__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 68

© SVEN KOCAR

WIR empfehlen

WIR 2/2019

Ein anderer Blick Fußfotograf Sven Kocar in der Villa Donnersmarck

S

ven Kocar ist Fotograf, seine Bilder entstehen durch eine einzigartige Technik – der Berliner Künstler bedient die Kamera mit seinen Füßen. Mit seiner Arbeit will er mehr als nur staunende Gesichter provozieren. Ein schnelles „Ritsch“ und der Reißverschluss der Fototasche ist offen. Am Gurt wird die Kamera herausgezogen und in Position geschoben, das ausklappbare Display wird zurechtgedreht. Etwas fummeln an Rädchen, scharfstellen, dann klickt leise der Auslöser. Sven Kocar sitzt auf dem Boden seiner barrierefreien Wohnung in Berlin-Friedrichshain und demonstriert seine Technik. Er nennt sich „Fußfotograf“. Wie er beim Test-Shooting beweist, bedeutet das, jeden Schritt bis zum gewünschten Bild „zu Fuß“ zu machen. Vom Auspacken seines Arbeitsgeräts über die Feineinstellungen der Schärfentiefe bis zum finalen Schuss. Was erstaunlich und umständlich klingt, ist für ihn der beste Weg, den Fotoapparat zu kontrollieren.

68

„Ich bin Spastiker, meine Arme und Beine machen nicht immer das, was ich möchte“, erklärt er. Als Kind hat Sven Kocar beim Spielen gemerkt, über welch besondere Feinmotorik er stattdessen in den Füßen verfügt. Seitdem hat er sie für den Alltag perfektioniert. Er macht fast alles mit den Füßen, was kontrollierte Bewegungen erfordert. Tippen, schreiben, essen. Dass fotografieren dazu gehört, verdankt der Neununddreißigjährige einem langweiligen Nachmittag im Jahr 2006. Als ihm die Decke auf den Kopf zu fallen drohte, beschäftigte er sich mit der Digitalkamera, die unbenutzt seit seiner Ausbildung zum Mediengestalter in der Ecke lag. Was folgte, war ein Aha-Erlebnis und die Gewissheit, den perfekten Ausdruck für seine Kreativität gefunden zu haben. Die Bedienung der Kamera war dabei noch das einfachste. Zu wissen, was später so wirkt wie gedacht, hat viel Ausprobieren und einige tausend Bilder gekostet. Experimente und Zufallsmoment sind dabei bis heute ganz wichtig, sonst hätte ihm das Fotografieren wohl nie so viel Freude bereitet.

Profile for Fürst Donnersmarck-Stiftung

WIR 2019/2 - Inklusive Klangwelten - Musik für alle  

Was hat Musik mit Teilhabe zu tun? Findet man sich zurecht, wenn man mit Rollstuhl und Zelt auf ein Musik-Festival fährt? Kann man mit Behin...

WIR 2019/2 - Inklusive Klangwelten - Musik für alle  

Was hat Musik mit Teilhabe zu tun? Findet man sich zurecht, wenn man mit Rollstuhl und Zelt auf ein Musik-Festival fährt? Kann man mit Behin...

Advertisement