Issuu on Google+

Auflage: 23 500 Exemplare

2.12. 2016 Nr. 48

GZA/AZA 8280 Kreuzlingen

KreuzlingerZeitung AMTLICHES PUBLIKATIONSORGAN VON KREUZLINGEN/TĂ„GERWILEN/LENGWIL/KEMMENTAL

Ja zum Stadthaus Knapp war das Ergebnis der Abstimmung vom vergangenen Wochenende fßr das Stadthaus. Mit nur fßnf Stimmen Unterschied befßrworteten die Stimmberechtigten das 47-Millionen-Projekt. Wie eine Wahl ausgezählt wird sowie ein Interview mit Stadtpräsident Andreas Netzle gibt es auf den Seiten 5 & 7

Im Gespräch mit ... Zwei Menschen, die gerne auf der Bßhne stehen, haben uns Rede und Antwort gestanden. Zum einen Naomi Ella, eine junge Kreuzlinger Sängerin, und zum anderen Ottfried Fischer – ein alter Hase und Kabarettfans gut bekannt. Seiten 4 & 13

Rudi Rakete Unsere Redaktorin Veronika Fischer hat ein Kinderbuch geschrieben. Im Haus am Fluss erleben Rudi Rakete, Käpt’n Schleuder und Prinzessin Moa mit Hßpfschwein Nucki allerhand abenteuerliche Geschichten. Bis Weihnachten wird es hier jede Woche etwas zu lesen und das Buch zu bestellen geben. Seite 15 Swiss Life Immopulse

Samichlaus du guete Ma ...

   ... endlich bisch du wieder da! Am Sonntag, 4. Dezember, um 16 Uhr ist es so weit: Die Samichläuse drehen ihre Runden und  verteilen Nßsse und Sßsses an die Kinder. Die Route von Samichlaus, Schmutzli und dem Bischof beginnt am LÜwenkreisel und endet am Boulevard, wo das Oberhaupt um 17 Uhr eine Ansprache beim Stadthaus hält. Seite 3   

)$$'%$ 

Gesucht fßr [XFJ(FOFSBUJPOFO8PIOFO ¡ 'BNJMJFOIBVTP%&')NJU(BSUFO ¡ "Vch SFOPWBUJPOTCFE�SGUJH ¡ 3BVN,SFV[MJOHFO ¡ Budget bis CHF 1.Mio.

$""%'&  $'"%&) %$ 

"$#"

"% &$!&"" Rosmarie Obergfell Immobilienberaterin Thurgau Telefon 071 677 95 70 rosmarie.obergfell@swisslife.ch www.immopulse.ch

  '&$''"  ((($    



     

‌ bequem Entsorgen. Renergie-Zentrale – Ihr Partner fßr

Transporte und Recycling BuchenhÜlzlistrasse 6, 8580 Amriswil Mo–Fr: 07.00–12.00 / 13.15–17.30 Uhr Sa: 09.00–12.00 Uhr Telefon 071 414 33 33 www.muldenzentrale-otg.ch kompetent – zuverlässig – umweltorientiert

 

 

immokanzleiÂŽ AG

immokanzleiÂŽ AG


2 ANZEIGEN

KreuzlingerZeitung

Nr. 48

2. Dezember 2016

Musikschule kreuzlingen

zentruM für Musik und tAnz nationalstrasse 1 • Postfach 1740 • ch-8280 kreuzlingen Die Fahrschule in deiner Region Steckborn, -Kreuzlingen, -Altnau, -Berg, -Pfyn

Gutschein für eine Gratis Fahrstunde Pro Person nur ein Gutschein einlösbar

Elggermanne-Adventskonzert In der Aula der PMS Kreuzlingen Freitag, den 9. Dezember 2016, 19.00 Uhr Es musizieren Schülerinnen und Schüler der Musikschule Kreuzlingen auf Harfe, Gitarre, Akkordeon, Waldhorn und Streichinstrumenten.

8280 Kreuzlingen Hafenstrasse 50c (im Hafencenter) info@mehrwerth-drive.ch

Eintritt frei Kollekte Nähere Infos: www.m-s-k.ch Tel: 071 672 84 84

• Migräne, Schleudertrauma • Müdigkeit, Erschöpfung, Stress • Erkältung, Bronchitis, Sinusitis • Innere Organe • Wirbelsäule- und Gelenkschmerzen • Schwangere, Babys und Mütter nach der Geburt

Simone Brehm Dipl. Cranio Sacral Therapeutin Park 31 • Bahnhofstrasse 31 8280 Kreuzlingen Mobil 079 438 88 04 simone.brehm@gmx.ch www.punkt-gesund.com

Bilder in Acryl & exklusive Filz- und Schmuckarbeiten aus Georgien Offener Nachmittag im ›Sunneboge‹ Mittwoch, 7. Dezember 2016, 15.00 – 17.30 Uhr Der Kindergarten, die Spielgruppe und die Eltern-Kind-Gruppe öffnen ihre Türen. Wir freuen uns, Sie in unseren großzügigen Räumlichkeiten und in dem weitläufigen Garten willkommen zu heissen.

Marktgasse 3, 8280 Kreuzlingen Öffnungszeiten: Mittwoch, Freitag und Samstag von 14-16 Uhr oder per telefonischer Vereinbarung. Tel. 079 338 45 92 uas-collection@bluewin.ch

Flohmarkt Alterszentrum Kreuzlingen

Um 15:00 Uhr laden wir die Kinder und Eltern zur Aufführung des Puppenspiels ›Maschenka und der Bär‹ ein Vorschule der Steiner Schule Kreuzlingen Bahnhofstr. 15 // Tel. +41 (0)71 672 17 10 //mail@rssk.ch

Theater Roos und Humbel «spiel Dschungelbuch» Kindertheater mit LiveVideo-Animation

Mi. 07. Dezember 2016

15.00 Uhr

FÜR HERZENSFREUDE

Samstag,

Programm Weihnachten

9.00 –14.00 Uhr

Leckeres vom Samichlaus holen

3. Dezember 2016 Geniessen Sie bei uns: • herzhafte u. saisonale Suppen • Ab 11.00 Uhr beliebte Waffelbäckerei

Hauptstrasse 55a . Kreuzlingen Vorverkauf: www.theaterandergrenze.ch

Musikalische Unterhaltung mit

#

Kirchstrasse 17, 8280 Kreuzlingen Telefon 071 350 60 00 www.azk.ch • info@azk.ch

Aktuell:

Neujahrsessen 01.01.2017 ab 12.00 Uhr im schönen Wintergarten

Info & Anfrage 071 350 6043 oder cafeteria@azk.ch Wir freuen uns auf ein stimmungsvolles Feiern mit Ihnen!

Preise im Gesamtwert von CHF 23’000.– Ferien im Camping Campofelice, eine Vespa Sprint 125 von der Garage Zurbuchen und Fahrten im Bernina Express.

Duo Heinz-Etienne Nächster Flohmarkt 4. Feb. 2017 Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Sa, 3. Dezember 2016 11 bis 16 Uhr

Wettbewerb

Pizza Kurier Toni

In Zusammenarbeit mit

Pizza Kurier Toni Löwenschanz 3 T: 071 672 55 50 Di.-Fr. Di.-Do. Fr. +tel Sa. So.add

11 - 14 Uhr 17.30 - 22 Uhr 071- 672 17.30 23 Uhr55 50 17Löwenschanz - 22 Uhr (Mo. Ruhetag) 3 Bestellen Sie online:

8280, Kreuzlingen www.pizza-toni.ch info@pizza-toni.ch mail WIR LIEFERN AUCH MITTAGS! Jede abgeholte Pizza+Pasta

10.– Fr.

Ziil-Center Leubernstrasse 3 8280 Kreuzlingen

Für alles unter einem Dach:

Geschenk-Boxen basteln So, 18. Dezember 2016 11 bis 17 Uhr, für Kinder

Sonntagsverkauf So, 18. Dezember 2016 11 bis 17 Uhr Geschenk-Boxen basteln

www.ziilcenter-kreuzlingen.ch Mo – Do 08.30 – 19.00 Uhr Fr 08.30 – 20.00 Uhr, Sa 08.00 – 18.00 Uhr


KreuzlingerZeitung

Nr. 48

DRITTE SEITE

2. Dezember 2016

3

Papstwahl als historischer HÜhepunkt Das Konstanzer Konziljubiläum widmet sich 2017 der Papstwahl, welche das 40 Jahre andauernde abendländische Schisma beendete. Konstanz/Kreuzlingen. Eingesperrt und von Bogenschßtzen bewacht hatten die 53 Wahlmänner im Konstanzer Konzil eine Entscheidung zu treffen, welche Europa nach 40 Jahren religiÜser Spaltung wieder vereinen sollte: einen gemeinsamen Papst. Das am 11. November 1417, nach nur vier Tagen Bedenkzeit, der neue Papst gewählt war, glich einem Wunder, erklärt Konzilexperte Henry Gerlach. Der neue geistliche Fßhrer des Abendlandes fßr die nächsten 24 Jahre wurde Oddo Colonna, ein unehelich geborener Subdiakon, welcher sich den Namen Martin V. gab. Es sollte die erste und letzte gßltige Papstwahl nÜrdlich der Alpen bleiben. Viele der vertretenen Nationen befanden sich während dem Konklave im Krieg,

dennoch explodierte das Pulverfass nichtÂť, sagt der Konstanzer Dekan Dr. Mathias Trennert-Helwig.

sungen und die Volkshochschule Konstanz beleuchtet das Mittelalter und die Gegenwart.

Geschichte lebendig machen

Das Kreuzlinger Tor

Und so soll 600 Jahre später unter dem Titel Jahr der Religionen dieser lÜsungsorientierte Diskurs der damaligen Konzilväter aufgenommen und in unsere multireligiÜse Gesellschaft ßbertragen werden. HÜhepunkt im vierten Jubiläumsjahr des Konstanzer Konzils wird am 11. November 2017 die Verkßndung der Papstwahl. Mit Festakt, ChÜren und Prozession wird der Ausruf Habemus Papam gefeiert. Während des Jahres thematisiert die Konziloper La Juive Konflikte zwischen Juden und Christen. Die Ausstellung des Archäologischen Landesmuseums zeigt auf, dass diese beiden Glaubensrichtungen dennoch enger miteinander verknßpft waren als gedacht. Der eigens geschaffene Kunstfonds Konzil ermÜglicht wieder Ausstellungen, Filmprojekte oder Le-

In einem Planspiel, an dem bis zu 150 Jugendliche aus ganz Europa teilnehmen sollen, wird das Konklave sogar neu aufgerollt– mÜglicherweise mit ganz anderem Wahlausgang. Und auch der Thurgau ist vertreten, heute wie damals. Die Wege des Konzils werden aufgefrischt, 2017 steht alles im Zeichen der Kirchen, KlÜster und Kapellen im Thurgau. Im Museum Rosenegg wird die Ausstellung Ländliches Leben im späten Mittelalter im Mai und Juni um das Thema Frauen im Mittelalter ergänzt. Gleichzeitig wird nächstes Jahr der Hauptzoll als damaliges Kreuzlinger Tor bespielt. ZwÜlf Fahnen sollen von KÜnig Sigismund bis zum heutigen Einkaufstouristen PersÜnlichkeiten widerspiegeln, welche diese Passage vom Konzil bis zur Gegenwart benutzt haben. Emil Keller

In einer feierlichen Zeremonie setzen die Kardinäle dem neuen Papst Martin V. seine Tiara auf. Er wurde 1417 von geistlichen sowie auch weltlichen Vertretern gewählt. Bild: Richental-Chronik; Rosgartenmuseum Konstanz

Einzug der Samichläuse am Sonntag Kreuzlingen. Die vielen Kinderaugen und auch diejenigen der Erwachsenen strahlen wieder, wenn am 4. Dezember in Kreuzlingen der Bischof mit seinen Samichläusen und Schmutzlis als weihnachtliche Vorboten in der Stadt Kreuzlingen Einzug halten. Der offizielle Samichlaus-Einzug am Chlaus-Sonntag beginnt um 16 Uhr beim LÜwenkreisel und fßhrt durch die LÜwen- und Sonnenstrasse zum Ochsenplatz. Von da zieht der ganze Tross ßber den Boulevard zum Stadthaus. Der Bischof fßhrt den Einzug an, gefolgt von vier-

Der Samichlaus-Tross zieht auch dieses Jahr Ăźber den Boulevard. Bild: archiv

zig Samichläusen mit ihren Schmutzlis und Eseln. Die Kreuzlinger Pfadis ziehen in ihren Leiterwagen die gefßllten Säcke fßr die nachfolgenden Familienbesuche mit. Fleissig verteilen die Samichläuse während ihres Marsches durch die Stadt Lebkuchen, Äpfel, Nßsse, Mandarinen und Sßssigkeiten aus ihren Säcken an die Zuschauer am Strassenrand. Am Stadthaus angekommen, hält der Bischof seine alljähriche Rede mit einer musikalischen Umrahmung durch das Symphonische Blasorchester Kreuzlingen.    www.chlaus.ch Anzeige

+ ! "! 2 % 4 4 7 ) . 4 % 2 ) - -),#(7%2+ 14 KĂźnstler an 9 Abenden

10 JAN 30 MRZ 20 17

www.radolfzell.de/kabarett-winter

20 UHR

ȆČ?Ë?  Ë? 

Ë?

  

Ë?Ë?Č‘Ë? Ë?  Č‘Ë?ČĽ Ë?Ë?Č?Č? Č?

ȅȇČ?˕—˕ȅȋČ?Ë?  Ë?ȇȅȆČ? 888 %&


4

KULTUR

KreuzlingerZeitung

Nr. 48

2. Dezember 2016

«Otti! Zeig’s ihnen!» Bekannt ist der füllige Bayer aus Funk und Fernsehen. Als Bulle von Tölz und Pater Braun hat er grosse Sympathien und Quoten erhalten, mit «Ottis Schlachthof» hat er das Kabarett massgeblich geprägt. Aber auch Skandale und Tiefpunkte haben sein Leben begleitet: Vor acht Jahren machte Ottfried Fischer seine Parkinsonkrankheit öffentlich. Doch aufhalten lässt er sich davon nicht, wie er am Donnerstag, 8. Dezember, um 20 Uhr im Stadttheater Konstanz beweisen wird. Im Gespräch mit uns geht es um das Heimkommen, die Deutlichkeit der Sprache und die Osterinseln. Kreuzlinger Zeitung: Ottfried Fischer Ihr Name umfasst ja eine Vielzahl von Charakteren: Schauspieler, Kabarettist, Buchautor, Museumsbesitzer, Bandmitglied. Was schreiben Sie beim Arbeitsamt in das Feld «Beruf»? Ottfried Fischer: Das ist gar nicht so einfach zu beantworten. Ich bin was ich bin und versuche das zu machen, was im Moment gerade Thema ist. «Schwindeliger Entertainer» wäre vielleicht eine angemessene Bezeichnung. Sie stammen aus einer bäuerlichen Familie. Was sprach dagegen, Landwirt zu werden? Na, weil man beim Film nicht so schwer heben muss! Im Jahr 2008 haben Sie sich öffentlich zu Ihrer Krankheit Parkionson bekannt. Warum hält Sie das nicht davon ab, weiter zu machen, manchmal auch mit letzter Kraft? Weil es geht – die Krankheit lässt das zu. Eigentlich ist Parkinson ganz angenehm für eine Krankheit. Nach einer neuen Einstellung der Medikamente fällt für mich jetzt die Hälfte der Tabletten weg. Das ist wieder lebenswert! Ich möchte so lange am Leben teilnehmen, wie es geht und nicht irgendwann sagen «...hätte ich doch!» Erst wenn ich mit dem Hammer Thesen an Kirchtüren nageln muss und vor lauter Nuscheln nicht mehr verstanden werde, höre ich auf! Andere Kabarettisten legen viel Wert auf eine deutliche Sprache. Sie scheinen darüber zu stehen. Warum? Ich höre oft den Vorwurf, dass man mich nicht verstehen kann. Auf den Videos meiner Auftritte sehe ich kein Problem. Die Beiträge sind alle sehr deutlich gesprochen. Daher denke ich, dass es eher am Zuhörer liegt: Ein gutes Kabarettprogramm muss man sich einfach zwei bis drei Mal anhören, um jede Pointe und jede Spitze zu bemerken. Nun liegt es aber in der Natur des Menschen, die Fehler immer bei anderen zu suchen. Wenn also von zwanzig gesprochenen Worten drei bis vier auf der Strecke bleiben, wird ein Genuschele attestiert. Da-

bei liegt der Fehler an den Ohren, nicht am Mund. Es ist nicht die Undeutlichkeit des Gesprochenen, sondern das Problem der Informationsdichte. Und das kommt dem Kabarett ja nur zu Gute: So müssen die Leute zwei Mal kommen, um alles zu verstehen! Am 8. Dezember werden Sie in Konstanz mit der Band «Die Heimatlosen» Ihr neues Bühnenprogramm «Wandogo Filosofi» präsentieren. Woher kommt dieser Titel? Der Titel lässt die Spannung ins Unermessliche steigen. Da denkt sich jeder: Da muss ich hin! Das bietet eine hohe Interpretationsmöglichkeit, der ich gar nichts vorwegnehmen möchte. Es kann alles sein, es geht um die Welt, bis hin in die Unendlichkeit. Man kann die Phantasie spielen und wirken lassen. Was steht dann auf dem Programm? Geheimnisvolles, wie «Not only fat man dancing»! An diesem Abend geht es um Schiffbrüchige, die auf einer Kreuzfahrtreise nach Venedig gekentert sind und nun Land suchen. Waren Sie selbst schon einmal auf einem Kreuzfahrtschiff? Nein, das habe ich noch nicht gemacht. Gibt es Dinge, die Sie unbedingt noch erleben wollen? Ich würde unheimlich gerne auf die Osterinseln. Das muss man sich mal vorstellen: Diese Figuren sind so gross, dass es mehr Menschen gebraucht hätte, um sie aufzustellen, als es auf der Insel Platz hat. Wie sind diese Figuren dann dorthingekommen? Das fasziniert mich. Da blickt man doch gar nicht mehr durch! Zu diesem mysteriösen Ort würde ich gerne einmal reisen. Sind Sie viel unterwegs? Ich bin ein Mensch, der gerne reist. Aber ich bin immer nur kurz weg. Das Reisen bedeutet eine Horizonterweiterung, eine Überschreitung von Grenzen. Und dann kann man wieder heimkehren. Das ist ein Gefühl, das viel interessanter ist, als das Gehen.

Wir verlosen zwei Karten! verlosung@kreuzlinger-zeitung.ch Ottfried Fischer am Stammtisch.

Bild: Rittenberg

In der Ankündigung Ihres Programms steht, dass es um das Leben, die Liebe und die Angst vor dem Daheimbleiben geht. Ja, man schätzt die Heimat oftmals erst, wenn man in der Fremde war. Der Zurückkehrende erlebt dann ein Zuhause, das verändert ist. Daheim ist es am Schönsten, sagt man. Dieses Wissen der Verwurzlung ist existenziell, um in einer bösen Welt zu überleben. Dann geht es auch um die Liebe. An einer Stelle heisst es: Meine Herren, unsere Aufgabe ist es die Liebe zu begleiten. Und einen Reiseführer für die Liebe kann man doch heutzutage gut gebrauchen, oder? Kann man dieses Heimkehren in Ihrem Fall auch metaphysisch interpretieren? Sie haben in den letzten Jahren einige mediale Skandale und öffentliche Demütigungen erfahren. Wollen Sie von dort wieder zurück kommen? Es gab einige unschöne Vorfälle in den letzten Jahren und dadurch habe ich durchaus ein Zuhause für mich erkannt: Andere Menschen haben verstanden warum und wie so etwas passieren kann. Das hat bei manchen Schadenfreude ausgelöst, aber auch viel Solidarität. Einmal bin ich an einer Strassenbahn vorbei gelaufen und der Fahrer rief mir zu «Otti! Zeig’s ihnen!» Der Zuspruch der Leute hat mir gezeigt, dass die Bezeichnung «Volksschauspieler» nicht von Ungefähr kommt. Für mich besteht dabei aber immer der Anspruch auf Niveau. Es geht nicht darum, Pointen aus dem Misthaufen zu fischen. Interview: Veronika Fischer

Einzug der Samichläuse in Kreuzlingen: Sonntag, 4. Dezember 2016, 16.00 Uhr ab Löwenkreisel Route: Löwenkreisel – Löwenstrasse – Rondo – Sonnenstrasse – Karussell – Ochsenplatz – Boulevard – ca. 17.00 Uhr Ansprache des Bischofs beim Stadthaus.


KreuzlingerZeitung

Nr. 48

KREUZLINGEN

2. Dezember 2016

5

Ein bewährtes und sicheres System Der äusserst knappe FünfStimmen-Vorsprung von der Stadthausabstimmung rief online Zweifler auf den Plan. Ging das alles mit rechten Dingen zu? Die Frage kam auf, wie 73 ungültige Stimmen zustande kommen. Kreuzlingen. Manche waren angesichts der Abstimmungsergebnisse über zwei Dinge gestolpert: Zum einen sind es mehr ungültige Stimmen beim Stadthaus als bei den beiden anderen Vorlagen (siehe Kasten). Zum anderen ist aber auch ihr Anteil gegenüber den insgesamt eingelegten Stimmen höher. Stadtschreiber Thomas Niederberger hat für ersteres eine Erklärung: «Das Stadthaus hat am meisten Stimmberechtigte interessiert. Deswegen lagen mehr Abstimmungszettel dazu vor, siehe Wahlbeteiligung – und so natürlicherweise auch mehr ungültige.» Die häufigsten Fehler seien Niederberger gemäss folgende: «Entwe-

der hat der Absender vergessen, den Stimmrechtsausweis bei der brieflichen Abstimmung zu unterschreiben, oder die Abstimmungszettel wurden nicht ins kleine Couvert verpackt.» Die Auswertung erfolge indes immer gleich: Schon freitags beginne ein Team des 16-köpfigen Wahlbüros, die brieflich eingegangenen Unterlagen zu öffnen und zu trennen. Nicht die kleinen Couverts mit den Abstimmungszettel, nur die grossen. Wer wie für was gestimmt hat, ist zu diesem Zeitpunkt nicht ersichtlich.

So läuft die Auszählung ab Am Sonntagmorgen dann trifft sich das Wahlbüro im Sitzungszimmer im Stadthaus. Man sortiert die Unterlagen in Kisten, zunächst nach den verschiedenen Vorlagen. Die plombierten Urnen aus Quartieren und Stadthaus werden ab 11 Uhr geöffnet. Die Stimmzettel werden auf vier Stapel verteilt: Leere, Ungültige, Ja und Nein. Zu diesem Zeitpunkt kommen weitere ungültige hinzu. Denn es gebe auch seltene Fälle, in denen jemand beides,

Gespannt warteten Befürworter im Rathaus auf die Ergebnisse.

diese an den Kanton sendet. Drei Tage beträgt die Frist, um Beschwerde gegen das Ergebnis einzulegen. Bei der Stadtkanzlei seien aber keine Meldungen eingegangen. «Es ist ein bewährtes, sicheres System mit dem immer gleichen Ablauf», versichert Niederberger. «Im Wahlbüro sitzen zuverlässige Personen, die sehr gut organisiert schaffen. Das sieht man auch daran, dass Kreuzlingen die Ergebnisse meist früher hat als andere Gemeinden im Kanton.» sb

«Ja» und «Nein», hinschreibt oder unpassende Bemerkungen. «Aber das macht nur einen winzigen Bruchteil aus», so Niederberger. Beim Auszählen helfen Maschinen. Zuerst sind die eidgenössischen, dann die kantonalen und zuletzt die städtischen dran. Die Zettel der Stadthausabstimmung wurden insgesamt drei Mal in verschiedene Maschinen gesteckt. Die Ergebnisse trägt der Stadtschreiber schliesslich in ein Computerprogramm ein, welches

Stadtrat Pro-Komitee Dank der ist gefordert dankt Präsidenten Kreuzlingen. Die SP Kreuzlingen und die Gemeinderatsfraktion SP/Juso/Gewerkschaften fordern den Stadtrat dazu auf, die fast gleichvielen NeinStimmen der Stadthaus-Abstimmung sehr ernst zu nehmen. Dies geht aus einer Medienmitteilung hervor. Für die Ablehnung gebe es mannigfaltige Gründe, schreibt SP-Präsident Cyrill Huber. Die Höhe der Kosten etwa. «Daher ist der Stadtrat gut beraten, noch mehr als sonst, ein grosses Augenmerk auf die Einhaltung des Kostenrahmens zu richten», findet Huber. Er nagelt den Stadtrat auf Zusagen in der Botschaft fest: Eine zukünftige, im öffentlichen Interesse liegende und der Zentrumsentwicklung dienende Grundstücksnutzung an der Marktstrasse, sowie eine Verbesserung der Verkehrsbeziehungen im Umfeld des neuen Stadthauses und eine optimale Anbindung des neuen Stadthauses für Fussgänger und Velofahrer an die zentralen Einkaufsstrassen (Boulevard, Löwenstrasse), seien zügig umzusetzen. Auch bei der Fassadengestaltung sei der Stadtrat in der Pflicht. Hier könnten Fachpreisrichter und die Stadtbildkommission beigezogen werden. Ein schönes Stadthaus erhöhe die Akzeptanz beim Volk. einges.

Kreuzlingen. Wir danken den Bürgerinnen und Bürgern für die Zustimmung zum Kostenbeitrag der Stadt Kreuzlingen an die drei Institutionen Seemuseum, Museum Rosenegg und Planetarium mit Sternwarte. Damit wird sichergestellt, dass die wertvolle Aufbauarbeit der drei Institutionen gefestigt wird und sinnvolle Weiterentwicklungen möglich werden. Wir sind davon überzeugt, dass die Orte der gesammelten Geschichte sowie das Planetarium mit Sternwarte unsere Stadt Kreuzlingen in vieler Hinsicht aufwerten können. Eine Geschichte, die Teil unserer Zukunft ist. Komitee Pro Museen Kreuzlingen

Stadthaus im Lokal-TV Kreuzlingen. Heute Freitag zeigt das Kreuzlinger Fernsehen Meinungen von Verantwortlichen nach dem erfolgreichen Stimmwochende vom 27. November. Von Samstag bis Montag laufen Beiträge über zukünftiges Wohnen in Bottighofen und eine Buchautorin spricht über die Gottlieber Hüppenbäckerin Elisabeth Wegeli. KFS

Bild: sb

IN ZAHLEN •Stadthaus, Tiefgarage, Festwiese: Ja 2068(50,06Prozent),Nein2063.Beteiligung:50,4Prozent.52leereund73ungültigeWahlzettelwurdenabgegeben. •Museumskonzept: 3249 (79,6 Prozent) Ja,834Nein.Beteiligung:49,7Prozent. •BudgetderStadtKreuzlingen2017:3473 Ja (86,9 Prozent), Beteiligung betrug 49,3Prozent. •BudgetderPrimarschule2017:Ja3462 (90,4 Prozent), Nein 365. Beteiligung: 47,3Prozent. •Budget der Sekundarschule 2017: Ja 4150 (91,1 Prozent), Nein 406. Beteiligung:45,6Prozent.

Kreuzlingen. Der jährliche Beitrag der Stadt Kreuzlingen an die Kreuzlinger Museen ist mit deutlichem Mehr angenommen worden. Im Namen der Stiftungen Seemuseum, Rosenegg und Planetarium-Sternwarte danken die drei Präsidenten den Stimmberechtigten fürs Votum und für das den drei Institutionen entgegengebrachte Vertrauen. Wir setzen alles daran, um die Kreuzlinger Museen in eine erfolgreiche Zukunft zu führen und die gesetzten Ziele zu erreichen. J. Schlatter, Thomas Fischer und Rainer Sigrist

Samstag 24. Dezember geschlossen Sonntag 25. Dezember 9.00 bis 15.00 Uhr offen Montag 26. Dezember 9.00 bis 15.00 Uhr offen Dienstag & Mittwoch geschlossen Samstag 31. Dezember ab 19.00 Uhr offen, Restaurant Rössli mit Reservation, Silvestermenu Roland König Sonntag 1. Januar Schmittenstrasse 4 bis Mittwoch 3. Januar  geschlossen 8574 Oberhofen-Lengwil





 Öffnungszeiten über  die Festtage 2016 071 688 11 88  www.roessli-oberhofen.ch

  


6 Anzeigen

KreuzlingerZeitung

Nr. 48

2. Dezember 2016

Zu vermieten in Kreuzlingen 4.5 Zi. Wohnung 109 m2 2 Balkone, zentral, Fr 1590 wunderschÜne Praxis/Bßro gepflegtes Ambiente, Fr 495 Top Start-up Bßro, Fr 225 Bßro, Gewerbe, Versand Atelier, Start-up, 57 m2, Fr 736 1 Zi-Wohnung, Balkon, Fr 600 Parkplätze fßr Camper, Boot Bus, Anhänger, PW, ab Fr 60 Start-up Bßro, 16 m2, Fr 212 071 672 10 23 info@bttc.ch

Restaurant Eumel Konstanz

Wo Geniessen zum Erlebnis wird

Silvestergala

Im Eumele gibt es die feinsten Nudele und Salate. Ausserdem feinste BĂśrek und tĂźrkische Pide. Ab 17 Uhr geĂśffnet.

Samstag, 31. Dezember 2016 | ab 19.00 Uhr auch mit Ăœbernachtung mĂśglich

CHF

98 Vorspeise- und Dessertbuffet | Hauptgang serviert Live Musik im ganzen Haus Restaurant: Robert & Robert | MĂśwensaal: RenĂŠ Bisang

HĂźetlinstrasse 23 Telefon 0049/7531 2 24 47 (Dienstag Ruhetag)

Hotel Restaurant SeemĂśwe AG . Hauptstrasse 54 . CH-8594 GĂźttingen T +41 (0)71 695 10 10 . info@seemoewe.ch . www.seemoewe.ch

Hauptzoll, zweite Strasse rechts, 100 Meter auf der rechten Seite

Vermietung per sofort Scherzingen, Bahnhalde 5 steuergĂźnstige Gemeinde, grosse 4½ Zi-Wohnung, 1.OG SĂźd / West 144 m2 gehob. Ausbau, Abstellraum, grosser Balkon, netto 2‘000.–

Kreuzlingen, Wasenstr. 28 grosse 3½ Zi-Wohnung, 2. OG, SĂźd, 103m2, sonnig/ruhig, Nähe Seepark grosser Balkon, netto 1‘700.–

Ermatingen, Hofackerstr. 33 steuergĂźnstige Gemeinde, grosse 4½ Zi-Wohnung, 140-145 m2, heller gehob. Ausbau, grosser Balkon 1. OG sonnige SĂźdseite, netto 2‘000.– 1. OG mit Seesicht, netto 2‘150.– Alle eigene Wa/Tumbler in der Wohnung.

Benz Immo Treuhand GmbH Bahnhalde 3, 8596 Scherzingen Tel. 071 688 59 93

weitere Details: www.newhome.ch (Ort eingeben)

KHU]OLFKH(LQODGXQJ

]XXQVHUHU$GYHQWVDXVVWHOOXQJ EHLXQVILQGHQ6LHGDVULFKWLJH*HVFKHQN

)U 6D 'H]HPEHUDE8KU YLHO.|VWOLFKHV]XP3URELHUHQ



JURVVH*HVFKHQNDX JURVVH*HVFKHQNDXVVWHOOXQJ VVWHOOXQJ PLWÂ EHUOLHEHYROOYHUSDFNWHQ*HVFKHQNHQ PLWÂ EHUOLHEHYROOYHUSDFNWHQ*HVFKHQNHQ ZLUIUHXHQXQVDXI,KUHQ%HVXFK

.UlXWHU .UlXWHU'URJHULH)LVFKHU

7HHVRUWHQ 7HHVRUWHQ5lXFKHUZHUN %LRNRVPHWLN 5lXFKHUZHUN %LRNRVPHWLN +DXSWVWU7lJHUZLOHQZZZWHHILVFKHUFK

N HVFKHQ * U H V Q X XI Q(LQND H U ,K  U IÂ U

VWH JIHLQ  XHUWHH H I Q L P .D


KreuzlingerZeitung

Nr. 48

KREUZLINGEN

2. Dezember 2016

7

Knapp gewonnen ist auch gewonnen Es war ein denkbar knappes Ja zum Stadthaus am vergangenen Wochenende. Stadtpräsident Andreas Netzle freut sich mit dem gesamten Stadtrat ßber das Ergebnis. Im Interview verrät er, wie es nun weitergeht.

Baus an einen Generalunternehmer, garantiert dieser, den Bau in der vorher definierten Art und Qualität zu einem festen Preis zu realisieren. Bei der direkten Vergabe der Aufträge liegt die ganze Arbeit der Ausschreibung und Auftragsvergabe bei der Stadt als Bauherrin. Allerdings ist sie da voll an das Üffentliche Vergaberecht gebunden.

Herr Netzle, sportlich gesprochen war das ein Sieg mit einem Hundertstel Vorsprung. Kann sich der Stadtrat da ßberhaupt so richtig freuen? Andreas Netzle: Nach unseren demokratischen Spielregeln braucht es eine einfache Mehrheit, um etwas machen oder ändern zu kÜnnen. Es gibt kein Quorum. Wir hätten es umgekehrt auch akzeptieren mßssen, wenn das Stadthaus mit der gleichen Differenz abgelehnt worden wäre. Der Stadtrat freut sich mit dem Gemeinderat und vielen Kreuzlingern darßber, dass das Stadthaus-Projekt, fßr das er sich so lange eingesetzt hat, jetzt endlich realisiert werden kann. Das kann man ihm nicht verßbeln. Zahlreiche Briefe und Mails, die wir seit Sonntag erhalten haben, bestärken uns darin.

Wie stellt man sicher, dass einheimische Firmen beim Bau den Zuschlag erhalten? Gemäss den Regeln des Üffentlichen Vergabewesens nach Gatt/WTO mßssen die Kriterien der Auftragsvergaben klar definiert und gewichtet werden. Dabei darf kein direkter Heimatschutz stattfinden. Wir werden aber den gegebenen Spielraum ausschÜpfen und nach MÜglichkeit Firmen aus Kreuzlingen und der Region berßcksichtigen. Nicht vergessen darf man, dass später auch fßr den Betrieb und den Unterhalt Aufträge vergeben werden. Da gibt es mehr MÜglichkeiten, Aufträge direkt an unser Gewerbe zu vergeben.

Wo und wie haben Sie gefeiert? Der Stadtrat hat am Sonntagnachmittag mit vielen Einwohnern im Rathaus auf das positive Ergebnis angestossen. Privat haben die meisten von uns mit ihren Liebsten und Freunden eine gute Flasche aufgemacht und

Freude ßber den Ausgang: Die Stadträte Thomas Beringer (l.) und Ernst ZßlBild: sb le (m.) stossen mit Stadtpräsident Andreas Netzle an .

den Augenblick genossen, bevor ab jetzt die grosse Arbeit der Detailplanung beginnt. Wie lange dauert es, bis die Baukommission loslegen kann? Wir werden jetzt zunächst das weitere Vorgehen planen und fßr die nächsten Schritte den Rahmen und den Zeitplan festlegen. Dazu gehÜrt die Bestimmung der Baukommission, die mÜglichst rasch erfolgen soll. Wie gross ist diese? Wer soll da drin sitzen? In der Baukommission muss mÜglichst viel Erfahrung und Wissen im Bereich des Baus von Gebäuden versammelt werden. Dazu gehÜren aber auch, wie schon bei der Jury im Architekturwettbewerb, Vertreter von

Interessensgruppen und der Nutzer des Gebäudes.

ÂŤWir hätten es auch akzeptieren mĂźssen, wenn das Stadthaus so abgelehnt worden wäre.Âť Ein wichtiger Entscheid wird sein: Generalunternehmer oder Einzelvergaben. Welches wĂźrde der Stadtrat vorziehen? Vor diesem wichtigen Entscheid wird sich der Stadtrat umfassend Ăźber die Vor- und Nachteile der beiden mĂśglichen Vorgehensweisen informieren lassen. Er wird Verfechter beider Systeme zu einer AnhĂśrung einladen. Ăœbergibt man die AusfĂźhrung des

Dann gibt es noch das Verkehrskonzept und fĂźr die Altliegenschaften das Nutzungskonzept. Wer kann und soll diese machen? Wie wir diese beiden Themen angehen und wer uns die Grundlagen dazu liefert, wird im Rahmen des weiteren Vorgehens bestimmt. Hier besteht aber weniger Zeitdruck als bei der Detailplanung. Interview: sb Anzeige

                                      5 27&- 88- =- &8/++ ,(: *>-8:+(&- &-- ,0#+(&8: #-=8/ #=: !=-*:(/-(7- @( ,(: , (#-- (885 (87 ?78:-+(& =-8& +88: 8(& )/& -(&: (- ++++- ,(: (-, &7*0,,+(&- &-' 78:B 7!>++-5 (87 !077: 88 8(& 7 (!7*-/&- B=7>*(+: (- +-#!7(8:(# /+# ?/- &-?7+=8:5 -,&77 /7 #7 ++ &- !&+- *0-' -- 7>*- /7 &-27/:&8- ,(: (+' ! ?/- ,2+-::- =7&!: ?7-*7: @7-5 ( $7!: ,(+% (8: )7

=-&(7=7# !>7 77:(# (-#7(!! 82' B(++ =8#(+:5 B= #&07- -(&: -=7 ( ,2+-::(/- 8/-7- =& (-#' &- -:827&- /7=-:78=&=-#=- =8!>&7+(& :(-:-#827&5 ( ,2+-:: 8:&- =8 , (/' +/#(8& ?7:7#+(&- :++ (:-5 (8 @7- 27*:(8& B=, 8:-:(+ 8

-/&-85 & 7 (+=-#82&8 ( ,(: (-, !>7 =88-8:&- -(&:

8(&:7- 7/?(8/7(=, >77>*: @(7 (-- ( ,2+-:: +8 !(+7 !>7 (#-:+(&- &-78:B5 ( 8(- 8/!/7: ?/++ +8:75 : 8(& 7 (!7*-/&7(:8 B=7>*#(+: @(+ &-+>*8&/- +-# (: 8:&- *-- 7

=-&(7=7# (8- 7+=8: =7& (- 7-82+-::(/- *0727(#-7 -/&-' 8=8:-B =8#+(&-5 ( ,2+-:/+/' #( (8: (- (-B@(8&- 7/=:(-,88(# =7&#!>&7: =- =8#7(!: 27:(' /-8:&-(*5 (- 7!&7-7 &(7=7# =- ,/7-8: =87>8:=-# (:: (- 7' !/+#8#7-:( ( &=:B=:# ( !8: 1CC 7/B-: +(#:5 /, 1C5 1<5 /?,' 7 *-- ,- 8(& (- /-8:-B */8:-+/8 7:- +88-5



Ä&#x2021;Ä&#x2021;Â&#x2026;Š ĂŽĂŽÂľ ŠuĂŽÄ&#x2021;uuèÂ&#x2026; NNN Ä&#x2026;AÂ&#x2018;¨Â&#x201D;£žÂ?A¨ÌAĂŚÂ&#x201C;ù¨Â&#x2C6;AĂ&#x2013;¨Ă&#x201E;fp

7,(- =- -!/7,:(/-- #(: 8 =-:7 +5 36".4 <<1 .<C;"

        

+!/- +5 36".4 <<1 .<C;" (-!/B&-(,2+-::'=-#7-5 @@@5B&-(,2+-::'=-#7-5

Kostenlose und individuelle Beratung und Offerte erhalten Sie in unserer Konstanzer Praxis am 8. | 9. | 10. Dez. & 5. | 6. | 7. Jan. AĂ?AÂŁĂ?Â?nAĂ?QnÂ?Ă?b 9¨Ă?Â&#x17D; ĂŚÂŁe "A[Â&#x152;QnÂ&#x152;AÂŁeÂ&#x2DC;ĂŚÂŁÂ&#x192; Â?ÂŁ ĂŚÂŁĂ&#x201C;nĂ?nĂ? nÂ?Â&#x192;nÂŁnÂŁ -Ă?AĂľÂ?Ă&#x201C; Â?ÂŁ ¨£Ă&#x201C;Ă?AÂŁĂş


8

SEITE DER STADT

KREUZLINGEN

Auch die Stadt ist am Stärnäzauber vertreten.

KreuzlingerZeitung

Nr. 48

2. Dezember

Bild: archiv

Stadt- und Gemeinderat an der «Chrüzlinger Bar» Unter dem Motto «Gemeinsam für unsere Stadt!» laden der Stadt- und Gemeinderat zum diesjährigen Stärnäzauber in die «Chrüzlinger Bar». Die Politikerinnen und Politiker servieren dort heisse Drinks zugunsten der Jugendförderung des EHCKK. Am nächsten Freitag, 9. Dezember wird im Boulevard der Chrüzlinger Stärnäzauber um 16 Uhr eröffnet. Unter den rund 70 weihnächtlich geschmückten Marktständen befindet sich auch die «Chrüzlinger Bar», die von Mitgliedern des Stadt- und Gemeinderates betrieben wird. Die «Chrüzlinger Bar» befindet sich vor dem Stadthaus. Während des dreitägigen Stärnäzaubers servieren

GUTE FINANZEN Die Finanzen der Politischen Gemeinden im Kanton Thurgau sind insgesamt gesund. Insbesondere verfügen sie über reichlich Eigenkapital und sind kaum verschuldet. Bei einzelnen Kennzahlen erreichten weniger Gemeinden als im Vorjahr gute oder mittlere Werte. Im Rahmen des Finanzausgleichs zwischen Kanton und Politischen Gemeinden wurden etwas weniger Mittel ausbezahlt als im Vorjahr. Im Rahmen des Finanzausgleichs zwischen Kanton und Politischen Gemeinden wurden im Jahr 2016 insgesamt 15,6 Millionen Franken an 42 Gemeinden ausbezahlt. Dies sind 755 000 Franken oder 4,6 Prozent weniger als im Vorjahr. Zum Rückgang haben sowohl geringere Auszahlungen beim Ressourcen- als auch beim Lastenausgleich beigetragen. ID

die Politikerinnen und Politiker verschiedene «Cafi mit» – spezielle Kreationen, die die Namen der Stadträtinnen und Stadträte tragen. Selbstverständlich werden auch alkoholfreie Getränke angeboten. Im Lounge-Bereich können sich die Gäste mit den Politikern unterhalten und sich auf die besinnliche Weihnachtszeit einstimmen, über das vergangene und bevorstehende Jahr diskutieren oder einfach die Atmosphäre am Stärnäzauber geniessen! Auf einer Wand dürfen die Gäste ihre Wünsche schriftlich direkt an die Politikerinnen und Politiker richten. Voraussetzung dafür ist, dass das Glücksrad auf «Wunsch» zeigt. Der Erlös, den die Stadt- und Gemeinderäte an der «Chrüzlinger Bar» erzielen, kommt vollumfänglich der Jugendförderung des EHCKK zu Gute. IDK

Altpapiersammlung ganzes Stadtgebiet durch TV Kreuzlingen

am Samstag, 3. Dezember 2016 Wir bitten Sie, Papier und Karton getrennt gebündelt bis zum Sammelbeginn (spätestens 07.00 Uhr) auf den blauen Punkten bereit zu stellen. Es werden nur verschnürte Bündel entgegen genommen! Volle Tragtaschen, Kartonschachteln oder ähnliche Behälter sowie mit Abfällen durchmischte Bündel werden nicht mitgenommen. Grössere Papiermengen bitte melden: Tel. 079 549 91 96 Nächste Sammlung: 14. Januar 2017 Sie unterstützen die Kreuzlinger Vereine, indem Sie von der Papiersammlung Gebrauch machen. Die sammelnden Vereine werden von der Stadtverwaltung für ihren

BAMBUS-FAHRPLAN IST ABHOLBEREIT Anfang Dezember erscheint der neue Bambus-Fahrplan 2017. Gültig ist er ab Sonntag, 11. Dezember 2016 bis und mit 9. Dezember 2017. Der Fahrplan wird von der Stadt Kreuzlingen, der Thurbo AG und von PostAuto Schweiz AG gemeinsam herausgegeben und beinhaltet sämtliche Fahrpläne des öffentlichen Verkehrs der Region Kreuzlingen. Die neuen Fahrpläne sind ab Anfang Dezember 2016 bei allen Gemeinden, Bahnhöfen und Billett-Verkaufsstellen kostenlos erhältlich. Weitere Informationen über Verkaufsstellen, Abonnementpreise und Fahrpläne sind im Internet unter www.bahn-mit-bus.com zu finden. IDK

Aufwand finanziell entschädigt. Die Höhe Emmenegger Markus und Sieber-Nater der Entschädigung ist abhängig von der Regula, Höhenstrasse 3, 8280 KreuzlinSammelmenge. gen Bauverwaltung Kreuzlingen

2016-0208

Baugesuche Beim Stadtrat Kreuzlingen sind folgende Baugesuche eingegangen:

2016-0205

Neubau 2 Mehrfamilienhäuser mit Tiefgarage, Stählistrasse 55 + 55a (geändertes Projekt) Race Immobilien AG, Gossauerstrasse 136, 9100 Herisau

Erstellen Carport, Weinstrasse 20 Stäheli Agnes, Weinstrasse 20, 8280 Kreuzlingen

2016-0206 Neubau Heizung sowie Aussenkamin an Nord/West Fassade, Löwenstrasse 12 Jäggi Alex, Weinbergstrasse 17, 8268 Salenstein

2016-0207 Anbau Sitzplatzüberdachung mit Wind – Wetterschutz, Höhenstrasse 3

Die Pläne liegen vom 06.12.2016 bis 27.12.2016 bei der Bauverwaltung Kreuzlingen, Hauptstrasse 88, öffentlich zur Einsicht auf. Wer vom Bauvorhaben berührt ist und ein schutzwürdiges Interesse hat, kann während der Auflagefrist beim Stadtrat Kreuzlingen, Bauverwaltung, Hauptstrasse 88, 8280 Kreuzlingen 2, schriftlich und begründet Einsprache erheben. Bauverwaltung Kreuzlingen


KreuzlingerZeitung

Nr. 48 2. Dezember

Ausweise bestellen Wer während den Festtagen ins Ausland verreisen möchte und einen neuen Pass oder eine neue Identitätskarte benötigt, muss die Papiere jetzt bestellen. Die kantonale Ausweisstelle (Passbüro) des Kantons Thurgau bleibt von Freitag, 23. Dezember 2016, 17 Uhr, bis Dienstag, 3. Januar 2017, 8 Uhr geschlossen. Termine für die biometrische Datenerfassung für Pässe, die während den Festtagen benötigt werden, müssen deshalb bis spätestens Freitag, 9. Dezember 2016 reserviert werden. Kontakt: Ausweisstelle Weinfelden, Telefon 058 345 13 80; Ausweisstelle Frauenfeld, Telefon 058 345 13 70 oder Internet, www.schweizerpass.ch. Identitätskarten können weiterhin beim Einwohneramt Kreuzlingen bestellt werden. Über die Festtage benötigte Identitätskarten müssen ebenfalls bis spätestens Freitag, 9. Dezember 2016 beim Einwohneramt persönlich in Auftrag gegeben werden. Für Fragen stehen die Mitarbeiterinnen des Einwohneramtes gerne zur Verfügung, Telefon 071 677 62 40 oder 071 677 62 44. IDK

SEITE DER STADT

KREUZLINGEN

9

Stadt Kreuzlingen erhält als Arbeitgeberin gute Noten Die Mitarbeitenden der Stadt Kreuzlingen sind mit ihrer Arbeitssituation insgesamt sehr zufrieden. Dies zeigt eine Mitarbeiterbefragung, die zwischen Mai und Juni dieses Jahres durchgeführt wurde. Nach der definitiven Inkraftsetzung des neuen Lohnsystems im Jahr 2014, beschloss der Stadtrat, mittels einer Mitarbeiterbefragung die Zufriedenheit der Verwaltungsangestellten festzustellen. Damit beauftragt wurde die darauf spezialisierte Firma ValueQuest aus Wädenswil. Die 191 fest angestellten Mitarbeitenden der Stadt Kreuzlingen wurden zwischen Mai und Juni anonym befragt. Die Fragen betrafen die Themenbereiche Arbeitsinhalt, Strategie und Leadership, Lohn, Belastung, kundenorientiertes Arbeiten, Arbeitsumfeld und Organisation.

Motivierte Stadtangestellte «Die Auswertung zeigt, dass der Motivationswert der Mitarbeitenden der Stadt Kreuzlingen überdurchschnitt-

lich hoch ist», fasste Heidi Blanken von der Firma ValueQuest die Umfrageergebnisse zusammen. Verglichen mit den Umfrageergebnissen anderer Verwaltungen (Benchmark) belege der Motivationswert der städtischen Mitarbeitenden Platz 4 von 5. Motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seien die Voraussetzung für hohe Zufriedenheit, Leistungsbereitschaft, Veränderungsbereitschaft und kundenorientiertes Arbeiten. «Der positive Gesamteindruck zeigt sich in den einzelnen Bereichen durch die hohe Zufriedenheit mit dem Arbeitsinhalt, der hohen Vertrauenskultur, und der Möglichkeit, Entscheidungen zu treffen und selbstständig sowie zielorientiert zu arbeiten», erklärt Heidi Blanken. Ebenso erhielt die Zusammenarbeit innerhalb der Teams und Ressorts positive Noten. Die grössten Verbesserungspotenziale bieten die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit, der Wissens- und Informationsaustausch unter den Abteilungen sowie die gemeinsame «Unternehmenskultur». Als weitere Schwachpunkte der Ge-

samt-Organisation wurden die Bereiche Veränderung und Innovation (offene Meinungsäusserung und unbürokratische Umsetzung von Ideen), Entwicklungsmöglichkeiten für die Mitarbeitenden innerhalb der Stadtverwaltung und die Umsetzung der Gesamtstrategie in Abteilungsziele identifiziert. Nach der umfassenden Information der Mitarbeitenden über die Ergebnisse läuft jetzt in den Abteilungen die Analyse der spezifischen Befunde. Aufgrund der analysierten Umfrageergebnisse werden derzeit in den Abteilungen die Schwerpunkte bestimmt und konkrete Massnahmen ausgearbeitet. So werden in den Teams konkrete Lösungen erarbeitet, um innerhalb der Stadtverwaltung eine gemeinsame Kultur zu entwickeln und die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit zu verbessern und zu stärken. Der Prozess wird weiterhin von der Beratungsfirma begleitet. In etwa zwei bis drei Jahren soll die Mitarbeiterbefragung wiederholt werden, um den Stand der Verbesserungen feststellen zu können. IDK

Vizestadtpräsidentin Dorena Raggenbass im Gespräch mit Patrick Bild: KFS Eich.

ABSTIMMUNGSSONNTAG IM TV Heute Freitag, 2. Dezember, strahlt das Bodensee TV (Kreuzlinger Fernsehen) eine Sendung über den historischen Abstimmungssonntag vom 27. November aus. Moderator Patrick Eich interviewte im Rathaus Stadtpräsident Andreas Netzle und Vizestadtpräsidentin Dorena Raggenbass zum «Stadthaus», «Museumskonzept» und «Budget 2017». Die Kreuzlinger Stimmberechtigten haben letzten Sonntag alle drei städtischen Abstimmungsvorlagen gutgeheissen. Das Bodensee TV kann schweizweit über Swisscom TV und entlang des Sees auch über UPC auf Kanal 988 empfangen werden. IDK

Verbesserungspotenzial gibt es noch im Wissens- und Informationsaustausch zwischen den Abteilungen. Bild: archiv


10 Anzeigen

KreuzlingerZeitung

Zur Unterstützung unserer vier Kinderhorte suchen wir ab Februar 2017 eine/n

Wir erwarten von Ihnen • Abgeschlossene Ausbildung als Fachfrau/Fachmann Betreuung oder vergleichbare pädagogische Ausbildung • initiative und engagierte Arbeitsweise • Freude und Motivation für die Mitarbeit bei der Weiterentwicklung der Angebote • Verantwortungsbewusstsein und Durchsetzungsvermögen • Freude und Interesse am pädagogischen Fachaustausch im Team • Bereitschaft für flexible Einsätze in unterschiedlichen Horten Wir bieten Ihnen • Eine verantwortungsvolle Tätigkeit in einem abwechslungsreichen Umfeld • zeitgemässe Anstellungsbedingungen gemäss den Richtlinien der Primarschule Kreuzlingen Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Linda Bühler, Leitung Tagesbetreuung, Tel. 071 672 35 58 oder 079 585 50 65. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen bis spätestens 9. Dezember 2016 per Post oder per Mail an: Schulgemeinde Kreuzlingen, Herr René Zweifel, Schulpräsident Pestalozzistr. 15, 8280 Kreuzlingen oder: sekretariat@schulekreuzlingen.ch

2. Dezember 2016

Bruderturmgasse 2 in Konstanz Tel.: 0049 (0)7531-15400

Pädagogische Mitarbeiterin / Pädagogischen Mitarbeiter als Springer/in 40% Aufgaben • Mitverantwortung für die Betreuung der Kindergruppe vor der Schule, über Mittag und am Nachmittag • Mitgestaltung des Hortalltags und der Freizeit der Kinder gemeinsam mit den Hortleitungen • Mitarbeit im Ferienhort während den Schulferien

Nr. 48

Buchen Sie Ihre Weihnachtsfeier bei uns. An Heiligabend, 25. & 26.12. sowie Silvester und Neujahr haben wir für Sie geöffnet.

Wo Geniessen zum Erlebnis wird

Erlebnisdinnerr Fremdenlegion persönlich erlebt | mit Peter Eggenberger Freitag, 27. Januar 2017 ab 19.00 Uhr inklusive Unterhaltung, 3-Gang Dinner, Wein, Mineral, Kaffee und Friandise

CHF 85

Hotel Restaurant Seemöwe AG . Hauptstrasse 54 . CH-8594 Güttingen T+41(0)716951010

.

info@seemoewe.ch

.

www.seemoewe.ch

Pädagogische Maturitätsschule Kreuzlingen Pädagogische Hochschule Thurgau www.pmstg.ch / www.phtg.ch

Montag, 12. Dezember 2016, 20.00 Uhr Klosterkirche St. Ulrich, Kreuzlingen

WEIHNACHTSKONZERT Chöre und Orchester der PMS Kreuzlingen und der PHTG

Into The Light An American Compilation Eintritt frei Kollekte für das Weissrussland-Projekt der PMS und Jugend Rettet e.V.


KreuzlingerZeitung

Nr. 48

2. Dezember 2016

KREUZLINGEN/REGION

Kälte statt Kinoabend

Finanzkolumne der Raiffeisenbank Tägerwilen

Am Mittwochabend sollte letzter Tag im Scala-Kino Konstanz sein – ein Termin, den sich Cineasten aus der Region schon seit längerem vorgemerkt haben. Der Geschäftsführer des Lichtspielhauses machte den Fans dann aber einen Strich durch die Rechnung. Konstanz. Ein letztes Mal in ihr geliebtes Scala-Kino gehen, das hatten sich etliche Film-Fans aus der Region für Mittwochabend vorgenommen. Humorvoll wurde die «Trauerfeier» auf einer Facebookveranstaltung von der Initiative «Rettet das Sacala» beworben. «Dem Anlass angemessen werden wir alle dunkle Trauerkleidung tragen und – einer Beerdigung gleich – mit Blumen, Kränzen etc. unserer Stimmung Nachdruck verleihen. Lasst es uns pietätvoll zu Ende bringen und teilt Eure Erinnerungen an 78 Jahre Scala Konstanz mit uns. Bitte beachtet, dass man im Kino keine Kerzen anzünden darf!», so stand zu lesen. Statt Ken Loachs Cannes-Gewinner und weiteren Filmen gab es dann aber nur den Trauermarsch. ScalaGeschäftsführer Detlef Rabe liess das Kino geschlossen und die Fans in der Kälte stehen. Der Grund: Sicherheitsbedenken.

Thomas Gerwig Leiter Geschäftsstelle

Mehr Bilder im Internet unter:

www.kreuzlinger-zeitung.ch Trauerfeier: Abschiednehmen mit symbolischem Sarg.

Dies stand auf zwei an die Türen des Filmpalasts geklebten Zetteln: «Wir haben erfahren, dass für die letzten Vorstellungen zu einer Art Beerdigungsaktion mit Fackeln, Kerzen, Särgen, Pickeln, Schaufeln & Co aufgerufen wurde.» Ein solches Vorgehen könne Rabe, auch wegen der Sicherheit des Personals, nicht erlauben. Wer eine Karte im Vorverkauf erworben hatte, bekomme das Geld zurückerstattet. Mitglieder der Initiative «Rettet das Scala» nannten dieses Verhalten «schäbig». Auf dem Blog Seemoz, der ebenfalls zur Veranstaltung eingeladen hatte, waren indes auch Kommentare zu lesen, die Rabes Entscheidung befürworteten. Das Brimborium der Initiative ginge zu weit.

Bild: sb

Am stark inszenierten Trauermarsch waren allerdings entgegen Rabes Befürchtungen keine Fackeln, Pickeln und Schaufeln zu sehen. Dafür viele betrübte Gesichter. Und ein Filmteam. Douglas Wolfsberger, der derzeit eine Dokumentation über das Kino dreht, fing stimmungsvolle Bilder ein. Auch wimmelten zahlreiche Medienvertereter umher und begleiteten den Zug der Sargträger bis vor das Konstanzer Münster zur Beerdigung. So wird es die Konstanzer Institution ein weiteres Mal in die Schlagzeilen schaffen. Ein unrühmliches Ende? Statt Kinoverbot wäre an diesem Abend ein gemeinsam gestalteter Abschiedsabend zwar weniger bildgewaltig aber dafür «gefühliger» gewesen. Stefan Böker

Vom Auto eingeklemmt Tägerwilen. Bei einem Unfall am Mittwoch in Tägerwilen wurde ein 50-jähriger Mann schwer verletzt. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau fuhr der Mann mit seinem Auto aus der Tiefgarage und hielt an der steilen Ausfahrt an. Er stieg aus dem Fahrzeug, worauf das Auto plötzlich rückwärts rollte. Der Mann wurde zwischen dem Fahrzeug und der Tiefgaragenwand eingeklemmt und mitgeschleift.

Mit der Rega ins Spital Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der Verunfallte mit schweren Verletzungen durch die Rega ins Spital geflogen. Die genauen Umstände des Unfalls werden durch die Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau abgeklärt. Kantonspolizei Thurgau

11

Gülüzar und Mustafa Sariyildiz aus Kreuzlingen zeigen Enkel Jantanu den Tierpark. Bild: zvg

HERBST IM SEEBURGPARK Das wunderschöne Wetter lässt den Seeburgpark derzeit im magischen Licht erstrahlen. Spaziergänger geniessen warm verpackt und zufrieden die Atmosphäre und erholen sich beim Gang über seine Wege vom Alltagsstress. Egal ob allein, mit dem Hund oder der ganzen Familie: Es gibt viel zu sehen. Zwar sind die Schaukeln und Rutschen auf dem Spielplatz verwaist. Der Tierpark geniesst dafür auch zur kalten Jahreszeit grosse Beliebtheit bei den Besuchern. Abseits der Pfade lassen sich schöne Beobachtungen in der Natur machen. Es sind nicht nur die Sonnenstrahlen, welche Mensch und Tier vor die Tür gelockt haben. Aber der Himmel leuchtet blau über dem ruhigen See wie nur selten an diesen gewöhnlich eher grauen Tagen, wenn der Herbst bei Temperaturen um die Null Grad auch gut als Winter durchgehen würde. Mehr Bilder im Internet unter: www.kreuzlinger-zeitung.ch. Stefan Böker

Finanzmärkte vor einem ereignisreichen Dezember Anders als in früheren Jahren steht den Finanzmärkten keine ruhige und besinnliche Adventszeit bevor. In den kommenden Wochen stehen gleich mehrere wichtige Ereignisse an, welche an den Märkten gegebenenfalls zu grösseren Kursverschiebungen führen könnten. Verfassungsreferendum in Italien Am 4. Dezember wird in Italien über die Verfassungsreform entschieden. Erteilt das Stimmvolk den im April vom Parlament verabschiedeten Reformen eine Absage, ist ein Rücktritt von Regierungschef Matteo Renzi wahrscheinlich. Neuwahlen kämen für Italien allerdings zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt, was den zuletzt höheren Zinsaufschlag für italienische Anleihen erklärt. Warten auf den geldpolitischen Entscheid der EZB Nur vier Tage später, am 8. Dezember, treffen sich die Vertreterinnen und Vertreter der Europäischen Zentralbank (EZB) zum letzten geldpolitischen Entscheid in diesem Jahr. Aus heutiger Sicht ist weder mit einer Senkung der Leitzinsen noch mit einer betragsmässigen Ausweitung der Wertpapierkäufe zu rechnen. Je nach Ausgang des Verfassungsreferendums in Italien könnte die EZB allerdings gefordert sein. Gerade bei längeren Laufzeiten haben sich die Zinsen in Europa in den letzten Wochen nämlich von ihren Tiefstständen gelöst. Auch die geldpolitische Lagebeurteilung der Schweizerischen Nationalbank (SNB) vom 15. Dezember steht ganz im Zeichen des Verfassungsreferendums im südlichen Nachbarland und möglicher neuer Massnahmen seitens der EZB. Fremdwährungskäufe dürften auch in Zukunft das bevorzugte Interventionsmittel der SNB bleiben, sollte der Franken stärker werden. www.raiffeisen.ch/taegerwilen


Die etwas Weihnachtsfeier Die etwas andereandere Weihnachtsfeier

DINNER-SHOW Internationale Theater Compagnie Konstanz

Die etwas andere Weihnachtsfeier

DINNER-SHOW

7,7(/ Jetzt buchen! Aktuell $E1RYHPEHUIDKUHQZLUZLHGHULQV6ROHPDU QDFK

Solemar Bad Dßrrheim Dienstags Märstetten%DG' UUKHLP$EIDKUWHQ'LHQVWDJDE:lQJL :HLQIHOGHQ¹ (UPDWLQJHQ ELV.UHX]OLQJHQ Ermatingen-Kreuzlingen, 41.- inkl. Eintritt 0LWWZRFKDE)UDXHQIHOG :LQWHUWKXU Spengler Cup 26.-31.12, inkl. Stehpl. ab 57.8QWHUWLWHO +HLGHOEHUJ  )U  =)'=

Weihnachtsmärkte (1, 2 oder 3 Tage) 1 UQEHUJ¹ 5RWKHQEXUJREGHU7DXEHU

XQG)U =)'= Stuttgart 8./9./10./11./12./16./17./18. Dez. 6WXWWJDUW    7,7(/ MĂźnchen 9./10./11./13./14./16./17./18 Dez. -HZHLOVRGHU7DJHP|JOLFK DE )U  =)'= $E1RYHPEHUIDKUHQZLUZLHGHULQV6ROHPDU QDFK Ulm 8./9./10./11. Dez. %DG' UUKHLP$EIDKUWHQ'LHQVWDJDE:lQJL 8QWHUWLWHO :HLQIHOGHQÂą %DVHO )U NĂźrnberg mit(UPDWLQJHQ WĂźrzburgELV.UHX]OLQJHQ 16/17./18. Dez. 0LWWZRFKDE)UDXHQIHOG (LQVLHGHOQ )U :LQWHUWKXU Colmar+ Strasbourg 10./11./14. Dez. 6WXWWJDUW 8QWHUWLWHO mit den Rothenburg o.d. Tauber/Ulm 17.-18.Dez )U +HLGHOEHUJ  )U  =)'= mitSpaĂ&#x;kellnern den SpaĂ&#x;kellnern 0 QFKHQ 1 UQEHUJÂą)U 5RWKHQEXUJREGHU7DXEHU Lyon-FĂŞtes des lumièrers 9.-11. Dez

LeckLeercLkaecr hLeanc!hen!

Ramon Untersander ist erfolgreicher Eishockeyspieler und ehem. Lernpartner der NET

12 ANZEIGENDINNER-SHOW

KreuzlingerZeitung

Nr. 48

2. Dezember 2016

talentcampusbodensee .ch

! & Heinzi Antonio enHeinzi cker Lach& Antonio

LeGäste und als und als Gäste

6WUDVERXUJ )U =)'= XQG)U 6WXWWJDUW    7,7(/ Ski â&#x20AC;&#x201C;Opening Pistenexpress -HZHLOVRGHU7DJHP|JOLFK DE )U  =)'= :LUVWDUWHQVFKRQPLW6DLVRQ 10./11./17./18. Dez. nach Davos ab 39.2SHQLQJV 8QWHUWLWHO LP1RYHPEHU 1RY6NL2SHQLQJ 6QRZ=RQH 3DUW\+ %DVHO )U Pistenexpress Davos täglich 26.-31. Dez. 'H]*UDWLV6NLWHVW EHL3DUVHQQK WWH (LQVLHGHOQ )U jedes Wochenende Jan-März, ab 42.()U-)U.)U0,77DJHVNDUWH 6WXWWJDUW  Silvretta Montafon-Party(-. 26. Dez., ab 48.'H]6NL2SHQLQJ )U 0 QFKHQ )U 6LOYHVWHUVWDGO *UD]'H] -DQ)U 6WUDVERXUJ )U LQNO7ULE QHQVLW]SO6WDGO6WDGWUXQGI*UD]XYP Silvester

den SpaĂ&#x;kellnern Diemit KwAtscHnAsen Die KwAtscHnAsen Antonio & Heinzi und als Gäste

Die KwAtscHnAsen

03.12.2016 | ab 19.30 Uhr

7,7(/ 03.12.2016 | ab 19.30 )OXVVNUHX]IDKUWDXIGHP5KHLQIÂ U0HQVFKHQ Bad DĂźrkheim 30.12.-01.01., DZ/HP 499.- Weihnachts-Dinner-Show :LUVWDUWHQVFKRQPLW6DLVRQ PLWKDQGLFDS UROOVWXKOJlQJLJH 2SHQLQJV LP1RYHPEHU .DELQHQ5HLVHXQG$XVIOÂ JHLP5ROOVWXKOFDU Voranzeige 2017 6QRZ=RQH 3DUW\ 1RY6NL2SHQLQJ 9HUODQJHQ6LHELWWHXQVHUHQ'HWDLOSURVSHNW 'H]*UDWLV6NLWHVW Ski-Weltcup AdelbodenEHL3DUVHQQKÂ WWH 7.01.17, ab 90.()U-)U.)U0,77DJHVNDUWH BAU MĂźnchen 16.-21.01.2017, 69.'H]6NL2SHQLQJ (-.

Uhr

Weihnachts-Dinner-Show 03.12.2016 | ab 19.30 Uhr Weihnachts-Dinner-Show hedickeâ&#x20AC;&#x2DC;s terracotta

hedickeâ&#x20AC;&#x2DC;s terracotta Luisenstr. 9 terracotta hedickeâ&#x20AC;&#x2DC;s Luisenstr. 9 78464 Konstanz Luisenstr. 9 Green Day 16.01.2017 6LOYHVWHUVWDGO *UD]'H] -DQ)U 78464Konstanz Konstanz 78464

ST S E I H C S N O M R AEAM ZUMAUCHTDURHAISUTENETIMN-CTAAPMLEPNUHTS!! TAL I M SBW S E SEIN T E D FI N e zw FĂźr all

Bruno Mars 12.05.17 Reservierung erforderlich: 07531-9413140 LQNO7ULE QHQVLW]SO6WDGO6WDGWUXQGI*UD]XYP Preise: VVKReservierung 18 â&#x201A;Ź, AK 20erforderlich: â&#x201A;Ź, erforderlich: Speisen07531-9413140 und Getränke Ă  la carte )OXVVNUHX]IDKUWDXIGHP5KHLQI U0HQVFKHQ Reservierung Depeche Modes 18.06.17 Preise: VVK 18 â&#x201A;Ź, AK 20 â&#x201A;Ź, Speisen07531-9413140 und Getränke Ă  la carte PLWKDQGLFDS UROOVWXKOJlQJLJH Preise: VVK 18 â&#x201A;Ź, AK 20 â&#x201A;Ź, Speisen und Getränke Ă  la carte Robbie Williams 02.09.17 .DELQHQ5HLVHXQG$XVIO JHLP5ROOVWXKOFDU www.clown-und-comedy.de www.clown-und-comedy.de Helene Fischer 28.10.17 9HUODQJHQ6LHELWWHXQVHUHQ'HWDLOSURVSHNW www.cknupfer.de

www.clown-und-comedy.de

Liste 5

www.tamala-center.de/humorkom

Bodensee

3 u nd 2

5 Jahre

n

SBW Talent-Campus Bodensee â&#x20AC;&#x201C; Dein Talent, deine Zukunft Seestrasse 1, 7, 11 | 8280 Kreuzlingen www.talent-campus-bodensee.ch | info@sbw.edu | 071 466 70 90

www.tamala-center.de/humorkom

www.cknupfer.de

www.cknupfer.de

Wir freuen uns auf Ihren Anruf! â&#x153;&#x2020; 071 671 16 71 www.heini-car.ch

ischen

www.tamala-center.de/humorkom

ie nS he Ge

it m

r de

Ze

it

täglich informiert â&#x20AC;˘ clever werben schauen Sie rein!

www.kreuzlinger-zeitung.ch


KreuzlingerZeitung

Nr. 48

KULTUR

2. Dezember 2016

13

Junge Sängerin mit ganz viel Gefühl Naomi Ella ist eine Sängerin und Pianistin aus Kreuzlingen, die am 3. Dezember am Final des Bandcontests «BANDxost» in der St.Galler Grabenhalle auf der Bühne steht. Mit ihren reduzierten, gefühlvollen Kompositionen hat sich die Künstlerin in die Herzen des Publikums gespielt. Kreuzlingen. «Naomi Ella» ist eine Art Wortspiel: Ella wird ähnlich wie das französische «est là» ausgesprochen und bedeutet «ist da». Also: Naomi ist da! Schon als Teenager war Naomi Teil des Duos «Music Is Her Boyfriend». Auftreten und etwas Erleben stand damals im Vordergrund. Heute hat die 22-Jährige andere Ansprüche an ihre Musik und die damit vermittelte Botschaft. Naomi, ist das nicht peinlich, wenn Menschen auf deinen Konzerten weinen? Naomi Ella: Dass meine Songs fremde Menschen auf einer tieferen Ebene berühren können, ist für mich ein unglaubliches Gefühl. Gestandene Männer sprechen mich nach Auftritten an und erzählen mir, sie fühlen sich von meiner Musik verstanden. Das freut mich, meine Lieder kommen schliesslich von Herzen. Deine Kompositionen haben alle eine ganz eigene Atmosphäre. Seit wann experimentierst du auch mit anderen Sprachen? Als ich mit zwölf Jahren anfing zu komponieren, schrieb ich nur auf Deutsch. Dann kam Englisch und inzwischen auch Französisch dazu. Ich liebe es, mit den verschiedenen Spra-

drücken als wenn ich nur Klavier spielen würde.

Songs anhören auf:

www.kreuzlinger-zeitung.ch Wo siehst du dich in der Zukunft? Ich werde immer meine Musik machen – sei es für mich selbst oder im ausverkauften Hallenstadion in Zürich: Ich bin bereit. Mein Ziel ist es, alle Songs, die ich je geschrieben habe, aufzunehmen. Allerdings werden es jeden Monat mehr.

Die Musik verleiht ihr Flügel: Naomi komponiert selbst.

chen eine eigene Färbung zu erzeugen. Beispielsweise wirkt Französisch auf mich verspielt und mysteriös, Deutsch hingegen sehr direkt. Es scheint, als ob es dir ein Bedürfnis ist, dich durch Musik auszudrücken ... Musik ist für mich stark mit Gefühlen verknüpft. Ich höre selbst nur Musik, die in mir etwas auslöst. Die Achterbahn der Gefühle, die das Leben ausmacht, ist die Quelle meiner Inspiration. Wenn ich einen Song schreibe gehe ich vollkommen in ein Gefühl hinein und verarbeite dann Persönliches oder Geschehnisse aus meiner Umgebung. Wie würdest du deine Musik beschreiben? Die Sache mit den Genres ist, dass die Menschen oftmals das Bedürfnis haben, Musik zu schubladisieren. Ich persönlich orientiere mich beim Songwriting aber überhaupt nicht daran, was die Regeln einer bestimmten

Bild: Y. Meister

Musikrichtung sind. Ich komponiere und spiele meine Songs einfach, wie ich es möchte. Musik ist frei interpretierbar. Dadurch kommt es dazu, dass Leute zu mir kommen und mir sagen, an welchen Stil die Musik sie erinnert hat. Ein Paar der Antworten waren: Jazz, Chanson, Soul, Pop und SingerSongwriter. Wer sind deine «Helden», deine Vorbilder? Ich habe keine Vorbilder. Das ist ganz gut so, dann kann ich meinen ganz eigenen Weg gehen. Auch einen Band mit Gedichten hast du bereits veröffentlicht. Welche Rolle spielen die Lyrics bei deinen Kompositionen? Ich gehe bei Gedichten gleich vor wie bei Lyrics für Songs. Es geht um Gedanken rund um das Leben. Die Texte sind für mich der Grundpfeiler der Musik, die ich mache. Ohne sie sind meine Songs für mich nicht denkbar. Gesanglich kann ich viel mehr aus-

Wie und wo nimmst du auf? Ich habe seit 2010 zu Hause ein kleines Homestudio, bestehend aus einem Interface, Mikrofon und dem System Logic Pro. Für die Aufnahmen meines nächsten Albums bin ich extra ins Gabriel Recording Studio nach Stalden (Sarnen) in den Kanton Obwalden gegangen – eines der wenigen Studios in der Schweiz, die einen echten Flügel haben. Interview: Stefan Böker

ZUR PERSON Musik, Kunst, Tanz und Theater haben die junge Künstlerin schon immer fasziniert. Sie machte bei allem mit, was die Schule zu bieten hatte, im Chor, im Theater, bei Musicals. Auch im Maglights Kirchenchor in Kreuzlingen sang sie. Heute wohnt sie in Zürich. Neben ihrem Solo-Projekt arbeitet Naomi derzeit an zwei Features mit anderen Musikern. So ist eine Zusammenarbeit mit dem Leadsänger von «Juan Blancho», einer Band aus der Romandie, entstanden. Mit dem deutschen Sänger Crischa hat sie ebenfalls ein neues Projekt aus der Taufe gehoben. In Bälde möchte Naomi Ella ihr erstes Solo-Album veröffnen. Einen Teil der Songs kann man momentan auf mx3.ch/naomiella anhören. Live-Videos ihres Auftritts an der Vorentscheidung des BANDxost-Wettbewerbs sind dort ebenfalls zu finden.

Künstler Kurt Lauer Gastgeber gesucht für «Literatur in den Häusern» lädt in sein Atelier ein Konstanz/Kreuzlingen. «Literatur in den Häusern» wird in der 15. Ausgabe von den beiden Schauspielern am Theater Konstanz Laura Lippmann und Julian Härtner organisiert. Schauspieler des Konstanzer Theaters und Publikumslieblinge wie Frank Lettenewitsch, Maria Falkenhagen oder Iole aus der Schmitten präsentieren dabei ihre Lieblingsbücher. Auch aussergewöhnliche Orte sollen literarisch erlebbar werden. Die Organisatoren sind noch auf der Su-

che nach GastgeberInnenn in Konstanz und Kreuzlingen. Das TheaterTeam freut sich auf coole Studentenbuden, Wohnküchen in Alter-WGs, Party-Keller, Kantinen oder private Fitnessräume und vieles mehr. Gelesen wird in Konstanz am 5. Februar 2017 und in Kreuzlingen am 19. Februar 2017. Die Lesungen beginnen an den jeweiligen Orten zeitgleich um 18 Uhr. Interessiert? Dann Mail an die Adresse unten schreiben. eingesandt literaturindenhaeusern@konstanz.de

Kreuzlingen. Der Kreuzlinger Künstler und Musiker Kurt Lauer öffnet sein Atelier für Neugierige. «Ein gewaltiges Jahr» neige sich dem Ende entgegen, schreibt er. «Kunstmässig» sei einiges bewegt worden. «Kommt zu mir in mein Atelier und bringt euch in Sachen Lauer-Kunst aufs Laufende», lädt er alle Interessierten ein. «Ich freue mich auf euch und wünsche jetzt schon für 2017 jede Menge Glücksmomente.» Das Atelier in der Alten Villa Raichle an der Schützenstrasse 37 ist

Kurt Lauer.

Bild: archiv

am Sonntag, 4. Dezember, 10.13 bis 16.12 Uhr, am Samstag, 10. Dezember, 10.02 bis 16.01Uhr und am Sonntag, 11. Dezember, 10.09 bis 17.04 Uhr geöffnet. eingesandt www.kurtlauer.ch


10

zreispit www.d gen.ch lin kreuz

15 25 www.htczahnklinik.ch

Feierlaune!

KreuzlingerZeitung AMTLICHES PUBLIKATIONSORGAN VON KREUZLINGEN/TÄGERWILEN/LENGWIL/KEMMENTAL

www.kreuzlingerzeitung.ch

Das Team der KreuzlingerZeitung gratuliert zum Jubiläum und wünscht allen weiterhin viel Erfolg und alles Gute!

80

s gogische Heilpäda reuzlingen K Zentrum

10

f.ch artho h k k .e www

40

Philatelistenverein

www.avk.ch

www.philatelistenkreuzlingen.ch

Dez 02. hr 21 U

20 www.w-design.ch

30

www.templeofmusic.ch


Weihnachtsmärchen – Teil 1 Rudi Rakete und der Weihnachtswunsch Das Buch kann man bestellen! v.fischer@kreulinger-zeitung.ch Hast du schon einmal was von Rudi Rakete gehört? Nein? Na dann pass gut auf! Rudi Rakete ist nämlich das beste Kind der Welt. Er ist mittel gross, hat golden glänzendes Haar, trägt meistens einen alten Zylinder, Cowboystiefel und kurze Hosen. Ja, auch im Winter! Zusammen mit dem Piratenhauptmann Käpt‘n Schleuder, der Prinzessin Moa und dem Hüpfschwein Nucki wohnt er in einem Haus am Fluss. Ein Hüpfschwein, fragst du? Ja, genau. Das ist sehr selten, aber auch praktisch, denn mit einem Hüpfschwein kommt man überall hin. Zusammen erleben sie allerhand aufregende Abenteuer und wundersame Geschichten. Eine möchte ich dir erzählen: Es war ein ruhiger Morgen im Haus am Fluss. Käpt’n Schleuder ist schon früh aus dem Haus gegangen. Er sticht jeden Morgen, wenn es noch stockduster ist, in See, um einen Schatz zu finden. Moa sitzt in der Küche, hört Radio und trinkt Kaffee. Nucki schläft noch tief und fest. Hüpfschweine sind bekanntlich Langschläfer. Seelig schnarcht er sein Schweineschnarchen «Grunz pfüüüüh, grunz pfüüüüüh». Rudi sitzt auf der Veranda vor dem Haus und wirft seine Angelschnur aus. Das ist nämlich seine liebste Beschäftigung, musst du wissen. Er angelt für sein Leben gerne. Der Fang des Tages wird dann abends in die Pfanne geworfen. Ein bisschen Butter, ein bisschen Zitrone, ein bisschen Petersilie und fertig ist das Leibgericht! Seit ein paar Tagen ist es kalt geworden und die Fische wollen nicht mehr so recht beissen. «Vermutlich halten sie Winterschlaf oder sie sind nach Süden gezogen, wie die Vögel, und sonnen sich jetzt im Mittelmeer», überlegt Rudi. «Es ist ja schon bald Weihnachten… Oh man! Weihnachten!!!» Rudi springt auf. Das hatte er ganz vergessen. Es dürfte nicht mehr lange dauern, dann ist es wieder soweit. Rudi rennt ins Haus. Er hat ganz rote Ohren vor lauter Aufregung. «Moa!», ruft er. «Moa! Wann ist Weihnachten?» «Hm, mal nachsehen», sagt die Prinzessin und schaut auf den Kalender, der an der Wand hängt. «Noch zweiundzwanzig Mal schlafen», antwortet sie dann. «Überleg dir doch schon mal, was du dir wünscht, dann schreiben wir einen Brief an das Christkind.» Rudi setzt sich zu Moa an den Küchentisch. Was er sich wünscht? Das ist eine gute Frage! Eigentlich hat er ja alles, was er zum Leben braucht. Seine Cowboystiefel passen ihm perfekt, da drückt und zwickt nichts. Sein alter Zylinder hat schon einige Flecken und Kratzer. Aber nie im Leben würde er ihn gegen einen neuen Hut austauschen, der hat schliesslich schon viele Abenteuer mit Rudi erlebt. Seine Angel funktioniert bestens und ein dickes Notizbuch hat Rudi. Er ist nämlich auch Forscher, musst du wissen. In sein Buch trägt er Wolkentiere ein, die er am Himmel beobachtet. Wenn er ein schönes Tier entdeckt, malt er es auf und beschriftet es mit der exakten Position am Himmel. Dabei erforscht er, ob manche zweimal auftauchen. Bislang hat er schon zweihundertsiebenundachtzig Einträge, darunter drei doppelte: den sitzenden Elefan-

Illustration: vf

ten, die schwimmende Ente und die kopfüberhängende Fledermaus. Rudi ist überzeugt, dass seine Forschungsergebnisse eines Tages für weltweites Aufsehen sorgen werden. Wo waren wir? Ach ja! Beim Notizbuch. Dieses hat jedenfalls noch viele freie Seiten, da braucht es auch kein neues. Ausserdem besitzt Rudi noch einen Rucksack, ein Taschenmesser, ein langes Seil, eine Zahnbürste, Buntstifte und einen leuchtenden Globus, damit er die Welt bestaunen kann. Partout will ihm nichts einfallen, was man sich da noch wünschen könnte. «Vielleicht eine echte Rakete?» sagt Rudi nach einigem Überlegen. Er heisst nämlich Rudi Rakete, was sehr oft zu grosser Verwirrung führt, da er mit einer Rakete eigentlich nichts zu tun hat. Weder besitzt er ein Raumfahrgerät, noch sieht er wie eines aus, noch hat er sonst einen Bezug zu diesem Namen. Ach ja, mit ganzem Namen heisst Rudi Kronzprinz Rudbert von und zu Silvester Rakete. Aber eigentlich nennen ihn alle einfach nur Rudi, das geht nämlich schneller. Nur wenn Rudi Post bekommt, steht auf dem Briefumschlag immer der ganze Name und das sieht dann natürlich nach etwas aus. Auf jeden Fall wäre es in diesem Fall doch gut, sich eine Rakete zu wünschen. «Hm», sagt Moa da wieder. «Ein guter Wunsch! Allerdings ist es vielleicht ein bisschen schwierig, eine echte Weltraumrakete als Geschenk unter einen Baum zu legen. Ich weiss nicht, ob das funktioniert.» Das leuchtet Rudi ein. In der Tat könnte das kompliziert werden. Puh, aber dann ist guter Rat wirklich teuer. Weihnachten ohne Wunsch, das geht ja schliesslich auch nicht. «Was wünschst du dir denn?» fragt Rudi Moa. «Na, neue Socken, wie jedes Jahr!» sagt die Prinzessin. Sie ist nämlich zu faul ihre alten zu stopfen, aber sag das bitte nicht weiter. Von Socken ist Rudi wenig begeistert. Klar, frische Socken sind mit was Tolles, keine Frage, aber als Weihnachtswunsch ist das nichts, findet Rudi. Veronika Fischer Fortsetzung nächste Woche!


16

EINGESANDT

KreuzlingerZeitung

Nr. 48

2. Dezember 2016

5546 Franken für Kinder in Not Molière an der Kanti

Am vergangenen Freitag fand auf dem Pausenplatz des Wehrli Schulhauses ein Weihnachtsmarkt statt. Der Erlös von 5546 Franken wird an zwei gemeinnützige Organisationen gespendet. Kreuzlingen. Zwei Feuersäulen flackern in der Mitte des Pausenplatzes, Kinder preisen ihre Waren an, Besucher verköstigen sich mit Kürbissuppe und Punsch und an den Verkaufsständen findet allerlei Selbstgebasteltes neue Besitzer. Der Weihnachtsmarkt im Wehrli zum Auftakt der Adventszeit war ein voller Erfolg. «Unglaublich, welche Eindrücke zusammen kamen», erzählt Schulleiter Jürg Michael überwältigt. Er bedankt sich bei allen Kindern, Lehrpersonen und fleissigen Helfern des Schulzentrums Wehrli für die tollen Bastelarbeiten, die Organisation des Marktes und den grossen Einsatz während der Projekttage, wel-

Stand von Schülern auf dem Wehrli-Weihnachtsmarkt.

che in der Woche vor dem Weihnachtsmarkt stattfanden. Stolz darf das Team des Schulzentrums Wehrli den gesammelten Betrag von 5546 Franken je zur Hälfte an Agathu (Arbeitsgruppe für Asylsuchende Thurgau) und die Kinderta-

Bild: zvg

gesstätte Fundacion Urpi Wasi in Peru übergeben. Ein grosser Dank richtet sich an die vielen Besucherinnen und Besucher, welche den Weihnachtsmarkt am Freitagabend besuchten und unterstützten. eingesandt

Kreuzlingen. Am vergangenen Montag gastierte an der Kanti Kreuzlingen die American Drama Group mit Molières «Le malade imaginaire» («Der eingebildet Kranke»). In diesem Stück geht es um gewinnsüchtige Quacksalber, die dem vermeintlich kranken Argan seine Leiden nur einreden, um ihm so teure Therapien andrehen zu können. Das hochkarätige Lustspiel von 1673 hat über die Jahrhunderte nichts von seiner Aktualität verloren, führt es uns doch auch im Jahr 2016 noch vor Augen, wovon man selbst abhängig ist oder sogar abhängiger, als einem lieb ist. Die Palette reicht dabei vom selbstverständlich allgegenwärtigen Smartphone bis hin zur Zigarre(tte) nach einem guten Essen (oder auch nach jedem Essen). Die Inszenierung war leicht adaptiert und das Stück wurde vorab im Französischunterricht behandelt. So hatten die Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen der Kanti Kreuzlingen einen guten sprachlichen und inhaltlichen Zugang dazu und damit letztlich auch den vollen kulturellen Mehrwert einer solchen Produktion.

Ironie der Geschichte

Die besten Spieler bekamen Pokale überreicht.

Bild: zvg

Erfreuliches Schülerschachturnier Kreuzlingen. Am Samstag ging in der Dreispitzhalle in Kreuzlingen zum sechsten Mal das kantonale Schülerschachturnier über die Bühne, wiederum organisiert durch den SC Bodan. Mit 39 jungen Teilnehmenden, darunter erfreulicherweise sieben Mädchen, darf das Turnier als gut besucht gelten. Den drei besten Talenten in jeder Kategorie der U10/U13/Oberstufe winkten stattliche, gravierte Pokale, und alle Teilnehmer erhielten einen Preis vom reichen Gabentisch. Dies dank des grosszügigen Sponsorings durch lokale Firmen, den TKSV und die Stadt. Der kleine Wermutstropfen: die Oberstufe war wiederum mit nur drei Teilnehmern vertreten, sodass diese im Feld der U13 mitspielten. Erfreulich dafür, dass die Teilnehmenden

aus den entlegensten Ecken des Kantons angereist waren. Und sogar drei Schüler aus Konstanz sah man am Brett sitzen.

Spannende Partien Schachlich gab es herrliche Höhenflüge mit schnellen Matts oder gigantischem Figurenübergewicht, aber auch fast zu Tränen rührende Blitzniederlagen oder Pattstellungen bei weit überlegenem Material. Anfänger und Fortgeschrittene lieferten sich abenteuerliche Duelle, immer mit schnellem Blick auf die unerbittlich tickende Schachuhr. Je 15 Minuten Spielzeit waren erlaubt. Doch sowohl die Teilnehmenden wie ihre Begleitpersonen und Eltern waren in prächtiger Stimmung und standen ihren Sprösslingen in den Pausen zwischen

den sieben Runden ratend und tröstend zur Seite. Für diesen Anlass waren sämtliche Schulgemeinden des Kantons und alle Jugendabteilungen der Schachklubs angeschrieben worden. Das Echo auf das Turnier war so erfreulich, dass dieses Turnier auch im nächsten November wieder durchgeführt wird. Zudem ist der Leitgedanke auch, dass ein solcher Wettbewerb den Schulschachprojekten wertvolle Impulse verleihen kann. Die Kreuzlinger Fabio Balbi sowie Fabian und Sandro Schärer siegten in der Oberstufe. Die U13 sah mit dem Kreuzlinger Matthias Tezayak einen glänzenden Sieger, der sämtliche Partien, auch gegen die Oberstufenspieler, für sich entschied. Jürg Morf

Im Mittelpunkt des ein wenig minimalistischen Bühnenbildes stand Argans Sessel, gleichzeitig Sinnbild für dessen Ruhiggestelltsein und Hommage an den Autor Molière selbst, welcher 1673 in der Uraufführung seiner Ärzte-Komödie die Hauptfigur des Argan selbst spielte und nach einem Schwächeanfall auf der Bühne verstarb. Diese sehr bittere Ironie der Geschichte macht Molière und sein Stück unvergessen. Unvergesslich bleibt den Kantischülerinnen und Kantischülern ganz sicher auch dieser Nachmittag, an dem sie eine so hochwertige und inspirierende Theater-Aufführung haben miterleben dürfen. einges.

Lesung im Bodmanhaus Gottlieben. Am Donnerstag, 8. Dezember, 20 Uhr, liest Schauspieler Markus Keller aus «Im Sessel von Robert Walser». Dabei handelt es sich um eine Sammlung von Briefen zwischen dem Schriftsteller Jörg Steiner und der Herausgeberin des Buches, Hanne Kulessa, mit Anspielungen, Aperçus aus dem Alltag, kleinen Geschichten. red.


KreuzlingerZeitung

Nr. 48

2. Dezember 2016

KREUZLINGEN/REGION

Film und Gespräch

Lehrer lernten den Lehrplan Im Rahmen der Jahrestagung der Konferenz der Thurgauer Sekundarschullehrkräfte (SEK I TG) setzten sich rund 800 Lehrpersonen mit dem Lernund Unterrichtsverständnis des neuen Lehrplans Volksschule Thurgau auseinander. Kreuzlingen. Das Modul «Lern- und Unterrichtsverständnis» unterstützt die Lehrpersonen in ihrer Reflexion und bei der Weiterentwicklung des Unterrichts. Prof. Dr. Kurt Reusser, Mitverfasser des gleichnamigen einleitenden Lehrplankapitels, machte den Lehrpersonen zum Abschluss seines Referats Mut: «Lassen Sie sich auf den neuen Lehrplan ein. Nutzen Sie die pädagogische Autonomie, die er Ihnen in hohem Masse gibt!» Die Lehrpersonen diskutierten in kleinen Stuhlkreisen die Chancen und Herausforderungen bei der Umsetzung im Unterricht. Bei der Frage nach

Die ganztägige, obligatorische Weiterbildung fand in der Tennishalle der BoBild: ID denseearena in Kreuzlingen statt.

den Ressourcen, die sie mit Blick auf die Herausforderungen am meisten unterstützen, wurden unter anderem der Austausch im Team sowie Gelassenheit am höchsten gewichtet. Die Weiterbildung war die letzte von ins-

17

gesamt vier Veranstaltungen. Bereits Ende September tagten die Kindergarten-Lehrpersonen in Erlen. Anfangs und Mitte November folgten die Jahrestagung der Thurgauer Unterstufenund Mittelstufenkonferenzen. ID

Weinfelden. Im Film «Being There – Da sein» geht es um vier Menschen, die in verschiedenen Kulturen Sterbende bis zum Tod begleiten. In der Konfrontation mit ihrer eigenen Sterblichkeit zeigen sie uns Möglichkeiten, wie sie für Sterbende in ihrer letzten Lebensphase da sind und dabei immer wieder neu mit ihrem eigenen Leben in Beziehung treten, ihr Verhältnis zu Tod und Sterben reflektierend. Im Anschluss an den Film: Gespräch mit Thomas Lüchinger, Filmemacher, Marina Bruggmann, amb. Hospizdienst Thurgau und Maja Kradolfer, Leiterin Spitex Oberthurgau, unter der Leitung von Katharina Linsi, palliative ostschweiz. Der Film läuft im Liberty Cinema Weinfelden am Sonntag, 4. Dezember, um 10.30 Uhr. eingesandt

Stedi wird Gratulation zum 35. Dienstjubiläum saniert

Lengwil. Vor mehr als 35 Jahren, im Juni 1981, begann Jürg Bregenzer als Werklehrer der Sonderschule mit seiner Tätigkeit am Ekkharthof. Mit viel Freude und hohem Engagement hat er diese Aufgabe ergriffen und unterrichtete und begleitete die Schülerinnen und Schüler auf seine wertschätzende und humorvolle Art. 1993 übernahm er die Leitung des Sonderschulheims mit den Bereichen Schule, Internat und Therapie. Die 20 Jahre, die er als Schulheimleiter wirkte, waren geprägt von wegweisenden Veränderungen. 2006 konnte er das Heilpädagogische Zentrum in Kreuzlingen eröffnen. Wichtig, ja existentiell sind noch heute für Jürg Bregenzer die Öffnung nach aussen und die Integration. Viele Projekte konnte er initiieren, die in der heilpädagogischen Landschaft ihre Wirkung zeigten und zeigen.

Jürg Bregenzer leitet den Ekkharthof.

Bild: zvg

So lagen ihm die Zusammenarbeit mit der Kreuzlinger Wehrli-Schule, der Austausch mit der Pädagogischen Hochschule Thurgau und die regelmässigen Treffen mit den Sonderschulleitungen im Kanton immer sehr am Herzen. Er legte das Fundament für die Erfahrungs-Treffen von integrativen

Sonderschulungen im Thurgau. 2013 übernahm er den Vorsitz der Institutionsleitung am Ekkharthof und führt diese seither mit viel Menschlichkeit, Fachlichkeit und Sicherheit. Nach 35jährigem Wirken kann man sich den Ekkharthof nicht mehr ohne Jürg Bregenzer vorstellen. eingesandt

Ermatingen. Anlässlich der ausserordentlich gut besuchten Ermatinger Budget-Gemeindeversammlung stimmten die anwesenden Stimmbürgerinnen und Stimmbürger mit überwältigendem Mehr (86 Prozent) dem Projektierungskredit über 385 000 Franken für die Sanierung und den Ausbau der Stedi, des Hafens und der Verlängerung des Steges auf der Ostseite der Stedi zu. Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger haben mit diesem Verdikt auch die Arbeit des Gemeinderates anerkannt und der Behörde ihr Vertrauen ausgesprochen, schreibt der Ermatinger Gemeinderat und bedankt sich für diese grosse Wertschätzung ganz herzlich. Das Resultat sei Ansporn und Motivation zugleich, die nächsten Schritte mit Elan in Angriff zu nehmen. eingesandt

Güttingen zügelt Verwaltung Budget: Keine Diskussion Güttingen. An der Gemeindeversammlung beschlossen die Güttinger, dass die Verwaltung das 1985 erbaute Gemeindehaus verlässt und in die neue Zentrumsüberbauung zügeln soll. Dazu genehmigte sie einen Kreditantrag von 2,3 Millionen Franken, wie die Thurgauer Zeitung berichtet. Baubeginn könnte gemäss Info-Unterlagen Anfang 2018 sein. 2019 wären die Räume dann bezugsbereit. Auch für die

Schiffanlegestelle Zollershuus und die Innenanlage des Hafens wurden Gelder gesprochen. Gekauft wird weiterhin Land von der SBB, auf dem das Probelokal des Musikvereins Eintracht Ermatingen steht. Dem Budget 2017 bei gleichbleibendem Steuerfuss stimmten die Anwesenden sogar einstimmig zu. Abgelehnt wurde allein die Einführung von 30er-Zonen in den Wohngebieten mit klaren 110 Nein zu 49. sb

Langrickenbach. Ohne Diskussion genehmigte die Gemeindeversammlung Langrickenbach am Montagabend das Budget 2017. Es rechnet mit einer roten Null von 9970 Franken bei gleichbleibendem Steuerfuss von 68 Prozent. 300 000 Franken darin sind allein reseviert, um sechs ehemalige Mülldeponien zu untersuchen und zu sanieren. Genehmigt wurde auch die Revision der Beitrags- und Gebührenordnung,

wie die Thurgauer Zeitung schreibt. Neu wird das Abwasser an den Frischwasserverbrauch gekoppelt. Die Festlegung der Wassertarife liegt neu in der Kompetenz des Gemeinderates. Auch die Schulgemeinde tagte: Der Schulraumerweiterung Eggethof stimmten dreiviertel der Anwesenden zu. Das Budget 2017 mit einem Defizit von 37650 Franken und Steuerfuss 60 Prozent genehmigten sie einstimmig. sb


18

MARKTINFOS

KreuzlingerZeitung

Nr. 48

2. Dezember 2016

Traumhafte Winterzeit im Europapark Schlittschuhe, Plätzchen und Achterbahnen finden sich im Europapark in Rust. Ein unvergleichliches Highlight in der Weihnachtszeit. Rust. Schneebedeckte Tannenzweige, duftender Glühwein und stimmungsvolle Lieder läuten die Weihnachtszeit in Deutschlands grösstem Freizeitpark ein. Vom 26. November 2016 bis zum 8. Januar 2017 (ausser 24./25. Dezember) sowie am 14. und 15. Januar begrüsst der Europa-Park Gross und Klein zur Winteröffnung. Ein faszinierendes Showprogramm, viele winterliche Specials und ein der Jahreszeit angepasstes kulinarisches Angebot bieten den Besuchern jede Menge Spass und Abwechslung.

Rasanter Winterzauber Zahlreiche Attraktionen wirbeln durch kristallklare Landschaften und bereiten zauberhaftes Vergnügen. Eine glitzernde Eisskulpturenausstellung begeistert die Gäste in der Spanischen Arena. Zahlreiche detailverliebte Statuen zeigen eine traumhafte,

Geschenktipp Heldswil. Wer auf der Suche ist nach einem sinnvollen und praktischen Geschenk zu Weihnachten wird im Badertscher Fabrikladen in Heldswil fündig: Hier gibt es von der individuellen Matratze, über kuschelige Bettdecken, praktischen Toppern bis zu passenden Klima-Kissen oder massgeschneiderten Polstern alles, was für guten und gesunden Schlaf. Die Angbebote gibt es zu Top-Preisen ab Fabrik. Dank der optimalen und persönlichen Beratung findet jeder das perfekte Geschenk nach Mass für den Liebsten. Die Öffnungszeiten des Fabrikladens Heldswil sind Montag, Mittwoch und Freitag, jeweils von 14 bis 17 Uhr, oder nach telefonischer Vereinbarung. Weitere Infos bei: P. Badertscher AG Hohentannerstrasse 2, Heldswil Tel. 071 642 45 30 www.badertscher-fabrikladen.ch

Bild: zvg

Der grösste Freizeitpark Europas ist ein Weihnachtsparadies.

funkelnde Welt aus Eis. In Skandinavien sausen mutige Winterabenteurer auf Skibobs um die Kurven oder stellen ihr Talent auf der grossen Eislauffläche auf dem See unter Beweis. In der Indoor-Spielewelt gehen die Kleinen auf Entdeckungsreise, während die Eltern sich bei einem Irish Coffee im Pub aufwärmen. Einen traumhaften Blick über den adventlich geschmückten Europa-Park erhaschen die Besucher im 55 Meter hohen Riesenrad «Bellevue». Die jungen Besucher können eine Schneerampe mit

Bild: zvg

Snowtubes hinunterrutschen und die Erwachsenen geniessen einen heissen Glühwein. Ganz besondere Hingucker sind zudem der Riesen-Adventskalender und das «Postamt Himmelspforten», wo Kinder dem Weihnachtsmann höchstpersönlich ihre Wünsche ins Ohr flüstern können.

Fantastische Shows Tänzer, Artisten und Clowns begeistern mit der zauberhaften «ZirkusRevue». Das Globe Theater-Musical

bietet beste Unterhaltung für die ganze Familie. Auch die «Winter Starlight Parade» zieht durch den Europa-Park und eine neue Akrobatik-Show sowie die Lichtershow «Luna Magica» versprechen ein buntes Programm für Gross und Klein. Diesen Winter werden zudem über 200 Exponate des berühmten Künstlers Janosch präsentiert. Egal, ob Tigerente oder Panama, die liebevoll gezeichneten Werke begeistern die ganze Familie. Zum krönenden Abschluss des Jahres veranstaltet der Europa-Park eine schillernde Silvesterparty. Hier können alle Feierlustigen zwischen leuchtend illuminierten Achterbahnen und glitzernden Winterattraktionen in das neue Jahr starten. Der Europa-Park ist in der Wintersaison vom 26. November 2016 bis zum 08. Januar 2017 (ausser 24. und 25. Dezember) sowie am Samstag, 14. und Sonntag, 15. Januar 2017 täglich von 11 bis mindestens 19 Uhr (am 31. Dezember bis 18.30 Uhr) geöffnet. Das gesamte Programm, Übernachtungsangebote und Infos gibt es unter: www.europapark.de

Herrlicher Winterzauber Unikate am Stärnäzauber im Seehotel Schiff Unter dem Motto Winterzauber bietet das Seehotel Schiff in Mannenbach immer wieder spannende Attraktionen und Highlights. Mannenbach. Der Winter steht vor der Tür. Doch davon lässt sich das Seehotel Schiff nicht einschüchtern. «Wir fallen nicht in Winterschlaf, sondern verwandeln unser Gasthaus in einen speziellen Winterzauber», sagt Direktor Antonio Oliveira. Im Wintergarten mit wundervoller Aussicht wärmen Strahler von oben. Gegen die kalten Füsse stehen nordische Pan-

David Fritschy, Antonio Oliveira und Richard Weber (v.l.). Bild: zvg

toffeln bereit und auf den Stühlen sorgen Felle und Decken für kuschelige Wärme. Wer dennoch nicht warm genug hat, kann sich vom freundlichen Personal eine Wärmeflasche bringen lassen. Im Wintergarten bietet das Seehotel in stimmungsvoller Atmosphäre dreierlei Fondue an. Dieses Angebot gilt bis zum 17. Februar. Nebst Kaffee und Kuchen stehen im Wintergarten für den Nachmittag warme Desserts wie Kaiserschmarrn auf der Speisekarte. In der Outdoor-Lounge gibt es von Donnerstag bis Samstag ab 17 Uhr hausgemachten Glühwein, Früchtepunsch und Flammkuchen, auch am Samiclaus-Tag. Zum Jahresende wird der Winterzauber mit einem grossen Feuerwerk auf dem See abgerundet. Zuvor serviert das Gasthaus ein spezielles Gala-Dinner mit einem 5-GangMenü. Die Schlagerband «ComBox» sorgt anschliessend für eine ausgelassene Partystimmung. Wer den Heimweg lieber erst am Tag danach antreten will, hat die Möglichkeit, für einen Sonderpreis inklusive Frühstück im Seehotel zu übernachten. Weitere Infos unter: www.seehotel.ch

Kreuzlingen. Romy Weber, Accessoires-Designerin, ist vom 9. bis zum 11. Dezember im Hüsli auf dem Stärnenzauber anzutreffen. Dort kann man sich selbst und andere mit originellen Geschenken erfreuen. Zum ersten Mal präsentiert Romy Weber ihre handgefertigten Unikaten: LoopSchals aus verschiedenen, auserlesenen Stoffen, unter anderem aus Seide, elegante Amadiesli (Armstulpen) mit feinem Spitzeneinsatz, Täschchen mit Clip-Verschluss und Stoffe im Shabby-Chic sowie im Retro Look. Weitere Infos gibt es bei: Romy Weber, Ymor Design Tel. 078 862 15 88, romy.we@gmx.ch

Bild: zvg


KreuzlingerZeitung

Nr. 48

SPORT

2. Dezember 2016

Lengwil erhält den Zuschlag

«Schönes und familiäres Fest» OK-Präsident Ueli Schild hatte den 143 Delegierten des Thurgauer Schwingerverbandes zuvor das in mehreren Sitzungen erarbeitete Konzept präsentiert. «Wir wollen ein

OK-Präsident Ueli Schild (l.) und Walter Hegner, Präsident Thurgauer SchwingBild: zvg verband, unterzeichnen das Pflichtenheft des Schwingfests.

schönes und familiäres Fest organisieren.» Stattfinden wird das Kantonale Schwingfest am Sonntag, 29. April 2018. «Der Festplatz wird sich in der Dorfmitte befinden», erklärte Ueli Schild, «in unmittelbarer Nähe des Schulhauses und des Werkhofs der Gemeinde». Mit den Landbesitzern sei man bereits übereingekommen, sagte er. Und man zähle auf die Unterstützung der gesamten Gemeinde. Ein entsprechendes Rahmenprogramm für das gesamte Festwochenende sei in Planung. Während das nächste Kantonale bereits am 30. April 2017 in Zihlschlacht stattfindet, wird das Lengwiler OK nun mit den konkreten Vorbereitungen und Planungen für das Fest beginnen. Urs Brüschweiler

CHLAUS-SCHIESSEN Der Schützenverein Kreuzlingen führte am Samstag im 50 Meter-Stand Fohrenhölzli das beliebte Chlausschiessen durch. 92 Schützinnen und Schützen des Ostschweizer Schützenverbandes schrieben sich zum Wettkampf ein. Die Gesamtwertung in der Kategorie A gewann Stefan Fröhlich, Dettighofen, mit Total 863 Punkten vor Marcel Schillinger, Ebnat Kappel und Martina Kaiser aus Grabs. In der Kategorie B wurde Erika Künzel, Lengwil mit Total 855 Punkten als Siegerin ausgerufen. Sie klassierte sich vor Arthur Löhri, Lommis und Detlef Marschall aus Konstanz. Die ältesten aktiven Teilnehmer waren Ida Häni, Dettighofen und Ruedi Hinderling, Rickenbach. eingesandt

Erfolgreichste Saison für Ruderclub Ruderclub Kreuzlingen feiert erfolgreichste Saison der Clubgeschichte mit gelungenem Präsidiumswechsel und neuem Logo. Rudern. Die diesjährige Herbstversammlung des Ruderclubs Kreuzlingen war geprägt von echten Meilensteinen der Vereinsgeschichte und wurde mit einem feinen Apéro bei angeregten Gespräch gemütlich gestartet. Die Regattasaison 2016 war die erfolgreichste Saison seit Bestehen. Mit zwei Weltcupmedaillen, einem vierten Rang bei der Europameisterschaft, Schweizer Meister Titel und einem olympischen Diplom sorgte Vorzeigesportler Nico Stahlberg für die Highlights im Elitesport. Diese wurden von Joel Horni und Emanuel Hoppenstedt mit dem 4.ten Rang bei den Schweizer

SPORT IN KÜRZE Aufholjagd umsonst

Der Turnverein Oberhofen-Illighausen organisiert das übernächste Kantonale Schwingfest am 29. April in Lengwil. Turnen. Der Turnverein OberhofenIllighausen wird im Frühjahr 2018 das Kantonale Schwingfest in Lengwil ausrichten. Am vergangenen Sonntag erhielt das Organisationskomitee unter der Leitung von Ueli Schild von der Delegiertenversammlung des Thurgauer Kantonalen Schwingerverbandes den Zuschlag für die Durchführung. Die Freude über das einstimmig ausgesprochene Vertrauen war gross bei der in der Turnhalle Zihlschlacht anwesenden Gruppe aus Lengwil-Oberhofen. Während über eines Jahres hatten Mitglieder des Turnverein Oberhofen-Illighausen, Vertreter des Unterverbandes Bodensee/Rhein und einige nahestehende Freunde des Schwingsports die Bewerbung für den Grossanlass vorbereitet. Vor einiger Zeit wurde dann ein breit abgestütztes Organisationskomitee gegründet, welches das Kantonale in Lengwil planen und ausrichten wird.

19

Meisterschaften abgerundet. Mit Schweizermeisterschafts-Siegen im Masters Einer und Doppelvierer und einem Europameistertitel im Einer bot Paul Stahlberg bei den Masters 5560 Jahre ebenfalls das Beste. Zum Ende der Saison waren die Juniorinnen und Junioren bei der internationalen Kurzstreckenregatta Bad Waldsee nochmals richtig erfolgreich und zeigten, dass der RCK Zukunft hat. Im Jahresrückblick der verschiedenen Vereinsabteilungen wurden die vielen, wunderbaren Fahrten der Fitnesssportabteilung nochmals durchlebt und Lust auf die Saison 2017 gemacht. Quasi als Krönung einer erfolgreichen Saison darf der gelungene Präsidiumswechsel von Ruedi Bätscher zu Markus Meile gesehen werden. Ruedi Bätscher leitete die Geschicke des Ruderclubs 8 Jahre überaus erfolgreich, was sich unter anderem an dem wunderbaren Um-

Basketball – Die Männermannschaft des STV Basket Kreuzlingen hatte in der 3. Liga am Donnerstagabend vor einer Woche den CVJM Frauenfeld zu Gast. Nach einer recht ausgeglichenen ersten Halbzeit (31:36) konnte Frauenfeld im 3. Viertel eine deutliche Führung herausspielen (45:60). Im Schlussviertel starteten die Kreuzlinger eine tolle Aufholjagd und gingen innerhalb weniger Minuten sogar in Führung. Doch Frauenfeld agierte clever und brachte den Sieg, vor allem aufgrund einer hervorragenden Trefferquote von der Freiwurflinie, am Ende sicher ins Ziel (Endstand 70:80).

Punktgewinn Handball – Der HSC Kreuzlingen ist am zehnten 1.-Liga-Spieltag mit einem blauen Augen davon gekommen. Beim 21:21 in Appenzell gelang der Ausgleich in letzter Sekunde. Im wichtigen Heimspiel vom morgigen Samstag, 18 Uhr, gegen den letztjährigen Gruppensieger Seen Tigers Winterthur erwartet der Cheftrainer von seinem Team aber einen entschlosseneren Auftritt.

Sieg über Schaffhausen Wasserball – Zum Halbfinal der Swiss Trophy empfingen die Kreuzlinger Wasserballer Freitagabend vor einer Woche im Thermalbad Egelsee die Nachbarn aus Schaffhausen. Dabei traten die Hausherren beim Derby mit makelloser Serie als Favorit auf – und wurden der Rolle mit einem 19:10 gerecht. In der dritten Swiss Trophy-Saison schafft der SCK seinen dritten Finaleinzug und trifft dort auf Lugano.

Sechster Sieg in Folge Volleyball – Die Kreuzlinger 1. Liga-Volleyballerinnen gewannen ihr Spiel gegen die zweite Mannschaft aus Watttwil mit 3:0 und verbleiben mit neu 18 Punkten auf dem 2. Platz. Am nächsten Samstag spielen die Pallavolo-Damen auswärts gegen den VBC Andwil-Arnegg (Doppelturnhalle Ebnet, 18.00 Uhr) um weitere drei Punkte. (V.l.) Ruedi Bätscher und der neue Bild: zvg Präsident, Markus Meile.

Karate-Kids gut drauf

und Neubau der Vereinsräume erkennen und erleben lässt. Mit Markus Meile kommt ein neuer Schlagmann an die Spitze des Ruderclubs, der sich in den letzten Jahren vom Virus Rudern und RCK anstecken liess. Seine Begeisterung als wichtigste Grundlage für den Erfolg hinterlässt in verschiedenen Projekten, im neuen Club Logo und in den Trainings bereits Spuren. eingesandt

Karate – In Solothurn zeigten die Jüngsten des Karatecenters Reto Kern, dass sie mit vollem Einsatz dabei waren und um Medaillen kämpfen konnten. 22 Karateschulen nahmen teil mit Total 454 Nennungen auf fünf Kampfflächen. Vier Mal Gold, vier Mal Silber und fünf Mal Bronze gab es für das Team von Reto Kern. Die Goldgewinner heissen Tim Scheuer (zwei Mal Kumite U14 und ein Mal Kata U14) sowie Marius Müller (Kumite U8).


20

MARKTINFOS

KreuzlingerZeitung

Nr. 48

2. Dezember 2016

Network für Berufsfrauen

Ekkharthof sehr beliebt

Kreuzlingen. Zum dritten TeatimeNetwork am Mittwoch, den 7. Dezember, von 18.30 bis 20 Uhr lädt Unternehmerin Silke Heit Frauen, die im Berufleben stehen, ins Wöschhüsli in den Seeburgpark Kreuzlingen ein. Hier gibt es die Gelegenheit, sich selbst, das eigene Geschäft oder die Tätigkeit kurz über Mikrofon vorzustellen und in einer lockeren, herzlichen Atmosphäre Kontakte mit Frauen, die sich bei Tee oder Kaffee und Schinkengipfeli gern «den Hut aufsetzen», zu knüpfen. Bei diesem Treffen ist als Spezialgast Alexandra Lulay, selbständige Goldschmiedin und Mutter von zwei Kindern, eingeladen. Sie zeigt ihre neuesten Schmuckstücke aus dem Bereich Perlen und Gemmen, die direkt anprobiert werden können. Persönliche Fragen beantwortet sie gern im Dialog. Einige Exemplare werden zum Kauf bereitliegen. Der Eintritt ist frei, es werden Spenden für den Wiederaufbau einer Schule in Nepal gesammelt (siehe Seite 21). Wegen der beschränkten Platzkapazität wird um Anmeldung gebeten. Parkplätze sind bei Ifolor. Weitere Termine sind im nächsten Jahr am Mittwoch, 11. Januar und Freitag, 10. Februar, jeweils ab 18.30 Uhr. eingesandt

Lengwil. Der zweitägige Adventsmarkt im Ekkharthof lockte am vergangenen Wochenende viel Publikum an. Seit vielen Jahren ist das eine schöne Tradition. Liebevoll dekorierte Marktstände, die feierliche Stimmung und fröhliche Geselligkeit sowie die Möglichkeit, in verschiedenen offenen Werkstätten die Entstehung qualitativ hochstehender Produkte direkt mitzuverfolgen, stiessen auf ein sehr grosses Interesse. Dieses Jahr haben aussergewöhnlich viele Menschen nach Lengwil gefunden. Bereits am ersten Abend seien einige Artikel der Werkstätten ausverkauft gewesen. Viel Lob heimsten neue Produkte wie handgemachte Seifen oder die Produktelinie «Upcycling» ein. Die Gastronomie punktete mit selbstgebackenen Broten, Raclette, Randenchips und veganen Desserts. Publikumsrenner waren die Chicorée-Ernte in der Gärtnerei sowie die Degustation von Bio-Käse im Laden des Ekkharthofs. «Dieses grosse Interesse der Bevölkerung empfinden wir als hohe Wertschätzung für unsere Institution und ihre Bewohnerinnen und Bewohner. Sie erfüllt uns mit Stolz», so Stephan Lauinger, Mitglied der Institutionsleitung. zvg

Durch den Abend führen die Spasskellner Antonio und Heinzi.

Bild: zvg

Die Lecker-Lachen-Show Ein etwas anderes Weihnachtsdinner wird am 3. Dezember im Terracotta geboten: Mit den Clowns der Tamala Theater Compagnie geht der Spass durch den Magen. Konstanz. Endlich ist es soweit: Konstanz hat nun auch sein Restaurant Theater in Form einer Dinner-Show. Nach dem grossen Erfolg im Jahr 2016 mit dem neuen Format Lecker Lachen im Terracotta, zeigt die Tamala Theater Compagnie zu Weihnachten eine neue Show. Was ist das eigentlich, ein Restaurant-Theater? In den Grossstädten Europas erlebt man dabei – häufig jeden Abend vor ausverkauftem Haus – eine Gesamtinszenierung verschie-

dener Künstler in gastronomischem Zusammenhang, frei nach dem Motto: «Beim Comedy Dinner geht Spass durch den Magen». Das Dinnershow-Team, bestehend aus dem italienischen Oberkellner Antonio, seinem begriffsstutzigen Kollegen Heinzi und als Gast mit dabei «Die Kwatschnasen» aus NRW, lädt die Gäste zu einem überraschenden und unterhaltsamen Erlebnisabend ein. So verwandelt sich das Restaurant in eine Bühne, während die Gäste lecker speisen. Alles wirkt zusammen: Ein erlesenes Essen, heitere Stimmung – sehen, hören und genießen. Am Samstag, 3. Dezember, geht der Spass um 19 Uhr an der Luisenstr. 9 in Konstanz los! Hedicke’s Terracotta www.terracotta-konstanz.de

Bild: zvg

Bild: zvg

STREICHELZOO AM STÄRNÄZAUBER

NACHHALTIGE BELEUCHTUNG

Vom 9. bis 11. Dezember 2016 findet auf dem Boulevard Kreuzlingen die dritte Auflage vom «Chrüzlinger Stärnäzauber» statt. Die Immokanzlei AG und der Tierpark Kreuzlingen sorgen dort, wie bereits auch in den letzten Jahren für leuchtende Augen und ein Lächeln bei den Besuchern – mit einem Streichelzoo. In einer weihnachtlichen Atmosphäre offeriert die Immokanzlei AG einen guten Kafi oder eine heisse Schoggi. Der Erlös aus den Spenden wird wieder vollumfänglich zu Gunsten des Tierparks Kreuzlingen gespendet. Im vergangenen Jahr konnten auf diese Weise 1 500 Franken übergeben werden. Der Tierpark Kreuzlingen und die Immokanzlei AG freuen sich auf viele Besucher und auf einen besinnlichen Stärnäzauber. eingesandt

Für die Weihnachtsbeleuchtung von Haushalten, Geschäften und der öffentlichen Hand werden in der Schweiz rund 100 Millionen Kilowattstunden Strom verbraucht. Mit einer Photovoltaik und Stromspeicheranlage von 1000 Sonnen-Dächer Swiss AG, kann man in der Zukunft den eigen produzierten Strom für die Beleuchtung nutzen. Bis Weihnachten gibt es einen einmaligen Rentierrabatt von 24,12 Prozent auf eine komplette Photovoltaik- und Stromspeicheranlage. Vom 5. bis 23. Dezember gibt es werktags an der Konstanzerstrasse 60 in Tägerwilen zwischen 14 und 18 Uhr Informationen bei einem Glühwein oder Kaffee. 1000 Sonnen-Dächer Swiss AG, Konstanzerstrasse 60, Tägerwilen www.1000-sonnen-daecher.ch


KreuzlingerZeitung

Nr. 48

MARKTINFOS 21

2. Dezember 2016

Adventsausstellung Neue Düfte Anfang Dezember duftet es in Tägerwilen wieder nach Weihnachtstee und Gewürzen, wenn die traditionelle Adventsausstellung der Kräuter-Drogerie Fischer öffnet. Tägerwilen. Das Team der KräuterDrogerie Fischer hat wieder viele neue Geschenkideen umgesetzt und bietet im festlich hergerichteten Obergeschoss eine gemütliche Ge-

Bild: zvg

schenkausstellung, die für jedes Budget und jeden Geschmack etwas anzubieten hat. Hier findet man individuelle Geschenke, jedes ein Unikat, abseits von sonst allgegenwärtigen Massenprodukten. Seit über 30 Jahren wird das Sortiment laufend ausgebaut. So findet man heute über 400 Sorten Tee und Kräuter, darunter viele würzige Wintertees sowie feinste Delikatessen wie kandierten Ingwer, beste Bio Trockenfrüchte, kaltgepresste Bio Öle und Appenzeller Bio Dinkelguetzli in der Drogerie. Auch für vegan lebende Menschen gibt es Köstlichkeiten zu entdecken. Naturreine ätherische Öle, Duftlampen und feinste Duftkerzen aus pflanzlichem Wachs sorgen für eine festliche Stimmung in der Winterzeit. Viele Spezialitäten stehen zum Ausprobieren bereit, dazu gibt es eine Tasse feinsten Wintertee. Und natürlich ein Geschenk für alle Kunden. Am Freitag und Samstag, 2. und 3. Dezember ab 8 Uhr; Freitag bis 18.30; Samstag bis 17 Uhr. Kräuter-Drogerie Fischer Hauptstrasse 79, Tägerwilen

Auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk wird man bei Ottos mit Sicherheit fündig. Kreuzlingen. Das innovative Schweizer Familienunternehmen hat sein Sortiment an Markenparfüms dieses Jahr nochmals erweitert. Darunter dürfen Marken wie Lancôme, Armani, Boss, Chopard oder Bulgari natürlich nicht fehlen. Neben den begehrten Klassikern stehen aber auch aktuelle Düfte zur Wahl, auch diese wesentlich günstiger als bei den meisten bekannten Parfümanbietern. Zwei Beispiele gefällig? «Dior Sauvage Homme Eau de Toilette Vapo 60 ml» ist bei OTTO’S für knapp die Hälfte zu haben, «YSL Black Opium Femme Eau de Parfum Vapo 50 ml» ebenfalls. Neu bietet OTTO’S zudem ein wechselndes Sortiment an hochwer-

Her mit den Entdecken, erleben und Christkugeln! geniessen im Advent Kreuzlingen. Es gibt schon so einige Rekorde rund um den Christbaum im Guinness-Buch der Rekorde. Der teuerste Baum, der mit den meisten Lichtern, ein Baum auf dem Wasser und der grösste künstliche Baum. Was es noch nicht gibt, ist der meistgeschmückte Baum. Das OK des Stärnäzaubers ist deswegen angetreten, sich diesen Eintrag im berühmten Buch der Rekord zu sichern. Dabei sind die Organisatoren auf die Hilfe der Kreuzlinger angewiesen. Beim Einkaufszentrum Ceha wird ein zehn Meter hoher Nadelbaum aufgestellt. Er wird mit Hilfe eines Hebekrans dekoriert. Die Bevölkerung ist aufgerufen, alten oder übrigen Christbaumschmuck mitzubringen. Ab 16 Uhr kann man diesen bei einem Häuschen neben dem Baum abgeben. Der Schmuck wird katalogisiert; sonst gibt es ein Chaos. Die Stadt Kreuzlingen stiftet eine Lichterkette. Ende des Baumschmückens ist sonntags um 18 Uhr. Wer also schon länger seinen alten Christbaumschmuck entsorgen wollte, sollte an dieser lustigen Aktion teilnehmen. Also nichts wie hin, das Vorhaben kann nur gelingen, wenn alle mitmachen. sb/vf

An der Steiner Schule gab es den beliebten Adventsbasar. Nun kann der Kindergarten Sunneboge besichtigt werden. Kreuzlingen. Jedes Jahr zu Beginn der Adventszeit verwandelt sich das grosse Schulareal der Steinerschule Kreuzlingen für zwei Tag in eine vorweihnachtliche Wunderwelt. Am 19. und 20. November bereiteten Eltern und Lehrpersonen bereits zum 40. Mal ein vielseitiges Angebot, zur Einstimmung in die Adventszeit vor. Auch die Schülerinnen und Schüler helfen klassenweise bei Projekten mit. Für die Kleinen wurde im Marionettentheater dieses Jahr die Geschichte «Das Eselein» erzählt. Den Besuchern standen auch eine Ausstellung von Schülerarbeiten über den gesamten Lehrplan bis zur zehnten Klasse sowie eine Ausstellung über Ehemalige zur Besichtigung offen.

Spenden für Nepal

werden in den grosszügigen Räumlichkeiten und dem weitläufigen Garten Interessenten willkommen geheissen. Zu Beginn gibt es für die Kinder und Eltern das Märchen «Maschenka und der Bär». Anschliessend gibt es die Möglichkeit das Angebot für Kinder zwischen null und sechs Jahren kennen zu lernen und grundlegende Fragen zu stellen. Die Kinder dürfen das anregende Spielangebot  nutzen und etwas Kindergarten-, Spielgruppen oder Eltern-Kind-Gruppen-Luft schnuppern. Auch werden die Kinder mit einem kleinen Zvieri überrascht. Weitere Infos: www.rssk.ch

Nachmittag der offenen Türe im Kindergarten Sunneboge Der Kindergarten, die Spielgruppe und die Eltern-Kind-Gruppe der Rudolf Steiner Schule öffnen ihre Türen. Am 7. Dezember von 15 bis 17.30 Uhr

tigen Pflegeprodukten von Biotherm, Vichy, Estée Lauder oder Clinique. «Biotherm Homme Aquapower Gesichtspflege 75 ml» kostet mehr als ein Drittel weniger. Übrigens: Die Markenparfüms und Pflegeprodukte sind auch im Webshop erhältlich: www.ottos.ch

Bild: zvg

Kreuzlingen. Durch das letzte grosse Erdbeben in Nepal wurden viele Gebäude so stark zerstört, dass sie nicht mehr nutzbar waren und abgerissen werden mussten. Reiner Bodmer, pensionierter Ingenieur, aus Kreuzlingen engagiert sich für den Neubau einer Schule und betreut die Bauarbeiten immer für einige Wochen vor Ort. Die Kinder können nicht in eine andere Schule gebracht werden, weil es sich um eine unwegsame Bergregion handelt und es keine Strassen gibt. Nun werden die Kinder seitdem im Freien für einige Stunden unterrichtet. Der Neubau soll bis zum Juni 2017 fertiggestellt werden, jedoch fehlen hierfür noch rund 50 000 Franken. Wer für dieses Projekt eine Spende schenken möchte, schreibt im Verwendungszweck: HSA Schule Nepal und verwendet die unten stehenden Kontodaten. Durch das Engagement des Vereins können auf Wunsch auch steuerabzugsfähige Spendenquittungen ausgestellt werden. Kontakt über den Präsidenten Peter Sutter aus Häuslenen unter: petersutter@leunet.ch IBAN: CH92 0070 0113 2001 5806 2 Zürcher Kantonalbank (ZKB) PC: 80-151-4 (der ZKB)


22 Kino/Filmtipps

KreuzlingerZeitung

Kino Konstanz Freitag, 2. Dezember – Mittwoch, 7. Dezember CineStar – im Lago-Center – Tel. 0049 7531 36 34 910 www.cinestar.de/de/kino/konstanz-cinestar/ Fr Sully (ab 12) Neu

Underworld: Blood Wars 3D (ab 16) Neu

Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt (ab 0) Neu

Sa

So

Mo

Di

Mi

17:45 17:45 17:45 17:45 17:45 17:45 20:45 20:45 20:45 20:45 20:45 20:45 23:15 23:15 18:45 18:45 18:45 18:45 18:45 18:45 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 23:15 23:15 12:15 12:15 14:45 14:45 14:45 14:45 14:45 14:45 17:15 17:15 17:15 17:15 17:15 17:15

Weinfelden 071 622 00 33 OFFICE CHRISTMAS PARTY CH-Vorpremiere/ab16/Komödie - FR & DI 20.00 SING (3D) CH-Vorpremiere/ab0/Animaiton SO 10.30 & 20.00

Nr. 48

2. Dezember 2016

Frauenfeld 052 720 35 35 SULLY CH-Premiere/ab12/Drama - Tgl. 20.00 BAD SANTA 2 2.Woche/ab16/Komödie FR & SA 22.15

SULLY CH-Premiere/ab12/Drama Tgl. 20.00 / FR & SA auch 22.45

PHANTASTISCHE TIERWESEN UND WO SIE ZU FINDEN SIND 2D 3.Woche/ab10/Fantasy - FR & SA & SO & MI 17.15

FLORENCE FOSTER JENKINS CH-Vorpremiere/ab8/Komödie-Biopic DO & FR & SO & DI & MI 17.00 / SA & MO 20.00

PETTERSSON & FINDUS: DAS SCHÖNSTE WEIHNACHTEN ÜBERHAUPT 3.Woche/ab0/Kinderfilm - SA & SO & MI 13.30

BEING THERE – DA SEIN Premiere/ab10/Dokumentarfilm SA & MO & DI 17.00 SO 10.30 in Anwesenheit des Filmemachers

TROLLS 2D 6.Woche/ab0/Animation SA & SO & MI 15.15

ROBBI, TOBBI UND DAS FLIEWATÜÜT CH-Premiere/ab0/Kinderfilm SA & SO & MI 14.00

Tickets: www.kino-tg.ch Weinfelden: Gratisparkplätze

DEEPWATER HORIZON 2.Woche/ab12/Action DO & SA bis MO & MI 17.00 / FR & SA 22.15 DI 20.00 BAD SANTA 2 2.Woche/ab16/Komödie FR & SA 22.45 / SO & MI 20.00 PHANTASTISCHE TIERWESEN UND WO SIE ZU FINDEN SIND 2D 3.Woche/ab10/Fantasy - DO & MO 20.00 FR & SA & MI 17.00 & 20.00 / SO 17.00

Arrival (ab 12)

16:15 17:15 17:15 17:15 17:15 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00

Bad Santa 2 (ab 16)

23:15 23:15

Deepwater Horizon (ab 12)

20:45 20:45 20:45 20:45 20:45 17:15 23:15 23:15

Florence Foster Jenkins (ab 0)

15:15 15:15 12:45 15:15 15:15 17:20 20:20 20:20 20:20 20:20 20:20

Ich, Daniel Blake (ab 6)

23:00 23:00 18:00

18:15

Amerikanisches Idyll (ab 12)

20:45

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind 3D OV (ab 6) Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind 3D (ab 6)

20:15

20:15

14:15 17:30

11:50 14:15 17:30 19:30 20:00 22:45

11:50 14:15 14:15 14:15 14:15 17:30 17:30 17:30 17:30 19:30 19:30 20:00 20:00 20:00 20:00

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (ab 6)

14:30 14:30 14:30 14:30 14:30 14:30 16:15 16:15 16:15 16:15 16:15 16:15

Before I Wake (ab 16)

23:00 23:00

Café Society (ab 12)

12:45 15:30 18:00 18:00 18:00 18:00

Jack Reacher: Kein Weg zurück (ab 16)

20:15 20:15 20:15 12:00 12:00 14:00 14:00 14:00

Tini: Violettas Zukunft (ab 0)

14:00 14:00 12:00 14:00 14:00 14:00

Willkommen bei den Hartmanns (ab 12)

11:45 11:45 15:00 15:00 14:30 14:30 15:00 14:30 17:45 17:45 17:45 17:45 17:45 17:45 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30

Doctor Strange 3D (ab 12)

14:30 23:15 23:15

Girl on the Train (ab 16)

18:15 18:15 18:15 18:00 18:15

Störche – Abenteuer im Anflug 3D (ab 0)

14:00 11:45 11:45

The Accountant (ab 16)

23:00

Fr

Sa

So

Mo

Augsburger Puppenkiste: Die Weihnachtsgeschichte (ab 0) Special

Di

14:00 14:00

12:00

22:45

Findet Dorie (ab 0)

12:00 12:00

14:00

Sing 3D (ab 0) Preview

15:00

Drei von Sinnen (ab 0)

Sa

So

Mo

Di

19:00 17:00

DEU 2016; 95 Min.; Regie: Kerim Kortel; Deutsche Originalversion

15:00

11:45 11:45 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 16:00 16:00 16:00

Die Vampirschwestern 3 (ab 0) Preview

14:30

Trolls (ab 0) Trolls 3D (ab 0)

20:00 20:30

Fr

20:00

Inferno (ab 12)

16:00 16:00

Trashed (ab 0)

16:15 16:15 16:15 16:15 16:15 16:15

18:30

USA 2012, 98 min, Regie: Candida Brady, Englisches Original mit Untertitel Das Zebra Kino zeigt diesen Film in Kooperation mit der Veganen Hochschulgruppe Konstanz. Zu Gast ist die Fachexpertin Susan Rössner vom plastikfreien Onlineshop monomeer.de. Freuen Sie sich auf eine inspirierende Einführung in ein plastikfreies Leben und anregende Diskussionen.

I, Daniel Blake (ab 6)

15:00 15:30

Mi

15:00

Sneak Preview OV (ab 18)

20:15

Bridget Jones' Baby (ab 0)

Findet Dorie 3D (ab 0)

CineStar – im Lago-Center – Tel. 0049 7531 36 34 910 www.cinestar.de/de/kino/konstanz-cinestar/

Zebra Kommunales Kino Konstanz e. V. Telefon: 0049 7531 60 162 – www. zebra-kino. de

Pettersson & Findus: Das schönste Weihnachten überhaupt (ab 0)

Ein Mann namens Ove (ab 12) Seniorenkino

TROLLS 2D 7.Woche/ab0/Animation DO & FR & MO & DI 17.00 / SA & SO 14.00

Print the Legend (ab 12) Futurale

20:00 22:45

Burg Schreckenstein (ab 0)

PETTERSSON & FINDUS: DAS SCHÖNSTE WEIHNACHTEN ÜBERHAUPT 3.Woche/ab0/Kinderfilm SA & SO & MI 14.00 / SO auch 10.30

21:45 21:45 19:30 21:30 21:30

GBR/FRA/BEL 2016, 100 min, Regie: Ken Loach, FSK 6, Englisches Original mit Untertiteln

Alipato (ab ?) PHL/DEU 2016, 87 min, Regie: Khvan de la Cruz,

19:45 21:30 19:30

Mi


KreuzlingerZeitung

Nr. 48

SERVICE

2. Dezember 2016

23

KIRCHLICHE MITTEILUNGEN AMTLICHE TODESMELDUNGEN Gestorben am 24. November 2016 Arthur Heinrich Hofer verwitwet von Hofer geb. Schmucki Maria Agatha von Hasle bei Burgdorf BE wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Alterszentrum, vorher Hauptstrasse 22 geboren am 16. Oktober 1930

Evangelische Kirchgemeinde Kreuzlingen www.evang-kreuzlingen.ch Sonntag, 4. Dezember

Programm Dez. Aktuelle Woche Samstag, 3. Dezember 15:00 Uhr: Abenteuer Raumfahrt 16:45 Uhr: Die Entdeckung des Weltalls

Sonntag, 4. Dezember

9.45 Uhr: Gottesdienst, Kirche Kurzrickenbach, Pfrn. Andrea Stüven. Mitwirkung: Flötengruppe mit Iris Haffter 11.00 Uhr: Go Special «Besinnungslos – besinnlich» das Christkinddesaster, Kirche Kreuzlingen, anschl. Apéro 14.30 Uhr: Kaffeetreff, Kirchgemeindehaus 19.00 Uhr: Taizé Abendgebet, Kirche Kreuzlingen

14:00 Uhr: Kaluoka`hina - Das Zauberriff

Montag, 5. Dezember

15:45 Uhr: Von der Erde ins Universum

14.00 Uhr: Spielnachmittag für Erwachsene, Haus Bleiche

Mittwoch, 7. Dezember

Mittwoch, 7. Dezember

14:45 Uhr: Das Kleine 1x1 der Sterne

14.30 Uhr: Seniorennachmittag Kirchgemeindehaus Anmeldung 071 672 67 75

16:15 Uhr: Ferne Welten - Fremdes Leben 19:00 Uhr: Öffentlicher Sternwarten-Abend

Damit sie in der Dritten Welt nicht nur Hunger ernten.

Katholische Kirchgemeinde Kreuzlingen www.kath-kreuzlingen.ch

IMPRESSUM

Pfarrei St. Stefan, Emmishofen

Sonntag, 4. Dezember

Samstag, 3. Dezember

9.30 Uhr: Santa Messa in lingua italiana 11.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie Mitwirkung der Kolpingfamilie Anschliessend Apéro im Ulrichshaus 19.00 Uhr: Ökum. Taizé-Abendgebet

18.00 Uhr: Vorabendmesse

Montag, 5. Dezember 18.00 Uhr: Rosenkranzgebet

Dienstag, 6. Dezember 19.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie In Oberhofen

8.00 Uhr: Rosenkranzgebet (Fatima)

Freitag, 2. Dezember 17.00 – 19.00 Uhr: Anbetung 18.30 Uhr: Rosenkranz 19.15 Uhr: Abendmesse

Sonntag, 4. Dezember – 2. Advent 10.30 Uhr: Familiengottesdienst mit der Familienband. Gleichzeitig Kindergottesdienst zum Fest des heiligen Nikolaus 11.30 – 13.30 Uhr: Ikonenausstellung im Stefanshaus 17.00 Uhr: Adventsvesper 19.30 Uhr: Adoray

Dienstag, 6. Dezember

6.00Uhr: Rorategottesdienst, Anschliessend Zmorge im Ulrichshaus

8.30 Uhr: Messfeier 9.00 – 10.30 Uhr: Ikonenausstellung im Stefanshaus

Donnerstag, 8. Dezember

Mittwoch, 7. Dezember

Mittwoch, 7. Dezember

15.30 Uhr: Rosenkranzgebet für die Pfarrei 16.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie 19.00 Uhr: Santa Messa in lingua italiana

Freitag, 9. Dezember

Pfarrei St. Ulrich Samstag, 3. Dezember

Biolandbau besiegt den Hunger: www.swissaid.ch/bio Spenden Sie jetzt 10 Franken: SMS «give food» an 488

9.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie Anschliessend Kaffee im Ulrichshaus 17.00 Uhr: Beichtgelegenheit 18.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie

15.00 Uhr: Rosenkranzgebet 18.30 Uhr: Anbetung 19.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie

14.00 Uhr: Gebet um Frieden mit Asylsuchenden

Donnerstag, 8. Dezember 6.15 Uhr: Rorate-Gottesdienst Anschliessend Zmorge im Stefanshaus

Freitag, 9. Dezember 18.45 Uhr: Rosenkranz 19.15 Uhr: Abendmesse

FAMILIEN-ANZEIGEN 15. Jahrgang

Amtliches Publikationsorgan für Kreuzlingen, Kemmental, Lengwil, Tägerwilen. Auflage: 23 500 Exemplare, erscheint am Freitag.

Verlag, Inserate, Redaktion KreuzlingerZeitung, Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen, Tel: 0716788030, Fax: 0716788040, info@kreuzlinger-zeitung.ch, www.kreuzlinger-zeitung.ch Geschäftsleitung: Nina Paproth

Danksagung (anstelle von Karten)

Erwin Habrik

Redaktion Stefan Böker (sb), Emil Keller (ek), Veronika Fischer (vf) Tel: 071 678 80 34, redaktion@kreuzlinger-zeitung.ch

Inserate Leitung: Petra Diaz, Dagmar Holynsky, Gabriele Buba Tel: 071 678 80 39, inserate@kreuzlinger-zeitung.ch Layout: Willy Messmer, Regina Weißenberger Druck: Druckerei Konstanz

PRIVATE KLEINANZEIGEN

Für die vielen Briefe und persönlichen, tröstenden Worte sowie den Beistand des Schützenvereins Kreuzlingen möchte ich mich persönlich und im Namen meiner Familie ganz herzlich bedanken. Mit stillem Gruss Erna Habrik-Egloff

Gesucht 50% Stelle als Haushaltshilfe ev. mit Kochen +/oder Kinderbetreuung per sofort. Melden Sie sich unter Tel. 079/365 48 77 CH Haushaltshilfe 58 J. sucht Arbeit bei betagtem Ehepaar oder alleinstehender Frau. 3 – 5 Std. pro Tag, Mo – Fr. Tel. 071/670 15 93 u. 077/422 15 72 «PRIVATE KLEINANZEIGEN» Sie sind mit 4 Zeilen für 20,– Fr. dabei!


24

AGENDA

KreuzlingerZeitung

Samstag, 3. Dezember

KREUZLINGEN

14 bis 18 Uhr

«Bilder-Räume», Hafenstrasse 4

Bis 31. Dezember

Hüben und Drüben. Die Dauerausstellung zeigt das

traditionellen Chicago Blues und des so leichtfüssig daherkommenden West Coast Swing. 21 Uhr

Bäckerstübli, Dorfstrasse 2

KONSTANZ

Leben an und mit der Grenze. Der Apfel. Eine Ausstellung des Naturmuseums

Sonntag, 4. Dezember

Festliches New Orleans Jazzkonzert mit der Blue Birds of Paradise Dixieland Jazzband. In der besinnli-

Thurgau. Genussqualität, Bedeutung, Geschichte

Bis Ende 2017

Egidio Ingala, zählt seit langem zur ersten Liga der europäischen Blues- und Jump-Musiker. Für Fans des

«Jahresausstellung Niederhauser und Kundry». Konvexe Ölbilder und photorealistische Aquarelle.

Bis 2017

und Sortenvielvalt des Apfels in seiner ganzen

chen Adventszeit lässt der festliche Rahmen der Lu-

Vielfalt entdecken, erleben und geniessen.

therkirche die gefühlvollen weichen Töne des New

Ländliches Leben im späten Mittelalter. Anstelle der

Orleans Jazz in einem eigenen Klangbild erscheinen.

heutigen Siedlungen gibt es nur b��uerliche Weiler vor den Toren von Konstanz. Neben der Selbstver-

17 Uhr

Lutherkirche

sorgung spielen sie aber eine bedeutende Rolle für

VERSCHIEDENES

die Versorgung der Stadt und den Bischofssitz.

KREUZLINGEN

Mi. 17 bis 19 Uhr, Fr. und So. 14 bis 17 Uhr

Museum Rosenegg, Bärenstrasse 6

Bis 2017

Geschichten vom Seegrund. Ausstellung mit Gegenständen und Geschichten des gesunkenen Dampfschiffs «Jura».

Mi., Sa., So. 14 bis 17 Uhr

2. Dezember 2016

SCHERZINGEN

AUSSTELLUNGEN Sa., 4. und So., 5. Dezember

Nr. 48

Seemuseum, Seeweg 3

Samstag, 3. Dezember

Flohmarkt im Alterszentrum. Mit vielen Weihnachtsdeko-Artikeln.

9 bis 14 Uhr

Alterszentrum, Kirchstrasse 17

Sonntag, 4. November

Besinnungslos besinnlich. Ein GO Special Gottesdienst über den gezwungenen Wunsch nach Besinn-

KONSTANZ 5. Dezember bis 13. Januar

lichkeit zu den Weihnachtstagen.

Natur im Licht. Die am Bodensee lebende Malerin Doris Guidon stellt ihre Werke zur Begegnung mit dem stetigen Wandel der Naturgeschichten vor.

11 Uhr Sonntag, 4. Dezember

Evangelische Kirche Kreuzlingen Globi und die Pirateninsel. Das Kindertheater Floh

10 bis 18 Uhr

Rathausgalerie Konstanz

Vernissage, 3. Dezember

14 bis 18 Uhr

digen Bildern wird Globi's abenteuerliche Reise als

Das Tägermoos – Ein deutsches Stück Schweiz. Die Ausstellung stellt die wundersame Deutsch-Schweizerische Nachbarschaftsgeschichte in Bildern und Geschichten vor.

Schweizer Premiere auf der Bühne gezeigt.

Bis 30. Dezember

10 bis 18 Uhr

bringt Globi auf die Theaterbühne! In fünf aufwän-

14.30 bis 16.15 Uhr Sonntag, 4. November

Rosgarten Museum, Rosgartenstrasse 3 bis 5

Dreispitz Kreuzlingen Samichlaus Einzug. Offizieller Einzug der Chläuse, Schmutzlis und dem Bischof. Vor dem Stadthaus hält er seine traditionelle Rede.

KONZERTE

16 Uhr bis 17.30 Uhr

Start Löwenkreisel, Ende Boulevard

Fr. 9. bis So. 11. Dezember

Vorweihnachtlicher Flohmarkt der Tiertafel Kreuzlingen. Gerne begrüsst das tierische Team alle Besucher

KREUZLINGEN Samstag, 3. Dezember

mit adventlicher Stimmung.

Wolf Mountains. Feiner, rumpliger Indie-Lofi-Garagentrash. Mit dem Drummer der Nerven am Schlag-

11 bis 18 Uhr

Gerothek, Bahnhofstrasse 4

Sonntag, 4. Dezember

Unsere Singvögel vor der Haustüre. Vogelkundliche

zeug! Stuttgart ist das neue Seattle! jeweils 20.30 Uhr

Freitag, 25. November

Horst Klub, Kirchstrasse 1

ERMATINGEN

TÄGERWILEN

Spaziergänge für Gross und Klein, durchgeführt vom

Swing- und Dixielandsession. «Special Guests sind die

Natur- und Vogelschutzverein Steckborn und Umge-

beiden Profi-Trompeter Andy Lawrence und Philipp

bung. Kostenlos, keine Anmeldung nötig, Auskünfte

Rellstab. Eintritt Frei.

unter 071 664 26 02 (Stefan Braun).

20 Uhr

PublicBar, Konstanzerstrasse 42

Sonntag, 4. Dezember

Noël Baroque - Französische Weihnachtsmusik. Das

8 bis 10 Uhr

Treffpunkt beim Bahnhof Ermatingen

Freitag, 2. Dezember

Erster Advents-Freitag. Galerien, Gewerbe und Gas-

ALTNAU Vokal- und Instrumentalensemble Praetorius laden zu

17 bis 18.15 Uhr

KONSTANZ

Beginn der Adventszeit ein zu einem weihnächtli-

tronomie aus der Inselgasse und Brückengasse laden

chen Konzertabend mit französischer Barockmusik.

zum Ersten verkaufsoffenen Advents-Freitag

Evang. Kirche Altna

18 bis 22 Uhr

Niederburg


KreuzlingerZeitung

Nr. 48

Schwarzweisser Schnee.

2. Dezember 2016

VERANSTALTUNGEN 25

Das Duo Croquembouche. Bild: zvg

Bild: zvg

GEDANKEN ZU SCHNEE

ORIGINAL – ORIGINELL

Konstanz. Der von Eli Brüning 1997 gegründete Künstlerzirkel «Die Eule, Baden – Thurgau» veranstaltet wie jedes Jahr eine Weihnachtsausstellung zum Thema «Schnee». 20 Künstlerinnen und Künstler haben sich Gedanken gemacht und stellen nun ihre Ergebnisse vor, auch Texte werden gelesen mit Musik. Die Aussteller freuen sich über viele Besucher im Atelier Eli Brüning, RobertKoch-Strasse 9 in Konstanz. Vernissage ist am Samstag, 9. November, um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. eing.

Kreuzlingen. Das Duo Croquembouche, Ina Callejas-Hofmann (Akkordeon) und Jürgen Callejas (Saxophon), gestaltet mit einem einladenden Programm die letzte Matinée des Jahres im Stucksaal Rosenegg. Am Sonntag, 4. Dezember, 11 Uhr begibt sich die beiden auf eine musikalische Zeitreise und skizzieren wichtige Höhepunkte der Saxophon-Literatur der vergangenen 140 Jahre. Dabei wird der Saxophonist Jürgen Callejas nicht – wie im Original eigentlich vorgesehen – von einem Klavier begleitet, sondern von der Akkordeonistin Ina Callejas. Im Konzertprogramm «Original | Originell» steht somit auch ein neues Klangerlebnis im Vordergrund. Neben barocken Sonaten, romantischen Klängen und vom Jazz beeinflussten Werken haben es den beiden Musikern insbesondere Stücke aus Frankreich angetan – dem Land, welches durch zahlreiche neu entstandene Kompositionen dem Saxophon nachhaltig zum Erfolg verholfen hat. eingesandt

Genauso dreckig wie ihre Vorbilder.

Bild: zvg

TRIBUTE AN RAMMSTEIN Kreuzlingen. Die im Februar 2009 im Raum Kreuzlingen gegründete Band Runtual besticht durch ihre Spielfreude und besondere Bühnenpräsenz. Am Samstag, 3. Dezember, steht die Formation ab 21 Uhr auf der Bühne des Z88. Die Musiker kommen durch ihre Liebe zum

Detail der Band Rammstein sehr nahe, ohne ihren eigenen Stil zu verlieren. Wer Runtual schon live gesehen hat wird bestätigen, das diese Gruppe nicht nur für Rammstein-Fans ein Erlebnis ist. Runtual freut sich, auf der Bühne abzurocken. Kurt Peter

HIMMLISCHE TÖNE Kreuzlingen. Das gemeinsame Weihnachtskonzert von PMS und PHTG ist ein fester Bestandteil der Kreuzlinger Adventszeit geworden. Das Motto «Into the Light» bezieht sich explizit auf die Tradition des Lichterfests in der dunkelsten Zeit des Jahres. Zu hören gibt es Werke von Henry Cowell, Mitchel B. Southall, Morten Lauridsen, Eric Withacre und Charles Edward Ives. Dessen siebenteiliges Oratorium «Celestial Country» steht im Mittelpunkt des Konzerts. Der Eintritt ist frei am Sonntag, 11. Dezember, 17 Uhr und Montag, 12. Dezember, 20 Uhr in der Basilika St. Ulrich. Inka Grabowsky

A CLOCKWORK ORANGE Kreuzlingen. Mit «Clockwork Orange» findet die Kubrick-Filmreihe im Freitagskino ihr Ende. Der Film läuft am 2. Dezember, 20.30 Uhr, im Z88. Seit 30 Jahren firmiert der Streifen als bissige Gesellschaftssatire über die Frage, ob Staat und Gesellschaft das Recht haben, kriminelle Gewalt dadurch zu bekämpfen, dass man dem Gewalttäter den freien Willen nimmt. Kurt Peter

Der POP-Chor Untersee kommt ins Theater an der Grenze.

Bild: zvg

POP UND DSCHUNGELBUCH Kreuzlingen. Der POP-Chor Untersee hat sich seinen Namen gegeben, weil er sich der Popmusik der letzten vierzig Jahre widmet. Gemeinsam mit ihrem Chorleiter Dirk Werner verfolgen etwa dreissig begeisterte Sängerinnen und Sänger aus der Schweiz und Deutschland das Ziel, sich in der regionalen Kulturlandschaft rund um den See als Konzertchor zu etablieren. In seinem fünfjährigen Bestehen hat sich der Chor ein abendfüllendes Programm aus bestehenden und werdenden Klassikern der Popgeschichte erarbeitet. Mit «Perlen der Pop-Musik» treten sie am Sonntag, 4. Dezember, 17 Uhr im Theater an der Grenze auf. Der Eintritt ist frei.

Spiel Dschungelbuch Die Aargauer Puppenspieler Stefan Roos Humbel und Sven Mathiasen ermöglichen ein Wiedersehen mit Mogli, Balu, Baghira und Shir Khan: Innerhalb einer Stunde versetzen sie ihre Zuschauer mit Hilfe von Zeichnungen, Videoanimationen und wilden Liedern in den Dschungel und wieder zurück nach Kreuzlingen – und das auch noch auf Mundart. Das Theater Roos und Humbel mit ihrem Stück «Spiel Dschungelbuch» frei nach Rudyard Kippling ist am Mittwoch, 7. Dezember, 15 Uhr im Theater an der Grenze zu Gast. Tickets gibt es an der Tageskasse, auch Familienpauschalen sind.

www.theaterandergrenze.ch

LEBENSQUELL Tägerwilen. Hildegardkreis Bodensee-Untersee lädt ein zur adventlichen Meditation mit Bild, Text und Musik nach Hildegard von Bingen. Heute Freitag, 2. Die Quelle des Dezember, um Lebens. 19.30 Uhr im Kirchenzentrum Bruder Klaus in Täerwilen wird zusammen eines der eindrü cklichen Visionsbilder der heiligen Hildegard von Bingen betrachtet und lieblichen Flö tenklä ngen gelauscht. Im Anschluss gibt es ein gemu ̈ tliches Beisammensein bei Tee und Gebä ck im Kirchenzentrum Bruder Klaus. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen! eingesandt


RÄTSEL

26

Gesuch

Heirat

griechischer Buchstabe

KreuzlingerZeitung

ein Kohlenwasserstoff

Hauptstadt d. Philippinen

dicht zusammen öffentliches Verkehrsmittel skandinavische Airline (Abk.)

Schweiz. Münze

Gefolge

griechischer Käse

4

‚tätiger‘ Berg

Stierkämpfer

Ausdruck des Ekels

weibBeiname früher, licher ehemals franz. Odins Artikel griech. Vorsilbe: bei, daneben

Pflichtarbeit

en vogue Name der Europarakete

marok. Universitätsstadt

10

und Accessoires bis zu

6

30%

Abk.: Hilfsdienst

Großstadt am Rhein

griechische Unheilsgöttin

Vorsilbe: hindurch

musik.: gut gehalten

1 südamerikanisches Faultier

griechischer Buchstabe Ehrenname der röm. Kaiser röm. Zahlzeichen: sechs

Maßbandeinteilung

franz. Departement

Seestrasse 50 · 78479 Reichenau Tel. 07534/1415 · www.flottesohle-online.de info@flottesohle-online.de

Sittlichkeit

Gewinn: Gutschein von «Flotte Sohle» im Wert von 30.– €

Schw.Unfallvers.anstalt Luzern

Gewinner vom letzten Rätsel: J. Brunner, Kreuzlingen Infusionsgerät

12

Säugetiergattung

russischer Strom

Friseurladen

Aufwiegler

13 Tiersymbol Frankreichs

Figur in ‚Die lustige Witwe‘ griechischer Buchstabe

K

9 durcheinander

5

Stoßverletzung

3

Erbträger

4

5

6

7

8

9

10

11

F T U

DEIKE-PRESS-2127-42

2

S

S

Abendgesellschaft

Abk.: Klasse griech. Göttin der Zauberei

Hauptstadt der Schweiz

ein Gesetzbuch (Abk.)

japanische Münze

12

13

T O T T L AK AR D M AK R A M V R G E B I O S S T E AM BOA S AU D A I T S P AN S U NG U E T D R S T R A S S E T E D U N A L L E R P I N K B N E S T B E L U AR Z AN P U R D F A L L M U N K R AU M T AK T

H B E L S W I N K L I

3 Ort im Kanton Wallis

Haushaltsgerät

englischer Gasthof

Auflösung des letzten Rätsels

franz., span.: in

argentinischer Staatsmann †

quälendes Nachtgespenst Stadt am Meer

Eislaufsprung

deutsche Vorsilbe

Fußhebel

Zeitgeschmack

französisch: Gold

Stufengestell

Autor von ‚Der Name der Rose‘

8

altgriech. Philosophenschule

Käsesorte

aktiv, angreifend

sich ausruhen

Pass i. Kanton Graubünden

... und Trug

Stadt in Böhmen

Berg der Albiskette Verletzung durch ein Tier

Nachn. d. Schw. Schriftst. (Erich v.)

Schutzpatronin der Mütter japanischer Ringkampf

fremdartiger Mensch

eine Zierpflanze Schweiz. KardinalsHauptanrede städter

baumlose Ebene in Südamerika

aufrollbare Sichtblende

stehende Gewässer

Anteilsschein

1

Stadtburg von Granada

Stillstand im Verkehr

Auf viele Wintermodelle alter Klavierjazz (Kw.)

ungefähr Armeeangehörige

2 asiatische Großkatze Brücke über einen Bach

Holzraummaß

11 griech. Vorsilbe: Erd ...

Saisonarbeiter

Briefanrede

See in AusSchottscheiland (Loch ...) dung

Autobahnaufkleber

Fluss durch Aberdeen

sehr bejahrt

7

herankommen

2. Dezember 2016

schnell, agil

Teil des Wortes

Ereignis mit Signalwirkung

ital. Schauspielerin (Ornella)

Blechblasinstrumente

Nr. 48

S E E A A L

U E S AN K F O R P AR AN A L T KO L I D E T N Z

B T GA E R S O I A F R E F E D M E

A B K A L I T A

S AB N S M S E S T AM I T G H A K E O P AM E R C

H E I D I N E T O H

W I HME N I L R S T AR N A I L B AD R T E E E N K Z E B E L E R

C L L E T E R G E U D R AN A K U R N AH A D E S S N I E G R N T O E H S T A I G I T A S

N G E T R I E B E Z E R M A T T

LIZENZSPIELER

Senden Sie das Lösungswort bis Mittwoch, 7.12.2016, per Postkarte oder E-Mail an: KreuzlingerZeitung, Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen oder an gewinnspiel@kreuzlinger-zeitung.ch (mit Adresse)


Tägerwiler Post Die lebendige Zeitung einer lebendigen Gemeinde

2. Dezember 2016

Nr. 48

11111 Mitglied erhält Kuhkalb Die Raiffeisenbank Tägerwilen feiert mit Jung-Landwirt Thomas Plüer aus Triboltingen das 11111. Mitglied. Zugleich investiert die Bank mit einem Kuhkalb in dessen unternehmerische Zukunft. Bankleiter und Bauernsohn Josef Maier freut sich besonders, dass gerade ein aufstrebender Bauer von der längst beabsichtigten Aktion, das 11 111. Mitglied zu belohnen, profitieren kann: «Es ist uns wichtig, dass wir nahe bei den Menschen sind. Deshalb wollen wir den genossenschaftlichen Gedanken, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, bewusst leben – auch heute noch.»

Jungunternehmer fördern Mit Thomas Plüer kommt ein JungLandwirt in den Genuss einer ganz besonderen Prämie: Er staunte nicht schlecht, als Bankleiter Josef Maier die Botschaft überbrachte, dass bei seiner Anmeldung zur Mitgliedschaft ausgerechnet die Schnapszahl 11 111 im System der Bank aufleuchtete. Umso mehr

freute er sich, als Maier mit dem Kuhkalb Limba vorbeikam, dessen Rasse «Red Holstein» (Rote Holstein) bekannt ist für ihre ausgezeichnete Milchleistung. Maier erklärt, dass er auf diese Idee gekommen sei, weil ihm die Jungunternehmerförderung besonders am Herzen liege. Den 25-jährigen Jung-Landwirt freut’s, denn diese Investition der Raiffeisenbank Tägerwilen ist ein willkommener Beitrag zum Ausbau seines Betriebs mit nachhaltiger Wirkung.

Mehr Anteilscheine, guter Geschäftsgang Maier unterstreicht den Genossenschaftsgedanken zusätzlich, indem er Mitgliedern noch einmal die Gelegenheit bietet, zusätzliche Anteilscheine mit drei Prozent Zins bis zu einem Maximalbetrag von 20 000 Franken zu zeichnen. Den Geschäftsgang 2016 kurz vor Jahresende bezeichnet er als «sehr zufriedenstellend». Er rechne damit, dass er im Februar 2017 erneut ein besseres Ergebnis als in sämtlichen Vorjahren vermelden kann. Raiffeisenbank Tägerwilen

Bankleiter und Bauernsohn Josef Maier überreicht dem Jung-Landwirt Thomas Plüer als 11‘111. Mitglied der Raiffeisenbank Tägerwilen das Kuhkalb Limba. Bild: zvg

TÄGERWILER WEIHNACHTSMARKT Am 1. Adventssonntag fand einmal mehr der traditionelle Weihnachtsmarkt in Tägerwilen statt. Wir vom OK-Team möchten uns an dieser Stelle bei allen Besuchern, Besucherinnen und Kindern, die zahlreich erschienen sind bedanken, welche sich an der grossen Vielfalt von künstlerisch gestalteten Handwerk und kulinarischen Köstlichkeiten erfreuten sowie den Ausstellern für die liebe- und stimmungsvolle Gestaltung. Speziellen Dank an die grosse Unterstützung der Gemeinde. Zum Schluss wünschen wir allen eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2017. Bis zum nächsten Weihnachtsmarkt am 3. Dezember 2017. Das OK-Team: Reinhard, Roman und Priska Diener


28

TÄGERWILER POST

Nr. 48 2. Dezember 2016

VERANSTALTUNGEN Sonntag, 4. Dezember Kirchenkonzert 17 Uhr, Evang. Kirche Tägerwilen, Musikverein Tägerwilen

Montag, 5. Dezember Budgetgemeindeversammlung Politische Gemeinde Tägerwilen. 20 Uhr, Bürgerhalle

Dienstag, 6. Dezember Nordic Walking für einen guten Zweck: «Ein Fünfliber für Spitalclowns». Treffpunkt: Parkplatz Coop um 19 Uhr

Mittwoch, 14. Dezember Budgetversammlung der Kath. Kirchgemeinde Kreuzlingen-Emmishofen. 20 Uhr, Stefanshaus Emmishofen

Am Samstag, 17. Dezember, organisiert der Verein «Des sourires pour le Togo» aus Tägerwilen in Zusammenarbeit mit dem FC Internazionale Steckborn ein Benefiz Futsal-Turnier in der Feldbachturnhalle in Steckborn. Mannschaften mit Spielern jeden Alters und unter anderem einigen Legenden aus der ganzen Region, werden sich die Ehre geben, um für das Hilfsprojekt «Des sourires pour le Togo» zu spielen. Es erwartet Sie ein toller Futsaltag voller Emotionen, hoffentlich vielen Toren und vor allem einem gemeinsamen Engagement, um einen Beitrag für eine bessere Welt zu leisten. Unter dem Motto «Play for Hope» werden insgesamt acht verschiedene Mannschaften antreten.

Alle Einnahmen fliessen direkt in das Hilfsprojekt «Des sourires pour le Togo». Jedes Jahr findet eine Projektreise statt, wo Mitglieder des Vereins nach Togo fliegen, um selbstständig Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Tagesprogramm: 11.30 Uhr FC Steckborn B Jug. vs. AS Calcio B Jug. 13 Uhr FC Tägerwilen Allstars vs. Bodensee Legenden 14.30 Uhr FC Steckborn Senioren vs. FC Stein am Rhein Senioren 16 Uhr FC Internazionale Steckborn vs. FC Weinfelden-Bürgeln Futsal

Für Verpflegung und Unterhaltung ist gesorgt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Weitere Infos unter www.dessourirespourletogo.com

Unihockey Spieldaten Junioren E Samstag, 3. Dezember 9.30 Uhr UHC Jonschwil Vipers – UHC Tägerwilen 10.30 Uhr UHC F.P. Niederwil – UHC Tägerwilen 11 Uhr UHC Tägerwilen – unihockeyaltnau, MZH Thurzelg Oberbüren

Juniorinnen Sonntag 4. Dezember 9 Uhr RD March – Höfe Altendorf UHC Tägerwilen 11.45 Uhr UHC Tägerwilen – UH Red Lions Frauenfeld, Kantihalle Frauenfeld

Ein Kalender für die Bildung heiten. Aus diesem Grund haben wir beispielsweise dringend benötigte Toiletten und Waschräume gebaut sowie einen Wasserfilter für sauberes Trinkwasser installiert. Trotzdem liegt immer noch viel Arbeit vor uns.

Schlafen auf dem Boden, duschen und Kleider waschen mit schmutzigem Flusswasser, Klassen mit über 80 Kindern unterrichten... all dies gehörte zum Alltag von Silvan Meier und Veronica Pérez. Auf einer ausgedehnten Asienreise leistete das Paar aus Tägerwilen in Myanmar an einer buddhistischen Klosterschule einen Freiwilligeneinsatz, der ihr Leben veränderte.

Verein für die Schule

Goldenes Land bereist War es Zufall oder Schicksal, dass wir im November 2014 an der Schule Aung Myae Oo vorbeikamen? Damals entschieden wir uns spontan zu bleiben und den über 2350 jungen Nonnen und Novizen Englischunterricht zu erteilen. In der Zwischenzeit sind wir bereits vier Mal ins «Goldene Land» zurückgekehrt und haben an der Schule verschiedene Projekte umgesetzt, um Bildung und Gesundheit nachhaltig zu verbessern. Als erfahrener Sekundarlehrer, resp. Pflegefachfrau, haben wir unser Wissen in Kursen an die jungen Lehrpersonen weitergegeben.

Junge Nonne während dem Unterricht.

Bild: zvg

Hygiene verbessern Das Hauptproblem der Schule sind jedoch die katastrophalen hygienischen Bedingungen: Zahlreiche Kinder leiden an schweren Hautkrank-

Fischer am Inle Lake, Myanmar.

Bilder: Silvan Meier und Veronica Pérez

Die ganze Schule sowie die Herzlichkeit der Bevölkerung von Myanmar sind uns richtig ans Herz gewachsen. Mit dem Ziel, «unsere» Schule auch in Zukunft nachhaltig zu unterstützen, haben wir im Sommer 2015 einen Verein gegründet. Um Geld zu sammeln, haben wir einen Fotokalender zusammengestellt. Der Erlös wird vollumfänglich in weitere Projekte investiert, um Gesundheit und Bildung an dieser Schule zu verbessern. Der Kalender eignet sich sehr gut als Weihnachtsgeschenk für Familien, Freunde, Mitarbeiter oder Kunden. Auf unserer Homepage kann er angeschaut und bestellt werden. Für Ihre Bestellung oder Spende möchten wir uns ganz herzlich bedanken! HEFT Foundation Silvan Meier, Gottlieberstrasse 2 8274 Tägerwilen silvanmeier@yahoo.de www.heftfoundation.com


Nr. 48

TÄGERWILER POST

2. Dezember 2016

KIRCHEN-AGENDA Evang. Kirchgemeinde Tägerwilen-Gottlieben Freitag, 2. Dezember 18.30 Uhr JAM im Pavillon (5. und 6. Klasse)

Samstag, 3. Dezember

«De Samichlaus chunt» Chlaus bei Juhuii, endlich ist es soweit! Der Samichlaus und der Schmutzli haben ihre Vorbereitungen abgeschlossen. Die Stiefel sind geputzt, die Rute gebunden und der vollgepackte Sack steht auch bereit. Ab heute ist der Chlaus zusammen mit dem

14 Uhr Jungschar «Vollträffer»

Sonntag, 4. Dezember 9.45 Uhr Gottesdienst zum 2. Advent mit Abendmahl in Gottlieben (Pfarrer Peter Keller), Predigt über Matthäus 1,1-17: «Ein Stammbaum, der es in sich hat». Kollekte: HEKS Winterkampagne

Schmutzli in Tägerwilen unterwegs im Dorf, um die Kinder zu besuchen. Er freut sich schon auf die leuchtenden Kinderaugen und auf viele Sprüchli und Lieder. Für alle, welche den Samichlaus lieber im Freien treffen möchten oder es verpasst haben sich für einen Hausbesuch anzumelden, besteht die Möglichkeit, den Samichlaus, Schmutzli und sogar das Eseli doch noch zu sehen.

Donnerstag, 8. Dezember

Freitag, 9. Dezember 10 Uhr Evang. Gottesdienst im Bindersgarten (Simone Widler) in ökumenischer Offenheit Ein Samichlaus beim Einzug.Bild: zvg

Klausengesellschaft Tägerwilen

Mittwoch, 7. Dezember

Donnerstag, 8. Dezember 9 Uhr Toddlers (0 bis 4 Jahre) POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Sprechstunde beim Gemeindepräsidenten Samstag, 3. Dezember

Singen – Bindersgartenchörli 9.30 Uhr im Bastelzimmer

Dienstag, 6. Dezember Adventskonzert ca. 16.30 Uhr im Café Rebhüsli mit der Musikschule Thür wenn’s dunkel wird chunnt de Samichlaus und bringt üs feini Sache …

Freitag, 9. Dezember Gottesdienst 10 Uhr im Bastelzimmer

Letzte Monatsaktion der Brocki Im Sommer feierte der Frauenverein Tägerwilen das zehnjährige Bestehen der Brockenstube an der Hauptstrasse 51. Während des ganzen Jubiläumsjahres wird jeden Monat jeweils am Samstag von 9 bis 12 Uhr eine andere Artikelgruppe zum halben Preis angeboten. Im Monat Dezember werden alle Textilien z.B. Tischtücher, Tischsets, Servietten, Stoffreste, Vorhänge etc. zum halben Preis verkauft. Kleider

führen wir ausser spezielle Einzelstücke (im Moment ein weinroter Berufsmantel und eine Uniformjacke) keine. Schauen Sie vorbei und profitieren Sie! Der Erlös der Brockenstube kommt der gemeinnützigen Arbeit des Frauenvereins Tägerwilen zu Gute. Alle Mitarbeiterinnen in der Brockenstube arbeiten ehrenamtlich und freuen sich, Sie in der Brockenstube begrüssen zu dürfen.

Freitag, 9. Dezember Hausveranstaltung um 15 Uhr. Dias und «Gschichte» von Peter Wittich: en alte Gottlieber verzellt us sim abetüürliche Läbe und vo sim Buech. Dauer: eine Stunde.

Freitag, 9. Dezember Stammtisch mit Peter Wittich im Rebhüsli um 16.30 Uhr. En alte Gottlieber verzellt am Stammtisch vo sim abetüürliche Läbe, signiert sis Buech «us em Zedelchaschte».

Frauenverein Tägerwilen

IMPRESSUM

10 Uhr bis 11.30 Uhr Per E-Mail können Sie mich ausser während meinen Ferien aber immer erreichen. markus.thalmann@taegerwilen.ch. Nächste Sprechstunde am 17. Dezember 2016. GEMEINDEPRÄSIDIUM TÄGERWILEN

Dienstag, 6. Dezember

Jass – und Spielnachmittag Ab 14.30 Uhr im Bastelzimmer mit dem Frauenverein Tägerwilen

6.15 Uhr Rorate-Gottesdienst Anschliessend Zmorge

19 Uhr Abendgottesdienst Mit englischer Übersetzung

Am Mittwochnachmittag, 7. Dezember von 14 bis 16.30 Uhr kommt der Samichlaus bei der Thurgauer Kantonalbank in Tägerwilen vorbei. Er hält viele Leckereien für Gross und Klein bereit. Das Team der TKB Tägerwilen freut sich auf regen Besuch! PS: Es hat solange Vorrat! TKB

Donnerstag, 8. Dezember

9.15 Uhr Sonntagsgottesdienst

FCTchurch ref. Freikirche Zecchinel Zentrum Sonntag, 4. Dezember

Kantonalbank

Chlauseinzug bei der alten Sägi Die Chläuse und Schmutzlis machen sich am Sonntag, den 4. Dezember, mit dem vollbepackten Eseli auf den Weg zur alten Sägi (Sägiweiher). Dort empfangen sie von 15.30 bis 16.30 Uhr Gross und Klein. Der Samichlaus hofft jetzt schon, dass sich möglichst viele Eltern mit ihren Kindern einfinden. Denn für alle, die ein Sprüchlein gelernt haben, wird der Schmutzli auch etwas Feines aus seinem Sack verteilen. Euer Samichlaus

9 Uhr «Chrüsimüsi-Treff», Kirchweg 8

Kath. Kirchgemeinde Tägerwilen-Gottlieben Sonntag, 4. Dezember – 2. Advent

29

Musikverein Tägerwilen Am 4. Dezember 2016 spielt der Musikverein in der reformierten Kirche Tägerwilen. Das Konzert beginnt um 17 Uhr und wird von Yvonne Kohler dirigiert. Auf dem Programm stehen fest-

liche und bekannte Melodien. Zu Glühwein und Punsch, nach dem Konzert spielen die Young Tunes unter der Leitung von Fabienne Deucher Weihnachtsmelodien. Der Eintritt ist frei – Kollekte. Isabelle Keller

Amtliches Publikationsorgan der Gemeinde Tägerwilen Politische Gemeinde Tägerwilen, 071 666 80 20 gemeinde@taegerwilen.ch Erscheint wöchentlich: Freitag taegerwilen@kreuzlinger-zeitung.ch Redaktionsschluss: Dienstag, 12 Uhr


30

TÄGERWILER POST POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Bauauflage Öffentliche Auflage vom 2.12.2016 bis 21.12.2016 Gesuchssteller und Grundeigentümer Di Luzio Anya und Massimo Rebenweg 7a 8274 Tägerwilen

Nr. 48 2. Dezember 2016

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN Ordentliche Gemeindeversammlung vom Montag, 5. Dezember 2016, 20 Uhr in der Bürgerhalle Tägerwilen Traktanden 1. Wahl der Stimmenzähler 2. Budget 2017 der Politischen Gemeinde und der Werke mit Steuerfuss 2017

Gesuchssteller und Grundeigentümer Frech Tanja und Uwe Obergutstrasse 8a 8273 Triboltingen

3. Einbürgerungen von - Francia Berkmann Stefanie, 1991 - Gessner Gordana, 1975 und Sohn Marko, 2001 - Hall Norbert, 1963 und Ehefrau Mütz Christina, 1964 - Hetzel Heinrich, 1968 - Knorr Moritz, 1969 und Ehefrau Knorr Cornelia, 1974 sowie die Kinder Lois, 2005 und Jakob, 2008 - Llakmani Loreta, 1966 - Maimone Nicola, 1967 und Tochter Berktold Julia, 2004 - Rosenberg Christian, 1962 - Rosenberg Natalie, 1992 - Yildirim Cagatay, 1994 - Zulfiu Burim. 1997

Bauvorhaben Carport und Gartenhaus

4. Gebührenreglement Dienstleistungen und andere Gebühren - ersetzt Reglement vom 3. Mai 2005

Bauvorhaben Carport und Gartenhaus Liegenschaft Nr. 1080 Rebenweg 7a1 Lage

Liegenschaft Nr. 1255 Lage Rebenweg 7b Wer ein rechtliches Interesse nachweist, kann während der Auflagefrist gegen das Bauvorhaben beim Gemeinderat schriftlich und begründet Einsprache führen.

BAUSEKRETARIAT TÄGERWILEN

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

5. - Genehmigung der Änderungen des Baureglementes vom 17. November 2014 - Zonenplanänderung Rückzonung der Teileinzonung Liegenschaft Nr. 562 im Liirer von der Arbeitszone A1 in die Landwirtschaftszone 6. Beitrags- und Gebührenordnung für öffentliche Erschliessungsanlagen vom 17. November 2014 – Ergänzungen 7. Kreditbegehren von 430000 Franken für die Anschaffung eines Hubretters für die Feuerwehr 8. Verkauf der Liegenschaft Nr. 1022 im unteren Tägermoos (Industriestrasse) für 1397550 9. Wärmeverbund: - Forderungsverzicht auf das zinslose Darlehen vom 8. Dezember 1998 über 500000 Franken - Kreditbegehren von 440000 Franken für den Einbau eines Partikelfilters bei der Holzschnitzelheizung. GEMEINDERAT TÄGERWILEN

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Bambus-Fahrplan 2017 abholbereit! Anfang Dezember erscheint der neue Bambus-Fahrplan 2017, gültig ab 11. Dezember 2016. Der Fahrplan wird von der Stadt Kreuzlingen, der Thurbo AG und von PostAuto Schweiz AG gemeinsam herausgegeben und beinhaltet sämtliche Fahrpläne des öffentlichen Verkehrs der Region Kreuzlingen. Die neuen Fahrpläne sind ab Anfang Dezember 2016 kostenlos erhältlich und liegen bei der Gemeindeverwaltung am Schalter 6 für Sie auf. GEMEINDEVERWALTUNG TÄGERWILEN

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Aus dem Gemeindehaus Baubewilligung – Spitzli Guido und Heidi, Tägerwilen – Gartenumgestaltung mit Biopool und Pavillon, Castellstrasse 46, Liegenschaft Nr. 1093. Raumplanung Das Agglomerationsprogramm Kreuzlingen/Konstanz der 3. Generation (Zukunftsbild, Bericht, Massnahmen) wurde zur Kenntnis genommen. GEMEINDEKANZLEI TÄGERWILEN

Strom- und Wasserablesung Ab dem 5. Dezember sind unsere Ableserinnen Herta Sprenger und Ruth Härle wieder unterwegs, um die Strom- und Wasserzähler abzulesen. Per Ende Dezember werden zusätzlich noch die Gaszähler abgelesen. Die Frauen danken Ihnen im Voraus für die freundliche Einlassgewährung. Ebenfalls danken wir Ihnen, wenn Sie die bei Ihrer Abwesenheit erhaltene Karte baldmöglichst zurücksenden. Die Daten dürfen Sie uns auch per Mail zukommen lassen. Falls Sie beim Selbstablesen der Zähler Schwierigkeiten haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Herzlichen Dank. Tel. 071 666 80 16 gemeinde@taegerwilen.ch TECHNISCHE BETRIEBE TÄGERWILEN

CVP zur Gemeindeversammlung An der Informationsveranstaltung der CVP Ortspartei wurde uns das Budget 2017 von Gemeinderat Jörg Sinniger näher gebracht. Bei einem Steuerertrag von 4,148 Mio. wird ein verhältnismässig geringer Ausgabenüberschuss von 134 000 Franken prognostiziert. Mit einem Bestand der Steuerausgleichs-Reserve von 1,231 Mio. Franken und einem Eigenkapital von 3,412 Mio. Franken ist die Politische Gemeinde finanziell gut unterwegs. Deshalb soll der Steuerfuss weiterhin auf tiefen 35 Prozent belassen werden, so der finanzverantwortliche Gemeinderat. Der Leitungsnetz-Unterhalt und die Abschreibungen des Wasserwerkes werden steigen, sodass der Preis des Wassers neu 1.40 Franken pro m3 kosten wird. Die zehn Rappen mehr

als bisher ergeben ein ausgeglichenes Budget. Das Elektrizitätswerk investiert etwas weniger als im Vorjahr. Doch ergeben der Unterhalt und die doppelt so hohen Abschreibungen wie 2016 ein Defizit von 128‘500 Franken. Die Versammlung empfiehlt das Budget der Gemeinde und der Werke zur Annahme. Zum Gebührenreglement (Traktandum 4) hatte der Gemeinderat eine Vernehmlassung durchgeführt. Die CVP hat mehrere Änderungsanträge eingebracht, die zum grossen Teil berücksichtigt und in die vorliegende Fassung aufgenommen wurden. So hatten die CVP-Mitglieder bei diesem Traktandum keine Einwände mehr. Sinniger begründete die beantragten Änderungen des Baureglementes sowie die Aufhebung der Ein-

zonung beim Schützenhaus unter Traktandum 5. Auch zu diesen Vorlagen wie auch zur Ergänzung der Beitrags- und Gebührenordnung für öffentliche Erschliessungsanlagen sagte die Versammlung ja. Dem Kreditbegehren zur Anschaffung eines Hub-Retters für die Feuerwehr und dem Verkauf der Parzelle 1022 im unteren Tägermoos wurde nach geführter Diskussion ebenso zugestimmt. Der den Wärmeverbund betreffende Forderungsverzicht von 500 000 Franken und der Kredit von 440000 Franken für einen Staubfilter bei der Holzschnitzel-Heizung findet Zustimmung. Durch den neuen Filter kann die Anlage vorschriftsmässig und umweltschonend weiter betrieben werden. Bruno Schlauri, Präsident CVP Tägerwilen


KreuzlingerZeitung

Nr. 48

MARKTINFOS 31

2. Dezember 2016

40 Jahre

35 Jahre

Kreuzlingen. Am 1. April 1976 startete Peter Haerle seine Ausbildung als Vermessungszeichner (heute Geomatiker) in der Firma IPG Keller AG. Nach vierjähriger Lehr- und Militärzeit ist Haerle nun bereits seit 40 Jahren Berufstätigkeit eine feste Grösse in der Unternehmung. Er zeichnet sich durch die uneingeschränkte Treue zum Betrieb aus, die es so nicht mehr oft gibt. Haerle wurde aufgrund seiner vielseitigen Fähigkeiten in den verschiedensten Bereichen der Vermessung eingesetzt. In den letzten Jahren ist er zu einem Spezialisten für die Bürobearbeitung von Bauvermessungen geworden. Unzählige Projekte wurden durch ihn, in vorzüglicher Qualität bearbeitet. Es gibt im Baubereich am Platz Kreuzlingen kaum jemanden, der ihn nicht kennt. Die Geschäftsleitung der IPG dankt Haerle für den vorbildlichen Einsatz für die Firma und den Berufsstand und wünscht ihm für die weiteren Jahre alles Gute und gute Gesundheit. IPG Keller AG, Kreuzlingen

Peter Haerle.

Bild: zvg

Kreuzlingen. Vor 35 Jahren, am 1. Dezember 1981 hat Herr Kurt Jakob, aus Kreuzlingen, seine Arbeit bei der Chocolat Bernrain AG angetreten. Bereits nach kurzer Zeit übernahm er die Leitung der Arbeitsvorbereitung. Im 1989 wurde er zum Produktionsleiter befördert. In dieser Schlüsselaufgabe und als langjähriger Spezialist über unsere vielfältigen Artikelstrukturen und Operationspläne führt er unsere Avor für alle unsere Produktionsbereiche selbständig, umsichtig und überaus gewissenhaft. Zu diesem 35. Dienstjubiläum graThomas Koller, Alexander und Caroline Spatz, Christoph Tobler (v.l.).Bild: zvg tulieren die Geschäftsleitung und die Belegschaft der Chocolat Bernrain AG ganz herzlich. Sie danken Jakob für sein langjähriges Engagement und die überaus wertvolle Arbeit für die UnterDas Wellnesshotel Golf Pano- sches Denken und Handeln im Sinne nehmensgruppe und wünschen ihm der Tourismus-Strategien würdigen für die Zukunft weiterhin alles Gute, rama in Lipperswil gewinnt und somit für wegweisende Aktivitä- viel Glück, Erfüllung und gute Geden 16. Thurgauer Tourismus- ten und Angebote anspornen und sundheit. preis. Der Preis ist mit 10 000 motivieren. Der Preis ist mit UnterChocolat Bernrain AG, Kreuzlingen Franken dotiert. stützung der Thurgauer Kantonalbank mit 10 000 Franken dotiert. «Wir Lipperswil. «Wir stossen gerne mit Ih- haben für unser Hotel in den nächsnen auf den Thurgau an», sagt Ale- ten Jahren noch viel vor und lassen xandre Spatz bei der Verleihung des den Betrag gerne in unsere neuen 16. Thurgau Tourismus Preises am Projekte einfliessen», sagt Spatz. In diesem Haus finde man von Montagabend. Das Direktionsehepaar Caroline und Alexandre Spatz Tourismus, Wellness, Sport bis Erhofreut sich über die Auszeichnung. lung alles. Für Christoph Tobler, Prä«Wir sind so richtig stolz auf unser sident von Thurgau Tourismus ist in Hotel.» Damit meint Spatz sein gan- diesem Hotel von A-Z alles passend zes Team. Seit Beginn im Jahre 2010 typisch Thurgau. «Dieser Thurgauer darf er auf sehr gute Mitarbeiter zäh- Leuchtturm ist bis weit über die Lanlen. Mit diesem will Thurgau Touris- desgrenze hinaus am leuchten», sagt Bild: zvg mus vorbildliches, unternehmeri- Tobler. eingesandt Kurt Jakob.

Stolzes Gewinnerhotel

Neues Café

25 Jahre Zahnklinik Die HTC Zahnklinik in Tägerwilen feiert 25-jähriges Jubiläum. Hier steht das schönste Lächeln im Mittelpunkt! Tägerwilen. Mit ihrem Team, bestehend aus fünf Zahnärzten, vier Dentalassistentinnen und drei Lernenden sorgt die HTC Zahnklinik mit einem grossen Spektrum an modernster Zahnmedizin für gesunde Zähne und das schönste Lächeln. Denn: Wer den

Tag mit Lachen beginnt, hat ihn bereits gewonnen! Die Leistungen umfassen von der Prophylaxe über Ästhetik, Bleaching, weisse Füllungen und restaurative Behandlungen bis hin zu Wurzelbehandlungen, Prothetik, oralen Chirurgie und Zahnstellungskorrekturen bei Kindern und Erwachsenen alle Bereiche der modernen Zahnmedizin. Zudem sind sie in der Funktion als «Schulzahnklinik» sowie als Ver-

trauensarzt des Kantonsspitals Münsterlingen tätig. In der HTC Zahnklinik werden die Patienten von einem freundlichen Team in grossen, hellen Behandlungsräumen empfangen – beste Voraussetzungen auch für Angstpatienten. Die HTC Zahnklinik ist von Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 20 Uhr und am Samstag nach Vereinbarung geöffnet. Passend zum Jubiläum gibt es einen Jubiläums-Wettbewerb. Alle Infos gibt es unter: www.htczahnklinik.ch

Tägerwilen. Das Café «zur Malerei», der Kulturtreff mit einem Hauch von Farbe hat neu eröffnet. Hier gibt es Kaffee, Tee, Espresso, ein Spezli oder einen Prosecco an der Oberdorfstrasse 25 bei der Malerei König in Tägerwilen. Man kann sich von Farben, Materialien und der Kollektion von Anhängsel überraschen und begeistern lassen. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 8:30 bis 11 Uhr und 13:30 bis 18 Uhr, Donnerstag ist geschlossen. Am Samstag ist von 9 bis 15:30 Uhr geöffnet. Auch nach dem Weihnachtsmarkt in Täg e r w i l e n kann man hier einen heissen Kaffee, Espresso oder Tee geniessen. eingesandt


Diesel

Only the Brave Tattoo Homme EdT Vapo 75 ml

54.90

Konkurrenzvergleich

108.-

Bottled Homme EdT Vapo 100 ml

Deep Red Femme EdP Vapo 50 ml

39.90

29.90

Konkurrenzvergleich

94.-

Sauvage Homme EdT Vapo 60 ml

Hugo Boss

Chrome Homme EdT Vapo 100 ml

Konkurrenzvergleich

Dior

121.-

Azzaro

49.90

Konkurrenzvergleich

107.-

94.-

Ferrari

Cerruti 1881

Scuderia Red Homme EdT Vapo 75 ml

59.90

Femme EdT Vapo 100 ml

19.90

Konkurrenzvergleich

29.90

Konkurrenzvergleich

100.-

La vie est belle Femme EdP Vapo 50 ml

59.90

Konkurrenzvergleich

Hugo Boss

Lancôme

Konkurrenzvergleich

46.-

119.-

Guess

Seductive Femme EdT Vapo 75 ml

29.90

Konkurrenzvergleich

98.-

Bulgari

Omnia Crystalline Femme EdT Vapo 40 ml

34.90

Konkurrenzvergleich

82.-

YSL

Black Opium Femme EdP Vapo 50 ml

69.90

Konkurrenzvergleich

136.-

Markenparfums extrem günstig. Auch online über ottos.ch J.P. Gaultier Le Male Homme EdT Vapo 125 ml

59.

90

Konkurrenzvergleich

112.-

J.P. Gaultier Classique Femme EdT Vapo 100 ml

59.90

Konkurrenzvergleich

143.-

Riesenauswahl. Immer. Günstig.

ottos.ch


Klz 48