Page 1

KreuzlingerZeitung Auflage: 22 240 Exemplare

a . s t ab S s t a f gen h c n t s li i r euz W Kr

24. 5. 2013 Nr. 21

GZA/AZA 8280 Kreuzlingen

t or 3 d 1 n

AMTLICHES PUBLIKATIONSORGAN VON KREUZLINGEN/TÄGERWILEN/LENGWIL/KEMMENTAL

INHALT Aus Post wird Bäcker

Irina Polin hält den Spiegel vor

Die Bäckerei Bürgin eröffnet eine neue Filiale in Kurzrickenbach. Sie bezieht die bisher leerstehenden Geschäftsräume der ehemaligen Poststelle, die im vergangenen Jahr unter grossem Protest der Quartiersbewohner ins Ziil-Center umgezogen war. Seite 3

Hilfe für Migranten Heute Freitag findet der erste Informationsabend für das Projekt «Migration – Bildung – Integration» statt. Dieses wurde von der Berufs- und Studienberatung Kreuzlingen initiiert und richtet sich an Eltern mit Migrationshintergrund. Deren Kindern fehlt oftmals die Unterstützung bei der Berufswahl. Seite 4

Gottlieben auf Kurs Lisa Raduner folgt als Gottlieber Gemeinderätin für Claudia Ruckstuhl nach. Die Gemeindeversammlung genehmigte zudem Bericht und Rechnung für 2012. Beim Thema Parkplätze muss allerdings noch nachgebessert werden. Seite 7

Bild: Thomas Martens

«I mirror you» heisst ihre Ausstellung, mit der die Wahl-Schweizerin mit russischen Wurzeln vom 25. Mai bis 30. Juni im Kunstraum Kreuzlingen zu sehen ist. Neben allerlei Gegenständen setzt sie dabei auch Spiegel fotografisch gekonnt ins Szene. Der «bohrende Blick» des Betrachters offenbart dessen eigenes Ich. Im selben Zeitraum inszeniert Video-Künstlerin Susanne Hofer eine spektakuläre Installation im Tiefparterre. Seite 5

ALTGOLD ANKAUF! Wir zahlen absolute Höchstpreise! Kein Verkauf ohne unser Angebot! Gerne auch defekter Goldschmuck, sowie Dentalgold (auch mit Zähnen). Bitte bieten Sie alles an! Uhrentresor - Konstanzerstr. 18 - 8280 Kreuzlingen Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 12-18 Uhr

Telefon 071-670 10 88 oder 076-40 69 34 6 KREUZLINGEN . Löwenstr. 26 . www.buck-optik.ch

ZdhE' ^, dhE' sZ<h&

tŝƌ ƐĐŚćƚnjĞŶ ǁĂƐ ^ŝĞ ƐĐŚćƚnjĞŶ͘ ,ćƵƐĞƌ ĂƵůĂŶĚ tŽŚŶƵŶŐĞŶ Kreuzlingen: Neubau mit 8 Whg. DĞŚƌĨĂŵŝůŝĞŶŚćƵƐĞƌ

3 ½ + 4 ½ Zimmer, grosses Raumgefühl, modern, schöner Ausbau, &ƌĂŶnjŝƐŬĂ tŝƌnj eigene WM/TU, /ŵŵŽďŝůŝĞŶƐĐŚćƚnjĞƌŝŶ ŵŝƚ Bezug 2014 ĞŝĚŐ͘ &ĂĐŚĂƵƐǁĞŝƐ Mietpreise: 1’680.– / Fr. 1’850.– TEL 071 688 66ϲϲ 86ϴϲ ǁǁǁ͘ŝŵŵŽƉƌŽŵŽƚĞ͘ĐŚ www.immopromote.ch d> Ϭϳϭ ϲϴϴ WEINGARTENSTRASSE 10, 8269 FRUTHWILEN

WERNER LANG & C0.

Fenster + Fensterservice Energiesparfenster, neueste Generation

Weinfelden Tel. 079 611 96 34 Fax 071 622 89 90 www.fensterlang.ch G Einbruchschutz G Verglasungen G Insektenschutz G 24-Std.-Reparaturservice

Wohnen & Leben im Zentrum

Kreuzlingen • Sie brauchen mehr Platz? • Zentrales Wohnen ist ein muss? • Sie bevorzugen einen hohen Ausbaustandard? Dann überzeugen Sie sich selbst!

h 071 677 99 88 te.c 8280 Kreuzlingen mit t d .sta immokanzlei® AG w Sicherheit durch Partnerschaft ww

Heimelige Dachwohnung

www.immokanzlei.ch

/DDKWZKDKd

www.immokanzlei.ch

Beim Emmishofer ZOLL

Landschlacht 3.5 Zi.-Eigentumswohnung, 145m2 auf 2 Stockwerken zum Leben und Wohlfühlen, ruhige & zentrale Lage, offene & grosse Küche, sonnige Terrasse mit toller Aussicht, Schlafzimmer mit direktem Zugang ins Bad 071 677 99 88 VP: Fr.485’000.– 8280 Kreuzlingen

immokanzlei® AG

Sicherheit durch Partnerschaft


2 ANZEIGEN

KreuzlingerZeitung

Total - Ausverkauf

50 %

Neue Deutschkurse Ab 27. Mai, 10 – 21 Uhr • Niveau A1 + A2 montags • Niveau B1 für Schnelldenker • Niveau B2 Mo + Do

ge!!

a T e t etz

Montags bis samstags Einzelunterricht möglich. Jetzt anmelden! Diplom-Päd. Silke Heit 071 672 48 52 076 419 48 52 www.deutschkurse-am-see.ch

Esprit, EKZ ceha!, Hauptstr. 63, 8280 Kreuzlingen

Wechsel von Uhrenbatterien

seit 20 Jahren seriös

Hauptstrasse 58 CH-8280 Kreuzlingen Telefon 071 672 20 11

Mittwoch, 29. Mai 2013 Beginn 19.30 Uhr Torggel Rosenegg Bärenstrasse 6, Kreuzlingen Eintritt 6 Franken Vollständiges Programm:

www.vhs-kreuzlingen.ch

Sandbreitestrasse 12 im Zentrum von Kreuzlingen, unweit des Boulevards, ist die neue Anlaufstelle für Modeliebhaber, Kreative und Textilschaffende. A U S D E M D I E Bei «Sandbreite Stoffe» finden Sie eine exklusive Auswahl an hochwertigen Textilien italienischer Hersteller, aparte S A M S TA G 2 5 . 5 . 2 0 I 3 S I N D Accessoires sowie prachtvolle Gewebe verschiedenster Art. 12 Hierimblüht die Phantasie auf. Ihren Vorstellungen verleiDie Sandbreitestrasse Zentrum von Kreuzlingen, des Boulevards, hen wir Gestaltunweit mit hilfreichen Tipps und fundierter Beratung. Denn nur gut ist die neue ist Anlaufstelle für Modelieb- «Sandbreite Stoffe» – textiles Eldorado durchdacht richtig handgemacht. haber, Kreative und Textilschaffende. mit Passion! Bei «Sandbreite Stoffe» finden Sie eine exklusiveSieAuswahl hochwertiger in ungezwungener Atmosphäre kennen: Lernen uns beim an Frühlings-Apéro Textilien italienischer Hersteller, Samstag 25. Mai 2013 ı 10 –aparte 20 Uhr Accessoires sowie prachtvolle Sandbreitestrasse 12 ı 8280Gewebe Kreuzlingen verschiedenster Art. Hier blüht die Öffnungszeiten Phantasie auf. Ihren Vorstellungen verDienstag Freitag – 18.30 Tipps Uhr • Samstag 11 – 16.00 Uhr leihen wir –Gestalt mit14hilfreichen und fundierter Beratung. Denn nur gut Lageplan www.sandbreite.com durchdacht ist richtig handgemacht. «Sandbreite Stoffe» – textiles Eldorado mit Passion! Lernen Sie uns beim Frühlings-Apéro ZENTRUM FÜR MUSIK in ungezwungener Atmosphäre kennen: UND TANZ SamstagNationalstrasse 25.Mai 2013 ı 101– 20 Uhr • Postfach 1740 • CH-8280 Kreuzlingen Sandbreitestrasse 12 ı 8280 Kreuzlingen www.m-s-k.ch Öffnungszeiten Dienstag – Freitag 14 – 18.30 Uhr Samstag 11 – 16.00 Uhr Lageplan www.sandbreite.com

STOFF TRÄUME

r Wir kaufen Ih rt Altgold aller A lung gegen Barzah insieme-agentur.ch

bis

Erdbeben in der Schweiz und weltweit

D E R Die

alle Marken

8.– 12.– CHF

24. Mai 2013

Ein Vortrag von Dr. Jochen Wössner, Seismologe, ETH Zürich

ab Fr. 20.– pro Lektion

l

Nr. 21

MUSIKSCHULE KREUZLINGEN

Tag der offenen Tür Frau

Heidi Musterbogen Samstag, 1. Juni 2013 ab 9.00 Uhr Unterlandenstrasse 27 4000 Weisslingen

MUSIK zum Anfassen – Abt. MUSIK:

9.00–12.30 Uhr in den Musik-Unterrichtsräumen können alle Instrumente angeschaut und mit den Lehrkräften ausprobiert werden. 10.00 Uhr im Bach-Saal – Kleine Präsentation der Kinder der Grundkurse «Wie der Klang die Welt erschaffen hat» 10.00 Uhr im Brahms-Saal – DIE ENTSTEHUNG DER INSTRUMENTE oder «Der achte Schöpfungstag» – In einer farbigen Geschichte mit viel Musik wird die Entstehung der Instrumente von der Panflöte der alten Griechen bis zum modernen Schlagzeug vorgeführt.

TANZ zum Ausprobieren – Abt. TANZ: Kinder 10.15 Uhr 11.00 Uhr 11.45 Uhr 12.30 Uhr 13.15 Uhr 14.00 Uhr

Jazz Dance ab 7J Tanzgrundstufe 4-6J Steptanz ab 7J Ballett ab 7J Flamenco ab 7J HipHop ab 8J

Jugendliche / Erwachsene 10.15 Uhr Pilates 11.00 Uhr Musical-Jazz-Dance 11.45 Uhr Modern Dance 12.30 Uhr Steptanz 13.15 Uhr HipHop 14.00 Uhr Flamenco


KreuzlingerZeitung

Nr. 21

24. Mai 2013

DRITTE SEITE

3

Bauarbeiten Deckbelagseinbau Kreuzlingen

Vorfreude auf die Eröffnung der Bürgin-Filiale an der Romanshornerstrasse (v.l.): Edith und Daniel Bürgin sowie Bild: sb Jacqueline Helbling und Kurt Bürgin füllen damit eine grosse Nahversorgungslücke in Kurzrickenbach.

Neues Leben in Kurzrickenbach Für grosses Aufsehen, wenn nicht gar Entsetzen, sorgte der Umzug der Postfiliale an der Romanshornerstrasse 69 ins Ziil-Center im Juni vergangenen Jahres. Vom Ausbluten Kurzrickenbachs und fehlender Nahversorgung war die Rede. Jetzt eröffnet die Kreuzlinger Bäckerei Bürgin eine Zweigstelle in den bisher leerstehenden Geschäftsräumen. Kreuzlingen. Die Schliessung der Postfiliale war wochenlang Gesprächsthema Nummer eins, viele Bewohner Kurzrickenbachs – allen voran Quartiervereinspräsident Martin Müller – wollten es nicht hinnehmen, für Postgeschäfte künftig ins «zu weit entfernte» Ziil-Center zu müssen. Unter-

stützung kam damals auch von Peter Markstaller, Präsident von Gewerbe Keuzlingen. Dieser zeigte sich selbst ein dreiviertel Jahr später, an der Jahresversammlung des Vereins Ende Februar, enttäuscht darüber, dass sich der Stadtrat nicht vehement genug gegen den Wegzug der Post aus Kurzrickenbach gewehrt habe. Mittlerweile allerdings scheinen die Wogen im Quartier wieder geglättet, gross ist die Freude über den genussvollen «Neuzugang». Im Juni ist es so weit, dann verfügt die Bäckerei Bürgin über zwei Standorte in Kreuzlingen. Die Bürgins freuen sich bereits über ihre Expansion: «Damit wollen wir den Bedarf in Kurzrickenbach decken.» Neben ihren feinen Backwaren bietet die Familie in der neuen Filiale auch ein kleines Café. «Unser Geschäft soll sich auch zu einem lebendigen

Öffentlicher Verkehr legt zu Thurgau. Im Jahr 2012 beförderten die Transportunternehmen des öffentlichen Verkehrs im Kanton Thurgau 37,3 Millionen Passagiere. Im Vergleich zum Vorjahr reisten 0,8 Mio. Fahrgäste oder 2,4 Prozent mehr mit Bahn, Bus und Schiff. • Bahn: Die Bahnen im Kanton Thurgau zählten im Vergleich zum Vorjahr 580 000 zusätzliche Kunden. Die stärksten Zuwächse konnten unter anderem auf der Schnellzugslinie Weinfelden–Konstanz (+194 000) sowie auf den S-Bahnen S5 Weinfelden–St. Gallen und S35 Winterthur–Wil (je +77 000) und Konstanz–Weinfelden (+73 000) festgestellt werden.

• Bus: Die regionalen Buslinien beförderten 196 000 Fahrgäste mehr. Hohe Nachfragesteigerungen verzeichneten die Buslinien Arbon–St. Gallen (+82 000), Kreuzlingen–Tägerwilen (+44 000) sowie Wil–Sirnach– Eschlikon–Dussnang (+14 000). Der Stadtbus Kreuzlingen verzeichnete einen Rückgang von 65 000 Passagieren (-6,9 Prozent). • Schiff: Die Schifffahrtslinien auf Bodensee, Untersee und Rhein erreichten mit 1,2 Millionen Reisenden im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 74 000 oder 6,4 Prozent. Die Broschüre «Der Öffentliche Verkehr in Zahlen» 2013 gibt’s unter www.thurgaumobil.ch

Treffpunkt im Ort entwickeln, an dem sich jeder wohlfühlt», wünschen sich die Bürgins. Dass aus dem Wunsch Wirklichkeit wird, dafür wollen die beiden neuen Verkäuferinnen sorgen, die zusätzlich zum bestehenden Team aus 22 Mitarbeitern eingestellt wurden. In der Filiale an der Romanshornerstrasse 69 wird aber lediglich verkauft, die Produktion findet weiterhin im Hauptgeschäft an der Hauptstrasse statt. Kurt und Edith Bürgin übernahmen die Bäckerei im Mai 1987 von der Familie Hofmann. Die nächste Generation steht auch schon parat. Sohn Daniel macht gerade seine Meisterprüfung als Bäcker-Konditor und wird mit seiner Freundin Jacqueline Helbling, gelernte Köchin mit Zusatzlehre als Konditor Confiseurin, den Betrieb demnächst übernehmen. Thomas Martens

Im Jahr 2012 hat das kantonale Tiefbauamt die Rohbauarbeiten am Kreisel Remisberg-/Rothausstrasse in Kreuzlingen realisiert. Im Juni 2013 wird nun noch der Deckbelag eingebaut. Die Vorarbeiten beginnen am 27. Mai. Bei trockener und stabiler Witterung werden die Deckbelagsarbeiten von Montag, 3. Juni, ab 19 Uhr, bis Mittwoch, 5. Juni, ca. 16 Uhr, unter Vollsperrung des gesamten Kreisels und der Seitenäste ausgeführt. Allfällige Verschiebungen bleiben vorbehalten. Die im Baustellenbereich liegenden Haltestellen der Stadtbus- und Postautolinien müssen kurzfristig aufgehoben werden. Unmittelbar nach der Sperrung der Fahrbahn am Montagabend, 3. Juni, wird auch die Zu- und Wegfahrt zu den Liegenschaften im Ausbaubereich nicht mehr möglich sein, da auf der Fahrbahnoberfläche eine klebrige Masse (Emulsion) als Haftkleber aufgebracht werden muss.

Belagsarbeiten Güttingen Nach den Werkleitungsarbeiten in Sommeri (Aspen- bis Hefenhoferstrasse) im vergangenen Jahr steht nun der Einbau des Deckbelags an. Aus bautechnischen- und Qualitätsgründen muss die Kantonstrasse Sommeri – Güttingen dafür vom Montag, 27. Mai, 6 Uhr, bis Samstag, 1. Juni, 6 Uhr, für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Bei schlechter Witterung werden die Arbeiten verschoben. Die Verkehrsumleitung erfolgt ab Sommeri über Dozwil – Kesswil nach Güttingen und in umgekehrter Richtung. Der Zubringerdienst bis zur Baustelle ist gestattet. Tiefbauamt Kanton Thurgau

Anzeige


4

KREUZLINGEN

KreuzlingerZeitung

Nr. 21

24. Mai 2013

Berufswahl leicht gemacht Kreuzlingen. Von der Erfahrung ausgehend, dass Jugendliche mit Migrationshintergrund oftmals von ihren Eltern deutlich weniger Unterstützung bei der Berufswahl erhalten, hat die Berufs- und Studienberatung Kreuzlingen das Projekt Migration – Bildung – Integration lanciert. In enger Zusammenarbeit mit der Fachstelle Integration in Kreuzlingen wurden lokale Moderatoren ausgewählt und auf die Elterninformationsanlässe vorbereitet. Dabei ist es für die Projektverantwortlichen von zentraler Bedeutung, dass es sich um Personen handelt, die auch in beruflicher Hinsicht eine grosse Vorbildfunktion erfüllen. Im Berufsinformationszentrum (BIZ) Kreuzlingen haben sich Moderatorinnen und Moderatoren aus der Türkei, Kosovo, Albanien, Mazedonien und Tamilen über das duale Bildungssystem in der Schweiz und das Berufswahlverfahren fortbilden las-

Zeljka Blank-Antakli vom regionalen Kompetenzzentrum Integration und Projektleiter Rudolf Tobler präsentieren die beiden Informationsanlässe. Bild: tm

sen. Die sprachgruppenspezifischen Elterninformationsanlässe sollen den

Eltern bei ihrer Rolle im Übergang der Jugendlichen von der Schule in den

Beruf Unterstützung leisten. Die Abende werden von den Moderatoren in der jeweiligen Muttersprache durchgeführt und von der Berufs- und Studienberatung begleitet. Es werden Informationen über das Bildungssystem der Schweiz und den Prozess der Berufswahl erklärt. Den Eltern werden Tipps vermittelt, wie sie die Berufsfindung ihrer Kinder kompetent begleiten und unterstützen können. Im laufenden Schuljahr sind zwei Elterninformationsabende geplant: Am heutigen Freitag, 24. Mai, um 20 Uhr, im Albanischen Kultur- und Integrationszentrum, Sonnenwiesenstrasse 26, und am Freitag, 7. Juni, um 19.30 Uhr, im Türkischen Arbeiterverein, Kirschstrasse 5a (Areal Elektro Seitz). Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich. Nähere Informationen gibt es bei Projektleiter Rudolf Tobler, Berufsund Studienberatung, Bachstrasse 17, Tel. 071 677 30 10. eingesandt

«Die Zahlen sprechen fürs System» Die evangelischen Kirchgemeindemitglieder entscheiden am 27. Mai über die positiv abschliessende Rechnung 2012 sowie das neue Konzept «Kirche, Kind und Jugend». Dieses sieht vier Jahre obligatorischen Religionsunterricht vor. Kreuzlingen. Budgetiert war ein Plus von rund 82 000 Franken, mit einem Gewinn von knapp 290 000 Franken schliesst die Kirchgemeinde ihre Jahresrechnung jedoch viel besser als erwartet ab. Grund zur Freude nicht nur bei Kirchenpfleger Kurt Schweizer. Ursächlich

seien, wie auch bei der Schulgemeinde, die Steuereinnahmen (besonders die der früheren Jahre) und die Grundstücksgewinnsteuer. Die Steuereinnahmen der natürlichen und der juristischen Personen waren hingegen leicht rückgängig. «Massgeblich zum Überschuss beigetragen hat aber auch, dass wir im Betrieb weniger ausgegeben haben», erklärte Schweizer. In etlichen Posten blieb man unter der «grosszügig» budgetierten Summe, so etwa bei den Lohnkosten. Die Vorsteherschaft will 200 000 Franken vom Gewinn für die Totalrenovation des Kirchgemeindehauses beiseite legen. Mit 30 000 Franken sollen neue Tische für das Ge-

meindehaus gekauft werden. Knapp 60 000 Franken gehen ins Eigenkapital.

Renovation Kirchgemeindehaus Das Kirchgemeindehaus ist nach dem Abschluss der Kirchenrenovation Subjekt der nächsten grossen baulichen Massnahme. Es stammt aus dem Jahr 1962, und soll nicht nur energetisch verbessert werden. «Wir wollen auch das Raumkonzept prüfen und optimieren», erklärt Susanne Dschulnigg, Präsidentin der Kirchenvorsteherschaft. Auch die Bühne im Haus und deren Technik ist Thema. Wie umfangreich das Projekt werden könnte, geht schon aus den Zeilen im GemeindeversammlungsBüchlein hervor: Sogar von Aufstockung ist dort die Rede. Die Kirchenrenovation hingegen soll bis Ende November fertiggestellt sein. Bis dahin finden Gottesdienst eim Kirchgemeindehaus statt.

Unterricht wird obligatorisch

Susanne Dschulnigg, Präsidentin der Kirchenvorsteherschaft, und Kirchenpfleger Kurt Schweizer erklären Rechnung und Traktanden. Bild: sb

Den Kirchgemeindemitgliedern wird ausserdem das neue Kinder- und Jugendkonzept unterbreitet. Am 1. August tritt eine von der Synode beschlossene Verordnung in Kraft. Religionsunterricht ist dann auf der Primarstufe obligatorisch. Wer sich konfirmieren lassen will, muss sowohl den gesamten Religionsunterricht wie auch eine bestimmte Anzahl Feiern und Anlässe der Kirchgemeinde besucht haben. Die Kirchgemeinde muss dazu eine gemeindeeigene Regelung erlassen.

Vier Jahre obligatorischen Religionsunterricht unterstützt die Präsidentin. «Ich stehe voll dahinter. Kinder fragen meist existenziell. Der Religionsunterricht und die Kirche haben da die Aufgabe, Antworten zu geben», so Dschulnigg. «Die Gesellschaft braucht Kinder, die als Erwachsene kompetent mit religiösen Themen umgehen können.» Zum Konzept gehört auch, dass die Gemeinden ein entsprechendes Angebot im Freizeitbereich für Jugendliche bereitstellen, aus dem sie wählen können. Dieses musste indes nicht neu geschaffen werden, betont Dschulnigg: «Es wurde lediglich verschriftlicht, was bereits gemacht wird.» Jeder, der konfirmiert werden will, könne so die Bedingungen erfüllen.

Kleine Änderung An der Kirchgemeindeversammlung wird ausserdem eine erste Bilanz zur neuen Gottesdienstordnung gegeben. «Eigentlich zu früh», meint Dschulnigg. Die Ordnung ist erst seit Januar in Kraft. Die Stossrichtung stimmt jedenfalls: «Die Zahlen sprechen fürs System.» Statt «einiger Änderungen» wird den Kirchgemeindemitgliedern am 27. Mai lediglich beantragt, bei Familiengottesdiensten zusätzlich einen traditionellen Gottesdienst anzubieten. Eventuell wird das entsprechende Traktandum jedoch ganz gestrichen, kündigte Dschulnigg an. Stefan Böker


KreuzlingerZeitung

Nr. 21

KREUZLINGEN

24. Mai 2013

5

Kunstwerke voller Leben Licht ins Dunkel

Auf raffinierte Foto-Arrangements und eine einmalige Installation aus ElektronikSchrott können sich die Besucher von Kunstraum und Tiefparterre Kreuzlingen vom 25. Mai bis 30. Juni gefasst machen. Kreuzlingen. Wer die grossformatigen Fotografien von Irina Polin betrachtet, fühlt sich zunächst an Stilleben erinnert. Doch sie sind mehr: «Ich versuche, meinen Kunstwerken Leben einzuhauchen», beschreibt die gebürtige Moskauerin ihr künstlerisches Wirken. Ob Blumen, Porzellan, Glas oder Spiegel – es gibt fast nichts, was die 42-Jährige nicht gekonnt mit der Linse ihrer Hasselblad fokussiert. Einige Werke verlangen geradezu nach einer Annäherung, denn erst dann offenbart sich der Detailreichtum der gestochen scharfen Aufnahmen. Mit zunehmendem Abstand verschwimmen manche Fotografien absichtlich in Unschärfe, wofür Irina Polin einen fototechnischen Effekt in der Nachbearbeitung verwendet. Die Künstlerin, die seit 20 Jahren in der

Susanne Hofer zaubert aus Elektronikschrott eine phantasievolle StadtsilBild: Thomas Martens houette ins Tiefparterre.

Schweiz lebt und 2007 mit dem Swiss Photo Award ausgezeichnet wurde, provoziert mit ihren Aufnahmen auch mal gerne, oder fügt eine emanzipatorische Komponente ein. Trotz einiger nackter Frauenbeine sind ihre Werke aber keineswegs sexistisch, auch wenn dies Kurator

Richard Tisserand und den als Gast anwesenden Leopold Huber vom Seeburg-Theater zu allerlei wilden Spekulationen hinreissen liess. «Meine Werke lassen durchaus unterschiedliche Interpretationen zu», möchte Irina Polin den Betrachter zum Nachdenken anregen.

Im Tiefparterre ist’s schummrig – und das ist auch gut so, denn nur so kommt die einmalige Installation «Archipel» von Susanne Hofer zur Geltung. «Diese habe ich eigens fürs Tiefparterre angefertigt», freut sich die 43-jährige Videokünstlerin über die Einladung Tisserands. Sie liess sich von den speziellen Gegebenheiten des niedrigen, düsteren Raumes inspirieren und was dabei herauskam, ist durchaus spektakulär. Mittels verschiedenen ausrangierten, aber noch funktionsfähigen Elektrogeräten wie Radiowecker, Computer, Radios oder Videorekorder stellte sie eine Installation aus drei «Inseln» zusammen. Die Elektrogeräte sind am Netz, laufen, leuchten und blinken. Abgefilmt und an die lange Rückwand projiziert, zaubert die gebürtige Luzernerin eine phantasievolle Skyline mit Hochhäusern, Lichtern und Leuchtreklame. «Die drei Kameras erlauben es auch, zusätzlich Bewegung in die Projektion zu bringen, in dem man selbst dafür sorgt», sagt Hofer, wedelt mit ihren Fingern vor der Linse herum oder bewegt sich mal eben als Godzilla zwischen den Wolkenkratzern umher. Thomas Martens

Schüler forschen zur Energiewende Kreuzlingen. Energiewende – dieses komplexe Thema wird die Menschheit in den nächsten Jahrzehnten intensiv beschäftigen. An der Technikwoche der Kantonsschule Kreuzlingen haben die Maturanden zu Projekten rund um alternative Energiegewinnung geforscht. «Die Energiewende ist da, sie ist sehr sinnvoll und notwendig. Keine Diskussion. Ein Muss, ein Überlebensstratgie des Menschen», meint KSKBio- und Chemielehrer Witold Ming zur Frage von Schülern zum Thema der diesjährigen Technikwoche. Steigender Energieverbrauch, wachsender CO2 Austoss sind Ursachen dafür, schmelzendes Packeis, schmelzende Gletscher und das Verdrängen heimischer Pflanzen Warnzeichen, die es ernst zu nehmen gilt. Als «Energiewende» wird die Realisierung einer nachhaltigen Energieversorgung in den Bereichen Elektrizität, Wärme und Mobilität bezeichnet. Eine tragende Rolle spielen dabei erneuerbare Energieträger. Dazu zählen Windenergie, Biomasse, Wasserkraft, Sonnenenergie, Geothermie und Meeresenergie als Alternativen zu fos-

silen Energieträgern wie Öl, Kohle, Erdgas und Kernbrennstoffe (Uran). An der Technikwoche der KSK sorgten Vorträge über die Energiewende von Fritz Gassmann vom Paul Scherrer Institut und von Roland Wyss über Geothermie für ein solides Grundwissen bei den Schülerinnen und Schülern.

Arbeiten in Zukunftswerkstätten In Zukunftswerkstätten zu Brennstoffzelle, Windenergie, Farbstoffsolarzelle, Energiewende, Haus der Zukunft und Mini-Solaranlage arbeiteten die Schülerinnen und Schüler in Gruppen vertieft. Einige bereiteten eine Energy-Rallye vor oder erstellten eine Homepage mit Berichten über die Woche. Die ganztägige Exkursion zum Wasserkraftwerk Beznau und ins Paul-Scherrer Institut bildete für viele den Höhepunkt dieser Sonderwoche. Als Abschluss der Technikwochen wurde am Freitagnachmittag die Energy-Rallye durchgeführt. Schüler und Schülerinnen hatten die Möglichkeit ihr in der Woche erlerntes Wissen an verschiedenen Posten zu testen und weiteres Wissen dazu zu gewinnen.

Neun Posten galt es von allen Zweiergruppen zu durchlaufen, wo sie sich mental und physisch messen konnten. Die Teams wurden von Aufgaben wie etwa Flyer-Fahren, Auto-Stossen, Segway-Parcours, einer Rechenaufgabe zu Dieselverbrauch eines anfahrenden LKWs und Stromerzeugung durch das Fahren eines Hometrainers gefordert.

Jedes Jahr finden an der Kantonsschule Kreuzlingen drei Sonderwochen statt. Zwei im Frühjahr, eine im Herbst. Im Frühling sind die ersten Klassen mit Sport und Kunst beschäftigt, die zweiten und dritten Klassen im Sprachaufenthalt und die vierten Klassen arbeiten in der Technikwoche und bereiten sich auf die anstehenden Maturaprüfungen vor. eingesandt Anzeige


6 ANZEIGEN

KreuzlingerZeitung

Zu vermieten in Kreuzlingen

Kreuzlingen

Freie Besichtigung

TRAUM in WEISS. Bellevue Perlen, Gartenstrasse 4, hochwertig ausgestattete 3½ Zi.-Mietwohnung im 1. OG. Samstag, 25.05.2013: von 10.00h bis 13.00h sandra.petrocelli@goldinger.ch 071 677 50 03 www.goldinger.ch · Verkauf · Verwaltung FRAUENFELD · KREUZLINGEN · ST.GALLEN

schönes Kunstmaler Atelier mit Parkplatz Fr. 320 inkl. NK Grossraumbüro, Fotostudio Versand- und Logistik-Fläche diverse Büros und Praxen grosses Künstleratelier Gewerberaum mit Wasser sehr schönes Büro / Praxis diverse abgetrennte Lager 5, 10 , 20, 30, 40, bis 100 m2 Parkplätze und Stellplätze 071 672 10 23 info@bttc.ch

Freistehendes top-modernes

Einfamilienhaus von privat zu verkaufen am Bodensee mit sehr viel Privatsphäre und hohem Niveau Minergie-Zertifiziert, Seegemeinde, 5½ Zimmer, mit Seeblick von der Insel Mainau bis Friedrichshafen, 302 m2 Gesamtfläche, 1306 m2 Grundstückfläche. 3 Garagenplätze im Haus, schöner pflegeleichter Garten. Sehr ruhige Lage ohne Durchgangsverkehr. Fr. 1 980 000.–

✆ 079 745 39 49

Anfragen von Immobilienhändlern nicht erwünscht.

24. Mai 2013

WOHNUNGSRÄUMUNGSVERKAUF Nachlassverkauf am 25. Mai 2013, 10 bis 16 Uhr, Müller-Thurgaustr. 12, 8274 Tägerwilen: Antiquitäten, Stiche, Bilder, Teppiche, Möbel ( auch für Garten ), Lampen, Geschirr, Vasen usw. Bücher gratis. Alle Waren müssen gleichentags bezahlt und mitgenommen werden. Auskunft: 079 293 93 94

Treffpunkt

Ziil

Hotel Restaurant Bäckerei Lengwilerstr. 4 8280 Kreuzlingen 071 686 70 70

Bäcker-Brunch Jeden Sonntag 9 – 13 h

Grosses Buffet aus Backstube und Küche 24.– Kinder ab 6.–

Offen: MO-SA ab 6.00 • SO ab 7.00

Migros-Produkte zu gewohnt günstigen Migros-Preisen. ngen Wo: SOCAR Kreuzli 25./26. Mai 20 13 Eröffnungsweekend:

Wir freuen uns, eine weitere SOCAR-Tankstelle mit migrolino-Shop in der Schweiz zu eröffnen. Profitieren Sie von unseren Vergünstigungen für: • Benzin Rabatt von 10 Rp./Liter • Weekend-Package für nur 6.– (Butterzopf 500 g, Konfitüre 350 g, Blickzeitung resp. SonntagsBlick)

• Wurst vom Grill für nur 2.– SOCAR Kreuzlingen Konstanzer Strasse 28 8280 Kreuzlingen

Nr. 21

Öffnungszeiten Montag – Samstag Sonntag

6.00 – 22.00 Uhr 8.00 – 20.00 Uhr

Bellevue Perlen Kreuzlingen - Bezug ab Frühling 2014 Im Grünen wohnen – zentral leben 3.5 Zimmer-Wohnungen ab CHF 1'700.- exkl. HK/NK 4.5 Zimmer-Wohnungen ab CHF 1'940.- exkl. HK/NK 5.5 Zimmer-Wohnungen ab CHF 2'450.- exkl. HK/NK 3.5 – 5.5 Attika-Wohnungen ab CHF 2'200.- exkl. HK/NK Grosszügige Mietwohnungen mit gehobenem Ausbaustandard. Überzeugen Sie sich selbst! Für nähere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Mehr Infos unter: www.bellevue-perlen.ch GOLDINGER Immobilien Treuhand AG angelika.linhardt@goldinger.ch / Tel. 071 677 50 12 <wm>10CAsNsjY0MDQy1zUwsjQ2twAA_C76gQ8AAAA=</wm>

<wm>10CFXMoRLDMAwD0C9yTrbqJqlhr6w3sCs36Q3v_1GTsQEhPek8wwt-2Y_XdbxDoVYF1llbWF8KaWHUskIDDhqUm8K7Odf252VUDiCnEbiAiS7ehMwBUzkfcq5h5Xt_Holkb9qAAAAA</wm>

WETTBEWERB – 3 iPad mini 16 GB im Wert von CHF 379.– zu gewinnen!

50% –.45

50% 7.45

Kult Ice Tea Zitrone/Pfirsich 5 dl

Red Bull Regular/Sugarfree 6x250 ml

statt –.90

statt 14.95


KreuzlingerZeitung

Nr. 21

24. Mai 2013

KREUZLINGEN/REGION

7

In Gottlieben ist die Welt in Ordnung 80 000 Franken Steuereinnahmen aus Grundstücksverkäufen. Und auch die beiden Asylsuchenden schlagen sich postiv in der Bilanz nieder. Sie halfen beim Unterhalt von Wanderwegen und Parkanlagen mit.

35 Bürger kamen zur ordentlichen Gemeindeversammlung der politischen Gemeinde Gottlieben, mehr als zehn Prozent der gesamten Einwohnerschaft. Und das, obwohl die Traktandenliste keinen Zündstoff und wenig Diskussionsbedarf barg. Gottlieben. In der kleinsten politischen Gemeinde des Thurgaus scheint die Zeit still zu stehen und die Welt ist in Ordnung. Jeder kennt jeden, bei exakt 303 Einwohnern aber auch kein Wunder. Der Zusammenhalt untereinander ist gross, ebenso das freiwillige Engagement. In einem derart intakten Umfeld hat natürlich ein Gemeindeammann leichtes Spiel, vielleicht auch gerade weil er in diesem Fall und seit Juni 2011 eine Frau ist. Rosmarie Obergfell hat den Laden mit ihrem fröhlichen und freundlichen Wesen offenbar gut im Griff, jedenfalls führte sie routiniert und zügig durch die Gemeindeversammlung. Ihr Jahresbericht 2012 wurde einstimmig zur Kenntnis genommen. Hier ging sie auch auf das Thema Parkplätze ein, das in der Versammlung im Dezember bereits eine grosse Rolle spielte. Damals wurde beschlossen, zum 1. April dieses Jahres eine Parkplatzbewirtschaftung einzuführen, mit speziellen an Einwohner vermieteten

Lasst Blumen sprechen

Der Gottlieber Gemeinderat mit Finanzchef Peter Rüegg, der Ehemaligen Claudia Ruckstuhl, Andreas Lampel (Bau), der Neuen Lisa Raduner (Bildung, Tourismus, Kultur), Raimond Kronig (Feuerwehr, Werke) und Frau GemeinBild: Thomas Martens deammann Rosmarie Obergfell.

und reservierten Flächen. Dieser Regelung erteilte der Kanton jedoch eine Absage, weshalb die Gemeinde jetzt bis Ende 2013 nachbessern will. Ein Bürger brachte es auf den Punkt: «Wenn ich zahle, möchte ich auch einen Parkplatz.» Ebenfalls einstimmig genehmigt wurde die Rechnung 2012, die mit einem gemäss Finanzchef Peter Rüegg «leicht negativen Ergebnis» von minus 12 327 Franken schloss. Der «Aufwandüberschuss» wird wie vom Gemeinderat beantragt auf dem Konto Steuerausgleichsreserve verbucht. Markante Abweichungen zum Budget

gab es unter anderem bei Friedhof und Bestattungen mit einem Aufwand von mehr als 14 000 Franken. Dabei mussten die Bestattungskosten für einen Konstanzer übernommen werden, der 2012 auf Gottlieber Gemarkung verstarb. Da sich sonst niemand dazu bereit erklärte, blieb die Gemeinde auf den Kosten sitzen. «Wir sind aber auch sonst grosszügig und übernehmen die Bestattungskosten für unsere Einwohner», erklärt Rüegg. Während Gottlieben mit knapp 45300 Franken weit weniger als geplant an den kantonalen Finanzausgleich abführen musste, gab es gut

Einen grossen Blumenstrauss erhielt Claudia Ruckstuhl, einen etwas kleineren Lisa Raduner. Während sich erstere langjährige Verdienste als Gemeinderätin erworben hatte und vom Amt zurücktrat, wurde Raduner mehrheitlich als Nachfolgerin gewählt und muss sich ihre Sporen erst noch verdienen. Ruckstuhl begründete ihren Rücktritt mit ihrer Bewerbung um einen Sitz im Verwaltungsrat der Raiffeisenbank Tägerwilen. Zum Abschluss ihrer Tätigkeit gab sie noch Informationen aus ihrem Ressort Bildung, Tourismus und Kultur bekannt. So wird der Dorfladen zur Touristinfo und es werden Betreiber einer Station des Konstanzer Kanuverleihers «La Canoa» gesucht. Ein kleines Problem trübt das Gottlieber Dorfidyll dann aber doch – das Nacktbaden im Seerhein. Ein Bürger brachte seinen Unmut darüber zum Ausdruck. Die einzige Chance sei, die Polizei zu rufen, so Rosmarie Obergfell. Sie könne büssen und Platzverweise erteilen. Mehr aber auch nicht. Vielleicht müssen die Gottlieber eben beide Augen zudrücken. Thomas Martens

Ferienspass mit buntem Programm Industrie und Kreuzlingen. Nur noch rund zwei Monate trennen Schülerinnen und Schüler im Kanton Thurgau von den heiss erwarteten Sommerferien. Für alle, die hier bleiben, besteht die Möglichkeit, während des Ferienpass-Angebotes spannende und attraktive Ferien in Kreuzlingen bei Sport, Spiel und Spass zu verbringen. Die Schulgemeinde Kreuzlingen bietet in Zusammenarbeit mit der Pro Juventute für die Schulkinder aus der Region ein Ferienprogramm mit über 70 verschiedenen Kursen an. Ob in der Natur, im Wasser, bei Tieren oder in einem Sportstudio – für jedermann ist etwas im Angebot. Und natürlich steht bei allem der Spass im Vordergrund. In diesem Zusammenhang bedarf es der Erwähnung der zahlreichen Vereine, Institutionen wie auch Privatpersonen, die sich seit Jahren oder erstmals dazu bereit erklärten, ein interessantes Angebot in den ersten zwei Ferienwochen auf die Beine zu stellen.

Bau legen zu

Der Ferienpass verspricht wieder jede Menge Spass.

Nur mit dieser Unterstützung war es überhaupt möglich, ein solch abwechslungsreiches Programmangebot zusammenzustellen. Das Ferienpassprogramm kann ab Montag, 27.

Bild: zvg

Mai, bei der Schulpflege bezogen werden. Meldeschluss mittels Anmeldetalon aus dem Programmheft ist für alle Kurse Freitag, 7. Juni. eingesandt

Frauenfeld. Gemäss der soeben erschienenen Ausgabe des «Thurgauer Wirtschaftsbarometers» hat sich die Geschäftslage in der Thurgauer Industrie im Frühling erstmals seit längerem wieder etwas aufgehellt. Der Anteil der befragten Betriebe, die von einer schlechten Geschäftslage sprachen, ist von 37 Prozent im Januar auf 22 Prozent im April markant zurückgegangen. Die Thurgauer Baukonjunktur läuft nach wie vor rund. Anfang April meldeten 40 Prozent der befragten Baubetriebe eine gute Geschäftslage. Der Detailhandel kommt hingegen nicht vom Fleck. Im Anfangsquartal 2013 verschlechterte sich dessen Lage erneut. Nach wie vor driften die Beurteilungen der Händler jedoch weit auseinander: 30 Prozent der Betriebe stufen ihre Geschäftslage als gut ein, je 35 Prozent als befriedigend bzw. schlecht. Die Geschäftslage bis zum Herbst wird eher skeptisch beurteilt. IDK


8

SEITE DER STADT

Susanne Veit.

KREUZLINGEN

Bilder: zvg Bruno Schilling.

KreuzlingerZeitung

Anna Maria Reber.

Nr. 21

24. Mai 2013

Daniel Sidler.

Die Ablesung der Strom- und Gaszähler in Kreuzlingen steht bevor Ab Montag, 27. Mai, beginnt die nächste halbjährliche Ablesung der Strom- und Gaszähler in der Stadt Kreuzlingen.

den Zählern auf die Ablesegeräte übertragen werden, um eine fehlerfreie Erfassung zu garantieren. Die TBK benötigen die Daten, um allen Kundinnen und Kunden eine korrekte Abrechnung über den Energieverbrauch erstellen können.

leisten und frei zu halten. In der Regel befinden sich die Messeinrichtungen nicht im Wohn- sondern im Allgemeinbereich. Kunden die nicht zu Hause sind, erhalten eine Mitteilungskarte und werden gebeten, die Zählerstände einzutragen und die Karte an die TBK zu retournieren.

Das achtköpfige Ableser-Team der Technischen Betriebe Kreuzlingen (TBK) wird während rund drei Wochen unterwegs sein, um die Zählerstände der Kundinnen und Kunden aufzunehmen. In den meisten Fällen können die Daten elektronisch von

Damit die Datenerfassung speditiv abgewickelt werden kann, sind die Besitzer und Mieter von Liegenschaften gebeten, den Zutritt zu den Messeinrichtungen (Zählern) zu gewähr-

In den nächsten Wochen ist das Ableser-Team der TBK unterwegs: Ursula Hug, Anna Reber, Daniel Sidler, Franklin Schüepp, Sabine Genton,

Ursula Hug.

Gerold Zimmermann.

Franklin Schüepp.

Bitte Zutritt frei halten Identifikation auf Verlangen

Susanne Veit und Bruno Schilling sowie Gerold Zimmermann. Auf Verlangen weisen sich die Mitarbeiter der TBK gerne aus. Weitere Auskünfte erteilen die Technischen Betriebe Kreuzlingen gerne unter der Telefonnummer 071 677 61 85. Technische Betriebe Kreuzlingen Nationalstrasse 27 8280 Kreuzlingen Telefon 071 677 61 85 www.tbkreuzlingen.ch

Sabine Genton.


KreuzlingerZeitung

Nr. 21

Wir sind «die Stadt» Bei der Stadt Kreuzlingen arbeiten rund 200 Personen in verschiedensten Positionen. Jede Woche gewähren sie Einblick in ihre unterschiedlichen Berufe und Tätigkeiten.

24. Mai

SEITE DER STADT

KREUZLINGEN

Chrüzlinger Fäscht Am Samstag, 1. Juni 2013, 11 Uhr bis 24 Uhr, findet auf dem Boulevard das «Chrüzlinger Fäscht – Wir sind 100 % Kreuzlingen» statt. Verschiedene Nationen präsentieren ihre kulturellen und kulinarischen Schätze. Zwanzig verschiedene Länder präsentieren sich auf der grossen Festbühne auf dem Boulevard am Central-Platz mit Tanz, Musik und Gesang. Zudem haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, an verschiede-

nen Workshops kostenlos teilzunehmen.

Kulinarische Vielfalt Nutzen Sie die Gelegenheit und sammeln Sie neue Erfahrungen, auch in kulinarischer Hinsicht: An zahlreichen Ständen werden Spezialitäten aus verschiedenen Ländern angeboten. Geniessen Sie die kulturelle und kulinarische Vielfalt am «Chrüzlinger Fäscht – Wir sind 100 % Kreuzlingen». Im Internet www.chrüzlingerfäscht.ch finden Sie weitere aktuelle Informationen. IDK

9

PROGRAMM WORKHOPS • 13 bis 14 Uhr Spanischer Tanz im Out of Bounds, Kirchstr. 1, vis-à-vis Rathaus (Erwachsene und Jugendliche), ohne Anmeldung. • 14 bis 15.30 Uhr Märchenstunde und Zwergebasteln (Wehrlischulhaus, Marktweg 12); Alphorn Workshop (TCS Raum oberhalb Kantonalbank); Ungarn bastelt (Wehrlischulhaus, Marktweg 12). Anmeldung unter Tel. 078 610 37 04, Teresa Andrés. • 14.15 bis 15 Uhr Flamenco-Rhythmen klatschen im Out of Bounds, Kirchstr. 1, vis-à-vis Rathaus (Ab acht Jahren bis Erwachsene), ohne Anmeldung.

Enrico Monego, Leiter Informatik, mit den Lernenden: Paolo Hartkopf (oben rechts), Jeffrey Jud (unten links) und Kevin Wiedemann (unten rechts). Bild: zvg

• 16.30 bis 18 Uhr Türkischer Volkstanz (Türkischer Verein, Kirchstrasse 5a); Ungarischer Volkstanz (TCS Raum oberhalb Kantonalbank). Anmeldung unter Tel. 078 610 37 04, Teresa Andrés.

Das Ressort Informatik unter der Leitung von Enrico Monego ist für den reibungslosen Betrieb der IT-Infrastruktur zuständig. Wann immer es in der Stadtverwaltung Probleme mit dem Computer, Smartphone, Drucker oder mit dem Telefon gibt, stehen die vier Herren aus der IT-Abteilung mit Rat und Tat zur Stelle! Alltag voller Überraschungen Ihr Alltag ist abwechslungsreich und manchmal voller Überraschungen: Insgesamt sind sie für 170 Arbeitsplätze zuständig, ausgerüstet mit 180 Computern sowie 80 Druckern. Fachwissen, schnelle Auffassungsgabe, analytisches Denken sowie eine Portion Geduld sind wichtige Eigenschaften, die sich im Umgang mit den neuen Technologien auszahlen. Ihr Rat ist gefragt Das Team arbeitet oft auch nach dem offiziellen Arbeitsende, um Upgrades durchzuführen, den Server zu warten oder neue Applikationen zu testen. IT fordert eine permanente Evaluation, deshalb sind Neugierde und Begeisterungsfähigkeit gute Voraussetzungen, um mit den technischen Neuerungen Schritt halten zu können. Und gerade weil sie sich täglich mit den neuen Technologien auseinandersetzen, sind Enrico Monego und seine Lernenden Paolo Hartkopf, Kevin Wiedemann und Jeffrey Jud gefragte und unverzichtbare Problemlöser und Ratgeber in der Stadtverwaltung Kreuzlingen.

• 14 bis 19 Uhr, jede Stunde Italienische Weine: Degustation und Workshop während 15 bis 20 Minuten. • Ab 14 Uhr Kinder schminken am chilenischen Stand. • Ganztags Ebru-Malerei selber ausprobieren am Stand der Türken; Karaoke am Stand der Philippinen.

Altpapiersammlung durch HSC Kreuzlingen

am Samstag, 25. Mai 2013 ganzes Stadtgebiet. Wir bitten Sie, Papier und Karton getrennt gebündelt bis zum Sammelbeginn (spätestens 07.00 Uhr) auf den blauen Punkten bereit zu stellen. Es werden nur verschnürte Bündel entgegen genommen! Volle Tragtaschen, Kartonschachteln oder ähnliche Behälter sowie mit Abfällen durchmischte Bündel werden nicht mitgenommen. Grössere Papiermengen bitte melden: Bürozeiten: Tel. 071 677 12 12 (Frau Wettstein) Gewerbe: Grössere Mengen selber ins Regionale Annahmezentrum RAZ bringen. Nächste Sammlung: 29. Juni 2013 Sie unterstützen die Kreuzlinger Vereine, indem Sie von der Papiersammlung Gebrauch machen. Die sammelnden Vereine werden von der Stadtverwaltung für ihren Aufwand finanziell entschädigt. Die

Höhe der Entschädigung ist abhängig von der Sammelmenge. Für Papier- und Kartonwaren, welche im Regionalen Annahmezentrum RAZ abgegeben werden, erhalten die Vereine keinerlei Beiträge. Bauverwaltung Kreuzlingen

Baugesuche Beim Stadtrat Kreuzlingen sind folgende Baugesuche eingegangen: 2013-0104 Abbruch + Neubau Einfamilienhaus, Quellenstrasse 11 Gunzenhauser Jürg + Anita, Felsenstrasse 15, 4450 Sissach 2013-0105 Sichtschutz-Zaun (bereits erstellt), Steigstrasse 15 Baumann Thomas, Steigstrasse 15, 8280 Kreuzlingen 2013-0106 Neubau Einfamilienhaus, Rigistrasse 7 Steuble Karin, Ilgenstrasse 18, 8280 Kreuzlingen

Die Pläne liegen vom 28. Mai bis 17. Juni 2013 bei der Bauverwaltung Kreuzlingen, Hauptstrasse 88, öffentlich zur Einsicht auf. Wer vom Bauvorhaben berührt ist und ein schutzwürdiges Interesse hat, kann während der Auflagefrist beim Stadtrat Kreuzlingen, Bauverwaltung, Hauptstrasse 88, 8280 Kreuzlingen 2, schriftlich und begründet Einsprache erheben.

Baubewilligungen erteilt (Woche 20) – Nutzungsänderung in Schulräume, Nationalstrasse 19 – Änderungsgesuch für Neubau 5 Mehrfamilienhäuser, Romanshornerstrasse 62, 62a, 62b, 64 + 64a – An- und Umbau Einfamilienhaus, Weinbergstrasse 8 Bauverwaltung


10

MARKTINFOS

KreuzlingerZeitung

Nr. 21

24. Mai 2013

Alles für den Pool-Bade-Spass Wasserratten aufgepasst: Pünklich zur Badesaison ist bei Coop bau+hobby im ZiilCenter wieder eine riesen Auswahl an Swimmingpools sowie Zubehör und Wasserspielzeug zu finden. Kreuzlingen. Sommerzeit ist Badezeit. Wenn die Temperaturen steigen füllen sich die Liegeplätze in der Badi und die Wiesen am See – wer aber einen eigenen Pool im Garten hat, der kann den Bade-Spass ganz in Ruhe geniessen. Bei Coop bau+hobby im Ziil-Center Kreuzlingen sind Pools in allen Grössen zu finden: Vom aufblasbaren Planschbecken, bis hin zum festinstallierten Sieben-MeterLuxus-Pool, ist alles dabei. Das Schöne ist, um in den Genuss eines Swimmingpools zu kommen, muss man gar nicht so tief in die Tasche greifen. So sind bei Coop bau+hobby familiengeeignete Pools, mit einem Durchmesser von 3,66 Metern, schon ab 169 Franken zu haben. «Je mehr Wasser ein Pool fasst, umso schwerer wird er. Damit der Boden im Garten nicht absackt, sollte das Fundament gut vorbereitet werden», rät Michael von Rotz, stellver-

Neben einer grossen Auswahl an Pools, sind im Coop bau+hobby Bilder: kb auch verschiedene Wasserspielzeuge zu finden.

den. «Dieser verrät genau, ob und was dem Wasser noch hinzugefügt werden muss», erklärt der stellvertretende Geschäftsleiter. PH-WertTeststreifen, Chlortabletten, Aktivsauerstoff, Algenschutz Michael von Rotz, stellvertretender Geschäfts- und weitere Zusätze stehen leiter im Coop bau+hobby im Ziil-Center, gibt im Coop bau+hobby für die gerne Auskunft über die verschiedenen Pools. Pool-Reinigung bereit. Für den Pool-Boden sind auch autotretender Geschäftsleiter im Coop matische Bodenreiniger im Angebot. bau+hobby im Ziil-Center. «Wer stets nach der Wasserqualität sieht und seinen Pool regelmässig reinigt, kann das Wasser sogar die ganze Wasser testen und reinigen Ist der Swimmingpool dann erst mal Saison über im Pool belassen.» Grosse Swimmingpools sollten mit Wasser gefüllt, sollte direkt ein Wasserqualitätstest durchgeführt wer- zudem stets mit einer Filteranlage

ausgestattet werden. Der neuste Hit ist die Sandfilteranlage, die ebenfalls bei Coop bau+hobby erhältlich ist. Das Besondere: Sie ist langlebiger als herkömmliche Papierfilteranlagen.

Spass im Wasser Ist alles fertig, steht dem Bade-Spass im eigenen Garten nichts mehr im Weg. Für Unterhaltung und Sicherheit im und am Wasser sorgen jetzt Wassernudeln und -bälle, Taucherbrillen, Schwimmflügel und diverse WasserSpiele. Die grosse Auswahl im Coop bau+hobby lässt auch hier keine Wünsche offen. Ziil-Center Kreuzlingen Leubernstrasse 3 www.ziilcenter-kreuzlingen.ch

«Frauenpower» für Raiffeisenbank Die Raiffeisenbank Tägerwilen schlägt neue Verwaltungsratsmitglieder vor. Tägerwilen. Der Verwaltungsrat der Raiffeisenbank Tägerwilen soll verjüngt und bewusst mit zwei Frauen erweitert werden. Den weit über 1000 angemeldeten Genossenschaftsmitgliedern werden an der Generalversammlung vom 31. Mai zwei Frauen zur Wahl vorgeschlagen: Christina Bührer-Keller, Bankspezialistin, sowie Claudia Ruckstuhl, Verlegerin. Den Rücktritt aus dem Verwaltungsrat hat das langjährige Mitglied Hans Wüthrich bekanntgegeben, der vorher als Verwaltungsratspräsident der fusionierten Raiffeisenbank Lipperswil tätig war. Erneut kandidieren die weiteren bisherigen Verwaltungsratsmitglieder Gerry Girard, André Ess (Vizepräsident), Willi Gubser (Präsident), Rolf Kunz, Urs Haubensak und Remo Mosberger. Ebenso wird an der Generalversammlung über die Jahresrechnung 2012 abgestimmt: Die Bilanzsumme stieg 2012 auf über 1,5 Milliarden

Seit 25 Jahren bei Coop Annemarie Maag feierte kürzlich ihr 25-Jahr-Jubiläum bei Coop. Sie startete 1988 als Aushilfe und wurde im ersten Jahr in verschiedenen Verkaufsstellen eingesetzt. In den Folgejahren stockte Maag ihr Pensum stetig auf und war bald zu 100 Prozent bei Coop angestellt. Kandidieren neu für den Verwaltungsrat der Raiffeisenbank Tägerwilen: Christina Bührer-Keller (l.) und Claudia Ruckstuhl. Bilder: zvg

Schweizer Franken und der Reingewinn erhöhte sich auf 3,89 Millionen Franken. Das Wachstum zeigte sich auch an der Mitgliederzahl: Sie überschritt die Marke von 10 000 Personen. Um die vielen angemeldeten Mitglieder unter einem Dach begrüssen zu können, nutzt die Raiffeisenbank Tägerwilen am Freitag, 31. Mai, um 19.30 Uhr, das grosse Festzelt bei der Schulanlage Alterswilen, wo der

Turnverein Neuwilen kurz darauf sein 125-Jahr-Jubiläum feiern und ein kantonaler evangelischer Kirchensonntag stattfinden wird. Vor dem offiziellen Beginn spielt der Musikverein Hugelshofen ab 18.30 Uhr beim Apéro auf. Unterhaltungshöhepunkt an der Generalversammlung ist der Auftritt der Hinterthurgauer Akrobatik- und Komikgruppe Herkules. Raiffeisenbank Tägerwilen

Seit zwei Jahren in Tägerwilen Sieben Jahre war sie im Coop Müllheim als Allrounderin und 15 Jahre im Coop Steckborn als stellvertretende Geschäftsführerin tätig. Seit zwei Jahren arbeitet sie als Kassiererin im Coop Tägerwilen. Die 53-Jährige wohnt in Reckenwil und hört in ihrer Freizeit gerne Musik. Coop gratuliert Annemarie Maag herzlich zu ihrem Jubiläum. Coop Region Ostschweiz-Ticino


KreuzlingerZeitung

Nr. 21

ANZEIGEN 11

24. Mai 2013

JUGENDMUSIKSCHULE K R E U Z L I N G E N

Neuanmeldungen Semesterbeginn August 2013 • Musikalische Früherziehung ab 4 Jahren • Rhythmikschulung für 7- bis 8-jährige • Unterricht aller Blas- und Schlaginstrumente • Günstige Leihinstrumente

Tage der offenen Türe

Gesucht per sofort oder nach Vereinbarung

Montag 27. Mai

Réceptionist/in 50%

Vereinshaus, Gemeindeplatz 1, nähe Roseneggschulhaus u. Bäckerei Knusperhüsli

Dienstag 28. Mai

Mittwoch 29. Mai

Donnerstag 30. Mai Freitag 31. Mai

16.00–18.30 15.50–16.30 16.45–18.15 18.15–19.30 16.00–16.30 16.30–18.30 19.00–21.00 16.00–18.30 19.15–20.00 13.30–18.30 15.30–16.15 13.30–16.00 16.30–18.30 14.30–18.30 17.15– 19.00 13.00–15.00 12.45–13.45 12.30–13.30 17.45– 18.45 13.30–16.30 15.00–18.30 12.30–13.30 16.00–16.30 16.30–18.00 15.15–16.45 13.00–18.30

Klarinette Fagott Gitarre (Anmeldung) Probe des Vorstufenensembles Perkussion, Rhythmikschulung (ab 7 Jahren) Schlagzeug Probe des Jugendblasorchesters Querflöte Querflöte in Loowiesen, Herrenhof Trompete, Klarinette Musikalische Früherziehung (Anmeldung) Schlagzeug Saxophon Querflöte Oboe Schlagzeug in Güttingen (Pavillon b. Bahnhof) Trompete, MZH Scherzingen Querflöte, MZA Rotewis Güttingen Posaune Klarinette, Saxophon Schlagzeug Schlagzeug, Loowiesen Herrenhof Perkussion, Rhythmikschulung (ab 7 Jahren) Schlagzeug Schlagzeug Altinova, Altnau Waldhorn bei Musikschule Bahnhof

Mittwoch 5. Juni Anmeldungen bis 15. Juni 2013 – Auskunft und detaillierte Stundentafel bei der Schulleitung: Annette Bichsel, T 071 695 47 86, musikschule@jmkreuzlingen.ch oder auf www.jmkreuzlingen.ch.

Einladung zum

Tag der offenen Tür Neubau «Aula-Trakt» Primarschulzentrum Wehrli Samstag, 1. Juni 2013 10.00 bis 15.00 Uhr Allgemein: Führungen durch das Gebäude Anlässe:

Z wischen 11.30 und 12.30 Uhr finden in der Aula vereinzelte Schülerdarbietungen statt.

www.hotel-kreuzlingen.ch

a b wu b

Clu

t

h -Nig

mit

NTE

LA PAL O C AR DJ M

Heute!

Freitag 24. Mai 2013 ab 22.00 Uhr Zecchinel-Zentrum Tägerwilen


12

EINGESANDT/INSERATE

KreuzlingerZeitung

Nr. 21

24. Mai 2013

Saisonstart: ÂŤErmatinger BuuremarktÂť Der ÂŤErmatinger BuuremarktÂť startet Morgen Samstag, 25. Mai, in seine zweite Saison. Ermatingen. Nach der grossen Resonanz und den vielen positiven RĂźckmeldungen im letzten Jahr hat die ÂŤIG Ermatinger BuuremarktÂť (IGEB) erneut mit viel Elan die kommende Marktsaison organisiert. Das innovative Konzept Ăźberzeugt anscheinend nicht nur die regionale BevĂślkerung, sondern auch die Ăźber 20 Produzen-

ten â&#x20AC;&#x201C; bereits haben sich drei weitere Anbieter fĂźr die kommende Saison angemeldet: Bio-Beck Lehmann, Schlossladen Herdern und Enz TrockenfrĂźchte sind neu dabei. Wie bisher wird der Buuremarkt an jedem letzten Samstag des Monats bis Ende Oktober stattfinden. Der Standort bei der Landi Ermatingen, gleich vis-Ă -vis des Bahnhofs, ist zentral und bietet genĂźgend Parkplätze in nächster Nähe.

www.heini-car.ch

5(,6(+,76 7RS5HLVHQ ]X NOHLQVWHQ 3UHLVHQ 'DPSIURPDQWLN 'UHVGHQ DE  '= +3  7DJH YRP       $OSHQWUDXP        7DJH DE  '= +3 %HUQLQD([SUHVV  $GULD PLW 9HQHGLJ        7DJH DE  '= 93  $XVIO LQNO 5LYLHUD 3LHPRQW     DE  086,.$/,6&+(6  )(6763,(/( 6FKODJHU 2SHQDLU :LOGKDXV 6D   )DKUW PLW (7 PLW +DQVL +LQWHUVHHU $QG\ %RUJ XYP Â?Â? %DVHO 7DWWRR )U  K .DW  Â?Â? (LJHQH 7LFNHWV" %XFKHQ 6LH QXU GLH )DKUW GLY 'DWHQ

Vielfältiges Programm

SPORT Heute startet das Eidg. Feldschiessen im Bezirk Kreuzlingen; Tobias Eblen ist neuer Trainer beim HSCK; Bei den HSCK-Frauen stehen Veränderungen im Kader an; Die Gymnastik-Gruppe Kreuzlingen nahm erfolgreich am Chläggi Cup teil; Philipp Frommenwilers erste Teilnahme am 24-Stunden-Rennen wird vorzeitig beendet; Die Wasserballer siegen mit 5:25 gegen den SV Basel. Lesen Sie alle Sportmeldungen unter www.kreuzlinger-zeitung.ch

Nebst dem regulären Marktangebot gibt es jeweils wechselnde Gast- und Info-Stände, welche fßr besondere Produzenten und Projekte vorgesehen sind sowie zusätzliche Aktivitäten. Das Jahresprogramm hat wieder einige HÜhepunkte, wie zum Beispiel Kutschenfahrten, Schaf-Schärete, Doggie-Fit-Vorfßhrung, ein Hufschmied bei der Arbeit, oder die Wanderausstellung FoodWaste ßber die Lebensmittelverschwendung, u.v.m. Fßr einen stimmungsvollen Saisonstart wird das AlphornDuo EichhÜrnli aus Steckborn sorgen. Das Buuremarkt-Beizli ist ein Treffpunkt zum Kaffee, ApÊro oder

Am 25. Mai ist Saisonstart fĂźr den ÂŤErmatinger BuuremarktÂť. Bild: zvg

Familienzmitttag und hat je nach Nachfrage bis circa 14 Uhr geĂśffnet. ÂŤHingehen lohnt sich!Âť Die Begeisterung der IGEB-Organisatoren ist ansteckend, ÂŤund wer die Idee ebenfalls so gut findet wie wir, der kann sich mit einer Passivmitgliedschaft fĂźr den Markt engagieren. Die Beiträge unterstĂźtzen und ermĂśglichen besondere Veranstaltungen.Âť Mehr Infos gibt es unter www.lebendiges-ermatingen.ch (Was läuft â&#x2020;&#x2019; ÂŤBuuremarkt â&#x20AC;&#x201C; e'ifach guet!Âť) eingesandt

581' )(5,(15(,6(1 %D\HULVFKHU :DOG    DE  '=+3 $XVIOÂ JH LQNO .XWVFKHQIDKUW 6FKLIIIDKUW XYP .RUVLND XQG 6DUGLQLHQ    DE  '= +3 *HQXD .RUVLND 6DUGLQLHQ /LYRUQR 7UDXPUHLVH 6FKRWWODQG PLW (GLQEXUJK 7DWWRR  -XOL  $XJXVW DE     '= +3 )lKUH 'DPSI]XJ WUDXPKDIWH /DQGVFKDIWHQÂŤ .XUIHULHQ $EDQR   2NW DE  '= +3 GLY $XVIOÂ JH YRU 2UW *DODGLQQHU PLW 7DQ]DEHQG 6DLVRQVFKOXVVUHLVH 6Â GWLURO PLW 7UDXEHQIHVW   DE )U  '= +3 02725632575(,6(1 *HVFKHQNWLSS )RUPHO  0RQ]D  )DKUW 6WHKSODW] DE  0RWR *3 $VVHQ  DE )U  6DFKVHQULQJ   DE )U  5LPLQL   DE )U  3UHLVDQJDEHQ IÂ U )DKUW +RWHO 6WHKSO 6LW]SOlW]H DXI :XQVFK *HUQH VHQGHQ ZLU ,KQHQ XQVHUHQ .DWDORJ +HLQL &DU $* _ ,P JUÂ QHQ +RI  _.UHX]OLQJHQ

    KHLQLFDUFK

Freitag, 31. Mai 2013 um 14:30 Uhr Alters-u. Pflegeheim Bindersgarten Im Bindersgarten 3 8274 Tägerwilen


Spezial der KreuzlingerZeitung

Wirtschaftsstandort Kreuzlingen

Gratis, aber wertvoll : Infoveranstaltungen.

Informatik Kurse

Familienfrau – Auf zu Neuem

Führung Kompakt

Einstieg in den Computeralltag

Word Basis

Mi Mi

Mi

Fr

Di

05.06.13, 09:00–10:00 14.08.13, 09:00–10:00

Sachbearbeiterin Export

Arzt– und Spitalsekretärin Mo

03.07.13, 12:00–13:00

10.06.13, 09:00–10:00

Fr

13.09.13, 17:30–18:30

Handelsschule 1 mit DIPLOMA

Technischer Kaufmann/ Technische Kauffrau mit eidg. Fachausweis

Di

Fr

18.06.13, 09:00–10:00

06.09.–25.10.13, 09:00–11:50

Excel Basis Do

30.05.–27.06.13, 13:10–17:00

04.06.–02.07.13, 08:00–11:50

Einführung in iPhone und iTunes Do

05.09.–12.09.13, 17:30–21:20

07.06.13, 17:30–18:30

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung zur Infoveranstaltung und stehen auch gern für Einzelgespräche zur Verfügung.

Viele weitere Angebote unter www.klubschule.ch

Beratung und Anmeldung Frauenfeld, Tel. 052 728 05 05

Beratung und Anmeldung Frauenfeld, Tel. 052 728 05 05

www.klubschule.ch

www.klubschule.ch

« Qualifizierte Arbeit rechnet sich –

Eine saubere Sache seit 1964!

wertbeständiges vom Fachmann »

E. & H. Jost

Qualität setztEmotionen sich durch! . » « Farben wecken

Tankrevisionen Ahornstrasse 4

www.pulpcom.ch

8280 Kreuzlingen Telefon 071 672 30 94 farb – malerhandwerk

www.tank-jost.ch

Fax 071 695 20 72 info@tank-jost.ch


Wirtschaftsstandort Kreuzlingen

«Die Wirtschaft hat sich gut behauptet» Ein steiniger Weg liegt hinter dem Wirtschaftsstandort Kreuzlingen. Arbeitsstellen wurden gestrichen, Läden geschlossen und nach wie vor haben die hiesigen Detaillisten mit den günstigen Preisen in der Nachbarstadt Konstanz zu kämpfen. Doch welchen Branchen geht es gut, wie steht es um das Projekt «Gewerbepark» und was könnte die Zukunft bringen? Stadtammann Andreas Netzle hat im Interview eine kleine Rundum-Schau gegeben. KreuzlingerZeitung: Herr Netzle, Wie steht es derzeit um den Wirtschaftsstandort Kreuzlingen? Andreas Netzle: Die Wirtschaft wächst leider nicht so wie die Bevölkerung. Zwei grosse Unternehmen mussten einige in den letzten drei Jahren aufgebaute Stellen wieder streichen und Mitarbeiter entlassen, und der lokale Handel leidet unter der Währungssituation und den Mehrwertsteuer-Rückerstattungen in Konstanz erheblich. Insgesamt scheint aber die Wirtschaft die Krise einigermassen solide zu überstehen. Das bestätigen auch die Steuereingänge bei den juristischen Personen, also den Firmen, die 2012 über dem Vorjahr lagen. Nach wie vor gehen viele Leute nach Konstanz zum Einkaufen, während hier immer wieder Läden schliessen

Wirtschaft. Allerdings muss man sich täglich darum bemühen, um den Preisnach-teil wettzumachen. Auch ist es gerade jetzt wichtig, dass die Firmen und Läden auf die Kunden zugehen, sie ansprechen und pflegen. Die vielen Zuzüger in Kreuzlingen sind ein Potenzial, das besser genutzt werden kann.

In einem ersten Schritt geht es darum, passende Grundstücke zu sichern. Das ist aber heute eher schwierig, da nur wenige Flächen auf dem Markt sind. Wir können uns aber auch vorstellen, dass die Idee von einem privaten Investor aufgegriffen und realisiert wird. Im Übrigen unterstützt der Stadtrat das Wachstum einiger bestehender Kreuzlinger Betriebe, indem er ihnen Land verkauft.

Der Boulevard ist und bleibt ein Thema – vor allem der Verkehr. Nun ist die VolksinitiatiStadtammann Andreas Netzle bei der Eröffnung ve für einen autofreien Bouleder Gewa 2013. Bild: kb vard zustande gekommen – was halten Sie davon? müssen. Gibt es aber auch Branchen, Wie schon mehrmals betont, setzt der denen es in der derzeitigen wirt- Stadtrat auf eine schrittweise Beruhigung schaftlichen Situation gut geht? des Boulevards. Mit gezielten MassnahFür den Handel und die Exportwirtschaft men soll der reine Durchgangsverkehr ist die Situation schwierig. Das Binnenge- reduziert werden, während die Kunden werbe und besonders das Bau- und Bau- der Läden, Dienstleister und Gastronomienebengewerbe profitieren jedoch von der Betriebe weiterhin direkt vorfahren könregen Bautätigkeit in Kreuzlingen und den nen. Dies scheint uns in der jetzigen Gemeinden am See. schwierigen Situation des Gewerbes der richtige Weg zu sein. An der Eröffnung der Gewa sagten Sie, dass das Gewerbe gerade in der heu- Sie haben letztes Jahr das Projekt «Getigen Situation seine Stärken zeigen werbepark» ins Rollen gebracht, um muss. Wo liegen diese Stärken? Firmen, die nicht selbst bauen wollen, Qualität, Service und Innovation sind die Gewerbefläche zur Verfügung zu stelStärken des Schweizer Gewerbes und der len. Gibt es diesbezüglich Neuigkeiten?

Letztes Jahr sagten Sie, dass die Erneuerungskraft der Kreuzlinger Wirtschaft stark ist, dass sie anpassungsfähig ist und die schwierige Situation gut meistern wird – was würden Sie heute sagen? Und welche Herausforderungen glauben Sie wird die Kreuzlinger Wirtschaft in Zukunft noch meistern müssen? Ja, die Kreuzlinger Wirtschaft hat sich in einem schwierigen Umfeld insgesamt gut behauptet. Eine Zäsur könnte es geben, wenn der Bauboom zurückgeht und hier weniger Aufträge anfallen. Was die Währung angeht, so muss man sich wohl auf einen Kurs einstellen, wie er heute gilt. Angesichts der ungelösten Probleme in einigen EU-Ländern und der Stabilität der Schweizer Wirtschaft wird der Franken gegenüber dem Euro kaum schwächer werden. Interview: Kathrin Brunner

Englisch lernen in Kleingruppen Jetzt oder nach den Sommerferien einsteigen • Englisch 2 (Elementary) Donnerstag, 8.30 – 10.00 • Englisch 2 (Elementary) Mittwoch, 20.00 – 21.30

KREUZLINGEN Hafen-Center Hafenstrasse 50 A + B 8280 Kreuzlingen Telefon 071 672 78 51 info@ks-english.ch www.ks-english.ch

• Englisch 3 (Pre-Intermediate) Dienstag, 20.00 – 21.30 • Englisch 5 (Intermediate) Mittwoch, 9.00 – 10.00 • Englisch Upper-Intermediate, Conversation Montag, 18.00 – 19.30 • English Advanced, Conversation Mittwoch, 20.00 – 21.30 Weitere Kurse auf Anfrage oder im Internet Gratis Schnupperstunde


Wirtschaftsstandort Kreuzlingen

Der Spezialist in Sachen Immobilien Ralf Scherer ist Inhaber von ERA Immobilien Kreuzlingen. Mit einem Marktgebiet von Eschenz bis Güttingen und einem sechsköpfigen Team, ist er hier gut aufgestellt. Im Interview mit der Kreuzlinger Zeitung erzählt der Geschäftsmann von den Herausforderungen der Immobilienbranche, den Aufgaben eines Maklers und davon, wie sich die alternde Gesellschaft auf den Markt auswirken wird.

Doch damals hat der Schweizer auch noch gesagt: Ich verdiene hier mein Geld und gebe es auch hier aus. Diese Loyalität hat sich wirklich verändert. So hatten wir hier die Situation, dass Konstanz quasi in Schweizer Hand war. Wir aber konnten dadurch auch deutsche Kunden gewinnen. Doch der deutsche Druck hat mittlerweile deutlich nachgelassen.

Kreuzlinger Zeitung: Herr Scherer, Sie sind schon ein alter Hase im Kreuzlinger Immobiliengeschäft und haben sich hier einen Namen gemacht – war das schwierig? Ralf Scherer: Danke für das «alter Hase» (lacht). 1972 wurde ERA Immobilien gegründet, 2002 wurde die erste Filiale in der Schweiz eröffnet. Das waren wir. Wie aller Anfang, war es auch für uns schwierig. Es braucht Zeit, Konsequenz und Disziplin. Spielt hier auch der Standort eine Rolle? Kreuzlingen ist mit seiner Grenzsituation doch recht speziell, oder? Überall, wo Immobilien verkauft werden, sind die Märkte speziell. Da können Sie den Makler aus Holland, aus Frankreich oder aus Zürich fragen. Im Grunde geht´s aber immer ums Gleiche: Der Makler sollte möglichst viele gute Immobilien in der Vermarktung haben, das ganze im Exklusivauftrag. Auch die Herausforderungen sind da die selben: Dort, wo gute Märkte sind, da verkaufen sich Immobilien sehr schnell, man kommt aber schwerer an einen Vermarktungsauftrag. Und dort, wo man leichter an einen Vermarktungsauftrag kommt, ist der Verkauf einer Immobilie meist schwieriger. Rein von der Basis und der Langfristigkeit gesehen, ist es bei uns ein wirklich guter Markt. Dank der weiteren 60 ERA-Niederlassungen in der Schweiz, haben wir da gute Vergleichsmöglichkeiten. Macht sich die derzeitige Wirtschaftliche Situation auch im Immobilienbereich bemerkbar? Bevor ich die Firma als Geschäftsführer übernommen habe, gab es einen Umbruch. Da hat sich damals jeder gesagt: Kauf bloss keine Immobilie, die Zeit ist schwierig. Die Zinsen stiegen tendenziell, weshalb die Immobilienpreise sanken.

Ralf Scherer, Inhaber ERA Immobilien Kreuzlingen. Bild: zvg

Handeln Sie denn nur mit Immobilien, oder kann ich von Ihnen auch ein Grundstück kaufen? Wir haben uns auf das Verkaufen und Vermitteln von Wohneigentum spezialisiert. Das heisst, wir verkaufen bebaute oder unbebaute Grundstücke. So können Sie bei mir auch ein Grundstück kaufen. Dieses können Sie dann mit uns oder einem Generalunternehmer planen und bebauen lassen, wir können die Innenarchitektur managen bis hin zum gefüllten Kühlschrank. Wir bieten die komplette Dienstleistung. Bis hin zur Finanzierung? Das ist nochmal ein anderes Business. Dafür haben wir Kooperationspartner, die lokal ansässigen Banken. Generell arbeiten wir mit Partnern zusammen, wenn es um Dienstleistungen geht, die nicht mehr in unseren Bereich fallen. Sie alle haben die gleiche Philosophie wie wir, so kann der Kunde die gleiche Leistung erwarten, wie er es von uns gewohnt ist. Was halten Sie von verdichtetem Bauen und wie wirkt sich das auf die Wohnqualität aus? Grundstücke und bebaubare Flächen wer-

den immer weniger. Daher macht es Sinn, nicht nur in die Breite zu bauen, sondern auch in die Höhe. Die Wohnqualität und die Privatsphäre können aber schon darunter leiden. In den 70er Jahren hatte eine Einfamilienhausparzelle 1000 Quadratmeter, heute steht da ein Reihenhaus drauf. Manche Leute sind aber bereit, Abstriche zu machen, wenn sie unbedingt in eine bestimmte Stadt, eine Region oder ein Quartier ziehen möchten. Ich lese in letzter Zeit häufig in Immobilienwerbungen, dass man über den Makler die höchst möglichen Preise erzielen kann. Sind Immobilienunternehmen Preistreiber und nur noch für Exklusiv-Objekte zu haben? Nein, so ist das nicht. Der Makler selbst hat auf den Preis wenig Einfluss. Es ist ja so, dass ein Verkäufer möglichst viel Geld, für symbolisch wenig Immobilie haben möchte, der Käufer aber viel Immobilie für wenig Geld. Da gilt es für uns die goldene Mitte zu finden. Bevor wir in die Vermarktung gehen bewerten wir die Immobilie mit einem Bewertungssystem und machen auch selbst eine Marktwertanalyse. Dann ermitteln wir eine Preisspanne des Machbaren. Wo der Preis schliesslich gesetzt wird, ob bei Maximum, Medium oder Tief, ist abhängig vom Verkäufer und seinen Motiven, nämlich Zeit oder Geld. Bei Scheidungsimmobilien z. B. geht es meist um den Faktor Zeit. Da hat man ein anderes Preisfenster, als wenn der Verkäufer sagt: Ich wandere in einem Jahr aus. Bei uns werden Wunschpreise nicht einfach abgenickt und wir übernehmen kein Verkaufsmandat, wenn mit dem Eigentümer keine Preiseinigkeit erzielt werden kann. Man hört immer wieder von der Immobilienblase. Was muss man sich genau darunter vorstellen? Eine Immobilienblase entwickelt sich, wenn man sich von der Basis «normal» ganz schnell und weit wegentwickelt. Bis es kracht. Dann gibt es wieder eine Regulierung auf der Basis. Es gibt Regionen in der Schweiz, z.B. Montreux, Genf und Zürich, da haben sich die Immobilienpreise innerhalb von zwei, drei Jahren verdreioder gar vervierfacht. Und da muss man sich als Käufer im Klaren sein, wenn ich in einer Zeit, in der der Markt überhitzt ist, viel Geld für eine Immobilie zahle, dass

die Nachfrage nachlässt, der Markt sich korrigiert und meine Immobilie dann weniger wert ist. Hier im Thurgau hatten wir in den letzten vier Jahren aber eine gute Preisentwicklung. Können Sie mir sagen, wie Sie sich von anderen Maklern unterscheiden? Wie gesagt, haben wir uns auf das Vermitteln und Verkaufen von Wohneigentum spezialisiert. Dementsprechend verfügen wir unter anderem über ein weltweites Netzwerk, Produkte und Dienstleistungen und das erforderliche Know How, die es uns ermöglichen, den bestmöglichen Verkaufspreis in bestmöglicher Zeit zu erzielen. Wir sind Verkäufer aus Leidenschaft. Zum anderen haben wir uns auf die Fahne geschrieben, dass wir mit bestmöglicher Dienstleistung eine gewisse Nachhaltigkeit erzielen wollen. Zudem möchten wir durch den ständigen Vorwärtsdrang die Trends in der Immobilienbranche setzen. Und wie bleiben Sie wettbewerbsfähig? Durch unseren Anspruch, täglich besser und führend im Service zu sein. Natürlich sind wir hier auch ein super Team, das miteinander harmoniert und alle haben den gleichen Anspruch. Wir sind auch immer erreichbar. Wenn ein Ansprechpartner mal in den Ferien ist, übernimmt ein Kollege das Projekt. So muss sich ein Kunde nie Sorgen machen, dass seine Immobilie zwei Wochen lang nicht vermarktet wird. Wie glauben Sie wird sich der Immobilienmarkt in Zukunft verändern? Also in unserem Bereich unterliegen wir nicht den wirtschaftlichen Schwankungen, sondern gewissen Lebensumständen: Familiengründung, Scheidung, Erbschaft. Das hat Auswirkung auf die Marktpreise. Es wird sich bemerkbar machen, dass die Familien immer kleiner werden und ältere Menschen länger selbstständig leben. Vielleicht nicht mehr in einem Haus, dafür in einer Wohnung. So verändert sich die Nachfrage und das wird auch Einfluss auf die Preisentwicklung haben. Man muss immer flexibel bleiben und den Markt im Auge behalten. ERA Immobilien Löwenstrasse 10 8280 Kreuzlingen www.erakreuzlingen.ch Interview: Dagmar Holynsky/kb


Wirtschaftsstandort Kreuzlingen

Innovative Lösungen International School KreuzlingenKonstanz Ganztagesschule für Kinder von 3 bis 16 Jahren: Kindergarten: 3 bis 5 Jahre Grundschule (IB PYP): 5 bis 12 Jahre Internationale Mittlere Reife (IGCSE): 12 bis 16 Jahre Neu ab August 2013: Vorbereitungskurs für das Internationale Abitur (IB diploma) Englisch als Unterrichtssprache mit Fokus auf Deutsch

Passion for learning and success Hauptstrasse 27 CH-8280 Kreuzlingen Tel: +41 (0)71 672 27 27 info@iskk.ch www.iskk.ch

Fabian Kapfhamer, Sekretär des Arbeitgeberverbands Kreuzlingen und Umgebung (AGV), spricht im Interview mit der KreuzlingerZeitung unter anderem über die derzeitige Lage von Kreuzlinger Unternehmen, über die Auswirkungen der Schulden-Krise im Euro-Raum, sowie allgemeine Wettbewerbsfähigkeit.

Fabian Kapfhamer.

Bild: zvg

KreuzlingerZeitung: Herr Kapfhamer, Wie lässt sich die Geschäftslage von Kreuzlinger Unternehmen und Industriebetrieben derzeit beschreiben? Fabian Kapfhamer: Die Lage kann allgemein als «verhalten» teilweise sogar als «angespannt» bezeichnet werden. Es ist

G G G G G G

eine gewisse Nervosität zu spüren. Viele Betriebe leiden unter dem Wechselkurs und dem damit verbundenen, zunehmenden Konkurrenzdruck aus dem Ausland. Die generelle Zurückhaltung bei Investitionen trägt ebenfalls dazu bei. Glauben Sie, dass Kreuzlinger Unternehmen die anhaltend schwierige Situation meistern werden? Schon heute ist klar erkennbar, dass es einigen Unternehmen – auch aus der besonders betroffenen Gastronomie – sehr gut gelingt, sich mit innovativen Lösungen sowie mit speziellen Leistungen von der Konkurrenz abzuheben. Dadurch können sich diese auch in einer schwierigen Situation am Markt sehr gut behaupten. Solche Anpassungen und Optimierungen sind nicht in allen Branchen gleich gut möglich. Aber Qualität, Leistungsbereitschaft und ein sehr guter Kundenservice wird geschätzt und in der Regel durch die Treue der Kundschaft belohnt. Wie kann sich der AGV für seine Mitglieder einsetzen? Da müssen wir klar unsere Grenzen sehen. Wir können die Situation als solche

Zimmerei Bauschreinerei Treppenbau Wärmedämmung Fensterläden Kundenarbeit

071 664 15 62 info@holzbau-ilg.ch

www.holzbau-ilg.ch

Frühlingszauber Frühlingszauber 25. + 26. Mai 2013

10:00 bis 18:00 So schläft man.

Geniessen Sie bei uns in lockerer Atmosphäre Kaffee und Kuchen.

Tag der offen Marlies Benzinger Belzstadel 41 8585 Langrickenbach

Telefon 071 640 00 40 www.benzinger.ch info@benzinger.ch

en Tür

Besuch! ns auf Ihren Wir freuen u


Wirtschaftsstandort Kreuzlingen

trotz kniffliger Lage nicht ändern und vielfach nur unterstßtzend wirken. Man darf nicht vergessen, es war auch viele Jahre umgekehrt. Viele Unternehmen in Kreuzlingen haben lange stark von der Grenznähe profitiert. Ich gehe gerne mit gutem Vorbild voraus und berßcksichtige die Geschäfte, Betriebe und Restaurants in Kreuzlingen und Umgebung. Gute Verkehrsanbindungen sind wichtig fßr die Wirtschaft. Die Abstimmung im Thurgau zu den Strassen BTS/OLS waren erfolgreich. Nun sagt Regierungsrat Jakob Stark in der Zeitschrift TGV Aktuell (Ausgabe 74, April 2013), dass das Projekt in Gefahr ist, sollte die Vignetten-PreiserhÜhung auf 100 Franken nicht durchgehen. Was wßrde das fßr den Wirtschaftsstandort Kreuzlingen bedeuten? Es wäre fßr mich eine grosse Enttäuschung und vor allem eine Absage an unser demokratisches System. PersÜnlich glaube ich nicht, dass das passieren wird. Fßr die Region wäre es natßrlich schlecht und bei diesem Thema werden wir uns mit allen Mitteln einsetzen, dass das nicht passiert.

Wie hat sich die Schulden-Krise im Euro-Raum in Kreuzlinger Unternehmen bemerkbar gemacht? Wenn man die Konsequenzen sieht, ist es nicht immer einfach, die wirklichen Ursachen zu ermitteln. Es wäre aus meiner Sicht auch gefährlich, voreilige Schlßsse zu ziehen. Was sind Ursachen der Schulden-Krise und was hat andere Grßnde. Vielleicht kann man sagen, dass insbesondere Unternehmen, welche vor allem von Staatsaufträgen gelebt haben, den Sparkurs am stärksten merken. Dies kÜnnte sich mittelfristig auch auf den Arbeitsmarkt auswirken. Was kÜnnen Firmen tun, um wettbewerbsfähig zu bleiben? Es ist schwierig, hier allgemein gßltige Tipps zu geben. Einige Beispiele wurden bereits genannt. Innovation, Einzigartigkeit, Qualitätsbewusstsein und Service fßhren in der Regel zu hoher Kundenzufriedenheit und Kundenbindung. Wenn aber gerade aufgrund des Spardrucks immer mehr auf den Preis geachtet wird, kann dies dazu fßhren, dass sich Kunden trotz allem fßr ein anderes Produkt entscheiden. Interview: Kathrin Brunner

3T]OM *MZI\]VO 6M]OQMZQO' Besuchen Sie mich auf

facebook &DUROLQH +RĆŞPDQQ%DUR  +HOGVWUDVVH    6DOHQVWHLQ 7HOHIRQ      7HOHID[     RĆŻFH#KRĆŞPDQQEDURFK  ZZZKRĆŞPDQQEDURFK KWWSVZZZIDFHERRNFRP+RĆŞPDQQ%DUR6WHXHUEHUDWXQJ

AG

Vincenzo Carangelo Hofwiesenweg 8 8273 Triboltingen Tel. 071 669 32 77 Fax 071 669 32 78 Natel 079 405 86 41

n ge ie L d n u n ze it S d n u es G â&#x20AC;&#x201C; r Ăź T Tage der offenen Vor 24 Jahren erlebte M. B. es fast wie ein Wunder. Mit dem Sitzen auf beweglichen StĂźhlen verschwanden die RĂźckenschmerzen. Nach ein paar Jahren kam das Naturbett von HĂźsler-Nest dazu. Ja, bequem Sitzen und erholt Aufwachen sind wichtige Pfeiler in unserem Leben. Am diesem Wochenende kĂśnnen Sie von diversen Aktionen proďŹ tieren: Sie bekommen den BĂźrostuhl CAPISCO fĂźr 200 Franken gĂźnstiger. Oder beim Kauf eines HĂźsler-Nestes schenken wir Ihnen eine Kamelhaardecke oder 10% Rabatt. Suchen Sie einen Entspannungsstuhl?Auch da gibt es verschiedene Modelle zurAuswahl.In der Stube entspannt und rĂźckengerecht Fernsehen, Lesen oder Musik hĂśren, wunderschĂśn! â&#x20AC;&#x201C; Oder ist Ihnen ein ergonomischer La Fuma Liegestuhl fĂźr den Garten lieber? Kommen Sie vorbei. Ihre Freunde sind auch eingeladen. Geniessen Sie bei legerer Atmosphäre Kaffee und Kuchen. Das RĂźckenzentrum TG, Marlies Benzinger ist nach telefonischer Anmeldung jederzeit gerne fĂźr Sie da:Tel. 078 640 00 40


Wirtschaftsstandort Kreuzlingen Eine Schule, 60 Kinder und zwölf Sprachen Physik, Biologie), Geschichte, Informatik, Wirtschaft und Management sowie Sport und Gesundheit vor. Nachmittags stehen den Kindern und Jugendlichen sogenannte «After-School-Activities» wie z. B. Hausaufgabenbetreuung, Sport und Musik zur Verfügung. An der ISKK können Kinder ihre internationale Mittlere Reife, das International General Certificate of Secondary Education (IGCSE) der University of Cambridge, machen. Als einzige Schule im Thurgau bietet die ISKK ab August 2013 sogar die Vorbereitung für das internationale Abitur, das International Baccalaureate Diploma (IB Diploma) für Schüler ab 16 Jahren oder ab der elften Klasse an. «Unsere Abschlüsse sind international anerkannt», erklärt der Schulleiter. «Das erleichtert auch den Wechsel zu einer anderen Schule oder Universität – egal wo auf der Welt.»

Die International School Kreuzlingen Konstanz wurde im Jahre 2004 von Sponsoren ins Leben gerufen und steht seither für hochwertige Bildung. Sie bietet Kindern und Jugendlichen aller Nationen beste Lernbedingungen in einem familiären Umfeld. Mit den international anerkannten Abschlüssen, welche hier erlangt werden können, steht den Schülern die Welt offen. Die International School Kreuzlingen Konstanz (ISKK) ist keine Schule wie jede andere – sie ist ein Lernhaus. Gemütlich eingerichtete Klassenzimmer schaffen eine familiäre Atmosphäre, Schüler und Lehrer sprechen sich mit Vornamen an und von den Kindern gebastelte Plakate zieren die Wände und lassen die kulturelle Vielfalt erahnen. In der Bibliothek stehen Bücher in vielen verschiedenen Sprachen zur Verfügung, in der Cafeteria wird gemeinsam zu Mittag gegessen und der Platz vor dem Haus an der Hauptstrasse 27 lässt genügend Freiraum, um sich in den Pausen auszutoben.

Das Haus der International School Bilder: kb Kreuzlingen Konstanz.

Die Vielfalt schätzen

Mentorin Holly aus England und Schüler Otman aus Kuwait.

60 Kinder lernen derzeit an der ISKK. Sie kommen aus verschiedenen Ländern, von verschiedenen Kontinenten. Zwölf verschiedene Muttersprachen sind in den Hausgängen zu hören – von spanisch und französisch über Hindi bis kreolisch ist alles dabei. «Wir schätzen die grosse Sprachen-Vielfalt an unserer Schule sehr», erklärt Schulleiter Sanjay Teeluck. «Das ist auch ein fundamentaler Teil unserer Philosophie.» So wird mit der ISKK nicht allein die lokale Bevölkerung angesprochen, es können vielmehr all die verschiedenen Nationalitäten willkommen geheissen werden. Für ihn ist es wichtig, die Eigenschaften und Werte der Kinder und Jugendlichen zu fördern, welche es möglich machen, sich zu international denkenden Menschen zu entwickeln. «International mindedness», nennt es Sanjay Teeluck, was so viel bedeutet wie, aufgeschlossen zu sein für andere Kulturen, Sprachen und Unterschiede. «Genau darum geht es doch in unserer immer globaler werdenden Welt», ist der Schulleiter überzeugt. «Wir möchten

Werteorientiertes Konzept

den Kindern und Jugendlichen lehren, stets das Interesse an Traditionen, der Verschiedenheit und dem Neuen zu behalten, sie zu verstehen und zu schätzen und stets wissbegierig zu bleiben.

Effektiv und mit Freude lernen Jeden Tag ist das Team, bestehend aus qualifizierten und engagierten Lehrkräften aus verschiedenen Ländern bestrebt, diese universellen Werte zu vermitteln. Um bestmöglich auf die Lernenden eingehen zu können, wird an der ISKK nicht in grossen Klassen, sondern in kleinen Lerngruppen mit maximal 16 Schülern unterrichtet. «Wir möchten den Kindern eine qualitativ hochwertige, innovative und ganzheitliche Bildung zukommen lassen und das ist in kleinen Gruppen gewährleistet», erklärt Teeluck. «Die Kinder lernen so viel effektiver und auch mit mehr Freude.» Diese fortschrittlichen Unterrichtsbedingungen sowie die familiäre Atmosphäre an der ISKK ermöglicht es zudem,

Schulleiter Sanjay Teeluck spricht selbst fünf Sprachen.

die Bedürfnisse der Kinder zu verstehen und darauf einzugehen. Teeluck: «So werden nicht nur die individuellen Stärken gefördert, auch auf Lernschwächen können wir reagieren.»

Vom Kindergarten bis zum internationalen Abitur Die ISKK ist eine Ganztagsschule und richtet sich an Kinder im Alter von vier bis 17 Jahre. Ab August dieses Jahres können auch Kinder ab drei Jahren die Schule besuchen. Das Lernhaus bietet eine englischsprachige Umgebung und ist neben einem Kindergarten und einer Primarschule zudem Sekundarschule und schon bald auch Gymnasium zugleich. Der international ausgerichtete Lehrplan sieht neben den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch auch Fächer wie z. B. Mathematik, Combined Science (Chemie,

Die International School Kreuzlingen Konstanz gehört zu dem Schweizer Bildungsanbieter SBW Haus des Lernens, das wiederum seit Beginn 2013 der Basler Bildungsgruppe (BBG) angegliedert ist. Die Bildungsanbieter legen Wert auf ein Konzept, das autonomes Lernen in einer gestalteten Umgebung und einen respektvollen Umgang miteinander beinhaltet (SBW: www.sbw.edu). Zudem sind Werte wie zum Beispiel Integrität, Flexibilität, Fantasie und Kooperationsfähigkeit von zentraler Bedeutung (BBG: www.bildungsgruppe.ch). Die Grundsätze der beiden Bildungsanbieter bilden somit die Basis für das pädagogische Konzept der ISKK.

Infos und Anmeldung Wer sich für die International School Kreuzlingen Konstanz interessiert und sich weiter informieren oder einfach mal einen Blick hinter die Kulissen werfen möchte, ist jederzeit dazu eingeladen, das Lernhaus an der Hauptstrasse 27 zu besuchen. Wer sein Kind gerne an der ISKK anmelden möchte, auch auf die schon bald startende IB-DiplomVorbereitung bezogen, erhält ebenfalls direkt vor Ort Auskunft. Weitere Infos zur Schule, dem Team, Anmeldungen und mehr sind zudem kb unter www.iskk.ch zu finden.


Wirtschaftsstandort Kreuzlingen

«Gemeinsam eine Lösung finden» fahren», erklärt er. «Erst wenn von Seiten der Detaillisten Engagement gezeigt wird und sie bereit sind, sich aktiv einzubringen, werden wir wieder etwas organisieren.»

Nach wie vor hat der Kreuzlinger Detailhandel unter den Folgen der Euro-Schwäche zu leiden. Eine Situation, die Peter Markstaller, Präsident des Gewerbeverbandes Kreuzlingen, Sorge bereitet. Etwas enttäuscht blickt er aber auf diverse «Hilfsprojekte» und auf mangelndes Engagement der Betroffenen zurück. Der schwache Euro lockt weiterhin die Kundschaft über die Grenze nach Konstanz zum Einkaufen, die Schweizer Detailhändler müssen ihre Ware zu vergleichsweise höheren Preisen einkaufen wie ihre deutschen Nachbarn und auch die Problematik der Mehrwertsteuerdifferenz besteht weiterhin. «Im Detailhandel hat sich die Situation derzeit auf einem tiefen Niveau stabilisiert», stellt Peter Markstaller fest. «Das Gewerbe hingegen kann aufgrund der regen Bautätigkeit und dem Zuzug der stattgefunden hat, auf eine gute Auftrags- und Geschäftslage blicken.» Hier sieht der Gewerbepräsident Chancen, dass dieser Stand in Zukunft gehalten werden kann. Zu wenig Engagement Die Situation des Detailhandels bereite dem Vorstand des Gewerbeverbandes jedoch weiterhin Sorgen, teilt Markstaller mit. Nach wie vor gehen den Kreuzlinger Detaillisten zahlreiche Kunden verloren. Seit März 2010, als der Verband mit TGshop Kreuzlingen fusionierte, und seither auch die Interessen der hiesigen Fachgeschäfte vertritt, habe sich von Seiten der Detailhändler wenig bewegt. Deren Initiative sah Peter Markstaller jedoch stets

Es sei aber schön zu sehen, dass es durchaus auch aktive Detaillisten gibt, die es geschafft haben, sich hier mit ihrem Produkt und ihren Dienstleistungen zu positionieren. Markstaller: «Zudem findet in dieser Branche derzeit ein Generationen- und Kulturwechsel statt. Das könnte neuen Antrieb bringen.» Peter Markstaller, Präsident des Kreuzlinger Gewerbeverbandes. Bild: kb

gefragt, um Kunden auf ihre Produkte und Dienstleistungen aufmerksam zu machen. Der Gewerbeverband hat es zumindest versucht: Zusammen mit dem Verein PIC (Poschte und Gnüsse in Chrüzlinge) hat man sich mit Aktionen wie dem «Chrüzlinger Stärnäzauber» für den Detailhandel eingesetzt – die Teilnahme war jedoch gering, Ende Oktober 2012 löste sich der Verein PIC auf. «Wir haben sogar eine ausserordentliche Versammlung einberufen, um eine Standortbestimmung durchzuführen», berichtet Markstaller. Hier sollte herausgefunden werden, welche Bedürfnisse die Detaillisten haben und wie der Verband unterstützend zur Seite stehen kann. Die Zahl der teilnehmenden Detailhändler lag bei einem Minimum, für den Verbandspräsidenten nicht nachvollziehbar. Es stand sogar die Überlegung im Raum, TGshop aus dem Gewerbeverband wieder auszugliedern. «Schliesslich haben wir uns dafür entschieden, den Einsatz für den Detailhandel in Zukunft erst einmal runter zu

Rollladen und Storen

Meierhofstrasse 17 8274 Tägerwilen

Ralf Krehan

Tel./Fax 071 667 03 37 Mobile 079 548 41 30

Jetzt aktuell:

Unser Service:

www.krehan.ch

Sonnenstoren

Reparaturen | Montage | Beratung | Verkauf Im Angebot:

Lamellenstoren | Sonnenstoren | Rollladen | Insektenschutz Ihr Vorteil:

Persönlicher Service mit über 10 Jahren Erfahrung. In der Umgebung von Kreuzlingen mit eigenem Ersatzteillager zuhause.

Der Boulevard und der Verkehr Einsatz zeigte der Gewerbeverband auch beim Thema «Boulevard». Dieser sollte ursprünglich die Leute zum Flanieren und Einkaufen anlocken. «Der angestrebte Charme des Boulevards ist aber nicht eingetreten», so Markstaller. Wie also den Boulevard beleben? Diese Frage stellte sich im vergangenen Jahr eine extra dafür einberufene Arbeitsgruppe, bestehend aus Vertretern der Gastronomie, dem Detailhandel, der Stadt sowie dem Gewerbeverband. «Hier war es uns wichtig, den Verkehr zu thematisieren», erklärt Peter Markstaller, schliesslich sei dieser ein Grund dafür, weshalb der Boulevard an Attraktivität einbüsst. «Nach diesem Treffen trat die Stadt mit einer Verkehrs-Lösung an die Öffentlichkeit (Anm.d. Red.: Beide BoulevardEinfahrten sollten zu kurzen Einbahnstrassen werden, ebenso die Strecke zwischen Löwen- und Bärenkreisel), die in der Arbeitsgruppe nie diskutiert wurde – so lief diese frustriert ins Leere.» Autofrei die bessere Alternative? Nun steht die Initiative für einen verkehrsfreien Boulevard auf dem Programm.

«Die Stossrichtung der Initiative finde ich gut, doch der Zeitpunkt ist denkbar ungünstig», sagt er. Für ihn ist klar: «Man spielt hier leichtfertig mit Existenzen. Es ist ein Trugschluss zu glauben, dass die Leute sich plötzlich alle auf dem Boulevard tummeln, nur weil er eine Fussgängerzone ist. Das Resultat wird sein, dass Detaillisten schliessen oder den Standort wechseln.» «Wir müssen uns zusammenraufen» «Wir haben nicht den Eindruck, dass versucht wird, gemeinsam etwas zu bewegen», zeigt sich Peter Markstaller enttäuscht. «Trotzdem sind wir der Meinung, dass sich ein Teil verändern lässt, ein Teil vielleicht nicht.» Im Vorstand des Gewerbevereins sei man derzeit gut aufgestellt. «Mit Urban Ruckstuhl haben wir eine direkte Verbindung zum kantonalen Verband und Patrick Wiget ist unsere Schnittstelle zu den Detaillisten an der Löwenstrasse.» Mit Aktionen wie dem Unternehmerabend und den Mittags-Lunches möchte man den Mitgliedern künftig vermehrt Gelegenheit zum Netzwerken bieten und auch der Gewerbler-Treff an der Gewa soll beim nächsten Mal wieder stattfinden.

«Wir möchten auch weiterhin den Kontakt zur Stadt suchen», erklärt der Verbandspräsident, «und hoffen, dass es gelingt, gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen.» Dabei sieht Markstaller aber auch weiterhin das Engagement der Detaillisten sowie der Gewerbler, Gastronomen und Grossverteiler gefragt. «Auf jeden Fall sollten wir uns mittelfristig zusammenraufen und gemeinsam einen Weg finden.» Kathrin Brunner


Wirtschaftsstandort Kreuzlingen «Lösungen für jede Vermögensgrösse» Mit über 50 Niederlassungen in über 25 Ländern ist Julius Bär die führende Schweizer Private-Banking-Gruppe. Seit drei Jahren ist die Bank mit einer Niederlassung an der Hauptstrasse 66 vertreten. In der mondänen Villa Saskia Egloff legen elf Mitarbeitende grossen Wert auf persönliche Kundenbetreuung. Direktor und Niederlassungsleiter Daniel Geisselhardt verriet uns im Interview, wie die Stärken eines globalen, börsennotierten Finanzdienstleisters mit der diskreten, persönlichen Vertrautheit einer Privatbank zusammenspielen. KreuzlingerZeitung: Herr Geisselhardt, was unterscheidet die Bank Julius Bär von anderen Kreditinstituten? Daniel Geisselhardt: Wir sind eine reine Privatbank, ausgerichtet auf die Betreuung von Privatkunden. So gibt es bei uns beispielsweise kein Asset Management («Produktefabrik») und kein Investment Banking. Unser Ziel ist es, die finanziellen Visionen unserer Kunden in die Realität umzusetzen. Dazu können wir dank einer offenen Produktplattform auf die gesamte Bandbreite der wichtigsten Anlageund Finanzinstrumente zugreifen. Diese beinhaltet eigene Lösungen und diejenige von Drittanbietern, da sind wir absolut frei.

Und was ist ihr Spezialgebiet? Im Vordergrund steht die umfassende Beratung mit dem Anlagegeschäft als Basis. Wir bieten grundsätzlich Lösungen für jede Vermögensgrösse, sind aber nicht die richtige Adresse, um z.B. ein Lohnkonto anzulegen. Wir sind aber auch keine elitäre Bank, zu der man nur mit Millionenbeträgen kommen darf oder soll. Genau da liegt auch unsere Stärke. Wir können für jeden Kunden eine Lösung erarbeiten, die ihm individuell entspricht. Wie würden Sie selber eine Million Franken anlegen? Das kann ich Ihnen sagen: völlig unspektakulär, hauptsächlich in Schweizer Blue-ChipAktien, in die traditionellen, guten Schweizer Werte wie z.B. Nestlé, Novartis, Swatch, Swisscom. So kommt das Vermögen auch gut durch mögliche Wirtschaftskrisen und erzielt in der Regel eine schöne Dividendenrendite. Das ist in meinen Augen längerfristig attraktiver als beispielsweise Rentenpapiere resp. Obligationen. Wichtig ist, immer genügend Liquidität zu bewahren, damit man nicht in einem dummen Moment verkaufen muss. Fünf Prozent des Vermögens trotz der momentanen Schwäche strategisch in Gold an-

Daniel Geisselhardt.

tuation im Kanton Thurgau und vor Ort. Entscheidend sind aber die Menschen. Unser Kreuzlinger Team arbeitet seit vielen Jahren zusammen und besteht aus lauter motivierten Fachleuten – so können wir unseren Kunden einen herausragenden Service bieten. Dazu kommt, dass in der renovierten Villa Saskia Egloff eine wunderschöne Arbeitsatmosphäre geschaffen wurde und der Standort zentral und gut erreichbar ist, mit genügend Parkplätzen hinter dem Haus. Bild: sb

zulegen, kann auch nicht schaden. So würde ich aktuell vorgehen, gleichzeitig aber auch noch etwas international, in SchwellenmarktAnlagen streuen. Aber ich würde niemandem etwas raten, ohne ihn und seine Situation zu kennen. Über meine Verhältnisse sollten wir dann besser unter vier Augen reden, beispielsweise in der Kreuzlinger Filiale. Was macht diesen Standort so attraktiv? Das liegt zum einen am Bevölkerungswachstum durch den Zuzug aus Deutschland und aus dem Kanton Zürich und zum anderen an der immer noch guten wirtschaftlichen Si-

Gleichzeitig wissen Sie ein kompetentes Team von global vernetzten Fachspezialisten hinter sich. Was braucht es, um sich im internationalen Wettbewerb zu behaupten? Wichtig ist, dass der Mehrwert und der Service stimmen und unsere Kunden das Vertrauen haben, bei der richtigen Bank zu sein. Der Sicherheitsaspekt ist zentral. Dabei spielt im Hinblick auf die europäische Schuldenkrise unsere komfortable Eigenkapitaldecke eine entscheidende Rolle. Die Rechtssicherheit, die politische Stabilität und die starke und unabhängige Währung der Schweiz zusammen mit dem Schutz der Privatsphäre sind weitere Erfolgsfaktoren. Interview: Stefan Böker

Mein Nam e:

Thomas : Unt ernehmer Mein Trau m: M eine Toch ter als neue Gesc häftsfü hrerin Meine Pri vatbank: Julius Bä r, weil sie m ich auch bei der N achfolge planung erstklas sig berä t Mein Ber uf

Anlageberatung · Vermögensverwaltung · Vorsorgeplanung · Steuerplanung · Immobilienfinanzierung www.juliusbaer.ch Julius Bär ist an 15 Standorten in der Schweiz präsent. Von Ascona, Basel, Bern, Crans-Montana, Genf, Kreuzlingen, Lausanne, Lugano, Luzern, Sion, St. Gallen, St. Moritz, Verbier, Zug bis Zürich (Hauptsitz).


Wirtschaftsstandort Kreuzlingen

«Mittendrin, statt nur dabei» unsere Kunden zufrieden stellen. Denn unsere Arbeit ist ein Zyklus: EDV-Systeme müssen irgendwann gewartet und erneuert werden. Zufriedene Kunden wenden sich dafür wieder an uns.» Martina Weihrich ergänzt: «Dazu kommen Vertrauen und Diskretion. Bei unserer Arbeit schauen wir schliesslich sehr tief in ein Unternehmen hinein.»

Vom Ein-Mann-Unternehmen hat sich die Kreuzlinger Firma 2W Business Communication über die Jahre hinweg zum Spezialisten für alle IT-Belange entwickelt. Ein Arbeitsplatz ohne Internet? Ein Unternehmen ohne funktionierende EDV-Struktur? In der heutigen Zeit undenkbar und für ein florierendes Geschäft unabdingbar. Das Feld der Informationstechnik (IT) befindet sich in einem steten Wandel, die Anforderungen im EDV-Bereich steigen und die Produktauswahl ist riesig – wer behält da noch den Überblick? Thomas Weihrich hat sich genau das zur Aufgabe gemacht. Im Jahre 2003 gründete er zuhause in Kreuzlingen die Firma 2W Business Communication, kurz: 2wbc, die sich auf Informatik-Lösungen für Unternehmen spezialisiert hat. Ein gefragtes Geschäftsfeld. Und so wuchs das, was mit einem einzigen Büro begann, schnell zu einem kleinen Unternehmen mit 15 Mitarbeitern an. Heute führt Thomas Weihrich die Firma zusammen mit seiner Frau Martina an der Alleestrasse 20. Partnerschaftliche Beziehungen Ob Ausstattung einzelner PC-Arbeitsplätze mit gesicherter Internetverbindung oder Realisierung der gesamten Informatik- und EDV-Infrastruktur für verschiedene Unternehmenstandorte. Ob Software-, WLAN- oder Sicherheitslösungen – bei 2wbc erhalten Kunden alles aus einer Hand. Das reicht von der Beratung über die Projektleitung und Realisierung bis hin

Martina und Thomas Weihrich, Inhaber von 2wbc.

zu Wartung und Support. «Wir sehen unsere Kunden als Partner», erklärt Thomas Weihrich. «Immer im Hinblick darauf, wie ein Unternehmen organisiert ist, schauen wir gemeinsam nach den individuellen Bedürfnissen des Kunden und beraten ihn, welche EDV-Lösung für die Optimierung seines Betriebs geeignet ist.»

Wird z.B. eine spezielle Software gewünscht, ist auch das kein Problem: «Für spezifische Bedürfnisse wird ein geeigneter Partner gesucht, um Lösungen zu entwickeln.» Spannende Projekte Zehn erfolgreiche Jahre liegen nun schon hinter dem Unternehmerpaar. Und längst reichen die Aufträge über die Region und die Landesgrenze hinaus. An spannenden Projekten mangelt es dabei nicht: «Wir haben für einen Kunden in Afrika, an einem Ort, an dem es nicht einmal Internet gab, eine komplette Infrastruktur aufgebaut.

Bild: kb

Das reichte von dem Verlegen von Stromleitungen über das Liefern einfacher PCs bis hin zur Serverinfrastruktur und Lagerverwaltung. Internet gab’s schliesslich per Satellit», erzählt Thomas Weihrich stolz.

Auch wurde bereits mehrmals für das British Council am World Economic Forum (WEF) in Davos ein mobiles Büro eingerichtet. Dieses Jahr bekam die Firma den Auftrag für die Infrastruktur von Microsoft (Seattle) und der Bank Standard Chartered (London) am WEF. «Solche Projekte machen unsere Arbeit immer interessant», so Martina Weihrich. Gute Mitarbeiter, gute Arbeit Der langjährige Erfolg, da sind sich Martina und Thomas Weihrich sicher, liegt in der qualitativ hoch stehenden Arbeit. «Wer nur aufs schnelle Geld aus ist, der ist genauso schnell wieder weg», weiss der Geschäftsführer. Bei 2wbc wird vielmehr auf Nachhaltigkeit gesetzt. «Wir möchten

Unabdingbar für den Erfolg seien zudem die neusten Technologien zu kennen und anwenden zu können sowie gut qualifizierte Mitarbeiter. «Wir legen grossen Wert darauf, unsere Mitarbeiter zu fördern und weiterzubilden», so die Unternehmerfrau. Sich um den Nachwuchs zu bemühen, gehört für sie ebenfalls dazu. «Wir sind überzeugt, dass der Bedarf an ausgewiesenen Fachkräften in dieser Branche zunehmen wird», macht Thomas Weihrich deutlich. So übernehmen die beiden nicht nur die Expertentätigkeit im Bereich der Lehrabschlussprüfungen, sie haben derzeit auch drei Lehrlinge unter ihren Fittichen. Herausforderungen meistern Positiv blicken Martina und Thomas Weihrich in die Zukunft und scheuen keine Herausforderung: «Unsere Zeit wird immer schnelllebiger, auch der Wandel im ITund EDV-Bereich ist sehr rasch», so der Geschäftsführer. «Sowohl die Abhängigkeit, als auch die Anforderungen an die EDV-Struktur steigen. Dieser Herausforderung haben wir uns schon in der Vergangenheit gestellt, und werden es auch in Zukunft tun. Wir sind gut vorbereitet, ganz nach dem Motto: mittendrin, statt nur dabei.» kb

KREUZLINGEN Untere Wolfackerstrasse 9

EXKLUSIVE GARTENWOHNUNG Eigentumswohnungen 3 1/2 Zimmer (Option 4 1/2 Zimmer), 153 m2 Wohnfläche, 200 m2 Gartenbereich, Gedeckter Sitzplatz 33,8 m2, Verkaufspreis Fr. 706‘000.– – offener Wohn- und Essbereich – individueller Innenausbau – einbruchhemmende Fenster – Minergie-Standard Frank Schiltknecht freut sich auf Ihren Anruf.

Geschäftshaus Ruet CH-8555 Müllheim Fon +41 (0)52 762 70 70 Fax +41 (0)52 762 70 80 info@haeberlinag.ch www.haeberlinag.ch

IHRE NEUE ADRESSE ?


22 KINO/FILMTIPPS

KreuzlingerZeitung

Nr. 21

24. Mai 2013

KINO KONSTANZ 23.5. 2013 – 29. 5. 2013 CINESTAR – im Lago-Center Tel. 0049 7531 36 34 910 Fast & Furious 6 Bundesstart täglich 14.15, 17.15, 20.15 Uhr, Fr/Sa/ Mi auch 23.15 Uhr, So auch 11.45 Uhr – FSK 12

Side Effects – Tödliche Nebenwirkungen täglich 20.45 Uhr – FSK 12 5. Wo

An- u. Verkauf von DVDs, Games und CDs

Broken City Fr/Sa 22.45 Uhr – FSK 12

6. Wo

Das hält kein Jahr...! täglich 20.30 Uhr – FSK 12

DVD – Videothek

6. Wo

Mama Fr 23.15 Uhr – FSK 16

Unsere Filmkritik

6. Wo

Oblivion Sa/Mi 23.15 Uhr – FSK 12

7. Wo

Django – Nach «Inglourious Basterds» serviert Quentin Tarantino eine weitere opulente Geschichtsstunde und schreibt mit den Mitteln des Genrekinos Historie neu: In einer ironischen Verbeugung vor dem Spaghetti-Western zeichnet er ein schonungslos realistisches Bild der Sklaverei, ohne dabei je auf seine typischen Dialoge, Zitate und situationskomischen Actionszenen zu verzichten. Neben Christoph Waltz und Samuel L. Jackson machen Jamie Foxx und Leonardo DiCaprio eine blendende Figur.

Thor – Ein hammermässiges Abenteuer So 11.45 Uhr – FSK 6 7. Wo Voll abgezockt Fr/Sa/Di 17.30 Uhr – FSK 12

10.Wo

Die Croods täglich 14.45 Uhr – FSK 0

10. Wo

Ostwind täglich 15.00 Uhr – FSK 6 Fast & Furious 6 (OV) Bundesstart Do/Sa/Di 20.15 Uhr, Fr/Mi 23.15 Uhr – FSK 12 Das Märchen von der Prinzessin, die unbedingt in einem Märchen vorkommen wollte Bundesstart täglich 14.00 Uhr, So auch 11.45 Uhr – FSK 0 Epic – Verborgenes Königreich (3D) täglich 14.00, 16.20, 18.40 Uhr, So auch 11.45 Uhr – FSK 6 2. Wo Epic – Verborgenes Königreich täglich 15.00, 17.15 Uhr, So auch 12.30 Uhr – FSK 6 2. Wo Der grosse Gatsby (3D) täglich 17.00, 19.45 Uhr, Fr/Sa/Mi auch 23.00 Uhr, So auch 11.45 Uhr – FSK 12 2. Wo Der grosse Gatsby (3D-OV) Fr/Sa/Mo 19.45 Uhr – FSK 12 2. Wo Evil Dead täglich 21.00 Uhr, Fr/Sa/Mi auch 23.15 Uhr – FSK 18 2. Wo Star Trek Into Darkness (3D) täglich 14.15, 17.15, 20.00 Uhr, Fr/Sa/Mi auch 23.00 Uhr – FSK 12 3. Wo Star Trek Into Darkness (3D-OV) Do/So/Di 20.00 Uhr, Fr/Sa auch 23.00 Uhr – FSK 12 3. Wo Hanni & Nanni 3 täglich 15.00, 17.30 Uhr, So auch 12.00 Uhr – FSK 0 3. Wo Iron Man 3 (3D) täglich 14.30, 17.30, 20.15 Uhr, Fr/Sa/ Mi auch 23.15 Uhr, So auch 11.45 Uhr – FSK 12 4. Wo Iron Man 3 (3D-OV) Fr/So 20.15 Uhr, Sa 23.15 Uhr – FSK 12 4. Wo Scary Movie 5 täglich 18.30 Uhr – FSK 16

5. Wo

9. Wo

Die Croods (3D) täglich 16.15 Uhr – FSK 0

Ab 23.5.2013 im Verleih – Ab 23.5.2013 im Verkauf 11.Wo

Safe Haven – Wie ein Licht in der Nacht Do/So/Mo/Mi 17.30 Uhr – FSK 12 12. Wo Die Bestimmer – Kinder haften für ihre Eltern So 12.00 Uhr – FSK 0 13 Wo Hangover 3 Preview Mi 20.15, 22.45 Uhr – FSK12 Hangover 3 (OV) Preview Mi 20.15, 22.45 Uhr – FSK12 Sneak Preview Mo 20.30 Uhr – FSK16

Riesige Auswahl an günstigen Filmen & Spielen in unserem Onlineshop www.film-ab.ch www.film-ab.ch DVD – Videothek Löwenstrasse Öffnungszeiten: 8280 Kreuzlingen Mo–Fr 17.00 – 19.00 Uhr Samstag 14.00 – 19.00 Uhr Tel. 071 672 54 54

Weinfelden 071 622 00 33 HANGOVER 3 D/ab14 DI 20.00 / MI 17.00 & 20.00

SCALA Kinozentrum Marktstätte Konstanz Tel. 0049 7531 90 34 21 Take this Waltz Erstaufführung täglich 18.20 Uhr – FSK 12 Cäsar muss sterben Sondervorstellung

So 20.00 Uhr – FSK 6 Der grosse Gatsby täglich 16.45, 20.00 Uhr (ausser Sa/So), Sa/So 13.45, 16.50, 20.00 Uhr – FSK 12 2. Wo Paradies Hoffnung Do/Fr/Mo/Di 18.30 Uhr, Sa 16.10, 20.45 Uhr, So/Di 20.45 Uhr – FSK 12 2. Wo Saiten des Lebens täglich 16.00 Uhr – FSK 6

24 h Filmverleihautomat

4. Wo

DONNA DEL LAGO D/ab10 Live-Opernübertragung aus London MO 19.30 Uhr

FAST & FURIOUS 6 D/ab12 Tgl. 17.00 / DO & SO bis DI 20.00 FR & SA 19.45 & 22.45 HANGOVER 3 D/ab14 MI 20.00

FAST & FURIOUS 6 D/ab12 Tgl. 17.00 / DO & SO bis MI 20.00 FR & SA 19.45 & 22.00 & 22.45

EPIC-VERBORGENES KÖNIGREICH 3D D/ab6 SA & SO & MI 13.00

DER GROßE GATSBY 3D D/ab12 DO & MO bis MI 20.00 / FR & SA 19.45

HANNI UND NANNI 3 D/ab6 SA & SO & MI 15.00

DER GROSSE KANTON D/ab8 Tgl. 17.00 / DO & SO 20.00 / FR. & SA 19.45 EPIC-VERBORGENES KÖNIGREICH D/ab6 2D: SA & SO & MI 14.00 3D: SA & SO & MI 14.00 / DO bis SO & DI 17.00

Tickets: www.kino-tg.ch Weinfelden: Gratisparkplätze

IRON MAN 3 (3D) D/ab12 FR & SA 22.45 HANNI UND NANNI 3 D/ab6 SA & SO & MI 14.00

Jäger des Augenblicks täglich 16.00 Uhr (ausser Sa/So), Sa 13.50 Uhr, So 14.45 Uhr – FSK 6 5. Wo Das Leben ist nichts für Feiglinge täglich 20.50 Uhr (ausser So) – FSK 12 6. Wo Die Nordsee – Unser Meer Sa/So 13.50 Uhr – FSK 0 6. Wo Nachtzug nach Lissabon Do/Fr/Mo/Di 20.45 Uhr, Sa/Mi 18.20 Uhr, So 17.15 Uhr – FSK 12 12. Wo

Frauenfeld 052 720 35 35

Der Event zum Film! Die heissesten Autos der Ostschweiz in einer einzigartigen Ausstellung auf dem Kinoparkplatz. Freitag, 24. Mai 2013 ab 18.00 Uhr!

Reservierte Tickets müssen bis spätestens 30 Minuten vor Vorstellungsbeginnn abgeholt werden!

Mehr Infos unter www.kino-tg.ch www.facebook.com/LibertyCinema


KreuzlingerZeitung

Nr. 21

POLIZEIMELDUNGEN

SERVICE

24. Mai 2013

KIRCHLICHE MITTEILUNGEN

PRIVATE KLEINANZEIGEN

Überfall mit Messer

Tägerwilen Die Kantonspolizei Thurgau hat den Überfall auf die Thurgauer Kantonalbank in Tägerwilen geklärt. Der mutmassliche Täter befindet sich in Haft. Beim Täter handelt es sich um einen 30jährigen Mazedonier aus dem Kanton Thurgau. Gegenüber der Kantonspolizei Thurgau ist er geständig, im Oktober 2012 den Raubüberfall auf die Geschäftsstelle der Thurgauer Kantonalbank verübt zu haben. Umfangreiche Ermittlungen der Kantonspolizei Thurgau führten auf die Spur des 30-Jährigen. Im April konnte der Gesuchte in Deutschland festgenommen werden. Anfangs Mai wurde er an die Schweiz ausgeliefert. Seither sitzt er in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft Kreuzlingen führt eine Strafuntersuchung. Die Ermittlungen durch die Kantonspolizei Thurgau sind noch nicht abgeschlossen. Derzeit wird abgeklärt, ob der Mann noch für weitere Straftaten in Frage kommt. Der 30-jährige Mazedonier hatte im Oktober die Geschäftsstelle der Thurgauer Kantonalbank überfallen und eine Angestellte mit einem Revolver bedroht. Nach der Tat flüchtete er mit einer Beute von mehreren tausend Franken zu Fuss. Beim Raubüberfall war niemand verletzt worden.

Evangelische Kirchgemeinde Kreuzlingen www.evang-kreuzlingen.ch Sonntag, 26. Mai

Freitag, 31. Mai 15.00 Uhr: Rosenkranz im Ölberg

Pfarrei St. Stefan, Emmishofen

11.00 Uhr: Familiengottesdienst mit Tauferinnerung Kirchgemeindehaus Pfr. Damian Brot Diakon Hanspeter Rissi Anschl. Apéro 14.30 Uhr: Kaffeetreff Kirchgemeindehaus

Freitag, 24. Mai

Montag, 27. Mai

Montag, 27. Mai

9.00 Uhr: Frauen - gemeinsam unterwegs Kirchgemeindehaus Frau Brigitte Leuch und Team 19.30 Uhr: Kirchgemeindeversammlung mit Rechnung 2012 Kirchgemeindehaus

7.30 Uhr: Schülergottedienst in der ev. Kirche Alterswilen

Dienstag, 28. Mai 17.30 Uhr: Big Mäg – Jugendgottesdienst Jugendhaus boje Diakon Jmerio Pianari

18.45 Uhr: Rosenkranzgebet 19.15 Uhr: Abendmesse

Samstag, 25. Mai 18.00 Uhr: Vorabendmesse

Sonntag, 26. Mai 10.30 Uhr: Sonntagsgottesdienst

Dienstag, 28. Mai 8.30 Uhr: Messfeier 19.00 Uhr: Maiandacht in Bernrain

Donnerstag, 30. Mai

Katholische Kirchgemeinde Kreuzlingen www.kath-kreuzlingen.ch

Notfallkreis Nr. 8 «Amriswil-Obersee» Amriswil, Almensberg, Altnau, Auenhofen, Biessenhofen, Brüschwil, Dozwil, Engishofen, Güttingen,Hagenwil, Hatswil, Hefenhofen, Herrenhof, Kesswil, Langrikkenbach, Muolen, Oberaach, Niederaach, Räuchlisberg, Schocherswil, Sommeri, Uttwil Wenn der Hausarzt oder dessen Stellvertreter nicht erreichbar ist, rufen Sie bitte die Notfallnummer 0900 000 327 an.

AMTLICHE TODESMELDUNGEN

Mittwoch, 29. Mai 14.30 Uhr: Kreis der Begegnung Kirchgemeindehaus Diakonin Doris Münch

Notfallkreis Nr. 7 «Region Kreuzlingen» Bätershausen, Bottighofen, Gottlieben, Illighausen, Kreuzlingen, Landschlacht, Lengwil, Münsterlingen, Neuwilen, Oberhofen, Scherzingen, Schönenbaumgarten, Schwaderloh, Tägerwilen, Triboltingen, Wäldi, Zuben Wenn der Hausarzt oder dessen Stellvertreter nicht erreichbar ist, rufen Sie bitte die Notfallnummer 0900 000 199 (1.93 Fr./Min.) an.

7.30 Uhr: Messfeier 16.00 Uhr: Messfeier in der Wellingtonia

Gestorben am 7. Mai 2013 Madeleina Gertrud Kälin ledig von Einsiedeln SZ wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Besmerstrasse 23 geboren am 27. Dezember 1924

Gerade in Krisenzeiten brauchen diese Kinder Sie!

Pfarrei St. Ulrich

© Reuters

Raubüberfall geklärt

In unserer Rubrik «PRIVATE KLEINANZEIGEN» sind Sie mit 4 Zeilen für 20,– Fr. dabei!

Samstag, 25. Mai 9.00 Uhr: Eucharistiefeier Anschliessend Kaffee im Ulrichshaus 18.00 Uhr: Eucharistiefeier

Gestorben am 11. Mai 2013 Alfred Josef Martin Steiger Ehemann der Steiger, Maria österreichischer Staatsangehöriger wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Weiherstrasse 7c geboren am 25. Januar 1934 Gestorben am 13. Mai 2013 Urte Karolina Charlotte Schenker geb. Schwarzländer Ehefrau des Schenker, Hans Peter von Däniken SO wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Gartenstrasse 6 geboren am 4. Februar 1925

Sonntag, 26. Mai 11.00 Uhr: Eucharistiefeier 17.00 Uhr: Orgelkonzert mit André Simanowski 19.30 Uhr: Processione della Madonna di Fatima

Montag, 27. Mai 18.00 Uhr: Maiandacht gestaltet von der Kolpingfamilie

Mittwoch, 29. Mai 8.30 Uhr: Eucharistiefeier

Donnerstag, 30. Mai 16.00 Uhr: Eucharistiefeier 19.00 Uhr: Italienisches Rosenkranzgebet

058 / 611 06 11 Terre des hommes, Patenschaften En Budron C8 1052 Le Mont-sur-Lausanne info@tdh.ch

Gratisinserat

Konstanz Zwei junge Männer versuchten am Mittwochnachmittag ein Geschäft im Bereich des Sankt-Stephans-Platzes zu überfallen. Unmittelbar nachdem sie den Laden betreten hatten, begab sich einer von ihnen hinter die Verkaufstheke und bedrohte die Verkäuferin mit einem Messer. Er forderte die Frau auf, die Kasse zu öffnen. Zusammen mit einer weiteren Verkäuferin gelang es ihr, den Mann weg zu drücken und in einen Nebenraum zu flüchten. Zwei Passanten, die durch die Hilferufe der Frauen aufmerksam wurden, versuchten die aus dem Geschäft rennenden Täter aufzuhalten. Einer von ihnen konnte auch kurzzeitig festgehalten werden. Im Rahmen der Fahndung konnten die Beamten zwei dringend tatverdächtige 19-jährige Männer festnehmen. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Konstanz, Tel. 0049 7531 995 0.

23

Gestorben am 17. Mai 2013 Korna Doredly Leuenberger geb. Läng verwitwet von Leuenberger, Robert Fritz von Walterswil BE wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Wellingtonia, vorher Unterseestrasse 29c geboren am 16. Dezember 1933


24

AGENDA

KreuzlingerZeitung

AUSSTELLUNGEN Archipel, Videoinstallation von Susanne Hofer im Tiefparterre. Ausrangiert und in den Keller gestellt, platziert sie eine ganze Generation von Technologie – alt, aber noch funktionsfähig. I mirror you, Fotografien von Irina Polin im Kunstraum. Stilleben, die voll von Leben sind. Fr. 15 bis 20 Uhr Sa./So. 13 bis 17 Uhr 31. Mai bis 2. Juni

KREUZLINGEN/KONSTANZ Italienische Filmmusik, ein Feuerwerk italienischer Filmkomponisten, zum Träumen, Lachen und Weinen – das verspricht das Programm der letzten «grossen» Konzerte der Philharmonie Konstanz in dieser Saison.

Sa. 20 Uhr So. 18 Uhr

Dreispitz, Kreuzlingen Oberer Konzilsaal, Konstanz

Fr. 18 bis 21 Uhr. Sa./So. 10 bis 18 Uhr Bis Mitte Juni Mai bis Juni: Mi./Sa./So. 14 bis 17 Uhr Bis 23. Juni Mi. 17 bis 19 Uhr Fr./So. 14 bis 17 Uhr Bis Ende Juni

Kunstraum, Bodanstrasse 7a Buddhistische Reliquien am Bodensee, eine Ausstellung seltener buddhistischer Exponate, erstmals nach 2011 wieder im Raum Kreuzlingen

VERSCHIEDENES KREUZLINGEN Samstag, 25. Mai

FC Kreuzlingen – Zug 94, letztes Saisonspiel der Kreuzlinger 1. Liga-Fussballer mit Saisonabschlussfest und Irish Day.

Dorfzentrum Bottighofen, Schulstrasse 4 16 Uhr

Hafenareal Klein Venedig

100 Jahre «Vegetation am Untersee», Sonderausstellung

Bis 26. Mai

Internationale Bodenseewoche, grosse Wassersportausstellung, Eintritt frei

Seemuseum, Seeweg 3

ganztags

Hafen Konstanz

Bellevue, Fotografie und Druckgrafik von Matthias Holländer

27. bis 31. Mai

Jugendmusikschule Kreuzlingen, Tage der offenen Tür. Stundentafel unter www.jmkreuzlingen.ch. Auskunft und Unterlagen: Tel. 071 695 47 86, E-Mail: musikschule@jmkreuzlingen.ch

Museum Rosenegg, Bärenstrasse 6 Objekte mit «schöner Aussicht», Marianne JostSchäffeler stellt Kunstwerke im Garten der Venenklinik Bellevue sowie Bilder und weitere Bronzeskulpturen in den Räumlichkeiten der Klinik aus.

Gemeindeplatz 1 Montag, 27. Mai

Sind Enttäuschungen vermeidbar? Thema des nächsten Frauentreffs.

9 bis 10.45 Uhr

Evangelisches Kirchgemeindehaus, Bärenstrasse 25

Mittwoch, 29. Mai

Alles über Erdbeben, Dr. Jochen Wössner, Erdbebenforscher beim Schweizerischen Erdbebendienst (SED) und Leiter der Gruppe Erdbebenstatistik, referiert auf Einladung der Volkshochschule Kreuzlingen.

19.30 Uhr

Torggel Rosenegg, Bärenstrasse 6

KONSTANZ

Freitag, 24. Mai

Greisin auf dem Dach, nach dem Roman von Margit Schriber. Gastspiel und Monolog der Schweizer Schauspielerin Lisbeth Felder.

Vernissage, Bilder und Skulpturen von Charlotte Mäder und Gügi Eugster.

19 Uhr

Kulga, Sommeristrasse 18

Freitag, 24. Mai

Öffentliche Information, der CVP über die Revision der Ortsplanung. Danach Jahresversammlung.

20 Uhr

Alte Säge

Sonntag, 26. Mai

Orchideen und Insekten am Immenberg, Spezialist Raphael Schneider weiss so manches Geheimnis der anspruchsvollen Anwohner zu berichten. Anmeldung bis Freitag, 24. Mai: Tel. 071 422 48 23

16 bis 18 Uhr

Treffpunkt Dorfstrasse 16

Sonntag, 26. Mai

Mo. bis Fr. 7.30 bis 17 Uhr

Venenklinik Bellevue, Brückenstrasse 9

Bis Ende Juli

50 Jahre Seegfrörni, Sonderausstellung der Gemeinden Altnau und Münsterlingen

Mai bis Juni: Mi./Sa./So. 14 bis 17 Uhr

Seemuseum, Seeweg 3

THEATER Sonntag, 26. Mai

24. Mai 2013

25. und 26. Mai

KREUZLINGEN 25. Mai bis 30. Juni

Nr. 21

20 Uhr

Spiegelhalle, Hafenstrasse 12

Freitag, 31. Mai

Vier linke Hände, von Pierre Chesnot. Premiere des neuen Theaterstücks von Mephisto & Co.

20 Uhr

Schloss Seeheim, Eichhornstrasse 86

GÜTTINGEN

TÄGERWILEN

MUSIK/KONZERTE

WEINGARTEN

TÄGERWILEN Freitag, 24. Mai

22 Uhr

Einfach wunderbar, nach einem erfolgreichen Partywinter gibt die WUNDER.BAR heute eine Zugabeveranstaltung zum Schluss der Hallensaison. An den Decks steht DJ Marco Pallante. Wuba, Zecchinel-Zentrum Tägerwilen

SALENSTEIN

Freitag, 24. Mai

Big Band Explosion, Konzert von Dani Felber mit seiner Big Band und Gastsolisten aus den USA.

Benefiz-Brunch, Mitglieder des Soroptimist International Club Kreuzlingen versteigern ihr Können für ein Hilfsprojekt in Kenya. Anmeldung per E-Mail: anmeldung-si-brunch@hotmail.ch

20 Uhr

Dreispitz Kreuzlingen

Gasthof Eugensberg

KREUZLINGEN


KreuzlingerZeitung

Nr. 21

VERANSTALTUNGEN 25

24. Mai 2013

Wertvolle positive Energie Auf einer Tournee um die Erde macht eine aussergewöhnliche Sammlung seltener BuddhaExponate vom 31. Mai bis 2. Juni in Bottighofen Halt.

ter mit Informationen zum Buddhismus stellen die Hintergründe sehr anschaulich dar. Das selbstständige Schreiben eines Sutras mit goldener Tinte und ein «Buddha-Bad» macht auch den Kindern Freude.

Bottighofen. In der Region bietet sich erstmals nach 2011 wieder die Gelegenheit, buddhistische Reliquien zu sehen, die ansonsten ohne öffentlichen Zugang in Statuen oder Tempeln gelagert werden. Die Reliquien sind an den drei Tagen gut sichtbar im Dorfzentrum Bottighofen in Vitrinen ausgestellt. Einige der Exponate sind aus Tibet geborgen, andere sind Schenkungen. Acht Reliquien von Shakyamuni Buddha – dem historischen Buddha – stammen aus dem Besitz von S.H. Dalai Lama. Nach Abschluss der Welttournee sollen die Reliquien im Herzschrein einer ca. 70 Meter hohen Buddha-Statue in Indien aufbewahrt werden. Die Ausstellung bietet ein vielfältiges Rahmenprogramm: Bebilderte Biografien über buddhistische Meis-

Segnungen für Mensch und Tier

Exkursion zu Libellen Lengwil. Schon mal von der Kleinen Binsenjungfer, dem Granatauge oder dem Glänzenden Smaragd gehört? Dies sind Namen von Libellenarten, die am Samstag, 1. Juni, von 14 bis 16 Uhr, unter der fachkundigen Führung von Manfred Hertzog am Lengwiler Weiher bewundert werden können. Treffpunkt an der Pro Natura Hütte am Lengwiler Weiher. Anmeldung bis Freitag, 31. Mai, 16 Uhr unter Telefon: 071 422 48 23, E-Nail: florin.rutschmann@pronatura.ch. eingesandt

Leben wie vor 800 Jahren Wil. Das vierte mittelalterliche HofSpektakel vom 24. bis 26. Mai auf der Reitweise wird noch intensiver. Rasante Turniere, spektakuläre Kunststücke, beeindruckende Feuershows, LiveKonzerte mittelalterlicher Bands und Schaukämpfe werden alle begeistern. Im nachgestellten Dorf mit hunderten von Lagerleuten, Tavernen, Verpflegungsständen und dem Badehaus herrscht Treiben wie vor 800 Jahren. Öffnungszeiten: Freitag, 18 bis 23 Uhr, Samstag, 10 bis 24 Uhr, Sonntag, 10 bis 18 Uhr. eingesandt

Es gibt Platz für die persönliche Meditationspraxis, und in einem Film über das gemeinnützige Maitreya-Projekt wird gezeigt, wie die gesammelten Spenden in Indien Sozialhilfe-Projekte finanzieren. Auf Wunsch können Besucher sich mit den Buddha-Reliquien segnen lassen, und auch Haustiere können Segnungen erhalten. «Reliquien sind Ringsel (Überbleibsel) von Meistern, die ihr ganzes Leben der spirituellen Praxis zum Wohle aller Wesen gewidmet haben. In jedem Teil ihres Körpers und ihrer Reliquien ist positive Energie gespeichert, die dazu beiträgt, das Gute zu fördern und das Negative zu vermindern. Daher sind diese Reliquien wertvoll», sagt Lama Zopa Rinpoche, der die Ausstellung zusammengetragen hat. eingesandt

Abschluss in der Wuba Tägerwilen. Nach einem erfolgreichen Partywinter gibt die Wunder.Bar am heutigen Freitag ab 22 Uhr eine Zugabeveranstaltung zum Schluss der Hallensaison 2013/2014. Auch nach bald 15 Jahren ist die Anziehungskraft der Wuba ungebrochen. Für ein breites Publikum ab 24 Jahren aus dem ganzen Kanton ist sie regelmässiger und beliebter Treffpunkt und nicht mehr von der Partyszene wegzudenken. An den Decks steht DJ Marco Pallante. Er hat das beste Mittel gegen schlechtes Wetter: Einen Plattenkoffer voller Club-Hits, frischen MashUps und natürlich Partyknaller. Infos: www.wuba.ch. eingesandt

Italienische Filmmusik Eine Buddha-Statue.

Bild: zvg

Anzeige

Gewinnen Sie Ihr Lächeln zurück! ... ... mit unserem hochspezialisierten Team

Besuchen Sie uns in unserer Praxis in Konstanz! Sie bekommen in unserer Klinik in Ungarn eine professionelle Zahnbehandlung nach neuesten medizinischen Standards zu sensationell niedrigen Preisen.

Kreuzlingen/Konstanz. Ein Feuerwerk italienischer Filmkomponisten, zum Träumen, Lachen und Weinen – das verspricht das Programm der letzten «grossen» Konzerte der Philharmonie Konstanz in dieser Saison am Samstag, 25. Mai, um 20 Uhr, im Dreispitz, und am Sonntag, 26. Mai, um 18 Uhr, im Konzil. Ennio Morricone (Cinema Paradiso) ist ebenso vertreten wie Nino Rota (Concerto Soirée und La Strada) und Giovanni Sollima (Violoncelles, vibrez!). Stilecht mit einer Italienerin besetzt ist der Klavierpart mit Enrica Ciccarelli. Eldar Saparayev und John Wennberg teilen sich die Soli beim Violoncello. Die Leitung der beiden Konzerte hat der Heidelberger Gastdirigent Thomas Kalb. Karten beim Theater (Tel. 0049 7531 900 150), bei der Tourist-Info Kreuzlingen (für Samstag) und der Tourist-Info Konstanz (für beide Konzerte, nur Schalter). eingesandt

IMPRESSUM

11. Jahrgang

Amtliches Publikationsorgan für Kreuzlingen, Kemmental, Lengwil, Tägerwilen. Auflage: 22 240 Exemplare, erscheint am Freitag.

Verlag, Inserate, Redaktion KreuzlingerZeitung, Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen, Tel: 0716788030, Fax: 0716788040, info@kreuzlinger-zeitung.ch, www.kreuzlinger-zeitung.ch Geschäftsleitung: Nina Paproth

Redaktion

Kostenlose und individuelle Beratung und Offerte erhalten Sie am 31. Mai & 1. Juni 2013 in unserer Konstanzer Praxis. Bitte vereinbaren Sie einen Termin:

Tel. 00-49-221-98208834 www.zahnimplantat-ungarn.de

Stefan Böker (sb), Kathrin Brunner (kb), Thomas Martens (tm) Tel: 071 678 80 34, redaktion@kreuzlinger-zeitung.ch

Inserate Leitung: Petra Diaz, Dagmar Holynsky, Gabriele Buba Tel: 071 678 80 39, inserate@kreuzlinger-zeitung.ch Layout: Willy Messmer, Fabio Iannello Druck: Druckerei Konstanz


RÄTSEL

26 Begründer der Waldorfschulen

nordfranz. Landschaft

maßregeln, rügen

Substanz körniges der Gene weißes (engl.) Mineral

abermals, wieder

15

Kindertagesstätte (Kw.)

offizieller Ratgeber ehem. schwed. Popgruppe

7

kleine Deichschleuse

altes finn. Längenmaß

12

englisch: von, aus

Art, Spezies

einer der drei Erzväter

französische Verneinung

Paradiesgarten

8

‚Killerwal‘

9

Autor von ‚Reisebilder‘ †

2

ein Lautstärkemaß

3

Stimmungsbild

www.tigi-boshi.ch

Teil des Klaviers Schmuck

5

albern sein

Pökelbrühe

Westeuropäer

lehrhafte Erzählung

Kurzmitteilung (Kw.)

5

6

7

Haar Flächenüber maß der dem Schweiz Auge

höllisch

die Larve betreffend

gehörnter Waldgeist

3

isländ. Prosaerzählung des MA.

Vorname der Sander

8

Geburtsstätte von Zeus europ. Fußballbund (Abk.)

Frauenname

chem. Zeichen für Gold (Aurum)

Meeresfisch

legendärer Playboy (†, Gunter)

Meeresanstieg

Umlaut

ugs.: fahrbereit machen

4

das Seiende (philos.)

Schutzpatronin der Mütter

befriedigt

Himmelskörper

Abk.: Finanzamt

Reduktionskost

Fluss in Nordfrankreich

Erfinder des Revolvers

Gewinn: Gutschein für Wolle von zauberding im Wert von 30.– Fr.

Reue empfinden

französischer Filmstar (BB)

Volksgruppen betreffend

nicht alt

Barbara Eberhard Nationalstrasse 35 8280 Kreuzlingen +41 71 672 65 10

US-Regisseur, † (Robert)

Rednerbühne im alten Rom

Papierzusammenhefter

franz. Name des Rheins

karge Landschaft

Handlung

WOLLE von Lana Grossa!

1

argentinischer Staatsmann †

1

Netzballspiel

24. Mai 2013

persönliches Fürwort (4. Fall)

italienisch: drei

Gewinner vom vom letzten letztenRätsel: Rätsel:M. Rosmarie Beutler, Tägerwilen Regula Elmer, Tägerwilen Gewinner Kornmayer, Kreuzlingen

Schiffswerkstatt

Weißhandgibbon

Mann zu Pferd

14

Absonderungsorgan

franz. Mittelmeerinsel

Nr. 21

Stelle, wo etwas aufhört

Kolloid

Die Plattform für kreative Leute von heute! Geschenkideen von Ausstellern aus der Region, diverse Kursangebote und:

Billardart

Palmenfrucht

13

Urkunde im Völkerrecht

zauberding*

2

11

Wursthaut

Zugvogel

Orchiaußergedeenwöhnlich knolle

Provinz im Osten Südafrikas

Spielkartenfarbe

erweiterte Vene

norddt. Lotterie (Abk.)

Einfuhr von Gütern

tippen

Kleidervolant

Unkraut zupfen Zustimmung

ein Sprungbrett

deutsche Vorsilbe

glühendes Vulkangestein

Verkehrsstrecke

leichte Holzart

KreuzlingerZeitung

9

4

schweiz. Aktienindex (Abk.)

10

hinterbliebene Ehefrau

10

germanisches Schriftzeichen

Fragewort

11

12

13

A R T D I A S T

G I L A H E N

DEIKE-PRESS-2127-11

14

S T O K E A L P E U L

MA L B L E Z E

Backzutat

zu keiner Zeit

poetisch verhüllend: Tod

USBundesstaat

berühmtes Musical

Zustimmung (Abk.)

6

tatsächlich

Auflösung des letzten Rätsels

weiblicher Vorfahr

Irrsinn

diplom. Vertreter des Papstes

Haschisch (ugs.)

15

K U E RO EMU N B I D E O T S S E L R WE L B L E U U R E K I G T E ME N E N W I NG I E A N D N A E W R K I S E T H A K A U S A E U T U N N R U H E E N T E I A E R I G S K E B E R R A T D UO R L D R A I V

GLASBAUSTEIN

männlicher Verwandter

Z Z T E RWE C H A E D N E I T E N E N T E R E T A Z T H E M D

Z WE O D EM I N L E D A F

A S S I S I

A H H E X E I T I R E R T P A E S E T N S U T O I N N E N A U S A H T Z

A U S P A S N E H I N I S SW S T E N M M K WU RM KO S R S E H P I E A N U R E T E R A U N

G T

L E E D S

O E

I L E L F E R S E S I T T A E G A S R B T A ON K U I N E U R

Senden Sie das Lösungswort bis Mittwoch, 29.5.2013, per Postkarte oder E-Mail an: KreuzlingerZeitung, Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen oder an gewinnspiel@kreuzlinger-zeitung.ch (mit Adresse)


Tägerwiler Post Die lebendige Zeitung einer lebendigen Gemeinde

KIRCHEN-AGENDA Evang. Kirchgemeinde Tägerwilen-Gottlieben Sonntag, 26. Mai 9.45 Uhr Gottesdienst in Tägerwilen (Pfr. Uwe John). Thema: Begeistert leben! – Wie der Glaube ins Leben kommt, Teil 2, mit Kindergottesdienst. Kollekte: Arche, Kidsprojekt Kreuzlingen, anschliessend «Chilekafi». 19.00 Uhr «zämä»-Gottesdienst in Ermatingen (Heiner Bär und Team).

Freitag, 31. Mai 18.30 Uhr JAM im Pavillon (5. und 6. Klasse).

Kath. Kirchgemeinde Sonntag, 26. Mai 9.15 Sonntagsgottesdienst

Mittwoch, 29. Mai 18.45 Rosenkranzgebet 19.15 Abendmesse

Donnerstag, 30. Mai 16.00 Offenes Singen im Kirchenzentrum Bruder Klaus

24. Mai 2013

Nr. 21

«Krach am Bach» Nr. 13 Am 1. Juni findet zum 13. Mal das Openair Krach am Bach statt. Am ersten Samstag im Juni findet in der Tägerwiler Badi am Seerhein das 13. Openair Krach am Bach statt. Bereits jetzt ist der Vorverkauf auf www.krachambach.ch in vollem Gang. Über die Website können reduzierte Tickets gekauft werden. Diese sind mit 15 Franken zehn Franken günstiger als an der Abendkasse. Die Gäste erhalten nach erfolgreicher Bestellung und Einzahlung einen Eintrittsbändel direkt am Openaireingang. Der Vorverkauf läuft noch bis zum 25. Mai.

Eine motivierte Truppe Das Openair wird von einer motivierten Gruppe von neun Freunden aus der Region Kreuzlingen organisiert. Seit 13 Jahren findet ohne Unterbruch im Frühsommer ein Openair in der Badi Tägerwilen statt. Das Festival ist zu einem festen Bestandteil der regionalen Kultur geworden und bietet Bands eine attraktive Bühnenmöglichkeit. So treffen sich auch jährlich gegen 500 Personen zu einem ausgelassenen Abend und frönen der Musik und der gemütlichen Stimmung am Bodenseeufer.

Impressionen von «Krach am Bach» 2012.

brötli & Meerretichschuum» für Ausgelassenheit. Am späteren Abend öffnet die «Flach am Bach»-Bar und verwöhnt die Gäste mit feinen Drinks. Im grossen Festzelt gibt es Schnitzelbrote und Mah-Mee. Zum Dessert warten feine Crêpes. Und vor der Bühne steht der Bierstand mit kühlem Appenzeller Bier. Für Sportliche wartet ein Beachvolleyball-Feld und zur Abkühlung nachher ein frisches Bad im Seerhein.

Bilder: zvg

reisen Norman Die an und bringen Indie-Punk von See zu See mit. Die beiden Headliner kommen von weit her: Barbie Sailers sind eine deftige Punkband aus dem Tessin und abgerundet wird das Festival mit Ska-Punk aus Lausanne mit der Band Huge Puppies. Hörproben zu allen Bands sowie weitere Informationen sind zu finden unter www.krachambach.ch

Gut organisiert Durch die jahrelange Erfahrung des Organisationskomitees hat das Openair einen guten Ruf aufgebaut. Am Festivalabend wird den Besuchern vieles geboten: Neben den fünf Livebands sorgt dieses Jahr in den Pausen das Trio namens «Duo Lachs-

Fünf energiereiche Bands Bereits ist das Lineup für das Openair veröffentlicht. Den Auftakt macht die junge Thurgauer Rockband Ace aus Güttingen. Als zweite Band rocken The New Glasses aus Winterthur die Bühne. Aus der Touristenstadt Luzern

Anzeigen

ZämäIMPRESSUM Amtliches Publikationsorgan der Gemeinde Tägerwilen Politische Gemeinde Tägerwilen, 071 666 80 20 gemeinde@taegerwilen.ch

Lobgottesdienst «Die Kraft des Lobes» So 26. Mai 19.00 Uhr Kapelle Triboltingen

Erscheint wöchentlich: Freitag taegerwilen@kreuzlinger-zeitung.ch Redaktionsschluss: Mittwoch, 9 Uhr

Evang. Kirchgemeinden Tägerwilen und Ermatingen


28

TÄGERWILER POST

Nr. 21

24. Mai 2013

Grümpi Tägerwilen – Anmeldefrist läuft! Spiel, Spass und Unterhaltung am diesjährigen Dorf- und Grümpelturnier ist garantiert! Verpassen Sie es nicht, sich für das Grümpelturnier anzumelden. Gespielt wird neu in einer Offen&Frei- sowie Kick’n’ FunKategorie und in den bekannten Kategorien wie Dorfmannschaft, Sie+Er, Schüler/-innen, Mini und Piccolo.

Neue Kategorien Die bisherigen Kategorien Nichtfussballer und Fussballer werden neu in einer Offen&Frei und einer Plauschkategorie geführt. In letzterer – Kick’n’Fun genannt – steht der Spass am Fussball ohne besonderen Siegesanreiz im Vordergrund.

Bild: zvg

Anmeldeschluss am 6. Juni Interessierte laden das Anmeldeformular im Internet unter www.fc-taegerwilen.ch herunter. Die Anmeldeformulare sind auch unter Tel. 071 669 22 35, sowie bei einigen Verkaufs-

stellen oder Restaurants erhältlich. Ein attraktives Rahmenprogramm in einer speziellen Grümpiatmosphäre runden den Besuch auf dem Sportplatz Tägermoos ab.

Die Verantwortlichen sind überzeugt, dass sie für alle – auch für nicht aktiv Teilnehmende – beste Unterhaltung bieten können. Weitere Informationen: www.fc-taegerwilen.ch

Freitag, 21. Juni DJ Reto Scherrer Festzelt Grümpi Tägerwilen

Am kommenden Sonntag feiern Christen aus der Region, um 19 Uhr, in der Kapelle Triboltingen den Zämä-Lobgottesdienst. «Wir loben Gott von ganzem Herzen» ist das Thema der Predigt. Sie motiviert die Kraft und die Bedeutung des Lobes im Alltag zu erleben. Kommen Sie zum Zämä und Sie werden sehen, Sie gehen ermutigt nach Hause. Evang. Kirchgemeinde Tägerwilen und Ermatingen

Samstag, 22. Juni The Funkey DJ Oliver Klinghofer Festzelt Grümpi Tägerwilen

Samstag, 29. Juni 20.00 Uhr Konzert mit David Lang Klavier und Gesang

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Samstag, 25. Mai Altpapiersammlung

GEMEINDEVERWALTUNG TÄGERWILEN

Samstag, 1. Juni Krach am Bach Ab 17.00 Uhr Badi Tägerwilen

Die Kraft des Lobes

Die Guggenmusik Rhytüüfeli führt morgen Samstag in Tägerwilen und Gottlieben die Altpapiersammlung durch (ohne Karton). Wir bitten Sie, das Altpapier gebündelt bis 7 Uhr an den vorgesehenen Orten bereitzustellen. Es werden nur verschnürte Bündel mitgenommen! Keine Tragtaschen oder ähnliche Behälter!

VERANSTALTUNGEN

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Nächste Sprechstunde beim Gemeindeammann Samstag, 25. Mai 2013 10.00 Uhr – 11.30 Uhr Per E-Mail können Sie mich ausser während meinen Ferien aber immer erreichen. Steff Keller 071 669 20 78 Pflanzbergstrasse 6 E-Mail: steff.keller@evang-taegerwilen.ch

markus.thalmann@taegerwilen.ch GEMEINDEAMMANAMT TÄGERWILEN


Nr. 21

TÄGERWILER POST

24. Mai 2013

29

Neuer Vorstand für den Verein Offene Jugendarbeit Tägerwilen-Gottlieben Die bevorstehende Jahresversammlung des Vereins Offene Jugendarbeit Tägerwilen vom Mittwoch, 5. Juni, 20 Uhr, im Neubau des Sekundarschulhauses steht ganz im Zeichen einer Vorstandserneuerung. Für den langjährigen Präsidenten Markus Thalmann stellt sich Gregor Kohler zur Verfügung. Gregor Kohler ist seit vielen Jahren Sekundarlehrer in Tägerwilen, hat drei Kinder im Primarschulalter und ist seit zweieinhalb Jahren im Vereinsvorstand. Für Olivia Wüst stellt sich Monica Beyn zur Verfügung. Monica Beyn hat zwei Kinder im Primarschulalter und ist als selbständige Ergotherapeutin in Tägerwilen tätig. Für Sibylle Iseli stellt sich Nicole Birk zur Verfügung. Nicole Birk hat drei Kinder im Primar- und Vorschulalter. Vor der Familiengründung war sie im stationären Jugendhilfebereich als Sozialpädagogin tätig und hat mit

verhaltensauffälligen Jugendlichen und Kindern gearbeitet. Für Dieter Uhmeier wurde bereits an der ausserordentlichen Versammlung im letzten November Rosmarie Obergfell als Kassierin gewählt. Rosmarie Obergfell hat zwei Kinder im Primarschulalter und ist unter anderem als Gemeindeammann in Gottlieben tätig.

Feiner Apéro Nach den statutarischen Geschäften kann mit dem neu zusammengesetzten Vorstand bei feinen Häppchen von Veiko Hellwig auf eine neue Zukunft in der Jugendarbeit TägerwilenGottlieben angestossen werden. Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen.

Monica Beyn.

Nicole Birk.

Vorstand Offene Jugendarbeit Tägerwilen-Gottlieben

31. Mai, 1.+ 2. Juni 2013 S W I S S SHOOTING

Gregor Kohler.

Bilder: zvg

Mach au mit, am Feldschiessen 2013! Mach au mit! Ist auch dieses Jahr das Motto am Feldschiessen, dem grössten Schützenfest der Welt. Die Gemeinschaftsschiessanlage Bäärenmos in Neuwilen ist einer der 22 Schiessplätze im Kanton Thurgau, auf welchem dieser Anlass vom Schützenverein Tägerwilen organisiert und durchgeführt wird. Geschossen wird auf 300 Meter. Zugelassen sind Karabiner, Sturmgewehr 57

Foto: Patrik Hänggi, Zwingen Gestaltung: Spatium 37 Vreni Kim, Grellingen

Bild: uschi dreiucker/pixelio.de

und Sturmgewehr 90. Die Munition wird gratis abgegeben. Frauen und Männer jeden Alters sind herzlich willkommen. Aus der Festwirtschaft gibt’s Würste vom Grill und Getränke. Folgende Schiesszeiten stehen zur Verfügung: • Freitag, 24. Mai, von 17.30 bis 19.30 Uhr • Samstag, 1. Juni, von 13.30 bis 15.30 Uhr • Sonntag, 2. Juni, von 9.30 bis 11.30 Uhr Auf Ihre Teilnahme freuen sich: Der Schützenverein Tägerwilen Die Feldschützengesellschaft Neuwilen Der Schützenverein Kreuzlingen


30

TÄGERWILER POST

KONFETTI UND CO. Kindergeburtstag – der schönste Tag für Ihre Kinder. Sie haben keine Ideen oder keine Zeit, um den Tag für Ihr Kind unvergesslich zu gestalten? Ich unterstütze Sie gerne dabei. Gemeinsam mit dem Geburtstagskind suchen wir ein Thema aus und ich gestalte die Feier rundherum mit Spielen, Bastelarbeiten, Schatzsuche, Schnitzeljagd und vielem mehr. Gerne organisiere ich die dazu benötigten Materialien und Dekorationen. Ein Geburtstagskuchen darf natürlich nicht fehlen. Gerne bin ich bereit einen passenden Kuchen zu backen. Beate Köhler Spulackerstrasse 15 8274 Tägerwilen hb.koehler@bluewin.ch

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Sind Reisepass und Identitätskarte noch gültig?

Der Pass 10 oder Pass 10 und Identitätskarte in Kombination benötigen die persönliche Vorsprache bei der Kantonalen Ausweisstelle in Weinfelden für die Erfassung der biometrischen Daten. Den neuen Pass 10 können Sie telefonisch unter 058 345 13 80 oder übers Internet unter www.schweizerpass.ch beantragen. Wir wünschen Ihnen erlebnisreiche und erholsame Ferien. EINWOHNERKONTROLLE TÄGERWILEN

24. Mai 2013

Thurg. Kirchensonntag in Alterswilen Am Sonntag, 2. Juni, findet um 10 Uhr der Thurgauer Kirchensonntag mit Gemeindegliedern aus allen Kirchgemeinden des Thurgaus statt. Es ist ein ganz besonderer Anlass, der nur alle fünf Jahre stattfindet! Der familienfreundliche Gottesdienst wird vom Thurgauer Trachtenchor, dem Union Gospel Choir und einem Festchor des Kirchenchorverbandes mitgestaltet. Auch am Nachmittag wird ein umfangreiches Programm für Jung und Alt angeboten. Natürlich ist auch

für eine Kinderbetreuung gesorgt. Als Kirchgemeinde fahren wir gemeinsam zum Kirchensonntag und finden es schön, wenn viele dabei sind. Besammlung ist beim Kirchgemeindehaus, Kirchweg 8. Abfahrt um 9.15 Uhr. Wir fahren mit privaten PKWs. Wenn Sie zuvor zu Hause abgeholt werden möchten, melden Sie sich bitte bei Rosemarie und Kurt Züllig, Tel. 071 669 2166. Evang. Kirchgemeinde Tägerwilen-Gottlieben

Senioren-Mittagstisch Für Seniorinnen und Senioren aus Tägerwilen und Gottlieben Der nächste Mittagstisch findet am Donnerstag, 30. Mai, im Restaurant Waldhorn statt. Spezialpreis 15.50 Franken. Wenn Sie von diesem Angebot Gebrauch machen wollen, dann melden Sie sich bitte an unter der Telefonnummer 071 669 11 73. Wer abgeholt werden möchte, meldet sich

bitte bis am Vorabend bei Marlies Dütsch, Tel. 071 669 17 93. Wir freuen uns auf viele Teilnehmer. Für das Team: Marlies Dütsch

Brainfood, die richtige Nahrung fürs Gehirn

Freitag, 24. Mai 10.00 Uhr im Bastelzimmer, Gottesdienst

Dienstag, 28. Mai 14.30 im Bastelzimmer, Spielnachmittag

Donnerstag, 30. Mai 14.00 Uhr im Bastelzimmer, Handarbeitsrunde

Freitag, 31. Mai 14.30 Uhr im Bastelzimmer, Einladung zur Grossen Modenschau mit Beratung und Verkauf

Offenes Singen Donnerstag, 30. Mai, 16 bis 17.15 Uhr, im Kirchenzentrum Bruder Klaus, Tägerwilen. Für alle, die gerne alte und neue Volkslieder in verschiedenen Sprachen singen! Mit Annemarie Hensinger und Markus Roos, Klavier. Verena Koller

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Bauauflage Öffentliche Auflage vom 24.05. bis 12.06.2013 Gesuchssteller und Grundeigentümer Schär Peter und Uta Rüselweg 5 8274 Tägerwilen Bauvorhaben Sichtschutzwand

PRO SENECTUTE

Bald beginnt die Ferienzeit. Überprüfen Sie schon jetzt, ob Ihre Ausweise noch gültig sind. Neue Identitätskarten können bei der Einwohnerkontrolle beantragt werden. Die Ausstellungsdauer beträgt maximal 10 Arbeitstage. Seit dem 1. März 2010 wurde in der Schweiz flächendeckend der neue biometrische Pass (Pass 10) eingeführt. Der neue Pass 10 erfüllt die internationalen Anforderungen und berechtigt zur visumsfreien Reise in und durch die USA.

Nr. 21

Geistige Leistungsfähigkeit bis ins hohe Alter. Wer wünscht sich das nicht? Dafür können Sie einiges tun: Wählen Sie die richtigen Lebensmittel als Energiequelle für Ihre Vitalität zu nutzen. In diesem Kurs zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre mentale Fitness durch die richtige Ernährung unterstützen können. Sie erhalten wertvolle Informationen für die Umsetzung im Alltag. Der Kurs findet vom Freitag, 7. bis 14. Juni 2013, 8.30 bis 10.45 Uhr, bei Pro Senectute Thurgau, Rathausstrasse 17 in Weinfelden, statt und kostet CHF 85.00, 2 x 2 Lektionen. Anmeldung und Auskunft: Pro Senectute Thurgau, Tel. 071 626 10 83. Pro Senectute Petra Hartmann

Liegenschaft Nr. 844 Lage Rüselweg 5 Gesuchssteller und Grundeigentümerin Rinaldi Antonio und Karin Torggelgasse 7 8274 Tägerwilen Bauvorhaben Gedeckte Pergola Liegenschaft Nr. 784 Lage Torggelgasse 7 Gesuchssteller und Grundeigentümer Schwarz Martin und Dora Hauptstr. 64 8274 Tägerwilen Bauvorhaben Wärmedämmung Liegenschaft Nr. 755 Lage Hauptstr. 62 Wer ein rechtliches Interesse nachweist, kann während der Auflagefrist gegen das Bauvorhaben beim Gemeinderat schriftlich und begründet Einsprache führen.

BAUSEKRETARIAT TÄGERWILEN


KreuzlingerZeitung

Nr. 21

MARKTINFOS

24. Mai 2013

31

Polster-Spezialist Sit Down zehn Jahre in Konstanz hinaus erhält der Kunde kostenlos ein Stoff- oder Lederpflege-Set. Besonderen Wert legt der Sitzund Polster-Spezialist auf persönliche Beratung – auf Wunsch auch kostenlos beim Kunden zuhause, um ein optimales Wohnerlebnis zu erreichen.

Der führende Polster-Spezialist Sit Down hat nun seit zehn Jahren seinen Sitz im Industriegebiet von Konstanz. Konstanz. Aus diesem Grunde wird grosses Jubiläum gefeiert. Über 400 Polstergarnituren, Schlafsofas, RelaxSessel, Stühle und Tische werden zu einmaligen Jubiläumspreisen gezeigt. Besonderen Wert legt der PolsterSpezialist auf Funktionspolstermöbel mit Rücken- und Nackenverstellung sowie eingebauter Relaxfunktionen wie bei einem Fernsehsessel, mit Fussstütze und Kopfverstellung.

Neues Leder-Studio Erst vor kurzem hat der Polster-Spezialist eine neue Abteilung eröffnet:

Jubiläum beim Polster-Spezialisten: Eine Gelegenheit, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Polster-Spezialist Sit Down an der Line-Eidstrasse 7.

Den Leder-Trend-Store. Hier werden anspruchsvolle Lederpolster z. T. aus regionaler handwerklicher Fertigung gezeigt. Während des Jubiläums hat Sit Down noch ein besonderes Bonbon

Bild: zvg

für seine Kunden: Beim Neukauf einer Polstergarnitur (mindestens fünf Sitzplätze) erhält der Kunde einmalig einen Jubiläumsbonus von 300 Euro. Dieses Jubiläumsangebot hat Gültigkeit bis zum 14. Juni 2013. Darüber

Polster-Spezialhaus Sit Down Line-Eidstrasse 7 78467 Konstanz Industriegebiet/Stromeyersdorf Tel. 0049 7531 9945 41 www.sitdown-bodensee.de

Gewinner der Tischset-Aktion Region. Bereits zum sechsten Mal fand die Tischset-Aktion der Fleischmann Immobilien AG statt. Die Abendunterhaltungen verschiedener Vereine werden mit Tischsets, die einen Wettbewerb enthalten, ausgerüstet. Die Aktion stösst bei den Vereinen auf grosses Interesse, da nicht nur die Wettbewerbsteilnehmer gewinnen, sondern auch die Vereine. Nebst einer Entschädigung für die Auflage der Sets, können diese bei einer Spezialverlosung mit etwas Glück, ihre Vereinskasse mit 250 Franken aufstocken. Die Fleischmann Immobilien AG gratuliert dem Vereinsgewinner Musikgesellschaft Hugelshofen und den anderen Gewinnern ganz herzlich.

Die glücklichen Gewinner sind: • Karin Bucher, Kreuzlingen (Männerriege Engelswilen-Dotnacht), 1. Preis, Blumenabo 200 Franken; • Christophe Honegger, Märstetten (Musikgesellschaft Märstetten), 2. Preis, Landi-Gutschein 50 Franken; • Felix Brun, Weinfelden (Männerchor Frohsinn), Rahel Ruckstuhl, Busswil (Musikgesellschaft Thundorf ), Cornelia Leutenegger Matzingen (Männerchor Lommis), 3. Preis, je eine Euregio Tageskarte; • Vereinsgewinner: Musikgesellschaft Hugelshofen, 250 Franken. Fleischmann Immobilien AG www.fleischmann.ch

Liegenschafts-Expertin Heidi Capatt, Fleischmann Immobilien AG (r.) gratuliert Beni Rüegger, Präsident Musikgesellschaft Hugelshofen, zum Vereinsgewinn. Bild: zvg

Bild: zvg

Tag der offenen Tür in der Musikschule Am Samstag, 1. Juni, veranstaltet die Musikschule Kreuzlingen an der Nationalstr. 1, ab 9 Uhr, einen Tag der offenen Tür. Kreuzlingen. Praktisch alle Musikinstrumente werden von den Fachlehrern in den Unterrichtsräumen vorgeführt und erklärt, und alle Kinder und Jugendlichen können die Instrumente selber ausprobieren. Um 10 Uhr spielen die Kinder der Orffspielkreise im Bach-Saal «Wie der Klang die Welt erschaffen hat» – eine musikalische Geschichte für Kinder im Vorschulalter. Für Kinder ab der ersten Klasse gibt es auch um 10 Uhr im BrahmsSaal eine farbige Erzählung, in der die Musikinstrumente von der Panflöte der alten Griechen bis hin zum modernen Schlagzeug vorgeführt werden. Kinder, Jugendliche und Eltern sind herzlich willkommen.

Im Tanz Zentrum gibt es folgende Schnupper-Kurse:

Für Kinder: • 10.15 Uhr, Kinder Jazz Dance, ab sieben Jahren • 11 Uhr, Tanzgrundstufe, vier bis sechs Jahre • 11.45 Uhr, Steptanz, ab sieben Jahren • 12.30 Uhr, Ballett, ab sieben Jahren • 13.15 Uhr, Kinder Flamenco, ab sieben Jahren • 14 Uhr, HipHop, ab acht Jahren

Jugendliche/Erwachsene: • 10.15 Uhr, Pilates • 11 Uhr, Musical-Jazz-Dance • 11.45 Uhr, Modern Dance • 12.30 Uhr, Steptanz • 13.15 Uhr, HipHop • 14 Uhr, Flamenco Mehr Infos über die Musikschule und ihr Unterrichtsangebot gibt es unter www.m-s-k.ch


Pool, inkl. Filterpumpe

Sonnenliege

Ø 305 cm, Wasserinhalt 3638 Liter

49.90 79.90

Konkurrenzvergleich

99.-

Tisch

Tisch

180 x 95 cm 798.220 x 100 cm

898.-

160 x 90 cm

Jeder Tisch, jede Bank ein Unikat!

79.-

239.-

Bank

180 x 35 cm 269.220 x 45 cm 298.-

Stuhl Polstergarnitur

49.Stuhl

Umfangreiches Einzeltypenprogramm. Unsere Wohnberater informieren Sie gerne!

Polstergarnitur

169/324/201 x 87 x 79 cm

216/256 x 88 x 90 cm

1198.-

1598.-

Wohnraummöbel

MDF Hochglanz weiss/Eiche sägerau geriffelt

inkl. LED-Beleuchtung weiss

398.-

Wohnkombination

998.-

300 x 200 x 48 cm

Riesenauswahl. Immer. Günstig.

Sideboard 160 x 98 x 42 cm

Klz_21  

KreuzlingerZeitung

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you