Page 1

KONZERT · THEATER · FILM · AUSSTELLUNG LITERATUR · PARTY · SPORT · GASTRO FAMILIE · BEWUSST LEBEN

OKT19

DEIN STADTKULTURMAGAZIN FÜR ROSTOCK UND UMGEBUNG

MPUS S A C

PE

verrückte typen

ZI A L

Deichkind im Interview

Junge Hüpfer

Campus Guide – Semesterstart an der Uni

glamouröse damen

31.10.2019

Burlesque Show im Theater des Friedens


intro familie: die highlights im oktober Seite 16

liebe leserinnen und leser,

der Herbst steht nun unausweichlich vor der Tür. Mit diesem steht uns nicht nur eine dunkle Jahreszeit ins Haus, der Herbst bei uns ist bunt, voller Highlights und heimeliger Geborgenheit. In dieser Zeit ist unser Magazin ein informativer und wertvoller Begleiter, der seine Verankerung in der Region mit vielen Partnerschaften beweist und regionale Netzwerke schafft. Natürlich ist der Oktober traditionell der Monat mit unserem Unispezial. Hier erfahren neue und alte Studenten alles, was man über Uni, Studium und Stadt wissen muss. Natürlich wird diese Sonderausgabe zusammen mit unserem kultigen Campusbeutel wie in jedem Jahr auf dem Unigelände verteilt. Der nachhaltige Campusbeutel geht nun schon in das 9. Jahr!

Foto: DJH-MV

campus spezial: hallo liebe erstis! Seite 34

0381magazin@instagra

m

WWW.0381-MAGAZIN.DE 3


heimathafen

Heimathafen

Gewaltfrei für Demokratie

Ein Thementag zum Jubiläum der „Friedlichen Revolution“ in Rostock Am 19. Oktober 1989 fand im Zuge der Friedlichen Revolution in der DDR auch in Rostock die erste größere Demonstration der Opposition statt. 30 Jahre später laden verschiedene Akteur*innen der Stadtgesellschaft zu einem Thementag ein. Dieser verbindet die Erinnerung an die „Friedliche Revolution“ 1989 und Reflexionen über den Weg danach mit einer Diskussion über gegenwärtige politische und gesellschaftliche Herausforderungen.

Theaterneubau

Die Wettbewerbs-Preisträger stehen fest

1. Platz: Hascher Jehle Assoziierte GmbH aus Berlin des Auslobers eine gelungene Antwort zu finden“, begründet die Jury. Auch Theaterintendant Ralph Reichel gehörte zum Preisgericht: „Rostock hat die einmalige Chance ein neues Theater zu bekommen. Bei der Konzeption der Aufgabenstellung wurden daher konkrete Angaben zu Flächen, Bedarfen und Kosten festgelegt. Nur wenn diese eingehalten werden, kann das Vorhaben tatsächlich umgesetzt werden. Diese Vorhaben werden von den prämierten Entwürfen erfüllt. Deswegen kann jetzt aus dem Traum Realität werden“, sagt er. Die Umsetzung des Bauprojektes wird in der Hand vom „Eigenbetrieb Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock“ liegen. Der Wettbewerb wurde europaweit veröffentlicht. Das Land Mecklenburg-Vorpommern hat zugesagt, das Projekt Theaterneubau mit bis zu 51 Millionen Euro zu unterstützen. „Der Neubau ist dringend erforderlich.

KUNST HEUTE in mv Zum 11. Mal laden in diesem Jahr der Künstlerbund Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK und Verband der Kunstmuseen, Galerien und Kunstvereine in MecklenburgVorpommern e.V. zu KUNST HEUTE ein. 2019 öffnen sich für interessierte Besucher zu KUNST HEUTE 74 Ateliers, Künstlerhäuser, Kunstvereine, Museen, Galerien, Schlösser, Guts- und Herrenhäuser, ermöglichen Begegnungen mit Künstler und Blicke hinter

4 WWW.0381-MAGAZIN.DE

die Kulissen. Neben dem Wunsch, der aktuellen Kunst im Land ein breiteres Forum in der Öffentlichkeit zu bieten, ist vor allem die Vernetzung von bildenden Künstler mit etablierten Kunstorten ein besonderes Anliegen unseres Projektes. Weitere Infoskuenstlerbund-mv.org 03. – 6.10.2019 · 74 Ateliers in MV

Zwei Veranstaltungsformate sind geplant. Um 17 Uhr startet im Foyer des Rathauses Rostock ein World-Café. Interessierte sind eingeladen, sich gemeinsam über ihre Erlebnisse und Gedanken der letzten 30 Jahre auszutauschen. Parallel dazu können sich die Teilnehmenden die Ausstellung „Revolution Rostock 89“ des Rostocker Fotografikers Siegfried Wittenburg ansehen. Um 19 Uhr beginnt dann im Festsaal des Rathauses eine Podiumsdiskussion mit spannenden und streitbaren Gästen unter dem Motto „Gewaltfrei für Demokratie“ - Von der „Friedlichen Revolution“ bis heute.“ Auf dem Podium werden Dietlind Glüer, Bürgerrechtlerin und erste Ehrenbürgerin Rostocks, sowie Lukas Rietzschel, Autor des Romans „Mit der Faust in die Welt schlagen“, und Prof. Dr. Lothar Probst, Politologe und emeritierter Professor der Universität Bremen, miteinander und mit dem Publikum diskutieren. Eine inhaltliche Einführung gibt Dr. Volker Höffer (BStU). Ingrid Ogenstedt, Dirtthrow, 2019 Sennmyra, Kjerringøy, Norwegen Birke, Torf, Moos, Wurzeln, Heidekraut, Moltebeeren, Erde, Stein, Geäst, Ton WOLKENBANK KUNST+RÄUME - Temporärer Ausstellungsraum Rostock, Warnowufer 57

Foto © Merit Schambach

„Der Siegerentwurf zeigt einen sehr demokratischen Bau, der von allen Seiten begehbar und erlebbar ist, der sich ideal in das Umfeld einfügt und gleichzeitig die Funktionalität eines Theaters optimal erfüllt. Das Foyer präsentiert sich offen. Durch die direkt nebeneinander angeordnete Raumbühne und das große Haus ergeben sich Synergieeffekte in der Flexibilität der Nutzung.“ Nach einem kreativen, intensiven Arbeitsund teils kontroversen Diskussionsprozess stehen die Preisträger des Wettbewerbes für den Theaterneubau fest: Das Architekturbüro Hascher Jehle Assoziierte GmbH aus Berlin wurde von der Jury mit dem ersten Platz ausgezeichnet, gefolgt von den Entwürfen der Architekturbüros Bez + Kock aus Stuttgart und pfp architekten aus Hamburg, die sich gleichrangig Platz Drei teilen. „Allen drei Preisträgern ist es gelungen, sich städtebaulich in die Umgebung einzufügen und auf die funktionalen Anforderungen


heimathafen

GRÜNE wollen Stadt zu mehr Klimaschutz verpflichten Am 20. September gab es auch beim Klimastreik in Rostock wieder deutliche Forderungen für mehr Klimaschutz. Die GRÜNEN in der Rostocker Bürgerschaft wollen die Stadt nun auf schnelle und verbindliche Schritte zur Senkung der CO2-Emissionen verpflichten. Dafür haben sie auch Unterstützung von LINKEN und SPD erhalten. Andrea Krönert ist Vorsitzende des Umweltausschusses und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN. Sie will, dass Stadtverwaltung und städtische Unternehmen eine Vorbildfunktion übernehmen: „Die Stadt hat sich bereits vor sieben Jahren das Ziel gesetzt, bis 2050 nahezu klimaneutral zu werden. Dafür müssen wir die CO2-Emissionen jährlich um mindestens drei Prozent reduzieren. Das klingt gar nicht so viel, aber bislang schafft Rostock das nicht. Darum wollen wir die städtischen Einrichtungen und stadteigenen Unternehmen künftig verpflichten, ihren CO2-Ausstoß jährlich um drei Prozent zu reduzieren. Wir können nicht länger auf die großen Sprünge in der Zukunft hoffen, sondern müssen den Klimaschutz jetzt deutlich voranbringen.“ Nach Ansicht der GRÜNEN habe die Stadt viele Möglichkeiten für eine bessere Klimabilanz. Dazu gehörten zum Beispiel zusätzliche

Bäume und Grünpflanzen in der Stadt, Energieeinsparungen bei den Gebäuden und eine klimafreundliche Bewirtschaftung stadteigener Flächen. So sei etwa der Energieverbrauch der städtischen Gebäude in den letzten fünf Jahren um fast zehn Prozent gestiegen – das sind mehrere Millionen Kilowattstunden. Besonders wichtig sei darum auch der Ausbau Erneuerbarer Energien, zum Beispiel durch Solaranlagen auf Gebäuden der Stadt oder Geothermie. Andrea Krönert: „Wir wollen der Stadt bewusst keine Einzelmaßnahmen vorschreiben, denn die Ämter und die städtischen Unternehmen kennen ihre Einsparpotenziale selbst am besten. Mit der 3-Prozent-Vorgabe bekommen sie nun aber einen klaren Handlungsauftrag, diese Potenziale auch zu nutzen. Und zwar jedes Jahr.“ Auf Initiative von GRÜNEN, SPD und DIE LINKE.PARTEI und GRÜNE ruft Rostock außerdem den Klimanotstand aus und folgt damit dem Beispiel vieler Städte. Krönert: „Wir wollen damit das klare Signal setzen: Es gibt den globalen Klimanotstand bereits – und wir in Rostock müssen unseren Beitrag für einen wirksamen Klimaschutz leisten. Diese Feststellung allein genügt aber natürlich nicht. Darum wollen wir mit dem 3-Prozent-

Ziel gleich konkrete Schritte einleiten. Viele weitere müssen folgen.“ Am Montag, den 14. Oktober, um 16 Uhr bietet die grüne Fraktion auch eine Bürgersprechstunde zum Thema „Klimakrise – Was Rostock tun kann“ an. Ort: Rathaus, Raum 3.12 (Fraktionsbüro der GRÜNEN).

Anke Krönert, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN

WWW.0381-MAGAZIN.DE 5


heimathafen

Das inklusive DIALOGE-Festival steht vor der Tür Im Oktober 2019 wird die Fantasia AG – nunmehr bereits zum sechsten Mal – das M-VLandestheaterfestival DIALOGE ausrichten, endlich wieder mit Rostock als Veranstaltungsort. Auch in diesem Jahr werden Kinder und Jugendliche mit und ohne Beeinträchtigungen eine Woche lang gemeinsam künstlerisch arbeiten, getreu dem Festivalmotto: „Miteinander reden, ins Gespräch kommen, sich begegnen, neue Perspektiven erschließen“. Damit rückt das Thema Inklusion (mindestens) eine Woche lang – vom 21. bis 25.Oktober 2019 - stärker als gewöhnlich in das Blickfeld der Öffentlichkeit. Den gemeinsamen Arbeitsimpuls für die insgesamt sechs verschiedenen Workshops liefert in diesem Jahr das Theater HORA - das einzige professionelle Theater der Schweiz, dessen Ensemblemitglieder alle eine durch die dortige Invalidenversicherung zertifizierte „geistige Beeinträchtigung“ haben. Zum Festivalauftakt, der am 21.10.2019 im Großen Haus des Volkstheaters stattfindet, können Festivalteilnehmer und Gäste (Karten für die Aufführung sind an der Theaterkasse erhältlich) gemeinsam die Theateraufführung des Züricher Ensembles erleben. Danach starten die Kinder und Jugendlichen unmittelbar in die Workshop-Arbeit. Dabei können sie, je nach Interessen und Neigungen, entscheiden, ob das Darstellende Spiel, Tanz, Musik, Film- und Videoproduktion oder die Arbeit an Regie und Maskenbild im Mittelpunkt ihrer Arbeit stehen soll. Gemeinsam und unter der Anleitung erfahrener Dozenten wird fast eine Woche lang an dem durch HORA inspirierten Stoff gearbeitet. Damit wird ein einerseits hochprofessioneller, andererseits auch kreativer und entspannter Rahmen geschaffen, der die Möglichkeit gibt, unbefangen aufeinander zuzugehen. Und genau das ist das Erfolgsrezept von DIALOGE: Hautnah zu erleben, dass es keine zwei Gruppen, sondern viele verschiedene Menschen mit

Lange Nacht der Museen Museen und Einrichtungen der Hansestadt öffnen in der Nacht der Zeitumstellung von 18:00 Uhr bis in die späten Abendstunden und zum Teil bis nach Mitternacht, um Wissenswertes aus Geschichte, Traditionen, Kultur und Kunst zu vermitteln und ihre wertvollen Exponate zu präsentieren. Ein Museumsbesuch in besonderer Atmosphäre für die ganze Familie erwartet die Besucher. Die Mitwirkenden haben kreative

6 WWW.0381-MAGAZIN.DE

Programme vorbereitet und führen mit Fantasie und Engagement zu den Kulturschätzen der Stadt. In diesem Jahr ermöglichen die Akteure der Langen Nacht der Museen einen eintrittsfreien Zugang zu den beteiligten Einrichtungen und übergeben diesen Vorzug als Geschenk der Hansestadt an die Rostocker und ihre Gäste. 26.10.2019 · 18.00 Uhr · diverse Orte

ganz unterschiedlichen Eigenschaften und Talenten sind, die hier gemeinsam etwas Neues, bislang nicht Dagewesenes schaffen. Dass dies gelingt, können die Organisatoren aus dem DIALOGE-Team aus Erfahrung bestätigen. Erzsébet Matthes, Sonderpädagogin, Theaterpädagogin und Schauspielerin und von Beginn an bei Dialoge dabei, beschreibt ihr ganz persönliches Gänsehautgefühl zum Format: „Dialoge hat mir gezeigt, dass das gemeinsame Spiel zwischen Menschen die Grenzen verschwinden lässt. Es ist immer wieder erstaunlich, wie die anfänglichen Berührungsängste weniger werden und zum Schluss eine starke Gruppe entsteht. Dialoge ist wie ein Zauber, nur eben ohne Magie.“ Die Werkschau in der Bühne 602 am 25. Oktober bietet dann Gelegenheit, das Erreichte voller Stolz der Öffentlichkeit präsentieren. Womit das Festival seinen zweiten wichtigen Auftrag erfüllt: das Thema Inklusion stärker, auf neue und frische Weise sichtbar zu machen und für ein offenes und vorurteilsfreies Miteinander zu werben. Dass dies gelingt, stellt auch die Unterstützung erfahrener Sonderpädagogen des Instituts für Sonderpädagogische Entwicklungsförderung und Rehabilitation der Universität Rostock sicher. Und noch ein Highlight bietet die Festivalwoche: Auch 2019 wurden wieder der hauseigene DIALOGE-Kulturpreis, ein DIALOGEFörderpreis und der DIALOGE-Sympathiepreis ausgelobt und vergeben. Wie schon in den Vorjahren ehrt das Festival damit Einrichtungen und Initiativen aus MecklenburgVorpommern, die einen besonderen Beitrag zur inklusiven Kulturarbeit in unserem Bundesland geleistet haben. Eine sechsköpfige Fachjury hat im September 2019 drei Preisträger ausgewählt, am 21.10.2019 findet nun, im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung, die Preisvergabe statt. Weitere Infos: dialoge-festival-mv.de


heimathafen

Die Hanse- und Universitätsstadt wächst und gedeiht

R

ostock wächst. Hohe Geburtenraten und die steigende Lebenserwartung sowie kontinuierlicher Zuzug aus dem gesamten Bundesgebiet lassen die Bevölkerungszahl wachsen. Vor allem junge Menschen zieht es in die Hanse- und Universitätsstadt, die 2018 ihr 800. Jubiläum feierte. Der exzellente Ruf der Universität Rostock, die als eine der ältesten Universitäten Nordeuropas jährlich tausende Studenten anlockt, und die Ansiedlung großer Firmen, darunter Liebherr und Nordex, versprechen sehr gute Bildungs- und Berufschancen. Nach einer Bevölkerungsprognose aus dem Jahr 2016 gab man von Seiten der Stadt Rostock an, dass jedes Jahr etwa 2.000 neue Wohnungen entstehen müssen, auch angesichts der Tatsache, dass Bauland knapp ist. Das stellt vor allem Familien, die sich nach wie vor ein Eigenheim wünschen, vor Herausforderungen. Eigentumswohnungen mit drei bis vier Räumen werden deshalb vermehrt zur Alternative für das Einfamilienhaus. Die Rostocker Innenstadt entwickelt sich unterdessen durch zahlreiche Sanierungsprojekte zu einem dynamischen und sehr gefragten Wohnbereich. Geschäfte siedeln sich an, Cafés öffnen ihre Türen, zahlreiche Kindergärten und Schulen ermöglichen eine wohnungsnahe Unterbringung der Kinder. Wichtig sind auch die gute Infrastuktur und die interessanten Naherholungsgebiete. Christian Konrad fasst die Entwicklung zusammen: „Die Nachfrage nach Wohneigentum im innerstädtischen Wohngebiet ist ungebrochen hoch. Neben den historisch

niedrigen Finanzierungszinsen ist ein Grund hierfür die Tatsache, dass die Vermögenswelle nun, über 20 Jahre nach der Wende, im neuen Bundesgebiet angekommen ist. Das bedeutet, dass Eltern ihre Kinder bei der Erfüllung ihres Immobilienwunsches mehr unterstützen. Ein weiterer Grund: Zog man früher auf das Land hinaus, drängen jetzt wieder mehr Menschen in die Stadt hinein.“ Ob klassischer Wohnungs- und Bürobau, Studentenapartments oder Seniorenresidenzen – in Rostock gibt es viele spannende

Neubauprojekte. Und die Kapitalanleger werden anspruchsvoller. Sie wünschen sich vermehrt ein Rundum-sorglos-Paket, das sie im Immobilienprozess von A bis Z begleitet. Dieses finden Sie bei der OSPA. Ob es um Abwicklungen beim Notar, die Gebäudeverwaltung oder die Finanzierung geht, hier erhalten Kunden zu jeder Frage die nötige Beratung und Unterstützung. Mehr erfahren Sie unter: www.ospa.de/wohnmarktbericht

WWW.0381-MAGAZIN.DE 7

Promotion

Rostock boomt


magazin

Schloss Broock – hier entsteht ein Kultur- und Eventzentrum

Es wird romantisch im Herbst Der Schlösserherbst beginnt am 12. Oktober

I

m Herbst ist die Natur in den Gutsdörfern besonders schön zu erleben, die tief stehende Sonne, das Herbstlaub und morgendliche Nebelschwaden verzaubern den Blick in die Landschaft. Dieser romantische Blick auf die Landschaft, voller Sehnsucht und Tiefe ist das Markenzeichen der berühmten Maler diese Epoche, die vor über 250 Jahren begann. Caspar David Friedrich, geboren in Greifswald, schuf wohl die berühmtesten Gemälde dieser Zeit. Zu den weltbekannten Werken des Landschaftsmalers zählen, neben anderen, die „Kreidefelsen auf Rügen“, „Zwei Männer in Betrachtung des Mondes“, „Wiesen bei Greifswald“ und „Ruine Eldena im Riesengebirge“. Ein weiterer Vertreter der Epoche der Romantik ist Philipp Otto Runge, geboren in Wolgast. Runge ist eine faszinierende Persönlichkeit unter den Romantikern – seine Vielseitigkeit begeistert bis heute: ob Scherenschnitt, Spielkarten, Malerei oder Literatur. Zu dem wohl bekanntesten Märchen zählt „der Fischer und seine Fru.“ Das Runge-Haus in der Altstadt von Wolgast ist also einen Besuch wert. Die Söhne von Otto Runge wuchsen Anfang des 19. Jahrhunderts jedoch in einem Gutshaus weiter südlich auf – im Gutshaus Ludorf an der Müritz. Die Verbindung entstand, weil der Bruder des Malers David Joachim Runge das Gut

8 WWW.0381-MAGAZIN.DE

Die Gutskirche in Ludorf


magazin von Adam Ernst von Knuth kaufte. Im Gutshaus Ludorf mit seiner Oktokgonkirche und dem erhaltenen Ensemble aus Nebengebäuden gibt es am Sonntag, den 3. November eine Sonderführung zum Thema „1000 Jahre Mecklenburg“ inklusive Mittagessen im Guts-Restaurant. Der Herbst an der Müritz ist auch berühmt für seine Kranichwanderungen, auch diese sind vom Hotel Gutshaus Ludorf aus zu buchen. Moderne Photographie in alten Mauern ist das Thema im Schloss Kummerow direkt am Kummerower See. Hier wird am 12. Oktober ab 11 Uhr der Schlösserherbst offiziell eröffnet. Neben dem Einblick in die fotografische Sammlung des Hauses, erwartet die Besucher ein Ausflug in die Neue Romantik mit der Fotografie „Der Gespensterwald“ von

Andreas Mühe sowie ein Vortrag „Der Wald bei Caspar David Friedrich und Zeitgenossen“. Die Führung zur Neuen Romantik findet noch an weiteren Tagen im Oktober statt. In der Nachbarschaft von Schloss Kummerow lädt das Gutshaus Pohnstorf zu einem Tango Argentino Abend für Anfänger am 13. Oktober sowie am 30. Oktober zum WildMenü. Dabei darf dem Chef de Cuisine in der Gutsküche über die Schulter geschaut werden. Das Gutshaus Wolkwitz lädt am 24. Oktober zu einem Abend mit dem Thema „Wald in der Romantik“ mit einem Vortrag von Dr. Ivo-Ulrich von Trotha begleitet von einem Konzert mit Liedern aus der Blütezeit der Romantik. Schon ein Klassiker im Schlösserherbst ist das Barocke Tafelmahl im Herrenhaus Vo-

Kraniche im Nationalpark

gelsang bei Teterow am 19. Oktober, bei dem vom Sektempfang zum Sonnenuntergang über die opulente Tafel bis zu musikalischen Leckerbissen neben romantischen, sicher auch frivole Momente erzeugt werden. Wer es ruhiger mag, besucht die kostenfreie Führung durch die Anlage von Schloss Broock in Vorpommern. Das ursprünglich barocke Schloss mit Lenné Park wurde durch F.A. Stüler im Stil der Burgenromantik umgestaltet. Alle Termine zum Schlösserherbst: www.naturlich-romantisch.de Die schönsten Unterkünfte: www.urlaub-im-schloss.de

Herbstliche Stimmung auf Gut Pohnstorf

Das natürliche Mineralwasser aus unserer Region.

Ein halber Liter n e t r o S 2 n i lt u K

Jetzt auch in der kultigen 0,5 Liter Mehrweg-Glasflasche!

ECHT VON HIER. ECHT W I E W IR.

WWW.0381-MAGAZIN.DE 9


tüdelkram

Dekoratives aus alten TetraPaks Leere TetraPaks

Die dünne Papierschicht lösen

Oberen Rand abschneiden

Beispiele für die Verwendung Kneten für weicheres Material

Ahoi, ich bin Steffi! Geboren, aufgewachsen und sozialisiert in der wunderschönen Hansestadt Rostock. Ein echtes Küstenkind eben und deshalb geht es bei mir auch gerne maritim zu. Seit mittlerweile 10 Jahren nähe und verkaufe ich unter meinem kleinen Label „iffets“ meine Kreationen. Stoff ist mein Material! Ich verarbeite ihn zu Praktischem wie Kosmetik- und Handytaschen oder Tabaktaschen, aber auch zu Schmuckstücken wie Ohrringe, Haarspangen und Ketten! Diesmal habe ich ein kleines Upcyclingprojekt aus leeren TetraPaks für euch. Anstatt sie direkt nach dem

Verbrauch zu entsorgen, kann man aus ihnen noch ganz wunderbare Sachen basteln. Sie sind ideal als kleine Pflanztöpfchen für Pflanzenablager oder als Blumenvasendekoration oder als Kräutertöpfe für die Küche oder als Stiftehalter oder oder oder. Schneidet von der Verpackung ca. die oberen 10-15 cm ab und wascht alles gründlich aus. Anschließend pult ihr die oberste dünne Papierschicht ab. Am besten fangt ihr da an der Nahtstelle an. Dann alles einmal ordentlich durchkneten, damit das Material schön weich wird. Den oberen Rand nun 1-2 Mal umklappen und nach Wunsch verzieren, bemalen oder beschreiben. Und fertig sind ganz individuelle Dekoteile zum verschenken oder selber behalten. Auch als Tischdeko sind die kleinen Milchtütentöpfe ideal. Da vielleicht auch schon an die

Aventszeit denken. Das Töpfchen weihnachtlich gestalten, einen kleinen Weihnachtsstern oder Tannenzweige hinein und fertig ist die Deko für eine weihnachtliche Kaffeetafel. Viel Spaß beim nachmachen. Wer gerne mehr über mein Sortiment und meine Arbeiten erfahren möchte, kann mich auch jederzeit im Internet besuchen. Auf meiner Seite www.iffets.de findet ihr eine Galerie und einen kleinen Online-Shop. Oder folgt mir in den Sozialen Netzwerken, ich würde mich freuen. www.instagram.com/iffets_stuff www.facebook.com/iffets.stuff Nächste Markttermine: 12. & 13.10.2019 · Ponyhof im DOCK INN


body & soul Promotion

WWW.0381-MAGAZIN.DE 11


familie

12 WWW.0381-MAGAZIN.DE


familie

WWW.0381-MAGAZIN.DE 13


familie

Tierisch was los im Zoo Rostock! Das Polarium feiert 1. Geburtstag Liebe Leserinnen und Leser, so schnell ist ein Jahr rum. Vor wenigen Tagen feierte das Polarium bereits seinen 1. Geburtstag. Viele Besucherinnen und Besucher haben sich das lebendige Museum im vergangenen Jahr bereits angesehen, die Eisbären beim Toben oder Dösen beobachtet, das beruhigende Treiben der Quallen in den Meereswelten bewundert oder die niedlichen Pinguinküken bestaunt.

Viele weitere interessante Informationen rund um die gefährdeten Pinguine, die gewichtigen Eisbären und ihren bedrohten Lebensraum fnden Sie in den Eiswelten im Polarium. Von hier aus geht es in den Meereswelten in die Tiefen der Ozeane, wo Sie wundersamen Quallen, Muränen uvm. begegnen. Wenn Sie neugierig geworden sind, statten Sie uns doch bald wieder einen Besuch ab.

Und wenn Sie das Polarium noch nicht kennen, freuen wir uns, wenn Sie den Pinguinen und Eisbären bald zum ersten Mal besuchen kommen. Wir freuen uns auf Sie! Herzliche Grüße, Ihr Udo Nagel

Doppelte Nachwuchsfreuden bei den Pinguinen Gleich zwei kleine Pinguinküken schlüpften innerhalb des ersten Jahres im Polarium – eins am 8. Mai und eins am 16. Juni. Nachdem sich die beiden Jungtiere mehrere Woche wohlbehütet in ihren Bruthöhlen aufgehalten haben, sind sie inzwischen auch auf der Anlage und im Wasser unterwegs. Die Aufzucht der Jungtiere übernehmen die Eltern bei den Pinguinen übrigens gemeinsam. Bereits beim Brüten wechseln sich die Partner ab. Pinguinpaare bleiben zumeist ein Leben lang zusammen. Die Balz, die ein auffälliges Flügel- und Halsstrecken sowie Gesänge umfasst, dient damit weniger der Findung eines geeigneten Partners, als viel mehr der Partnerbindung. Verspielte Eisbären Die Nachbarn der Pinguine, Akiak, Noria und Sizzel, haben sich schnell eingelebt und sind inzwischen bestens mit ihrem neuen Zuhause und ihren Tierpfegerinnen und Tierpfegern vertraut. Mit ihren 3 und 4 Jahren sind unsere Eisbären noch recht jung und entsprechend verspielt. In den vergangenen Monaten gab es keinen Tag, an dem die drei nicht im Wasser gespielt haben. Eisbären gelten ohnehin als gute Schwimmer. Dank der Schwimmhäute an ihren Vordertatzen und ihrer Kraft bringen sie es im Wasser auf bis zu 10 km/h und sind in der Lage ohne Unterbrechung bis zu 100 km zurückzulegen. Laufend zeigen sie ebenfalls eine hohe Ausdauer und bringen es auch an Land auf bis zu 100 km am Stück.

14 WWW.0381-MAGAZIN.DE

Eisbären im Polarium (Foto: Zoo Rostock/Hentschel)

termine im OKTOBER 03.10.2019 11.00–11.30 Uhr Erlebe das Aquarium 07.10.2019 11.00–14.00 Uhr Bauen von Vogelhäusern 08.10.2019 10.00–12.00 Uhr Tierpfleger-Schnupperkurs 09.10.2019 12.30–13.30 Uhr Kinderführung 10.10.2019 11.00–11.30 Uhr Erlebe das Aquarium 11.10.2019 17.00–20.00 Uhr Nächtliche Tropenexpedition 12.10.2019 16.30–18.30 Uhr Kleine Nachtdetektive 30.10.2019 17.00–19.30 Uhr Lampionfest

Wir verlosen 2 x 2 Kinder-Freikarten für den Zoo. Dazu einfach eine E-Mail mit dem Kennwort ZOO an gewinnspiel@ 0381-magazin.de o f schicken. n .i 81

VER LOSG! N U 03


gastro

Der königliche Rum aus dem Südsee-Paradies

F

iji gilt heute gemeinhin als Sinnbild eines Südsee-Paradieses. Das haben sich vor über 3.000 Jahren auch Melanesier, die von Südostasien kommend. das Archipel in Besitz nahmen. gesagt. Diese ersten Siedler lebten in ihrer neuen Heimat von Ackerbau, Tierhaltung und Fischfang in urgesellschaftlichen Verhältnissen. Im Laufe der Zeit nahmen sie durch Kontakte mit ihren polynesischen Nachbarn Elemente deren Kultur an und es bildeten sich gentilaritrokratische Häuptlingsdynastien heraus.

In Europa wurden die Inseln durch die Sichtung von Abel Tasman 1643 und den Besuch von James Cook 1774 bekannt. Erste europäische Siedler waren ab 1801 Holzfäller, die am Sandelholz interessiert waren und Farmer, die in den 1860er Jahren mit der Pflanzung von Baumwolle begannen. Im Jahre 1874 am 10. Oktober traten König Seru Epenisa Cakobau und andere Anführer das Land an Großbritannien ab und es wurde eine Kronkolonie. In der Folge warben australische und britische Unternehmen indische Arbeitskräfte an und intensivierten den Anbau von Zuckerrohr auf den fruchtbaren Vulkaninseln. Heute ist Fiji eine Republik und die Zuckerproduktion ist vor der Textilproduktion und dem Tourismus der wichtigste Wirtschaftszweig des Landes mit seinen 915.696 Einwohnern. Irgendwie logisch, dass, wenn genügend Ausgangsmaterial zur Verfügung steht, dann auch Rum hergestellt wird. Der weltweit preisgekrönte Ratu Rum wird handwerklich von Rum Co. of Fiji hergestellt. Ratu, der als einziger Rum auch in der Republik Fiji destilliert wird, verdankt seinen Namen einem Adelstitel welchen Mitglieder der alten Häuptlingsdynastien oder der königlichen Familie tragen. Ratu heißt so viel wie „königlicher“ und ist ein Blend aus verschiedensten Qualitäten, die in Pot Stills und Continous Stills destilliert werden. Eine interessante Besonderheit bei Ratu ist auch die Filtration des Destillates durch Kokusnusschalen-Holzkohle. Danach erfolgt die Reifung in ex-Bourbon-Eichenfässer. Bei der Produktion spielt auch das besonders reine Wasser des Landes eine wichtige Rolle. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Es ist ein köstlich weicher, klar schmeckender, preisgekrönter Rum mit rauchigen Eichenaromen sowie Noten von Karamell, Vanille und Teeblättern aus dem Paradies auf Erden. Neben dem Ratu Rum gibt es nun in Deutschland auch einen Rumlikör und einen Spiced Rum von Ratu. Schon jetzt dürfen sich Rum-Freunde auf den RATU Lautoka Dark Rum freuen. Dieser lagerte 16 Jahre in alten Muskatweinfässern.

ROSTOCKER KÖM Echter Doppelkümmel

Seit Jahrhunderten wird in der Hansestadt Rostock Kümmel destilliert. Der einzige heute noch in Rostock hergestellte Doppelkümmel kommt aus der RITTMEISTERDestille. Trotz seiner 40% vol. und dem Verzicht auf Zuckerzugabe ist er wohltuend mild und sehr weich. Die Verwendung ausschließlich natürlicher Zutaten und die behutsame Destillation in einer kleinen kupfernen Brennanlage, verleihen ihm sein einzigartiges Aroma. Durch die schonende Filtration und einer kurzen Lagerung im Holzfass, bleibt die natürliche Färbung erhalten.

"Rostocker Köm, dat is schön"

Frank Schollenberger

WWW.0381-MAGAZIN.DE 15


gastro

Wein und Kunst

rostocker Weinmesse in der Kunsthalle Den 26. Oktober 2019 sollten sich Weinliebhaber und solche, die es werden wollen, im Terminkalender vormerken. An diesem Sonnabend wird die Kunsthalle am Schwanenteich zum Weintempel. Zu Gast ist die „Rostocker Weinmesse“. Zur mittlerweile 9ten Auflage der Rostocker Weinmesse werden regelrechte Stars der Weinszene und junge Wilde, Kleinstwinzer und große Importeure erwartet. Ein Schwerpunkt der Messe werden neue Themenfelder wie Natur Weine, naked Wines, schwefelarme Weine und Biodynamie sein. Besucher können mehr als 400 Weine, Winzersekte und Champagner verkosten. Die Weinmesse versteht sich als ein Schaufenster für Weinmacher, Traditionalisten und Winzer die neue Wege gehen. Besucher werden angehalten Neues entdecken oder einfach „ihren“ Winzer zu treffen. Organisator Armin Neumann von „Weine & Mehr“ rechnet mit rund Eintausend neugierigen Besuchern, „gerne auch mehr“. Seit nun fast 30 Jahren ist der „Wein-Freak“ Armin Neumann auch Weinhändler. Sein Credo: „Wir handeln mit authentischen Weinen, die sich von der Masse abheben, ohne abgehoben zu sein, gemacht von Menschen und nicht im Labor designed. Bei unserem Sortiment setzen wir auf Nachhaltigkeit, vertrauensvolle und langfristige Partnerschaft, uns interessieren die Menschen hintern den Weinen, die unsere

Einstellung für einen respektvollen Umgang mit unser aller Ressourcen teilen.“ Davon können sich sowohl private Weinund Gourmetfreunde als auch Gastronomen überzeugen. Veranstaltungsort ist erstmals die Rostocker Kunsthalle am Schwanenteich. Ein-

trittskarten sind im Vorfeld bei Weine & Mehr in der Breiten Straße 11 erhältlich. Spontane Besucher können an der Tageskasse ihre Karte erwerben. Weitere Infos: www.rostocker-weinmesse.de 26.10.2019 · Kunsthalle

SO GEHT BIO

Denn’s ist mehr als ein Supermarkt! Im denn’s Biomarkt gibt es alles, was man von einem Supermarkt erwartet: Süße und herzhafte Backwaren, frisches Obst und Gemüse, einen Käse- und Fleisch-/Wursttresen mit Bedienung, Frische- und Trockenprodukte, Kosmetik und Haushaltsartikel. Aber alles

in Bio. Bei denn’s prägt der Bio-Gedanke alle Entscheidungen: Die Mitarbeiter-Bekleidung ist aus Bio-Baumwolle, der Strom aus regenerativer Energie, für den Transport nach Hause gibt es Papiertüten oder Stoffbeutel, die Beziehungen zu Herstellern sind vertrauensvoll und

auf langfristige Zusammenarbeit ausgerichtet. Auch im Einkaufskorb zeigen sich die Vorteile: Produkte von rund 80 Herstellern aus der Region stärken unsere Wirtschaft vor Ort, eine große Auswahl an Getreide- und Milchsorten bietet auch bei Unverträglichkeiten für (fast) jeden eine Lösung, vegane und vegetarische Vorlieben werden ebenso bedient wie der Wunsch nach regelmäßigen Angeboten. Ein Besuch lohnt also – nachhaltig. UNVERPACKT Für alle, die Wert auf weniger Verpackungsmüll legen, ihr Müsli selber zusammenstellen möchten oder nur eine kleine Menge von etwas benötigen, hält die Unverpackt Abteilung lose Produkte bereit. Diese kann jeder in eigene Mehrweggefäße abfüllen. Wer ein solches noch hat, bekommt es selbstverständlich vor Ort.

gewinnspiel

VER LOSG! N.info U 0381 16 WWW.0381-MAGAZIN.DE

Wir verlosen drei Gutscheine im Wert von je 50 Euro für denn´s Biomarkt. Schickt uns einfach eine Mail an gewinnspiel@0381magazin.de. Betreff: BIO


gastro

Mobile Mosterei 9 Raben Die „Kollektiv 9Raben eG“ ist eine mobile Mosterei mit politischem Anspruch: gleichberechtigtes Arbeiten, Entscheidungen im Konsens, gleicher Lohn, politische und kulturelle Aktionen. In diesem Jahr informieren wir durch eine Broschüre, einen Film und Gespräche über das Apfeldorf Mals in Südtirol, das sich in einer Volksabstimmung zur pestizidfreien Region erklärt hat.

Auch gibt es die Möglichkeit zuzuschauen, wie aus dem eigenen Obst wunderbar individuell schmeckender Direktsaft wird. Oder selbst etwas mit Hand anzulegen. Chargen können wir ab 120 kg Äpfeln trennen. Bei kleineren Mengen wird gemischt, am besten mit dem Obst von Nachbarn und Freunden, mit denen man sich dann den Direktsaft teilt. Mecklenburger Termine im Oktober: 11.10.2019 · 18198 Stäbelow OT Wilsen 12.10.2019 · 17139 Malchin OT Retzow 14.10.2019 · 18209 Bad Doberan OT Althof 18.10.2019 · 18236 Kröpelin 19.10.2019 · 23974 Dreveskirchen

Naschkatze der Streetfood Markt im Zirkus

Naschkatze ist ein Street-Food Markt für innovatives und nachhaltiges Essen. Zum Erntdankfest verwöhnen die Aussteller die Besucher mit feinster Streetfood Feinkost. Frisch zubereitet von Gastronomen aus Rostock. 

Geschlemmt wird am 06. Oktober von 11.00 bis 20.00 Uhr im Circus Fantasia. Freuen darf man sich auf hochwertige Gerichte, Musik, Workshops, Kinderschminken und ein ganzes Zelt voller Kunst und Performance.  06.10.2019 · 11.00 Uhr · Circus Fantasia

WWW.0381-MAGAZIN.DE 17


gastro

Etwas Besonderes für den Sonntag

M

an denkt ja landläufig, dass die britische Küche nicht so viel zu bieten hat. Das ist aber ein Trugschluss, denn wir haben den Köchen und Feinschmeckern von den Inseln doch einiges mehr zu verdanken als die belegten weißen Brote ohne Rinde nach einer Idee von Lord Sandwich. Die Küchen der britischen Inseln haben einiges zu bieten und haben viele Klassiker hervorgebracht. Schon nur von einer britischen Küche zu sprechen wird der Vielfalt, die die Herde und Öfen Irlands, Nordirlands, Englands, Schottlands und Wales‘ hervorbringen, nicht gerecht. Außerdem darf man den kulinarischen Einfluss der Einwanderer aus den Teilen des einstmaligen Weltreiches auf die Inseln des Mutterlandes nicht verachten. Es gibt in jedem Fall einiges zu entdecken, was die Herzen von Feinschmeckern und Selbermachern höher schlagen lässt. Dazu gehören Klassiker der Inselküchen wie Plumpudding, Shepherd’s Pie, Haggis, Fish and Chips, Cumberland Sausage, Irish Stew, Champ, Cock-a-leekie, britisches Frühstück, Porridge, Scones, Fudge, Kippers, Yorkshire Pudding, Black Pudding, Schottische Eier, Minzsauce, Cornish Pasty und vieles mehr.

Diese Vielfalt hat es eigentlich verdient, in einer kulinarischen Reihe in der 0381 vorgestellt zu werden. Heute geht es aber um den britischen Klassiker des gepflegten Wochenendes, der auch im Hause Schollenberger in meiner Kindheit Tradition hatte – den Sonntagsbraten. Mein Vater als Hausherr, ambitionierter Hobbykoch und ehemaliger Seemann lies es sich nicht nehmen, diesen Braten zu zelebrieren. Wenn verfügbar, war es edles Roastbeef, welche entgegen allen planwirtschaftlichen Widrigkeiten in der Schollenbergerschen Küche landete. Zum edlen Fleisch wurden große Mengen glasierter Zwiebeln und verschiedenstes Gemüse aus dem eigenen Selbstversorgergarten gereicht. Eine weitere Beilage waren selbst gemachte Pommes, natürlich auch aus den eigenen Kartoffeln. Als Vorsuppe gab es heute nicht mehr gesellschaftsfähige Schwalbennester-, Känguruschwanz- oder Schildkrötensuppe aus dem Hause VEB Exzellent in Dresden. Im vereinigten Königreich wird der Sunday Roast als Sonntagsbraten traditionell am frühen Nachmittag der Familie serviert. Wenn kein Roastbeef aufgetischt wird, kann dieses fleischliche Brat- oder Schmorgericht auch

aus anderem Rindfleisch, Schweinefleisch, Geflügel oder Lamm zubereitet sein. Seinen Ursprung hat das Gericht wohl im 18. Jahrhundert in Yorkshire. Zu dieser Zeit trug die Mechanisierung und neue Fruchtfolgeideen in der Landwirtschaft Früchte und man konnte es sich Leisten vor dem Sonntäglichen Kirchgang ein ordentliches Stück Fleisch in den Ofen zu schieben. Dabei gibt es verschiedenste Würzungsideen und Begleiter. Zum Roastbeef setzt man gerne auf Meerrettich und Senf. Beim Schweinefleisch mit Schwarte sind Salbei-Zwiebel-Füllung und je nach Gusto Apfelmus oder Senf im Spiel. Zum Lamm wird die unausweichliche Minzsauce oder Gelee gereicht. Bei Geflügel gibt es auch vielfältige Einsatzmöglichkeiten von Fruchtsaucen und Gelees. Vegetarische Begleiter des Sunday Roast sind in der Regel regionale Gemüsesorten der Saison, die geschmort oder gekocht werden. Aber auch Pürees werden gerne gereicht. Kartoffeln spielen in verschiedensten Darreichungsformen auch hier eine wichtige Rolle. Werden die richtigen Zutaten verwendet und lädt man sich die richtigen Gäste zum Sunday Roast/ Sonntagsbraten ein, so kann er den Sonntag zu etwas ganz Besonderem machen. FRANK SCHOLLENBERGER

18 WWW.0381-MAGAZIN.DE


gastro

Der heilige Geist aus der Brennerei Pearse Lyon’s Distillery

D

ass in Irland eine wahre Whiskeyrevoltution stattfindet, hat sich herumgesprochen. Nach Jahrzehnten des Niedergangs und der Stagnation blüht diese einstmals stolze Whiskeynation wieder auf und spannende Projekte schießen in den letzten 15 Jahren wie Pilze aus dem Boden. Da geht einem schon das Herz auf, wenn man sieht, was ambitionierte Unternehmer und Enthusiasten auf der grünen Insel da zum Thema Wasser des Lebens auf die Beine stellen. Eines dieser Projekte ist die Pears Lyons Brennerei, die von Pears Lyons gegründet wurde. In Dundalk geboren, ist Pears in den USA durch Handel mit Saatgut und Dünger zu Geld gekommen und hat hier schon mit einem Brennerei-Projekt in Kentucky Erfahrungen sammeln können. In der alten Heimat wurde dann zuerst Bier gebraut. Die hier kultivierten Hefen werden nun auch bei der Whiskeyerzeugung eingesetzt. Die neue Brennerei wurde im Dubliner Stadtteil The Liberties eingerichtet. Hierzu wurde kräftig investiert und eine leerstehende Kirche für 22 Millionen zur Brennerei mit Besucherzentrum umgebaut. Hier in der Hauptstadt der Republik bekommt der Ausspruch vom Heiligen Geist so eine ganz neue Dimension.

Heute bilden zwei kupferne Pot Stills den Mittelpunkt der Kirche. Hier wird durch zweifache Destillation Single Malt und Pot Still Whiskey gebrannt. Im Anschluss an das Brennen reifen die Destillate in gebrauchten Bourbon Barrels aus der Schwesterdestillerie in Kentucky. Zur Philosophie der Kirchenbrennerei gehört es, dass die Whiskeys nicht gefärbt und auch nicht kühlgefiltert werden. Bevor die Kirche rekonstruiert und umgebaut wurde, stand sie jahrelang leer. Der Kirchturm war nach einem Blitzschlag zerstört. Lange wurde überlegt, wie man den Kirchturm

wieder instand setzen könnte, und entschied sich dann für eine moderne Glasspitze. Sie ist heute das Wahrzeichen der Destillerie. Auch die Fenster mussten erneuert werden und zeigen heute Whiskeymotive. Hier kann man nun wirklich vom Holy Spirit sprechen. Das Produktionsvolumen der Destillerie beträgt 100.000 Flaschen pro Jahr. Der Gründer und Patron Pears Lyons ist im Jahre 2018 verstorben, aber sein Geist lebt als Vermächtnis in den Whiskeys der Brennerei weiter. FRANK SCHOLLENBERGER

WWW.0381-MAGAZIN.DE 19


bewusst leben

20 WWW.0381-MAGAZIN.DE


neues übern gartenzaun

Gärtners zweite Hochsaison D

ie Ernte ist noch in vollem Gange, buntes Herbstlaub zaubert feurige Farben in den Garten und die Herbstblüher legen sich ins Zeug, aber die Gartensaison neigt sich nun dem Ende zu, denn noch vor dem Herbst/Wintereinbruch müssen einige Arbeiten erledigt werden. Jetzt ist im Garten Aufräumen angesagt! Viele Stauden werden heruntergeschnitten und die Beete müssen geleert werden. Denn der Herbst ist die richtige Zeit, Veränderungen für das nächste Jahr anzugehen. Mit dem Umgraben sollte man aber vorerst noch warten. Zwischen den Bodenschollen finden sonst Schnecken einen sehr guten Platz für ihre Eierablage. Da droht schnell die nächste Schneckenplage im nächsten Jahr. Bis zum ersten Frost darf ruhig gewartet werden. Laub auf dem Rasen oder den Beetflächen lässt sich jetzt aber schnell und unkompliziert absammeln. Wird die Blätterschicht sonst zu dick bekommen das Wiesengrüns nicht mehr ausreichend Luft. Der Rasen kann auch noch einmal vertikutiert werden. Das befreit den Rasen von totem Material sowie von Moos. Auch etwas Kalidünger sollten Hobbygärtner geben. Das ist besonders gut für die Wurzelbildung. Viele Kinder freuen sich auch schon auf das Ende des Monats, denn in der Nacht vom 30. Oktober auf den 31. Oktober ist Halloween. Es werden Halloween-Partys gefeiert, der Vorgarten mit gruseligen Kürbisleuchten und anderen Halloween-Motiven dekoriert und Kinder sammeln Süßes oder Saures. Wer es dieses Jahr vergessen hat, sollte sich jetzt schon mal Gedanken machen, wo nächstes Jahr der Kürbis wachsen soll. Und, wenn man schon mal dabei ist – ein Garten ist im Herbst schwer zu gestalten. Hobbygärtner können jetzt bei einem Rundgang festhalten, was ihnen nicht gefällt und wo sich Lücken zeigen.Wer seinen Apfelbaumbestand überprüfen möchte, hat z.b. bei den Kollegen von Grönfingers am 05. und 06. Oktober die Gelegenheit, seine eigene Apfelsorte von Pomologen bestimmen zu lassen. Außerdem helfen die Kollegen auf der Suche nach dem richtigen Apfelbaum für den eigenen Garten. Unzählige verschiedenen Sorten können probiert werden und man schmeckt so seinen neuen Lieblingsapfel heraus.

WWW.0381-MAGAZIN.DE 21


sport

Goalball EM in Rostock Am 8. Oktober 2019 wird die StadtHalle Rostock Schauplatz für die Europameisterschaft in einer der faszinierendsten Sportarten der Welt – Goalball. Vom 8. bis 13. Oktober 2019 spielen die je besten 10 Nationen der Männer und Frauen in der Rostocker StadtHalle um die IBSA Goalball European Championships Group A in Rostock, Germany“. Goalball ist in Deutschland auf dem Vormarsch. Das belegt nicht zuletzt die hervorragende Entwicklung der deutschen Herren-Nationalmannschaft. Gelang 2016 nach der Qualifikation für die Paralympics erst auf den letzten Drücker der Sprung ins Viertelfinale, feierte das Team 2017 bei der Europameisterschaft und 2018 sogar bei der Weltmeisterschaft jeweils den Gewinn der Silbermedaille. Doch was ist eigentlich Goalball? Bereits seit 1976 ist die Sportart paralympisch. Zwei Dreier-Teams spielen mit einem 1,25 Kilogramm schweren Klingelball auf neun Meter breite und 1,30 Meter hohe Tore, alle Spieler

tragen dabei Dunkelbrillen. Es ist ein rasanter und temporeicher Sport. Die Bälle erreichen in der Spitze bis zu 80 km/h, Abwehr- und Angriffsaktionen wechseln sich ständig ab. Das erfordert nicht nur gute Kondition und Reaktion, sondern auch Konzentration. Zudem ist Goalball geprägt von Taktik und Strategie, ein bisschen wie Schach“, erklärt Nationaltrainer Johannes Günther. Dabei kommt es auf viele Details an: Wie positionieren sich die drei Akteure auf dem Feld, um das neun Meter breite Tor so gut es geht zu verteidigen? Wie spielt man den Ball, um die Lücke in der gegnerischen Abwehr zu treffen? Wohlgemerkt ohne etwas zu sehen. Besonders spektakulär wird Goalball durch die vielen Angriffsaktionen. In der effektiv 24-minütigen Spielzeit haben beide Mannschaften im Schnitt über 100 Würfe. Das sorgt für temporeiche Angriffe und Glanzparaden in Serie. „Wichtig ist es, das Spiel des Gegners lesen zu können. Was der Gegner an taktischen Manövern fährt und wie er auf die eigenen Spielzüge reagiert“, erklärt Rostocks Nationalspieler Reno Tiede. 08. bis 13.10.2019 · Stadthalle

1/2 LITER BIER für 2 EURO kellen im klub eintritt frei

PING PONGClub

tischtennis im kreis zu beatmusik vOm PLATTENTELLER jeden mittwoch ab 20 uhr im zwischenbau

22 WWW.0381-MAGAZIN.DE


sport

Offenes AmericanFootball-Training

American Football ist zur Zeit eine der aufstrebendsten und aufregendsten Sportarten Deutschlands. Aufgrund der Übertragung von NFL-Spielen im Free-TV seit mehreren Jahren und der damit wachsenden Bekanntheit des Sports finden immer mehr Menschen in Deutschland Gefallen daran, auch selbst aktiv zu werden. Überall entstehen viele neue Footballvereine, in denen Interessenten sich selbst ausprobieren und ihre Leidenschaft ausleben können - denn die Faszination American Football lässt einen so schnell nicht wieder los.

Ein solcher Verein sind die Baltic Blue Stars Rostock, welche dieses Jahr schon ihre 4. Saison erfolgreich absolviert haben. Erfolgreich bedeutet hierbei insbesondere den Gewinn der Verbandsliga und den Aufstieg des Tackle Football-Herrenteams in die Oberliga sowie eine niederlagenlose Saison des Flag FootballTeams in der 5er-DFFL-Turnierliga, die seit 16 Spielen ungeschlagen sind. Nachdem beide Teams Ende August ihre Saison beendet haben, liegt nun der Fokus komplett auf dem kommenden Jahr. Neben der Vorbereitung der erfahrenen Spieler der letzten Saison werden auch wieder intensiv neue Sportler gesucht, die ein Teil der Teams werden wollen oder einfach nur mal den ersten Kontakt zu diesem Sport herstellen möchten. Die Blue Stars veranstalten dafür zwei Tryouts, bei denen viel Spaß und das Kennenlernen des Football-Sports im Vordergrund stehen. Die Tryouts finden am 13.10.2019 von 10 bis 13 Uhr auf dem Sportpark Warnemünde und am 27.10. auf dem Kunstrasenplatz Sternberger Straße statt.

hc empor rostock Handballmänner auf Erfolgskurs

Fünf Spiele, fünf Siege: Die Männer des HC Empor Rostock haben einen glanzvollen Start in die neue Saison hingelegt und gehen als Tabellenführer in den Monat Oktober. Gleich drei Auswärtsspiele muss der HC Empor absolvieren bevor in Rostock, am 27.10.2019, endlich wieder ein Heimspiel ansteht. Zu Gast ist der Oranienburger HC. Der Anpfiff erfolgt gewohnt um 16.30 Uhr in der vermutlich restlos ausverkauften OSPA-Arena.

Die OSPA verlost 2x2 Tickets für ein Heimspiel des HC Empor Rostock für die laufende Saison. Um teilzunehmen, einfach bis zum 15.10.2019 eine Mail schreiben an grath@ospa.de mit dem Kennwort „OSPA IMMO“. Die Gewinner werden ausgelost und anschließend per Mail benachrichtigt.

WWW.0381-MAGAZIN.DE 23


bühne KÜSS LANGSAM

Romantic-Action-Comedy Ein Blick, ein Kuss, toller Sex … und dann? Die Bürger & der Gorr erzählen eine Liebesgeschichte NACH dem Happy End. Genauer: Eine atemberaubende, knallharte bitterböse Action-Thriller-Beziehungs-Komödie, in der gnadenlos mit Pointen geschossen wird. Ein Rosenkrieg zum Verlieben! Dabei hatte es so schön angefangen: Die Schauspieler Cathrin und Manfred haben sich vor drei Jahren bei den Dreharbeiten zu einer Fernsehserie kennen- und lieben gelernt. Und jetzt? Es läuft weder beruflich noch im Bett, die Romanze endet vor dem Scheidungsrichter. Kurz vor dem alles entscheidenden Termin rechnen sie ab: Der Startschuss für eine Achterbahn durch die Action- und Liebesszenen, gespickt mit verbalen Tretminen, garniert mit den schönsten Gemeinheiten und Beleidigungen, seit es Beziehungen gibt. Ganz nebenbei geht es um nichts Geringeres als die größte Verschwörung aller Zeiten und Lösung (fast) aller menschlichen Probleme. Willkommen zur verrücktesten, brutalsten und komischsten Paartherapie der Welt! 02.10.2019 · 20.00 Uhr · Bühne 602

Sebastian Schnoy

comedy Und plötzlich Demokratie – 70 Jahre Bundesrepublik Deutschland“ – Wer schon mal zu Hau­se etwas pro­v i­so­r isch befes­tigt hat, kennt den Effekt: Pro­v i­so­r i­en hal­ten ewig. So war es auch mit der Bun­des­re­pu­blik. Unauf­ge­regt und betu­l ich geriet der Par­la­men­ta­r is­mus der Deut­schen, über­wacht von den Alli­ ier­ten als Bewäh­r ungs­hel­fer. Nur sie­ben Kanz­ler und eine Kanz­le­r in benö­tig­ten sie für 70 Jah­re (1949 – 2019), wäh­rend die Ita­l ie­ner im glei­chen Zeit­raum 25 Prä­si­den­ten ver­schlis­sen. Sie machen halt alles gründ­l ich, die Deut­schen, die Demo­k ra­tie eben­so wie die Dik­ta­tur. Ein Kaba­rett­pro­gramm über die Grün­de und Abgrün­de der zwei­ten deut­schen Demo­k ra­tie. 04.10.2019 · 19.00 Uhr · Kunsthalle Kühlungsborn

Sascha Korf

comedy Sascha Korf, Deutschlands lustigster spontanitätsexperte tut es wieder: nach seinem vorangegangenen Erfolgsprogramm „Aus der Hüfte, fertig, los!“ legt er nach mit „...denn er weiß nicht, was er tut.“ Die Freude auf Spiel, Spaß und Spannung ist perfekt! Der Vollblutcomedian und interaktive Kabarettist erzählt mit vollstem Körpereinsatz aus seinem Leben und ist dabei auf der Suche nach dem ultimativen Glück. Doch nicht nur für sich, sondern vor allem für sein Publikum! Natürlich stellt sich die Frage, was ist eigentlich Glück? Für die einen ist es der Sechser im Lotto, für die andern ein freier Parkplatz in der Innenstadt. Alle sind auf der Suche nach Erfüllung; und damit Sascha Korf bei der Findung helfen kann, lernt er seine Zuschauer kennen, um Ereignisse auf der Bühne nachzuspielen. Wild und rasant, aber immer sympathisch bindet Sascha Korf alle Menschen im Saal in seine Show mit ein. Die Zuschauer sind nach eigener Aussage das Herzstück des Abends. 08.02.2019 · 20.00 Uhr · Ursprung

Wild & Bunt

Die groSSe Fantasia-Saisonabschlussshow Singende Salondamen, akrobatische Indianer, trampolinspringende Cowboys und ein Bankraub stehen im Mittelpunkt der großen Saisonabschlussshow, die die Teilnehmer der Zirkusferienwoche gemeinsam mit der Theatergruppe des Baf e.V., „Die Verzauberten“, und den Kindern und Jugendlichen der Fantasia Zirkusschule gestalten. Das Fest beginnt um 14 Uhr mit einem Wild-West-MitMachZirkus. Um 15 Uhr startet dann „Wild & Bunt“-Show, ehe man dann das diesjährige Stadthafenjahr bei Kaffee, Kuchen und Heißem vom Grill gemeinsam ausklingen lassen kann. 12.10.2019 · 14.00 Uhr · Circus Fantasia

24 WWW.0381-MAGAZIN.DE


bühne

Varieté Theater

Cesar Millan

dog comedy Hundeliebhaber können aufatmen – im Oktober 2019 kommt der „Hundeflüsterer“ Cesar Millan aus den USA mit seinem neuen Programm „It’s All About Family“ zurück in die Arenen des deutschsprachigen Raums. Schon seine letzten Tourneen waren restlos ausverkauft. Auch in seiner neuen Edutainment-Show „It’s All About Family - Live on Tour 2019“ wird Cesar Millan wie immer lehrreich, interessant, mit viel Humor und gemeinsam mit seinen vier- und zweibeinigen Freunden seinem Publikum eine unterhaltsame Show präsentieren, nach deren Besuch das heimische Zusammenleben zwischen Mensch und Tier sicherlich besser klappt. Denn Cesar Millan weiß, wie schwierig sich die Beziehung zwischen Hund und ganzer Familie gestalten kann. Er teilt im Rahmen seiner neuen Show „It’s All About Family“ – nicht nur für Hundeliebhaber – sein Expertenwissen mit seinem Publikum, das ihm an den Lippen hängt. Stars wie Vin Diesel, Nicolas Cage, Scarlett Johansson, Charlize Theron, Will Smith oder PINK haben Cesar Millan ihre Schützlinge anvertraut. 16.10.2019 · 20.00 Uhr · Stadthalle

Hochdeutsch & Plattdeutsch und Humor der OstpreuSSen Wer hätte das gedacht: 50 Jahre Zusammenarbeit - davon 20 Jahre in der DDR und nun schon wieder 30 Jahre in Gesamtdeutschland. Hans-Peter Hahn ist immer noch der Mundwerktätige und Peter Körner der Mann am Klavier und Akkordeon als sein musikalischer Begleiter. Beide Künstler, als kreatives Team seit 1969 zusammen, berichten unterhaltsam und kurzweilig aus ihrer erfolgreichen Zusammenarbeit, kramten dazu auch wieder genussvoll ein paar ältere Texte und Melodien hervor und zeigen in vier Programmteilen, was bis heute noch hörenswert geblieben ist. Dabei kommt der Humor natürlich nicht zu kurz, immer noch nach ihrem Motto: Humor – leicht gepfeffert. 13.10.2019 · 16.00 Uhr · Bühne 602

LA TRAVIATA

OPER VON GIUSEPPE VERDI AB 05.10.2019 / GROSSES HAUS

FOTO: GENE GLOVER

12.10.2019 · 19.30 Uhr · Theater des Friedens

The Best of 50 Jahre Humor

© Susanne Schleyer autorenarchiv

show „Lassen Sie sich von einem vielfältigen & bunten Unterhaltungsprogramm verzaubern“…Akrobatische Einlagen, schauspielerische Inszenierungen, musikalische Darbietungen, kabarettistische Unterbrechungen – dies alles und noch viel mehr erleben die Besucher an einem bunten und abwechslungsreichen Varieté-Abend im Rostocker „Frieden“. Lachen und staunen, können die Besucher, gemeinsam über die außergewöhnlichen Stars auf der Bühne! Was ist ein Varieté? Varieté bedeutet Abwechslung und Vielfalt – und genau das ist es auch, was eine Varieté-Show auszeichnet: Viele Künstler begeistern das Publikum mit unterschiedlichsten Darbietungen. Das Varieté ist eine Kunstform, die sich vom klassischen Theater abgrenzt. Eine Varieté-Show ist bunter und lebendiger und vereint alle möglichen Formen der Bühnenkunst – vom Schauspiel über Tanz bis hin zu Akrobatik und Zauberei. Dabei nehmen sich die Künstler selbst nicht zu ernst, denn ein Varieté soll das Publikum in erster Linie unterhalten. Seine Blütezeit erlebte das Varieté in den 1920er-Jahren und auch heute erfreut es sich wieder zunehmender Beliebtheit.

WWW.0381-MAGAZIN.DE 25


bühne Herr Holm

Foto: Astrid Ackermann

Liederabend Seit 1991 Jahre steht Herr Holm nun schon auf der Bühne, mit annähernd 2.000 Aufführungen in acht verschiedenen Programmen: Herr Holm, der unvergleichliche Polizist aus Hamburg. Mürrischer Blick, schlurfender Gang und Hornbrille sind ihm zum Markenzeichen geworden. Immer fest in seinem Glauben, dass nur Ruhe und Ordnung diese Welt vor Chaos und Willkür schützen können und unermüdlich in seinem Bemühen die Menschen unseres Landes zu mündigen und gesetzestreuen Bürgern zu machen. 25 Jahre – das ist eine lange Zeit. Hat er dabei vielleicht auch ein bisschen vergessen, an sich selbst zu denken? Man rauscht durchs Leben, den Blick nach vorn, rechts und links bleibt vieles auf der Strecke. Hätte man öfter mal innhalten, eine Ausfahrt, eine Nebenstrecke, einen Umweg nehmen, Unbekanntes ausprobieren sollen? Wird man älter, stellen sich diese Fragen zunehmend drängender. Wie wäre es mal neben der Spur zu sein? Und muss es denn immer nach oben gehen? Immer beschwerlich? Am Ziel, oben auf dem Gipfel, in eisiger Höhe ist es verdammt einsam. Der Absturz droht und der Fall ist tief. Warum wohl stehen da oben Kreuze? Von nun an geht’s bergab. Ist das nicht eher ein Versprechen? Herr Holm macht sich auf, das Gelände neben der Spur zu erkunden und entdeckt dabei vieles, das nicht nur für die Älteren, sondern gerade auch für junge Menschen von Interesse sein sollte. 17.10.2019 · 20.00 Uhr · Bühne 602

BEST OF POETRY SLAM

poetry Best of Poetry Slam, das ist, wenn sich Dichter und Poeten, Geschichtenerzähler und Proleten, die Mutigen und die Wilden, die Nerds und die Stillen begegnen und nur mit Worten und Gesten gegeneinander antreten. Der Preis? Nichts weniger als Adrenalin und Applaus, Euphorie, ein Publikum, das entscheidet, ob das gerade Quatsch oder Rausch, kurzum: ob dieser Text vielleicht die beste Geschichte aller Zeiten ist. Ein Publikum, das du bist.

Poetry Slam, das sind vor allem aber auch die Slammern dieser Republik. Die Hallen füllen, manchmal ganze Stadien. Sie sind längst keine Nische mehr, sie sind schon lange das Phänomen, das sie eigentlich schon immer waren. Sie jonglieren mit wilden Ideen, ihr Rhythmus ein Beat aus Sätzen, ihre Geschichten ein Feuerwerk aus Wortschätzen, sie rennen durch Gehörgänge und zünden Köpfe an, jeder von ihnen rast mit 180 auf der Gedankenautobahn. Und wir bringen sie zu dir, die besten unter ihnen auf die Bühne des Volkstheater Rostock. Fünf Top-Poeten treten beim BEST OF POETRY SLAM gegeneinander an, moderiert von den beliebtesten Slam-Moderatoren, präsentiert von Kampf der Künste. Sie treffen aufeinander im härtesten Wettstreit dieser Nacht, die Besten der Besten gegen die Besten der Besten in einer fulminanten Dichterschlacht. 18.10.2019 · 19.00 Uhr · Großes Haus

26 WWW.0381-MAGAZIN.DE


bühne

DIALOGE-Festivals 2019

festival Eröffnet wird die Festivalwoche am 21. Oktober um 18 Uhr im Volkstheater Rostock mit der Aufführung des Stücks „Egotopia“ des inklusiven Schweizer Ensembles HORA. Am 25. Oktober um 16 Uhr beginnt die Werkschau des DIALOGEFestivals 2019 in der Bühne 602. Auch in diesem Jahr richtet die Fantasia AG wieder das inklusive DIALOGE-Festival aus, in dem Kinder und Jugendliche mit und ohne Beeinträchtigungen eine Woche lang gemeinsam künstlerisch tätig werden. In insgesamt fünf Workshops erarbeiten sie unter der Leitung erfahrener Künstler und Pädagogen ein gemeinsames Stück, das Tanz, Film, darstellendes Spiel und Schauspiel zusammenführt. Erleben dürfen die Gäste an diesem Freitagnachmittag in der Bühne 602, was aus einem so bunten und turbulenten Arbeitsprozess entstehen kann. 21.10.2019 · 18.00 Uhr · Volkstheater 25.10.2019 · 09.00 Uhr · Bühne 602

Kurt Krömer

comedy Wohnhaft in Neukölln, zu Hause auf der Bühne: Kurt Krömer ist ein schrulliger, gnadenloser Kabarettist mit eigenwilligem Modebewusstsein und Berliner Schnauze. Deutsches Kulturgut, von dem sich das deutsche Publikum so ziemlich alles gefallen lässt. Krömer, dessen Charme irgendwo zwischen Straßenverkehrsamt und Spelunke einzuordnen ist, feierte 1993 sein Bühnendebüt in der Scheinbar in Berlin. Mit seiner scharfen Zunge äußert er sich zynisch und auf derart trockene Art und Weise komisch, dass im Publikum das laute Lachen oftmals erst nach einem saalfüllenden Raunen folgt. Krömer ist ein fein gezeichneter Charakter in funkiger Retrokleidung: ein Punk im Körper eines Sparkassenangestellten. 27.10.2019 · 18.00 Uhr · Moya

Wir bezahlen Ihren Klavierunterricht! Mehr Infos unter www.rostockpianos.de

WWW.0381-MAGAZIN.DE 27


bühne Carolin Kebekus PussyNation

comedy Nach dem Siegeszug mit ihrer letzten Tour „AlphaPussy“, die über 300.000 Menschen gesehen haben, lotet Deutschlands ChefKomikerin Carolin Kebekus mit ihrem neuen Programm erneut die Grenzen unter und über der Gürtellinie aus. Aufgeladen mit irrwitzigen Alltagsbetrachtungen, urkomischen Geschichten aus ihrem Leben und unmissverständlichen Botschaften gegenüber allem Engstirnigen oder gar Hirnlosen feuert sie ihren Pointenhagel gewohnt geschmeidig aus der Hüfte. Fest steht: Alle Fraukes, Harveys und Bibis dieser Welt können sich schon mal warm anziehen! 27.10.2019 · 19.00 Uhr · Stadthalle

Axel Pätz DAS NIVEAU SINGT

10 jahre tastenkabarett Ein guter Grund, die großen Momente aus vier Soloprogrammen in einem Abend zusammenzufassen. Als erfahrener Familienvater und Weltkenner ist Axel Pätz den kleinen und großen Absurditäten des täglichen Lebens auf der Spur. Er stöbert sie auf, analysiert sie und fertigt daraus skurrile Geschichten und kunstvolle Lieder. Er setzt dem Aufsitzrasenmäher ebenso ein musikalisches Denkmal wie dem Rollator. Er informiert über die Risiken und Nebenwirkungen des Geburtstraumas. Er erläutert in einer scharfsinnigen Analyse, warum Schubladen für die Weltordnung so wichtig sind (was kurzzeitig in einen dadaistischen Parforceritt ausartet). Er verrät, wie man - frei nach dem Motto: „Chill mal!“ - erfolgreich die zermürbenden Attacken pubertierender Jugendlicher kontert, offenbart in bester Tradition des tiefschwarzen Humors, wie man bei der Gartenarbeit mit seinen Ex - Partnerinnen einen Mordsspaß haben kann und steigert sich endlich in die „Notentriegelung“, ein urkomisches, grandios absurdes Lehrstück musikalischer Späterziehung 30.10.2019 · 19.00 Uhr · Ernst Barlach Theater Güstrow

Best of kaHROtte

kabarett Wenn es um satirische Vollwertkost für Hirn und Zwerchfell geht, zählt der gastrokomische FROHkostsalat der kaHROtte in großen Portionen gewiss zur allerersten Wahl. Spitzenszenen aus siebenjährigem, erfolgreichem Anbau, handverlesene Zutaten mit scherzhaftem Biss, abgerundet mit einem würzigen Pointendressing zum Beölen, garantieren ein politisches Kabarettmenü der Extraklasse. Nichts für träge Wiederkäuer, Fast-Wut-Fresser oder kurzatmige Schling-Pflanzen. Vegetarisch statt arisch und mit frischen Spitzen ohne Braunfäule präsentieren die routinierten Satiriker sonst Schwerverdauliches vollmundig in leichter Zubereitung, angereichert mit Kichererbsen, krasser Kresse und wohldosierten Spritzern scharfer Sauce. Und denken Sie stets daran: We are the Champignons! Wohl bekomms und guten Appetit! 27.10.2019 · 19.00 Uhr · Stadthalle

THE PETITS FOURS BURLESQUE SHOW

burlesque „The Petits Fours Burlesque Show“ präsentiert einen Schuss Nostalgie, eine Prise Sinnlichkeit und einen Hauch Frivolität. Diese mitreißende Show zeigt, wie vielseitig und unterhaltsam ein Programm im Stil der 30er bis 60er Jahre sein kann. Eine erotisch, musikalische Reise, inszeniert von reizenden, mit Reizen nicht geizenden Künstlerinnen, welche in verschiedensten Facetten ins Rampenlicht gesetzt werden. Der WDR nennt die Damen „lasziv und niveauvoll appetitliche Häppchen“ und spätestens seit Dita von Teese ist Burlesque vielen ein Begriff. 31.10.2019 · 20.00 Uhr · Theater des Friedens

28 WWW.0381-MAGAZIN.DE


literatur

lesungen Oktober 2019 Kempowski-Lesung Der Autor Walter Kempowski zählt zu den bedeutendsten und meistrezipiertesten deutschen Nachkriegsautoren. Mit den Romanen der „Deutschen Chronik“ hat er seiner Heimatstadt ein literarisches Denkmal gesetzt. Vor allem die Romane „Tadellöser und Wolff“, „Aus großer Zeit“ und „Schöne Aussicht“ haben die Hansestadt Rostock, sowie das Land Mecklenburg-Vorpommern einem Millionenpublikum bekannt gemacht. Außergewöhnlich anderes zwischen Tiegel und Töpfen der „Alten Apotheke“ findet unsere jährliche Lesung aus Werken Walter Kempowskis statt. 05.10.2019 · 18.00 Uhr · Alte Apotheke, Steigenberger Hotel

Edith und Eric Stehfest Eric Stehfest, dem gebürtigen Dresdner, bekannt aus Film und Fernsehen (u.a. der Serie GZSZ und Let‘s Dance), ist es zusammen mit Co-Autor Michael J. Stephan gelungen, mit seinem biographischen Roman „9 Tage wach“ einen Bestseller zu landen. In seiner Jugend war Eric jahrelang von der Droge Crystal Meth abhängig. Erst über eine einjährige Entziehungskur – Auslöser war ein 9 Tage langer Rausch, den er fast nicht überlebte – schaffte er den Absprung. Heute ist er clean und hat sich zur Aufgabe gemacht über die Geschichte dieser Droge aufzuklären. Die Lesung greift zentrale Herausforderungen von Heranwachsenden auf und schildert auf authentische und dadurch drastische Weise die Folgen des Crystal Meth Konsums anhand der Lebensgeschichte des Autors Eric Stehfest und der Sängerin Edith Stehfest.

Von Bienen und Bombern Norbert Scheuer lebt nicht nur in der Eifel, auch literarisch ist das Mittelgebirge sein Zuhause. Wie bereits in seinen letzten Büchern widmet er sich auch in seinem neuen Roman „Winterbienen“ dem Leben in der Provinz. Angesiedelt ist der Tagebuchroman im Jahr 1944: Egidius Arimond, ein frühzeitig aus dem Schuldienst entlassener Lehrer, schwebt wegen seiner waghalsigen Versuche, Juden in präparierten Bienenstöcken ins besetzte Belgien zu retten, in höchster Gefahr. Und dabei wird er sowieso schon misstrauisch beäugt, ist er doch als einer der wenigen nicht zum Dienst an der Front eingezogen worden. Grund dafür ist seine Epilepsieerkrankung. Arimond schildert den Flug der Bienen in seinem Garten ebenso wie den der amerikanischen und britischen Bomber. Und allmählich auch seinen gesundheitlichen Verfall. Denn inmitten des Krieges wird es immer schwieriger, seine dringend benötigten Medikamente zu beschaffen …

08.10.2019 · 19.30 Uhr · Theater des Friedens

Deniz Yücel „Niemals“ werde man Deniz Yücel ausliefern, erklärte der türkische Staatspräsident Erdogan im Frühjahr 2017, jedenfalls nicht, solange er im Amt sei. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der deutsch-türkische Journalist seit zwei Monaten im Hochsicherheitsgefängnis Silivri Nr. 9. Zehn Monate später erhielt er ein Angebot zu seiner Freilassung – und lehnte ab. Die Inhaftierung des Korrespondenten der Welt führte in Deutschland zu einer enormen Solidaritätsbewegung und sorgte für eine schwere diplomatische Krise. Yücel erzählt von seinem Jahr im Gefängnis, von Einzelhaft und Schikanen.

Was als stille Studie beginnt, entwickelt sich im Laufe des Romans zu einer spannenden Auseinandersetzung mit der deutschen Zeitgeschichte. Souverän erzählt Norbert Scheuer von einer Welt, die sich im Ausnahmezustand befindet. Zu Recht steht er (deshalb) mit „Winterbienen“ auch auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2019!

10.10.2019 · 20.00 Uhr · Peter-Weiss-Haus

Jens Wawrczeck „Hitch und Ich“ Alfred Hitchcock? Ein Fall für Jens Wawrczeck! Der Schauspieler und Synchronsprecher erlangte mit seiner Rolle als Detektiv Peter Shaw in der Hörspielserie „Die drei ???“ Kultstatus. Mit der Lesereihe „Hitch und Ich“ frönt er nun seiner großen Leidenschaft: Alfred Hitchcock und der Literatur ‚hinter dem Film‘. Mörderisch, musikalisch, multimedial. „Hitch und Ich“: Ein verdächtig spannender Abend für HitchcockFans, Literatur-Freaks und Cineasten.

Lesung & Gespräch im Rahmen der LiteraTour Nord 2019/2020 „Winterbienen“ (Verlag C.H. Beck, 2019) Moderation: Stephan Lesker (Uni Rostock) Di, 22.10.2019 · 20 Uhr · andere buchhandlung, Wismarsche Straße 6/7 Eintritt: 9,– Euro/7,– Euro erm. VVK: andere buchhandlung – dort auch Kombi-Ticket (alle 6 Lesungen zum Preis von 5)

11.10.2019 · 20.00 Uhr · Theater des Friedens

WWW.0381-MAGAZIN.DE 29


bühne

Der Sound jener Jahre S

Theater, Hits und tanzende Geschichte ab 3. Oktober im Ateliertheater

chauspielerin Katja Körber war vier Jahre alt, als die Mauer fiel. Ihr Kollege Steffen Schreier war vier, als russische Panzer in die Tschechoslowakei einrollten und gewaltsam den Prager Frühling beendeten. Während er als alter „Blueser“ den „Reichsbahnblues“

und „Mama Wilson“ zum Soundtrack seiner Jugend zählt, ebenso wie „Stairway to Heaven“ von Led Zeppelin – es war ihm gelungen, in Ungarn eine Platte der heißgeliebten Band zu ergattern – hat sie „Smells Like Teen Spirit“ von Nirvana im Ohr ...

LOOKING FOR FREEDOM – Der Soundtrack unseres Lebens: Ein Rechercheprojekt von Dorothea Schroeder, Franziska Betz, Telse Hand und Ensemble im Rahmen von „Das Land dazwischen“, einer Partnerschaft zwischen AKA:NYX, Mecklenburgischem Staatstheater und Volkstheater Rostock, gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes

Derzeit stehen die beiden gemeinsam (und mit ihnen der Schauspieler Özgür Platte sowie die Musiker Hannes Richter und John Carlson) auf der Bühne des Rostocker Ateliertheaters und lassen Zeitgeschichte lebendig werden – mit Erzählungen und Songs, in denen Erinnerungen und Historie geronnen sind. „Der Soundtrack unseres Lebens“ lautet denn auch der Untertitel des Projekts „Looking for Freedom“. Ausgangspunkt für den neuen Theaterabend in der Regie von Dorothea Schroeder und Franziska Betz waren lange Gespräche mit MecklenburgerInnen über Musik und biografische Interviews. Auch Steffen Schreier und Katja Körber verstehen sich als Mecklenburger bzw. Mecklenburgerin. Was verbindet sie musikalisch mit ihren Landsleuten? „Das Volkslied ‚Dat du min Leevsten büst‘“, da sind sich beide einig, obwohl so verschiedener Generation. Wenn es allerdings um das Thema Ossi/Wessi geht, fühlen sie unterschiedlich. Denn als Katja Körber aufwuchs, war Deutschland bereits wiedervereinigt. Und trotzdem: Der Sound ihrer Kindheit ist geprägt von den Liedern Gerhard Schönes, von der Weihnachtsplatte mit Frank Schöbel … „Wenn ich mit Leuten zusammenkomme, die im Westen groß geworden sind, die kennen Gerhard Schöne nicht. Und daran merkt man manchmal noch, wer ist im Osten und wer ist im Westen aufgewachsen. Auch wenn ich mit dem ‚Osten‘ nicht viel zu tun hatte, die Musik wird ja trotzdem weitergegeben.“ Das gilt auch für den im Titel des Theaterabends zitierten Song – wie bei vielen anderen Menschen auch, ruft der Gassenhauer von David Hasselhoff bei Katja Körber Erinnerungen an die frühen Neunziger wach: „In mir klingt auch tatsächlich ‚Looking for Freedom‘ nach! Es ist nicht mein Wendelied, ich kann mich ja an die Zeit gar nicht erinnern, ich weiß nur, dass ich das Lied sehr oft beim Abtrocknen gehört habe. Dieser Song ist mir wirklich im Gedächtnis.“ Steffen Schreier hingegen nennt „Als ich fortging“ von Karussell und die Band Renft, wenn es um das Erleben der Wendezeit und die musikalischen Fixsterne darin geht. In seiner Erinnerung transportieren sie die Stimmung jener Jahre. Und welche Lieder fanden nun Eingang ins Stück? Dazu nur so viel: Das Schlimmste sei gewesen, auswählen zu müssen, sagt Steffen Schreier. Wer wissen will, wofür sich die Truppe entschieden hat – am 3. Oktober ist Premiere! Die „Kinderhymne“ von Bert Brecht sei schon einmal verraten. Premiere „Looking for Freedom“ 03.10.2019 · 20.00 Uhr · Ateliertheater


bühne

Was können wir wissen? Was sollen wir tun?

K

Zwei Koproduktionen des Volkstheaters mit der hmt Rostock stellen die uralten Fragen

önig Ödipus: Die Tragödie schlechthin. Sophokles’ bald zweieinhalb Jahrtausende altes Drama hat so viel Einfluss wie kaum ein anderer Stoff auf die europäische Geistesgeschichte ausgeübt. Die Psychoanalyse erhob den Namen des antiken Königs, der unwissentlich seinen Vater erschlug und seine Mutter heiratete, quasi zum geflügelten Wort. Letztlich geht es dabei immer um ein grundlegendes menschliches Dilemma: die uralte Frage nach dem Verhältnis von Schicksal und Eigenverantwortung. Und endlich gibt es diesen ikonischen Soff auch wieder im Volkstheater zu sehen. Unter Leitung des jungen Regisseurs León S. Langhoff haben sich in einer Neuinszenierung für das Ateliertheater Schauspielstudierende im zweiten Studienjahr mit dem Stoff auseinandergesetzt. Gemeinsam mit SchauspielerInnen des Volkstheaters präsentieren sie

am 19. Oktober ihren Blick auf den uralten Mythos. Eine Woche später, am 26. Oktober, hebt sich der Vorhang erneut für Studierende der hmt Rostock. Dieses Mal mit einem deutlich jüngeren, aber ebenso gültigen Theatertext: Max Frischs Parabel „Andorra“ in der Inszenierung von Stephan Thiel. Sie setzt sich ganz konkret mit den Erfahrungen des 20. Jahrhunderts auseinander: Wie wird das Fremde in der Gesellschaft konstruiert? Wie wird der vermeintliche Außenseiter plötzlich zum Sündenbock, ja, wie verrohen Gemeinschaften. Wo bleibt die Verantwortung des Einzelnen in seiner Gemeinschaft, gegebenenfalls auch gegen seine Gemeinschaft? Max Frisch hat das Schauspiel über die Einwohner eines fiktiven Andorra 1961 veröffentlicht und heute, fast 60 Jahre später, kann es – leider – beinah als das Stück zur Zeit betrachtet werden.

Premiere „König Ödipus“ · 19.10.2019 · 20.00 Uhr · Ateliertheater Premiere „Andorra“ · 26.10.2019 · 20.00 Uhr · Ateliertheater

Ein bezaubernder Abend mit Harry Potter und Prinzessin Mononoke Am 19. Oktober geht „Klassiker im Club“ mit der Norddeutschen Philharmonie Rostock in die zweite Runde

E

ine ganze Generation träumt davon, genau wie Harry Potter den einen Brief zu bekommen und endlich in die Zauberwelt eintauchen zu dürfen. Im Sog des magischen Universums werden auch Erwachsene wieder zum Kind. Und so zogen und ziehen die Filme über den jungen Zauberer Millionen in ihren Bann. Nicht zuletzt auch dank einer grandiosen Filmmusik. Der OscarPreisträger John Williams komponierte aber nicht nur für die Harry-Potter-Reihe, sondern seiner Feder entstammt auch die ikonische Begleitmusik zu „E.T. – Der Außerirdische“ und „Schindlers Liste“. Mit diesen Werken und den Soundtracks zu „Mission Impossible“ von Lalo Schifrin und „The Mission“ von Ennio Morricone entführt die Norddeutsche Philharmonie Rostock die ZuhörerInnen an diesem Abend in berühmte Filmwelten, deren Zauber sich auch der Klangkörper unter der

Leitung von Gastdirigent Eckehard Stier nicht entziehen kann. Stier ist Experte in Sachen Film- und Videospielmusik und arbeitete auf diesem Gebiet mit großen internationalen Orchestern. So entstanden zwei erfolgreiche Alben: „Final Symphony“ mit dem London Symphonic Orchestra und „Symphonic Fantasies“ mit dem Tokyo Philharmonic Orchestra. Die zweite Konzerthälfte des Abends in der Kulturbühne Moya widmet er dann der Musik von Joe Hisaishi. Der Japaner komponierte die Soundtracks zu international erfolgreichen Animefilmen wie „Prinzessin Mononoke“ und „Das Schloss im Himmel“. Außerdem erklingen die Melodien aus dem Spiel „Final Fantasy XIII“. Die Computer-RollenspielReihe wird in Gamer-Kreisen besonders für die packend komponierte Musik gelobt, die nun ebenfalls vom Rostocker Orchester neu präsentiert wird.

Klassiker im Club: „Harry Potter meets Final Fantasy“ 19.10.2019 · 20.00 Uhr · Moya Kulturbühne Rostock

oktober 2019


film

Joker

Regie: Todd Phillips Darsteller: Joaquin Phoenix, Robert De Niro, Zazie Beetz u.a. USA 2019 thriller 1981 in Gotham City: Arthur Fleck (Joaquin Phoenix) hat sich geirrt. Sein Dasein ist keine Komödie, sondern eine Tragödie. Wenn er nicht gerade auf den Straßen von Gotham City als Clown verkleidet Werbeschilder für Schlussverkäufe herumwirbelt oder danach in dunklen Gassen von Bandenmitgliedern verprügelt wird, kümmert er sich zuhause um seine kranke Mutter Penny (Frances Conroy). Flecks Geisteskrankheit wird durch die ständigen Demütigungen immer schlimmer. Mittlerweile schluckt er sogar sieben Psychopharmaka gleichzeitig. Sein Leben nimmt eine dramatische Wendung, als er von seinem Kollegen Randall (Glenn Flesher) einen Revolver geschenkt bekommt, für den er kurz danach auch Verwendung findet: Als in der U-Bahn drei Gangster für Aufruhr sorgen, knallt er sie kurzerhand ab – und löst damit unbeabsichtigt eine Bewegung aus, die gegen die Oberschicht aufbegehrt … Start: 10.10.2019

Scary Stories To Tell In The Dark

Regie: André Øvredal Darsteller: Zoe Margaret Colletti, Michael Garza, Gabriel Rush u.a. USA 2019 horror Halloween 1968 in Amerika: Die Nacht der Nächte feiert eine Gruppe von Freunden (u.a. Zoe Margaret Colletti) mit der Erkundung eines verlassenen Anwesens am Rande ihrer Kleinstadt Mill Valley. Einst gehörte das leer stehende Haus der Familie Bellows, mittlerweile soll es dort aber spuken. Tatsächlich machen die Jugendlichen dort eine interessante Entdeckung: Sie finden ein mysteriöses, handgeschriebenes Buch mit schaurigen Erzählungen, die Sarah Bellows verfasst haben soll. Ohne etwas Böses zu ahnen, nehmen die Freunde das Buch mit nach Hause, erkennen aber schnell, dass das ein großer Fehler war. Denn plötzlich verfasst es wie von Geisterhand weitere unheimliche Legenden mit furchterregenden Wesen. Das Schlimmste aber ist: Sie selbst werden Teil der Geschichten und ihre größten Ängste werden Realität … Start: 03.10.2019

Skin

47 Meters Down: Uncaged

Parasite

Regie: Guy Nattiv Darsteller: Jamie Bell, Danielle Macdonald, Vera Farmiga u.a. USA 2019 drama Bryon Widner (Jamie Bell) gehört zu den Hammerskins, einer neonazistischen Vereinigung, die vom FBI beobachtet wird. Von Kopf bis Fuß mit rassistischen Tätowierungen bedeckt, die er sich durch Hassverbrechen „verdiente“, führt er ein zerstörerisches Leben und geht damit einen Weg, den er nicht wieder rückgängig machen kann. Als er Julie (Danielle MacDonald) und deren drei Töchter trifft, weckt das in ihm den Wunsch nach einem anderen Leben. Doch als er sich anschickt, die Bewegung zu verlassen, erhält er Todesdrohungen von seinen ehemaligen Verbündeten. Und auch sein neues Leben lässt sich wegen der Tätowierungen, die ihn für jeden klar als Neonazi kennzeichnen, nur schwer in Angriff nehmen. Mithilfe des FBI und des Southern Poverty Law Centers unterzieht er sich 25 harten Tattooentfernungssitzungen. Als Gegenleistung dürfen die Beamten seine Tätowierungen entschlüsseln, was in Verhaftungen und Verurteilungen von Hammerskins-Mitgliedern mündet. Start: 03.10.2019 im Li.Wu.

Regie: Johannes Roberts Darsteller: Sophie Nélisse, Corinne Foxx, Brianne Tju u.a. GB 2019

Regie: Bong Joon-ho Darsteller: Kang-Ho Song, Woo-sik Choi, So-Dam Park u.a. KOR 2019 thriller Die vierköpfige Familie Kim ist schon sehr lange arbeitslos, weshalb der Vater Ki-taek (Kang-ho Song) zusammen mit seiner Frau Chung-sook (Hyae Jin Chang) und seinen Kindern Ki-woo (Woo-sik Choi) und Ki-jung (So-dam Park) in einem runtergekommenen Keller unter ärmlichen Bedingungen haust. Wenn sie sich nicht gerade mit Aushilfsjobs, wie dem Zusammenfalten von Pizzakartons über Wasser halten, versuchen sie in die hintersten Winkel ihrer Behausung zu kommen, um etwas vom WLAN der anderen Mitbewohner abzugreifen. Als der jüngste Sprössling es schafft, bei der gut situierten Familie Park einen Job als Nachhilfelehrer an Land zu ziehen, bietet das der Familie einen Ausweg aus der Arbeitslosigkeit. Kaum in der noblen Villa des reichen Geschäftsmanns Mr. Park (Sun-kyun Lee) und seiner Frau Yeon-kyo (YeoJeong Cho) angekommen, sorgt Ki-woo dafür, dass alle anderen Bediensteten der Parks durch seine Familienmitglieder ersetzt werden Start: 17.10.2019 im Li.Wu.

32 WWW.0381-MAGAZIN.DE

horror Die vier Frauen Nicole (Sistine Rose Stallone), Alexa (Brianne Tju), Sasha (Corinne Foxx) und Mia (Sophie Nélisse) könnten unterschiedlicher nicht sein, doch eint sie der Traum vom großartigen Backpacking-Abenteuer-Urlaub in Brasilien: Dabei wollen sie unbedingt vor der legendären Küste von Recife tauchen. Als die jungen Frauen von einer versteckten Unterwasserruine hören, sind sie direkt begeistert und machen sich gemeinsam auf, den wenig touristischen Tauch-Spot zu erkunden. Doch so schön dieser ist, so gefährlich ist er auch. Denn die unerforschten Überbleibsel einer versunkenen Maya-Stadt sind nicht komplett unbewohnt. Es ist das Territorium einer der gefährlichsten Hai-Arten, die es überhaupt im gesamten Ozean gibt. Was folgt, ist eine Hetzjagd, bei der die vier Abenteurerinnen einen Ausweg aus den engen Höhlen und den unendlichen Tunneln finden müssen - und das, bevor die weißen Haie sie schnappen oder ihnen der Sauerstoff ausgeht ... Start: 10.10.2019


film

VER LOSG! UN fo 81.in 03

50. Rostocker Stummfilmnacht BÖLL-Familienkino Fritzi – Eine Wendewundergeschichte Laurel & Hardy Kurzfilmprogramm

Regie: Ralf Kukula, Matthias Bruhn D 2019 animation Leipzig, 1989. Die zwölfjährige Fritzi und Sophie sind beste Freundinnen. Doch nach den Sommerferien kommt Sophie nicht in die Schule zurück und Fritzi erfährt, dass ihre Freundin in den Westen geflohen ist. Fritzi beschließt, ihrer Freundin auf eigene Faust hinterher zu reisen. Doch dabei gerät sie unverhofft mitten in die zunehmenden Proteste und Demonstrationen, die schließlich zum Ende der DDR und zum Fall der Mauer führen. Kooperationspartner*innen: Lichtspieltheater Wundervoll, andere buchhandlung

Film & Gespräch mit Johann-Georg Jaeger, Mitbegründer des Neuen Forums in Rostock So, 20.10.2019 · 14.00 Uhr · li.wu. im Metropol, Barnstorfer Weg

KINO KINO MONTAGS

Regie: Alexa Karolinski D 2019 dokumentation Der Film ist Alexa Karolinskis zweiter Teil ihrer Trilogie über jüdisches Leben in Deutschland, die das Gestern als notwendige Bedingung für das Heute versteht. Der Film ist sowohl eine Familienerkundung als auch ein vielstimmiges Portrait Berlins und seiner jüdischen Geschichte. Klappernde Teller, mit denen der Tisch für das Rosh-Hashanah-Fest gedeckt wird. Das hell erleuchtete Haus einer alten jüdischen Dame, die den Krieg in einem dunklen Bunker überlebt hat. Eine Gruppe von Freundinnen, die den Garten der Liebermann-Villa pflegen ... Zwei Generationen nach dem Holocaust mögen die Erinnerungen daran zu verblassen beginnen, aber in kleinen, scheinbar banalen Momenten des täglichen Lebens sind sie noch ganz spürbar. Mo, 28.10.2019 · 19.00 Uhr · li.wu. in der FRIEDA, Friedrichstr. 23, Rostockg

DVD

Darsteller: Ardal O’Hanlon, Elizabeth Bourgine u.a. GB 2019 krimiserie Krimiserien gibt‘s wie Sand am VER Meer. Aber keine ist ! S LO G wie diese! „Death in N.info Paradise“ spielt auf U 0381 der fiktiven karibischen Trauminsel Saint Marie, wo es neben Sonne, Strand und Palmen leider auch jede Menge Morde gibt... Detective Inspector Jack Mooney und sein Team lösen, die oft skurrilen Fälle, mit reichlich Spürsinn und jeder Menge trockenem britischen Humor. Inspector Jack Mooney ist vor nicht allzu langer Zeit von London auf die Insel gezogen, er lernt die Menschen und das Leben auf Saint Marie aber immer besser kennen – sehr zur Überraschung seiner Kollegen. Doch raffinierte Morde, die es aufzulösen gilt, lassen wenig Zeit, die Insel zu erkunden. Jack und sein Team haben alle Hände voll zu tun mit der Mörderjagd: Wer tötete den Radio-DJ live in seiner Sendung? Wie kommt der tote Passagier in den Schnellbus? Wer ermordete den Zoo-Wärter mit einem Giftpfeil? Und fünf weitere spannende Fälle warten auf die Ermittler. bereits erschienen

IL Cacciatore – The Hunter

DVD/bluray

death in paradise staffel 8

6‘))J)&R42R

Lebenszeichen – Jüdischsein in Berlin

Musikalische Begleitung durch Dirk Wüstenberg an der Orgel Am 25. Oktober 2019 findet ab 20.00 Uhr die 50. Rostocker Stummfilmnacht in der Nikolaikirche statt. Zum Geburtstag soll es lustig werden: „Laurel & Hardy“ alias Dick und Doof bringen die Zuschauer in fünf kurzen Filmen zum lachen. Die zwischen 1927 und 1929 veröffentlichten Kurzfilme Mit Liebe und Geschrei, Das ist meine Frau, Freiheit, Zwei Matrosen, Ziegen-Liebe gehören seit Jahrzehnten zu den komischsten Werken der Filmgeschichte. Es sind Filme mit zwei unverwüstlichen Männern, die ständig zu Unrecht etwas abkriegen, die gegen Wände laufen, von wütenden Ehefrauen gejagt werden oder endlich mal ihrer Wut freien Lauf lassen. Laurel & Hardy bringen mit ihren Slapsticks bis heute Millionen Menschen zum Lachen. Die kreativste Zeit des Duos war die Stummfilmära, „als eine Sahnetorte mehr sagte als tausend Worte“ (Hellmuth Karaseck). 25.10.2019 in der Nikolaikirche

Darsteller: Francesco Montanari, Miriam Dalmazio u.a. ITA 2018 krimiserie „IL Cacciatore – The Hunter“ VER erzählt die aufwüh! S LO G lende Geschichte des N.info Mafia-Jägers Saverio U 0381 Barone (Francesco Montanari). Der junge Staatsanwalt wird zu Beginn der 90er Jahre zur zentralen Figur der Verfolgung von Angehörigen der Cosa Nostra – unmittelbar nach den Massakern von Capaci und der Via D’Amelio, wo die Richter Falcone und Borsellino ihr Leben verloren. Der Jurist zwingt die gesamte Corleone-Mafia in die Knie und bringt Hunderte von Mitgliedern hinter Gitter. Frei nach der wahren Geschichte des Richters Alfonso Sabella im Buch „Cacciatore di Mafiosi“. Der aufstrebende Staatsanwalt Saverio Barone beschließt, seinen Vorgesetzten Salvatore Donà vor Gericht zu bringen, denn er steht dringend unter Verdacht, mit der Mafia zusammenzuarbeiten. Diese Entscheidung des jungen Juristen könnte seine Karriere für immer beenden … Erscheinungsdatum 04.10.2019

WWW.0381-MAGAZIN.DE 33


campus spezial

Hallo liebe Erstis! Herzlich Willkommen an der schönsten Uni und in der herrlichsten Studentenstadt der Welt. Das ist wirklich nicht übertrieben, aber das werdet ihr sicherlich bald selber herausfinden. In unserem Campus Spezial wollen wir euch die schönsten Seiten unserer Alma Mater einmal vorstellen und euch einen Einblick in das zukünftige Studentenleben geben, das ihr bald führen werdet. Vorerst jedoch zunächst eine kleine Zeitreise in das 16. Jahrhundert.

Ein kleiner Geschichts-Exkurs Wusstet ihr, dass Rostock mal einen eigenen Studenten-Knast hatte? Wer hier studieren möchte, muss auch wissen, was vor ein paar Jahrzehnten an unserer schönen Uni so abging. Keine Sorge, wir langweilen euch jetzt nicht mit ätzenden Geschichtsfakten. Aber was wir hier herausgefunden haben, ist tatsächlich ganz spannend.

Texte: LUISE JOHANNA ACKER

Das „Studentenpack“ Hach ja, das Studentenleben – immer locker und leicht. Vor einigen hunderten Jahren jedoch galt die Uni Rostock als Spannungsfeld deutscher Hochschulen. Wer war schuld? Natürlich das „Studentenpack“. Dieses hatte nämlich einen sehr schlechten Ruf. Und zwar Folgenden: Die Vielzahl der Studenten bestand aus Rüpeln, die, anstatt sich auf das Studium zu konzentrieren, sich lieber die Köpfe einschlugen, sich in den Rostocker Kneipen besinnungslos die Kante gaben und anschließend selbstverständlich die Zeche prellten. Bei einer besonders ausgearteten Prügelei verlor der damalige Rostocker Student Tycho Brahe dabei sogar seine Nase, welche dann durch eine Prothese aus Gold ersetzt wurde. True Story! Die Studentenzeit stand unter dem Zeichen des sogenannten Pennalismus. Das bedeutete, dass jüngere Studenten sich den Alteingesessenen förmlich untergeben und sogar Geldabgaben an sie abtreten mussten. Kurz: Sie wurden abgezogen!

Universitätsplatz mit dem Uni-Hauptgebäude und dem "Porno-Brunnen" genannten "Brunnen der Lebensfreude"

34 WWW.0381-MAGAZIN.DE


campus spezial Wer studieren will, muss leiden Und zwar richtig. Das Studentenleben war sicherlich kein Leichtes, denn die damaligen Studenten mussten furchtbar leiden. Um an der Uni aufgenommen zu werden, bedurfte es der sogenannten Deposition – eine Art Aufnahmeprüfung, bei der der angehende Student seine jugendlichen Untugenden ablegen musste und zu einem gesellschaftlich angesehenen Mann ernannt wurde. Die Prüfung war hart. Im ersten Teil musste der Ersti schwere, wissenschaftliche Fragen beantworten. So weit, so gut. Im zweiten Teil jedoch wurde er bis zum Niederknien und teilweise bis zur Bewusstlosigkeit durchgeprügelt und sogar verletzt. So schrieb der ehemalige Rostocker Student Bartholomäus Sastrow, dass ihm bei der Deposition die Oberlippe durchgeschnitten und anschließend mit Salz eingerieben wurde, damit die Wunde schlechter heile. Kein Scherz. Also liebe Studenten, schätzt euch dankbar, dass ihr heutzutage in die zulassungsfreien Studiengänge einfach so hineinrutschen könnt. Ohne schmerzhaftes Aufnahmeritual. Endboss Uni Rostock Da, wie bereits beschrieben, die Uni Rostock viele pöbelnde Studenten besaß, die jeden Tag nichts anderes im Kopf hatten als saufen und sich danach aus voller Herzenslust zu prügeln, musste die Alma Mater vorsorgen. Sowohl die Rostocker Uni als auch weitere Hochschulen im Land verfügten über eine eigene Gerichtsbarkeit. Das heißt, dass die Uni auf eigene Faust Rüpel-Studenten verurteilen konnte. Es lag nun also nicht mehr in der Hand des Staates, sondern in der der Uni, die Studenten zu bestrafen. Und die Strafe lautete meistens Gefängnis. Davon besaß die Uni Rostock laut Überlieferung gleich mehrere. Die Rede war von zwei Karzern, dem sogenannten Uni-Knast, und mehreren ArrestZellen quer verteilt in Rostock. Ein Karzer, der „Finkenbauer“ (später Brummbärenloch) befand sich im Keller des heutigen Rathauses, wo die Studenten hingeschliffen wurden und hohe Bußgelder zahlen mussten. Ein weiteres Gefängnis befand sich am damaligen weißen Kolleg – unserem heutigen Uni-Hauptgebäude.

Ihr seht, die Studentenzeit des 16. Jahrhunderts war alles andere als unspektakulär. Und die Moral von der Geschicht: Seid immer lieb zu unserer schönen Alma Mater, denn wenn ihr betrunken ins Seminar kommt oder lautstark pöbelnd die Vorlesung stört, wird vielleicht der Karzer wieder eingeführt. Und das wollen wir ja nun wirklich nicht.

Universität Rostock, Institut für Anatomie

WWW.0381-MAGAZIN.DE 35


campus spezial

How to find a Wohnung

Viele Stimmen warnen vor der Wohnungssuche in Rostock. Viel zu teuer, viel zu wenig auf dem Markt, nahezu unmöglich, eine Bleibe zu finden. Halt Stopp! Es gibt durchaus Tricks und Kniffs, die euch die Wohnungssuche erleichtern. Vermutlich wird es als Wohnungssuchender für den Anfang einfacher sein, ein WG-Zimmer zu finden als eine eigene kleine Bude. Und es spricht nichts dagegen, in eine WG zu ziehen, denn nirgendwo findet man schneller Anschluss an das soziale Leben in Rostock als mit seinen zukünftigen Mitbewohnern und deren Freunden, die bestimmt gerne mal das ein oder andere WGSit-In veranstalten. Das Problem, neue Freunde und Bekanntschaften zu machen oder in Einsamkeit zu versinken, wäre damit dann auch vom Tisch. Um eine WG zu finden, gilt es, die üblichen Seiten abzuklappern: WG gesucht, Ebay Kleinanzeigen und vor allem „Uni Rostock schwarzes Brett“. Damit ist eine Facebook-Gruppe gemeint, welche die Tauschbörse unter den Rostocker Studenten ist. Verschachert werden hier nicht nur Möbel, Klamotten und Krimskrams, sondern auch Wohnungen und WG-Zimmer werden hier gut und gerne angeboten. Auch als Informationsmöglichkeit eignet sich diese Gruppe hervorragend, denn zu jeder Anfrage gibt es für gewöhnlich schnell Hilfe und viele Meinungen anderer Rostocker.

Wer lieber auf das herkömmliche schwarze Brett zurückgreifen möchte, kann natürlich auch einen Aushang beispielsweise in der Südstadt- Mensa machen. Dort herrscht ebenfalls ein reger Austausch und auch WG-Zimmer und Wohnungen hängen oftmals am Brett. Als letzte Möglichkeit gibt es noch die Bettenbörse des Allgemeinen Studierendenausschusses Rostocks (kurz: ASTA). Auch hier kann man sich registrieren und definieren, ob man ein Bett zu vergeben hat oder man selber eins sucht. Wer nun aber absolut keine Lust auf eine WG hat und lieber alleine wohnen oder mit mitgezogenen Freunden eine eigene WG aufmachen möchte, hat die Möglichkeit, sich bei den Rostocker Wohnungsgenossenschaften zu registrieren und auf eine Liste setzen zu lassen. Da gibt es beispielsweise die WIRO, die WG-Union, die WG-Warnow und noch einige mehr. Dort wird vorher definiert, was eure Wünsche sind, wo ihr wohnen wollt und auf wievielen Quadratmetern. Meistens erhaltet ihr dann Angebote und werdet bei der Auswahl auch bevorzugt berücksichtigt, wenn ihr vorher bei jenen Genossenschaften registriert seid. Auch Studentenwohnheime gibt es in Rostock, unter anderem in den Stadtteilen KTV, Innenstadt, Südstadt, Warnemünde und Lichtenhagen. Die Wohnheime sind meistens zentral gelegen, Zimmer können möbliert oder unmöbliert gemietet werden und auch Waschmöglichkeiten und Kellerabteile stehen den Studenten dort zur Verfügung. Studentenwohnheime sind ebenfalls eine gute Möglichkeit, sich direkt in das soziale Studentenleben einzugliedern. Allerdings sind die Preise nicht allzu günstig – ein Zimmer in einer WG kostet dort ebenfalls um die 300 Euro monatlich und die Anfrage ist sehr hoch. Über die Verfügbarkeit von Zimmern im Studentenwohnheim kann man sich am besten auf der Internetseite des Studierendenwerks Rostock-Wismar informieren und dort eine Anfrage stellen. Keine Angst – auch wenn die Wohnungssuche etwas länger auf sich warten lässt, muss man nicht gleich das Handtuch schmeißen oder unter der Brücke nächtigen. Es gibt gute Alternativen, die Wartezeit zu überbrücken. Eine davon ist zum Beispiel das Portal Couchsurfing, denn Rostocker sind stets freundlich und haben ein Herz für wohnungslose Studenten. Auch bei Airbnb findet man sicherlich eine kleine Bleibe auf Zeit, um die Wartezeit zu überbrücken. Bevor man sich auf die Wohnungssuche begibt: Wo in Rostock möchte ich überhaupt wohnen? Ersteinmal vorweg: In Rostock gibt es überall schöne Fleckchen, an denen man sich zu Hause fühlen kann. Auch jeder der Stadtteile Rostocks ist auf seine Art und Weise einzigartig. Wir stellen euch kurz die wichtigsten Studenten-Stadtteile mit seinen Vor- und Nachteilen vor. Eins ist aber gesagt: Ob man nun in der Südstadt oder in Warnemünde wohnt – die Anbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist hervorragend und in null Komma nix ist man in der Innenstadt.

Rad ab? Schraube locker? Luft raus? F O N : 0381 - 4 55 203 FA X : 0381 - 4 55 204 M A I L : kontakt@radhaus-rostock.de

36 WWW.0381-MAGAZIN.DE

ÖFFNUNGSZEITEN : Mo. - Fr. 10 - 19 Uhr Sa. 10 - 14 Uhr ... oder nach Absprache!


campus spezial

AOK Studenten-Service

Egal ob für ihr Studium, die Karriere oder das Studentenleben – wir sind überall in ihrer Nähe. Stadtmitte · Kröpeliner Str. 11 · 18055 Rostock Telefon: 0800 265080-46811 oder -44927* (*kostenfrei)

Gesundheit in besten Händen

aok.de/nordost


campus spezial

Der Stadtteil-Check Stadtmitte Zentraler geht es nicht. Mit der Stadtmitte ist alles rund um den historischen Stadtkern und der berühmten Flaniermeile, der Kröpeliner Straße, gemeint. Hier gibt es alles, was das Herz begehrt: Shopping, Restaurants, Kino, der Studentenkeller und der schöne Rostocker Stadthafen. Zu der Stadtmitte zählt ebenfalls die nördliche und östliche Altstadt mit seinen niedlichen Giebelhäusern, der Stadtmauer und den geschichtsträchtigen Gebäuden sowie das Bahnhofsviertel mit seinen unzähligen Stadtvillen. Hier zu wohnen ist zwar schön, aber gewiss nicht ganz günstig.

Pro · zentrales Wohnen im Herzen Rostocks · viele Restaurants und Einkaufsläden · sehr gute Anbindung · meist sehr schöne Gebäude und auch Wohnungen Kontra · sehr begehrte Wohnlage, deshalb wenig freie Wohnungen · meist sehr teure Mieten Südstadt Die Rostocker Südstadt wurde lange im jüngeren Volksmund auch das „Rentnerviertel“ genannt, da es sich viele Omis und Opis hier gemütlich gemacht haben. Mittlerweile hat sich dieser Ruf jedoch geändert, denn vor allem für jüngere Leute stellt die Südstadt ein zunehmend attraktiveres Wohnviertel dar. Gewohnt wird hier meistens in den sogenannten Südstadt-Blocks: Die Wohnungen verfügen meist alle über den gleichen Grundriss, sind aber oftmlas mit einem Balkon ausgestattet. Vor allem die Wohnungsgenossenschaften haben in diesem Viertel viele Wohnungen zur Verfügung. Dafür, dass man ebenfalls nur einen Katzensprung von der Innenstadt entfernt ist, sind die Mieten okay und das Umfeld ist schön grün und ruhig. Auch die Mensa und die Universitätsbibliothek befinden sich in diesem Viertel.

Pro · grüne und ruhige Wohnlage – unweit zur Innenstadt · ein Viertel, das immer mehr im Kommen ist Kontra · wenig Individualität der Wohnungen · keine Kneipen, wenig Restaurants und nichts für Party-Macher

38 WWW.0381-MAGAZIN.DE

Kröpeliner Tor Vorstadt Herzlich Willkommen in dem Rostocker Studentenviertel, der KTV. Früher galt die KTV als zwielichtes und düsteres Arbeiterviertel, heute jedoch ist es einer der buntesten und alternativsten Stadtteile Rostocks, durch dessen Straßen weltoffene und fröhliche Leute schlendern. In der KTV sind wohl die meisten Studenten-WGs Rostocks beherbergt. Das mag vielleicht an der Kneipenvielfalt oder den multikulturellen Restaurants liegen, die es hier gibt. Vielleicht auch an dem Arthaus-Kino „LIWU“ oder der Spitzenlage in der Nähe der Innenstadt und des Hafens. Ganz vielleicht auch an dem Ulmen-Campus der Uni Rostock, der sich hier befindet. Wer Graffitis, bunte Altbau-Häuschen und nächtlichen Lärm mag, sollte sich hier nach einer Bleibe umschauen.

Pro · sehr junges und für Studenten attraktives Viertel · Vielzahl an kulturellen und gastronomischen Möglichkeiten · viele WGs Kontra · ein Viertel, das nachts kaum schläft · nicht unbedingt immer piekfein sauber · chronischer Parkplatzmangel Hansaviertel Das Hansaviertel grenzt geographisch gesehen direkt westlich an die Kröpeliner Tor Vorstadt an und ist ebenfalls ein perfektes Zuhause für Studenten. Auch hier haben sich viele Wohngemeinschaften gegründet, die Wohnungen sind meist relativ günstig und noch dazu ganz hübsch. Zwar ist dieses Viertel, was die Freizeitmöglichkeiten angeht, nicht ganz so gut ausgestattet wie die KTV, jedoch befindet sich das Ostseestadion im Hansaviertel, wie der Name es bereits verraten hat. Wer also Fußball-Fan ist und gerne mal das ein oder andere Spiel besuchen möchte, wird sich hier garantiert wohlfühlen.

Pro · gute und preiswerte Alternative zur KTV · KTV und Innenstadt sind sogar zu Fuß gut zu erreichen · FC Hansa und das Ostseestadion zum Greifen nahe · etwas ruhiger als die Party-KTV Kontra · auch hier sieht es schlecht mit Parkplätzen aus


campus spezial

Das "Loki-Schmidt-Haus" im Botanischen Garten

Toitenwinkel und Dierkow Gleiches verhält sich mit diesen beiden Stadtteilen, nur dass sie im Osten Rostocks liegen. Auch hier gibt es wieder Wohnraum für einen schmalen Taler, Grünflächen und wenn man zum Strand möchte, fährt einen der Bus ganz bequem ins schöne Markgrafenheide. Super ist auch die Nähe zu Gehlsdorf – dort am Ufer kann man herrlich entspannen und den Blick auf die Rostocker Skyline genießen. Für diejenigen, die lieber einen Taler sparen als ihn in eine teure Innenstadt-Wohnung zu stecken, wären diese Stadtteile was. Möchte man jedoch etwas erleben oder abends mal feiern gehen, muss man sich schon in die Innenstadt oder die KTV begeben, denn in Dierkow und Toitenwinkel ist bekanntlich nicht viel los.

Reutershagen Noch ein Viertel, das derzeit sehr im Kommen und beliebt unter Studierenden ist. Hier steppt zwar nicht so sehr der Bär, denn die belebtesten Fleckchen von Reutershagen sind vermutlich „nur“ die Reuterpassage mit ein paar Einkaufsmöglichkeiten und die Ärztehäuser, die es hier gibt. Trotz alledem ist man von hier aus mit der Straßenbahn oder mit dem Fahrrad fix in der Innenstadt und auch nach Warnemünde wird es immer dichter. Das Wohnen hier ist relativ günstig, grün und vor allem ruhig, da sich viele Familien und auch ältere Menschen hier niedergelassen haben. Besonders hübsch ist das Komponistenviertel mit seinen Backsteinhäusern und seiner unmittelbaren Nähe zur Kunsthalle, dem Botanischen Garten und zum berühmtem „Schwani“ – dem Schwanenteich. Pro · sehr schönes grünes Umfeld vor allem durch den Botanischen Garten und den Schwanenteich · schöne und bezahlbare Wohnungen · super Anbindung in die Innenstadt oder nach Warnemünde Kontra · nicht unbedingt etwas für Feierwütige · bis auf die Kunsthalle wenig Kulturelles Evershagen, Schmarl, Lütten-Klein, Groß-Klein und Lichtenhagen Nun kommen wir zu den Vierteln, die optisch vielleicht nicht die ansehnlichsten sind, jedoch trotzdem etwas zu bieten haben. Wohnungen im Plattenbau sind längst nicht mehr zu verachten, denn sie sind größtenteils saniert und absolut günstig. Der Vorteil an diesen besagten Stadtteilen ist die Nähe zu Warnemünde. Auch hier sind die Anbindungen mit Bus und Bahn super und in Windeseile ist man am Strand. Auch Grünanlagen findet man zu Genüge und kann sich dort vom stressigen Uni-Alltag erholen oder zum Beispiel in Lütten-Klein ins CineStar gehen.

Pro · bezahlbarer Wohnraum · gute Anbindung der Öffis · Nähe zum schönen Gehlsdorf Kontra · Plattenbau-Charme · kaum abendliche Ausgehmöglichkeiten oder Kultur Warnemünde Als Student in Warnemünde wohnen – kann man machen. Muss man aber auch nicht unbedingt. Sicherlich lässt es sich hier schön wohnen, zum Feierabend über den alten Strom schlendern und zu Fuß zum Strand gehen. Aber Warnemünde ist ein teures Pflaster und eine bezahlbare Studentenbude – außer im Wohnheim – zu finden, fast unmöglich. Sollte es einen doch nach „Warnefornia“, wie es hier umgangsprachlich genannt wird, verschlagen, ist man nach einer 20-minütigen S-Bahn-Fahrt in der Uni.

Pro · Nähe zu Warnemünde · günstiger Wohnraum · mit Bus und Bahn schnell in der Innenstadt Kontra · Plattenbau-Charme · wenig kulturelles und gastronomisches Angebot

Modernes Wohnheim des Rostocker Studentenwerks

Pro · idyllisch und direkt am Strand · S-Bahnen fahren regelmäßig in die Innenstadt Kontra · teure Mieten, kaum angebotene Wohnungen · im Sommer wimmelt es nur so von Touristen

WWW.0381-MAGAZIN.DE 39


campus spezial

Du wirst vermutlich viel Zeit in der Bibliothek verbringen – welche ist die Richtige für dich? Hat man endlich eine Studentenbude gefunden, ist im Laufe des Studiums die Wahl des richtigen Arbeitsplatzes in der Prüfungsphase ebenfalls von enormer Wichtigkeit, denn davon ist abhängig, wie gut man sich konzentrieren und produktiv sein kann. Wer Zuhause nicht arbeiten möchte, da der Kühlschrank und Netflix sich immer auf gemeinste Art und Weise verbinden, der sucht einen anderen Ort zum Lernen und Hausarbeiten schreiben. Aber welchen bloß? Wir haben Euch die vier besten Bibos herausgepickt. Bebeltower-Bibo Zugegebenermaßen ist schon alleine dieses hässliche Gebäude der philosophischen Fakultät ziemlich abschreckend. Ein Monster, das nicht im geringsten so aussieht, als würde man sich drinnen wohlfühlen. Tatsächlich ist die integrierte Bibliothek aber gar nicht so schlimm. Ehrlich. Anders als beispielsweise in der Südstadtbibo ist es hier irgendwie kuscheliger und persönlicher. Statt mit hunderten Studierenden sitzt man muckelig in kleinen Räumchen zwischen den Bücherregalen. Sehr oft hat man das Glück, einen ganzen Raum für sich zu haben – an Wochenende sogar den ganzen Bebeltower. Auch mit einer Gruppe lässt es sich hier gut arbeiten, denn hat man einen eigenen Raum, stört man niemanden beim Lernen. Da das Gebäude jedoch die besten Zeiten hinter sich hat, sind die Toiltetten dementsprechend ein wahrer Graus! Auch kann es ziemlich warm werden, denn überall liegt Teppichboden und je höher man sich begibt, desto stickiger wird es. Für ein Heiß- oder Kaltgetränk oder einen Snickers für zwischendurch gibt es einen Pausenraum mit Snack-Automaten. Südstadtbibo Ganz im Gegensatz zum Bebeltower macht die große Südstadtbibliothek optisch schon einiges her. Kurz: Sie ist einfach schön! Modern ausgestattet, tolle Architektur, schönes Ambiente und vor allem: keine ekligen Toiletten. Ein weiterer Pluspunkt ist die heißgeliebte Südstadt-Mensa, die sich einen Katzensprung von der zu schreibenden Hausarbeit befindet. In der Südstadtbibo kann man nahezu leben, denn sie hat mit Abstand die besten Öffnungszeiten von allen Bibo-Kandidaten. Frühstück, Mittag, Kaffe, Abendbrot und zwischendurch immer mal wieder ein Päuschen auf dem Sonnendeck im 2. Stock – fehlt eigentlich nur noch ein Schlafplatz und eine Dusche und schon kann man seine WG kündigen. Doch oft trügt der Schein: So schön sie auch ist, so unruhig und wuselig kann es zu Hochzeiten auch mal werden. Flüsternde und tuschelnde Stimmen, knutschende Pärchen und laute Gespräche vom letzten Kellerbesuch sind da keine Seltenheit. Wer sich also schnell ablenken lässt und

42 WWW.0381-MAGAZIN.DE


campus spezial

keine Lust auf Massen von Studierenden hat, der sollte sich vielleicht doch nach einer intimeren Bibo-Alternative umsehen. Universitätsbibliothek am Michaeliskloster Wie wäre es denn hiermit? In der ehemaligen Geschichts-Bibliothek ist nun die Fachrichtung Theologie zu Hause. Schon von außen ist die Fassade ein echter Hingucker, denn es handelt sich hierbei um ein historisches Gebäude, in dem früher mal eine bedeutende Rostocker Druckerei ansässig war. Im ersten und zweiten Stock befinden sich die sogenannten Lesesääle. Hierbei ist der Saal im zweiten Stock sehr zu empfehlen, der durch eine Empore noch einmal in zwei Hälften getrennt wird. Sowohl oben als auch unten kann man herrlich ungestört arbeiten, denn es herrscht eigentlich immer Ruhe (es sei denn, im Nachbargebäude übt sich jemand an „alle meine Entchen“ am Klavier).

Exklusiv für Euch

4% Studentenrabatt* Durch diese geschickte Raumaufteilung und die Tatsache, dass es nie überfüllt ist, ist diese Bibo ein wirklich guter und gemütlicher Ort zum Lernen. Knurrt gegen Mittag der Magen, ist die St. Georg Mensa nur 10 Minuten entfernt. MC Donalds sogar nur 5. Einziges Manko: Wenn die guten Arbeitsplätze doch mal belegt sein sollten, müsste man sich einen großen Tisch mit jemandem teilen. Der „Container“ Achtung, Geheimtipp-Gefahr. Möglicherweise gibt es welche unter euch, die vom sogenannten „Container“ noch nie etwas gehört haben. Zugegebenermaßen ist er auch ziemlich unscheinbar und gut versteckt zwischen Studentenkeller und den Wallanlagen gelegen. Diese Bibo, in der die Sprach- und Literaturwissenschaften zu Hause sind, bietet eine Menge Möglichkeiten des konzentrierten Lernens. Dabei gibt es einen PC-Raum mit Einzelplätzen, falls man mal keine Lust hat, den Laptop mitzuschleppen, sowie kuschelige Arbeitsplätze inmitten der Bücherregale. Wer es lieber sozial mag, kann im Gruppenraum arbeiten. Für die Prokrastinierenden unter euch steht ein Chill-Raum mit Sesseln zur Verfügung. Auch hier sind die St. Georg-Mensa oder unzählige Essensmöglichkeiten in der Stadt nur ein paar Meter entfernt.

Liebe Studierende, herzlich willkommen bei Mein denn’s Jeder Einkauf zählt: Mit der Mein denn’s Kundenkarte täglich 4 % Studentenrabatt* sichern. *Ausgenommen sind Presse, Bücher, Tabakwaren, Gutscheine und Pfand. Nicht kombinierbar mit anderen Aktionsvorteilen. denn‘s Biomarkt GmbH, Hofer Straße 11, 95183 Töpen.

WWW.0381-MAGAZIN.DE 43


campus spezial

Was mache ich bloß in meiner Freizeit?

Neben Hörsälen und den vier Wä nden der heimischen Bibliothek g ib t e s i n Rostock noch e i ne ga n z e Menge mehr zu entdecken und niemand verlangt von einem, 24/7 in die Bücher zu starren. Was zum Beispiel immer geht, ist ein gepf legter Warnemünde-Besuch inklusive FischbrötchenNascherei oder – wer bereit ist, ein paar Taler mehr auszugeben – ein Besuch der leckeren Broilerbar im Hotel Neptun. Wenn wir nun schon mal bei der Thematik Strand und Meer sind, wollen

44 WWW.0381-MAGAZIN.DE


campus spezial

wir euch den Wassersport ans Herz legen. Nichts bietet sich mehr an, als in Rostock ein neues Hobby auf dem Wasser zu lernen, wenn man schon mal an der Quelle namens Ostsee sitzt. Und da gibt es einiges: Von Kite-Surfen über StandUp-Paddeln bis zu Windsurfen ist hier alles drin. Und dank unserer schönen rauen Ostsee weht hier auch gerne mal ein frischer Wind, der viele Studenten von der Vorlesung direkt aufs Wasser verschlägt, ganz nach dem Motto: „Kann nicht zur Uni, es ist Wind angesagt“. Für die Einsteiger in diesen Sport stehen die Jungs und Mädels von Supremesurf in den Startlöchern, sie besitzen einen Surfladen im alten Speicher am Stadthafen sowie das Beachhouse am Strandaufgang beim Hotel Neptun. Dort kann man sich auch SUPs oder Surfbretter ausleihen, um zum Beispiel die Fährwelle zu reiten. Fährwelle? Ganz richtig. Durch die unzähligen Fähren, die regelmäßig von Warnemünde nach Dänermark oder Schweden und zurück schippern, werden hin und wieder ein paar kleine und teils auch große Wellen angeschwappt, die sich durchaus bereiten lassen. Wer lieber „in die Berge“ statt aufs Wasser möchte, der hat mit den Felshelden im Warnemünder Containerhostel DOCK INN oder der 45-Grad-Boulderhalle im Rostocker Stadthafen eine super Möglichkeit, sich auszupowern und wie die Äffchen an Kletterwänden um die Wette zu bouldern. Natürlich mit Studentenrabatt, das versteht sich ja von selbst. Unzählige weitere Sportangebote gibt es übrigens auch beim Hochschulsport der Uni Rostock. Hier ist jedoch Flinkheit bei der Anmeldung erfordert, denn die Plätze sind oft heiß begehrt und schnell vergriffen. Für die, die nicht so sportbegeistert sind und lieber einen gemütlichen Abend in geselliger Runde verbringen möchten, ist das Pub-Quiz vielleicht eine Alternative. Dabei werden in regelmäßigen Abständen in unterschiedlichen Bars, Clubs und Kneipen Rostocks QuizRunden angeboten. Eine immer wiederkehrende Veranstaltung ist beispielsweise das Pub-Quiz im Bunker jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat. Falls man auch darauf keine Lust hat, bleibt als eine gute Freizeitmöglichkeit immer noch die gemütliche Kneipenrunde mit einem Rostocker Pils in der Hand.

SEMESTERSTART SPEZIAL 6,50 € TAGESEINTRITT INKL. LEIHSCHUHE

Das Angebot ist gültig für eine Person und unter Vorlage dieser Anzeige bis Ende November 2019.

FELSHELDEN | Zum Zollamt 4 | 18119 Warnemünde www.felshelden.de

Deutschlands erstes Container-Hostel

ab

19 € p.P./N.

Zum Zollamt 4 · 18119 Warnemünde +49 381 670 700 · www.dock-inn.de

WWW.0381-MAGAZIN.DE 45


campus spezial

Aus der Party-Woche

eines Rostocker Studenten

Studentenpartys gehören selbstverständlich zum wahren Studentenleben dazu wie Fischbrötchen nach Warnemünde. Und wer bekanntlich studieren kann, der kann auch feiern – oder war das andersherum? Wir haben mal unseren Musterstudenten Karl als Beispiel genommen, um euch eine typische Rostocker Studenten-Party-Woche aufzuzeigen. Montag Jede neue Woche beginnt mit dem allseits gehassten Montag. Auch Karl hasst Montage, denn das heißt für ihn und seine Kommilitonen: „Die Uni geht wieder los.“ Oder auch: „Ich muss mich dringend vom Wochenende erholen.“ Der Montag wird also eher ruhiger gestaltet. Hat Karl die Uni-Veranstaltungen hinter sich gebracht, ist es nun Zeit, mal ruhig zu machen, früh ins Bett zu gehen, vielleicht noch mal in die Bücher zu schauen ... oder: Mit seinen Kumpels auf ein Bierchen die neue Woche einzuläuten. Und Schwupps befindet sich unser Karlchen munter plaudernd in der KTV-Kneipe Pleitegeier, die Clubs haben heute nämlich zu, und aus einem Bierchen werden vier. DienSTag Der letzte Abend war mal wieder länger, als Karl geplant hat. Und auch heute, am Diens-

46 WWW.0381-MAGAZIN.DE

tag, ist keine Zeit, sich vom stressigen Uni-Alltag zu erholen. Was Karl heute nämlich so vorhat, versteckt sich schon im Namen des Wochentages. Dienstag hat der ST-Club in der Rostocker Südstadt geöffnet und begrüßt jeden Studenten bei der 1,2,3- Studentenparty mit ordentlich viel Freibier bis 23 Uhr und einem Strauß bunter Melodien aus den Boxen. Und das jede verdammte Woche! Hier trifft man Hinz und Kunz, kann im Außenbereich herumlümmeln oder Getränke für einen lächerlich schmalen Taler verdrücken. Das macht auch Karl und taumelt im Morgengrauen mit Wonderwall von Oasis als Ohrwurm nach Hause. Mittwoch Juhu, endlich Bergfest, denkt sich Karl, der sich heute in der Vorlesung mächtig mit Kopfschmerzen gequält hat. Er bekommt eine SMS von seinem Kommilitonen Hans, der direkt neben ihm sitzt: „Heute kontern im Keller?“ Gesagt, getan. Um 21 Uhr öffnet der Studentenkeller immer mittwochs seine Pforten und Karl und Hans stehen bereits in der Schlange. Die Schlange gibt es, weil bis 23 Uhr Happy Hour ist und man immer das doppelte an Getränken für den gleichen


campus spezial Preis bekommt. Karl bestellt zuversichtlich zwei Gin Tonic und bekommt dafür vier. Hans nimmt ein Bier und bekommt dafür zwei. Prinzip verstanden? Ein paar Klassiker auf der immer rappelvollen Tanzfläche und einen Burger im riesigen Außenbereich später taumeln die Jungs nach Hause. Es ist gerade mal Mitternacht, aber das muss für heute reichen. Donnerstag Oder auch Vize-Freitag genannt, ist ebenfalls kein Tag, an dem Karl eine ruhige Kugel schieben wird. Der Donnerstag gehört größtenteils dem LT-Club, der mit seiner wöchentlichen Partyreihe Campus Club und passenden Studentenpreisen die Studis aus ihren Löchern lockt. Karl ist heute ziemlich müde aber der leckere Mexikaner erweckt ihn wieder zum Leben und so wird heute ausgiebig getanzt – dafür ist im LT nämlich eine Menge Platz. Auch die berühmte Semestereinstandsparty findet am 10. Oktober in den heiligen Hallen des LTs statt. Karl ist natürlich dabei, was für eine Frage. Freitag End l ic h ist d iese a nstrengende Uni-Woche vorbei. Darauf wird erstmal a ngesto ßen und natürlich i n Ka rls WG vorgeglü ht f ü r die FreitagsSause. Heute ist die Auswahl et was g rößer und somit auch v iel sc hw ier iger. Heute entscheiden sich Karl und Kumpels mal dafür, in den Stadtpalast zu einer Techno-Veranstaltung zu gehen. Der Palast hat nämlich einen ausgezeichneten Sound und beherbergt oftmals bekannte DJs der nationalen und internationalen DJ-Szene. Hoch die Hände Wochenende! Samstag Den Samstag mal zu Hause im Bett zu verbringen, möchte unser Karlchen nicht. Samstags ist schließlich viel zu viel los in Rostock und er könnte ja etwas verpassen. Aber wo geht man heute nur hin beziehungsweise wo war er die Woche noch nicht? Da wäre noch die Trash-Party im Bunker, GOA im Zwischenbau, Punk im JAZ, die Schlager-Party im Greif-Club, RnB und HipHop im Theater des Friedens oder vielleicht geht er doch lieber auf ein Konzert ins MAU? Karl kann sich nicht entscheiden und beschließt, Club-Hopping zu machen. Tatsächlich ist er mit seinem Drahtesel fix von einem Club zum anderen geradelt. Nach einer ausgiebigen Feiersause bekommt er morgens um 4 Uhr noch einen kleinen Hunger. Die legendäre Samstagnacht lässt Karl beim Dobi-Döner ausklingen, bevor er müde und glücklich ins Bettchen fällt. Sonntag Den Sonntag gibt es irgendwie nicht. Karl verschläft fast den ganzen Tag. Seine einzigen Kraftreserven verbraucht er damit, den PizzaService anzurufen, bevor er selig weiterschlummert. Und ehe er sich versieht, klingelt der Wecker. Es ist Montag und der ganze Wahnsinn beginnt von vorne. Alle Partys findet ihr natürlich in unserem Veranstaltungskalender!

WWW.0381-MAGAZIN.DE 47


campus spezial

30 Sätze, die Rostocker

Studenten vermutlich nie sagen 1. Ich finde in Rostock einfach keine Kneipe, die mir gefällt. 2. In Warnemünde kann man ganz in Ruhe auf offener Straße Fischbrötchen essen. 3. Das Essen in der Mensa ist eine Zumutung. Viel zu wenig Auswahl, nix Gesundes und nur Einheitsbrei. Bäh! 4. Der Rostocker Weihnachtsmarkt ist total kuschlig und gemütlich. Von Menschenmassen, Rummel und Touris keine Spur. 5. Ich freue mich riesig auf das Seminar in der philosophischen Fakultät im sogenannten Bebeltower. Das ist mein absolutes LieblingsInstitut und der Fahrstuhl bleibt auch nie stecken. 6. Gibt es Feine Sahne Fischfilet in der Tiefkühltruhe oder was soll das sein? 7. Verkatert in der Vorlesung? Ich doch nicht! Was sollen denn meine Kommilitonen denken, wenn ich eine Fahne hab? 8. Der Rostocker Stadthafen ist echt kein Augenschmaus. Diese hässlichen Kräne zerstören irgendwie das ganze Bild. 9. Wer sind eigentlich immer diese Leute, die ein paar Mal im Monat mit blau-weißen Schals durch die Stadt laufen? 48 WWW.0381-MAGAZIN.DE

10. In der Südstadtbibliothek ist es in der Prüfungsphase immer so schön leer. Vor allem in der Mensa. 11. An die Germanistik-Studenten: Mittelhochdeutsch ist mein absolutes Lieblings-Seminar. So aktuell und gar nicht verstaubt. 12. Rostock ist musikalisch gesehen tot. Nur Roland Kaiser verirrt sich ab und zu mal in die Stadthalle. 13. Wie jetzt, Rostock hat sein eigenes Bier? 14. Ich werde niemals einer WGParty beiwohnen oder gar eine veranstalten, denn Feiern ist nicht so meins. 15. Rostocker sind enorm unentspannt. Ich glaube, die viele Meeresluft tut ihnen nicht gut. 16. In den Rostocker Clubs sind die Getränkepreise immer so derart teuer. Da gehe ich lieber in Berlin oder Hamburg feiern. 17. Wassersport in Rostock? Kannste knicken. Da musst du schon eher nach Spanien fahren. 18. Dobi-Döner? Noch nie gehört. 19. Wer ist dieser Marten, von dem hier immer alle sprechen?


campus spezial 20. Rostockäää sprechen immää total akzentfreies Hochdeutsch. Keine Spur von 'nem Dialäääkt. 21. Gott sei Dank habe ich ein Auto. Es bringt in Rostock überhaupt nichts, zu Fuß zu gehen oder mit dem Fahrrad zu fahren. 22. Ich hasse Fischbrötchen. McDonalds ist mir lieber. 23. Wenn meine Eltern zu Besuch kommen, zeige ich ihnen Lütten-Klein. Die Innenstadt und das Uni-Hauptgebäude kann ich ihnen echt nicht anbieten. 24. Ich hab letztens 15 Enterhaken im Piraten getrunken und hatte am nächsten Tag keinen Kater.

25. In der S-Bahn nach Warnemünde sitzt man eine halbe Ewigkeit und die fährt ja nicht so oft. 26. Rostocker Mode ist total oll und nur was für Rentner. Überall Anker und immer diese komischen gelben Regenjacken und Gummistiefel. 27. Die Happy Hour im Studentenkeller ist in meinen Augen total überflüssig. Braucht kein Mensch. 28. Die KTV ist ein Parkplatzparadies. Überall freie Lücken, wo man auch hinschaut. 29. Wir treffen uns um 14 Uhr am Brunnen der Lebensfreude. 30. In Rostock zu studieren ist total uncool, langweilig, echt keine Empfehlung!

WWW.0381-MAGAZIN.DE 49


campus spezial

Last but not least

Seifenblasenmanifest, Montagsbalkon, Ponyhof – die kleinen Besonderheiten Seifenblasen…was? Entschuldigt, wir wollten euch nicht verwirren. Ihr müsst wissen: Rostock ist einzigartig. Und Rostock lebt davon, kreative und bunte Herzensmenschen zu beherbergen, die sich immer wieder ganz besondere Sachen für die Rostocker ausdenken. Sicher gibt es sowas in anderen Städten auch, aber wir können mit Stolz behaupten, dass es hier am Tollsten ist. Versprochen. Aber was ist denn nun eigentlich das Seifenblasenmanifest und wo befindet sich der Montagsbalkon?! Das SBM (echte Kenner nennen es so) ist beispielsweise eine bunte Indie-Alternative-Party, die einst aus einer Geburtstagsfeier entstanden ist. Der Papi dieser Idee hatte sich damals für seine Freund besonders ins Zeug gelegt und sich viele, schöne Party-Gimmicks ausgedacht. Hätte ja niemand ahnen können, dass die Party in den vergangenen Jahren zu DER alternativen Partyreihe mit teilweise bis zu 2000 Gästen geworden ist. Meist findet sie zweimal jährlich in unterschiedlichen Rostocker Clubs statt, darunter immer zwischen Weihnachten und Neujahr im LT-Club. Hingehen lohnt sich nicht nur, um zu feiern, sondern die vielen Eindrücke und bunten Herzlichkeiten auf sich einrieseln zu lassen. Um nur einige Specials zu nennen: Hüpfburgen, Luftballon-knotende Clowns, Karussells, Party-Eheschließungen, Zuckerwatte, Bällebad, Glitzer, Twister und andere Spiele, Kuschelecke, Silent-Disco und natürlich viele viele Seifenblasen machen diese Party zu einem Kindergeburtstag für Große. Falls ihr also seht, dass diese Party stattfindet: Geht hin! Sie wird definitiv auch in unserem 0381-Veranstaltungskalender zu finden sein. Um den richtigen Fummel für die nächste Glitzer-Party anzuziehen, gibt es in Rostock und Umgebung unzählige Flohmärkte, die geradezu auf euren Besuch warten. Viele Studenten unter euch kennen das Dilemma, dass sich über Jahre hinweg eine Menge Zeugs ansammelt, für das man eigentlich gar keinen Platz mehr hat. Noch dazu kommt, dass der Geldbeutel auch oftmals ziemlich gähnend leer ist und neue Klamotten deshalb auf sich warten lassen müssen. Da kommt ein Flohbzw. Kreativ-Markt doch wie gerufen. Um zu schnökern und liebevolle Kleinigkeiten für Mutti zum Geburtstag zu shoppen eignet sich zum Beispiel hervorragend der Ponyhof. Äh bitte was? Keine Angst, ihr müsst nicht zwischen Pferdeäppeln bummeln. Der Kreativmarkt Ponyhof

50 WWW.0381-MAGAZIN.DE

kursiert alle paar Monate in unterschiedlichen Locations Rostock. Dabei zeigen kreative Köpfe aus der Hansestadt, was sie so drauf haben. Zu kaufen gibt es neben Handmade-Klamotten auch Schmuck, Kunst und wie wir es hier im Norden nennen: Tüdelkrams. Für diejenigen, die ihre Klamöttchen lieber loswerden wollen, ist der Stoffwechsel perfekt. Hier trifft sich jung und alt und tauscht Kleidung untereinander, was das Zeug hält. Und Second-Hand war noch nie so cool wie heutzutage in den Zeiten des Klimawandels und der Fridays-ForFuture-Bewegungen. Zu guter Letzt: der Montagsbalkon. Früher war es DAS kulturelle Event an einem Montag, zu dem fast jeder Student und Mitbürger hingepilgert ist. Der damalige Montagsbalkon befand sich in der Nähe des Ulmen-Campus und zog solch eine Horde an Menschen an, sodass teilweise sogar die Straße gesperrt werden musste. Auf diesem Balkon gab es jeden Montag für eine halbe Stunde ein kleines, aber feines Kulturprogramm mit heimischen Künstlern und Überraschungsgästen. Leider wurde die Fortführung dieser Veranstaltung an seinem alten Standort nicht mehr erlaubt. Lange war es ruhig um den von Rostockern heiß geliebten Montagsbalkon. Doch seit geraumer Zeit hat er ein neues Zuhause in der KTV direkt über dem Café Central gefunden und wurde wieder ins Leben gerufen. Zwar nicht jeden Montag aber immer ein paar Wochen hintereinander. In der Weihnachtszeit letzten Jahres wurden beispielsweise jeden Montag mit Studierenden der HMT Weihnachtslieder angestimmt. Im Sommer diesen Jahres gab es 10 Wochen lang Montagsbalkone mit Gästen wie unter anderem Joachim Gauck, Swing-Musiker oder Shanty-Chören. Zum Abschluss eines jeden Balkons wurde „Der Mond ist aufgegangen“ gesungen und danach huschten alle Zuhörer glücklich und zufrieden ins Bettchen. Wir hoffen darauf, dass bald wieder eine Welle von Montagsbalkonen geboren wird. Seid gespannt und freut euch drauf! Für die Ungeduldigen unter euch, die trotzdem gerne mal ein Liedchen trällern wollen, empfehlen wir ROSI. Wer ist das nun schon wieder? ROSI steht für „Rostock singt“ und ist eine Veranstaltung, die dienstags im Theater des Friedens am Doberaner Platz stattfindet und alle herzlich einlädt, gemeinsam bekannte Kamellen zu schmettern. Schaut doch mal vorbei!


campus spezial

WWW.0381-MAGAZIN.DE 51


Der Soundtrack meiner Jugend live: Anne Stefan Band

Foto: Kai Beyer

Foto: Janine Arnold

musik

live: Eric Burdon and The Animals

Abschiedstour Eric Burdon ist ein britischer Rockmusiker. Er war Sänger der

ddr-oldies Die besten und bekanntesten Lieder aus der ehemaligen DDR.

Bands The Animals und War. Zu seinen bekanntesten Songs zählen We Gotta Get Out of This Place, San Franciscan Nights, Monterey, Spill the Wine, sowie Coverversionen von House of the Rising Sun und Don’t Let Me Be Misunderstood. Burdon experimentierte immer wieder erfolgreich mit neuen Musikrichtungen. Stark beeinflusst vom Blues von Bo Diddley und dem Soul von Ray Charles brachte er seit den 1960ern fast 50 Alben heraus, von denen einige weltweit hohe Chartplatzierungen erreichten. Er trat zusammen mit Chuck Berry, Jimi Hendrix, Jimmy Witherspoon und Otis Redding auf und wurde von Patti Smith und Iggy Pop als einer ihrer zehn Lieblingsmusiker benannt. Die Musikzeitschrift Rolling Stone listet Burdon auf Platz 57 der größten Sänger aller Zeiten.

04.10.2019 · 18.00 Uhr · Theater des Friedens

04.10.2019 · 20.00 Uhr · Stadthalle Rostock

Foto:Sven Hagolani

Foto: Marcus Drobny

Liebevoll neu aufgebügelt und frisch arrangiert. Das ist die Anne Stefan Band aus Berlin. Geboten werden rund 120 Minuten Live-Programm voller Leidenschaft und Herz. Von Beat über Blues, Rock und Schlager. Zu hören ist ein sorgfältig ausgewähltes Programm mit Liedern aus dem Osten Deutschlands. Dem Soundtrack unserer Jugend. Die besten Lieder aus der ehemaligen DDR.

live: Die Reise

live: AURORA OKTETT

live: Das RAZZZ

Musiker Christian Kuzio und Ronny Bruch ihre ganz eigene Art der Live-Improvisation entwickelt: einhundert Prozent musikalische Freiheit, keine Grenzen in Stil und Timbre aber durchaus dramaturgische Strukturen, die überraschend oft an einstudierte Songs erinnern. Die Bandbreite der außergewöhnlichen Band reicht von experimenteller AmbientMusik, über tiefen Groove bis hin zu ekstatischen Rock-Intermezzi. Immer auf der Suche nach dem Flow und stets mit ganzem Herzen bei der Sache.

der klassischen Klänge und die schillernde Vielfalt der improvisierten Musik miteinander. Durch die Fusion eines Jazzquartetts mit einem klassischen Streichensemble wird eine spannungsreiche Basis gebildet. Mit Kompositionen des Bandleaders Carl Wittig und des Saxophonisten Matti Oehl versehen, entwickelt sich das Aurora Oktett zu einem farbenreichen Klangkörper, der unter dem Titel „kammermusikalischer Jazz“ zusammengefasst werden kann. Zudem ist es Carl Wittig’s persönlicher Ausdruck hinsichtlich der Verbindung von Musikern mit unterschiedlichen musikalischen Hintergründen.

Beatboxmusical Kurz vor Saisonende wird es noch einmal bunt und aufregend im Circuszelt. Mit Razzz - Das Beatboxmusical darf Rostock das erste Musical der Welt erleben, dessen Sounds und Songs einzig und allein mit dem Mund gemacht sind. Ein Tanz zwischen Realität und Fantasie; ein Großstadtmärchen, wie es jeder so oder so ähnlich erleben kann. Die vierköpfige Besetzung schlüpft in die verschiedensten Rollen und ist gleichzeitig die Musicalband. Hier gibt’s eine ganze Menge für die Augen und auf die Ohren! Musik vom Feinsten, schräger als ein Comic, alles live. Alles Razzz.

impro Über nunmehr zehn Jahre hinweg haben die

02.10.2019 · 20.30 Uhr · Circus Fantasia

52 WWW.0381-MAGAZIN.DE

jazz Das 8-köpfige Ensemble verbindet die Emotion

03.10.2019 · 20.00 Uhr · Peter-Weiss-Haus

„Razzz For Kids“

05.10.2019 · 16.00 Uhr · Circus Fantasia


musik

live: Pothead

live: Welle: Erdball

Elektro Die Moderatoren des imaginären Radiosenders Welle: Erdball, sprich: Honey, c0zmo, M.A. Peel und – neu im Repertoire – MissMoonlight schicken ihre analog-synthetische Computer-Zukunftsmusik à la Kraftwerk und Jean-Michel Jarre in den Äther. Natürlich ist das fünfte Bandmitglied, die Kult-Maschine der 80er Jahre, der Commodore C=64-Heimcomputer, erneut nicht nur zu hören, sondern steht bei allen Konzerten (die sich um die diesjährige Halloween-Zeit abspielen werden) auch “live” mit auf der Bühne. Denn das Thema der neuen Sendung “Mumien, Monstren, Mutationen” ist Programm: Ein Gruselkabinett der Extraklasse, an dem Werner Krauß, Boris Karloff, Bela Lugosi, Claude Rains und Lon Chaney (Dr. Caligari, Frankensteins Sohn, Dracula, der Unsichtbare und der Wolfsmensch) ihre wahre Freunde haben würden!

05.10.2019 · 19.00 Uhr · MAU Club

11.10.2019 · 19.00 Uhr · MAU Club

Foto: Marcel Schaar

Rock Brad, Jeff Dope und Robert Puls – das sind die Jungs von Pothead. Ihre Musik mit den eingängigen Gitarrenriffs, kräftigen Basslines und dem pulsierenden Groove steht für erdigen, authentischen Rock. Ihre Musikkarriere starteten die beiden Gründungsmitglieder Brad und Jeff weit entfernt von ihrer Heimat. Vom Fernweh gepackt, zog es sie 1991 vom großen Teich rüber nach good old Germany. Dort blieben sie im gerade erst wiedervereinigten Berlin hängen. Vom unverwechselbaren Spirit der aufstrebenden Großstadt getrieben, arbeiteten sie hart dran ihren Traum vom Musik machen zu verwirklichen. 1993 brachten sie ihr erstes Studioalbum USA raus und legten damit den Grundstein ihrer Karriere. Der Drang nach Unabhängigkeit und völliger musikalischer Freiheit fernab von industriellen Zwängen und Knebelverträgen brachte sie dazu eigene Wege zu gehen. Mit der Gründung ihres eigenen Plattenlabels Janitor-Records war dazu der erste Schritt getan. Mittlerweile ist Pothead nicht nur eine Band, sondern ein ganzes Unternehmen.

live: Volker Heuken Sextett live: Sarah Lesch jazz Mit seinem neuen Sextett stellt der Vibraphonist Volker Heuken seine Portugalsuite vor. Seine farbenreichen, lyrischen aber auch energievollen Kompositionen mit Ohrwurm-Potential portraitieren verschiedene Orte, Stimmungen und Emotionen Portugals. Dabei verschmelzen die Timbres von Klavier und Vibraphon, die Bläser wechseln zwischen Melodie- und Begleitrolle, während Bass und Schlagzeug mit treibenden Grooves und instinktiver Spontanität den warmen, facettenreichen Sound des Ensembles komplettieren.

pop Sarah Lesch ist eine der großen Songschrei-

09.10.2019 · 20.00 Uhr · CarLo 615

10.10.2019 · 20.00 Uhr · Helgas Stadtpalast

berinnen der neuen deutschen Liedermacherszene. Ihre lyrischen und feinsinnigen Texte behandeln das Große im Kleinen, beobachten den Alltag und die Welt aus einer Perspektive, die immer nah am Geschehen ist und moralische Schlüsse dem Hörer überlässt. „Ich schreib euch keine Parolen“ ist das Credo der Künstlerin, die wohl gerade deshalb wie kaum eine andere mit ihren Liedern die gesellschaftspolitischen Themen der jüngsten Zeit in einer Art und Weise auf den Punkt zu bringen vermag, die das Publikum abholt und zum Nachdenken einlädt, statt zu belehren. Dass Sarah Lesch dabei auch noch musikalisch ausgesprochen gute Songs schreibt und mit kongenialen Sessionmusikern auf die Bühne bringt, macht das Ganze perfekt.

live: Never Come Rain, Golden Soldier, Please enter name

Alternative Rock Bei NEVER COME RAIN treffen vertraut klingende, amerikanisch anmutende Rockarrangements in bester Foo Fighters-, Jimmy Eat World- oder Placebo-Manier auf ausgefeilte, pop-inspirierte Gesangslinien von Frontfrau Ariane Jahn. Fesselnd, fordernd – dabei stets mit einem Hauch Melancholie. Irgendwo zwischen diesen großen Vorbildern und ihrer ganz eigenen Sound-Interpretation widmet sich die Norddeutsche Fusion Lübecks und Kiels durch Ariane Jahn, Timo Köhler, Stefan Heinzel und Leon Dawert mit purer Leidenschaft ihrer Musik. Auf Platte wie auch live immer ein Erlebnis, aus Überzeugung herrlich laut und schonungslos energiegeladen. 11.10.2019 · 19.00 Uhr · Zwischenbau

WWW.0381-MAGAZIN.DE 53


musik

Electro Swing Revolution

neva faded

live: Forcki9ers

ein paar der entspanntesten Zeitgenossen HRO-Premiere, die das Rapgame zu bieten hat! Mit Attitude und positivem Sound macht die Crew um die Rapper Benelüx, Rino Mandingo, Finest und Kong sowie HawkOne und DJ Cutrock an den Maschinen jede Stage zum Abenteuerspielplatz. „Rap quillt über vor Materialismus und Selbstverherrlichung?“ Die Forcki9ers bewahren Anstand! Spätimöllchen, Entspannung, Offenheit und Geschmack - jetzt wisst Ihr, was Lebenseinstellung heißt! Und wie man diese auf dicken Beats vollmundig zergehen lässt, zeigen die Jungs live im Jaz. Für die weiteren Zungenschnalzer drumherum sorgen mit ESC in Sachen Rap und später Simon Fuffzich sowie DJ Wurstfinga am Soundsteuer einige der relevantesten Rostocker Hip Hop-Kräfte und echte Homies.

electro swing Was wäre ein Herbst ohne die Electro Swing Revolution in Rostock? Richtig, Grau, traurig und trist! Aus diesem Grund wird es Zeit den Zwischenbau Rostock wieder in Gold und Glämmer zu hüllen und mich euch eine Zeitreise in die 20er Jahre zu beginnen. Da darf natürlich die Crew von der Electro Swing Revolution aus Berlin nicht fehlen. Kein anderes Team lässt seine Gäste so tief in die 20er eintauchen, wie die Jungs der Electro Swing Revolution. Diesmal dabei, Johannes Heretsch aka DJ Louie Prima und Wolfram von Dobschütz aka DJ Justin Fidèle. Mit Ihrer Partyreihe überzeugen sie mit dem ultimativen Brückenschlag zwischen Respekt vor dem alten Swing und modernen Beats. Damit es so richtig swingt , steht uns auch diesmal Martin Willy mit seinem Instrument zur Seite. Neben amtlichem Electro Swing gibt es noch vieles mehr zu entdecken. Auf die Besucher warten Walk-Acts und 20er Jahre Show-Einlagen, Deko längst vergangener Zeit und eine Vintage Fotoecke für das nötige Blitzlichtgewitter.

12.10.2019 · 23.00 Uhr · JAZ

12.10.2019 · 23.00 Uhr · Zwischenbau

djs: Simon Fuffzich & Wurstfinga feat. Esc Ape

Foto: Jens Oellermann

hip hop Die Otter kommen! Mit den Forcki9ers aus dem Berliner Nordkiez feiern

live: Buster Shuffle

Container Session #48

dons und tragen Polo-Hemden, Schiebermützen, Skinny Jeans, Karo-Hemden und Bomberjacken. Und sie spielen Ska, der Fans von The Specials oder Madness genauso erfreuen dürfte wie Fans von The Clash. Ihrem Debüt “Our Night Out” folgten unter anderem Touren mit den Broilers, The Creepshow, Frank Turner, Dropkick Murphys und The Rifles. Dabei gestalten sich die Gigs von Buster Shuffle energetisch, getrieben von Ska und Rock‘n‘Roll mit Cockney-Slang. Ihre Songs erzählen von Streitereien im betrunkenen Zustand, listigen Katzen, asozialen Nachtbussen, versauten alten Frauen und dreckigen Scheidungen. Keine Frage: Buster Shuffle glänzen durch Virtuosität und echte Street Credibility.

singer/songwriter Paul Schumacher ist

ska Buster Shuffle kommen aus dem Osten Lon-

12.10.2019 · 20.00 Uhr · Peter-Weiss-Haus

54 WWW.0381-MAGAZIN.DE

live: Man On An Island

„Man On An Island“. Der Student aus Leipzig spielt klassische Singer-Songwriter Musik und ruhigen Indie-Folk. Dabei wird er beispielsweise von Nick Drake und Bon Iver beeinflusst. Seine eigenen Songs werden meist von Akustikgitarre, Synthesizer und Drum-Machines begleitet und erstrecken sich von sphärischen Gitarrenklängen bis hin zu melodischrhythmischen Refrains.

12.10.2019 · 20.00 Uhr · DOCK INN

live: Noahs Boat

pop Noahs Boat aus Berlin gibt es seit 2013. Mit der Akustikgitarre im Zentrum der Musik schreibt Stefan Korgens Songs zwischen Ambient und Worldmusic, die durch elektronische Elemente erweitert werden. Als Band bearbeiten Noahs Boat Korgens Kompositionen und geben den Stücken so ungeahnte neue Färbungen. Dabei kreiert die Band gerade live eine einzigartige Atmosphäre, da sich die Musik durch die gespielten Loops in ständiger Bewegung befindet und den Zuhörer sowohl zum Träumen als auch zum Tanzen anregt. Durch die instrumentale Ausrichtung der Stücke ist die Musik niemals eindeutig und kann bei jedem Menschen ein ganz individuelles Hörerlebnis hervorrufen. Noahs Boat schaffen sich so ihren ganz eigenen Platz in der hiesigen Musiklandschaft. 17.10.2019 · 19.00 Uhr · Theater des Friedens


musik

live: Uschi Brüning & Stephan König

KAMMERMUSIKTAGE

Jahren nicht mehr loslassen, nennen sie „Herzenslieder“. Von „Als ich fortging“ über „September“ bis zu „Am Fenster“ interpretieren sie neu – intim und kammermusikalisch, auf das Wesentliche reduziert. Ein Abend der Emotionen, die zu Herzen gehen. Die ostdeutsche Grande Dame des Jazz - über die unvergleichliche Uschi Brüning wurde schon alles gesagt, am eindrucksvollsten ließ es Ulrich Plenzdorf einst seinen Romanheld in „Die neuen Leiden des jungen W.“ formulieren: „Wenn die Frau anfing, ging ich immer kaputt“... Beim Dresdner Schlagerfestival 1972 gelang Uschi Brüning der Durchbruch. Schon zuvor war die 1947 in Leipzig geborene Sängerin in der Klaus Lenz Big Band als außerordentlich stimm-begabt aufgefallen, später vervollkommnete sie ihren Stil im Günther Fischer Quintett, im European Jazz Ensemble, im Duo mit Ernst-Ludwig Petrowsky und bei gemeinsamen Konzerten (und CDs) mit Manfred Krug.

gitarre Von John Dowland bis Sting - In seinem aktuellen Programm spannt Jens Müller einen Bogen von faszinierenden Werken des Lautenisten John Dowland über virtuose Cembalosonaten Domenico Scarlattis bis zu Songs der Beatles und Sting in virtuosen Gitarren-Arrangements. Auch das traditionelle Repertoire der Gitarre ist mit spanischer Musik von Frederico Moreno-Torroba vertreten. Als „English Orpheus“ wurde der Lautenist John Dowland oft bezeichnet und seine kompositorische und instrumentale Meisterschaft war herausragend für die Epoche der Renaissance. Er schrieb über hundert Kompositionen für die Laute, die ungemein vielfältig sind und von Tänzen und Lied-Bearbeitungen bis zu kunstvollen, kontrapunktischen Fantasien reichen. Eine Brücke zum Mutterland der Gitarre schlägt die dreisätzige Sonatina von Federico Moreno-Torroba. Bereits zeitgenössische Kritiker hielten sie für eines der wichtigsten Werke der spanischen Konzertliteratur.

13.10.2019 · 19.00 Uhr · Kunsthalle

16.10.2019 · 19.00 Uhr · Kunsthalle Kühlungsborn

live: JENS MÜLLER

Foto: Marcel Schaar

herzenslieder ie Lieder, die Uschi Brüning und Stephan König seit vielen

live: The BlueSharks, Another Pair, Doctor Blues & friends

blues Seit geraumer Zeit gibt es in der Rostocker

Szene wieder Blues Musik zu hören. Rostocker Bands haben sich den Wurzeln der Popmusik zugewandt und die Ergebnisse lassen sich hören. Das ist ein guter Grund eine Rostocker Bluesnacht zu veranstalten. Für alle Freunde des Blues und verwandter Musikrichtungen wie Rock, Funk oder Soul wird dieser Abend ein Hochgenuss werden. The BlueSharks präsentieren in ihrem Programm die unterschiedlichsten Spielarten des Blues, des Soul, der Rockmusik und des Funk. Sie bringen Perlen der Bluesmusik des letzten Jahrhunderts zurück, als sich der raue Blues der Südstaaten mit Jazz Elementen vermischte zu swingen begann. 18.10.2019 · 20.00 Uhr · Theater des Friedens

40 Shades of Yeah!

live: Doc Horn & the Hornbabes, Pastor Leumund, An und Pfirsich, Akktenzeichen

gitarre Doc Horn & the Hornbabes setzen ihre Reise durch die Galaxie des Rock’n’Roll fort. 2012 begannen sie damit, Punkrock- und Indie-Klassiker der 70er bis 90er in Anlehnung an die 50er Jahre auf Parties und Wohnzimmerkonzerten zu interpretieren. Später kamen die eigenen Songs dazu. Es ist nicht zu überhören, dass das Front-Trio aus Vater und Töchtern musikalisch miteinander aufgewachsen ist. Ganz unaufgeregt fließen auch Violine, Klavier, Akkordeon und kompletter Bläsersatz in die Songs ein. 18.10.2019 · 20.00 Uhr · JAZ

live: Henning Karl

singer/songwriter Zurück zu sich selbst – das

nimmt sich der norddeutsche Singer-Songwriter Henning Karl vor, sobald er eine Bühne betritt. Seine musikalische Reise hat vor allem ein Ziel: sich mit jedem Song ein Stück näher zu kommen. Und die Zuhörer auf diesem Weg mitzunehmen. Mit Texten über Freundschaft und Familie, Land und Leute, Wind und Wellen und die eigenen Zweifel. Mit einem Blick in die Vergangenheit, ins Hier und Jetzt und darüber hinaus. Mit Liedern wie Geschichten, die man nur singend erzählen kann.

19.10.2019 · 19.00 Uhr · Cafe Käthe

WWW.0381-MAGAZIN.DE 55


musik

live: Dirk Michaelis und Band

live: Neonschwarz

ska Dirk Michaelis - „Ich möchte mir gehörn“ lautet der Titel des Programms

hip hop Nachdem die 40° Fieber-Tour 2018/2019 Neonschwarz in 19 Städte

25.10.2019 · 18.30 Uhr · Theater des Friedens

25.10.2019 · 19.30 Uhr · Peter-Weiss-Haus

zur neuen CD des ehemaligen Karussell-Sängers Dirk Michaelis. Zum zweiten Mal kommt Dirk Michaelis mit vollständiger Band nach Rostock zu Bogart`s, diesmal nun mit dem fertiggestellten neuen Album. In seinen Liedern berichtet er vom Leben als Supermann und Clown und über die Frauen, die beides aus ihm machen, singt Hits aus seiner erfolgreichen Ostrockzeit mit Karussell wie „Als ich fortging“, „Wie ein Fischlein unterm Eis“, Ausschnitte aus seinen Chartalben „Welthits auf Deutsch“, auf denen er Lieder von z.B. Sting und U2 in deutscher Sprache interpretiert. Dirk Michaelis einfühlsam solo am Piano und dynamisch mit Band zeigt auf, dass Unterhaltung für ihn auch mit Haltung zu tun hat. Ein Abend für Herz und Hirn – eben ein Abend mit Dirk Michaelis!

brachte und viele Shows ausverkauft waren oder hochverlegt wurden, kommt die Band im Herbst nochmal auf Tour. Dieses Mal wird es zehn mal so heiß! Auf der 400° Fieber Tour kommen Neonschwarz in Städte, in denen die Band schon länger oder noch gar nicht war: Schwenningen, Magdeburg, Rostock, Chemnitz, Köln und Marburg.

live: WellBad featuring live: Ben Sands live: Sebastian Hämer The WellBad Horn Section chansons Ben Sands wohnt in County Down, pop Neben seinen Top Hit´s „Ich und Du“, „Alles pop Daniel Welbat singt, als hätte er Jahre in den

unweit der Farm, in der er in den 50er Jahren als eines von sieben Geschwisterkindern aufwuchs. Doch in seiner Brust schlagen zwei Herzen, das des heimatliebenden Nordiren und das des Globetrotters – und so tourt er seit einem halben Jahrhundert um die Welt. Ben Sands‘ musikalische Wurzeln liegen in der Folkmusik-Tradition der Grünen Insel. Die größten Erfolge erzielte er gemeinsam mit einigen seiner Geschwister als „Sands Family“, in der DDR u.a. bekannt durch den Hit „All The Little Children“ von 1974. Parallel verfolgte Sands aber stets eigene Projekte. Mit Gitarre, Mandoline und seiner charismatischen Stimme, die sanft und kraftvoll zugleich sein kann, bannt er seine Zuhörer seit jeher. Viele seiner gefühlvollen Songs gehen unter die Haut und wurden in Irland zu Hits.

Neu“, und viele weiteren, wird er den ersten Song von seinem neuen Duo “Dich & Mich“ mit Theodora Goulimis präsentieren. Opening und After-Show Party mit Emergency Exit.

19.10.2019 · 19.30 Uhr · Theater des Friedens

19.10.2019 · 20.00 Uhr · Kornhaus Bad Doberan

26.10.2019 · 17.300 Uhr · Trihotel

dunkelsten Bars abgehangen und dabei all‘ die Geschichten dieser vielen kleinen Welten aufgesogen. Roots Rock verliebt sich in Hip Hop. Jazzige Geistesblitze werden vom Blues wieder auf den Teppich geholt. Herrliche Melodien und catchy Hooks laden zum Verlieben ein und lassen einen nur schwer wieder los. WellBad live zu erleben ist ein echtes Highlight.

56 WWW.0381-MAGAZIN.DE


musik

live: Art Garfunkel

live: OLIVER HERLITZKA

der Central Park ohne Simon and Garfunkel. Gemeinsam bildeten sie das wohl erfolgreichste Popduo aller Zeiten. Ihre Stücke kennt jeder, der in den letzten 50 Jahren in welcher Form auch immer Musik gehört hat. Über eine halbe Million Besucher kamen 1981 zu ihrem legendären Open Air Konzert zur Sanierung des Parks, es wurde seitdem nur noch schlicht das „Konzert im Central Park“ genannt. Der „Große“ aus dem erfolgreichsten Duo aller Zeiten, Art Garfunkel, kommt nun mit seinem Soloprogramm für 5 Konzerte nach Deutschland. Im Mittelpunkt stehen neben eigenen Hits natürlich die Hymnen der Simon and Garfunkel-Ära wie „Bridge Over Troubled Water“ oder „The Sound of Silence“. Sie sind unsterblich geworden, genauso wie „Mrs. Robinson“, „El Condor Pasa“ oder „ The Boxer“ und sind ohne den sonnigen Glanz seiner Stimme nicht denkbar.

jazz Oliver Herlitzka wurde 1990 in Kühlungsborn geboren. Mit dreizehn Jahren kam er zur Gitarre und spielte in den darauffolgenden Jahren in zahlreichen Jazz- und Pop-Formationen. Von 2014 bis 2019 studierte er Pop-und Weltmusik/Klassik-Gitarre an der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Neben seinem Studium brachte er sich sehr in die Rostocker Jazz- und Pop-Szene ein und leitet mittlerweile eine eigene Jam Session. Auf zahlreichen Konzerten ist er momentan in Musicals, Bigbands und kleineren Jazz- und Pop-Besetzungen zu hören. Im Herbst diesen Jahres veröffentlicht Oliver Herlitzka seine erste „EP“ mit dem Titel „Arise“. Aktuell ist er mit seinem Quartett unterwegs. Seine Stücke sind von Jazz- und Pop-Einflüssen geprägt, in denen traditionelle Jazz-Elemente und moderne Pop-Sounds vereint werden.

26.10.2019 · 20.00 Uhr · Stadthalle

28.10.2019 · 20.00 Uhr · Peter-Weiss-Haus

Foto: Julia Geusch

Foto: Marcel Schaar

oldies Was wäre New York ohne sein Herzstück, den Central Park, und was wäre

live: Chancha Via Circuito

Sunshine Live Container Session

cherin. Sie schreibt und singt Lieder mit klugen, außergewöhnlichen deutschen Texten und begleitet sich dabei am Klavier und Synthie. Ihre Konzerte bestehen aus verqueren, komischen Ansagen und Liedern, die charmant und direkt, mit Wortwitz und Ironie Geschichten von Dingen erzählen, die so im Leben passieren. Es geht zum Beispiel um die Liebe und Fischvergiftung – manchmal passieren ja Sachen, die sind so verrückt, das kann man sich gar nicht ausdenken. Manches ist melancholisch und manches ist lustig, unter anderem ihre Frisur, oder so. Generell ist sie optimistisch, möglichst gelassen, immer auf der Suche nach den richtigen Worten und der besten Melodie, mit dem Wunsch, jemanden zu berühren und ansonsten eindeutig ziemlich ohne Ziel.

kreiert eine elektronische Zusammenkunft von brasilianischen Rhythmen, paraguayischen Harfen, andischer Mystik, Folklore aus der argentinischen Pampa und – natürlich – Cumbia. Diese verführerische Kombination ist mittlerweile eine der wichtigsten Referenzen für viele Künstler der lateinamerikanischen Elektronik-Szene. Mit seinem Album „Rio Arriba“ brachte Chancha die südamerikanische Folklore auf die Tanzflächen der ganzen Welt. Sein großartiger Remix von José Larralde’s „Quimey Neuquén“ wurde in der weltberühmten TV-Serie „Breaking Bad“ eingesetzt. Chancha untersucht tief liegende Cumbiasounds und südamerikanische Rhythmen, um sie mit synthetischen Klangfeldern zu verschmelzen. Dub, Afrodance und elektronische Experimente, hypnotisch und langsam wachsend

elektro Freuen kann man sich auf spooky Chilled,

26.10.2019 · 21.30 Uhr · DOCK INN

29.10.2019 · 20.00 Uhr · Peter-Weiss-Haus

Container Session #48

live: Marie Diot

singer/songwriter Marie Diot ist Liederma-

cumbia Pedro Canale alias Chancha Via Circuito

HALLOWEEN SPECIAL

Deep & Tech House am 30. Oktober bei der Sunshine Live Container Session HALLOWEEN SPECIAL im DOCK INN. Diesmal erwarten die Gäste pünktlich zu Halloween tolle Deko und Special Drinks. Die Musik der internationalen Clubs kommt nach Rostock. Es ist der Beat, bei dem man nicht stillsitzen kann und die Tanzfläche ruft. Die Houze Arrest DJs von Sunshine Live, Thomas & Tom, werden musikalisch einheizen. Beginnend mit ruhigen House Beats und endend mit unverwechselbaren Deep Tech Beats wartet ein musikalisch einzigartiger Abend mit Clubatmosphäre auf Gäste. Unterstützt werden die DJs von internationalen Acts aus der Szene oder bekannten Musikern. 30.10.2019 · 22.00 Uhr · DOCK INN

WWW.0381-MAGAZIN.DE 57


musik

Leben nach der Party

DEICHKIND IM INTERVIEW

Deichkind – eine Band, die das ironische Spiel mit den Hip-Hop- und Popkultur-Klischees auf die Spitze treibt. In den fast 25 Jahren seit ihrer Gründung hat die Performance-Gruppe aus Hamburg eine besondere künstlerische Ausrichtung zwischen Feuilleton und Straße entwickelt. Ihr neuester Streich ist das Album „Wer Sagt Denn Das?“. Es mutet an wie ein babylonisches Klanggewitter, bei dem die Rapper Kryptic Joe alias Philipp Grütering, Porky alias Sebastian Dürre und La Perla alias Henning Besser Stammtischsprüche und Verschwörungstheorien zu Hymnen gegen den Hass verquicken. Olaf Neumann traf die Paradiesvögel der deutschen Musikszene in ihrem Hauptquartier im Hamburger Schanzenviertel. Es erinnert an einen Kindergarten. Überall liegen zerlesene Bücher herum und alle reden wild durcheinander. 0381-Magazin: Eigentlich wollte ich gar kein Interview mit Deichkind führen, aber der außergewöhnliche Song „Quasi“ mit den Gästen Jan Böhmermann und Olli Schulz machte mich neugierig auf das neue Album „Wer Sagt Denn Das?“ Was braucht man, um den eigenen Weg zu finden? Kryptik Joe: Wir brauchen Reibung. Und die gibt es überall: In der Gesellschaft, in der Band, in einem selber. Reibung ist manchmal schmerzhaft. Weil man sich auseinandersetzt und verschiedene Positionen gegenüberstellt, aber das macht die Ideen aus, die wir umsetzen. Das verbildlicht die Nummer „Quasi“, die wir zusammen mit Gereon Klug geschrieben haben, der auch schon an „Leider geil“ beteiligt war. Gereon Klug ist innerlich zerrissen, von daher war es sehr passend.   0381-Magazin: Ist Jan Böhmermann jemand, der Deichkind künstlerisch nahe steht?

58 WWW.0381-MAGAZIN.DE

Kryptik Joe: Böhmermann und Schulz haben den Song einfach nur performt, aber nicht geschrieben. Deren Podcast „Fest & Flauschig“ gefällt uns sehr gut. Sie thematisieren darin auch die innere Zerrissenheit. Porky: Sie haben beide ein ähnliches Alter wie wir und Olli Schulz bewegte sich schon immer in unserem Dunstkreis. Sie streiten sich miteinander und haben einen satirischen Ansatz.    0381-Magazin: Wie finden Sie es, oft nur als Partyband wahrgenommen zu werden? La Perla: Wir sind mit Deichkind immer dann mit einem Song oder einer Bühnenshow auf den Punkt gekommen, wenn alles gleichzeitig passierte: Das Schreckliche und das Schöne. Das Prollige und das Intellektuelle. Das Dumme und das Schlaue. Lowtech und Hightech. Bei uns geht es immer um Kontraste. Deswegen bringen wir wahrscheinlich so

viele unterschiedliche Leute an einen Ort: Wir fangen gleichzeitig den Feuilletonisten und den Späti-Kioskrumlungerer ein und lassen sie zusammen schwingen.   0381-Magazin: Was ist Ihnen bei der künstlerischen Arbeit wichtig? Kryptik Joe: Eine Platte braucht ungefähr anderthalb Jahre bis zur Fertigstellung. Eigentlich bräuchte ein Albumcover genauso lange, um es in derselben Qualität hinzukriegen. Dieses Bewusstsein muss man einfach haben. Wir haben diesmal sehr darauf geachtet, dass wir gute Leute um uns herumscharen von Kostümbildnerinnen bis Bühnentechniker, damit wir damit nicht immer wieder von vorne anfangen müssen.    0381-Magazin: Haben Sie die ganzen Lehrbücher, die hier vor uns auf dem Tisch liegen, durchgearbeitet?


musik Kryptik Joe: Während des Songschreibprozesses ist zum Beispiel dieses Buch von Sheila Davis zum Einsatz gekommen. Darin geht es um Kreativität und wie Gehirnhälften funktionieren.   0381-Magazin: Schreiben Sie alle Songs ohne künstlerische Kompromisse oder längere Diskussionen? La Perla: Mir ist es wichtig, eine gewisse künstlerische Integrität zu bewahren. Ich könnte mir denken, was ich handwerklich machen müsste, um erfolgreich zu sein, aber das ist mir zu einfach. Wenn ich weiß, dass etwas funktioniert, dann sträube ich mich dagegen und versuche es möglichst anders zu machen.    0381-Magazin: Denken alle in der Band so? Kryptik Joe: Ich bin da anders. Ich hatte immer auch Lust, einen Hit zu schreiben, der im Radio läuft. Aber ich funktioniere am besten, wenn ich mich im Deichkind-Kosmos selber ausdrücke und etwas Kryptisches mache. Das passt viel besser. Deswegen habe ich bei dieser Platte bewusst davon abgesehen, Nummern wie „Porzellan und Elefanten“ oder „Der Mond“ zu schreiben. Das waren Versuche über einen Mainstream-Song, die nie richtig funkioniert haben.   0381-Magazin: Woran liegt das? La Perla: Weil du das Handbuch „Der schnelle Weg zum Nr. 1 Hit“ von KLF entweder nicht gelesen oder die Anleitungen nicht genau befolgt hast.    0381-Magazin: Ist die Nummer  „Wer Sagt Denn Das?“ aus Ihren gesellschaftlichen Beobachtungen heraus entstanden? La Perla: Die Nummer saugt wie ein Schwamm alles auf, was da gerade so an Konflikten, Kloaken, Ängsten, Verunsicherungen, Filterblasen, Denkfaulheit und Engstirnigkeiten existiert. Das alles wurde von uns ausgewrungen und in einen Song gegossen. Die einzelnen Geschmacksrichtungen sind dabei im Schwamm dringeblieben, um sie hinterher noch rausschmecken zu können. Aber es ist ein Gericht draus geworden. Kryptik Joe: Für mich ist es der wichtigste Song auf dem Album, weil der Inhalt relevant ist und uns am längsten beschäftigt hat. Die Zeiten sind wirklich sehr komplex und schwierig geworden, was Rechtspopulismus und gesellschaftliche Spaltung mit Klimawandel betrifft. Das sind alles Dinge, die uns beschäftigen.    0381-Magazin: Wie wollten Sie diese Themen künstlerisch verarbeiten, ohne dabei den Zeigefinger zu erheben? Kryptik Joe: Wir wollten Fragen stellen und damit klarstellen, dass wir dazu eine Haltung haben.  La Perla: Diese Themen müssen aufs Tablett. Man kann nicht mehr so tun, als würden sie sich von selber regeln.  Porky: Man sieht in unserem Genre die völlige Resignation. Der absolute Flachköpper in den Konsum und die Drogen. Ich hau mir rein, der haut sich rein, das zieh ich mir, das

kauf ich mir! Wir wollen uns lieber wirklich mit Problemen auseinandersetzen und das Gefühl der Ohnmacht, das viele gerade spüren, sichtbar machen. Mit der Frage „Wer sagt denn das?“ erhoffe ich mir, dass eine Pause entsteht vom mentalen Lärm und mehr ist als nur Konsum.   0381-Magazin: Welche Lösungsvorschläge haben Sie? La Perla: Wir als Gesellschaft müssen neu lernen, miteinander ins Gespräch zu kommen und Argumenten zuzuhören. Wir dürfen wissenschaftliche Fakten nicht aus Bequemlichkeit ignorieren. Wir müssen uns Gewalt in der Sprache bewusst machen und diese hinter uns lassen.    0381-Magazin: Haben Sie damit schon bei sich begonnen? La Perla: Wir haben uns gefragt, wie wir miteinander umgehen. Aber mit solchen Songs wollen wir das Problem auch nach außen sichtbar machen. Wir haben nicht die Antwort auf all diese Probleme. Wir formulieren die Frage und lassen sie offen. Hier muss die Gesellschaft in den nächsten Monaten und Jahren ran.    0381-Magazin: Was kann man z.B. gegen Fremdenfeindlichkeit tun? La Perla: Viele Leute, die Rechtspopulisten auf den Leim gehen, sind selber Seelen in Not. Es hilft diesen Menschen nicht, sie zu beschimpfen, weil sie auf einem Irrweg sind.  Porky: Auch in meinem Umfeld und in der Musikszene kommen Menschen an ihre Grenzen. Da ist keine Evolution, sondern es herrscht Stillstand. Das ist dumpf und nur noch gegen etwas. Hass verursacht am Ende nur Gegenreaktionen bis hin zum roten Knopf. Wir würden deshalb gerne auf diese Leute zugehen und ihnen eine Tür aufmachen, damit sie zurückkommen können.    0381-Magazin: Wie ticken die Leute, über die wir gerade sprechen? La Perla: Ich selber werte mich auf, indem ich mich von anderen abgrenze. Mit einer Gruppe von Nachbarn und Kumpels schwinge ich mich auf das gleiche Wertesystem ein und alle anderen finde ich scheiße, egal in welchem politischen Lager ich bin. Das finde ich sehr schwierig.  Porky: Mit Slogans wie „All Cops are Bastards“ kann ich genauso wenig anfangen wie mit „Ausländer raus“. Das ist ignoranter, überholter Quatsch.    0381-Magazin: Wie erreicht man ein Umdenken? Porky: Mit einem trojanischen Pferd. Mit Entertainment. Mit einer Party. Mit einer Show. Mit Freude. Mit Sachen, die sie nicht erwarten. Mit Farben. Mit Texten, die man sich reinziehen kann, die man aber auch mit Leichtigkeit übertanzen kann. Mit mehreren Einstiegsmöglichkeiten.    0381-Magazin: Was ist Rassismus? La Perla: Psychologisch gesehen ist es die Angst vor dem Fremden. Diese liegt grund-

sätzlich in der menschlichen Natur. Wahrscheinlich archetypisch. Man kann sie aber durch positive Erfahrungen überwinden. Viele kommen vielleicht nicht aus ihrer Komfortzone heraus, um gewisse Erfahrungen zu machen. Aber in unserem Dunstkreis kann man durchaus irgendetwas Neuem und Ungewohnten begegnen. Und dann heißt es natürlich ganz schnell: „Was soll der mit Migrationshintergrund hier? Aber der Döner, der schmeckt gut!“ Deshalb ist es wichtig, diese Erfahrungsräume für alle Leute zu erweitern. Das sehe ich zumindest als einen legitimen Versuch, in diese Richtung etwas zu verändern.   0381-Magazin: „1000 Jahre Bier“ ist eine Hommage an den Gerstensaft. Worum geht es Ihnen beim Bier?  Kryptik Joe: Diese Nummer ist ein gutes Beispiel für das Trojanische Pferd. Viele Leute aus allen gesellschaftlichen Ecken lieben diesen Gerstensaft und vielleicht auch diese Nummer. Dann kaufen sie sich ein DeichkindTicket und wir schwingen die Regenbogenflagge. Es gibt Refugees-Welcome-Pullover. Die Swing-States können dann sagen: „Ich fühle mich hier nicht fremd“. Dieses Gefühl wollen wir mit „1000 Jahre Bier“ auslösen.   0381-Magazin: Welches bierselige Festival beschreiben Sie eigentlich in „Bude voll People“? Porky: Der Titel ist ein Wortspiel mit „Beautiful People“ von Marilyn Manson. Es geht um Massenfang. Horrormäßiger ökologischer Fußabdruck. Das Vieh wird ans Gatter getrieben und mit Gin Tonic getränkt.  La Perla: Deichkind gehört einfach in die Mehrzweckhalle. Der Hurricaneforscher muss ins Auge des Vulkans, um dort zu gucken. Da gehen wir hin. In der Mehrzweckhalle findet der Schmelzpunkt der Gesellschaft statt. Den wollen wir uns mit der Lupe angucken, während die Leute hoch springen. Wir haben Messsensoren installiert. Wir sammeln gerade die Daten, um sie auszuwerten.  0381-Magazin: Drückt „Keine Party“ den Zwiespalt aus, in dem Sie sich selbst befinden? Man erwartet von Ihnen, dass Sie ständig Party machen, aber aus dem Alter sind Sie eigentlich raus. Kryptik Joe: Das ist die eigene Ambivalenz. Wir sind aber Partyprofis. Was anderes können wir eigentlich nicht. Nichtsdestotrotz erforschen wir gerade das Leben nach der Party. Das soll zusammengemischt sein in solch einem Song. Ein interessanter Ausgangspunkt für Inszenierungen, weil wir uns hier in einen Bereich hineinbegeben, der sich außerhalb unserer Komfortzone befindet. Um dann damit umzugehen und etwas Tolles daraus zu machen.  Porky: Und der Song hat ein Gewand. Wir versuchen, unsere Karrieren mit Hässlichkeit zu beenden. Das Lied hat etwas, was mich erschaudern lässt. Es ist ein musikalischer Harakiri. Ein Zombie sozusagen.  Kryptik Joe: Es ist wie eine Glühbirne, in die Fliegen fliegen: Man weiß, dass man dabei stirbt, aber man kann der Lampe nicht widerstehen.

WWW.0381-MAGAZIN.DE 59


musik AUS ROSTOCK

27. landesrock

festival Sechs Bands, ein Specialguest, drei Juror*innen und ein großes Publikum: 27. LANDESROCKFESTIVAL am 19. Oktober 2019 im M.A.U. Club Rostock! Neben Ruhm und Spaß, neuen Fans und Kontakten zu Profis aus dem Musikbusiness gibt es 2 x 3.000 Euro Tourförderung, 1 x 1.000 Euro Produktionsförderung, die Teilnahme am Bundesfinale des Local Heroes Contest und einen Publikumspreis zu gewinnen. Die Preise werden vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V sowie vom Landesmusikrat M-V gestiftet. „Das Landesrockfestival ist für uns Kunst trotz Wettbewerb.“ Dieses Prädikat stellte Die Gruppe König aus – und die sollte es wissen: Sie gewann beim Landesrockfestival 2018 den Jury- und einen der Nachwuchsförderpreise, vertrat M-V beim Bundesfinale des Local Heroes Contest und wird in diesem Jahr beim 27. LRF als Special Guest zu erleben sein. Die Moderation übernimmt Tobias Wolff, Musiker, Musiklehrer, Lesebühnenmoderator, Sprecher, Geräuschemacher und Schauspieler. Er spielt unübersichtlich viele Instrumente in unübersichtlich vielen Bands (u.a. The Hoodoo Two, The Outis Nemo One Man Band und Country King), mit denen er teilweise mehrmals am Landesrockfestival teilnahm und einmal sogar gewann. Das Landesrockfestival der PopKW, dem Landesverband für Populäre Musik und Kreativwirtschaft M-V e.V., findet in Kooperation mit dem M.A.U. Club Rostock statt. Als Medienpartner ist das Erste Laager Fernsehen mit an Bord.

Die Bands

Jane and the Rain Ihre Musik ist energetisch, ohne hektisch zu sein, abwechslungsreich ohne die eigene Linie zu verlassen. Obwohl ihre musikalischen Einflüsse bei Künstlern wie Duane Allman, Eric Clapton und Red Hot Chili Peppers liegen, entstehen durch frische Ideen einzigartige Verbindungen aus Blues, Pop, Rock, Funk und Jazz-Elementen. Das Ergebnis ist handgemachter Alternative Rock in zahlreichen Facetten. Modicum of Hope Melodien, die ins Ohr und Texte, die unter die Haut gehen. Stimmen, die ans Herz gehen und Rhythmen zum Mitgehen. Das ist Modicum of Hope. Ein Fünkchen Hoffnung, das in allen Songs mitschwingt. Das Brennen für die Musik - spürbar und mitreißend. Brigo Mit bedingungsloser Liebe zum Wort und zur Musik als omnipotentes Sprachrohr bewegt sich Brigo lyrisch zwischen Luftsprung und Lebenskrise, mal als reim- und flowtechnisch verspielter Battlerapper und Storyteller der alten Schule, mal mit modernen Singer/Songwriter-Anleihen, die besonders in melodisch eingängigen Refrainpassagen aufblitzen.

groovigem Bass kommen funkige Gitarrenriffs und ein treibendes Schlagzeug, was durch den mehrstimmigen Gesang zu dynamisch-kraftvollem Indie-Rock zusammengezogen wird. Range of Movement Groovig, eingängig und ehrlich. So lässt sich die Musik der Rostocker Rockband Range of Movement beschreiben. Wie ein Rausch im Stillstand des Gedankenkonstrukts und menschlichen Makels. Songs, die mit ihrer Energie den gesamten Organismus befallen, jede Zelle des Körpers mit ihrer Catchieness bearbeiten und dem quälenden Antrieb des eigenen Verstandes entkommen wollen. SOAB Zu Schulzeiten gestartet als SONUVABITCH, später verschlankt in SOAB, sind die fünf Hanseaten mit einem Mix aus Rock und Rap unterwegs … auf Festivals in Russland und China, als Support für Donots oder Fettes Brot, auf einer Vielzahl von Contests bis hin zur Teilnahme am Casting-Format X-Factor 2018. SOAB - Alternative auf Deutsch, geht in die Hüfte, bleibt im Ohr.

Animal’s Secret Animal’s Secret schaffen einen abwechslungsreich-experimentalen Sound: Zum Klangteppich aus elektronischen Elementen und

Special Guest die gruppe könig Die Gruppe König aus Rostock ist bandgewordene Fusion aus Post-Punk und Grunge: neu, pessimistisch, karg. Der Sound des Rostocker Trios – durchsichtig, aber fern von Leichtigkeit – steht im Raum wie dichter Kneipendunst.

jane and the rain

modicum of hope

brigo

animal‘s secret

range of movement

soab

60 WWW.0381-MAGAZIN.DE


/+4/"%2 "5.+%2

$/  -/ 

&2 

,!4). 3/#)!,.)'(4 (d23452:

3! 

 (!,,/7%%. 0!249

&2  $) 

 #,!3().' 05-0+).3

 "52,%315% 3(/7

3!  -) 

-/  &2 

!,0(!42)0 "!$,5#+2) $%3/.7(%%,3

-)  3/ 

3/  $/ 

  -).54%. 0!249

$)  3! 

3!  -) 

&2  $) 

$/  -/ 

 ')"$%-!&&%. :5#+%2

-)  3/ 

 $//-34/.% 88)8

$)  3!    -).54%. 0!249

-/  &2   )2)3(3%33)/.

#3$ 2/34/#+!" 3#(,5330!249

3/  $/   *!(2%!,4% :5#+%2&!"2)+

3!  -) 

&2  $) 

 .%6!&!$%$

 2!'.!2ÂŽ+ ")24($!9"!3(

  "5.+%2+)./ )47/2+3

+!2!/+% 0/042!3( &)%34!

  *!(2%!,4% "5.+%2 05" :5#+%2&!"2)+ 15): +!2!/+% 0/042!3( &)%34!

 0).+$)%0!249

3+!4%0!2+ /0%.!)2 !&4%23(/7

 *!(2%!,4% :5#+%2&!"2)+

 &2)%+/54¯ $."0!249

 3!452$!9.)'(4 &%6%2

3/7()#(  "!.$)39/52 "5.+%2+)./ "/9&2)%.$).

 9%!( %2 0!249

 3%-%34%2 %).34!.$

 &5#+4(% -),,%..)5

*!:

 3!452$!9.)'(4 &%6%2

 3!452$!9.)'(4 &%6%2

 50#,5"

 %,%#42/.)# 05,3%

 #!-053#,5"

 #!-053#,5"

/+4/ "%2&%34 /,$)%&%4%

 7%,,%%2$"!,, 722/9#%

,4 #,5"

 30/7) 0!249

3!452$!9 .)'(4&%6%2¯ $2!#(%."//4

3/,)$ '/,$¯!,,4)-% #,5"()43

 0/4(%!$

 ",!#+092!-)$ 3Ä6%2 -e''%4

 */.!3-/.!2

 4544942!.

 "534%23(5&&,%

-!5#,5"

 4!+%-%/54

$%.): 9e#%,¯!'%.4 4%22/2)34

4!.:5- $%.4(2/.¯ "2%!+$!.#%

0,!44³. &)3#(³. #!04!).0,!.%4

0%4%2 $%2*!::!5/2! /+4%44

 4(%!4%2 3#(54:"%&%(,

 ,/3&!34)$)/3

0%4%2 7%)33 (!53

  .$&,!3(,)'(4

3/,) &%4% &e2$%.3%! 7!4#(%6

 *52/4/ &%34)6!,

 4%15),! -%8)+/ 0!249

34 #,5"

 3!2!(,%3#(

 %-&).!,%

 %,%#42)# 5.$%2'2/5.$  "!$4!34%"!3(

  ),/6%#/,,%'% 2/3) 6/230)%,  2/#+0/03#(5 %2-%'! ,%3/--%2&%34 .!#(4

4(%!4%2$&2)%$%.3

345$%.4%.+%,,%2

34!$40!,!34

   345$%.4%. )-2!53#($%2 0!249 3)..%

.!#(4'%  &,e34%2Â3/- .)'(44/52 -%2#,/3).'±

 ,!54&%44 "5.4

 3!,/. -!*!+/73+9

#/3-/.!  452!,%2%#/2$ 2/#+:/.% 2%,%!3%

 -&'

 .%/.0!249

3!,/. -!*!+/73+9 /0%.).'

 #,5"3/5.$3

 %6%29"/$9´3 -53)#

  ,!"/5- 42!3(.)'(4 Â$)%&%4%±

 $52#($)% .!#(4-)4¨

  3%-%34%2!53 ,%.+´3#/-%$9 34!.$30!249 #,5"

$%&53)/. 3(!+% &e2!,,%$!(%)- 7(!49/52 '%",)%"%.%. -!-!'!6%9!

  ),/6%#/,,%'% 2/3)

 ,/(2/'%"5243 4!'0!249

  ),/6%#/,,%'% 2/3)

 42!3(.)'(4

 6!2)%4b

3(!+% 7(!49/52 -!-!'!6%9!

 ()4#(5.$)#( ¯Â-!2.)%±

 .)#/053#(

  $52#($)% /342/#+052 .!#(4-)4

 (/53%302).' "2%!+0!249

35--%2  ).4(%#)49¯ 0).'0/.'#,5" (!..%,/2%

3#(//,´3  /54 .%/.0!249 #(/#/#,5"

 3-//4("%!.3  0).'0/.'#,5"

#!-053 4!'!&4%2 3(/70!249

 0).'0/.'#,5"

  +.543#(%. %,%#42/37).' -)4¨ 2%6/,54)/.  0).'0/.'#,5"

8,)6% #/-%/54 $!.#%02/5$

 _,4%2. +.543#(%. !"%.$¯$)% -)4¨ e0!249

",!#+ "%!5490¯ $%26%)",)6%

25(%34d  25.',!34 +.543#(%.-)4 3%%.,!5'().' !,-!5.'54

:7)3#(%."!5

-) 

$/ 

$) 

&2 

-/ 

&2   4!.:+/-").!4 6/,

 #!-053#,5"

(!,,/7%%. Â,!34.)'(4). 3/$/-±

 (!,,/7%%.

 (!,,/7%%. 0!249

 $)3+/$%2$2+ 7%2+34_44%.

 ,!:93%33)/. /&&%.%2*!-  3!452$!9.)'(4 &%6%2

 #(!.#(!6)! #)2#5)4/

 2/34/#+ $%!4(&%34

0%4%2 $%2*!::/,)6%2 (%2,)4:+!

 (!530!249  ",!#+3(%%0

 4!.:7547 (!209)%

 30/7) %).34!.$

 #(2)34)!. 34%)&&%.

!,!2- 3)'.!, ,/6%7),,¨

 (5-)./)4! -!$2!(

#(2)34)!. 34%)&&%.¯ :53!4:3(/7

 .%/.3#(7!2:

 0/%4293,!-¯ -!34%2/&3,!-

$/ 

3/ 

$/   3%-%34%2%). 34!.$30!249  !545-.,%!6%3

*!:

-) 

-/ 

 "5.+%2 05" 15):  3(!$%3/& 9%!(  3!452$!9.)'(4 &%6%2

,4 #,5"

$) 

3/ 

/+4/"%2

 50#,5"

 ,!.$%32/#+ &%34)6!,

3! 

"5.+%2

 -%$) %).34!.$  &+e730!#% #(!3%2

 $!6)$&2)%$2)#(

-!5#,5"

 15%%2&),-&%34

 3#(,!'%20!249

 $%543#(2!0 0!249

 2/3)

 3%-%34%2%). 34!.$30!249

(!,,/ 7%%.63$)!$% ,/3-5%24/3

 $%).%#/53).%

 /.%.)'(4). #5"!

(!,,/ 7%%.3!53%7 "%"%44!

 -)8%29$%,58%

 $)2+-)#(!%,)3 5.$"!.$

0%4%2 7%)33 (!53

345$%.4%.+%,,%2

+.54 3#(%.-)4¨ #,/3).'0!249

4(%!4%2$&2)%$%.3

 7),$7!34%$

 $)%(d#(34% %)3%."!(.

 2/3)

 0).'0/.'#,5"

 -!3+%."!,,7 $!6%$).'%2

*!.%!.$ 4(%2!).¯%0 2%,%!3%

 +%,,%2-)%:%.

 34%).%2 -!$,!).!

&2/- /,$3#(//, .%73#(//,

 7%,,"!$ (%!24"%!34

 2/34/#+%2 ",5%3.!#(4

 ./24(%2. '!4%7!9

34 #,5"

 ./!(3"/!4

",!#+ "%!5490-# ./):9./):%

34!$40!,!34

:7)3#(%."!5


terminal

01. dienstag

02. mittwoch

lampenkonzert lädt Groß und Klein am 2. Oktober in den Warnemünder Kurhausgarten ein. Das Konzerthighlight beginnt um 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr) mit einer aufwendigen Lichtshow und mitreißenden Liedern, die zum Mitsingen und Tanzen animieren.

LITERATUR Peter-Weiss-Haus 18.30 Theater, Lyrik und Soljanka

20.00 Uhr Peter Weiss Haus ANDRÉ HATTING literatur Seit 25 Jahren schreibt und veröffentlicht André Hatting Lyrik. Von Kollegen wie Peter Rühmkorf oder Bert Papenfuß gewürdigt, 2017 als Finalist beim Literaturpreis M-V vertreten, sind jetzt seine besten Gedichte zum ersten Mal in einem Band zu haben und heute Abend zu hören.

MUSIK Zwischenbau 16.00 Knutschen mit … Alma Ungut Wir befinden uns mitten in der wöchentlichen Knutschen mit Saison!Jeden Dienstag präsentieren wir euch im Zwischenbau eine Rostocker Crew, (mit gelegentlichen Special Guests) die euch mit 2 ihrer Dj‘s die Nacht mit feinsten Deep und Techhouse ein wenig versüßen.

Theater des Friedens 19.00 ROSI – Rostock singt Ein Chorleiter führt durch die Songs - Pop, Rock und Balladen aus unterschiedlichen Zeiten. Eintritt: 7€

Da Capo (Diskothek) 22.00 Night-Fever Treffpunkt: Hotel Neptun, Seestraße 19

ST-Club 22.00 123 STUDENTENPARTY Für alle frühen Partygäste gibt‘s Freibier und freien Eintritt bis 23 Uhr!

FILM li.wu.@Metropol 16.00 Systemsprenger

Liwu@Frieda 17.15 Nurejew The White Crow

Liwu@Frieda 20.00 OmU Nurejew The White Crow

li.wu.@Metropol 21.15 OmU Midsommar

AUSSTELLUNGEN

Galerietermine auf Seite 81

KINDER + ELTERN Unsere kleine Welt 16.30 FleiSSige Handwerker: Hämmern, sägen, schnitzen In diesem Kurs sammeln die Kurskinder erste Erfahrungen im Handwerken. Aus Holz und anderen nachwachenden Rohstoffen entstehen tolle Kunstwerke und Gebrauchsgegenstände. Nebenbei erfahren die Kinder ganz viel über den Wald, Holz und andere nachwachsende Rohstoffe sowie ihre Bedeutung für unsere Welt.

LITERATUR Peter-Weiss-Haus 20.00 Lesung - André Hatting »Sonntag« Seit 25 Jahren schreibt und veröffentlicht André Hatting Lyrik. Von Kollegen wie Peter Rühmkorf (1929-2008) oder Bert Papenfuß (geb. 1956) gewürdigt, 2017 als Finalist beim Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern vertreten, sind jetzt die besten Gedichte zum ersten Mal in einem Band zu haben.

SPORT Bunker 19.30 Sportkonzentrat Zockerspecial Jeden Dienstag mit Tischtennis, Dart, Kicker + jedem alkoholfreien Cocktail für 2,50 €.

DIVERSES Uni - Hauptgebäude 10.00 Festveranstaltung „100 Jahre Psychologie an der Universität Rostock“

Zoo 10.00 120 und tief verwurzelt Mitmach-Ausstellung für Besucherinnen und Besucher.

Warnemünde 18.00 S tad t f ü h r u n g durch das Seebad Warnemünde Treffpunkt: Tourist-Information, Am Strom 59

UMLAND Schwaan - Kunstmühle 10.00 Mein Freund der Baum Die für die Ausstellung wurden Landschaftsbilder aus verschiedenen deutschen Künstlerkolonien Ende des 19. bzw. Anfang des 20. Jahrhunderts ausgewählt. Jede Kolonie hat auf ihre ganz besondere Weise den Baum als Chronist der Landschaft dargestellt Bad Doberan - Roter Pavillon 14.00 Ausstellung „Setz die Segel“ Jeannine Rafoth, Segel-Bilder und Roland Wolff, TreibholzSchiffe.Mi, Do, Sa von 14.00 bis 17.00 Uhr und Fr 15.00 bis 18.00 Uhr.

62 WWW.0381-MAGAZIN.DE

17.00 Uhr Warnemünde Hafen STEPHAN-JANTZEN-TAGE bühne Höhepunkte der diesjährigen Stephan Jantzen Tage werden eine - am 2. Oktober um 17 Uhr stattfindende Aufführung von Ausschnitten aus der Rockopern „Jantzen Suite“ & „Flut“ mit Ola Van Sander (feat. Bad Penny) und Jobst Mehlan. RPS-Warnemünde in der Ecolea, Fritz-Reuter-Str. 10 Unterricht Drums, Gitarre, Klavier und Geige

Rock & Pop Schule An der Jägerbäk 2; 18069 Rostock www.rockpopschule-rostock.de

MUSIK

am 2.Oktober als Star Guest „AQUAGEN“ live dabei.

Bunker 23.00 PINK! Die Party PINK! ... bei der sich Schwule, Lesben und deren Freunde treffen und feiern!

Stadtpalast 23.00 Cosmo Naturale Record Release Party Moon In My Pocket, Oleg Maximov (ROSA), Georg Sigeneger b2b Shervin Akbari (Laute Musik), Hart aber Herzlich

Leuchtturm 17.00 STEPHAN JANTZEN SUITE Ola Van Sander & Bad Penny und Dr. Mehlan präsentieren Auszüge aus den Rockopern „Flut“ und „Jantzen Suite“

Theater des Friedens 23.00 Classics by Choco Club Wir gehen zurück in die goldenen Zeiten der Blackmusic.Mit DJ Daims & DJ Mas Massive

Theater des Friedens 18.00 School’s out! Die Teenie-Party im TDF

li.wu.@Metropol 16.00 Systemsprenger

LT-Club 17.00 Oktoberfest

Mau Club 20.00 TUTTY TRAN Augen zu und durchEinlass: 19:00

Circus Fantasia 20.30 KONZERT Die Reise Über nunmehr zehn Jahre hinweg haben die Musiker Christian Kuzio und Ronny Bruch ihre ganz eigene Art der LiveImprovisation entwickelt: einhundert Prozent musikalische Freiheit, keine Grenzen in Stil und Timbre aber durchaus dramaturgische Strukturen, die überraschend oft an einstudierte Songs erinnern. Peter-Weiss-Haus 21.00 Konzert: Los Fastidios

Studentenkeller 21.00 Shake What Your Mama Gave Ya ! Dj Calypso ClementHappy Hour von 21- 23:00 Uhr LT-Club 22.00 Die groSSe Oldiefete

ST-Club 22.00 49. ST-CLUB GEBURTSTAG It‘s gonna be legendary!Mit 100 Liter Freibier und 49 Liter Freipfeffiii!!!Dazu der beste ST-Musikmix aus 49 Jahren und Silent Floor im Außenbereich.

Zwischenbau 22.00 2000er Mega Nacht „Hard To Say I‘m Sorry“Wir feiern die 2000er Hits bis zur Besinnungslosigkeit und haben

FILM Liwu@Frieda 17.15 Nurejew The White Crow

Liwu@Frieda 20.00 Nurejew The White Crow

li.wu.@Metropol 21.15 OmU Midsommar

BüHNE Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.) 20.00 BEI UNS ZU GAST KÜSS LANGSAM Eine Romantic-Action-Comedy von Michael Ehnert die bürger & der gorr

Heiligengeisthof 20.00 Improvisationstheater Der Kurs „Champagner für den Kopf“ unter der Leitung von Ska Siolek verbindet Kreativität mit Spaß und Einfallsreichtum. Vorgeschriebene Dialoge oder dramatische Handlungen finden die Kursteilnehmerinnen nicht – es ist Spontanität gefragt.

AUSSTELLUNGEN Galerietermine auf Seite 81

KINDER + ELTERN Kurhaus 19.00 6. Warnemünder Taschenlampenkonzert Das Warnemünder Taschen-

Thalia - Breite StraSSe 20.00 „Animant Crumbs Staubchronik“ - Lin Rina Kleider, Bälle und die Suche nach dem perfekten Ehemann. Das ist es, was sich Animants Mutter für ihre Tochter wünscht. Doch Ani hat anderes im Sinn. Sie lebt in einer Welt aus Büchern, und bemüht sich der Realität mit Scharfsinn und einer gehörigen Portion Sarkasmus aus dem Weg zu gehen.

SPORT Tanzland 11.00 Yoga-Flow Yoga bringt Bewegung und Entspannung gleichermaßen ins Leben. Begonnen wird jede Kurseinheit mit Atemübungen und einer kurzen meditativen Entspannung. danach werden verschiedene Yogaübungen eingeführ t und praktiziert. Ein fließender Übergang zu Bewegungen im Raum nach Musik lassen Körper und Geist leicht werden und bringt angenehme Flexibilität für den Tag.

GAY rat+tat e.V 17.00 Elterngruppe für Eltern queerer Kinder

DIVERSES Warnemünde 09.00 Stephan-JantzenTage Warnemünde Zum Gedenken an den berühmten Warnemünder Lotsenkommandeur finden vom 2. bis 6. Oktober 2019 die Stephan-Jantzen-Tage statt.

Zoo 10.00 120 und tief verwurzelt Mitmach-Ausstellung für Besucherinnen und Besucher.

Börgerhus 15.00 Lass uns mal durchs Dorf gehen Im Rahmen des Nachbarschaftscafes gehen wir durchs

alte Dorf Groß Klein und erkunden die geschichtlichen Ursprünge des Stadtteils. Anschließend gibt es noch eine Tasse Kaffee und was zum Naschen.

Uni - Hauptgebäude 16.00 Festakt zur Überreichung der Zertifikate an die Teilnehmer MINT Sommerschule für Geflüchtete

Stadthalle 18.00 5. Verleihung des Deutschen Buchhandlungspreises

UMLAND Güstrow - Ernst Barlach Theater 19.00 GÜSTROWER KUNSTNACHT 2019 Zu Gast: das Tanzensemble Güstrow der KreismusikschuleUnd die Teterower Musikgruppe FOLKTETT

Kühlungsborn - Kunsthalle 19.00 19. Kabarettund Kleinkunsttage

Kühlungsborn - Kunsthalle 19.00 HANS-PETER HAHN & PETER KÖRNER 50 Jahre Zusammenarbeit davon 20 Jahre in der DDR und nun schon wieder 30 Jahre in Gesamtdeutschland. HansPeter Hahn ist immer noch der Mundwerktätige und Peter Körner der Mann am Klavier und Akkordeon als sein musikalischer Begleiter. Eintritt: 20€

Kühlungsborn - Vielmeer 21.00 BIEST OF BOURBON Rock & Soul Classics


terminal

R E U E

O I D A R T HI IT . . M .. E I M A R P R O H ? e l l e n h c S e i ! d e f l l u e a w e e s Geld t s O Hรถrt

en t l a h c s Ein en! b i e l b n und dra

www.ostseewelle.de WWW.0381-MAGAZIN.DE 63


terminal

03. donnerstag

04. freitag

FILM li.wu.@Metropol 16.00 Nurejew The White Crow

Liwu@Frieda 17.30 Deutschstunde

Jaz 18.00 So which band is your boyfriend in? 18:00 Film „So which band is your boyfriend in?“ (UK 2019) & VoKü aka KüFA

11.00 Uhr Kröpeliner Tor „ROSTOCKER ORTE DER FRIEDLICHEN REVOLUTION 1989“ diverses Gerd Hosch führt Interessierte u.a. zum ehemaligen Haus der Demokratie, zur Marienkirche sowie zum Rathaus und erinnert an die Besetzung der Rostocker Stasi-Zentrale.

MUSIK Trotzenburg 18.00 Livemusik

Mau Club 20.00 JONAS MONAR 2 Planeten Tour 2019 Einlass: 19:00 Schallmauer 20.00 AFTERWORK-Party Peter-Weiss-Haus 21.00 Konzert: Peter & der Jazz: Auora Oktett

LT-Club 22.00 Campus Club Eintrittspreise: Studenten: 3,-€ Sonstige: 5,-€

FILM li.wu.@Metropol 16.00 Nurejew The White Crow

Liwu@Frieda 17.30 Deutschstunde li.wu.@Metropol 19.00 Nurejew The White Crow

Liwu@Frieda 20.00 Deutschstunde li.wu.@Metropol 21.30 Skin

BüHNE Volkstheater GroSSes Haus 18.00 Peer Gynt Schauspiel von Henrik Ibsen mit der Musik von Edvard Grieg

AUSSTELLUNGEN Galerietermine auf Seite 81

KINDER + ELTERN Vogtei 1 6 .0 0 Pu ppe n t h e at e r „Kleines Theater Sanitz“ spielt „Rapunzel“ Teilnahme kostenfrei

Unsere kleine Welt 16.45 Basteln mit Müll Upcycling Für Kinder von ca. 5-12 Jahren, immer donnerstags 16:45 18:00 Uhr, Kosten pro Monat: 28,50 Euro; Voranmeldung notwendig unter 0177 5928592

LITERATUR Peter-Weiss-Haus 18.00 Stammtisch // Literaturhaus Rostock e.V. Seit Mai finden regelmäßige Treffen im Freigarten des Peter-Weiss-Hauses statt, bei denen in lockerer Runde literarische Themen rund um Rostock besprochen und diskutiert werden können.

DIVERSES

20.00 Uhr Stadthalle ERIC BURDON AND THE ANIMALS musik Eric Burdon ist ein britischer Rockmusiker. Er war Sänger der Bands The Animals und War. Zu seinen bekanntesten Songs zählen We Gotta Get Out of This Place, San Franciscan Nights sowie Coverversionen von House of the Rising Sun und Don’t Let Me Be Misunderstood.

MUSIK Leuchtturm 18.00 Das Turmkonzert mit Mark Hantusch

Ringelnatz Warnemünde 19.30 Feiertags-Blues Roland Beeg (ehem. Handarbeit) und Harro Hübner (ehem. Keimzeit) sind „die Gitarre“ und „die Stimme“ der „Pass over Blues Band“ – einer der renommiertesten Bluesbands Deutschland und zählen fraglos zu den herausragendsten Musikern dieses Genres. Eintritt: 15€

Stadthalle 20.00 Eric Burdon and The Animals – Abschiedstour Eric Burdon ist ein britischer Rockmusiker. Er war Sänger der Bands The Animals und War. Zu seinen bekanntesten Songs zählen We Gotta Get Out of This Place, San Franciscan Nights, Monterey, Spill the Wine, sowie Coverversionen von House of the Rising Sun und Don’t Let Me Be Misunderstood.

Warnemünde 09.00 Stephan-JantzenTage Warnemünde Zum Gedenken an den berühmten Warnemünder Lotsenkommandeur finden vom 2. bis 6. Oktober 2019 die Stephan-Jantzen-Tage statt.

Theater des Friedens 20.00 Ostrock pur! Der Soundtrack meiner Jugend.

Kröpeliner Tor 11.00 Thematische S tadtführungen Rostocker Orte der friedlichen Revolution 1989 (Gerd Hosch)

Bunker 21.00 Rock-Pop-Karaoke Mit Showmaster und vielen Rock-& Pop-Titeln zur Auswahl.

IKEA 10.00 Flohmarkt

Ursprung 20.00 Five men on the rocks

Hotel Neptun 20.30 Tanz in der Sky-Bar

Jaz

21.00 Konzert & Party: So which band is your boyfriend in? live: Strach (anarcho-feminist punk, bln), Kalk (noise, hc-punk, violence/ kiel)anschließend: 80/90er Trash aus der Dose

Bunker 22.00 FrequenzZucken II FrequenzZucken - Eine megaherzliche Sause - Die Fortsetzung Das Hinz&Kunz DJ-Team lädt wieder mit großer Bandbreite zum Feiern ein. Aufgetischt wird tanzbare Musik aus den Bereichen 80s, HipHop, Alternative, Pop und Electro.

Da Capo (Diskothek) 22.00 Night-Fever Treffpunkt: Hotel Neptun, Seestraße 19 LT-Club 22.00 Electronic Pulse DJs: T3ubler , DJ T. Noize, DJ Daved Hard

ST-Club 22.00 SEMESTEREINSTANDSPARTY Freier Eintritt bis 23 Uhr, 100 l Freibier und Pfeffiiiman!!!

Studentenkeller 22.00 Durch die Nacht mit.. Dj J-BugGinTonic 3,00€

Zwischenbau 22.30 Black & Beauty P16 – DER VEIB LIVE Beginn: 22:30Stil: RnB / Black / Rap / P16Eintritt: 8€

Bunker 23.00 Pop Trash Fiesta im Upper Floor „Poppige Trash-Hits und Tequila-Cocktails“

li.wu.@Metropol 19.00 Nurejew The White Crow

Liwu@Frieda 20.00 Deutschstunde li.wu.@Metropol 21.30 OmU Skin

Liwu@Frieda 22.30 I Am Mother

BüHNE Heiligengeisthof 14.30 Probe des Frauenchors „Vielklang“ Der Chor „Vielklang“ sucht neue Frauen, die Spaß am Singen und Interesse an Musik aus aller Welt haben. Gesangsvorkenntnisse sind nicht erforderlich, jede ist willkommen.

Societät Rostock maritim 15.00 Konzert mit dem Landesjugendakkordeonorchester Das Landesjugendakkordeonorchester Brandenburg, unter der Leitung von Volker Gerlich, wurde 1997 gegründet und steht unter der Trägerschaft des Landesmusikrats Brandenburg. Das Ziel des Ensembles ist es, junge begabte Akkordeonisten im Alter zwischen 13 - 27 Jahren durch das gemeinsame Musizieren und Konzertieren zu fördern.

Volkstheater GroSSes Haus 18.00 Richard III. Schauspiel von William Shakespeare / Neuübersetzung und Fassung von Juri Sternburg

Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.) 20.00 BEI UNS ZU GAST AUF DÜNNEM EIS (Couple en danger) Komödie von Eric Assous Deutsche Fassung von Kim Langner die bürger & der gorr

AUSSTELLUNGEN Galerietermine auf Seite 81

LITERATUR Leuchtturm 15.00 Lesung: Jörg Westphal

Lesung: Jörg Westphal (Leiter des Informationszentrum MV der DGzRS) berichtet über das Leben und Wirken von Stephan JantzenWarnemünde, Informationszentrum DGzRS, Am Leuchtturm 1

SPORT Eishalle 20.00 Rostock Piranhas : Füchse Duisburg

GAY rat+tat e.V 16.00 TransGenerationentreffen

rat+tat e.V 19.00 Spielabend Treffen im Regenbogenhaus Rostock (Leonhardstraße 20)

DIVERSES Warnemünde 09.00 Stephan-Jantzen-Tage Warnemünde Zum Gedenken an den berühmten Warnemünder Lotsenkommandeur finden vom 2. bis 6. Oktober 2019 die Stephan-Jantzen-Tage statt.

Zoo 10.00 120 und tief verwurzelt Mitmach-Ausstellung für Besucherinnen und Besucher.

UMLAND Schwaan - Kunstmühle 10.00 Mein Freund der Baum

Rövershagen - Karls Erlebnis-Hof 11.00 Karls 16. Eiswelt in Rövershagen Komm ins Land der Phantasie.

Bad Doberan - Roter Pavillon 14.00 Ausstellung „Setz die Segel“ Jeannine Rafoth, Segel-Bilder und Roland Wolff, TreibholzSchiffe.Mi, Do, Sa von 14.00 bis 17.00 Uhr und Fr 15.00 bis 18.00 Uhr.

Kühlungsborn - Kunsthalle 19.00 19. Kabarett- und Kleinkunsttage

Kühlungsborn - Kunsthalle 19.00 SEBASTIAN SCHNOY “Und plötzlich Demokratie – 70 Jahre Bundesrepublik Deutschland“ Ein Kaba­rett­pro­gramm über die Grün­de und Abgrün­de der zwei­ ten deut­schen Demo­kra­tie. Eintritt: 20€

Kühlungsborn - Vielmeer 21.00 BILLY ROCK TRIO Mitreißender Rock & Pop aus Wismar


terminal

05. samstag

Das Nachtleben des hohen Nordens erwacht – sei bei dem größten Partyklassiker Rostocks dabei: SATURDAY NIGHT FEVER!

Studentenkeller 22.00 Everybody’s Music Dj Maaho

Niconé, Secret Sugar, Paulette

Theater des Friedens 23.00 Nico Pusch – Funkeln im Dunkeln

06. sonntag

FILM Liwu@Frieda 17.30 Deutschstunde li.wu.@Metropol 19.00 Nurejew The White Crow

Liwu@Frieda 20.00 Deutschstunde

19.30 Uhr Grosses Haus La Traviata bühne Amore e morte, Liebe und Tod, so lautet der ursprünglich vorgesehene Titel für La Traviata. Im Mittelpunkt dieser epochalen Oper Verdis steht eine gesellschaftlich geächtete Liebe

MUSIK Peter-Weiss-Haus 11.00 Platt´n Fisch´n Schallplattenbörse

Leuchtturm 15.00 Warnemünder Hits mit DJ Knut

Alte Zuckerfabrik 20.00 15 Jahre Blood for the Blood God Jubiläum 15 Jahre Blood for the Blood G o d JubiläumBLUTFEST 2019DEBAUCHERY + BALGEROTH + SURFACE + ENDLEVEL Mau Club 20.00 POTHEAD

Einlass: 19:00

Stadtpalast 20.00 Loop Sessions w/ E dgar Wasser & Juse Ju

Ursprung 20.00 Chris Thompson

Hotel Neptun 20.30 Tanz in der Sky-Bar

Peter-Weiss-Haus 21.00 Konzert: Captain Planet

Da Capo (Diskothek) 22.00 Night-Fever Treffpunkt: Hotel Neptun, Seestraße 19 LT-Club 22.00 Saturday Night Fever

li.wu.@Metropol 21.30 Skin

Zwischenbau 22.00 Älternabend – die schöne Ü30 Party Floor #1: 80er & 90er Hits von VinylFloor #2: Alternative, Indie, Rock, Sixties, Beat Bunker 23.00 Ragnarøk Birthday Bash Für die Bunker Saison 2019/2020, haben wir uns etwas ganz besonderes einfallen lassen und haben die Schweriner Jungs von PA Rental-SOS mit an Board geholt.

Jaz 23.00 Friek Out - DnB Party Schwitzbunker: Drum and Bass w/ RiseAb & Upzet (void/ bln), Verfl.Xt, ma10sKopfnick-Café: Hip Hop w/ Undercover Brother (drosssel/ bln), Los Flamangos (mangobaum/ bln)

ST-Club 23.00 ROCKZONE Freier Eintritt und Getränkespecial bis 00 Uhr!

Stadtpalast 23.00 Im Rausch der Sinne

Liwu@Frieda 22.30 OV I Am Mother

BüHNE Ateliertheater 18.00 Das Grüne Ungeheuer Eine Stückentwicklung von und mit dem StudentInnenclub

19.30 Uhr Ringelnatz TENEJA „VOICE MEETS GUITAR“ musik Mit ihrer Gitarre bringt sie ihre Emotionen zum Klingen. Virtuos beherrscht sie ihr Instrument – ob Blues, Soul, Rock, Folke oder Reggae – sie spielt es nicht, sie taucht darin ein.

Volkstheater GroSSes Haus

19.00 Opernführer live Einführung zu „La Traviata“

Ringelnatz Warnemünde 19.30 ANNETTE KRUHL: EIGENTLICH WOLLTE ICH FILMSTAR WERDEN Nach 25 Jahren und 7 Soloshows als Bühnenkünstlerin wird es nicht nur Zeit für ein Best-Of-Programm, sondern auch für eine Karriere-Bilanz. Volkstheater GroSSes Haus 19.30 La Traviata

Ateliertheater 20.00 Das Grüne Ungeheuer Eine Stückentwicklung von und mit dem StudentInnenclub Bühne 602 20.00 DER URKNALL The Big BangComedy-Musical von Boyd Graham, Musik von Jed FeuerMit Marcus Möller und Peer RoggendorfAn den Tasten: Philipp Krätzer

Kleine Komödie 20.00 Merci, Chérie Musikalische Zeitreisen / Folge 1 / Mit Frank Buchwald

AUSSTELLUNGEN Galerietermine auf Seite 81

MUSIK Leuchtturm 15.30 Jugend Rockt mit Ola Van Sander und jungen Musikern seiner Gitarrenschule

FILM li.wu.@Metropol 14.15 Mein Lotta-Leben

li.wu.@Metropol 16.15 Nurejew - The White Crow Liwu@Frieda 17.30 Deutschstunde

li.wu.@Metropol 19.00 Nurejew - The White Crow Liwu@Frieda 20.00 Deutschstunde li.wu.@Metropol 21.30 OmU Skin

BüHNE Ateliertheater 16.00 GanzgroSSraus Kinderstück und mobile Klas-

Circus Fantasia 16.00 Das RAZZZ Beatboxmusical „Razzz For Kids“ Kurz vor Saisonende wird es noch einmal bunt und aufregend im Circuszelt. Mit Razzz - Das Beatboxmusical darf Rostock das erste Musical der Welt erleben, dessen Sounds und Songs einzig und allein mit dem Mund gemacht sind.

SPORT Ostseestadion 14.00 F.C. Hansa Rostock SV Meppen

Stadthalle 19.30 Rostock Seawolves vs. Nürnberger Falcons BC

66 WWW.0381-MAGAZIN.DE

AUSSTELLUNGEN Galerietermine auf Seite 81

KINDER + ELTERN Circus Fantasia 10.00 MiCi // der Mitmach Circus für Alle im Circuszelt am Stadthafen Das Familienangebot für Alle! Eltern helfen Kindern, Kinder helfen Eltern, und wer was Neues wissen will kann einfach uns fragen!

GAY rat+tat e.V 14.00 Kaffeezeit Treffen im Regenbogenhaus

DIVERSES

KINDER + ELTERN Thalia - Breite StraSSe 14.00 „Mäh! Maa! Möh! Versteihst?“ Das Platthochdeutsche Kinderbuch Anke Ortlieb stellt ihr Kinderbuch „Mäh! Maa! Möh! Versteihst?“ vor, welches die Geschichte dreier lustiger Schafe beschreibt, die allerlei Abendeuter erleben.

Ringelnatz Warnemünde 19.30 Teneja „Voice meets guitar“ Mit ihrer Gitarre bringt sie ihre Emotionen zum Klingen. Virtuos beherrscht sie ihr Instrument – ob Blues, Soul, Rock, Folke oder Reggae – sie spielt es nicht, sie taucht darin ein. Eintritt: 15€

Hanse Messe 09.00 16. Internationale Rassehunde-Ausstellung

Warnemünde 09.00 Stephan-Jantzen-Tage Warnemünde Ostsee Park Rostock 10.00 Flohmarkt

senzimmerproduktion von Anna Langhoff / Ab 7 JahrenFamilientag: Ein Erwachsener darf zum Ticketpreis bis zu zwei Kinder kostenlos (Freikarten) in diese Vorstellung mitnehmen.

Barocksaal 18.00 1. Barocksaalklassik: Mozart aus Salzburg Wolfgang Amadeus Mozart / Leopold Mozart / Michael Haydn

Bühne 602 18.00 BEI UNS ZU GAST DER GOLDENE DRACHE Schauspiel von Roland SchimmelpfennigTheatergruppe Freigeister

Kleine Komödie 18.00 Merci, Chérie Musikalische Zeitreisen / Folge 1 / Mit Frank Buchwald

Zoo 10.00 120 und tief verwurzelt

Friedenseiche 10.30 theaterhistorischer Stadtrundgang Mit Ingrid und Angela Schlabinger

Circus Fantasia 11.00 Naschkatze: Das Erntedankfest im Circus Fantasia Der Herbst ist gekommen – und damit auch die Erntezeit. Wir begrüßen sie mit einem Street-Food Markt für innovatives und nachhaltiges Essen, das natürlich regional daherkommt: den ganzen Tag lang, also von 11 bis 20 Uhr, verwöhnen Euch Gastronomen aus Rostock und MeckPomm mit deliziöser StreetfoodFeinkost.


terminal

Ihr Termin fehlt?

07. montag

08. dienstag

Foto: Kai Rand

bis zum 15.des Vormonats ihre Info an

Termine@0381-Magazin.de 09.00 Uhr Circus Fantasia HERBSTFERIEN IM CIRCUS FANTASIA kinder + eltern Auch in der diesjährigen Herbstferienwoche sind Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 15 Jahren in der Zirkuswoche in das rot-weiße Zirkuszelt eingeladen. Fünf Tage lang wird gemeinsam trainiert, inszeniert, Zeit verbracht – jede Menge Spaß ist garantiert.

MUSIK Börgerhus 17.00 Halloween-Disco Licht aus, Musik an. Zur Halloween-Disco im Jugendzentrum 224 wird es gruselig. Zwischen Blumenkohlhirnen und Würstchenfingern gibt es die eine oder andere Überraschung. Kostüme sind ausdrücklich erwünscht.

FILM

Circus Fantasia 09.00 Herbstferien im Circus Fantasia Auch in der diesjährigen Herbstferienwoche sind Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 15 Jahren zu einer Zirkuswoche (ohne Übernachtung) in das rot-weiße Zirkuszelt eingeladen. Fünf Tage lang wird gemeinsam trainiert, inszeniert, Zeit verbracht – jede Menge Spaß ist garantiert.

li.wu.@Metropol 16.00 Nurejew The White Crow

Liwu@Frieda 17.30 Deutschstunde li.wu.@Metropol 19.00 OmU Nurejew The White Crow

Liwu@Frieda 20.00 Deutschstunde li.wu.@Metropol 21.30 Skin

Frieda 23 10.00 Kunst- und Mediencamp Wir bieten vom 7. bis 11. Oktober Kindern und Jugendlichen

BüHNE Ateliertheater

N

AUSSTELLUNGEN Galerietermine auf Seite 81

KINDER + ELTERN

li.wu.@Metropol 10.00 Mein Lotta-Leben

E

11.00 GanzgroSSraus Kinderstück und mobile Klassenzimmerproduktion von Anna Langhoff / Ab 7 JahrenFamilientag: Ein Erwachsener darf zum Ticketpreis bis zu zwei Kinder kostenlos (Freikarten) in diese Vorstellung mitnehmen.

T

F

Ü

H

R

zwischen 12 und 18 Jahren die Möglichkeit, sich kreativ und bunt auszuprobieren, neue Medientechniken kennen zu lernen und einfach Spaß zu haben!

Warnemünde 10.00 Kreatives Formen und Gestalten mit Keramik Tref fpunkt: Ergotherapie Warnemünde, Alte Bahnhofstr. 10a5 Euro pro Kind (Teilnahme ab 5 Jahren und ohne Erwachsene.

Unsere kleine Welt 16.30 FleiSSige Handwerker: Hämmern, sägen, schnitzen In diesem Kurs sammeln die Kurskinder erste Erfahrungen im Handwerken. Aus Holz und anderen nachwachenden Rohstoffen entstehen tolle Kunstwerke und Gebrauchsgegenstände. Nebenbei erfahren die Kinder ganz viel über den Wald, Holz und andere nachwachsende Rohstoffe sowie ihre Bedeutung für unsere Welt.

GAY rat+tat e.V 14.00 Kaffeezeit Treffen im Regenbogenhaus Rostock (Leonhardstraße 20)

DIVERSES Frieda 23 09.00 Kunst- und Mediencamp Wir bieten vom 7. bis 11. Oktober Kindern und Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren die Möglichkeit, sich kreativ und

T

bunt auszuprobieren, neue Medientechniken kennen zu lernen und einfach Spaß zu haben! Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich noch bis zum 27. September zu einem der kostenfreien Workshops anmelden

Uni - Hauptgebäude 10.00 Tagung „funerale8 Reliquien. Die Dinge, die bleiben.“

Zoo 10.00 120 und tief verwurzelt Mitmach-Ausstellung für Besucherinnen und Besucher. Pumpe 18.30 Salsakurs

Heiligengeisthof 19.00 Die heilende Kraft der Stimme Die Stimme ist auf ?s Engste mit uns verbunden, sie ist Spiegel unserer „Stimmung“. Übungen zum Genuss und zur Pflege der eigenen Stimme bringen uns in Resonanz zu uns selbst und zu anderen. Als Abschluss gibt es eine Klangschalenentspannungsmeditation. Ursprung 20.00 Quizabend im Ursprung

UMLAND Bad Doberan - Roter Pavillon 14.00 Ausstellung „Setz die Segel“ Jeannine Rafoth, Segel-Bilder und Roland Wolff, TreibholzSchiffe.Mi, Do, Sa von 14.00 bis 17.00 Uhr und Fr 15.00 bis 18.00 Uhr.

19.30 Uhr Theater des Friedens 9 TAGE WACH – DER SPRACHTRIP literatur In seiner Jugend war Eric jahrelang von der Droge Crystal Meth abhängig. Erst über eine einjährige Entziehungskur – Auslöser war ein 9 Tage langer Rausch, den er fast nicht überlebte – schaffte er den Absprung.

MUSIK

FILM

Theater des Friedens 19.00 ROSI – Rostock singt Ein Chorleiter führt durch die Songs - Pop, Rock und Balladen aus unterschiedlichen Zeiten. Eintritt: 7€ Da Capo (Diskothek) 22.00 Night-Fever

ST-Club 22.00 123 STUDENTENPARTY Für alle frühen Partygäste gibt‘s Freibier und freien Eintritt bis 23 Uhr! ST-Club 22.00 CAMPUSTAG AFTERSHOW PARTY

Zwischenbau 22.30 Offizielle Aftershow Party des CampusTags Der Campustag bietet damit für Erststudierende eine wirklich perfekte Gelegenheit, um ihre neuen Kommilition*innen, die Uni und natürlich das (Nacht-)leben in der Hansestadt kennenzulernen. Deshalb darf an diesem Abend die offizielle Aftershow im Zwischebau Rostock nicht fehlen!

li.wu.@Metropol 10.00 Mein Lotta-Leben

li.wu.@Metropol 16.00 Nurejew - The White Crow

Liwu@Frieda 17.30 The Remains - Nach der Odyssee mit Einführung li.wu.@Metropol 19.00 Nurejew - The White Crow

DOCK INN 20.00 A Plastic Ocean Im Dokumentarfilm „A Plastic Ocean“ verdeutlicht ein internationales Team aus en-

!

Wir brauchen eure Hilfe! Am Samstag, den 28.09.2019 wurde unsere Hündin TILLA vor dem Neptun Einkauf Center (Hellingstraße, Eingang Wasserseite) zwischen 08-08.30Uhr entführt. Sie war an einem Baum zum Warten angebunden. Tilla ist 6 Jahre alt und eine Mischlingshündin (LabradorBorder Collie-Schäferhund-Mix). Das Auffällige an ihr ist die Dreifarbigkeit. Deutlichste Merkmale sind die vier weißen Pfoten, der weiße Latz und die weiße Schwanzspitze. Das Markante aber ist der dünne weiße Strich im Nacken. Das fällt besonders auf, da ihre Decke dunkelbraun ist. Sie hat eine Rückenhöhe von ca. 50-55cm und ist sportlich schlank. Wenn ihr sie gesehen habt, dann meldet euch bei Tasso 06190/ 937300 mit der Suchdienstnummer S2418269. WIR BITTEN UM MITHILFE! BELOHNUNG FÜR ENTSCHEIDENE HINWEISE, DIE UNSERE TILLA ZURÜCKBRINGT

WWW.0381-MAGAZIN.DE 67


terminal gagierten FilmemacherInnen, WissenschaftlerInnen, UmweltschützerInnen, EntrepreneurInnen und JournalistInnen, welches Ausmaß die Verschmutzung der Ozeane bereits erreicht hat.

Foto: Caren Pauli

Liwu@Frieda 20.00 Deutschstunde li.wu.@Metropol 21.30 OmU Skin

BüHNE Bühne 602 10.00 BEI UNS ZU GAST FERIENTHEATER DIE KLEINE MEERJUNGFRAU frei nach H. C. Andersen für Wasserratten ab 5 Jahren Figurentheater Winter

AUSSTELLUNGEN Galerietermine auf Seite 81

KINDER + ELTERN Circus Fantasia 09.00 Herbstferien im Circus Fantasia Auch in der diesjährigen Herbstferienwoche sind Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 15 Jahren zu einer Zirkuswoche (ohne Übernachtung) in das rot-weiße Zirkuszelt eingeladen. Fünf Tage lang wird gemeinsam trainiert, inszeniert, Zeit verbracht – jede Menge Spaß ist garantiert.

Frieda 23 10.00 Kunst- und Mediencamp Wir bieten vom 7. bis 11. Oktober Kindern und Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren die Möglichkeit, sich kreativ und bunt auszuprobieren, neue Medientechniken kennen zu lernen und einfach Spaß zu haben!

Warnemünde 10.00 Kreatives Formen und Gestalten mit Keramik Tref fpunkt: Ergotherapie Warnemünde, Alte Bahnhofstr. 10a5 Euro pro Kind (Teilnahme ab 5 Jahren und

ohne Erwachsene.

Unsere kleine Welt 16.30 FleiSSige Handwerker: Hämmern, sägen, schnitzen In diesem Kurs sammeln die Kurskinder erste Erfahrungen im Handwerken. Aus Holz und anderen nachwachenden Rohstoffen entstehen tolle Kunstwerke und Gebrauchsgegenstände. Nebenbei erfahren die Kinder ganz viel über den Wald, Holz und andere nachwachsende Rohstoffe sowie ihre Bedeutung für unsere Welt.

LITERATUR Heiligengeisthof 17.30 Literaturkreis mit Anne Giesert Zusammen mit Kursleiterin Anne Giesert lesen und diskutieren Frauen Texte aus allen Genres und Epochen. Jede literaturbegeisterte Frau ist herzlich willkommen, der Einstieg ist jederzeit möglich.

Cafe Käthe 19.00 Nuray Cesme - Lesung - Die Obsession - Wenn eine Begegnung zum Verhängnis wird Theater des Friedens 20.00 9 Tage wach – Der Sprachtrip

SPORT Stadthalle 09.00 Europa meisterschaften im Goalball

Bunker 19.30 Sportkonzentrat Jeden Dienstag mit Tischtennis, Dart, Kicker + jedem alkoholfreien Cocktail für 2,50 €.

GAY rat+tat e.V 14.00 Kaffeezeit Treffen im Regenbogenhaus Rostock (Leonhardstraße 20)

DIVERSES Campus UlmenstraSSe 09.00 Campustag 2019

09. mittwoch

09.00 Uhr Stadthalle EUROPAMEISTERSCHAFTEN IM GOALBALL sport Es ist das Para Sport-Highlight 2019 in Deutschland: Vom 8. bis 13. Oktober spielen die jeweils zehn besten Nationen der Damen und Herren die Europameister im Goalball in Rostock aus.

MUSIK Theater des Friedens 14.00 Tanztee für Jung und Alt

Bunker 20.00 Irish Session Irish Session in der Cocktailbar.Der Eintritt zur Irish Session ist frei!

Studentenkeller 21.00 Trash Night Dj Carsten OpitzHappy Hour von 21- 23:00 Uhr

FILM li.wu.@Metropol 10.00 Mein Lotta-Leben

li.wu.@Metropol 16.00 Nurejew - The White Crow Liwu@Frieda 17.30 Deutschstunde

li.wu.@Metropol 19.00 Nurejew - The White Crow Capitol

19.45 CineLady „Dem Horizont so nah“ Capitol 20.00 Vorpremiere „Joker“ Liwu@Frieda 20.00 Deutschstunde li.wu.@Metropol 21.30 Skin

BüHNE Heiligengeisthof 20.00 Improvisationstheater Der Kurs „Champagner für den Kopf“ unter der Leitung von Ska Siolek verbindet Kreativität mit Spaß und Einfallsreichtum. Vorgeschriebene Dialoge oder dramatische Handlungen finden die Kursteilnehmerinnen nicht – es ist Spontanität gefragt.

AUSSTELLUNGEN Galerietermine auf Seite 81

Markt im Rathaus Rostock Sonntag 15.00 Uhr kurioses Puppentheater für Klein und Groß mit Stefan Rätsch 68 WWW.0381-MAGAZIN.DE

Präsentation der neuen Mitglieder 2019 des Landesverbandes Kunsthandwerk

KINDER + ELTERN Circus Fantasia 09.00 Herbstferien im Circus Fantasia Auch in der diesjährigen Herbstferienwoche sind Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 15 Jahren zu einer Zirkuswoche (ohne Übernachtung) in das rot-weiße Zirkuszelt eingeladen. Fünf Tage lang wird gemeinsam trainiert, inszeniert, Zeit verbracht – jede Menge Spaß ist garantiert.

Frieda 23 10.00 Kunst- und Mediencamp Wir bieten vom 7. bis 11. Oktober Kindern und Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren die Möglichkeit, sich kreativ und bunt auszuprobieren, neue Medientechniken kennen zu lernen und einfach Spaß zu haben!

Warnemünde 14.0 0 A lpaka -Wa n d e rungen Treffpunkt: Diedrichshagen, Spielplatz beim Strandhafer Aparthotel10 Euro pro Kind

Warnemünde Strand 15.00 Bei den Schutzengeln der Ostsee zu Gast Tref fpunk t: Infozentrum DGzRS in Warnemünde, Am Leuchtturm 15

SPORT Stadthalle 09.00 Europa meisterschaften im Goalball

Tanzland 11.00 Yoga-Flow Yoga bringt Bewegung und Entspannung gleichermaßen ins Leben. Begonnen wird jede Kurseinheit mit Atemübungen und einer kurzen meditativen Entspannung. danach werden verschiedene Yogaübungen eingeführ t und praktiziert. Ein fließender Übergang zu Bewegungen im Raum nach Musik lassen Körper und Geist leicht werden und bringt angenehme Flexibilität für den Tag.

Zwischenbau 20.00 PING PONG CLUB Am Mittwoch dreht und drehen sich alle(s) um die kleine weiße Zelluloidkugel! Tischtennis im China-Stil oder als Duell an der Platte oder Treff mit Freunden zum Bier sind die Möglichkeiten für die schwungvolle Mittwochabendverbringung. Frische Sounds und Tastes treffen auf Evergreens vom Tresen. Für knackige Musik sorgt unser DJ am Tresen.Halber Liter Bier 2€ Eintritt: Frei

GAY rat+tat e.V 14.00 Kaffeezeit Treffen im Regenbogenhaus Rostock (Leonhardstraße 20) rat+tat e.V 16.00 Trans*Jugendtreff (bis 27 Jahre)

DIVERSES Frieda 23 09.00 Kunst- und Mediencamp Wir bieten vom 7. bis 11. Oktober Kindern und Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren die Möglichkeit, sich kreativ und bunt auszuprobieren, neue Medientechniken kennen zu lernen und einfach Spaß zu haben! Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich noch bis zum 27. September zu einem der kostenfreien Workshops anmelden

Uni - Hauptgebäude 10.00 Tagung „funerale8 Reliquien. Die Dinge, die bleiben.“

Zoo 10.00 120 und tief verwurzelt Mitmach-Ausstellung für Besucherinnen und Besucher. Societät Rostock maritim 13.00 Wie kann ich meine Stasi-Akte einsehen? Bürgerberatung

Kunst Handwerk Design 9. –10.11.19 Samstag 10 - 18 Uhr Sonntag 10 - 17 Uhr


terminal

10. donnerstag

19.00 Uhr Zur Kogge OLA VAN SANDER musik Der Frontmann der Band „Bad Penny“ begeistert mit nordisch keltischem Folk Rock. In über zehn Jahren Bandgeschichte entstanden drei Studio Alben. Mit Songs wie „Segel hoch“ und „Greif auf dem Schild“ begeistern sie nicht nur das Rostocker Publikum.

MUSIK Strandrestaurant & Bar „blaue boje“ 18.00 Live Musik mit Raik Flotow Ab 18.00 Uhr begeistert Raik Flotow mit seiner markanten Stimme und Gitarrenspiel das kulinarisches Erlebnis und sorgt dabei für eine besondere Atmosphäre.

Trotzenburg 18.00 Livemusik

Stadtpalast 19.00 Sarah Lesch (live) support: Lukas Meister

Zur Kogge 19.00 Ola van Sander live Der Frontmann der Band „Bad Penny“ begeistert mit nordisch keltischem Folk Rock. In über zehn Jahren Bandgeschichte entstanden drei Studio Alben. Mit Songs wie „Segel hoch“ und „Greif auf dem Schild“ begeistern Sie nicht nur das Rostocker Publikum. Schallmauer 20.00 AFTERWORK-Party

Bunker 21.30 180-Minuten-Party Einlass 21:30 Uhr – Start 22 Uhr – Ende 1 Uhr Eintritt frei! (DJ- Euro beim ersten Drink) Musikunterhalter: Filigran LT-Club 22.00 Uni - SemesterEinstand

FILM li.wu.@Metropol

10.00 Mein Lotta-Leben li.wu.@Metropol 16.00 Deutschstunde

Liwu@Frieda 17.45 Der Glanz der Unsichtbaren

li.wu.@Metropol 19.00 Deutschstunde

Hotel Hübner 20.00 Weinkino „Wild“ mit Lilith Stangenberg Liwu@Frieda 20.00 Der Glanz der Unsichtbaren

li.wu.@Metropol 21.30 Skin

BüHNE Volkstheater GroSSes Haus 19.30 Spring Awakening (Frühlings Erwachen) – Ein Musical Buch und Gesangstexte von Steven Sater / Musik von Duncan Sheik / Basierend auf dem Schauspiel von Frank Wedekind / Deutsch von Nina Schneider / Partizipatives Projekt

AUSSTELLUNGEN Galerietermine auf Seite 81

KINDER + ELTERN Circus Fantasia 09.00 Herbstferien im Circus Fantasia Auch in der diesjährigen Herbstferienwoche sind Kin-

der und Jugendliche zwischen 9 und 15 Jahren zu einer Zirkuswoche (ohne Übernachtung) in das rot-weiße Zirkuszelt eingeladen. Fünf Tage lang wird gemeinsam trainiert, inszeniert, Zeit verbracht – jede Menge Spaß ist garantiert.

Frieda 23 10.00 Kunst- und Mediencamp Wir bieten vom 7. bis 11. Oktober Kindern und Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren die Möglichkeit, sich kreativ und bunt auszuprobieren, neue Medientechniken kennen zu lernen und einfach Spaß zu haben!

Am alten Strom 11.00 „Ahoi, Ihr Landratten!“; Piratenfahrt auf dem Kutter „Pasewalk“ Treffpunkt: Warnemünde, Liegeplatz Kutter „Pasewalk“, Höhe Am Strom10710 Euro pro Kind (Teilnahme ab 5 Jahren und ohne Erwachsene.) Unsere kleine Welt 16.45 Basteln mit Müll Upcycling Hier basteln wir kreative Kunstwerke aus Sachen, die zu schade für die Mülltonne sind. Für Kinder von ca. 5-12 Jahren, immer donnerstags 16:45 - 18:00 Uhr, Kosten pro Monat: 28,50 Euro; Voranmeldung notwendig unter 0177 5928592

LITERATUR Stadtbibliothek Rostock 19.30 FRANK GOOSEN liest in der Stadtbibliothek Der Autor und Kabarettist entführt den Leser zurück in das Jahr 1989 und erinnert an eine Zeit, in der alles möglich schien, die voller Hoffnung auf Neues war und in der es mehr Deutschlands gab, als man brauchte. Eintritt: 8€/6€ Peter-Weiss-Haus 20.00 Deniz Yücel – Agentterrorist Eine Geschichte über Freiheit und Freundschaft, Demokratie und Nichtsodemokratie – Lesung & Gespräch mit Deniz Yücel

SPORT Stadthalle 09.00 Europa meisterschaften im Goalball

GAY rat+tat e.V 14.00 Kaffeezeit Treffen im Regenbogenhaus

WWW.0381-MAGAZIN.DE 69


terminal

11. freitag

schine startet um 22 Uhr, bis 23 Uhr ist der Eintritt frei und die Happy Hour belohnt frühe Vögel.

Studentenkeller 22.00 Club Sounds Dj Hooked

20.00 Uhr Ateliertheater Looking for Freedom bühne Eine musikalisch-szenische Exploration, die ihren Fokus auf Rostocker Biografien legt und die Stimmen aus der Zivilgesellschaft mit Songs wie Bataillon d‘Amour, Hoch im Norden oder Looking for Freedom verknüpft.

MUSIK Ringelnatz Warnemünde 19.30 Ringelnatz-Rock mit Nimmersatt

Zwischenbau 19.30 Never Come Rain & Golden Soldier & Please Enter Name Bei NEVER COME RAIN treffen vertraut klingende, amerikanisch anmutende Rockarrangements in bester Foo Fighters-, Jimmy Eat Worldoder Placebo-Manier auf ausgefeilte, pop-inspirierte Gesangslinien von Frontfrau Ariane Jahn. Fesselnd, fordernd – dabei stets mit einem Hauch Melancholie. Bunker 20.00 Doomstone XXIv Zum 24. Doomstone treffen die zwei Stoner/DoomGiganten SHAKHTYOR aus Hamburg und Confusion Ma-

ster aus Rostock aufeinander. Im Anschluss: Die Stoner-Party *** Level 5 *** Einlass 20 Uhr – Start 21 Uhr

Mau Club 20.00 WELLE:ERDBALL W/ RROYCE M3 Tour 2019Einlass: 19:00 Ursprung 20.00 MTS

Hotel Neptun 20.30 Tanz in der Sky-Bar

Da Capo (Diskothek) 22.00 Night-Fever Treffpunkt: Hotel Neptun, Seestraße 19 LT-Club 22.00 YEAH-200er-Party Studio 2: 20 Uhr Tango

ST-Club 22.00 BAD TASTE BASH Wer in Jogger oder „zeitgemäßer“ Kleidung erscheint, den erwartet ein Begrüßungsgetränk! Die Zeitma-

Jaz 23.00 itWorks Bunker - House/Techno: Jennifer Touch (live), Marie Lung (possy, ill/ bln), Landman (it works) b2b Separat (brandwerk)Cafe - Disco/Funk: Lusja (bln), Cara Carpaccio (mooqui.marbles), LizznKizz (it works) Peter-Weiss-Haus 23.00 Take Me Out

Zwischenbau 23.00 Come out Dance proud Nach einem erfolgreichen coming out day wollen wir mit euch das Tanzbein schwingen... Für die nötige musikalische Untermalung sorgen DJ @xel, @jule STeh und Paulette

FILM li.wu.@Metropol 10.00 Mein Lotta-Leben li.wu.@Metropol 16.00 Deutschstunde

Liwu@Frieda 17.45 Der Glanz der Unsichtbaren

li.wu.@Metropol 19.00 Deutschstunde Liwu@Frieda 20.00 Love, Simon li.wu.@Metropol 21.30 OmU Skin

Liwu@Frieda 22.00 Der Glanz der Unsichtbaren

BüHNE Heiligengeisthof 14.30 Probe des Frauenchors „Vielklang“ Der Chor „Vielklang“ sucht

13. B A D D O B E R A N E R

KULTURNACHT [ SONNABEND, 12. OKTOBER 2019 [

neue Frauen, die Spaß am Singen und Interesse an Musik aus aller Welt haben. Gesangsvorkenntnisse sind nicht erforderlich, jede ist willkommen.

Volkstheater GroSSes Haus 19.00 Opernführer live Einführung zu „La Traviata“

Volkstheater GroSSes Haus 19.30 La Traviata Oper in drei Akten von Giuseppe Verdi Ateliertheater 20.00 Looking for Freedom Theater, Hits und tanzende Geschichte – auf Spurensuche in Mecklenburg / Uraufführung

Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.) 20.00 BEI UNS ZU GAST DAS LETZTE MAL Komödie von Emmanuel Robert-Espalieudie bürger & der gorr

AUSSTELLUNGEN KINDER + ELTERN Circus Fantasia 09.00 Herbstferien im Circus Fantasia Auch in der diesjährigen Herbstferienwoche sind Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 15 Jahren zu einer Zirkuswoche (ohne Übernachtung) in das rot-weiße Zirkuszelt eingeladen.

Frieda 23 10.00 Kunst- und Mediencamp Wir bieten vom 7. bis 11. Oktober Kindern und Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren die Möglichkeit, sich kreativ und bunt auszuprobieren, neue Medientechniken kennen zu lernen und einfach Spaß zu haben!

Am alten Strom 19.00 Gute-Nacht-Bummel mit der Hexe Küboschka Treffpunkt: Tourist-Information Warnemünde, Am Strom 59

LITERATUR Theater des Friedens 20.00 Hitch und ich – „Marnie“

Stadthalle 09.00 Europa meisterschaften im Goalball

Eishalle 20.00 Rostock Piranhas : Hannover Scorpions

GAY rat+tat e.V 14.00 Kaffeezeit Treffen im Regenbogenhaus Rostock (Leonhardstraße 20)

Veranstaltungsorte: Pagode der Stadtwerke Rostock auf dem historischen Kamp, Münster mit Beinhaus, Bachgarten am Münster, Gemeindezentrum (Amtshaus), Kornhaus, Wirtschaftsgebäude mit Backhausmühle, Stadt- und Bädermuseum, Alte Klostervogtei, Stadtbibliothek, Rathaus mit Blauem Salon, Kamp-Theater, Roter Pavillon, Villa Kunstpause, Großherzogliches Salongebäude mit Empire-Festsaal, Großherzogliches Palais mit Ovalen Saal, Bühne Alexandrinenplatz, Alexandrinenhof, Edda’s Teelädchen, Weinhandlung Schollenberger, Restaurant Mesogios, Max-Die Kneipe, Atelier Quadrados im Küstergang 4, Bistro „Alte Glaserei“, Kunsthof, Beauty-Sun & Lounge, Reisebüro am Markt, Deutsche Bank, Ostseesalzgrotte, Werkstattgalerie Jule Müller, Sommerrodelbahn, Shark’s Club

70 WWW.0381-MAGAZIN.DE

Infos: Tourist-Information und Zimmervermittlung, Severinstr. 6, 18209 Bad Doberan, Tel. 038203 62154, Fax 038203 77050, info@bad-doberan-heiligendamm.de, www.bad-doberan-heiligendamm.de

20.00 Uhr Karls GRUSELNACHT kinder + eltern Die atemberaubende Kulisse des geheimnisvollen ErlebnisDorfs, ein spukender Bauernmarkt und jede Menge karlsianische Schreckgespenster lehren kleinen und großen Gästen das Fürchten

Galerietermine auf Seite 81

SPORT

Auf dem Programm stehen: Kinder- und Jugendprogramme, Laternenumzug, Konzerte, Lesungen, Kunstausstellungen, Platt Snacken, Fotoshooting, Museumsführungen, Chorkonzerte, Live-Musik (Rock & Pop, Rock‘n Roll, Folk Rock) Sambatrommeln, Line Dance, Lichtilluminationen, Bücherbörse, Historische Saalführungen, Stadtführung, Geschäfte offen, Nachtrodeln, Wasserorgel, Kulinarisches und viele Überraschungen

12. samstag

rat+tat e.V 17.30 Internationaler Coming-out Tag 17:30 : Vortrag zum Coming-out und anschließende Diskussionsrunde im Regenbogenhaus20:00: Der Coming-out Film „Love Simon“ wird in der Frieda 23 gezeigt - Kino22:00: Der CSD Rostock bringt das Comingout-Thema in den Zwischenbau - queere Party

Sa 12.10. HANSEMESSE

ROSTOCK ± 15 -23 Uhr

nachtflohmaerkte.de MUSIK Moya 19.00 FiNCH ASOZiAL Pfeffi, Fliesentisch, Vokuhila: Finch Asozial. Ende 20, geboren in Frankfurt Oder, aufgewachsen auf dem Land in Brandenburg. Die DDR gab es zwar nicht mehr, aber auf dem Land in den Dörfern war sie deutlich länger zu spüren. Finch - Ein Kind der Wende. AUSVERKAUFT! Volkstheater GroSSes Haus 19.00 Wallis Bird „New Moon - Tour“ 2019Gesucht: Synthese von folkigen Roots & Soul. Gefunden: Wallis Bird, zuverlässiger Garant für die explosive Mischung von Musikstilen.

Zwischenbau 19.30 Charly Schreckschuss Band - 40 Jahre Bandjubiläum Feiern – mit vielen Konzerten, mit neuen Songs und Geschichten und einem neuen Album: „Was Nun – Was Tun? “, gepresst auf Vinyl und CD. Eintritt: 14€ zzgl. Gebühr im VVK

Cafe Käthe 20.00 Artur und Band - Deutschpop aus Greifswald

DOCK INN 20.00 Container Session #48 Man On An Island Paul Schumacher ist „Man On An Island“.Der Student aus Leipzig spielt klassische

Singer-Songwriter Musik und ruhigen Indie-Folk. Dabei wird er beispielsweise von Nick Drake und Bon Iver beeinflusst. Ursprung 20.00 Della Miles

Hotel Neptun 20.30 Tanz in der Sky-Bar

Peter-Weiss-Haus 21.00 Buster Shuffle

Da Capo (Diskothek) 22.00 Night-Fever Treffpunkt: Hotel Neptun, Seestraße 19 LT-Club 22.00 Saturday Night Fever Das Nachtleben des hohen Nordens erwacht – sei bei dem größten Partyklassiker Rostocks dabei: SATURDAY NIGHT FEVER!

Ratskeller 22.00 Rostock tanzt – Ü30 Party Beste Musikmix mit allen aktuellen Disco Hits und Club Klassikern aus den 80s, 90s und 2000ern.

ST-Club 22.00 HARD & NOISY Freier Eintritt und Getränkespecial bis 00 Uhr.

Studentenkeller 22.00 Neon Party DJ J-BugVodka RedBull 4,00€

Bunker 23.00 Gib dem Affen Zucker Nach einer kurzen Pause wollen wir wieder ein bisschen das Tanzbein schwingen.

Auf dem Programm stehen: Kinder- und Jugendprogramme, Laternenumzug, Konzerte, Lesungen, Vorträge, Kunstausstellungen, Platt snacken, Fotoshooting, Museumsführungen, Chorkonzerte, Live-Musik (Jazz, Swing, Rock & Pop, Rock‘n Roll, Folk Rock) afrikanische Trommeln, Lichtilluminationen, Bücherbörse, Historische Saalführungen, Geschäfte offen, Nachtrodeln, Wasserorgel, Kulinarisches und viele Überraschungen


terminal Dazu haben wir uns Jase (Delude Rec) eingeladen.

Jaz 23.00 Neva Faded live: Forcki9ers (rap/ bln) decks: Simon Fuffzich (nuttn but cuttn) & Wurstfinga (E.W.A) feat. Esc Ape

Stadtpalast 23.00 Electric Underground Electric Underground Pappenheimer, Frau Völker, S.E.T.I.

Zwischenbau 23.00 Electro Swing Revolution Was wäre ein Herbst ohne die Electro Swing Revolution in Rostock? Richtig, Grau, traurig und trist! Aus diesem Grund wird es Zeit den Zwischenbau Rostock wieder in Gold und Glämmer zu hüllen und mich euch eine Zeitreise in die 20er Jahre zu beginnen.

Volkstheater GroSSes Haus 14.00 Tanz inklusive: Dance for Kids Workshop / Ab 10 JahrenAnmeldung: tanz@rostock.de

Theater des Friedens 19.00 Varieté

Ateliertheater 20.00 Looking for Freedom Theater, Hits und tanzende Geschichte – auf Spurensuche in Mecklenburg / Uraufführung

Bühne 602 20.00 ÜBER DIE WIRKUNG VON KUNSTDÜNGER Eine Komödie über die Chemie der Liebe von Fred ApkeMit Katja Klemt, Christoph Gottschalch und Manfred Schlosser

FILM

Capitol 19.00 Metropolitan Opera Puccini „TURANDOT“. Der Vorverkauf für die Neue Saison 2019/2020 läuft.

Kleine Komödie 20.00 Das kunstseidene Mädchen Nach dem gleichnamigen Roman von Irmgard Keun

Liwu@Frieda 20.00 Der Glanz der Unsichtbaren

Galerietermine auf Seite 81

li.wu.@Metropol 19.00 Deutschstunde

li.wu.@Metropol 21.30 Skin

Liwu@Frieda 22.00 Bong Joon-ho Retrospektive | OmU Memories of Murder

BüHNE Circus Fantasia 14.00 Die groSSe FantasiaSaisonabschlussshow „Wild & Bunt“ Singende Salondamen, akrobatische Indianer, trampolinspringende Cowboys und ein Bankraub stehen im Mittelpunkt der großen Saisonabschlussshow, die die Teilnehmer*innen der Zirkusferienwoche gemeinsam mit der Theatergruppe des Baf e.V., „Die Verzauberten“, und den Kindern und Jugendlichen der Fantasia Zirkusschule gestalten.

SPORT Stadthalle 09.00 Europameisterschaften im Goalball

GAY rat+tat e.V 14.00 Kaffeezeit Treffen im Regenbogenhaus Rostock (Leonhardstraße 20)

DIVERSES Campus Südstadt 10.00 10 Jahre Lehrerfortbildungszentrum Großer Hörsaal Institut für Chemie, Alber t-EinsteinStr. 3a Hanse Messe 10.00 13. Kreuzfahrtmesse

li.wu.@Metropol 16.15 Deutschstunde

Liwu@Frieda 17.45 Der Glanz der Unsichtbaren

Die atemberaubende Kulisse des geheimnisvollen ErlebnisDorfs, ein spukender Bauernmarkt und jede Menge karlsianische Schreckgespenster lehren kleinen und großen Gästen das Fürchten.

AUSSTELLUNGEN KINDER + ELTERN Circus Fantasia 09.00 Herbstferien im Circus Fantasia Auch in der diesjährigen Herbstferienwoche sind Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 15 Jahren zu einer Zirkuswoche (ohne Übernachtung) in das rot-weiße Zirkuszelt eingeladen. Fünf Tage lang wird gemeinsam trainiert, inszeniert, Zeit verbracht – jede Menge Spaß ist garantiert.

Hohe Düne Strand 13.00 Kremserfahrt in die schöne Rostocker Heide Treffpunkt: Hohe Düne, Parkplatz Fähre, An der See12 Euro pro PersonAnmeldung unter 0381-5480020 (bis zum Vortag 11:00 Uhr notwendig) Eintritt: 12€ Karls Erlebnis-Hof 17.30 Gruselnacht

Ihr Termin fehlt? bis zum 15.des Vormonats ihre Info an

Heiligengeisthof 10.00 Workshop: Malen – Experiment mit Grit Sauerborn Die Rostocker Malerin Grit Sauerborn vermittelt Grundlagen des Sehens und das Handwerkszeug, das eigene malerische Experiment weiter zu entwickeln. Das Ziel des Kurses ist das eigene Bild – von der Idee zur Skizze bis zum fertigen Werk. Uni - Hauptgebäude 10.00 Evangelisch-Theologischer Fakultätentag

Zoo 10.00 120 und tief verwurzelt Mitmach-Ausstellung für Besucherinnen und Besucher.

Warnemünde 11.00 Stadtführung durch das Seebad Warnemünde Treffpunkt: Tourist-Information, Am Strom 59 DOCK INN 12.00 Designmarkt PONYHOF Ponyhof ist ein Kunst- und Designmarkt und präsentiert handverlesene, junge Designer*innen, Kreative und Künstler*innen sowie eine wilde Mischung aus Mode, Schmuck, Produktdesign, Malerei, Comics und Literatur.

Marienkirche 14.00 Thematische Stadtführungen Ein Rundgang durch die Rostocker Marienkirche (Gundula Mehnert) / abweichender Treffpunkt: Eingangsbereich in der Marienkirche Hanse Messe 15.00 6. Rostocker Nachtflohmarkt

Kunsthalle 16.00 Vortrag Dr. Alfred Hagemann Der Palast der Republik im Humboldt Forum Dr. Alfred Hagemann, Leiter „Geschichte des Ortes“ im Humboldt Forum

Rathaus 20.00 Henkerführung Dauer: 1,5 Stunden-außer am 10.08. zur Hansesail. Eintritt: 7,50 €

Termine@0381-Magazin.de

WWW.0381-MAGAZIN.DE 71


terminal

14. montag

15. dienstag

19.00 Uhr Kunsthalle „HERZENSLIEDER“ – USCHI BRÜNING & STEFAN KÖNIG musik Die Lieder, die Uschi Brüning und Stephan König seit vielen Jahren nicht mehr loslassen, nennen sie „Herzenslieder“. Von „Als ich fortging“ über „September“ bis zu „Am Fenster“ interpretieren sie neu – intim und kammermusikalisch.

17.00 Uhr Universitätshauptgebäude „Das Ende der SED-Diktatur“ diverses In seinem Vortrag geht Kowalczuk der Frage nach, wie es zur Revolution 1989 kam, wer daran beteiligt war und wer nicht. Im Zentrum steht die Frage, welche Rolle die Kirchen in der DDR dabei einnahmen.

Foto: Dorit Gätjen

13. sonntag

Bühne 602 16.00 PREMIERE BEI UNS ZU GAST THE BEST OF 50 JAHRE HUMOR Hochdeutsch & Plattdeutsch und Humor der OstpreußenHahn und Körner live 17.30 Konzerteinführung

MUSIK Kunsthalle 19.00 „Herzenslieder“ — Uschi Brüning & Stefan König Die Lieder, die Uschi Brüning und Stephan König seit vielen Jahren nicht mehr loslassen, nennen sie „Herzenslieder“. Von „Als ich fortging“ über „September“ bis zu „Am Fenster“ interpretieren sie neu — intim und kammermusikalisch, auf das Wesentliche reduziert. Ein Abend der Emotionen, die zu Herzen gehen.

FILM li.wu.@Metropol 16.15 Deutschstunde

Liwu@Frieda 17.45 Der Glanz der Unsichtbaren

li.wu.@Metropol 19.00 Deutschstunde Liwu@Frieda 20.00 Der Glanz der Unsichtbaren

li.wu.@Metropol 21.30 OmU Skin

BüHNE Peter-Weiss-Haus 14.00 15. Jubiläum der TanzBühne Rostock e. V. Vor 15 Jahren gründete sich der Verein mit der Vision, Tanz auf neuen Wegen nach Rostock zu bringen.Tanz als künstlerische Ausdrucksform und als ganzheitliche Entdeckungsreise für Klein und Groß. Alle Rostocker sind eingeladen, mit uns zu feiern! Ateliertheater 16.00 Puppenatelier: Die geheimnisvolle Seekiste Mit Liedern vom Meer, von der Seefahrt und von Piraten / Musiktheater Cammin / Ab 5 Jahren

Volkstheater GroSSes Haus 18.00 2. Philharmonisches Konzert: Zum Geburtstag Peter Ruzicka: „Flucht“ Sechs Passagen für Orchester (2014) Clara Schumann: Konzert für Klavier und Orchester op. 7 Richard Wagner: Sieben symphonische Fragmente aus „Parsifal“ (Fassung: Peter Ruzicka)Lauma Skride, Klavier / Leitung: Peter Ruzicka

Kleine Komödie 20.00 Kühlschrankmagie Mit Jan Phillip Lehmker

AUSSTELLUNGEN Galerietermine auf Seite 81

KINDER + ELTERN Kunsthalle 11.00 Kinder-Kunst-Club Im „Kinder-Kunst-Club“ entdecken Kinder im Alter von 2 – 4 Jahren das Museum in kleinen Schritten. Jeden 2. und 4. Sonntag im Monat in der Zeit von 11 – 12 Uhr können die kleinen Besucher malen, schneiden, basteln und kleben.

SPORT Stadthalle 09.00 Europa meisterschaften im Goalball

GAY rat+tat e.V 14.00 Kaffeezeit Treffen im Regenbogenhaus Rostock (Leonhardstraße 20)

DIVERSES DOCK INN 12.00 Designmarkt PONYHOF Ponyhof ist ein Kunst- und Designmarkt und präsentiert handverlesene, junge Designer*innen, Kreative und Künstler*innen sowie eine wilde Mischung aus Mode, Schmuck, Produktdesign, Malerei, Comics und Literatur.

72 WWW.0381-MAGAZIN.DE

FILM li.wu.@Metropol 16.00 Deutschstunde

Liwu@Frieda 17.45 Der Glanz der Unsichtbaren

li.wu.@Metropol 19.00 Deutschstunde

Liwu@Frieda 19.00 Eine moralische Entscheidung mit Diskussion li.wu.@Metropol 21.30 Skin

BüHNE Ateliertheater 09.00 Puppenatelier: Die geheimnisvolle Seekiste Mit Liedern vom Meer, von der Seefahrt und von Piraten / Musiktheater Cammin / Ab 5 Jahren Ateliertheater 19.00 Konzerteinführung

Volkstheater GroSSes Haus 19.30 2. Philharmonisches Konzert: Zum Geburtstag Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.) 20.00 Kabarett mit ROhrSTOCK Oldies

AUSSTELLUNGEN Galerietermine auf Seite 81

LITERATUR Uni - Hauptgebäude 15.00 Vortrag „Das Ende der SED-Diktatur. Die Revolution 1989, die Opposition und die Kirchen“ Heiligengeisthof 19.30 Lesung „Wilde Gräser“ Isabelle Gendre entführ t uns in ihrem historischen Roman in die wilde Landschaf t der Mandschurei. Ihre Liebe und Begeisterung für die Menschen und ihre Kultur ließen sie das Mandschurische erlernen und führten sie mehrfach per Transsibirischer Eisenbahn in das Land ihrer Romanheldinnen.

GAY rat+tat e.V 14.00 Kaffeezeit Treffen im Regenbogenhaus Rostock (Leonhardstraße 20)

DIVERSES Uni - Hauptgebäude 10.00 DAAD-Stipendiatentreffen 2019 mit Übergabe des DAAD-Preises

Zoo 10.00 120 und tief verwurzelt Mitmach-Ausstellung für Besucherinnen und Besucher.

Campus Südstadt 15.15 Das Potential von erneuerbaren Energien im ländlichen Raum Justus-von-Liebig-Weg 8, Hörsaal HSL-JLW8 Pumpe 18.30 Salsakurs

UMLAND Schwaan - Kunstmühle 10.00 Mein Freund der Baum Die für die Ausstellung wurden Landschaftsbilder aus verschiedenen deutschen Künstlerkolonien Ende des 19. bzw. Anfang des 20. Jahrhunderts ausgewählt. Jede Kolonie hat auf ihre ganz besondere Weise den Baum als Chronist der Landschaft dargestellt

Rövershagen - Karls Erlebnis-Hof 11.00 Karls 16. Eiswelt in Rövershagen Komm ins Land der Phantasie.

Bad Doberan - Roter Pavillon 14.00 Ausstellung „Setz die Segel“ Jeannine Rafoth, Segel-Bilder und Roland Wolff, TreibholzSchiffe.Mi, Do, Sa von 14.00 bis 17.00 Uhr und Fr 15.00 bis 18.00 Uhr.

GASTRO Molli-Restaurant Gleis 2 10.00 Wildwochen

19.00 Uhr Theater des Friedens Rosi singt musik Alle Gäste, die gerne singen – egal ob alt oder jung – bilden für diesen Abend und jede Woche aufs Neue Rostocks offenen Chor. Eine Band steht auf der Bühne, die den Sound vorgibt, ein Chorleiter führt durch die Songs – Pop, Rock und Balladen aus unterschiedlichen Zeiten.

MUSIK Theater des Friedens 19.00 ROSI – Rostock singt Ein Chorleiter führt durch die Songs - Pop, Rock und Balladen aus unterschiedlichen Zeiten. Eintritt: 7€

Peter-Weiss-Haus 20.00 Stoned To The Bone w/ Black Pyramid, Sâver, Mügget

Da Capo (Diskothek) 22.00 Night-Fever Treffpunkt: Hotel Neptun, Seestraße 19

ST-Club 22.00 123 STUDENTENPARTY Für alle frühen Partygäste gibt‘s Freibier und freien Eintritt bis 23 Uhr!

FILM li.wu.@Metropol 16.00 Deutschstunde

Kulturhistorisches Museum 17.30 „Traditio et Innovatio – Immatrikulationen früher und heute“ Filmabend Liwu@Frieda 17.45 Der Glanz der Unsichtbaren

li.wu.@Metropol 19.00 Deutschstunde

Liwu@Frieda 20.00 OmU Der Glanz der Unsichtbaren

li.wu.@Metropol 21.30 OmU Skin

BüHNE Ateliertheater 19.00 Konzerteinfüh rung

Volkstheater GroSSes Haus 19.30 2. Philharmonisches Konzert: Zum Geburtstag Peter Ruzicka: „Flucht“ Sechs Passagen für Orchester (2014) Clara Schumann: Konzert für Klavier und Orchester op. 7Richard Wagner: Sieben symphonische Fragmente aus „Parsifal“ (Fassung: Peter Ruzicka)Lauma Skride, Klavier / Leitung: Peter Ruzicka Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.) 20.00 BEI UNS ZU GAST PEN-

SION SCHÖLLER Bearbeitung von Uwe Grün

Volkstheater GroSSes Haus 21.30 Philharmonische Lounge Im Anschluss an das Konzert

AUSSTELLUNGEN Galerietermine auf Seite 81

KINDER + ELTERN Warnemünde 10.00 Kreatives Formen und Gestalten mit Keramik Tref fpunkt: Ergotherapie Warnemünde, Alte Bahnhofstr. 10a5 Euro pro Kind (Teilnahme ab 5 Jahren und ohne Erwachsene.

Unsere kleine Welt 16.30 FleiSSige Handwerker: Hämmern, sägen, schnitzen In diesem Kurs sammeln die Kurskinder erste Erfahrungen im Handwerken. Aus Holz und anderen nachwachenden Rohstoffen entstehen tolle Kunstwerke und Gebrauchsgegenstände. Nebenbei erfahren die Kinder ganz viel über den Wald, Holz und andere nachwachsende Rohstoffe sowie ihre Bedeutung für unsere Welt.

SPORT Bunker 19.30 Sportkonzentrat Jeden Dienstag mit Tischtennis, Dart, Kicker + jedem alkoholfreien Cocktail für 2,50 €.

GAY rat+tat e.V 14.00 Kaffeezeit Treffen im Regenbogenhaus Rostock (Leonhardstraße 20)

DIVERSES Zoo 10.00 120 und tief verwurzelt Mitmach-Ausstellung für Besucherinnen und Besucher.

Warnemünde 18.00 S tad t f ü h r u n g durch das Seebad Warnemünde Treffpunkt: Tourist-Information, Am Strom 59


terminal

16. mittwoch

17. donnerstag

Partizipatives Projekt

Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.) 20.00 BEI UNS ZU GAST HERR HOLM - NEBEN DER SPUR

Kleine Komödie 20.00 Sechs Tanzstunden in sechs Wochen Von Richard Alfieri Mau Club 20.00 DAVID FRIEDRICH Aber schön war es doch

Theater des Friedens 20.00 Noahs Boat

20.00 Uhr Stadthalle CESAR MILLAN bühne Hundeliebhaber können aufatmen – im Oktober 2019 kommt der „Hundeflüsterer“ Cesar Millan aus den USA mit seinem neuen Programm „It’s All About Family“ zurück in die Arenen des deutschsprachigen Raums.

MUSIK Studentenkeller 21.00 Night Tour Dj A-TourHappy Hour von 2123:00 Uhr

FILM li.wu.@Metropol 16.00 Deutschstunde

Liwu@Frieda 17.45 Der Glanz der Unsichtbaren

li.wu.@Metropol 19.00 Deutschstunde

DOCK INN 20.00 A Plastic Ocean Im Dokumentarfilm „A Plastic Ocean“ verdeutlicht ein internationales Team aus engagierten Filmemacher*innen, Wissenschaftler*innen, Umweltschützer*innen, Entrepreneur*innen und Journalist*innen welches Ausmaß die Verschmutzung der Ozeane bereits erreicht hat. Liwu@Frieda 20.00 Der Glanz der Unsichtbaren

li.wu.@Metropol 21.30 Skin

BüHNE Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.) 15.00 DER URKNALL The Big Bang Comedy-Musical von Boyd Graham, Musik von Jed FeuerMit Marcus Möller und Peer RoggendorfAn den Tasten: Philipp Krätzer

Heiligengeisthof 20.00 Improvisationstheater Der Kurs „Champagner für den Kopf“ unter der Leitung von Ska Siolek verbindet Kreativität mit Spaß und Einfallsreichtum. Vorgeschriebene Dialoge oder dramatische Handlungen finden die Kursteilnehmerinnen nicht – es ist Spontanität gefragt. Stadthalle 20.00 Cesar Millan

Theater des Friedens 20.00 Lenk’s Comedy Club

AUSSTELLUNGEN Galerietermine auf Seite 81

KINDER + ELTERN

Warnemünde 14.00 AlpakaWanderungen Treffpunkt: Diedrichshagen, Spielplatz beim Strandhafer Aparthotel10 Euro pro Kind

Warnemünde Strand 15.00 Bei den Schutzengeln der Ostsee zu Gast Tref fpunk t: Infozentrum DGzRS in Warnemünde, Am Leuchtturm 15

LITERATUR Hugendubel Buchhandlung 19.30 Eröffnung der Jüdischen Kulturtage Eintritt: 15,- €/12,- € erm./ 10,€ für Inhaber*innen der HugendubelCard

SPORT Tanzland 11.00 Yoga-Flow Yoga bringt Bewegung und Entspannung gleichermaßen ins Leben. Begonnen wird jede Kurseinheit mit Atemübungen und einer kurzen meditativen Entspannung. danach werden verschiedene Yogaübungen eingeführ t und praktiziert. Ein fließender Übergang zu Bewegungen im Raum nach Musik lassen Körper und Geist leicht werden und bringt angenehme Flexibilität für den Tag.

Zwischenbau 20.00 PING PONG CLUB Am Mittwoch dreht und drehen sich alle(s) um die kleine weiße Zelluloidkugel! Tischtennis im China-Stil oder als Duell an der Platte oder Treff mit Freunden zum Bier sind die Möglichkeiten für die schwungvolle Mittwochabendverbringung. Frische Sounds und Tastes treffen auf Evergreens vom Tresen. Für knackige Musik sorgt unser DJ am Tresen.Halber Liter Bier 2€ Eintritt: Frei

GAY rat+tat e.V 14.00 Kaffeezeit Treffen im Regenbogenhaus Rostock (Leonhardstraße 20)

rat+tat e.V 16.00 Trans-Thementreff

18.00 Uhr Theater des Friedens Noahs Boat musik Als Band bearbeiten Noahs Boat Korgens Kompositionen und geben den Stücken so ungeahnte neue Färbungen. Dabei kreiert die Band gerade Live eine einzigartige Atmosphäre, da sich die Musik durch die gespielten Loops in ständiger Bewegung befindet …

MUSIK Strandrestaurant & Bar „blaue boje“ 18.00 Live Musik mit Raik Flotow Ab 18.00 Uhr begeistert Raik Flotow mit seiner markanten Stimme und Gitarrenspiel das kulinarisches Erlebnis und sorgt dabei für eine besondere Atmosphäre. Trotzenburg 18.00 Livemusik

Stadtpalast 19.00 Steiner & Madlaina (live)

Schallmauer 20.00 AFTERWORK-Party

Liwu@Frieda 20.00 Parasite

li.wu.@Metropol 21.15 Dunkel, fast Nacht

BüHNE Volkstheater GroSSes Haus 19.30 Spring Awakening (Frühlings Erwachen) – Ein Musical Buch und Gesangstexte von Steven Sater / Musik von Duncan Sheik / Basierend auf dem Schauspiel von Frank Wedekind / Deutsch von Nina Schneider /

AUSSTELLUNGEN Galerietermine auf Seite 81

KINDER + ELTERN Am alten Strom 11.00 „Ahoi, Ihr Landratten!“; Piratenfahrt auf dem Kutter „Pasewalk“ Treffpunkt: Warnemünde, Liegeplatz Kutter „Pasewalk“, Höhe Am Strom10710 Euro pro Kind (Teilnahme ab 5 Jahren und ohne Erwachsene.)

Unsere kleine Welt 16.45 Basteln mit Müll Upcycling Hier basteln wir kreative Kunstwerke aus Sachen, die zu schade für die Mülltonne sind. Kunststoff-Verpackungen, Papier, alte Jeans, Glas, Korken und vieles mehr werden in Terrarien, Portemonnaies, Roboter, Autos, Raketen und andere schöne Dinge verwandelt. Nebenbei beschäf tigen wir uns mit Umweltschutz und nachhaltigem Konsum.Für Kinder von ca. 5-12 Jahren, immer donnerstags 16:45 18:00 Uhr, Kosten pro Mo-

nat: 28,50 Euro; Voranmeldung notwendig unter 0177 5928592

LITERATUR Stadtbibliothek Rostock 19.30 Poetry Slam unter dem Motto „Tiere“ Gesucht werden Katzendiener, Hundeherrn, Pferdeverrückte oder Vogelnachahmer - also angehende Poetry-Slamer-Versuchskaninchen oder „alte Hasen“ ab 18 Jahren, die sich dem Thema „Tiere“ stellen wollen und in fünf Minuten zeigen, was sie drauf haben.

SPORT Volkssolidarität Reutershagen 18.30 Salsa Cubana für Anfänger Info & Anmeldung: 0176-762 194 06

Volkssolidarität Reutershagen 18.30 Salsa Cubana Leicht Fortgeschrittene Info & Anmeldung: 0176-762 194 06

GAY rat+tat e.V 14.00 Kaffeezeit Treffen im Regenbogenhaus Rostock (Leonhardstraße 20)

DIVERSES Audimax Rostock 09.00 Zentrale BegrüSSungs- und Informationsveranstaltung der Lehrämter

LT-Club 22.00 MEDI-EINSTAND

FILM li.wu.@Metropol 16.00 Der Glanz der Unsichtbaren

Liwu@Frieda 17.30 OmU Oskar mit Regisseur

Peter-Weiss-Haus 18.00 Queer Film Fest Traditionell bleibt das Programm bis kurz vor Festivalbeginn ein gut gehütetes Geheimnis. Vorab sei nur so viel verraten: Die Zuschauer*innen erwarten von Donnerstag bis Samstag Spielfilme, Dokumentationen, Musikvideos und Kurzfilme mit schwulen, lesbischen, trans*, inter, bi- und asexuellen Thematiken, die so unterschiedlich sind wie das queere Leben.

Alte Schmiede Toitenwinkel e.V 19.00 Film & Gespräch „ The Human Scale“ THE HUMAN SCALE präsentiert die einzigartigen Möglichkeiten der Städtebauer und Architekten, allen voran die inspirierende Denkweise des Dänen Jan Gehl, Visionen von menschlichem und nachhaltigem Stadtleben aufzuzeigen.

26. OKTOBER 2019 KUNSTHALLE ROSTOCK

li.wu.@Metropol 19.00 Der Glanz der Unsichtbaren

Hotel Hübner 20.00 Weinkino „Feuerball – James Bond“ mit Sean Connery

www.rostocker-weinmesse.de

WWW.0381-MAGAZIN.DE 73


terminal

18. freitag

20.00 Rostocker Blues Nacht Ursprung 20.00 Final Stap ‚Dok-Tour‘

Foto: Dorit Gätjen

Hotel Neptun 20.30 Tanz in der Sky-Bar

12.00 Uhr Nikolaikirche MARTINSMARKT diverses Über 40 Kunsthandwerker laden dazu vom 17. – 19. Oktober in die Nikolaikirche ein, um ihre Arbeiten zu präsentieren und die Besucher auf charmante Art in die neue Jahreszeit zu geleiten.

MUSIK Iga Park 14.00 Trucker & Country Festival Rostock 2019 Dieses Festival im IGA Park in Rostock Schmarl ist ein Muss für alle Trucker-Fans. An insgesamt drei Tagen bekommen Sie mit einem 3 Tagesticket einen Zugang in die Welt der Trucker-Szene und der atmosphärischen Country-Musik. Der Trucker & CountryMarkt hat an allen drei Tagen geöffnet.

Stadtpalast 19.00 Jane And The Rain – EP Release Party

Jane and the Rain (live)Support: Okapi (live) Jaz 20.00 40 Shades of Yeah! live: Doc Horn & the Hornbabes (rock a billy and roll/ bln), Pastor Leumund (dadarap & diskursdisko/ bln), An und Pfirsich (aka Mädchenbande/ bln), Akktenzeichen (tresenhits)decks: Martha van Straaten, M.Rux, Die BallerInas, Klangstrom & friends Mau Club 20.00 F.K.Ü. W/ SPACE CHASER Thräshing Nightmare Ünderwear Tour 2019Einlass: 19:00 Theater des Friedens

Bunker 22.00 Semestereinstandsparty Die große Semestereinstandsparty im Bunker mit 3 Floors. Als Sponsor ist diesmal studentsstudents mit an Bord. Alle mit StudentsStudents-Karte haben freien Eintritt. Unterschiedliche Musikrichtungen auf 3 Floors runden das Programm ab.

Da Capo (Diskothek) 22.00 Night-Fever Treffpunkt: Hotel Neptun, Seestraße 19 LT-Club 22.00 30up Club

ST-Club 22.00 TEQUILA MEXIKO PARTY Mexiko-Feeling mit Tequila für 0,50 ? und Desperados für 2,50 ?Bis 23 Uhr: Freier Eintritt und Mate-Happy-Hour: 2 für 2 ?

Studentenkeller 22.00 From Oldschool 2 Newschool Dj Ayke

Zwischenbau 22.30 Black & Beauty P16 MC Noizy Noize LIVE Beginn: 22:30Stil: RnB / Black / Rap / P16Eintritt: 8€

FILM li.wu.@Metropol 16.00 Der Glanz der Unsichtbaren

Liwu@Frieda 17.15 Parasite

19. samstag

li.wu.@Metropol 19.00 Der Glanz der Unsichtbaren

19.00 Uhr MAU Club 27. LANDESROCKFESTIVAL musik Sechs Bands spielen um den Gewinnerpreis – die beste Band aus MV. Dabei sind u.a. Animal‘s Secret, Brigo, Jane and the Rain, Modicum of Hope, Range of Movement und SOAB. Auch die Gewinner aus dem letzten Jahr, Die Gruppe König rocken die MAU Bühne.

Peter-Weiss-Haus 18.00 Queer Film Fest Traditionell bleibt das Programm bis kurz vor Festivalbeginn ein gut gehütetes Geheimnis. Vorab sei nur so viel verraten: Die Zuschauer*innen erwarten von Donnerstag bis Samstag Spielfilme, Dokumentationen, Musikvideos und Kurzfilme mit schwulen, lesbischen, trans*, inter, biund asexuellen Thematiken, die so unterschiedlich sind wie das queere Leben.

Liwu@Frieda 20.00 Parasite

li.wu.@Metropol 21.15 Dunkel, fast Nacht

Liwu@Frieda 22.30 Parasite

BüHNE Heiligengeisthof 14.30 Probe des Frauenchors „Vielklang“ Der Chor „Vielklang“ sucht neue Frauen, die Spaß am Singen und Interesse an Musik aus aller Welt haben. Gesangsvorkenntnisse sind nicht erforderlich, jede ist willkommen.

Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.) 19.00 5. FREISPRUNG-THEATERFESTIVAL ROSTOCK 2019 Nachwuchsfestival für Freie Theaterschaffende in M-V

Volkstheater GroSSes Haus 19.30 Best of Poetry Slam Präsentiert von M.A.U. Club und Volkstheater Rostock

Kleine Komödie 20.00 Sechs Tanzstunden in sechs Wochen Von Richard Alfieri Moya 20.00 VIDA! Aufregend. Verführerisch. Mit noch mehr Rhythmus und Tanz. Wie immer arbeiten sie dicht an den Wurzeln der magischen Kultur Argentiniens. Ein Werk brillant interpretiert von ihrer herausragenden Company an deren Spitze die Startänzer Nicole Nau & Luis Pereyra selber stehen.

AUSSTELLUNGEN Galerietermine auf Seite 81

KINDER + ELTERN Am alten Strom 19.00 Gute-Nacht-Bummel mit der Hexe Küboschka Treffpunkt: Tourist-Information Warnemünde, Am Strom 59

LITERATUR Cafe Käthe 20.00 want poetry Pianopop

GAY rat+tat e.V 14.00 Kaffeezeit Treffen im Regenbogenhaus Rostock (Leonhardstraße 20)

rat+tat e.V 19.00 Spielabend Treffen im Regenbogenhaus Rostock (Leonhardstraße 20)

74 WWW.0381-MAGAZIN.DE

MUSIK Börgerhus 18.00 70er Jahre OldieParty Wir holen die 70er Jahre zurück ins Haus. Holt die Schlaghosen aus dem Schrank und lasst die Hüften zu „Dancing Queen“, „Imagine“ und „Stayin‘ Alive“ kreisen. Das kreativste Kostüm wird belohnt.Eintritt: 6 €, Vorverkauf über den Infopunkt im Börgerhus

Cafe Käthe 20.00 Hennig Karl Hamburger Singer und Songwriter

Jaz 20.00 Autumn Leaves ive: New Hate Rising (cxc, metal, punk/ stencil) , Bad Assumption (hxc/ muenster) , Fat Nut (hro), Robertmusic Soloproject (hro)

Mau Club 20.00 27. LANDESROCKFESTIVAL Einlass: 19:00

Theater des Friedens 20.00 WellBad Heartbeast Tour Ursprung 20.00 Final Stap ‚Dok-Tour‘

Hotel Neptun 20.30 Tanz in der Sky-Bar

Da Capo (Diskothek) 22.00 Night-Fever Treffpunkt: Hotel Neptun, Seestraße 19

LT-Club 22.00 Saturday Night Fever Das Nachtleben des hohen Nordens erwacht – sei bei dem größten Partyklassiker Rostocks dabei: SATURDAY NIGHT FEVER! ST-Club 22.00 ROCK 90S Freier Eintritt und Getränkespecial bis 00 Uhr

Studentenkeller 22.00 Kellermiezen Dj Maik AnikFreier Eintritt + Freigetränk für alle Frauen

Bunker 23.00 Tanzkombinat Vol. 6 Deep House // Tekk House // Techno // 90s Rave

Stadtpalast 23.00 Maskenball w/ Dave

Dinger (Bachstelzen) Dave Dinger, Rudi Rachmann

Zwischenbau 23.00 Northern Gateway SpaceTribe, MadMaxx & Mad Tribe LIVE Einlass ab 23 Uhr ab 18 Jahren!Stil: Psy Trance, Progressive, Dark, HitechEintritt: 15€ inkl. Stoffbändchen

FILM li.wu.@Metropol 14.45 Mein Lotta-Leben li.wu.@Metropol 16.45 Der Glanz der Unsichtbaren

Liwu@Frieda 17.15 Parasite

Peter-Weiss-Haus 18.00 Queer Film Fest Traditionell bleibt das Programm bis kurz vor Festivalbeginn ein gut gehütetes Geheimnis. Vorab sei nur so viel verraten: Die Zuschauer*innen erwarten von Donnerstag bis Samstag Spielfilme, Dokumentationen, Musikvideos und Kurzfilme mit schwulen, lesbischen, trans*, inter, biund asexuellen Thematiken, die so unterschiedlich sind wie das queere Leben. li.wu.@Metropol 19.00 Der Glanz der Unsichtbaren

Liwu@Frieda 20.00 OmU Parasite

li.wu.@Metropol 21.15 Dunkel, fast Nacht

Liwu@Frieda 22.30 Bong Joon-ho Retrospektive | OmU Memories of Murder

BüHNE Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.) 19.00 5. FREISPRUNG-THEATERFESTIVAL ROSTOCK 2019 Nachwuchsfestival für Freie Theaterschaffende in M-V Ateliertheater 20.00 König Ödipus Tragödie von Sophokles / Koproduktion mit der Hochschule für Musik und Theater Rostock

CarLo 615 20.00 Volker Heuken Sextett Mit seinem neuen Sextett stellt der Vibraphonist Vol-


terminal ker Heuken seine Portugalsuite vor. Seine farbenreichen, lyrischen aber auch energievollen Kompositionen mit Ohrwurm-Potential portraitieren verschiedene Orte, Stimmungen und Emotionen Portugals.

20. sonntag

21. montag

aus, in dem Kinder und Jugendliche mit und ohne Beeinträchtigungen eine Woche lang gemeinsam künstlerisch arbeiten.

Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.) 20.00 TRENNUNG FÜR FEIGLINGE Komödie von Clément Michel Mit Katja Klemt, Peer Roggendorf und Paul Walther

Kleine Komödie 20.00 Dancing Queen auf Nulldiät Mit Ilka Hein und Andreas Reimann

Moya 20.00 Klassiker im Club: Harry Potter meets Final Fantasy Mit der Norddeutschen Philharmonie Rostock / Leitung: Eckehard Stier

AUSSTELLUNGEN Galerietermine auf Seite 81

KINDER + ELTERN Hohe Düne Strand 13.00 Kremserfahrt in die schöne Rostocker Heide Treffpunkt: Hohe Düne, Parkplatz Fähre, An der See12 Euro pro PersonAnmeldung unter 0381-5480020 (bis zum Vortag 11:00 Uhr notwendig) Eintritt: 12€

SPORT Theater des Friedens 14.00 Live-Übertragung FC Hansa Rostock Stadthalle 20.00 27. Seesternpokal

GAY rat+tat e.V 14.00 Kaffeezeit Treffen im Regenbogenhaus Rostock (Leonhardstraße 20)

rat+tat e.V 16.00 Queere Jugendgruppe (bis 27 Jahre)

DIVERSES Petrikirche 11.00 Thematische Stadtführungen Wie Rostock evangelisch wurde. Reformation, Kirchen und Klöster in der Hansestadt (Ingrid Schlabinger) / abweichender Treffpunkt: vor der Petrikirche

Warnemünde 11.00 Stadtführung durch das Seebad Warnemünde Treffpunkt: Tourist-Information, Am Strom 59

Nikolaikirche 12.00 Martinsmarkt in der Rostocker Nikolaikirche Über 40 Kunsthandwerker laden dazu vom 17. – 19. Oktober in die Nikolaikirche ein, um ihre Arbeiten zu präsentieren und die Besucher auf charmante Art in die neue Jahreszeit zu geleiten.

Uni - Hauptgebäude 15.00 10-jähriges Jubiläum des Instituts für Allgemeinmedizin

Rathaus 17.00 „Gewaltfrei für Demokratie“. Von der „Friedlichen Revolution“ bis heute. 17 Uhr World-Café, Rathausfoyer19 Uhr Podiumsdiskussion, Festsaal Rathaus, Gäste: Dietlind Glüer, Bürgerrechtlerin und Ehrenbürgerin Rostock, Lukas Rietzschel, Autor, Prof. Dr. Lothar Probst, Politologe

AUSSTELLUNGEN 19.00 Uhr Stadtpalast DIE HÖCHSTE EISENBAHN musik Die Höchste Eisenbahn hat eine neue Platte aufgenommen und ist nun auf ausgedehnter Konzertreise. „Ich glaub dir alles“, ist später auf Platz 17 der deutschen Album-Charts eingestiegen. Da darf ein Stop in Rostock nicht fehlen. RPS-Infotag

Sonntag, 20.10. 15:00-16:00 Uhr ´reinkommen, Instrumente ausprobieren, Lehrer kennenlernen Rock & Pop Schule Tel: 0381-8003324 An der Jägerbäk 2. 18069 Rostock www.rockpopschule-rostock.de

MUSIK Stadtpalast 19.00 Die Höchste Eisenbahn (live) Support: Tristan Brusch (live)

FILM li.wu.@Metropol 14.00 Fritzi mit Gespräch

li.wu.@Metropol 16.45 Der Glanz der Unsichtbaren Liwu@Frieda 17.15 Parasite

li.wu.@Metropol 19.00 Der Glanz der Unsichtbaren Liwu@Frieda 20.00 Parasite

li.wu.@Metropol 21.15 Dunkel, fast Nacht

BüHNE Volkstheater GroSSes Haus

14.30 Opernführer live Einführung zu „La Traviata“

Volkstheater GroSSes Haus 15.00 La Traviata Oper in drei Akten von Giuseppe Verdi

Ateliertheater 16.00 Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt Kinderstück von Franziska Ritter nach dem gleichnamigen Buch von Hannes Hüttner / Ab 4 Jahren

HMT 17.30 Internationales Pianistenforum mit Anne Queffélec Anne Queffélec gilt einstimmig als eine der bemerkenswertesten Pianistinnen unserer Zeit und genießt internationale Bekanntheit. Eintritt: 17€/9,30€ Kleine Komödie 18.00 Das kunstseidene Mädchen Nach dem gleichnamigen Ro-

man von Irmgard Keun

Bühne 602 19.00 5. FREISPRUNG-THEATERFESTIVAL ROSTOCK 2019 Nachwuchsfestival für Freie Theaterschaffende in M-V

AUSSTELLUNGEN Galerietermine auf Seite 81

SPORT Bad Doberan 14.00 Bad Doberaner SV 90 : TSV 1952 Bützow Frauen

Stadthalle 16.00 Rostock Seawolves vs. FC Schalke 04

Bad Doberan 16.30 Bad Doberaner SV 90 II : SV Motor Barth 2. Männer

Eishalle 19.00 Rostock Piranhas : Hamburg Crocodiles

GAY rat+tat e.V 14.00 Kaffeezeit Treffen im Regenbogenhaus Rostock (Leonhardstraße 20)

09.00 Uhr & 11.00 Uhr Ateliertheater BEI DER FEUERWEHR WIRD DER KAFFEE KALT kinder + eltern Das phantasiereiche Kinderstück nach dem längst zum Klassiker gewordenen Bilderbuch von Hannes Hüttner vermittelt die erlebnisreiche Arbeit der Feuerwehr mit viel Humor, Liebe zum Detail und lebensnah gezeichneten Figuren.

FILM li.wu.@Metropol 16.00 Der Glanz der Unsichtbaren

Liwu@Frieda 16.15 Parasite

li.wu.@Metropol 19.00 Der Glanz der Unsichtbaren

LIWU 19.00 Goliath96 mit Gespräch li.wu.@Metropol 21.15 OmU Dunkel, fast Nacht

BüHNE Ateliertheater 09.00 Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt Kinderstück von Franziska Ritter nach dem gleichnamigen Buch von Hannes Hüttner / Ab 4 Jahren Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.) 10.00 6. INKLUSIVES LANDESTHEATERFESTIVAL DIALOGE

Das Festival bietet ein Podium, das Thema Inklusion weiter in die Öffentlichkeit zu tragen. Während des inklusiven Kulturprojekts und Theaterfestivals können Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung auch in diesem Jahr wieder künstlerisch miteinander tätig werden. Ateliertheater 11.00 Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt Kinderstück von Franziska Ritter nach dem gleichnamigen Buch von Hannes Hüttner / Ab 4 Jahren

Volkstheater GroSSes Haus 18.00 Egotopia Eine Produktion von Theater Hora, Nele Jahnke und KollegInnen / Eröffnung des Landesfestivals „Dialoge“

Volkstheater GroSSes Haus 18.00 Eröffnung des DIALOGE-Festivals 2019 im Volkstheater Auch in diesem Jahr richtet die Fantasia AG wieder das inklusive DIALOGE-Festival

Galerietermine auf Seite 81

LITERATUR Thalia - Breite StraSSe 20.00 Messenachlese mit Evelyn Röwekamp Wie jedes Jahr lädt Evelyn Röwekamp auch diesmal nach der Frankfurter Buchmesse zu einem Abend voller wunderbarer Literaturempfehlungen und einem Gläschen Wein ein.

GAY rat+tat e.V 14.00 Kaffeezeit Treffen im Regenbogenhaus Rostock (Leonhardstraße 20)

DIVERSES Zoo 10.00 120 und tief verwurzelt Mitmach-Ausstellung für Besucherinnen und Besucher.

Campus Südstadt 15.15 Interdisziplinäre Ringvorlesung „AgriCoast – Nachhaltige Ressourcennutzung in küstennahen Agrarlands Hörsaal JLW8-HSL, Justusvon-Liebig-Weg 8 Frieda 23 18.00 Erbrecht, Testament, Patientenverfügung, Vollmachten Pumpe 18.30 Salsakurs

Ursprung 20.00 Quizabend

DIVERSES LOT 10.00 5 Jahre Lot Rostock mit Workshops, Vorträgen, Musik uvm

Zoo 10.00 120 und tief verwurzelt Mitmach-Ausstellung für Besucherinnen und Besucher.

UMLAND Bad Doberan - Roter Pavillon 14.00 Ausstellung „Setz die Segel“ Jeannine Rafoth, Segel-Bilder und Roland Wolff, TreibholzSchiffe.Mi, Do, Sa von 14.00 bis 17.00 Uhr und Fr 15.00 bis 18.00 Uhr.

Güstrow - Ernst Barlach Theater 15.00 PETTERSSON UND FINDUS Nach Sven Nordqvist / Aufführung in niederdeutscher SpracheFritz-Reuter-Bühne Schwerin

WWW.0381-MAGAZIN.DE 75


terminal

22. dienstag

23. mittwoch

24. donnerstag

20.00 Uhr Andere Buchhandlung LiteraTour Nord NORBERT SCHEUER: „WINTERBIENEN“ literatur Von Oktober 2019 bis Januar 2020 – die Zeit des Wintersemesters – werden die sechs AutorInnen jeweils eine kleine Tournee durch sechs norddeutsche Städte unternehmen und vor Ort ihre aktuellen Bücher vorstellen.

19.00 Uhr Ursprung 9. Lange Nacht der Comedy bühne Fünf Künstler wandern von Haus zu Haus um alle Gäste in deren Lieblingslokalen mit einem meisterlichen Feuerwerk aus Witz, Wahnsinn und Überraschungen mancher Art zu begeistern.

20.00 Uhr Literaturhaus POETRY SLAM – MASTER OF SLAM literatur Bereits zum sechsten Mal duellieren sich studentische Wortakrobaten im Literaturhaus Rostock, um den begehrten Titel „Master of Slam“ davonzutragen. Talentierte Slammer aus ganz Deutschland zeigen im Rahmen des Programms „Studieren mit Meerwert“ ihr Können.

MUSIK Theater des Friedens 19.00 ROSI – Rostock singt Ein Chorleiter führt durch die Songs - Pop, Rock und Balladen aus unterschiedlichen Zeiten. Eintritt: 7€

Moya 20.00 FiNCH ASOZiAL-Zusatzshow Pfeffi, Fliesentisch, Vokuhila: Finch Asozial. Ende 20, geboren in Frankfurt Oder, aufgewachsen auf dem Land in Brandenburg. Die DDR gab es zwar nicht mehr, aber auf dem Land in den Dörfern war sie deutlich länger zu spüren. Finch - Ein Kind der Wende. AUSVERKAUFT Da Capo (Diskothek) 22.00 Night-Fever Treffpunkt: Hotel Neptun, Seestraße 19

ST-Club 22.00 123 STUDENTENPARTY Für alle frühen Partygäste gibt‘s Freibier und freien Eintritt bis 23 Uhr!

FILM li.wu.@Metropol 16.00 Der Glanz der Unsichtbaren

Liwu@Frieda 17.15 Parasite

li.wu.@Metropol 18.45 OmU Der Glanz der Unsichtbaren

Liwu@Frieda 20.00 OmU Parasite

li.wu.@Metropol 21.00 Cine Mar - Surf Movie Night

BüHNE Bühne 602 10.00 6. INKLUSIVES LANDESTHEATERFESTIVAL DIALOGE Das Festival bietet ein Podium, das Thema Inklusion weiter in die Öffentlichkeit zu tragen. Während des inklusiven Kulturprojekts und Theaterfestivals können Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung auch in diesem Jahr wieder künstlerisch miteinander tätig werden.

AUSSTELLUNGEN Galerietermine auf Seite 81

KINDER + ELTERN Unsere kleine Welt 16.30 FleiSSige Handwerker: Hämmern, sägen, schnitzen In diesem Kurs sammeln die Kurskinder erste Erfahrungen im Handwerken. Aus Holz und anderen nachwachenden Rohstoffen entstehen tolle Kunstwerke und Gebrauchsgegenstände. Nebenbei erfahren die Kinder ganz viel über den Wald, Holz und andere nachwachsende Rohstoffe sowie ihre Bedeutung für unsere Welt.

LITERATUR Andere Buchhandlung 20.00 Norbert Scheuer: »Winterbienen« Lesung & Gespräch / Moderation:Stephan Lesker

SPORT Bunker 19.30 Sportkonzentrat Jeden Dienstag mit Tischtennis, Dart, Kicker + jedem alkoholfreien Cocktail für 2,50 €.

GAY rat+tat e.V 14.00 Kaffeezeit Treffen im Regenbogenhaus Rostock (Leonhardstraße 20)

DIVERSES Zoo 10.00 120 und tief verwurzelt Mitmach-Ausstellung für Besucherinnen und Besucher.

Warnemünde 18.00 S tad t f ü h r u n g durch das Seebad Warnemünde Treffpunkt: Tourist-Information, Am Strom 59

UMLAND Schwaan - Kunstmühle 10.00 Mein Freund der Baum

Rövershagen - Karls Erlebnis-Hof 11.00 Karls 16. Eiswelt in Rövershagen

Bad Doberan - Roter Pavillon 14.00 „Setz die Segel“

76 WWW.0381-MAGAZIN.DE

MUSIK DIETER 20.00 2ERSITZ @ KNEIPE DIETER / M.A.U. CLUB Bei Aller LiebeEinlass: 19:00

Jaz 20.00 Psych-Rock w/ Huminoita & Mad Rah live: Huminoita (psychedelia postrock/ fin), Mad Rah (psych out/ hro)

Studentenkeller 21.00 Mixery Deluxe Dj Mas MassiveHappy Hour von 21- 23:00 Uhr

ST-Club 22.00 KO(R)NTAKTAUFNAHME Einstandsparty der AUF!

FILM li.wu.@Metropol 16.00 Der Glanz der Unsichtbaren

Liwu@Frieda 17.15 Parasite

li.wu.@Metropol 19.00 Der Glanz der Unsichtbaren

Liwu@Frieda 20.00 Parasite

li.wu.@Metropol 21.15 Dunkel, fast Nacht

BüHNE Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.) 10.00 6. INKLUSIVES LANDESTHEATERFESTIVAL DIALOGE Das Festival bietet ein Podium, das Thema Inklusion weiter in die Öffentlichkeit zu tragen. Während des inklusiven Kulturprojekts und Theaterfestivals können Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung auch in diesem Jahr wieder künstlerisch miteinander tätig werden.

Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.) 18.00 FIGHTER Im Rahmen des 6. INKLUSIVEN LANDESTHEATERFESTIVAL DIALOGEEine mobile Jugendtheaterproduktion von Philipp Romann und Knut WinkmannMit Peer Roggendorf

Ursprung 19.00 9. Lange Nacht der Comedy

Heiligengeisthof 20.00 Improvisationstheater Der Kurs „Champagner für den Kopf“ unter der Leitung von Ska Siolek verbindet Kreativität mit Spaß und Einfalls-

Ihr Termin fehlt? bis zum 15.des Vormonats ihre Info an

Termine@0381-Magazin.de

reichtum. Vorgeschriebene Dialoge oder dramatische Handlungen finden die Kursteilnehmerinnen nicht – es ist Spontanität gefragt.

AUSSTELLUNGEN Galerietermine auf Seite 81

KINDER + ELTERN Warnemünde Strand 15.00 Bei den Schutzengeln der Ostsee zu Gast Tref fpunk t: Infozentrum DGzRS in Warnemünde, Am Leuchtturm 15

SPORT Tanzland 11.00 Yoga-Flow Yoga bring t Bewegung und Entspannung gleichermaßen ins Leben. Begonnen wird jede Kurseinheit mit Atemübungen und einer kurzen meditativen Entspannung. danach werden verschiedene Yogaübungen eingeführt und praktiziert. Ein fließender Übergang zu Bewegungen im Raum nach Musik lassen Körper und Geist leicht werden und bringt angenehme Flexibilität für den Tag.

GAY rat+tat e.V 14.00 Kaffeezeit Treffen im Regenbogenhaus Rostock (Leonhardstraße 20)

MUSIK Trotzenburg 18.00 Livemusik

Mau Club 19.00 Christian Steiffen Zusatzshow Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr Schallmauer 20.00 AFTERWORK-Party

Bunker 21.30 180-Minuten-Party Einlass 21:30 Uhr – Start 22 Uhr – Ende 1 Uhr Eintritt frei! (DJ- Euro beim ersten Drink) Musikunterhalter: Filigran LT-Club 22.00 Spowi - Einstand

FILM li.wu.@Metropol 10.07 Gelobt sei Gott

li.wu.@Metropol 16.00 Und wer nimmt den Hund?

Liwu@Frieda 17.30 Kleine Germanen mit Gespräch

Hotel Hübner 20.00 Weinkino „Das Leben ist nichts für Feiglinge“ mit Wotan Wilke Möhring Liwu@Frieda 20.00 Parasite

li.wu.@Metropol 21.30 Nevrland

BüHNE Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.) 10.00 6. INKLUSIVES LANDESTHEATERFESTIVAL DIALOGE Das Festival bietet ein Podium, das Thema Inklusion weiter in die Öffentlichkeit zu tragen. Während des inklusiven Kulturprojekts und Theaterfestivals können Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung auch in diesem Jahr wieder künstlerisch miteinander tätig werden.

Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.) 20.00 DER URKNALL The Big Bang Comedy-Musical von Boyd Graham, Musik von Jed FeuerMit Marcus Möller und Peer RoggendorfAn den Tasten: Philipp Krätzer Kleine Komödie

20.00 Das kunstseidene Mädchen Nach dem gleichnamigen Roman von Irmgard Keun Ursprung 20.00 Kabarett Rohrstock-Oldies ‚Nu halt mal die Luft an!‘

AUSSTELLUNGEN Galerietermine auf Seite 81

KINDER + ELTERN Unsere kleine Welt 16.45 Basteln mit Müll Upcycling Hier basteln wir kreative Kunstwerke aus Sachen, die zu schade für die Mülltonne sind. Kunststoff-Verpackungen, Papier, alte Jeans, Glas, Korken und vieles mehr … Für Kinder von ca. 5-12 Jahren, immer donnerstags 16:45 - 18:00 Uhr, Kosten pro Monat: 28,50 Euro; Voranmeldung notwendig unter 0177 5928592

LITERATUR Peter-Weiss-Haus 20.00 Poetry Slam – Master of Slam Bereits zum sechsten Mal duellieren sich studentische Wortakrobaten im Literaturhaus Rostock, um den begehrten Titel »Master of Slam« davonzutragen. Talentierte Slammer*innen aus ganz Deutschland zeigen im Rahmen des Programms »Studieren mit Meerwert« ihr Können auf der Bühne des Literaturhauses.

SPORT Volkssolidarität Reutershagen 18.30 Salsa Cubana für A nfänger Info & Anmeldung: 0176-762 194 06

Volkssolidarität Reutershagen 18.30 Salsa Cubana Leicht Fortgeschrittene Info & Anmeldung: 0176-762 194 06

GAY rat+tat e.V 14.00 Kaffeezeit Treffen im Regenbogenhaus Rostock (Leonhardstraße 20)


terminal

25. freitag

15.00 Dierkower Frauenchor Im Rahmen des Seniorennachmittags tritt der Dierkower Frauenchor im Börgerhus auf. Unter dem Motto „Der Herbst steht auf der Leiter“ zeigen die 16 Sängerinnen die schönen Seiten der 3. Jahreszeit auf. Der Eintritt beträgt 2€, Kaffee und Kuchen stehen zum Erwerb bereit.

26. samstag

mit klugen, außergewöhnlichen deutschen Texten und begleitet sich dabei am Klavier und Synthie. Ihre Konzerte bestehen aus verqueren, komischen Ansagen und Liedern, die charmant und direkt, mit Wortwitz und Ironie Geschichten von Dingen erzählen, die so im Leben passieren.

Hotel Neptun 20.30 Tanz in der Sky-Bar

Bühne 602 16.00 ICH BIN NICHT NUR ICH, ICH BIN ICH UND DU UND KÖNIG*IN ABSCHLUSSPRÄSENTATION

19.00 Uhr Dock Inn 12MIN.XTRA – DOCKSTARS diverses Bei dem zweiten 12min.XTRA Version zum Thema DOCKSTARS erzählen im gewohnten 12- Minuten-Takt wieder 3 Künstler von ihren Zielen, Inspirationen, Stolpersteinen und Visionen. Anschließend haben die Besucher wieder 12 Minuten, um Fragen zu stellen.

MUSIK Ringelnatz Warnemünde 19.30 Ringelnatz-Rock mit Praetorius

Bunker 20.00 Alphatrip // Bad Luck Rides on Wheels im Upper Floor acoustic light & sensitive wormrile present live on Stage: ALPHATRIP & BAD LUCK RIDES ON WHEELS Einlass 20 Uhr – Start 21 Uhr

Mau Club 20.00 Christian Steiffen Das Warten hat ein Ende, endlich ist es da: Sein drittes Meisterwerk!!! Nüchtern und sachlich, wie immer gewohnt reflektiert. „Gott of Schlager“ - so der Titel des dritten Ergusses - ist ein weiterer Höhepunkt im Steiffen-Oeuvre. AUSVERKAUFT!

Stadthalle 20.00 Harro Hübner & Friends

Hotel Neptun 20.30 Tanz in der Sky-Bar

Theater des Friedens 20.30 Bogart`s Spezial mit Dirk Michaelis und Band Zum zweiten Mal kommt Dirk Michaelis mit vollständiger Band nach Rostock zu Bogart`s, diesmal nun mit dem fertiggestellten neuen Album. Karten im Vorverkauf bei Hugendubel und bei der Vorverkaufskasse des Theaters für 25,- / 20,- € sowie an der Abendkasse für 30,-/ 25,- € Peter-Weiss-Haus 21.00 Neonschwarz

Bunker 22.00 Erasmus-Party „Multikulturelles Flair & internationale Hits“

Da Capo (Diskothek) 22.00 Night-Fever Treffpunkt: Hotel Neptun, Seestraße 19

LT-Club 22.00 Black Sheep DJ DEF JAM (Berlin) Studio2: 2o Uhr Tango

ST-Club 22.00 MILLENNIUM DIE 2000ER PARTY Tanzt zu Avril Lavigne, Lady Gaga, Timberland uvm. Das musikalisch Beste aus dem letzten Jahrzehnt lockt, genauso wie freier Eintritt und Happy Hour bis 23 Uhr!

Studentenkeller 22.00 One Night in Cuba DJ A-TourCuba Libre (3,00€)

Zwischenbau 22.30 Wild&Wasted Einlass ab 22:30 Uhr ab 18 Jahren!Stil: House | Electro | Hardstyle |Eintritt: tba

Bunker 23.00 We love 90s Special Price Drink: Sterni-Cola 3,- €

Bühne 602 16.00 Werkschau des DIALOGE-Festivals 2019 in der Bühne 602 Auch in diesem Jahr richtet die Fantasia AG wieder das inklusive DIALOGE-Festival aus, in dem Kinder und Jugendliche mit und ohne Beeinträchtigungen eine Woche lang gemeinsam künstlerisch tätig werden. Moya 18.30 Fips Asmussen Fips Asmussen – eine Institution in Sachen Humor. Ein Volkskünstler, ein Possenreißer mit Grütze im Kopf - und viele andere Bezeichnungen hat sich Fips Asmussen im Laufe seiner Bühnenkarriere erworben. Er gilt als Vater aller Stand Up Comedians. Seit über 30 Jahren ohne Doublette. Politisch, satirisch, witzig.

Jaz 23.00 Hausparty Bunker: Steven Beyer (supdub), Das Kraftfuttermischwerk, Sven Weisemann, Gaya KloudCafé Kurt: 65Shapeshifters, Petroschi, Han Solo, Impala

FILM li.wu.@Metropol 16.00 Und wer nimmt den Hund?

Liwu@Frieda 16.45 Parasite

li.wu.@Metropol 18.45 Gelobt sei Gott

Liwu@Frieda 19.30 Ü100 mit Gespräch

li.wu.@Metropol 21.15 OderKurz-Filmspektakel Liwu@Frieda 22.00 OmU Parasite

BüHNE Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.) 10.00 6. INKLUSIVES LANDESTHEATERFESTIVAL DIALOGE Das Festival bietet ein Podium, das Thema Inklusion weiter in die Öffentlichkeit zu tragen. Während des inklusiven Kulturprojekts und Theaterfestivals können Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung auch in diesem Jahr wieder künstlerisch miteinander tätig werden.

Heiligengeisthof 14.30 Probe des Frauenchors „Vielklang“ Der Chor „Vielklang“ sucht neue Frauen, die Spaß am Singen und Interesse an Musik aus aller Welt haben. Gesangsvorkenntnisse sind nicht erforderlich, jede ist willkommen. Börgerhus

Peter-Weiss-Haus 21.00 Alarmsignal

20.30 Uhr Dock Inn CONTAINER SESSION #49 MARIE DIOT musik Marie Diot ist Liedermacherin. Sie schreibt und singt Lieder mit klugen, außergewöhnlichen deutschen Texten und begleitet sich dabei am Klavier und Synthie. Ihre Konzerte bestehen aus verqueren, komischen Ansagen und Liedern, die einfach charmant und direkt sind. de E.V. Rostock.

MUSIK Jaz 19.00 ROSTOCK DEATHFEST CEREBRAL ENEMA • WHITE TRASH GOREGRIND (GER).

TRIHOTEL 19.00 Sebastian Hämer Neben seinen Top Hit´s „Ich und Du“, „Alles Neu“, und viele weiteren, wird er den ersten Song von seinem neuen Duo „Dich & Mich“ mit Theodora Goulimis präsentieren. Opening und After-Show Party mit Emergency Exit. Bunker 20.00 Latin Social Night Eine Veranstaltung vom Tali-

Volkstheater GroSSes Haus 19.30 Spring Awakening (Frühlings Erwachen) – Ein Musical Buch und Gesangstexte von Steven Sater / Musik von Duncan Sheik / Basierend auf dem Schauspiel von Frank Wedekind / Deutsch von Nina Schneider / Partizipatives Projekt

Kleine Komödie 20.00 Das kunstseidene Mädchen Nach dem gleichnamigen Roman von Irmgard Keun Stadthalle 20.00 The Spirit of Woodstock

AUSSTELLUNGEN Galerietermine auf Seite 81

GAY rat+tat e.V 14.00 Kaffeezeit Treffen im Regenbogenhaus Rostock (Leonhardstraße 20)

DIVERSES

Cafe Käthe 20.00 Paul the dog JazzKombo

Mau Club 20.00 TANZWUT W/ HARPYIE Seemannsgarn - Die Tour 2019Einlass: 19:00 Stadthalle 20.00 Art Garfunkel Ursprung 20.00 Kay Ray

DOCK INN 20.30 Container Session #49 Marie Diot Marie Diot ist Liedermacherin. Sie schreibt und singt Lieder

Da Capo (Diskothek) 22.00 Night-Fever Treffpunkt: Hotel Neptun, Seestraße 19 LT-Club 22.00 Saturday Night Fever Das Nachtleben des hohen Nordens erwacht – sei bei dem größten Partyklassiker Rostocks dabei: SATURDAY NIGHT FEVER!

Studentenkeller 22.00 Semestereinstandsparty Dj Carsten Opitz / Hof: Dj JBug

Bunker 23.00 HÖRSTURZ im Upper Floor Rostock´s real alternative music club Peter-Weiss-Haus 23.00 Love Will Tear Us Apart

Stadtpalast 23.00 DeutschRap Party w/ Switch Lanes & Friends

Zwischenbau 23.57 Knutschen mit … closing Party Mit DirrtyDishes holen wir uns zum finalen Schwoof einen brandaktuellen Act in unser muckeliges Wohnzimmer, der euch ordentlich einheizen wird.

LANGE NACHT

DER MUSEEN …mehr Zeit für Rostocks Schätze ROSTOCK 26.10.2019 18:00-24:00 Museen und Einrichtungen der Hansestadt öffnen in der Nacht der Zeitumstellung von 18:00 Uhr bis in die späten Abendstunden und zum Teil bis nach Mitternacht, um Wissenswertes aus Geschichte, Traditionen, Kultur und Kunst zu vermitteln und ihre wertvollen Exponate zu präsentieren. Ein Geschenk der Hansestadt an die Bürger Rostocks und ihre Gäste im Uni-Jubiläumsjahr: Der Eintritt ist frei.

DOCK INN 19.00 12min.XTRA – DOCKSTARS Bei unserer zweiten 12min. XTRA Version zum Thema DOCKSTARS erzählen uns im gewohnten 12- Minuten-Takt wieder 3 Künstler*innen von ihren Zielen, Inspirationen, Stolpersteinen und Visionen. Anschließend habt ihr wieder 12 Minuten, um eure Fragen zu stellen.

WWW.0381-MAGAZIN.DE 77


terminal Einlass ab 23:57 Uhr ab 18 Jahren!: Halloween Party 8€

FILM li.wu.@Metropol 10.07 Gelobt sei Gott li.wu.@Metropol 14.45 Fritzi

li.wu.@Metropol 16.45 Und wer nimmt den Hund?

Liwu@Frieda 17.45 M.C. Escher - Eine Reise in die Unendlichkeit Liwu@Frieda 19.30 Schatzkiste | mit Einführung OV Léon, Der Profi li.wu.@Metropol 21.30 Nevrland

Liwu@Frieda 22.00 Parasite

BüHNE Volkstheater GroSSes Haus 19.00 Opernführer live Einführung zu „La Traviata“

Barocksaal 19.30 Die Violinvirtuosin Regina Strinasacchi Leben und Werk Höhepunkt ist die Aufführung des Konzerts B-Dur für Violine und Orchester von Regina Strinasacchi in der NeuEdition von Isabella Kubiak. Für den Eigengebrauch komponiert, spielte die Virtuosin das Werk u.a. in Hamburg und Leipzig. Isabella Kubiak, die in dem Konzert ihren Masterabschluss Musikwissenschaft ablegt, musiziert gemeinsam mit dem Elegio Quartett. Eintritt: 11,50€/6,00€ Kleine Komödie

19.30 Merci, Chérie Musikalische Zeitreisen / Folge 1 / Mit Frank Buchwald

Volkstheater GroSSes Haus 19.30 La Traviata Oper in drei Akten von Giuseppe Verdi

27. sonntag

KINDER + ELTERN Hohe Düne Strand 13.00 Kremserfahrt in die schöne Rostocker Heide Treffpunkt: Hohe Düne, Parkplatz Fähre, An der See12 Euro pro PersonAnmeldung unter 0381-5480020 (bis zum Vortag 11:00 Uhr notwendig) Eintritt: 12€

SPORT Ostseestadion 14.00 F.C. Hansa Rostock TSV 1860 München

Bad Doberan 19.00 Bad Doberaner SV 90 : Stavenhagener SV von 1863 1. Männer

GAY rat+tat e.V 14.00 Kaffeezeit Treffen im Regenbogenhaus Rostock (Leonhardstraße 20)

Alle lieben Grauburgunder Er ist schon sehr beliebt und mit seinen milden, sanften, gehaltvollen und duftigen, meist weißen Weinen weit verbreitet. Als populärste Mutation des Spätburgunders mit burgundischer Herkunft ist er international unter einigen Decknamen unterwegs. In Italien kennt man ihn als den weißen charmanten Verführer Pinot Grigio oder als Pinot Grigio Ramato im lachsroten Kleid. Hier nutzt man man zur Herstellung ein altes traditionellen Verfahren bei dem der Most mit den Schalen vergoren wird. Hier zeigt er dann ein Aromenbild von Himbeeren und Melone. In Frankreich wurde er in seiner eigentlichen, namensgebenden Heimat, dem Burgund, vom Chardonnay verdrängt. Hier spielt er schon lange nicht mehr die erste Geige. Gelegentlich versteckter er sich hier unter dem Künstlernamen Pinot Beurot noch in Rotweinlagen. Auch an der Loire ist er bekannt und wird noch in kleinen Mengen unter dem Namen Malvoisie angebaut und

78 WWW.0381-MAGAZIN.DE

Liwu@Frieda 16.15 Parasite

li.wu.@Metropol 16.45 Und wer nimmt den Hund?

Liwu@Frieda 20.00 M.C. Escher - Eine Reise in die Unendlichkeit

Ateliertheater 20.00 Andorra Drama von Max Frisch / Koproduktion mit der Hochschule für Musik und Theater Rostock

Bühne 602 20.00 WIR KÖNNEN ÜBER ALLES REDEN Kabarett Die Hengstmann Brüder

2019/2020 läuft

li.wu.@Metropol 21.30 Nevrland

BüHNE 20.00 Uhr Barocksaal KAISER QUARTETT musik Während die gute alte Klassik für Musik in Formvollendung steht und ihr junges NeoGenre kategorisch nach Ungehörtem sucht, hat das KAISER QUARTETT aus Hamburg längst seine eigene Nische abseits dieser Traditionen gefunden.

MUSIK Jaz 16.00 Lazy Session (offener JAM) Musiker aller Genres und solche, die es werden wollen sind herzlich willkommen. Für Elektroniker gilt: Tisch, Strom und Inputs (Cinch, XLR, Klinke) sind da. Ihr bringt ab Mixer alles mit, was grooved und Krach macht. Für Intrumentalisten: Es stehen Mics und Hocker für euch bereit. Barocksaal 20.00 Kaiser Quartett Während die gute alte Klassik für Musik in Formvollen-

dung steht und ihr junges NeoGenre kategorisch nach Ungehörtem sucht, hat das KAISER QUARTETT aus Hamburg längst seine eigene Nische abseits dieser Traditionen gefunden.

FILM li.wu.@Metropol 10.07 Gelobt sei Gott li.wu.@Metropol 14.45 Fritzi

Capitol 16.00 Bolshoi „RAYMONDA“. Der Vorverkauf für die Neue Saison

bringt hier aromatische und gehaltvolle Weine hervor. Innerhalb Frankreichs hat der Pinot Gris im Elsass die größte Reputation und spielt hier mit Riesling und Gewürztraminer eine gewichtige Rolle und ist ein gehaltvoller Begleiter zur deftigen Küche. Eine Heimat hat der weiße Burgunder in vielen deutschen Weinbergen gefunden und bringt hier und in Österreich unter den Namen Grauburgunder, Grauer Burgunder, Ruländer, Grauriesling, Grauer Mönch oder Grauklevner viele Weinklassiker hervor. In Deutschland sind 2014 5.627 ha mit der Rebsorte bestockt. Wobei der Löwenateil auf die Pfalz entfällt. Sehr gefragt sind badische Grauburgunder, wobei der Kaiserstuhl als besondere Herkunft gilt. Zur Beliebtheit tragen sicher auch die vielfältigen Spielarten des Grauburgunders bei. Vielen Weinfreunden kommt hier sicher auch entgegen, dass die Rebsorte säurearme Weine mit ausladendem Körper und etwas höheren Alkoholwerten hervorbringt. Mit seinem meist satten, goldgelben Farbspiel wird jedermanns Liebling zu vielen kulinarischen Gelegenheiten eingesetzt und steht seinen Mann als Aperitiv genauso wie zum Fisch oder kräftigen Gerichten. In Deutschland kann man heute zwei Ideen bei der Vinivikation erkennen. Zum einen den in den letzten Jahren als modern bezeichneten Stil, bei dem die Lese der Trauben früher vorgenommen wird, um eine gewisse Frische im Wein zu erhalten. Diese Weine sind nicht ganz so barock und durch eine etwas höhere Säure und zurückgenommener Süße sehr gute tro-

Volkstheater GroSSes Haus 11.00 Matinee: Der Garten der Lüste Einführung in die neue Tanztheaterproduktion / Eintritt frei

Yachthafenresidenz Hohe Düne 11.00 1. Classic Light: Berg‘ und Höh’n Mit der Norddeutschen Philharmonie Rostock / Leitung: Martin Hannus

HMT 15.00 hmt Rostock lädt zum Operncafé Was sich alles hinter dieser Oper verbirgt und wie die Musik klingen wird, können die Gäste des Operncafés bereits am Sonntag, den 27. Oktober um 15 Uhr bei Kaffee und Kuchen im Foyer der hmt Rostock erfahren. Einlass ab 14 Uhr. Ateliertheater 16.00 Puppenatelier: Der gestiefelte Kater Die bekannte Geschichte neu gespielt auf einer Karrenbühne / Figurentheater Puppenstelz / Ab 5 Jahren

Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.)

16.00 BEI UNS ZU GAST DE DOOD VUN DE YUCCAPALME Schwarzer Schwank von Helga May und Linus HökeNiederdeutsche Bühne Wismar e.V.

Yachthafenresidenz Hohe Düne 16.00 1. Classic Light: Berg‘ und Höh’n Mit der Norddeutschen Philharmonie Rostock / Leitung: Martin Hannus

Kleine Komödie 18.00 Merci, Chérie Musikalische Zeitreisen / Folge 1 / Mit Frank Buchwald

Volkstheater GroSSes Haus 18.00 Up platt: Grashüpper un Ameis Komödie von Alfonso Paso / Niederdeutsch von Meike Meiners / Mit der Fritz-Reuter-Bühne Schwerin Moya 19.00 Kurt Krömer Stresssituationen Tour 2019. Stadthalle 19.00 Carolin Kebekus

AUSSTELLUNGEN Galerietermine auf Seite 81

KINDER + ELTERN Kunsthalle 11.00 Kinder-Kunst-Club Im „Kinder-Kunst-Club“ entdecken Kinder im Alter von 2 – 4 Jahren das Museum in kleinen Schritten. Jeden 2. und 4. Sonntag im Monat in der Zeit von 11 – 12 Uhr können die kleinen Besucher malen, schneiden, basteln und kleben.

Theater des Friedens 15.00 Rotkäppchen

ckene Speisenbegleiter. Bei diesem neuen Stil werden die Weine gemeinhin als Grauburgunder bezeichnet. Die zweite Spielart ist der Ruländer. Hier nimmt man sich Zeit und erntet sehr reifes, oft auch schon edelfaules Lesegut und produziert fette süße Weine. Dieser Stil verliert aktuell durch den Zeitgeist etwas an Zuspruch. Eine besondere Spielart sind die wie oben zum Thema Italien schon erwähnten Roséweine aus der weißen Rebsorte. Hierzu bleiben die Trauben auch länger am Stock und bekommen so eine leichte rostrote Färbung. Bei der Weinbereitung schafft der Winzer es, durch eine längere Maischestandzeit den Farbstoff zu extrahieren und so einen interessanten Rosewein herzustellen. Einige Winzer setzen die Maischestandzeit auch bei etwas früher gelesenen Trauben ein, um ihren Weinen etwas mehr Komplexität und ein cremiges Mundgefühl zu verleihen. Hier treffen Tradition und Moderne in bester Weise aufeinander und sorgen für interessante Weine. Ein schönes Beispiel und Geheimtip hierzu ist der Pinot Gris im Liter vom Weingut Stefan Steinmetz an der Mosel.

Frank Schollenberger Sommelier


LITERATUR Cafe Käthe 1 6 .0 0 P l at t d ü t s c h e r Nachmiddag -Rostocker Sörben

28. montag

29. dienstag

:chc.>]aFU_YhY

terminal

SPORT Fischerdorf 12.00 3. Xtrack Cross Challenge Rostock Rostocks wohl spektakulärstes Sportevent - die Xtrack Cross Challenge - lädt erneut alle Ausdauersportler und Fitnessfreaks zur Teilnahme ein. Am Sonntag den 27. Oktober findet bereits die 3. Auflage des spektakulären Hindernislaufes statt. Austragungsort ist erneut der Park im ehemaligen Fischerdorf zwischen den Rostocker Stadtteilen Evershagen und Lütten - Klein

OSPA Arena 16.40 HC Empor Rostock vs. Oranienburger HC

Eishalle 19.00 Rostock Piranhas : EXA Icefighters Leipzig

GAY rat+tat e.V 14.00 Kaffeezeit Treffen im Regenbogenhaus Rostock (Leonhardstraße 20)

DIVERSES Kunsthalle 11.00 Finissage Finissage der Ausstellung Kunsthalle Rostock 69/19 Ein halbes Jahrhundert für die Kunst Vergangenheit und Zukunft der Kunsthalle Gesprächsrunde mit ehemaligen Direktoren der Kunsthalle und Künstlern Moderation: Stefan Krause

Arno-Esch-Hörsaalgebäude 18.00 Live-Multivision “Ostafrika – Sansibar, Tansania, Äthiopien, Ruanda, Kongo” Gehen Sie mit Rutker Stellke auf Entdeckungsreise – erleben Sie die Faszination AFRIKAS! Eintritt: 13€ Kunsthalle 18.00 Lange Nacht der Museen

=W\V]bEiYfXYb_Yf]b" 8Yg\U`V:U]fhfUXY"

21.00 Uhr Peter-Weiss-Haus PETER & DER JAZZ: OLIVER HERLITZKA musik Olivers Stücke sind von Jazz und Pop Einflüssen geprägt in denen traditionelle Jazz Elemente und moderne Pop Sounds vereint werden. Durch energetische Melodien und lebendige Improvisationen werden die Stücke vervollständigt und zum Leben erweckt.

MUSIK Peter-Weiss-Haus 21.00 Peter & der Jazz: Oliver Herlitzka

FILM li.wu.@Metropol 10.07 Gelobt sei Gott

li.wu.@Metropol 16.00 Und wer nimmt den Hund? Liwu@Frieda 16.00 Parasite

Liwu@Frieda 19.00 Montagskino Lebenszeichen - Jüdisch sein in Berlin mit Gespräch li.wu.@Metropol 21.30 Nevrland

BüHNE Ateliertheater 09.00 Puppenatelier: Der gestiefelte Kater Die bekannte Geschichte neu gespielt auf einer Karrenbühne / Figurentheater Puppenstelz / Ab 5 Jahren

AUSSTELLUNGEN Galerietermine auf Seite 81

DIVERSES Zoo 10.00 120 und tief verwurzelt Mitmach-Ausstellung für Besucherinnen und Besucher. Pumpe 18.30 Salsakurs

Ursprung 20.00 Quizabend

UMLAND Schwaan - Kunstmühle 10.00 Mein Freund der Baum

Rövershagen - Karls Erlebnis-Hof 11.00 Karls 16. Eiswelt in Rövershagen

Bad Doberan - Roter Pavillon 14.00 Ausstellung „Setz die Segel“ Jeannine Rafoth, Segel-Bilder und Roland Wolff, TreibholzSchiffe.Mi, Do, Sa von 14.00 bis 17.00 Uhr und Fr 15 bis 18 Uhr

21.00 Uhr Peter-Weiss-Haus CHANCHA VIA CIRCUITO musik Pedro Canale alias Chancha Via Circuito kreiert eine elektronische Zusammenkunft von brasilianischen Rhythmen, paraguayischen Harfen, andischer Mystik, Folklore aus der argentinischen Pampa und – natürlich – Cumbia.

ÎA]h:U]fhfUXY_UbbaUb XUniVY]hfU[Yb XUgg AYbgW\Ybb]W\hUig[Y! VYihYhkYfXYb¾ 7cgaUG\]jU<U[Yb GW\Uigd]Y`Yf]b

k k k"ZU]f hfUXY ! XYih gW\`UbX"XY

MUSIK Mau Club 15.00 DISKOTHEK DER DRKWERKSTÄTTEN Eintritt: FREI | Beginn: 15 Uhr | Ende: 17 Uhr

Theater des Friedens 19.00 ROSI – Rostock singt Ein Chorleiter führt durch die Songs - Pop, Rock und Balladen aus unterschiedlichen Zeiten. Eintritt: 7€

CarLo 615 20.00 Jazz Jam Session im CarLo 615 Hinreißende Improvisationen, zeitgemäß gespielte Standards, überraschende Gäste: Bei den Jam Sessions, jeden letzten Dienstag des Monats im CarLo 615 im Stadthafen, weiß der Besucher vorher nie, was auf der Bühne geschehen wird. Peter-Weiss-Haus 21.00 Chancha via Circuito

Da Capo (Diskothek) 22.00 Night-Fever Treffpunkt: Hotel Neptun, Seestraße 19 ST-Club

22.00 123 STUDENTENPARTY Für alle frühen Partygäste gibt‘s Freibier und freien Eintritt bis 23 Uhr!

FILM li.wu.@Metropol 16.00 Und wer nimmt den Hund?

Liwu@Frieda 16.15 Parasite

li.wu.@Metropol 19.00 OmU Gelobt sei Gott Capitol 20.00 Anime Nights „Pinguin Highway“

li.wu.@Metropol 21.30 Nevrland

AUSSTELLUNGEN Galerietermine auf Seite 81

KINDER + ELTERN Unsere kleine Welt 16.30 FleiSSige Handwerker: Hämmern, sägen, schnitzen In diesem Kurs sammeln die Kurskinder erste Erfahrungen im Handwerken. Aus Holz und anderen nachwa-

chenden Rohstoffen entstehen tolle Kunstwerke und Gebrauchsgegenstände.

SPORT Bunker 19.30 Sportkonzentrat Jeden Dienstag mit Tischtennis, Dart, Kicker + jedem alkoholfreien Cocktail für 2,50 €.

DIVERSES Zoo 10.00 120 und tief verwurzelt Mitmach-Ausstellung für Besucherinnen und Besucher.

Heiligengeisthof 17.30 Workshop: „ErzählMahl“ Der Mensch braucht Nahrung für Bauch, Kopf und Herz. Das ErzählMahl ist ein Versuch, Begegnung, Austausch und das Erlernen von Erzähltechniken am Abendbrottisch zusammen zu bringen.

Warnemünde 18.00 Stadtführung durch das Seebad Warnemünde Treffpunkt: Tourist-Information, Am Strom 59

WWW.0381-MAGAZIN.DE 79


terminal

30. mittwoch

AUSSTELLUNGEN Galerietermine auf Seite 81

31. donnerstag

KINDER + ELTERN Audimax Rostock 15.00 Kinder-Uni zum Thema „Tim Knopf‘s Reise zum Magnetberg“ mit PD. Dr. Josef Tiggesbäumker

22.00 Uhr Zwischenbau HALLOWEEN TRIFFT DIA DE LOS MUERTOS musik Am Tag der Toten, spanisch Día de los Muertos, einem der wichtigsten mexikanischen Feiertage, wird traditionell der Verstorbenen gedacht. Das wird natürlich auch in Rostock gefeiert! Hier bieten sich unzählige Verkleidungsmöglichkeiten zum den Totentanz.

MUSIK Theater des Friedens 14.00 Tanztee für Jung und Alt

Cafe Käthe 20.00 „Edith - Chansons für die Ewigkeit“ Piano: Robert Nersessov KBass: Michael Bahlk Gesang: Jacqueline

DOCK INN 20.00 Sunshine Live Container Session HALLOWEEN SPECIAL Freut euch auf spooky Chilled, Deep & Tech House am 30. Oktober bei der Sunshine Live Container Session HALLOWEEN SPECIAL im DOCK INN. Diesmal erwarten euch pünktlich zu Halloween tolle Deko und Special Drinks. Los geht es 22:00 Uhr, Tickets bekommt ihr im Vorverkauf und an der Abendkasse. Stadthalle 20.00 ELOY de Jong

Ursprung 20.00 Felix Oliver Schepp Felix Oliver Schepp liefert ein Kabarettkonzert, das es in sich hat: virtuos, poetisch, relevant - und dabei immer lebensbejahend und unverschämt locker. Er singt von Kindern, die bis zur Kritikunfähigkeit hochgelobt werden und bittet den Heiligen Perfektus um Ablass.

Studentenkeller 21.00 kellerclash: Clashing Pumpkins (Halloween Special) Dj Calypso ClementHappy Hour von 21- 23:00 Uhr

Theater des Friedens 21.00 Schlagerparty mit Helene Fischer Double „Victoria“

Bunker 22.00 Halloween-Party Floor I Metal und Mittelaltermusik Floor II Synthiepop, EBM, Dark Electro, Industrial Floor III 80er, 90er, Rock, Pop - All-time Faves LT-Club 22.00 Halloween

ST-Club 22.00 HALLOWEEN QUEER NIGHT Der ST-Club Rostock öffnet seine Türen unter dem großen ?queer? Zeichen für alle aus der LGBT-Szene (Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans-

gender) und deren Freunde.

Zwischenbau 22.00 Halloween trifft Dia de los Muertos Der Indie, Hip Hop, Trap, Elektro Floor wird von DJ Carsten Opitz (Seifenblasenmanifest) grockt. Auf dem 2. Floor begrüssen wir Don the Disco Dude mit Cumbia, Mexi Hip Hop, Latin. Am Tresen wird leckerer Mexikaner zu 1,- € gereicht. Alte Zuckerfabrik 22.30 Silent P16 Party

Jaz 23.00 Halloween Stories: „Last night in Sodom“ decks: Rapante von Fuchs, Schmiermaxxe, Dontcutyourhair, Sleezit uvm.

Stadtpalast 23.00 Halloween Sause w/ Bebetta 1st Floor: Bebetta, ElektroilseTech House & Elektro2nd Floor: Mas MassiveHip Hop, 80ies

FILM li.wu.@Metropol 10.07 Gelobt sei Gott

li.wu.@Metropol 16.00 Und wer nimmt den Hund?

Liwu@Frieda 16.15 Parasite

Liwu@Frieda 20.00 M.C. Escher - Eine Reise in die Unendlichkeit

Zoo 17.00 Lampionfest Beim Lampionfest geht es mit der Laterne durch den Zoo. Wir freuen uns auf große und kleine Hexen und Zauberer im Halloween-Kostüm. Am Lagerfeuer gibt es dann leckeres Stockbrot sowie weitere Köstlichkeiten.

SPORT Tanzland 11.00 Yoga-Flow Begonnen wird jede Kurseinheit mit Atemübungen und einer kurzen meditativen Entspannung. danach werden verschiedene Yogaübungen eingeführt und praktiziert. Ein fließender Übergang zu Bewegungen im Raum nach Musik lassen Körper und Geist leicht werden und bringt angenehme Flexibilität für den Tag.

DIVERSES Zoo 10.00 120 und tief verwurzelt Mitmach-Ausstellung für Besucherinnen und Besucher.

Petrikirche 16.00 Thematische Stadtführungen Wie Rostock evangelisch wurde. Reformation, Kirchen und Klöster in der Hansestadt (Ingrid Schlabinger) / abweichender Treffpunkt: vor der Petrikirche

UMLAND Bad Doberan - Kornhaus 18.00 Pasternack Swing Trio Es ist mittlerweile eine Tradition: Der hervorragende Saxophonist, Sänger und Moderator Andreas Pasternack gastiert mit seinem Swing Trio am Vorabend des Reformationstages im Doberaner Kornhaus.

Güstrow - Ernst Barlach Theater 19.30 Das Niveau singt – 10 Jahre Tastenkabarett Mit Axel Pätz

20.00 Uhr Theater des Friedens THE PETITS FOURS SHOW – BURLESQUE-SHOW bühne Eine erotisch-musikalische Reise, inszeniert von reizenden, mit Reizen nicht geizenden Künstlerinnen, welche in verschiedensten Facetten ins Rampenlicht gesetzt werden. Spätestens seit Dita von Teese ist Burlesque vielen ein Begriff.

Ihr Termin fehlt? bis zum 15.des Vormonats ihre Info an

Termine@0381-Magazin.de

MUSIK Trotzenburg 18.00 Livemusik Stadtpalast 19.30 Deine Cousine „Auf sie mit Gebrüll / Du warst viel zu lange still!“ Im Titeltrack des gleichnamigen Albums „Attacke“ von DEINE COUSINE sind gleich zwei Wahrheiten über Frontfrau Ina Bredehorn versteckt. Erstens: Ihre Musik bedeutet Energie und Krawall, DEINE COUSINE ist selbstbewusst, laut, das Gegenteil von zaghaft. Schallmauer 20.00 AFTERWORK-Party LT-Club 22.00 Campus Club Eintrittspreise: Studenten: 3,-€ Sonstige: 5,-€

FILM Peter-Weiss-Haus 20.00 Poldo Film: Blut muss flieSSen „Blut muss fließen“ – Undercover unter Nazis Ein Film von Peter Ohlendorf Deutschland 2012, 89 Minuten

BüHNE Volkstheater GroSSes Haus 19.30 Bodo Wartke Der Klavierkabarettist Bodo Wartke präsentiert mit Antigone die lang erwartete, abendfüllende Fortsetzung seines Theaterstücks König Ödipus . Zusammen mit Schauspielerin Melanie Haupt spielt Bodo Wartke alle Rollen der antiken Tragödie des Sophokles. AUSVERKAUFT! Ateliertheater 20.00 König Ödipus Tragödie von Sophokles / Koproduktion mit der Hochschule für Musik und Theater Rostock

Kleine Komödie 20.00 Das kunstseidene Mädchen Nach dem gleichnamigen Roman von Irmgard Keun

Theater des Friedens 20.00 The Petits Fours Show – Burlesque-Show

AUSSTELLUNGEN

li.wu.@Metropol 21.30 Nevrland

Liwu@Frieda 22.00 Halloween-Special | OV The Fog

BüHNE

80 WWW.0381-MAGAZIN.DE

KINDER + ELTERN Peter-Weiss-Haus 15.00 Puppentheater Jüdische Kulturtage Die Kinderoper nach dem Märchen des berühmten jüdischen Schriftstellers Samuel Marschak „Teremok“ bietet eine spannende, kultur- und lehrreiche Einführung in die Welt der Oper. Die ca. 50-minütige Vorstellung in deutscher Sprache ist für Kinder im Alter von 3 bis 12 Jahren zu empfehlen.

Unsere kleine Welt 16.45 Basteln mit Müll Upcycling Hier basteln wir kreative Kunstwerke aus Sachen, die zu schade für die Mülltonne sind. Kunststoff-Verpackungen, Papier, alte Jeans, Glas, Korken und vieles mehr werden in Terrarien, Portemonnaies, Roboter, Autos, Raketen und andere schöne Dinge verwandelt. Nebenbei beschäf tigen wir uns mit Umweltschutz und nachhaltigem Konsum.Für Kinder von ca. 5-12 Jahren, immer donnerstags 16:45 18:00 Uhr, Kosten pro Monat: 28,50 Euro; Voranmeldung notwendig unter 0177 5928592

Am alten Strom 19.00 Halloween-Gruselwanderung mit der Hexe Küboschka & Spinnenfrau Treffpunkt: Tourist-Information Warnemünde, Am Strom 59

GAY rat+tat e.V 17.00 Jahresringe (für Queers ab 50)

DIVERSES Zoo 10.00 120 und tief verwurzelt Mitmach-Ausstellung für Besucherinnen und Besucher.

UMLAND Schwaan - Kunstmühle 10.00 Mein Freund der Baum Die für die Ausstellung wurden Landschaftsbilder aus verschiedenen deutschen Künstlerkolonien Ende des 19. bzw. Anfang des 20. Jahrhunderts ausgewählt. Jede Kolonie hat auf ihre ganz besondere Weise den Baum als Chronist der Landschaft dargestellt

Rövershagen - Karls Erlebnis-Hof 11.00 Karls 16. Eiswelt in Rövershagen Komm ins Land der Phantasie.

Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.) 20.00 FROHkostsalat BEST OF kaHROtte Kabarett kaHROtte

Heiligengeisthof 20.00 Improvisationstheater Der Kurs „Champagner für den Kopf“ unter der Leitung von Ska Siolek verbindet Kreativität mit Spaß und Einfallsreichtum. Vorgeschriebene Dialoge oder dramatische Handlungen finden die Kursteilnehmerinnen nicht – es ist Spontanität gefragt.

Galerietermine auf Seite 81

Vertrieben. Heimatlos. Schutzlos. Bitte helfen Sie Menschen, die alles verloren haben! Stichwort: Flüchtlingshilfe IBAN: DE 63 3702 0500 0005 0233 07 BIC: BFSWDE33XXX

DRK.de/fluechtlingshilfe

Bad Doberan - Roter Pavillon 14.00 Ausstellung „Setz die Segel“ Jeannine Rafoth, Segel-Bilder und Roland Wolff, TreibholzSchiffe.Mi, Do, Sa von 14.00 bis 17.00 Uhr und Fr 15.00 bis 18.00 Uhr.

GASTRO Schallmauer 18.00 Afterwork-Party www.schallmauer-rostock.com Eintritt: frei


galerien

TERMINE oktober 2019 Gewaltfrei für Demokratie

Von der „Friedlichen Revolution“ bis heute. Fotografie ab 19.10.2019 · Rathaus

Grafik.Eine Frage der Form

Im Nachlass des Kunsthändlers Bernhard A. Böhmer befinden sich 580 Grafiken. In der Ausstellungsserie werden erstmals alle Blätter der Öffentlichkeit vorgestellt. Die 2. Ausstellung beleuchtet die Phänomene der künstlerischen Grafik in der Klassischen Moderne: In vier Hängungen werden 257 grafische Blätter von 67 Künstlern präsentiert. bis 13.10.2019 · Kulturhistorisches Museum

Über die Ostsee in die Freiheit

Allein zwischen 1961 und 1989 versuchten über 5.600 DDR-Bürger über die „unsichtbare Mauer“ an und auf der Ostsee in die Freiheit zu gelangen. Für die Zeit davor ist die Zahl noch unbekannt. Die Flüchtenden zeigten dabei oft großen Mut und Einfallsreichtum, um den Grenzsoldaten, Schiffen, Hubschraubern und Spitzeln zu entgehen, die von Pötenitz bis Ahlbeck patroullierten. Nur rund 900 waren erfolgreich, mindestens 170 Menschen ließen ihr Leben. Societät Rostock maritim

Palast der Republik

Die von der Kulturstiftung des Bundes geförderte Ausstellung über den Palast der Republik zeigt Ausstattungsstücke und Kunstwerke, die sich mit diesem kontrovers diskutierten Gebäude auseinandersetzen. bis 13.10.2019 · Kunsthalle Rostock (außer montags)

Grafik. Eine Frage der Form

Im Nachlass des Kunsthändlers Bernhard A. Böhmer befinden sich 580 Grafiken. In vier Hängungen werden 257 grafische Blätter von 67 Künstlern präsentiert. bis 13.10.2019 · Kulturhistorisches Museum

Ein halbes Jahrhundert für die Kunst

In den neuen Räumen des Schaudepots wird die Geschichte der Kunsthalle unter ausgewählten Gesichtspunkten nachgezeichnet. So werden herausragende Werke der Sammlung chronologisch geordnet und einzelnen Dekaden zugeordnet. bis 27.10.2019 · Kunsthalle Rostock (außer montags)

Walter Tello, Claudia Baugut „Verwandlung“ – Malerei und Schmuck aus Ausstellungen aus den letzten Jahren bis 05.11.2019 · Galerie Möller

600/800 – das Rostocker Doppeljubiläum Ein fotografischer Rückblick bis 05.01.2019 · Kröpeliner Tor

Lebensraum Wasser Sabine Holz

Michel Plate „die Kunst mit dem Bleistift“ 03. bis 31.10.2019 · IGA Park, Kaminzimmer

DIE GEBURT DER MODERNEN TORPEDOS

bis 27.10.2019 · Schiffbau und Schifffahrtsmuseum

ab 06.10.2019 · Haus des Gastes

Sommergalerie Warnemünder Sportgeschichte Sonderausstellung

Heimatmuseum Warnemünde

ZIERKUSSZIRKUS Tobias Trauzettel

bis 06.10.2019 · Galerie Amberg

12. Stipendiatenausstellung der Hansestadt Rostock Tobias Trauzettel

16.10.2019 bis 17.11.2019 · Galerie Amberg

Menschen – Wissen – Lebenswege Tobias Trauzettel

bis 30.11.2019 · Kulturhistorisches Museum

Jule Müller (Schmuck), Elvira Martens (Glasobjekte), Anne-Teresa Grosche (Collagen), Elke Steckhan (Keramik) Roter Pavillon Bad Doberan

Till Nowak

On Other Planets – Fotografie – Digitale Malerei

bis 20.10.2019 · Kunsthalle Kühlungsborn

Setz die Segel

Jeannine Rafoth (Gemälde) und Roland Wolff (Treibholz-Objekte)

bis 02.11.2019 · Roter Pavillon, Bad Doberan

Also wird gemalt

Fritz Kuhr 100 Jahre Bauhaus: Kunstmuseum Ahrenshoop erkundet die Malerei von Fritz Kuhr bis 23.11.2019 · Kunstmuseum Ahrenshoop

Mare-Team Fotografie

bis 26.10.2019 · Societät Maritim Rostock

… und der Herbst beginnt Ute Mohns - Malerei Michael Mohns - Plastik

bis 23.11.2019 · Galerie Klosterfomat

Mare-Team Fotografie

bis 26.10.2019 · Societät Maritim Rostock

Heimat suchen – Heimat finden Tobias Trauzettel

bis 20.12.2019 · Kleine Interkulturelle Galerie

Dem Bürger zur Ehr – dem Feind zur Wehr

Zur Geschichte der Rostocker Stadtbefestigung vom Mittelalter bis heute Kröpeliner Tor

Christoph Knitter „Between Walls“ ab 04.10.2019 · Studio 36

K U N S T + R A HME N Ferdinandstraße 14 · 18 055 Rostock Telefon 0381 - 49 000 59 Fax 0381 - 31 259 · Grafik, Malerei · Poster, Kunstdrucke · Wechselrahmen, Passepartouts, Individuelle Einrahmungen, Objektausstattung, Ausstellungen

WWW.0381-MAGAZIN.DE 81


du bist 0381

Bentje Lehmann

geradliniges Design mit Stil

Schon seit der siebten Klasse stand es fest: Bentje macht irgendwas mit Modedesign. So sagte es ihre Familie und so sollte es auch eintreten. Von Rostock über Amsterdam und Berlin landete sie schließlich wieder in unserer Hansestadt und kam über den Nähladen Mira und weitere Projekte irgendwann an ihr eigenes Atelier im Warnow Valley, wo sie heute an ihren ausgefallenen Einzelstücken arbeitet.

Ich will immer gar nicht so im Mittelpunkt stehen, aber es muss ja sein.“ Das waren fast die ersten Worte, die Bentje zu Beginn unseres Interviews äußert. Schnell wird klar, dass sie mehr wert auf das Handwerk des Modedesigns legt, als auf den Glamour und die schicken Posen ringsherum. Hier braucht ihr als Leser also nicht drauf warten, dass sie erzählt, wer ihr LieblingsDesigner ist, weil er wohl einfach nicht existiert. Mode hingegen war und ist immer Teil ihres Lebens. „Es gibt einmal Bentje-Design meine Marke. Da nähe ich Alltagsunikate. Einfach das, was mir gefällt und verkaufe es online. Die zweite Sparte ist das mobile Atelier der Näh(e)werkstatt mit meinen Nähkursen. Das Projekt läuft seit Mai 2019 und ich gebe darin an drei mobilen Standorten inklusive Kurse. Die dritte Sparte sind dann meine Nähkurse bei Mira.“ Ihre Kleidung, die ihr auf bentje-design.de sehen könnt, ist ausgefallen und allein ihrem Hirn entsprungen. Bentjes geradliniger Stil verzichtet auf Schnörkel und großes „Tam Tam“. Ihren Winderkennungswert hat sie sich durch ihre Oberteile mit Siebdruck-Motiven und den grafischen Formen erarbeitet. „Ich hatte überlegt, wie man was Selbstgemachtes herstellen kann, was nicht megateuer ist. Siebdruck habe ich schon früher gemacht und diese Technik lässt mir Spielraum mehr zu produzieren. Die Klamotten schneidere ich bei dieser Art von Produktion auch nicht selbst, sondern kaufe sie bei Continental Clothing, die fair gehandelte und nachhaltige Materialien nutzen.“ Die Stücke, die sie selbst schneidert, sind

82 WWW.0381-MAGAZIN.DE

hingegen aus unterschiedlichsten Textilien, je nachdem, was ihre Ideen fordern. Wichtig dabei: Qualität. Ob diese Qualität schon immer da war, oder sich erst entwickeln musste, bleibt offen. Fakt ist jedoch, dass sie schon zu Schulzeiten nähte. Eigene Klamotten, die sie selbst trug und mit denen sie sich ausprobierte. Nach dem Schulabschluss und einem Jahr in Australien stand es dann fest, sie studierte Modedesign in Amsterdam. „Amsterdam war eine extrem gute Universität. Ich mochte schon immer Mode und Kleidung. Habe schon immer viel genäht. Aber ich war jetzt nicht so mit Modezeitschriften und Designern. Das kannte ich alles nicht. Dort ging es aber viel darum. Das war am Anfang schwierig. Irgendwann habe ich dann festgestellt, dass ich ganz gut war, in dem was ich mache. Ich wollte mich aber eher auf den praktischen Bereich konzentrieren. Wäre ich in Amsterdam geblieben, wäre ich am Ende eine Modedesignerin geworden, die die ganze Zeit zeichnet und praktisch nicht wirklich viel näht.“ Nach einem Jahr Amsterdam reichte ihr die fehlende Praxis, das fehlende Privatleben und das fehlende Glück. Sie machte sich auf den Weg nach Berlin zum Lette-Verein. „Dort lernst du, dass nicht alles was du zeichnest, auch schnitttechnisch umzusetzen geht. Dieser Zusammenhang ist für einen Designer sehr wichtig.“ Besonders stolz ist sie auf Ihre Abschlussarbeit MEER BEWEGUNG. „Die war sehr aufwendig. Da habe ich den Stoff selber kreiert. Der Schnitt ist komplett auf Dreiecke angepasst. Insgesamt gibt es drei Teile. Im Abschluss habe

ich eine 1,0 bekommen.“ Und jetzt? Jetzt ist Bentje praktisch viel unterwegs. Sie gibt als Nähkursleiterin Workshops bei Mira und arbeitete in der Näh(e)werkstatt. „Neben dem Nähen geht es bei der Näh(e)werksatt auch darum, den Teilnehmern eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu ermöglichen, ihr Selbstbewusstsein zu stärken oder ihnen aus einer gesellschaftlichen Isolation zu helfen. Wir nähen nicht nur, es wird auch viel über alltägliche Dinge gequasselt.“ Den gelben Transporter für das Projekt hat sich Bentje selbst gekauft. Die Maschinen und das Material sind abgesichert durch eine Förderung von Aktion Mensch. Hintergrund der mobilen Kurse ist es Inklusion einfach zu machen. Der soziale Träger Kreativsaision e.V. im Warnow Valley besitzt die Schirmherrschaft über das zwei Jahre lange Projekt, das SBZ Toitenwinkel und die GeBEG in Lütten Klein sind zudem Kooperationspartner. Und alles, was so viel Arbeit und Freude macht, soll am Ende natürlich nicht im Wind verwehen. Deswegen hofft Bentje auf Unterstützer, die das Projekt mit am Leben erhalten werden, damit es sich irgendwann auch von alleine trägt. Somit ist die junge Designerin erst einmal beschäftigt. Das bedeutet aber nicht, dass es in ihrem Kopf nicht brodelt. Neben ihren eigenen Stücken, die sie im Warnow Valley in ihrem Atelier schneidert, hat sie einen kleinen Traum. In ihr wabert es, ein eigenes Nähcafé irgendwann zu eröffnen. Und wer weiß schon so genau, was und wann die Zukunft etwas bringt. ANTJE BENDA


Profile for 0381-Magazin Rostock

0381 – dein StadtKulturMagazin für Rostock und Umgebung Oktober 2019  

0381 – dein StadtKulturMagazin für Rostock und Umgebung Oktober 2019

0381 – dein StadtKulturMagazin für Rostock und Umgebung Oktober 2019  

0381 – dein StadtKulturMagazin für Rostock und Umgebung Oktober 2019

Advertisement