Page 1

Wohnparzelle

Il Podere Villen

ITALIA: Via Gasparini, 10 - Ambivere (Bergamo) - Italy Tel. +39 035 4945852 - Fax +39 035 4945666 info@areagroup.biz - www.areagroupimmobiliare.com HOLLAND: LAURO-INTERMEDIA Lenie Laurier Frans Coenenhove 9 - 3438HJ Nieuwegein Telefoon: 0031 030-2718518 - Mobiel: 0031 06-18975425 e-mail: info@lauro-inetrmedia.nl - http://www.lauro-intermedia.nl

podere_ville_ted.indd 1

10-09-2008 15:03:15


Area Group ist aus dem Bedürfnis entstanden, eine bewegliche und flexible Struktur zu schaffen, die die Effizienz von Experten mit der Dynamik eines hochwertigen und kompetenten Arbeitsteams vereint, um ein ausgereiftes und auf die immer spezifischeren Kundenanforderungen zugeschnittenes Produkt zu verwirklichen. Area Group verfügt über eine vielschichtige Struktur, die ein Bauunternehmen mit qualifizierten Fachkräften, hochwertigen und bewährten Materialien und modernen Geräten beinhaltet, sowie eine Planungsabteilung mit Spezialisten, die Planungen jeder Art durchführen - von Instandsetzun stig flexible Spezialisten der steuerrechtlichen, finanziellen und technischen Bereiche tagtäglich den Kunden für Anfragen jeglicher Art zur Verfügung stehen.

podere_ville_ted.indd 2

10-09-2008 15:03:16


Area Group ist aus dem Bedürfnis entstanden, eine bewegliche und flexible Struktur zu schaffen, die die Effizienz von Experten mit der Dynamik eines hochwertigen und kompetenten Arbeitsteams vereint, um ein ausgereiftes und auf die immer spezifischeren Kundenanforderungen zugeschnittenes Produkt zu verwirklichen. Area Group verfügt über eine vielschichtige Struktur, die ein Bauunternehmen mit qualifizierten Fachkräften, hochwertigen und bewährten Materialien und modernen Geräten beinhaltet, sowie eine Planungsabteilung mit Spezialisten, die Planungen jeder Art durchführen - von Instandsetzun stig flexible Spezialisten der steuerrechtlichen, finanziellen und technischen Bereiche tagtäglich den Kunden für Anfragen jeglicher Art zur Verfügung stehen.

podere_ville_ted.indd 2

10-09-2008 15:03:16


Albareto liegt zwischen der Emilia Romagna, Ligurien und zu einem kleinen Teil der Toskana. Es erstreckt sich über das breite Gotra-Tal, rechts vom Taro, der über weite Strecken seine natürliche Grenze bildet. Es liegt nur etwa 45 Minuten von Portofino, Santa Margherita und Sestri levante entfernt, etwa 35 Minuten von den zauberhaften Gegend der Cinque Terre und dem Golfo dei Poeti (La Spezia), Valtaro bietet in der Stille seiner Hügel, mitten im Grünen, komplette Entspannung und Spaß für alle. Etwa eine Stunde und fünfzehn Minuten von Genua, 2 Stunden von Florenz und 1 Stunde von Pisa entfernt gelegen bildet es den idealen Ausgangspunkt, um alle Facetten der herrlichen Toskana, der Buchten Liguriens und der Lunigiana zu entdecken. Die wunderschöne Lage zwischen dem Ligurischen Meer und den Bergen der Apenninen, umgeben von Wäldern und Weiden, in einer Landschaft, die sich über die Jahrhunderte erhalten hat, liegt Albareto, umgeben von Kunststädten, mittelalterlichen Orten und Schlössern. Valtaro wird seit Jahrhunderten von Pilgern durchquert, die auf der Via Francigena oder Romea nach Rom, in das heilige Land oder Santiago di Compostela reisen, es ist reich an wichtigen Zeugnissen aus der Römerzeit, die uns bis heute erhalten wurden.

Wohnparzelle

“Il Podere” ALBARETO-PARMA

Neue Wohnparzelle im herrlichen und unberührten Tarotal, eingebettet in einer wunderschönen Hügellandschaft in der Provinz von Parma, genauer gesagt in der Ortschaft Pieve di Campi in der Gemeinde von Albareto. Das gesamte Grundstück, ca. 30.000 m2, liegt auf einem sanft abfallendem Gelände und hat seinen Namen von einem antiken aus Stein gebautem Gutshof, dem “Symbol” der Wohnparzelle. Der Bau von mehreren, verschieden gearteten Wohnungen bzw. Häusern

steht

kurz bevor. Es sollen neue kleine Gebäude mit

Località Pieve di Campi

Albareto (Pr)

großen Gärten, Appartements in Wohnhäusern und im Gutshof werden, die den Kundenwünschen angepasst werden können, alle mit Garagen oder Stellplätzen, mit hochwertiger Ausführung, die gut in die Umgebung passt. Die Möglichkeit, dass auch Pools angelegt werden, ist gegeben.

podere_ville_ted.indd 3

10-09-2008 15:03:23


Albareto liegt zwischen der Emilia Romagna, Ligurien und zu einem kleinen Teil der Toskana. Es erstreckt sich über das breite Gotra-Tal, rechts vom Taro, der über weite Strecken seine natürliche Grenze bildet. Es liegt nur etwa 45 Minuten von Portofino, Santa Margherita und Sestri levante entfernt, etwa 35 Minuten von den zauberhaften Gegend der Cinque Terre und dem Golfo dei Poeti (La Spezia), Valtaro bietet in der Stille seiner Hügel, mitten im Grünen, komplette Entspannung und Spaß für alle. Etwa eine Stunde und fünfzehn Minuten von Genua, 2 Stunden von Florenz und 1 Stunde von Pisa entfernt gelegen bildet es den idealen Ausgangspunkt, um alle Facetten der herrlichen Toskana, der Buchten Liguriens und der Lunigiana zu entdecken. Die wunderschöne Lage zwischen dem Ligurischen Meer und den Bergen der Apenninen, umgeben von Wäldern und Weiden, in einer Landschaft, die sich über die Jahrhunderte erhalten hat, liegt Albareto, umgeben von Kunststädten, mittelalterlichen Orten und Schlössern. Valtaro wird seit Jahrhunderten von Pilgern durchquert, die auf der Via Francigena oder Romea nach Rom, in das heilige Land oder Santiago di Compostela reisen, es ist reich an wichtigen Zeugnissen aus der Römerzeit, die uns bis heute erhalten wurden.

Wohnparzelle

“Il Podere” ALBARETO-PARMA

Neue Wohnparzelle im herrlichen und unberührten Tarotal, eingebettet in einer wunderschönen Hügellandschaft in der Provinz von Parma, genauer gesagt in der Ortschaft Pieve di Campi in der Gemeinde von Albareto. Das gesamte Grundstück, ca. 30.000 m2, liegt auf einem sanft abfallendem Gelände und hat seinen Namen von einem antiken aus Stein gebautem Gutshof, dem “Symbol” der Wohnparzelle. Der Bau von mehreren, verschieden gearteten Wohnungen bzw. Häusern

steht

kurz bevor. Es sollen neue kleine Gebäude mit

Località Pieve di Campi

Albareto (Pr)

großen Gärten, Appartements in Wohnhäusern und im Gutshof werden, die den Kundenwünschen angepasst werden können, alle mit Garagen oder Stellplätzen, mit hochwertiger Ausführung, die gut in die Umgebung passt. Die Möglichkeit, dass auch Pools angelegt werden, ist gegeben.

podere_ville_ted.indd 3

10-09-2008 15:03:23


Villen In der Wohnsiedlung “IL PODERE” bieten wir neue kleine Villen von unterschiedlicher Beschaffenheit an. Verfügbar sind Villen für eine, zwei oder drei Familien mit großen privaten Gärten und Garagen.

podere_ville_ted.indd 4

10-09-2008 15:03:40


Villen In der Wohnsiedlung “IL PODERE” bieten wir neue kleine Villen von unterschiedlicher Beschaffenheit an. Verfügbar sind Villen für eine, zwei oder drei Familien mit großen privaten Gärten und Garagen.

podere_ville_ted.indd 4

10-09-2008 15:03:40


Villen podere_ville_ted.indd 5

10-09-2008 15:03:46


Villen podere_ville_ted.indd 5

10-09-2008 15:03:46


Villen podere_ville_ted.indd 6

10-09-2008 15:03:49


Villen podere_ville_ted.indd 6

10-09-2008 15:03:49


Villen

podere_ville_ted.indd 7

10-09-2008 15:03:53


Villen

podere_ville_ted.indd 7

10-09-2008 15:03:53


BESCHREIBUNG DER BAUMERKMALE VORBEMERKUNG Die Beschreibung der nachstehend aufgeführten Arbeiten richtet sich an die potenziellen Käufer der Häuser verschiedenen Typs, die Teil des Parzellierungsplans “Il Podere“ Für jeden den Bau betreffenden Vorgang hat man versucht, die Phasen der Arbeitsausführung und der verwendeten Materialien von verschiedenen Lieferanten zu beschreiben, um bestmöglich das darzustellen, was gebaut werden wird. Für jede Beschreibung der nachfolgenden Auflistung versteht man letztlich all das eingeschlossen, auch was nicht eigens spezifiziert ist, das notwendig ist, um das Werk oder die Lieferung in perfekt funktionsfähigem Zustand in allen Teilen zu übergeben. Die nachstehend aufgeführten Materialien, die Werke und die Definition der Anlagen können im Verlauf der Arbeiten Veränderungen unterliegen oder durch andere vergleichbare bezüglich des Typs und des Wertes seitens der Bauleitung oder des Auftraggebers, auch ohne die Einwilligung seitens des Käufers, ersetzt werden. Die eventuell dieser Beschreibung anliegenden Bauzeichnungen sind als indikativ zu verstehen, da die aus den technischstrukturellen Anforderungen hervorgehenden Größenangaben Veränderungen unterliegen können. Man gibt der Käuferseite bekannt, dass aufgrund von im Bauverlauf auftretenden Schwierigkeiten oder technisch-organisatorischen Notwendigkeiten Veränderungen, auch struktureller Art, an den Gebäuden und an den einzelnen Immobilieneinheiten, die hier Gegenstand sind, vorgenommen werden können. Es wird Aufgabe der Bauleitung und des Auftraggebers sein, dass diese Änderungen dem Käufer - soweit möglich - keine Unannehmlichkeiten verursachen. Es wird hervorgehoben, dass jede vom Kunden gewünschte Variante, die zu einer von der nachstehenden Beschreibung abweichenden Verteilung der Wohneinheiten oder einer Veränderung der Feinbearbeitungen führt, im Vorfeld mit den von dem Bauherrn beauftragten Technikern vereinbart werden muss (in Bezug auf die Projektierung und die Kosten). Dies muss in Zeiträumen stattfinden, die den verschiedenen Bauphasen angemessen sind. Diese Fristen werden von Mal zu Mal definiert und mit den Käufern selbst und der Bauleitung vereinbart. Es wird darüber hinaus auf das totale Zugangsverbot seitens des Käufers oder der von ihm beauftragten Personen auf der ganzen Baustelle hingewiesen. Ausgenommen nach Vereinbarungen mit dem Bauherrn und in jedem Fall begleitet von Technikern oder Verantwortlichen, die von dem Bauherrn beauftragt worden sind. 1. ALLGEMEINES Die neue Parzellierung wird in der Örtlichkeit Pieve di Campi – Albareto (PR) entstehen. Sie sieht den Bau von Einzelhäusern und Apartments in Einzelhäusern, mit separaten Eingängen, Garten und eigener Garage vor. 2. AUSGRABUNGSARBEITEN Der allgemeine Erdaushub wird bis zur Höhe unter der Packlage des Erdgeschosses ausgeführt. Es wird bis zu den von der Bauleitung angegebenen Höhen eingeebnet werden, bereit für die Realisierung von Unterfangung und Fundament. 3. AUFFÜLLUNGEN Auffüllungen zwischen den Fundamenten oder dem Außenmauerwerk bis zum Erreichen der Gartenhöhe werden mit geeignetem Material, auch dem aus den Grabungen stammenden, ausgeführt. 4. UNTERFANGUNGEN UND FUNDAMENTE Vor der Schüttung des Fundaments wird im Bereich der Ausgrabungen eine Schicht Magerbeton ohne Hilfe von Betonschahlungen ausgeführt. Die Natur des Terrains berücksichtigend, in einigen Fällen am Hang, können Stützmauern aus Stahlbeton verwendet werden, bis zum Erreichen der idealen Höhe für die Anfertigung des Erdgeschosses, auf fortlaufenden Fundamenten gebaut und so projektiert, dass sie dem Erddruck widerstehen. Tiefe, Abschnitte und Dosierung des Betons, so wie Abschnitt und Typ des Betonstahls werden von dem berechnenden Ingenieur aus den vorgesehenen Projekten und von der Bauleitung abgeleitet. Dies geschieht in Abhängigkeit von der Überprüfung des Terrains bei durchgeführten Grabungen oder durch geologische Untersuchungen, die vor den strukturellen Berechnungen ausgeführt wurden.

podere_ville_ted.indd 8

5. GEWERKE AUS STAHLBETON Die Werke aus Stahlbeton umfassen die Struktur des Fabrikats und insbesondere die Pfeiler, die Träger, die Absätze, die interne Treppe und was sonst noch notwendig ist. Alle Werke aus Stahlbeton, die Teil des in Auftrag gegebenen Werks sind, werden auf der Grundlage der Stabilitätsberechnungen ausgeführt und mit Ausführungszeichnungen versehen. Alles von einem Ingenieur oder zugelassenem Architekten, vom Bauherrn beauftragt, verfasst und unterschrieben. 6. MAUERWERKE Die Außen-Abdichtungsmauern werden mit doppelter Wand aus Ziegelstein mit einer dazwischen liegenden die Wärme und die Akustik dämmenden Platte in Übereinstimmung mit den diesbezüglichen Gesetzesnormen errichtet. Diese Abdichtung kann eventuell nach Wahl der Bauleitung durch tragende wärmeisolierende Mauern ersetzt werden. 7. DECKEN Die Decke des Zwischengeschosses und der Balkone ist gemäß der Dimensionierung des Projektes in einer gemischten Struktur aus Beton und Massivholz vorgesehen, vervollständigt mit unterteilten Sekundärträgern mit abgehobelten, gebürsteten und zuvor beidseitig mit Antiwurm- und Antischimmelmittel behandelten Platten, mit oberer Dichtungsschicht aus Stahlbeton mit Versteifungseisen und elektroverschweißtem Netz, von dem unteren Blindboden mittels der Verlegung der Polyethylen-Folie geeignet isoliert, mit den Holzdeckenträgern durch geeignete Eisenwaren verankert, gemäß den in der Statik festgelegten Dimensionierungen und Modalitäten. 8. ABDECKUNG Das Dach der Einzelhäuser wird geneigte Dachflächen haben. Die Struktur der Abdeckung wird aus Holz mit lamellenförmigen Firstbalken und Deckenträgern aus Massivholz bestehen, mit angemessener Wärmeisolierung geeigneter Dicke. Die Dachabdeckung wird aus antikisierten Dachziegeln zusammengesetzt sein. 9. INTERNE TEILER Die internen Zwischenwände der Wohneinheiten werden mit Lochsteinen einer Dicke von 8 cm gebaut. Die Teiler zwischen den verschiedenen Garagen werden in Blöcken aus Sichtbeton von geeigneter Dicke ausgeführt. 10. ISOLIERMATERIALIEN UND ABDICHTUNGEN Außenmauerwerke: Die Außenmauerwerke des Baus werden mit wärmeisolierenden und zugleich die Akustik dämmenden Platten, wie von den Bestimmungen vorgeschrieben, isoliert. Die in den Abdichtungen eingefügten Pfeiler und die Absätze aller Decken werden angemessen isoliert, um Wärmebrücken zu eliminieren. Vertikale Stützwände gegen die Erde: Etwaige Außenmauernwerke gegen die Erde (wie unter Punkt 4 spezifiziert) mit direktem Kontakt zum Erdreich werden durch einen Mantel geeigneter Stärke, der auf der Installationsebene haftet, und einen Schutzmantel mit “rotoli tipo fondatine” undurchlässig. 11. INTERNER VERPUTZ Die Wände aller Räume werden mit Oberputz versehen. In den Bädern und in den Küchen wird auf den Teilen der Wände Rohputz aufgetragen, die gekachelt werden, während auf den restlichen Wänden Putz aufgetragen wird. 12. EXTERNER VERPUTZ Auf den Außenfassaden des Baus wird Oberputz für Außenmauern und Anstrich für Außenmauern aufgetragen (die Fassadenfarbe wird von dem Bauherrn und der Bauleitung festgelegt und falls erforderlich mit Genehmigung der zuständigen Gemeindeorgane). Gemäß den Projektangaben und den Festlegungen der Bauleitung werden die Pfeiler und/oder Teile der Fassaden mit Stein vom Typ “Geo Pietra” verkleidet. 13. UNTERBAUTEN Die Unterbauten der Geschosse, die geeignet sind, um einen Keramikfußboden zu tragen, werden mit Zementmörtel zu einer perfekten Fläche gestaltet. 14. GEWERKE AUS MARMOR Die Fenster und die Fenstertüren werden mit Schwellen und Fensterbänken aus extraharten Steinplatten Serena ausgestattet.

10-09-2008 15:03:55


BESCHREIBUNG DER BAUMERKMALE VORBEMERKUNG Die Beschreibung der nachstehend aufgeführten Arbeiten richtet sich an die potenziellen Käufer der Häuser verschiedenen Typs, die Teil des Parzellierungsplans “Il Podere“ Für jeden den Bau betreffenden Vorgang hat man versucht, die Phasen der Arbeitsausführung und der verwendeten Materialien von verschiedenen Lieferanten zu beschreiben, um bestmöglich das darzustellen, was gebaut werden wird. Für jede Beschreibung der nachfolgenden Auflistung versteht man letztlich all das eingeschlossen, auch was nicht eigens spezifiziert ist, das notwendig ist, um das Werk oder die Lieferung in perfekt funktionsfähigem Zustand in allen Teilen zu übergeben. Die nachstehend aufgeführten Materialien, die Werke und die Definition der Anlagen können im Verlauf der Arbeiten Veränderungen unterliegen oder durch andere vergleichbare bezüglich des Typs und des Wertes seitens der Bauleitung oder des Auftraggebers, auch ohne die Einwilligung seitens des Käufers, ersetzt werden. Die eventuell dieser Beschreibung anliegenden Bauzeichnungen sind als indikativ zu verstehen, da die aus den technischstrukturellen Anforderungen hervorgehenden Größenangaben Veränderungen unterliegen können. Man gibt der Käuferseite bekannt, dass aufgrund von im Bauverlauf auftretenden Schwierigkeiten oder technisch-organisatorischen Notwendigkeiten Veränderungen, auch struktureller Art, an den Gebäuden und an den einzelnen Immobilieneinheiten, die hier Gegenstand sind, vorgenommen werden können. Es wird Aufgabe der Bauleitung und des Auftraggebers sein, dass diese Änderungen dem Käufer - soweit möglich - keine Unannehmlichkeiten verursachen. Es wird hervorgehoben, dass jede vom Kunden gewünschte Variante, die zu einer von der nachstehenden Beschreibung abweichenden Verteilung der Wohneinheiten oder einer Veränderung der Feinbearbeitungen führt, im Vorfeld mit den von dem Bauherrn beauftragten Technikern vereinbart werden muss (in Bezug auf die Projektierung und die Kosten). Dies muss in Zeiträumen stattfinden, die den verschiedenen Bauphasen angemessen sind. Diese Fristen werden von Mal zu Mal definiert und mit den Käufern selbst und der Bauleitung vereinbart. Es wird darüber hinaus auf das totale Zugangsverbot seitens des Käufers oder der von ihm beauftragten Personen auf der ganzen Baustelle hingewiesen. Ausgenommen nach Vereinbarungen mit dem Bauherrn und in jedem Fall begleitet von Technikern oder Verantwortlichen, die von dem Bauherrn beauftragt worden sind. 1. ALLGEMEINES Die neue Parzellierung wird in der Örtlichkeit Pieve di Campi – Albareto (PR) entstehen. Sie sieht den Bau von Einzelhäusern und Apartments in Einzelhäusern, mit separaten Eingängen, Garten und eigener Garage vor. 2. AUSGRABUNGSARBEITEN Der allgemeine Erdaushub wird bis zur Höhe unter der Packlage des Erdgeschosses ausgeführt. Es wird bis zu den von der Bauleitung angegebenen Höhen eingeebnet werden, bereit für die Realisierung von Unterfangung und Fundament. 3. AUFFÜLLUNGEN Auffüllungen zwischen den Fundamenten oder dem Außenmauerwerk bis zum Erreichen der Gartenhöhe werden mit geeignetem Material, auch dem aus den Grabungen stammenden, ausgeführt. 4. UNTERFANGUNGEN UND FUNDAMENTE Vor der Schüttung des Fundaments wird im Bereich der Ausgrabungen eine Schicht Magerbeton ohne Hilfe von Betonschahlungen ausgeführt. Die Natur des Terrains berücksichtigend, in einigen Fällen am Hang, können Stützmauern aus Stahlbeton verwendet werden, bis zum Erreichen der idealen Höhe für die Anfertigung des Erdgeschosses, auf fortlaufenden Fundamenten gebaut und so projektiert, dass sie dem Erddruck widerstehen. Tiefe, Abschnitte und Dosierung des Betons, so wie Abschnitt und Typ des Betonstahls werden von dem berechnenden Ingenieur aus den vorgesehenen Projekten und von der Bauleitung abgeleitet. Dies geschieht in Abhängigkeit von der Überprüfung des Terrains bei durchgeführten Grabungen oder durch geologische Untersuchungen, die vor den strukturellen Berechnungen ausgeführt wurden.

podere_ville_ted.indd 8

5. GEWERKE AUS STAHLBETON Die Werke aus Stahlbeton umfassen die Struktur des Fabrikats und insbesondere die Pfeiler, die Träger, die Absätze, die interne Treppe und was sonst noch notwendig ist. Alle Werke aus Stahlbeton, die Teil des in Auftrag gegebenen Werks sind, werden auf der Grundlage der Stabilitätsberechnungen ausgeführt und mit Ausführungszeichnungen versehen. Alles von einem Ingenieur oder zugelassenem Architekten, vom Bauherrn beauftragt, verfasst und unterschrieben. 6. MAUERWERKE Die Außen-Abdichtungsmauern werden mit doppelter Wand aus Ziegelstein mit einer dazwischen liegenden die Wärme und die Akustik dämmenden Platte in Übereinstimmung mit den diesbezüglichen Gesetzesnormen errichtet. Diese Abdichtung kann eventuell nach Wahl der Bauleitung durch tragende wärmeisolierende Mauern ersetzt werden. 7. DECKEN Die Decke des Zwischengeschosses und der Balkone ist gemäß der Dimensionierung des Projektes in einer gemischten Struktur aus Beton und Massivholz vorgesehen, vervollständigt mit unterteilten Sekundärträgern mit abgehobelten, gebürsteten und zuvor beidseitig mit Antiwurm- und Antischimmelmittel behandelten Platten, mit oberer Dichtungsschicht aus Stahlbeton mit Versteifungseisen und elektroverschweißtem Netz, von dem unteren Blindboden mittels der Verlegung der Polyethylen-Folie geeignet isoliert, mit den Holzdeckenträgern durch geeignete Eisenwaren verankert, gemäß den in der Statik festgelegten Dimensionierungen und Modalitäten. 8. ABDECKUNG Das Dach der Einzelhäuser wird geneigte Dachflächen haben. Die Struktur der Abdeckung wird aus Holz mit lamellenförmigen Firstbalken und Deckenträgern aus Massivholz bestehen, mit angemessener Wärmeisolierung geeigneter Dicke. Die Dachabdeckung wird aus antikisierten Dachziegeln zusammengesetzt sein. 9. INTERNE TEILER Die internen Zwischenwände der Wohneinheiten werden mit Lochsteinen einer Dicke von 8 cm gebaut. Die Teiler zwischen den verschiedenen Garagen werden in Blöcken aus Sichtbeton von geeigneter Dicke ausgeführt. 10. ISOLIERMATERIALIEN UND ABDICHTUNGEN Außenmauerwerke: Die Außenmauerwerke des Baus werden mit wärmeisolierenden und zugleich die Akustik dämmenden Platten, wie von den Bestimmungen vorgeschrieben, isoliert. Die in den Abdichtungen eingefügten Pfeiler und die Absätze aller Decken werden angemessen isoliert, um Wärmebrücken zu eliminieren. Vertikale Stützwände gegen die Erde: Etwaige Außenmauernwerke gegen die Erde (wie unter Punkt 4 spezifiziert) mit direktem Kontakt zum Erdreich werden durch einen Mantel geeigneter Stärke, der auf der Installationsebene haftet, und einen Schutzmantel mit “rotoli tipo fondatine” undurchlässig. 11. INTERNER VERPUTZ Die Wände aller Räume werden mit Oberputz versehen. In den Bädern und in den Küchen wird auf den Teilen der Wände Rohputz aufgetragen, die gekachelt werden, während auf den restlichen Wänden Putz aufgetragen wird. 12. EXTERNER VERPUTZ Auf den Außenfassaden des Baus wird Oberputz für Außenmauern und Anstrich für Außenmauern aufgetragen (die Fassadenfarbe wird von dem Bauherrn und der Bauleitung festgelegt und falls erforderlich mit Genehmigung der zuständigen Gemeindeorgane). Gemäß den Projektangaben und den Festlegungen der Bauleitung werden die Pfeiler und/oder Teile der Fassaden mit Stein vom Typ “Geo Pietra” verkleidet. 13. UNTERBAUTEN Die Unterbauten der Geschosse, die geeignet sind, um einen Keramikfußboden zu tragen, werden mit Zementmörtel zu einer perfekten Fläche gestaltet. 14. GEWERKE AUS MARMOR Die Fenster und die Fenstertüren werden mit Schwellen und Fensterbänken aus extraharten Steinplatten Serena ausgestattet.

10-09-2008 15:03:55


Die internen Treppen zu den Apartments werden auf den Trittstufen und den Setzstufen mit Granit- oder Steinplatten, mit einer Endausführung nach Wahl der Bauleitung und mit Fußleiste des gleichen Typs und der gleichen Endausführung ausgestattet. 15. GEWERKE AUS EISEN Schwingtüren: Die Schwingtüren der Garage werden aus verzinktem Blech angefertigt, nach Wahl der Bauleitung gestrichen und mit Gegengewichten, Schloss, Türklinke und Öffnungen für die Belüftung der Garage vervollständigt. Türen der Heizkesselräume: Die Türen von etwaigen externen Heizkesselräumen werden aus Eisen gefertigt, mit einer Farbe nach Wahl der Bauleitung gestrichen und mit Türklinke und Schloss vervollständigt. Schiebetore und Eingangspforten: Das Schiebetor wird aus lackiertem Eisen mit einem oder zwei Flügeln und mit einfachem Entwurf sein. Es wird montiert geliefert werden, vorbereitet für die Zulassung. Die Eingangspforten werden aus lackierten Eisen mit einfachem Entwurf sein, vervollständigt mit elektrischem Schloss. Interne Treppengeländer zu den Apartments: Interne Treppengeländer zu den Immobilieneinheiten werden aus zu lackierendem Profileisen (Querschnitt und Entwurf werden von der Bauleitung festgelegt) gefertigt. Etwaige Kundenwünsche von Geländern mit vom Leistungsverzeichnis abweichendem Entwurf und/oder Endausführungen müssen im Vorfeld erfragt und von den von dem Bauherrn beauftragten Technikern berechnet werden. 16. KLEMPNERARBEITEN Die Dachrinnen, die Blechabdeckungen, die Regenrohre und alle Klempnerarbeiten werden aus Kupfer mit Abschnitten und Verläufen gefertigt, die von der Bauleitung angegeben werden. 17. HYDRAULIK Trinkwassernetz: Die Anlage wird aus einem Zuleitungs- und Verteilungsnetz des Trinkwassers und aus Sanitäreinrichtungen, komplett mit Zubehör, bestehen. In den verschiedenen Unterkünften wird man mit der Bildung eines doppelten Wasserverteilungsnetzes (Kalt- und Warmwasser) mit Polyäthylen-Leitungen, komplett mit Verbindungen, Klammern und sonstigem Notwendigen fortfahren. Kanalisation und Abwassersystem: Das Schmutzwasser wird in eigens vorgesehenen vertikalen und horizontalen Leitungen mit geeignetem Durchmesser für die Bäder und die Küchen abgeleitet. Sie sind alle mit Kreuzstücken, Krümmern und was sonst noch notwendig ist, versehen. Alle Bodenabflüsse werden mit PVC-Rohrleitungen Exhalation bis zur Abdeckung haben. Längs des Schmutzwassernetzes werden Inspektionsschächte in Betrieb genommen. Das Sammelnetz des Schmutzwassers und des Regenwassers wird nach den Gemeindevorschriften angelegt und durch zwei separate Verbindungen bis zum Netz der Gemeindekanalisation verbunden. Methan-Gas-Anlage: Die Anlage für die Methangaszuführung wird bei den Zählern beginnen, die in eigens vorgesehenen Nischen untergebracht sind (die Anordnung wird von den Gasanbietern und der Bauleitung vereinbart) und wird mit den notwendigen Verbindungsstücken enden, um das Netz mit dem Gasherd und dem Heizkessel zu verbinden. Die Rohrleitungen werden aus Polyäthylen für die externen Verbindungen und in Kupfer für die sichtbaren Abschnitte an der Außenfassade und im Inneren der verschiedenen Immobilieneinheiten sein. Sanitär- und Heizungsanlage: Die Bäder werden mit Sanitäreinrichtungen (Waschbecken, Klosettbecken und Bidet) der Marke Ideal Standard (oder einer ähnlichen Marke) Modell Tesi ausgestattet. Armaturen von Ideal Standard (oder einer ähnlichen Marke) Modell Ceraplan verchromt. Dort, wo Badewannen vorgesehen sind, werden sie von der Marke Albatros (oder einer ähnlichen Marke), Modell Erica sein. Dort, wo Duschen vorgesehen sind, werden sie von der Marke Pozzi Ginori (oder einer ähnlichen Marke), Modell Naviglio sein. Jede von dem Kunden gewünschte Änderung bezüglich der Anzahl, des Modells oder der Marke der Sanitäreinrichtungen und der Armaturen muss im Vorfeld mit den vom Bauherrn beauftragten Technikern vereinbart und berechnet werden. Insbesondere muss die Käuferseite etwaige hängende Sanitäreinrichtungen in Übereinstimmung mit der Definition der Zwischenwände mit der Bauleitung absprechen und vereinbaren, um die notwendigen Mauerwerkvorrichtungen für die Anbringung dieser Einrichtungen vorsehen zu können. Die Heizungsanlagen, autonom mit Heizkessel, sind Fußbodenheizungen, die mittels der Anordnung von Isolierplatten, die für die Befestigung von Rohrleitungen für die Heizungsanlage vorgesehen sind, realisiert werden. Sie werden von Heizungstechnikern berechnet und dimensioniert. Über diesen Rohrleitungen wird eine Beton-Versiegelungssicht von entsprechender Dicke ausgeführt, über den der vom Leistungsverzeichnis vorgesehene Fußboden verlegt wird. Man präzisiert, dass vom Leistungsverzeichnis in den Bädern zusätzlich zur Fußbodenheizung die Lieferung und Installation eines weißen Heizstrahlers, der vom Heizungstechniker angemessen dimensioniert wird, vorgesehen ist.

podere_ville_ted.indd 9

18. ELEKTRISCHE ANLAGE Die elektrische Anlage jeder Immobilieneinheit wird bei dem ENEL-Zähler starten, der in geeigneten Nischen untergebracht worden ist. In den externen und internen Abschnitten wird der Strom durch gewellte PVC-Leitungen mit geeignetem Durchmesser fließen und die Leitungen werden unter die Fußböden oder in das Mauerwerk eingelassen. Es wird eine Schalttafel innerhalb der Immobilieneinheit angebracht, die mit einem Differenzial-Hauptschalter und Leistungsschutzschaltern versehen ist. Die Steuerungseinrichtungen (Kontakteinsätze und elektrische Platten) der Marke Legrand mit zu definierender Farbe werden in der unten angegebenen Menge geliefert und eingebaut. Die Veränderung der Anzahl der Lampenanschlüsse und/oder der Steckdosen oder die Nachfrage nach unterschiedlichem Material muss mit den von dem Bauherrn beauftragten Technikern vereinbart werden, auch in Hinblick auf die Kosten. 19. FUSSBÖDEN UND VERKLEIDUNGEN Was die Fußböden betrifft, wird nachstehend eine summarische Beschreibung, die internen und externen Böden der Einzelhäuser betreffend, wiedergegeben. Bodenbelag der Garagen: Keramik 12x25 eng verlegt (nach Wahl der Bauleitung). Bodenbelag der Balkone: Feinsteingut Format 15x15 frostbeständig, gerade und eng verlegt (nach Wahl der Bauleitung). Bodenbelag der Bürgersteige, Zugangswege und Zufahrt: Bodenbelag aus kleinen ineinander greifenden Massivziegeln, 10x20, Dicke 6 cm. Fußbodenbelag im Inneren der Apartments: Format 30x30 oder 33x33 Steinzeug Monocottura oder Glasfeinsteingut der 1. Wahl, gerade und eng verlegt (nach Wahl des Kunden aus dem Leistungsverzeichnis). Verkleidung der Bäder und Küchen: Format 20x20 oder 20x25 Steinzeug Bicottura der 1. Wahl, gerade und eng verlegt (nach Wahl des Kunden aus dem Leistungsverzeichnis). Anmerkung: Bäder Kachelhöhe 2.00 m – Küchen Kachelhöhe 1.60 m x Länge 3.00 m. Was die Fußböden und die Verkleidungen der jeweiligen Immobilieneinheiten betrifft, wird die Käuferseite in von unseren Technikern festgelegten Zeiten bei dem Fußbodengeschäft oder alternativ bei der in den Büros des Bauherrn befindlichen Ausstellung eine Wahl treffen müssen. Es wird ein technisches Datenblatt ausgefüllt, in dem die getätigte Auswahl, die Kosten und die Mengen bezüglich des Extra-Leistungsverzeichnisses wiedergegeben werden. Die kleinen Sockel in den Apartments werden geliefert und in Holz verlegt, ähnliche Farbe wie die Innentüren, in allen Räumen ausschließlich der Bäder und der Küchen. 20. SCHREINERARBEITEN Außenfenster: Die Fenster aus Kiefern-Schichtholz werden geliefert und eingesetzt, mit abgerundetem Profil mit Einfachglas der Dicke von 85 x 58 mm, mit Schädlingsbekämpfungsmittel und ökologisch mit Wasser behandelt. Versehen mit geeigneten Eisenwaren zur Bewegung und zum Verschluss. Die Glaskammer der Fenster ist 20 mm (4/12/4) stark. Die Messing-Griffe der Fenster werden mitgeliefert und eingesetzt. Die dunklen externen Rahmen aus Kiefernmassivholz, nussbraun gestrichen, Dauben-Modell, von einer Endstärke von 45 mm, mit Schädlingsbekämpfungsmittel und ökologisch mit Wasser behandelt. Vollständig mit Schließvorrichtung und Zubehör. Eingangstüren: Externe gepanzerte Türen, komplett mit Blindstock mit zu mauernden Zargen, externe Verkleidung aus Mehrschicht-Leisten, nussbraun gestrichen. Innenverkleidung glatt Tanganika, Klinken aus bronziertem Aluminium, Türspion, Kälteschutzleiste. Innentüren der Immobilieneinheiten: Die blinden Innentüren aus Nussholz Tanganika, vollständig mit Außendichtungen auf dem Rahmen, Messinggriff und –beschlägen. Etwaige Veränderungen gegenüber dem Leistungsverzeichnis (Schiebetüren, Verspiegelungen, verschiedene Modelle und/oder Farben) müssen im Vorfeld mit den vom Bauherrn beauftragten Technikern vereinbart und berechnet werden. 21. EXTERNE GEWERKE Einzäunungen: Die Einzäunungen der Parzellen werden mit einfachem Holzzaun ausgeführt. Geländer der Balkone: Die Geländer der Balkone werden aus Holz nach einfachem Entwurf angefertigt.

10-09-2008 15:03:56


Die internen Treppen zu den Apartments werden auf den Trittstufen und den Setzstufen mit Granit- oder Steinplatten, mit einer Endausführung nach Wahl der Bauleitung und mit Fußleiste des gleichen Typs und der gleichen Endausführung ausgestattet. 15. GEWERKE AUS EISEN Schwingtüren: Die Schwingtüren der Garage werden aus verzinktem Blech angefertigt, nach Wahl der Bauleitung gestrichen und mit Gegengewichten, Schloss, Türklinke und Öffnungen für die Belüftung der Garage vervollständigt. Türen der Heizkesselräume: Die Türen von etwaigen externen Heizkesselräumen werden aus Eisen gefertigt, mit einer Farbe nach Wahl der Bauleitung gestrichen und mit Türklinke und Schloss vervollständigt. Schiebetore und Eingangspforten: Das Schiebetor wird aus lackiertem Eisen mit einem oder zwei Flügeln und mit einfachem Entwurf sein. Es wird montiert geliefert werden, vorbereitet für die Zulassung. Die Eingangspforten werden aus lackierten Eisen mit einfachem Entwurf sein, vervollständigt mit elektrischem Schloss. Interne Treppengeländer zu den Apartments: Interne Treppengeländer zu den Immobilieneinheiten werden aus zu lackierendem Profileisen (Querschnitt und Entwurf werden von der Bauleitung festgelegt) gefertigt. Etwaige Kundenwünsche von Geländern mit vom Leistungsverzeichnis abweichendem Entwurf und/oder Endausführungen müssen im Vorfeld erfragt und von den von dem Bauherrn beauftragten Technikern berechnet werden. 16. KLEMPNERARBEITEN Die Dachrinnen, die Blechabdeckungen, die Regenrohre und alle Klempnerarbeiten werden aus Kupfer mit Abschnitten und Verläufen gefertigt, die von der Bauleitung angegeben werden. 17. HYDRAULIK Trinkwassernetz: Die Anlage wird aus einem Zuleitungs- und Verteilungsnetz des Trinkwassers und aus Sanitäreinrichtungen, komplett mit Zubehör, bestehen. In den verschiedenen Unterkünften wird man mit der Bildung eines doppelten Wasserverteilungsnetzes (Kalt- und Warmwasser) mit Polyäthylen-Leitungen, komplett mit Verbindungen, Klammern und sonstigem Notwendigen fortfahren. Kanalisation und Abwassersystem: Das Schmutzwasser wird in eigens vorgesehenen vertikalen und horizontalen Leitungen mit geeignetem Durchmesser für die Bäder und die Küchen abgeleitet. Sie sind alle mit Kreuzstücken, Krümmern und was sonst noch notwendig ist, versehen. Alle Bodenabflüsse werden mit PVC-Rohrleitungen Exhalation bis zur Abdeckung haben. Längs des Schmutzwassernetzes werden Inspektionsschächte in Betrieb genommen. Das Sammelnetz des Schmutzwassers und des Regenwassers wird nach den Gemeindevorschriften angelegt und durch zwei separate Verbindungen bis zum Netz der Gemeindekanalisation verbunden. Methan-Gas-Anlage: Die Anlage für die Methangaszuführung wird bei den Zählern beginnen, die in eigens vorgesehenen Nischen untergebracht sind (die Anordnung wird von den Gasanbietern und der Bauleitung vereinbart) und wird mit den notwendigen Verbindungsstücken enden, um das Netz mit dem Gasherd und dem Heizkessel zu verbinden. Die Rohrleitungen werden aus Polyäthylen für die externen Verbindungen und in Kupfer für die sichtbaren Abschnitte an der Außenfassade und im Inneren der verschiedenen Immobilieneinheiten sein. Sanitär- und Heizungsanlage: Die Bäder werden mit Sanitäreinrichtungen (Waschbecken, Klosettbecken und Bidet) der Marke Ideal Standard (oder einer ähnlichen Marke) Modell Tesi ausgestattet. Armaturen von Ideal Standard (oder einer ähnlichen Marke) Modell Ceraplan verchromt. Dort, wo Badewannen vorgesehen sind, werden sie von der Marke Albatros (oder einer ähnlichen Marke), Modell Erica sein. Dort, wo Duschen vorgesehen sind, werden sie von der Marke Pozzi Ginori (oder einer ähnlichen Marke), Modell Naviglio sein. Jede von dem Kunden gewünschte Änderung bezüglich der Anzahl, des Modells oder der Marke der Sanitäreinrichtungen und der Armaturen muss im Vorfeld mit den vom Bauherrn beauftragten Technikern vereinbart und berechnet werden. Insbesondere muss die Käuferseite etwaige hängende Sanitäreinrichtungen in Übereinstimmung mit der Definition der Zwischenwände mit der Bauleitung absprechen und vereinbaren, um die notwendigen Mauerwerkvorrichtungen für die Anbringung dieser Einrichtungen vorsehen zu können. Die Heizungsanlagen, autonom mit Heizkessel, sind Fußbodenheizungen, die mittels der Anordnung von Isolierplatten, die für die Befestigung von Rohrleitungen für die Heizungsanlage vorgesehen sind, realisiert werden. Sie werden von Heizungstechnikern berechnet und dimensioniert. Über diesen Rohrleitungen wird eine Beton-Versiegelungssicht von entsprechender Dicke ausgeführt, über den der vom Leistungsverzeichnis vorgesehene Fußboden verlegt wird. Man präzisiert, dass vom Leistungsverzeichnis in den Bädern zusätzlich zur Fußbodenheizung die Lieferung und Installation eines weißen Heizstrahlers, der vom Heizungstechniker angemessen dimensioniert wird, vorgesehen ist.

podere_ville_ted.indd 9

18. ELEKTRISCHE ANLAGE Die elektrische Anlage jeder Immobilieneinheit wird bei dem ENEL-Zähler starten, der in geeigneten Nischen untergebracht worden ist. In den externen und internen Abschnitten wird der Strom durch gewellte PVC-Leitungen mit geeignetem Durchmesser fließen und die Leitungen werden unter die Fußböden oder in das Mauerwerk eingelassen. Es wird eine Schalttafel innerhalb der Immobilieneinheit angebracht, die mit einem Differenzial-Hauptschalter und Leistungsschutzschaltern versehen ist. Die Steuerungseinrichtungen (Kontakteinsätze und elektrische Platten) der Marke Legrand mit zu definierender Farbe werden in der unten angegebenen Menge geliefert und eingebaut. Die Veränderung der Anzahl der Lampenanschlüsse und/oder der Steckdosen oder die Nachfrage nach unterschiedlichem Material muss mit den von dem Bauherrn beauftragten Technikern vereinbart werden, auch in Hinblick auf die Kosten. 19. FUSSBÖDEN UND VERKLEIDUNGEN Was die Fußböden betrifft, wird nachstehend eine summarische Beschreibung, die internen und externen Böden der Einzelhäuser betreffend, wiedergegeben. Bodenbelag der Garagen: Keramik 12x25 eng verlegt (nach Wahl der Bauleitung). Bodenbelag der Balkone: Feinsteingut Format 15x15 frostbeständig, gerade und eng verlegt (nach Wahl der Bauleitung). Bodenbelag der Bürgersteige, Zugangswege und Zufahrt: Bodenbelag aus kleinen ineinander greifenden Massivziegeln, 10x20, Dicke 6 cm. Fußbodenbelag im Inneren der Apartments: Format 30x30 oder 33x33 Steinzeug Monocottura oder Glasfeinsteingut der 1. Wahl, gerade und eng verlegt (nach Wahl des Kunden aus dem Leistungsverzeichnis). Verkleidung der Bäder und Küchen: Format 20x20 oder 20x25 Steinzeug Bicottura der 1. Wahl, gerade und eng verlegt (nach Wahl des Kunden aus dem Leistungsverzeichnis). Anmerkung: Bäder Kachelhöhe 2.00 m – Küchen Kachelhöhe 1.60 m x Länge 3.00 m. Was die Fußböden und die Verkleidungen der jeweiligen Immobilieneinheiten betrifft, wird die Käuferseite in von unseren Technikern festgelegten Zeiten bei dem Fußbodengeschäft oder alternativ bei der in den Büros des Bauherrn befindlichen Ausstellung eine Wahl treffen müssen. Es wird ein technisches Datenblatt ausgefüllt, in dem die getätigte Auswahl, die Kosten und die Mengen bezüglich des Extra-Leistungsverzeichnisses wiedergegeben werden. Die kleinen Sockel in den Apartments werden geliefert und in Holz verlegt, ähnliche Farbe wie die Innentüren, in allen Räumen ausschließlich der Bäder und der Küchen. 20. SCHREINERARBEITEN Außenfenster: Die Fenster aus Kiefern-Schichtholz werden geliefert und eingesetzt, mit abgerundetem Profil mit Einfachglas der Dicke von 85 x 58 mm, mit Schädlingsbekämpfungsmittel und ökologisch mit Wasser behandelt. Versehen mit geeigneten Eisenwaren zur Bewegung und zum Verschluss. Die Glaskammer der Fenster ist 20 mm (4/12/4) stark. Die Messing-Griffe der Fenster werden mitgeliefert und eingesetzt. Die dunklen externen Rahmen aus Kiefernmassivholz, nussbraun gestrichen, Dauben-Modell, von einer Endstärke von 45 mm, mit Schädlingsbekämpfungsmittel und ökologisch mit Wasser behandelt. Vollständig mit Schließvorrichtung und Zubehör. Eingangstüren: Externe gepanzerte Türen, komplett mit Blindstock mit zu mauernden Zargen, externe Verkleidung aus Mehrschicht-Leisten, nussbraun gestrichen. Innenverkleidung glatt Tanganika, Klinken aus bronziertem Aluminium, Türspion, Kälteschutzleiste. Innentüren der Immobilieneinheiten: Die blinden Innentüren aus Nussholz Tanganika, vollständig mit Außendichtungen auf dem Rahmen, Messinggriff und –beschlägen. Etwaige Veränderungen gegenüber dem Leistungsverzeichnis (Schiebetüren, Verspiegelungen, verschiedene Modelle und/oder Farben) müssen im Vorfeld mit den vom Bauherrn beauftragten Technikern vereinbart und berechnet werden. 21. EXTERNE GEWERKE Einzäunungen: Die Einzäunungen der Parzellen werden mit einfachem Holzzaun ausgeführt. Geländer der Balkone: Die Geländer der Balkone werden aus Holz nach einfachem Entwurf angefertigt.

10-09-2008 15:03:56


ALBARETO - Parma “Wohnparzelle Il Podere” Neue Wohnparzelle im herrlichen und unberührten Tarotal, eingebettet in einer wunderschönen Hügellandschaft in der Provinz von Parma, genauer gesagt in der Ortschaft Pieve di Campi in der Gemeinde von Albareto. Das gesamte Grundstück, ca. 30.000 m2, liegt auf einem sanft abfallendem Gelände und hat seinen Namen von einem antiken aus Stein gebautem Gutshof, dem “Symbol” der Wohnparzelle. Der Bau von mehreren, verschieden gearteten Wohnungen bzw. Häusern steht kurz bevor. Es sollen neue kleine Gebäude mit großen Gärten, Appartements in Wohnhäusern und im Gutshof werden, die den Kundenwünschen angepasst werden können, alle mit Garagen oder Stellplätzen, mit hochwertiger Ausführung, die gut in die Umgebung passt. Die Möglichkeit, dass auch Pools angelegt werden, ist gegeben.

ALBARETO - Parma “Il Podere Antico” In einem antiken Gutshof, inmitten der herrlichen Hügelgegend des Valtaro stellen wir 13 Appartements in verschiedener Beschaffenheit her. 2- bzw. 3-Zimmer Wohnungen, mit Hängeböden und hochwertiger Ausführung aus Holz und Stein mit privatem Stellplatz. Gemeinschaftspool.

BERCETO - Parma “Residenza Olmo” Wenige Kilometer von Ligurien und der Toskana entfernt, neue Wohnsiedlung im wunderschönen und unberührten Tarotal, eingebettet in der herrlichen Hügellandschaft der Provinz von Parma, genauer gesagt in der Ortschaft Tugo in der Gemeinde Berceto. Das gesamte, ca. 11.000 m2 große Grundstück erstreckt sich über den sanften Abhang eines Hügels und hat seinen Namen von dem kleinen Ortsteil. Neue Appartements in kleinen und charakteristischen Wohngebäuden mit großen Stellplätzen oder Garagen. Möglichkeit von kundenspezifischen Ausführungen und Pools.

SERRA S.ABBONDIO - Pesaro Urbino “Bauernhof Farnia” In nächster Entfernung eines charakteristischen kleinen Ortes werden 8 Appartements in einem antiken renovierten Bauernhof gebaut, wobei die originale Bauweise und Materialien wie Holz und Stein beibehalten werden. Private Stellplätze.

podere_ville_ted.indd 10

10-09-2008 15:03:57


ALBARETO - Parma “Wohnparzelle Il Podere” Neue Wohnparzelle im herrlichen und unberührten Tarotal, eingebettet in einer wunderschönen Hügellandschaft in der Provinz von Parma, genauer gesagt in der Ortschaft Pieve di Campi in der Gemeinde von Albareto. Das gesamte Grundstück, ca. 30.000 m2, liegt auf einem sanft abfallendem Gelände und hat seinen Namen von einem antiken aus Stein gebautem Gutshof, dem “Symbol” der Wohnparzelle. Der Bau von mehreren, verschieden gearteten Wohnungen bzw. Häusern steht kurz bevor. Es sollen neue kleine Gebäude mit großen Gärten, Appartements in Wohnhäusern und im Gutshof werden, die den Kundenwünschen angepasst werden können, alle mit Garagen oder Stellplätzen, mit hochwertiger Ausführung, die gut in die Umgebung passt. Die Möglichkeit, dass auch Pools angelegt werden, ist gegeben.

ALBARETO - Parma “Il Podere Antico” In einem antiken Gutshof, inmitten der herrlichen Hügelgegend des Valtaro stellen wir 13 Appartements in verschiedener Beschaffenheit her. 2- bzw. 3-Zimmer Wohnungen, mit Hängeböden und hochwertiger Ausführung aus Holz und Stein mit privatem Stellplatz. Gemeinschaftspool.

BERCETO - Parma “Residenza Olmo” Wenige Kilometer von Ligurien und der Toskana entfernt, neue Wohnsiedlung im wunderschönen und unberührten Tarotal, eingebettet in der herrlichen Hügellandschaft der Provinz von Parma, genauer gesagt in der Ortschaft Tugo in der Gemeinde Berceto. Das gesamte, ca. 11.000 m2 große Grundstück erstreckt sich über den sanften Abhang eines Hügels und hat seinen Namen von dem kleinen Ortsteil. Neue Appartements in kleinen und charakteristischen Wohngebäuden mit großen Stellplätzen oder Garagen. Möglichkeit von kundenspezifischen Ausführungen und Pools.

SERRA S.ABBONDIO - Pesaro Urbino “Bauernhof Farnia” In nächster Entfernung eines charakteristischen kleinen Ortes werden 8 Appartements in einem antiken renovierten Bauernhof gebaut, wobei die originale Bauweise und Materialien wie Holz und Stein beibehalten werden. Private Stellplätze.

podere_ville_ted.indd 10

10-09-2008 15:03:57


Wohnparzelle

Il Podere Villen

ITALIA: Via Gasparini, 10 - Ambivere (Bergamo) - Italy Tel. +39 035 4945852 - Fax +39 035 4945666 info@areagroup.biz - www.areagroupimmobiliare.com HOLLAND: LAURO-INTERMEDIA Lenie Laurier Frans Coenenhove 9 - 3438HJ Nieuwegein Telefoon: 0031 030-2718518 - Mobiel: 0031 06-18975425 e-mail: info@lauro-inetrmedia.nl - http://www.lauro-intermedia.nl

podere_ville_ted.indd 1

10-09-2008 15:03:15

podere_ville_de  

Wohnparzelle Villen schaffen, die die Effizienz von Experten mit der Dynamik eines hochwertigen und kom- standsetzun stig flexible Spezialis...

Advertisement