Issuu on Google+

Sehenswürdigkeiten

Gwae sr ui es tGr a ies

t r.

15 11 41 01 54 10 Ju

In

ch hJ uo W cfh hö er l z dW- e h o lhi ö r f lz dli

du Isnt dr

t is Rtür t.is Rü

31

bh mB of a ac npL in s t t t- hm a l a d e r. tz n s t t tpl r at . z

ur 95

Al r a bAis n r a kl b i nk s -

67

Fl

67

78

1 12

89 t r.

ls

80 s t GF r. lrui m r ss G 89 t re. l s r im t r. s e

78

78

31

h oF fa r rb Fa

ch Ba

Li 78n d e

67

10

ld

89

66

70

70

91

Wonnebergstr. Epi-Klinik Flühgasse

Im Walder Bleulerstr. Epi-Klinik

Bahnhof Tiefenbrunnen Bleulerstr.

Bahnhof Tiefenbrunnen

Im Walder

ZOLLIKERBERG

8 S1

70

t r.

110 121

Kienastenwies

8 S1

S4

ns

34

e r. s t ald en r g h

Be

S4

ha

13

rg

73 89

Be

73

lz ho l z ch n m ho Bu ko r u n m iti nt ko r u W Ze iti nt W Ze

S10

ch

Kienastenwies

15 15

Tram (Nr. 2–17) Tram (Nr. 2–17)

66 66 S8 S8

Bus (Nr. 31–916) Bus (Nr. 29–916)

Bus (nos. 31–916) Bus (nos. 29–916)

S-Bahn S-Bahn

S-Bahn train S-Bahn train

24 24

Bergbahn Bergbahn Schiff (ZSG-Schiffe Zürichsee Schiff mit Zuschlag)

Cable car/funicular Cable car/funicular Boat (ZSG boats Lake Zurich boat with supplement)

Limmatschiff Endhaltestelle

Limmat river boat Terminus

Endhaltestelle Haltestelle nur in Pfeilrichtung bedient Haltestelle nur in Pfeilrichtung Linie verkehrtbedient nur Linie verkehrt nur in einer einer Richtung Richtung in Tarifzone ZVV Tarifzone ZVV Wald Wald

Terminus Bus stop only for direction shown Bus stop only for direction shown Bus travels only in Bus only travels in one one direction direction here ZVV fare zone ZVV fare zone Woodland Woodland

ZOLLIKON

ZOLLIKON 110 110 150 150

Tram (nos. 2–17) Tram (nos. 2–17)

2

3 Limmatquai 34 4 Oberdorfstrasse 25 Poststrasse 4, 8001 Zürich 8001 Zürich 8001 Zürich Rennweg 31, 8001 Zürich www.messer-scharf.ch www.teddyssouvenirshop.ch www.mengcutlery.ch

4 3 2

©ZVV|VBZ|12.2016 ©ZVV|VBZ|12.2014

1 #VisitZurich

Sunnau

Mittelleimbach

Willkommen in einer Welt von Mode und Stil.

Museen Kulturama Entdeckungsreise zu den Ursprüngen des Lebens Schwimmen Oberer Letten Flussbad mit Barbetrieb im Stadtzentrum Schwimmen Strandbad Tiefenbrunnen Schwimmen und Erholen am Zürichsee

Ein gutes Stück Zürich

Uhren & Juwelen Bahnhofstrasse 31 8001 Zürich beyer-ch.com

1

Neubühl Dangelstr. Sunnau

Typisches währschaftes Zürcher Speiserestaurant mit grosser historischer Vergangenheit. Täglich geöffnet von 11.30 – 23.00 Uhr. Durchgehend warme Küche von 11.30 – 22.00 Uhr – auch sonntags geöffnet.

Zoo & Tiere Zoo Zürich Zoologischer Garten und Regenwald auf dem Zürichberg

THE BEST CHOICE OF SOUVENIRS, GIFTS AND CUTLERY IN TOWN

ZOLLIKERBERG

Alle Zeit der Welt seit 1760

Schwimmen Thermalbad/Spa Hürlimann Entspannung mit Blick über Zürich

41 44 21 5 40 zuerich.c 0 0 om

110 121

ZÜRICHSEE

Stadtgrenze

Das historische Zunfthaus aus 1156 bildet den einzigartigen historischen Rahmen für eine ausgezeichnete, gutbürgerliche Küche mit vielen traditionellen Zürcher und Schweizer Spezialitäten sowie dem einzigartigen Open Air Fondue. Limmatquai 40 | 8001 Zurich T +41 44 250 53 63 zunfthaus-zimmerleuten.ch

Fü r mehr In fos +

11

S10

Bu

25

89

33

67

33

78

78

35

35

7

7

39

25

110 150

Stadtplan

Zweiackerstr.

11

Widmerstr.

Stadtgrenze Seerose

WHATEVER YOU WANT

3

Design: Design:e-team e-teamdesign designGmbH GmbH| |Realisation: Realisation:PostAuto PostAutoRegion RegionZürich Zürich

78 7 78 9

39

3

6 S1

77

Neubühl 184

110 150 Kalchbühlweg Widmerstr.

Museen Tram-Museum Zürich Geschichte der Zürcher Strassenbahn zum Anfassen

Legende Attraktionen  Museen  Einkaufen  Nachtleben & Kultur   Erlebnisse für Gross & Klein

15

185

185

Sihlweidstr.

155 150

S7

I

6 S1

H

15

ZÜRICHSEE

Mittelleimbach Im Hüsli

G

33 r.

Im Hüsli Bahnhof Leimbach Sihlweidstr. Marbachweg

st

Wollishofen Dangelstr.

Fr ymannstr. Marbachweg

Seerose Rote Fabrik

SOUVENIRS SOUVENIRS

Altenhofstr. Flühgasse

Kalchbühlweg Morgental

184

7

Bahnhof Leimbach

155 110

lta

Wollishofen

Fr ymannstr.

155 110

Post Wollishofen

7

Haus Ober, Gessnerallee 3–5, 8001 Zürich, www.swisscasinos.ch

Zweiackerstr. 34

Altenhofstr. 77 Wonnebergstr.

0 91

200

0 91

444

zuerichcard.com

33 r.

2

Wollishofen Schiffstation Landiwiese

Wollishofen Rote Fabrik Schiffstation

Erhältlich in der Tourist Information im Hauptbahnhof Zürich, an den ZVV- und SBB-Verkaufsstellen sowie am Flughafen Zürich.

st

4

SukkulentenLandiwiese sammlung

• Und viele weitere Vergünstigungen

Tobelhof

91

7

91 2

2

445

70

Hölderlinstr. Hölderlinsteig Klusplatz 704 Hölderlinstr. 703 701 Klusplatz 753 786 747

S6

154 155

445

Post Wollishofen Bahnhof Morgental Wollishofen

200 | 210

• 50% Ermässigung auf die Führung Altstadt Geschichten von Zürich Tourismus

lta

te

91 2

4

154 155

61

at

15

13

Billoweg Bahnhof Wollishofen

444

Vo

9

S 31 er 31 8 h e r n s c h Sr t6e n i S1 is c ar te t an G a n ta G Bo

Brunaustr. Billoweg

Pl

7

Hegianwandweg

5

Sprecher 8 str. EnglischBahnhof Hottingerplatz vier telstr. Stadelhofen Sprecher str. EnglischBahnhof 15 vier telstr. Stadelhofen

Helmhaus

59 Bellevue 11 Bürkliplatz 5 Bellevue Rentenanstalt

Enge Hafen Schweizer SukkulentenRück sammlung Enge Hafen

• Freier Eintritt oder Ermässigung in die meisten Zürcher Museen

Zoo|Forrenweid Tobelhof

Vo te

  29

Im Hagacker Hegianwandweg

Museum Rietberg Brunaustr.

5

89

at

Museum Bahnhof Rietberg Enge

752 12 754 743 752 744 754 743 745 744 745

Zoo Susenbergstr.

Klosbach Hölderlinsteig

Kantonsschule 8 Hottingerplatz

Helmhaus Kunsthaus

Börsenstr. 11

Bürkliplatz Schweizer Rück Rentenanstalt

• Freie Fahrt in der 2. Klasse mit Tram, Bus, Bahn und Seilbahn in der Stadt Zürich und Umgebung

Im Klösterli

Zoo

Bo

Bahnhof Enge

Kunsthaus RudolfRathaus Brun-Brücke

8 S1

72

Paradeplatz

RudolfBrun-Brücke Neumarkt

Rathaus

Storchen Börsenstr.

8

Viel erleben für wenig Geld

Susenbergstr. Zürichbergstr. Dreiwiesen HaldenHinterZoo|Forrenweid Toblerplatz bach bergstr. Zürichbergstr. Bircher-Benner Kirche Dreiwiesen 751 Fluntern Toblerplatz ETH| UniversitätsBircher-Benner Kirche spital 5 751 Waldhaus Fluntern ETH| Dolder UniversitätsHofstr. spital Waldhaus Bergstation Titlisstr. Dolder Hofstr. Klosbach Kantonsschule Bergstation Titlisstr. Pl

Manesseplatz

1 12 11 1

61

Höfliweg

7

39

7

Manesseplatz

S10 32

Paradeplatz

= CH F 4

180 180 183 182 182 183

Bahnhof Bahnhof Wallisellen Wallisellen

39

L2

350 32

235

9

Hinter- Bethanien bergstr.

2 91

   54

Triemlispital

76

8

Höfliweg

Triemli- 220 spital

67

Polybahn

6 91

F7

Triemli

350

235 215| 245

Rennweg Limmatquai Storchen

Polyterrasse

Neumarkt

6 91

G1

   53

9220

Sihlstr.

Werd

24

6 91

   27

Architektur Neu-Oerlikon Modernste Bauten und Parks mit Industrieflair

J9

14

215| 245

Polybahn

2 91

   52

G2

9

Polyterrasse

6 91

Aussichtspunkte Rigiblick Mit der Standseilbahn hoch hinaus

  Aussichtspunkte  26 Uetliberg Zürichs Hausberg auf A10 871 m ü. M.

  44

Sihlstr.

24

3

   51

Stauffacher Werd

Sihlpost/ HB

Haldenegg

3

Plätze & Strassen Belvoirpark Erholungsort mit Aussicht und Geschichte

J6

d ide rnire

   50

61

J2

Parks & Gärten Botanischer Garten Pflanzen aus allen Klimazonen der Welt

L8

eg

   25

   49

liw

G8

Aussichtspunkte Parkanlage Zürichhorn Naherholungsgebiet mit Aussicht auf den Zürichsee

G5

r.

   24

   48

Nachtleben Swiss Casinos Zürich Tischspiele, Poker und Spielautomaten auf 3’000 m²

n r er e itei e SSt

K8

Parks & Gärten Chinagarten Geschenk der Partnerstadt Kunming

te

   23

7

st

I 9

F4

öt

   22

   47

Nachtleben Volkshaus Konzerte, Partys, Restaurant und Stadtbad

M

I 9

E1

rt

   21

Bühne Pfauen Grösste Bühne des Schauspielhauses Zürich

Nachtleben Schiffbau Kunst und Kulinarik mit Industrieflair

lla

I 6

  11

Sihlpost/ HB

Stauffacher

Im Hagacker

  12

G11

   46

ai

   20

Architektur Bahnhof Stadelhofen Dynamische Architektur von Santiago Calatrava

Bühne Gessnerallee Zürich Hochburg des freien Theaterund Tanzschaffens

Nachtleben Rote Fabrik Treffpunkt der Alternativkultur

14

S10

6

76

67

Central 7 46 10 7 31 10 Bahnhofstr.|HB 31 BahnhofRennweg str.|HB Limmatquai

181 181

Ifang

Spyriplatz Winkel- Vogelsangstr. riedstr. Spyriplatz WinkelBethanien riedstr. Haldenbach

4

E2

Plätze & Strassen Zürich-West Vom Industrieviertel zum Trendquartier

6

4

 1 9

   45

  20

46

F4

I 6

80

Triemli

Musik Opernhaus Zürich Zahlreiche Premieren und erstklassiges Ballett

62

 1 8

Plätze & Strassen Langstrasse Buntes Nachtleben und multikulturelles Angebot

   44

M

z

G4

I 5

ol

   17

Plätze & Strassen Schanzengraben Uferweg entlang der ehemaligen Stadtbefestigung

   43

th

Sädlenweg WALDEGG

69 69

I 4

G4

zs o lür th H

   16

Aussichtspunkte ETH Zürich Von der Polyterrasse über die Altstadt blicken

   42

rs

H3

Parks & Gärten Platzspitz Parkanlage mit turbulenter Vergangenheit

In der Ey Goldacker weg Sädlenweg In der Ey

Einkaufen Puls 5 Restaurants, Geschäfte und Fitness in Zürich-West

Kalkbreite/ Bhf.Wiedikon

Friedhof Sihlfeld

2

  10

B |H HB z| tz la at fp z pl z a to f at pnl h pl e nh en wB a w Lö

Albisrieden Goldacker weg

Friedhof Sihlfeld

89

 1 5

E8

Krematorium Sihlfeld

153 153

4

72 h

172 131 172 173 131 173 132 132 142 133 142 133 141 141 134 143 134 143 152 152

94

= CH F 2

171 171

135 135

kann warten.

Goldauerstr. Hadlaubstr. Seilbahn Rigiblick Goldauerstr. Seilbahn Rigiblick Vogelsangstr.

Haldenegg

Central Bahnhofquai|HB 46

ho

H4

   41

Krematorium Sihlfeld

151 151

164 164 170 170

s Grati ino s a C ins hrer mit I ARD! hC Züric

23

Sonneggstr.

Stampfenbachplatz Bahnhofquai|HB

hn

 1 4

83

140 140

150 150

122 122 130 130

24 h

163 163

120 120

Hadlaubstr. 23

Sonneggstr.

Stampfenbachplatz

Bhf. Hardbrücke Güterbahnhof Güter- Bäckerbahnhof anlage 8 HelvetiaBäckerplatz anlage HelvetiaKalkbreite/ platz Bhf.Wiedikon

83

121 121

156 156

12

Beckenhof

Ba

Albisriederdörfli Albisrieden

  43

Kappeli

94

61

63

160 160

123 123

110 110

154 154

155 155

S8 S14 S19 S8 S14

62

33 Röslistr. 33 Rösli-Ottikerstr. str. Ottikerstr.

Nordstr. Rotbuchstr. Kronenstr. Nordstr. Kronenstr. Beckenhof

Bhf. Hardbrücke

Hardplatz 72

94 94

Milchbuck 9 Guggach9 str. Guggachstr.

Lägernstr. Lägernstr. Rotbuchstr.

46

Hardplatz

Bhf. Bhf. Oerlikon Oerlikon Ost Ost

184 184

7

83

8

Untermoosstr. Albisriederdörfli

  31

  13 9 

Friedhof UntermoosEichbühl str.

5

89 Kappeli

Rautistr.

Rautistr.

13

  28

8 

Friedhof Eichbühl

S6

83

LeutschenLeutschenbach bach

112 112

111 111

162 162

161 161

124 124

117 117

Milchbuck

72

72

80

GenossenKehrichtschaftsstr. verbrennung Oerlikerhus Oerlikerhus Riedbach Riedbach 781 781 Hagenholz Hagenholz

Berninaplatz Hirschwiesenstr. Hirschwiesenstr.

13

31

7 

5

Einkaufen Europaallee Einkaufen, Essen und Wohnen am Hauptbahnhof

Einkaufen Sihlcity Freizeit, Shopping und Unterhaltung in Zürich Enge

Bahnhof Oerlikon Bahnhof Oerlikon 11

Radiostudio Radiostudio

31

  35

80

Bhf. Bhf. Oerlikon Oerlikon Nord Nord 75 80 80

Lindbergh-Allee Lindbergh-Allee Chavez-Allee Chavez-Allee Wright-Strasse Wright-Strasse Fernsehstudio Fernsehstudio 12

11 Messe|Hallenstadion Messe|Hallenstadion Sternen Dorflinde Herbstweg Herbstweg Oerlikon Sternen Dorflinde Tulpenstr. Oerlikon FriedackerTulpenstr. Regensbergstr. Friedackerbrücke str. Salersteig Bad Allenmoos Schörlistr. Bad Allenmoos Salersteig Schörlistr. 5 7 Berninaplatz

4

Schulhaus Rautihalde Buchlern Schulhaus Buchlern

89

FelsenrainFelsenrainstr. str.

115 115

114 114

118 118

Regensbergbrücke

4

Salzweg Rautihalde

UITIKON

Plätze & Strassen Nieder- und Oberdorf Flaniermeile in Zürichs Altstadt

61

83

r. st er r. sl st er Ba sl 5 B a ar k9 ap 2 ar k ap 2 lid So

E1

6 

Bristenstr.

lid

   40

DunkelSalzweg hölzli

Seidelhof Bristenstr.

So

G4

Schumacher weg

80

8 r. t r. st rs 2 r 2 ke ke oc otcr. r. St Se lts st el nn nn Tu Tu f of ho nh u 2 hn au ah na Ba ln r. l B r. Se - est Se - est d k an n nnnd k n B r c h e mBar a h e n an s f m r li z sc f r li z ho on Hü lat ho on hn dik Hü.lat p hn ik r p Ba ie d r. st Ba e t i r W e W r. r s e t ed . t r. t r. r zs ed |B s r. st r. at |B zs ge l t st n en y e i st it la En tz np g en ra in lt y f. f e E n ihl cnpo r d tz Bu nr a en l bl cei r d a f f. Bh S f fe N Bu es e au be W Bh hiüh N o a es au B un s sS W hü y B e s t Br un lse y Gi lci Br aiel c i t h le l l t hG Si a or Sih t r. th r. sp as or al st en sp gg nz Sa z na g er al be e Bi V r u eg in Sa Ve La r. B ub st L af g el t r. n z e r t i s ff r eg ho g f el B Cen nz te Rä tli an ff - h ot Bi en eg M Ue R ä r. e n t lai m C g an - t t s s er s er M en am ns r g r a eUh r. nb ss r s st St r k be e h se a r u nb ve t r kei en ie G S b Fr se eür t l tur. r v ie li sg gGs . Fr r üt t bi er Al sg of gs nb 32 bi er gh se f Al ei nb ie o 32 Fr ig h se hw e ie Sc Fr hw Sc of g dh er li rg e ie ib of g m Fr - etl be ld eg h er ie w ie d ib r gU e n hal i Tr l e l s m be ld ie Fr e t ie e eg Z n a U F r Tr i nl w ge h g s o er iZkie o n eige l r b d i g g tik al F tl ng on er Ui W Ri on deg Ue lik ib tik al tl ng Ui W Ri Ue

H5

Kirchen Grossmünster Wahrzeichen Zürichs und Zentrum der Reformation

   39

4 

78

S5 S14

NeunNeunbrunnen brunnen

62

80 80 Meierhof- 13 platz MeierhofWinzerhaldeplatz Schwer t Winzerhalde Schwer t

. tr - r. as rt e n tszt Be nn r tl aa en z u p t nn la br Be ld ru p b Go t r. l d n t s G o e s e rr.. ni tt Gu se l w t ss i e r. Ta G u w st l Ta us d t rt s r ie Gu be u u d e rt ie ut Im Hu H G l- eur be I mf e H u ta u t r. H e l ü f ch s 3 g r r. s tS- g e r a u t r. ü ng s t e3n ch er s g r . er La s S b r em ng s t s rg en Si u L ag be em l ha s Si ul g ze au ch e g ck w h S l t el A lk z hu e g c Sc lt w Sa A 80

 1 3

Plätze & Strassen Sechseläutenplatz Tradition und Moderne, Ruhe und Trubel

I 4

Am Suteracher Am SuterLoogar ten acher DunkelLoogar ten hölzli

5 

Museen Sukkulenten-Sammlung Über 6’500 Kakteen- und andere Sukkulentenarten

64

116 116

113 113

Alltag

Der

Tarifzone 110 Fare zone 110

Bhf. Opfikon Bhf. Opfikon Giebeleichstr. OPFIKON OPFIKON LindberghLindberghGiebeleichstr. platz Oberhusen platz

Glattpark Glattpark Seebacherplatz

Seebacherplatz Bhf. Seebach Bhf. Seebach

BollingerBollingerweg weg

Wieslergasse Wieslergasse Kappenbühlweg Kappenbühlweg

Winzerstr. Süd Winzerstr. Süd Hohenklingensteig Hohenklingensteig

S9Seidelhof S15

Sa n- . lle t r Fe rgs . r en . be r s t ell s t r F rg ge be

I 6

Schiffanlegestelle, Markt und Veranstaltungsort

   38

  48

Museen Museum Rietberg Aussereuropäische Kunstund Kulturobjekte

Museen Universität Zürich Naturwissenschaftliche Museen und Sammlungen

  17

Micafil

la

 1 2

Plätze & Strassen Bürkliplatz

G8

  42

  38

  14

Micafil Mülligen

ei

H6

   37

3 

Museen Museum Haus Konstruktiv Konzeptuelle und konkrete Kunst

Gasometerbrücke Mülligen

Fr

   11

Kirchen Fraumünster Altstadtkirche mit Fenstern von Chagall und Giacometti

F8

Wagonsfabrik Gasometerbrücke

35

H5

   36

Wagonsfabrik

35

   10

Plätze & Strassen Paradeplatz Weltbekannter Finanzplatz an der Bahnhofstrasse

307 307

eg w er eg es Ne li r w r gs e b ee e li is N rg be is us

H5

G5

4

us

   9

   35

  16

2 

4

Fe

H5

Mit 8.7 m Durchmesser das grösste Turmzifferblatt Europas

Museen Museum für Gestaltung Grafik- und Design-Objekte im Schaudepot

Bahnhof Schlieren Bahnhof Schlieren Schlieren Zentrum Schlieren 303 Zentrum 303

Tourist Information

Fe

   8

Kirchen Kirche St. Peter

C1

  39

Museen Löwenbräu-Areal Internationale Gegenwartskunst in Zürich-West

Himmeri Himmeri

64

Maillar tstr.

Mötteliweg

Glaubtenstr. Süd

37

T 17 A T M 1n7 A e M t t rd n M e o LI M s t N t te d t r n 78 A l LI te o te f. 8 l t st r. N n et st te B h 7 f . An s lt a et st fA Bh lk lt Vu t ro. nsh fA ahn ho 2 lBka hn S4 Vu Ba 2 S1

   34

46

  32

1 

9 S1

Plätze & Strassen Augustinergasse Bunte Erker über historischem Pflaster

F1

Museen Landesmuseum Zürich Schweizer Kulturgeschichte im Märchenschloss

S3

   33

32

2 S1

H5

Plätze & Strassen Schipfe Handwerksgasse an der Limmat

S6 S21 S6

Glaubtenstr.

111 110 111 110

S3

   7

H4

ENGSTRINGEN ENGSTRINGEN

Museen Kunsthaus Zürich Zählt zu den renommiertesten Museen Europas

40

FrohbühlFrohbühlstr. str.

40 29

Staudenbühl Staudenbühl

38 8 3

H5

   32

62

Zehntenhausplatz Zehntenhausplatz

4 30 4 0 8 3 8 30

   6

Parks & Gärten Lindenhof Geschichtsträchtige Oase mitten in der Stadt

I 5

Hungerbergstr. Hungerbergstr.

61

Fronwald Fronwald Bahnhof Bahnhof Affoltern Affoltern

30

H5

   31

3

AusserAusserdorfstr. dorfstr.

75

Seebach Seebach

Friedhof Friedhof Schwandenholz Schwandenholz

46

   5

Plätze & Strassen Rennweg Exklusive Einkaufsgasse in der Altstadt

3

111111 154154

Birch-| Birch-| Glatttalstr. Glatttalstr.

62 37

Holzerhurd Holzerhurd

de e al ld nh ha he n rc he Le erc L

H5

I 8

Museen Museum Heidi Weber Leben und Werk Le Corbusiers

G B b r l a t h f. u g tg

Im Ebnet

en ld nH a e nt te e n ld ä s H a L w itee n n t e L ä ies w

S6S6

61

   4

   30

Käshaldenstr. Im Ebnet Käshaldenstr. Köschenrüti Köschenrüti Leimgrübelstr. Leimgrübelstr. Schönauring Schönauring

m ru nt um Z en t r t s Ze Po st Po

  15

1 4991 4

H4

Aussichtspunkte Urania-Sternwarte Panorama-Bar, Beobachtungsturm und Sternkunde

111 110

K KAAT TZZEENNSSEEEE

Chrüzächer Chrüzächer

   3

11 1

REGENSDORF

I

1 761 76

G7

H

Museen FIFA World Football Museum Die Welt des Fussballs entdecken

Zürich Zürich Flughafen Flughafen

d el nf ld te fe E t ten Et 2 742 74

H4

   29

G

Stadt Zürich | Zurich City

4 76

   2

Plätze & Strassen Bahnhofstrasse Einkaufsmeile auf 1.4 Kilometern

H5

Fraumünster mit seinen berühmten Chagall-Fenstern, ein kurzer Abstecher zum See und via Opernhaus und Grossmünster durch die Altstadt zurück zum Bahnhof – ein kleiner, aber feiner Rundgang durch Zürich.

S5

G4

   28

Spaziergang entlang der grünen Linie auf dem Stadtplan: Einkaufen an der Bahnhofstrasse, Ausblick vom Lindenhof über die Stadt, vorbei an der Kirche St. Peter mit dem grössten Turmzifferblatt Europas, via Paradeplatz zum

Museen Cabaret Voltaire Geburtsort des Dada, Ausstellungen und Café

wk er Rü k Ge t R üih o Le B Geer i n t ihf än Fr We t zi L e g of dBl ä ei s p e r ins t h o t Waer k t z i i wn r 17 485 g s.t st pa edgl i fFsr e Lu r. rk t w i r 89 h 17 485 s Le .o eg Gr t r. g g L u 8 0 Ri Gr fs tz L 89 89 e d ün G swte g g t r. Al Fr ig e R ih Gürn w Le r.g - w aur ü an bi r t e do ün a F rk eg sr A l bu n zig SB t zi Le s tna He hf sot aenn wl d p ie is d r u r s u t . s al t ä B - S Bar z ip frs. nd Hieze ktea de r i t d k W t t r e 304 W nl t Se r. . i znh H e te s teä B - ar rp d 33 ü Zy e e a r k W la r gSa 304 r d H tkte- e nohl z l A a r z Wü p s G p t e s 3 e 3 Z S ngt z rk t r. r e y la ol ib t r. e r n r d rg A gra rz 3 2 89 W IH S a s t G p i z s l s 32 z nnit 72 Tü S a a b g p Lo -t r e r i nW iebn str r Si 89 S4 L sint . n - To o r t S p u e r g a e n r a b ff T zei l es t 4 IH n gS c h L e n. e s s W ri.s en üf nrs. n i To w o r r s t u e e S445 L en 4 Z er och liinsg ar W rnszte t r. - A n e g t w r. r s n H w fen t r. 44 45 ha w in gu e t aa r.r s Z 76 tlri. ie w r e i - A e g t r. 44 rg rt s t ar H u 4 u s g l ha w in t s r 76 t S a ie . ut Te r. 4 2 dh a Zw au i- u g Fi l rea ch S s H W r s c p l ieZ 00 ar H of dh l h n Te cc h F i s ie mi W chm s li E w a B |2 p d S of di e d ie d i S c sc o h er ch t z l al - ie Hä er n B t u ard 10 ko e ik e d H ö c Sh c hi hSec p a n o w e e r t z lu Ho e r r m t u Hnö üht z n f f rh- W rEk p a g w on e gng üet b a if f s c r k e g S s e äuulsl n o u r m K S5 7 r ie- l g g zneh u ybsas h e M Hö Fr Ke l Be er n r i nah 32 S9 icM nH ieF r u- P r- F uas 20 S z i s tBre r n 32 ö h W d i i ö g 7 la y r F 6 S eclh gng he d us ge r k . zi s t 14 2 0 ö r M B t o e 4 s 1 r s e l r g T h z s ib r r 14 S7 5 bä s- e k s . Ju t rl.s rgbe f o uTt r u M Hü B hu 4 A l H b S i P f r u M l J S t ud Rö he ge e n shcu n l u t sg er u ug ja Assp üg r. e rbge ä u i16 Sc l ac k b u S A 4 M S T B R a h l e 1 n h D l l r o Tte A t z s ck e 4 rb d rg s t jaes u n ch snt a b e Shc ph el d ei t ä ö il n er en st r 6 S2 E S1 Bl Am am D r l t r. s st breg ahu r. l -t r | s t e r.u | M er f e luum hool z S1 be d- . A r- | i t ä t g e n t g 0 1g u s c h E s t te o t t te t r. r. l Ka Mü r. m am . ge r n Q r g aeun 0 61 f elld smeen l z rg e Bö m ü hhl 37 t w g uetr c h e-n 72 n o K an L an - | L a s t r e ns u e Qwue g - w m d st nK B e e 72 W e r t ör l aa c t r. l l Le L gs ng . el ne trr.. on g W e g w e r- e m Ke m 6 69 66 g a l e f c kke t e i r E 2 l r u s ifdu ai as n ga e 66 66 t r. gR pf p A p A li st b e bH ö H 69 ai r a c hr c H ö HT HE st n- s en e rr e R s -s d I T se - ss nh L ir. 71 t r. S c n in e nhe n W W w e s w - s te bsbt ee b b o f sf h o p e npp em WI m r g e r gn gögng n gö n H m L i m r. e S2 S8 S21 S24 Bä - 80 w h EiE i g e ir e g eg g fs z n i W S2 S8 S24 S25 m pl ip p ip g e g S2 S t g e i e u e n e pl at p ma g z n g t re r- e r r be r a t k il a k i g m fnaf a - r g - i g e ig l l e e l g eing 4 24 a n t n l b t L n z e l a at ngn tz 66 gze sg e e h L e bo r s er r t er r ge r ch 66 W W z sgts t t r. s t t g r- t rr.- setnr he hl er 6 G Un r. P aid a 67 r. r. O .- n W BW B st Gl R s t lau ke OLke U nte z f l P f b idb a L r. au r. b g a o s eg R os ns etnte e t t ip k hinpk ahn K ä e nKt zeegne l e g a d s ad ter a t b S M a i e r e h e s M e G n t r. r af f te üd n nt rs n ng oin h o te - r te n f e ärfue t -r u - t r. s t r Ge us G u l W o a g n f f s W . m n r e . t r. t r n e f f ol t Sc ub s t ai a be r b m 4040 s t ns st eu es seu n e . l e r i d h S te r n A A te . r. t r. Si N K M a mt sp ds r g r g c hw rn ns N N o N or e K r a M a l t l t a a hl Sihl t u f.al t u m f. W W 11 wa n it a pit 11 qu lq ng t r. s o o r d r dm e m ie ie h o h o f f f f N N s t esi t e i ng and N N l al B tBr. srtdr.h r dhh e i haet o a t n w n w o s oso l teo l teeu e u 161 17 e i heei he e 161 No 17 ai uai WW b e ü r eb ür g rg- r| r n r n- aai denn h s c esrcu e r u e ime imm imr iuo r iue g e g rd 165 13 165 13 r g ne-r g e n L a H BL a | H B d idh h oo l z hu hfus f s - m m st st m nd m n hoo lz r. l e lwea w a r. u s e u s de 40 40 ff 6 6 hl hl eu s- eu s32 32 m m Bi Bi 29 rc rc Bu Bu Ch hd h 15 15 dö ö c c Ch a pl he pl he L rf rfl L aw l e t at g g at g g li i w au bw e au b w l e tg- B z - z O O eg i g ieg s t sbt e b e B i ir c h 4 r r r 4 r r . . w wi ch st 14 14 i e e s s r. s t Sc M M a e ne n -r. S S8 S14 S2 S14 a x xS2 S8 pl ch pla ha 10 a 1 1 f a Bi Bil 15 5 0 t z f f ht z f ha P l P l lla- l au us 75 6 7 75 a t 6 e se tz z BBuuh 61 6 r- rEl 2 hnns El ek s tt r. ek L a ma L an m Z t r r. ür Zü tr a n u g ow O ic O L e u e r gs-t e r- - U U n r ic HHee r ha pe at C ho w pe L I s h i r a r C h hho t r n e hh t . us n St c s t r tte n Irc i v ch ve zt ir. au r n in t t S e s z s in r n r r z ag h e or e Hö he r l si t r.. nss te s - K ze c h e r s iset u t r. ag C H n ar re l sit t ät Kr Kre sc te in r s e u t r r. c h Ca ar a s ös Kr t uz ät in hg eu u t r. c h . te in ch en eu si zs pl 14 14 as z n o ga no zs pl t r at St se Fr s 9 F . a z t r ic öh se Fr Sc St 9 tz Fe s t e l dr. 10 r öh kh T lic ha ic Se r. e g s t ld Ki 10 W i k l l S h o r. e g ie n nz h K i ba ic il gei W st r lb hsdb nkhn ke l a c o f T i ef gild r. ah 7 75 S La r s spi t r. a c ke e lRigi s t r 33 n 7668 ba ta pi Ri s tblic . L a cha ng hs rs 33 gi l ta 8 ch r. k bl t r. ng nz en t r. H ic l S st k ch en ac s t Ha all Si r. W Sc äp s t ke e in gn Ga Wa Ga al lOl ee e n Si h e r e d r b l O pi in s n au gn Gäep r t d - te e r nrbl ik ad w e t r. s t e n pi st aH rm Ge eg n Rö Rl ik a do n r. F r o F r o n r. pl u se g st H hb awne rm m Rö 5 hbF R i ieodn a t t ri.b r. Do pl eg er iag ur Fr ed gr ruie aRnig 33 z ac m ld at ib ho s i g r D e e h ed t r. g r ab iaib gdr Ri rb ol 33 z ac Fr rh f a d s g l i r iSc hn er h- ei S ab en of t ic ib ba chh c hs Fr es S a aat en l i c r. k hn eHi t r. swt t l a k r ees ra. m . Sp tl en Sc dtwr He en yr D re ns s t r. .i Ka Sp hw is dw gs di pf D r e i s t r. y t a n K t e r ig K r is m st g apeig ei pi ig 6e r st en r. ön te sp t z fs Kr ei di R 2 pla le ig it z t r. S c 62 S7 Wg ö no in tz Dr h et S He nl 79 st us ly f 63 S7 ei R o g es wr i lis ch W Au H u r G D i . et be He be ns er l a s w pel as br r ut r. l y 79 l Bis t e Au rg t t ie e r r. He zo ü sb f i Gl ut r F l ub w s t zn O iw b r cke He ob e at er W str r z gen ie e r io .g w Bu e e . ü a C o g t n s F ot r i er g 6 ie ck s O ns sa g e mü en lo rg B P r w ie 76 st we en ri sC WSa t t r.r l - e r s L uH e e bo t w al nm hl ob s 1 r. g Sp w 6 ie g r t Au ar soed A u o n s r. M P e er ts 76 st en Ba ie üh es t i t r. s is at ro l -S r so l L u la g isen z t r. I z t ei se 1 r. l g Fr Hi tA te bs le nd - w i m t ra.s S te l e A u e l g A e l g r. M e p 11 n P k i S r g u nh te E nis e r z la i es t r. t r. r Kl a d auS e i t t ze O ze c hs t r S t aBtat s s e 14 0 F r ö zet dh o H i e s e n . t r. ü nb d W em luge S le lg st e t ehn f t lg n i o i S E n r 91 r t e i f s gi er S e e s i - t e r. r ze 0 ac O nz d b St Ba tb ho s c s li n nb W üh h g li e e n Rheo L t r 1h ü e t hn ac f He t 91 ie l Tr e t e a c h w u c . 10r g i tb h h b ü hfa r He Sp ach sl Re ac of Lo L u ie s1hs - 1Al hl lp ia F h ich n er H eB t i S3 S5 S9 S11 S12 S15 S23 er or ha e n10 h t Tr w 2 c hu au te or c t r S H e e rtl Hoe p n an ie ie hs 1 ic H en es sr w s e n 1 lp Lo ia d se - 1 c he o r s cA l t l a S3 S5 S9 S11 S12 S15 n o f F u ha hTrtiec st Be ir 21 or un feg n Gl n br eon t a hür i eg e Ho 14 10 r. s s u s nh-t H en Ur la oc Tr r ds c nl a r l i d Gl w en is a K ä n u Soof g ir 0 sp Rcih st ke ic a eg Gl f 7 h n g b n l m r r t n ht 5 ü n n .F Ur un t gowr oc 9 G 7 r e S om g e n is r ie ack K äg sp Ri ke la ide 60 l i N 7 ta al nante e dh ng ms t r t 7t 5 na l D or u n 7 se Fr en 87 m. Sü eu 9 of r c ie R i w i e 60 n a t 751 n t a r f gs d gu W dh ke r N n e t F t 78 l iti gs se Do r. n Sü eu of st lor ko 7 t r. n Ri rf r a d gu W 751 n ng F . t iti st Ne Gl Gi s t lor S8 ko ar a e r G u . . n tt ss gu ie en ss Ne Gt S8 en ug lat t ut

   1

Architektur Zürich Hauptbahnhof Grösster und meistfrequentierter Bahnhof der Schweiz

Rundgang durch die Altstadt

Fisch. Meeresfrüchte. Krustentiere. Immer frisch. Mit einer Prise Italianità. Und 14 GaultMillau-Punkten. Limmatquai 82 8001 Zürich 044 262 98 44 bindella.ch

Wenn Sie schon im Jelmoli sind ⁄ schauen Sie sich doch auch Zürich an.

The tradition-filled restaurant, located in the heart of Zurich, has a wide range of Swiss specialities. Open daily from: 11.30 – 23.00, kitchen open from: 11.30 – 22.00, also on Sunday. Bahnhofstrasse 28a, Paradeplatz 044 220 15 15 www.zeughauskeller.ch / www.arsenal-zürich.ch

Besuchen Sie unser attraktives Warenhaus an der Zürcher Bahnhofstrasse: Auf mehr als 10’000 m2 finden Sie die trendigsten Marken aus Beauty und Fashion. Im 5. Stock erwartet Sie ein hervorragendes Restaurant mit grosser Terrasse. Dies und vieles mehr – alles unter einem Dach bei Manor.

Dein Dein Erlebnisflughafen. Erlebnisflughafen.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 9.00 – 20.00 Uhr Zürich, Bahnhofstrasse 75 manor.ch

TAX FREE

www.flughafen-zuerich.ch/ausflug www.flughafen-zuerich.ch/ausflug

AUSFLUGSZIEL AUSFLUGSZIEL

ErlebenSie SieAviatik Aviatikhautnah hautnah auf auf den Erleben den Zuschauer­ Zuschauer­ terrassen B und E sowie auf einer live kommentierten terrassen B und E sowie auf einer live kommentierten Flughafenrundfahrt. Flughafenrundfahrt.


C

Tourist Information im Hauptbahnhof Zürich

D

E

F

G

H

J

K

M

L

Highlights

  27   40

1

1

+41 44 215 40 00 info@zuerich.com zuerich.com

Plätze & Strassen

1

  34

Öffnungszeiten 1. Mai – 31. Oktober Mo – Sa 08.00 – 20.30 Uhr So 08.30 – 18.30 Uhr 1. November – 30. April Mo – Sa 08.30 – 19.00 Uhr So 09.00 – 18.00 Uhr

Zürich Tourismus Tourist Information Im Hauptbahnhof CH-8001 Zürich

  33

  46

  25

  19

   2

H4 zuerich.com/bahnhofstrasse

Parks & Gärten

Visit Zurich

2

@VisitZurich

2

2

  51

zuerich-tourismus

  54

Wichtige Telefonnummern Rettungsdienst 144 Polizei 117 Feuerwehr 118 Internationaler Notruf 112 Luftrettung (Rega) 1414

   5

H5

  15

3

Kirchen

3

3

Flughafen Zürich AG flughafen-zuerich.ch

Swiss Casinos Zürich swisscasinos.ch

Impressum Publikation: Zürich Tourismus, zuerich.com Druck: gdz AG Karte: Bewilligung Amt für Raumentwicklung ZH, 31.10. 2016, © by Wave Manufacturing AG, © 2017 Alle Rechte bei Zürich Tourismus.

4

H5

zuerich.com/st-peter

Kirchen Tourist Information

  16

2 

  47   42

3 

  17

  48

9 

UM DIESEN POKAL ZU SEHEN, MUSS MAN ES INS WM-FINALE SCHAFFEN – ODER NACH ZÜRICH.

  38

  14

5  7 

5

4

   10

H5 zuerich.com/fraumuenster

4 

  35

  39

  18 4

5

 8 

  32

1 

6

Lindenhof Hier geniesst man inmitten des historischen Kerns der Stadt eine beeindruckende Aussicht über die Limmat und auf die rechtsufrige Altstadt. Während vom 4. Jahrhundert bis ins Frühmittelalter auf dem Lindenhof ein römisches Kastell stand, dient er heute als Oase der Ruhe und Erholung, als Austragungsort verschiedener Veranstaltungen und Feste sowie als Treffpunkt für passionierte Schachspieler.

zuerich.com/lindenhof

Key-Partner

6 

Plätze & Strassen

  28

8 

5

  31

  13

  43

 1 1

H6

  10

zuerich.com/buerkliplatz

  50

Kirchen

  20 6

6

  12

  11

 1 3

  44

H5

zuerich.com/grossmuenster

  53

WILLKOMMEN IM ZUHAUSE DER FIFA WORLD CUP TROPHY ™ Im FIFA World Football Museum machen Sie eine 7 durch über 100 Jahre Weltfussball und entReise decken die besten Spieler, Szenen und Geschichten noch einmal. Wir freuen uns auf Ihren Besuch am Tessinerplatz in Zürich.

Plätze & Strassen

  29 7

7

   14

H4

Plätze & Strassen

   19

E2 zuerich.com/zuerich-west

Aussichtspunkte

   26

A10 zuerich.com/uetliberg

Kirche St. Peter Die Kirche St. Peter ist die älteste Pfarrkirche Zürichs. Grundmauern aus dem 9. Jahrhundert sind heute noch unter dem Chor sichtbar. Der erste Bürgermeister Rudolf Brun erwarb 1345 die Kirche mit allen Pflichten und Rechten. Heute befindet sich sein Grab und Denkmal an der Aussenmauer des Turms. Das Zifferblatt hat einen Durchmesser von 8.7 Metern. Im Turm befinden sich fünf Glocken von 1880 – die grösste wiegt ohne Klöppel über 6’000 kg.

Fraumünster Die Kirche mit ehemaligem Frauenkloster wurde 853 von König Ludwig dem Deutschen gestiftet. Nach der Reformation kamen Kirche und Kloster in den Besitz der Stadt. Bedeutendster Schmuck der Kirche sind die Farbfenster: Die Nordfenster wurden von Augusto Giacometti gefertigt. Der fünfteilige Fensterzyklus im Chor und die Ro­ sette im südlichen Querschiff sind Werke Marc ­Chagalls. Im Kreuzgang befindet sich ein Fresken­ zyklus von Paul Bodmer.

Bürkliplatz Rund um das Seebecken treffen sich in den Sommermonaten Inline-Skater, Badefans, Marktverkäufer und Strassenkünstler. Hier finden Jahrmärkte und Feste statt. Im Winter lässt es sich an der Seepromenade mit Blick auf die schneebedeckten Alpen bestens flanieren. «Marroni», eine heisse «Schoggi» oder ein Glühwein wärmen im Anschluss Magen und Hände. Am Bürkliplatz legen das ganze Jahr über zahlreiche Schiffe für kleine und grosse Rundfahrten an.

Grossmünster Der Legende nach entdeckte Karl der Grosse die Gräber der Stadtheiligen Felix und Regula und liess an dieser Stelle eine Kirche errichten. Im 16. Jahrhundert wurde das Grossmünster zum Ausgangspunkt der deutschschweizerischen Reformation unter Huldrych Zwingli. 187 Stufen führen im Karlsturm zur Aussichtsplattform. ­Weitere Höhepunkte: Sigmar Polkes Achatstein-­ Fenster und die Krypta aus dem Jahr 1107 (ältester Raum der Stadt).

Niederdorf Das Niederdorf ist ein Teil der Zürcher Altstadt und befindet sich auf der rechten Seite der Limmat. Wie das parallel verlaufende Limmatquai ist auch das Niederdorf autofrei. Tagsüber laden die Fussgängerzone und viele, in kleinen Gässchen versteckte Läden zum Shoppen ein. Abends verwandelt sich das Niederdorf mit seinen Bars, «Beizen» und Strassenkünstlern zum Vergnügungsviertel für ein bunt gemischtes Publikum.

zuerich.com/niederdorf

FIFAMUSEUM.COM

Zürich-West Wo einst Schiffe gebaut und Motoren zusammengeschraubt wurden, stehen heute Kunst, Design, Gastronomie, Nachtleben, Shopping und Architektur im Mittelpunkt. Die Fabriken sind weg­ gezogen und hinterliessen enorm viel Raum, den sich Kreative zunutze gemacht haben. In die Bogen des Lettenviadukts sind Design-Boutiquen und eine Markthalle eingezogen und diverse Clubs reihen sich unweit davon an trendige Bars und Restaurants.

Museen

   29

G7 zuerich.com/fifaworld

Museen

   31

I  5

Uetliberg Über den Dächern von Zürich thront der Uetliberg auf 871 m ü. M. Vom Gipfel aus hat man eine prachtvolle Rundsicht über die Stadt und den See bis hin zu den Alpen. Beim Wandern entlang des Planetenwegs können spannende Einblicke in unser Sonnensystem gewonnen werden. Im Sommer ist der Uetliberg Ausgangspunkt für viele aus­ geschilderte Wanderungen und Mountainbike-­ Strecken. Im Winter werden die Wanderwege zu Rodelbahnen umfunktioniert.

FIFA World Football Museum Das im 2016 neu erbaute FIFA World Football ­M useum ist eine Fussballerlebniswelt für Gross und Klein. Neben der originalen World Cup Trophy präsentiert das Museum mehr als 1’000 exklusive Ausstellungsobjekte auf interaktive, multimediale Art und Weise. Die Geschicht e des Fussballs, die Nationaltrikots sämtlicher FIFA-Mitglieder und eine überdimensionale «Pinball Machine» sind nur einige der Höhepunkte, die hier spielerisch entdeckt werden können.

Kunsthaus Zürich Das Kunsthaus Zürich verfügt über die bedeutendste Modernesammlung Zürichs und eine der wichtigsten Kunstsammlungen der Schweiz, die vom 15. Jahrhundert bis in die Gegenwart reicht. So können unter anderem Werke von Picasso, Monet, Munch, Hodler und Warhol besichtigt ­werden. Bekannt ist es aber nicht nur für seine permanente Kunstsammlung, sondern auch für die wechselnden Sonderausstellungen.

zuerich.com/kunsthaus

Museen

   32

Landesmuseum Zürich Immer einen Besuch wert: Der spektakuläre, über 100-jährige Museumsbau erinnert an ein Märchenschloss und beherbergt die grösste kulturgeschichtliche Sammlung des Landes. Mehrmals im Jahr finden Wechselausstellungen zu gesellschaftlich relevanten Themen statt. Dazu gehört auch die jährliche Ausstellung der Gewinner des Journalistenpreises «Swiss Press Foto».

H4

zuerich.com/landesmuseum

Museen

    36

F8 zuerich.com/rietberg

Zoo & Tiere

   54

L2 zuerich.com/zoo

Museum Rietberg Das Museum Rietberg ist das einzige Kunstmuseum für aussereuropäische Kulturen in der Schweiz. Es besitzt eine international renommierte Sammlung mit Werken aus Asien, Afrika, Amerika und Ozeanien. Mit der Präsentation dieser Kunstwerke will das Museum das Verständnis und Interesse für fremde Kulturen, Weltanschauungen und ­Religionen wecken. Der dazugehörige Rieterpark mit Aussicht auf die Glarner Alpen lädt zum Verweilen ein.

Zoo Zürich Im Zoo Zürich schleichen Schneeleoparden durch eine felsige Himalaya-Landschaft, tauchen Elefanten in erfrischendes Wasser ab und klettern Brillenbären auf die Bäume der Bergnebelwald­ anlage. Riesenschildkröten hingegen sind im Masoala Regenwald auf Futtersuche: eine tropisch duftende Oase, ein Stück Madagaskar auf 11’000 Quadratmetern mit einem Baumkronen-Weg, von welchem aus man Flughunde und Vögel entdecken kann.

Legende:  Attraktionen  Museen  Erlebnisse für Gross & Klein

  23

  36

benannt-1 1

Bahnhofstrasse Die weltberühmte Einkaufsmeile liegt an jener Stelle, wo sich vor 150 Jahren der Stadtbefestigungsgraben befand. Auf 1.4 Kilometern verbindet sie den Hauptbahnhof mit dem Zürichsee. Hier reihen sich Kaufhäuser, Boutiquen und Juweliere ­a neinander. Je weiter man der Bahnhofstras­s e in Richtung Zürichsee folgt, desto exklusiver werden die Geschäfte. Das Herzstück der Bahnhofstrasse ist der bekannte Finanzplatz – der ­Paradeplatz.

Social Media

Angebot •  Beratung und Information •  Führungen und Ausflüge •  Tickets für den öffentlichen Verkehr und für Fernbusse • ZürichCARD •  Swiss Travel Pass • Hotelreservationen •  Tickets für Veranstaltungen •  Souvenirs und Gutscheine •  Verkauf Travelers Wifi •  Kostenloses WiFi in der Tourist Information

FIFA World Football Museum fifamuseum.com

I

  41

15.11.2016 11:43:10 B

A

  49

  24

8

8

Informationen, Tickets und weitere Angebote: In der Tourist Information im Hauptbahnhof Zürich, telefonisch unter +41 44 215 40 00, per E-Mail unter info@zuerich.com oder auf zuerich.com/touren. Bewertungen auf zuerich.com/tripadvisor.

  30

  37

Führungen & Ausflüge

Altstadt Geschichten Für Gäste, aber auch für Einheimische ist der ­geführte Rundgang durch die Altstadt eine lohnenswerte Entdeckungsreise. Dabei lässt sich Zürichs Vergangenheit und Gegenwart anhand ausgewählter Bauten, Geschichten und Anekdoten kennenlernen.

  21   22   52

9

  26

10

Freibad

WC

Stadtrundgang zu Fuss

Hallenbad

WC rollstuhlgängig

Fussgängerzone / Altstadt

Bahnstation

Parkhaus

Tramlinie

Schiffstation

Post

Buslinie

Seil- / Zahnradbahn

Spital

Seil- / Zahnradbahn

Spielplatz

Tourist Information

Bahnlinie

9

zuerich.com/geschichten

Food Tour Auf der Zürich Food Tour erkunden Feinschmecker jeden Freitag das pulsierende Trendquartier Zürich-­ West auf kulinarische Weise: Zu Fuss besucht man gemeinsam mit anderen Geniessern Restaurants und Bars, die bei den Zürcherinnen und Zürchern sehr beliebt sind.

zuerich.com/foodtour

Zürich City Tour – The Best of Zurich Entdecken Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Zürich auf einer begleiteten Tour. Dabei reisen Sie auf dieser Stadtrundfahrt im bequemen, klimatisierten Reisebus durch die Stadt und ­profitieren von mehreren Fotostopps. Insgesamt dauert diese Führung 2¼ Stunden.

10

zuerich.com/best-of-zuerich

eTukTuk Auf dieser nachhaltigen Stadtrundfahrt spürt man den Puls der Stadt hautnah. Bequem entdeckt man die wichtigsten Ecken und Sehenswürdigkeiten der Stadt, die vom freundlichen eTuk-Piloten erklärt und kommentiert werden. Auf Wunsch dauert diese Tour 1 oder 1½ Stunden.

zuerich.com/etuktuk

Rheinfall Fahrt zum Rheinfall, dessen tosende Wassermas­ sen auf einer Breite von 150 Metern über die Felsen ins Rheinfallbecken stürzen. Die Rückfahrt führt über Schaffhausen und Deutschland mit Stopp am Flughafen zurück nach Zürich.

Rigi Die Rigi ist das perfekte Ausflugsziel für Naturliebhaber, das von Zürich aus in einem gemütlichen Tagesausflug besucht werden kann. Im Car und danach mit der ersten Zahnradbahn Europas erreichen Gäste den Rigi Kulm, von wo aus sie eine herrliche Rundsicht geniessen. Die Rückfahrt wird mit einer Schifffahrt nach Luzern bereichert.

Massstab 1:12 500

11

  45

0

250

500

750

11

1000 m

zuerich.com/rheinfall

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

zuerich.com/rigi


Stadtplan DE