Page 1

Copypreis 0,50 EUR

MUSIC. ENtertainment. LIVE. #114 juli/August 2012

LOS: S ‘ T H E G JETZACTH BOYS, ELTON JOHNM, ILOW, , T HE BE O EMER ALD R A C , L O U.V.M. BILLY ID BIRK IN E N A J , N BOB DYLA

KINOTIPPS

Komödiensommer …

NEWS

Richard Hawley Jennifer Lopez INTERVIEWS

Steve Miller Max Buskohl

Wider alle Naturgesetze

Nitro circus


»Tina Dico

.EDITORIAL

Liebe Leserinnen und Leser, Mit dieser Doppelausgabe für Juli und August wünschen wir Ihnen einen herrlichen Sommer: Jede Menge Festival-Tipps haben wir für Sie und unterhaltsame Lektüre, zum Beispiel Interviews mit Steve Miller und Max Buskohl, sowieso! Und: Die musikalische Aussicht auf den Herbst ist verlockend ... Mit sonnigen Grüßen Joke Jordan joke.jordan@kps.de

.INHALT .News 04-11 Richard HaWley......................... 05 Jennifer Lopez........................... 06 Noel Gallagher’s High Flying Birds.06 Joe Jackson.................................. 06 Tori Amos....................................... 06 .Titel .story 12-13 Nitro Circus .festivals 14-15 Horizonte Festival................. 14 Rock la Roca................................ 14 Music open ludwigsburg.... 14 swr3 New pop festival.......... 15 .Legends 16-17 Bob dylan....................................... 16 dr. john........................................... 16 Jane birkin................................... 16 .Legends .Interview 18-21 Steve miller .rockpop .international 22-27 xavier rudd & donavon frankenreiter............................ 22 juanes.............................................. 22 jason mraz.................................... 22 ultravox.......................................... 23 Lee ranaldo.................................. 24

Garbage........................................... 24 bush................................................... 24 Santigold...................................... 24 Poliça.............................................. 25 gossip.............................................. 25 magnum............................................ 25 the hives........................................ 25 .rockpop .National..................... 28-29 the notwist.................................. 28 get well soon.............................. 28 westernhagen............................ 28 Fetsum.............................................. 29 y’akoto............................................. 29 seeed................................................. 29 .Rockpop .Interview 30-31 Max buskohl .Show 32-35 The Australian Pink Floyd show.32 Siro- A.............................................. 32 The Immortal world tour... 32 Peter Maffay & Tabaluga...... 33 .live check 36-37 .cd 38-39 .kino 40-41 .termine 43-49 .impressum 50

EVENT.

. editorial 3


.news .im Juli/august Der tollste Pop-Popo kommt erstmals nach Deutschland, Noel hat Liam endgültig ausgestochen und Iggy swingt mit Joe Jackson. Und: Die Zeiserl vom Strand surfen Richtung Deutschland! [S. 4-8]

.GOOD NEWS cHIMA

“Frisch, typisch deutsch“ - dies gilt für die Musik des in Frankfurt lebenden Nigerianers im allerbesten Sinne: Großartige Popmusik mit starken Texten - jetzt mit Tim Bendzko auf Tour, ab November alleine! >Termine Seite 44

SEAL Er „atmet den Soul und lebt den Pop“ (MLK Presse) - sein im September neu erscheinendes Albums „Seal 6: Commitment“ stellt die britische Samtstimme live im November vor. >Termine Seite 48 Kris Kristoffersen Er schreibt Lieder für die Ewigkeit: „Me And Bobby McGee“ ist nur eines von vielen des international erfolgreichen Singer/Songwriters. Im Herbst gastiert der Texaner bei uns. >Termine Seite 46 Van Morrison

Immerhin - ein Konzert im Rahmen seiner „Born To Sing: No Plan B“-Tournee „gewährt“ der zu den größten weißen BluesLegenden zählende Ire seinen deutschen Fans: 13.9. Düsseldorf, Mitsubishi

Electric HALLE

David Guetta Auch wenn die Kindl-Bühne Wuhlheide zu den schönsten Open Air-Locations gehört - die Lichteffekte des französischen Superstars kommen in der Halle besser, deshalb: Verlegung der Show am 6.7. in die Arena! Die Toten Hosen Eine „Ausverkauft“-Meldung jagt die nächste „Zusatzkonzert“-Ansage! Campino und Co. sorgen mit ihrer „Der Krach Der Republik“-Tour 2012 für Ticketverkäufe in Lichtgeschwindigkeit! Ranhalten!!!

.bad news Rock The Nation Aus logistischen Gründen wurde die gesamte Tournee abgesagt, es wird für 2013 erneut geplant. Tickets können dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden. Ausverkauft » Chima

4 . News

EVENT.

melden nun auch das Melt!-Festival sowie das Open Flair. Wer sich jetzt ärgert, weil er kein Ticket ergattert hat: Für 2013 bieten beide Festivals schon wieder Tickets an. ..


» Richard Hawley

.Latest hot news

Richard Hawley Wie kille ich meine Karriere?

Die Karriere des Richard Hawley ging ja zunächst ziemlich schleppend los. Nachdem er sich jahrelang in leider erfolglosen Britpop-Formationen in Sheffield verdingt hatte, ermunterte ihn schließlich vor und zwölf Jahren sein alter Kumpel Jarvis Cocker, seines Zeichens Frontmann von Pulp, es doch solo zu versuchen, und nahm Hawley sogar mit auf Tour.

Trotzdem dauerte es noch drei Jahre bis er mit „Lowedges“ zumindest das Wohlwollen der Musikpresse ernten dürfte. Spätestens seit 2007, als er mit „Lady‘s Bridge“ die Album-Top-Ten erreichte, ist er zumindest mal über den Geheimtipp-Status hinaus. Aber er macht es der Masse auch nicht leicht musikalisch zu folgen, denn stilistisch ist der 45-Jährige schlicht nicht zu fassen. Mal ist es Rock’n’Roll, dann purer Jazz oder er setzt dermaßen schräge Instrumente wie Waterphone oder Cristal Baschet ein, dass er selber jegliche Chartskompatibilität ausschließt. Trotzdem schaffte er dank der im tiefen Grunde sensiblen Songs und seiner dunklen Stimme, sich den Ruf als der Crooner von Sheffield zu erspielen. Um ihn auf seinem aktuellen Werk „Standing At The Sky’s Edge“ mit Indiegitarrenwänden und psychedelischen Lärmgewittern wieder ad acta zu führen. Großes Kino! ra >Termine: 13.10. Köln, 15.10. Berlin, 17.10 München

EVENT.

. News 5


.News

>>

Jennifer Lopez Erst knacken, dann kommen

Sensation, Sensation! Der berühmteste Wackelpopo des Musicbiz kommt zum ersten Mal nach Deutschland – und das obwohl die Latina-Queen ja schon seit rund 13 Jahren regelmäßig mit Dance-Pop-Krachern wie „If You Had My Love“, „I’m Real“ oder wie zuletzt mit „On The Floor“ in den internationalen Charts abräumt. Wobei Deutschland international eine Sonderstellung einnimmt, denn bis zu eben letztgenannten Song, konnten ihre Singles nie ganz die Spitze der Top Ten erreichen. Doch nachdem auch good old Germany geknackt ist, gibt es wohl keinen Grund mehr, ihren hiesigen Fans den berühmten Hüftschwung zu verweigern. Und geschwungen wird, die „Dance Again World Tour“ ist als gigantisches Spektakel angekündigt. ra >Termine: 13.10. Berlin, 25.10. München, 28.10. Hamburg, 31.10. Oberhausen

Noel Gallagher’s High Flying Birds

Ein klarer Punktsieg

Frühere Artikel zum Thema Noel Gallagher‘s High Flying Birds lasen sich prinzipiell spannender, denn damals stellte sich noch die Frage, welcher der beiden Gallagher-Brüder aus der Konkurrenzsituation nach dem Oasis-Split als Sieger hervorgehen würde. Das ist inzwischen eindrucksvoll geklärt, Noel hat mit seinem Solo-Album sowohl künstlerisch als auch kommerziell klar die Nase vorn und auch der Live-Vergleich fiel im Frühjahr ganz klar zugunsten der High Flying Birds aus, während Beady Eye (die ja eigentlich Oasis minus Noel sind) einen eher demotivierten Eindruck hinterließen. Letzteres kann man von Noels Truppe nicht behaupten, die schauen jetzt im Herbst nochmal vorbei und punkten so ein drittes Mal. Jetzt ist Liam am Zug ... tr >Termine: 3.10. Düsseldorf, 8.10. Offenbach

Joe Jackson New Wave vs. Jazz – 0 :1

Der Querkopf aus Burton Upon Trent wurde Ende der 70er von der großen New Wave-Welle an die Spitze gespült, aber schon damals war klar, dass er eigentlich nicht in diese Schublade passte. Zu verwegen und ausgefeilt waren die Melodiebögen, zu komplex die Harmonien und zu kompliziert die Arrangements. Denn Jackson schöpfte seine Inspiration von Anfang an eher aus dem Jazz und aus der Klassik, als aus dem schnöden Pop. Das wird einmal mehr mit seinem neuen Album „The Duke“ klar, das sich mit dem Werk des unvergleichlichen Jazz-Granden Duke Ellington auseinandersetzt und das alleine schon wegen Iggy Pops Interpretation von „It Don’t Mean A Thing“ unverzichtbar ist – und mit dem es nun mit der Bigger Band auf Tour geht. Große Kunst ... tr >Termine: 16.10. Köln, 18.10. Ludwigsburg, 19.10. München, 6.11. Berlin

Tori Amos

Goldstaub für die Ohren Jeder Superstar tut es irgendwann: Er/Sie interpretiert seine/ihre größten Erfolge noch einmal neu mit einem dicken Orchester im Rücken. Die Ergebnisse sind oft durchwachsen bis obsolet, aber im Falle von Tori Amos wird die Sache mal mindestens interessant. Im Oktober soll „Gold Dust“ erscheinen und die Songs, die bislang bestätigt sind, sind nicht unbedingt die üblichen Verdächtigen, sondern die eher unscheinbaren Mauerblümchen ihres umfangreichen Back-Katalogs - Songs wie „Snow Cherries From France“ oder „Jackie‘s Strength“. Das Album wurde mit dem renommierten holländischen Metropole Orchestra eingespielt, bei ihrem leider einzigen Gastspiel in Berlin stehen ihr dann die Berliner Philharmoniker zur Seite – Goldstaub zum Hören ... tr >Termin: 15.10. Berlin

6 . News

EVENT.


.News Last Minute

Melody Gardot Nach den Festivalterminen im Sommer gibt es noch einen Nachschlag von der AusnahmeSängerin mit der sensiblen Stimme: Im Oktober präsentiert Melody Gardot ihr neues Album „The Absence“. >Termine Seite 45

Alan Parsons Live Project Die Vertonung von E.A. Poes „Tales Of Mystery And Imagination” war revolutionär und Hits wie “Eye In The Sky” und “Don’t Answer Me” kennt auch heute noch fast jeder! Beweis: In Essen wurde jetzt ein Zusatzkonzert anberaumt! >Termine Seite 43

State Radio Ehrliche Musik und soziales Engagement – mit diesen Zutaten konnte sich das Trio eine solide Fangemeinschaft aufbauen, auch wenn die Mai-Tour erst mal auf 2013 verschoben ist. Dann gibt’s aber politischen Sprengstoff! >Termine Seite 48 » Jennifer Lopez


.Tourstarts im Juli/August

8 . tourstarts

EVENT.

we proudly present

«

Elton John

The Beach Boys

we proudly present

Sir Elton John gibt sich die Ehre und uns die Möglichkeit, seine „Greatest Hits!“ live unter (hoffentlich) strahlendem Sternenhimmel zu genießen!

Doch, doch, man kann es als die Sensation dieses Sommers bezeichnen: In legendärer Besetzung feiern Brian Wilson und Co ihr 50-jähriges Bandjubiläum!

>Tourstart 30.06., 4 Konzerte bis 18.07.

>Tourstart 3.8., 3 Konzerte bis 5.8.

Billy Idol

Loreena MacKennitt

Der Rockrebell naht! 2006 gelang ihm mit „Devils’s Playground” ein sensationelles Comeback, jetzt gibt’s drei Konzerte mit dem Punk-Provokateur!

„A Midsummer Night’s Tour“ führt die Folk-Bardin mit der glasklaren Sopranstimme zu acht wunderbaren Konzerten erneut zu uns!

>Tourstart 4.7., 3 Konzerte bis 10.7.

>Tourstart 16.7., 8 Konzerte bis 24.7.

Green Day

Caro Emerald

Bevor Billie Joe Armstrong, Mike Dirnt und Tré Cool ihre drei (!) Alben ab Ende September veröffenlichen, gibt’s es zwei Open Air-Konzerte!

Unter lauem Abendhimmel wird „A Night Like This“ der niederländischen Pop- und Jazzsängerin für eine Portion extra Gänsehaut sorgen.

>Tourstart 29.8., 2 Konzerte bis 30.8.

>Tourstart 18.7., 6 Konzerte bis 29.7.

Milow

Max Prosa

„From North To South“ und von Ost nach West und wieder zurück, könnte man anfügen - der Belgier scheint auf Neverending-Tournee. Schön!

Erst werden noch zahlreiche Festivals gespielt - und dann geht es ab November auf zum zweiten Teil der „Die Phantasie wird siegen“-Tournee

>Tourstart 11.7., 5 Konzerte bis 20.7.

>Tourstart 4.7., 27 Konzerte bis 5.12.

The BossHoss

Tim Bendzko & Band

Die glorreichen Sieben Boss, Hoss, Guss, Russ, Hank, Frank und Ernest haben die Pferde gesattelt und rock’n’rollen los ...

Die Tournee im Januar und Februar war ausverkauft - jetzt bespielen Tim Bendzko und Band die verschiedensten Festivals der Nation.

>Tourstart 10.7., 10 Konzerte bis 1.9.

>Tourstart 3.8., 3 Konzerte bis 5.8.

we proudly present


EVENT.

. tourstarts

9


.Festivalstarts im Juli/August Rock im Pott

Highfield Festival

Fett/fettzige Festivalpremierenfeier auf Schalke mit Red Hot Chili Peppers, Placebo, Jan Delay & Disko No.1, The BossHoss und Kraftklub.

U.a. mit Placebo, Beatsteaks, Sportfreunde Stiller, LaBrassBanda, The Wombats, Casper, Bonaparte, Me First & The Gimme Gimmes, H-Blockx, Kraftklub

>Termin: 25.8., Gelsenkirchen

>Termin: 17.8. bis 19.8., Störmthaler See

GreenVille Festival

Bluetone Festival

U.a. mit Scooter, Deichkind, The Roots, Iggy & The Stooges, The Flaming Lips, Lmfao, The Big Pink, Cro, Noah And The Whale, Radio Dead Ones, Kmpfsprt >Termin: 27.7. bis 29.7., Paaren

>Termin: 12.7. bis 15.7., Straubing

M’era Luna Festival

Kunst!Rasen Gronau

U.a. mit Placebo, In Extremo, Subway To Sally, Schandmaul, New Model Army, Fields Of The Nephilim, Eisbrecher, Diary Of Dreams, Hocico,

Das neue Openair-Gelände wird eingeweiht - u.a. mit dabei: Lou Reed, Jan Delay, Bob Dylan, Sunrise, Avenue, Patti Smith, Culcha Candela, Zaz, Caro Emerald.

>Termin: 11.8. bis 12.8., Hildesheim

>Termin: 29.06. bis 29.07., Bonn

Amphitheater Open-Air

Tollwood

Hier genossen schon die alten Römer beste Unterhaltung - heute u.a. mit The BossHoss, Gentleman & The Evolution, Tim Bendzko & Band

U.a. mit Donikkl, Hans Söllner, Melody Gardot, Billy Idol, Kim Wilde, Sunrise Avenue, The BossHoss, Die Cuba Boarischen, Katzenjammer, Tim Bendzko

>Termin: 3. bis 5.8.,Trier

>Termin: 30.6. bis 24.7., München

Hamburger Kultursommer

RAIFFEISEN KULTURSOMMER

Mitten in der Stadt unter freiem Himmel feiern! U.a. mit Die Ärzte, Kettcar, Thees Uhlmann & Band, Kilians, Tomte, Young Rebel Set >Termin: 25.8. bis 26.8., Hamburg

10 . tourstarts

U.a. mit Zaz, Trombone Shorty & Orleans Avenue, Lizz Wright & Raul Midón, German Jazz Masters - Old Friends, Milow feat. Ivy Quainoo

EVENT.

Der Schlosspark Tüssling bietet das grandiose Ambiente für Elton John, das Beatles-Musical „All You Need Is Love” und Xavier Naidoo & Quartett und Mic Donet. >Termin: 18.7. bis 22.7., Tüssling


ÂŤ

Taubertal Festival

we proudly present

Idyllisch - und laut mit u.a. Placebo, Bush, Beatsteaks, Social Distortion, Broilers, Heaven Shall Burn, Kraftklub, Boysetsfire, Egotronic. >Termin: 10.8 bis 12.8., Rothenburg

Summerjam U.a. mit Sean Paul, Burning Spear & The Young Lions, Stephen Marley, Beenie Man, NNeka, Berlin Boom Orchestra, Raggabund & The Dubby Conquerors, >Termin: 6.7. bis 8.7., KĂśln

Audi-RockPop Festival Mit Xavier Naidoo, Melanie C, Sportfreunde Stiller, Philipp Poisel, Marlon Roudette, Christina Perri, Caligola, Mic Donet, Fiva & das Phantomorchester >Termin: 6.7 bis 7.7., Ingolstadt und Neckersulm

Stadtpark Open R U.a. mit Roger Hodgson, Bon Iver, Billy Idol, Wiz Khalifa, Tim Bendzko, Hugh Laurie, Norah Jones, Beats im Park, Feist, Simple Minds, The Baseballs, Sean Paul >Termin: 3.7. bis 15.9., Hamburg

Made in Germany Das Deutschrock Festival mit Tim Bendzko, Thees Uhlmann, Cro, Tiemo Hauer, Andreas Bourani, Die Orsons, Auletta, F.R., Der Polar >Termin: 29.6., Osterburg

HipHop Open U.a. mit Kolchose, Max Herre & Friends, Wiz Kahlifa, Mac Miller, Kool Savas, Marsimoto, The Orsons, CRO, Hilltop Hoods, Left Boy. >Termin: 14.7., Stuttgart

EVENT.

. tourstarts

11


.titel Story

Nitro Circus Jackass auf Rädern

Von Thomas Reitmair. Das wird ein wahrlich heißer Herbst. Der Nitro Circus – 35 Irre auf fahrbaren Untersätzen – unter der Führung des 17-fachen X-Games-Medaillen-Gewinners Travis Pastrana wird seine alle Naturgesetze verachtenden Stunts zum ersten Mal in Europa zur Aufführung bringen. Eine Show, die ein Stück weit an „Jackass“ auf Rädern erinnert, aber wo dort der (zweifelhafte) Reiz darin bestand, wie sich die Spinner um Johnny Knoxville in immer aberwitzigeren Aktionen selbst verletzten, bangt man hier mit ganzem Herzen mit. Denn was passieren würde, wenn ein Nitro Circus-Stunt schiefgeht, wagt man sich besser nicht vorzustellen ...

Es war einmal ein Junge namens Travis Pastrana aus Annapolis, der schon mit drei Jahren im Sattel seiner ersten Motocross-Maschine saß. Und der schon frühzeitig ein erstaunliches „Fluggefühl“ entwickelte und bereits in seiner Jugend so ziemlich alles an Preisen abräumte, was es im Freestyle Motocross zu holen gibt. Bei dieser Spezial-Disziplin, die ursprünglich nur das Rahmenprogramm für die eigentlichen Motocross-Wettbewerbe darstellte,

12 . titel

EVENT.

stürzen sich die Athleten samt Maschinen von speziellen Rampen („Kickers“) und vollführen zwischen Absprung und Landung ebenso abenteuerliche wie phantasievolle Flugfiguren. Diese Randsportart gelangte in den USA durch die X-Games, wo auch noch Skateboarder und BMX-Fahrer antraten, zu ungeheurer Popularität. Und der alles überstrahlende Star der X-Games und ihr unangefochtener Champion, der immer mit der Startnummer 199

antrat, war fast ein Jahrzehnt lang Travis Pastrana. 2006 gelang ihm hier der Stunt, der ihn unsterblich machte: Er vollführte als erster Mensch einen Double Backflip, also einen doppelten Rückwärtssalto – einen Trick, den man bis dahin schlicht für unmöglich gehalten hatte. Das war auch der Moment, in dem das Fernsehen auf diese spektakulären Shows und vor allem auf sein Aushängeschild Pastrana aufmerksam wurde ...


Der amerikanische Spartensender Fuel-TV erkannte als erstes das Potential und begann ab 2006 sporadisch diverse Freestyle-Shows als Miniserie auszustrahlen. 2009 schließlich entwickelte das amerikanische MTV eine eigene Reality-Show rund um Pastrana und seine todesverachtenden Kollegen und „Nitro Circus“, so der Titel der neuen Formats, entwickelte sich schnell zum überwältigenden Erfolg. Es entstanden zwei Staffeln mit insgesamt 21 Folgen, in denen die Akteure um Pastrana völlig neue Stunts abseits des Wettbewerbkorsetts entwickelten – zum Beispiel indem sie sich mit abstrusen Gefährten wie Rollstühlen oder Bobbycars von der Rampe stürzten. So entstand eine neue, komplett choreografierte Show, die schließlich auch begann auf Tour zu gehen. Und auch das mit riesigem Erfolg, denn der Nervenkitzel einer NC-Liveshow ist natürlich ungleich höher als er auf der Mattscheibe jemals sein könnte. Pastranas Mannschaft, die sich in erster Linie aus erfahrenen X-Games-Veteranen

rekrutiert, brach in Folge alle Zuschauerrekorde in den USA, in Neuseeland und in Australien und jetzt ist erstmals Europa an der Reihe. Mit zehn Trucks wird die extra für Europa entworfene, neue Show hier unterwegs sein, um ein so noch nie gesehenes Aktion-Feuerwerk zu entzünden ... Pastrana wird von seiner kompletten Mannschaft

... völlig neue Stunts abseits des Wettbewerbkorsetts ...

............................................ begleitet, sogar sein Jugendfreund Jim DeChamp wird mit am Start sein, obwohl der sich während der Dreharbeiten zum kommenden „Nitro Circus 3D“-Film im letzten Jahr schwer verletzt hatte. Mit dabei auch sämtliche Legenden des Freestyle Motocross und der X-Games, klingende Namen

wie Jolene Van Vugt, Erik Roner, Special Greg (nach ihm ist der „Special Flip“ benannt), Aroon Fotheringham, Blake Williams oder Cam Sinclair. Zweieinhalb Stunden lang sorgen sie für halsbrecherischen Hochbetrieb auf der 15 Meter hohen Rampe und zum Einsatz kommen unter anderem Tretroller, Einkaufswagen, Tandemfahrräder und sogar rollende Kühlschränke! Ein absolutes Highlight der Show ist der „Nitro Backflip Combination Train“, bei dem zehn Motocross-Fahrer synchrone Backflips springen. Und Routine kommt da keine auf, denn so Pastrana: „Bei Nitro Circus geht es darum, uns jeden Abend gegenseitig bis an die Grenze zu pushen. Du weißt nie genau, was dich bei einer Show alles erwarten kann.“ - und wir wünschen schon mal Hals- und Beinbruch ... NICHT! >Termine: 20.11. Hamburg, xxxxxx 21.11. Berlin, 28.11. Düsseldorf

EVENT.

. titel 13


.festivals Die Indierocker besetzten wieder den Loreleyfelsen, die Jungspunde erobern Baden-Baden und Sommer international in Koblenz. Vom Horizonte Festival bis Rolling Stone Weekender [S. 14-15]

Horizonte Festival Musik aus aller Welt

Traditionelle und zeitgenössische Musik aus aller Welt – das geht auf dem Weltkulturfestival in Koblenz bestens zusammen. Und zwar auf zwei großen Bühnen, die in diesem Sommer zum zehnten Mal internationale Musiker und Klangkünstler auf der Festung Ehrenbreitstein versammeln: Für das richtige Sommer-Feeling sorgen auf der Kulturhochburg unter anderem die Ska-Truppe Roy Paci & Aretuska, die Folk-Poetin Fatoumata Diawara, die Kolumbianerin Toto La Momposina, die dem traditionellen Tambores-Tanz ihres Landes präsentiert sowie Berimbrown aus Brasilien, die den Samba-Soul der 70er zu einem Comeback verhelfen. Für musikalische Experimente aus der Heimat sorgen dagegen Moop Mama – die Hardrocker unter den Blaskapellen! mf » Roy Paci

>Termin: 20.7.-21.7. Koblenz

Rock La Roca 25 Jahre später …

Lang ist’s her, dass auf dem Festivalgelände unter dem Loreley-Felsen so alternativ gerockt wurde: Das legendäre Bizarre Festival lockte von 1987 bis 1990 Größen wie Iggy Pop, The Ramones, The Pixies und andere an den von Dichtern episch besungenen magischen Felsenkopf. Dabei waren u.a. auch New Model Army und Philip Boa & The Voodoo Club – und mit diesen beiden Bands feiert ein neues Eintagesfestival an dieser legendären Stätte Premiere: Rock La Roca. Hier ist der Name Programm, denn neben der legendären Underground-KultBand um Mastermind Justin Sullivan und dem deutschen Independent-Musiker Phillip Boa sorgen Gogol Bordello, Turbonegro, Triggerfinger und Also The Trees für „wundersame, gewaltige Melodei“ (aus „Die Lore-Ley“, Heinrich Heine). jj » Phillip Boa

>Termin: 28.7. St. Goarshausen

Music Open Ludwigsburg Barock’n’Roll

Was sich nach Weltspartag anhört ist vielmehr eine Vier-Tages-Konzertreihe im romantischen Innenhof des Ludwigsburger Schlosses (übrigens eine der größten barocken Schlossanlagen in Deutschland). Sicher nicht gespart wurde am Künstler-Line up, das in seinen musikalischen Facetten so bunt ist wie frisch geprägte Münzen funkeln: Unter dem Motto „Musik für Generationen“ startet am Mittwoch der Singer/Songwriter-Headliner Clueso, für Rock’n’RollKlänge am nächsten Abend sorgen Dick Brave und seine Backbeats. Am Freitagabend darf mit Teddy Comedy gelacht werden und am Samstag sorgen Max Raabe und sein Palast Orchester im Rahmen der „Küssen kann man nicht alleine“-Tournee für einen sicherlich glanzvollen Abschluss! red » » Clueso Clueso

14 . festivals

EVENT.

>Termin: 29.8.-1.9. Ludwigsburg


» Kraftklub

SWR3 New Pop Festival Sprungbrett in den Pop-Himmel

Frühzeitig auf junge Künstler setzen – das ist seit 18 Jahren der Grundgedanke des New Pop Festivals aus dem Hause SWR3, das bereits Künstlern wie Anastacia, James Morrison oder Katie Melua zum Durchbruch in Deutschland und Europa verholfen hat. Und auch dieses Jahr gibt‘s auf dem Festival neben Pop-Größen wieder zahlreiche Newcomer, die den rund 50.000 Besuchern ein dreitägiges Live-Programm im Norden des Schwarzwalds bieten: Bisher bestätigt sind die Indie-Rocker Kraftklub aus heimischen Gefilden sowie Caligola, Fun., Olly Murs, Michael Kiwanuka und Ed Sheeran, der als einer der vielversprechendsten Newcomer von der Britischen Insel gehandelt wird – mal sehen, wem das New Pop sonst noch den Durchbruch beschert! mf >Termin: 13.9.-15.9. Baden-Baden

Berlin Festival

Rock am See

Auch dieses Jahr gibt es wieder gute Gründe, den Flughafen Tempelhof in Berlin unsicher zu machen. Genauer gesagt 27, darunter auch diese vier: Sigur Rós, Michael Kawinuka, Tocotronic und Kraftklub.

Keine Frage – nach 25 Jahren hat das Festival definitiv Kultstatus erreicht und glänzt auch dieses Jahr wieder mit einem exzellenten Lineup. Unter anderem mit dabei: Green Day, Jupiter Jones und Social Distortion!

>Termin: 7.-8.9. Berlin

>Termin: 1.9. Konstanz

Reeperbahn Festival Rolling Stone Weekender Songwriter-Camp, Kunst-Programm und jede Menge Live-Musik – das alles passt auf der Hamburger Sause bestens unter einen Hut. Das finden zum Beispiel auch Max Prosa, The Computers und 77 Bombay Street!

Gemütliche Hotelzimmer, WellnessAngebote und kostenlose Kinderbetreuung: Das alles gibt’s auf dem Indoor-Komfort-Festival, das unter anderem Kettcar, Calexico, Tindersticks und The Civil Wars verpflichtet hat.

>Termin: 20.-22.9. Hamburg

>Termin: 16.-17.11. Weisenh. Strand

EVENT.

. festivals 15


.legends The Night Tipper ist hipper denn je, Dylan war das ja immer eher wurscht. Und was passiert, wenn der Spacecowboy den Stockhausen trifft. Von Bob Dylan bis Steve Miller [S. 16-20]

Bob Dylan

Die unendliche Geschichte Das waren die 60er: Die Gesellschaft wurde politischer, die Bürgerrechtsbewegung stärker und Songwriter wie Joan Baez und Bob Dylan begleiteten die Friedensbewegung mit Liedern, die sie zu Symbolfiguren machten. Heute ist von der Bewegung nicht mehr viel übrig - einige der einstigen Ikonen gibt es dagegen immer noch. Und dazu gehört auch der bereits genannte Folk-Musiker aus Minnesota, von dem sich nicht zuletzt Größen wie The Beatles, Bruce Springsteen oder Jimi Hendrix eine ordentliche Scheibe für ihr eigenes Schaffen abgeschnitten haben. Zwar feierte Dylan im vergangenen Jahr bereits seinen 70. Geburtstag, seine 1988 begonnene „Neverending Tour“ geht allerdings weiter, und Joan Baez ist inzwischen ja auch wieder zurück ... mf >Termine: 2.7. Berlin, 3.7. Dresden, 4.7. Bonn, 6.7. Bad Mergentheim

Dr. John

Die Wurzeln der Hipness Malcolm John Rebennack ist direkt an der Quelle der modernen amerikanischen Musik, in New Orleans, aufgewachsen und er hat die Wurzeln - den Blues, den Zydeco, den Boogie Woogie und den Jazz - verinnerlicht wie kaum ein anderer. Dabei klang seine Musik nie altbacken und nach fast 45-jähriger Solo-Karriere ist der Einfluss des Night Trippers offensichtlicher denn je. Was auch auf dem neuen Album „Locked Down“ zu Tage tritt, welches der Dr. selbst als „hip“ bezeichnet - und das trifft es präzise. Wer schon immer mal wissen wollte woher z.B. die Black Keys ihre Inspiration ziehen, der höre hier rein und gleichzeitig schließt sich ein Kreis zur Gegenwart, denn Dan Auerbach von eben jenen Black Keys hat auch produziert! Wahre Hipness! tr >Termin: 12.7. Berlin

Jane Birkin

Der Hit, der nie auf der Setlist stand ... Es gibt diese Songs, die kennt einfach jeder. Evergreens, die von Generation zu Generation Bestand haben. Jane Birkin hat einen der größten und gleichzeitig seltsamsten dieses Kalibers eingesungen – oder besser eingestöhnt. „Je t‘aime ... moi non plus“ hieß dieser kontroverse Schmachtfetzen, geschrieben und produziert von ihrem berühmt/berüchtigten Gatten Serge Gainsbourg. Und als der französische National-Macho ‘91 starb, verkündete auch die Birkin ihren Abschied von der Musik. Von dem hat sie sich dann doch wieder verabschiedet und inzwischen steht sogar wieder das Werk von Gainsbourg im Mittelpunkt ihrer Konzerte. Und das ist weitaus vielschichtiger als der legendäre Skandal-Hit – der ohnehin niemals auf ihrer Setlist stand ... tr >Termine: 22.7. Jena, 24.7. Karlsruhe, 27.7. Kassel

16 . legends

EVENT.


B.B. King

John Mayall

Das ist wirklich nicht makaber gemeint, aber bei dem inzwischen 87-jährigen könnte jedes Konzert das Letzte sein. Ganz nebenbei spielt der ehrwürdige Blues-Methusalem so gut und kraftvoll wie eh und je ...

Seine Bluesbreakers waren die große Gitarristen-Talentschmiede Englands, Giganten wie Eric Clapton oder Peter Green gingen daraus hervor. Bis heute spielt Mayall den Blues ausschließlich mit Ausnahmekönnern.

>Termine Seite 46

>Termine Seite 47

we proudly present

Leonard Cohen

John Cale

Auf seine alten Tage legt sich der Mann noch einmal richtig ins Zeug: Sein jüngstes Album „Old Ideas“ wurde frenetisch gefeiert und auch für eine weitere Tour hat der 77-Jährige noch ausreichend Elan.

Mit Velvet Underground beeinflusste er die Rockmusik ebenso maßgeblich wie vielleicht noch die Beatles und auch nach deren Trennung hat der Mann so einiges geleistet. Im Oktober ist er wieder auf Tour.

>Termine Seite 44

>Termine Seite 44

Tony Bennett

Marianne Faithfull

Im Gegensatz zu vielen anderen Kollegen stand der Jazz-Sänger nie im Schatten Frank Sinatras und entwickelte darüber hinaus einen ganz eigenen Stil, mit dem er sein Publikum noch heute zu begeistern vermag. Hut ab!

Mit ihrem legendären Album „Broken English“ gelang der Sängerin die Rückkehr in die Öffentlichkeit, wo sie fortan auch als Schauspielerin gefeiert wurde. Mit „Horses And High Heels“ ist sie nun wieder auf Tour...

>Termine Seite 43

>Termine Seite 45

The Pogues Die Folk-Punks lassen sich auch nach mehr als 30 Jahren von Whisky, Gin und schlimmeren Substanzen nicht unterkriegen, zumindest solange sich noch jemand findet der Shane Mac Gowan zum Mikro führt. Großartig!

... beeinflusste er die Rockmusik ...

.............................

>Termine Seite 48

EVENT.

. legends

17


.legends .interview

Steve Miller „Ich habe die Welle der Popularität geritten ...“

Von Thomas Reitmair. Ein Gespräch mit Steve Miller ist wie eine Zeitreise – und eine aufregende dazu. Und dieser unglaublich freundliche und lebendige Mann hat keine Probleme über seine Vergangenheit zu sprechen, denn es war eine großartige. Aber auch in der Gegenwart fühlt er sich wohl und die Zukunft ist auch schon verplant ...

event.: Hallo Mr. Miller. Schließt sich mit Ihren beiden letzten Alben „Bingo“ und „Let Your Hair Down“ der Kreis Ihrer musikalischen Biographie? Mit denen sind Sie ja wieder bei Ihren Blueswurzeln gelandet ... Steve Miller: Das hat damit begonnen, dass ich alle meine alten Blues-Platten auf meinen Com-

18 .legends

.interview

EVENT.

puter geladen habe. Und auf einmal saß ich da vor einer Liste mit mehr als 6.000 Songs und bekam sofort Lust, dieses Zeug wieder mal zu spielen. Das Nächste woran ich mich erinnere, ist, dass wir im Studio stehen und diese Alben aufnehmen. Was macht den Blues immer noch aktuell? »


Der Blues ist die Wurzel des Rock‘n‘Roll, da hat er seinen Beat her. Der Blues ist simpel, jeder kann ihn verstehen und er berührt uns emotional. Die Songs von den beiden Alben passen live auch wunderbar zu unseren Rocksongs wie „The Joker“ oder „Jet Airliner“. Diese Stile gehen fließend ineinander über, es fühlt sich ganz natürlich an. Für Sie mit Sicherheit. Sie hatten ja das Privileg mit wirklich allen großen Bluesmusikern zu spielen ... (lacht) Stimmt. Ich kannte sie alle, hatte meine ersten Gitarrenstunden bei Les Paul, habe Bass in der Band von Lightnin‘ Hopkins gespielt undundund ... Ich habe in den frühen 50ern zu spielen angefangen und in Texas, wo ich aufwuchs, und später in Chicago war ich ständig von diesen großartigen Musikern umgeben. Ich hatte Glück und dann bin ich dabei geblieben. Der Übergang vom weißen Mittelklasse-Kid zum Musiker war ganz einfach für mich ... In den 60ern sind Sie dann nach San Francisco gegangen und haben sich eine Weile der psychedelischen Szene angeschlossen ... Das hatte viel mit einem Deutschen zu tun: Karlheinz Stockhausen! Ich durfte ihn damals einmal in seinem Studio besuchen und ihn bei der Arbeit beobachten. Ich war damals einer von ungefähr zehn Amerikanern, die ihn überhaupt kannten. Seine elektronischen Sachen haben mich sehr beeinflusst. Und als ich dann meine ersten Alben machte, wollte ich diese experimentelle Seite mit einfließen lassen, ich wollte neue Sound-Horizonte schaffen. Ein bisschen wie Jimi Hendrix, den ich auch kannte, der den Blues mit experimentellen Sounds zusammen brachte. Damals war das alles möglich, das war die Zeit bevor das Radio zur Top 40-Liste mutierte ... An dieser Top 40-Liste hatten Sie dann in den 70ern und 80ern mit ihren Welthits ja auch einigen Anteil. Sie werden ja immer noch vor allem mit Songs wie „Fly Like An Eagle“ oder „Abracadabra“ assoziiert ...

20 legends .

interview

EVENT.

Ich hatte diese sehr populäre Phase. Davor galt meine Musik ja eher als Underground. Und dann fanden eben diese grundlegenden Veränderungen statt. Ich war auch immer sehr an Technik interessiert und begeisterte mich damals für die frühen digitalen Ansätze. Das war interessant, man kam ins Studio und da war dieses neue digitale Mischpult und der Mischer ackerte sich durch eine 20-bändige Bedienungsanleitung und nichts ging voran. Es war verrückt, aber so war die Zeit. Aber irgendetwas scheint dann schief gelaufen zu sein ... Ich war einfach müde. Ich war zwischen ‘76 und ‘83 praktisch nonstop auf Tour. Ich hatte tonnenweise Geld verdient und jedes Stadion in Amerika mindestens zweimal bespielt, die Leute hatten mich satt und ich war fertig. Also machte ich erstmal sechs Jahre Pause. Ich kaufte ein Boot, nannte es „Abracadabra“ und ging nach Alaska. Und in den 90ern ging es dann weiter wie gehabt. Der Classic Rock erlebte ein großes Revival in den USA und wir waren wieder praktisch das ganze Jahrzehnt mit den alten Hits unterwegs und spielten diese irre großen Shows. So ging das bis 2003, dann war die nächste Pause fällig. Und hier bin ich wieder ... Heute sind die Maßstäbe ja nicht mehr so gigantisch. Heute gibt es nur Sie und die Band auf der Bühne und Sie lassen keinen Tiger mehr verschwinden, wie damals bei der „Abracadabra“-Tour ... (lacht schallend) ... das ist absolut richtig! Heute bin ich einfach nur noch Musiker. Ich habe diese Wellen der Popularität und des kulturellen Wandels in den letzten 45 Jahren geritten, aber eines hat sich wirklich nie geändert: Letztendlich will ich einfach nur mit meiner Band zusammenspielen und ich habe vor das zu tun bis zu dem Tag an dem ich sterbe. >Termine: 29.10. Frankfurt, 30.10. München, 31.10. Berlin


.RockPop .international Lee ohne Kim und Thurston und trotzdem nicht verschwurbelt, und Donavan und Xavier reiten gemeinsam die Sommerwelle. Von Rudd und Frankenreiter bis Odd Future Wolf Gang Kill Them All [S. 22-27]

Xavier Rudd & Donavon Frankenreiter Surfin‘ Birds

Hier spielt zusammen, was auch wirklich zusammen gehört – das heißt, ob sie wirklich gemeinsam auf die Bühne treten werden, sei hier dahin gestellt. Ansonsten darf man sich auf das schlüssigste Songwriter-Bundle des Jahres freuen, das hier erstmals zur Co-Headliner-Tour antritt. Den etwas traditionelleren Part füllt Frankenreiter aus, dessen Hauptinspiration sich am ehesten im frühen Neil Young finden lässt. Weitaus bunter präsentiert dann Rudd seine Songs, nämlich mit Hilfe von Gitarre, Banjo, Didgeridoo und zahlreichen weiteren Instrumenten und der bringt mit „Spirit Bird“ auch gleich noch ein brandneues Album mit. Gemeinsam ist beiden die „take it easy“-Surfermentalität, die ein entspanntes Konzerterlebnis garantiert. tr » Xavier Rubb

» Donavon Frankenreiter

>Termine: 30.7. München, 31.7. Berlin, 1.8. Hamburg

Juanes

Aktivismus unplugged Er gilt als „die wichtigste Persönlichkeit dieses Jahrzehnts im Bereich der Latin-Musikszene“ (Los Angeles Times) – und das bezieht sich nicht nur auf seine musikalischen Leistungen. Juanes (Esteban Aristizábal Vázquez) hat in Latein- und Südamerika in den vergangenen zehn Jahren nicht nur mehr als 25 Hits gelandet, der Sänger aus Kolumbien ist auch Friedensaktivist und setzt sich leidenschaftlich für die Rechte der Armen und Kinder ein. Was dazu führte, dass der Mann, der immer wieder mit Springsteen verglichen wird, eher mit Benefizkonzerten in seiner Heimat als mit seiner Karriere außerhalb beschäftigt war. Mit seinem „MTV-Unplugged“-Album wird sich nun aber auch das ändern, spätestens mit seiner Unplugged-Tour hier im Herbst. tr >Termine: 25.10. Köln, 2.11. Hamburg, 3.11. Berlin

Jason Mraz Warmherziger Frost

Wer ein wenig Bulgarisch versteht, der dürfte sich über den Familiennamen des Songwriters aus Virginia ein wenig wundern: „mraz“ bedeutet in der südslawischen Sprache „Frost“, was eigentlich gar nicht zu dem zweifachen Grammy-Gewinner passen will. Denn an menschlicher Wärme mangelt es dem Barden nicht: Mit seiner Musik und einer Stiftung für die Gleichheit der Menschen will er die Welt zu einem besseren Ort machen – eine Mission, die er ganz einfach zu erklären weiß: „Ich will ein Licht anzünden, das den Menschen durch meine Songs leuchtet“, sagt der überzeugte Veganer und legt mit „Love Is A Four Letter Word“ ein neues Album vor, das er nun auch live zum Leuchten bringen will. Bühne frei für Mr. Frost! mf >Termine: 24.11. Frankfurt, 25.11. Düsseldorf, 26.11. Berlin, 28.11. München

22 . Rockpop

.international

EVENT.


Ultravox

we proudly present

Reunion zum Anfassen

Sie gingen aus den Trümmern des Glam-, Kraut- und Punkrock hervor, um schließlich gleichzeitig den New Wave und Synthie-Pop zu erfinden: Ultravox. Als Tiger Liliy 1974 gegründet sollte es ganze sechs Jahre dauern bis die Initialzündung Midge Ure den großen Rummel einläutete: „Vienna“, „Hymn“ und natürlich „Dancing With Tears In My Eyes“ hießen die Songs, mit denen die Briten zum 80er-Jahre-Sountrack beitrugen. Ure legte mit Nebenprojekten wie Visage („Fade To Grey“) oder „Do They Know It’s Christmas?“ (das er gemeinsam mit Bob Geldof schrieb) noch ein bisschen was drauf. Doch 1988 kam die Auflösung, diverse Reanimationsversuche scheiterten – bis vor drei Jahren die Reunion bekannt gegeben wurde, die es jetzt auch zum Anfassen gibt …ra >Termine: 14.10.-8.11. u.a. Hamburg, Berlin, Mainz, Leipzig

Chris de Burgh Nah dran

Leider, leider soll es ja noch bis 2013 dauern, bis Chris de Burgh wieder mit seiner Band auf Deutschland-Tournee geht. Und das, obwohl mit „Footsteps 2“ bereits seit vergangenem Herbst sein 18. Studioalbum auf dem Markt ist. Um die Wartezeit zu verkürzen, hat sich der Ire nun entschlossen, im Sommer eine Reihe von Konzerten solo zu geben. Und das in fast schon vertraulichem Kreise, denn die Locations, darunter Kirchen, ein Bergwerk und ein Wasserschloß, sind verhältnismäßig klein, dafür aber ungewöhnlich. Ungewöhnlich ist auch, dass diesmal das Publikum selber bestimmen darf, welche CdBSongs gespielt werden sollen: Auf Facebook können die Besucher ihre Wunschtitel vorab anmelden. ra >Termine: Solo: 14.8.-13.9 .; Mit Band: 5.4.-20.4.2013

EVENT.

. rockpop

.international

23


Lee Ranaldo Keine Experimente

Schon zu Zeiten von Sonic Youth (deren Zukunft ja eher ungewiss ist, konkrete Statements sind nach wie vor nicht zu bekommen) hatte sich Lee Ranaldo immer wieder in Solo-Projekte gestürzt, und die beachtliche Zahl von nunmehr zehn regulären Studioalben herausgebracht. Wovon die meisten allerdings eher weniger Beachtung fanden, zu experimentell und verschwurbelt waren die mitunter kaum zu erkennenden Songs. Ganz anders ist da sein auf, sagen wir: klassischem Songwriting basierendes, jüngstes Werk „Between The Times And The Tides“ geraten, auf dem er ziemlich konsequent dort weitermacht, wo Sonic Youth aufgehört haben und nun im Nachhinein dick unterstreicht, wie wichtig seine klangliche Rolle bei der New Yorker Kultband war. Im Juli on Tour! ra >Termine: 2.7. Hamburg, 3.7. Schorndorf, 4.7. Köln, 5.7. Berlin

Garbage

Eine Wundertüte namens „Unverändert“ „Some things never change, they stay the way they are ...“ so lautet eine Zeile aus dem Neil Young-Song „Opera Star“ und so ähnlich fühlt sich auch das neue Garbage-Album „Not Your Kind Of People“ an. Die Band um Drummer (und Nirvana-Produzent) Butch Vig war mal eben sieben Jahre weg (sie haben sich ausdrücklich nie aufgelöst) und Garbage machen genau da weiter wo sie 2005 aufgehört haben. In diesem Fall lässt das aber nicht auf mangelnde Kreativität schließen, denn mit ihrem neuen Werk ist ihnen wieder eine Wundertüte in Sachen Alternative Rock gelungen, das souverän zwischen schroffem Rock und glitzerndem Pop pendelt. Und das funktioniert heute genauso überzeugend wie zu ihren Hochzeiten vor knapp 15 Jahren – unverändert ... tr >Termine: 26.11. Köln, 27.11. Berlin

Bush

Der Irrtum und das Happy End Die Geschichte von Bush ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Anfang der 90er wurden sie als Englands Antwort auf den großen Grunge-Hype gefeiert - was schon damals jedem mit einem Paar funktionierenden Ohren wie blanker Hohn erscheinen musste, denn Bush waren am ehesten von den weit komplexeren Strukturen des damaligen Alternative Rock geprägt. Bush musizierten fünf Alben lang und mit hohem experimentellen Risiko-Faktor gegen diesen Irrtum an, bevor sie 2001 entnervt aufgaben. Erst heute scheint die Band als das wahrgenommen zu werden was sie schon immer war, als völlig eigenständig nämlich und so feiert man derzeit mit dem Comeback-Album „The Sea Of Memories“ ein reichlich verspätetes, aber hoch verdientes Happy End! tr >Termine: 13.8. Hamburg, 14.8. Berlin, 22.8. Frankfurt

Santigold

Voll durchs Raster, aber voll da ... Santi White alias Santigold hat eine gelinde gesagt wildbewegte Karriere hinter sich. Hier nur mal die wichtigsten Stationen: Sie war Talentscout einer Plattenfirma, Sängerin der Punkband Stiffed, sie hat Songs für Christina Aguilera geschrieben, mit Acts wie N.E.R.D., Jay-Z, David Byrne, Mark Ronson oder den Beastie Boys zusammen gearbeitet und sie war mit den Red Hot Chili Peppers, Björk, Coldplay oder Gnarls Barkley als Support auf gemeinsamer Tour. Daraus lässt sich messerscharf schließen, dass diese Frau in kein musikalisches Raster passt, und Tatsache ist, dass der atemberaubende Dub-PopNew Wave-Electro-HipHop-Mix ihres Albums „Master Of My Make-Believe“ zurecht als der derzeit heiße Sch**** gehandelt wird. Hingehen ... tr >Termine: 11.7. Köln, 18.7. München, 20.7. Berlin

24 . Rockpop

.international

EVENT.


Poliça

Die Kreuzrüber-Konsensband Für Justin Vernon sind Poliça „die beste Band, die ich je gehört habe“ und der Grammy-prämierte Chef von Bon Iver und Oberhipster hat auch dafür gesorgt das Quartett aus Minneapolis durch diverse Support-Jobs für eben Bon Iver bekannt zu machen – was prächtig funktioniert hat. Aber vor allem haben Poliça mit „Give You The Ghost“ ein Debüt-Album am Start, das inzwischen von allen Seiten als Album des Jahres ausgerufen wird. Und das weil Sängerin Channy Leaneagh und Co hier so etwas wie den Goldenen Schnitt in Sachen Pop-Crossover geschaffen haben. Hier verbinden sich Westcoast-HipHop und Dubstep á la James Blake plus Indie-Songwriting zu etwas wirklich Originellem, das gleichzeitig völlig selbstverständlich klingt. Große Kunst ... tr >Termine: 4.6.-6.7. u.a. Berlin, Frankfurt, Heidelberg

Gossip

Von wegen Lärm … Es ist die wohl am stärksten polarisierende Platte des Jahres: „A Joyful Noise“ wird entweder in den Himmel gelobt oder im virtuellen Häcksler gnadenlos durchgeschreddert. Der Grund: Statt einem Indierock-Album, das man nach dem Erfolg von „Music For Men“ erwartet hatte, gibt es bei dem Trio um Beth Dito puren Dancepop auf die Ohren. Der Richtungswechsel war durchaus gewollt, Dito hatte sich zur Vorbereitung auf das Album ein Jahr lang jeglichen Radio-Konsum untersagt und stattdessen fast ausschließlich ABBA gehört. Und ein Ziel wurde so auf jeden Fall erreicht: Über „A Joyful Noise“ wird allerorten diskutiert und auch die Klatschpresse hat jede Menge Futter. Gossip eben. Bleibt abzuwarten, wie die Band im Herbst live klingt … ra >Termine: 12.11.-28.11. u.a. Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, Berlin

Magnum

Die magische Stimme Im Jahr 2002 meldeten sich die Melodic Rocker um Bob Catley mit einer Frische zurück, als wäre die Truppe geradewegs aus einer Tupperware gestiegen. Seither hat das Quintett fünf weitere Alben veröffentlicht, an denen es nichts zu meckern gibt. Denn auch nach 40 Jahren im Geschäft hat Catelys Stimme – das unverkennbare Markenzeichen der Band – ihren Zauber nicht verloren. Das zeigte der Brite nicht nur auf einer Tour mit Tobias Sammet’s Avantasia, die mit Kai Hansen und Michael Kiske zwei weitere Großmeister auf einer Bühne vereinte. Auch der aktuelle Kreativschub „The Visitation“ und eine neue Sammlung mit Reunion-Klassikern machen deutlich, dass Catley nach wie vor eine der wichtigsten Stimmen des Rocks ist! mf >Termine: 25.10.-10.11. u.a. Berlin, Hamburg, Aschaffenburg, Köln

The Hives

Die Euphorie des Neuanfangs Sie haben den maßgeschneiderten Anzug (inklusive Krawatte) wieder auf den Bühnen dieser Welt etabliert und mit ihrem rohen 60ies-Garage-Punk jede Venue in der sie je gespielt haben in Schutt und Asche gelegt. Dafür gebührt den Schweden ewiger Dank, nur um 2007 herum schienen sie sich ein wenig zu verzetteln. Zum einen wirkte ihr in acht Studios und mit einem halben Dutzend Produzenten entstandenes „The Black And White Album“ etwas zerfranst, und dann forderte ihr selbstmörderisches Tourpensum seinen Tribut, was schließlich in einer vierjährigen Tourpause mündete. Heute aber stehen die Zeichen auf Reset: Das neue Album „Lex Hives“ rockt euphorisch wie ein Debüt und live werden wie immer keine Gefangenen gemacht. Auf ein Neues ... tr >Termine: 20.11.-27.11. u.a. Berlin, Köln, Hamburg, München

EVENT.

. rockpop

.international

25


The Human League

The Cranberries

Glen Hansard

Die Briten zählen zu den Wegbereitern des New-Wave und landeten mit „Don’t You Want Me“ vom 81er Album „Dare!“ einen Welthit, der ihnen den kommerziellen Durchbruch bescherte. Ob’s mit „Credo“ noch mal klappt?

Mit „Roses“ haben die Iren ein beachtenswertes Comeback hingelegt. Achtung: Das Konzert in Berlin wurde auf den November verschoben und ein weiteres in München angesetzt.

Mit seiner Rockband The Frames hat der Dubliner die irische Musikszene entscheidend mitgeprägt und legt mit „Rythm And Repose“ nun sein erstes Solo-Album vor. Kein Ego-Trip, dafür aber sehr authentisch!

>Termine Seite 46

>Termine Seite 44

>Termine Seite 46

The Parlotones

Archive

Coldplay

Sie sind die erfolgreichste Band Südafrikas und seit ihrem Auftritt bei der Eröffnungszeremonie der FußballWM 2010 auch hier ein Begriff. Heuer als Snow-Patrol-Support und endlich auch als Headliner unterwegs.

Derzeit arbeiten sie am achten Album „With Us Until You‘re Dead“ und wie immer weiß keiner, was letztlich dabei rauskommen wird. Zwischen Psychedelic, Post Rock und Electro ist und bleibt alles möglich – tolle Band!

Nachdem es sich auch das fünfte Studioalbum „Mylo Xyloto“ auf Platz eins in den deutschen Charts bequem gemacht hat, haben die Britpopper einen guten Grund um durch Deutschland zu touren - und das tun sie auch.

>Termine Seite 47

>Termine Seite 43

>Termine Seite 44

Kimya Dawson

Tina Dico

First Aid Kit

Zusammen mit Adam Green gründete sie die Moldy Peaches, die Geburt des „Anti Folk“. Eigentlich versucht sie seit dem Beginn ihrer Solo-Karriere 2004 aus diesem Schatten zu treten und ja, das gelingt auch.

Zum Songwriting für das neue Album ist die Dänin mit dem Stupsnäschen vom hektischen London in die beschauliche Heimat zurückgekehrt. Das Ergebnis stellt sie dann im kommenden Herbst auf Tour vor!

Beim neuen Album der SöderbergSchwestern mischte auch Conor Oberst mit, das gilt dann als Ritterschlag innerhalb der Indie-Folk-Gemeinde. Jetzt geht’s frisch geadelt mit „The Lion‘s Roar“ auf die Bühne ...

>Termine Seite 44

>Termine Seite 44

>Termine Seite 45

Of Monsters And Men Musikexporte aus Island haben ja generell einen guten Ruf. Zu Recht, wie nach den Sugarcubes und Sigur Rós nun auch diese Formation beweist: Wundervoller schräger Indie-Folk-Rock, der jetzt auch bei uns zu hören ist. >Termine Seite 47

26 . Rockpop

.international

EVENT.

... der ihnen den kommerziellen Durchbruch bescherte. ...

...............................................


Turbonegro

Flying Colors

Chris Isaak

Die schwedischen Chaos-Rocker sind wieder da! Neu besetzt, aber wie immer willens keiner noch so bizarren Provokation aus dem Weg zu gehen. Laut und wild und gefährlich und manchmal reichlich albern sowieso.

Und noch ‚ne Supergroup um Extremflitzefinger Steve Morse und ExDream-Theater-Drummer Mike Portnoy. Und man glaubt es kaum, die Highspeed-Virtuosen spielen sogar richtige Songs! Und das ziemlich gut ...

Sein „Beyond The Sun“-Album ist ein Tribut an die Anfänge des Rock‘n‘Roll, aufgenommen in dessen Wiege, den Sun Studios. Soweit wunderbar, nur dass er für nur einen Gig vorbeischaut, trübt die Laune ein wenig.

>Termine Seite 49

>Termine Seite 45

>Termine Seite 46

The Rasmus

Cerebral Ballzy

Halestorm

Die Finnen haben nicht nur schräge Acts wie Lordi oder Leningrad Cowboys auf Lager, sondern können auch die Freunde des Mainstreamrock bedienen. Bestes Beispiel: The Rasmus - und die sind im Herbst on tour.

„Punks Not Dead“ – dieser Spruch passt zu dem Fünfer aus Brooklyn wie die Faust aufs Auge, denn auf dem Debut-Album steht feinster Punk-Rock der 80er auf dem Programm. Und der ist laut, roh und leidenschaftlich!

Ein Familienbetrieb, gegründet von Sängerin Lzzy (kein Tippfehler!) Hale und ihrem Bruder Arejay. Bei Halestorm wird hart gerockt, die Songs aber strotzen nur so vor poppigen Hooks und jugendlicher Frische.

>Termine Seite 48

>Termine Seite 44

>Termine Seite 46

The Civil Wars

Danko Jones

Levellers

Country-Folk, der vor abgedrehten Coverversionen von „Disarm“ (Smashing Pumpkins) oder „Billie Jean“ (Michael Jackson) nicht halt macht. Hier klingt das alles völlig selbstverständlich und spannend zugleich.

Für Interviews hat der Kanadier bekanntlich nicht viel übrig. Dafür lässt er lieber seinen Garage Blues Rock sprechen, der oft in einem Atemzug mit Kiss, AC/DC und Motörhead genannt wird. Sehr gewagt!

Die Levellers sind neben New Model Army die letzten Verbliebenen des englischen Folk-Punks. Das hat einen Grund wie das neue Album „Static On The Airwaves“ zeigt – sie sind vielleicht die besten ihres Genres.

>Termine Seite 44

>Termine Seite 46

>Termine Seite 47

Anthony Joseph & The Spasm Band

Pianos Become The Teeth

Odd Future Wolf Gang Kill Them All

„The griot is the sound of universal culture“ - und außerdem ein verdammt schwarzes Gebräu aus Jazz, Deep Soul und Afrobeat. Und einer der ganz großen Meister dieses Fachs ist der ehrenwerte Anthony Joseph!

Sie gehören zu „The Wave“, so nennt sich die neue, junge Generation der US-Post-Hardcore-Bands. Erkennungszeichen: Epische Melodien, heftigste Riffs und extrem persönliche Texte. Verdikt: Unbedingt hingehen!

Ein höchst kryptischer Name und auch musikalisch ist hier wenig eindeutig, außer dass wir es mit modernem HipHop mit hohem KreuzrüberFaktor zu tun haben. Rap, Electro und jede Menge subversive Energie ...

>Termine Seite 46

>Termine Seite 47

>Termine Seite 47

EVENT.

. rockpop

.international

27


.RockPop .national Warum Weilheim nicht Seattle ist [gelle, Dirk?!?], Williamsburg nicht Düsseldorf. Dicke Dinger aus Berlin und Max Buskohls musikalisches Tagebuch Von The Notwist bis Max Buskohl [S. 28-30]

The Notwist

Gehypt, aber integer – und rar Sie sind vielleicht die deutsche Indie-Band schlechthin. Sie sind immer integer geblieben, haben immer nur genau das gemacht, was sie wirklich wollten und rückten Weilheim ins Zentrum einer experimentierfreudigen Szene, von wo aus sie auch mit zahllosen Nebenprojekten immer neue, internationale Akzente setzten – bis sogar das Trendmagazin „The Wire“ fragte: „Is Weilheim the new Seattle?“ Das dann doch nicht, dafür sorgten The Notwist mit der immer elektronischeren Ausrichtung ihrer letzten Alben auch selbst und inzwischen hat sich der Hype wieder einigermaßen gelegt. Was auch daran liegt, dass sich die Band zwischen ihren ohnehin schon raren Alben auch live gerne rar macht. Insofern ist die kommende Tour natürlich wieder ein Muss! tr >Termine: 2.10. Jena, 4.10. Erlangen

Get Well Soon

Der Score zum Leitplanken-Crash Das Wunderkind des deutschen Indie Pop, Konstantin Gropper, hat sein drittes Album in die Startlöcher geschoben. „The Scarlet Beast O‘ Seven Heads“ wird es heißen, am 24. August soll es erscheinen und ein Thema, nämlich das Kino im weitesten Sinne, hat es auch. Was nahe liegt, denn Groppers Sound war schon immer großes Kopfkino und wenn er nicht gerade seine eigenen Scores produziert, dann beliefert er eben eine französische TV-Serie mit Musik. Die letzten, großen Worte seien aber dem Künstler selbst vorbehalten: „Zu diesem Album kann das Millionärssöhnchen im Cabrio sein Baby-Doll durch die Berge um den Gardasee kutschieren, er kann aber auch im richtigen Moment die Medikamente absetzen und ab durch die Leitplanke.“ Genau ... tr >Termine: 14.9.-7.10. u.a. Hamburg, München, Leipzig, Dresden

Westernhagen Live is live

„Besser spät als nie“ – so könnte man die Veröffentlichung des Live-Albums „Hottentottenmusik“ bezeichnen, das erst ein Jahr nach der Tour von 2010 in den Regalen der Musikalienhändler stand. Seither hat sich im Lager Westernhagen auf musikalischer Ebene nicht viel getan: Das bislang letzte Studioalbum „Williamsburg“ liegt etwa drei Jahre zurück, was bei dem ehemaligen Pöbel-Rocker (man erinnere sich an „Dicke“) allerdings zum durchschnittlichen Turnus gehört. Dafür steht im September erst mal die Live-Präsentation des Live-Albums auf dem Programm – und zwar mit sieben Arena-Konzerten zwischen Elbe und Neckar, die im Vergleich zur Tour 2010 auch für Normalsterbliche erschwinglich sind. Gut so! mf >Termine: 11.9.-25.9. u.a. Leipzig, Oberhausen, Köln, Mannheim

28 . rockpop

.national

EVENT.


we proudly present

Fetsum

Die Summe der Erfahrung Eine wildbewegte Bio hat er hinter sich, der mehrsprachige Kosmopolit und Soulbrother. Von Kairo über Rom verschlägt es den kleinen Fetsum Sebhat mit seiner Mutter nach Stuttgart, wo ihn der HipHop-Virus ansteckt. Dann steigt er als Sänger bei Manumatei ein, arbeitet mit DJ Thomilla und DJ Friction und singt für Massive Töne und Franky Kubrick. 2005 erscheint seine erste EP, dann geht es auf Tour mit Patrice, Estelle, Thomas D, Peter Fox, Reamonn und diversen anderen. Was auch erklärt, warum man bis heute auf das Debüt-Album „Colors Of Hope“ warten musste, das dann auch klingt wie die Summe seiner gesammelten Erfahrungen. Fetsum mixt Soul, Folk, HipHop und Psychedelic zu „Urban Soul“ - und die Zukunft wird noch wildbewegter ... tr >Termine: 6.7.-2.10. u.a. Kassel, Hamburg, Jena

Y’akoto

Hamburgs schwarze Stimme Die 24-Jährige in einen Topf mit den unzähligen deutschen SängerInnen, die unter dem Label „Soul“ fungieren, zu werfen, wäre schlicht unangemessen. Die Hamburgerin mit ghanaischen Wurzeln hat weit mehr auf dem Kasten als eine nette Stimme. Ihre Musik pendelt zwischen Blues, Soul, Pop und Weltmusik und zwar in jedem Falle im besten Sinne. Und gibt sich dabei doch meistens zurückhaltend, mitunter fast leise, puristisch. Denn die Themen sprechen genug für sich, Y’akoto singt von afrikanischen Kindersoldaten ebenso wie von persönlichen Enttäuschungen und ihrem dennoch positiven Weltbild. Bezüge zu Amy Winehouse oder Erykah Badu sind weder beabsichtigt noch wirklich relevant, wovon man sich im Juli bei ihren Konzerten überzeugen kann. ra >Termine: 6.7. Kassel, 13.7. Nürnberg, 20.7. Kiel

Seeed

Das dicke Ding aus dem dicken B Es dürfte das dickste Ding werden, das Deutschlands Pop-Landschaft in diesem Jahr nachhaltig erschüttern wird. Die Rede ist natürlich vom ersten Seeed-Album seit sieben Jahren, das sich nach Auskunft der Funky Monks endlich „in der Zielgeraden“ befindet. Wie sehr die Band in den letzten fünf Seeedfreien Jahren vermisst wurde, lässt sich aber auch schon anhand der Vorverkaufszahlen für ihre kommende Tour ablesen, die gerade in fast täglicher Regelmäßigkeit um immer weitere Zusatzgigs erweitert werden muss. Die ersten Vorboten, namentlich die „Molotov/Wonderful Life“-EP und erste FestivalGigs haben die Vorfreude und die Erwartungshaltung jedenfalls nochmal in schwindlige Höhen geschraubt. Der kommende Winter wird sehr, sehr heiß ... tr >Termine: 15.11.-9.12. u.a. Nürnberg, Kempten, Freiburg, München

we proudly present

The Baseballs

Tiemo Hauer

Tocotronic

Die 17 Hippies sind derzeit zwölf und verbraten auch nach wie vor mindestens ebenso viele Stile in ihrem völlig einzigartigen Sound-Potpourri. Derzeit wieder hier unterwegs, ansonsten in aller Welt zuhause.

„Früher war alles besser“ sagten sich die drei Berliner, schlüpften in Collegejacken, kämmten sich eine Tolle und machten mehr als deutlich, dass selbst Chart-Hits von Rihanna Rock ’n’ Roll tauglich sind!

Der Junge legt ein beachtliches Tempo vor: Erst letztes Jahr drängelte er sich mit “Losgelassen“ in die vordere Reihe der deutschen Songwriter-Riege und hat jetzt mit „Für den Moment“ schon den Nachfolger draußen.

Ein bisschen vermisst man den sympathischen Dilettantismus der frühen Jahre, dafür werden die Songs von Dirk von Lowtzow und Co. immer geschmeidiger. Jetzt sind sie wieder im Studio und live gibt es sie obendrein.

>Termine Seite 46

>Termine Seite 43

>Termine Seite 46

>Termine Seite 49

17 Hippies

EVENT.

. rockpop .national 29


.interview

Max Buskohl Endlich (be)frei(t)!

we proudly present

Von Thomas Clausen. Schon als er 2007 völlig überraschend seinen sofortigen Ausstieg aus Dieter Bohlens TV-Casting-Quotenrenner „Deutschland sucht den Superstar“ verkündete, wurde klar, dass in Max Buskohl viel mehr als nur ein kurzlebiges Popsternchen mit One-Hit-Wonder-Ambitionen steckt. Nach Auflösung seiner Indierock-Band Empty Trash meldet sich Max nun mit neu abgesteckten Perspektiven und seinem ersten Soloalbum zurück!

Schon als kleines Kind hat er mit Rockröhre Tina Turner gekuschelt oder wurde von ReibeisenStimme Joe Cocker zum Formel 1-Autorennen mitgenommen. Wenig später versuchte er sich als Knirps erstmals an der elterlichen Instrumentensammlung seines Vaters, Star-Gitarrist Carl Carlton (Robert Palmer, Peter Maffay, Udo Lindenberg u.v.a.). 2009 wirkte er neben Größen wie Dr. John, Paul McCartney und Yusuf Islam an dem AllstarProjekt von Klaus Voormann „A Siedman‘s Journey“

habe. Ich habe nun die Möglichkeit und die Freiheit, den Leuten zu beweisen, was ich wirklich kann!“ Und das nicht zu knapp: Statt seichtem Teenie-Pop bewegt sich Buskohl auf „Sidewalk Conversation“ im stilistischen Spannungsfeld zwischen opulenten Poparrangements und packendem Classic Rock mit einem klitzekleinen Schuss bluesiger Sperrstundendramatik. Große Rock-History, die man InstantOhrwürmern wie „Harder To Breathe“, „Love Is The Easiest“ oder „Can`t Get A Minute“ deutlich anhört:

... mit genau dieser Musik bin ich aufgewachsen; das sind meine Roots, meine Einflüsse ...

.................................................................................... mit. Heute präsentiert sich Max Buskohl auf seiner neuen Vorabsingle „Never Fall In Love Again“ sowie dem Ende August folgenden Solodebüt „Sidewalk Conversation“ als zum waschechten Vollblut-Performer gereiften Poprock-Frontmann! „Seit meiner Zeit bei `DSDS` habe ich unheimlich viel dazu gelernt“, erzählt Max über die gerade begonnene Solokarriere. „Es war einfach nötig, etwas Neues, Eigenes anzufangen. Ich kann heute endlich richtig machen, was ich damals falsch gemacht

30 .Rockpop.

interview

EVENT.

Statt sich reflexartig irgendwelchen schnelllebigen Trends anzubiedern, poliert Buskohl das Beste der 60er, 70er und 80er auf ganz neuen Hochglanz. Moderner Pop trifft sich mit unsterblichen Classic Rock-Heroes wie Tom Petty, Billy Joel oder den Black Crowes zum Generationen-Clash - unverbraucht und frisch statt retro und altbacken! Für Max sowohl Rückkehr zu seinen Wurzeln, als auch künstlerische Weiterentwicklung gleichermaßen - vom Ex-Teenie-Idol zum ernstzunehmenden und

definitiv vielversprechendsten Act des Jahres, wie Max auch ab September auf seiner Deutschlandtour unter Beweis stellen will! „Mit genau dieser Musik bin ich aufgewachsen; das sind meine Roots, meine Einflüsse! Es ist schon immer mein Traum gewesen, diese Art von Sound zu machen. Und gerade live geht es bei uns richtig ab“, wie Max Buskohl und seine neu formierte Band bereits vorab während einer Hand voll ausgesuchter Shows bewiesen haben. „Diese Platte ist wie mein Tagebuch, welches ich den Leuten präsentiere. Jede Menge Herzschmerz und auch andere Stories. Themen, die natürlich hauptsächlich mich betreffen, mit denen sich aber irgendwie jeder identifizieren kann. Auch wenn ich hoffe, dass nicht allzu viele Leute den gleichen Scheiß wie ich durchleben müssen“, grinst Max. „Der Albumtitel `Sidewalk Conversation´ beschreibt die Situation, wenn man irgendwo in irgendeiner einer großen Stadt unterwegs ist, und von links und rechts all die verschiedenen Gesprächsfetzen aufschnappt. Der eine hat dieses Problem, der andere jenes. Schon vielleicht so etwas wie eine kleine Psychotherapie. Nur mit cooler Musik!“ Max Buskohls Poprock-Psychotherapie – ab demnächst live in Deutschland! Garantiert rezeptfrei! >Termine: 25.9.-1.10. u.a. München, Köln, Hamburg


.show Der King of Pop ist tot, es lebe der King of Pop, ebenso Pink Floyd, Gunter von Hagens Objekte sowieso, nur der grüne Drache ist total alive. Von Michael Jackson – The Immortal World Tour bis Körperwelten [S. 32-34]

by Cirque du Soleil:

Michael Jackson The Immortal World Tour Neue Töne vom King of Pop

Diese Show ist für alle Michael Jackson Fans vor allem musikalisch interessant - denn die Macher erhielten Zugang zu allen Master-Aufnahmen des King of Pop. Dadurch ist es möglich, dass in der Show-Version von „They Don’t Care About Us“ ein bisher unveröffentlichter, von Michael Jackson aufgenommener Chor zu hören ist. Auch bei „ABC“ der Jackson 5 gibt es auf der Bühne noch unbekannte Aufnahmen des jungen Michael zu hören. Um möglichst viele Jacko-Songs in anderthalb Stunden unterzubringen wurden die Hits teilweise neu arrangiert und abgemischt. Obwohl die Musik eindeutig im Mittelpunkt steht, ist natürlich auch diese Show des Cirque du Soleil eine Augenweide mit modernster Bühnentechnik und perfekt choreografierten Tanzszenen. kf >Termine: 16.11.-20.12. u.a. Frankfurt, Oberhausen, München, Hannover

The Australian Pink Floyd Show … feiert die dunkle Seite des Mondes

Es gilt immer noch als das zweitmeiste verkaufte Album aller Zeiten (nach Michael Jacksons „Thriller“) und geht jährlich nach wie vor mehrere hunderttausend Male über den (meist virtuellen) Ladentisch: „The Dark Side Of The Moon“ von Pink Floyd. Mit der Darbietung auf der Bühne hatten seinerzeit selbst Pink Floyd ihre Schwierigkeiten, entsprechend ambitioniert darf man das Projekt der Musiker der Australian Pink Floyd Show bewerten. Doch die sind ja dafür bekannt, akribisch jede Note herauszutüfteln und so nahezu perfekt den Sound der britischen Kultband zu reproduzieren. Außerdem wird das Album nächstes Jahr 40 Jahre alt und irgendjemand muss das opulente Werk dann ja auf die Bühne bringen, wenn Gilmour und Waters es nicht machen, oder? ra >Termine: 14.4.-28.4. u.a. Trier, Oberhausen, Emden, Berlin

32 . show

EVENT.


Peter Maffay und Tabaluga Die Zeichen der Zeit

Der kleine grüne Drachen bekommt anlässlich der Live-Umsetzung seines aktuellen Abenteuers „Tabaluga und die Zeichen der Zeit“ illustren Besuch auf der Bühne: Neben dem „Freund“ seit Anbeginn, Peter Maffay (und Band) wird Heinz Hoening erneut Arktos spielen. In die Rolle des Todes schlüpfen, abwechselnd in verschiedenen Städten, Der Graf, Ben Becker und Rea Garvey. Und natürlich ist Rufus Beck dabei – wieder als Regisseur des wunderbaren Rockmärchens und wieder als „Magier“. Ziemlich sicher scheint, dass dies die letzte Tournee von Tabaluga nach 1994 (Tabaluga & Lilli) und 2003 (Tabaluga und das verschenkte Glück) ist, denn, so Peter Maffay: „Ich bin jetzt 62 Jahre – wenn wir bei diesem Turnus bleiben … alles im Leben hat seine Zeit!“ jj >Termine: 12.10.-18.12. u.a. Hamburg, Halle/W., Frankfurt, Nürnberg

SIRO-A

Wie die Blue Men – nur anders Das Konzept von SIRO-A erinnert ein wenig an die Blue Man Group – beides sind multimediale Acts, in denen Bewegung, Tanz und verblüffende visuelle Effekte zu einer kurzweiligen, höchst unterhaltsamen Show verknüpft werden. Doch während bei den Blue Men die drei skurrilen Wesen mit ihrer infantilen Freude, die Bühne in einen Saustall zu verwandeln, im Mittelpunkt stehen, wird der Fokus bei SIRO-A deutlich stärker auf die ausgefeilte Technik gesetzt: Hightech Video-Projektionen und Laser-Effekte lassen die individuellen Persönlichkeiten in den Hintergrund treten, begeistern dafür umso mehr mit einem unglaublich perfekten Timing in jeder einzelnen Bewegung. Nicht ohne Grund beschreiben sich die Japaner selbst als „Technodelic Comedy“. kf >Termine: 1.8.-26.10. u.a. Berlin, Köln, Hannover, Hamburg

EVENT.

. show

33


STOMP

Brit Floyd

War Horse

Die Schöne und das Biest

STOMP ist weder Schauspiel, noch Musical oder Tanz. Die Protagonisten produzieren unter größtem Körpereinsatz und mittels eigenartiger „Instrumente“ Sound und Rhythmus, den es kein zweites Mal gibt.

Der gnadenlose Perfektionismus! Die Briten nehmen ihr Publikum auf eine Zeitreise durch die Geschichte von Pink Floyd mit, von den Anfängen mit „See Emily Play“ bis „Comfortably Numb“ und „Learning To Fly“.

2013 bringt die Stage Entertainment ein „Puppet-Play“ über die enge Freundschaft zwischen Mensch und Pferd auf die Bühne. Die Story dürfte den meisten aus dem Spielberg-Film “Gefährten“ bekannt sein.

Das Budapester Operetten- und Musicaltheater präsentiert den DisneyKlassiker in deutscher Sprache. In der opulenten Tourneeproduktion wird die romantische Geschichte von mehr als 100 Mitwirkenden erzählt.

>Termine Seite 49

>Termine Seite 43

>Termine: ab 26.3.13 Berlin

>Termine Seite 48

Michael Winslow

Körperwelten

Er imitiert nicht nur Auto- und Flugzeug-Geräusche, auch Musikinstrumente sind für Michael Winslow kein Problem. Sogar die Gitarrenriffs von Jimi Hendrix klingen aus seinem Mund verblüffend echt.

Gunther von Hagens Körperwelten spalten seit Ende der 90er die Nation. Da macht „Körperwelten – eine Herzenssache“ keine Ausnahme, in Ludwigsburg steht diesmal das Thema Bluthochdruck im Mittelpunkt.

>Termine Seite 49

>Termin: 29.6.-20.9. Ludwigsburg

… auf eine Zeitreise durch die Geschichte von Pink Floyd …

............................................


.extra

POPCAMP 2012 Meisterlehrgang in Sachen Pop und Co ...

Von Joke Jordan. PopCamp? Meisterkurs für populäre Musik? High Level Bandcoaching? Mögliche Assoziationen an Klum, Bohlen und Co sind im allerersten Moment vielleicht möglich – aber letztlich ganz daneben. Denn bei diesem seit 2005 bestehenden Projektes des Deutschen Musikrats (größter Musikdachverband in Deutschland, der beispielsweise auch den Wettbewerb „Jugend musiziert“ durchführt) werden fünf Bands ganz gezielt und individuell gefördert ... sein „Gesellenstück“ muss man da schon längst abgeliefert haben! So wie die fünf Teilnehmer des diesjährigen PopCamps: Anne Haight, Aufbau West, Fugitive Dancer, Heisskalt und U3000. Fugitive Dancer aus Schwäbisch Hall versetzen ihrem Indie-Pop das Prädikat „gefühlsecht“.

Fotocredits: Sophie Krische (5)

Allen fünf Bands ist gemeinsam, dass sie ihr „Musikmachen“ sehr ernst nehmen, über eigenes Songmaterial und Bühnenerfahrung verfügen und den Schritt in die Professionalität machen wollen. Qualität, Originalität, Innovation und Engagement – das sind die Grundvoraussetzungen, um beim PopCamp dabei sein zu können. Und dann muss man nominiert werden (einfach bewerben geht nicht), rund 150 Musikexperten können dem PopCamp entsprechende Vorschläge machen: 76 waren es in diesem Jahr, aus denen die Jury (unter dem Vorsitz von Prof. Udo Dahmen 2012 dabei: Jens Eckhoff, Sascha Eigner, Axel Erler, Yasmine Gallus, Bianca Hauda, Joke Jordan, Timo Krämer, Oliver Rüger, Henning Rümenapp, Cymin Samawatie, Dieter Schubert, Rolf Zielke) acht Bands auswählte, die im Mai zum Live Audit gebeten wurden: Liveauftritt und Einzelgespräche standen auf dem Programm. Welcher Knoten sollte/ könnte noch platzen, welcher Impuls von außen wird erwartet und wie könnte er umgesetzt werden... schließlich geht es beim PopCamp um individuelle Förderung der Bands, nicht um „Korsettanpassung“. Nun warten drei einwöchige Arbeitsphasen mit Experten (vom Vocal- und Kompositionscoaching über Choreographie bis Medien-Training und -Recht) auf die fünf Teilnehmer, die sich mit einem großen Konzert am 9. November im Berliner Kesselhaus präsentieren. event. ist gespannt ... Aufbau West aus Geseke hat Spaß an und mit Indie/Electro/Hip-Hop und überhaupt ...

>Termin: 09.11. PopCamp live in Berlin, Kesselhaus der Kulturbrauerei

U3000 aus Hannover machen Shoegaze-Pop, genauso trotzig wie leidenschaftlich.

Anne Haight aus Berlin: Mit Bratschistin Kirstin Kroneberger reduziert das Duo Acoustic-Pop ganz sanft.

Heisskalt aus Stuttgart spielen sich mit ihrem Alternative/Deutschrock erfolgreich „den A**** ab!“

EVENT.

. popcamp

35


.live check

Fotocredits: Martin Fuchs (1), Gili Shani (1), Telekom (1), Thomas Schneider (1)

Der Beelzeboss bekommt sie alle, Linkin Park zumindest den Admiralspalast und Joan Baez sucht immer noch die Blumen. event. hilft beim Suchen! [S. 36-37]

Rock Im Park

Rock-Off mit dem Beelzeboss Von Martin Fuchs. Wer zuerst kommt, rockt zuerst – so lautete die Devise für das Festival, das mit 76.000 Besuchern einen neuen Rekord vorzuweisen hatte. Denn nur wer seine Leinwandvilla rechtzeitig am Ufer des Großen Dutzendteichs aufschlagen konnte, durfte sich über entspannte Spaziergänge zum Festivalgelände freuen. Alle anderen mussten dagegen kleine Pilgerfahrten in Kauf nehmen, um ins Zentrum der gigantischen Rock-Orgie vorzudringen. Aber ein Festival ist schließlich kein Wellness-Urlaub und die eine oder andere Attraktion gab’s auf dem Weg zur Heiligen Stätte allemal zu sehen: Neben lustigen Spielchen mit Bier sorgte ein drei Meter großer Beelzeboss aus dem Kultfilm „The Pick Of Destiny“ für Abwechslung in der Zeltlandschaft und wurde kurzer Hand zum inoffiziellen Maskottchen des Festivals gekürt. Doch wo der Beelzeboss den Ton angibt, ist Jack Black mit Tenacious D nicht weit: Mit einem neuen Album im Gepäck konnte das Duo den Rock-Off für sich entscheiden und den Gehörnten auf die Club Stage verbannen, wo die schwedischen Retro-Barden Graveyard ihren Prog-Rock à la Deep Purple mit einer Frische präsentierten, als ob es die vergangenen 35 Jahre nicht gegeben hät-

36 . live check

EVENT.

te. Ähnliches gilt auch für die Doom-Jünger von Ghost, die musikalisch an das Erbe von Black Sabbath anknüpften und mit ihrer düsteren Bühnenshow einen starken Eindruck hinterließen, der bei MIA.-Fans noch lange für Albträume sorgen dürfte. Ebenfalls aus Schweden angereist waren die ehemaligen DeathMetaller von Opeth, die seit ihrem Stilbruch auch auf gemäßigteren Bühnen zu Hause sind. Die Growls bei „Demon Of The Fall“ konnte sich Frontmann Mikael Åkerfeldt dann aber doch nicht verkneifen und überraschte damit sowohl alte als auch neue Fans. Der Sonntag gehörte allerdings zweifellos Motörhead: Mit Hymnen wie „Bomber“, „Ace Of Spades“ und „Overkill“ setzten Lemmy & Co ein dickes Ausrufezeichen, während die Techno-Party in der Club Stage dagegen für ein dickes Fragezeichen sorgte. Oder warum heißt das gleich nochmal ROCK im Park? >Festival vom 1. bis 3.6. in Nürnberg


PLAN B

Kult nach Plan Schon zwischen 1989 und 1995 zählten die West-Berliner Indierock-Rebellen zu den spannendsten Vertretern einer völlig neuen Generation deutschen Alternative-Nachwuchses – und haben auch 18 Jahre nach ihrer Auflösung nichts von ihrer einstigen Faszination verloren! Stilistische Neudefinition statt eitler Denkmalspflege lautete das Motto während Plan Bs ausverkaufter Mini-Comeback-Show vor zwischen Ergriffenheit und Partywut pendelndem Hauptstadtpublikum. Trotz der einen oder anderen Falte und würdevollen Geheimratsecken statt lieb gewonnener Bandana/Fliegerbrillen-Kombi, powerten sich Adrenalinjunkie Johnny Haeusler und seine neu formierte Gang durch auf frischen Hochglanz gepimpte Kultsongs wie „Discontentment“, „Grab It!“ oder das unzerstörbare „Beam Me Up, Scotty“. Fazit: Feuerprobe zur im Herbst anstehenden Tour samt Veröffentlichung des für Januar 2013 geplanten Studioalbums bestens bestanden. Willkommen zurück! tc >Konzert am 7.6. im Lido in Berlin

LINKIN PARK Zurück in die Zukunft!

Kurz vor Release des neuen Albums „Living Things“ luden Linkin Park exklusiv zum großen Hauptstadt-Spektakel in besonderer Location. Nach ihren gefeierten Rock am Ring-/Rock im Park-Headlinershows präsentierten sich die US-Multiplatin-Hybrid-Popstars während ihrer einzigen Solo-Performance im Rahmen der Telekom Street Gigs vor besonders intimer Kulisse: So verwandelten die beiden Frontmänner Chester Bennington und Mike Shinoda samt Band den nostalgisch-eleganten Hauptsaal des 1910 erbauten Admiralspalastes mit jeder Menge Visual-Effects, beeindruckender Lightshow und nicht zuletzt den ersten Klängen ihres bombastischen Best Of-Sets in eine futuristisch blitzende Industrial Poprock-Disco. Völlig egal, ob längst etablierte Tanzflächenhymnen wie „Papercut“, gemäßigte Kuschelrocker a la „Waiting For The End“ oder pressfrische Singleouttakes wie „Burn It Down“ – mit Linkin Park meldet sich eine der modernsten, visionärsten und spannendsten Rockbands zurück! tc >Konzert am 5.6. im Admiralspalast in Berlin

Joan Baez

Pyjama-Party am Lagerfeuer „Auf Tour sind wir wie eine große Familie... wir suchen uns sogar gegenseitig die Pyjamas aus.“ Welcher für Marianne Aya Omac, die Baez für einige Songs als Gast auf die Bühne holte, heraussprang, ist nicht überliefert. Ausgeschlafen wirkte die französische Sängerin jedenfalls, mit ihrer mitreißenden Flamenco-Gitarre und ihren aberwitzigen Mariachi-Soli, die sie wie Georges Brassens allein mit ihren Lippen zum Besten gab, war sie der große Farbtupfer des Abends. Denn die Grande Dame des Protestsongs servierte wenig Überraschendes: Wundervolle Interpretationen von Elvis Costello, Steve Earle, Leonhard Cohen und natürlich Bob Dylan. Aber wer wollte Baez das schon verdenken, ihr, die seit den 60ern den Traum eines jeden Straßenmusikers lebt: Mit seinen Lieblingssongs ein großes Publikum zu erreichen. Ein Traum, in dem man ob des unwiderstehlichen Charmes seiner Hauptdarstellerin gerne zu Gast war, selbst wenn der an Zugaben reiche Schluss zwischen „Sag mir wo die Blumen sind“, „Imagine“ und „Blowing In The Wind“ etwas zu viel der Lagerfeuer-Atmosphäre ans Isar-Hochufer zauberte. ts >Konzert am 11.6. in der Philharmonie München

EVENT.

. live check 37


.CD Was passiert, wenn Billy Corgan seelisch stabil ist, wenn der Joe dem Duke huldigt und wenn junge Songwriter Jazz hören …

.Die Jury Roland Aust ist Redaktionsleiter des event.-Magazins und selber Musiker. Der Musik verfiel er im zarten Alter von drei Jahren dank Roy Black und „Schön ist es auf der Welt zu sein“. Inzwischen reicht sein seitdem leicht erweiteter musikalischer Horizont von Sinatra bis Sonic Youth.

Thomas Reitmair arbeitet seit mehr als 20 Jahren als freier Musik- und Filmjournalist und Musiker, wenn er nicht gerade im Münchener Werkstattkino im Rahmen seiner eigenen Filmreihe über bizarre Schundfilme doziert. Er hasst mp3s und hätte zuhause gerne mehr Platz für weitere Musikschätze auf Vinyl.

.CD des Monats

THE SMASHING PUMPKINS OCEANIA (EMI, 18.6.)

38 . cd

EVENT.

.pro

.contra

Von Thomas Reitmair. Es ist einfach, in Billy Corgan einen egozentrischen Spinner zu sehen, einfach weil er wirklich einer ist. Und es ist schlüssig in den heutigen Smashing Pumpkins nicht mehr die Band zu sehen, die in den frühen 90ern so unerhört verschrobene, aber gleichzeitig überwältigend kraftvolle Meisterwerke wie „Gish“ und vor allem „Siamese Dream“ geschaffen hat, weil diese Band schon lange nicht mehr existiert. Inzwischen hat auch die letzte Konstante, Drummer Jimmy Chamberlin, das Handtuch geworfen. Ein Wunder, dass er so lange durchgehalten hat und selbst die verstiegensten Phasen seines Máximo Líder immer derart klaglos mitgetragen hat. Dieses schwer zugängliche und oft bis an die Grenze der Lächerlichkeit überambitionierte Zeug wie die beiden „Machina“-Epen oder das „Zeitgeist“Album, auf denen er praktisch nichts mehr zu tun hatte, weil der ewig unzufriedene Corgan zur Not alles selbst einspielte und produzierte. Die Ironie der Geschichte will es nun, dass er an „Oceania“ wahrscheinlich wieder seinen Spaß gehabt hätte. Die erste Überraschung: Die Smashing Pumpkins agieren wieder als richtige, zwar gänzlich runderneuerte, aber wirklich hochklassige Band! Vor allem in Gitarrist Jeff Schroeder hat Corgan wieder einen kongenialen Partner gefunden, mit dem sich trefflich tonnenschwere Riffs zimmern lassen, aber auch wunderbar fragile Parts und alle Abstufungen dazwischen. Man höre nur mal den Titelsong, eine neunminütige Prog-Lawine, auf dem sich die beiden gegenseitig zu immer neuen Höhepunkten anstacheln – bombastisch, und das ist hier mal positiv gemeint! Auch gibt es ganz neue Farben zu entdecken, wie das Joy Divisionbeeinflusste „Pale Horse“. Überhaupt gibt es auf der Song-Seite diesmal praktisch keinen Ausfall und „Oceania“ spannt als Ganzes einen schlüssigen dramaturgischen Bogen. Nur Corgans Stimmchen bleibt einmal mehr Geschmackssache. Aber das war dann nun wirklich schon immer so ...

Von Roland Aust. Es geht mit einem dicken Zitat los: Bei den ersten Takten des Opening Track „Quasar“ von „Oceania“ hat man für einen kurzen Moment das Gefühl, aus Versehen das zweite Album „Siamese Dream“ von 1993 aufgelegt zu haben. Leider schafft es der Song am Ende dann doch nicht, die Wucht von „Cherub Rock“ zu erreichen, und genau da sind wir schon beim Manko dieses Albums. Handwerklich ist „Oceania“ absolut in Ordnung, man fühlt sich immer wieder an Billy Corgans verschiedene Schaffensphasen erinnert, mal an das ruppige „Gish“-Album, oder, wie bei „My Love Is Winter“, an die etwas unselige Synthie-Experimentierphase auf „Ava Adore“ und mitunter bei „Panopticum“ sogar an das zu Unrecht belächelte Zwan-Projekt. Nun gut, Billy Corgan war ja stets das tragende Element der Smashing Pumpkins, entsprechend ist die stilistische Zitatensammlung also nachvollziehbar, doch fehlt den Songs schlicht das Feuer der früheren Kreationen, die ja meist das Ergebnis der Verarbeitung seiner seelischen Traumata war. Kurz: Dem Mann fehlt die Verzweiflung, wie sie auf den frühen PumpkinsAlben so greifbar war oder eben das andere Extrem, die Welt umarmen zu wollen, wie während seiner Zwan-Phase. Ihm selber ist natürlich nur zu wünschen, dass er sich offensichtlich in einen stabilen psychischen Zustand eingependelt hat, keine Frage. Seiner Musik ist dies aber leider nicht zuträglich, diese erscheint etwas ausgedacht und belanglos, „Oceania“ ist nett zu hören, aber lässt niemand nach dem Genuss verstört und aufgewühlt zurück wie einst. Immerhin ist die Platte endlich mal wieder mit einer richtigen Band aufgenommen worden, doch auch hier fehlen die kongenialen Beiträge eines James Iha oder Jimmy Chamberlin. Und auch das Konzept, alles in einem Großprojekt namens „Teargarden By Kaleidyscope“ zu verschwurbeln, ist nur so mittelrevolutionär. Ausgesprochen sympathisch ist allerdings der Ansatz, jede Menge Songs zum freien Download anzubieten und das Album vorab komplett zum Hören ins Internet zu stellen.


.Tipps der Redaktion

TESTAMENT (NUCLEAR BLAST 27.7.) DARK ROOTS OF EARTH

MIA DIEKOW (RCA/SONY MUSIC, 27.7.) DIE LOGIK LIEGT AM BODEN

SERJE TANKIAN (REPRISE RECORDS, 10.7.) HARAKIRI

Testament – dieser Name steht für eine der dienstältesten Combos aus der legendären Bay Area um San Francisco, die in den frühen 80ern mit Konsorten wie Anthrax, Exodus und Metallica den unverkennbaren Bay Area Thrash Metal prägte. Und der ist auf dem zehnten Album der Kalifornier nach wie vor Programm: Mit „Dark Roots Of Earth“ verpasst das Quintett seinen Hörern ein ordentliches Thrash-Gewitter, das sich spätestens nach dem Opener „Rise Up“ in unkontrollierbarem Headbanging entlädt. So geht das, die Herren Metallica! mf

Während sich die jungen männlichen SingerSongwriter so langsam schon drängeln, sieht es bei den Frauen noch etwas übersichtlicher aus. Noch, denn auch die jungen Damen haben was zu sagen und singen, wie die Hamburgerin Mia Diekow, die jetzt ein ziemlich reifes Debüt hinlegt. Musikalisch irgendwo zwischen Indie-Pop, Soul, Jazz und Chanson, stimmlich irgendwo zwischen Ulla Meinecke (im besseren Sinne) und Nina Hagen macht „Die Logik liegt am Boden“ vor allem eines: Spaß beim Zuhören. ra

Zu einem neuen System Of A Down-Album hat‘s nach der Reunion doch nicht gereicht, wohl auch weil Sänger Tankian derzeit angeblich an drei weiteren Alben, einer Oper namens „Orca“ und einem Film arbeitet! Sein drittes Solo-Album ist aber gar nicht so weit weg vom System-Sound, jedenfalls ist es leichter verdaulich als sein letztes Werk „Imperfect Harmonies“. Hier geht’s wieder zurück zu punkigen Songstrukturen, natürlich mit allen Tankian-typischen Haken und Ösen und ein durchgängiges Thema, nämlich die destruktive Seite des Kapitalismus, gibt’s auch. tr

XAVIER RUDD (CARGO RECORDS, 29.6.) SPIRIT BIRD

JOE JACKSON (EARMUSIC, 22.6.) THE DUKE

THE OFFSPRING (SMI COL/SONY 22.6.) DAYS GO BY

Alleine schon der Titel und das Cover weisen einmal mehr die Richtung und spätestens im Song „Bow Down“ kommt dann auch die Botschaft des australischen Folk-Hippies und ehemaligem „World‘s Sexiest Vegetarian Celebrity“: “I know we all have busy lives, but sing along if you have the time.” Gut zehn Jahre ist Rudd nun schon auf seinem Heiler-Trip und er könnte einem so richtig auf die Nerven gehen, wenn hinter dem ganzen schamanistischen Eso-Schnickschnack nicht eben auch ein kompetenter und origineller Musiker stecken würde. Zwiespältig aber schön ... tr

Joe Jackson widmet sich auf diesem Album ausschließlich dem Werk von Duke Ellington, wenn auch auf ziemlich subtile Weise. Nur wenige Stücke haben in puncto Arrangement noch etwas mit den Originalen zu tun, was nicht zuletzt auch an den zahlreichen Gastmusikern liegt. Wie zum Beispiel Steve Vai, der sich gnadenlos über das Instrumental „Isafan“ hermacht, oder Iggy Pop, der sich durch „It Don‘t Mean A Thing (If It Ain‘t Got That Swing)“ knurrt. Oft schräg, mitunter ziemlich verkopft, aber mitunter auch richtig schön. Jazz eben. ra

Nach vier Jahren Pause ist es endlich raus: „Days Go By“ lautet der Titel des neunten Albums von Dexter & Co, das den eingängigen Punkrock der Marke Offspring mit Einflüssen aus Reggae und Pop ein wenig entschärft. So zu hören bei „OC Guns“ oder „Cruising California“ – eine Spaßnummer, die ganz in der Tradition von „Pretty Fly“ steht. Mit Songs wie „Dividing By Zero“ und „Slim Pickens Does The Right Thing…” gibt’s allerdings auch wieder ordentliche Punk-Nummern auf die Ohren, die alle Nostalgiker erfreuen dürften. mf

.NEUE CDS AUF TOUR [TERMINE AB SEITE 43]

.CD-Tipps von

Max Prosa Der junge Songwriter wird zwar gerne mit dem jungen Bob Dylan verglichen, entpuppt sich aber bei seinen Hörgewohnheiten als fundierter Jazz-Kenner …

Talking Heads (Warner, 1983) Speaking In Tongues

Miles Davis (Columbia, 1958) Porgy And Bess

Brad Mehldau (Warner, 2002) Largo

Ich bin auf das Album über den Song “This Must Be the Place (Naive Melody)“ gestoßen, der für mich einer der wahnsinnigsten Songs überhaupt ist. Es gibt, glaube ich, kein besseres Lied zum Autofahren! Obwohl ich gar nicht selber Auto fahre …

Eine Aufnahme aus den späten 50er-Jahren mit dem Gil-Evans-Orchester. Miles Davis und Gil Evans haben die Stücke gemeinsam arrangiert und die einzelnen Songs sind einfach wunderbar, von düster bis harmonisch und einfach sehr emotional. Großartiges Album!

Auf dem Album des amerikanischen Jazz-Pianisten ist unter anderem ein wunderbares Cover von dem Radiohead-Song „Paranoid Android“ drauf. Aber auch die Lennon-McCartney-Stücke und natürlich die eigenen Kompositionen sind großartig.

EVENT.

. cd

39


.Kino

Fotocredits: Ascot Filmverleih, Senator, Prokino, Alamode Film, Walt Disney, Sony, Constantin Film

Im Sommer locken wieder die Komödien. Wir empfehlen diesmal Lustspiele aus aller Welt: Deutschland, Frankreich, Norwegen und Amerika – es darf gelacht werden!

.Kinostart des Monats

.. Starbuck Preisgekrönte Komödie aus Kanada Von Gesine Jordan. Am 29. Juni startete das 30. Münchner Filmfest, das zweitgrößte Filmfestival Deutschlands. Eröffnet wird der Reigen mit Ken Scotts „Starbuck“, der seine Premiere beim Toronto International Film Festival 2011 feierte und dort bereits außerordentlich gut ankam. Die preisgekrönte Komödie aus Kanada gefällt aber nicht nur den Festivalbetreibern, sondern auch den Amerikanern – nur haben die Amis es nicht so mit der französischen Sprache und wie schon bei „LOL – Loughing out Loud„ oder „Drei Männer und ein Baby“ macht man lieber ein Remake, als das Original zu zeigen. „Dickste-Freunde“-Hauptdarsteller Vince Vaughn soll im Remake die Hauptrolle übernehmen. Glücksfall für „Starbucks“: Autor und Regisseur Ken Scott wird auch bei der US-Version Regie führen. Auftraggeber ist DreamWorks, Drehbeginn ist noch in diesem Jahr. Aber erst einmal zum franco-kanadischen Original mit dem hier relativ unbekannten, in Kanada aber berühmten und beliebten Patrick Huard in der Hauptrolle. David Wozniak (Patrick Huard), ein ewiger Teenager im Alter von 42 Jahren, entschließt sich, sein Leben in den Griff zu kriegen, als seine Freundin Valérie (Julie Le Breton) von ihm schwanger ist und droh,t ihn zu verlassen, wenn er nicht endlich erwachsen wird und Verantwortung übernimmt. Doch bei einem Kind soll es nicht bleiben. Plötzlich sieht sich David nach 20 Jahren des

40 . Kino

EVENT.

anonymen Samenspendens mit 533 erwachsenen Töchtern und Söhnen konfrontiert. Sein Leben gestaltet sich nun noch viel komplizierter als erwartet. Autor und Regisseur Ken Scott über die ungewöhnliche Geschichte: „Mein Koautor Martin Petit und ich planten, eine Komödie zum Thema Vaterschaft zu schreiben, und entschieden uns für einen Plot, den wir für extrem hielten: ein Samenspender mit 150 Kindern. Weil die Zahl so unglaublich hoch war, glaubten wir, dass sich daraus eine gute Komödie ergeben sollte. Allerdings waren wir unsicher, ob das nicht die Glaubwürdigkeit der Geschichte beeinträchtigen würde. Doch einen Monat, nachdem wir das Projekt angestoßen hatten, zirkulierte in allen Medien die Meldung von einem Samenspender, der 500 Kinder gezeugt hatte. Wir waren sprachlos.“ >Kinostart: 16.8. Ascot Filmverleih; Buch und Regie: Ken Scott; Darsteller: Patrick Huard, Julie Le Breton, Antoine Bertran


.jetzt anschauen

.. 2 Tage New York Bissige Konversations-Komödie

.. Das verflixte 3. Jahr Sommer-leichtes Kinovergnügen

.. Sons of Norway Witzige Vater-Sohn-Geschichte

„2 Tage Paris“ war die Culture-Clash-Komödie des Jahres 2007! Julie Delpy spielte damals nicht nur die Hauptrolle, sondern war auch für das wortspritzige Drehbuch und die Regie verantwortlich. Obwohl Sequels (Fortsetzungen) von Kultfilmen oft zum Scheitern verurteilt sind, ging Julie Delpy mit „2 Tage New York“ das Wagnis ein und gewinnt auf ganzer Linie. Heraus kam eine hinreißend spontane Independent-Komödie, so romantisch wie ein Truffaut und so witzig wie Woody Allen. Wieder prallen kulturelle Unterschiede (arrogante Franzosen und pragmatische Amis) aufeinander und der ewige Konflikt zwischen Mann und Frau eskaliert durch sprachliche Tücken.

Frédéric Beigbeder, Autor des Bestseller „39,90“ gibt mit „Das verflixte 3. Jahr“ sein Regiedebüt, indem er seinen Roman „L’amour dure trois ans“ selbst auf die Leinwand bringt. Beigbeder hat sichtlich Spaß, die Macho-Ansichten seines Protagonisten im Verlauf von vergnüglichen 100 Minuten ad absurdum zu führen: Marc Marronier (Gaspard Proust) führt das perfekte Leben, er hat einen gutbezahlten Job als Nightlife-Kolumnist, ein schickes Apartment in Paris und eine wunderschöne Ehefrau (Elisa Sednaoui). Als ihn Letztere jedoch nach dem „verflixten dritten Jahr“ sitzenlässt, schreibt der gekränkte Romantiker ein scharfzüngiges Pamphlet über die Unmöglichkeit der Liebe.

Es rebelliert sich schlecht, wenn der eigene Vater noch lauter dagegen ist als man selber. Als der Punk in den späten 70ern die Vororte von Oslo erreicht, hört Nikolaj (Åsmund Høeg) zum ersten Mal die Sex Pistols – eine musikalische Offenbarung, die sein Leben verändert. Doch es ist nicht leicht gegen das Establishment zu sein, wenn der eigene Vater (Sven Nordin) ein waschechter Hippie ist, der seinen Sohn zum Sommerurlaub ins Nudistencamp schleppt und auch mal den Schuldirektor zusammenfaltet. „Sons of Norway“ ist ein Film über Rebellion, Punk Rock und Vorstadtmief - mit einer Prise trockenem skandinavischen Humor und einem Gastauftritt von Johnny Rotten.

>Kinostart: 5.7. Senator; Buch und Regie: Julie Delpy; Darsteller: Chris Rock, Alexia Landeau, Albert Delpy, Alex Nahon, Daniel Brühl

>Kinostart: 19.7. Prokino; Regie: Frédéric Beigbeder; Darsteller: Gaspard Proust, Louise Bourgoin, Joey Starr, Michel Legrand, Marc Levy

>Kinostart: 5.7. Alamode Film; Regie: Jens Lien; Darsteller: Sven Nordin, Åsmund Høeg, Sonja Richter und als Gast Johnny Rotten

.. Frisch gepresst Amüsante Romantic-Comedy

..Denk wie ein Mann Lässig gespielte Buch-Adaption

.. Step Up 4: Miami Heat Beeindruckender Tanzfilm in 3D

Publikumsliebling Diana Amft („Doctor´s Diary“) ist wieder auf Männerfang – diesmal auf der Kinoleinwand. In der Verfilmung von Susanne Fröhlichs Bestseller „Frisch gepresst“ durchlebt sie als Dessousladen-Besitzerin ein chaotisches Auf und Ab der Gefühle und Hormone. Die spritzige Komödie nimmt mit viel Herz und Humor das Leben einer modernen Single-Frau um die Dreißig unter die Lupe. Mit Alexander Beyer („Good bye, Lenin“), Tom Wlaschiha („Anonymus“), Sylvester Groth („Inglorious Basterds“), Jule Ronstedt („Almanya“) und Comedian Oliver Pocher gelang Regisseurin Christine Hartmann eine hochkarätige Besetzung bis in die kleinste Nebenrolle.

Als Burger, einziger Mann in der Sex-and-the-CityFrauen-Runde, Miranda erklärte, warum ihr letzter Lover noch nicht angerufen hat, weil er „eben einfach nicht so auf Dich steht“ hatten die vier Frauen einen riesigen Aha-Effekt: Wenn ER sich nicht meldet, dann braucht SIE keine Ausreden mehr finden! Er steht einfach nicht so auf Dich! Burger dolmetschte Mann-Frau. Denn Männer sind vom Mars und Frauen von der Venus. Sie können sich nicht verstehen. Steve Harvey ist ebenfalls ein MannFrau-Dolmetscher und schrieb den Bestseller „Act Like A Lady, Think Like A Man“. Fantastic-Four-Regisseur Tim Story wagte sich an die Verfilmung und heraus kam eine amüsante Adaption.

Flashmobs sind die neue Form von Demonstrationen. Wenn sich zig Menschen urplötzlich in aller Öffentlichkeit, zu einem festen Zeitpunkt, zu einer gemeinsamen, meist ungewöhnlichen Handlung verabreden, dann ist Aufmerksamkeit garantiert. Im vierten Teil des Tanzspektakels „Step up“ stehen getanzte Flashmobs im Fokus der Geschichte. Emily (Kathryn McCormick) verliebt sich in Sean (Ryan Guzman), der eine Tanzgruppe leitet, die in organisierten Flashmobs auftritt. Die Gruppe namens „The MOB“ will einen Tanzwettbewerb gewinnen, um an einen großen Sponsorenvertrag zu gelangen. Vor der bunten Kulisse der Strandmetropole Miami zeigen Amerikas beste Tänzer ihr Können.

>Kinostart: 23.8. Walt Disney; Regie: Christine Hartmann; Darsteller: Diana Amft, Alexander Beyer, Tom Wlaschiha, Jule Ronstedt

> Kinostart: 6.9. Sony; Regie: Tim Story; Darsteller: Michael Ealy, Jerry Ferrara, Meagan Good, Regina Hall, Gary Owen, Chris Brown

>Kinostart: 9.8. Constantin Film; Regie: Scott Speer; Darsteller: Kathryn McCormick, Ryan Guzman, Stephen Boss, Adam G. Sevani

.Schonmal vormerken ...

EVENT.

. Kino 41


.Das knallbunte Kompendium ... des apokryphen Wissens. Die dunkle Seite des Rock’n’Roll konsequent zu Ende performt von einem echt gefährlichen Irren. Achtung! Nichts für schwache Nerven ...

Die Botschafter von der dunklen Seite ...

Die Festivalsaison bringt sie wieder alle auf unsere Bühnen, die wildesten Performer des Rock. Den erhabenen Iggy Pop, die irren Turbonegro, das Konditionswunder „Howlin’“ Pelle Almqvist (The Hives). Wer allerdings glaubt, das wäre schon das Maximum an Extremperformance, der hat noch nie etwas von GG Allin gehört. Bei Allin hörte der Spaß buchstäblich auf, für ihn bedeutete der Rock’n’Roll ein Selbstmordattentat auf alles auch nur im Ansatz Bürgerliche. Ein Botschafter von der dunklen Seite ... GG Allin war ein aggressiver, krimineller, alkohol- und drogensüchtiger Soziopath, der in den 80ern und frühen 90ern mit einer Reihe von Punkbands die amerikanische Ostküste und vor allem New York unsicher machte. Sein bürgerlicher Name lautete tatsächlich Jesus Christ Allin - sein Vater hatte vor seiner Geburt eine Jesus-Vision und glaubte sein Sohn würde zu einer Art Messias heranwachsen. An Sendungsbewußtsein hat es GG jedenfalls nicht gemangelt. Allin, der den Country-Outlaw Hank Williams verehrte, hielt sich selbst für „den letzten wahren Rock’n’Roller“ und lebte sowohl auf als auch fernab der Bühne konsequent selbstzerstörerisch, chaotisch und unkontrollierbar. Allin-Gigs, die er grundsätzlich nackt absolvierte, verliefen im Prinzip immer nach den immer gleichen drei Akten: Zuerst entleerte er sich auf der Bühne, dann fügte er sich mit Glasscherben blutende Wunden zu, um dann den Vollkontakt mit seinem Publikum zu suchen. Am Ende der obligatorischen Massenschlägerei standen für Allin fast immer Krankenhaus oder Knast (zumeist beides), die längste Konzertpause verbrachte er nach einem besonders brutalen Gig in Michigan zwischen Dezember ‘89 und März ‘91 hinter Gittern. Allin kündigte mehrmals an, auf der Bühne Selbstmord zu begehen - und das wäre ihm wohl sogar zuzutrauen gewesen. Sein Rendezvous mit dem Sensenmann hatte er aber am 27. Juni ‘93, als er sich in New York auf einer Party eine Überdosis setzte. Er wurde gemäß seinem letzten Willen ungewaschen und nur mit seiner geliebten Lederjacke bekleidet beigesetzt ... tr .event.uell bald ganz gross ...

.event.uell bald vergessen ...

THE MAD DRUMMER

THROBBING GRISTLE

EXTREME PERFORMANCE FÜR JUNG UND ALT

ZERSTÖRER DER ZIVILISATION

Natürlich gab und gibt es auch extreme (und extrem gute) „Performer“ abseits des Rock’n’Roll-Terroristen GG Allin, des Shock Rock und der radikalen Avantgarde. Ein ganz wunderbares Beispiel ist der „Mad Drummer“, der seit einiger Zeit via Internet und erst kürzlich bei seinen Auftritten bei TV-Total jung und alt mit seinem unfassbar spektakulärem Drumming zum Staunen und zum Schmunzeln bringt. Steve Moore heißt dieser Ausnahmemusiker und alles begann vor ca. vier Jahren mit einem youtube-Video der Coverband Rick K. & The Allnighters, das heute eines der meist geklickten Videos überhaupt ist. Moore tourt nach wie vor mit den Allnighters, arbeitet aber auch eigenen Projekten und man darf mal mit Spannung erwarten, was da noch alles kommen könnte ... tr

Throbbing Gristle waren eine englische Avantgarde-Band, die zwischen 1976 und ‘81 für Skandale am laufenden Band sorgte. Ihre Musik bestand aus Bandschleifen und verzerrten Soundfetzen, erzeugt von selbst gebastelter Elektronik und nahm in vieler Hinsicht den Industrial Rock vorweg. Noch verstörender waren ihre Live-Performances, wo sie mit (gewalt-)pornographischen Abbildungen und Nazi-Symbolik arbeiteten. Die Band beschäftigte sogar das britische Parlament, wo sie der Abgeordnete Nicholas Fairbairn in einer legendären Debatte als „Wreckers of Civilisation“ („Zerstörer der Zivilisation“) beschimpfte. Die Band löste sich ‘81 auf, reformierte sich 2004 kurz wieder, liegt aber seit dem Tod von Gründungsmitglied Peter Christopherson endgültig auf Eis. tr

42 . Kompendium

EVENT.


. TERMINE Konzerttermine in ganz Deutschland. Ganz neu g aktuell auf Tour und von A bis Z übersichtlich sortiert. [S. 43-49]

4lyn Undercover, Schwülper 05.07. Bochum, Bochum Total 06.07. Neßmersiel, Barre Band Contest 13.07. Bremen, Breminale 20.07. Pommern, Uferrock Festival 21.07. Bad Bentheim, 8te Stonerock Festival 11.08. Eschwege, Open Flair 16.08. Zwickau, 10.Newcomer Night 24.08. Georgsmarienhütte, Hütte Rockt Festival 25.08. Grafenau, Rockfestival Lichtenstein 08.09. Wittlich, FestiWIL 09.09. Karben, 7.Karben Open Air 18.10. Bremen, Lagerhaus 19.10. Bochum, Zeche 21.10. Stuttgart, LKA-Lonhorn 26.10. München, Backstage 27.10. Ingolstadt, Ohrakel 02.11. Krefeld, Kufa 03.11. Köln, Underground 04.11. Münster, Sputnikhalle 06.11. Magdeburg, Factory 07.11. Berlin, Lido 09.11. Flensburg, Roxy 10.11. Hamburg, Uebel & Gefährlich 11.11. Rostock, Zwischenbau 13.11. Rostock, Zwischenbau 15.11. Frankfurt, Zoom 16.11. Kaiserslautern, Kammgarn 17.11. Hannover, Faust 14.03. Nürnberg, Hirsch 15.03. Hof, Rockwerk

77 bombay street Neuland Concerts, Hamburg 16.09. München, Ampere 18.09. Friedrichshafen, Bahnhof Fischbach 19.09. Konstanz, Blechnerei 23.09. Freiburg, Waldsee

a Adoro Live Legend, Berlin 29.06. Fulda, Domplatz 06.07. Dortmund, Signal Iduna Park 07.07. Chemnitz, Filmnächte/Theaterplatz 14.07. Mainz, Zitadelle 22.07. Salzgitter, Schloss Salder 12.08. Schwetzingen, Schlossgarten

DAN AnDRIANO & BRENDAN KELLY x-why-z Konzertagentur, Hamburg 06.07. Hamburg, Prinzenba 07.07. Berlin, Roter Salon 10.07. München, Sunny Red 11.07. Köln, Stereo Wonderland

aida night of the proms

u.a. mit Mick Hucknall, Anastacia, Jupiter Jones und Naturally 7 P.S.E., München 30.11.+01.12. Köln, LANXESS arena 02.12. Oberhausen, König-Pilsener-Arena 04.+05.12. Frankfurt, Festhalle Frankfurt 06.12. Erfurt, Messehalle Erfurt 07.12. Berlin, O2 World Berlin 08.+09.12. Hamburg, O2 World 11.12. Bremen, ÖVB-Arena 14.-16.12. München, Olympiahalle 18.12. Stuttgart, H.-M.-Schleyer-Halle 19.12. Mannheim, SAP Arena 20.12. Hannover, TUI Arena 21.12. Dortmund, Westfalenhalle 1

don airey g

mit allstar-band MFP-Concerts, Karlskron 13.09. Siegburg, Kubana 17.09. Berlin, Quasimodo 19.09. Aschaffenburg, Colo-Saal

20.09. München, Garage Deluxe 29.09. Uhlenspiegel

Alan Parsons Live Project g MFP Concerts, Karlskron 19.07. München, Circus Krone 20.07. Essen, Colosseum ZUSATZSHOW

DIE ÄRZTE KKT, Berlin 29.+30.06. Frankfurt, Festhalle 03.+04.07. Hannover, Tui Arena 06.+07.07. Stuttgart, Schleyer-Halle 08.07. Erfurt, Messehalle 10.-12.08. Dresden, Filmnächte 17.-19.08. Berlin, Waldbühne 24.+25.08. Hamburg, Trabrennbahn

Alan Parsons Live Project MFP-Concerts, Karlskron 19.07. München, Circus Krone 20.07. Essen, Colosseum

alive and swingin’

Mit Rea Garvey, Xavier Naidoo, Sasha und Michael Mittermeier Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 30.10.-01.11. Essen, Colosseum 05.+06.11. Stuttgart, Liederhalle 13.+14.11. Frankfurt, Jahrhunderthalle 15.11. Berlin, Tempodrom 18.+19.11. München, Philharmonie

Allo Darlin’ g Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 11.07. Münster, Amp 13.07. Berlin, Rosi’s 14.07. Hamburg, Astra Stube Redaktion

Seite 06

Tori Amos g Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 15.10. Berlin, Philharmonie

Amphitheater Open-Air

Mit u.a. The BossHoss, Gentleman & The Evolution, Tim Bendzko & Band Popp Concerts, Trier 03.-05.08. Trier

ALawrence Arabia g

First & The Gimme Gimmes, Kvelertak, Kilians, Every Time I Die, Letlive., Polar Bear Club, A Wilhelm Scream, Baroness, Dispatch, Graveyard, Kylesa, Nations Afire, neaera, Norma Jean, o’brother, radio havanna, saves the day, sondaschule, the flatliners, timid tiger, touché amoré, we are the ocean 17.-19.08. Lüdinghausen, Flughafen Borkenberge

ÓLAFUR ARNALDS g Neuland Concerts, Hamburg 07.07. Beverungen, Schloss Wehrden

kristofer aström Neuland Concerts, Hamburg 14.09. Neumünster, Textilwerkhalle 15.09. Münster, Gleis 22 16.09. Magdeburg, Projekt 7 17.09. Krefeld, Kulturfabrik 18.09. Mainz, SchonSchoen 20.09. Stuttgart, Universum 23.09. Regensburg, Gloria 24.09. Cottbus, Bebel

Audi-RockPop Festival

Mit Xavier Naido & Quartett, Marlon Roudette, Christina Perri Mic Donet 06.07. Neckkarsulm, Pichterichstadion; 07.07. Ingolstadt, Audi Sportpark

Mit Sportfreunde Stiller, Philipp Poisel, Caligola, Fiva & Das Phantom-orchester 07.07. Neckarsulm, Pichterichstadion 06.07. Ingolstadt, Audi Sportpark Redaktion

Seite 32

the australian pink floyd show2013

celebrates The Dark Side Of The Moon FKP Scorpio, Hamburg + Semmel Concerts, Bayreuth 12.04. Trier, Arena 13.04. Oberhausen, König-Pilsener-Arena 14.04. Emden, Nordseehalle 16.04. Berlin, Tempodrom 17.04. Hannover, AWD-Hall 18.04. Köln, Lanxess Arena 19.04. Leipzig, Arena 21.04. Chemnitz, Stadthalle 24.04. Ludwigsburg, Arena 26.04. Bremerhaven, Stadthalle 27.04. Hamburg, O2 World 28.04. Frankfurt, Jahrhunderthalle

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 09.09. Köln, Studio 672 10.09. Berlin, Roter Salon

b

archive g

Redaktion

FKP Scorpio, Hamburg 05.09. Berlin, 15 Jahre Radio 1 Geburtstag 22.10. München, Muffathalle 23.10. Karlsruhe, Substage 24.10. Dresden, Alter Schlachthof 29.10. Hamburg, Docks 01.11. Dortmund, Visions Westend 02.11. Darmstadt, Centralstation 04.11. Köln, E-Werk 05.11. Saarbrücken, Garage

Joan Baez

Seite 37

Moderne Welt, Stuttgart 12.07. Nürnberg, Park des Bayrischen Rundfunks 13.07. Mannheim, CCM Mozartsaal

Ballet revolución

15.07. 17.07. 23.08. 24.08. 25.08. 28.08. 01.09.

Tuttlingen, Rundzelt Ruine Honberg München, Tollwood Minden, Mindener Kultursommer Wuppertal, Waldbühne Wiehl-Bielstein, Zunft-Brauerei Hanau, Amphitheater Loreley, Freilichtbühne

KBK, München und Neuland Concerts, Hamburg 03.09. Hamburg, Fliegende Bauten 04.09. Berlin, Babylon

The Baseballs

*support: 77 Bombay Street Neuland Concerts, Hamburg 14.07. Hamm, Hammer Summer 20.07. Magdeburg, Festung Mark 21.07. München, Sommernachtstraum 26.07. Karlsruhe, Zeltival* 27.07. Hanau, Amphitheater* 02.08. Stuttgart, Freilichtbühne Killesberg* 10.08. Alzey, Da Capo Festival 11.08. Eschwege, Open Flair Festival 24.08. Berlin, Zitadelle 25.08. Hamburg, Stadtpark 01.09. Lübbenau, Brandenburg Tag 15.09. Jever, Brauereihoffest WE PROUDLY PRESENT

The beach boys KBK, München 03.08. Berlin, o2 Arena 04.08. Stuttgart, Schleyerhalle 05.08. Mönchengladbach, HockeyPark

Beirut g Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 30.06. Düsseldorf, Open Source Festival 18.09. München, Tonhalle 19.09. Berlin, Columbiahalle

Tim Bendzko & Band Peter Rieger Konzertagentur, Köln und Contra Promotion, Bochum 29.06. Osterburg, Made In Germany 30.06. Sigmaringen, Open Air 10.07. Lübeck, Musik- und Kongresshalle 12.07. Hamburg, Stadtpark 13.07. Mainz, Zitadelle 14.07. Freiburg, Zelt-Musik-Festival 16.07. München, Tollwood Festival 17.07. Abenberg, Burg Abenberg 19.07. Stuttgart, Freilichtbühne Killesberg 03.08. Norderney, Summertime 04.08. Würzburg, Festung Marienberg 05.08. Trier, Amphitheater 24.08. Bochum, Zeltfestival Ruhr 25.08. Jena, Kulturarena 26.08. Braunschweig, Volksbank BraWo Bühne 01.09. Berlin, Radio Fritz - Die neuen Deutschpoeten 08.09. Papenburg, NDR 2 Festival

Redaktion

Seite 16

jane birkin Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 22.07. Kassel, Kulturzelt 24.07. Karlsruhe, Zeltival 27.07. Kassel, Kulturzelt

The Black Keys Creative Talent, Berlin 14.08. Hannover, AWD Hall 04.12. München, Olympiahalle 05.12. Düsseldorf, ISS Dome

The Black stone Cherry Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 12.07. 13.07. 22.07. 24.08.

Hannover, Parkbühne CH-Bern, Gurtenfestival Emmendingen, Schlossplatz Köln, Tanzbrunnen mit The BossHoss; Special Guest: Kitty, Daisy & Lewis 30.08. Ludwigsburg, Schloss Innenhof

Bloody Beach g FKP Scorpio, Hamburg 24.08. Berlin, Magnet 25.08. Hamburg, Molotow

Luka Bloom g Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 18.09. 19.09. 20.09. 21.09. 23.09. 25.09. 26.09. 28.09. 29.09.

Darmstadt, Central Station München, Ampere Freiburg, Waldsee Köln, Kulturkirche Münster, Erbdrostenhof Kiel, KulturForum Hamburg, Fabrik Berlin, Quasimodo Worpswede, Music Hall

Bluetone Festival Jazz an der Donau e.V., Straubing Straubing, Am Hagen 12.07. Zaz, Da Cruz, Stéphan Rizon 13.07. Trombone Shorty & Orleans Avenue, Mario Biondi & Incognito & The Italien Players 14.07. Fourplay, Lizz Wright & Raul Midón, Jonas Herpichböhms Ohropack, Miroslav Hloucal Quartett, German Jazz Masters - Old Friends 15.07. Milow feat. Ivy Quainoo

blumentopf Four Artists Booking, Berlin

Tony Bennett

Special guest: Antonia Bennett Peter Rieger Konzertagentur, Köln 01.08. Berlin, Admiralspalast

Concertbüro Franken, Nürnberg 07.07. Moos, Arcobräu Festgelände

Area 4

bap

FKP Scorpio, Hamburg u.a. mit Beatsteaks, Social Distortion, Sportfreunde Stiller, Donots, Heaven Shall Burn, The Wombats, Me

Semmel Concerts, Bayreuth 30.06. Heinsberg, Heinsberg Live 13.07. Rheinbach, Rheinbach Classics 14.07. Heilbronn, Gaffenberg

between the buried and me

W.AMBROS & Nr.1, KELLNER

Birdy

FKP Scorpio, Hamburg 25.07. Wiesbaden, Schlachthof 01.08. München, 59:1 05.08. Berlin, Magnet 06.08. Hamburg, Logo

§Berlin Festival

u.a mit BARCLAY JAMES HARVEST,

Hamburg, Logo Berlin, Lido München, Backstage Halle Stuttgart, Universum Frankfurt, Batschkapp

Baroness g

BB Promotion, Mannheim 26.06.-01.07. Frankfurt, Alte Oper 03.-08.07. München, Circus Krone 10.-15.07. Köln, Philharmonie 17.-22.07. Leipzig, Oper 24.07.-05.08. Hamburg, Thalia Theater 06.-11.11. Bremen, Musical Theater 18.-31.12. Berlin, Admiralspalastr

ARCO BRÄU Classic Rock

18.10. 19.10. 25.10. 29.10. 30.10.

u.a. mit The KIllers, Bonaparte, Cro, Daughter, First Aid Kit, Franz Ferdinand, Friendly Fires, Frittenbude, Jamie N Comm+-ons Berlin Festival, Berlin 07.+08.09. Berlin, Flughafen Tempelhof

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 12.10. Köln, Luxor 13.10. Münster, Sputnik Halle

13.07. 21.07. 03.08. 11.08. 25.08. 28.11. 02.12. 03.12. 05.12. 06.12. 07.12. 09.12. 13.12. 14.12. 15.12. 16.12.

Heidelberg, Halle 02 Freiburg, Zelt-Musik-Festival Essen, Zollverein Königs Wusterhausen, Bergfunk Open Air Dachau, Strand Open Air Ulm, Roxy Kaiserslautern, Kammgarn Wiesbaden, Schlachthof Münster, Skaters Palace Kiel, Pumpe Hannover, Faust Hambug, Docks Dresden, Reithalle Erfurt, Stadtgarten Würzburg, Posthalle Erlangen, E-Werk

11.07. 13.07. 20.07. 22.07. 04.08. 10.08. 24.08.

Freiburg, ZMF Hannover, Parkbühne Mainz, Zitadelle Heilbronn Wertwiesenpark, Trier Amphitheater Schwetzingen, Schlossgarten Köln, Tanzbrunnen (mit Dick Brave & The Backbeats); Special Guest: Kitty, Daisy & Lewis 25.08. Gelsenkirchen, Veltins Arena (beim Rock im Pott) 01.09. Dresden, Freilichtbühne

andreas bourani Four Artists Booking, Berlin 29.06. Osterburg, Landessportschule @ Made in Germany 30.06. Meppen, MEP-Arena 06.07. Magdeburg, RotehornPark 07.07. Flensburg, Campushalle 08.07. Dessau, Sachsen Anhalt Tag 13.07. Leipzig, Völkerschlachtdenkmal 14.07. Nürnberg, Zeppelinfeld 15.07. Salzgitter, Altstadtfest 16.07. Tuttlingen, Zeltfestival Honberg-Sommer 20.07. Stuttgart, Cannstatter Wasen 21.07. Köln, Rhein Energie Stadion 26.07. Travemünde, Travemünder Woche 27.07. Hannover, Pavillon 28.07. Rostock, IGA Parkbühne 04.08. Zwickau, Flugplatz 05.08. Passau, Messeplatz 10.08. Saarbrücken, Messe 11.08. Hemer, Gelände am Landschaftspark 18.08. Weilburg, Festplatz 01.+02.09. Berlin, Kindl Bühne Wuhlheide 07.09. Freiberg, Tag der Sachsen 08.09. München, Reitstadion Riem

boy Four Artists Booking, Berlin 29.06. Ulm, Ulmer Zelt 13.07. Gräfenhainichen, Melt Festival 14.07. Münster, Sommerfieber Open Air 20.07. Freiburg, Zelt-Musik-Festival 05.08. Berlin, Zitadelle Spandau 12.08. Kassel, Kulturzelt 15.08. Dresden, Junge Garde 16.08. Jena, Kulturarena 18.08. Odenwald, Sound of the Forest 26.08. Hannover, Bootboohook Festival 28.08. Hanau, Amphitheater 29.08. Hamburg, Stadtpark 30.08. Bochum, Zeltfestival Ruhr 31.08. Braunschweig, KulturImZelt

Boys Noize g Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 06.10. Berin, Columbiahalle 14.11. Köln, E- Werk 15.11. Hamburg, Docks 17.11. München, Kesselhaus

Charles Bradley

And

His Extraordinaires Creative Talent, Berlin 01.08. Jena, Kutlurarena 04.08. Kassel, Kulturzelt 08.08. Berlin, Astra 09.08. Haldern, Haldern Pop Festival 13.08. Hamburg, Gruenspan 14.08. Hannover, AWD Hall [supporting The Black Keys] 15.08. München, Ampere

Brit Floyd

“A Foot In The Door” World Tour 2012 Contra Promotion, Bochum 19.10. Hamburg, CCH 20.10. Berlin, Huxley´s 21.10. Geiselwind, Eventhalle 23.10. Bochum, Ruhrcongress 26.10. Wetzlar, Rittal-Arena 27.10. Chemnitz, Stadthalle

The Bosshoss

Buena Vista g

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 10.07. München, Tollwood

New StarEntertainment, Leimen 27.10. Regensburg, Audimax

EVENT.

. termine

43


31.11. 01.11. 02.11. 03.11. 04.11. 07.11. 08.11. 09.11. 10.11. 11.11. 14.11. 16.11. 17.11.

Wismar, Theater der Hansestadt Lüneburg, Vamos Kulturhalle Grafing b. München, Stadthalle Wolfsburg, Hallenbad Mainz, Phönix Halle Annaberg Buchholz , Festhalle Bad Lippspringe, Kongresshaus Bad Salzungen, Pressenwerk Worpswede, Music Hall Markneunkirchen, Musikhalle Morbach, Baldenauhalle Bernburg, Theater Bernburg Halle/S., Dormero Kultur & Kongresszentrum 19.11. Glauchau, Stadttheater 20.11. Augsburg, Spectrum Club 21.11. Merzig, Stadthalle 22.11. Viersen, Festhalle 23.+24.11. Wahlstedt, Kleines Theater am Markt 25.11. Eilenburg, Bürgerhaus 26.11. Germersheim, Stadthalle 28.11. Güstrow, Ernst-Barlach-Theater 29.11. Miesbach, Waitzinger Keller - Kulturzentrum 30.11. Remscheid, Theo Otto Theater 01.12. Sonneberg, Gesellschaftshaus 02.12. Freiberg, Konzertkirche 06.12. Balingen, Stadthalle 07.12. Wernigerode, Harz Kultur und Kongreßzentrum 08.12. Burgau, Kapuzinerhalle 09.12. Wittenberg, Phönix Theaterwelt 13.12. Lörrach, Burghof 14.12. Ingolstadt, Plaza 25.12. Kulmbach, Stadthalle 26.12. Bad Camberg, Bürgerhaus Kurhaus 27.12. Reichenbach, Neuberinhaus 28.12. Chemnitz, Stadthalle 29.12. Traunreut, K1 Tournee geht 2013 weiter!

bullet g Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 28.09. 29.09. 30.09. 03.10. 05.10. 06.10. 10.10.

Berlin, Frannz Leipzig, Hellraiser Frankfurt, Batschkapp München, Backstage Halle Saarbrücken, Garage Köln, Luxor Hamburg, Logo

eric burdon

14.09. 20.09. 23.09. 25.09. 16.11. 17.11.

Köln, E-Werk* Darmstadt, Centralstation* Berlin, Huxley’s* Hamburg, Große Freiheit* Leipzig, Werk 2 Weissenhäuser Strand, Rolling Stone Weekender 18.11. Wiesbaden, Schlachthof 29.11. München, Muffathalle

guido cantz Semmel Concerts, Bayreuth 27.09. Hagen, Stadthalle 28.09. Düsseldorf, Savoy Theater 03.10. Kiel, metro-Kino 04.10. Soest, Kulturhaus Alter Schlachthof e.V 05.10. Leverkusen, Scala Club 06.10. Frankfurt Höchst, Saalbau BiKuZ 12.10. Rastede, Neue Aula 13.10. Delmenhorst, DIVARENA 15.10. Koblenz, Café Hahn 16.10. Stuttgart, Theaterhaus 17.10. Mannheim, Capitol 18.10. Köln, Kulturkirche 25.10. München, Das Schloss - Theaterzelt 26.10. Fürth, Comödie Fürth Berolzheimerianum 28.10. Mainz, Frankfurter Hof 29.10. Bonn, Haus der Springmaus Tournee geht Mai 2013 weiter!

BURGHAUSER KONZERTSOMMER COFO Concertbüro, Passau Burghausen, Waffenplatz 17.08. Rainhard Fendrich 18.08. AIDA Oper von Giuseppe Verdi 19.08. Hubert von Goisern Redaktion

Seite 24

Bush Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 13.08. Hamburg, Große Freiheit 36 14.08. Berlin, Huxleys Neue Welt 23.08. Frankfurt, Gibson Redaktion

Seite 30

WE PROUDLY PRESENT

Max Buskohl Four Artists Booking, Berlin 05.07. 24.09. 25.09. 26.09. 27.09. 29.09. 30.09. 01.10.

Bochum, Bochum Total A-Wien, B 72 München, Ampere CH-Zürich, Hafenkneipe Köln, Luxor Hamburg, Knust Frankfurt, Nachtleben Berlin, Lido

c cactus MFP-Concerts, Karlskron 15.07. München, Harley Festival 16.07. Nürnberg, Hirsch 17.07. Dortmund, Piano WE PROUDLY PRESENT

§john cale Peter Rieger Konzertagentur, Köln 14.10. Köln, Gloria 16.10. Berlin, Passionskirche 18.10. München, Freiheizhalle 23.10. Hamburg, Kampnagelfabrik K6

44 . termine

alex clare Creative Talent, Berlin 11.07. Berlin, Lido 14.10. Hamburg, Grosse Freiheit 36 15.10. München, Muffathalle 17.10. Berlin, Astra 18.10. Düsseldorf, Stahlwerk

Stanley Clarke / Stewart Copeland g Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 12.07. Karlsruhe, Zeltival 13.07. Darmstadt, Centralstation

Clueso Four Artists Booking, Berlin 29.06. Mainz, Open Air Zollhafen 30.06. Leipzig, Völkerschlachtdenkmal 13.07. Nürnberg, Park des Bayerischen Rundfunks 18.07. Lörrach, STIMMEN Festival 20.07. Singen, Hohentwiel Festival 22.07. Cuxhaven-Nordholz, Deichbrand Festival 25.08. Dresden, Filmnächte am Elbufer 29.08. Ludwigsburg, Schloss 15.09. Dortmund, Westfalenpark Open Air

cerebral ballzy

* Gemeinsam mit trash talk Creative Talent, Berlin 02.07. Berlin, Cassiopeia * 03.07. Hannover, Bei Chez Heinz * 04.07. Hamburg, Hafenklang 05.07. Dortmund, FZW 06.07. Köln, Underground 2

Ceremony g Creative Talent, Berlin 13.08. Berlin, Magnet 14.08. Köln, Underground 16.08. Hamburg, Hafenklang

leonard cohen United Promoters, München 05.09. Berlin, Waldbühne 06.09. Mänchengladbach, Warsteiner Hockeypark

Coldplay Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 04.09. Köln, RheinEnergieStadion 12.09. München, Olympiastadion 14.09. Leipzig, Red Bull Arena 22.09. Hannover, AWD-Arena

Chima g

The Computers g

Peter Rieger Konzertagentur, Köln 18.11. München, Ampere 19.11. Stuttgart, Universum 21.11. Heidelberg, Karlstorbahnhof 22.11. Köln, Luxor 23.11. Dortmund, FZW 25.11. Hamburg, Knust 26.11. Berlin, Festsaal Kreuzberg 27.11. Leipzig, Moritzbastei 28.11. Frankfurt, Nachtleben

FKP Scorpio, Hamburg 14.07. Mönchengladbach, Horst Festival 10.08. Püttlingen, Rocko Del Schlacko 11.08. Rothenburg o.d.T., Taubertal Festival 12.08. Eschwege, Open Flair

Chippendales Moderne Welt, Stuttgart 02.11. München, Circus Krone 03.11. Kassel, Stadthalle 04.11. Bremen Pier 2 06.11. Bonn, Brückenforum 07.11. Dortmund, Westfalenhalle 3a 08.11. Berlin, Admiralspalast 09.11. Landshut, Sparkassenarena 10.11. Dresden, Alter Schlachthof 11.11. Niedernhausen, Rhein Main Theater 12.11. Traunstein, Chiemgauhalle 13.11. Heilbronn, Harmonie 14.11. Rastatt, Badner Halle 15.11. Mannheim, Rosengarten l 16.11. Gersthofen, Stadthalle 17.11. Garmisch Partenkirchen, Kongresshaus 20.11. Zwickau, Stadthalle 21.11. Freiburg, Messe 22.11. Singen, Stadthalle 23.11. Düsseldorf, Mitsubishi Electric Hall 24.11. Wetzlar, Stadthalle 26.11. Würzburg, Kongresszentrum 27.11. Nürnberg, Meistersingerhalle 28.11. Schwäbisch Gmünd, Stadtgarten 29.11. Pforzheim, CCP 30.11. Sindelfingen, Stadthalle 01.12. Hamburg, CCH 02.12. Lübeck, MuK 03.12. Aschaffenburg, Stadthalle 04.12. Ingolstadt, Festsaal 06.12. Kempten, Big Box 07.12. Fulda, Esperantohalle 08.12. Hof, Freiheitshalle 09.12. München, Circus Krone

Semmel Concerts, Bayreuth 19.07. Dinslaken, Burgtheater

EVENT.

Support: Matthew and the Atlas FKP Scorpio, Hamburg 19.11. Berlin, Festsaal Kreuzberg 03.12. München, Ampere 04.12. Köln, Kulturkirche

A.S.S. Concerts, Hamburg 26.10. Worpswede, Live Music Hall 27.10. Jena, Friedenskirche 29.10. Witten, Saalbau 30.10. Braunschweig, St. Jakobikirche 31.10. Chemnitz, St. Markuskirche 01.11. Dresden, Lukaskirche 02.11. Leipzig, Gewandhaus

Roger Cicero

calexico

*Support: Laura Gibson Berthold Seliger, Berlin

The Civil Wars

THE CELTIC TENORS

DMC, München 18.07. Leipzig, Parkbühne 20.07. Kassel, Kulturzelt Kassel 21.07. Pyras, Brauereigutshof Pyras

20.07. Regensburg, Thurn und Taxis Schlossfestspiele 21.07. Tuttlingen, Rundzelt Ruine Honberg 22.07. Benediktbeuern, Kloster 02.08. Ulm, Kloster Wiblingen Klosterhof 16.08. Radebeul, Schloss Wackerbarth 18.08. Aschaffenburg, Schlossplatz

sarah connor Live Legend, Berlin 14.07. Schopfheim, Sommersound Fest. 19.07. Tuttlingen, Honberg-Sommer 11.08. Bad Bergzahelene, Musiktage 08.09. Hemer,Dreamdays Cirque Du Soleil

Corteo Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 18.10.-04.11. Düsseldorf, Hohenzollernallee, Grafental 29.11.-16.12 . Berlin, Heidestrasse 30, Nähe Hauptbahnhof 09.-27.01.2013 Hamburg, genauer Standort folgt

the cranberries Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 01.11. Berlin, Max-Schmeling-Halle (verlegt vom 25.06.) 02.11. München, Kesselhaus

Robert Cray Shooter Promotions, Frakfurt/M. 03.07. Mainz, KUZ 05.07. Worpswede, Music Hall 07.07. Ulm, Ulmer Zelt The Original

Cuban Circus g New Star Entertainment, Leimen 02.12. Neubrandenburg, Konzertkirche 04.12. Stade, Stadeum 07.12. Heilbronn, Hamonie 09.12. Saarlouis, Theater am Kaiser Fried. Ring 14.12. Fulda, Orangerie 15.12. Schwäbisch Gmünd, Congress Centrum Stadtgarten 16.12. Bremen, Musical Theater 26.12. Brauenschweig, Stadthalle

28.12. Bad Bevensen, Kurhaus 29.12. Rostock, Stadthalle 30.12. Karslsruhe, Stadthalle 31.12. Iserlohn, Parktheater 03.01. Worms, Das Wormser 04.01. Worms, Das Wormser 06.01. Celle, Congress Union 10.01. Wissen, Kulturwerkwissen 11.01. Mannheim, Rosengarten 12.01. Trier, Arena Trier 13.01. Frankfurt, Jahrhunderthalle 01.02. Greiz, Vogtlandhalle 02.02. Salzwedel, Stadthalle 03.02. Brunsbüttel, Elbeforum 08.02. Fürstenfeldbruck, Veranstaltungsforum 14.02. Ahlen, Stadthalle 15.02. Stuttgart, Liederhalle 16.02. Aschaffenburg, Stadthalle 17.02. Saarbrücken, Saarlandhalle 22.02. Regensburg, Audimax 23.02. Regensburg, Audimax 24.02. Wetzlar, Rittal Arena

Culcha Candela Four Artists Booking, Berlin 07.07. Oberhof, T-Wood Festival 14.07. Berlin, Waldbühne, FIVB Grand Slam 21.07. München, Olympiastadion 22.07. Karlsruhe, Das Fest 03.08. Ulm, Klosterhof 04.08. Schwäbisch-Gmund, Universitätspark 10.08. Hanau, Amphitheater 11.08. Mainz, Rheinland-Pfalz Open Air 24.08. Leipzig, Parkbühne 25.08. Braunschweig, Volksbank BraWo Bühne

D Kimya Dawson FKP Scorpio, Hamburg 12.07. 13.07. 15.07. 16.07.

Köln, Luxor Hamburg, Uebel & Gefährlich Berlin, Heimathafen (bestuhlt) Frankfurt, Brotfabrik

Dead Can Dance FKP Scorpio, Hamburg 01.10. 03.10. 05.10. 07.10. 08.10.

Frankfurt, Alte Oper Berlin, Tempodrom Hamburg, CCH – Halle 1 München, Philharmonie Köln, Philharmonie

Redaktion

Seite 23

Chris de Burgh KBK, München 14.08. Wismar, Georgenkirche 15.08. Celle, Celler Union 17.08. Gotha, Kulturhaus 18.08. Merkers, Erlebnisbergwerk 21.08. Hanau, Amphitheater 22.08. Fulda, Schlosshof 24.08. Mainz, Kurfürstliches Schloss 25.08. Mosbach, Burggraben 27.08. Klaffenbach, Wasserschloss 29.08. Bamberg, Konzerthall 01.09. Landshut, Burg Trausnitz 03.09. Potsdam, Nikolaisaal 04.09. Neubrandenburg, Konzertkirche/Marienkirche 06.09. Magdeburg, Elbauenpark 07.09. Iserlohn, Parktheater 10.09. Hameln, Rattenfänger-Halle 11.09. Lingen, Theater 13.09. Dortmund, Konzerthaus 05.04.13 Trier, Trier-Arena 06.04.13 Stuttgart, Schleyer-Halle 08.04.13 Ulm, Ratiopharm-Arena 09.04.13 München, Olympiahalle 13.04.13 Mannheim, SAP-Arena 15.04.13 Berlin, o2-World 16.04.13 Braunschweig, Stadthalle 18.04.13 Hamburg, o2-World 20.04.13 Oberhausen, Köpi-Arena

Deep Purple Special Guest: Edguy KBK, München 15.11. 16.11. 17.11. 20.11. 22.11. 23.11. 24.11. 26.11. 27.11. 29.11. 30.11. 01.12.

Köln, Lanxess-Arena Bremen, Halle 7 Hannover, AWD-Hall Kiel, Sparkassen-Arena Frankfurt, Festhalle Oberhausen, König-Pilsener-Arena Hamburg, o2 World Leipzig, Arena Berlin, o2 World Augsburg, Schwabenhalle München, Olympiahalle Stuttgart, Schleyerhalle

jan delay & disko no. 1 Buback, Hamburg 29.06. München, Tollwood 30.06. Bonn, Kunstrasen Gronau 01.07. Ladenburg Festwiese 14.07. Singen, Hohentwiel Festival

21.07. Emmendingen, EM Music 25.08. Gelsenkirchen, Rock im Pott

DTM 2012 ITR e.V., Wiesbaden

Anna Depenbusch Semmel Concerts, Bayreuth 11.07. Sylt-Rantum, Meerkabarett 27.10. Stuttgart, Renitenztheater 30.11. Schortens, Bürgerhaus 18.08. Vellmar, Sommer im Park

DePhazz g Four Artists Bookings, Berlin 14.07. Bremen, Breminale 13.09. Heidelberg, Karlstorbahnhof 14.09. Karlsruhe, Tollhaus 16.09. Zürich, Kaufleuten 17.09. Darmstadt, Centralstation 18.09. Hamburg, Uebel & Gefährlich 19.09. Berlin, Postbahnhof 25.09. Leipzig, Spizz 28.09. Köln, Bahnhof Ehrenfeld

Tina Dico A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 03.10. Flensburg, Deutsches Haus 04.10. Oldenburg, Kulturetage 05.10. Hamburg, Laeiszhalle 06.10. Berlin, Huxleys 07.10. Mannheim, Capitol 09.10. Dresden, Wechselbad 10.10. Essen, Lichtburg 12.10. Köln, Philharmonie 16.10. Darmstadt, Staatstheater 19.10. München, Alte Kongreßhalle 20.10. Karlsruhe, Tollhaus 21.10. Stuttgart, Theaterhaus

Dinosaurier g Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 10.-13.01. Leipzig, Arena 17.-20.01. Oberhausen, König Pilsener Arena 24.-27.01. Frankfurt, Festhalle 21.-24.02. Stuttgart, Schleyer- Halle 28.-03.03. München, Olympiahalle

dispatch FKP Scorpio, Hamburg 17.-19.08. Lüdinghausen, AREA 4 Festival 17.08. Frankfurt, Baschtkapp 20.08. Hamburg, Knust

LA DISPUTE

guests: TITLE FIGHT, MAKE DO AND MEND FKP Scorpio, Hamburg 29.-01.07.Löbnitz, With Full Force 27.09. Stuttgart, Universum 28.09. München, Backstage Halle 29.09. Berlin, Postbahnhof 30.09. Hamburg, Knust 02.10. Leipzig, Conne Island 03.10. Frankfurt, Batschkapp 04.10. Köln, Stollwerck 05.10. Dortmund, FZW

mic donet g Contra Promotion, Bochum 28.10. München, Ampere 29.10. Saarbrücken, Garage 30.10. Aschaffenburg, Colossaal 01.11. Köln, Essigfabrik 03.11. Berlin, Postbahnhof 04.11. Hamburg, Grünspan 05.11. Bochum, Zeche 06.11. Konstanz, Kulturladen 14.11. Osnabrück, Lagerhaus 16.11. Dresden, Beatpol

dragonforce FKP Scorpio, Hamburg 12.10. Hannover, Capitol 13.10. Cologne, Live Music Hall 24.10. Hamburg, Markthalle 30.10. München, Backstage Halle 31.10. Berlin, Postbahnhof 01.11. Dresden, Reithalle 02.11. Erfurt, HsD 03.11. Bochum, Zeche 05.11. Frankfurt, Batschkapp Redaktion

Seite 16

dr. John

and the lower 911 ft. jon cleary Creative Talent, Berlin 12.07. Berlin, Astra

DRUM WARS g

The Music of Carmine & Vinny Appice MFP Concerts, Karlskron 09.10. München, Garage 10.10. Fulda, Alte Piesel 11.10. Siegburg, Kubana 23.10. Vienna, Szene

01.07. Norisring 15.07. München, Showevent 19.08. Nürburgring 16.09. Oschersleben 21.10. Hockenheim, Finale

The Dubliners Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 01.11. München, Circus Krone 02.11. Stuttgart, Theaterhaus 03.11. Beckingen, Deutschherrenhalle 04.11. Bamberg, Freiheitshalle 05.11. Frankfurt, Alte Oper 07.11. Hannover, Theater am Aegi 08.11. Bremen, Glocke 09.11. Aurich, Stadthalle 10.11. Bielefeld, Ringlokschuppen 11.11. Dortmund, Konzerthaus 30.11. Berlin, Tempodrom 02.12. Dresden, Schlachthof 03.12. Braunschweig, Stadthalle 04.12. Cloppenburg, Stadthalle 05.12. Kiel, Schloss 06.12. Lübeck, MuK 07.12. Flensburg, Deutsches Haus 08.12. Hamburg, CCH Redaktion

Seite 16

Bob dylan Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 02.07. 03.07. 04.07. 06.07.

Berlin, Zitadelle Spandau Dresden, Freilichtbühne Bonn, Kunstrasen Gronau Bad Mergentheim, Schloßhof

E eav Hello Concerts, Augsburg 29.06. Nagold, Vorstadtplatz Open Air 30.06. Tännesberg, Open Air Festival 23.07. Gröbenzell, Zeltfestival 28.07. Scheyern, Kloster Scheyern Open Air 07.08. Rottweil, Ferienzauber Fest 08.08. Parsberg, BR Open Air Jahnstr. 30.10. Hof, Freiheitshalle 31.10. Neukieritzsch, Stadthalle 01.11. Cottbus, Stadthalle 02.11. Berlin, Tempodrom 03.11. Hamburg, Große Freiheit 04.11. Magdeburg, Stadthalle 09.11. Roth, Mehrzweckhalle 10.11. Germering, Stadthalle 11.11. Ulm, CCU

Electric guest g support: Last Dinosaurs FKP Scorpio, Hamburg 04.07. Hamburg, Prinzenbar 06.07. Berlin, Comet

Eloy Peter Rieger Konzertag., Köln 24.09. 25.09. 27.09. 28.09. 29.09. 30.09. 01.10.

Hamburg, Markthalle Berlin, Postbahnhof München, Theaterfabrik Pratteln, Z7 Mainz, Frankfurter Hof Stuttgart, Longhorn Köln, E-Werk

§CARO EMERALD FKP Scorpio, Hamburg 18.07. Lorsch, 6. Rex Festival am Kloster 19.07. Freiburg, ZMF 20.07. Jena, Kulturarena 27.07. Lauchheim, Schloss Kapfenburg 28.07. Losheim, Stausee Gelände 29.07. Bonn, Kunst!Rasen

ella endlich Neuland Concerts, Hamburg 06.07. 11.08. 09.09. 27.10. 24.11.

Röblingen, Parkfest Spremberg, Schlagergala Pößneck, Stadtfest Torgau, PEP-Einkaufszentrum Berlin, Schlager Star Parade

europe KBK, München 21.10. Mannheim, Alte Seilerei 09.11. Berlin, Columbiahalle 10.11. Bochum, Matrix


f Marianne Faithfull

support: gemma ray Moderne Welt, Stuttgart 13.07. Berlin, Innenhof des Rathauses 14.07. Leipzig, Gewandhaus 16.07. Hamburg, Fabrik

flying colors Target Concerts, München 09.09. Hamburg, Markthalle 10.09. Berlin, C Club 11.09. München, Theaterfabrik 15.09. Stuttgart, Longhorn 16.09. Aschaffenburg, Colos Saal 17.09. Köln, Gloria

ute freudenberg

Fat Freddy’s Drop g

Semmel Concerts, Bayreuth 14.10. Chemnitz, Stadthalle 16.10. Weimar, Congresscentrum 17.10. Gera, Kultur-u. Congresszentrum 18.10. Halle/S., G.-F.-Händel-Halle 19.10. Magdeburg, Stadthalle 20.10. Cottbus, Stadthalle 22.10. Rostock, Stadthalle 23.10. Berlin, Tempodrom 24.10. Leipzig, Gewandhaus 25.10. Dresden, Alter Schlachthof

FKP Scorpio, Hamburg 11.08. Berlin, Astra 24.08. Bochum, ZFR

Frida Gold

Far East Movement g Creative Talent, Berlin 20.07. Köln, Underground 26.07. Berlin, Lido

Feist FKP Scorpio, Hamburg 15.08. Hamburg, Stadtpark 21.08. Köln, Tanzbrunnen 22.08. Stuttgart, Freilichtbühne Killesberg Redaktion

Seite 29

WE PROUDLY PRESENT

Fetsum g A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 23.09. Mainz, Franfurter Hof 25.09. Mannheim, Alte Seilerei 26.09. Köln, Stadtgarten 28.09. München, Ampere 30.09. Stuttgart, Wagenhallen 01.10. Berlin, Babylon 02.10. Hamburg, Fabrik

first aid kit g Neuland Concerts, Hamburg 05.07. Hamburg, Docks 08.09. Berlin, Berlin Festival 13.11. Hamburg, Gruenspan 15.11. Düsseldorf, Zakk 03.12. München, Hansa

Helene Fischer Semmel Concerts, Bayreuth 18.09. Hof/Saale, Freiheitshalle 20.09. Riesa, erdgas arena 22.09. Chemnitz, Chemnitz Arena 23.+24.09. Leipzig, Arena 26.+27.09. Magdeburg, GETEC-Arena 28.09. Braunschweig, Volkswagen Halle 29.09. Halle/W., Gerry Weber Stadion 01.10. Dortmund, Westfalenhalle 1 02.10. Oberhausen, König-Pilsener-Arena 03.10. Köln, LANXESS arena 05.+06.10. Frankfurt, Festhalle 07.10. Trier, Arena 09.10. Hasselt, Ethias Arena 12.10. Krefeld, KönigPALAST 13.10. Hannover, TUI Arena 14.10. Bremen, ÖVB-Arena 16.+17.10. Berlin, o2 World 18.+19.10. Erfurt, Messe 24.10. München, Olympiahalle 02.11. Neu-Ulm, Ratiopharm Arena 04.+05.11. Rostock, Stadthalle 06.11. Flensburg, Campushalle 07.11. Schwerin, Sport & Kongreßhalle 12.11. Kiel, Sparkassen-Arena 13.+14.11. Hamburg, o2 World 16.+17.11. Dresden, Messe 19.11. Freiburg, Rothaus Arena 21.11. Stuttgart, Schleyer-Halle 23.11. Saarbrücken, Saarlandhalle 24.11. Nürnberg, Arena Nürnberger Versich. 26.11. Kassel, Eissporthalle 27.11. Mannheim, SAP Arena

FLOGGING MOLLY and Friends: THE BRONX (nur Münster, Berlin, Frankfurt), SMOKE BLOW (nur Nürnberg), RIVERBOAT GAMBLERS, RADIO DEAD ONES, TURBO AC’S (nur Bremen) Creative Talent, Berlin 02.07. Bremen, Schlachthof (+ Turbo AC’s, Riverboat Gamblers, Radio Dead Ones) 01.07. Rochijra/Leipzig, With Full Force 01.09. Konstanz, Rock Am See

Undercover, Schwülper 06.07. Borken, Kultursommer 07.07. Wolfsburg, stars@ndr2 14.07. Freiburg, Sea of Love 20.07. Erfurt, mega-Rock in den Ferien 21.07. Osnabrück, Schlossgarten 28.07. Frankfurt/O., Helene Beach Festival 17.08. Wismar, Marktplatz 18.08. Berlin-Oberschöneweide, rs2 Sommerfestival 31.08. Angermünde, Energie-Open-Air 01.09. Hagen, Seegeflüster 08.09. Papenburg, NDR2 Papenburg Festival

Fritz - Die Neuen DeutschPoeten

u.a. mit Tim Bendzko, Max Herre & Freunde, MIA. (short special set),Marsimoto, The Koletzkis, Tiemo Hauer, Vierkanttretlager Four Artists Bookings, Berlin 01.09. Berlin, IFA Sommergarten

FUN.

Support: walk the moon Neuland Concerts, Hamburg 14.09. Baden-Baden, SWR3 New Pop Festival 21.09. Hamburg, Reeperbahn Festival 28.09. Berlin, Postbahnhof 12.10. Köln, Gloria 13.10. München, Theaterfabrik 17.10. Frankfurt, Batschkapp

G Redaktion

Seite 06

Noel Gallagher g Konzertbüro Schoneberg, Köln 03.10. Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle 08.10. Offenbach, Capitol

frank gambale soulmine & boca Contra Promotion, Bochum 23.11. Dresden, Tante Ju 25.11. Hamburg, Fabrik 29.11. Aschaffenburg, Colos-Saal Redaktion

Seite 24

Garbage g FKP Scorpio, Hamburg 26.11. Köln, E-Werk 27.11. Berlin, Astra

Melody Gardot Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 03.07. München, Tollwood 07.07. Stuttgart, Jazz Open 12.07. Freiburg, ZMF 29.10. Berlin, Tempodrom 30.10. Frankfurt, Alte Oper 01.11. Köln, Philharmonie 03.11. Hamburg, Laeiszhalle Redaktion

Seite 28

Floyd Reloaded g

get well soon

New Star Entertainment, Leimen

Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 27.07. Großefehn, Omas Teich Festival 28.07. Dortmund, Juicy Beats Festival 14.09. Hamburg, Gr. Freiheit 17.09. München, Theaterfabrik 18.09. Leipzig, Werk II

04.01. 10.01. 12.01. 19.01. 26.01.

Düsseldorf, Mitsubishi Electic Halle München, Olympiahalle Berlin, Columbiahalle Mannheim, SAP Arena Bremen, Pier 2

19.09. 20.09. 21.09. 04.10. 05.10. 07.10.

Dresden, Alter Schlachthof Berlin, Astra Kulturhaus Bielefeld, Forum Düsseldorf, New Fall-Festival Heidelberg, Enjoy Jazz Festival Freiburg, Jazzhaus

max giesinger & michael schulte Contra Promotion, Bochum 25.09. Berlin, C-Club 26.09. Braunschweig, Meier Music Hall 27.09. Flensburg, Deutsches Haus 28.09. Dresden, Beatpol 30.09. Leipzig, Anker 01.10. Hamburg, Grünspan 02.10. Rostock, Moya 04.10. Karlsruhe, Durlacher Festhalle 05.10. Burglengenfeld, VAZ 06.10. München, Backstage 07.10. Köln, Essigfabrik 08.10. Bochum, Zeche

Thomas Godoj Four Artists Booking, Berlin 06.07. Bochum, Bochum Total 14.07. Gelsenkirchen, Sommerfestival Schloss Berge 23.07. Travemünde, Travemünder Woche 17.08. Datteln, Kanalfest 25.08. Eisenhüttenstadt, Stadtfest 31.08. Hagen, Seegeflüster

Hubert von Goisern Blanko Music, München 09.07. Augsburg, Fleilichtbühne 20.07. Losheim/Saar, Strandbad

Golden Kanine g FKP Scorpio, Hamburg 17.08. Flensburg, Kühlhaus 18.08. Krefeld, Folklorefest Redaktion

Seite 25

gossip Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 12.11. Frankfurt, Jahrhunderthalle 13.11. Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle 16.11. Hamburg, Sporthalle 18.11. Berlin, Velodrom 19.11. München, Zenith 20.11. Leipzig, Arena 28.11. Stuttgart, Porsche Arena

Gotye g

support: Jonti FKP Scorpio, Hamburg 30.10. Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle 08.11. Frankfurt, Jahrhunderthalle 09.11. München, Zenith 19.11. Berlin, Columbiahalle

gov’t mule FKP Scorpio, Hamburg 11.07. Nürnberg, Löwensaal 14.07. Winterbach, Salierhalle 19.07. Isernhagen/Hannover, Blues Garage

Gravenhurst g Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 25.08. Hannover, BootBooHook Festival 05.10. Heidelberg, Enjoy Jazz-Festival 09.10. Schorndorf, Manufaktur 10.10. München, Café Muffathalle

Graveyard g Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 29.11. Hamburg, Markthalle 14.12. München, Backstage Halle 15.12. Dresden, Strasse E 16.12. Frankfurt, Batschkapp 19.12. Berlin, C-Club

Rainald Grebe

& Das Orchester Der versöhnung Semmel Concerts, Bayreuth 18.07. München, Tollwood 19.07. Leipzig, Parkbühne 20.07. Hamburg, Stadtpark 21.07. Dresden, Filmnächte am Elbufer

§green day Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 29.08. Mönchengladbach, Warsteiner HockeyPark 30.08. Berlin, Kindl-Bühne Wuhlheide

GreenVille Festival

Mit u.a. Scooter, Deichkind, THE ROOTS, IGGY & THE STOOGES, THE FLAMING LIPS, PHILIPP POISEL, GOGOL BORDELLO, DIZZEE RASCAL, SELIG, EGOTRONIC, TURBOSTAAT,

EVENT.

. termine 45


CALLEJON, TALCO, BODI BILL, MAYER HAWTHORNE & THE COUNTY, THE KILIANS THE AIRBORNE TOXIC EVENT, THE BIG PINK, CRO, NOAH AND THE WHALE, YOUNG REBEL SET EGOTRONIC, HAUDEGEN, OLLI SCHULZ, SAMIAM, DJ EVIL JARED HASSELHOFF, A - REUNION SHOW, KYLESA, THE REAL MCKENZIES, RED FANG, KELLERMENSCH, ETERNAL TANGO, ABBY, RADIO DEAD ONES, WHILE SHE SLEEPS, MIKROBOY, 2:54, SUPERSHIRT, HGich.T, EMMY THE GREAT, SEBEL VAN DER NIJHOFF, WILLIE TANNER, KMPFSPRT

Creative Talent, Berlin 27.-29.07. Paaren

gregorian Semmel Concerts, Bayreuth DAS OPEN-AIR 2012 18.08. Altusried, Freilichtbühne 19.08. Coburg, Schlossplatz DIE GROSSE TOURNEE startet 2013

David Guetta

11.12. Hamburg, Grünspan 13.12. Berlin, Apostel Paulus Kirche 14.12. Köln, Bürgerhaus Stollwerck WE PROUDLY PRESENT

Tiemo Hauer & Band Wizard Promotions, Frankfurt/M. 26.10. Freiburg, Jazzhaus 27.10. Trier, Exil 28.10. Frankfurt, Gibson 02.11. Hannover, Capitol 03.11. Berlin, C-Club 04.11. Nürnberg, Hirsch 08.11. Heidelberg, Karlstorbahnhof 09.11. Münster, Sputnikhalle 10.11. Bochum, Zeche 16.11. Hamburg, Uebel & Gefährlich 17.11. Bremen, Schlachthof 23.11. München, Feierwerk (Hansa 39) 24.11. Dresden, Beatpol 30.11. Osnabrück, Rosenhof 01.12. Köln, Bürgerhaus Stollwerk 02.12. Stuttgart, LKA Redaktion

Four Artists Booking, Berlin 08.07. Berlin, Arena

Seite 05

Richard Hawley g

Stefan Gwildis Semmel Concerts, Bayreuth MIT Trio 07.07. Dreieich, Burgfestspiele 14.+15.07. Rantum/Sylt, Meerkabarett Mit Band 20.09. Braunschweig, KulturUmZelt 28.09. Braunatal, Stadthalle 14.10. Nürnberg, Hirsch 15.10. Stuttgart, Theaterhaus 16.10. München, Ampere 18.10. Kaiserslautern, Kammgarn 19.10. Aschaffenburg, Colos-Saal 20.10. Karlsruhe, Festhalle Durlach 21.10. Mannheim, Capitol 23.10. Ulm, Roxy 24.10. Saarbrücken, Garage 25.10. Köln, Essigfabrik 26.10. Bochum, Zeche 28.10. Lübeck, Musik- und Kongreßhalle 30.10. Rostock, Moya - Kulturbühne 04.11. Pahlen bei Heide, Eiderlandhalle 06.11. Düsseldorf, Tonhalle 07.11. Frankfurt, Alte Oper 09.11. Halle / Saale, Steintor-Varieté 10.11. Berlin, Universität der Künste

H

FKP Scorpio, Hamburg 13.10. Köln, Gebäude 9 15.10. Berlin, Festsaal Kreuzberg 17.10. München, Hansa 39 WE PROUDLY PRESENT

Heaven 17

Hamburg, Rennbahngelände Bahrenfeld 25.08. Die Ärzte 26.08. 10 JAHRE GRAND HOTEL VAN CLEEF mit + Kettcar + Thees Uhlmann & Band + Kilians + Tomte + Young Rebel Set

Herbie Hancock and his Band g

mit James Genus, Trevor Lawrence, Lionel Loueke Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 30.06. Timmendorfer, Strand, Evers-Werft 08.07. Darmstadt, Darmstadtium 13.07. Karlsruhe, Tollhaus Zeltival

glen hansard Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 19.10. München, Muffathalle 22.10. Frankfurt, Gibson

46 . termine

EVENT.

14.07. Stuttgart, Reitstadion

17 Hippies FKP Scorpio, Hamburg 25.07. Würzburg, Hafensommer 26.07. Marburg, KFZ 27.07. Lorsch, Musiktheater REX 28.07. Regensburg, Klangfarben 04.08. Berlin, Wasserfest 17.08. Husum, Speicher 18.08. Hamburg, Wutzrock 19.08. Kassel, Kulturzelt 25.08. Halle, Laternenfest 31.08. Idar-Oberstein, Schloss Oberstein 01.09. Braunschweig, Festival Kultur im Zelt 08.09. Ludwigsfelde, Brückenfestival 15.09. Hemmingen, Kulturzelt 16.09. Worpswede, Music Hall 28.12. Rietberg, Cultura Sparkassentheater an der Ems Redaktion

Seite 25

the hives Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M.

hmbc

Live Legends, Berlin 07.07. Wolfsburg, stars@ndr2 13.07. Duderstadt, Tag der Niedersachsen 14.07. Bad Dürrheim, Rathausplatz 23.07. Osnabrück, N-Joy Bühne im Schloßgarten 28.07. Etziken, Open Air Etziken 24.08. Grömitz,Kurpark 15.11. Köln, Live Music Hall 16.11. Dortmund, FZW 17.11. Hamburg, Große Freiheit 36 19.11. Frankfurt, St. Peter 20.11. Berlin, Postbahnhof 22.11. Leipzig, Werk 2 23.11. Münster, Jovel 24.11. Halle/W., Gerry Weber Stadion

Four Artists Booking, Berlin 02.07. München, Ampere 03.07. Heidelberg, Karlstorbahnhof 04.07. Wolfsburg, Hallenbad Max Herre & Freunde Festivals 06.07. Köln, Summerjam 07.07. Gräfenhainichen, Splash Festival 08.07. CH-Frauenfeld, Open Air 14.07. Stuttgart, Hip Hop Open 01.09. Berlin, Fritz - Die Neuen DeutschPoeten Festivals 21.07. Cuxhaven-Nordholz, Deichbrand Festival 10.08. Eschwege| Open Flair 11.08. Aschaffenburg, Afrika Karibik Festival 29.08. Bochum, Zeltfestival Ruhr

FKP Scorpio, Hamburg

Four Artists Bookings, Berlin

WE PROUDLY PRESENT

Stefanie Heinzmann

Hello Concerts, Augsburg 30.06. Fürth/Odw., Steinbachwiesen 08.07. Augsburg, Freilichtbühne 09.07. München, Tollwood 13.07. Heilbronn, Gaffenberg Festival 14.07. Rosenheim, Mangfallpark 15.07. Bad Griesbach, Kurplatz 20.07. Hohenkammer, Schloss Open Air 21.07. Bodenmais, Marktplatz Open Air 22.07. Landshut, Altstadt Open Air 24.07. Gröbenzell, Gröbenzeller Festwoche 25.07. Starnberg, Seebühne Tournee geht Oktober weiter!

Hamburger Kultursommer

U.A. mit Kool savas, wiz khalifa, mac miller, cro, max herre

20.11. 21.11. 22.11. 24.11. 27.11.

haindling

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 03.10. Köln, Luxor 10.10. München, Backstage Halle 11.10. Frankfurt, Batschkapp 14.10. Berlin, Lido 15.10. Hamburg, Logo

hipHop open

A.S.S. Concerts, Hamburg 04.11. Hamburg, Fabrik 06.11. Berlin,C-Club 07.11. Köln, Live Music Hall

Max Herre

Halestorm

06.09. Bielefeld, Forum 07.09. Düsseldorf, Savoy Theater

John Hiatt & the Combo g

support:Karima Francis FKP Scorpio, Hamburg 03.07. Hamburg, Fabrik 04.07. Köln, Gloria 05.07. Rudolstadt, TFF Rudolstadt

Highfield Festival

u.a. Mit Placebo, Beatsteaks, Sportfreunde Stiller, Broilers, LaBrassBanda, The Wombats, Casper, Bonaparte, Me First & The Gimme Gimmes, H-Blockx, Kraftklub, BOSSE, A Wilhelm Scream, Baroness, Eagles Of Death Metal, Mark Lanegan & Band, Refused, The Maccabees, The Shins, The Subways, Touché Amoré, Veto, We Are The Ocean FKP Scorpio, Hamburg 17.-19.08. Störmthaler See, Großpösna

the high kings KBK, München 01.09. Dresden, Theater Wechselbad 02.09. Berlin, Passionskirche 03.09. Mannheim, Alte Seilerei 05.09. Hamburg, Fabrik

Berlin, Columbiahalle Köln, Palladium Hamburg, Docks München, Kesselhaus Wiesbaden, Schlachthof

Neuland Concerts, Hamburg 11.09. 12.09. 13.09. 14.09. 15.09. 16.09.

Köln, Studio 672 Hamburg, Grünspan Berlin, franzz club Frankfurt, Batschkapp Lindau, Club Vaudeville Stuttgart, Keller Club

roger hodgson versch. Veranstalter 02.07. Dresden, Junge Garde 03.07. Hamburg, Stadtpark 11.07. Tuttlingen, Honberg Sommer 13.07. Ritterhude, Open Air 15.07. Mainz, Zitadelle 19.07. Rosenheim, Landesgartenschaugelände 13.09. Hanau, Amphitheater Schloss

Hohentwiel festival Singen g Koko & DTK Entertainment, Konstanz U.a. Jan delay & disko no.1; burgfest; blood, sweat & tears; Hubert von Goisern; Clueso & Band 14.-20.07. Singen, Hohentwiel Redaktion

Seite 14

Horizonte Festival g u.a. mit: Roy Paci & Aretuska (I), CARA (IR), Berimbrown (BRA), YoCanto (ESP/D), Fatoumata Diawara (A), Jarabe de Paolo (ESP), Moop Mama (D), Toto La Momposina (CO), ?Shmaltz! (D), AURELIO & the Garifuna Soul Band (HN) und Lulo Reinhardt Latin Swing Project Café Hahn, Koblenz 20.-21.07. Koblenz, Festung Ehrenbreitstein

Hot Chip g Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 29.10. Köln, Live Music Hall 30.10. Frankfurt, Cocoon Club 01.11. Berlin, Columbiahalle 02.11. Hamburg, Große Freiheit 36

ben howard Four Artists Booking, Berlin 09.08. Offenbach, Capitol 15.12. Hamburg, Grosse Freiheit 36

nick howard Contra Promotion, Bochum 09.11. München, Backstage Club 10.11. Köln, Stadtgarten (Studio 672) 12.11. Frankfurt, Nachtleben 14.11. Hamburg, StageClub 15.11. Berlin, Comet

i

14.07. Würzburg, Residenzplatz 18.07. Tüßling, Open-Air im Schlosspark

Danko Jones

billy idol Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 04.07. München, Tollwood 08.07. Stuttgart, Porsche Arena 10.07. Hamburg, Stadtpark

INCUBUS x-why-z Konzertagentur, Hamburg 03.07. Dortmund, Signal Iduna Park 12.07. München, TonHalle

chris isaak

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 17.07. Hamburg, Stadtpark

Anthony Joseph & The Spasm Band

Bon Iver

Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 25.10. Köln, Club Bahnhof Ehrenfeld 26.10. Berlin, Postbahnhof 27.10. Hamburg, Überjazz

Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 08.07. Hamburg, Stadtpark Freilichtbühne 09.07. Köln, Tanzbrunnen 31.07. Stuttgart, Killesberg 05.11. Berlin, Arena

J Redaktion

Seite 06

Joe Jackson g DEAG, Berlin 16.10. Köln, Theater am Tanzbrunnen 18.10. Ludwigsburg, Forum am Schlosspark Theatersaal 19.10. München, Circus Krone 21.10. Zürich, Spielarten 06.11. Berlin, Admiralspalast Redaktion

Seite 32

Cirque Du Soleil

Michael Jackson: The Immortal World Tour Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 16.+17.11. Frankfurt, Festhalle 20.11. Oberhausen, Köing-Pilsener-Arena 24.+25.11. München, Olympiahalle 28.11. Hannover, TUI Arena 01.+02.12. A-Wien, Stadthalle 05.12. Mannheim, SAP Arena 08.+09.12. Leipzig, Arena 11.12. Hamburg, o2 World 15.+16.12. Köln, Lanxess Arena 19.+20.12. Berlin, o2 World

Al Jarreau Moderne Welt, Stuttgart 05.07. 13.07. 28.10. 31.10. 07.11. 09.11. 10.11. 12.11. 14.11. 15.11. 19.11. 20.11.

Nürnberg, Serenadenhof Mannheim, Seebunenzauber München, Circus Krone Baden-Baden, Festspielhaus Bremen, Glocke Hamburg, Laeiszhalle Dortmund, Konzerthaus Essen, Philharmonie Dresden, Messe Frankfurt, AOF Lepzig, Arena Berlin, Philharmonie

Al Jarreau & Joe Sample

Essen, Sommerfestival Heimaterbe Krefeld, Folklorefest Wiesbaden, Folklore Ulm, Roxy

b.b. king United Promoters, München 16.07. Düsseldorf, Mitsubishi E-Halle

Kitty, Daisy & Lewis Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 11.08. Berlin, Zitadelle Spandau

Norah Jones

Wizard Promotions, Frankfurt/M. 15.10. Köln, Live Music Hall

WE PROUDLY PRESENT

Klee Four Artists Booking, Berlin 29.06. Meiningen, City Fest 07.07. Walle, Walle Fest 08.07. Köln, CSD 16.07. Tuttlingen, Zeltfestival Honberg-Sommer 05.08. Essen, Zeche Zollverein 25.08. Chemnitz, MDR Jump

Redaktion

matze knop

juanes g

Undercover, Schwülper shows 07.07. Schafflund, Schafflund Open Air 28.07. Hötensleben, Rock am Denkmal 17.09. Bünde, Universum 18.09. Leverkusen, Scala Club 08.10. Wuppertal, Barmer Bahnhof 09.10. Herne, Flottmann Hallen trio-akustik 19.10. Achim, KASCH-Kulturhaus Alter Schützenhof 20.10. Bergneustadt, Krawinkel-Saal 23.10. Aachen, Franz-Bühne Saal Café 24.10. Köln, Stadtgarten Studio 672 25.10. Braunschweig, Brunsviga 26.10. Wolfhagen, Kulturladen 28.10. Lübeck, Kolosseum zu Lübeck 29.10. Trittau, Kulturzentrum Wassermühle 30.10. Kiel, KulturForum 02.11. Finnentrop, Alter Kinosaal 07.11. Aurich, Stadthalle 08.11. Bad Salzuflen, Bahnhof 09.11. Gerolstein, Lokschuppen 13.11. Flensburg, Deutsches Haus 14.11. Hamburg, Kleine Laieszhalle 15.11. Berlin, Urania 17.11. Rostock, Audimax 18.11. Lübeck, Kolosseum 22.11. Lippstadt, Stadttheater 23.11. Kleve, Stadthalle 25.11. Osnabrück, Rosenhof 26.11. Mainz, Frankfurter Hof 27.11. Köln, E-Werk 29.11. Oberursel, Stadthalle 30.11. Gotha, Kulturhaus 03.12. Friedrichshafen, Bahnhof-Fischbach 04.12. München, Schlachthof 05.12. Stuttgart, Liederhalle/Mozart Saal 11.12. Hannover, Theater am Aegi 12.12. Dortmund,Dietrich-Keuning-Haus 16.12. Mülheim, Stadthalle

Seite 22

Marek Lieberberg + Mario Mendrzychi 25.10. Köln, Live Music Hall 02.11. Hamburg, Docks 03.11. Berlin, Huxley’s

K Wiz Khalifa Neuland Concerts, Hamburg 10.07. Köln, Tanzbrunnen 11.07. Hamburg, Stadtpark

roland Kaiser Semmel Concerts, Bayreuth live mit band 07.07. Kamenz, Hutbergbühne 14.07. Rostock, IGA Parkbühne 18.08. Schwerin, Freilichtbühne kaisermania 03.+04.08. Dresden, Filmnächte am Elbufer Tournee in 2013!

Fritz Kalkbrenner Four Artists Booking, Berlin 29.06. Nürnberg, Hirsch (SUOL Labelnacht) 07.07. Völklingen/Saarbrücken, Electro Magnetic 13.07. Neustadt-Glewe, Airbeat One Festival 15.07. Freiburg, Sea of Love Festival 21.07. Cuxhaven-Nordholz, Deichbrand Festival 28.07. Helenesee, Helene Beach Festival 11.08. Saalburg, SonneMondSterne

Jacob Karlzon 3 Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 21.07. Kühlungsborn, Kunsthalle 22.08. Elmau, Schloss Elmau 30.08. Gütersloh, Woche der Künste 08.09. Potsdam, Festival 16.09. Freiburg, Jazzfestival 05.11. Hamburg, Laeiszhalle 25.03. Elmau, Schloss, Elmau

the kooks FKP Scorpio. Hamburg 09.07. Würzburg, Posthalle 10.07. Dresden, Junge Garde 11.07. Saarbrücken, E-Werk

Körperwelten die ausstellung Gubener Plastinate/eventstifter.de, Ludwigsburg 29.06.-20.09. Ludwigsburg, Arena

Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 28.10. 31.10. 07.11. 09.11. 10.11. 12.11. 14.11. 15.11. 19.11. 20.11.

München, Circus Krone Baden-Baden, Festspielhaus Bremen, Glocke Hamburg, Laeiszhalle Dortmund, Konzerthaus Essen, Philharmonie Dresden, Messe Frankfurt, Alte Oper Leipzig, Arena Berlin, Philharmonie

jenix Undercover, Schwülper 07.07. Bochum, Bochum Total 20.07. Erfurt, megaROCK 28.07. Frankfurt/Oder, Helene Beach Festival 18.08. Dresden, Stadtfest 24.08. Versmold, Stadtfest 31.08. Angermünde, Energie Open Air 01.09. Lübbenau, Brandenburgtag 07.09. Heiligenstadt, Stadtfest 28.09. Einbeck, Ausbildungsbörse 29.09. Apolda, Zwiebelmarkt WE PROUDLY PRESENT

THE HUMAN LEAGUE

Elton John

Contra Promotion, Bochum

Peter Rieger Konzertagentur, Köln 30.06. Ludwigslust, Schlosspark 03.07. Oberhausen, König-Pilsener-Arena

16.11. Saarbrücken, Gragarge 17.11. Herford, X

FKP Scorpio, Hamburg 21.10. Hamburg, Docks 23.10. Bremen, Schlachthof 30.10. Stuttgart, Longhorn 31.10. München, Theaterfabrik 01.11. Berlin, Postbahnhof 02.11 Dortmund, FZW 03.11. Frankfurt, Batschkapp

05.08. 18.08. 24.08. 07.09.

Katzenjammer

*= Support: Me & My Drummer FKP Scorpio, Hamburg 14.07. München, Tollwood 19.07. Lörrach, Stimmen Festival 08.08. Hanau, Amphitheater 09.08. Dresden, Junge Garde 10.08. Berlin, Zitadelle 21.08. Worpswede, Music Hall 22.08. Bochum, ZFR 23.08. Stuttgart, Freilichtbühne Killesberg

Keb’ Mo’ Neuland Concerts, Hamburg 03.07. Darmstadt, Merck-Sommerperlen 04.07. Ulm, Ulmer Zelt 05.07. Freiburg, Zelt-Musik-Festival 06.07. Stuttgart, Jazz Open

Kellerkommando Four Artists Booking, Berlin 29.06. Bad Kissingen, U&D Festival 06.07. Rudolstadt, TFF Festival 23.07. München, Backstage Free&Easy Festival 28.07. Nürnberg, Bardentreffen 04.08. Nennslingen, Playground Open Air

Alison Krauss & Union Station

featuring Jerry Douglas Berthold Seliger, Berlin 08.07. Rudolstadt, TFF (Festival) 09.07. Berlin, Apostel-Paulus-Kirche

Kris Kristofferson g Moderne Welt, Stuttgart 27.11. Stuttgart, Thwaterhaus T1 28.11. Frankfurt, Jahrhunderthalle

kunst!rasen gronau

u.a. mit lou reed, jan delay, bob dylan, sunrise avenue, patti smith, culcha candela, zaz, caro emerald ELH Promotion, Bonn 29.06.-29.07. Bonn, Open Air nähe Rheinaue

Kurt Krömer Live Legend, Berlin 12.07. Tuttlingen, Honberg- Sommer 13.07. Freiburg, Zelt-Musik-Festival


23.08. 24.08. 26.08. 28.08. 14.09.

Bochum, Zeltfestival Ruhr Würselen, Burg Wilhelmsstein Norderney, Haus der Insel Borkum, Kulturinsel Braunschweig, Kultur im Zelt

DIETER THOMAS KUHN & Band KOKO & DTK Entertainment, Tübingen 29.06. Leipzig, Parkbühne 30.06. Ladenburg, Festwiese 06.07. Freiburg, Zelt-Musik-Festival 07.07. München, Tollwood Festival 13.07. Gera, Veolia-Bühne 14.07. Hannover, Parkbühne 27.+28.07. Stuttgart, Freilichtbühne Killesberg 03.+04.08. Hamburg, Stadtpark 05.08. Ulm-Wiblingen, Klosterhof 16.08. Vellmar, Theaterzelt 17.08. Singen, Rathausplatz 18.08. Bruchsal, Schlossgarten 24.08. Schwerin, Freilichtbühne 25.08. Berlin, Waldbühne 31.08. Köln, Tanzbrunnen 01.09. Nierstein, Niersteiner Park 08.09. Trier, Exzellenzhaus 14.+15.09. Hanau, Amphiteater

l Lady Antebellum Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 20.07. Frankfurt, Jahrhunderthalle 21.07. München, Tollwood

lady gaga

special guest: The Darkness & Lady Wizard Promotions, Frankfurt/M. in Kooperation mit Live Nation 04.+05.09. Köln, Lanxess Arena 20.09. Berlin, o2 World 24.09. Hannover, Tui Arena

mark lanegan Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 13.08. Frankfurt, Batschkap 14.08. München, Freiheizhalle

Levellers FKP Scorpio, Hamburg 05.10. Frankfurt, Batschkapp 07.10 Stuttgart, LKA-Club 13.10. Berlin, Magnet 15.10. Hannover, Musikzentrum 16.10. Köln, Kantine 21.10. Hamburg, Knust 28.10. Münster, Gleis 22

LIEDER AM SEE

u.a. mit HUBERT v. GOISERN, BARCLAY JAMES HARVEST, CHRIS NORMAN & BAND, GANES Concertbüro Franken, Nürnberg 18.08. Brombachsee, Strandbad

Lights g FKP Scorpio, Hamburg 20.09. Köln, Blue Shell 21.09. Berlin Crystal 22.09. Hamburg, Reeperbahn Festival

Livingston g

support: sonst of midnight Contra Promotion, Bochum 21.07. Pommern/Mosel, Uferrock 27.07. Kamp-Bornhofen, Mittelrhein Open Air Very Special Guest: Jim Kroft 09.10. München, Ampere 10.10. Bochum, Zeche 11.10. Köln, Luxor 12.10. Hamburg, Markthalle 14.10. Berlin, Columbia Club 15.10. Nürnberg, Hirsch 16.10. Kaiserslautern, Kammgarn 18.10. Augsburg, Kantine 19.10. Memmingen, Kaminwerk 20.10. Frankfurt, Batschkapp Redaktion

Seite 06

jennifer lopez g United Promoters AG, München 13.10. Berlin, o2 World 25.10. München, Olympiahalle 28.10. Hamburg, o2 World 31.10. Oberhausen, KöPi-Arena

Lostprophets Wizard Promotions, Frankfurt/M. 02.07. Dresden, Alter Schlachthof

03.07. Ingolstadt, Eventhallt 04.07. Dortmund, FZW

Annett Louisan Semmel Concerts, Bayreuth akustisch.persönlich.live. 04.07. Dreieich, Burgfestspiele 27.07. Kiel, metro-Kino 28.+29.07. Sylt-Rantum, Meerkabarett 04.08. Friedrichshafen, Kulturufer 05.12. Kempten, KultBOX 07.12. Ravensburg, Konzerthaus 08.12. Rastatt, Mercedes Benz Kundencenter 09.12. Frankfurt/ Main., Batschklapp 11.12. Ludwigsburg, Scala on tour mit band 06.07. Weimar, Weimarhallenpark

10.08. Bad Pyrmont, Schloßhof 11.08. Dresden, Konzertplatz Weißer Hirsch 19.08. Mönchengladbach, Schloss Rheydt 25.08. Aachen, Kurpark 01.09. Zweibrücken, Festhalle

M M’era Luna Festival

Mit u.A. PLACEBO, IN EXTREMO, SUBWAY TO SALLY, SCHANDMAUL, NEW MODEL ARMY, FIELDS OF THE NEPHILIM, EISBRECHER, DIARY OF DREAMS, HOCICO, SUICIDE COMMANDO, DE/VISION, LEÆTHER STRIP, ROTERSAND, WELLE:ERDBALL, FAUN, KMFDM, AMDUSCIA, LETZTE INSTANZ, IN STRICT CONFIDENCE, LACRIMAS PROFUNDERE, RABIA SORDA, MEGAHERZ, FADERHEAD, ROTERFELD, NOISUF-X, DOWN BELOW, LAHANNYA, HEIMATAERDE, JÄGER 90, THE BEAUTY OF GEMINA, EKLIPSE, LES JUPES, INVADERS, OFFICERS, NOYCE ™ | FKP Scorpio, Hamburgf 11.+12.08. Hildesheim, Drispenstedt

Loreena MacKennitt Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 16.07. Köln, Tanzbrunnen 17.07. Berlin, Zitadelle 18.07. Dresden, Freilichtbühne Junge Garde 20.07. Lörrach, Stimmen Festival 21.07. Mainz, Zitadelle 22.07. Würzburg, Feste Marienberg 23.07. München, Tollwood 24.07. Essen, Colosseum Theater

Made in Germany Festival

u.a. mit Tim Bendzko, Andreas Bourani, Thees Uhlmann, Cro KSK Stendal, Stendal 29.06. Osterburg, Landessportschule

Madonna

Special Guest: Martin Solveig Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 30.06. Berlin, o2 World* 10.07. Köln, Lanxess Arena 2 *=ausverkauft Redaktion

Seite 33

peter maffay & tabaluga DEAG, Berlin 12.-14.10. Hamburg, o2 World 16.10. Halle/W., Gerry Weber Stadion 19.-21.10. Frankfurt, Festhalle 23.10. Nürnberg, Arena 26.-28.10. Berlin, o2 World 30.10. Erfurt, Messehalle 02.-04.11. Stuttgart, Schleyer Halle 06.11. Mannheim, SAP Arena 09.-11.11. Dortmund, Westfalenhalle 16.-18.11. München, Olympiahalle 23.+24.11. Köln, Lanxess Arena 30.11.-02.12. Leipzig, Arena 08.12. Oberhausen, Köpi-Arena 11.12. Chemnitz, Chemnitzarena 13.12. Bremen, Arena 15.12. Kiel, Sparkassenarena 18.12. Rostock, Stadthalle Redaktion

Seite 25

magnum KBK, München 25.10. Berlin, C-Club 26.10. Hamburg, Fabrik 27.10. Aschaffenburg, Colos-Saal 28.10. Köln, Kantine

30.10. 31.10. 03.11. 05.11. 06.11. 07.11. 09.11. 10.11.

Ingolstadt, Eventhalle am Westpark Mannheim, Alte Seilerei Bremen, Tivoli Nürnberg, Hirsch Augsburg, Spectrum München, Ampere Burglengenfeld, VAZ Memmingen, Kaminwerk

Markus

ich will spaSS Hello Concerts, Augsburg 07.07. Fürstenberg/Havel, Stadtpark 13.07. Töging, Stockschützenhalle 01.08. Calw, Klostersommer 06.08. Pocking, BR Open Air Bürgerfestwiesn 12.08. Leverkusen-O., Schusterinsel 06.10. Pirmasens, Messehalle 6 A

marsimoto Four Artists Booking, Berlin 06.07. Gräfenhainichen, Splash! Festival 08.07. Köln, Summerjam 14.07. Stuttgart, HipHop Open 20.07. Cuxhaven-Nordholz Deichbrand Festival 03.08. Aschaffenburg, Colos-Saal 11.08. Hamburg, Dockville Festival 01.09. Berlin, Fritz - IFA Sommergarten WE PROUDLY PRESENT

alex max band

*=Support: Nachtglanz Platinstar, Ismaning/München 13.10. Bochum, Zeche * 14.10. Frankfurt, Batschkapp 15.10. Köln, Gloria * 16.10. Berlin, C-Club *

Maximo Park g Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 16.10. Erlangen, E-Werk 19.10. Berlin, Astra 20.10. Leipzig, Werk 2 21.10. Hamburg, Große Freiheit 36 23.10. Frankfurt, Gibson 27.10. Köln, Live Music Hall

John Mayall A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 14.11. Nürnberg, Hirsch 15.11. Worpswede, Music Hall 16.11. Oldenburg, Kulturetage 17.11. Osnabrück, Rosenhof 18.11. Bochum, Zeche 19.11. Aschaffenburg, Colos-Saal 20.11. Freiburg, Jazzhaus 21.11. München, Muffathalle 22.11. Dresden, Alter Schlachthof 23.11. Erfurt, HsD/Gewerkschaftshaus 24.11. Affalter, Zur Linde 25.11. Berlin, C-Club 26.11. Köln, Kantine

Melanie C g Neuland Concerts, Hamburg; Peter Rieger Konzertagentur, Köln 30.06. Stralsund, NDR Sommertour 06.07. Neckarsulm, Audi Rock Pop Festival 07.07. Ingolstadt, Audi Rock Pop Festival

Pat Metheny Band Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 05.07. Kreuztal, Stadthalle 06.07. Herdecke, Konzerthaus WE PROUDLY PRESENT

Felix Meyer Four Artists Booking, Berlin 13.07. Bremen, Breminale 21.07. Heringsdorf, Kaiserbäder 04.08. Jena, Kulturarena 18.09. Frankfurt, Brotfabrik 19.09. Hannover, Kulturzentrum Faust 20.09. Stralsund, Kulturschmiede 21.09. Erfurt, Gewerkschaftshaus 22.09. Oldenburg, Kulturetage 23.09. Düsseldorf, Zakk 25.09. Münster, Gleis 22 26.09. Leipzig, Werk 2 27.09. Heidelberg, Karlstorbahnhof 28.09. Erlangen, E-Werk 29.09. Kassel, Kulturzentrum Schlachthof 30.09. Freiburg, Waldsee 02.10. Tübingen, Sudhaus 03.10. Bochum, Bahnhof Langendreer 04.10. Berlin, Babylon 05.10. Dresden, Alter Schlachthof

mac miller Four Artists Booking, Berlin 30.06. Offenbach, Capitol 05.07. München, Tonhalle 13.07. Münster, Skaters Palace 14.07. Stuttgart, HipHop Open

Redaktion

Seite 18

WE PROUDLY PRESENT

Steve Miller Band Triple M Entertainment, München 29.10. Frankfurt, Alte Oper 30.10. München, Circus Krone 31.10. Berlin, Tempodrom

Milow

*Special Guest: Ivy Quainoo Marek Lieberberg Konzertag. Frankfurt/M. und Mario Mendrzycki, München 11.07. Meersburg, Open Air 13.07. Bad Dürrheim, Rathausplatz 15.07. Straubing, Bluetone Festival* 19.07. Heilbronn, Wertwiesenpark 20.07. Dinslaken, Fantastival*

Monster Magnet g FKP Scorpio, Hamburg 20.11. Hamburg, Gruenspan 26.11. Stuttgart, Longhorn 01.12 Erfurt, Stadtgarten 03.12. Aschaffenburg, ColoSaal 04.12. Saarbrücken, Garage 06.12. Krefeld, Kulturfabrik

Thurston Moore g Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 02.08. Schorndorf, Manufaktur 05.08. Dresden, Alter Schlachthof

Alanis Morissette Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 10.07. Berlin, Zitadelle Spandau

James Morrison

Special Guest: Marit Larsen Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. & Mario Mendrzycki, München 20.07. Emmendingen, Schlossplatz

Motörhead

Special Guest: Anthrax Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 25.11. Oberhausen, Turbinenhalle 26.11. Offenbach, Stadthalle 28.11. Ludwigsburg, Arena 30.11. Erfurt, Thüringenhalle 01.12. München, Zenith 04.12 Hannover, AWD-Hall 05.12. Berlin, Columbiahalle Redaktion

Seite 22

Jason Mraz Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. & Triple M Entertainment, München 24.11. Frankfurt, Jahrhunderthalle 25.11. Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle 26.11. Berlin, Columbiahalle 28.11. München, Zenith

mummenschanz theater BB Promotion, Mannheim 29.06. Bonn, Oper 13.+14.08. Köln, Philharmonie 16.-19.08. Hamburg, Thalia Theater 04.-08.09. München, Deutsches Theater

MUSE g Neuland Concerts, Hamburg 12.11 München, Olympiahalle 15.12 Hamburg, O2 World Redaktion

Seite 14

§ Kreissparkasse Ludwigsburg

music open

eventstifter.de, Ludwigsburg Ludwigsburg, Schlosspark 29.08. Clueso, Max Prosa, Tune Circus 30.08. Dick Brave & The Backbeats, Boppin´B, Krämerskit 31.08. Tedros Teclebrhan 01.09. Max Raabe & Palastorchester

my fair lady Semmel Concerts, Bayreuth 06.-05.08. Altusried, Freilichtbühne

N XAVIER NAIDOO Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. und Four Artists Booking, Berlin

22.07. Tüßling, Schlosspark 18.08. Mönchengladbach, Warsteiner HockeyPark 31.08. Berlin, IFA Sommergarten

nickelback Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 19.09. Hamburg, o2 World 21.09. Köln, LANXESS arena 22.09. Frankfurt, Festhalle 25.09. Stuttgart, Schleyerhalle 26.09. München, Olympiahalle Redaktion

Seite 12

nitro circus Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. + Dirk Becker Entertainment, Köln 20.11. Hamburg, O2 World 21.11. Berlin, O2 World 24.11. A-Wien, Wiener Stadthalle 28.11. Düsseldorf, ISS Dome

NNEKA FKP Scorpio, Hamburg 07.07. Köln, SummerJam 08.07. Gräfenhainichen, Splash Festival 15.07. Kassel, Kulturzelt 16.07. Freiburg, ZMF 17.07. Nürnberg, Hirsch 31.08. Frankfurt, Musikfestival Friedberg Redaktion

Seite 28

the notwist Powerline Agency, Berlin 04.08. Freising, Prima Leben und Stereo F. 02.10. Jena, Kassablanca 03.10. Düsseldorf, Tonhalle 04.10. Erlangen, E-Werk

O odd future wolf gang kill them all Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 13.08. Hamburg, Docks 20.08. Berlin, Huxley’s Neue Welt 22.08. Köln, Live Music Hall WE PROUDLY PRESENT

Johannes oerding Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 30.06. Bremen, Wachmannstraßenfest 05.07. Karlsruhe, Zeltival 11.08. Kassel, Kulturzelt 12.08. Hanau, Amphitheater 18.08. Hamburg, Stadtpark Freilichtbühne

Of Mice & Men

Support: MEMPHIS MAY FIRE & SECRETS Contra Promotion, Bochum 17.10. Hamburg, Kaiserkeller 18.10. Berlin, Magnet 19.10. Osnabrück, Bastard Club 21.10. Duisburg, Grammatikoff 22.10. München, Ampere 24.10. Köln, Underground

of monsters and men g Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 30.08. München, Backstage Werk 06.09. Köln, E-Werk 11.09. Hamburg, Docks 12.09. Frankfurt, Gibson

OOmph! Contra Promotion, Bochum 12.07. Ballenstedt, Rockharz 20.07. Weigendorf, Open Air 21.07. Cuxhaven, Deichbrand Festival 03.08. Wacken, Open Air 18.08. Dinkelsbühl, Summer Breeze 23.09. Köln, Essigfabrik 24.09. Bochum, Zeche 26.09. Bremen, Schlachthof 27.09. Hamburg, Markthalle 29.09. Rostock, MAU Club 30.09. Berlin, Huxley’s 02.10. Leipzig, Haus Auensee 04.10. München, Backstage Werk 07.10. Ludwigsburg, Rockfabrik 08.10. Frankfurt, Batschkapp 09.10. Saarbrücken, Garage 19.10. Braunschweig, Meier Music Hall

Open Flair

Ausverkauft! K.O.K.S. Music, Hannover 09.-12.08. Eschwege

die orsons Four Artists Booking, Berlin 29.06. Stendal, Made in Germany Festival 04.07. Rendsburg, Messegelände 07.07. Köln, Summerjam 19.07. Cuxhaven-Nordholz, Deichbrand Festival 27.07. Adelsheim, Grüngrau Festival 08.09. Wittlich, Festi-Wil Tournee geht Oktober weiter!

Other Lives g FKP Scorpio, Hamburg 24.07. Köln, Blue Shell 25.07. München, Feierwerk 27.07. Diepholz, Appletree Garden Festival 05.08. Nürnberg, Folk im Park 07.08. Jena, Café Wagner 08.08. Dresden, Beatpol 10.08. Rees-Haldern, Haldern Pop

the overtones Neuland Concerts, Hamburg 14.09. München, Freiheiz 15.09. Düsseldorf, Savoy Theater 17.09. Hamburg, Fliegende Bauten 18.09. Berlin, Studio Admiralspalast

P p:lot Undercover, Schwülper 13.07. Bremen, Breminal 27.07. Wittenberg, Hofkonzerte 28.07. Hötensleben, Rock am Denkmal

the parlotones x-why z Konzertagentur, Hamburg 30.06. Hannover, Musikzentrum 02.07. Stuttgart, Universum

Pat Metheny Unity Band g Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 05.07. Kreuztal, Stadthalle 06.07. Herdecke, Konzerthaus

Sean Paul Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 29.06. Hannover, Gilde Parkbühne 29.08. Berlin, Columbiahalle 30.08. Hamburg, Stadtpark 31.08. Ludwigshafen, Friedr.-Ebert-Halle 01.09. Rastatt, Mercedes Werk Festival

Pearl Jam MCT, Berlin 04.+05.07. Berlin, O2 World

Olivia Pedroli g Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 19.09. Stuttgart, BIX 21.09. Hamburg, Reeperbahn Festival 23.09. Hannover, Pavillon 24.09. Berlin, Quasimodo 15.02. Potsdam, Nikolaisaal Foyer

Christina Perri Marek Lieberberg Konzertag. Frankfurt/M., Mario Mendrzycki München und Neuland Concerts Hamburg 03.07. Berlin, Frannz 04.07. Hamburg, Grünspan 06.07. Neckarsulm, Audi Sportpark 07.07. Ingolstadt, Pichterichstadion 11.07. Frankfurt, Sankt Peter 12.07. Köln, Gloria

Tom Petty & The Heartbreakers

Support: Jonathan Wilson Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 30.06. Mannheim, SAP Arena

phrasenmäher Four Artists Booking, Berlin 06.07. Ebermannstadt, Soundfeel Festival 07.07. Bochum, Bochum Total 14.07. Münster, Sommerfieber Open Air 11.08. Norderstapel, Rock an der Eider

pianos become the teeth x-why-z Konzertagentur, Hamburg 24.07. Schweinfurt, Alter Stattbahnhof 25.07. Stuttgart, Goldmark’s

EVENT.

. termine

47


26.07. 29.07. 30.07. 31.07. 01.08. 02.08.

Frankfurt/M., Elfer Music Club Solingen-Ohlings, Getaway Siegen, Vortex Hannover, Bei Chez Heinz Münster, Cafe Lorenz Süd Dessau-Roßlau, Panic Room

the pogues Moderne Welt, Stuttgart 07.08. Köln, Tanzbrunnen 08.08. Hamburg, Stadtpark 09.08. Berlin, Zitadelle Redaktion

Seite 25

Poliça FKP Scorpio, Hamburg 02.07. Frankfurt, Zoom 05.07. Heidelberg, Karlstorbahnhof 06.07. München, Atomic Café WE PROUDLY PRESENT

FKP Scorpio, Hammurg 26.11. Karlsruhe, Substage 30.11. Leipzig, Werk 2 03.12. Frankfurt, Batschkapp 04.12. Bochum, Zeche

rauschenberger Undercover, Schwülper 05.07. Bochum, Bochum Total 28.07. Lilienthal, Freilichtbühne Open Air 05.08. Hannover, Fährmannsfest 18.08. Nienburg, Weser Rendezvous 01.09. Bad Wildung Stadtfest 09.09. Braunschweig, Magnifest 09.11. Braunschweig, Zum Schweinebärmann

Berthold Seliger Konzertag., Berlin 30.06. Dresden, Filmnächte am Elbufer 01.07. München, Tollwood

LIONEL RICHIE Peter Rieger Konzertagentur, Köln 08.10. Frankfurt, Festhalle 09.10. Halle (Westfalen), Gerry-Weber-Stadion 22.10. Leipzig, Arena 23.10. München, Olympiahalle 24.11. Stuttgart, Schleyerhalle 26.11. Berlin, O2 World 01.12. Oberhausen, König Pilsener Arena 03.12. Hamburg, O2 World 06.12. Köln, Lanxess Arena

Jonathan Richman g Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 13.08. Berlin, Festsaal, Kreuzberg

rock am see

u.a. mit Green day, BEATSTEAKS, FLOGGIN MOLLY, JUPITER JONES, Itchy poopzkid KOKO & DTK Entertainment, Tübingen 01.09. Konstanz, Bodenseestadion

Rock Im Pott

2013

Dirk Becker Entertainment, Köln 15.+16.02. Dortmund, Westfalenhalle, 17.02. Bremen, ÖVB Arena 20.02. Hannover, TUI-Arena 21.02. Hamburg, o2 World 23.02. München, Olympiahalle 24.02. Frankfurt, Festhalle 26.02. Mannheim, SAP Arena 27.02. Stuttgart, Schleyerhalle 01.02. Magdeburg, GETEC Arena 02.02. Berlin, o2 World 04.02. Leipzig, Arena 05.02. Köln, Lanxess Arena

PYRAS Classic Rock Night

u.a. mit ERIC BURDON & The New Animals, SUZI QUATRO, THE TUBES, THE SEER, Ramrods Concertbüro Franken, Nürnberg 21.07. Pyras, Brauereigasthof

Q Ivy Quainoo Semmel Concerts, Bayreuth 15.07. Straubing, Bluetone Festival 22.07. Osnabrük, Schlosspark Niedersächsisches Landesturnfest 28.07. Metzingen, Outletcity Metzingen

R

Mit u.a. Red Hot Chili Peppers, Placebo, Delay & Disko no.1, the bosshoss, kraftklub Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 25.08. Gelsenkirchen, Veltins Arenak Redaktion

Seite 14

rock la roca

U.A. New Model Army, Gogol Bordello, Phillip Boa & The Voodooclub, Turbonegro, Triggerfinger, And Also The Trees Noise Now, Bonn 28.07. Loreley, Freilichtbühne St. Goarshausen

roger

von Blumentopf Auf Solo-tour Four Artists Booking, Berlin 28.08. Hamburg, Uebel & Gefährlich 29.08. Berlin, Cassiopeia 30.08. Bielefeld, Falkendom 31.08. Köln, Stadtgarten 01.09. Stuttgart, Schräglage 07.09. München, Muffatcafe

rolling stone weekender FKP Scorpio, Hamburg u.a. mit calexico, kettcar, tindersticks, kid kopphausen, ewert & the two dragons, the civil wars, Animal Collective, Spiritualized 16.+17.11. Weissenhäuser Strand, Ostsee Redaktion

Seite 24

lee ranaldo

Radiohead

Special Guest: Caribou MCT, Berlin 06.+07.07. Berlin, Kindl-Bühne Wuhlheide 15.10. Köln, Lanxess Arena

RAIFFEISEN KULTURSOMMER COFO Concertbüro, Passau Tüßling, Open-Air im Schlosspark

48 . termine

The Rasmus g

Lou Reed

Max Prosa Four Artists Booking, Berlin 04.07. Karlsruhe, Zeltival 05.07. Bochum, Bochum Total 07.07. Ebermannstadt, Soundfeel Festival 11.07. Bremen, Breminale 21.07. Kassel, Kulturzelt 22.07. Cuxhaven, Deichbrand Festival 04.08. Jena, Kulturarena 17.08. Odenwald, Sound of the Forest 18.-19.08. Köln, Gamescom Festival 25.08. Halle/Saale, Laternenfest 29.08. Ludwigsburg, KSK Music Open 31.08. Bad Nauheim, Soundgarden Festival 20.-22.09. Hamburg, Reeperbahn Festival 08.11. Leverkusen, Leverkusener Jazztage @ Scala 20.11. Saarbrücken, Garage 21.11. Stuttgart, Wagenhallen 22.11. Innsbruck, Weekender 23.11. Zürich, Moods 24.11. Freiburg, Jazzhaus 26.11. Frankfurt, Batschkapp 27.11. Würzburg, Posthalle 28.11. Krefeld, Kufa 29.11. Bielefeld, Forum 30.11. Oldenburg, Kulturetage 02.12. Potsdam, Lindenpark 03.12. Leipzig, UT Connewitz 05.12. Nürnberg, Festsaal K4

pur

18.07. Elton John 20.07. Beatles-Musical 22.07. Xavier Naidoo & Quartett, Mic Donet

EVENT.

Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 02.07. Hamburg, Westwerk 03.07. Schorndorf, Manufaktur 04.07. Köln, Gebäude 9 05.07. Berlin, Lido

Frankie Rose g Creative Talent, Berlin 10.07. München, Muffat Cafe 11.07. Hamburg, Molotow Bar 16.07. Berlin, Comet Club 17.07. Köln, Blue Shell

xavier rudd Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 16.07. Köln, Gloria Redaktion

Seite23

xavier rudd & Donavon Frankenreiter Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 30.07. München, Circus Krone 31.07. Berlin, Postbahnhof 01.08. Hamburg, Grosse Freiheit 36 WE PROUDLY PRESENT

Runrig Peter Rieger Konzertag., Köln 28.08. Hamburg, Stadtpark 29.08. Bochum, Zeltfestival Ruhr 30.08. Köln, Tanzbrunnen 31.08. Stuttgart, Freilichtbühne Killesberg 01.09. Mainz, Zitadelle 28.11. Hannover, AWD Hall 29.11. Berlin, Tempodrom 30.11. Leipzig, Haus Auensee 01.12. Karlsruhe, Europahalle

Rupa & The April Fishes A.S.S. Concerts & Promotion, Hamburg 20.11. Hamburg, Fabrik 21.11. Berlin, Lido 22.11. Köln, Stadtgarten 23.11. Bochum, Bahnhof Langendreer 28.11. München, Ampere 29.11. Erlangen, E-Werk 30.11. Tübingen, Sudhaus 01.12. Darmstadt, Centralstation

S Salut Salon

01.10. Stade, STADEUM Kultur- und Tagungszentrum Bielefeld, Rudolf-Oetker-Halle Berlin, Tempodrom Braunschweig, Stadthalle Osnabrück, OsnabrückHalle Hamburg, Laeiszhalle Flensburg, Campushalle

02.10. 04.10. 05.10. 06.10. 25.11. 21.12.

Redaktion

Seite 24

Santigold Creative Talent, Berlin 11.07. Köln, Live Music Hall 17.07. München, Backstage Werk 20.07. Berlin, Astra 15.08. Hamburg, Kampnagel

saint saviour United Promoters, München 07.07. Berlin, Postbahnhof 08.07. Köln, Luxor 15.07. München, Backstage

Disney DIE SCHÖNE UND DAS BIEST g BB Promotion, Mannheim 12.-29.07. Dresden, Semperoper 01.-12.08. Mannheim, Nationaltheater 29.11.-16.12. A-Wien, Wiener Stadthalle 20.12.-06.01. Frankfurt, Alten Oper 23.-27.01. Baden-Baden, Festspielhaus

The Scorpions Semmel Concerts, Bayreuth 13.10. München, Olympiahalle 15.12. Oberhausen, König-Pilsener-Arena

Seal g Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 15.11. Baden Baden, Festspielhaus 17.11. Leipzig, Haus Auensee Redaktion

Seite 29

Seeed

19.12. CH-Zürich, Hallenstadion Zürich 20.12. Dortmund, Westfalenhalle 1 22.12. Hannover, TUI Arena

Silly g Undercover, Schwülper 27.07. Wittenberg, Hofkonzerte 28.07. Hötensleben, Rock am Denkmal 18.08. Bochum, Zeltfestival Ruhr

Singener Kultursommer g

stanfour

Koko & DTK Entertainment, Konstanz Singen, Rathausplatz 17.08. Dieter Thomas Kuhn & Band 18.08. Barock- A tribute to AC/DC 19.08. Nabucco

Redaktion

30.06. 11.08. 18.08. 01.09. 02.09. 08.12. 09.12. 10.12. 11.12. 12.12. 14.12. 15.12. 16.12. 18.12. 19.12. 20.12. 21.12.

SIRO-A

§state radio g

simple minds FKP Scorpio, Hamburg 17.08. Hamburg, Stadtpark 18.08. Berlin, RS2 Sommer Festival 19.08. Köln, E-Werk 21.08. München, Tonhalle 22.08. Hanau, Amphitheater 23.08. Dresden, Alter Schlachthof

Seite 33

FKP Scorpio, Hamburg 01.-14.08. Berlin, Admiralspalast 21.-26.08. Köln, Gloria 28.+29.08. Hannover, Capitol 04.-09.09. Hamburg, Uebel & Gefährlich 09.+10.10. Mannheim, Capitol 16.10. Nürnberg, Hirsch 19.-26.10. München, Kesselhaus

Patti Smith & her band Berthold Seliger, Berlin 04.07. Freiburg, ZMF 09.07. Bonn, Kunst!Rasen (Open Air) 11.07. Berlin, Tempodrom 12.07. Dachau, Rathausplatz (Open Air)

Semmel Concerts, Bayreuth dichtung und wahrheit- das beste aus 10 jahren live 2012/2013 26.06.-15.07. Hamburg, Thalia Theater 06.09. Helmbrechts, Göbelhalle 20.09. Elsenfeld, Bürgerzentrum 21.09. Kreuztal, Stadthalle 26.09. Elsfleth, Stadthalle 27.09. Schortens, Bürgerhaus 28.09. Edewecht, Aula Gymnasium 29.09. Osterholz-Scharmbeck, Stadthalle 30.09. Löningen, Forum Hasetal 03.10. Frankfurt, Alte Oper 04.10. Wuppertal, Stadthalle 05.10. Hamm, Kurhaus Bad Hamm 06.10. Stadthagen, Aula Ratsgymnasium 27.10. Luzern, Kultur- und Kongresszentrum Konzertsaal 28.10. Mainz, Rheingoldhalle 04.11. Berlin, Konzerthaus 10.11. Bamberg, Konzert- und Kongresshalle, Joseph-Keilberth-Saal 11.11. Iserlohn, Parktheater 16.11. Dortmund, Konzerthaus 17.11. Rheinberg, Stadthalle 18.11. Paderborn, Paderhalle 22.11. Lüneburg, Vamos! Kulturhalle 27.11. Köln, Gürzenich 29.11. Stade, STADEUM Kultur- und Tagungszentrum 06.12. Düsseldorf, Tonhalle 07.12. Celle, Congress Union 12.12. Brunsbüttel, Elbeforum 13.12. Aurich, Stadthalle Tournee geht 2013 weiter!

Four Artists Booking, Berlin 23.08. Berlin, Kindl Bühne Wuhlheide 15.11. Nürnberg, Arena Nürnberg 16.11. Kempten, Big Box 18.11. Freiburg, Rothaus Arena 20.11. München, Olympiahalle 23.11. Leipzig, Arena 24.11. Oberhausen, König-Pilsner Arena 26.11. Hamburg, o2 World 27.11. Bremen, ÖVB Arena 28.11. Köln, Lanxess Arena 30.11. Münster, Halle Münsterland 01.12. Hannover, TUI Arena 03.12. Frankfurt, Festhalle 04.12. Stuttgart, Schleyerhalle 08.+09.12. Berlin, Max Schmeling Halle

SANTA MARIA

FKP Scorpio, Hamburg 29.06. Frankfurt, Das Bett 30.06. Köln, Studio 672 02.07. München, Orangehouse

Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 30.09. Mannheim, Rosengarten 02.10. Fürth, Stadthalle 04.10. München, Circus Krone 05.10. Augsburg, Gersthofen Stadthalle 07.10. Stuttgart, Liederhalle 09.10. Kempten, Big Box 10.10. Saarbrücken, Garage 12.10. Würzburg, S.Oliver Arena 13.10. Neu-Isenburg, Hugenottenhalle 14.10. Kassel, Stadthalle 16.10. Leipzig, Haus Auensee 17.10. Dresden, Eventwerk 18.10. Erfurt, Thüringenhalle 19.10. Berlin, Tempodrom 21.10. Hannover, Capitol 22.10. Hamburg, Docks 24.10. Bremen, Pier 2 26.10. Bielefeld, Ringlokschuppen 27.10. Dortmund, Westfalenhalle 3a 28.10. Köln, E-Werk 30.10. Ravensburg, Oberschwabenhalle 31.10. Fulda, Esperantohalle

silbermond

Stadtpark Open R

Das Musical mit denröSSten Hits von Roland Kaiser Semmel Concerts, Bayreuth 20.09.-28.10. Dresden, Alter Schlachthof

SANTIANO Semmel Concerts, Bayreuth 15.07. Abenberg (b. Nürnberg), Burg Abenberg 21.08. Bochum, Zeltfestival Ruhr 29.08. Fulda, Schlosshof 13.09. Hannover, Capitol 14.09. Erfurt, Messe 15.09. Chemnitz, Stadthalle 16.09. Kassel, Stadthalle 20.09. Wetzlar, Rittal Arena 21.09. Niedernhausen, Rhein-Main-Theater 22.09. Trier, Europahalle 23.09. Freiburg, Konzerthaus 25.09. Tuttlingen, Stadthalle 26.09. Neu-Ulm, ratiopharm arena 27.09. Essenbach, Eskara Sport- und Kulturarena 28.09. Fellbach, Schwabenlandhalle 29.09. Mannheim, Rosengarten

Shadowland Semmel Concerts, Bayreuth 26.06.-01.07. Köln, Musical Dome 04.-08.07. A-Innsbruch, Congress 10.-22.07. Berlin, Komische Oper Berlin 24.-29.07. Stuttgart, Liederhalle 01.-12.08. München, Prinzregententheater 14.-19.08. Dortmund, Konzerthaus 22.-26.08. Mannheim, Rosengarten 28.08.-02.09. CH-Basel, Musical Theater 05.-23.09. Hamburg, Kampnagel internationale Kulturfabrik 25.-30.09. CH-Genéve, Théátre du Léman 02.+03.10. Düren, Arena Kreis Düren Tournee geht 2013 weiter!

shearwater

Undercover, Schwülper 28.07. Dresden, Filmnächste am Elbufer 24.11. Leipzig, Red Bull Arena 27.11. Nürnberg, Arena Nürnberger Versicherung 28.11. Braunschweig, Volkswagen Halle 30.11. Kiel, Sparkassen-Arena-Kiel 01.12. Hamburg, O2 World Hamburg 02.12. Erfurt, Messehalle Erfurt 04.12. Bremen, ÖVB, Arena 05.12. Köln, Lanxess Arena 07.12. Frankfurt, Festhalle 08.12. Berlin, O2 World 11.12. Mannheim, SAP Arena 12.12. Saarbrücken, Saarlandhalle 13.12. Luxemburg, Rockhal 15.12. Stuttgart, Hanns-Martin-Schleyer-Halle 16.12. Münster, Halle Münsterland 18.12. München, Olympiahalle

17.08. Simple Minds 18.08. Johannes Oerding 25.08. The Baseballs 26.08. Gustav Peter Wöhler Band 28.08. Runrig 29.08. Boy 30.08. Sean Paul 31.08. Bodo Wartke 08.09. Helge Schneider 15.09. Lotto King Karl

Snow Patrol

specialGuest: RAMS’ POCKET RADIO x-why-z Konzertagentur, Hamburg 29.06. Berlin, Zitadelle 03.07. Dresden, Filmnächte am Elbufer 04.07. Köln, Lanxess Arena

Sommerbühne open air in trier popp concerts, Trier 07.09. Schandmaul 08.09. Dieter Thomas Kuhn & Band

Söhne Mannheims

Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg Hamburg, Stadtpark 03.07. Roger Hodgson 08.07. Bon Iver 10.07. Billy Idol 11.07. Wiz Khalifa 12.07. Tim Bendzko + Band 14.07. nordstern 2012 15.07. Hugh Laurie 17.07. Norah Jones 20.07. Rainald Grebe 24.07. Satriani / Vai / Morse 27.07. Beats im Park 29.07. Soul im Park 03.+04.08. Dieter Thomas Kuhn 05.08. Konstantin Wecker 08.08. The Pogues 11.08. Stefan Gwildis 14.08. Social Distortion 15.08. Feist

Four Artists Bookings, Berlin Kleeve, Courage Festival Osnabrück, Stars@NDR2 Zwickau, Hitradio Sachsen Event Bonn, Marktplatz Bochum, Zeltfestival Ruhr Hamburg, Docks Oberhausen, Turbinenhalle Karlsruhe, Substage Darmstadt, Centralstation CH-Zürich, Abart Stuttgart, LKA München, Muffathalle A-Wien, Szene Berlin, Postbahnhof Hannover, Capitol Bremen, Aladin Dresden, Beatpol

FKP Scorpio, Hamburg 08.03. 09.03. 10.03. 12.03. 13.03. 14.03. 15.03.

München, Backstage Werke Stuttgart, Universum Frankfurt, Batschkapp Köln, Gloria Bochum, Zeche Hamburg, Kust Berlin, Franzz Club

Status Quo KBK, München 17.08. 18.08. 08.11. 09.11. 10.11. 11.11. 14.11. 16.11. 17.11.

Bochum, Zeltfestival Ruhr Kamenz, Hutbergbühne Gießen, Hessenhalle Regensburg, Donau-Arena Frankfurt, Jahrhunderthalle Stuttgart, Porsche Arena Berlin, Tempodrom Köln, Palladium Aurich, Sparkassen Arena

Christian Steiffen g Neuland Concerts, Hamburg 06.09. Köln, Sonic Ballroom 07.09. Leer, JUZ 08.09. Hannover, Kulturpalast Linden

parov stelar FKP Scorpio, Hamburg 19.10. 20.10. 21.10. 31.10.

Berlin, Columbiahalle Offenbach, Capitol Köln, E-Werk München, Tonhalle

STEREOLOVE Four Artists Booking, Berlin 30.06. Duisburg, Park-Kult-Tour 05.+06.07. Bochum, Bochum Total 15.07. Freiburg, Zelt-Musik-Festival 24.07. Travemünde, Travemünder Woche 17.08. Ditmarschen, Rock Festival 26.08. Waltrop, Parkfest 01.09. Hagen, Seegeflüster 09.11. Köln, Luxor 10.11. Krefeld, Kufa 11.11. Dortmund, FZW 13.11. Hannover, Faust 14.11. Dresden, Beatpol 16.11. Hamburg, Knust 17.11. Berlin, Postbahnhof 18.11. Frankfurt, Nachtleben 21.11. Stuttgart, Cann Club 25.11. München, Ampere

stereo total Powerline Agency, Berlin 07.09. Leipzig, Conne Island 08.09. Dresden, Scheune 09.09. Nürnberg, K4 13.09. München, Feierwerk 14.09. Konstanz, Kulturladen 15.09. Freiburg, Jazzhaus 16.09. Stuttgart, Wagenhallen 18.09. Frankfurt, Mousonturm 19.09. Köln, Gebäude 9 20.09. Düsseldorf, Zakk 22.09. Hamburg, Reeperbahnfestival 23.09. Berlin, Festsaal

Curtis Stigers g Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 08.07. München, Ampere 09.07. Stuttgart, Jazzopen 11.07. Nürnberg, Hirsch 12.07. Herford, Schiller


Stomp g BB Promotion, Mannheim 28.-02.09. Frankfurt, Alte Oper 28.-31.12. Mannheim, Rosengarten 03.-06.01. Dortmund, Konzerthaus 08.-13.01. Essen, Colosseum Theater

Summerjam

U.A. mit Sean Paul, Burning Spear & The Young Lions, Stephen marley, Beenie man, NNeka, Berlin Boom Orchestra, Marsimoto, ALBOROSIE & Shengen Clan, TIKEN JAH FAKOLY, SEBASTIAN STURM & Exile Airline, HOLLIE COOK, NATTY, AMADOU & MARIAM, DANAKIL, JAMARAM, Irie revoltes, Jahcoustix, Midnite, Groundation, dreadzone, Blitz the ambassador, COLLIE BUDDZ & New Kingston, RAGGABUND & The Dubby Conquerors, Raf 3.0, J BOOG, MILLION STYLEZ, MAX HERRE & Freunde, FLO MEGA & The Ruffcats, LADI6, ASSASSIN aka Agent Sasco, BOMBA ESTEREO Contour Music, Stuttgart 06.-08.07. Köln, Frühlinger See

sunrise avenue Contra Promotion, Bochum 30.06. Kaiserslautern, Fritz-Walter-Stadion 05.07. Bonn, Kunstrasen Gronau 06.07. München, Tollwood 20.07. Cuxhaven, Deichbrand Festival 18.08. Berlin, rs2 Sommerfestival 27.08. Bochum, Zeltfestival Ruhr 01.09. Rastatt, A-Rock-Night Redaktion

Seite 15

SWR3 New Pop Festival g

u.a. mit: Olly Murs, Of Monsters and Men, Y’akoto, Fun., CRO SWR, Stuttgart 13.-15.09. Baden-Baden, div. Orte

T billy talent FKP Scorpio, Hamburg 29.09. Dresden, Messehalle 30.09. Stuttgart, Schleyerhalle 02.10. München, Zenith 07.10. Frankfurt, Festhalle 09.10. Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle 10.10. Münster, Halle Münsterland 11.10. Hamburg, Sporthalle 13.10. Berlin, Max Schmeling Halle 14.10. Saarbrücken, E-Werk WE PROUDLY PRESENT

taubertal festival

u.a. mit placebo, Bush, beatsteaks, Social Distortion, broilers, heaven shall burn, kraftklub, Boysetsfire, Egotronic Karo, Rothenburg o.d.T. 10.-12 .08. Rothenburg o.d.T., Eiswiese

Team Me g Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 10.08. Bad Windsheim, Weinturm Open Air 11.08. Rees-Haldern, Haldern Open Air 12.08. Hamburg, Dockville

tocotronic Powerline Agency, Berlin 29.06. Stolberg bei Aachen, Zinkhütter Hof 12.08. Hamburg, Dockville Festival 16.08. St. Pölten, Frequency Festival 24.08. Hannover, BootBooHook Festival 31.08. Dresden, Junge Garde 07.09. Berlin, Berlin Festival

Tollwood Sommerfestival Tollwood, München München, Olympiapark Süd 30.06. Donikkl 30.06. Hans Söllner 01.07. Lou Reed 02.07. Erykah Badu 02.-08.07. Caveman 03.07. Melody Gardot 04.07. Billy Idol 05.07. Kim Wilde 06.07. Sunrise Avenue 07.07. Dieter Thomas Kuhn & Band 08.07. Hubert Von Goisern 09.07. Haindling

10.07. The BossHoss 11.07. Katie Melua 12.07. Die Cuba Boarischen 12.-14.07. Lügen, aber ehrlich 13.07. Schmidbauer & Kälberer 14.07. Katzenjammer 15.07. Konstantin Wecker 16.07. Tim Bendzko + Band 17.07. BAP 18.07. Rainald Grebe 20.07. In Extremo 20.+21.07. Die Statisten 21.07. Lady Antebellum 22.07. Rainhard Fendrich & Band 23.07. Loreena McKennitt 24.07. Watzmann

tonbandgerät Undercover, Schwülper 07.07. Bochum, Art Hotel Tucholsky 15.07. Wedemark, Freizeitpark Mellendorf 28.07. Frankfurt / Oder, Helene See 04.08. Magdeburg, Rock im Stadtpark 17.08. Wismar, Marktplatz Wismar 18.08. Rotenhain, Freizeitanlage 08.09. Braunschweig, Magnikirchplatz

Die Toten Hosen g

Support: 1= Useless ID; 2= Royal Republic; 3= Broilers KKT, Berlin 13.+14.11. Leipzig, Arena, 1 17.11. Köln, Lanxess Arena, 1 18.11. Frankfurt, Festhalle, 1 21.11. Bremen, ÖVB Arena, 1 23.+24.11. Düsseldorf, ISS Dome, 1 28.11. Hamburg, O2 World, 2 01.12. München, Olympiahalle, 2 02.12. Stuttgart, Schleyer-Halle, 2 08.12. Erfurt, Messehalle, 2 09.12. Chemnitz, Arena, 2 11.+12.12. Hannover, TUI Arena, 2 14.12. Friedrichshafen, Rothaus Halle, 2 15.12. Mannheim, SAP Arena, 2 19.12. Nürnberg, Arena Nürnberger Versicherung, 3 26.+27.12. Dortmund, Westfalenhalle 1, 3 29.+30.12. Berlin, Max-Schmeling-Halle, 3

toto Wizard Promotions, Frankfurt/M. & DMC, München 05.08. Schwäbisch Gmünd, Uni Park 14.08. Leipzig, Parkbühne 16.08. Altusried, Open Air 17.08. Mosbach, Grosser Elzpark 18.08. Coburg, Schlossplatz 19.08. Köln, Tanzbrunnen

turbonegro x-why-z Konzertagentur, Hamburg 20.07. Hamburg, Knust

U Redaktion

Seite 22

WE PROUDLY PRESENT

ultravox Peter Rieger Konzeragentur, Köln 14.10. Hamburg, Docks 25.10. Berlin, Columbiahalle 26.10. Mainz, Phönixhalle 27.10. Leipzig, Haus Auensee 29.10. München, Kesselhaus 03.11. Memmingen, Stadthalle 07.11. Cologne, E-Werk 08.11. Bielefeld, Ringlokschuppen

urban cone Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 20.07. Hamburg, Molotow 21.07. Rüsselsheim, Phono Pop Festival 10.08. Berlin, Rosi’s 11.08. Hamburg, Dockville 12.08. Dortmund, FZW 13.08. München, Café Muffathalle

w walk the moon Karsten Jahnke Konzertdir., Hamburg 07.07. Berlin, Festsaal Kreuzberg 09.07. München, 59:1

Tyler Ward Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 16.10. Köln, E-Werk 18.10. Dortmund, FZW

19.10. 20.10. 22.10. 23.10. 24.10. 26.10. 27.10. 28.10.

Bremen, Modernes Hamburg, Große Freiheit 36 Berlin, Huxleys Neue Welt Leipzig, Werk 2 Neu-Isenburg, Hugenottenhalle Nürnberg, Löwensaal München, Kesselhaus Stuttgart, LKA Longhorn

We are the Ocean g FKP Scorpio, Hamburg 18.08. 05.10. 06.10. 07.10. 09.10. 10.10. 11.10. 15.10.

Bremen, Magazinkeller Köln, Underground Hamburg, Logo Berlin, Magnet München, 59:1 Stuttgart, Juha West Wiesbaden, Schlachthof Club Hannover, Faust Mephisto

West Side Story BB Promotion, Mannheim 24.06.-08.07. Berlin, Deutsche Oper 10.-15.07. Leipzig, Oper 18.-29.07. Köln, Philharmonie 01.-26.08. Hamburg, Staatsoper 11.-20.10. Essen, Colosseum Theater Redaktion

Seite 28

Westernhagen Peter Rieger Konzertagentur, Köln 11.09. 14.09. 15.09. 18.09. 21.09. 23.09. 25.09.

Leipzig, Arena Oberhausen, KöPi Arena Köln, Lanxess Arena Mannheim, SAP Arena Hannover, TUI Arena Berlin, o2 World Hamburg, o2 World

We were Promised Jetpacks g A.S.S.Concerts & Promotion, Hamburg 21.07. Rüsselsheim, Phono Pop Festival 27.07. Elend, Rocken am Brocken 28.07. Großenfehn/ Ostfriesland, Omas Teich Festival 04.08. Beelen, Krach am Bach 21.09. Hamburg, Reeperbahnfestival 22.09. Köln, Gebäude 9 23.09. Leipzig, Moritzbastei 24.09. Berlin, Lido

jack white

The Wombats g FKP Scorpio, Hamburg 27.07. Grossefehn/Ostfriesland, Omas Teich Festival 10.08. Püttlingen (Saarland), Rocco Del Schlacko 11.08. Eschwege, Open Flair 12.08. Rothenburg o.d. Tauber, Taubertal Festival 17.-19.08. Leipzig, Highfield Festival 17.-19.08. Lüdinghausen, Area4 Festiva

WWE SMACKDOWN Marek Lieberbergkonzertag. Frankfurt und Semmel Concerts, Bayreuth 02.11. Hamburg, o2 World 03.11. Leipzig, Arena

Y Redaktion

Seite 29

Y’Akoto Neuland Concerts, Hamburg 05.07. 06.07. 13.07. 14.07. 20.07.

Karlsruhe, Zeltival Kassel, Kulturzelt Kassel Nürnberg, St. Katharina Open Air CH-St. Gallen, Kulturfestival Kiel, Schleswig Holstein Musik Festival 09.08. Jena, Kulturarena Jena

Gabby Young & Other Animals g Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 14.07. 09.08. 10.08. 08.09. 09.09. 10.09. 13.09. 14.09. 15.09. 16.09. 20.10.

Freiburg, ZMF Würzburg, Hafensommer Kassel, Kulturzelt Düsseldorf, Savoy Theater Hamburg, Knust Bremen, Radio, Bremen München, Ampere Aachen, September Special Karlsruhe, Tollhaus Mainz, 3sat Festival Potsdam, Nikolaisaal

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR

Karsten Jahnke Konzertdirektion, Hamburg 05.07. Hamburg, Docks

wilco FKP Scorpio, Hamburg 22.10. Stuttgart, Theaterhaus 23.10. Hamburg, CCH 24.10. Köln, E-Werk

kim wilde Semmel Concerts, Bayreuth 05.07. München, Tollwood 21.07. Salzgitter, Schloss Salderf 28.07. Hamburg, NDR Sommertour 09.08. Lauf, BR Radtour 25.08. Rottweil, Ferienzauber 06.10. Erlangen, Erlangen Arcaden 20.10. Regensburg, Regensburg Arcaden

Wingenfelder g Undercover, Schwülper 23.06. Kiel, Kieler Woche 24.06. Wolfsburg, Tag der Brauschweigischen Landschaft 29.06. Ahlen, Stadtfest Ahlen 30.06. Korbach, Kulturfestival Korbach 07.07. Schafflund, Schafflund Open Air 28.07. Hötensleben, Rock am Denkmal 31.07. Paderborn, Libori 09.09. Hannover, 25. Entdeckertag 05.10. Dortmund, Musiktheater Piano 06.10. Hornbach, Pirminiushalle Tournee geht weiter!

Michael Winslow Stefan Ludwig, Dortmund 24.11. 25.11. 26.11. 27.11. 29.11. 01.12. 02.12.

Witten, Saalbau Gummersbach, Theater der Stadt Gütersloh, Stadthalle Berlin, Udk Konzertsaal Lübeck, Musik- u. Kongresshalle Esslingen, Neckar Forum Fürth, Stadthalle

Patrick Wolf g Marek Lieberberg Konzertag., Frankfurt/M. 14.10. Hamburg, Kampnagel K6 15.10. Frankfurt, Mousonturm 16.10. München, Freiheizhalle 18.10. Berlin, Passionskirche 19.10. Köln Kulturkirche

Gewinner aus event 0512 und 0612 3x2 Tickets für „Tollwood Sommerfestival“ Lou Reed am 01.07.2012

1. 1x2 Tickets: Joachim Fischer, München 2. 1x2 Tickets: Martin Singer, München 3. 1x2 Tickets: Bettina Kreuzer, Schrobenhausen

Lady Antebellum am 21.7.2012

1. 1x2 Tickets: Natascha Hugel, Halbergmoos 2. 1x2 Tickets: Antje Kundorf, München 3. 1x2 Tickets: Robert Moosmann, Oberschleißheim

2 Tickets für das Greenville Festival vom 27.-29.7.2012 in Paaren/Glien bei Berlin, faltbare Gummistiefel sowie ein Pop-up-Zelt von Veltins+

Steffen Sagitz, Berlin

1x2 Tickets für das Summerjam 2012 Christina Meller, Münster

1x Jack Daniel’s-Hurricane-Package Florian Heuwer, Haselau

EVENT.

. termine

49


.Preview: event. #115 erscheint am 31.08.

Stefanie Heinzmann „So viel Stefanie Heinzmann hat es noch nie auf einem Album gegeben“, sagt die junge Schweizerin selbst über ihr drittes Album. Wir wollten wissen, wie viel genau.

Joe Jackson Da gibt es das neue Album „The Duke“ und eine 30-jährige Karriere als Sänger und Komponist. Wie das beides live zusammengeht, verrät der Engländer im Interview.

.Jetzt ist aber schluss

“Wenn Du mich foltern wolltest, müsstest Du mich nur festbinden und zwingen, unsere ersten fünf Videos anzuschauen.” Jon Bon Jovi (Bon Jovi)

impressum Herausgeber und Verlag KPS Verlagsgesellschaft mbH, Contrescarpe 75a, 28195 Bremen Verlagsbüro München, Dingolfingerstr. 6, ­8 1673 München

event. ist bundesweit erhältlich bei eventim-Ticketshops, in 1000 Szeneläden in 13 Metropolen und in allen Clubs von Fitness First.

Objektleitung + Chefredaktion Joke Jordan (jj), (v.i.s.d.p.), Tel: 089 - 416 004 57, joke.jordan@kps.de

Getz und Getz Medienvertretung, Stöcker Weg 68, 51503 Rösrath, Tel : 02205 / 86 17 9, Fax : 02205 / 85 60 9, k.getz@getz-medien.de

Anzeigenleitung Musik + Entertainment Fabio Maxia (fm), Tel: 089 - 416 004 55, fabio.maxia@kps.de Content-Partner von event. wunder media GmbH, Tassiloplatz 7 81541 München Redaktionsleitung Roland Aust (ra), Tel.: 089 - 85 63 27 60 roland.aust@kps.de Redaktion und Mitarbeiter dieser Ausgabe Claudia Adam (ca), Roland Aust (ra), Thomas Clausen (tc) Jennifer Felder (jf), Kathleen Franke (kf), Gesine Jordan (gj), Joke Jordan (jj), Martin Fuchs (mf), Fabio Maxia (fm), Thomas Reitmair (tr), Thomas Schneider (ts): redaktion_event@kps.de Druck Slovenská Grafia

50 . preview

. imressum

EVENT.

Anzeigenrepräsentanz media & more Peter Hanf, Kronprinzenstr. 36, 22587 Hamburg, Tel.: 040 / 83 93 22 56, Fax:-57, media.more@t-online.de

Layout Druckvorstufe KPS Verlagsgesellschaft mbH, Contrescarpe 75A, 28195 Bremen, eventmag@kps.de Abonnement 11 Ausgaben/18,-Euro inkl. Porto, Versand für Deutschland. Bestellungen unter: www.eventmagazin.info event. online lesen auf www.eventmagazin.info Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 10 vom 01.01.2012. Das event.-Magazin wird von der KPS Verlags GmbH herausgegeben und von einer unabhängigen Redaktion gestaltet. Die Beiträge geben die Meinung der jeweiligen Autoren wieder, die nicht notwendigerweise identisch mit der des Herausgebers oder einzelner Mitarbeiter von KPS sein muss. Für unverlangt eingesendete Texte und Fotos übernehmen wir keine Haftung. Nachdruck ist nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion erlaubt. Der Verlag garantiert nicht für die Richtigkeit der Inhalte von Anzeigen und Angeboten. Gerichtsstand ist Bremen.


/Ausgabe_Juli_August_2012  

http://www.eventmagazin.info/_data/Ausgabe_Juli_August_2012.pdf

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you