Page 1

RED_CoverFP2_a309_D:RED_CoversFP_a209_D

07.08.2009

15:05 Uhr

Seite 1

Alles, was schön ist

FOKUS

Schottland – zwischen Mystik und Tradition Whisky, das Wasser des Lebens Spurensuche mit Rankin und Co

Wissenswertes über Kaschmir Patricia Field – die StarStylistin weiss wie‘s geht Dürfen wir vorstellen? Neue Marken bei Feldpausch!

Kariert verführt! Feminine Must-Haves & Highlights MODEHERBST 2009

CHF 5.–, Herbst 2009


MarcCain_DS_a309:_a109

27.07.2009

14:44 Uhr

Seite 1


27.07.2009

14:44 Uhr

Seite 2

www.marc-cain.com

MarcCain_DS_a309:_a109


WWW.PEPEJEANS.COM

a309_2:_a109

28.07.2009

17:13 Uhr

Seite 1


a309_2:_a109

28.07.2009

17:13 Uhr

Seite 2


09203081 ADress CH 410x260.indd 1

7/21/09 3:01:04 PM


09203081 ADress CH 410x260.indd 2

7/21/09 3:01:09 PM


RED_EdiFRAUEN_a309_D:RED_EdiFRAUEN_a309_D

10.08.2009

12:18 Uhr

Seite 008

EDITORIAL adress3.09

Coverfoto: Olaf-Daniel Meyer Produktion: adress/UCM-Verlag Styling: Roswitha Wieser H/M: Ken Krüger für smashbox cosmetics Foto-Assistenz: Martina Langschartner Styling-Assistenz: Magdalena Pilko Model: Gabriela Dias/Louisa models Outfit: Drykorn

Scotch, please! HOLZFÄLLER, TARTAN, Vichy, Glencheck, Pepita, Hahnentritt – fällt Ihnen etwas a uf? Das Karo ist zur ück! Und das nic ht nur in zahlreichen Begrifflichkeiten, sondern auch auf den L aufstegen f ür dies en H erbst. B ei Frauen und M ännern, als Allo ver-Drucke oder dezente Einsätze, ob en glischer Landhausstil oder amerikanischer Westernlook – Karos, wohin man blickt. Frauen tr ugen in den 50er n winzig k leine Vichys in P astellfarben, die Punk-Szene adaptierte in den 70er n das S chottenkaro, und H olzfällerkaros a uf Fla nell wa ren in den 80ern ein echtes Mode-Must-Have. Totgesagte leb en lä nger – denn n un sind sie zurück. Sehr elegant, extrem modisch und

irgendwie beruhigend. In Zeiten wie dies en wirken Karos nämlich kein bisschen langweilig o der k onservativ, s ondern sym bolisieren mit ihrer linearen, geordneten Form Zuverlässigkeit und Stabilität. Und so zeigen wir Ihnen in dies er Ausgabe die s chönsten karierten Kombinationen. Eine Frage des Nationalstolzes ist das Karo in Schottland. In unserem Fokus-Teil haben wir uns deshalb für Sie auf die Suche gemacht – nach typischen Clan-Tartans, aber auch nach Whisky, dem s chottischen Nationalgetränk, Dudelsack, Golf und vielem mehr. Folgen Sie uns in die ka rge, m ystische L andschaft Schottlands und entdecken Sie hier die angesagten Modetendenzen!

Viel Spass mit den karierten Herbsttrends und den neuen Stylingtipps! Stephan Huber, Chefredaktor

008 adress


03.08.2009

15:42 Uhr

Seite 1

W W W.L U I SAC E RAN O .C O M • PH O N E +4 1 /4 4 /4 5 0 1 7 8 5 • SW I T Z E RL AN D

LuisaCerano_a309:LuisaCerano_a309

B E R L I N

L O N D O N

P A R I S

L O S

A N G E L E S

N E W

Y O R K

M O S C O W

S H A N G H A I

H O N G K O N G

D U B A I


RED_InhaltFRAUEN_a309_D:RED_InhaltFRAUEN_a309_D

10.08.2009

12:20 Uhr

Seite 010

INHALT

FRAUEN

Frauenmode

Fashionlooks

024 Highland Saga. Zwischen grünen Hügeln und einsamen Lochs präsentieren wir Ihnen die neue Herbstmode 034 Pure Luxury. Edle Stoffe, elegante Schnitte – so sieht der Glamour-Look in dieser Saison aus. 044 Wild at Heart. Vor der alten Ruine des Urquhart Castles zeigen wir Ihnen die aktuelle Mode für junge Trendsetterinnen

Trendtipps

018 Tipps. Vier Dinge, die den Herbst schöner machen 020 Trends – Herbst 2009. Trendstücke vom Laufsteg

Stilguide

022 Dickes Fell. Eine Fellweste mit Promifaktor 052 Federleicht. Bunte, feminine Daunenjacken 054 Big Bag. Praktisch und schön: die neuen Taschen 062 Weich, warm, wertvoll. Wissenswertes über die Luxus-Wolle Kaschmir

034

Pure Luxury. Edle Stoffe, feminine Schnitte, aufregende Details – die eleganten TrendLooks für diesen Herbst

010 adress

Fashionnews

056 New Arrivals. Die neuen Marken bei Feldpausch 058 Vive la différence. Warum Mode von Odd Molly begeistert 060 Eine Welt in einem Tuch. Phantasievolle Accessoires von Codello 066 Eine, die andere schön macht. «Sex and the City»-Stylistin Patricia Field über die Stärken der Frau


907053AIR_Adress_isoweb.indd 1

30.07.2009 13:39:01 Uhr

Walter Moser GmbH, A-4863 Seewalchen, Tel. +43/7662/3175-0, Fax +43/7662/2797 Dave Bachmann Fashion AG, M端hle Tiefenbrunnen, Seefeldstr. 233, CH-8008 Z端rich, Tel. +41/44/3892277, Fax +41/44/3892278 www.airfield.cc


RED_InhaltFRAUEN_a309_D:RED_InhaltFRAUEN_a309_D

10.08.2009

12:20 Uhr

Seite 012

INHALT

MÄNNER

Männermode

Fashionlooks

078

Scotland’s Yard. Leichte Anzüge, Glencheck-Muster und andere Herbst-Highlights in den Highlands von Schottland

078 Scotland’s Yard. Unter mystischem Himmel und in der Einöde Schottlands präsentieren wir Ihnen die neue Herbstmode

Trendtipps

072 Tipps. Herbstempfehlungen für Männer 074 Trends – Herbst 2009. Angesagte Materialien, Schnitte und Muster

Stilguide

076 Brit Chic. Karierter Promi-Look 108 Kariert variiert. Businesstaugliche Karohemden 114 Mode-Know-how. Die Trendbegriffe für diesen Herbst

Fashionnews

106 Hinter den Kulissen. Mr. Schweiz vor der Kamera in Schottland 112 Soulstar Seven. Ein Gespräch über wichtige Menschen, gute Musik und Mode 116 Perfekt in Szene gesetzt. Vorhang auf für Stardesigner Christian Audigier 012 adress


Trussardi_a309:Trussardi_a309

07.08.2009

14:45 Uhr

Seite 1


RED_InhaltFRAUEN_a309_D:RED_InhaltFRAUEN_a309_D

10.08.2009

12:20 Uhr

Seite 014

INHALT FOKUS

Im Fokus Typisch Schottland

118

Atemberaubende Highlands im Nebel

120

Verlassene Burgen an einsamen Lochs

118 Zwischen Tartans und Traditionen. Folgen Sie uns in das Land der alten Bräuche und überwältigenden Landschaft 120 Land der Legenden. Beeindruckende Begegnung mit der Natur 122 Ungeheuer im dunklen Wasser. Was in und hinter den geheimnisvollen schottischen Lochs steckt 124 Eine Festung gegen die Zeit. Zwischen geschichtsträchtigen Gemäuern 126 Die Leidenschaft einer Musik. Dudelsackspiel mit modernem Klang 128 Der Stoff aus dem Familien sind. Von Tartans, Kilts und Clan-Kämpfen 130 Was die Schotten lieben. Delikatessen, Tiere, Pflanzen und mehr 132 Grosser Sport mit kleinem Ball. Golfen in perfekter Umgebung 133 Der König, den Schottland nie hatte. Die Heimat von Sean Connery 134 Das Wasser des Lebens. Die nördlichste Whisky-Brennerei der Welt 136 Auf Spurensuche. Fesselnder Lesestoff für Krimi-Fans 138 adress-Leserreise. Exklusiv für Sie: Auf 4 Rädern durch Schottland!

130

Made in Scotland: West Highland White Terrier

Standards

008 Editorial. Scotch, please! 140 Grund zum Feiern. Neueröffnungen und ein Jubiläum 141 Insider-Club. Protokoll der Vereinsversammlung im Juni 142 Musik und Medizin. Beat Richner – der Schweizer Kinderarzt in Kambodscha 143 Der grosse adress-Wettbewerb: Golf de luxe. Gewinnen Sie eine Woche Spielvergnügen und Ausspannen an der türkischen Riviera 144 Impressum/Herstellerverzeichnis

014 adress


Cinelli_a309:Cinelli_a309

05.08.2009

15:16 Uhr

Seite 1


F R

as trägt rau jetzt unterm

W

D

ock.

189.90 Gr. 35–42

www.ochsnershoes.ch


FP_INTRO2_a309_DD:FP_INTRO_a309_DD

11.08.2009

14:59 Uhr

Seite 017

FRAUEN

Mode+mehr

FELDPAUSCH bringt Sie durch den Herbst – mit Übergangsjacken, Gilets und femininen Kleidern.

+

018Tipps für diesen Herbst. 020 Die aktuellen Trends. 022Dickes Fell mit Promifaktor. 024Highland Saga. 034Pure Luxury. 044 Wild at Heart. 052Federleichte Daunenjacken. 054Must Have Big Bag. 056New Arrivals bei Feldpausch. 058Vive la différence mit Odd Molly. 060Eine Welt in einem Tuch von Codello. 062Weich, warm, wertvoll: Kaschmir. 066Patricia Field: Eine, die andere schön macht.

adress 017


FP_INTRO2_a309_DD:FP_INTRO_a309_DD

11.08.2009

14:59 Uhr

Seite 018

INTRO

FRAUEN

Gönnen Sie sich diesen Herbst einen Moment Luxus! adress stellt Ihnen verführerische Highlights vor.

Sprühen & Verführen.

Sinnlich, feminin, verführerisch – der neue Prada-Duft ist da. In einem dunklen, schweren Glasflacon mit einem verspielten Verschluss und gold eingeprägtem Logo ergänzt ab September L’Eau Ambrée die Classic-Linie. Sizilianische Zitrone sorgt für Frische, Amber und Mairose verströmen einen weichen, weiblichen Charakter. Zur Deluxe Edition gehört ausserdem ein eleganter Zerstäuber in matt glänzendem schwarzen Stoff. Prada L’Eau Ambrée, 50 ml 103.– www.prada.com

Schmücken & Schimmern.

Ebel ist bekannt für markante, zweifarbige Uhren aus Stahl und Gold – nun gibt es endlich ein weiteres Nachfolgemodel: die elegante «Brasilia Mini». In warmem, glänzendem Rotgold schimmern Glieder des Armbands, Ziffern und Zeiger und sorgen so für eine luxuriöse Ausstrahlung. Funkelnde Akzente setzen ausserdem Diamanten, die als Gehäusebesatz und Stundenindizes auf dem Perlmuttziffernblatt angebracht sind. «Brasilia Mini» in Edelstahl/Rotgold 7‘250.– gesehen bei Kurz Uhren www.kurzschmuckuhren.ch 018 adress

Notieren & Erinnern. Die hochwertige Agenda von Louis Vuitton ist Adressbuch und Terminkalender in einem. Das typische Blumenmuster der Marke – das so genannte Monogramm Canvas – prägt den braun-beigen Einband und vermittelt ein leicht nostalgisches Flair. Gleichzeitig wecken schräg aufgedruckte Etiketten die Lust aufs Reisen: Sie verweisen auf die noblen Louis-Vuitton-Boutiquen in Paris, Nizza, Lille und London. Agenda 325.– www.louisvuitton.com

Glänzen & Verlieben. Ihre Lippen werden Sie lieben! Das jedenfalls verspricht der neue Balsam von Odd Molly mit dem Namen «My lips love me». Empfindliche, raue oder trockene Lippen werden mit reichhaltigem Öl aus Baumwollsamen, gesundem Vitamin E und Seidenextrakt regeneriert und geschützt. Zudem verleiht die zart rosafarbene Pomade in der kleinen, praktischen Dose dezenten Schimmer – für Lippen zum Lieben und Verlieben. Lip Balm, 10.– www.oddmolly.com


www.oui.com


FP_Trends_a309_D:FP_Trends_a309_D

11.08.2009

11:25 Uhr

Seite 020

Trends Herbst 2009

Welches Muster ist in diesem Herbst absolut angesagt? Wie trägt man die neuen Hosenformen? Und mit welchem Schmuckstück lässt sich im Moment überall punkten? adress stellt Ihnen die wichtigsten Trends der Saison vor und erklärt Ihnen die passenden Stylingtipps. (Die Outfits sind in ausgewählten Feldpausch-Filialen erhältlich)

Schumacher

Drykorn

Review

Marc O’Polo

Varianten Karos in allenin herbstlich und Grössen n. warmen Farbe

Boss Black

Tief sitzende Boyfriend-Hosen. Schumacher

Woher kommt der Trend? In der Modegeschichte taucht das Karo stets dann auf, wenn die Zeiten etwas unruhig sind. Die einfache, geometrische Form, die sich immer wiederholt, symbolisiert Verlässlichkeit und Stabilität. Wie wird der Look getragen? Karo-Stücke unbedingt unkonventionell kombinieren oder auf besondere Details wie Schleifen, aufgesetzte Taschen oder einen auffälligen Schnitt achten, damit es nicht langweilig oder spiessig wirkt. Wer kann es tragen? Alle – auch Männer! 020 adress

Woher kommt der Trend? Jeder Trend hat seinen Gegentrend. Entgegengesetzt zum verspielten Mädchenhaften entwickelt sich ein androgyner, maskuliner Look für stilvolle Frauen, die Stärke und Zielstrebigkeit ausdrücken. Wie werden sie getragen? Die tief sitzenden Anzughosen machen den Eindruck, als wäre sie in seine Hose geschlüpft. Als Kontrast dienen daher feminine Blusen, Jacken oder Westen mit tiefem Ausschnitt und elegante Schuhe oder Stiefel mit hohem Absatz. Wer kann sie tragen? Frauen, die nicht zu klein sind – sonst wirken die weit geschnittenen Hosen kastig.


FP_Trends_a309_D:FP_Trends_a309_D

11.08.2009

11:25 Uhr

Seite 021

TRENDTIPPS

FRAUEN

Marc O’Polo

Marc O’Polo Marc Cain

Pepe Jeans

G-Star Drykorn

Locker um den Hals geschlungene, bunt gemusterte Schals und Halstücher.

che Flauschig-weim zu n Fellweste Einkuscheln. Absolut angesagt: glänzende Lederleggins mit Überlänge, die lange Beine betonen.

Woher kommt der Trend? Was im Sommer die Kette, ist im Herbst das bunte Halstuch. Und ausserdem: Sich einkuscheln und sicher fühlen – Schals und Tücher drücken auch den Wunsch nach Geborgenheit und Schutz aus. Wie wird der Look getragen? Es gibt ganz unterschiedliche Techniken, ein Schaltuch zu binden, zu wickeln oder zu knoten. Ob zum Dreieck gefaltet, als Kordel gedreht oder lässig als Schlaufe gebunden – dieses Trendteil rundet jeden Look perfekt und individuell ab. Wer kann es tragen? Eigentlich jeder. Frauen mit einem eher kurzen Hals sollten jedoch von sehr voluminösen Stücken absehen.

Woher kommt der Trend? Prominente Trägerinnen wie Elle McPherson und Sienna Miller lieben diese individuelle Mischung von Vintage, Boho-Chic und «Cocooning» – und hüllen sich in einen gemütlichen Fell-Kokon, an dem die Kälte abprallt. Wie wird der Look getragen? Die Fellweste ist ein echtes Kombinations-Genie. Ob lässig mit Jeans und Boots oder elegant mit Kleid und High-heels – die Weste adelt jedes Outfit und sorgt für eine ganz eigene, authentische Note. Wer kann sie tragen? Auch tierliebe Frauen! Zum Beispiel mit Fake-Fur-Stücken (= falscher Pelz). adress 021


FP_LOTM1_a309_D:FP_LOTM_a309_D

11.08.2009

11:28 Uhr

Seite 022

LOOK OF THE MOMENT FRAUEN

Dickes Fell Sie sind auf der Suche nach einem idealen Kleidungsstück für diesen Herbst? Dann sollten Sie unbedingt ein Auge auf die zur Zeit angesagten Lammfellgilets werfen! Lammfell ist nämlich atmungsaktiv, wirkt ausserdem antibakteriell und kann relativ viel feuchte Luft aufnehmen, ohne dass sich die Wolle kalt oder nass anfühlt. Nicht zu vergessen: So ein Gilet ist nicht nur bei den Promis ein echter Hingucker!

1

2

Fotos: Andreas Hechenberger, Getty Images

1 Weiches, anschmiegsames Lammfellgilet von Leonardo 698.– 2 Violettfarbene Bluse mit hohem Stehkragen und Schluppe von Drykorn 219.– 3 Perfekt für den Übergang: kariertes Halstuch von Codello 198.– 4 Lässige Jeans, die auch in Stiefel gesteckt werden kann, von Diesel 298.– 5 Modern, urban, hochwertig – Ledertasche von Maze 369.– 6 Wildlederstiefel mit Trend-Keilabsatz von Oxmox 299.90 Gesehen bei Ochsner Shoes

022 adress

3

Das hat Stil!

Sienna Miller kennt sich aus, was Stil- und Modefragen betrifft. Sie ist nicht nur Top-Testimonial der Marke Pepe Jeans London, sondern entwirft auch zusammen mit ihrer jüngeren Schwester Savannah Mode fürs eigene Label «Twenty8Twelve». Die amerikanischbritische Schauspielerin war ausserdem kürzlich an der Seite von Keira Knightley im Romantik-Drama «The Edge of Love» zu sehen.


FP_LOTM1_a309_D:FP_LOTM_a309_D

11.08.2009

11:28 Uhr

Seite 023

LOOK OF THE MOMENT

FRAUEN

4

6

5

adress 023


FP_SCHOTTLAND6_a309_D:FP_SCHOTTLAND_a309_D

11.08.2009

MODE

Highland Saga Grüne Hügel, Heidekrautfelder und verschlafene Lochs – das ist Schottland. Folgen Sie uns in diese mystische, geheimnisvolle Landschaft und entdecken Sie die neue Herbstmode: kuschelige Gilets aus Lammfell oder Daunen, kurze Kleider für den Übergang sowie Karo in allen Farben und Variationen.

Fotografie: Olaf-Daniel Meyer Produktion: adress/UCM-Verlag Styling: Roswitha Wieser H/M: Ken Krüger für smashbox cosmetics Foto-Assistenz: Martina Langschartner Styling-Assistenz: Magdalena Pilko Model: Iva Deylova/next company Nicht alle Marken sind in allen Filialen erhältlich. Siehe www.feldpausch.ch

024 adress

11:43 Uhr

Seite 024


FP_SCHOTTLAND6_a309_D:FP_SCHOTTLAND_a309_D

11.08.2009

11:43 Uhr

Seite 025

MODE

Seidenkleid 539.– Wildlederstiefel Oxmox by Ochsner Shoes 299.90

adress 025


FP_SCHOTTLAND6_a309_D:FP_SCHOTTLAND_a309_D

MODE

Kleid 698.–

026 adress

11.08.2009

11:43 Uhr

Seite 026


FP_SCHOTTLAND6_a309_D:FP_SCHOTTLAND_a309_D

11.08.2009

11:43 Uhr

Seite 027

MODE

Schottenkaro, Holzfällerkaro, Fensterkaro – kein anderes Muster ist in diesem Herbst so gefragt wie diese gerade, geometrische Form. Kombiniert werden solche auffälligen Stücke am besten mit einem dunkleren Farbton, der auch im Karo selbst auftaucht. Besonders schön dazu: blickdichte Strumpfhosen.

Blazer 429.– Long Bluse 259.– Jeans 259.–

adress 027


FP_SCHOTTLAND6_a309_D:FP_SCHOTTLAND_a309_D

MODE

Leuchtend wie die letzten Sonnenstrahlen in diesem Jahr – Gelb macht nicht nur gute Laune, sondern ist zwischen gedeckten Tönen wie Braun und Schwarz ein echter Hingucker. Ideal für den Übergang: ein Gilet aus Daunen und ein locker gebundener Wollschal Ton in Ton.

Daunen-Gilet 359.– Bluse 159.– Jeans 249.– Schal 179.–

028 adress

11.08.2009

11:44 Uhr

Seite 028


FP_SCHOTTLAND6_a309_D:FP_SCHOTTLAND_a309_D

11.08.2009

11:44 Uhr

Seite 029

MODE

Kleid 249.– Shirt 69.90 Schal 139.– Stiefel Oxmox by Ochsner Shoes 169.90

adress 029


FP_SCHOTTLAND6_a309_D:FP_SCHOTTLAND_a309_D

11.08.2009

MODE

Elle MacPherson und Mischa Barton tragen sie, Sienna Miller sowieso: authentische, individuelle Mode im Bohème-Stil. Absolutes Must-Have ist ein Ledermantel, denn das weiche, flauschige Material wärmt nicht nur, sondern sieht auch noch gut aus.

030 adress

11:44 Uhr

Seite 030


FP_SCHOTTLAND6_a309_D:FP_SCHOTTLAND_a309_D

11.08.2009

11:44 Uhr

Seite 031

MODE

Ledermantel 1'100.–

adress 031


FP_SCHOTTLAND6_a309_D:FP_SCHOTTLAND_a309_D

11.08.2009

11:44 Uhr

Seite 032

MODE

Hemd 259.– Cambio Jeans 289.–

032 adress


FP_SCHOTTLAND6_a309_D:FP_SCHOTTLAND_a309_D

11.08.2009

11:44 Uhr

Seite 033

MODE

Je dezenter und gedeckter die Farben, desto extravaganter darf der Schnitt sein. Die Kimonojacke wirkt durch den glänzenden Besatz und die kurzen, weit ausgestellten Ärmel besonders raffiniert. Dazu unbedingt schlichte Stücke kombinieren – wie das eng anliegende Top und Leggins.

Kimonojacke 529.– Top 239.– Leggins 109.–

adress 033


FP_SCHOTTLAND6_a309_D:FP_SCHOTTLAND_a309_D

MODE

Mantel 1'520.–

034 adress

11.08.2009

11:44 Uhr

Seite 034


FP_SCHOTTLAND6_a309_D:FP_SCHOTTLAND_a309_D

11.08.2009

11:44 Uhr

Seite 035

Pure Luxury

Fotografie: Andreas Hechenberger, Produktion: adress/UCM-Verlag, Styling: Katrin Nagelm체ller/Louisa Models, H/M: Eva Svarovsky, Foto-Assistenz: Christian Rogl, Model: Kristina J./next company Nicht alle Marken sind in allen Filialen erh채ltlich. Siehe www.feldpausch.ch

adress 035


FP_SCHOTTLAND6_a309_D:FP_SCHOTTLAND_a309_D

MODE

Kleid 798.–

036 adress

11.08.2009

11:44 Uhr

Seite 036


FP_SCHOTTLAND6_a309_D:FP_SCHOTTLAND_a309_D

11.08.2009

11:44 Uhr

Seite 037

MODE

Kleid 698.–

adress 037


FP_SCHOTTLAND6_a309_D:FP_SCHOTTLAND_a309_D

MODE

Mantel 1'300.–

038 adress

11.08.2009

11:44 Uhr

Seite 038


FP_SCHOTTLAND6_a309_D:FP_SCHOTTLAND_a309_D

11.08.2009

11:44 Uhr

Seite 039

MODE

Strickjacke 598.– Kleid 898.–

adress 039


FP_SCHOTTLAND6_a309_D:FP_SCHOTTLAND_a309_D

MODE

Mantel 298.– Stiefel Buffalo by Ochsner Shoes 79.90

040 adress

11.08.2009

11:45 Uhr

Seite 040


FP_SCHOTTLAND6_a309_D:FP_SCHOTTLAND_a309_D

11.08.2009

11:45 Uhr

Seite 041

MODE

Kleid 398.– Stiefel Buffalo by Ochsner Shoes 299.90

adress 041


FP_SCHOTTLAND6_a309_D:FP_SCHOTTLAND_a309_D

11.08.2009

11:45 Uhr

Seite 042

MODE

Mantel 649.–

042 adress


FP_SCHOTTLAND6_a309_D:FP_SCHOTTLAND_a309_D

11.08.2009

11:45 Uhr

Seite 043

MODE

Strickjacke 98.– Nadine H. Bluse 139.– Mac Hose 139.–

adress 043


FP_SCHOTTLAND6_a309_D:FP_SCHOTTLAND_a309_D

11.08.2009

MODE

Daunen-Gilet 279.– Jeansjacke 298.– Hemd 149.– Jupe 198.–

Fotografie: Olaf-Daniel Meyer Produktion: adress/UCM-Verlag Styling: Roswitha Wieser H/M: Ken Krüger für smashbox cosmetics Foto-Assistenz: Martina Langschartner Styling-Assistenz: Magdalena Pilko Model: Roxane Horner/stormmodels Nicht alle Marken sind in allen Filialen erhältlich. Siehe www.feldpausch.ch

044 adress

11:45 Uhr

Seite 044


FP_SCHOTTLAND6_a309_D:FP_SCHOTTLAND_a309_D

11.08.2009

11:45 Uhr

Seite 045

MODE

Wild at Heart Zeitzeugen vergangener Jahrhunderte sind die alten Burgmauern in den gr端nen H端geln Schottlands. Vor dieser rauen Kulisse pr辰sentieren wir Ihnen die neuste Mode f端r Trendsetterinnen, die wissen was sie wollen: figurbetonte Schnitte, gedeckte Farben und ausgefallene Designs.

adress 045


FP_SCHOTTLAND6_a309_D:FP_SCHOTTLAND_a309_D

11.08.2009

11:45 Uhr

Seite 046

MODE

T-Shirt 89.90 Gilet 149.– Hose 169.– Schal 59.90 Stiefeletten Buffalo by Ochsner Shoes 249.90

Schmale Hosen, die lässig in die Stiefel gesteckt werden, sind auch in diesem Herbst wieder angesagt. Besonders hochwertig wirken leichte Glanzoptiken, die das gesamte Outfit aufwerten. Unbedingt dazu, weil absolut im Trend: Wollgilet und Fransenschal.

046 adress


FP_SCHOTTLAND6_a309_D:FP_SCHOTTLAND_a309_D

11.08.2009

11:45 Uhr

Seite 047

MODE

Kleid 69.90 Kunstlederleggins 29.90 Mütze 29.90 Blue Dog Lederjacke 298.– Pumps Buffalo by Ochsner Shoes 129.90

adress 047


FP_SCHOTTLAND6_a309_D:FP_SCHOTTLAND_a309_D

MODE

Kleid 159.– Stiefel Buffalo by Ochsner Shoes 299.90

048 adress

11.08.2009

11:45 Uhr

Seite 048


FP_SCHOTTLAND6_a309_D:FP_SCHOTTLAND_a309_D

11.08.2009

11:45 Uhr

Seite 049

MODE

Für den Übergang genau das Richtige: Ponchos oder weite Strickjacken aus Wolle, die über eng anliegenden Rollkragen-Shirts und Pullis getragen werden können. Diese Grobstrickjacke wirkt übrigens besonders lässig zur Destroyed-Jeans.

Strickjacke 169.– Jeans destroyed 298.– Blue Dog Shirt 49.90

adress 049


FP_SCHOTTLAND6_a309_D:FP_SCHOTTLAND_a309_D

MODE

Tops, unterschiedliche Modelle 69.90 Kunstlederleggins 29.90 Stiefeletten, Pumps Buffalo by Ochsner Shoes 249.90/129.90

Ganz klar: die Leggins in Überlänge und glänzender Optik gehört in diesem Herbst in jeden Kleiderschrank. Absolutes No-Go: Kombinieren Sie dazu kein eng anliegendes Oberteil, schöner wird es mit locker sitzenden Tops – und partytauglich mit Glitzerverzierungen, bestickten Perlen und Pumps.

050 adress

11.08.2009

11:45 Uhr

Seite 050


FP_SCHOTTLAND6_a309_D:FP_SCHOTTLAND_a309_D

11.08.2009

11:45 Uhr

Seite 051

MODE

adress 051


FP_MH3_a309_D:FP_MH_a309_D

11.08.2009

16:10 Uhr

Seite 052

MUST HAVES FRAUEN

Federleicht

Chic und sportlich zugleich: Für einen Hauch Eleganz sorgt die weiche Fellkapuze. Moncler 1'190.– 052 adress

Fotos: Andreas Hechenberger

Das Trendstück für diesen Herbst ist die Daunenjacke: leicht, feminin und vor allem bunt!


FP_MH3_a309_D:FP_MH_a309_D

11.08.2009

16:10 Uhr

Seite 053

MUST HAVES

FRAUEN

Lady in Pink: Durch den figurbetonten Schnitt wirkt diese Jacke besonders weiblich. Blauer 569.–

Typisch Moncler: Wasserabweisend, luftundurchlässig und mit leichtem Lackeffekt. Moncler 929.–

Black Beauty: Das Schwarz schimmert matt und der Fellbesatz ist ein echter Hingucker. Armani Jeans 549.–

Praktisch schön: Brusttaschen und abnehmbare Kapuze für individuelle Bedürfnisse. CBY 549.–

adress 053


FP_MH3_a309_D:FP_MH_a309_D

11.08.2009

16:10 Uhr

Seite 054

MUST HAVES FRAUEN

Big Bag Sie sind echte Raumwunder – die neuen Ledertaschen für diesen Herbst. Besonders praktisch: separate Fächer für Kleingeld, Lippenstift und Handy.

Hochwertige Verarbeitung, weiches Leder und schlichtes Design – eine perfekte Begleitung. Liebeskind 429.–

Geschmeidiges Leder und grosse Silberschnallen – dieses Trendstück wirkt sportlich und jung. Maze 369.–

Fotos: Andreas Hechenberger

XL-Accessoire im Vintage-Look – und ein willkommener heller Farbkontrast für diesen Herbst. Maze 398.–

Ledertasche, elegant und funktional zugleich – für einen lässigen Auftritt. Liebeskind 398.–

054 adress


Orwell_205x260_OT.indd 1

18.06.09 16:38


FP_NeueMarken1_a309_D:FP_NeueMarken_a309_D

11.08.2009

11:54 Uhr

Seite 056

NEUE MARKEN FRAUEN

New Arrivals Farbenfroh, figurbetont, funktional – was darf's denn heute sein? Ob Paige, Margittes oder Blauer USA – die neuen Marken bei Feldpausch bieten für jeden Geschmack, jede Situation und jeden Typ Frau genau das Richtige. adress stellt sie Ihnen vor. Text: Fanny Krauss. Fotos: Andreas Hechenberger

Neu STARKER AUFTRITT?

Blauer USA!

Eigentlich fing alles ganz anders an – vor mehr als siebzig Jahren. Ein kleines Unternehmen entwirft Kleidung für die amerikanische Polizei – funktional, praktisch und bequem. Doch was in Extremsituationen passt, kann auch im Alltag nicht verkehrt sein. Die Nachfrage steigt und Blauer reagiert. Schliesslich ist es der italienische Unternehmer Enzo Fusco, der die Mode auf zivile Bedürfnisse zuschneiden lässt. Das Resultat: lässige Jacken mit plakativen Aufnähern und coole Trenchcoats. www.blauer.it Erhältlich in den Feldpausch-Filialen Zürich, Basel und Bern. 056 adress


FP_NeueMarken1_a309_D:FP_NeueMarken_a309_D

11.08.2009

11:54 Uhr

Seite 057

NEUE MARKEN

FRAUEN

Neu

DIE PERFEKTE JEANS?

Paige Premium Denim!

Sie war Miss California, arbeitete als Profi- und Anprobemodel und hat eine umwerfend weibliche Figur. Kurz: Sie weiss, wie eine gute Jeans sitzen muss. Daher designt Paige AdamsGeller seit 2005 Hosen für Frauen mit femininen Kurven. «Ich suche nicht nach dem perfekten Körper für meine Jeans, ich biete die perfekte Jeans für jeden Körper», erklärt sie. Und das sieht dann so aus: Durch Waschungen und Highlights wird das Bein optisch verlängert, der Po betont, und die Oberschenkel wirken schmaler. www.paigepremiumdenim.com Erhältlich in den Feldpausch-Filialen Zürich und Zug.

Neu

baeuisch p d l e F

FASHION-STATEMENT AUF DER BRUST?

Margittes!

Shirt ist nicht gleich Shirt. Jedenfalls nicht, wenn es ein Stück aus der Kollektion des jungen deutschen Labels Margittes ist. Liebevolles, aufwändiges Design verwandelt Basicteile nämlich in echte Trendteile: Aussergewöhnliche Drucke, zum Beispiel auf Tüll, werden mit Perlen und Pailletten verziert, aufregende Ärmel- und Ausschnittlösungen machen jedes Stück zu einem Eyecatcher. Aber bei Margittes geht es nicht nur um die Optik: Die Materialien sind weich und anschmiegsam, die Qualität hervorragend. www.margittes.de Erhältlich in allen Feldpausch-Filialen.


RED_OddMolly_a309_D:RED_OddMolly_a309_D

11.08.2009

11:55 Uhr

Seite 058

FASHION

Odd Molly

Vive la différence!

Am Anfang war eine Strickjacke. Heute blickt das Stockholmer Label Odd Molly auf eine aufregende Erfolgsstory zurück. Und es geht weiter. Text: Franziska Klatt. Fotos: Odd Molly ie muss Eindruck gemacht haben: Molly, dieses komische Mädchen

Sneben der Halfpipe, etwas abseits der anderen. Irgendwie unabhängig,

selbstsicher. Und ein bisschen merkwürdig. Während die anderen Mädchen versuchten, die Blicke der coolen Skateboardfahrer auf sich zu ziehen, stand Odd Molly einfach daneben. Und alle Jungs verliebten sich sofort in sie. Auch Per Holknekt. Eine unverwechselbare Handschrift

Zwanzig Jahre später: Im Frühling 2002 treffen sich die Designerin Karin Jimfelt-Ghatan und der Werbetexter Per Holknekt – sie soll eine Jacke für seine Agentur entwerfen. Nach einer halben Stunde sind beide fest entschlossen, gemeinsam ein Modelabel zu gründen – ein Label für aussergewöhnliche, selbstbewusste Frauen. Frauen wie Molly eben. Was folgt, ist gesunder Pragmatismus, viel Mut und die Leidenschaft der kreativen Idee. Nur wenige Monate nach diesem Treffen präsentieren Per und Karin ihre erste Kollektion. Sie besteht ausschliesslich aus Erfolgreiches Duo: Strickjacken, da das Startkapital gering ist. Karin JimfeltDoch schon vom ersten Entwurf an ist die Ghatan und Per Holknekt. Handschrift deutlich erkennbar: Jedes Teil ist mädchenhaft, nostalgisch, folkloristisch. Mittlerweile ist die Kollektion gewachsen, die Seidenhemden, Tuniken, bunten Kleider und fellbesetzten Mäntel sprechen Frauen auf der ganzen Welt an. Weich fliessen natürliche Stoffe wie Baumwolle und Seide, die Schnitte sind bequem, bunte Farben und Muster drücken fröhlichen Optimismus aus. Kein Wunder also, dass Odd Molly im letzten Jahr mit dem Goldenen Knopf – dem wichtigsten schwedischen Modepreis – ausgezeichnet wurde, Hollywoodstars und Promis wie Sheryl Crow das Label lieben und das dänische Topmodel Helena Christensen schon zum zweiten Mal für die aktuelle Kampagne in die Kamera lächelt. Ja, Odd Molly macht eben Eindruck.  ODD MOLLY

www.oddmolly.com 058 adress

Die nostalgische, mädchenhafte Mode kommt an. Kein Wunder, dass Topmodel Helena Christensen schon zum zweiten Mal die romantische Kollektion präsentiert.


www.passport-fashion.de

43_011 AZ Adress.indd 1

28.07.2009 12:18:04 Uhr


RED_Codello_a309_D:RED_Codello_a309_D

11.08.2009

11:57 Uhr

Seite 060

FASHION

Codello

Eine Welt in einem Tuch

Die Accessoires von Codello waren schon immer etwas Besonderes. Herzstück ist seit mehr als 80 Jahren das Seidentuch – ausgefallen bedruckt und bestickt, trägt es eine ganze Welt in sich. Text: Sarah Stadler. Foto: Codello in Tuch aus glatter Seide. Phanta-

E sievolle Figuren wie Sterne an

einem bunt gemusterten Himmel. Intensives Türkis, Fuchsia und Lime wie Blitzlichter zwischen warmen Farben. Das kunstvolle Stück aus der diesjährigen Herbstkollektion von Codello gleicht einem tibetischen

Gebetsschal – und diese Ähnlichkeit kommt nicht von ungefähr: Wie schon im Frühling, war das so genannte «Dach der Welt» eine Inspirationsquelle. Doch so vielseitig das AccessoireSortiment von Codello auch ist, die Vorliebe für aussergewöhnliche Muster und Farbigkeit zieht sich wie

ein roter Faden durch alle Kollektionen. Entworfen werden in erster Linie Tücher, Schals, Pashminas und seit 2008 ausserdem Taschen. Was die Materialen betrifft, so versichert Michael Schnabl, Geschäftsführer des deutschen Unternehmens: «Fast alle Produkte werden aus Naturfasern mit hohem ökologischem Verständnis hergestellt. Damit richten wir uns an moderne und urbane Menschen, die einen lässigen und dennoch nachhaltigen Stil pflegen.» Gewiss ein gutes Zukunftsziel für das Label, das bereits seit über acht Jahrzehnten aufwändig bedruckte Seidentücher anbietet. Ein Produkt seiner Zeit

Die frühen Anfänge von Codello reichen bis in die Goldenen Zwanziger zurück. Die Frauen dieser Jahre sind so selbstbewusst und unabhängig wie noch nie. In luftigen Hängerkleidchen tanzen sie ausgelassen Charleston und kombinieren dazu extravagante Accessoires. Signore Codello weiss, was Frauen wollen und so beginnt er mit dem Entwurf schillernder Seidentücher. Heute werden bei Codello sowohl Accessoires für Damen als auch für Herren produziert. Ob phantastische Motive und Muster, Symbole fremder Kulturen oder der Sehnsucht nach fernen Ländern wie Tibet – eine Sache bleibt gleich: Ein Tuch von Codello zu tragen, ist wie eine Welt zu umarmen. 

CODELLO

Luxus auf der Haut: Codello weiss seit über neunzig Jahren was sinnliche Frauen wollen.

060 adress

www.codello.de


0039 Italy3_a309:0039 Italy_a309

03.08.2009

16:04 Uhr

Seite 1

www.0039italy.yom


FP_Stilkunde3_a309_D:FP_Stilkunde_a309_D

11.08.2009

11:59 Uhr

Seite 062

STILKUNDE FRAUEN

Kaschmir

Weich, warm, wertvoll Der Herbst steht vor der Tür – und mit ihm die Lust auf etwas Warmes. Doch Wolle ist nicht gleich Wolle: Einen besonderen Luxus gönnen Sie sich mit einem Pullover, einem Kleid oder einem Schal aus anschmiegsamem Kaschmir. Text: Fanny Krauss. Fotos: Andreas Hechenberger. Model: Agnes Kuschee/Wienermodels

er einmal Kaschmir getragen hat, will nichts anderes

Wmehr. Samtig weich, glatt und seidig legt sich der Stoff

auf die Haut – ganz anders als ein kratziger Wollpullover. Kein Wunder, denn Kaschmir ist genau genommen gar keine Wolle und wird auch nicht von einem Schaf geschoren. Dieses weiche, leichte Material ist sehr feines Haar von einer Ziege, die in den Hochlandgebieten Asiens, in Tibet, der Mongolei und China, in einer Höhe von etwa 4000 Metern lebt. Zum Schutz gegen das raue, kalte Klima mit Temperaturen bis zu minus 40 Grad, hat das Tier unter seinem groben Deckhaar ein besonders feines Unterhaar entwickelt.

Kleine Menge – grosser Luxus

Im Frühling wird das untere Fell des Halses und des Unterbauches (= Duvet) sorgfältig mit der Hand ausgekämmt. Pro Jahr liefert eine einzelne Ziege allerdings nur etwa 150 Gramm Haar, und für einen Kurzmantel oder ein Kleid wird das Fell von mehr als 20 Tieren benötigt. Je mehr Fäden aus reinem Kaschmir in einem Kleidungsstück verarbeitet sind, desto wertvoller ist es. Oftmals werden daher Mischungen Allround-Talente mit Seide, Angora- oder Die feinen Strickkleider und der Poncho Merino wolle angeboten. aus reinem Kaschmir wirken sehr edel und Kaschmir zählt zu den trotzdem lässig. Damit sind sie ideal als teuersten NaturwollBüro-Outfit, fürs Candlelight-Dinner oder fasern, gleichzeitig aber einen Shopping-Bummel. auch zu den feinsten und edelsten – ein Stück Kurzärmeliges Rollkragenkleid 198.– Luxus auf der Haut Poncho mit weitem Rollkragen 198.– eben. Langärmeliges Strickkleid 198.– Alles von Feldpausch Roeckl Handschuhe 219.– 062 adress


FP_Stilkunde3_a309_D:FP_Stilkunde_a309_D

11.08.2009

11:59 Uhr

Seite 063

STILKUNDE

FRAUEN


FP_Stilkunde3_a309_D:FP_Stilkunde_a309_D

11.08.2009

12:00 Uhr

Seite 064

STILKUNDE

Farbrausch Farbe tut gut – besonders im Herbst. Mit diesen bunten Pullovern und Schals aus reinem Kaschmir setzen Sie Akzente!

FRAUEN

Kuschelige Rollkragen-Pullover in neun Farben 198.– Für alle, die sich nicht mit einer Farbe begnügen wollen: Ringelschal 129.– Unifarbene Schals in fünf Farbtönen 98.– Alles von Feldpausch

Tipps N SIE LEGE ICHTIG F P O R S HMIR r KASC ir besitzt seh m g h n c igu sKas lbstrein m Tragen e S e t u e g Nach d ngskräfte. an das Kleidu che is sollte m her an die fr ier a h d h k ic c s ü a st ngen, d Luft hä rn am besten e die Fas ieren können. r e n e g re

064 adress

! Die Aufbewahrung – wohin? Kaschmirstücke sollten nicht hängend, sondern gelegt aufbewahrt werden. Idealerweise an einem dunklen, kühlen Ort. ! Ein Fleck – was tun? Ausbürsten zerstört das Gewebe! Besser: Fleck kurz mit Wollwaschmittel einweichen und dann direkt waschen. ! Waschen – in der Maschine oder per Hand? Es muss nicht unbedingt per Hand gewaschen werden – auch ein Wollprogramm in der Maschine ist schonend für das Material. Allerdings niemals wärmer als 30 Grad waschen, immer auf links drehen, ein rückfettendes Wollwaschmittel benutzen und die Trommel nur halb füllen. So wird die natürliche Schutzschicht nicht angegriffen. Da Kaschmir sehr elastisch ist, unbedingt liegend auf einem Handtuch trocknen. 


Basler Fashion GmbH . Dammer Weg 51 . 63773 Goldbach . www.basler-fashion.com

Basler_a309:Basler_a309 05.08.2009 14:54 Uhr Seite 1


RED_PatriziaField1_a309_D:RED_PatriziaField_a309_D

11.08.2009

12:09 Uhr

Seite 066

MENSCHEN

Patricia Field

Eine, die andere schön macht Ihre Stylings für die Erfolgsserie «Sex and the City» und den Film «Der Teufel trägt Prada» machten sie beinahe berühmter als manch einen Schauspieler, der ihre Kreationen trug. Patricia Field ist kein Star-Stylist – sie ist ein Star unter den Stylisten. Text: Franziska Klatt. Fotos: Katrin Walther, Destination Style New York ie redet schnell, fast ohne zu

Satmen, gestikuliert wild und

PATRICIA FIELD

Für ihre Stylings zu «Sex and the City» (seit 2000) und «Der Teufel trägt Prada» (2006) bekam sie zahlreiche Auszeichnungen. Sie ist Gründerin und Besitzerin der Patricia Field Boutique in Manhattan. Bereits seit den 90er Jahren entwirft sie ihr eigenes Label «Destination Style New York». www.patriciafield.com 066 adress

betont jedes Wort sehr ernst – Patricia Field gilt als eine der gefragtesten Stilberaterinnen der internationalen Promiwelt und ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau und Designerin der eigenen Modemarke «Destination Style New York». Ihre exzentrische äussere Erscheinung steht sinnbildlich für ihren Beruf aber in direktem Gegensatz zum durchaus unprätentiösen Wesen dieser kleinen, bodenständigen Frau. Den Einfluss, den die New Yorkerin auf Frauen weltweit ausübt, schien ihr lange Zeit selbst nicht klar zu sein. «Mir war mein Bekanntheitsgrad sicherlich nicht so bewusst wie allen rund um mich herum, als Sex and the City zum Erfolg wurde. Und ich bin immer noch der Meinung: Ich mache einfach nur meinen Job.» Und den macht sie mit viel Liebe. Liebe zum Detail, Liebe zum Experimentieren – Frauen zuliebe eben.

Und das ist dann auch die Botschaft, die Patricia Field an uns alle hat: «Frauen, nutzt eure Kraft, euren Intellekt, eure Schönheit und macht das Beste daraus. Zeigt was ihr habt, und schämt euch nicht für eure Schwachstellen – versteckt sie einfach clever und konzentriert euch auf eure Stärken!» 

Ganz in ihrem Element: Patricia Field am Set, geshootet wird ihre eigene Kollektion Destination Style New York.

Die Gretchenfrage nach der Grösse

«Nur weil jemand nicht S, M oder L trägt, heisst es doch nicht, dass er keinen guten Stil hat», sagt die Frau, die weiss worauf es bei einem gelungenen Styling ankommt: Die Mischung macht's – Outfits jeder Preisklasse, Designerkleidung, Vintage-Stücke und eigene Entwürfe. Individuell statt uniformiert. Das gesamte Interview mit Patricia Field erschien in Ausgabe 2.09 des internationalen Fachmagazins style in progress.


RZ_FP_Ins_adress_205x260_07.09.indd 1

27.7.2009 16:42:51 Uhr


a309_2:_a109 05.08.2009 15:13 Uhr Seite 1 

       

www.brax-fashion.com


a309_2:_a109

05.08.2009

15:13 Uhr

Seite 2


129.90 Gr. 40–46

www.ochsnershoes.ch

E

T

er passt zum eppich tage. auf jeder

W

D


PKZ_INTRO2_a309_DD:PKZ_INTRO_a309_DD

11.08.2009

15:08 Uhr

Seite 070

MÄNNER

Mode+mehr

PKZ stellt Ihnen die aktuellen Looks und Trend-Outfits für diesen Herbst vor: kariert, lässig, stilvoll.

072Tipps und Herbstempfehlungen für Männer. 074Die Trends für diese Saison. 076 Karierte Promi-Vorlage: Brit Chic. 078Scotland’s Yard – Herbstmode unter mystischem Himmel in der Einöde Schottlands. 106Mr. Schweiz hinter den Kulissen. 108Kariert variiert. 112Der Soulstar Seven im Interview. 114 Mode-Know-how für die aktuellen Trends. 116 Stardesigner Christian Audigier: gefragt, begabt und sehr erfolgreich.

+

adress 070


PKZ_INTRO2_a309_DD:PKZ_INTRO_a309_DD

11.08.2009

15:08 Uhr

Seite 071

INTRO

MÄNNER

Herbst für Ihn Zeit für Qualität und Funktionalität! adress stellt Ihnen herbstliche Highlights mit klarer Aussage vor.

Duftender Aufschlag.

Das Krokodil von Lacoste beisst wieder zu – und zwar in Form eines neuen Herrenduftes: Lacoste Challenge. Mandarine und Zitrone sorgen für die fruchtige Note, Ingwer und Ebenholz dagegen verleihen dem Parfum seinen dynamischen, männlichen Akzent. Das moderne Design des Flakons ist sportiv und erinnert an einen Tennisschlägergriff. Für Männer, die nicht nur im Sport jede Herausforderung annehmen. Lacoste Challenge 50 ml, 64.90 www.lacoste-parfums.com

Luxuriöse Feder.

Zeichen des guten Geschmacks: ein Füllfederhalter. Zeichen eines exquisiten Geschmacks: der Füller Montblanc Meisterstück Le Grand Traveller. Der Patronenfüllfederhalter mit 14-Karat-Goldfeder ist aus schwarzem Edelharz gefertigt und mit drei vergoldeten Ringen verziert, auf denen der Montblanc-Schriftzug eingeprägt ist. Dazu gibt es ein Reiseetui aus glattem, schwarzem Kalbsleder mit sechs Reservepatronen. Meisterstück Le Grand Traveller, 805.– www.montblanc.com

Leichte Schulter.

Fliegende Zeit. Die spektakulären Stunts der Helikopter-Kunstflugstaffel Blue Eagles waren die Inspiration für eine aussergewöhnliche Fliegeruhr – die neue Blue Eagles Limited von Oris. Diese auf 1969 Exemplare limitierte Uhr vereint sportives Design und Funktionalität: Mit 24-Stundenskala, einer Anzeige für die zweite Zeitzone und vielem mehr ist optimales Zeitmanagement garantiert. Oris Blue Eagles Limited Edition, 2'780.– gesehen bei Kurz Uhren, www.kurzschmuckuhren.ch 071 adress

Diese Männer-Handtasche ist mit separaten Fächern nicht nur äusserst praktisch, sondern sieht ausserdem elegant und gleichzeitig lässig aus. Durch die klare, geometrische Form wirkt die Umhängetasche sehr maskulin, mithilfe eines verstellbaren Gurtes kann sie individuell und bequem für jeden Träger eingestellt werden. Unkompliziert und absolut geschmackvoll. Strellson-Bag, 199.– www.strellson.ch


VINCENT. WENIGER VORM PC SEIT

Alle Ferien enden irgendwann – Ferien bei ROBINSON bleiben. Die zwanglose Atmosphäre und das umfangreiche Angebot laden dazu ein, etwas Neues zu wagen. Vielleicht einen Golfkurs auf einem unserer wunderschönen Golfplätze. Das könnte allerdings dazu führen, dass sich in Ihrem Leben einige Prioritäten verschieben. Der aktuelle Katalog informiert Sie z.B. über unser Golfangebot im CLUB NOBILIS in der Türkei. Mehr Infos erhalten Sie in Ihrem Reisebüro oder unter www.tui.ch


PKZ_Trends_a309_D:PKZ_Trends_a309_D

10.08.2009

12:25 Uhr

Seite 074

Trends Herbst 2009

Ein auffälliges Muster, eine besondere Farbkombination, ein echtes Trend-Must-Have – in jeder Saison dominieren einige Stücke zunächst die Laufstege, dann das Strassenbild. adress stellt Ihnen die wichtigsten Trends vor und verrät, wie man sie am besten trägt. (Die Outfits sind in ausgewählten PKZ-Filialen erhältlich)

Paul Kehl

Windsor

Paul G-Star

n oder als Ob unter Vestoe Jacke: die Ersatz für ein ck. Weste ist zurü

Einkuscheln ist angesagt: in weiten Wollpullovern und Strickjacken.

Boss Black

Sie ist Teil der klassisch-maskulinen Herrenmode – und setzt sich nun auch im Casual-Bereich durch: die Weste. Ob nostalgisch oder lässig mit Hut und Tuch – die Weste ist für stilbewusste Trendsetter das absolute Must-Have in dieser Saison. Sie macht sich exzellent zu Workeroutfits und auch in neuen englischen Punk-Themen ist sie eine Ergänzung, die nicht fehlen darf. Fazit: Jeder sollte in diesem Herbst eine haben! 074 adress

«Cocooning» sagen die Trendexperten und beschreiben damit die Sehnsucht des Menschen danach, sich einzukuscheln, sich geschützt und sicher zu fühlen. Die Antwort der internationalen Fashion-Designer für diesen Herbst: Grobstrick in natürlicher Selfmade-Optik. (Über-)Grosse Pullover und Strickjacken mit Zopfmuster Ton in Ton oder bunte Ethnomuster sind auch im Outerwear-Bereich anstelle von dünnen Übergangsjacken ein Trend. Dazu trägt man(n) lässige Jeans und derbe Boots oder Sneakers.


PKZ_Trends_a309_D:PKZ_Trends_a309_D

10.08.2009

12:25 Uhr

Seite 075

TRENDTIPPS

MÄNNER

Paul

DAS Muster dieses Herbstes: Karos in allen Grössen und Farben.

Paul

Paul Kehl

Gant

g: mit Es wird knallinblau eo N t, ro Feuer dem oder leuchten Lila.

Ob Schotten-, Holzfäller- oder Fensterkaro – kein anderes Muster ist in dieser Saison so gefragt wie das Karo. Dabei sind minimaldessinierte Muster ebenso wichtig wie die grossrapportigen Canadian Dessins, die gern auch im Jackenbereich eingesetzt werden. Potentiell «karo-infiziert» sind neben Hemden mit weissen Kragen und Manschetten auch Hosen, Jacken, Taschen und Accessoires. Natürlich kann man dazu Denim und unifarbige Stücke tragen – Mutige kombinieren aber auch Karo mit Karo.

In diesem Herbst ist die Männerhose in leuchtenden Farbtönen wie Lila, Blau und Rot angesagt. Kein Wunder, bieten sie doch eine willkommene Abwechslung zur grauen Jahreszeit. Kombiniert wird das bunte Stück mit dezenten, schlichten Styles in Basic-Farben – zum Beispiel mit einem schwarzen Rollkragenpullover und Sneakers oder bewusst farbig mit sportinspiriertem Strick und Hemden mit Clubdetails oder Emblemen. adress 075


PKZ_LOTM1_a309_D:PKZ_LOTM_a309_D

10.08.2009

12:27 Uhr

Seite 076

LOOK OF THE MOMENT MÄNNER

Brit Chic

2

Von wegen kleinkariert! Das Karo ist zurück – und modische Stilikonen wie Will Smith, Ashton Kutcher oder Marc Anthony zeigen wie es geht. Das britische Muster in leuchtendem Rot oder dezentem Blau-Grün ist in diesem Herbst nämlich ein echter Hingucker. Mutige kombinieren übrigens auch verschiedene Karos miteinander.

1

3

Fotos: Andreas Hechenberger, Getty Images

1 Tartan-Veston 298.– 2 Baumwollhemd mit kariertem Besatz 69.90

4

3 Gürtel in verschiedenen Farbkombinationen 69.90 5

4 Schmal geschnittene Krawatten 59.90 5 Pochetten 29.90 6 Jeans in Used-Optik mit Kette 98.– 7 Krawattenalternative: karierte Fliegen 59.90 8 Nicht nur wärmend, sondern auch schön: Wollschal, gewaschen 89.90 Alles von Paul 9 Derbe Leder-Boots von Franco Fortini 119.90 Gesehen bei Ochsner Shoes

076 adress

9


PKZ_LOTM1_a309_D:PKZ_LOTM_a309_D

10.08.2009

12:27 Uhr

Seite 077

LOOK OF THE MOMENT

MĂ„NNER

6

7

8

r bummle fgewachsen Welten nischer Eltern, auiker internaSohn puerto-rica us r Salsa-M Geboren als sischem d als grossartige in New York un Marc Anthony zeigt mit klas. Sein tional gefeiert: ch modische Weltgewandtheiter offenSchottenkaro aulent sowie Stilbewusstsein hat sam. gesangliches Ta er Frau Jennifer Lopez gemein sichtlich mit sein

adress 077


PKZ_SCHOTTLAND6_a309_DD:PKZ_SCHOTTLAND_a309_DD

11.08.2009

10:58 Uhr

Seite 078

MODE

Fotografie: Olaf-Daniel Meyer Produktion: adress/UCM-Verlag Styling: Roswitha Wieser H/M: Ken Krüger für smashbox cosmetics Foto-Assistenz: Martina Langschartner Styling-Assistenz: Magdalena Pilko Models: Howard Taylor/Louisa Models André Reithebuch (Mr. Schweiz 2009) Luke Nel/stormmodels Nicht alle Marken sind in allen Filialen erhältlich. Siehe www.pkz.ch

Scotland’s Yard

Vielleicht sind es die Spuk- und Gruselgeschichten, vielleicht der wolkenverhangene Himmel oder die abgeschiedene Einöde – Schottlands Landschaft wirkt mystisch und anziehend zugleich. Hier haben wir für Sie die neue Mode fotografiert: figurbetonte Anzüge, Übergangsjacken und Freizeithemden mit Karos – dem angesagtesten Muster der Saison. 078 adress


PKZ_SCHOTTLAND6_a309_DD:PKZ_SCHOTTLAND_a309_DD

11.08.2009

10:48 Uhr

Seite 079

MODE

Anzug mit Gilet 998.– Hemd reine Baumwolle 149.– Krawatte 98.– Schal 189.–

adress 079


PKZ_SCHOTTLAND6_a309_DD:PKZ_SCHOTTLAND_a309_DD

MODE

Veston 798.– Gilet 298.– Hemd reine Baumwolle 139.– Hose 259.– Fliege 79.90

Mut zum Mix! Karo kann durchaus mit Karo kombiniert werden. Sie sollten allerdings darauf achten, dass die einzelnen Farben miteinander harmonieren und alle Karos unterschiedlich gross sind – sonst wirkt es schnell überladen und wenig trendsicher.

080 adress

11.08.2009

10:48 Uhr

Seite 080


PKZ_SCHOTTLAND6_a309_DD:PKZ_SCHOTTLAND_a309_DD

11.08.2009

10:48 Uhr

Seite 081

MODE

adress 081


PKZ_SCHOTTLAND6_a309_DD:PKZ_SCHOTTLAND_a309_DD

MODE

Krawatten 98.–/119.– Hemden reine Baumwolle 119.– bis 159.– 082 adress

11.08.2009

10:48 Uhr

Seite 082


PKZ_SCHOTTLAND6_a309_DD:PKZ_SCHOTTLAND_a309_DD

11.08.2009

10:48 Uhr

Seite 083

MODE

Anzug 898.– Hemd reine Baumwolle 149.– Krawatte 119.–

adress 083


PKZ_SCHOTTLAND6_a309_DD:PKZ_SCHOTTLAND_a309_DD

MODE

Anzug Glencheck 798.– Paul Kehl Hemd reine Baumwolle 98.– Paul Kehl Wollkrawatte 89.90

084 adress

11.08.2009

10:49 Uhr

Seite 084


PKZ_SCHOTTLAND6_a309_DD:PKZ_SCHOTTLAND_a309_DD

11.08.2009

10:49 Uhr

Seite 085

MODE

Klassisch und absolut stilecht wirken leichte, bequeme Anzüge mit Glencheck-Muster, einem kleinen Karo, über das ein grösseres in heller Farbe verläuft. Highlight: die Wollkrawatte in dunklem Blau zum dezenten, hellblauen Hemd.

adress 085


PKZ_SCHOTTLAND6_a309_DD:PKZ_SCHOTTLAND_a309_DD

MODE

Schals 109.– Rugby-Shirts 249.–/289.– Hemden reine Baumwolle 169.–

086 adress

11.08.2009

10:49 Uhr

Seite 086


PKZ_SCHOTTLAND6_a309_DD:PKZ_SCHOTTLAND_a309_DD

11.08.2009

10:49 Uhr

Seite 087

MODE

Stepp-Gilet 598.– Troyer 249.– Hemd reine Baumwolle 169.– Cordhose 189.– Schal 109.– Cap 69.90

Trendteil Nummer eins in diesem Herbst: das Gilet. Mit dieser Stepp-Variante über Karohemd und Troyer haben Sie genügend Bewegungsfreiheit und setzen ein klares Modestatement. Ausserdem: Gilets sind die ideale Besetzung für die ersten kühlen Tage.

Schuhe Bugatti by Ochsner Shoes 149.90

adress 087


PKZ_SCHOTTLAND6_a309_DD:PKZ_SCHOTTLAND_a309_DD

MODE

Jacke 549.– Pullover 149.– Hemd reine Baumwolle 149.– Hose 219.– Schal 69.90

Diese dünne Übergangsjacke ist die ideale Begleitung für lange Herbstspaziergänge. Mehrere aufgesetzte Taschen bieten genügend Stauraum für Handy, Portemonnaie und Schlüssel.

088 adress

11.08.2009

10:49 Uhr

Seite 088


PKZ_SCHOTTLAND6_a309_DD:PKZ_SCHOTTLAND_a309_DD

11.08.2009

10:49 Uhr

Seite 089

MODE

Hose 219.– Rugby-Shirts 179.–/189.– Hemden reine Baumwolle 149.– bis 169.–

adress 089


PKZ_SCHOTTLAND6_a309_DD:PKZ_SCHOTTLAND_a309_DD

MODE

Wolljacke 649.– Pullover 329.– Hemd reine Baumwolle 179.– Jeans 229.– Stiefel Franco Fortini by Ochsner Shoes 119.90

090 adress

11.08.2009

10:49 Uhr

Seite 090


PKZ_SCHOTTLAND6_a309_DD:PKZ_SCHOTTLAND_a309_DD

11.08.2009

10:49 Uhr

Seite 091

MODE

Eine Jacke mit Kapuze ist genau das Richtige für einen verregneten Spaziergang. Als Kontrast zum voluminösen Oberteil mit Mütze und Schal aus angesagtem Grobstrick kombinieren Sie eine eher eng geschnittene Hose.

Jacke mit Kapuze 349.– Schal 49.90 Mütze 29.90 Brax Jeans 189.– Schuhe Camel Active by Ochsner Shoes 189.90

adress 091


PKZ_SCHOTTLAND6_a309_DD:PKZ_SCHOTTLAND_a309_DD

MODE

Hemden reine Baumwolle 69.90

092 adress

11.08.2009

10:50 Uhr

Seite 092


PKZ_SCHOTTLAND6_a309_DD:PKZ_SCHOTTLAND_a309_DD

11.08.2009

10:50 Uhr

Seite 093

Gestreift oder kariert – was darf’s denn heute sein? Die bunt gemusterten Freizeithemden gehören in diesem Herbst unbedingt an den Mann – ob als Solo zur verwaschenen Jeans oder unter Strickjacke, Pullover oder Veston.

adress 093


PKZ_SCHOTTLAND6_a309_DD:PKZ_SCHOTTLAND_a309_DD

11.08.2009

10:50 Uhr

Seite 094

MODE

Sweatshirt 79.90 Hemd reine Baumwolle 79.90 Ganz schön preppy! Mr. Schweiz im angesagten Look: ein Karohemd, sportives Sweatshirt mit grossen Emblemen und idealerweise ein paar lässige Accessoires wie Schal und Schiebermütze – ebenfalls kariert.

094 adress


PKZ_SCHOTTLAND6_a309_DD:PKZ_SCHOTTLAND_a309_DD

11.08.2009

10:50 Uhr

Seite 095

MODE

Pullover 139.– Hemd reine Baumwolle 79.90 Jeans 129.– Schal 59.90 Paul Kehl Mütze 59.90

adress 095


PKZ_SCHOTTLAND6_a309_DD:PKZ_SCHOTTLAND_a309_DD

MODE

Kurzblouson 249.– Brit-Shirt 39.90 Jeans mit Kette 98.– Boots Franco Fortini by Ochsner Shoes 119.90

096 adress

11.08.2009

10:50 Uhr

Seite 096


PKZ_SCHOTTLAND6_a309_DD:PKZ_SCHOTTLAND_a309_DD

11.08.2009

10:50 Uhr

Seite 097

Brit-Chic in Selfmade-Optik: Das T-Shirt mit der leuchtenden, britischen Fahne ist ein echter Hingucker zwischen sonst gedeckten Farben. Stilgerecht dazu: dunkler Blouson mit Stehkragen, Vintage-Jeans und derbe Boots.

adress 097


PKZ_SCHOTTLAND6_a309_DD:PKZ_SCHOTTLAND_a309_DD

11.08.2009

10:50 Uhr

Seite 098

MODE

Lederjacke 398.– T-Shirt 39.90 Jeans 98.–

Stepp-Gilet reversible 119.– T-Shirt 39.90 Jeans 98.– Paul Kehl Langarm-Shirt 39.90 Schuhe Converse by Ochsner Shoes 149.90

098 adress


PKZ_SCHOTTLAND6_a309_DD:PKZ_SCHOTTLAND_a309_DD

11.08.2009

10:50 Uhr

Seite 099

MODE

Mantel 398.– Hemd reine Baumwolle 69.90 Jeans 98.– Paul Kehl Mütze 59.90 Schuhe Converse by Ochsner Shoes 139.90

Tweed-Mantel 349.– Hemd reine Baumwolle 69.90 Cordhose 129.– Stiefeletten Oxmox by Ochsner Shoes 189.90 adress 099


PKZ_SCHOTTLAND6_a309_DD:PKZ_SCHOTTLAND_a309_DD

MODE

Daunen-Gilet 449.– Hemd reine Baumwolle 198.– Jeans 198.–

100 adress

11.08.2009

10:50 Uhr

Seite 100


PKZ_SCHOTTLAND6_a309_DD:PKZ_SCHOTTLAND_a309_DD

11.08.2009

10:50 Uhr

Seite 101

MODE

In Hollywood ist er heissbegehrt und DER Trendlook für diese Saison: Laid Back. Heisst so viel wie entspannt oder zwanglos und sieht dann so aus: lockere Casual-Mode, bequeme Jeans und Freizeithemden, lässige Jacken und natürlich Sneakers.

Jacke 349.– Hemd reine Baumwolle 159.– Jeans 229.– Paul Kehl Mütze 29.90 Schuhe Converse by Ochsner Shoes 139.90

adress 101


PKZ_SCHOTTLAND6_a309_DD:PKZ_SCHOTTLAND_a309_DD

11.08.2009

MODE

Jeansjacke gewachst 259.– T-Shirt 79.90 Jeans 229.–

102 adress

10:50 Uhr

Seite 102


PKZ_SCHOTTLAND6_a309_DD:PKZ_SCHOTTLAND_a309_DD

11.08.2009

10:50 Uhr

Seite 103

MODE

Wendejacke 229.– Shirt 98.– Jeans 169.– Schuhe Converse by Ochsner Shoes 149.90

adress 103


PKZ_SCHOTTLAND6_a309_DD:PKZ_SCHOTTLAND_a309_DD

11.08.2009

10:50 Uhr

Seite 104

MODE

Mantel 429.– Jeans 329.– Paul Kehl Hut 39.90

Echt britisch, nostalgisch und absolut modisch: der doppelreihige Kurzmantel mit Schulterklappen und Ärmellaschen. Mit Schal und Trend-Accessoire Trilby im selben Ton wirkt’s elegant – gekonnter Stilbruch ist daher die Jeans in Used-Optik.

104 adress


PKZ_SCHOTTLAND6_a309_DD:PKZ_SCHOTTLAND_a309_DD

11.08.2009

10:50 Uhr

Seite 105

MODE

Strickjacke 298.– Shirt 79.90 Jeans 239.–

adress 105


RED_MakingOf1_a309_D:RED_MakingOf_a309_D

11.08.2009

11:06 Uhr

Seite 106

INSIDE

SHOOTING

Making-of

2

Hinter den Kulissen

Im Mai gewann André Reithebuch die Mister-Schweiz-Wahl 2009. Für adress reiste der 22-Jährige exklusiv nach Schottland, um sich dort von seiner besten Seite zu zeigen. 1

3

4

5

6

7

Vor der Kamera schottische Einöde, hinter der Kamera ein internationales Shootingteam: Fotograf Olaf-Daniel Meyer und André Reithebuch sprechen die Einstellungen für die nächsten Aufnahmen durch (1). Beim Styling wird darauf geachtet, dass jedes Kleidungsstück perfekt sitzt (3) und auch bei männlichen Models wird mit Make-up gearbeitet, um kleine Unebenheiten und Rötungen verschwinden zu lassen (4). Schliesslich werden verschiedene Posings ausprobiert (5+7) und von Simone Schäfer, Verantwortliche bei PKZ, auf einem Testbild begutachtet (6). Das Ergebnis (2) kann sich sehen lassen – überzeugen Sie sich selbst ab Seite 094!

106 adress


Mein Karo, mein Ass, mein Signum. Meins.

WWW.SIGNUM-FASHION.COM

069009_SIG_AZ_adress_RZv2.indd 2

28.07.2009 15:54:23 Uhr


PKZ_MH_a309_D:PKZ_MH_a309_D

11.08.2009

11:08 Uhr

Seite 108

MUST HAVES

Kariert variiert Ob grob oder fein, ob an Ärmel, Knopfleiste oder Kragen – Karo-Hemden sind in diesem Herbst absolut businesstauglich.

108 adress

Fotos: Andreas Hechenberger

MÄNNER


PKZ_MH_a309_D:PKZ_MH_a309_D

11.08.2009

11:08 Uhr

Seite 109

MUST HAVES

MĂ„NNER

Eine karierte Auswahl an Hemden von Paul 69.90 adress 109


RED_PRL_a309_DD:RED_PRL_a309_DD

14.08.2009

9:42 Uhr

Seite 110

FASHION

Polo Ralph Lauren

Unverwechselbar Ralph Lauren steht nicht einfach nur für Mode und Trends. Ralph Lauren ist ein Lebensgefühl. Text: Stephan Huber. Fotos: Polo Ralph Lauren

lles, was ich hatte, war Geschmack.» Ralph

«ALauren, einer der wohl einflussreichsten

Designer der letzten Jahrzehnte beschreibt die Anfänge seiner einzigartigen Karriere sehr unprätentiös. Er hat Mode zum ganzheitlichen LifestyleKonzept und Lebensgefühl weiterentwickelt und dabei vormals scheinbar Gegensätzliches wie luxuriöse Konfektion und authentische Sports- und Jeanswear wie selbstverständlich verbunden. Sein Name ist heute als weltweit gültiges Synonym für einen ganz bestimmten Stil etabliert. Diesen Herbst feiert Ralph Lauren seinen 70. Geburtstag. Und nach wie vor bestimmt sein Geschmack den Look. Edler Preppy Look

Beispielsweise bei «Fox Fields», der ebenso hochwertigen wie typisch entspannten Interpretation der Sportswear von «Polo Ralph Lauren». Der Look schöpft aus dem so umfangreichen Erbe der Marke und muss dabei den so aktuellen Trend des Vintage gar nicht herausstreichen. Weil die Verbindung von Tradition und Moderne schon immer wesentliches Element gewesen ist. Natürliche Optik, hochwertige Materialien und feine Details wie aufwändige Stickereien nach alten Motiven, Wappen-Patches oder die klassischen Blockstreifen ergeben einen edlen und zeitlosen Preppy Look. Umgesetzt in wunderschönen, warmen Herbsttönen, kombiniert mit Farbklassikern wie Navy, Royal und sattem Ralph Lauren Rot. Ein unverwechselbarer und nachhaltiger Stil. POLO RALPH LAUREN

www.ralphlauren.com

Klassischer Look, zeitgemäss interpretiert. Die Kollektion von «Polo Ralph Lauren» für Herbst 2009.

110 adress


Autumn – Winter Collection 09/10 – Now available at all Paul Kehl and PKZ stores. www.paulkehl.com


RED_Seven2_a309_D:RED_Seven_a309_D

11.08.2009

11:12 Uhr

Seite 112

MENSCHEN

Im Auftrag von Paul Kehl

Seven zieht an

Seven hat dem Soul in der Schweiz eine Heimat gegeben. Zu seiner «schwarzen Stimme» trägt der Trendsetter am liebsten schräge Kombinationen. Mit der Glückszahl 7 und den Outfits von Paul Kehl steuert der charismatische Sänger aus Luzern auf Erfolgskurs. Interview: Cay Bubendorfer. Fotos: PKZ froamerikanische Popmusik aus den

A 50er Jahren und die Schweiz haben

auf den ersten Blick nicht viel miteinander zu tun. Als einziger Soul-Act des Landes hat Seven während der letzten sieben Jahren hartnäckige Pionierarbeit geleistet. Wie sind Sie ausgerechnet auf den Soul gekommen? Eine vorsätzliche Entscheidung war das nicht, eher würde ich sagen: Der Soul hat mich gefunden. Mein erstes musikalisches Vorbild war mein grosser Bruder, Schlagzeuger mit eigener Band. Als sie mich einmal mitsingen liessen, sagten alle sofort: «Du singst schwarz». Ich habe einfach mitgesungen, genauso, wie ich bei Songs von Marvin Gaye oder Stevie Wonder mitgesungen habe, wenn die im Radio kamen. Mit meinen zehn Jahren wusste ich zwar nicht was Blues oder Soul ist, aber dass diese sehr persönliche, autobiographische Musik zu mir gehört, war mir schon vom ersten Ton an klar. Mittlerweile sind Sie mit Ihrem fünften Album «Like a Rocket» auf Clubtour und auch zu Gast auf grossen Festivals. Was musste passieren, damit aus jugendlicher Begeisterung der Soulstar Seven werden konnte? Als im Jahr 2002 das erste Album «dedicated to…» herauskam, haben die Radiostationen und das Fernsehen

058 adress 112

Stil- und trendbewusst: Soulstar Seven kombiniert in seinen Outfits gekonnt klassische und lässige Elemente .


RED_Seven2_a309_D:RED_Seven_a309_D

11.08.2009

11:12 Uhr

Seite 113

MENSCHEN

SEVEN

Seven legt grossen Wert auf ein gepflegtes Äusseres – die Kollektionen von Paul Kehl gefallen ihm daher besonders gut.

noch nicht so recht gewusst, was dieses kleine Schweizer Independent Label namens Nation Music mit dem weissen Soulsänger aus Aarau wirklich will. Und Sie wissen ja, warum die Schweizer die besten Versicherer sind? (lacht). Weil sie kein Risiko eingehen. Da mussten wir also über Jahre richtige Bewusstseinsbildung betreiben und letztlich eine eigene Schublade für «schwarze Musik aus der Schweiz» zimmern. Das war ein harter Weg, aber er hat funktioniert. Vielleicht, weil es mir immer um die Musik und nicht den Erfolg gegangen ist. Der hat sich nun aber massiv eingestellt. Mit der vierten CD «Home» haben Sie auf Anhieb den Sprung in die Charts geschafft, das jüngste Album «Like a Rocket» hatte bereits nach einer Woche Gold-Status. Seit diesem Jahr sind Sie ausserdem das offizielle Testimonial des Modelabels Paul Kehl. Was hat Ihre Musik mit der Mode zu tun? Ich bin immer schon ein Modefreak gewesen. Andere Leute haben einen Hobbykeller, ich habe mein Kleiderzimmer, da gibt's zum Beispiel mehr

Mal auf der Bühne und für jede Show erfinde ich ein neues Outfit. Dabei macht die Zusammenarbeit mit Paul Kehl ganz grossen Spass, weil ich in dieser Kollektion, die immer genau am Punkt der Zeit ist und von klassisch bis schräg reicht, alles finde, worauf ich gerade Lust habe. Paul Kehl gibt mir einen riesigen Spielplatz! (lacht). Diese Lust an der Mode hat aber irgendwie auch mit dem Soul zu tun: Stevie Wonder, Prince oder George Michael, das sind ja auch lauter Kleiderfreaks und Paradiesvögel. Was ein Star nach aussen trägt und zeigt, ergibt das Bild für die anderen – im wörtlichen Sinn eben sein Image… Der Beruf des Musikers ist allumfassend, und ich empfinde alles, was damit zu tun hat, als ein grosses, buntes Bild. Da muss vom Design der Homepage, den Fotos und PromoTexten bis zum Fan-T-Shirt alles übereinstimmen. Gerade weil die

«Für jede Show erfinde ich ein neues Outfit. Dabei macht die Zusammenarbeit mit Paul Kehl ganz grossen Spass, weil ich in dieser Kollektion alles finde, worauf ich gerade Lust habe.» Seven

als 200 Paar Turnschuhe. Schon mit 14 habe ich mein Taschengeld zusammengespart, um mir dieses eine, ganz besondere T-Shirt zu kaufen, und dann weiter gespart für die noch spezielleren Turnschuhe. Das Kombinieren und Experimentieren mit einzelnen Teilen, mit Farben, knalligen Kontrasten und edlen Materialien ist für mich überhaupt das Schönste. In diesem Jahr stehe ich ungefähr 80

Mode heute keine absoluten Regeln mehr vorgibt, sondern Freiheit für Entscheidungen einräumt, ist sie eine Möglichkeit, ein Image ganz nah an der echten Persönlichkeit zu entwickeln – sonst ist es ja Fastnacht. Und was macht das Leben jenseits der Arbeit schön? Zuhause gibt's ausser einem Klavier nichts, was mit dem Job zu tun hat. Meine Freundin und ich haben zu-

Tagebuchschreiber, Komponist, Soulsänger Geboren 1978 als Sohn eines Tenors und einer Pianistin Lebt mit seiner langjährigen Freundin in Luzern Liebt gutes Essen, die Zusammenarbeit mit Freunden und Mode von Paul Kehl Letzte CD: Like a Rocket (2009) Live: 09.10.09 Schweizerhof, Luzern. 16.10.09 Pentorama, Amriswil. 28.11.09 Volkshaus, Basel www.sevensoul.ch sammen Dinge ausgesucht, die aus unserer Wohnung eine Oase machen, in der man sich wirklich erholen kann. Ich bin ja nur wenig da und empfinde dann das gemeinsame Essen – das ist ja der älteste aller Genüsse – als etwas sehr Spezielles. Das fängt für mich schon beim Überlegen, Einkaufen und Tischdecken an. Und Zeit für gute Gespräche gehört natürlich auch dazu. Ich bin ein «Gesellschaftsmensch» und geniesse es, mit meinen Freunden zusammen zu sein. Deshalb ist es für mich auch wunderbar, dass ich in der Seven-Crew vom ersten Tag an meinen Bruder und meine liebsten Menschen um mich habe; wir stehen ja nicht nur zwei Stunden gemeinsam auf der Bühne, sondern verbringen unsere langen Arbeitstage miteinander – unterwegs, beim Soundcheck, im Studio. Dass wir alle miteinander ehrliche Freude an der Musik haben, merkt auch das Publikum. Die Zuhörer geben uns im Kollektiv zurück, was sie von uns bekommen.  Wettbewerb Jetzt Tickets gewinnen für exklusives Showcase mit Seven am 17. 09. 2009 in Zürich. Teilnahme unter www.paulkehl.com/wettbewerb. adress 113


PKZ_Stilkunde3_a309_D:PKZ_Stilkunde_a309_D

11.08.2009

11:15 Uhr

Seite 114

STILKUNDE MÄNNER

Mode-Know-how Jede Saison bringt neue Inspirationen, neue Ideen, neue Designs. Damit Sie in diesem Herbst nicht den Überblick verlieren und genau wissen, was hinter den angesagten Trendbegriffen steckt, hat adress die wichtigsten Bezeichnungen für Sie zusammengestellt. Text: Fanny Krauss. Fotos: Hersteller Geox

01

01 AMF-Naht

Feine, wie von Schneiderhand gearbeitete Steppstiche an der Naht von Veston-Revers und Taschen. Wirkt aufwändig und edel.

03 04

02 Baggy Pants

Everett Collection/picturedesk.com

Weit geschnittene Hose mit grossen Taschen. Begriff aus dem Englischen: «ausgebeult, sackartig». 03 Bohemian Style

(auch «Bohème-Stil», «Boho-Chic») Lässiger Look, bei dem verschiedene Stile und Stoffe kombiniert werden. Gipsy- und Hippie-Einflüsse der 70er Jahre in Fransenschals, glänzendem Samt, bedruckten Seidenhemden, Schlaghosen und floralen Mustern.

05

on Strells

Klassischer Herrenschuh mit herzförmigem Lochmuster an der Vorderkappe. Ursprünglich aus Ungarn.

Weiss worauf, es beim Bohemian Style ankommt: Schauspieler Johnny Depp (46) mischt gekonnt Stile, Stoffe und Accessoires.

Gant

04 Budapester

06

05 Degradé

Muster ohne harte Übergänge. Die Farben fliessen weich ineinander über. 06 Faux Unis

Paul

Übersetzt bedeutet der Begriff «falsche Unis». Gemeint ist ein mehrfarbiger Stoff, der so klein gemustert ist, dass er unifarben wirkt. 07 Fensterkaro

Sportives Karomuster meist für Freizeithemden und Anzüge. Strellson

114 adress

07


PKZ_Stilkunde3_a309_D:PKZ_Stilkunde_a309_D

11.08.2009

11:15 Uhr

Seite 115

STILKUNDE

MÄNNER

09

Windso

r

’s Huberman

08

11

08 Flared

Schlaghose aus den 70er Jahren. Begriff aus dem Englischen. 09 Holzfällerkaro

Karomuster, das die grossrapportigen Muster der dicken kanadischen Holzfällerhemden aufgreift und an den amerikanischen Traum von Freiheit und Abenteuer erinnert.

14

10 Overall

Einteiliger Anzug, der ursprünglich aus der Arbeitswelt kommt. Sportiver Kleidungsstil, von wohlhabenden Schülern der «preparatory school» inspiriert. Preppy bedeutet adrett – der Stil bezeichnet einen gepflegten, klassisch-konservativen College-Look.

Joop

11 Preppy

12 13

12 Tapered Fit

Burberry

Neue, sehr modische Hosenform, die um die Hüften locker sitzt und zu den Knöcheln hin enger wird. Oft mit Bundfalten und tiefem Taillenbund. Begriff aus dem Englischen bedeutet «konisch». 13 Trailhut (auch: «Floppy Panama»)

14 Weekender

Reisetasche mit kurzen Henkeln, aus Leder oder sportlichem Nylon.

Z-Zegna

Angler- und Freizeithut, nicht nur funktional, sondern Must-Have dieser Saison.

adress 115


RED_ChristianAudigier_a309_D:RED_ChristianAudigier_a309_D

11.08.2009

11:19 Uhr

Seite 116

MENSCHEN

Es gibt es wirklich, das Märchen von einem, der auswandert um Millionär zu werden. Der Beweis: Christian Audigier.

Christian Audigier

Perfekt in Szene gesetzt Er kam mit leeren Händen nach Los Angeles. Heute regiert Christian Audigier ein Modeimperium mit mehr als zehn Marken, unzähligen Lizenznehmern, 85 eigenen Läden und weltweit mehr als 200'000 Mitarbeitern in Produktion, Marketing und Design. Bekanntestes Aushängeschild: «Ed Hardy». Text: Daniela Angerbauer. Foto: Christian Audigier egonnen hat alles mit dem Kauf eines T-Shirts, auf dem

Bein Tigermotiv des amerikanischen Tattookünstlers

Don Hardy prangte. Christian Audigier, gerade auf der Suche nach einer neuen Herausforderung, handelte einen Deal mit dem Künstler aus. Und schon kurze Zeit später konnte man die auffälligen Motive auf den Shirts unzähliger Stars und Sternchen Hollywoods bewundern. Denn Christian Audigier hat nicht nur das nötige Gespür für Farben, Trends und Styling. Man könnte ihn auch ohne Übertreibung als Meister des Celebrity-Marketings bezeichnen. Seit seiner Zeit als Designer für das Kappen-Label «Von Dutch» pflegt er ein enges Verhältnis zu vielen Schauspielern, Musikern und anderen prominenten Persönlichkeiten, die seine Kreationen medienwirksam in der Öffentlichkeit präsentieren. Stars sonnen sich schliesslich im Rampenlicht und sein Business profitiert davon. Auch Christian Audigier selbst geniesst sein privilegiertes Leben als bekannter Designer in vollen Zügen. «Ich bin das Gesicht zu einer Marke. Menschen lieben es, wenn eine

116 adress

echte Person hinter einem erfolgreichen Label steht», verzichtet er bewusst auf falsche Bescheidenheit. Noch lange nicht ausgeträumt

Christian Audigier scheint alles erreicht zu haben, von dem viele träumen – ein Wunsch liegt ihm jedoch noch besonders am Herzen. «Ich träume davon, auf der ganzen Welt Designerschulen zu eröffnen. Ich würde gerne jungen Menschen beibringen, wie man schöne Mode entwirft, aber auch, wie man sie gut verkauft.»  CHRISTIAN AUDIGIER

1958 im französischen Avignon geboren, erste Erfahrungen als Designer bei Jeansmarken wie Diesel, Lee oder Levi's. Seinen Durchbruch feierte er mit dem Label «Von Dutch», das vor allem für seine Trucker-Kappen bekannt wurde. 2004 verliess er «Von Dutch» und gründete kurze Zeit später das Erfolgslabel «Ed Hardy». www.christianaudigier.com


9010 O Adress_BC4_Chrono_B_1-1.qxd:Layout

13.7.2009

16:15 Uhr

Seite 1

Tollk端hn. Oris BC4 Chronograph Black www.oris.ch


RED_SCHOTTLAND4_a309_D:RED_SCHOTTLAND_a309_D

11.08.2009

12:10 Uhr

Seite 118

Schottland

adress pr채sentiert Ihnen Schottland: mystische Landschaften, einsame Burgen, uralte Traditionen.

Nebel in den Highlands: Der Glen Coe Pass ist nicht nur geschichtstr채chtig, fand hier doch ein schreckliches Massaker im 17. Jahrhundert statt, sondern auch f체r Naturfreunde, Wanderer und Skifahrer ein atemberaubendes Ausflugsziel.

118 adress


RED_SCHOTTLAND4_a309_D:RED_SCHOTTLAND_a309_D

11.08.2009

12:10 Uhr

Seite 119

Warum ist das Tor zu einem der ältesten Castles fest verschlossen? Wie kommt die Luft aus einem Dudelsack? Und warum ärgerte sich Winston Churchill übers Golfspiel? Folgen Sie uns nach Schottland und spüren Sie diesen und anderen Fragen nach, lüften Sie mit uns die typischen Klischees und lernen Sie einen König kennen, den Schottland niemals hatte. Entdecken Sie mit uns die Seele eines atemberaubend schönen Landes! adress 119


RED_SCHOTTLAND4_a309_D:RED_SCHOTTLAND_a309_D

TYPISCH

SCHOTTLAND

11.08.2009

12:10 Uhr

Seite 120

MYSTISCHE LANDSCHAFT

Dunkle Sturmwolken ziehen tief über das Land und tauchen die nordwestlichen Highlands in mystisches Licht.

Land der Legenden Schroffe Bergfelsen, klare Seen, abgelegene Bäche oder Wasserfälle – und darüber ein überwältigender wolkenverhangener Himmel. Keine Frage: Die mystische Schönheit der Landschaft Schottlands ist Faszination pur. Text: Markus Deisenberger. Fotos: istock Verlässt man die schottische Kulturhauptstadt Glasgow Richtung Loch Lomond und fährt am Wasser über sanfte Hügel bis zu den Wäldern von Argyll entlang, wird einem schnell klar, was Schottland ausser Whisky, Dudelsack und Kilt so einzigartig atemberaubend macht: die Mischung aus mächtigen Bergen, stillen Seen und saftig grünen Tälern, die den Weg vorbei an Heidekraut- und Ginsterfeldern in die Highlands säumen, dem sagenumwobenen Land der «Clans» und uralten Sippen. 120 adress

Unverwechselbare Highlands Als vor 10'000 Jahren die Eiszeit Nordeuropa in eine polare Wüste verwandelte, erhielt diese abgeschiedene Gegend ihr charakteristisches Antlitz: eine raue und doch üppige Landschaft, bei deren Anblick einem unweigerlich die Legenden von Macbeth und Robert the Bruce in den Sinn kommen. Für viele der Inbegriff der Highlands ist Perthshire: Herrschaftliche Schlösser und zahlreiche WhiskyDestillerien laden zum Besuch. Unweit davon entfernt schlugen die

Schotten einst am Pass von Killiecrankie die Engländer – ein Sieg, von dem man noch gerne mit Stolz und Selbstbewusstsein spricht. Ganz im Gegensatz zu der legendären Schlacht und Niederlage im Hochmoor von Culloden bei Inverness. Was hier 1746 geschah, empfinden viele Schotten immer noch als Trauma, als eine Art Demütigung ihrer alten Kultur. Noch heute liegen an den verwitterten Grabsteinen Blumen, und Männer in Nationaltracht schreiten ernsten Blickes und in geheimnisvoller Stille


RED_SCHOTTLAND4_a309_D:RED_SCHOTTLAND_a309_D

11.08.2009

12:10 Uhr

Seite 121

TYPISCH

MYSTISCHE LANDSCHAFT

SCHOTTLAND

Verlassene Gegenden mit Wasserfällen, Lochs oder einsamen Brücken wie die von Sligachan (oben) – das alles ist Schottland. Das Eilean Donan Castle (unten) ist eine der wohl bekanntesten schottischen Burgen – nicht zuletzt da hier der «Highlander» gedreht wurde.

des Earls of Sutherland beim Fluchtversuch aus dem Turmzimmer, in dem sie wegen ihrer verbotenen Liebe eingesperrt war. Nach Einbruch der Dunkelheit soll ihr Weinen in den Gängen des alten Schlosses zu vernehmen sein.

zwischen den markierten Frontlinien über das einstige Schlachtfeld. Auf dem Weg in das Innere der Highlands geht es über Speyside, mit Heidekraut bewachsenen Bergen und an Herden typisch zotteliger, urwüchsiger Hochlandrinder vorbei, in eine der geheimnisvollsten schottischen Gegenden: Loch Ness, an dessen Ufern das wohl meistfotografierte Schloss Schottlands, das Eilean Donan Castle, thront. In dieser mystischen Umgebung wurde der «Highlander» gedreht – und auch Nessie, schenkt man der Legende Glauben, soll hier ihr Unwesen treiben. Die Abgeschiedenheit der Landschaft und die Tiefe des Sees – schon die Uferwände fallen mehr als 200 Meter ab – führten dazu, dass die Gegend über

mehrere Jahrhunderte nahezu unberührt blieb. Wenngleich heute jährlich über eine Million Menschen hierher kommen, gilt das dunkle Wasser als einer der rätselhaftesten Orte Schottlands. Von Spukgeschichten und Fabelwesen Freunde des gepflegten Gruselns kommen bei der Besichtigung eines der zahllosen Spukschlösser auf ihre Kosten. Meist ist es eine verhinderte Liebe, die in einer Katastrophe mündete und seitdem in Geisterpräsenzen nachwirken soll. Auf Baldoon Castle etwa kam das gegen seinen Willen verheiratete Paar in der Hochzeitsnacht auf mysteriöse, nie geklärte Weise ums Leben. Auf Dunrobin Castle wiederum stürzte die Tochter

Heimatgefühle in Schottland Ob Kriegshelden, Ungeheuer oder eines der Spukschlösser: Das Land und seine Geschichte sind voll von Feen und mythischen Wesen. Und auf dem Weg zurück, über die blühende Heide hinab in die Lowlands, wo drei Viertel der Bevölkerung leben und die beiden Metropolen Edinburgh und Glasgow mit ihren Einkaufsstrassen und gemütlichen Pubs liegen, wird deutlich, weshalb jeder, der nach Schottland reist, und sei es das erste Mal, das Gefühl hat, irgendwie nach Hause zu kommen: All diese Mythen und Legenden stehen für den Ursprung der Menschheitsgeschichte, zu dem wir uns unwiderstehlich hingezogen fühlen.  FACTS

Staatsform konstitutionell-parlamentarische Monarchie. Einwohner 5,1 Mio. Fläche 78’772 km2. Hauptstadt Edinburgh. Amtssprachen: Englisch, Schottisch-Gälisch, Scots. Religion Church of Scotland 42%, bekenntnislos 28%, Katholiken 16%, Freikirchen 7% Umfasst drei geografische Landschaften: die Highlands, die Central Lowlands und die Southern Uplands. Ist nicht nur das Zentrum der europäischen WhiskyProduktion, sondern steht auch im Mittelpunkt der Erdölförderung. Das Hauptexportprodukt der Schotten ist Computersoftware. adress 121


RED_SCHOTTLAND4_a309_D:RED_SCHOTTLAND_a309_D

TYPISCH

SCHOTTLAND

11.08.2009

12:10 Uhr

Seite 122

LOCHS

Ungeheuer im dunklen Wasser In Schottland werden die meisten Seen und viele Meeresbuchten als Lochs bezeichnet. Sie sind ebenso anziehend wie abschreckend. Einer von ihnen scheint der Welt ein Stück weit entrückt – in völliger Abgeschiedenheit fasziniert Loch Coruisk seit Jahrhunderten. Text: Sarah Stadler. Foto: istock

Jedem Monster sein Loch und jedem Loch sein Monster: Auch Loch Lomond birgt ungeheuerliche Geheimnisse.

Dichter Nebel liegt über dem tiefblauen See am Fusse der grauschwarzen Berge, den «Black Cuillins». Durch die düsteren Wolken, die sich zwischen Sonne und Erde schieben, finden Licht und Wärme nur schwer ihren Weg hinab in die Einsamkeit. Hin und wieder erschallt ein klägliches Heulen, das einer alten Legende zufolge von einem Geisterschaf stammt: Das Tier soll unaufhörlich von seinem grausamen Hirten mit Brandmarken gequält worden sein und nun schmerzerfüllt um Hilfe blöken. Doch hier hört es niemand – Loch Coruisk ist nämlich einer der wohl entlegensten Orte Grossbritanniens. In Schottland gibt es mehr als 30'000 Lochs und Seen – einer geheimnis122 adress

voller als der andere und fast in jedem lebt ein fürchterliches Fabelwesen: Im Loch Morar versteckt sich eine Bestie, die über ein Labyrinth aus unterirdischen Gängen auch zu anderen Gewässern schleicht. Aus dem dunklen Wasser im Loch Lomond hebt ein schauriges Monster seinen hässlichen Kopf empor, und durch die Tiefen von Loch Ness taucht «Nessie», das wohl schrecklichste und gleichzeitig berühmteste Seeungeheuer von allen. Schaurig und schön zugleich Schrecklich sind die Geschichten, die sich um die geisterhaften Ungetüme ranken. Unverwechselbar schön dagegen ist die nahezu unberührte Natur, in der die meist abgeschiedenen und

einsamen Lochs liegen. Seit jeher lassen sich an ihren Ufern Maler, Schriftsteller und Musiker inspirieren. So schrieb schaudernd etwa der schottische Poet Walter Scott über Loch Coruisk, dass «das menschliche Auge selten einen Schauplatz, so ernst wie jenen furchteinflössenden See» gekannt habe. Vielleicht ist es die Einsamkeit, vielleicht auch Abenteuerlust und Adrenalinkick, den die Geschichten der mysteriösen Ungeheuer auslösen, vielleicht ist es die Schönheit der zahlreichen Lochs – eines ist jedenfalls sicher: Jeder Loch Schottlands hat seinen eigenen unwiderstehlichen Zauber, dem sich eben niemand entziehen kann. 


www.frankwalder.com adress anz 205x260 bel.indd 1

09.07.2009 13:00:19 Uhr


RED_SCHOTTLAND4_a309_D:RED_SCHOTTLAND_a309_D

TYPISCH

SCHOTTLAND

11.08.2009

12:10 Uhr

Seite 124

BURGEN & SCHLÖSSER In dunklen, weitläufigen Wäldern, in denen einst Wölfe und Bären lebten, liegt das Traquair Anwesen.

Eine Festung gegen die Zeit

Etwas südlich von Edinburgh kreuzen sich der tiefe, klare Fluss Tweed und der Quair Burn. Hier im Niemandsland liegt das uralte Anwesen der Earls of Traquair – Schottlands ältestes durchgehend bewohntes Haus. Text: Franziska Klatt. Foto: The Travel Library/Rex Features/picturedesk.com

Zwischen grünen Hügeln und mystischer Moorlandschaft, umrandet von dichtem Wald, befindet sich ein altes Castle mit kleinen schmucklosen Fenstern: Traquair House. Hinter diesen dicken Mauern leben seit dem 12. Jahrhundert Menschen. Einst diente es als Jagdschloss schottischer Könige, als Unterschlupf verfolgter Katholiken und immer wieder wechselten die Besitzer. 1491 fiel der Landsitz schliesslich James Stewart, dem ersten Gutsherrn von Traquair in die Hände. Augenzeugen eines Versprechens Das Haupttor, das «Bärentor», ist verschlossen. Immer noch. Zwei aufrecht stehende Steinbären bewachen das schmiedeeiserne Gatter. Sie waren 124 adress

Zeugen als sich der katholische Prinz Charles Edward Stuart von hier aus auf die Flucht machte. Und sie sahen zu, als Charles, der 5. Earl of Traquair, daraufhin das Tor verriegelte und schwor, es erst wieder zu öffnen, wenn ein Stuart erneut den Thron besteigt. Der Steinweg hinter dem Eisengitter ist mittlerweile zugewachsen. Die schwere, eisenbeschlagene Eichentür des Hauses gibt knarrend nach, wenn man sich mit dem Körper dagegenstemmt. Im Inneren ist es kühl – es riecht nach Geschichte. Aus dem Fenster der alten Bibliothek sieht man das Buchenheckenlabyrinth – ein idealer Ort, um sich zu verstecken. Und versteckt wurde auf Traquair viel: Dunkle Geheimgänge und verborgene Zimmer zeugen von einer Zeit, in der

hier verfolgte Katholiken Unterschlupf fanden – auch Maria Stuart, Königin von Schottland. Über eine schmale, knarrende Treppe betritt man ihr Zimmer, in dem sie ein Perlmuttkreuz und einen Rosenkranz aus Bernstein zurückliess. Heute hat Catherine das Sagen. Oder besser gesagt: Catherine Maxwell Stuart, 21. Lady of Traquair. Das Anwesen ist im Familienbesitz geblieben – und so lebt die zierliche Adlige mit ihrem Mann und den drei Kindern im neuen Trakt des Hauses. Zurückgezogen und ein bisschen einsam – aber an einem der wohl charmantesten und historischsten Plätze Schottlands.  www.traquair.co.uk


Public1_a309:_Public_a309

03.08.2009

16:08 Uhr

Seite 1


RED_SCHOTTLAND4_a309_D:RED_SCHOTTLAND_a309_D

TYPISCH

SCHOTTLAND

11.08.2009

12:10 Uhr

Seite 126

DUDELSACK

Die Leidenschaft einer Musik Wer an Schottland denkt, hört die Klänge eines Dudelsacks, sieht einen Spieler mit rotem Kopf vor sich, der kraftvoll in eine Sackpfeife bläst. Einer von ihnen war Gordon Duncan – unangestrengt, ungewöhnlich und ein bisschen unbequem. Text: Franziska Klatt. Fotos: Danny Lawson/PA/picturedesk.com, Greentray Recordings Limited

Insgesamt gibt es etwa 180 verschiedene Dudelsackarten. Der Highland-Dudelsack gilt als Nationalinstrument der Schotten.

Eigentlich war er Müllmann. Ein Mensch, der das Rampenlicht scheute, sich nicht gerne in den Mittelpunkt drängte. Er spielte so schnell und fingerfertig wie kein anderer. «Warum?» fragte man ihn. «Weil ich es kann», entgegnete er gleichgültig. Gordon Duncan hielt sich nicht an Regeln, liess versteckte Noten durch spezielle Grifftechniken erklingen. Er begeisterte durch seine unkonventionelle Musik und öffnete so einer jungen Generation die Türen zum Herzstück schottischer Kultur. Erst gewann er die Sympathie und Anerkennung seiner Zuhörer, dann zahlreiche Preise. Bei einem der wichtigsten schottischen Dudelsackwettbewerbe wurde er mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Nicht alle teilten diese Meinung: Seumas MacNeill, Direktor des Colleges of Piping in Glasgow, dem Austragungsort, war empört. Denn hier – beim 126 adress

Dudelsackspielen – hört der Spass zumindest in Schottland auf. Schottlands Liebe zum Dudelsack Der Highland-Dudelsack gilt als Nationalinstrument, Nationalstolz. Dabei stammt die Sackpfeife nicht von hier, sondern aus Asien. Erst im 14. Jahrhundert entdeckten die Schotten ihre Liebe zum Dudelsack und bemühen sich seitdem so ernsthaft und intensiv um die Musik und deren Weiterentwicklung wie kein anderes Volk. Auch Gordon Duncan hat einen Teil dazu beigetragen. Nach der Kritik Seumas MacNeills begann er mit der Arbeit an seinem ersten Solo-Album «Just for Seumas». Er kombinierte traditionelle mit modernen, selbst komponierten Stücken, schrieb in Anlehnung an die schmale Figur des College-Direktors ein sehr rasantes Lied mit dem Titel «The Thin Man».

Im Dezember 2005 verstarb Gordon Duncan im Alter von nur 41 Jahren. Kurz nach seinem Tod wurde ein Album mit ungewöhnlichem LiveMaterial von ihm veröffentlicht. Es trägt den Namen «Just for Gordon». 

Einer der wohl begnadetsten Dudelsackspieler weltweit war der Schotte Gordon Duncan.

UND SO GEHT’S:

Mit einem Blasebalg oder einem Anblasrohr, in das der Spieler bläst, wird ein Luftsack gefüllt. Aus diesem gelangt die Luft zu den Pfeifen, wodurch Blättchen aus Schilf, Kunststoff oder Metall in Schwingung versetzt werden. Auf der Spielpfeife werden die Melodien gespielt, während eine oder mehrere Bordunpfeifen jeweils einen andauernden Ton erzeugen.


BOSS Black

HUGO BOSS (SCHWEIZ) AG Phone +41 41 7680404 www.hugoboss.com


RED_SCHOTTLAND4_a309_D:RED_SCHOTTLAND_a309_D

TYPISCH

SCHOTTLAND

11.08.2009

12:10 Uhr

Seite 128

TARTANKAROS & CLANKÄMPFE

Zum Kilt trägt man einen breiten Gürtel mit Schnalle, Tasche, Messer und «Kilt Hoses» – weisse Kniesocken, die oben eingeschlagen werden können.

Der Stoff aus dem Familien sind

Einst kämpften schottische Clans im Tartan, einem derben Wolltuch mit dem charakteristischen Karomuster. Nun macht auch die Schweiz Staat mit eigenem Schottenkaro. Text: Nicoletta Schaper. Fotos: Geoffrey (Tailor) Wer Schottland hört, denkt an Dudelsäcke und Highlands, an Schafe und natürlich an den Kilt. Der gefaltete Wickelrock war von jeher Männersache, gefertigt aus einem wetterfesten, karierten Wollstoff, dem so genannten Tartan. Bis heute tut der Kilt schottischer Männlichkeit keinen Abbruch, wird er doch stolz zu allen denkbaren Anlässen getragen. Wer sein eigenes Clankaro besitzt, gehört zur Society, und für schottische Fussballfans ist der Kilt ohnehin Ehrensache. Kampf der Familien Im einstigen Königreich Schottland teilten sich die Clans die eigentliche Macht, die MacKenzies, Campbells oder die Gordons etwa, die sie durch nicht immer friedliche Übernahme kleinerer Clans mehrten. Zwist und Zerwürfnis waren an der Tagesordnung – und gekämpft wurde im Kilt. 128 adress

Aber erst nach der Reformation im 16. Jahrhundert, als sich die schottischen Clans in katholische und presbyterianische Lager spalteten, wurde der Tartan Symbol der Familienzugehörigkeit und politischen Gesinnung. Schweizer Schottenkaro Längst hat das Schottenkaro Mode gemacht, das beweisen Barbour und Burberry ebenso wie die Punks. Zudem sind nicht mehr nur Clans zum Tragen eines eigenen Karomusters ermächtigt, sondern sogar Vereine und Organisationen wie Amnesty International – die Genehmigung des schottischen Clanrats vorausgesetzt. Diese benötigte auch der Schweizer Generalkonsul Bruno Widrig für das Schweizer Karo «Swiss Red», das sich mit seinem Rot-WeissHellblau in ungewöhnlich lebhaften Farben zeigt und nun die Schweizer zum Tragen des eigenen Schotten-

rocks berechtigt. Keine Frage, dass Bruno Widrig bei der Eröffnung des Schweizer Generalkonsulats in Edinburgh im Mai 2006 im Kilt Furore machte, sozusagen als Schweizer Schotte. 

SWITZERLAND MEETS SCOTLAND

Das Schweizer Schottenkaro «Swiss Red» fällt durch seine besondere Farbkombination auf: Mit den roten und weissen Streifen werden die Schweizer Nationalfarben aufgegriffen. Die hellblauen Doppelkaros hingegen drücken die Wertschätzung der Schweiz für Schottland aus, dessen Flagge ein weisses Andreaskreuz auf hell- oder mittelblauen Grund zeigt.


0_FW09_Fullpage_Gant:Layout 1

2009-07-28

09:30

Page 1

FALL COLLECTION 2009 NOW AVAILABLE AT PKZ/FELDPAUSCH. FOR DETAILS, PLEASE VISIT WWW.GANT.COM/SWITZERLAND


RED_SCHOTTLAND4_a309_D:RED_SCHOTTLAND_a309_D

TYPISCH

11.08.2009

12:10 Uhr

Seite 130

NATIONALSTOLZ

SCHOTTLAND

Was die Schotten lieben Wodurch wird ein Land unverkennbar und einzigartig? Wie ein Mosaik setzt sich die nationale Identität aus vielen Einzelteilen zusammen. adress zeigt Ihnen Schottlands herausragendste Steine und Steinchen. Text: Sarah Stadler. Fotos: istock

Patriotismus

Den Schotten steht der Nationalstolz im wahrsten Sinne des Wortes ins Gesicht geschrieben. Ihre Flagge – die übrigens zu den ältesten der Welt gehört – zeigt ein weisses Andreaskreuz auf blauem Grund.

Dolly

Unter dem dicken Fell steckt mehr als nur ein gewöhnliches Bergschaf: Dolly war das erste geklonte Säugetier – nahe Edinburgh sorgten Wissenschafter in den 90er Jahren für diese weitweite Sensation.

Haggis

Nichts für den nüchternen Magen – das schottische Nationalgericht ist ein Schafswanst, gefüllt mit Innereien, Zwiebeln und Hafermehl. Beilagen sind Rüben und Kartoffeln. 130 adress

Schottendistel

Besenheide

Laut Legenden vereitelte das stachelige Kraut mit purpurroter Blüte einst den Angriff barfüssiger Wikinger. Seit dem 13. Jahrhundert ist es damit verdientermassen die Wappenpflanze Schottlands.

Für den Hausputz wurden im alten Schottland einfache Besen aus Heidekraut verwendet. Doch sie eignen sich nicht nur zum Saubermachen, sondern kommen heute auch bei Nerven- und Herzleiden zum Einsatz.

Schottisches Hochlandrind

West Highland White Terrier

Das gutmütige, robuste Tier lebt in den Highlands sowie auf den Hebriden und hat sich im Laufe der Zeit den hiesigen Bedingungen hervorragend angepasst. Das zottelige Fell schützt bestens gegen die schottische Kälte.

Schottische Eier

Nicht Rührei und nicht Spiegelei – frittiertes Ei ist ein Klassiker auf schottischen Menüplänen. Mit Brät und Brotbrösel ummantelt, wird es in Fett herausgebacken.

Klein und drahtig ist der Westie, der früher aufgrund seiner leuchtend weissen Farbe für die Fuchs- und Dachsjagd in den Highlands eingesetzt wurde. Die kleinen Hunde gelten als besonders «wetterfest».

Porridge

Die Schotten lieben den traditionellen warmen Haferbrei! Besonders gut schmeckt die typisch schottische Speise mit aufgeschnittener Banane und feinem Bienenhonig.

Cottage

Kein Haus fügt sich so schön in das schottische Landschaftsbild ein wie das traditionelle Cottage. Diese einfachen, kleinen Häuser bestehen nur aus einem Erdgeschoss und werden aus Natursteinen gebaut.

Schottische Faltohrkatze

In den 60er Jahren wurde erstmals diese Katze mit den sonderbaren Ohren auf einem schottischen Bauernhof entdeckt. Die Kätzchen werden mit geraden Ohren geboren, welche erst nach vier Wochen abknicken.

Cranachan

Aus Schlagrahm, Whisky, geröstetem Hafer, Honig und Himbeeren wird das beliebte schottische Dessert gemacht. Anlass für die Delikatesse ist zum Beispiel Weihnachten.


RZ_PKZ_Ins_adress_205x260_07.09.indd 1

27.7.2009 16:41:52 Uhr


RED_SCHOTTLAND4_a309_D:RED_SCHOTTLAND_a309_D

TYPISCH

SCHOTTLAND

11.08.2009

12:10 Uhr

Seite 132

GOLF Atemberaubendes neuntes Loch: Von hier aus hat man einen fantastischen Blick auf das Meer und Ailsa Craig.

Grosser Sport mit kleinem Ball

Schottland ist das Land des Golfsports. Hier hat alles begonnen, hier werden die wichtigsten Turniere ausgetragen, und hier befinden sich einige der schönsten Plätze der Welt. Einer von ihnen ist Turnberry. Text: Franziska Klatt. Foto: Golfscotland

«Golf ist ein Spiel, bei dem man einen zu kleinen Ball in ein viel zu kleines Loch schlagen muss – und das mit Geräten, die für diesen Zweck denkbar ungeeignet sind», ärgerte sich einst Winston Churchill. Dabei war die Ausrüstung, mit der er es zu tun hatte, schon deutlich zweckentsprechender als die, mit der alles an der Küste Schottlands im 15. Jahrhundert begann: ein Stock und Kieselsteine. Mittlerweile gibt es in Schottland etwa 550 Plätze – Golf gilt als Nationalsport. Am bekanntesten dürfte wohl der altehrwürdige «The Old Course» im malerischen Städtchen St. Andrews sein, auf dem vor 600 Jahren erstmals gespielt wurde. Die Natur hat den Platz über die Jahrhunderte geformt 132 adress

und immer wieder verändert – heute ist es eine besondere Ehre, hier, in der Wiege des Golfs, den Schläger zu schwingen. Und eine Herausforderung. «Wenn in St. Andrews der Wind weht, gehen sogar die Möwen zu Fuss», sagte einmal der englische Profigolfer Nick Faldo – und das gilt wohl für viele Plätze in Schottland. Wer hier spielen kann, kann spielen. Ein Platz unter dem Himmel Der wohl atemberaubendste Golfplatz Schottlands befindet sich an der Westküste des Landes: der Turnberry Ailsa Course. Nicht viele Plätze auf der Welt können sich mit dessen Schönheit messen. Die Löcher 4 bis 11 liegen nah am Meer, «Aushängeschild» des Platzes ist das neunte Loch: Von hier

aus hat man einen einzigartigen Blick über die Küste und den Ailsa Craig, einen 17 Meter hohen Felsen, der aus dem Wasser emporragt. Kein Wunder, dass Turnberry in diesem Jahr für die wichtigste Golfveranstaltung Europas ausgewählt wurde: The Open Championship 2009 fand hier statt. Vom Spiel auf dem satten Grün geht eine besondere Faszination aus. Golf entspannt und treibt zu Höchstleistungen an. Vielleicht gerade weil man mit nahezu ungeeigneten Geräten eine scheinbar unerfüllbare Aufgabe bewältigt. Man wächst eben mit seinen Herausforderungen.  www.turnberryresort.co.uk www.golfscotland.de


RED_SCHOTTLAND4_a309_D:RED_SCHOTTLAND_a309_D

11.08.2009

12:10 Uhr

Seite 133

SEAN CONNERY

TYPISCH

SCHOTTLAND

Der König, den Schottland nie hatte Der berühmteste schottische Patriot heisst Sean Connery, der seinem Land mit dem Buch «Mein Schottland, mein Leben» eine wunderbare Liebeserklärung gemacht hat. Text: Nicoletta Schaper. Foto: Corbis Sein Empfang in Edinburgh im August 2008 kam dem eines Königs gleich – mit Hurrarufen und Standing Ovations begrüsste das schottische Volk einen der ihren: Sean Connery. Auch wenn der Schauspieler heute mit seiner Frau auf den Bahamas lebt, ist er doch mit Leib und Seele Schotte geblieben. Davon können sich seine Anhänger nun auch in der Biographie «Mein Schottland, mein Leben» überzeugen, die gerade in deutscher Übersetzung erschienen ist. Die Biographie eines Weltstars Wer Hollywood-Skandale eines knallharten Sex-Symbols erwartet, wird enttäuscht. Vielmehr porträtiert der Weltstar die urwüchsigen Highlands und den Humor der schottischen Bewohner, der ebenso eigenwillig ist wie das raue Wetter, die keltischen Mythen und der Whisky. Auch dem Sport ist ein eigenes Kapitel gewidmet, denn als 21-Jähriger kickte Connery als Profi-Fussballer für den Verein Bonnyrigg Rose. Heute gehört sein Herz allerdings dem schottischen Nationalsport Golf. Der Aufstieg zum Weltstar war alles andere als kometenhaft. 1930 in Edinburgh geboren, wuchs Thomas Connery in bescheidenen Verhältnissen auf. Mit 15 ging er zur Armee und versuchte sich in verschiedenen Gelegenheitsjobs, lieferte Milch aus, polierte Särge und wurde schliesslich 1950 Mister Universum. 1954 folgten die ersten Filme, bis Sean Connery als 007 SEAN CONNERY ALIAS JAMES BOND

1962 Dr. No – 1963 Liebesgrüsse aus Moskau – 1964 Goldfinger – 1965 Feuerball – 1966 Man lebt nur zweimal – 1971 Diamantenfieber – 1983 Sag niemals nie

seine wohl erfolgreichste Rolle fand. Für den Film «Die Unbestechlichen» bekam er einen Oscar, und weil sich Connery zeitlebens für die Unabhängigkeit Schottlands einsetzte, wurde er 2000 sogar zum Ritter

geschlagen. Dennoch: Sir Sean, einer der grössten lebenden Schauspieler, wird als britischer Geheimagent in die Geschichte eingehen. Denn für viele ist und bleibt er einfach der einzig wahre, unschlagbare James Bond. 

Sean Connery ist mit Leib und Seele Schotte, kämpft seit langem für die Unabhängigkeit Schottlands und wurde im Jahr 2000 zum Ritter geschlagen.

adress 133


RED_SCHOTTLAND4_a309_D:RED_SCHOTTLAND_a309_D

TYPISCH

SCHOTTLAND

In der nördlichsten Whiskybrennerei der Welt wird die Gerste noch sorgfältig mit der Hand gewendet und der Whisky schliesslich in alten Eichenfässern gelagert.

134 adress

11.08.2009

12:11 Uhr

WHISKY

Seite 134


RED_SCHOTTLAND4_a309_D:RED_SCHOTTLAND_a309_D

11.08.2009

12:11 Uhr

Seite 135

TYPISCH

WHISKY

SCHOTTLAND

Das Wasser des Lebens Mark Twain behauptete, dass Whisky für einen Schotten ebenso harmlos sei wie Milch für den Rest der Menschheit. Kein Wunder, dass heute in fast 100 Brennereien das «Wasser des Lebens» hergestellt wird – auch in der Highland Park Destillerie. Text: Franziska Klatt. Fotos: Highland Park (www.highlandpark.co.uk), istock

In Schottland trinkt man Whisky, während man in Irland Whiskey trinkt – und beide Nationen streiten seit jeher darum, wer das Getränk eigentlich erfunden hat. Wahrscheinlich war es ein Ire, der aus Gerste und Wasser etwas Trinkbares machte, doch davon will kein Schotte etwas wissen – und so wetteifern die Brenner beider Länder um den besten Tropfen. Im Laufe der Zeit perfektionierten die Schotten das Whiskybrennen. Anfang 1700 bekam schliesslich auch der Staat Interesse am hochprozentigen Getränk und belegte dieses mit horrenden Steuern. Gewiefte Brenner manövrierten ihre Destillerien um die diffusen Auflagen herum, Schwarzhandel und Schmuggel waren die Folge – mit Whisky aus schätzungsweise 14'000 illegalen Brennereien. Eine dieser

geheimen Destillerien gehörte Magnus «Mansie» Eunson. Ende des 18. Jahrhunderts gründete er die Highland Park Destillerie – ganz inoffiziell. Tagsüber war er ein gottesfürchtiger Kirchendiener, nachts ein gerissener Schmuggler, der seine Bestände sogar unter dem Altar in der Kirche versteckte. In einem kleinen Schuppen auf dem einsamen Hügel «High Park», in der Nähe von Kirkwall, brannte er exzellenten Scotch. Die Qualität steckt im Detail Noch heute, über 210 Jahre später, befindet sich an diesem verlassenen Ort die nördlichste Brennerei der Welt – mittlerweile ganz offiziell. Und auch die Zutaten für einige der begehrtesten Single Malts haben sich kaum verändert: klares, mineralstoffarmes Wasser aus den nahe gelegenen Cattie

Der Higland Park 18 Jahre wurde bereits zwei mal als «Best Spirit In The World» ausgezeichnet. Whisky-Experte Paul Pacult: «Vor dem Hintergrund von 25 Jahren Erfahrung hat dieser Whisky alles, was einen perfekten Whisky ausmacht.»

Maggie Quellen, während der Torf, über dem die gekeimte Gerste gedarrt wird und so für das unverwechselbare, etwas rauchige Aroma sorgt, aus dem Hobbister Moor stammt. Gelagert wird der Whisky mindestens drei Jahre, traditionell in alten Eichenfässern, bevor er dann aus dieser Einöde in die ganze Welt verschickt wird. Na dann: Cheers!  «UISGE BEATHA»

Der Name «Whisky» stammt aus dem Gälischen «uisge beatha» und bedeutet «Lebenswasser». adress 135


RED_SCHOTTLAND4_a309_D:RED_SCHOTTLAND_a309_D

TYPISCH

SCHOTTLAND

11.08.2009

12:11 Uhr

Seite 136

KRIMINAL- & GRUSELGESCHICHTEN Auf Spurensuche Schottland ist die Heimat der Kriminalliteratur. Hier erblickte Sherlock Holmes das Licht der Welt und hier machen sich auch heute noch zahlreiche Kommissare aus den Federn schottischer Autoren auf Spurensuche. adress stellt Ihnen eine schrecklich-schöne Auswahl vor. Text: Sarah Stadler. Fotos: Verlage Sherlock Holmes Kriminalgeschichten dtv, April 2009; 15.90 Er erfand Sherlock Holmes, den Vater aller scharfsinnigen Detektive überhaupt. Heute wäre Arthur Conan Doyle 150 Jahre alt – Grund genug, um sieben ausgewählte Geschichten des schottischen Autors in einer Sonderedition herauszubringen. Elementar, mein lieber Watson! Der Mackenzie Coup Goldmann, März 2009; 31.90 Geplant, ausgeführt und beinahe gelungen – ein fast perfekter Gentleman-Coup. Die schottische Nationalgalerie soll geplündert werden – aus Langeweile eines Software-Millionärs, Frustration eines Bankangestellten und Enttäuschung eines Kunstprofessors. Und einer der drei Herren hat noch ein weiteres, verhängnisvolles Motiv. Hut ab vor dem wohl erfolgreichsten lebenden Krimi-Autor Schottlands, Hut ab vor Ian Rankin. Nacht unter Tag Droemer/Knaur, März 2009; 34.90 Ein Mann verschwindet und wird 20 Jahre später als vermisst gemeldet – eine Entführung gerät immer mehr in Vergessenheit. Beide Fälle landen auf dem Tisch der Spezialistin für ungelöste Fälle Karen Pirie, die versucht, Licht ins Dunkle zu bringen. Spannend und tragisch – der Thriller von Val McDermid geht unter die Haut.

136 adress

Blut und Knochen Goldmann, Juni 2009; 16.90 Zerstückelte Leichen lassen Grauenvolles erahnen. Der «Fleischer» ist zurück und die Jagd nach dem Serienmörder beginnt erneut. Dunkle Geheimnisse kommen ans Licht, Lügen der Vergangenheit werfen ihre Schatten und es wird schnell klar, wie nah Gut und Böse nebeneinander liegen. Ein atemloses Leseerlebnis von Stuart McBride. Die Todeskarte Droemer/Knaur, August 2008; 16.90 Die Botschaft eines Toten, Unheil verheissende Karten, eine dunkle Vorahnung – und schliesslich wird das Grauen Wirklichkeit. Für die Polizei verwandelt sich die Suche nach dem Ritualmörder in einen Kampf gegen Wahnsinn und einen Wettlauf mit der Zeit. Doch die Ermittlungen verlaufen schleppend. Glenn Chandlers Kriminalroman ist humorvoll und mystisch zugleich. Der Hintermann Droemer/Knaur, August 2007; 18.90 Sie haben ein kleines Kind getötet – und sind selbst noch Kinder. Doch die angehende Journalistin Paddy Meehan ist überzeugt, dass sich der eigentliche Verbrecher noch im Dunkeln verbirgt und macht sich auf die Suche nach dem Hintermann. Der einfühlsame Psychothriller von Denise Mina beruht auf einer tatsächlichen Geschichte, die in den frühen 90ern weltweit eine hitzige Debatte über die Strafmündigkeit von Minderjährigen auslöste. 


RED_Aldourie_a309_D:RED_Aldourie_a309_D

11.08.2009

12:17 Uhr

Seite 137

ALDOURIE CASTLE Ein Märchenschloss am Ufer des Loch Ness Aldourie Castle ist das einzige bewohnbare Schloss am ruhigen Südufer des Loch Ness, im Herzen der Highlands von Schottland. Gebaut im Jahre 1626, besteht es aus zahlreichen Türmen, Wendeltreppen, versteckten Ecken und Winkeln. Erst kürzlich wurde das Anwesen renoviert – hinter den uralten Toren schimmert Aldourie Castle nun in neuem Glanz. Verbringen Sie Zeit in diesem herrschaftlichen Schloss mit der luxuriösen Innenausstattung. Entdecken Sie das wunderschöne Grundstück mit seinen uralten Waldländern, dem Arboretum, einem Friedhof und Steinkreis. Lassen Sie Ihrer Fantasie am langen Ufer

des Loch Ness freien Lauf. Besuchen Sie Aldourie Castle – wir freuen uns auf Sie! Aldourie Castle liegt weniger als eine halbe Stunde vom Flughafen und nur 15 Minuten vom Stadtzentrum von Inverness entfernt.

Aldourie Castle, Loch Ness, Inverness IV2 6EL, T 0870 625 0265, F 0870 625 0264, www.aldouriecastle.co.uk


RED_SCHOTTLAND4_a309_D:RED_SCHOTTLAND_a309_D

11.08.2009

12:11 Uhr

Seite 138

adress LESERREISE Auf vier Rädern durch Schottland!

Entdeckungstour Schottland per Mietwagen – diese Ferienformel sitzt wie ein Massanzug! Individuell und exklusiv für adress-Leser: Interessante Städte wie Edinburgh und Inverness, die lieblichen Trossachs, unvergessliche Landschaftsbilder, weite Ebenen, verträumte Sandstrände, baumlose Berge, tiefe Lochs, zerklüftete, fjordreiche Steilküsten und malerische Inseln machen Schottland zu einer abwechslungsreichen und faszinierenden Destination, die es zu entdecken gilt!

Highlights

Übernachtungen in klassischen Herrenhäusern und schlossähnlichen Unterkünften Ein Abendessen in einem typisch schottischen, auf Whisky spezialisierten Restaurant Besuch einer traditionellen Whisky-Destillerie Entdecken Sie mit TUI das typische Schottland: grüne Hügel, klare Bäche, einsame Winkel, historische Burgen und Whisky, das schottische Nationalgetränk.

Mit dem Auto durch Schottland

1. TAG: Flug Zürich – Edinburgh Flug ab Zürich nach Edinburgh. Begrüssung & Dokumentenübergabe am Flughafen, danach Abholung des Mietwagens und Fahrt ins Zentrum. Geniessen Sie den Rest des Tages in Edinburgh. 2. TAG: Edinburgh Lernen Sie die schottische Hauptstadt kennen! Spazieren Sie durch die so genannte New Town mit herrlichen Fassaden oder entdecken Sie die Alt-

138 adress

stadt, auch Royal Mile genannt. Hier können Sie die St. Giles Kathedrale, das Rathaus und das John Knox Haus sehen. Am Abend erwartet Sie ein typisch schottisches Abendessen. 3. TAG: Fahrt Richtung Norden Es geht in den Norden, Richtung Perth. Sie werden über die Forth Road Brücke fahren, welche die Regionen Fife und Lothian verbindet. Auf Ihrem Weg können Sie den nahe gelegenen Scone Palace besichtigen. Die Fahrt geht


RED_SCHOTTLAND4_a309_D:RED_SCHOTTLAND_a309_D

11.08.2009

12:11 Uhr

Seite 139

LESERREISE adress REISEINFORMATION

Reisezeitraum und Preise In Franken pro Person im Doppelzimmer: In Kat. A Ford Ka 2 Türen: Vom 01.10.09 – 30.04.10 Vom 01.05.10 – 31.10.10 In Kat. B Opel Corsa 2 Türen: Vom 01.10.09 – 30.04.10 Vom 01.05.10 – 31.10.10 Weitere Kategorien auf Anfrage möglich.

weiter via Blairgowrie und Glenshee. Besichtigen Sie die Kirche von Crathie, in der die königliche Familie dem Gottesdienst beiwohnt, wenn sie sich in Balmoral Castle aufhält. Übernachtung in der Royal Deeside. 4. TAG: In die Whiskygegend Sie fahren den Cairngorms entgegen und durchqueren dabei ein Gebiet, das für besonders viele WhiskyDestillerien bekannt ist. Probieren Sie Schottlands edlen Tropfen bei einem Besuch der Strathisla Distillery (bei Keith). Weiter geht es über Elgin mit seiner gotischen Kathedralsruine. Der Weg nach Inverness führt am Cawdor Castle vorbei, einer typisch schottischen Burg mit wundervollen Gärten. Übernachtung in der Gegend von Nairn oder Inverness. 5. TAG: Freier Tag – freie Fahrt Der heutige Tag kann nach eigenem Interesse verbracht werden. Wie wär's mit einer Fahrt durch die einsame Landschaft der Highlands? Fahren Sie in Richtung Ullapool und weiter nach Poolewe und Gairloch. Bewundern Sie die Wasserfälle der Corrieshalloch Gorge oder besuchen Sie die berühmten Gärten von Inverewe am Loch Ewe.

Vorbei am Loch Maree, einem der romantischsten Seen in Schottland, geht es zurück zum Hotel. Übernachtung in der Gegend von Nairn oder Inverness. 6. TAG: Inverness – Fort William – Glencoe Nach einem Besuch der Stadt Inverness kommen Sie zum berühmten Loch Ness. Weiter führt die Fahrt entlang des kaledonischen Kanals bis nach Fort William. Die Stadt liegt am Fusse des höchsten Berges Grossbritanniens, dem 1344 m hohen Ben Nevis. Weiter südlich befindet sich Glencoe, von da fahren Sie zum Loch Fyne. Übernachtung im Stonefield Castle oder ähnlich. 7. TAG: Tyndrum – Callander – Edinburgh Heute geht es zurück nach Tyndrum und Richtung Lochearnhead und Callander. Sie kommen in eine der schönsten Regionen Schottlands, die Trossachs. Von Aberfoyle ist es ein Katzensprung nach Stirling und weiter nach Edinburgh. Übernachtung in der Gegend von Edinburgh. 8. TAG: Edinburgh – Zürich Fahrt zum Flughafen, Abgabe des Mietwagens und Rückflug nach Zürich.

2'290.– 2'350.– 2'350.– 2'370.–

Insider-Rabatt für Reisen zwischen dem 01.10.09 – 30.04.10 (exkl. Ostern): 100.– Zuschläge Juli-Zuschlag 60.– August-Zuschlag 130.– Zuschlag Einzelzimmer 440.– Assistance Plus 47.– Reisegepäckversicherung 18.– Direktflüge zwischen Okt. & Mai jeweils freitags, sonntags und montags. Zwischen Juni & Sept. täglich Die Preise können zu Fest- und Feiertagen variieren und sind ohne Gewähr. Sie sind je nach Buchungstermin und Autokategorie verschieden. Unsere Leistungen ... Linienflug mit BMI in Economyklasse Zürich – Edinburgh – Zürich (auf Basis in W-Klasse, je nach Preis & Verfügbarkeit. Nächst höhere Kategorie ca. plus Fr. 100-200.– ohne Gewähr) ... Flughafen- und Sicherheitstaxen (im Wert von Fr. 80.–, Stand Juli 09) ... Autoverleih in der gewünschten Kategorie inkl. unlimitierte Kilometer, Vollkasko & Diebstahlschutz (ohne Selbstbehalt) ... 7 Übernachtungen in Herrenhäusern und schlossähnlichen Unterkünften 3-4* mit schottischem oder kontinentalem Frühstück ... Eintritt in die Whisky-Destillerie ... Ein Abendessen in einem schottischen, auf Whisky spezialisierten Restaurant in Edinburgh ... Ausführliche Reiseunterlagen (Karte, Wegbeschreibung etc.) Zusatzinformationen: Schweizer Bürger benötigen für die Reise nach Schottland einen gültigen Reisepass oder eine Identitätskarte Veranstalter: Tui Suisse Ltd., TUI Events, 8036 Zürich Es gelten deren allg. Reisebedingungen (Juli 2009).

Auskünfte bei Silvia Greve, Tel. 044 455 44 30 oder unter tui.spezialreisen@tui.ch. Detaillierte Informationen finden Sie unter www.adress-magazin.ch/leserreise adress 139


RED_Inside5_a309_D:RED_Inside_a309_D

11.08.2009

12:18 Uhr

Seite 140

INTERN

NEUIGKEITEN

Grund zum Feiern

Das grösste Herrenmodehaus in Zürich

Damit Sie stets aktuelle Highlights und Trends bei uns entdecken können, werden regelmässig Filialen umgebaut. In Zürich öffnen wir nun die Türen für fünf Etagen und 1000 m2 Mode für markenbewusste Männer. Und auch die komplett renovierten PKZ-Filialen in Crissier und Lausanne sowie Feldpausch in Luzern warten mit exklusiven Angeboten auf Sie. Text: Fanny Krauss. Fotos, Illustration: PKZ

PKZ Zürich

Auf fünf Etagen

Der PKZ Flagshipstore ist mit seinen fünf Etagen das grösste Haus für Männermode an der Zürcher Bahnhofstrasse.

140 adress

Die Filiale in der Zürcher Bahnhofstrasse wurde komplett umgebaut – mit 1000 m2 Verkaufsfläche auf nunmehr fünf Etagen ist PKZ somit das kompetenteste Herrenmodehaus der Bahnhofstrasse. Die neusten Trends und Must-Have-Accessoires der Saison werden im Erdgeschoss präsentiert. Im Untergeschoss befindet sich ein Blue Dog Shop mit angesagten Trendlabels, einer eigenen Jeans-Abteilung und einem grosszügigen Bereich für Casualwear. Ebenfalls an junge Trendsetter richtet sich das Sortiment im ersten Obergeschoss, in dem es junge BusinessMarken sowie Upper Casual-Mode und einen eigenen Brax-Shop gibt. Auch in der Etage darüber wird hochwertige Businessmode angeboten. Ganz neu ist die exklusive Premium-Etage im dritten Obergeschoss mit gehobenen Marken wie zum Beispiel Windsor und Z-Zegna oder die Masskonfektion von Scabal. Für grosse Männer wurde ausserdem eine Tall Men Corner eröffnet. PKZ, Bahnhofstrasse 46, 8021 Zürich, T 043 344 75 11, www.pkz.ch Öffnungszeiten: Mo-Fr 09:00-20:00, Sa 09:00-18:00


RED_Inside5_a309_D:RED_Inside_a309_D

11.08.2009

12:18 Uhr

Seite 141

Protokoll der Vereinsversammlung des Insider-Clubs Urdorf, den 15. Juni 2009

PKZ Crissier

Komplett renoviert

Vollkommen renoviert und den hohen Ansprüchen moderner Männer angepasst wurde die PKZ-Filiale in Crissier. Highlights der Saison gibt es von begehrten Labels wie zum Beispiel Boss, Gant, Diesel, G-Star und Paul Kehl. PKZ, Centre Commercial, Ch. de Closalet 7, 1023 Crissier, T 021 671 07 25, www.pkz.ch Öffnungszeiten: Mo 09:00-19:30, Di-Do 08:30-19:30, Fr 08:30-21:00, Sa 08:00-18:00

PKZ Lausanne

Doppelt so gross

Auch in Lausanne wurde die PKZ-Filiale neu eröffnet – mit 600 m2 Verkaufsfläche auf jetzt zwei Etagen gilt PKZ nun als grösster Herrenmodeanbieter der Stadt. Im Erdgeschoss findet der Kunde einen angesagten Blue Dog Shop mit jungen Trendlabels, im ersten Obergeschoss dagegen kommt der Businessmann auf seine Kosten: Eine umfangreiche Auswahl an Labels wie beispielsweise Hugo, Paul, Boss, Paul Kehl, Burberry und nun auch Windsor wird hier angeboten. Auch ganz neu: ein Tall Men Corner. PKZ, 4, rue du Pont, 1002 Lausanne, T 021 323 17 17, www.pkz.ch Öffnungszeiten: Mo-Fr 09:00-18:30, Sa 09:00-18:00

FELDPAUSCH Luzern

10 Jahre Jubiläum

Feldpausch blickt auf 10 Jahre Erfolgsgeschichte in Luzern zurück. 1999 übernahm das Unternehmen das Haus von De Boer, baute es komplett um und eröffnete im Herbst desselben Jahres ein grosszügiges Geschäft für angesagte Frauenmode. Kontinuierlich wurde das Sortiment ausgebaut und damit den steigenden, gehobenen Ansprüchen der Luzernerinnen angepasst. Anfang 2007 eröffnete ein Marc Cain Store in der Filiale, ausserdem wurde im Zuge eines Teilumbaus ein eigener Bereich für Les Collections mit Marken wie Boss, Armani, Akris Punto und Burberry geschaffen. Im August 2008 erweiterte ein Blue Dog Shop mit gefragten Marken wie Pepe, G-Star, Diesel, Ed Hardy und vielen anderen das Angebot für Trendsetterinnen. Heute, 10 Jahre nach der Eröffnung, gilt Feldpausch mit zwei Filialen, vier Verkaufsetagen und knapp 1000 m2 als Haus der führenden Marken für die moderne Frau. FELDPAUSCH, Weggisgasse 29, 6004 Luzern, T 041 410 07 61, www.feldpausch.ch Öffnungszeiten: Mo-Mi, Fr 09:00-18:30, Do 09:00-21:00, Sa 09:00-16:00

Gemäss Art. 5 der Statuten des Insider-Clubs wurde die Vereinsversammlung durch eine Urabstimmung der Mitglieder ersetzt. Der Vorstand hat folgende Anträge schriftlich im Club-Organ (Magazin adress Ausgabe Mai 2009) unterbreitet, mit der Aufforderung zur entsprechenden schriftlichen Stimmabgabe. Traktanden 1. Der Vorstand beantragt, den Jahresbericht 2008 zu genehmigen 2. Der Vorstand beantragt, die Jahresrechnung 2008 zu genehmigen 3. Der Vorstand beantragt, das Budget 2009 zu genehmigen 4. Sind Sie bereit, den Vorstand für seine Tätigkeit im Vereinsjahr 2008 zu entlasten?

Die Urabstimmung hat folgende Resultate ergeben: Traktandum 1 wird einstimmig angenommen Traktandum 2 wird einstimmig angenommen Traktandum 3 wird einstimmig angenommen Traktandum 4 wird angenommen mit einer Gegenstimme Der Präsident Ph. Olivier Burger Die Protokollführerin Christiane Lanz

adress 141


RED_Charity_a309_D:RED_Charity_a309

11.08.2009

12:28 Uhr

Seite 142

INSIDER-CLUB CHARITY

Stiftung Kinderspital Kantha Bopha

Musik und Medizin

Er ist Clown, Cellist, Arzt und Vorbild für viele. Der Schweizer Kinderarzt Dr. Beat Richner lebt seit 17 Jahren in Kambodscha, errichtete dort vier Kinderspitäler sowie eine Maternité und behandelte mittlerweile über 9,5 Millionen Kinder. Text: Franziska Klatt. Fotos: Monika Flückiger (www.monikaflueckiger.ch)

r wird «Lokomotive» genannt,

E wenn er hastig und etwas erschöpft

durch die Krankenhausgänge eilt. Ruhe gibt es im Leben von Beat Richner nur selten, denn jeden Morgen warten Hunderte von Kindern vor der Spitaltür. Tuberkulose, Dengue-Fieber, Malaria, Aids – knapp 10'000 Kilometer von seiner Heimat Zürich entfernt, kämpft Richner gegen das Elend eines kriegs- und terrorgebeutelten Landes. 1974 schickt das Rote Kreuz den jungen Arzt in das Kinderspital Kantha Bopha der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Penh. Doch sein Aufenthalt ist nur von kurzer Dauer: Im April 1975 übernehmen die Roten Khmer die grausame Terrorherrschaft, Richner muss das Land verlassen. Als 1991 der Krieg vorbei ist, bittet die kambodschanische Regierung um Hilfe bei dem Wiederaufbau und der Leitung des inzwischen zerstörten Spitals – Beat Richner zögert nicht und kehrt zurück.

«Man kann die Welt verändern!»

Neben Kantha Bopha gründete der Schweizer bereits vier weitere Kinderspitäler, eine Maternité sowie ein Ausbildungs- und Konferenzzentrum. Alle Einrichtungen entsprechen höchsten westlichen medizinischen Ansprüchen – die Behandlung ist für jedes Kind dennoch kostenlos. Trotz der Kritik, verschwenderische Luxusmedizin in einem Entwicklungsland zu betreiben, hält der 62-Jährige an seinen Idealen fest, denn 90 Prozent 142 adress

In den vergangenen Jahren hat Dr. Richner mehr als 9,5 Millionen Kinder behandelt. Wenn die Betten knapp werden, bekommen die Patienten einen Platz auf einer Matte am Fussboden.

der Familien sind zu arm, um eine Behandlung im Spital bezahlen zu können. Und so kämpft er weiter um Unterstützungen und Spendengelder, klärt auf und betritt als Cello spielender Clown «Beatocello» die Bühne, um auch andere auf das Leid der kambodschanischen Kinder aufmerksam zu machen. «Jedes Kind hat nur ein Leben – mehr gibt es nicht auf dieser Welt.» www.beatrichner.ch Der Insider-Club unterstützt die Arbeit von Dr. Beat Richner mit einer Spende von 10'000.– Franken. 

STIFTUNG KINDERSPITAL KANTHA BOPHA

Dr. med. Beat Richner, Kambodscha c/o Intercontrol AG, Seefeldstrasse 17, 8008 Zürich, Spendenkonto 80-60699-1, Kennwort: «adress».


RED_Gewinn4_a309_D:RED_Gewinn_a309_D

11.08.2009

12:31 Uhr

Seite 143

GOLF DE LUXE! adress Wettbewerb adress und TUI verlosen eine Woche Aufenthalt an der türkischen Riviera! Gewinnen Sie Ferien im ROBINSON CLUB NOBILIS für zwei Personen im Doppelzimmer mit Vollpension made by ROBINSON inklusive Flug ab/bis Zürich in der Economy-Klasse.

Marmorglatte Greens, alter Pinienbestand und im Hinterland das Taurusgebirge. Ein wahres Erlebnis für alle Freunde des Golfsports. Im ROBINSON CLUB NOBILIS können Sie im grosszügigen WellFit® Bereich nicht nur paradiesisch entspannen, sondern sich auch auf einer fabelhaften 18-Loch-Golfanlage auspowern. Ausserdem machen die zahlreichen Unterhaltungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche, abwechslungsreiche Buffets, exquisite Spezialitätenrestaurants, elegante Suiten und das türkische Flair den Club zu einem wunderbaren Ferienort für Gross und Klein.

Gewinnfrage: In welcher Einheit wird die Spielstärke eines Golfers gemessen? A: Handicap B: Hole C: Holz

Das Teilnahmeformular zum Wettbewerb finden Sie im Internet unter www.adress-magazin.ch/wettbewerb oder senden Sie eine Postkarte mit der richtigen Antwort unter Angabe von Name, Adresse und E-Mail-Adresse an das adress Magazin, Kennwort: Golf Wettbewerb, In der Luberzen 19, CH-8902 Urdorf. Ausgeschlossen von der Verlosung sind Mitarbeiter/-innen von TUI oder der PKZ-Gruppe. Über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Barauszahlung des Preises. Einsendeschluss ist der 2. Oktober 2009. Der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt.


Schönheit ist FASZINATION

Neu

„Mein

Lifting-Experte“ mit ERLEBBAREm „LIFTING-EFFEKT“ Sofort-Effekt & Langzeit-Wirkung • Hyaluronsäure polstert die Haut von innen auf. Die Haut wirkt sofort straffer. • Bioxilift remodelliert nachhaltig die Gesichtskonturen. Alles zur Pflege: www.nivea.ch/expertlift oder 0800 80 61 11 (Mo – Fr, 9 – 12 Uhr, gratis).


www.marc-o-polo.com 180-9-195_Trade_AZ_Adress_Woman01dp_RoOf_205x260#.indd 1

08.07.2009 15:38:50 Uhr


RED_ImpressumFRAUEN_a309_D:RED_ImpressumFRAUEN_a309_D

11.08.2009

14:46 Uhr

Seite 144

IMPRESSUM

HERSTELLERNACHWEIS

INDEX

0039 Italy T +49.(0)711.220 23 80, www.0039italy.com | Akris/Akris Punto T +41.(0)71.22777 22, www.akris.ch | Armani/Armani Jeans/Armani Collezioni T +49.(0)89.998 42 70, www.armani.com | Blauer USA T +41.(0)44 912 12 00, www.blauer.it | Blue Dog T +41.(0)44.736 36 36, www.bluedog.ch | Boss/Hugo Boss/Boss Orange/Hugo T +41.(0)41.768 04 04, www.hugoboss.com | Brax T +49.(0)5221.59 20, www.brax-fashion.com | Burberry/Burberry Prorsum T +44.(0)20.780 613 28, www.burberry.com | CBY/Cinellistudio T +39.0572.395 201, www.c-by.it | Cambio T +49.(0)94.638 40 20, www.cambio.de | Codello T +49.(0)8152.990 30, www.codello.de | Diesel T +41.(0)43.255 30 00, www.diesel.com | Drykorn T +49.(0)93.213 00 30, www.drykorn.com | Ebel über Kurz AG Schmuck und Uhren T +41.(0)44.225 34 34, www.kurzschmuckuhren.ch | Feldpausch T +41.(0)44.736 33 44, www.feldpausch.ch | Gant T +41.(0)21.808 71 21, www.gant.com | Geox T +41.(0)91.923 11 17, www.geox.com | G-Star T +41.(0)44.711 99 00, www.g-star.com | Huberman´s T +49.(0)69.94 31 83 80, www.hubermans.com | Joop T +49.(0)40.448 03 80, www.joop.ch | Kurz AG Schmuck und Uhren T +41.(0)44.225 34 34, www.kurzschmuckuhren.ch | Lacoste Fragrances über Procter & Gamble, T +49.(0)6196.89 01, www.lacoste-parfums.com | Leonardo/Corinus AG T +41.(0)44.829 22 26, www.leo-online.ch | Liebeskind T +49.(0)251.280 59 00, www.liebeskind-berlin.com | Louis Vuitton T +41.(0)44.221 11 00, www.louisvuitton.com | MAC T +49.(0)9463.85 50, www.mac-mode.com | Marc Cain T +49.(0)7471.70 90, www.marc-cain.de | Marc O´Polo T +49.(0)8036.900, www.marc-o-polo.com | Margittes Fashion GmbH T +49.(0)2204.201 740, www.margittes.de | Maze T +49.(0)7153.832 90, www.maze-fashion.de | McNeal T +49.(0)1803.626 325, www.mcneal.de | Milestone T +49.(0)8456.918 30, www.milestone-jackets.com | Moncler T +39.02.422 041, www.moncler.com | Montblanc T +49.(0)40.840 010, www.montblanc.de | Nadine H. T +49.(0)2941.940 10, www.nadineh.de | Ochsner Shoes T +41.(0)44.745 45 11, www.ochsnershoes.ch | Odd Molly T +46.(0)8.522 285 50, www.oddmolly.com | Oris über Kurz AG Schmuck und Uhren T +41.(0)44.225 34 34, www.kurzschmuckuhren.ch | Orwell T +49.(0)7251.690 912, www.orwell.de | Paige Premium Denim T +1.(0)323.325 98 24, www.paigepremiumdenim.com | Paul/Paul Kehl/ Paul Kehl 1881 T +41.(0)44.736 33 55, www.paulkehl.com | Pepe Jeans T +41.(0)44.722 91 91, www.pepejeans.com | PKZ T +41.(0)44.736 33 33, www.pkz.ch | Polo Ralph Lauren T +49.(0)89.291 93 80, www.ralphlauren.com | Prada/Prada Fragrances T +39.02.541 921, www.prada.com | Public T +49.(0)711.947 780, www.public-gmbh.de | Review T +49.(0)211.366 20, www.review-fashion.de | Roeckl T +49.(0)89.729 690, www.roeckl.com | Schumacher T+49.(0)621.12 72 50, www.schumacher.de | Steffen Schraut T +49.(0)211.405 81 80, www.steffenschraut.com | Strellson T +41.(0)71.686 33 33, www.strellson.ch | Strenesse/Strenesse Blue T +49.(0)90.818 070, www.strenesse.de | Windsor T +41.(0)71.686 32 22, www.windsor.ch | Z-Zegna T +39.02.422 091, www.zegna.com | DANK AN ACCESSOIRE-AUSSTATTER Mode Feldpausch ab Seite 024: SCHUHE von Ochsner Shoes www.ochsnershoes.ch | Joop www.joop.com | Buffalo www.buffaloshop.de | Ludwig Reiter www.ludwigreiter.at | Replay www.replay.it | Brazilian Footwear www.abicalcados.com | SCHMUCK von Schmuck Art www.schmuck-art.de | BRILLEN von Die Brille www.die-brille.at | HANDSCHUHE von Sperl/Salzburg/Österreich | STRÜMPFE von Wolford www.wolford.com Mode PKZ ab Seite 078: SCHUHE von Ochsner Shoes www.ochsnershoes.ch | Asics www.asics.ch | BRILLEN von Die Brille www.die-brille.at

HERAUSGEBER adress-Zeitschriftenverlag In der Luberzen 19, CH-8902 Urdorf T +41.(0)44.736 33 88, F +41.(0)44.736 33 00 www.adress-magazin.com Verleger

Ph. Olivier Burger (olivier.burger@adress-magazin.com) Für den Inhalt verantwortlich

Simone Schäfer (simone.schaefer@adress-magazin.com) Postfach, CH-8010 Zürich, T +41.(0)44.736 33 88, F +41.(0)44.736 33 00 www.adress-magazin.com Gesamtprojektleitung

Nicolaus Zott (nicolaus.zott@adress-magazin.com) Chefredaktor

Stephan Huber (stephan.huber@adress-magazin.com) Art Direction/Grafik

Elisabeth Prock-Huber (elisabeth.prock-huber@adress-magazin.com) Chefin vom Dienst/Redaktionsleitung

Franziska Klatt (franziska.klatt@adress-magazin.com) Mitarbeiter dieser Ausgabe

Daniela Angerbauer, Isabel Baier, Cay Bubendorfer, Markus Deisenberger, Christina Hörbiger, Fanny Krauss, Christiane Lanz, Nadine Pless, Nicoletta Schaper, Lisa Maria Schmid, Sarah Stadler Lektorat Lucy Ehrentraut, Patricia Lambelet Prepress Anouk Schönemann Produktionsassistenz Michaela Aschauer Fotografen Olaf-Daniel Meyer, Andreas Hechenberger Styling Roswitha Wieser, Katrin Nagelmüller Haare/Make-up Ken Krüger (Smashbox), Eva Svarovsky Shootingkoordination Martina Lang, Wolfgang Marterbauer ANZEIGEN

Ph. Olivier Burger (olivier.burger@adress-magazin.com) Simone Schäfer (simone.schaefer@adress-magazin.com) adress-Zeitschriftenverlag, T +41.(0)44.736 33 88, F +41.(0)44.736 33 00, www.adress-magazin.com Anzeigenkoordination

adress 4.09

Sigrid Staber, UCM-Verlag/adress, Salzweg 17, A-5081 Salzburg-Anif, T +43.(0)6246.89 79 99 (advertising@adress-magazin.com)

Fokusthema: New York, New York!!! © Colin Swan

Druck Ringier Print Zofingen AG Abonnement/Vertrieb Postfach, CH-8010 Zürich Abonnementpreise

Jahresabonnement (4 Ausgaben): CHF 20.– inkl. MwSt. Die Mitglieder des Insider-Clubs erhalten das Abonnement des Cluborgans beim Eintritt in den Club ebenfalls zum Preis von CHF 20.– inkl. MwSt.; Einzelverkaufspreis: CHF 5.–

Die Winterausgabe!

Anfang November in Ihrem Briefkas ten.

«I want to wake up in a city, that never sleeps...» 144 adress

adress wird vom adress-Zeitschriftenverlag herausgegeben. Wiedergabe von Artikeln und Bildern, auch auszugsweise oder in Ausschnitten, nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion. Für unverlangte Zusendungen wird von Redaktion und Verlag jede Haftung abgelehnt. Die nächste Ausgabe von adress erscheint am 2. November 2009. Technisch bedingte Farbabweichungen sind nicht auszuschliessen. Alle Preise in CHF und vorbehaltlich Druckfehler.

adress magazin 03-2009 Damen  

Alles, was schön ist. Modern, kompetent, hochwertig, informativ und kompakt – so will adress das beste Magazin der Schweiz für Mode und Life...

Advertisement