Issuu on Google+

AUSGABE 01.2014

ALEXANDER SEELIG STADTRATSKANDIDAT

20 JAHRE

„OSTERN IM SCHLOSS“ AUF DER STEINBURG

BUSINESS-PORTRAITS ALEXANDER SEELIG, AUTOHAUS KÖHLER, CINEWORLD, GÖGELEIN, GOLF CLUB WÜRZBURG, REISERS, SCHLOSSHOTEL STEINBURG, TV TOURING, SPARKASSE MAINFRANKEN WÜRZBURG, PARFÜMERIE AKZENTE


www.sparkasse-mainfranken.de

Im Handumdrehen zum Wohntraum. Bauen, kaufen, versichern – für jeden eine individuelle Lösung zu Top-Konditionen.

Erfüllen Sie sich Ihren persönlichen Traum vom Wohnen! Egal ob Sie kaufen, bauen oder versichern wollen, zusammen mit unseren Verbundpartnern stehen wir Ihnen in allen Fragen kompetent zur Seite. Von der Finanzierung bis zur Absicherung Ihrer Immobilie erhalten Sie alle Infos in Ihrer Geschäftsstelle oder unter www.sparkasse-mainfranken.de. Wenn’s um Geld geht – Sparkasse.


editorial |

VORWORT „Bestes für Mainfranken“ finden Sie auf den folgenden Seiten. Und auch unser Titelbild ist etwas Besonderes: Es stammt von Christian Röschert, Foto-Designer in Berlin und Unterfranken. Um diese Aufnahme zu realisieren waren monatelange Vorbereitungen nötig. Nachdem das Model gefunden war, das mit dem Falken optisch harmonierte, ließ der Fotokünstler in England eigens ein Kostüm aus schwarzen Federn anfertigen. Als Location wählte Christian Röschert den Dachboden des ehemaligen Bürgerbräu-Gebäudes. Hier konnten die dressierten Tiere fliegen und in Pose gebracht werden. Eine extreme Herausforderung für alle Beteiligten: Denn die Tiere realisieren eine Pose nur, wenn sie Lust dazu haben… Irgendwann sind sie satt und lassen sich auch mit Futter nicht mehr dazu bewegen, weiter zu arbeiten. Also war präzises Zeit- und Foto-Management nötig, damit Model und Vogel perfekt in Szene gesetzt abgelichtet werden konnten. Viel Spaß mit der aktuellen Ausgabe Ingrid Weigert

Making of – Die Geschichte zum Titelbild, Christian Röschert erzählt: „Fotos mit Menschen und Tieren sind für mich immer besonders interessant und der Gedanke, solch ein Bild zu machen, spukte schon eine Weile in meinem Kopf herum. Als Nadine, eine Visagistin mit der ich in Würzburg erfolgreich zusammen arbeite, mir erzählte, dass sie gerne ein Shooting mit Greifvögeln ausstatten würde, war dies für mich gerade der Anstoß, den ich noch brauchte, um diese Idee endlich in die Tat umzusetzen. Der erfahrene Falkner Joe Rösner unterstützte uns dabei freundlich und kompetent mit seinen Vögeln und das Model „Psychette“ trug mit ihrer Professionalität und Herzlichkeit ganz wesentlich zum Erfolg dieser Produktion bei. Das Bürgerbraü-Gelände in Würzburg gab schließlich die perfekte Location ab, weil wir dort im Dachgeschoss unabhängig vom Wetter unseren Tag planen konnten. Am Ende waren wir alle sehr begeistert davon, dass sich auch in Würzburg relativ komplexe Shootings umsetzen lassen. Neben dem Titelbild für diese Ausgabe der xtrakt entstanden unter anderem noch Flugaufnahmen, die Sie auf meiner Website www.christian-roeschert.com finden“.

Ausgabe 01.2014

xtrakt 3


| inhalt

10 ELEGANTE PRÊT-À-PORTER FRÜHDESIGN-MARKISEN JAHR - SOMMER 2014

13 8

30

BMW STELLT NEUE MODELLE VOR

KULINARISCHE KRÄUTERKÜCHE

INHALT 3

Editorial

14

Rundum schön mit dem Bodylizer

Parfümerie akzente DER REISER: Genießen im Dunkeln

6

Interview mit Alexander Seelig

Im Gespräch mit dem Stadtratskandidaten

17

8

BMW Autohaus Köhler

18

Sparkasse Mainfranken Würzburg

Drei neue Highlights im Fokus

übernimmt Verantwortung für die Region

10

Gögelein

20

Golfclub Würzburg

Exklusives Design und „schwebende“ Markisen

Faszination Golf und kulinarische Partnerschaft

12

Schlosshotel Steinburg

22

Ambiente

20 Jahre Ostermarkt im Schloss und feine Kräuterküche

Design-Highlights und Luminale in Frankfurt

4 xtrakt


inhalt | IMPRESSUM xtrakt-Magazin – Bestes für Mainfranken

21

www.xtrakt-magazin.de

MANUELLE LUXUSBEHANDLUNGEN

14

GENIESSEN AM GOLFPLATZ

34

HERAUSGEBER xtrakt-Verlag UG Scheckertstr. 21 97299 Zell REDAKTIONSLEITUNG Ingrid Weigert Scheckertstr. 21 97299 Zell Tel: 0931 . 9 44 04 Mobil: 0170 . 5 52 33 36 i.weigert@xtrakt-magazin.de TEXTREDAKTION Thomas Düchtel, Jasmin Pfeifer, Ingrid Weigert redaktion@xtrakt-magazin.de BILDREDAKTION Heiko Becker, Thomas Düchtel, Jutta Weber-Vidal, Ingrid Weigert LAYOUT Angelika Krikava, Mike More, Jutta Weber-Vidal layout@xtrakt-magazin.de DRUCKPARTNER flyeralarm GmbH Alfred-Nobel-Str. 18 97080 Würzburg

23

KINOZEIT IM MAINFRANKENPARK

LUMINALE FRANKFURT

Das Magazin erscheint vierteljährlich und wird in Würzburg und Mainfranken im flyeralarm-Store sowie an über 250 Auslagestellen kostenlos verteilt. Alle Rechte gem. § 49 UrhG vorbehalten. Wir übernehmen für die Richtigkeit der Angaben, Druck- und Satzfehler keine Gewähr! xtrakt Verlag UG (haftungsbeschränkt)

26

TV Touring

Wechsel der Redaktionsleitung

28

Handygames Charity Day

30 Mode 34

Cineworlds Kinozeit

36 Veranstaltungen 38

Schlosshotel Steinburgs

Auszubildende wurden ausgezeichnet

Ausgabe 01.2014

40 Recht 41 Finanzen 42 Autos

Geschäftsführung: Ingrid Weigert Scheckertstr. 21 97299 Zell Titelbild Fotografie: www.christian-roeschert.com Visagistin: www.nadineheidt.blogspot.de Falknerei: www.falknerei-zu-pferd.de

44 Reisen 48

Essen & Trinken

50 Lifestyle

xtrakt 5


| interview

„Immobilienkompetenz für Würzburg“

STADTRATSKANDIDAT ALEXANDER SEELIG IM GESPRÄCH 6 xtrakt


interview |

Nicht nur Reden – Sinnvoll Handeln! Alexander Seelig aus Heidingsfeld kandidiert im März als Stadtrat für Würzburg. Der 31jährige Immobilienkaufmann will sich für Würzburg vor allem in Immobilienangelegenheiten, insbesondere für Kosten- und Zeiteinsparung bei laufenden Projekten, stark machen. Sein Schwerpunkt liegt auf Fragen der Stadtentwicklung. Als einer von bundesweit nur 50 Masterabsolventen der EBZ in der Immobilienbranche bringt er die besten Voraussetzungen mit, um bei wichtigen Würzburger Immobilienthemen in den nächsten sechs Jahren aktiv mitzugestalten und den Bürgern so Kosten zu sparen. xtrakt: Herr Seelig, warum kandidieren Sie als Stadtrat für Würzburg? Alexander Seelig: Als gebürtiger Würzburger und Ur-Heidingsfelder fühle mich sehr verbunden mit unserer Stadt. Zehn Jahre lang habe ich bei der Stadtbau Würzburg gearbeitet, danach einige Jahre bei einem großen Wohnungsunternehmen in Karlsruhe. So konnte ich viel Erfahrung im Bereich Stadtentwicklung sammeln sowie Stadtentwicklungsprojekte im dreistelligen Millionenbereich managen. Würzburg hat ein unheimlich großes Potential, das oft von Immobilienentscheidungen abhängt. Hier werde ich mein Wissen als Stadtrat einbringen. Bei den derzeitigen Stadtentwicklungsprojekten der Stadt Würzburg sind meiner Erfahrung nach die Kosten viel zu hoch! Außerdem dauert es wirklich extrem lange, bis Projekte realisiert sind. Hier ist mein Ansatzpunkt – wir müssen dieses ändern! Leider sind derzeit keine Immobilien-Fachleute im Stadtrat vertreten. Dies können die Wähler und Wählerinnen jetzt ändern, indem sie mir drei Stimmen geben. Ebenso ist die junge Generation viel zu wenig im Stadtrat vertreten, der Altersdurchschnitt zu hoch. Die Interessen der jungen Menschen in unserer Stadt müssen stärker vertreten sein. xtrakt: Was sind Ihre Ziele für Würzburg? Alexander Seelig: Nimmt man den Immobilienund Stadtentwicklungsbereich, hat Würzburg viele Baustellen, die fachlich kompetent nach vorne gebracht werden müssen. Wir sprechen vom Mozartareal inklusive Kardinal-Faulhaber-Platz, direkt neben dem UNESCO Weltkulturerbe Residenz, das in den kommenden Jahren entwickelt werden soll. Dazu kommen der Stadtentwicklungsbereich

Ausgabe 01.2014

Leighton Barracks samt geplanter Landesgartenschau, die Parkfläche der WVV und der Umbau des Mainfrankentheaters. Natürlich dürfen wir auch den Würzburger Hauptbahnhof nicht vergessen. Das Projekt soll laut Stadt bis 2018 realisiert werden – ich meine, das kann auch schneller gehen! Das Tor zu Würzburg muss kurzfristig attraktiver werden. Ich würde mich freuen, hier gestalterisch tätig werden zu dürfen und zur Kostenreduzierung beizutragen. xtrakt: Als Heidingsfelder liegt Ihnen natürlich „Ihr“ Stadtteil am Herzen. Wo sehen Sie Entwicklungschancen? Alexander Seelig: Seit Jahren und Jahrzehnten ist Heidingsfeld im Stadtrat unterrepräsentiert. Das können die Heidingsfelder Wähler und Wählerinnen jetzt ändern, damit sich in unserem Städtle endlich etwas bewegt. Seit 1979 gibt es zum Beispiel Entwicklungskonzepte für Heidingsfeld. Trotzdem hat sich bei uns nichts verändert! Ich denke, ein historischer Stadtteil wie Heidingsfeld ist an der Reihe entwickelt zu werden. Der Bereich um den Rathausplatz sollte in verschiedenen Bereichen neu gestaltet werden, der Altstadtkern umstrukturiert und so attraktiver für die Bewohner sowie den Einzelhandel werden. Dafür stehe ich mit meinem Namen und werde mich mit voller Energie einsetzen. xtrakt: Was sind die wichtigsten Themen, die Sie nach Ihrer Wahl angehen würden? Alexander Seelig: Ich sehe diese wichtigen Punkte für Würzburg: 1. Schaffung von genügend sowie bezahlbarem Wohnraum, damit Würzburg weiterhin als Lebensraum attraktiv bleibt. Das betrifft sowohl studenti-

schen Wohnraum als auch Wohnraum für Familien und Senioren. 2. Ausbau der an Immobilien hängenden Infrastruktur durch zügige und kostengerechte Entwicklung z. B. des Mozartareals, des Bahnhofs und des neuen Stadtteils am Hubland. 3. Erhöhung der Attraktivität Würzburgs als Wohnund Einkaufsstadt. Hier lauten die Stichpunkte: Moderate Parkgebühren für Besucher der Stadt, erschwingliche Mieten für Menschen mit geringem Einkommen sowie die Lockerung von Beschränkungen für den Handel. Wir müssen uns hier an Städten orientieren, die ihren Geschäften die Möglichkeit geben, flexibel zu handeln. 4. Für Heidingsfeld brauchen wir ein neues, zukunftsorientiertes Stadtteilentwicklungskonzept, ähnlich wie in der Zellerau. Dieses muss zügig umgesetzt werden. So sollte dringend neuer Wohnraum geschaffen werden, um den Stadtteil zu stabilisieren und den Einzelhandel zu stärken. Ich denke da zum Beispiel an die kurzfristige Entwicklung des Areals Zehnthof. 5. „Vergessene“ Stadtteile wie zum Beispiel die Lindleinsmühle, Heuchelhof, Versbach, Ober- und Unterdürrbach müssen attraktiver gestaltet werden. Auch hier ist Fachwissen im Bereich Stadtentwicklung sehr gefragt. Lassen Sie es uns gemeinsam angehen – für Würzburg! Deshalb bitte ich Sie um drei Stimmen, Würzburger Liste, Platz 8.

ALEXANDER SEELIG M.A. Real Estate Management (EBZ) Inhaber Seelig Immobilien Management Kontakt: seelig@seelig-immobilien.de

xtrakt 7


2er COUPÉ UND 4er CABRIO

JETZT BEI BMW KÖHLER IN KARLSTADT DIE BMW NEUHEITEN ERLEBEN Die Freude am Fahren entdeckt man am besten bei BMW Köhler in Karlstadt. Das Familienunternehmen präsentiert regelmäßig die neuesten Fahrzeuge des Münchner Autobauers. Hier in der Bodelschwinghstraße kann man seinen Traum-BMW in herzlichem und persönlichem Ambiente erleben. Wir haben vorab mit Alexander und Markus Köhler einen Blick auf die beiden neuen Modelle geworfen. „Der neue BMW 2er besitzt alles, was ein sportliches Coupé ausmacht“, schwärmt Alexander Köhler. Das unverwechselbar athletische Design symbolisiert die Fahrdynamik, die ihn zum Besten seiner Klasse macht. Die perfekte Achslastverteilung von 50:50, kraftvolle BMW TwinPower Turbomotoren und der BMW-typische Heckantrieb zeichnen das Coupé ebenso aus wie intelligente BMW EfficientDynamics-Maßnahmen.

„Der individuelle Charakter des BMW 2er Coupé resultiert aus einer klaren Differenzierung zur BMW 1er Reihe“, so Alexander Köhler. Mit dem neuen BMW 2er Coupé erreicht die Freude am Fahren in einem kompakten Automobil nun ein nochmals höheres Niveau. Der Zweitürer setzt sich mit seinem eigenständigen Karosseriedesign, dem besonders leistungsstarken Motorenportfolio und der modellspezifischen Fahrwerkstechnik besonders eindrucksvoll in Szene.

BMW bietet das 2er Coupé anfangs mit zwei Benzin- und einem Dieselmotor an, sowohl mit Handschaltung als auch AchtgangAutomatikgetriebe. Der 220i Benziner und der 220d Diesel mit jeweils 184 PS bilden dabei den Einstieg ins sportliche CoupéSegment bei BMW. Das Topmodel, der M235i leistet 326 PS. (Siehe S. 43)

Wild, rebellisch, einzigartig. Das BMW 2er Coupé 8 xtrakt

Fotos (3): BMW AG

| business-portrait


business-portrait |

Promotion

Das BMW 4er Cabrio steht als Reihen-Sechszylinder-Benziner (BMW 435iCabrio), Vierzylinder-Benziner (BMW 428i Cabrio) und als Vierzylinder-Diesel (BMW 420dCabrio) zur Wahl. Diese Motoren decken ein Leistungsspektrum von 184 PS bis 306 PS ab und arbeiten mit aktueller BMW TwinPower Turbo Technologie. Das Sechsgang-Schaltgetriebe ist serienmäßig dabei, als Option bietet BMW die Achtgang-Automatik sowie die Achtgang-Sportautomatik an, mit der sich die Gänge auch manuell über Schaltwippen am Lenkrad wechseln lassen.

Ob mit geschlossenem oder offenem Hardtop – das BMW 4er Cabrio wird Sie im Sturm erobern

D

as BMW 4er Cabrio markiert eine neue Ära“, so Markus Köhler. Die mit dem BMW 4er Coupé eingeführte neue Formensprache demonstriert auch beim zweiten Modell der Baureihe - dem 4er Cabrio - deutlich mehr Präsenz und steht für neue Maßstäbe in Bezug auf Dynamik, Eleganz und außergewöhnliches Fahrvergnügen. Neben dem eigenständigen Design setzt sich das 4er Cabrio durch eine Reihe technischer Differenzierungen von der BMW 3er Reihe ab.

„Man kann es deutlich sehen, dass das neue BMW 4er Cabrio gegenüber dem BMW 3er Cabrio vor allem in Breite, Radstand und Spurbreite sichtbar gewachsen ist“, erklärt Markus Köhler. Die typischen BMW Designmerkmale wie Doppelniere, Doppelrundscheinwerfer sowie die großen Lufteinlässe in der Frontschürze zeigen jedoch bewusst die Nähe zur 3er Familie. Die sportlich tiefe Sitzposition ermöglicht vorne und hinten mehr Kopffreiheit und auch die Beinfreiheit im Fond ist im Vergleich zum Vorgängermodell deutlich gewachsen.

Das dreiteilige Metallklappdach des BMW 4er Cabrio überzeugt mit einer deutlich verbesserten Geräuschdämmung durch den „absorbierenden Himmel“ und damit einem fühlbaren Komfortgewinn bei voller Wintertauglichkeit. „Ist das Dach geöffnet und im Heck verstaut, hebt die serienmäßige Beladehilfe bei Bedarf das zusammengefaltete Dach an und erlaubt den einfachen Zugang zum Gepäck“, so Markus Köhler. Somit ist eine einfache Beladung mit sperrigen, großen Gepäckstücken auch bei geöffnetem Verdeck sichergestellt.

AM SONNTAG, 9. MÄRZ, GROSSE PRÄSENTATION AB 10 UHR: 2er COUPÉ, 4er CABRIO UND FÜR ALLE ELEKTROFREUNDE DEN ZUKUNFTSWEISENDEN BMW i3. ERLEBEN SIE DIE FREUDE AM FAHREN BEI UNSEREM PARTNER BMW AUTOHAUS KÖHLER IN KARLSTADT.

Rein elektrisch durch die Stadt. Das verspricht BMW´s neuer Strom-Flitzer i3. Eine hohe Sitzposition, Platz für 4 Personen und die bis zu 160 Kilometer Reichweite, wohl betont, rein elektrisch.

Ausgabe 01.2014

xtrakt 9


| business-portrait

Draußen Wohnen bekommt eine neue Dimension

Promotion

EXKLUSIVES DESIGN BEI GÖGELEIN MIT DER „SCHWEBENDEN“

MARKISE

10 xtrakt


business-portrait |

Fotos (5): Hersteller

Promotion

Intensität, Leichtigkeit, Ungebundenheit – Draußen Wohnen folgt einer ganz eigenen Ästhetik. Gögelein – Spezialist für Markisen, Terrassen und Wintergarten – hat jetzt exklusiv neue Markisen im Programm, die sich durch minimalistisch pures Design auszeichnen. Gleichzeitig verfügen sie über bahnbrechende Technologie bei minimalem Platzbedarf. So wird aus der Balkon- oder Terrassenbeschattung ein modernes Stilelement, das zu schweben scheint. Ausgabe 01.2014

J

etzt ist die perfekte Zeit, um der Terrasse oder dem Balkon ein neues Outfit zu schenken“, so Georg Gögelein. Stilbildend agieren dabei die brillanten Tücher, die in mehr als 150 Farbnuancen erhältlich sind und für die individuell passende Atmosphäre sorgen. Das geradlinige Design der Tragekonstruktion ist geschickt und nahezu unsichtbar hinter der Tuchwelle verborgen und gibt den Blick auf dem Markisenstoff frei. Keine Schraube ist zu sehen, Konsolen und Getriebe werden komplett verdeckt. Für ein Design wie aus einem Guss. „Möglich ist eine Breite von bis zu 6,5 Metern und ein maximaler Ausfall von 4 Metern“, erklärt Georg Gögelein, „und die Markise wird lediglich an zwei Anbringungsstellen an die Hauswand montiert“. Diese neue Zweipunktverbindung sieht nicht nur gut aus, sondern schont im Vergleich zu marktüblichen Systemen die Fassade und gegebenenfalls auch die Wärmedämmung des Gebäudes. Diese neue Markisengeneration kann aber noch mehr: Sie lässt sich natürlich per Fernbedienung vom Lieblingsplatz aus steuern. Und wer möchte, kann sich Sonderfunktionen gönnen wie die eingebaute LED-Beleuchtung, ein Heizsystem oder optional die integrierte Senkrechtbeschattung. Um die

Markise zu schützen, sorgt der Windsensor dafür, dass die Markise beim Überschreiten des individuell eingestellten Schwellenwertes automatisch einfährt. „Draußen Wohnen bekommt durch die Markise eine neue Dimension!“, so Georg Gögelein. „Unsere Kunden können aus über 50 Gestellfarben und über 150 Tuchfarben wählen und sich ihre ganz persönliche Markise zusammenstellen“. Top Design, Komfort, Langlebigkeit und erstklassiger Tuchstand – mit der neuen Markise aus dem Hause Gögelein steht der perfekten Sommer-Saison nichts mehr im Weg. Die Firma Gögelein in der Würzburger Wredestraße 20 ist Meisterbetrieb für Sonnenschutz, Einbruchschutz, Fenster und Türen, Metallvorhänge sowie Terrassendächer. Der Service-Gedanke im Betrieb ist sehr hoch, das zeigt der Anteil von 80 Prozent Stammkunden. Vertrauen, Qualitätsbewusstsein und Kundenbetreuung stehen an oberster Stelle der 15 Mitarbeiter. Im Betrieb arbeiten Rollladen- und Sonnenschutzfachleute, Schreiner, Schlosser und Kaufleute. „GÖGELEIN - WIR ARBEITEN GERNE FÜR SIE!“

xtrakt 11


| business-portrait

Promotion

20 JAHRE „OSTERN IM SCHLOSS“ AUF DER STEINBURG

Fotos (3): Ingrid Weigert

Es begann mit einer kleinen, feinen Idee… Vor 20 Jahren wollten sich einige befreundete Eierkünstler zu Ostern auf der Steinburg treffen. Dem heutigen Senior-Chef Franz Bezold gefiel diese Idee und er regte die Künstler an, „doch ein paar Eier mitzubringen und eine kleine Ausstellung zu organisieren.“

A

Fotos (4): © racamani, © Hetizia, © PhotoSG, © Christian Jung, © Corinna Gissemann | fotolia.com

lso in­i­ti­ie­rte der kleine Künstlerkreis eine Ausstellung über „Spanschachteln und Eier“. Im Jahr darauf kamen Künstler dazu, die Eier bemalten und im Kaminzimmer ausstellten. Der Erfolg war überwältigend und so nahm die Idee, jährlich einen Künstler-Ostermarkt auf der Steinburg zu installieren, Gestalt an. Zusammen mit umfangreichen Oster-Arrangements entstand „Ostern im Schloss“ mit „Kunst zu Ostern.“

12 xtrakt

Seit 20 Jahren pilgern nun sowohl Kunsthandwerker als auch Kunstinteressierte am Ostersonntag und Ostermontag auf die Steinburg, um unglaublich schöne Ostereier und anderes Kunsthandwerk rund um Ostern zu sehen. Zum Jubiläum staunen selbst die Initiatoren, was sich aus den Anfängen entwickelt hat – Allerlei Kunsthandwerk gesellte sich zu den immer anspruchsvoller dekorierten Eiern. „Und wir sind jedes Jahr aufs Neue begeistert, welch spannende und wunder schöne Kreati-

onen „Ostern im Schloss“ dem Publikum bietet“, so Lothar Bezold. Jahrelang war zum Beispiel eine Puppenmacherin aus Karlstadt mit dabei – und groß war die Begeisterung, als sie den Seniorchef der Steinburg, Franz Bezold, tatsächlich als Puppe mitbrachte. Überhaupt ist das künstlerische Volk, das die Steinburg an Ostern zwei Tage lang in Beschlag nimmt, sehr bunt. Ostereier in allen Facetten künstlerischer Veredelung gibt es wohl an keiner anderen Stelle weit und breit in Unterfranken. Märchenhafte und mystische Motive, poppig-moderne Ostereier oder in unglaublicher Feinarbeit aufgetragene Arbeiten begeistern die Besucher Jahr für Jahr. Mittlerweile kommen Künstler aus Nah und Fern – darunter aus der Schweiz, Frankreich, den Niederlanden und den USA - um ihre Exponate darzubieten. Maler, Schmuckdesigner, Floristen, ein Pfeifenmacher und ein Spielzeug-Handwerker sind bereits Stammgäste. Und vielleicht erscheint ja in diesem Jahr „der Teufel im Weinkeller“ – Lassen Sie sich überraschen! 2014 findet „Ostern im Schloss“ zum ersten Mal nicht nur im Schlosshotel, sondern auch im Refugium statt. Geöffnet ist die Ausstellung am Ostersonntag und Ostermontag jeweils von 11 bis 18 Uhr.


Steinburgs feine Kräuterküche Wenn das erste zarte Grün im Frühjahr sprießt, liefert uns die Natur die ersten Vitamine und Mineralstoffe in Form von jungen, zarten Kräutern. Sie sind anregende Gaumenfreuden, die unser Wohlbefinden inspirierend steigern und unseren Stoffwechsel in Schwung bringen. Michael Stimmler, Chef de Cuisine in Steinburgs Restaurant, liebt Kräuter – die Gäste sind begeistert von den Geschmackserlebnissen, die er und sein Team damit zaubern.

F

rische Kräuter verströmen einen unglaublichen Duft. Diese besonderen Geschmackselemente macht sich die moderne Küche in Steinburgs Restaurant zunutze und setzt sie raffiniert ein. Gesund und lecker kann man hier schlemmen bei „Salatvariation mit Scharfgarbe und Löwenzahn in Aceto Balsamico an gebratenem Zanderfilet“, „Schaumsuppe von Brennessel mit Ziegenkäse-Ravioli“, „Schweinefilet unter der Tomaten-Spitzwegerichhaube auf Zwiebelconfit und Spätzle“ und „Mousse von Minze mit Rotweinbirne und Schokoladenpudding“. Die Kräuter des Frühlings sind besonders zart. In Salaten, Saucen, Pestos und Füllungen entfalten sie ihre ganze Kraft sowie ihr leicht bitteres und flüchtiges Aroma. Junge Pflanzenteile und Blätter sind der Einstieg der Natur in die leichte und bekömmliche Frühlingsküche.

Schloss Steinburg Mittlerer Steinbergweg 100 97080 Würzburg Tel +49 (0) 931 97020 Fax +49 (0) 931 97121 hotel@steinburg.com www.steinburg.com Ausgabe 01.2014

Foto: Ingrid Weigert

Fotos (2): Heiko Becker

„Sie sollten bei der Verarbeitung von frischen Kräutern immer darauf achten, diese mit einem scharfen Messer zu schneiden“, rät Michael Stimmler. So frisch wie möglich sollten die Kräuter sein, sie werden nur kurz gewaschen und trocken getupft. Das geht am besten mit einem Tuch oder Küchenrolle. Auf keinen Fall darf man sie wiegen oder hacken – „hier bleibt viel zu viel Saft und Geschmack auf dem Brett.“ Wer sich den Duft des Frühlings konservieren möchte, kann die Kräuter trocknen und luftdicht dunkel lagern.

xtrakt 13


| business-portrait

Promotion

Sensationelle Ergebnisse in der Faltenreduktion:

Fotos (3): Thomas Düchtel

MANUELLE LUXUSBEHANDLUNGEN UND EINSATZ MODERNSTER TECHNOLOGIE – JETZT IN DER PARFÜMERIE AKZENTE ERLEBEN

14 xtrakt


business-portrait |

Promotion

Jünger, frischer und straffer aussehen. Wer möchte das nicht. In der Parfümerie Akzente in der Würzburger Schustergasse haben sich erfahrene Kosmetikerinnen darauf spezialisiert, diesen Wunsch ihrer Kundinnen und Kunden zu erfüllen. Dabei kommen in den BeautyloungeKosmetikkabinen neben fundiertem fachlichem Wissen auch hochwertigste Pflegeprodukte und fortschrittliche Technologie zum Einsatz. Neu im Team ist Elisabeth Schwab, die uns den „Bodylizer“ in Aktion gezeigt hat.

D

er Bodylizer ist unser absoluter Schönheits-Allrounder“, erzählt Elisabeth Schwab. Das Gerät liefert Mikrostrom-Impulse, mittels derer die Kosmetikerin hoch konzentrierte Collagen-Wirkstoffe, Feuchtigkeit und Nährstoffe tief in die Haut einschleust. Das kribbelt angenehm und füllt Falten sichtbar auf. Außerdem werden die Gesichtsmuskeln einzeln stimuliert und straffen so die Haut. „Wir aktivieren die natürlichen Prozesse im Körper und regen gleichzeitig die Produktion von Kollagenfasern an“, so Elisabeth Schwab. Dadurch regenerieren sich die Zellen, das gesamte Gewebe wird gestrafft und die Muskeln remodelliert. „Nach der Behandlung fühlt man sich erfrischt, entspannt und sieht deutlich verjüngt aus“.

Mit Hilfe des Bodylizers sind neben dem Anti-Aging und der Faltenfüllung die Anwendungsgebiete vielfältig: Narben und Pigmentflecken können aufgehellt, Haare dauerhaft am ganzen Körper entfernt, Bauchmuskeln und Brust gestrafft werden.

DAS BODYLIZER-SYSTEM VEREINT BEHANDLUNGSMÖGLICHKEITEN VON 7 HIGHTECH-KOSMETIKGERÄTEN IN EINEM PREMIUM SYSTEM · Verjüngung · Tränensäcke · Akne · Brustfestigung · Fettabbau · Schlankheitskur · Regeneration · Face-Liftung · Faltenbeseitigung · Doppelkinn · Elektroakkupuntur · Bauchstraffung · Reiterhosen · Fitness · Abnehmen · Hautstraffung

· Mimikfältchen · Hängebäckchen · Lymphdrainage · Po-Straffung · Cellulite · Stressabbau · Muskelaufbau · Entschlackung · Altersfalten · Couperose · Collage Aufbau · Körperformung · Dehungsstreifen · Zellaufbau · Haarentfernung · Entspannung

Falten füllen ohne Fremdstoffe, Ultraschall, Laserbehandlung, Myobehandlung, Mesobehandlung, Dermopunktur, Elektroakupuktur, Elektrostimulation

BODYLIZER-BEHANDLUNG Die Bodylizer Kennenlern-Behandlung für Entspannung und gutes Aussehen. In kürzester Zeit gibt es sensationelle Resultate in der Parfümerie Akzente. Eine halbe Stunde lang kann man Auszüge des Schönheitsprogrammes erleben: „Meso“ für festere Konturen, „Myo“ mit Collagen, Gurke oder Aloe Vera und „Ultraschall“ zur Anregung des Hautstoffwechsels. JETZT ZUM KENNENLERNEN FÜR 33 EURO

www.akzenteplus.de www.facebook.com/parfuemerie.akzente

Ausgabe 01.2014

xtrakt 15


business portrait |

Promotion

„Genießen im Dunkeln“

IN VIER ETAPPEN UM DIE WELT Das Geschmacksabenteuer „Genießen im Dunkeln“ zählt zu den beliebtesten Klassikern im Sterne-Restaurant REISERS am Stein. Dieses Mal geht die kulinarische Reise durch neue Kontinente - im völlig lichtlosen Raum serviert und gegessen, werden die Genüsse erschmeckt. Genießen Sie das 4-Gänge-Menü in dem ungewöhnlichen Ambiente. Es wird Ihnen bestimmt lange in Erinnerung bleiben. In Zusammenarbeit mit der Blindeninstitutsstiftung in Würzburg verwandelt sich ein Restaurant-Bereich im REISERS am Stein bis zum 29. März jeweils von Mittwoch bis Samstag in einen lichtlosen Raum. Bernhard Reiser und sein Team servieren den Gästen in völliger Dunkelheit ein 4-Gänge-Menü. „Blind“ zu essen bedeutet, sich dem Riechen, Schmecken und Fühlen hinzugeben. Die Geschmacksnerven sind gefordert, herauszufinden, welch feine Sachen auf dem Teller und im Glas sind. Eine wirklich ungewöhnliche Erfahrung für das Geschmacksempfinden. Übrigens sind die Servicekräfte mit Nachtsichtgeräten ausgestattet und können so den Gästen behilflich sein, sie auf Wunsch hinaus und wieder hinein begleiten.

Ausgabe 01.2014

Das Event „Genießen im Dunkeln“ wurde im Jahr 2002 ins Leben gerufen, als die Blindeninstitutsstiftung Würzburg ihr 125-jähriges Bestehen feierte. Das Konzept wurde gemeinsam von der Stiftung und Sternekoch Bernhard Reiser erarbeitet. Im REISERS am Stein zählt das Geschmacksabenteuer inzwischen schon zu den beliebtesten Klassikern. Bis Ende März ist „Genießen im Dunkeln“ im REISERS am Stein zu erleben. In diesem Jahr lässt das REISERS Team seine Gäste neue Kontinente erschmecken. Das Menü kostet 59 Euro inklusive Aperitif, Wasser, Wein und Kaffee. Reservierung und Geschenkgutscheine unter mail@der-reiser.de oder 0931-286901

xtrakt 17


| firmen-news

NEUE VERWALTUNGSRATSVORSITZENDE BEI DER SPARKASSE MAINFRANKEN WÜRZBURG

Foto: Sparkasse Mainfranken Würzburg

EBERHARD NUSS ÜBERGIBT AN TAMARA BISCHOF

Der Würzburger Landrat Eberhard Nuß (rechts) übergibt den Verwaltungsratsratsvorsitz der Sparkasse Mainfranken an die Kitzinger Landrätin Tamara Bischof (Mitte). Links: Bernd Fröhlich (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mainfranken Würzburg)

Zum 1. Januar 2014 hat Tamara Bischof (Landrätin des Landkreises Kitzingen) turnusgemäß für die nächsten beiden Jahre den Vorsitz im Verwaltungsrat der Sparkasse Mainfranken Würzburg übernommen. Sie tritt damit die Nachfolge von Eberhard Nuß (Landrat im Landkreis Würzburg) an. Die Sparkasse Mainfranken Würzburg ist eine öffentlich-rechtliche Einrichtung. Ihr Geschäftsgebiet umfasst die Stadt Würzburg und die Landkreise Würzburg, Main-Spessart sowie Kitzingen. Der Verwaltungsrat besteht deshalb auch aus Vertretern der kommunalen Träger. Die Zusammensetzung und die Aufgaben des Verwaltungsrates sind im bayerischen Sparkassengesetz und in der Sparkassenordnung geregelt. Darin ist ebenfalls die Aufgabe der Sparkasse festgehalten: sie soll geld- und kreditwirtschaftliche Leistungen auch in der Fläche sicherstellen und die Aufgabenerfüllung der Kommunen im wirtschaftlichen, regionalpolitischen, sozialen und kulturellen Bereich unterstützen.

SPARKASSE MAINFRANKEN WÜRZBURG ERNEUT STARKER PARTNER DES STADTMARKETINGS

CITY-GUTSCHEIN WÜRZBURG: NEUAUFLAGE EINES ERFOLGS-MODELLS tant steigendem Verkauf der CityGutscheine. Alleine in der Vorweihnachtszeit 2013 erwarben die Würzburger über 15.000 Gutscheine als Geschenk, insgesamt sind momentan über 100.000 Gutscheine im Umlauf. Den derzeit teilnehmenden Unternehmen

Foto: Sparkasse Mainfranken Würzburg

Seit 2007 gibt das Stadtmarketing „Würzburg macht Spaß“ den CityGutschein Würzburg als Kundenbindungsinstrument für den Würzburger Handel, örtliche Dienstleister und Gastronomen heraus. Ein Erfolgsmodell mit wachsendem Zuspruch und kons-

Zur Vertragsverlängerung trafen sich in den Räumen der Sparkasse Mainfranken Würzburg die Herren Rainer Ankenbrand (stellv. Mitglied des Vorstandes, Marketing, Vertrieb, Kommunikation), Manfred Heuer (Gebietsdirektor Stadt Würzburg), Stefan Hebig (Abteilungsleiter Kommunikation), Christian Dotzel (Vorstand „Würzburg macht Spaß“) und Wolfgang Weier (Geschäftsführer Würzburg macht Spaß)

18 xtrakt

kommt somit ein enormer Umsatz zu Gute, der nicht ins Umland oder über das Internet abfließt. Zum Jahreswechsel bekam der CityGutschein ein neues Erscheinungsbild. Nach sieben Jahren Erfolgsgeschichte wurde das Layout des Gutscheins zum zweiten Mal runderneuert. Die Sparkasse Mainfranken Würzburg wird dabei auch in den kommenden Jahren als starker Partner des Stadtmarketing „Würzburg macht Spaß“ und des Handels diese wichtige Maßnahme zur Förderung der Einkaufsstadt Würzburg unterstützen. „Besonders froh ist das Stadtmarketing „Würzburg macht Spaß“, den Einkaufsgutschein in allen 20 Filialen der Sparkasse Mainfranken Würzburg im Stadtgebiet anbieten zu können. Somit ist es ein Leichtes, den CityGutschein auf kurzem Wege zu erhalten“ so WümS-Geschäftsführer Wolfgang Weier. Darüber hinaus ist der CityGutschein in der MainPost-Geschäftstelle in der Plattnerstraße, bei expert Beck sowie bei allen Filialen des Martcafé Brandstetter erhältlich. Nötig geworden ist die Neuauflage nicht zuletzt wegen der aktuellen Rechtsprechung, nach der Gutscheine der gesetzlichen Verjährungsfrist von 3 Jahren unterliegen.


firmen-news |

Verantwortung für die Region Mainfranken

SPARKASSE MAINFRANKEN WÜRZBURG LEGT JAHRESABSCHLUSS 2013 VOR Das Geschäftsjahr 2013 war für die Sparkasse Mainfranken Würzburg ein erfolgreiches. Bei der Vorstellung der Bilanz informierte der Vorstand detailliert über die verschiedenen Wirkungsbereiche. Die Bilanzssumme belief sich in 2013 auf rund 7 Milliarden Euro, das ist ein Zuwachs um ein Prozent gegenüber dem Vorjahr. In Bayern liegt die Sparkasse Mainfranken damit auf Platz 4 aller Sparkassen. Nimmt man die Anzahl der Geschäftsstellen, nimmt die Sparkasse Mainfranken mit 131 Filialen den ersten Platz bayernweit und den achten Platz bundesweit ein. SPARKASSE MAINFRANKEN WÜRZBURG IN ZAHLEN • 1.791 qualifizierte Mitarbeiter, davon 152 Auszubildende • 131 Geschäftsstellen und 7 Selbstbedienungsgeschäftsstellen • 205 Geldautomaten (davon 58 auch mit Einzahlfunktion), nahezu alle mit Ladefunktion für Prepaid-Mobilfunk geräte und Geldkarten • 54 Münzeinzahlgeräte und 6 Münzrollengeber • 140 Kontoauszugsdrucker • 64 Überweisungsterminals mit Kontoauszugsdrucker

Foto: Thomas Düchtel

• 96.027 Privat- und Geschäftsgiro konten werden über Sparkasse-Direkt per Internet genutzt

v.l. Hermann Hadwiger (stellvertr. Vorstandsvorsitzender), Bernd Fröhlich (Vorstandsvorsitzender), Jens Rauch und Nikolaus Peter Hasch (Vorstandsmitglieder).

Das Jahr 2013 war geprägt von niedrigem Zinsniveau. „Keine leichten Bedingungen am Finanzmarkt für die Sparkasse“, führte der Vorstandsvorsitzende Bernd Fröhlich aus. Dank des Vertrauens, das die Kunden in die Sparkassen-Vermögensberatung setzen, stiegen die Geldeinlagen um 253 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr. „Wir verwalten hier mittlerweile ein Vermögen von 8,3 Milliarden Euro“, so Fröhlich weiter. Der 2012 aufgelegte Fonds „Mainfranken Strategiekonzept“ erzielte eine hervorragende Rendite, die den mainfränkischen Anlegern viel Freude bereitete.

Immobilie als Vermögensanlage Auch im Immobliensektor hat die Sparkasse kräftig zugelegt. Mit 736 vermittelten Objekten übertraf die Ausgabe 01.2014

Sparkassen-Immobilien-Vermittlungsgesellschaft das Vorjahresergebnis ganz deutlich. „Vermögensanlage und Vorsorge verschiedenster Coleur werden immer wichtiger“, sagte Vorstandsmitglied Nikolaus Peter Hasch.

65 Millionen mehr Wohnbaukredite Direkt von der großen Wohnbau-Nachfrage betroffen ist die Kreditabteilung der Sparkasse Mainfranken. Denn um in Immobilien zu investieren, nahmen mainfränkische Privatpersonen rund 65 Millionen Euro mehr Darlehen auf als im Vorjahr. 25 Existenzgründer wurden mit einem Finanzierungsvolumen von 1,7 Millionen Euro beim Start in die Selbstständigkeit unterstützt. „Das heißt, wir haben dazu beigetragen, 58 Arbeitsplätze in Mainfranken zu

• Sparkasse-Direkt per Telefon: 293.000 Anrufe (pro Tag mehr als 1.100) in der firmeneigenen Telefonzentrale • 6,2 Millionen Besucher jährlich bzw. rund 16.800 Besucher täglich auf der Internetfiliale www.sparkasse-mainfranken.de • rund 799.000 Kundenkonten und -depots, darunter 248.769 Girokonten • 377.879 Sparkassen- und Kreditkarten

sichern oder zu schaffen“, so Vorstandsmitglied Jens Rauch.

Großzügige Förderung der Region Mit rund 800.000 Kundenkonten und –depots, darunter rund 250.000 Girokonten, bei rund 500.000 Einwohnern in Mainfranken ist die Sparkasse weiterhin Marktführer in der Region. Ihr Credo brachte Vorstandsvorsitzender Bernd Fröhlich folgendermaßen auf den Punkt: „Wertschöpfung durch Wertschätzung.“ Mit einer Spendensumme von 3,2 Millionen Euro für kulturelle, sportliche und soziale Projekte in Mainfranken gehört die Sparkasse mit ihren vier Stiftungen zu den großzügigsten Förderern der Region.

xtrakt 19


| business-portrait

SCHNUPPERGOLF UND PLATZREIFE IM GOLF CLUB WÜRZBURG

GOLF LERNEN UND DIE Der wunderschön gelegene und äußerst gepflegte 18-Loch Platz des Golf Clubs Würzburg begeistert Freizeitgolfer und Experten gleichermaßen. Der Club ist einer der Leading Golf Clubs in Deutschland und bietet für Golf-Anfänger beste Voraussetzungen, um mit dem Sport zu beginnen.

Regelmäßig bietet der Golf Club Würzburg gratis Schnuppertage mit kostenfreien Leihschlägern und Übungsbällen an, damit man einen ersten Eindruck von diesem anspruchsvollen Sport bekommt. Auf der Driving Range mit über 250 Metern Länge und rund 30 Abschlagplätzen, der Pitching- und Chipping Area mit Übungsbunkern und den drei anspruchsvollen Putting-Grüns stehen optimale Bereiche zum Erlernen des Golf-Spiels zur Verfügung.

20 xtrakt

Hat man die Platzreife in rund 6 Wochen erreicht, kann man beim Golf Club Würzburg eine Schnuppermitgliedschaft abschließen, die ein Jahr lang reichlich Zeit gibt, um zu testen, wie viel Spaß der Sport im Alltag macht. Die PGA Golf-Akademie Würzburg bietet mit ihren beiden Golflehrern Stuart Bannerman und Trevor Pearman individuelle Übungsstunden an, mit denen man seine Technik und letztendlich auch sein Handicap verbessern kann. „Die Individualität steht bei uns im Vordergrund“, so Stuart und Trevor. „Das bedeutet: Sie bestimmen zusammen mit uns Golf-Professionals das Lerntempo.“ Auf Wunsch wird die Trainingsplanung maßgeschneidert, Wünsche und Vorstellungen des Golf-Lernenden mit einbezogen. Deshalb arbeiten die beiden Professionals entweder in kleinen Gruppen oder auch mit Einzelunterricht. Moderne Trainingsgeräte, wie zum Beispiel die GASP Videoanalyse, helfen bei der Optimierung der Schlagtechnik. Alle Termine für Schnuppergolf und die Platzreifekurse gibt es unter www.golfclub-wuerzburg.de

Fotos (3): Golf Club Würzburg, (1) © Sandra Cunningham –fotolia.com

M

an kann nicht früh genug mit dem Golfen anfangen und so trifft man auf der Driving Range auch Kinder und Jugendliche, die neben erwachsenen Anfängern und erfahrenen Golfern putten und ihre Abschläge üben. Mit dem Platzreifekurs bekommt man von den Golflehrern Stuart Bannerman und Trevor Pearman das nötige Rüstzeug, um künftig auf den großzügigen und vielseitigen Fairways und Grüns über den Dächern Würzburgs gekonnt unterwegs zu sein. Hierzu erhalten Sie sogar Ihr persönliches Schlägerset als Geschenk dazu.


business-portrait |

GOLF CLUB GASTRONOMIE WEITERE 5 JAHREN IN DEN HÄNDEN VON BERNHARD REISER

FASZINATION ERLEBEN Im Dezember 2013 verlängerten der Golf Club Würzburg und Sterne-Gastronom Bernhard Reiser ihre Zusammenarbeit für weitere 5 Jahre. „Das Konzept, ein gastronomisch hochwertig geführtes Clubhaus zu betreiben, hat sich bewährt“, so Rudi May, Präsident des Golf Club Würzburg. Mit Bernhard Reiser habe man einen verlässlichen Partner gefunden, der die wunderschöne Location am kleinen See bereits seit Anfang 2010 betreibt.

D

ie Räumlichkeiten mit eleganter Bar, Wintergarten und Terrasse direkt am Putting Green entfalten ein einladendes, individuelles Flair. Im Restaurant sitzen die Gäste unter weichem Licht auf schulterhohen, cremefarbenen Sitzbänken oder bequemen Stühlen und genießen fränkische Köstlichkeiten. Die regional-saisonale Küche steht unter der Leitung von Küchenchef Matthias Störcher. Durch seine Verbindung von traditioneller Küche mit internationalen Einflüssen schaffen er und sein Team unkonventionelle und gleichzeitig bodenständige Gerichte. Von der Fränkischen Bouillabaisse über regionale Tapas bis hin zu traditionellen Ochsenbäckchen findet jeder Gast etwas für seinen Geschmack.

Ausgabe 01.2014

xtrakt 21


ambiente | ambiente

Jedes Jahr ruft die Möbelbranche neue Trends aus: Die Sofas sind nun blau oder grün, Regale haben einzelne bunte Schubladen und vieles mehr - unser Zuhause im Umbruch! Es wird mehr Wert denn je auf Eyecatcher gelegt - also auf ausgefallene Stücke, die dem Besucher auffallen sollen. Hier hilft Farbe! Individualität heißt der zweite große Trend des Wohnens 2014…

AREO

stratic von wmf

Ingenieurskunst trifft auf höchste Materialtechnologie: Das Besteck „Stratic“ von WMF vereint Ästhetik, Design und Innovation. Die markante und zugleich zeitlose Form, gestaltet vom Porsche Design Studio, erfüllt höchste Ansprüche und ist die perfekte Wahl für alle, die Wert auf klare Linien und hochwertiges Material legen. www.wmf.de

22 xtrakt

Hinter einem kunstvollen Mix aus Eichenfurnier bietet das Sideboard „Colors“ vier Schubladen und zwei Türen. Das aufregend extravagante Stück von Designer Fabrice Berrux ist in 13 verschiedenen Farben erhältlich. Preis: ca. 4.900 Euro www.roche-bobois.com

Foto: Roche Bobois

Zum 50jährigen Jubiläum stellt Rolf Benz das Sofa „Aero“ vor. Zeitlose Schönheit paart sich mit angenehm weicher Polsterung. Die modernen, schlanken Guss-Füße schenken dem Sofa Leichtigkeit und Eleganz, die zum Entspannen einladen. www.rolf-benz.com

WING von bonaldo

Das überdimensionale Kopfteil von „Wing“ macht das Bett aus Italien zum Blickfang im Schlafzimmer. Hersteller Bonaldo fertigt das Polsterbett auf Wunsch in Stoff oder Leder. Preis: ab ca. 2.450 Euro www.bonaldo.it

Foto: Bonaldo

Foto: WMF AG, Geislingen/Steige

von roche boboise

COLORS

Foto: Rolf Benz

von rolf benz


ambiente |

big table von bonaldo

Fotos(2): Bonaldo

„Eine starke Persönlichkeit, in ständiger Bewegung, als würde er laufen“, so sieht der belgische Designer Alain Gilles den Tisch „Big Table“, den er für den italienischen Möbelhersteller Bonaldo entworfen hat. Der Tisch ist auf Wunsch aus traditionellen Materialien wie Stahl, Holz und Kristall gefertigt und in vielen verschiedenen aufregenden oder edlen Farben zu haben. Preis: ab ca. 2.595 Euro www.bonaldo.it

von teuco

28

Bei der XL-Badewanne „Seaside T08“ bleiben keine Badewünsche offen. Zu zweit baden ist dabei ausdrücklich erwünscht: Platz gibt es bei 1,90 x 1,50 Meter zur genüge! Als Whirlwanne bietet sie dazu noch zwei Arten von Massage an – einmal mit kleinen Luftdüsen und in der zweiten Ausführung mit Ultraschall und Wasserstrahlen. Außerdem sorgt ein Lichtzyklus mit acht Farbtönen immer für die richtige Atmosphäre. Preis: ab ca. 14.100 Euro www.teuco.de

Die Hängeleuchte „Bocci 28“ hat einen besonderen Clou: in jeder der Kugeln steckt noch eine weitere. Sie sind mit Halogen- oder LED-Lampen bestückt. Hersteller Bocci aus Kanada bietet außerdem eine individuelle Anfertigung der Kugeln in Farbe und Größe an. Preis: ab ca. 380 Euro www.bocci.ca Ausgabe 01.2014

Foto: BOCCI / Gwenael Lewis

von bocci

Foto: BOCCI / © Manolo Yllera/ AD Spain

Foto: Teuco Guzzini Spa

seaside

xtrakt 23


kollektion LIVING von aldo bakker und georg jensen

n

e

w

w

a

v

e

C AFFÈ C ITIES OF THE WORLD

Foto: villeroy & boch

| ambiente

Motiviert durch den Wunsch, mit den Konventionen herkömmlicher Designs zu brechen, erschafft der niederländische Designer Aldo Bakker Kreationen, die die Grenzen zwischen Lebewesen und Gegenständen verwischen. So zieht die erstaunliche Wasserkaraffe der Kollektion „Living“ von Georg Jensen sofort alle Blicke an und lädt dazu ein, das Wechselspiel zwischen Form & Funktion näher zu ergründen. Dieser Gegenstand schafft auf dem Esstisch seine ganz eigene Präsenz. Die Kollektion wird erstmals im April 2014 auf der Internationalen Mailänder Möbelmesse zu sehen sein. www.georgjensen.com

Die typischen Wahrzeichen berühmter Welt-Metropolen, modern interpretiert in einem einzigartigen Design: das erwartet Sie beim beliebten Dekor „NewWave Caffè Cities of the World“. Jetzt geht Villeroy & Boch mit der Kollektion in die nächste Runde: Die Reise geht diesmal von Kapstadt über Amsterdam und Moskau nach Shanghai. Vier neue Metropolen, modern interpretiert auf Porzellan, dass das jeweilige Lebensgefühl in einer reduzierten Farbgebung künstlerisch zum Ausdruck bringt. www.villeroy-boch.de

CITY IONS CUSigH n itta hah von br

anmut flowers

von villeroy & boch

Foto: villeroy & boch

24 xtrakt

Mit Anmut Flowers präsentiert Villeroy & Boch 2014 einen neuen Dekor, der bunt, blumig und jung daherkommt und zugleich elegant angelegt ist. Anmut Flowers schwelgt in Farben und versprüht dabei eine einzigartige Mischung von floraler Romantik und dynamischer Frische. Das Sortiment umfasst Teller und Tassen, dazu Zuckerdose und Milchkännchen, sowie eine Auswahl an Schüsseln und Platten in hochwertigem Premium Bone Porcelain, die auf dem Tisch zu echten Eyecatchern avancieren. www.villeroy-boch.de

Foto: Studio CA

Foto: Peter Krasilnikoff

von villeroy & boch

ektion CITY-Koll rin olm: Die h ne k c ig s to e S ld mage an en Texti Eine Hom ten schwedisch ige der bekannhm ein e der berü n verweist auf Das blau h a er Stadt. H d e ta äutz b e lä P -G Birgit d rg n o bäude u Kolingsb ter des testen Ge ssen“ zeigt das ch lu Straßenli testen S „ n Kissen nkelnde leb e fu b r r e e d d ten einer in de inmit rs inavische h d e n Verk as skan e d h , g n ic e tl s h c is nä in K zenierun r Stadt. E er grafischen Ins Ecken de d setzt mit tädte Europas. Akzente nS schönste einer der . 49 Euro ca .com Preis: ab housestockholm n ig s e .d www


ambiente |

tiptopexpress, Projektionen und Licht-Installationen am Standort des künftigen Romanik-Museums (Großer Hirschgraben)

LUMINALE 2014 präsentiert ambitionierte LICHTKUNST

re:connect – reflekt, diverse Installationen im Frankfurter Hauptbahnhof von Tjark Ihmels und seinem Team

Anfang April steht Frankfurt wieder im Zeichen der Luminale. An mehr als 30 Standorten präsentieren Projekt-Teams spannende Installationen im Zeichen des Lichtes und tragen die „Light+Building“ in die Stadt.

Water Lili Installation der Luminauten im Palmengarten

Orchestrating the Depth of light, Installation auf dem Rossmarkt, Städelschule und Media Architecture Institute Wien

Ausgabe 01.2014

HiAls „Biennale der Lichtkultur“ zieht die Luminale alle zwei Jahre rund 140.000 (zahlreiche) Besucher in die Frankfurter Innenstadt. Gestartet als Rahmenprogramm zur Weltleitmesse „Light+Building“ in der Messe Frankfurt wird das erfolgreiche Event selbst immer mehr zum Publikumsmagneten. Straßen und Plätze, Hochhäuser und Kirchen, Museen und Galerien zeigen sich in anderem Licht und faszinieren die Besucher mit eindrucksvollen und vielfach auch interaktiven Installationen. Die Kombination von Fachmesse und Stadterlebnis verwandelt FrankfurtRheinMain in einen einzigartigen Treffpunkt rund um das Thema Licht und versammelt die Szene von den Herstellern bis zu den Designern und Künstlern. 2014 stellt die inzwischen 7. Luminale - wie die Messe „Light+Building“ die Themen Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Energieeffizienz in den Fokus. Weitere Informationen zur „Light + Building“ unter www.light-building.com und zur Luminale unter www.luminale.de.

Twinkle Twinkle, Lichtobjekt von Glasbau Hahn mit NE-AR und Studio HeyHey

Metamorphosen, Performances der Gruppe Kopffarben in der Naxos Halle

Installationen im öffentlichen Raum des Hafen Offenbach von werkbund.jung

xtrakt 25


| interview

FERNSEHEN AUS DER REGION FÜR DIE REGION TV TOURING UNTER NEUER REDAKTIONSLEITUNG

26 xtrakt


interview |

Promotion

Der regionale Fernsehsender TV touring Würzburg hat eine neue Redaktionsleitung. Marlene Farrenkopf hat diese Position übernommen, zusammen mit Peter Kollmann-Jehle, ihrem neuen Stellvertreter. Wir haben die Moderatorin und Redakteurin zusammen mit ihrem Stellvertreter sowie Verkaufsleiter Steffen Preuß zum Interview getroffen. xtrakt: TV touring hat sich in der regionalen Medienwelt längst etabliert. Was wollen Sie anders machen als bisher? Marlene Farrenkopf: Zunächst möchte ich mich für die ausgezeichnete Arbeit meiner Vorgängerin Maria Saemann bedanken, von der ich ein gut eingespieltes, motiviertes Redaktions-Team übernehmen darf. Viele Dinge werden in ähnlicher Form weiterlaufen. Wir werden darüber hinaus versuchen, die neuen Medien und Verbreitungswege noch mehr zu nutzen, um unsere Zuschauer stets mit den aktuellen Nachrichten aus der Region zu versorgen. Steffen Preuß: Diesem Dank schließe ich mich gerne an, Frau Saemann hat Großartiges geleistet. Des Weiteren ist es natürlich selbstverständlich, dass wir die neuen Medien wie beispielsweise Smartphones ebenso nutzen möchten, denn es wird immer wichtiger, aktuelle Themen und Medien auf all ihren Verbreitungswegen zu popularisieren. Ebenso eröffnet dieses Gebiet neue Chancen der Vermarktung, die zweifelsohne erreicht werden.

vice, Sport, Kultur und bunten Beiträgen sein. Wir wollen unseren Zuschauern täglich das Wichtigste aus ihrer unmittelbaren Umgebung bequem nachhause ins Wohnzimmer liefern. Natürlich hat der Nutzer auch jederzeit die Möglichkeit, alle Beiträge in der TV touring Mediathek anzusehen. Mit der „TV touring app“ kann er sich außerdem die Nachrichten des Tages auf sein Smartphone holen. In unseren Special Interest Sendungen sind zum Beispiel die Themen Sport, Menschen, Wirtschaft und Kultur, z.B. mit der Sendereihe „SpielZeit“ im Fokus. Freitags steht das Kulinarische im Vordergrund: Die erfolgreiche Sendung „Frag den Reiser“ wechselt sich mit der „Weinprobe“ ab. Etablierte Formate wie „Frankens Gute Köche“ oder „Slam Dunk“ laufen weiter, daneben werden aber auch ständig neue Formate entwickelt.

xtrakt: Welche Themen will die Redaktion in Zukunft verstärkt aufgreifen?

Peter Kollmann-Jehle: Im März werden uns natürlich verstärkt die Kommunalwahlen beschäftigen. In Diskussionsrunden im Vorfeld des 16. März sollen die Kandidaten aus Mainfranken im TV touring Studio zu Wort kommen. Gerne greifen wir dabei Fragen und Anregungen unserer Zuschauer auf! Am Wahltag dann natürlich die Livesendung am Abend mit den aktuellen Ergebnissen.

Marlene Farrenkopf: Unser tägliches Format „TV touring aktuell“ soll auch in Zukunft eine spannende Mischung aus tagesaktuellen Nachrichten, Ser-

Steffen Preuß: Für mich ist es immer wieder interessant und es bereitet mir eine große Freude zu sehen, wie z.B. in den Blogs der Basketball-Fans die

Sendungen unseres Fernsehsenders rund um ihren Lieblingssport eingebunden werden. Nicht zuletzt da sie durch unsere leidenschaftliche Berichterstattung bei den Zuschauern authentisch und persönlich ankommen. Ebenso sind unsere Kochthemen wie „Frag den Reiser“ oder „Frankens Gute Köche“, neben unserem Flaggschiff „TV touring aktuell“, sehr beliebte Formate. Sie werden durch die regionale Nähe greifbar gemacht. So können die Zuschauer Rezepte, die ihnen gefallen haben, nachkochen oder die Köche wie beispielsweise Bernhard Reiser in ihren lokalen Restaurants direkt vor Ort besuchen und sich verwöhnen lassen. xtrakt: Frau Farrenkopf, wie fühlen Sie sich in Ihrer neuen Position? Marlene Farrenkopf: Nach meiner langjährigen Erfahrung als Redakteurin, Moderatorin und zahlreichen Sendeleitungen habe ich die neue Herausforderung gerne angenommen. Ich freue mich auf das weitere gemeinsame Arbeiten im Team! Steffen Preuß: Mit Marlene Farrenkopf haben wir eine unglaublich kompetente Persönlichkeit in exakt der richtigen Position. Unsere Geschäftsleitung Norbert Hufgard hat in dieser Personalie genau die richtige Entscheidung getroffen. Ich freue mich auf die tolle Zusammenarbeit.

Zur Person: Marlene Farrenkopf Verheiratet, 2 Töchter Abitur am FKG in Würzburg Studium der Kunstgeschichte, Germanistik und Romanistik in Würzburg, Bologna und Köln Abschluss Magister Artium Volontariat bei TV touring Würzburg Seitdem Redakteurin und Moderatorin BLM Preisträgerin 2013

Ausgabe 01.2014

xtrakt 27


Fotos (8): Heiko Becker

ÜBER 50.000 EURO FÜR „KAMPF GEGEN DEN KREBS“

Beim Handygames Charity Day wurde in der s.Oliver Arena für den guten Zweck Handball gespielt. Der DJK Rimpar Wölfe bestritt ein Spiel gegen den 14fachen Deutschen Meister aus Gummersbach, die Jugendmannschaften der DJK Rimpar zeigten ihr Können gegen ein Prominententeam aus Würzburg.

D

ie Freude bei den Schirmherren der Veranstaltung, Gabrielle Nelkenstock und Daniel Sauer, war unübersehbar, als Moderator Norbert Hufgard nach Abpfiff der fair geführten Partie der beiden Bundesligamannschaften, den Erlös für den guten Zweck mit knapp 49.000 Euro verkündete, den die Sparkasse Mainfranken kurzerhand auf 50.250 Euro aufrundete. Ein Betrag der zu den höchsten zählt, welche bei derartigen Events im Raum Würzburg erzielt werden konnten. Er geht zu gleichen Teilen an den Verein „Hilfe im Kampf gegen Krebs e.V.“ und die Jugendabteilung des „DJK Rimpar Handball“. Nicht nur der Verein „Kampf gegen den Krebs e.V.“ und die Jugendmannschaften der DJK Rimpar wa-

28 xtrakt

ren die Gewinner, sondern auch die 2133 Zuschauer in der s.Oliver Arena, die neben sehenswertem Spitzenhandball auch sonst einen kurzweiligen Sonntagnachmittag erleben konnten. Umrahmt von Auftritten der Versbacher Karnevalsgesellschaft und Sängerin Steffi List, die mit ihrer Gesangsgruppe „Mosaik“ (talentierte Sänger mit Behinderung) ein vorbildliches Inklusions-Projekt betreibt, zeigten die dritte Herrenmannschaft der DJK und ein Prominententeam aus Würzburg ein sehr intensives Vorspiel. Geführt von den Basketballern Christoph Henneberger und Maxi Kleber machten die Promi‘s eine ausgezeichnete Figur und die jungen Wölfe hatten alle Hände voll zu tun, um einen knappes 12:11 über die Zeit zu bringen. Auch der „Main-Event“ - das Spiel des heimischen

Zweitligisten DJK Rimpar Wölfe gegen den 14fachen Deutschen Meister aus Gummersbach - zeigte so manches Handballkunststück und endete mit einem Sieg der Gummersbacher.


Ausgabe 01.2014

xtrakt 29


| mode

PRÊT-À-PORTER FRÜHJAHR-SOMMER 2014 Unter der Kuppel des Grand Palais defilieren die Mannequins mit „wehenden Ponyfrisuren“ voller Leichtigkeit durch eine Kunstgalerie, in die Karl Lagerfeld seine Gäste zu einer unerwarteten Vernissage anlässlich der Präsentation der Prêt-à-Porter Kollektion Frühjahr-Sommer 2014 von CHANEL geladen hatte.

Karl Lagerfeld,

der sich von der

Welt der Kunst inspirieren ließ, hat

Malerpaletten und Materialien entfremdet und so eine Begegnung zwischen der Kunst und der Mode geschaffen. „Die Drucke sind wie Pinselstriche,“ erklärt er,

30 xtrakt

„es gibt über 150 Farben.“


mode |

Tweed, der Kultstoff von CHANEL, ist mit Mousseline-, Organza-, Spitzen- und Plastikbändern bestickt oder ausgefranst und sogar zerrissen. Stretch-Strick, Crêpe de Chine, mit Motiven aus Silikon bedruckte Spitze, Guipure-Spitze, die an Gummi erinnert, Leder, Perlenstickereien und zahlreiche Paspeln aus Stoff oder Kordel runden die Materialsammlung ab. Neben den legendären Farben Schwarz, Weiß und Marine bilden Rosa, Blau, Gelb oder Grün – pastellig, knallig oder fluoreszierend – ein chromatisches Feuerwerk wie aus einer Farbtafel. Karl Lagerfeld hat die Merkmale des Kostüms vollkommen umgeworfen und kombiniert drei, vier und sogar fünf Teile. Was die legendäre Jacke betrifft, so wurde sie ganz unterschiedlich interpretiert: mit langer, schlanker Silhouette ohne Ärmel, fließend und tailliert, mit weitem, bis zur Schulter ausgeschnittenem Kragen oder tief dekolletiert und mit rechteckigen Schultern gerahmt.

Ausgabe 01.2014

xtrakt 31


| mode

Lange, seitlich geschlitzte Röcke entblößen Shorts aus Leder, und kurze ausgestellte Röcke sowie gerade geschnittene Kleider mit Schößen sorgen für eine Geradlinigkeit, die von Pumps mit integrierten Strümpfen unterstrichen wird. Colliers, Ringe, Armreifen oder Neuinterpretationen der legendären langen Halskette aus Riesenperlen, die wie Kopfhörer um den Hals getragen werden, ergänzen die Silhouette.

Weite farbige Hosen werden mit mehreren Minipullovern kombiniert, die um die Taille und den Hals geknotet werden und der Silhouette einen jugendlichen Look verleihen. Häkelkleider und Kleider aus Leder, deren Oberfläche an Beton erinnert oder aussieht, als hätte ein Grafiker sie mit einer Schablone bearbeitet, vervollständigen das künstlerische Portfolio.

Bunte Drucke, inspiriert von Farbkarten, mit denen Grafiker arbeiten, verleihen Kleidern, Badeanzügen, Röcken aus Bändern, mit Volants oder Spitze aus Gummi und Kordeln sowie Tops aus Stretch-Strick einen künstlerischen Look. 32 xtrakt


mode |

Die kurzen Abendkleider in Schwarz- und Weißnuancen sind aus Spitze, die langen asymmetrisch geschnitten. Leicht transparente Röcke aus Mousseline oder Organza zeichnen die Silhouette nach, und Tops sind mit Perlen und Steinen bestickt. Auch die Accessoires unterstreichen die kreative Stimmung der Kollektion: Rucksäcke sind besprüht, Shopper zieren Mosaike und Zeichenmappen werden neu interpretiert: zweifarbig und mit Steppmuster.

Ausgabe 01.2014

xtrakt 33


| kino .de eworld-main

ter www.cin n Filmen un

de Alle Infos zu

T I E Z O N I K erin im t i e l r e t a e h el, T Julia Mich nkenpark, a r f n i a M LD CINEWOR mpfehE n e h c s i t s inea mit ihren c enswerte h e s s r e d n beso lungen für l 2014 i r p A d n u ärz Filme im M

„ IM AUGUST IN OSAGE COUNTY“

Grandiose Verfilmung des preisgekrönten Bühnenstücks von Tracy Letts. Die Geschichte einer dysfunktionalen Familie – einfühlsam, vielschichtig und mit einer kräftigen Prise schwarzem Humor.

Nach dem rätselhaften Tod von Beverly Weston (Sam Shepard) kommt die Familie aus allen Himmelsrichtungen zurück nach Osage County. Mutter Violet (Meryl Streep), bissig und verbittert, trauert auf ihre eigene, unversöhnliche Weise. Sie schluckt mehr Schmerzmittel als ihr gut tun und lässt an nichts und niemandem ein gutes Haar. In ihrem Haus im schwülheißen Oklahoma sind weder die drei Töchter noch die angeheiratete Verwandtschaft vor ihren Beschimpfungen sicher. So dauert es nicht lange, bis alte und neue Konflikte aufbrechen und man sich buchstäblich an die Kehle geht. Für die Töchter Barbara (Julia Roberts), Karen (Juliette Lewis) und Ivy (Julianne Nicholson) ist klar, dass etwas geschehen muss. Aber Violet ist längst nicht so hilflos, wie alle glauben. Besser als jeder andere durchschaut sie, was sich hinter den Kulissen abspielt. Und sie kennt auch die intimsten Familiengeheimnisse…  Kinostart: 6. März 34 xtrakt

Foto: Tobis Film

Regie: John Wells („Company Men“) Cast: Meryl Streep, Julia Roberts, Ewan McGregor


“ t n e r u a L nt

i a S s e v „Y

kino |

Legenden werden nicht geboren, sie erschaffen sich selbst: Seit mehr als 50 Jahren ist der Name „Yves Saint Laurent“ Inbegriff von französischem Chic, Luxus und Stil, dessen Aufsehen erregende Kreationen Kunst, Zeitgeist und Eleganz in sich vereinen. Regisseur Jalil Lespert zeichnet ein bewegendes Portrait dieser einzigartigen Persönlichkeit und führt mitten hinein in die brodelnde Welt der Mode der 60er und 70er Jahre mit ihrem Lebensgefühl, Machtkämpfen und Musen. In dem bewegenden Biopic spielt eine Riege der begehrtesten Jungschauspieler Frankreichs: Allen voran, als Yves Saint Laurent, Pierre Niney, Shooting Star des französischen Kinos und Theaters, der bereits mit 21 Jahren das jüngste Mitglied der Comédie-Française wurde. Kinostart: 17. April

Foto: ® SquareOne Universum

re nd 70-er Jah t. is der 60- u nkmal setz ar e P D in im e l h n ü e it ef Ze sg n r e le b al Le chöpfer das das es Porträt, hsten Modes Eindringlich einem der einflussreic winde“) und ires – Gegen vermittelt vents contra Bon es Le D e („ tt t lo er Lesp iney, Char N re er Regie: Jalil Pi e, ume Gallienn Cast: Guilla

„AUGE UM AUGE“

Mit vielen Stars besetztes Kriminaldrama über zwei Brüder, die bei der Suche nach ihrem Platz im Leben das Revier einer gefährlichen Gang von Hinterwäldlern kreuzen.

Foto: Tobis Film

Regie: Scott Cooper(„Crazy Heart“) Cast: Christian Bale, Woody Harrelson, Casey Affleck Schon immer war Stahlarbeiter Russell Baze verantwortungsbewusst und damit auch Schutzengel für seinen jüngeren, unzuverlässigen Bruder Rodney, der nach Kriegseinsätzen als Soldat seinen Platz im Leben noch nicht gefunden hat. Als Streetfighter versucht Rodney seine Schulden abzuzahlen, gerät dabei in das Revier einer Gang von Hinterwäldlern. Deren Anführer ist ein gemeingefährlicher Psychopath, der niemanden fürchtet – wie auch Russell, der durch einen tragischen Fehler einige Jahre ins Gefängnis kam und dort zu überleben lernte. Kinostart: 3. April

„Saving Mr. Banks“ Warmherzige Erinnerung an den Klassiker „Mary Poppins“ und die Auseinandersetzungen um die Verfilmung zwischen der Autorin des berühmten Kinderbuchs und Walt Disney. Regie: John Lee Hancock(„Blind Side – Die große Chance“) Cast: Tom Hanks, Emma Thompson, Paul Giamatti 1940 verspricht Walt Disney (Tom Hanks) seinen beiden Töchtern einen Film über Mary Poppins zu realisieren. Dazu muss er sich mit P.L. Travers (Emma Thompson), der Autorin des Original-Romans, einigen. Nach jahrelangen Verhandlungen reist Travers 1961 schließlich von London nach Hollywood, um mit Disney über dessen Vorhaben zu sprechen. Doch es stellt sich heraus, dass Travers kaum bereit ist, Kompromisse bei der Adaption ihres Romans einzugehen. Denn während Walt an ihrer Starrköpfigkeit verzweifelt, stellt sich heraus, dass Travers enger mit ihrer Geschichte verbunden ist, als gedacht. Marry Poppins kam nämlich nicht, um die Kinder in der Geschichte zu retten, sondern um den unsensiblen Mr. Banks zu befreien - die Figur, die auf Travers früh verstorbenem Vater Goff (Colin Farrell) basiert. Zusammen mit Walt begibt sich Travers mit der Neuinszenierung ihres Werkes auf eine Reise in ihre eigene Vergangenheit... Kinostart: 6. März Ausgabe 01.2014

xtrakt 35


| veranstaltungen

26.

Promotion

WÜRZBURGER RESIDENZLAUF

Foto: rockenstein AG

13.4.2013, WÜRZBURG – RUND UM DAS WELTKULTURERBE RESIDENZ

Der Würzburger Residenzlauf ist dafür bekannt, dass es den Organisatoren jedes Jahr gelingt, für den Lauf der Asse ein starkes Teilnehmerfeld an Weltklasseathleten zu rekrutieren. Aber den besonderen Reiz des Laufes machen die rund 6.000 Läufer aus, vom Kindergartenkind bis zum Senior. Firmen sind mit dabei, Vereine und Familien. Denn hier steht vor allem der Spaß am Laufen und an der Location im Vordergrund. Die Kombination von Spitzen- und Breitensport ist einzigartig in Deutschland. Zudem war der Würzburger Residenzlauf in den letzten Jahren bei den Siegerzeiten meist der schnellste 10-km-Lauf Deutschlands. Der Lauf findet am 13. April 2014 statt, also zwei Wochen früher als üblich. Infos und Anmeldung unter www.residenzlauf.de

ATZE SCHRÖDER

RICHTIG FREMDGEHEN – DAS VORSPIEL 20.3.2014, WÜRZBURG – POSTHALLE, 20.00 UHR

Boris Becker hat es getan. Horst Seehofer hat es getan. Arnold Schwarzenegger, Tiger Woods und auch Liz Hurley. Sie alle sind untreu gewesen. Traurig, aber wahr. Jetzt ist endlich Schluss mit dem Dilettantentum! Atze Schröder, die libidinöse Charmeoffensive aus Essen, erbarmt sich der untreuen Schwerenöter und klärt Deutschlands Seitensprunggemeinde endlich auf: RICHTIG FREMDGEHEN, das neue Live-Programm von Atze ist darum auch konsequenterweise das wohl spektakulärste Aphrodisiakum seit der Erfindung der ausklappbaren Heftseiten im Kamasutra. Zwei Stunden echte Gefühle vom Meister der sinnlichen Lebensfreude – von Atze Schröder. Tickets sind an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Internet unter www.argo-konzerte.de erhältlich.

36 xtrakt

Foto: Pressefoto ATZE-Fremdgehen/argo-konzerte.de

Atze Schröder geht mit einem neuen Programm auf Tour, doch bevor er am 22. Oktober 2014 mit „Richtig Fremdgehen!“ die Premiere feiert, bereitet er sich bei einem ausführlichen „Vorspiel“ darauf vor.


veranstaltungen |

Promotion

ROCK Foto: Argo Konzerte/ G.Pfannmüller

IM PARK

6. BIS 9.6.2014, NÜRNBERG – ZEPPELINFELD Nürnberg rockt auch 2014 wieder im Park rund um Zeppelinfeld und Dutzendteich. Feiern, das Leben genießen und nicht an Morgen denken: Beim führenden Festival-Wahnsinn „Rock im Park“ ist man vier Tage lang im Ausnahmezustand! Das Festival findet in diesem Jahr an Pfingsten vom 6. bis 9. Juni statt - um einen Tag verlängert. Die Mammut-Party präsentiert auf drei Bühnen ein Weltklasseprogramm, das die besten Bands unterschiedlichster Genres ver-

eint. Und die Veranstalter haben schon die ersten vier Knaller aus dem Sack gelassen: 2014 stehen Iron Maiden, Metallica, Linkin Park und Kings of Leon an der Spitze des Künstleraufgebots! Tickets bei den bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter www.rock-im-park.de

JAN WEILER

MEIN LEBEN MIT DEM PUBERTIER UND ANDERE GESCHICHTEN

Jan Weiler, der Erfolgsautor von „Maria, ihm schmeckt’s nicht“ und „Mein Leben als Mensch“ kommt auf Einladung von Literatur deluxe nach Würzburg und präsentiert unter anderem Geschichten aus seinem brandneuen Buch „Mein Leben mit dem Pubertier“. Beginn der Veranstaltung am 7. April 2014 im Saalbau Luisengarten ist um 20 Uhr. Die Bücher und Geschichten aus Jan Weilers Feder haben Kultstatus. 2009 lief die Verfilmung seines Debütromans „Maria ihm schmeckt´s nicht“ mit Christian Ulmen in der Hauptrolle und Lino Banfi als Schwiegervater Antonio Marcipane erfolgreich in den deutschen Kinos. Die Kolumnen und Anekdoten die der ehemalige Werbetexter und Chefredakteur des SZ-Magazins in „Mein Leben als Mensch“ zusammengetragen hat sind nicht nur abstrus und überaus komisch, sondern meistens auch wahr.

Foto: jan_weiler_(c)_daniel_josefsohn

7.4.2014, WÜRZBURG – SAALBAU LUISENGARTEN, 20.00 UHR

Karten gibt es in der Buchhandlung Hugendubel und in der Tourist Information im Falkenhaus, Tel: (0931) 37 23 98.

Ausgabe 01.2014

xtrakt 37


Foto: Ingrid Weigert

| firmen-news

Räumten die Pokale bei den Stadtmeisterschaften für Kochauszubildende und dem BHG-Servierpokal ab: Markus Pfenning (2.l.), Mareike Rothkegel und Marco Jäger. Lothar Bezold (rechts) und der gastronomische Leiter Thomas Seitz gratulierten.

AUSZUBILDENDE DER STEINBURG BEI WÜRZBURGER STADTMEISTERSCHAFTEN AUSGEZEICHNET Bei den Würzburger Stadtmeisterschaften für Koch-Auszubildende und dem BHG-Servierpokal im Berufsbildungszentrum Franz-Oberthür-Schule schnitten die Auszubildenden des Schlosshotels Steinburg hervorragend ab: Der 19-jährige Markus Pfenning punktete mit hervorragendem Service und wurde mit dem 1. Preis prämiert, seine Kollegin Mareike Rothkegel (18) errang den 2. Platz. Koch-Azubi Marco Jäger (18) holte den 2. Platz der Koch-Auszubildenden. „Wir sind sehr stolz auf unseren motivierten Nachwuchs“, lobte Steinburg-Inhaber Lothar Bezold seine angehenden Hotel- und Gaststättenfachleute und spendierte allen dreien einen Zuschuss für künftige Weiterbildungen. Kurz vor Weihnachten hatte Jung-Koch Marco Jäger die Informationen zum Warenkorb bekommen, der ihm bei den Stadtmeisterschaften zur Verfügung stand. In rund vier Wochen kreierte er daraus ein 4-Gänge-Menü, das er beim Wettbewerb alleine kochte. Begleitend dazu meisterte er die Prüfungen in Warenkunde auf hohem Niveau. Markus Pfenning und Mareike Rothkegel deckten beim BHG-Servierpokal den Tisch für acht Personen liebevoll und servierten die Speisen gekonnt und mit viel guter Laune: „Wir hatten so einen Spaß an diesem Tag“, erzählten die beiden begeistert. Zusätzlich hatten sie ein Zwei-Tages-Arrangement samt Rahmenprogramm, Menü und korrespondierenden Weinen erstellt, das bei den Prüfern sehr großen Anklang fand. 38 xtrakt

Die glücklichen Sieger Markus Pfenning und Mareike Rothkegel bei der Preisverleihung im Berufbildungszentrum Franz-Oberthür-Schule.


firmen-news |

Ausgabe 01.2014

xtrakt 39


| recht

A

nfang Dezember 2013 stehen erstmals Millionen deutsche Internetuser vor der Frage, was Sie im Netz noch dürfen. „Redtube“ ist das Stichwort. Zahllose Betroffene hatten Abmahnungen wegen des angeblichen Genusses von Pornofilmchen über das Portal redtube.com erhalten. 250 € an Schadensersatz und Kosten sollten die Abgemahnten für das Ansehen eines Videoclips bezahlen. Zuvor waren die meisten Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen an Filmen oder Musik im Internet im Bereich Filesharing zu finden, das heißt bei Download und technisch bedingter gleichzeitiger Verbreitung des Werkes im Internet über „Tauschbörsen“ wie bittorrent. Es wurden und werden jährlich Tausende Betroffene zur Abgabe einer Unterlassungserklärung und Zahlung von Kosten und Schadensersatz aufgefordert, wobei sich die geforderten Summen in der Regel zwischen 400 € und 1.200 € bewegen. Einige Kanzleien haben sich der Geltendmachung von Ansprüchen aus solchen Verstößen verschrieben und auch schon Gerichte damit befasst. Der Bundesgerichtshof beschäftigte sich im Januar bereits zum dritten Mal mit einem derartigen Fall.

Wie ist die rechtliche Lage bei Filesharing-Downloads? Rechtlicher Hintergrund der Vorwürfe ist, dass ein Download von urheberrechtlich geschützten Werken aus „offensichtlich rechtswidrigen“ Quellen und die unerlaubte Verbreitung an Dritte verboten ist. Sind bekannte Tonaufnahmen und Filme in Tauschbörsen abrufbar, ist wohl jedem klar, dass dies nicht der Urheber veranlasst hat. Über den so genannten Filesharing-Client lädt der Nutzer einer Tauschbörse jedoch das Werk herunter und stellt es im gleichen Moment nach dem zugrundeliegenden Prinzip auch anderen Nutzern zur Verfügung. Nach Gesetz und Rechtsprechung kommt es dann darauf an, ob der abgemahnte Inhaber des Anschlusses selbst gehandelt hat oder er für etwaige Handlungen berechtigter oder unberechtigter Mitnutzer verantwortlich ist. Bei Jugendlichen kann es beispielsweise auf Belehrungspflichten ankommen; ein mit WLAN betriebener Internetzugang sollte verschlüsselt sein.

Was ist aber nun bei Streaming, wenn also gerade kein Download erfolgt? Die rechtliche Lage bei Streaming, sprich dem reinen Ablaufenlassen eines Films, ist unter Juristen heiß diskutiert. Die Kernfrage ist, ob das erforderliche kurzfristige Zwischenspeichern dabei eine urheberrechtlich relevante Vervielfältigung darstellt. Zudem geht es auch hier um die Thematik der erlaubten Nutzungen für private Zwecke aus nicht offensichtlich rechtswidrigen Quellen. Nun wurde genau diese Diskussion Anfang Dezember 2013 für alle Internetnutzer relevant, nachdem die Kanzlei Urmann+Collegen massenhaft Abmahnungen wegen Streaming pornographischer Filme über redtube.com verschickte.

Ende der Unbekümmertheit der Internetnutzer? Die neuen Porno-Abmahnungen sind jedoch auch ein Meilenstein hinsichtlich der Überwachung von Internetnutzern. Streaming war bislang vor allem deshalb kein Thema, weil die IP-Adresse nur dem Serverbetreiber bekannt ist und sich nicht wie beim Filesharing über eine eigene Downloadanfrage feststellen ließ. Nachdem der Betreiber der Porno-Seite dementiert hat, die Daten herausgegeben zu haben, wurde scheinbar Schadsoftware benutzt. Setzt sich dieses Vorgehen durch, kann kein Mensch mehr darauf vertrauen, dass sein Onlinehandeln unbeobachtet und unverfolgt bleibt. Selbst wenn man heute 40 xtrakt

Yvonne Roßmann ist Rechtsanwältin in der Kanzlei Jun Rechtsanwälte, Würzburg, und wie alle fünf Anwälte der Kanzlei spezialisiert auf den Bereich des IT- und Wirtschaftsrechts. Urheberrechte und auch die Verteidigung gegen Abmahnungen (mehr Informationen hierzu auf dem Portal www.abmahnstopper.de) sind dabei nur ein Teilbereich der Tätigkeit der Kanzlei. www.kanzlei-jun.de

Foto: Kanzlei Jun

VON FILESHARING BIS STREAMING – WAS DARF MAN NOCH IM NETZ?

sagt „Redtube oder Pornos? Betrifft mich nicht“, mag das schon anders sein, wenn die nächste Spyware ausspäht, dass jemand „The Big Bang Theory“ oder Bundesligaspiele via Stream auf einer dieser „Geheimtipp-Seiten“ angeschaut hat oder das Portal Youtube genutzt hat und man dafür nun zahlen soll. Die Juristen sind sich weitgehend einig, dass es zum einen nicht ohne weiteres möglich ist, die IP-Adresse eines Internetnutzers bei Streaming auf legalem Weg zu ermitteln (obwohl die Daten nichtsdestotrotz in gerichtlichen Verfahren verwendet werden können) und zum anderen die Rechtsverletzung an sich angesichts der Ausgestaltung der Streaming-Angebote und der technischen Modalitäten nur schwer durchsetzbar ist. Die Bundesregierung hat diese Ansichten in einer Stellungnahme anlässlich des Themas „Redtube“ unterstützt und der Portalbetreiber von redtube.com hat den Akteuren zuletzt erfolgreich gerichtlich weiteres Abmahntreiben untersagen lassen. Es spricht alles dafür, dass die Streaming-Abmahnwelle aus dem Dezember 2013 zunächst ein Einzelfall bleibt, in welchem vielleicht auch auf die Scham der Adressaten gesetzt wurde. Das einfache YouTube-Video stammt jedenfalls nicht aus „offensichtlich rechtswidrigen Quellen“ – solange es nicht gerade der aktuellste Blockbuster aus dem Kino wäre. Informationen zur „Redtube“-Abmahnwelle: • The Archive AG behauptet Rechteinhaberschaft an pornographischen Filmwerken wie „Dream Trip“, „Hot Stories“ und „Miriam’s adventures“, die der Nutzer über Streaming auf dem Portal redtube.com abgerufen haben soll. • Die Kanzlei Urmann+Collegen versenden Anfang Dezember in großem Stil Abmahnungen, in denen der Adressat zur Abgabe einer Unterlassungserklärung und Zahlung von 250 € aufgefordert wird. • Die IP-Adresse der Betroffenen wurde zuvor über nicht bekannt gegebene Wege festgestellt und mit dieser hat Rechtsanwalt Daniel Sebastian die Daten des Anschlussinhabers über Auskunftsverfahren beim Landgericht Köln ermitteln lassen. • Wenige Tage nach Start der Abmahnwelle erhalten unzählige Internetnutzer Emails, die entsprechend der inzwischen öffentlich heiß diskutierten Redtube-Abmahnungen aufgemacht sind. Im Anhang ist Schadsoftware. • Der Portalbetreiber von redtube.com erwirkt noch im Dezember 2013 eine Entscheidung des Landgericht Hamburg, mit welchem der Firma The Archive AG untersagt wird, weitere Streaming-Abmahnungen auszusprechen. • Inzwischen drücken auch die Richter, die die Auskunftsbeschlüsse aufgrund des knappen Vortrags von RA Sebastian erlassen haben und die Bundesregierung Zweifel an der Korrektheit des Vorgehens wegen Streaming aus.


finanzen |

STEUERTIPP VON MATTHIAS UND ULRICH HENNEBERGER

VERTRÄGE UNTER ANGEHÖRIGEN STEUERLICHE VORTEILE UND RISIKEN

Das Misstrauen des Finanzamts Verträge zwischen nahen Angehörigen unterscheiden sich grundsätzlich nicht von Verträgen mit einem fremden Dritten. Die Besonderheit ergibt sich aus der steuerlichen Behandlung. Die Finanzverwaltung erkennt derartige Verträge nur an, wenn sie einem so genannten Fremdvergleich standhalten. Hintergrund ist die Befürchtung des Fiskus, dass solche Verträge genutzt werden, um steuerliche Vorteile zu erlangen.

Der Fremdvergleich

laufenden Unterhalt der Immobilie, für Renovierungen oder die Abschreibung) nur anteilig angesetzt werden.

Arbeitsverträge unter Ehegatten Die Mitarbeit des Ehepartners im eigenen Unternehmen ist weit verbreitet. Nicht nur aus organisatorischen und wirtschaftlichen Gründen kann dies sinnvoll sein. Auch können steuerliche Vorteile genutzt werden. Beispielsweise kann der Inhaber eines Gewerbebetriebes durch die Gehaltszahlung den Gewinn mindern und dadurch Gewerbesteuer sparen. Der Arbeitnehmer-Ehegatte kann auch eine eigenständige Altersvorsorge (inkl. Riester) aufbauen. Außerdem kann der Werbungskostenpauschbetrag ausgenutzt werden. Steuerlich sehr interessant kann auch das Gefälle zwischen persönlicher Steuer und Mini-Job-Abgaben sein.

Es steht Angehörigen grundsätzlich frei, ihre Rechtsverhältnisse untereinander steuerlich möglichst günstig zu gestalten. Das Vereinbarte muss jedoch in jedem Einzelfall und während der gesamten Vertragsdauer nach Inhalt und Durchführung dem entsprechen, was fremde Dritte bei der Gestaltung eines entsprechenden Vertrags üblicherweise vereinbaren würden.

Grundvoraussetzung für die steuerliche Anerkennung eines solchen Arbeitsverhältnisses ist ein umfassendes Weisungsrecht des Arbeitgebers in Bezug auf Zeit, Ort und Dauer der Arbeitsleistung. Arbeitsverträge zwischen Ehegatten sollten aus Beweisgründen schriftlich abgefasst werden. Zudem sollte der Lohn auf ein eigenes Konto des Arbeitnehmers überwiesen werden. Selbstverständlich muss der Ehegatte die vereinbarte Arbeitsleistung tatsächlich erbringen.

Die Vertragsgestaltung

Darlehen an Verwandte

• Die Vereinbarung muss rechtswirksam zustande gekommen sein. Zu achten ist beispielsweise auf Formerfordernisse, wie Schriftform oder notarieller Vertrag oder die Bestellung eines Ergänzungspflegers wenn minderjährige Kinder im Spiel sind. • Die Vereinbarung muss eindeutig und klar im Vorhinein geschlossen werden. Eine Rückwirkung ist ausgeschlossen. Steuerlich anerkannt wird der Vertrag erst ab dem Zeitpunkt der zivilrechtlichen Wirksamkeit. • Die Vereinbarung muss ernsthaft gewollt sein und auch tatsächlich vollzogen werden. • Die Vereinbarung muss dem Fremdvergleich standhalten.

Auch Darlehensverträge zwischen Angehörigen können interessant sein. Die Zinszahlungen bleiben in der Familie und der Darlehensgeber kennt die Bonität des Schuldners wie kaum ein anderer. Um auch die möglichen steuerlichen Vorteile nutzen zu können, sind zwingend verschiedene Voraussetzungen zu erfüllen

Vermietung an Angehörige Bei der Vermietung einer Wohnung an nahe Angehörige ist ein weiterer Punkt zu beachten: Beträgt die Miete nicht mindestens 66 Prozent der ortsüblichen Miete, können in der Steuererklärung die Kosten (z.B. Aufwendungen für den

Ausgabe 01.2014

Wird das Darlehen steuerlich anerkannt, können die Sollzinsen gegebenenfalls als Betriebsausgabe oder Werbungskosten angesetzt werden. Die Habenzinsen beim Darlehensgeber sind nur zu versteuern soweit sie den Steuerfreibetrag übersteigen. Was bei Vertragsgestaltungen allgemein gilt, muss bei Vereinbarungen zwischen nahestehenden Personen umso mehr beachtet werden. Schnell wird eine nachlässige Vertragsgestaltung zum teuren Ärgernis. Damit mögliche Steuervorteile nicht verloren gehen, sollte immer vor Abschluss der Verträge fachkundiger Rat eingeholt werden.

xtrakt 41

Foto: Manuel Reger

S

ie vermieten eine Wohnung an einen Familienangehörigen? Sie wollen Ihren Ehepartner im eigenen Unternehmen anstellen? Sie gewähren Ihrer Ehefrau ein Darlehen? Um Konflikte mit dem Finanzamt zu vermeiden sollten Sie einige Regeln beachten.


| autos

Promotion

HAMANN „memoR“

Fotos (2): HAMANN Motorsport

Grasgrüne Porsche, neongelbe Lamborghini und selbst leuchtend rote Ferrari verkümmern ab sofort zu blassen Statisten im alltäglichen Straßenbild. Denn die neueste Kreation aus dem Hause HAMANN-Motorsport stiehlt ihnen die Show. Die Spezialisten für individuelle Supersportwagen präsentieren mit dem “memoR“ einen knallig bunten McLaren MP4-12C im HAMANN-typischen Karosseriekleid. Derart in Szene gesetzt, verwandelt der veredelte Zweisitzer schnöde Straßen zu feudalen Laufstegen und kleidet seinen Besitzer in prachtvolle Haute Couture. Die Preise für die Veredelung zum „memoR“ und der damit verbunden Umgestaltung des Innenraums, der Aerodynamik und der neuen Felgen starten bei 95.000 Euro – plus Mehrwertsteuer!

Fotos (3): Porsche

PORSCHE MACAN Mit dem Macan bietet Porsche den ersten Sportwagen im kompakten SUV-Segment an. Dazu gehören leistungsstarke und effiziente Motoren, ein aktiver Allradantrieb und serienmäßig das Siebengang-Porsche-Doppelkupplungsgetriebe. So soll mit dem SUV sportliches, präzises und schnelles Fahren möglich werden. Zur Markteinführung stehen zwei Benzinmotoren mit 340 PS (Macan S) und der hier abgebildete Macan Turbo mit 400 PS, oder ein Diesel mit 258 PS zur Wahl. Die Preise für den günstigsten Zuffenhausener beginnen bei 58.000 Euro. 42 xtrakt


autos |

MANSORY SPERANZA

Fotos (2): Mansory

Promotion

Basierend auf dem Mercedes-Benz G 500-Cabriolet empfiehlt sich das Unternehmen aus Brand bei Bayreuth abermals als erste Adresse für sportliches Zubehör und aufregendes Karosseriedesign. Die Kotflügelaufsätze aus ultraleichtem Carbon verbreitern die Karosserie um 20 Millimeter, die eigens entwickelten Scheinwerfer geben dem „Speranza“ ein eigenständiges Auftreten. Auch unter der Haube bietet der G von MANSORY einiges: komplett mit Rennsportkomponenten ausgestattet leistet der V8 jetzt wahnwitzige 700 PS!

BMW M235i

Fotos (2): BMW AG

ALLE INFORMATIONEN ZUM AUTO BEI BMW KÖHLER IN KARLSTADT Mit dem brandneuen BMW 2er Coupé schicken die Münchner auch ihr neues Topmodell an den Start: den M235i. Der Kompakt-Sportler kommt mit einem Reihensechszylinder und 326 PS! Das Dreiliter Kraftpaket mit TwinPower Turbo Technologie soll den Sprint von Null auf 100 in beeindruckenden 4,8 SeAusgabe 01.2014

kunden (Automatik) meistern. Serienmäßig rollt der M235i auf 18-Zoll-Felgen und mit M-typischem Bodykit vom Band. Die umfangreiche BMW-Zubehörliste lässt beim potenziellen Käufer dabei auch im Innenraum keine Wünsche offen. Das neue 2er Topmodell ist ab 46.000 Euro zu haben. xtrakt 43


| reisen

TAUCHEN IM

OMAN

Einer der beliebtesten Tauchspots Omans ist „Deep Purple“ in der nördlichen Region Musandam. Seinen Namen hat der Steilhang aufgrund der Farbe der dort wachsenden Korallen. Die tiefviolette Rindenhornkoralle ist ein besonders beliebter Anblick unter Tauchern. Rund um das lila Riff leben vor allem Schwarzpunktrochen, Muränen und der für Menschen ungefährliche Leopardenhai. Weitere Informationen zu den Meeresbewohnern und den Tauchspots gibt es im Internet. www.omantourism.de Quelle und Fotos (2): djd/Sultanate of Oman

MIT DEM FAHRRAD DURCH

THAILAND

Bei einer Landreise durch das fernöstliche Thailand lernt man nicht die schönen Strände, sondern in erster Linie die landschaftlichen Reize und die traditionsreiche Kultur kennen. Das gilt vor allem dann, wenn man auf so traditionellen und typischen Fortbewegungsmitteln wie dem Fahrrad oder dem Ochsenkarren unterwegs ist. Besucher Thailands kommen so trotz möglicher Sprachbarrieren schnell mit den Einheimischen in Kontakt und werden von den Gastgebern herzlich empfangen. www.karawane.de 44 xtrakt

Quelle und Fotos (3): djd/Karawane Reisen


reisen |

In der Sommersaison 2014 bietet Costa Kreuzfahrten regelmäßig ab Hamburg die Tour „Das Reich des Lichts“ an. Die Route führt über die norwegischen Fjorde, Bergen, Trondheim und die Lofoten bis hoch zum Nordkap im arktischen Polarkreis. Die Kreuzfahrt ist ab 1.399 Euro buchbar (plus Serviceentgelt von maximal acht Euro pro Person pro Tag). Folgende Termine sind für 2014 geplant: 31. Mai, 18. Juni, 6., 17. und 28. Juli sowie der 8. und 26. August. www.costa-kreuzfahrten.de

KREUZFAHRT INS REICH DES LICHTS

Fotos (3): djd/Costa Kreuzfahrten

Ausgabe 01.2014

xtrakt 45


| reisen

WANDERN IN DEN ALPEN

Bewegungshungrige haben die Urform des Reisens wiederentdeckt - das Wandern. Die Mischung aus körperlicher Herausforderung, Naturgenuss und anschließender Erholung macht den besonderen Reiz von Wanderreisen aus. Spezialveranstalter wie etwa Eurohike haben einsteigerfreundliche und anspruchsvolle Touren sowie Trekkingabenteuer in ihrem Programm. Ob von Meran zum Gardasee oder auf der Tour „Salzburger Gipfel und Kitzbüheler Alpen“: Wer mit einem Wanderspezialisten „on tour“ geht, braucht sich um organisatorische Details nicht zu kümmern und kann sich auf eine Extraportion Genuss freuen. Die Kategorie „Wandern mit Charme“ garantiert, dass in den Etappenorten ausgesuchte Traditionsgasthäuser mit besonderem Ambiente oder stilvolle Wellnesshotels warten. www.eurohike.at

Quelle und Fotos (5): djd/Eurohike

46 xtrakt


reisen |

MARITIME TRADITION

Quelle und Foto: djd/Kurverwaltung List/Gunther Sonntag

Eine Insel und ein Hafen - das gehört in List auf Sylt einfach zusammen. Was viele allerdings nicht wissen: Der kleine Hafen weist eine jahrhundertelange Geschichte auf. Schon zur Hansezeit blühte hier, am Drehkreuz zwischen Skandinavien, Deutschland und England, der Handel. Als sich die Warenströme verlagerten, verlor der Hafen im 17. Jahrhundert an Bedeutung. Doch längst ist der Dornröschenschlaf vorbei: „Klein, aber fein“ lautet heute das Motto für die bunte Mischung aus maritimem Flair, Gastronomie und Shopping. Unter www.list-sylt.de gibt es mehr Informationen.

TRAUMINSELN EISE djd/M agazin R und F oto (2 ): Quelle

Schneeweiße Strände, multikulti und eine grandiose Natur: Die vielseitige Inselwelt im Indischen Ozean zählt zu den reizvollsten Reisezielen und gilt für viele als Inbegriff des Paradieses. Die Seychellen, Mauritius & Co sind ganzjährig zu bereisen und malariafrei. Ein weiterer Vorteil: Aufgrund der minimalen Zeitverschiebung lässt sich der Urlaub vom ersten Moment an genießen. Wer die Preise vergleicht, beispielsweise mit der Datenbank von Reise-Preise.de, stellt fest, dass Pauschalreisen nach Mauritius in der gehobenen Mittelklasse schon ab 1.000 Euro pro Person buchbar sind. www.reise-preise.de

& PRE ISE

IM INDISCHEN OZEAN

Ausgabe 01.2014

xtrakt 47


| essen & trinken

LECKER VOM GRILL: PUTENROULADEN MIT BÄRLAUCH

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN: 4 Putensteaks à 150g 1/2 Bund Petersilie 1/2 Bund Bärlauch 250g Frischkäse Öl Zitrone Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG:

CARPACCIO VOM SAIBLING MIT GURKEN-KREN-MOUSSE UND RÜBEN ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN: 4 Saiblingfilets Salz, Pfeffer und Limonenöl Für die Mousse: 125 ml Gurkensaft 125 g Crème fraîche 1 EL LieblingsKren 1,5 Blatt Gelatine Tabasco 100 g Sahne Für die Rüben werden eine Knolle Rote Bete, Zucker, Salz, Himbeeressig und Olivenöl benötigt. Außerdem Kerbel, Estragon, Dill, LieblingsKren und Gurkenscheiben für die abschließende Garnitur. 48 xtrakt

ZUBEREITUNG: Die Saiblingsfilets entgräten, mit einem scharfen Messer in dünne Scheiben schneiden und auf einem Teller anordnen. Mit Salz, Pfeffer und Limonenöl marinieren. Dann den Gurkensaft mit Crème fraîche und LieblingsKren verrühren und mit Salz, Pfeffer und Tabasco abschmecken. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und bei lauwarmer Temperatur auflösen, unter die Gurken-Meerrettich-Masse ziehen und erkalten lassen. Geschlagene Sahne unterheben, in Gläschen abfüllen und zwei Stunden kühl lagern. Die Rote Bete in Salzwasser kochen, schälen, in Würfel schneiden, mit Salz, Zucker, Himbeeressig und Olivenöl marinieren. Anschließend mit kleinen Blättern von Dill, Kerbel und Estragon sowie gerollten Gurkenscheiben auf dem Carpaccio dekorativ anrichten. Zuletzt LieblingsKren über den Teller streuen.

Foto: djd/www.lieblingskren.de

Foto: djd_IDEG

Je 1/2 Bund Petersilie und Bärlauch abbrausen, fein hacken und mit 250 g Frischkäse und dem Saft einer halben Zitrone verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 4 Putensteaks à 150 g flach klopfen und gleichmäßig mit dem Kräuterfrischkäse bestreichen. Das Fleisch zu Rouladen aufrollen und mit Küchengarn binden. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Öl einpinseln. Die Rouladen auf dem heißen Grill rundherum angrillen und bei indirekter Hitze etwa 25 Minuten weitergrillen.


essen & trinken |

NUSS-KIRSCHPUDDING ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN: Für den Nuss-Kirschpudding: 80 g Butter 30 g Zucker 5 Eigelb 100 g Zartbitter-Kuvertüre 100 g Haselnüsse, gerieben 30 g Bisquitbrösel 30 ml Kirschgeist 100 g frische oder eingelegte Kirschen 1 Msp Zimt 5 Eiweiß 1 Prise Salz

Für die beschwipste Sahne: 200 ml Sahne 50 g Puderzucker 1/2 Stück Vanilleschote 50 ml Kirschgeist

ZUBEREITUNG

Ausgabe 01.2014

Foto: Pressebüro Deutsches Obst und Gemüse

Kirschen waschen, entsteinen und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen. Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen lassen. Weiche Butter und Zucker schaumig schlagen. Eigelb und flüssige Kuvertüre sowie Kirschgeist langsam dazu geben. In einer Schüssel die Kirschen mit Bisquitbrösel, Zimt und Haselnüssen mischen. Das Eiweiß mit Zucker und Salz steif schlagen, unter die Buttermasse abwechselnd mit der Kirsch-Haselnuss Mischung ziehen. In vier gebutterte und gemehlte Formen geben und bei 190° C ca. 30-45 Minuten backen. Sahne mit dem Puderzucker und dem Mark einer Vanilleschote steifschlagen, mit dem Kirschgeist verfeinern und sofort auf dem warmen Nuss-Kirschpudding servieren.

xtrakt 49


| lifestyle

EXKLUSIVE MUST-HAVES Dieser Eyecatcher am Handgelenk von Chanel verbindet außergewöhnlichste Materialien miteinander: Der Metallrahmen ist mit Tweed und transparentem Harz überzogen und erzeugt so einen fantastischen Effekt zu nahezu jedem Outfit. Natürlich darf hier das doppelte C-Logo nicht fehlen. Mit der Pailletten bestickten Pattentasche aus der aktuellen Frühjahrsund Sommerkollektion 2014 von Chanel wird man auf jedem Sommerfest zum Star. www.chanel.com

BRILLANTE ACCESSOIRES In der Saison Frühjahr/Sommer 2014 ehrt Swarovski zum ersten Mal die Rolle der Kunst. Von traditioneller Stammeskunst bis zur Kunst der Moderne, die neue Kollektion ist eine Ovation an die Erdtöne und brillanten Grundfarben der Welt. Die Kreationen zum Thema „Tribal Glam“ sind vom handwerklichen Geschick und der Kunst Afrikas inspiriert, bezaubern aber gleichzeitig mit urbanem Twist. Kristall verschmilzt nahezu mit Gewebe, so auch im „Amazing“ Set, das Crystal Rock in allen Jeansfarben von Indigo bis Stonewash reflektiert. Die langen „Afternoon“ Ohrhänger, deren schwingende Fransen Assoziationen an eine afrikanische Maske wecken,gehören zum passenden Cocktailring, dessen schimmernde Metallfassung den Oversize-Kristall perfekt einrahmt. www.swarowski.com


lifestyle |

FERNSEHEN IN EINER NEUEN DIMENSION Curved TVs heißen die neuen Ultra HD Fernseher aus dem Hause Samsung. Mit dem gebogenen Bildschirm sollen das Tiefenerlebnis und die Bildqualität der 55, 65 oder sogar 78 Zoll (fast 2 Meter!) großen Geräte alles übertreffen, was Sie bisher gesehen haben. Durch die Krümmung des Bildschirmes, ähnlich einer Kinoleinwand, will Samsung einen Panoramaeffekt erzeugen und so das Seherlebnis noch beeindruckender darstellen. www.samsung.com

LA GRANDE DAME Ein Champagner der seinesgleichen sucht. Acht edle Rebsorten aus den Anbaugebieten des traditionsreichen Hauses Veuve Clicquot bilden die Grundlage der „Grand Dame“. Dabei werden nur die besten Trauben der hervorragendsten Erntejahre verwendet. Der Champagner besteht zu zwei Dritteln aus Pinot Noir der Grand Crus Lagen von Veuve Clicquot und zu einem Drittel aus Chardonnay. Diese Trauben reifen dann mindestens sechs Jahre im hauseigenen Keller, bevor sie sich LA GRAND DAME ROSE nennen dürfen. www.veuve-clicquot.com



xtrakt Magazin 2014 / 1