Page 1

HIGH SCHOOL

2012-2013

USA • Kanada • Neuseeland • Australien • Brasilien Argentinien • Indien • England • Irland • Skandinavien www.xplore.de


Antonio Bacelar (Direktor Via Mundo), Brasilien „I truly honour our partnership and respect the hard work, knowledge and effort XPLORE puts on providing its students a true cultural exchange, not only being positive and serious in the selection process and pre-departure orientations, but also giving support to the students and agents throughout the duration of the program.

Das Xplore High School Team: Simon Grasshoff, Heike Pätzel, Timo Becker (stehend von links); Jens Behrmann, Astrid Sauer, Jan Helten, Stefanie Kleinfeld, Andreas Heinrich (sitzend von links)

As an agent, I feel I can depend on the quality of the students you send!“

Willkommen bei Xplore! Xplore – hinter diesem Namen steht eine Organisation mit sehr erfahrenen Mitarbeitern, die sich seit über 20 Jahren mit Spaß und Enthusiasmus der Organisation von Gastschulaufenthalten widmen. Unsere Professionalität, persönliches Engagement und Pragmatismus bei der Vorbereitung und Durchführung eines High School Aufenthaltes begeistern nicht nur Familien, sondern auch Experten und unsere Partner im Ausland. Wir möchten uns authentisch zeigen und nichts versprechen, wo es nichts zu versprechen gibt. Wir versuchen aufzuklären und zu helfen. Bei Xplore werden Sie, liebe Eltern und ihr, die „Stars“, die ihr so einen Gastschulaufenthalt wagen wollt, deshalb immer auch sehr individuell beraten. Schließlich sind die Motive und Motivationen zu einem Gastschulaufenthalt so facettenreich wie die Bewerber selbst. Und letztendlich soll die Zeit im Ausland eine schöne Erfahrung für jeden einzelnen werden! Wir freuen uns sehr, wenn Ihre Familie uns das Vertrauen schenken wird, für Ihren Sohn oder ihre Tochter den Plan eines Schulbesuchs im Ausland in die Tat umzusetzen. Wir laden Sie ein, auf den kommenden Seiten mehr über die Angebotsländer, die Programmvarianten und die Voraussetzungen für eine Teilnahme zu erfahren.

0202

Dabei hoffen wir, dass wir das „Puzzle Gastschulaufenthalt“ und seine Einzelteile plausibel kommunizieren und vielleicht auch die eine oder andere Entscheidungshilfe geben können. Hat Ihnen gefallen, was Sie in diesem Katalog erfahren haben, besuchen Sie doch bitte auch unsere Internetseite www.xplore.de. Dort finden Sie noch jede Menge weiterer Informationen zum Thema Gastschulaufenthalte im Ausland. Gern laden wir Ihre Familie ein, uns in den Büros in Hamburg, in Berlin oder in Köln zu besuchen. Persönlich können Sie uns auch auf den Jugendbildungsmessen von „weltweiser“ oder auf den SchülerAustausch-Messen der Deutschen Stiftung Völkerverständigung kennenlernen. Lassen Sie uns gemeinsam die Planung des Schulbesuches im Wunschland Ihrer Familie beginnen. Vor Ihnen liegt eine ereignisreiche Zeit und Reise. Und ein wichtiger Schritt in die Zukunft Ihres Kindes.

Webtipps Andreas Heinrich Geschäftsführer

Jens Behrmann Geschäftsführer

www.xplore.de www.weltweiser.de www.schueleraustauschmesse.de


Jörg Vollack (Vater), Düsseldorf „Wir sind sehr froh, dass wir uns für Xplore entschieden haben. Unser erster Eindruck einer sehr kompetenten, umfassenden und vor allen Dingen einer sehr herzlichen Beratung durch Ihre Mitarbeiter hat sich mehr als bestätigt! Wir wissen unsere Tochter in den besten Händen. DANKE!“

Sarah Vollack (Tochter), Deltona, USA „Ich fühlte mich die ganze Zeit so geborgen. Ich habe ein neues Zuhause gefunden; eine neue Familie. Danke, Xplore!“

Xplore the world!

Unsere Büros

.... und entdecke auch du ein neues Leben! Weißt du eigentlich, dass sich in jedem Jahr ca. 18.000 Schüler aus Deutschland für einen Gastschulaufenthalt im Ausland entscheiden? Die Beweggründe sind vielschichtig: den Horizont erweitern, ein neues Schulsystem kennenlernen, in eine andere Kultur eintauchen, Sprachkenntnisse vertiefen, internationale Freundschaften schließen oder Berufschancen verbessern.

Hamburg

Berlin

Köln

Xplore möchte zusammen mit euch und euren Familien genau diese Träume und Motivationen in die Tat umsetzen. Dabei werden wir als Veranstalter selbstverständlich alle Hebel in Bewegung setzen, um euch mit dem Gastschulaufenthalt die beste Zeit eures Lebens zu verschaffen. Wir erwarten aber auch eure Mithilfe. Wichtig ist, dass ihr die Chancen einer solchen Erfahrung erkennt. Dann bieten sich euch unzählige Möglichkeiten, bewusst das Abenteuer einer derartigen Entdeckungsreise zu erleben und die Vorteile und Ergebnisse zu nutzen.

Stowmarket, UK

Asheville, USA

19 03


Beratung & Betreuung

Entdecke Xplore! Was macht Xplore zu einer besonderen Organisation? – Wir sehen uns als ultimativ kundenorientiert mit perfektem Service. Wir nehmen uns viel Zeit für jeden Bewerber, wir hören zu und bestimmen nicht. Wir animieren zur Mithilfe und Kooperation. Jede Familie, die sich uns anvertraut, soll sich als unser Partner verstehen. Und Partner helfen sich gegenseitig. Ein Gastschulaufenthalt ist immer auch ein Wagnis; ein Abenteuer für uns und für euch. Wir erwarten daher von jedem unserer Schüler tatkräftige Mitarbeit. Das beginnt mit ehrlichen Angaben beim Auswahlgespräch, setzt sich mit dem sorgfältigen Ausfüllen der Bewerbungsunterlagen fort und endet mit der späteren Bereitschaft vor Ort, jeden Tag aufs Neue einen „guten Job“ als Teil der neuen Familie, Schule und Kultur zu machen. Bitte denkt immer daran: Wir sind nur so gut wie jeder von euch, der Xplore und Deutschland im Ausland vertritt!

04

Um jeden einzelnen unser Gastschüler bestmöglich persönlich kennen zu lernen, distanzieren wir uns von anonymen SammelAuswahlgesprächen und oberflächlichen Halbstunden-Treffen mit auf Erfolgsbasis agierenden Heimarbeitern. Wir, das bedeutet jemand aus unserem festen Team, beraten in Einzeltreffen jeden Bewerber individuell! Dabei nehmen wir uns beim ersten Kennenlernen auch gern mal drei bis vier Stunden Zeit. Das zahlt sich aus: Wir erfahren jede Menge über dich, und deine Familie erfährt mehr über uns und die Grundlagen des Programms. Gemeinsam suchen wir nach Antworten auf die große Frage: „Was macht dich zum guten Kandidaten für das Programm?“ Dein Notendurchschnitt kann 1,4 betragen, aber auch 3,0 – das Gesamtbild, deine „Personality“, ist viel wichtiger als eine Bewertung einzelner Komponenten! Zahlreiche Auslandsreisen haben uns in den vergangenen zwei Jahrzehnten mit unseren Angebotsländern, Bewohnern, Kulturen und Schulsystemen sehr vertraut gemacht. Unsere Partner im Ausland schätzen die Intensität und Passion, die jeder bei Xplore im Umgang mit unseren Schülern zeigt. Daher freuen wir uns, euch als zusätzliche Betreuungsgaranten ausschließlich renommierte Partner, wie z.B. Austauschorganisationen, Bildungsbehörden oder Schulbezirke und Schulen vorstellen zu können.

Lena Sophie Withus „Man merkt, dass ihr euren Job liebt und es ist einfach toll euch zu zusehen, wenn ihr von den ganzen Erfahrungen sprecht, die ihr gemacht habt und dabei ein Glänzen in den Augen habt. Vielen Dank für alles!”

Individualität, Wissen und Wertschätzung sind bei Gastschulaufenthalten drei der wichtigsten Grundsätze.

Jan Anderson, Otago Girls High School, Neuseeland „You can be confident that if you choose Xplore your teenager will be well looked after.”

19


05


„I found myself“ Lars Konheiser, Brasilien

„Es ist einfach alles super hier und es war die beste Entscheidung meines Lebens hierher zu kommen und für ein Jahr in der munteren und bunten brasilianischen Kultur zu leben. Dank Xplore, die mir das alles hier ermöglicht haben, erlebe ich momentan die schönste Zeit meines Lebens.“

Welches Land? Welk land?

Kira Schmedding, Kanada

Om teEntschluss beslissen zu eeneinem High High School uitwisseling aan ist te gaan Dein School-Aufenthalt ein was al een heelinmoedige in je laat tenslotte mutiger Schritt deinem stap Leben. Duleven. lässt Je Familie, Schule je familie, enzurück. vrienden Alsof dit al niet eenfür und deineschool Freunde Alsachter. ob diese Entscheidung hele Ausland beslissing voorschon je was om nemen vragen we und je das nicht per seteviel Mut abverlangt nu ook nog de erzeugt, vraag derstellt vragen: zalFamilie deze Bauchkribbeln sich In dirwelk und land deiner uitwisseling plaats nun auch noch die gaan Fragevinden? der Fragen: In welches Land soll die Reise gehen?

„Ich habe mich nach der Beratung mit den Leuten von Xplore für North Vancouver entschieden, einem netten Familienvorort, nah an der Stadt, aber auch naturverbunden, denn hier bin ich sowohl schnell am Meer, als auch in kurzer Zeit in den Bergen zum Skilaufen.“

Elk land heeft zijn eigen ‘mentaliteit’ en Xplore wil je graag helpen bij je beslissing. de landen wij aanbieden van veledir bezoeken Jedes LandWij hatkennen seine ganz eigenedie „Mentalität“ und goed wir möchten bei deiner die wij daar hebben afgelegd, maar natuurlijk ookAngebotsländer van de verhalenvon vanvielen Entscheidung behilflich sein. Wir kennen unsere uitwisselingsstudenten. De meeste scholieren kiezen een land voor een Besuchen und durch Berichte unzähliger Austauschschüler auch aus Schülerbepaalde taal, vooral Engels! Dat is begrijpelijk heeft ook zijn auch voordelen, sicht! Die meisten Schüler entscheiden sich miten derhet Wahl fürs Land für maarSprache: waarom je niet wagen een uitdaging voor land Warum dat qua aber taal eine Englisch. Das aan ist verständlich und hateen Vorteile. en cultuur verder van ons ligt, zoals Brazilië waar jeoder heleIndien nicht mal mehr wagen? In af Ländern wiebijvoorbeeld z.B. Argentinien, Brasilien nieuwe du ervaringen opneuen kunt doen. Het is de moeite waard hier ook Gastschuleens over kannst dich ganz Herausforderungen stellen. Bei einem na te denken! aufenthalt geht es immer auch um den kulturellen Austausch mit Menschen und dem Begreifen der fremden Gesellschaft.

06 02

www.xplore-highschool.nl | Tel 026 388 3002

Lou Würriehausen, USA

If I look back two years when I was in Germany, I remember I was always that shy girl, which always had big dreams, but always studied for school and tried to be a good child. I dreamed to do something that is not normal and is not planned in a calendar. My American High School story ended up being like a story in a movie. And yes, I found something very important in my exchange year. „I FOUND MYSELF!“

Leonie Kortmann, Irland „Studying in an Irish High School is the best experience I could ever make. The best thing was that I was in the “Transition Year”. I had special subjects like woodwork, cycling, film studies, minicompany, etc. I also did many school trips around Ireland. And I had a lovely family!”

Sam Beauchamp, Regional Director, USA „We hosted our first student in 2001 and subsequently became heavily involved in the program. It was such a blast that the following year, I came on board as a Local Coordinator and placed students in my local community and became even more involved with CIEE.”

Lisa Gesper, Argentinien „Austauschjahr? So weit weg? Und dann auch noch Argentinien? Das würde ich mich ja nie trauen, das sind doch Welten! Ganz im Ernst, es war die richtige Entscheidung!“


Andere Länder... Wir haben 13 verschiedene Länder auf vier Kontinenten im Angebot. Jedes Land unterscheidet sich in Lebensstil und Kultur, Umgangsformen und Regeln. Uns liegt viel daran, dass du das Passende für dich persönlich findest.

Programmwahl Klassiker

In den USA, Skandinavien, Argentinien und Brasilien suchen wir immer zuerst die Gastfamilie und dann eine passende Schule aus. Sobald sich eine Gastfamilie für deine Aufnahme entschieden hat, weißt du, wohin genau die Reise geht. Das Warten ist spannend, erfordert aber auch Geduld. Egal, wo genau dir dann Herzen und Türen geöffnet werden, du wirst dich sicherlich schnell mit dem Ort vertraut machen und von der Gastfreundschaft der Einheimischen begeistert sein.

Wahlprogramme

In Australien, Neuseeland, England, Irland, Kanada oder beim USA Select Programm suchen wir mit dir immer zuerst eine Region oder sogar eine Schule aus! Hier folgt die Gastfamilie deinem Wunschziel. Diese Programme decken besonders spezielle Vorlieben und Interessen ab, z.B. Fächer wie Latein, Spanisch oder Wirtschaft und besondere Sportarten. Wir bieten dir Strandschulen, Sportschulen, musikorientierte oder naturwissenschaftliche Schulen – du hast die Wahl. Hast du Interesse an einem der Länder aus unserem Wahlprogramm? Dann fordere bitte unsere Sonderbroschüre „Meine Schule“ an.

Sehr lebhaft geht es in den südamerikanischen Ländern zu. Hier wirst du neugierig und lautstark begrüßt und schnell in die Gemeinschaft integriert. Das quirlige Leben wird durch eine entspannende Siesta am Nachmittag etwas abgedämpft. Wärme und Sonnenschein helfen jedem beim Relaxen und die Abende sind häufig mit Gruppentreffen gefüllt; was wiederum z.B. in den USA oder in Neuseeland kaum unter der Woche passiert. Im exotischen Indien fällst du gleich durch Haut- und Haarfarbe auf – auch kennt man dort noch kaum Gastschüler. Ans fotografiert werden wirst du dich überall schnell gewöhnen.

...andere Sitten Umgangsformen und Regeln eines Landes zu kennen und zu akzeptieren ist der Schlüssel zum erfolgreichen Leben in einer neuen Kultur. Welche Hand bei einigen Kulturen „die gute“ ist, oder was ein Wackeln mit dem Kopf bei gleichzeitigem Nicken signalisiert, das sind nur zwei Rätsel von vielen, mit denen ein Weltreisender wie du konfrontiert werden könntest. Werden dir andauernd die gleichen Fragen gestellt, erfordert das schon fast asiatische Gelassenheit. Respekt und Aufmerksamkeit gegenüber Erwachsenen ist eine weit verbreitete Regel auf allen Erdteilen. Mag sein, dass dir Länder wie die USA, Kanada, Australien oder Neuseeland das Eingewöhnen ein wenig einfacher machen, aber auch hier wirst du viel „Andersartigkeit“ entdecken. Du triffst auf optimistische, informelle und sozial engagierte Nordamerikaner, entspannte, sonnenhungrige Australier, oder spontane, offene Neuseeländer, bei denen sich jeder weitgereiste Europäer als bewunderter Entdecker fühlen darf.

“.

Mehr Infos findest du bei den jeweiligen Länderseiten unter „Fakten

07


Ann-Ki Hell, Australien „Die Erfahrung, in einer Gastfamilie zu leben, ist unglaublich! Es ist nicht immer einfach, aber wenn man sich selber dafür einsetzt, dass vieles funktioniert, ist es das Beste, was man erleben kann!“

Johanna Witt, Argentinien

Gastfamilien Die Gastfamilie ist sicherlich für dich und deine Eltern – neben der Schule – der wichtigste Aspekt im Schüleraustausch. Fühlst du dich dort geborgen, verstanden und schnell „zu Hause“, wird dein Aufenthalt ein voller Erfolg. Die Komponente Gastfamilie hat somit auch für uns oberste Priorität. Auch unsere vielen verschiedenen Betreuer in den Programmländern nehmen das Thema Gastfamilie sehr ernst. Die Koordinatoren vor Ort kennen die lokalen Gegebenheiten am besten und beschäftigen sich intensiv mit dem Finden und Auswählen von geeigneten Familien. Grundlage bei der Recherche sind deine eigenen Bewerbungsunterlagen: Welche Art von Gastfamilie kommt in Frage? Darf es eine Familie mit Haustieren sein? Bist du an jüngere Geschwister gewöhnt? Wünschst du dir überhaupt Geschwister? Hast du Allergien? Welche Freizeitaktivitäten magst du? Auch der Bericht von unserem ersten Beratungsgespräch wird einbezogen. Passenden Familien wird dein Profil vorgestellt, bis sich eine für dich entscheidet. Letztendlich liegt es an ihnen, wen sie bei sich zu Hause aufnehmen möchten! „Shopping for host families“, das geht nicht.

08

„Ich habe aus dem Bauch heraus entschieden, nach Argentinien zu gehen. Eine neue, fremde Kultur, eine Sprache, die ich nicht sprach. Ich habe eine neue Familie, mit der ich jetzt, nach meiner Rückkehr, noch sehr viel Kontakt habe. Die fröhliche, gelassene argentinische Mentalität hat mich geprägt und mich letztlich zu der gemacht, die ich jetzt bin - einer “Argentina del corazon”!“

Familie Ross, Gastfamilie, USA „We love our German girls!! My 10 year old daughter shares a room with her 5 year old sister every year just so we can host an exchange student. I can’t imagine our lives without them.”

Fremde werden Freunde Unserer Meinung nach gibt es sie nicht: „die typische Gastfamilie“. Auch für dich wird es nicht unbedingt Vater, Mutter, zwei Kinder und ein Hund werden! Unsere Gastfamilien repräsentieren die Bevölkerung deines Gastlandes; allein erziehende Mütter oder Ehepaare ohne Kinder stehen gleichberechtigt mit „retired couples“, oder Familien mit gleichaltrigen Teenagern. Als Mitglied einer Familie hast du die Gelegenheit, das Land auf eine ganz besondere Art und Weise kennenzulernen. Wichtig ist, dass du dich von deinen eigenen Vorurteilen löst und deinem neuen Zuhause und deiner neuen Familie wertungsfrei begegnest. Sollte es trotzdem nicht klappen, wendest du dich an deine Betreuer vor Ort oder natürlich an uns. Gemeinsam werden wir bei Problemen eine Lösung finden. Versprochen! Wichtig ist, dass du „deiner“ Familie die Chance gibst, sich mit dir gemeinsam zu entwickeln. Nur so werden aus Fremden vielleicht Freunde fürs Leben.


Familie Lücht, Neuseeland/ Australien „Bei beiden Kindern haben wir positive Erfahrungen mit den Gastfamilien sammeln können. Der Kontakt ist bis heute erhalten geblieben und es haben sich schon gegenseitige Besuche ergeben. Es ist nicht wichtig, dass die Gastfamilien die gleiche Konstellation wie zuhause haben.“

Anders leben! Gastfamilien sind so unterschiedlich wie unsere Angebotsländer. Natürlich gibt es einige Stereotypen, die vielleicht auch zutreffen, generell aber lieber mit einem Augenzwinkern gesehen werden sollten. Von zunächst etwas zurückhaltenden Skandinaviern, die ohne Sauna nicht leben können, redseligen, „grün“ liebenden Iren, aufgedrehten, lebenslustigen Brasilianern, familienorientierten Argentiniern, die dich gerne mit zu „fiestas“ nehmen, naturverliebten, „outdoorsy“ Neuseeländern, bis zu offenen, sonnenverwöhnten Australiern, bodenständigen, Eishockeyverrückten Kanadiern, sehr scharf essenden, immer nett lächelnden Indern und natürlich den positiven, gastfreundlichen Amerikanern mit ihren großen Autos... – alles ist überall möglich! Und was ist eigentlich typisch deutsch? Bratwurst? Wollsocken und Schlappen? Entdecke die Unterschiede und... – Ausnahmen! Denn die bestätigen zum Glück immer noch jede Regel! Einige Schüler bevorzugen eine Unterbringung im Internat. Diese Möglichkeit bietet dir Xplore in Neuseeland, England und Irland.

Lynn Robinson, Local Coordinator, USA „Our family enjoys hosting students every year because each experience brings something different to our family. Our exchange kids really are a part of our family. We get as much, if not more, out of the experience as they do.”

Ninad Sharma, Direktor Idex, Indien „It has been a pleasure organizing Indian High School program with Xplore all these years. The students that we receive have been remarkably intelligent, dedicated and passionate about their program.“

Sei Botschafter! Wir sind der Meinung, dass jeder Reisende in einem fremden Land zugleich auch Botschafter seiner Heimat ist. So wird auch dein Verhalten und Integrationswille als Gastschüler vor Ort in der Schule und Gemeinde bei den Einheimischen automatisch ein Bild von uns allen – uns Deutschen – zeichnen. Die Verantwortlichen einer High School nehmen dich auch auf, damit du ihren Schülern deine Heimat etwas näher bringst. Vielleicht kannst du im Deutschunterricht helfen? Oder sogar eine eigene AG für Mitschüler aufmachen? Damit machst du dich bestimmt beliebt und wirst einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Suche auch ruhig außerhalb der Schule nach Möglichkeiten, deine Zeit sinnvoll einzusetzen; engagiere dich in sozialen Projekten, Umweltschutz, Freiwilligen-Diensten. GIVE BACK – mach mehr aus deinem High School-Aufenthalt, würze ihn mit Bedeutung und lebe das Wort „Austausch“ aktiv vor!

08 09


Kira Schmedding, Kanada

Schule Ist eine High School so etwas wie eine Gesamtschule? Oder eher vergleichbar mit einem Gymnasium? Fragen wie diese werden uns oft gestellt. Wir fragen zurück: Möchtest du im Ausland eine Schule besuchen, die ein Spiegelbild von der zu Hause ist? In einer fremden Familie zu leben ist bereits ein Abenteuer, aber auch das Eintauchen in einen völlig neuen Schulalltag ist absolutes Neuland. Und eben das macht den Reiz eines Gastschulaufenthaltes aus! Vieles wird einfach nur anders sein, als du es gewohnt bist: der Unterricht, die Themen, das Sport- und Freizeitangebot, die kulturellen Aktivitäten und natürlich der „School Spirit“. In vielen Ländern gehört es zum Alltag, für seine Schule aktiv zu sein und Identifikation zu demonstrieren. Sicherlich wirst du auf bekannte Fächer treffen, aber auch auf Koch- oder Schreinerkurse, Graphic Design, Wirtschafts- und IT-Kurse. Hast du schon mal einen Jura-Kurs besucht oder Outdoor Education erlebt? Drücke in deinem Kopf den „Reset-Button“ und entdecke Schule aus einer völlig neuen Perspektive!

10

„Ich habe immer gehört, die Schule in Kanada sei leichter als in Deutschland. Das stimmt nicht: es werden dort andere Schwerpunkte gelegt und wenn man hohe Kurse wählt, dann kann die Schule sehr anspruchsvoll sein. Die Offenheit, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Lehrer war sehr groß. Es wurde Rücksicht auf sprachliche Schwierigkeiten genommen und sie waren jederzeit offen für Fragen. Dieses Lehrer-Schüler-Verhältnis kannte ich aus Deutschland nicht.“

Lou Würriehausen, USA

„The first weeks everything was a little bit weird at school. But every student was very nice and tried to help me. Pretty soon I got very popular. My school is small (500 students), but I think that is a very good thing. Everyone knew me after just a few days. I won homecoming queen after just one and a half months; been a cheerleader for the football and basketball season, played for our tennis team and I was in almost every club at my school: student council, anti tobacco club, teen court and debating.”

Julie Sommerville, Tauranga Girls’ College, Neuseeland „Unsere deutschen Schüler geben uns so viel zurück. Sie sind sehr fleißig und gehen mit gutem Beispiel für unsere einheimischen Schüler voran. Sie helfen uns, unseren neuseeländischen Schülern zu zeigen, dass es eine weite Welt gibt. Es ist so schön, dass sie uns im Deutschkurs helfen und im Unterricht über deutsche Geschichte berichten. Deutsche Schüler sind für uns eine wirkliche Bereicherung unseres Schullebens.“


Annika Frilling, Neuseeland „Anfangs wusste ich nicht, was mich in einer Mädchenschule erwarten würde. Es war die beste Entscheidung! Alle haben mich sehr freundlich aufgenommen. Besonders zu schätzen gelernt habe ich unsere Versammlungen und das Gefühl des Zusammenhaltens.“

Schul- und Fächerwahl Ob sich ein Gastschüler Region, Stadt, oder vielleicht sogar die Schule selbst aussuchen kann, hängt von der Struktur des Gastlandes ab. Wir werden dich und deine Familie umfassend beraten!

Mira Weihe, Brasilien „Der Unterricht ist ganz anders als in Deutschland, aber die Schüler und Lehrer an der Upaon Açu sind unglaublich nett und hilfsbereit!“

Schulwahl

Ein Gastschulprogramm ist immer auch ein Appell an die Flexibilität der Bewerber: Bei einigen Programmen wie Argentinien entscheidest du dich lediglich für das Land. In Australien, Neuseeland, Irland oder Kanada kannst du dich schon bei der gemeinsamen Planung mit Xplore auf deine „Punktlandung“ vorbereiten. Entsprechend deiner persönlichen Schwerpunkte und Interessen werden wir dir dabei gezielt eine Auswahl an Schulen vorstellen. Sicherlich ist auch deine Traumschule dabei.

Schulfächer

Ein Grundsatz vereinigt die meisten Länder: weniger ist mehr! Anders als im deutschen Schulsystem konzentriert ihr euch beim Gastschuljahr in der Regel auf wenige Fächer. Durch die Möglichkeit der individuellen Fächerauswahl lernst du mit mehr Spaß und entsprechend deiner persönlichen Neigungen! Mehr Infos findest du bei den Länderbeschreibungen.

Dennis Heise, Neuseeland „Ich war mit Marine Studies und Outdoor Education Kayak fahren, habe den Mt. Tongariro überquert, teambuilding activties mitgemacht und war Tauchen. Zusätzlich gab es viele Ausflüge mit der Schule, z.B. White Island oder Waitomo Caves.“

Mit G8 ins Ausland In vielen Bundesländern sind bereits Änderungen in Kraft getreten: z.B. das Abitur nach 12 Schuljahren oder auch die Profiloberstufe. Viele Eltern und Schüler fragen sich, ob sich ein Auslandsjahr trotzdem realisieren und in die Schullaufbahn integrieren lässt. Jede Familie sollte sich vorab mit der deutschen Schule abstimmen und die Möglichkeiten diskutieren. Zielsetzungen, Leistungen und das Alter spielen hierbei eine wichtige Rolle. Grundsätzlich gibt es inzwischen eine Vielzahl von Optionen, um den Traum wahr werden zu lassen: kürzere Aufenthalte, die einen Großteil der Sommerferien einnehmen, das Halbjahr, in dem gerade nicht die Latein-Abschlussprüfung geschrieben wird oder mögliche Nachprüfungen. Das Aussetzen für ein Jahr in Deutschland ist eine weitere sehr beliebte Möglichkeit und ermöglicht eine intensive Erfahrung mit vielen Wahloptionen. Ein Auslandsaufenthalt lohnt sich immer! Wir helfen Ihnen dabei, die Möglichkeiten zu analysieren und eine gute Lösung zu finden!

08 11


Mira Weihe, Brasilien „Der Orientation Workshop am Anfang war sehr lustig und hat viel Spaß gemacht! Portugiesischunterricht hat auch immer Spaß gemacht und war für die Grammatik sehr hilfreich! Und die Amazonasreise war einfach nur super! Ansonsten war es auch interessant, mal ein Kinder-Krankenhaus kennenzulernen und dort mit den Kindern zu spielen.“

Vorbereitung Unsere gute und ehrliche Vorbereitung fängt bereits in Deutschland an: vom ersten intensiven Beratungsgespräch, über viele Telefonate, Briefe und E-Mails bis hin zum Vorbereitungsworkshop wenige Wochen vor der Abreise – wir sind ständig mit dir in Kontakt! Dein erstes Gespräch mit Xplore führt einer unserer festangestellten Mitarbeiter, kein ehemaliger Gastschüler oder eine Aushilfskraft. Für jedes einzelne Kennenlernen nehmen wir uns mindestens zwei bis drei Stunden Zeit. In der nächsten Phase deiner Vorbereitung werden wir mit deiner Familie per E-Mails und Telefon Kontakt halten und dir bei den weiteren Unterlagen, dem Visum etc. behilflich sein. Wenige Wochen vor deiner Abreise laden wir dich und deine Familie zu einem Workshop ein. Hier informieren wir über die Arbeit der Partnerorganisationen vor Ort, es geht um Themen wie Leben in einer Gastfamilie und Schule und um vieles mehr. Auf dem Workshop triffst du auch Xplore Returnees, die von ihren Erlebnissen und Erfahrungen berichten und lernst deine Mitreisenden kennen. Häufig begrüßen wir auch Vertreter unserer Partner im Ausland. Sie geben diesem Treffen immer ein ganz spezielles Flair. Es lässt sich nicht leugnen: bald geht es tatsächlich los!

02 12

Lisa Gesper, Argentinien „Die erste Woche in Argentinien war einfach genial. Wir haben maté getrunken, Tango getanzt und unsere argentinischen Betreuer kennengelernt. Ich habe so viele nette Leute aus der ganzen Welt kennenglernt. Am Ende wurde man von seiner Gastfamilie dort abgeholt.“

Kira Schmedding, Kanada „Das Meeting in Toronto hat wirklich sehr viel Spaß gemacht. Neben dem Sightseeing haben wir uns über unsere Ängste, aber auch über die Dinge, auf die wir uns freuen, ausgetauscht. Die Kontakte, die ich dort geknüpft habe, zogen sich durch den ganzen Aufenthalt und auch noch hier in Deutschland werden sie aufrechterhalten.“

Alice Lobin, USA „Die Orientation in NY hat mich wirklich gut auf meinen anschließenden Aufenthalt in den USA vorbereitet. Ich habe sehr viele nette Leute kennegelernt und hatte viel Spaß.“


Toronto, New York, Singapur... Krönung der Vorbereitung sind unsere Orientation Meetings auf dem Weg in dein Gastland, bzw. vor Ort gleich nach der Ankunft. Die Art und Dauer der verschiedenen Orientation Meetings sind je nach Land unterschiedlich. Ziel dieser Vorbereitung ist es, dir in einer spannenden Location mehr Insider-Wissen zu vermitteln. Fazit: jedes unserer Meetings allein ist schon ein Highlight per se! Auf den einzelnen Länderseiten erfährst du mehr.

13


Fakten Optionen

Schuljahr 2012-13 (Aug bis Juni) 1. Halbjahr 2012-13 (Aug bis Dez/Jan)

Altersvoraussetzung

Geboren zwischen dem 1.7.1994 und 1.8.1997

Bewerbungsfrist 15. April 2012

Preise

Siehe beiliegende Preisinformation

plore XUSA Vor mehr als 60 Jahren luden die USA zum ersten Mal Schüler aus aller Welt ein, Land und Leute zu erleben und eine High School zu besuchen. Seitdem hält dieses stolze Land mit seinen wahrlich unbegrenzten Möglichkeiten unangefochten seine Spitzenposition im Schüleraustausch. Faszination USA. Der bekannte Slogan „Yes, we can!“ beweist die Erneuerungsund Aufbruchsstimmung. Das Land erlebt einen spannenden Wandlungsprozess; man präsentiert sich wie gehabt selbstbewusst, aber auch einsichtig. Es ist interessant, das neue Denken dieser Nation mitzuerleben. Mit Recht zieht es internationale Gastschüler in dieses großartige Land, das auf seinem Kontinent die Vielfalt unserer Erde vereint. Kultur, Wirtschaft und die „diversity“ der Bewohner repräsentieren die Globalisierung des 21. Jahrhunderts. Komm‘ mit Xplore in die neue Welt! Sei bereit, das Land und seine Bewohner vorurteilsfrei kennenzulernen und den „American way of life“ zu verstehen. Lass dich mitreißen von Freundlichkeit und beneidenswertem, unerschütterlichem Optimismus. Und vor allem: Erlebe den einzigartigen School Spirit und beginne, Schule als Attraktion zu sehen!

02 14

Orientation Meeting

Dauer: 3 Tage, begleitet ab Deutschland Ort: New York City Inhalt: Seminare, Sightseeing (inkl. Stadtrundfahrt, Bootstour zur Statue of Liberty, Dinner am Times Square), Tagesausflug Freizeitpark

Xplore Experten Tipp:

„Respekt und Dankbarkeit sind zwei der täglich gelebten Tugenden in den USA. Sei bewusst „considerate” und zeige immer „appreciation”!”


School Spirit

Gastfamilien

„School spirit refers to emotional support for one’s educational institution”, heißt es bei Wikipedia. Was hier etwas trocken klingt, ist in der gelebten Wirklichkeit viel, viel mehr: ein US-Schüler liebt seine High School!

Was fasziniert Besucher der USA am meisten? Die Freundlichkeit und Aufmerksamkeit ihrer Bewohner! Amerikanische Familien sind zudem offen und von verblüffender Unkompliziertheit; so stellt man sich dem Gegenüber gern einfach nur mit Vornamen vor oder bietet seine Hilfe an. Dankesbekundungen werden gern mit einem ehrlich gemeinten “no big deal“ abgetan. Familienleben wird in den USA großgeschrieben und Erwachsenen mit Respekt begegnet.

Die Identifikation mit der Schule ist schon beim ersten Blick offenkundig: Jede High School hat eigene Farben, ein eigenes Mascot, Songs, Cheers und Events. Lernen in der Schule macht Spaß, denn Schule ist nicht nur zum Lernen da. Diese Philosophie ist spürbar an jeder US High School. Gastschülern begegnet man dort mit sehr viel Offenheit und Interesse. Bei Fragen und Problemen helfen spezielle Mitarbeiter aus dem „Guidance Office“. Sie werden euch später auch bei der Zusammenstellung des Stundenplanes und der Fächer helfen. Aktiv und intensiv gelebt werden in den USA die vielen Schulfeste wie Homecoming und die „After School Activities“. Die Liste an Angeboten ist lang: jede Menge Sport ist dabei, Musikgruppen, Chor, Schauspiel, Year Book, Naturwissenschaften, Krafttraining, International Clubs, Video, Debating, Ökologie oder Wirtschaft. Werdet auch ihr ein Teil des „Home of…“-Stolzes eurer Schule und lasst euch mitreißen von ihrem Spirit. Go Tigers! Go Jets! Go Bears! Go!!!

Leistungen • Mehrstündiges, individuelles Kennenlerngespräch • Eintägiger Vorbereitungs- workshop in Deutschland • Flugbegleitung in die USA • Dreitätiges Orientation Meeting in New York City mit Hotel unterbringung, Verpflegung, Seminaren und Sightseeing • Persönliche Betreuung vor Ort durch lokalen Ansprechpartner • Paket mit Kranken-, Haftpflicht- und Gepäckversicherung • Mehrtägiges Nachtreffen in Deutschland

Bemerkenswert: Die Gastfamilien sind bei diesem Programm immer Idealisten! Ihr Engagement und ihre Zuwendung für das neue Familienmitglied aus dem Ausland werden nur ideell vergütet – ihr Lohn ist der Schüler selbst.

Regionswahl (siehe Karte rechts): Bei eurer Bewerbung könnt ihr euch gegen eine Extragebühr eine Platzierung in einer bestimmten Region der Vereinigten Staaten wünschen. Sprecht uns bei Interesse auf diese Möglichkeit an oder lest mehr darüber auf unserer Website.

5 1

4 3 2

15


Fakten Optionen

Schuljahr 2012-13 (Aug bis Juni) 1. Halbjahr 2012-13 (Aug bis Dez/Jan) 2. Halbjahr 2012-13 (Jan bis Juni)

Altersvoraussetzung

14 bis 18 Jahre (am Tag der Ankunft in den USA)

Bewerbungsfrist

Programmstart im August: 1. Juni 2012 Programmstart im Januar: 1. Dezember 2012

e plorSelect XUSA Faszination Amerika. Mit USA Select stellen wir dir eine Programm-Alternative vor. Hier entscheidest du persönlich, in welcher Stadt du als Gastschüler wohnen und zur Schule gehen möchtest. Du hast bestimmte Vorstellungen von deinem Aufenthalt in den USA? Du weißt schon genau, wo du leben möchtest, ob im wärmeren Süden oder im schneesicheren Norden? – Dieses Programm hilft dir, deinen amerikanischen Traum wahr werden zu lassen. City-Life, Berge, Strand mit Surfing und Palmen, Golfen oder Shopping? – Deine Entscheidung! Ein Schuljahr an einer öffentlichen Schule im sonnigen Los Angeles oder im traditionsbewussten Boston? Oder lieber eine Schule im super modernen Seattle, der Emerald City? Es liegt an dir! In diesem Programm bieten wir dir Städte und Regionen mit hohem Freizeitwert an. Eine weitere Besonderheit: Du hast die Möglichkeit zu einem Programmstart im Januar. Falls gewünscht, kannst du die High School sogar länger als die normalerweise üblichen zehn Monate besuchen und bis zu zwei oder drei Jahren in den USA bleiben und dort sogar einen Schulabschluss machen!

02 16

Leistungen • Mehrstündiges, individuelles Kennenlerngespräch • Ausführliche Beratung zur Auswahl der Region • Eintägiger Vorbereitungsworkshop in Deutschland • Einführung vor Ort in USA • Schulbesuch inkl. Schulgeld • Gastfamilienunterbringung (mit Aufwandsentschädigung) • Persönliche Betreuung vor Ort durch lokalen Ansprechpartner • Mehrtägiges Nachtreffen in Deutschland

Preise

Siehe beiliegende Preisinformation

Orientation Meeting

Dauer: 1 Tag Ort: gewählter Zielort Inhalt: Seminar, Fächerwahl, Zusammenstellung Stundenplan

Alle Infos zu den angebotenen Schulbezirken bei USA Select finden Sie in unserer ExtraBroschüre „Meine Schule“. Jetzt anfordern! Tel. 040.429 336 00


Die Regionen – Du hast die Wahl

WA

Boston Seattle

Chicago

NY

MA

IL

CA KS San Francisco

Newcomb OK

AZ

AR

FL

Los Angeles

Phoenix

Brevard

17


Fakten Optionen

Schuljahr 2012-13 (Aug bis Juni) 1. Halbjahr 2012-13 (Aug bis Jan) 2. Halbjahr 2012-13 (Jan bis Juni)

Altersvoraussetzung

14 bis 18 Jahre (am Tag der Ankunft in Kanada)

Bewerbungsfrist

Programmstart im August: 15. Mai 2012 Programmstart im Januar: 1. November 2012

plore XKanada Das zweitgrößte Land der Erde erlangte in den letzten Jahren stetig wachsenden Zuspruch bei Austauschschülern. Freundliche Menschen, exzellente Schulen, überwältigende Natur – das sind einige der schönsten Gründe für Kanada als Ziel für ein Gastschuljahr. Kanada begrüßt dich mit toleranten, offenen Menschen und einem einmaligen Mix aus atemberaubenden Landschaften und multikulturellen Großstädten. Hier hast du die freie Wahl, in welchem Bezirk du zur Schule gehen und leben möchtest. Von Vancouver über Nanaimo auf Vancouver Island oder Banff in den Rocky Mountains: Die Möglichkeiten sind unterschiedlich wie vielfältig. Wer Wert auf Französisch und Englisch legt, kommt an Kanada nicht vorbei. Brauchst du Beratung zu ausgesuchten Schulen? Wir waren da! Suchst du eine Region mit wenigen Gastschülern? Wir kennen sie! Du suchst den besten Powder? Du bist Eishockey-Spieler? – Nicht nur dann ist dieses Land genau das Richtige für dich! Mehr Informationen zu den Schulbezirken und den Möglichkeiten in Kanada findest du auf unserer Website!

02 18

Preise

Siehe beiliegende Preisinformation

Orientation Meeting (im August)

Dauer: 3 Tage, begleitet ab Deutschland Ort: Toronto Inhalt: Seminare, Sightseeing (inkl. CN Tower, Tagesausflug Niagarafälle)

Alle Infos zu den angebotenen Schulbezirken in Kanada finden Sie in unserer Extrabroschüre „Meine Schule“. Jetzt anfordern! Tel. 040.429 336 00


Schule

Toronto-Orientation

Leistungen:

Auch in Kanada erlebst du den „school spirit“ Nordamerikas! Zudem bieten dir kanadische Schulen weitaus mehr, als du es aus Deutschland gewohnt bist.

Ein tolles Add-On zu deinem KanadaGastschulaufenthalt ist unser dreitägiges Orientation Meeting im August. Welcome to Toronto!

• Mehrstündiges, individuelles Kennenlerngespräch • Eintägiger Vorbereitungswork- shop in Deutschland • Flugbegleitung nach Kanada (im August) • Dreitägiges Orientation Meeting in Toronto (im August) • Schulbesuch inkl. Schulgeld • Gastfamilienunterbringung (mit Aufwandsentschädigung) • Versicherungspaket • Persönliche Betreuung vor Ort durch lokalen Ansprechpartner • Mehrtägiges Nachtreffen in Deutschland

Was macht das kanadische Schulleben so besonders? – Zunächst einmal kannst du dir zusätzlich zu den Pflichtfächern Mathematik und Englisch weitere Fächer aussuchen, die du besonders interessant findest und die bei der späteren Berufs- oder Studienwahl hilfreich sein können. Der Aufbau kanadischer High Schools gleicht dem unserer Gesamtschulen; berühmt ist deren immense Auswahl an technischen und handwerklichen Fächern. Auch Sportarten wie Eishockey oder Curling können bald auf deinem Stundenplan zu finden sein. Einige Fächer werden sogar auf zwei verschiedenen Niveaus unterrichtet, je nachdem, wie sehr dir das Thema liegt. Außerdem hast du nur hier in Kanada die Möglichkeit, rein französischsprachige Schulen zu besuchen. Und noch eine weitere schöne Charakteristik zeichnet kanadische Schulen laut unseres Schülers Tom Könecke aus: „Ein riesiger Unterschied gegenüber deutschen Schulen ist, dass Leistungen, egal ob im Sport oder in Fächern wie z.B. Mathematik von allen total neidlos anerkannt werden! Schön ist, dass es das Wort „Streber“ in Kanada so gar nicht gibt!“ Fazit: Kanada verfügt über eines der effektivsten Schulsysteme weltweit mit hervorragenden Platzierungen bei der Pisa-Studie.

Tag 1 Der erste Tag nach unserer Ankunft beginnt mit einem Seminar. Hier bereiten wir euch final auf den Aufenthalt in eurem zukünftigen Zuhause vor. Nachmittags bummeln wir entlang der Harbour Front und erklimmen den CN Tower. Tag 2 Wenn man schon mal in Toronto ist, muss man auch hier hin: Die tosenden Niagarafälle warten mit der weltberühmten „Maid of the Mist“Bootstour auf euch, die uns noch näher an das Geschehen heranbringen wird. Tag 3 Time to say good bye... Gemeinsam fahren wir zum Flughafen und helfen dir beim Check-In. Dein Abenteuer Kanada beginnt!

19


Fakten Optionen

1 Term (2 ½ bis 3 Monate) 1 Semester (4 ½ bis 6 Monate) 3 Terms (8 bis 9 Monate) 1 Schuljahr (10 bis 12 Monate) Jeweils buchbar ab Januar, April und Juli

Altersvoraussetzung

14 bis 18 Jahre (am Tag der Ankunft in Neuseeland)

Bewerbungsfrist

plore XNeuseeland In Neuseeland findest du grandiose Kontraste, wohin du schaust: Feuer und Wasser, Gletscher und Urwälder, Fjorde und Traumstrände, Metropolen und hübsche Kleinstädte. Und diese Vielfalt schlägt sich auch im Schulsystem nieder: Jeder Gastschüler kann in Neuseeland sein Glück finden! Bei der Auswahl unserer Schulen haben wir vor allen Dingen auf die Anzahl der deutschen Schüler, die unserer Meinung nach nicht zu hoch sein darf, geachtet. Auch die Qualität der Betreuung sowie das akademische Niveau waren ausschlaggebend dafür, ob wir diese Schule in unser Programm aufnehmen. Darüber hinaus bieten dir unsere Xplore-Special-Selection-Schulen ein hervorragendes Outdoor Education Programm. Eine schier unbegrenzte Auswahl an verschiedensten Aktivitäten, die du in deinen Schulalltag integrieren kannst, findest du wirklich nur hier: Ob Kayaking, Rock, Climbing, Vulkanwanderungen oder den Erwerb eines Pilotenscheines: Gemeinsam finden wir die Schule, die deinen Wünschen und Vorstellungen entspricht. Ein viertägiges Vorbereitungsseminar in Singapur/Honkong ist bereits im Preis enthalten!

02 20

2 Monate vor gewünschter Abreise

Preise

Siehe beiliegende Preisinformation

Orientation Meeting

Dauer: 4 Tage, begleitet ab Deutschland Ort: Singapur/Honkong Inhalt: Seminare, Sightseeing

Alle Infos zu den angebotenen Schulen in Neuseeland finden Sie in unserer Extrabroschüre „Meine Schule“. Jetzt anfordern! Tel. 040.429 336 00


Schule

Leben in Neuseeland

Neuseeland ist weltweit für sein ausgezeichnetes Bildungssystem bekannt. Hier werden britische Traditionen geschickt mit den Ansprüchen der modernen Welt verknüpft. Du wirst an der Schule ganz neue und erstaunliche Erfahrungen machen!

Jeder Neuseeländer sagt gerne über sich, dass er „Kiwi“ sei. Daran erkennt man die Heimat- und Naturverbundenheit, die fast alle Einwohner Neuseelands auszeichnet. Außerdem nehmen Neuseeländer das Leben etwas lockerer, die Freizeit hat gegenüber der Arbeit einen großen Stellenwert. Sport, und gerade Rugby, ist in Neuseeland nicht nur Männersache: Auch viele Frauen spielen in ihrer Freizeit und in der Schule schon Rugby. Was dir ziemlich schnell auffallen wird, sind die Großzügigkeit der Kiwis und die damit eng verbundene Freundlichkeit, die Fremden und nicht nur Ausländern entgegengebracht wird.

Einige Schulen in Neuseeland stammen noch aus der Zeit der ersten britischen Besiedlung. Die klassischen Backsteinhäuser erinnern an die Wunderwelt von Harry Potter, während die Innenausstattungen aller Schulen natürlich sehr real auf modernstem Stand sind. Neuseeländische Schulen, egal ob gleich- oder gemischtgeschlechtlich, fordern nicht nur den Kopf, auch Herz und Hand spielen in den Curricula eine große Rolle. Akademische Fächer werden überall ergänzt durch eine schier unüberschaubare Vielzahl von sportlichen, musischen und kulturellen Aktivitäten. Du kannst Theater spielen, einen Leadership-Kurs besuchen, das Spielen von Musikinstrumenten erlernen oder Outdoor Education belegen; das gibt es nur in Neuseeland! Beachte unsere „Select-Schools“, sie bieten die umfangreichsten und intensivsten Outdoor Education Angebote!

Xplore Kiwi Land! Natürlich möchten wir, dass du während deiner Zeit in Neuseeland so viel wie möglich siehst und erlebst. Wir bieten dir während der Ferien verschiedene Erlebnistouren an, z.B. eine Nordund eine Südinsel-Exkursion.

Leistungen • • • • • • •

Mehrstündiges, individuelles Kennenlerngespräch mit Schulberatung Eintägiger Vorbereitungswork- shop in Deutschland Viertägiges Orientation Meeting in Singapur/Hongkong mit Unterbringung, Verpflegung, großem Freizeitprogramm Schulbesuch inkl. Schulgeld Gastfamilienunterbringung (mit Aufwandsentschädigung) Persönliche Betreuung vor Ort durch lokalen Ansprechpartner Mehrtägiges Nachtreffen in Deutschland

21


Fakten Optionen

1 Term (2 ½ bis 3 Monate) 1 Semester (5 bis 6 Monate) 3 Terms (7 ½ bis 9 Monate) 1 Schuljahr (10 bis 12 Monate) Jeweils buchbar ab Januar, April und Juli

Altersvoraussetzung

14 bis 18 Jahre (am Tag der Ankunft in Australien)

Bewerbungsfrist

plore XAustralien „Serious learning in Paradise“ – Australien ist ein Gastschulland der Premiumklasse! Immer mehr Gastschüler wagen den weiten Trip nach Down Under und wollen teilhaben an tollen Schulen und dem entspannten, sonnenverwöhnten Lebensstil der Aussies. Australien ist eines der ungewöhnlichsten Länder der Erde und zieht mit seiner gigantischen Vielfalt und tropischen Exotik jeden Besucher in seinen Bann. Mit Xplore kannst du eine aufregende Zeit in modernsten Schulen erleben. Belege ungewöhnliche Fächer wie z.B. Hospitality oder Marine Biology und entdecke mehr vom Land auf unseren Exkursionen zum Schnorchelparadies Great Barrier Reef oder in das Outback. Genial: du kannst dir deine Schule und somit auch deinen Wohnort in New South Wales oder Queensland frei aussuchen! Xplore hilft dir bei der Suche nach einer individuell zu dir passenden Schule am passenden Ort. Von uns in Deutschland und von speziellen Beratern in deiner Schule wirst du jederzeit bestens betreut!

02 22

2 Monate vor gewünschter Abreise

Preise

Siehe beiliegende Preisinformation

Orientation Meeting

Dauer: 4 Tage, begleitet ab Deutschland Ort: Singapur/Hongkong Inhalt: Seminare, Sightseeing

Alle Infos zu den angebotenen Schulen in Australien finden Sie in unserer Extrabroschüre „Meine Schule“. Jetzt anfordern! Tel. 040.429 336 00


Ein Land – viele Gesichter

Orientation

Bei Xplore kannst du dir deine Schule und Stadt selbst aussuchen! Wohnen wirst du in New South Wales oder Queensland, den beliebten Bundesstaaten an der lebhaften Ostküste.

Welcome to Asia! Vor deiner Weiterreise nach Australien verbringen wir mit dir drei volle und abwechslungsreiche Tage entweder in Singapur oder in Hongkong, je nachdem, wann du ausreisen wirst. Eine gelungene Mischung aus Spaß und Vorbereitung wartet auf dich! Dieses tolle Extra ist bereits im Programmpreis enthalten.

New South Wales: Sydney ist DIE Metropole Australiens. Unsere Lieblingsschulen liegen in Vororten wie den Northern Beaches oder in South Sydney. Super Alternativen sind schöne Küstenstädte mit traumhaften Stränden, die zum Surfen einladen. Auch Spezialschulen für Sportler oder Künstler können von uns organisiert werden. Queensland: Der subtropische, warme und immer sonnige Bundestaat überzeugt mit überwältigenden Naturschönheiten und easy-going Lifestyle. Du träumst von einem Leben in einem der populären Strandstädte entlang der Gold und Sunshine Coast oder möchtest ins absolut trendige und coole Brisbane? The choice is yours, mate! Queensland Regional: Wie an einer Perlenschnur reihen sich viele kleine und mittelgroße Städte entlang der Küste von Queensland auf. Immer liegt das Great Barrier Reef in der Nähe. Einige Orte im Regionalprogramm liegen auch abseits der Küste.

Leben in Australien Australier sind eher entspannt. Auch hier hat, ähnlich wie in Neuseeland, die Freizeit einen wesentlich höheren Stellenwert als du das aus Deutschland gewohnt sein solltest. Australier verbringen einen Großteil ihrer freien Zeit an der frischen Luft: Ob beim Rugby, dem Angeln, oder einem gemütlichen Family-BBQ: Fast alles findet draußen statt, was bei den vorherrschenden Temperaturen ja auch kaum verwundert. Deine zukünftige Gastfamilie wird eine Aufwandsentschädigung erhalten, dadurch wird deinen Wünschen nach Hobbies oder ähnlichem größere Beachtung geschenkt werden. Trotzdem solltest du bereit sein, dich auch auf etwas völlig Neues einzulassen.

Leistungen • • • • • • • •

Mehrstündiges, individuelles Kennenlerngespräch Eintägiger Vorbereitungsworkshop in Deutschland Viertägiges Orientation Meeting in Singapur/Hongkong mit Unterbringung, Verpflegung Schulbesuch inkl. Schulgeld Gastfamilienunterbringung (mit Aufwandsentschädigung) Krankenversicherung Persönliche Betreuung vor Ort durch lokalen Ansprechpartner Mehrtägiges Nachtreffen in Deutschland

23


Fakten Optionen Schuljahr Schuljahr 1. Halbjahr 2. Halbjahr

2012 2012-13 2012-13 2012-13

(Jan bis Dez) (Juli bis Juni) (Juli bis Dez) (Jan bis Juni)

Altersvoraussetzung

14 bis 18 Jahre (am Tag der Ankunft in Brasilien)

Bewerbungsfrist

plore XBrasilien Lebensfreude und Exotik pur! Dieses phänomenale Land und seine Menschen werden dich mit ihrer Liebenswürdigkeit, Spontanität und viel Sonne im Herzen in ihren Bann ziehen und nicht mehr loslassen! Brasilianer sind temperamentvoll, offen, neugierig und ohne „socializing“ geht bei ihnen nichts! Auch das Büro unserer Partnerorganisation Via Mundo steht dir immer offen. Mit Hilfe der Einheimischen und unserem Sprachkurs vor Ort wirst du schnell Fortschritte in Portugiesisch machen. Vorkenntnisse sind absolut nicht nötig! Unser Teil von Brasilien hat einen Namen: São Luís, eine der schönsten und sichersten Städte des Landes. Die Hauptstadt des nördlichen Bundestaates Maranhão lädt mit ihren vielen Festen, den exotischen Stränden und der gemütlichen Altstadt zum Wohlfühlen ein. Highlight des Jahres ist natürlich „Carnaval“. Dann ist die ganze Stadt im Rausch von betörenden Sambarhythmen und bunten Kostümen! Im Programmpreis enthalten sind ein dreiwöchiger Portugiesisch-Kurs vor Ort in São Luis und diverse Ausflüge!

02 24

Programmstart im Juli: 1. Mai Programmstart im Januar: 1. November

Preise

Siehe beiliegende Preisinformation

Orientation Meeting

Dauer: 3 Wochen Ort: São Luís Inhalt: Seminare, Sprachkurs, Nationalpark Lençois Maranhenses

Xplore Expertentipp:

„Brasilianer sind sehr herzlich, positiv und voller Energie! Begegne ihnen mit einem breiten Lächeln und einer großen Portion Optimismus!“


Schule

Gastfamilie

In São Luís bieten wir ausschließlich Besuche von Privatschulen an! Namen wie Cresciemento, Santa Teresa, Dom Bosco oder Upaon-Açu sind in São Luis sehr angesehen und halten in punkto Angebot und Ausstattung locker mit deiner Schule in Deutschland mit. Und sie freuen sich sehr über ihre „exotischen“ Gäste!

Antonio Bacelar, der Direktor von Via Mundo und Freund aller Mitarbeiter von Xplore, behauptete einmal: „Sperrst du einen Brasilianer alleine in einen Raum, ist das schlimmer für ihn, als nicht zu essen oder zu trinken!“ Die Menschen sind lebhaft, sehr gastfreundlich und redselig. Es gibt immer etwas zu feiern und die Türen der Familien stehen jederzeit offen für einen Besuch.

In Brasilien beginnt das Schuljahr im Februar und endet im Dezember. Im Juli sind Winterferien und die Sommerferien dauern von Mitte Dezember bis Ende Januar. Vor deinem ersten Schultag verbringst du drei Wochen mit den anderen internationalen Gastschülern in einem Intensiv-Portugiesischkurs und bei Aktivitäten. Ihr besucht z.B. ein Kinderheim in São Luis, geht zum Strand oder macht Ausflüge. Ein unvergessliches Highlight ist der Besuch des Nationalparks Lençois Maranhenses; ein Paradies mit blendend weißen Dünen und traumhaften Lagunen!

Überhaupt spielt Familienleben eine große Rolle im Leben jedes Brasilianers. Es ist wichtig, Kontakt zu halten, füreinander da zu sein und sich zu besuchen. Normalerweise arbeiten beide Elternteile und der Haushalt wird von einer „Maid“ organisiert, die auch die Betreuung der Kinder übernimmt.

Mit den neuen Portugiesischkenntnissen startest du dann in den Unterricht. Die Fächer ähneln deinen in Deutschland, neben Mathematik und Portugiesisch hast du auf jeden Fall auch Englisch.

Leistungen • • • • • • •

Mehrstündiges, individuelles Kennenlerngespräch Eintägiger Vorbereitungs- workshop in Deutschland Dreiwöchiges Einführungsseminar mit 45 Stunden Intensiv-Portugiesischkurs Sprachkurs Portugiesisch im 1. Halbjahr (2 Std./Woche) Schulbesuch an einer Privat- schule inkl. Schulgebühren Persönliche Betreuung vor Ort durch lokalen Ansprechpartner Mehrtägiges Nachtreffen in Deutschland

Antonio und seine Mitarbeiter besuchen jede potenzielle Gastfamilie, machen sich ein Bild von ihnen und bauen ein freundschaftliches Verhältnis auf. Diese Herzlichkeit wird dir später zugute kommen. Freu dich schon jetzt auf die liebsten und fröhlichsten Menschen, die dir je begegnet sein werden!

25


Fakten Optionen Schuljahr Schuljahr 1. Halbjahr 2. Halbjahr 3 Monate

2012 2012-13 2012-13 2012-13 2012-13

(Feb bis Dez) (Juli bis Juli) (Juli bis Dez) (Feb bis Juli) (ab Juli oder ab Feb)

Altersvoraussetzung

14 bis 18 Jahre (am Tag der Ankunft in Argentinien)

Bewerbungsfrist

plore XArgentinien Stolz, Gastfreundschaft und Offenheit vereint die Menschen in diesem so spannenden und vielseitigen Land. Hier kommst du leicht ins Gespräch, findest schnell „amigas y amigos“ und lernst die Weltsprache Spanisch – auch ohne Vorkenntnisse – in kürzester Zeit! Argentinien bietet dir so unendlich viel! Neben dem typischen südamerikanischen Temperament und der schon fast liebenswerten Unpünktlichkeit entdeckst du die Wichtigkeit von „Mate“ (teeartiges Getränk), begeisterst dich vielleicht für Fußball und wirst Asado, das argentinische Barbecue, lieben. Die Argentinier sind gerne unter Menschen, lebenslustig und sehr gesprächig. Du wirst mit deinen Freunden viele, viele „fiestas“ erleben und tanzen gehen, aber auch traditionelle Familienfeste zelebrieren. Das Leben läuft einfach entspannter und ohne die allgemeine deutsche Hektik ab. Speziell für unsere Gastschüler werden Reisen angeboten, die dich zu weltberühmten Regionen wie Patagonien, Buenos Aires oder den Wasserfällen von Iguazú bringen.

02 26

Programmstart im Juli: 1. Mai Programmstart im Februar: 1. Oktober

Preise

Siehe beiliegende Preisinformation

Orientation Meeting

Dauer: 1 Woche Ort: Cordoba Inhalt: Seminare, Sprachkurs, Workshops, Ausflüge

Xplore Expertentipp:

“Immer mit der Ruhe! In Argentinien lebt man entspannt und gelassen. Nur keinen Stress und möglichst wenig Hektik.“


Schule

Gastfamilie

„El saludo de la Bandera“ – mit dem Hissen der Landesflagge startet man in Argentinien in den Schultag! Dort wirst du eine halbstaatliche oder private Schule besuchen.

Bevor du in deine Gastfamilie ziehst, wirst du zunächst von den Mitarbeitern unserer Partnerorganisation am Flughafen abgeholt und verbringst eine komplette Einführungswoche zusammen mit allen internationalen Gastschülern. Durch den intensiven Spanischunterricht auf verschiedenen Stufen lernst du die wichtigsten Dinge für deine ersten erfolgreichen Schritte in Argentinien. Auch Einführungen in das Tangotanzen, das Mate trinken und die Zubereitung eines deftigen Asado dürfen nicht fehlen.

Xplore bringt dich wahlweise für 3 Monate, ein Halbjahr oder ein Schuljahr an eine argentinische Schule. Das Schuljahr läuft von Ende Februar bis ca. Mitte Dezember. Etwa wie in Deutschland gibt es einen festen Stundenplan, jedoch mit zusätzlichen Spezialisierungsoptionen; im Allgemeinen werden Kurse oder Projekte im Bereich Naturwissenschaften, Wirtschaft, Sozialoder Geisteswissenschaften, Musik oder auch Landwirtschaft angeboten. Nach dem Unterricht ruht man – typisch Argentinien – zunächst einmal aus und hält „siesta“. Danach geht es dann erholt in die Freizeit: z.B. zum Fußball, Rugby, Hockey, Basketball, Tango oder Jazz Dance. Auf Wunsch platzieren wir dich an einer bilingualen Schule. Hier wird ca. die Hälfte der Fächer auf Spanisch, die andere auf Englisch unterrichtet. Ein Beispiel ist das Colegio Mark Twain in Córdoba.

Gastfamilien in Argentinien können – wie überall auf der Welt – ganz unterschiedlich aussehen: die traditionelle Zwei-Eltern plus Kind(er) Familie, Eltern mit nur einem Kind und alleinerziehende Väter oder Mütter, alle freuen sich über einen Gastschüler! Vielleicht häufiger als üblich trifft man in Argentinien auf Großfamilien. Generell wirst du dich im fortschrittlichsten Land Südamerikas auf einen anderen Lebensstandard einstellen müssen. Die Offenheit aller Familien und der Stolz auf das Land werden schnell auf dich abfärben und dir die Integration in die neue Kultur einfach machen.

Leistungen • Mehrstündiges, individuelles Kennenlerngespräch • Eintägiger Vorbereitungs workshop in Deutschland • Einwöchiges Orientation Meeting in Córdoba inkl. Unterbringung, Verpflegung und Spanischkurs • Schulbesuch an einer halb- staatlichen/privaten/bilingualen Schule • Persönliche Betreuung vor Ort durch lokalen Ansprechpartner • Mehrtägiges Nachtreffen in Deutschland

27


Fakten Optionen

Schuljahr 2012-13 (Juli bis März) 1. Halbjahr 2012-13 (Juli bis Nov) 3 Monate 2012-13 (Juli bis Sep)

Altersvoraussetzung

15 bis 17 Jahre (am Tag der Ankunft in Indien)

Bewerbungsfrist 1. März

Preise

Siehe beiliegende Preisinformation

plore XIndien Eine Reise in eine Welt, die kaum unterschiedlicher als Deutschland sein kann: Indien. Überwältigende Eindrücke und Erfahrungen sind dir hier sicher; Yoga und HindiUnterricht inklusive. Etwas Vergleichbares hast du noch nicht erlebt! Indien fasziniert durch seine bunte Mischung aus Kulturen, Religionen und Traditionen. Land und Menschen beginnen westliche Innovationen mit jahrhundertealten Gewohnheiten zu verbinden. Schon heute zählt Indien zu den Ländern mit dem größten wirtschaftlichen Aufschwung. Die Quirligkeit des Alltags findet in der Besinnung auf alte Religionen und Spiritualität ihren notwendigen Ausgleich. Das Erziehungssystem produziert einige der weltbesten Ingenieure, Doktoren und Wissenschaftler. Dieser unvorstellbare Mix macht Indien zum begehrten Ziel unter abenteuerfreudigen Gastschülern. Dein Ziel ist Jaipur, die „Pink City“, im Norden Indiens ca. 250 km südlich von Delhi. In der Hauptstadt des Bundesstaates Rajasthan gibt es orientalische Basare, Bollywood Kinos, märchenhafte Paläste – das alles in friedlicher Koexistenz mit heiligen Kühen, Kamelen und Elefanten. In Jaipur wirst du jeden Tag Außergewöhnliches entdecken! Besonders lieben wirst du die Besuche auf den vielen bunten und lebhaften Basaren, wo es von Autoreifen über Gewürze und Kleidung bis Zahnpasta und Shampoo alles zu kaufen gibt.

02 28

Orientation Meeting

Dauer: 3 Tage Ort: Jaipur Inhalt: Seminare, Workshops, Ausflüge

Xplore Expertentipp:

„Indien ist einfach ganz anders! Du musst hier besonders viel Toleranz, Verständnis und Neugier mitbringen und das Anderssein akzeptieren, um dich zu entwickeln.“


Schule

Student Residence

In Jaipur wirst du eine der angesehenen Privatschulen der Stadt besuchen, deren Qualität sehr gut ist und absolut westlichen Standard hat.

Mit Gastschülern aus anderen Ländern wirst du in Jaipur in einer Student Residence wohnen. Die Residence ist ein großes Wohnhaus und liegt in einem familienfreundlichen Stadtteil Jaipurs. Du wohnst in einem einfach ausgestatteten Mehrbettzimmer mit Etagenbetten. Im Haus gibt es Gemeinschaftsräume mit Internet-Zugang, Fernseher und DVD-Player, sowie eine Dachterrasse für gemütliche Gesprächsrunden und zum individuellen Entspannen. Neben einem Koch wohnt auch eine Idex-Betreuerin mit euch zusammen im Haus. Sie ist die gute Seele des Hauses.

Einige Fächer, wie z.B. Mathematik, sind überall auf der Welt fester Bestandteil schulischer Erziehung. Und doch gibt es interessante Unterschiede zu deiner deutschen Schule: morgendliche Gebete und Hindi-Unterricht sind nur ein paar Beispiele. Neben weiteren bekannten Unterrichtsfächern (Physik, Biologie, Sport, Kunst, Englisch) kannst du auch an verschiedenen AGs teilnehmen; z.B. Debate Club, Volleyball, Hockey oder Cricket, der mit Abstand beliebtesten Sportart des Landes. Während die einheimischen Mitschüler im Hindi-Unterricht in der Schule sitzen, erhältst du gesondert Anfängerunterricht von den Idex-Mitarbeitern. Zusätzlich organisieren sie für dich in Jaipur die Teilnahme an kulturellen Angebote: Yoga Ashram, indisches Kochen, Bollywood Filmnächte und Exkursionen zu Sehenswürdigkeiten des Märchenlandes Rajasthan. Eine Selbstverständlichkeit in diesem Land ist das Engagement bei sozialen Projekten; z.B. bei Freiwilligenarbeit mit Kindern. Finde Gefallen an der immensen Vielfalt an Möglichkeiten und Aufgaben und freu dich auf einen erlebnisreichen Aufenthalt voller neuer Erfahrungen und Erkenntnisse.

Jeder Gastschüler verbringt auf Wunsch zwei Wochenenden im Monat bei einer indischen Gastfamilie. Hier lernst du typisches Familienleben bei Konversationen, traditionellem Essen, Besuchen bei Verwandten oder dem Zelebrieren von Feiertagen kennen. Die Familien freuen sich sehr auf ihren Besuch aus Europa und auf die Chance, dir ihre Kultur näher zu bringen.

Leistungen • • • • • • • • •

Mehrstündiges, individuelles Kennenlerngespräch Eintägiger Vorbereitungsworkshop in Deutschland Transfer von und nach Delhi Mehrtägiges Einführungsseminar in Jaipur Unterkunft und Verpflegung in Student Residences und Gastfamilien Schulbesuch an einer Privat- schule inkl. Schulgebühren Organisiertes Freizeitprogramm, Sprachkurs & lokale Exkursionen Persönliche Betreuung vor Ort durch lokalen Ansprechpartner Mehrtägiges Nachtreffen in Deutschland

29


Fakten Optionen

Schuljahr 2012-13 (Sep bis Juli) Term 1 2012-13 (Sep bis Dez) Term 2 2012-13 (Jan bis April) Term 3 2012-13 (April bis Juli) Term 1+2 / Term 2+3

Altersvoraussetzung

13 bis 18 Jahre (am Tag der Ankunft in England)

Bewerbungsfrist

plore XEngland London und die Queen – beides sind Aushängeschilder der Insel. Aber England ist so viel mehr! Ein facettenreiches, fortschrittliches, aber auch traditionsbewusstes Land, das auf eine bewegte Geschichte in „Learning and Education“ zurückblickt und auf eine lange und stolze Tradition von klassischen Boarding Schools, die es hier bereits seit dem Mittelalter gibt. Unsere Internate befinden sich u.a. am Rande der malerischen Cotswolds, in Robin Hoods County Nottinghamshire, dem schönen East Anglia, oder in der Nähe des pulsierenden London. Zu vielen dieser Schulen haben wir seit Jahren einen intensiven Kontakt und können sie wärmstens empfehlen; in Bezug auf das akademische Niveau, die gute Schülerbetreuung, aber auch aufgrund der vielen Freizeitangebote, im kreativen, sportlichen und sozialen Bereich. So sind z. B. Konzerte und Ausstellungen von Schülern und die Teilnahme an Sportturnieren im In- und Ausland keine Seltenheit. Immer mehr Bedeutung bekommen soziale Projekte. Die Bandbreite reicht vom Community Service an der Grundschule über Charity Runs für wohltätige Zwecke bis hin zu Expeditionen in Entwicklungsländer; tolle Erfahrungen, die du zusammen mit deinen englischen Mitschülern machen kannst.

02 30

Programmstart im September: Programmstart im Januar: Programmstart im April:

1. Juni 1. November 1. Februar

Preise

Siehe beiliegende Preisinformation

Xplore-Experten-Tipp

“Teste deinen Favoriten in den Ferien – Viele unserer Sprachreisen finden im Sommer in ausgewählten Boarding Schools statt!”

Alle Infos zu den angebotenen Schulen in England finden Sie in unserer ExtraBroschüre „Meine Schule“. Jetzt anfordern! Tel. 040.429 336 00


Schule

Schulsystem

Englische Internate sind Ganztagesschulen, an denen in kleinen Gruppen unterrichtet wird. Das englische Schuljahr teilt sich in drei Terms auf, beginnt im September und endet Anfang Juli. Du kannst aber auch im zweiten Trimester Anfang Januar oder im dritten direkt nach Ostern einsteigen.

Im Alter von 15-16 Jahren legen Schüler in England das GCSE (General Certificate of Secondary Education) ab. Dieser Abschluss entspricht der Mittleren Reife. Darauf folgen zwei Jahre „Sixth Form“ bis zum englischen Abitur, den A-Levels (Advanced Level Qualifications), die mit Prüfungen in drei bis fünf voneinander unabhängigen, frei wählbaren Fächern abgeschlossen werden. Mit der richtigen Fächerkombination werden die A-Levels auch in Deutschland als fachgebundene Hochschulreife anerkannt und berechtigen damit zum Studium bestimmter Fächer im In- und Ausland.

Alle von uns ausgewählten Boarding Schools haben einen exellenten Ruf. Sie bieten akademisch anspruchsvollen Unterricht bei engagierten Lehrern. Zusätzlich offerieren alle Schulen ein breit gefächertes Angebot an außerschulischen Aktivitäten. Kunst, Musik, Theater und Sport spielen eine wichtige Rolle im Internatsleben, aber auch sozialen Projekten wird viel Beachtung geschenkt, da in englischen Boarding Schools seit Jahrhunderten neben der akademischen Ausbildung auch großer Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung jedes Einzelnen gelegt wird. Jeder Schüler wird als Individuum wahrgenommen, respektiert und gefördert.

Einige unserer Schulen bieten neben den A-Levels auch das IB (International Baccalaureate) an. Dieser Abschluss in sechs Fächern aus den Bereichen Sprachen, Mathematik, Naturwissenschaften und Geisteswissenschaften ist weltweit anerkannt und berechtigt zum Studium an fast allen internationalen und deutschen Hochschulen.

Leistungen: • • • • • • •

Mehrstündiges, individuelles Kennenlerngespräch mit Schulberatung Organisierte Informationsreisen zu den angebotenen Internaten Eintägiger Vorbereitungsworkshop in Deutschland Schulbesuch in einem Internat inkl. Schulgeld und Verpflegung Organisierte und betreute Reiseangebote in den Ferien Persönliche Betreuung vor Ort durch lokalen Ansprechpartner Mehrtägiges Nachtreffen in Deutschland

31


Fakten Optionen

Schuljahr 2012-13 (Sep bis Juli) Term 1 2012-13 (Sep bis Dez) Term 2 2012-13 (Jan bis April) Term 3 2012-13 (April bis Juli) Term 1+2 / Term 2+3

Altersvoraussetzung

14 bis 18 Jahre (am Tag der Ankunft in Irland)

Bewerbungsfrist

plore XIrland Entdecke die grüne Insel mit ihren Burgen und Ruinen. Aber freu dich vor allem auch auf das „neue Irland”: ein sehr innovatives Schulsystem und fortschrittlicher Lifestyle im lebhaften und vielfältigen Dublin. Irland ist heute ein modernes, aber auch traditionsbewusstes Land und genau diese Mischung macht es so interessant! U2, The Script, Wikinger, Kirchen, alte, ehrwürdige Schlösser und das Grün der Landschaft. Diese Assoziationen sind fast schon selbstverständlich. Aber sei dir sicher, dieses Land bietet dir sehr viel mehr. Irlands Bevölkerung gehört zu jüngsten der Welt, die Lebensfreude manifestiert sich zum Beispiel in ausgelassenen Festen, Tanz- und Folkloreveranstaltungen und natürlich dem St. Patricks Day. An diesem Tag sehen alle Iren auf der ganzen Welt „grün“. Xplore bietet dir freie Schulwahl an! Ob privat, staatlich oder Internat, ob gemischtgeschlechtlich, oder Jungen- bzw. Mädchenschule. Flexibilität gibt es auch bei Programmlänge und -beginn.

02 32

Programmstart im September: 1. Juni Programmstart im Januar: 1. November Programmstart im April: 1. Februar

Preise

Siehe beiliegende Preisinformation

Xplore-Experten-Tipp

„Erfahre mehr über das Transition Year – der Besonderheit des irischen Schulsystems! So etwas gibt es in Deutschland nicht.“

Alle Infos zu den angebotenen Schulen in Irland finden Sie in unserer ExtraBroschüre „Meine Schule.“ Jetzt anfordern! Tel. 040.429 336 00


Schule

Gastfamilie

Das irische Schulsystem hat einen exzellenten Ruf und ist leicht zu verstehen. Das Schuljahr ist in drei Terms unterteilt, beginnt Anfang September und endet im Mai. Die Länge der Terms 2 und 3 hängt direkt mit Ostern zusammen. Du kannst wahlweise im August, Januar oder nach den Osterferien starten!

Du wirst dich in Irland schnell zurecht finden, dabei wird dir deine Gastfamilie helfen. Iren sind sehr offene, herzliche Menschen und haben einen wunderbaren Sinn für schwarzen Humor. Gerne sind Iren unter Menschen und immer sehr gastfreundlich, ganz selten wirst du das Wort „Nein“ hören. Die Leichtigkeit, mit der die Iren und damit auch deine Gastfamilie ihr Leben gestalten, drückt sich wahrscheinlich am besten im überall zu hörenden „could be worse“ aus. Und auch Klischees, von denen man dachte, sie würden heutzutage nicht mehr stimmen, werden durchaus noch bedient: Iren sind gelassen, tanzen, musizieren und genießen ihr Leben.

Fast alle unsere Partnerschulen befinden sich in Dublin und Umgebung. Weitere Möglichkeiten gibt es z.B. in der Nähe von Limerick, im County Tipperary, Louth oder Kilkenny. Als Gastschüler wirst du die Pflichtfächer Mathematik und Englisch auf deinem Stundenplan finden. Außerdem werden dir einige Wahlfächer angeboten, wie z.B. Musik, Design, Technik, Französisch, Spanisch, Fotografie, Buchführung oder Kunst. Vielleicht lernst du ja sogar ein wenig Irisch oder Gälisch? Die 11. Klasse kannst du entweder ganz normal durchlaufen oder am „Transition Year“ teilnehmen. Bei diesem Übergangsjahr steht weniger das Akademische, sondern Sozialkompetenz, breite Wissensvermittlung und Berufsorientierung inklusive Praktika im Vordergrund. Das Transition Year gibt dir eine wertvolle und einmalige Gelegenheit, dich in Bereichen umzusehen und diese aktiv mitzuerleben, die sonst niemals auf deinem Stundenplan stehen würden!

Der Unterricht endet in der Regel erst am Nachmittag. Im Anschluss nimmst du an Schulprojekten teil, gehst zum Sport oder unternimmst etwas mit deinen Freunden. Unsere Partnerorganisation ISI bietet dir einen „English Club“, Kino-Abende und weitere Aktivitäten wie zum Beispiel Halloween-Party, St. Patrick‘s Day Celebration, Xmas Party und Karaoke an.

Leistungen: • • • • • • • •

Mehrstündiges, individuelles Kennenlerngespräch mit Schulberatung Eintägiger Vorbereitungsworkshop in Deutschland Orientierungstag vor Ort Gastfamilienunterbringung (mit Aufwandsentschädigung) Schulbesuch an einer öffentlichen/privaten Schule Handy mit Prepaid-Karte Persönliche Betreuung vor Ort durch lokalen Ansprechpartner Mehrtägiges Nachtreffen in Deutschland

33


Fakten Optionen

Schuljahr 2012-13 (Aug bis Juni) 1. Halbjahr 2012-13 (Aug bis Dez) 2. Halbjahr 2012-13 (Jan bis Juni)

Altersvoraussetzung

15 bis 18 Jahre (am Tag der Ankunft in deinem Wunschland)

Bewerbungsfrist

Programmstart im August: 1. April Programmstart im Januar: 1. Oktober

plore XSkandinavien Die Nordischen Länder Schweden, Norwegen, Finnland und Dänemark laden dich zu einer Entdeckungsreise ein: Berge und Gletscher, Fjorde und über hunderttausend Seen, Inseln und Schären. Wir sind überzeugt, du wirst dich bei unseren nördlichen Nachbarn sehr wohl fühlen! Die atemberaubende Natur und der Kontrast zwischen Sommer und Winter, ein guter Geschmack für Design, eine Hingabe zu exzellenten, teilweise futuristisch anmutenden Schulen, die Liebe zum Wochenendhäuschen am See und im Wald und die einfach netten und aufgeschlossenen Menschen machen Skandinavien aus. Die nordischen Länder sind nicht laut, sondern eher zurückhaltend, freundlich und gelassen. Deutsche Schüler sind hier noch etwas Seltenes und du kannst dich auf das Interesse deiner Mitschüler freuen! Hei oder Hej, velkommen oder välkommen! Ein zweitägiges Vorbereitungsseminar in Kopenhagen ist bereits im Preis enthalten!

02 34

Preise

Xplore Expertentipp:

Siehe beiliegende Preisinformation

Orientation Meeting Dauer: Ort: Inhalt:

2 Tage Kopenhagen Seminare, Workshops, Ausflüge

„Skandinavier mögen es nicht laut und extrovertiert, sondern gehen zunächst ruhig und zurückhaltend auf dich zu. Ihr gutes Englisch hilft dir Kontakte zu knüpfen.“


Schule

Gastfamilie

Die Schulen der Nordischen Länder gehören zu den besten der Welt und sind modern ausgestattet. Überall erwartet dich das freundliche skandinavische Design. Kleine Klassen und herzliche Mitschüler machen den Wohlfühlfaktor perfekt!

Skandinavische Gastfamilien haben einige Gemeinsamkeiten: Man ist eher ruhig als direkt. Ein Wochenendhäuschen am See oder im Wald zu besitzen und dort jedes Wochenende zu verbringen ist nordische Lebensart, genauso wie der nahezu tägliche Gang in die Sauna.

Das Schuljahr läuft von ca. Mitte August bis Mitte Juni. Die Oberschule beginnt mit der 10. und endet nach der 12. Klasse. Die Fächerauswahl ist ähnlich wie in Deutschland. Auch hier gibt es die Aufteilung in Wahlund Pflichtfächer. Atmosphäre und Zielrichtung skandinavischer Schulen unterscheiden sich deutlich von denen in Deutschland. Auffällig ist das gute Verhältnis zwischen Lehrern und Schülern. Es ist durchaus üblich, seine Lehrer zu duzen oder gemeinsam Ziele abzustecken, diese zu erreichen und nicht nur nach maximaler Leistung zu streben. Deswegen gibt es keine Auslese wie bei uns, sondern jeder Schüler wird gefördert. Der Fokus liegt auf persönlichem Können, Interessen und Motivation. Du musst dir keine Sorgen um deine Sprachkenntnisse machen, die Lehrer werden Verständnis dafür haben, wenn du die Landessprache noch nicht beherrschst. Und wirklich jeder Skandinavier kann dir auf Englisch helfen!

Sport spielt eine große Rolle. Gerade im schneereichen Norden ist Skilanglauf, bzw. Alpin Ski und Snowboarding sehr populär. Bist du schon mal in ein Eisloch gesprungen oder warst auf einem zugefrorenen See fischen? So was gibt es nur bei unseren Nachbarn im Norden. Viele Familien besitzen Boote für Exkursionen auf den Flüssen, Seen und im Schärengarten. Skandinavier sind warmherzig und freuen sich, ihr Leben mit dir zu teilen. Nach einer „European Quality of Life Survey“-Studie der Europäischen Union leben die glücklichsten Menschen in Dänemark, Schweden und Finnland.

Leistungen: • • • • • • •

Mehrstündiges, individuelles Kennenlerngespräch Eintägiger Vorbereitungsworkshop in Deutschland Zweitägiges Orientation Meeting in Kopenhagen mit Unterbringung, Verpflegung und Seminar Schulbesuch an einer öffentlichen Schule Gastfamilienunterbringung (mit Aufwandsentschädigung) Persönliche Betreuung vor Ort durch lokalen Ansprechpartner Mehrtägiges Nachtreffen in Deutschland

35


urs! o y is ld r o w e h TMehr von Xplore...

Kontakt Keep in touch with us! Xplore informiert über Programme, News und Events unter:

Sprachreisen nach England - Erlebe die coolsten Ferien überhaupt! • Von 8 bis 17 Jahren • 6 Standorte – auch am Meer • Teilnehmer aus der ganzen Welt • Classic- und Booster-Kurse • Super Freizeitprogramme mit Tagestrips

www.xplore.de

Theodorstr. 48 22761 Hamburg Tel 040.429 336 00 Fax 040.429 336 11 E-Mail: info@xplore.de

Büro Berlin Bundesallee 119 12161 Berlin Tel 030.850 748 78 Fax 030.850 748 77 E-Mail: berlin@xplore.de

Büro Köln Hohenzollernring 49 50672 Köln Tel 0221.788 769 55 Fax 0221.788 769 56 E-Mail: koeln@xplore.de

Büro Asheville

M O U R SA E

Zentrale in Hamburg

Crossroads – USA Sprachreisen - Test drive the American life! • Von 13 bis 17 Jahren • Trips in verschiedene Staaten • Drei oder sechs Wochen-Aufenthalte • Täglicher Kontakt zu US-Schülern

Freiwilligenarbeit - Time to give back – mach mehr aus deinem nächsten Trip! • Ab 18 Jahren • Projekte in Vietnam und in Indien • Für einige Wochen oder Monate • Internationale Teilnehmer • Mehr als nur Freiwilligenarbeit – Auslandserfahrung pur!

31 Welbourn Way Arden, NC 28704, USA Tel 001.828 333 3905 E-Mail: usa@xplore.de

Xplore gehört zur Klub Group Gruppe Forest Stewardship Council | www.fsc-paper.org

High School 2012/13  

High School 2012/13