__MAIN_TEXT__

Page 1


intro

Herausgeber / publisher

NICOLAI Gesellschaft für Maschinenbau mbH

Chefredaktion / chief editor

Dipl. - Ing. Karlheinz Nicolai

Übersetzung / translations

Christopher Wefing M2ME, Hoshi Yoshida, Simon Still, Mike Faxholm

Fotografie / photography

David Schultheiß, Hoshi - K. Yoshida, Moritz Mußmann, Christoffer Thomas

Gestaltung / art direction

Why? GbR NICOLAI / YOSHIDA (Dipl. - Des. Hoshi - K. Yoshida)

Druck / print

Druckerei Dobler Alfeld/Leine, Germany

ltet, n ha nde tellung ä H s n Vor n de og i sen zur te sein. atal s h K e c i r m h c 2e ie n. 201 ndustr gst Ges dra I sen n pät s r die chtigen chon lä t h i s i i n s erk Wen n die w dukte ckw uns , ro de Dru bei n s wer 12er P e s ren vatione e h i 0 U 2 d e der ten, s di an Inno se r s o a d W t eiß, n nich er Mes ser; eren in er w es ite and Mit nt, d ir arbe as auf e aber b n n e , k W n w lte s i l . n e d wo ru ken us Un r we ders tic nsteht. ufig ne obt. Wir hsten Abe ä um c r l a n nä erp en z ngs sse as a etw ine Me cht zwa besser , was im n wollt en. So r i k e n d e c weil muss n acht un ht zeige d, sond rückbli erem d t, ir u ns ic ent steh r durch talog n sein w Jahr z e von u Mom lm s “ e a n i e u s n t K h e s e g c n z e e m s r be r h e a w u ä r s e nk ißm iße die nb tion mit revolu l auf ei Schwe für eine Schwe t diese e r S e l el r„ er Jah swechs e CLOO die ma heiß, d bsolvie , wie vi a n di a, h re n e h c r t h e g i c o e a d a i s n J s n h a t am sstu icht er S te d t ihr el is seh chweiß eißnad Betrieb kann n eißnäh t ein s s h i w w f 0 c h h e i 0 ts n Ch die Sc r 16 und OLAI Sc gesehe 1 berei Übe o Jahr t; h 01 lie IC i c 2 ruh warm. N s r i m s ge p olog s Jahre ION Fa ären h noc eißanla legend . Techn m e ie ude r n f en d w 2. D Sch eter de wurde cklung für 201 eitert. Z alls au er f i n n m w e n w t e r o g o l i b e n i o t renn s e E z K a 8 b e v s r 1 e i g o e e ik nd fd as nn au on sch lick au rende I ON14 u nd 16 B t ein D itert. D zu I e u ib ie kb he Rüc al exist Modelle OXX 20 inie ble ion erw h in na e el Di re sc -B ie Pin b . n E d t e i u n M n r die m w t n A e de u die neu . Die Ge Helius Kunden er beka einige r u w h f on n m das sch t sic iere tfor h au bas N Plat urde um ehr frü ben, is haben s fertig ei a O b d s I w h m n r n e t de und s scho gebau eiten u -Tand tstehen it uns R n XL en ft m ke e i X , a t m B bei n h n a d e c r aria teh en r un hon nds 29e wir Modellv also sc reeride sie vers d Freu d unser n F r n r i u n i u r e t w l i w e l n e r a ind wie 29 n, wie rb ndle le s ena r. Wel werke vatione samm ium-Hä dere t u o s m Z n n e r h an In in c P . Ku t h n n c h a rac erli unsere ls m geb ontinui r t er a Tou k , mi nell h c land , die uns fahrern nden. s h h c c s t u n e do Deu chaffe zu Team eiten K End s . t nen tw rufe eiten ge Kontak uschen ir am wel e g w a n h t n i e nd n u i b s z e s s n g m Le en ins eit Gele kt mit u nken au n diese f ein weg ahr I Des m J undesw nd dire d Geda ehen. d au e n s u g u n ie lten in d tmals b testen hren u weiter e n ha a 2 der s all r er ikes zu ren zu f in 201 m Lebe Auf i w K b d n a t u r e i s I o b r e T w A ha pt e n T nsam OL nze NIC i este eu neu , geme folgsko lle, die r n a . E e tret dieses ank an in 2012 D h n Auc , vielen ersehe e d n e i n i W S s e ig bald


ro int

ike r b ry. ajo histo e m dy a th ds alre n a re nt h re ,a ur iffe yo ions d n i at t a r is ily ue ov n a fai ar log 2 inn . ru ade ess e a e t t s k ca 01 la tr nec or s is loc a t m t‘ 12 r 2 rk r c use isn‘ and ha it 20 thei o u is s w r a o r w i c d hi ith t u re t a t e e e f a ld s, w th ns b de icat w yo rath e he ting rin o p t a w o e is u h air no vatio a tr phis t sh ear, u s res met yo ry f e o y ‘ l t , th ,k o ds As ust us inno t‘s a re s esn ext at y chin g he an r ow on ha mo e do or n . Wh ma din e th ny wo ind n r l f w r k k , “ ea ing we or ma d o gu he er or ot wh ‘t w r. An bett talo new ful y eld the ed m ow a ts e In h m a y n e be t S w ot, let s c ar en ON o do rn ou en ho is t t We e co ould . Th tion n ev LOO till h omp ell y n. Fr lopm he I ls. u h sh ed olu f a ), C s s s c ‘t t aw ve . T ode B ce. t t v pa und ut it tes “re rn o lder dle i e ha can ‘s dr 1 de 2012 8 m ased ial o I ar w, b ively o be e tu We nee chin nd s it 201 for nd 1 en b enn s f d r h ne tens ed t at t ead the ma ar a wel w o ions 14 a be pe eliu H e , e a ex ppos ack our ent lding is y LAI revie ovat ION hav ins he H m o b h t ( O su ks ‘s, om we rs t IC the t inn the ikes ema de ust en m N loo scha rief This hou ary iew, ren lude 16 b ne r nclu of c e be s i r d i Sa a b rm. ting end of v f cu o inc and on l to lots we‘v uce tion ion t t i for ll wa pera e leg oint ew o ed t 20 iss nded buil wn; prod ova ora n sti 00 o f th al p revi and OXX nsm xpa ady kno ’ve . In llab urse s o c a e 16 les o logi he p exp E-B e tr en e alre ell d w em us c f co w i o m hno dy t been new . Th s be had s is y an tand nuo nd i a c a d te alre has , the form d h t we day rea XXL ont ers a c l t is d. ily ition pla s an tha arly e a and t of deal en , fam add ION ith u fact he e etim der e ou um e 11 h i t 20 In the te w The in som eer aris emi nt i e n e i r k r s ri m dw . on our ion. bac for er f rm r p er u e th tou to co r an 2012 o t fav Pin kes ave e 29 he t s, o t e n I i es d os AM er b the w rt lik nd t iend de. y t an eth e i LA an kes tog tinu ICO nm a 29 ing of a rsta s, fr ldwi m i s N n r th r b Ge est tou ll co eep rid ces nde ider wor er r u ide lat ike t wi ho k ick pie we am ers rs u w b e p you eq ion t th did nce ll w . as th te stom r t a a a s wi r cu t n o te . We ul co s to 2012 we t rs f s k hy ou e fi ities ith u cess han n in w h t ’s n t w d uc ny t soo u ct a t e s h r h a n T nc ppo nta his m gai lau g o o co as. T say ou a e n t o i t y e W at y in id e e e cr ectl ged es m to se dir chan leav ope ex ich nd h Wh ve a ali

e Kall


1

N IO

8

1

m 3m - 20 m 180 : m l e 3 20 trav 82 ork el: 1 nded f e: e Trav fram omm rel Rec stom Bar u c s ble u w o o D h eek ge s ssy Ima r: raw ane Cr ge glo n u C a o : l r k o o : C oc wn arts r sh Rea Love P as sho VAT g a k r t 9% Ex ht: 4,8 cl. 1 â‚Ź* n i 0 g , 0 i , We : 2644 only e any com Pric erm e: G r uet. labl o f avai w.apliq alid r v e k e c c ww *pri t Sti Fon ype T h ec ** T

DE

ERI

FRE


eko ur D n lech gsb tion? n u 1 tärk Funk it rohr Vers echte Sitz nd som m u a r r t i h h e e c o w le rr od eren ine gsb Obe

re un chw es tärk st fü efer en s Vers t ein ti it. Selb ze, ein t das s a t h e D is c tü ih oll ögli her tfre tels erm Schrit ne Sat hlaglöc g. Sinnv röße r e g c u g h n S n o e e fe m ez l ge Rahm usg d tie das tabi hera sack un zrohr s ech ab rt ragt inaus, l o t k i b rh D c s S. Ru te S rkung rroh tärk röße ä Obe rkung vers s Verst h bei G er das ä c a b nd erst ist d ht jedo oweit ü eine V hrer u e ic s lk Fa hr M, n hr nur e Hebe üssen öße S i n, wie r e z ro m r G z u t e n i i n i k i z h eS S r rh raus in Größ men eite s de das ert. W on Rah weit he n e v rd o hm erfo rinnen nicht s en. Ra lech. b re m n Fah lstütze er Rah rkungs r e tä Satt r größe in Vers re ke st Fah lso t - ju nction en a e s hab s

gu et l fu uss tube n or rea be g t u t r a t a Se ratio lowe I se bles jected OLA o a C c I n e o N de e pr n: It istic eat

th tio er gr ract cit func upports g with e cha i s in hes t d i r d The an expl s and n le s ign be, whi you‘ll fi in bike a s h e 1 ube d s ta l at tu oun Thu mal t top f the se posts. OLAI m . Our s tube t d o t C a n I a d e o e N s ey en d s l our he nd b with nde l on t ect exte ts on a ize M a uipped space exp e t s t q ‘ s n e n s e gu rom e not e do at ffici es f ar insu also w t posts he fram rames d t a e is n r t e a e a s f h h size ts as t jection use the note t talogue e a ro se gus tube p ients to t. Pleas n our c ry o ll to n cl sma maller justme shown manda ature d fe a n s a l e r r t t a f o u o o es n on atio ncti sset high the ube gu a decor It‘s a fu e M. . t iz tt sea s is no teristic than s e c er fram n chara s bigg e ig des on fram d use


„neue Fully-Welt“

by David Graf

Über das ION14 wurde ich als eingefleischter BMXer ja bereits ans Fully Fahren herangeführt. Nun konnte ich mit dem ION18 mal ein Bike der oberen Federwegsklasse testen. Wer hätte gedacht, dass ich von Null auf Hundert so auf Fullys abfahre? Das ION18 ist das perfekte Allround-Spielzeug. Durch das progressive Setup, das dem meines 4X ION14 ähnelt, ist es beinahe antriebsneutral und ich konnte prima am Gegenhang hoch pedalieren und sogar Zwischensprints einbauen. Das ION18 ist einfach unverkennbar der große Bruder des ION14, ähnlich agil bei technischen Passagen und in Kurven und bietet dazu noch mehr Sicherheitsreserven bei großen Sprüngen und Drops. Mit dem ION14 gingen schon ganz schön große Sprünge auf der ProSection (siehe Home Speed Home Video www.pinkbike. com/video/206584), was wird da wohl mit dem ION18 alles drin sein? Bin gespannt auf das nächste Video Projekt.

„a different world“ As a die-hard BMX rider it took a while to get me on a full suspension. I had already had the opportunity to test the ION14 this year, thus the next step to the ION18 wasn’t far away. Who would have thought that I would dig it from naught to sixty to go rad on full suspension bikes. The ION18 is the perfect all-around toy. Due to the progressive setup similar to that of my 4X ION14, it‘s almost neutral while pedalling, and I could easily climb and do some intermediate sprints. The ION18 is just unmistakably the big brother of the ION14, similar agile handling in technical sections and curves. It offers even greater safety reserves with big jumps and drops. The ION14 already went pretty well on big jumps such as the Pro-Section (watch the Home Speed Home Video www.pinkbike.com/ video/206584). What would be possible with an ION18 then? I’m looking forward to the next video project.

8

1

ION


Sitzwinkel – reell oder virtuell

Seat angle - effective or virtual

Bei Hollandrädern läuft das Sitzrohr aufs Tretlager zu, beim ION18 tut es dies nicht. Sein vorgezogenes Sitzrohr ermöglicht dafür kurze Kettenstreben für wendigeres Fahrverhalten, satten Downhill-Federweg und eine voll versenkbare Sattelstütze. Auch beim ION18 haben wir den reellen Sitzwinkel abgeflacht. Tourentauglich ist es trotzdem. Das siehst Du in der Bildmontage mit dem Helius AM. Die Touren-Sitzposition beider Rahmen ist gleich, der virtuelle Sitzwinkel fast identisch.

The ION18 seat tube design is different from classic frame designs and doesn‘t end on the BB housing but rather further to the front on the down tube. This re-arrangement of the seat tube position was necessary to achieve enough travel while keeping the chain-stay short at the same time for maximum maneuverability. Also the seat post remains sunken thanks to the continuous seat tube. To adjust the sitting position we have flattened the seat tube angle a few degrees. To show you that a flatter ION18 seat tube is still as suitable for long trail ridings as the steeper one of the Helius AM we have prepared a graphic showing both seat positions. As you can see they have almost identical seat positions once the seat post is extended, which means they have almost the same virtual seat tube angle.


4

„einmal Set-Up für alle bitte“

3

ISCG-Adapter, Hammerschmidt-Adapter und Direct-Mount-Umwerfer

ISCG, the Hammerschmidt® adapter and direct mount front mech

An nahezu jedem Nicolai-Rahmen kannst Du mit unseren Adaptern eine Downhill- oder Shiftguide-Kettenführung oder eine Hammerschmidt®-Getriebekurbel montieren. Bei Rahmen mit serienmäßiger Kettenführung und solchen, wo eine Hammerschmidt®-Kurbel sinnvoll ist, sind diese Adapter entweder dabei oder aufpreisfrei. Wir bieten drei Adapter. Bei ISCG 03 1 und ISCG 05-Kettenführungen 2 montieren wir den Adapter zwischen einem Anschweißteil am Tretlager und der Kettenführung. Da normale Kettenführungen meist nur einen geringen Einstellbereich bieten, hat unser Adapter Langlöcher. Dadurch kannst Du die Kettenführung stärker verdrehen und präziser einstellen. Diese montierten ISCG Adapter sind aber nicht kompatibel mit Hammerschmidt®-Kurbeln. Für die Direktmontage einer Hammerschmidt® schweißen wir einen Spezialadapter an 3. Dieser Hammerschmidt-Adapter entspricht sogar dem ISCG 03-Standard und kann daher mit einer ISCG-03-Kettenführung genutzt werden. Weiterhin kannst Du einen von uns umgebauten SRAM-Umwerfer montieren 4. Diesen Direct-Mount-Umwerfer bekommst Du nur bei uns und er passt nur an unsere Schwinge.

Almost all NICOLAI frames are available with adapters to mount shift guides, chainguards, or Hammerschmidt® internal gear cranks. For models where chainguards are mandatory or where the use of Hammerschmidt® cranks makes sense most we offer mounting adapters as a surcharge-free option. We offer three different kinds of adapters. The ISCG 03 1 and 05 2 type is fixed with a bolt between a weld-on part at the frame and the chainguard. The slotted holes enable further positioning as the adjustability of chain-guards is often limited. The ISCG adapters are not compatible with Hammerschmidt. We offer a special weld-on adapter 3 to mount the Hammerschmidt directly onto the frame. This weld-on Hammerschmidt adapter on the other hand is ISCG 03 compatible and can be used for chainguards. Furthermore, you can get a modified SRAM front derailleur mounted directly on the swingarm 4. It’s an unique NICOLAI feature.

1

2

„tuning à la carte“

by Gino Schlifske

by Gino Schlifske

Der Cane Creek Double Barrel ist zur Zeit einer der besten Dämpfer auf dem Markt, ausgestattet mit einer revolutionären Technik, die in Zusammenarbeit mit Öhlins entstanden ist. Die Verstellmöglichkeiten sind so vielfältig, dass der Double Barrel praktisch auf alle Fahrer, Fahrstile und Bikes abstimmbar ist.

The Cane Creek Double Barrel is currently one of the best shocks on the market. It’s equipped with a revolutionary technology created in collaboration with Öhlins. The adjustment possibilities are just tremendous. The Cane Creek Double Barrel is practically adaptable to all riders, riding styles and bikes.

Wie funktioniert der Cane Creek Double Barrel? But how does the Cane Creek Double Barrel work? Durch das revolutionäre „Twin Tube Design“ wird das Öl permanent im Kreis zirkulierend durch die Ventile gedrückt. Herkömmliche Dämpfer schieben das Dämpfungsöl nur vor und zurück. Beim Double Barrel werden erstmals Druck- und Zugstufenbewegungen komplett voneinander isoliert. Da das Öl ausschließlich durch die Ventile im Kopf des Dämpfers fließt, kann die Dämpfung exakt und einfach justiert werden. Bei anderen Dämpfern fließt das Öl durch den Kolben und durch verschiedene Shim Pakete. Mit dem Double Barrel sind somit keine Shim Tunings mehr nötig. Zugegeben ist dieser Dämpfer nichts für Fahrer, die einfach nur einen möglichst einfachen Dämpfer haben wollen. Aber technikbegeisterte Fahrer, die das Maximum aus ihrem Fahrwerk herauskitzeln wollen, werden mit diesem Dämpfer die helle Freude haben! Und sollten doch noch Fragen offen bleiben, helfen wir Euch natürlich gerne weiter!

The revolutionary „Twin Tube Design“ allows for a constant circulatory oil flow through the valves. Conventional rear shocks just push the oil back and forth. The Twin Tube design completely separates the compression and rebound damping. As the oil flows exclusively through the valves in the head of the rear shock, the damping can be accurately and easily adjusted. In other rear shocks, the oil flows through the piston and through various sets of shims. Using the Double Barrel it’s no longer necessary to do shim tuning. Admittedly this is not a rear shock made for riders who just want to have the easiest possible shock. But tech-savvy riders who want to squeeze the most from their gear, this little baby will be pure joy! Any further questions? Give me a shout. I’d be happy to help you!

Euer Gino von Flatout Suspension Tuning

Yours, Gino from FLATOUT suspension tuning


ION

14 4X RACING | MOUNTAIN CROSS Travel: 106 - 114 mm Recommended fork travel: 100 - 140 mm Image shows custom frame: Size: M Colour: GATES NICOLAI team colour Rear shock: Rock Shox Monarch Extra Love Parts: bright white glossy Weight: 3,54 kg as shown Price: 2650,00 â‚Ź* *price valid for Germany only, incl. 19% VAT ** Tech Type Font Sticker available: www.apliquet.com


„il m’a permis de prendre des lignes plus «extrêmes»“

et nerveuse (top tube et bases courtes). J’ai donc roulé ce bike sur différentes courses de 4X, sur des parcours cassants où je J’ai toujours été persuadé que le vélo ultime pour le 4X était un savais que j’allais pouvoir tirer avantage du tout-suspendu (Mt St Anne, et Champéry). Et ça a bien marché! Je finis 8ème à la vélo tout-suspendu. La difficulté était de combiner l’avantage de la suspension (adhérence, stabilité), sans trop compromettre coupe du monde au Canada, et 6ème des chpts du monde où il m’a permis de prendre des lignes plus «extrêmes» et le rendement et la vivacité qu’apporte un hardtail. Tout cela passe par un cadre compact, une géométrie et une cinématique faire des dépassements. Je suis persuadé qu’en améliorant encore ce bike, il peut devenir la référence de ce genre de de suspension étudiée (réactive sur les petits chocs pour pratique : 4X, Dual Slalom, DH light… que je prévois d’utiliser l’adhérence, et très progressive en même temps pour bien pour tous les 4X et DS de la saison 2012, y compris les plus retransmettre l’énergie du pilote).Je dois dire que le ION14 réponds à tous ces critères. Les ingénieurs ont bossés sur une roulants. La preuve en est, je roule aussi ce bike en sortie type suspension très progressive, qui donne l’impression d’avoir plus all-mountain «engagé » et trail en tout genres. C’est le genre de vélo qui vous donne envie de jouer avec le terrain, prendre de débattement qu’il y en a! Avec eux, j’ai participé aussi au développement d’une géométrie stable (boitier de pédalier bas) appel sur une bosse, une souche pour jumper! I’ve always been convinced that the ultimate 4X bike is a fullsuspension bike. But to me, the difficulty lies in keeping the power and vivacity of the hardtail whilst making the most of the advantage of the rear suspension. The bike needs a compact frame with the appropriate geometry and suspension which combines sensitivity and progression to transmit the rider‘s power into forward momentum. I have to say that the ION14 fits the bill perfectly! The Nicolai Engineering Team have produced a very progressive suspension which makes you feel like you have far more travel than you really have! Together we worked on the stability of the bike (low bottom bracket) and its vivacity (short top tube and chainstay). I have ridden this bike on a lot of 2011 World Cup tracks where I felt it would give me an advantage (Mont Sainte Anne and Champéry for example). And it went well!! I finished 8th in Mt. ste. Annne (for the first ever 4X

Quentin Derbier

„I went for the rough lines“

„damit fahre ich ganz andere Linien“

race with this bike) and 6th at the Worlds where the bike allowed me to take some rough lines and make some great moves. I’m totally convinced that this bike can become the reference point for lots of styles including 4X, Dual Slalom and light DH races… It’s why I plan to use it for all the 4X and Dual Slalom in the 2012 season, including the more rolling tracks of the circus. Oh... and I also use it for my all-mountain and fun rides every day! It makes you want to take on some jumps and simply play around on the most uneven ground. It‘s the kind of feeling which makes you ask yourself the question: „If I could only have one bike for all my rides, which one would I choose?“ Well, I guess you know my answer already!

Ich wußte schon immer, dass das ultimative 4X Bike ein Full Suspension ist. Die Schwierigkeit lag nur darin, wie man die Antrittfestigkeit und die Beschleunigungsfähigkeit eines Hardtails mit den Vorteilen einer Hinterradfederung kombiniert. Das Bike müßte eine kompakte Geometrie haben und die Federung müßte sowohl sensibel reagieren als auch progressiv sein, um den Vortrieb nicht zu bremsen. Das ION14 vereint all diese Wunscheigenschaften. Die NICOLAI Ingenieure gestalteten eine progressive Federkinematik, die den Eindruck vermittelt, mehr Federweg zur Verfügung zu haben als tatsächlich vorhanden. Gemeinsam mit meinen Team Kollegen haben wir die optimale Geometrie ermittelt, wie Tretlagerhöhe (wichtig für den Schwerpunkt), Oberrohrlänge und Hinterbaulänge. Ich fuhr dieses Bike auf bestimmten Weltcup Strecken 2011, die mir dafür als geeignet erschienen wie z.B. Mont

GATES NICOLAI Team 4X rider

Sainte-Anne und Champéry. Und die Rechnung ging auf: 8. Platz in Kanada und 6. Platz bei den Weltmeisterschaften in der Schweiz. Dank des ION14 konnte ich einige heikle Linien fahren und mich in gewagte Manöver stürzen. Nun bin ich überzeugt, dass dieses Bike das Potenzial hat, eine Referenzgröße in verschiedenen Mountain Cross Disziplinen wie 4X, Dual Slalom und leichten DH Rennen zu werden. So ist es auch mein Plan das ION14 bei allen möglichen Rennen dieser Art in 2012 zum Einsatz zu bringen. Und übrigens, ich fahre das Rad sogar auf meinen All Mountain Touren und kurzen Spaßausflügen. Man kann herrlich verspielt sein, hier und da herumspringen, ganz gleich wie der Untergrund ist. Manchmal frage ich mich: „Welches Rad würdest du wohl nehmen, wenn du nur eins besitzen dürftest?“ Ich glaube, die Antwort könnt ihr erraten.


ION14 World Cup

Quentin Derbier @ UCI 4X MTB World Cup, Val di Sole, Italy


Quentin Derbier @ UCI 4X MTB World Cup, Mont Sainte Anne, Canada

ION14 @ Sprint Avalanche Lyon La Sarra, France


NICOLAI factory


linke Seite: Fräs- und Bohrköpfe der Brother CNC Maschine left page: Milling and drilling heads of the Brother CNC tapping center

Barnabas und Martin beim E-BOXX Prototypenbau Barnabas and Martin working on an E-BOXX frame Maßgeschneiderte Rahmen Custom built frames

„lösche den Zeitstempel“

by Hoshi Yoshida

Es ist bereits das fünfte Jahr mit der LEICA M6 und den Schwarzweiß-Analogfotos der Firma NICOLAI. Betrachtet man sich die Bilder der letzten Jahre, scheint es in der Firma keine großen Veränderungen gegeben zu haben. Die Bilder sind in konservierendem Schwarzweiß getränkt und scheinen die dokumentierte Vergangenheit vom zeitlichen Wandlungsprozess unserer Ästhetik entkoppelt zu haben. In der Tat gibt es im stetigen Entwicklungsprozess der Firma NICOLAI schnelle Veränderungen, Wachstumsschübe und Personalfluktuation. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Anker der Firmengeschichte, die sich so schnell nicht fortbewegen lassen. In der Fotografie kommt alles zusammen, schnell und langsam, alt und neu. Schwarzweiß-Fotografie vereint verschiedene Parallelereignisse in einem Moment und die Abwesenheit von Farbe löscht den Zeitstempel in unserer Wahrnehmung, so dass diese uns zeitlos erscheint.

„stop the motion“ It is the fifth year shooting for Nicolai with the Leica M6 black and white analog photos. Looking at the pictures of recent years, it seems like there have not been major changes in the company over the past few years. The pictures are soaked in preservative black and white. It seems like the documented history and the temporal process of our aesthetic perception has been decoupled. In fact, there are continuous processes and steady developments at NICOLAI, rapid changes as well as growth spurts and staff turnover. On the other hand, there are also roots in the company‘s history, which can not move so fast. In photography, everything comes together both fast and slow, both old and new. Black and white photography combines several parallel events in a moment, and the absence of color clears the time stamp in our perception, so that they appear timeless to us.


Der Chef-SchweiĂ&#x;er Sascha Kanne bei der Arbeit. The chief welder Sascha Kanne on duty.

Eine der ältesten Drehbanken in der Firma, aber immernoch im Einsatz. One of the oldest turning mills in the company but no sign of retirement. Frisch gefertigte ION18 Rahmen. Freshly made ION18 frames.

Khai reibt Sitzrohre aus. Khai is grinding the inside of the seat tubes.


CNC Drehmaschine, bereit für die Produktion der Cone Head Steuerrohre. CNC turning lathe. Ready for the cone head tube production. Jonas Reiter an der HAAS CNC Fräsmaschine. Jonas Reiter working at the HAAS CNC tapping center.

Daniel Jahn ist DH Fahrer im Conti NICOLAI Team und ein Meister der Pulverbeschichtungen. Daniel Jahn is DH rider in the Conti NICOLAI team and he is the master of powder coated arts. Daniel Trantow entgratet maßgeschneiderte Rohre. Daniel Trantow deburring custom cut tubes.


ION Maschinenästhetik

ION Machine art

Nach dem Formel 1 Prinzip debütierte auch das ION erstmal 2007 im Spitzenrennsport und etablierte sich fortan als das erfolgreichste Downhill Bike der NICOLAI Geschichte. Das ION20 ist gleichermaßen für World Cups sowie für nationale DH Rennstrecken geschaffen. Die Selektion in die “dirt 100”, einer von der renommierten Fachzeitschrift dirtmag UK ausgerufenen Wahl zu den besten 100 Produkten eines Jahres, kommt einem Ritterschlag gleich und bestätigt das Konzept des rennerprobten Rahmendesigns. Zu den Charaktereigenschaften des ION20 gehören, niedriger Schwerpunkt, großer Hub mit ordentlich Progression zum Federwegsende, robuste Bauart mit hohem ästhetischen Anspruch. Die Rahmenelemente sind ausgestaltete, CNC gefräste Schmuckstücke, die mit dem NICOLAI typischen Schweißnähten verbunden, zu einem Kunstwerk verwachsen. Und dennoch ist das ION20 eine pure Rennmaschine.

Following the Formula One principle we first launched the ION for the world cup racing season 2007 and it quickly became the most successful downhill bike in NICOLAI history. The ION20 has been created for both World Cups as well as national DH racing. If you needed confirmation from the industry of the ION20‘s race proven design; it came by way of being included in Dirtmag‘s prestigious ‚Dirt 100‘, an exclusive selection of the top 100 products of the year. Among the characteristics of ION20 are a low center of gravity, huge travel with substantial progression towards the end, and solid design at the highest aesthetic standards. The frame elements are enriched CNC milled pieces of jewellery that connect with the umistakeable NICOLAI welds; a fusion between technology and a work of art ... yet the ION20 is a pure racing machine.

I

N

G|

CIN RA

ME

EX

E TR

E

RID

E RE

F

03

2 0-

mm

18 m avel: m r t 7 : 21 fork d me 7ise fra 19 nded ed : od l m e e n o dis v t a s m id 5.1 ano Tra comm cu u i s tan Viv ium Re ow , ti ox tan sh T lue k Sh ld, ti ge b a VA m c Im e: M sky Ro : go wn co 9% : : z 1 s i o r et. t k h l. S lou oc r u s c a q , in e: .apli Co ar sh ove P kg as * nly abl Re tra L 5,2 00 € y o vail www n : a a Ex ight 649, rm er Ge ick We ice: 2 or nt St f r d P ali e Fo p ev ric ch Ty p * Te **

ILL

H WN DO


World Cup Racing Die Teilnahme am Weltcup ist teuer, der Kampf um die vorderen Plätze sehr hart. Aber nirgendwo sonst wird so schnell gefahren und nirgendwo kann man das Material so ausgiebig unter höchster Beanspruchung testen wie auf den Rennen der weltbesten Fahrer. Für uns ist es eine Notwendigkeit, auf diesen Rennen präsent zu sein. Für unsere Fahrer ist der Spitzensport ihr Leben. Unser immer noch junger DH Rennfahrer Joris Bigoni (22) fährt nun das zehnte Jahr Rennen auf NICOLAI Bikes. Enger können Racing, Produktentwicklung und Lifestyle wohl kaum zusammenhängen.

Joris Bigoni Fort William (SCO) Leogang (AUT) La Bresse (FRA)

Being part of the World Cup series is expensive, the battle for honours is extreme. But nowhere else is the riding so fast and nowhere else can we get extensive testing feedback under such high stress. For us there‘s no question of us not being in it. For our riders racing at this level is their life. Our still young DH racer Joris Bigoni (22) is now in his 10th year of racing on Nicolai bikes. The relationship between racing, product development and lifestyle couldn‘t be any closer than this.


„da mußte ich zweimal hinschauen“

„I had to look twice“

by Thomas von der Brüggen Das Jahr 2000 sollte den Beginn einer wunderbaren Freundschaft einläuten. Da stand es, ein Getriebebike der Firma Nicolai und ich hatte keinen Schimmer, was das eigentlich sein sollte. Erst bei näherer Betrachtung offenbarte sich mir die ausgeklügelte Technik. Kein Schaltwerk am Heck, ein Drehgriff am Lenker und sonst weit und breit kein Indiz für eine Schalteinheit. Aber dafür gab es zwei Ketten, die sich in der Mitte des Rahmens trafen und dort saß des Rätsels Lösung. Im Rahmen hatte man eine umgebaute Getriebenabe installiert. Diese kannte ich bis dato nur aus City- oder Trekkingbikes und da auch nicht an dieser Stelle. Der Schwingendrehpunkt bildete mit der Schaltnabe eine Achse, so dass auf jegliche Kettenspanner verzichtet wurde und die Kette ähnlich wie bei BMX Bikes unter Spannung gesetzt werden konnte. Eine stets gespannte Kette, eine Kettenlinie wie aus dem Bilderbuch und eine Übersetzungsbandbreite wie bei einer Kettenschaltung, ich dachte ich flipp’ aus! Heute, zwölf Jahre später bin ich immer noch begeistert von der Technik und dem absolut einmaligen Fahrverhalten! Das neue Nucleon E2 (für Evolutionsstufe 2) ist nun das neueste Getriebe-Flaggschiff von NICOLAI. Bei diesem Modell wurden die Vorteile der ausgereiften Rohloff® G-Boxx 1 1 und der COR-Nabe 2 mit der modernen, vielseitigen Geometrie des ION20 kombiniert. Die Evolutionsvielfalt der Getriebebikes der letzten Jahre zum Trotz gibt es dennoch für jedes dieser Bikes mindestens zehn Jahre lang garantierte Ersatzteilversorgung und Service. Ich empfehle zum Nucleon E2 noch den speziell auf die Kinematik des Rahmens abgestimmten Cane-Creek DB Custom-Dämpfer.

The year 2000 heralded the beginning of a wonderful friendship. There it stood, I saw that gearbox bike from Nicolai and I had no idea what it should be. Only on a closer inspection the sophisticated technology revealed itself to me. No rear derailleur, just a shifter on the handlebar and whatelse? No evidence of a derailleur system anywhere. But there were two chains, which met in the middle of the frame and there was the answer to the riddle. It was a gear hub built into the center of the frame. I had only known gear hubs from city or trekking bikes until then, but not positioned like this. The hub axle was the rear-end pivot at the same time, thus the chain could be constantly under tension like on a BMX bike. In short: Perfect chain tension, perfect chain line and a range of gear ratios like a derailleur system. I thought ... I‘m flippin‘ out! Today, twelve years later I‘m still excited about the technology and the absolutely unique riding! The new E2 nucleon (Evolution Vol. 2) is now the flagship of the latest gearbox Nicolai bikes. This model combines all the benefits of its predecessors, such as the established Rohloff ® G-Boxx 1 1 , the COR-rear hub 2 and the modern, versatile geometry of the ION20. Despite the numerous evolutionary steps and the diversity of gearbox bike legacy, for all of these bikes NICOLAI  guarantees spare parts supply and service at least for the next 10 years. For the Nucleon E2 I recommend the Cane Creek DB Custom rear shock, specially adapted to the Nucleon kinematics.

NUCLEON

E2

DOWNHILL RACING | EXTREME FREERIDE Travel: 201 - 221 mm Recommended fork travel: 180 - 203 mm

1

2

Image shows custom frame: Size: L Colour: raw Rear shock: Rock Shox Vivid 5.1 Extra Love Parts: red anodised Weight: 10,12 kg as shown (including Reset Racing steering set) Price: 5269,00 €* This frame is powered by www.bikebauer.com *price valid for Germany only, incl. 19% VAT ** Tech Type Font Sticker available: www.apliquet.com


NUCLEON

AM

ENDURO | FREERIDE Travel: 154 - 187 mm Recommended fork travel: 160 - 170 mm Image shows custom frame: Size: L Colour: mellow yellow Rear shock: Rock Shox Monarch plus Extra Love Parts: purple anodised Weight: 9,12 kg as shown (incl. Reset Racing steering set) Price: 5269,00 €* *price valid for Germany only, incl. 19% VAT ** Tech Type Font Sticker available: www.apliquet.com

„Enduro weapon“ by Thomas von der Brüggen

Das Nucleon AM ist das Getriebependant zur Endurowaffe Helius AM. Vor allem im Winter setze ich dieses Rad mit Vorliebe ein, da Witterungseinflüsse und Dreck dem gekapselten Antrieb nichts anhaben können. Ein absolutes Sorglosbike. Kette fetten, fertig. Die Geschichte der NICOLAI Getriebebikes ist so alt wie meine Faszination für diese Technologieträger. So faszinierten mich schon die ersten Nucleons durch ihre unglaublich aufwendige Konstruktion und Maschinenoptik. Mit dem Nucleon TST Evo 2005 gab es ein krasses Gegenbeispiel mit einem der schlichtesten und filigransten Getriebebikes der Welt. Die Nucleon Getriebebikes stellen für mich die 1. Wahl in punkto Prozesssicherheit dar. Wer das Mehrgewicht in Kauf nehmen will, hat einen zuverlässigen Partner fürs Leben gefunden. The nucleon AM is the gear box counter-part to the enduro weapon Helius AM. Especially in winter time I prefer using the nucleon, as lousy weather conditions and dirt can’t harm the enclosed drivetrain. An absolute carefree bike. A little bit of chain lube and that’s it. The history of Nicolai gearbox bikes is as old as my fascination for the technology pioneers. The first Nucleon already fascinated me with their incredibly complex construction and the “machine look”. With the Nucleon TST Evo 2005 there was a glaring paradoxical example with one of the simplest and most elaborate gearbox bikes in the world. The Nucleon gearbox bikes are for me the first choice when it comes to security and durability. If you take the extra weight into account, you have found a reliable partner for lifetime.


HELIUS AM pinion

„légère et précise“

by Joris Bigoni

Ma première expérience avec le nouveau Helius AM à boite de vitesse PINION: Dès les premiers virages j’ai eu un très bon feeling avec le vélo, sa géométrie permet d’avoir une bonne stabilité et un bon fonctionnement du vélo. De plus la boite de vitesse est très légère et très sensible. J’ai été agréablement surpris par la maniabilité du vélo et surtout par son poids. Les points forts de la nouvelle boite de vitesse Pinion sont la sensibilité, la légèreté et la précision pendant les passages de vitesse. De plus les 18 vitesses permettent de faire du All Mountain, de l‘Enduro et du Freeride. Et surtout il n‘y à plus de perte de puissance, ce qui augmente le rendement du vélo. Je suis sûr que c’est un très bon vélo d’Enduro.


HELIUS AM pinion „leicht und präzise“ by Joris Bigoni Meine ersten Erfahrungen mit dem neuen Helius AM PINION Getriebe: Nach den ersten Kurven hatte ich schon ein sehr gutes Gefühl mit dem Bike. Die Geometrie sorgt für Stabilität bei schnellen Abfahrten, das Fahrwerk arbeitet tadellos. Das war nicht anders zu erwarten, ist die Basis doch ein Helius AM. Überdies ist das Pinion Getriebe sehr leicht und reagiert blitzschnell auf Schaltbefehle. Ich war angenehm überrascht von der Wendigkeit des Bikes und vor allem hat mich das geringe Gewicht überrascht. Die Stärken des PINION Getriebes sind die Schnelligkeit, die Leichtigkeit und die Präzision beim Gangwechsel. Darüber hinaus hat man 18 Gänge zur Verfügung und kann damit All Mountain, Enduro und Freeride fahren. Der Antrieb ist nahezu verlustfrei und macht auch auf Anstiegen einfach nur Spaß. Ich bin sicher, dass sich das Helius AM Pinion perfekt für Enduro eignen wird.

„leightweight and precise“ First ride, first experience with the new Helius AM PINION gear box. After the first few turns I already had a very good feeling for the bike. The geometry provides stability during rapid descents, the rear suspension works perfectly, as expected: its base is nothing less than the legendary Helius AM. The Pinion gearbox is very light and reacts quickly to shifting commands. I was pleasantly surprised by the maneuverability of the bike and especially the low weight. The strengths of the PINION gearbox are the speed (reactivity), the lightness and the precision during gear changes. In addition, it has 18 gears and can therefore go for All Mountain, Enduro and Freeride. The drive is simply stunning and is just plain fun even on the climb. I am sure that the Helius AM Pinion is perfectly suited for Enduro.

ENDURO Travel: 136 - 171 mm Recommended fork travel: 160 - 170 mm Image shows custom frame: Size: M Colour: raw Rear shock: Rock Shox Monarch Plus Extra Love Parts: blue anodised Pinion Gearbox Weight: 6,25 kg as shown Price: 3869,00 €* *price valid for Germany only, incl. 19% VAT ** Tech Type Font Sticker available: www.apliquet.com


HELIUS AM Verstellbarer Federweg

Adjustable travel

Du bist einzigartig, Du fährst einzigartig. Darum kannst Du den Federweg vieler Nicolais einstellen, auf Deinen Fahrstil, Deinen Trail, Dein Tempo. Die meisten Fahrer lassen ihren Dämpfer so wie wir ihn liefern 1: mit maximalen Federweg. Dabei fährt sich weniger Federweg manchmal besser. Sind die Felsbrocken klein, die Stufen flach und die Touren lang, so kann man am Helius AM den Dämpfer an der hinteren Aufnahme ein Loch tiefer setzen 2. Das reduziert den Federweg um etwa zwölf Millimeter. Das Bike arbeitet dann effektiver, der Fahrer spart Kraft. Ähnlich ist es beim Ion. Montiert man den Dämpfer in der oberen Bohrung des Umlenkhebels, so reduziert das den Federweg von 230 auf 200 Millimeter. Die meisten Rennfahrer schwören, dass sie so schneller sind.

Most Nicolai models have adjustable travel settings but the feedback that we get from Nicolai riders has shown us that most customers just ride their frame the way it is delivered: factory-set at the max travel 1. However, sometimes less is more, so here is something to try. On the Helius AM for example: when you mount the shock one hole lower 2 on the rocker link then the rear travel is reduced by about 12 mm. On smoother trails this will make the bike easier to ride saving you energy and making the bike more efficient on long rides and day trips. Then take a look at the ION20: the factory setting with the shock mounted to the top hole of the rocker link provides 230 mm of travel. When the shock is mounted in the next hole down then the travel is reduced to 200 mm. Most racers actually ride the ION20 in the 200 mm setup and they swear that it is faster that way. Running with less travel has the added benefit of reducing the stroketo-travel ratio which leads to better, and more direct, damping performance.

Was bewirkt die Einhängung des Dämpfers in eine höhere oder tiefere Position? Beim Mehrgelenker mit Umlenkhebel am Oberrohr (alle Helius Modelle und Nucleon AM) bedeutet die höhere Position mehr Federweg. Die tiefere Position bedeutet weniger Federweg.

What is the effect on different Nicolai models when the shock is mounted to a higher or lower position? Four bar linkage with rocker link at the top tube: (all Helius models and Nucleon AM) higher position: more travel, lower position: less travel Four bar linkage with rocker link at the down tube: (Nucleon E2, ION20, ION14, ION18) higher position: less travel, lower position: more travel

1

Beim Mehrgelenker mit Umlenkhebel am Unterrohr (Nucleon E2, ION20, ION14, ION18) bedeutet die höhere Position weniger Federweg. Die tiefere Position bedeutet mehr Federweg.

2

ENDURO Travel: 136 - 171 mm Recommended fork travel: 160 - 170 mm Image shows custom frame: Size: M Rear shock: Rock Shox Vivid Air Colour: purple anodised, black anodised swingarm Extra Love Parts: purple anodised, black anodised Weight: 3,28 kg as shown Price: 2749,00 €* *price valid for Germany only, incl. 19% VAT ** Tech Type Font Sticker available: www.apliquet.com


Die Ausfallenden des Helius

Helius dropout standards

Beim Helius hast Du die Wahl aus drei Ausfallenden: leicht,steif oder Rohloff®. Bei leichten CC-Ausfallenden für Standard-Schnellspanner kannst Du 10-MillimeterSchnellspann- oder Schraubachsnaben verbauen 1. Eine 12 Millimeter dicke Steckachsnabe oder eine Rohloff®Nabe passen hier jedoch nicht. Für Rohloff®-Naben brauchst Du Rohloff®-Ausfallenden. Die sind kaum schwerer, aber dafür kompatibel mit 10-MillimeterSchnellspann- und Schraubachsnaben 2. Für maximale Steifigkeit empfehlen wir unsere Steckachsausfallenden mit 12 Millimetern Durchmesser 3. Unsere NicolaiSteckachse liefern wir mit, optional kannst Du auch eine Rock Shox Maxle®-Achse montieren. 10-MillimeterSchnellspann- oder Rohloff®-Naben passen hier jedoch nicht. Du solltest Dich also vor dem Kauf für ein System und seine Optionen entscheiden.

On all our Helius models we offer three different dropout standards as no-cost options. Before placing your order you need to decide what kind of rear hub and related shifting system you would like to use or what options you want to keep open. The 10 mm quick release dropout (QR10) is the lightest solution and allows the use of standard hubs with conventional quick releases 1. To use your Helius with Rohloff® hubs we offer the slightly heavier Rohloff® dropouts which have a longer

slot on the left hand side to fit the OEM-1 axleplate of the Rohloff® hub 2. These also accept standard quick-release hubs. For maximum rigidity and the best tracking of the rear wheel we recommend the 12mm through axle dropout option 3. These dropouts can be used in combination with a 12mm axle from Nicolai or the Rock Shox Maxle. You cannot use a 10mm QR or Rohloff® hub with this option.

1

2

3


XXL

Ein Vexierbild der Proportionen

Picture puzzle proportions

Kompletträder und Custom-Aufbauten

Complete bikes and custom order

Sind die Räder winzig klein, oder ist der Rahmen riesig groß? Ist unser Marc Weber ein Zwerg, oder steht er hier neben einem Schlachtschiff von Fahrrad? Alles ist möglich. Die Lösung: Links seht ihr ein 26“ Helius AM mit XXL Rahmen. Rechts seht ihr ein 29“ Helius AM mit XXL Rahmen. Mit unseren Maßrahmen decken wir die anthropometrischen Extrembereiche ab, sowohl im unteren als auch im oberen Perzentil.

Are the wheels super tiny, or is the frame size huge? Is our Marc Weber a dwarf, or is he standing next to a kind of battleship of a bike? Everything is possible. The answer ... On the left side you see a 26“ Helius AM with XXL frame. On the right side you see a 29“ Helius AM with XXL frame. With our tailor made programm we can also cover the areas of both anthropometric extremes in the lower and upper percentile.

Natürlich willst Du ein besonderes Fahrrad. Unsere Stützpunkthändler und wir beraten Dich gerne bei der Wahl der Teile und beim Aufbau. Unsere Händler und wir kennen alle Kompatibilitäten und Besonderheiten unserer Rahmen.

Your customer consultants at Nicolai and our dealers and distributors will work with you to plan and realise the build of your Nicolai frame into your personal dream bike. Our long-time dealers and crew members know everything about compatibility, parts, measurements and the special requirements of a Nicolai frame. They‘ve got a broad body of experience in the building of Nicolai custom bikes.

Unsere Stützpunkthändler / Our dealer network: http://nicolai-testcenter.blogspot.com

1

Custom shimming Zwei Dämpfer eines Modells, äußerlich gleich wie die Olsen-Zwillinge, können unterschiedlich funktionieren - bei gleicher Einstellung in gleichen Rahmen. Die Hersteller von Dämpfern bieten für diese unterschiedliche Grundeinstellungen an, so genannte “Tunes” oder “Settings”. Variabel sind Anzahl, Art und Eigenschaften der Dämpferteile (“Shims”), die den Ölfluss des Kolbens regeln. So passen Dämpferhersteller und Rahmenbauer den Dämpfer an den Hub, den Weg und das

Custom shimming Übersetzungsverhältnis der Hinterbaufederung an. Gemeinsam mit den Dämpferherstellern stimmen wir die Dämpfer auf jeden Rahmen ab. Andere Dämpfer federn und dämpfen fast immer schlechter, selbst wenn sie neu sind. Wir raten daher dringend davon ab, einen Rahmen ohne Dämpfer zu bestellen. Den hochklassigen Cane Creek Double Barrel®-Dämpfer 1 haben wir mit Cane Creek® exklusiv für Nicolai zusammengestellt und abgestimmt.

Two shocks of the same model with the same settings may appear identical from the outside and yet perform completely differently depending on how the internals are tuned. Shock manufacturers offer their shocks in different ‘tunes’ to obtain specific ride characteristics to suit different suspension designs or riding styles. Shims are used within the damping circuit of the shock to regulate the oil flow and to obtain a different ‘tune’ the number, size, and characteristics of the shims is varied. We consider the specific suspension requirements of each Nicolai frame and work with

the shock manufacturers to ensure that all of the shocks we supply are delivered with the optimum tune for the particular Nicolai model. For this reason we strongly recommend that your frame is ordered complete with shock - using an old shock from another bike or another source might lead to a drop in performance. We have gone one step further in our offer of the Cane Creek Double Barrel® Shock 1. Rather than offering a standard tune we have worked with Cane Creek to develop a specific tune matched to our frames.


Ihr wisst noch:

Wo absteigen zu gefährlich wird, beginnt All Mountain Trial ... kurz AMT

AMT3

Videodreh auf den Miriquidi Trails Text: Frank Schneider Fotos: Hoshi Yoshida

Nach dem großen Erfolg der ersten beiden AMT Videos war es beinahe eine Pflicht, mit dem dritten Teil die Messlatte nochmals höher zu legen. Nach der Location in Thüringen für die ersten beiden Videos hatten wir uns nun einen kleinen Ortswechsel überlegt. Die Miriquidi Trails rund um Lengefeld im Erzgebirge, nur ein paar Kilometer von der Enduro Hochburg Zschopau entfernt, waren der ideale Spielplatz um einige neue, atemberaubende AMT Videoszenen zu drehen. Der Unterschied zur Location in Thüringen

bestand hauptsächlich darin, dass die Felsen und Steine auf hügeligem Terrain verstreut waren. Während wir bei AMT 1 und 2 die Felsen nur an steilen Abhängen vorfanden, gab es auf den Miriquidi Trails eine Vielzahl an Spots in der Ebene oder in nur leicht abschüssigem Gelände. Optimale Voraussetzungen um viele verschiedene Lines über die verschiedensten Obstacles zu fahren oder zu trialen. Thomas Frenzel unterstützte uns hervorragend über die Drehtage und ließ uns in seinem Forsthaus gastieren, fuhr uns zu den Spots


und brachte uns zwischendurch Kaffee und Kuchen vorbei. Unter solch blendenden Bedingungen konnten wir natürlich auch krasse Aktionen durchziehen. An einigen Passagen blieb mir echt die Luft weg, wenn ich Marco „zaubern“ sah. Wir überwanden mannshohe Felsen, Marco vorzugsweise im Hochsprung. Ich zog da eher den Absprung hinunter vor. Auch umgefallene Baumstämme waren mal wieder kein Hindernis für Marco. Gemeinsam erklommen wir extrem technische Aufstiege. Diese nicht nur sauber und ohne Fehler hochzufahren, sondern fürs Video auch noch flüssig vorzuführen, war wohl die größte Herausforderung. Für das AMT 3 Video nutzte ich wieder mein Helius AM, optimal für die schnelleren Passagen und Sprünge oder Drops. Da ich beim AMT für die Downhill-lastigen Sektionen zuständig war, passte das Bike perfekt, denn das Helius AM bietet beinahe den Federungskomfort eines DH Bikes. Als Optimierung haben wir die Rahmenhöhe etwas niedriger gestaltet. Durch das niedrigere Oberrohr war mein Helius AM bei Trial Aktionen viel handlicher und bot mir spürbar mehr Bewegungsfreiheit. Marco stieg für den Dreh auf das brandneue ION14 um. Der Vorteil des Bikes ist der kleine, wendige und äußerst steife Rahmen, sowie das geringe Gewicht. Somit konnte Marco noch heftigere Tricks zaubern. Außerdem kann das ION14 schneller


aus dem Stand beschleunigt werden, um sich dann mit dem Bike auf die Felsen hinauf zu katapultieren. Der kleinere Rahmen mit weniger Federweg war optimal für die Steigerung der Trialskills. Verblockte Trialpassagen oder Sprünge aus dem Stand waren damit ein Kinderspiel. Mit Marcos Drop-technik scheint ohnehin kein Federweg zu klein zu sein. Er droppte die gleichen Absätze hinunter wie ich mit dem Helius AM, zwar nicht mit dem gleichen Tempo, aber mit einer vergleichbar soften Landung. Wie er das macht ist mir immer noch ein Rätsel. Aber schaut euch das Video an und staunt selbst. Unterstützung bekamen wir in diesem Jahr von CITEC aus Berlin. CITEC stellt hochwertige und sehr leichte Laufräder in Deutschland her. Als Beweis für die Stabilität der Produkte bekamen wir super leichte CITEC Ascender S Systemlaufräder zur Verfügung gestellt. Die Laufräder haben alle unsere Stunts unbeschadet überlebt, dabei mussten sie wirklich einiges einstecken. Dies spricht für die hohe Qualität der Laufräder trotz der auf dem ersten Blick erschreckend geringen Speichenanzahl. Bedanken möchten wir uns auch ganz herzlich bei Thomas Frenzel, dem Gründer der Miriquidi Trails und Eigentümer des Forsthaus Frenzel für seine Gastfreundschaft, sein leidenschaftliches Engagement und für seine Locationwahl. Ein dickes Dankeschön geht auch an Christoph Bösl von der Agentur Reiner Kopf, der uns super

funktionelle Arcteryx Jacken zur Verfügung gestellt hat. Natürlich ist ein Besuch der Miriquidi Trails sehr zu empfehlen, solch ein dichtes Singletrail Netz in den verschiedensten Schwierigkeitsgraden findet man in Deutschland nur selten. Und wer die Miriquidi Trails einmal unter die Stollen nimmt, findet beim genauen hinschauen vielleicht auch unsere Filmspots. Trial on… Schneidi

You still remember don‘t you?

Where dismounting gets too dangerous, All-Mountain Trial begins ... that‘s AMT

AMT3

Translation by Christopher Wefing m2me.de

After the huge success of the first two AMT videos it was practically obligatory to go for a third and raise the bar. From Thuringia, where we shot AMT 1 & 2, we‘ve headed over to the trails around Miriquidi Lengefeld in the Erzgebirge only a few kilometers away from the famous Enduro track in Zschopau. This place is the ideal playground for some stunning new video scenes for the next level of AMT. The difference between Thuringia and the Miriquidi trails lies in the the rocks and boulders

scattered hills. Whereas we only found such rocky sections during AMT 1 & 2 on steep slopes in Thuringia, here on the Miriquidi trails the rocky spots were either low lying or on level ground;  ideal conditions for riding different lines over a variety of obstacles. Thomas Frenzel‘ Forsthaus guesthouse was our base and Thomas was our wonderful host. Each day he drove us to the spots and ferried cake and coffee back and forth to keep us going . With such 5 star pampering we were able to focus totally on the job in hand. In some passages, my breath was takene away by Marco‘s magic. We overcame man-sized rocks, Marco preferably with a high jump. I preferred the otherway down; jumping. Fallen trees were no obstacle to Marco either. Together we climbed extremely technical climbs, with the biggest challenge not only to climb cleanly, but to be fluent and technically accurate for the film.   For the AMT 3 video I used my Helius AM again, ideal for the faster passages, jumps or drops. Since I was in charge of the downhill-influenced part of AMT sections the choice of the bike was perfect, as the Helius AM provides close on the riding comfort of a DH bike. As an optimization, we have redesigned the frame. Thanks to the lower top tube my Helius AM was much easier to handle on trial sections and offered more freedom of movement.


Boesl from the Reiner Kopf agency, who gave us super functional Arcteryx jackets. Of course, a visit to the Miriquidi Trail is highly recommended. You won‘t find such a density of single trail networks of different technical degrees in Germany. And whoever takes the Miriquidi trails under their tires might bump into one of our film locations.   Trial on ... Schneidi

AMT3

Marco switched to the brand new ION14. The advantage of the bike is the small, agile and extremely rigid frame not to mention the reduced weight. Marco was therefore able pull off bunches of tricks during his ride. Additionally the ION14 enables you accelerate much faster giving you the spring up onto the rocks. The smaller frame with less travel was optimal for increasing the Trials skills. The ION14 took the Technical trail sections and big jumps in its stride. With Marco‘s drop skills no travel seems to be too short. He dropped down the same gaps as I did with the Helius AM, although not at the same pace, but with an equally soft landing. It‘s still a mystery to me how he manages to ride so smoothly ... watch the video and be amazed yourself. This year, we received support from CITEC a manufacturer of high quality and very lightweight wheels in Germany. As evidence of the stability they provided super light CITEC Ascender S wheelsets. The wheels have survived all of our stunts, without damages and you can trust us, we really didn‘t go easy on them. It‘s proof of their quality, despite of the scaringly low number of spokes.   We would also like to thank the founder of the Miriquidi Trails and owner of the Forsthaus Frenzel Thomas Frenzel for his hospitality, for his passionate commitment and for his choice of location. A big thank you goes to Christoph Reiner


AMT3 Making of

Frank Schneider und Marco Hösel bei Kaffee und Kuchen und einer Zwischenbilanz des Videodrehs. Frank and Marco taking a break with coffee and cake. Drawing a balance of the first shooting day. Verantwortlich für Kamera, Schnitt und Postproduction: Dominik Brand (r) In charge of filming, cutting and post production: Dominik Brand (r). Der morsche und glatte Stamm mußte noch präpariert werden. The rotten and slippery tribe had to be prepared. Küss mich, ich war mal ein Trial Weltmeister... Kiss me, I was once a trial world champion ...


1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

1. Einfachhalter (geschraubt) / Single cable stop (bolted) 2. Doppelhalter (geschraubt) / Double cable stop (bolted) 3. gekröpfter Doppelhalter (geschraubt) / Elbowed cable stop (bolted) 4. POM Kettenstrebenschutz / POM chainstay protection 5. Helius Umwerfer-Zugadapter (geschraubt) / Helius FD cable stop (bolted) 6. Schmetterling Kunststoffzugschlaufe / Butterfly plastic cable loop 7. Fernglas Doppelführung (geschweißt) / Spyglass double guide (welded) 8. Einfachgegenhalter (geschweißt) / Single cable stop (welded) 9. Doppelwanne (geschweißt) / Double cable slot (welded) 10. Einfachwanne (geschweißt) / Single cable slot (welded) 11. Dreifach Halter mit Einfachwanne (geschweißt) / Triple cable guide with single slot (welded) 12. Road Zuggegenhalter (geschweißt) / Road cable stop (welded)

Geschraubte Zugführungen

Bolt on cable guides

135 x 12 Millimeter Steckachsen

CNC-gefräst und in Deiner Wunschfarbe eloxiert - auf unsere Zughalter sind wir stolz. Sie sehen aber nicht nur gut aus, sondern ihre Verschraubung bietet auch technische Vorteile. Jede Schweißnaht, jeder Schweißpunkt am Rahmen schwächt das Aluminium, da die Wärme beim Schweißen das Metallgefüge ändert. Eine kleine Schweißnaht am Zughalter schwächt das Rohr zwar nur ein wenig, doch noch weniger geschwächt wird das Rohr von einem sieben Millimeter kleinen Bohrloch mit eingezogenem Gewinde. Das war der kleinere Vorteil. Der größere Vorteil ist die Auswahl zwischen den abgebildeten Einfachhaltern, Doppelhaltern oder doppelt gekröpften Haltern. Letztere kannst Du umdrehen, so dass der Leitungsabgang auf 4 Uhr oder auf 8 Uhr steht. So kannst Du Bögen sauber verlegen und etwa einen doppelten Rohloff-Schaltzug rechts oder links am Steuerrohr vorbeiführen. An der Schwinge des Helius verbauen wir seit kurzem einen speziellen Zughalter. Damit bewegt sich das Kabel beim Einfedern nur minimal. Der Vorteil: Die Manteldrähte bewegen sich deutlich weniger in der Schaltzughülle und treten erst viel später aus der Hülle heraus, als dies bei normalen Zughaltern geschieht. So schaltet das Schaltwerk länger präzise. Auch der POM-Protektor auf unseren Kettenstreben ist eine montierte, integrierte Zugführung. Er schützt die Strebe vor Scheuerspuren, verlängert die Lebensdauer der Zughülle und sorgt mit seinem schrägen Ausgang zum Schaltwerk hin für präziseres Schalten.

Our bolt-on CNC’d cable guides look seriously cool and are available in a range of anodised colours so you can give your frame a personal touch but we should explain the technical reasons that led us to decide on this solution. Whenever a weld is added to a tube, the heat changes the metal structure and leads to marginal weakening of the aluminium compared to its original state. By using a bolt-on cable guide we avoid having to weld the tubing unneccessarily and reducing the strength of the frame. The biggest advantage, however, is the modularity of this system. Through the choice of various designs of bolt-on cable guides, we can offer a number of cable run options. Single mounts, double mounts or offset (double cranked) mounts. The offset mounts can be turned through 180 degrees and, depending on the mounting direction, the cables will leave either at 4 o‘ clock or 8 o‘ clock. This makes for clean bends and gives a perfect cable run when, for example, double Rohloff® cables are routed along one side of the steerer tube. We also have been fitting our Helius frames with special swing-arm cable mounts, in order to minimise the cable bending from the moving suspension. This prevents the wires inside the cable outers coming out of the ends and helps to ensure long term precise shifting without re-adjustment. The black machined Delrin protector on our chainstays is also a cable guide. It both protects the stay and the shifting cable from the chain and with its angled exit puts the cable in a perfect line for the rear derailleur.

Wir liefern die meisten Nicolai Rahmen serienmäßig mit Steckachse oder bieten diese aufpreisfrei. Steckachsen sind stabiler und steifer als Schnellspannachsen. Wir haben uns für Steckachsen mit 12 Millimetern Durchmesser entschieden. Der einzige Vorteil von Schnellspannachsen mit nur 10 Millimetern Innendurchmesser ist das geringe Gewicht. Stark genug sind sie für mittlere Belastungen wie Cross-CountryRennen. Für härteren Geländeeinsatz empfehlen wir aber Steckachsen, weil ein normaler Schnellspanner den Hinterbau kaum steifer macht, sondern eher nur die Nabe im Ausfallende hält. Die 12 Millimeter starke Achse dagegen macht den Hinterbau wesentlich steifer. Hinterradnaben für diesen Standard haben Hohlachsen mit etwa 18 bis 20 Millimetern Außendurchmesser sowie 12 Millimetern Innendurchmesser. Die Hohlachse wird mit Hilfe der Steckachse mit den Ausfallenden des Rahmens verschraubt. Die Hinterradnabe hat damit tragende Funktion. Das grobe Gewinde unserer Steckachsen läßt sich auch auf Schlammtrails, im Gegensatz zu normalen feineren Gewinde, noch leicht verschrauben. Das Werkzeug auf dem Trail dafür: ein 6-MillimeterInbusschlüssel. Ist die Schraube überdreht oder festkorrodiert, so kann man die Achse auch mit einem 17-Millimeter-Maul/ Ring-Schlüssel lösen und fixieren. Nicolai-Steckachsen sind voll kompatibel mit dem Rear-Maxle-Standard von Rock Shox.


Rahmengrößen / frame sizes

A Oberrohrlänge / top tube length B Sitzrohr / seat tube length C Steuerrohrlänge / head tube length D Radstand / wheel base M Sitzrohrüberstand / seattube O Schrittfreiheit / standover Q reach R stack

E F G HH HS I J K L N P

Geometrie Details / geometry details Lenkwinkel / head angle Sitzrohrwinkel / seat angle Tretlagerhöhe zu Achse / bottom bracket height to axle Hinterbaulänge / chain stay length effektive Kettenstrebenlänge / effective chain stay length Sattelstützendurchmesser / seatpost diameter (size s-l) Sattelstützendurchmesser / seatpost diameter (size xl) Gabel Referenzmaß / fork refering measurement Federgabelvorstand / fork offset Reifendurchmesser / tire diameter Dämpfer-Einbaulänge / shock absorber length

Die genauen Daten von jedem NICOLAI Rahmen sind im Internet unter „Tech Sheet“ einsehbar. The specific data of each NICOLAI frame are available on our website. Follow the „Tech Sheet“ link.

135x12 bolt-through system Most Nicolai frames are now compatible with the bolt-through system. For a number of models this has already become the standard or it is available as an option without an upcharge. Bolt through hubs are stiffer than quick release hubs and there are now a lot of capable hubs and wheelsets on the market at fair prices. That’s all common knowledge but we would like to explain why we‘ve decided on the 135x12 mm system in particular (150x12 for ION20). QR-10 quick release hubs make still have a small advantage in weight so it‘s still preferable to use them for XC and marathon riding where, normally, loads are not extreme. However, with a QR-10 rear hub the interface mainly relies on friction between the hub and dropout - the quick release lever itself is not able to have any real impact on the stiffness of the rear. That is why, for intense bike use in rough terrain, we recommend the bolt through system. The Nicolai bolt through system through is designed around the common 135x12 mm standard. Rear hubs of this standard have

got an end-to-end hollow axle with an outer diameter of 18 – 20 mm and an inner diameter of 12 mm. When the bolt is attached the hollow hub axle is pressed with positive locking force between the drop outs so that the rear hub, and the bolt itself, become integrated, load-bearing, components of the frame. This makes the whole rear end of the bike perceptibly stiffer. Compared to other rear axle systems, which use a fine pitch thread, the Nicolai design comes with a regular metric 12 mm thread that allows easy and hassle-free mounting even in sandy or muddy conditions. The only tool required is a 6 mm Allen key. If the axle once should sieze after a long period of non-use, or if the 6 mm inner socket should round off, the Nicolai axle can also be released and mounted with a 17 mm ring spanner. Last, but by no means least, the Nicolai bolt through system is fully compatible with the Rock Shox Rear Maxle® standard.

Steuerrohre und Angleset®

Head tubes and the CANE CREEK Angleset®

Wir bieten drei Standards für Steuerrohre: 1 1/8 Zoll, One-Point-Five (1,5 Zoll) und Tapered (unten 1,5 Zoll, oben 1 1/8 Zoll). Die meisten Rahmen liefern wir mit dem 1 1/8 Zoll Steuerrohr, dort passen die meisten Gabeln hinein. Wenn Du eine andere Gabel fahren willst, dann verbauen wir statt des 1 1/8 Zoll Steuerrohrs auch den One-Point-Fiveoder den Tapered-Standard. Das Helius AM und das ION18 haben One-Point-Five-Steuerrohre. In jedes One-Point-Five-Steuerrohr montieren wir auf Wunsch den Cane Creek Angleset®-Steuersatz. Bei diesem Steuersatz lässt sich der Lenkwinkel durch unterschiedliche Einsätze in je drei Schritten um bis zu 1,5 Grad flacher oder steiler einstellen. Voraussetzung sind ein präzise vorbereitetes Steuerrohr und präzise ausgerichtete Schalen. Darum montieren wir den Angleset®-Steuersatz in unserem Werk und liefern ihn nur montiert im Rahmen.

We use three different head tube standards on Nicolai frames. 1 1/8, one-point-five (1.5) or tapered (1 1/8 topside, 1.5 downside). Most Nicolai frames are equipped with the 1 1/8 head tube as standard as this is the most common size provided by fork manufacturers. The Helius AM and ION18 models have a 1.5 head tube as standard. All other regular frames are built with the 1 1/8 head tube though we offer the 1.5 or the tapered head tube as an optional extra. For 1.5 head tube frames we now offer an additional option: these frames can now be delivered with a Cane Creek Angleset® fitted. With this headset the head angle of the bike can be altered by fitting different angled cartridges and this allows you to adjust the head angle up to 1,5° slacker or steeper in six steps. A precisely machined head tube and accurately aligned bearing cups are essential for perfect function of the Angleset. For this reason we only offer it fitted by our professional machanics at the factory.

Gleitlager – die nächste Generation

The next generation of bushings

0,05 Millimeter. So gering ist die Toleranz, wenn normale Kunststoff-Gleitlager im Spritzgussverfahren gefertigt werden. Das ist kleiner als ein i-Punkt groß ist, und das ist ziemlich gut. Aber mit unseren CNC-Fräsen fertigen wir noch präzisere Lager. Unsere Toleranz ist noch kleiner, das CNC-gefräste Lager fast spielfrei, der Schmierspalt zwischen unserem Lager und der Standardachse ist fast optimal. Fast. Darum fertigen wir eigene Lagerachsen, keramikbeschichtet und präzisionsgeschliffen. Die Kombination unserer Lager mit unseren Achsen optimiert das Lagerspiel. Darum brauchen unsere Lager weniger Vorspannung, das Losbrechmoment sinkt und der Hinterbau arbeitet sensibler.

Synthetic bushings are manufactured through an injection moulding process. The tolerances in this process are +/- 0.05 mm. This is already a very good tolerance. We always strive to be better than just good and as we‘ve got the technical ability we have started to manufacture our own bushings on our CNC turning lathes. This process gives even closer tolerances for much lower stiction and a perfect grease-gap between the bushing and axle. Since 2009 we have already been manufacturing our own ceramic coated precision-ground bearing axles that are also made to extremely low tolerances. The combination of our new bushings with these axles provides a noticeable reduction in play. This means we now need less preload on the bushing unit, giving a lower breakaway torque which in turn means a more sensitive response from the rear suspension.

Gleitlagerkunststoff zieht Wasser. Manch besonders gut gleitender Kunststoff nimmt ein bis fünf Prozent seines Volumens an Wasser auf. Das ist viel, und es ist ein Problem. Arbeitet das Lager bei geringer Luftfeuchtigkeit noch spielfrei, so dehnt sich das Material mit steigender Luftfeuchtigkeit aus. Wird das Lagerspiel zu gering, so arbeitet das Lager widerspenstig. Das verhindern wir mit unserem Gleitlagerkunststoff. Er nimmt nur 0,3 Prozent seines Volumens an Wasser auf. Daher arbeiten unsere Lager bei fast jedem Wetter gleich gut. Den Namen unseres Kunststoffes verraten wir nicht, aber den Grund für das Geheimnis: Der molekular eingelagerte Schmierstoff auf Fettbasis hat eine Reibungszahl von μ 0,2. Das bedeutet, dass er besonders leicht läuft. Im Verhältnis zur Reibungszahl hat unser Kunststoff den höchsten Verschleißwiderstand aller Gleitlagerkunststoffe.

A decisive role is played by the material characteristics of the different materials used to manufacture synthetic bushings. Materials with superior lubricating properties sometimes have a strongly hygroscopic character that can be between 1% and 5% of the material volume. So while the bearing is running freely under dry conditions in might expand with higher air humidity. In contrast the synthetic bushing material we‘ve chosen has got a humidity absorption of max 0,3%. This leads to a consistently high performance regardless of the weather conditions when you’re riding. In order to improve the bearing characteristics further we‘ve chosen a synthetic material with a molecularly embedded lubricant which provides superior performance with a friction coefficient of μ 0,2. In addition to humidity absorption and friction coefficient, another important consideration for bushings is the resistance to abrasive wear. The bearing material we‘ve chosen provides the best ratio of friction coefficient and resistance to abrasive wear of any material currently available. We ask you to understand that we’d like to keep the name of our new wonder material a company secret.


Of course it‘s an eye-catcher for the drive-train, same as our anodised Extra Love parts attract the attention on the frames. But the Hammerschmidt® Pimp Kit 1 is not only eye-candy. It also has two new technical improvements compared to its original. The bash guard gets thinner towards the outer end which allows greater clearance for the ankles. Another hidden improvement is the cable routing. While the original Hammerschmidt® cable routing has a straight exit followed by an exposed and bent cable, our optimised cable routing has a perfectly NICOLAI downtube design fitted angle. Less exposed parts means less damage caused by rocks, roots and fallen trees.

... more than just the look

Extra-Love-Farben am Tretlager - das klingt zwar wie Nagellack am Gummistiefel, doch das Hammerschmidt® Pimp-Kit 1 überzeugt optisch wie technisch. Die abgeflachten Bash Guards lassen mehr Knöchelfreiheit als die breite Hammerschmidt®-Platte. Auch die Zuganlenkung ist Nicolai-optimiert. Der Originalzug führt erst nach vorne und dann erst über einen Bogen zum Unterrohr. Wir haben den Abgangswinkel optimiert: Jetzt folgt der Zug direkt dem Unterrohr und wird bei Aufsetzern auf Felsen und querliegenden Baumstämmen nicht mehr so leicht beschädigt.

Hammerschmidt® Pimp Kit

HELIUS AC

ALL-MOUNTAIN | ALL-COUNTRY | TRAILBIKE Travel: 117 - 146 mm Recommended fork travel: 140 - 150 mm

Image shows custom frame: Size: L Colour: red anodised, bright white glossy parts Rear shock: Rock Shox Monarch Plus Extra Love Parts: red anodised, bright white glossy Weight: 2,7 kg as shown Price: 2719,00 €* *price valid for Germany only, incl. 19% VAT ** Tech Type Font Sticker available: www.apliquet.com

1


Anodisation colours available for hardtail frames only: black, bronze, blue, red, gold, green

Anodisation colours available for all models: black, bronze, blue, red, gold, green, purple,titanium, orange

In addition to powder coating, a heat fixed coating process that covers the frame with a durable plastic layer, we also offer coloured anodised finishes. Anodisation is an electrochemical process in which a thin coloured oxide layer is formed on the aluminium surface. Anodised parts have got a harder, more scratch-proof surface and a lower weight than powder-coated or painted parts. However, the oxide layer is thin and can easily be pierced. Whilst powder coating fills machine marks on a frame with anodisation tooling marks from the manufacturing process remain visible. When welded frames or welded parts get anodised, heat induced changes are induced to the material and the different alloys used in the frame components will result in different hues. Anodisation covers nothing. It displays exactly how a frame and its parts have been manufactured and the lighter the anodised colour, the more obvious this is. As different colours require different sized baths, we can‘t unfortunately offer every frame model in every available colour. The hard tail frames especially are too big, whereas full suspension frames are disassembled and therefore don‘t have any colour limitations. The following list shows the restrictions regarding frame types and colours:

Anodising - which colour for which model

Für mich ist es ein Mountainbike! Es gibt mir die maximale Freude auf schnellen Singeltrails und ist dabei noch ein leichtfüßiger Kletterer. Diese Balance ist mir sehr wichtig. So muss für mich ein Mountainbike sein!

Hardtails nur in folgenden Eloxalfarben: Schwarz, Bronze, Blau, Rot, Gold, Grün

Ich komme auf eine Lichtung und halte inne. Mir läuft der Schweiß die Stirn herunter und drückt sich durch jede Pore meiner Haut. Meine Beine brennen, weil ich wieder mal am Anschlag gefahren bin. Aber dieses Bike lässt mir gar keine andere Wahl. Es springt beim Tritt in die Pedale sofort an und beschleunigt fast so schnell wie mein Racehardtail. Es wird willig in jede einzelne Kurve des Singletrails gedrückt, egal ob eng oder langgezogen. Diese Wendigkeit macht einfach Spaß und ich muss weiter in die Pedale treten, um den Flow nicht im Gegenhang zu verlieren. Das Herz schlägt mir bis zum Hals. Am Ende des Anstiegs ist eine knochige, dicke Wurzel, die mir Geschwindigkeit klauen will. Nicht mit mir! Ich drücke mich ins Fahrwerk und hüpfe drüber. Pech gehabt, Wurzel! Jetzt kommt ein Stück am Schräghang, ordentlich Gefälle und gespickt mit dicken Wurzeln. Also Druck auf die Reifenflanke und das Fahrwerk arbeiten lassen. Jetzt kommen noch ein paar große, schöne Anlieger und dann stehe ich auf dieser Lichtung. Mein Puls senkt sich langsam und ich frage mich, was ich eigentlich übers Helius AC schreiben soll ... Ist das Helius AC nun ein All Mountain Sport, ein All Mountain Plus oder etwa ein leichtes Enduro Bike?

Eloxalfarben für Fullies (mehrteilige Rahmen): Schwarz, Bronze, Blau, Rot, Gold, Grün, Violett,Titan, Orange

Pulverbeschichtet oder eloxiert – Du bestimmst, wie Dein Rahmen aussieht. Die Pulverbeschichtung ist ein aufgeschmolzener Kunststoffüberzug, der deutlich kratz- und schlagfester ist als herkömmlicher Lack. Die Eloxierung ist ein elektrochemisches Verfahren, mit dem die Oberfläche des Aluminiums gefärbt wird. Die Oxidschicht ist noch härter und kratzfester als jede Pulverbeschichtung. Zusätzliches Gewicht wird beim Eloxieren nicht aufgetragen. Allerdings kann die dünne Oxidschicht leichter durchschlagen werden. Mit einer Pulverbeschichtung oder Lack kann man Makel in der Oberfläche verbergen. Kratzer, Riefen und Werkzeugspuren kann man damit füllen und glätten wie Hautfalten mit Schminke. Eine Eloxierung verbirgt nichts, offenbart jeden Makel; je heller der Eloxalton, desto deutlicher. An geschweißten Rahmen entstehen beim Eloxieren verschiedene Farbtöne. Dies liegt an den hitzebedingten Änderungen im Metallgefüge vom Schweißen sowie an unterschiedlichen Legierungen verschiedener Teile. Eloxalbäder sind verschieden groß. Nicht jeder Rahmen passt in jedes Bad, besonders Rahmen mit starrem Hinterbau sind für manches Bad zu groß. Rahmen mit gefedertem Hinterbau passen zerlegt in jedes Eloxalbad. In der Liste siehst Du, welcher Rahmen in welches Bad passt.

Pulver oder Eloxal

„Leichtfüßler“ by Moritz Mussmann

„The flow-keeper“

I‘ve reached a clearing and need to take a breather. Sweat runs down my brow and washes out of every pore. My legs are burning, I’ve been very close to the limit now ... But this bike leaves me no choice;it starts up when I only touch the pedals and accelerates almost as quickly as my XC hardtail. It pushs me into every corner of the singletrack, whether narrow or wide. This maneuverability is simply fun and I have to keep pedalling in order to keep flow before the next climb. My heart beats up to my neck. At the end of the climb there is a bony, thick root, that tries to steaI my speed ... but not with me! I quickly push myself into the suspension and hop over it. Bad luck for the roots. Now comes the sloping hillside, steep and dotted with some thick roots. So pressure on the tire wall and let the suspension operate. Now come a couple of big beautiful berms before finding myself back at a clearing again. My pulse goes slowly down and I’m wondering what am I supposed to write about this Helius AC ... Is the Helius AC an All Mountain Sports, an All Mountain Plus or a lightweight enduro bike? Well, I think everything. For me it‘s simply a mountain bike that gives me the maximum pleasure on ambitious singletrails. It’s light enough to be a good climber and offers enough safety reserves for fast and technical descents.

That’s exactly how the perfect mountainbike should be.


Wie

best e

lle i Du k ch e a inen Stüt nnst De Maß zpun inen Maß e k Deta M eine und Wi How rahm ils je thändle aßrahm nkel Rah r be Inge doch to o e m D ob d en? nb st n ies m enzeic ein Rah rder wiss ieur, de stehen ellen, b ei Deine h men Auft n a I f u c ezah r De wir en, w m a cu y h n ou o rags bar gm len u Nicola die G arum inen R Dir dir rder it al haben s und stom a b r a e b b i i n len G eit d r ekt out Nich sinn o o n l l e . zur d abhol Welc ünde in Du ein ahmen a D or ta v e of o tgef bau eng the tec Verf en M entw en. F he G u der alle nn ausf oll ist. W ometri ann bra e r i n h n ilore t ü , n a n au e V ü Viel lege mit and eer in c ical de ilor ma leich eometr ergang aßrahm irft. Zun gung. M ür techn sges hren, s enn wi daten. uchen w n d fra a w h l t b i d l a en f Wir r De ächs ir fü enh o sin it de arge e ha en G uy a t Rü isch c e im N i i l r h s f B l r a o a e s p r me? in a tte estä m ck e t mü hr e d s tailo ll te hou it and a tigu ometri Dich ei sen. Be Umtau e verbi rüfen, ld al mes the c ssen r t und cken? A enschm es? We : Welch en möc h e h n d e k n n ical e n Nico läre es K h w l l e aspe frame a future r ways be n the c n. M g vor. D daten a e techn vor wir sch und dliche l a Dein örperm s nächs rzen, s che Pro Bike h test. Me ir i a o uns id D ty is u n it de ct re yo m b first R ch as b te a e is D m B kannst . Diese che Ze einen M ückgab ur d s and d our loc er. Of c etween munica a bevo Armlän sse wis s wolle merzen leme ha t Du ge t liegen ichn au d Una eine Ma Zeic o al li dan irec etai Usu sk you se n fahr tt r g d ung aßrahm e cens urse yo the Nic tion bhä e n h l t ß w a s s n c g l n h en? r o l u Du m zugst D e und D n, also wir Dei e Knie est Du R e o y e y ngig ntac o ng l des ome en c ahm the best othe dam od n u D e eg t. S garding ed deal u can o lai Ra vo rea you th tr ens h Maße e r it er, b r Free it dem B ? Hast D in Gew eine Gr e Körpe er ein this begi änd en wir D hmens sich llen, um n den t ie noch exac frames sons h ink that o after icht Stec ? öße, rma ut fo der ride ike m u ge o e n e e e r r i a w n c . r D r d . y t i n v h e n W h n e ß o n er W zur r e ir Du f D s n wi n oder mal ‘v en . So u hat tech you measu ahre ? Locke achen? undhei elche S eine Sc e r v beko einen P ischen bike develop need a e got in we her n re h tlich r n od Deta erbindl erst, w Fragen i der e at Cros ed f rodu mm have cust cont Prod ischen perh ave with ments e Pr tzpositi hrittlän enn er s e Toure i gen r i c s s o l o k a h s t D y m m t C c o u o i D e g k b oble a o on t auer päte n od f oun Du t ktio u e, Seri try nste tails kö u Deine nsterm annst D estätig me we w ps? The hat bike it? Wha been r past ex frame a we will er rn Au en s nne p rmin i t s t ? ill a dass rahme swertu achrüs steile T -Renne ? Was w n wi n Rahm in für d u verbin t. sk y e are th Backa kind of ding so erience all. s k n fa ten rails i n De ng d z l i uns e ä r e l e dl lst n s ou ren. c far? ,i zwis w n e fir hre kö ? ine W er In ere dan st th he or ac orries Wha with chen am sch Rahme ich you nseam, some n Se form nnen? O Welche n oder ü an n de ta in hi pr n a der T Du R entwerf rienrah nsche f a Bes ellsten. zu find efer? D rm-len tails re gs that ng knee d probl re the erfü tionen t stellen eile wil en w men adpr tellu gt ems g w o o s lst lle fes ir ofi m w D ng u Die d raci ut what you ha h and y arding d e shoul ? A stif it la eine Ma eine An n kann. t, dass ir nach ve a nd d f ne id ng, r our d dis you ime ngjä auch sprü Mer ß n w e g e n a c y y m e l e s r our uss. ck axed spec hrig e go ome ions ight ken c e h i n e t er E com hing? W tours, ing to u ific req . What r : Your b Next rfah trie für nicht e wir jedo chal uire p se y rfü ody iding Di hat rung ch, m le o fo of th onents und ch. Viel llen, do y rks are nging t ur new ents? W positio e fir leich weiß n o b r st a e wi regu u y ike f t gen ll th do o lar N three p have in ou inten ils - or au, w bist en may r: cros put o d m i c i i elch n n o i s ts nd gt be f la th e reer countr How ings rig i frames we com ? We of o fit to y idin yo te e e h w dem ver, if w t and cu ith car to the c n find t ur bike g is ha ? e e o a s tailo nds wit come t tom ge fully ch nclusio t with a What o th osen ome has n th red naly RAD e at tr g t s are c part eometr andard conclus y is not ompon one of is O y f i our i e a c r o kno nts for y ame ular ctua n th w w a o l l An a we w exactly y techni u. Of co then we t we ca ly requi ill ll n‘t m red. cally wha urse will ill a mon en Rah t s o e w s i k g t f e k o m e g i t y i ti rk sa lle om ou eo yo vers eren wi en (auß issu metry d for a te etry or d, a pro lso pos out a be ur r e c sible es w fess spok feat chni ata. Aus hiebbar rechts e r dem R i r u i o f c t t e e W r i h a n h es ght asib fa l es a a e o com i pon will, of drawing you re l rider, o t you alig Dur llende z , austa n forms 20) com ility, an quir ents ch d u c c u r c s h o n d r p o j c u l u nt üssi Spu ing e rse, ie un s that rech All N if th letely yo advise r- u hbares g asse aining a . In tha t drop te we te yo e I u Stur n Ausf rschied nd Stur Ro2 COLAI f o fram final ou your sp u accor are awa ss your compl t case u alle l z zes i 0 t r e c tc e d a r e in e h d nde mus nur re-l are equ mes ex draw s. Whe ome do cificati ingly. H e of and esign f te set n zu gefräs stellun s n oc ippe on w c n we o o es n g. ing c Das och ger das Hec m Just ten, d wi ept the e ca wever, i for tech r any drop atable o f b o o t u r n w ing n iere i k na entl t an ld tai yo nn ft h or ni o n aste ch d achg Stur cam uts to a d excha form-fi any ur confi ning all a tailore k as we ot be h he fram cal td er M des z e tted djus ber eld fina nge rma ll as e is geom d fra onta und höhe ist as Mat richtet r , a t l a e a t t s c t b i o m s d o h t t h l u e p jus art b he n. Y e e to er ge w ang e fo try r cu on mit den ial. Die erden. Spu 2 in das us t table RA rear en e and confi uilding es or re ou will t details r you w stom t sible r Z je R o re d. U ailo DO d and em hen rme solv your d s RAD und Stu ADO ei iffern 0, weilige a u i o w h e n a d r k c n th ave fram e wi gree e a t red any your ng rz O 1 e fra e the re opouts g the the ll se u e i e n p n ist d ab Wer einges efräst. , 2 oder g u e a a l o n set a ess me ctifi rson nsw the nd it chnica llow ppo til yo ie te k N te e l r a leich Origin mit ein llt sind achdem 1 rig stress o which a cation w s muc product chnical l tailore u give u red que tunity to to you alein ht s , wir l em n t rep s o ion s s o h de r s th d ge deta St d s aust r e go tions. W make with ide dro the mat means k lay. l o d i o l m u s t r ausc oduzier tellung ift fixier das fo e it ing t e T p t beim t. So bar. ist, s hen he p echnica r your f is best try. Inde ahead a e won‘t diffe he indic outs are rial. The W w o r erio A t l nd h es rent mar d be details ame so o place penden eing lltest D illst, et enn Du ustaus 2 R c , k a A e m tly fr ave 1 w DO i d ch twee u e a for it ca and d s fix ber ad , 0, 1 an om n n q m das prägte Z beim N a weil e as RAD c u b o a o e j e rder ed w l rre ust d2 s E s O a a plac tions ca built wi order to schi rsatztei hl ange chbeste verbog In ca ct toe an ith a p ments. for eme thou n e l mi cken l b i n l T s n e e s d h t i nt a a e cam könn t dem n, dam n die RAD e you n nd p ll be re t too ber fter the it ee korr en. O so rodu ekte wir Dir corr make s d to re adjustm ction lved n Ra p espo ure l e a n date c t e dstu . to ch ndin corr the . rz e g e toe ct numb index n ck the and umb e r e ca n e afte r rep mber a sures t r. The he c d lace o men justme nt e rrect t. ven


„Fan-Brief von Down-under“

by Fenton Hazelwood

Das Helius AC 29er ist ein leichtfüßiges und dennoch solides Enduro Bike, einfach ein Traum zu Fahren. Es zähmt ganz spielerisch zerklüftetes Gelände und versprüht Freude in den verschiedensten Fahrsituationen. Die Steifigkeit des Rahmens ermöglicht es, die eingebrachte Kraft immer unmittelbar in den Vortrieb zu bekommen und das Bike sicher durch die Kurven zu drücken. Das Fahrwerk hat anfangs ein butterweiches Ansprechverhalten und nahezu unerschöpfliche Reserven am Federwegsende. Dieses Bike klettert wie eine Bergziege mit Leichtigkeit über Geröll- und Schotterhänge. Es rollt über Löcher, Wurzeln und Absätze als würden sie nicht existieren. Die Handhabung ist flink und dennoch stabil und vertrauenserweckend, ganz gleich auf welchem Gelände. Ob langsames, verblocktes Terrain oder schnelle, flowige Singletrails, das Helius AC 29er scheint jeder Aufgabe gewachsen zu sein. Kombiniert man diese Fahreigenschaften noch mit der einzigartigen NICOLAI Verarbeitungsqualität, ist es das beste vollgefederte 29er Enduro der Welt für mich. Danke NICOLAI für dieses 29er Traumbike

„antipode fan mail“

by Fenton Hazelwood

The Nicolai Helius AC29er is an effortlessly solid trail bike that is a dream to ride. It easily tames rugged terrain and makes every aspect of each ride more enjoyable. The stiffness of the frame allows the bike to be very responsive to pedal input and track great through corners. The controlled suspension cycle feels buttery smooth and almost bottomless. This bike climbs like a mountain goat, climbing jagged square ledges and rocks with ease. It rolls over holes, roots and ledges like they don‘t exist. Handling is nimble yet stable and confidence inspiring on a myriad of terrain. Whether slow, rocky chunk, or fast smooth single track, the Helius AC29er is up to the task. Add the above to the flawless Nicolai build quality and you have the best full suspension 29er trail bike I have ridden. Thank you Nicolai for building my dream bike.

HELIUS AC

29“

ALL-MOUNTAIN | ALL-COUNTRY | TRAILBIKE Travel: 103 - 120 mm Recommended fork travel: 140 - 150 mm Image shows custom frame: Size: M Colour: papyros white Rear shock: Rock Shox Monarch Extra Love Parts: blue anodised Weight: 3,7 kg as shown Price: 2499,00 €* *price valid for Germany only, incl. 19% VAT ** Tech Type Font Sticker available: www.apliquet.com


„meditative monologue“ by Krzysztof Bialczyk (Reset Racing)

Kataloge sind für mich, in den meisten Fällen, nichts als Ansammlungen nackter Zahlen und Fakten. Daten, Maße und Gewichte bis zum verrückt werden. Das geht einfach nicht, nicht bei mir! Fahrräder sind Gefühle für mich, wie auch das Radfahren. Und diese Gefühle lasse ich auch lieber sprechen, sie sagen einfach viel mehr aus und bleiben mir viel länger im Kopf erhalten als jene Zahlen aus einem Katalog ... … und erlebt haben wir gemeinsam schon einiges, mein Helius RC und ich. Daher weiß ich, dass ich keine einzige gemeinsame Minute vermissen möchte. Ob im Schlamm, Schnee oder Regen, ob rauf oder runter, ob Wurzel oder Steine, ich will immer mehr davon, ich werde nicht satt. Nur die Strasse sollte es nicht sein. Helius, du hast mir schon so viele Fehler verziehen, und dabei soviel leiden müssen, so viel mehr einstecken müssen als es hätte sein dürfen – und das ohne ein einziges Mal zu klagen. Nein, die Straße hast du nicht verdient, oh nein, dafür bist du nicht geschaffen: Rock‘n‘Roll statt Kuschelrock! Damals hat jemand über dich geschrieben: „Race- und Marathonfully – Leichtbau ohne Leichtsinn“, irgendwie stimmt es ja, ist aber auch sehr bescheiden, oder eher komplett untertrieben. Ja, untertrieben, das trifft es besser. ... und um es nicht zu vergessen: Bei meinem Kaffee nach jeder Tour leistet mir das Helius Gesellschaft, auf seinem Ehrenplatz in der Küche, so lässt sich gerade Erlebtes Revue passieren und über eine neue Ausfahrt nachdenken. Immer noch einmal von vorne. Was für eine Mahlzeit, 27 Gänge, so wartet meine Schönheit jeden Tag auf mich. Schick gemacht in Eloxal Grün. Und mit Extra Love, you know what I mean?


HELIUS RC „meditative monologue“ by Krzysztof Bialczyk (Reset Racing)

Most catalogs are for me nothing but a collection of naked figures and facts. Data, dimensions and weights til you go crazy. That‘s not cool, not with me! Bicycles are emotions for me, so is cycling. I prefer letting these feelings speak, they just say a lot more and they stay much longer in my head than those numbers from a catalog ...

Buchse oder Achse Den Dämpfer befestigen wir entweder mit Aluminiumbuchsen oder mit Stahlachsen. Bei einer Einbaubreite bis zu 25 Millimetern 1 pressen wir Aluminiumbuchsen von links und rechts ins Gleitlager. Bei über 25 Millimetern 2 Einbaubreite verwenden wir Stahlachsen. Der Grund: Bei Lastspitzen, etwa bei Sprüngen, könnten Aluminiumbuchsen nachgeben. Die Befestigungsschraube des Dämpfers kann sich dann verbiegen und gar brechen. Nur eine durchgehende Stahlachse verkraftet auch bei großer Einbaubreite heftige Landungen sicher.

Bushings or axle For fitting the shocks we use two different mounting kits. For an overall width up to 25 mm 1 we use aluminium bushings pressed into the shock’s bearings from both sides. For wider fittings 2 we only use a steel axle. If bushings were to be pressed in a wider fitting there is a risk that under peak loads the bushing deforms with the result that the shock mounting bolt bends or breaks. A full width steel axle is capable of carrying even the highest peak loads safely.

And we have experienced quite a lot in common, my Helius RC and me. I don’t want to miss not single minute of our time together. Whether in the mud, snow or rain, whether up or down, whether roots or rocks, I always want more of them, I never get tired. Only the asphalt road is a no go. Helius, you‘ve forgiven me so many mistakes, and you have suffered so much, so much more than you are allowed to - without complaining at all. No, you did not deserve the asphalt road, oh no, you‘re not made for it: Rock and roll instead of soul music! Someone wrote about you: „Race and Marathon Fully light without levity,“ somehow it‘s true, but it is also very modest, or rather complete understatement. Yes, understated, that’s the correct term.

1

2

... and not to forget my coffee after the tour, the Helius put back to its place of honor in the kitchen. This is my way to recap what happened, to review the experienced and to think about the next tour. All over again.

XC RACING | TOURING | MARATHON Travel: 101 - 120 mm Recommended fork travel: 100 - 120 mm Image shows custom frame: Size: M Colour: titanium anodised Rear shock: DT Swiss XR carbon Weight: 2,5 kg as shown Price: 2899,00 €* *price valid for Germany only, incl. 19% VAT ** Tech Type Font Sticker available: www.apliquet.com


100% Made in Germany

02

01

Produktionsplan und Lieferzeit – hinter den Kulissen Ähnliche Rahmen produzieren wir möglichst zusammen. So arbeiten wir effizienter. Für jedes Modell bestimmen wir im voraus eine Produktionswoche, in der alle Bestellungen dieses Rahmens gebaut werden. Welches Modell wann gebaut und geliefert wird, findest Du online in unserem Produktionsplan (Link auf der www.nicolai.net Startseite unter „Service/Production Plan“). Dieser Plan zeigt auch wie viele Kapazität noch frei ist. Wenn laut Plan die

03

Production planning and lead times – behind the scenes nächsten acht Wochen ausgebucht sind, heißt das aber nicht, dass Du Monate auf Deinen Rahmen warten musst. Unsere Stützpunkthändler und Distributoren lagern oft Rohrahmen aller gängigen NicolaiModelle und –Größen. In der Regel kannst Du Deinen Wunschrahmen in Deiner Wunschfarbe bei einem Stützpunkthändler (oder Distributor) binnen weniger Wochen kaufen. Trotz vollem Produktionsplan.

With the large number of Nicolai models in the range we group manufacture the same models for efficiency. On the Nicolai website at www.nicolai.net under “Service/ Production Plan” you will find a link to the current production plan showing which model we are planning to manufacture in each week and how many production slots are still available. If it’s the case that the production plan shows no more free slots for the next 8 weeks then that does not always mean

that you‘ll then have to wait a long time for a frame. Our licensed dealers and distributors often place pre-orders and carry stock of common frames in an unfinished condition. This means that you can often get a frame in your desired colour and configuration within a few weeks even when the production schedule is fully booked.


04

07

08

05

09

06

10

11

Marc “Willy” Weber 01

Rahmenmontage | Pulverbeschichtung

Frame assembling | Powder coating

Jonas Reiter 02

Zerspanungsmechaniker

CNC machinist

Hendrik Hauke 03

G-Boxx service | Rahmenmontage

G-Boxx service | Frame assembling

Volker Johst 04

Mechaniker | Rahmenmontage Guru in Sachen Service- und Ersatzteilangelegenheiten

Mechanic | Frame assembling In charge of service communication and spare part issues CNC operator

Jens Miller 05

Zerspanungsmechaniker

Vincent Stoyhe 06

Stellv. Geschäftsführer

COO

Moritz Mußmann 07

Verkauf

Sales

Leon Salzmann 08

Azubi Zerspanungsmechaniker

CNC mechanic apprentice

12


13

14

16

18

15

17

Tobi Walther 09

CNC Vorarbeiter

senior CNC machinist

Martin Helmreich 16

Schweißer für Spezial-Projekte

Special project welder

Liane Felsmann 22

Assistenz der Geschäftsführung

Hoshi Yoshida 10

Creative director

Photo | Video | Graphics

Johannes Schwabe 17

Buchhaltung

Bookkeeping

Sattelwärmer

Suspension tester

Frame assembling G-BOXX / GATES service Team mechanic

Britta Hagen-Nicolai 23

„Nico“ the cat 10

Rahmenmontage | G-Boxx service Gates Carbon Drive service Team Mechaniker

management assistant

Barnabas Pal 24

Ingenieur

Mechanical engineer CEO & founder

Marc Döpping 11

Rahmenmontage

Frame assembling

Karlheinz Nicolai 24

Boss

Folkert Hagen 12

Der Mann für alle Fälle

Chief of transportation

Daniel Jahn 18

Testfahrer | Pulverbeschichtung

Testrider | Powder coating

Andi Braukmüller 25

Schweißer

Welder

Martin Löffler 13

Rahmenmontage

Frame assembling

Sascha Kanne 19

„der“ Schweißer

“the guru welder”

Stephan Wickenhäuser 26

CNC Vorarbeiter

senior CNC machinist

Helge Ibenthal 13

Rahmenmontage

Frame assembling

Markus Schmidt 20

Zerspanungsmechaniker

CNC machinist

Ulla Nicolai 27

Buchhaltung | Verkauf (Textilien)

Bookkeeping | Sales (Apparel)

Azubi Zerspanungsmechaniker

CNC mechanic apprentice

Nguyen van Khai 28

Dreher

lathe operator

Zerspanungsmechaniker

CNC machinist

Christian Suhlry 29

Schlosser

metal work

Markus Peter 30

Baugruppenschweißer

assembly welder

Christoffer Thomas 14

Ingenieur

Mechanical engineer

Joschua Papesch 21

Torsten Knoke 15

Schweißer

Welder

Daniel Trantow 21


19

21

20

Deine Ansprechpartner bei Nicolai Wir beantworten alle Deine Fragen und Anliegen. Um Zeit zu sparen kannst Du den verantwortlichen Mitarbeiter direkt ansprechen. Hier siehst Du, wer für welche Bereiche zuständig ist:

Your contacts at Nicolai Whatever your question or concern is you will find an expert Nicolai staff member at your disposal. Please contact the relevant person directly according to your request:

Moritz Mußmann, Vertrieb: alle Fragen zu Bestellungen, Lieferzeiten und Verkauf, Auskunft zu Lagerrahmen + Komplettbikes Sales: All questions relating to orders, lead times and sales, advice on stock frames and complete bikes moritz@nicolai.net • +49 (0)5185-60266-18 Ulla Nicolai, Textilvertrieb: Bestellungen von Nicolai-Textilien, Rahmendekoren, Stickern und Numeric-Magazinen Clothing distribution: Nicolai clothing orders, frame decals, stickers and Numeric magazines order@nicolai.net

Vincent Stoyhe, Verkaufsleiter | Stellv. Geschäftsführer: Betreuung aller Händler und Distributoren, alle Fragen zu Rechnungen, Auftragsbestätigungen und Lieferzeiten, Kommunikation Sales director | COO: Dealer and distributor relations, all questions regarding invoices, order confirmations and lead times, CRM vinc@nicolai.net • +49 (0)5185-60266-19


22

23

24

25 Hendrik Hauke & Johannes Schwabe, technischer Service: Spezialist für alle Getriebe-Bikes und deren Ersatzteile, G-Boxx 1, G-Boxx 2, Argon und Argon Road, komplexe technische Fragen zu Montage, Ersatzteilen oder Stoßdämpfern. Auch kann er Auskunft über geplante Auslieferungstermine geben. Technical service: Specialist for all gear box bikes and their replacement parts, G-Boxx 1, G-Boxx 2, Argon and Argon Road, complex technical questions regarding assembling, replacement parts and shocks. He can also inform on scheduled delivery dates. hendrik@nicolai.net • +49 (0)5185 60266-10 johannes_schwabe@nicolai.net

Volker Johst, technischer Service: technische Beratung für alle Modelle, Service, Instandsetzung, Schweißreparatur, abbeizen und neubeschichten gebrauchter Rahmen, Spezialist für die Modelle RO20, M-Pire, Ufo, Bass, Lambda und Tandem Technical service: Technical advice for all frame models, service, repairs, welding repairs, chemical stripping and re-coating. Specialist for the models RO20, M-Pire, Ufo, Bass , Lambda and Tandem volker@nicolai.net • +49 (0)5185-60 266-11 Christoffer Thomas, Maßrahmen-Konstruktion: Alle Fragen in Bezug auf die Verwendung des Gates Carbon Drive Antriebs in Kombination mit einem Nicolai-Rahmen. Ansprechpartner

bei Maßrahmenbestellungen. Custom-Bikes, technische Sonderdetails von Rahmen. Es ist optimal, wenn zuvor eine Bestellung aufgegeben wurde (über den Order-Generator, einen Stützpunkthändler oder Distributor) und man sich bei der Anfrage auf die entsprechende Auftragsnummer bezieht. Mechanical engineering: All questions related to the use of the Gates Carbon Drive with a Nicolai frame, contact for custom frame orders, custom bikes, special technical frame details: In this case it is best when the particular frame order has already been placed (via the order generator, a licensed dealer or a distributor) so the request is regard to a specific frame order code. chris@carbondrive.net • +49 (0)5185-60266-50

NICOLAI Order Generator


Nicolai Order Generator Bau Dir Dein persönliches Bike Bei uns bestimmst Du die Details: Farbe, Beschichtung, Hinterachse, Dämpfer, Steuerrohr, Antrieb, Schaltung und Zugverlegung - wir bieten Dir alle Optionen, die uns möglich sind und die wir sinnvoll finden. In diesem Katalog zeigen wir immer je eine Variante eines Rahmens. Unter den Links der Modellübersichten findest Du erklärende Datenblätter zu den Rahmen. Um alle Details komfortabel und übersichtlich auszuwählen, gibt es den Nicolai-Order-Generator: http:// builder.nicolai.dbap.de. Damit können Du oder Dein Nicolai-Stützpunkthändler alle Optionen bestimmen und die Rahmenbestellung an uns senden. Unsere Händler und wir beraten dich gern. Alle deutschen Nicolai-Stützpunkthändler findest Du hier: http://nicolai-testcenter.blogspot.com Für Bestellungen aus anderen Ländern findest Du unsere Distributoren unter: http://www.nicolai.net/5-0-Kontakt.html 26

Create your personal bike

Kalle Nicolai, CEO, Dipl.-Ing., R&D: Kritik, Anregungen und Wünsche R&D: Criticism, suggestions and desires kalle@nicolai.net alle sonstigen Anfragen bitte an: please address all other requests to: info@nicolai.net

One big advantage of single-unit manufacturing when compared to bulk production is the ability to choose from a broad range of details and options for your Nicolai in order to build your completely customised dream bike. You can choose from lots of colours and finishes, as well as different rear axle standards, shocks, head tube designs, shifting options and cable guides. The pages of this catalogue show only one possible option for each frame model. In order to let you know which options are available and recommended for each Nicolai frame, we‘ve added web links to the model‘s Tech Sheet. In order to simplify the frame ordering process we‘ve created the Nicolai order generator for you: http:// builder.nicolai.dbap.de. If you are in Germany then you or your licensed Nicolai dealer can easily click trough all the options that are available for a given frame and with another click send the filled in form directly to our sales staff. Outside of Germany you can still use the order generator to spec your frame and see the options available but then your dealer should place the order through the local distributor. You can find all German licensed Nicolai dealers at http://nicolai-testcenter.blogspot.com For ordering from other countries you will find our distributors at: http://www.nicolai.net/5-1-Kontakt.html

27

28

29

30


„was ich daran liebe ...“

by Stephan Geiß

Was manche noch nicht wußten: Wir bauen schon seit einigen Jahren Custom 29er Rahmen und konnten daher schon einiges von Kunden und Freaks „erfahren“, was funktioniert und was nicht. Auf dieser Basis haben wir uns entschlossen, das Argon 29er in Standardgrößen mit unserer Lieblingsgeometrie anzubieten. Auf 24h Rennen, Singlespeed - Weltmeisterschaften und auf den Hometrails konnte sich das Argon RoCC 29 bereits beweisen. Zum Hardtail-typischen maximalen Vortrieb ohne Trittkraftverlust gesellt sich noch Komfort, ein sicheres Handling und Agilität dazu, was im Vergleich zu herkömmlichen 26” ein völlig neues Hardtailfeeling vermittelt. Das Argon 29er hat die nötigen Reserven im harten Gelände und erlaubt Geschwindigkeiten, die sonst nur mit Fullys fahrbar wären. Es gibt einmal das Argon CC 29er nur für Kettenschaltung und das Argon RoCC 29er mit verschieb- und wechselbaren Ausfallenden, um dir zwischen Rohloff, Kettenschaltung und Singlespeed die freie Wahl zu lassen. Natürlich kannst du das Argon RoCC auch Carbon Drive ready bekommen. Wenn dir diese Optionen noch nicht ausreichen, bauen wir dir auch deinen maßgeschneiderten Traum-29er. Was ich an meinem Argon RoCC 29” GATES Carbondrive mag: die wunderschönen, hausgemachten Frästeile, die Ihresgleichen suchen.


ARGON ROCC

29“

XC RACING | TOURING Recommended fork travel: 100 - 120 mm Image shows custom frame: Size: M Colour: black anodised Weight: 1,8 kg as shown Price: 1349,00 €* *price valid for Germany only, incl. 19% VAT ** Tech Type Font Sticker available: www.apliquet.com

„what I like about ...“

by Stephan Geiß

What some people might not know is ... We‘ve been building custom made 29er frames for several years now. That‘s how we‘ve learnt quite a lot from our customers, fans and freaks, about what‘s important and what‘s not. Based on their feedback, we have been able to design standard sizes for our 29“ Argon frame. The new Argon 29 RoCC has already been proven in many races like the 24-Hour Race and the Single Speed - World Championships. The main characteristic for hardtails is maximum propulsion with minimal, negligible loss of pedal power. The 29er also combines comfort, safe handling and agility giving you a completely new hardtail feeling compared to conventional 26“ bikes. The Argon 29er has the necessary safety buffer on rough terrain and allows a speed you would only dare to ride on full suspension bikes. The Argon CC 29 is a derailleur only model. The argon RoCC 29 has adjustable and interchangeable dropouts. You have the choice between Rohloff, single speed and a derailleur system. Of course you can also get the Argon RoCC Carbon Drive ready. If all these options aren‘t enough, we also build your custom dream 29er. What I like about my argon RoCC 29 „Gates Carbon Drive are the beautiful, handmade CNC machined parts; they‘re unique.


N GO

AR T GA

D

EE

P ES

L

ING

S ES

ad o R t“

sho

by

rn

Bjö

nn

ma

ing

l Sch

d pee le s fixed g n i r s r than t way s t fo is e g spo e oth e pur „Thin t f t s h o l t s s e e d : mos a g r k i o e n l i y hav noth ow. I wn w e.“ M g I n w n y o ther hin r with eho e bee years in m t le t e Som s. I‘v any ut it ’re no e who peed ing, p hey s e m h k is oad t o e i r l t b r fo I like hen t riven sing prom gon R ble a e r a d i m g as ak w as nA pat l is nco and ’t bre ject h e goa ht, u rse, a com ll. An e g o u can nt pr ill . Th es. Li Of co ndriv as we the : e o r t rec her s g gen oice? Carb made ts. Fo arbon t n c e h N fur raci My c Gates tailor emen ot of mad A d B l s l . r roa fixed ich is an be requi se a rk al ushe UR | h c my cho and fo rive p heavy and e, w ame I ING r s R d t h m r e fo e U fra the f orm onen addl arbon ite th 0 teet TO e: nd platf comp ost, s es C desp 55:2 G| a m N t a I a l f , a e a t tp o C fr ide of th r, sea The G 8 kg ratio ts ou ft a RA tom AD est leba ber. below gear in pu ide le he cus r s t RO d r fi t w you m n t e n Ha arbon weigh s. Th rev / y firs nks to drive ed sho ow ge n c a 5 h T M rt e m a o i f s 2 h h o VA Im e: M /h. f1 .T nve nt arb le r hite g as ow profi nce o 0 km y face tes C ng co he 19% d . Siz our: W ,06 k €* l i 4 c m a f h tt m de ,t , no 2 l : .co , in hig a ca eed o ross the G er ge more atter s Co ight: 49,00 nly lable iquet h h c o d r p 6 t w e c a i s i e n y o ate W ce: 1 w ure an ava .apl rth e a al p rin ain etr eis fied g fram f ped on. Fu No ch t pen e erm icker www Pri l G a . o id is ti h for nt St sat er rig watt elera illing ing th and t I will l. o alid up very o acc is thr ly th ind rism whee e e v Type F s c i t u is t e le on ew *pr ech fee ctly in ilenc . The is th this p e fron therw T s l e ** dir olute noise riding of al on th h is o / e e abs ching while spit brak km 0 it in sw r ears But stall a rom 4 st! . r f you noise till in tion fety fi s a tire ably celer le. Sa b e b pro pid d possi a A r rly im nea

g Slin


„Schlinggeschoss“

by Björn Schlingmann

Irgendwie habe ich ein Faible für SinglespeedBikes. Seit Jahren fahre ich an meinen Hardtails nichts als eine feste Übersetzung. Der Purismus gefällt mir und um es mit meinen eigenen Worten zu sagen: Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen. Mein neuestes Projekt treibt das ganze noch etwas auf die Spitze. Das Ziel ist ein Singlespeeder mit Rennrad-Genen. Leicht, kompromisslos, und fixed. Meine Wahl: Natürlich ein Argon Road Rahmen, der durch seine Vorbereitung für Gates CarbonDrive und die Möglichkeit den Rahmen auf meine Bedürfnisse maßschneidern zu lassen, eine Ideale Plattform bereit stellt. Bei den Anbauteilen soll, passend zum Antrieb, viel Carbon zum Einsatz kommen. Lenker, Sattelstütze, Sattel und Gabel aus Kohlefaser, sowie der GATES Carbondrive Riemenantrieb drücken so das Gewicht trotz der schweren Hochflanschfelgen auf knapp 8 kg. Als Übersetzung wähle ich 55:20 Zähne, was bei einer Trittfrequenz von 125 U/min eine Geschwindigkeit von gemütlichen 40 km/h erlaubt. Die ersten Ausfahrten lassen ein zufriedenes Grinsen auf meinem Gesicht zurück. Durch den extrem steifen Rahmen und den GATES CarbonDrive spürt man, wie jedes Watt Körperleistung direkt und nahezu verlustfrei in Vortrieb umgewandelt wird. Zudem begeistert die absolute Geräuschlosigkeit. Kein Kettenklappern, keine Schaltgeräusche. Das Einzige was während der Fahrt zu meinen Ohren vordringt ist der Fahrtwind und das Abrollen des Reifens. Doch allem Purismus zum Trotz werde ich wohl doch noch eine Bremse am Vorderrad montieren. Bei einer Übersetzung von 2:75 ist das schnelle Abbremsen aus 40 km/h ansonsten nahezu unmöglich. Safety first!


GATES NICOLAI team World Cup 2011

David Graf auf der Startrampe der BMX Strecke Giba Gorge, S端dafrika. David Graf at the start of the BMX course. Giba Gorge Bike Park, South Africa.

Die DH Strecke auf dem Ben Nevis, der Blick 端ber die Highlands. Fort William Schottland. The DH course down the Ben Nevis with a magnificant view over the highlands.

Joris Bigoni im MAVIC Tech Support Truck Joris Bigoni in the MAVIC tech support truck.

Ein Pistenbully bringt die 4X Bikes zum Start der WM The snow cat charged with bikes on its way to the 4X start during the World Championships, CH.

Cable Cam Videodreh Winterthur CH A short domestic flight to Pietermaritzburg, ZA

Kurzer Inlandsflug nach Pietermaritzburg, S端dafrika A short domestic flight to Pietermaritzburg, ZA


David Graf montiert sein BMXTB Race für eine Photosession David Graf putting his rear wheel into the BMXTB Race frame

Joris schaut zufrieden in die Quali-Ergebnisliste. Joris Bigoni checking the quali result list.

48 ist David Grafs BMX Supercross Nummer David‘s race number 48 for his BMX Supercross races

David Grafs Spitzname ist G-Räf, gesprochen Geeräääf wie Giraffe auf Englisch. David Graf‘s nickname is G-raf, spoken like giraffe.

Georges Bigoni (Joris‘ Vater) mit JJ Pinel von Mavic. Joris‘ daddy Georges doing the mechanis and checking the results with JJ Pinel from Mavic .


GATES NICOLAI team World Cup 2011

Quentin Derbier beim 4X Training in Val di Sole, Italien Quentin Derbier railing through the corner during 4X training in Val di Sole, Italy


GATES CARBONDRIVE


Gates Carbon Drive

Gates Carbon Drive Gemeinsam mit unserer Partnerfirma Universal Transmissions hat der US-Hersteller Gates den karbonfaserverstärkten Zahnriemen („Gates-Belt“) zu einer Alternative für Ketten entwickelt. Kompatibel sind alle gängigen Hinterradnaben. Die ersten Räder mit Gates Carbon Drive waren Nicolais, gefertigt in unserem Werk. Mittlerweile haben viele Fahrradhersteller die Vorteile erkannt und bieten Gates-kompatible Räder. Unseren Entwicklungsvorsprung haben wir gehalten und bieten die perfekte Adaption des Gates-Systems für alle NicolaiHardtails. Der Carbon Drive besteht aus hochfesten Kohlefasern, eingebettet in einen resistenten PolyurethanKunststoff. Die Vorteile? Den Riemen musst Du nicht ölen oder mühsam putzen. Der Riemen läuft trocken, rostet nicht, klappert nicht, quietscht nicht. Keine Schmierfinger beim Radausbau. Kein Schaltwerkeinstellen. Der Gates Carbon Drive sieht nicht schmodderig aus, hält länger als Ketten und spart Gewicht. Er bietet ein neues Fahrgefühl, frei von kraftraubendem Gummibandgefühl. Wann wirfst Du Deine Kette weg?

Gates schon los? Für den Gates Carbon Drive braucht man einen besonderen Rahmen. Da sich der Riemen nicht wie eine Kette öffnen lässt, muss man den Rahmen öffnen. Ein Gates kompatibler Rahmen benötigt einen Verschluss am rechten Teil des Hinterbaus, damit der Riemen eingelegt und gewechselt werden kann. Darum haben wir oberhalb des rechten Ausfallendes ein unauffälliges, herausnehmbares Passstück montiert. Die Ausfallenden sind horizontal verschiebbar, damit Du den Riemen spannen kannst. Ein Kettenspanner mit Gewinde und Sechskantaufnahme erleichtert die Justierung des Hinterrads und das Einstellen der Riemenspannung. Jede Kette gleicht Schräglauf aus, der Gates Carbon Drive kann dies nicht. Die Riemenlinie muss absolut gerade sein, der Rahmen muss dafür präzise gefertigt sein. Tretlagerachse und Hinterachse müssen parallel stehen. Nur so läuft der Gates Carbon Drive fehlerfrei und verschleißarm. Wir haben mit Gates den Carbon Drive und unsere Rahmen aufeinander abgestimmt. Darum gewährleisten wir mit Gates höchste Präzision und beste Funktion dieses Systems in Kombination mit einem Nicolai Rahmen.

The Gates Carbon Drive is no longer a novelty. Working with our Partner company Universal Transmissions, the US manufacturer Gates has made this carbon fibre reinforced belt drive a real alternative for bikes as it can be used with all common rear hub standards. Many manufacturers are now offering models with the Carbon Drive system but the first bikes on the road came from our factory. We’ve maintained this lead in development and offer a perfect adaptation of Gates CD for all Nicolai hardtails. What are the particular advantages of the Gates Carbon Drive? Firstly, with the Carbon Drive you will never have to oil your chain as the system is dry running. No more corrosion, no more rattling or squeaking, no more greasy, dirty fingers when mounting the wheel. The carbon drive leaves all the old annoyances of chains behind and at the same time it provides a longer life time than a unmaintained chain. With a weight of only 80 g it brings a significant reduction in weight. The Carbon Drive is made of high-tensile carbon fibres embedded in a resistant polyurethane synthetic cover that enables a completely new riding experience. With the Carbon Drive the rider’s energy is transferred directly into forward motion with no “rubber band” sensation. So, when are you going to make the switch?

Gates ready? In order to fit a bike with the Gates Carbon Drive system, certain technical requirements must be met. The frame needs a break in the drive side of the rear triangle in order to insert the belt as the belt cannot be split. To achieve this we‘ve designed a low profile removeable part above the right dropout. A Gates frame also needs the ability to tension the belt. For this we use horizontal drop outs that slide precisely in grooves on the frame. These have “chain tugs” adjusted with a hex socket to simplify rear wheel alignment and easily set the perfect belt tension. For correct operation of the Gates Carbon Drive a precise belt line is essential. Unlike a chain, the Carbon Drive cannot cope with any mis-alignment - only perfect frame alignment and a bottom bracket axle and rear axle perfectly in line will give trouble free operation and a long belt life life. Our close R&D partnership with the Gates company during the design of the Carbon Drive was the ideal way to bring this technology to the public. This means we can guarantee the perfect function of the system when used with a Nicolai frame.


3 x World Cup podium 2011 Das BMXTB ist bereits seit 1996 im NICOLAI Programm und hat zahlreiche Evolutionsstufen durchlaufen. Eine Charakteristik, die bis heute geblieben ist, ist der Hinterbau aus VCS Vierkantprofilen. Im Gegensatz zum robusten Urvater des Dual Slalom und Dirt Jump Bikes ist das heutige BMXTB Race ein durchtrainierter Athlet mit keinem Gramm zu viel Speck. Verantwortlich für die athletische Figur ist der HWT Yoke 1, ein aus zwei Hohlprofilen zusammengeschweißtes Bauteil, das die Kettenstreben mit dem Hauptrahmen verbindet. Auch bei den GATES Carbondrive kompatiblen Ausfallenden 2 wurde jedes überflüssige Gramm zerspant. Das Training hat sich 2011 mit dem besten Weltcup Ergebnis der NICOLAI Firmengeschichte bezahlt gemacht. David Graf 3 fuhr mit dem BMXTB Race drei mal aufs 4X Weltcup Podium, mitunter zwei mal auf den 2. Platz. Das BMXTB Race fühlt sich - wenn er mal nicht aufs Podium klettert - auch auf dem Pump Track und auf Dirt Jumps zu Hause. Frank Schneider dreht mit seinem GATES Carbondrive BMXTB seine Runden auf dem Pump Track während sein Teamkollege Marco Hösel, seines Zeichens 6facher Trial Weltmeister, auf dem BMXTB-Trial in Trialshows und im Fernsehen auftritt.

BMXTB RACE

2

4X RACING | PUMP TRACK Recommended fork travel: 80 - 120 mm Image shows custom frame: Size: L Colour: blue anodised GATES NICOLAI Team design Weight: 1,8 kg as shown Price: 1199,00 €* *price valid for Germany only, incl. 19% VAT ** Tech Type Font Sticker available: www.apliquet.com

1


Our most succesful race bike BMXTB burst onto the scene in1996 and has gone through many stages of evolution. One characteristic that has remained to this day, however, is the VCS square profile rear end. In contrast to the robust dual slalom and dirt jump forefather the current BMXTB Race is a well-trained athlete carrying no extra around the middle. At the heart of this athletic build is the HWT Yoke (Hollow Weld Technology) 1 between chainstay and main frame, made of two hollow CNC machined pieces, welded together. Those redundant few grammes at the Gates Carbon Drive compatible dropouts 2 have also been shaved off. The training paid off in 2011 with the best ever World Cup result in Nicolai history; David Graf 3 took his BMXTB Race onto three 4X World Cup podiums, twice to 2nd place. But BMXTB Race is not only at home on World Cup podiums, it feels equally at home on the pump track and dirt jumps. Frank Schneider from Gates Carbon Drive is used to testriding the latest drivetrains on a pump track while his team-mate Marco Hoesel, (6x Trial World Champion) appears in shows and on television on his custom built BMXTB Trial.

3


NICOLAI

DEUTSCHLAND TOUR 2011 “... wodan, sluette, Ferkelmann, stuk, der-gute, xiper, wolfi 1, trailterror, whafe, Kontragonist, fuzzball, dreamdeep, khujand, Ge!st, WODAN, guru39“ und alljenen, die wir vergessen haben, richten wir hiermit ein riesiges Dankeschön aus für die vergangene Deutschlandtour 2011. Ihr habt uns geholfen, diese ins Leben zu rufen, zu organisieren und vor allen Dingen zu ermöglichen. Auf unseren Besuchen quer durch Deutschland wurden wir stets herzlich empfangen. Eine epische Tour zu den Veranstaltungsorten in Ratingen, Duisburg, Freiburg, Heidelberg und Oberachern hat uns näher zusammenrücken lassen und die jeweilige Landschaft gemeinsam erkunden lassen. Auch konnten wir endlich die Leute hinter den Forumspitznamen persönlich kennenlernen.

Dieses Erlebnis wollen wir im Jahr 2012 wieder mit euch teilen. Auch im Jahr 2012 haben wir wieder viele Bikes aus der aktuellen Produktpalette an Bord. Macht uns schon mal Vorschläge, wo die NICOLAI Deutschlandtour überall stoppen könnte. Ein Bikerevier mit Trails, Bike begeisterten Menschen und einer netten Location, wo wir uns mit unseren Zelten niederlassen können, wäre perfekt. Was kann es für euch besseres geben als das angestrebte Wunsch-Nicolai auf Eurer Hausstrecke zu testen? Die Termine geben wir rechtzeitig auf www.nicolai.net, Facebook und mtb-news bekannt.


NICOLAI

DEUTSCHLAND TOUR 2011 Germany tour with show / testbikes

NICOLAI Deutschland Tour Bike Bauer

“...wodan, sluette, Ferkelmann, stuk, der-gute, xiper, wolfi 1, trailterror, whafe, Kontragonist, fuzzball, dreamdeep, khujand, Ge!st, WODAN, guru39” and for those we‘ve forgotten to mention, this is by way of a big fat thank you for the Deutschlandtour 2011. You gave us the initial idea, helped with the organisation of the tour and turned it all into reality. We were always warmly received on our visits across Germany. This epic tour to the venues in Ratingen, Duisburg, Freiburg, Heidelberg and Oberachern brought us closer together in sharing the individual landscapes. And ... we finally got to put faces to the forum nicknames. We would love to share new experiences with you in 2012. Once again there‘ll be a bunch of the latest bikes on board so make us a proposal for the Nicolai Deutschland tour stops. If you know biking areas with trails, bike passionate people and great locations to pitch our tent, we‘d love to hear from you. What could be better than testing your dream Nicolai on your own home track?

NICOLAI Deutschland Tour Freiburg, WHYEX crew

We‘ll let you know the tour stops once they‘re fixed on www.nicolai.net , Facebook and mtb-news soon.


ded

ei gb t ier inzu her r ge h E bis c ug e s E s er au h ein t da . s a ab c n is ben u D ät. ndet eit a eine sga u ilit w ob s E fi entz r die vera . M ü a s ch u r E F e z . D as . de s r. h tyl en gung n. D bike e sic ifes mar strie v in h c n l n L u kti i e te n i A d e a e h w r it e nt , o bik im din s a sen be t, n B Fort ngsm Mou den tain bar hrra r un ver u e l er o i d vie erte egu t der shre oun rseh r Fa n w ontr nis z näh n e i e t e i e f w M k t a e e is äl ang s nüb in d link er rh ich tor rtb sch nd de d k Pfl mo n Fo ein Gelä ung ind u otor her eine s Ve sens . e a e t r e s m a n m d k en d u ich en Ge eim stö es rt ist Ko ab d l he ms d b r un st und trie ubte ust b e Ze inbik hstu lt un entie ern em ert h i n tor s E ltfre ftbe egla re L E di nta Wac t ka räs nint s ei ank o a . M B p D we kra ou er ich re me un ver pu as T l ng rch um ske sse bike ist d e E-M sam ng n LAI h fir wir heft du les M n O o u c t u s n l n l l n n e i a u C e e m sch ta e fha ick NI e b t t a r m b a h h as e n n c nor ge ou and etrie nau ntw rma den ch h pflic wi nd M E o er . ge ein r d E- r die ch b ein u ese ie Fi ma, Jed Grob eh ie on ng s er Fü ktri eits ßt di in. D The ltig. im en s, s tu ch ies sM nw e r nn tem Leis hli n. D dius de eibe ö c Ele d be s lä ion e sem espä nkt z k s s n n u i e n he nsra rot ig bl Sy t und un ch u uss u di s zw ckp me te st ete s k tz on) s ktio us erfäh sein al tr g de ich a Au Dis en z bike de E A m s i w g n e m un ge Er ens den vri se die ltun tain lge t bik nö lei nor ist hr m o n . zu r Ex , um . ain ma uss tor nnle n Me Ha ou ir f t eit a ü n o Ne o w M f ll ein w e u m s t o M igk r h o n or e de E em s s n c e e e i t M i s t n E h i o zu E- e eb mo ohn ht d zwi ind nic ng ( l se en für Ein tteri ktro uch nic tnis er s E nzu itte wies t d l a a e a s l e ä i m ä d i s B rE ge fs rh • ll rg us nd lw so r E Hil an De n m ide e Ve ma e en en ll fü ein ttles t a h g s c M n b o er og • ts llu n s trie Shu En sgew sE n d • ste er da u or ond troa e un t a V h • n , s Elek Lift ste f ere en ufe ns erd der e au t u s w s hn g ns ch as tio Na istun t, d rn, o e olu v Le deut röße nE be verg ste ch zu ä n ur sz Bi

“e

ür f ”

n e t ex


“e” for extended The prefix “e” is nowadays mandatory in many areas of mobility. The “e” in any name indicates environmentally friendly motorized transportation. The “e” has even reached the world of muscle power mobility products like bicycles. The “e” divides the usually tight knit mountainbike community. For some people, the e-mountainbike is pure pleasure in shredding without having to work out too much. For others, the “e” is the destruction of the mountainbike lifestyle. “e” -Mountainbikes are increasingly on the rise and have become an unstoppable element in the growth of the bicycle industry. This development hasn‘t passed us by either; we are also sat around the table discussing e bikes. However NICOLAI doesn‘t represent the rather controversial positions on this topic. Within our company we have somewhat ambivalent attitudes towards E-bikes. However, we have reached a consensus and established the following key points in the rough specifications: •

• • •

An e-mountainbike must remain just as maneuverable as a normal mountainbike despite the additional weight of the motor and battery. The electric motor must be quiet They must be easily ridable even without the motor What matters is not the absolute system power, but the balance between excess weight and performance.

Bosch eBike system Pedelec, center motor, supports up to 25 km / h Range: 30 - 50km, depending on the assist mode. Battery: 36 V, 286 Wh, 2.475 kg Motor: 250 W, about 4.3 kg Motion controller with integrated bicycle computer.

ION 16 E-BOXX

Our vision is for the “e” to mean extension. It means that the electric power should be a tool to extend the range or to be independent from chairlifts and shuttles. So we agreeeeeed on the “e”

EXTENDED ALL MOUNTAIN Recommended fork travel: 160 - 170 mm Image shows custom frame: Size: M Colour: structure black Rear shock: Cane Creek Double Barrel Weight: 13,9 kg as shown (including Bosch edrive unit) 5324,00 €* *price valid for Germany only, incl. 19% VAT ** Tech Type Font Sticker available: www.apliquet.com


XX O B 20 E

ION

Bosch

eBike

system

otor, telm m/h ach c, Mit bis 25 k n le e d g n km je Pe u 0 z t 5 0rstü Unte eite ca. 3 odus w m kg Reich tützungs ,475 ht: 2 rs ic w e Unte ,G ng 6 Wh ueru V, 28 . 4,3 kg bsste r : 36 a u c ie k r , t k A An 0W ute r: 25 r für omp Moto compute ahrradc F n ie m rte Bed tegrie mit in

ILL

H OWN

DD NDE

m 203 m m 80 m 1 : 7 l 1 e -2 trav fork l: 197 Trave mended m me: o Rec m fra custo s w o e sh white .1 Imag ight M e, br ivid 5 Size: r: sky blu k Shox V c u Colo hock: Ro ht white s Rear Love: brig as shown it) n Extra t: 14,3 kg edrive u h h Weig ing Bosc VAT d 19% (inclu 0 €* incl. , ly n ,0 any o vailable: uet.com 4999 Germ liq ra id for nt Sticke www.ap l a v e o ic F r e p * p ch Ty ** Te

EXTE

uf

Berga

r r unte COLAI Team) g r e b I e ES N ist wi (GAT ider

chne

ank S by Fr

in s mir n g wa e inwe und dick h s r alle derweg uch e a b , ü n e fach nd F fahre eiche überall lte ein dicke büge . Mit ausr ch oder t zu h a f m ic in . m e n m a “.. l n a a h a k c p g s n e te m Gras, S d ent den W en konn hes er un ich!” o k if c h e o , R l s t DH oden en ganz rsteh g her B uf ve weic elder gin erga b s f l l alle Gerö ren, hfah durc

l

il ownh d a e hill lik

came d that n thing travel, a y r e v n e oil over uspensio kind of s d e r s y le l n mud h o a , g r s u r m o e as t stea y. With en st ride ov d, tall gr s o t ju “...I ld ju roun laxed y wa ss m , you cou ith soft g sy and re uphill!” acro s l w ea al H tire matter was tion: big D no men thing ition, ee, every ortant to d n o c p cr ick s nd im or th rough, a h t s pas

Up


„wenn man nur noch ein Ziel hat“

„hard piece of work“

Das Ro20 ist ein Beispiel dafür, wie sich hohe Opferbereitschaft auszahlt, wenn man am Ende ein Spitzenprodukt fertigstellt, das seinesgleichen vergeblich suchen wird. Das erste Opfer war die Preisschranke in unseren Köpfen. Um ein Gewinnerprodukt herzustellen, mussten wir uns von der Vorstellung eines verkaufbaren Höchstpreises trennen. Das zweite Opfer war unsere CNC Fräse, die einen Zerspanungsjob nie gekannten Ausmaßes einprogrammiert bekam: Sie sollte aus zwei 20mm starken Aluplatten federleichte Halbschalen für den HWT Hinterbau fertigen. Das dritte Opfer war der Schweißer, der die hauchdünnen Wände des HWT Hinterbaus nun auf einer Umlauflänge von insgesamt mehr als einem Meter zusammen schweißen musste. Und die Schweißnähte bitte in der gewohnten NICOLAI Qualität. Von vorne bis hinten! Der so entstandene Ro20 Rahmen ist bei unseren Spitzensportlern in bester Gesellschaft. Auch unser Top-BMXer David Graf wird im Hinblick auf die Olympiateilnahme in London 2012 einige Opfer bringen müssen. Aber dieser harte Weg prägt Athleten fürs Leben und gibt unseren Produkten einen Sinn.

The Ro20 is an example how being prepared to make sacrifices pays off in the end when the goal is to create a cutting edge product without equal anywhere in the world. The first sacrifice was the price limit mentality. In order to produce a winning product we had to say cheerio to the idea of a maximum selling price. The second sacrifice was for the CNC milling machine. Using an unprecedented dimension we programmed a tapping to take two 20mm aluminium plates down to two lightweight shells for the HWT (Hollow Weld Technology) rear ends. The third sacrifice was made by our welder who had to weld together the thin HWT rear end walls on a circumferential length of more than one meter. You know how hot these thin pieces get, but please “make welds in the usual NICOLAI quality from start to finish” The finished Ro20 is in great company with our top athletes. Currently our top BMX rider David Graf is sacrificing everything in the fight to participate in the London 2012 Olympics; it makes sense that our products represent such sacrifices.

Ro20 BMX Race 20“ & 24“ Image shows custom frame: Size: Tailor Made Colour: sky blue GATES NICOLAI Team Weight: 1,5 kg Price: 1099,00 €* *price valid for Germany only, incl. 19% VAT ** Tech Type Font Sticker available: www.apliquet.com


ma ma ga ge sc zi & st hi n al ne be fü tu n we r ng gu ng sä st he ti k

n th um e e sl ri an c m Th te a e NI d ga Vo an CO vie z r‘m G gl LA w ine W ge era e o rt I d h dl

41

°

ö i ... W im er re nig in be m NIC n zu kei e t O ke t d r r L d , gr es T ach etw AI en Rec l sc en ren tet as Pro ges htw vo hw zen dw ma sc du ta in fü n ör lo e n hr kt lte kli g r d uns en sen rks sic äge e. W ris gk Sc aran ie w 5 J auf Ge toff h r An ir che eit u k hm ti ir a A st es ing si ha n n ü önn e ere 10 hre lum alt Ca sh cht be Pri d P au ber en lzof n u Ja We ini ung rbo eru en n sc nzip ara T ch 15 . F en nd hr tt um sm n m ge h ie lle al rend ein Ja ür d in die e Er kam fü ög mit den hab on n litä s t zu n wo zi hre ies die ga sa pf r je lic se V t, ku äc rt em n es R n tzt ga ne hk in orm nf hs : N li fes P oh z a eil ran P eit en a St ts te a ch th ri sto m ve ti ro en rs to ra - u s? ch in a nz ff E rs e d . ch as the ight nd W ha fla lten ip, ke nd org bek ukt Wir i t e l n r b tig tio , g an te n un om e, wo m d e w er a k nä ib d zu oc g m die fi n uc es ss ts ue eit r t e as rü h en h bre ‘t s h a ign , sq ich n . W ge s w c m , de eels ba ee t s lo pri ua er der as nu m ir s kke it d en w k tz itt ch h e to sig in nd he ng nc ren ei om te ler o re m of the n p lo wa br evi iple es B l s n n we s ik w m is th t o ve go an ty s s a es ei t ile eit e su e b ren ssi wi n a d N an of nd . ter w oh a very sta ike d m billi th c s th ico d su Nico pa u ns l of 5 ye on ina ind at ties arb e lai st la rall er b pa a e bi u er . on ind bi ain i p el e tru e re rts r ra of o lity. stry ial, The ‘s i us kes abi rod ism t u c n w l c W a e yc av e ur e is h se h ry on ity ct be w bu for le ail gu pr ll ho ic co er fa th d s, lo bu ord zz w the d. T abi ara odu , we oke h th nd rent lls h e c o. Y jus ng ild sp or p hi lity nt ct sw d e m bu lim ea ar ou t s f ar d; as s c , p ee s, e on a zz d b ut ing su t 1 on art an pro ar at rk wo itle ove on ur ly st 5 ce s d d by th et rd ss r es a ai ye pt wh a uc a e ing , n an nd nab ars , to ich 10 ts lum mo ar ex d in ilt , h w in yea wh in m m t va a y. as hi t r ic iu en lu re H , i ch he gu h m t ab cy er n w e a ha fo le cle e t th e‘ nd ran ve r bi d oo e m ve c te ke fo , w e b an e s. rm e an ee : N us tim n ico e th e la e i NI Kü COL lfta AI lst Gm r. 1 b w³ .ni 8/ H/ co D- He lai 31 ad .ne 09 qu t 3 L ar /// üb ter, inf bre R& o@ ch D, tse P nic ola n / rod i.n Ge uct et rm ion an . y/ Ea rth

12

N 3 ICO

Sc ,50 LA 41 hu EU I K ° K tzg R at al ur eb og sg üh ew r m 20 in it 12 n

Profile for Hoshi Yoshida

NICOLAI numeric magazine 2012  

NICOLAI Product catalogue 2012 and company magazine

NICOLAI numeric magazine 2012  

NICOLAI Product catalogue 2012 and company magazine

Profile for why_gbr
Advertisement