Page 1

11


11


DUALE KREATIVITÄT HOCHSCHULE NACHHALTIGKEIT BADENINNOVATION WÜRTTEMBERG ZUSAMMENSPIEL RAVENSBURG VERANTWORTUNG STUDIENGANG FLEXIBILITÄT MEDIENDESIGN

Vorwort die Erstellung von Informations- und Kommunikationsmedien für ein zunehmend multimedial anspruchsvolles und reizüberflutetes Publikum erfordert neuartige Ausbildungsformen. Insbesondere im Zusammenspiel von Medienkonzeption, Gestaltung und Programmierung stößt die Ausbildung zum klassischen Kommunikationsdesigner, dessen Aufgabe war, Informationen visuell zu gestalten, an ihre Grenzen. a Der multimediale Gestalter, der Mediendesigner, muss durch eine vielseitige Ausbildung in die Lage versetzt werden, u nter Verwendung neuester Werkzeuge der Hard- und Softwareentwicklung einen zukunftsweisenden Typus von Kulturprodukten zu konzipieren und zu produzieren. Dabei muss er die Fertigkeiten erwerben, Text und Bild, vor allem aber auch Bewegtbild, Video, Animation und Sound zu einem adressatenbezogenen, benutzerfreundlichen und innovativen Gestaltungssystem zu verbinden.


a

10 Jahre DHBW

a a

01–11

a aa

Raum

a aaa a aaaa

hoch hinaus zwei

aa

Output

aa a

Print

aa aa

Multimedia

aa aaa

Bewegtbild

aa aaaa

Abschlussarbeiten

aaa

Firmen

aaa a

schwarzspringer Werbeagentur GmbH

aaa aa

Die üblichen Verdächtigen

aaa aaa

Thomas Sali bei Universal Music

aaa aaaa

Axel Rudolph bei The Times

aaaa

Berichte

aaaa a

Prof. Dr. Markus Rathgeb

aaaa aa

Karl Duschek

aaaa aaa

Romain Finke

aaaa aaaa

Katharina Pieper


10 Jahre DHBW

a


0111 Gestern

die Erstellung von Informations- und Kommunikationsmedien für ein zunehmend multimedial anspruchsvolles und reizüberflutetes Publikum erfordert neuartige Ausbildungsformen. Insbesondere im Zusammenspiel von Medienkonzeption, Gestaltung und Programmierung stößt die Ausbildung zum klassischen Kommunikationsdesigner, dessen Aufgabe war, Informationen visuell zu gestalten, an ihre Grenzen. a Der multimediale Gestalter, der Mediendesigner, muss durch eine vielseitige Ausbildung in die Lage versetzt werden, unter Verwendung neuester Werkzeuge der Hard- und Softwareen -twicklung einen zukunftsweisenden Typus

von Kulturprodukten zu konzipieren und zu produzieren. Dabei muss er die Fertigkeiten erwerben, Text und Bild, vor allem aber auch Bewegtbild, Video, Animation und Sound zu einem adressatenbezogenen, benutzerfreundlichen und innovativen Gestaltungssystem zu verbinden.

01 Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor.

02 Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

03 Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus.

04 Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus.

05 Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi.

06 Nam eget dui. Etiam rhoncus. Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum.

07 Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus.

08 Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna.

09 Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

10 Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus.

11 10-jähriges Jubiläum a a


Über den Tellerrand hinaus blicken. Prof. Dr. Rathgeb, Prof. Hassenstein und Prof. Dr. Moser über die Entwicklung der DHBW Ravensburg in den letzten 10 Jahren

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. a Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. a Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus. Maecenas tempus, tellus eget con

„Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullam corper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus. Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum.“

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. a Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. a Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus. Maecenas tempus, tellus eget con

„Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus. Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum.“ Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. a Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu. Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. a Sed lectus. Donec mollis hendrerit

Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. a Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu. Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. a a a


Pr채sentation der Semesterprojekte im Atelier in der Schussenstr.21

a a


6 Preise und Auszeichnungen a a a a a a

10 Jahre

a a a a a a a a a a

a a a a a a a a a a a a a a a

16 Partnerhochschulen

Zahlen + Fakten

15 R채ume

a a a a a a a a a a a a a a a a

26 Dozenten

a a a a a a a a a a a a a a a a a a a a a a a a a

64 Macs

a a a a a a a a a a a a a a a a a a a a a a a aa aa aa aa aa aa aa aa aa aa aa aa aa aa aa aa

150 Partnerunternehmen

aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaaa aaaa aaaa aaaa aaaa aaaa aaaa aaaa aaaa aaaa aaaa aaaa aaaa

157 Studenten

aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaa aaaa aaaa aaaa aaaa aaaa aaaa aaaa aaaa aaaa aaaa aaaa aaaa aaaa aaaa aaaa aaaa aaaa aaaa aaaa aaaa aaaa aaaa

a a


Raum

Am Campus Ravensburg werden die betriebswirtschaftlichen Studienrichtungen sowie Wirtschaftsinformatik und Mediendesign gelehrt. Nicht im Elfenbeinturm, sondern mitten in der Stadt. Die Lehreinrichtungen verteilen sich auf sechs Gebäude in der reizvollen Innenstadt. Lernen Sie sie kennen – und leben Sie hier, um zu lernen.

Oberamteigasse Im Gebäude Oberamteigasse 4 sind die Studiengänge Medien- und Kommunikationswirtschaft mit den drei Vertiefungen Journalismus – PR, Verlage – Hörfunk – TV und Werbung sowie der Studiengang Mediendesign untergebracht. a Im Gebäude Oberamteigasse 4 sind die Studiengänge Medien- und Kommunikationswirtschaft mit den drei Vertiefungen Journalismus – PR, Verlage – Hörfunk – TV und Werbung sowie der Studiengang Mediendesign untergebracht. a Im Gebäude Oberamteigasse 4 sind die Studiengänge Medien- und Kommunikationswirtschaft mit den drei Vertiefungen Journalismus – PR, Verlage – Hörfunk – TV und Werbung sowie der Studiengang Mediendesign untergebracht. a Im Gebäude Oberamteigasse 4 sind die Studiengänge Medien- und Kommunikationswirtschaft mit den drei Vertiefungen Journalismus – PR, Verlage – Hörfunk – TV und Werbung sowie der Studiengang Mediendesign untergebracht. a Im Gebäude Oberamteigasse 4 sind die Studiengänge Medien- und Kommunikationswirtschaft mit den drei Vertiefungen Journalismus – PR, Verlage – Hörfunk – TV und Werbung sowie der Studiengang Mediendesign untergebracht.

Marienplatz Im Gebäude Marienplatz 2 sind das Rektorat, die Verwaltung sowie die Stabstellen des Rektorats untergebracht. Zudem finden Sie hier die Studiengänge Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen, das TV- und Hörfunkstudio sowie das Mac-Labor des Studiengangs Mediendesign. Im Gebäude Marienplatz 2 sind das Rektorat, die Verwaltung sowie die Stabstellen des Rektorats untergebracht. Zudem finden Sie hier die Studiengänge Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen, das TV- und Hörfunkstudio sowie das Mac-Labor des Studiengangs Mediendesign. a Im Gebäude Marienplatz 2 sind das Rektorat, die Verwaltung sowie die Stabstellen des Rektorats untergebracht. Zudem finden Sie hier die Studiengänge Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen, das TV- und Hörfunkstudio sowie das Mac-Labor des Studiengangs Mediendesign. Im Gebäude Marienplatz 2 sind das Rektorat, die Verwaltung sowie die Stabstellen des Rektorats untergebracht. Zudem finden Sie hier die Studiengänge Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen, das TV- und Hörfunkstudio sowie das Mac-Labor des Studiengangs Mediendesign. a Im Gebäude Marienplatz 2 sind das Rektorat, die Verwaltung sowie die Stabstellen des Rektorats untergebracht. Zudem finden Sie hier die Studiengänge Wirtschaftsinformatik a aa


Internet-Cafés, EDV- und MAC-Labore Die Gebäude der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Ravensburg sind mit modernen EDV-Laboren und Internet-Cafés ausgestattet. Die Medienstudiengänge verfügen über zwei Grafik-Labore mit insgesamt 62 Arbeitsplätzen. Jedem Studierenden steht bei Seminaren und Übungen ein eigener Grafikarbeitsplatz zur Verfügung. Die Arbeitsplätze im Mac-Labor I sind jeweils mit einem Intel-Core Duo AppleMacintosh-IMac-Computer mit 22 Zoll TFT ausgestattet. Das Mac-Labor II verfügt über hochmoderne Apple-Macbook-Pro Rechner, ebenfalls Intel-basierend mit 2,4 Ghz Taktung und 15,4 „ Displays. a Farblaserdrucker und professionelle Scanner ergänzen die in jeder Hinsicht ausgezeichnete Laborausstattung. Auch die Software-Ausstattung wurde an die Studieninhalte des Studiengangs Mediendesign angepasst. Basierend auf den leistungsfähigen OS-X 10.5x- Betriebssystemen stehen den Studierenden u.a. die Programme Dreamweaver, Flash, Illustrator, Photoshop, After Effects, inDesign sowie für die Filmverarbeitung Avid, Premiere, Cinema 4D und ProTools zur Verfügung. Im Hintergrund sorgen zwei hochwertige Apple-Server mit Raid- Systemen für effizientes Datenmanagement und die Benutzerverwaltung. Eine Rendering-Farm incl. Render-Server zur professionellen Video-Erstellung befindet sich derzeit im Aufbau.

a aa


Pr채sentation der Semesterprojekte im Atelier in der Schussenstr.21

a aa


TV- und Hörfunkstudio Seit 2001 bietet die Duale Hochschule Ravensburg ihren Studierenden die Möglichkeit, Fernseh- und Hörfunkproduktionen unter professionellen Bedingungen herzustellen. Bild- und Tonqualität sind „sendetauglich“ und die technischen Einrichtungen ermöglichen einen Arbeitsablauf, wie man ihn auch in den öffentlich-rechtlichen und größeren privatrechtlich organisierten Sendeanstalten findet. a Das Land Baden-Württemberg und die Stadt Ravensburg investierten in diese wegweisende Studioinfrastruktur in Millionenhöhe. Das Studio wird mehrheitlich von Studierenden der Studiengänge Medien- und Kommunikationswirtschaft und Mediendesign genutzt. Darüberhinaus stehen die Studios der Hochschule Ravensburg-Weingarten, der Pädagogischen Hochschule Weingarten sowie kommunalen Verbänden und Einrichtungen offen.

Atelier Der multimediale Gestalter, der Mediendesigner, muss durch eine vielseitige Ausbildung in die Lage versetzt werden, unter Verwendung neuester Werkzeuge der Hard- und Softwareentwicklung einen zukunftsweisenden Typus von Kulturprodukten zu konzipieren und zu produzieren.

Als Studierender der Dualen Hochschule Ravensburg haben Sie die Möglichkeit, für studienrelevante Medienproduktionen entsprechende Geräte auszuleihen.

Dabei muss er die Fertigkeiten erwerben, Text und Bild, vor allem aber auch Bewegtbild, Video, Animation und Sound zu einem adressatenbezogenen, benutzerfreundlichen und innovativen Gestaltungssystem zu verbinden. a Der multimediale Gestalter, der Mediendesigner, muss durch eine vielseitige Ausbildung in die Lage versetzt werden, unter Verwendung neuester Werkzeuge der Hard- und Softwareentwicklung einen zukunftsweisenden Typus von Kulturprodukten zu konzipieren und zu produzieren. Dabei muss er die Fertigkeiten erwerben, Text und Bild, vor allem aber auch Bewegtbild, Video, Animation und Sound zu einem adressatenbezogenen, benutzerfreundlichen und innovativen Gestaltungssystem zu verbinden.

a aa


Vorschau Hochzwei 2011  

Vorschau des ersten Jahrbuchs der DHBW Ravensburg Hochzwei

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you