Page 1

Zwingend ins Theater Regisseur Thomas Fritz-Jung inszeniert aktuell das Stück «Der Zwang» über die Unfreiheiten nach einer Novelle von Stefan Zweig. Es geht um die Geschichte des Malers Ferdinand und seiner Frau, zur Zeit des Zweiten Weltkrieges. Die innere Zerrissenheit der Protagonisten ist aktuell und macht das Stück unbedingt sehenswert. Seite 5

13.1. 2017 Nr. 2

GZA/AZA 8280 Kreuzlingen

Auflage: 23 500 Exemplare

40 Jahre Musikschule

Generationen gestalten Ein Amt in der Primar- oder Sekundarschulbehörde bringt viel Verantwortung und Arbeit mit sich. Dennoch engagieren sich Freiwillige seit Jahrzenten für die städtische Schule. Drei Mitglieder erzählen uns im Gespräch über die Motivation für ihre Tätigkeit. Seite 7

Gebremster Boulevard Nur halb soviel Verkehr auf dem Boulevard, das wünschen sich die meisten Interessengruppen des Zentrums. Mehrere Einbahnregelungen sollen dafür sorgen. Doch Einsprachen haben dieses Pilotprojekt verhindert. Bis jetzt. Seite 8

… alles aus einer Hand!

• individuell • pünktlich • zuverlässig • flexibel • Bezugspersonenpflege

Die Musikschule Kreuzlingen ist eine Institution. Seit 40 Jahren begleitet sie Kinder und Jugendliche auf ihrem musikalischen Weg. Was 1977 mit 130 Schülern begann, ist heute eine Einrichtung mit 1032 jungen Musikern und Tanzenden. Ein Grund, der gefeiert werden muss! Morgen um 19 Uhr präsentieren Schüler und Lehrer der Musikschule ihr Können und ihre Freude an der Musik, am Jubiläumskonzert. Mehr zur MSK gibt es auf Seiten 14 & 15

Wir wünschen Ihnen allen … … bequem Entsorgen.

<wm>10CAsNsjY0MDQx0TW2NDA2NQUAn0KkvA8AAAA=</wm>

<wm>10CFXKKw6AQAwFwBN1814_gVJJcARB8GsImvsrAg4xbta1ouEzL9ux7EXQXSxhEUVnG0yLY7ZUFpWhYExIp-lgvy6gBYD-FqEKoyPFIYZuY7T7vB7szDv1cQAAAA==</wm>

Unsere Filiale in Ihrer Region Telefon 071 672 55 22 www.homecare.ch

Für die Schulbehörde Die Stadt - Partei

Karen Kägi Appius

Renergie-Zentrale – Ihr Partner für

Transporte und Recycling Buchenhölzlistrasse 6, 8580 Amriswil Mo–Fr: 07.00–12.00 / 13.15–17.30 Uhr Sa: 09.00–12.00 Uhr

525.600 glückliche Minuten 8760 Stunden Gelassenheit 365 erfolgreiche Tage 52 Wochen Lebenslust 12 Monate Gesundheit … und vielleicht 1 neues Zuhause Ihr ImmoLeague-Team

HAPPEYAR NEW Y

Telefon 071 414 33 33 www.muldenzentrale-otg.ch

immoleague.ch

kompetent – zuverlässig – umweltorientiert

Christine Graeser

Gisela Theus

Mit Herz und Verstand Für unsere Schule

 

 

immokanzlei® AG

immokanzlei® AG


2 ANZEIGEN

KreuzlingerZeitung

Nr. 2

13. Januar 2017

Einladung zum Vortrag

Vom Übergewicht Einladung zum Vortrag Zum Wunschgewicht Einladung zum Vortrag  Vom Übergewicht Einladung zum Vortrag VomWunschgewicht Übergewicht  Zum Vom Übergewicht Zum Wunschgewicht Zum Wunschgewicht

Dem Abschied

Drei Jahre nach dem Euromaidan – wie weiter mit der Ukraine? Ein Vortrag von Prof. Dr. phil. Ulrich Schmid Mittwoch, 18. Januar 2017 Beginn 19.30 Uhr

Haben Sie auch schon Sport praktiziert, vieleauch Diäten gemacht, Haben Sie schon Sport in der Gruppe gewogen, diskutiert praktiziert, viele Diäten gemacht, in Haben Sie auch schon Sportund Haben Sie auch schon Sport der Gruppe gewogen, diskutiert und trotzdem das Wunschgewicht nicht praktiziert, viele Diäten gemacht, in praktiziert, viele Diätendiskutiert gemacht, in trotzdem das Wunschgewicht nicht halten können? der Gruppe gewogen, und der Gruppe gewogen, diskutiert und halten können? trotzdem das Wunschgewicht nicht trotzdem das Wunschgewicht nicht halten können? Dann kommen an den Vortrag haltenSie können? Dann kommen Sie an Vortrag und hören Sie woran es den wirklich liegt. und hören Sie woran es den wirklich liegt. Sie bekommen Dann kommen Sie Handwerksan Vortrag Dann Sie Handwerksan Siekommen bekommen und hören esinden wirklich liegt. zeuge, dieSie Sieworan sofort dieVortrag Praxis und hören SieSie woran esinwirklich liegt. zeuge, die sofort die Praxis Sie bekommen Handwerksumsetzen können. Sie bekommen Handwerksumsetzen können. zeuge, die Sie sofort in die Praxis zeuge, die Sie sofort in die Praxis umsetzen 20. Jan. 2017 können. · 19.00 Uhr umsetzen können.

Torggel Rosenegg, Bärenstrasse 6, Kreuzlingen Eintritt 6 Franken Vollständiges Programm: www.vhs-kreuzlingen.ch

Trauer braucht Zeit und Raum, ein offenes Ohr. Auf diesem Weg begleite ich Sie! - Trauerbegleitung - Traueransprachen - Abschied nehmen

ǢrrĵǢŷNJµrDŷ^rŗǢrr ËrNJōŗŗ˚rȕµrŗËrNħrĵ

 ËȖƼǼǣǼNjǣǣsˢ˨ Hauptstrasse 39 CH-8280 Kreuzlingen NË˚˧ˡ˧˟ħNjsȖʊĶÞضsŘ

ǻsĶs¯ŸŘ ̛ˣˠ˦ˠˤˤ˥˨ˡ˟ˠ Telefon +41 71 556 92 01 Natel +41 76 434 19 84 ŗǼsĶ ̛ˣˠ˦˥ˣˢˣˠ˨˧ˣ Fax +41 71 556 94 21 ōŸEÞĶ ̛ˣ˨ˠ˦˥˥˟˧ˡˠ˨˧ˣ ®ɮ ̛ˣˠ˦ˠˤˤ˥˨ˣˡˠ hermanneugen.heckel@bes-swiss.ch

Restaurant Eumel Konstanz

Raucherentwöhnung

RAUCHERENTWÖHNUNG Bodensee

20. Jan. 2017 Kreuzlingen · 19.00 Uhr Kantonsschule Kantonsschule 20. Jan. 2017 ·Kreuzlingen 19.00 Pestalozzistr. 7 Uhr 20. Jan. 2017 · 19.00 Uhr Pestalozzistr. 7 Kantonsschule Kreuzlingen 8280 Kreuzlingen Kantonsschule Kreuzlingen 8280 Kreuzlingen Pestalozzistr. 7 Kosten: CHF 18.Pestalozzistr. 7 Kosten: CHF 18.8280 Kreuzlingen Anmeldung erwünscht 8280 Kreuzlingen an: Anmeldung an: Kosten: CHF Waltererwünscht Jenni18.Kosten: WalterCHF Jenni18.-

KREUZLINGEN 079 489 50 50

Im Eumele gibt es die feinsten Nudele und Salate. Ausserdem feinste Börek und türkische Pide. Ab 17 Uhr geöffnet.

Fr. 190.- inklusive Hunger/Diätpunkt

Anmeldung erwünscht 071 664 44 85 oder an: Anmeldung 071Walter 664 erwünscht 44Jenni 85 oder an: www.abnehmen-plus.ch www.abnehmen-plus.ch 071Walter 664 44Jenni 85 oder 071 664 44 85 oder www.abnehmen-plus.ch www.abnehmen-plus.ch

Worte geben

 

Hüetlinstrasse 23 Telefon 0049/7531 2 24 47 (Dienstag Ruhetag)

Fr. 190.- inklusive Hunger/Diätpunkt

www.nimera.ch

Hauptzoll, zweite Strasse rechts, 100 Meter auf der rechten Seite

raucherentwöhnung-bodensee.ch

Wir reparieren und fertigen Schmuck aller Art in unserem eigenen Goldschmiedatelier an. Alles wird schnell und preiswert erledigt. Seit über 20 Jahren seriös

 

Praxis für Hypnotherapie und EMDR Dr. Karen Heimberger Shen Dao Praxis für Komplementärmedizin Park 31, Bahnhofstrasse 31, 8280 Kreuzlingen

r Wir kaufen Ih rt Altgold aller A lung gegen Barzah

Hauptstrasse 58 CH-8280 Kreuzlingen Telefon 071 672 20 11

60 X IN DER SCHWEIZ

Indikationen sind z.B. Ängste, Phobien, Schmerzen, psych. Trauma, Suchterkrankung, Unterstützung bei Tumorbehandlungen, Persönlichkeitsentwicklung u.v.m. www.hypnotherapie-am-see.ch Tel. 075 414 06 79 Termine n.V.

AUF * ALLES * Ausgenommen NICE PRICE-Artikel und Aktionsware

Matratzen Lattenrahmen Betten

Bettwaren Bettwäsche

8280 Kreuzlingen Weinstrasse 23 Telefon 071 688 66 60 www.matratzen-concord.ch


KreuzlingerZeitung

Nr. 2

DRITTE SEITE

13. Januar 2017

3

Eine Kantonsstrasse mit Dorfcharakter Der Gemeinderat sieht die Aufwertung der Romanshornerstrasse als sinnvoll an, nun machen sich Stadt und Kanton daran, auch das Stimmvolk von der rund sechs Millionen Franken teuren Aufwertung zu überzeugen. Kreuzlingen. Die Sanierung und Aufwertung der Romanshornerstrasse scheint nicht nur der Stadt, sondern auch dem Kanton ein wichtiges Anliegen zu sein. Das zeigte sich am hohen Besuch von Regierungsrätin Carmen Haag und dem stellvertretenden Kantonsingenieur Benedikt Eberle. «Das Betriebs- und Gestaltungskonzept für die Romanshornerstrasse ist eines der ersten im Kanton», so die Vorsteherin des Departements Bau und Umwelt. Mit einem Novum: Auf einer Thurgauer Kantonsstrasse wurde noch nie eine 30er-Zone geplant. «Das hat für dieses Projekt als Ausnahme gepasst», so Haag. «Diese Abstimmung zwischen einer Kantonsstrasse mit dem Siedlungs- und Nutzungscharakter der Stadt war eine echte Herausforderung», sagt Benedikt Eberle, Projektleiter der Neukonzipierung. Damit die verschiedenen Bedürfnisse der Nutzer mit einfliessen konnten, wurden diese in Workshops befragt. «Neben Bauherren kamen darin auch Vertreter der Schule, des Gewerbes, der Anwohner und Pro Velo zu Wort», so Eberle. Entstanden ist ein Projekt, welches eine ruhige und sichere Ko-

Im Abschnitt vom blauen Haus bis zum Dorfkern von Kurzrickenbach soll die Bild: zvg Romanshornerstrasse meist ohne Mittelstreifen auskommen.

existenz gewährleistet. «Dafür nimmt der Kanton auch gerne mehr Geld in die Hand», erklärt Eberle.

Eine Lösung für alle «Es ist nicht die beste Lösung für den Einzelnen, sondern die Beste für die Gemeinschaft», ist Stadtrat Ernst Zülle vom Departement Bau überzeugt und fasst die Massnahmen zur Aufwertung zusammen: Vom blauen Haus bis nach Kurzrickenbach fällt der Fahrrad- und Mittelstreifen weg. Vereinzelte, zwei Meter breite Mehrzweckmittelstreifen bieten dennoch Sicherheit für Velos und Fussgänger. Die Busnischen verschwinden und die Haltestellen werden auf die Strasse verlegt. «Dadurch wird der Bus zum natürlichen Pulkführer und macht den Verkehr in den Kreiseln flüssiger», so Zülle. Bei 20 Einfahrten sei es ausserdem wichtig, das Lücken

im Verkehr entstehen. Im Dorfkern Kurzrickenbach ist eine 170 Meter lange 30er-Zone mit zusätzlichen Parkplätzen geplant. «Der Fussgängerstreifen samt Lichtsignal bleibt auf Wunsch der Schule bestehen», sagt der Stadtrat. Auf der Etappe bis zum Ziil Kreisel kommen die Velostreifen zurück, damit alle Verkehrsteilnehmer aneinander vorbeikommen. Die Verantwortlichen erwarten durch die Geschwindigkeitsbegrenzung keine massiven Verkehrseinbussen. «Für die 1400 Meter braucht man zehn bis zwölf Sekunden länger», rechnet Eberle vor. Wird diese «Bestvariante» angenommen, winken im Rahmen des Agglomerationsprogramms Kreuzlingen-Konstanz 880 000 Franken an Bundesgeldern für die Neugestaltung. Das Kreuzlinger Stimmvolk ent-

scheidet am 12. Februar über den städtischen Beitrag von 2 890 000 Franken. Wird dieser angenommen, beginnen 2019 die mehrjährigen Bautätigkeiten. «Die Werksleitungen wurden zuletzt vor 40 Jahren erneuert und müssen dringend saniert werden», erinnert Zülle. Auch Eberle sieht als Alternative zum Gestaltungskonzept nur eine konventionelle Sanierung, welche auch kostspielig wird. «Jedoch ohne Verbesserung der Aufenthaltsqualität, ohne Verbesserung der Verkehrssicherheit und ohne Kostenanteil durch den Bund», zählt Eberle auf. «Es ist eine zukunftsorientierte Lösung», ist sich Sandro Nöthinger, Leiter Tiefbau der Stadt Kreuzlingen, sicher. Denn sollte irgendwann die Entlastungsstrasse OLS entstehen, könnte die Kantonsstrasse der Gemeinde übergeben werden. ek

DISKUSSION UND INFORMATION Am Donnerstag 19. Januar, findet im Singsaal des Pestalozzi-Schulhauses eine Podiumsdiskussion statt. Um 20 Uhr erklärt Benedikt Eberle vom kantonalen Tiefbauamt Thurgau die Pläne. Bruno Rieser (SVP) und Alexander Salzmann (FDP) werden anschliessend ihre Kernanliegen beziehungsweise ihre Kritikpunkte erläutern. Stadtrat Ernst Zülle wird daraufhin zu den Bedenken Stellung nehmen eing. und Fragen beantworten.

Anzeige

ERFAHRUNG – KOMPETENZ – SORGFALT

WE MAKE EMMISHOFEN CRAZY AGAIN! Es dauert zwar noch einige Zeit bis dahin, denn die NarrenNight-Shows finden erst am 17., 18., 24. und 25. Februar sowie 3. und 4. März statt. Aber der Ticketvorverkauf beginnt morgen Samstag, 14. Januar, bei Expert Oeler&Beringer am Boulevard 50. Verraten können die Narren soviel: Die Gäste erwartet ein Unterhaltungsabend, der es in sich hat. Mit einem «Wow-Effekt», wie man ihn nur in Emmishofen erleben kann. NGE Wer bei den Narren eincheckt, trumpiert sich nicht.

Wir setzen in unserer Arbeit auf bleibende Werte – auf Ehrlichkeit, Verantwortungsbewusstsein und Kundennähe. Bei Entscheidungen, die ihr Leben verändern, wie der Kauf / Verkauf einer Immobilie, sind wir in jeder Situation ihr verlässlicher Partner. Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

LANG IMMOBILIEN

8280 Kreuzlingen Tel. +41 (0)71 672 68 66 www.immolang.ch


4

KREUZLINGEN

KreuzlingerZeitung

Nr. 2

13. Januar 2017

Öffentlicher Mammutprozess im Rathaus Am 20. Februar beginnt der grösste Strafprozess, den der Thurgau je gesehen hat. Die Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen 14 Beschuldigte wegen vorsätzlicher Tötung, Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz, Menschenschleusungen, Erpressung sowie weiterer Delikte. Verhandelt wird öffentlich, im Kreuzlinger Rathaus.

die voraussichtlichen Verhandlungsdaten sowie die Informationen über den Zutritt zum Gerichtssaal im Rathaus im Internet publiziert (www.bezirksgericht.tg.ch à Kreuzlingen à Verhandlungen). Die Hauptverhandlung findet ausserhalb des Gerichtsgebäudes statt; deshalb kann das Bezirksgericht Kreuzlingen den übrigen Gerichtsbetrieb in den eigenen Räumlichkeiten weiterführen. Weil aber ein Grossteil der Richterinnen und Richter mit dem Strafprozess beschäftigt ist, muss in anderen Prozessen mit Verzögerungen gerechnet werden. T. Pleuler

Kreuzlingen. Im November 2010 wurde in Kümmertshausen ein Mann tot in seinem Wohnhaus aufgefunden. Die Staatsanwaltschaft klagt in diesem Zusammenhang vier Personen an; zwei weiteren, in der Türkei festgenommenen Personen, wird dort der Prozess gemacht. Die Staatsanwaltschaft sieht die Tat im Zusammenhang mit Drogen und Menschenschleusungen. Die übrigen zehn Personen haben sich wegen qualifizierter Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz, Menschenschleusungen, Erpressungen und versuchter schwerer Körper-

Vorsitzender Richter

Vier der sechs wegen der Tötung eines 53-Jährigen Rentners in KümmertsSymbolbild: Rike/pixelio.de hausen Angeklagten sitzen in der Schweiz in Haft.

verletzung zu verantworten. Die Staatsanwaltschaft geht von einer gut organisierten, kriminellen Gruppierung aus. Aufgrund der vielen Angeklagten und Delikte dauert der Prozess mehrere Monate. Der Verhandlungsblock über den Fall «Kümmertshausen» etwa beginnt voraussichtlich im Sep-

tember 2017. Die Urteile sollten Ende November 2017 eröffnet werden. Die Verhandlungen finden aus Platzgründen im Rathaus Kreuzlingen statt. Sie sind öffentlich, der Zutritt ist aber beschränkt. Die interessierten Besucher müssen sich aus Sicherheitsgründen ausweisen und erhalten vorgängig Platzkarten. Das Bezirksgericht hat

HINWEISE ZUM VERFAHRENSABLAUF Am 20./21./22./27./28. Februar und 1. März werden Vorfragen behandelt, und es besteht für die Parteien die Möglichkeit, Beweisanträge zu stellen. Am 6./7./8./13./14./15. März werden allenfalls zusätzliche Beweise abgenommen. Am 20. März beginnt die Verhandlung der ersten, von der Staatsanwaltschaft zur Anklage gebrachten Delikte (Betäubungsmittel).

SP kann sich auf die Schulter klopfen Die Zwischenbilanz der SP zur laufenden Legislatur sieht positiv aus: Man habe die Früchte von politischen Vorstössen ernten können. Auch das knappe Ja zum Stadthaus führt die Partei auf ihre Verbesserungen an der Botschaft zurück. Bei der Diskussion um die Zukunft des Döbelis habe man Wogen geglättet. Kreuzlingen. Die Fraktion SP, Juso und Gewerkschaften hält seit der Wahl im April 2015 ein Viertel aller Sitze im Gemeinderat. Nach knapp zwei Jahren als stärkste Partei im Stadtparlament fiel die Zwischenbilanz der Gemeinderäte Cyrill Huber, Ruedi Herzog und Hanns Wipf am vergangenen Dienstagabend im Seemuseum positiv aus. So gehe etwa das Kunststoffsammelprojekt «Kuhbag» auf den Input von SP-Präsident Cyrill Huber zurück, der nach einer Anfrage an den Stadtrat Gespräche mit Vertretern aus dem ganzen Kanton führte. Heute werde jede Woche allein in Kreuzlingen über

eine Tonne Kunststoff gesammelt, sag Ruedi Herzog. Dass die Stadt Kreuzlingen dieses Jahr einen Preis von Solidar Suisse für ihr nachhaltiges Beschaffungswesen erhielt, sei auf einen Vorstoss der Gemeinderätinnen Nina Schläfli und Charis Kuntzemüller zurückzuführen. Sie reichten ihr Postulat 2013 ein, im Oktober 2014 nahm es der Gemeinderat an. Auch am politisch herausragendsten Ereignis, der Annahme des «Jahrhundertprojekts» Stadthaus durchs Volk, war die SP beteiligt. Durch die Rückweisung der Botschaft auf Antrag der SP im März 2016 konnten entscheidende Verbesserungen angebracht werden, sagt Hanns Wipf: «Die Nachnutzung der Altliegenschaften, die Verkehrsgestaltung oder die Anbindung ans Zentrum fanden so Eingang in die Botschaft.»

SP durchschaute das Spiel Ihre entschieden ablehnende Haltung zur Steuersenkung könne ebenfalls als Erfolg gewertet werden. Denn was die Fraktion 2015 vorhersagte, trat ein, so Wipf: Die Kreise, welche die Steuersenkung auf den Weg brachten, tun sich heute mit «Kassan-

WER WILL? Für Stadträtin Barbara Kern wird diese Legislatur die letzte sein. Noch konnte kein Nachfolger gefunden werden. Eine vierköpfige Findungskommission hat dazu die Arbeit aufgenommen. sb

über das Postulat zum Einbürgerungsverfahren. Mittlerweile hat die Kommission den Ablauf überarbeitet. Den viel kritisierten mündlichen Test zur Integration gibt es in seiner alten Form heute nicht mehr. Dafür sei der schriftliche Teil mit einem Kreuzlinger Teil erweitert worden.

Geduld brauchte es auch drarufen» hervor, die Stadt könne sich nicht mehr viel leisten. Zur Stadtentwicklung trug man indes auch mit der Idee einer Zwischennutzungsagentur bei. «Der Ball liegt nun bei der Stadt», sagte Ruedi Herzog. «Wir hoffen, dass unser Anliegen dort ernst genommen wird. Es soll kein Papiertiger werden.» Als Streitschlichterin betätigte sich die SP angesichts der Pläne der Stadtregierung für das Gebiet Döbeli. Im Juli 2015 riefen die Sozialdemokraten aus Kreuzlingen und Konstanz alle Beteiligten zum Ortstermin. Statt eines «Fussballmekkas», dem etliche Kleingärten hätten weichen müssen, wird dort nun ein «moderater Ausbau» verfolgt. Selbst Vorstösse, die nicht durchkamen, bewirkten Positives, so Wipf

Manchmal musste die Fraktion allerdings länger warten, bis ihre Anliegen vom Stadtrat entsprechend vorangetrieben wurden. Bereits 2012 hatten die Sozialdemokraten eine rechtliche Grundlage für den Einsatz von privaten Sicherheitsleuten im Stadtgebiet gefordert. Nach wiederholter Intervention legte dieser 2016 ein Sicherheitsreglement vor. Auch wenn dieses noch nicht verabschiedet ist: «Heute ist allen klar ist, dass ein solches notwendig ist», sagt Wipf. Für Parteipräsident Cyrill Huber jedenfalls steht fest: «Unser Einsatz hat sich bezahlt gemacht. Wir konnten etliche Farbtupfer setzen.» Auch in der Stadtregierung mit Barbara Kern und in der Schulbehörde sei die Partei gut vertreten. «Das spornt uns für die Zukunft an», so Huber. sb


KreuzlingerZeitung

Nr. 2

KULTUR

13. Januar 2017

5

«Wenn der Wahnsinn in der Welt stärker ist als die Vernunft» «Du bist ein freier Mann», sagt Paula, «du lebst in einem freien Land.» Ihr Mann Ferdinand sagt «nein» und zeigt ihr, dass dem nicht so ist. So verläuft ein moralisches Dilemma im Theaterstück «Der Zwang», das aktuell in Kreuzlingen und Konstanz aufgeführt wird. Es entfaltet eine Dynamik, die zwei Menschen zu entzweien droht und die Absurdität von Grenzen aufzeigt. Kreuzlingen. Es dauert einen Moment, bis man begriffen hat, dass das Stück in der Schweiz spielt, zur Zeit des Zweiten Weltkrieges. Es basiert auf einer Novelle von Stefan Zweig und spiegelt dessen persönliche Situation im Exil wider, anhand der Geschichte des Malers Ferdinand und seiner Frau Paula. Sie sind in die Nähe von Zürich geflohen und nun holt sie die deutsche Realität ein, in Form einer Einberufung. Ferdinand muss an die Front, sagt die Behörde. Ferdinand muss bleiben, wo er sicher ist, sagt Paula. Ein Konflikt, dessen Dimension im Laufe des Stückes immer grösser wird. Ferdinand muss noch vieles mehr und das ist, was dargestellt wird.

Die Facetten des Zwangs Ferdinand sieht sich von seiner Tätigkeit als Künstler gezwungen zu malen. Er kann seine Arbeit nicht einfach einstellen, er muss sie tun. Von seinem Eheversprechen sieht er sich gezwungen bei Paula zu bleiben und für sie zu sorgen. Das Begehren und die Liebe zu Paula zwingen ihn in einer Szene in die Knie und das ist ihm nicht zu verdenken, so anrührend wie Eléna Weiss die Figur darstellt. Sie spielt die löwenhaft kämpfende Frau, bis ihre Tränen fliessen und das mit einer nicht selbstverständlichen Schlichtheit. Sie zeigt die Macht einer Liebenden, in all ihrer unbezwingbaren Schönheit. Und dennoch flieht Ferdinand, ebenso hervorragend besetzt von Sebastian Haase, letztendlich auch vor Paula. Es ist die Pflicht gegenüber seines Vaterlandes, die ihn zum Gehorsam zwingt. Wie ein Schüler steht er auf, wenn der Lehrer ruft, und kann sich nicht dagegen wehren. Es ist die Macht des Gesetzes, der er sich nicht widersetzen kann. «Weil ich kein Held bin. Es ist ein Zwang.» Paula führt mit ihren Fragen den Gehorsam ihres Mannes sowie die Komplexität der Bürokratie und der gesamten Staatlichkeit ad absurdum. Sie legt es Ferdinand als Schwäche aus, dass er den Impuls des Gehorchens verspürt. Sie sieht es als eine Verpflichtung an, seinen eigenen Grundsätzen zu folgen, auch wenn dies eine Konsequenz erfordert, die nicht mit Gesetzen übereinstimmt. Es ist also der Zwang des eigenen Selbst

E-Mail mit « Der Zwang» an verlosung@kreuzlinger-zeitung.ch «Der Zwang» zeigt gnadenlos die Unfreiheiten des Einzelnen auf.

und der persönlichen Überzeugung, den Paula als oberste Maxime sieht: Der Glaube an den Humanismus zwingt einen Menschen, nicht zu töten. Pointiert fasst Ferdinand seinen Konflikt zusammen, als er im Konsulat auf eine Anhörung wartet. Er überlegt lange, bis er den passenden Satz findet. «Ich weiss, was meine Pflicht ist», lautet dieser und das Treffende daran ist, dass man ihn nach innen und nach aussen denken kann. Haase spielt diese Zerrissenheit so glaubhaft, dass man dabei zusehen kann, wie sich seine Figur in der eigenen Schwäche und Selbstzweifeln auflöst.

Spannende Inszenierung Neben diesen beiden professionellen Schauspielern steht ein Chor in der Tradition des klassischen Theaters.

Bild: zvg

Dieser setzt sich aus Schauspielern des Unitheaters Konstanz zusammen. In der Funktion der inneren Stimmen und der Beschreibung äusserer Kulissen begleitet er die Protagonisten auf ihrer Reise, die sie mehr und mehr voneinander entfernt. Der Chor symbolisiert dabei die Landschaft, die vergehende Zeit, die gesellschaftliche Atmosphäre des Grauens und die innere Angst. Er pendelt zwischen Wahnsinn und Hoffnung und erzeugt damit einen stimmungsvollen Rahmen, der von der Melancholie des Schweizer Volksliedes vom Guggisberg zu Beginn und am Ende getragen wird. Begleitet wird das Stück ebenso von zwei Beamten, die ein Symbol der Bürokratie und deren Macht darstellen. Sie weisen zu Beginn die Sitzplätze zu und machen somit deutlich, dass auch der Zuschauer gehorchen muss.

Inszeniert wird dieses Portrait eines moralischen Dilemmas von den Regisseuren Thomas Fritz-Jung und Andreas Bauer an drei Aufführungsorten: dem Kunstraum, dem Flüchtlingstreffpunkt Agathu und der Universität Konstanz. Ein Aufwand, der das Stück noch komplexer werden lässt, da es aus drei Perspektiven betrachtet wird – aus der künstlerisch ästhetischen, der gesellschaftskritischen sowie der intellektuellen Perspektive. Deutlich wird hierbei, dass die Thematik der Flucht uns alle betrifft. Wir sind es nicht, die in Schlauchbooten über Ozeane fahren. Aber wir sind es, die in einer Welt leben, in der «der Wahnsinn stärker ist als die Vernunft». Und wir sind es, die Sätze sagen, die beginnen mit «ich muss» und damit Inhalte äussern, die es uns ermöglichen, vor unseren eigenen Grundsätzen zu fliehen und unsere eigenen Überzeugungen zu verleugnen. «Der Zwang» lädt ein, die persönlichen Grundsätze und ihre Grenzen neu zu überdenken und ist damit ein wichtiges Lehrstück. Für jeden von uns. Veronika Fischer Weitere Termine: Am 14. Januar, um 16.30 Uhr und am 15. Januar um 11 Uhr im Kunstraum Kreuzlingen. Am 21. und 22. Januar, jeweils um 20 Uhr, im Agathu Kreuzlingen an der Freiestrasse 28 (hier verlosen wir 2 x 2 Eintrittskarten!) und am 25., 27., und 28. Januar, jeweils um 20 Uhr, in der Studiobühne der Universität Konstanz. Anzeigen

Für Familie mit Kinder

Dringend gesucht! Bauland oder Einfamilienhaus mit Umschwung

Einladung zum Podium „BGK Romanshornerstrasse“

Donnerstag 19.Januar 2017 um 20.00Uhr Singsaal Pestalozzi-Schulhaus

in der Region

Steckborn - Kreuzlingen FEHR Baubetreuung AG www.b-fehr.ch Tel. 071-664 11 77

Organisiert von den Kreuzlinger Ortsparteien


6

PUBLIREPORTAGE

KreuzlingerZeitung

Nr. 2

13. Januar 2017

Aktiv werden – dem Rü cken zuliebe

Das neue Jahr beginnt immer mit guten Vorsätzen. Viele Menschen möchten aktiv etwas für ihre Gesundheit tun. Am «Tag des gesunden Rückens» am 19. Januar informiert das Kieser Training alle Interessierten umfassend über ihr Trainingskonzept und Leistungsspektrum.

Tag des gesunden Rückens Am 19. Januar zum «Tag des gesunden Rückens» sind alle Interessenten in das Studio in Kreuzlingen eingeladen. Kraftmessungen und Rückenanalysen können an diesem Aktions-

Bild: archiv

Nach einer ausführlichen Analyse kann der Rücken gezielt gestärkt werden.

tag von jedermann kostenlos und ohne Voranmeldung wahrgenommen werden. Um 15 Uhr und 18 Uhr finden zudem Vorträge zum Thema «Rückenschmerzen bremsen Sie im Alltag?» statt. Es wird der richtige Weg zur Stärkung der Rückenmus-

kulatur gezeigt, um gezielt Rückenoder Nackenprobleme anzugehen.

Stark mit Kieser Training Kieser Training hat sich als Spezialist für Krafttraining und insbesondere für das Training der Rücken-

JUBILÄUMSANGEBOT Im Jubiläumsjahr von Kieser Training gibt es ein besonderes Angebot: 50 Tage kostenlos trainieren bei Abo-Abschluss bis Ende Januar. Teil des Abos sind umfangreiche Analysen, Kraftmessungen, die medizinische Trainingsberatung und der auf die Ergebnisse individuelle ausgelegte Trainingsplan. Regelmässige Erfolgskontrollen gehören ebenfalls dazu.

1967–2017

HABEN SIE SCHON DIE MUSKELN, DIE SIE IM SPIEGEL SEHEN MÖCHTEN? UNSER KOSTENLOSES EINFÜHRUNGSTRAINING: JETZT ANMELDEN. Besuchen Sie uns zum Tag des gesunden Rückens am 19.01.2017 Studio Kreuzlingen | Nationalstrasse 6 | Telefon 071 672 44 94 | kieser-training.ch

50

STARKE JAHRE 50 TAGE KOSTENLOS TRAINIEREN*

*Das Angebot gilt nur für Neukunden bei Abschluss eines Abos bis Ende Januar 2017.

Krafttraining. Jeder kann aktiv etwas für einen starken Rücken tun. Seit nunmehr 50 Jahren ist Kieser Training der Spezialist für gesundheitsorientiertes Krafttraining. Mit dem effektiven Trainingsprogramm können der Rücken und die gesamte Muskulatur gezielt gestärkt werden. Hier wird jeder, der sich für seinen Rücken stark machen will in der Umsetzung seiner guten Vorsätze unterstützt.

muskulatur etabliert. Nach einer ausführlichen Analyse des gesamten Gesundheitszustandes und der körperlichen Konstitution können gezielt Massnahmen ergriffen werden, um den Rücken gesund zu halten und den ganzen Körper zu kräftigen. Weitere Informationen gibt es nicht nur am «Tag des gesunden Rückens», sondern zu folgenden Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7 bis 22 Uhr und Samstag, Sonntag und am Feiertag von 9 bis 18 Uhr. Kieser Training Kreuzlingen Tel. 071 672 44 94 Nationalstrasse 6 Kreuzlingen


KreuzlingerZeitung

Nr. 2

KREUZLINGEN

13. Januar 2017

«Die Zukunft mitgestalten» Am 12. Februar finden die Erneuerungswahlen für die Schulbehörden statt. Ein Platz in der Primarschulbehörde wird frei, für die restlichen Sitze bietet sich das bestehende Gremium an. Drei langjährige Mitglieder erzählen von ihren Aufgaben und der Motivation für das Amt.

7

DISKUSSION UND INFORMATION Am Donnerstag 19. Januar, findet im Singsaal des Pestalozzi-Schulhauses eine Podiumsdiskussion statt. Ab 19 Uhr stellen sich die beiden Kandidaten für den frei werdenden Sitz in der Primarschulbehörde, Cvjetko Miljic und Séverine Schindler, den Fragen des Publikums. Am anschliessenden Apéro bietet sich Gelegenheit für das persönliche Gespräch. eing.

SVP STANDAKTION

Markus Blättler.

Bild: zvg

Silvia Meier.

Bild: zvg

Anton Waltisberg.

Am 12. Februar 2017 finden die Gesamterneuerungswahlen für die Schulbehörde in Kreuzlingen statt. Die SVP Kreuzlingen schickt mit der Wahl von Séverine Schindler eine gute, motivierte Kandidatin ins Rennen. Um Séverine Schindler näher kennenzulernen, werden von der SVP Ortspartei Kreuzlingen drei Standaktionen durchgeführt. Diese finden an folgenden Daten statt: Samstag, 14. Januar (vor der Thurg. Kantonalbank am Boulevard), am 21. Januar (vor dem Karussell) und Samstag, 4. Februar (vor dem CEHA ). Séverine Schindler freut sich, Besucher an unserem Stand begrüssen zu dürfen, um ihr auf den Zahn zu fühlen. Die Veranstaltungen finden jeSVP weils von 9.30 bis 12 Uhr statt.

Bild: zvg

«Etwas tun, statt nur reden»

«Früh Hilfe anbieten»

«Seine Stärken einbringen»

«Ich bin der Typ, der etwas macht, anstatt nur darüber zu reden», sagt Markus Blättler über sich. Deshalb hat er sich vor zwölf Jahren zur Wahl in die Primarschulbehörde aufgestellt. Hier habe der Familienvater die Möglichkeit, etwas Handfestes zu bewirken. In dieser Zeit hat der 48-Jährige nicht nur die Strategie für die Bildung kommender Generationen aufgegleist, sondern die Zukunft auch in die Schulhäuser gebracht. «Eines der grössten Projekte war die Erneuerung der EDV samt Verkabelung aller Gebäude mit dem Internet», so der Aussendienstmitarbeiter eines Beleuchtungsgrosshandels. Derzeit arbeitet er daran, noch mehr Licht in die Klassenzimmer zu bringen. Es ist angedacht, alle Schüler mit persönlichen Tablets auszustatten. Versuche damit sind schon im Gange. Vor vier Jahren übernahm er den Posten als Vizepräsident in der Primarschulbehörde. Das FDP-Mitglied ist seiner eigenen Meinung dabei stets treu geblieben. «Die Wahl in die Schulbehörde ist keine Partei-, sondern eine Personenwahl», ist der Kreuzlinger überzeugt.

«Für mich war die Schulentwicklung immer ein grosses Anliegen», erklärt Silvia Meier. Beruflich in psychosozialem Bereich tätig, hat sie vorwiegend mit jungen Menschen zu tun, die es nicht so einfach im Leben haben. Für die zweifache Mutter ist klar: «Je früher prophylaktische Massnahmen ergriffen werden, desto eher lässt sich eine Eskalation im späteren Leben vermeiden.» Seit 2001 wirkt sie deshalb in der Primarschulbehörde in den Kommissionen Familienhilfe, Schulberatung und als Präsidentin der Deutsch-Kommission mit. «Gerade die gemeinsame Sprache ist entscheidend für die Sozialisierung und Integration», ist die 64-Jährige überzeugt. Denn wer die Lehrerin nicht versteht, wird auch in Mathe schlechte Noten schreiben. Auch nach 16 Jahren bleiben die Aufgaben spannend, z. B. in der Weiterentwicklung von Sprachförderprogrammen, familienergänzender Massnahmen und der Auseinandersetzung mit dem neuen Lehrplan. Praktisch wöchentlich befasst sie sich mit Dossiers für die Schule. «Doch das mache ich aus Leidenschaft!»

«Selber mitwirken, reinsehen in die Abläufe und Lösungen erarbeiten», das war für Anton Waltisberg 2001 Motivation, sich für die Sekundarschulbehörde aufzustellen. Unzufrieden mit der Kreuzlinger Schule war der zweifache Vater nicht, eher im Gegenteil, er wollte die hohe Qualität der Kreuzlinger Schule beibehalten. «Ich dachte, dass ich mit meinem Wissen und Erfahrungen dazu beitragen kann», so der gelernte Informatiker, welcher die Schulinformatik auf den neusten Stand brachte. In baulichen Fragen musste er sich aber auch neues Wissen aneignen, verwaltet die Sekundarschulbehörde doch Immobilien in MillionenRestaurant Rössli höhe. «Der Bau des Dreispitz  Roland König samt Dreifachturnhalle war si Schmittenstrasse 4 cher ein Meilenstein», erinnert  8574 Oberhofen-Lengwil sich der 62-Jährige zurück. Mit  der Sanierung und Erweiterung  des Thermalbads Egelsee ist  Waltisberg schon am nächsten  vom 7. 1. – 24. 1. 2017 grossen Projekt beteiligt. «Das  motiviert, mich auch für die 071 688 11 88  nächste Wahl zur Verfügung zu www.roessli-oberhofen.ch  stellen». ek

Anzeige

Pastetli-Festival



Anzeige 



INFOS ZUM STUDIUM AN DER PHTG Das Angebot an Studienrichtungen an der Pädagogischen Hochschule Thurgau ist breit gefächert. Welche Studienrichtungen es gibt und wie die verschiedenen Studiengänge organisiert sind, können Interessierte am Informationsabend an der PHTG erfahren. Vorschulstufe, Primarstufe, Sekundarstufe l sind die Studienrichtungen, über die am Mittwoch, 18. Januar, von 19 bis 21 Uhr an der PHTG informiert wird. Die Teilnehmenden können sich in studiengangsspezifischen Gruppen direkt informieren und auch erste Kontakte zu den Studiengangsleiterinnen knüpfen. Zusätzlich wird an dieser Veranstaltung über die Aufnahmeverfahren der PHTG informiert. Dieses Angebot richtet sich an Personen mit einem Erstberuf, die für sich den Umstieg in den Lehrberuf in Betracht ziehen. Im Rahmen einer Führung durch die PHTG erhalten die Teilnehmer einen Einblick in die moderne und zeitgemässe Infrastruktur der PHTG. Beim abschliessenden Apéro können mit den Studiengangsleitungen erste individuelle Fragen geklärt werden. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Beginn ist um 19 Uhr im Gebäude P der Pädagogischen Hochschule Thurgau in Kreuzlingen. Parkplätze stehen auf dem Bärenplatz zur Verfügung. eingesandt





NEUBAUWOHNUNGEN IN ROMANSHORN 1.5 bis 4.5 Zi.-Miet- und Eigentumswohnungen Mehr Informationen unter www.geo6.ch

MIETEN

KAUFEN

Tel. 071 677 50 00

Tel. 071 677 50 02

Offene Besichtigungen 14.01.2017 10 bis 13Uhr


8 Anzeigen

KreuzlingerZeitung

für die Erneuerungswahlen der Primar- und Sekundarschulgemeinde Kreuzlingen vom 12.02.2017

Am Donnerstag, 19. Januar 2017 im Singsaal der Sekundarschule Pestalozzi, Kreuzlingen 19.00 Uhr

Beginn der Veranstaltung / Podiumsgespräch Leitung Urs Brüschweiler, Journalist Gelegenheit zum Kennenlernen der beiden neuen Kandidat/innen für die Primarschulbehörde: Frau Séverine Schindler und Herr Cvjetko Miljic Auch die bisherigen Behördenmitglieder der Primar- und Sekundarschulgemeinde werden anwesend sein.

ca. 20.00 Uhr

Informationsveranstaltung zum Projekt Sanierung und Neugestaltung der Romanshornerstrasse

21.00 Uhr

Apéro mit der Möglichkeit zur Diskussion

Primar- und Sekundarschulbehörde Kreuzlingen

Konstanz

Friedrichshafen

Schneeflocke Hin- & Rückfahrt nur

12,50 Euro 9.1. – 28.2.2017

Kinder 6,50 € Kleingruppe 31,50 €

durch Pfadi Sturmvogel + Seemöve

am Samstag, 14. Januar 2017 Wir bitten Sie, Papier und Karton getrennt gebündelt bis zum Sammelbeginn (spätestens 07.00 Uhr) auf den blauen Punkten bereit zu stellen. Es werden nur verschnürte Bündel entgegen genommen! Volle Tragtaschen, Kartonschachteln oder ähnliche Behälter sowie mit Abfällen durchmischte Bündel werden nicht mitgenommen. Grössere Papiermengen bitte am Freitag melden: Tel. 079 377 36 37 Nächste Sammlung: 18. Februar 2017 Sie unterstützen die Kreuzlinger Vereine, indem Sie von der Papiersammlung Gebrauch machen. Die sammelnden Vereine werden von der Stadtverwaltung für ihren Aufwand finanziell entschädigt. Die Höhe der Entschädigung ist abhängig von der Sammelmenge. Bauverwaltung Kreuzlingen

13. Januar 2017

Baugesuche Beim Stadtrat Kreuzlingen sind folgende Baugesuche eingegangen:

2017-0001

Erstellen Reklamenanlage, Tägerwilerstrasse 3 Rett-Work GmbH, Hauptstrasse 8, Bottighofen

2017-0002

An- und Umbau Wohnhaus, Zweigstrasse 4 Robert Weideli, Holzäckerlistrasse 5, Kreuzlingen

2017-0003

Abbruch Wohnhaus, Storenstrasse 14 Goldinger Immobilien Treuhand AG, Langfeldstrasse 90, Frauenfeld

2017-0004

Ersatz Reklameanlagen, Hauptstrasse 99 Migrol AG, Badenerstrasse 569, Zürich Die Pläne liegen vom 17. Januar bis 6. Februar 2017 bei der Bauverwaltung Kreuzlingen, Hauptstrasse 88, öffentlich zur Einsicht auf. Wer vom Bauvorhaben berührt ist und ein schutzwürdiges Interesse hat, kann während der Auflagefrist beim Stadtrat Kreuzlingen, Bauverwaltung, Hauptstrasse 88, 8280 Kreuzlingen 2, schriftlich und begründet Einsprache erheben. Bauverwaltung Kreuzlingen

Séverine Schindler

Öffentliche Wahlveranstaltung

Altpapiersammlung ganzes Stadtgebiet

Nr. 2

am 12. Februar 2017

in die Primarschulbehörde it Komb r

Dornie

m& Museu

hsene Erwac Kinder

www.der-katamaran.de +49 7531 363932-0

icket

aran

Katam

€ 24,00 € 0 ,0 14 Ortspartei Kreuzlingen


Am 1. Januar haben die Kehricht-Abfuhrtermine geändert Abfuhrplan Grünabfälle

Bereitstellung Grüngut

› Kehrichtabfuhr und Sammelstellen auf separatem Plan

hs tra ss

› Am Abfuhrtag bis 7:00 Uhr in Bodanstras

e

Em mis ho fers tra

lin uz Kre

Klein Venedig

e ass rstr ge

anze rstr ass e

Täge rwile rstr.

e

se Brückenstras

e Hauptstrass

Kon st

Kreu zling erstra ss

Grüncontainern bereitstellen

› Ast- und Staudenbündel bis max.

sse

Weitere Infos und Liste zugelassenes Material www.kreuzlingen.ch > Entsorgung

se

iest Fre

e rass

est Se e rass

Sonn enstr asse

strasse

se as str en as W

e

Gaiss be

ra st uli Pa

eest rass e

stras se Gaiss berg

ra ss e Be rg st

Wei nb

ergs trass e

e > Bot tighof en

pts tra sse

S ee

tals

strasse Egelsee

Be sm ers tra ss

Wol fack erst rass e

Breit enrai nstra sse

e ss

ies en str ass

Bu

rgst

rass

Ro ma

e

tra sse

se

Ha u

Remisbergstrasse

licks trass e

So nn en w

estras

ss

rgstr asse

Bäre nstra sse

Kirchstrasse

ra

Bleich

Finkern strasse Finkern strasse

stra sse Essl en

Bernrain strass e

n le Es s

Sonnen

Storen strass e

asse Alpstr

Bern rainst rass e

e

e

ss ra

up ts t

r. rgst be mis Re

Lo hs tra ss

st Werftstrasse

se

listr asse

enstrasse Promenad

str. esen enwi Sonn s tra

Ege ls

Bergstrasse

strass e

n fe Ha

e ss ra

uls

Ha

Bärenstrasse

Seeb

t zis loz sta Pe

Parkstrasse

h Sc

Rosgar tenstr asse

Stäh

e

se

Rosg arte nstr asse

Stähli

ss tra

e

Marktstrasse

Löwenstrasse

e ass str ch Ba

e ss stra

Marktweg

trass e Bächlistras

ns fe Ha

Bäch lis

trasse

ss tra ss nti Sä

eg w ien az Ak

rsees

rasse

Unte

asse lstr

strasse Schützen

Nationalstrasse

sse

trasse Bodans

rass e

Unte rsee stra sse

Ribi stra

e

Hauptst

tzen st

trass

Schu

Schü

hofs

Nationalstrasse

Ko nsta nz ers tra sse

Bahn

150 cm Länge und 30 kg Gewicht, keine Kunststoffschnüre! Grössere Mengen: Kompostieranlage Tägerwilen, Montag bis Freitag von 7:00 bis 8:00 Uhr, 11:00 bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 17:00 Uhr Dezember bis März reduzierte Sammlung, alle zwei Wochen (Daten in Abfallkalender)

Zelgst rasse

Gr en zb ac

Seefeld strasse

nsh orn ers tra sse

Seefeld strasse

Seetalstrasse

e

is Ga sb sse

se

Käsbachst ra s s e Alte St

. Ga ller St

Leng wilers trass e

rgstras Remisbe Hol zäck erlis tras se

Lengwiler strasse

mer stra

Roth auss trass e

Lang hald enst rass e

Alps trass e

tra ne ns un Br

e

Bergstrasse

ss

ss

e

stra erg

Romanshornerstrasse Bes Ga

sse rgstra issbe

rass e

is Rem st berg e rass

!Kreuzlingen Süd Mittwoch

!Kreuzlingen Nord Freitag

Abfuhrplan Kehricht

Sammelstellenverzeichnis (Alu/Weissblech & Glas), Benützungszeiten: Werktags von 8:00 bis 21:00 Uhr. An Sonn- und Feiertagen ist die Benützung verboten.

Bodanstras se

e

lin

Klein Venedig

e ass rstr ge

Brückenstras

se

iest Fre

Kon st

e rass

ra est Se

Weitere Infos www.kreuzlingen.ch > Entsorgung www.recycling-map.ch www.kvatg.ch

sse

se as str en as W

e

So nn en w

berg stras se

Pa

Ha

enstr asse

Finkern strasse

rgstr asse Gaiss be

ra ss e Be rg st

Wei nber gstra sse Wol fack er

up tstr ass

S ee

stra sse

rgst ra

Alps trass e

tra sse

14

Seefeld strasse

ers tra sse

Seetalstrasse

bergs

8

Roth

mer stra

sse

auss trass e

Hol zäck erlis tras se

Käsbachst ra s s e Alte St

. Ga ller St

rass e

sse stra erg isb Rem

!Kreuzlingen Nord Dienstag

Seefeld strasse

Romanshornerstrasse

Gaiss

trasse

rgstrasse Remisbe

Bergstrasse

e

10

sse

Bes

e ss

ss e

tals

Ro ma nsh orn

Be sm ers tra ss e

stra erg

nn en st ra

ies en str as s

strasse Egelsee

Bu

13

Werftstrasse

> Bot tighof en

9

e

issb Ga

Br u

e ss ra st uli

Lang hald enst rass e

Essl en

Sonn

Kirchstrasse

Sonnen strasse

Bäre nstra sse

ss

Gaiss

Finkern strasse

Ko nsta nz ers stra sse

Bernrain strass e

ra

Remisbergstrasse

rainst rass e

up tst

eest rass e

Breit enrai nstra sse

Bern

e

Es sle n

ss tra

Lo hs tra ss e

ns fe Ha

Ha

r. rgst be mis Re

licks trass e

12

11

e

Storen strass e

asse Alpstr

Seeb

s as lstr

listr asse

enstrasse Promenad

str. esen enwi Sonn

hu

Stäh

4

e ss ra

Sc

7

Ege ls

Bergstrasse

strass e

e ss

e

5

t zis loz sta Pe

Parkstrasse

Bärenstrasse Stähli

tra ns fe Ha

ss

e ass str ch Ba

Rosgar tenstr asse

tra ss nti

se

Rosg arte nstr asse

Marktstrasse

Löwenstrasse

trass e Bächlistras

e ss stra

sse

Marktweg

rasse

Bäch lis

6

strasse Schützen strasse

asse lstr

3

estra

Schu

2

Unte rse

e

trasse Bodans

Nationalstrasse

sse

tzen

trass

Hauptst

Schü

Unte rsee stra sse

hofs

Nationalstrasse

tra sse

Bahn

9 Blauhausplatz 10 Burgstrasse 11 Regionales Annahmezentrum RAZ 12 Hafen Seegarten 13 Campingplatz (für Gäste) 14 Einkaufscenter Seepark Altkleidercontainer

Lengwiler strasse

1

e Hauptstrass

anze rs

tra sse

Täge rwile rstr.

MM Konstanzerstrasse Ribi-Brunegg Akazienweg Bahnhof Bernrain Bachstrasse Coop Schützenstrasse Bärenplatz Sägenösch

Zelgst rasse

Kreu zzlilin ng g geerrsst tra rasse

werden auf beiden Seiten am selben Abfuhrtag bedient.

1 2 3 4 5 6 7 8

uz Kre

Em mis ho fe

rstr ass e

Sammelplätzen (blaue Punkte) bereitstellen

› Kehrichtsäcke nicht am Vorabend deponieren › Strassen, welche ein Abfuhrgebiet begrenzen,

!Tägerwilen Mittwoch

!Kreuzlingen Süd Montag

!Kreuzlingen Zentrum Freitag

Leng wilers trass e

hs tra ss

Bleich estras se

Gr en zb ac

› Grünabfuhr auf separatem Plan › Kehrichtsäcke bis 7:00 Uhr an den offiziellen

Ribi stra

!Kreuzlingen Ost Donnerstag

!Kreuzlingen Ost Donnerstag

Wie bereits früher kommuniziert wird der Kehricht ab 1. Januar 2017 sowohl an anderen Wochentagen wie auch zu neuen Tageszeiten abgeholt. Der Kehricht muss am Abfuhrtag bis 7.00 Uhr morgens an den Blauen Punkten bereit stehen. Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Verband KVA Thurgau (071 626 96 00). Die städtische Grüngutabfuhr (zweiter Plan) bleibt unverändert wie bisher. Weitere Informationen auf www.kreuzlingen.ch, Stichwort: Entsorgung


10

KREUZLINGEN

KreuzlingerZeitung

Nr.2 2 13. 13.Januar Januar 2017 2017 Nr.

Dem Schwimmunterricht fernbleiben ist nicht In dieser Woche schlug ein Fall an der Kreuzlinger Primarschule hohe Wellen. Die SchulbehÜrde hat einen Vater angezeigt, der seiner Tochter aus religiÜsen Grßnden den Besuch des Schwimmunterrichts verboten hatte. Kreuzlingen. Der Mann glaubt, dass er sonst im Fegefeuer landet, so Schulpräsident RenÊ Zweifel am Dienstag im Schweizer Fernsehen ßber das Dilemma, in dem sich der betroffene Muslim, selbst ehemaliger Kreuzlinger Schßler, befindet. Im Gespräch sei es nicht mÜglich gewesen, ihn umzustimmen. Also musste der Schulpräsident schwerere Geschßtze auffahren und zeigte den Mann per Einschreiben an die Kreuzlinger Staatsanwaltschaft am 25. Oktober an.

Liberal aber konsequent Dabei gibt sich die Kreuzlinger Schule in Fragen der Religion eher liberal: Auf Schullagern wird kein Schweinefleisch serviert, Kopftuchtragen im Unterricht ist erlaubt, und Schwimmen wäre auch im GanzkÜrperbade-

Bei der Staatsanwaltschaft Thurgau sei die Anzeige eingegangen, teilte ein Sprecher auf Anfrage mit. Allerdings sei noch kein Strafbefehl erlassen worden. Dem Vater drohe eine Geldbusse oder bei Nichtbezahlen eine Ersatzhaftstrafe. S. BĂśker

WEGWEISENDES URTEIL

Die Achtjährige hat alle 14 Tage Schwimmunterricht. Seit den Sommerferien Bild: archiv ist sie diesem jedoch ferngebleiben.

anzug mĂśglich. Wo es geht, versucht man eine LĂśsung zu finden, damit der Unterricht nicht gestĂśrt wird. In den Kreuzlinger sozialen Medien gabâ&#x20AC;&#x2122;s fĂźr den Beitrag von SRF einen LikeRekord. Vielfach wurde die Kompromissbereitschaft der Schule gelobt, die Sturheit des Vaters kritisiert. FrĂźher sei der Betroffene ein unauffälliger SchĂźler gewesen, der gerne Fussball spielte, so Zweifel. Der Schulpräsident nimmt an, der Mann habe sich Ăźber das Internet

radikalisiert. Es habe auch nichts geholfen, den Kreuzlinger Imam hinzuzuziehen. Der Mann sei mittlerweile aus der Albanisch-Islamischen Gemeinschaft ausgetreten. Erstens gibt es die Schulpflicht, zweitens leben wir am See, und da ist Schwimmen notwendig, erklärt Zweifel. Und drittens wird die Integration des Mädchens erschwert, wenn der Vater sie vom Unterricht oder schulischen Anlässen fernhalten will. Anzeigen

Anlass fßr die mediale Aufmerksamkeit des Kreuzlinger Falls war ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs fßr Menschenrechte in Strassburg vom Dienstag. Dieser wies eine Klage muslimischer Eltern aus Basel zurßck. Die Teilnahme am schulischen Schwimmunterricht verletze die Religionsfreiheit nicht. Das Interesse an der Integration der Kinder sei hÜher zu gewichten.

Anzeigen

Vermietungen Scherzingen, Bahnhalde 5

%&( !'$%& '&($('!%''& Marco Vidale, Präsident TCS Sektion Thurgau, Weinfelden

!#( ! %"#('! %'#( &# %&'""($"#( $((

Sina (CH) Pärlutaucher Musik

â&#x20AC;&#x153;Gewähr fĂźr ein sicheres und leistungsfähiges Verkehrsnetz. Ich sage JA zum NAF.â&#x20AC;? www.NAF-ja.ch Am 12. Februar

JA

zum NAF

So fährt die Schweiz gut.

Sa, 21. Januar 2017 20.00 Uhr

sehr zentral, Säntisstrasse 1 gross, hell SO / SW mit sep. Besprechungszimmer, 1 PP eigenes WC, Grenznähe, nähe Bahnhof u. Einkauf, Bezug ab 01.04.2017 o.n.V Miete Fr. 1'050.-- / Mt., inkl. NK $"$& (((((((

Hauptstrasse 55a . Kreuzlingen Vorverkauf: www.theaterandergrenze.ch

Familie sucht Haus/Wohnung zum Kauf von Privat im Umfeld Tägerwilen/ Kreuzlingen

Tel. 079 101 65 93

steuergĂźnstige Gemeinde, grosse, 4½ Zi-Wohnung 1.OG SĂźd / West 144 m2 gehob. Ausbau, Abstellraum und eigene Wa/TU in der Wohnung grosser Balkon, netto 2â&#x20AC;&#x2DC;050.â&#x20AC;&#x201C;

Kreuzlingen, Wasenstr. 28 grosse 3½ Zi-Wohnung 2. OG SĂźd, 103m2 eigene Wa / TU in der Wohnung, grosser Balkon, netto 1â&#x20AC;&#x2DC;750.â&#x20AC;&#x201C;

Benz Immo Treuhand GmbH Bahnhalde 3, 8596 Scherzingen Tel. 071 688 59 93 oder 92 weitere Details: www.newhome.ch (Ort eingeben)

BĂźros, Praxen und Schulungsräume FĂźr innovative PersĂśnlichkeiten, zukunftsorientierte Firmen, hervorragende Praxen, kreative Macher, top Institutionen â&#x20AC;˘ Beste Lage und â&#x20AC;˘ BĂźros / Praxen Infrastruktur ab 10 m² â&#x20AC;˘ Umfassender â&#x20AC;˘ Arztpraxis / BĂźro Start-up Support 100 m² â&#x20AC;&#x201C; 500 m²

www.bttc.ch

+41 (0)71 672 10 23


KreuzlingerZeitung

Nr. 2

KREUZLINGEN/REGION

13. Januar 2017

Neue Beschilderung im Mai? Das Thurgauer Verwaltungsgericht hat zwei Beschwerden gegen das neue Verkehrsregime auf dem Boulevard abgewiesen. Bis 1. Februar haben die Einsprecher Zeit, den Fall an das Bundesgericht weiterzuziehen. Kreuzlingen. Falls die Einsprecher dies nicht tun, hat der Stadtrat Bahn frei, um die 2014 erarbeitete neue Signalisation einzuführen. Gemäss Stadtrat Ernst Zülle will man die neuen Schilder bis spätestens Ende Mai installieren. Zunächst als einjährigen Versuch, in der die Effizienz der Massnahmen vom Stadtrat geprüft wird: «Bevor wir das neue Verkehrsregime definitiv einführen, wollen wir Klarheit haben, ob es passt, ob wir noch daran schrauben müssen oder ob es gar ein Flop ist», erklärt Zülle. Dazu werde zur Zeit der Jetztzustand gemessen, um dann eine Vergleichsbasis für die Analyse zu haben. Zülle: «Dem Stadtrat schlage ich vor, nach rund sechs Monaten den Runden Tisch für diese einzuberufen. Wichtig ist es, die Erfahrungen der Anwohner, Detaillisten und Verkehrsteilnehmer wie Automobilisten, Velofahrer und Fussgänger in die Auswertung einfliessen zu lassen. Ebenfalls sollen auch die Auswirkungen auf die Geschäfte der Einsprecher Eingang finden.»

11

Umbau der Ziil-Post Kreuzlingen. Wegen Umbaus bleibt die Poststelle Kreuzlingen 3 Ziil am Montag, 16. Januar, und am Dienstag, 17. Januar, geschlossen. Avisierte Sendungen können an diesen beiden Tagen in der Poststelle Kreuzlingen 2 Hirschenplatz (Hauptstrasse 112) abgeholt werden. Ab Mittwoch, 18. Januar, steht die umgebaute Poststelle Kreuzlingen 3 Ziil wieder zur Verfügung. Die Öffnungszeiten bleiben unverändert: Montag bis Donnerstag 8.30 bis 19 Uhr, Freitag 8.30 bis 20 Uhr, Samstag 8 bis 18 Uhr. eingesandt

Weniger Durchgangsverkehr und eine höhere Aufenthaltsqualität für FlanieBild: archiv rende sind unter anderem Ziele der Verkehrsregimeänderung.

Die neue Verkehrsregelung lag 2014 auf. Zwei der sechs daraufhin eingegangenen Einsprachen schützte der Kanton. Das Verwaltungsgericht wies die Beschwerden jedoch am 16. November 2016 ab. «Sollten die zwei Einsprecher ihre Beschwerde an das Bundesgericht weiterziehen, würde ich das sehr bedauern», sagt Zülle. Denn dann würde es noch länger dauern, um endlich gegen den Durchgangsverkehr Massnahmen zu ergreifen. Über 8000 Fahrzeuge rollen täglich auf dem Boulevard. Die Hälfte

Anzeige

NEU

Cvjetko Miljic In die Primarschulbehörde Mit Fachkompetenz für eine erfolgreiche Schule Freiheit, Gemeinsinn und Fortschritt – aus Liebe zur Schweiz

würd’s auch tun. Geplant ist, am nördlichen Eingang des Boulevards die Einfahrt zu verwehren. Ab Höhe Bodanstrasse soll die Einbahnstrassenregelung gelten. Die Schützenstrasse zwischen Haupt- und Sonnenstrasse soll Fussgängerzone werden. Auch die Schützenstrasse zwischen Sonnenstrasse und Einfahrt Coop-Tankstelle soll zur Einbahnstrasse werden. Allgemeines Fahrverbot soll im Bereich zwischen der Sonnenstrasse Nord (Sägestrasse bis Bahnhofstrasse) gelten. sb

Mülibach liegt auf Langrickenbach. Die Langrickenbacher wollen ihren Mülibach renaturieren (wir berichteten). Seit vergangenen Freitag liegt das Projekt bei der Gemeindeverwaltung auf (bis Mittwoch, 25. Januar). Die Pläne können während der Büro-Öffnungszeiten eingesehen werden. Wer durch das Projekt berührt ist und ein schutzwürdiges Interesse hat, kann während der Auflagefrist bei der Gemeindebehörde schriftlich und begründet Einsprache erheben. Die Einsprache ist im Doppel einzureichen. eingesandt

Bis Montag Toter auf Sendung bei Brand Kreuzlingen. Heute Freitag strahlt das Kreuzlinger Fernsehen (KFS) einen Beitrag über die Kreuzlinger Band OGMH aus. Ausserdem erklärt der evangelische Pfarrer Damian Brot die Aktivitäten von «verwertBAR» und «Open Place». Von Samstag bis Montag weist die Rudolf Steiner-Schule auf ihre zweite Bildungsmesse im Dreispitz hin. Im Anschluss berichten die Emmishofer Narren über ihre Narren Night Show 2017. Am 19. und 20. Januar ist die Schule Thema im Kreuzlinger Fernsehen. Vorgestellt werden die beiden Kandidaten von FDP und SVP für die Ersatzwahl der Primarschulbehörde. Aus dem Sekundarschulzentrum Egelsee sind der scheidende Schulleiter Herbert Kammacher und die neue Schulleiterin Debora Keller zu Gast. KFS KFS: Schweizweit empfangbar via Swisscom TV und entlang des Sees via UPC auf Kanal 988.

Horn. Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Horn konnte am Freitagmorgen ein Mann nur noch tot aus seiner Wohnung geborgen werden. Ein Anwohner entdeckte gegen 6.45 Uhr eine Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus an der Seestrasse und schlug Alarm. Die Feuerwehr Horn war rasch vor Ort und konnte den Brand, der in einer Wohnung ausgebrochen war, löschen. Während den Löscharbeiten fanden die Einsatzkräfte einen leblosen Mann in der Wohnung, Reanimationsmassnahmen durch den Rettungsdienst blieben erfolglos. Abklärungen der Polizei ergaben, dass es sich beim Verstorbenen um den 49-jährigen Bewohner handelt. Die Todesursache wird abgeklärt. Zur Spurensicherung und Klärung der Brandursache kamen der Brandermittlungsdienst und der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau vor Ort. Kapo TG


12

REGION/SPORT

KreuzlingerZeitung

Kandidat gefunden Am 11. und 12. Februar finden die ordentlichen Wahlen in den Schulgemeinden statt. Dabei bereitete vor allem die kurzfristig Suche nach einer Person für das Präsidium in der Primarschule OberhofenLengwil viel Mühe. Lengwil. Nach intensiver Suche konnte für das Präsidium ein guter Kandidat gefunden werden. Das Gemeindeforum schlägt Christian Bänziger vor, der sich für die Mitarbeit in der Behörde interessiert und gerne die Herausforderung annehmen möchte. Er ist Jahrgang 1981 und wohnt mit seiner Familie seit fünf Jahren im Sternengar-

ten. Herr Bänziger ist Vater von drei kleinen Kindern (1, 3 und 6 Jahre alt). Er ist wie seine Frau Katja Bänziger-Trösch in Kreuzlingen aufgewachsen und absolvierte eine KVLehre mit Berufsmatura bei einer Bank. Nach ver-

schiedenen Weiterbildungen – auch diverse Führungsseminare – arbeitet er nun als Teamleiter «Private Kunden» bei der Migros Bank in Frauenfeld. Er ist gewillt, das Schulwesen in Lengwil aktiv mitzugestalten, auch wenn dadurch etwa weniger Zeit für seine Hobbys (Eishockey, Skiund Snowboardfahren) bleiben werden. Gemeindeforum Lengwil

EISLAUFSTAR WAR DA Die jungen Eisläuferinnen und Eisläufer des ECK hatten kürzlich die Gelegenheit, einen Star aus der Eiskunstlaufwelt hautnah auf dem Eis zu erleben und ihm Fragen zu stellen. Zu Besuch war Javier Raya, spanischer Meister im Eiskunstlauf Herren. Der 25-jährige Spanier war in Kreuzlingen, um seine Kooperation mit der GRAF Skates AG zu promoten. Er wird für GRAF auf Instagram, Facebook und Twitter auf dem Konto @graffigure aktiv sein. Der ECK bietet seit dem 7. Januar wieder Eislaufkurse für Kinder an. Die Kinder lernen spielerisch die Grundlagen des Eislaufens kennen. Den fortgeschrittenen Eisläuferinnen werden Pirouetten und Sprünge beigebracht. Der Kurs findet jeweils Samstagsmorgen statt, Schlittschuhe können gemietet werden. Anmeldung/Auskunft zu den Kinderkursen unter Tel. 071 695 22 39 oder 071 688 44 10. ECK

Anzeige

Nr. 2

13. Januar 2017

Elf Winterunfälle Region. Bei winterlichen Strassenverhältnissen kam es am Dienstagabend zu mehreren Verkehrsunfällen. In Mammern stürzte ein Auto eine Böschung hinunter. In Wittenwil kollidierte ein Auto seitlich mit einem vortrittsberechtigen Lenker. In Münchwilen waren vier Fahrzeuge in eine Kollision verwickelt. Etwas ausserhalb von Bierwinken rutschte ein Auto von einer Nebenstrasse in die Hauptstrasse, wo esmit einer vortrittsberechtigten Automobilistin kollidierte. In Heldswil kam eine Automobilistin aufgrund der eisigen Strassenverhältnisse mit ihrem Fahrzeug ins Rutschen und kollidierte mit einer Mauer. Zudem kam es über das gesamte Kantonsgebiet zu sechs Selbstunfällen, bei denen Fahrzeuge aufgrund der winterlichen Strassenverhältnisse mit Mauern, Hydranten oder Zäunen kollidierten. Kapo TG

SPORT IN KÜRZE Schwarzer Tag für die Damen Volleyball – Die Kreuzlinger Volleyballerinnen verloren ihr erstes Spiel im neuen Jahr mit 1:3 Sätzen gegen die viertplatzierte VBC Kanti Limmattal. Somit rutschen sie auf den dritten Platz ab. Am nächsten Samstag findet bereits das nächste Heimspiel im Remisberg statt (16 Uhr). Gegner ist dann das letztplatzierte Einsiedeln.

Erfolgreicher Start für die Herren

7DJGHURIIHQHQ7U 6RQQWDJ -DQXDU   8 8KU

:HUIHQ6LHHLQHQ%OLFNKLQWHUGLH.XOLVVHQ ZZZERGHQVHHDUHQDFRP

Volleyball – Die Kreuzlinger erwarteten nach der Winterpause zwei starke Gegner im Remisberg. Beide wurden auf sensationelle Art und Weise bezwungen. Kreuzlingen setzte sich am Samstag nach einem hartumkämpften Derby gegen Volley Amriswil II erfolgreich mit 3:2 durch. Doch der wahre Knüller folgte am Folgetag. Im Achtelfinale des Cups war das NLB-Team Lutry-Lavaux zu Gast, welches sich am Samstag bereits für die Playoffs in der NLB qualifiziert hatte. Auf dem Papier schien das Spiel von vornherein entschieden zu sein. Doch das Endresultat spiegelte faktisch etwas anderes wider: Die Pallavolos bezwangen die Waadtländer mit 3:1. Das Viertelfinale wird am Sonntag, 29. Januar, gegen das NLB Team Colombier Volley ausgetragen. Über Ihre zahlreiche Unterstützung würden wir uns sehr freuen.


KreuzlingerZeitung

Nr. 2

MARKTINFOS 13

13. Januar 2017

Reinigung des Körpers ist der Schlüssel Tipps der Heilpraktikerin und diplomierten Homöopathin Pavla Kengelbacher gab es im Interview mit Diplompädagogin Silke Heit auf dem 4. Teatime-Network am 11. Januar im Wöschhüsli. Silke Heit: Anfang Jahr interessieren sich viele dafür, etwas für ihre Gesundheit zu unternehmen. Was empfehlen Sie? Pavla Kengelbacher: Gerade in dieser Zeit starten Menschen eine Reinigung, es gibt verschiedene Arten und Gründe dafür. Ich empfehle zu den Reinigungskuren die Colon Hydro Therapie (CHT) zu integrieren, da sie den Körper anregt, die Toxine aus dem Körper auszuschütten. Damit werden Darm, Leber und auch Niere extrem beansprucht. Bei einer trägen Darmfunktion kann das zu Kopfscherzen, Hautunreinheiten, Müdigkeit führen. Warum raten Sie zu der Colon-Hydro-Therapie, kurz CHT genannt? Man kann die CHT auch aus den genannten Gründen als «manuelle Mühlabfuhr» betrachten. Die Darmbakterienflora wird nach der CHT mit natürlichen Bakterien aufgebaut und so wird der Darm anschliessend ganzheitlich gestärkt.

setzten. Durch die Bioresonanz haben wir die Möglichkeit, die sogenannten Zahnherde, die bei Zahnwurzelbehandlungen oder nach den Weisheitszahn-Extraktionen entstehen, zur Ausheilung zu begleiten.

Pavla Kengelbacher und Silke Heit im Gespräch. Bild: A.Tscharner/ fototscharner.ch

Welche Reinigungsart der Leber empfehlen Sie? Die Leberreinigung nach Andreas Moritz begleite ich sehr gern, da sie sehr sanft ist. Sechs Tage mit veganer Ernährung und einen Tag zur Ausleitung ist ein akzeptabler Zeitraum und kann leicht auch im Berufsleben durchgeführt werden. Wir nehmen aus unserer Umwelt viele Toxine auf. Leber und Darm werden damit sehr belastet. Was war der Auslöser dafür, dass Sie sich auch der Homöopathie zuwendeten? Homöopathie ist eine sehr tiefwirkende Therapie und ich bin froh, dass ich sie in mein Konzept integrieren konnte. Ich hatte sehr positive Erfahrungen

in meiner Familie. Sie wirkt sehr sanft und kann schnelle Erfolge erzeugen. Bei chronischen Beschwerden ist bei jeder Therapie die Geduld gefragt. Die Impulse der Bioresonanz und Homöopathie regen das gesamte System an. Warum kommen auch Patienten, die eine Zahnbehandlung planen oder hinter sich haben, zu Ihnen? Es gibt in der letzten Zeit immer mehr biologisch arbeitende Zahnärzte. Jede Zahnbehandlung hat durch die Nervenverbindungen eine Auswirkung auf den ganzen Organismus. Dadurch kann ein Ungleichgewicht entstehen, z.B. mit einer Entgiftungskur kann man den Heilungsprozess in Gang

Wunschgewicht statt Übergewicht Die wirklichen Ursachen für ungesundes Essverhalten sind häufig in der eigenen Seele zu finden. Am 20. Januar gibt es in der Kantonsschule den Vortrag «Vom Übergewicht zum Wunschgewicht». Kreuzlingen. Wenn man den eigenen Gefühlen auf die Schliche kommt, winkt als Belohnung nicht nur ein schlanker gesunder Körper, sondern auch ein glücklicher Geist. Häufig fehlt eine innere Balance, welche wir notgedrungen mit Essen auszugleichen versuchen. Viele Menschen haben es nicht gelernt, ausgeglichen mit ihren Bedürfnissen zu leben und verfallen in alte Verhaltensmuster, wenn der Stress zu gross wird. Wer hat nicht früher schon in frühester Kindheit gelernt, das Nahrung auch Zuwendung bedeutet? Wohl jeder kennt die Schoggi als «Trostpflästerli». Negative Erfahrungen sind häufig auch mit negativen Gefühlen verbun-

den. Diese werden dann mit Essen bekämpft beziehungsweise verdrängt und im Laufe der Zeit landen sie in Kilos auf den Hüften oder am Bauch. Essen ist immer ein Ersatz, wenn es ausufert. Denn mitunter will ja gar nicht der Körper, sondern die Seele satt werden. Wie man aus dem Kreislauf der Abnehmversuche und Diäten wieder herauskommen und mit viel Motivation ein besseres Verhalten erlernen kann, dass wird beim Vortrag aufgezeigt. Die Vollwerternährung nach Dr. med. M. O. Brucker zeigt die an klinisch praktischen erprobten Erfahrungen als sehr erfolgreich. Das kann für die Gesundheit von jedem gelten. Man kann weiterhin (fast) alles essen – nur eben vollwertig. Im Vortrag wird gezeigt, wie das geht.

Wunschgewicht, Abnehmen beginnt im Kopf», mit anschliessender Diskussion statt. Laut Marion Mittelbach, individualpsychologische Beraterin, und Walter Jenni, Ernährungs- und psychologischer Berater, beginnt die Lösung zum Wunschgewicht im Kopf. In ihrem Vortrag zeigen sie Wege auf, sich selbst immer wieder neu zu motivieren. Anmeldung unter Tel. 071 664 44 85 oder an info@abnehmenplus.ch. Weitere Infos: www.abnehmen-plus.ch

Ein wichtiger Punkt ist die Frage der Bezahlung von Naturarzt-Leistungen. Haben Sie die EMR-Zulassung? Ja, die meisten Krankenkassen übernehmen die Kosten, die Zusatzversicherungen beteiligen sich mit einem individuellen Anteil. Die Patienten sollten dies vorab klären. Am 5. Teatime Freitag, den 10. Februar, ab 18.30 Uhr geht es um die Rolle der Frau im Jahr 2027. Dafür können noch Anmeldungen eintreffen: silkeheit@sunrise.ch www.deutschkurse-am-see.ch

PRO SENECTUTE Italienisch Anfängerkurs Ihr Herz schlägt für die italienische Lebensfreude, Pizza und Pasta, die italienische Sprache und Kultur? Unsere Kursleitenden freuen sich, Ihnen ihre Muttersprache näher zu bringen. Auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut. Lernen Sie mit Gleichgesinnten und wenden Sie die erworbenen Kenntnisse bei der nächste Reise im Tessin oder in Italien an. Der neue Anfängerkurs wird wöchentlich, jeweils montags bis 3. Juli von 9 bis 11 Uhr bei Pro Senectute Thurgau, Parkstrasse 8 in Kreuzlingen, durchgeführt. Auskunft und Anmeldung:

Vortrag zum Thema In einer Woche, am nächsten Freitag den 20. Januar, um 19 Uhr findet in der Kantonsschule in Kreuzlingen, Pestalozzistr. 7, Raum A 11, ein Vortrag zum Thema «Vom Übergewicht zum

Sie helfen auch Kindern. Bei welchen Schwierigkeiten ist das möglich? Eltern fragen mich bei akuten Beschwerden an, wie Erkältungen, Ohrenschmerzen, Fieber, Grippe, Allergien; aber auch bei chronischen Beschwerden der Konzentration oder den typischen Zeichen von ADSL, angestaute Aggression und anderes. Die Eltern schenken mir sehr viel Vertrauen und dafür bin ich dankbar.

Pro Senectute Thurgau Tel. 071 626 10 8 Walter Jenni.

Bild: zvg


Eine lebendige Schule 1032 begeisterte Schülerinnen und Schüler besuchten 2016 den Unterricht an der Musikschule Kreuzlingen, die seit 40 Jahren eine wichtige Institution darstellt. Bild: Alphaphoto Baer

CHRONIK 1976

1977 1979 1983 1985 1991 1993 1994 1997 1998

2001 2002

2002 2003 2010

2011 2014 2015

2016

2017

Gründung des «Vereins zur Förderung der Musikerziehung Kreuzlingen» 1. Präsident: Alfred Abegg. Offizieller Start als Musikschule mit 130 Schülern und 21 Lehrkräften. Erstes Elggermanne Konzert. Umbenennung in «Musikschule Kreuzlingen». 2. Präsident: Josef Bieri. 3. Präsident: Paul Altwegg, 1. Schulleiter: Heinz Grob. 2. Schulleiter: Hartmut Wendland. Gründung des «Fördervereins Musikschule Kreuzlingen» Unterzeichnung des Mietvertrags für die Nutzung des alten Postgebäudes. Ausbauarbeiten. Hartmut Wendland schafft auf seine Kosten einen Bösendorfer Konzertflügel an. 4. Präsident: Urs Haubensack Die Postdirektion bietet dem Verein das ganze Haus zum Verkauf an. 25-jähriges Bestehen. Hartmut Wendland schreibt das Musical: «The Music School». Entscheid des Gemeinderates zum Kauf des Hauses durch die Stadt. Ausbau des Dachgeschosses. Die Stadt Kreuzlingen übernimmt den Um- und Ausbau der neuen Räume der Tanzschule. Die Musikschule, neu Zentrum für Musik und Tanz, muss lediglich die Kosten für die Tanzböden übernehmen. Eröffnung der Tanzabteilung. 5. Präsident: Hans Ulrich Grauer 6. Präsident: Dr. Bernhard Weber, 3. Schulleiter: Stephan Frommer. Die MSK kommt an ihre Kapazitätsgrenzen. Durch die grosszügige Unterstützung der Stadt Kreuzlingen kann der ehemalige «Kohlekeller» zu weiteren Unterrichtsräumen ausgebaut werden. Sonny Walterspiel übergibt die Leitung der Tanzabteilung nach 20 Jahren an Mirjam Bührer, ist aber noch weiterhin unterrichtend und beratend ein Teil der MSK. Wir feiern das 40 jährige Bestehen der Musikschule Kreuzlingen und 41 Jahre Vereinsbestehen.

Seit 40 Jahren wird an der Musikschule Kreuzlingen gemeinsam musiziert und getanzt. Viele Menschen waren daran beteiligt ein starkes Fundament zu schaffen, auf dem das heutige Zentrum für Musik und Tanz aufbaut. Eine Gruppe von interessierten Eltern, Lehrkräften und musikbegeisterten Kreuzlingern, schlossen sich in der Vergangenheit zusammen und gründete den «Verein zur Förderung der Musikerziehung». Trotz Widerständen und anfänglicher Ablehnung durch das Volk 1972, liessen sich die Protagonisten nicht davon abhalten ihre Vision, einer sorgfältigen, fundierten musikalischen Bildung für Kinder und Jugendliche, zu verwirklichen. Die Schule blickt mittlerweile auf sechs Vereinspräsidenten, drei Schulleiter und viele Mitglieder und Lehrpersonen, die bei der Geschichte um die Musikschule mitgewirkt haben, oder es immer noch tun. Traditionen wie das Elggermanne Konzert wurden geboren und werden bis heute fortgeführt. Selbstkomponierte Musicals wurden aufgeführt und gehören fix in den Veranstaltungskalender von Kreuzlingen. Ein vielfältiges Angebot und die Fusionierung mit dem Tanzzentrum machen die heutige Musikschule Kreuzlingen zu einer stark verankerten Institution, welche mit Leidenschaft und Herz geführt wird und das kulturelle Leben in Kreuzlingen und den Nachbargemeinden prägt.

Bild: Simón Schwarz


Die Musikschule Kreuzlingen ist eine lebendige, lebhafte und vielfältige Schule, in der jeder Schüler seinen Platz findet. Mal geht es ruhig und konzentriert, mal eher hitzig und kreativ zu und her. Dass Musik und Tanz viel Arbeit verlangen um zu grossem Genuss zu führen, ist den Musikern und Tänzern, die an dieser Schule Arbeiten bekannt. «Es zu schaffen, bei den Schülern die Freude am Üben zu wecken und diese aufrecht zu erhalten, ihnen Raum für Entwicklung zu lassen und herausfordernde Ziele zu setzen, ist in der heutigen Zeit nicht immer einfach» meint Mirjam Bührer, die Leiterin des Tanzzentrums der Musikschule.

«Ich komme immer wieder gerne in die MSK, weil ich verschiedene Leute antreffe, mit verschiedenen kulturellen Hintergründen, junge und ältere Menschen und es ist einfach ein richtiger Treffpunkt für Personen aus Kreuzlingen und Umgebung.» Stephan Hugentobler, Vorstandsmitglied «Ich bin sehr, sehr gerne an der MSK weil ich hier meine musikalischen Ideen mit den Schülern pädagogisch umsetzen kann. Ich mag das Kollegium und habe nette Leute um mich herum und Freunde gefunden in den letzten 30 Jahren. Bin eigentlich rundum zufrieden.» Ralf Becker, Lehrer für Klassische Gitarre

Jeweils im November und im Mai öffnet die Schule ihre Türen und gibt Einblick in den kreativen und professionellen Alltag der Musik- und Tanzschülerinnen und Schüler. Auch die grossen Musicals sind jeweils ein unvergessliches Erlebnis für Mitwirkende und Zuschauer. Das nächste soll 2018 statt finden. Die verschiedenen Ensembles und die Dance-Company sind in und um Kreuzlingen an einigen Events anzutreffen: so zum Beispiel am Fantastical, am Kreuzlingerfest oder am Neuzuzüger-Anlass. Die Ausstrahlung der Musikschule Kreuzlingen soll erweitert werden. So beteiligt sich die Schule mit Gruppenangeboten an der Einführung von Tagesstrukturen in der Volksschule Kreuzlingen. Die ersten Erfahrungen sind vielversprechend. Auch die Förderung von musikalischen Talenten im Rahmen der Begabtenförderung Thurgau erfreut sich regen Interesses, und die Begleitung von jungen Talente auf ihrem individuellen Weg ist für Schüler und Lehrpersonen eine grosse Bereicherung. Ein weiteres, mutiges Projekt ist der Aufbau einer Abteilung Pop-, Rockund Jazzmusik. Es liegen Ideenskizzen vor und erste Gespräche mit den Verantwortlichen haben stattgefunden.

Bild: archiv

«Ich mag die Vielfalt, die die MSK zu bieten hat und schätze die Zusammenarbeit der Abteilungen Tanz und Musik. Unsere Lehrer und Lehrerinnen sind interessiert an jedem einzelnen Schüler und jeder einzelnen Schülerin und haben die Fähigkeit, im Training auf jeden individuell einzugehen. Zudem ist das Tanzzentrum gut vernetzt, es herrscht eine freundliche und familiäre Atmosphäre, jeder kennt sich.» Valerie Rust, Tanzschülerin

«Wenn ein Junge sich für das Tanzen entscheidet braucht er Mut und Kraft um gegen den Strom zu schwimmen, aber auch eine Schule, wo er die Möglichkeit hat verschiedene Dinge auszuprobieren. Wir sind dankbar für die vielfältigen Tanzangebote für Kinder in der MSK; hier konnte unser Sohn durch ausprobieren sein Hobby entdecken und hier geht er nun jede Woche mit Freude hin.» Lénia Beck, Mutter von Lucas, 7 Jahre alt

«Ich bin gerne in der Musikschule, weil ich mich hier einfach wohlfühle. Das war schon so, als meine Kinder an der MSK zum Unterricht gegangen sind. Da arbeitete das Tanzzentrum noch gar nicht mit der Musikschule zusammen.» Sonny Walterspiel, Tanzpädagogin

Das Jubiläumskonzert Am 14. Januar um 19 Uhr findet in der Aula der PMS Kreuzlingen ein einzigartiges Jubiläumskonzert statt, bei welchem Schüler und Lehrer ihr Können und ihre Freude am Musizieren präsentieren. Wir feiern das 40-jährige Bestehen der Musikschule Kreuzlingen. Lehrpersonen und Schüler zeigen gemeinsam ein abwechslungsreiches Programm aus Pop und Klassik, Tango und Zeitgenössischen Klängen. Geniessen Sie wunderbaren Gesang mit ausdrucksstarkem Tanz.

Bild: Simón Schwarz

Gemeinsames musizieren: Unter diesem Motto präsentieren sich die Schüler-Ensembles. Zu hören und zu sehen sind Instrumente aus allen Fachrichtungen. Am Schluss des Programms verwöhnt die Lehrerband der MSK alle Gäste noch mit gediegenem Jazz und mitreissenden Pop Songs in entspannter Club-Atmosphäre. Für einmal präsentieren sich die Lehrpersonen nicht nur als Pädagogen, sondern werden mit ihren Schülern zusammen ihr künstlerisches Können konzertant zum Besten geben. Seien Sie mit dabei, lassen Sie sich mitreissen und www-m-s-k.ch stossen Sie mit uns an. Eintritt frei, weitere Infos auf


16 Kino/Filmtipps

KreuzlingerZeitung

Kino Konstanz

:HLQIHOGHQ 

Freitag, 13. Januar â&#x20AC;&#x201C; Mittwoch, 18. Januar CineStar â&#x20AC;&#x201C; im Lago-Center â&#x20AC;&#x201C; Tel. 0049 7531 36 34 910 www.cinestar.de/de/kino/konstanz-cinestar/

Nr. 2

13. Januar 2017

)UDXHQIHOG 

/$/$/$1'&+3UHPLHUHDE0XVLFDO '2ELV6$ 02 ',62 0,

%$//(5,1$ ' &+3UHPLHUHDE=HLFKHQWULFN 6$ 62 0,

:+<+,0"&+3UHPLHUHDE.RP|GLH 7JO)5 6$DXFK

:+<+,0"&+3UHPLHUHDE.RP|GLH 7JO)5 6$DXFK

11:45 11:45 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00

%$//(5,1$&+3UHPLHUHDE=HLFKHQWULFN '2 )5 02 ',6$ 62 0,

9,(5*(*(1',(%$1.:RFKHDE.RP|GLH 6$ 62 0,

Ballerina 3D (ab 0) Neu

16:15 16:15 16:15 16:15 16:15 16:15

The Great Wall 3D (ab 12) Neu

15:15 17:45 20:45 23:15

3/g7=/,&+3$3$:RFKHDE.RP|GLH '2ELV6$ 02 ',62 0,

9$,$1$ ' :RFKHDE$QLPDWLRQ )56$ 62 0,

Fr Ballerina (ab 0) Neu

Sa

So

Mo

Di

Mi

15:15 15:15 15:15 15:15 15:15 17:45 17:45 17:45 17:45 17:45 20:45 20:45 20:45 20:45 20:45 23:15

Bob, der Streuner (ab 12) Neu

12:15 12:15 18:25 18:25 18:25 18:25 18:25 18:25 20:50 20:50 20:50 20:50 20:50 20:50

Why Him? (ab 12) Neu

17:45 17:45 17:45 17:45 17:45 17:45 20:15 20:15 20:15 20:15 20:15 20:15 23:00 23:00

Feuerwehrmann Sam Achtung AuÃ&#x;erirdische! (ab 0) Neu

12:00 12:00 14:00 14:00

Passengers 3D (ab 12) Neu

15:00 17:45 20:30 23:15

Passengers 3D OV (ab 12) Neu

23:15

Plötzlich Papa! (ab 0) Neu

12:30 11:45 14:15 17:15 17:15 17:15 17:15 17:15 17:15 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 22:45 22:45

Assassinâ&#x20AC;&#x2122;s Creed 3D (ab 16)

20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 23:15 23:15

Assassinâ&#x20AC;&#x2122;s Creed 3D OV (ab 16)

15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 17:45 17:45 17:45 17:45 17:45 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 23:15

12:15 12:15 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00

Vaiana 3D (ab 0)

14:45 14:45 14:45 14:45 14:45 14:45 17:30 17:30 17:30 17:30 17:30 17:30

Vier gegen die Bank (ab 12)

16:10 16:10 16:10 16:10 16:10 16:10 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30

Rogue One: A Star Wars Story 3D (ab 12)

16:30 16:30 16:30 16:30 16:30 19:45 19:45 20:00 19:45 23:00 23:00

Office Christmas Party (ab 12)

23:00 23:00

Sing (ab 0)

12:15 14:45 14:45 14:30 14:45 14:45 14:45

Sing 3D (ab 0)

14:00 14:00 12:00 14:00 14:00 14:00

Die Vampirschwestern 3 (ab 0)

14:00 11.45 11.45 14:00 14:00 14:00

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind 3D (ab 6)

14:00 14:00 12:15 14:00 14:00 14:00

Willkommen bei den Hartmanns (ab 12)

20:15 20:15 20:15

9$,$1$ ' :RFKHDE$QLPDWLRQ )5 026$ 62 0, 67$5:$5652*8(21( '  :RFKHDE$FWLRQ 6$ 62 0, 6,1* ' :RFKHDE$QLPDWLRQ '2 ',6$ 62 0,

CineStar â&#x20AC;&#x201C; im Lago-Center â&#x20AC;&#x201C; Tel. 0049 7531 36 34 910 www.cinestar.de/de/kino/konstanz-cinestar/ Fr La La Land (ab 0) FZ: â&#x201A;¬ 0,50 Filmkunst Neu

11:45 14:30

One Piece Film: Gold (ab 12) Special

17:00

Nocturnal Animals (ab 16) Filmkunst

Mo

Di

Mi

20:00 23:00 23:00

20:30

Sully (ab 12) Filmkunst

20:00

Florence Foster Jenkins (ab 0) Filmkunst

20:00

Fr Austerlitz(ab 0)

20:30

So

La La Land (ab 0) FZ: â&#x201A;¬ 0,50 OV Filmkunst Neu

20:15

Ritter Rost 2 (ab 0) Preview

Sa

12:00 12:00 17:00 17:00 17:00 17:00 17:00 17:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00

Zebra Kommunales Kino Konstanz e. V. Telefon: 0049 7531 60 162 â&#x20AC;&#x201C; www. zebra-kino. de

20:15

xXx 3 - Return of Xander Cage 3D (ab 12) Preview

Sneak Preview (ab 18)

$66$66,16&5((':RFKHDE$FWLRQ )5 6$0,

7LFNHWVZZZNLQRWJFK :HLQIHOGHQ*UDWLVSDUNSOlW]H

23:15

Vaiana (ab 0)

Findet Dorie 3D (ab 0)

3$66(1*(56:RFKHDE6FL)L 7JO)5 6$DXFK

Sa

21:45 19:30

So

Mo 19:30

DEU 2016, 94 min, Regie: Sergei Loznitsa, Deutsche Originalversion Sergei Loznitsa beobachtet Besucher von KZ-Gedenkstätten:

Einfach das Ende der Welt (ab 12) FRA/CAN 2016, 97 min, Regie: Xavier Dolan, Französisches Original mit Untertiteln

19:30 21:45 19:30 21:45

Di

Mi


KreuzlingerZeitung

Nr. 2

SERVICE

13. Januar 2017

17

KIRCHLICHE MITTEILUNGEN Evangelische Kirchgemeinde Kreuzlingen www.evang-kreuzlingen.ch

Freitag, 20. Januar 15.00 Uhr: Rosenkranzgebet 18.30 Uhr: Anbetung 19.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie

Sonntag, 15. Januar 9.45 Uhr: Gottesdienst mit Abendmahl, Kirche Kreuzlingen, Vikar Tobias Günter

Montag, 16. Januar 12.00 Uhr: Open Place - Mittagstisch Haus Bleiche 14.00 Uhr: Spielnachmittag für Erwachsene, Haus Bleiche

Dienstag, 17. Januar 14.30 Uhr: Kreuzlinger Erzählcafé Kirchgemeindehaus. Mit Heidi Baumann-Wyss, Geschäftsfrau

Pfarrei St. Stefan, Emmishofen 18.45 Uhr: Rosenkranzgebet 19.15 Uhr: Abendmesse

Samstag, 14. Januar 18.00 Uhr: Vorabendmesse 10.30 Uhr: Sonntagsgottesdienst 15.30 Uhr: Rosenkranzgebet in der Kirche Bernrain

Dienstag, 17. Januar

16.00 Uhr: Gottesdienst mit Abendmahl, Alterszentrum Kreuzlingen, Pfr. Gunnar Brendler

Donnerstag, 19. Januar

Samstag, 14. Januar 9.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie Anschliessend Kaffee im Ulrichshaus 17.00 Uhr: Beichtgelegenheit 18.00 Uhr: Vorabendmesse

Sonntag, 15. Januar 9.30 Uhr: Santa Messa in lingua italiana 11.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie Einbringen der Sternsingergaben

Montag, 16. Januar

Walter Lauber 11. August 1953 bis 1. Januar 2017

Sonntag, 15. Januar

8.30 Uhr: Messfeier

Pfarrei St. Ulrich

Mit Bestürzung haben wir vom Hinschied unseres langjährigen Mitarbeiters im Werkhof

Freitag, 13. Januar

Freitag, 20. Januar

Katholische Kirchgemeinde Kreuzlingen www.kath-kreuzlingen.ch

Todesanzeige

7.30 Uhr: Messfeier

TODESMELDUNGEN Gestorben am 19. Dezember 2016 Kurt Müller Ehemann der Müller geb. Röthlisberger Ruth von Hundwil AR wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Rheinstrasse 7a geboren am 11. Oktober 1937 Gestorben am 11. Januar 2017 Otto Johann Lohr Ehemann der Lohr geb. Jost, Lore Ursula von Kreuzlingen TG wohnhaft gewesen in Kreuzlingen, Alleeweg 10 geboren am 6. Mai 1929

<wm>10CAsNsjY0MDA21jW0NDQ1NQMAF6YyVQ8AAAA=</wm>

Kenntnis genommen. Wir verlieren mit Walter einen geschätzten, treuen Arbeitskollegen, den wir in ehrender Erinnerung behalten werden. <wm>10CFXKKw7DUAxE0RX5acbOOHUNq7CooAp_JCru_lE_rOCCK519bw38um33Y3s0gQhjUcr24qisjouG6A3SHVyvKAmZufx5A0MA5td8xugTZVos1unp43U-39l_gIxyAAAA</wm>

Der Trauerfamilie entbieten wir unsere aufrichtige Anteilnahme und wünschen allen viel Kraft in diesen schweren Stunden. Der Stadtrat und die Mitarbeitenden der Stadtverwaltung Kreuzlingen

Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt. Was uns bleibt ist die Erinnerung an schöne, gemeinsame Stunden. Meine Schwester, Schwägerin und Freundin

18.00 Uhr: Rosenkranzgebet 8.30 Uhr: Feier der hl. Eucharistie

Edith «Titi» Kornhäusl

Donnerstag, 19. Januar

21. Dezember 1944 – 4. Januar 2017

Mittwoch, 18. Januar

15.30 Uhr: Rosenkranzgebet für die Pfarrei 16.00 Uhr: Feier der hl. Eucharistie

durfte nach langer Krankheit einschlafen.

Programm Jan. IMPRESSUM

16. Jahrgang

Amtliches Publikationsorgan für Kemmental, Lengwil, Tägerwilen. Auflage: 23 500 Exemplare, erscheint am Freitag.

Verlag, Inserate, Redaktion KreuzlingerZeitung, Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen, Tel: 0716788030, Fax: 0716788040, info@kreuzlinger-zeitung.ch, www.kreuzlinger-zeitung.ch Geschäftsleitung: Nina Paproth

Redaktion Stefan Böker (sb), Emil Keller (ek), Veronika Fischer (vf) Tel: 071 678 80 34, redaktion@kreuzlinger-zeitung.ch

Inserate Leitung: Petra Diaz, Dagmar Holynsky, Gabriele Buba Tel: 071 678 80 39, inserate@kreuzlinger-zeitung.ch Layout: Willy Messmer, Regina Weißenberger Druck: Druckerei Konstanz

Aktuelle Woche Samstag, 14. Januar 15:00 Uhr: Abenteuer Raumfahrt 16:45 Uhr: Schwarze Löcher

Sonntag, 15. Januar

In stiller Trauer Christine Hager Regula und Franco Monferini Antonella und Andreas Hager Verwandte und Freunde

14:00 Uhr: Kaluoka`hina - Das Zauberriff 15:45 Uhr: Limit - Expedition zum Rand der Welt

Mittwoch, 18. Januar 14:45 Uhr: Zwei kleine Stücke aus Glas 16:15 Uhr: Die Entdeckung des Weltalls 19:00 Uhr: Öffentlicher Sternwarten-Abend

Wir nehmen Abschied am Dienstag, den 17. Januar 2017 um 9.30 Uhr, Friedhof St. Ulrich mit anschliessendem Gottesdienst.


Steuern *** Vorsorge *** Finanzen *** Steuern ***

Steuererklärung online

Kompetenz und Vertrauen § Rechnungswesen § Steuerberatung § Steuererklärungen

Löwenschanz 3 www.addetto.ch

Für alle, die die Steuererklärung selbst und online machen wollen und können, empfliehlt die Steuerverwaltung Thurgau die Steuererklärungssoftware eFisc2016. Diese bietet Ihnen die Möglichkeit, nebst den Steuerformularen und Steuerdaten auch die Steuerbelege elektronisch einzureichen. Die elektronische Übermittlung erfolgt dabei verschlüsselt an einen speziell dafür vorgesehenen Server der Steuerverwaltung. Auf diese Weise sind die Daten vor der Einsicht durch Dritte jederzeit sicher geschützt.

dung zu Drittbetreuungskosten und Unterhaltszahlungen – Detaillierter Wertschriftendialog mit Zugriff auf die online-Kursliste der EStV – Validierung bzw. Überprüfung der ausgefüllten Steuererklärung – Verlinkung zur Thurgauer Steuerpraxis, zum Steuerkalkulator und zu weiteren nützlichen Seiten – Vorjahresvergleich, damit Sie auf einen Blick die Abweichungen zum Vorjahr ersehen

Nutzen Sie bitte auch die Möglichkeit zur Aktualisierung Ihrer Software eFisc. Sie haben damit immer gewähr, dass sich Ihr Programm auf dem aktuellsten Stand befindet. Bereits erfasste Steuererklärungen, wie auch sich in Arbeit befindliche Steuererklärungen, werden bei einem Update – Zifferngerechte Wegleitung (Aufrufbar über nicht berührt. die Taste <F1>) – Datenübernahme aus dem Vorjahr (zB. Perso- Weitere Informationen hierzu finden Sie nach nalien, Wertschriften, Liegenschaften) erfolgter Installation in der Anleitung zur – Kindererfassungsdialog mit direkter Anbin- eFisc2016.

Nebst der elektronischen Beilagenverwaltung, enthält eFisc unter anderem folgende Module, welche Ihnen das Ausfüllen der Steuererklärung erleichtern:

CH-8280 Kreuzlingen Tel. +41 71 677 90 90

Steuererklärung 2016 Buchführung Steuerberatung Lohnwesen/Personal Treuhand Administration/Verwaltung Unternehmensberatung zugel. Revisionsgesellschaft









  Spulackerstrasse 42   Postfach 8274 Tägerwilen  071 666 8000  info@ruwa-treuhand.ch 



Kaum sind die Feiertage vorbei, müssen wir schon wieder an die Steuererklärungen denken. Die Formulare werden Ihnen schon bald von den Gemeinden zugestellt. Um nun das Ausfüllen der Formulare so einfach wie möglich zu halten, sollten Sie jetzt, in den ersten Tagen des Jahres die Post gut sortieren. Legen Sie die Belege von der Bank mit der Bezeichnung Zins- und Kapitalbescheinigung auf die Seite. Verlangen Sie von jedem Arbeitgeber, bei dem Sie 2016 gearbeitet haben, einen Lohnausweis, auch wenn es nur eine kurze Nebenbeschäftigung war. Ebenso sollten Sie von der Krankenkasse eine Bestätigung über die gesamten Krankheitskosten, sowie der bezahlten Prämien und Selbstbehalte bekommen. Wenn Ihnen ein solches Dokument nicht automatisch zugestellt wird, sollten Sie das bei der Krankenkasse anfordern. Wenn Sie Quellensteuerpflichtig sind, sollten Sie sich schnell überle-

Bild: derateru_pixelio.de

gen, ob eine Tarifkorrektur gemacht werden kann. Dafür haben sie nur bis Ende März Zeit. Gründe können sein: Schuldzinsen, Aus- und Weiterbildung, Beiträge BVG, Säule 3a, freiwillige Zuwendungen, Unterhaltsbeiträge Kinder, Kinderbetreuungskosten etc. Wenn Sie mit dem Auto an den Arbeitsplatz pendeln, wir es dieses Jahr etwas komplizierter und bei grossen Distanzen müssen Sie mit einer deutlich höheren Steuerrechnung kalkulieren. Auf dieses Problem haben wir Sie vor einem

Jahr aufmerksam gemacht.Wenn Sie unsicher sind, wenden Sie sich an die Steuerfachleute bei uns. Schon mit einem kurzen Termin können Sie oft deutlich Steuern sparen.

RUWA Bodensee AG Tägerwilen Adrian H. Müller, dipl.betr.oec.FH Mitglied Treuhand Swiss info@ruwa-treuhand.ch 071 666 8000


* Vorsorge *** Finanzen *** Steuern *** Vorsorge Nach Abschluss des Downloads doppelklicken Sie fĂźr die Installation auf efisc2016-1.1.6-142.pkg. Sie finden diese Datei nach dem Download in Ihrem Ordner <Downloads>. â&#x20AC;&#x201C; Download eFisc2016 Ubuntu Deb 32bit â&#x20AC;&#x201C; Download eFisc2016 Ubuntu Deb 64bit â&#x20AC;&#x201C; Download eFisc2016 Suse RPM 32bit â&#x20AC;&#x201C; Download eFisc2016 Suse RPM 64bit

â&#x20AC;&#x201C; Download eFisc2016 fĂźr Windows Vista, Windows 7, 8 und 10 Sie kĂśnnen eFisc2016 je nach Windows Version mit dem Befehl ÂŤAusfĂźhrenÂť direkt installieren oder mit ÂŤSpeichernÂť zuerst auf Ihren PC

fĂźr Linux fĂźr Linux fĂźr Linux

Nach dem Download kĂśnnen Sie Ăźber den Software-Center die InĂźbertragen. Haben Sie ÂŤSpeichernÂť stallation vornehmen. gewählt, dann wechseln Sie nach der Beendigung des Downloads in Ih- Treten beim Erstellen der elektroren Downloadbereich und doppel- nischen Steuererklärung jedoch Unklicken Sie zur Installation auf sicherheiten auf, empfiehlt es sich efisc2016-1.1.6-142-32bit.msi. auf alle Fälle, die Steuererklärung â&#x20AC;&#x201C; Download eFisc2016 fĂźr Mac OS von einem Treuhänder seines VerX 10.7, 10.8, 10.9, 10.10, 10.11 trauens erstellen zu lassen. und macOS 10.12 Bild: Thorben Wengert_pixelio.de

Wählen Sie nun den Download fßr Ihr Betriebssystem aus.

fĂźr Linux

SPARPOTENTIAL QUELLENSTEUER Wer in der Schweiz der Quellensteuer unterliegt, zahlt auf seinem gesamten Einkommen Steuern und kann die Abzßge, die eigentlich jeder Steuerpflichtige machen kann, nicht direkt geltend machen. Er muss dazu bis am 31. März 2017 einen Antrag auf Tarifkorrektur stellen. Massgebende Abzßge sind Schuldzinsen, Kosten fßr Aus- und Weiterbildung, ausserordentliche Beiträge an BVG und Säule 3a, freiwillige Zuwendungen, Unterhaltsbeiträge, Renten und dauernde Lasten, Kinderbetreuungskosten, Unterstßtzungsabzßge Krankheits-, Unfall- und behinderungsbedingte Kosten sowie Abzßge fßr Kinder in Ausbildung, Kirchensteuern und Feuerwehrrßckerstattungen. Wenn Sie quellensteuerpflichtig sind und einer der steuermindernden Abzßge bei Ihnen zutrifft, sollten Sie den entsprechenden Antrag jetzt rasch stellen oder sich mit einem versierten Steuerberater in Verbindung setzen. Adrian H. Mßller, RUWA Bodensee AG, Bachelor of Science FHO in Business Administration

Die Steuererklärung â&#x20AC;&#x201C; Nutzen Sie alle Vorteile? Fehlendes Fachwissen ist oft der Grund fĂźr zu hohe Steuerrechnungen. Neue Lebensabschnitte bringen veränderte steuerliche Rahmenbedingungen Fehlendes Fachwissen ist oft der Grund fĂźr zu hohe Steuerrechnungen. mit sich und auch die Steuergesetze ändern sich laufend. Die Erstellung der Neue Lebensabschnitte bringen veränderte steuerliche Rahmenbedingungen 6WHXHUHUNOÂżUXQJGXUFKHLQHQ3URĆŹORKQWVLFK:LUXQWHUVWĂ&#x2014;W]HQ6LHJHUQH mit sich und auch die Steuergesetze ändern sich laufend. Die Erstellung der Ihre Vorteile: 6WHXHUHUNOÂżUXQJGXUFKHLQHQ3URĆŹORKQWVLFK:LUXQWHUVWĂ&#x2014;W]HQ6LHJHUQH Ĺ&#x2DC; Zuverlässigkeit: Eine stressfreie und pĂźnktliche Abgabe Ihre Vorteile: Ĺ&#x2DC; Sicherheit: Professionelles AusfĂźllen der Steuererklärung zu Ihrem Ĺ&#x2DC; maximalen Zuverlässigkeit: EineVorteil stressfreie und pĂźnktliche Abgabe eigenen Ĺ&#x2DC;Ĺ&#x2DC; Sicherheit: Professionelles AusfĂźllen der Steuererklärung zu Ihrem VerfĂźgbarkeit: Ein persĂśnlicher Ansprechpartner maximalen eigenen Vorteil Ĺ&#x2DC; Kontrolle: PrĂźfen der Steuerveranlagungen und der Steuerrechnungen Ĺ&#x2DC; VerfĂźgbarkeit: Ein persĂśnlicher Ansprechpartner Ĺ&#x2DC; Faire Pauschaltarife: Abhängig von der Komplexität Ihrer EinkommensĹ&#x2DC; Kontrolle: PrĂźfen der Steuerveranlagungen und der Steuerrechnungen und VermĂśgensverhältnisse Ĺ&#x2DC; Faire Pauschaltarife: Abhängig von der Komplexität Ihrer Einkommens-

Nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf und lassen Sie sich eine Checkliste mit Nehmen SieErstellung noch heute Kontakt mit uns den fßr die der Steuererklärung auf und lassen Sie sich eine Checkliste mit benÜtigten Unterlagen zustellen. den fßr die Erstellung der Steuererklärung +RƪPDQQ%DUR6WHXHUEHUDWXQJ benÜtigten Unterlagen zustellen.

Hauptstrasse 114 :: 8272 Ermatingen Telefon 071 660 08 22 :: Telefax 071 660 08 23 +RĆŞPDQQ%DUR6WHXHUEHUDWXQJ :: ZZZKRĆŞPDQQEDURFK RĆŻFH#KRĆŞPDQQEDURFK Hauptstrasse 114 :: 8272 Ermatingen

Telefon 071 660 08 22 :: Telefax 071 660 08 23 BĂźrozeiten0R'RYRQ8KU :: ZZZKRĆŞPDQQEDURFK RĆŻFH#KRĆŞPDQQEDURFK 7HUPLQHQDFK9HUHLQEDUXQJ BĂźrozeiten0R'RYRQ8KU 7HUPLQHQDFK9HUHLQEDUXQJ


20

AGENDA

KreuzlingerZeitung

Nr. 2

AUSSTELLUNGEN

KONZERTE

KREUZLINGEN

KREUZLINGEN

Hüben und Drüben. Die Dauerausstellung zeigt das

Bis 24. Februar

Samstag, 14. Januar

Jubiläumskonzert. Das 40-jährige Bestehen der Mu-

Leben an und mit der Grenze.

sikschule Kreuzlingen wird gebührend gefeiert. Lehr-

Der Apfel. Eine Ausstellung des Naturmuseums

personen und Schüler präsentieren gemeinsam ein

Thurgau. Genussqualität, Bedeutung, Geschichte

abwechslungsreiches Programm aus Pop und Klassik,

und Sortenvielvalt des Apfels in seiner ganzen

Tango und Zeitgenössischen Klängen..

Vielfalt entdecken, erleben und geniessen. Bis Ende 2017

13. Januar 2017

19 Uhr

Aula der PMS

Samstag, 14. Januar

The Sonars aus Italien und England haben mal wie-

Ländliches Leben im späten Mittelalter. Anstelle der heutigen Siedlungen gibt es nur bäuerliche Weiler vor den Toren von Konstanz. Neben der Selbstver-

der ihr Raumschiff vollgetankt um auf eine kleine

sorgung spielen sie aber eine bedeutende Rolle für

Tour zu gehen.

die Versorgung der Stadt und den Bischofssitz. Mi. 17 bis 19 Uhr, Fr. und So. 14 bis 17 Uhr

Museum Rosenegg, Bärenstrasse 6

Bis Ende Januar

Im Dialog mit der Natur. Ausstellung von Walter Fröhlich. Es werden verschiedene Werke von 1990 bis 2016 ausgestellt.

21 Uhr

Horst Klub, Kirchstrasse 1

Donnerstag, 19. Januar

Traditionel Jazz Friends um Bandleader Helmut Maier lassen den Rhein zum Mississippi ertönen.

20.30 Uhr

Cafe, Bar Six, Hauptstrasse 6

Freitag, 20. Januar

Singer/Songwriter Emanuel Reiter trägt sein neues Album «Von Guten und anderen Zeiten» vor. Zwölf

Mo. bis Do. 8 bis 20 Uhr,

Folk-Pop Songs über bleibende Freundschaft, tiefe

Fr. 8 bis 17 Uhr

Venenklinik Bellevue Brückenstrasse 9

Bis 22. Januar

«Ohne Thema». Kunstausstellung von Günter Dittmann. Am 15. Januar und am 21. Januar sind von 14 bis 17 Uhr Trickfilme von Günter Dittmann zu sehen. Öffnungszeiten unter Tel. 071 688 32 01.

20 Uhr

Out of Bounds, Bahnhofstrasse 39

Gerothek an der Bahnhofstrasse 6

Dienstag, 17. Januar

Jazz Jam. Sophie, Luca, Leandro und Dario eröffnen

Liebe und grosse Dankbarkeit.

ALTNAU mit Können und Spielfreude die JAM-Kids den Abend

Bis Frühjahr 2017

Geschichten vom Seegrund. Ausstellung mit Gegen-

und verlassen dabei ausgetretene Jazz-Pfade. An-

ständen und Geschichten des gesunkenen Dampf-

schliessend darf gejammt werden.

schiffs «Jura». Mi., Sa., So. 14 bis 17 Uhr

Seemuseum, Seeweg 3

Bis März

Bilderausstellung von Jana Konikova. In ihrer Malerei flüchtet sie aus der realen Welt in die Welt der

20 Uhr

S-Ka Club, Güttinger Strasse 1

Samstag, 14. Januar

Funny van Dannen. Der Liedermacher begeistert mit

KONSTANZ seinem absurden Humor. Tolle Melodien und Texte

Fantasie und unbegrenzten Möglichkeiten. Vernis-

über sämtliche Höhen und Tiefen des Lebens, die

sage ist heute Freitag, um 18 Uhr.

einen zum Lachen oder Weinen bringen können, häu-

Do. und Fr. 15 bis 19 Uhr, Sa. 14 bis 18 Uhr

fig beides zur gleichen Zeit. Out of Bounds, Bahnhofstrasse 39

20 Uhr

Kulturladen Konstanz, Joseph-Belli-Weg 5

Sonntag, 15. Januar

Jazz im Kulturzentrum. Das Trio mit Schlagzeuger Patrick Manzecchi, Pianist Richie Beirach und Kontra-

THEATER/BÜHNE KREUZLINGEN Freitag, 13. Januar

bassist Jens Loh stellen ihre neue CD «Rectilinear» vor. 14.30 Uhr und 18 Uhr

Kulturzentrum am Münster, Wessenbergstr. 41

Schwanensee. Schwanensee mit dem Klassischen Russischen Ballett aus Moskau im Dreispitz Kreuzlingen.

VERSCHIEDENES

Mit dabei sind Schülerinnen der Ballettschule Kreuzlingen!

KONSTANZ 19 Uhr

Dreispitz Sport- und Kulturzentrum

Sonntag, 15. Januar

Trauercafé. Sonntags in Gemeinschaft sein.

Samstag, 21. Januar

Mundart Sängerin Sina und ihre beiden Musiker tau-

15 Uhr bis 17 Uhr

Seniorenzentrum, Obere Laube 38

chen mit ihrem Programm «Pärlutaucher» ab. 20 Uhr

Donnerstag, 18. Januar

20 Uhr

Theater an der Grenze, Hauptstrasse 55a

FRAUENFELD Sonntag 15. Januar

Röhrende Hirsche und tanzende Spinnen. Museums-

KONSTANZ

direktor Hannes Geisser führt durch die Ausstellung

Liebeslied. Frei nach Shakespeare machen sich Peter

««Flotte Bienen, tolle Hechte». Der Rundgang gibt

Posniak und James Douglas auf die Suche nach der

spannende Einblicke in das fur den Fortbestand des

ultimativen musikalischen Ambrosia.

Lebens zentrale Thema.

Foyer Spiegelhalle, Hafenstrasse 10

10.30 Uhr

Naturmuseum Thurgau, Freie Strasse 24


KreuzlingerZeitung

Nr. 2

VERANSTALTUNGEN 21

13. Januar 2017

Professor Ulrich Schmid. Bild: archiv

WIE WEITER IN DER UKRAINE? Acht gewaltige Stimmen.

Bild: zvg

GREGORIANIK TRIFFT POP Konstanz. Das Können der «Gregorian Voices» umfasst ein erstaunliches Spektrum, das vom einstimmigen liturgischen Gesang bis hin zur polyphonen Fünfstimmigkeit mit schallenden Bässen und aufsteigenden Falsett Stimmen reicht. In schlichte Mönchskutten gekleidet erschaffen «The Gregorian Voices» durch die beeindruckende Präsentation ihrer substanzreichen Stimmen eine grossartige, mystische Atmosphäre, die gerade im Kirchenraum greifend und sehr berührend ist. Dieser stimmgewaltigen Formation von acht Sängern ist die klassische Gesangsausbildung anzuhören. Das Herausragende an diesem Chor ist, dass er die frühmittelalterlichen gregorianischen Choräle völlig neu belebt und interpretiert. Wie das gelingen kann, beweisen «The Gregorian Voices» eindrucksvoll, wenn sie Klassiker der Popmusik im gregorianischen Stil arrangieren. Morgen Samstag, 14. Januar, 17 Uhr, in der Lutherkirche in Konstanz versetzen die acht Sänger die Zuhörer zurück ins Mittelalter. Karten gibt es an der Abendkasse. einges.

SIEBEN ZWERGE Kreuzlingen. Das Kindertheater Hagenwil ist unterwegs mit dem Stück «Schneewittchen und die sieben Zwerge». Am Samstag, 14. Januar, führen sie den Märchenklassiker nach den Gebrüdern Grimm jeweils um 11 und 14 Uhr im Einkaufszentrum Seepark auf. So wird allen Zuschauern ab Kindergartenalter ein spannendes Märchen-Vergnügen geboten. eing.

Das Wrack des Schaufelraddampfers «Jura» ist seit Langem bekannt und ein beliebtes Ziel von Sporttauchern. Unweit von dem Wrack entfernt, gibt es mehrere «pockmarks», grosse, annähernd kreisrunde Vertiefungen am SeeBild: Institut für Seenforschung boden.

SCHIFFSWRACKS AUF DEM SEEBODEN Kreuzlingen. Am Mittwoch, 18. Januar um 19 Uhr, erwartet die Gäste des Seemuseums ein interessantes Referat von Martin Wessels. Er ist Projektkoordinator des Projekts «Tiefenschärfe – Hochauflösende Vermessung Bodensee». Im Rahmen dieser Untersuchungen konnte ein internationales Forscherteam im Auftrag der Internationalen Gewässerschutzkommission für den Bodensee (IGKB) in den vergangenen drei Jahren den See mit modernster Technik neu vermessen. Durch das Forschungsprojekt konnten viele Daten zum Bodensee gewonnen werden. Diese werden

nun für verschiedene Projekte, wie zum Beispiel der Planung von Trinkwasser-Entnahmestellen, erfolgreich eingesetzt. Zudem erregten verschiedene Strukturen die Aufmerksamkeit der Forschenden. So auch versunkene Schiffswracks, die nun durch die Echolot-Vermessung abgebildet werden können. Martin Wessels wird von den durchgeführten Untersuchungen berichten und einen besonderen Fokus auf versunkene Schiffe richten. In diesem Sinne freuen wir uns auf die Exkursion zum Seegrund mit vielen eindrücklichen Bildern.

www.seemuseum.ch

JUBILÄUMSSAUJASSEN Kreuzlingen. Am Freitag, 20. Januar 2017, findet in der Mehrzweckhalle Loowisen, Herrenhof-Langrickenbach das traditionelle Saujassen des Männerchors Langrickenbach bereits zum 40. Mal statt. Wie in den Vorjahren wird wiederum sowohl mit französischen als auch mit deutschen Karten gespielt. Die Jassart, Handjass zu Dritt, bleibt wie bisher. Ab 19 Uhr wird wiederum ein feines Nachtessen serviert und um 20 Uhr wird mit dem Jassen begonnen und zwar wird in drei Passen à zwölf Spiele der Jasskönig erkoren; oder gibt es eine Jasskönigin? Aus Anlass des Jubiläums erhält der 40. der Rangliste einen Jubilä-

umspreis. Zwei Drittel der Teilnehmer dürfen schöne Fleischpreise auswählen. Und für alle übrigen Jasserinnen, welchen das Glück vielleicht nicht so hold war, gibt es auch dieses Jahr den traditionellen Znüni. Es geht also niemand mit leeren Händen nach Hause. Der Einsatz ist seit 18 Jahren unverändert und beträgt 25 Franken.

Anmeldung erwünscht Damit ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden kann, sind die Verantwortlichen für eine Anmeldung an Tel. 071 622 32 82, 079 655 31 35 oder erschoenholzer@bluewin.ch dankbar. einges.

Kreuzlingen. Am Mittwoch, 18. Januar, referiert Prof. Dr. phil. Ulrich Schmid von der Universität St. Gallen auf Einladung der VHS Kreuzlingen über die Zukundt der Ukraine. Der Anlass im Torggel Rosenegg beginnt um 19.30 Uhr. Die Ukraine hat mit zahlreichen Herausforderungen zu kämpfen: Aussenpolitisch muss sie sich gegen den Aggressor zur Wehr setzen und Auflagen der westlichen Geldgeber erfüllen, innenpolitisch hat sie mit einem instabilen Regierungssystem, wirtschaftlicher Korruption und einer schwierigen Verfassungsreform zu kämpfen. Dabei ist die Lage nicht hoffnungslos. Die Durchführung der UEFA European Championships gemeinsam mit Polen im Jahr 2012 hat dem Land einen Modernisierungsschub verliehen. Der Referent Ulrich Schmid ist ein exzellenter Kenner der Materie und wird mit diesem Abend viel zum Verständnis der Entwicklung in und um die Ukraine beitragen. Seit 2007 ist er Professor an der Universität St. Gallen für Kultur und Gesellschaft Russlands. Seine Forschungsschwerpunkte sind der Nationalismus in Osteuropa und die Wechselwirkung zwischen Medien, Politik und Gesellschaft.

www.vhs-kreuzlingen.ch

KLASSISCHE PROVOKATION Konstanz. Philharmonisch startet das Neue Jahr mit einem Paukenschlag, wenn im Januar die Südwestdeutsche Philharmonie das Konzert «Provokation» zum Besten gibt. Denn auf dem Programm des Konzerts stehen die Symphonie Nr. 94 «Mit dem Paukenschlag» von Joseph Haydn, das Posaunenkonzert von Nino Rota und die Symphonie Nr. 9 von Dimitri Schostakowitsch. Am Mittwoch, 18., Freitag, 20. und Sonntag, 22. Januar im Konzil Konphilharmonie-konstanz.de stanz.


RÄTSEL

22 ohne Orientierung

Heiligenbilder der Ostkirche

KreuzlingerZeitung nordDisneyamerikanischer Figur: Indianer ,Löwe‘

griechischer Buchstabe

Westab schweizer jetzt

Polarschiff von Nansen

jüdisches Fest

Frauenname

lat. Präfix: drei Domstadt am Rhein

süße Backware drohendes Unheil

4 gewaltig

,...-ManShow‘

kurze Filmaufnahme

Naturschutzgebiet

13

8

Balldrehung beim Tennis

071 678 80 31 0049 151 212 794 17 Inselgasse 17 78462 Konstanz

12 ein Fest begehen Autokz. Kanton BaselLand

Bez. u. Ort im Kanton Waadt

Tal i. Kanton Wallis

populär

Lehre von der Redekunst

äthiopische Getreidepflanze

Wollstoff

ein Umlaut Brücke in Venedig

Segelkommando: Wendet!

Fluss durch Gerona (Span.)

englisch: zu (viel)

6

bayr. Frauenkosename

englisch: jenes

Schweiz. Mediziner, † 1931

schleierhaft

englisch: sein

Magenteil bei Wiederkäuern

Abk.: Sachsen gezielte Ballabgabe

9

Bergeinschnitt

fehlerfrei

DEIKE-PRESS-2127-47

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

7

Auflösung des letzten Rätsels

Steuer im MA.

1

5 wiegende Pferdegangart

würdigen, auszeichnen

dt.-am. BrechtKomponist † OrkneyInsel

Laut der Schafe italienische Tonsilbe

3 vergleichbar

hochwertig, kostbar

Schweiz. Politiker † 1977

Sohn Isaaks (A.T.) franz. Maler, † 1926 (Claude)

Anstoß geben

berühmtes Musical

überlieferte Erzählung

USSchauspielerin (Sydne)

Neufassung

Vorname der Kelly, † 1982

Moselhafen in Frankreich

Holzraummaß

Meeresnymphe Agavenbranntwein

2 Absperrvorrichtung

Haushaltsabfall

Tier des Polargebiets

eine Farbe

Vereinigung

ehem. schwed. Popgruppe

10 Frauenname

englisch: kurz

Gewinn: Gutschein von atelier kunst & kunst,  50.– Roman von Jack London

Kleidungsstück

Ballsportbegriff

päpstlicher Gerichtshof USJazzmusiker (†, Miles)

Gewinner vom vom letzten letzten Rätsel: R. Keller, Mannenbach Gewinner letztenRätsel: Rätsel:Regula Rosmarie Beutler, Tägerwilen Gewinner Elmer, Tägerwilen

1

eiszeitlicher Höhenzug

deutsche Vorsilbe

spanisches Reisgericht

Gartenzaun

Bürgersteig, Gehweg

Vorname der Hayworth

Rufname Kissingers

US-Regisseur (Woody)

Biene

französisch: Land

11

geziert

graugelbes Pferd

künstliche Weltsprache

zu keiner Zeit

atelier kunst & kunst

engl. Abk.: Raster Image

biblische Treffer Bez. für das Pa- beim Fußball radies

Schweiz. Schausp. (Stephanie)† 2011

Autokz. Kanton Uri

dt. Weinanbaugebiet

starkes Verlangen

weibl. Herrschertitel

musik.: lieblich

italienischer Dirigent, † 1975

Fluss durch Grenoble

deutsche Vorsilbe

anfangen

13. Januar 2017

Reduktionskost

grob

edles Pferd

Nr. 2

A M L S A E NG E N T U N E U B A G B E R N B E H V O L L A L L E I A L T AB O R U T E T K L E I N AH L E J U R A A I T U E N K E L R ARG P AR E V D I N E L K E G E R S E T Z E N N E S T G I H S F R E I N A MA L T

G P R AU E S U HO N E

P V D O AC I NO T O E K N T I O T A F F N U NG T I N F E E

U U N I N T E T E R R E E N D U B T U E T M K AR R GA WA R C H T MAH A I S T R I E N

GK KO L D E O T S T U A I M K R I O I E R G L E G E GON

F R E A K

F I R S T

OR E D I C C H E N A U AU S E N B I S C R E I

S I C E C H T WA K E T U R A R T E N C D C K E R O ROM C A AH T U S T T E H S C HO HO F

E G L I

HANDVERLESEN

Senden Sie das Lösungswort bis Mittwoch, 18.1.2017, per Postkarte oder E-Mail an: KreuzlingerZeitung, Bahnhofstrasse 33b, 8280 Kreuzlingen oder an gewinnspiel@kreuzlinger-zeitung.ch (mit Adresse)


Tägerwiler Post Die lebendige Zeitung einer lebendigen Gemeinde

13. Januar 2017

Nr. 2

CVP nominiert Thomas Gerwig Als Nachfolger von Jörg Sinniger stellt sich am 21. Mai Thomas Gerwig als Gemeinderat zur Wahl. Der Vorstand freut sich, für das Ressort Finanzen einen qualifizierten Fachmann vorschlagen zu können.Gerwig ist 1966 geboren und wohnt seit 15 Jahren in Tägerwilen. Alter Fordson beim Holzen.

Bild: R.Gascard

Winter-Oldieplausch «Fahrzeughistorik Tägerwilen» präsentiert sich auch 2017 anlässlich des traditionellen Wintertreffens. Die Freunde alter Fahrzeuge lassen sich einmal mehr einiges einfallen, um dem interessierten Publikum einen abwechslungsreichen Tag bieten zu können. Nebst der Präsentation alter Fahrzeuge und landwirtschaftlicher Geräte sind diverse Vorführungen mit alten Maschinen und Einrichtungen geplant. Für das leibliche Wohl stehen eine leistungs-

fähige Festwirtschaft, ein mobiler Pizzaofen und eine Bar zur Verfügung. Der Anlass findet bei jeder Witterung statt, und zwar am Samstag, 21. Januar, ab 10 Uhr auf dem Areal der Firma Brenner AG, südlich des Fussballplatzes. Die Zufahrt ist signalisiert und zum Parkieren ist genügend Platz vorhanden. Die Organisatoren laden herzlich zum Besuch des Anlasses ein und freuen sich auf einen erlebnisreichen Oldie-Tag. René Gascard

Mann der Finanzen Er ist Doppelbürger Schweiz/ Deutschland, verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Er ist Geschäftsstellenleiter bei der Raiffeisenbank in Kreuzlingen, Schwerpunkt Firmenkunden. Bei der Volksschulgemeinde amtet er als Mitglied der Rechnungsprüfungs-Kommission. Er studierte unter anderem Verwaltungswissenschaften an der Uni in Konstanz. Zudem hat er sich in verschiedenen Bereichen weitergebildet. So als Wirtschaftsprüfer und in einem Ergänzungsstudium für Führungskompetenz. Während fünf Jahren arbeitete er als Wirtschaftsprüfer und –berater bei der Pricewa-

Thomas Gerwig kandidiert als GeBild: zvg meinderat.

terhouseCoopers AG in Zürich. Wir sind überzeugt, mit dieser Nomination eine gute Nachfolgeregelung in die Wege zu leiten. Bruno Schlauri, Präsident CVP Tägerwilen

Umsichtig und erfolgsorientiert Er versteht sich als Unternehmer und blickt auf drei äusserst spannende Jahrzehnte als Bankleiter zurück: Josef Maier feiert am 15. Januar 2017 bei der Raiffeisenbank Tägerwilen sein aussergewöhnliches Dienstjubiläum. Josef Maiers Wirken bei der Raiffeisenbank Tägerwilen in den letzten 30 Jahren war von Kontinuität und Wachstum geprägt. Als er 1987 nach einer fundierten Bankfachweiterbildung zur Raiffeisenbank Tägerwilen wechselte, betrug die Bilanzsumme rund 20 Millionen Franken und die Mitgliederzahl gerade mal 500. 30 Jahre später leitet Maier die grösste Raiffeisenbank der Schweiz mit bereits weit über 11‘000 Mitgliedern und einer Bilanzsumme von rund 2 Milliarden Franken.

Regelmässig Rekordergebnisse In dieser Zeit prägte er mehrere grosse Veränderungen umsichtig und zukunftsorientiert: Meilensteine waren etwa der Bau des ersten

eigenen Bankgebäudes in Tägerwilen, die Errichtung der Niederlassungen in Ermatingen und in Kreuzlingen, die Fusion mit den Raiffeisenbanken Kemmental und Lipperswil sowie der Bau des jetzigen Hauptsitzes in Tägerwilen. Ebenso gelang es ihm, das Finanzinstitut selbst in den Krisenjahren der Branche auf Erfolgs- und Wachstumskurs zu halten: In den letzten Jahren konnte er gar regelmässig Rekordergebnisse vermelden.

Unternehmerischer Weitblick Verwaltungsratspräsident André Ess bezeichnet Maiers unternehmerischen Weitblick und seine Schaffenskraft als vorbildlich. Es sei in den gegenwärtigen Zeiten von Finanz- und Währungsturbulenzen beruhigend zu wissen, dass der Bankleiter erfolgsorientiert denke, ohne jedoch überrissene Risiken einzugehen: «Er fokussiert zielgerichtet auf das Machbare und rea-

Josef Maier feiert sein Dienstjubiläum bei der Raiffeisenbank Tägerwilen: Er Bild: zvg leitet die Geschicke seit nunmehr 30 Jahren erfolgreich.

giert mit seinem Team schnell auf Kundenbedürfnisse.» Beispiel dafür seien die gezielt ausgebauten Segmente für Firmenkunden und vermögende Privatkunden, die von der Raiffeisenbank Tägerwilen in den letzten Jahren ganzheitlich und neu

definiert worden seien. Der ausgesprochene Familienmensch lebe aber nicht nur für die Bank, sondern habe es in den 30 Jahren seiner Führungstätigkeit ebenso verstanden, die richtige Balance zwischen Arbeit und Freizeit zu finden. eing.


24

TÄGERWILER POST

VERANSTALTUNGEN

Nr. 2

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Dienstag, 17. Januar Gratis Info Abend Richtig liegen und schlafen verspannungs- und schmerzfrei im Bett. 19 bis 21 Uhr Wyser Schlafen und Wohnen Hauptstr. 39, Tägerwilen

Mittwoch, 18. Januar 15. THINK-Veranstaltung 19 Uhr, Bodman-Haus, Gottlieben. Referate zur Handbuchbinderei und zum Suchhundezentrum. Informationen aus beiden Gemeinden. Offerierter Apéro im Waaghaus

15. THINK-Veranstaltung Die ganze Bevölkerung ist herzlich eingeladen! Januar, die fünfzehnte THINK-Veranstaltung Bodmanhaus in Gottlieben. Das Programm in Kürze: 19 Uhr

Begrüssung

19.05 Uhr Handbuchbinderei Hennings 2000 – Sommer 2016 Suchhundezentrum seit 2011

über 16 Jahre spannender Tätigkeiten.

Winter-Oldieplausch Ab 10 Uhr, Poststr. 46, Brenner AG. Diverse Vorführungen Festwirtschaft. Fahrzeughistorik Tägerwilen

Freitag, 10. und 17. Februar Barbetrieb im Felsenkeller 20 bis 21 Uhr Gratiseintritt Ab 16 Jahre, Eintritt fünf Franken. Turn- und Sportverein Tägerwilen

Mittwoch, 15. Februar Gruppenunterkunft Castello sucht neue Trägerschaft Informationsanlass 19 Uhr, Gemeindehaus

Die Buchbinderei heute und Ausblick in die Zukunft Sandra Merten hat die Buchbinderei im Sommer 2016 übernommen, bereits gut Fuss gefasst und viele interessante Aufträge ausgeführt. 19.45 Uhr Fragen und Diskussion 20 Uhr

Neuigkeiten aus beiden Gemeinden

20.20 Uhr Apéro: offeriert durch die Gemeinden Tägerwilen und Gottlieben

Öffentliche Auflage vom 13.01.2017 bis 01.02.2017 Gesuchssteller und Grundeigentümer Di Luzio Anya und Massimo Rebenweg 7a 8274 Tägerwilen Bauvorhaben Gartengestaltung und Pool Liegenschaft Nr. 1080 Lage Rebenweg 7a Gesuchsstellerin Ammann AG, Schmiede- und Bearbeitungstechnik Oberstrasse 20 8274 Tägerwilen Grundeigentümerin Swiss Property XVII AG Wilerstrasse 21 8570 Weinfelden Bauvorhaben Firmenschilder an Fassade, Torvergrösserung

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich! GEMEINDERÄTE TÄGERWILEN UND GOTTLIEBEN

SP STAMMTISCH Wir laden Sie herzlich zu unserem monatlichen Stammtisch ein. Dieser findet am Dienstag, 17. Januar, um2 0 Uhr in «Juckers Bar» im Restaurant Linde statt. Dort tauschen wir uns zu anstehenden Abstimmungen aus, darunter USR III. Es bleibt immer Raum für andere Tägerwiler oder politischer Themen – was bewegt Sie? SP Tägerwilen

Kostenlos Fit ins neue Jahr tenlos und ohne Mitglied eines Vereins zu werden mit uns, dem TSV Tägerwilen, ins Schwitzen kommen. Jeweils am Freitag von 20 bis 22 Uhr bieten wir dir die Möglichkeit an, in der Gruppe einen Fitnessparcour in der Dreifachturnhalle zu bewältigen.

Unihockey Spieldaten Junioren E Sonntag 15. Januar 12.30 Uhr unihockeyaltnau – UHC Tägerwilen 13 Uhr United Toggenburg BazenheidUHC Tägerwilen 14 Uhr UHC Tägerwilen - unihockeyaltnau 14.30 Uhr UHC Tägerwilen- United Toggenburg Bazenheid, TBS 5 Weinfelden

Bauauflage

Kerstin Hennings ist seit der Eröffnung des Bodmanhauses im Jahre 2000 stark mit Gottlieben verbunden und berichtet

Gratis Info Abend Richtig liegen und schlafen verspannungs- und schmerzfrei im Bett. 19 bis 21 Uhr Wyser Schlafen und Wohnen Hauptstr. 39, Tägerwilen

POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN

Die Gemeinden Tägerwilen und Gottlieben veranstalten am Mittwoch, 18.

Samstag, 21. Januar

Donnerstag, 9. Februar

13. Januar 2017

Während den Wintertagen bietet der TSV Tägerwilen das «Winterfit» an. «Winterfit» ist ein Fitnessprogramm, welches durch den STV (Schweizerischer Turnverband) in Kooperation mit der SUVA lanciert wurde und schon grossen Anklang in der Schweiz gefunden hat. Nun kannst auch du jeden Freitag kos-

Jeder ist willkommen Im Fokus steht Beweglichkeit, Kraft und Kondition. Wir würden uns freuen dich in der Turnhalle begrüssen zu dürfen. Für weitere Informationen stehe ich gerne zur Verfügung. praesi@tsvt.ch, 076 400 23 02, www.winterfit.info. TSV Tägerwilen

Liegenschaft Nr. 285 Lage Konstanzerstrasse 19 Gesuchssteller und Grundeigentümer Hübscher-Christiansen Charlotte und Hübscher Christoph Hinterdorfstrasse 22 8274 Tägerwilen Bauvorhaben Fassaden- / Dachsanierung, Fenstereinbauten und Umgebungsgestaltung Liegenschaft Nr. 527 Lage Hinterdorfstrasse 22 Gesuchssteller Lussi Anita und Martin Meierhofstrasse 6 8274 Tägerwilen Grundeigentümer Lussi Martin Meierhofstrasse 6 8274 Tägerwilen Bauvorhaben Pferdestall Liegenschaft Nr. 208 Lage Meierhofstrasse 6 Wer ein rechtliches Interesse nachweist, kann während der Auflagefrist gegen das Bauvorhaben beim Gemeinderat schriftlich und begründet Einsprache fühBaugesuchszentrale ren.

Tägerwilen


Nr. 2

TÄGERWILER POST

13. Januar 2016

25

KIRCHEN-AGENDA Evang. Kirchgemeinde Tägerwilen-Gottlieben Freitag, 13. Januar 10 Uhr Gottesdienst im Bindersgarten (Simone Widler) in ökumenischer Offenheit 20.15 Uhr Planet im Pavillon (ab 7. Klasse), Türöffnung 19.30 Uhr

Dienstag, 17. Januar Singen – Bindersgartenchörli 9.30 Uhr im Bastelzimmer

Donnerstag 19. Januar Samstag, 14. Januar Young and free (16plus)

Filmclub 14.30 Uhr im Bastelzimmer

Sonntag, 15. Januar

Dienstag, 24. Januar

9.45 Uhr Gottesdienst in Tägerwilen (Pfarrer Philipp Widler) mit Kindergottesdienst und Teenstreff. Kinderhütedienst ab 9.30 Uhr, Kirchweg 8. Kollekte: Stiftung JAM Schweiz, anschl. «Chilekafi»

Singen – Bindersgartenchörli 9.30 Uhr im Bastelzimmer

Donnerstag, 19. Januar 9 Uhr «Chrüsimüsi-Treff», Kirchweg 8

Kath. Kirchgemeinde Tägerwilen-Gottlieben Sonntag, 15. Januar 9.15 Sonntagsgottesdienst

Mittwoch, 18. Januar 18.30 Uhr Anbetung 18.45 Uhr Rosenkranz 19.15 Uhr Abendmesse

FCTchurch ref. Freikirche Zecchinel Zentrum Sonntag, 15. Januar 10 Uhr Gottesdienst mit Übersetzung auf Englisch

Donnerstag, 19. Januar 9 Uhr Toddlers (0 bis 4 Jahre)

Gemeindeforum 2017 Einmal monatlich am Dienstagabend von 19.30 bis 21.30 Uhr im evang. Kirchgemeindehaus, Tägerwilen, Kirchweg 8. Jahresthema: Identität: «Ich weiss, woher ich komme und wohin ich gehe!» Diese Antwort gab Jesus Leuten, die seine Person in Frage stellten. Jesus hatte eine klare Identität. Er wusste, wer er war und was er wollte. Gemeinsam wollen wir uns der Frage nach unserer Identität stellen. Das Gemeindeforum ist ein offener

Platz, an dem sich verschiedenste Menschen begegnen können. Deshalb sind alle herzlich willkommen! Eine Anmeldung ist nicht nötig. Daten: 24. Januar, 28. Februar, 28. März, 18. April, 23. Mai, 20. Juni, 29. August, 26. September, 31. Oktober, 21. November. Team: Brigitte Leuch, Elisabeth Fuchs-Gerber, Rosmarie Züllig. Weitere Infos bei: Brigitte Leuch Tel. 071 671 16 31. E-Mail: brigitte.leuch@bluewin.ch. Evang. Kirchgemeinde Tägerwilen-Gottlieben

Freitag, 27. Januar Gottesdienst, 10 Uhr im Bastelzimmer

Dienstag, 31. Januar Singen – Bindersgartenchörli 9.30 Uhr im Bastelzimmer

Italienisch Anfängerkurs Ihr Herz schlägt für die italienische Lebensfreude, Pizza und Pasta, die italienische Sprache und Kultur? Unsere Kursleitenden freuen sich, Ihnen ihre Muttersprache näher zu bringen. Auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut. Lernen Sie mit Gleichgesinnten und wenden Sie die erworbenen Kenntnisse bei der nächste Reise im Tessin oder in Italien an. Der neue Anfängerkurs wird wöchentlich, jeweils montags bis 3. Juli von 9 bis 11 Uhr bei Pro Senectute Thurgau, Parkstrasse 8 in Kreuzlingen, durchgeführt. Auskunft und Anmeldung: Pro Senectute Thurgau, 071 626 10 83. www.tg.prosenectute.ch

IMPRESSUM Amtliches Publikationsorgan der Gemeinde Tägerwilen Politische Gemeinde Tägerwilen, 071 666 80 20 gemeinde@taegerwilen.ch Erscheint wöchentlich: Freitag taegerwilen@kreuzlinger-zeitung.ch Redaktionsschluss: Dienstag, 12 Uhr

Pro Senectute erledigt Steuererklärung Pro Senectute Thurgau erstellt Steuererklärungen, berät und überprüft Steuerveranlagungen für ältere Menschen. Wir entlasten von administrativen Arbeiten, die nicht mehr selber ausgeführt werden können. Unsere Tarife sind sozial verträglich. Sie profitieren von unserer langjährigen Erfahrung. Gerne geben wir Auskunft: Pro Senectute Thurgau, Rathausstrasse 17, 8570 Weinfelden Tel. 071 626 10 86, info@tg.prosenectute.ch, www.tg.prosenectute.ch


26

KREUZLINGEN/KONSTANZ

KreuzlingerZeitung

Mehr Fläche für Friedwälder Kreuzlingen. Das Forstamt des Kantons Thurgau hiess das Gesuch der Schuppiskorporation Emmishofen für den Betrieb einer letzten Ruhestätte gut. Nachträglich erhielt auch die Friedwald GmbH eine Betriebsbewilligung, die seit Jahren eine letzte Ruhestätte im Waldgebiet der Bürgergemeinde Kreuzlingen betreibt. Das ausgeschiedene Areal umfasst neu rund 6,3 Hektaren. Gemäss Paragraph 45 des Gesundheitsgesetztes sorgen die Politischen Gemeinden für die Organisation des Friedhofs- und Bestattungswesens. Die Gemeinden können unter Berücksichtigung der übrigen öffentlich-rechtlichen Vorschriften Areale für alternative Bestattungsformen ausscheiden. Dazu zählen auch die letzten Ruhestätten im Wald, das heisst, die Beisetzungen von Asche von Verstorbenen. Die Friedwald GmbH betreibt auf dem Stadtgebiet Kreuzlingen seit 15 Jahren eine letzte Ruhestätte im Kreuzlinger Wald. Das Gebiet befindet sich im Bereich des Töbelibachs / Breitäggerli und ist im Besitz der Bürgergemeinde Kreuzlingen. Im März 2016 ersuchte die Friedwald GmbH nachträglich um eine forstrechtliche Bewilligung für den Betrieb dieser

Die letzte Ruhestätte im Wald wird immer beliebter.

Begräbnisstätte auf den Parzellen Nrn. 974 und 2615. Nachdem der Stadtrat Kreuzlingen mit Beschluss vom 15. März 2016 der Arealausscheidung zugestimmt hatte, bewilligte auch das Forstamt des Kantons Thurgau den Betrieb einer letzten Ruhestätte im Wald für die oben genannten Parzellen. Im Juli dieses Jahres ersuchte auch die Schuppiskorporation Emmishofen um eine Bewilligung für eine forstrechtliche Bewilligung für

Symbolbild: archiv

den Betrieb einer letzten Ruhestätte auf den Parzellen Nummern 1929 und 9142. Das rund 2.35 Hektare grosse Waldgebiet befindet sich im Gebiet Bärnrainhau / Judenespeli und ist im Eigentum der Schuppiskorporation Emmishofen. Nachdem der Kreuzlinger Stadtrat der Arealausscheidung auf den oben genannten Parzellen zustimmte, erteilte auch das kantonale Forstamt die Betriebsbewilligung. Infodienst Kreuzlingen

Nr. 2

13. Januar 2017

Baubeginn im AZK Kreuzlingen. Nach einem jährigen Unterbruch geht es nun weiter mit der nächsten Bauetappe im Alterszentrum Kreuzlingen. Carl Ruch. (archiv) Diese umfasst die Gesamtrenovation von 60 Zimmern des Hauses A West inklusive Küche, Cafeteria und der Neuplatzierung des Saales. Das Renovationsprojekt im Volumen von total 20,5 Millionen Franken wurde an der ausserordentlichen GV vom 3. Oktober 2016 grossmehrheitlich gutgeheissen. Der Bau wird im März 2017 starten.

Aufträge für örtliches Gewerbe Bitte beachten Sie, dass alle Arbeiten ab 150000 Franken im Amtsblatt des Kantons Thurgau publiziert werden. Diese werden in drei Paketen ab Januar 2017 bis Juni 2017 ausgeschrieben und veröffentlicht. Das Alterszentrum Kreuzlingen freut sich vom örtlichen und regionalen Gewerbe konkurrenzfähige Offerten zu erhalten. Carl Ruch, Genossenschaftspräsident Alterszentrum Kreuzlingen

Exibitionist Vergünstigt auf den See in Gaststätte

Betrunken verunfallt

Konstanz. Sein entblösstes und erigiertes Glied hat ein 50 bis 60 Jahre alter Mann am Freitagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, gegenüber mehreren Frauen in einem Cafe an der Marktstätte gezeigt. Der mit einer schwarzen Lederjacke und einem gelben Pullover bekleidete Mann, mit hellen, lockigen Haaren setzte sich zunächst neben mehreren Frauen an einen Barhocker und strich sich dabei mit der Hand im Intimbereich über die Hose. Danach stand der zirka 180 Zentimeter grosse Mann auf, und manipulierte mit der Hand an seinem zwischenzeitlich entblössten Geschlechtsteil. Nachdem die Geschädigten nach dem Personal riefen flüchtete der Mann aus der Gaststätte. Zeugen des Vorfalls, oder Personen die Hinweise zu dem Gesuchten geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 0049 7531 9950, zu melden.

Kreuzlingen. Eine alkoholisierte Lernfahrerin verursachte in der Nacht zum Sonntag in Kreuzlingen einen Selbstunfall. Verletzt wurde niemand. Die 19-jährige Lernfahrerin war mit dem Auto kurz nach 2.15 Uhr auf der Konstanzerstrasse in Richtung Zentrum unterwegs. Im Töbelikreisel geriet das Fahrzeug auf der schneebedeckten Strasse ins Rutschen, kollidierte mit einem Inselschutzpfosten und prallte in der Folge frontal in einen Zaun. Beim Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken. Die Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau führten bei der Lernfahrerin eine Atemalkoholprobe durch. Weil diese einen Wert von 0,41 mg/l ergab, wurde der Schweizerin der Lernfahrausweis zuhanden der Administrativbehörde eingezogen. Als Begleitperson für die Lernfahrt sass ein 33-jähriger Mann auf dem Beifahrersitz. Die bei ihm durchgeführte Atemalkoholprobe ergab ebenfalls einen Wert von 0,41 mg/l. Kapo TG

Polizeidirektion Konstanz

Kreuzlingen. Die Stadt Kreuzlingen bietet ihren Einwohnerinnen und Einwohnern vergünstigte Tageskarten der SBS Schifffahrt AG an. Sie können bis zum 15. März zum Vorverkaufspreis von 30 statt 49,50 Franken am Informationsschalter im Stadthaus an der Hauptstrasse 62 gegen Barzahlung bezogen werden. Die Tageskarte ist wäh-

rend der ganzen Saison auf allen Schiffen der Schweizerischen Bodensee Schifffahrt auf mehreren Strecken. Nutzen Sie die günstige Gelegenheit und gönnen Sie sich eine schöne Schifffahrt auf dem Bodensee! Den aktuellen Fahrplan sowie weitere Informationen sind unter www.bodeseeschiffe.ch zu finden. IDK

Senioren werden befragt Kreuzlingen. Ab Mitte Januar werden Kreuzlinger Einwohnerinnen und Einwohner ab 50 Jahren zum Thema Leben und Wohnen im Alter befragt. Die Umfrage erfolgt anonym und wird im Auftrag der Stadt von der terzStiftung (Schweiz) durchgeführt. Mit dem Alter verändern sich die Sicht und die Bedürfnisse auf verschiedene Lebensbereiche wie Wohnen, Mobilität und Dienstleistungen. Obwohl in Kreuzlingen bereits zahlreiche Angebote für Personen im reifen Alter bestehen, sollen mit einer anonymen Befragung die aktuelle Situation und die Bedürfnisse der Menschen ermittelt werden.

Die Befragung führt die auf Altersthemen spezialisierte gemeinnützige terzStiftung (Schweiz) im Auftrag des Stadtrates durch. Zielgruppe der Befragung sind alle Personen ab dem 50. Altersjahr. Ab Mitte Januar werden über 8000 Fragebögen verschickt, gegebenenfalls auch zwei pro Haushalt. Absenderin ist die Stadt Kreuzlingen, die Antworten können bis Mitte Februar direkt an die terzStiftung retourniert werden. Im Frühsommer 2017 werden die Auswertungsergebnisse und mögliche Konsequenzen daraus öffentlich präsentiert. Informationen über die terzStiftung: www.terzstiftung.ch. IDK


KreuzlingerZeitung

Nr. 2

MARKTINFOS 27

13. Januar 2017

Der See is(s)t besser Die seezunge wird volljährig. Das feiert das größte GastroMagazin am Bodensee in alter Manier mit spannenden Reportagen und einer Vielzahl an kulinarischen Entdeckungen. Region. 120 Restaurants wurden vom Gastro-Magazin Seezunge ausgesucht, getestet und für gut befunden. Zur Orientierung gibt es in der Ausgabe 2017 auf 300 Seiten hilfreiche Kategorien, die eine Entscheidung beim nächsten Restaurantbesuch erleichtern sollen. Ob schicker Gourmettempel, spannende Neuentdeckung oder uriges Wirtshaus – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Doch nicht nur mit den besten Einkehrmöglichkeiten rund um den Bodensee, auch mit tollen Geschichten kann der Gastroführer aufwarten. Mit dabei ist unter anderem ein neuer Trend aus den USA: Craft Beer. Dieses Bier wird handwerklich in kleinen Brauereien gebraut und kann mit neuen und unkonventionellen

Geschmacksrichtungen überzeugen, auch, wenn nur die vom deutschen Reinheitsgebot zugelassenen Zutaten Hopfen, Malz, Hefe und Wasser verwendet werden. Für diejenigen, die Wein dem Hopfengetränk vorziehen, ist sicherlich die Reportage über die PiWis interessant. PiWis – das sind Weine, deren Reben widerstandsfähig gegen Pilze sind und daher weniger Pflanzenschutzmittel brauchen. Und der Geschmack dieser neuen Züchtungen? Ein vielfältiger Genuss. Wem das an alkoholischen Getränken aber immer noch nicht reicht, für den hat die Seezunge eine ausführliche Übersicht über die vielen verschiedenen Spirituosen, die es am Bodensee gibt, zu bieten. Dass es im Vier-Länder-Eck einige kulinarische Schätze zu entdecken gibt, ist weithin bekannt. Was aber vielleicht nicht jeder weiss: Das hat die Region nicht zuletzt Bertold Siber zu verdanken, dem ersten und bedeutendsten Sternekoch vom Bodensee. Die Seezunge hat sich das Ehemaligen-Treffen, das zu seinen Ehren

im Herbst 2016 in Konstanz stattfand, zum Anlass genommen, einmal mit dem Koch über heisse Teller, seine Lehre in Konstanz und über seinen 75. Geburtstag zu plaudern. «Was man aber gerne macht, macht man gut» – dass dieser Ausspruch von Prentice Mulford mehr als nur ein Fünkchen Wahrheit enthält, zeigt die neue Seezunge mit drei Geschichten über die Leidenschaft und darüber, was mit ihr alles zu schaffen ist. Leidenschaftlich gern waren unsere Redakteure auch kreuz und quer mit dem Boot auf dem Untersee unterwegs, um die kulinarischen Highlights, die der Bodensee zu bieten hat, einmal vom Wasser aus zu entdecken. Den Abschluss der Seezunge bildet wie jedes Jahr der umfangreiche Adressteil, der mit seinen Infos über Öffnungszeiten und kulinarische Besonderheiten der Restaurants die seezunge zum perfekten Begleiter für jede kulinarische Entdeckungstour macht.

Wieder neues Paprika Seit knapp einem Monat hat das Restaurant Paprika an der Stählistrasse 2 einen neuen Pächter. Hier gibt es gutbürgerliche Küche in gemütlichem Ambiente. Kreuzlingen. Es ist noch nicht so lange her, als das ehemalige Pächterpaar Gerry und Paula Jost nach fast 12 Jahren das Restaurant Paprika an Zora Obradovic mit ihrer Eventgastronomie «bellpunto» übergaben. Schnell stellte sich jedoch heraus, dass sich viele Gäste das Restaurant mit einem umfänglichen Speisenangebot zurückwünschten. Dem hat nun der neue Pächter, der diplomierte Hotelier Sam Debbabi Rechnung getragen und hat zusammen mit der Geschäftsführerin Zora Obradovic und Team das Restaurant Paprika am 19. Dezember neu eröffnet.

helfen. Das Paprika bietet eine gut bürgerliche Schweizer Küche mit saisonalen Produkten aus der Region. Auf der Karte finden sich verschiedene Käsefondues, Fleischund Fischgerichte. Die Fische kommen vorzugsweise aus dem Bodensee. Auch die Weinkarte lässt keine Wünsche offen. Dabei legt Debbabi sehr viel Wert auf Qualität der Waren und der frisch zubereiteten Speisen und – ganz wichtig – auf guten und freundlichen Service. «Die Gäste sollen spüren, dass sie herzlich willkom-

men sind, denn wir leben die Liebe zu unseren Gästen». Das Wohlfühlen in dem traditionellen Restaurant, welches zu den ältesten in Kreuzlingen gehört, ist vorprogrammiert. Das Ambiente ist gediegen und autentisch mit viel Flair und Gemütlichkeit. Es gibt für verschiedene Anlässe und Feierlichkeiten ein Sääli für bis zu 30 Personen. Das Restaurant ist täglich geöffnet von 11 bis 14 und von 17 bis 23 Uhr, Dienstag ist Ruhetag. Reservation Tel.: 071 672 59 66. Dagmar Holynsky

Regionale und saisonale Küche Debbabi konnte, während Jahren in der Schweiz, in angesagten Hotels viel Erfahrung und Know-How sammeln und pachtete 2007 das vier Sterne Park-Hotel Inseli in Romanshorn, welches er sehr erfolgreich bis heute führt. Jetzt will er dem Paprika mit seiner Gastfreundschaft und seinem Können zur neuen Blüte ver-

Im Restaurant Paprika lässt es sich gemütlich speisen.

Bild: zvg

Wir verlosen drei Exemplare! Email mit «Seezunge» an: verlosung@kreuzlinger-zeitung.ch

Die Seezunge 2017 mit 300 Seiten ist bei den Geschäftsstellen der Schwäbischen, über den örtlichen Buch- und Zeitschriftenhandel, telefonisch unter Tel. +49 751 2955 5520, per E-Mail unter vertrieb@seezunge.de oder unter www.seezunge.de zu bestellen. eingesandt

Weihrich goes WEF Kreuzlingen. Weihrich Informatik erhält zum siebten Mal Aufträge von bedeutenden internationalen Unternehmen und Konzernen, die sich am World Economic Forum 2017 in Davos präsentieren. Seit über vier Jahrzehnten findet jeweils im Januar das Jahrestreffen des World Economic Forums, (WEF) in Davos statt. Erneut präsentieren sich 2017 weltbekannte Unternehmen und Konzerne am WEF und setzen dabei auf Weihrich Informatik. Von der Einrichtung der Infrastruktur für Internetzugänge und Telefonie, bis hin zu Television und allgemeiner Bürokommunikation – Weihrich Informatik stellt dafür die benötigte Infrastruktur bereit und betreut die Anlagen. Eine exakte Vorbereitung mit genügend Raum für Flexibilität ist gefragt. Die Planung ist matchentscheidend für einen reibungslosen Ablauf des komplexen Aufbaus der Infrastruktur, für die professionelle Betreuung vor Ort sowie für den anschliessenden Rückbau der IT-Infrastruktur. Die Gewährleistung der Sicherheit und der Systemstabilität runden die anspruchsvollen und spannenden Aufträge ab. Auch dieses Mal nimmt sich das Team von Weihrich Informatik dieser interessanten Herausforderung gerne an. zvg


28

MARKTINFOS

KreuzlingerZeitung

Nr. 2

13. Januar 2017

School of English – happy students Seit zwölf Jahren besteht die School of English in Kreuzlingen und hat in den vergangenen Jahren ihr Kursangebot kontinuierlich ausgebaut. Zur Zeit werden 22 verschiedene Kurse auf allen Stufen in Kleingruppen angeboten – von Anfänger bis Fortgeschrittene. Das engagierte Team freut sich, oft zahlreiche positive Rückmeldungen entgegennehmen zu dürfen. Informationen gibt es auf der Homepage www.ks-english.ch oder telefonisch: Tel. 071 672 78 51. Der nächste Kurs für Anfänger beginnt am Donnerstag, 16. Februar, jeweils von 18.15 bis 19.45 Uhr.

«Da Englisch in der IT-Branche elementar ist, will ich meine Kenntnisse kontinuierlich verbessern. In der wachsenden Globalisierung und bei Reisen sind Englischkenntnisse von BedeuDaniel Rüegg. Bild: zvg tung. Für die School of English habe ich mich entschieden, weil sie mit einem guten Preis-/ Leistungsverhältnis bestach. Die Kontaktaufnahme gestaltete sich als sehr freundlich und unkompliziert. In der Probelektion stellte ich fest, dass mir die Lehrerin und die Teilnehmer sehr sympathisch waren und ich sofort aufgenommen wurde. Das hat mich dazu bewogen, den Kurs zu wählen!» Daniel Rüegg

Andreas Modrow senkt die Winterpreise im Mode Service.

Bild: zvg

«Ich möchte mein Englisch auffri- «Es war schon lange mein Wunsch schen sowie vertiefen, damit ich für mit Englisch anzufangen. Zur Verdas Bachelorstudium gut vorbereitet ständigung auf Reisen sind Englischbin. Zudem mache ich es auch für kenntnisse ein Muss. Mit 53 Jahren mich selbst – man kann Englisch habe ich meine anfänglichen Bedenüberall gebrauchen, zum Beispiel ken wegen des Alters überwunden beim Rei- und mich für einen Kurs angemelsen. Der det. Inzwischen bin ich seit acht JahEnglischun- ren dabei und kann es nur weiterterricht an empfehlen. An der School of English der School schätze ich die Unterrichtszeiten am of English ist Morgen. sehr persönDas Lernen lich und aberachte ich wechslungsals ausgereich. Die zeichnetes Sara Ackermann. Bild: zvg Atmosphäre Hirntraiist entspannt und locker. Wir sind ning. Da wir eine Kleingruppe und können so eine kleine sehr viel lernen und voneinander Klasse sind, profitieren. Auch dürfen wir unsere profitiere Vorschläge bezüglich der Unter- Carmen Hermann. Bild: zvg ich von eirichtsgestaltung miteinbringen.» nem individuellen und effizienten Sara Ackermann Unterricht.» Carmen Hermann

Bequemer geht’s nicht – Polster nach Mass für Camping und Garten. Bild: zvg

Mode zu Minipreisen Polster nach Mass Der schon zur Tradition gewordende Winterschlussverkauf im Modefachgeschäft in der Kreuzlinger Löwenstrasse läuft auch in diesem Jahr auf Hochtouren. Kreuzlingen. Ab dem 10. Januar wird bei Andreas Modrow und seinem Team, das Lager mit Wintermode für Damen und Herren geräumt. Hautnah erlebt man hier eine rasante Talfahrt der Preise für Markenmode zu wahrlich himmlischen Tiefstpreisen. Wer also noch auf der Suche nach schöner, hochwertiger Wintermode ist, wird hier bei einer unglaublich grossen Auswahl an Wintermode in allen Konfektionsgrössen

fündig. Das Ladengeschäft verwandelt sich in ein wahres Rabattparadies. Bis zu 80 Prozent kann man hier beim Einkauf sparen. Und das exakt zum richtigen Zeitpunkt, wo doch der Winter seine Krallen zeigt und seine «eiskalten Qualitäten» beweist. Jeder, der mit von der Partie ist, wird feststellen, dass das Einkaufen bei solchen Preisen zum stressfreien Vergnügen für den Geldbeutel und für sich selbst wird. Die Öffnungszeiten sind am Dienstag und Donnerstag von 9.30 bis 12 Uhr und am Mittwoch und Freitag zusätzlich von 14:30 bis 18:30 Uhr. Mode Service Modrow Sonnenhof 3, Kreuzlingen www.mode-service.ch

Vom 20. bis 22. Januar präsentiert Badertscher an der Ostschweizer Camping- und Freizeit-Ausstellung in St.Gallen massgeschneiderte Polster, Matratzen, Auflagen und Kissen für Wohnmobile, Wohnwagen, Camping, Gartenmöbel und Boote. Kreuzlingen. Um es im Sommer gemütlich zu haben, bietet der Fabrikladen Badertscher ein breites Sortiment, für jeden perfekt nach Mass. Alle gewünschten Formen, Grössen, Dicken und Härtegrade sind möglich. Die passenden Überzüge können in diversen Materialien, Stoffen

und Farben ebenfalls geliefert werden. Das Thurgauer Unternehmen produziert Top-Produkte zu TopPreisen – direkt ab Fabrik. Nach der Ferienmesse findet man die kompetente Beratung und viele weitere massgeschneiderte Ideen – zum Beispiel auch Matratzen und Polster für zuhause – im Badertscher Fabrikladen in Heldswil: Öffnungszeiten sind Montag-, Mittwoch- und Freitagnachmittag, jeweils von 14 bis 17 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung. Weitere Informationen gibt es bei: P. Badertscher AG Hohentannerstrasse 2 9216 Heldswil Tel. 071 642 45 30 www.badertscher-fabrikladen.ch

Klz 2  

KreuzlingerZeitung

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you