Issuu on Google+

Ausgabe 213 am 3. Dezember 2016

Verzichten

Kein Kaninchen

Dialog

Tipp

SC Freiburg

SPD-Politiker Erhard Eppler und Wachtumskritiker Niko Paech debattieren über Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Seite 2

Bach und Mozart

Nach drei Niederlagen in Folge und dem ziemlich chancenlosen Auftritt gegen Leipzig geht es nun nach Leverkusen. Seite 9

Johannes Braun dirgiert die Camerata Academica Freiburg bei ihrem Adventskonzert in der Uni-Kirche. Seite 16

Rechtsruck gegen Rechts Eine repräsentative Studie der Bertelsmann-Stiftung mit dem Titel „Globalisierungsangst oder Wertekonflikt“ hat interessante Zahlen zutage gebracht. Fast auf Augenhöhe sind die Gegner und Befürworter der Globalisierung. Von Michael Zäh

D

as ging ja schnell. Nach dem Brexit-Votum in Großbritannien und der Wahl von Trump zum US-Präsidenten jubelten schon überall in Europa die Rechtspopulisten. Nun ist eine Studie der Bertelsmann-Stiftung erschienen, die repräsentativ für die Europäische Union und deren neun größte Mitgliedstaaten ist. Die Studie heißt „Globalisierungsangst oder Wertekonflikt“, wurde bereits im August durchgeführt (also vor Trump), und will eben genau ergründen, wie der Zusammenhang zwischen dem Erstarken der Populisten und der Angst der EU-Bürger ist. Diese Studie ist insofern sehr aufschlussreich, als sie mit ihren Zahlen diesem diffusen Gefühl allgemeiner Verunsicherung eine klare Basis gibt. Sie zeigt, dass das Thema Globalisierung die Europäer spaltet. Eine Mehrheit von 55 Prozent sieht sie als Chance, fast jeder zweite (45 Prozent) als Gefahr. Das ist also fast auf Augenhöhe. „Je niedriger das Bildungsniveau und je höher das Alter der Befragten, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Menschen Globalisierung als Gefahr empfinden“, sagte Isabell Hoffmann, Autorin der Studie. Ihrer Meinung nach ist es aber eine gute Nachricht, dass es die Angst vor der Globalisierung ist, die die Wähler in die Arme der Rechtspopulisten treibt. „Das ist ein Hoffnungsschimmer für die Politik, denn Angst lässt sich leichter auflösen als fest zementierte Werte.“ Wie es zu erwarten war, hängt die Globalisierungsangst auch maßgeblich von der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Situation der

HALLO ZUSAMMEN

Das ist aber mal originell

Betroffenen ab: 63 Prozent der Befragten in allen EU-Ländern aus der Mittelschicht, sehen demnach die Globalisierung als Chance, in der Arbeiterschicht trifft dies nur auf 53 Prozent zu. Höherqualifizierte sehen die Globalisierung häufiger positiv (62 Prozent) als Geringqualifizierte (53 Prozent). Und bei den jungen Europäer zwischen 18 und 25 Jahren betrachten 61 Prozent die Globalisierung als Chance. Alle diese Zahlen zeigen ein gefährliches Gefälle, das mitten durch die europäische Gesellschaft verläuft: Zwischen den Jungen und den Alten, den Gebildeten und den weniger Gebildeten, den „Abgehängten“ und den Aufstrebenden. Dies ist es auch, was den Konflikt so grundsätzlich werden lässt. „Wir dürfen das Werben um besorgte Bürger nicht den Populisten überlassen. Die etablierten Parteien

müssen die Angst vor der Globalisierung in ihre Arbeit einbeziehen“, so Aart De Geus, der Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann-Stiftung zum Studienergebnis. Aber wie geht das? In Ungarn und Polen stellen die Nationalpopulisten ja bereits die Regierung. In der Schweiz, in Dänemark, Schweden und den Niederlanden prägen sie Politik maßgeblich mit. In Frankreich gewinnt der Front National ständig an Einfluss. Und die AfD ist die neue politische Macht in Deutschland. Es sagt sich immer leicht, dass man den Bürgern die Angst nehmen wolle. Doch was ist es genau, das ihnen an der Globalisierung Angst macht? Auch hier gibt die Studie eine klare Antwort: Die Migration ist jene globale Herausforderung, die 53 Prozent derjenigen, die vor der Globalisierung Angst haben als

Bedrohung sehen. Die politische Landschaft in Europa könnte sich bald verändern. In Frankreich soll François Fillon für die Konservativen in die Wahl 2017 gehen, weil er selbst als so weit rechts eingestuft wird, dass das die Front National am ehesten stoppen könnte. Und in Deutschland hat kürzlich Angela Merkel ihre erneute Kanzler -Kandidatur zur Bundestagswahl 2017 bekannt gegeben. Damit hat sich das leibhaftige Feindbild der AfD und deren Wähler beworben. Man könnte sagen, dass dies offensiv ist. Und es ist wohl auch so, dass ein gefährliches Vakuum entstanden wäre, wenn Merkel es nicht mehr gewollt hätte. Sie hat ja außerdem Horst Seehofer an ihrer Seite, der die „französische Karte“ spielen kann: Rechts gegen Rechte.

Ab sofort gibt es also eine deutsche Ausgabe der Satire- Zeitung „Charlie-Hebdo“ an den Kiosken. Na gut, wir sind ja um jede Bereicherung froh und sagen deshalb einfach mal: Willkommen! Natürlich ist Charlie-Hebdo für uns für immer mit dem Attentat auf die Macher der Zeitung in Paris verbunden. Wohl kaum einer von uns hat das Blatt vorher gekannt, oder sich gar mit den Inhalten beschäftigt. Es ging uns nur allen gegen den Strich, dass Mörder gegen die Zeichner aufmarschiert sind. Nun also diese tolle neue Marketingidee: Angela Merkel vorne drauf, breitbeinig auf einer Kloschüssel hockend, und als Toilettenlektüre halt ein Charlie-Hebdo-Heft in der Hand. Der lockere Spruch dazu: „Charlie Hebdo. Wirkt befreiend. Jetzt auch in Deutsch.“ Schön, prima und so originell! Dann können wir uns von der ZaS ja wie jedes Jahr in die Weihnachtsferien verabschieden. Wie alle Menschen brauchen auch wir mal eine Pause, und genau dasselbe wünschen wir Ihnen ebenso. Wir kommen am 21. Januar wieder. Michael Zäh


2

FREIBURG

DIALOG

Samstag, 3. Dezember 2016

Samstag, 3. Dezem

Verzichten statt wachsen

Ausgabe 213 am 3. Deze

Samstag, 5. November über 2016 Erhard Eppler und Niko Paech im Gespräch. Der SPD-Politiker und der Volkswirt und Wachstumskritiker debattieren Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Heraus kommen viele Anregungen. Zusammengestellt von Barbara Breitsprecher

Z

wei ökologische Vordenker aus zwei Generationen diskutieren: Der SPD-Politiker Erhard Eppler wird am 9. Dezember 90 Jahre alt und ist Umweltschützer und Friedensaktivist der ersten Stunde, der Volkswirtschaftler Niko Paech, Jahrgang 1960, gilt als einer der schärfsten Wachstumskritiker Europas. Die beiden kritischen Denker haben ein Streitgespräch über Wachstum, Politik und Ethik miteinander geführt, das nun als Buch im Oekom-Verlag erschienen ist. Im Grundsatz sind sich die beiden meist einig, im Weiterdenken eher nicht. Das macht den Dialog so spannend. Zwei, die sich eins darüber sind, dass Natur geschützt und wirtschaftlich umgedacht werden muss. Aber dann in ihrer Ausführung und Radikalität weit auseinander driften. Hier einige Auszüge aus dem Buch. Ein Blick zurück: Eppler: „Ich wäre kein Ökologe geworden, wenn ich – wie ich gehofft hatte – in der ersten Großen Koalition Willy Brandts Staatssekretär im Auswärtigen Amt geworden wäre. Stattdessen machte er mich 1968 zum Entwicklungsminister – und was ich in diesem Amt erlebt habe, hat mein Bewusstsein elementar verändert. Vorher hätte ich, wäre man mir mit Ökologie gekommen, nur mit den Achseln gezuckt. 1974 aber hatte das Thema mich dann wirklich gepackt. Ich war nicht mehr derselbe, nachdem ich in vielen Ländern der Dritten Welt – so nannte man ja

Arbeitslosigkeit geben müssen, wenn wir Vollbeschäftigung auf Basis einer 20-Stunden-Woche anpeilen.“

nicht ganz ohne Elektrizität leben. Aber die regenerative Energie kann die fossile und atomare Energie niemals vollständig ersetzen– außer wir rasieren die letzten Wälder ab. Schon deshalb lenkt selektives Wachstum vom Problem ab. Und die derzeit so bezeichnete Energiewende beruht auf dem falschen Versprechen, dass die Erneuerbaren den Job machen.“

damals noch die Entwicklungsländer – die Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen exemplarisch erlebt hatte.“

Klimaschutz: Eppler: „Es sieht momentan keineswegs so aus, als könnten wir die Klimaziele von Paris erreichen. Angela Merkel tut ziemlich infam immer wieder so, als ginge Deutschland voraus, aber in Wirklichkeit bremst sie nach wie vor und rudert immer

Energie und Verkehr: Paech: „Da höre ich bei Ihnen die Hoffnung heraus, wir könnten durch Elektromobile, die angeblich kein CO2 erzeugen, den notwendigen Beitrag zum Klimaschutz hinbekommen. Wenn jetzt aber jedes fossile Auto durch ein elektrisches ersetzt wird, wird keine hinreichende ökologische Entlastung eintreten, sondern vielleicht sogar das Gegenteil. Denken Sie an die Produktion der E-Mobile und die Entsorgung der fossilen Modelle.“ Atomausstieg: Paech: „Ich bin eben nicht der Meinung, dass der Atomausstieg den Freiraum schafft, nun woanders unkontrolliert zu wachsen. Warum nicht den wegfallenden Atomstrom durch radikale Einsparung ausgleichen, statt gleich wieder neue Kapazitäten aufzubauen, die suggerieren, dass Klimaschutz ohne Einschränkung zu haben ist. Verstehen Sie mich nicht falsch: Natürlich brauchen wir eine Energiewende. Auch ich kann

wieder zurück. Wenn ich die Möglichkeit hätte und noch im Parlament säße, dann würde ich Angela Merkel für diese Politik wirklich stellen – so wie es sich gehört in einer ordentlichen Demokratie.“ Windkraftanlagen: Paech: „Weil auch erneuerbare Energien eben nicht konfliktfrei und zum ökologischen Nulltarif zu haben sind. Es sprießen doch schon die Initiativen aus dem Boden, die den Bau

neuer Windkraftanlagen bekämpfen. Die Menschen wollen nicht in Landschaften leben, in denen die Natur zur Nebensache erklärt worden ist. Sie sagen: Bis hiehrher und nicht weiter. Und was machen wir, wenn allein die Verdoppelung des heutigen Windkraftanteils bedeuten würde, dass in baden-Württemberg die Wälder mit riesigen Anlagen durchsetzt werden müssten?“ Soziale Gerechtigkeit: Paech: „Das entspricht ja auch meiner Vorstellung: weniger Erwerbsarbeit, mehr Arbeit für Gemeinschaft und Selbstversorgung. Zudem befürworte ich eine Vermögenssteuer und eine gerechtere Einkommenssteuer. Dennoch ist aus meiner Sicht die primäre Gerechtigkeitsfrage die nach der globalen ökologischen Verteilung. Mit maximal 2,7 Tonnen CO2-Emissionen pro Kopf und Jahr auszukommen würde gar nichts anderes zulassen, als in den Industrienationen und damit in Deutschland eine Schrumpfung unserer Wirtschaft hinzunehmen. Und dies wiederum setzt eine Umverteilung der Arbeitszeit voraus, damit soziale Stabilität möglich wird. Es würde in einer Postwachstumsökonomie keine

Zwei Kämpfer: Der 56-jährige Niko Paech (links) und der fast 90-jährige Erhard Eppler (rechts) im politischen Streitgespräch.

Eppler: „Herr Paech, ich akzeptiere ja Ihre Zielsetzung – aber der Politik ist sie schlicht nicht zu vermitteln. Wenn wir 40 Jahre gebraucht haben, um das Wachstum ergrünen zu lassen, dann werden wahrscheinlich selbst meine Urenkel eine praktische Umsetzung Ihres viel umfänglicheren Programms noch nicht geschafft haben. Es gibt doch keine Partei und auch innerhalb der Parteien kaum jemanden, der sich das zutrauen würde.“ Grundeinkommen: Paech: „Das bedingungslose Grundeinkommen hebt die Verbindung zwischen Ansprüchen und Leistungen vollends auf. Das halte ich für absurd. Kein soziales System kann existieren, wenn Menschen bedingungslose Ansprüche stellen, ohne Leistungen mit einem adäquaten Gegenwert zu erbringen.“ Krieg: Eppler: „Wir haben heute keinen einzigen zwischenstaatlichen Krieg mehr – und trotzdem unendlich viel Gewalt, die aus der Zerstörung von Staatlichkeit resultiert. Das ist die Folge einer globalen, neoliberalen Politik, die den Staat auch mit ihren Privatisierungsauflagen systematisch untergraben hat; einer Politik von Ökonomen, die nur noch in wirtschaftlichen Kategorien denken können und darüber nicht hinausschauen.“


ESSAY

Samstag, 3. Dezember 2016

D I E W E LT

3

Ein Herz und seine Herzlichkeit Das Original aller Populisten ist zurück. Uli Hoeneß wurde wie erwartet wieder zum Präsidenten des FC Bayern München gewählt. Ist er in Zeiten des weit verbreiteten Populismus das Vorbild? Wohl eher das Gegenteil! Von Michael Zäh

E

r selbst hat den Vergleich in die Welt gesetzt: „Wenn Trump mit 70 Jahren anfängt, US-Präsident zu werden, kann ich auch mit 64 Bayern-Präsident sein.“ Und in diesem Satz von Uli Hoeneß steckt noch eine Menge mehr: Trump ist da quasi ein Anfänger gegenüber der „Abteilung Attacke“, die ja nur mal gute zwei Jahre geruht hat. Ist nun also mit Uli Hoeneß in Zeiten des Populismus das Vorbild aller Populisten zurück, sozusagen das Original? Wenn ja, ist das zu begrüßen. Denn Hoeneß hat zwar richtig Kante, aber er steht auch für das, gegen das die rechten Populisten ins Feld ziehen. Als Jerome Boateng von einem AfD-Politiker ( den Namen des alten Mannes zu nennen, wäre zuviel der Ehre) wegen seiner Hautfarbe angegriffen wurde, saß Hoeneß in Haft. Fast würde man sich wünschen, das wäre nicht so gewesen. Denn auf den Konter, den Hoeneß da gesetzt hätte, wäre man sehr gespannt. Ein Rassist ist Hoeneß wohl kaum. Also, dass ein Bayer immer die Überlegenheit aller Bayern annimmt, wollen wir hier mal als eine Sonderform des Rassismus in Klammer setzen. Jo mei!

KISSEN, VORHÄNGE, DECKEN, TEPPICHE...

Aber ansonsten hat einer wie Uli Hoeneß als Übervater seiner internationalen Fußballstars wohl keine Vorurteile, es sei denn gegen jene Fußballer, die nicht in bei den Bayern spielen. Nationalität und Hautfarbe sind ihm jedenfalls völlig egal. Solange sie das Tor treffen, vorne in der Tabelle stehen und die Champions-League gewinnen. Ein Gegner der Globalisierung ist Hoeneß auch nicht wirklich. Er hat ja immerhin heftig gezockt, und zwar nicht beim Kartenspielen in einer bayerischen Wirtsstube. Aber Schluss damit. Resozialisierung soll auch für ihn gelten! (Gilt die auch für andere, die aus dem Knast kommen?) In den vielen Jahren seines Wirkens als Manager und später als Präsident des FC Bayern hat er zwar immer viel auf Familie gemacht, aber er hat eben auch einen Global-Player geschaffen. Wenn man nur mal schaut, wer das alles im Aufsichtsrat sitzt: Telekom, Audi und so weiter. Die Trainingslager finden immer in der Wüste statt und Ausflüge zu Werbezwecken nach China riechen auch nach globaler Vermarktung. Wenn Rechtspolulisten also auf die Angst der Leute vor der Globa-

lisierung und dem Fremden setzen, haben sie in Hoeneß quasi einen Gegenentwurf. Der verbindet das Familiäre mit dem Globalen. Er hat Bayern zur Weltmarke gemacht. Er hat damit gezeigt, was in der realen Welt möglich ist, wenn man eben keine Angst vor der Globalisierung hat. Und dabei trotzdem nicht den Zusammenhalt des Vereins vergisst.

„Sie müssten mal mit Donald Trump reden. Vielleicht baut der ihnen so was.“ Das ist es ja vor allem, was die Rückkehr von Uli Hoeneß als neuer, alter Bayern-Präsident ausmacht: Er vermittelt so ein Gefühl von Herz und Herzlichkeit, von Identität und Zugehörigkeit. Vielleicht auch so etwas wie ehrlich bayerisch (lustig, eigentlich), zum Beispiel wenn er erzählt, dass ihn im Gefängnis rund 5.500 handgeschriebene Briefe von Bayern-Fans erreicht haben und

er sie als Trost genommen habe, wenn er nicht mehr weiter wusste. Er habe über ihnen „geheult wie ein Schlosshund“. Mit zum Erfolgsrezept von Uli Hoeneß gehört natürlich auch der „Feind“. Da ist er Trump ähnlicher als er es vermutlich sein will. Wer auch immer es wagen sollte, die Vorherrschaft der Bayern (also hier: der Fußballspieler des FC Bayern München) zu gefährden, wird nach Kräften bekämpft, wobei Hoeneß es so eingerichtet hat (Festgeldkonto!), dass Feinde wie Dortmund (auch mal Wolfsburg, zwischendurch) ganz einfach mit finanzieller Übermacht bekämpft werden. Seit immer schon in der Ära Hoeneß werden da einfach die besten Spieler des bösen Feindes weg gekauft, was natürlich noch sehr viel böser ist als das Böse, das der freche Feind auf den Rasen gezaubert hat. Aber jetzt hat Hoeneß gesagt, dass der Feind eigentlich kein Feind sei, sondern nur ein Rivale. Er habe sich mit der Formulierung „Feind“ im Überschwang seiner Wiederwahl zum Präsidenten „total vergriffen“, gerade in den gesellschaftlich aufgewühlten Zeiten, die aktuell seien. Uli Hoeneß weiß

ALLES FÜR DIE WOHLFÜHLZEIT.

also, von wem er sich absetzen will. Von jenen, die Feindbilder produzieren, um den Leuten Angst zu machen. „Leipzig ist ein anderes Kaliber. Weil sie mit Herrn Mateschitz einen Mann haben, der, wenn er will, das weiß ich nicht, ob er das jetzt schon vorhat, auf dem Transfermarkt Dinge veranstalten kann, die wir in Deutschland noch nicht gesehen haben. Wenn der mal 500 Millionen aus der Formel 1 in den Fußball pumpt, dann ist der Transfermarkt in Deutschland lustig“, sagt Hoeneß dann noch. Das wiederum klingt nach einem „Feind“, den der Uli Hoeneß braucht und schätzt. Denn irgendwo muss die Arbeit ja herkommen, die sich Hoeneß jetzt wieder als Lebensinhalt gönnt. Nur wenn es um etwas geht, läuft er zu Hochform auf. Der Rest ist da eher Folklore. Etwa der Seitenhieb auf den Stadtrivalen (der sicher nicht das Zeug hat, ein Feind zu sein) 1860 München: „Sechzig träumt seit Jahren vom eigenen Stadion. Sie müssten mal mit Donald Trump reden, der ist ein Immobilien-Tycoon. Vielleicht baut der ihnen so was.“ An Trump arbeitet sich Hoeneß ab.

Am Stollen 10 Gutach/Bleibach 076 85 / 910 58-0 www.deco-point-mayer.de Öffnungszeiten Mo – Fr 9.30 bis 18.30 Uhr Samstag 9.30 bis 16.00 Uhr

... und vieles mehr! SC HA U- SO NN TA G 14 .00 bis 17.00 Uhr

ideen im raum


4

Beim Anwalt immer gut beraten

IMPRESSUM

Kanzlei #?HTFCHA?H: !;BHBI@MNL;a? Kanzlei #?HTFCHA?H: # #?HTFCHA?H 3?F  

service@einhauslaw.de QQQ ?CHB;OMF;Q >? service@einhauslaw.de

Redaktion: Barbara Breitsprecher, redaktion@zas-freiburg.de

Herausgeber: Michael Zäh und Christopher Kunz Verlag: Zeitung am Samstag Verlags GmbH, BenzstraĂ&#x;e 22, 79232 March. Tel. 076 65/9 34 58-0, Fax -286, e-mail: info@zas-freiburg.de GeschäftsfĂźhrer: Christopher Kunz, RĂźdiger van der Vliet Chefredakteur: Michael Zäh (visdp), Tel.: 0170 / 739 17 87, m.zaeh@zas-freiburg.de

Verkaufsleitung: Michael Metzger, Tel. 076 65/9 34 58-21, 0179/739 6639, m.metzger@zas-freiburg.de Grafik, Layout & Herstellung: Sebastian Schampera; Tel: 0761 / 429 63 97 Adrian Kempf, www.dtpwork.de, Tel. 07643 / 39 42 65 00 Druck: Bechtle Druck&Service, ZeppelinstraĂ&#x;e 116, 73730 Esslingen Vertrieb und Verteilung: Rusnak Direktwerbung, Tel. 07666 / 998 44, vertrieb@zas-freiburg.de

RECHT / ARBEIT

Samstag, 3. Dezember 2016

HÜchste Eile geboten Warten kann zum Verlust von Rechten fßhren – insbesondere im Arbeitsrecht Von Rechtsanwalt Max Fahr

I

Dr. Einhaus & Partner 8 Anwälte, 8 Fachanwaltstitel Kanzlei %L?C<OLA: &_N?LB;FF?HMNL;a? Kanzlei %L?C<OLA: # %L?C<OLA 3?F  

FREIBURG

m Interesse des Rechtsfriedens und der Rechtssicherheit hat der Gesetzgeber zahlreiche Regelungen geschaffen, um tatsächliche Zustände, die fßr längere Zeit unangefochten bestanden haben, als mit Recht bestehend anzuerkennen.

Das wohl bekannteste Institut, das diesem Ziel dient, ist die Verjährung. Beruft sich der Schuldner eines Anspruchs, dessen Durchsetzung nicht rechtzeitig vor Ablauf der einschlägigen Verjährungsfrist erfolgt, zur Recht auf Verjährung, ist der Anspruch nicht mehr durchsetzbar. Die regelmäĂ&#x;ige Verjährungsfrist beträgt drei Jahre. Da allerdings in unterschiedlichen Lebensbereichen das BedĂźrfnis nach zĂźgiger Klarheit Ăźber die Rechtslage unterschiedlichen SachgrĂźnden gegenĂźbersteht, existieren zahlreiche unterschiedlich lange Fristen. Diese sind zum Teil deutlich kĂźrzer als die Regelfrist. So verjähren beispielsweise KaufmängelgewährleistungsansprĂźche prinzipiell schon nach zwei Jahren, wenn es sich nicht um eine Immobilie handelt. Welche Frist im Einzelfall zum Tragen kommt, kann nur bei fachkundiger individueller PrĂźfung des konkreten Sachverhalts sicher beantwortet werden.

SchriftstĂźcken auch Daneben besteht die Fax, E-Mail, SMS und MĂśglichkeit, in VerWhattsapp-Nachrichtragsverhältnissen soten fallen, kann neugenannte Ausschlusserdings nicht mehr klauseln zu vereinbawirksam formularmären. Solche Klauseln sehen vor, dass verĂ&#x;ig vereinbart werden. Ausschlussfristen in tragliche Rechte innerAltverträgen, die den halb einer bestimmten neuen Anforderungen Frist geltend gemacht nicht gerecht werden, werden mĂźssen und Rechtsanwalt sind jedoch nicht aubei Versäumung der Max Fahr Frist ersatzlos untertomatisch unwirksam. Der Gesetzgeber hat gehen. In ArbeitsverfĂźr Altverträge Ă&#x153;bergangsregeträgen sind diese Klauseln häufig zu finden. Ist der Arbeitsvertrag lungen getroffen. Arbeitgebern â&#x20AC;&#x201C; wie in den meisten Fällen â&#x20AC;&#x201C; vom ist daher dringend anzuraten, die Arbeitgeber einseitig vorformuverwendeten Verträge ĂźberprĂźfen zu lassen und gegebenenfalls anliert, unterliegt die Wirksamkeit derartiger Klauseln einer besonzupassen. deren Kontrolle. Im Hinblick auf die Dauer der Ausschlussfrist setzt Der gesetzliche Mindestlohn, der ab die Rechtsprechung des Bundesar2017 von EUR 8,50 auf EUR 8,84 brutto pro Stunde angehoben wird, beitsgerichts klare Grenzen. ist Ăźbrigens von vertraglichen AusHinsichtlich der Vereinbarung der Form, in der die AnsprĂźche geltend schlussfristen nicht erfasst. zu machen sind, hat der Gesetzgeber mit Wirkung zum 01.10.2016 HĂśchste Eile ist ferner im Falle eineue Regelungen getroffen. Die ner arbeitgeberseitigen KĂźndigung schriftliche Geltendmachung kann des Arbeitsverhältnisses geboten, nun in vorformulierten Verträgen da eine solche grundsätzlich nach nicht mehr verlangt werden. Eine Ablauf von drei Wochen nicht strengere Form als die Textform, mehr erfolgreich angegriffen werunter die neben unterzeichneten den kann.

AmĂźsiert diniert ORSO Orchestra & Choral Society

22.12.16

Rock-Symphony-Night Donnerstag, 20 Uhr

ROCKINâ&#x20AC;&#x2122;XMAS The Rock Symphony Orchestra

Led Zeppelin, Toto, Deep Purple, Queen, Aerosmith u.v.a

14.01.17

Neujahrskonzert Samstag, 20 Uhr

MEDITERRANEA

ORSOphilharmonic Rossini, Respighi, Ibert, Abbassi und Theodorakis

0761 70 73 200 www.orso.co

D

ie Familie Bohrer bittet zu Tisch! Nach dem sehr erfolgreichen DebĂźt im vergangenen Jahr präsentiert der Bohrerhof 2016 nun die zweite Dinnershow. Die Premiere war am 18 November. Bis zum 18. Dezember läuft die Dinnershow nun immer Dienstags bis Samstags: 18 Uhr: Ă&#x2013;ffnung des Restaurants & Apero, 19.30 Uhr: Programmbeginn, sowie Sonntags 17 Uhr: Ă&#x2013;ffnung des Restaurants & Apero, 18 Uhr: Programmbeginn. Faszinierende KĂźnste, magische Momente, feinste Kulinarik und groĂ&#x;es Entertainment erwartet die Gäste im einzigartigen Restaurant â&#x20AC;&#x17E;Bohrersâ&#x20AC;&#x153;: Das 4-Gang-MenĂź wird direkt aus der offenen KĂźche serviert, natĂźrlich alles hausgemacht. Die Kreation aus Kulinarik, Akrobatik, Artistik, Theater, Comedy und Live-Musik bietet ein Abend fĂźr alle Sinne. Das Ergebnis: KĂśstlich gespeist. AmĂźsiert diniert. VerrĂźcktes erlebt. Bestens unterhalten.

Foto: Bohrerhof

Konzerthaus Freiburg

Dinnershow am Bohrerhof. Faszinierende Kßnste, magische Momente, feinste Kulinarik mit Vier-Gänge-Menß aus der offenen Kßche serviert.

Man erlebt fantastische Momente in der neuen Show von und mit Reinier Groustra alias Egon Egli, dem berĂźchtigten MaitrĂŠ aus Rotterdam; rasant fliegende Objekte â&#x20AC;&#x201C; von und mit Mario Muntwyler aus der Schweiz; Wolfgang Fernow, dem â&#x20AC;&#x17E;ultimativen bassplayerâ&#x20AC;&#x153;; Inga Siebel alias Luise, bekannt durch ihren einzigartigen persĂśnlichen Service; dem Trommler und Kapellmeister Schroeder; bezaubernde Handstandakrobatik aus Canada mit Marie-Eve Dicaire; Vika Wochner mit ihrer unverkennbaren Stimme;

Marcus Jeroch, berĂźhmt durch seine wortgewandte Buchstabenjonglage; Dirk Wochner â&#x20AC;&#x201C; Fingerakrobatik am Keyboard; Gitarren und Sounds mit Andreas Schaps; Vertikale Sichtweisen von und mit Nathalie Bertholio aus Frankreich. Bohrerhof BachstraĂ&#x;e 6 79258 Hartheim-Feldkirch Telefon: 0 76 33 / 92332110 E-mail: info@bohrerhof.de www.bohrerhof.de www.bohrers-dinnershow.de


STADT

Samstag, 3. Dezember 2016

FREIBURG

5

Design- und Kunstmarkt an Weihnachten

Sie wehren sich

in der Rainhof Scheune Kirchzarten-Burg

Protest mit Traktoren: Landwirte demonstrieren in Freiburg gegen das geplante neue Baugebiet Dietenbach. Von Barbara Breitsprecher

as.de

ittochristm

www.lastex

Samstag 10.12, 11-18 Uhr Sonntag 11.12.2016 11-17 Uhr

18. Nov. - 18. Dez. 2016

ab

85 €

4 Gang Menü und Showprogramm

©Foto: G. Löser

L

andwirte haben in Freiburg mit ihren Traktoren gegen das geplanten Neubaugebiet Dietenbach protestiert. Sie wehren sich gegen mögliche Enteignungen und gegen ein künftiges Wohngebiet, das auf ihren Äckern und Wiesen entstehen soll. 15 Euro pro Quadratmeter – das ist der Preis, den die Stadt Freiburg den Landwirten pro Quadratmeter Land, das sie abgeben sollen, bieten möchte. Die Landwirte empört nicht nur dieser Preis, sondern auch das Vorhaben überhaupt, hier in der Natur auf 126 Hektar Land 5000 neue Wohnungen für rund 12.000 Menschen zu bauen. „Dietenbach bedeutet einen großen Verlust für die regionale Landwirtschaft, eine reale Existenzbedrohung für einige Landwirtsfamilien und auch das Ende für eine Reihe dann zu klein

gewordener Landwirtschaftsbetriebe“, erklären die Landwirte Monika Falkner und Franz Kiefer sowie der Weinbautechniker Martin Linser. Sie sind dabei, sich mit anderen zur Bürgerinitiative „Pro Landwirtschaft und Wald im Dietenbach & Regio“ zusammen zu schließen. Die Stadtverwaltung hat errechnet, dass sich der Bedarf an Wohnfläche pro Kopf für die Einwohner Freiburgs jährlich vergrößern wird. Sie geht beispielsweise davon aus, dass bis 2030 eine vierköpfige Familie14 Quadratmeter mehr für sich beanspruchen wird. Das sind aus Sicht der protestierenden Landwirte

jedoch „Luxus-Flächen“. Landwirtin Monika Falkner betont: „Der Flächenfraß in Deutschland ist immens. Täglich werden 118 Hektar Boden versiegelt, mit gravierenden Auswirkungen auf Klima, Wasser, Luft und Artenvielfalt. Laut der Nationalen Nachhaltigkeitsstrategie müsste der Verbrauch bis 2020 auf 30 Hektar pro Tag reduziert und bis 2050 auf Null herunter gedrosselt werden. Wir müssen lernen, mit unseren Ressourcen auszukommen und zwar jetzt!“ Umweltvereine und -verbände aus Freiburg unterstützen den Protest der Landwirte.

WWW.BGV.DE

Das Team des Kundencenter Freiburg wünscht frohe Weihnachten und ein gesundes Jahr 2017. 2016.

Öffnungszeiten Mo. bis Fr. 08:00 - 18:00 Uhr

BGV / Badische Versicherungen KUNDENCENTER FREIBURG // Rotteckring 16 / 79098 Freiburg Telefon 0761 88585-0 // Fax 0761 88585-85 // E-Mail kc-freiburg@bgv.de AKTIONSTAG

Kaufe Wohnmobile und Wohnwagen

03944 / 36 160 www.wm-aw.de (Fa.) ©Foto: G. Löser

LANDES-EHRENPREIS BESTER SEKTERZEUGER

TICKER

Johanneskirche: Täter ermittelt

Kluges Sozialprojekt

Immer noch keine heiße Spur

Die Polizei hat die beiden Männer gefunden, die im Oktober einen Mann beschimpft und zusammengeschlagen hatten, weil er in der Nähe der Johanneskirche uriniert hatte. Der Mann war Stunden später an den Verletzungen gestorben. Nach einem Hinweis auf ein Fahrzeug, konnten ein 25-jähriger Mann und sein 50-jähriger Vater ermittelt werden. Sie haben die Tat inzwischen teilweise eingeräumt. Die beiden Männer haben die italienische Staatsangehörigkeit, leben aber schon lange in Freiburg. Deshalb nahm die Polizei sie nicht in Untersuchungshaft.

Einen klugen Schachzug sind das Studierendenwerk und die Stadt Freiburg miteinander eingegangen: Da das neue Flüchtlingswohnheim aufgrund zurückgehender Flüchtlingszahlen nicht voll besetzt ist, durften 72 Studentinnen und Studenten dort einziehen. Zunächst für ein Semester, dann wird neu entschieden. 25 der Studierenden wurden eigens nach ihrer Bereitschaft, sich für die Geflüchteten zu engagieren, ausgewählt. Sie alle leben in einem der neuen Holzhäuser zusammen in einer großen WG, mit Einzelzimmern und Gemeinschaftsküche, in der direkten Nachbarschaft mit den Flüchtlingsfamilien.

Nach wie vor sucht die Kriminalpolizei nach den Tätern der ermordeten Studentin in Freiburg und der ermordeten Joggerin in Endingen. Beide jungen Frauen wurden sexuell missbraucht. In beiden Fällen wurden inzwischen Belohnungen für Hinweise, die zur Ermittlung des Täters führen, ausgesetzt. Im Fall der ermordeten Studentin werden nun Studierende zur „Big Medi Night“ am 15. 10. online befragt und auch um Fotos gebeten. Anonyme Hinweise können unter www.bkms-system.net/ bw-soko-dreisam abgegeben werden oder über Tel. 0761/8825777 .

Alle Burkheimer Sekte werden nach der Methode traditionelle Flaschengärung hergestellt

9 - 12 Uhr & 13.30 – 17 Uhr (Nov.-März) 13.30 – 18 Uhr (April-Okt.) (ganzjährig) 9 – 16 Uhr (März-Dez) 10 – 16 Uhr


6

FREIBURG

WEIHNACHTS-GEWINNSPIEL

N N I GEWPIEL S

Samstag, 3. Dezember 2016

Es weihnachtet sehr â&#x20AC;&#x201C; Als DankeschĂśn zum Jahresende hat sich die ZaS zusammen mit ihren Anzeigenkunden wieder etwas Besonderes ausgedacht: ZaS-Leser kĂśnnen tĂźfteln, rätseln und gewinnen. Es gibt in der heutigen Ausgabe dieses Weihnachtsgewinnspiel. Wer das LĂśsungswort unseres Weihnachts-Gewinnspiels herausbekommt, kann es bis Mittwoch, 14. Dezember an gewinnspiel@zas-freiburg.de schicken. Jede richtige Antwort nimmt an unserer Verlosung teil, bei der es 30 Preise im Gesamtwert von Ăźber 2.000 Euro

BEDACHUNGEN

Ihre Oase

DĂ&#x2013;RFLINGER

malerfachbetrieb

10 6 2 20

1 1

6 8 28 26

8 3

FalkauerstraĂ&#x;e 22 79868 Feldberg-Falkau Tel: 07655 - 93 20 00 info@doerflinger-bedachungen.de

www.witzigmann.de

raumgestaltung

7 4

KEIDEL MINERAL-THERMALBAD

Freiburgs schĂśne Therme.

www.maler-ullrich.de

www.keidelbad.de

+ Malerarbeiten

+ + + Geschenketipp + + +

3 6

"MFYBOEFS#BVNFJTUFS'FOTUFSCBV.POUBHF Verschenken Sie ein Quad-Erlebnis

Quad-Point Breisgau GmbH RheinstraĂ&#x;e 8, 79350 Sexau www.quad-point-breisgau.de

Heizungstechnik Sanitärinstallation Ă&#x2013;l-Gasfeuerung Energieberatung

Tankreinigung Solaranlagen HeizĂśle 1 Pellets

32

seit 19

Bestell-Hotline: 07641/957 5000

17 9

EIN ZUVERLĂ&#x201E;SSIGES UNTERNEHMEN GANZ IN IHRER NĂ&#x201E;HE.

11

+ Trockenbau und Gipserarbeiten

Tel.: 07665 94293-79

info@baumeister-fensterbau.de www.baumeister-fensterbau.de

www.zaehringer-brennstoffe.de info@zaehringer-brennstoffe.de

Hugstmattweg 11

|

ALUMINIUM - TĂ&#x153;REN - FENSTER - FASSADEN - WINTERGĂ&#x201E;RTEN - EINBRUCHSCHUTZ - REPARATURVERGLASUNGEN 79112 Freiburg

|

+ Spezielle Verputztechniken + Pandomo Wall + Zertifizierter Fachbetrieb fĂźr Tadelakt und Well Wall + Bauleitung und Koordination

fresco Raumgestaltung Thore Friesinger

Telefon 07664 / 95979

Kartäuserstr. 31a, 79102 Freiburg Telefon [07 61] 3 73 24

www.frescoraumgestaltung.de

1 12 2 13

Stiedlengässle 6 79238 Ehrenkirchen Telefon 0 76 33 8 35 19

1 23

8 21

BlumenstraĂ&#x;e 34 79111 Freiburg Telefon 07 61 45 68 78 44

9 5

2 27

info@elektro-ullmann.de 0761 / 414 79

7 16

4 18

8 24

StadtstraĂ&#x;e 60 ¡ 79104 Freiburg Telefon (0761) 3 38 32 Fax (0761) 28 64 44

Fenster und Reparaturen www.steinhart-fensterbau.de

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14


7

FREIBURG

WEIHNACHTS-GEWINNSPIEL

Samstag, 3. Dezember 2016

– und viele Preise warten zu gewinnen gibt. Um das Lösungswort heraus zu bekommen, müssen nur entsprechend der Zahlen in den unten stehenden Anzeigen, die dadurch gekennzeichneten Buchstaben gezählt (erste Zahl) und diese einfach in der aufeinanderfolgenden Reihenfolge (zweite Zahl) zusammengesetzt werden. Dieses Gewinnspiel haben für Sie unsere hier abgebildeten Kunden möglich gemacht, die ihrerseits ebenso wie das gesamte ZaS-Team frohe Weihnachten und viel Glück wünschen.

1 10

Preise

SB-Wash

5 22

Schallstadt

2.000

Fischerinsel 2

Für Auto

Für Motorrad

im We über rt von

Für Wohnmobil

Mo-Sa 7-22 Uhr · topmoderne Waschboxen · Turbo-Sauger

1 15 2 17

11 2 7 25

Preise Weihnachtsgewinnspiel

6 8

Stadtstraße 28 Stadtstraße 28 79104 Freiburg i. Br. Telefon: 07 61 / 3 88 44 - 0

3 19

1 14

KUNDENCENTER FREIBURG Rotteckring 14 / 79098 Freiburg Telefon 0761 88585-0

15

16

17

18

19

20

21

22

23

1. Preis: 1x Reisegutschein (Erlebnisreise, 3 Tage, 2 Übernachtungen inkl. Erlebnisarrangement im 4-5 Sterne Hotel, Wert von ca. 600,- €) 2. Preis: 1x Halbjahresmitgliedschaft in den Sportpark Cityclubs (Wert ca. 450,- €) 3. Preis: 1x 4 Eintrittskarten für ein Handballspiel der Rhein-Neckar Löwen in Mannheim (Wert ca. 160,- €) 4. Preis: 1x Profi-Haartrocker (Fön) der Witzigmann Top-Hair GmbH (Wert ca. 59,95 €) 5.-14. Preis: 10x Kriminalroman „Summen“ von Michael Zäh (je 22,95 €) 15.-16. Preis: 2x 2 Eintrittskarten für das Keidel-Thermalbad inkl. Sauna (Wert je Karte 20,50 €) 17.-19. Preis: 3x 2 Karten zum MONDOLOGIA Festival, Vortrag „Kanada & Alaska“ von Mario Goldstein (je 2x ca. 20,00 €) 20.-24. Preis: 5x Weinpräsente der Winzergenossenschaft Glottertal (je 2 Flaschen Wein im Gesamtwert von ca. 20,- €) 25.-30. Preis: 6x Gutschein für den Bowlingpark Westside Freiburg (je 2 Freispiele inkl. Leihschuhe, Wert je 10,- €)

24

25

26

27

28


Samstag, 3. Dezember 2016

Fotos:: Neithard Schleier

Auf engstem Raum: Mike Frantz und Amir Abrashi hatten es schwer, das Spiel zu eröffnen

Nicht das Kaninchen sein! SC Freiburg. Nach drei Niederlagen in Serie scheint die Frische und der Mut des erfolgreichen Saisonstarts zu fehlen. Gegen Leipzig war nicht nur der Gegner stark, sondern auch die Gegenwehr schwach. In Lerverkusen hängen die Trauben hoch. Von Michael Zäh

N

atürlich hat gegen Leipzig wohl jeder Zuschauer im Stadion gesehen, dass die Gäste extrem stark waren. Dennoch war es auch so, dass der SC Freiburg seine Stärken zu nahezu null Prozent in die Waagschale warf. In der ersten Halbzeit agierte man als Gastgeber viel zu ängstlich. Und wenn das Kaninchen vor der Schlange erstarrt, ist es bekanntlich nicht zum Vorteil. Es begann vielleicht schon mit der Taktik, ging weiter über den Einsatz, bis hin zum hilflosen Offensivspiel mit lauter langen Bällen. Über solche Verlegenheitsdinger freut sich jeder Verteidiger. Und die von RB Leipzig sind meistens ganz gut drauf. Da war es fast schon ein Rätsel, dass sie den Kopfballtreffer von Florian Niederlechner nach einer Flanke aus dem Halbfeld überhaupt zugelassen haben. Und das wäre eigentlich auch das Signal für ein wildes, verrücktes und dann vielleicht auch für die Freiburger erfolgreiches Match gewesen. Doch dazu fehlte dem StreichTeam nach dem überraschenden

1:1-Ausgleich jeder Mut. Außer dem kampfeslustigen Mike Frantz, dem technisch wieder starken Vincenzo Grifo, (der sich wenigstens nicht jeden Ball abjagen ließ) und dem mutig spielenden Christian Günther über die linke Seite war Fehlanzeige. Alle anderen SC-Akteure waren früh auf Tauchstation. Klar war das halt Fies und schnell: auch eine Konsequenz Der Leipziger Poulsen aus dem aggressiven entwischt hier Mike Pressing der Leipziger. Frantz, womöglich Die Räume im Mittelfeld mit einem Foul waren extrem eng und es kam zu zahlreichen Ballverlusten des SC in der Zentrale. Es war aber auch mit Händen zu greifen, dass die SC-Akteure nicht wussten, wie sie sich zu verhalten hatten. Immer wieder rief der rechts hinten völlig überforderte Pascal Stenzel zur Trainerbank hinaus. Ein großer Unterschied zu anderen verlorenen Spielen wie zuvor beim 2:4 in Mainz war denn auch, dass der SC sich keine klaren Torchancen

heraus spielte. Nils Petersen wirkte blass und sogar verunsichert. Nach nun drei in Serie verlorenen Spielen (Wolfsburg, Mainz, Leipzig) scheint die Frische und der Mut des so erfolgreichen Saisonstarts zu leiden. In Leverkusen (Samstag, 15.30 Uhr), das kurioserweise nur einen Platz vor dem SC auf Rang zehn steht und bei einem Sieg der Streich-Truppe sogar überholt werden könnte, hängen die Trauben hoch. Denn nach ihrem Fehlstart in die Saison hat sich Leverkusen zuletzt für das Achtelfinale der Champions-League qualifiziert. Auch die knappe 1:2-Niederlage bei den Bayern hat gezeigt, wieviel Potenzial in der Werkself steckt. Ein Punktgewinn gegen den Favoriten wäre also bereits eine Überraschung. Noch beträgt der Vorsprung auf den Relegationsplatz sieben Punkte. Da die letzten vier Teams der Tabelle gegeneinander spielen (Bremen-Ingolstadt,Darmstadt-Hamburg), wird es im Keller Punktgewinne geben.


10

SPORT

FUSSBALL

Samstag, 3. D

Der Hunger macht es RB Leipzig. Wer den Tabellenführer in Freiburg gesehen hat, muss doch vor dem herzerfrischenden Kick den Hut ziehen. Von Michael Zäh

W

enn sich das ein schlauer Marketing-Stratege am Reißbrett ausgedacht hätte, könnte man es nur bewundern: Red Bull verleiht Flügel! Und jetzt mal ein Blick auf das Trikot des jungen Bullen rechts auf dem Foto. Da sieht jeder die Urgewalt, die RB Leipzig an die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga führte. Wer diese Mannschaft vergangenen Freitag live im Schwarzwaldstadion gesehen hat, muss über deren Geschwindigkeit, Selbstsicherheit und Ballkontrolle schon sagen, dass so etwas eigentlich wie ein Werbefilm für die Flügel-Brause daher kam. Aber alle, die sich darüber aufregen, müssen doch zugestehen, dass es in Wahrheit nicht so sehr das Geld ist, das hier zu solchen Leistungen führt. Sondern der Hunger junger Spieler. Die vielen Anfeindungen, die es gegen RB Leipzig gibt, sind eigentlich populistisch. Es ist viel zu einfach, den Brausehersteller als Feindbild aufzubauen, nur weil hier tatsächlich viel Geld investiert werden kann. Denn sehr viel (mehr) Geld kann Bayern München investieren und hat dies stets getan, wenn es eng wurde – etwa um Götze, Lewandowski und Hummels dem nationalen Konkurrenten Dortmund weg zu kaufen. Und auch die Dortmunder selbst spielen finanziell inzwischen in einer Liga, die es ihnen erlaubt, mal eben mit Götze und Schürrle zwei Weltmeister zu holen. In solche Namen hat Leipzig nicht investiert. Man hat ja schließlich keine Weltstars geholt, wie das ein ruhmreiches Barcelona immer tut, ganz zu schweigen von den „Königlichen“ aus Madrid. Trotzdem werden diese Spitzenreiter des Geldausgebens stets mit dem Glanz der Großen bedacht und nicht angefeindet wie RB Leibzig. Mal ganz zu schweigen von jenen Klubs

der Premier League, die wegen ihrer Fernsehkohle scheinbar unbegrenzt investieren können (und dies nicht immer mit dann folgendem sportlichen Erfolg krönen), oder gar einigen deutschen Klubs (sagen wir Wolfsburg oder auch Schalke), die mehr Geld für oft namhafte Transfers ausgegeben haben, ohne jetzt vorne in der Tabelle zu stehen. In Leipzig sind es Leute wie Kapitän Willi Orban, Diego Demme, Marcel Halstenberg, Marcel Sabitzer, auch Spielmacher Emil Forsberg und die Neuzugänge Timo Werner und Naby Keita, die für Furore in der Liga sorgen. Mal ehrlich: Das sind klasse Spieler, die aber nicht mit jenen Namen vergleichbar sind, die sich die Bayern leisten können. Nicht das Geld, das hier zur Verfügung steht, sondern die Art und Weise, wie dieses Geld eingesetzt wird, macht den Unterschied aus. Und ein sportliches Gesamtkonzept, das nicht nur auf Hier und Heute setzt, inklusive der Nachwuchsförderung, die auch den gesamten Landstrich in Sachsen belebt. Da ist der Name Ralf Rangnick unausweichlich, weil er nun bereits zu zweiten Mal in seinem Fußball-Leben ein Team spektakulär nach oben bringt, das zwar mit Geld, aber auch mit Konzept zusammen gestellt ist. Wenn einer das zwei Mal schafft (nach Hoffenheim), dann ist das kein Glück, sondern Können. Also bitte: Aus Sicht des finanziellen Winzlings SC Freiburg kann man angesichts der finanziellen Möglichkeiten von RB Leipzig neidisch werden (wobei doch fast alle Bundesligaklubs dem SC überlegen sind). Aus Sicht der Branchengrößen ist es Brandstiftung, RB Leipzig zum Feindbild zu erklären. Und dann ist noch etwas: Diese Jungs aus Leipzig haben zuletzt in Freiburg einen herzerfrischenden Ball gespielt!

Wir wünschen Ihnen ein schönes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir haben vom 22.12. 2016 bis zum 10. 01. 2017 Weihnachtsferien.

Tel. 0761 / 414 79, info@elektro-ullmann.de

Foto: Neithard Schleier

NDBETONINSTA G N ZU SET

Orth & Schöpflin Freiburg GmbH

✆ 0761 / 2144 22 - 50


Samstag, 3. Dezember 2016

Dezember 2016

FUSSBALL

SPORT

Dezember 2016

Samstag, 5. November 2016

Undercut, nicht nur bei der Frisur: Willi Orban hat zuletzt in Freiburg ein ganz starkes Spiel gemacht. Er war in der Defensive kaum zu ßberwinden und spielte perfekte Pässe im Aufbauspiel

11


12

MARKT

BERUF & KARRIERE

Samstag, 3. Dezember 2016

Offenheit für die Welt Informationsabende der St. Ursula-Schulen: Sozial- und gesundheitswissenschaftliches Gymnasium sowie Ernährungswissenschaftliches Gymnasium Foto: St. Ursula Schule

ab 19. Dezember 2016 erreichen Sie uns hier:

Berufliches Wissen für die Praxis 06.02.–19.07.17

Assistent/in Rechnungswesen (HWK) Mo+Mi 18:00–21:15, 120 UE, Freiburg

11.02.–08.07.17

Netzwerk Grundlagen (Business Network) Sa 8:15–14:30, 100 UE, Freiburg

06.03.–11.05.17

Kfz-Servicetechniker - Anrechung Meisterprüfung I Mo–Fr 8:00–16:00, 320 UE, Freiburg

06.03.–06.12.17

Meistervorbereitungskurs Teil 3, Teilzeit Mo–Mi 18:15–21:30, 280 UE, Freiburg

14.03.–06.04.17

CAD mit AutoCAD I - Grundkurs Di+Do 17:30–21:30, 40 UE, Freiburg

Info-Line: 0761 15250-0; Fax -15 info@wissen-hoch-drei.de

Anzeigenservice

Wir beraten Sie gerne

076 65/9 34 58-21 anfrage@zas-freiburg.de

A

n den St. Ursula Schulen Hildastraße gibt es die Wahlmöglichkeit zwischen dem ernährungswissenschaftlichen und dem sozial- und gesundheitswissenschaftlichen Gymnasium. Die schulinterne sozialpädagogische Beratung und Angebote zur beruflichen Orientierung ergänzen das Bildungsangebot des beruflichen Gymnasiums. Beide Gymnasialtypen bereiten auf das Studium an einer Hochschule und auf die Berufswelt vor. In drei Jahren kann die allgemeine Hochschulreife erworben werden, diese berechtigt zum Studium an den Universitäten und Hochschulen in Deutschland. Angesprochen werden Schülerinnen, die einen mittleren Bildungsabschluss der Realschule, der zweijährigen Berufsfachschule oder der Werkrealschule nachweisen sowie Schülerinnen eines Gymnasiums mit dem Versetzungszeugnis nach Klasse 10. Anmeldeformulare finden Sie unter www.st-ursula-schulen.de. Da wir nicht am Online-Anmeldeverfahren teilnehmen, bitten wir um Zusendung des Anmeldeformulars

direkt an die Schule. Ein Informationsabend findet für Schülerinnen und deren Eltern am Donnerstag, den 19. Januar 2017 um 19 Uhr in der Hildastraße 41 (Sporthalle) in Freiburg statt. Tag der offenen Tür ist am Freitag, den 17.Februar 2017 von 15 bis 18 Uhr. Eingeladen sind alle interessierten Eltern, Schülerinnen und an alle, die die St. Ursula-Schule kennenlernen wollen. An diesem Nachmittag werden sich die Mädchenrealschule und das berufliche Gymnasium mit einem vielseitigen Programm vorstellen. Mädchenrealschule mit einem Hortangebot Die einzügige Realschule bietet Schülerinnen durch ihre Überschaubarkeit eine persönliche Lernatmosphäre und die Kontinuität des Lernens in einer Gruppe bis zum mittleren Bildungsabschluss. Die Möglichkeit der Hortbetreuung am Nachmittag, die schulinterne sozialpädagogische Beratung und Kooperationen zur beruflichen Orientierung ergänzen das Bildungsangebot der Realschule. Ein ausgearbeitetes Methoden- und

Sozialcurriculum für die Klassen 5 bis 10 fördert und motiviert die Schülerinnen in besonderem Maße. Nach dem Realschulabschluss ist der Übergang auf unser berufliches Gymnasium möglich. Der Informationsabend für Eltern und Töchter findet an der Mädchenrealschule am Mittwoch, den 14. März 2017 um 18 Uhr in der Hildastraße 41 (Sporthalle) in Freiburg statt. Wie in der Grundordnung der Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg formuliert, ist der christliche Wertehorizont die Basis der Erziehungs- und Bildungsarbeit an den St. Ursula Schulen. Verantwortungsbewusstsein, Toleranz, Nächstenliebe, Offenheit für die Welt und die Auseinandersetzung mit dem eigenen Glauben sind Werte und Ziele, die in der schulischen Gemeinschaft angestrebt werden. St. Ursula Schulen Hildastraße Hildastraße 41 79102 Freiburg Tel. 0761.888 500 - 30 Fax. 0761.88 85 003 - 24 info@st-ursula-schulen.de

TICKER

St. Ursula Schulen Hildastraße Hildastraße 41, 79102 Freiburg Tel 0761-88 85 00 30 www.st-ursula-schulen.de

Ernährungswissenschaftliches Gymnasium Sozial- und gesundheitswissenschaftliches Gymnasium Infoabend 19.01.2017 19:00 Uhr

Mädchenrealschule mit Hort Infoabend 14.03.2017 18:00 Uhr Eine Schule der Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg

Die wichtigsten Grundlagen der

Buchführung In 40 Unterrichtsstunden lernen die Teilnehmer des Fachkurses die wichtigsten Grundlagen der Buchführung. Der Lehrgang beginnt am 6. Februar an der Gewerbe Akademie Freiburg. Inhaltlich wird Basiswissen zum Rechnungswesen vermittelt. Die Einführung in die Buchführung umfasst Inventur, Bilanz, Erfolgsrechnung, Mehrwertsteuer sowie Privat-entnahmen und –einlagen. Praktisch werden der Kontenplan, Buchungen im Ein- und Verkauf sowie Debitoren- und Kreditorenbuchungen geübt.

Weitere Auskünfte erteilt die Gewerbe Akademie Freiburg, Telefon 0761/15250-0 oder unter www.wissen-hoch-drei.de. Der Fachkurs kann unter bestimmten Voraussetzungen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert werden. Gewerbe Akademie, Wirthstraße 28 79110 Freiburg

Workshop im Bundestag Die Freiburger Bundestagsabgeordnete Kerstin Andreae (GRÜNE) lädt junge Medienmacherinnen und Medienmacher aus Südbaden ein, sich für einen Workshop beim Bundestag zu bewerben: „Zum vierzehnten Mal lädt der Bundestag gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland zum Jugendmedienworkshop nach Berlin. Der Workshop wendet sich an junge Menschen, die in besonderes Interesse an Journalismus und Politik haben. Man kann sich unter http://www.jugendpresse.de/ bundestag bewerben.


Das Jahr fängt ja gut an Grafikdesign, Mediendesign und Produktdesign unter einem Dach Das Zentrum fßr Design-Ausbildung in Freiburg Üffnet seine Tßren.

Die Akademie fĂźr Kommunikation in Freiburg bietet SchĂźlern mit mittlerem Bildungsabschluss ein einzigartiges Ausbildungsangebot: Grafikdesign, Mediendesign und Produktdesign unter einem Dach. Der dreijährige Bildungsgang Grafik-Design vermittelt seinen SchĂźlerinnen und SchĂźlern alles, was fĂźr die kreativ-gestalterische Arbeit in Werbeagentur, Verlag oder Marketing-Abteilung eines Unternehmens wichtig ist: Grafik-Design, Freies Zeichnen, Schriftgrafik, Typografie, Fotodesign, Medientechnik und Werbelehre stehen auf dem Stundenplan. Zur Ausbildung in den genannten gestalterischen Fächern erhält jeder SchĂźler ein eigenes Notebook. Im fachlichen Bereich endet die Ausbildung mit einer AbschlussprĂźfung zum/zur â&#x20AC;&#x17E;Staatlich geprĂźfter Grafik-Designer/inâ&#x20AC;&#x153;. Das erfolgreiche Bestehen der ZusatzprĂźfung berechtigt bundesweit zu einem Studium an jeder Fachhochschule. Die vielseitigen GestaltungsmĂśglichkeiten des Computers sind auch Kernthema der zweijährigen Ausbildung im â&#x20AC;&#x17E;Berufskolleg Technische Dokumentationâ&#x20AC;&#x153;. Dabei steht der Aspekt â&#x20AC;&#x17E;Mediendesignâ&#x20AC;&#x153; durch

Spannende Gänge: Stärken in kreativer Formgestaltung und handwerklich orientierter Designausbildung im Berufskolleg Produktdesign. das Profilfach â&#x20AC;&#x17E;Multimediaâ&#x20AC;&#x153; eindeutig im Vordergrund. Dieses Profil unterscheidet das Angebot der Akademie fĂźr Kommunikation von dem anderer Anbieter. FächerĂźbergreifend lernen die SchĂźlerinnen und SchĂźler an neuester Hardware den Umgang mit der ganzen Palette multimedialer Anwendungen. Nach der Ausbildung kĂśnnen die Absolventen als â&#x20AC;&#x17E;staatlich geprĂźfte technische Kommunikationsassistentenâ&#x20AC;&#x153; einen Arbeitsplatz in einer Vielzahl produzierender Unternehmen verschiedenster Branchen anstreben oder sich dank der parallel erworbenen Fachhochschulreife (BW) in einem Studium weiterbilden. Wer seine Stärken in kreativer Formgestaltung und einer etwas handwerklicher orientierten Designausbildung sieht, fĂźr den kĂśnnte das zweijährige Berufskolleg fĂźr Produktdesign genau das Richtige sein. Zu dieser Ausbildung an der Akademie fĂźr Kommunikation gibt es im gesamten Einzugsgebiet von Freiburg keine Alternative. Neben der Anwendung klassischer Grafiksoftware und die Umsetzung der EntwĂźrfe in einem 3D-Programm, erlernen die SchĂźler/innen Tech-

Nach der Mittleren Reife:

TICKER

Professionell bewerben Vortragsreihe â&#x20AC;&#x17E;Von der UNI in den Berufâ&#x20AC;&#x153;

Foto: Akademie fĂźr Kommunikation

W

er sich fßr eine Ausbildung im Bereich Gestaltung und Medien interessiert, der ist am Samstag, den 21. Januar herzlich in die Akademie fßr Kommunikation Freiburg eingeladen um die Berufskollegs Grafik-Design, Produkt-Design und Technische Dokumentation/Medien-Design näher kennen zu lernen. Von 11 bis 15 Uhr kÜnnen Interessierte Atelierluft schnuppern und dabei Fragen zu Ausbildung und Beruf stellen, durch die Ausstellung der Schßlerarbeiten schlendern oder die letzte Gelegenheit nutzen, sich fßr den diesjährigen Mappenkurs anzumelden. Dieser beginnt bereits eine Woche später, am 28. Januar.

niken zur Erstellung von Modellen ihrer DesignentwĂźrfe. Dazu steht ihnen eine komplett eingerichtete Werkstatt inklusive 3D-Drucker zur VerfĂźgung. Die drei Berufskollegs hier sind allesamt staatlich anerkannt. Die Akademie fĂźr Kommunikation ist eine private Schule in gemeinnĂźtziger Trägerschaft mit insgesamt sieben Standorten in Baden WĂźrttemberg. Der Standort in Freiburg hat sich seit 2006 einen guten Ruf erworben. Dies ist nicht zuletzt auf das besondere Konzept der Schule zurĂźckzufĂźhren, in allen praktischen Fächern Dozenten und Dozentinnen mit Erfahrung aus der freien Wirtschaft einzusetzen. So bleibt gewährleistet, dass der Unterricht stets zeitgemäĂ&#x; gestaltet ist. Dies ist ein wichtiger Punkt fĂźr alle, die sich fĂźr eine Tätigkeit in der schnelllebigen Medienbranche fit machen wollen.

Akademie fĂźr Kommunikation Freiburg Kaiser-Joseph-StraĂ&#x;e 168 79098 Freiburg Tel: 0761/1564803-0 freiburg@akademie-bw.de

Am Donnerstag, 8. Dezember, informiert Elisabeth Zenkner, Beraterin im Hochschulteam der Agentur fĂźr Arbeit Freiburg, zum Thema â&#x20AC;&#x17E;Professionell bewerbenâ&#x20AC;&#x153;. Die Veranstaltung beginnt um 18:15 Uhr im Kollegiengebäude I (HĂśrsaal 1016) der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und endet voraussichtlich um 19:45 Uhr. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. Der Berufseinstieg ist ein groĂ&#x;er Meilenstein in der Biographie und alle haben das gleiche Ziel: Irgendwann mal erfolgreich im Job sein, Geld verdienen, Träume erfĂźllen. Die professionelle Bewerbung ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum erfolgreichen Berufsstart. Der Vortrag informiert, wie man gezielt

Bewerbungsunterlagen vorbereitet, Ăźber die Zusammenstellung vollständiger Bewerbungsunterlagen, Ăźber die wichtigsten Regeln fĂźr das Anschreiben und den Lebenslauf und Ăźber die Besonderheiten einer Initiativbewerbung. Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe â&#x20AC;&#x17E;Von der Uni in den Berufâ&#x20AC;&#x153;, die in Kooperation von Agentur fĂźr Arbeit Freiburg und dem Service Center Studium der Albert-Ludwigs-Universität fĂźr Studierende und Hochschulabsolventen organisiert wird. Bundesagentur fĂźr Arbeit Lehener StraĂ&#x;e 77 79106 Freiburg www.arbeitsagentur.de

Anzeigenservice Wir beraten Sie gerne

Ă&#x192;CFS

in Baden-WĂźrttemberg

'JMJBM

FO

'Ă SVOTFSF$BTJOPTJO %FO[MJOHFO $BSM#FO[4US ,Ă&#x161;OESJOHFO 5TDIFVMJOTUS &NNFOEJOHFO  ,BSM'SJFES4US TVDIFOXJS4FSWJDFQFSTPOBM JO5FJMVOE7PMM[FJUGĂ SEFO 8FDITFMEJFOTUBOBMMFO 8PDIFOUBHFO

Telefon 076 65/9 34 58-21 anfrage@zas-freiburg.de

4JFIBCFO4QBÂ&#x2022;BN6NHBOHNJU .FOTDIFO TJOETFSWJDFPSJFOUJFSU NPCJMVOEJOUFSFTTJFSUBOFJOFS -BOH[FJUBOTUFMMVOH EBOOTFOEFO 4JFVOTJISFBVTTBHFLSĂ&#x160;GUJHF #FXFSCVOHPEFSSVGFO4JFVOT NPOUBHTCJTGSFJUBHT[XJTDIFO 6ISBO



 XXXQMBZQPJOUOFU LPOUBLU!IBNJBVUPNBUFOEF

Samstag, 21.01.2017, 11â&#x20AC;&#x201C;15 Uhr:

GRAFIK TAG DER OFFENEN PRODUKT SCHULE SCHULE+INFOTAG MEDIEN DESIGN Akademie fĂźr Kommunikation

13

MARKT

BERUF & KARRIERE

Samstag, 3. Dezember 2016

Lernen Sie die Räumlichkeiten der Akademie fĂźr Kommunikation Freiburg in der Kaiser-Joseph-StraĂ&#x;e kennen und informieren Sie sich Ăźber die Inhalte und Strukturen, Zielsetzungen und Chancen der Ausbildung in den Berufskollegs fĂźr Grafik-Design, Produkt-Design und Technische Dokumentation. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Unsere aktuellen MAPPENKURSE zur Vorbereitung fĂźr die AufnahmeprĂźfung im BK-Grafikdesign beginnen am 28. Januar 2017.

Kaiser-Joseph-StraĂ&#x;e 168 | 79098 Freiburg | Tel: 0761/1564803-0 | www.akademie-bw.de


Willkommen im Club!

NUR BIS

01/01/2017

WEIHNACHTSGESCHENK

120 € STARTGUTHABEN * GESCHENKT 3rexiburg

in F

Horn

. usstr

www.sportpark-cityclub.de

r.

yd ns

tr.

Hä nd els t

Straße Zähringer

-laKau nd f

Ha

Ok en str .

Ste f

Ka nd els tra an ße -M eie r-S t r.

rs t ra

kir

m tu Ko

PSV Freiburg

SPORTPARK CITYCLUB Freiburg I Basler Str. 111-113 über Aldi / "McDonalds"-Gebäude Tel. 0761 - 45 38 197

ße

ch er St ra ße

. r Str

W ald

Schildackerweg

Lörr ache

raße ntalst Wiese

Jet Tankstelle

FC Freiburg St. Georgen

Lagerhau sst

r.

Fich te

Eichendorfweg

BZ

Straße Basler BAUHAUS Freiburg

.

Mc Donalds

ALDI

Str

Joseph Brandl-Anlage

ering End

Feldbergstraße

str.

.

Belc hen str.

SPORTPARK CITYCLUB Freiburg II Bismarckallee 7e Am Hauptbahnhof Tel. 0761 - 15 63 119

SPORTPARK CITYCLUB Freiburg III Im Komturm, 7.-9. OG, Einfahrt über P4 Tel. 0761 - 13 76 773

Jetzt einsteigen!

*nur in Verbindung mit einer Anmeldung zur Mitgliedschaft mit 24 Monaten Laufzeit. Gültig bis 01.01.2017


Samstag, 3. Dezember 2016

Foto: Mario Goldstein

Die Rocky Mountains in Kanada gehören zu den spektakulärsten Reisezielen Westkanadas. Die Gebirgslandschaft zieht sich über eine Länge von 1.450 Kilometer hin und umfasst ein Gesamtgebiet von rund 180.000 Quadratkilometern.

Sehnsucht nach Natur 14. Mundologia-Festival vom 3. bis 5. Februar 2017 im Konzerthaus Freiburg: „Sehnsucht Natur“ ist das diesjährige Motto, das sich auch durch den Vortrag „Kanada & Alaska“ zieht. Von Barbara Breitsprecher

D

er Schönheit und sagenhaften Vielfalt der Natur widmen sich die Natur- und Tierfotografen mit ihren Live-Reisereportagen beim kommenden Mundologia-Festival vom 3. bis 5. Februar im Konzerthaus. Außerdem wird es während der drei Festival-Tage Fotoausstellungen, Workshops und eine große Messe für Fotografie, Outdoor und Reisen geben. Ein Highlight unter vielen wird auch die Live-Reisereportage „Kanada & Alaska“ von Mario Goldstein sein. Zusammen mit seiner Frau Ramona hatte er sich entschlossen, der durchstrukturierten und hektischen Welt den Rücken zu kehren und sich im Rhythmus der Natur durch die Wildnis Kanadas und Alaskas treiben zu lassen. Sie machen sich auf in die unberührte Wildnis des Nor-

dens, sehen Wale in Neufundland, Bären in Ontario und Wölfe in den Rocky Mountains. Immer wieder begegnen sie auch Menschen abseits der Wege, die im Einklang mit der Natur leben und das Ehepaar sehr inspirieren. An der Grenze zu Alaska beschließt das Paar, ein Holzfloß zu bauen, um damit den Yukon zu befahren. 3000 Kilometer sind es bis zur Beringsee. Das Abenteuer der Floßfahrt wird zu einer existenziellen Herausforderung. Untiefen, schlechtes Wetter, technische Probleme und der nahende, eiskalte Winter, machen ihnen bewusst, wie klein und verletzlich sie sind. So wird dieser Abenteuertrip zu einer Reise, die nicht nur Freiheit, sondern auch Grenzerfahrungen und Momente des Aufgebens mit sich bringt. Mario Goldstein stammt aus der ehemaligen DDR, von wo er mit 18 Jahren in den Westen floh. Er wurde Unter-

nehmer, der, nach eigenen Worten nach „Erfolg“ strebte und die „Bestätigung im Anhäufen materieller Dinge“ suchte. 2001 holte er zum Befreiungsschlag aus, verkaufte alles, was er besaß und segelte aufs Meer hinaus. Jahre lang lebte er auf den Katamaran-Inseln und kehrte erst 2010 nach Deutschland zurück. Hier kaufte er sich tatsächlich einen ausrangierten Wasserwerfer der Polizei und fuhr mit diesem nach Indien, um den Dalai Lama zu treffen. Einer tiefen Sehnsucht folgend reiste er 2013 und 2014 dann nach Kanada und Alaska – und zeigt uns nun seine berauschenden Bilder. „Kanada & Alaska“, Multimedia-Vortrag von Mario Goldstein, 5. Februar 2017, 19 Uhr, Konzerthaus, Tickets: 19/12 Euro; www.mundologia.de

Foto: Mario Goldstein

Salmon Glacier: In der Nähe von Stewart (British Columbia), an der Grenze zu Alaska, breitet sich diese riesige Gletscher aus.


16

LEBEN

TIPPS

Samstag, 3. Dezember 2016

Konzert

KONZERT

Bach und Mozart im Advent Beim traditionellen Adventskonzert der Camerata Academica Freiburg in der Uniklinik-Kirche erklingen nicht nur beliebte Orchesterwerke wie Johann Sebastian Bachs

Programmauszug:

ABENTEUER

OZEAN

Tobias Hauser Sa 7.1. | 19.30 Uhr Seepark

David Hettich So 8.1. | 17 Uhr Seepark

AUSTRALIEN

ASIEN

Zwerger & Schoner Do 19.1. | 19.30 Uhr Seepark

Steffen Hoppe Fr 20.1. | 19.30 Uhr Seepark

KORSIKA

RÜCKENWIND FAHRRAD-WELTREISE

Walter Steinberg So 22.1. | 14.30 Uhr Denzlingen

Foto: Guido Werner

KUBA

Mediterranea – Orso-Neujahrskonzert: Nach der Rückkehr von Konzerten in Berlin, wird Orso unter der Leitung von Wolfgang Roese im Konzerthaus beim traditionellen Neujahrskonzert in diesem Jahr Komponisten aus dem Mittelmeerraum zu Gehör bringen. Komponisten aus Italien, Frankreich, Spanien und Nordafrika werden das das temperamentvolle Konzertprogramm von Orsophilarmonic am 14. Januar bestimmen. Werke wie La gazza ladra („Die diebische Elster“) von

Burgholzer & Hübl So 22.1. | 18 Uhr Denzlingen

AFRIKA MOUNTAINBIKE FLOW Reiner Harscher Sa 4.2. | 12 Uhr Konzerthaus

Harald Phillipp Sa 4.2. | 20 Uhr Konzerthaus

ALPEN

KANADA & ALASKA Konzert

Bernd Römmelt S0 5.2. | 11.30 Uhr Konzerthaus

Mario Goldstein So 5.2. | 19 Uhr Konzerthaus

Jetzt beste Plätze sichern:

MUNDOLOGIA.DE

Anzeigenservice Wir beraten Sie gerne

Telefon 076 65/9 34 58-21 anfrage@zas-freiburg.de

Voller Energie und Emotionen Voll ansteckender Lebensfreude und einer unglaublichen Stimmgewalt, trägt der Soweto Gospel Choir afrikanische Rhythmen und Gospel-Songs in die Welt. Diese Sängerinnen und Sänger, die in farbenprächtigen Gewändern auftreten, gehören zu den besten Südafrikas. Konzert Soweto Gospel Chor, 25. Dezember, 19 Uhr, Konzerthaus Freiburg, Tickets: Tel. 07531/908844; www.koko.de

Gioachino Rossini oder die sinfonische Dichtung Pini di Roma des italienischen Komponisten Ottorino Respighi (1879 - 1936) werden Höhepunkte des Konzerts sein. Letzterer hat das Werk 1924 geschrieben, er gilt als führender Vertreter der neueren italienischen Instrumentalmusik. Orso-Neujahrskonzert „Mediterranea“, 14. Januar 2017, 20 Uhr, Konzerthaus Freiburg, Tickets: Tel. 0761/7073200; www.orso.co

Schüler-Regio-Karte

Heiß auf Eis? Günstiger auf die Eisbahn! Noch bis zum 28. Dezember können Schüler und Azubis mit ihrer „RegioKarte Schüler“ oder dem „SchülerAbo“ im Rahmen der RVF-Eislaufwochen sparen: Auf den Eisbahnen in den Stadtzentren von Müllheim und Emmendingen erhalten sie nach Vorlage ihrer aktuellen „RegioKarte Schüler“ Rabatt in Höhe von einem Euro auf den regulären Eintrittspreis. Außer dem Spaß am Schlittschuhlaufen wird ein buntes Rahmenprogramm geboten. Beide Eisbahnen sind über Freiburg mit der Rheintalbahn schnell erreichbar.

Infos: Regio-Verkehrsverbund Freiburg GmbH (RVF), Bismarckallee 4, 79098 Freiburg, info@rvf.de www.regiokarte-schueler.de

Drittes Brandenburgisches Konzert und Wolfgang Amadeus Mozarts Sinfonie in C-Dur, sondern zwei Orchestermitglieder sind auch als Solisten zu hören. Gabriel Weis, der nach einem Studium an der Freiburger Musikhochschule Meisterkurse bei Bruno Schneider und Robert Langbein belegte, interpretiert Mozarts viertes Hornkonzert in Es-Dur, Stephanie Schwartz, nach Stationen in Mannheim und Augsburg inzwischen zweite Oboistin bei den Wuppertaler Bühnen, spielt das A-Dur-Konzert für Oboe d’amore von Johann Sebastian Bach. Mit Johannes Braun, ausgebildet an der Musikhochschule Weimar, konnte das semiprofessionelle Freiburger Orchester einen aufstrebenden Gastdirigenten gewinnen, dem gerade das höchste Förderprogramm des Deutschen Musikrats „Maestros von morgen“ zuerkannt wurde und der 2016 den Ernst-von-SchuchPreis gewonnen hat. Mit der Camerata Academica Freiburg hat er nun sein Freiburger Debüt. Konzert Camerata Academica Freiburg, 4. Dezember, 18 Uhr, Uniklinik-Kirche Heilig Geist, Hugstetter Str. 55, Eintritt frei

Köstliche Weihnacht B Zuta este ten a

der

Regi us on

Auch in der Landhausküche kommt dann etwas Besonderes auf den Tisch. In diesem Jahr steht an den Festtagen Klassische Entenkeule mit Rotkohl und Kartoffelklößen, Festtagsbraten vom Rind in Burgundersoße, dazu grüne Bohnen und Salzkartoffeln sowie Geschnittene Hähnchenfilets in Bratapfelsoße mit Pariser Karotten und Brokkoli sowie Kartoffel-Quark-Bällchen auf unserer Speisenkarte. Alles mit ausgesuchten regionalen Zutaten nach traditionellen Rezepten gekocht.

von apetito

Jetzt 3 x Gold probieren! LECKERES AUS DER LANDHAUSKÜCHE

Probieren Sie unsere 3 DLG-preisgekrönten Mittagsgerichte zum Sonderpreis für je 6,39 € inkl. Dessert. Auf dem Weg zu Ihnen in unserem FrischeMobil schonend fertig gegart und ofenfrisch auf Ihren Tisch geliefert.

Freundliche Kuriere liefern Ihnen zur Mittagszeit Ihr Wunschgericht direkt heiß ins Haus – und das in Lieferfahrzeugen, die einen Ofen an Bord haben. So werden die Gerichte währen der Fahrt zu Ende gegart und kommen garantiert heiß auf Ihren Tisch. Für mehr Informationen sind wir gerne telefonisch für Sie erreichbar: montags bis freitags von 8 –18 Uhr.

07 61 - 51 56 92 37

apetito AG, Bonifatiusstr. 305, 48432 Rheine

Weihnachten – eine Zeit des Jahres, die die Menschen immer wieder verzaubert. Weihnachtsmärkte werden aufgeschlagen, Christbäume aufgestellt und lecker gegessen.

Rufen Sie uns an:

07 61 - 51 56 92 37

www.landhaus-kueche.de

Heiß gebracht – an Bord fertig gegart.


MARKT

Samstag, 3. Dezember 2016

Mit Weltniveau

vom 1. bis 30. Dezember 2016 MAROKKANISCHES BAD 2 Personen € 189,00 JAPANISCHES BAD GOLDRAUSCH 1 Person € 164,00 2 Personen € 209,00 Foto: Carsten Heidmann

A

17

Attraktive Geschenkideen Weihnachtsaktion

Winter-Festival Bad Krozingen Justus Frantz & die Philharmonie der Nationen - Weihnachtskonzert am 18. Dezember m Sonntag, 18. Dezember um 19 Uhr gastieren der erfolgreiche Dirigent Justus Frantz und die Philharmonie der Nationen mit einem Weihnachtskonzert im Kurhaus in Bad Krozingen. Auf dem Programm stehen die Brandenburgischen Konzerte von Johann Sebastian Bach. Das Orchester gilt als Klangkörper mit Weltniveau. Es eröffnet talentierten Musikern aus aller Welt eine hervorragende Chance, jenseits von kulturellen und internationalen Grenzen, auf den großen Bühnen weltweit zu konzertieren. Seit mehr als dreißig Jahren ist Professor Justus Frantz ein international erfolgreicher Dirigent und Pianist. Um die klassische Musik hat er sich unzählige Male verdient gemacht: Immer wieder entdeckt und fördert er junge Musiktalente. Mit einem festlichen Konzert ist am 2. Weihnachtsfeiertag, den 26. Dezember um 19 Uhr der Ural Kosaken Chor im Kurhaus zu hören. Kräftige Stimmen und melancholische Melodien nehmen die

FREIBURG

INDISCHES BAD Ayurveda zu zweit genießen 2 Personen € 229,00 AROMA-ENERGIE-MASSAGE mit Gesicht € 64,90 ohne Gesicht € 46,00 THERME 10er Karte € 113,00 Entspannungstag € 69,00

Zuhörer mit auf eine Reise in lange vergangene Zeiten. Der Ural Kosaken Chor garantiert einen unterhaltsamen Abend ganz im Sinne traditioneller russischer Melodien. Musikalische Kostbarkeiten erklingen am Donnerstag, den 29. Dezember um 19.30 Uhr mit dem Ensemble „ilCanto“ im Kurhaus. Mit ihren großartigen Stimmen entführt das Ensemble in die zauberhafte Welt der Musicals und Operetten. Am Donnerstag, 5. Januar tritt um 19.30 Uhr Sabor Latino im Kurhaus auf. Die Black-Forest-Jazz-

Band präsentiert am Samstag, den 7. Januar 2017 um 16 Uhr im Kurhaus ein umfangreiches Programm. Wenn Hans-Joachim Heist, bekannt als Gernot Hassknecht in der ZDF heute-show, die Erhardtbrille aufsetzt, meint man, Heinz Erhardt stehe da. Zu erleben ist dies am Donnerstag, dem 19. Januar 2017 Weitere Informationen und Tickets erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 oder unter www.bad-krozingen.info

SAUNAPARADIES 10er Karte € 199,00 Sauna & Massage € 49,00 Entspannungstag € 76,00 Vita Classica Wohlfühlhaus Tel. 07633 4008-160/-154 www.vita-classica.de

vom 24.11. bis 28.12.2016

TICKER

LAST EXIT TO CHRISTMAS Der besondere Design- und Kunstmarkt in der Rainhof Scheune Das Hinweisschild „LAST EXIT TO CHRISTMAS“  führt direkt zur  Rainhof Scheune in Kirchzarten-Burg, bekannt für ungewöhnliche Märkte und Messen, die durch Qualität und Originalität überzeugen. Hier versammeln sich jedes 3. Adventswochenende über 40 Künstler und Designer, um einen Weihnachtsmarkt zu gestalten, auf dem man vergeblich rote Kugeln und ähnlich klassische Zutaten sucht. An zwei Tagen präsentieren ausgewählte Aussteller schöne Dinge, ausgefallene Kreationen und

witziwge Geschenke.  Einige Teilnehmer kommen von weit her angereist. Aus Berlin reist die Modemacherin Christine Wolf an,  mit ihrer extravaganten und dennoch puristischen Kollektion.  „Cocomara“  mit ausgefallenen Wandeltaschen hat seinen Sitz am Bodensee. Die Region ist mit bekannten und weniger bekannten Künstlern und Designern wie jedes Jahr stark vertreten.  Das Angebot ist  vielfältig: von Design aus Filz bis zu kulinarischen Innovationen, von außergewöhnlichem Schmuck bis zu typographischen Kostbarkeiten, Kunstbüchern, Keramik-Unikaten oder so handfesten Dingen wie Holzobjekte, ist

beim Durchstöbern der vielen Stände im stimmungsvollen Ambiente der restaurierten Scheune immer das Besondere zu finden. Der besondere Weihnachtsmarkt findet Samstag, den 10. Dezember von 11 bis 18 Uhr und Sonntag, den 11. Dezember von 11 bis 17 Uhr statt. www.lastexittochristmas.de   Buchladen in der Rainhof Scheune Höllentalstr. 96 79199 Kirchzarten Tel. 07661 - 988 09 21 www.buchladen-rainhof.de

mit Deiner RegioKarte »Schüler« oder dem »SchülerAbo«

ermäßigter Eintrittspreis nur 3,– € Infos: www.regiokarte-schueler.de


18

MARKT

SANIEREN

Samstag, 3. Dezember 2016

Kurzurlaub vom Alltag Ruhezone Badezimmer: Helle Farben und klare Formen tragen zur Entspannung und Erholung bei.

Stadtstraße 60 79104 Freiburg

www.steinhart-fensterbau.de

Telefon (0761) 3 38 32 Fax (0761) 28 64 44

Wasserleitungen dauerhaft sanieren bei

Rost, Lochfraß, Druckabfall Seit 1994

D

Die Ausgewogenheit bei Farben und Formen dient der Erholung, klare Ordnung trägt zur Tiefenentspannung bei. Für das Badezimmer gilt stets die Devise: Weniger ist mehr, auch bei der Dekoration. Vor allem puristisch gestaltete Produkte, die mit glatten, meist weißen Oberflächen Ruhe und Harmonie ausstrahlen, bringen eine gefühlte große innere Ruhe mit sich. Damit makellose Ästhetik mit hoher Sicherheit verbunden werden kann, gibt es fürs Auge unsichtbare Beschichtungen, die die Gefahr bannen, in der Badewanne oder auf der bodenebenen Duschfläche auszurutschen. Wer Glück hat und über ein Bad mit herrlicher Ausblick verfügt, darf bei der Einrichtung mit Farbe

Foto: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)/Kaldewei/spp-o

Fenster und Reparaturen

as Badezimmer ist ein Rückzugsort – heute mehr denn je. Hier kann man vom Alltag abschalten, sich selbst verwöhnen und die Seele baumeln lassen. Days gibt nötige Energie und Ruhe zurück und befreit von Stress. Damit das besonders gut gelingt, muss das Ambiente gut wirken.

Weniger ist mehr: Helle Naturtöne und glatte, weiße Oberflächen helfen beim Abschalten vom Alltag. sparen. Als Wandbelag eignet sich beispielsweise heller Naturstein in großen Formaten. Er zeichnet sich zudem durch individuellen Charakter aus und zeigt im Tagesverlauf immer wieder neue Facetten. Darüber hinaus erdet der zeitlose Werkstoff den Raum. Lichtlösungen wie beleuchtete Wandschlitze bringen als perfekte Partner sowohl Leichtigkeit als

auch zusätzliche Ablageflächen ins Spiel. Schön, wenn Accessoires wie Kissen, Schalen oder Spender für Kosmetiktücher diese dezente Farbstimmung aufnehmen. Ein Tipp für minimalistische Bäder, bei denen der Blick ins Grüne fehlt: Pflanzen sowie Jalousien oder Vorhänge in warmen Erdtönen nehmen kantiger Raumgeometrie die Strenge.

Mit Abteilung Sanitärnik und Heizu ng stech

Modern und clever

Saubere Rohre. Sauberes Wasser. 0 62 31 - 91 63 84 www.rohrsanierungstechnik.de Götz + Moriz GmbH · Basler Landstraße 28 · 79111 Freiburg

gsberatung

Bau- und Modernisierun

Projektbegleitung am Ba

u

Handwerkervermittlung

Sie möchten Ihr Haus modernisieren ? Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit einem Götz + Moriz- Projektbetreuer. Mehr Infos unter: www.GOETZMORIZ.com Unser IHK-zertifizierter Projektbetreuer in Freiburg: Dirk Müller · 79111 Freiburg · Basler Landstraße 28 Tel. 0173 342 53 18 · Fax 0761 497- 416 dirk.mueller@goetzmoriz.com

ZENTRUM FÜR BAUEN + MODERNISIEREN

Wohnkomfort und Sicherheit: Moderne Fenster und Türen bieten hohen Einbruchschutz und eine gute Wärmedämmung.

D

amit der Wohnkomfort auch stimmt, kommt es auf die richtige Dosis Frischluft an, vor allem nach einer Sanierung. Bisher konnten sich Hausbesitzer entweder für eine Lüftungsanlage entscheiden oder weiter regelmäßig manuell lüften. Künftig kann das Lüften den Fenstern selbst überlassen werden. Moderne Lüftungselemente in der Fensterlaibung sorgen nämlich in jedem Raum individuell für die richtige Frischluftmenge. Auch die Haustür spielt eine gewichtige Rolle, schließlich vereinen neue Modelle Funktionen wie Wärmedämmung, Brandschutz und Einbruchschutz. Wer seine Haustür erneuert und die alte Haustür durch eine neue ersetzt, verbessert die Energieeffizienz seines Hauses. Deshalb vergibt die KfW-Bank auch eine Förderung für die Erneuerung der Haustür, entweder mit einem Zuschuss oder einem zinsgünstigen Förderkredit. Wer die Erneuerung der Haustür nicht als Teil einer kompletten Sanierung angeht, sondern als so

Lüftungselemente in der Fensterlaibung sorgen jederzeit für das richtige Frischluft-Maß. Foto: Beck+Heun GmbH genannte Einzelmaßnahme, hat bei der KfW-Förderung aus dem Programm „Energieeffizient Sanieren“ zwei Möglichkeiten: Im Programm 430 vergibt die KfW einen Zuschuss für den Einbau einer neuen Haustür. Die Zuschuss-Höhe beträgt zehn Prozent der förderfähigen Kosten (also der Kosten für Material und fachgerechten Einbau). Maximal 5000 Euro Zuschuss je Wohneinheit sind möglich. Im Programm 455 - Alters-

gerecht Umbauen - vergibt die KfW einen Zuschuss für einbruchhemmende Haustüren oder die Nachrüstung von Einbruchschutz an der bestehenden Haustür. Dafür kann vor der Sanierung ein Zuschuss in Höhe von zehn Prozent beantragt werden. Im Programm 152 können Hausbesitzer für die Erneuerung der Haustür einen zinsgünstigen Kredit beantragen. Maximal 50.000 Euro je Wohneinheit beträgt die Kredithöhe.


HOCHZEIT

Samstag, 3. Dezember 2016

MARKT

19

g, 3. Dezember 2016

m 3. Dezember 2016

Die Welt vergessen

Jeder ein Unikat

Faszination »TRAU« DIE HOCHZEITSMESSE: Das Highlight der Hochzeitswelt Samstag, November 2016für Brautleute! Viele Attraktionen der Aussteller mit5. 1000 Ideen

Trauringe aus Carbon. Ein Hightech-Werkstoff, der extrem leicht und dabei besonders stabil ist

Foto: Trau

Foto: Monika Lechler (Fa. Solitaire)

B

ei der »TRAU« DIE HOCHZEITSMESSE treffen auf etwa 5.000 qm Ausstellungsfläche in der MESSE FREIBURG am 7. und 8. Januar 2017, jeweils10 bis 18 Uhr, hochkarätige Klassiker, die in den unterschiedlichsten Bereichen Meister ihres Fachs sind, und interessante Newcomer mit den Hochzeits-News der neuen Saison, um Brautleute und Besucher zum Bummeln, Anprobieren und Kaufen einzuladen. Zum ersten großen Präsentationstermin der neuen Hochzeitssaison 2017 lädt der kompetente erfahrende Veranstalter und Organisator zahlreicher auch internationaler Messen, Frank Schumacher, der AGENTUR LIVETIME e.K. in stilvollem Ambiente zu aufregenden Anproben, individuellen Beratungen und sofortiger Order – oft sogar schon zum günstigen Messepreis - ein. Mit Attraktionen und Entertainment machen Aussteller ihre Ständer attraktiver. Kunden profitieren verstärkt von den neuen Service-Trends.Ein starkes Team von 180 Ausstellern, Designern und Newcomern aus 40 hochzeitsnahen Branchen, machen in jedem Jahr die »TRAU« DIE HOCHZEITSMESSE zur interessantesten und größten Hochzeitsmesse der Region. Die »TRAU« ist ein Paradies, in dem sich alles um die ganze Vielfalt himmlischer

Hochzeitsträume dreht. Bereits beim Eintritt in die stilvoll gestaltete Messehalle halten Besucher den Atem an. – Sie tauchen ein in ein Meer von Brautkleidern, Genüssen und Düften. Dabei vergessen Brautleute oft nach zehn Minuten die Zeit – und nach 20 Minuten die Welt ! Der Sektempfang, die Gestaltung der feierlichen Zeremonie in Kirche und Standesamt, die stimmungsvolle Feier in einer ausgesuchten HochzeitsLocation mit bestem Service und kurzweiliger Unterhaltung - alles wird bei der »TRAU« mit guter Beratung ‚“in trockene Tücher“ gebracht ! Bei der Brautmode hält der romantische Trend an, inspiriert von königlichen Hochzeiten und spektakulären News: Klassik trifft Moderne! Extravaganter Marlene-Anzug konkurriert mit dem Sissy-Look. Die

Große Brautmodenschau am Sonntag, 29. Januar 2017 Notieren Sie sich den Termin und kommen Sie in den Genuss von 20% Messerabatt!

uns Wir freuen! auf Sie

meisten Kollektionen zeigen Design und Farben, die ganz von Weiblichkeit, verführerischen Details und stilvoller Festlichkeit geprägt sind. Extravagant ist die Braut mit Rückendekolletée und Hochsteckfrisur! Der Bräutigam trägt Anzug, Weste, Hemd und Krawatte. “Individuell“ ist auch angesagt bei den Eheringen. Goldschmiede und Juweliere präsentieren wahre Ringparaden. Professionelle Fotografen bei der »TRAU«, machen die schönsten Momente des Hochzeitstages eindrucksvoll unvergänglich! Weitere Informationen auch direkt bei: Frank Schumacher Tel. 0211 / 72 55 53 Fax 0211 / 72 63 96 E-Mail: presse@123trau.de

E

igentlich ist Carbon ein Hightech-Werkstoff, der beispielsweise im Motorsport genutzt wird. Aber inzwischen ist er auch auf dem besten Wege, an alle Hände zu gelangen. Die Nachfrage nach Carbon im Schmuck- und insbesondere im Trauringbereich nimmt stetig zu. Dieser wertvolle Stoff ist keine Eintagsfliege – Carbon etabliert sich zunehmend in der Schmuckbranche und setzt seinen Aufwärtstrend fort. Aufregend ist dabei zum Beispiel die Kombination von robusten und sehr feinen Oberflächen.

Das besondere an dieser Kollektion sind drei hochwertige Modelle mit einer ganz besonderen Oberflächenbearbeitung: Eine grobflächige Fräsung in Handarbeit, die anschließend weiterbearbeitet werden kann,

beispielsweise durch Sandstrahlung oder Politur. Tragespuren bei Trauringen sind völlig normal und kommen bei jedem getragenen Trauring in jeder Legierung vor. Diese sollten nicht als Makel oder Fehler gesehen werden, sondern als wahrhaftige „Lebensspuren“. Die spezifische Wickelung der Carbonfaser macht jeden Ring zu einem Unikat. Denn die Kohlenstofffaser besteht aus 3000 bis 12000 einzelnen Fasern, wobei jede einzelne Faser fast zehn mal dünner als ein Menschenhaar ist. Carbon-Ringe sind extrem leicht, sogar leichter als das Material Titan. Solitaire-Lechler Freiburg Tel. +49 (0) 761 39272 info@solitaire-freiburg.de www.solitaire-lechler.de

Besuchen Sie uns auf der „Trau - Die Hochzeitsmesse“

am 07. und 08. Januar 2017 in Freiburg Mode für: Braut Festgäste Dessous Accessoires

Herrenfachgeschäft für: Business Fest- & Bräutigamsmode

Himmlische Brautmoden

Für den Mann

Hauptstr. 1 · 79224 Umkirch 07665 / 808 80 77 · www.brauatmoden-irene.de

MEHR ALS BLUMEN

Floristik und Fleurop Blumen Pleuger GmbH Tennenbacher Str. 51, Freiburg Telefon +49 761 27 40 33 www.blumen-pleuger.de

Friedhofsgärtnerei Raumbegrünung Gärtnerei

Teninger Straße 40

79353 Bahlingen

Teninger Straße 40a

Inh.: Yasmin Ponader · Tel. 0 76 63/9146 56 · www.celeste-brautmode.de

Accessoires

FREIBURG | Freiburg Messe | 7. / 8. Jan. 2017 VS-SCHWENNINGEN | Messegelände Messehalle A + B | 4. / 5. FEB. 2017 SAMSTAG / SONNTAG: 10 bis 18 Uhr

www.123trau.de

Telefon 076 65/9 34 58-21 anfrage@zas-freiburg.de


8x IN DEINER

DEINE FITNESSCLUBS IN FREIBURG

NÄHE!

www.sportpark-fitness.de

1 2

SPORTPARK Freiburg Am Eisstadion

SPORTPARK Hugstetten Im Industriegebiet

in Gesund seen! und bleib

Hugstetten

Zähringen

2

5

3 4 5

CITYCLUB Freiburg I

Über Aldi / „McDonalds“-Gebäude

Der Club ien ... Ihrer Näh

CITYCLUB Freiburg II Im Hauptbahnhof

CITYCLUB Freiburg III Im Komturm, 7.-9. OG

Stühlinger

1 8

4

Betzenhausen

3 Fit ab 49 € / mtl. 7 Haslach

www.sportpark-cityclub.de

6

Altstadt Wiehre

St. Georgen

6

www.sportpark-woman.de

SPORTPARK WOMAN Freiburg

Über Aldi / „McDonalds“-Gebäude

Fit ab 35 € / mtl.

www.sportprinz-fitness.de

7 8

SPORTPRINZ Freiburg I Über Media Markt

Premium-

SPORTPRINZ Freiburg II Am Eisstadion

Hugstetten

Zähringen

2

5

1 8

Betzenhausen Haslach

Fit ab 4,99 € / wtl.

7

3

Stühlinger

4 6

Altstadt Wiehre

St. Georgen WILLKOMMEN IM CLUB!


214. Ausgabe, ET 03.12.2016