Issuu on Google+

Vorschau Herbst 2014


Michelangelo wu Dann schoss ihm in den Kopf: „Verfl an dem ich gebor


urde schwindelig. m Hiobs Botschaft flucht sei der Tag, ren wurde!“


4

Die packende Jagd nach Michelange

1534

Michelangelo beginnt mit seiner Arbeit am »Jüngsten Gericht« für die Sixtinische Kapelle in Rom. Der Entwurf, ein sogenannter »Bozzetto«, enthält bereits alle Elemente des später weltberühmten Freskos. Zwölf Jahre bleibt die Holztafel in den Archiven des Vatikan, bis ihn Kardinal Farnese verschenkt – an Vittoria Colonna, Michelangelos ehemalige Geliebte und Muse. Die Autoren

Von da an wechselt der Bozzetto über die Jahrhunderte immer wieder seinen Besitzer – mächtige Königinnen und Könige, Großinquisitoren, Revolutionäre – bis er 1944 in Paris in die Hände der Nazis fällt. Ihnen, wie auch allen zuvor, die seine ihm innewohnenden Kräfte und Mächte nutzen wollten aus Gründen der Habgier und Machtbesessenheit, bringt er Unglück, Tod, Verderbnis. Liegt ein Fluch auf Michelangelos Werk?

Hermann Alexander Beyeler, geboren 1952 in der Nähe von Luzern, Kunstsammler, Galerist, Mäzen, Autor. Verfolgt seit vielen Jahren das Projekt Bozzetto, das er nun zusammen mit dem Schriftsteller Gerd J. Schneeweis zu einem Roman verdichtet hat. Beyeler lebt in und bei Luzern am Vierwaldstätter See. Gerd J. Schneeweis, geboren 1947 in Bad Orb, nach juristischem Examen lang als Rechtsanwalt tätig. Lebt heute als freier Schriftsteller in Oberösterreich. Der Bozzetto ist sein »Lebensthema«, nachdem er vor mehr als 25 Jahren den Entwurf des Michelangelo gesehen hat, der ihn bis heute gefangen hält.

© Marcel Osztrowszki


5

los geheimnisumwobenen Bozzetto

Bestellen Sie Ihr persönliches Lese-Exemplar Telefon 069 – 25 781 290 info@weissbooks.com

Auslieferung 30. September Hermann Alexander Beyeler Gerd J. Schneeweis Bozzetto Roman Geb., etwa 420 Seiten Mit Lesebändchen ca. € 22,90 (d) ca. chf 29.90 isbn 978-3-86337-069-5 wg 1120

Auch als Book erhältlich 978-3-86337-082-4 (epub) bozzetto-dasbuch.de

▲ ▲ ▲ ▲

Startauflage 25 000 Ex. Bitte beachten Sie auch unseren Salesfolder (Bestellnr. 249-95565) Werbemittel: Tischaufsteller / Streifenplakat / A1 Deckenhänger Breite Publikumswerbung

Gewinnen Sie eine Reise in den Vatikan Alles über den großen Verkaufswettbewerb erfahren Sie bei Ihrem Vertreter oder direkt im Verlag: Telefon 069 – 25 781 290 / info@weissbooks.com


6

Lesereise Vanessa Fogel 21. Mai, Frankfurt, Lesefestival LiteraTurm 31. August, Hamburg 23. September, Liederbach im Taunus 6. Oktober, Friedrichshafen 7 . Oktober, Konstanz 14. Oktober, Frankfurt 15. Oktober, Hanau 16. Oktober, Frankfurt 21. Oktober, Wien 23. Oktober, Augsburg 24. Oktober, Beilngries

Vanessa F. Fogel

Termine Ăźber Rainer Weiss weiss@weissbooks.com

Vanessa F. Fogel, geboren 1981 in Frankfurt, wuchs in Israel auf. 1999 bis 2003 Studium der Komparatistik an der Cornell University, New York. Arbeitete als Chefredakteurin des GraphisMagazins und im Kunstbereich. Seit 2009 verbringt die Schriftstellerin viel Zeit in Tel Aviv. Š Meirav Basson


7

»Ich bin ganz begeistert von den ersten Auszügen – Hertzmann’s Coffee wird sicherlich ein großer Erfolg. Freue mich schon sehr auf die ganze Geschichte!« Martina Kraus, Ravensbuch »Vergleichbar mit Nicole Krauss’ Geschichte der Liebe – aber ehrlich gesagt besser. Wie ich mich schon jetzt freue, dieses Buch zu verkaufen!« Björn Lauer, Hugendubel Frankfurt

Auslieferung Juli Vanessa F. Fogel Hertzmann’s Coffee Roman Aus dem Amerikanischen von Eva Bonné unter Mitarbeit vonVanessa F. Fogel Geb., etwa 320 Seiten ca. € 22,90 (d) ca. chf 32.90 isbn 978-3-86337-043-5 wg 1112

Auch als Book erhältlich 978-3-86337-057-2 (epub) vanessafogel.com Werbemittel Plakat (249-95613)

Sichern Sie sich Ihr persönliches Lese-Exemplar!


Artur Becker

8

Artur Becker, geboren 1968 in Bartoszyce (Masuren), lebt seit 1985 in Deutschland. Becker schreibt Romane, Erzählungen, Gedichte und Essays. Für sein Werk wurde er vielfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Adelbert-von-Chamisso-Preis und dem DIALOG-Preis. © Susanne Schleyer


Ein neuer, ein zarter, ein wie immer hochpoetischer Becker. Der Schauplatz: Venedig. Artur Becker Sieben Tage mit Lidia Novelle Auslieferung September Artur Becker Sieben Tage mit Lidia Novelle Geb., etwa 180 Seiten ca. € 17,90 (d) ca. chf 25.90 isbn 978-3-86337-065-7 wg 1112

Auch als Book erhältlich 978-3-86337-060-2 (epub) arturbecker.de

weissbooks.w

9

Dezember 1981: Andrzej, 36jähriger Dichter aus Polen, kommt, eingeladen von seinem Freund Jacek, mit einem auf zwei Wochen befristeten Visum nach Venedig. Umgehend verzaubert ihn die Stadt, allabendlich lernt er interessante Leute kennen und taucht in die ihn anziehende Kunstszene rund um den Canale Grande ein. Am Ende der ersten Woche passiert es dann: Lidia, Jaceks Tochter, tv-Moderatorin in London, taucht auf. Von der ersten Sekunde an beeindruckt und verwirrt Lidia den Freund ihres Vaters

Werbemittel Plakat (249-95609)

– durch ihre Schönheit und eine für ihre Jugend ungewöhnliche Selbständigkeit. Andrzej verliebt sich hoffnungslos. Jeden Tag verbringt er nur noch mit ihr, in der Stadt, in Cafés, in Hotelzimmern. Doch die Uhr tickt: Andrzejs Visum läuft unerbittlich ab. Nach sieben Tagen mit Lidia steht er vor einer schweren Entscheidung. Soll er zurück nach Polen reisen, zu Frau und Kind – nach Polen, wo seit wenigen Tagen das Kriegsrecht herrscht? Oder in Venedig bleiben und Asyl beantragen? In seiner »Republik der Liebe«?


Jochen Kelter ist ein staunenswert produktiver homme de lettres, ein wunderbarer Erzähler und Übersetzer, darüber hinaus ein Förderer von Kunst und Literatur, über allem aber: ein Lyriker ersten Ranges. 1978 debütierte er mit Gedichten, denen er – dem Geist der Zeit entsprechend – den nüchternen Titel Zwischenbericht gab; danach veröffentlichte er eine ganze Reihe von Bü-

chern, mit denen er ein stetig wachsendes Publikum begeisterte, zuletzt Eine Ahnung von dem was ist (2009). Nun erscheint ein erster Band in der Reihe der fein ausgestatteten Lyrikbände bei weissbooks.w, von Reisen in dunkler Zeit, dem Freund von damals bis In den Abend in die Nacht.

Jochen Kelter Hier nicht wo alles herrscht Gedichte

Auslieferung August Jochen Kelter Hier nicht wo alles herrscht Gedichte Büttenbroschur etwa 128 Seiten ca. € 16,90 (d) ca. chf 24.50 isbn 978-3-86337-070-1 wg 1151

Auch als Book erhältlich 978-3-86337-081-7 (epub) Jochen Kelter, geboren 1946 in Köln, Studium der Romanistik und Germanistik in Deutschland und Frankreich. Erzähler, Lyriker, Essayist. Lebt im schweizerischen Ermatingen am Bodensee. Verschiedene Literaturpreise und Auszeichnungen. Wichtige Publikationen: Bodenseegeschichten, hrsg. zusammen mit Hermann Kinder, Eine Ahnung von dem was ist (Gedichte), Verweilen in der Welt (Gedichte), Hall oder Die Erfindung der Fremde (Roman).

»Mir träumt es warte noch unter den dunklen Bäumen das Glück der Welt …«

10


11

»Fundstücke aus dem Alltag, die alles Alltägliche von sich abgestreift haben …« Roman Bucheli, Neue Zürcher Zeitung

Adrian Naef Raben Gedichte

Auslieferung August Adrian Naef Raben Gedichte Büttenbroschur etwa 96 Seiten ca. € 16,90 (d) ca. chf 24.50 isbn 978-3-86337-066-4 wg 1151

Auch als Book erhältlich 978-3-86337-061-9 (epub) adriannaef.ch Adrian Naef, geboren 1948 in Wallisellen (Schweiz), lebt in Zürich. Nach dem Studium der Ökonomie arbeitete er in der Jugendund Erwachsenenbildung, als Religionslehrer, Musiker und Bildredakteur.

Raben ist – nach An der Scheibe mit dem Fisch (2011) und Mohn (2013) – der dritte Gedichtband von Adrian Naef bei weissbooks.w. Wieder streift der Lyriker in die Natur, in die Welt und in die Geschichte hinaus. Dabei begegnet er Zeitgenossen wie Niklas Meienberg (Rasiert wird nach dem Sieg), konfrontiert uns mit Rätseln, blickt auf Tomaten (die Schwester der Kartoffel) und Äpfel, besingt seinen Lieblingsvogel, die Möwe, den Egoisten des Himmels, und lockt uns, mit ihm zu reisen – mit Sechzehn Einwänden gegen den Rollkoffer. »Noch immer der beste lebende Poet der Schweiz! Ich freue mich auf seinen nächsten Höhenflug.« Daniel Arnet, Sonntagszeitung isbn: 978-3-86337-016-9

isbn: 978-3-86337-039-8


»Schauen Sie sich unseren neuen Universitätscampus an. Der ist Weltklasse. Wir sind uns selbst noch gar nicht bewusst, was da geleistet wurde.« Albert Speer

Bereits erschienen Werner Meißner Goethe zieht um. Wie die Goethe-Universität ins Westend kam Geb., 108 Seiten davon 16 Seiten Bildteil Kleines Format € 14,00 (d) / ca. chf 20.00 isbn 978-3-86337-076-3 wg 1955

Werner Meißner studierte Volkswirtschaftslehre und Ökonometrie. Er ist Professor an der Frankfurter Goethe-Universität und hatte diverse Gastprofessuren. Von 1994 bis 2000 war er Präsident der GoetheUniversität. Seit 2004 ist Meißner Präsident der privaten accadis Hochschule in Bad Homburg. Er lebt in Frankfurt und Berlin.

In einer Denkschrift ganz eigener Art erinnert sich Werner Meißner, wie es begann, dass aus dem ehemaligen ig Farben-Komplex heute der Stolz einer Stadt geworden ist: der schönste Campus Deutschlands. Der frühere Präsident der Universität hat beharrlich verfolgt, dass – in den Jahren 1994 bis 2000 – aus einer Idee Wirklichkeit wurde; er erzählt, wie damals die Politik, aber auch eine Reihe von Kritikern innerhalb der Universität überzeugt werden mussten, wie man elastisch, geschickt und manchmal auch listig mit wechselnden Bündnispartnern gegen Widerstände zu kämpfen hatte und wie sich dabei auch ein ästhetisches Denken durchsetzte, das der Goethe-Universität heute ihren unverwechselbaren Charakter verleiht.

12


13

Die Reise nach Veganien Katharina Kuhlmann, geboren 1977 in Hannover, zog im Alter von 14 Jahren nach Überlingen am Bodensee. 10 Jahre aktiv als tv-Moderatorin, zog sie sich aus gesundheitlichen Gründen aus dem Show-Business zurück und verwirklichte ihren Kindheitstraum: Mit ihren Tieren (einem Kakadu, zwei Pferden und drei Hunden) lebt die Veganerin und Tierschützerin auf dem Land und entwickelt vegane Koch- und Backrezepte. 2014 legte sie die Prüfung zur veganen Konditorin bei der Handwerkskammer ab und beliefert seither Cafés und Restaurants im Bodenseeraum mit ihren köstlichen Kuchen.

© Winfried Heinze


14

»Mama – was heißt eigentlich vegan?« Kathi Kuhlmann backt nicht nur – hier erzählt sie in einem lustigen und schön illustrierten Kinderbuch, welche Gedanken hinter der vegetarischen und veganen Lebensauffassung stehen.

Die »Vorzeige-Veganerin« (dpa) in den Medien: Ab dem 7. Mai wird Kathi Kuhlmann wöchentlich auf sat1 zu sehen sein. In »Hell’s Kitchen« mit Frank Rosin sollen Prominente zu Sterneköchen ausgebildet werden. Kathi Kuhlmann wird hier die Chance bekommen, dem Unverständnis entgegenzutreten, das Veganer oft erleben.

© Winfried Heinze

s eh en n r e f s k c ü st at1 Früh s , i 1. Juni a 1 / M . . 4 7 d n ▲ iu . / 28. Ma r) 1 2 / . 4 1 / 7. 2 0 - 2 2 Uh , 1 t a ▲ s ( tchen Hell’s Ki in n Magaz a g e v ▲ undin ▲ fre


15

▲ ▲ ▲ ▲

In besonderer Ausstattung: klimaneutral gedruckt, mit Farben auf Pflanzenölbasis und auf Umweltpapier, Bindung ohne Knochenleim

Auslieferung Oktober

Katharina Kuhlmann Die Reise nach Veganien Teil 1: Mona und Frida – eine saustarke Freundschaft

Katharina Kuhlmann Die Reise nach Veganien Teil 1: Mona und Frida – eine saustarke Freundschaft Mit Illustrationen von Nana Geb., etwa 68 Seiten im Format 22 x 22 cm Ab 5 Jahren ca. € 16,90 (d) ca. chf 24.50 isbn 978-3-86337-068-8 wg 1210

katharina-kuhlmann.com

Moslems essen kein Schweinefleisch und Hindus kein Rind. Aber warum essen wir überhaupt bestimmte Tiere und halten andere als Haustiere? Die achtjährige Frida, die wie Pipi Langstrumpf in einem Haus mit drei Tieren lebt (das Hausschwein Mona kann sogar sprechen!) kennt die Ängste der »Nutztiere« – aber stößt mit ihren Ansichten nicht immer auf Zustimmung bei anderen Kindern und in der Schule … Katharina Kuhlmann, vegane Konditorin, Tierschützerin und bekannt aus vielen tv-Sendungen, hat ein Buch für Eltern und Kinder geschrieben. Zusammen mit Mona und Frida will sie Kindern zeigen, dass Klischees sich in Wirklichkeit sehr schnell auflösen und wir plötzlich Dinge mit anderen Augen sehen können.

Mit Unterstützung von


Auslieferungen

Verlagsvertreter

Deutschland

Mitte

Schweiz

Prolit Verlagsauslieferungen GmbH Siemensstraße 16 35463 Fernwald-Annerod Thomas Blortz t.blortz@prolit.de

Benedikt Geulen Meertal 122 41464 Neuss b.geulen@buerofuerbuecher.de

Giovanni Ravasio Klosbachstrasse 33 8032 Zürich g.ravasio@bluewin.ch

0641 94393 21

Telefon

02131 125 59 90

044 260 61 31

Telefax

Telefax

02131 125 79 44

044 260 61 32

Telefax

0641 94393 39

Verlagsnummer 249

Natel

Gerd Wagner Poststraße 39 41334 Nettetal-Kaldenkirchen g.wagner@buerofuerbuecher.de

079 402 26 39 Österreich

Telefon

via Prolit

02157 124 701 Schweiz Buchzentrum AG Industriestrasse Ost 10 4614 Hägendorf kundendienst@buchzentrum.ch Telefon

062 209 26 26

Telefax

062 209 26 27

Telefax

02157 124 702 Ulrike Hölzemann Dornseifer Str. 67 57223 Kreuztal u.hoelzemann@ buerofuerbuecher.de Telefon

02732 558344 Telefax

02732 558345

Liebe Kolleginnen und Kollegen im Sortiment

Sie können unsere Bücher jederzeit über unsere Auslieferungen (Prolit und Buchzentrum) bestellen, sich bei Fragen betr. Konditionen, Remissionen, Bestellungen oder Veranstaltungen aber auch immer gern direkt an den Verlag wenden.

Neue Verlagsadresse!

weissbooks.w ATELIERFRANKFURT 6.14 Schwedlerstraße 1-5 60314 Frankfurt am Main Telefon

+49 (0)69 25 781 29-0 Telefax

+49 (0)69 25 781 29-29 www

weissbooks.com info@weissbooks.com

Zuständig für alle Reisegebiete incl. Österreich und Key Account ist Anya Schutzbach, schutzbach@weissbooks. com, Telefon 069 25 781 29-11

Presse

Rainer Weiss weiss@weissbooks.com Telefon

+49 (0)69 25 781 29-0

Mai 2014 (249-955550) · © Umschlagmotiv: FinePic®, München · Gestaltung: Jutta Schneider Grafik Design, Frankfurt am Main

Telefon

Telefon


weissbooks Herbst 2014 Vorschau