Issuu on Google+

MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:36 Uhr

Seite 1

Der beste Service

ELEKTRO GMBH Obermieming 179, Tel. 0 52 64 - 52 16 falch@elektrofalch.at, www.elektrofalch.at

zeitschrift für den wirtschaftsraum telfs

Elektrohandel Elektroinstallationen

Foto: Offer

Hausgeräteservice

■ Teuflisch schön… sind die Tuifl aus Rietz. Wann und wie sie ausrücken und wo sonst noch Tuifl unterwegs sind, lesen Sie im Blattinneren…

■ LA a.D. Wilfriede Hribar wird Telfer Ehrenbürgerin ■ Telfer Kulturinitiativen mit und ohne Plan für 2012 ■ Peruanerin kehrt zu ihren Tiroler Wurzeln zurück ■ Extra: »Rundum G’sund«, »Advent in Tirol« und extra-monat Hatting Österreichische Post AG / Postentgelt bar bezahlt · Verlagspostamt 6410 Telfs ANZBL 94A641006 • Nr. 15 • 24. November 2011

Betriebsurlaub!


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:36 Uhr

Seite 2

„Ich bin ein politischer Mensch!“ „Die Telfer Landtagsabgeordnete a.D. Wilfriede Hribar wird bald zur ersten Ehrenbürgerin von Telfs gekürt. Im mein monat Interview erzählt sie über ihren persönlichen Zugang zur Politik, ihr Verständnis von Kultur und Bildung und dass sie schon unzähligen Journalisten (und auch anderen) erklären musste, wie man ihren Nachnamen schreibt oder ausspricht. Sie waren erste Vizebürgermeisterin Tirols, nun werden Sie erste Ehrenbürgerin von Telfs. Wie fühlt man sich, wenn man ständig Pionierin und Vorreiterin ist? Ich sehe das nicht als etwas Besonderes an. Natürlich fällt es Frauen heutzutage leichter, etwas zu erreichen oder sich zu etablieren. Ich habe mich schon oft durchsetzen müssen, bin dadurch aber auch stärker geworden.

War Politik immer schon das Ihre? Ich bin ein politischer Mensch und habe mich schon als Kind für dasZeitgeschehen interessiert. Eigentlich sollte Politik im Interesse von allen liegen, denn wir können ihr nicht entgehen.

Taxi Förg e.U.

Taxi Förg e.U.

Sie sind 1974 in den Telfer Gemeinderat eingestiegen – wie kam es dazu, dass Sie sich im Ortsparlament engagierten? Ich wurde von Bgm. Helmut Kopp gefragt, ob ich mir das vorstellen könnte und bin dann, nach einiger Überlegung sprichwörtlich ins kalte

Pfarrbuschenschank mit Telfer Wein

Wasser gesprungen. Ich war immer neugierig und auch immer lästig, also habe ich mich einfach mit vollem Einsatz »hineingeworfen«, ohne dass ich es eigentlich angestrebt hätte. Sie waren damals schon verheiratet und Mutter von zwei Töchtern, wie oft wird man da gefragt, ob man das alles schafft? Was man ja einen Mann nie fragen würde… Immer, pausenlos wird man das als Frau gefragt! (lacht) Wobei meine Mutter nebenan gewohnt hat und mich unterstützen konnte. Aber das hat bei mir auch den Druck ausgelöst, eine besonders gute Mutter sein zu wollen. Ich habe mir immer bewusst Zeit für Iris und Bettina genommen und genieße jetzt auch die Zeit mit meinen zwei Enkelkindern Hannah (6 J.) und Mara (2,5 J.). Jetzt kann ich meine Tochter entlasten, so schließt sich der Kreis. Lange Jahre waren Sie auch Sozialund Kultursprecherin der Tiroler Volkspartei, im Landtag hatten Sie den Vorsitz des Ausschusses für Kunst, Kultur, Schule und Sport inne – wie wichtig ist denn »Kultur« für den Menschen und speziell für Sie?

Foto: Offer

Für mich ist Kultur ein Lebensmittel! Es ist und war für mich wie psychische Hygiene, um die Politikarbeit zu verdauen. Kultur öffnet die Augen und Ohren für andere, man erkennt andere Blickwinkel. Die guten Geister bei der Heilig-Geist-Pfarrbuschenschank: v.l. Norbert Raffeiner, Traudl Mifke, Elfriede Hangl, Priska Bröckl und Siggi Kluibenschädl Sturm und Biowein aus der Uhudler Traube (teilweise gewachsen, gelesen und gekeltert in Telfs!), dazu Kastanien (von Norbert Raffeiner, seines Zeichens Wikinger bei der Fasnacht, gebraten) und Kuchen von den besten Kuchenbäckerinnen der Pfarre – mit diesen Komponenten wurde die Pfarrbuschenschank in Schlichtling wieder ein Erfolg. Der Erlös

2

24. NOVEMBER 2011

des Festes kommt dem Verein Lara zugute, der seit 2004 eine Pfarrpatenschaft für ein Dorf in Camerun übernommen hat und der Vinzenzgemeinschaft Telfs. Zusätzlich bringt der Verkauf des beliebten, jetzt wieder neu aufgelegten Kalenders »Telfs in alten Bildern« (ist auch am Weihnachtsbazar erhältlich) einiges an Spendengeldern für den guten Zweck ein.

Stichwort Schule – haben Sie auch das Bildungsvolksbegehren unterschrieben? Ja, ich bin mit manchem nicht ein-

verstanden, was drauf steht, aber man muss die Bürokratie zugunsten der Kinder abschaffen und auch, wenn die Teilnahme am Volksbegehren eher enttäuscht hat, muss die Politik jetzt doch reagieren. Nun erhalten Sie die Ehrenbürgerschaft für Ihren Einsatz als Gemeinderätin, Gemeindevorstand, Vizebürgermeisterin, Abgeordnete zum Tiroler Landtag und nicht zu vergessen die ehrenamtlichen Aufgaben als Obfrau vom Aufbauwerk der Jugend, Sozial- und Gesundheitssprengel Telfs und Umgebung oder von Frauen helfen Frauen und einigem mehr. Freuen Sie sich? Ich war zwar überrascht, als der Bürgermeister angerufen hat, aber ja, ich freue mich über die Anerkennung, dass es gesehen wird, was wir – denn man braucht immer Verbündete – auf die Beine gestellt haben und ich bin dankbar, dass ich das alles machen konnte. Und langweilig wird mir sicher auch in Zukunft nicht werden! Danke für das Gespräch!


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:36 Uhr

Seite 3

Frisch aus der Hölle… …scheinen die rußschwarzen Rietzer Tuifl zu kommen. Am 5. Dezember ziehen sie wieder mit Nikolaus, zwei Fuhrmann-Mandln, Bären und Treiber durchs Dorf. Seit 1948 wird die spezielle Tuifl-Tradition in Rietz liebevoll gepflegt, die von Hans Tollinger ins Leben gerufen wurde. Ihre Besonderheit: kein Fell, keine Holzmaske, die Tuifl zeigen sich in roter Seidenhose mit schwarzen Fransen, Fellkappe mit GoaßHörndln und nacktem Oberkörper mit viel Ruß und Öl. „Da hat man auch noch eine Woche danach was davon,“ lacht Walter Kratzer, der seit zehn Jahren als Tuifl Rietz unsicher macht. Gesammelt wird der Ruß bereits das ganze Jahr vom Kaminkehrer von Stams, der die »Basiszutat« für das höllische Treibe in Säcken anliefert. Bevor es aber wirklich ans »Ausrucken« geht, müssen die notwendigen Vorarbeiten gemacht werden: Am ersten Samstag im November trifft sich die Vorjahresgruppe und entscheidet, wer mitmachen darf und wer nicht. Der 17-jährige Christoph Seiser ist etwa heuer als Bärentreiber im Einsatz und damit einer von zwei Neuen: „Mich haben die Tuifl schon als Kind total fasziniert und jetzt bin ich endlich auch dabei,“ freut er sich. Gibt es da eigentlich eine Aufnahmeprüfung? „Früher einmal, glaube ich, hat man eine Flasche Wein austrinken müssen,“ erzählt Walter Kratzer augenzwinkernd, aber das sei mittlerweile entschärft worden… Auch frühere Regeln, wonach kein Dorfer oder

GESCHENKTIPP FÜR IHN!

unwiderstehlich schweizerisch

Die Rietzer Tuifl nachher (oben) und vorher (unten)

Schuhhaus

Stagglhofer in die Nikolaustruppe aufgenommen werden dürfe, sei Geschichte. „Es dürfen alle jungen, unverheirateten Männer aus Rietz mitmachen, sie sollten halt noch kein Kind zwischen zwei und acht Jahren haben, weil wir ja in diese Häuser gehen.“ Nachdem (auch noch im November) gemeinsam die Ruten (aus Birkenästen) aus dem Wald geholt und gebunden werden, steuern die Tuifl dann auf den großen Auftritt zu. Mit den traditionellen Sprüchen des Fuhrmann-Mandls werden die Hausbewohner begrüßt, es folgt der Nikolaus und dann darf entschieden

werden, ob auch Tuifl und Bären ins Haus dürfen. „Dadurch lernt man auch viele Rietzer kennen, die uns alle sehr offen aufnehmen,“ berichtet Walter Kratzer. „Und es ist einfach eine Gaudi!“ Gern erinnert man sich an Episoden wie die Aufzeichnung der Wettervorhersage mit Erhard Berger: „Den Pull-

TELFS · OBERMARKT 22 ☎ 62238 www.mueller-schuhe.at

over hat er danach sicher nicht mehr angezogen…“, auch dass der Nikolaus zu späterer Stunde einmal die Hörner aufgehabt hat, wird erzählt. Soviel ist sicher: die rußschwarze Tradition stirbt in Rietz nicht aus!.

Ihre Georgenmetzgerei

Lechner-Rauth P

direkt vorm Haus

Markus Lechner

Michael Rauth

Unser Angebot vom 24.11. bis 3.12.2011 Kotelett

Qualität aus Österr. 1 kg € 5,93

Rauchwurst Kranz

ca. 1 kg 1 Stk. € 5,75

Wiener geschnitten

Rindswaden

Qualität aus Österr. 1 kg € 5,98

geschmackvolle Wurst geräuchert 100 g € 1,09

Selchroller saftiger,

Landschinken geschnitten würzig 100 g € 1,35

milder Schinken

1 kg € 5,59

Karl-Schönherr-Str. 7 · 6410 Telfs · Tel.

Eine aufwändige Prozedur, das »Anruaßlen« – aber das Ergebnis ist höllisch!

Beim Hausbesuch wird man dann den Ruß wieder los…

05262-62339

Öffnungszeiten: Mo–Fr 7.30–12 Uhr, 15–18 Uhr, Sa 7.30–12 Uhr

24. NOVEMBER 2011

3


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:36 Uhr

Seite 4

Wenn am 2. Dezember in der Auferstehungskirche Telfs das Nikolaussingspiel »Als der Nikolaus seinen Hut verlor« über die Bühne geht, ist das die vorerst letzte Veranstaltung vom Telfer Kreis für Kultur und Bildung interregional. Seit dem Rücktritt von Johannes Stecher als Obmann und Koordinatior der Kulturinitiative vor über einem Jahr ist Dekan Peter Scheiring als Obmann zuständig, unterstützt von Stellvertreterin Doris Stippler und dem Vorstand (Schriftführerin Christine Neuner,

Kassierin Maria Grasmair, Chronistin Irmgard Pöschl, Albert Knapp und Elisabeth Bachnetzer als Kassaprüfer, außerdem Christine Rerych, Alt-Dekan Franz Saurer und Pfarrer Erich Frischmann). Allerdings sei es als Dekan für den Seelsorgeraum Telfs sehr schwierig, viele Veranstaltungen zu planen, durchzuführen und dazu noch die finanziellen Mittel aufzutreiben, so Dekan Peter Scheiring. „Ich würde das Amt des Obmanns ja schon längst gerne abgeben und wir haben wirklich nach fähigen Nachfolgern gesucht, aber alle, die wir ins Auge gefasst haben, sind schon

anderweitig ehrenamtlich verplant oder können aus anderen Gründen die Zeit nicht aufwenden.“ So blicken Dekan Peter Scheiring und Doris Stippler zwar auf viele erfolgreiche Veranstaltungen im Jahr 2011 zurück, wie etwa zwei Vorträge, eine Kulturfahrt, drei Konzerte, ein Kinderliederfestival und zwei Kunstausstellungen, aber bis Juni 2012 wird es vorerst keine Veranstaltungen mehr geben. „Dann wird man weitersehen, ob nicht doch ein neuer Obmann frischen Wind hineinbringen kann,“ hofft Dekan Peter Scheiring auf Ideen-Input von außen.

Foto : Kreis für Kultur und Bildung

KKB – Rückblick ohne Ausblick

Das Foto entstand bei der »Hofübergabe« vor einem Jahr, Dekan Peter Scheiring (r.) will das Obmann-Amt nun auch nicht mehr

ATIB fördert Seniorenstube Foto : MG Telfs / Dietrich

ATIB spendete 2500 Euro für eine moderne Beschallungsanlage der im Sozialkomplex Kirchstraße neu eingerichteten Seniorenstube. Die Anlage verfügt über einen CDPlayer, vier starke Lautsprecher und ein Funkmikrofon und wird

den Telfer Senioren sicher gute Dienste leisten. Sozialsprengelobmann GR Hans Ortner bedankte sich bei Obmann Mehmet Baykan und betonte, dass man sich freuen würde, auch ATIB-Senioren in der Telfer Seniorenstube zu begrüßen.

Verlässliche Mitarbeiter sind Teil des Firmenerfolgs – Firma THÖNI ehrte langjährige Kollegen und besondere Lehrlinge 50 Mitarbeiter wurden Anfang November in der Thöni Sky Lounge für 10, 15, 20, 25, 30 und 35 Jahre Betriebszugehörigkeit ausgezeichnet, außerdem gab es Gratulationen an die Lehrlinge für die Erfolge beim Lehrlingswettbewerb und in der Schule und die dadurch erhaltene Begabtenförderung des Landes Tirol. Geehrt wurden auch die Pensionisten für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Firma Thöni in den letzten Jahrzehnten.

Gratulation für Johannes Aichmann (Mitte) für 35-jährige Betriebszugehörigkeit (v.l. GF Ing. Helmut Thöni , AK-Präs. Erwin Zangerl, Vizepräs. WK Brigitte Stampfer und GF DI Anton Mederle)

Auch der Nachwuchs macht sich bestens: nach Top-Platzierungen bei Lehrlingswettbewerben und besonderen Schulerfolgen wurden die Lehrlinge der Thöni Industriebetriebe GmbH ausgezeichnet Neue Kunst – natürlich in Aluminium – für die Thöni Sky Lounge vom Telfer Künstler Bernhard Dietl: Enthüllt wurde es durch Erwin Zangerl (AK Präsident), Brigitte Stampfer (WKT Vizepräsidentin), Bernhard Dietl (Künstler) Christian Härting (Bürgermeister Telfs), Helmut Thöni (Geschäftsführer), Robert Thöni (Leiter Engineering) und Anton Mederle (Geschäftsführer)


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:36 Uhr

Seite 5

IS 10.12.

VOM 25.11. B

Fotos : Offer

Bergdoktorhaus AKTION noch immer »in«

Das Bergdoktorhaus in Wildermieming wurde 1992 von der neuen deutschen Filmgesellschaft als reine Filmkulisse gebaut und sollte eigentlich nach Abschluss der Dreharbeiten wieder abgerissen werden. Nach wie vor pilgern aber täglich Touristen zum Sonnenplatzl oberhalb von Wildermieming, so dass der Toursimusverband sonnenplateau mieming & tirol mitte die magnetische Wirkung noch länger nutzen will. „Zur Zeit werden gerade die alten Bergdoktorfolgen mit Harald Krassnitzer im WDR und in Austria 9 ausgestrahlt, das merken wir sehr,“ erzählt Bürgermeister Klaus Stocker. Charly Krug (Foto rechts mit Bgm. Klaus Stocker), der als »Hausmeister« über die Filmkulisse wacht und die Blumen versorgt, kommt mit Prospekten auf-

legen kaum nach: „46 Kartons mit Prospekten des Tourismusverbandes, wo auf der Titelseite das Bergdoktorhaus zu sehen ist, sind heuer schon mitgenommen worden!“ Nun soll das »Aushängeschild« der Region auch wieder etwas ansehnlicher werden, erzählt Regionalleiter Manuel Lampe vom Tourismusverband: „Fensterläden, Dachrinne und Außenfassade haben in den letzten Jahren gelitten. Wenn das Bergdoktorhaus nach wie vor jeden Tag von fast zwei Bussen voll Touristen fotografiert wird, müssen wir jetzt in Sanierungsmaßnahmen investieren.“ Bereits im Frühjahr soll es dann in neuem Glanz erstrahlen. Noch eins zum Erfolg des Platzls: Die neue Attraktion »geocaching« am Plateau, wo man gps-unterstützt auf »Schatzsuche« geht, hat mit der Bergdoktorroute zu den alten Filmschauplätzen schon 89 Teil-

minus

15%

auf alle Winterjacken

Modische Hemden statt € 69,90 / 79,90

nur €

45,-

nehmerInnen angelockt. Und da das Bergdoktorhaus auch schon erfolgreich für eine stimmige Krippenausstellung und für ein Blasmusiktreffen genutzt worden war, kann sich Bgm. Klaus Stocker ebenfalls eine weitere Nutzung, z.B. für eine Dauerausstellung vorstellen. Das Grundstück wird aber nach wie vor eine Freilandfläche mit Sonderwid-

Telfs, Obermarkt 4, 05262-62723

www.zorzi-men.at

mung bleiben, „Kanal- und Wasseranschluss stehen derzeit nicht zur Diskussion.“

Nikolaus und Teufelchen Fr., 2. und Mo., 5. Dezember 2011 Am Freitag, 2. Dezember kommen die Mieminger Tuifl und zeigen ab 17:30 Uhr ihre gruselige Show am INNTALCENTER Vorplatz. Am Montag, 5. Dezember besucht dann der liebe Nikolaus ab 16:00 Uhr das Inntalcenter Telfs. Für alle braven Kinder hat er garantiert wieder ein Nikolaussackerl dabei.

24. NOVEMBER 2011

5


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

19:06 Uhr

Seite 6

Sechs erfolgreiche Veranstaltungen waren es heuer, die der Verein »Telfs lebt« auf die Bühne brachte, fünf kulturelle Highlights sind für 2012 geplant und wurden kürzlich vorgestellt. Den Anfang macht ein richtiges Spektakel: »Spectaculum II« wird im Februar das Publikum auf das Mittelalter einstimmen. „Das Mittelalterfest war heuer ein toller Erfolg mit 800 BesucherInnen, darum haben wir uns für eine Wiederaufnahme ins Programm entschieden,“ meint Obmann Christian Santer. „Diesmal mit noch mehr authentischem Rahmenprogramm mit Handwerksmarkt, Feuershow, Schwertkampf oder einer »richtigen« Hexe.“ Gernot Kulis (Ö3-Callboy) wird im März

mit seinem Kabarettprogramm »Kulisionen« den Rathaussaal zum Lachen bringen und im April wird nach guter alter »Telfs-lebtTradition« wieder ordentlich abgerockt: Chris Slade Steel Circle, die wohl wahrhafteste AC/DC Coverband (Chris Slade spielte einst Schlagzeug ebendort) wird gemeinsam mit der legendären Vorgruppe »L.A. Guns« Telfs erbeben lassen. Ein Ohrenschmaus der anderen Art steht dann Anfang September unter der Kuppel im Sportzentrum am Programm von »Telfs lebt«. Man schlägt die Brücke unter dem Motto »Telfs lebt die Blasmusik« von den »Innsbrucker Böhmischen« bis zum HMBC (Holstuonarmusigbigbandclub) und präsentiert die neue Mundart-

Foto : Offer

Telfs lebt (weiter) – Pläne für 2012

Christian Santer präsentierte gemeinsam mit Sohn Daniel und Arnold Wackerle (v.l.) das neue Programm von »Telfs lebt« Formation das »ffollstoff-orkestra« (acht Vollblutmusiker um Frajo Köhle). Im November darf dann der Kultaustropopper Wolfgang Ambros »pur« auf die Bühne des

Rathaussaals. Telfs lebt - 2012 noch bunter und individueller. Karten gibt es übrigens jetzt schon (Weihnachten kommt bestimmt…) Infos: www.telfslebt.at

Wenn’s sauber sein soll – Boahene! Seit 2007 kümmern sich Ina und Opoku Boahene mit ihrer Reinigungsfirma »Boahene cleaning services« sprichwörtlich »um jeden Schmutz«. Von Telfs aus wird im Großraum Innsbruck, Telfs und auch darüberhinaus für Ordnung gesorgt. Hinter der Erfolgsgeschichte des Unternehmens steht auch eine interessante Familiengeschichte… Ina ist gebürtige Deutsche und lebte schon einige Jahre in Telfs, als sie sich 2003 entschloss, für ein Jahr nach Ghana zu gehen. Dort lernte sie Opoku Boahene kennen und verliebte sich. Opoku, der in Ghana zehn Jahre lang seine eigene Tiefbaufirma leitete, wagte 2005 gemeinsam mit Ina den Sprung nach Europa und das Ehepaar ließ sich in Telfs nieder. Da es für Opoku keine Möglichkeit gab, in seinem erlernten Beruf im Tiefbau zu arbeiten, nahm er kurzerhand den Mop in die Hand und putzte und wischte für große Reinigungsfirmen. Sein Einsatz für

die Sauberkeit brachte dabei einige erfreuliche Erlebnisse, so etwa: Die Geschichte mit dem Hut Ein Herr, der am Innsbrucker Westbahnhof die Toiletten aufsuchte, wunderte sich darüber, dass eine Bahnhofstoilette so blitzblank sein kann und schenkte Opoku Boahene dafür kurzentschlossen seinen Tirolerhut. „Den habe ich heute noch,“ lacht Opoku. (Die Geschichte ist auch auf www.boahene.at nachzulesen.) 2007 entschließen sich Ina und Opoku Boahene, ihre eigene Reinigungsfirma zu gründen. Der Telfer Meisterbetrieb für Gebäudereinigung arbeitet dabei mit modernsten, innovativen Techniken und legt großen Wert auf Qualität. Besondere »Putz-Philosophie« Die Verwendung von biologisch abbaubaren Reinigungsmitteln liegt dem Team von Boahene cleaning services am Herzen: „In der Unterhaltsreinigung (tägliche Reinigung) arbeiten wir mit 100%

Wir vergrößern unser Team! Unser Ziel ist es, unsere Kunden zufrieden zu stellen. Wenn du motiviert bist, mit Einsatz zu arbeiten, dann melde dich bei uns unter Tel. 0676-7733717!

ökologischen Mitteln, so gibt es keinen lästigen Chemieduft und wir helfen mit, unsere Umwelt zu schützen, das sind wir unserem Schöpfer schuldig!“ meinen Ina und Opoku Boahene. Das hohe Reinigungsniveau wird mit modernsten Reinigungstechniken und dem Pro-Mop-System erreicht, d.h. frische Reinigungstücher sind Pflicht, schwarzes Schmutzwasser tabu! „Und zudem lieben wir unsere Arbeit. Das sieht man an unserer Begeisterung und dem Ergebnis!“ Was und wie wird geputzt? Das Ziel von Boahene cleaning services ist es, sauber, kompetent und verlässlich zu fairen Preisen die Objekte der KundInnen zu reinigen: Was? Firmen, Bürogebäude, Privatkliniken, Fitnessstudios, Stiegenhäuser oder Privathaushalte Wie? Zu den Leistungen gehören Unterhaltsreinigung, Grund-,

Ina und Opoku Boahene garantieren Sauberkeit auf höchstem Niveau Bauend-, Fenster- und Fassadenreinigung, auch Teichsanierungen werden angeboten. Infos auch auf www.boahene.at. Unsere Preise richten sich nach Objekt und Reinigungsaufwand, als Familienbetrieb garantieren wir jedoch faire Preise für all Ihre Anliegen! Anfragen gerne auch telefonisch: 0676/7733717.

Anton-Auer-Straße 7 6410 Telfs Tel. 0676-7733717 reinigung@boahene.at www.boahene.at


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:37 Uhr

Seite 7

Tirols größter Weihnachtsmarkt in Telfs-Ost ca. 5000 Artikel auf ca. 500 m2 Fläche zu günstigen Preisen

Dekoration und Präsentation zur Adventzeit

XXL DEKOMARKT GESCHENKE Import – Groß- & Einzelhandel

tel 0664 - 33 75 220 herbert pflug

Telfs-Ost im Risa GEWERBEPARK Mo-Sa 9-12, 14-18 Uhr

leute des monats

Fotos: Offer

heimatinseln in der villa schindler

Auf ausdrücklichen Wunsch des Künstlers Hans Seifert gingen die VernissagebesucherInnen »auf Tuchfühlung« zur Kunst

Doris Stippler mit Hans Seifert und Enkelin Mia

Laudator Hubert Auer mit Tochter Agnes von den »Saligen«

Wenn der Telfer Kreis für Kultur und Bildung zu Vernissagen oder anderen kulturellen Veranstaltungen in die Villa Schindler lädt, ist Gedränge angesagt. So auch diesmal bei der Ausstellungseröffnung des Oberländer Künstlers Hans Seifert, der viele Jahre in der Päd-

agogischen Hochschule Stams unterrichtete und den mit Laudator Hubert Auer aus Telfs eine Freundschaft seit der gemeinsam absolvierten Lehrerausbildung verbindet. Hans Seifert zeigt »hoamelige« Bilder mit Prozessionen, Berghängen und Brücken. Auch

Künstlerkollege Prof. Heinrich Tilly gab dem Künstler die Ehre. Die Ausstellung »Heimatinseln« in der Villa Schindler ist bis 2. Dezember Mo, Mi und Fr von 9-11 Uhr und von 15-17 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung (0676/83038290) geöffnet.

Mineralien und Schmuck von Mineralien Hausen GmbH -

Geschenke von Wert und Beständigkeit Wir laden Sie recht herzlich zum gemütlichen Vorweihnachtskauf ein. Überzeugen Sie sich selbst von unserer Vielzahl an verlockenden Edelstein – Schmuckstücken und lassen Sie sich bei der Suche nach erlesenen Weihnachtsgeschenken inspirieren: Wir freuen uns auf Ihren Besuch! ➤ Exklusive Mineralien, natur oder geschliffen ➤ Verführerische Schmuckkreationen ➤ Schmuckanhänger und Edelsteinketten in großer Auswahl ➤ Himalaya Salzkristalllampen

www.mineraliengrosshandel.com 24. NOVEMBER 2011

7


18.11.2011

19:02 Uhr

Seite 8

Foto : Manu Delago

Ein Hang zum Orchester…

Manu Delago, außergewöhnlicher Mieminger Musikexport (lebt in London), lässt wieder mit einem besonderen Projekt aufhorchen: Der Hang-Spieler (siehe Instrument mit Künstlerfoto oben) ist zugleich Komponist und Solist des vermutlich überhaupt ersten Stücks für Hang und Orchester,

das am 26. November im Canisianum in Innsbruck uraufgeführt wird. Im Rahmen des Konzertprojektes »junge Solisten am Podium 2011«, das das Tiroler Kammerorchester InnStrumenti unter der Leitung von Gerhard Sammer länderübergreifend mit Solisten aus Nord- und Südtirol heuer bereits zum 7. Mal auf die Bühne stellt, wird Manu Delago sein »Concertino Grosso« für Hang und Streichorchester erstmals öffentlich präsentieren. Außerdem wird die Südtirolerin Marion Alber am Akkordeon und die Kitzbühlerin Daniela Koch mit der Querflöte gemeinsam mit dem Tiroler Kammerorchester das Publikum beeindrucken. Das Konzert findet am 26. 11. um 20.15 Uhr im Canisianum in Innsbruck statt (Karten: Ö-Ticket und an der Abendkassa), am 27. 11. kann man das Klangerlebnis um 18 Uhr im Forum in Brixen noch einmal hören.

Ab auf die Loipe! Foto : MG Telfs/Dietrich

MM 15_11 Margit:Layout 1

Aktion für die Loipen- und Skirollerjahreskarte 2011/2012 läuft bis 30. November 2011. Wenn man bisher auch angesichts grüner Felder rundum wahrscheinlich weniger bis gar nicht ans Langlaufen gedacht hat, sollte man doch die künftige Saison nicht aus den Augen verlieren und sich vor allem die (noch) reduzierte Saisonkarte sichern: Bis zum 30. November 2011 ist die Jahreskarte zum Vorzugspreis von € 50,- (statt € 100,-) in allen Informationsbüros der Olympiaregion Seefeld und im Tourismusbüro Telfs, Untermarktstraße 1, zu erwerben. Die Loipen-

und Skirollerjahreskarte berechtigt zur Nutzung aller Loipen der Olympiaregion Seefeld in der Wintersaison 2011/2012 bis ca. April 2012 und der Skirollerstrecke in Seefeld im Sommer 2012 bis einschließlich Oktober 2012. Da die Gemeinde Telfs die Pachteinnahmen für die auf ihrem Gemeindegebiet liegenden Loipen auch heuer an die Bevölkerung weitergeben wird, kommen Telferinnen und Telfer in den Genuss einer zusätzlichen Ermäßigung: Sie erhalten die Loipenkarte bis 30. November im Tourismusbüro Telfs zum Preis von € 40,-.

»Gas geben« jetzt auch in Telfs! haben bereits ihren Fuhrpark durch Erdgasfahrzeuge ergänzt, wie auch die Gemeinde Telfs. Sauber Gas geben Erdgasbetriebene Fahrzeuge verursachen deutlich weniger Schadstoffe als Benzin- und Dieselfahrzeuge und haben ein geringeres Ozon- und Smog-Potenzial. So ergibt sich für Erdgas eine um bis zu 80 % bessere Umweltbilanz gegen-

über herkömmlichen und anderen alternativen Treibstoffen. Günstig Gas geben Um 10,- Euro fährt ein Erdgasfahrzeug durchschnittlich 310 km, also mehr als doppelt so weit wie ein Benzinauto und mehr als ein Drittel weiter als ein Dieselfahrzeug. Die Städte Innsbruck, Telfs und Wörgl bieten Erdgasfahrern sogar die Möglichkeit, in allen

Kurzparkzonen gratis zu parken. Zudem gibt es attraktive Förderungen bei der Neuanschaffung eines erdgasbetriebenen Fahrzeuges (www.tigas.at). Aktuell sind in Österreich rund 6000 Erdgas-Autos zugelassen, mehr als 450 davon in Tirol. Nach der Energiestrategie der österreichischen Bundesregierung soll die Zahl bis 2020 auf mehr als 200.000 steigen.

Fotos : MG Telfs/Dietrich

Bei der Avia-Tankstelle in TelfsMoos am östlichen Ortsende wurde von der Tigas die erste Erdgastankstelle der Region eingerichtet. Damit versorgen nun 24 Tankstellen in ganz Tirol die umweltfreundlichen Erdgasfahrzeuge mit Treibstoff. Erdgasfahrzeuge emittieren weder Feinstaub noch Ruß und tragen zur Verbesserung der Luftqualität bei. Zahlreiche Flottenbetreiber

Nach einem Informationsnachmittag zum Thema Erdgasfahrzeuge an der Avia- v.l.: Hubert Waldhart, GWT-Chef Christian Mader, Bgm. Christian Tankstelle wurde offiziell mit Politik- und Wirtschaftsprominenz eröffnet Härting, GV Cornelia Hagele und Tigas-GF Philipp Hiltpolt.

8

24. NOVEMBER 2011


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:37 Uhr

Seite 9

von 11–23 Uhr durchgehend warme Küche

Alle Kartengerichte auch ✩ zum Mitnehmen Schneller Zustelldienst von 17–22 Uhr

05264-40005 Ideal für Ihre Weihnachtsfeier ! bis 40 Personen

Dr. Christoph Haidlen, Rechtsanwalt, Mediator

Wir wünschen ein frohes Fest!

leute des monats

Fotos: Offer

auf und ab – beim schifahren und am finanzmarkt

Andrea Mederle holte sich mit ihren Töchtern Anna und Theresa Motivationstipps beim »Steff« Die Vortragenden Stephans (Focke, l.) und Eberharter (2.v.r.) mit Hausherr KR Arthur Thöni (2.v.l.) und Dir. Markus Hörmann (Vorstand Volksbank) Einem waschechten Olympiasieger und mehrfachen Weltmeister konnte das Publikum in der Sky Lounge der Thöni Akademie in Telfs auf Einladung der Volksbank lauschen – Stephan Eberharter analysierte bei seinem Vortrag die Bausteine des Erfolgs und erklärte Mut, Leidenschaft und »wie Sieger denken«. Zudem konnte man von Stephan Focke, Leiter der Vermögens- und Finanzplanung der Volksbank Telfs Einleuchtendes über Zinsentwicklungen, Kapitalmärkte und Anlagemöglichkeiten in Krisenzeiten erläutern. Außer der Gastgeberfamilie von KR Arthur Thöni inter-

essierte das auch Alt-Bgm. Stephan Opperer, Künstler Johann Gapp oder die Unternehmer Edi und Elisabeth Haselwanter aus Mieming sowie Michael und Sonja Mayr, Notar Klaus Reisen- v.l. RA Christoph Haidlen, Erich berger, Roman Markowski Haslwanter (Bergbahnen Kühtai) (AVT) und Robert Horntrich. und Psychologe Bernhard Mair

Ein »sportlicher« Vortrag – Koordinationsübungen für alle!

Foto: Offer

kinder haben rechte und zeichnen sie

Die AK Tirol präsentierte in Zusammenarbeit mit den Kinderfreunden unter dem Motto »1000 Bilder und mehr« Kinderzeichnungen zum Thema Kinderrechte.

alles, was recht ist

Haftung bei Pistentouren

Mieming - Barwies

Obsteig, Mieming: pro Lieferung + € 1,– für Mötz, Wildermieming, Holzleiten und Weisland: Zustellung ab € 20,– + € 1,50 pro Lieferung

Mittwoch Ruhetag!

In der AK Telfs wurden 30 Werke von Kindern aus Telfs und der Umgebung ausgestellt, vom »Recht auf Bildung« über das »Recht auf Dialoge« bis zum »Recht, sich schmutzig zu machen« war alles dabei. Am Foto v.l. Klaus Purner, Romana Bichler (Kinderfreunde Tirol), Sandra Leitner und Gregor Prantl.

Höchst motivierend auch das Buffet: v.l. Manuela und Ossi Leiter, Angelika Haselwanter (Altmösern) und Evelyne Krug (Tirolerhof)

Christian Hausen (Mineraliengroßhandel) und Caroline Schatzer

In Ergänzung zu meinem Artikel zu den Pistenregeln in der letzten Ausgabe, hier noch ein weiterer Hinweis zum Thema „Wintersport“: Sollte sich zwischen einem aufsteigenden Tourengeher und einem abfahrenden Wintersportler ein Unfall ereignen, sind wechselseitig Schadenersatzansprüche denkbar Haftung eines Wintersportlers gegenüber dem Tourengeher Wie allgemein bekannt ist, muss ein Wintersportler auf Grund der FISRegeln bei der Abfahrt aufmerksam und vorsichtig fahren. Die FISRegel 1 besagt generell, dass sich jeder Sportler so verhalten muss, dass er keinen anderen gefährdet oder schädigt, nach der FIS-Regel 2 muss bei der Abfahrt „auf Sicht“ gefahren werden, die FIS-Regel 3 legt fest, dass der von hinten kommende Wintersportler seine Fahrspur so wählen muss, dass er vor ihm befindliche Personen nicht gefährdet. Ereignet sich der Unfall deshalb, da ein Wintersportler die Pisten unaufmerksam oder mit überhöhter Geschwindigkeit benützt und daher einen Unfall mit einem aufsteigenden Tourengeher nicht verhindern kann, so wird er für die Folgen dieser Kollision verantwortlich sein und Schadenersatz zu leisten haben. Haftung des Tourengehers Aber auch der Tourengeher selbst kann schadenersatzpflichtig werden. Dies deshalb, da auch er auf Grund der FIS-Regeln verpflichtet ist, Gefahren beim Aufstieg nach Möglichkeit zu vermeiden. So muss er nach der FIS-Regel 7 generell am Pistenrand aufsteigen, da er naturgemäß in der Mitte der Piste ein größeres Hindernis für abfahrende Wintersportler darstellt. Sollte der Tourengeher z.B. in der Mitte der Piste aufsteigen, verstößt er gegen seine Pflichten auf Grund der FIS-Regeln und kann er für die durch sein Verhalten entstandenen Schäden (z.B. Verletzung des abfahrenden Wintersportlers) verantwortlich gemacht werden.

Rechtsanwalt · Mediator DR. CHRISTOPH HAIDLEN 6410 Telfs, Josef Gapp-Straße 12 Tel: 05262-68640-11, Fax: -22 E-Mail: anwalt@haidlen.at Homepage: www.haidlen.at 24. NOVEMBER 2011

9


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:37 Uhr

Seite 10

Wohin in der Mittagspause? In diesen heimischen Gastbetrieben können Sie genießen & sich für den Tag stärken!

Hotel

Schwarzer Adler

GRISCHELERS SCHNITZELPARADIES

K

Mittagsmenü Mo-Fr 11.30 bis 14.00 Uhr €

Bahnhofstr. 1 6422 STAMS

Obermarkt 45 6410 TELFS

05262/64460

www.pizzeria-altino.at

05263/51412

Öffnungszeiten: Mo-Sa 8-23 Uhr, So und Feiertage 16-22 Uhr

6,90

Pfaffenhofen · Hauptstr. 10 · Tel. 05262-625 39 info@grischeler.at · www.grischeler.at

freie Wahl aus unserer Speisekarte MONATSAKTION! ag) Mo-Fr (ausg. Feiert

um € 6,90

& 1 Getränk 0,3 l

Lieferservice um € 2,- (nur Telfs) Außerhalb auf Anfrage möglich.

von 11 – 15 und von 17 – 22.20 Uhr

Täglich 2 MENÜS zur Auswahl oder à la carte Mo – Fr von 11.30 bis 14.00 Uhr Sonntag RUHETAG! Telfs, Bahnhofstr. 28, Tel. 05262/62237, www.der-tirolerhof.at

Erfolgreiche VolksmusikantInnen

Ziel der Veranstaltung sei es, das Volksliedsingen in Kleingruppen wieder zu fördern, meinen der Volksmusikverein und der Tiroler Sängerbund. Bei diesem Wettbewerb, bei dem es keine 1. und 2. Preise gegeben hat, vergab eine fachkundige Jury Prädikate von »Ausgezeichnet« bis »Teilgenommen« und alle Gruppen erhielten von den Juroren Tipps und Ratschläge für das weitere gemeinsame Singen. Juroren waren Volksmusikgrößen wie Siegfried Singer, Steffi Holaus, Joch Weißbacher

und der Telfer Peter Reitmeir, teilgenommen haben insgesamt 17 Gesangsgruppen aus ganz Tirol, davon erhielten neun Gruppen das Prädikat: Ausgezeichnet. Folgende Ensembles der Musikschule Region Telfs haben äußerst erfolgreich teilgenommen: Geschwister Zangerl, Oberhofen / Lehrperson: Petra Schmid-Weiss, Prädikat Ausgezeichnet; Kinderchor Oberhofen / Lehrperson: Petra Schmid-Weiss, Prädikat Sehr gut; Doremi 8 / Lehrperson Irina Golubkowa, Prädikat Ausgezeichnet; Doremi 6 / Lehrperson Irina Golubkowa, Prädikat Sehr gut. Den Abschluss des »Singtages« bildete ein Volksmusikabend im ORF Landesstudio, bei dem die ausgezeichneten Gruppen aufgetreten sind und noch einmal »von sich hören ließen«. Dieser Abend wurde für die Radiosendung »Tiroler Weis« mitgeschnitten.

Foto : Sepp Fleischer

Unter dem Titel »A Liadl lassts hearn« trafen sich VolksmusiksängerInnen aus ganz Tirol im kulturhaus tirol des ORF Landesstudios und zeigten ihr Können. Mit dabei auch einige Gruppen der Musikschule Telfs, die einige Auszeichnungen abräumten.

Musikschullehrerin Petra Schmid-Weiß mit den ausgezeichneten Geschwistern Barbara und Elisabeth Zangerl aus Oberhofen (Foto oben) und dem Kinderchor Oberhofen (Foto unten, Eva und Sarah Puelacher, Marita und Julia Schwarz, Viktoria und Isabella Ladurner, Lea und Theresa Weiß

kurz notier t

Stipendium für eco Schüler Foto : Privat

Lukas Kihr (5. Klasse) erhielt von der Österreichischen Nationalbank ein Stipendium für besondere Leistungen (am Foto gratuliert Armin Schneider, ÖNB, l.)

Foto : eco telfs

Wir suchen Verstärkung!

10

24. NOVEMBER 2011

Suche kompetente Friseurin als Führungskraft. Flexibel und motiviert. Teil- oder Vollzeit möglich. Mieming, Tel. 0664 / 35 79 437


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:38 Uhr

Seite 11

FLOH

-50 % Jacken, Snowpants, Brillen ....... Snow Stuff

MARKT

TAGE

. 1 1 . 6 2 + . 5 AM 2

INNTALCENTER · TELFS · 1. STOCK · T 05262 65735

Fotos : Offer

Chinesische Medizin zum Anfassen

Shiatsu-Praktiker Wolfgang Stemer (Foto links), Bettina Endl-Stemer (Mitte) und Sonja Ulmer (Foto rechts) informierten die BesucherInnen der beiden Tage der offenen Tür in Telfs Die ChinaMed-Group in Telfs mit Dr. Stefan Ulmer und Team lud anlässlich der Neueröffnung der Niederlassung in Innsbruck an beiden Standorten zu zwei Tagen der offenen Tür. Viele »Berührungsängste« zur Traditionellen Chinesischen Medizin konnten so abgebaut werden, die zahlreichen BesucherInnen ließen sich die alterna-

tiven Behandlungsmethoden, wie Akupunktur, Shiatsu, Qi Gong, Ernährung nach den 5 Elementen oder die Kräutertherapie erklären und konnten alles kostenlos ausprobieren, sich eine Diagnose stellen lassen oder einfach am 5-Elemente-Buffet zugreifen Weitere Infos für Interessierte gibt es auf www.chinamed-group.at.

Weihnachtsshopping in der CYTA Ob Nikolaus, Christkind oder Weihnachtsmann – in der CYTA-Shoppingwelt in Völs findet jeder die passende Weihnachtsüberraschung für Familie, Freunde oder Bekannte. Dabei können die Besucher in den mehr als 100 Shops auf 50.000 m2 Verkaufsfläche und beim stimmungsvollen CYTA-Adventmarkt aus unzähligen Geschenkideen wählen. In der CYTA sind aber nicht nur dem entspannten Weihnachtsshopping keine Grenzen gesetzt, auch das tolle Rahmenprogramm sorgt für eine fröhliche Vorweihnachtszeit. Ein absolutes Highlight für die kleinen Besucher ist die CYTA Kinderweihnachtswelt neben Hervis

Sports am CYTA-Platz. Während die Eltern entspannt durch die Shoppingwelt bummeln, können die Kinder hier jeden Advent-Samstag und am 8. Dezember von 10.00 bis 18.00 Uhr lustige Weihnachtskarten gestalten, Briefe ans Christkind schreiben oder in der RuetzKinderbackstube eigene Weihnachtskekse backen. Sofort-Lotto mit Geldscheffeln Jede Menge Action für die Erwachsenen wird am 8. Dezember von 10.00 bis 17.00 Uhr geboten: Mit ein bisschen Glück können die CYTA-Besucher beim Sofort-Lotto mit Geldscheffeln der Österreichischen Lotterien ihr Shoppingbudget so richtig aufbessern.

24. NOVEMBER 2011

11


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

Seite 12

leute des monats

kurz notier t

Infoabend eco telfs

18:38 Uhr

ganz schön »verkopft«!

Vortrag Wirtschaft und Internet in Silz

Foto: Praxmarer

Die WG Silz lud mit der Wirtschaftskammer Imst und der Raika Silz-Haiming zum Vortrag von Hannes Treichl über das Zusammenspiel der Unternehmen mit Marketing und Internet. Am Foto v.l. György Orban (Raika Silz), Hannes Treichl, Erwin Neurauter (Raika Silz), Harald Höpperger und Peter Bußjäger (WG Silz).

Fotos: Offer

Für alle Interessierten an Handelsschule oder Handelsakademie findet am 29. November ab 17.30 Uhr ein Informationsabend im Bundesschulzentrum in der Weißenbachgasse in Telfs statt.

Michael Seeber (l., Fa.Leitner) begrüßte den Südtiroler Künstler Sergio Sommavilla in Telfs

Bgm. Christian Härting (l.) blätterte mit Sparkassen-Vorstand Hans Unterdorfer im Kunstkatalog

Die Firma Leitner & Prinoth verbindet in Südtirol schon seit längerer Zeit Kunst und Wirtschaft, nun hat sie mit der Ausstellung des Südtiroler Künstlers Sergio Sommavilla auch am Firmensitz in Telfs den Startschuss zur Förderung von Kunst und Kultur gegeben. Firmenchef Michael Seeber begrüßte unter den zahlreichen BesucherInnen Alt-Bgm. Stephan Opperer, Bgm. Christian Härting, Geschäftspartner Werner Amort (Fa. Prinoth), Stephan Focke (Volksbank Telfs) oder Vorstand Hans Unterdorfer. Eine zukünftige

Nord-Süd-Achse der Kunst wurde auch mit den anwesenden Telfer Künstlern Bernhard Witsch und Urban Sterzinger besprochen.

Topkonditionen bereits bei Wohnbauplanung absichern!

Finanzieren Sie mit der Raiffeisen-Regionalbank Telfs! Was auch immer Sie sich gönnen möchten, als Finanzierungsspezialist steht Ihnen die Raiffeisen-Regionalbank Telfs zur Seite. Jetzt wiederum für alle, die eine Veränderung in ihrer Wohnsituation anstreben (egal ob Kauf, Bauen, Sanieren oder Renovieren): Ab sofort gibt es die Neuauflage des Raiffeisen-Bestzins-Wohnraumkredites!

Eine attraktive Kondition zeichnet ihn aus:

1,75 % Fixzinssatz auf ein Jahr, danach erhält der Kunde immer die jeweils günstigere Zinskondition, die sich entweder an der so genannten Sekundärmarktrendite (SMR) oder am 3-Monats-Euribor orientiert. Sichern Sie sich daher bereits in der Planungsphase Ihren Kredit mit einer Topkondition! Welche Förderungen es gibt, das weiß die Raiffeisen-Regionalbank Telfs natürlich auch.

Andreas Pfurtscheller und Bettina Krug, Wohnbauspezialisten RRB Telfs, Tel. 05262/6981-191, andreas.pfurtscheller@rb-telfs.at, bettina.krug@rb-telfs.at

Nähere Infos im Wohncenter und in allen Bankstellen der RRB Telfs oder im Internet unter www.raiffeisen-telfs.at

Franziska Trenkwalder, Annemarie Himmelsbach und Angelika Öhre (v.l.) entdeckten auch einen Tapir

Zwei Gerhards (Schartner l. und Heregger, Bauamtsleiter Gemeinde Telfs, r.) posierten mit »Köpfchen«

Uta Seeber betrachtete die KopfSkulpturen mit dem Telfer Geschäftsführer Georg Pircher


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:38 Uhr

Seite 13

Ein Shop voller Geschenkideen

lob & dank

Hut ab… …vor Mesnerin Hilde Zobl, die die Auferstehungskirche in Telfs mit sehr viel Liebe pflegt, immer eine sehr saubere Kirche hat und einen wunderbaren Blumenschmuck bereitstellt. Vielen Dank dafür, meint ein Kirchgeher aus Telfs. Wollen Se auch jemanden loben? Sie erreichen uns telefonisch unter 05262/67491, per Mail an mo@meinmonat.at und persönlich in der Bahnhofstraße 24 in Telfs.

Because Christmas is coming soon

INNTALCENTER TELFS 1. STOCK · T 05262 65735

leute des monats

willkommen! geschäft der lebenshilfe in telfs neu eröffnet

v.l. Georg Matzak und GF Anton Laucher von der Lebenshilfe

Foto: Offer

Monika Sartor von der Werkstätte Telfs begrüßte Bgm. Härting

Symbolisches Banddurchschneiden: BR Anneliese Junker (l.), Obmann LH Telfs Peter Lobisser (3.v.l.), Präsidentin LH Tirol Gerhild Murauer (4.v.l.) und Bürgermeister Christian Härting (r.) Gefeiert wurde mit vielen Gästen: „Das Lebenshilfe Geschäft »Willkommen - Second Hand Ware für Kinder, bietet am neuen Standort in der Kirchstraße mehr Platz für gebrauchte Baby- und Kinderarti-

kel und verbesserte Rahmenbedingungen für eine praxisnahe Vorbereitung der KlientInnen auf eine spätere Integration in das Berufsleben,“ freut sich Lebenshilfe Telfs Obmann Peter Lobisser.

Die KlientInnen der Lebenshilfe Telfs erzählten den Eröffnungsgästen von ihren Aufgaben und zeigten viel Humor und Feierlaune

Ullis Vitamineck hält auch heuer wieder eine große Auswahl an entzückenden Weihnachtsgeschenken für Sie bereit. Vielfalt der erlesenen Lassen Sie sich von der e an allen 4 AdventProdukte und Wohlgerüch Verkaufsstand im wochenenden bei unserem . ALCENTERS überraschen OBERGESCHOSS DES INNT

Besuchen Sie die Wohlfühloase im Inntalcenter Telfs Obergeschoß Tel. 05262/65337

eihnacht

W

s

Die Freude groß - die Preise klein Schenken muss nicht teuer sein!

Träume

Zur Stärkung gibt es unseren neuen frischgepressten Vitamintrunk mit einem Schuss Aronia-Saft 200 ml nur

€ 1,– 24. NOVEMBER 2011

13


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:38 Uhr

Seite 14

Foto: Offer

Fotos: Freundeskreis für Pozuzo

Eine Peruanerin namens Gstir streckt ihre Tiroler Wurzeln aus

Caroline Heinz und Maribel Gstir schmökern in der Pozuzo-Zeitung Mehr als 150 Jahre ist es her, als Pozuzo in Peru von etwa 180 Tirolern – hauptsächlich aus Silz – besiedelt wurde. Die 22-jährige Maribel Gstir aus Pozuzo geht nun den Weg in die andere Richtung. Seit Juni lernt sie in Tirol Land, Leute und Sprache kennen. Während es bei uns immer kälter wird, ist in Lima, wo Maribel in den letzten Jahren ihre Ausbildung zur Physiotherapeutin absolvierte, derzeit Sommer. Sie kennt jedoch mittlerweile ein paar Tiroler Mittel, um sich warm zu halten: „Glühwein und Kastanien!“ lacht sie. „Aber die Kälte macht mir inzwischen sowieso nichts mehr aus. Bei meinem ersten Besuch in Tirol im Winter 2007 war das nicht so,“ erinnert sich Maribel. Sie habe

dauernd gefroren, war keinen Schnee gewöhnt und musste sich erst in den Tiroler Dialekt »einhören«. In Lima habe sie zwar vorher Deutschkurse besucht, aber Hochdeutsch klinge ja wirklich „ganz anders.“ Heuer ist sie zum vierten Mal in Tirol, spricht fließend deutsch und „a bissl tirolerisch“ und hat sich im letzten halben Jahr gut eingelebt. Maribel Gstir wohnt auf Einladung von Familie Eugen und Traudi Feichtinger (Obmann des Vereines »Gesundheit für Pozuzo«) in Imst und besucht immer wieder ihre Freundin Caroline Heinz in Silz (Tochter von Rudi Heinz, Obmann »Freundeskreis für Pozuzo«). Durch die Zusammenarbeit mit der österreichischen Botschaft in Lima und die Unterstützung der Arbeiterkammer und

Garantierter Familienspaß!

Foto: Musikschule Telfs

Als sich der Nikolaus eines Morgens anziehen will, verliert er seinen Hut und muss ihn auf der ganzen Erde suchen gehen. Denn ohne Hut erkennt den Nikolaus doch kein Kind! Was so spannend

14

24. NOVEMBER 2011

anfängt, wird Kinder und Eltern gleichermaßen begeistern! Das Nikolaussingspiel »Als der Nikolaus seinen Hut verlor« mit einer musikalischen Reise durch die Kontinente wird gestaltet von Ratz Fatz, der Nikocombo der Musikschule Telfs und Kinderchören der Musikschule unter der Leitung von Petra Schmid-Weiß. Zu sehen am 2. Dezember um 17 Uhr in der Auferstehungskirche in Telfs und am 4. Dezember um 15 Uhr im Blumenpark Seidemann in Völs. Kartenvorverkauf: Musikschule Telfs Tel. 05262/62199.

Rudi Heinz (r.) begleitete Maribel beim Besuch bei LH Günther Platter des Landes Tirol konnte Maribel mit einem Sprachstipendium nach Europa kommen. Und so kehrte die 5. Generation der Auswanderer wieder zum Ursprung zurück. „Mein Ur-Ur-Großvater Andreas Gstir ist damals nach Pozuzo ausgewandert und hat unter schwersten Bedingungen eine Existenz für seine Familie geschaffen,“ ist Maribel stolz auf ihre Vorfahren. Tradition wird in ihrem Heimatort sowieso groß geschrieben: „Am 25. Juli ist Kolonistentag, da sind bei uns alle auf den Beinen und präsentieren sich in Tracht beim großen Umzug. Und in der Schule haben wir deutsche Lieder gelernt, z.B. »Tirol, Tirol, Tirol, du bist mein Heimatland…«“ Aufgrund der Tiroler Traditionen ist Pozuzo übrigens auch in ganz Peru bekannt und ein beliebtes Ausflugsund Reiseziel für Touristen. Maribel selbst ist Mitglied einer Volkstanzgruppe mit 20 jungen Leuten, die bei verschiedenen Feierlichkeiten (z.B. auch beim Oktoberfest in Lima) die Tiroler Tänze zum Be-

sten geben. Dem Freundeskreis für Pozuzo ist es aber auch ein Anliegen, dass in Pozuzo die deutsche Sprache nicht ausstirbt. Seit einiger Zeit gibt es »importierte« Deutschlehrer, die an den Schulen unterrichten, Maribel Gstir wird ab Jänner eine der ersten Einheimischen sein, die in Pozuzo Deutsch unterrichtet, als Ergänzung zu ihrer Arbeit als Physiotherapeutin. Bis Ende Dezember wird sie aber noch in Imst und Silz am Tirolerischen »feilen«: „ich lerne jeden Tag etwas Neues dazu.“ Einmal in der Woche telefoniert sie mit ihren Eltern und den zwei Brüdern daheim und vermisst ab und zu „die scharfe Sauce mit gelbem Chili, Käse und Keks. Die ist in Tirol nicht zu bekommen.“ Was wird ihr von Tirol fehlen, wenn sie wieder nach Hause fährt? „Also das Schifahren sicher nicht und auch nicht das Sauerkraut,“ lacht Maribel. „Aber die Bergtouren in der klaren Luft in der letzten Zeit, das waren schon ganz besondere Erlebnisse…“

Mit ihren Imster Gastgebern Traudi und Eugen Feichtinger in Lima


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

19:02 Uhr

Seite 15

leute des monats

Fotos: Offer

versammelte jägerschaft bei bezirkshubertusfeier in mieming

Der kapitale Hirsch wurde standesgemäß präsentiert Pfarrer Paulinus Okachi segnete den 20-Ender Dem Erleger des heurigen Hubertushirsches, Hotelier und Jagdpächter Franz Pirktl ist es zu verdanken, dass nach fast 30 Jahren wieder eine Bezirkshubertusfeier in

Mieming begangen wurde. Mit Fackeln begleiteten die Jäger den Hubertushirsch vom Kirchplat zum Sportplatz, wo die Hubertusmesse stattfand. Anschließend

Karl Berktold, Herwig van Staa, Raimund Waldner

wurde im Gemeindesaal gemeinsam gefeiert. Bezirksjägermeister Norbert Krabacher begrüßte Landesjägermeister Karl Berktold, BH Raimund Waldner, Vize-

Letzte Besprechungen für den Ablauf: Bezirksjäger- Beim 14. Pirschgang erlegte er den Hirsch: Franz meister Norbert Krabacher (r.) Pirktl (l.) und Pirschführer Hans Holzeis

Bgm. Klaus Scharmer und Landtagspräsident Herwig van Staa, der auch die Festrede hielt. Im Anschluss segnete Pfarrer Paulinus Okachi den Hubertushirsch.

v.l. Thomas und Franz-Josef Pirktl mit Vize-Bgm. Klaus Scharmer beim Einzug

24. NOVEMBER 2011

15


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:38 Uhr

Seite 16

leute des monats

g’sund bleiben!

Sanfter Druck für die Gesundheit

eine »saubere« sache, das mit der kunst…

Dipl. ShiatsuPraktiker Ralf Jenewein ChinaMed-Group, Telfs & Innsbruck

Fotos: Offer

Die Kunstwerke sind hinter Kliniktrennwänden verborgen, die VernissagebesucherInnen müssen mit Operationsfüßlingen das Atelier betreten – das Kunsterlebnis bei Uschi und Dietmar Tiefengraber in Wildermieming war auch diesmal ein besonderes. Unter dem Titel »Clean-Land« – Eine vielschichtige ungeschminkte Auseinandersetzung mit Bedenklichkeiten aus Tirols Gegenwart und Vergangenheit – lud das Künstlerpaar zu einem sterilen Abend mit Beiträgen von Tamara

fest des lichts in telfs

24. NOVEMBER 2011

O`Byrne, Hannes Metznitzer, Hannes Weinberger, Erich Ledersberger, Georg Federspiel und Eberhard Hauff. Die Installationen zu den Themen Kinderheime (Mißbrauch) oder Affenkinder im Lechtal berührten, »Hände in Unschuld waschen« und dabei von den sieben Todsünden per Infusion »versorgt« werden oder Hansi Hinterseer im Herrgottswinkel mit den Fellstiefeln am Podest rüttelten auf. Künstlerkollegen aus ganz Tirol und kunstinteressierte Gäste genossen den Abend – natürlich mit steril verpackten Brötchen und Aufstrich im Tablettenbecher.

Michaela verpasste den Besuchern das dritte Auge zum Schutz vor Geistern

Roderick Pischl feierte das Lichtfest mit Laura Manfredi

16

v.l. Bernhard Kowatsch, Harry Triendl und Raju Bishwokarma

1 Kinderhemdchen mit Lebenslauf von Ursula und Dietmar Tiefengraber 2 Messias Hansi Hinterseer? Für Hannes Metnitzer eine »cleane« Tiroler Besonderheit 3 Schön sauber bleiben: v.l. Eberhard Hauff, Erich und Monika Schletterer 4 Hannes Weinberger gibt Infusionen mit Stolz, Zorn oder Neid

Foto: Meinhardinum

Zum letzten nepalesischen Fest im heurigen Jahr lud Raju Bishwokarma vom Restaurant Himchuli gemeinsam mit Musiker Harry Triendl. Beim Fest des Lichts gibt es in Nepal traditionell ein Geschwistertreffen, in Telfs tafelte man mit Freunden nepalesische Köstlichkeiten und ließ sich von der sphärischen Improvisationsmusik »umfließen«.

Fotos: Offer

Gesundheit und Wohlbefinden eines Menschen hängen wesentlich von einer harmonisch-dynamischen Ausgewogenheit von Körper, Geist und Seele ab. Dies zeigt sich vor allem im gleichmäßigen Fließen der Lebensenergie Qi im gesamten Organismus. Energie, die nicht fließen kann, staut sich im Körper und kann zu verschiedensten körperlichen und psychischen Beeinträchtigungen und Erkrankungen führen. Die energetische Massageform des Shiatsu nimmt deshalb in der Traditionellen Chinesischen Medizin einen wichtigen Platz ein. Shiatsu ist manuelle, ganzheitliche Körperarbeit, die sich auch an westlichen Gesundheitskonzepten orientiert. Der Praktiker arbeitet mit verschiedenen Techniken, wie Daumen-, Ellbogen- oder Kniedruck, Dehnungen, Handflächendruck und osteopathischen Griffen. In fließenden Bewegungen werden auf die Energiebahnen (Meridiane) sanfter Druck ausgeübt, Blockaden gelöst und geschwächte Bereiche gestärkt. Achtsamkeit, Sensibilität und Offenheit sind wichtige Anforderungen an den Praktiker. Der Patient kommt zur Ruhe, Selbstheilungskräfte werden aktiviert, Wohlbefinden, Gesundheit und Lebensfreude gesteigert. Shiatsu wird auch bei Kindern mit Beschwerden verschiedenster Art sehr erfolgreich angewendet und ist eine nebenwirkungsfreie Methode, wenn sie von einem erfahrenen und qualifizierten Praktiker ausgeübt wird. Shiatsu wurde übrigens bereits 1997 von der EUKommission zusammen mit nur 7 weiteren Methoden der Komplementärmedizin offiziell anerkannt!

Im April schwitzten die SchülerInnen des Meinhardinums Stams beim Spendenmarathon für den guten Zweck, jetzt wurden die Früchte übergeben, bzw. die Schecks an die ausgewählten sozialen Projekte verteilt: Der Rekordbetrag von über 25.000 Euro kommt zu gleichen Teilen dem Elternverein zur Unterstützung und raschen Hilfeleistung in besonderen Härtefällen, der Selbsthilfegruppe Down–Syndrom Tirol und dem Elisabethinum in Axams zugute. Abt German Erd, Direktor des Meinhardinums (2.v.l.), Organisator Roman Patterer, nahmen gemeinsam mit Direktor in spe Georg Jud die Übergabe vor.


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:38 Uhr

Seite 17

steuertipps vom profi

Geben ist seliger als nehmen…

beim martinimarkt kommen die leut’ zamm

… oder: Auch das Finanzamt ist zu Weihnachten etwas großzügiger

Bei den Männern vom Kleintierzuchtverein geht der Rauch auf…

…die Damen sorgen lieber mit Gestricktem dafür, dass allen warm wird

beschützende mützen brachten bares

€ 3.000,- »erstrickte« Unternehmerin Irene Pfister heuer für den Verein »Telfer helfen Telfern«. Die individuellen Mützen aus ihrer

Stricknadel fanden auch heuer wieder bei der Mützenparade im Geschäft Elektro+Licht – Kochtrend Stockmeyer reißenden Absatz.

Helene Gritsch (l.) und Gitti Hammerle genossen die Atmosphäre Beim traditionellen Martinimarkt in Oberhofen, den der Kleintierzuchtverein jedes Jahr organisiert, konnte man sich wieder an Schmankerln laben, an den Standln Selbergemachtes käuflich erwerben und bei der alljährlichen Tombola gewinnen. Viele OberhoferInnen und BesucherInnen ließen sich das bei bestem Herbstwetter nicht entgehen. Die 20 Mitglieder des Vereins, die außer dem Martinimarkt auch Fußballturniere organisieren, vereint die Tierliebe und die Geselligkeit, erklärt Obmann Roland Staudacher.

Abendshoppen Cyta – rekordverdächtig 7.000 Nachtschwärmer stürmten die 9. Auflage in der Einkaufsstadt in Völs, bereits zum Beginn des Abendshoppings um 18 Uhr waren die Parkplätze hoffnungsvoll überfüllt. Spezielle Preisvorteile in den mehr als 100 Geschäften und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Top-Showacts lockten viele in die Cyta und alle schunkelten beim Nockalm Quintett (Foto unten) ebenso mit wie bei Stargeigerin Celine Roschek oder DJane Viktoria Metzker. Einige Geschäfte freuten sich über Umsätze vergleichbar mit denen an starken Weihnachtssamstagen. Im Cyta konnte man übrigens erstmals 2003 am Abend einkaufen.

Mag. Andrea Kofler, Steuerberaterin Alle Jahre wieder stellt sich die Frage, ob auch Weihnachtsgeschenke und Weihnachtsfeiern von der Steuer abgesetzt werden können. Grundsätzlich unterliegt alles, was der Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern zukommen lässt, dem Abzug von Sozialversicherung und Lohnsteuer. Von diesem Grundsatz gibt es einige wenige Ausnahmen. So sind Geschenke an Arbeitnehmer (z.B. zum Geburtstag oder zu Weihnachten) innerhalb eines Freibetrages von € 186,– pro Arbeitnehmer und Jahr lohnsteuer- und sozialversicherungsfrei. Dies gilt jedoch nur für Sachzuwendungen, d.h. z.B. Blumen oder Bücher, aber auch Warengutscheine oder Innenstadtmünzen. Geldgeschenke sind immer steuerpflichtig! Betriebsveranstaltungen sind bis zu einem Betrag von € 365,– pro Arbeitnehmer und Jahr steuerfrei. Unter diese Begünstigung fällt auch die Weihnachtsfeier. Es ist jedoch darauf zu achten, dass alle Betriebsveranstaltungen des Jahres – z.B. Betriebsausflug, Weihnachtsfeier, etc. - zusammengerechnet werden. Bei Überschreiten des Freibetrages gilt der Mehrbetrag als steuerpflichtiger Arbeitslohn. Auch Spenden können unter bestimmten Voraussetzungen als Betriebsausgaben (von Unternehmern) bzw. als Sonderausgaben (von Privaten) steuermindernd angesetzt werden. Die Absetzbarkeit ist der Höhe nach mit 10% der Vorjahreseinkünfte begrenzt. Voraussetzung ist, dass der Spendenempfänger entweder im Gesetz ausdrücklich erwähnt ist oder in der Liste der begünstigten Spendenempfänger (siehe Homepage des BMF: www.bmf.gv.at ) aufscheint.

Wirtschaftstreuhänder Gruber Steuerberatungs GmbH Hauptstraße 14a, 6401 Inzing Tel. 05238/87374, Fax-DW: 20 e-mail: info@stb-gruber.at www.stb-gruber.at 24. NOVEMBER 2011

17


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:39 Uhr

Seite 18

Wimpern wie ein Star Fokussieren Sie auf Ihre Augen

Wir sind übersiedelt! Unsere neue Adresse lautet: Sozial- und Gesundheitssprengel Telfs und Umgebung Kirchstraße 12 6410 Telfs Tel.: 05262 - 65479 Fax: 05262 – 65479 / 28 Email: sprengel@sozialsprengel-telfs.at Öffnungszeiten: Montag –Freitag 9:00 – 12:00 Uhr Und nach telefonischer Anmeldung

Tag der offenen TüUhrr ab 13.30 am Samstag, 26.11.2011

Lange, dichte und natürlich geschwungene Wimpern - das ist der Traum jeder Frau. Mit einer professionellen und dauerhaften Einzelwimpernverlängerung können Sie sich diesen Traum erfüllen. Eine Wimpernverlängerung bringt nur Vorteile für Sie. Luxus Lashes Einzelwimpernverlängerungen sorgen dafür, dass Sie schon morgens volle Wimpern und einen tollen Augenaufschlag haben – ohne Wimperntusche zu verwenden. Sie können mit Luxus Lashes Wimpernverlängerung Sport treiben, schwimmen,… – alles kein Problem mehr. Es verschmiert nichts und Ihre Wimpern sind immer schön dicht und schwarz. Egal wie alt Sie sind, durch Auswahl verschiedener Schwünge, Längen und Dichten wird jede Wim-

Die gesamte Bevölkerung wird herzlichst eingeladen, die Eröffnung der neuen Räumlichkeiten mit uns zu feiern! Ausgezeichneter Qualitätsbetrieb

Cameo bringt Farbe in der Adventszeit

Den Vorweihnachtsstress können Sie im Frisörsalon Cameo getrost vergessen: Beim Umstyling ist Entspannung angesagt! Das bereits bewährte »Verschönerungsteam« mit Melanie und Eva wurde nun durch Julia Schennach verstärkt, so wird den KundInnen jederzeit bester Service angeboten – auch ohne Termin! Passen Sie Farbe und Schnitt Ihren Stimmungen an und lassen Sie sich in familiärer Atmosphäre verwöhnen. Das CameoTeam mit Eva, Melanie und Julia

bietet Ihnen außer dem herkömmlichen “Waschen, Schneiden und Föhnen“ bei jedem Besuch individuelle Tipps, wie Sie Ihren Typ noch besser betonen können und das mit Produkten von Kerastase und Glynt, die beste Ergebnisse für Ihr Haar bringen. Ganz nach dem Motto: »Gönn dir was!« sollten Sie sich zwischen Keksl backen und Krippenspiel eine Auszeit nehmen: das Team vom Frisörsalon Cameo erwartet alle KundInnen mit einem Geschenk! Bald NEU im Gartenmöbelland: Wolfis Gartenmarkt übersiedelt in Kürze von der Telfer Allee in die Räumlichkeiten vom Gartenmöbelland. Somit können in Zukunft auch gleich die passenden Qualitätsgartenprodukte u.v.m. zu den neuen Gartenmöbeln erworben werden.

WEIHNACHTSAKTION! bis 15. Dezember –10% auf alle Dienstleistungen 18

24. NOVEMBER 2011

Sieglinde Greil-Spirk

pernverlängerung individuell auf jede Trägerin abgestimmt. Ihr Gesicht wirkt jünger und ausdrucksvoller, was bis jetzt immer Stars vorbehalten war – wir machen es jetzt auch für Sie möglich. Rufen Sie uns an und buchen Sie gleich Ihren Termin für einen neuen Augenaufschlag. Wir freuen uns auf Sie Herzlichst, Ihr Beauty & Style Team

beauty & style KOS.MED. INSTITUT A-6421 RIETZ, MÜHLBACHL 9 FON 0 52 62 / 63 1 90 FAX 0 52 62 / 64 1 90 MOBIL 0664 / 52 32 596 e-mail: beauty_style@tirol. com www.beautyundstyle.at


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:39 Uhr

Seite 19

rundum gsund & schön mit

Mit Spaß zur Wunschfigur Weight Loss Challenge: Weg mit dem Winterspeck... neue Vorsätze für das neue Jahr?

Nützen Sie Ihre Chance!

12 Wochen-Kurs (je 1 Stunde): Mittwoch, 11. Jänner 2012 ab 19 Uhr, in Mieming ➤ ➤ ➤ ➤ ➤ ➤

Erfahrungsaustausch Fachbezogene Vorträge Gruppendynamik nutzen Individuelle Ernährungstipps Persönliches Coaching und Betreuung Regelmäßige Bio-Impedanz-Analysen

Kursgebühr für 12 Wochen € 59,– Jetzt anmelden, Teilnehmerzahl begrenzt! Auch Einzelbetreuung möglich!

Ernährungs- und Wellness-Coach

Daniela Schennach

0699-107 40 528

beauty & style lädt zur

Weihnachtsfeier ein. Samstag, 3. Dezember von 10 - 17 Uhr Feiern Sie mit uns den Beginn der Adventzeit bei Glühwein, Punsch, Keksen, Stollen und stöbern Sie in außergewöhnlichen Geschenkideen, neuen Düften, ausgefallenen Accessoires, Schals und Tüchern.

ie sich Holen S em mit dies Ihr stern Advent schenk e g e g e l Pf ur ✂ ulösen n einz 2. am 3.1

karg.lh.mieming@gmail.com

www.einfachbesserleben.jimdo.com

Diät war gestern – ein gesunder und aktiver Lebensstil ist heute!

Ausgezeichneter Qualitätsbetrieb

beauty & style KOS.MED. INSTITUT A-6421 RIETZ, MÜHLBACHL 9 FON 0 52 62 / 63 1 90 FAX 0 52 62 / 64 1 90 MOBIL 0664 / 52 32 596 e-mail: beauty_style@tirol. com www.beautyundstyle.at

24. NOVEMBER 2011

19


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:40 Uhr

Seite 20

terminser vice

24

november

do

TELFS: 19 Uhr, Rathaussaal: Pädagogischer Vortrag mit Gabriela Zoller-Bergmann, veranstaltet von Freie Montessorischule Stams. TELFS: 19 Uhr, Raiffeisengalerie: Vernissage der Ausstellung »Rückblick – Ausblick« von Helmut Hable. FLAURLING: 14 Uhr, Betreutes Wohnen: Seniorennachmittag.

25

november

fr

TELFS: 20 Uhr, Noaflhaus: »Leben-Überleben-Gewinnen« Vortrag (telfer forum). TELFS: 20 Uhr, Rathaussaal: »Von der Hohen Munde bis zum Kantsch«, Vortrag von Helmut Wagner, freiwillige Spenden für »Telfer helfen Telfern«. MIEMING: 9-17 Uhr, Gemeindesaal: Adventbasar Huangartstube.

FLAURLING: 14 Uhr, Kultursaal: Adventkranzverkauf des Gartenbauvereins.

TELFS: ab 13.30 Uhr, Sozialsprengel Kirchgasse: Tag der offenen Tür, Ausstellungseröffnung.

MIEMING: ab 19 Uhr, Gasthof zum Löwen: Stubentheater »Wirtshausgeschichten«.

STAMS: Seminarzentrum Shekaina: »Engel-Therapie« mit Ava Minatti, Infos www.shekaina.at.

TELFS: 18 Uhr, Rathaussaal: Jungbürgerfeier der Marktgemeinde Telfs.

STAMS: 19.30 Uhr, Vereinshaus: Zeltenschießen, veranstaltet von der Schützengilde Stams.

TELFS: 19.30 Uhr, Pfarrkirche Peter und Paul: Daniela de Santos – Königin der Panflöte, Karten: Öticket und Pfarre Telfs

MIEMING: 20 Uhr, Kunstwerkraum Mesnerhaus: honold and friends_pop für Erwachsene, Anmeldung; kunstwerkraum@hotmail.com.

MÖTZ: 20 Uhr, Weihnachtshaus am Locherboden: musikalischer Abend mit den Oetzer Wellenbrügglern.

26

november

sa

TELFS: 9-12 Uhr, BRG/BORG: Tag der offenen Tür, vorgestellt werden Langform, kreativer und musischer Zweig sowie das technische Gymnasium. TELFS: 10 Uhr, Hauptschule: »5Elemente-Ernährung«. Info und Anmeldung Tel. 0676/ 83038-132 oder auf www.vhs-tirol.at/telfs.

Daniela dé Santos – die Königin der KristallPanflöte Sanft eingetaucht in orchestrale Hintergrundmusik ist der Klang ihrer weltweit einzigartigen Kristallpanflöte »CELESTINA« ebenso faszinierend wie das charismatische Strahlen der Künstlerin. Die Grand Prix Gewinnerin besticht mit einer Präsenz auf der Bühne, die nur bekanntesten Weltstars attestiert wird. Ihr Erscheinen, ihr einfühlsames Spiel und ihre charmante Moderation – alles Erlebnisse, die den Konzertabend unvergesslich werden lassen. Eine bezaubernde Atmosphäre in der Pfarrkirche Peter & Paul Telfs, ein exzellenter Klang und ihre Emotion beim Spiel vereinen sich zu einem wunderbaren Konzerterlebnis. www.danieladesantos.at

Samstag, 26. November 2011 TELFS – Pfarrkirche Peter & Paul · 19.30 Uhr Kartenbüro: 0676-7615043 bei allen Raiffeisenbanken und Sparkassen www.oeticket.com · Tel. 01-96096 Pfarre Telfs · Tel. 05262-62265 und an der Abendkasse

20

24. NOVEMBER 2011

MÖTZ: 13.30 Uhr, Weihnachtshaus am Locherboden: VS Obsteig.

TELFS: 19.30 Uhr, Musikschule Großer Saal: Adventskonzert mit einem Bläserensemble mit weltlicher und kirchlicher Weihnachtsmusik.

STAMS: 14 Uhr, Widum: Adventbasar des Pfarrgemeinderats Stams.

MIEMING: 9-14 Uhr, Gemeindesaal: Adventbasar der Huangartstube.

HATTING: Bücherei: Basar und Bauernstandl beim Tag der offenen Tür.

MIEMING: ab 15 Uhr, Sportplatz Obermieming: 10. Mieminger Tuifllauf, 17 Uhr Engeleinzug mit Geschenken für die Kinder, ab ca. 18 Uhr Höllenspektakel »Spezialprogramm«.

SILZ: 14-18 Uhr, Gemeindesaal: Krippenausstellung des Krippenvereins Silz.

KURSE

NOV.+DEZ.

2. Dezember Tagesseminar für Lichtarbeiter, Lydia Zangerl 5. Dezember, 20 Uhr Energiekreis, Karin Riener 9.–10. Dezember Familienaufstellung, Lydia Zangerl 13. Dezember, 19 Uhr Meditationsabend, Carmen Gostner und Maria Bierbaum

STAMS: 19.30 Uhr, Vereinshaus: Zeltenschießen der Schützengilde.

INZING: 16-19 Uhr, Gruppenraum Kirchgasse 1: Adventbasar der Winzinger Kindergruppe Inzing. FLAURLING: 17.30 Uhr, Pfarrkirche: Adventandacht mit Kranzweihe. POLLING: 19 Uhr, beim Vereinshaus: 13. Pollinger Tuifllaffn.

27

Kursort: Stams. Infos und Anmeldungen bei Lydia Zangerl, Tel. 0664 - 38 13 357 www.shekaina.at

november

so

TELFS: 19 Uhr, Rathaussaal: »Klassisches & Neues« Cäciliakonzert der Musikkapelle Inzing unter der Leitung von Florian Pranger.

STAMS

10. DEZEMBER 2011

MEINHARDINUM

GYMNASIUM UND AUFBAUREALGYMNASIUM DES STIFTES STAMS

TAG DER OFFENEN TÜR Samstag, 10. Dezember 2011 von 9.00 bis 12.00 Uhr Der Tag der offenen Tür ist sowohl für Interessenten der Langform des Gymnasiums (Volksschüler 4. Klasse) als auch für die Interessenten des Aufbaurealgymnasiums (Hauptschüler 4. Klasse) gedacht. Ab 9 Uhr besteht die Möglichkeit, dem Unterricht beizuwohnen und Schüler werden interessante Projekte präsentieren. Um 10.30 Uhr erfolgt eine allgemeine Information über das Meinhardinum mit seinen neusprachlichen und naturwissenschaftlichen Angeboten.


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

SILZ: 9 Uhr, Gemeindesaal: Krippenmesse, anschl. Krippensegnung, die Ausstellung des Krippenvereins Silz bis 18 Uhr. WILDERMIEMING: 10-17 Uhr, Gemeindezentrum: Adventbasar der Wildermieminger Bäuerinnen mit Kerzenwerkstatt. STAMS: 10.30 Uhr, Widum: Adventbasar des Pfarrgemeinderats Stams. STAMS: 16 Uhr, Basilika Stift Stams: Konzert »Macht hoch die Tür, die Tor macht weit«. Musik zum Advent von Bach, Händel, Chausson u.a., Eintritt freiwillige Spenden. INZING: 9-12 Uhr, Gruppenraum Kirchgasse 1: Adventbasar der Winzinger Kindergruppe Inzing.

30

november

mi

TELFS: 19.30 Uhr, Seminarraum Sportzentrum: Informationsabend für »Life Kinetik«, Eintritt frei. MIEMING: ab 19 Uhr, Gasthof zum Löwen: Lachgas Franz »Best of«, Infos auf www.zum-loewen.at.

1

dezember

do

STAMS: 10-16 Uhr, KPH Edith Stein: Tag der offenen Tür an der kirchlich pädagogischen Hochschule. FLAURLING: 20 Uhr, Betreutes Wohnen: Adventabend für Frauen, (Katholisches Bildungswerk).

2

18:40 Uhr

Seite 21

dezember

fr

TELFS: 14.30-17 Uhr, Technisches Gymnasium an der Thöni Akademie: Tag der offenen Tür. TELFS: Heinrich-Jacoby-Schule, Bahnhofstraße: Spielenachmittag. TELFS: 15 Uhr, Rathaussaal: Kasperltheater LariFari, veranstaltet von der Kopffüßlerbande. TELFS: 17 Uhr, Auferstehungskirche: »Als der Nikolaus seinen Hut verlor«, ein Singspiel mit Ratz Fatz und Kinderchören der Musikschule, Karten Tel. 05262/62199. (am 4.12. um 15 Uhr auch im Blumenpark Seidemann, Völs) MÖTZ: 20 Uhr, Weihnachtshaus am Locherboden: Alpinkrainer. STAMS: Seminarzentrum Shekaina: »Tagesseminar für Lichtarbeiter« mit Lydia Zangerl. MIEMING: Gasthof Lenz: Krampuslauf der Mötzer Kramperler. MIEMING: 19 Uhr, KunstWerk Raum Mesnerhaus Untermieming: Vernissage zur Ausstellung von Peter Fejes (Dauer bis 18. 12).

3

dezember

sa

TELFS: 9 Uhr, Hauptschule: »Klassische Weihnachtskekse«. Tel. 0676/ 83038-132 oder auf www.vhs-tirol.at/telfs. TELFS: 20.30 Uhr, Rathaussaal: Maturaball Gymnasium Landeck.

MIEMING: ab 19 Uhr, Gasthof zum Löwen: Französische Weihnachtschansons. MÖTZ: 13.30 Uhr, Weihnachtshaus am Locherboden: VS Barwies. MÖTZ: 16 Uhr, beim Pavillon: Nikolausumzug mit Krampuslaufen, veranstaltet von Jungbauernschaft und Landjugend. PETTNAU: 18 Uhr, Kultursaal: Adventsingen der Sängerrunde Pettnau. OBERHOFEN: Mehrzwecksaal: Adventsingen des Kirchenchores. FLAURLING: 19 Uhr, beim Gasthof Goldener Adler: 7. Flaurlinger Tuiflschaug’n.

4

dezember

so

TELFS: ab 8 Uhr, Sportzentrum: Ganztägiges Volleyballturnier. TELFS: 12 Uhr, Besamungsanstalt Birkenberg: »Birkenberger Weihnachtsmarkt« von und mit den Bäurinnen der Umgebung.

5

dezember

mo

STAMS: 20 Uhr, Seminarzentrum Shekaina: »Energiekreis« mit Karin Riener, Infos auf www.shekaina.at.

6

dezember

di

TELFS: 17-19 Uhr, Tirolerhof: Sammlertreffen der Sektion Telfs des Philatelistenklubs Merkur, Interessierte jederzeit willkommen!

und inder K r ü f Schi – urse k d r 12.11 a . o 9 2 b s w i Sno .12. b 5 2 m vo

7

dezember

mi

TELFS: 19 Uhr, Rathaussaal: 20. Telfer Preiswatten, veranstaltet von der Marktgemeinde Telfs. MIEMING: 20 Uhr, Gemeindesaal: Musikalische Wanderung durch den Advent, veranstaltet von der Chorgemeinschaft Mieming.

8

dezember

do

MÖTZ: 16 Uhr, Weihnachtshaus am Locherboden: Saxophonensemble der MS mittleres Oberinntal. POLLING: Schützenheim: Weihnachtsmarkt mit Christbaumverkauf. FLAURLING: 16.30 Uhr, Risgarten: Adventfeier des Kulturvereins mit Marc Hess, Bläsergruppe MK Flaurling u.v.m., Eintritt freiwillige Spenden. HATTING: 19 Uhr, Mehrzwecksaal: Hattinger Adventsingen.

9

dezember

fr

TELFS: 20.30 Uhr, Rathaussaal: Nik P. & Band »Der Junge mit der Luftgitarre Tour 2011«, veranstaltet vom HC-ARBÖ Telfs. MÖTZ: 20 Uhr, Weihnachtshaus am Locherboden: Sautner Tanzlmusig. STAMS: Seminarzentrum Shekaina: »Familienaufstellung«. Fortsetzung auf S. 22

6100 Mösern SEEFELD / TIROL FON+FAX 05212/4736 info@skischule-moesern.com www.skischule-moesern.com

Zeit: Ort:

14.00 – 16.00 Uhr Schilifte Mösern, Seefeld betreute Busfahrt Telfs-Mösern Anmeldung: Skischulbüro Mösern, Telefon 0664-3145211 info@skischule-moesern.com und im Tourismusbüro Telfs, Tel. 05262-62245 Zusatztermin: 13.2. – 17.2.2012 (weitere Termine auf Anfrage) Kostengünstiges Leihmaterial begleitend zu den Kursen 24. NOVEMBER 2011

21


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:40 Uhr

Seite 22

terminser vice

Fortsetzung von S. 21

10

dezember

15 sa

TELFS: 9 Uhr, Hauptschule: »Lebkuchenhaus backen« (für Kinder von 8-13). Info auf www.vhstirol.at/telfs. TELFS: 14 Uhr, Wallnöferplatz: Weihnachtsmarkt der Telfer Vereine, Kaufleute und Gastronomen. STAMS: 9-12 Uhr, Meinhardinum: Tag der offenen Tür. MÖTZ: 13.30 Uhr, Weihnachtshaus am Locherboden: VS Mötz. OBERHOFEN: Dorfplatz: Adventmarkt der Bäurinnen.

11

dezember

so

TELFS: 10-17 Uhr, Hauptschule: VHS-Kurs »Silberketten«. Anmeldung Tel. 0676/ 83038-132. TELFS: 14 Uhr, Wallnöferplatz: Weihnachtsmarkt der Telfer Vereine, Kaufleute und Gastronomen. RIETZ: 17 Uhr, Pfarrkirche: Adventsingen des Männergesangsverein Rietz. PFAFFENHOFEN: Vorweihnachtliche Familienwanderung zur Burgruine Hörtenberg.

12

dezember

mo

FLAURLING: 20 Uhr, Feuerwehr: Übung und Nikolausfeier.

13

dezember

di

STAMS: 19 Uhr, Seminarzentrum Shekaina: Meditationsabend mit Carmen Gostner und Maria Bierbaum, Infos auf www.shekaina.at.

14

dezember

mi

TELFS: ab 9 Uhr, Sportzentrum: Schulwettkämpfe Landesschulrat für Tirol. TELFS: 19 Uhr, Hauptschule: »Zeit der Klänge – Zeit für mich!«. Info auf www.vhs-tirol.at/telfs.

22

24. NOVEMBER 2011

dezember

do

TELFS: 20 Uhr, Tirolerhof: Volksmusikstammtisch, alle SängerInnen, MusikantInnen und ZuhörerInnen sind herzlich eingeladen! FLAURLING: 14 Uhr, Gemeindezentrum: Seniorennachmittag. MIEMING: ab 19 Uhr, Gasthof zum Löwen: Kabarett Koschuh »unter uns gesagt«.

16

dezember

fr

TELFS: 15 Uhr, Rathaussaal: Bilderbuch-Kino, veranstaltet vom Schulgarten Aktive Montessorischule Telfs, Eintritt € 4,-. MIEMING: 20 Uhr, Gemeindesaal: Weihnachtskabarett mit Gerhard Sexl. MÖTZ: 20 Uhr, Weihnachtshaus am Locherboden: d`Waldinger und Brotzeitmusig. RIETZ: Gemeindesaal: »Wer klopfet an?« Konzert der Musikschule mittleres Oberinntal. FLAURLING: 17 Uhr, Gemeindezentrum: Weihnachtsfeier der Volksschule.

17

dezember

sa

TELFS: 14 Uhr, Franziskanerklosterkirche: Charismatischer Segnungsgottesdienst. MÖTZ: 15.30 Uhr, Weihnachtshaus am Locherboden: Abschlussveranstaltung mit »dem Lustigen Willi«, Thomas Cavazzini und Petra Frey. OBERHOFEN: Mehrzwecksaal: Weihnachtsfeier des Seniorenbundes. POLLING: Schützenheim: Weihnachtsfeier der Gemeinde. FLAURLING: 17 Uhr, RaikaPlatz: Christkindlmarkt der Jungbauern und Klöpfeln der Chorgemeinschaft.


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:40 Uhr

Seite 23

Adventin Tirol

Spielwaren für WEIHNACHTEN!

Spielwaren FORG

SILZ

solange Vorrat reicht!

Johann-Georg-Oegg-Str. 13 Tel. 05263/6381 Montag bis Freitag 8 – 16 Uhr gesamtes

9 statt € 99,9

Nr. 7498 Polizeistation

nur

€ 89,– Sortiment

www.förg-silz.at

Wieder im Weihnachtshaus für den guten Zweck vereint: das Organisations- und Sponsorenteam bei der Vorstellung des Programms

Gemeinsam gegen Krebs Wenn sich heuer zum 9. Mal die Türen des Weihnachtshauses im Gasthof Locherboden öffnen, wird in Adventstimmung Gutes für krebskranke Kinder getan. Musikantengruppen und die Kinder der umliegenden Volksschulen werden die BesucherInnen an acht Nachmittagen und Abenden vorweihnachtlich unterhalten, bei der Abschlussveranstaltung am 17. Dezember wird sich auch Schlagerstar Petra Frey in den Dienst der guten Sache stellen. Die Benefizzwillinge Egon und Florian Schennach freuen sich über viele Sponsoren und Helfer: „Alle Interpreten stehen uns ohne Honorar zur Verfügung und mit den Raiffeisenbanken des Bezirkes Imst sowie der Firma Höpperger, die heuer die Patenschaft für das Weihnachtshaus übernommen hat, konnten wir starke Partner gewinnen!“ Ingrid Santer aus Oetz ist auch wieder fleißig beim Spenden sammeln und Lose verkaufen (à € 3,50,- , erhältlich auch im Weihnachtshaus oder über freiwillige VerkäuferInnen der Hauptschule Mieming). Der Reinerlös kommt wieder dem „Verein für Tumorforschung“ und der Studienzentrale für Krebsforschung am Krankenhaus Zams unter der Leitung von Prim. Univ. Doz. Dr. Ewald Wöll zu Gute! Tischreservierungen für die Weihnachtshaustermine sind unter Tel. 05263/5599 erbeten. 24. NOVEMBER 2011

23


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:41 Uhr

Seite 24

Martina und Martin Mair 6421 Rietz · Bichl 2 Tel. 05262/65317 www.mairs-beerengarten.at

Christkindlmarkt für Feinschmecker

Mair’s Beerengarten in Rietz lädt Sie auch heuer wieder zum traditionellen Weihnachtsmarkt mit vielen kulinarischen Spezialitäten, zum „Genuss und Freude“ schenken ein. Dabei können Sie die herrlichen Aromen der Sommerfrüchte, mit im Mondzeichen geschnittenen Bäumen eingefangen im überschäumenden Genuss der Schaumweine oder anhand von 30 verschiedenen neuen Likör- und Edelbrandjahrgängen verkosten. und Neben dem Hochprozenti(Bäume werden für einen wohltätigen Zweck versteigert) gen bieten sich auch 25 verschiedene MarmeladeAb 26 . N sorten, Früchtetees und o vemb große e r Säfte, ansprechend verW Dekow eihnacht packt zum Schenken für selt in u die Liebsten und zum sich n s Spezia litäten erer selbst Verwöhnen an. Diese werks und viele weitere Überratatt. schungen, wie etwa die bekannten Edelbrandtrüffel, alle hergestellt

8. Dezember bis 24. Dezember

Christbaummarkt 17. Dezember

Christbaum-Schmückwettbewerb Bauernmarkt

aus Tiroler Früchten, sind bereits in der Spezialitätenwerkstatt für Sie vorbereitet. Ab 8. Dezember stehen auch die weitum für ihre Qualität bekannten „Tiroler Christbäume“ für Sie bereit. Diese Bäume wurden im speziellen Mondzeichen geschlagen, was für die Haltbarkeit der Nadeln stehen sollte. Familie Mair freut sich auf Ihren Besuch in der Tiroler Spezialitätenwerkstatt in Rietz.

10. Mieminger

Tuifllauf Am Samstag, 26. 11. 2011 ab 15 Uhr

Hausbesuche am 5. Dezember Wie jedes Jahr, bietet der Tuiflverein Mieming auch heuer wieder die Hausbesuche für den 5. Dezember an. Ein Formular kommt wie gewohnt wieder per Postwurfsendung und liegt im Gemeindeamt auf. Das ausgefüllte Formular kann man dann entweder im Gemeindeamt abgeben oder an die Nummer 05264-2027610 faxen. Anmeldeschluss ist wieder der 1. 12. 2011. Bei Fragen kann man sich bei Kranebitter Alexander unter 0664-5410730 melden!

24

24. NOVEMBER 2011

Wie jedes Jahr hat sich der Tuiflverein Mieming auch heuer wieder ein neues Showprogramm einfallen lassen und sich dieses Jahr sehr viel Mühe gegeben, dass es etwas Besonderes wird. Bekanntlich feiern wir unser Jubiläum mit dem 10. Mieminger Tuifllauf. Also lasst euch überraschen. Für Speis und Trank ist wieder gesorgt. Von Kiachl über Kastanien bis hin zum Tuiflburger und natürlich auch Glühwein bekommt man bei unseren Ständen alles geboten. Ab 15 Uhr kann man unserem Vereinsschnitzer beim Schauschnitzen über die Schulter schauen und ein kleiner Adventmarkt wird heuer auch sein. Programm: Ab 15 Uhr Speis und Trank an unseren Ständen, Schauschnitzen und kleiner Adventmarkt Ca. 17 Uhr Engeleinzug mit Geschenken für die Kinder Ca. 18 Uhr Höllenspektakel >>SPEZIALPROGRAMM<<


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:41 Uhr

Seite 25

Kaufmannschaft Telfs holt die Sterne vom Himmel Weihnachtsgewinnspiel mit attraktiven Preisen – Gutscheine in über 100 Betrieben einlösbar

Beim Glücksstern-Shopping der AktionsGemeinschaft der Telfer Wirtschaft gibt es in diesem Advent viele attraktive Preise zu gewinnen. Deren Vielfalt ist so bunt wie das Angebot der Wirtschaftstreibenden in Telfs.

Auftakt Ende November Wie das Ganze funktioniert, erklärt Obmann Josef „Sepp“ Köll: Wer in den über 100 Mitglieds-Betrieben einkauft, erhält automatisch Lose dazu. Somit hat man bei den Betrieben der Telfer Kaufmannschaft nicht nur die Chance, aus dem reichhaltigen Angebot auszuwählen, sondern zusätzlich zu gewinnen. Der Auftakt erfolgt am ersten langen Einkaufs-Samstag der Vorweihnachtszeit – am 26. November – im Jänner

erfolgt die Ziehung. Die Gewinner erhalten Telfs-Gutscheine im Wert von mehr als 1.000 Euro! (1. Preis 500 Euro, 2. Preis 300 Euro, 3. Preis 200 Euro und vieles mehr). Auf der Homepage www.telfsshopping.at sind die Mitglieds-Betriebe aufgelistet. Außerdem sind diese alle mit einem „TelfsShopping-Pickerl“ an der Tür gekennzeichnet. Dort also können die Gutscheine eingelöst werden.

TELFS-GUTSCHEIN Generell attestiert Josef Köll diesen eine sehr hohe Nachfrage. „Wir haben jetzt schon viele Reservierungen im Hinblick auf Weihnachten.“ Kein Wunder, denn der Branchenmix in der Marktgemeinde äußert sich in einem äußerst breit gefächerten Angebot: von der Gastronomie über den Rechtsanwalt bis zum Piercing- und Tattoo-Studio – die Gewinner des Glücksstern-Shoppings haben sozusagen die Qual der Wahl bei der Einlösung ihres Gutscheines.

Foto: Praxmarer

Mit vielen, vielen attraktiven Preisen startet die Aktionsgemeinschaft der Telfer Wirtschaft in den Advent. Wer in den über 100 Mitgliedsbetrieben einkauft, hat die Chance zu gewinnen!

Obmann Josef „Sepp” Köll zeigt den Telfs-Gutschein, der beim Weihnachtsgewinnspiel verlost wird.

ab 26.11.2011

24. NOVEMBER 2011

25


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

TELFS

18:41 Uhr

Seite 26

27. NOVEMBER 2011

Cäcilia-Konzert der Musikkapelle Inzing

Sonntag, 27. November, 19.00 Uhr Rathaussaal Telfs

Am Sonntag, den 27. November von 10 Uhr bis NOV 17.00 Uhr findet im Gemeindesaal wieder der traditionelle Wildermieminger Adventbasar der Frauen statt. Wie jedes Jahr haben wir auch heuer wieder viele schöne Handarbeiten, Basteleien, Kränze und Gestecke und natürlich auch selbstge-

27

backene Kekse. Der diesjährige Erlös kommt den Renovierungsarbeiten unserer Kirche zugute! Auch für ein gemütliches Beisammensein und das leibliche Wohl ist wieder bestens gesorgt. Wir freuen uns auf EUCH! Ortsbäuerin Isabella Zauscher und MitarbeiterInnen

erzenwerkHeuer wieder K nd Klein. statt für Groß u

Foto: Privat

Foto: DI Johann Jenewein

Nach einem ereignisreichen und sehr erfolgreichen musikalischen Jahr, CD-Aufnahme im Frühjahr, Teilnahme am Bundeswertungsspiel in Feldkirchen/Kärnten, wo sich die Musikkapelle Inzing hervorragend im Mittelfeld platzieren konnte, ist das CäciliaKonzert am Sonntag, 27.November, 19.00 Uhr im Rathaussaal Telfs der Saisonhöhepunkt der Inzinger Musikant/Innen. Kapellmeister Florian Pranger hat wieder ein sehr anspruchvolles Konzertprogramm zusammengestellt. Unter dem Konzertmotto „Klassisches & Neues“ werden im ersten klassischen Teil Werke, wie der „Krönungsmarsch“, „Die schöne Galathee“, „Fantastic Polka“, u.a. dargeboten, und im zweiten Teil wird die Musikkapelle Inzing einiges „Neues“ präsentieren, wie zum Beispiel „Elements of Nature“ vom Tiroler Landeskapellmeister Hermann Pallhuber, oder auch die Uraufführung vom Konzertstück „Skyline“, komponiert vom Inzinger Kapellmeister Florian Pranger. Solistisch wird Stephan Holzknecht an der Posaune sein Können beweisen. Die Musikkapelle Inzing freut sich auf zahlreichen Besuch aus nah und fern. Infos unter: www.mk-inzing.at

Adventbasar der Wildermieminger Bäuerinnen

Das Olympia Sport- und Kongresszentrum macht die Adventszeit zur Wellnesszeit Die entspannende Saunawelt im Olympia Sport- und Kongresszentrum Seefeld wird besonders in der stressigen Adventszeit zur RelaxOase. Pure Entspannung bei einmaliger Wohlfühlatmosphäre bietet die 2.000 Quadratmeter große Saunalandschaft mit Freiluftcharakter. Sechs verschiedene Saunakabinen ermöglichen es, sich richtig fallen zu lassen und zu relaxen. Egal ob in der Kaminsauna dem Knistern des Holzes gelauscht, in der Panoramasauna der fantastische Blick genossen oder in den 90°C und 100°C Sauna so richtig geschwitzt wird, die Saunalandschaft verführt zum Abschalten. Nach einem angenehmen Aufguss sind die verschiedenen themenbezogenen Ruheräume genau das Richtige, um den Kopf frei zu bekommen und die Seele baumeln zu lassen. Auch das beheizte Panoramabecken mit Blick auf Seefeld’s Seekirchl, die Solarien, Infrarotka-

26

24. NOVEMBER 2011

binen und professionelle Massagen verwöhnen Körper und Geist. Nach den wohltuenden Stunden im Olympia Sport- und Kongresszentrum steht dann dem Weihnachtsstress nichts mehr entgegen. TIPP: Mit den flexiblen Olympia-Gutscheinen können auch Wohlfühl-Momente als ideales Weihnachtsgeschenk verschenkt werden. Winteröffnungszeiten ab 3. Dezember 2011: Hallenbad: 9.30 bis 22 Uhr Saunalandschaft: 13 bis 22 Uhr.


MM 15_11 Margit:Layout 1

MÖTZ

18.11.2011

18:42 Uhr

Seite 27

3. DEZEMBER 2011

Nikolausumzug mit Krampuslaufen beim Pavillon in Mötz, am Sonntag, 3. Dezember ab 16 Uhr

den Anlass Geschenke für je • Bücher und Geschenkartikel • CDs mit Musikaufnahmen aus dem Stift Stams • Glückwunschkarten für jeden Anlass • verschiedene Brände und Liköre als Geschenk schön verpackt

Foto: Landjugend Mötz

Jeden Montag, Mittwoch und Freitag

Brot aus dem Steinofen

Um 16 Uhr beginnt die Veranstaltung bei der Innbrücke. Nach dem Gottesdienst verteilt der Nikolaus die Nikolaussäckchen in der Kirche. Danach haben beim Höllenspektakel die dunklen Gestalten das Sagen beim Pavillon. Für Ihr leibliches Wohl wird bestens gesorgt. Die Jungbauernschaft/Landjugend Mötz lädt die Bevölkerung herzlich dazu ein.

Klosterladen

sowie Zelten, Marmelade, Apfelsaft und Obst aus dem Obstgarten

Stift Stams Tel. 05263/6242-512 Öffnungszeiten: Mo–Fr 9–12 und 14-17 Uhr · Sa, So und Feiertage geschlossen!

Genussvolle Geschenke für Weihnachten!

✩✩ ✩ Die Geschenkidee! Schenken Sie Gaumenfreuden – mit Gutscheinen, Geschenkkörben und -kartons von Frischmarkt Plattner! Egal, ob süß oder pikant, wir füllen sie nach Ihren individuellen Wünschen mit den besten Schmankerln.

Während der Adventzeit gibt es in unserer Brotstube die

speziellen Bäckerzelten in drei verschiedenen Sorten 24. NOVEMBER 2011

27


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:42 Uhr

Seite 28

Advent in Telfs 2011 ADVENTZAUBER Früh dämmert es um diese Jahreszeit, es ist kalt geworden und Telfs rüstet sich wieder für die Weihnachtszeit. Adventausstellungen und Weihnachtsaktionen sind vorbereitet und die nicht mehr ganz so „stille Zeit“ kann kommen. Die Marktgemeinde Telfs ist bemüht, das „Dorf“ wieder schön herzurichten. Weihnachtsbeleuchtung entlang der Hauptstraßen, Tannenbaumgruppen mit geschnitzten Baumskulpturen, Laternen, Sterne, die großen Engel und beleuchtete Christbäume machen sich gut. Beim „Mini-Christkindlmarkt“ vom Rössl-Café, der im Advent von Donnerstag bis Sonntag jeweils von 16 bis 21 Uhr geöffnet hat, können sich Vereine und Fasnachtsgruppen beteiligen. Informationen dazu gibt Nina und Toni vom Café Rössl. Beim Birkenberg-Kirchl findet am 4. Dezember (2. Adventsonntag) der bäuerliche Weihnachtsmarkt statt. Ab 12 Uhr gibt’s dort Kiachl, Glühwein und Unterhaltung für Jung und Alt. Beim „Kihr“ in der Kirchstraße öffnet das „Sternenhaus“ am 28. November die Pforten. Dort findet eine Vielzahl von Aktivitäten statt, zu denen interessierte Bürger herzlich eingeladen sind. Vom Krippelebauen, Bilder malen über Gedichte und Geschichtenerzähler sind der Kreativität der Besucher keine Grenzen gesetzt. Natürlich gibt’s zu den Öffnungszeiten (täglich 14 – 19 Uhr) ein Platzl zum Niedersitzen, Kaffee und Kuchen und für Familien eine Kinderbetreuung, damit Mama und Papa einmal in Ruhe shoppen gehen können. Mehr als 40 Teilnehmer haben sich angemeldet beim traditionellen Weihnachtsmarkt am 10. und 11. Dezember am Wallnöferplatz. Dort wird Einiges geboten, vom Streichelzoo mit Schafen, weißen Eseln und Zauberer bis zu den Hörtenberger Weihnachtsbläsern. Gastronomie, Vereine und Händler bieten warme Getränke, Kastanien, Kiachl und kleine Geschenkartikel an. Der „bäuerliche Adventkalender“ organisiert von Ortsbäuerin Elisabeth Föger - findet diesmal unter Einbeziehung von Telfer Kapellen, die mit Laternen/Lampions aufgesucht werden, statt. An 10 Tagen im Advent ist der „besinnliche Umtrunk“ vor Telfer Geschäften und Institutionen geplant. Die aktuellen Termine entnehmen Sie dem Weihnachtsfolder im Telferblatt und auf der Webseite der Marktge-

28

24. NOVEMBER 2011

meinde Telfs www.telfs.gv.at. Kulturelle Highlights sind das Weihnachtskonzert des Orchesters Telfs in der Heilig-Geist-Kirche (7. 12., 20 Uhr), das Open-AirKonzert mit Weihnachtsliedern von Rachelle Jeanty am Wallnöferplatz (8. 12., 17 Uhr), das Adventsingen mit Volksmusikanten im Rathaussaal (11. 12., 19:30 Uhr) und das Gospelkonzert der Big Band Innsbruck im Rathaussaal (18. 12., 18 Uhr).

✰ NIKOLAUSBROT ✰ BAUERNZELTEN ✰ FEINES TEEGEBÄCK ✰ LEBKUCHENNIKOLÄUSE Vorweihnachtlicher Duft durchzieht wieder die Backstube!


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:43 Uhr

Seite 29

Ab sofort Hosenaktion

-20%

3. Dezember ab 14 Uhr Adventnachmittag bei Kaffee, Kuchen und Glühwein Am Adventstand begrüßt Sie Marlies Tschabitscher. Freiwillige Spenden ergehen an die Kinderkrebshilfe Tirol www.moden-zorzi.at

Tirols größter Weihnachtsmarkt bei Geschenke im Trend in Telfs Eine riesige Auswahl an Weihnachtsdekorationen und Artikeln zum Verschenken finden Sie auf einer Verkaufsfläche von 500 m2. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich von Herrn Pflug persönlich be-

raten. Für ganz eilige Geschenke gibt es bereits kunstvoll verpackte Kleinigkeiten für die Liebsten. Stimmen Sie sich schon jetzt auf Weihnachten ein! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Große Advent-Aktion!

-20% auf 1. Adventwoche

HEIT! D N U S E G e r Ih r fü s Neue Jede Woche etwas

28. November – 2. Dezember auf das gesamte MASSAGE & WÄRME-SORTIMENT • Angora Leib-, Knie- und Fußwärmer • Wärmflasche • Infrarot Lampe • Heizkissen • Massagekissen • Yantra Matte/Kit • Kirschkernkissen u.v.m.

2. Adventwoche

5. Dezember – 9. Dezember auf das gesamte WOHLFÜHL- & ENTSPANNUNGSSORTIMENT • Moltomed Schlafkissen • Elsa-Nackenhörnchen • Yantra Matte/Kit • Lendenstützkissen • Dyn Air Sitzkissen • Gehwol-Fußsortiment • Massagekissen u.v.m.

3. Adventwoche

12. Dezember –16. Dezember auf das gesamte MESSGERÄTE-SORTIMENT • Blutdruckmesser • Personenwaage • Fieberthermometer • Blutzuckermessgerät • Heizkissen • Raumthermometer u.v.m.

4. Adventwoche

19. Dezember – 23. Dezember auf das gesamte SCHUH-SORTIMENT • Berkemann • Varomed • Fivefinger • Kyboot • Fitflops • MBT u.v.m.

S A N I T Ä T S H AU S

V E RT R AG M I T A L L E N K A S S E N

KONRAD

6410 Telfs · Marktplatz 5

MEISTERBETRIEB Orthopädische Fachwerkstätte

Tel. 05262/67969 · Fax DW 12 Mo-Fr 8.30 - 12.30 Uhr, 13.00 - 17.00 Uhr

24. NOVEMBER 2011

29


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

Advent in

18:43 Uhr

Seite 30

Tirol

KRAMPUSLAUF in SILZ mit tollem Programm

SA, 3. Dezember beim Silzer Pavillon Der Kulturverein Flaurling lädt Sie zu einem kurzweiligen, vielfältigen Konzertnachmittag ein. Besinnliches, Fröhliches und Weihnachtliches aus der ganzen Welt, umrahmt von Texten, passend zur Vorweihnachtszeit, erwartet Sie. Zum Wärmen bereiten wir für Sie Kinderpunsch, Glühmost, Glühwein, Kastanien, Zelten und Weihnachtsbäckerei vor.

Wann: 8. Dezember um 16.30 Uhr

Programm: 14.00 Uhr Nikolausmarkt Neben Glühwein, Kiachl, Produkten aus Bauernhand wird eine Vielzahl an Geschenken für Groß und Klein angeboten. 17.00 Uhr Nikolauseinzug 18.30 Uhr Krampuseinzug mit tollem Programm Nach dem Krampuslauf ist die Krampusbar geöffnet und für Speis und Trank ist an den Standl’n bestens gesorgt.

Ort: Risgarten Flaurling

Die besonders kinderfreundlichen Krampeler freuen sich auf euer Kommen!

Eintritt: freiwillige Spenden Der Kulturverein Flaurling freut sich auf Ihr Kommen.

SILZ

26.+27. NOVEMBER 2011

KRIPPENAUSSTELLUNG des Krippenvereins Silz

26. + 27. NOVEMBER 2011 Gemeindesaal Silz Am Samstag, 26. November ab 14.00 bis 18 Uhr Krippen schauen Am Sonntag, 27. November um 9.00 Uhr Krippenmesse anschließend Krippensegnung im Gemeindesaal. Ausstellung bis 18 Uhr geöffnet. »In jedem Haus einer christlichen Familie im Dorf soll eine Krippe stehen!« – das ist das Ziel, das der Krippenverein Silz seit 20 Jahren (also seit seiner Gründung im Jahre 1990) anstrebt. „Die Nachfrage fürs Krippenbauen ist ungebrochen,“ freut sich Obmann Pepi Sonnweber, der jedes Jahr im August einen Sommerkurs für Kinder und Erwachsene organisiert und selbst als Krippenexperte über die Landesgrenzen hinaus unterwegs ist. Heuer werden ca. 30 Kinderkrippen, heimatliche und orientalische Krippen ausgestellt. Das handwerkliche Können des Krippenvereins Silz können alle BesucherInnen dieses Wochenende bei der Krippenausstellung bestaunen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

30

24. NOVEMBER 2011


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:44 Uhr

Seite 31

Warme Küche ab 18 Uhr

Festlich

Feiern

Langsam kommt Sie wieder, die Zeit der Feiern im Kreise lieber Menschen… Hier finden sie eine kleine, aber feine Auswahl an Restaurants, die sich für besondere Anlässe wie Weihnachtsfeiern oder auch nur für ein romantisches Abendessen zu zweit hervorragend eignen …

CHINA-RESTAURANT TEPPANYAKI - WOK - Sushi-Buffet Hinter der klingenden Bezeichnung Teppanyaki verbergen sich Zutaten, wie z.B. Meeresfrüchte, Fleisch, Filets, Riesengarnelen und Gemüse, Sushi und Maki, die dann vor Ihren Augen frisch am Teppanyaki-Grill zubereitet werden.

Telfs · Bahnhofstr. 20 Telefon 05262-65827 www.baiyun.at Geöffnet: 11.30 – 14.30 Uhr 17.30 – 23.30 Uhr KEIN RUHETAG! Gratis Parkplätze!

• Mo – Sa großes Mittagsbuffet • Fr – So und Feiertag Teppanyaki-Abendbuffet • So und Feiertag Teppanyaki-Buffet mittags und abends • Spezialitätenmenü mit z.B. Pekingente und • alle Gerichte auch zum Mitnehmen Reservieren Sie jetzt Ihre WEIHNACHTSFEIER in chinesischem Ambiente für bis zu 90 Personen.

★★

★★

Großes Buffet mit Spezialitäten, wie ★ Riesengarnelen, Steaks, Meeresfrüchte uvm.


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:45 Uhr

Seite 32

Richtig Sanieren spart Zeit und Geld

hat auf den folgenden Seiten zahlreiche Tipps und Angebote der heimischen Wirtschaft für Sie zusammengestellt, die Ihnen bei der Auswahl der Partner für Ihr Vorhaben – egal, ob Sanierung oder Neubau – behilflich sein sollen. Vertrauen Sie den Profis in Ihrer Nähe – da finden Sie vor Ort die richtigen Partner am Bau! Das spart Zeit und Nerven und ganz ehrlich: billiger ist es in den meisten Fällen auch!

Energieberatungsnachmittage in Telfs!

Jetzt anmelden! Bei den Energieberatungsnachmittagen der Gemeindewerke Telfs erhalten Sie 40 schnelle Tipps zum Heizkosten sparen, eine umfangreiche Übersicht über die Sanierungsförderungsmöglichkeiten oder Infos über die Nutzung der Sonnenenergie. Bei den Beratungsnachmittagen findet man Antworten auf alle Fragen rund ums Energie sparen. Im Mittelpunkt der Beratungen stehen neue Dämmsysteme, hochwertige Fenster und Verglasungen sowie sparsame und umweltfreundliche Heizanlagen. Auch Fragen zu Solar- und Photovoltaikanlagen, Wohnraumlüftungen sowie zu allen Energiesparförderungen des Landes werden beantwortet. Energie Tirol berät als Serviceeinrichtung des Landes unabhängig und produktneutral. Infos und Anmeldungen unter: Telefon 05262- 62330

Dem Wohntraum näher – mit Hema Bau 1 Planung. Vieles ist möglich – individuelle Wünsche sehen wir als Herausforderung

2 Ausführung. Rasch und zuverlässig mit unseren motivierten und kompetenten Mitarbeitern

3 Alles aus einer Hand. Das Ergebnis kann sich sehen lassen – träumen Sie beim Wohnen

32

24. NOVEMBER 2011

S

chon seit vielen Jahren ist Hema Bau in Rietz der Partner für Altbausanierung oder die Realisierung individueller Wohnträume. 2007 hat Gregor Mair den Betrieb von seinem Vater übernommen und beschäftigt mittlerweile in Rietz und in der Zweigstelle in Innsbruck acht Mitarbeiter. „Unsere jahrelange Erfahrung und auch die gute Zusammenarbeit mit Firmen aus der Region kommt unseren KundInnen zugute,“ meint Gregor Mair. Die Leistungen von Hema Bau umfassen Trockenbauarbeiten, Verputzarbeiten, Fliesen legen, Malen, Boden legen, Verkauf von Inku Böden und Baukoordination.


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:45 Uhr

Seite 33

6421 - Rietz, Oberlechen 5 Tel. Mobil 0650-62332 02 od. 0650-62332 00 Email: office@muglach.at

Wir bitten um telefonische Terminvereinbarung

Technik für die Umwelt – Alpe eröffnet in Stams in Stams bei einem Tag der offenen Tür ihren neuen Standort. GF Alois Kluibenschädl begrüßte mit seinem Team Prominenz aus Poli-

tik und Wirtschaft, Abt German Erd nahm die Einweihung vor. Die Bürgermeister Franz Gallop (Stams) und Bernhard Krabacher

(Mötz) freuen sich über ein starkes Unternehmen im gemeinsamen Gewerbegebiet, das Arbeitsplätze in der Region sichert.

Fotos: Praxmarer

Unter der Teilnahme von Freunden, Wegbegleitern und Partnerunternehmern feierte die Alpe Kommunal- und Umwelttechnik

24. NOVEMBER 2011

33


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

19:03 Uhr

Seite 34

leute des monats

sinnliches fest im inntalcenter

ff hoangart

Foto: Privatvermieter Verband

Foto: FF Inzing

vereinte privatvermieter

Die tragende Basis des heimischen Tourismus tritt künftig unter einem Namen auf: Privatvermieter Verband Österreich. Die rund 70.000 privaten Beherbergungsbetriebe, die jährlich mehr als 15 Millionen Nächtigungen verbuchen können, haben sich beim Bundestreffen in Salzburg geeinigt, unter einer Marke zu firmieren. Als Kopf des Dachverbandes fungiert der Tiroler Landesobmann Thomas Schanzer (am Foto rechts) aus Telfs, der bereits im April 2011 einstimmig zum neuen Bundesobmann gewählt wurde.

An fünf Entdeckungsstationen konnten die Besucher des Festes der Sinne im Inntalcenter Telfs spielerisch ihre eigenen Sinne erleben. Die eco telfs präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Sprachund Kulturinstitut »Dante Alighieri« aus Innsbruck die italienische Region Umbrien. (Foto oben

v.l.: Piero Salituri (Dante Alighieri), Stefanie Bernhart, Julia Mennel, Kristian Marosi, Gabriel Mösl, Stefan Föger und Susanne Linser-Salituri (eco Telfs) Foto unten: Das Spielvolk unter der Leitung von Thomas Kugener zeichnete für die 5 Entdeckungsstationen verantwortlich.

Die FF Inzing organisierte kürzlich den zweiten Kommandanten»Hoangart« in ihrem Gerätehaus. Als Gäste konnten Bgm. Kurt Heel, LKDTSTV Peter Hölzl sowie viele aktive und a.D. Kommandanten und KommandantenStellvertreter aus dem Abschnitt Telfs, aus der Nachbargemeinde Zirl und BZKDT a. D. Erich Hofer aus Neustift, begrüßt werden. Vor dem geselligen Beisammensein wurde die Gerätehalle mit den Gerätschaften besichtigt und im Schulungsraum wurde ein Film über die große Murkatastrophe von 1969 präsentiert. Viele Männer waren damals bei den Aufräumungs- und Sicherungsarbeiten in Inzing im Einsatz.

Das »Fenster in die Vergangenheit« öffnen wir diesmal in Reith bei Seefeld: Die Jahrgänge 1960/61/62 der 1. und 2. Klasse Volksschule sind darauf im Schuljahr 1967/68 zu sehen. Das Foto wurde uns von Maria Wanker (4.R.3.v.l.) vorbeigebracht und zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür! „Viele aus meiner Klasse wohnen seit vielen Jahren in Telfs und mit einigen Freundinnen stehe ich immer in Kontakt,“ erzählte uns Maria. Lehrer Julius Thaler war übrigens auch Direktor der Volksschule Reith bei Seefeld, in der 1. und 2. sowie 3. und 4. Klasse zusammen unterrichtet wurden. Vielleicht wollen auch Sie mit uns Ihre Schulerinnerungen teilen? Schicken Sie uns Ihr Klassenfoto mit den Namen dazu oder bringen Sie es vorbei: mein monat, Bahnhofstraße 24, 6410 Telfs. Sie erhalten jedes Bild verlässlich zurück! Gerne auch per Mail an: mo@meinmonat.at.

34

24. NOVEMBER 2011

Foto: Atelier Popelka

fe nster in die ve rgangenheit

1. Reihe (v.l.): Gabi Albrecht, Anna Kluckner, Inge Haslwanter 2. Reihe: Rainer Hendl, Martin Posch, Waltraud Neuner, Andrea Griesser, Hansi Neuner, Walter Haslwanter 3. Reihe: Klaus Kluckner, Herbert Zangerl, Astrid Kuprian, Sonja Gapp, Andrea Thaler, Gerhard Kaltenbacher 4. Reihe: Marion Posch, Armin Lechner, Maria Kreiser (jetzt Wanker), Sonja Krabacher, Philipp Mauracher, Christian Eichberger 5. Reihe (stehend): Manuela Kluckner, Petra Gaugg, Annemarie Nocker, Barbara Haslwanter, Georg Egger, Heinz Zangerl und Lehrer bzw. Direktor Julius Thaler stehend beim Fenster v.l.: Andrea Haslwanter, Astrid Stengg, Kerstin Waigand


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

19:03 Uhr

Seite 35

CHINA-RESTAURANT

was will ich werden? Im Rahmen der Berufsorientierungstage an der NMS Anton Auer in Telfs erhielten die SchülerInnen der 4. Klassen Einblick in verschiedene Berufe. Die Jugendlichen arbeiteten zwei Tage in einer selbst gewählten Firma in der Umgebung von Telfs und wurden dabei von den Betreuern auch unter die Lupe genommen, was Arbeitseinstellung, Freundlichkeit

usw. betrifft. Die Lehrerinnen Martina Markovits und Claudia Hauser unterstützten sie dabei. Außerdem informierte Stefan Fässler die SchülerInnen darüber, worauf sie bei einer Bewerbung achten müssen. Er ist bei der Tiroler Sparkasse für das Auswahlverfahren der Lehrlinge zuständig und betonte die Wichtigkeit der Umgangsformen im Berufsleben.

PANDA

Untermarktstr. 66a (Inntal) · Telfs

Tel. & Fax 05262-64171 telfs.at NEU! www.pzuanstda ellung Gratis-Haus

ofen, Rietz und Pettnau in Telfs, Pfaffenhofen, Oberh € 15,– ab einem Bestellwert von Buchen Sie jetzt Ihre Weihnachts-, Familien- oder Firmenfeiern. Wir haben Platz für bis zu 100 Personen in unseren Nichtraucher- und Raucherstuben.

Foto: Martina Markovits

In unserem neuen großen Kinderspielzimmer fühlen sich auch die Kleinsten wohl.

MITTAGS - und ABENDBUFFET!

Fotos: Offer

besondere vernissage in obsteig

Freude bei Mama Carolin Leiter (l.) über den Spendenscheck der Raika Mieminger Plateau, übergeben von Andreas Grutsch (Mitte) und Günter Steffan Anna Leiter ist 10 Jahre, wohnt in Obsteig und kann sich weder selbst anziehen noch selbst essen. Seit sechs Jahren wird sie im Elisabethinum in Axams betreut. Aber Anna hat ein besonderes Talent: sie malt mit Hingabe. Sie kritzelt, sie pinselt, sie stempelt, sie klekst und klebt. Nun hat sie im Gemeindesaal in Obsteig ihre Werke ausgestellt und zum Verkauf angeboten, Bgm.

Hermann Föger eröffnete die Ausstellung und gratulierte der jungen Künstlerin. „Es ist einerseits gut für das Selbstvertrauen von Anna, wenn sie merkt, dass ihre Bilder gut ankommen und andererseits ist es für uns eine Möglichkeit, durch den Verkauf dringende Anschaffungen für Anna zu tätigen,“ erklärt Mama Carolin Leiter. So sei ein besonderes Pflegebett notwendig oder ein WC-

Bei Anna legte sich dann die Aufregung wieder, als sie gemeinsam mit Oma Annemarie Leiter den BesucherInnen ihre Bilder zeigte Stuhl. € 250,- dafür wurden in Scheckform bereits bei der Vernissage von den Geschäftsführern der Raiffeisenbank Mieminger Plateau Andreas Grutsch und Günter Steffan überreicht und die Bilder gingen weg »wie die warmen Semmeln«. „Ich habe auch schon einige Vorbestellungen,“ strahlt Carolin. „Da werden wir gleich wieder Farben für Anna kaufen müssen, damit sie loslegen kann.“

Bgm. Hermann Föger begrüßte die Vernissagegäste und lauschte Bianca und Lukas Thaler beim Musizieren 24. NOVEMBER 2011

35


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

kurz notier t

18:46 Uhr

Seite 36

Martinimarkt mit Gedränge

Runde Geburtstage und eine besondere Hochzeit

Einige tausend Besucher wurden von den Veranstaltern gezählt, ein Gedränge rund um die Kirche und das Gemeindehaus in Stams war es auf alle Fälle: beim alljährli-

In Inzing feierte Anna Pardeller ihren 90. Geburtstag. Bgm. Kurt Heel und Vize-Bgm. Elisabeth Gstrein überbrachten dazu die besten Glückwünsche der Gemeinde.

chen Martinimarkt genossen die BesucherInnen bei wunderbarem Herbstwetter Glühwein und Kastanien und begutachteten die Marktstände mit traditionellem Handwerk, regionalen Schmankerln oder herkömmlichen Marktangeboten.

Gelungener Start für das kleine Bezirkstheater

Fotos: Gemeinde Inzing

Ebenfalls in Inzing gab es ein seltenes Hochzeitsjubiläum: Agnes und Alois Zimmermann (Foto unten) feierten die »Eiserne Hochzeit« (65 Jahre).

Mit bissigem Humor präsentierte das neu gegründete kleine Bezirkstheater mit Schauspielern aus der Region das Stück »Die geputzten Schuhe« in der Orangerie in Stams. Karl Heinz (Silz), Caroline Ortner (Haiming) und Josef Penz (Stams, Obmann des kl. Bezirkstheaters) begeisterten in den Hauptrollen in der Sandlerballade, Rückblenden und Erinnerungen wurden mit aufwändigen Filmeinspielungen präsentiert.

Fotos: Praxmarer

Einige Jahrzehnte gab es auch in Pettnau zu feiern: Josef Kranebitter wurde 90 Jahre und Klara Ziernhöld feierte ihren 80. Geburtstag. Aus diesem Anlass gratulierte Bgm. Johann Kleinhans im Namen der Gemeinde.

Foto: MG Telfs / Dietrich

Auf zweimal 90 wurde in Telfs angestoßen: Bäckermeister Anton Waldhart und Franziska Lassnig erhielten zum Ehrentag Besuch von Bgm. Christian Härting.

36

24. NOVEMBER 2011

Mit Liedern, Weisen, Texten und Schauspielszenen auf dem Weg nach Bethlehem! Der Kirchenchor der Gemeinde Hatting veranstaltet schon seit Jahren das Adventsingen, heuer werden aber neue Wege eingeschlagen. Unter der Gesamtkonzeption von Peter Kostner werden musikalische Darbietungen und Textrezitationen zu hören und szenische Beiträge zum Thema Advent, Vorweihnachtszeit und Weihnachten zu sehen sein. Dafür proben die Musiker, Sänger, Schauspieler und Hirtenspieler bereits seit mehreren

Wochen! Es wirken mit: Unterinntaler Volksmusikanten, Hattinger Dreigesang, Hattinger Männerviergesang, Hattinger Bläser, Hattinger Holzbläser und der Kirchenchor Hatting. Mit dabei auch die Hirtenbuben, eine Textrezitation von Minna Maier und Schauspielszenen mit Annemarie Huber, Manfred Brötz, Anna und Severin Schuler. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Freiwillige Spenden zu Gunsten des Hattinger Sozial- und Notfallfonds, eine Einrichtung für in Not geratene Gemeindebürger, werden gerne und dankend angenommen.

Foto: Wilhelm Kary

Fotos: Gemeinde Pettnau

Stimmiger Advent in Hatting


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:46 Uhr

Seite 37

extra-monat hatting

Neues »Gesicht« fürs Ortszentrum

In etwa eineinhalb Jahren wird sich das alte Hattinger Dorfzentrum rundumerneuert präsentieren – mit neuen Wohnungen und Geschäften

Auch die Oberdorfstraße wird verändert, Bgm. Dietmar Schöpf beim Lokalaugenschein

im Obergeschoß liegen bereits vor, derzeit wird gerade – durch veränderte Vorgaben – noch einmal daran gefeilt und wir warten auf das endgültige Konzept,“ erklärt Bürgermeister Dietmar Schöpf. Nach der Behandlung im Bauausschuss und im Gemeinderat sollte dann Anfang 2012 mit der Umsetzung begonnen werden. „Der Titel wäre »Wohnen am Dorfplatz für junge Leute«, meint Bgm. Schöpf, der in Hatting Bedarf für Single-Wohnungen ortet. Dass zusätzlich mit einem Lebensmittelgeschäft und der Bäckerei an der Kreuzung auch ein gesellschaftli-

Fotos: Offer

An dieser Kreuzung kommt keiner vorbei: dort, wo sich die Landesstraße (L11 Völser Straße bzw. Salzstraße) mit der Oberdorfstraße trifft, ist der eigentliche Knotenpunkt der Gemeinde Hatting. Südseitig wird nun ein Bauprojekt das Erscheinungsbild verändern. Das alte Haus an der Kreuzung wurde bereits vor einiger Zeit abgerissen, nun soll bald der nächste Schritt erfolgen. „Die Pläne für das Gebäude mit Lebensmittelgeschäft und Bäckerei im Erdgeschoß sowie mehreren Single-Wohneinheiten

cher Treffpunkt im Ort entsteht, sei für Hatting besonders wichtig. Durch die Nähe zum Gemeindeamt und zur Bank seien dann alltägliche Besorgungen auch für ältere MitbürgerInnen rasch und problemlos zu bewältigen. Eine Verbesserung soll es in der Folge auch für Fußgänger in südlicher Richtung entlang der Oberdorfstraße geben: „Ausgehend vom neuen Bauprojekt wird die Ober-

dorfstraße neu gestaltet und durch einen Gehsteig und eine Neuasphaltierung sicherer gemacht.“ Die Salzstraße und die viel befahrene Kreuzung, vor allem in Richtung Autobahn, wird aber immer ein Verkehrsnadelöhr bleiben: „Vor einigen Wochen wurden die gefährlichen Stellen im ganzen Ort vom Kuratorium für Verkehrssicherheit überprüft.“ Speziell an der Kreuzung wurden Messungen über die Verkehrsdichte in West-Ost sowie Nord-Süd Richtung vorgenommen, nach der Ausarbeitung der Ergebnisse wird dann die Bestandsaufnahme der heiklen Verkehrspunkte im Ort die Basis für die Empfehlungen des Kuratoriums für Verkehrssicherheit sein. Eventuelle Bauarbeiten für eine Entschärfung gefährlicher Stellen sollten dann ebenfalls 2012 in Angriff genommen werden. „Da es für die nächste Zeit auch Pläne für ein weiteres Wohnprojekt für junge Familien mit kleinen Kindern gibt, ist die Verkehrssicherheit in Hatting ein großes Thema.“

Ethal wird verbaut

Bald wird es mehr Platz für die Kinder geben, erklärt Bgm. Dietmar Schöpf: „Durch die Senkung der Gruppenzahlen von 25 auf 20 steht auch in Hatting eine Kindergartenerweiterung an.“ So wird das bestehende Gebäude umstrukturiert und durch einen Zubau erweitert werden. Die Gemeinde hat dafür eine Machbar-

keitsstudie in Auftrag gegeben, um das Bestmögliche »herauszuholen«. Die Räumlichkeiten für die Musikschule, die derzeit im Obergeschoß untergebracht sind, werden demnach in den neuen Zubau und in die Volksschule übersiedeln, außerdem werden im Zubau auch die öffentliche Bücherei (derzeit im Widum) und die Räumlichkeiten für den Mittagstisch Platz finden. Da ab Herbst 2012 insgesamt 47 Kinder betreut werden, wird außerdem ein neuer Gruppenraum gebraucht, der dann im Obergeschoß adaptiert wird.

Foto: Gemeinde Hatting

Kindergarten wächst

Wildbachverbauung nächste Runde: In drei Bauphasen wird in Hatting die Gefahrenzone im Ethal direkt oberhalb der Siedlung verbaut, 2011 erfolgte der erste Bauabschnitt. Dabei wurden Spundwände geschlagen und eine neue Wegtrasse angelegt. In den letzten Wochen wurde der Dichtungskern und die Schüttung des Schutzdammes vorgenommen sowie das Entlastungsgerinne angebracht, 2012 folgen die nächsten Schritte. „Es ist der letzte Talein-

schnitt, der noch nicht verbaut ist,“ erklärt Bgm. Dietmar Schöpf. „Historisch gesehen ist es in Ethal immer wieder zu gefährlichen Situationen gekommen, da der Untergrund lehmig mit matschigem Schlupfmaterial ist, da kommt bei Unwettern gleich einiges in Bewegung. Da wären dann im Ernstfall bis zu einem Viertel der Wohnhäuser in Hatting betroffen.“ Die 800.000 Euro Gesamtkosten tragen Bund, Land und die Gemeinde Hatting (22%). 24. NOVEMBER 2011

37


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:46 Uhr

Seite 38

Faschingsbeginn im Schwimmbad sowie „Tröte tauchen“ konnten die Kids ihr Können im Springen und Tauchen unter Beweis stellen.Der nächste KinderNachmittag findet aufgrund des Feiertags schon am 2.Dezember im Olympia Sportund Kongresszentrum statt, bei dem auf lustige Weise die Adventszeit zelebriert wird.

Foto: Christian Gurtner

Am 11.11.11 wurde im Seefelder Schwimmbad mit vielen Spielen und endlosem Spaß der Fasching eingeleitet. Zum einen mussten die Kinder bei der ,,Verwandle dich Station“ auf Zeit das Schwimmbad durchqueren und am Ufer in ein lustiges Kostüm schlüpfen, bei den Stationen „Wasserweitsprung“

Hinter Radio- und Fernsehkulissen…

Fotos: Seefeld Sports

Die ÖVP/AAB-Ortsgruppe Oberhofen schaute sich gemeinsam mit der Frauenbewegung ORF Tirol Studio bei einer Führung genauer an und konnten so in das Berufsbild eines Redakteurs bzw. Reporters »hineinschnuppern«. Bei der Hörfunksendung »Mit Musik ins Wochenende« mit Wolfgang Kirchmair konnte die ExkursionsUnternehmertipp: So sichert man sich jetzt konkurrenzlose Zinsen:

Nutzen Sie den Gewinnfreibetrag 2011! Mag. Christian Leitner, Leiter Firmenkunden-Betreuung der Volksbank Tirol Innsbruck Schwaz AG: Der Volksbank-Depot-Check ist ein spezielles Service für Unternehmer. Die Volksbank optimiert in einer umfassenden Analyse (kostenlos & unverbindlich) Ihr privates und betriebliches Wertpapier-Depot hinsichtlich Risiko, Ertrag und Steuern. Sie können seit 2010 als Einzelunternehmer, Personengesellschafter oder Freiberufler bei Ihrer Gewinnermittlung einen 13 %igen Gewinnfreibetrag (max. EUR 100.000,-) nützen. Voraussetzung hierfür ist, dass noch im gleichen Kalenderjahr begünstigte Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens mit einer betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer von mindestens 4 Jahren erworben werden. Zu diesem „begünstigten Anlagevermögen“ zählen auch bestimmte Wertpapiere, die als Deckung für Abfertigungsrückstellungen vorgesehen sind. Speziell in diesem Bereich konnte die Volksbank Tirol Innsbruck-Schwaz AG in den letzten Jahren mit ihren innovativen Produkten herausragende Erfolge erzielen. Fixe 3 % Zinsen jährlich Auch für 2011 hat die Volksbank wieder ein höchstinteressantes Wertpapier für Sie vorbereitet: Die Volksbank-GFBKassenobligation 2011–2016 mit konkurrenzlosen Top-Zinsen in Höhe von 3 %

38

24. NOVEMBER 2011

p.a. Dieses Wertpapier, das von der Volksbank Tirol Innsbruck-Schwaz AG emittiert wurde, kann nur für die Ausnützung des Gewinnfreibetrages gezeichnet werden. Depot-Check als Service für Unternehmer Als besonderes Service empfiehlt die Volksbank allen Unternehmern und Freiberuflern vor einer Veranlagung bzw. Wertpapierinvestition allerdings den Volksbank-Depot-Check, sowohl für das private als auch für das betriebliche Wertpapier-Vermögen, in Anspruch zu nehmen. Firmenkunden-Leiter Mag.Christian Leitner: „Wir optimieren Ihr Depot hinsichtlich Risiko, Ertrag und Steuern, Sie erhalten ein umfassendes Analyse-Ergebnis mit Strategie-Vorschlägen von uns – völlig kostenlos & unverbindlich.“ Nähere Informationen erhalten Sie in allen Geschäftsstellen der Volksbank Tirol Innsbruck-Schwaz AG, unter der kostenfreien Volksbank-Hotline 0800 / 82 81 23 bzw. im Internet unter www.volksbank-tis.at.

gruppe dem Moderator über die Schulter schauen und miterleben, wie die Arbeit im »Selbstfahrerstudio« abläuft. Ein weiteres Highlight bildete die Übertragung von „Tirol heute“, die aus zwei Perspektiven miterlebt werden konnte: direkt im Studio in unmittelbarer Nähe zum Moderator und im Regieraum.


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:46 Uhr

Seite 39

kleinanzeigen

Neuwertige Salewa Tourenjacke (Farbe gelb, Größe 40) umständehalber günstigst zu verkaufen (wurde nur 5 x getragen), € 60,-Tel. 0664/5900780. Wir suchen Reinigungskräfte für unser Appartementhaus in Leutasch, Arbeitszeit samstags von ca. 8.30 – ca.14 Uhr oder n. Vereinb. Wir bieten Fahrtkostenersatz und Entlohnung nach Vereinbarung. Bitte melden Sie sich bei Interesse unter Tel. 05214/6655. Verkaufe Kinder-Bollerwagen (Stubenwagen) neuwertig, für Mädchen (ganz in rosa) Tel. 0676/7504055.

Verkaufe Renault Scenic, BJ 9/2000, 34.000 km, 75kW, neue Winterreifen, neues Pickerl, Sommerreifen auf eigenen Felgen, €3.500,- Tel. 0699/19051732.

Telfs: Schöne sonnige 2-Zimmer Wohnung, überdachter Abstellplatz, Bad, Balkon, Küche möbliert, Keller, ab 1.Dezember 2011 zu vermieten. Tel. 0699/17202642.

Verkaufe Lammfellmantel braun mit Kapuze und echter braungefärbter Fuchspelzumrandung Gr. 38/40, neuwertig, in Sterzing gekauft. Neupreis € 1.700,-, VP € 800,-. Tel. 0699/14046649.

Was zu verkaufen, zu vermieten oder Sie suchen Personal?

DANKE

Lust auf schöne Wäsche? Lust am verkaufen? Junges Unternehmen sucht noch quirlige Verstärkung bei freier Zeiteinteilung. Wir garantieren kein Fixeinkommen, aber eine fixe Provision! Wenn du Lust und Interesse hast, ruf einfach an Tel. 0664/ 3244525.

impressum

Eine Kleinanzeige in Ihrer Region bringt Erfolg und kostet nur € 7,50 netto (max. 5 Zeilen).

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren für die neuen Clubjacken, die uns bei den Traktorund Oldtimer-Ausflügen warm halten werden!

Medieninhaber, Verleger: Oberländer Verlags-GmbH.; 6410 Telfs, Bahnhofstraße 24, Telefon: 05262/67491, Fax: -13  www.meinmonat.at Herausgeber: Günther Lechner Wolfgang Weninger Redaktion: Mag. Margit Offer e-Mail: mo@meinmonat.at Mobil 0676/84657318 Anzeigen: Günther Lechner Marina Praxmarer e-mail: mp@meinmonat.at Mobil 0676/84657316 Druck: Niederösterreichisches Pressehaus, St. Pölten Erscheinungsweise: 16 x/Jahr; im Wirtschaftsraum Telfs zwischen Inzing und Silz

Die nächste Ausgabe von

Ein großes DANKE an: Fa. Praxmarer Ofenbau Rietz Fa. Fahrzeugschmiede Heis Telfs Fa. Campingcenter Oberland Haiming Fa. Landmaschinenfachbetrieb Ing. Gerhard Krug

erscheint am 15. Dezember Redaktions- und Anzeigenschluss ist am 5. Dezember 2011!

wer suchet, findet…

Im rechten Bild sind fünf Fehler eingebaut. Viel Spaß und Geduld beim Suchen!

24. NOVEMBER 2011

39


MM 15_11 Margit:Layout 1

18.11.2011

18:46 Uhr

Seite 40

Smartphone Paket für PC und Laptop

0,0,-

1000 Min.

1000 SMS

2000 MB

3000 MB im Monat

rDie besten Weihnachtstarife kämpfen um Sie!r

ab

Samsung Galaxy Ace

HTC Wildfire S

Android Touchscreen 5 MP-Kamera Integriertes GPS WLAN, HSDPA

Android Touchscreen 5 MP-Kamera Gorilla Glas Display WLAN, HSDPA

ab

Obermarktstrasse 12 6410 Telfs Basta Maximum gültig bei gleichzeitiger Erstanmeldung bis 31.12.2011 zu Großer Basta und Willi 3. 24 Monate Mindestvertragsdauer. € 49,90 Aktivierungskosten, € 10,- Servicepauschale jährlich pro SIM Karte. Großer Basta: Nach Verbrauch der Freieinheiten € 0,35/Min./SMS bzw. € 0,04/MB österreichweit. Taktung 60/60. Willi 3: USB-Modem um 0,-. Nach Verbrauch der Freieinheiten € 0,004/MB österreichweit. Nach Ablauf der Mindestvertragsdauer erhöht sich die Grundgebühr auf € 5,-/Monat. Abrechnung in 50 KB Blöcken. Infos: www.telering.at


mein monat 15/2011