Issuu on Google+

Neuerscheinungen f端r Bauingenieure und Architekten

Halbjahresvorschau Fr端hjahr Verlag Ernst & Sohn 2011

www.ernst-und-sohn.de


Neuerscheinungen

Die Eurocodes kommen! Die Eurocodes (EC) stellen ein in ganz Europa abgestimmtes Normenpaket dar und sind in 9 Hauptteile aufgegliedert (z. B. EC 2 für Stahlbeton- und Spannbetontragwerke und EC 7 für Geotechnik). Die ersten Teile sollen bereits zum 1. Juli 2012 verbindlich angewendet werden, womit die bisherigen nationalen Normen zurückgezogen werden. Zu den meisten Eurocode-Teilen sind auch Nationale Anhänge vorgesehen, in denen die national wählbaren Parameter festgelegt werden. Diese sind notwendig um bspw. das in Deutschland angestrebte Sicherheitsniveau beizubehalten oder auf regionale, natürliche Gegebenheiten einzugehen. Im Buchprogramm von Ernst & Sohn finden Sie die Bücher, die den Bauingenieur in der Umstellungsphase begleiten und deutlich unterstützen können, da die Autoren wesentlich an den Normen mitgearbeitet haben.

Beispiele zur Bemessung nach Eurocode 2

Hrsg.: Deutscher Beton- und Bautechnik-Verein E.V.

Beispiele zur Bemessung nach Eurocode 2 Band 1: Hochbau 2011. ca. 360 S., ca. 300 Abb., Gb. ca. E 59,– ISBN: 978-3-433-01877-4

Erscheint Februar 2011 Set-Preis Beispiele zur Bemessung, Band 1: Hochbau: DIN 1045 und Eurocode 2 2011. Gb. ca. E 79,ISBN: 978-3-433-02984-8

Erscheint Februar 2011

Der Eurocode 2 – DIN EN 1992 „Bemessung und Konstruktion von Stahlbeton- und Spannbetontragwerken“ mit seinen vier Teilen und Nationalen Anhängen wird die Tragwerksplanung für Betonbauwerke in Deutschland für die nächsten Jahrzehnte bestimmen und die bisherigen deutschen Regelwerke beginnend im Jahr 2011 ablösen. Für das Verständnis und die Einarbeitung in den Eurocode 2 legt der Deutsche Beton- und Bautechnik-Verein E.V. eine aktualisierte Beispielsammlung vor. Dieser Band enthält für die typischen Bauteile zwölf vollständig durchgerechnete Beispiele nach Eurocode 2 Teil 1-1 „Allgemeine Bemessungsregeln und Regeln für den Hochbau“. Diese Beispiele entsprechen den aus der DBV-Beispielsammlung zu DIN 1045-1 bekannten Beispielen und gestatten somit einen direkten Vergleich der Bemessungsregeln und der Ergebnisse nach beiden Normen. Neu aufgenommen wurden in dieser Beispielsammlung die brandschutztechnischen Nachweise nach Eurocode 2 Teil 1-2 „Allgemeine Regeln – Tragwerksbemessung für den Brandfall“.

Die Sammlung vermittelt Praktikern und Studenten fundierte Kenntnisse der Nachweisführung nach Eurocode 2 und dient als unentbehrliches Hilfsmittel bei der Erstellung prüffähiger statischer Berechnungen im Stahlbeton- und Spannbetonbau. Die Beispielsammlung berücksichtigt die überarbeitete deutsche Fassung von DIN EN 1992-1-1 DIN und EN 1992-1-2 sowie die endgültigen Fassungen der Nationalen Anhänge. Die Herausgeber: Der Deutsche Beton- und BautechnikVerein E.V. (DBV) rief hervorragende Fachleute aus Normungsgremien, Bauunternehmen, Bauaufsicht und Ingenieurbüros in einem Arbeitskreis zusammen, um der Praxis die breite Kenntnis und Erfahrung zugänglich zu machen. Als Set: Beide Bände zusammen gestatten den direkten Vergleich der Bemessungsregeln und Ergebnisse nach DIN 1045 bzw. EC 2. Alle Beispiele sind sehr ausführlich behandelt, um viele Nachweismöglichkeiten vorzuführen.


Neuerscheinungen Stahlbau-Kalender 2011 Schwerpunkte: Eurocode 3 – Grundnorm, Verbindungen Zur Vorbereitung auf die Einführung von Eurocode 3 werden die Grundnorm Teil 1-1 sowie Teil 1- 8 über Anschlüsse mit den zugehörigen Nationalen Anhängen dokumentiert. Dabei wird die größte Sorgfalt der Autoren auf die schlüssige Lesbarkeit der verzahnten Normendokumente gelegt. Erläuterungen der Hintergründe zur europäischen Normung im Stahlbau – insbesondere auch zu den Regelungen für die Bemessung und Ausführung der verschiedenen Verbindungsarten – sorgen für Verständnis und ermöglichen eine schnelle Einarbeitung. Verbindungen sind ein Innovationstreiber im Stahlbau – in den sechs Jahren seit der Behandlung dieses Schwerpunktthemas hat sich vieles getan. Der Stahlbau-Kalender 2011 stellt anwendungsbereites Wissen mit zahlreichen Beispielen zur Verfügung. Inhalt: ■ Europarechtliche  Regelungen und ihre Auswirkungen auf die Baupraxis ■ S  tahlbaunormen – DIN EN 1993-1-1: Allgemeine Bemessungsregeln und Regeln für den Hochbau ■ S  tahlbaunormen – DIN EN 1993-1- 8: Bemessung von Anschlüssen ■ S  tahlbaunormen – Kommentierte Stahlbauregelwerke ■ A  usführung geschraubter Verbindungen nach EN 1090 Teil 2 ■ S  chweißen nach europäischen Normen ■ A  nschlüsse mit Hohlprofilen nach DIN EN 1993-1-8:2005; Hintergrund, Kommentare, Beispiele ■ Z  ugstäbe und ihre Anschlüsse ■ S  etzbolzen, Bohrschrauben und gewindefurchende Schrauben im Stahlbau ■ Kleben im Glasbau ■ DSTV-Statikrichtlinie. Original und Kommentar ■ DSTV-Fertigungsrichtlinie. Original und Kommentar

Hrsg.: Ulrike Kuhlmann

Stahlbau-Kalender 2011 2011. ca. 800 S., Gb. ca. E 135,– Fortsetzungspreis: ca. E 115,– ISBN: 978-3-433-02955-8

Erscheint April 2011 Werbeflyer verfügbar

Bemessungshilfsmittel für Betonbauteile nach Eurocode 2 Für Vorbemessung und Plausibilitätskontrollen sind sie als tägliches Handwerkszeug aus der Ingenieurpraxis nicht wegzudenken: Bemessungshilfsmittel in Form von Diagrammen und Tabellen. Pünktlich zur Veröffentlichung der konsolidierten Fassung des Eurocode 2 und seiner Nationalen Anhänge legen die Autoren eine Sammlung von angepassten Bemessungshilfsmittteln vor.

Autoren: Prof. Dr.-Ing. Klaus Holschemacher wurde 1996 zum Professor für Stahlbetonbau an den Fachbereich Bauwesen der HTWK Leipzig berufen. M. Sc. Dipl.-Ing. Torsten Müller ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lehrbereich Stahlbeton- und Spannbetonbau an der HTWK Leipzig. M. Sc. Dipl.-Ing. Frank Lobisch ist Mitarbeiter der Ingenieur-Software Dlubal GmbH.

Abb. vorläufig

Die Herausgeberin: Prof. Dr.-Ing. Ulrike Kuhlmann ist Leiterin des Instituts für Konstruktion und Entwurf an der Universität Stuttgart. Die Wahl ihrer Autoren für den Stahlbau-Kalender ist durch konsequente Praxisnähe bestimmt. Sie kommen aus der Industrie, aus Ingenieurbüros und von der Schnittstelle von Forschung und Praxis an Universitäten und sind als herausragende Fachleute auf ihren Gebieten bekannt.

Klaus Holschemacher, Torsten Müller, Frank Lobisch

Bemessungshilfsmittel für Betonbauteile nach Eurocode 2 2011. ca. 250 S., Gb. ca. E 59,– ISBN: 978-3-433-02971-8

Erscheint Juni 2011


Neuerscheinungen Bauphysik-Kalender 2011 Schwerpunkt: Brandschutz Der Brandschutz im Bauwesen verlangt von allen Beteiligten an Entwurf und Planung von Bauwerken, von Bauproduktherstellern, Materialprüfungsämtern und Bauaufsichtsbehörden ein hohes Maß an Fachkenntnis über den aktuellen Stand aller relevanten Bereiche. Nur durch eine interdisziplinäre Zusammenarbeit untereinander können sichere und optimierte Brandschutzkonzepte entwickelt und realisiert werden. Der neue Bauphysik-Kalender 2011 mit dem Schwerpunktthema Brandschutz bietet eine verläßliche Arbeitshilfe für die Planung in Neubau und Bestand, und zwar sowohl für den konstruktiven Brandschutz nach den Eurocodes bei allen Bauweisen als auch für die ingenieurmäßigen Brandschutzkonzepte. ■ Brandschutz 

im Bauordnungsrecht Harmonisierung im Brandschutz / Grundlagendokument Brandschutz ■ Regelungen  zum Verwendbarkeitsnachweis ■ Leistungsbild  und Honorierung für den Brandschutz ■ Brandschutz  von Baukonstruktionen mit Kunststoffen ■ Brandschutzbekleidungen  und -anstriche ■ Brandschutzverglasungen  ■ Ingenieurmethoden  im Brandschutz ■ Numerische  Brandsimulation zwischen Theorie und Praxis ■ Brandschutz  im Industriebau ■ Grundlagen  nach Eurocode 1 ■ Brandschutzbemessung  von Betonbauteilen nach Eurocode 2 ■ Brandschutzbemessung  von Stahl- und Verbundbauteilen nach Eurocode 3 und 4 ■ Brandschutzbemessung  von Holzbauteilen nach Eurocode 5 ■ Die  neue Hochhausrichtlinie ■ Brandschutz  für Schulen und Kindergärten – Bestand und Sanierung ■ Brandschutz  in Krankenhäusern ■ Brandschutz  bei hölzernen Bauteilen nach den nationalen Regeln ■ Brandschutz  bei bekleideten bzw. beschichteten Stahlbauteilen sowie Qualitätskontrolle bei der Bauausführung ■ Brandschutz  im Bestand ■ Europäische 

Hrsg.: Nabil. A. Fouad

Bauphysik-Kalender 2011 2011. ca. 800 S., ca. 550 Abb., ca. 300 Tab., Gb. ca. E 135,– Fortsetzungspreis: ca. E 115,– ISBN: 978-3-433-02965-7

Erscheint März 2011 Werbeflyer verfügbar

Der Herausgeber: Der Herausgeber Univ.-Prof. Dr.-Ing. Nabil A. Fouad ist seit 2001 Professor an der Leibniz Universität Hannover und leitet dort das Institut für Bauphysik. N. A. Fouad ist ö. b. u. v. Sachverständiger für Bauphysik und vorbeugenden Brandschutz und seit 2003 Gesellschafter der Ingenieurgemeinschaft CRP GmbH. Seine Erfahrungen in einem breiten Spektrum des Bauingenieurwesens aus langjährigen Tätigkeiten in verschiedenen Planungsbüros garantieren die Praxisnähe der von ihm ausgewählten Beiträge für den Bauphysik-Kalender.

Abb. vorläufig

Bereits Angekündigt

Hrsg.: BVPI, DAfStb, DBV, ISB, VBI

Der Eurocode 2 für Deutschland – Kommentierte und konsolidierte Fassung DIN EN 1992-1-1 Bemessung und Konstruktion von Stahlbeton- und Spannbetontragwerken – Teil 1-1 Allgemeine Regeln für den Hochbau 2011. ca. 400 S., Br. ca. E 118,– Subskriptionspreis bis Erscheinen: E 98,– ISBN: 978-3-433-01878-1

Erscheint April 2011

Der Eurocode 2 für Deutschland Der Normentext von Eurocode 2, Teil 1-1 mit seinem Nationalen Anhang wurde zu einem durchgängig lesbaren, von überflüssigen Teilen befreiten Text zusammengefasst. Erläuterungen und Kommentare, Bemessungshilfsmittel und Beispiele helfen bei der Einarbeitung in das EC2-Regelwerk.


Neuerscheinungen Mauerwerk-Kalender 2011 Schwerpunkt: Nachhaltige Bauprodukte und Konstruktionen Der Vielseitigkeit von Mauerwerk als Tragstrukturelement, Wandbaustoff mit bauphysikalischen und ästhetischen Funktionen, als Träger von Innovationen in der Fertigteilbauweise und für energiesparendes Bauen wird das Werk im 36. Jahrgang mit einem ausgewogenen Verhältnis von aktuellen und überarbeiteten Beiträgen gerecht. Sämtliche zulassungsbedürftige Neuentwicklungen und die Baustoffeigenschaften aller Mauerwerkarten, Mauersteine und Mauermörtel werden mit der Aktualität eines Jahrbuches vorgestellt. Inhalt: ■ Eigenschaftswerte  von Mauersteinen, Mauermörtel, Mauerwerk und Putzen ■ Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit von Mauerwerkbaustoffen ■ Sicherung  von historischen Gewölben: Beispiel Kirche St. Michael ■ Lehmsteine  und Lehmmörtel – nachhaltige Bauprodukte auf dem Weg zur Stoffnorm ■ Befestigungsmittel  für den Mauerwerkbau, Teile 1 und 2: Dübel, Anker und Konsolen ■ Bewertung  von Schädigungsprozessen mithilfe zerstörungsfreier Prüfverfahren ■ S  chubtragfähigkeit von Kalksandsteinwänden aus KS XL PE mit geringem Überbindemaß ■ Nachweisverfahren für Brücken aus Natursteinmauerwerk ■ Modellbildung  für die Berechnung von Mauerwerk ■ Baupraktische  Detaillösungen für Innendämmungen mit hohem Wärmeschutzniveau ■ Novelle  der EG-Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden ■ Neue  Instrumente und Zertifizierungssysteme für das Nachhaltige Bauen, erste zertifizierte Gebäude Der Herausgeber: Prof. Dr.-Ing. Wolfram Jäger, Lehrstuhl für Tragwerksplanung, TU Dresden und Ingenieurbüro Jäger GmbH, Radebeul. Prof. Jäger ist Obmann des DIN-Spiegelausschusses „Mauerwerksbau“ und des DIN-Arbeitsausschusses „Rezept- und Ingenieurmauerwerk“ und Mitglied der CEN-Gruppen Eurocode 6. Die Wahl der Autoren für den Mauerwerk-Kalender ist durch konsequente Praxisnähe bestimmt. An diesem Jahrgang arbeiten Autoren aus der Industrie, namhaften Ingenieurbüros und dem Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) mit. Weitere Autoren sind mit ihrer Tätigkeit an der Schnittstelle von Forschung und Praxis an den Universitäten anerkannte Fachleute auf ihrem Gebiet.

Hrsg.: Wolfram Jäger

Mauerwerk-Kalender 2011 2011. ca. 600 S., ca. 500 Abb., ca. 200 Tab., Gb. ca. E 135,– Fortsetzungspreis: ca. E 115,– ISBN: 978-3-433-02956-5

Erscheint Februar 2011 Werbeflyer verfügbar

Gut zu wissen! Die Kalender bei Ernst & Sohn sind Jahrbücher, die zu den Themen Beton, Stahl, Bauphysik sowie Mauerwerk je ein aktuelles Schwerpunktthema behandeln. Darüber hinaus werden auch Grundlagen vermittelt. Die Themenschwerpunkte werden in äußerst übersichtlicher und praxistauglicher Form präsentiert und sind über Jahre hinweg gültig. So entsteht über mehrere Jahre ein komplettes Kompendium des konstruktiven Ingenieurbaus.

Das Werk bietet dem Leser einen Überblick über die Grundlagen der technischen Schutzmaßnahmen gegen Lawinengefahren („Weißer Tod“) und stellt im Detail die Methoden der Planung, Konstruktion, Bemessung und Erhaltung der Lawinenverbauung sowie temporärer technischer Maßnahmen dar. Die Herausgeber: Dipl.-Ing. Dr. Florian Rudolf-Miklau ist Experte für Wildbach- und Lawinenverbauung des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (Lebensministerium) in Wien. Dipl.-Ing. Siegfried Sauermoser ist Leiter der Sektion Tirol des Forsttechnischen

Dienstes für Wildbach- und Lawinenverbauung in Innsbruck. Die weiteren Autoren: Dr. Karl Gabl, Innsbruck Peter Gauer PhD., Oslo DI. Matthias Granig, Schwaz Dr. Robert Hofmann, Perchtholdsdorf Dr. Karl Kleemayr, Innsbruck Dr. Stefan Margreth, Davos Mag. Michael Mölk, Innsbruck DI. Patrick Nairz, Innsbruck DI. Wolfgang Schilcher, Bludenz DI. Christoph Skolaut, Salzburg DDI. Dr. Jürgen Suda, Wien Dr. Markus Stoffel, Bern DI. Gebhard Walter, Innsbruck Dr. Lukas Stoffel, Davos

Abb. vorläufig

Technischer Lawinenschutz

Hrsg.: Florian Rudolf-Miklau, Siegfried Sauermoser

Technischer Lawinenschutz 2011. ca. 300 S., Gb. ca. E 89,– ISBN: 978-3-433-02947-3

Erscheint April 2011


Abb. vorläufig

Neuerscheinungen

Rolf Kindmann, Matthias Kraus

Steel Structures Design using FEM 2011. ca. 530 S., ca. 400 Abb., Br.

Die Finite-Elemente-Methode (FEM) bildet heute in der Praxis der Bauingenieure ein Standardverfahren zur Berechnung von Tragwerken. Nach einer Einführung in die Methodik konzentriert sich das Buch auf die Ermittlung von Schnittgrößen, Verformungen, Verzweigungslasten und Eigenformen für Stahlkonstruktionen. Neben linearen Berechnungen für Tragwerke bilden die Stabilitätsfälle Biegeknicken, Biegedrillknicken und Plattenbeulen mit der Ermittlung von Verzweigungslasten und Berechnungen nach Theorie II. Ordnung wichtige Schwerpunkte. Hinzu kommt die Untersuchung von Querschnitten, für die Berechnungen mit der FEM zu-

künftig stark an Bedeutung gewinnen werden. Für praktisch tätige Ingenieure und Studierende gleichermaßen werden alle notwendigen Berechnungen für die Bemessung von Tragwerken anschaulich dargestellt.

Das Buch gibt insgesamt den aktuellen Stand des Betonfertigteilbaus wieder. Es werden die vielfältigen Möglichkeiten der Fassadengestaltung dargestellt. Darüber hinaus ist es das Anliegen der Verfasser, Ingenieuren und Architekten die Möglichkeiten aufzuzeigen, die sich durch die Vorfertigung im Werk ergeben, und somit den Weg zum wirtschaftlichen Einsatz und zur Weiterentwicklung des Betonfertigteilbaus zu bereiten. Neben allgemeinen Betrachtungen zum Bauen mit Betonfertigteilen werden insbesondere die Randbedingungen beim Entwurf von Fertigteilbauten sowie von tragenden Elementen und Fassaden behandelt. Dabei wird auch auf die Aussteifungssysteme eingegangen. Verbindungen und spezifische statischkonstruktive Probleme werden ausführ-

lich behandelt. Die Anforderungen aus dem Europäischen Binnenmarkt werden erläutert. Die Beschreibung der Fertigungsverfahren erzeugt beim Leser das notwendige Verständnis für die Besonderheiten dieser industrialisierten Bauweise.

Die vollständig überarbeiteten und erweiterten Empfehlungen behandeln alle wichtigen Fragen bei der Planung und Dimensionierung von geokunststoffbewehrten Erdkörpern. Neben den Anforderungen an die Materialien und den Grundlagen der Nachweisführung wird die Anwendung von Geokunststoffen bei unterschiedlichen Gründungsystemen, Bodenverbesserungsmaßnahmen, im Verkehrswegebau, bei Böschungen und Stützkonstruktionen sowie beim Deponiebau dargestellt.

Die Herausgeber: Der Arbeitskreis 5.2 „Berechnung und Dimensionierung von Erdkörpern mit Bewehrungseinlagen aus Geokunststoffen“ gehört zur Fachsektion „Kunststoffe in der Geotechnik“ der Deutschen Gesellschaft für Geotechnik e.V. (DGGT). Er setzt sich aus ca. 30 Fachleuten aus Wissenschaft, Industrie, Bauverwaltung und Bauherrenschaft zusammen und arbeitet auf ehrenamtlicher Basis.

Autoren: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Rolf Kindmann lehrt Stahl- und Verbundbau an der Ruhr-Universität Bochum und ist Gesellschafter der Ingenieursozietät Schürmann-Kindmann und Partner, Dortmund. Dr.-Ing. Matthias Kraus ist Mitarbeiter der Ingenieursozietät Schürmann-Kindmann und Partner, Dortmund.

ca. E 59,ISBN: 978-3-433-02978-7

Abb. vorläufig

Erscheint Februar 2011

Hubert Bachmann, Alfred Steinle

Precast Concrete Structures 2011. ca. 280 S., ca. 260 Abb., ca. 15 Tab., Gb. ca. E 79,– ISBN: 978-3-433-02960-2

Abb. vorläufig

Erscheint April 2011

Autoren: Dr.-Ing. Hubert Bachmann ist Abteilungsleiter Konstruktiver Ingenieurbau im Technischen Büro der Ed. Züblin AG in Stuttgart. Er ist Lehrbeauftragter am Institut für Leichtbau, Entwerfen und Konstruieren ILEK, Universität Stuttgart. Dr.-Ing. Alfred Steinle war an vielen Fertigteilbauvorhaben von Züblin, wie Schulen und Universitäten, sowie am Bau eines automatischen Betonfertigteilwerkes maßgebend beteiligt

Hrsg.: Deutsche Gesellschaft für Geotechnik e.V.

Recommendations for Design and Analysis of Earth Structures using Geosynthetic Reinforcements EBGEO 2011. ca. 350 S., ca. 138 Abb., Gb. ca. E 89,– ISBN: 978-3-433-02983-1

Erscheint März 2011


Neuerscheinungen Die ECCS – The European Convention for Constructional Steelwork – vereinigt unter einem Dach die nationalen Stahlbauverbände mit weltweiten Verbindungen zu Stahlbaufirmen, Architekten, Planungsbüros, Universitäten und Forschungseinrichtungen. Durch diese Gemeinschaftsarbeit entstehen Publikationen für den internationalen Markt mit Autoren, die die Stahlbauentwicklung maßgeblich mitprägen. Diese Bücher werden in Zukunft zusammen mit dem Verlag Ernst & Sohn publiziert.

■ H  andbuch

■ ■

und Nachschlagewerk zu den Eurocode-Normen zur Bemessung und Konstruktion von plattenförmigen Bauteilen aus Stahl g  ibt detaillierten Überblick über Entwurfsregeln der Norm EN 1993-1-5 z wei komplette Entwurfsbeispiele für typische Konstruktionen, anhand derer die Forderungen der Norm für den Praktiker leicht nachvollziehbar werden

Hrsg.: ECCS

Design of Plated Structures Eurocode 3: Design of Steel Structures. Part 1-5 Design of Plated Structures. 2011. ca. 272 S., ca. 100 Abb., Br. ca. E 55,– ISBN: 978-3-433-02980-0

Erscheint Januar 2011

■ H  andbuch ■ ■

und Nachschlagewerk zu den Eurocode-Normen zur Ermüdungsberechnung von Stahl- und Verbundkonstruktionen G  ibt umfassenden Überblick über Entwurfsregeln für Ermüdung in den Normen EN 1993-1-9 und EN 1994 E rläutert die Berechnungs- und Nachweisverfahren anhand detaillierter Beispiele

Hrsg.: ECCS

Fatigue Design of Steel and Composite Structures Eurocode 3: Design of Steel Structures. Part 1-9 Fatigue. Eurocode 4: Design of Composite Steel and Concrete Structures. 2011. ca. 304 S., ca. 250 Abb., Br. ca. E 55,– ISBN: 978-3-433-02981-7

Erscheint März 2011

■ H  andbuch

■ ■

und Nachschlagewerk zu den Eurocode-Normen für Entwurf und Berechnung von Stahlkonstruktionen aus kaltgeformten dünnwandigen Bauteilen und Blechen g  ibt Überblick über Entwurfsregeln der Norm EN 1993-1-3 a nhand von Beispielen werden die Forderungen der Norm ausführlich erläutert

Hrsg.: ECCS

Design of Cold-formed Steel Structures Eurocode 3: Desgin of Steel Structures. Part 1-3 Design of Cold-formed Steel Structures. 2011. ca. 512 S., ca. 300 Abb., Br. ca. E 70,ISBN: 978-3-433-02979-4

Erscheint Mai 2011


Abb. vorläufig

BEREITS Angekündigt Das Bauen mit dünnwandigen Profilen aus Stahl und Aluminium erlebte in der zweiten Hälfte des 20. Jh. mit der Produktion von Trapezprofilen und Sandwichelementen in kontinuierlichen Herstellungsverfahren den Durchbruch. Inzwischen ist die Bauweise aus dem Wirtschaftshochbau nicht mehr wegzudenken. Bei Entwurf und Ausführungsplanung sind die Besonderheiten dieser Bauteile hinsichtlich Montage, bauphysikalischem und Tragverhalten zu berücksichtigen. Dieser einmalige Konstruktionsatlas gibt mit zahlreichen Detailabbildungen Planungs- und Qualitätssicherheit.

Ralf Möller, Hans Pöter, Knut Schwarz

Planen und Bauen mit Trapezprofilen und Sandwichelementen Gestaltung, Planung, Ausführung 2011. ca. 500 S., ca. 585 Abb., ca. 65 Tab., Gb. ca. E 99,ISBN: 978-3-433-02843-8

Erscheint Februar 2011

Bernhard Maidl, Martin Herrenknecht, Ulrich Maidl, Gerhard Wehrmeyer

Maschineller Tunnelbau im Schildvortrieb 2. Auflage 2., vollst. überarb. u. erw. Auflage 2011. 530 S., ca 160 Abb., ca. 19 Tab., Gb. ca. E 119,ISBN: 978-3-433-02948-0

Abb. vorläufig

Erscheint Januar 2011

Balthasar Novák, Ulrike Kuhlmann, Mathias Euler

Werkstoffübergreifendes Entwerfen und Konstruieren Einwirkung, Widerstand, Tragwerk 2010. ca. 450 S., ca. 450 Abb., ca. 80 Tab., Gb. ca. E 49,90 ISBN: 978-3-433-02917-6

Erscheint April 2011

Die Autoren: Die Autoren vereinen ihre jahrzehntelangen Erfahrungen aus Planungspraxis, Gutachtertätigkeit, Produktion und industrieller Entwicklung zu einem einzigartigen Handbuch, das für Theorie und Praxis dieser Bauweise ein Zeichen setzt. Die Arbeit an dem Buch wurde durch den Industrieverband für Bausysteme im Stahlleichtbau e.V. (IFBS) gefördert. Dr.-Ing. Ralf Möller, Dipl.-Ing. Hans Pöter: Pöter und Möller GmbH, Sachverständige für Metallbau, Siegen Dr.-Ing. Knut Schwarze, Wilnsdorf

■ Das Buch stellt den neuesten Stand der Technik des maschinellen Schildvortriebes und die unterschiedlichen Maschinenarten vor und gibt Berechnungsansätze und Konstruktionshinweise. Weitere Kapitel befassen sich mit den Abbauwerkzeugen, den Fördereinrichtungen, der Tunnelsicherung, der Vermessung und Steuerung sowie der Arbeitssicherheit. Ferner wird ausführlich auf die vertraglichen Aspekte und das Process-Controlling eingegangen.

Die Autoren: o. Prof. em. Dr.-Ing. Dr. h. c. mult. Bernhard Maidl leitete den Lehrstuhl für Bauverfahrenstechnik, Tunnelbau und Baubetrieb an der Ruhr-Universität Bochum. Derzeit ist Prof. Maidl Gesellschafter der MTC – Maidl Tunnelconsultants GmbH & Co. KG, Duisburg. Dr.-Ing. E.h. Martin Herrenknecht ist Vorstandsvorsitzender der Herrenknecht AG, Schwanau. Das Unternehmen ist Technologie- und Marktführer im Bereich der maschinellen Tunnelvortriebstechnik. Als einziges Unternehmen weltweit liefert Herrenknecht modernste Tunnelbohranlagen für alle Baugründe und in allen Durchmessern. Dr. Herrenknecht gründete das Unternehmen 1977. Dr.-Ing Ulrich Maidl ist Geschäftsführer der MTC – Maidl Tunnelconsultants GmbH & Co. KG, Duisburg und öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Tunnelbau und Mikrotunnelbau. Dr.-Ing Gerhard Wehrmeyer ist Bereichsleiter Traffic Tunnelling bei der Herrenknecht AG.

Dieses Buch vermittelt das Grundwissen über die Anforderungen an die Standsicherheit und Gebrauchstauglichkeit von Bauwerken und über den Entwurf und die Bemessung von Tragelementen und Tragwerken, unabhängig vom verwendeten Bau- oder Verbundbaustoff. Dabei werden die Bauarten Holzbau, Stahlbau, Massivbau und Verbundbau gleichermaßen behandelt, um durch vergleichende Betrachtungen das Erkennen von Zusammenhängen zu erleichtern. Durch den ganzheitlichen Ansatz werden neben den Kriterien der Standsicherheit und Wirtschaftlichkeit auch Aspekte des Gestaltens und der Funktionalität berücksichtigt und die Baustoffe ihren jeweiligen Eigenschaften gemäß eingesetzt. Die zahlreichen durchgerechneten Beispiele dienen der schnellen Einarbeitung in die Planungspraxis.

Die Autoren: Die Autoren haben mit der entwurfsorientierten und werkstoffübergreifenden Lehre an der Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften der Universität Stuttgart einen neuen Standard gesetzt. Durch einen ganzheitlichen Ansatz werden neben den Kriterien der Standsicherheit und Wirtschaftlichkeit auch Aspekte des Gestaltens und der Funktionalität berücksichtigt und die Baustoffe ihren jeweiligen Eigenschaften gemäß eingesetzt. Balthasar Novák ist Professor für Massivbau und Ulrike Kuhlmann ist Professorin für Stahl-, Holz- und Verbundbau an der Universität Stuttgart. Mathias Euler ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut von Frau Prof. Kuhlmann und forscht im Bereich des Stahlbaus.


BEREITS Angekündigt ■ Bauingenieure mögen Fußwegbrücken mäßiger Breite und Traglasten weniger beachten als Straßen- und Eisenbahnbrücken von spektakulärer Spannweite und Konstruktion. Städtebauer und Landschaftsplaner hingegen erachten innerstädtische Rad- und Gehwegbrücken für weitaus entscheidender und veranlassen in der Regel Wettbewerbe. Da es keine einheitlichen Entwurfsrichtlinien gibt, bilden die Erfahrungen aus realisierten Brücken eine wichtige Informationsquelle für Planer. Das vorliegende Buch enthält ca. 100 Beispiele, die in den letzten zehn Jahren weltweit gebaut wurden: offene Fuß- und Radwegbrücken, Viehtrieb- und Medienbrücken sowie einige geschlossene Verbindungsstege. Die Beispielsammlung ist nach Tragwerkstypen und Spannweiten gegliedert. Zu jeder Brücke gibt es eine kurze Darstellung der Randbedingungen und eine Bauwerksbeschreibung, illustriert anhand von Fotos, Grund- und Aufrissen sowie besonderen Konstruktionsdetails. Somit bildet es eine Fundgrube für Bauingenieure.

Die Autoren: Dipl.-Ing. Klaus Idelberger ist Bauingenieur. Auf dem Gebiet des Stahlbaus hat er zahlreiche technische Dokumentationen herausgegeben. Für seine Brückensammlung hat er persönlich weltweit an den Standorten recherchiert und die technischen Informationen aus erster Hand von den beteiligten Ingenieurbüros, Bauunternehmen und Baubehörden erhalten.

Das Buch ist ein praktischer Leitfaden für alle am Straßenbrückenbau Beteiligten. Es richtet sich an Straßenverwaltungen, Ingenieurbüros, Prüfingenieure und Baufirmen. Die konstruktiven Forderungen der verschiedenen Vorschriften des BMVBS, wie Richtzeichnungen, ZTV-ING usw., werden nach Bauteilen geordnet dargestellt. Dadurch ermöglicht das Buch ein rasches Nachschlagen bauteilspezifischer Bestimmungen. Darüber hinaus liefert es einen Überblick über das komplexe Regelwerk, das bei Entwurf, Bauausführung und Erhaltung zu beachten ist.

Die Autoren: Dipl.-Ing. Ernst-August Kracke war nach fünf Jahren Tätigkeit im Konstruktionsbüro bei Dyckerhoff & Widmann 30 Jahre lang stellvertretender Dezernent für den Brückenentwurf in der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau, Hannover. Hier übte er auch eine Lehrtätigkeit über Brückenentwurf für Inspektoren und Referendare der Landesbehörde aus. Dipl.-Ing. Klaus Lodde war acht Jahre Bauleiter bei Phillip Holzmann und 27 Jahre lang stellvertretender Dezernent für Bauausführung und Vergabe in der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau, Hannover. Beide Autoren arbeiteten in verschiedenen Arbeitskreisen auf Bund- und Länderebene mit an technischen Regelwerken.

Das Buch beantwortet die Fragen: wie viel Schallschutz ist im Einzelfall erwünscht, erforderlich oder geschuldet und wie lässt sich bei verschiedenen Bauweisen des Wohnungsbaus und ihren unterschiedlichen schalltechnischen Qualitäten die jeweils erforderliche Schalldämmung der an der Schallübertragung beteiligten Bauteile bestimmen? Da die Diskussionen um die Neufassung von DIN 4109 sich schon Jahre hinziehen, sind der Fachwissenstand und die Praxiserfahrungen, also der geronnene bauakustische Sachverstand, nicht selbstverständlicher Bestandteil einer Wohnungsplanung geworden. Diese Lücke schließt das vorliegende Werk mit der kompakten Darstellung bauakustischer Begriffe und Gesetzmäßigkeiten, der Erläuterung von Gütekriterien und konstruktiven Möglichkeiten bei den verschiedenen Bauweisen. Ein Praxisbuch für Architekten und Ingenieure in der Planung, für die Wohnungswirtschaft, für Mieter und Eigentümer, sowie für Juristen im Baurecht.

Die Autoren: Die in Jahrzehnten als Berater und Gutachter erworbenen praktischen Erfahrungen an ausgeführten Bauwerken und aus der Arbeit in DIN- und VDI-Arbeitsausschüssen weiterzugeben, und Impulse für Architekten, Bauingenieure, Akustiker, Wohnungswirtschaft, Mieter und Eigentümer von Wohnungen zu geben, war den Autoren Anlass, dieses praxisorientierte und zukunftsweisende Werk zu verfassen. Prof. Ing. Wolfgang Moll betreibt seit 50 Jahren das Akustik-Ingenieurbüro Moll GmbH in Berlin. Dipl.-Ing. Annika Moll ist Architektin und Mitarbeiterin in diesem Büro.

Klaus Idelberger

Fuß- und Radwegbrücken Beispielsammlung 2011. ca. 200 S., ca. 600 Abb., Br. ca. E 49,90 ISBN: 978-3-433-02937-4

Erscheint Februar 2011 Auch in Englisch erhältlich Footbridges, März 2011 ca. E 69,ISBN 978-3-433-02943-5

Ernst-August Kracke, Klaus Lodde

Leitfaden Straßenbrücken Entwurf, Bauausführung, Erhaltung 2011. ca. 350 S., ca. 400 Abb., Br. ca. E 55,ISBN: 978-3-433-02957-2

Erscheint März 2011

Wolfgang Moll, Annika Moll

Schallschutz im Wohnungsbau Gütekriterien, Möglichkeiten, Konstruktionen 2011. ca. 270 S., ca. 250 Abb., Gb. ca. E 59,ISBN: 978-3-433-02936-7

Erscheint April 2011


NEUERSCHEINUNGEN Hrsg.: Gary Sullivan, Stephen Barthorpe, Stephen Robbins

Managing Construction Logistics  2010. 320 S., Br. E 65,90 ISBN: 978-1-4051-5124-5

Hrsg.: Tony Merna, Yang Chu, Faisal F. Al-Thani

Project Finance in Construction A Structured Guide to Assessment  2010. 192 S., Br. E 71,90 ISBN: 978-1-4443-3477-7

■ ■ ■ ■

Praktisch, klar und zugänglich Erstes Buch über Baulogistik Von anerkannten Baulogistikexperten geschrieben B  ehandelt die Schwerpunktthemen: effiziente Nutzung von Arbeitskräften; Nachhaltigkeit; Prozesskettenmanagement

Zielgruppe: Bauleiter, Projekt Manager

Dieses Buch will ein Grundverständnis bereiten für alle Beteiligten oder Interessierten, um Projektfinanzierungen strukturieren oder bewerten zu können. Es stellt einen strukturierten Prozess zur Verfügung, mit dem die Wirtschaftlichkeit großer Bauvorhaben – von Gaspipelines über Brücken bis zu Krankenhäusern und Schulen – bestimmt werden kann, bei denen Projektfinanzierung in Frage kommt. Mit diesem Ratgeber kann der Leser Projekte anhand der beschriebenen Mechanismen selbst beurteilen. Zielgruppe: Bauingenieur- und Architekturstudenten, Projekt Manager

Hrsg.: David Chappell, Andrew Willis

■ E  rläutert

The Architect in Practice 10th Edition  2010. 432 S., Br. E 51,90 ISBN: 978-1-4051-9852-3

■ ■

die Pflichten eines Architekten, besondere Aspekte bei der vertraglichen Abwicklung und Wesentliches im Bereich Management und Finanzierung Behandelt diese Themen in Bezug auf die RIBA Part 3-Prüfung Ü  berarbeitete Ausgabe mit allen Änderungen bezüglich Beauftragung des Architekten, Weiterentwicklungen in Baurecht und Praxis sowie neue Regelung im Planungs- und Bauwesen Ein Klassiker, der seit 1952 veröffentlicht wird

Zielgruppe: Architekturstudenten

Hrsg.: Brian Cookes

Construction Practice  2011. ca. 376 S., Br. E 38,90 ISBN: 978-1-4443-3668-9

Erscheint Februar 2011

■ U  mfassend ■ ■ ■ ■

illustriert mit vielen Fotosequenzen, die angewandte Baupraxis bildlich darstellen S kizzen und gewissenhaft redigierte Erläuterungen ergänzen und erweitern die fotografischen Darstellungen R  ational und logisch fortschreitend, entsprechend der Bauabläufe dargestellt B  einhaltet aktuelle und etablierte Bauverfahren, sowie neuere Techniken G  ibt auch einige Beispiele von Bauverfahren auf dem europäischen Kontinent, wo diese sich von typischen britischen Methoden unterscheiden

Zielgruppe: Bauingenieure, Bauleiter


BESTELLSCHEIN

oder per Post an:

Wiley-VCH GmbH & Co.KGaA

Relations Marketing

Boschstraße 12

Telefon +49 (0) 6201 606–407

69469 Weinheim, Deutschland

E-Mail service@wiley-vch.de

Stück

ET 2011 ISBN / Bestell-Nr. Titel Ca. Preis E*

02

978-3-433-01877-4

Beispiele zur Bemessung nach Eurocode 2

59,–

02

978-3-433-02984-8

SET: Beispiele zur Bemessung, Band 1: Hochbau: DIN 1045 und EC 2

79,–

04

978-3-433-01878-1

Der Eurocode 2 für Deutschland

Subskriptionspreis (98,– )

118,–

04

978-3-433-02955-8

Stahlbau-Kalender 2011

zur Fortsetzung (115,– )

135,–

06

978-3-433-02971-8

Bemessungshilfsmittel für Betonbauteile nach Eurocode 2

59,–

03

978-3-433-02965-7

Bauphysik-Kalender 2011

zur Fortsetzung (115,– )

135,–

zur Fortsetzung (115,– )

135,–

02

978-3-433-02956-5

Mauerwerk-Kalender 2011

04

978-3-433-02947-3

Technischer Lawinenschutz

89,–

02

978-3-433-02978-7

Steel Structures

59,–

04

978-3-433-02960-2

Precast Concrete Structures

79,–

03

978-3-433-02983-1

EBGEO

89,–

01

978-3-433-02980-0

Design of Plated Structures

55,–

03

978-3-433-02981-7

Fatigue Design of Steel and Composite Structures

55,–

05

978-3-433-02979-4

Design of Cold-formed Steel Structures

70,–

Bereits angekündigte Titel

01

978-3-433-02948-0

Maschineller Tunnelbau im Schildvortrieb 2. Auflage

119,–

02

978-3-433-02843-8

Planen und Bauen mit Trapezprofilen und Sandwichelementen

89,–

02

978-3-433-02937-4

Fuß- und Radwegbrücken Beispielsammlung

49,90

03

978-3-433-02943-5

Footbridges

69,–

03

978-3-433-02957-2

Leitfaden Straßenbrücken

55,–

04

978-3-433-02917-6

Werkstoffübergreifendes Entwerfen und Konstruieren

49,90

04

978-3-433-02936-7

Schallschutz im Wohnungsbau

59,–

Wiley-Blackwell

978-1-4051-5124-5

Managing Construction Logistic

65,90

978-1-4443-3477-7

Project Finance in Construction

71,90

978-1-4443-3338-1

The Architect in Practice

51,90

978-1-4443-3668-9

Construction Practice

38,90

Werbemittel

905765

Gesamtverzeichnis 2010 / 2011

905793

Beton-Kalender-Flyer

905794

Mauerwerk-Kalender-Flyer

905852

Stahlbau-Kalender-Flyer

905851

Bauphysik-Kalender-Flyer

Probehefte unserer Fachzeitschriften zur Abonnentenwerbung erhalten Sie gerne auf Anfrage.

VK-Nr./ Kd-Nr

Firma

UST-ID Nr.

Name / Vorname

Telefon

Straße / Nr.

Fax

PLZ / Ort / Land

E-Mail

Vertrauensgarantie: Dieser Auftrag kann innerhalb zwei Wochen beim Verlag Ernst & Sohn, Wiley-VCH, Boschstr. 12, D-69469 Weinheim, schriftlich widerrufen werden.

Datum / Unterschrift

*Irrtum und Preisänderungen vorbehalten. WMNr. 905908

Bestellcode: 101862

Bitte faxen: +49 (0)6201/606-100


Anschriften

Repräsentanten

Wilhelm Ernst & Sohn Verlag für Architektur und technische Wissenschaften GmbH & Co.KG Rotherstr. 21 10245 Berlin Deutschland www.ernst-und-sohn.de info@ernst-und-sohn.de

Ihr zuständiger Außendienst-Mitarbeiter:

Geschäftsführung: Dipl.-Ing. Karin Lang Lektorat: Dipl.-Ing. Claudia Ozimek Tel.: +49 (0)30 47031 262 Claudia.Ozimek@wiley.com Dr.-Ing. Helmut Richter Tel.: +49 (0)30 47031 265 Helmut.Richter@wiley.com Dipl.-Ing. Jens Völker, M.A. Tel.: +49 (0)30 47031 261 Jens.Voelker@wiley.com Marketing: Dipl. oec. Michael Busch Tel.: +49 (0)30 47031 280 Fax: +49 (0)30 47031 240 MBusch@wiley.com

Auslieferung Wiley-VCH GmbH & Co.KGaA Kundenservice Boschstraße 12 69469 Weinheim Deutschland Tel.: +49 (0)6201 606 400 Fax: +49 (0)6201 606 184 Service@wiley-vch.de Vertrieb: Verkaufsleitung Sibylle Martiné Tel.: +49 (0)6201 606 405 Fax: +49 (0)6201 606 100 Sibylle.Martine@wiley.com Anette Martiné Tel.: +49 (0)6201 606 407 Fax: +49 (0)6201 606 100 Annette.Martine@wiley.com Claudia Mittnacht Tel.: +49 (0) 6201 606 406 Fax: +49 (0) 6201 606 100 Claudia.Mittnacht@wiley.com

www.ernst-und-sohn.de

PLZ 01–02 Jutta Becher PLZ 03 Arno Montiel PLZ 04 Jutta Becher PLZ 06 Harald Kaufmann PLZ 07–09 Jutta Becher PLZ 10–29 Arno Montiel PLZ 30–35 Harald Kaufmann PLZ 36 Hans Rosenstengel PLZ 37–40 Harald Kaufmann PLZ 41 Stefan Schmitz PLZ 42–49 Harald Kaufmann PLZ 50–56 Stefan Schmitz PLZ 57–59 Harald Kaufmann PLZ 60–65 Hans Rosenstengel PLZ 66–67 Stefan Schmitz PLZ 68–79 Hans Rosenstengel PLZ 80–87 Jutta Becher PLZ 88–89 Hans Rosenstengel PLZ 90–99 Jutta Becher Österreich Tom Derungs Schweiz Tom Derungs Luxemburg Stefan Schmitz Jutta Becher-Castaldi Viatisstr. 64 90480 Nürnberg Tel.: +49 (0) 911) 40 31 98 Fax: +49 (0) 911) 40 67 10 Mobil: (0172) 810 90 45 Jutta.Becher.VFV@t-online.de Tom Derungs Reibenweg 11a CH 3294 Büren a. Aare Tel.: (0041) 32 351 19 64 Fax: (0041) 32 351 19 65 Mobile: (0041) 79 648 76 51 Thomas.Derungs@wiley.com Harald Kaufmann Postfach 10 10 49 45410 Mülheim-Ruhr Tel.: +49 (0) 208) 76 30 51 Fax: +49 (0) 208) 76 24 40 Mobil: (0171) 2 74 95 38 Harald.Kaufmann@t-online.de Arno Montiel Neukirchstr. 36 28215 Bremen Tel.: +49 (0) 421) 437 41 91 Fax: +49 (0) 421) 437 41 92 Arno.Montiel@t-online.de Hans Rosenstengel Stolzestraße 8 75175 Pforzheim Tel.: +49 (0) 7231) 298 88 82 Fax: +49 (0) 7231) 298 88 84 Hans.Rosenstengel@t-online.de Stefan Schmitz Seelbacherstr. 48a 65510 Idstein Tel.: +49 (0) 6126) 5 24 03 Fax: +49 (0) 6126) 36 53 S.Schmitz.Verlagsvertretung@t-online.de


Ernst & Sohn Halbjahresvorschau Frühjahr 2011