Page 1

S O M M E R

2 0 1 9


photo: © Lukas Rinner


NATUR ERLEBEN LEBEN

Liebe Bergfreundinnen und Bergfreunde, „spüren“ und „erleben“ – das ist unsere Philosophie, wenn wir mit Dir draußen unterwegs sind. Für uns, den Profis in den Bergen, heißt das natürlich mehr als nur Spaß und Vergnügen. Wir sind neben dem Erlebnis und dem Abenteuer vor allem für Deine Sicherheit in den Bergen

S P ÜR EN!

unserer Leidenschaft für die Berge mitgeben können, haben wir unsere Arbeit gut gemacht und sind zufrieden. In diesem Sinne freuen wir uns jetzt schon wieder mit Dir den Sommer in den Bergen zu „erLEBEN“. Ein herzliches Berg Heil

verantwortlich. Das steht für uns immer an erster Stelle. Wenn wir Dir darüber hinaus noch neue Eindrücke, unvergessliche Erlebnisse und vielleicht ein bisschen was von

Manny Heim | Geschäftsführung


Wir sind Dein kompetenter Partner, wenn es um Berge geht. Ausschließlich staatlich geprüfte Bergführer, zertifizierte Wander- und Canyoningführer sowie Bikeguides sind für uns unterwegs und gewähren ein Höchstmaß an Sicherheit. Dein Erlebnis in den Bergen liegt uns am Herzen. Wir freuen uns, Dich als Gast in der Bergschule Kleinwalsertal begrüßen zu dürfen. Details zu den Touren und weitere Top-Angebote unter: www.bergschule.at

4


PROFESSIONELL SYMPATHISCH DAS BERGSCHULTEAM KLEINWALSERTAL

photo: © Dominik Berchtold

5


A L P E N Ü B E R Q U E R U N G E N

ABENTEUER

VON NORD NACH SÜD

Zu Fuß über die Alpen – jeder Wanderer träumt davon. Erfülle Dir diesen langgehegten Wunsch! Unsere verschiedenen Varianten werden Dich begeistern. Neben der klassischen Route auf den Spuren des Fernwanderweges E5 haben wir weitere, nicht weniger reizvolle Touren von Nord nach Süd im Programm. Statt auf dem stark frequentierten Fernwanderweg E5 wandern wir abseits der ausgetretenen Pfade. Mit einigen kleinen, raffinierten Änderungen haben wir eine traumhafte und erlebnisreiche Route entwickelt, die sich seit vielen Jahren bewährt hat und sicherlich lange in Erinnerung bleibt. Je nachdem wann Du startest, unterscheiden sich die Routen in einigen Details. Auch unsere anderen Alpenüberquerungen sind herrliche und absolut lohnenswerte Touren mit unterschiedlichen Anforderungsprofilen und Schwierigkeitsgraden. Wenn Du es eher gemütlich möchtest, sind unsere Touren mit Gepäcktransport sicher eine tolle Alternative. Für alle, die nach neuen Herausforderungen suchen und konditionell fit sind, haben wir auch anspruchsvolle Touren im Programm. Lass Dich von den Bergen faszinieren – wir sind es bereits!

6


ALPENÜBERQUERUNGEN photo: © Sabine Hortebusch

7


GASTBERICHT: TANIA NICOSIA-INTRAU

TESTTOUR 2018 INNSBRUCK – MERAN

„DER BERG RUFT!" Diesem Ruf folgen wir Vier von der Nordsee seit 9 Jahren

Der Aufstieg zur Nürnberger Hütte war unproblematisch.

jeden Sommer. Nach der Brenta-Klettersteigtour sollte es

Lediglich der Wettergott und Kai`s Magen spielten nicht ganz

dieses Jahr die „Testtour Alpenüberquerung von Innsbruck

so mit: es regnete leicht und Kai war froh, dass sein Rucksack

nach Meran“ sein. Am vereinbarten Treffpunkt trafen wir den

die letzten 800 Höhenmeter mit der Materialseilbahn fahren

Rest der Gruppe und unseren Bergführer Alex, der uns schon

konnte. Was für ein Service!

auf mehreren Touren geführt hat. Schnell wurde klar: 8 Jahre

Höhepunkt des folgenden Tages war der Aufstieg zum

Erfahrung in der Gepäckoptimierung reichten nicht: auch

Becherhaus. Den phantastischen Ausblick von dort oben

dieses Mal sortierte Alex nach kritischem Blick Überflüssiges

musste man sich allerdings erarbeiten, denn es ging über

aus unseren Rucksäcken aus. Statt dessen drückte er uns

Schneefelder und Blockgelände auf 3195 Meter hoch. Sissi,

Steigeisen, Klettergurt und Helm in die Hand - wie gewonnen

Kaiserin von Österreich, hat den Aufstieg jedenfalls nicht

so zerronnen ...

geschafft. Jeder Schritt hat sich gelohnt: uns erwartete nicht nur eine außergewöhnliche Hütte, sondern auch ein atemberaubender Panoramablick. Man mochte den Platz auf der Terrasse gar nicht verlassen. Die Querung über den Übeltalferner am nächsten Tag bot uns leider keinen schönen Ausblick: wir liefen in der 5er-Seilschaft bei Nebel und eisigem Wind. Doch auch ohne Sonnenschein wurde dieser Abschnitt der Tour ein Erlebnis. Morgens noch in Eis und Nebel, nachmittags bei Sonnenschein über blühende Almwiesen. Was für ein kontrastreicher Tag! Für uns ein Novum: eine Übernachtung im Gasthaus statt auf der Hütte: hieß das Doppelzimmer und eigene Dusche? Zu früh gefreut: 10 Stockbetten in einem Raum – wie auf der Hütte.

8


ALPENÜBERQUERUNGEN

AM ENDE BLEIBEN EIN ÜBERWÄLTIGENDES GEFÜHL UND NATÜRLICH AUCH EIN BISSCHEN STOLZ.

Den als „wirklich aktiven Erholungstag“ angekündigten

nannten Spronser Seen vorbei Richtung Hochmuth. Phan-

Folgetag ergänzten wir spontan auf Empfehlung eines Ein­

tastisch war nicht nur der Blick auf die Seen und Meran weit

heimischen um eine mehrstündige Wanderung durch die

unten im Tal, sondern auch auf die 20 bis 30 Steinböcke,

Passeier-Schlucht. Spektakuläre Ausblicke waren der Lohn, so-

die uns bis auf wenige Schritte an sich heran kommen ließen.

dass die Erholung bis Pfelders warten musste: Unterbringung

Nach einem schier endlosen Abstieg endete die Tour auf der

im 4 Sterne Hotel, völlig unerwartet und alles vom Feinsten!

Terrasse des Gasthauses und der wunderbare Blick bei einem

Der nächste Tag führte uns vorbei an der Stettiner Hüt-

guten Glas Wein auf das nächtlich beleuchtete Meran ließ die

te, nach einem Lawinenunglück 2014 immer noch Baustel-

Anstrengung schnell vergessen. Zivilisation du hast uns wieder!

le, über kraftraubende Auf- und Abstiege zur gemütlichen Lodner Hütte. Weiter ging es am letzten Tag an den wegen

Schön war`s! Danke, wir kommen wieder –

ihres Fischreichtums auch „Schatzkammer Südtirols“ ge-

Ulrike, Kai, Tania und Lutz. photos: © Tania Nicosia-Intrau

ALPENÜBERQUERUNG INNSBRUCK – MERAN

» Anspruchsvolle Durchquerung vom Herzen Tirols ins Südtirol « > 7 Tage von Samstag – Freitag

935,00 €

Kondition: Technik:

+

9


ALPENÜBERQUERUNGEN

AUF DEN SPUREN DES E5

VORBEREITUNGSTOUR E5 ALPENÜBERQUERUNG » Ein Versuch, der sich bezahlt macht! « > 3 Tage von Freitag – Sonntag

365,00 €

Kondition: Technik:

E5 ALPENÜBERQUERUNGEN VON OBERSTDORF NACH MERAN » Voller Genuss auf den Spuren des Klassikers mit max. 11 Teilnehmern pro Guide «

STARTTERMINE:

Samstag / über Kemptner Hütte Sonntag / über Mindelheimer Hütte Sondertermine / für Familien und Frauen

> Jeweils 7 Tage

ab 940,00 €

Kondition: Technik:

EXKLUSIV E5 ALPENÜBERQUERUNG VON OBERSTDORF NACH MERAN » Kleingruppen mit max. 7 Teilnehmern Starttermine Freitag und Montag « > Jeweils 7 Tage

1.065,00 €

10

Kondition: Technik:


WWW.BERGSCHULE.AT

E5 ALPENÜBERQUERUNG – AUF DEN SPUREN DER ORIGINALROUTE » Von Oberstdorf direkt in die Blumenstadt Meran « > 8 Tage von Donnerstag – Donnerstag Kondition:

1.065,00 €

Technik:

E5 ALPENÜBERQUERUNG MIT GEPÄCKTRANSPORT – KOMFORT » Von Oberstdorf nach Meran – die komfortable Variante von Tal zu Tal « > 6 Tage von Samstag – Donnerstag Kondition:

1.075,00 €

Technik:

ALPENÜBERQUERUNG 2. TEIL VON MERAN ZUM GARDASEE

» Die reizvolle Fortsetzung durch großartige Landschaft! « > 7 Tage von Sonntag – Samstag

1.040,00 €

Kondition: Technik:

E5 ALPENÜBERQUERUNG MIT SIMILAUN

» Genussreiche Variante von Oberstdorf nach Meran mit Gletscherbesteigung in Kleingruppen « > 8 Tage von Freitag – Freitag

1.125,00 €

Kondition: Technik:

+

11

ALPENÜBERQUERUNGEN

WEITERE TOUREN & AUSFÜHRLICHE INFORMATIONEN


TITEL

TERMINE BESONDERHEITEN

E5 Alpenüberquerung

Start jeden Samstag Start jeden Sonntag

› Die erste Übernachtung ist auf der Kemptner Hütte. › Die erste Übernachtung ist auf der Mindelheimer Hütte

EXKLUSIV E5 Alpenüberquerung

Start jeden Freitag Zusatztermine am Montag

› Du wanderst in einer Gruppe mit max. 7 Personen.

E5 Alpenüberquerung für Frauen Start Montag – Sondertermine

› Du bist ausschließlich mit Frauen unterwegs.

E5 Alpenüberquerung für Familien Start Montag – Sondertermine

› Du bist als Familie mit Gleichgesinnten unterwegs.

E5 Alpenüberquerung auf den Spuren der Originalroute

› Du hast ausgiebig Zeit für die Blumenstadt Meran .

Start jeden Donnerstag

E5 Alpenüberquerung Start jeden Samstag mit Gepäcktransport - Komfort

› Du übernachtest im Tal in gemütlichen Pensionen und trägst nur Deinen Tagesrucksack.

E5 Alpenüberquerung mit Similaun

Start jeden Freitag

› Als Höhepunkt Deiner Alpenüberquerung wirst Du den Similaun mit 3.603 m besteigen, max. 8 Pers.

E5 Zweiter Teil Meran – Gardasee

Start Sonntag

› Die reizvolle Fortsetzung durch großartige Landschaft

Den genauen Routenverlauf und weitere Details findest Du in der Tourenbeschreibung der jeweiligen E5-Variante! Bei allen unseren Alpenüberquerungen auf den Spuren des E5 sind wir, wenn möglich, abseits der Hauptrouten auf den weniger frequen­t ierten Hütten und Wegen in Gruppen mit 11 Teilnehmern (außer bei den Exklusiv-Terminen) pro Guide unterwegs.

ANTWORTEN AUF HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN! Nach dem Motto „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur

bislang noch nicht mehrtägig in den Bergen wandern, empfeh-

schlechte Kleidung“ lassen wir uns mit unserer regentauglichen

len wir Dir als Vorbereitung eine unserer dreitägigen Touren

Ausrüstung auch von Regen oder Schnee die Freude am Wan-

zum Reinschnuppern und Kennenlernen.

dern nicht verderben. Sollte aus Sicherheitsgründen die Tour / Etappe nicht wie geplant stattfinden können, wird der Guide eine Alternative finden. Die beste Zeit für eine Alpenüberquerung ist zwischen Mitte Juni und Ende September. Zu Beginn und am Ende der Saison müssen wir unter Umständen mit Schneefeldern rechnen. In den Bergen ist grundsätzlich auch in den Sommermonaten jederzeit auch mal Schneefall möglich.

In der Ausrüstungsliste findest Du alles was Du für Deine Alpenüberquerung benötigst. Besonderes Augenmerk solltest du auf Deine Bergschuhe verwenden. Schuhe der Kategorie B oder B/C mit einem Schaft über die Knöchel sind ideal. Wir sind in den Hütten im Lager oder in Mehrbettzimmern, im Hotel bzw. im Gasthof im Doppel- oder auch Mehrbettzimmer untergebracht. Wir bitten um Verständnis, dass individuelle Reservierungswünsche nicht berücksichtigt werden können.

Eine Wochentour in den Bergen ist für viele Wanderer eine

In den Unterkünften werden wir reichhaltig (Halbpension)

große Herausforderung. Wir sind auf guten Bergwegen unter-

verköstigt. Es ist auch vegetarische Verpflegung möglich (bitte

wegs. Oftmals sind die Wege steil oder auch felsig, manchmal

bei Buchung angeben). Unterwegs haben wir oftmals einladen-

erdig und auch rutschig. Wenn Du bereits Erfahrung im Wan-

de Einkehrmöglichkeiten oder wir können uns ein Lunchpaket

dern hast und entsprechende Ausdauer mitbringst, trittsicher

(kostenpflichtig) zusammenstellen lassen. Deshalb reicht es aus,

(sicheres Gehen auf unebenen, steinigen und auch unbefestig-

wenn Du für den Tourenstart genügend zu Trinken und einen

ten Wegen) und weitestgehend schwindelfrei bist, wirst Du auf

kleinen Snack für zwischendurch mitnimmst. An den folgenden

der Alpenüberquerung genussvoll unterwegs sein. Warst Du

Wandertagen informiert Dich dann der Guide.

12


ALPENÜBERQUERUNGEN

WEITERE ALPENÜBERQUERUNGEN ALPENÜBERQUERUNG ÖTZI MIT GEPÄCKTRANSPORT » Auf den Spuren von Ötzi «

> 6 Tage von Montag – Samstag

1.110,00 €

Kondition: Technik:

DER WALSERWEG MIT GEPÄCKTRANSPORT

» Kulturwanderweg auf den Spuren der Walser « > 5 Tage von Sonntag – Donnerstag

985,00 €

Kondition: Technik:

VIA ALPINA CULTURA „NORD“ MIT GEPÄCKTRANSPORT » Die Alpenüberquerung durch das Dreiländereck für Genießer « > 6 Tage von Sonntag – Freitag

1.095,00 €

Kondition: Technik:

VIA ALPINA CULTURA „SÜD“ MIT GEPÄCKTRANSPORT » . . . vom Ortler zum Gardasee «

> 6 Tage von Montag – Samstag

1.195,00 €

Kondition: Technik:

13


WEITERE ALPENÜBERQUERUNGEN ALPENÜBERQUERUNG AUF URWEGEN » Auf stillen Wegen über die Alpen « > 7 Tage von Sonntag – Samstag Kondition:

925,00 €

Technik:

VOM WATZMANN ZU DEN DREI ZINNEN

» Eindrucksvolle Alpenüberquerung vorbei an den Wahrzeichen der Ostalpen « > 7 Tage von Sonntag – Samstag Kondition:

960,00 €

Technik:

ALPENÜBERQUERUNG ALPIN

» Von Oberstdorf nach Meran für den erfahrenen Bergsteiger « > 7 Tage von Sonntag – Samstag

1.365,00 €

NEU

Kondition: Technik:

+

TRAUMHAFTE GIPFELTOUR VON INNSBRUCK NACH MERAN » Alpines Bergsteigen mit Kletterpassagen « > 8 Tage von Sonntag – Sonntag

1.450,00 €

14

Kondition: Technik:

+


WWW.BERGSCHULE.AT

WALSER BERGSOMMERWELT ERLEBEN – NATÜRLICH UND GENUSSVOLL IM LÄRCHENHOF. DAS TEAM ERWARTET SIE. Familie Sättele | A-6993 Mittelberg / Kleinwalsertal Telefon: (+43) 0 55 17 / 65 56 | info @ naturhotel-laerchenhof.at anzeige_bergschulmag_so_18_Layout 1 25.07.18 10:37 Seite 1 www.naturhotel-laerchenhof.at

Unsere Tipps -

WALSER SOMMERERLEBNISSE 11. Mai bis 3. November 2019 Lassen Sie sich inspirieren - noch mehr Sommer Erlebnisse finden Sie unter www.kleinwalsertal.com/travelshop

BSUACH UF DR MITTELALP

TOUR RUND UM DEN WIDDERSTEIN

FIDEREPASSWANDERUNG

Alles Käse? Wandernd den Löchern im Käse auf der Spur – Schauen Sie dem Senn bei seiner Arbeit über die Schulter! Kostprobe inklusive.

Der Klassiker Umrunden Sie unter sicherer Anleitung den höchsten Berg des Kleinwalsertals und erfahren Sie auf dieser alpinen Tagestour viel Wissenswertes über die Region und ihre Botanik.

Alpine Tour Nach der Auffahrt mit der Kanzelwandbahn führt die Tour durch eine beeindruckende Berglandschaft. Genießen Sie bei dieser Wanderung zur Fiderepasshütte ein faszinierendes Panorama.

€ 29,-

€ 15,- zzgl. Liftticket

€ 15,*Änderungen vorbehalten

15

ALPENÜBERQUERUNGEN

WEITERE TOUREN & AUSFÜHRLICHE INFORMATIONEN


EINSATZ IN DEN BERGEN ... ÜBER DAS EHRENAMTLICHE ENGAGEMENT DER BERGRETTUNG MITTELBERG/HIRSCHEGG

Das Meldegerät von Samuel Riezler, Ortsstellenleiter der

Bergretter in Österreich muss zunächst die Grundausbildung

Bergrettung Mittelberg/Hirschegg piepst. „Verletzte Person

der Orts­stelle, einen Winterlehrgang, einen Fels- und Eiskurs

zwischen oberer Gemstelhütte und Widdersteinhütte“ ist

sowie den alpinmedizinischen Lehrgang absolvieren. Erst

auf dem Display zu lesen. Als Einsatzleiter

dann wird er als vollwertiges Mitglied bei Rettungsaktionen in

muss er den Einsatz koordinieren. 63 aktive

den Bergen eingesetzt.

Mitglieder zählt die Ortsstelle Mittelberg/ Hirschegg derzeit. Einige von ihnen arbeiten als Berg-, Wander- oder Canyoningführer in der Bergschule Kleinwalsertal. In dieser Woche haben drei von ihnen Bereitschaftsdienst. Innerhalb kürzester Zeit sind alle am Bergrettungsdepot und bereiten sich auf den Einsatz vor. Das alles dauert nur wenige Minuten. Die Berg­ retter sind darin geübt. Alles was sie für die Rettung der verletzten Person benötigen steht bereit. Mit dem Geländefahrzeug fahren sie soweit es auf dem schmalen Wanderweg geht, dann heißt es zu Fuß weiter – mit allem was für die Bergung der verletzten Person notwendig ist. Das sind gut und gerne 50kg an Ausrüstung, die zur Unfall­stelle getragen werden müssen. Da an diesem Tag kein geeig­netes Flugwetter herrscht, kann der Hubschrauber nicht angefor-

Unter den derzeit aktiven Bergrettern in Mittel-

dert werden. Die Einsatzkräfte müssen in solchen Fällen den

berg sind vier Frauen – eine von ihnen ist Ärztin – ein

Verletzten mit der Gebirgstrage ins Tal bringen. Ohne die

weiterer Arzt, zwölf Alpinausbilder, welche auch als Ein-

Unterstützung aus der Luft durch den Hubschrauber sind sol-

satzleiter eingesetzt werden, drei Anwärter zum Bergretter

che Einsätze kräftezehrend und sehr zeitaufwendig. Neben

und fünf Jugendbergretter. Die Zahl der Einsätze ist in den

körperlicher Fitness sind vor allem eine solide Ausbildung

vergangenen Jahren stark gestiegen, die Bergretter müs-

in Rettungstechnik und Notfallmedizin notwendig. Jeder

sen immer häufiger ausrücken. Erschöpfung gehört zu den

16


"Jeder Einsatz ist für die Rettungskräfte eine enorme Heraus-

Zahlreiche Wanderer unterschätzen häufig die Länge der

forderung" erklärt Samuel Riezler. "Sowohl physisch als auch

Touren, haben wenig Ortskenntnis, sind nicht gut vorberei-

psychisch müssen sie belastbar sein. Neben der Versorgung

tet oder werden von einem Wettersturz überrascht. Bereits

und Rettung von Verletzten gehören auch Vermisstensuche

im Jahre 1904 gründete der Deutsche und Österreichische

und Totenbergungen zu den Aufgaben der Bergrettung. Bei sol-

Alpenverein (DÖAV) die Rettungsstelle Mittelberg. Damals

chen Einsätzen ist ein Großteil der Mannschaft dann vor Ort um

gab es nur primitive Einsatzmittel, oft mussten sich die

gemeinsam die körperliche und emotionale Herausforderung

Bergretter mit eigenen Hörnerschlitten, Schaufeln und Berg-

zu meistern."

führerausrüstungen behelfen. Erst später wurden von der Bergwacht Kempten Sonden, Schaufeln und andere Geräte zur Verfügung gestellt. Nach dem zweiten Weltkrieg standen

INFO

dann auch zwei Akia, Seile und verschiedenes mehr für Ret-

Zahlreiche Berg- und Wanderführer der Berg-

tungen bereit. Die Einsätze waren damals mit größten körper-

schule Kleinwalsertal sind aktive Mitglieder

lichen Anstrengungen verbunden und nahmen nicht selten

in der Bergrettung. Sie bringen ihre Kenntnis

mehrere Tage in Anspruch.

und Erfahrung in die tägliche Arbeit als Guide

Das ehrenamtliche Engagement der Bergretter muss natürlich

ein. Sie wissen um die alpinen Gefahren und die

von den Arbeitgebern der Einsatzkräfte unterstützt werden.

Risiken in den Bergen, können die Wetterent-

Im Falle einer Alarmierung müssen die diensthabenden Ein-

wicklung einschätzen und haben ein geschultes

satzkräfte abrufbar sein und den Arbeitsplatz ohne Probleme

Auge für die Belastbarkeit ihrer Gäste.

verlassen dürfen.

HUS9 & LOFT7 Fotos: © RADON photography / Norman Radon

ALPEN-RAUM

Familie Heim Jörihalde 7 + 9 A-6993 Mittelberg/ Kleinwalsertal Tel. +43 650 7277007 www.alpen-raum.at

LOFT7 - 172 m² ALPINER WOHLFÜHLRAUM · HUS9 - DIREKT AN DER PISTE - MITTEN IM WANDERNETZ photo: © Robert Niederwolfsgruber

17

ALPENÜBERQUERUNGEN

häufigsten Gründen, wenn die Bergrettung gerufen wird.


LIEBLINGSTOUR Georg’s Tourenbericht: > KLEINWALSERTAL – SILVRETTA MIT BESTEIGUNG DES PIZ BUIN

Diese Tour ist die perfekte Kombi von Wandern und einer Hochtour. Zu Beginn sind es schöne Wanderungen und am Ende genießen wir noch einen Hauch von Hochtour mit Gletscher und Seilschaft. Das Ziel bei dieser Wochentour ist es, den Gipfel vom Piz Buin zu bezwingen. Jedoch bevor wir die Gipfelluft schnuppern können, durchquert man das schöne Lechtal, die Arlbergregion und zu guter Letzt kommt man in das Silvretta-Gebiet. Für mich ist jedoch nicht nur der Gipfel das Ziel, sondern ebenso die urigen Hütten, wo wir den Abend nach einem anstrengenden Tag ausklingen lassen. Obwohl ich schon lange als Bergführer tätig bin und schon viele Male diese Tour geführt habe, finde ich den Sonnenuntergang auf der Kaltenberghütte immer wieder ganz besonders beeindruckend. Was natürlich speziell im Hochsommer nicht fehlen darf, ist die richtige Abkühlung: dazu lädt der Kaltenbergsee ein.

Georg Kaufmann staatl. geprüfter Ski- und Bergführer, Landesskilehrer, Lawinenkommison Lech

18


ALPENÜBERQUERUNGEN

Sobald man das Glasigjoch überschritten hat, genießt man den perfekten Blick auf das schöne und ruhige Verwalltal mit einladenden Alpen, die für eine Brotzeit genau richtig sind. Bevor es aber auf den Piz Buin geht, gönnen wir uns einen entspannten Tag auf der Wiesbadner Hütte, die letzte Hütte für die Woche. Endlich steht als Highlight dieser Woche der ersehnte Gipfel des Piz Buin vor uns. Nun heißt es konzentriert bleiben, in Seilschaften geht man über den Gletscher. Die letzten 20 Minuten werden wir nochmal gefordert, in leichter Kletterei geht es zum Gipfel.

Das Gipfelfoto und der Eintrag ins Gipfelbuch darf natürlich nicht fehlen. Nun geht es an den Abstieg. Erschöpft aber zufrieden kommen wir wieder auf der Wiesbadner Hütte an. Bei Kuchen und Kaffee lassen wir die Impressionen der letzten Tage Revue

OBWOHL ICH DIESE TOUR SCHON OFT GEFÜHRT HABE, FINDE ICH DEN SONNEN­UNTERGANG AUF DER KALTENBERG­ HÜTTE IMMER WIEDER BEEINDRUCKEND.

Oben angekommen sind die Anstrengungen vergessen und wir genießen die atemberaubende Aussicht auf den Ortler, die Bernina Gruppe und viele andere namhafte Gipfel und Berggruppen.

passieren und schwelgen in Erinnerungen. So schnell vergeht eine Woche und was einem am Ende bleibt, sind viele schöne Eindrücke und Erlebnisse. Darüber hinaus konnten wir intensive Erfahrungen sammeln und unsere Grenzen austesten. Für mich ist diese Tour deshalb so speziell, weil sie uns durch ganz unterschiedlich erschlossene Gebiete

führt. Vom im Sommer ruhigen Verwalltal bis in die Silvretta-Gruppe mit dem höchsten Berg Vorarlbergs.

VOM KLEINWALSERTAL IN DIE SILVRETTA » . . . Einstieg ins Hochtourengehen « > 6 Tage von Sonntag – Freitag

845,00 €

Kondition: Technik:

+

19


W A N D E R U N G E N

ABENTEUER

20

FERNSICHT


WANDERUNGEN

Wandern heißt zu Fuß Natur erleben und das Leben am eigenen Leib spüren. Bei unseren Wanderungen in der alpinen Bergwelt kannst Du nicht nur wunderbar entschleunigen. Du wirst darüber hinaus mit wunderbaren Ausblicken und, wenn Du möchtest, mit atemberaubenden Tiefblicken belohnt. Mitten in der Natur kannst Du den Alltagsstress ganz schnell vergessen und Ruhe und Harmonie der Berge auf Dich wirken lassen. Nicht der ultimative Kick oder Nervenkitzel, sondern vielmehr das Erleben in den Bergen, der unvergessliche Moment und ein Stück unbeschwertes Lebensgefühl stehen bei unseren Wanderungen im Vordergrund. Wir führen Dich bei unseren verschiedenen Touren in abgelegene Regionen und zeigen Dir die Ursprünglichkeit einmaliger Gebirgslandschaften und imposante Bergmassive mit markanten Gipfeln. Über malerische Pfade begleiten wir Dich durch großartige Berg­welten. Lass Dich von der artenreichen Pflanzen- und Tierwelt begeistern und genieße die Unberührtheit der Natur.

photo: © Marc Daviet

21


GASTBERICHT: IRIS ENDIG-BUCHHOLZ

TESTLAUF VOR DER ALPENÜBERQUERUNG. E5 VORBEREITUNGSTOUR – EIN VERSUCH, DER SICH AUSZAHLT! Mitte Juli war es soweit: Die 3-Tages Vorbereitungstour, um

wir die Gelegenheit, uns im Einklang mit der Natur zu er-

zu spüren, welche Anforderungen mit der Alpenüberquerung

fahren, mit Menschen in Kontakt zu sein, die ebenso gerne

zu erwarten sein würden. Mit Andreas, einem sympathischen,

wandernd unterwegs sind, einander fremd und doch rasch

ruhigen, erfahrenen Bergführer haben wir uns am Treffpunkt

vertraut wurden. Die Bergtour gibt ein sicheres Vorgefühl für

bei der Bergschule Kleinwalsertal getroffen. Nach der Vor-

eine mögliche Alpenüberquerung und ist auch als isolierte

stellung und der Begrüßung wurde das Gepäck gewogen und

Tour wert erwandert zu werden - würde ich jedem empfehlen,

geprüft, ob der Rucksack auch nicht zu schwer ist. Zu zehnt,

der eine Mehrtagestour plant, aber noch wenig Erfahrung mit

sehr unterschiedlichen Leuten im Alter zwischen 35 und 70

Bergwandern über mehrere Tage hat.

Jahren, haben wir uns auf den Weg gemacht. Bei herrlichem Sommerwetter konnten wir uns sorglos durch wunderschöne Natur führen lassen, wurden angeleitet in Grundlagen des sicheren Auf- und Abstieges, ließen unsere Blicke lenken auf eine reiche alpine Pflanzenwelt. In der Alpe Obergemstel, eine bewirtschaftete Alphütte, haben wir selbstgebackenen Kuchen genossen bevor es weiter bergauf und bergab zu der ersten Unterkunft, dem Holzgauerhaus, ging. Zufrieden und heil kamen wir alle an, auch wenn es für den einen oder anderen unerwartet schwer wurde, da die Anforderungen des alpinen Wanderns falsch eingeschätzt wurden oder die eigenen Kräfte überschätzt wurden. Dort wurden wir mit leckerem Essen belohnt und genossen die im Detail besondere und wunderschöne Atmosphäre der Hütte. Am nächsten Tag ging es über abwechslungsreiche Wege weiter zu dem 2017 nicht umsonst als schönsten Ort Österreichs gekürten Körbersee und von dort aus zu der Auenfelder Hütte. Hier nächtigten wir im Matratzenlager. Für den einen oder anderen mag diese Art der Übernachtung neu und ungewohnt sein. Den Abend ließen wir mit einem halben Dutzend Zirbelblutschnäpsen in lustiger Runde ausklingen, um dann am 3. Tag den Rückweg anzutreten, der uns wiederum über Stock und Stein zurück nach Hirschegg geführt hat. Innerhalb der drei Tage hatten photos: © Endig-Buchholz

22


©SALOMON SA. All Rights Reserved. Photo: Christoffer Sjöström

CREATE YOUR OWN PATH.

X ULTRA 3 MID GTX®

Der X ULTRA 3 MID GTX® punktet bei technischen Hikes durch Effizienz und macht auch bei schwierigen Bergabpassagen eine wirklich tolle Figur. Dieser Schuh begleitet dich selbst bei nassen Bedingungen federnden Schrittes bergab.

WWW.SALOMON.COM


WANDERUNGEN

UNSERE TOURENANGEBOTE IM ÜBERBLICK

DAS 1 x1 FÜR WANDERER

» .. . richtiges Trekking von Anfang an « > 3 Tage von Montag – Mittwoch

365,00 €

Kondition: Technik:

NATURPARK NAGELFLUHKETTE

» Genussvolles Wanderwochenende « > 3 Tage von Freitag – Sonntag

360,00 €

Kondition: Technik:

HEILBRONNER HÖHENWEG

» Die kleine Allgäu-Runde mit Übernachtung im neu erbauten Waltenberger Haus « > 3 Tage von Freitag – Sonntag

335,00 €

Kondition: Technik:

ZU DEN QUELLEN DER NATUR » Mit Humanenergetiker und Bergführer Standorttouren Lindauer Hütte im Rätikon « > 5 Tage von Montag - Freitag

985,00 €

24

Kondition: Technik:


WANDERUNGEN

WEITERE TOUREN & AUSFÜHRLICHE INFORMATIONEN

WWW.BERGSCHULE.AT

KLEINER GRENZVERKEHR » ... unterwegs zwischen dem Kleinwalsertal und dem Bregenzerwald «

NEU

> 4 Tage von Dienstag - Freitag

580,00 €

Kondition: Technik:

WANDERN & YOGA IM KLEINWALSERTAL

» Bewusstsein stärken, Achtsamkeit schulen! « > 6 Tage von Sonntag – Freitag anzeige_bergschulmag_so_18_Layout 1 25.07.18 10:37 Seite 2

ab 1.235,00 €

Kondition: Technik:

Unsere Empfehlung -

BASISLAGER AUF 1.200 m Ob Sie Ihren Bergurlaub im Kleinwalsertal verbringen, sich für Hochtouren akklimatisieren wollen oder das Tal als Ausgangspunkt für die Alpenüberquerung nutzen, wir heißen Sie herzlich willkommen und halten die richtige Unterkunft für Sie bereit. Kleinwalsertal Tourismus eGen | Walserstr. 264 | 6992 Hirschegg | Tel. +43 5517 51140 | www.kleinwalsertal.com

25


WANDERUNGEN

UNSERE TOURENANGEBOTE IM ÜBERBLICK

STANDORTWOCHE KLEINWALSERTAL

» 4 Geheimtipptouren in einer Woche (Highlights ohne Gepäck) « > 4 Tourentage von Sonntag – Freitag

280,00 €

Kondition: Technik:

ROSENGARTEN-DOLOMITEN STANDORTWOCHE

» Beeindruckende Touren mit Standort in St. Zyprian « > 6 Tourentage von Sonntag – Freitag

985,00 €

Kondition: Technik:

VIA DOLOMITI OST » . .. eine beeindruckende Rundtour durch die östlichen Dolomiten!« > 7 Tage von Sonntag – Samstag

995,00 €

Kondition: Technik:

DOLOMITEN TRAUMZIELE

» .. . legendär & sagenhaft « > 7 Tage von Sonntag – Samstag

885,00 €

26

Kondition: Technik:


WANDERUNGEN

WEITERE TOUREN & AUSFÜHRLICHE INFORMATIONEN

WWW.BERGSCHULE.AT

RUND UM DIE DREI ZINNEN

» . . . und durch das Naturschauspiel Sextener Sonnenuhr « > 7 Tage von Samstag – Freitag

925,00 €

Kondition: Technik:

MERANER HÖHENWEG

» . . . mit Durchquerung der Texelgruppe « > 6 Tage von Sonntag – Freitag

765,00 €

Kondition: Technik:

COMER SEE – SENTIERO 4 VALLI

» . . . unterwegs in vier Tälern am Lario « > 7 Tage von Sonntag – Samstag

995,00 €

Kondition: Technik:

DIE STEINBOCKRUNDE » 6-tägige Durchquerung der Allgäuer Alpen « > 6 Tage von Sonntag – Freitag

615,00 €

Kondition: Technik:

27


HÜTTENPORTRAIT: FIDEREPASSHÜTTE

MITTEN IM FESTSAAL DER KLEINWALSERTALER BERGE . . . HÜTTENWIRT HUBERT KAUFMANN FÜHRT REGIE.

Die Fiderepasshütte ist der ideale Ausgangspunkt für den Mindelheimer Klettersteig über die Schafalpköpfe, der zu den schönsten Steigen in der Region gehört. Aber nicht nur Klettersteiggeher tummeln sich hier oben auf knapp über 2.000m, auch für Wanderer, die von der Bergstation der Kanzelwandbahn oder von Mittelberg aus eine Tagestour machen, ist die Hütte ein beliebtes Ziel.

28


WANDERUNGEN

INFO

Die Fiderepasshütte liegt auf 2.067 m und gehört zur DAV-Sektion Oberst-

dorf. Die Schutzhütte bietet Platz für 120 Personen.

ÖFFNUNGSZEITEN: Mai bis Oktober KÜCHE:

Große Speisekarte mit regionalen

Produkten und eine Frühstückskarte KONTAKT:

Hubert Kaufmann

www.fiderepasshuette.de

info@fiderepasshuette.de

photos: © Felder Werbung & Fotografie

29


HÜTTENPORTRAIT: FIDEREPASSHÜTTE FORTSETZUNG.

photos: © Felder Werbung & Fotografie / Uli Ernst

Den Klettersteig-Aspiranten ist die Aufregung anzusehen. Am nächsten Tag wollen sie den Mindelheimer Klettersteig bezwingen. Heute schauen sie sich das Spektakel erstmal mit dem Fernglas von der Terrasse der Fiderepasshütte aus an. Hier, in sicherer Entfernung und festem Boden unter den Füßen, bereiten sie sich auf ihr bevorstehendes Abenteuer vor. Auch die beliebte „Steinbockrunde“, eine sechstägige Wandertour der Bergschule Kleinwalsertal, führt am ersten Tag über das Wildental und die Kuhgehrenalpe hinauf auf die Fiderepasshütte. Hier verbringen die Bergsteiger die Nacht, bevor sie ihre Tour am nächsten Tag dann fortsetzen. Die zahlreichen Möglichkeiten in der Umgebung der Hütte machen den besonderen Charakter dieses Stützpunktes mit

er die besten Voraussetzungen für diesen Job mit. Zwischen

dem phantastischen Ausblick auf die Bergwelt des Kleinwal-

Ende Mai und Anfang Oktober versorgt er gemeinsam mit

sertals aus.

seinem Team Bergsteiger und Wanderer. Hier können sie die Reserven bei einer zünftigen Brotzeit oder hausgemachten

Hubert Kaufmann, ein Hüttenwirt wie er im Buche steht, küm-

Spezialitäten wieder auftanken. Zahlreiche Stammgäste und

mert sich schon seit Jahren um die Wünsche und Bedürfnisse

Einheimische nehmen den anstrengenden und schweißtrei-

seiner Gäste. Als leidenschaftlicher Koch mit dem Herz am

benden Aufstieg zur Fiderepasshütte nur der guten Küche

rechten Fleck und einer ordentlichen Portion Humor bringt

wegen in Kauf.

30


nichts aus der Ruhe. „Mit Hektik schaffen wir uns nur selber

dorf gehört, behutsam modernisiert und auf Vordermann

Probleme“, weiß Hubert aus Erfahrung und wirkt dabei völlig

gebracht hat. Neben Duschgelegenheit und großzügigen

tiefenentspannt und gelassen.

WANDERUNGEN

Vor einigen Jahren wurde die Hütte, die zur Sektion Oberst-

Schlafräumen, wurde auch in weitere Gasträume investiert. Jetzt müssen die Übernächtler nicht mehr in zwei Etappen zu

Wenn sich die Wanderer dann morgens auf den Weg gemacht

Abend essen, sondern können alle gleichzeitig speisen. Vor

haben und die Lager geputzt sind, kehrt vorübergehend ein

allem bei schlechtem Wetter ein Zugewinn an Komfort für die

bisschen Ruhe in der Hütte ein. Bevor die ersten Tagesgäste

Gäste und eine enorme Erleichterung für den Hüttenwirt.

gegen 10 Uhr eintreffen, gehört der Festsaal der Kleinwalser-

120 Gäste können auf der Fiderepasshütte übernachten. Oft-

taler Berge für kurze Zeit ganz allein dem Hüttenteam und

mals ist die Hütte ausgebucht, doch Hubert bringt so schnell

seinem Chef.

MINDELHEIMER KLETTERSTEIG » Anspruchsvolle Tour über die Schafalpköpfe « > täglich ab 4 Personen von Mai bis Oktober

SNOWCOMPANY VERLEIH · SERVICE · SHOP

Kondition: Technik:

© Cube: Pending System GmbH&Co. KG

90,00 €

6991 Riezlern Nähe der Kanzelwandbahn Telefon +43 5517/3685-40

· OUTDOOR- & FREIZEITMODE · E-BIKE & MOUNTAINBIKE-VERLEIH · KLETTERSTEIGAUSRÜSTUNG

6992 Hirschegg Neben dem Walserhaus Telefon +43 5517/5417

· TREKKINGAUSRÜSTUNG · ONLINE BUCHEN – RABATT SICHERN

www.snowcompany.at · Kleinwalsertal, Austria

6993 Mittelberg Gegenüber der Walmendingerhornbahn Telefon +43 5517/5590

31


WANDERUNGEN

UNSERE TOURENANGEBOTE IM ÜBERBLICK

LECHQUELL DURCHQUERUNG

» Der Geheimtipp der Bergschule « > 6 Tage von Sonntag – Freitag

710,00 €

Kondition: Technik:

RÄTIKON DURCHQUERUNG

» . . . alpine Tour zwischen Montafon und Graubünden « > 6 Tage von Sonntag – Freitag

760,00 €

Kondition: Technik:

VON OBERSTDORF ZUR ZUGSPITZE

» Durch königliches Jagdgebiet zum höchsten Punkt Deutschlands « > 6 Tage von Sonntag – Freitag

775,00 €

Kondition: Technik:

GRAN PARADISO TREK IM AOSTATAL – EXKLUSIV

» Wandern mit den Steinböcken - Kleingruppe « > 8 Tage von Samstag – Samstag

1.100,00 €

32

Kondition: Technik:


WANDERUNGEN

WEITERE TOUREN & AUSFÜHRLICHE INFORMATIONEN

WWW.BERGSCHULE.AT

KARNISCHER HÖHENWEG

» ... entlang der Grenze zwischen Österreich und Italien! « > 6 Tage von Sonntag – Freitag Kondition:

760,00 €

Technik:

DIE ZUGSPITZE IM BLICK! » Traumhafte Rundtour mit krönendem Abschluss « > 4 Tage von Montag – Donnerstag Kondition:

515,00 €

Technik:

SENTIERO ROMA

» Wildheit und Ursprünglichkeit im südlichen Bergell – Kleingruppe « > 6 Tage von Sonntag – Freitag

900,00 €

Kondition: Technik:

+

WILDER KAISER » Bergerlebnis hoch über der Perle Tirols « > 7 Tage von Sonntag – Samstag

885,00 €

Kondition: Technik:

+

33


T E S T T O U R E N

ABENTEUER

ENTDECKUNGSREISE

Entdecke mit uns neue Ziele in den Alpen. Jedes Jahr überarbeiten wir unser Tourenprogramm und suchen Wanderungen und Touren mit dem gewissen Extra. Unser Fokus gilt ungewöhnlichen Touren mit einem speziellen Charakter oder einer besonderen Herausforderung. Meist begleiten uns Stammkunden, gute Freunde oder alte Bekannte. Diesen Testlauf möchten wir gerne auch Dir anbieten. Es wird nur wenige Termine und nur einige Plätze für diese Pilottour geben. Wenn Du Lust hast und bei dieser Entdeckungstour dabei sein möchtest, dann lass Dir die Gelegenheit nicht entgehen. Gehe mit uns auf Entdeckungsreise.

34


WANDERUNGEN

BERGE & SEEN IN NORDITALIEN » Versteckte Perlen in den Gardaseebergen « > 7 Tage von Sonntag – Samstag

895,00 €

Kondition: Technik:

Heuer ist die einsame Bergwelt nordwestlich des Gardasees unser Ziel. Die Gegend ist eine wahre Schatzkammer an einsamen Wanderungen. Unsere Tour führt uns vom Molvenosee über die Bergkette am Lago di Ledro bis an die Ufer des Gardasees zum Monte Baldo und nach Torbole. Die Kulisse wechselt dabei zwischen aussichtsreicher, alpiner Region und norditalienischer Seenlandschaft. Dabei treffen wir immer wieder auf Spuren des ersten Weltkriegs. Überreste von Stellungen, Tunnel und Militärwege erinnern an ein dunkles Kapitel im letzten Jahrhundert. Die einzelnen Etappen sind durchaus anspruchsvoll und setzen eine gute Kondition voraus. Zur Erholung sind wir dreimal in Hotels untergebracht.

photo: © Bergschule

35


H O C H T O U R E N

ABENTEUER

36

IM EWIGEN EIS


HOCHTOUREN

Das ewige Eis ist für Dich ein Ort der Sehnsucht. Deine Ansprüche und Ziele werden immer höher und damit auch die Berggipfel. Gletscher, Eisflanken und Firngrate ziehen Dich magisch an. Um diese Ziele zu erreichen, musst Du die entsprechenden Voraussetzungen mitbringen, denn der Umgang mit Seil, Pickel und Steigeisen will gelernt. In unserem Basiskurs Eis erfährst Du alles Grundlegende um Dich in einem solchen Gelände sicher zu bewegen. Nach dieser professionellen Vorbereitung bist du bereit für größere, höhere Ziele. Unser Programm bietet eine große Auswahl an berühmten Hochtourenklassikern aber auch an weniger bekannten Gipfel, die es gerade deshalb lohnt zu besteigen. Das Gehen in einer Seilschaft im gleichen Rhythmus, die vergletscherte Bergwelt und das Gipfelerlebnis nach einem schweißtreibenden Aufstieg machen das Hochtourengehen zu einer einzigartigen, unvergleichbaren Disziplin in den Bergen!

photo: © Fritz Wenzl

37


HOCHTOUREN NEU

UNSERE TOURENANGEBOTE IM ÜBERBLICK

UNTERWEGS IM NATURPARK ADAMELLO

» Alpines Bergwandern mit leichter Gletschertour! « > 6 Tage von Sonntag – Freitag

1.095,00 €

Kondition: Technik:

+

SILVRETTA HOCHTOURENTAGE MIT PIZ BUIN » Alpines Bergsteigen mit Hochtourencharakter auf Vorarlbergs höchsten Berg! « > 5 Tage von Montag – Freitag

995,00 €

NEU

Kondition: Technik:

HOCHTOURENWOCHE RUND UM DEN PIZ BERNINA » Anspruchsvolle Gebietsrumrundung abseits der stark frequentierten Routen. « > 6 Tage von Sonntag – Freitag

1.995,00 €

Kondition: Technik:

WALLIS LEICHTE 4000er » . . . rund um Saas Fee «

> 5 Tage von Montag – Freitag

995,00 €

38

Kondition: Technik:


HOCHTOUREN

WWW.BERGSCHULE.AT

STUBAIER HOCHTOURENWOCHE » Alpine Bergtour für Genießer . . . « > 6 Tage von Sonntag – Freitag Kondition:

1.015,00 €

Technik:

ÖTZTALER RUNDTOUR

» Erlebnis in Eis & Schnee! « > 6 Tage von Montag – Samstag sonnenburg_bergschule_sommer2019.qxp_Layout 1 03.05.18 18:37 Seite 2

995,00 €

Kondition: Technik:

4 Nächte Midweek

AB 342,– DAS BASISLAGER FÜR ALLE EUR

Gipfelstürmer

Außerschwende 21 A-6991 Riezlern/Kleinwalsertal Telefon +43 (0)55 17-5251 info@genuss-aktivhotel.com www.genuss-aktivhotel.com

WILLKOMMEN IM RELAX-SPA - HIER WERDEN MÜDE FÜSSE WIEDER MUNTER!

39


HOCHTOUREN

UNSERE TOURENANGEBOTE IM ÜBERBLICK

GROSSVENEDIGER UND GROSSGLOCKNER

» 3000er im Nationalpark Hohe Tauern « > 6 Tage von Sonntag – Freitag Kondition:

ab 1.350,00 €

Technik:

HAUTE ROUTE SOMMER

» Hochtourenwoche von Chamonix nach Zermatt « > 7 Tage von Sonntag – Samstag

1.595,00 €

Kondition: Technik:

AUF DEN ORTLER ÜBER DEN HINTERGRAT

» In zwei Tagen auf den König der Ostalpen! « > 2 Tage von Freitag – Samstag

1.135,00 €

Kondition: Technik:

PIZ MORTERATSCH, BIANCOGRAT & PIZ PALÜ

» Rassige Grate in der Bernina – Privattour « > 4 Tage - Termine auf Anfrage

2.145,00 €

40

Kondition: Technik:

+


HOCHTOUREN

WEITERE TOUREN & AUSFÜHRLICHE INFORMATIONEN

WWW.BERGSCHULE.AT

WALLIS HOCHTOURENWOCHE » .. . Viertausender um Zermatt « > 6 Tage von Sonntag – Freitag Kondition:

1.565,00 €

Technik:

MONT BLANC UND GRAN PARADISO » .. . Majestät der Alpen! «

> 5 Tage von Sonntag – Donnerstag

ab 1.445,00 €

Kondition: Technik:

PROTECTIVE SPORTS PACKS

NEO 16l Innovativer Protektorrucksack mit hervorragendem Tragekomfort und maximaler Belüftung. Das Ergebnis aus zehn Jahren Erfahrung im Bereich Rückenprotektor-Technologie ist das revolutionäre AIRSHIELD-Protektorkonzept, das ein Höchstmaß an Sicherheit mit überragendem Tragekomfort für ambitioniertes Enduro-Fahren auf einen Nenner bringt. • • • • •

Innovative Protektortechnologie (AIRSHIELD) mit höchstem Aufprallschutz TÜV/GS-zertifiziert 360° Belüftung für ultimativen Tragekomfort 2 HÜFTGURTTASCHEN (eine elastisch, eine mit Reißverschluss) FREE CRASH REPLACEMENT www.evocsports.com

0711_EVOC_AD_NEO_bergschule-kwt_184x101mm_DE.indd 1

23.07.18 16:56

41


BASISKURS EIS DEN NÄCHSTEN SCHRITT WAGEN ... AUTOR: GITTI HILBRAND (Büro-Assistenz)

Steile Eisflanken und majestätische Gletscherberge

Um genau dieses Basiswissen ging es mir. Meine letzten Hoch-

ziehen seit jeher den ambitionierten Bergsteiger in

touren lagen schon ein Weilchen zurück, eine Auf­frischung

ihren Bann. Doch das Hochtourengehen will gelernt

war dringend angesagt. Nachdem wir unsere Rucksäcke beim

sein, gilt es doch zahlreiche objektive Gefahren zu

Treffpunkt im Pitztal in den Shuttle verladen hatten, ging

erkennen und richtig einzuschätzen. Wer Gletscher

es auf einem Forstweg gemütlich Richtung Taschachhaus.

queren und im ewigen Eis unterwegs sein will, sollte

Unser Bergführer und Kursleiter Stefan nutzte bereits den

gut ausgebildet sein. Je schwieriger die Tour desto

Aufstieg für die erste Lektion: die Entwicklung der Gletscher

wichtiger ist das. Auch in geführten Touren mit

in den letzten Jahrhunderten. Hier war gleich zu spüren, dass

einem erfahrenen Bergführer sollte jeder Teilnehmer

sich Stefan intensiv mit diesem Thema befasst hat. Kurz un-

neben der richtigen Steigeisentechnik, dem geübten

terhalb unseres Stützpunktes, das Taschachhaus auf 2.434 m,

Umgang mit Pickel und Seil auch über das erforder­

entdeckte Stefan dann weiße Alpenrosen – eine absolute

liche Basiswissen in Sachen Spaltenbergung verfügen.

Seltenheit. Es folgte Lektion zwei: Flora in kargen Gletscher-

Unser viertägiger "Basiskurs Eis" vermittelt genau

regionen.

diese Grundkenntnisse.

42


HOCHTOUREN

SOWOHL FÜR ANFÄNGER ALS AUCH FÜR BERGSTEIGER, DIE BEREITS ERFAHRUNG HABEN, IST DIESER KURS EINE TOLLE ERFAHRUNG.

BASISKURS EIS

» . . . die ideale Vorbereitung für Hochtourenwochen « > 4 Tage von Montag – Donnerstag

545,00 €

Kondition: Technik: photo: © Frank Haller

43


BASISKURS EIS FORTSETZUNG Mit Lehrstunde Nr. 3 ging es gleich nach dem Einchecken los. Weil es draußen ungemütlich und kalt war, fand der Unterricht „Knotenkunde“ indoor statt. Die goldene Regel lautet hier: Üben, üben, üben. Bei dieser Gelegenheit erfuhren wir das Neueste über Ausrüstung und Führerliteratur, alpine Gefahren und Wetterkunde. Anhand einer Gebietskarte erklärte uns Stefan dann noch den Umgang mit Karte und Kompass. So viel Information macht natürlich hungrig und durstig. Das wissen die Hüttenwirte Barbara und Christoph natürlich aus jahrelanger Erfahrung hier oben im Taschachhaus. Die Gastfreundschaft und die Verpflegung lassen absolut keine Wünsche offen. In den nächsten vier Tagen folgten vor allem die praktischen Einheiten. Wir lernten das Gehen mit Steigeisen und den

ganz neue Bedeutung. Man kann ja nie genau wissen, ob die Schneebrücke nicht doch labil ist. Deshalb werde ich auch künftig anspruchsvolle Touren im ewigen Eis nur mit Bergführer unternehmen. Aber ich fühle mich jetzt als kompetenter Partner in einer Seilschaft und weiß was im Falle eines Spaltensturzes zu tun ist.

Umgang mit Pickel, wie man mit Eisschrauben einen Standplatz baut und wir unseren Seilpartner nach einem Sturz in eine Gletscherspalte bergen können. Stefan beantwortete uns mit viel Geduld und Fachkenntnis all unsere Fragen. Mein Fazit: Nach gefühlten 100 Lektionen in diesem Kurs kann ich nicht nur mitreden, sondern hab mein Bewusstsein für die Gefahren bei Gletscherbegehungen geschärft. Für mich hat „der nächste Schritt“ bei einer Gletscherquerung nun eine photos: © Frank Haller

44


HOCHTOUREN

WEITERE TOUREN & AUSFÜHRLICHE INFORMATIONEN

WWW.BERGSCHULE.AT

built to last just like you

Mauricio Mendez, Xterra World Champion

SUUNTO 9 • 120 Stunden Akku im Ultra Modus • Intelligente Batterietechnologie, die dafür sorgt, dass die Batterie so lange hält, wie du sie brauchst • Bis zum Äußersten getestet – tausende Stunden, unter den härtesten Bedingungen

suunto.com

NEU

Rosenhof Anz. Bergschule SO 184x101 07_18_print.qxp 11.07.18 07:46 Seite 1

www.rosenhof.com

„Da bin ich gern.“

Der Kleinwalsertaler Rosenhof ist das Ferienzuhause und ****Familienparadies für das ganze Jahr. Wir bieten den Rahmen für entspannte Bergferien durch großzügiges Urlaubswohnen, authentische Ferienkulinarik, individuelle Spa-Angebote und herzliche, persönliche Gastfreundschaft. Unsere Gäste verbindet die Freude am Miteinander in familiärer Atmosphäre. Erlebnisse für den Mehr-Generationen-Urlaub zu schaffen ist unser Herzensanliegen – Familien und Kinder schenken wir Naturentdecken und unbeschwerte Berg-Kinder-Ferien.

•6 Landhäuser und Chalets mit großzügigen Zimmern und Suiten •Wellness-Fitness-Beauty •Berg-Aktiv und Wanderprogramm •Beheizter Außenpool •Familien-Wasserwelt mit Schwimmbad, Planschbecken, Familiensauna •Zirbensauna, Dampf- u. Kräuterbad, Infrarotkabine •Naturnahe und liebevolle Kinderbetreuung in Zwärg Bartlis Reich •1.000 liebevolle Kleinigkeiten •und unzählige Möglichkeiten für spannende und entspannende Urlaubstage im Kleinwalsertal

Pauschalen auf senhof.com o .r w w w

Wir freuen uns auf Sie! Ihre Gastgeber, Suzanne Hugger und Gerd Hugger und alle Rosenhöfler

Der Kleinwalsertaler Rosenhof, Premium Familienhotel & Resort An der Halde 15, A-6993 Mittelberg Telefon +43(0)5517-5194, Fax +43(0)5517-658540 info@rosenhof.com, www.rosenhof.com

45


K L E T T E R S T E I G E / K L E T T E R N

ABENTEUER

FELSWÄNDE

Mit dem Fels auf „Du und Du“. Beim Klettern und auch beim Klettersteiggehen hast Du den unmittelbarsten Kontakt mit den Bergen. Wer diese Herausforderung sucht, sollte nicht nur gut ausgerüstet und fit sein, sondern auch über die notwendige Ausbildung verfügen. Bei uns findest Du neben den Basiskursen für Anfänger auch Fortbildungslehrgänge in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Das Klettersteiggehen als spannende Alternative zum Sport- und Alpinklettern ist dabei mehr als ein Trend. Seit vielen Jahren gibt es die Eisenwege in den Bergen. Schon vor Jahrhunderten wurden solche Wege zur Erschließung von unzugäng­ lichen Gebieten für die Bergbewohner errichtet. Heute kannst Du über solche Klettersteige, auch gerne „via ferrata“ genannt, landschaftlich und alpinistisch beeindruckende Regionen erreichen. Du sicherst Dich selbst an Drahtseilen, die fest im Fels verankert sind und überwindest so Felsstufen, Wände und Grate. Leitern, Klammern, Steigbügel und Stifte helfen Dir bei unüberwindbar scheinenden Aufschwüngen oder Abstiegen. Beim Klettern ist neben der Sicherungstechnik auch die Klettertechnik ein ganz wichtiger Faktor, der über Erfolg oder Misserfolg entscheidet. Das Durchklettern einer Felswand ist weit mehr als nur oben ankommen. Unsere Kletterexperten führen Dich zu Deinem ganz persönlichen Klettererfolg.

46


photo: © Lukas Rinner

47

KLETTERSTEIGE / KLETTERN


KLETTERSTEIGE

UNSERE TOURENANGEBOTE IM ÜBERBLICK

KLETTERSTEIG GRUNDKURS

» .. . die richtige Technik von Anfang an « > 2 Tage von Samstag – Sonntag Kondition:

245,00 €

Technik:

ABENTEUER ZUGSPITZE » Kombinierte Klettersteigtour auf den höchsten Berg Deutschlands! « > 2 Tage von Sonntag – Montag

315,00 €

Kondition: Technik:

+

KLETTERSTEIGE KLEINWALSERTAL

» ... die schönsten Steige in 3 Tagen « > 3 Tage von Sonntag – Dienstag

410,00 €

Kondition: Technik:

KLETTERSTEIGE IM HERZEN TIROLS

» ... für sportliche Einsteiger und fortgeschrittene Genießer « > 3 Tage von Freitag – Sonntag

485,00 €

48

Kondition: Technik:


KLETTERSTEIGE

WEITERE TOUREN & AUSFÜHRLICHE INFORMATIONEN

WWW.BERGSCHULE.AT

HÖHEPUNKTE RÄTIKON » Alpine Bergwanderung mit dem höchsten Gipfel und den schönsten Klettersteigen der Region «

NEU

> 6 Tage von Sonntag – Freitag

945,00 €

Kondition: Technik:

KLETTERSTEIGE AM LAGO D´IDRO

» Das Paradies für Klettersteigfreunde « > 6 Tage von Sonntag bis Freitag

850,00 €

Kondition: Technik:

GARDASEE KLETTERSTEIGWOCHE » Via ferrata de garda! «

> 6 Tage von Sonntag – Freitag

965,00 €

Schwabenhütte

Kondition: Technik:

Nebenwasser 15 · Hirschegg · Tel. 00 43 (0) 55 17 – 56 54 · www.schwabenhuette.at

Berggasthof

DIE RUSTIKAL-GEMÜTLICHE HÜTTE direkt am Wanderweg Riezlern – Letze – Nebenwasser – Mittelberg. Schöne Sonnenterrasse, herrlicher Panoramablick, hausgemachte Kuchen, deftige Brotzeiten, gutbürgerliche Küche wie Kässpätzle, Gerichte vom heimischen Wild. Wir bieten ganzjährige Beherbergung bis zu 45 Personen. Auf Ihren Besuch freuen sich Bärbel und Werner.

49


KLETTERSTEIGE

UNSERE TOURENANGEBOTE IM ÜBERBLICK

DOLOMITEN KLETTERSTEIGWOCHE » Via ferrata de dolomiti! «

> 6 Tage von Sonntag – Freitag

985,00 €

Kondition: Technik:

BRENTA KLETTERSTEIGWOCHE » Via ferrata de brenta! «

> 6 Tage von Sonntag – Freitag

PR

O

FI

895,00 €

Kondition: Technik:

Innovative Trekkingschirme

der erste echte handfreie Trekkingschirm Beide Hände bleiben frei! Der bis auf maximal einen Meter ausziehbare Schaft ist auf die individuelle Körpergröße einstellbar und kann mit den Halteclips links oder rechts am Rucksackgurt befestigt werden. Preis- und Produktinformationen sowie Bestellungen:

www.euroschirm.com • Fon +49 (0)731-140130

50


„WIE WIRD MAN EIGENTLICH BERGFÜHRER?“ Traumberuf mit großer Verantwortung

Alex Klampfer Staatl. geprüfter Bergund Skiführer, staatl. geprüfter Höhlenführer, Diplompädagoge

Mindestens 3 Jahre dauert derzeit in Österreich die Ausbildung zum staatlich geprüften Berg- und Schiführer – vorausgesetzt man erfüllt die Aufnahmekriterien. Jedes Jahr treten rund 100 Aspiranten zu einer zweiteiligen Eignungsprüfung an. Während man sich im Winterteil in den Disziplinen Schilauf, Steileis und „Eis leicht“ unter Beweis stellen muss, so sind es im Sommer Sportklettern, Alpinklettern und „Fels leicht“. Hinzu kommt noch ein umfangreicher Tourenbericht, eine Art Spiegelbild der eigenen Bergsteigerkarriere. Das hört sich alles prinzipiell nicht tragisch an, doch die Kriterien sind streng und das Auswahlverfahren hart. Es hilft

allem auf die Führungsqualitäten jedes Einzelnen großes Au-

nichts, wenn man nur in einer Disziplin extrem stark ist, der

genmerk gelegt. Es genügt nicht einfach nur „top fit“ zu sein,

Allrounder mit hohem Niveau in allen Bergsportarten ist

auch die mentale und psychologische Seite der Teilnehmer

gesucht. Nur etwa 20 Prozent der Teilnehmer schaffen das

ist extrem wichtig. Letztendlich ist die soziale Kompetenz und

letztendlich.

manchmal sehr viel Geduld bei den späteren Führungstouren

Insgesamt rund 100 Kurstage stehen den Bergführeran­

entscheidend. Bei der riesigen Verantwortung, welche man

wärtern bevor. Die Ausbildung umfasst die gesamte Palette

später am Berg trägt, muss man selbstverständlich im Stande

des alpinen Bergsteigens in Theorie und Praxis sowie Bergret-

sein, rasch die richtigen Entscheidungen zu treffen. Etwas

tungstechniken. Eine 21-tägige Führungspraxis unter Aufsicht

Humor schadet natürlich auch nicht.

eines erfahrenen Bergführers ist ebenso verpflichtend. Der

Am Ende der Ausbildung steht der Abschlusskurs mit der kom-

erste 56-tägige Ausbildungsteil wird vom Verband der Öster-

missionellen Abschlussprüfung. Kursort ist hier traditionell

reichischen Berg- und Schiführer geleitet. Wird dieser positiv

Chamonix am Fuße des Mont Blanc. Bevor sich die Anwärter

abgeschlossen, so kann man mit dem zweiten Teil an der Bun-

staatlich geprüfter Berg- und Schiführer nennen dürfen, müs-

dessportakademie in Innsbruck beginnen. Dies ist die einzig

sen sie hier noch einmal alles zeigen, was sie in den letzten 3

mögliche Ausbildung in Österreich zum international legiti-

Jahren gelernt haben.

mierten Bergführer.

Ist auch diese Hürde genommen, so steht einem Arbeitsplatz

Bei jedem einzelnen Kurs werden die Teilnehmer auf Herz

im schönsten Büro der Erde nichts mehr im Wege!

und Nieren geprüft. Neben Theorie- und Praxistests wird vor

52

Text: Alex Klampfer


KLETTERN

ES GENÜGT NICHT EINFACH NUR "TOP FIT" ZU SEIN, AUCH DIE MENTALE UND PSYCHOLOGISCHE SEITE IST WICHTIG.

photo: © Daniel Klopp

53


KLETTERN

UNSERE TOURENANGEBOTE IM ÜBERBLICK

SPORTKLETTERN FÜR EINSTEIGER

» .. . richtige Klettertechnik am Fels erlernen « > 2 Tage von Samstag – Sonntag

265,00 €

Technik:

AUFBAUKLETTERKURS ALPIN

» ... für fortgeschrittene Fels- und Hallenkletterer « > 3,5 Tage von Sonntag – Mittwoch

455,00 €

Technik:

KLETTERKURS ALPIN FÜR EINSTEIGER

» Erste Schritte im Fels am Gimpelhaus « > 2 Tage von Samstag - Sonntag

250,00 €

Technik:

KLETTERKURS ALPIN FÜR FORTGESCHRITTENE

» . . . in den Dolomiten zum nächsten Level! « > 3 Tage von Freitag - Sonntag

550,00 €

54

Technik:


KLETTERN

WWW.BERGSCHULE.AT

ALPINES KLETTERN AN DER STEINSEEHÜTTE » Kletterkurs für Mehrseillängentouren « > 6 Tage von Sonntag – Freitag

835,00 €

Technik:

ALPINE KLETTERWOCHE IM BERGELL

» ... mit Badile-Kante als krönenden Abschluss « > 5 Tage von Montag – Freitag

1.400,00 €

Technik:

KLETTERWOCHE ALPIN PASSO GARDENA

» Dolomitenklassiker – ein Muss für jeden Alpinisten « > 5 Tage von Mittwoch – Sonntag

1.250,00 €

Technik:

Jeden Montag

Sommerabend am Zaferna à la carte Küche & Live Musik

Jeden Donnerstag

Hüttenabend mit Live Musik!

Wir bitten Sie zu reservieren! Tel.: +43 5517 323832 oder info@sonna-alp.at

55


T A G E S - U N D W O C H E N E N D P R O G R A M M E I M K L E I N W A L S E R T A L F Ü R J E D E S A L T E R

ABENTEUER

AKTIV & ACTION

Die verschiedenen Spielarten des Bergsports kannst Du in unseren Tagesprogrammen ausprobieren. Grundkenntnisse im Klettern und Klettersteiggehen werden Dir in unseren Tageskursen vermittelt. Wenn Du auf der Suche nach Action und Spaß bist, dann versuche Dich doch mal bei einer Canyoning- oder Biketour. Das Team der Bergschule Kleinwalsertal begleitet Dich, sorgt für Abwechslung und ein buntes Programm während Deines Urlaubs im Kleinwalsertal. Lass auch Du Dich begeistern.

photo: © Lukas Rinner

56


57 TAGES- & WOCHENENDPROGRAMME


TEAMBUILDING UNI MARBURG

DAS ABENTEUER DER MITARBEITERFÜHRUNG

Bericht: Thomas Scherer

Philipps-Universität Marburg / Professor Armbrüster Leadership Services

Als Lehrkräfte an der Universität wie auch als Business-

Beratung der Bergschule gelang es schnell, herausfordernde

Trainer und Führungskräftecoach stehe ich mit meinem

Aufgaben zu identifizieren, die unseren Ansprüchen gerecht

Team immer wieder vor der Herausforderung, Wissen zum

wurden und so setzten wir ein Format der Lehre auf, dass es

Thema Führung, Motivation und Team-Management praxis-

in dieser Form bisher nicht an Universitäten gab. Wir hiel-

nah an aktive und zukünftige Führungskräfte zu vermitteln.

ten uns an das bewährte Prinzip, dass jeweils ein Teilnehmer

Eine ganz besondere Veranstaltung haben wir zusammen

der Gruppe die Führung übernimmt und in begrenzter Zeit,

mit der Bergschule Kleinwalsertal vor drei Jahren ins Leben

mit begrenzten Ressourcen die gestellte Aufgabe erledigen

gerufen - die „Outdoor Leadership Experience“. Wir wollten

muss. Jedoch drehten wir den Regler der Erlebnisintensität

damals ein Format der Weiterbildung schaffen, das fernab

weit höher als üblich und schufen so ein einmaliges Füh-

von Seminarräumen und Hörsälen, Studierenden unserer

rungs-Abenteuer. Neben kurzen theoretischen Einheiten

Universität sowie zukünftigen Führungskräften die Mög-

zum Thema Mitarbeiterführung und Teamdynamik, steht

lichkeit bietet, sich selbst aktiv in der Mitarbeiterführung

während des dreitägigen Seminars so vor allem Action auf

auszuprobieren. Bestehende Modelle von Outdoor-Semi-

dem Lehrplan. Die Rettung einer verletzten Person aus

naren waren uns jedoch zu brav; wir wollten mehr Action,

einem reißenden Gebirgsbach, der Bau von Sicherungsan­

mehr Abenteuer, mehr Faszination. Durch die professionelle

lagen und Abseil­s tellen oder das Überwinden einer Schlucht

58


TAGES- & WOCHENENDPROGRAMME

OUTDOOR EVENTS & TEAMBUILDING

» Neue Motivation durch neue Erlebnisse! « > Termine auf Anfrage

Individuelle Angebote auf einer selbstgebauten Seilbrücke stellt die Gruppe vor

In diesem Jahr haben wir nun zum vierten Mal mit der

enorme Herausforderungen. Einer der Teilnehmer muss

Bergschule unsere Outdoor Leadership Experience im

sich vor jeder Aufgabe besonders Gedanken machen, denn

Kleinwalsertal durchgeführt. Erneut haben wir es geschafft,

er führt die Gruppe an, muss planen, koordinieren, Struk-

begeisterten Teilnehmern die Prinzipien von Führung und

turen entwickeln, Material zuteilen, motivieren, Kommuni-

Team-Management in der Praxis zu vermitteln. Die Einzigar-

kation steuern und vieles mehr. Wer betritt als erster die

tigkeit der Aufgaben, die einmalige Kulisse des Tals und die

selbst­g ebaute Brücke? Wie komme ich durch den Fluss zum

hervorragende Betreuung durch die Bergführer sorgen für

Verletzten? Wie teile ich die einzelnen Aufgaben auf? Binde

unvergessliche Momente während der drei Tage.

ich die Gruppe in Entscheidungen mit ein? Wer ist mutig

Inzwischen ist das Seminar fester Bestandteil der Lehre an

genug sich in dem reißenden Schwarzwasserbach abzuseilen?

der Philipps-Universität Marburg geworden und erfreut sich

Kann ich alle motivieren, die Schlucht zu überqueren?

großer Beliebtheit bei den Studierenden und angehenden

DURCH DIE UNTERSTÜTZUNG DER BERGSCHULE HABEN WIR OFTMALS FÜR AHA-EFFEKTE GESORGT

Führungskräften der Wirtschaft. Wir bedanken uns daher ganz herzlich bei dem Team der Bergschule, dass sie uns immer wieder aufs Neue das Abenteuer Mitarbeiterführung im Kleinwalsertal ermöglicht.

Mit Hilfe der Aufgaben, Anleitung und Feedback lernen die Teilnehmer schnell, Verantwortung zu übernehmen und Entscheidungen zu treffen. Gut zu wissen, dass die eingeteilte Führungskraft jederzeit auf die Unterstützung von Profis zurückgreifen kann. Die erfahrenen Bergführer der Bergschule Kleinwalsertal stehen für Fachfragen jederzeit zur Verfügung und achten besonders auf die Sicherheit. Fragen zum Thema Mitarbeiterführung, Kommunikation und Motivation werden im Anschluss an die jeweilige Aufgabe in einer Feedbackrunde mit uns Führungskräftetrainern nachbesprochen. So haben wir durch die Unterstützung der Bergschule in den letzten Jahren oftmals für Aha-Effekte und Staunen gesorgt. photos: © Uni Marburg

59


TAGESTOUREN

UNSERE TOURENANGEBOTE IM ÜBERBLICK

GOTTESACKER » Geologisch botanische Wanderung «

> täglich ab 5 Personen von Mai bis Oktober Kondition:

55,00 €

Technik:

GIPFELGENUSS PUR » Großer- und Kleiner Widderstein, Elfer, Lichelkopf, Ifen und viele andere alpine Gipfelziele! « > täglich ab 4 Personen von Mai bis Oktober

83,00 €

Kondition: ab Technik: ab

3-GIPFEL TOUR » Tolle Klettertour auch für schwindelfreie Einsteiger «

> täglich ab 4 Personen von Mai bis Oktober

85,00 €

Kondition: Technik:

BERGABENTEUER » Ein cooles Erlebnis für Jedermann! «

> täglich ab 10 Personen von April bis Oktober

44,00 €

60

Kondition: Technik:


WWW.BERGSCHULE.AT

TAGESKLETTERKURS » In kleinen Schritten ... «

> täglich ab 4 Personen von Mai bis Oktober

80,00 €

Technik:

WALSER KLETTERSTEIG

» . . . ein Bergerlebnis für Jung und Alt « > täglich ab 4 Personen von Mai bis Oktober Kondition:

46,00 €

Technik:

TAGESKLETTERSTEIGKURS

» Für Neulinge mit wenig Bergerfahrung « > täglich ab 4 Personen von Mai bis Oktober

80,00 €

Kondition: Technik:

KLETTERSTEIG TAGESTOUREN » Mindelheimer, Hindelanger oder Zweiländer Sportklettersteig « > täglich ab 4 Personen von Mai bis Oktober

90,00 €

Kondition ab: Technik ab:

61

TAGES- & WOCHENENDPROGRAMME

WEITERE TOUREN & AUSFÜHRLICHE INFORMATIONEN


CANYONING – WAS IST DAS? Outdoorsports

Als Canyoning wird der variantenreiche Abstieg entlang einer

aus mehreren Metern Höhe in glasklare Wasserbecken zu

Schlucht bezeichnet mit dem Fokus auf Spaß und Abenteu-

springen. An anderen Stellen wiederum hat das Wasser in

er in der Natur. Je nach Schwierigkeitsgrad werden immer

vielen tausend Jahren den Fels so glatt gewaschen, dass

wieder Hindernisse durch Sprünge in natürliche Wasser­

tolle natürliche Wasserrutschen entstanden sind.

becken oder durch die Nutzung von Felsrutschen bezwungen.

Wenn das Wasser sich dann mal von ganz großen

Größere Höhenunterschiede werden häufig auch durch

Höhen hinabstürzt, kommt das professionelle

Abseilen überwunden.

Equipment beim Abseilen an der Felswand

Canyoning ist ein in allen Altersklassen äußerst beliebter

zum Einsatz.

Outdoor-Sport. Durch die Wahl der entsprechenden Schlucht und des jeweiligen Abschnitts kann der Schwierigkeitsgrad

An erster Stelle steht natürlich immer

optimal auf die spezifischen Vorkenntnisse, Wünsche und

die Sicherheit der Teilnehmer. Diese

das Fitness-Level der Teilnehmer abgestimmt werden. Von

wird gewährleistet durch sehr gut

Fami­lien mit Kindern ab 10 Jahren bis hin zum erfahrenen

ausgebildete, professionelle und zer-

Canyoning-Experten ist für jeden das passende Abenteuer

tifizierte Guides, optimal ausgewählte

dabei. Ausgestattet mit einem Neopren- oder Trockenanzug,

Schluchten und natürlich eine hoch-

Helm und einem speziellen Canyoning-Gurt wandert man im

wertige, moderne Ausrüstung.

Wasser über Felsen und Steine flussabwärts. Mal steht einem das Wasser bis zur Brust, mal watet man nur

Unsere Basis befindet sich im Kleinwalsertal

in knöcheltiefem Wasser und mal lässt man sich einfach trei-

im österreichischen Vorarlberg. Vor Ort finden wir im

ben. Immer wieder bieten sich Gelegenheiten um den Adrena-

Schwarzwasserbach ein ideales Terrain für diesen action­

linspiegel und den Spaßfaktor in die Höhe schießen zu lassen:

reichen Wasserspaß. Durch die hervorragende Anbindung an

An etlichen Stellen bilden sich zum Beispiel unter Wasserfällen

das Allgäu ist es uns zudem möglich, die Schluchten im Allgäu

natürliche Vertiefungen, die es erlauben ohne Risiko auch

und der Umgebung für unsere Canyoning-Touren zu nutzen.

62


TAGES- & WOCHENENDPROGRAMME photos: © Dominik Berchtold

63


TAGESTOUREN

UNSERE TOURENANGEBOTE IM ÜBERBLICK

CANYONING TAGESTOUR » Schluchten entdecken und erkunden Abenteuer beim Abseilen, Springen und Rutschen « > täglich ab 4 Personen von Mai bis Oktober

95,00 €

Kondition: Technik:

MTB FREERIDE WALSER TRAILS XL DOWNHILL » Mountainbiken auf den schönsten Singletrails « > täglich ab 4 Personen von Mai bis Oktober

55,00 €

FAMILIENPREISE:

1 Erw. / 2 Kinder

2 Erw. / 1 Kind

2 Erw. / 2 Kinder

BERGABENTEUER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 108,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 108,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 144,00 € WALSER KLETTERSTEIG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 111,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 111,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 148,00 € TAGESKLETTERSTEIGKURS. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 210,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 210,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 280,00 € TAGESKLETTERKURS. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 210,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 210,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 280,00 € KLETTERSTEIG TAGESTOUREN. . . . . . . . . . . . . . . . . 240,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . 240,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 320,00 € CANYONING. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 255,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 255,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 340,00 € 3-GIPFEL TOUR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 240,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . 240,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 320,00 € GIPFELGENUSS PUR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 234,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 234,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 312,00 € TAGESWANDERUNG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 135,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 135,00 €. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 180,00 €

64


FAMILIEN

WOCHENENDTOUREN KLETTERSTEIG GRUNDKURS

» .. . die richtige Technik von Anfang an « > 2 Tage von Samstag – Sonntag

245,00 €

Kondition: Technik:

OUTDOOR WOCHENENDE

» An 2 Tagen Klettersteig und Canyoning erleben . . . « > 2 Tage von Samstag – Sonntag

265,00 €

Kondition: Technik:

CANYONING WOCHENENDE

» 3 Schluchten rund ums Kleinwalsertal und im Allgäu « > 2,5 Tage von Freitag - Sonntag

345,00 €

Kondition: Technik:

Laden Wurst-/ Schinken-Spezialitäten, (Wild-)Fleisch und Käse aus der Region, Molke-Pflegeprodukte, Schokoladen, Gewürze, Tees, Nüsse… Walserstr. 258 | 6992 Hirschegg Tel. +43/5517/30 578 www.hirscheck.net

Einkehr & Café Frühstück, feine Speisen & Kleinigkeiten auch für Vegetarier, hausgemachte Kuchen

65


F E R N R E I S E N I N

D E R

T R A U M Z I E L E

G A N Z E N

ABENTEUER

66

&

W E L T

WELTWEIT


WELTWEIT

Entdecke mit uns fremde Kulturen und die Geheimnisse unbekannter Bergwelten. Unsere Guides haben jahrelange Erfahrung sowie fundierte Ortskenntnisse und erzielen eine außergewöhnlich hohe Erfolgsquote bei den Gipfelbesteigungen. Wenn Du nicht nur in die Ferne schweifen, sondern auch hoch hinauf willst, dann sind unsere ausgesuchten Reisen mit dem gewissen Extra das Richtige für Dich. photo: © Hansjörg Pfaudler

67


WELTWEIT

UNSERE TOURENANGEBOTE IM ÜBERBLICK

STOK KANGRI IM HEMIS NATIONALPARK

NEU

» Der ideale Einstieg ins Höhenbergsteigen «

> 14 Tage im September – Termine auf Anfrage Kondition:

2.490,00 €

Technik:

KILIMANJARO AUF DER RONGAI-ROUTE

NEU

» Höchste Erfolgsquote bei der Besteigung mit einem seit Jahren vor Ort tätigen Guide aus Österreich! « > 10 Tage im Januar und August – Termine auf Anfrage

F A L K E · P.O.BOX 11 09 - D-57376 SCHMALLENBERG / GERMANY

ab 3.415,00 €

Technik:

UNDERWEAR

WOOL-TECH

NATURFASERN FÜR KALTE BIS SEHR KALTE AUSSENTEMPERATUREN

FOCUS Don’t think about

SOCKS

b e c a u se w e do

Ausstatter der Bergschule Kleinwalsertal

68

Kondition:

Shortsleeved Shirt · Perfekte Feuchtigkeits- und Temperaturregulierung dank zweilagiger Konstruktion · Perfekte Passform für maximale Bewegungsfreiheit · Merinowolle sorgt für optimale Feuchtigkeitsaufnahme

FALKE TK2 Wool · 3-lagige Materialkonstruktion mit einem hohen Anteil an Merinowolle · Für schnellen Feuchtigkeitstransport und gute Wärmeisolation · Mit patentierter rechter und linker Zehenbox · Mittlere Polsterung und eine gezielte Dämpfung gegen Druckstellen und Blasen


Ein kraftvoller Ort auf 1200 m

Das Naturhotel Chesa Valisa

???? RELAX GUIDE

ihr Bio Refugium im Kleinwalsertal

SPA AWARD

2018

Wohnen & Wohlfühlen

AlpinSPA & Aktivprogramm

Genuss & Regional

Holz, Stein, Lehm und Glas sind die Materialien im Naturhotel. Aus ihnen entstand das Gleichgewicht zwischen Tradition und Moderne. Tipp: „BERGerLEBEN“ mit 6 Übernachtungen im DZ Margarite, BIO-Vitalpension, geführte Tour um den Widderstein, ayurvedische Rückenmassage, Bergbahnticket, Tiefgarage, f 748,00 pro Person [Juli – Oktober 2019, Anreise nur Sa|So, begrenzte Verfügbarkeit, Buchungscode: 140918]

Aktiv sein im Naturhotel ist ganz einfach mit wöchentlich Yoga, TaiChi, QiGong, Wanderungen und mehr. Im Sommer ist das Bergbahnticket ist inklusive. Das lichtdurchflutete AlpinSPA mit Schwimmbad, Saunen, Dampfbad, Kneippen in- und outdoor bietet eine breite Palette von Anwendungen, die keine Wünsche offen lassen. Von klassischen Massagen, Packungen und BIO-Naturkosmetik bis hin zu authentischen Ayurveda-Anwendungen.

Die BIO Küche ist mit der Grünen Haube ausgezeichnet, diese steht für höchste Qualität in der Genussregion Kleinwalsertal. Und passend dazu, lagern im Gewölbekeller ausgesuchte Weine. Das à la carte BIO-Restaurant mit sonnigen Terrassen ist bekannt durch sein einzigartiges Salatbuffet und den Genussmenüs. Die Wanderwege beginnen und enden direkt vor der Haustür. Das verspricht Urlaubsvergnügen von Anfang an.

Familie Kessler | A-6992 oder D-87568 | Hirschegg / Kleinwalsertal | Telefon +43 /5517 - 54140 | info@naturhotel.at |www.naturhotel.at

69


photo: © Lukas Rinner

70


PRIVATFÜHRUNG

P R I V A T F Ü H R U N G

ABENTEUER

MASSGESCHNEIDERT

Du hast ganz genaue Vorstellungen von Deiner persönlichen Momentaufnahme in den Bergen. Alpiner Luxus heißt für Dich individuell oder in einer kleinen Privatgruppe in den Bergen unterwegs zu sein. Wir möchten Dich gerne bei der Verwirklichung Deiner Träume begleiten. Soll es eine Genusstour sein oder doch der 4000er, eine Hochtour oder eine Kletterpartie? Ganz auf Deine persönlichen und technischen Voraussetzungen abgestimmt erstellen wir Dir ein individuelles Angebot. Ein staatlich geprüfter Bergführer oder zertifizierter Bergwanderführer widmet Dir seine ungeteilte Aufmerksamkeit sowie sein Fachwissen.

71


PRIVATFÜHRUNGEN WANDERN & BERGSTEIGEN PRIVAT » Traumziele in den Alpen « > Dauer: je nach Anfrage

ab 290,00 €

Kondition ab: Technik ab:

KLETTERN & KLETTERSTEIGE PRIVAT

» Klassische Routen in allen Schwierigkeitsgraden « > Dauer: je nach Anfrage

ab 330,00 €

Technik ab:

HOCHTOUR PRIVAT

» Namhafte Gipfel im gesamten Alpenraum – örtl. Gipfeltarife« > Dauer: je nach Anfrage

ab 420,00 €

72

Kondition ab: Technik ab:


PRIVATFÜHRUNG

INDIVIDUELLE TOURENBERATUNG Dein Bergerlebnis soll Dich auch nach Deiner Rückkehr noch lange an unvergessliche Momente denken lassen. Deshalb ist uns die persönliche Beratung vor Deiner Tour besonders wichtig. Egal, ob es Deine erste Wanderung ist oder ob Du bereits Bergerfahrung hast und neue Herausforderungen suchst – bei uns findest Du den richtigen Ansprechpartner für Dein ganz persönliches Gipfelerlebnis. Wenn Du nicht sicher bist, ob eine Tour zu Dir passt und ob Du den Anforderungen gewachsen bist, stehen wir Dir jederzeit beratend zur Seite. Wir nehmen uns gerne die Zeit und suchen gemeinsam mit Dir die richtige Tour für Dich. Denn wir leben unseren Beruf und teilen die Begeisterung für die Berge gerne mit Dir. Vor allem möchten wir, dass auch Du die Leidenschaft für die Berge spürst und wieder mit uns auf Tour gehen möchtest.

HAST DU NOCH FRAGEN ZU DEN TOUREN?

Du erreichst uns telefonisch zu den folgenden Öffnungszeiten unter:

+43 5517 30245

November bis April Montag – Freitag: 08.00 – 12.00 Uhr

Mai bis Oktober Montag – Freitag: 08.00 – 12.00 & 15.00 – 17.00 Uhr

Zusätzlich von Weihnachten bis Ostern Montag – Freitag: 15.00 – 17.00 Uhr

Zusätzlich von Juli bis September Samstag & Sonntag: 10.00 – 12.00 Uhr photo: © Lukas Rinner

73


BRIEF EINES STAMMGASTES Privattouren | Autor: Doris Wendel

DIE SICHT REICHT VOM MONTE LEONE ÜBER WEISSMIES, MISCHABELGRUPPE, MATTERHORN BIS ZUM WEISSHORN

TOUR AUF DAS BIETSCHHORN Es gibt Berge, die eine Faszination ausüben – zu denen man

Morgen um 3.00 Uhr kann sich keiner entzie-

immer wieder hinschaut, sich von ihnen angezogen fühlt und

hen! Es sind ca. 8 Leute, die heute zum Gipfel

gleichzeitig großen Respekt verspürt. Und manchmal braucht

wollen. Kurz nach dem Bietschjoch ziehen wir für

es viel Zeit und Geduld, bis der Wunsch, sie zu besteigen, ver-

2 kurze Passagen die Steigeisen an. Danach ist alles

wirklicht wird.

schnee- und eisfrei. Perfekte Bedingungen eigentlich! Doch

Ein solcher Berg ist für mich das Bietschhorn (3934 m) im

schon bald, beim Beginn des Südwestgrates „begrüßt“ uns

Schweizer Kanton Wallis. Vom Saastal aus ist es als imposan-

ein Schutthaufen. .. Gut, dass nur wenige Kletterer unterwegs

te Pyramide zu sehen und zu bestaunen.

sind. Denn oft lösen sich Steine, es rumpelt ständig und jeder

Es ist Mitte August: dieses Jahr soll es endlich soweit sein.

Schritt muss besonnen gesetzt werden.

Ich treffe mich mit meinem Bergführer Gregor Gabl von der

Im letzten Drittel gibt es einige schöne Kletterstellen in fes-

Bergschule Kleinwalsertal in Interlaken. Heute wollen wir

tem Fels. Die Aussicht vom Gipfel auf die Berner und Walliser

zur Wiwannihütte, oberhalb von Visp auf 2400m gelegen.

Berge ist grandios. Doch lange verweilen wir nicht. Gregor

Ein Aussichtsplatz par excellence: Weit unten das Rhone-

drängt zum Abstieg, da sich Gewitterwolken bedrohlich auf-

tal, vis á vis die großen Walliser Berge. Die Sicht reicht vom

bauen. Nach einer kurzen Pause auf der Hütte steigen wir ins

Monte Leone über Weißmies, Mischabelgruppe, Matterhorn

Tal ab. Nach den 1400 hm zum Gipfel haben wir zurück noch-

bis zum Weißhorn. Zwei Tage Klettern sollen auf die Tour

mal 1000 hm hinunter vor uns. Doch der Zeitplan hat genau

zum Bietschhorn vorbereiten. Wir verbringen einige Stunden

gepasst: In den späten Abendstunden kommt ein heftiges

im Klettergarten um mit dem Fels vertraut zu werden. Gneis

Gewitter und am nächsten Morgen hat das Bietschhorn sein

vom Feinsten! Am nächsten Tag dann die lange Mehrseil­

Winterkleid angelegt!

längentour über den Ostgrat zum Wiwannihorn. Von hier aus präsentiert sich der Berg mit seinen steilen Wandfluchten

Wenn ich heute das Bietschhorn anschaue bin ich froh und

sehr beeindruckend . . .

dankbar mit Hilfe von Gregor`s umsichtiger und überaus kom-

Am nächsten Tag fahren wir über Goppenstein ins Lötschen-

petenter Führung da oben gewesen zu sein. Ich freue mich

tal hinein bis nach Blatten. Von hier aus geht es auf einem

schon auf den nächsten Gipfel, die nächste Herausforderung

klassischen Hüttenweg – „by fair means“ – hinauf zur kleinen

mit einem Bergführer der Bergschule Kleinwalsertal.

gemütlichen Bietschhornhütte. Dem Weckruf am nächsten

74

Bericht und Photos: Doris Wendel


PRIVATFÜHRUNG

WEITERE TOUREN & AUSFÜHRLICHE INFORMATIONEN

WWW.BERGSCHULE.AT

FOR REAL LIFE

Entdecke das SKELETOOL auf leatherman.de | shop.leatherman.de

BINDI

© www.kalice.fr

Urban, aktiv, immer bereit zum Ausgehen

AD-BINDI-230118_DE_101x184.indd 1

18/07/2018 10:32

75


9

14

11

1

15 2

10 12 3

16

DEINE PERSÖNLICHE

PACK LISTE

4

17

1. Kulturbeutel / 2. Sonnencreme / 3. Stirn­ lampe / 4. Trinkflasche / 5. Regenschirm /

6

18

6. Kleines Werkzeug / 7. Socken / 8. Fester, knöchelhoher Bergschuh / 9. Stirnband /

10. Energieriegel / 11. Regenhülle / 12. Hand-

schuhe / 13. Hüttenschuhe / 14. Sonnenschutz

15. Mütze / 16. Sonnenbrille / 17. Hüttenschlafsack / 18. First-Aid-Kid / 19. Rucksack

7

ca. 35 Liter / 20. Teleskopstock / 21. 3-LagenRegenhose & Gamaschen / 22. Lange Berg­

hose / 23. Kurze Hose / 24. Funktionelle Oberbekleidung / 25. Warme Oberbekleidung / 26. 3-Lagen Regenjacke /

5

27. Funktionsunterwäsche / 28. Wechselwäsche

13

8

photo: © Martin Riezler | Walserdruck

76

19


AUSRÜSTUNG

21

26 22

23 27

20

24

28

25

77


W I N T E R

ABENTEUER

78

2 0 1 9

SCHNEE


WINTER-VORSCHAU

Deine Leidenschaft für den Winter beschränkt sich nicht auf die Piste. Du möchtest mehr und suchst das Erlebnis abseits vom Trubel. Ruhe und Erholung, Natur und Ursprünglichkeit oder Herausforderung und Anstrengung - all dies sorgt für Entschleunigung ganz nach Deinem Geschmack. Als Skitourengeher, Freerider oder Schneeschuhwanderer bist Du bei der Bergschule Kleinwalsertal an der richtigen Adresse. Weltweite Skireisen, das exklusive Heliskiing-Abenteuer oder unsere Schneeschuhtouren in unberührter Natur - wir haben ein abwechslungsreiches Programm für jede Leistungsklasse. Lass Dich ein auf das Erlebnis „Winter in den Bergen“. Unsere zertifizierten Guides und staatlich geprüften Bergführer begleiten Dich auf Deinem ganz persönlichen Bergerlebnis. Deine Sicherheit ist bei uns in besten Händen. Hier ein kleiner Vorgeschmack auf das, was wir im Winter wieder anbieten werden. photo: © Sophie Cousin

79


WINTER

PROGRAMM 2019

TAGESSCHNEESCHUHWANDERUNG » Walser Schneeschuhtour-Genuss « > 1 Tag von Dezember bis April

ab 58,00 €

Kondition: Technik:

TAGESSKITOUR KLEINWALSERTAL » Walser Skitourengenuss «

> 1 Tag von Dezember bis April

ab 100,00 €

Kondition: Technik:

SKITOURENKURSE FÜR JEDE LEISTUNGSKLASSE

» . . . mit dem richtigen Know-how ins Skitourenvergnügen! « Skitourenkurs Level 1 – Basiskurs in Pistennähe Skitourenkurs Level 2 – Einsteigerkurs mit Fahrtechniktraining Skitourenkurs Level 3 – Für Forgeschrittene Vorbereitsungskurs Kaunertal – Auffrischung zum Saisonsauftakt Wildspitze mit Sicherheitstraining – Auffrischung zum Saisonsauftakt Preise und Anforderungen bei den jeweiligen Kursen.

80


WINTER-VORSCHAU

WEITERE TOUREN & AUSFÜHRLICHE INFORMATIONEN

WWW.BERGSCHULE.AT

NEU

SCHNEESCHUHWANDERN IM TANNHEIMER TAL

» Traumhafte Wanderungen mit gemütlichem Standort im Tal.« > 5 Tage von Montag – Freitag Kondition:

ab 870,00 €

Technik:

SPITZBERGEN – SKI & SAIL EXKLUSIV

NEU

» Unterwegs im Reich der Eisbären und Polarfüchse. Kleingruppe mit max. 6 Pers. pro Guide « > 9 Tage von Dienstag – Mittwoch

ab 4195,00 €

Kondition: Technik:

Bergsommergenuss im Herzen

von Mittelberg im Kleinwalsertal

Vielfältige Wanderwege, abwechslungsreiche Mountainbike-Routen, Klettersteige uvm. machen den Sommer im Kleinwalsertal zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Wellnessbereich mit Hallenbad und Sauna

Eingebettet ins Naturidyll der Allgäuer Alpen lässt sich ein erlebnisreicher Sommertag im Traditionshotel Alte Krone mit kulinarischen Köstlichkeiten und Wohlfühlmomenten für die ganze Familie ausklingen.

Wohnen in der Alten Krone

Familie Kaufmann, Walserstraße 387, A-6993/D-87569, Mittelberg/Kleinwalsertal, Tel.: +43 5517 / 57 28 0, Fax: +43 5517 / 31 57, info@alte-krone.at

Kulinarische Genüsse aus der Walser Küche

www.alte-krone.at

81


ANFORDERUNGEN

SOMMER ÜBERBLICK

Diese Übersicht dient der ersten Orientierung und soll Dir helfen die richtige Tour für Dich zu finden. In den Detailbeschreibungen der einzelnen Touren findest Du die genauen Höhenmeter und Gehzeit für jede Tagesetappe. Die Angaben zur Technik beziehen sich auf die schwierigsten Passagen der jeweiligen Tour. Wenn Du Dir nicht sicher bist, dann ruf einfach an oder schreib uns eine E-Mail. Wir beraten Dich gerne.

WANDERN

KONDITION

Auf- und Abstiege bis 800 Höhenmeter, Gehzeiten pro Tag zwischen 4 und 6 Stunden (größere Pausen nach etwa 1 bis 2 Stunden Gehzeit), abhängig von der Witterung, der Wegbeschaffenheit und der Kondition der Gruppe. Auf- und Abstiege bis zu 1.200 Höhenmeter. Gehzeit zwischen 6 und 8 Stunden (größere Pausen nach etwa 2 Stunden Gehzeit), abhängig von der Witterung, der Wegbeschaffenheit und der Kondition der Gruppe. Auf- und Abstiege bis zu 1.400 Höhenmeter (und mehr), Gehzeit zwischen 8 und 10 Stunden, abhängig von der Witterung, der Wegbeschaffenheit und der Kondition der Gruppe. Du wanderst auf einfachen Bergwegen. Diese sind überwiegend schmal und zum Teil auch steil. Je nach Witterung kann es aber auch mal rutschig sein. Du musst nicht unbedingt Bergerfahrung haben und auch nicht schwindelfrei sein. Trittsicherheit (sicheres Gehen auf unebenen, steinigen und auch unbefestigten Wegen) hingegen setzen wir bei allen Wanderungen in den Bergen voraus. Für Einsteiger ist diese Tour geeignet.

TECHNIK

Du wanderst überwiegend auf mittelschweren Bergwegen. Die Beschaffenheit der Wege kann felsig und auch verblockt sein. Abhängig von der Witterung und der Schneelage in den Bergen kann es rutschig sein. Vereinzelt gibt es ausgesetzte Passagen, die mit Drahtseilen abgesichert sind. Für diese Touren solltest Du bereits Erfahrung im Wandern haben, trittsicher (sicheres Gehen auf unebenen, steinigen und auch unbefestigten Wegen) und schwindelfrei sein. Für sportliche Einsteiger ohne Höhenangst ist diese Tour machbar. Du wanderst streckenweise auf schweren, alpinen Bergwegen. Ausgesetzte Passagen, die zum Teil mit Drahtseilen abgesichert sind, bereiten Dir keine Probleme. Du hast Erfahrung im alpinen Bergsteigen und bist auch in schrofigem und verblocktem Gelände, auf Geröllfelder und größeren Schneefeldern trittsicher (sicheres Gehen auf unebenen, steinigen und auch unbefestigten Wegen) und schwindelfrei. Witterungsbedingt können die Anforderungen auch noch anspruchs­ voller sein.

KLETTERN

TECHNIK

Du brauchst keine Erfahrung im Klettern. Grundlage wie Knoten- und Materialkunde, Kletter- und Sicherungstechnik werden Dir vermittelt. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit werden vorausgesetzt. Du hast bereits Erfahrung mit Kletterrouten im III. und IV.Grad, und bist bereits bei einigen Touren vorgestiegen und kannst Dich selbstständig abseilen. Du kletterst sicher im IV. und V. Grad auch im Vorstieg.

82


KONDITION

ANFORDERUNGEN

KLETTERSTEIGE Auf- und Abstiege bis 600 Höhenmeter, Gehzeiten zwischen 4 und 6 Stunden, abhängig von der Witterung, der Weg­beschaffenheit und der Kondition der Gruppe. Auf- und Abstiege bis zu 1.000 Höhenmeter. Gehzeit zwischen 6 und 8 Stunden, abhängig von der Witterung, der Wegbeschaffenheit und der Kondition der Gruppe. Auf- und Abstiege über 1.000 Höhenmeter, Gehzeit zwischen 8 und 10 Stunden, abhängig von der Witterung, der Wegbeschaffenheit und der Kondition der Gruppe.

TECHNIK

Klettersteige der Kategorie A bis B. Gesichert mit Deinem Klettersteigset bewältigst Du ausgesetzte Passagen mit Hilfe von Leitern, Klammern und Stiften. Für diese Tour benötigst Du noch keine Erfahrung im Klettersteiggehen. Für sportliche Einsteiger mit Trittsicherheit und Schwindelfreiheit geeignet. Klettersteige der Kategorie B und C, vereinzelt auch D. Du bewegst Dich gesichert mit Deinem Klettersteigset in steilem, felsigem Gelände. Mit Hilfe von zum Teil weiter auseinanderliegenden Stiften und Klammer durchsteigst Du sehr steile und vereinzelt auch überhängende Passagen. Du hast ausreichend Armkraft um auch längere Touren zu bewältigen. Erfahrung im Klettersteiggehen, absolute Schwindelfreiheit und Trittsicherheit werden vorausgesetzt. Klettersteige der Kategorie B, C, D und höher. Die Tritthilfen liegen oft weit auseinander. Oftmals hast Du nur das Drahtseil als Aufstiegshilfe, senkrechte und überhängende Passagen sind für Dich kein Problem, weil Du sehr gut trainiert bist und eine sehr gute Ausdauer hast. Klettererfahrung ist von Vorteil. Erfahrung im Klettersteiggehen, absolute Schwindelfreiheit und Trittsicherheit werden vorausgesetzt.

KONDITION

HOCHTOUREN Auf- und Abstiege bis 1000 Höhenmeter, Gehzeiten bis zu 7 Stunden. Vorherige Akklimatisierung empfehlenswert Auf- und Abstiege bis zu 1.200 Höhenmeter auf. Gehzeit bis zu 8 Stunden. Vorherige Akklimatisierung vorausgesetzt Auf- und Abstiege bis zu 1.400 Höhenmeter und mehr, Gehzeit bis zu 10 Stunden und mehr. Vorherige Akklimatis. vorausgesetzt

TECHNIK

Du hast noch keine Hochtourenerfahrung, warst aber schon auf alpinen Bergtouren mit Kletterpassagen im I. Schwierigkeitsgrad. Bei dieser Tour bist Du auf flachen Gletschern, Geröll- und Schneefeldern teilweise mit Steigeisen und am langen Seil wegen Spaltensturzgefahr unterwegs. Du musst schwindelfrei und trittsicher sein. Du hast bereits Hochtourenerfahrung. Das Gehen mit Steigeisen, am langen und kurzen Seil wegen Absturzgefahr und Spaltensturzgefahr sowie Kletterpassagen im II. Schwierigkeitsgrad sind kein Problem für Dich. Bei dieser Tour bist Du auf Gletschern, Geröll- und Schneefeldern mit Neigung bis zu 40 Grad unterwegs. Du hast bereits gute Hochtourenerfahrung. Das Gehen mit Steigeisen am langen und kurzen Seil wegen Absturzgefahr und Spaltensturzgefahr, die Anwendung von Frontalzackentechnik sowie Kletterpassagen im III . Schwierigkeitsgrad sind kein Problem für Dich. Bei dieser Tour bist Du auf Gletschern, Geröll- und Schneefeldern mit Neigung über 40 Grad unterwegs.

83


AGB TEIL 1 1. PRÄAMBEL: Die Bergschule Kleinwalsertal GmbH wird sowohl als Vermittler als auch als Veranstalter im Sinne der Allgemeinen Reisebedingungen (ARB 1992) tätig. Auf die Rechtsbeziehungen zwischen der Bergschule Kleinwalsertal GmbH und den Kunden finden die Bestimmungen der ARB 1992 grundsätzlich Anwendung. Dies jedoch unter Beachtung der nachfolgend angeführten Abänderungen und Ergänzungen. Sollte hinsichtlich der durch den Kunden (=Reisenden) in Auftrag gegebenen Leistungen der Bergschule Kleinwalsertal das Bundesgesetz über Pauschalreisen und verbundene Reiseleistungen (Pauschalreisegesetz – PRG) gelten, so wird das genannte Gesetz auf einen zustandekommenden Vertrag angewendet. Auch diesfalls gelten die nachfolgenden Bestimmungen der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) zwischen dem Kunden und der Bergschule Kleinwalsertal GmbH, soweit diese nicht mit dem PRG im Widerspruch stehen, als vereinbart. Sollte der Vertrag/die Buchungsbestätigung der Bergschule Kleinwalsertal GmbH als „Pauschalreisevertrag“ bezeichnet sein, jedoch im Sinne des PRG keine Pauschalreise vorliegen, so wird das PRG auf den bezughabenden Vertrag nicht angewendet. 2.

ALLGEMEINE REISEBEDINGUNGEN (ARB 1992): Die ARB 1992 sind unter folgendem Link als PDF zum Download verfügbar: http://www.wkv.at/sektionen/tf/pdf/ARB92.pdf

3.

ABÄNDERUNGEN UND ERGÄNZENDE BESTIMMUNGEN ZU DEN ARB 1992

3.1.

ALLGEMEINE ABÄNDERUNGEN UND ERGÄNZENDE BESTIMMUNGEN, DIE SOWOHL TEIL A ALS AUCH TEIL B DER ARB 1992 BETREFFEN

3.1.1. ZUSTANDEKOMMEN EINES VERTRAGES Die Anmeldung kann schriftlich, telefonisch oder mittels Formular (online oder ausgedruckt) vorgenommen werden. Eine Buchung/ein Vertragsabschluss kommt erst mit Übermittlung einer Buchungs-/Vermittlungsbestätigung in schriftlicher Form oder per Email durch die Bergschule Kleinwalsertal GmbH zu Stande. 3.1.2. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN Zugleich mit der Buchung ist die Anzahlung in der von uns bekannt gegebenen Höhe auf ein Konto der Bergschule Kleinwalsertal zu leisten. Nur so kann eine fixe Terminannahme durch die Bergschule Kleinwalsertal GmbH garantiert werden. Der Buchende erteilt seine unwiderrufliche Einwilligung zur bargeldlosen Abbuchung der Anzahlung über das jeweilige Kreditinstitut. Die Restzahlung kann frühestens zwanzig Tage vor Kurs- oder Tourenbeginn entweder ebenfalls überwiesen, oder bei Kurs- oder Tourenbeginn vor Ort in bar beglichen werden. 3.1.3. PERSONENBEZOGENE DATEN Die Bergschule Kleinwalsertal GmbH ist berechtigt, die personenbezogenen Daten der Reiseteilnehmer mittels elektronischer Datenverarbeitung zu speichern und zu verarbeiten. Die erhaltenen Daten werden ausschließlich erhoben, verarbeitet und genutzt, soweit sie für die Begründung, Ausgestaltung oder Änderung der eigenen und vermittelten Geschäftsbeziehungen erforderlich sind. Die Bergschule Kleinwalsertal GmbH ist insbesondere berechtigt, diese Daten an Partner zu übermitteln, soweit dies notwendig ist, um Reservierungsanfragen oder Buchungen abzuwickeln. 3.1.4. MINDESTTEILNEHMERZAHL Die Bergschule Kleinwalsertal GmbH behält sich vor, aufgrund von schlechten Wind- und Wetterbedingungen einer für die Reise nicht geeigneten Schneesituation, Lawinengefahr und ähnlichem, insbesondere Umständen, die unvermeidbar und außergewöhnlich sind und die an der Erfüllung des Vertrages hindern, unverzüglich nach definitivem Feststehen dieser Umstände, spätestens vor Beginn der Leistungen der Bergschule Kleinwalsertal GmbH, mittels Erklärung (mündlich, fernmündlich, schriftlich oder in elektronischer Form) an den Kunden vom Vertrag zurückzutreten. Die Bergschulde Kleinwalsertal GmbH kann vor Beginn der Pauschalreise gegen volle Erstattung aller für die Pauschalreise getätigten Zahlungen, aber ohne Zahlung einer zusätzlichen Entschädigung vom Pauschalreisevertrag zurücktreten, wenn sich für die Pauschalreise weniger Personen als die im Angebot und/oder Vertrag angegebene Mindestteilnehmerzahl angemeldet haben und die Rücktrittserklärung der Bergschulde Kleinwalsertal GmbH dem Kunden innerhalb der im Vertrag festgelegten Frist zugeht, spätestens jedoch a) 20 Tage vor Beginn der Pauschalreise bei Reisen von mehr als sechs Tagen, b) 7 Tage vor Beginn der Pauschalreise bei Reisen zwischen zwei und sechs Tagen, c) 48 Stunden vor Beginn der Pauschalreise bei Reisen, die weniger als zwei Tage dauern. Da die genannten Umstände außerhalb des Einflussbereichs der Bergschule Kleinwalsertal liegen, haftet die Bergschule Kleinwalsertal nicht für allfällige frustrierte Aufwendungen wie beispielsweise Hotel- und Anreisekosten oder ähnliche Schäden. 3.1.5. VERSICHERUNGEN Im Zuge der Buchung empfiehlt die Bergschule Kleinwalsertal GmbH, auf eigene Kosten des Kunden eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Für unsere Kunden bietet sich zum Beispiel eine Versicherung bei der Allianz an, diese kann über die Homepage der Bergschule Kleinwalsertal gebucht werden: http://www.bergschule.at/reiseversicherung.html Darüber hinaus wird jedem Teilnehmer der Abschluss einer Reisegepäck-, Haftpflicht-, Unfall-, Bergekosten- sowie Auslandskrankenversicherung empfohlen. Bei Abschluss einer solchen wie auch immer gearteten Versicherung durch den Kunden kommt es zwischen dem Kunden und der Bergschule Kleinwalserta GmbH zu keinem diesbezüglichen Vertragsverhältnis. Die Bergschule Kleinwalserta GmbH haftet in keinster Weise für Ansprüche des Kunden aus und im Zusammenhang mit einer durch diesen abgeschlossenen Versicherung. 3.1.6. HAFTUNGSAUSSCHLÜSSE Die Bergschule Kleinwalsertal GmbH haftet nicht für Leistungsstörungen, die durch Wind und Wetter, die Schneelage, Lawinengefahr, Ausfall von Bahnen oder anderen Einflüssen außerhalb ihres Einflussbereichs verursacht werden. Ebenfalls keine Haftung übernommen wird für das Verletzungsrisiko, welches aufgrund der Art der vertragsgegenständlichen Reisen und Programme immer gegeben ist. Jeder Teilnehmer akzeptiert dieses Risiko bei Vertragsabschluss und erklärt sich unwiderruflich damit einverstanden, Anweisungen und Vorgaben der Reise- und Tourenführer unbedingt und genauestens Folge zu leisten. Die Teilnehmer nehmen darüber hinaus zur Kenntnis, dass auch bei genauster Befolgung der Anweisungen und Vorgaben und trotz sorgfältigster Reise- und Tourenplanung die Verletzungsgefahr niemals gänzlich ausgeschlossen werden kann. Die Bergschule Kleinwalsertal GmbH haftet darüber hinaus nicht für Leistungsstörungen im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistung lediglich vermittelt werden. Ausgeschlossen wird auch die Haftung für mittelbare Schäden jeder Art oder entgangenen Gewinn. Verwiesen wird auch auf den Haftungsausschluss gemäß Punkt 3.1.4. dieser AGB. Für Sachschäden haften wir aus welchem Rechtsgrund immer nur in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit wird ausgeschlossen. 3.1.7. ANWENDBARES RECHT, ERFÜLLUNGSORT, GERICHTSSTAND 1) Für alle Rechtsbeziehungen zwischen der Bergschule Kleinwalsertal und den Reiseund Programmteilnehmern gilt ausschließlich das Recht der Republik Österreich. 2) Erfüllungsort für alle vertragsgegenständlichen Leistungen ist die Gemeinde Hirschegg. 3) Ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Rechtsstreitigkeiten ist das für A-6992 Hirschegg/Kleinwalsertal sachlich und örtlich zuständige Gericht. 3.1.8. SALVATORISCHE KLAUSEL Sollte eine Bestimmung dieser AGB nicht rechtswirksam sein oder ungültig werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Für diesen Fall sowie für den Fall, dass eine Regelungslücke offenbar wird, gilt an Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren oder fehlenden Bestimmung eine angemessene Regelung, die - soweit rechtlich möglich - dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien gewollt haben oder nach dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der Vereinbarung gewollt haben würden, sofern sie bei Abschluss dieser Vereinbarung den Punkt bedacht hätten. 3.1.9. VERANSTALTER/VERMITTLER: Veranstalter/Vermittler ist die Bergschule Kleinwalsertal GmbH, Walserstraße 262, mit der Postleitzahl D-87568 oder A-6992 Hirschegg/Kleinwalsertal. 3.1.10. LEITUNG: Manfred Heim, staatlich geprüfter Skilehrer und Landessnowboardlehrer, staatlich geprüfter Berg- und Skiführer mit Zusatzqualifikation Canyoning

84


AGBs 3.1.11. BANKVERBINDUNG: Walser Privatbank, IBAN: AT67 3743 4000 0243 5410, BIC: RANJAT2B 3.1.12. BILDMATERIAL: Für den Inhalt und die Richtigkeit des von den Beherbergungsunternehmen oder Veranstaltern zur Verfügung gestellten Bildmaterials wird von der Bergschule Kleinwalsertal keine Gewähr übernommen. 3.2.

ABÄNDERUNGEN/ERGÄNZUNGEN ZU TEIL A DER ARB 1992 (Vermittlertätigkeit)

3.2.1. FREMDE AGB, FREMDES RECHT Tritt die Bergschule Kleinwalsertal GmbH ausschließlich oder auch als Vermittler auf, so müssen regelmäßig fremde AGB akzeptiert werden. Diese fremden AGB gehen vor und richten sich unter anderem die Rücktritts- und Stornobedingungen danach. Zudem kann unter anderem fremdes nicht österreichisches Recht zur Anwendung kommen und können Gerichtsstandvereinbarungen getroffen worden sein. 3.3.

ABÄNDERUNGEN/ERGÄNZUNGEN ZU TEIL B DER ARB 1992 (Veranstaltertätigkeit)

3.3.1. KEIN RÜCKTRITTSRECHT BEI PROGRAMMÄNDERUNGEN UND -ABBRÜCHEN PUNKT 7.1.A DER ARB 1992 NORMIERT EIN RÜCKTRITTSRECHT, SOFERN SICH WESENTLICHE BESTANDTEILE DES VERTRAGES ÄNDERN. IN ABÄNDERUNG UND KONKRETISIERUNG DIESER BESTIMMUNG WIRD VEREINBART: Keine Änderung eines wesentlichen Bestandteiles des Vertrages und keine Vereitelung des bedungenen Zwecks bzw. Charakter der Reiseveranstaltung liegt vor, wenn das Reise-/Tourenprogramm aufgrund höherer Gewalt, schlechten Wind-, Wetter- und überhaupt Witterungsverhältnissen, Schneesituation, Lawinengefahr und anderen Naturgewalten, dem Fitness- und/oder Gesundheitszustand von Reiseteilnehmern oder ähnlichen Umständen geändert oder abgebrochen wird. Dies gilt auch dann, wenn das Reiseprogramm aufgrund von technischen Voraussetzungen (wie beispielsweise der Klettertechnik, der Schitechnik oder auch von Unzulänglichkeiten von Ausrüstungsgegenständen) geändert oder abgebrochen wird. Der Kunde hat deshalb abweichend von Punkt 7.1.a ARB keine Möglichkeit, zwischen Vertragsänderung und Rücktritt vom Vertrag zu wählen. 3.3.2. RÜCKTRITT VOM VERTRAG a) Rücktritt bei Pauschalreisen (außer individuell angebotene Termine/Routen): Diesbezüglich gelten die ARB 1992 mit der Abänderung, dass die Stornogebühren gemäß Punkt 7.1.c. Ziffer 1 und 2 der ARB 1992 nicht zur Anwendung kommen. Stattdessen fallen beim Rücktritt des Kunden folgende Stornogebühren an: Abmeldung bis 4 Wochen vor Beginn: 10 % des Reisepreises Abmeldung bis 21 Tage vor Beginn: 50 % des Reisepreises Abmeldung ab dem 20. Tag vor Reiseantritt: 75 % des Reisepreises Bei nicht erscheinen - (No-Show) zum Reise-/Tourenstart fallen abweichend von Punkt 7.1.d 80 % des Gesamtpreises als Stornogebühren an. Bricht ein Teilnehmer die Reise vorzeitig ab, können gegebenenfalls nicht angefallene Kosten von Dritten (Hütten, Unterkünfte, etc.) rückerstattet werden, sofern der Bergschule Kleinwalsertal keine Stornogebühren entstanden sind. b) Rücktritt bei individuell angebotenen Terminen und/oder Routen Werden einer Gruppe individuelle Termine und/oder Routen angeboten und kommt es zum Rücktritt von einem oder mehreren Gruppenmitgliedern, so verändert sich der Preis je verbleibendem Gruppenmitglied nicht. Jedes zurücktretende Gruppenmitglied hat unabhängig vom Zeitpunkt des Rücktritts eine Stornogebühr in Höhe von 80 % des Reisepreises zu zahlen. c) Rücktritt bei Tagestouren oder Tagesprogrammen: Gebuchte Tagestouren oder Tagesprogramme können bis 48 Stunden kostenfrei storniert werden. Gebuchte Privat-Tagesprogramme und Privat-Tagestouren können ebenfalls bis 48 Stunden vor Beginn kostenfrei storniert werden. Bei Gruppenbuchungen kann die Teilnehmerzahl bis 48 Stunden vor Beginn kostenfrei angepasst werden. Danach sind jeweils 100 % des Gesamtreisepreises fällig. Für Hotelunterkünfte, Ferienwohnungen, Schiffsreisen, Bus-, Tagesfahrten, Sonderzüge und Linienflugreisen zu Sondertarifen gelten besondere Bedingungen. d) Besonderheiten bei Flugreisen: Umfasst die Buchung auch Flugreisen, so gilt in Abänderung und Ergänzung zu den sonstigen Bestimmungen, dass ein Rücktritt nur unter besonderen Bedingungen möglich ist, die jeweils persönlich abgeklärt werden müssen. Die Anmeldung zu Flugreisen sollte bis spätestens 8 Wochen vor Veranstaltungsbeginn erfolgen. Jeder Reisende ist für die Einhaltung der zu beachtenden Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften auf seine Kosten selbst verantwortlich. Alle Nachteile, die aus einer Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen Lasten, auch wenn sich diese Vorschriften nach der Buchung geändert haben sollten. Sofern es der Bergschule Kleinwalsertal GmbH möglich ist, wird der Kunde von wichtigen Änderungen der Vorschriften vor der Reise informiert. Entstehende Mehrkosten durch bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbare höhere Gewalt (z.B. Naturkatastrophen, wirtschaftliche oder politische Unregelmäßigkeiten, starke Kursschwankungen, Wetter, streikbedingte Flugverzögerungen etc.) sind nicht im Reisepreis enthalten. Vorstehende Bestimmungen sind bei Anwendbarkeit des PRG (Pauschalreisegesetz) ebenfalls anzuwenden. 4.

INFORMATIONEN GEMÄSS REISEBÜROVERSICHERUNGSVERORDNUNG (RSV)

4.1.1. WICHTIGE INFORMATION ZUR INSOLVENZABSICHERUNG Die Bergschule Kleinwalsertal GmbH (Veranstalter) hat eine für Veranstalter laut Reisebürosicherungsverordnung (RSV) verpflichtende unwiderrufliche und abstrakte Bankgarantie der (Walser Privatbank AG) zu Eintragungsnummer 172435415 im Veranstalterverzeichnis des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend beigebracht. Weitere Informationen: Walser Privatbank AG Walserstraße 263, 6992 Hirschegg, Tel. Nr. +43/5517/202312, Bankgarantie Nr 172435415 vom 28.10.2016 4.1.2. VORAUSSETZUNGEN IM ZUSAMMENHANG MIT ZAHLUNGEN Gemäß der Reisebürosicherungsverordnung (RSV) sind Kundengelder bei Pauschalreisen des Veranstalters Bergschule Kleinwalsertal GmbH unter folgenden Voraussetzungen abgesichert: Die Anzahlung erfolgt frühestens elf Monate vor dem vereinbarten Ende der Reise. Die Restzahlung erfolgt frühestens zwanzig Tage vor Reiseantritt Zug um Zug gegen Aushändigung der Reiseunterlagen an den Reisenden. Darüber hinausgehende oder vorzeitig geleistete Anzahlungen bzw. Restzahlungen dürfen nicht gefordert werden und sind auch nicht abgesichert. Garant ist Walser Privatbank AG, Walserstraße 263, 6992 Hirschegg, Bankgarantie Nr 172435415 vom 28.10.2016. Die Anmeldung sämtlicher Ansprüche ist bei sonstigem Anspruchsverlust innerhalb von acht Wochen ab Eintritt einer Insolvenz beim Abwickler (Europäische Reiseversicherung AG, A-1220 Wien, Kratochwjlestraße 4, Tel. Nr. +43/(0)1/3172500 73930, Fax Nr. +43/(0)1/3199367) vorzunehmen. BERGSCHULE KLEINWALSERTAL Walserstraße 262 | D-87568 oder A-6992 Hirschegg/Kleinwalsertal | Tel +43 5517 30245 | Fax +43 5517 30532 | E-Mail: info@bergschule-kleinwalsertal.de Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (UID) - ATU 72922206 | Anzahlungen auf: Walser Privatbank, IBAN: AT67 3743 4000 0243 5410, BIC: RANJAT2B, Kontaktstelle bei Beschwerden: Telefon +43 5517 / 30245 BILDNACHWEIS Bergschule Kleinwalsertal, Kleinwalsertal Tourismus, Frank Drechsel, Walserdruck, Scott Markewitz, Bruno Long, Oede OFarys, Martin Hafenmair, Dominik Berchtold, Wucher Helicopter, Polar Reisen, Fritz Wenzl, Wolfgang Linder, Oliver Seitz, Sebastian Schlenter, Horst Tatschl, Daniela Böckenhoff, Mark Daviet, Römmelt Bernd, Tom Schierlitz, Frederik Fridriksson, Christian Bruttel, Tirol Werbung, Ehn Wolfgang, Felgenhauer Marco, Meurer Achim, Dierk Ronnberger, Felder Werbung & Fotografie, Sabine Hortebusch, Lukas Rinner, Robert Niederwolfsgruber, Frank Haller, Daniel Kopp, Hansjörg Pfaundler, Uli Ernst, Gregor Gabl, Iris Endig-Buchholz, Tania Nicosia-Intrau Stand: 01.10.2018 | Änderungen und Irrtürmer vorbehalten

85


DEIN PERSÖNLICHER

TRAININGSPLAN

EMPFOHLENE VORBEREITUNG FÜR DEINE TOUREN MIT DER BERGSCHULE KLEINWALSERTAL!

Mit der richtigen Vorbereitung kannst du die Touren mit der Bergschule Kleinwalsertal in vollen Zügen genießen. Stell Dir einfach Deine Traumtraum vor, dann kommt die Motivation von ganz alleine. Als kleinen Anreiz haben wir Dir hier einen

Trainingsplan ausgearbeitet. Mit diesen Ausdauereinheiten und Technikübungen kannst Du Dich auf Dein Abenteuer in den Bergen vorbereiten. Wir empfehlen schon einige Tage vor Tourenstart anzureisen um sich an die Höhe zu gewöhnen. WANDERN

KLETTERSTEIG

KLETTERN

HOCHTOUREN

Mindestens 3 unterschiedliche Wahleinheiten pro Woche,

Mindestens 3 unterschiedliche Wahleinheiten pro Woche,

AUSDAUER:

AUSDAUER:

30 Minuten Treppensteigen,

45 Minuten Treppensteigen,

60 Minuten Walken, Joggen

90 Minuten Walken, Joggen

TRITTSICHERHEIT UND GLEICHGEWICHT:

ARMKRAFT: Mit Kurzhantel oder Wasserflasche (0,5 bis 1 kg).

ideal über mehrere Monate

Stepper oder Crosstrainer

oder Radfahren in der Natur

10 Minuten Zehenspitzenlaufen

ideal über mehrere Monate.

Stepper oder Crosstrainer

oder Radfahren in der Natur

30x Armbeugen

10 Minuten Ballenstand an einer

30x über Kopf stemmen

10 Minuten Balance Ball

5x Liegestütz

5x Liegestütz rücklings

1 Minute Unterarmstütz

Treppenkante (einbeinig, beidbeinig)

(einbeinig, beidbeinig)

Balancieren auf der Bordsteinkante

Von Stein zu Stein springen

(Fliese zu Fliese, Tempelhüpfen)

86

und seitlich anheben

(Steigerung pro Einheit bis 20)

(Steigerung pro Einheit bis 20)


Werte teilen, Erfolge feiern Doppel-Olympiasieger Johannes Rydzek und die Walser Privatbank: Ein Team, das gut zusammenpasst. Ein großer Erfahrungsschatz, taktisches Geschick und der geschulte Einsatz aller Kräfte machen Johannes Rydzek in der Nordischen Kombination ebenso erfolgreich wie die Walser Privatbank im Private Banking.

Walser Privatbank AG | Walserstraße 61 6991 Riezlern | Österreich Telefon +43 (55 17) 202-01 | info@walserprivatbank.com

www.walserprivatbank.com 87


BERGSCHULE KLEINWALSERTAL

LEITUNG: MANFRED HEIM

WALSERSTR. 262 | A-6992 HIRSCHEGG

TEL : +43 5517 30245 FAX: +43 5517 30532

INFO@BERGSCHULE.AT

WWW.BERGSCHULE.AT

Bergschule Katalog Sommer 2019  

Katalog Sommer 2019 der Bergschule Kleinwalsertal

Bergschule Katalog Sommer 2019  

Katalog Sommer 2019 der Bergschule Kleinwalsertal