Page 1

20.7. 2018 Nr. 29

Auflage: 24 800 Exemplare

GZA/AZA 8280 Kreuzlingen

KreuzlingerZeitung AMTLICHES PUBLIKATIONSORGAN VON KREUZLINGEN/TÄGERWILEN/LENGWIL/KEMMENTAL

Finstere Nacht Die Mondfinsternis vom Freitag, 27. Juli, ist eine ganz besondere: es ist die längste des 21. Jahrhunderts. Aus diesem Anlass öffnet das Planetarium Sternwarte seine Türen und diverse Vollmondbars laden zum Verweilen ein, etwa im Seemuseum oder auf dem Hof der Bollmanns in Lengwil. Seiten 3 + 11

Bagger, Marsch! Im Gebiet Remisberg wurde kürzlich der vom Bauherren langersehnte Baubeginn von 40 Wohnungen gefeiert. Sie sollen schon in zwei Jahren bezugsfertig sein. Die Hälfte davon sind Mietwohnungen. 18 der Eigentumswohnungen sind bereits verkauft. Seite 7

A x o B e i D

a n re

Irrgarten im Mais Das Maislabyrinth in Langrickenbach hat auch in diesem Jahr wieder geöffnet. Nachdem im vergangenen Jahr rund 15 000 Menschen durch den Irrgarten liefen, haben die Veranstalter nochmal nachgelegt und Feld, Festwirtschaft und Rahmenprogramm vergrössert. Seite 10

Der 25-jährige Horner Zino Meuli (2.v.r.) ist ein Boxtalent auf dem Weg nach oben. Ende August verwandeln seine Entourage und er die Bodensee-Arena in eine Boxhalle. Dann wird Meuli um seinen ersten internationalen Profititel gegen den Südafrikaner Tsiko Mulovhedzi kämpfen. Daneben stehen weitere neun Kämpfe auf dem Programm. Seite 5

ar

sp ie

S

15

en

9,) )

79 80 ,)) €

Büros – Praxen – Schulungsräume Atelier – Gewerbe – Lager – Startup Für innovative Persönlichkeiten, zukunftsorientierte Firmen, hervorragende Praxen, kreative Macher, top Institutionen Beste Lage und Infrastruktur, umfassender Startup Support

Büros und Praxen: 10m², 23m2 , 30m2 , 50m2 Schulungsräume: 20m² bis 100m² Gewerbe und Start-up: ab Fr 99,– Lager und Archive: ab Fr 59,– Helle Künstlerateliers: 15m² bis 80m²

Hochbeet klein Kiefer imprägn imprägniert nieert 145 cm x 85 cm x 70 cm Ein Komplettbausatz in Spezialimprägnierungg Pi Pinus nus plus Braun druckimprägniert, inkl. Einlegefolie und Montagezubehör. Art.-Nr. 6161913 OBI-Konstanz • Carl-Benz-Str. 13 • Tel. 07531/99 07531/9 82 99 • Mo - Sa 8.00 - 20 Uhr Gültig: KW29-KW30 Abb. ähnlich! Nur solange der Vorrat reicht!

am Hauptbahnhof Kreuzlingen +41 (0)71 672 10 23

am Hafenbahnhof Kreuzlingen info@BTTC.ch

̈

z.B. Kreuzlingen-Flughafen Zürich ab 90 CHF

Flughafentransfer, Langstrecken ab 20km, Grossraumtaxi und viels mehr, ƌƵĨĞŶ^ŝĞƵŶƐĂŶƵŶĚnjƵƐĂŵŵĞŶĮŶĚĞŶǁŝƌĞŝŶĞ>ƂƐƵŶŐ͘

 

 

immokanzlei® AG

immokanzlei® AG


2 Anzeigen

KreuzlingerZeitung

Nr. 29

20. Juli 2018

Teppichwäscherei & Reparaturzentrum Kreuzlingen

Sommerferien vom 21.7.–12.8.

Alte Teppiche strahlen wie neu So bunt und farbenfroh Teppiche auch sind, oft liegen die schönen Kunstwerke über Jahre auf dem Boden. Dort werden sie aufgrund von Schmutz und Abnutzung stark beansprucht. Die Teppichwäscherei mit Reparaturzentrum Kreuzlingen verhilft den abgelaufenen Meisterwerken wieder zu Glanz. Mit Hilfe von schonender Handwäsche, sowie feinen Extrakten aus Rose, Zitrone, Lavendel und Rosmarin lässt das Team die beanspruchten Kunstwerke wieder strahlen. Die verwendeten Pflegemittel basieren dabei alle auf biologischer Basis und verschönern die Knüpfwerke auf schonende Art und Weise. Um den Farben wieder ihren natürlichen Glanz zurückzugeben, bietet die Teppichwäscherei auch eine Rückfettung an. «Die Rückfettung verhilft nicht nur zu natürlichem Glanz, sondern auch zu strahlenden Farben und der Weichheit des Teppichs»,

so die Experten. Auch Fransen, Kanten, Löcher und abgelaufene Stellen sind für die Teppich-Spezialisten kein Problem. Sie werden fachmännisch mit Originalmaterialien repariert. Im Umkreis von 100 Kilometern werden die Teppiche kostenlos abgeholt und wieder zurück gebracht. Auch eine unverbindliche Beratung zu Ihrem Glanzstück bietet das Reparaturzentrum gratis an. Im Zeitraum bis 31. Juli gibt es auf Wäsche & Reparaturen eine Ermässigung von 33 %. Ausserdem erhalten die ersten 15 Anrufer einen Gutschein im Wert von 100 Franken.

Teppichwäscherei & Reparaturzentrum Kreuzlingen Löwenstrasse 2 Tel. 071 535 04 94 teppichwaescherei@gmx. ch

Hauptstrasse 84, 8280 Kreuzlingen, www.parkkafi.ch

Herzliche Einladung zum Buure-Brunch à discretion am 1. August 2018 9.30 Uhr – 13.30 Uhr

• Frisches Brot vom Holzofen • Zopf • Gipfeli • Müesli • Konfitüren • frische Saisonfrüchte • Käsevielfalt aus der Region • Fleischauswahl • Honigglasierter Beinschinken • Rösti mit Speck • Spiegeleier • Würstchen etc. • Salatbuffet • Dessertbuffet mit süssen, hausgemachten Verführungen • frische Fruchtsäfte und Getränke inklusive. Erwachsene Kinder bis 10 Jahre

Mit viel Spaß, Aktion und ganz viel Bewegung in die Ferien! Verbringt von 10 bis 17 Uhr einen unvergesslichen Tag mit Euren Schulkolleginnen und -kollegen, Freunden oder der ganzen Familie. Wir haben tolle Attraktionen für Euch geplant: Schnuppertauchen, Unterwasserfotos, Hüpfburgen, Kletterwand, uvm. Wir freuen uns auf Euch.

Fr. 25.50 Fr. 12.50

Reservationen nehmen wir gerne bis zum 26. Juli 2018 entgegen unter  071 666 67 97 Herzliche Grüsse – Das Bindersgarten-Team

Café / Restaurant Rebhüsli

Im Bindersgarten 3 8274 Tägerwilen www.bindersgarten.ch


KreuzlingerZeitung

Nr. 29

DRITTE SEITE

20. Juli 2018

3

Ein schöner Vollmond ist immer ein imposanter Anblick. Eine totale MondBild: archiv finsternis kommt aber nur selten vor.

Obacht bei Feuern im Wald: bereits ein Funkenflug könnte derzeit einen Bild: archiv Brand auslösen.

Zwei astronomische Hingucker

Erhebliche Waldbrandgefahr

Gegen Ende Juli zeigt sich am Nachthimmel ein ganz besonderer, astronomischer Leckerbissen. So kommt es am Abend vom 27. Juli über Europa zu einer totalen Mondfinsternis und gleichzeitig befindet sich auch Mars in Opposition und ist daher ganz besonders gut zu beobachten. Kreuzlingen. Eine totale Mondfinsternis ist bei uns im Durchschnitt alle 15 Monate zu beobachten und kann immer nur bei Vollmond stattfinden. Da die Umlaufbahn des Mondes schräg zur Umlaufbahn der Erde um die Sonne geneigt ist, läuft der Vollmond in der Regel ober- oder unterhalb vom Erdschatten durch. Nur bei richtiger Konstellation kann es vorkommen, dass der Mond in den Erdschatten eintritt und sich so verdunkelt. Die kommende Mondfinsternis ist aber eine ganz besondere, es ist die Längste des ganzen 21. Jahrhunderts. Während einer Stunde und 43 Minuten ist der Mond in den Schatten der Erde gehüllt. Schon kurz nach Mondaufgang beginnt um 21.30 Uhr die Phase der Totalität und der Mond erscheint in einem rötlichen Licht. Erst um 23.13 Uhr gibt der Erdschatten den Mond langsam wieder frei. Die lange Dauer hat damit zu tun, dass der Mond sich am erdfernsten Punkt der Umlaufbahn befindet. Dadurch wirkt der Mond nicht nur etwas kleiner als wie bei den letzten Finsternissen, er ist zudem auch sehr langsam.

Der rote Nachbar ganz nah Am gleichen Tag sorgt aber auch der Mars dafür, dass dem Astronomen das Herz höherschlägt. Wenn sich Sonne, Erde und Mars auf einer Linie befinden, spricht man von einer Mars-Opposition. Mars befindet sich in Erdnähe und kann zudem die ganze Nacht beobachtet werden. Das die Umlaufbahn vom Mars um die Sonne stark exzentrisch ist, gibt es grosse Unterschiede bei der Distanz Erde – Mars. Dieses Jahr steht Mars mit 57,6 Millionen Kilometer so nahe der Erde wie selten. Dem geneigten Himmelsbeobachter wird jetzt schon am südwestlichen Morgenhimmel ein ausgesprochen heller, leicht rötlicher leuchtender Punkt aufgefallen sein. Da Mars im Moment so nahe zur Erde steht, erscheint er uns auch dementsprechend hell und überstrahlt dabei sogar noch den hellen Jupiter. Ein idealer Moment, mit einem Teleskop einen Blick auf unseren roten Nachbarplanten zu richten. Aus Anlass dieses zufälligen Zusammentreffens hat die Kreuzlinger Sternwarte ihre Türen geöffnet. Am Freitag, 27. Juli, geben die Fachleute an der Breitenrainstrasse 21 Auskunft über die spezielle astronomische Konstellation und Einblick ins Teleskop. Wer ein Fernglas hat kann dieses gerne mitnehmen, der Mond lässt sich damit prächtig beobachten. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen und den Himmel wolkenfrei halten. Während man den hellen Mars noch während einigen Wochen gut beobachten kann, muss man sich für die nächste Mondfinsternis bis zum 21.Januar 2019 gedulden. Bruno Leitz

Die anhaltende Trockenheit verursacht im Kanton Thurgau eine erhöhte Waldbrandgefahr, die als erheblich eingestuft werden muss. Aus diesem Grund ist im Umgang mit Feuer im Wald und am Waldrand grösste Vorsicht geboten. Kreuzlingen. Seit längerer Zeit hat es im Kanton Thurgau keine nennenswerten Niederschläge mehr gegeben. Im Zusammenhang mit dem anhaltenden sonnigen, warmen bis heissen Wetter herrscht grosse Trockenheit. Als Folge davon muss die Waldbrandgefahr als erheblich eingestuft werden. Das bedeutet, dass schon eine brennende Zigarette oder der Funkenflug eines Grillfeuers einen Brand entfachen können und sich ein Feuer schnell ausbreiten kann. Bei der jetzi-

gen Situation ist daher grösste Vorsicht im Umgang mit Feuer im Freien geboten. Im Wald und in Waldesnähe gelten aufgrund der Waldbrandgefahr folgende Verhaltensregeln: • Raucherwaren und Zündhölzer dürfen nicht ungelöscht weggeworfen werden. • Grillfeuer sollen nur in offiziellen Feuerstellen entfacht werden. • Bei starkem Wind soll ganz auf das Feuern im Wald verzichtet werden. • Grillfeuer müssen immer beobachtet werden. Funkenflug ist sofort zu löschen. • Feuer in Feuerstellen sind vor dem Verlassen zwingend zu löschen. Die gegenwärtige Situation kann sich erst durch eine intensive Regenphase von mindestens zwei Tagen entspannen. Sollte sie sich noch verschärfen, muss ein Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe geprüft werden. ID

BRANDSTIFTUNG: ZEUGEN GESUCHT In der Nacht auf Montag brannte es in einem Haus der Stiftung Mansio an der Kreuzlinger Alpstrasse. Kurz vor 1.30 Uhr bemerkte ein Anwohner Rauch aus der Liegenschaft. Die Feuerwehr Kreuzlingen war rasch mit 25 Mann vor Ort und konnte das Feuer löschen. Beim Brand wurde niemand verletzt, es entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. Der Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei geht von Brandstiftung aus. Beim Objekt handelt es sich um ein betreutes Wohnheim für Menschen mit Behinderung, das nur tagsüber bewohnt ist. Zeugenaufruf: Tel. 058 345 20 00. Kapo TG

Anzeige


4

KREUZLINGEN

KreuzlingerZeitung

Nr. 29

20. Juli 2018

Auf Sparflamme gekocht Mit Max Frischs «Biedermann und die Brandstifter» bleibt das See-Burgtheater hinter seinen Möglichkeiten. Die Inszenierung hält sich wortgenau an die bekannte Vorlage und verpasst es, aktuelle Bezüge herzustellen oder zum feurigen Sommertheater zu werden. Kreuzlingen. Max Frisch hat seinen oft aufgeführten Schulbuch- und Bühnenklassiker in einer fiktiven Schweizer Stadt ohne konkreten Zeitund Ortsbezug angelegt. Diese Offenheit haben Regisseure auch schon als Einladung verstanden. Sie boten ihrem Publikum ein schrilles Spektakel mit Hauptdarstellern in mehrfacher Ausführung, während es Freibier und Schnittchen gab. Statt trautem Heim zeigten sie eine Dreier-WG mit vollberauschter Veganer-Gattin. Sie gaben Albtraumfiguren aus der internationalen Politik einen Auftritt oder passten zumindest die Sprache gechillt an die heutige Zeit an. Möglichkeiten dazu finden sich zuhauf.

Klamotten aus der Mottenkiste Regisseur Leopold Huber vom SeeBurgtheater bleibt dagegen so nah am Original wie möglich. Vom Text weicht er nicht ab, auch wenn er dem Dienstmädchen einen klischeehaften slawischen Akzent gibt. Zudem setzt er das Ensemble vor ein in seiner Schlichtheit monströses rosa Eigenheim mit weissem Gartenzaun, dass wenig originell wirkt. Die Kulisse schafft Distanz zum Publikum und will so rein gar nicht mit dem zusammenpassen, was man als reale Spiesserwohnstätte im Stadtbild wahrnimmt. Die Kostüme auf der anderen Seite lassen nicht nur geringen aktuellen Bezug zu, sie verweigern diesen geradezu. Auf Musik, Gesang oder akrobatische Einlagen wie in vergangenen Aufführungen müssen die Gäste verzichten.

«Diesem Knechtling werde ich die Kehle schon umdrehn.» Selbstverständlich ist der historische Feuerwehrbus, mit dem der Chor aus freiwilligen Feuerwehrleuten auf und ab fährt, imposant und qualmt und stinkt. Und beim schlussendlichen Feuerwerk ist die Hitze der Flammen bis zur Tribüne zu spüren. Bis es soweit ist, sind leider nur wenig zündende Ideen zu sehen.

Die Faszination des Bösen? Babette Biedermann (Astrid Keller) lässt sich im eigenen Haus von den Brandstiftern Bild: Mario Gaccioli (links Andrej Reimann, rechts Hans-Caspar Gattiker) auf der Nase herumtanzen.

Bieder statt bissig «Wir haben das Haus ja heute voller Brandstifter, ob Trump, Erdogan oder Orban. Und dafür ist das Stück eine Parabel», hat Regisseur Huber nach der Premiere am Donnerstag eine Erklärung abgegeben. Es wäre schöner gewesen, wenn eine solche Interpretation in der Inszenierung selbst angelegt wäre.

«Sie versprechen es mir aber: Sie sind wirklich kein Brandstifter?» Dabei ist die Offenheit von Frischs «Lehrstück ohne Lehre» ja eines seiner Erfolgsgeheimnisse. Von Kommunismuskritik bis Ächtung von Nazi-Mitläufern leiteten Kritiker hier ihre Deutungen ab. Wer auf Nummer sicher gehen will, dampft die Aussage deswegen aufs allgemein Menschliche ein. Dann müsste man das Geschehen aber zwingend ernst nehmen und dem Biedermann zurufen: «Lass dich doch nicht so verarschen! Belüg dich doch nicht selbst! Schmeiss doch die Brandstifter mutig hinaus!» Dazu aber fehlt einem das Mitleid mit diesem Kapitalistenschwein, der seinen Angestellten Knechtling in den Suizid treibt, Frau und Hausmädchen herumkommandiert und den Bösen am Ende höchstselbst das Streichholz reicht. Abgesehen davon wäre es eine platte Lesart.

Und genau hier liegt eine Schwäche, die aber schon der Vorlage entspringt. Biedermann und seine bornierte Gattin psychologisch glaubhaft darzustellen, ist aufgrund von Frischs knappen Dialogen schwierig. Sie sind eher Schablonen als Charaktere. Dennoch: Der Haarölfabrikant bietet einem obdachlosen, frechen Eindringling sogleich eine Zigarre an, später Essen, dann Unterschlupf – weil er vom tätowierten Schwergewichtsringer mit Angst einflössender Statur intimidiert wird. Dem von Adrian Furrer als aufbrausenden Unternehmer gespielten Biedermann nimmt man diese Furcht zu Beginn aber nicht ab.

Sympathische Psychopathen Die Brandstifter auf der anderen Seite (stark: Hans-Caspar Gattiker und Andrej Reimann) sollten das personifizierte Böse darstellen, Frisch nannte sie apolitische «Dämonen». Auf der Seebühne werden sie stattdessen zu charismatischen Publikumslieblingen. Sie, die eigentlich psychopathische Terroristen sein sollten, die aus Spass an Tod und Zerstörung ganze Städte anzünden, sind die einzigen, die zu leben wissen: Sie essen, tanzen, singen gerne, sie betreiben Konversation mit Pfiff und Freude, sie lachen und flirten. Ausserdem tut der vielgescholtene Biedermann ja zunächst nichts Böses. Er gewährt armen Menschen Unterschlupf. Die Moral von der Ge-

schichte, welche einige Kritiker bereits ableiteten, wäre dann: Reiche Gutmenschen, passt bloss auf, wen ihr euch ins Haus holt – sonst brennt die Hütte bald lichterloh. Und das ist in Zeiten, wo tatsächlich Häuser abgefackelt werden (in unserem Nachbarland Deutschland gab es 2017 laut Bundeskriminalamt insgesamt 254 rechtsextrem motivierte Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte), eine ebenso mickrige wie banale Aussage, die heute ausserdem oft und laut genug ertönt. Diese aufgewärmte Version eines Klassikers, welche das See-Burgtheater bietet, ist zwar mutig, denn sie fordert Gäste, die ein Sommertheater erwarten, und setzt auf den originalen Inhalt statt auf Action, die vom Thema ablenkt. Die Inszenierung bleibt aber im luftleeren Raum hängen statt sich zu positionieren. Daraus hätte mehr werden können und dies legt leider nahe, dass «Biedermann und die Brandstifter» den Test der Zeit entgegen landläufiger Meinung nicht bestanden hat. Stefan Böker «Biedermann und die Brandstifter» ist am See-Burgtheater noch bis 9. August zu sehen. Los geht es jeweils um 20.30 Uhr. Ab 18 Uhr hat die Festwirtschaft geöffnet. Es besteht zudem die Möglichkeit, ein Theatermenü mit drei Gängen ab 18 Uhr im Restaurant Schloss Seeburg zu geniessen. Reservation über das See-Burgtheater. www.see-burgtheater.ch


KreuzlingerZeitung

Nr. 29

KREUZLINGEN

20. Juli 2018

5

LESERBRIEF Rote Karte für den Schulpräsidenten An der Fussball-WM wurden die Entscheide von Fachleuten und den Zuschauern kontrovers diskutiert. Beim derzeitigen Amtsinhaber bleibt aber vieles im Dunkeln. Die Presse wie auch die Bevölkerung wünscht Klarstellung, obschon man streng genommen weiss, dass der Behörde wegen des Amtsgeheimnisses und Persönlichkeitsschutzes, diesbezüglich die Hände gebunden sind.

ZINO MEULI • Wohnort: Horn • Alter: 25 • Weltergewicht -66,6 Kilogramm • 72 Amateurkämpfe • Fünfmaliger Schweizermeister • Ungeschlagen in elf Profikämpfen • Sechs K.O. Siege

Durchschlagende Argumente: Zino Meuli (links) ging in seiner Profikarriere bisher noch nicht zu Boden.

Bild: zvg

Ein Kampf Mann gegen Mann Am Samstag, 25. August, verwandelt sich die Bodensee-Arena in eine Box-Arena. Im Hauptkampf will Zino Meuli sich seinen ersten internationalen Titel als Profiboxer erkämpfen. Kreuzlingen. «Ich erinnere mich noch an die Zeiten, als mein Vater mich um drei Uhr morgens weckte und wir zusammen auf dem Schwarzweiss-Fernseher Boxen schauten», erinnert sich Markus Schefer an seine Jugend zurück. Diese Begeisterung und Euphorie für den Boxsport hat zwar nicht bei ihm, doch in der Bevölkerung merklich nachgelassen. Heute locken nur noch millionenschwere Kämpfe das breite Publikum vor die Bildschirme oder in die Kampfarenen. Genau das will der Manager von Istor Boxing ändern. «Boxen bewegt», gibt auch Andreas Anderegg die Parole durch. Der Präsident der Swiss Boxing Federation will, dass nicht nur die Kämpfer im Ring sondern auch das Publikum sich

vor dem Ring versammelt. Doch ohne Hauptkampf keine Veranstaltung – das sind sich die Boxliebhaber bewusst und haben einen internationalen Kampf mit Strahlkraft arrangiert. Der Thurgauer Zino Meuli, welcher bei IstorBoxing unter Vertrag steht, tritt gegen den Südafrikaner Tsiko Mulovhedzi an. Dabei kämpfen die beiden um einen Titel der World Boxing Federation (WBF) im Weltergewicht (-66Kg).

Keine Angst vor dem K.O. «Mit Zino Meuli haben wir einen würdigen Gladiator für die Thurgauer Bühne», ist Anderegg überzeugt. Doch ein Spaziergang wird es für den Horner nicht. In der Weltrangliste hat Meuli gerade erst die Top 200 durchbrochen, Mulovhedzi rangiert bereits auf Platz 56. Der 31-jährige Südafrikaner stand bereits 23 Mal als Profiboxer im Ring und hat Intercontinental Titel der IBF und IBO gewonnen. Der 25jährige Meuli wartet derweil noch auf den internationalen Durchbruch. Seine Karriere, welche im Alter von 13 Jahren begann, hört sich hin-

Wo derzeit Eis liegt, wollen sie einen Boxring sehen (v.l.): Andreas Anderegg, Präsident Swiss Boxing Federation, Trainer René Engler, Markus Schefer von Istor Boxing und Marcel Wick, Geschäftsführer der Bodensee-Arena. Bild: ek

gegen schon vielversprechend an. Nach sechs Monaten Training stieg er bereits in den Ring und haute Gegner wie Zuschauer um. Kadette-, Junioren- und Schweizermeistertitel säumten seinen Weg, bis er 2015 den Wechsel ins Profiboxing wagte. In seinen ersten elf Kämpfen ist er ungeschlagen und zeigt auch jetzt keine Angst, selbst einmal K.O. zu gehen. «Der Kampf Mann gegen Mann ist sehr ehrlich. Es gibt keine unfairen Tricks, sondern es geht nur um Schnelligkeit, Fitness und die Kombinationen», beschreibt Meuli seine Leidenschaft für den Boxsport. Für den Kampf am 25. August trainiert er bereits jetzt und will in der Form seines Lebens sein. «Wenn ich diesen Kampf gewinne, öffnen sich für mich natürlich Türen zu weiteren Titelkämpfen», fängt Meuli an zu schwärmen. Denn derzeit ist Boxen noch ein Hobby, für welches er neben seinem Beruf viel Zeit investiert. Mit der Bodensee-Arena konnte schon einmal eine würdige Kulisse für den internationalen Kampf gefunden werden. Geschäftsführer Marcel Wick hat im Vorfeld einige Box-Meetings besucht und ist mittlerweile Feuer und Flamme für den Sport. «Wir wollen Boxen wieder salonfähig machen», sieht Wick eine Zukunft für den Box-Ring in seiner Halle. In naher Zukunft sind weitere Box-Events geplant. Nachdem das SRF seine Produktionen gekündigt hat, kommt die Sportveranstaltung gerade recht. Mit der Nähe zu Deutschland und Österreich sowie der Infrastruktur sei die Halle prädestiniert für Box-Meetings. Am Samstag, 25. August, ist Türöffnung um 18 Uhr. Insgesamt zehn Kämpfe stehen auf dem Programm, bevor es den Hauptkampf zu sehen gibt. ek

So aber bleiben Mutmassungen, die für die Bevölkerung unbefriedigend sind. Dass sich in Unkenntnis der Sachlage Leute in Leserbriefen für den Amtsinhaber aussprechen, weil man vielleicht Freund, Mitglied des damaligen Unterstützungskomitees war oder am gleichen Tag Geburtstag hat, ist zwar legitim, dürfte aber für eine objektive, in der Sache begründete Wahrheitsfindung keine Rolle einnehmen. Als Aussenstehender steht auch mir kein Urteil zu. Allerdings gehe ich davon aus, dass die rund 14 vom Volk gewählten Behördenmitglieder mit unterschiedlichem politischem Hintergrund nicht aus einer Laune heraus diesen nicht einfachen Entscheid fällten. Und dies gewiss nicht mit dem Hintergrund, jemanden aus ihren Reihen auf das Schild zu heben. Ob gerechtfertigt oder nicht entzieht sich auch meiner Kenntnis. Fakt ist, dass René Zweifel selbst eine weitere Zusammenarbeit ausschliesst und seinen Rücktritt als gegeben betrachtet. Einzig streitbarer Punkt bleibt gemäss seiner Aussage die sozialverträgliche Abgeltung. Da auch diesbezüglich nichts Genaues bekannt ist, wäre es der Sache dienlich, wenn René Zweifel bekannt machen würde, welche Forderungen er stellt. Nachdem ihm viel am Wohle der Schule liegt, ist es ihm sicherlich daran gelegen, seine Forderung dem Bürger und Steuerzahler offen zu legen, um möglichen Gerüchten vorzubeugen. René Zweifel hat die Karten in der Hand. Bleibt zu hoffen, dass er sie nun auch aufdeckt? Kurt Greuter, Kreuzlingen

Leserbriefe geben ausschliesslich die Meinung der Einsender wieder. Die Redaktion behält sich das Kürzen vor. Leserbriefe werden nur in digitaler Form angenommen. Einen Anspruch auf Veröffentlichung gibt es nicht.


6 Anzeigen Restaurant Eumel Konstanz Im Eumele gibt es die feinsten Nudele und Salate. Ausserdem feinste Börek und türkische Pide. Ab 17 Uhr geöffnet.

Hüetlinstrasse 23 Telefon 0049/7531 2 24 47 (Montag Ruhetag) Hauptzoll, zweite Strasse rechts, 100 Meter auf der rechten Seite

Salenstein-Fruthwilen 2,5-Zi.-Wohnung mit histor. Flair per 1. 11. 2018 (oder früher) zu vermieten. 1. Stock, Gartenmitbenutzung, Balkon, Bodenheizung, GS, Glaskeramik. Mietzins inkl. Einzelgarage und NK CHF 1100.–

Tel. abends 081 353 30 52

KreuzlingerZeitung

ZU VERMIETEN moderne Attika-Wohnung mit exklusivem Ausbau an der Wasenstr. 28 in Kreuzlingen, Miete CHF 2'500.-, NK 250.Weitere Infos: www.newhome.ch / Immocode: 97GW Gerne zeigen wir Ihnen die Wohnung. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei:

Benz Immo Treuhand GmbH Daniel Benz 071 688 59 93 info@benzimmo.ch

Nachmieter gesucht in Ermatingen

Nr. 29

20. Juli 2018

Gelernte Schneiderin

für 40% Teilzeitstelle per sofort gesucht Ein Änderungsatelier sucht eine gelernte Schneiderin. Suchen Sie eine neue Herausforderung in einem kleinen Team? Dann sind Sie unsere neue Mitarbeiterin. Anforderungsprofil: – Abgeschlossene Ausbildung als Schneiderin – Langjährige Berufserfahrung – Freude und Motivation am Beruf – Zuverlässiges und qualitätsbewusstes Arbeiten Das dürfen Sie erwarten: – Zeitgemässe Anstellungsbedingungen Bei Interesse schicken Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen an: Chiffre 2318, Kreuzlinger Zeitung, Bahnhofstr. 33b, 8280 Kreuzlingen

Sehr ruhige schöne

Streckensperrung Weinfelden–Kreuzlingen

ab 01.09. oder nach VB,

29. Juli 2018, ab 21.40 Uhr durchgehend bis 5. August 2018, Betriebsschluss

3-Zi.-Wohnung, 1. Stock, Nähe See (2 min.) Bahnhof, Post & Spar

Miete 1200.– Fr. inkl. Nk

Tel. 071 664 16 70

Infolge Bauarbeiten wird die Strecke Weinfelden–Kreuzlingen für den Zugverkehr gesperrt. Es verkehren Bahnersatzbusse. Bitte beachten Sie für Ihre Verbindung den Online-Fahrplan. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis. thurbo.ch/bauarbeiten • sbb.ch/fahrplan


KreuzlingerZeitung

Nr. 29

KREUZLINGEN

20. Juli 2018

7

POLIZEIFUNK Zwei Personen nach Kollision verletzt Berlingen – Bei einem Verkehrsunfall am Montagabend in Berlingen wurden zwei Personen verletzt und mussten ins Spital gebracht werden. Eine 71jährige Autofahrerin war kurz nach 18 Uhr auf der Seestrasse in Richtung Mannenbach unterwegs. Aus noch unbekannten Gründen kam sie in Höhe eines Restaurants auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem korrekt entgegenkommenden Fahrzeug. Die Unfallverursacherin wurde beim Unfall schwer verletzt und musste durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Die 27-jährige Lenkerin des entgegenkommenden Autos wurde mittelschwer verletzt und durch eine zusätzliche Ambulanz ins Spital gebracht. Die Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Thurgau abgeklärt. Es entstand Sachschaden von rund 30000 Franken. Generalunternehmer Jürg Engeler (ganz links) freute sich mit den neuen Eigentümern über den Baubeginn von 40 Bild: ek Wohnungen im Remisberg.

Lang ersehnter Spatenstich

Bätershausen – Die Kantonspolizei Thurgau hat am Montag in Bätershausen einen alkoholisierten LastwagenChauffeur aus dem Verkehr gezogen. Verkehrspolizisten der Kantonspolizei Thurgau führten am Montagnachmittag in Bätershausen Verkehrskontrollen durch. Dabei fiel der 57-jährige Chauffeur eines Sattelmotorfahrzeugs durch seinen Alkoholmundgeruch auf. Atemalkoholtests ergaben beim 57jährigen Franzosen Resultate von rund 0,55 mg/l. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Kreuzlingen wurde beim Lenker eine Blutprobe durchgeführt. Der Führerausweis wurde ihm aberkannt und die Weiterfahrt verweigert.

40 neue Wohnungen enstehen im Gebiet Remisberg. Direkt neben der Sekundarschule wird so eine der letzten freien Wiesen im Quartier erschlossen. Kreuzlingen. Jahrelang stand die Wiese an der Rothausstrasse bei der Ausfahrt nach Lengwil leer, umringt von Einfamilienhäusern und Blöcken. Nun kann das Filetstück gleich neben der Sekundarschule Remisberg endlich bebaut werden. Jürg Engler, Inhaber des Generalunternehmens Jega AG, liess beim Spatenstich noch einmal die lange Planungsgeschichte Revue passieren. Bereits der frühere Eigentümer des Grundstücks habe jahrelang versucht, eine Überbauung zu realisieren. Doch die Pläne fanden keinen Anklang bei der städtischen Bauverwaltung. Nachdem Engler das Land übernommen hat, zogen weitere vier Jahre ins Land, bis von der Bauverwaltung grünes Licht für die Überbauung «Remisbergpark» kam. Umso mehr freuten sich Engler und seine Mitarbeiter am vergangenen Wochenende, endlich mit den Bauarbeiten beginnen zu können.

Beliebte Eigentumswohnungen Dass der Firmeninhaber sich eine gute Lage für seine Pläne ausgewählt hat,

2020 sollen die vier Mehrfamilienhäuser gleich neben der Schule Remisberg fertig gestellt sein. Bild: zvg

zeigt sich an den verkauften Wohnungen. 18 der 20 Eigentumswohnungen sind bereits verkauft. 20 weitere Wohnungseinheiten werden zur Miete ausgeschrieben, sobald der Bau Gestalt annimmt. Insgesamt investiert die Jega AG 23 Millionen Franken. Daraus entstehen 2,5- bis 4,5-Zimmerwohnungen am Siedlungsrand von Kreuzlingen. Mit 130 Quadratkilometern Fläche sind die grössten Wohnungen grosszügig ausgelegt. «Und dies zu einem erschwinglichen Preis», wie der Architekt betont. Ein weiterer Grund, weshalb die Wohnungen so beliebt seien.

Alkoholisierter Chauffeur angehalten

Bei Selbstunfall verletzt

Nach der langen Planungsphase soll es mit den Bauarbeiten nun schnell vonstatten gehen. Dafür hat sich die Jega AG vor allem auf Kreuzlinger Unternehmen verlassen. «Wenn an Weihnachten der Strom ausfällt, dann ist man froh über einen Elektriker vor Ort», erklärte Engler die Beweggründe. Zudem setzt er auf den Minergie Standard. Bereits im März 2020 sollen die ersten beiden Mehrfamilienhäuser stehen, im Juni sollen dann alle 40 Wohnungen einzugsbereit sein.

Scherzingen – Kurz nach 2.30 Uhr in der Nacht auf Montag war ein Lernfahrer mit einem Auto ohne Begleitperson auf der Alten Landstrasse in Richtung Kreuzlingen unterwegs. Dabei verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, geriet rechts von der Strasse ab und kollidierte mit einer Bushaltestelle. Die Polizisten beurteilten den 33-jährigen Italiener als nicht fahrfähig. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Kreuzlingen wurde bei ihm eine Blut- und Urinprobe durchgeführt. Der Lernfahrausweis wurde eingezogen. Beim Unfall wurde der Lenker leicht verletzt, es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Emil Keller

Kapo TG

Bezugsbereit in zwei Jahren


8 Anzeigen Spiritualität & Gesundheit Die alternative Gesundheitsmesse

28.–29. Juli 18 Konstanz / Steigenberger Inselhotel, Auf der Insel 1 Ausstellung & Vorträge Info: www.Bioterra.de Öffn.z.: Sa. 11-19 Uhr + So. 11-18 Uhr Info: 0049 7903 / 94 26 16

KreuzlingerZeitung

Nr. 29

20. Juli 2018

Zu Verkaufen :

Motorboot DORAL ELITE CU Bj 2006 8,08 X 2,59 m Top Ausstattung Hafen-Liegeplatz Preis mit Anhänger 70000 CHF (NP 170000 CHF)

kurt@reichenecker.net

13. JUL – 16. SEP 18

LANGRICKENBACH THURGAU

Moschtbar

Lagerfeuer

Family Day

Über 35 000 Leserinnen und Leser in Ihrer Region erreichen: Immobilien-Markt in Ihrer KreuzlingerZeitung!

MAILA-MAISLABYRINTH.CH

2-5 ZIMMER-WOHNUNGEN IN SONNIGER LAGE. www.u84-meersburg.de

Samstag, 21. Juli 2018 10-16 Uhr

VERKAUFSSTART!

Abschied nehmen.

Unteruhldingerstr. Der neue Polo.84Eine K

Meersburg Er sieht unverschämt gut aus. U Anzeige oder Danksagung

kurrenzlos viele Innovationen.

1/4 Seite (103,3 x 136 mm)

Assistenzsysteme wie automati

Fr. 495.– exkl. MWST

Anzeige und Danksagung 1/4 Seite (103,3 x 136 mm)

Fr. 955.–

keitserkennung, Rückfahrkame

NUR NOCH EINE PENTHOUSE-WOHNUNG FREI! Lernen www.lakelofts-meersburg.de

Annahmeschluss Donnerstagmorgen!

Ihr Schweizer Gewerbe in-der-Schweiz-gekauft.ch

Sie Ihn jetzt am besten

Probefahrt kennen.

exkl. MWST

FREILIGRATHSTRASSE 8 / 70372 STUTTGART

0711.51.50.50.0

Mit einer Anzeige in der KreuzlingerZeitung. 071 678 80 30

Wir gratulieren zur bestandenen Abschlussprüfung: AMAG Kreuzlingen

AMAG Frauenfeld

AMAG Weinfelden

Moritz Fuchs,

Jaish Tairi,

Sharona Berceviczy

Roman Hübscher

Severin Hoppler

Automobil-Mechatroniker

Automobil-Assistent

Automobil-Mechatronikerin

Automobil-Mechatroniker

Automobil-Fachmann

AMA Haup AMAG Kreuzlingen Hauptstrasse 99 8280 Kreuzlingen Tel. 071 678 28 28 www.kreuzlingen.amag.ch AMAG Frauenfeld Zürcherstrasse 331 8500 Frauenfeld frauenfeld@amag.ch Tel. 052 728 97 77 www.frauenfeld.amag.ch

8280 Tel. 07

www.


KreuzlingerZeitung

Nr. 29

KREUZLINGEN

20. Juli 2018

9

Lebensretter feierten 50-Jahr-Jubiläum komplizierte Zusammenarbeit bedanken.

Am vergangenen Samstag, 14. Juli, feierte die SLRG Sektion Kreuzlingen bei schönstem Badewetter ihr 50jähriges Bestehen mit einem bunten und vielseitigen Informations- und Schnupperanlass im Schwimmbad Hörnli. Kreuzlingen. Dank des hochsommerlichen Wetters war das Freibad gut besucht, und somit fanden sich auch bei den Vorführungen der Rettungstechniken und -mittel in den Schwimmbecken wie auch am See zahlreiche, durchaus interessierte Zuschauer ein. Auch die kleine Festwirtschaft zugunsten der Vereinskasse wurde rege genutzt, wie auch die Angebote für verschiedenste Schnuppertrainings und die Einführung in die Reanimationstechniken und den Umgang mit dem automatisierten Defibrillator. Alles in allem war es eine würdige und stimmige Feier, in der die aktuell noch

Mitglieder gesucht Es werden seit längerer Zeit, wie bei nahezu allen gemeinnützigen Vereinen im Land, relativ dringend Aktivmitglieder im Erwachsenenalter gesucht. Allfällige Interessenten können während der Freibadsaison jeweils am Montagabend um 19 Uhr gerne komplett unangemeldet, unverbindlich und probehalber an einem oder auch mehreren Trainings teilnehmen. Ausserhalb der Freibadsaison findet das Erwachsenentraining jeweils am Montagabend ab 20 Uhr im Thermalbad Egelsee statt. eingesandt Die SLRG-Sektion Kreuzlingen durfte am vergangenen Samstag ein tolles JuBild: zvg biläumsfest im Freibad Hörnli feiern.

aktiven Mitglieder und die Verbindung zum Schwimmbad Hörnli im Vordergrund standen. Die Mitglieder der SLRG Kreuzlingen möchten sich an dieser Stelle

ganz ausdrücklich und herzlich beim aktuellen Badmeisterteam und allen vorangegangenen wie auch bei der Genossenschaft Schwimmbad Hörnli für die jahrzehntelange, gute und un-

DABEI SEIN! Eine Kontaktaufnahme und die Beantwortung allfälliger Fragen ist über das Kontaktformular auf der Website www.slrgkreuzlingen.ch jederzeit möglich.

AMTLICHE PUBLIKATIONEN DER STADT KREUZLINGEN ACHTUNG

2018-0116

Die Grüngutabfuhr OST vom Mittwoch, 1. August 2018

Umbau + Nutzungsänderung Gewerbe in Wohnen, Hauptstrasse 6, Brückenstrasse 4 Vianden Hans-Peter, Hauptstrasse 6, 8280 Kreuzlingen

wird verschoben auf Samstag, 4. August 2018 BAUVERWALTUNG KREUZLINGEN

Amtliche Pilzkontrolle 2018 Trösch, Hauptstrasse 42, 8280 Kreuzlingen (Eingang Sonnenstrasse, gegenüber Karussell) Donnerstag, 2. August bis und mit Donnerstag, 1. November 2018 jeweils Donnerstag und Sonntag 18.00 bis 19.00 Uhr

2018-0117 Erstellen Hollywood-Schaukel aus Holz, Promenadenstrasse, Yachthafen Hafenmole West, Parz. Nr. 6461 Stadt Kreuzlingen, Hauptstrasse 62, 8280 Kreuzlingen

2018-0118 Umbau Seemuseum, Seeweg 3 Stiftung Seemuseum, Seeweg 3, 8280 Kreuzlingen

STADTKANZLEI KREUZLINGEN

2018-0119

Baugesuche

Umbau + Sanierung Wohnhaus, Erstellen Überdachung, Akazienweg 8 (benötigt Ausnahmegenehmigung für Überschreitung der Baulinie) Schaible Stefan + Stefanie, Konstanzerstrasse 53, 8280 Kreuzlingen

Beim Stadtrat Kreuzlingen sind folgende Baugesuche eingegangen:

2018-0114 Erstellen Veloabstellplatz, Gartenzaun mit Doppeltor, Stählistrasse 11 Dr. Schneider Lars, Stählistrasse 11, 8280 Kreuzlingen

2018-0115 Abbruch Gebäude inkl. Verbindungsbauten, Neubau Mehrfamilienhaus, Hauptstrasse 92a, Neubau Einfamilienhaus, Gaissbergstrasse 4a (benötigt Ausnahmegenehmigung für Unterschreitung Gebäudeabstand) gsb immobilien ag, Lochstrasse 2, 8460 Marthalen

2018-0120 Erstellen Photovoltaikanlage, Hauptstrasse 26a (benötigt Ausnahmegenehmigung für Abweichung vom Gestaltungsplan) Spira AG, Dufourstrasse 80, 9000 St. Gallen

2018-0121 Umbau Parkplätze, Romanshornerstrasse 53 Swiss Business City AG, Romanshornerstrasse 53, 8280 Kreuzlingen

2018-0122 Zusätzlicher Parkplatz (bereits erstellt), Romanshornerstrasse 53

Swiss Business City AG, Romanshornerstrasse 53, 8280 Kreuzlingen Die Pläne liegen vom 24. Juli bis 13. August 2018 bei der Bauverwaltung Kreuzlingen, Hauptstrasse 88, öffentlich zur Einsicht auf. Wer vom Bauvorhaben berührt ist und ein schutzwürdiges Interesse hat, kann während der Auflagefrist beim Stadtrat Kreuzlingen, Bauverwaltung, Hauptstrasse 88, 8280 Kreuzlingen 2, schriftlich und begründet Einsprache erheben.

Baubewilligungen erteilt (Woche 28) – Sanierung Wohnhaus, Befestigung Parkplätze (bereits erstellt), Lohstrasse 22 – Neubau Einfamilienhaus, Holzäckerlistrasse 10a, Erstellen Gartenhäuser, Holzäckerlistrasse 10 + 10a – Anbau an Wohnhaus, Weststrasse 14 – Windschutz-Verglasung Westseite, Gaissbergweg 2 – Ersatz Antennen und Erweiterung mit zusätzlichem Richtfunk auf Strommast, Autobahnausfahrt Süd, Parz.-Nr. 8405 – Änderung Vorgarten, Erstellen Velohaus, Ilgenstrasse 2 – Einbau Aussentüre in Nordfassade, Berneggstrasse 8 – Abbruch 2 Gebäude, Romanshornerstrasse 81 – Werbetafel für Vermietung/Vermarktung Neubauwohnungen, Reutistrasse 11 BAUVERWALTUNG KREUZLINGEN


10

REGION/TRAUERANZEIGEN

KreuzlingerZeitung

Nr. 29

20. Juli 2018

Labyrinth im Maisfeld Mit ihrem Maislabyrinth haben zwei Jungunternehmer ein erfolgreiches Projekt gestartet. Nachdem sie im vergangenen Jahr von den Gästen beinahe überrannt wurden, haben sie das Maila nun vergrössert und mit neuen Attraktionen bereichert. Langrickenbach. Das Langrickenbacher Maislabyrinth ist dieses Jahr stolze zwei Hektaren gross und bietet insgesamt 2335 Meter Irrweg auf zwischen riesenhafte Stauden gefrästen Pfaden. In Handarbeit haben Andreas Beurer und Marc Azzali im Maisfeld die von Andreas’ Vater entworfene Skizze umgesetzt. «Wenn die Pflanzen 20 Zentimeter gross sind, hat man noch den Überblick», erklärt Marc den Zeitpunkt für den Einsatz der Handfräse, welche die Wurzeln entfernt. Man muss immer wieder kontrollieren und die schlussendliche «Pediküre/Maniküre» erfolgt mit einer gewöhnlichen Heckenschere einer Woche vor der Eröffnung.

Die Maispflanzen haben wegen dem warmen Sommer eine beeindruckende Grösse erreicht. Sie rascheln leise im Wind, gedämpft hört man Kinder in einiger Entfernung jauchzen. Für die Kleinen ist es ein besonders grosser Spass, sich hier zurechtzufinden. Als zusätzliche Attraktion haben die Veranstalter in Zusammenarbeit mit den Berufsbildungszentrum Arenenberg und den Thurgauer Milchproduzenten einen Lehrpfad zum Thema «Heumilch» installiert. Das Erfolgsgeheimnis ist ausserdem die Mühe, welche sich die Organisatoren mit dem Ambiente gaben. Spielplatz, Lounge und sogar einr kleinen Bühne, wo derzeit ein Töggelikasten steht, stimmen einfach und wirken sehr liebevoll. Abends ist die Öpfelbaumbeiz gemütlicher Treffpunkt für Leute aus der Region. «Für uns ist es ein Ausgleich vom normalen Büroalltag», sagt Andreas über die Sommerzeit im Maisfeld. Denn normalerweise betreiben die beiden Jungunternehmer eine Event- und Kommunikationsagentur. «Aber da steckt auch sehr viel Vorbereitung und Arbeit drin.»

(V.l.) Marc Azzali und Andreas Beurer hatten die Maila-Idee.

Burger und Bier Die Erfahrung im Event- und Gastrobereich kam beiden zugute. Dieses Jahr haben sie die mobile Festwirtschaft von einem auf zwei Container vergrössert und mit ihr die Speisekarte. Das Rahmenprogramm kann sich sehen lassen und lockt besonders am Wochenende Familien in Scharen nach Langrickenbach in die Öpfelbaumbeiz. «Unser Ziel ist ein Angebot für die ganze Familie», sagen die beiden.

Bild: sb

Doch auch für Erwachsene wird einiges geboten, etwa ein Horror-Labyrinth mit gruseligen Statisten, die verkleidet durch das Maisfeld streifen. Im vergangenen Jahr konnten Andreas und Marc rund 15 000 Tickets verkaufen. «Mit diesem Ansturm hat niemand gerechnet», sagen sie. Dieses Jahr haben sie die Messlatte noch höher gelegt. Und wenn das Wetter so bleibt, steht einem neuen Rekord wohl nichts mehr im Wege. S. Böker maila-maislabyrinth.ch

TRAUERANZEIGEN Einschlafen, wenn man das Leben nicht mehr selber gestalten kann, ist der Weg zur Freiheit

In Trauer nehmen wir Abschied von unserem Paps, Grossvater, Urgrossvater, Bruder, Onkel und Schwager

Alois Hausherr geb. 27. März 1935 gest. 11. Juli 2018

Marion Hausherr und Jürg Surdez Jeannette Gilliard – Hausherr und Jaime Ordenes Yannick Gilliard und Isis Dos Santos Vanessa Gilliard und Florian Küpfer mit Nina Geschwister und Familie Die Trauerfeier mit anschliessender Urnenbeisetzung findet am 27. Juli 2018 um 11.00 Uhr in der Kirche St. Ulrich in Kreuzlingen statt.

Traueradresse: M. Hausherr, Fichtenweg 1, 2540 Grenchen


KreuzlingerZeitung

Nr. 29

20. Juli 2018

AGENDA/VERANSTALTUNGEN 11

FühRUnGen DURCh MUSeen

SonDeRBAR MiT GiTARRe

Konstanz. Spannenede Führungen durch die Konstanzer Museen dürfen Gäste in den kommenden Tagen erleben. So werden im Rosgartenmuseum am Sonntag, 22. Juli, um 14 Uhr, und am Dienstag, 24. Juli, um 16 Uhr, Führungen zur Ausstellung «Charakterköpfe» angeboten. Am Donnerstag, 26. Juli, um 16 Uhr, dürfen interessierte mehr zu «Knochen erzählen Geschichte(n) – Alltagsleben einer römerzeitlichen Frau in Constantia» erfahren. in der Städtischen Wessenberg-Galerie Konstanz darf sich das Publikun auf einen Rundgang mit experten durch die Ausstellung «Zeitreise. Von 1900 bis heute in Bildern aus der Sammlung» freuen. Diese findet am Sonntag, 22. Juli, um 11 Uhr, statt. Am Donnerstag, 26. Juli, um 15 Uhr, kommen Freunde schöner Bauten auf ihre Kosten bei der Stadtführung «Konstanzer Architektur entdecken». zvg

Kreuzlingen. Solo-Gitarre vom Feinsten bietet die SonderBar des Z88 heute Freitag, 20 Juli. Ab 20 Uhr unterhält Fabian Rosenzweig die Gäste. Der Tägerwiler studierte Gitarre und ihre verschiedenen Spieltechniken von den 20-ern bis heute, was ihn und seine Gitarre eng zusammen schweisste. in seinem instrumentalen Soloprogramm «Rosenzweig Solo» interpretiert er Stücke aus der Klassik, dem Jazz und seine eigenen Kompositionen. eingesandt

Zur Vollmondbar gibt’s eine totale Mondfinsternis.

Bild: zvg

FinSTeRe VoLLMonDBAR Kreuzlingen. Auch im Juli lädt das Vollmondbarteam zum gemütlichen Beisammensein ins Seemuseum. Am kommenden Freitag, 27. Juli, ist gar eine totale Mondfinsternis erwartet. Ab 19 Uhr bis Mitternacht werden diverse süffige Getränke und kleine Leckereien angeboten, genauso wie der himmlischer Vollmondkuchen. Bei schönem Wetter dürfen die Gäste den Mond auf der Terrasse des Wöschhüsli beobachten. (wenn möglich, Fernglas mitbringen). eine totale Mondfinsternis ist sehr

AUSSTeLLUnGen KREUZLINGEN

speziell. Sie beginnt um 21.30 Uhr und dauert rund 115 Minuten. Zudem steht Mars in opposition zur Sonne und damit sehr nahe beim Vollmond. Mondaufgang ist um 21.02 Uhr. Die Veranstalter freuen sich auf einen unterhaltsamen Abend ohne Musik, jedoch mit gut gelaunten Gästen. Bitte unbedingt die öffentlichen Parkplätze bei ifolor oder Werkhof benützen oder noch besser gleich zu Fuss oder per Velo kommen! Vollmondbar-Team

LeRnPFAD Konstanz. Beim Tag der offenen Tür am 21. Juli von 11 bis 17 Uhr bei den entsorgungsbetrieben Konstanz wird als highlight um 11 Uhr der neue Kläranlagenlehrpfad eingeweiht und auch sonst gibt’s viel zu sehen und zu entdecken. zvg

Bühne KREUZLINGEN täglich ausser montags

Biedermann und die Brandstifter. Das See-Burgtheater zeigt diesen Sommer auf der Kreuzlinger Seebühne die Tragikomödie «Biedermann und die Brandstifter» von Max Frisch.

Ganz.

20.30 Uhr

Seebühne, Seeburgpark

Fr. & So. 14 bis 17 Uhr

Museum Rosenegg, Bärenstrasse 6»

Bis 18. November

«Baumeister Biber». Ausstellung zum kleinen Baumeister.

ab morgen bis 27. Juli täglich Cyrano de Bergerac. edmond Rostands Geschichte feiert die Macht der Liebe und Poesie. Mark Zurmühle inszeniert das Versdrama als rasantes Mantelund Degenstück auf dem Münsterplatz.

Geschichten vom Seegrund. Ausstellung mit Gegen-

19 Uhr

Dauerausstellungen

Hüben und Drüben/Persönlichkeiten/Mass und Gewicht/Kloster- und Siedlungsgeschichte

bis 16. September

Künstlerische Selbstbilder. Aus der Sammlung Jürg

KONSTANZ

Mi. 17 bis 19 Uhr

Bis auf Weiteres

Freilichtbühne, Münsterplatz

ständen und Geschichten der «Jura». Di. bis So., 11 bis 17 Uhr

Seemuseum, Seeweg 3

Bis 28. Juli

Nicht Anfang und nicht Ende. ein Kunstprojekt über

KonZeRTe

Migration innerhalb europas. ganztags gratis

hauptzoll am Kreuzlinger Tor

Bis 25. August

Werkschau. Andre Veith und Regula Lanz. www.galerie-veith.ch

KREUZLINGEN jeden Donnerstag

MusicNights@SiX. Live-Musik mit Könnern.

20.30 Uhr

hotel SiX CafeBar, hauptstrasse 6

Samstag, 28. Juli

Die Roxy Bar feiert siebenjährigen Geburtstag mit Konzerten drinnen un draussen (Ray Allen and his Band, Marcel Riesco and Band), den DJs Spy & Boppin hearse sowie grosser Carshow.

ab nachmittags

Roxy Bar & 50s Diner, Konstanzerstrasse 6

Di. bis Fr. 14 bis 18 Uhr Sa. 10 bis 14 Uhr

Galerie Andre Veith, hauptstrasse 56a

Bis 17. März 2019

Ab in die Federn. Wie Vögel sich schmücken, tarnen

KONSTANZ und fliegen. Täglich von 10 bis 17 Uhr

Bodensee-naturmuseum Konstanz, hafenstrasse 9

Bis 15. September

Figur der Figur. Gruppenausstellung. Auch nach Ver-

VeRSChieDeneS einbarung zu sehen. info@doerflingerstiftung.org

KREUZLINGEN jeden Freitag

Inspirational friday. ein inspirierendes Treffen mit Meditationen und mehr. infos unter: www.yayoga.me.

19.30 Uhr

YaYoga, Bahnhofstrasse 33b

Fr. von 14 bis 18 Uhr, Sa. von 11 bis 15 Uhr

Galerie Kunstgrenze, Kreuzlinger Strasse 56


M

s t n e v e r e Somm

U

Sommerrätsel Machen Sie mit beim KreuzlingerZeitungs-Sommerrätsel und gewinnen Sie:

Tagesfahrt mit dem Kapitän über Untersee und Rhein nach Schaffhausen Das Lösungswort finden Sie versteckt in unserem Sommer-Spezial. Auf jedem Puzzleteil befindet sich ein Buchstabe. Richtig eingefügt, von links nach rechts und von oben nach unten, ergibt sich das richtige Lösungswort. Senden Sie dieses mit Ihrer Adresse bis Freitag, 10. August, per Post an KreuzlingerZeitung, Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen oder an gewinnspiel@kreuzlinger-zeitung.ch

FAST SO WUNDERBAR WIE ÜBERS WASSER ZU GEHEN

Dotty BY CASAMOBILE € 279,–

¨ Nur in Konstanz! ¨ Entspanntes Einkaufen ¨ Kostenlose Parkplätze ¨ D-MwSt zu 100% zurück! Für Schweizer Kunden

reddot award 2018 winner

CASA mobile by Fretz GmbH | Max-Stromeyer-Str. 174 | D-78467 Konstanz | www.casamobile-fretz.de | Tel. +49 (0)7531 94 23 49-0


s t n e v e r e Somm

U

25. Ermatinger Weinfest Am Wochenende vom 21. und 22. Juli findet in Ermatingen das 25. Weinfest statt. Am Sonntag ab 11 Uhr erfreut wiederum die Freibiermusik Allensbach mit einem Frühschoppenkonzert. Das Weinfest mit dem schönsten Ausblick auf den Untersee und auf die markanten Riegelhäuser von Ermatingen lädt zum Geniessen der verschiedenen Weine und Köstlichkeiten ein. Mit etwas Wetterglück kann der Sonnenuntergang, schöner wie auf jeder Postkarte, genossen werden. Am Samstagabend ab 17.00 Uhr, wenn bei anderen Festen laute Musik spielt, steht das Gespräch unter den Gästen an unserem Weinfest im Vordergrund, was von den Besuchern sehr geschätzt wird. Auch in diesem Jahr spielt am Sonntagmorgen die aus Allensbach stammende Freibiermusik von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr zum Frühschoppenkonzert auf. Die rund 20 Musiker verstehen es mit ihrem breiten Repertoire, das vom Walzer bis zum Marsch, von Pop bis zur Festmusik reicht, die Besucher zu begeistern. Das Fest endet am Sonntag um 21.00 Uhr.

Herbst-Reiterferien 7. – 13. Oktober mit Englisch/Französisch Sprachkurs Im Herbst ist die schönste Zeit zum Reiten. Wir bieten auf dem Munzhof Reiterferien in Kombination mit Sprachkurs und Erlebnispädagogik an.

Rahel Munz in D-88636 Illmensee 28 km nördl. von Meersburg Tel: +49 151 4060 9374 www.munzhof.de info@munzhof.de

Ein besonderes Anliegen ist uns der respektvolle Umgang mit den Tieren, um den Kindern nachhaltige Erlebnisse mit auf den Weg zu geben. Für Kleingruppen ab 9 bis 14 Jahre Preis: 530.- € inkl. Kost und Logie

P R

GENIESSEN Sie den Sommer

Zum 25. Jubiläum können die Besucher an der Weintheke, die von den Weinbauern selber bedient wird, mehr über den Anbau, Pflege und die Weine erfahren. Bei den Weinen, die alle aus den Ermatinger und Triboltinger Rebbergen stammen, werden elf Weissweine, ein Roséwein und sieben Rotweine angeboten. Acht der Weissweine sind aus der Rebsorte Müller-Thurgau gepresst. Aber auch die alten Rebsorten Bacchus und Elbling wurden gekeltert. Neu im Angebot ist ein Pinot Gris aus der Kellerei Lampert, Steckborn.

mit

Bademode

Beim Rotwein ist die Sortenvielfalt noch grösser: Regent, Garanoir, Zweigelt oder der Blauburgunder stehen zur Auswahl. Auch der Ermatinger Cuvée aus den Traubensorten Pinot Noir, Gamaret und Léon Millot ist eine Bereicherung des Sortiments. Die fünf Dorfvereine Ju-Jutsu Klub, Musikgesellschaft Ermatingen, Frauen- und Männerturnverein, Panikorchester Ermatingen und die SLRG Ermatingen bieten verschiedene Köstlichkeiten an, allem voran die krossen Fischknusperli, perfekt gegrillte Steaks und Würste, knusprige Pouletflügeli oder ein nach fernöstlichen Gewürzen duftendes Mah-Meeh, um nur weniges der Speisenvielfalt zu nennen. Erstmals in diesem Jahr werden auch Hechtfilet mit Bratkartoffeln serviert, ein Genuss für Fischliebhaber. Als Alternative wird ebenfalls erstmals auch ein Cheeseburger oder ein grillierter Maiskolben angeboten. Vielleicht zum letzten Mal wird das Weinfest auf der alten Stedi abgehalten. Behindern keine Einsprachen den Beginn der Komplettsanierung, wird innerhalb zweier Jahre eine elegante und moderne Schiffsanlegestelle «Stedi» entstehen, auf der auch in Zukunft wunderschöne Feste gefeiert werden können. Ein Ausweichplatz für die Zwischenzeit steht zur Verfügung.

  7JUBMBN4FF(NC) Sanitätshaus Carl-Benz-Str. 1 78467 Konstanz Tel: +49 7531 60437 


I

Sommerevents

Die schönste Stromfahrt Europas – Vom Bodensee bis zum Rheinfall

Über Untersee und Rhein schippern und staunen: Die Strecke von Kreuzlingen nach Schaffhausen zählt zu den schönsten Stromfahrten Europas. Kein Wunder, fühlt man sich wie Napoleon III.! Gekonnt manövriert der Kapitän die «MS Arenenberg» an die Anlegestelle im Hafen von Kreuzlingen. Fast auf den Zentimeter genau stoppt er das 170 Tonnen schwere und 47 Meter lange Ausflugsschiff am Landungssteg. Matrosen werfen dicke Trossen über die Poller, und schon springt einer an Land, um die Schiffstreppe für die Passagiere bereitzumachen. Eine Wandergruppe, Familien mit Kindern und ein paar Touristen steigen zu, und es geht los Richtung Schaffhausen. 50 Kilometer lang ist die Strecke, 18-mal wird der Kapitän an Landestellen in der Schweiz und am süddeutschen Ufer anlegen. Je nach Windverhältnissen und Wasserstand keine einfache Sache. Und dann sind da noch die Wassersportler, die an diesem schönen Samstagnachmittag auf dem Untersee unterwegs sind. Segeljachten kreuzen bei einer leichten Brise, Stehpaddler hangeln sich am Ufer entlang, und Motorbötler geniessen die warme Frühlingssonne. Berühmter Passagier – Die «MS Arenenberg» gehört zur Flotte der Schweizerischen Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein, kurz URh. Und da erinnerte man sich auch gerne an die Anfänge. Etwa an den bestimmt berühmtesten Passagier in der Geschichte der URh: Kaiser Napoleon III. besuchte die Königin von Württemberg auf Schloss Gottlieben und liess sich danach mit dem Dampfboot «Arenaberg» nach Schaffhausen fahren. In der «Konstanzer Zeitung» vom 19. August 1869 wurde diese Fahrt als Triumphzug beschrieben, das Volk jubelte, und von den Brücken aus wurde Napoleon mit seinem Gefolge mit Blumenbouquets überhäuft. Wer heute auf des Kaisers Spuren wandeln will, kann dies mit dem Gruppenangebot «Arenenberg-Ausflug» tun: Mit dem Schiff gehts zu einer Wein-Degustationswanderung auf den Arenenberg mit anschliessendem Besuch des Napoleonmuseums. Jetzt wird es eng – Gegen Ende des Untersees rücken die Ufer immer näher zusammen. Fast schon in Reichweite ziehen wir an idyllischen Schilfgürteln, vornehmen Villen und gepflegten Gärten vorbei. Da und dort steht ein Bade- oder Fischerhäuschen, und in den Dörfern und Städtchen flaniert Gross und Klein an den Uferpromenaden. Langwei-

H

lig wird es nie. Nun erreichen wir das mittelalterliche Städtchen Stein am Rhein. Viele Passagiere legen hier einen Zwischenhalt ein, um die Altstadt mit den kunstvoll bemalten Hausfassaden und den charakteristischen Fachwerkbauten zu besichtigen. Andere wiederum steigen zu, denn jetzt kommt eine besonders spannende Passage: Auf dem Flussabschnitt zwischen Stein am Rhein und Schaffhausen gilt es, zahlreiche Untiefen zu umschiffen. Die markantesten Stellen auf der rund 19 Kilometer langen Hochrheinstrecke haben sogar Namen. Sie heissen Mörder, Wucherstein, Fahrkopf, Salzfresser und Apfelfresser und erinnern an tragische Unfälle: Am Mörder, einem grossen Felsblock am linken Ufer gegenüber von Hemishofen, kenterte am 13. August 1813 das Schiff einer Hochzeitsgesellschaft – 11 Kinder und Erwachsene ertranken. Und am Salzfresser bei der Bibermühle sollen mehrere Salzfrachter zerstört worden sein. Der Kapitän der «MS Arenenberg» aber steuert unser Schiff sicher durch die Untiefen, und bald zeigt sich die Holzbrücke von Diessenhofen. Sie ist über 150 Jahre alt und verbindet die Schweiz mit dem deutschen Ufer. Sie ist so niedrig, dass man bei der Durchfahrt unwillkürlich den Kopf einzieht. Bei Hochwasser gibt es hier kein Durchkommen, wer dann trotzdem auf dem Wasserweg nach Schaffhausen will, muss auf ein Schiff ennet der Brücke umsteigen. Jetzt aber passieren wir problemlos die schmale Fahrrinne unter der Brücke und erreichen unser Ziel Schaffhausen. Fazit: Die Strecke hat ihre Auszeichnung als schönste Stromfahrt Europas auf jeden Fall verdient!

DAS WICHTIGSTE IM ÜBERBLICK Anreise: Ab St. Gallen oder Schaffhausen mit dem Zug bis KreuzlingenHafen. www.sbb.ch (http://www.sbb.ch)Mit dem Auto auf der A7 bis Kreuzlingen. Die Schifffahrt kann auch ab Schaffhausen gemacht werden. Schifffahrt: 50 Kilometer, 18 Halte, an denen jederzeit aus- oder eingestiegen werden kann. Die Schiffsausflüge können mit einer Fahrradtour oder einer Wanderung ergänzt werden. Verpflegung: Auf den Schiffen hält die Bordgastronomie ein breites Angebot bereit. Allgemeine Auskünfte: Schweizerische Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein AG Freier Platz 8, CH-8200 Schaffhausen T +41 52 634 08 88, info@urh.ch, www.urh.ch, www.facebook.com/rheinerlebnis


Sommerevents

G

Neueröffnung flowerwerK Seidenblumen-Atelier in Altishausen (Kemmental) ALTISHAUSEN. Am 28. Juli 2018 eröffnet die Inhaberin Karin Könczöl den ersten Seidenblumen/Kunstblumen Laden flowerwerK in Altishausen. Seit 6 Monaten bereitet sich die Chefin auf die Eröffnung des einzigartigen Blumenladens vor.

ie nS he Ge

Im neuen Blumenladen von flowerwerK präsentiert sie exklusive Seidenblumen-Arrangements, einzelne Blumen, Kunstpflanzen, aufsehenerregende Vasen und Kerzenhalter.

it m

r de

Ze

it

ÌB}ˆV…ʈ˜vœÀ“ˆiÀÌÊUÊViÛiÀÊÜiÀLi˜Ê schauen Sie rein!

kreuzlinger-zeitung.ch

Orchidée-Arrangement in Holzschale

flowerwerK setzt auf hochwertige Kunstblumen (Seidenblumen). Individuell, inspirierend, abwechslungsreich. Die Inhaberin setzt auf hohe Qualität, wenn schon künstliche Blumen, dann sollen sie auch echt aussehen. Karin Könczöl wählt die Artikel sehr genau aus und prüft diese auf «real touch Qualität» (Berührungsechtheit).

Zudem bietet flowerwerK den Geschäftskunden für Empfang, Schaufenster, Eingangshallen etc. die Möglichkeit Blumenarrangements zu abonnieren, respektiv zu mieten. Der Kunde sagt was er möchte, von klein bis gross, von farbig bis dezent. Der Auftraggeber bestimmt das Aussehen der Gestecke und in welchem Intervall die Kunstfloristik ausgewechselt werden soll. Gerne laden wir Sie zum Eröffnungs-Apero am Samstag, 28. Juli von 10.00 bis 16.00 Uhr in unseren flowerwerK Store, Frühackerweg 5 in 8573 Altishausen ein.

Z

flowerwerK frühackerweg 5, ch-8573 altishausen switzerland, Tel. +41 71 571 19 17, Email: info@flowerwerk.ch www.flowerwerk.ch

T




16 Kino/Filmtipps

KreuzlingerZeitung

Kino Konstanz

:HLQIHOGHQ 

Freitag, 20. Juli – Mittwoch, 25. Juli CineStar – im Lago-Center – Tel. 0049 7531 36 34 910 www.cinestar.de/de/kino/konstanz-cinestar/ Fr

Mamma Mia: Here We Go Again (ab 0) Neu FZ: € 1,-

Sa

So

Mo

Di

Mi

12:00 11:00 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 13:30 15:30 17:00 17:00 17:00 17:00 17:00 17:45 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:15 23:00 23:00

Mamma Mia: Here We Go Again OV (ab 0) Neu FZ: € 1,-

20:00 20:00 17:00

Sicario 2 (ab 18) Neu FZ: € 0,50

17:15 17:15 17:15 17:15 17:15 20:15 20:15 20:15 20:15 20:15 20:00 23:00 23:00

Die Farbe des Horizonts (ab 12)

11:45 16:15 16:15 16:15 16:15 16:15 15:50 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 18:00

20:00

Die Farbe des Horizonts OV (ab 12) Hotel Transsilvanien 3 – Ein Monsterurlaub (ab 0)

20:45 11:30 11:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 13:15 17:30 17:30 17:30 17:30 17:30 15:30 11:45 14:00 16:15 18:30 20:45

14:00 16:15 18:30 20:45

14:00 16:15 16:00 18:30 18:30 20:45 20:45

0$00$0,$+(5(:(*2$*$,1 &+3UHPLHUHDE0XVLFDO '2/DGLHV1LJKW 6SHFLDOHYHQW 7JO '2 +27(/75$166,/9$1,(1 &+3UHPLHUHDE$FWLRQ 7JO 6,&$5,2 &+3UHPLHUHDE.ULPL 7JO)5 6$

+27(/75$166,/9$1,(1 &+3UHPLHUHDE$FWLRQ 7JO 6.<6&5$3(5 ' :RFKHDE$FWLRQ )5 6$

7LFNHWVZZZNLQRWJFK :HLQIHOGHQ*UDWLVSDUNSOlW]H

7+(),567385*( :RFKHDE7KULOOHU )5 6$ -85$66,&:25/' '  :RFKHDE$FWLRQ 7JO /8,6 ',($/,(16 :RFKHDE$QLPDWLRQ 7JO /,/,$1(686(:,1'(,17,(5,6&+(6 $%(17(8(5 :RFKHDE)DPLO\ 7JO

Skyscraper 3D (ab 12)

14:30 17:45 20:15 22:45

14:30 14:30 14:30 14:30 13:55 17:45 17:45 17:45 17:45 18:30 20:15 20:15 20:15 20:15 21:00 22:45

The First Purge (ab 18)

18:30 20:45 20:45 20:45 20:45 20:45 21:00 23:15 23:15

How to Party with Mom (ab 12)

15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:55 18:20

Allein unter Schwestern (ab 0) Neu Scala

Love, Simon (ab 0)

11:25 17:00 17:00 17:30 17:00 17:00 16:00 18:15

Am Strand (ab 12) Neu Scala

Meine teuflisch gute Freundin (ab 6)

12:15 11:00 14:45 14:45 14:45 14:45 14:45 13:15 16:15

Oceanâ&#x20AC;ºs 8 (ab 0) â&#x201A;¬ 0,50

12:10 13:25 19:45 19:45 19:45 19:45 19:45 17:30 23:00 23:00

Scala im Cinestar â&#x20AC;&#x201C; im Lago-Center â&#x20AC;&#x201C; Tel. 0049 7531­­363 49 10 â&#x20AC;&#x201C; www.cinestar.de/de/kino/konstanz-cinestar/ Fr

Sa

So

Swimming with Men (ab 0) Scala

11:30 14:45 14:45 14:45 14:45 14:45 14:20 18:10

18:00

15:30 20:30

18:00

Jurassic World: Das gefallene Königreich 3D (ab 12) FZ: â&#x201A;¬ 1,-

17:30 17:30 17:30 17:30 22:45 22:45 20:00

Letztendlich sind wir dem Universum egal (ab 6)

Mi 14:00

15:30

18:00

20:30 23:00 23:00 15:30 20:30

18:00

15:30 20:30

18:00

15:30

20:30

Die Frau, die vorausgeht (ab 12) Scala Papst Franziskus (ab 0) Scala

Di

13:30 13:30

Am Strand (OV) (ab 12) Neu Scala OV Feinde â&#x20AC;&#x201C; Hostiles (ab 16) FZ: â&#x201A;¬ 0,50

Mo

Swimming with Men (ab 0) Scala OV

22:30

Jurassic World: Das gefallene Königreich (ab 12) FZ: â&#x201A;¬ 1,-

11:15 18:30 18:30

11:15

20:45 18:30 18:30

Ã&#x201E;nderungen und Irrtümer vorbehalten

13:35

Luis und die Aliens (ab 0)

11:15 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 13:45

Solo: A Star Wars Story 3D (ab 12) FZ: â&#x201A;¬ 2,-

22:30

Deadpool 2 (ab 16) FZ: â&#x201A;¬ 1,-

23:15 23:15

Zebra Kommunales Kino Konstanz e. V. Telefon: 0049 7531 60 162 â&#x20AC;&#x201C; www. zebra-kino. de Open Air 2018 (22.07. â&#x20AC;&#x201C; 16.08.) im Neuwerk Fr

Liliane Susewind (ab 0)

12:30

11:25

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer (ab 0) FZ: â&#x201A;¬ 0,50

12:00

11:10

Sneak Preview (ab 18)

0$00$0,$+(5(:(*2$*$,1 &+3UHPLHUHDE0XVLFDO 7JO 

6.<6&5$3(5 '  :RFKHDE$FWLRQ 7JO

14:00 16:15 18:30 20:45

Strangers: Opfernacht (ab 16)

20. Juli 2018

)UDXHQIHOG 

+(5(',7$5<±'$69(50b&+71,6 &+3UHPLHUHDE+RUURU )5ELV0,)5 6$

14:00 16:15 18:30 20:45

Hotel Transsilvanien 3 â&#x20AC;&#x201C; Ein Monsterurlaub 3D (ab 0)

Nr. 29

Sa

So

Mo

Di

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri (ab 12) GBR / USA 2017, 115 Min., Regie: Martin McDonagh, Mit: Frances McDormand, Woody Harrelson, Sam Rockwell u.a., Englische Originalversion mit deutschen Untertiteln

21:30

Black Panther (ab 12)

20:30

Ant-Man and the Wasp 3D (ab 12) 3D FZ: â&#x201A;¬ 0,50 Preview

20:15

Bayreuther Festspiele live: Lohengrin (ab 0) Liveübertragung

18:00

USA 2018, 134 Min., Regie: Ryan Coogler, Mit: Chadwick Boseman, Michael B. Jordan, Lupita Nyongâ&#x20AC;ºo u.a., Mehrsprachige Originalversion mit deutschen Untertiteln

21:30

Die Reifeprüfung - The Graduate (ab 12)

Ã&#x201E;nderungen und Irrtümer vorbehalten

USA 1967, 106 Min., Regie: Mike Nichols, Mit: Dustin Hoffman, Anne Bancroft, Katharine Ross, Englische Originalversion mit deutschen Untertiteln

21:30

Mi


KreuzlingerZeitung

Nr. 29

SERVICE

20. Juli 2018

17

KIRCHLICHE MITTEILUNGEN AMTLICHE TODESMELDUNGEN Gestorben am 11. Juli 2018 Hausherr, Alois Paul von Rottenschwil AG geboren am 27. März 1935 wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Meeresstern, vorher Zihlstrasse 11 verwitwet von Hausherr geb. Leicht Ingeborg Frieda Gestorben am 14. Juli 2018 Mü ller geb. Lorenz, Gertrud von Kreuzlingen TG geboren am 8. Februar 1928 wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Bachstrasse 18 Ehefrau des Mü ller, Hermann

Evangelische Kirchgemeinde Kreuzlingen www.evang-kreuzlingen.ch

Donnerstag, 26. Juli

Sonntag, 22. Juli

15.30 Uhr: Rosenkranzgebet für die Pfarrei 16.00 Uhr: Hl. Messe

10.30 Uhr: Hl. Messe 15.30 Uhr: Rosenkranz in Bernrain

Sonntag, 22. Juli

Freitag, 27. Juli

8.30 Uhr: Hl. Messe

9.45 Uhr: Gottesdienst Kirche Kurzrickenbach Pfr. Damian Brot

15.00 Uhr: Rosenkranzgebet 18.30 Uhr: Anbetung 19.00 Uhr: Hl. Messe

Mittwoch, 25. Juli 14.00 Uhr: Gebet um Frieden

Freitag, 27. Juli

Montag, 23. Juli 12.00 Uhr: Open Place - Mittagstisch Haus Bleiche

Dienstag, 24. Juli

Pfarrei St. Stefan, Emmishofen

18.45 Uhr: Rosenkranzgebet 19.15 Uhr: Hl. Messe

Freitag, 20. Juli

PRIVATE KLEINANZEIGEN Wir kaufen alle Automarken ab Platz. Auto, Busse oder Lieferwagen, auch Unfallauto, Jg./km egal, gegen Bezahlung zu fairem Preis. Alexander`s Auto, Tel. 079 730 34 31 Haushaltsauflösung, 8.00 bis 17.00 Uhr Eva Niebergall, Morgenstrasse 17, 8266 Steckborn, Tel. 079 797 88 A

Katholische Kirchgemeinde Kreuzlingen www.kath-kreuzlingen.ch Pfarrei St. Ulrich

18.45 Uhr: Rosenkranzgebet 19.15 Uhr: Hl. Messe

Samstag, 21. Juli 17.00-17.40 Uhr: Beichtgelegenheit 18.00 Uhr: Hl. Messe

Samstag, 21. Juli 9.00 Uhr: Hl. Messe Anschliessend Kaffee im Ulrichshaus 17.00 Uhr: Beichtgelegenheit 18.00 Uhr: Hl. Messe

Sonntag, 22. Juli

Senior, 80+, gepflegt, gutsit., nicht pflegebedürftig, sucht 24 Std. Betreuung, Hilfe, Begleitung, Chauffeurin, gerne aber auch vertrauens- u. liebevolle Partnerin. Seriöse, ehrliche und ernstgemeinte Zuschriften an Chiffre 1707, Kreuzlinger Zeitung, Bahnhofstr. 33b, 8280 Kreuzlingen

11.00 Uhr: Hl. Messe

«PRIVATE KLEINANZEIGEN» Sie sind mit 4 Zeilen für 20,– Fr. dabei!

8.30 Uhr: Hl. Messe

Montag, 23. Juli 18.00 Uhr: Rosenkranzgebet

Dienstag, 24. Juli 19.00 Uhr: Hl. Messe

Mittwoch, 25. Juli

Unsere Zeitung erscheint einmal die Woche als Printausgabe und täglich im Internet als Online-Zeitung. Zu unseren Zielsetzungen zählen umfassende und aktuelle Berichterstattungen aus der Region Kreuzlingen. Wir bieten Vereinen, Politik, Privatpersonen und der Wirtschaft eine viel beachtete Kommunikationsplattform. Die KreuzlingerZeitung sucht ab 3. September 2018 oder nach Vereinbarung eine/n

Praktikanten/Praktikantin (80%) für redaktionelle Tätigkeiten (redigieren, schreiben, layouten, Medientermine, Internetbetreuung).

IMPRESSUM

17. Jahrgang

Amtliches Publikationsorgan für Kreuzlingen, Kemmental, Lengwil, Tägerwilen. Auflage: 24 800 Exemplare, Erscheinung: freitags, Abonnentenpreis: 60,– SFr.

Verlag, Inserate, Redaktion KreuzlingerZeitung, Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen, Tel: 0716788030, Fax: 0716788040, info@kreuzlinger-zeitung.ch, www.kreuzlinger-zeitung.ch Geschäftsleitung: Nina Herzog

Redaktion Stefan Böker (sb), Emil Keller (ek), Jasmin Lubinsky (jl) Tel: 071 678 80 34, redaktion@kreuzlinger-zeitung.ch

Inserate Petra Probst, Dagmar Holynsky, Doris Schneider Tel: 071 678 80 39, inserate@kreuzlinger-zeitung.ch Layout: Willy Messmer, Regina Weißenberger Druck: Druckerei Konstanz

Fernsehprogramm

Der/die Praktikant/in erhält dabei Einblick in alle Bereiche einer modernen Zeitung

Swisscom TV / UPC (Kanal 988)

Dauer des bezahlten Praktikums: sechs Monate

Donnerstag–Freitag 19./20. Juli

Bewerbung mit Lebenslauf und Foto (und Arbeitsproben falls vorhanden) bitte per Mail an: e.keller@kreuzlinger-zeitung.ch

Videoüberwachung Gäste: Thomas Beringer, Cyrill Huber, Michael Thurau

Für Fragen steht Ihnen Redaktor Emil Keller unter Tel. 071 678 80 34 zur Verfügung

Samstag–Montag 21.–23. Juli

Ramadan-Doku Gäste: Rehan Neziri www.bodenseetv.ch

Kreuzlinger Zeitung AG Nina Herzog, Geschäftsleitung Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen


RÄTSEL

18 Webervogel, Spatz

in Bezug auf...

KreuzlingerZeitung

Sportanzug (Abk.)

englisch: Ende

14

ausgest. Riesenlaufvogel

SaveZufluss

5

Speisesaal für Studenten

Abk.: Editor Indianer in Südamerika

Berner Alpengipfel

Schw. Spezialität

Moderichtungen

‚Gold‘ aus zwei Metallen

Gebirgszug in Nordafrika

Rufname von USFilmstar Ryan

Grenzschutzeinheit (Abk.)

Explosionsgeräusch

tropische Schmarotzerpflanze

Abk.: Turbinenschiff

6 13

freudige Wahrnehmung

Abschiedswort

Sohn Isaaks (A.T.)

italienischer Hoftanz

Vorn d. Walliser Hoteliers Ritz

Meerkatze

Weltalter in der griech. Antike

Taxi in England

10

int. Kfz-Z. Kolumbien

Übung, RankVorgewächs arbeit

Ausruf der Verwunderung

US-kanavon ausdischer pleite, geprägGrenzbankrott ter Art see

2

eine persische Kaiserin

Fremdwortteil: eigen, sonder

chem. Indikationsstoff

Nachn. d. Schw. Schriftst. (Erich v.)

aus diesem Grund

Drall der Billardkugel

mit Freude

9 veraltet: zwei Laut beim Öffnen einer Flasche

Abk.: Akademie Feuerwehrgebäude

2

3

4

5

6

7

8

9

12

Auflösung des letzten Rätsels

EM U U N C AH

P A R B I Z NO N P A

DEIKE-PRESS-2127-20

11

Klostervorsteher

H N A M M G E R

Abk.: loco citato

Vorsilbe

10

weggebrochen (ugs.)

K MA K A F O

1

Erdachsenpunkt

Gezeter, Streit

Haselmäuse

Frauenkurzname

erstes Buch Moses

Vermächtnis

ätzende Flüssigkeit arabisch: Sohn

Schweiz. Bildhauer (Franz-M.) † 1980 geistig überragend

13

Versteigerung

Schaffensfreude

Waschraum (Kw.)

4

dt. impression. SaugströMaler mung † 1911

Beinbekleidung

8

südafrikanische Währung

7

japanisches Heiligtum

Spitzname Lincolns

englische Grafschaft

Zeichen in Psalmen

Nagetier

Reisedecke mit Schottenmuster

Begleiter des Paulus

stark ölhaltige Schalenfrucht

Wildhund

rein, nach Abzug

unlängst erstelltes Gebäude

früherer Name Tokios

Gewinn: 2 Kinokarten von Liberty Cinema Weinfelden Gewinner Lippuner, Kreuzlingen Gewinner vom letzten letztenRätsel: Rätsel:E. Rosmarie Beutler, Tägerwilen Gewinner vom vom letzten Rätsel: Regula Elmer, Tägerwilen

Birkengewächs

12

Abk.: Berufsakademie

Unternehmensform

Materialverlust Geistesam schaffen Reifen

Schweiz. Komponist (Rolf) † 2000

altchinesisches Volk

Statur

ugs.: Gesäss

reusenförmiges Fischernetz

1

Nachfolger der EG

Rauschgift (Abk.)

englischer Männername ‚heilig‘ in Lehrportug. linge Städte(Kw.) namen

livländ. Längenmass

balkonartiger Vorbau

schnell, schwungvoll

lodernd

Schw. Zoologe (Arnold) † 72

der Jüngere Oberschicht

Entführungsopfer (Mz.)

20. Juli 2018

ältester Ort auf Rügen

Kündigung

3

11

nicht entwässertes Gelände

KatheOrt in Mass der drale von StromPalma de Nid stärke Mallorca walden

türk. Grossgrundherr

Gotteserkenntnis

Nr. 29

14

K S I R A T A E K L AR A L V I N E L S W ARO S E R Z U R E N R S T S E A I R I V K A I T T E D U L D O A AN N P S T A K L D RO A E R B S S O DO RME S

A G U S E R F AH S K I N K R CON

A L L A A D R A AM N B I W I E H R L G E I R E T AN

A N G L E R

R A DOM NO R E N G S RON A T Z E R N I H AU

O A D L A L L L A I S AN C I T H E E P R A G E N T AN L A T E

S A V I E L L O A I H E B I K DO I S S E I N

G R A N A T

A D M I R A L

T A S T Y P I S AC H N S R E

PO L OR E M GU S R Z T AD P O P I R AN D S I U N N K A L E K E R O I P D AB A L E Y

LIZENZSPIELER

Senden Sie das Lösungswort bis Mittwoch, 25.7.2018, per Postkarte oder E-Mail an: KreuzlingerZeitung, Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen oder an gewinnspiel@kreuzlinger-zeitung.ch (mit Adresse)


Tägerwiler Post Die lebendige Zeitung einer lebendigen Gemeinde

20. Juli 2018

Nr. 29

Bundesfeier mit Rock Academy Dieses Jahr geben uns die Tänzerinnen und Tänzer der Rock Academy einen Einblick in den Rock’n’RollSport. Die Rock Academy wurde 2015 von Dimitri Isenring gegründet und hat bereits 160 Mitglieder. Seit ihrer Gründung feiert die Academy jedes Jahr grosse Erfolge. Nebst zahlreichen Podestplätzen, WM und EM-Teilnahmen, Schweizermeisterschaften und Weltcupfinalteilnahme, wurde die Gruppe Crossfire 2017 sogar für das Sportteam des Jahres nominiert.

im Café Rebhüsli

Tolle Showeinlage

Fr. 15 Uhr im Bastelzimmer

Nebst dieser tollen Showeinlage verwöhnen uns wieder unsere Dorfvereine mit kulinarischen Köstlichkeiten. Natürlich gibt es auch dieses Jahr wieder ein Kasperli-Theater und den Lampion- und Fackelumzug für die jüngeren Gäste. Die 1. Augustansprache halten Schülerinnen und Schüler der VSG Tägerwilen und um zirka 22 Uhr wird dann der August-

Täglich am Nachmittag Handarbeitsrunde ab 14 Uhr «Lismerstammtisch»

Jeden Mo., Mi. und Do. Vormittag 10 Uhr Gruppenturnen und

Jeden Mi. Nachmittag Ab 14 Uhr Alltagsgestaltung Let’s fetz: Die Tanzgruppe der Rock Academy.

funken auf dem Schotterrasen gezündet. Wir wünschen der ganzen Bevölkerung viel Spass und bedanken uns

Bild: zvg

ganz herzlich bei allen Vereinen und Helfern, die jedes Jahr für ein gutes Gelingen sorgen. Gemeindeverwaltung Tägerwilen

und Aktivierung im Bastelzimmer mit Semire Bajrami

Montag, 23. Juli Singen – Bindersgartenchörli 9.30 Uhr im Rebhüsli

LESERBRIEF

Wir wünschen viel Vergnügen!

Petition wird nicht unterstützt Zur Zeit gehen die Wogen hoch in Tägerwilen um das Thema «Petition für eine briefliche Stimmabgabe». Die Initianten haben sich zum Ziel gesetzt, die Bevölkerung von Tägerwilen zu überzeugen, eine Petition für die Abschaffung der Gemeindeversammlung zu unterschreiben.

VERANSTALTUNGEN

Wird nun diesem Begehren entsprochen, könnten künftig, entgegen der heutigen Form, keine Diskussionen zu traktandierten Geschäften mehr geführt, und keine Anträge, Gegenvorschläge und Rückweisungsanträge mehr gestellt werden. Öffentliche Informationsveranstaltungen würden im Ermessen des Gemeinderates nur für wesentliche Geschäfte durchgeführt.

Donnerstag, 26. Juli Abendfahrt ab Gottlieben Mit MS Delphin Kreuzlingen Abfahrt: 19.35 Uhr Ankunft: 21.35 Uhr Kosten: 20 Franken

In grossen Gemeinden mit Stadt- und Gemeinderat entscheidet der Gemeinderat anstelle der stimmberechtigten Einwohner. Nicht so in Tägerwilen. Gemäss der aktuellen Gemeindeordnung haben alle, stimmberechtigte und nicht stimmberechtigte Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Möglichkeit jede Gemeindeversammlung zu besuchen. Entscheide werden durch die anwesenden Stimmberechtigten herbeigeführt. Ist das Interesse an einem Geschäft gross, steigt jeweils ihre Anzahl markant an, wie beispielsweise die Versammlung vom Dezember 2017 gezeigt hat. Von diesem Standpunkt aus betrachtet ist der Prozentanteil von Stimmenden an Gemeindeversammlungen vertretbar. Die Ergebnisse der derzeitigen Strukturen, auch bei tiefer Stimmbeteiligung, werden von der Tägerwiler Bevölkerung akzeptiert und mitgetragen.

Weitere Abendrundfahrten: Jeden Donnerstag im August

Mittwoch, 1. August Bundesfeier beim Sekundarschulhaus 19 Uhr Start Festwirtschaft 19/19.30 Uhr Kasperlitheater 20.15 Uhr Beginn der Feier

Wir wollen an der Entwicklung und Kultur der gut geführten Gemeinde und an den Möglichkeiten, Meinungen und Debatten direkt mit zu erleben, festhalten, und nutzen gerne auch die Gelegenheit zu Gesprächen im Anschluss an die Gemeindeversammlungen.

Ansprache: Schüler VSG

Deshalb unterstützen wir die Petition nicht und halten an der gegenwärtigen Form fest. Was gut ist kann man verbessern, sollte es aber nicht abschaffen.

Musik: MV Tägerwilen

Anna-Katharina Brunner-Kuoni, René Schiess, Vorstandsmitglieder SVP Tägerwilen

Auftritte TSV/Rock Academy (www.rock-academy.ch) 21.30 Uhr Lampionumzug 22 Uhr 1. Augustfunken


20

TÄGERWILER POST

KIRCHEN-AGENDA Evang. Kirchgemeinde Tägerwilen-Gottlieben Sonntag, 22. Juli 9.45 Uhr Gottesdienst in Tägerwilen (Timo Schramm), Kollekte: Staatsunabhängige Theologische Hochschule, Basel

Kath. Kirchgemeinde Bruder Klaus Kirche www.kath-kreuzlingen.ch

Sonntag, 22. Juli 9.15 Uhr Hl. Messe

Mittwoch, 25. Juli 18.30 Uhr Anbetung 18.45 Uhr Rosenkranz 19.15 Uhr Hl. Messe

FCTchurch ref. Freikirche Zecchinel Zentrum Sonntag, 22. Juli KEIN Gottesdienst

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN Nächste Sprechstunde beim Gemeindepräsidenten Samstag, 28. Juli 10 Uhr bis 11.30 Uhr Per E-Mail können Sie mich ausser während meinen Ferien aber immer erreichen. markus.thalmann@taegerwilen.ch Termine nach Vereinbarung sind jederzeit möglich. Nächste Sprechstunde voraussichtlich am 11. August. GEMEINDEPRÄSIDIUM

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Verstorbene Tägerwiler Einwohner - Siegfried-Schäfer Alice, 1926, Im Meeresstern, Kreuzlingen – gestorben am 11. Juli 2018 BESTATTUNGSAMT TÄGERWILEN

Nr. 29

20. Juli 2018

25 Jahre Entsorgungsbetriebe Am Samstag, 21. Jul laden die Entsorgungsbetriebe Stadt Konstanz (EBK) anlässlich ihres 25 jährigen Jubiläums zu einem «Tag der offenen Tür» ein. Von 11 bis 17 Uhr können Besucher an diesem Tag auf dem Betriebsgelände der EBK in der Fritz-ArnoldStrasse einen Blick hinter die Kulissen der Abfallwirtschaft und der Abwasserreinigung werfen.

Bestaunen Sie unsere grosse orange Flotte mit zahlreichen Spezialfahrzeugen und machen Sie einen Rundgang auf der Kläranlage, die übrigens die grösste am Bodensee ist. Besuchen Sie unser Team im Labor und werfen Sie einen Blick in die Unterwelt der Kanäle. Befragen Sie unsere Experten zu ihren vielfältigen Aufgaben rund um Abwasser und Abfall. Darüber hinaus wird ein attraktives Rahmenprogramm für die ganze

Familie geboten: mit der Konstanzer Puppenbühne, Basteltischen und Kinderschminken, einem Gewinnspiel sowie der Trash- PercussionPerformance der Groove Onkels. Mit Grill- und Getränkeständen und einem leckeres Kuchenangebot zu familienfreundlichen Preisen ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Entsorgungsbetriebe Stadt Konstanz


KreuzlingerZeitung

Nr. 29

EINGESANDT

20. Juli 2018

Unvergesslicher Schiffs-Ausflug Güttingen. Vergangenen Mittwoch führte der «iwohner verein güttingen» einen Ausflug zu den Nachbarn über dem See durch. Eine stattliche Anzahl gut gelaunter, fröhlicher Ausflügler fuhr am frühen Nachmittag mit dem Schiff Rhyspitz von Güttingen nach Immenstaad. Bei wunderschönem Wetter hiess das ehemaligen Fischerdorf, das sich zu einem beliebten Urlaubsort entwickelt hat, die muntere Schar willkommen. Nach einem kleinen Halt ging es zu Fuss gemütlich weiter in Richtung Hagnau. Auf dem Weg wurde geplaudert, gelacht und über Flora und Fauna am See gestaunt. Angefangen beim schönen Uferweg, vorbei an grünen schmalen Hecken, über Brücken durch den geschützten seetypischen Auenwald, gab es für Klein und Gross, für Jung und Alt immer wieder etwas Interessantes zu entdecken. Wunderbare Ausblicke auf den Bodensee und die geschwungenen Hügel und Weinberge der Umgebung begleiteten die Wanderer bis hin zum idyllischen Fischer- und Winzerdorf Hagnau. Nach einer kleinen Pause

Bild: zvg

Weinfest in Ermatingen Ermatingen. Am kommenden Wochenende dürfen die Gäste des Ermatinger Weinfestes wieder Weiss- und Rotwein aus dem Weingebiet Ermatingen probieren. Diverse kulinarische Leckerbissen wie Fischknusperli, Grilladen, Mah-Meh, Pouletflügeli und vieles mehr warten ausserdem auf die Verköstigung. Der Anlass wird vom Frauen- und Männerturnverein, der Musikgesellschaft, dem Ju Jutsu-Club, dem Panikorchester und der SLRG Ermatingen auf die Beine gestellt. Das Weinfest findet am Samstag und Sonntag, 21. und 22. Juli, statt. Samstag steht die Festwirtschaft ab 17 Uhr bereit, am Sonntag ist ab 10.30 Uhr Frühschoppenkonzert. zvg

POLIZEIFUNK Bei Raub festgenommen

Klein und Gross hatten eine Riesenfreude.

und einem leckeren Eis, gings gemütlich weiter zum Hafen. Auf der flotten Fahrt zurück über den See gab es für die Jüngsten ein weiteres Highlight. Sämtliche Kinder durften nämlich zum Kapitän hochsteigen und die Fahrt aus einer ganz besonderen Perspektive geniessen.

Bild: zvg

Ein gelungener Ausflug, der so manchem ein zufriedenes Lächeln ins Gesicht zauberte. eingesandt Möchten Sie Mitglied im «iwohner verein güttingen» werden? Uns würde es freuen! Infos finden Sie unter www.iwohnerverein.ch.

Nachtsperrungen

Es ist wieder Weinfestzeit.

21

Kreuzlingen. Seit Montag, 16. Juli, kommt es zu Nachtsperrungen im A7 Girsberg-Tunnel, wie das Bundesamt für Strassen ASTRA informiert. Dies, weil die Videoüberwachungsanlage erneuert wird. Der Tunnel muss deshalb in ausgewählten Nächten jeweils in einer Richtung und während fünf Nächten in beiden Richtungen für den Verkehr gesperrt werden. Umleitungen sind signalisiert. Voraussichtlich ab 8. Oktober ist der GirsbergTunnel wieder normal befahrbar. Die Tunnelröhre in Fahrtrichtung Frauenfeld ist in folgenden Nächten gesperrt: • Heute Abend • 23. bis 27. Juli • 6. bis 8. August • 10. bis 14. September

• •

24. bis 28. September 1. bis 3. Oktober

Die Tunnelröhre in Fahrtrichtung Konstanz ist in folgenden Nächten gesperrt: • 8. bis 10. August • 13. bis 17. August • 20. bis 24. August • 3. bis 7. September • 17. bis 21. September • 3. bis 5. Oktober In der Woche vom 27. bis 31. August ist der Tunnel Girsberg in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Die Sperrungen dauern von abends 20 Uhr bis 5 Uhr am nächsten Morgen. IDK www.astra.admin.ch/verkehrsmanagement-nordostschweiz

SP-KANTONSRAT PETER DRANSFELD WECHSELT ZU DEN GRÜNEN Auf den 1. August hat Peter Dransfeld der SP Thurgau seinen Übertritt zur Grünen Partei bekanntgegeben. Die SP Thurgau nimmt diesen persönlichen Entscheid von Peter Dransfeld mit Bedauern zur Kenntnis. Peter Dransfeld vertrat die SP seit 2012 im Grossen Rat und seit 2015 im Verwaltungsrat der EKT Holding AG. Zu Beginn der Sommerferien hat der Ermatinger Grossrat das Partei- und Fraktionspräsidium der SP Thurgau über seinen Parteiwechsel zur Grünen Partei Thurgau informiert. Peter Dransfeld behält sein Grossratsmandat und politisiert ab August in der Grossratsfraktion GP. eingesandt

Konstanz – Vor den Augen der Bundespolizei haben zwei alkoholisierte 18-Jährige am frühen Sonntagmorgen gegen 5.10 Uhr einen 19-Jährigen am Bahnhaltepunkt Fürstenberg in der Oberlohnstrasse beraubt. Der Geschädigte hatte dort unter einer Bank geschlafen und auf seinen Zug gewartet. Die beiden Tatverdächtigen sprachen den jungen Mann an und forderten die Herausgabe von Geld. Als das Opfer erwiderte, kein Geld mehr zu besitzen, trat ihm einer der mutmasslichen Täter mit dem Fuss gegen den Kopf. Danach drohten sie ihn mit einer Schnapsflasche zu verletzen. Der 19-Jährige gab daraufhin den Tatverdächtigen seine Geldbörse, aus der diese das Bargeld herausnahmen. Mit Kamera aufgezeichnet Die beiden hatten jedoch nicht damit gerechnet, dass Beamte der Bundespolizei vom Dienstgebäude aus den Vorfall bemerkt und kurzerhand mit der Überwachungskamera aufgezeichnet hatten. Die Bundespolizisten nahmen die beiden Beschuldigten fest und übergaben sie der Kriminalpolizei, die nun wegen schweren Raubes ermittelt.

Smartphone-Dieb verhaftet Kreuzlingen – Die Kantonspolizei Thurgau hat in der Nacht zum Donnerstag in Kreuzlingen einen Taschendieb verhaftet. Kurz nach 23 Uhr meldete eine junge Frau der kantonalen Notrufzentrale, dass soeben ein Unbekannter ihr Smartphone aus der Gesässtasche gestohlen habe und geflüchtet sei. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung durch Patrouillen der Kantonspolizei Thurgau und des Grenzwachtkorps konnte der Dieb wenig später verhaftet und das gestohlene Smartphone sichergestellt werden. Der 23-jährige Marokkaner wurde bei der Staatsanwaltschaft Kreuzlingen zur Anzeige gebracht. Richtig reagiert Mit ihrer sofortigen Meldung über die Notrufnummer 117 hat die Geschädigte richtig reagiert. Auch zwei Auskunftspersonen, die den Täter auf seiner Flucht ein Stück weit verfolgt hatten, konnten unseren Einsatzkräften mit ihren Angaben wertvolle Hinweise geben. Kapo TG/PD Konstanz


22

EINGESANDT POLIZEIFUNK

Scherben verärgern Nacktbadende Konstanz – In der Nacht vom 18. auf den 19. Juli wurden im öffentlich zugänglichen Konstanzer Strandbad «Hörnle» mehrere Bereiche derart verschmutzt, dass sie zunächst gesperrt werden mussten. Unter anderem wurde der Uferbereich am FKK Strand mit zahlreichen zerbrochenen Bierfalschen auf einer Fläche von ca. 100 Quadratmetern extrem verdreckt. Hierbei entstand eine hohe Verletzungsgefahr für die Badegäste. Auf dem restlichen Gelände des Strandbades wurden noch weitere PartyUtensilien hinterlassen, die erst durch Mitarbeiter der Konstanzer Bäder beseitigt werden mussten. Die öffentliche Empörung war bei der Sachverhaltsaufnahme durch die Beamten der Wasserschutzpolizei Konstanz deutlich zu spüren. Die Wasserschutzpolizei bittet um Mithilfe der Bevölkerung: Wer kann Hinweise zu diesem Sachverhalt geben (Tel. 0049 7531 59 02 0)?

Rauschgift sichergestellt Konstanz – Einen guten Riecher hatten die Beamten der Ermittlungsgruppe Rauschgift des Polizeireviers Konstanz bei ihren Ermittlungen gegen eine 22-jährige Frau aus Wollmatingen. Nachdem sie wegen des Verdachts des Rauschgifthandels in den Fokus der Rauschgiftfahnder geriet und die Erkenntnisse konkretisiert werden konnten, beantragte die ermittelnde Staatsanwaltschaft Konstanz beim Amtsgericht einen Durchsuchungsbeschluss, der am Dienstagmorgen vollzogen wurde. Dabei fanden die Beamten neben einem vierstelligen, mutmasslich aus Drogengeschäften stammenden Bargeldbetrag auch rund 40 Gramm Amphetamin, über 800 Gramm Marihuana, mehrere Haschischbruchstücke sowie diverse Kräutermischungen und neue psychoaktive Substanzen. In der Wohnung ihres im gleichen Gebäude wohnenden 28-jährige Freundes fanden die Einsatzkräfte weitere zehn Gramm Marihuana, rund 100 Gramm Kräutermischungen, rund 30 verschiedene psychoaktive Stoffe, zahlreiche Utensilien zum Betäubungsmittelkonsum sowie drei Gegenstände, deren Besitz nach dem Waffengesetz verboten ist. Der Freund wurde allerdings nicht in der Wohnung angetroffen. PD Konstanz

KreuzlingerZeitung

Nr. 29

20. Juli 2018

Polizei verhindert Trickbetrug Falsche Polizisten haben am Dienstag mehrere Personen telefonisch kontaktiert. In Kreuzlingen konnte die Kantonspolizei Thurgau einen Betrug in letzter Minute verhindern. Kreuzlingen. Am Dienstagabend bestand bei der Kantonspolizei Thurgau der Verdacht, dass Betrüger mit der «falsche Polizisten»-Masche in Kreuzlingen eine Seniorin kontaktiert hatten. Als eine Patrouille bei der 82-Jährigen vorsprach, bestätigte sie, dass sie tatsächlich von einer unbekannten Person angerufen worden sei. Der Mann habe akzentfreies hochdeutsch gesprochen und sich als Stefan Schwarz, Kommissar beim Bundeskriminalamt in Zürich, vorgestellt. Er gab an, dass Kriminelle auf dem Weg zur Wohnung der 82-Jähri-

gen seien. Sie solle deshalb Fenster und Türen schliessen und ihr gesamtes Bargeld sowie sämtlichen Schmuck bereitlegen. Diese Wertsachen solle sie anschliessend auf Anweisung aus dem Fenster werfen, damit ein Polizist vorbeikommen und alles fotografieren könne. Die Geschädigte leistete Folge und hatte bereits Bargeld und Schmuck im Wert von über 15 000 Franken bereitgemacht. Dank des raschen Eingreifens der echten Kantonspolizisten konnte der Betrug verhindert werden.

Tipps der Polizei Im Verlauf des gestrigen Abends gingen bei der Kantonspolizei Thurgau weitere Meldungen über gleichgelagerte Betrugsversuche ein. Die Polizei rät deshalb zur Vorsicht und gibt folgende Tipps: • Seien Sie misstrauisch, wenn ein angeblicher Polizist hochdeutsch

spricht. Schweizerische Polizisten sprechen in der Regel schweizerdeutsch und werden niemals am Telefon die Übergabe von Geld oder Wertsachen verlangen. • Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen. • Überprüfen Sie, ob es sich um einen echten Polizisten handelt, indem Sie das Gespräch beenden, die Notrufnummer 117 anrufen und nach dem betreffenden Polizisten fragen. • Lassen Sie sich nicht durch Schweizerische Telefonnummern auf Ihrem Telefondisplay in die Irre führen. Es ist technisch sehr einfach möglich, die Nummer des Anrufenden zu verändern. Weitere Informationen und Tipps sind auf der Seite www.telefonbetrug.ch der Kantonspolizei Zürich zu finden. Kapo TG

Konzilabschluss für ganze Familie Konzerte, Rückblicke, ein multireligiöses Friedensgebet und vieles mehr: Am 22. Juli ab 11 Uhr feiert das Konziljubiläum im Stadtgarten seinen Abschluss. Musik, Shows und Mitmach-Aktionen laden zum Flanieren ein. Lokale Anbieter runden den Tag mit regionaler Kulinarik sowie erfrischenden Getränken genussvoll ab. Konstanz. Das Finale des mehrjährigen Konziljubiläums präsentiert Highlights aus den vergangenen fünf Jahren mit viel Musik und Unterhaltung in mehreren Auftritten. Die Bandbreite reicht von Klassik über Poetryslam und Comedy bis zu Bauchtanz.

Thurgau und Kreuzlingen sind mit dabei

Der Anlass lockt Gross und Klein in den Stadtgarten.

Der Thurgauer Beitrag beeinhaltet den Auftritt von Thomas Götz als Thurgauer Hofnarr und erzählt auf humorvolle Weise in verschiedenen Akten, was damals auf dem Speiseplan stand. Er kennt natürlich auch ein paar pikante Details und Geschichten rund ums Essen. Als besonderen Leckerbissen erhalten die Besucherinnen und Besucher ein Büchlein mit Rezepten aus der damaligen Zeit und am Schluss ein «Probiererli». Man darf auf die Thurgauer Vorführung gespannt sein.

Die Thurgauer Präsenz am Abschlussfest wird von der Stadt Kreuzlingen, Agro-Marketing Thurgau, Thurgau Tourismus und dem Amt für Archäologie des Kantons Thurgau gestaltet.

Besondere Momente Abends hält der Konstanzer Oberbürgermeister Uli Burchardt eine Rede und verschiedene Konstanzer Religionsgemeinschaften setzen mit dem multireligiösen Friedensgebet um 18 Uhr ein gemeinsames Zeichen für

Bild: Dagmar Schwelle

Frieden, Solidarität, Vielfalt und Toleranz. Anschliessend lässt die Slammerin und Musikerin Julia Engelmann den Tag, bei einem exklusiven Sommerabendkonzert ab 20 Uhr, mit ihrem Programm «Jetzt, Baby – Poesie & Musik» entspannt ausklingen. Im Stadtgarten bieten die Jubiläumspartner von 11 bis 19 Uhr ein erlebnisreiches Aktionsprogramm für die gesamte Familie. Der Eintritt ist – bis auf das abschliessende Sommerabendkonzert – frei. eingesandt/ID www.konstanzer-konzil.de


KreuzlingerZeitung

Nr. 29

MARKTINFOS/VEREINE

20. Juli 2018

23

Gratis Strom laden Im Einkaufszentrum Karussell in Kreuzlingen nehmen Energie 360° und Coop im Rahmen eines Pilotprojektes eine Ladestation für Elektroautos in Betrieb. Jeweils zwei Elektroautos können gleichzeitig an der Station geladen werden – und zwar gratis. Kreuzlingen. Im Coop Einkaufszentrum Karussell gibt es seit Kurzem eine Ladestation für Elektroautos. Das zuständige Energieversorgungsunternehmen Energie 360° betreibt bereits über 30 Ladestationen in der ganzen Schweiz. Zahlreiche weitere sollen folgen, wie Alois Freidhof, Leiter Produktmanagement Mobilität bei Energie 360°, betont: «Energie 360° hat sich zum Ziel gesetzt, die Elektromobilität in der ganzen Schweiz verfügbar zu machen. Dazu braucht es öffentliche Ladestationen wie diese.» Coop übernimmt im Rahmen eines zweijährigen Pilotprojekts die Kosten für den geladenen Strom. Virginia Simeon, Leiterin Coop Einkaufszentrum Karussell, begrüsst das Projekt. «Es ist für unsere Kundinnen und Kunden natürlich sehr praktisch, wenn sie ihr Elektroau-

Unter erfahrener Aufsicht konnten Ferienpassteilnehmer das SportBild: zvg schiessen kennenlernen.

Pulver gerochen Alois Freidhof von Energie 360° und Virginia Simeon, Leiterin Coop EinBild: zvg kaufszentrum Karussell, testen die neue Elektroladestation.

to während des Einkaufens oder während einem Mittagessen bei uns im Restaurant laden können.»

100 Prozent Ökostrom Die Ladestation befindet sich im Parkhaus des Einkaufszentrums – der Weg ist beschildert – und damit ganz in der Nähe von Bahnhof, Restaurants und dem Kreuzlinger Boulevard. Die Ladeleistung beträgt zweimal elf Kilowatt-

stunden. Getankt wird – wie bei allen Ladestationen von Energie 360° – zu 100 Prozent Ökostrom. Weil Coop die Kosten übernimmt, müssen die Fahrerinnen und Fahrer von Elektrofahrzeugen die Ladepunkte nicht reservieren oder freischalten. «Man spricht von ‹Plug and Charge›», erklärt Alois Freidhof von Energie 360°: «Einfach einstecken und schon wird die Batterie des Elektroautos geladen.» einges.

Spiritualität und Gesundheit Der Festsaal im Steigenberger Insel-Hotel in Konstanz steht am Wochenende vom 28. bis 29. Juli wieder im Zeichen der alternativen Gesundheits-Messe BIOterra mit Ausstellung und Vorträgen. Konstanz. Es finden wieder spannende Vorträge an beiden Tagen statt. Themen die unter anderem behandelt werden sind: • Persönlicher Seelenschmuck • Warum wir krank werden – Krankheit ist ein Zustand des geistigen und seelischen Unwohlbefindens • Quantenheilung – eine sehr kraftvolle Methode, einschränkende Begrenzungen hinter dir zu lassen • Was ist wirklich wichtig im Leben? • Wie kann ich mich schneller entscheiden • Drei einfache Schritte für ein erfülltes Leben • Christliches Heilen – Weg der Freude • Wozu ist man inkarniert und welche Geschenke hat man für die Welt mitgebracht? • Aurasehen und Auralesen • Erlebnis Seelenreise

In der Natur liegt viel Kraft verborgen.

Aurafotografie und Tarotkarten Dazu sind rund 50 Stände aufgebaut, an denen unter anderem Aurafotografie, Pendel, Tensor, Indianisches Kunsthandwerk, Blütenessenzen, Mineralien, Tarot, Handleser, Musik, Fachbücher, Seminarangebote, Beratungen, mediale Beratungen, Naturkosmetik, Schmuck, Edelsteine und vieles mehr angeboten wird. Neben der Ausstellung ist für ein interessantes Vortragsprogramm an beiden Ta-

Bild: zvg

gen gesorgt.Die Aussteller der BIOterra-Messe sind spezialisiert in den Themen Spiritualität, Esoterik, Gesundheit von der Seele her, und stehen dem Besucher als persönliche Ansprechpartner und Vortragsreferenten an beiden Tagen für Gespräche und Beratungen zur Verfügung. Sa. 11 bis 19 Uhr, So. 11 bis 18 Uhr Tel.: 0049 7903-942616 www.Bioterra.de

Kreuzlingen. Vergangene Woche erschienen 26 Schülerinnen und Schüler im Fohrenhölzli zum FerienpassProgramm der Schule Kreuzlingen «Schnuppern im sportlichen Schiessen».

Stillsitzen geübt Acht Mitglieder des Schützenvereins Kreuzlingen nahmen die Jugendlichen in Empfang und betreuten diese in den drei Disziplinen Gewehr 50 Meter, Sport-Pistole 25 Meter und Luftpistole. Beim Kleinkaliberschiessen mit dem Gewehr wurden 15 Wertungsschüsse und mit den Pistolen je zehn Wertungsschüsse abgegeben. Dies nachdem die Sportgeräte erklärt wurden und entsprechende Probeschüsse absolviert werden konnten. Zwischendurch mussten sich die Teilnehmer aber auch in Geduld und «Stillsitzen» üben, was nicht allen besonders behagte. Die einzelnen Resultate wurden zu einer kompletten Rangliste zusammen geführt. Zum Abschluss gab der Präsident der Schützen, Erwin Imhof, die Ergebnisse bekannt. Für die besten Resultate gab es Kranzabzeichen mit dem Wappen von Kreuzlingen und zum Schluss erhielten alle Teilnehmer ein Glace. Alle Resultate unter www.sv-kreuzlingen.ch

Arbeitslose auf Tiefstand Thurgau. Ende Juni zählte der Kanton Thurgau 2767 Arbeitslose, 80 weniger als im Vormonat. Dies entspricht einer Quote von 1,8 Prozent. Damit sank die Arbeitslosenquote um 0,1 Prozent; einen Stand, der letztmals 2012 erreicht wurde. Auch die Zahl der Stellensuchenden ging im Juni zurück, wobei sich dieser Rückgang um 111 Personen im Rahmen der Vorjahre bewegte. Informationsdienst Thurgau


24

EINGESANDT

KreuzlingerZeitung

Nr. 29

20. Juli 2018

Fünf bis sechs Mal wird trainiert diesem Alter an den Nagel, da sie eine Familie gründen oder auch für den Beruf mehr Zeit haben wollen.» Wie für seinen Bruder ist die Sportart für ihn seine Leidenschaft. «Es ist die perfekte Verbindung zwischen Spiel und Kampf. Zudem kann man unglaublich gut Energie los werden.»

Die Kreuzlinger Wasserballer stehen im Ligafinal. Nun müssen sie sich gegen Lugano beweisen. Viel Training und wenig Zeit für anderes: für die Spieler ist dieser Sport eine Passion Kreuzlingen. «So fünf bis sechs Mal pro Woche trainieren hier alle», sagt Philipp Herzog, Spieler der ersten Mannschaft. «Ich bin auch morgens im Hörnli anzutreffen für das Morgentraining.» Seit nun rund zehn Jahren ist der Student im Wasser und spielt für Kreuzlingen. Zur Frage warum es Wasserball wurde meint er: «Dieser Sport ist grossartig! Er ist so vielseitig und nebenbei bleibt man auch fit.»

Viel Training, wenig Lohn Der Trainingsaufwand ist hoch und die Lorbeeren sehr klein. «Wasserball ist unsere Passion, das ist das Wichtigste», so der 20-Jährige. Viele der Kreuzlinger spielen auch in der Nationalmannschaft der Schweiz. Doch als Profiwasserballer kann man hierzulande nicht leben. «Die meisten von uns sind Schüler oder Studenten. Es gibt auch einige, die arbeiten», so der Spieler. Während dem Aufwärmen neben dem Beckenrand wird rasch klar,

Lugano wird eine Knacknuss

Der Schweizermeister Titel ist zum Greifen nah. Doch zuerst müssen sich die Bild: jz Kreuzlinger gegen Lugano behaupten.

diese Jungs sind ein eingefleischtes Team. Es sind Freundschaften. Dies bestätigt der Kapitän des Teams Marc Herzog: «Zurzeit haben wir ein sehr harmonisches Team. Natürlich bilden sich kleinere Grüppchen, aber die Stimmung ist gut», so der 25-Jährige. Gemeinsam mit seinem Bruder im Team zu spielen definiert den Begriff «zweite Familie» neu. «Ich sehe Philipp mehr im Hörnli als zu Hause», scherzt der Kapitän. Als das Training offiziell beginnt, merkt man sofort, die

Spieler wollen sich verbessern. Seit nun vier Jahren warten sie auf den Schweizermeistertitel. Doch ist dieser überhaupt erreichbar? «Wir haben durchaus eine Chance zu gewinnen», kommentiert der Kreuzlinger. «In den letzten Spielen gegen Lugano war es immer sehr knapp. Als beinahe «alter Hase» ist Marc Herzog ein sehr erfahrener Spieler. Seit nun 17 Jahren schwimmt er für den SC Kreuzlingen. «Im Wasserball ist man mit 30 noch kein alter Mann. Aber viele hängen die Badehosen in

Seit zwei Jahren ist Benjamin Redder der Trainer der Mannschaft. Im Grossen und Ganzen ist er zufrieden. «Unser Ziel war es, das Finale zu erreichen, das haben wir geschafft», so der ehemalige Wasserballspieler. «Nun wäre es toll, ein zweites Heimspiel herauszuschlagen.» Das erste Spiel der Bestof-five Serie fand gestern statt. Das Spielergebnis war vor Redaktionsschluss nicht bekannt. Das zweite Spiel wird eine Heimrunde im Hörnli. «Wir hoffen, dass viele Fans uns tatkräftig unterstützen», so Redder. «Lugano wird eine Knacknuss, zurzeit haben sie das stärkste Team, das ich je gesehen habe, aber das muss nicht heissen, dass wir chancenlos sind.» Jana Zellweger

Morgen, 20.30 Uhr, spielt der SC Kreuzlingen gegen den NPS Lugano das zweite Finalspiel im Hörnli in Kreuzlingen.

Je komplexer die Musik desto besser Das Steam Engine Trio, bestehend aus Ruben Gasser, Tom van Hoef und Gaudenz Halter, hat sich während dem Studium in Kreuzlingen zusammengeschlossen. Morgen spielen sie im Kult X. Wir haben mit dem Bassisten gesprochen. Herr Gasser, wie genau begann die ganze Bandgeschichte? Ruben Gasser: Wir haben uns im Jazz Workshop der PMS kennengelernt. Als dann zwei von uns sogar noch eine musikalische Maturaarbeit machten, schlossen wir uns zur einem Trio zusammen. Was für Musik macht denn das Steam Engine Trio? Wir sind eine rein instrumentale Band. Also es gibt keinen Gesang. Es spielt Tom van Hoef am Schlagzeug und Gaudenz Halter am Klavier. Wir spielen keine einfachen Melodien. Je komplexer desto besser. Wir spielen Jazz und Postrock

Hat der Name etwas mit der Musik zu tun? Wir finden es tönt ein bisschen wie eine Dampflokomotive. Unsere Musik stampft ab und an richtig. Wir experimentieren auch mit ungeraden Takten wie beispielsweise dem 7/8 Takt. Morgen spielen Sie im Kult X, gibt es Sie sonst öfters auf der Bühne zu sehen? Nein, bisher noch nicht. Da wir alle an verschiedenen Orten wohnen, gestaltet sich die Organisation etwas schwierig. Aber in der Zukunft möchten wir mehr Gigs spielen. Im Steam Engine Trio spielen (v.l.) Ruben Gasser (Bass/Gitarre), Tom van Bild: zvg Zukunft, gutes Stichwort: Gibt es Hoef (Drums) und Gaudenz Halter (Klavier) Ihre Band in zehn Jahren noch? Auf jeden Fall, da bin ich mir sicher. Wir möchten gerne so zusammen weiSTEAM ENGINE TRIO LIVE terspielen und auch unsere erste CD in Angriff nehmen. Aus der anmassenden Idee dreier Seminarschüler aus Kreuzlingen, Musik im Stile der von der Muse geküssten Jazzer Hiromi Uehara und Avishai Cohen zu machen, emergierte das Steam EnAlso heisst das, Sie wollen Musik auf gine Trio. Sie sorgen am 21. Juli für ordentlich Dampf im Kult-X, los geh es um 20 Uhr. Das Steder professionellen Ebene spielen? am Engine Trio wird auch am 11. August am Seenachtsfest einen Auftritt haben. Zudem sind sie Ich glaube dafür ist die Musik zu eigen. am 22. September als Vorband der OMGH im Horstclub in Kreuzlingen zu hören. Weitere InforWir denken nicht, dass unsere Lieder mationen sowie Musikstücke der Band sind auf der Facebookseite zu finden. jz einmal im SRF 3 gespielt werden. jz

KreuzlingerZeitung  
KreuzlingerZeitung  
Advertisement