Issuu on Google+

Copypreis 0,50 EUR

MUSIC. ENtertainment. LIVE. #132 März 2014

NEWS

Lady Gaga Peter Maffay Elvis Costello Charles Aznavour …

metallica kings of leon linkin park iron maiden das line-up boomt bei europas gröSStem zwillingsfestival!

5.-8. Juni 2014

6.-9. Juni 2014


» Brasil-Brasileiro

.EDITORIAL

Liebe Leserinnen und Leser, Sie brauchen auf die Schnelle noch ein Karnevalskostüm? Gehen Sie doch einfach als „Deadline“: Total zerraufte Haare (bei Rechtshändern insbesondere die rechten, vorderen Stirnhaare), rote Ohren (vom Dauertelefonieren), schwarze Schatten um gerötete Augen und reichlich Emailausdrucke dezent um die Hüfte gewickelt, links der Kaffeebecher, rechts das Handy. Und wenn jemand Sie fragt, was das soll, fauchen Sie einfach ... So ungefähr sieht unser personifiziertes Horrorgespenst aus, das wir jeden Monat erfolgreich niederkämpfen. Und deshalb genießen Sie bitte mit uns diese wiederum „glorreich“ erstellte März-Ausgabe: Freuen Sie sich auf tolle News, interessante Interviews (S.22 und S.32) und viele wunderbare Konzertankündigungen! Mit pünktlichen Grüßen Joke Jordan

.INHALT .News 04-09 peter maffay................................ 06 charles aznavour.................... 06 andreas kümmert...................... 06 prg lea............................................. 06 Tourstarts im märz..........08-09 .Titel story 10-11 Rock am ring/rock im park .festivals 12 taubertal festival.................. 12 Highfield festival.................. 12 pur & friends.............................. 12 .legends 14-17 peter gabriel.............................. 14 eric clapton................................ 14 magnum & saga........................... 14 status quo..................................... 16 yes...................................................... 16 .Rockpop .international 18-31 lady gaga....................................... 18 mimi & the mad noise factory. 19 avicii............................................... 19 pearl jam....................................... 20 hayseed dixie.............................. 20

arcarde fire................................ 21 extreme............................................ 21 manic street preachers...... 24 keziah jones................................ 24 new kids on the block........... 24 devildriver.................................. 28 asking alexandria.................. 28 alice cooper................................ 29 .Rockpop .national 32-33 andreas gabalier.................... 33 .rockpop .Interview 22+23, 32 women of the world......... 22+23 roger cicero............................... 32 .show 34-35 grease.............................................. 34 Elvis Presley – On Stage....... 34 harlem globetrotters............ 35 .live check 36-37 .cd 38-39 .kino 40-41 .News 05-09 .termine 44-49 .impressum 50

EVENT.

. eDITORIAL

3


.news . im März Der Rocket Man 2.0 zeigt es allen, der Peter zieht Konsequenzen, der Paul spielt Neues ohne neues Album und dann das noch: ein Straßenmusiker auf dem Trockenen. [S. 4-9]

.GOOD NEWS Elvis Costello Auf einen Kozertabend mit diesem herausragenden britischen Musiker sollte man sich in jedem Fall einlassen, zumal wenn er zu „The Very Best Of Elvis Costello“ einlädt. >Termine Seite 45

Billy Idol Die Punk-Ikone lässt es krachen - der „schockblonde Rockrebell“ (Info MLK) schlägt bei vier Open-Air-Konzerten die musikalische Brücke zwischen Punk und Hardrock. >Termine Seite 46 Bernhoft Er ist DER norwegische Retro-Soulsänger, der noch dazu ein ausgezeichneter Multi-Instrumentalist ist: Sein neues, drittes Album stellt Jarle Bernhoft live im Mai vor. >Termine Seite 44

Revolverheld

Das ist mal ein amtlicher „Immer in Bewegung“Tournachschlag: 13 weitere Konzerte kündigt das Rockquartett für November und Dezember an! >Termine Seite 48

.bad news GROUPLOVE mussten leider ihre beiden Februar-Konzerte aus Krankheitsgründen absagen. Die gute Nachricht: Die Nachholtermine stehen, Tickets behalten ihre Gültigkeit! >Termine: 31.5. Hamburg, 1.6. Köln YOU ME AT SIX Schöne Nachricht für die Band, blöde für alle spätentschlossenen Fans: Alle Konzerte des britischen Quintetts sind absolut restlos ausverkauft!

Nick Howard

Statt seine „Untouchable“-Tour jetzt zu starten, supportet der „The Voice Of Germany“-Gewinner Boyce Avenue! Aber die neuen Solo-Herbstdaten stehen schon!!! >Termine Seite 46

New Model Army Drummers Michael Dean ist krank, deshalb muss » Elvis Costello

4 . News

EVENT.

die Frühjahrstournee auf Herbst 2014 verschoben werden. Die neuen Termine werden demnächst bekanntgegeben, die Tickets behalten ihre Gülrigkeit!


.News

>>

Peter Maffay Wenn das so sein soll

40 Millionen verkaufte Tonträger in rund 40 Jahren, 16 Nummer-eins-Alben, das aktuelle hat sich hartnäckig an der Spitze der Charts festgesetzt – nein, wir sprechen nicht von internationalen Top-Acts wie den Rolling Stones, sondern von einem der erfolgreichsten deutschen Interpreten ever: Peter Maffay. Dessen neue Scheibe „Wenn das so ist“ bricht einmal mehr alle Rekorde, was sich nicht nur damit erklären lässt, dass der 64-Jährige seit sechs Jahren kein Studioalbum mehr veröffentlicht hat. Doch das Warum steht nicht zur Debatte, sondern die Konsequenzen, die Maffay so beschreibt: „Unsere Fans haben uns die Nummer eins in den Charts beschert, wir werden uns mit einer fetten Rock’n’Roll Party bedanken.“ Und die startet im Januar 2015. ra >Termine: 15.1.-13.2. u.a. Hamburg, Dortmund, Köln, Frankfurt

Charles Aznavour Erzählen nach Zahlen

Die nackten Zahlen erzählen eine unglaubliche Geschichte: Über 70 Jahre währt seine Karriere (den Durchbruch erlebte er 1946 in Frankreich), er hat an die 1200 Chansons geschrieben, etwa 100 Millionen Tonträger verkauft, in ca. 80 Filmen mitgewirkt und wenn er am 22. Mai in Berlin das erste von zwei Deutschland-Konzerten geben wird, dann wird er auf der Bühne auch seinen 90. Geburtstag feiern! Das Time-Magazine hat ihm den Ehrentitel „Entertainer des Jahrhunderts“ verliehen, was sich auf das vergangene Centennium bezieht, aber Aznavour ist bis heute ein unglaublich vitaler Künstler geblieben, er benutzt z.B. immer noch keinen Teleprompter! Trotzdem vielleicht die letzte Gelegenheit die Legende live zu erleben – Pflichttermin! tr >Termine: 22.5. Berlin, 24.5. Frankfurt

Andreas Kümmert Der „Rocket Man“ zeigt es allen

Dieser Mann lässt sich nicht unterkriegen. Im Dezember ging er als glücklicher Sieger aus der dritten Staffel von „The Voice Of Germany“ hervor. Kurz darauf setzte ihn aber eine Kehlkopfentzündung außer Gefecht. Aufgrund der verordneten Gesangspause musste Kümmert Termine absagen und konnte zunächst nicht an der geplanten „The Voice“-Tour teilnehmen. Das führte bei einigen Fans zu überhitzten Gemütern und gipfelte sogar in Morddrohungen. Doch inzwischen sprüht der 27-jährige Franke wieder voller Elan. Zusammen mit seinem Coach und Mentor Max Herre arbeitet er bereits an seinem dritten Album. Doch bevor das endgültig fertig ist geht es erst mal auf große Tournee. Ab Mitte April tourt der Singer-Songwriter durch 14 deutsche Städte. bd >Termine: 11.4.-28.4. u.a. Kaiserslautern, Lichtenfels, Würzburg, Köln

PRG LEA

Der Live Entertainment Award 2014 Mit rund 1.300 Gästen und Live-Acts (u.a. DJ BoBo, Heino, The Baseballs, Cäthe) feiert der LEA und Moderator Ingo Mommsen seine 13 Award-Gewinner mit einer fulminanten Abendgala. Und wie im wahren Showbiz machen erst die Sponsoren die große Show möglich: Hauptpartner sind der EventtechnikAusrüster PRG (Production Resource Group), die Musikmesse Frankfurt, CTS Eventim sowie die Stadt Frankfurt am Main, die Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH. Weitere Sponsoren sind u.a. die Firma Ströer, die GEMA, die ÖVB Arena, PMS Crew support, Riedel Communications, accente, Skoda, beyerdynamic, Düsseldorf Congress Sport & Event, die Grugahalle, das Stadion Essen sowie Elements Entertainment und den internationalen Full-Service-Anbieter für Konzert- und Eventlogistik Rock-It Cargo. jj >Termin: 11.3. Frankfurt; weitere Infos und alle Nominierungen unter www.lea2014.de

6 . News

EVENT.


» Peter Maffay

.News Last Minute

Boy George Das Comeback heißt „This Is What I Do“ - und, klar, stellt es die Pop-Ikone live seinen deutschen Fans vor: Mit einem Exklusiv-Konzert in Köln! >Termin 14.4. Köln, Gloria Theater

Paul Weller Aktuell hat der Brite kein neues Album am Start ... das verspricht taufrisches Material, das einer Liveprobe unterzogen wird ... >Termine Seite 49

Silly Natürlich gibt es einen „Kopf an Kopf“-Tournachschlag der Berliner Band um Frontfrau Anna Loos - im Sommer mit acht exklusiven Open Air-Konzerten! >Termine Seite 49

Felix Meyer „Menschen des 21. Jahrhunderts“ heißt das dritte Album des leidenschaftlichen Straßenmusikanten, der die neuen Songs jetzt auch „überdacht“ vorstellt. >Termine Seite 47

EVENT.

. news

7


.Tourstarts im März james blunt

20-jähriges Bühnenjubiläum und neue CD „In A World Like This“ - zwei prima Gründe für die fünf Jungs (ok, Männer!) zur großen Europatournee zu starten.

Am 22.2. den 40. Geburtstag gefeiert und am 27.2. in Irland zur großen „Moon Landing“-Welttournee aufgebrochen - und die führt ihn jetzt nach Deutschland.

>7 Konzerte vom 3.3 bis 29.3.

>18 Konzerte vom 3.3 bis 10.8.

Jason Derulo

boyce avenue

Der US-Sänger und Entertainer präsentiert neben seinen Hits Songs des neuen Albums „Tattoo“. Und selbstverständlich seine Derulo-Dance-Moves ...

Die neue Single „One Life“ ist der Vorgeschmack auf das neue Album - und nach Millionen Clicks auf ihre Youtube-Hits gibt es das Brüder-Trio jetzt endlich richtig live!

>6 Konzerte vom 4.3. bis 16.3.

>4 Konzerte vom 25.3. bis 29.3.

nits

EVENT.

we proudly present

Franz Ferdinand

Vor 40 Jahren gründeten Henk Hofstede und Rob Kloet einen der erfolgreichsten holländischen Exportschlager. 25 Studioalben später wird live gefeiert!

„Right Thoughts, Right Words, Right Action“ – right concerts right now in Germany! Die Indie-Rock- Ikonen sind live mit ihrem neuen Album zurück!

>4 Konzerte vom 28.3. bis 3.4.

>4 Konzerte vom 11.3. bis 31.3.

drake

the high kings

Eine „atemberaubende Mischung aus geschmeidigem R&B, lässigem Soul und kraftvoller HipHop-Ästhetik“ (Info MLK) zeichnet Drake als Star der Black Music aus.

Das Quartett gilt als die beliebteste Folkband Irlands – könnte gut sein, dass mit ihrer Tournee nun auch Deutsche „Friends For Life“ werden ...

>Ein Konzert am 7.3. in Oberhausen

>8 Konzerte com 30.3. bis 9.4.

we proudly present

we proudly present

Frank turner & the sleeping souls

Der Sound des spanischen Septetts ist eine Mischung des frühen Souls, R&B und 50er-Jahre-Gospel, ihre Live-Performances sind stets schweißtreibend ...

Der Nachschlag vom Nachschlag vom ... jetzt folgt der zweite Teil der ausverkauften Herbsttournee, im Sommer besucht der Brite ausgewählte Open Airs!

>4 Konzerte vom 4.3. bis 9.3.

>6 Konzerte vom 3.3. bis 18.3.

The Excitements

8 . tourstarts

we proudly present

Backstreet boys


gavin degraw „Make A Move“ heißt das aktuelle Album des Sängers, Songschreibers und Musikers. Und den machen seine Fans nun auch zu seinen großartigen Live-Auftritten ... >4 Konzerte vom 3.3 bis 17.3.

Wille & The Bandits

we proudly present

Ein Mix aus coolen Grooves aus aller Welt mit schwerem Rock - ihr mittlerweile drittes Album „Grow“ präsentiert das britische Trio jetzt auch uns. >8 Konzerte vom 5.3. bis 13.3.

Rock Meets Classic

In diesem Jahr präsentiert das Crossover-Projekt Alice Cooper. Zudem wird das Symphonieorchester u.a. von Mick Box, Bernie Shaw, Kim Wilde und Midge Ure gerockt. >17 Konzerte vom 9.3. bis 5.4.

«

Beyoncé

„The Mrs. Carter Show World Tour“ legt einen kurzen Doppelstopp in Köln ein. Glücklich dürfen sich diejenigen Beyoncé Knowles-Fans schätzen, die ein Ticket ihr eigen nennen können ... >2 Konzerte in Köln, 15.+16.3.

2Raumwohnung Von wegen „Achtung fertig“ – die Oktobertour zum gleichnamigen Album war so erfolgreich, dass Tommi Eckart und Inga Humpe jetzt den Nachschlag liefern ... >11 Konzerte vom 6.3. bis 22.6.

annett louisan „Zu viel Information“ heißt das sechste Album der WahlHamburgerin – 15 neue Songs aus der zauberhaften Welt der Annett Louisan, die sie jetzt live vorstellt. >29 Konzerte vom 28.3. bis 26.7.

adel tawil In der Welt der Popmusik hat der Berliner so einiges erlebt – davon kann er wirklich „Lieder“ singen! Mit dem neuen Album und allen Hits geht’s jetzt auf Hallentour! >18 Konzerte vom 21.3. bis 13.4.

Marteria Fußballer in der U17-Nationalmannschaft, Modeljob – das Reimbuch war immer dabei. Und deshalb ist Marteria jetzt in den Musikcharts – und auf den Konzertbühnen! >13 Konzerte vom 6.3. bis 12.4.

kurt krömer „Wenn es am Schönsten ist, dann soll man gehen – auch wenn es noch nie schön war!“ O-Ton Krömer, der sich nach 20 Jahren Bühne erst mal von eben dieser verabschiedet. >18 Konzerte vom 11.3. bis 6.4.

EVENT.

. tourstarts 9


.titel Story

Rock am Ring/ Rock im Park Vier Headliner und ein boomendes Line-Up

Von Martin Fuchs. Der Winter hat seinen Einsatz verpasst, für den Festival-Sommer gibt es dagegen kein Halten mehr: Der Vorverkauf der Zwillingsfestivals Rock im Park und am Ring läuft bereits auf Hochtouren, die Tickets für die Rock-Sausen verkaufen sich wie warme Semmeln. Und das aus gutem Grund: Die Veranstalter haben nicht nur einen Festival-Tag draufgelegt, sondern auch ein Headliner-Paket zusammengeschnürt, das seines Gleichen sucht.

Mando Diao

Maximo Park

Of Mice & Men

Wie man es auch dreht und wendet – vier Headliner an drei Tagen ist eine mathematische Unmöglichkeit, auch wenn das einige Quantenphysiker anders sehen mögen. Aber hier geht’s schließlich um die schönste Nebensache der Welt: Musik unter freiem Himmel. Daher haben sich die Veranstalter von Rock im Park/am Ring für eine pragmatische Lösung des mathematischen Problems entschieden und die beiden Festivals kurzerhand um einen Feiertag inklusive Headliner verlängert. Damit stimmt die Gleichung wieder und das Er-

Nine Inch Nails

Babyshambles

der New Wave Of British Heavy Metal unter die Ring- & Park-Gemeinde zu bringen. Neues Material ist von Steve Harris und seinen Jungfrauen noch nicht zu erwarten. Dafür jede Menge Klassiker, die sie von ihren History-Touren mitbringen. Es gibt kein Entkommen: „Iron Maiden‘s gonna get you – wherever you are!“ Die ehemaligen Bay-Area-Thrasher Metallica sind dagegen fast schon Stammgäste auf dem Festival-Tandem. Ein guter Grund, sich für 2014 etwas

... und die beiden Festivals kurzerhand um einen Feiertag inklusive Headliner verlängert ...

....................................................................................... gebnis dürfte alle Erwartungen der Park- und Ring-Rocker bei Weitem übertreffen. Denn keine Geringeren als Metallica, Iron Maiden, Linkin Park und die Kings Of Leon haben sich diesen Sommer zu den „Big Four“ zusammengeschlossen, um auf dem Nürnberger Zeppelinfeld und dem Nürburgring an der Eifel ihre Formeln für harte Klänge zu lehren. Die Befürchtung, dass das Basis-Lineup nur noch aus Nullen hinter dem Komma besteht, ist völlig unbegründet. Sicherlich haben Iron Maiden ihre größten Erfolge in der klassischen Heavy-Metal-Szene zu verbuchen. Nach sieben Jahren Abwesenheit ist es für die Briten aber höchste Zeit, ihre Meisterstücke

10 . titel

EVENT.

Besonderes einfallen zu lassen: Die Fans höchst persönlich dürfen über die Setlist per Votum beim Kartenkauf entscheiden. Die 17 Favoriten werden ins Abendprogramm aufgenommen, das 18. Gebot schreiben die Metallicas dagegen selber fest – als Vorgeschmack auf das neue Album! Mit ihrer Mischung aus Metal- und Rap-Elementen haben es sich die Crossover-Spezialisten Linkin Park zum Ziel gemacht, Metal-Fans und HipHopFans vor einer Bühne zu versammeln. Ein Ding der Unmöglichkeit, möchte man meinen. Doch der sechs Mann starken Combo aus L.A. ist es tatsächlich gelungen, die beiden Lager zu versöhnen. Alleine für diesen Einsatz im interkulturellen Aus-

Gogol Bordello

Opeth

tausch (das sollen Politiker erstmal nachmachen) haben sich Linkin Park verdient als Headliner für Rock im Park/am Ring qualifiziert. Die Kings Of Leon aus Nashville/Tennessee lassen es etwas weniger experimentell, aber keineswegs uninspirierter angehen: Die Songs der Südstaatler bewegen sich zwischen – aufgepasst! – Southern Rock und Alternative Rock und vermögen weltweit ganze Hallen zu füllen. Nach über 12 Millionen verkauften Alben und drei Grammys kann es für das Zwillingsfestival nur eine Konsequenz geben: die Ehre des Headliner-Postens … Und vielleicht steckt im weiteren Line-Up ja der Headliner der RAR/RIP-Zukunft. Aktuell liest sich dieses (von A bis Z) so: Alligatoah, Alter Bridge, Avenged Sevenfold, Babyshambles, Booka Shade, Die Fantastischen Vier, Fall Out Boy, Ghost, Gogol Bordello, Gojira, Heaven Shall Burn, In Extremo, In Flames, Jake Bugg, Jan Delay & Disko No. 1, John Newman, Klangkarussell Live, Kvelertak, Left Boy, Mando Diao, Marteria, Mastodon, Maximo Park, Milky Chance, Nine Inch Nails, Of Mice & Men, Opeth, Portugal. The Man, Queens Of The Stone Age, Rob Zombie, Rudimental, SDP, Sierra Kidd, Slayer, Suicide Silence, Teesy, The Offspring. Und eines ist sicher: Die Ring- und Parkrocker dürfen sich bis zum Festivalstart noch auf reichlich weitere Band-Ankündigungen freuen! >Termine: Rock am Ring 5.-8.6. Eifel, Nürburgring; Rock im Park 6.-9.6. Nürnberg, Zeppelinfeld


Metallica

Kings Of Leon

Linkin Park

Iron Maiden

EVENT.

. titel 11


Taubertal Festival Gute Atmosphäre im El Dorado

Das Taubertal ist die vielleicht schönste heimische Festival-Location und das sorgt auch für eine ganz spezielle Atmosphäre – die auch immer gewährleistet sein wird, denn das Festival kann und will auch gar nicht weiter wachsen. Und bei dieser speziellen Veranstaltung spielt natürlich auch nicht Hinz und Kunz, nein, das Taubertal Festival ist das El Dorado für den Indie-Connaisseur. Bei Redaktionsschluss lagen unter anderem schon folgende Bestätigungen vor: Enter Shikari, Jimmy Eat World, Broilers, Sportfreunde Stiller und Seeed. Der einzige Haken ist selbsterklärend - das Festival ist immer blitzartig ausverkauft, Eile ist geboten. Dieses Jahr überträgt zwar auch das Bayerische Fernsehen, das ist aber nur ein schwacher Trost. tr we proudly present

» Enter Shikari

>Termine: 8.8.-10.8. Taubertal

Highfield Festival Indie-Revolution im Osten

Der Name „Highfield“ ist eine englische Übersetzung des Ortsnamens „Hohenfelden“, wo das Festival an einem nahe gelegenen Stausee im Jahr 1998 das erste Mal seine Bühnen stationierte. 2008 konnten die Veranstalter erstmals ein ausverkauftes Ticket-Kontingent verbuchen, seither kann sich das Highfield den Status des wichtigsten Indie-Rock-Events in der östlichen Hemisphäre der Bundesrepublik auf die Fahnen schreiben. Der Umzug an den Strömthaler See bei Leipzig hat dem keinen Abbruch getan, zumal das Line-up für 2014 schon jetzt eine exquisite Auswahl erkennen lässt. Bereits bestätigt sind Überflieger wie Queens Of The Stone Age, Placebo, blink-182, Jimmy Eat World, Jupiter Jones oder Converge. Und die Liste wird noch länger. mf » Beatsteak

>Termin: 15.-17.8. Strömthaler See/Großpösna

Pur & Friends Buchstäblich einmalig

Drei Jahre lang haben die Popper aus Bietigheim-Bissingen nicht mehr auf Schalke gespielt, jetzt findet endlich wieder eine „Pur & Friends“-Show statt - die außergewöhnliche Konzertreihe, die die Band 2001 etabliert hat, geht also endlich weiter. Die Alleinstellungsmerkmale: Die Wahnsinnskulisse des Stadions, die von allen Seiten einsehbare Mittelbühne und natürlich die Friends. In diesem Jahr sind Chris de Burgh und Glasperlenspiel fest gesetzt, dabei wird es aber nicht bleiben, bei Redaktionsschluss war das allerdings der letzte Stand. Und noch etwas macht die diesjährige Schalke-Show buchstäblich einmalig: Es wird der erste und einzige Pur-Gig in diesem Jahr bleiben, es darf mit Energie und Emotionen satt gerechnet werden. tr » Pur

Termin: 6.9. Gelsenkirchen

Chiemsee Summer

Rock’n’Heim

Hurricane/Southside SonneMondSterne

Aus zwei mach eins. Der Chiemsee Reggae Summer und das ChiemseeRocks-Festival werden ab sofort zum Chiemsee-Summer-Festival zusammengefasst. Fünf Tage, fünf Bühnen und mehr als 100 Bands.

Rocken in Hockenheim – das geht mit den Beatsteaks, Placebo, The Prodigy, Die Fantastischen Vier, Billy Talent, Skrillex, Jan Delay, Imagine Dragons, Deichkind, Deadmau5 und Fritz Kalkbrenner im Motodrom.

Sommer, Sonne, Festivalzeit! Von Rock über Reggae bis hin zu HipHop. Hier versammelt sich die Crème de la Crème. In diesem Jahr u.a. mit Macklemore & Ryan Lewis, Seeed, Franz Ferdinand, Fettes Brot und Volbeat.

Die erste Adresse, wenn es um zeitgenössische elektronische Klänge geht. An den Superstars der Szene mangelt es auch diesmal nicht, mit dabei sind u.a. Deadmau5, Marteria und der ehrenwerte Fatboy Slim.

>Termine Seite 45

>Termine Seite 48

>Termine Seite 46

>Termine Seite 49

12 . Festivals

EVENT.


.legends Die „Alte Socke“ gibt den Blues, die Allianz des Melodic Rock eben jenen, Yes schwelgt in kollektiver Erinnerung und der Status Quo von Status Quo. Von Peter Gabriel bis Fischer-Z [S. 14-17]

Peter Gabriel Knackfrische Avantgarde

Es ist eines der Schlüssel-Alben der 80er-Jahre und eines der erfolgreichsten und bedeutendsten Alben überhaupt. Die Rede ist von „So“, dem fünften SoloAlbum von Peter Gabriel, das damals Maßstäbe setzte, die heute noch gelten. Über ein Jahr lang zog sich die komplizierte Produktion hin, die 1986 an die damaligen Grenzen des elektronisch Machbaren ging und gleichzeitig Gabriels bislang zugänglichstes Songmaterial präsentierte – Pop und Avantgarde, selten ging das so großartig zusammen wie hier. Und es funktioniert noch heute, wie die „Back To Front“-Tour beweist, die nun auch schon fast ein Jahr lang läuft. Gabriel plus Originalbesetzung rocken den Klassiker plus diverse weitere Hits - und das alles klingt immer noch knackfrisch. tr >Termine: 29.4.-25.5. u.a. Frankfurt, München, Köln, Hannover

Eric Clapton Virtuose mit Humor

Der Brite ist nicht unbedingt das, was man umgangssprachlich eine „Rampensau“ nennt. Aber das muss er auch gar nicht sein, denn Eric „Slowhand“ Clapton lässt lieber den Blues-Rock für sich sprechen – und den beherrscht er so virtuos wie kaum ein anderer: Das dreifache Mitglied der „Rock And Roll Hall Of Fame“ rangiert auf der aktuellen Liste der „100 besten Gitarristen aller Zeiten“ des Rolling Stone gleich hinter dem Spitzenreiter Jimi Hendrix und darf darüber hinaus 17 Grammys sein Eigen nennen. Sein 21. Soloalbum, das überwiegend aus Cover-Songs besteht, hat der 68-jährige „Old Sock“ getauft und damit zwei essentielle Dinge bewiesen: Seinen Sinn für Humor hat er nicht verloren – ebenso wenig wie den für meisterhaften Blues-Rock. mf >Termin: 24.6. Mannheim

Magnum & Saga Das doppelte Rockchen

Kniet nieder und verneigt euch vor der größten Allianz, die im Melodic Rock jemals geschmiedet wurde: Magnum und Saga, die wohl beständigsten Institutionen ihrer Ära, machen gemeinsame Sache um ihre alten und neuen Erfolge auf einer Doppel-Tournee zu bündeln! Dass die Briten und die Kanadier damit den Geschmack ihrer jeweiligen Fan-Lager treffen werden, ist so gut wie sicher. Magnum dürfen sogar mit Fremdgehern rechnen, seit Sänger Bob Catley mit seinen Gastauftritten bei „Tobias Sammets Avantasia“ Begeisterung im Power-Metal-Lager ausgelöst hat. Wie dem auch sei: Mit einer ellenlangen Liste an Hits und den aktuellen Chart-Alben „On The 13th Day“, bzw. „20/20“ schreiben Magnum & Saga gemeinsame Rock-Geschichte – live. mf >Termine: 8.5.-24.5. u.a. Dortmund, Köln, Emden, Hamburg

14 . legends

EVENT.


Status Quo

Together we can Rock’n’Roll Eigentlich sollte die Wiedervereinigung in Originalbesetzung mit fünf Konzerten eine einmalige Sache bleiben. Doch dann war der Erfolg so groß, dass die „Frantic Four“ für das Frühjahr weitere Shows auf die Beine gestellt haben. Und das kommt genauer betrachtet gar nicht so überraschend, denn wer wie die Gitarreros Rick Parfitt und Francis Rossi seit 40 Jahren auf der Bühne steht und mehr als 30 Alben veröffentlicht hat, der dürfte ohne die Bretter, die für einen Musiker die Welt bedeuten, kaum (über-) lebensfähig sein. Aber das ist auch gut so, denn alten wie neuen Fans kann der „Status Quo“ nur recht sein. Denn der bedeutet in diesem Fall eine Rock‘n‘Roll-Show, die während Jahrzehnten zur Extraklasse gereift ist. mf >Termine: 18.3. Berlin, 19.3. Oberhausen, 21.3. Stuttgart

we proudly present

Yes

Dreifaches „Ja“ zum Prog-Rock Auch wenn sie ihren kommerziellen Höhepunkt erst 1983 mit dem Album „90125“ feiern konnten – ihren kreativen Zenit hatten die britischen Prog-Rocker zweifellos in den 70ern, denen sie ihren Stempel nachhaltig aufgedrückt haben. Davon zeugen Songs wie „Starship Trooper“, „Close To The Edge“ oder „Going For The One“, die allesamt auf drei ihrer einflussreichsten Werke zu finden sind. Und genau die werden die gereiften Herren auf einer ausgiebigen „Drei-Alben-Tournee“ von der ersten bis zur letzten Note live spielen: „Es ist, als würde man eine kollektive Erinnerung an diese stilbildende Ära der Siebziger teilen“, verleiht Ur-Trommler Alan White seinen nostalgischen Gefühlen Ausdruck. Ein dreifaches „Ja“ für die Yes-Men! mf >Termine: 20.5. Mainz, 27.5. Berlin, 28.5. Leipzig

16 . Legends

EVENT.


Rod Stewart Welthits am laufenden Band – nicht mehr und nicht weniger ist zu erwarten, wenn der Alt-Rocker die Bühne betritt. Und genau das wird er ab Juni wieder tun, lässig, charmant und mit seiner einmaligen Stimme! >Termine Seite 49

Robert Plant Dass der Led-Zeppelin-Sänger mehr als rocken kann hat er in den vergangenen Jahren mehrfach bewiesen, mit den Sensational Space Shifters tummelt er sich zwischen Blues, Electronic und Weltmusik. >Termine Seite 48

Robert Cray Der Mann gilt nicht umsonst als einer der besten Blueser überhaupt: Schließlich kann der Mann selbigen begnadet spielen UND singen! Und dann wäre da noch das neue Album „In My Soul“ … >Termine Seite 45

Fischer-Z Die Briten um Sänger und Gitarristen John Watts galten als eine der wichtigsten Bands der New-Wave-Bewegung, die den wilden Proto-Punk gezähmt hatte. Die Originalbesetzung ist dahin, aber Watts wieder auf Tour! >Termine Seite 46

EVENT.

.LEGENDS

17


.Rockpop .international Die letzte Gaga-Hürde, Pearl Jams unfreiwillige Weihnachtsgeschenke, Extreme[s] Balladenmissverständnisse und die Schönheit der weiblichen Musik. Von Lady Gaga bis Heavens’s Basement [S. 18-31]

Lady Gaga

Von der Lady zur Queen Madonna gilt als die letzte Hürde für Stefani Joanne Angelina Germanotta alias Lady Gaga auf dem Weg zur unangefochtenen Pop-Queen des 21. Jahrhunderts. Und auch die dürfte die Sängerin inzwischen überwunden haben: Während das aktuelle Album „MDNA“ ihres Vorbildes in den US-Charts in nie da gewesenen Abgründen versumpft, macht es sich Frau Gaga nach ihren Rekord-Alben „The Fame“ und „Born This Way“ mit ihrem dritten Studioalbum „Artpop“ einmal mehr an der Spitze der internationalen Charts bequem: „Ich will nicht überheblich klingen, aber ich habe es zu meinem Ziel gemacht, die Pop-Musik zu revolutionieren“, gibt sich Lady Gaga selbstbewusst – so wie einst eine ambitionierte Madonna vor rund 25 Jahren. mf >Termine: 3.10. Hamburg, 7.10. Köln, 9.10. Berlin


we proudly present

MiMi & The Mad Noise Factory Krachfabrik mit Hintergrund

Inzwischen hat sich ja herumgesprochen, dass hinter dem Pseudonym MiMi die 28-jährige Sarah Müller-Westernhagen steht und genau, der Papa heißt Marius. Sie ist schon seit einiger Zeit ein Aktivposten der Londoner Hipsterszene, da gab es diverse Bands und auch Film-Soundtracks. Aus einem dieser Projekte, nämlich der Band Battlekat, ging die Mad Noise Factory hervor und zusammen ist man inzwischen beim zweiten Album namens „Nothing But Everything“ angelangt, das ein gänzlich anderes Rock’n’Roll-Verständnis offenbart als das eher traditionell geprägte des großen Vaters - hier gibt’s druckvollen IndieRock mit britischer Prägung. Und auch live sind die eine Bank wie ihre Supports für Biffy Clyro und Imagine Dragons bewiesen haben. tr Termine: 5.4.-12.4. u.a. Hamburg, Berlin, Köln, Frankfurt

Avicii

Urheberrechtlich unbedenklich Letztes Jahr platzte der Knoten – und wie! Die Tracks und das Debütalbum „True“ des schwedischen DJs feierten weltweit Top-Ten-Platzierungen. Begonnen hatte alles Mitte des letzten Jahrzehnts mit Remix-Jobs für Computerspiele, 2011 geriet dann sein Song „Penguin“ ins Rampenlicht, vor allem deshalb, weil er von Leona Lewis (beziehungsweise ihrer Plattenfirma) unter dem Titel „Collide“ recycelt worden war und schließlich als Urheberrechtsverletzung verurteilt wurde. Auch Avicii recycelt ja gerne, sein Mega-Hit „Hey Brother“, ursprünglich von Dan Tyminski, ist da das beste Beispiel, aber hier ist natürlich alles einvernehmlich und legal. Einvernehmlichkeit herrscht auch bei den Fans: Der David Guetta des Jahres 2014 ist Schwede. tr >Termine: 15.8.-30.8. u.a. Bietigheim-Bissingen, Loreley

EVENT.

. rockpop

.international

19


Pearl Jam Abgezockte Grunger

So richtige Weihnachtsstimmung dürfte bei den Grunge-Recken aus Seattle wohl nicht aufgekommen sein: Kurz vor Heiligabend beichtete deren Manager nämlich, rund eine viertel Million Dollar aus der Bandkasse unterschlagen zu haben. Doch angesichts des Erfolges ihres aktuellen, zehnten Longplayers „Lightning Bolt“, das es in den USA auf Platz eins der Charts schaffte und damit das fünfte Nummer-eins-Album der Bandgeschichte ist, dürfte zumindest der finanzielle Verlust zu verschmerzen sein. Seelischen Beistand (gerade der Eddie ist ja bekanntermaßen recht sensibel) gibt‘s dann sicher von den Fans auf der anstehenden Tournee, die wiederum mit einem ganzen Arsenal an Hits belohnt werden. Das nennt sich dann Win-Win-Situation … ra >Termin: 26.6. Berlin

we proudly present

Hayseed Dixie Bluegrass von Linksaußen

Die alte Zappa-Frage steht hier im Raum: „Does humor belong in music?“ Und im Fall von Hayseed Dixie hätte der Sarkasmus-Großmeister mit einem klaren „Ja“ geantwortet. Das US-Quartett begann als AC/DC-Coverband, allerdings mit Songversionen, die das Original nie selber hätte spielen können, denn wir haben es hier mit unglaublichen Bluegrass-Virtuosen zu tun! Inzwischen ist unter anderem auch ein Album mit norwegischen Trinkliedern erschienen (das hieß dann „Sjt. Munchs Drikkeklubb Band“) und sogar Rammstein-Werke hat man schon auf links gedreht. Live sind die nicht weniger als phänomenal und auch noch großzügig: Denn hier ist es ausdrücklich erwünscht, die Gigs mitzuschneiden. Ach ja, und rasend komisch ist das alles auch. tr >Termine: 15.5.-21-5. u.a. Bremen, Dortmund, Berlin, Düsseldorf

20 . rockpop

.international

EVENT.


Arcade Fire Den Nerv getroffen

Es gibt heutzutage nur noch ganz wenige Bands, denen man das Prädikat „stilbildend“ anheften könnte. Arcade Fire gehören dazu. Die musikalischen Köpfe Win Butler und Régine Chassagne stammen aus Texas bzw. Haiti, die beiden trafen aber in Montreal aufeinander, wo dann die Erfolgsgeschichte der Band begann – inzwischen sind sie auch glücklich verheiratet. Ihr folkiger Indie-Pop traf einen Nerv in den Nuller-Jahren und wenn die obligatorischen Kopisten glaubten den Bogen rauszuhaben, hatten Arcade Fire ihren Sound schon wieder weiterentwickelt. Auf dem Album „Reflektor“ sind sie beim spektakulärem Pop-Überwältigungstheater angelangt, ganz großes Tennis von einer der größten Bands der Welt – die sich nun zwei Mal live die Ehre gibt … tr >Termine: 17.6. Dresden, 18.6. Berlin

Extreme

Wirklich gut gealtert Sie entstanden in der Blütezeit des Hair-Metal, bereicherten das Genre mit bis dato unerhörter Funkyness, hatten mit Gitarrist Nuno Bettencourt einen absoluten Über-Virtuosen in ihren Reihen und produzierten 1990 mit dem üblichen Balladen-Missverständnis „More Than Words“ einen Welthit. Dann kam der Grunge und die Zeiten wurden hart - 1995 war dann Schluss. Nuno startete eine durchwachsene Solo-Karriere, als Sideman aber hat er sogar schon für Rihanna (!) in die Saiten gegriffen. Sänger Gary Cherone tauchte 1998 auf dem Van Halen-Album „III“ auf und dann gleich wieder unter. Bis 2006. Seitdem ist man (fast) wieder in Originalbesetzung unterwegs und die späte Erkenntnis lautet: Ihr Sound ist wirklich gut gealtert, weil ziemlich zeitlos. tr >Termine: 17.6. Mannheim, 10.7. Köln, 11.7. Nürnberg

EVENT.

. rockpop

.international 21


. rockpop .INTERVIEW

women of the wolrd festival Von Agnes Obel bis ZAZ

Von Joke Jordan. 16 Künstlerinnen und Frontfrauen mit ihren Bands bestreiten das fünftägige Programm. Dabei geht es weder um Klischeeoder Emanzipationsdebatten, sondern nur um die „Schönheit der weiblichen Musik“, wie Veranstalter Klaus Bönisch im Interview erklärt …

event.: Das Women Of The World Festival findet in diesem Jahr zum dritten Mal statt. Wer hatte wann die Idee dazu? Klaus Bönisch: Im Sommer 2011 kam Bernd Hoffmann, der in Bad Homburg (und mittlerweile auch in Dresden) das Literatur und Poesiefestival etabliert hat, zu mir. Er hatte die Idee eines Indoor-Festivals, bei dem nur Frauen, respektive Bands mit weiblichen Frontsängerinnen, auftreten. Diese Idee fand ich faszinierend, weil die Bandbreite weiblicher Persönlichkeiten und weiblicher Stimmen meines Erachtens größer ist als die Bandbreite bei Männern. Nichts gegen männlich Stimmen, aber ich glaube, bei Frauen ist das Spektrum abwechslungsreicher und facettenreicher. Der Grundgedanke ist: Wir sind Gender-abhängig, aber Genre-unabhängig. Wir sind kein Rockfestival, wir sind kein Worldmusik-Festival, sondern wir sind ein Festival, in dem man Musik von Frauen für das Publikum präsentiert. Das musikalische Spektrum ist breit gefächert: Von der „Königin des Fado“ Mariza über „Future Deutsche Welle“ Lary und den Stonerrock und Grunge von Baby In Vain bis zur „British Queen

22 . rockpop

.interview

EVENT.

Of White Soul“ Lisa Stansfield. Diese enorme Bandbreite ist also gewollt? Ja. Wir haben den Vorteil, Programme passend zu den Locations buchen zu können. Die Künstlerinnen fühlen sich wohl – und das Publikum auch. So können wir sehr abwechslungsreiche Ansätze bieten. Wobei wir in der Regel immer zwei Interpreten bei einer Veranstaltung präsentieren. Wie entsteht das Line-up? Melden sich im Jahre drei schon Künstlerinnen aktiv bei Ihnen oder gehen Ihre Booker ganz gezielt auf Suche? Zuerst gibt es eine Wunschliste von jedem Mitarbeiter (die sich ja alle kreativ einbringen) – diese wird dann zu einer einzigen verschmolzen. Und aus dieser Wunschliste werden so viele Künstlerinnen wie möglich kontaktiert. Mittlerweile sind wir von vielen Agenturen hier in Deutschland als Partner akzeptiert, bekommen sehr viele proaktive Angebote. Das wächst, man nimmt uns jetzt sehr viel besser wahr. Alle acht Auftrittsorte liegen an der Frankfurter Zeil – warum findet das WoW in Frankfurt statt? Bernd Hoffmann hat hier viel Vorarbeit geleistet,


zum einen mit den Locations gesprochen, zum anderen mit der Stadt Frankfurt. Da gab‘s schon lose Kontakte, der Boden war schon etwas bereitet. Und Frankfurt hat kein derartiges Indoor-Festival (übrigens auch keine andere Stadt!). Außerdem: Für mich hat Frankfurt den internationalsten Appeal aller deutschen Großstädte – deshalb passt ein derartiges Event, zu dem Künstler aus der ganzen Welt kommen, wunderbar dort hin. 16 Konzerte an vier Abenden – der Freitag mit sechs Konzerten wird sehr entscheidungsschwer. Welches Konzert werden Sie besuchen? Ich werde auf jeden Fall zu Lisa Stansfield gehen, weil sie eine der besten Live-Künstlerinnen ist, die ich kenne. Sie packt einen von der ersten Minute an, hat eine unglaubliche Intensität und hat auch gerade mit „Seven“ ein sensationelles Album aufgelegt. Dann werde ich auf jeden Fall versuchen, bei Agnes Obel dabei zu sein und zumindest bei Sophie Hunger auch einige Nummern ansehen zu können.

diese den kreativen Weg gewählt haben. Ich glaube, dass Frauen in der Art, wie sie ihre Kreativität umsetzen, oft sehr viel nachhaltiger sind als Männer. Denn: Frauen berücksichtigen bei ihren Projekten und Ideen, sehr viel mehr als Männer, auch die Auswirkung ihres Handelns, und legen Wert auf integrative und für das Gemeinwesen wertvolle Ergebnisse. Das empfinde ich in der Tat so. Wenn Frauen etwas in die Gänge bringen, denken sie sehr viel mehr auch an andere, als es vielleicht die Männer tun. Sie sind also weniger egoistisch? Ja. Dianne Reeves hat das 2012 bei ihrer Moderation des Abends in der Jahrhunderthalle wunderbar auf den Punkt gebracht: „Women are the balance of the world!“ Dem habe ich eigentlich nichts hinzuzufügen … (lacht). >Termine: 7.-11.5. Frankfurt Klaus Bönisch, Buika, Diane Reeves, Bernd Hoffmann (v.l.n.r.)

Als Frau darf ich provozierend fragen: Ist das Women Of The World-Festival nicht so ein bisschen „Artenschutz-Programm“? Ich kann mich eigentlich nur wiederholen, dass Frauen unglaublich spannende Dinge tun und dem wollten wir einfach eine Bühne geben. Unser Festival soll ja, mittel- bis langfristig nicht nur die Musik präsentieren, sondern auch die Kreativität von Frauen generell: Wir wollen das ausweiten auf Filmnächte, auf Panels, in der sich erfolgreiche Businessfrauen vorstellen, mit Künstlerinnen diskutieren, warum

EVENT.

. rockpop

.interview

23


Manic Street Preachers Zurückgespult

Die Waliser haben nun fast 28 Jahre auf dem Buckel, ihr stilprägendstes Werk „The Holy Bibel“ ist bereits zwei Dekaden alt, und trotzdem zeigen sich bei den Manic Street Preachers keinerlei Abnutzungserscheinungen. Ihr aktuelles Album „Rewind The Film“ ist vielmehr ein schönes Statement für groovenden Akustik-Rock, mit Ausflügen in Soul und Britpop. Mit dem Hype des letzteren Genres wurden die Preachers ja seinerzeit nach oben gespült, und wären vermutlich auf dieser Welle mitgeschwommen, wenn man sich aufgrund des spurlosen Verschwindens Richey James Edwards 1995 zwangsläufig neu ausrichten und orientieren musste. Vielleicht sind die Manic Street Preachers gerade deshalb auch heute noch so relevant. ra >Termine: 15.5. Berlin, 17.5. München, 20.5. Frankfurt, 21.5. Köln

Keziah Jones

Der Geheimtipp, der es auch bleiben will Der gebürtige Nigerianer kriegt in diesem Leben wahrscheinlich nie mehr wieder seinen Ruf als „ewiger Geheimtipp“ los. Sein 92er-Debüt „Blufunk Is A Fact“ ist bis heute sein erfolgreichstes Album, denn Jones hatte nie Interesse daran mit dem Mainstream zu schwimmen, sondern entwickelte seinen ureigenen, recht kantigen Stil weiter. Der klingt auf „Captain Rugged“ aktuell wie die Schnittmenge aus Jimi Hendrix, George Clinton und Fela Kuti und nebenbei ist er einer der außergewöhnlichsten Gitarristen dieses Planeten, der das Letzte aus seinen bedauernswerten Gitarren rausslappt. In der Summe macht das einen großartigen Musiker, aber eben einen, der immer am Massengeschmack vorbeispielen wird. Aber seine Fans werden ihn immer lieben. tr >Termine: 1.4. Köln, 2.4. Hamburg, 3.4. Berlin, 4.4. München

New Kids On The Block New Kids auf alten Wegen

Der Mainstream-Pop der späten 80er- und der 90er-Jahre war vor allem vom Phänomen „Boygroup“ geprägt. Und es gab da diese Truppe, die den Weg ebnete und als Blaupause für alles kommende gelten darf: Und das waren nicht die Backstreet Boys (das waren die erfolgreichsten) sondern die NKOTB! Die kamen 1984 zusammen (neun Jahre vor den BSB’s!), wurden bei ihren ersten Gigs noch von der Bühne gebuht (was vielleicht auch an ihrem damaligen Namen Nynuk lag), waren dann aber zwischen 1988 bis 1994 die am hysterisch verehrteste Band der Welt. Seit 2008 knüpft man wieder an die glorreiche Vergangenheit an, 2010 sogar in Kollaboration mit den BSBs! Das neue Album „10“ präsentiert wieder NKOTB pur – außer, dass sie erwachsen geworden sind. tr >Termine: 17.5. Frankfurt, 19.5. Köln, 21.5. Berlin

24 . rockpop

.international

EVENT.


EVENT.

. concerts

9


Devildriver Das Endzeit-Destilat

Zur Jahrtausendwende sind nicht nur zahlreiche mehr oder weniger amüsante Weltuntergangstheorien zu einem Endzeit-Szenario fusioniert, sondern auch melodischer Death Metal mit Hardcore Punk. Der daraus entstandene Bastard nennt sich „Metalcore“, unter dessen Abkömmlingen sich inzwischen die Spreu vom Weizen getrennt hat. Und zu Letzterem gehören Front-Schreihals Dez Fafara und seine Devildriver, die mit ihrem sechsten Album „Winter Kills“ ein hochwirksames Wut-Konzentrat destilliert haben. Am lebenden Menschen wird das Ganze im Frühjahr auf einer ausgiebigen Tour mit den Kollegen von Sylosis und Bleed From Within getestet. Die Nebenwirkungen dürften verheerend sein – und dann herrscht wieder Endzeit-Stimmung in den Clubs! mf >Termine: 27.3. Köln, 31.3. München, 12.4. Herford, 17.4. Hamburg

Asking Alexandria Auf Umwegen

Bei Asking Alexandria ist alles ein wenig anders gelaufen als bei vergleichbaren Metalcore-Kollegen. Schon der Gründungsort Dubai fällt völlig aus dem Rahmen, dann kämpfte man (damals noch als Among Us) mit unzähligen Besetzungswechseln, um sich dann kurz nach dem Durchbruch in Europa aufzulösen. Mit der Reunion unter dem heutigen Namen kam dann ab 2008 ein wenig Ruhe ins Line-up, dafür verlief dann der folgende Aufstieg umso turbulenter. Womit wir beim Stil angekommen wären, der ebenfalls nicht alltäglich ausfällt, denn hier prallt hartes Metal-Riffing auf elektronische Ambient- und Trance-Elemente. Dass die Band sich aber gleichzeitig vom Trancecore distanziert, passt eigentlich nur ins Bild – alles ein bisschen anders eben. tr >Termine: 8.10.-19.10. u.a. Hamburg, Berlin, München, Köln

12 . CONCERTS

EVENT.


Alice Cooper Der blutige Blues

Wir schreiben das Jahr 1948. Ganz Detroit ist vom Rhythm‘n‘Blues besessen. Ganz Detroit? Nein! In den folgenden Jahren wächst ein Junge namens Vincent Damon Furnier heran, der mehr will als statische Musiker auf der Bühne zu sehen. Und das verwirklicht er mit der Geburtshilfe von Frank Zappa und dem Star-Produzenten Bob Ezrin, die er mit seinem „Shock-Rock“ inklusive blutiger Horror-Show begeistern kann. Heute ist klar: Ohne Alice Cooper hätte es Rock-Giganten wie Kiss oder King Diamond nie gegeben und selbst nach 50 Jahren zeigt der Meister seinen Kindern der Nacht immer noch, wo die Guillotine hängt. Nämlich mit zwei Sommer-Shows, die unter dem Motto „Raise The Dead“ stehen. Bleibt nur zu sagen: Hut - oder besser: Kopf ab! mf >Termine: 31.5. Mainz, 2.6. Dortmund

Apocalyptica

Blood Ceremony

Die finnischen Cello-Metaller haben sich Verstärkung geholt: Auf der anstehenden Tournee wird das ebenfalls aus Finnland stammende „Avanti! Orchestra“ mit dem Quartett ordentlich über die Saiten streichen.

Wäre Ian Anderson Satanist gewesen, hätten Jethro Tull vermutlich wie die vier Kanadier geklungen: ungeschliffener 70er-Psychedelic-Rock mit FolkElementen und okkulten Texten à la Coven. Der Teufel liebt Querflöte!

>Termine Seite 44

>Termine Seite 44

Cult Of Luna & God Seed

KoRn

Während die schwedischen Post-Metaller ihr Publikum mit aufreibenden und meditativen Sound-Collagen in ihren Bann ziehen, haben die Norweger ihre Wurzeln im Black Metal, mit dem sie düstere Klänge freisetzten.

Die Nu-Metal-Pioniere haben ja so manchen musikalische Haken geschlagen, aber das überrascht nun wirklich: Gründungsmitglied Brian Welsh ist wieder mit dabei und prägt wie früher das Songwriting.

>Termine Seite 45

>Termine Seite 47

EVENT.

. rockpop

.international

29


Vonda Shepard

Bastille

Amatorski

Der Soundtrack für die TV-Serie „Ally McBeal“ brachte der Pop- und Soulsängerin Ende der 90er den Durchbruch. Aber auch ohne die Serie hat sie Talent bewiesen, aktuell auf „Solo“, mit dem sie auf Tour geht.

Das Gehirn hinter Bastille heißt Dan Smith und der realisiert hier ein recht ungewöhnliches musikalisches Konzept. Hier prallen Synth-Pop, David Lynch-Soundtrack und Soulballade aufeinander. Klasse!

Belgien hat schon so manche ungewöhnliche Band hervorgebracht und dieses Trio passt perfekt in die Gesellschaft von dEUS und Co: Zerbrechlicher Indie-Pop zwischen TripHop und zart bitteren Gitarren …

>Termine Seite 48

>Termine Seite 44

>Termine Seite 44

... Hier prallen Synth-Pop, David Lynch-Soundtrack und Soulballade aufeinander ...

...........................................................

Hjaltalin Wie man anhand des Namens schon vermutet, kommt diese Band aus Reykjavik und wie man weiß sind isländische Bands oft etwas speziell. Diese hier auch, wir sprechen über eine exzellente Indie-Band. >Termine Seite 46

30 . rockpop

.international

Arcane Roots

Boy & Bear

Tarja

Die Londoner haben kürzlich noch Biffy Clyro supportet und sind soundmäßig gar nicht so weit weg von den schottischen Kreuzrüber-Stars. Ein sehr proggiger Mix aus Grunge, Noise, Math und Alternative.

Die Australier werden zwar immer wieder mit den Fleet Foxes verglichen, sollten aber spätestens nach ihrem zweiten Werk „Harlequin Dream“ eigentlich keine Vergleiche mehr nötig haben, die sind einfach gut.

Die finnische Sopranistin ist die Wegbereiterin der Verschmelzung von episch-melodischem Heavy Metal und bombastischer Klassik. Und diesen Kurs setzt sie mit ihrer Solo-Karriere unbeirrt und meisterhaft fort.

>Termine Seite 44

>Termine Seite 45

>Termine Seite 49

The Crookes

The Sisters Of Mercy Bonnie „Prince“ Billy

Die Gauner aus Sheffield befinden sich auf einer sehr speziellen musikalischen Reise, deren Etappen über die 50ies und 60ies bis hin zu den Housemartins und der Smiths führen. Eine angenehme Reise.

Auch wenn das letzte Album jetzt schon fast ein Vierteljahrhundert alt ist: Die Gnadenschwestern um Alleingenie Andrew Eldritch pfeifen auf neue Songs, die alten funktionieren live immer noch ganz fantastisch!

Will Oldham hat viele Namen, darunter Palace, Palace Brothers oder eben Bonnie „Prince“ Billy. Musikalisch steht der Mann aber immer für feinstes Songwriting mit ausgeprägtem Hang zum Düsteren.

>Termine Seite 45

>Termine Seite 49

>Termine Seite 44

EVENT.


Robert Francis & The Night Tide

Justin Timberlake

Gabriella Cilmi

Das war eine klare Ansage. Nach sieben Jahren musikalischer Pause haute Justin nicht eines sondern gleich zwei Alben raus, die jetzt schon als Neo-Klassiker des R&B gelten. Jetzt geht’s live weiter.

Die Haare ab, den Freund in den Wind geschossen und nebenher ein eigenes Label gegründet. Diese junge Frau weiß, was sie will. Mit ihrem dritten Album „The Sting“ geht es zurück zu ihren bluesigen Anfängen.

Seine erste Gitarre bekam er von Ry Cooder, John Frusciante gab ihm Unterricht. Gitarre spielen kann er, dazu schreibt er wunderbare Songs, die er angenehm rau und kantig interpretiert.

>Termine Seite 49

>Termine Seite 45

>Termine Seite 46

The Bianca Story Mehr als 91.000 Euro sammelten die Schweizer beim Crowdfunding-Projekt für ihr aktuelles Album „Digger“. Die bislang höchste Summe, die im deutschsprachigen Raum je für ein Musikprojekt zusammengekommen ist.

... Zerbrechlicher Indie-Pop zwischen TripHop und zart bitteren Gitarren ...

...........................................................

>Termine Seite 44

Jesper Munk

Kaiser Chiefs

Loreen

Ein 21-jähriger Münchner, der den alten County-Blues verinnerlicht hat – das findet man auch nicht jeden Tag. Und wie bei den alten Vorbildern steht bei Jesper das Live-Spielen im Mittelpunkt.

Nach drei Jahren Pause gibt es mit „Education, Education, Education & War“ wieder neue Songs der Herren aus Leeds. Inhaltlich wird’s sogar gesellschaftskritisch, musikalisch gibt’s wieder monströsen Garagenpop.

Über eine Abba-Tour wird immer noch nur gemunkelt, aber auf schwedische Eurovision Song Contest Sieger müssen wir trotzdem nicht verzichten. Die Gewinnerin von 2012 präsentiert ihre geschmeidigen Pop-Songs live.

>Termine Seite 47

>Termine Seite 47

>Termine Seite 47

Augustines

Birth Of Joy

Heavens’s Basement

Die New Yorker kannte man schon als We Are Augustines, jetzt, da sich eine gleichnamige Konkurrenzband aufgelöst hat, nutzt man die Kurzform. Am Sound ändert sich nix: Euphorischer Indie-Rock.

Die Holländer sind sehr jung und sehr retro - hier geht’s straight zurück in selige Psychedelic-Zeiten auf den Spuren von Pink Floyd, den Doors und das Ganze mit der ruppigen Energie der MC5.

So sieht’s also aus im Himmel: Oben singen die Engel, im Untergeschoss wird gerockt und wer die Wahl hat, nimmt schleunigst die Treppe nach unten. Oder besucht eben einen Heaven’s Basement-Gig.

>Termine Seite 44

>Termine Seite 44

>Termine Seite 46

EVENT.

. rockpop

.international

31


. rockpop .nati0nal .INTERVIEW

Roger Cicero „Es geht um Veränderungen“ Von Thomas Reitmair. Wenn ein Künstler verlautbaren lässt, dass sein neues Album so „ganz anders“ ausfallen werde, dann heißt das meistens … nicht viel. Im Fall Cicero stimmt es tatsächlich, „Was immer auch kommt“ ist in jedem Fall sein persönlichstes Werk und auch der Sound öffnet sich noch einmal deutlich in Richtung Pop. Für manchen vielleicht eine Überraschung, für Cicero einfach die Konsequenz aus seinem persönlichen Erfahrungsschatz und künstlerischer Freiheit.

event.: Auf „Was auch immer kommt“ verarbeitest Du u.a. extrem persönliche Dinge wie die Trennung von der Mutter Eures gemeinsamen Sohnes. Empfindest Du es nicht auch als Risiko, sich derart zu öffnen? Roger Cicero: Nein. Natürlich schöpfen die Texte aus persönlichen Erfahrungen und Situationen, aber vor allem geht es mir um die Haltung, die in den Texten widergespiegelt wird. Es geht um die Art und Weise wie man sich mit solchen Dingen auseinandersetzt, das fand ich das Spannende. Die Perspektive ist diesmal sehr introspektiv. Es geht halt um ein paar ernsthaftere Dinge. Es geht um Veränderungen, es geht um Transformation und wie man sich dem stellt und was man daraus macht. Wie bist Du an die Umsetzung rangegangen? Die Umsetzung erfolgt in erster Linie mit meinem Team. Wir setzen uns einfach zusammen, reden darüber was uns gerade beschäftigt und da entstehen

32 . rockpop

. national

. interview

EVENT.

dann hoffentlich die ersten Ideen, die man weiterverfolgt. Der erste Titel, den wir geschrieben haben war, „Glück ist leicht“, der entstand einfach aus einem Gespräch, aus einem Satz heraus. Auffällig ist natürlich auch Deine Öffnung in Richtung eines „moderneren“ Sounds. Das Album entfernt sich einen ganzen Schritt von dem Big Band-Sound, den Du auf deinen früheren Alben etabliert hast. Es ist anders produziert, vor allem haben wir versucht für jeden Titel eine individuelle Umsetzung zu finden, deshalb gibt es hier nicht diesen durchgehenden Sound. Das Wichtigste für mich war, die Emotionen zu transportieren und nicht eine gewisse Sound-Ästhetik. Ich habe mir diesmal auch viel mehr Gedanken über meinen Gesang gemacht, wie kraftvoll, wie leise, wie dynamisch ich die einzelnen Songs angehen wollte. Die erste grundsätzliche Entscheidung bei der Produktion war, der Stimme mehr Raum zu lassen. Es ist nicht so, dass ich mit

der Big Band zu wenig Raum hätte, aber diesmal hatte das noch eine ganz andere Energie. Keine Angst, dass Dir die vielleicht eher konservativen Fans bei diesem Schritt weg vom Big Band-Swing nicht folgen wollen? Nein, und die Big Band prägt ja auch immer noch den Livesound. Und die alten Songs werden auch so interpretiert wie man das kennt. Und auch die neuen Songs arrangieren wir gerade für die Big Band, wir versuchen halt die Anmutung des neuen Materials nicht grundsätzlich zu verändern. Aber das ist auch das Schöne, das ich inzwischen aus mehreren Quellen schöpfen kann. Letztlich wird es eben noch vielschichtiger und das wollte ich diesmal auch so. Ich bin in der privilegierten Lage, meine künstlerischen Entscheidungen weitgehend selbst treffen zu können, und das sollte man doch auch nutzen. >Termine: 3.5.-30.10. u.a. Gronau, Warthausen, Weimar, Freiburg


Hundreds

Brixtonboogie

Hundreds, das ist das Hamburger Geschwisterpaar Eva und Philip Milner, das mit „Aftermath“ inzwischen erfolgreich beim dritten Album angelangt ist – mit intelligentem, eigenständigem Electro-Pop.

Dieses selbsternannte „internationale Drei-Generationen-Kollektiv“ hat sich unlängst an einen Tom WaitsSong ran getraut und der Meister mochte die Version! Soll heißen: Die machen was richtig …

>Termine Seite 46

>Termine Seite 45

Andreas Gabalier Das Massenphänomen Flo Mega

Per Anders

Er hat mit „Mann über Bord“ das vermutlich groovigste deutschsprachige Album des noch jungen Jahres abgeliefert. Soul der ganz alten Schule, der ab März dann auch von den Bühnen erklingen soll.

Gerade haben sie noch Judith Holofernes bei ihrem Soloalbum unterstützt, da haben Helden-Drummer Pola Roy und Tele-Basser Jörg Holdinghausen ihr eigenes Projekt am Start. Und das ist absolut hörenswert.

Nach Christina Stürmer ist Andreas Gabalier der nächste große Blitzschlag aus Österreich, der inzwischen auch die Massen in Deutschland begeistert und zahlreiche Volksmusiker Europas in den Schatten stellt. Geschafft hat der Steirer das mit einer gut bekömmlichen Mischung aus Volksmusik und RockElementen, die er ganz einfach „Volks-Rock‘n‘Roll“ nennt und die sich auch in seinem Auftreten widerspiegelt: Mit Haartolle, Lederhosen und seinem legendären „Arsch-Wackler“ hat er sein Zielpublikum nahezu grenzenlos erweitert, mit Hits wie „I sing a Liad für di“ füllt er ganze Arenen. Im Sommer packt es der Andreas wieder an und startet mit seinem neuen Album „Home Sweet Home“ eine neue, große Open-Air-Tour. Vielen Dank, liebe Nachbarn! mf

>Termine Seite 47

>Termine Seite 44

>Termine: 28.5.-6.8. u.a. Nürnberg, Neu-Isenburg, Dresden, Berlin

EVENT.

. rockpop

. national

33


.show Travolta und Newton-John bekommen Konkurrenz und jetzt müsste Rahn aus dem Hintergrund schießen, ähhh singen! Von Grease bis Rocky [S. 34-35]

Grease

Musicalklassiker mit neuer Cast Endlich können wir wieder zusammen mit dem coolen Draufgänger Danny und der schüchternen Sandy in Erinnerungen an die erste große Liebe schwelgen: „Grease“ ist wieder auf Tour! Die Rolle des coolen Danny Zuko übernimmt jetzt Daniel Rakasz: Der Musicaldarsteller hat zuvor als Johnny in „Dirty Dancing“ die Mädchenherzen höher schlagen lassen, für einen sexy Hüftschwung ist also garantiert gesorgt. Als naive Sandy steht Newcomerin Eva Serrarens auf der Bühne, noch während ihrer Ausbildung ergatterte sie im vergangenen Jahr ihre erste Hauptrolle als Sophie in „Mamma Mia“. Wir sind gespannt, ob die beiden als neues Traumpaar mit den übermächtigen Vorbildern John Travolta und Olivia Newton-John mithalten können. kf >Termine: 28.2.-1.6. u.a. Mannheim, Essen, Wetzlar, Siegen

Elvis Presley – On Stage Rock’n’Roll never dies

Der King lebt! Zwar nicht in Wirklichkeit, aber dafür virtuell umso mehr. Mit im Gepäck seine größten Hits wie „Heartbreak Hotel“, „Blue Suede Shoes“, „Hound Dog“ oder „Love Me Tender“. Als Ausgangsmaterial für die Konzeption der einmaligen Bühnenshow dient die Filmdokumentation „Elvis, That‘s The Way It Is“ aus dem Jahre 1970 mit teilweise bislang unveröffentlichten Szenen. Sie zeigt seine legendären Gastspiele in der amerikanischen Glitzer- und Spielermetropole Las Vegas. Obendrein sorgen eine Live-Band sowie Background-Sänger für die Untermalung Presleys einzigartiger Stimme. Dieses Gesamtkunstwerk aus Musik, Bühnen-Design, Sound-Konzept und Originalgesang lässt den King wieder auferstehen. Let’s rock’n’roll! bd >Termine: 2.6.-7.6. u.a. Berlin, Hamburg, Halle, München

34 . show

EVENT.


The Harlem Globetrotters Jetzt auch auf Deutsch

Die wohl bekannteste Basketball-Mannschaft der Welt begeistert ihre Fans mit atemberaubenden Tricks, schnellen Dribblings und unglaublichen Dunks. Egal ob Sieg oder Niederlage, bei diesem Team steht der Style im Vordergrund. Neben den „Showmen“, den Clowns im Team, verblüffen die „Dribbler“ mit höchster Präzision und Schnelligkeit und die „Slam Jamers“ stellen mit ihren spektakulären Slam Dunks aus über dreieinhalb Metern Höhe sogar Weltrekorde auf. Bei jedem Spiel ist auch „Globie“, das Team-Maskottchen, mit dabei. Für die deutschen Fans der Harlem Globetrotters gibt es auf der kommenden Tour ein besonderes Schmankerl: erstmals führt ein deutscher Kommentator durch das Spiel. kf >Termine: 20.3.-30.3. u.a. Hamburg, Weissenfels, Bielefeld, Dresden

Das Wunder von Bern Rocky

Brasil Brasileiro

Alvin Ailey

Im November wird in Hamburg ein neues Theater mit der Uraufführung eines neuen Musicals eröffnet: „Das Wunder von Bern“. Ja, genau! Es handelt sich um die Musicaladaption des erfolgreichen Sönke Wortmann Films.

Das gab’s noch nie: Mit Rocky schafft zum ersten Mal ein Musical, das in Deutschland entwickelt wurde und Uraufführung gefeiert hat, den Sprung an den Broadway! Ab 13. März heißt es auch in New York „Love Wins“.

Die brasilianische Tanzshow kommt erstmals zu uns und präsentiert den Samba in seinen vielfältigen Aspekten – von den traditionellen Anfängen bis zum modernen Samba des farbenfrohen Straßenkarnevals.

Im Sommer kommt die legendäre Company wieder nach Deutschland. Seit der Gründung vor 50 Jahren hat die Truppe mehr als 23 Millionen Menschen in über 70 Ländern begeistert.

>Termine Seite 49

>Termine Seite 48

>Termine Seite 45

>Termine Seite 44

American Dance Theater


.live check

Fotocredits: Birgit Stelzer (1), Paul Martin Halm (1), Roland Aust (1), Stage Entertainment (1)

Wie man als Kasseler Bob Dylan und Robert Smith unter eine Frisur bringt, Maximo Park als sportliche Alternative zu Olympia und Holiday on Ice Age. Von Milky Chance bis Maximo Park [S. 36-37]

Milky Chance Struwwelpeters Rückkehr

Von Birgit Stelzer. Beim Blick ins Publikum wird klar wie jung die beiden Kasseler sind, die im vergangenen Jahr mit minimalistischer Instrumentierung und hämmernden Bässen einen Boom losgetreten haben: Ein Querschnitt der Oberstufen aller Münchner Gymnasien ist da und harrt ungeduldig ihrer neuen Helden. Die paar älteren Herrschaften, die sich unters Volk gemischt haben, sind aber nicht zwangsläufig Eltern, die sich um ihre Brut sorgen, denn für einen reinen Teenagerhype sind Milky Chance einfach viel zu gut. Die Mehrzahl der Gäste ist jedoch unter zwanzig, auffällig hübsch (die Mädchen), hat viele Haare im Gesicht (die Jungs) und ist in Feierlaune – und zwar lange schon bevor die Band den ersten Ton gespielt hat. Als Clemens Rehbein und Philipp Dausch schließlich auf der Bühne stehen, wirken sie zunächst ziemlich eingeschüchtert, doch hinter ihren „Instrumenten“ (Clemens spielt Gitarre, Philipp MacBook) erweisen sie sich als echte Routiniers, die geübt ihre wirklich sensationellen Lieder heraushauen. Das Rampensäuische geht ihnen allerdings noch ein wenig ab, denn außer einigen genuschelten Ansagen von Clemens bauen die beiden nicht übermä-

36 . live check

EVENT.

ßig viel Kontakt mit ihrem Publikum auf (das macht Bob Dylan allerdings auch nicht, und es ist natürlich keine Schande dem Meister nachzueifern). Beeindruckend ist neben Clemens‘ schier unglaublicher Frisur, die wiederum ziemlich an die von Cure-Chef Robert Smith (der ja auch nicht so viel erzählt) erinnert, auch der musikalische Werdegang der Band: 2012 machten sie noch Abitur in Kassel, 2013 gründeten sie bereits ein eigenes Musiklabel, um ihre Platte „Sadnecessary“ herauszubringen – Hut ab! Von Song zu Song entwickelt sich der Abend immer mehr zu einer gelungenen Abiparty. Um zwanzig vor elf ist dann Schluss, und das ist auch gut so, schließlich ist morgen wieder Schule! >Konzert am 17.2. in München, Muffathalle


Bill Callahan Lost in Space

Keine Begrüßung, keine einleitenden Worte. Nur eine ferne Slide-Guitar, vereinzelte Töne von einer E-Gitarre, die langsam anschwellen, bis sie in einer wohligen Klangwolke aufgehen. Schon ist man eingeführt in das Universum Bill Callahans, das einer staubigen Prärie gleicht, beobachtet aus sicherer Adlerperspektive. Erschaffen von einer vierköpfigen Band, die mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerks spielt, wie auf Zuruf abbricht, spannungsgeladen neu ansetzt. Das alles so andächtig belauscht, dass wenn auch keine Stecknadel, aber immerhin zahlreiche Bierflaschen hörbar fallen. Stilbildend wirkt vor allem Lead-Gitarrist Matt Kinsey, der die einfachen, oft nur aus zwei Akkorden bestehenden harmonischen Grundmuster facettenreich um ein ganzes Museum an Klangbildern und Lautmalereien anreichert. Und über alledem schwebt majestätisch und scheinbar von allem gänzlich unbeeindruckt die sonore Stimme Callahans, dem gesanglichen Zwillingsbruder von Lambchops Kurt Wagner. Dass sich im Laufe der zwei Stunden Konzert vieles ähnelt und im Gleichklang schwelgt mag ein Kritikpunkt sein, ist jedoch am Ende doch nur eine Randnotiz. ts >Konzert am 16.2. in München, Freiheizhalle

Maximo Park Hochleistungskonzert

„Einen Moment, ich muss kurz Luft holen!“ Das Bedürfnis von Frontmann Paul Smith nach einem kurzen Durchschnaufen hatte seinen Grund: Der Auftritt von Maximo Park in der Münchner Theaterfabrik hatte durchaus etwas von einer Sportveranstaltung. Angefangen von der Setliste, die 24 Songs umfasste und durchgehend auf Tempo gebürstet war. Das hieß natürlich auch, dass zwar der Fokus mit elf Stücken auf dem neuen Album „Too Much Information“ lag, aber noch jede Menge Platz für Hits wie „Books From Boxes“, „Apply Some Pressure“ oder „Our Velocity“ gab. Der andere Grund für Smiths Atemlosigkeit war sein körperlicher Einsatz: Der Mann in seinem Gentleman-Outfit hielt keine Sekunde still, wirbelte über die Bühne, sprang von Monitorbox zu Monitorbox und fuchtelte mit dem Mikroständer herum. Das entzündete natürlich auch jede Menge Funken, die auf das Publikum übersprangen, das wiederum die Band frenetisch feierte. Dass das Konzert nach gerade einmal eineinhalb Stunden vorbei war, geht völlig in Ordnung, die Jungs hatten zu diesem Zeitpunkt alles gegeben. ra >Konzert am 18.2. in München, Theaterfabrik

Ice Age Live

Plüschige Filmhelden ganz nah „Holiday On Ice“ ist seinem Zwei-Jahres-Rhythmus untreu geworden: Statt der üblichen Kufenflitzer kam in diesem Jahr Ice Age Live in die Münchner Olympiahalle. Die Familienshow mischt Elemente der bekannten Filme mit Akrobatik, Eiskunstlauf, Flugszenen und Tanzelementen und erzählt ein neues Abenteuer. Nachhaltig in Erinnerung bleibt die beeindruckende Umsetzung der Filmhelden: Lebensgroß stapfen die riesigen Mammuts Manni und Elli übers Eis, gemeinsam mit ihrer kleinen Peaches – die dem Puppenbauer Michael Curry mit ihren großen Kulleraugen am besten gelungen ist. Faultier Sid wirbelt auf Schlittschuhen chronisch hyperaktiv übers Eis. Natürlich darf auch in der Live-Show Scrat nicht fehlen, immer auf der Suche nach Eicheln. Für die anspruchsvolleren Choreographien der Kampf- und Tanzszenen werden die aufwändigen Kostüme im wahrsten Wortsinn beiseite gestellt und die Akteure kommen darunter in einfacheren und praktikableren Kostümen zum Vorschein. Die Stimmen und Lieder kommen leider nur vom Band, was jedoch den Vorteil hat, dass Sid mit seiner bekannten Stimme von Otto Waalkes spricht. kf >Vorstellung am 6.2. in München, Olympiahalle

EVENT.

. live check 37


.CD Neil Young auf Sedativen oder Songwriter-Kleinode? Wir fechten‘s einfach aus in Sachen Beck. Dann wären da noch die Drama-Queens Elbow und The Brew mit Gitarren-Berserkertum.

.Die Jury Roland Aust ist Redaktionsleiter des event.-Magazins und selber Musiker. Der Musik verfiel er im zarten Alter von drei Jahren dank Roy Black und „Schön ist es auf der Welt zu sein“. Inzwischen reicht sein seitdem leicht erweiteter musikalischer Horizont von Sinatra bis Sonic Youth.

Thomas Reitmair arbeitet seit mehr als 20 Jahren als freier Musik- und Filmjournalist und Musiker, wenn er nicht gerade im Münchener Werkstattkino im Rahmen seiner eigenen Filmreihe über bizarre Schundfilme doziert. Er hasst mp3s und hätte zuhause gerne mehr Platz für weitere Musikschätze auf Vinyl. .CD des Monats

BECK MORNING PHASE (CAPITOL RECORDS, 28.2.)

38 . cd

EVENT.

.pro

.contra

Von Roland Aust. Fast auf den Tag genau 20 Jahre ist es her, dass ein damals noch so gut wie unbekannter Musiker (von den ersten beiden Veröffentlichungen „Golden Feelings“ und „Stereopathetic Soulmanure“ hatte so gut wie kein Mensch Notiz genommen) mit dem Titel „Loser“ quasi über Nacht zum Indie-Star wurde, und das mehr oder weniger mit dem Ansatz, die Musik selber in der Küche mit rudimentärem Equipment aufzunehmen. Gut, inzwischen kann sich Beck Hansen vermutlich jede Menge Studiozeit leisten, was er auf so manchen Alben wie „Odelay“ auch ausgiebig nutzte, dennoch ist der Ansatz, mit weniger auszukommen auf „Morning Phase“ so ausgeprägt wie schon lange nicht mehr, um genau zu sein seit „Sea Change“ vor zwölf Jahren. Dick auftragen war gestern, die Songs kommen für Beck’sche Verhältnisse sehr zerbrechlich daher, bereits der Opener „Morning“ nimmt die Entspanntheit und Verträumtheit des Albums vorweg. Hall ist Trumpf, so ein bisschen klingt das Ganze, als ob hier Neil Young von Phil Spector produziert wurde (was Gott sei Dank nie passiert ist) und Mojave 3 auf einen Sprung im Studio vorbeigeschaut hätten. Selbst wenn das Tempo mal ein wenig wie bei „Heart Is A Drum“ angezogen wird, bleibt Beck in sich elegisch. Doch, wie eigentlich bei allen Beck-Alben, gibt auch so ein paar kleinere Ausfallerscheinungen wie „Blue Moon“, das sich etwas zwanghaft im großen Pop à la Coldplay versucht und die Streicherteppiche bei „Wave“ sind auch etwas zu viel. Dafür entschädigen aber wieder Songwriter-Kleinode wie „Don’t Let It Go“, „Turn Away“ oder die Americana-Nummer „Blackbird Chain“. Im Großen und Ganzen hat sich das Warten, immerhin liegt das letzte Album bereits sechs Jahre zurück, durchaus gelohnt. Und das soll angeblich ja noch nicht alles sein, der 43-Jährige hat für dieses Jahr sogar noch ein zweites Album angekündigt. Da freuen wir uns doch auf den Nachschub!

Von Thomas Reitmair. Der musikalische Weg des Beck Hansen lässt sich grob in zwei Etappen einteilen: Die eklektische Slacker-Indie-HipHop-Phase seiner Anfänge, die den Über-Hit „Loser“ abwarf und den Abschnitt, in dem er die ironischen Brechungen und Crossover-Konzepte weitgehend über Bord warf, um zum introspektiven Folk-Crooner zu mutieren – natürlich immer noch mit einigem experimentellen Spielraum. Besagter Abschnitt wurde 2002 mit dem „Sea Change“-Album eingeläutet und „Morning Phase“ schließt ziemlich nahtlos an dieses Werk der Transition an – die beiden Scheiben hätten auch ein schlüssiges Doppelalbum abgegeben. Und das ist ein bisschen das Problem von „Morning Phase“, vielleicht auch weil man es bislang einfach nicht gewohnt war, dass Beck derart offen an die eigene Vergangenheit andockt. Viel Neues hat er hier nicht hinzuzufügen, außer der Idee mit den seltsam verschwommenen instrumentalen Streicher-Interludes, von denen eines gleich am Anfang die Stimmung festlegt. Und die ist melancholisch, träumerisch, fast schläfrig. Manchmal hat man das Gefühl, Scott Walker würde Björk-Songs covern (das ist ein Kompliment), manchmal klingt’s nach schwer bekifftem 70iesWestcoast-Pop oder nach Neil Young auf Sedativen. Was den Sound und die Arrangements angeht, steht „Morning Phase“ erstaunlich stabil auf der Schiene, die ausufernden Stil-Potpourris der frühen Jahre sind auch hier passé. Zur allgegenwärtigen AkustikGitarre gesellt sich hie und da eine leicht psychedelische E-Gitarre, Keyboards und Piano sind für zarte Soundtupfer zuständig. „Country Down“ fällt mit seinem Old-School-Country-Purismus ein wenig aus dem Rahmen und der Rausschmeißer „Walking Light“ fällt dann sogar noch einigermaßen hymnisch aus ansonsten ist diese musikalische Reise keine sonderlich abwechslungsreiche. Schlecht ist das Alles keinesfalls, aber angesichts der vorangegangenen, sechs Jahre währenden Schaffenspause vielleicht ein wenig eindimensional. Denn nur „schön“ hat Beck eigentlich noch nie gereicht.


.Tipps der Redaktion

CRIPPLED BLACK PHOENIX (MASCOT, 14.3.) WHITE LIGHT GENERATOR

WILD BEASTS (DOMINO, 21.2.) PRESENT TENSE

Pünktlich zu ihrem zehnjährigen Bestehen legen die Briten eine neue Sammlung an Endzeit-Balladen in die Asche, die der Vorgänger „Mankind – The Crafty Ape“ hinterlassen hat. Auf „White Light Generator“ geht es allerdings wieder mehr um Fühlen als um Können. Was die Post-Rocker aber nicht davon abhält, ihre schweren Klang-Collagen zu entfalten. Während die erste Hälfte des Albums wie Blei in den Ohren liegt, bringt die zweite Erleichterung durch melodischere Stücke: Ein hypnotisches Auf und Ab, das den Hörer in seinen Bann zieht. mf

Die Indie-Popper aus Kendal machen auf ihrem vierten Album einen Schritt in eine bislang neue Richtung – einen ziemlich radikalen sogar: „Present Tense“ ist weniger ein Band-Album als viel eher eine Collage aus Soundsamples und Loops und viele der Samples stammen noch nicht einmal von Instrumenten. Trotzdem klingt das Alles viel weniger abstrakt, als man vielleicht annehmen könnte, alle Elemente fügen sich harmonisch zusammen und treten dem eigentlichen Protagonisten, dem Song, zu keiner Zeit auf die Füße. Ein aufregendes und ziemlich cooles Album. tr .NEUE CDS AUF TOUR [TERMINE AB SEITE 44]

VARIOUS ARTISTS (MY PROUD MOUNTAIN, 7.3.) SONGS OF TOWNES VAN ZANDT VOL. II

THE MEN (SACRED BONES/CARGO RECORDS, 28.2.) TOMORROW’S HITS

Am 7. März wäre Townes Van Zandt 70 Jahre alt geworden, gestorben ist er mit 52, völlig verarmt, vom Alkohol zerstört. Er war einer der besten Songwriter seiner Generation, aber ein Künstler, der seinen inneren Dämonen nichts entgegenzusetzen hatte als die Songs, die sich aus eben jenen Dämonen speisten. Sein Einfluss auf Indie- und New Country-Strömungen ist groß und wächst hoffentlich mit dieser Compilation weiter. Die Interpretationen von John Baizley, Nate Hall und Mike Scheidt sind jedenfalls sehr gut. tr

Die Herren aus Brooklyn liefen bislang zwar unter Punkrock, mit „Tomorrow’s Hits“ wandeln sie aber eindeutig auf verschlungenen Pfaden zwischen Springsteen (der allerdings seine Gitarre vorher in der nächsten Schlammpfütze gebadet hat), The Velvet Underground und kruden Surfbands aus den 60ern. Aufgenommen wurde das Album bei Bandchef Mark Perro zuhause, der die Bude erst frei räumen musste, um Platz zu schaffen. Für die Nachbarn dürfte das eine recht schwere Nervenprobe gewesen sein. ra

ELBOW (UNIVERSAL, 7.3.) THE TAKE OFF AND LANDING OF EVERYTHING

THE BREW (JAZZHAUS RECORDS, 21.2.) CONTROL

Dass der Name Elbow ja nicht gerade für fröhliche Popsongs steht, die einen mit einem Lächeln in den Tag starten lassen, ist ja bekannt. Auf „The Take Off And Landing Of Everythin“ langt die Band aus Manchester diesmal aber ziemlich tief in die DramaKiste: Flüchtlings-Schicksale, die gescheiterten Beziehung von Frontmann Guy Garvey, traurige Tagesanbrüche in New York – wäre fast etwas zu viel, wenn da nicht die Musik wäre. Die ist einfach traumhaft und entsprechend das neue Album Pflicht für jeden Melancholiker. ra

Das englische Bluesrock-Trio um den jungen Gitarren-Berserker Jason Barwick hat in den letzten Jahren einen rasanten Aufstieg erlebt, hatte aber auch immer ein ziemlich genretypisches Problem: The Brew sind ein phänomenaler Live-Act, aber eben genau diese Live-Energie und die spontane musikalische Interaktion gingen auf den Studio-Alben gerne mal verloren. „Control“ geht nun in die richtige Richtung, indem man hier weitestgehend auf fett produzierte Soundwände verzichtet, und einfach die Band bei der Arbeit dokumentiert. Schon ganz nah dran … tr

EVENT.

. cd

39


Was haben Casting-Show-Gewinner Paul Potts und Reggae-Star Gentleman gemeinsam? Beide spielen Hauptrollen in unseren doppelseitigen Kino-Tipps!

.Kinostart des Monats

..JOURNEY TO JAH DOKUMENTARFILM ÜBER DIE REGGAE-STARS GENTLEMAN UND ALBOROSIE Von Gesine Jordan. Ist die Rastafari-Kultur ein Dogma wie der Katholizismus? Ist Jamaika wirklich ein Paradies für Reggae-Musiker oder eher die Hölle? Der Dokumentarfilm „Journey To Jah“ erzählt vom Suchen und Finden einer spirituellen Heimat in einem fremden Kulturkreis. Sieben Jahre lang folgten der Schweizer Regisseur Noël Dernesch und sein Berliner Kollege Moritz Springer sowie Kameramann Marcus Winterbauer („Rhythm Is It“) den beiden europäischen Ausnahmekünstlern des Reggae Tilmann Otto, besser bekannt als Gentleman und dem Italiener Alberto d‘Ascola alias Alborosie. Auf der Suche nach Authentizität jenseits von Babylon, der westlichen Konsumgesellschaft, zieht es sie nach Jamaika, dem Land von Rastafari und Reggae. Gentlemen und Alborosie kommen in ein Land, das politisch zerrissen ist, wo Armut und Gewalt alltäglich sind. Der Film begleitet die beiden Künstler auf ihrer Reise zu den Wurzeln der Rastafari-Kultur. Dabei treffen sie unter anderem auf die Musik-Ikonen Richie Stephens und Damian Marley aber auch auf Natty, ein einheimischer Fahrer und Freund von Gentleman, der abseits vom karibischen Inseltraum einen unverstellten Blick auf den täglichen Überlebenskampf gibt. Die Kulturprofessorin Carolyn Cooper gibt Einblicke in die kontrastierende jamaikanische Politik und

40 . Kino

EVENT.

Kultur. Und das Urgestein des Reggae, Jack Radics, stellt mit erstaunlichen Wahrheiten das Prinzip der Rastafari „Eine Liebe, eine Welt, ein Volk“ in Frage, denn alles sei doch nur „Gelaber“. Schließlich begegnen Dernesch und Springer der aufstrebenden jamaikanischen Sängerin Terry Lynn und folgen ihr in ihren Alltag zwischen den Straßen von Kingstons Ghettos und der Berliner Clubszene. Mit den Protagonisten tauchen wir in eine Welt, wo Musik zum Ventil wird um Armut, Kriminalität und Perspektivlosigkeit zu begegnen, und die zugleich von einer tiefen spirituellen Verbundenheit geprägt ist und Mut macht. Eine Welt, von der Alborosie sagt: „God lives here. But Satan too.“ „Journey To Jah“ ist ein ehrlicher Film über zwei Aussteiger, die mittels Musik versuchen, ihre Persönlichkeit zu finden und auch auszudrücken. Zu Recht bekamen Dernesch und Springer gerade den Förderpreis der DEFA-Stiftung auf dem MaxOphüls-Festival. >Kinostart: 20.3. Zorro Film; Regie: Noël Dernesch und Moritz Springer; Protagonisten: Gentleman, Alborosie, Richie Stevens, Damian Marley

Fotocredits (c) Zorro Film (3), Pro-Fun Media, Real Fiction, Warner Bros. Pictures, MFA+, Concorde Film, Pandastorm Pictures

.Kino


.jetzt anschauen

..LIEBESBRIEFE EINES UNBEKANNTEN DRAMA-ROMANZE

..TRANSMITTING MUSIK-DOKU

..HER SiFi-DRAMA

Tel Aviv, Sommer 1989. Das Leben des charmanten und gut aussehenden Linguistikstudenten Boaz (Yoav Reuveni) gerät völlig außer Kontrolle, als ein unbekannter Verehrer dem 25-Jährigen immer leidenschaftlichere Liebesbriefe zukommen lässt. Geschmeichelt und gleichzeitig beunruhigt beginnen erotische Erinnerungen aus seiner Soldaten-Vergangenheit die Gegenwart zu bestimmen. Immer mehr gerät er in Zweifel, ob er seine Freundin Noa (Moran Rosenblatt) auch wirklich liebt. Regisseur Yariv Mozers (spielt Professor Richlin) gelang ein fesselnder und sexuell aufgeladener Psychokrimi, basierend auf dem Roman des jungen israelischen Bestsellerautors Yossi Avni-Levy „Der Garten der toten Bäume“.

Die drei Jazzmusiker, der Deutsche Joachim Kühn, der Marokkaner Majid Bekkas und der Spanier Ramon Lopez, erfüllen sich einen lange gehegten Traum und reisen gemeinsam nach Marokko. Einen Monat lang wollen sie Zeit haben für Musik, Begegnungen und um eine neue CD aufzunehmen. Sie mieten ein kleines Studio in Rabat und laden Gastmusiker ein, wie eine Trommlergruppe, die sie in der Wüste antreffen. Doch der Trip ist kein Musikurlaub, immer wieder gibt es kleine Krisen und Abstürze. Christoph Hübners Dokumentarfilm erzählt über improvisierte Musik und die Arbeit an ihr. „Transmitting“ ist aber auch ein Film über die Begegnung verschiedener Kulturen, über das Fremde und das Eigene.

„Her“ spielt in naher Zukunft in Los Angeles: Theodore (Joaquin Phoenix) lebt davon, anrührende, persönliche Briefe für andere Menschen zu verfassen. Seine gescheiterte langjährige Beziehung hat ihm das Herz gebrochen – umso aufgeschlossener reagiert er auf sein neues Betriebssystem, das ihm als intuitive, eigenständige Persönlichkeit angepriesen wird. Er ist bezaubert von „Samanthas“ freundlicher Stimme (Scarlett Johansson). Mit viel Verständnis, Sensibilität und erstaunlichem Humor stellt sie sich auf ihn ein. Samanthas und Theodores Bedürfnisse und Sehnsüchte ergänzen sich, entwickeln sich weiter, ihre Freundschaft wird intensiver – bis sie sich schließlich ineinander verlieben.

>Kinostart: 13.3. Pro-Fun; Regie: Yariv Mozer; Darsteller: Yoav Reuveni, Moran Rosenblatt, Yehuda Nahari, Guy Lubelchik

>Kinostart: 13.3. RealFiction; Regisseur: Christoph Hübner; Protagonisten: Joachim Kühn, Majid Bekkas, Ramon Lopez

>Kinostart: 27.3. Warner Bros.; Regie: Spike Jonze; Darsteller: Joaquin Phoenix, Scarlett Johansson, Amy Adams, Chris Patt

..SNOWPIERCER FANTASY-DRAMA

..ONE CHANCE - EINMAL IM LEBEN BIO-PIC

..DIE POETIN DREIECKS-DRAMA

Die Erde in naher Zukunft: Ewiges Eis und Schnee bedecken den grünen Planeten. Kein Leben rührt sich mehr. Nur ein Zug, der einsam durch die verlassene Schneelandschaft fährt, bietet den überlebenden Menschen noch Schutz vor der tödlichen Kälte. Die Masse der Überlebenden darbt im hinteren Teil des Zuges, in ewiger Dunkelheit, während vorne, die wenigen reichen Passagiere im Luxus schwelgen. Die Zeichen stehen auf Veränderung, eine Revolution steht kurz bevor. Mit 40 Millionen Dollar Budget und einem hochklassigen Cast (Chris Evans, Tilda Swinton, John Hurt) gelang dem südkoreanischen Regisseur Bong Joon-ho („Mother“) ein visuell beeindruckender und intelligenter Endzeitthriller.

„One Chance – Einmal im Leben“ erzählt die Geschichte vom „Tenor der Herzen“ Paul Potts (James Corden). Dessen märchenhafte Verwandlung vom Handyverkäufer zum Klassikstar, vom „Frosch zum Prinzen“, begann mit seinem schüchternen Auftritt in der Talentshow „Britian’s Got Talent“ im Jahr 2007. Er gewinnt das Casting und als sein erstes Album „One Chance“ erscheint, ist der Laientenor schon längst ein Medienphänomen, er rührt Frauen wie Männer zu Tränen und lässt Teenies vor Begeisterung kreischen. Allein in Deutschland hat Potts 3,5 Millionen Platten verkauft. Regisseur David Frankel („Der Teufel trägt Prada“) beweist hier wieder sein Händchen für herzerwärmende und witzige Komödien.

New York, Anfang der 50er Jahre: Die Dichterin Elizabeth Bishop (Miranda Otto) sucht neue Inspiration für ihre Lyrik. Ihre Schaffenskrise führt sie nach Rio de Janeiro, wo sie ihre Studienfreundin Mary Morse (Trace Middendorff) besucht, die dort mit ihrer Lebensgefährtin, der Architektin Lota de Macedo Soares (Glória Pires), lebt. Deren anfängliche Ablehnung gegenüber Elizabeth schlägt bald um in tiefe Zuneigung. Der Oscar-nominierte Regisseur Bruno Barreto erzählt in opulenten und sinnlichen Bildern von starken Frauen, die ihrer Zeit voraus sind und frei von Konventionen leben. Die PulitzerPreisträgerin Elizabeth Bishop gehört heute zu den größten Dichterinnen der USA.

>Kinostart: 3.4. Ascot Elite und MFA+ ; Regie: Bong Joon-ho; Darsteller: Chris Evans, Tilda Swinton, John Hurt, Ed Harris

>Kinostart: 24.4. Concorde; Regie: David Frankel; Darsteller: James Corden, Colm Meaney, Julie Walters, Mackenzie Crook

>Kinostart: 14.4.. Pandastorm Pictures; Regie: Bruno Baretto; Darsteller: Miranda Otto, Glória Pires, Tracy Middendorf

.Schonmal vormerken ...

EVENT.

. Kino 41


. TERMINE Konzerttermine in ganz Deutschland. Ganz neu ^ , aktuell auf Tour ~ und von A bis Z übersichtlich sortiert. [S. 44-49]

2raumwohnung ~ Four Artists Booking, Berlin 06.03. Osnabrück, Rosenhof 07.03. Krefeld, Kulturfabrik 09.03. Tübingen, Sudhaus 11.03. Darmstadt, Centralstation 18.03. Nürnberg, Hirsch 19.03. Augsburg, Spectrum 20.03. Dortmund, FZW 21.03. Hamburg, Mojo Club 22.03. Berlin, Astra 07.05. Frankfurt, Women Of The World Festival 22.06. Kiel, Kieler Woche

the 27 club ~ BB Promotion, Mannheim 18.-22.03. Berlin, Admiralspalast

Wilhelmshaven, Stadthalle Lübeck, Musik- und Kongreßhalle Schwerin, Sport- und Kongreßhalle Hannover, Theater am Aegi Stade, Stadeum Gütersloh, Stadthalle Schwandorf, Oberpfalzhalle München, Circus Krone Gersthofen, Stadthalle Balingen, Stadthalle

PER ANDERS ~ Gastspielreisen, Berlin 01.03. Hannover, LUX 16.05. Köln, Die Wohngemeinschaft 17.05. Erfurt, Museumskeller

the answer ~ FKP Scorpio, Hamburg 02.03. Hannover, Musikzentrum 03.03. Dresden, Puschkin 04.03. Nürnberg, Hirsch 05.03. Wiesbaden, Schlachthof 06.03. Hamburg, Knust

a A LIFE

DIVIDED & DOWN BELOW ^

APOCALYPTICA ~

Contra Promotion, Bochum 24.04. Bochum, Matrix 25.04. Hamburg, Headcrash 27.04. Nürnberg, Hirsch 01.05. Frankfurt, Nachtleben 02.05. Stuttgart, Club Zentral 04.05. Augsburg, Spectrum Club

alter bridge ^ Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 05.-08.06. Nürburgring, Rock am Ring 06.-09.06. Nürnberg, Rock im Park 17.06. Hamburg, Stadtpark WE PROUDLY PRESENT

Adoro

28.03. 29.03. 30.03. 03.04. 04.04. 05.04. 01.05. 02.05. 03.05. 04.05.

2015

Live Legend, Berlin 01.03. Nürnberg, Meistersingerhalle 03.03. Oberhausen, König-Pilsener Arena 04.03. Lingen, EmslandArena 07.03. Saarbrücken, Saarlandhalle 08.03. Wetzlar, Rittal Arena 10.03. Erfurt, Messehalle 11.03. Frankfurt, Alte Oper 12.03. Bremen, Halle 7 14.03. Rostock, Stadthalle 15.03. Hamburg, CCH, 1 16.03. Leipzig, Gewandhaus 17.03. Bielefeld, Stadthalle 19.03. Braunschweig, Stadthalle 20.03. Kempten, BigBox 21.03. Augsburg, Schwabenhalle 22.03. Stuttgart, Porsche Arena 24.03. Zwickau, Stadthalle 25.03. Berlin, Tempodrom

Aerosmith

with Avanti Orchestra FKP Scorpio, Hamburg 17.03. Hamburg, CCH 1 18.03. Berlin, Tempodrom Redaktion

Seite 21

Arcade Fire MCT, Berlin 17.06. Dresden, Junge Garde 18.06. Berlin, Kindl-Bühne Wuhlheide

Arcane roots ~ Wizard Promotions, Frankf./M. 26.03. Köln, Underground 28.03. Berlin, White Trash 29.03. Hamburg, Rock Café 30.03. München, Strom

Architects ~ Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 19.03. Hamburg, Logo 30.03. Chemnitz, AJZ Talschock 31.03. Berlin, Lido 01.04. Nürnberg, Hirsch 02.04. München, Strom 14.04. Frankfurt, Batschkapp 15.04. Köln, Luxor

Arctic Monkeys ^ FKP Scorpio, Hamburg 06.06. Bremen, Pier2 07.06. Berlin, Zitadelle

ÁSGEIR ~

Marek Lieberberg Konzertagentur und Wizard Promotions, Frankf./M. 09.06. Berlin, o2 World 18.06. Dortmund, Westfalenhalle

Selective Artists, Hamburg 24.03. Berlin, Postbahnhof 25.03. Leipzig, UT Connewitz 30.03. Erlangen, E-Werk

Alvin Ailey American Dance Theater ^

Redaktion

BB Promotion, Mannheim 02.07.-06.07. Frankfurt./M., Alte Oper 15.07.-27.07. Köln, Philharmonie 29.07.-10.08. München, Deutsches Theater

Amatorski ^ FKP Scorpio, Hamburg 24.04. Berlin, Berghain Kantine 25.04. Hamburg, Uebel & Gefährlich

Alvin Ailey American Dance Theater ^ BB Promotion, Mannheim 02.-06.07. Frankfurt am Main, Alte Oper 15.-27.07. Köln, Philharmonie 29.07.-10.08. München, Dt.Theater

AMIGOS ~ Semmel Concerts, Bayreuth 01.03. Offenburg, Oberrheinhalle 14.03. Wittlich, Eventum Wittlich 15.03. Alsdorf, Stadthalle 16.03. Soest, Stadthalle

44 . termine

EVENT.

Seite 28

asking alexandria Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 08.10. Hamburg, Große Freiheit 36 13.10. Berlin, Huxleys Neue Welt 17.10. München, Tonhalle 18.10. Köln, E-Werk 19.10. Wiesbaden, Schlachthof

AUGUSTINES ^ FKP Scorpio, Hamburg 28.04. Hamburg, Gruenspan 29.04. Frankfurt, Batschkapp 01.05. Heidelberg, Karlstorbahnhof 02.05. München, Hansa 39 03.05. Berlin, Heimathafen 06.05. Köln, Luxor

The Australian Pink Floyd Show ~ FKP Scorpio, Hamburg 20.03. Köln, Lanxess Arena 21.03. Oberhausen, König-Pilsener-Arena 22.03. Lingen, Emsland Arena 23.03. Hannover, AWD-Halle 25.+26.03. Frankfurt, Jahrhunderthalle

27.03. 28.03. 29.03. 31.03. 01.04. 03.04. 04.04. 05.04. 07.04. 08.04. 10.04. 11.04. 12.04.

Mannheim, SAP Arena Ravensburg, Oberschwabenhalle Freiburg, Rothaus Arena Leipzig, Arena Leipzig Erfurt, Messehalle Chemnitz, Stadthalle München, Zenith Stuttgart, Porsche-Arena Berlin, Tempodrom Kiel, Sparkassen-Arenal Hamburg, o2 World Oldenburg, EWE-Arena Bielefeld, Stadthalle

Redaktion

Seite 19

Avicii FKP Scorpio, Hamburg 15.08. Bietigheim-Bissingen, Festplatz am Viadukt 16.08. St. Goarshausen, Loreley 29.08. Mönchengladbach, Hockeypark 30.08. Hamburg, Trabrennbahn Bahrenfeld Redaktion

Seite 06

Charles Aznavour ^ Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 22.05. Berlin, o2 World 24.05. Frankfurt, Festhalle

b

Babyshambles ~ Marek Lieberberg Konzertag., Frank./M. 12.03. Hannover, Capitol 13.03. Wiesbaden, Schlachthof 14.03. München, Kesselhaus

Backstreet Boys ~ mpc music pool concerts, Hamburg 03.03. München, Olympiahalle 04.03. Berlin, o2 World 17.03. Oberhausen, König Pilsener Arena 20.03. Mannheim, SAP Arena 23.03. Hannover, TUI Arena 28.03. Düsseldorf, ISS Dome 29.03. Hamburg, o2 World

Ballet Revolución c BB Promotion, Mannheim 28.02.-02.03. Nürnberg, Meistersingerhalle 15.-20.04. München, Circus Krone 22.04.-02.05. Frankfurt, Alte Oper

Band of Skulls FKP Scorpio, Hamburg 13.04. München, Atomic Cafe 14.04. Berlin, Grüner Salon 15.04. Hamburg, Hafenklang 17.04. Köln, Underground

BANGER MUSIK TOUR

mit FARID BANG, KC REBELL, SUMMER CEM, MAJOE & JASKO Contra Promotion, Bochum 04.05. Hannover, Capitol 06.05. Osnabrück, Rosenhof 07.05. Münster, Sputnikhalle 08.05. Oberhausen, Turbinenhalle 09.05. Köln, Essigfabrik 11.05. Mannheim, Alte Seilerei 14.05. Frankfurt, Batschkapp 15.05. Stuttgart, LKA Longhorn 16.05. München, Theaterfabrik 18.05. Kempten, Kult Box 20.05. Nürnberg, Hirsch 21.05. Würzburg, Posthalle 22.05. Leipzig, Haus Auensee 25.05. Saarbrücken, Garage 26.05. Hamburg, Große Freiheit 36

Azealia Banks Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 05.04. Berlin, Huxleys Neue Welt 06.04. Köln, Live Music Hall

BAP ~ Semmel Concerts, Bayreuth 12.03. Ludwigshafen, BASF Feierabendhaus 14.03. Berlin, Tempodrom

15.03. Hamburg, Laeiszhalle 16.03. Bremen, Die Glocke 18.03. Essen, Lichtburg 19.03. Düsseldorf, Tonhalle 21.03. Halle/S., Steintor-Varieté 22.03. Merkers, Erlebnis Bergwerk 23.03. Erfurt, Theater Erfurt 24.03. Braunschweig, Stadthalle 26.03. Leipzig, Gewandhau 27.03. Nürnberg, Staatstheater 28.03. Limburg, Stadthalle 29.03. Frankfurt, Alte Oper 30.03. Hannover, Theater am Aegi 01.04. Kiel, Sparkassen-Arena 02.04. Osnabrück, OsnabrückHalle 04.04. Düren, Arena Kreis Düren 05.04. Neunkirchen, Neue Gebläsehalle 06.04. Karlsruhe, Stadthalle 09.04. Gerolstein, Bahnbetriebswerk 11.04. Ludwigshafen, BASF Feierabendhaus 12.04. Friedrichshafen, Graf Zeppelin Haus 13.04. Ulm, Congress Centrum 15.04. Stuttgart, Liederhalle 16.04. Freiburg, Konzerthaus 17.04. München, Philharmonie 21.04. Kassel, Staatstheater 22.-24.04. Köln, Philharmonie 26.04. Duisburg, Theater am Marientor 27.04. Wuppertal, Historische Stadthalle 01.06. Göttingen, Lokhalle 03.06. Bonn, Beethovenhalle 04.+05.06. Bad Hersfeld, Stiftsruine 06.06. Hilchenbach, KulturPur 08.06. Bensheim, Hessenpalace 27.06. Salzkotten, Dreckburg 30.06.+01.07. Köln, Musical Dome 17.07. Heilbronn, Gaffenberg-Festival 18.07. Weitramsdorf-Tambach, Schloß 19.07. Dresden, Konzertplatz Weißer Hirsch 20.07. Nürnberg, Serenadenhof 24.07. Trier, Amphitheater 25.07. Dinslaken, Burgtheater 01.08. Hanau, Amphitheater 02.08. Calw, Kloster Hirsau 03.08. Mainz, Domplatz 14.08. Monschau, Burg 16.08. Papenburg, Landesgartenschau 17.08. Norderney, Nordstrand 31.08. Mönchengladbach, Schloss Rheydt 01.09. Bochum, Zeltfestival Ruhr

The bar at buena vista BB Promotion, Mannheim 18.-23.03. München, Prinzregententheater 27.03. Nürnberg, Meistersingerhalle 28.03. Stuttgart, Liederhalle 30.03. Mannheim, Rosengarten 01.04. Reutlingen, Stadthalle 02.04. Recklinghausen, Festspielhaus 03.04. Essen, Colosseum Theater 04.04. Bremen, Musical Theater 05.04. Bielefeld, Rudolf-Oetker-Halle 08.04. Braunschweig, Stadthalle 09.04. Freiburg, Konzerthaus 12.-13.04. Wien, Museumsquartier 15.04. Hannover, Theater am Aegi 16.-17.04. Dortmund, Konzerthaus 19.04. Hamburg, Laeiszhalle 20.-21.04. Köln, Philharmonie 23.04. Düsseldorf, Tonhalle 24.-25.04. Leipzig, Gewandhaus 26.04. Baden-Baden, Festspielhaus 27.04. Frankfurt, Alte Oper

Mario Barth ~ S-Promotion, Schaafheim 01.03. Dortmund, Westfalenhalle 1 07.+08.03. Koblenz, Conlog Arena 14.+15.03. Hannover, Tui Arena 19.+20.03. Essen, Grugahalle 28.+29.03. Ingolstadt, Saturn Arena 08.+09.04. Erfurt, Messehalle 12.+13.04. Kiel, Sparkassen-Arena 25.+26.04. Frankfurt, Festhalle 02.+03.05. Frankfurt, Fraport Arena 09.+10.05. Düsseldorf, Iss Dome 04.10. Bonn, Telekom Dome 17.+18.10. Saarbrücken, Saarlandhalle 07.11. Braunschweig, Volkswagen Halle 15.11. Dresden, Messehalle 1 22.11. Ludwigsburg, Arena 29.11. Ravensburg, Oberschwabenhalle 05.12. Oldenburg, Ewe Arena 08.+09.12. Lingen, Emslandhalle 13.12. Hamburg, O2 World

The Baseballs

Guests: 77 Bombay Street Neuland Concerts, Hamburg 24.04. Reutlingen, Stadthalle 25.04. Ulm, Roxy 27.04. Lindau, Club Vaudeville 28.04. Freiburg, Jazzhaus 05.05. Münster, Jovel

06.05. 07.05. 09.05. 10.05. 11.05. 13.05. 14.05. 16.05. 17.05. 18.05. 19.05. 21.05. 22.05. 23.05.

Krefeld, Kulturfabrik Köln, E-Werk Hannover, Capitol Hamburg, Große Freiheit 36 Bremen, Modernes Leipzig, Werk 2 Berlin, Astra Erfurt, Gewerkschaftshaus Magdeburg, Factory Dortmund, FZW Offenbach, Capitol Kaiserslautern, Kammgarn Nürnberg, Hirsch München, Theaterfabrik

Bastille ~ Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 14.03. Köln, Palladium 15.03. Oberhausen, Turbinenhalle 16.03. Bremen, Pier 2 19.03. Leipzig, Haus Auensee 20.03. Berlin, Columbiahalle

17.04. Stuttgart, Zwölfzehn 19.04. Köln, MTC 20.04. Marburg, KFZ 21.04. Frankfurt, Elfer 24.04. Freiburg, The Great Räng Teng Teng 28.04. Rostock, Campus Erwachen 29.04. Berlin, Comet 30.04. Dresden, Ostpol 01.05. Hannover, Int. 1. Mai Fest 02.05. Münster, Cafe Sputnik 03.05. Bremen, Lagerhaus 04.05. Aachen, Musikbunker 27.05. Hamburg, Hafenklang 28.05. Kiel, Schaubude 06-08.06. Beverungen, Orange Blossom Special

BLACKBERRY SMOKE ~ Wizard Promotion, Frankfurt/M. 10.03. Hamburg, Logo 11.03. Berlin, White Trash 12.03. Köln, Luxor 13.03. München, Strom

Bear’s Den ^

Black Lizard ~

Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 19.05. Frankfurt, Zoom 20.05. Berlin, Lido 21.05. Hamburg, Knust 22.05. Köln, Gebäude 9

Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 21.03. Berlin, Magnet Club 22.03. Düsseldorf, Zakk 23.03. Hamburg, Molotow 24.03. München, Milla Club 25.03. Stuttgart, 1210

Chrysta Bell ~ Marek Lieberberg Konzetag., Frankf./M. 17.03. Köln, Studio 672 18.03. Stuttgart, Bix 19.03. Berlin, Grüner Salon WE PROUDLY PRESENT

Tim Bendzko Peter Rieger Konzertagentur, Köln 01.03. A-Wien, Gasometer 02.03. A-Graz, Helmut-List-Halle 04.03. Freiburg, Rothaus Arena 08.03. Stuttgart, Porsche Arena 10.03. München, Zenith 11.03. Ravensburg, Oberschwabenhalle 13.03. Leipzig, Haus Auensee 14.03. Berlin, Max-Schmeling-Halle 13.06. Tüssling, Schlosspark

Andrea BerG ~ Yes Music, Deggendorf 07.03. Trier, Arena 08.03. Oberhausen, König Pilsener Arena 09.03. Bremen, ÖVB Arena 15.03. Mannheim, SAP Arena 16.03. München, Olympiahalle 22.03. Köln, Lanxess Arena 16.07. Neu Aspach, ComTec Arena

Bernhoft ^ Peter Rieger Konzertagentur, Köln 26.05. Köln, Live Music Hall 27.05. Berlin, Huxleys 28.05. Hamburg, Grosse Freiheit 36

beyoncé mpc music pool concerts, Hamburg 15.+16.03. Köln, Lanxess Arena

The bianca Story ~ Four Artists Booking, Berlin 17.-25.03. Berlin, Deutsche Oper 02.04. Bielefeld, Bunker Ulmenwall 03.04. Leipzig, Kulturlounge 04.04. Bayreuth, Glashaus 05.04. Weinheim, Café Central 06.04. Freiburg, Waldsee 08.04. Kassel, Schlachthof 09.04. Dresden, Scheune 10.04. Jena, Kassablanca 11.04. Nürnberg, Stereo

Bonnie „Prince“ Billy ~

Guests: Lutto Lento, Piotr Kurek Konzertagentur Berthold Seliger, Berlin 02.03. Dresden, Lukaskirche 03.03. Hamburg, Fabrik 04.03. Berlin, Apostel-Paulus-Kirche 07.03. Frankfurt, Sankt-Peter-Kirche

BIRTH OF JOY Selective Artists, Hamburg 16.04. München, Orangehouse

Black Sabbath

Special GuestS: *Soundgarden Marek Lieberberg Konzertag. in Koop. mit Wizard Promotions, Frankf./M. 08.06. Berlin, Wuhlheide* 13.06. München, Königsplatz* 25.06. Stuttgart, Schleyer-Halle* 27.06. Essen, Stadion

Blaudzun ~ FKP Scorpio, Hamburg 21.03. Köln, Stadtgarten 24.03. München, Kranhalle 26.03. Berlin, Privatclub 27.03. Hamburg, Prinzenbar

Blink-182 FKP Scorpio, Hamburg 13.-17.08. Übersee, Chiemsee Summer 18.08. Stuttgart, Schleyerhalle 19.08. Dortmund, Westfalenhalle 20.08. Hamburg, Trabrennbahn Bahrenfeld

BLOOD CEREMONY

Guest: SPIDERS Wizard Promotions, Frankf./M. 11.05. München, Strom 15.05. Berlin, Magnet 25.05. Hamburg, Rock Café 26.05. Frankfurt, Nachtleben

Blood Red Shoes FKP Scorpio, Hamburg 10.04. Berlin, Astra 11.04. Dortmund, FZW Halle 12.04. Hamburg, Übel & Gefährlich 13.04. Stuttgart, Wagenhallen 15.04. München, Backstage Halle 16.04. Frankfurt, Batschkapp 17.04. Köln, Stollwerk

Blue Man Group Stage Entertainment, Berlin Berlin, BLUMAX Theater am Potsdamer Platz Premiere am 5. März März bis Mai: Di., Mi., Do., Fr., Sa.: 18:00+21:00 Uhr Sonntag: 18:00 Uhr ab Juni: Di., Mi., Do., Sa.: 18:00 +21:00 Uhr Freitag: 20:00 Uhr Sonntag: 18:00 Uhr WE PROUDLY PRESENT

James Blunt FKP Scorpio, Hamburg 03.03. Berlin, O2 World 04.03. Hamburg, O2 World 05.03. Oberhausen, König-Pilsener-Arena 06.03 Frankfurt, Festhalle 08.03. Köln, Lanxess Arena 09.03. Lingen, Emsland Arena 10.03. Hannover, TUI Arena 11.03. Leipzig, Arena


13.03. 14.03. 15.03. 19.03. 20.03. 22.03. 07.08. 08.08. 09.08. 10.08.

München, Olympiahalle Kempten, Big Box Nürnberg, Arena Salzburg, Salzburg Arena Wien, Stadthalle Stuttgart, Schleyerhalle Schwetzingen, Musik im Park Dresden, Junge Garde St. Goarshausen, Loreley Halle, Gerry-Weber Stadion

MICHAEL BOLTON Wizard Promotion, Frankfurt/M. 23.04. Berlin, Friedrichstadtpalast 25.04. Rostock, Stadthalle 26.04. Erlangen, Heinrich Lades Halle 28.04. München, Circus Krone 30.04. Stuttgart, KKL Hegel Saal 02.05. Essen, Philharmonie 04.05. Leipzig, Gewandhaus WE PROUDLY PRESENT

Bosse Undercover Entertainment, Schwülper 20.-23.06. Scheeßel, Hurricane Festival 20.-23.06. Neuhausen O.E., Southside Festival 27.-28.06.Chemnitz, Kosmonaut Festival 28.06. Potsdam, Waschhaus 05.07. Ebermannstadt, SoundFeel 17.07. Vellmar, Sommer Im Park 18.07. Braunschweig, Volksbank 19.07. Gießen, Landesgartenschau 25.07. Frankfurt/O., Helene Beach Festival 27.07. Uelzen, Uelzen Open Air 01.08. Jena, Kulturarena 13.-17.08. Übersee, Chiemsee Summer 15.-17.08. Großpösna, Highfield Festival 23.08. Laboe, Förde Festival 06.09. Papenburg, NDR2 Festival

Boy & bear ~ Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 02.03. Hamburg, Knust 03.03. Berlin, Lido 07.03. Köln, Gebäude WE PROUDLY PRESENT

Boyce Avenue Four Artists Booking, Berlin 25.03. München Muffathalle 27.03. Berlin, Huxleys 28.03. Köln, Palladium 29.03. Hamburg, Docks

Boy George ^ KBK, Berlin 14.04. Köln, Gloria Theater

brasil brasilerio ^ BB Promotion, Mannheim 29.07-10.08. Köln, Philharmonie 12.08.-17.08. München, Deutsches Theater 19.08.-24.08. Leipzig, Oper 26.08.-03.09. Frankfurt./M., Alte Oper

Brixtonboogie A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 11.04. Kassel, Schlachthof 12.04. Eisenach, Jazzclub 24.04. Hamburg, Nachtspeicher 25.04. Kisdorf, Margarethenhoff 31.05. Lahnstein, Lahneck Live 27.07. Dreieich, Burgfestspiele Dreiechenhain

carla bruni ~ Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 14.03. A-Wien, Konzerthaus 15.03. München, Philharmonie 16.03. Berlin, Universität der Künste

John Butler Trio

Special Guest: Brett Dennen Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 11.05. Köln, Palladium 13.05. Hamburg, Große Freiheit 36 14.05. Berlin, Huxleys Neue Welt 15.05. München, Tonhalle

c

Anna Calvi ~ FKP Scorpio, Hamburg 01.03. München, Freiheiz 12.03. Berlin, Huxleys 13.03. Hamburg, Fabrik 25.03. Köln, Kantine 26.03. Frankfurt, St.Peter

CAMEL ~ Contra Promotion, Bochum 06.03. Filderstadt, Filharmonie 07.03. Köln, Theater am Tanzbrunnen 01.08. Fulda, Burg Herzberg Festival

MATTEO CAPREOLI ~ Selective Artists, Hamburg 18.03. Potsdam, Waschhaus 19.03. Berlin, Berghain Kantine 20.03. Duisburg, Steinbruch 21.03. Hannover, Mephisto 22.03. Kassel, Schlachthof

24.03. 25.03. 26.03. 27.03. 29.03. 30.03. 31.03. 01.04. 02.04. 03.04. 04.04. 05.04.

Göttingen, Pools Köln, Studio 672 Stuttgart, Schocken Karlsruhe, Tempel Freiburg, Schmitz Katze Heidelberg, Häll München, Ampere Mühlheim, Kulturhalle Schanz Fulda, Kulturkeller Münster, Hot Jazz Club Hamburg, Knust Kiel, Detail

Howard Carpendale ~ Semmel Concerts, Bayreuth 06.03. Timmendorfer Strand, Maritim 08.03. Mannheim, Rosengarten 09.03. Siegen, Siegerlandhalle 10.03. Aurich, Sparkassen-Arena 11.03. Lübeck, Musik- und Kongreßhalle 12.03. Rostock Stadthalle Rostock 14.+15.03. Hamburg, CCH 1 16.+17.03. Berlin, Tempodrom 19.03. Hannover, AWD-Hall 20.03. Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle 21.03. Essen, GRUGAHALLE 22.03. Aachen, Eurogress 24.03. Saarbrücken, Saarlandhalle 25.03. Bamberg, Stechert Arena 26.03. Neu-Ulm, ratiopharm arena 29.03. München, Olympiahalle 31.03. Stuttgart, Liederhalle 01.04. Nürnberg, Meistersingerhalle 03.+04.04. Frankfurt, Alte Oper 05.04. Köln, LANXESS arena 06.04. Erfurt, Messe 12.04. Chemnitz, Stadthalle 13.04. Zwickau, Stadthalle 14.04. Cottbus, Stadthalle 15.04. Dresden, Messe 17.04. Leipzig, Arena

Casper ~ Landstreicher Booking, Berlin 06.03. Saarbrücken, E-Werk 11.03. Hannover, Swiss Life Hall 13.03. Erfurt, Thüringenhalle 14.03. München, Zenith 15.03. Leipzig, Haus Auensee 17.03. Nürnberg, Arena 18.03. Offenbach, Stadthalle 19.03. Stuttgart, Schleyerhalle 21.03. Hamburg, Sporthalle 22.03. Dortmund, Westfalenhalle 03.04. Köln, LANXESS Arena 04.04. Berlin, Max-Schmeling-Halle 05.04. Bremen, Halle 7 08.04. München, Zenith 11.04. Rostock, Stadthalle 12.04. Dresden, Messe 19.04. Hamburg, Sporthalle 20.04. Würzburg, s. Oliver Arena

Bülent Ceylan ~ S-Promotion, Schaafheim 01.+02.03. Karlsruhe, Europahalle 06.+07.03. Offenburg, Baden-Arena 08.+09.03. Aschaffenburg, Fan Arena 13.+14.03. Wetzlar, Rittal Arena 15.+16.03. Saarbrücken, Saarlandhalle 02.+03.05. Siegen, Siegerlandhalle 15.05. Erfurt, Messehalle 16.05. Neubrandenburg, Jahnsportforum 17.05. Schwerin, Sport- Und Kongresshalle 24.05. Heilbronn, Intersport Red Blue Arena 30.05. Essen, Grugahalle 31.05. Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle 06.+07.06. Fulda, Esperantohalle 19.07. Freiburg, Rothaus Arena 25.-27.07. Mannheim, Ehrenhof 23.+24.08. Mainz, Phönixhalle 05.09. Chemnitz, Messe 06.09. Dresden, Messehalle 1 07.11. Saarbrücken, Saarlandhalle 08.11. Hanau, August-Schärttner-Halle 28.11. Koblenz, Conlog Arena 29.11. Trierarena Trier 06.12. Braunschweig, Volkswagen Halle 12.12. Wetzlar, Rittal Arena 13.+14.12. Karlsruhe, Schwarzwaldhalle

Chiemsee Summer

U.A. Mit Blink 182, Blumentopf, Bosse, Broilers, Casper, Converge, Marteria, Macklemore & Ryan Lewis, Seeed, Paul Kalkbrenner CRP Konzertagentur, Trostberg 13.-17.08. Übersee/Chiemsee

Eric Church ~ Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 05.03. Köln, Live Music Hall 07.03. Hamburg, Docks 08.03. München, Kesselhaus Redaktion

Seite 32

Roger Cicero Semmel Concerts, Bayreuth 03.05. Gronau (Westf.), Bürgerhalle 06.06. Warthausen, Risstal OpenAir 19.07. Weimar, Weimarhallenpark 22.07. Freiburg, Zelt-Musik-Festival 24.09. Mainz, Phönix-Halle 26.09. Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle 27.09. Dortmund, Westfalenhalle 3A 28.09. Braunschweig, Stadthalle 30.09. Bremen, Halle 7 01.10. Hamburg, CCH 1 04.10. Kiel, Sparkassen-Arena 05.10. Lübeck, Musik- und Kongreßhalle 07.10. Oberhausen, König-Pilsener-ARENA 08.10. Köln, LANXESS arena

09.10. 11.10. 12.10. 13.10. 15.10. 16.10. 17.10. 19.10. 21.10. 22.10. 24.10. 25.10. 28.10. 29.10. 30.10.

Stuttgart, Liederhalle Frankfurt, Alte Oper München, Philharmonie Nürnberg, Meistersingerhalle Mannheim, Rosengarten Bielefeld, Stadthalle Hannover, Swiss Life Hall Saarbrücken, Saarlandhalle A-Graz, Stadthalle A-Wien, Wiener Stadthalle Leipzig, Gewandhaus Berlin, Tempodrom Chemnitz, Stadthalle Erfurt, Messe Lingen, Emsland Arena

Gabriella Cilmi ~ FKP Scorpio, Hamburg 28.03. Köln, Luxor 30.03. Hamburg, Stage Club 31.03. Berlin, Kantine am Berghain

Claire ~ FKP Scorpio, Hamburg 30.03. Stuttgart, Wagenhallen 31.03. Freiburg, Jazzhaus 01.04. Würzburg, Posthallen 03.04. Oldenburg, Amadeus 04.04. Rostock, Helgas Stadtpalast 05.04. Potsdam, Waschhaus 07.04. Düsseldorf, Zakk 08.04. Leipzig, Moritzbastei 09.04. Gießen, MUK 10.04. München, Theaterfabrik

Cro Mags

*= mit Judge Four Artists Booking, Berlin 28.04. Hannover, Musikzentrum 29.04. Hamburg, Hafenklang 30.04. Leipzig, Conne Island* 01.05. Berlin, Myfest ‚CoreTexStage’ 02.05. Saarbrücken, Garage* 04.05. Schweinfurt, Alter Stadtbahnhof *

The Crookes ^ FKP Scorpio, Hamburg 07.05. Köln, Studio 672 08.05. Hamburg, Molotow 11.05 Berlin, Comet 12.05. München, Atomic Café

Jamie Cullum ~ Wizard Promotions, Frankf./M. 25.03. Mannheim, Rosengarten 27.07. München, Tollwood! 27.08. Bochum, Zelt Festival Ruhr

Cult of Luna/God Seed Four Artists Booking, Berlin 28.04. Berlin, Bi Nuu 01.05. Leipzig, Hellraser 04.05. München, Backstage

Cults

Redaktion

FKP Scorpio, Hamburg 01.04. München, Kranhalle 02.04. Berlin, Lido

Eric Clapton

miley cyrus

Seite 14

United Promoters, München 24.06. Mannheim, SAP Arena 26.06. A-Wien, Stadthalle

Classic Rocknacht ^ u.a. mit Joe Bonamassa, Joe Satriani. Bernie Marsden, The Brew, Julian Sas, Krissy Matthews Noise Now, Bonn 14.06. St. Goarshausen, Freilichtbühne Loreley

CLASSIC ROCK ROADSHOW ~

U.a. Mit Dan Patlansky, MARCUS BONFANTI Wizard Promotions, Frankf./M. 18.03. Ludwigsburg, Rockfabrik 19.03. Frankfurt, Nachtleben 20.03. Köln, Blue Shell 21.03. Hannover, Blues Garage 22.03. Hamburg, Rock Cafe St. Pauli 23.03. Berlin, Quasimodo 25.03. Nürnberg, Rockfabrik 26.03. München, Backstage Club 27.03. Freiburg, Waldsee

cloud contRol ~

Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 26.05. Köln, Lanexess Arena 06.06. Frankfurt, Festhalle

d

D-A-D

Special Guest: Hong Faux A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 23.04. Berlin, Columbia Club 24.04. Cottbus, Gladhouse 25.04. Nürnberg, Rockfabrik 26.04. München, Backstage 27.04. Ludwigsburg, Rockfabrik 29.04. Köln, Live Music Hall 30.04. CH-Pratteln, Z7 01.05. Frankfurt, New Batschkapp 02.05. Hannover, Capitol 03.05. Hamburg, Große Freiheit 04.05. Flensburg, Max

Daughtry ~

FKP Scorpio, Hamburg 04.03. München, Strøm 05.03. Stuttgart, Keller Klub 06.03. Köln, Gebäude 9

x-why-z Konzertag., Hamburg 09.03. Hamburg, Große Freiheit 10.03. Köln, Live Music Hall 18.03. Böblingen, Kongresshalle 20.03. München, Backstage

CLOUD NOTHINGS ^

DAVE DAVIS ~

FKP Scorpio, Hamburg 16.05. Hamburg, Molotow 17.05. Köln, Underground Redaktion

Seite 29

Alice Cooper ^ KBK, Berlin 31.05. Mainz, Phönixhalle 02.06. Dortmund, Westfalenhalle 2

CORRODED ~ Contra Promotions, Bochum 17.03. Berlin, Comet Club 19.03. Hamburg, Rock Café 20.03. Braunschweig, Hansa 21.03. Düsseldorf, Pitcher 23.03. Leipzig, Moritzbastei 24.03. München, Sunny Red 25.03. Nürnberg, Rockfabrik

Corvus Corax ~ A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 06.03. Mannheim, Alte Seilerei 07.03. Ingolstadt, Eventhalle Westpark 13.03. Duisburg, Pulp 14.03. Magdeburg, Factory 15.03. Bischofswerda, East Club 20.03. Göttingen, Musa 22.03. Sondershausen, Klubhaus Stocks’en

ELVIS COSTELLO ^ KBK, Berlin 07.10. Hamburg, Große Freiheit 09.10. Berlin, Admiralspalast 10.10. Leipzig, Haus Auensee 12.10. Mainz, Phoenixhalle 13.10. München, Circus Krone 14.10. Stuttgart, Theaterhaus

Robert Cray ^ A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 27.05. Hamburg, Fabrik 29.05. München, Muffathalle 30.05. Karlsruhe, Substage

MTS, Münster 01.03. Stralsund, Alte Brauerei 07.03. Bamberg, Hegelsaal 08.03. Baden-Baden, Kurhaus 09.03. Heilbronn, Harmonie 15.03. Ransbach-Baumbach, Stadthalle 16.03. Losheim am See, Eisenbahnhalle 20.03. Potsdam, Lindenpark 21.03. Vellmar, Piazza 22.03. Krefeld, Seidenweberhaus 26.03. Kiel, MAX 27.03. Elmshorn, Stadttheater 28.03. Cloppenburg, Stadthalle 29.03. Aurich, Stadthalle 03.04. Osnabrück, Rosenhof 04.04. Ahlen, Stadthalle 05.04. Alsdorf, Stadthalle 06.04. Euskirchen, Stadttheater 09.05. Stade, Stadeum 11.05. Osterholz-Scharmbeck, Stadthalle 16.05. Neuenkirchen-Vluyn, Kulturhalle 17.05. Leverkusen, Scala 21.05. Goch, KASTELL 22.05. Köln, Gloria 29.05. Bayreuth, Stadthalle 01.06. Freiburg, Paulussaal

dead by april ~

Guests: BENEATH MY FEET Contra Promotion, Bochum 07.03. Hamburg, Knust 09.03. Münster, Sputnikhalle 10.03. Frankfurt, Batschkapp 11.03. Mannheim, Alte Seilerei 17.03. München, Ampere 18.03. Köln, Essigfabrik 19.03. Bochum, Matrix 20.03. Berlin, Magnet 21.03. Osnabrück, Bastard Club

The Dear Hunter / Anthony Green ~ Guests: Tellison FKP Scorpio, Hamburg 10.03. Hamburg, Molotow 11.03. Berlin, Magnet 12.03. Köln, Gebäude 9

Deathstars ~

Die drei ??? ~

FKP Scorpio, Hamburg 17.03. Hamburg, Logo 18.03. Berlin, Magnet 30.03. Köln, Underground

MTS, Münster 09.+10.03. Berlin, Friedrichstadtpalast 12.03. München, Olympiahalle 13.03. Mannheim, SAP Arena 14.03. Saarbrücken, Saarlandhalle 15.03. Frankfurt, Fraport Arena 16.03. Stuttgart, Porsche Arena 19.03. Hamburg, O2 World 20.03. Kiel, Sparkassen Arena 21.03. Oldenburg, EWE Arena 22.03. Hannover, TUI Arena 23.03. Oberhausen, König-Pilsener-Arena 25.03. Bielefeld, Seidenstickerhalle 26.+27.03. Köln, LANXESS arena 28.03. Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle 29.03. Dortmund, Westfalenhalle 30.03. Münster, MCC Halle Münsterland 01.04. Bochum, RuhrCongress 02.04. Braunschweig, VW Halle 03.04. Göttingen, Lokhalle 04.04. Bremen, ÖVB Arena 05.04. Hamburg, O2 World 09.08. Berlin, Waldbühne

Chris De Burgh & Band

*mit Johannes Oerding, Gleis 8 ** mit Johannes Oerding, Gleis 8, Nena KBK, Berlin 17.07. Emmendingen, Schlossplatz 19.07. Nordkirchen, Schloss Nordkirchen* 20.07. Beverungen, Weserufer 22.07. Schwäbisch Gmünd, Congress Centrum Stadtgarten 23.07. München, Tollwood Festival 25.07. Günzburg, Waldbad** 26.07. St. Goarhausen, Freilichtbühne Loreley

Gavin DeGraw ~ Triple M Entertainment, München in Koop. mit Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 03.03. Frankfurt, Gibson 06.03. Köln, Essigfabrik 12.03. Hamburg, Gruenspan 17.03. München, Muffathalle

Jan Delay & Disko No.1 Buback Konzerte, Hamburg 24.09. Dresden, Eventwerk 25.09. Leipzig, Haus Auensee 26.09. Würzburg, s.Oliver Arena 27.09. Kassel, Stadthalle 01.10. München, Zenith 02.10. A-Wien, Gasometer 04.10. Neu-Ulm, Ratiopharm Arena 05.10. Mannheim, Maimarktclub 06.10. Frankfurt, Jahrhunderthalle 07.10. Bremen, ÖVB Arena 09.10. Berlin, Max-Schmeling-Halle 10.10. Flensburg, Flensarena 11.10. Lingen, EmslandArena 12.10. Hannover, Swiss Life Hall 14.10. Stuttgart, Schleyerhalle 15.10. Dortmund, Westfalenhalle 16.10. Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle 17.10. Hamburg, O2 World

SAMY DELUXE + DLX BND Buback Konzerte, Hamburg 19.04. Münster, Skaters Palace 20.04. Bielefeld, Ringlokschuppen 21.04. Köln, E-Werk 22.04. Frankfurt, Batschkapp 24.04. Saarbrücken, Garage 25.04. Lindau, Club Vaudeville 27.04. Ulm, Roxy 01.05. München, Theaterfabrik 02.05. Stuttgart, LKA Longhorn 03.05. Karlsruhe, Substage 04.05. Dortmund, FZW 05.05. Bremen, Schlachthof 06.05. Berlin, Postbahnhof 08.+09.05. Hamburg, Docks

Jason Derulo ~ Neuland Concerts, Hamburg 04.03. Hamburg, Sporthalle 06.03. Essen, Grugahalle 07.03. Offenbach, Stadthalle 13.03. München, Zenith 14.03. Berlin, Columbiahalle 02.04. Ludwigsburg, Mhp Arena Redaktion

Seite 28

Devildriver ~

Guests: *Sylosis, **Bleed from Within Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 27.03. Köln, Underground* 31.03. München, Backstage Halle* 12.04. Herford, X* ** 17.04. Hamburg, Gruenspan* **

DJ BOBO Yes Music, Deggendorf 30.04. Berlin, Max-Schmeling-Halle 01.05. Dresden, EnergieVerbund-Arena 02.05. Leipzig, Arena 03.05. Erfurt, Messehalle 04.05. Magdeburg, GetecArena 08.05. Oberhausen, KöPiArena 09.05. Dortmund, Westfalenhalle 10.05. Frankfurt, Festhalle 11.05. Stuttgart, PorscheArena 14.05. Kiel, SparkassenArena 15.05. Rostock, Stadthalle 16.05. Bremen, ÖVB Arena 17.05. Hamburg, O2 Arena 18.05. Braunschweig, VW Halle 22.05. Zwickau, Stadthalle 23.05. Nürnberg, Arena 24.05. München, Olympiahalle 25.05. Kempten, Big Box 28.05. Köln, LanxessArena

Drake ~ Marek Lieberberg Konzertag., Frank./M. 07.03. Oberhausen, König Pilsener Arena

drenge ^ FKP Scorpio, Hamburg 15.04. München, Strøm 16.04. Köln, Blue Shell 18.04. Berlin, Comet 19.04. Hamburg, Molotow

DROPKICK MURPHYS ^ FKP Scorpio, Hamburg 02.07. Berlin, Zitadelle

Bob Dylan ^ Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 01.07. München, Tollwood 03.07. Zwickau, Stadthalle 07.07. Rostock, Stadthalle 08.07. Flensburg, Flens Arena

E

Eagulls FKP Scorpio, Hamburg 21.04. Köln, Blue Shell 22.04. Hamburg, Hafenklang 25.04. Berlin, Magnet

Ehrlich Brothers c S-Promotion, Schaafheim 05.03. Landshut, Sparkassen-Arena 06.03. Heidenheim, Congress Centrum 07.03. Reutlingen, Stadthalle 08.03. Bamberg, Brose Arena 09.03. Augsburg, Kongress Am Park 11.+12.03. Berlin, Admiralspalast 18.03. Oberursel, Stadthall 19.03. Aschaffenburg, Stadthalle 20.03. Gelsenkirchen, Emscher-Lippe-Halle 21.03. Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle 22.03. Oldenburg, Kongresshalle 23.03. Braunschweig, Stadthalle 25.03. Hof, Freiheitshalle 26.03. Erfurt, Thüringen Halle 27.03. Chemnitz, Stadthalle 28.03. Zwickau, Stadthalle

Eivør ~ A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 28.03. Köln, Die Wohngemeinschaft 29.03. Halle/Saale, BelEtage 31.03. Hannover, Pavillon 01.04. Erlangen, E-Werk

ELBJAZZ Festival

u.a. mit Gregory Porter, Dianne Reeves, Hugh Masekela, Snarky Puppy, Avishai Cohen , Raul Midón, Andy Emler MegaOctet, Stefano Bollani & NDR Bigband, Stefano Bollani (solo), Hans Lüdemann TRIO IVOIRE, Bibi Tanga, Andromeda Mega Express Orchestra, The Fresh Dixie Project, Girls in Airports, Phronesis, Fischer Spangenberg Quartett, Baptiste Trotignon und Minino Garay , Jacques Schwarz-Bart JAZZ RACINE HAITI, Anthony Joseph, Oddjob, Gabby Young & Other Animals, Felice Sound Orchestra feat. Viktor Marek, Echoes of Swing, Pink Freud, Tim Allhoff Trio, Timo Lassy , Three Fall, Ulita Knaus, Ye:Solar Elbjazz, Hamburg 23.+24.05. Hamburg, Hafen WE PROUDLY PRESENT

The Excitements Neuland Concerts, Hamburg 04.03. Berlin, Privatclub 05.03. Hamburg, Mojo Club 08.03. München, Strom 09.03. Köln, Studio 672

dredg ^

Redaktion

Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 29.04. München, Theaterfabrik 30.04. Frankfurt, Sankt Peter 01.05. Köln, Gloria 02.05. Berlin, Kesselhaus 03.05. Hamburg, Gruenspan

Extreme ^

Seite 21

Wizard Promotions, Frankf./M. 17.06. Mannheim, Alte Seilerei 10.07. Köln, Live Music Hall 11.07. Nürnberg, Rockfabrik

EVENT.

. termine 45


George Ezra ~ FKP Scorpio, Hamburg 16.03. Frankfurt, Ponyhof 17.03. München, Black Box 18.03. Berlin, Berghain Kantine

f

Family Of The Year ^ FKP Scorpio, Hamburg 07. 04. Hamburg, Gruenspan 08. 04. Berlin, Kesselhaus 09. 04. München, Theaterfabrik 12. 04. Köln, Bürgerhaus Stollwerck 13. 04. Frankfurt, Gibson

Franz Ferdinand ~ Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 11.03. Hamburg, Docks 12.03. Köln, Palladium 30.03. Wiesbaden, Schlachthof 31.03. München, Zenith

REBECCA FERGUSON Peter Rieger Konhzertagentur, Köln und Contra Promotion, Bochum 02.04. Berlin, Postbahnhof 03.04. München, Muffathalle 04.04. Stuttgart, Theaterhaus 06.04. Köln, Gloria 07.04. Frankfurt, Batschkapp 08.04. Hamburg, Mojo Club

das fest der feste ~

präs. von Florian Silbereisen, u.a. mit DJ Ötzi, voxxclub Semmel Concerts, Bayreuth 05.03. A-St. Pölten, VAZ 06.03. Regensburg, Donau Arena 07.03. Landshut, Sparkassen-Arena 09.03. Zwickau, Stadthalle 10.03. Halle/S., G.-Fr. Händel-Halle 11.03. Hamburg, CCH 1 12.03. Braunschweig, Stadthalle 13.03. Berlin, Tempodrom 14.03. Oberhausen, König-Pilsener-Arena 24.04. Pforzheim, Congress Centrum 25.04. Kempten, bigBOX Allgäu 27.04. Würzburg, S. Oliver Arena 28.04. Wetzlar, Rittal Arena Wetzlar 30.04. Suhl, Congress Centrum 01.05. Koblenz, Conlog Arena 02.05. Erfurt, Messe 03.05. Frankfurt, Jahrhunderthalle 04.05. Fulda, Kongress- u. Kulturzentrum 05.05. Chemnitz, Stadthalle 06.05. Cottbus, Stadthalle 08.05. Saarbrücken, Saarlandhalle 09.05. Nürnberg, Meistersingerhalle 10.05. München, Circus Krone 11.05. Neu-Ulm, ratiopharm arena 13.05. Rostock, Stadthalle 14.05. Schwerin, Sport- und Kongreßhalle 16.05. Krefeld, KönigPALAST 17.05. Düren, Arena Kreis Düren 18.05. Bielefeld, Stadthalle 19.05 Siegen, Siegerlandhalle

Fischer-Z A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 29.04. Übach-Palenberg, Rockfabrik 30.04. Aschaffenburg, Colos-Saal 01.05. Freiburg, Jazzhaus 03.05. Karlsruhe, Tollhaus 04.05. Nürnberg, Hirsch 06.05. Bochum, Zeche 07.05. Hamburg, Fabrik 08.05. Hannover, Capitol 09.05. Osnabrück, Rosenhof

FITZ AND THE TANTRUMS Neuland Concerts, Hamburg 11.03. Köln, Stadtgarten 12.03. Hamburg, Knust 16.03. München, Ampere

Five Finger Death Punch ~

Guest: Upon A Burning Body Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 10.03. Hamburg, Große Freiheit 36 11.03. Berlin, Huxleys Neue Welt 15.03. München, Tonhalle 18.03. Stuttgart, LKA Longhorn 21.03. Wiesbaden, Schlachthof 22.03. Köln, E-Werk

Johnny Flynn & The Sussex ~ FKP Scorpio, Hamburg 31.03. Hamburg, Knust 01.04. Berlin, Magnet 03.04. Köln, Gebäude 9

Ben Folds Orchestra Experience ^ Wizard Promotions, Frankf./M. 02.07. Berlin, Tempodrom

Foreigner DMC, München 14.10. Bonn, Beethovenhalle

46 . termine

EVENT.

16.10. 17.10. 18.10. 21.10. 22.10. 24.10. 25.10. 26.10. 28.10. 29.10. 30.10. 02.11. 03.11. 04.11.

Stuttgart, Beethovensaal München, Circus Krone Halle/S., Händelhalle Nürnberg, Meistersingerhalle Baden-Baden, Festspielhaus Mannheim, Rosengarten Tuttlingen, Stadthalle Freiburg, Konzerthaus Frankfurt, Alte Oper Osnabrück, Stadthalle Bremen, Glocke Rostock, Stadthalle Berlin, Friedrichstadtpalast Hamburg, CCH

four tops ~

KBK, Berlin 17.03. Frankfurt/M., Gibson

Robert Francis

A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 21.05. München, Backstage 25.05. Stuttgart, LKA Longhorn 27.05. Frankfurt, Batschkapp 28.05. Köln, Kulturkirche 29.05. Bielefeld, Forum 30.05. Hamburg, Gruenspan 31.05. Berlin, Frannz Club WE PROUDLY PRESENT

Frida Gold ~ Undercover Entertainment, Schwülper 01.03. Stuttgart, LKA Longhorn 02.03. Saarbrücken, Garage 04.03. Frankfurt/M., Batschkapp 05.03. Mannheim, Capitol 07.03. Hannover, Capitol 08.03. Hamburg, Docks 09.03. Berlin, Huxleys 11.03. Rostock, MOYA 12.03. Bremen, Aladin 13.03. Dortmund, FZW 15.03. Köln, E-Werk 24.04. Würzburg, Posthalle 25.04. Leipzig, Werk II 26.04. Erfurt, Stadtgarten 27.04. Dresden, Alter Schlachthof

G

Redaktion

Seite 33

Andreas Gablier Hertlein Veranstaltungen, Würzburg 28.05. Nürnberg, Arena Freigelände 29.05. Neu-Isenburg, Sportpark 03.07. Dresden, Filmnächte am Elbufer 04.07. Berlin, Waldbühne 11.07. Fulda, Domplatz 12.07. München, Königsplatz 06.08. Ludwigsburg, Residenzschlosshof Redaktion

Seite 14

Peter Gabriel Karsten Jahnke Konzertdirektion, HH und Peter Rieger Konzeragentur, Köln 29.04. Frankfurt, Festhalle 30.04. München, Olympiahalle 02.05. Köln, Lanxess Arena 03.05. Hannover, TUI Arena 25.05. Berlin, Waldbühne

Rea Garvey ~ Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M 21.03. Köln, Gloria 25.03. München, Freiheizhalle 30.03. Leipzig, Anker 01.04. Hamburg, Mojo Club 02.04. Berlin, Heimathafen

Gefährten Stage Entertainment, Hamburg Berlin, Stage Theater des Westens Premiere am 29.10.2013 Di., Do., Fr. 19:30 Uhr Mittwoch 18:30 Uhr Samstag 14:30 & 19:30 Uhr Sonntag 14:30 Uhr

GIBONNI ~ A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 17.03. Aschaffenburg, Colos Saal 18.03. Berlin, C-Club 19.03. Bochum, Zeche 21.03. Hamburg, Knust 23.03. München, Ampère 24.03. Nürnberg, Hirsch 25.03. Köln, Luxor

Glasperlenspiel ~

Guest: Max Giesinger A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 20.03. Koblenz, Festung Ehrenbreitstein 21.03. Kaiserslautern, Kammgarn 22.03. Regensburg, Eventhall - Airport 24.03. Recklinghausen, Vest Arena 25.03. Hannover, Musikzentrum 26.03. Oldenburg, Kulturetage 29.03. Bad Vilbel, Kulturforum Dorteweil 30.03. Hamburg, Markthalle 31.03. Berlin, Heimathafen Neukölln 02.04. Dresden, Alter Schlachthof 03.04. München, Freiheiz 04.04. Heilbronn, Stauwehrhalle Horkheim 29.05. Regensburg, Eventhall-Airport

John Grant ~ Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 11.03. Berlin, Berghain Redaktion

Seite 34

Grease ~ Semmel Concerts, Bayreuth 01.-02.03. Mannheim, Rosengarten 04.-16.03. Essen, Colosseum Theater 18.03. Wetzlar, Rittal Arena 19.03. Siegen, Siegerlandhalle 20.-21.03. Nürnberg, Meistersingerhalle 22.03. Würzburg, S. Oliver Arena 23.03. Münster, Halle Münsterland 25.-30.03. Bremen, Musical Theater 01.04. Leipzig, Arena 02.04. Zwickau, Stadthalle 03.04. Cottbus, Stadthalle 04.-06.04. Chemnitz, Stadhalle 08.04. Stuttgart, Porsche Arena 09.-13.04. Frankfurt, Jahrhunderthalle 15.-27.04. Düsseldorf, Capitol Theater 29.04.-18.05. München, Dt. Theater 20.-25.05. Hannover, Theater am Aegi 27.05. Reutlingen, Stadthalle 28.05. Ravensburg, Oberschwabenhalle 29.05. Neu-Ulm, Ratiopharm arena 30.-31.05. Füssen, Festspielhaus 01.06. Freiburg, Konzerthaus

H

CHRISTIAN CHAKO HABEKOST BB Promotion, Mannheim 07.03. Ludwigshafen, Pfalzbau 09.03. Mannheim, Capitol 14.03. Speyer, Stadthalle 15.03. Rödersheim, Sporthalle 16.03. Obrigheim, Rosengarten 20.03. Heidelberg/Emmertsgrund, Bürgerhaus 21.03. Brühl, Festhalle 22.+23.03. Ilvesheim, Mehrzweckhalle 28.03. Neustadt, Saalbau 29.03. Heppenheim, Halber Mond 30.03. Wiesloch, Palatin 02.04. Bürstadt, Bürgerhaus 04.04. Mannheim, Capitol! 05.04. Epfenbach, Sport- und Kulturhalle 06.04. Kirchheimbolanden, Stadthalle 11.04. Landau, Festhalle 12.04. Mutterstadt, Palatinum 13.04. Karlsruhe, Tollhaus 08.05. Mörlenbach, Bürgerhaus 10.05. Kandel, Bienwaldhalle 11.05. Waldfischbach-Burgalben, Schuhfabrik 15.05. Hockenheim, Stadthalle 17.05. Lustadt, TV Halle 28.05. Schwetzingen, Lutherhaus 30.05. Mühlhausen, Kraichgauhalle 03.07. Weinheim, Open-Air Schloßpark 17.07. Ladenburg, Open-Air 18.07. Edesheim, Seebühne 09.08. Mannheim, Seebühnenzauber 10.08. Frankenthal, Erkenbert-Ruine 22.08. Jockgrim, Open-Air TSG Sportplatz 23.08. Bad Dürkheim, Klosterruine Limburg

Halestorm

Guests: The Smoking Hearts Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 13.04. Köln, Bürgerhaus Stollwerck 17.04. Hamburg, Logo 22.04. Berlin, Lido 23.04. Frankfurt, Batschkapp 24.04. München, Theaterfabrik

Hamburger kultursommer FKP Scorpio, Hamburg Hamburg, Trabrennbahn Bahrenfeld 20.08. Hamburg Crash Fest: Blink-182, Frank Turner & The Sleeping Souls 21.08. Unheilig 26.08. Xavier Naidoo 29.08. Max Herre & Kahedi Radio Orchestra MTV Unplugged Live 30.08. Avicii Redaktion

Seite 35

The Harlem Globetrotters ~ C2 CONCERTS, Stuttgart 20.03. Hamburg, Alsterdorfer Sporthalle 21.03. Weißenfels, Stadthalle 22.03. Bielefeld, Seidensticker Halle 23.03. Dresden, Margon Arena 24.03. Berlin, Max-Schmeling-Halle 25.03. Coburg, HUK Coburg Arena 26.03. Bonn, Telekom Dome 27.03. Ludwigsburg, MHP Arena 29.03. llshofen, Arena Hohenlohe 30.03. Konstanz, Schänzlehalle Redaktion

Seite 20

20.05. München, Backstage 21.05. Nürnberg, Hirsch 01.08. Geiselwind, Bike & Music Weekend

HEAVEN’S BASEMENT

special guests: Glamour Of The Kill, The Dirty Youth FKP Scorpio, Hamburg 05.04. Bochum, Matrix 06.04. Hamburg, Logo 15.04. Berlin, Magnet 16.04 Erfurt, Centrum 21.04 München, Strøm

Ozark Henry ^ FKP Scorpio, Hamburg 19.05. Köln, Studio 672 20.05. Hamburg, Prinzenbar 21.05. Berlin, Privatclub WE PROUDLY PRESENT

Steffen Henssler MTS, Münster 09.04. Rheine, Stadthalle 10.04. Gummersbach, Stadttheater 11.04. Beverungen, Stadthalle 12.04. Aschaffenburg, Stadthalle 29.04. Aachen, Eurogress 30.04. Frankfurt, Jahrhunderthalle 01.05. Stuttgart, Liederhalle 02.05. Freiburg, Konzerthaus 03.05. Fulda, Esperantohalle 04.05. Braunschweig, Stadthalle 14.05. Dortmund, Westfalenhalle 2 15.05. Köln, E-Werk 16.05. Essen, Colosseum 18.05. Wien, Stadthalle F 19.05. München, Circus Krone 20.05. Nürnberg, Meistersingerhalle 21.05. Heilbronn, Harmonie 23.05. Saarbrücken, Saarlandhalle 25.05. Kiel, Schloss 26.05. Hannover, Theater am Aegi 27.05. Bielefeld, Stadthalle 29.05. Berlin, Tempodrom 30.05. Leipzig, Haus Auensee 31.05. Lübeck, MUK 01.06. Bremen, Pier 2 02.06. Hamburg, Neue Flora Redaktion

Seite 12

Highfield Festival

U.A. Mit Macklemore & Ryan Lewis, Beatsteaks, Queens Of The Stone Age, Placebo, Blink-182, Jimmy Eat World, Frank Turner & The Sleeping Souls, Fünf Sterne deluxe, Bosse, Revolverheld, Jupiter Jones, Converge, Turbostaat FKP Scorpio, Hamburg in Koop. mit Semmel Concerts, Bayreuth 15.-17.08. Großpösna, Störmthaler See WE PROUDLY PRESENT

THE HIGH KINGS Peter Rieger Konzertagentur, Köln 30.03. Hamburg, Knust 31.03. Berlin, Postbahnhof 01.04. Leipzig, Peterskirche 02.04. München, Ampere 05.04. Freiburg, Waldsee 07.04. Stuttgart, clubCANN 08.04. Mainz, Frankfurter Hof 09.04. Köln, Kulturkirche

Hinterm Horizont Stage Entertainment, Hamburg Berlin, Theater am Potsdamer Platz Premiere am 13.01.2011 Di., Mi., Do. 19:00 Uhr Freitag 20:00 Uhr Samstag 15:30 & 20:00 Uhr Sonntag 14:30 & 19:00 Uhr

Hansi Hinterseer ~ Hertlein Veranstaltungen, Würzburg 04.03. Bremerhaven, Stadthalle 05.03. Hamburg, Congress Center 06.03. Kiel, Sparkassen-Arena 11.03. Schwerin, Sport- und Kongresshalle 12.03. Hannover, Swiss Life Hall 13.03. Oberhausen, König-Pilsener-Arena 14.03. Düren, Arena Kreis Düren 15.03. Karlsruhe, Europahalle 19.03. München, Olympiahalle 20.03. Stuttgart, Schleyer-Halle 07.04. Erfurt, Messehalle 08.04. Leipzig, Arena 09.04. Berlin, Tempodrom 10.04. Cottbus, Stadthalle 11.04. Riesa, Erdgas Arena 12.04. Zwickau, Stadthalle 13.04. Fulda, Esperantohalle 14.04. Saarbrücken, Saarlandhalle 16.04. Kempten, BigBox 17.04. Neu-Ulm, ratiopharm arena 19.04. Straßburg, Zenith 20.04. Freiburg, Rothaus Arena

HAYSEED DIXIE

Dr. Eckart Von Hirschhausen ~

Contra Promotion, Bochum 15.05. Bremen, Lagerhaus 16.05. Dortmund, Piano 17.05. Berlin, Crystal 18.05. Düsseldorf, Club 134 19.05. Frankfurt, Nachtleben

S-Promotion, Schaafheim 11.03. Trier, Europahalle 12.03. Karlsruhe, Schwarzwaldhalle 13.+13.03. Heidelberg, Stadthalle 17.-21.03. Köln, Theater Am Tanzbrunnen 09.04. Fulda, Esperanto Halle

WE PROUDLY PRESENT

30.08. 22.09. 23.09. 21.10. 22.10. 23.10. 10.12. 11.12.

Berlin, Waldbühne Baden Baden, Kurhaus Freiburg, Konzerthaus Göttingen, Stadthalle Wetzlar, Rittal Arena Offenbach, Stadthalle Münster, Messe/ Cch Münsterland Bochum, Ruhrcongress

Hjaltalín ~ MCT, Berlin 04.03. Hamburg, Mojo Club 05.03. Berlin, frannz Club 07.03. München, Strøm 08.03. Köln, Club Bahnhof Ehrenfeld

The Hooters

*mit Manfred Mann’s Earth Band A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 24.04. Worpswede, Music Hall 25.04. Osnabrück, Rosenhof 26.04. Aurich, Sparkassenarena* 27.04. Memmingen, Eissporthalle* 29.04. Ebersbach, OKV 30.04. Hettenrodt, Hexenrock 01.05. A-Hohenems, Tennis-Event-Center* 02.05. Solingen, Festhalle Ohligs 03.05. Winterbach, Salierhalle* 04.05. Mannheim, Alte Seilerei

HOUSE OF LORDS

Guests: ESTRELLA Contra Promotion, Bochum 09.04. Augsburg, Spectrum Club 10.04. Mannheim, Alte Seilerei 11.04. Dortmund, Piano

Nick howard ~ KBK, Berlin 25.09. Berlin, Frannz Club 26.09. Hamburg, Knust 27.09. Köln, Luxor 30.09. Stuttgart, dasCann 01.10. München, Ampere 03.10. Frankfurt./M, Das Bett

Howler FKP Scorpio, Hamburg 06.04. Hamburg, Hafenklang 08.04. Köln, Blue Shell 09.04. München, Atomic Cafe 10.04. Berlin, Monarch

Hundreds ~ Four Artists Booking, Berlin 14.03. Erfurt, Stadtgarten 17.03. Stuttgart, Theaterhaus 18.03. Hamburg, Imperial Theater 19.03. Berlin, Heimathafen 20.03. Köln, Artheater 21.03. München, Kranhalle 23.04. Dresden, Scheune 24.04. Offenbach, Hafen 2 26.04. Erlangen, E-Werk 29.04. Osnabrück, Lagerhalle 30.04. Leipzig, Schaubühne Lindenfels 01.05. Düsseldorf, Zakk 02.05. Berlin, Postbahnhof 05.05. Bremen, Schwankhalle 06.05. Rostock, Peter Weiss Haus 07.05. Hamburg, Mojo 08.05. Hannover, Faust

Hurricane/ southside Festival

U.A. mit ARCADE FIRE, VOLBEAT, MACKLEMORE & RYAN LEWIS, SEEED, mTHE BLACK KEYS, CASPER, FETTES BROT, KRAFTKLUB, DROPKICK MURPHYS, THE KOOKS, INTERPOL, BROILERS, FRANZ FERDINAND, ED SHEERAN, ELBOW, PIXIES, BELLE & SEBASTIAN, THE WOMBATS, BASTILLE, THEES UHLMANN & BAND, FLOGGING MOLLY, BRING ME THE HORIZON, DONOTS, JENNIFER ROSTOCK, FÜNF STERNE DELUXE, TOM ODELL, METRONOMY, THE SUBWAYS, BOSSE, CHVRCHES, THE SOUNDS, PANTEÓN ROCOCÓ, CHUCK RAGAN, WE CAME AS ROMANS, POLICA, MARCUS WIEBUSCH, MIDLAKE, ZEBRAHEAD, THE NAKED AND FAMOUS, THE ASTEROIDS GALAXY TOUR, THE 1975, YOUNG REBEL SET, DILLINGER ESCAPE PLAN, FUCKED UP, FEINE SAHNE FISCHFILET, WE BUTTER THE BREAD WITH BUTTER, REIGNWOLF, BALTHAZAR, THE BOTS, APOLOGIES, I HAVE NONE, CIRCA WAVES, I HEART SHARKS, KONVOY FKP Scorpio, Hamburg in Koop. mit MCT, Berlin, Koopmann Concerts, Stuhr und KOKO & DTK Entertainment, Konstanz 20.-22.06. Scheeßel, Eichenring 20.-22.06. Neuhausen ob Eck, Take-Off Gewerbepark

I

Ich war noch niemals in New York Stage Entertainment, Hamburg Oberhausen, Stage Metronom Theater Premiere am 05.12.2012 Mi., Do. 19:30 Uhr Freitag 19:30 Uhr Samstag 14:30 & 19:30 Uhr Sonntag 14:00 & 19:00 Uhr

Billy Idol ^ Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 13.06. Bensheim, Hessentag (mit Bryan Adams) 17.06. Berline, Zitadelle Spandau 18.06. Hamburg, Stadtpark 03.07. Dresden, Freilichtbühne Junge Garde

J

Redaktion

Seite 20

Pearl Jam ^ MCT, Berlin 26.06. Berlin, Kindl-Bühne Wuhlheide

Jamaica ^ Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 13.05. Berlin, Kantine Berghain 14.05. Köln, MTC

JazzNights

U.A. Mit Pat Metheny Unity Group Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 13.05. Berlin, Tempodrom 14.05. Bremen, Die Glocke 16.05. Frankfurt, Alte Oper 17.05. Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle 19.05. Hamburg, Laeiszhalle 21.05. Kaiserslautern, Kammgarn 22.05. Dortmund, Konzerthaus 23.05. Ravensburg, Oberschwabenhalle 24.05. München, Philharmonie

JENIX ^ Undercover Entertainment, Schwülper 11.04. Chemnitz, Club Atomino 12.04. Erfurt, Museumskeller 23.04. Stuttgart, Keller Klub 24.04. Frankfurt, Nachtleben 26.04. Dresden, Puschkin 08.05. Leipzig, Werk 2 09.05. Berlin, Frannz 10.05. Hamburg, Prinzenbar 15.05. Krefeld, KuFa 16.05. Köln, Underground 2 17.05. Kaiserslautern, Kammgarn

The Jezabels ~ Four Artists Booking, Berlin 14.03. Hamburg, Uebel & Gefährlich 15.03. Berlin, Astra 16.03. Frankfurt, Sankt Peter 18.03. München, Freiheiz 20.03. Köln, Gebäude 9

JJ GREY & MOFRO Contra Promotion, Bochum 28.04. Nürnberg, Hirsch 29.04. Aschaffenburg, Colos-Saal 30.04. Bremen, Lagerhaus 01.05. Dortmund, Piano 02.05. Hannover-Isernhagen, Blues-Garage WE PROUDLY PRESENT

Elton John Peter Rieger Konzertagentur, Köln 06.07. Halle (W.), Gerry-Weber-Stadion 10.07. Fulda, Domplatz 19.07. Mainz, Nordmole/Zollhafen 20.07. Mönchengladbach, Warsteiner Hockeypark 23.07. Lörrach, Stimmen Festival 24.11. Hannover, TUI-Arena 27.11. München, Olympiahalle 29.11. Nürnberg, Arena Nürnberger Versicherung 30.11. Stuttgart, Schleyerhalle Redaktion

Seite 24

KEZIAH JONES ^ MCT, Berlin 01.04. Köln, Luxor 02.04. Hamburg, Knust 03.04. Berlin, frannz Club 04.04. München, Freiheiz

Judge

Guest: Cro Mags Four Artists Booking, Berlin 30.04. Leipzig, Conne Island 02.05. Saarbrücken, Garage 04.05. Schweinfurt, Alter Stadtbahnhof

K

Roland Kaiser Semmel Concerts, Bayreuth 03.05. Berlin, O2 World 07.06. Ralswiek/Rügen, Naturbühne 26.07. Rostock, IGA Parkbühne 01.+02.+09.08. Dresden, Filmnächte 08.08. Spremberg, Freilichtbühne 16.08. Schwerin, Freilichtbühne 22.08. Wittenberge, Alte Ölmühle 23.08. Wolgast, Schlossinsel 05.09. Sögel, Ludmillenhof


Kaiser Chiefs ^

Support: Mimi & The Mad Noise Factory Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M 11.04. Berlin, Kesselhaus 13.04. Hannover, Capitol

Ryan Keen ^ Contra Promotion, Bochum 25.05. Hamburg, Haus 73 26.05. Berlin, Privatclub 27.05. Köln, Blue Shell 28.05. München, Strom 29.05. Stuttgart, Das Cann 30.05. Darmstadt, Schlossgrabenfest

KIDS OF ADELAIDE & RICKY DEAN HOWARD ^ Wizard Promotions, Frankf./M. 21.05. Frankfurt, Nachtleben 22.05. Köln, Blue Shell 23.05. Stuttgart, dasCANN 24.05. München, Strom 28.05. Hamburg, The Rock Cafe St. Pauli 29.05. Berlin, Magnet 30.05. Dresden, Puschkin

Kings of Leon Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 04.06. Hannover, Expo Plaza 05.-08.06. Rock-am-Ring, Nürburgring 06.-09.06. Rock-im-Park, Nürnberg Zeppelinfeld

Jonathan Kluth ~ Selective Artists, Hamburg 02.03. Hamburg, Uebel & Gefährlich 04.03. Bremen, Lagerhaus 05.03. Leipzig, Werk 2 06.03. Berlin, Astra 29.03. Pforzheim, Kulturhaus Osterfeld 17.04. Gera. Geraer Songtage 10.07. Bad Rappenau, Blacksheep Festival 12.07. Schneverdingen, Blues, Roots & Song Festival

Matze Knop ~ Undercover Entertainment, Schwülper 12.+13.03. München, Schlachthof 27.03. Magdeburg, Amo 28.03. Leipzig, Theaterfabrik 29.03. Berlin, Urania 30.03. Schwerin, Capitol 01.04. Zwickau, Alter Gasometer 09.04. Wilhelmshaven, Stadthalle 10.04. Hannover, Theater am Aegi 11.04. Wolfsburg, Hallenbad 12.04. Hamm, Zentralhallen 13.04. Gummersbach, Theater der Stadt 26.04. Husum, NCC 27.04. Bremen, Modernes 07.05. Duisburg, Rheinhausenhalle 08.05. Mönchengladbach, Kaiser-Friedrich-Halle 09.05. Dortmund, Goldsaal Cirque Du Soleil

Kooza ~ Marek Lieberberg Konzertag., Frank./M. 31.01.-01.03. München, Theresienwiese 08.05.-01.06. A-Wien, Neu Marx 06.11.-23.11. Düsseldorf, Grafental

Korn ^ Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 06.05. Köln, Palladium

KÖRPERWELTEN & Der Zyklus des Lebens ^ Semmel Concerts, Bayreuth 10.04.-31.05. München, Kleine Olympiahalle 12.06.-05.10. München, Kleine Olympiahalle

kurt krömer ~ Live Legend, Berlin 11.03. Mannheim, Rosengarten 12.03. Stuttgart, Theaterhaus 13.03. Freiburg, Paulussaal 14.03. Karlsruhe, Konzerthaus 16.03. Zwickau, Neue Welt 17.03. Nürnberg, Meistersingerhalle 18.03. München, Alte Kongreßhalle 20.03. Münster, Halle Münsterland 21.03. Bremen, Glocke 22.03. Hamburg, Audimax 24.03. Frankfurt, Alte Oper 28.+29.03. Leipzig, Haus Auensee 31.03.+01.04. Dresden, Alter Schlachthof 03.-06.04. Berlin, Tempodrom 30.09. Cottbus, Stadthalle 01.+02.10. Halle Saale, Steintor Varieté 04.10. Magdeburg, Stadthalle 05.+06.10. Offenbach, Capitol 08.10. München, Circus Krone 09.10. Würzburg, Posthalle 11.10. Oldenburg, Weser Ems Halle 12.10. Münster, Halle Münsterland 14.10. Lübeck, Musik- und Kongresshalle 15.10. Kiel, Kieler Schloss 17.10. Hamburg, Laeiszhalle 18.10. Chemnitz, Stadthalle 20.10. Saarbrücken, Saarlandhalle 22.10. Mönchengladbach, Kunstwerk 23.10. Weimar, Weimarhalle 24.10. Gera, Kultur- und Kongreßzentrum 26.10. Stuttgart, Liederhalle 27.10. Limburg, Stadthalle 28.10. Bonn, Beethovenhalle 30.10. Düsseldorf, Mitsubishi Electric HALLE 31.10. Recklinghausen, Ruhrfestspielhaus

02.+03.11. Hannover, Theater am Aegi 04.11. Rostock, Stadthalle 05.11. Leipzig, Haus Auensee 07.-09.11. Berlin, Tempodrom Redaktion

Seite 06

Andreas Kümmert ^ Four Artists Booking, Berlin 11.04. Kaiserslautern, Kammgarn 12.04. Lichtenfels, Stadthalle 13.04. Würzburg, Posthalle 15.04. Köln, Live Music Hall 16.04. Osnabrück, Rosenhof 17.04. Berlin, Postbahnhof 18.04. Hamburg, Gr. Freiheit 20.04. Dortmund, FZW 22.04. Stuttgart, LKA 23.04. München, Muffathalle 25.04. Dresden, Alter Schlachthof 26.04. Leipzig, Haus Auensee 27.04. Hannover, Capitol 28.04. Frankfurt, Batschkapp

L

La Dispute FKP Scorpio, Hamburg 27.04. München, Strøm 28.04. Leipzig, Conne Island 29.04. Dresden, Beatpol 30.04. Köln, Palladium 01.05. Hamburg, Markthalle 03.05. Bochum, Matrix 04.05. Stuttgart, LKA Longhorn 06.05. Wiesbaden, Schlachthof 07.05. Trier, Exhaus 08.05. Hannover, Musikzentrum 09.05. Berlin, Magnet Redaktion

Seite 18

Lady gaga ^ Wizard Promotions, Frankf./M. 03.10. Hamburg, O2 World 07.10. Köln, Lanxess Arena 09.10. Berlin, O2 World

Seth Lakeman ~ A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 29.03. Oldenburg, Theater Laboratorium 30.03. Bochum, Jahrhunderthalle 01.04. Frankfurt, Brotfabrik 03.04. Halle/S., Objekt 5

La Pegatina FKP Scorpio, Hamburg 24.04. München, Strøm 25.04. Berlin, Postbahnhof 26.04. Düsseldorf, zakk 27.04. Hamburg, Knust

Stu Larsen FKP Scorpio, Hamburg 02.04. Hamburg, Prinzenbar 04.04. Berlin, Privatclub 06.04. Köln, Studio 672 07.04. Frankfurt, Brotfabrik 08.04. München, Strøm Redaktion

Seite 06

LEA ~ LEA Veranstaltungs GmbH, Hamburg 11.03. Frankfurt./M., Festhalle

Sam Lee FKP Scorpio, Hamburg 03.04. München, Ampere 04.04. Erlangen, E-Werk 05.04. Berlin, Privatclub 06.04. Hamburg, Nochtspeicher

Left Boy ~ Four Artists Booking, Berlin 10.03. Leipzig, Haus Auensee 11.03. Hamburg, Große Freiheit 36 18.03. Berlin, Astra 19.03. Dortmund, FZW 20.03. Köln, Live Music Hall 24.03. Nürnberg, Löwensaal 25.03. Wiesbaden, Schlachthof 27.03. Stuttgart, LKA Longhorn 29.03. München, Tonhalle

Horst Lichter ~ MTS, Münster 21.03. Bünde, Stadtgarten 22.03. Wolfsburg, CongressPark 23.03. Schwerin, Sport und Kongresshalle 26.03. Gera, Kultur- und Kongresszentrum 27.03. Hoyerswerda, Lausitzhalle 28.03. Frankfurt an der Oder, Messehalle 1 29.03. Berlin, Tempodrom 02.04. Borken, Stadthalle Vennehof 03.04. Hamm, Festsaal 04.04. Essen, Colosseumtheater 05.04. Düren, Arena Kreis Düren 06.04. Neuss, Stadthalle 11.04. Würzburg, Congress Centrum 12.04. Neustadt an der Weinstraße, Saalbau 13.04. Reutlingen, Stadthalle 07.05. Münster, MCC Halle Münsterland 08.05. Wuppertal, Historische Stadthalle

09.05. Oberursel, Stadthalle 10.05. Mainz, Phönix-Halle 11.05. Ransbach-Baumbach, Stadthalle

LIFESIGNS ^ Moderne Welt, Stuttgart 27.04. Stuttgart, LKA 29.04. Hamburg, Knust 30.04. Berlin, C-Club

Udo LIndenberg Think Big, Köln 07.+08.06. Düsseldorf, Esprit Arena 13.+14.06. Leipzig, Red Bull Arena

Lissie ~ Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 25.03. Hamburg, Mojo Club 26.03. Köln, Luxor 27.03. München, Strom

Loreen Neuland Concerts, Hamburg 09.04. Köln, Werkstatt 11.04. Berlin, Postbahnhof 12.04. Hamburg, Knust 16.04. München, Ampere

Annett Louisan ~ Semmel Concerts, Bayreuth 28.03. Timmendorfer Strand, Maritim Seehotel 31.03. Lüneburg, Vamos! Kulturhalle 01.04. Frankfurt, Alte Oper 03.04. Neunkirchen, Neue Gebläsehalle 04.04. Karlsruhe, Stadthalle 05.04. Bremen, Musical Theater 06.04. Emden, Nordseehalle 08.04. Gera, Kultur- und Kongreßzentrum 09.04. Cottbus, Stadthalle 10.04. Berlin, Tempodrom 11.04. München, Philharmonie 13.04. Bamberg, Konzert- und Kongresshalle 15.04. Erfurt, Theater 16.04. Stuttgart, Liederhalle 17.04. Hannover, Theater am Aegi 28.04. Hamburg, Kampnagel 04.05. Bonn, Beethovenhalle 05.05. Düsseldorf, Tonhalle 06.05. Essen, Lichtburg 07.05. Kiel, Kieler Schloss 09.05. Dresden, Alter Schlachthof 11.05. Chemnitz, Stadthalle 12.05. Leipzig, Gewandhaus zu Leipzig 13.05. Halle/S., G.-F.-Händel-Halle 14.05. Osnabrück, OsnabrückHalle 13.06. Bensheim, Sternendom 14.06. Köln, Philharmonie 25.07. Nürnberg, Staatstheater 26.07. Görlitz, Kulturbrauerei 15.-16.08. Sylt-Rantum, Meerkabarett 12.09. Gensingen, Sutter’s Landhaus Nahetalarena 08.10. Hamburg, Laeiszhalle

Lotto King Karl A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 16.05. Hamburg, Stadtpark 20.05. München, Ampere 21.05. Frankfurt, Batschkapp 22.05. Stuttgart, Universum 23.05. Bochum, Zeche

Lucero FKP Scorpio, Hamburg 30.04. Berlin, Postbahnhof 01.05. Hamburg, Rockcafé 02.05. Köln, Underground 03.05. Stuttgart, Pirate Satellite Festival 04.05. München, Strøm 06.05. Hannover, Mephisto

Lucius ^ FKP Scorpio, Hamburg 09.04. Köln, Gebäude 9 10.04. München, Atomic Cafe 11.04. Berlin, Magnet 12.04. Hamburg, Molotow

M

Madcon Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 26.05. Köln, Club Bahnhof Ehrenfeld 28.05. Hamburg, Gruenspan 29.05. Berlin, Kesselhaus 30.05. Frankfurt, Gibson 02.06. München, Theaterfabrik Redaktion

Seite 06

peter maffay 2015 ^ DEAG, Berlin 15.01. Hamburg, O2 World 16.01. Dortmund, Westfalenhalle 17.01. Köln, Lanxess Arena 20.01. Frankfurt, Festhalle 23.01. Mannheim, SAP Arena 24.01. Stuttgart, Hanns-Martin-Schleyerhalle 25.01. Trier, Arena 28.01. Leipzig, Arena 30.01. München, Olympiahalle 02.02. Kempten, Big Box 03.02. Nürnberg, Arena

05.02. 06.02. 07.02. 10.02. 12.02. 13.02.

Erfurt, Messehalle Riesa, Erdgas Arena Berlin, O2 World Hannover, TUI Arena Halle/Westf., Gerry Weber Stadion Bremen, ÖVB Arena

Redaktion

Seite 14

Magnum / Saga Passerotto Concerts, Egmating 08.05. Dortmund, FZW 09.05. Köln, E-Werk 10.05. Emden, Nordseehalle 12.05. Hamburg, Docks 13.05. Berlin, Huxleys 15.05. Saarbrücken, Garage 16.05. Filderstadt, FILharmonie 17.05. Offenbach, Capitol 19.05. Obertraubling, Airport 20.05. Nürnberg, Rockfabrik 22.05. München, Circus Krone 24.05. Ravensburg, Oberschwabenhalle

Mamma Mia Stage Entertainment, Hamburg Stuttgart, Palladium Theater Premiere am 14.02.2013 Di., Mi. 18:30 Uhr Do., Fr. 19:30 Uhr Samstag 14:30 & 19:30 Uhr Sonntag 14:00 & 19:00 Uhr

THE MANIC SHINE ^ Moderne Welt, Stuttgart 05.04. Stuttgart, KellerKlub 06.04. Köln, Werstatt 08.04. Frankfurt, Café Nachtleben 09.04. Hamburg, Kleiner Donner 10.04. Berlin, Magnet Club

Metallica

Musical Rocks ~

Marek Lieberberg Konzertag. in Koop. mit Wizard Promotions, Frankf./M. 04.06. Hamburg, Imtech Arena 05.-08.06. Nürburgring, Rock am Ring 06.-09.06. Nürnberg, Rock im Park

Hertlein Veranstaltungen, Würzburg 04.03. Landshut, Sparkassen Arena 08.03. München, Kleine Olympiahalle 09.03. Mannheim, Rosengarten 11.03. Stuttgart, Liederhalle 13.03. Neu-Ulm, ratiopharm arena 15.03. Hamburg, Congress Center 16.03. Bielefeld, Stadthalle 19.03. Essen, Colosseum Theater 20.03. Bamberg, Konzert- u. Kongresshalle 21.03. Hof, Freiheitshalle 22.03. Dortmund, Westfalenhalle 24.03. Berlin, Friedrichstadtpalast

Felix meyer ^ Four Artists Booking, Berlin 01.05. Zwickau, Alter Gasometer 02.05. Leipzig, UT Connewitz 03.05. Erfurt, Museumskeller 04.05. Stuttgart, Wagenhallen 05.05. München, Kranhalle 07.05. Berlin, Kino Babylon 09.05. Hamburg, Kampnagel 10.05. Bernau, Siebenklang Festival 11.05. Frankfurt, Brotfabrik 13.05. Köln ,Stadtgarten 14.05. Bremen, Schwankhalle 15.05. Stralsund, Kulturschmiede 16.05. Dresden, Schauburg

MIC DONET Contra Promotion, Bochum 29.05. Dortmund, Strobels Open Air 30.05. Aschaffenburg, Colos-Saal 31.05. Schwäbisch Hall, Kantine 26

Midlake ~ FKP Scorpio, Hamburg 05.03. Köln, Gloria 09.03. München, Freiheiz 10.03. Berlin, Heimathafen 12.03. Hamburg, Uebel & Gefährlich Redaktion

Seite 19

MILKY CHANCE

Redaktion

Selective Artists, Hamburg 30.08. Berlin, Zitadelle Music Festival

Manic Street Preachers ^

WE PROUDLY PRESENT

Seite 24

Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 15.05. Berlin, Huxleys Neue Welt 17.05. München, Backstage Werk 20.05. Frankfurt, Gibson 21.05. Köln, Live Music Hall

MARTERIA ~ Four Artists Booking, Berlin 06.03. Rostock, Stadthalle 07.03. Dresden, Alter Schlachthof 08.03. Magdeburg, Stadthalle 09.03. München, Tonhalle 11.03. Wien, Arena 14.03. Stuttgart, Porsche Arena 15.03. Neu Isenburg, Hugenottenhalle 16.03. Köln, Palladium 18.03. Hamburg, Sporthalle 10.04. Erfurt, Thüringen-Halle 11.04. Hannover, Capitol 12.04. Berlin, Max-Schmeling-Halle

Maxim ~ Neuland Concerts, Hamburg 20.03. Osnabrück, Kleine Freiheit 21.03. Oldenburg, Kulturetage 23.03. Oberhausen, Zentrum Altenberg 25.03. Erlangen, E-Werk 26.03. München, Ampere 27.03. Reutlingen, franz.K 28.03. Lindau, Vaudeville 29.03. Kaiserslautern, Kammgarn

John MayalL ~ A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 27.03. Hamburg, Fabrik 28.03. Oldenburg, Kulturetage 29.03. Worpswede, Music Hall 30.03. Münster, Jovel 31.03. Leipzig, Anker 01.04. Berlin, C-Club 02.04. Hannover, Capitol 03.04. Erfurt, HsD/Gewerkschaftshaus 04.04. Dresden, Alter Schlachthof 05.04. Affalter, Zur Linde 06.04. Bochum, Zeche 08.04. Köln, Kantine 09.04. Aschaffenburg, Colos-Saal 10.04. Kaiserslautern, Kammgarn 11.04. Karlsruhe, Substage 12.04. Freiburg, Jazzhaus 13.04. München, Muffathalle 15.04. Nürnberg, Hirsch 16.04. Stuttgart, LKA Longhorn

Flo Mega ~ Four Artists Booking, Berlin 01.03. Dortmund, Musiktheater Piano 02.03. Mannheim, Alte Seilerei 06.03. Freiburg, Waldsee 07.03. Leverkusen, Scala 08.03. Karlsruhe, Tollhaus 18.03. Osnabrück, Lagerhalle 19.03. Kiel, Pumpe 20.03. Rostock, Helgas Stadtpalast 22.03. Frankfurt, Bett 23.03. Hannover, Faust 29 .03. Bremen, Nordlicht Festival Redaktion

Seite 39

The Men ~ Target Concerts, München 17.03. Hamburg, Hafenklang 20.03. Berlin, White Trash 25.03. Köln, MTC

Redaktion

Seite 19

MiMi & the MAD NOiSE FACTORY Neuland Concerts, Hamburg 05.04. Hamburg, Indra 06.04. Berlin, Privatclub 08.04. Köln, Studio 672 09.04. Frankfurt, Nachtleben 10.04. München, Ampere 12.04. Stuttgart, Das Cann

Mixery HipHop Open

U.A. Mit Casper, Prinz Pi, Angel Haze, Genetikk, Die Orsons, Dilated Peoples, Afrob, Jonwayne, Knytro Four Artists Booking, Berlin 05.07. Stuttgart, Cannstatter Wasen

MIYAVI ~ Wizard Promotions, Frankfurt/M. 26.03. Berlin, C-Club 27.03. Köln, Live Music Hall

MONSTER TRUCK Wizard Promotions, Frankf./M. 02.04. Freiburg, Schmitz Katze 04.04. München, Strom 05.04. Hamburg, Logo 06.04. Berlin, White Trash 08.04. Stuttgart, Kellerklub 09.04. Köln, Luxor 10.04. Frankfurt, Zoom

Mark morriss ~ Contra Promotion, Bochum 26.03. Hamburg, Haus 73 27.03. Berlin, Privatclub 28.03. Düsseldorf, Pitcher 30.03. Frankfurt, Brotfabrik

Marius MüllerWesternhagen DEAG, Berlin 01.04. Hamburg Große Freiheit 03.04. Hannover, Capitol 06.04. Köln, E-Werk 08.04. Offenbach, Capitol 09.04. Stuttgart, Theaterhaus 14.04. München, Tonhalle 16.04. A-Wien, Gasometer 17.04. Nürnberg, Löwensaal 19.04. Dresden, Alter Schlachthof 22.04. Leipzig, Haus Auensee 24.04. Berlin, Columbiahalle

Jesper Munk ~ Neuland Concerts, Hamburg 23.03. Dresden, Puschkin 25.03. Hamburg, Rock Café St. Pauli 26.03. Gera, Comma 28.03. Nürnberg, Stereo 04.04. Lübeck, Rider’s Café 05.04. Berlin, Frannz 06.04. Erfurt, Museumskeller 08.04. Köln, Die Werkstatt 09.04. Mannheim, Alte Seilerei 10.04. Konstanz, Kulturladen 11.04. Stuttgart, Goldmark’s 17.04. München, Ampere

John Murry ~ Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 03.03. Hamburg, Prinzenbar 08.03. Berlin, Privatclub

Int. Musikparade ~ Musikparade, Oldenburg 07.03. Halle, Gerry Weber Stadion 08.03. Münster, Halle Münsterland 09.03. Oldenburg, Große Ewe Arena 14.03. München, Olympiahalle 15.03. Stuttgart, Porsche Arena 16.03. Trier, Arena Trier 21.03. Würzburg, S.Oliver Arena 22.03. Kempten, Bigbox Allgäu 23.03. Ulm/Neu-Ulm, Ratiopharm Arena 28.03. Dresden, Margon-Arena 29.03. Berlin, Max-Schmeling-Halle 30.03. Hannover, Swiss Life Hall

n

xavier naidoo Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 08.06. Hannover, Expo Gelände 09.06. Bensheim, Hessentag 18.07. Leipzig, Völkerschlachtdenkmal 25.07. Bad Mergentheim, Schlosshof 27.07. Berlin, Waldbühne

Die Neuen DeutschPoeten

u.a. mit Marteria, Gloria Four Artists Booking, Berlin 06.09. Berlin, IFA Sommergarten

NEW DESERT BLUES ~ FKP Scorpio, Hamburg 26.03. Bonn, Crossroads Festival 28.03. Hamburg, Prinzenbar 29.03. Bremen, Nordlicht Festival Redaktion

Seite 24

New Kids On The Block Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 15.05. A-Wien, Gasometer 17.05. Frankfurt, Jahrhunderthalle 19.05. Köln, Palladium 21.05. Berlin, Tempodrom

john newman ~ Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 05.03. Berlin, Huxleys Neue Welt

Night of the Jumps ~ Hertlein Veranstaltungen, Würzburg 07.+08.03. Berlin, O2 World 26.04. München, Olympiahalle 10.05. Mannheim, SAP Arena

night of the proms P.S.E., München 27.+28.11. Frankfurt, Festhalle 29.11. Dortmund, Westfalenhalle 30.11. Oberhausen, König Pilsner Arena 02.12. Mannheim, SAP Arena 03.12. Stuttgart, H.-M.-Schleyer Halle 05.-07.12. München, Olympiahalle 11.12. Hannover, TUI Arena 12.+13.12. Köln, Lanxess Arena 17.12. Erfurt, Messehalle 18.12. Berlin, o2 World 19.+20.12. Hamburg, o2 World 21.12. Bremen, ÖVB Arena

Nine Inch Nails

Special Guests: Cold Cave Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 15.05. Berlin, Zitadelle Spandau WE PROUDLY PRESENT

Nits Passerotto Concerts, Egmating 28.03. Köln, Kulturkirche 29.03. Karlsruhe, Tollhaus 30.03. Nürnberg, Hirsch 03.04. München, Dt. Theater

chris norman ~ Semmel Concerts, Bayreuth 01.03. Chemnitz, Stadthalle 02.03. Erfurt, Messe 03.03. Stuttgart, Theaterhaus 04.03. Mannheim, Capitol 06.03. Köln, Gloria Theater 07.03. Bochum, Zeche 09.03. Wien, Metropol Wien 11.03. Germering, Stadthalle 12.03. Kempten, KultBOX 13.03. Mainburg, Das Zelt

EVENT.

. termine 47


14.03. 16.03. 17.03. 19.03. 20.03. 21.03. 22.03. 24.03. 25.03. 26.03. 28.03.

Frankfurt, Batschkapp Hamburg, Grosse Freiheit 36 Rostock, Moya Dresden, Alter Schlachthof Leipzig, Gewandhaus Nürnberg, Hirsch Halle/S., Steintor-Varieté Gera, Kultur- u. Kongreßzentrum Cottbus, Stadthalle Berlin, Tempodrom Hannover, Capitol

Heather Nova ~

09.04. Münster, Sputnik Café 10.04. Frankfurt, Sankt Peter Café

Alan Parsons Live Project MFP-Concerts, Karlskron 17.07. St. Goarshausen, Freilichtbühne 18.07. Tuttlingen, Honberg-Sommer 08.08. Schwetzingen, Schloss 09.+11.08. Calw, Kloster Hirsau 22.08. Ulm/Wiblingen, Klosterhof Wiblingen

DOLLY PARTON

Target Concerts, München 03.03. Stuttgart, Theaterhaus 06.03. Erlangen, Redoutensaal 07.03. Konstanz, Stadttheater 10.03. München, Volkstheater

Wizard Promotions, Frankfurt/M. 05.07. Köln, Lanxess Arena 06.07. Berlin, O2 World Redaktion

Seite 20

O

Pearl Jam MCT, Berlin 26.06. Berlin, Kindl-Bühne Wuhlheide

Peggy Sue ~

tom odell ~

FKP Scorpio, Hamburg 28.03. Hamburg, Kulturhaus III & 70 30.03. Berlin, Privatclub 31.03. München, Kranhalle 01.04. Köln, Blue Shell

FKP Scorpio, Hamburg 01.03. Bremen, Pier 2 02.03. Leipzig, Werk 2 05.03. Offenbach, Stadthalle 06.03. Stuttgart, LKA Longhorn

Pentatonix

WE PROUDLY PRESENT

Johannes Oerding Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 08.05. Erlangen, E-Werk 09.05. Kaiserslautern, Kammgarn 10.05. Würzburg, Posthalle 11.05. Darmstadt, Centralstation 13.05. Ravensburg, Konzerthaus 15.05. Schorndorf, Manufaktur 23.05. Worpswede, Music Hall 30.05 Hannover, Expo Plaza 19.07 Nordkirchen, Schloss Nordkirchen 26.07. St. Goarshausen, Loreley Freilichtbühne 02.08 Rantum, (Sylt) Meerkabarett 09.08 Papenburg, Landesgartenschau 15.08 Thale, Bergtheater 23.08 Laboe, Förde Festival

of mice & men

Funke Media, Hamburg 01.04. Aschaffenburg, Colos-Saal 03.04. Nürnberg, Hirsch 04.04. München, Schlachthof 10.04. Berlin, C-Club 11.04. Flensburg, Café im Deutschen Haus 12.04. Bremen, Lagerhaus 13.04. Hamburg, Fabrik 15.04. Köln, Gloria 16.04. Stuttgart, Theaterhaus T2 25.04. Lübeck, Riders Cafe 27.04. Lüneburg, Ritterakademie 28.04. Hameln, Sumpfblume

One direction Triple M Entertainment, München in Koop. mit Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 02.07. Düsseldorf, ESPRIT arena

open flair

u.a. mit Seeed, Broilers, Ska-P, Jimmy Eat World, Frank Turner & The Sleeping Souls, Boysetsfire, Enter Shikari, Madsen, LaBrassBanda, Anti-Flag, SDP, Callejon, Zebrahead, Kakkmaddafakka, Truckfighters, Die Schröders, Arkells, Movits!, Maxim, Kapelle Petra, Dave Hause, Kadavar, De Staat, Apologies, I Have None, Mia Moth, Das Pack, Kmpfsprt, Feine Sahne Fischfilet, The Intersphere, Liedfett, Massendefekt, Dampfmaschine, Rogers K.O.K.S., Hannover 06.+10.08. Eschwege

LEE MACDOUGALL ~

&

Undercover Entertainment, Schwülper 20.03. München, Strom 21.03. Stuttgart, Keller Club 22.03. Dortmund, FZW Club 23.03. Köln, Studio 672 25.03. Mannheim, Capitol 27.03. Magdeburg, Feuerwache 28.03. Braunschweig, Hansa Kultur-Club 29.03. Bremen, Café Erlesenes 30.03. Hamburg, Prinzenbar 01.04. Bremen, Café Erlesenes 02.04. Hannover, Lux 04.04. Gera, Comma 05.04. Berlin, Crystal 07.04. Greifswald, Brasserie Hermann

48 . termine

EVENT.

R WE PROUDLY PRESENT

rakede Neuland Concerts, Hamburg 22.03. Husum, Speicher 11.04. Potsdam, Waschhaus 12.04. Münster, Gleis 22 31.05. Wesel, Eselrock Festival 12.07. Mönchengladbach, Horst Festival

reckless love

s Cartel

Four Artists Booking, Berlin 05.03. Bremen, Tower 06.03. Weimar, Mon Ami 07.03. Regensburg, Alte Mälzerei 08.03. Würzburg, Cairo 12.03. Bochum, Bahnhof Langendreer 13.03. Hannover, Kulturzentrum Faust 14.03. Viersen, Rockschicht 15.03. Kaiserslautern, Cotton Club

placebo Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 20.08. Mönchengladbach, HockeyPark

ROBERT PLANT AND THE SENSATIONAL SPACE SHIFTERS

Wizard Promotions, Frankfurt/M. 16.07. Berlin, Zitadelle 17.07. Dresden, Junge Garde

Gregory Porter ^

support: Ndidi Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 08.04. Münster, Congress Saal 11.04. Essen, Philharmonie 12.04. Leipzig, Theaterfabrik 13.+14.04. Berlin, Philharmonie 24.05. Hamburg, Elbjazz Festival

POWER!PERCUSSION ~ Moderne Welt, Stuttgart 01.03. Mamer, Centre Culturel Mamer 14.03. München, Prinzregententheater 16.03. Mannheim, Capitol 21.03. Beverungen, Stadthalle 22.03. Bad Oeynhausen, Theater im Park 23.03. Minden, Stadttheater 28.03. Hildburghausen, Stadttheater 29.03. Erfurt, Alte Oper 25.04. Augsburg, Parktheater 30.04. Cottbus, Staatstheater Cottbus 21.07. Ettlingen, Schlossfestspiele 09.10. Neu-Isenburg, Hugenottenhalle Redaktion

”ELVIS PRESLEY - ON STAGE”

PAPER AEROPLANES

Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 07.-11.05. Berlin, o2 World 14.-18.05. Nürnberg, Arena Nürnberger Versicherung 21.-25.05. Hannover, TUI Arena 29.05.-01.06. Bremen, ÖVB-Arena 04.-08.06. Hamburg, o2 World

phrasenmäher

Seite 34

P

Quidam

Neuland Concerts, Hamburg 04.05. Berlin, Comet 11.05. München, Ampere 12.05. Frankfurt, Nachtleben 13.05. Köln, MTC 14.05. Hamburg, Logo

u.a. mit LA DISPUTE, APOLOGIES, I HAVE NONE, O’BROTHER, LARRY AND HIS FLASK, EUGENE QUELL FKP Scorpio, Hamburg 01.05. Hamburg, Markthalle

Jon Flemming Olsen

Cirque du soleiL

Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 01.05. Hamburg, Docks 03.05. Berlin, Huxleys Neue Welt 07.05. München, Kesselhaus 11.05. Frankfurt, Batschkapp

PIRATE SATELLITE FESTIVAL ^

Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 26.04. Köln, Underground 27.04. Hamburg, Logo 29.04. Berlin, Magnet 05.-08.06. Rock-am-Ring, Nürburgring 06.-09.06. Rock-im-Park, Nürnberg 18.06. München, Strom

Q

KBK, Berlin 02.06. Berlin, Admiralspalast 04.06. Hamburg, CCH2 05.06. Halle, Händelhalle 06.06. München, Circus Krone 07.06. Mainz, Rheingoldhalle

The Pretty Reckless ~ Peter Rieger Konzertagentur, Köln 26.03. Hamburg, Uebel & Gefährlich 27.03. Berlin, Lido Redaktion

Seite 12

PUR & Friends

Mit Chris De Burgh, Glasperlenspiel Dirk Becker Entertainment, Köln 06.09. Gelsenkirchen, Veltins Arena

Guests: GARAGEDAYS MFP-Concerts, Karlskron 27.05. Aschaffenburg, Colos-Saal 31.05. München, Backstage 01.06. Isernhagen, BluesGarage

Maggie Reilly ~ A.S.S. Concerts, Hamburg 20.03. Lübeck, Kolosseum 21.03. Bad Nenndorf, Wandelhalle 22.03. Plauen, Malzhaus 23.03. Menden, Walburgiskirche 25.03. Twist, Heimathaus 26.03. Mainz, Frankfurter Hof 27.03. Mannheim, Alte Seilerei 28.03. Müden/Aller, Kubus Eventhalle

Matthias Reim Semmel Concerts, Bayreuth 23.05. Dresden, Freilichtbühne 24.05. Görlitz, Brauereihof Kulturbrauerei 25.07. Eberswalde, Familiengarten 26.07. Kamenz, Hutbergbühne 01.08. Plauen, Festhalle Plauen 16.08. Torgau, Schloss Hartenfels 22.08. Borna, Volksplatz 23.08. Chemnitz, Festwiese Klaffenbach 30.08. Oranienburg, Schlosshof 20.09. Freital, Freizeitzentrum Tharandt Tournee geht ab November weiter!

Revolverheld ~ FKP Scorpio, Hamburg 12.03. Köln, E-Werk 13.03. Saarbrücken, Garage 14.03. Bremen, Aladin 15.03. Berlin, Huxleys 16.03. Dortmund, FZW 18.03. Leipzig, Werk II 19.03. München, Tonhalle 20.03. Stuttgart, LKA Longhorn 22.03. A-Wien, Szene 25.03. Frankfurt, Batschkapp 26.03. Hannover, Capitol 27.03. Münster, Skaters Palace 28.03. Hamburg, Sporthalle 31.05. Schwerin, Open Air Freilichtbühne 19.11. Flensburg, Deutsches Haus 20.11. Halle, Gerry Weber Event Center 26.11. Mainz, Phönixhalle 27.11. Nürnberg, Löwensaal 29.11. Würzburg, Posthallen 02.12. Lingen Emslandhallen 03.12. Rostock, OPSA Arena 11.12. Offenburg, Oberrheinhalle 12.12. Kempten, Big Box 13.12. Kaiserslautern, Kammgarn 14.12. Bochum, Ruhrcongress

cliff richard DEAG, Berlin 13.05. Hamburg, o2 World 14.05. Berlin, o2 World 16.05. Oberhausen, König-Pilsener-Arena 20.05. München, Olympiahalle 30.05. Frankfurt/M., Festhalle

The Rifles Contra Promotion, Bochum 13.05. München, Ampere 14.05. Mannheim, Alte Seilerei 15.05. Düsseldorf, Club 134 17.05. Dresden, Beatpol 18.05. Berlin, Lido 19.05. Saarbrücken, Garage

Riverdance ~ A.C.T. Agency, Berlin 01.-02.03.Baden-Baden, Festspielhaus

04.-07.03. Leipzig, Arena 08.+09.03. Würzburg, Congress Centrum 20.+21.03. Heilbronn, Harmonie 22.-23.03. München, Olympiahalle 24.+25.03. Kempten, bigBox Allgäu 27.-29.03. Stuttgart, Liederhalle 30.03.-02.04. Frankfurt, Jahrhunderthalle 03.04. Trier, Arena 05.04. Schwerin, Sport-und Kongresshalle 06.-10.04. Hamburg, CCH 11.04. Bielefeld, Stadthalle 12.04. Hof, Freiheitshalle

rocco del Schlacko ^

u.a. mit Seeed, Enter Shikari, Jimmy Eat World, Kakkmaddafakka K.O.K.S, Hannover 07.-10.08. Püttlingen, „Sauwasen“ Redaktion

Seite 10

Rock am Ring / Rock im Park

U.A. Mit Alligatoah, Alter Bridge, Avenged Sevenfold, Babyshambles, Booka Shade, Die Fantastischen Vier, Fall Out Boy, Ghost, Gogol Bordello, Gojira, Heaven Shall Burn, In Extremo, In Flames, Iron Maiden, Jake Bugg, Jan Delay & Disko No. 1, John Newman, Kings Of Leon, Klangkarussell Live, Kvelertak, Left Boy, Linkin Park, Mando Diao, Marteria, Mastodon, Maximo Park, Metallica, Milky Chance, Nine Inch Nails, Of Mice & Men, Opeth, Portugal. The Man, Queens Of The Stone Age, Rob Zombie, Rudimental, SDP, Sierra Kidd, Slayer, Suicide Silence, Teesy, The Offspring Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 05.-08.06. Nürburgring 06.-09.06. Nürnberg, Zeppelinfeld

Rock Meets Classic ~

u.a. mit Alice Cooper, Mick Box, Bernie Shaw, Kim Wilde, Midge Ure, Joe Lynn Turner Manfred Hertlein Veranst., Würzburg 09.03. Berlin, Tempodrom 11.03. Frankfurt/M., Jahrhunderthalle 12.03. Neu-Ulm, ratiopharm arena 13.03. Nürnberg, Arena Nürnberger Versicherung 14.03. Würzburg, S. Oliver Arena 16.03. Passau, Dreiländerhalle 18.03. Mannheim, SAP Arena 19.03. Kempten, BigBox 20.03. München, Olympiahalle 22.03. Regensburg, Donau-Arena 27.03. Ingolstadt, Saturn Arena 29.03. Halle/W., Gerry Weber Center 30.03. Leipzig, Arena 01.04. Hamburg, O² World 02.04. Essen, Grugahalle 04.04. Stuttgart, Porsche Arena 05.04. Dresden, Messe Dresden Halle

Rock’n’Heim

u.a. mit Beatsteaks, Placebo, The Prodigy, Die Fantastischen Vier, Billy Talent, Skrillex, Jan Delay & Disko No. 1, Imagine Dragons, Deichkind, Deadmau5, Fritz Kalkbrenner Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 15.-17.08 Hockenheimring

Rocky-Das Musical Stage Entertainment, Hamburg Hamburg, TUI Operettenhaus Premiere am 18.11.2012 Di., Mi. 18:30 Uhr Do., Fr. 20:00 Uhr Samstag 15:00 & 20:00 Uhr Sonntag 14:30 & 19:00 Uhr Montags spielfrei

Romeo And Juliet ~ Semmel Concerts, Bayreuth 01.-02.03. Stuttgart, Theaterhaus 04.-09.03. Berlin, Admiralspalast 11.-16.03. A-Wien, Museumsquartier 18.-23.03. Hamburg, Kampnagel K6 26.03.-06.04. Düsseldorf, Capitol

Semino Rossi ~ Semmel Concerts, Bayreuth 04.03. Cottbus, Stadthalle 05.03. Berlin, Friedrichstadt-Palast 13.03. Passau, Dreiländerhalle 18.03. München, Olympiahalle 19.03. Leipzig, Gewandhaus 20.03. Dresden, Messe 21.03. Zwickau, Stadthalle 23.03. Regensburg, Donau Arena 26.03. Frankfurt, Alte Oper 27.03. Freiburg, Rothaus Arena 28.03. Wetzlar, Rittal Arena 29.03. Bamberg, Stechert Arena 31.03. Suhl, Congress Centrum 01.04. Würzburg, Congress Centrum 04.04. Grefrath, EisSport & EventPark 06.04. Stuttgart, Porsche Arena 10.04. Bochum, RuhrCongress 11.04. Hamburg, CCH 1 12.04. Düren, Arena 13.04. Bielefeld, Stadthalle

Martin Rütter ~ MTS, Münster 06.03. Aurich, Sparkassen-Arena 07.03. Quakenbrück, Artland Arena 08.03. Hamburg, O2 World 21.03. Wuppertal, Unihalle 26.03. Rostock, Stadthalle 27.03. Schwerin, Sport- u. Kongresshalle 28.03. Kiel, Sparkassen Arena 29.03. Bremen, ÖVB Arena 01.04. Trier, Arena 02.04. Heilbronn, RedBlue Eventcenter 03.04. Neu-Ulm, Ratiopharm Arena 08.04. Dresden, Messe 09.04. Bayreuth, Oberfrankenhalle 10.04. München, Olympiahalle 04.05. Würzburg, S.Oliver Arena 05.05. Wiesbaden, Rhein-Main Hallen 12.05. Freiburg, Rothaus Arena 20.05. Kassel, Eissporthalle 21.05. Erfurt, Messehalle 22.05. Braunschweig, VW Halle 23.05. Magdeburg, Getec Arena

S

Salut Salon ~ Semmel Concerts, Bayreuth 01.+04.+05.03. München, Prinzregententheater 08.03. Frankfurt, Alte Oper 16.03. Lüneburg, Vamos! Kulturhalle 17.03. Hamburg, Komödie Winterhuder Fährhaus 20.03. Minden, Stadttheater 28.03. Bad Saulgau, Stadtforum 30.03. Essen, Philharmonie 05.04. Gersthofen, Stadthalle 06.04. Reutlingen, Stadthalle 08.04. Fulda, Orangerie Festsaal 27.04. Cottbus, Staatstheater 16.05. Bad Elster, König Albert Theater 17.05. Berlin, Konzerthaus 20.05. Tuttlingen, Stadthalle 21.05. Bürstadt, Bürgerhaus 22.05. Bayreuth, Stadthalle 23.05. Lübeck, Musik- und Kongreßhalle 06.-19.07. Hamburg, Thalia Theater

Santiano ~ Semmel Concerts, Bayreuth 01.03. Riesa, erdgas arena 03.03. Aurich, Sparkassen-Arena 04.03. Schwerin, Sport- und Kongreßhalle 06.03. Kassel, Kongress Palais 07.03. Heilbronn, Konzert- u. Kongresszentrum Harmonie 08.03. Karlsruhe, Europahalle 09.03. Neu-Ulm, ratiopharm arena 11.03. Cottbus, Stadthalle 12.03. Leipzig, Arena 13.03. Suhl, Congress Centrum 15.03. Göttingen, Lokhalle 05.04. Ludwigsburg, MHP Arena 06.04. Osnabrück, Osnabrückhalle 07.04. Düren, Arena Krei 09.04. Rostock, Stadthalle 11.04. Zwickau, Stadthalle 12.04. Berlin, O2 World 13.04. Magdeburg, GETEC Arena 14.04. Erfurt, Messe 23.05. Schwarzenberg, Waldbühne 31.05. Hemmingstedt, Sportzentrum 07.06. Immenstadt, Sommerzelt am Viehmarktplatz 26.07. Uelzen, Almased-Arena 29.07. Lauchheim, Festival Schloss Kapfenburg 22.08. Dresden, Freilichtbühne Großer Garten 29.08. Stadtallendorf, Herrenwaldstadion 30.08. Stuttgart, Freilichtbühne Killesberg 31.08. Hemer, Sauerlandpark 06.09. Salzbergen, Emshalle 13.09. Ralswiek, Naturbühne

Schlager des Jahres

U.A. Mit Bernhard Brink, Nicole, Fantasy, Andy Borg Hertlein Veranstaltungen, Würzburg 10.03. Magdeburg, Stadthalle 12.03. Freiburg, Konzerthaus 13.03. Karlsruhe, Stadthalle 14.03. Augsburg, Kongress am Park 16.03. Reutlingen, Stadthalle 17.03. Kempten, BigBox 18.03. Ludwigsburg, MHPArena 19.03. Erfurt, Alte Oper 20.03. Oberhausen, Luise Albertz Halle 21.03. Siegen, Siegerlandhalle 22.03. Rostock, Stadthalle 23.03. Leipzig, Arena

Die schlagernacht des jahres ~

Angelo, Nicole, Claudia Jung, Fantasy, Andreas Martin (AChtung: Wechselnde Besetzungslisten!) Semmel Concerts, Bayreuth 09.03. Hannover, TUI Arena 06.04. Leipzig, Arena 13.04. München, Olympiahalle 25.05. Hamburg, O2 World 31.05. Berlin, Waldbühne 12.10. Magdeburg, GETEC-Arena 19.10. Stuttgart, Schleyer-Halle 26.10. Erfurt, Messe 02.11. Oberhausen, König-Pilsener-Arena 30.11. Frankfurt, Festhalle

Ralf Schmitz ~ HPR live, Köln 07.03. Siegburg, Rhein-Sieg-Halle 20.03. Leverkusen, Forum 27.03. Delbrück, Stadthalle 28.03. Lüneburg, Vamos Kulturhalle 29.03. Hamburg, Audimax 30.03. Emden, Nordseehalle 03.04. Stuttgart, Theaterhaus 04.04. Niedernhausen, Rhein-Main-Theater 10.04. Offenburg, Oberheinhalle 11.04. Memmingen, Stadthalle 12.04. Ulm, CCU

Barbara Schöneberger Think Big, Köln 07.05. Stuttgart, Beethovensaal 08.05. Chemnitz, Stadthalle 11.05. Hamburg, CCH1 12.05. Berlin, Tempodrom 13.05. Bremen, Musical Theater 14.05. Hannover, Swiss life Hall 18.05. Düsseldorf, Mitsubishi Electric Hall 19.05. Frankfurt, Alte Oper 20.05. München, Philharmonie 24.05. Köln, Musical Dome 25.05. Essen, Colosseum

Atze Schröder ~

*=Vorspiel MTS Live, Münster 13.03. Beverungen, Stadthalle* 14.03. Castrop-Rauxel, Europahalle* 15.03. Wickrath, Kunstwerk* 16.03. Siegburg, Rhein-Sieg-Halle* 20.03. Würzburg, Posthalle* 21.03. Dieburg, Aula* 22.03. Limburg, Stadthalle* 23.03. Alsdorf, Stadthalle* 27.+28.03. Lübeck, MuK* 29.03. Wilhelmshaven, Stadthalle* 03.04. Gera, KuK 04.04. Leipzig, Haus Auensee* 05.+06.04. Dresden, Alter Schlachthof* Tournee geht ab Oktober weiter!

Olli Schulz & Band ~ Four Artists Booking, Berlin 22.03. Meppen, Rüt’n’Rock Indoor 26.03. Potsdam, Lindenpark 27.03. Gütersloh, Weberei 28.03. Rostock, Zwischenbau 29.03. Bremen, Pier 2 Festival 30.03. Dresden, Beatpol 31.03. Darmstadt, Centralstation 02.04. Würzburg, Posthalle 03.04. Augsburg, Musikkantine 04.04. Kaiserslautern, Kammgarn 06.04. Düsseldorf, Zakk

SCORPIONS

MTV Unplugged LIVE Semmel Concers, Bayreuth 28.04. Kempten, bigBox Allgäu 29.04. München, Olympiahalle 01.05. Köln, Lanxess Arena 02.05. Hamburg, o2World 04.05. Stuttgart, H.-M.-Schleyer-Halle

Serengeti Festival ^

u.a. mit CASPER, JAN DELAY & DISKO NO.1, NOFX, GUANO APES, SDP, CLAIRE K.O.K.S, Hannover 07.-10.08. Schloss Holte, Stukenbrock

Nadine Shah ~ Wizard Promotions, Frankf./M. 09.03. Hamburg, Indra 10.03. Berlin, Frannz Club 11.03. Köln, Bue Shell 12.03. Frankfurt, Nachtleben 13.03. München, Ampere

Shearwater Guest: JESCA HOOP FKP Scorpio, Hamburg 24.04. Dresden, Beatpol 25.04. Berlin, Privatclub 27.04. Hamburg, Indra

u.a. mit Helene Fischer, Michelle, DJ Ötzi, Jürgen Drews, Ute Freudenberg, Christian Lais, Kristina Bach, Nino de Angelo, G.G. Anderson, Mickie Krause Semmel Concerts, Bayreuth 15.03. Bremen, ÖVB-Arena 29.03. Mannheim, SAP Arena 26.04. Köln, Lanxess Arena 22.11. Berlin, o2 World

Contra Promotion, Bochum 01.05. Koblenz, Café Hahn 03.05. Köln, Gloria 04.05. Aschaffenburg, Colos-Saal 06.05. Mannheim, Capitol 07.05. Bochum, Christuskirche 08.05. Berlin, Passionskirche

Die GroSSe SchlagerStarparade ~

Ryan Sheridan

u.a. mit Semino Rossi, Roland Kaiser, Matthias Reim, Beatrice Egli, DJ Ötzi, Mickie Krause, Jürgen Drews, Nino de

VONDA SHEPARD

WE PROUDLY PRESENT

Special Guest: Josephine Undercover Entertainment, Schwülper 02.03. Berlin, Postbahnhof


Sido ~ Think Big, Köln 01.03. Leipzig, Haus Auensee 02.03. Halle, Steintor Variete 03.03. Dresden, Alter Schlachthof 05.03. Hannover, Capitol 06.03. Bielefeld, Ringlokschuppen 08.03. Hamburg, grosse Freiheit 09.03. Bremen, Pier 2 10.03. Kiel, Ostseehalle 11.03. Braunschweig, Stadthalle 12.03. Münster, Jovel 13.03. Trier, Europahalle 14.03. Olsberg, Konzerthalle 15.03. Köln, Palladium 16.03. Oberhausen, Turbinenhalle 18.03. Siegen, Siegerlandhalle 19.03. Dortmund, Westfalenhalle 20.03. Düsseldorf, Stahlwerk 21.03. Freiburg, Zäpfle Club 22.03. Mainz, Phönixhalle 23.03. Frankfurt, Batschkapp 25.03. Nürnberg, Löwensaal 26.03. Ulm, Roxy 27.03. München, Kesselhaus 03.04. Ravensburg, Oberschwabenhallen 04.04. Stuttgart, LKA Longhorn 06.04. Saarbrücken, Garage 07.04. Mannheim, Capitol

Silly ^ Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 06.06. Rügen, Rugard Bühne 08.06. Gera, Veolia Bühne 05.07. Meiningen, Hütesfest 30.08. Rehna, Open Air Rehna 05.09. Görlitz, Landskronbrauerei 06.09. Halle, Peißnitzinsel 12.09. Torgau, Schloss Hartenfels 13.09. Potsdam, Lindenpark

Sisters of mercy ^ FKP Scorpio, Hamburg 12.05. Berlin, Columbiahalle 13.05. Dresden, Schlachthof 20.05. München, Tonhalle 26.05. Hamburg, Docks

The Skints / Current Swell ~ FKP Scorpio, Hamburg 23.03. Dortmund, FZW 24.03. Hamburg, tba 25.03. Berlin, Magnet 26.03. Frankfurt, Nachtleben 27.03. Stuttgart, Kellerclub 28.03. München, Strøm 29.03. Köln, Gebäude 9

Sam Smith ~ Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. & Mario Mendrzycki, München 06.03. Köln, Club Bahnhof Ehrenfeld 07.03. Berlin, Frannz 06.05 Berlin, Berghain

Söhne Mannheims ~ Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 01.03. München, Kesselhaus 05.03. Stuttgart, KKL Hegelsaal 06.03. Neu-Isenburg, Hugenottenhalle 07.03. Kassel, Stadthalle 09.03. Saarbrücken, Garage 10.03. Mannheim, Rosengarten 11.03. Köln, E-Werk 12.03. Bielefeld, Ringlokschuppen 14.03. Leipzig, Haus Auensee 15.03. Hamburg, Große Freiheit 16.03. Bremen, Aladin 18.03. Hannover, Capitol 19.03. Berlin, Columbiahalle

Sonata Arctica Contra Promotion, Bochum 14.04. Hamburg, Markthalle 16.04. Braunschweig, Meier Music Hall 17.04. Berlin, C-Club 18.04. Leipzig, Hellraiser 19.04. Bochum, Matrix 21.04. Aschaffenburg, Colos-Saal 22.04. Saarbrücken, Garage 24.04. Ludwigsburg, Rockfabrik 26.04. Nürnberg, Hirsch

sonnemondsterne

u.a. DEADMAU5, FATBOY SLIM, CALVIN HARRIS, STEVE AOKI, THE BLOODY BEETROOTS, MARTERIA, NETSKY, SOLOMUN, MR. OIZO, MODESTEP, KLANGKARUSSELL, Frittenbude, Lexy & K-Paul, Marek Hemmann, ZEDS DEAD, Oliver Koletzki, Niconé, Kölsch, Andhim, Aka Aka feat. Thalstroem, Alle Farben, HVOB, Dirty Doering Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 08.-10.08. Saalburg, Beach

Soulfly ~ Wizard Promotions, Frankf./M. 10.03. Jena, F-Haus 15.03. Osnabrück, Rosenhof 16.03. Wiesbaden, Schlachthof 17.03. München, Backstage

Sportfreunde Stiller ~ Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 31.03. Kempten, Big Box 01.04. Stuttgart, Porsche Arena

02.04. Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle 04.04. Hamburg, Sporthalle 05.04. Frankfurt, Jahrhunderthalle 06.04. Münster, Halle Münsterland 08.+09.04. München, Olympiahalle 10.04. Nürnberg, Arena Nürnberger Versicherung 30.05. Hannover, Expo Plaza

Lisa Stansfield KBK, Berlin 09.05. Frank./M., Palais Frankfurt 10.05. Hamburg, CCH 2 12.05. Bremen, Musical Theater 19.05. Köln, Theater am Tanzbrunnen 20.05. München, Circus Krone 22.05. Stuttgart, Hegelsaal 23.05. Mannheim, Rosengarten 24.05. Bispingen, Baltic Soul Weekender 26.05. Berlin, Admiralspalast Redaktion

Seite 16

status Quo ~

Special Guest: *= Carl Carlton KBK, Berlin 18.03. Berlin, O2 World 19.03. Oberhausen, König-Pilsener-Arena 21.03. Stuttgart, H.-M.-Schleyer-Halle 09.08. Tettnang, Schloßgarten Open Air

rod stewart United Promoters, München 24.06. Berlin, O2 Wolrd 27.06. Mannheim, SAP Arena 29.06. München, Olympiahalle 03.07. Köln, Lanxess Arena

The Stranglers Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 13.04. Stuttgart, LKA Longhorn 14.04. München, Theaterfabrik 16.04. Hamburg, Fabri

The strypes Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 14.04. Berlin, Postbahnhof 15.04. Hamburg, Uebel & Gefährlich 16.04. Köln, Gebäude 9

Summerjam

U.A. Mit Seeed Contour, Stuttgart 04.-06.07. Köln, Fühlinger See

Sunrise Avenue ~

*Guests: MY FIRST BAND Contra Promotion, Bochum 27.06. Dresden, Elbufer 11.07. Köln, Tanzbrunnen 22.08. Dortmund, Westfalenpark 23.08. Balingen, Messe Balingen 29.08. Rostock, IGA Park 05.09. Halle/Saale, Peissnitzinsel 06.09. Papenburg, Open Air

Disneys

Musical Tarzan

Stage Entertainment, Hamburg Stuttgart, Stage Stage Apollo Theater Premiere am 23.11.2013 Di., Mi. 18:30 Uhr Do., Fr. 19:30 Uhr Samstag 14:30 & 19:30 Uhr Sonntag 19:00 Uhr Redaktion

Seite 12

WE PROUDLY PRESENT

Taubertal festival

u.a. mit broilers, jimmy eat world, kakkmaddafakka, enter shikari, seeed, Sportfreunde Stiller, Ska-P K.O.K.S., Hannover 08.-10.08. Rothenburg o.d.T., Eiswiese

Adel Tawil ~ Live Legend, Berlin 21.03. München, Olympiahalle 22.03. A-Wien, Stadthalle 24.03. Freiburg, Rothaus Arena 25.03. Stuttgart, Porsche Arena 27.03. Hannover, TUI Arena 28.03. Schwerin, Sport- u. Kongresshalle 29.03. Berlin, o2 World 31.03. Magdeburg, Getec-Arena 01.04. Köln, Lanxess Arena 03.04. Hamburg, o2 World 04.04. Oberhausen, König-Pilsener-Arena 05.05. Nürnberg, Arena 07.04. Leipzig, Arena 08.04. Chemnitz, Messehalle 09.04. Saarbrücken, Saarlandhalle 11.04. Frankfurt, Festhalle 12.04. Erfurt, Messehalle 13.04. Halle/W., Gerry Weber Stadion WE PROUDLY PRESENT

TEDESCHI TRUCKS BAND

Guest: *=jeff beck Shooter Promotions, Frankfurt/M. 23.04. Köln, E-Werk 25.04. München, Tonhalle 26.04. Berlin, Huxleys neue Welt 12.07. Offenbach, Capitol 17.07. Hamburg, Stadtpark*

THE TEMPERANCE MOVEMENT ~ Wizard Promotions, Frankf./M. 14.03. Osnabrück, Bastard Club 26.03. Hamburg, The Rock Café St. Pauli 27.03. Berlin, White Trash 28.03. Dresden, Puschkin 01.04. München, Backstage Club

thriller-live ~

Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 15.03. Köln, Luxor 16.03. München, Strom

BB Promotion, Mannheim 14.-17.03. Berlin, Admiralspalast 19.03. Bielefeld, Stadthalle 20.-23.03. Essen, Colosseum, Theater 25.03. Freiburg, Rothaus Arena 26.03. Stuttgart, Porsche-Arena 09.04. Köln, Lanxess, Arena 10.+11.04. Mannheim, Rosengarten 12.04. Hamburg, CCH 1 13.04. Bremen, Musical, Theater 15.+20.04. Frankf./M., Alte Oper 20.05.-01.06. München, DE Theater

The SWEET

Justin Timberlake

Earl Sweatshirt ~

stuff music, Giengen 03.04. Hamburg, Markthalle 05.04. Krefeld, Kulturfabrik 07.04. Berlin, FritzClub im Postbahnhof 08.04. Leipzig, Haus Auensee 10.04. Dresden, Schlachthof 11.04. Magdeburg, AMO 12.04. Bremerhaven, Stadthalle 13.04. Osnabrück, Rosenhof 20.04. Fischbach, Bahnhof 23.04. Saarbrücken, Garage 24.04. Karlsruhe, Substage 25.04. Stuttgart, LKA Longhorn 26.04. Aschaffenburg, ColosSaal 27.04. Augsburg, Spectrum 30.04. Schopfheim, Stadthalle 02.05. Nürnberg, Der Hirsch 04.05. Rosenheim, Ballhaus 07.05. Regensburg, Airport Obertraubling 08.05. Kempten, kultBOX

T

Tangerine Dream MFP-Concerts, Karlskron 26.05. München, Circus Krone 27.05. Stuttgart, Theaterhaus am Pragsattel 28.05. Nürnberg, Meistersingerhalle 30.05. Berlin, Admiralspalast 31.05. Offenbach, Capitol 01.+02.06. Köln, Theater am Tanzbrunnen

TARJA KBK, Berlin 03.05. Hannover, Theater am Aegi 05.05. Frankfurt, Batschkapp 08.05. Stuttgart, Theaterhaus 09.05. Erfurt, Alte Oper 11.05. Mainz, Kurfürstliches Schloss 14.05. Düsseldorf, Stahlwerk

Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 20.+22.04. Köln, Lanxess Arena 24.04. Berlin, o2 World 04.05. Hamburg, o2 World 06.06. Berlin, o2 World 08.06. Frankfurt, Commerzbank-Arena

07.04. Berlin, Privat Club 08.04. Hamburg, Prinzenbar

Four Artists Booking, Berlin 22.05. Stuttgart, Wagenhallen 23.05. Köln, Stollwerck 24.05. Hamburg, Knust

* Ray Wilson & Quintet # 20 Years & more Jaggy D, Berlin 01.03. Bensheim, Musiktheater Rex 07.03. Rheine, t.b.a. * 08.03. Bad Harzburg, Bündheimer Schloß* 14.03. Seidenroth, EULENSPIEGEL* 15.03. Brake, Centraltheater* 16.03. Hückelhoven, Gymnasium* 20.03. Magdeburg, Johanniskirche * 21.03. Freyburg, Rotkäppchen Sektkellerei* 22.03. Leipzig, Peterskirche* 23.03. Chemnitz, St. Markus Kirche* 03.04. Datteln, Stadthalle* 05.04. Knittlingen, Cellarium 06.04. Göttingen, Irish Pub 11.04. Berlin, Freiheit Fünfzehn* 12.04. Aschaffenburg, Colos-Saal# 13.04. Augsburg, Spectrum Club# 25.04. Rostock, Nikolaikirche* 26.04. Lübeck, Kolosseum* 02.05. Ehingen, Lindenhalle* 03.05. Hildesheim, Theater* 09.05. Schwäbisch Hall, Neubausaal* 10.05. Paderborn, tba 17.05. Ottmaring, Kulturwirtschaft Ot* 06.06. Schafstedt, Kerzenhof 08.08. Crimmitschau, Rocknacht 02.09. Stolpen, Kornkammer der Burg 05.-07.09. Langeness, Kultur auf den Halligen 16.10. Freiburg, Woden Halle* 23.10. Remscheid, Kulturzentrum Klosterkirche* 24.10. Birkenfeld, Stadthalle* 25.10. Kaiserslautern, Lautrer Wirtshaus* 08.11. Halle, Konzerthalle Ulrichskirche*

nick waterhouse

Wingenfelder ~

v

Vanilla Fudge ~ MFP-Concerts, Karlskron 16.03. Dresden, Tante Ju 18.03. Frankfurt, Nachtleben 19.03. Nürnberg, Hirsch 22.03. Isernhagen, BluesGarage

w

Rufus Wainwright ~ Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 26.03. Berlin, Apostel Paulus Kirche WE PROUDLY PRESENT

Tyler ward

Wizard Promotions, Frankfurt/M. 02.04. Hamburg, Mojo Club 03.04. Berlin, C-Club

We are Scientists ~ Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 23.03. Hamburg, Knust 24.03. Berlin, Lido 27.03. München, Ampere 30.03. Köln, Luxor

We Invented Paris

Paul Weller ^

WITHIN TEMPTATIOn

Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 30.05. Dreden, Alter Schlachthof 31.05. Berlin, Huxleys Neue Welt 01.06. Köln, E-Werk 03.06. Frankfurt, Batschkapp 04.06. München, Circus Krone

joja wendt

Toy ~

The Wild Feathers ~

Frank Turner & The Sleeping Souls ~ FKP Scorpio, Hamburg 03.03. Leipzig, Conne Island 13.03. Karlsruhe, Substage 14.03. Darmstadt, Centralstation 16.03. Köln, E-Werk 17.03. Braunschweig, Meier Music Hall 18.03. Bielefeld, Ringlokschuppen

twin forks ^ Marek Lieberberg Konzertag., Frank./M. 26.03. Köln, Studio 672

Wirtz ~ Four Artists Booking, Berlin 19.03. Stuttgart, Liederhalle Mozartsaal 20.03. München, Muffathalle 21.03. Berlin, Heimathafen Neukölln 23.+24.03. Frankfurt am Main, Gibson 25.03. Hamburg, Fabrik 27.03. Leipzig, Theaterfabrik 28.03. Magdeburg, Altes Theater 29.03. Dortmund, FZW 31.03. Köln, Kulturkirche 01.04. Hannover, Capitol 09.04. Berlin, Passionskirche 10.04. Köln, Kulturkirche 18.07. Cuxhaven-Nordholz, Deichbrand Festival

Sparta Booking, Münster 04.04. Erfurt, Stadtgarten 05.04. Berlin, Heimathafen 06.04. Hannover, Pavillon 07.04. Hamburg, Fabrik 08.04. Nürnberg, Hirsch 10.04. Karlsruhe, Tollhaus 15.04. München, Freiheiz 16.04. Leipzig, Werk 2 17.04. Dresden, Schlachthof

Guests: CHARLIE BOYER & THE VOYEURS*, YOUNG HUSBAND**, SUNS OF THYME*** FKP Scorpio, Hamburg 07.03. Hamburg, Rock Café* 14.03. Berlin, Comet** 17.03. Leipzig, Moritzbastei** 18.03. München, Kranhalle** 08.04. Weinheim, Café Central*** 09.04. Köln, Studio 672***

Undercover Entertainment, Schwülper 01.03. Oldenburg, Kulturetage 02.03. Rostock, M.A.U. Club 07.03. Brilon, Bürgerzentrum 08.03. Ahrensburg, Mastall am Schloß 09.03. Kiel, Pumpe 11.03. Köln, Kulturkirche 12.03. Unna, Lindenbrauerei 13.03. Hamburg, Knust 14.03. Hannover, Capitol 21.10. Mannheim, Capitol 22.10. Nürnberg, Hirsch

Guests: ABEL&CAIN* FKP Scorpio, Hamburg 01.03. Ulm, Roxy 13.04. Lindau, Vaudeville* 15.04. Münster, Gleis 22* 16.04. Düsseldorf, FFT* 17.04. Göttingen, Foyer des jungen Theaters* 18.04. Hamburg, Prinzenbar* 19.04. Husum, Speicher* 22.04. Erfurt, Museumskeller* 23.04. Dresden, Beatpol* 24.04. Wiesbaden, Schlachthof* 25.04. Erlangen, E-Werk* 26.04. Freiburg, Jazzhaus*

Semmel Concerts, Bayreuth 20.03. Heide, Stadttheater 21.03. Gütersloh, Stadthalle 23.03. Regensburg, Kulturspeicher 25.03. Gersthofen, Stadthalle 26.03. Denzlingen, Kultur- u. Bürgerhaus 27.03. Karlsruhe, Konzerthaus 28.03. Rechberghausen, Haug-Erkinger-Festsaal 01.04. München, Prinzregententheater 02.04. Kempten, KultBOX 08.05. Düsseldorf, Savoy Theater 11.05. Bochum, Jahrhunderthalle 12.05. Saarbrücken, Congresshalle 21.+22.06. Weimar, Köstritzer Spiegelzelt 23.08. Bad Pyrmont, Schloßhof

Ton Steine Scherben

Ray Wilson ~

FKP Scorpio, Hamburg 06.04. München, Zenith 07.04. Hamburg, Sporthalle 08.04. Köln, Palladium 09.04. Ludwigsburg, Arena 18.04. Frankfurt, Jahrhunderthalle 19.04. Erfurt, Thüringenhalle 20.04. Berlin, Columbiahalle Redaktion

Seite 22

Women of the World

Neuland Concerts, Hamburg 20.03. Hamburg, Indra 21.03. Berlin, Roadrunner’s Paradise 23.03. München, Kranhalle

KBK, Berlin Frankfurt, versch. Orte 07.05. Kreuz Ost + 2Raumwohnung (Jugendkirche St. Peter) 07.05. ZAZ (Festhalle) 08.05. Cäthe + Wallis Bird (Jugendkirche St. Peter) 08.05. Baby in Vain (Nachtleben) 08.05. RedNPink and Izzy Trixx (Das Bett) 09.05. Mariza (Alte Oper) 09.05. Lisa Stansfield (Palais Frankfurt) 09.05. Saint Lu + PRAG (Jugendkirche St. Peter) 09.05. Ira Atari + Deine Jugend (Das Bett) 09.05. Agnes Obel (Alte Oper) 09.05. Sophie Hunger, (Alte Oper) 10.05. Baltic Soul Night (Palais Frankfurt) 10.05. Rae Morris + Spec. Guest (Das Bett) 11.05. Marla Blumenblatt + Miss Li (Jugendkirche St. Peter) 11.05. Lary + Miss Platnum (Gibson) 11.05. Charity Children (Nachtleben)

Robbie Williams

WOODKID ~

MCT, Berlin 07.+08.05. Düsseldorf, ISS Dome 21.+22.05. Hamburg, o2 World 28.+29.05. Berlin, o2 World WE PROUDLY PRESENT

WIlle & The Bandits Four Artists Booking, Berlin 05.03. Hamburg, Prinzenbar 06.03. Bremen, Tower 07.03. Dresden, Puschkin 08.03. Berlin, Comet 09.03. München, Ampere 11.03. Frankfurt, Nachtleben 12.03. Düsseldorf, Pitcher 13.03. Osnabruck, Freiheit

Selective Artists, Hamburg 06.03. Hamburg, O2 World 07.03. Oberhausen, Turbinenhalle 08.03. Köln, Palladium 10.03. Mainz, Phönix-Halle 11.03. München, Zenith

das wunder von bern ^ Stage Entertainment, Hamburg Hamburg, Stage Theater an der Elbe ab Dezember 2014 Mi. 18:30 Uhr Do. 20:00 Uhr Freitag 20:00 Uhr Samstag 15:00 & 20:00 Uhr Sonntag 14:00 & 19:00 Uhr

WWE LIVE Marek Lieberberg Konzertag., Frankf./M. 23.05. Oberhausen, König Pilsener Arena 24.05. Berlin, o2 World

Y

Kaya Yanar ~ WPA GmbH / AS-Concert, Filderstadt 06.03. Appenweier, Schwarzwaldhalle 07.03. Neunkirchen, Neue Gebläsehalle 08.03. Landau, Jugenstil Festhalle 15.03. Donauschingen, Donauhalle 16.03. Göppingen, EWS-Arena 21.03. Cloppenburg, Stadthalle 22.03. Kassel, Kongress Palais 23.03. Baden Baden, Kurhaus 23.03. Wetzlar, Rital Arena 29.03. Stuttgart, Porsche Arena 29.03. Heidenheim, CCH 30.03. Lauda Königshofen, Stadthalle 04.04. Donauschingen, Donauhalle 04.04. Bayreuth, Oberfrankenhalle 05.04. Fürth, Stadthalle 05.04. Ravensburg, Oberschwabenhalle 08.04. Stuttgart, Theaterhaus 10.04. Wesel, Niederrheinhalle 11.04. Koblenz, Conlog Arena 27.04. Rosenheim, KU’KO 22.05. Tübingen, KSK Careé 23.05. Albstadt, Thalia Theater 23.05. Limburg, Josef-Kohlmeier-Halle 24.05. Buchen, Seitenbacher Forum 25.05. Stuttgart, Theaterhaus

YANNI KBK, Berlin 26.04. Düsseldorf, Mitsubishi-Electric-Halle 28.04. Berlin, Tempodrom 30.04. München, Circus Krone Redaktion

Seite 16

WE PROUDLY PRESENT

YES KBK, Berlin 26.05. Mainz, Phoenixhalle 27.05. Berlin, Admiralspalast 28.05. Leipzig, Auensee

NEIL YOUNG & CRAZY HORSE Wizard Promotions, Frankfurt/M. 20.07. Ulm, Münsterplatz 25.07. Mönchengladbach, Hockey Park 28.07. Mainz, Nordmole

You me at six ~ FKP Scorpio, Hamburg 11.03. Hamburg, Knust 12.03. Berlin, Lido 18.03. München, Strøm 19.03. Wiesbaden, Schlachthof 20.03. Köln, Kantine

Gabby Young & Other Animals ~ Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 28.03. Leipzig, Moritzbastei 29.03. Berlin, Postbahnhof 01.04. München, Ampere 06.04. Stuttgart, Theaterhaus 07.04. Aschaffenburg, Colos-Saal 09.04. Bonn, Harmonie 11.04. Bad, Homburg Kulturbahnhof 12.04. Hannover, Pavillon

Youn Sun Nah & Ulf Wakenius ^ Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 21.05. Freiburg, Jazzhaus 22.05. Bad Homburg, Kulturspeicher 23.05. Singen, Stadthalle 24.05. Bonn, Jazzfest 25.05. Dortmund, Domicil

Y-Titti ~ Dirk Becker Entertainment, Köln 13.03. Stuttgart, LKA Longhorn 14.03. München, Backstage 15.03. Nürnberg, Löwensaal

Yuck ~ Creative Talent, Berlin 18.03. Berlin, Imperial 19.03. Köln, Blue Shell 20.03. Hamburg, Uebel & Gefährlich

Z

ZZ Top Marel Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 20.06. Köln, Tanzbrunnen 21.06. Stuttgart, Schleyer-Halle 02.07. Saarbrücken, Saarlandhalle ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHr

EVENT.

. termine 49


.Preview: event. #133 erscheint am 31.3.

Konzerte im Freien Mit Beginn der Sommerzeit (Sonntag, 30. März) ist auch der geeignete Zeitpunkt gekommen, einen entspannten Blick auf die vor uns liegende musikalische Saison unter freiem Himmel und auf der grünen Wiese zu werfen. Von Open-Air-Konzert bis Festival.

Elton John 30 Studio-Alben - da kommen richtig viele „Greatest Hits“ zusammen. Dafür könnte Sir Elton John theoretisch jeden Abend mit einer anderen Setlist bestreiten - wochenlang ... Wir haben mal in den Single-Hits gestöbert ...

.Jetzt ist aber schluss

Nostalgie ist die Sehnsucht nach der guten alten Zeit, in der man nichts zu lachen hatte.
 Charles Aznavour (Chansonnier, Liedtexter, Komponist und Filmschauspieler)

.impressum

event. ist bundesweit erhältlich bei eventim-Ticketshops, in 1000 Szeneläden in 13 Metropolen und in allen Clubs von Fitness First.

Objektleitung + Chefredaktion Joke Jordan (jj), (v.i.s.d.p.), Tel: 089 - 416 004 57, joke.jordan@kps.de

Anzeigenrepräsentanz Getz und Getz Medienvertretung, Stöcker Weg 68, 51503 Rösrath, Tel : 02205 / 86 17 9, Fax : 02205 / 85 60 9, k.getz@getz-medien.de

Anzeigenleitung Musik + Entertainment Fabio Maxia (fm), Tel: 089 - 416 004 55, fabio.maxia@kps.de

Layout Druckvorstufe KPS Verlagsgesellschaft mbH, Contrescarpe 75A, 28195 Bremen, eventmag@kps.de

Content-Partner von event. wunder media production GmbH, Balanstr. 73/Haus 11, 81541 München Redaktionsleitung Roland Aust (ra), Tel.: 089 - 85 632 760 roland.aust@kps.de Redaktion und Mitarbeiter dieser Ausgabe Roland Aust (ra), Marcel Anders (ma), Bianca Dummer (bd), Gesine Jordan (gj), Joke Jordan (jj), Daniel Graichen (dg), Martin Fuchs (mf), Kathleen Franke (kf), Fabio Maxia (fm), Thomas Reitmair (tr), Fabian Schmidhofer (fs), Thomas Schneider (ts) Birgit Stelzer (bs), redaktion_event@kps.de

50 . preview

Druck Slovenská Grafia, Bratislava

Herausgeber und Verlag KPS Verlagsgesellschaft mbH, Contrescarpe 75a, 28195 Bremen Verlagsbüro München, Dingolfingerstr. 6, ­8 1673 München

.impressum

EVENT.

Abonnement 11 Ausgaben/18,-Euro inkl. Porto, Versand für Deutschland. Bestellungen und Online-Version unter: www.eventmagazin.info Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 11 vom 01.01.2013. Das event.-Magazin wird von der KPS Verlags GmbH herausgegeben und von einer unabhängigen Redaktion gestaltet. Die Beiträge geben die Meinung der jeweiligen Autoren wieder, die nicht notwendigerweise identisch mit der des Herausgebers oder einzelner Mitarbeiter von KPS sein muss. Für unverlangt eingesendete Texte und Fotos übernehmen wir keine Haftung. Nachdruck ist nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion erlaubt. Der Verlag garantiert nicht für die Richtigkeit der Inhalte von Anzeigen und Angeboten. Gerichtsstand ist Bremen.



Ausgabe m rz 0314