Issuu on Google+

MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:32 Uhr

Seite 1

Der beste Service

ELEKTRO GMBH Obermieming 179, Tel. 0 52 64 - 52 16 falch@elektrofalch.at, www.elektrofalch.at

Miele Kochvorführung am Freitag, 20. Mai 2011 um 18:30 Uhr Testen Sie selbst Dampfgarer und Backofen. Mit anschließender Verkostung!

Foto: Offer

Anmeldung erbeten, da begrenzte Teilnehmerzahl.

■ Stimmiges Heimgastspiel für Telfer Ausnahmekünstlerin… …Soe Tolloy (Titelbild) trittt im Rathaussaal auf

■ Telfer Kaufmannschaft stellt Pläne für 2011 vor ■ eco-award für besondere schulische Leistungen verliehen

Der frische Treffpunkt in Telfs ...

■ mein monat präsentiert junge Sporttalente aus der Region ■ Extra: »Frühlingserwachen«, »Ostern«, »Gartenzeit« und News aus Rietz Österreichische Post AG / Postentgelt bar bezahlt Verlagspostamt 6410 Telfs· ANZBL 94A641006 Nr. 5 · 14. APRIL 2011

»COLOMBA« Italienischer Osterkuchen aus Germteig leer oder gefüllt mit Halbgefrorenem und Eis. Bitte rechtzeitig bestellen!


09.04.2011

11:32 Uhr

Seite 2

Erneuter Schlagabtausch ums Innkraftwerk Telfs Landeshauptmann Günther Platter will vor dem Hintergrund der aktuellen Atomstromdebatte die Energiegewinnung aus Wasserkraft forcieren und erhob in der Regierungssitzung kurzerhand das Innkraftwerk Telfs zum Symbol, ob in Zukunft Wasserkraftwerke in Tirol realisierbar seien oder nicht. Dass die Rechnung – wer gegen Atomstrom ist, ist für die Wasserkraft – nicht aufgeht, kann man an den zahlreichen Reaktionen seit

dem Vorstoß des Landeshauptmanns erkennen. Der WWF pocht auf die Einhaltung des Kriterienkatalogs und dass das Innkraftwerk in der geplanten Form das Sonderschutzgebiet gefährden würde. Auch der Rietzer Bürgermeister Gerhard Krug, der Stamser Bürgermeister Franz Gallop und Othmar Senn und Gebhard Tschavoll von der Bürgerinitiative der Rietzer und Mieminger Innauen meldeten sich inzwischen medial und nach wie vor ablehnend zu Wort. Der Telfer Bürgermeister Christian Härting dagegen steht hinter dem Projekt: „Ich sehe durch das Kraftwerk viele Chancen für Telfs, z.B. eine vorteilhafte Zukunft für ein Telfer Bad und eine neue Freizeitanlage. Außerdem steht nach wie vor das Angebot der IKB, dass sich die Telfer Gemeindewerke mit 25% am Innkraftwerk beteiligen. Allerdings haben noch keine aktuellen Verhandlungen stattgefunden.

Stimmgewaltiges H Gefühlvolle Songs und starke Stimmen werden am 29. April im Rathaussaal Telfs zu hören sein. Mit Papermoon ist eine Musikgruppe zu Gast auf der Bühne, die einen nationalen Namen hat (und heuer ihr 20Jahr-Jubiläum feiert), als Vorgruppe bzw. „supporting act« wird mit Soe Tolloy eine Telfer Künstlerin auftreten.

Zwar ist Soe Tolloy ebenso österreichweit ein Begriff in der Jazzund Folkszene, in Telfs dürfte sie aber noch mehr unter ihrem Namen Sabine Maierhofer bekannt sein. „Ich freu’ mich total auf den Auftritt in Telfs. Das letzte Mal bin ich, glaube ich, in der Volksschule als Hirtenjunge auf der Bühne im Rathaussaal gestanden!“ lacht Soe. Ihre Sangeskarriere

Foto: Tolloy

MM 05_11 OK:Layout 1

Telfer Kaufleute mit Rück- und Ausblick Bei der Jahreshauptversammlung der Aktionsgemeinschaft der Telfer Wirtschaft konnte Obmann Sepp Köll 33 Mitglieder begrüßen.

54 Mitgliedern Kaufleute aus der Umgebung zwischen Oberhofen und Stams dazugewinnen. Der rote Teppich für die KundInnen soll heuer am 18. Juni zum zweiten Mal ausgerollt werden, Ausweichtermin ist der 2. Juli. Angedacht wäre auch eine neuerliche Fashion Night Anfang September, ein Event, das eine Kombination aus Modenschau und Autoshow werden könnte. Bei einer anschlie-

ßenden Diskussion kamen als Alternative »Wühltage« für Schnäppchenjäger ins Gespräch, nun sollen beide Varianten geprüft werden. Zudem will Sepp Köll ein professionelles Stadtmarketing initiieren, bei dem ein Prozessbegleiter ein Jahr lang die Abläufe in Telfs studiert und anschließend ökonomische, architektonische und wirtschaftliche Visionen – vor allem für das Ortszentrum präsentiert.

Fotos: Offer

Nach einem Rückblick auf die erfolgreichen Aktionen »Roter Teppich« im Frühsommer und das Weihnachtssternshopping am Jahresende erinnerte er die Mitglieder an die Parkmünzen, die

den KundInnen als Kaufanreiz und Service angeboten werden sollen. Der Kassabericht für das vergangene Jahr, vorgetragen von Kassierin Ilse Zorzi, erbrachte einen Überschuss von 4.000 Euro, Kassierin und Obmann wurden auf Antrag von Kassaprüfer Leo Bissinger entlastet. Mit neuem Schwung soll nun wieder gestartet werden: Sepp Köll will etwa die Mitgliederwerbung forcieren und zu den aktuell

2

14. APRIL 2011


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:32 Uhr

Seite 3

es Heimkommen Sound, das passt zu mir.“ Im Treibhaus präsentierte Soe Tolloy vor einem Jahr ihr Album (Foto links). Sehr autobiographisch seien die Lieder, meint Soe. „Die Texte erzählen alle von meinem Leben, gehen immer in die Tiefe und sind auch gesellschaftskritisch. Und durch die Mutterschaft sind meine Lieder vielleicht in den letzten Jahren noch emotionaler geworden.“ Trotzdem gibt es aber auf der CD »Excuse me Mr.« kein Liebeslied? „Über die Liebe sind schon so viele platte Lieder geschrieben worden, da habe ich mich nicht drübergetraut,“ gesteht Soe. „Vielleicht beim nächsten Album, mal sehen…“ Die Zeichen dafür stehen gut: Soe Tolloy ist mit Universal Music in Verhandlungen, die sie unter Vertrag nehmen wollen. „Im Juli spieFoto: Offer

begann sie allerdings noch früher: im Kindergarten erschien den Tanten ihr »Miau« als Katze bei den Bremer Stadtmusikanten besonders melodiös und bescheinigten ihr Talent. Mit sechs Jahren lernte sie Gitarre spielen, wirkte beim Kirchenchor und in der Kirchenband St. Georgen mit und gewann mit 17 Jahren einen Bandwettbewerb in Kufstein. „Trotzdem wollte ich eigentlich immer normal leben und »was G’scheites lernen«, damit ich nicht irgendwann am Hungertuch nage“, erzählt Soe Tolloy. Und so lebt sie jetzt auch, nach eigenen Angaben „total traditionell“ mit Partner Paul Tolloy und Sohn Benedikt (4 J.) in Innsbruck, studiert Germanistik und Englisch Lehramt und managt nebenbei ihre Musikkarriere. „Ich schreibe und texte meine Songs selber, meistens auf irgendeinem Schmierzettel nebenbei, trommle meine Band zum Proben zusammen und bin auch Managerin für meine Auftritte.“ Auch die erste eigene CD »Excuse me Mr.« ist »selbstgestrickt«, wurde beim quasi Schwager in Hatting im Studio 2010 in sechs Tagen aufgenommen und ist „auch so etwas wie ein Kind für mich. Ich mag den erdigen, natürlichen

Der beste Service

ELEKTRO GMBH Obermieming 179, Tel. 0 52 64 - 52 16 falch@elektrofalch.at, www.elektrofalch.at

Hausgeräteservice

Möchten Sie die Stimme von Soe Tolloy gerne live oder auf CD hören? Exklusiv für mein monat LeserInnen verlosen wir drei CDs des aktuellen Albums »Excuse me Mr.« und 3x2 Karten für das Konzert am 29. April im Rathaussaal Telfs (für Soe Tolloy und Papermoon).

Foto: Thomas Tolloy

immer ein Gewinn!

Schreiben Sie uns einfach eine Postkarte mit Kennwort »Soe Tolloy«, Angabe Ihrer Telefonnummer (und eventuell dem Hinweis, ob Sie eine CD oder lieber Karten fürs Konzert gewinnen möchten) an mein monat, Bahnhofstraße 24 oder eine email an mo@meinmonat.at. Die GewinnerInnen werden schriftlich, per email oder telefonisch verständigt.

len wir auf Einladung von Universal beim Jazz Fest in Wien auf der Bühne am Rathausplatz, das wird eine tolle Sache!“ Auch sonst tritt Soe Tolloy immer wieder im Wiener Raum auf und sammelt stetig Fans für ihre Art von Musik. „Das ist eine gute Mischung von Singer-

Songwriter-Stil mit Jazz und Folk Elementen.“ Wer Soe Tolloy live am 29. April auf der Bühne im Rathaussaal sehen und hören will, Karten gibt es bei Ö-Ticket oder der Musikschule. Vorab Infos über die Künstlerin auf www.soetolloy.com (mit Hörproben).

Ihre Georgenmetzgerei

Lechner-Rauth P

direkt vorm Haus

Markus Lechner

Michael Rauth

Zum OSTERFEST versammelt sich gerne die ganze Familie, um den Festtag zu genießen! Wir bieten Ihnen Kulinarisches an: • Lammbraten • Kalbsbraten • Rindsbraten • Schweinsbraten • Grillspezialitäten

• Osterschinken • Osterwürstln • Beinschinken • Aufschnitt

Karl-Schönherr-Str. 7 · 6410 Telfs · Tel.

05262-62339

Öffnungszeiten: Mo–Fr 7.30–12 Uhr, 15–18 Uhr, Sa 7.30–12 Uhr

14. APRIL 2011

3


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:32 Uhr

Seite 4

Benefiz’ mit Ratz’ und Fatz’ Die SchülerInnen des SPZ Walter Thaler Schule fuhren – Ahoi – mit Ratz (Hermann Schwaizer-Riffeser) und Fatz (Frajo Köhle) musikalisch zur See (Foto links), lernten einiges über Ordnung und besuchten die gestresste Tante Hermine – und das alles für den guten Zweck. Da das Duo auf das Honorar verzichtete und der Rotary Club Telfs die Einnahmen verdoppelte, kann nun für das Sonderpädagogische Zentrum ein behin-

Anja und Tabea (v.l.) freuen sich mit Direktorin Monika Santer über die Spenden für die Walter Thaler Schule dertengerechter Buggy für Ausflüge angeschafft werden. Zudem brachte das Konzert natürlich einen vergnüglichen Vormittag!

Mit den Gläsern voll Honig sind die Telfer Hobbyimker Ruth und Peter Gspan sowie Alexander Auer und Oskar Batkowsky aus Pfaffenhofen zur Ab-Hof-Messe in Wieselburg gefahren, mit Gold- und Silbermedaillen sind sie wieder heimgekehrt. Peter Gspan erreichte sogar die maximale Punktezahl und wurde Tiroler Landesmeister 2011. Die Liste der Testkriterien erscheint endlos: Die Honige wurden auf Reinheit, Farbe, Konsistenz, Geschmack, Geruch, Etikettierung, Sauberkeit, Wassergehalt, Leitfähigkeit oder Harmonie geprüft. Das Ergebnis: der Waldho-

4

14. APRIL 2011

nig von Peter Gspan brachte zwei Goldmedaillen ein, auch Alexander Auer, der schon im letzten Jahr mit Gold ausgezeichnet wurde, räumte noch einmal »eine Goldene« ab. Oskar Batkowsky aus Pfaffenhofen konnte die Silbermedaille entgegennehmen. An dem Werdegang zum Imker bei Peter Gspan war auch der Großvater von Bürgermeister Christian Härting beteiligt: „Vor 12 Jahren hat sich bei uns im Garten ein Bienenschwarm auf einen Baum niedergelassen. Der Imker Pepi Neurauter (Opa vom Bgm.) stand mir beim Einfangen des Schwarmes und auch nachher mit Rat und Tat zur Seite,“ erzählt Peter Gspan vom Beginn seiner »summenden« Leidenschaft. Auch Ernst Daum und Kunibert Krismer halfen ihm dabei, sich das Grundwissen über Bienen und ihre Aufzucht anzu-

eignen, Kurse und Schulungen brachten den letzten Schliff, der nun auch zu den Goldmedaillen und zum Titel des Tiroler Landesmeisters geführt hat. „Die Bienenzucht gibt mir und meiner Frau die Möglichkeit, der Natur besonders nahe zu sein,“ schwärmt Bei Peter Gspan (oben) und Alexander Auer (Foto Peter Gspan. „Die unten) kommt jetzt »vergoldeter« Honig aufs Brot! Einblicke in die Welt der Bienen, das Erkennen Entnahme der Waben geschleuvon Zusammenhängen im Ökosy- dert, damit die gesundheitsförstem und das entspannende Arbei- dernden Inhaltsstoffe und die Vitten haben uns total begeistert.“ amine nicht zerstört werden. Das Geerntet wird naturreiner Wald-, Bienenwachs wird ebenfalls entWiesen- und Hochgebirgshonig. nommen, gereinigt und von Ruth Der Honig wird direkt nach der Gspan zu Wachskerzen verarbeitet. „Diese Kerzen verbreiten einfach einen einmaligen Duft!“ Propolis (das Kittharz des Bienenvolkes) schließlich wird vom Imkerehepaar zu Tropfen und Cremes verarbeitet. Und das Wichtigste, was Peter Gspan von seinen (mittlerweile) 20 Bienenvölkern gelernt hat? „Der Umgang mit ihnen lehrt einen, geduldig zu werden. Man kann einfach nichts erzwingen, es wird alles von den Bienen und von der Natur vorgegeben.“

Foto: Toni Laichner

Gold und Silber versüßt Imkerarbeit


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:32 Uhr

Seite 5

Telfs, Obermarkt 4 Telefon 05262-62723

Foto: MG Telfs/Dietrich

www.zorzi-men.at

Die jungen Gründungsmitglieder mit ihren hochrangigen Gästen

SONNENSCHUTZ 30 JAHRE

Sonnenschutz Auderer –30% Jubiläumsrabatt Ing. Jürgen AUDERER Barwies 274 · 6414 Mieming Mobil 0664-1615 999 www.auderer.eu FENSTER · TÜREN · WINTERGARTEN SONNENSCHUTZ · PARKETT

Europa beginnt in Telfs! In Mösern wurde vor kurzem die Junge Europaregion Tirol feierlich gegründet, um die Beziehungen der Regionen Tirol, Südtirol und Trentino auf der Jugendebene zu stärken. Die politische Plattform der JVP Tirol, der SVP und der Giovani del PATT wollen gemein-

sam mit starken Partnern aus Wirtschaft und Politik Projekte betreffend Energiezukunft oder Infrastruktur umsetzen. Zudem soll der Schüleraustausch zwischen den Regionen ausgebaut werden. 120 Jugendliche nahmen an der Gründungsveranstaltung teil, zum Generalsekretär wurde der Telfer GV Florian Stöfelz gewählt.

lob & dank

Hut ab… …vor der Bäckerei Schluifer in Oberhofen für die Einführung ins Brotbacken und für die gute Jause, meinen die Erstkommunionkinder der SIP2.

Neue Shops zum Bummeln im IC genes. IC-Geschäftsführer Stefan Föger begrüßte das Team des neuen Modeshops »Zero« mit Leiterin Brigitte Gamper (Foto links) und besuchte Geschäftsinhaberin

Monika Brückl, die »Catwalk« in einem größeren Geschäftslokal neu eröffnete. Gesellschafter Herbert Föger und Bgm. Christian Härting ließen sich gleich modisch beraten.

Foto: Inntalcenter Telfs

Im ersten Obergeschoss des Inntalcenters tut sich einiges: gleich zwei neue Tore öffneten sich, einmal für ein neues InntalcenterMitglied, einmal für ein umgezo-

Hut ab… …vor dem/-r ehrlichen Finder/-in meiner Handtasche, die ich am 27. März am Flaurlinger Friedhof verloren habe. Vielen Dank, dass der/-diejenige sie in der Sakristei abgegeben hat und vielen Dank auch an Gisela Ranninger, die mir die Tasche gleich darauf nach Hause gebracht hat, meint Walburg Schrott aus Flaurling. Hut ab… …vor Agnes Zillinger für die jahrelange liebevolle Gestaltung des Wegkreuzes Gröbenweg, meint Familie Krug.

Auto- & Bikeshow 2011 15. und 16. April Faszinierendes für PS-Fans: Das Inntalcenter Telfs präsentiert die neuesten Automodelle sowie edle Oldtimer am Nordplatz, im EG und auf dem Parkdeck. Im 1. OG locken coole Motorräder und Harley- Davidson-Showbikes. Waghalsiges auf zwei Rädern gibt’s bei der Motorrad-Stuntshow am Freitag um 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr. Mitmachen beim PS-reichen Gewinnspiel! Näheres erfahren Sie unter www.inntalcenter-telfs.at

14. APRIL 2011

5


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

12:14 Uhr

Seite 6

leute des monats

Fotos: Offer

spanische pinselstriche, zielsicher gesetzt

Die Vinzenzgemeinschaft mit Anna Bachnetzer, Roswitha Rückl und Doris Stippler (v.l.) freut sich über 20 Abzüge einer Lithografie von Reiner Schiestl Zur ersten Vernissage ihres neuen Programmes lud der Kreis für Kultur und Bildung in die Villa Schindler. Die Ausstellung »Landschaften« von Reiner Schiestl lockte massenweise Fans des großen Tiroler Malers an, der Aquarelle mit spanischen Impressionen präsentierte und Lithografien spendete.

Wenn dem Betrachter die Bilder von Reiner Schiestl spanisch vorkommen, so ist das durchaus beabsichtigt, sind sie doch rund um sein Urlaubsdomizil in der spanischen Meseta entstanden. Laudatorin Univ.-Prof. Sybille Moser würdigte Schiestl als »Wissenschafter« der Malerei, der das Aquarellieren nach aufwändiger

Auch Prof. Josef »Sepp« Schwarz ließ sich die Vernissage gemeinsam mit Gattin Maria und Tochter Ilse Wilmshurst nicht entgehen altenglischer Manier betreibt und es durch seine Werke versteht, zum nach-fühlen, nach-denken oder nach-sehen einzuladen. Doris Stippler von der Vinzenzgemeinschaft freute sich über den gelungenen Auftakt ebenso wie über die 20 Abzüge einer Lithografie von Reiner Schiestl, die gemeinsam mit dem Telfer Steindrucker Kurt

Raich in »einem Telfer Keller« entstanden sind und die um je €200,zugunsten der Vinzenzgemeinschaft verkauft wurden. Zu Gast waren außerdem hochrangige Künstlerkollegen wie Prof. »Sepp« Schwarz, Transplantationschirurg Prof. Raimund Margreiter und als Vertreter der Gemeinde VizeBgm. Christoph Stock.

Blumen gab es für die Dame des Hauses, Annemarie Schindler (l.), Urban und Magnus Sterzinger (Mitte) genossen Kunst und die Musik der Saligen (r.)

Dass ausgelassenes Fasnachtstreiben nicht nur gut für die eigene Stimmung, sondern auch wohltuend für die Allgemeinheit sein kann, wurde jetzt in Mieming bewiesen: Gruppenführer Michael Wallnöfer von der Fasnachtsgruppe der »Doign« übergab gemeinsam mit seinen neun Jungbauern-Kollegen ein Pflegebett im Wert von ca. € 2.000,- an die Pflege- und Wohngemeinschaft Helenengarten Mieming. „Den Erlös aus unseren Veranstaltungen auf dem Fasnachtswagen und dem Fasnachtsumzug wollten wir, weil

6

14. APRIL 2011

wir halt die »Doign« sind, im Dorf einem guten Zweck zuführen,“ erklärt Michael Wallnöfer, der sich auch bei der Gotl Claudia Pirpamer für die gute Betreuung und Unterstützung während der Fasnacht bedanken will. Heimleiterin Judith Seidl (am Bett, Mitte) nahm gemeinsam mit Mitarbeitern und Heimbewohnern das neue Pflegebett, das dank einer Schockstellung speziell bei Notfällen einsetzbar ist, freudig entgegen und freut sich über das Engagement der jungen Mieminger für die älteren Mitmenschen.

Foto: Privat

erfreuliche nachwirkungen der mieminger fasnacht


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:32 Uhr

Seite 7

Tirols größter Deko- + Geschenkemarkt in Telfs-Ost ca. 5000 Artikel auf ca. 500 m2 Fläche zu günstigen Preisen

GESCHENKE IM T R E N D

DEKORATIONEN DER BESONDEREN ART

herbert pflug risa gewerbepark tel 0664 - 33 75 220

Import – Groß- & Einzelhandel

Telfs-Ost im Risa GEWERBEPARK Mo-Sa 9-12, 14-18 Uhr

stunnel nach. (Foto rechts, v.l.) Leander Weiler, Joachim Pedarnig und Evelyn Weiler (mit kleinem Bruder David) haben ordentlich abgeräumt, sie gewinnen ein Paket Kapplerhölzer und das begehrte Tiroler-Bauern-Jausen-Brettl. Gleich nach dem »Zusammenbruch« und dem Aufräumen wurden bereits Pläne geschmiedet, welche Bauwerke nächstes Jahr aus den Hölzern errichtet werden sol-

Fotos: Jacobyschule

Kinder der Heinrich-Jacobi-Schule Telfs beteiligten sich am Weltrekord »größte Stadt und höchster Turm aus Kappler-Hölzern« bei der Veranstaltung »Woodschtock« in der Olympiahalle in Innsbruck. Mit ihrem Gebäude-Ensemble aus Eiffelturm, Towerbridge, Dom und Weißem Haus (Foto links) holten sie den großen Preis nach Telfs. Für den »Herrn Reindl« bauten sie außerdem den Brennerbasi-

Mit Geduld und guten Nerven entstehen die filigranen Holzkunstwerke

Foto: Offer

Weltrekord mit aktiver Telfer Beteiligung

Nicht erst seit der Pisa-Studie wissen wir, dass Lesen wichtig für unsere Kinder ist. Wenn man es allerdings mit Musik kombiniert, wird es zum sinnumfassenden Erlebnis! Seit sechs Monaten treffen sich Kinder aus dem Telfer Kindergarten Markt in der Bücherei im Noaflhaus, um gemeinsam mit Büchereileiterin Nadja Fenneberg und Musikschullehrerin Petra Schmid Weiß Bücher und dazu passende Lieder mit allen Sinnen zu erfahren. Mittlerweile ist das Liedrepertoire groß und die Kinder haben viele lustige, farbenreiche und spannende Bücher kennengelernt. Zum Abschluss des Projektes wird ein Literaturspaziergang im Juni veranstaltet, der gemeinsam mit den Eltern das lebendig Erlernte vertiefen soll und möglichst viele interessierte Menschen aus Telfs animieren soll, mitzumachen. Das Projekt mit allen Sinnen Bücher und Musik erleben wird gefördert durch das Tiroler Volksliedwerk.

14. APRIL 2011

7


09.04.2011

Arbeitnehmerveranlagung 2010

Mag. Helmut Wollrab, Steuerberater Auch wenn noch keine Fristversäumnis droht (man hat insgesamt 5 Jahre Zeit dafür), sollte man sich über die Arbeitnehmerveranlagung 2010 schon einmal Gedanken machen. Schließlich hat auch bei den Steuern niemand etwas zu verschenken. Jedermann kann so Sonderausgaben, Werbungskosten oder außergewöhnliche Belastungen geltend machen, die in Summe zu einer Rückerstattung von Lohnsteuer führen. Die unabhängigen Finanzsenate hatten zuletzt in einer Reihe von Fällen zu entscheiden, was man zulässigerweise von der Steuer absetzen darf und was nicht. So können beispielsweise Kosten für doppelte Haushaltsführung, wenn es beruflich begründet ist, als Werbungskosten abgesetzt werden. Ebenso werden unter bestimmten Umständen Kosten für Familienheimfahrten steuerlich anerkannt, wenn der Steuerpflichtige auswärts arbeiten muss und ein Nachzug der gesamten Familie nicht zumutbar ist. Strenger urteilten die Finanzrichter bei Aufwendungen, die auch die Privatsphäre berühren. So wurden etwa Kosten für bestimmte Reisen, Sportbekleidung und -ausrüstung für einen Turnlehrer oder Werke der Belletristik als Fachliteratur für eine Lehrerin nicht anerkannt. Es handelt sich dabei aber immer um Einzelentscheidungen, die nur bedingt eine allgemeine Richtlinie festlegen. Allgemein gilt: Man muss die Ausgaben nachweisen können (Rechnungen aufbewahren) und eine gute Begründung parat haben, warum diese oder jene Kosten ausschließlich beruflich veranlasst sind. Ein positiver Umgang mit den Finanzbeamten hat sich nebenbei auch immer noch bewährt!

Wirtschaftstreuhänder Gruber Steuerberatungs GmbH Hauptstraße 14a, 6401 Inzing Tel. 05238/87374, Fax-DW: 20 e-mail: info@stb-gruber.at www.stb-gruber.at

8

14. APRIL 2011

Seite 8

»Teenager Spätlese« lässt den Oldtimer stehen Rosa Härting, Telfer Tourismusinstitution steigt nach 22 Jahren aus dem Oldtimerbus und begleitet keine Rundfahrten mehr. Mit mein monat lässt sie die Zeit Revue passieren. Der rote »Oldie«, Marke Steyr Diesel, Baujahr 1952 mit 90 PS ist zwar ein paar Jährchen jünger als Rosa Härting, schaut neben ihr aber ganz schön alt aus. Bei der quirligen, frischgebackenen 80erin ist weder der Lack ab noch sind die Schrauben locker und bei Anstiegen kommt sie nicht ins Schnaufen. Warum sie trotzdem nicht mehr mit dem knallroten Autobus durch Telfs, übers Mieminger Plateau und die Salzstraße entlang tuckert? »Einmal ist’s genug. Es hat mir viel Freude gemacht, aber die Bandscheiben wollen das Ruckeln über die Straßen auch nicht mehr mitmachen und so lasse ich das jetzt andere übernehmen,“ erklärt Rosa Härting und blickt stolz auf die Entwicklung der Oldtimerrundfahrten zurück. „Seit 1989 bin ich mit dem Bus für den Tourismusverband unterwegs. Nach der Wende in Deutschland gab es damals einen wahren Boom an ostdeutschen Urlaubern, denen man etwas Besonderes bieten wollte. So habe ich mit Klaus Dietrich die Idee geboren, Rundfahrten in Telfs zusammenzustellen.“ Kurzerhand wurde der Steyr Diesel, ursprünglich ein Polizeibus, umfunktioniert und mit Sitzplätzen für 27 Perso-

Foto: TVb tirolmitte

steuertipps vom profi

11:32 Uhr

„Fahr mit, mit dem knallroten Autobus…“ Rosa Härting tat es 22 Jahre nen versehen. Rosa Härting stellte die Touren durch Telfs zu den historisch und touristisch interessantesten Sehenswürdigkeiten zusammen. Als Vorstandsmitglied des Heimatbundes Hörtenberg und damit geschichtlich versierte Führerin stellte sie den Gästen das Heimatmuseum vor oder die Kirche St. Veit. Zusätzlich setzte sie ihr touristisches Gespür als Privatzimmervermieterin (ist derzeit immer noch die längstdienende Tirols) und später auch als Obfrau des Tiroler Privatzimmervermieterverbandes ein. „Die Leute wollen zwischendurch an Schmäh hören und nicht nur historische Jahreszahlen – deshalb habe ich mich immer als »Teenager-Spätlese« vorgestellt. Und spätestens nach der Einkehr im Gasthof Lehen auf das Gratisschnapsl waren alle von der Tour begeistert!“ Teilweise mussten zwei Touren hintereinander gefahren werden, weil der Andrang so groß

Foto: Offer

MM 05_11 OK:Layout 1

Die Erinnerungen an die Touren mit dem Oldtimerbus sind fein säuberlich in Ordnern abgelegt, „und im Kopf habe ich natürlich auch noch alle…“

war. Sukzessive wurden die Rundfahrten ausgedehnt – Telfs, Pfaffenhofen, Oberhofen, Pettnau oder übers Mieminger Plateau nach Rietz und zurück. Rosa Härting recherchiert die Tourismusfixpunkte, wie Stift Stams, die Rietzer Fresken, die Nikolauskirche in Oberhofen oder die Barbarakapelle in Leiblfing und plant die Touren minutiös. „Ich bin mit meinem Auto vorher alles abgefahren und habe die Zeiten für Anfahrtszeit und Einkehr gestoppt, lacht Rosa. Und wurde die Planung nie über den Haufen geworfen? „Doch, einmal hat uns zwischen Stams und Rietz ein Gewitter überrascht, bei dem der Regen waagerecht in den offenen Oldtimerbus gekommen ist. Bis Rietz waren wir schon klatschnass. Dort hat uns dann ein geschlossener Oldtimerbus abgeholt, der leider auch nicht ganz dicht war – da sind wir dann mit den aufgespannten Schirmen im Bus gesessen.“ Und Rosas Leidenschaft für den roten Oldtimerbus ging weiter: Eine Almenrundfahrt über Lottensee zur Wildmoosalm wurde eingeführt oder der Bus für den Blumencorso in Seefeld aufgeputzt: „Unzählige Blumen haben wir da gesteckt…“ Und unzählige Kilometer hat Rosa Härting im Oldtimerbus schon verbracht, in einer Saison zwischen Mai und September rückten Rosa und der Bus zu ca. 18 Fahrten aus. Ab Juni muss der »Oldie« heuer ohne Rosa über die Straßen tuckern…


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:33 Uhr

Seite 9

Rathauscafé Telfs Untermarktstraße 7 6410 Telfs Tel. 0676-3737885 www.rathauscafe-telfs.at

Wir t des Monats

Öffnungszeiten: Mo-Sa von 9 – 23 Uhr Sonn- & Feiertag Ruhetag

Willkommen im neuen Rathauscafé

Ein »Prost!« auf den Neustart: Martina Hermann, Michael Hosp und Mitarbeiterin Birgit freuen sich auf Ihren Besuch

Wiederbelebtes Telfer Kulturgut: das Rathauscafé hat seinen Namen wieder und lädt im Zentrum von Telfs unter den Bögen zum kulinarischen und geselligen Verweilen ein. Martina Hermann und Michael Hosp servieren mit Mitarbeiterin Birgit kleine, aber feine Köstlichkeiten mittags von 12 - 13.30 Uhr und abends von 18 - 20 Uhr, eine erlesene Weinkarte wird die Liebhaber edler Tropfen begeistern. Und wer es lieber süß mag: Zur Kaffeepause bei Cappuccino, Cafélatte und Espresso gibt es selbstverständlich selbstgemachte Kuchen. Genießen kann man das gastronomische Angebot des Rathauscafés sowohl in einem Raucher- als auch in einem Nichtraucherbereich.

Das herzliche Service des Teams ist im Preis inbegriffen

Das neue Rathauscafé punktet mit hellem und freundlichem Ambiente, mediterranes Flair lädt zum ausführlichen Verweilen ein

Das Team freut sich auch, Sie bei Ihren persönlichen Festen bewirten zu können: egal ob Sie mit Freunden oder Familie kommen oder mit der Firma feiern – das Rathauscafé bietet im urigen Gewölbe Platz für bis zu 40 Personen, die Räumlichkeiten wurden freundlich und hell gestaltet. Ein Besuch lohnt sich!

»Hausherr« Bgm. Christian Härting gratulierte persönlich zum gelungenen Auftakt

g’sund bleiben!

Jetzt der Allergie vorbeugen! Dr. Stefan Ulmer, Prakt. Arzt und TCM-Mediziner, ChinaMed-Group, Telfs & Innsbruck Auch wenn der Winter das Land noch fest im Griff hat, die Pollensaison naht mit großen Schritten. Bereits im März treten die ersten Allergiebeschwerden auf. Deshalb ist jetzt, zwei bis drei Monate vor dem ersten Kontakt mit Allergenen, der ideale Zeitpunkt zum Vorbeugen, um beschwerdefrei ins Frühjahr starten zu können. In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) geht es immer um Energie und eventuelle Störungen des Energieflusses. Im Falle von Allergien ist es meist ein Energiemangel in Lunge, Niere, Milz-Pankreas oder auch Leber. Aus einer individuellen Kombination der Methoden der TCM (Akupunktur, Kräutertherapie, Shiatsu, Eigenbluttherapie, Ernährung nach den 5 Elementen) kann man diese Ungleichgewichte ausgleichen, die Probleme werden also an der Wurzel gepackt. Behandelt wird nicht nur das Symptom, sondern der Mensch in seiner Gesamtheit. Bei rechtzeitigem Therapiebeginn ist es möglich, das Auftreten von Beschwerden völlig zu unterbinden. Aber auch Menschen mit akuten Beschwerden sind mit der TCM gut beraten: AllergikerInnen werden schnell und effektiv von akuten Symptomen wie Augenbrennen, Nasenrinnen oder Atembeschwerden befreit und neuerliche Anfälle können dank der nachhaltigen Methoden verhindert werden. Nach einer schulmedizinischen Abklärung wird ein Therapieplan erstellt, der sich meist über sechs bis acht Einheiten bzw. rund zwei Monate erstreckt. Diese Therapie passt dann perfekt und individuell für den Patienten/die Patientin. Termine gibt’s auch abends und am Wochenende: 05262/ 67938, Mail: anmeldung@chinamed-group.at.

Auch die Familie der Wirtsleute begutachtete das rundum erneuerte Lokal

Anregende »Bargespräche« unter Gemeinderäten und BesucherInnen

Tel. 0664-1018495 oder 05262-20153 Sonnensiedlung 22 · 6410 TELFS

14. APRIL 2011

9


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

12:14 Uhr

Seite 10

Gratulation zu 270 Jahren!

Fotos(2): Gemeinde Pettnau

»Nur« 80 Jahre alt wurden dagegen diese beiden Herrschaften aus Pettnau: Elisabeth Supper (oben) und Karl Haselwanter (unten). Bgm. Johann Kleinhans überbrachte Gratulationen und Geschenke.

Dass die drei Frauen dementsprechend viel zu erzählen haben, ist klar: Lore Mader wurde als junges Mädchen zum Arbeitsdienst eingezogen. 34 Jahre lang (von 1940 1974) arbeitete sie dann bei der Firma Pischl als Angestellte im technischen Büro. Blandina Hess war zehn Jahre in der Landeslandwirtschaftskammer und weitere zehn Jahre bei den Telfer Gemeindewerken im Büro tätig. Hilde Gufler hat 20 Jahre in beiden großen Textilwerken Schindler und Pischl in der Spinnerei und anschließend im Hotel- und Gastgewerbe als Zimmermädchen gearbeitet.

Foto: Pensionistenverband Telfs

Drei charmanten Telfer Damen wurde vor kurzem von Vertretern des Pensionistenverbandes zu einem besonderen Geburtstag gratuliert: 90 Jahre sind Lore Mader, Blandina Hess und Hilde Gufler bereits auf Erden!

Mit einem Blumenstrauß und herzlichen Glückwünschen stellten sich die stellvertr. Vorsitzenden Annemarie Sakotnig (l.) und Brigitte Possenig (r.) bei Lore Mader(2.v.l.), Blandina Hess (Mitte) und Hilde Gufler (2.v.r.) ein Die Gratulantinnen Annemarie Sakotnig und Brigitte Possenig (beide stellvertr. Vorsitzende des Pensionistenverbandes) staunten nicht wenig, dass alle drei Geburtstagskinder den Haushalt noch selbstständig führen und

freuen sich, dass die Damen bei bester Gesundheit sind. Der Beweis: Lore Mader geht jeden Freitag in die Sauna und Blandina Hess wandert regelmäßig auf den »Kupf« unterhalb der Munde und genießt die Ausblicke auf Telfs.

Sport für die ganze Familie Der neue Octavia Combi RS verbindet großzügigen Komfort mit einem lebendigen, dynamischen Charakter auf ebenso natürliche Weise, wie er neueste Technologien mit einem Gespür für klassisches Design vereint. Dynamische Stoßfänger verleihen dem Fahrzeug eine sportliche Optik – und vermitteln dabei immer noch das Gefühl von Sicherheit, das den Octavia Combi RS trotz seiner Kraft zum beliebten Familienfahrzeug macht.

Klasse; dabei ist er sich nicht zu schade, seinen riesigen Laderaum für alle möglichen Transporte zur Verfügung zu stellen.

1, 2, 3, 4, 5, 6 Gänge sind besser als 3 oder 4

Sportliche Dynamik Mit einer Leistung von 170 oder 200 PS gehört er zur Elite seiner

10

14. APRIL 2011

Das automatische 6-Gang Doppelkupplungsgetriebe DSG ermöglicht Gangwechsel ohne Unterbrechung der Zugkraft. Der Vorteil: Sehr gute Fahrleistungen bei geringem Verbrauch. Erhältlich sowohl für den Diesel- als auch für den Benzinmotor.


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

Ali und sein Team freuen

12:14 Uhr

Seite 11

sich auf Ihren Besuch!

Alle Kartengerichte auch zum Mitnehmen Schneller Zustelldienst von 17–22 Uhr Obsteig, Mieming: pro Lieferung + € 1,– für Mötz, Wildermieming, Holzleiten und Weisland: Zustellung ab € 20,– + € 1,50 pro Lieferung

Wir wünschen frohe OSTE RN!

Mieming - Barwies

Unzulässige Vertragsklauseln

05264-40005 durchgehend warme Küche von 11–23 Uhr

Dr. Christoph Haidlen, Rechtsanwalt, Mediator

NEU! Verschiedene Familienpizzen

And the »eco« goes to…

Fotos: Offer

innovation eco HAS für Hervis-Studie

Gewinner des innovation eco für HAK/AUL: Imagepflege für die Feuerwehr Wenn im Bundesschulzentrum an der eco alljährlich die eco awards für die besten Maturaprojekte vergeben werden, kommt tatsächlich so etwas wie »Oscar-feeling« auf. Auftritt mit Musik im Scheinwerferlicht, prominente Preisübergeber und freudestrahlende Gesichter bei den GewinnerInnen. Bereits zum 4. Mal erhielten die SchülerInnen einen von der Firma Thöni kreierten Award, der in den zwei Kategorien »innovation eco« und „social eco« vergeben wurde. Abt German Erd, Dir. Wolfgang Haupt und Angelika MorescheNoldin von der Sparkasse übergaben die Preisgelder und den eco an die besten drei Projekte der Handelsschule sowie der Handelsakademie und des Aufbaulehrganges. Den innovation eco für besonders gut aufbereitete Wünsche des Auf-

alles, was recht ist

traggebers erhielt bei der HAK der »Medienauftritt der Freiwilligen Feuerwehr Scheffau am Wilden Kaiser«, bei der HAS die »Untersuchung und Optimierung der Kundenzufriedenheit im Hervis Sports in Telfs« und den social eco, der für soziale Projekte verliehen wird, erhielt »xmas4Nepal« für Spendenlukrieren für Solarpanele für Schulen in Nepal (auf Platz zwei »Helfende Hände für Frauen in Not« und auf Platz drei »Voices for Africa«). Die Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft (KR Arthur Thöni wurde von Abt German Erd als »Mr. eco« bezeichnet) zeigten sich sehr interessiert und voll des Lobes für die engagierten SchülerInnen, die durch ihren Einsatz und ihren Ideenreichtum die beste Visitenkarte für eine zukünftige Berufswahl abgegeben haben.

social eco für »xmas4Nepal«

Gut lachen hat Dir. Wolfgang Haupt (r)

Abt, Bürgermeister und die Top-Unternehmer der Region (oben) waren ebenso dabei wie die Sponsoren aus der Finanzwirtschaft (unten)

Oft werden „Gewährleistung“ und „Garantie“ verwechselt, obwohl sie eine unterschiedliche Bedeutung haben: Bei der „Gewährleistung“ handelt es sich um einen gesetzlichen Anspruch des Käufers, als „Garantie“ bezeichnet man dagegen eine freiwillige Zusage des Verkäufers, zur Erbringung der vereinbarten Leistungen, wenn Fehler auftreten sollten. Wenn ein Unternehmen in seinen Vertragsformularen diesen Unterschied nicht entsprechend deutlich macht, kann sich das – wie ein aktueller Fall zeigt – zu seinem Nachteil auswirken: Ein Unternehmen verwendet in seinen Vordrucken für Reparaturaufträge u.a. folgende Bestimmung: „Garantie-Antrag: Wenn die Kosten, aus welchen Gründen auch immer, vom Hersteller nicht gedeckt werden, werden die gesamten entstandenen Kosten vom Kunden übernommen“. Gegen diese Klausel wurde erfolgreich Klage erhoben, da eine in Geschäftsbedingungen („AGB“) oder Vertragsformblättern enthaltene Bestimmung nach dem Konsumentenschutzgesetz unwirksam ist, wenn sie unklar ist. Es soll eine durchschaubare, möglichst klare Formulierung von AGB sichergestellt werden, um zu verhindern, dass der Verbraucher über seine Rechte getäuscht wird. In diesem Fall erkannte das Gericht diese Klausel als unzulässig, da der Verbraucher nicht auch auf seine gesetzlichen Gewährleistungsrechte hingewiesen wurde („Vollständigkeitsgebot“). Ein Kunde könnte also – irrtümlich – annehmen, dass ihm nur die Rechte der Garantie zustehen, nicht aber auch die der Gewährleistung. Mit dieser Entscheidung wurde klargestellt, dass Vertragsformulare, die auf eine Garantie des Verkäufers hinweisen, immer auch den Hinweis auf die zusätzlichen, gesetzlichen Gewährleistungsansprüche des Käufers enthalten müssen.

Rechtsanwalt · Mediator DR. CHRISTOPH HAIDLEN 6410 Telfs, Josef Gapp-Straße 12 Tel: 05262-68640-11, Fax: -22 E-Mail: anwalt@haidlen.at Homepage: www.haidlen.at 14. APRIL 2011

11


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:33 Uhr

Seite 12

Wohin in der Mittagspause? ★★★

Hotel

In diesen heimischen Gastbetrieben können Sie genießen & sich für den Tag stärken!

Schwarzer Adler

GRISCHELERS SCHNITZELPARADIES

K

Mittagsmenü Mo-Fr 11.30 bis 14.00 Uhr € 6,90 Pfaffenhofen · Hauptstr. 10 · Tel. 05262-625 39 info@grischeler.at · www.grischeler.at

Bahnhofstr. 1 6422 STAMS

Obermarkt 45 6410 TELFS

05262/64460

www.pizzeria-altino.at

05263/51412

Öffnungszeiten: Mo-Sa 8-23 Uhr, So und Feiertage 14-22 Uhr

freie Wahl aus unserer Speisekarte MONATSAKTION! ag) Mo-Fr (ausg. Feiert

& 1 Getränk 0,3 l

Geöffnet Montag - Samstag von 9 - 23 Uhr.

um € 6,90

Lieferservice um € 2,- (nur Telfs) Außerhalb auf Anfrage möglich.

von 11 – 15 und von 17 – 22.20 Uhr

Tel. 0676 / 9728800 Telfs · Hans-Liebherr-Str. 21a

Mittagsmenüs € 6,10 Mo-Fr 11.30-14.00 Uhr

Rietz · Bundesstraße 16 (vis-à-vis vom Bahnhof)

Tel. 05262-66 6 69 · info@rietzerhof.at · www.rietzerhof.at

Mittagsmenüs ab € 5,90 · 2 Menüs zur Auswahl Mo bis Fr von 11.30 Uhr - 13.30 Uhr Jeden Mi–Sa ab 21 Uhr Tanz bei Oldies und Schlager

8. Mai von 12 bis 14 Uhr: Muttertag & Erstkommunion

GENUSSBUFFET pro P. € 24,50 Kinder: bis 6 Jahre gratis, von 7 bis 14 Jahren €15,–

Sonntag Ruhetag!

BETRIEBSURLAUB: Tirolerhof 16. 4. – 1. 5. Stadtcafé 17. 4. – 28. 4. Telfs, Bahnhofstr. 28, Tel. 05262/62237, www.der-tirolerhof.at

Springturnier ohne Hals- und Beinbruch Über 100 Pferde und fast so viele Reiter tummelten sich bei strahlendem Frühlingswetter beim Hallenspringturnier in der Reitanlage Waldhart. Der ländliche Reit- und Fahrverein Telfs, der zwei Mal im

Jahr zu Turnieren lädt und TopReiterInnen in den eigenen Reihen hat, richtete das Turnier über acht Hindernissse in den Klassen Pony, Haflinger und Warm-, bzw. Vollblut, also Großpferde aus.

Begeisterte Zuschauerinnen: v.l. Katja Mayerhofer und Rosemarie und Andrea Waldhart

»Stallbursche« Hubert Waldhart und Trainer Wolfgang Löw freuen sich über die guten Ergebnisse

Sauberes Wildermieming

Fotos: Offer

Sie wissen, wo das Glück dieser Erde liegt… v.l. Claudia Waldhart (Obfrau des Reitvereins), Eva Maria Walch aus Oberhofen und Victoria Waldhart

Viele engagierte HelferInnen machten sich bei der traditionellen Dorfsäuberung in Wildermieming ans Werk. Achtlos weggeworfener Müll auf Wegen und Plätzen, Straßenrändern und am Waldrand wurde entsorgt. Auch »wilde Müllablagerungen« wurden entdeckt.

12

14. APRIL 2011

Es entstand zumindest kurzfristig das Gefühl für alle Mitwirkenden, in einem »ganz sauberen Dorf« zu sein. Danach versorgte die Feuerwehr die HelferInnen mit einer Jause und Bürgermeister Klaus Stocker bedankte sich bei allen »Putzfrauen« und »Putzmännern«.

Seit mehreren Jahren trifft sich die internationale Trommlerelite zum percussion festival der Musikschule in Telfs, um ihr Wissen an die Jungen weiterzugeben. Musikschullehrer Stefan Schwar zenberger (2.v.r.) freute sich mit seinen Schülern auf die niveauvollen Workshops (wie etwa eine masterclass

bei Stefan Cotta vom Gewandhausorchester Leipzig (sitzend)) und das Konzert am Abend.

Foto: Offer

Foto: Gemeinde Wildermieming

Wirbelnde Sticks im Einsatz


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:34 Uhr

Seite 13

Zehn Dampf- und E-Loks stehen in den Remisen bereit, um wieder viele BesucherInnen auf »Freiluftwagonen« durch Tunnel und über Brücken zu ziehen. Speziell angefertigt von den »Bastlern« des Vereins wurde ein rollstuhltauglicher Wagon, der immer wieder begeistert genutzt wird. Der Verein, der im Mieminger Ortsteil Barwies Europas höchstgelegene Gartenbahnanlage betreibt, hat zurzeit 58 Mitglieder und blickt auf eine »Er-

folgsgeschichte mit vielen Vätern« zurück. Besonders Obmann Johann Meixl und der Mieminger Alt-Bgm. Siegfried Gapp haben dazu beigetragen, dass sich die Modelleisenbahn mit Personenbeförderung zu einem Publikumsmagnet entwickeln konnte. Auch Modellbau- und Eisenbahnfreaks schauen immer wieder vorbei, um Neues zu entdecken oder mitzugestalten. Bei der Jahreshauptversammlung des Vereins Mini Dampf Tirol wurde Alt-Bgm. Siegfried Gapp für seine Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt und Obmann Johann Meixl für die kommenden vier Jahre wieder zum Obmann bestellt. Von Ende April bis Oktober kann man an Sonntagen »auf den Zug aufspringen«, im Juli und August wird auch am Mittwoch gefahren, Extrafahrten (etwa für Kindergärten) gibt es auf Bestellung. Infos auf www.minidampftirol.at.

Zwischen dem Putzen wird fürs Foto posiert: v.l. Peter Kraly (Lokführer), Franz Degasper, Fritz Locher und Hans Christian Ringer

Foto: HC Ringer

Derzeit werden Gleise »gestopft«, E-Loks geprüft und Bäume gestutzt, die in die Fahrbahn hängen: am Hauptbahnhof Mieming haben die Mitglieder von Mini Dampf Tirol alle Hände voll zu tun. Der traditionelle Start in die Sommersaison ist der 1. Mai, heuer in der zehnten Fahrsaison wird allerdings schon am Ostersonntag (24. April) »angedampft«.

Foto: Offer

Mit Volldampf in die zehnte Saison!

Bei der Jahreshauptversammlung erhielt Alt-Bgm. Siegfried Gapp (Mitte) die Ehrenmitgliedschaft, Vize-Bgm. Klaus Scharmer (r.) und Vereinsobmann Johann Meixl (l.) gratulierten

Seit 2 Jahren!

ratung! • Beste Be ebote! • Tolle Ang eise! • Super Pr ! n-Transfer • Flughafe

6410 TELFS Obermarktstraße 32 Tel. 05262-61142 office@palm-tours.at www.palm-tours.at FLUGHAFENTRANSFERS: TELFS – MÜNCHEN oder MÜNCHEN – TELFS um EUR 35,– (one way) TELFS – MÜNCHEN – TELFS um EUR 70,– 14. APRIL 2011

13


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:34 Uhr

Seite 14

007 war zu Gast auf der Löwenbühne in Mieming und bot eine Dinnershow der Extraklasse! Der 17-jährige Jungsänger Marius Weber jr. aus Mieming hatte dabei den gestrengen Blick, die Lizenz zum Singen und präsentierte unter dem Motto »licence to sing« gemeinsam mit Anna Roilo und den Tänzerinnen Amea Mosny und Jasmin Stoll die unvergesslichen Titellieder aus den James Bond Filmen. Das bedeutete Jazz, Swing, Pop und Rock für die Ohren und eine spannende Choreografie von Gracia Kasenbacher für die Augen. Die schillernden Kostüme in bester James-Bond-Manier (hauptsächlich in gold und eng für die Damen…) kamen aus dem Ideenfundus und der Nähmaschine von Monika Weber (Marius’ Mama), als Maskenbildnerin kam Christiane für Haare aus Telfs zum Einsatz. Pianoeinlagen rundeten den musikalischen Teil der beiden Auftrittsabende ab. Das Publikum konnte sich zusätzlich zur Musik an einem drei Gänge Büffet laben und war von den Darbietungen der jungen MusikschülerInnen begeistert.

G! NEUERÖFFNUN

Öffnungszeiten: täglich geöffnet von 9 - 24 Uhr Kein Ruhetag! 14. APRIL 2011

Die Kinder und Eltern wird’s freuen – der Spielplatz soll bis spätestens Ende Juni fertiggestellt und bespielbar sein.

Die Kinder-Halloweenparty brachte einen Erlös von € 450,-, der Kinderfasching konnte sogar mit € 1.000,- plus abgerechnet werden. Die Gelder wurden von »Lebenswertes Hatting« zur Gänze für die Gestaltung des neuen Spielplatzes in Hatting zur Verfügung gestellt.

Tenniscafé am Birkenberg in Telfs

Das Tenniscafé am Birkenberg ist seit jeher nicht nur Labestation für abgekämpfte Tennisspieler, sondern auch lohnendes Ausflugsziel für Spaziergänger und Wanderer. Die neue Pächterin Milla Scheiring nimmt sich viel vor für ihre Gäste: auf der herrlichen Sonnenterrasse und/oder im hellen Innenbereich sollen Frühschoppen, Grill- oder Knödelabende sowie Ritteressen oder Törggelen stattfinden. Aber auch sonst wird jederzeit der große und kleine Hunger gestillt. Auf der Speisekarte findet man saisonale Schmankerl ebenso wie abwechslungsreiche Nudelgerichte oder spezielle Tiroler Köstlichkeiten, wie etwa eine saure Wurst. Selbstgemachte Kuchen zum Kaffee lassen den Naschkatzen das Wasser im Mund zusammenlaufen (Kuchen auch zum Mitnehmen!). Das Tenniscafé am Birkenberg ist bestens geeignet für verschiedenste Feiern, ca. 60 Personen finden Platz. Informieren Sie sich bei Milla Scheiring und verbringen Sie unvergessliche Stunden am Birkenberg! Die Neueröffnung wird am 16. April gefeiert.

14

Zuerst wurde gefeiert, jetzt kann das Ergebnis stolz präsentiert werden: Gleich zwei Schecks wurden von Heidi Wieser und Lydia Krug im Namen des Vereins „Lebenswertes Hatting“ an den Hattinger Bürgermeister Dietmar Schöpf übergeben.

Foto: Privat

Foto: Offer

Erfreuliche Finanzspritze für Hattinger Spielplatz

Kommen Sie zur

ERÖFFNUNGSFEIER! Samstag, 16. April ab 9.00 Uhr mit dem »Granstein Echo«

Milla Scheiring und Mareike Haid freuen sich auf Ihren Besuch!


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:34 Uhr

Seite 15

OSTERNGOTLPACK!

OSTERBRÄUCHE Das Osterfest steht vor der Tür und damit sind viele österliche Bräuche verbunden. Das Osterei In allen Kulturen gilt das Ei als Sinnbild für neues Leben. Es hält – verborgen unter einer harten Schale – neues Leben bereit, das aus dem Dunkeln in ein neues Dasein schlüpft. Dadurch, dass aus einem scheinbar zunächst toten Gegenstand etwas Lebendiges ans Licht des Tages dringt, wird die Beziehung zum Osterfest – nämlich die Auferstehung Christi – deutlich. In der Fastenzeit war früher der Genuss und Verzehr von Eiern untersagt. So sammelten die Menschen bis zum Osterfest viele Eier an.

Die Osterkerze Die Osterkerze wird traditionell in der Nacht von Karsamstag auf Ostersonntag an einem geweihten

Osterfeuer angezündet und in die ansonsten völlig abgedunkelte Kirche getragen. Die Kirchgänger können anschließend mitgebrachte Kerzen an ihr entzünden, eine Symbolik für die Auferstehung Christi und das Leben. Bis Pfingsten brennt die geweihte Kerze in der Kirche auf dem Osterleuchter.

Osterspaziergang Ein Brauch, der nach wie vor gepflegt wird, ist der Osterspaziergang. Früher galt es, auf diese Art und Weise nach der langen dunklen Winterzeit endlich den Frühling willkommen zu heißen. Dazu putzte sich die ganze Familie heraus und trug neue Kleidung. Heute geht es aber wohl eher darum, einige der Kalorien des leckeren Osteressens zu verbrennen.

Spielwaren für Osterhas’ und Godlpack

Spielwaren FORG

SILZ

Johann-Georg-Oegg-Str. 13 Tel. 05263/6381 Montag bis Freitag 8 – 16 Uhr 8051 LEGO

Motorrad 9 statt € 42,9

€ 35,7287 LEGO Polizeiboot

gesamtes

9 statt € 29,9

€ 19,99 Sortiment

www.förg-silz.at

Der Osterhase Dass der Osterhase am Ostersonntag die Nester mit den bunten Eiern versteckt, ist bekannt. Aber wie kam es dazu? Der Hase gilt seit jeher als Symbol für Fruchtbarkeit und Zeugungsfähigkeit – kein Wunder, schafft er doch bei einem Wurf bis zu 20 Junge. Und da das Ei ebenfalls als Symbol für Fruchtbarkeit und ewiges Leben gilt, wurde dem Hasen dieser österliche Dienst einfach „angedichtet“.

Gotlpack Traditionell wurde am Ostermontag der traditionelle Gotlpack verschenkt. Kinder bekommen von der Patin Geschenke in Form einer Osterbreze, einer Osterhenne oder einem Osterhasen, heutzutage gibt es auch Spielzeug oder Schuhe.

Schuhhaus TELFS · OBERMARKT 22 ☎ 62238

Ostermarkt Innsbruck - Altstadt 15. April bis Ostermontag, 25. April 2011 Täglich von 11.00 – 19.00 Uhr Frühlingserwachen vor dem Goldenen Dachl und ganz im Zeichen des Frühlings und bevorstehenden Osterfestes findet auch heuer wieder der alljährliche Ostermarkt in der Innsbrucker Altstadt statt. Marktvergnügen in der Altstadt Insgesamt 30 Stände bieten ein buntes Sortiment an österlichen Produkten und laden zum Verweilen, Schauen und Kaufen ein. Von den typischen Osterdekorationen, über österliche Schmankerln und bäuerliches Kulinarium bis hin zu Spielwaren aus Holz und Blech für die „Kleinen“ ist alles zu finden. Jeden Tag kann bei Erni´s Bastelecke beim Stadtturm unter Anleitung ein kleines Mitbringsel gebastelt werden. Besonders interessant und geschätzt wird das brauchtumsreiche Rahmenprogramm, das täglich um 15 Uhr vor dem Goldenen Dachl stattfindet und einen Querschnitt über traditionelle Bräuche aus Tirol bietet. Musika-

lisch erfolgt die Einstimmung auf Ostern durch verschiedene Tiroler Musikantengruppen, täglich von 16-18 Uhr beim Stadtturm (außer Karfreitag und Ostermontag). Riesenostereier & Osternestsuche Erstmals wird Innsbruck auch zur Stadt der Riesenostereier. Sieben überdimensionale, mit unterschiedlichen Motiven versehen, locken in die Innenstadt. Als prominente Gestalter der Riesenostereier (Höhe 2,2 m, Durchmesser 1,3 m) konnte unter anderem die Firma Swarovski, der Tourismusverband, die Markthalle, die Rathausgalerien und auch das Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum gewonnen werden. Am Ostersonntag heißt es dann für die Kleinen: Auf zur Suche! Süße Hasen und bunte Eier warten darauf, am Ostermarkt ab 11 Uhr gefunden zu werden. Die 111 schnellsten Entdecker dürfen sich über ein Osternest voller bunter Leckereien freuen. www.ostermarkt.at 14. APRIL 2011

15


MM 05_11 KARIN:Layout 1

08.04.2011

15:55 Uhr

Seite 16

'LH 'L LH*D *DPV *DP PVLP L QH QHX HXH XH HQ*H *HZ HZ ZDQ ZD DQG QG Seit 28. 28 März 20 011 hat das neue Juwelier Geschäft Gamsjääger geöffnet! Schauen Sie vorrbei - wir führen Sie geerne durch unser neuees Geschäft. Ein hherzliches Ein er zliches Danke! Danke! Wir W ir bbedanken edanken uns uns bei bei allen allen am am Bau B au bbeteiligten eteiligten FFirmen irmen ffür ür ddie ie ttolle olle uund nd rreibungslose eibungslose ZZusamu s am menarbeit, m enar bei t , besonders be s onder s bei bei unun sserem erem AArchitekten rchitekten W Wolfgang o l f g ang Baumgartner B aumgar tner uund nd uunserem nserem BauB au -

Danke D anke

leiter Martin leiter Mar tin Plattner, Plattner, die die uunsere n s er e Wünsche W ünsche vverwirklicht er wirklicht hhaben. ab e n . Danke an Danke an aalle lle Besucher! B e s u c h er ! Wir W ir hhaben aben uuns ns sehr sehr über über die die vvielen ielen G Glückwünsche lück w ünsche und und G Geesschenke chenke ggefreut. e f r eu t .

Ö f f nung s z ei ten Öffnungszeiten Wir W ir ffreuen reuen uns uns wenn wenn auch auch Sie S ie uuns ns besuchen. besuchen. Das Das Geschäft Geschäf t hat ha t vvon on M Montag ontag bis bis Freitag Freitag von von 8:30 8 : 30 bbis is 12:00 12:00 Uhr Uhr uund nd von von 14:30 14:30 bis bi s 18:00 1 8: 0 0 U Uhr hr ggeöffnet. eöffnet. SSamstags am s t ag s vvon on 9:00 9:00 bis bis 12:00 12:00 Uhr. Uhr.

Das neue Das neue Geschäft G e s c hä f t Bei B ei uuns ns finden finden sie sie ein ein breites b r e i te s AAngebot ngebot aann U Uhren, hr en, trendigen tr endig en Markenschmuck M ar kenschmuck in in Silber Silber und und Gold, G old, sowie s o w ie w wertvolle er t volle EinzelE in z el sstücke tücke aus aus der der hauseigenen h au s eig en en Werkstätte. W e r k s t ä t te .

GAMSJÄGER · JUWELIER · UHRMACHER U · GOLD- & SILBERSCHMIE DEMEISTER · UNTERMARKTSTRASSE 2 · 6410 TELFS TELEFON 05262 - 62 114 · FAX F 05262 - 68 365 · JUWELIER.GAMS JAEGER@AON.AT · WWW.JUWELIER-GA MSJAEGER.AT

Folgende Firmen wünschen Schmuck Gamsjäger viel Erfolg und bedanken sich für die gute Zusammenarbeit.

6425 Haiming · Schlierenzau 37 · Tel. 05266 / 87173 · Fax 05266 / 87173-75

www.gartenwammes.at


MM 05_11 KARIN:Layout 1

08.04.2011

15:55 Uhr

Seite 17

NE U! Unser Service für Sie: Umarbeiten und Reparaturen von Schmuckstücken, individuelle Schmuckanfertigungen, Reinigung und Pflege, Perlenketten knüpfen, Geschenkverpackungen, Geschenkgutscheine, Gravuren von Schmuckstücken - bis hin zum Pokal, Uhrenreparaturen, Uhrbandservice, Batteriewechsel, Uhrenreinigung, Echtheitsund Dichtheitsprüfungen, Restauration und Service von Wanduhren

Wir bedanken uns bei Fa. Gamsjäger für Ihr Vertrauen und wünschen viel Erfolg. WAF Fassadensysteme GmbH 6404 Polling, Gewerbezone, Tel. 05238 - 86362 info@waf.at, www.waf.at

6060 Hall · Kaiser-Max-Str. 21 c Tel. & Fax (05223) 42253 Mobil 0699 - 175 57 944 office@pesa-bau.at

www.pesa-bau.at

6410 Telfs, Moosweg 6a Tel. 05262 / 62167 · Fax 05262 / 62167-4 info@wolf-boeden.at

www.wolf-boeden.at


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:35 Uhr

Seite 18

leute des monats

Fotos: Offer

präzision im kleinstformat

Die Clubmitglieder mit ihren Lieblingsmodellen (l.) und der interessierte Nachwuchs beim Eisenbahn fahren (r.) Bei der Ausstellung des Plastikmodellbauclubs Tirol PMC im Sportzentrum Telfs konnte das Publikum Modelle von 35 Ausstellern aus Österreich, Italien, Luxemburg, Deutschland und der Schweiz in 17 verschiedenen Kategorien (z.B. zivile und militärische Fahrzeuge, Motorsport, Flugzeuge und Schiffe oder Figuren) bewundern.

Obmann Peter Unterthurner freute sich über das Interessse an der Ausstellung auch abseits »eingefleischter« Modellbauer und das hohe Niveau beim Wettbewerb der teilnehmenden Aussteller. Bei der Klasse 9, den Militärfahrzeugen konnten Martin Primsch, bei den Militärfahrzeugen Matthias Lengauer (beide PMC Tirol) den ersten Rang belegen.

Hermann setzt die Pinzette ein

Nicht nur bei der Sonderschau Volkswagen (l.) wurde die Konkurrenz genauestens beobachtet und beim Fachsimpeln auf die Probe gestellt

großvater zu verkaufen in pfaffenhofen

Der beste Service

ELEKTRO GMBH Obermieming 179, Tel. 0 52 64 - 52 16 falch@elektrofalch.at, www.elektrofalch.at

Hausgeräteservice

Fotos: Offer

Der Schein der bäuerlichen Idylle trügt – Regisseur Luis Auer (r.) sorgt dafür

Die »Alpinmiezen« in action

Der Pfaffenhofer Bürgermeister Andreas Schmid mit Bettina

18

14. APRIL 2011

Die Zutaten für einen unterhaltsamen Theaterabend im Gemeindesaal: ein verkaufter Großvater, der augenscheinlich arm, aber auch lästig ist und andauernd Streiche

spielt, ein hintertriebener Großbauer, der den Großvater »kauft«, weil er auf ein großes Erbe hofft, ein junges Liebespaar, das natürlich erst am Ende des Stückes zu-

Theaterkollegen aus Oberhofen: Hermann und Martha Föger

Besuch aus Telfs: Künstlerin Lala Schwamm mit Thomas Laichner

einander findet und die unvergleichlichen »Alpinmiezen« (Foto links: Nicole Walch, Lisi Mader und Magdalena Maaß), die die Theatervorstellung musikalisch und optisch »aufmotzten«. Unter der Regie von Luis Auer wurde der Klassiker einer bäuerlichen Groteske aus den Nachkriegsjahren neu adaptiert und inszeniert. Obfrau Bernadette Mader von der Dorfbühne Hörtenberg war zufrieden mit den fünf ausverkauften Vorstellungen, die Maskenbildnerinnen leisteten ganze Arbeit und die SchauspielerInnen freuen sich schon auf ihre nächsten Einsätze auf der Bühne.


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:35 Uhr

Seite 19

Frühlingserwachen Nicht nur die Natur blüht auf… jetzt ist die Zeit, in der man sich wieder verstärkt mit den Themen Mode, Schönheit und Wohlbefinden auseinandersetzt. mein monat hat sich umgehört und auf den folgenden vier Seiten die neuesten Trends und Tipps zusammengestellt. Soviel vorweg: Das Frühjahr 2011 treibt’s bunt!

14. APRIL 2011

19


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:35 Uhr

Seite 20

Frühlingserwachen Wanderbuch Wilder Kaiser Talwanderungen – Hüttentouren – Höhenwege – Gipfelziele

256 Seiten mit 68 Tourenvorschlägen, Tyrolia-Verlag, Innsbruck-Wien 2011 ISBN 978-3-7022-3121-7, € 17,95

verlost 2 Exemplare! Schicken Sie eine Postkarte mit Adresse und Telefonnummer an meinmonat, 6410 Telfs, Bahnhofstr. 24

Das Kaisergebirge – weit über Tirol hinaus bekannt als Wander- und Urlaubsparadies! Wilde, schroffe Felsgestalten und steil abfallende Wände eingerahmt von einer lieblichen Landschaft, in der dunkle Wälder, blaue Bergseen und ursprünglich gebliebene Ortschaften sich wie die Perlen einer Kette aneinander reihen. Wie kaum ein anderes Gebirge bietet der „Kaiser“ seinen Besuchern eine ungeheure Vielfalt an Tourenmöglichkeiten – von der reizvollen Genusswanderung für die ganze Familie bis zur anspruchsvollen Klettertour für den erfahrenen Bergsteiger. Hans Fischlmaier stellt in diesem Buch mit hoher regionaler Kompe-

Alles Gute zum Muttertag Kärntner Muttertagsfest 3 Tage Fr-So

1. Tag: Tirol - Nockalmstraße - Obervellach Über Felbertauern nach Osttirol nach Obervellach in Oberkärnten. Am Millstättersee gemütliche Schifffahrt nach Millstatt mit Musik und Muttertagsjause. Danach Panoramafahrt „Nockalmstraße“ ins historische Gmünd (Pause). Menüabendessen und Musikunterhaltung. 2. Tag: Kärntner Seenausflug Kärntner Seenrundfahrt mit örtlichem Spezialführer. Hotelabendessen, anschließend erwartet uns eine Muttertagsfeier mit Folkloregruppen. 3. Tag: Nationalparkzug - Südtirol - Heimfahrt Abschlusshöhepunkt bildet unsere Nationalpark-Zugfahrt. Heimfahrt durch das Drautal mit Aufenthalt in Lienz. Unsere letzte Etappe führt über Südtirol nach Hause.

Das alles ist inbegriffen:

✓ Busreise Tirol – Kärnten – retour ✓ 2 Übernachtungen in Hotel*** in Obervellach mit Sauna & Dampfbad ✓ 2 x Hotelabendessen und Buffetfrühstück ✓ Schifffahrt am Millstättersee inkl. Muttertagsjause und Musik ✓ Panoramafahrt „Nockalmstraße“ ✓ Ausflugsfahrt „Kärntner Seen“ ✓ Begrüßungs- und Abschiedsgetränk ✓ Muttertagsfeier mit Folklore ✓ Fahrt mit Nationalparkzug zum Himmelbauern auf 1400 m ✓ Nationalparkjause am 3. Tag ✓ kleines Damen-Muttertagsgeschenk ✓ Kurtaxe, Mauten und Steuern ✓ Infotasche, Broschüren & Karten p.B. ✓ Reiseleitung und Bordservice

6.-8. Mai

€ 215,-

Einzelzimmerzuschlag € 20,–

6410 Telfs · Tel. 05262 / 62226 · www.dietrich-touristik.at

20

14. APRIL 2011

tenz „sein“ Kaisergebirge vor. Ausführlich beschriebene und reich bebilderte Tourenvorschläge machen diesen Band zum idealen Begleiter für all jene, die den „Kaiser“ erkunden und seinen besonderen Reiz erleben möchten. Klassiker findet man in ihm ebenso wie Geheimtipps zu wenig besuchten, jedoch ebenso attraktiven Zielen. Jedem Talort rund um das Kaisergebirge ist in diesem Wanderbuch ein eigenes Kapitel gewidmet. Die einzelnen Tourenvorschläge führen zu idyllisch gelegenen Gasthöfen und Almen, malerischen Seen und auf die Gipfel so mancher wilder Felsgestalten. Zu 68 Wanderungen in allen Schwierigkeitsgraden gibt

es genaue Wegbeschreibungen mit Kartenausschnitten und Streckendiagrammen. Infos zu Geschichte, Kultur und lokalen Besonderheiten, Hinweise auf Varianten, Übergänge und Tourenkombinationen lassen das Herz jedes Wanderers höher schlagen! Der Autor: HANS FISCHLMAIER, geb. 1945, leidenschaftlicher Sportler und Bergsteiger, lebt seit vielen Jahren am und für den „Kaiser“. Er ist Obmann der Alpenvereinssektion Kufstein und profunder Kenner dieses schönen und manchmal auch „wilden“ – auf jeden Fall aber einzigartigen – Gebirges im Herzen der Alpen.

Präsentationseinladung mit Sekt, Kaffee und Kuchen Wir möchten Sie herzlich dazu einladen, sich persönlich von den Qualitäten unseres innovativen Konferenz-Busses zu überzeugen. Genießen Sie ein Glas Sekt, während Sie die vielen praktischen Business-Einrichtungen wie, Diskussionsecke, Präsentationsmonitore und Funkmikrofon erkunden. Gerne laden wir Sie zu Kaffee und Kuchen ein und beantworten Ihre Fragen rund um die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des Konferenzbusses.

• Dienstag, den 26. 4. 2011 von 17 bis 20 Uhr, Telfs, Vabene, Telfs-Park Einkaufszentrum • Mittwoch, den 27. 4. 2011 von 16 bis 18 Uhr Imst, Industriezone vor KiKA • Donnerstag, den 28. 4. 2011 von 15 bis 18 Uhr, Innsbruck, Neu-Rum, Siemensstr. vor KiKA Voranmeldung: 05262 / 62226

6410 Telfs · www.dietrich-touristik.at


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:35 Uhr

Seite 21

Die Wirkung ist im gesamten Körper spürbar Die FitFlop´s trainieren bei jedem Schritt Bein-und Gesäßmuskulatur, tragen dazu bei, die Haltung zu verbessern, schmerzende Füße wiederzubeleben und tägliche Beanspruchung von Gelenken und Rücken zu reduzieren.

»HOL’ DIR DAS GYM IM SCHUH«

ACHTUNG: Sie werden keinen anderen Schuh mehr tragen wollen! Neue Modelle Frühjahr/Sommer 2011 bei uns erhältlich:

S A N I T Ä T S H AU S

V E RT R AG M I T A L L E N K A S S E N

KONRAD

6410 Telfs · Marktplatz 5

MEISTERBETRIEB Orthopädische Fachwerkstätte

Tel. 05262/67969 · Fax DW 12 Mo-Fr 8.30 - 12.30 Uhr, 13.00 - 17.00 Uhr

14. APRIL 2011

21


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:35 Uhr

Seite 22

Myanmar - Buddhismus und Tempel

Das sagenumwobene „Land der 1000 Pagoden“ empfängt den Reisenden mit einer unvergleichlichen Herzlichkeit. Auf der Suche nach den Schätzen der Vergangenheit begegnet er tiefgläubigen Buddhisten, überlieferten Traditionen und noch unberührten Landstrichen. Im „Goldenen Land“ trifft der Besucher auf eine einzigartige Kultur, die sich vor allem in den unzähligen Tempeln und Pagoden manifestiert. Die beeindruckendsten Beispiele hierfür sind zweifellos der Tempelkomplex von Bagan und die golden glitzernde Kuppel der Shwedagon-Pagode in Yangon. In Bagan gab es einst über 13.000 Tempel. Heute sind es nur noch etwa 2.500, aber auch dies ist einmalig. Die Einwohner Myanmars sind zutiefst gläubig und der TheravadaBuddhismus, der sich am engsten an die Reden Buddhas hält, beeinflusst jeden Bereich des täglichen Lebens. Naturliebhaber werden ebenfalls auf ihre Kosten kommen, denn in die idyllische Landschaft aus sanft geschwungenen Hügelketten schmiegt sich der mystisch wirkende InleSee. Hier kann man die berühmten Beinruderer beobachten, die zum Rudern ein Bein zu Hilfe nehmen, um eine Hand zum Auswerfen ihrer Netze frei zu halten.

Unsere Reise beginnt in Yangon. Hier scheint die Zeit seit der Unabhängigkeit von den Briten im Jahre 1948 still zu stehen. Breite Alleen und spätkoloniale englische Architektur prägen das Stadtbild der Millionenmetropole, die im fruchtbaren Delta des Ayeyarwadys liegt. Schon von Weitem sichtbar ist der über und über mit Gold verzierte und mit Edelsteinen besetzte Stupa der Shwedagon-Pagode, der zu Ehren Buddhas errichtet wurde. Schier überwältigt werden Sie sein, wenn Sie nach dem Erklimmen der Stufen, die zur Pagode hinauf führen, den heiligen Bezirk betreten und die im Sonnenlicht glänzenden Schreine und bunt geschmückten Statuen erblicken. Unser Bus bringt uns nach Bago, eine uralte Stadt nordöstlich von Yangon. Genauso bedeutend wie die Shwedagon-Pagode ist die imposante Shwemawdaw-Pagode in Bago. Sie ist mit 114 m sogar noch höher als ihr berühmtes Gegenstück in Yangon. Einen Besuch wert ist auch der Hintagone-Hügel oder die einzigartige Kyaikpun-Pagode mit ihren vier riesigen Buddhas, die, Rücken an Rücken sitzend, erhaben in die vier Himmelsrichtungen blicken. Bago ist der Ausgangspunkt für unseren Ausflug zum sagenumwobenen Goldenen Felsen von Kyaiktiyo. Diese nur schwer erreichbare, mit Blattgold bedeckte

Felsnase schwebt über einem tiefen Abgrund. Mit dem Strom der Pilger wollen wir den Berg erklimmen. Auf dem Felsen steht eine kleine Pagode, in der eine Haarreliquie Buddhas angeblich exakt so platziert wurde, dass der Felsen im Gleichgewicht gehalten und vor dem Sturz bewahrt wird. Ganz in der Nähe dieses Heiligtums werden wir übernachten. Von Yangon fliegen wir anschließend nach Heho, um von dort aus in die naturbelassene Landschaft des langgestreckten Inle-Sees zu reisen. Sofort fallen die Beinruderer auf, die zum Fischfang auf den malerischen See hinaus fahren. Ebenso typisch sind die Häuser, die auf Pfählen im Wasser erbaut wurden und die schwimmenden Gärten, in denen Gemüse angepflanzt wird. Mit einem Boot erkunden wir den See und kommen an kleinen Gehöften sowie einem schwimmenden Markt vorbei. In der Nähe des Städtchens Ywama kann man ein ebenfalls auf Pfählen erbautes Kloster besuchen. Die nächste Station ist Kalaw. Kalaw liegt auf 1.320 m Höhe und war für die britischen Kolonialherren eine beliebte Sommerresidenz, um der Hitze des Flachlandes zu entfliehen. Als ehemalige Hauptstadt der britischen Kolonie genießt Mandalay immer noch großes

kulturelles Ansehen. Bei einem Ausflug, der zu verschiedenen Tempeln und Buddhabildnissen auf den 236 m hohen Mandalay Hill führt, hat man eine prächtige Aussicht auf den königlichen Palast, die Stadt und das Umland. An der Südseite des Hügels befindet sich die gewaltige Buddhastatue von Kyauktawgyi, die aus einem einzigen riesigen Marmorblock gemeißelt wurde. Abhängig von den örtlichen Gegebenheiten ist eine Bootsfahrt über den Ayeyarwady in die Tempelstadt Bagan anstelle eines Bustransfers möglich. Die Tempelanlagen von Bagan sind zweifellos der kulturelle Höhepunkt der Reise. Sie erinnern an die Blütezeit der birmesischen Geschichte zwischen dem 10. und 13. Jahrhundert. Auch ein fakultativer Ausflug zum Mount Popa, der Heimat der Mahagiri-Nats, bietet sich an. Diese Geister werden seit mehr als 1.600 Jahren verehrt und galten den Königen von Bagan als Schutzpatrone. Vom Gipfel des 1.518 m hohen Berges hat man einen atemberaubenden Blick auf das gesamte Umland. Ein Flug bringt uns zurück nach Yangon, von wo aus die Teilnehmer der 19-tägigen Reise nach einer weiteren Nacht zurück nach Deutschland fliegen.

TERMIN: tober 2011 k O . 8 2 is b 10. pro Person .0 5 .7 1 ab €

Inntalcenter Telfs

Tel. 050 884 286-0 und in jedem anderen Tiroler LRB

22

14. APRIL 2011


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:36 Uhr

Seite 23

SEIT 7 JAHREN ERFOLGREICH!

TOP-WOHLFÜHLSALON

IN SILZ Terminvereinbarung unter 05263

| 51391 Wir freuen uns auf Sie!

Top in Schnitt und Farbe ■ Haarverlängerung

DANKE!

Haarverdichtung ■ Nageldesign ■ Ballfrisuren

Miriam, Kordula und Marion das erfolgreiche Trainerteam!

Brautfrisuren ■ Maskenbildner ■ Landessieger 2011

Hair’n Style-Team »haar«-scharf auf Erfolgskurs

Auch Melanie Glatz und Nikolina Mamic konnten beim Landeswettbewerb Stockerlplätze erreichen. Die Chefinnen Kordula und Miriam freuen sich mit ihren Mädels: „Eine fundierte Ausbildung mit Verständnis für die aktuellen Trends ist bei uns von Beginn der Ausbildung an vorrangig. Wir gratulieren unseren Mädels, da sie das auch unter Leistungsdruck perfekt umsetzen können!“ Chefin Kordula war bereits 23-mal mit ihren Lehrlingen bei den Landesmeisterschaften dabei und glaubt, dass sich auch nur durch

ständige Aus- und Weiterbildung Erfolge erzielen lassen und ein hoher Standard gehalten werden kann. Ihre eigene Begeisterung für die »haarige« Umsetzung der neuesten Trends will die engagierte Friseurin dem Nachwuchs mitgeben. Unterstützt wird Kordula von ihrer Tochter Miriam Haueis und Marion Corradini, die beide selbst

schon Landessiege bei Friseurwettbewerben erringen konnten. Miriam ist zudem ausgebildete Maskenbildnerin (zuletzt in einem siebenstündigen Schmink-Marathon für die Akteure der Starparade in Silz im Einsatz). Bei Hair’n Style in Silz kann man sich auch den Traum von einer langen Haarmähne erfüllen: Die pro-

fessionelle Haarverlängerung mit Produkten der Firma Hairdreams garantiert durch Echthaar erstaunlichen Glanz und brillante Farben ohne das eigene Haar zu belasten. Am besten vorbeikommen und perfekte Haarbetreuung genießen – am 3. Mai werden sieben Jahre Wohlfühlsalon Hair’n Style in Silz gefeiert!

Lisa Hofbauer, 3. Lehrjahr Landessiegerin

Melanie Glatz, 1. Lehrjahr 3. Platz Kategorie "Damen"

Nikolina Mamic, 1. Lehrjahr 2. Platz Kategorie "Herren"

Fotos: AK Tirol

In Silz bei Hair’n Style ist seit sieben Jahren bester Service rund ums Haar selbstverständlich. Eindrucksvoll bestätigt wurde das von Nachwuchsfriseurin Lisa Hofbauer. Somit stellt der Salon Hair’n Style nach 2009 auch 2011 wieder den Landessieger. Lisa Hofbauer wird am 20. Juni bei der Bundesmeisterschaft in Graz antreten.

14. APRIL 2011

23


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:36 Uhr

Seite 24

terminser vice

14

april

do

TELFS: 20 Uhr, Heilig-GeistKirche: »Die Telfer Passion«, veranstaltet von der Gemeinschaft christlicher Arbeitnehmer. INZING: 14 Uhr, Hauptschule: Mutterberatung. MIEMING: 20 Uhr, Moosalm: Volksmusikstammtisch, alle MusikantInnen, SängerInnen und ZuschauerInnen sind herzlich eingeladen!

15

april

fr

TELFS: 9-20.30 Uhr, Gießenweg: Nachbarschaftsfest »Kermes«, veranstaltet von ATIB Telfs (bis 17.März). TELFS: ab 10 Uhr, Inntalcenter: Auto&Bikeshow 2011. TELFS: 20 Uhr, Heilig-GeistKirche: »Die Telfer Passion«, veranstaltet von der Gemeinschaft christlicher Arbeitnehmer. MIEMING: 18 Uhr, Schießlokal: Ostereierschießen der Schützengilde Mieming. WILDERMIEMING: Ostereierschießen der Schützenkompanie. MÖTZ: Schießstand Volksschule: Ostereierschießen der Schützen. STAMS: 19 Uhr, Vereinshaus: Ostereierschießen der Schützengilde. RIETZ: Schützenheim: Ostereierschießen. HATTING: Ostereierschießen der Schützen.

16

april

sa

TELFS: ab 8 Uhr, Treffpunkt Parkplatz Sportzentrum: Aktion Sauberes Telfs, Flurreinigungsaktion der Bergwacht und der Marktgemeinde Telfs (zusätzlich Aktion Baum-/Grünschnitt mit Abholung.)

24

14. APRIL 2011

TELFS: 13-19 Uhr, Sportzentrum: Flohmarkt. TELFS: 14 Uhr, Franziskanerkirche: Charismatischer Segnungsgottesdienst. TELFS: 22 Uhr, Riddim, Niedere Mundestraße: »Funky meating mit DJ Mike«. WILDERMIEMING: Ostereierschießen der Schützenkompanie. STAMS: ab 14 Uhr, Vorplatz Vereinshaus Palmlattenbinden mit der Schützenkompanie Stams, ab 19 Uhr, Vereinshaus: Ostereierschießen der Schützengilde. STAMS: 10-18 Uhr, Seminarzentrum Shekaina: Tag der offenen Tür (Klosterfeld 13). RIETZ: Gemeindesaal und Vorplatz: Palmlattenbinden und Blumentauschbörse, veranstaltet vom Obst- und Gartenbauverein. HATTING: Flohmarkt und Bauernstandl. INZING: 14-17 Uhr, Musikpavillon: Osterfest der Kinderfreunde Inzing. SILZ: 20 Uhr, Gemeindesaal: Frühjahrskonzert der Musikkapelle Silz.

17

april

so

TELFS: 9 Uhr, Schwimmbadparkplatz: Palmweihe und anschließende Palmprozession in die Pfarrkirche Peter und Paul (9.45 Uhr in der Pfarre zur Auferstehung Jesu Christi, 10.30 Uhr in der Pfarre Heilig Geist, 11 Uhr in der HerzJesu-Notkirche). FLAURLING: Ostermarkt des Gartenbauvereins.

PETTNAU: 18 Uhr, Kultursaal: Theater »Eine himmlische Beförderung« der Volksbühne Pettnau.

19

april

di

MIEMING: 18 Uhr, Schießlokal: Ostereierschießen der Schützengilde Mieming. RIETZ: 20 Uhr, Gemeindesaal: Diavortrag »Zwei Esel am Jakobsweg mit Gerhard Aßmann und Martin Rieß.

20

april

mi

23

sa

april

TELFS: ab 8.30 Uhr: FrühjahrsProblemstoffsammlung der Marktgemeinde Telfs. TELFS: 13-19 Uhr, Sportzentrum: Flohmarkt. TELFS: 22 Uhr, Riddim, Niedere Mundestraße: »Live Mr. Nice«, Rock Klassiker. OBERHOFEN:14 Uhr, Spielplatz Aue: Osternestsuche, veranstaltet von den Naturfreunden.

SILZ: 17-20 Uhr, Gemeindesaal: Blutspendeaktion.

WILDERMIEMING: Osterfeuer der Jungbauern.

FLAURLING: 20 Uhr, Pfarrkirche: Passionssingen mit der Chorgemeinschaft, Hausmusik Schöler, Geschwister Zangerl und Saltarello Ensemble.

MÖTZ: Internationales Turnier der Eisstockschützen.

21

april

do

TELFS: 22 Uhr, Riddim, Niedere Mundestraße: »CD Präsentation Eurasia live«, euroasiatische Rhythmen in eine orientalischen Nacht mit Shisha & Tchai. STAMS: Seminarzentrum Shekaina, Klosterfeld 13: »Eigene Fähigkeiten entdecken« mit Lydia Zangerl, Infos auf www.shekaina.at.

22

april

fr

TELFS: ab 9 Uhr: Frühjahrs-Problemstoffsammlung der Marktgemeinde Telfs. TELFS: 14 Uhr, Parkplatz beim Schwimmbad: Kreuzweg nach St. Moritzen, ab 19.30 Uhr Karfreitagsliturgie in allen drei Pfarrkirchen. TELFS: 22 Uhr, Riddim, Niedere Mundestraße: »DJ Alex let’s dans«.

OBSTEIG: Verkauf von Palmbuschen und Palmlatten der Ortsbäurinnen.

OBERHOFEN: Kreuzwegandacht der Senioren.

STAMS: 15 Uhr, Orangerie: Erlebnisführung durch das Stift.

HATTING: Kreuzweg am Hattingerberg.

24

so

april

WILDERMIEMING: Frühjahrskonzert der Musikkapelle. SILZ: 20 Uhr, Gemeindesaal: RotKreuz-Ball der Ortsstelle Mötz. RIETZ: Gemeindesaal: Jungbauernball. PETTNAU: 20.30 Uhr, Kultursaal: Osterball der Landjugend Pettnau.

26

di

april

TELFS: 8-17 Uhr, Sportzentrum, ehemaliger Skaterplatz: Krämermarkt der Händler. KURSE

APRIL/MAI

16. April »Tag der offenen Tür« bei Lydia Zangerl 21. April Eigene Fähigkeiten entdecken, Lydia Zangerl 2. Mai, 20 Uhr Energiekreis, Karin Riener 6./7. Mai Familienaufstellung, Lydia Zangerl

Kursort: Stams. Infos und Anmeldungen bei Lydia Zangerl, Tel. 0664 - 38 13 357 www.shekaina.at


MM 05_11 OK:Layout 1

27

09.04.2011

april

april

do

MIEMING: 20 Uhr, Gasthaus Löwen: »Zu Heisz« mit Eva Lichtenberger und Kristina Sprenger.

TELFS: 18.30 Uhr, Hauptschule: »Kochworkshop Frühling der Fünf-Elemente-Ernährung«; 19 Uhr »Mein individueller Kräutergarten«. Info und Anmeldung Tel. 0676/ 83038-132 oder auf www.vhs-tirol.at/telfs.

29

april

Seite 25

MIEMING: 19 Uhr, KunstWerkRaum Mesnerhaus: Vernissage zur Fotoausstellung von Andrea Berger, Peter Elvin, Claudia Fritz und Wilfried Nosternig (Dauer bis 15. Mai).

mi

MIEMING: 20 Uhr, Gasthaus Löwen: Kabarett »Indien«.

28

11:36 Uhr

30

april

sa

TELFS: 9.30 Uhr, Hauptschule: »eine faire Chance – Bewerbungstraining für Jugendliche und Maturanten«. Info und Anmeldung Tel. 0676/ 83038-132 oder auf www.vhs-tirol.at/telfs.

fr

TELFS: Hauptschule: Beginn der VHS-Tanzkurse für »Jugend bis 18 Jahre/Anfänger«, »Singles/Paare/ Anfänger« und »Fortgeschrittene«. Info und Anmeldung Tel. 0676/ 83038-132 oder auf www.vhstirol.at/telfs.

TELFS: ab 13 Uhr, Sportzentrum: »Tag des Minigolf«, veranstaltet vom Bahnengolfsportclub Raika Telfs. TELFS: 13-19 Uhr, Sportzentrum: Flohmarkt.

TELFS: 20 Uhr, Rathaussaal: Konzert »Papermoon«, veranstaltet von Telfs lebt, Karten bei Ö-Tikket, Musikschule Telfs, Raika Telfs.

FLAURLING: Maibaumwache der Jungbauern. OBERHOFEN: 19 Uhr, Gemeinde: Maieinblasen der Musikkapelle Oberhofen. POLLING: Vereinshaus: Frühjahrskonzert der Musikkapelle. HATTING: Florianifeier der Freiwilligen Feuerwehr.

1

mai

so

MIEMING: 9 Uhr, Pfarrkirche Barwies: Erstkommunion.

RIETZ: Gemeindesaal und Vorplatz: Maifest der SPÖ und Kinderfreunde Rietz. RIETZ: Dorferwirt: Schützenkirchtag. PFAFFENHOFEN: 12-17 Uhr, Dorfplatz: 1. Mai-Feier der SPÖ Pfaffenhofen. OBERHOFEN: Florianisonntag der Freiwilligen Feuerwehr. INZING: 11-19 Uhr, Sportalm: Maibaumkraxln. POLLING: Schafbad: »Schofbod’n«.

WILDERMIEMING: Florianifeier der Freiwilligen Feuerwehr Wildermieming.

HATTING: Maifest der Landjugend und der Jungbauern, außerdem Maisammlung der Musikkapelle.

STAMS: ab 10.30 Uhr, Kirchplatz: Maifest, veranstaltet von der Schützenkompanie.

Fortsetzung auf S. 26

TELFS: 22 Uhr, Riddim, Niedere Mundestraße: »Live - Blind Eggs«, Rock, funk und soul trifft soca timba und reggae.

TELFS: 20 Uhr, Auferstehungskirche: Vortrag: Jan-Uwe Rogge »Was Kinder heute brauchen«, veranstaltet vom Kreis für Kultur und Bildung. TELFS: 22 Uhr, Riddim, Niedere Mundestraße: »riddim reaggae vibes«.

MIEMING: 10.30 Uhr, Badesee: Maifest mit Frühschoppen der MK Mieming und Gebietsausstellung des Braunviehzuchtverbandes, veranstaltet von den Jungbauern, der Landjugend, den Mieminger Bäurinnen und Bauern.

OBERHOFEN: Dorfolympiade 2011 – Pokern auch für Anfänger, veranstaltet vom Sportausschuss.

MIEMING: 20 Uhr, Gasthaus Löwen: »Tyrol Inn Stones« Gesang auf höchster Braukunst.

TELFS SPORTZENTRUM

OBERHOFEN: Spielplatzeröffnung Geige.

A

30. APRIL

SCHLAG AB! Am 30. April ab 13 Uhr ist

MINIGOLF-TAG 2011 Gratis Fun, Sport und Action am Minigolfplatz beim Sportzentrum in Telfs!

Spielen und lernen mit den PROFIS ! 14. APRIL 2011

25


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:36 Uhr

Seite 26

terminser vice

Fortsetzung von S. 25

2

mai

6 mo

STAMS: Seminarzentrum Shekaina: »Energiekreis« mit Karin Riener, Infos auf www.shekaina.at.

3

mai

di

TELFS: 19 Uhr, Hauptschule: »Kräuter, Garten, Küche – Kräuter ABC«. Info und Anmeldung Tel. 0676/ 83038-132 oder auf www.vhs-tirol.at/telfs.

mai

fr

STAMS: Seminarzentrum Shekaina: »Familienaufstellung« mit Lydia Zangerl, Infos auf www.shekaina.at. SILZ: 18-21 Uhr, Gemeindesaal: Bürgerinformationsmesse der TIWAG. MÖTZ: 20.30 Uhr, Wirtshaus Locherboden: Musikantentreff der besonderen Art, alle Musikbegeisterten sind eingeladen! POLLING: Vereinshaus: »Jazz and Wine«.

4

mai

mi

HATTING: Vortrag »Rutengänger« von Peter Mair, veranstaltet vom Obst- und Gartenbauverein.

7

mai

sa

TELFS: 13-19 Uhr, Sportzentrum: Flohmarkt.

TELFS: Sportzentrum: Offene Telfer Clubmeisterschaft, veranstaltet vom Bahnengolfsportclub Telfs.

RIETZ: Gemeindesaal: Muttertagskonzert der Chorgemeinschaft Rietz.

TELFS: 20 Uhr, Kranewitterstadl: Premiere »Das Prämienkind« der Volksbühne Telfs.

PETTNAU: 20.15 Uhr, Kultursaal: Frühjahrskonzert der Musikkapelle Pettnau.

WILDERMIEMING: 20 Uhr, Gemeindesaal: Feuerwehrball, es spielen die Alpenrowdies, Karten Tel. 0664/5488310.

OBERHOFEN: Muttertagsfeier der Senioren.

STAMS: 11-16 Uhr, Montessorischule: Pflanzen(tausch)markt. STAMS: Seminarzentrum Shekaina: »Familienaufstellung« mit Lydia Zangerl, Infos auf www.shekaina.at.

FLAURLING: Muttertagsfeier der SPÖ.

8

mai

so

RIETZ: 11 Uhr, Gemeindevorplatz: Motorradweihe und anschließende gemeinsame Ausfahrt. HATTING: Muttertagskonzert.

STAMS: 20 Uhr, Meinhardinum: Muttertagskonzert der MK Stams .

Projekte in Österreich und der Dritten Welt ausgewählt worden: die Arbeit des Elisabethinums in Axams und des SHD Down-Syndrom Tirol, außerdem wird ein Schulgemeinschaftsfonds für akute Notfälle initiiert. Die 600 SchülerInnen bemühen sich daher um Sponsoren, die jeden gelaufenen Kilometer mit einem Euro unterstützen. Die Schüler der Unterstufe werden einen Viertelmarathon (10,5 km), die der Oberstufe einen Halbmarathon (21 km) absolvieren. Aber auch »Gehen« wird erlaubt sein, um möglichst viele Kilometer und

Nachbarschaftsfest

Foto: Privat

Eine dreitägige Kermes veranstaltet der türkisch- islamische Verein ATIB Telfs von 15.-17. April (täglich von 9-18 Uhr) bei der Moschee am Gießenweg. Eingeladen sind alle mit und ohne Integrationshintergrund, die gemeinsam türkische Spezialitäten kosten und ins Gespräch kommen wollen.

26

14. APRIL 2011

dementsprechend viele Euro zusammenzubekommen, damit die ausgewählten Projekte bestmöglich unterstützt werden können. Neu ist diesmal, dass auch ehemalige Absolventen des Meinhardinums zur Teilnahme am Marathon herzlichst eingeladen sind (Infos auf www.meinhardinum.at). Neben

dem Gesundheitseffekt durch das Laufen und dem finanziellen Beitrag zu den Projekten bietet sich auch die Gelegenheit, wieder ein wenig Schulluft zu schnuppern und mit alten Bekannten über die guten (oder weniger guten) vergangenen Schulzeiten bei Würstel und Getränk zu plaudern.…

Musik und Kunst am Hof Mit „musik & kunst am hof“ im Gasthof Köll soll Ohren- und Augenschmaus in Pettnau gereicht werden: einmal im Monat verwandelt eine Liveband das 600 Jahre alte Haus in eine Partyzone: z.B. am 16. April mit den »Tyrolinnstones« oder am 23. April mit der 2. Pettnauer Jazznacht.

Foto: Privat

Dem Vernehmen nach wird im Gymnasium Meinhardinum in Stams derzeit vermehrt auf vitale Ernährung und gesunden Schlaf gesetzt – gilt es doch, beim Marathon für Menschen in Not am 30. April möglichst viele Kilometer für den guten Zweck »abzuspulen«. Zum zweiten Mal (der 1. Marathon dieser Art fand am Meinhardinum 2009 statt) setzen die SchülerInnen damit ihre Bein- und sonstige Muskulatur in Kraft, um die Idee der Professoren Roman Patterer und Helmut Rödlach zu verwirklichen. Auch dieses Mal sind wieder drei unterstützungswürdige

Foto: Meinhardinum

»Laufende« Hilfe für soziale Projekte


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:36 Uhr

Seite 27

Eine »köstliche« Idee wird zum Ganzjahresprogramm

FrühlingsErwachen 16. April – 8. Mai 2011 »Frische Triebe. Frische Vielfalt. Frische Lust – Spargel und Bärlauchzeit« Holen Sie sich das neue PROGRAMMHEFT zur Aktion in den 8 teilnehmenden Restaurants, und entdecken Sie frühlingshafte Köstlichkeiten aus Küche und Keller!

Diese Restaurants freuen sich auf Ihren Besuch: 1. Gasthof BERGHOF, Telfs, 05262–62271 3. 2. Hotel–Restaurant MUNDE, Telfs, 05262–62408 3. Restaurant STEFAN, Bairbach/Telfs, 05262–63260 4. 4. Gasthof ZUM NEUNERWIRT, Mösern/Seefeld, 05212–4866 5. 5. Gasthof DORFKRUG, Mösern/Seefeld, 05212–4766 6. 7. Gasthof Tiroler Weinstube, SEEFELD, 05212-2208 8. Gasthof HIRSCHEN, Reith/Seefeld, 05212–3155

4.

2.

5.

Einst als einmalige Idee im Rahmen der »Festwochen des Alpenraumes« im Herbst geboren, hat sich das Culinarium Alpentraum in den mittlerweile 15 Jahren seines Bestehens zu einem echten Besuchermagneten entwickelt. Deshalb haben sich die acht teilnehmenden Gastronomen dazu entschlossen, dieses unwiderstehliche kulinarische Angebot künftig das ganze Jahr über zu machen! Acht ausgewählte Restaurants bitten ab 16. April unter dem bekannten Titel Culinarium Alpentraum mit besonderen »Gaumenschmeichlern und Magentratzern« zu allen vier Jahreszeiten zu Tisch. FRÜHLINGSERWACHEN vom 16. 4. – 8. 5. »Frische Triebe. Frische Vielfalt. Frische Lust - Spargel und Bärlauchzeit«

6. Restaurant WEIDACHSTUBE, Leutasch, 05214–6465 8.

1.

Besuchen Sie uns im Frühling und lassen Sie sich von den schmackhaften Gerichten der Region so richtig verführen.

3.

SOMMERGENUSS vom 2. 7. – 24. 7. »So zart. So leicht. So gut Schwammerl und Beerenzeit«

6.

HERBSTGENUSS vom 24. 9. – 16. 10. »Wohlig. Wärmend. Wundervoll - Wildbret und Törggelezeit« WINTERGENUSS Weihnachts-, Silvesterund Familienfeiern

7.

8.

www.culinarium-alpentraum.at

���Angeboten werden saisonale Spezialitäten, die man sonst nicht auf der Karte findet“, so die Sprecherin des Culinariums, »Neunerwirtin«

Andrea Neuner aus Mösern. Sie ist eine von acht WirtInnen in Telfs und seinen Fraktionen Bairbach und Mösern sowie Seefeld, Leutasch und in Reith, die sich zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen haben. Ein sichtbares Zeichen nach außen sind die roten Fahnen mit den drei Kochhauben, welche die teilnehmenden Restaurants zieren. Auch die notwendige Bewerbung der Aktion tragen die Mitglieder gemeinsam, unterstützt durch Tourismusverbände sowie durch zahlreiche Lebensmittel- und Getränkelieferanten der Restaurants. Den besten Überblick über die einzelnen Häuser, ihr Angebot und die entsprechenden Termine bieten die Info-Folder, die in allen Restaurants und Tourismusverbänden aufliegen. Zu erkennen sind die Aktivitäten des Culinarium Alpentraum sehr leicht: Die stilisierten Kochhauben stehen für feinste Tiroler Gastlichkeit, Speisenqualität, Abwechslung und beste Bedienung. Übrigens: Wer seinen Folder nicht mehr findet, weil ihn vielleicht ein anderer Feinschmecker »gemopst« hat, kann sich sämtliche Informationen auch aus dem Internet holen. Auf www.culinariumalpentraum.at (Vier-JahreszeitenKalender) steht alles, was man für einen schmackhaften Abend im gediegenen Rahmen braucht. Da gibt´s nichts mehr zu sagen, außer: Guten Appetit! 14. APRIL 2011

27


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:36 Uhr

Seite 28

Telfer Widumgarten blüht auf Als Gemeinschafts- und Wohlfühlgarten für alle TelferInnen soll der Widumgarten diesen Sommer adaptiert werden.

Freude und Fähigkeiten einbringen. Und wie auch bei einem eigenen Garten sollte die Achtung vor der Natur im Vordergrund stehen,“ meint Silvia Schaller. In Zusammenarbeit mit dem Obst- und Gartenbauverein Telfs soll zusätzlich ein Naschgarten entstehen, d.h. es werden Beeren- und Gemüsepflanzen gesetzt, die man dann beim Vorbeigehen (vorausgesetzt, die Erdbeeren o.ä. sind schon

rot und das Gemüse reif!) abernten kann. Bis Ende April kann man jeden Freitag Nachmittag und Samstag Vormittag im Widumanger vorbeischauen und seine Geschenke abgeben. Silvia Schaller und ihr Team freuen sich über jede Pflanze, jeden Strauch, jeden Baum, jedes Werkzeug, jedes Accessoire und jede Spende für den Widumanger. Kontakt unter Tel. 0650 /6422501.

Foto: Privat

Begonnen wurde damit Anfang April, da füllten sich die vorbereiteten Blumentröge im Widumanger mit hunderten von bunten Frühblühern. Bei schönstem Frühlingswetter ließen es sich viele Telfer und Telferinnen nicht nehmen,

dem Aufruf von GR Silvia Schaller zu folgen und brachten viele Geschenke mit. Von Primeln über Stiefmütterchen, von Ranunkeln bis zu Obstbäumen und Ziersträuchern überbrachten die Besucher vieles für einen bunten Garten, Groß und Klein halfen mit, die Blumengeschenke in die Erde zu pflanzen. „Im Widumgarten soll jeder, der Lust hat mitzuarbeiten, seine

Früh’ übt sich, wer ein richtiger Gärtner werden will – aber auch die großen HelferInnen hatten unter Anleitung von Silvia Schaller (Mitte) einiges zu tun

28

14. APRIL 2011


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

12:15 Uhr

Seite 29

Frühlingszeit ist Gartenzeit!

Das lange Warten hat ein Ende: Frühlingserwachen im Garten! Also: Raus mit dem Werkzeug und ran ans ganz persönliche grüne Paradies vorm Haus. mein monat hat ein paar Tipps von den Profis für Sie gesammelt…

Integration muss wachsen… …und am besten soll das mit dem Projekt »Mundegarten« am Fuchsbühel bei der ehemaligen Kräuterspirale funktionieren.

Doris Haidlen-Birnbaumer betreut und koordiniert das Projekt

Gerade hat der Gemeinderat eine Förderung von 15.000 Euro für die nächsten zwei Jahre beschlossen und die erste Informationsveranstaltung für die Anrainer war am vergangenen Dienstag (allerdings nach Redaktionsschluss). „Ich möchte mit dem Projekt Gemeinschaftsgarten etwa 400 Wohnein-

Es grünt und blüht mit Pflanzen aus der Gärtnerei Klieber

heiten in der Puite und 100 am Moos ansprechen, aber wenn darüberhinaus noch zusätzliche Nationen mitarbeiten wollen, sind sie herzlich willkommen,“ erklärt Doris Haidlen-Birnbaumer, die die Kontaktperson für Informationen ist (Tel. 0676/83038420). Die etwa 100 Laufmeter Beet der ehemaligen Kräuterspirale sollen den Plänen nach zwischen den Interessenten in individuelle und Gemeinschaftsbeete aufgeteilt werden, außerdem werden Gemein-

schaftsflächen zum Sitzen,Reden oder Feiern gestaltet. „Es gibt vielleicht grobe Strukturen, aber eigentlich sollen die Menschen unterschiedlicher nationaler, ethnischer und religiöser Herkunft zwanglos miteinander in Verbindung treten. Doris Haidlen-Birnbaumer ist auch auf der Suche nach einem Wohnwagen oder Container, der für Schulungszwecke verwendet werden könnte, außerdem wäre Bedarf an Gießkannen, Schaufeln und Spenden!

TAG DER OFFENEN TÜR

❀ G ÄRTNEREI K LIEBER ❀

Samstag, 30. April

Gießenweg 30 · 6410 Telfs · Tel. 62406 Mobil 0664 - 5425957

Egal, ob Sie in Ihrem Wohnzimmer das Raumklima durch Pflanzen verbessern möchten, den Balkon mit Blumen verschönern oder das Gartenbeet als Gemüseplantage benutzen möchten – die Gärtnerei Klieber ist Ihr Partner, wenn es um professionelle Beratung für außen und innen geht. Christa Klieber hat durch ihre langjährige Erfahrung und ihre fachliche Kompetenz Lösungen für alle Fragen rund ums Pflanzen parat. Welche Geranien wachsen am besten auf Südbalko-

nen? Welche Kräuter kann man ins Beet setzen und welche besser in einen Topf? Schauen Sie einfach beim Tag der offenen Tür am 30. April vorbei und informieren Sie sich. Dann könnte es bald auch bei Ihnen nicht nur grünen und blühen, sondern auch Abwechslung am Esstisch geben: bei der Gärtnerei Klieber finden Sie Gemüsepflanzen, wie z.B. Salat, Kohlrabi, Paprika, Pfefferoni, Gurken, Tomaten, Zucchini und Kräuter, wie Rosmarin, Thymian, Oregano oder Basilikum.

Fuchsien-, Hibiskus-, Lantanen- und Margariten-Hochstamm, Zimmerpflanzen! Versch. Blumenampeln und bepflanzte Spindelvasen und Töpfe 14. APRIL 2011

29


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:36 Uhr

Seite 30

Die richtige Pflege für Ihren Teich

Pflegeprodukte für den Gartenteich beim Hagebaumarkt Haas Telfs

Gerade vor und nach dem Winter ist Wasseraufbereitung Fadenalgenvernichter die Nährstoffkonzentration im Teichwasser am höchsten und die niedrigen Mit Aktivsauerstoff, „TeichFit“ Wassertemperaturen verhindern das Sofortwirkung. Entfernt Schwermetalle, erhöht Eingreifen der im Teich enthaltenen die Karbonathärte und stabiliMikroorganismen (ab 10°C) -> das siert den pH-Wert. Verbessert sind die optimalen Voraussetzungen die Wasserqualität und lässt für Algen!!! Dies sind die perfekten Ihre Fische länger leben. Einsatzzeitpunkte für Teichfit und PhosLock AlgenStopp, bzw. bei bereits eintretendem Algenbefall für Algosol bzw. Fadenalgenvernichter. AlgenTeichfit entfernt Schadstoffe, stärkt bekämpfungsdie Fische, hebt die Karbonathärte des Teichschlammmittel „AlgoSol“ Wassers an und optimiert somit den entferner Entfernt Grün-, FadenPH-Wert (7,5-8,5). Außerdem schafft und Blaualgen, Baut nachhaltig organischen es ausgezeichnete Lebensbedingungen Phosphatbinder „Phoslock“ Schlamm ab, wirkt gegen beugt erneutem für alle Wasserbewohner und erhöht Befall vor. Hungert Algen aus. Fäulnis und Schadgasbildung. deren Selbstreinigungskraft. PhosLock AlgenStopp arbeitet auch bei sehr niedrigen Wassertemperaturen Unsere Frau Lindacher berät Sie gerne persönlich in unserem Markt! im Teich zuverlässig, bindet die überschüssigen Nährstoffe und verhindert so das Zuwachsen des Teiches. Informieren Sie sich beim HAGEBAUMARKT HAAS in Telfs über die breite Produktpalette zur Pflege 6410 Telfs · Obermarkt 44 · Tel. 05262-65465 · Fax DW 38 · www.haas-baustoffe.at Ihres Teiches!

Ein »Kräutergartl« für alle von Wolfis Gartenservice Wolfis Gartenservice erweitert sein Angebot: an der Telfer Allee wird der Verkauf von hochqualitativen Naturprodukten für Ihren Garten gestartet! Wer dem nördlichen Wirtschaftsweg nach dem ÖAMTC ostwärts entlang der Telfer Allee folgt, wird bald im Gartenparadies landen – Wolfgang Khanna versorgt Sie dort mit Know-how und »Basiszutaten« für die grüne Oase bei flexiblen und somit den Kundenwünschen angepassten Öffnungszeiten. Es werden Naturprodukte, wie Dünger, Bodenhilfsstoffe und Pflanzenstärkungsmittel verkauft, auch Erde, Rindenmulch, Töpfe, Spritzmittel, Anzuchtmaterialien, Samen oder Beeteinfassungen gehören zum Sortiment. Besonders praktisch für Gartenfreunde: der Parkplatz direkt vor dem Gelände, alles Schwere kann schnell und problemlos verladen werden. Und der Einladeservice von Wolfgang

30

14. APRIL 2011

Khanna und seinem Team bringt zusätzliche Rückenschonung! »Natur pur« ist nach wie vor die Devise von Wolfis Gartenservice: „Wir fördern den gewohnten Kreislauf der Natur ausschließlich mit Naturdünger, der durch zusätzliche Spurenelemente die Humusbildung ankurbelt und die Artenvielfalt im Boden bewahrt und verstärkt. Sofort- und Langzeitwirkung über die gesamte Wachstumsperiode ist so garantiert,“ sagt Wolfgang Khanna. Diese Natur kann bald auch in Form von Rosmarin, Petersilie und Co. auf Ihrem Teller landen: in den nächsten Wochen entsteht am neuen Standort ein Selbsternteland für Kräuter, wo man sich persönlich die besten Blättchen abzupft, zusätzlich werden Kräuter und exotische Gewürze auch verkauft. Tipp: Für Einkäufe über €50,gibt es einen Bonus, also vorbeikommen und »grün« auftanken!


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:37 Uhr

Seite 31

50 JAHRE Gärtnerei Bernhart Feiern Sie das blumenprächtige Jubiläum mit, jeder Besucher erhält ein kleines Dankeschön! Blühender Familienbetrieb Seit Max Bernhart das Unternehmen vor 50 Jahren gegründet hat, steht der Name Bernhart für beste Betreuung rund um Blumen und Pflanzen, seit 1997 ergänzt ein Blumengeschäft am Kreuzacker das breite Angebot der Gärtnerei. Mittlerweile wird die Gärtnerei von Tochter Elisabeth und ihrem Mann Josef geleitet, das Blumengeschäft ist unter der Leitung von Andrea. Ein tolles Team von Gärtnern und Floristen unterstützt den Familienbetrieb.

Qualität und Beratung Gärtnerei & Floristik Bernhart setzt vor allem auf gute Qualität, gesunde hochwertige Pflanzen und kompetente fachliche Beratung. Das breite Beet- und Balkonpflanzensortiment wird in der Gärtnerei selbst gezogen, so können den KundInnen starke Pflanzen in optimaler Qualität angeboten werden, die auch an das Tiroler Klima gewöhnt sind. Außerdem findet man bei Bernhart blühende Kübelpflanzen für Terrasse und Balkon, eine große Auswahl an Kräutern, Ge-

müsejungpflanzen, Blütenstauden und vieles mehr. Dass die Mitarbeiter der Gärtnerei & Floristik Bernhart auch eine »blühende Phantasie« haben, beweisen sie im Blumengeschäft: dort finden Sie Blumen für jeden Anlass, von der besonderen Kleinigkeit bis zur ausgefallenen Geschenkidee, Schnittblumen, Topfpflanzen und Trockenfloristik bis zur Floristik für Feste, für Taufe und Hochzeit. Durch das wechselnde Angebot lohnt sich immer wieder ein Besuch! Auch bei Trauerfloristik und Kränzen ist Floristik Bernhart Ihr Ansprechpartner.

Fleurop und Lieferservice Gerne sorgt das Team von Floristik Bernhart, dass Ihre Blumengrüße an die richtige Adresse zum Geburtstagskind oder zur/zum Liebsten kommen. Sagen Sie es durch die Blume!

Start in die Sommersaison Erfüllen Sie sich mit der Gärtnerei Bernhart Ihre Blütenträume für Balkon und Terrasse. Zu Beginn der Blu-

ärtnerei G n e n e f f o Tag der 11

il 20 r p A . 0 3 . a S 0 Uhr 8.00 - 18.0

mensaison gibt es eine große Pflanzenauswahl und Neuheiten in den schönsten Farben. Die üppige Vielfalt an Farben und Formen lädt ein zum Betrachten, Genießen, aber auch zum Gestalten mit Blumen und Pflanzen. Seit 2011 ist die Gärtnerei Bernhart auch Mitglied der Qualität-TirolGärtner. Am Tag der offenen Gärtnerei kann man sich über die diesjährige Blume des Jahres informieren.

Feiern Sie mit uns! Am Tag der offenen Gärtnerei am 30. April von 8-18 Uhr wird das 50-Jahr-Jubiläum mit Kuchen und Prosecco gefeiert. Es warten tolle Angebote und ein Gewinnspiel auf Sie! Jeder Besucher erhält außerdem ein kleines Dankeschön, das Team der Gärtnerei & Floristik Bernhart freut sich auf Ihren Besuch! Gärtnerei & Floristik BERNHART Am Kreuzacker 8 TELFS Tel. 05262-62580

am kreuzacke r8 telfs · tel. 6258 0

Die Familie Bernhart und ihr Team freuen sich auf Ihren Besuch! 14. APRIL 2011

31


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

12:15 Uhr

Seite 32

leute des monats

Fotos: Offer

auf du und du mit des teufels großmutter

Für das 90-Jahr-Jubiläum hat die Volksbühne Pettnau gleich Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt! Und so waren beim Stück »Eine himmlische Beförderung« alle ZuschauerInnen gut bedient, die immer schon wissen wollten, wie des Teufels Großmutter eigentlich ausschaut oder ob die

Engel sich nie einen Fehler erlauben. Ob auch Pfarrer Franz Lambach durch seinen Besuch des Theaters auf eine »himmlische« Beförderung hoffte? Gelacht wurde auf alle Fälle und die Verwirrungen und Verstrickungen lösten sich zu guter Letzt in einem Happy End auf – »Gott sei Dank!«

Eine Vorstellung von der »himmlischen Beförderung« gibt es noch am 17. April um 18 Uhr im Kultursaal Pettnau! v.l. Irmgard Pöschl, Astrid Kluckner und Renate Haas genossen den Theaterabend

Viel zu tun für Brunhilde und Doris in der Maske (l.), Alt.Bgm. Rudolf Göttlinger, Anneliese und Pfarrer Franz (Mitte,v.l.), Alt.Bgm. Helmut und Bella Kopp (r.)

suchhundestaffel im bewährungstest am simmering Verschüttete Lawinenopfer zu suchen war die Aufgabe der Rotkreuz-Hundestaffel bei einer Übung, die kürzlich am Simmering in Obsteig stattfand. 13 Hundeführer waren ein Wochenende

lang mit ihren Hunden im Einsatz, darunter vier Gäste der RotkreuzHundestaffel aus Gmunden. Freitag und Samstag wurde für Ausbildung und Training im anspruchsvollen Gelände verwendet. Am

Sonntag stand die Abschlussprüfung auf dem Programm. Mehrere Verschüttete unter einem Schneebrett mussten gesucht und gefunden werden, Hunde und Führer bestanden die Prüfung mit Bra-

vour. Die Hundestaffel des Roten Kreuzes Imst besteht derzeit aus elf Hundeführern, trainiert wird mindestens zweimal in der Woche. An den Wochenenden finden oft zusätzliche Suchübungen statt.

BARWIES / MIEMING

24. APRIL

SAISONSTART 24. 4. (Ostersonntag) 11.00 Uhr Ö FF N U N G S Z E IT

EN:

d Feiertag Jeden Sonn- un

Foto: Rotes Kreuz Imst

Mini Dampf Tirol Barwies 345b · 6414 Mieming Telefon 0699-11329681

www.minidampftirol.at 32

14. APRIL 2011


09.04.2011

11:37 Uhr

Seite 33

bergrettung tagte

…wenn in Telfs der Motorradlmarkt im Sportzentrum seine Pforten öffnet. Bereits zum 3. Mal informierten sich zahlreiche Besucher unter der Kuppel über preisgünstige Varianten für die eigenen zwei Räder, Bekleidung oder Zubehör und trafen beim Feilschen und Fachsimpeln auf Gleichgesinnte.

Fotos: Offer

alles läuft rund ums motorrad…

Bei der Landesversammlung Ende März in Telfs zogen Landesleitung und Geschäftsführung Bilanz über das vergangene Jahr und informierten über neue Herausforderungen. Mehr als 1630 Einsätze wurden 2010 absolviert, was insgesamt 21.315 Stunden entspricht. „Die häufigste Unfallursache stellten Stürze dar, gefolgt von Verirren und Absturz“, nannte Geschäftsführer Peter Veider konkrete Zahlen aus der Jahresbilanz. Die Führung der Tiroler Bergrettung freute sich über hohen Besuch (v.l.): Rudolf Nagl (stv. Präsident des Tiroler Gemeindeverbandes), Landesleiter Kurt Nairz, Geschäftsführer Peter Veider, LHStv. Anton Steixner, Toni Mattle (stv. Landesleiter) und der Telfer Bgm. Christian Härting.

Foto: Thaler

MM 05_11 OK:Layout 1

Für jeden etwas dabei: Thomas und Hannes (5) aus Polling (links), Siegfried (Mitte) aus Telfs und Hermann (r.)

Unser heutiges »Fenster in die Vergangenheit« zeigt die Volksschulklasse 1 a der Schweinester-Volksschule im Schuljahr 1972/73. Das Foto wurde uns von Karin Wasle vorbeigebracht und fast gleichzeitig traf es auch per mail bei mein monat ein, geschickt von Andrea Gabl (geb. Neuner). Den beiden Damen vielen Dank dafür! Karin Wasle schrieb uns dazu: „Wir waren 34 SchülerInnen und wir hatten die beste Lehrerin, die es damals gab. Manche Schüler mussten zwar »Eselsbank sitzen« oder »Eckele stiahn« (diejenigen wissen, wen ich meine), doch wir haben sehr viel gelernt und sind jeden Tag gerne in die Schule gegangen.“ Vielleicht wollen auch Sie mit uns Ihre Schulerinnerungen teilen? 1. Reihe vorne (v.l.): Renate Gredler, Manfred Kirchmair, Bernhard Markt, Evelyn Alfanz, Marion Reiter, Schicken Sie uns Ihr Klassenfoto Gabi Steidl , Carla Angerer, Karin Wasle, Norbert Ennemoser, Karin Schwaiger und Petra Gänsluckner mit den Namen dazu. Sie erhalten 2. Reihe: Leopold Glantschnig, Markus Bröckl, Annemarie Eiter, Elmar Rusch, Thomas Eggl, Christian Gurtner, jedes Bild verlässlich zurück! Auch Simon Eggl, Sabine Bergant, Bernhard Örlein, Hanspeter Ladstätter, Peter Wasle, Michael Rainer per Mail: mo@meinmonat.at. 3. Reihe: Birgit Raich, Engelbert Rattacher, Andrea Neuner, Doris Schatzer, Christian Pöschl, Franz Prantl, Markus Oder an mein monat, BahnhofWeber, Bernhard Neuner, Gerald Griesser, Gernot Klais, Andreas Kluibenschädl und VL Karin Zeindl straße 24, 6410 Telfs. 14. APRIL 2011

Foto: Privat

fe nster in die ve rgangenheit

33


MM 05_11 OK:Layout 1

34

14. APRIL 2011

09.04.2011

11:37 Uhr

Seite 34


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:37 Uhr

Seite 35

Bauen , Sanieren & Wohnen Gerade jetzt im Frühjahr hat die Baubranche Hochsaison und allerorts werden professionelle Partner gesucht. meinmonat hat Informationen und Angebote für Sie zusammengestellt, die Ihnen bei Ihrem Vorhaben von Nutzen sind.

Weiterbauen am Land Verlust und Erhalt der bäuerlichen Kulturlandschaft in den Alpen Archiv für Baukunst-Architektur, Christoph Hölz, Walter Hauser (Hrsg.) In den vergangenen Jahren hat das öffentliche Interesse am ländlichen Raum spürbar zugenommen. Der Erhalt gewachsener Strukturen und der historischen Bausubstanz bei gleichzeitiger Modernisierung und Entwicklung wird als Herausforderung und als gemeinsame Aufgabe begriffen. "Weiterbauen am Land" ist eine Recherche über den Umgang mit dem bäuerlichen kulturellen Erbe im ländlichen Raum der Alpen in Österreich (Tirol und Vorarlberg), Italien (Südtirol), Deutschland (Oberbayern) und der Schweiz (Graubünden). Das Buch zieht Resümee und fasst Ergebnisse zusammen, ist Rückblick und Ausblick zugleich. 70 ausgewählte Bauten stellen die ganze Bandbreite von Neu und Alt auf dem Land vor. Sie reicht von der Veränderung und

Weiterentwicklung einerseits bis zum Erhalt des Originalzustands andererseits, von der Beibehaltung der ursprünglichen Funktion bis zur Umnutzung. Es handelt sich um 70 Einzelfälle. Jeder davon erzählt die Geschichte eines Bauernhauses und der darin lebenden Menschen – für uns verständlicher als theoretische Abhandlungen. Den Beispielen werden einleitende Essays vorangestellt, die die Problematik skizzieren und Lösungsansätze aufzeigen. Die Publikation bekommt dadurch den Charakter eines Handbuchs für den Gebrauch in der Praxis.

14. APRIL 2011

35


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:37 Uhr

Seite 36

Junge Sporttalente aus der Region Sie kicken, sie schwimmen, sie schwingen den Tennis- oder den Golfschläger: in der mein monat Region gibt es viele junge SportlerInnen, die immer wieder durch besondere Leis-

tungen auf sich aufmerksam machen. Viele Stockerlplätze werden abgeräumt, viele Pokale gewonnen und der eine oder die andere wird sogar in seiner/ihrer Sportart schon in jungen

Jahren zum Tiroler Meister gekürt. Auf diesen Seiten haben wir die erfolgreichsten SportlerInnen der letzten Zeit für unsere LeserInnen zusammengefasst.

Spiel, Satz und Sieg!

SONNENSCHUTZ 30 JAHRE

Sonnenschutz Auderer –30% Jubiläumsrabatt Ing. Jürgen AUDERER Barwies 274 · 6414 Mieming Mobil 0664-1615 999 www.auderer.eu

Fotos: TC Telfs

FENSTER · TÜREN · WINTERGARTEN SONNENSCHUTZ · PARKETT

Kinder- und Jugendförderung wird am Tennisplatz am Birkenberg in Telfs großgeschrieben, deshalb wird auch nicht nur während

der Sommermonate im Freien gespielt, sondern auch in den kalten Monaten an Vor- und Rückhand gefeilt. Die Ergebnisse können sich

sehen lassen: beim abschließenden Masters der vier TTV-Wintercircuits im März in Kitzbühel sahnten die Kids vom Tennisclub Telfs

ab: Burschen U12: Sieger Pfleiderer Yannick (Foto Mitte), gegen Kreidl Marco 7:5/6:1; Mädchen U14: Finale Kompein Fabienne (Foto links) : Pejkovic Dalila (6:1/6:2); Mädchen U14 Doppel: Sieger Kompein Fabienne, Pejkovic Dalila (Foto rechts) (gegen Tschiderer und Obernauer 6:2/6:4). In den Osterferien gibt’s das erste Training am Birkenberg.

Am liebsten auf Tauchstation… reichischen Meisterschaft in Telfs abräumen und holte sich die Silbermedaille über 100m Freistil (Foto rechts). Gleichzeitig stellte er einen neuen Vereinsrekord des TWV Telfs auf und übertrumpfte dabei sogar seinen Cousin Luis.

sind Alex Knabl, Noah Scheiring, Georg Hochschwarzer und Manfred Tabelander (Foto Mitte). Den größten Erfolg feierte Alexander Knabl mit 7x Gold und 1x Silber in der Jugendklasse. Mittlerweile konnte er auch noch bei der Öster-

Wenn sie die Badehose auspacken, können andere SchwimmerInnen einpacken: Vanessa Mader (l.), Alexander Knabl (r.) und das Team vom TWV (Mitte)

36

14. APRIL 2011

Foto: Stefan Opatril

lentiade sowie über 50m Freistil beim Merkur Cup. Auch die jungen SchwimmerInnen vom Telfer Wassersport-Verein TWV konnten beim Schwimmen auf der Kurzbahn in Innsbruck punkten: Neue Tiroler Meister

Foto: TWV Telfs

Foto: x-trim team oberland

Wasser ist ihr Element: Vanessa Mader (Foto links) vom X-trim Team Oberland in Obsteig ist Tiroler Meisterin über 50m Kraul. Schon 2010 trumpfte sie als Vereinsmeisterin im Schwimmen auf und holte Siege bei der Hallenta-


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:37 Uhr

Seite 37

»Golfpro« Lea konnte sie das Training gleich in einer Wettkampfsituation umsetzen und sich perfekt auf die heurige Saison vorbereiten. „Vielen Dank, dass ich noch einmal schulfrei bekommen habe,“ bedankt sich Lea bei ihrem Direktor Reinhard Wieser von der HS Mieming.

Foto: Privat

Seit ein paar Jahren schlägt Lea Zeitler aus Mieming den Ball übers Grün und das mit großem Erfolg: mittlerweile absolviert sie Trainingscamps (z.B. vor kurzem in Orlando/Florida) und holt sich dort Tipps von internationalen Golfgrößen, wie etwa Suzann Petterson (Foto links). Während ihrem dreiwöchigen Training in Amerika mit Tim Vickers erfuhr sie telefonisch, dass sie gemeinsam mit einer weiteren Tirolerin für das »Girls Quadrangular 2011« in Frankreich nominiert wurde. So

Stoanhupfer mögen’s senkrecht

Foto: ÖAV Sektion Hohe Munde

Ganz im Zeichen der Jugendförderung veranstalteten die »Stoanhupfer« des ÖAV Sektion Hohe Munde im März den 2. MundeCup. An die 30 kletterbegeisterte Kinder und Jugendliche folgten der Einladung im Sportzentrum und lieferten sich einen spannenden und fairen Wettkampf. Beweglichkeit, Klettertechnik und Ideenreichtum wurden von den jungen Sportlern optimal eingesetzt, um das Top zu erreichen. Ergebnisliste (Sieger weiblich, männlich): 1994

Der beste Service

ELEKTRO GMBH Obermieming 179, Tel. 0 52 64 - 52 16 falch@elektrofalch.at, www.elektrofalch.at

Miele Kochvorführung Freitag, 20. Mai, 18:30 Uhr Testen Sie Dampfgarer und Backofen. Mit anschließender Verkostung! Anmeldung erbeten, da begrenzte Teilnehmerzahl.

– 1996 Jugend: Marina Kerer, Lukas Lederer; 1997 – 1999 Schüler: Laura Kogler, Marco Kranebitter; 2000 – 2002 Kinder: Marlene Lotter, Erik Herburger; 2003 – 2009 Minis: Simon Stimpfl

Tiroler Taekwondomeister aus Telfs begonnen, nach einiger Zeit allerdings aber wieder eine Pause eingelegt. Nun trainiert er seit einem halben Jahr wieder regelmäßig, was sich offensichtlich gelohnt hat!

300 Teilnehmer sind bei der Tiroler Meisterschaft angetreten, Dominik musste in seiner Klasse drei Gegner überwinden. Eine Woche vor der Meisterschaft erreichte er

außerdem bei einem Kampf den grünen Gürtel. Wenn der Enthusiasmus und die Freude am Taekwondo anhält, wird der Gürtel sicher bald noch »dunkler« werden!

Foto: Privat

Der 13-jährige Dominik Sailer aus Telfs ist der frischgebackene Tiroler Meister im Taekwondo in der Gewichtsklasse bis 45 kg. Vor etwa vier Jahren hat er mit Taekwondo

Dominik freut sich mit Trainer Mario Saurer über die Goldmedaille, das stundenlange Training zweimal in der Woche hat sich gelohnt! 14. APRIL 2011

37


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:37 Uhr

Seite 38

extra-monat rietz

Nahversorger und andere Pläne für 2011 zeigt, wurde mit sieben Ja- und sieben Nein-Stimmen nicht genehmigt, Bürgermeister Krug somit nicht entlastet. „Das hat es im Bezirk Imst noch nie gegeben, dass man einen positiven Abschluss ablehnt. Allerdings wurde die Jahres-

Foto: Offer

Eine Absage an die Vergangenheit und eine knappe Zustimmung für die Zukunft gab es bei der letzten Gemeinderatssitzung in Rietz: Der Rechnungsabschluss für 2010, der die Gemeinde Rietz mit 192.000 Euro in den schwarzen Zahlen

Wieviel »Schwein« braucht es zur Verwirklichung des neuen Nahversorgers in Rietz? (v.l.) Bgm. Gerhard Krug sowie Fleischermeister Rainer und Hermine Feistmantl werden sich jedenfalls darum bemühen Gastronomie-Software für iOS, Mac & PC

1. Haben Sie es satt, unnötig zwischen Küche und Schrank hin- und herzulaufen? Alles auf einen Zettel zu schreiben, dann ins System zu pflegen, dann habe ich die Lösung mit dem iphone oder ipod. Während die Bestellung aufgenommen wird, werden schon die Getränke und Speisen hergerichtet und wenn fertig bestellt ist, kommt Ihr Getränk schon zum Tisch. 2. Sie können es nicht immer erwarten bis der Kellner zu Ihnen zum Tisch kommt, ja dann bestellen Sie einfach mit dem ipod oder iphone. Eine Demoversion ist im Apple Store erhältlich. Suchbegriff „GASTRO roc“ (Wirtschaftsmesse in Rietz 27.9.2009) (FAFGA in Innsbruck 12.9. – 15.9.2010) Seit 1. Juni 2009 ist die roc.Kasse schon im Antoniusladen im Einsatz. Kommen Sie vorbei und erleben Sie es in der Praxis.

Terminvereinbarungen unter 0676-88400 3562

38

14. APRIL 2011

abrechnung von Rietz schon im Jänner als erste Gemeinde im Bezirk von der Bezirkshauptmannschaft überprüft, ich bleibe da ganz gelassen,“ meint Bgm. Gerhard Krug, der hinter der Ablehnung einfach Quertreiberei vermutet. Die politischen Gegner kritisieren am Rechnungsabschluss Eigenmächtigkeiten des Bürgermeisters in Form von nicht vom Gemeinderat genehmigten Überschreitungen etwa beim Bau des Bergrettungsheimes. Bei der Budgetplanung für 2011 wurden unter anderem die Pläne für einen neuen Nahversorger vorgestellt. Demnach soll auf dem Gemeindegrund gegenüber des Dorferwirts ein Geschäftsgebäude mit 400 m2 Verkaufsfläche gebaut werden, in dem die Metzgerei Feistmantel, die Bäckerei Anton Waldhart und ein Lebensmittelmarkt (Spar oder Mpreis, die Verhandlungen laufen

noch) ein breit gefächertes Angebot für die Rietzer KundInnen bereit stellen sollen. „Damit hätten wir eine zeitgemäße Versorgung mit Lebensmitteln zentral im Ort, auch für älteren Menschen ohne Probleme zu Fuß erreichbar,“ zeigt sich Bgm. Gerhard Krug erfreut. „Aber es wurde auch mit Martin Walch vom bestehenden Spar-Geschäft abgeredet, der im neuen Geschäft ebenfalls Aufgaben übernehmen wird, die Gesamtleitung soll Rainer Feistmantel übernehmen.“ Für die Verwirklichung soll ein Darlehen von 500.000 Euro aufgenommen werden, 100.000 Euro kommen aus Eigenmitteln der Gemeinde und 100.000 Euro werden über die Wirtschaftsförderung des Landes finanziert. Wenn alles abgeklärt ist, soll heuer im Frühherbst bereits der Spatenstich erfolgen und im Frühjahr 2012 die Eröffnung stattfinden.


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

12:16 Uhr

Seite 39

www.krug-ofenbau.at

Krug Thomas Rietz Tel. 0664-5405293

Ofenratgeber: Bei Verschlechterung des Rauchabzuges bei laufendem Betrieb des Ofens sollte dieser vom Fachmann gereinigt und gewartet werden. Diese Maßnahme kann den Wirkungsgrad erhöhen und schont die Umwelt. Dichtungen können mit der Zeit spröde und brüchig werden – Ofenbau Krug mit seiner langjährigen Erfahrung steht ihnen gerne beratend zur Seite.

»Schlumpfige« Kinderbetreuung mit allen Sinnen

„Ab September werden wir eine zweite Gruppe eröffnen,“ freuen

sich Leiterin Beate Meinschad mit Melanie Moser und Anna Ostermann (am Foto v.l.). 27 Kinder werden derzeit insgesamt betreut, ab Herbst sollen es zwei Gruppen mit je maximal 12 Kindern sein. „Dafür wird ein neuer Gruppenraum mit 70 m2 nördlich angebaut,“ erklärt Beate Meinschad. „Kinder im Alter zwischen ein und

Ob beim Gatschen mit gefärbtem Rasierschaum (links) oder beim Hüpfen und Springen im Bewegungsraum, die Körperwahrnehmung wird geschult

Fotos: Offer

Am 1. April wurde – ohne Scherz – bereits das Zwei-JahresJubiläum gefeiert und die Kinderkrippe Schlumpfhausen in Rietz erfreut sich regen und steigenden Zuspruchs. Nun wird eine Vergrößerung geplant.

drei Jahren brauchen viel Platz, um ihren Bewegungs- und Forscherdrang auszuleben und sich dadurch optimal entwickeln zu können.“ Die Öffnungszeiten (Mo-Do 7-17 Uhr und Fr 7-14 Uhr) werden durch die Bauarbeiten nicht beeinträchtigt, der Durchbruch und die Fertigstellung erfolgen dann in den zwei Wochen Betriebsurlaub Ende Juli und Anfang August. „Uns ist es sehr wichtig, individuell auf die Bedürfnisse der Kleinen einzugehen. Deshalb gibt es einen Ruheraum und eine Kuschelecke genauso wie einen Bewe-

gungsraum oder einen Kreativraum. Je nach Jahreszeit wird auch einmal in einem Planschbecken voll Blätter oder Kastanien »gebadet« oder im Garten nach Regenwürmern gesucht.“ Die Entwicklungen der Kinder werden von den Betreuerinnen dokumentiert, damit auch die Eltern Highlights, wie das erste Mal »Pippi am Klo« oder Hoppalas im Nachhinein miterleben können. „Sie lernen fast jeden Tag etwas Neues – das macht unseren Beruf richtig spannend!“ Infos zur Kindergruppe Schlumpfhausen auf www.kinderkrippe.cc.

14. APRIL 2011

39


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:37 Uhr

Seite 40

extra-monat rietz

Die ganze Welt als Arbeitsplatz Ein Langstreckenflug ist für ihn wie eine Taxifahrt für uns – Guido Perkhofer aus Rietz arbeitet weltweit als Techniker und steuert zwischendurch alle paar Wochen bzw. Monate seinen «Heimathafen« in Rietz am Höhenweg an. In mein monat erzählt er von anderen Ländern und anderen Sitten.

Begonnen hat das »Fernweh« bzw. das Leben in der Ferne von Guido Perkhofer 1981, als er im Alter von 21 Jahren mit einem Freund nach Südafrika auswanderte. Der gelernte Schlosser suchte damals neue Erfahrungen und Herausforderungen. „Meine Englischkenntnisse beschränkten sich zwar auf »yes« und »no«, aber irgendwie mit

Händen und Füßen ist es gegangen,“ lacht Guido Perkhofer, wenn er an die anfänglichen Sprachschwierigkeiten zurückdenkt. Ein Job war bald gefunden, Guido installierte Getreidemühlen und war auf Montage unterwegs. „Ein halbes Jahr lang habe ich auch 2000m unter der Erde in einer Goldmine gearbeitet. Sehr heiß, sehr anstren-

Guido mit Ehefrau Glynis und den Töchtern Dejè und Nicole (l.) und vor der mit Fähnchen gespickten Weltkarte (r.)

40

14. APRIL 2011

gend!“ Bald knüpft Guido Bekanntschaften, findet Freunde – und schließlich auch die große Liebe. Beim Billardspielen lernt er Glynis kennen, heiratet sie 1988 und gründet eine Familie. „Kapstadt ist eine wunderschöne Stadt und auch die Menschen sind sehr offen und freundlich. Außerdem läuft vieles unkomplizierter und unbürokratischer ab als hier in Österreich.“ Trotzdem kehrt Guido 1990 mit seiner Familie (mittlerweile wurden zwei Töchter geboren, Dejè und Nicole, heute 26 und 22 Jahre alt) nach Tirol zurück, mit dem Plan, nach ein paar Jahren wieder nach Südafrika zu gehen, was allerdings durch Regierungsumbildungen in Südafrika vereitelt wurde. Durch die Schweizer Firma, bei der Guido damals beschäftigt ist, öffnet sich aber wiederum das Tor zur Welt: als Montageleiter für Sortieranlagen (z.B.


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:38 Uhr

Seite 41

Wenn Opa von seinen Reisen und Oma von Südafrika erzählt, hören die Enkelinnen Tara (am Foto, 6 Jahre) und Zeta gerne zu Französisch und Arabisch gesprochen und er muss wieder Hände und Füße einsetzen. Trotzdem würde er nicht gegen einen Bürojob tauschen: „Wenn man so wie ich seit fast 30 Jahren nie daheim ist, dann würde mir bei einem Alltag am gleichen Ort mit den gleichen Menschen die Decke auf den Kopf fallen.“ Außerdem gibt es auch viele schöne Erlebnisse, die das weltweite Arbeiten reizvoll machen: „Bei einem Flug über das Himalayagebirge bei schönem Wetter kannst du stundenlang die 8000er fast angreifen, das ist beeindrukkend! Und die Menschen und ihre Eigenheiten sind auch interessant: Die schönsten Frauen gibt es etwa in Bogotà oder Litauen,“ meint Guido schmunzelnd. Die »Ländersammlung« wird übrigens ab Mai erweitert: „Da werde ich dann in Nordamerika in Chicago arbeiten, da war ich noch nie!“ Guido Perkhofer wird dann wieder per Handy, Skype, email und Internet mit Rietz in Verbindung stehen.

Fotos: Offer (2), privat (2)

bei der Post), Zeitungstransportsystemen oder Kompressoren und später auch Teigwarenmaschinen ist er alle paar Wochen irgendwo anders: Dubai, Südkorea, China, Iran, Saudi-Arabien, Norwegen, Schweden, Spanien… In Europa kann Guido sogar die Länder an einer Hand abzählen, wo er noch nicht war! Das bedeutet neben immer neuen Mitarbeitern auch körperliche Belastungen: „Wochenlanger Jetlag durch das Hinund Herfliegen, einmal Hitze bis 45 Grad in Dubai, dann wieder Südkorea bei Minus 15 Grad, in Bogotà in Kolumbien muss man sich erst an die Meereshöhe von fast 3000 m gewöhnen und in einem Rekordjahr hatte ich 54 Start-Landungen mit dem Flieger!“ Brenzlige Situationen mit Feueralarm im Frachtraum o.ä. waren ebenso dabei wie so manche Herausforderung beim Arbeiten. Guido spricht Englisch, Italienisch und Afrikaans, aber bei der Baustelle in Algerien derzeit wird nur

Diese Frau in Südkorea war von den Brusthaaren von Guido Perkhofer fasziniert: Asiaten haben nämlich keine! 14. APRIL 2011

41


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:38 Uhr

Seite 42

Kfz-Versicherung mit 3 Jahren Prämiengarantie*

FIXkostenversicherung Damit Sie später auf NIX verzichten müssen

Dynamisches Bausparen mit 3,5 % ** Startzins für die ersten 12 Monate

* Bei Neuabschlüssen, ausgenommen Fahrzeugwechsel und Umstufungen laut Bonus-Malus-System. ** Effektivverzinsung vor KESt inkl. Bausparprämie: Bandbreite 1,9 bis 6,5 % p.a.

6421 Rietz, Heinrich-Natter-Str. 16 Tel. u. Fax 05262/63179 Mobil 0664/256 63 79 oder 0664/482 67 62 E-Mail: wuerogoller@tirol.com

VERSICHERUNGSAGENTUR

GOLLER

Neuer Diakon »versorgt« Rietzer jetzt mit Seelsorge Der vor 35 Jahren als einer der ersten in der Diözese zum Diakon geweihte Innsbrucker war beruflich beim Bundesheer (dort auch in der Militärseelsorge), hat ein Theologiestudium absolviert und war als Diakon bereits in den Pfarren St. Paulus, Saggen und Petrus Canisius in Innsbruck und in Terfens im Einsatz. Er freue sich auf die persönlichen Begegnungen in Rietz und habe einen großen »Rucksack voll mit guten Vorsät-

zen« dabei, meinte Diakon Karlheinz Wallnöfer bei seinem Antritt nach er Überreichung des Ernennungsdekrets aus den Händen von Dekan Peter Scheiring aus Telfs, der für den gesamten Seelsorgeraum zuständig ist. Der neue Diakon wird zwar zwischen Innsbruck und Rietz pendeln, steht aber seinen »Schäfchen« Montag von 9-12 Uhr und Freitag von 14-17 Uhr bei Sprechstunden und jederzeit telefonisch am Handy zur Verfü-

gung. Seine Aufgaben decken die kirchlichen Feiern wie Wortgottesdienste oder Taufen ab, er wird Trauungen und Begräbnisfeiern leiten und die Kommunion oder Segnungen spenden. Andere Sakramente, wie etwa die Krankensalbung, wird Dekan Peter Schering übernehmen. Die kirchliche Verwaltung von Rietz leitet in bewährter Weise Monika Schöffthaler (ist Mo-Fr von 8-12 Uhr in der Pfarre Rietz erreichbar).

Fotos: Offer

Mit einem Gottesdienst und einer anschließenden Feierstunde samt Musikkapelle und Schützen wurde in Rietz der neue Seelsorger der Gemeinde willkommen geheißen. Der 71jährige Diakon Cons. Karlheinz Wallnöfer aus Innsbruck will in Zukunft den RietzerInnen in allen Glaubensfragen und Lebenssituationen mit Rat und Tat zur Seite stehen, teils vor Ort bei Sprechstunden, teils am Handy.

Mit Gattin Elisabeth ist Diakon Cons. Karlheinz Wallnöfer seit 43 Jahren verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne, nach Rietz wird er von Innsbruck aus pendeln

Beim Begrüßungsgottesdienst führte der neue Diakon (l.) erste »Amtshandlungen« aus, Msgr. Michael Wilhelm (Mitte) und Dekan Peter Scheiring unterstützten ihn, Bgm. Gerhard Krug hieß ihn herzlich willkommen

laub Betriebsur is 26. Mai b i a M . 9 vom

Muttertag geöffnet! 6421 Rietz · Tel. 05262-62609 · dorferwirt.rietz@gmx.at 42

14. APRIL 2011


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:38 Uhr

Seite 43

extra-monat rietz

Beim diesjährigen Wissenstest der Feuerwehrjugend in Rietz zeigten die Jungflorianis ihr Können. 97 TeilnehmerInnen dürfen sich über die Leistungsabzeichen in Bronze (30), Silber (34) und Gold (33) freuen. In der Volksschule Rietz musste die Feuerwehrjugend kürzlich die Schulbank drücken und die Fragen der Kommission zu verschiedenen Bereichen der Feuerwehrarbeit beantworten. Zuerst wurde ein Fragenkatalog abgeprüft, bevor es bei mehreren Stationen ans »Eingemachte« ging. Über die Bereiche Erste-Hilfe, Armaturen und Geräte, Dienstgrade, Knoten, Funk, Orientierung und Planspiel (Löschangriff) bis hin zum richtigen Umgang mit einem Feuerlöscher mussten die TeilnehmerInnen Bescheid wissen. Und alle meisterten die Aufgaben mit Bravour und haben bestanden. „Ich bin mit den gezeigten Leistungen der Feuerwehrjugend mehr als zufrieden. Der Feuerwehrnachwuchs hat wieder einmal gezeigt, dass er als Kaderschmiede für die Aktivlaufbahn der Feuerwehr unverzichtbar ist“, so der Bezirksjugendsachbearbeiter BI Robert Unterlechner. Von den Leistungen der Feuerwehrjugend konnten sich neben Bezirksfeuerwehrkommandant Klaus Raffl, seinem Stv. Manfred Neururer, die Abschnittskommandanten des Bezirkes, Bgm. Gerhard Krug sowie einige Ortskom-

Die jungen Feuerwehrmitglieder müssen auch alles Wissenswerte beim Funk beherrschen

mandanten und Stv. überzeugen. Im Rahmen der Schlussveranstaltung wurden LM Nicole Schabus (FF Ötztal-Bhf.) und OV Thomas Klausner (FF Mötz) zu Jugendbetreuern ernannt sowie an die BewerberInnen ihre Leistungsabzeichen in Bronze, Silber oder Gold überreicht.

Fotos(2): BFV Imst

»Feuerprobe und -test « für FlorianijüngerInnen

Brandmeister oder Brandinspektor? Das richtige Erkennen und Zuordnen von Dienstgraden war eine der kniffligen Prüfungsstationen

Müllentsorgung gerecht und transparent Beim Entsorgungsunternehmen Höpperger können Mülltonnen jetzt kommunizieren: Mit einem neuen Behälteridentifikationssystem werden die Abläufe bei der Abfallsammlung nachvollziehbar. Mit dem neuen, zeitgemäßen und nicht manipulierbaren Erfassungsystem »Moba« ist eine verursachergerechte Gebührenvorschreibung möglich. Auf den Müllbehältern werden Transponder montiert, die im Zuge der Behälterleerung vollautomatisch identifiziert werden. Diese Vollautomatisch – eine hochtechnische Ausstattung Daten werden dann an den im Müllfahrzeug ein- macht es möglich gebauten Bordcomputer übertragen und via Chipkarte in das EDV-System eingespielt. Die GemeindebürgerInnnen, die keine Schleifen Daten können dann über eine Schnittstelle in mehr abholen oder kleben müssen. Außerdem das Abrechnungssystem der Gemeinde (z.B. zu werden »fremde« oder nicht gemeldete Behälter KIM) übertragen und verursachergerecht abge- erkannt und illegale Entleerungen somit verrechnet werden. Die Vorteile dieses Systems ab- mieden. seits von Marken oder Banderolen liegen auf der Als Erweiterung zum Identifikationssystem ist Hand: Transparenz für die Gemeinden, was Be- auch ein Wiegesystem verfügbar, mit dem auch hälterstand, Entleerungen oder Abfuhrdaten be- die Gewichtserfassung pro Mülltonne bzw. eintrifft und eine Vereinfachung für die einzelnen zelnem Behälter möglich ist.

Der Kontrollmonitor im Fahrzeuginneren

Die Empfangsantenne erkennt den Transponder

6421 RIETZ · BUNDESSTR. 21 · TEL. 05262-638710

www.hoepperger.at 14. APRIL 2011

43


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:39 Uhr

Seite 44

extra-monat rietz

Foto: Praxmarer

…konnte man sich kürzlich beim Tag der offenen Tür bei Bergwärts in Rietz holen. Viele BesucherInnen überzeugten sich von der beeindruckenden Auswahl, ließen sich die neuesten Modelle erklären und drehten vielleicht sogar eine Proberunde auf dem bevorzugten »Drahtesel« (obwohl diese Bezeichnung bei den teils futuristischen Rädern wohl nicht mehr angebracht ist…). Die Produktpalette lässt wirklich jedes Radler-Herz höher schlagen: vom Kinderfahrrad übers Rennrad bis zum Mountainbike, auch die etwas gemütlichere Variante des Radelns mit einem Elektrobike wurde vorgestellt. Wenn die Räder rollen sollen – am besten »(B)bergwärts«!

Hirt und Wirt auf der Alm Bei der letzten Gemeinderatssitzung wurde einstimmig die Übergabe der Pacht der Rietzer Alm an den Rietzer Bauern Hermann Schöffthaler bestimmt. Damit schloss sich der Gemeinderat der Empfehlung des Ortsbauern an. Allerdings kann der neue Pächter nur beschränkt auf der Rietzer Alm agieren. Seitens der Bezirkshauptmannschaft wurde aufgrund von baulichen Mängeln keine Betriebsanlagengenehmigung erteilt, außerdem gibt es keine Konzession für die Rietzer Alm. Hermann Schöffthaler wird daher hungrige und durstige Wanderer nur in kleinem Rahmen versorgen und keine Übernachtungen anbieten können. Die Verhandlungen mit dem Deutschen Alpenverein, dem die Peter-Anich-Hütte unweit der Rietzer Alm gehört und die diese eventuell verkaufen wollen, laufen noch. „Dieser Sommer muss noch

Foto: Lechner

Lust aufs Radeln…

Der Ausblick ist eine Pracht: auf 1940 m liegt der Sommer-Arbeitsplatz von Hermann Schöffthaler, Besuche sind jederzeit willkommen! abgewartet werden, es gibt dort auch noch einen Pachtvertrag für 2011. Wenn die Peter-AnichHütte von der Gemeinde gekauft werden kann, soll sie mit der Rietzer Alm zusammengelegt werden. Bis zu einer Entscheidung bringt es nichts, Geld in die Rietzer Alm zu stecken,“ meint der Rietzer Bürgermeister Gerhard Krug. Her-

mann Schöffthaler selbst als zukünftiger Hirt und Wirt freut sich auf seine Aufgabe ab Ende Mai, auch wenn er bei der Kontrolle des Weideviehs einige Kilometer zurücklegen wird: „Die 70-80 Stück Vieh werden zuerst am Vorberg und auch im Wald weiden, erst im Juli und August sind sie dann direkt bei der Rietzer Alm.“

Darauf werden Sie stehen! Böden von Oliver´s Boden-Express Seit einem Jahr gibt es in Rietz eine Adresse für alle, die eine individuelle Lösung für ihren Bodenbelag wollen. Im Schauraum von Oliver Dallagiovanna kann man die große Auswahl an Teppich-, PVC- oder Linoleumböden in allen Preiskategorien begutachten oder sich über einen Parkettboden informieren. „Ein Holzboden bietet immer ein angenehmes Raumklima. Mit Nuss oder Eiche, die derzeit im Trend liegen, kann man etwa interessante Akzente im Wohnraum setzen,“ erklärt Oliver Dallagiovanna. „Auch der PVC ist besser als sein Ruf, er bietet angenehmen Gehkomfort und ist vielfach schon völlig weichmacherfrei.“ Oliver’s Boden-Express ist übrigens auch zur Stelle, wenn Sie einen alten Parkett sanieren oder eine alte Holzstiege reparieren lassen wollen. Schleifen, ölen, versiegeln – Oliver Dallagiovanna wird seine langjährige Erfahrung als Bodenleger zu Ihrer Zufriedenheit einsetzen. Lassen Sie sich beraten!

JETZT GANZ NEU! Sonnenschutz & Polstern sowie Verlegung Terrassenböden

Oliver’s Boden Express B e r at u n g – Ve r k au f & Ve r l e g u n g ■ Teppich, PVC, Linoleumböden ■ Fertig-, Klebe-, Massivparkett ■ Schleifen, ölen & versiegeln ■ Sanierung von Parkettböden ■ Sonnenschutz & Polstern O l i ve r D a l l a g i ov a n n a • S i l b e r g a s s e 21 • 6 421 R i e t z Te l . + 43 (0) 6 6 4 350 8 0 21 • E - M a i l: o l i ve r. d g @ a o n . a t


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

12:16 Uhr

Seite 45

GESCHENKE FÜR DEN GAUMEN

Regional schenken Mair's Beerengarten als Partner für regionale Geschenke! Schon die Philosophie des Rietzer Familienbetriebes besagt eine möglichst regionale Erzeugung und Vermarktung der Produkte. Der Betrieb wurde vor einiger Zeit mit dem Regionalitätspreis ausgezeichnet, was besonders auch unterstreicht, dass der Mix aus heimischen Mitarbeitern, der Kooperation mit einem Sozialprojekt und die Verwendung eigener Früchte zur Gesamtqualität beitragen. „Es ist nur möglich, mit quali-

Kindergarten wird größer Die Kinderkrippe der Vinzenzgemeinschaft (derzeit im Gemeindehaus) braucht mehr Platz, der Kindergarten zusätzlichen Raum für die Sommerbetreuung. Nun schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe: mit einem nördlichen

Zubau über dem Parkplatz wird das Gebäude erweitert, auch der Spielplatz kann dadurch vergrößert werden. Gleichzeitig werden die WC-Anlagen und die Heizung saniert und ein behindertengerechter Zugang geschaffen.

fizierten Menschen aus der Region gute Lebensmittel zu erzeugen“ so Stefan Mair. Dies ist laut der Familie immer noch das Wichtigste. Produkte mit bestem Geschmack für den Konsumenten herzustellen. So lassen sich die Produkte des Rietzer Unternehmens nicht nur gut selber verbrauchen, sondern auch sehr gut weiter verschenken. Die Arrangements werden im Hofladen in Rietz stets nach den individuellen Bedürfnissen zusammengestellt. Auf Ihren Besuch freut sich Familie Mair.

Wimpern wie ein Star Fokussieren Sie auf Ihre Augen Lange, dichte und natürlich geschwungene Wimpern - das ist der Traum jeder Frau. Mit einer professionellen und dauerhaften Einzelwimpernverlängerung können Sie sich diesen Traum erfüllen. Egal wie alt Sie sind, durch Auswahl verschiedener Schwünge, Längen

und Dichten wird jede Wimpernverlängerung individuell auf jede Trägerin abgestimmt. Ihr Gesicht wirkt jünger und ausdrucksvoller, was bis jetzt immer Stars vorbehalten war – wir machen es jetzt auch für Sie möglich. Rufen Sie uns an und buchen Sie gleich Ihren Termin für einen neuen Augenaufschlag.

OP ohne OP meso | Beauty Lift zum Testpreis € 88,– info@landmaschinen-tirol.at Reparaturen sämtlicher Traktoren § 57a Überprüfung von Traktoren aller Klassen sowie Tandem-PKW-Anhängern und leichten Anhängern ● Ersatzteillager für Alfa Laval Melkanlagen ● Verkauf von Jonsered und Stihl-Motorsägen ● Reparaturen von sämtlichen Motorsägen und Rasenmäher-Service ● Kreissägeblätter, Motorsägenkellenschärfdienst ● Elektromotoren-Riemenscheiben ● Privat- und Gerichtsgutachten sowie Schätzungen für alle Landmaschinen und Geräte ● Mobiler Service - Wagen für Reparaturen ● ●

Endlich eine Beauty-Methodik, die gegen Linien und tiefe Falten wirkt. Die Bio- Alternative für alle, die das Skalpell fürchten und Unterspritzungen nicht mögen. Computergesteuert wird die Haut bis in die Tiefen unterfüllt. Mimikfalten werden in perfekter Myoarbeit gehoben, verspannte Muskeln erweicht. Resultat: Der Teint wirkt um 7 bis 10

Jahre jünger – glatt, straff, ebenmäßig. Jetzt testen bei speziell ausgebildeten Kosmetikerinnen. Mimikfalten: Trainierte Muskeln kennen kaum Falten. Statt Muskeln mit der Spritze zu lähmen, werden sie jetzt entspannt und dann trainiert. Doppelwirkung: Straffe Konturen, ein glattes Hautbild.

beauty & style Wir freuen uns auf Sie!

Sieglinde Greil-Spirk

Buchen Sie Ihren persönlichen Termin.

KOS.MED. INSTITUT A-6421 RIETZ, MÜHLBACHL 9 FON 0 52 62 / 63 1 90 FAX 0 52 62 / 64 1 90 MOBIL 0664 / 52 32 596 e-mail: beauty_style@tirol. com www.beautyundstyle.at

Mit Installationen Kratzer professionell sanitär versorgt… …und auch bei Heizungstechnik ist Walter Kratzer in Rietz der richtige Ansprechpartner. Heizkessel für Pellets, Hackschnitzel und Scheitholz, Öl- und Gasheizkessel werden installiert und

gewartet. Denken Sie jetzt schon an die nächste Heizperiode und Ihre sparsame Heizzukunft: mit einem Kesseltausch sorgen Sie z.B. für eine umweltfreundlichere Heizung mit niedrigeren Betriebs-

kosten. Auch Wärmepumpen oder Solaranlagen gehören zur Produktpalette bei Installationen Kratzer. Sie wollen das optimale Raumklima mit kontrollierter Wohnraumlüftung (bei Niedrigenergie-

oder Passivhäusern)? Persönliche Lösungen und Angebote sind für Walter Kratzer selbstverständlich.

Walter Kratzer Wegscheide 7 · 6421 Rietz Tel.

0660 – 7306949

office@installationen-kratzer.at

Walter Kratzer


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:39 Uhr

Seite 46

extra-monat rietz

Zwei »Esel« am Jakobsweg Zwei Rietzer machten sich voriges Jahr auf den Weg, um an persönliche Grenzen zu gehen und den eigenen Horizont zu erweitern. Am 19. April stellen sie ihre Überlegungen und Bilder vom Jakobsweg im Gemeindesaal vor.

Foto: Privat

Gerhard Aßmann und Martin Rieß haben sich im April 2010 auf

Gerhard Aßmann und Martin Rieß auf dem Weg zu sich selbst

den Weg gemacht und stellten sich im Vorfeld einige Fragen: Was erwartet einen dort, worin besteht die Herausforderung, lohnt es sich oder ist es nur ein Marketing-Gag? Sie wollen mit ihrem Diavortrag keine vollständigen Antworten auf die Fragen geben, aber die Grundintention des Pilgerns vermitteln: Die Sehnsucht, Menschen zu begegnen, die nichts anderes im Sinn haben, als Frieden mit Gott und sich selbst zu finden. „Das spürt man jeden Tag, jede Stunde, jede Minute. Man trifft immer wieder, zufriedene Menschen, die sich eigentlich nicht viel von dieser Reise erwarten, doch so viel von dieser Reise mit nach Hause nehmen. In dieser kurzen Zeit haben wir Weltenbürger aus über 20 Nationen kennengelernt, Menschen und Geschichten, die wir nicht für uns behalten möchten.“ Diavortrag »Zwei Esel am Jakobsweg« am 19. April, 20 Uhr im Gemeindesaal.

Sie suchen einen kompetenten Finanzierungspartner für Ihre Wohnträume?

Die Wohn-Kompetenz-Center in den Geschäftsstellen der Volksbank Tirol Innsbruck-Schwaz AG bieten allen Tiroler Bauherren, Sanierern oder Wohnungskäufern ein umfassendes Service. Damit zählt die Volksbank zu den führenden Wohnbau-Banken des Landes. Geboten werden u.a.: • Top-Konditionen, bestmögliche Kreditzinsen und ein kostengünstiges Baukonto • Eine bis zu 20 Jahren garantierte Zinsobergrenze (besser als bei Bauspardarlehen) bei Wohntraum-Krediten • Persönliche Beratung durch jährlich zertifizierte Wohnbau-Experten in allen 21 Tiroler Geschäftsstellen • Ein individueller Finanzierungsplan mit maßgeschneiderten Finanzierungsvarianten und einem kostenlosen Wohnbau-Check • Unverbindliche Umschuldungsangebote und ein Gratis-FinanzierungsCheck speziell für Inhaber von Fremdwährungskrediten • Hilfestellung bei der Einreichung von Wohnbauförderungsanträgen

46

14. APRIL 2011

Foto: Volksbank

VOLKSBANK – die Wohnbau-Bank für Tirol Mario Scherl, Wohnbauberater der Volksbank Telfs

• Ein umfassendes Wohnbau-Sicherheits-Paket mit bis zu 800 Euro Prämien-Bonus • Nutzung des Volksbank-Netzwerkes (Notare, Architekten, Immobilienmakler, Energieberatung, Wohnbauförderung u.v.a.m.) – speziell für Häuslbauer und Wohnungskäufer • www.wohntraumcheck.at – praktische Online-Informationen Übrigens, zu jedem Finanzierungsangebot gibt’s jetzt gratis einen USB-Stick mit interaktiven Bauherren-Infos. Näheres dazu findet man auch im Internet unter www.wohn-bank.at und wer gleich einen Beratungstermin möchte, wählt am besten die kostenfreie VolksbankHotline 0800 / 82 81 23.

KFZ - Meisterbetrieb GmbH

SOMMERREIFENAKTION! erkstätte KFZ-Fachreparaturw er Marken § 57 Überprüfung all Spenglerarbeiten

Schlappach 7 · 6421 Rietz Tel. 05262 / 622 00 · Fax 05262 / 622 00-13 info@kfz-kraxner.at · www.kfz-kraxner.at

Kraxner bewegt Mensch und Motor Bei KFZ Elmar Kraxner in Rietz finden Sie garantiert den motorisierten Untersatz, der auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt ist, etwa mit den verschiedenen ISUZU-Modellen. Sie wollen auf und abseits der Straßen beweglich sein? Kein Problem mit dem neuen ISUZU D-MAX. Er bietet nicht nur größten Komfort und Ausstattung, sondern er ist dank seiner stabilen Konstuktion auch äußerst belastbar. So sind Sie

für jedes Einsatzgebiet zwischen Nordkap und Sandgrube gerüstet. Vorbeikommen und Probe fahren!


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:39 Uhr

Seite 47

impressum

kleinanzeigen Vermiete im Zentrum von Telfs Räumlichkeiten, 2. Stock, 114,70 m2 + Abstellraum 11 m2 und AAP. Geeignet für Therapie-Räume, Büro, Kanzlei oder Wohnung (Aufzug im Haus). Tel. 0664/2536567. Kleinstgarconniere im Raum Telfs zu mieten gesucht. Tel. 0512/ 396920. Suchen von PRIVAT Haushälfte/Reihenhaus mit Garten in Telfs und Umgebung. Tel. 0680/2018846 (ab 19 Uhr).

FENSTER & TÜREN Ing. Jürgen AUDERER Barwies 274 6414 Mieming Mobil 0664-1615 999 www.auderer.eu FENSTER · TÜREN · WINTERGARTEN SONNENSCHUTZ · PARKETT

Warmblut-Vielseitigkeitssattel aus Leder, braun, inkl. Steigbügel und WINTEC-Sattel, schwarz, inkl. Steigbügel, günstig in Telfs zu verkaufen. Tel. 0676/6674910. Sandkasten in Schildkrötenform mit Deckel in gutem Zustand um VB €10,- abzugeben. Tel. 0676/84657314. Kreissäge mit Schiebetisch zu verkaufen, Preis nach Vereinbarung, Tel. 0699/1126767. Verkaufe Ford Focus Ambiente, 1.9 TDi, Bj. 05/2000, 163.000 km, blaumetallic, 90 PS, Diesel, Pickerl bis 08/11, VB €3.000,Tel. 0660/4696991. Suche Musikstücke für Zither in der Violinschlüssel-Notation in den Freisaiten (werden auch gerne kopiert und anschließend retourniert). Tel. 05262/61551.

Verkaufe neuwertige, handgewebte Fleckerlteppiche, Breite 80 cm, Länge verschieden, ab € 30,-, Tel. 0664/6523268. Wohnzimmerschrank, Eiche massiv mit handgeschnitzten Ornamenten (4,30 x 2,02 x 0,45) zu verkaufen. Tel. 0650/5625566.

Was zu verkaufen, zu vermieten oder Sie suchen Personal? Eine Kleinanzeige in Ihrer Region bringt Erfolg und kostet nur € 7,50 netto (max. 5 Zeilen).

Firma WOLF BÖDEN in Telfs, Moosweg 6, sucht für ihr Team einen verlässlichen BODENLEGER. Tel. 05262-62167 oder 0664-88 60 56 23

Medieninhaber, Verleger: Oberländer Verlags-GmbH.; 6410 Telfs, Bahnhofstraße 24, Telefon: 05262/67491, Fax: -13  www.meinmonat.at Herausgeber: Günther Lechner Wolfgang Weninger Redaktion: Mag. Margit Offer e-Mail: mo@meinmonat.at Mobil 0676/84657318 Anzeigen: Günther Lechner Marina Praxmarer e-mail: mp@meinmonat.at Mobil 0676/84657316 Druck: Niederösterreichisches Pressehaus, St. Pölten Erscheinungsweise: 16 x/Jahr; im Wirtschaftsraum Telfs zwischen Inzing und Silz

Die nächste Ausgabe von

erscheint am 5. Mai 2011 Redaktions- und Anzeigenschluss ist am 25. April!

wer suchet, findet…

Im rechten Bild sind fünf Fehler eingebaut. Viel Spaß und Geduld beim Suchen! 14. APRIL 2011

47


MM 05_11 OK:Layout 1

09.04.2011

11:39 Uhr

Seite 48

Der Aktions-Frühling bei DAN! SENSATIONELLE PREISKNÜLLER

IM FRÜHJAHR!

JETZT NEU IN TELFS!

Gültig beim Kauf einer kompletten DAN-Küche, Modell Villalux matt, lt. gültiger Aktionsliste!

Die DAN-Aktion:

Die DAN-Aktion:

Gültig bei ALLEN Modellen! Gültig lt. DAN-Aktionsbedingungen!

Gültig bei ALLEN Modellen! Gültig lt. DAN-Aktionsbedingungen!

Die DAN-Aktion:

Gültig für 66,5 cm und auch für die 77,3 cm Höhe!

Gültig bei ALLEN Modellen! Gültig lt. DAN-Aktionsbedingungen!

Gültig bei ALLEN Modellen! Gültig lt. DAN-Aktionsbedingungen!

moderne Küchen · klassische Küchen · innovative Küchen · intelligente Küchen · Küchen zum Träumen…

Weißenbachgasse 1 · Telfs · Tel. 05262-63633 · Mobil 0664-3561363 leitner@dankuechen-leitner.at · www.dankuechen-leitner.at


2011_05 mein monat