Issuu on Google+

Bau-Energie-Kongress 2012 Berlin, Montag 23. Januar 2012 ©fotolia.de

Moderation: Bettina Tietjen

t: ues g G l cia tzin Spe Schä rautor e nk Fra estsell warm“ B ch Der „Der S von

Bauen in der Zukunft – Autarke Wohnwelten • Wie leben wir 2025? • Weniger ist mehr. Baukultur braucht dauerhaftes, nachhaltiges und schönes Bauen. • Wohnungsbau in Deutschland. Wer zahlt künftig was? • Raumwirksame Folgen des demografischen Wandels • Energiewende in Deutschland. Quo vadis am Bau? • Lebensvorstellung Jugendlicher: Häuschen mit Garten oder Townhouse?


Bau-Energie-Kongress 2012 Bauen in der Zukunft – Autarke Wohnwelten

Visionen und Diskussionen über strategische Entwicklungsfragen zum Bauen und Wohnen

Foto: www.paul-schmitz.de

Zur Begrüßung spricht Jan Mücke, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS). Die bekannte Journalistin Bettina Tietjen übernimmt die Programmführung.

Der Bestsellerautor Frank Schätzing eröffnet mit seinem Vortrag die Veranstaltung.

„Zukunftsvisionen: die Welt von morgen auf dem Prüfstand“ lautet das Thema des Einführungsvortrages von Bestsellerautor Frank Schätzing zum ersten Bau-EnergieKongress „Bauen in der Zukunft – autarke Wohnwelten“ von Wienerberger am 23. Januar 2012 in Berlin. Bekannt für strategische Entwürfe zu globalen Entwicklungsfragen verspricht Schätzing einen unkonventionellen Blick auf urbane Visionen zwischen Wirtschaftlichkeit, Ressourcenschonung, Zukunftsverantwortung und persönlichem Lebensplan.

Der Kongress verspricht einen spannungsreichen Dialog: Prof. Christoph Mäckler vom Deutschen Institut für Stadtbaukunst der TU Dortmund widmet sich dem Thema Wärmedämmung und Baukultur. Prof. Volker Eichener von der EBZ Business School Bochum referiert zur Frage, wer künftig wofür im Wohnungsbau zahlen muss. Den dynamischen Zusammenhang von demografischem Wandel und regionaler Entwicklung beleuchtet Dr. Reiner Klingholz vom Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung. Ministerialrat Hans-Dieter Hegner vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Statdtentwicklung (BMVBS) wird am Beispiel der Energiewende Konsequenzen für modernes Bauen wie die Energieeinsparverordnung 2012, Fördermöglichkeiten und Lösungen für Nachhaltigkeit darstellen. Als Autor der renommierten Shell-Studien ist Prof. Klaus Hurrelmann von der Hertie School of Governance bekannt. Sein Vortrag zum Thema „Lebensvorstellungen Jugendlicher 2025: Häuschen mit Garten oder Townhouses“ rundet das Kongressprogramm ab. Wie ist das Grundrecht auf Wohnen auch künftig zu sichern? Das ist Kernthema der anschließenden Podiumsdiskussion, in der unter der Leitung von Bettina Tietjen namhafte Architekten, Journalisten sowie Fachleute aus der Bau-, Wohnungs- und Heiztechnikbranche die gesellschaftlichen, politischen, sozialen und wirtschaftliche Fragestellungen der Tagung vertiefend erörtern werden. Foto: NDR

Im Mittelpunkt unseres Kongresses stehen Baukultur, Nachhaltigkeit und Energieeffizienz und damit Lebensweisen und Wohnformen ab 2025.

Bettina Tietjen führt durch das Programm und leitet die Podiumsdiskussion.


Ein Abendprogramm zum Genießen und Unterhalten

©fotolia.de

Ganz herzlich möchten wir Sie abends zu einem festlichen Gala-Dinner einladen, bei dem Sie den Abend unterhaltsam ausklingen lassen können, bevor am nächsten Tag der erste Mauerwerkstag statt findet.

Als Dinner Speaker tritt Prof. Dipl.-Ing. Timo Leukefeld, Honorarprofessor an der Berufsakademie Sachsen, auf. Der Spezialist für energieautarke Gebäude und Solartechnologien erläutert, warum und wie zukünftig sogar eine ‚intelligente Verschwendung’ von Wärme, Strom und Mobilität möglich ist.

Das Programm Uhrzeit ab 13.00 Uhr

Themen

Referenten

Einlass und Empfang mit Imbiss

13.30 – 13.45 Uhr

Begrüßung, Eröffnung und Einführung

Norbert Meyer-Oltmanns, Geschäftsführer Wienerberger GmbH Jan Mücke, Parl. Staatssekretär, BMVBS Bettina Tietjen, NDR

13.45 – 14.15 Uhr

Wie leben wir 2025? Mit Filmbeitrag „Stadt der Zukunft“

Frank Schätzing Schriftsteller, Bestsellerautor

14.15 – 14.45 Uhr

Weniger ist mehr. Baukultur braucht dauerhaftes, nachhaltiges und schönes Bauen.

Prof. Christoph Mäckler Deutsches Institut für Stadtbaukunst, TU Dortmund

14.45 – 15.15 Uhr

Wohnungsbau in Deutschland. Wer zahlt zukünftig was?

Prof. Dr. Volker Eichener EBZ Business School Bochum

15.15 – 16.00 Uhr

Kaffeepause

16.00 – 16.30 Uhr

Raumwirksame Folgen des demografischen Wandels.

Dr. Reiner Klingholz Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

16.30 – 17.00 Uhr

Energiewende in Deutschland. Quo vadis am Bau?

MinR Dipl.-Ing. Hans-Dieter Hegner BMVBS

17.00 – 17.30 Uhr

Lebensvorstellungen Jugendlicher: Häuschen mit Garten oder Townhouse?

Prof. em. Klaus Hurrelmann Hertie School of Governance

17.30 – 18.00 Uhr

Kaffeepause

18.00 – 19.00 Uhr

Podiumsdiskussion

Moderation Bettina Tietjen, NDR

ab 19.00 Uhr

Ausklang

Norbert Meyer-Oltmanns, Wienerberger GmbH

ab 19.30 Uhr

Abendveranstaltung/Dinner Gibt es eine intelligente Verschwendung von Wärme, Strom und Mobilität?

Dipl.-Ing. Timo Leukefeld Honorarprofessor, Berufsakademie Sachsen

Änderungen im Programmablauf vorbehalten.


Die Teilnehmer der Podiumsdiskussion Name

Funktion/Unternehmen

Fachbereich

Roland Kuhn, Dipl.-Ing. Architekt

Clarke und Kuhn Architekten, freie Architekten BDA

Architektur

Boris Schade-Bünsow, Dipl.-Ing.

Chefredakteur „Bauwelt“

Architekturjournalismus

Stefan Horschler, Dipl.-Ing. Architekt

Büro für Bauphysik, Hannover

Bauphysik

Rainer Körner, Fachwirt

Geschäftsführer KHB-Kreativ-Wohnbau GmbH

Bauträger

Frank Junker, Rechtsanwalt

Geschäftsführer AGB Holding

Wohnungswirtschaft

Dr. Fred Gresens

Vorstandsvorsitzender Mittelbadische Wohnungsbaugesellschaft eG

Wohnungswirtschaft

Michael Weber, Dipl.-Ing.

Geschäftsführer Viessmann Deutschland GmbH

Haustechnik

Norbert Meyer Oltmanns, Dipl.-Ing.

Geschäftsführer Wienerberger GmbH

Baustoffindustrie

Wir freuen uns auf Sie! Anmeldung Die Online-Anmeldeplattform von Wienerberger ...

... macht vieles einfacher und schneller:

Nutzen Sie unsere neue Anmeldeplattform: www.wienerberger-veranstaltungen.de Dort finden Sie auch alle Informationen zu den Anmelde-Formalitäten. Die Anmeldung selbst geht schnell und unkompliziert.

n

Kongress (ohne Dinner) Abendveranstaltung mit Dinner Mauerwerkstage Kongress + Dinner + Mauerwerkstag

Veranstaltungsort € 150,– € 50,– € 90,– € 220,–

Im Teilnahmebetrag sind ein Pausen­imbiss, Getränke und umfangreiche Seminarunterlagen enthalten.

ESTREL HOTEL BERLIN Sonnenallee 225 12057 Berlin Tel. +49 30 6831-0 Fax +49 30 6831-2345 www.estrel.com

WZI_BEK_2012_11.11_80.0

Preise/Pauschalen pro Teilnehmer

Übersichtliche Darstellung der Buchungsoptionen Schnelle Anmeldebestätigung per E-Mail inkl. Anfahrtsskizze n Rechnung per E-Mail n

Wienerberger GmbH Oldenburger Allee 26 D-30659 Hannover Telefon (0511) 61070-0 Fax (0511) 614403 info@wienerberger.de www.wienerberger.de


Bau-Energie-Kongress 2012