Issuu on Google+

t k c o l g i Und ew Schnee der

indruckende e e b ie d h rc u uhen d Mit Schneesch en und der lp A r le e h ü b z it den K ! Landschaft in rk Hohe Tauern a lp a n o ti a N n Ferienregio

WinterSp

Aus Liebeecial 2012/2013 zum Schn ee Wanderh otel Kir c hner – der Spezia li Schneesc s t in S achen hu w w w.wan hwandern. derhotel. at


www.wanderhotel.at

a n e p l A r e l e h Kitzb端 rch geben, als du s re e h c li rr e H Kann es etwas e zu wandern? e n h c rs e lv u P unber端hrten

Auf dem Weg durch den verschneiten Winterwald in Richtung B辰renfilz in den Kitzb端heler Alpen


! r u o T e t f n a s auf die


Single-Wanderwoche

>> 19.01. – 26.01.2013 KEIN EINZELZIMMERZUSCHLAG (im Zimmertyp Alpenrose und Enzian)

Es macht Spaß beim Wandern von Gleichgesinnten umgeben zu sein. Wir zeigen Ihnen die schönsten Touren mit und ohne Schneeschuhen. Langlaufen ab Hotel - dies alles trägt zur Fitness bei. Zur Stärkung gibt es kulinarische Höhepunkte aus der Küche und zum Entspannen unsere Wellness-Panoramawelt. • • • • • •

7 Übernachtungen inkl. Kirchners Verwöhnpension 4 geführte Schneeschuh- oder Winterwanderungen pro Woche mit unserer Wanderführerin Martina Langlaufschnupperstunde Entspannungs- und Wellnessgymnastik Gemütlicher Abend mit Musik, Eisstockschießen Romantische Fackelwanderung

Pauschalpreis für 7 Tage: im EZ Typ „Alpenrose“ im EZ Typ „Enzian“

? 553,– ? 574,–


e e i l u d i e r a l l o H P die Liebe zum

ulverschnee

e ic v r e s r e d n a W Unser

Unterwegs mit Martina Millgrammer in den Kitzbüheler Alpen und im Nationalpark Hohe Tauern

schuhührte Schnee ef g 3 e ch o W • Jede en rwanderung rten oder Winte ei den gefüh b rt o sp an Tr r se lo en • Kost uren säcken und Wanderto leih von Ruck er V r se lo en • Kost cken stammtisch Wanderstö und Wander ek th fo in er d • Wan gion üchern der Re n Verleih mit Fachb m kostenlose zu e h u h sc r hnee htrockner fü • 15 Paar Sc ion und Schu at st tz u p e h h u • Sch anderschu nd warme W „Jausen-Eck“ saubere u erjause vom d an rngebäck W e h lic • Täg n und Vollko el m m Se : en st ehm getränke, Ob zum Mitn Käse, Tee, Saft d n u t rs u W mit iegel - und Winter und Müslir Schneeschuh r fü it e März Ze le • Idea nner bis End Jä g n fa n A : gen nnen Sie wanderun Haus – hier kö im p o . kaufen sh er d • Wan encreme uvm n n So e, ck ö St Rucksäcke, w w w.wande

rhotel .at


s a i r a Frau M chnee S r ü f r ü Gesp i pp t m i e h e G r e d n Wa Bärenfilz erung auf die

Winterwand

he Winterer gemütlic h e se ie d t führt sie Wir starten Thurn. Zuers ss a P m a n auf die wanderung ald, bis ma rw te in W n e eler Alpen uns durch d er Kitzbüh d n se ie w wundersanften Alm sich uns ein t e n ff rö e t s Nationalkommt. Jetz ie Gipfel de d f u a ck li sb schöner Au uern. Ta e h o H rk pa

Maria Kirchn

er | Seniorch

efin


d n a l r e d n u w r e t Win mente die Glückliche Mo ng bleiben! ru e n n ri E in s n u

Winter-Aktivwoche

>> 19.01. – 26.01.2013 >> 26.01. – 02.02.2013 mit täglichem Wanderprogramm Wir zeigen Ihnen die schönsten Touren mit und ohne Schneeschuhe. Zur Stärkung kulinarische Höhepunkte aus der Küche und zum Entspannen unsere Panoramawelt. • • • • • •

7 Übernachtungen inkl. Kirchners Verwöhnpension 4 geführte Schneeschuh- oder Winterwanderungen pro Woche mit unserer Wanderführerin Martina Langlaufschnupperstunde Entspannungs- und Wellnessgymnastik Zünftiger Abend mit Musik, Eisstockschießen Romantische Fackelwanderung

Pauschalpreis pro Person für 7 Tage: im DZ Typ „Enzian“ ? 574,– im DZ Typ „Goldstern“ ? 602,–

Sanfter Winterspaß im Nationalpark Hohe Tauern >> 05.01. bis 23.03.2013

Bei unseren geführten Touren (Schneeschuh- oder Winterwanderung) zeigen wir Ihnen die schönsten Wanderziele mit traumhafter Aussicht. Und wenn Sie dann müde, aber zufrieden ins Hotel zurückkehren, warten Wellness und Muskel-Entspannung auf Ihren Körper. • • • • • • •

7 Übernachtungen inkl. Kirchners Verwöhnpension 3 geführte Schneeschuh- oder Winterwanderungen pro Woche mit unserer Wanderführerin Martina Muskelentspannung und Pilates Gemütlicher Abend mit Musik Lustiges Eisstockschießen mit dem Chef Romantische Fackelwanderung Langlaufschnupperstunde

Pauschalpreis pro Person für 7 Tage: im DZ Typ „Enzian“ ? 574,– bis ? 595,– * im DZ Typ „Goldstern“ ? 602,– bis ? 623,– *

*) je nach Saison, die Pauschalen sind in allen Zimmerkategorien möglich, weiter Preise unter www.wanderhotel.at


! t b e l e b g n u g e Bew

dieses Licht d n u e h u R e s Die uer lodern. fe s n e b e L s a d lassen

Bergsteigergebote * 1. Du sollst dir ein Ziel stecken, das deinem Können angepasst ist, du sollst aber auch, wenn es sein muss, auf das Ziel verzichten und zur rechten Zeit umkehren können. 2. Du sollst jede Bergfahrt mit Kopf und Hand sorgfältig vorbereiten, einerlei, ob du allein, mit Freunden oder mit Führern gehst. Dein geistiges Rüstzeug sei ebenso vollkommen wie deine alpine Ausrüstung. 3. Du sollst in den Bergen deine Erziehung und Bildung nicht vergessen. Unart, Rauheit und Rohheit sind nicht dasselbe wie Freude und Kraft. Du brauchst dich auch nicht mit den Fingern zu schnäuzen und was dergleichen Wildwestgewohnheiten sind. Der Dichter hat es anders gemeint, wenn er singt: Auf den Bergen ist die Freiheit! 4. Du sollst die Gegend, die du durchwanderst, nicht verunehren, und sollst Gottes große Natur nicht mit Flaschenscherben, Eierschalen, Obstabfällen, Papierfetzen, Sardinenbüchsen und Unrat verschönern.

ol glreknezennbssedrie FdreeihneitW Ü woh mu los sein …

5. Du sollst die Bergkameradschaft in hohen Ehren halten! Bist du Führender, so sei nicht herrisch und eigensinnig, nicht überlegen triumphierend und nicht gnädig herablassend, sei rücksichtsvoll und geduldig und gib anderen von deinem geistigen und leiblichen Besitz gerne ab. 6. Du sollst die Schutzhütte würdigen, als wäre es dein Haus und Heim. Du sollst dich bescheiden und Grammophone und Kellnerinnen in Ruhe lassen und auch die Gitarre nur dann berühren, wenn du etwas davon verstehst. 7. Du sollst anderen nicht die Ruhe und den Bergfrieden stehlen und nicht die Einsamkeit und die Gipfelaussicht. 8. Du sollst nicht lügen, prahlen, aufschneiden! Auch die schwerste Bergfahrt ist ein Geringes, wenn du sie an anderen menschlichen Leistungen misst. 9. Du sollst die Berge nicht durch Rekordsucht entweihen, du sollst ihre Seele suchen!

*) Auszug aus den Bersteigergeboten in „Meine Berge - Bertelsmann Verlag“ von Louis Trenker (04. 10. 1892 bis 12. 04. 1990)


Schneeschuhwandern Special