Issuu on Google+

Einladung Abschlusskonferenz des Mercator Forscherverbundes Innovatives Soziales Handeln – Social Entrepreneurship 29. Juni 2012 | Zeppelin Universität Friedrichshafen am Bodensee

I N STI TUT FÜR ÖK OL OGI SCHE WI R TSC H AF TSF ORSCHU NG


2 Jahre. 25 Wissenschaftler. 150 Interviews. 2400 Fragebögen: werden am 29. Juni 2012 erstmals veröffentlicht.

Sozialunternehmertum war in den vergangenen Jahren eher ein Phänomen der Medien und weniger der empirischen und theoretischen Forschung. Im Jahr 2010 hat sich mit Unterstützung der Stiftung Mercator der „Forscherverbund Innovatives Soziales Handeln – Social Entrepreneurship“ begründet – von vier Konsortien aus acht Universitäten und Forschungseinrichtungen. So wurde in den vergangenen zwei Jahren eine erste umfassende, interdisziplinäre und vergleichende Vermessung von Sozialunternehmen in Deutschland möglich – und damit erste Handlungsempfehlungen für Unternehmer, Finanziers, die Politik und das Hochschulsystem. Im Zentrum der Analysen stehen | Organisations- und Marktstrukturen, | Gründungsmotivationen, Finanzierungskonzepte, | Skalierungsstrategien, Kommunikationsanalysen, | Legitimitätsfragen, Wirksamkeitsmessungen & Beziehungsfähigkeiten. Wir würden uns freuen Sie – im Sinne der Beziehungsfähigkeit einer responsiven Forschung – am „Strand der guten Hoffnung“ (ZDF über ZU) am Bodensee begrüßen zu dürfen.


Abschlusskonferenz des Mercator Forscherverbundes | Tagesprogramm für Freitag, 29. Juni 2012

10.00 Einlass 10.30

Begrüßung durch Bernhard Lorentz und Stephan A. Jansen

11.00

Ergebnisse, Handlungsempfehlungen, Diskussion – Impulse aus vier Forschungskonsortien

13.00 Mittagessen 14.00

Workshops für forsche Praxis

(1) „Social Entrepreneurship im etablieren Wohlfahrtsstaat – Lückenbüßer oder Innovationsinkubator?“ Rolf Heinze, Universität Bochum und Volker Then, CSI Heidelberg

15.30

16.00

(4) „Zwischen Facebook und Festival – Instrumente des SocialMarketing und ihre Wirkung“ Raphael Ziegler, Universität Greifswald und Rieke Schües, Zeppelin Universität

(5) „Differenzierung von Formen der Wirksamkeitsskalierung – empirische Befunde, vergleichbare Märkte und Handlungsempfehlungen“ Stephan A. Jansen, Zeppelin Universität und Volker Then, CSI Heidelberg

(6) „Welche Strategie ziehe ich heute an? Die Vernetzung für die Art des Problems schick machen“ Steven Ney, Jacobs University und Markus Beckmann, Leuphana Universität

(2) „Regulierung – Was könnte/sollte der Gesetzgeber tun?“ Martin Burgi, Universität Bochum

17.30

Fahrstuhlgespräche – Ergebnisse und Debatten in 5 Minuten

(3) „Finanzierung von Sozialunternehmen“ Wolfgang Spieß-Knafl und Judith Mayer, TU München

18.15 An-Schluss-Wort und Ausblick ganztags: Messe von studentichen Sozialunternehmen

Kaffee und Social Sport

19.00 Abendessen


Kosten. Anmeldung. Logistik. Kontakt Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos. Verbindliche Anmeldung bis zum 31.05.2012 per Email an se.konferenz@forscherverbund.de Bei Fragen können Sie sich jederzeit an Frau Rieke Schües wenden: rieke.schuees@zeppelin-university.de Konferenzstandort: Zeppelin Universität Am Seemooser Horn 20 88045 Friedrichshafen Friedrichshafen am Bodensee erreichen Sie klimafreundlich mit der Deutschen Bahn oder über den Luftweg mit den Fluggesellschaften Intersky (Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Wien), German Wings (Köln), Lufthansa (Frankfurt). Weitere Informationen: www.zu.de/deutsch/lehrstuehle/cisoc/abschlusskonferenz.php

Initiiert und gefördert von der


Zeppelin Universität | Abschlusskonferenz des Mercator Forscherverbundes