Page 1

Albanien Entdecken Der letzte weiße Pfleck auf der Landkarte Europas.

Diese Tour richtet sich an Reisenden die auf eigene Faust die faszinierden Sehenswürdigkeiten Central- und Südalbaniens entdecken möchten. Die Reise kombiniert historische Städte, dramatische Berglandschaften und ländliches Idyll mit interessanten Grabungstätten und dem einzigartigem UNESCO Welterbe des Landes. Sie besuchen die unberührten Strände der Albanischen Riviera, erkunden die Altstadt von Gjirokaster and Berat, probieren landestypische Spezialitäten und die besten Weine des Landes. Eine Bildungsreise mit Pausen zur Entspannung, für den kulturelle interessierten und aktiven Reisenden. Lernen Sie Albanien, die Menschen, ihre Geschichte und die Küche auf dieser 8-Tages Rundfahrt kennen.


Einleitung Auf der 8-tägigegen Tour erleben Sie beeindruckende Landschaften, Eigenheiten der albanischen Kultur, komplexe Geschichte und vielfältige Küche aber vor allem auch Gastfreundschaft des herzlichen Landes im Süden Europas.

Der abgebildete Reiseverlauf bietet eine abwechslungsreiche Kombination aus Gebirgs- und Küstenlandschaften, lebhafter Metropole, osmanischen Altstädten und verschlafenen Dörfern. Besucht werden die drei UNESCO gelisteten Orte Berat, Butrint und Gjirokaster, die Strände der Adria und des Ionischen Meeres, das Ceraunische Küstengebirge und die Hochländer des Südens sowie das Marschland der Butrint Lagune. Die Tour kann nach ihren Wünschen und Vorstellungen abgeändert werden.


Die Reise Der individuelle Charakter der Reise bietet die Freiheit den Verlauf nach ihren eigenen Wünschen anzupassen, wir liefern die dazu nötigen Informationen. Unsere täglichen Empfehlungen helfen bei der Zusammenstellung einer persönlichen Agenda basierend auf speziellen Interessen. Straßenkarten, Streckenübersicht und Überblick über Sehenswürdigkeiten leisten ihren Anteil zur Tagesplanung. Die Unterlagen beschreiben auch weniger bekannte Sehenswürdigkeiten die in vielen Reiseführern nicht erwähnt werden und beinhalten unsere persönlichen Empfehlungen zu den besten Restaurants vor Ort. Ein optionaler WiFi Hotspot ermöglicht den Zugriff aufs Internet, Navigation und Suchfunktion sind damit immer griffbereit. Auf Wunsch stellen wir auch zusätzliche Reiseführer zur Verfügung. AUTO: Unsere Empfehlung ist der Ford Fiesta (Kleinwagen, 2013), folgende andere Modelle können wir empfehlen – andere Fahrzeuge auf Anfrage. • Ford Focus (Limousine, 2013/2014) • Citroen Berlingo (Familienauto, 2013/2014) • Skoda Octavia Scout (Kombi 4x4, 2011) • Skoda Yeti (SUV 4x4, 2012)

Die letzteren beiden bieten Allradantrieb und sind besser für schlechte Pisten geeignet. ERWEITERUNGEN: Die Standart-Runde kann mit verschiedenen Modulen ausgebaut werden, z.B. mit Nord- und Ostalbanien, Kosovo und Mazedonien, einer Badepause an der Riviera oder Wandertouren. • Nord: eine Übernachtung in Shkodra (am ersten Tag der Reise) • Alps: vor allem Wandertouren, auch auf dem Peaks of the Balkans Trail (folgt nach Shkodra) • Kosovo: Rundfahrt; Wandern, Radeln und Klettern in der Rugova Schlucht (nach Shkodra) • Strand: Übernachtungen an der Albanischen Riviera in Himara (zwischen Vlora & Saranda) • Zagoria: Trekking Tour und Tageswanderungen (zwischen Gjirokastra und Permet) • Ost: zwei Nächte in Korca und Ohrid / Mazedonien (folgt auf Permet) Weitere Details am Ende des Dokuments.


Tour Fakten Inkludierte Leistungen  7x Übernachtungen im Hotel: Doppelzimmer mit Frühstück  7x Tage Mietwagen, Standard ist der Ford Fiesta (2013/14)  Tourbeschreibung mit Routenübersicht, Straßenkarten und Sehenswürdigkeiten  Begrüßung und Gespräch durch Zbulo Repräsentant am Flughafen Optionale Angebote:  Deutsch oder Englisch sprachiger Fahrer oder Reiseleiter (andere Sprachen möglich)  Reiseführer auf Deutsch und Englisch für 5€  Albanische SIM Karte, freie Minuten im Land und nach Deutschland, 3GB Daten 15€  tragbarer WiFi Router mit Auto und Netzladegerät, 3GB Daten 15€ Reisende sollten folgendes mitbringen  komfortable Schuhe für rutschiges Kopfsteinpflaster und kurze Ausflüge in die Natur  leichter Regenschutz – 90% fallen im Winter, 300 Tage Sonnenschein / Jahr @Riviera  Sonnenschutz – Crème, Kopfbedeckung und Sonnenbrille (vor allem im Juli und August)  Tagesrucksack für Ausflüge (20l)  Badesachen (optional)  Und am wichtigstem: Interesse Albanien kennen zu lernen Wir erwarten von unseren Gästen, dass sie Fauna und Flora respektieren, keine Kulturgüter aus dem Land entfernen, Müll verantwortungsvoll entsorgen und sich respektvoll gegenüber Einheimischen verhalten.


1

st

Die Festung und der Bazar von Kruja Ankunft in Albanien und Skenderbegs Feste

Treffen am Flughafen, Inspektion und Übergabe des Autos, Hilfe beim Geldtausch, Beantwortung letzter Fragen, Diskussion des Reiseverlaufs mit Hinweisen und Empfehlungen. Zeit loszulegen! Die alte Hauptstadt lässt sich vom Flughafen in 40min erreichen, auf der Fahrt sammeln Sie erste Eindrücke vom Land. Auf 600m thront die Festung von Olivenhainen übergeben mit Panorama auf Tirana und die Küste über der Ebene. Bummeln Sie über den Bazar wo Frauen an Webstühlen Teppiche fertigen und von chinesischen Souvenirs zu echten Raritäten alles angeboten wird. Besuchen Sie die weiße Burg, das Skenderbeg und interessante in einer osmanischen Villa untergebachte ethnografische Museum sowie Hamam, Uhrturm und Bektashi Temple. 40min Fahrzeit Flughafen - Kruja

Hotel Panorama’s (Kruja), der Name sagt es, von den komfortablen Räumen und Restaurant überschaut man die beleuchtete Festung und den Bazar. Private Stellplätze sind ein Mehrwert.


2

nd

Berat – "Die Stadt der Tausend Fenster” und Durres Albanische Weine, osmanische Architektur & byzantine Kirchen

Die Stadt um den Adriahafen Durres ist die zweitgrößte des Landes und das Amphitheater kann ein erster Anlaufpunkt sein. Mehrstöckige Wohnhäuser konkurrieren mit den Festungsmauern und lassen die antike Stadt klein erscheinen. Zwei Stunden dauert die Fahrt durch das Küstenbecken, bevor nach bunten Obst- und Gemüseständen und dem bekanntesten Weingut des Landes die Festung vor dem 2.400m hohen Tomorri erscheint. Die UNESCO gelistete Altstadt wird vom Osum geteilt, über den endlosen Fensterreihen und kleinen Gassen thront die noch immer bewohnte Festung. Von den mächtigen Mauern genießt man den besten Rundumblick und eine Kirche dient als Onufri Museum in dem zahlreichen Ikonen ausgestellt sind. Ungefähr 3h Fahrt: Kruja – Durres (1h) – Berat (2h)

Hotel Osumi (Berat), die Pension bietet acht Zimmer im historischen Mangalemi Viertel. Ein Auge fürs Detail, selbstgemachte Spezialitäten und freundliche Gastgeber machen es zur guten Wahl.


3

rd

Ausgrabungsstätte Apollonia und die Küstenstadt Vlora Auf den Spuren antiker Geschichte entlang der Adriaküste

Zurück im Küstenbecken bleibt der Einfluss des Ölfeldes auf die Stadt Fier nicht unbemerkt. Antike Reisende auf der Via Egnatia erreichten Apollonia per Boot von Italien und beschreiben schon damals die natürlichen Teerquellen der auf einem Hügel strategisch gelegenen Stadt. Nach einem Besuch des Museum und Rundgang im Park führt die Fahrt an der Narta Lagune vorbei in die beliebte Küstenstadt Vlora wo 1912 die Unabhängigkeit des Landes erklärt wurde. Ein Museum beschreibt die Ereignisse, eine ethnographische Ausstellung und das Inselkloster Zvernec sowie sandigen Strände, großes Angebot an Restaurants und der sympathische „Xhiro“ genanntem Abendspaziergang erlauben für ein abwechslungsreiches Tagesprogramm. Ungefähr 3h Fahrzeit: Berat – Apollonia (2h) – Vlora (1h)

Hotel Nika (Vlora) einladende Pension mit 10 neuen Zimmer in Strandnähe aber abseits des Trubels. Die exzellente Küche ist ein Genuss und durch die familiäre Atmosphäre füllt man sich schnell zuhause.


4

th

Die Albanische Riviera, Saranda & Butrint Vergessene Dörfer, abgeschiedene Strände und das Ionische Meer

Die malerische Fahrt von Vlora nach Saranda kulmuniert auf über eintausend Meter im Panorama der gesamten Küstenlinie vom Llogara Pass wo die Karaburun Halbinsel steil zu den Stränden der Riviera abfällt. An pittoresken Dörflein und Eigenheiten wie den Uboot-Tunneln vorbei schlängelt sich die Straße entlang der Küste durch gestufte Zitrus- und Olivenhaine, schroffe Berge auf der einen und das einladende azur-schimmernde Meer zur anderen Seite. Am Nachmittag bietet sich der Besuch der ehemaligen griechischen Kolonie an, ein Mikrokosmos albanischer Geschichte umgeben von Lagunen-Nationalpark. Die Strände und Inselchen bei Ksamil würde man eher in der Karibik erwarten. Genießen Sie die besten Strände und Meeresfrüchte die das Land zu bieten hat. Bootsausflüge und Mehrtages-Segeltörns sind auf Anfrage möglich. Ungefähr 3.5h Fahrzeit: Vlora – Llogara (1h) – Himara (1h) – Saranda (1h) – Butrint (30min)

Hotel Brilant (Saranda) ist ein Top-platziertes 4-Sterne Hotel mit 32 Räumen in perfekter Lange. Gutes Preisleistungsverhältnis, Panorama über die Bucht und Korfu beim Frühstück und die ruhige aber Innenstadt-nahe Lage sind ein Plus.


5

th

Gjirokaster: Die Stadt aus Stein und der Tausend Stufen Kadares Chroniken in Stein und osmanische Herrenhäuser

Die Küste verschwindet im Rückspiegel, am Fuß der Berge erwartet die „blaues Auge“ getaufte Karstquelle bevor der Muzina Pass ins Drinos Tal und nach Gjirokaster überquert ist. Der weithin sichtbare Uhrturm auf der Festung kündigt die Stadt an und bietet großartige Rundumsicht über die schiefergedeckten Dächer der Altstadt, auch das Museum ist einen Besuch wert. Schauen Sie sich eine der wehrhaften Villen an in denen auch Diktator Enver Hoxha und der Nobelpreisnominierte Schriftsteller geboren wurden und verlieren sie sich im Labyrinth in der Gassen der Stadt die so steil am Hang gebaut wurde, dass „der Betrunkene beim Fall von der Straße nicht im Graben sondern dem Dach des nächsten Hauses landet“. Eine Stadt die zum Entdecken einlädt und auch das Umland einiges zu bieten hat. Ungefähr 1h Fahrzeit: Saranda - Gjirokastra (1h)

Hotel Gjirokastra (Gjirokastra), ein scharmantes Hotel im historischen Gebäude mit sieben unterschiedlich gestalteten Räumen, zwischen Festung und Altstadt legen und von einem freundliche Pärchen geführt. Auf Anfrage können auch weitere Mahlzeiten zubereitet werden.


6

th

Die Natur-Juwelen des unbekannten Permet Sopot Wasserfall, Quellen und Dorf Benja und Kirche von Leuse

Weiter landeinwärts bricht der Fluss Vjosa durch die Kelcyra Schlucht und bald ist Permet erreicht. Die Region ist bekannt für die beeindruckende Landschaft, hausgemachte Schnäpse und Folklore Musik. Bestaunen Sie die die dramatische Nemercka Bergkette, den Wasserfall am Fuß der Nordwand und Fresken der Marienkirche in Leuse. Probieren Sie zum Ende des Tages den Raki (Schnaps) und Gliko (eingemachte Süßspeise) in Benja und lassen es sich in den warmen schwefelhaltigen Quellen unterhalb der türkischen Brücke am Eingang der Lengarica Schlucht mit Blick auf die schneebedeckten Gipfel gut gehen. Klingt großartig? Ist es auch! Permet zählt zu den weniger bekannten Anlaufpunkten ist aber den Besuch wert. Der Vormittag kann auch dem Besuch von Antigonea und anderen Sehenswürdigkeiten um Gjirokaster gewidmet werden. Ungefähr 1:15h Fahrzeit: Gjirokastra - Permet (1:15h)

Hotel Alvero (Permet), modernes Hotel mit 16 Räumen mit Blick auf Vjosa und über das Stadtzentrum. Ausgewählte Produkte des Slow Food Konsortiums beim Frühstück auf der Terrasse.


7/8

th

Die Hauptstad und Abschied nehmen von Albanien Buntes Tirana und Ihre neue mediterrane Liebe

Der Vjosa durch Tepelena in Richtung Küste folgend sind es nur kurze Abstecher zur Grabungsstätte Byllis und dem Kloster Ardenica auf der Fahrt nach Tirana. Auf dem Stadtrundgang finden sich Gebäude aus osmanischer bis kommunistischer und heutiger Periode. Mit genügend Zeit kann auch das Nationalmuseum und die Ausstellung sozialistischer Gemälde in der Kunstgalerie besucht werden. Tirana steht im krassen Gegensatz zu den ländlichen Gebieten und spiegelt den gespalteten Charakter eines Landes im Widerspruch zwischen West und Ost wieder. Der „Blloku“ ist ein gutes Beispiel, früher als Wohnviertel der Politbüro-Elite tabu ist es heute das Ausgehviertel mit Boutique-Geschäften, Cafés und Kneipen. Ihre abwechslungsreiche Entdeckungsreise durch Albanien endet am nächsten Tag am Flughafen: Wir hoffen die Reise hat Ihnen gefallen und wünsche eine sichere Heimreise. Ungefähr 4:30h Fahrzeit: Permet – Byllis (2h) – Ardenica – (1h) - Tirana (2h)

Vila 60 (Tirana), familiengeführtes Boutique Hotel mit 12 zentrumsnahen Zimmer. Freundlicher Service, gemütliche Räume, Frühstücksbuffet und privater Stellplatz.


NORD

Ein Tag in Shkoder – 2500 Jahre Geschichte Ankunft und Besuch der Hauptstadt Nordalbaniens

Das Wahrzeichen der Stadt, die Rozafa Festung, thront hoch über dem Ufer des größten See des Balkans und bietet guten Blick auf den Hintergrund der Alpen. Tauchen Sie ins Gewühl des orientalisch anmutenden Bazars ein und erleben das junge Albanien in der Fußgängerpassage. Shkodra ist eine Stadt mit vielschichtiger Geschichte und vielen Gesichtern der es nicht an Sehenswürdigkeiten mangelt, dazu zählen die Mesi Brücke, Museen, Handwerkerläden und beeindruckende Marubi Fotothek. Wussten Sie, dass hier der weltweit größte Anteil venezianischer Masken produzier wird? Die Erweitung wird vor der eigentlichen Tour angeführt, Shkodra ist auch Ausgangspunkt für Touren in die nordalbanischen Alpen.

Hotel Tradita / Shkodra Die osmanische Villa aus dem 17. Jahrhundert mit 25 Räumen gleicht einem Museum, enthält eine ethnographische Sammlung und ist mit Bildern der Marubi Familie dekoriert. Das Slow Food Restaurant ist weithin bekannt und Fahrräder stehen den Gästen kostenlos zur Verfügung.


ALPEN

Verwunschene Berge und Koman See Theth, Valbona und das Kelmend Tal

Die Albanischen Alpen haben sich zu einem Ziel des internationalen Bergtourismus gemausert und ziehen Besucher mit einmaliger Landschaft, abgelegenen idyllischen Dörfern und der berühmten Gastfreundschaft der Hochländer an. Die landschaftlich reizvolle Bootsfahrt auf dem Koman-See ist ein weiteres Highlight und ermöglicht den Zugang zum Valbona Tal, auch mit dem Auto – für Theth und das Kelmend sind Allrad-Fahrzeuge empfehlenswert. Neben dem einfachen Besuch sind Individuelle und geführte Wandertouren möglich, lokale Führer stehen ebenfalls zur Verfügung. Von einer einzelnen Übernachtung, über 3 bis 7-tägigegen Wandertouren oder zwei-wöchigen Trekking Trips auf dem Peaks of the Balkans Trail über die Landesgrenzen nach Montenegro und Kosovo führen sind alle Optionen möglich. Erweiterungen starten in Shkodra und können mit dem Kosovo kombiniert werden. Wandertouren lassen sich am besten ohne eigenes Auto vor oder nach der Rundfahrt erledigen.

Hotels & Gästehäuser / Valbona, Theth, Lepushe, Vermosh Cerem, Nderlysa Vielfältige Unterkünfte, von ensuite Doppelzimmer bis Matratzen auf dem Boden und Dusche aus dem Eimer sind alle Optionen möglich. Welche bevorzugen Sie? 


RKS

Kosovo – Europas jüngstes Land Albanische & Serbische Kulturgüter und die Rugova Schlucht

Der Westen des Kosovo grenzt an Albanien und ist auch als Dukagjin oder Methochien bekannt. Sowohl Albaner als auch Serben beanspruchen es als Wiege ihrer Kultur, der größte Teil des der Kulturerbestätten befindet sich hier. Besuchen Sie die Kulturhauptstadt Prizren, den Bazar von Gjakova, die Weinberge und Rahovac und die zwei Welterbe Kirchen im Kloster Visoki Decani sowie dem Patriarchate von Peja das über Jahrhunderte Sitz der serbisch orthodoxen Kirche war. Übernachten Sie in einem traditionellem Wohnturm, kosten Wein in einer serbischen Enklave und verpassen Sie den Besuch der Rugova Schlucht wo gewandert, -radelt und geklettert werden kann allein wegen der Übernachtung in einem Gästehaus nicht. Populär ist die Kombination aus einer Übernachtung in Valbona nach Überfahrt auf dem Koman See und weiterer im Kosovo (Prizren / Gjakova) auf dem Rückweg nach Tirana. Erweiterungen starten von Tirana oder Shkodra und lassen sich mit den Alpen kombinieren.

Hotels & Gästehäuser / Prizren, Gjakova, Peja, Pristina + Rugova Dörfer Von gemütlichen Gästehäusern, modernen, historischen und Boutique-Hotels existiert die gesamte Palette an Übernachtungsmöglichkeiten im Kosovo.


STRAND

Ionisches Meer und Albanische Riviera Die besten Strände und malerische Dörfer

Himara ist ein ruhiger Küstenort im Herzen der Riviera und beste Basis für Ausflüge zu naheliegenden Stränden und Dörfern. Die meisten Sehenswürdigkeiten lassen sich in 40min mit dem Auto erreichen. Besuchen Sie die halbverlassenen (alten) Dörfer von Qeparo, Vuno und Dhermi, den abgelegenen Strand Gjipe oder das albanische Ibiza Jal, die Ali Pasha Festung und U-Boot Tunnel in der Bucht von Porto Palermo oder lehnen sich ganz einfach zurück in Himare wo Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants zur Verfügung stehen. Taxi-Boote sind die einzige Methode entlegene Strände zu erreichen, Wanderungen und Fahrrad-Ausflüge möglich und Pilur wird nicht ohne Grund Balkon als Balkon der Riviera bezeichnet. Sie entscheiden wo und wie lange. Fragen Sie nach Bootsausflügen und (mehrtägigen) Segeltörns. Eingefügt auf halbe Strecke von Vlora nach Saranda am Tag 4.

Unter anderem Hotel Rondos / Himara – Potam Bucht Vor drei Jahren eröffnet bietet das Hotel direkten Zugang zum Kieselstand und 21 Zimmer mit Sicht aufs Meer. Das Restaurant bereite Fischgerichte und internationale Speisen zu. Das Zentrum ist zu Fuß schnell erreicht, dort gibt es Bar, Restaurants und Läden.


ZAGORIA

Karavanrouten im versteckten Tal Tageswanderungen, Treks und Reittouren

Das Zagoria Tal wird von den Bergketten zwischen Gjirokaster und Permet verborgen. Uralte Karavanen-Routen verbinden über osmanische Steinbrücken die szenischen Steindörfer wo Juwelen byzantiner Kirchenbauten schlummern und man in familienbetriebenen Herbergen freundlich empfangen wird. Ein 3 oder 4-tägiger Trek mit Gehzeiten zwischen 5 bis 7 Stunden bietet sich vor allem im Frühling und Herbst an, das Gepäck wird auf Maultieren transportiert und ein exzellenter lokaler Führer (wenig Englisch) steht zur Verfügung. Tagesausflüge von Permet in den Hotova National Park, zum Sopot Wasserfall oder die Kazani Schlucht sind Alternativen oder Ergänzungen die einfach eine Woche füllen können. Wandertouren sin Südalbanien sind auch an der Riviera, im Kurvelesh Tal und Llogara National Park möglich. 8-tägige Reittouren starten wöchentlich (nicht im Juli) von Gjirokaster. Erweiterungen werden zwischen Gjirokaster und Permet eingefügt.

Gästehäuser / Limar, Hoshteve, Sheper… Freie Zimmer werden Gästen zur Verfügung gestellt, oftmals steht ein Doppelzimmer zur Verfügung, das Bad wird mit der Familie geteilt und Vollverpflegung gestellt.


OST

Zwei Nächte im Paris und der Perle des Balkans Korca Hochländer, Walachen, Prespa & Ohrid See

Tag 1 Von Permet führt die Route durchs Vjosa Tal und die entlegene Kolonja Hochländer nach Korca, der Stadt der Serenaden die von drei interessanten Dörfern umgeben ist, Albaniens ältester Brauerei und guten Restaurants. Tag 2 Entweder via Prespa See und über Berg Galicica oder durch Pogradec entlang des Seeufers wird Ohrid erreicht wo am Nachmittag die Altstadt erkundet werden kann. Tag 3 Der Via Egnatia, die Rom mit Konstantinopel verband, und dem Shkumbin Fluss nach Elbasan folgend Rückkehr nach Tirana. Von Permet geht es am Tag 6 weiter nach Korca, nicht Tirana.

Bujtina Sidheri / Korca Eine historische Villa aus den 20 Jahren mit vier einzigartig mit Liebe fürs Detail dekorierten Zimmern. Der Besitzer kochte für George W. Bush, Korca verwöhnt die Geschmacksnerven. Hotel Maximus / Ohrid In erster Linie am Seeufer gelegen sind die Sonnenuntergänge von der Dachterrasse des modernen Hotels mit 16 Zimmern unvergesslich. Zu Fuß sin des 5-10min in Zentrum von Ohrid.

Selbstfahrer / Mietwagen Reise Albanien (Deutsch)  

Modulare Mietwagen Reise durch Albanien

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you