WAG Auktion 72

Page 1

WESTFÄLISCHE AUKTIONSGESELLSCHAFT für Münzen und Medaillen Udo Gans · Heinz-Günther Hild oHG www.wag-auktionen.de

AUKTION 72 23. und 24. Februar 2015

Sammlung Befreiungskriege Altdeutsche Münzen und Medaillen RDR, Reichsmünzen Ausland, Medaillen Parkhotel Wittekindshof Westfalendamm 270 · 44141 Dortmund Telefon (02 31) 5 19 30 · Telefax (02 31) 5 19 31 00

Zeitplan: Montag, den 23. Februar Dienstag, den 24. Februar

10.00 – 12.30 Uhr 13.30 – 17.30 Uhr 10.00 – 12.30 Uhr 13.30 – 17.30 Uhr

Nr. 0001 – 0457 Nr. 0458 – 1187 Nr. 1188 – 1586 Nr. 1587 – 2391

Besichtigung des Versteigerungsgutes: 16.– 20.2.2015 nur nach telefonischer Vereinbarung in den Geschäftsräumen des Soester Münzcabinetts, Niederbergheimer Str. 11a, 59494 Soest, Telefon (0 29 21) 22 11, und am 23. bis 24.2.2015 ab 9.00 Uhr im Auktionssaal.

www.wag-auktionen.de


Das B체ro ist w채hrend der Auktion nicht besetzt.

IBAN: DE58 4146 0116 5006 6032 00 BIC: GENODEM1SOE IBAN: DE16 4401 0046 0375 6264 67 BIC: PBNKDEFF

www.wag-auktionen.de


Versteigerungsbedingungen Die Versteigerung erfolgt in eigenem Namen im Auftrag und für Rechnung der Einlieferer auf der Grundlage der Versteigerungsordnung in der jeweils gültigen Fassung sowie der für Kommissionäre geltenden Bestimmungen des BGB und des HGB gegen Bezahlung des Kaufpreises in Euro-Währung. Durch Abgabe eines mündlichen oder schriftlichen Angebotes erkennt der Ersteigerer diese Bedingungen an. Der Zuschlagspreis bildet die Berechnungsgrundlage für das vom Käufer zu zahlende Aufgeld. Verbraucher aus EU-Ländern zahlen einheitlich ein Aufgeld von 23 %, wobei im Gesamtbetrag die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten ist. Das Gleiche gilt bei differenzbesteuerter Ware für Unternehmer i.S. d. USTG. Bei regelbesteuerter Ware wird ein Aufgeld von 20% zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer erhoben. Ausfuhrlieferungen in EU-Länder können bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen von der Umsatzsteuer befreit sein. Käufern mit Wohnsitz außerhalb der EU wird einheitlich ein Aufgeld von 20 % berechnet. Wird die Ware vom Käufer selbst oder durch Dritte ausgeführt, wird die gesetzliche Mehrwertssteuer berechnet. Diese wird bei Vorlage der gesetzlich erforderlichen Ausfuhrnachweise erstattet. Wird die Ware von uns in Drittländer verbracht, wird die gesetzliche Mehrwertssteuer nicht berechnet. Für Bücher wird ein Aufgeld von 20% erhoben. Auf den Gesamtpreis (Zuschlag zuzüglich Aufgeld) wird die zur Zeit gültige Mehrwertsteuer von 7 % aufgeschlagen. Wird die Ware vom Käufer selbst oder durch Dritte ausgeführt, wird die gesetzliche Mehrwertssteuer berechnet. Diese wird bei Vorlage der gesetzlich erforderlichen Ausfuhrnachweise erstattet. Wird die Ware von uns in Drittländer verbracht, wird die gesetzliche Mehrwertssteuer nicht berechnet Für Goldmünzen, die von der gesetzlichen Mehrwertssteuer befreit sind, wird ein Aufgeld von 15 % auf den Zuschlagspreis berechnet. Im Ausland anfallende Kosten, insbesondere Zölle und (Einfuhr)-Umsatzsteuern sind vom Käufer zu bezahlen. Sofern nicht anders vereinbart wird, ist die Zahlung der Auktionsrechnung bei anwesenden Käufern sofort fällig, bei schriftlichen Bietern spätestens 20 Tage nach Erhalt. Die Bezahlung sollte per Banküberweisung erfolgen. Wählt der Käufer einen anderen Weg der Bezahlung, hat er in jedem Fall sicherzustellen, dass dem Versteigerer der komplette Rechnungsbetrag gutgeschrieben wird. Persönliche Schecks werden von ausländischen Käufern nicht akzeptiert. Gebühren und andere Kosten gehen zu Lasten des Käufers. Bei Zahlungsverzug werden 1% Zinsen pro Monat berechnet. Das Eigentum an der Ware geht erst mit vollständiger Bezahlung des Kaufpreises an Käufer über. Bei Aufträgen von unbekannten Sammlern kann die Angabe von Referenzen verlangt werden. Schriftliche Aufträge sind möglichst frühzeitig einzusenden, bei mehreren gleich hohen Geboten erhält das zuerst eingegangene den Zuschlag. Unlimitierte Aufträge werden nicht entgegengenommen, alle schriftlichen, fernmündlichen und alle Gebote aus dem Internet müssen eindeutig sein, Unklarheiten und Ungenauigkeiten gehen zu Lasten des Bieters. Geboten wird immer der Zuschlagspreis ohne Aufgeld und Mehrwertsteuer. Eine Haftung für Schwierigkeiten, die sich auf Grund technischer Probleme ergeben, ist auf jeden Fall ausgeschlossen. Telefonische Gebote sind mindestens zwei Werktage vor der Auktion voranzumelden, für die Ausführung wird keine Gewährleistung übernommen. Der Zutritt zur Versteigerung ist nur Interessenten gestattet, die einen Katalog besitzen. Der Zuschlag erfolgt nach dreimaligem Ausruf des höchsten Gebotes und verpflichtet zur Abnahme und zur Zahlung. Der Auktionator kann unter Vorlage besonderer Gründe den Zuschlag verweigern, einzelne Lose vorziehen und bei gleich hohen Geboten nach seinem Ermessen einem Bieter den Zuschlag erteilen. Bei Meinungsverschiedenheiten kann die Losnummer noch einmal aufgerufen werden. Wird die Zahlung nicht sofort an den Versteigerer geleistet oder die Abnahme der zugeschlagenen Sache verweigert, so findet die Übergabe der Sache an den Ersteigerer nicht statt. Wird die Abnahme ernsthaft verweigert, verliert der Ersteigerer seine Rechte aus dem Zuschlag. Die Sache kann auf seine Kosten erneut versteigert werden. In diesem Fall haftet der Ersteigerer für den Ausfall, hat hingegen keinen Anspruch auf den Mehrerlös. Der Bieter wird für zukünftige Auktionen nicht mehr zugelassen. Die Steigerungsstufen für das Bietungsverfahren betragen in der Regel 5 % über dem letzten Gebot. Der Versand geht zu Lasten und auf Risiko des Ersteigerers. Die Beschreibung im Katalog ist gewissenhaft, begründet jedoch keine Haftung für Rechts- oder Sachmangel gemäß §5 434, 459 ff BGB. Die Angabe der Erhaltung erfolgt nach den im deutschen Münzenhandel üblichen Erfahrungseinstufungen und ist eine persönliche Beurteilung. Bei Versteigerungen anwesende Käufer erwerben grundsätzlich ,’wie besehen’. Eventuelle Beanstandungen sind innerhalb von 8 Tagen nach der Auktion bzw. nach Erhalt der Ware anzumelden. Da durch Vorbesichtigung die Gelegenheit gegeben ist, sich vom Erhaltungszustand des Versteigerungsgutes zu überzeugen, können nach erfolgtem Zuschlag Beanstandungen nur bei irrtümlich übersehener Henkel- und Fassungsspur oder gestopftem Loch berücksichtigt werden. Die meisten der zu versteigernden Stücke sind abgebildet. Die Bemängelung offensichtlicher Merkmale oder ‚Nichtgefallen’ sind daher auf keinen Fall ein Reklamationsgrund. Bei Losen mit mehreren Stücken sind die Stückzahlen nur Circa-Angaben, irrtümliche Zuschreibungen sind im Einzelfall nicht ausgeschlossen. Diese Lose sind nach erfolgtem Zuschlag von jeder Beanstandung ausgeschlossen. Bei Abbildungsverwechslungen ist immer der Text maßgeblich. Wenn Sie die von uns erworbene Ware einem Grading Service übergeben wollen, übernehmen wir keine Garantie, dass die Münzen dort angenommen oder entsprechend unserer Bewertung eingestuft werden. Alle Katalogbesitzer, Auktionsteilnehmer und Bieter versichern, solange sie sich nicht gegenteilig äußern, dass sie den Katalog und die darin enthaltenen Gegenstände, besonders die aus der Zeit von 1933–1945, nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der Kunst und Wissenschaft, Forschung, Lehre, Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Verwendungszwecken benutzen werden (§ 86a, Abs. 3, STGB). Der Versteigerer und die Einlieferer bieten diese Gegenstände nur unter den oben genannten Voraussetzungen an. Mit der Gebotsabgabe verpflichten sich die Bieter, alle Gegenstände dieser Zeit, besonders die, welche entsprechende Embleme aus der Zeit des Nationalsozialismus zeigen, nur für oben genannte Verwendungszwecke zu erwerben und in keiner Weise propagandistisch, insbesondere im Sinne des § 86a STGB zu benutzen. Die Echtheit des Versteigerungsgutes wird garantiert, sofern nichts Gegenteiliges klar aus dem Text hervorgeht. Bei begründeten Mängelrügen, die innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfrist vorgetragen werden, stellen wir den Käufer durch Rückabwicklung des Kaufvertrages schadlos. Die Gewährleistung ist auf die Höhe des Zuschlagpreises plus Aufgeld beschränkt. Ansonsten übernehmen wir keine Rechts- und Sachmängel bezüglich der im Katalog aufgeführten Waren. Schadensersatzansprüche des Käufers gegen uns sind ausgeschlossen. Die beigedruckten Preise sind Schätzpreise, die unter- oder überschritten werden können. Aufträge, die 80% des Schätzpreises nicht erreichen, werden nicht bearbeitet. Es bleibt dem Versteigerer vorbehalten, Personen aus besonderen Gründen von der Teilnahme an der Versteigerung auszuschließen oder den Zuschlag zu verweigern.Als Versandpauschale einschließlich Versicherung wird inländischen Käufern je Lieferung EUR 7,–, ausländischen Käufern EUR 10,–. Übersteigt der Rechnungsbetrag EUR 1000,- wird der Versand in überseeische Länder per eingeschriebenem oder versichertem Paket abgewickelt, wobei eine Kostenpauschale von EUR 30,– pro Sendung in Rechnung gestellt wird. Ausgenommen sind große und/oder schwere Lots, bei denen die tatsächlichen Versandkosten berechnet werden. Bei Sendungen über 5.000,- EUR werden ebenfalls die tatsächlichen Versandkosten in Rechnung gestellt. Ausländische Kunden kaufen nach den Bestimmungen ihres Landes über Devisen, Zoll und Steuer. Die Versandformalitäten werden vom Versteigerer erledigt, der sich dazu eines anerkannten Spediteurs bedienen kann. Die Kosten gehen zu Lasten des Ersteigerers. Bei zu versendender Ware wird zusätzlich zu dem Zuschlagspreis, dem Aufgeld und den Versandspesen ein Aufschlag von 0,5% für die Versicherung der Stücke erhoben. Die persönlichen Daten werden für Buchhaltung und Rechnungsstellung gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Gesellschafter der WAG oHG und ihre Einlieferer haften im Rahmen des Schadens- und Aufwendungsersatzes nur, wenn sie gesetzlich dazu verpflichtet sind oder soweit Ihnen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Die Haftung für schuldhafte Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden beschränkt. Der Versteigerer haftet in keinen Fall für die Folgen technischer Mängel, insbesondere für die Folgen von Verbindungsproblemen im Internet oder bei Telekommunikation und die Auswirkungen auf die Auktion und mögliche daraus resultierende Schäden. Alle angebotenen Übersetzungen sind nach besten Wissen und Gewissen erstellt worden, trotzdem ist allein die deutsche Fassung rechtsverbindlich. Mails und Briefe erbitten wir ausschließlich in deutscher oder englischer Sprache. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf CISG findet keine Anwendung. Soweit der Ersteigerer Vollkaufmann ist oder keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland besitzt, wird mit Abgabe eines Gebotes für sich aus dem Vertragverhältnis ergebenen unmittelbaren und mittelbaren Streitigkeiten ausschließlich Arnsberg als Gerichtsstand vereinbart. Eine Ergebnisliste erscheint nach der Versteigerung und wird im Internet veröffentlicht. Sie kann gegen Kostenerstattung angefordert werden. Sollte eine der Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen davon unberührt. Die unwirksame ist durch eine wirksame zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Gehalt und Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Es ist immer die deutsche Fassung der Versteigerungsbedingungen maßgebend. Die Versteigerer Udo Gans / Heinz-Günther Hild Digitale Fotografie: Dirk Sonnenwald · 22113 Hamburg Druck: Meister-Druck · 34123 Kassel

www.wag-auktionen.de


Terms and conditions of auction: The auction is held in our own name by order and on account of the seller according to the auction rules and terms in the current version of the catalogue at any one time and according to the current German legal provisions for commission agents HGB (Commercial Code) and BGB (German Civil Code). The purchase price has to be paid in EUR currency. By submitting a written or verbal offer, the auction buyer accepts these auction rules and terms. The hammer price is the base for the calculation of the buyer’s surcharge fee. For buyers from EEC countries, the following applies: For customers, a standard surcharge of 23% (relevant VAT already included) applies. For merchants, according to the Value Added Tax Act, the surcharge is 23 % (relevant VAT already included) for goods delivered with margin scheme. Export deliveries to EEC countries shall be free of VAT on proof of fulfillment of the relevant legal requirements. For buyers from third party countries (non EEC country), the following applies: there is a standard surcharge of 20%. If those buyers export the goods themselves or arrange for third parties to do so, the relevant VAT will be charged, but will be refunded upon presentation of the legal export certificate sealed by customs. In those cases where WAG online oHG exports these goods, the relevant VAT will not be charged. For books, the following applies: the surcharge is 20% (plus VAT of 7 %). If buyers export the books themselves to non EEC countries or arrange for third parties to do so, the relevant VAT will be charged but refunded upon presentation of the legal export certificate sealed by customs. In those cases where WAG online oHG exports the books, the relevant VAT will not be charged. For gold coins, which are not subject to the legal VAT, the surcharge is 15% of the hammer price. Foreign taxes and custom duties will be imposed on the buyer. Unless otherwise agreed, payment is due immediately from buyers present at the auction; otherwise, within 20 days after receipt of invoice. Until full payment is made, the auctioned property and legal title remains with the seller. Payment is normally made by bank transfer. If other methods of payment are chosen, the buyer must make sure the full invoice amount net of any charges or expenses, is received for the benefit of the seller. Personal cheques from foreign customers are not accepted. In case of delayed payment, a 1.0 % interest rate is charged monthly. Ownership of the goods shall not pass until full payment has been made. Commission bids made by unknown customers will be executed only after verification of sufficient references. Written commissions should be sent at your earliest convenience. In the event of several identical bids, the first one received will have precedence. Unlimited bids will not be executed. The client always bids the net price without commission and VAT, which are later added to the final price if the bid is successful. Phone bids will only be accepted at least two working days prior to the auction and they will be executed at the buyer’s risk. Liability is denied in case of any technical problems. Admission to the auction will be granted only to interested parties in possession of the catalogue. The item shall be sold after the highest bid has been announced three times. The bidder is obliged to take and pay for the bought lots. In case of disagreement about the hammer price, the item in question will be announced once more. The auctioneer is entitled to combine or to separate any auction lot. The delivery of the goods will be denied if a buyer present at the auction refuses to pay for the goods no later than the end of the sale or who refuses acceptance of the bought auction goods. In this case, the buyer shall lose all rights resulting from the award. The item in question can be offered again at his/her expense. In this case, he or she is liable for the loss of receipts but has no right to claim additional receipts. By refusing awarded lots, the buyer forfeits his right on participating in future auctions. The rates of increase for bids are normally 5% on top of the last bid. Shipment is effected at the expense and to the risk of the purchaser. Descriptions of items in the catalogue are made conscientiously. However, they do not create liability for defects of title or for material defects, according to § 434, 459-ff. BGB. Details on the condition of the items are given according to the classification of the German coin commerce. Statements are personal assessments. In principle, auction buyers present at the auction buy items “as inspected”. Complaints lodged by those not present at the sale have to be filed within 8 days after the end of the auction or after receipt of the goods, respectively. While objects can be inspected prior to the auction, any claims after the auction can be accepted only in case of erroneous unrecognized mounting marks, traces of looping, filled holes, etc. The majority of items to be auctioned are illustrated. Complaints about obvious characteristics or general disapproval are insufficient grounds for any claims. For lots consisting of more than one piece the number of pieces given is only approximate - wrong descriptions in individual cases can occur. If an erroneous illustration is connected to any item, the only relevance shall be the description. If goods purchased from us are handed over to a third party Grading Service, we cannot make any guarantee whether the coins would be accepted by them or graded according to our own grading. Buyers of coins, medals and decorations of the German Reich 1933–1945 assure that they are not using items with Nazi symbols for any propaganda purposes. Authenticity of items sold by the auction company is guaranteed unless stated otherwise in the description. Liability for breach of warranty is limited to the hammer-price plus premium. The prices given in the catalogue are estimates which can be over-or under-bidden. Commission bids not reaching at least 80 % of the estimated price will not be executed. The auctioneer reserves his right to exclude persons from the auction for specific reasons. Flat rate price for shipping costs including insurance amounts to EUR 7,-, for foreign addresses EUR 10,-. If the total invoice amount is more than EUR 1000, shipping to overseas countries will be done via registered or insured parcel and will be charged with a EUR 30,- flat rate. Excluded are large and/ or heavy lots, where actual postage will be charged for every delivery. For shipping value over 5.000,- EUR the actual postage will be charged as well. Foreign customers have to buy according to legal provisions on foreign currency exchange, customs and tax regulations of their countries. Dispatching formalities will be executed by the auctioneer who can choose any qualified forwarding agency. Expenses will be charged to the buyer. If items need to be shipped, we will charge the hammer price, buyer's premium, shipping expenses plus an additional charge of 0.5 % for shipping insurance. All personal data will be used for bookkeeping and invoicing only. They will not be forwarded to third parties. WAG Online OhG owners and its consignors are liable for damages only in case that a legal obligation applies or that wrongful intent or negligence could be proven against them. The liability for the breach of contract is limited to the actual and forseeable damage, not consequential or speculative losses. The auctioneer cannot be held responsible in any way for consequences arising from technical difficulties, especially for such resulting from connection problems to the internet and their impact on the auction or possible disadvantages resulting from these. Any translations have been done as precisely as possible, however, only the German version is legally binding. Please send emails and letters in German or English only. This agreement shall be governed by and construed in accordance with the laws of Germany. The UN Convention (CISG) on the International Sale of Goods shall not apply. Against traders and purchasers from abroad, the exclusive jurisdiction shall be the Court of Arnsberg in relation to any dispute or claim arising out of or in connection with the purchase or the auction process. The invalidity of any provision contained herein shall not affect the validity of all other provisions. In lieu of any invalid provision, a reasonable provision of the intended effect of such provision shall apply. After the end of the auction, a result list can be ordered for a nominal fee. It will be published as well online. Only the German text is legally binding. The Auctioneers - Udo Gans / Heinz-Günther Hild

Digitale Fotografie: Dirk Sonnenwald · 22113 Hamburg Druck: Meister-Druck · 34123 Kassel

www.wag-auktionen.de


Medaillen aus der Zeit der Befreiungskriege Geschichte zur Einheit in Deutschland und Europa

1

1

2

2

Maximilian II. Joseph 1848-1864. Medaille 1863, von Achleitner. Auf die Eröffnung der Befreiungshalle bei Kelheim. Ansicht der Halle / Fünf Zeilen Schrift zwischen Lorbeerzweigen. Wittelsbach vergl. 2697. 38 mm, 24,83 g. Vorzüglich - Stempelglanz von polierten Stempeln

400,-

Zinnmedaille 1863, von Kämmerer bei Drentwett. Auf die Eröffnung der Befreiungshalle bei Kelheim. Ansicht der Halle Vorzüglich zwischen / Sieben Zeilen Schrift zwischen Lorbeerzweigen. Wittelsbach vergl. 2697. 40 mm.

20,-

4

3

3

Ludwig III. 1913-1918. Zinnmedaille 1913, von Drentwett. Auf 50-Jahrfeier der Einweihung der Befreiungshalle bei Kelheim und die 100-Jahrfeier der Befreiungskriege. Die Halle zwischen den Jahreszahlen 1813 - 1913 / Sieben Zeilen Schrift Leicht fleckig, vorzüglich zwischen Lorbeerzweigen. 40 mm.

20,-

Brandenburg-Preußen 4

Friedrich Wilhelm III. 1797-1840. Probe 5 Franken ohne Wertangabe 1814, Paris. Stempel von Tiolier. Auf seine Bemühungen für den Frieden von Paris. GALLIA REDDITA EUROPAE Drei Lilien auf Rund / FREDERIC GUILLAUME III ROI DE PRUSSE im Feld ANGE DE PAIX PARIS. Mit Randschrift DIEU PROTEGE LA FRANCE. Herrliche Patina. Winzige prägebedingte Randunebenheiten, fast Stempelglanz Slg. Marienburg 3742, Mazard 771.

5

5

6

1000,-

6

Kriegsdenkmünze 1813 für Nichtkämpfer. Gekröntes Monogramm und Schrift / Eisernes Kreuz. OEK 1918. Eisen geschwärzt. Vorzüglich

90,-

Kriegsdenkmünze 1813, 1815. Gekröntes Monogramm und Schrift / Eisernes Kreuz. Mit Randschrift AUS EROBERTEM Goldbronze. Vorzüglich GESCHÜTZ. OEK 1914, 1915. 29,5 mm. Mit Band. 2 Stück.

125,-

13

www.wag-auktionen.de


7 8

7

8

8

Goldene Miniaturmedaille 1814. Auf den Frieden von Paris. Kopf nach links / Gravur PARIS / 1814. 10 mm, 0,32 g. GOLD. Kl. Kratzer, vorzüglich

125,-

Vergoldeter Messingjeton 1814, von Stettner. Auf die Schlacht bei Brienne. Brustbild von Blüchers nach links / Darstellung der Schlacht. Dazu ein weiteres Exemplar als Eisenguss. Slg. Julius 2818. 33 mm. 2 Stück. Winz. Prüfspur am Rand, vorzüglich +, sehr schön

100,-

9

9

Bronzemedaille 1814, von Gayrard. Auf den Besuch der Pariser Münze. Brustbild nach links / Fünf Zeilen Schrift. Üblicher Stempelfehler, Randfehler, vorzüglich + Slg. Henckel 2179, Slg. Marienburg 3736, Slg. Julius 3018. 66. 40 mm.

50,-

10

10

11

Eisengussmedaille o.J. (nach 1815), von C. Jacob. Stehender König von Soldaten umgeben / In Lorbeerkranz ANDENKEN Winz. Gusslöcher im Rand, vorzüglich / AN DEN / FREIHEITSKRIEG / IN DEN JAHREN / 1813.14.15. 73 mm.

12 11 Siegespfennige. Siegespfennig 1813. Auf die Befreiung Spandaus durch Thümen. Sommer A 165/1.

13 Vorzüglich

11

Dieser und die folgenden Siegespfennige bezeihen sich auf die militärischen Erfolge der Allierten im Kampf gegen Napoleon. Sie zeigen auf der Vorderseite eine nach links gewandte Viktoria und auf der Rückseite die Namen von Personen und den Anlass. Sie haben einen Durchmesser von ca. 15 mm und ein Gewicht von 1,40 - 1,55 g und haben, wenn nicht anders angegeben, eine Originalöse.

12

Siegespfennig 1813. Sturm von Lüneburg durch Dörnberg. Sommer A 165/2.

13

Siegespfennig 1813. Sieg bei Großgörschen. Sommer A 165/4.

14

www.wag-auktionen.de

125,-

75,-

Vorzüglich

75,-

Vorzüglich - Stempelglanz

75,-


14

15

16

14

Siegespfennige 1813. Bautzen. Bei Haynau durch Blücher. Sommer 165/5, 6. 2 Stück. Sehr schön, sehr schön - vorzüglich

100,-

15

Siegespfennig 1813. Sieg bei Luckau durch Bülow. Sommer A 165/7.

Vorzüglich

75,-

16

Siegespfennig 1813. Sieg bei Großbeeren durch den Kronprinzen von Schweden. Sommer A 165/8. Vorzüglich - Stempelglanz

75,-

17

18

19

17

Siegespfennig 1813. Sieg an der Katzbach durch Blücher. Sommer A 165/9.

Vorzüglich - Stempelglanz

75,-

18

Siegespfennig 1813. Sieg bei Lübnitz und Belzig durch Tschernischef und Hirschfeld. Sommer A 165/10. Vorzüglich - Stempelglanz

75,-

Vorzüglich - Stempelglanz

75,-

19

Siegespfennig 1813. Sieg bei Culm. Sommer A 165/11.

20

Siegespfennig 1813. Sieg bei Dennewitz. Sommer A 165/12.

21

Siegespfennig 1813. Sieg bei Roslau durch Sandels. Sommer A 165/13.

22

Siegespfennig 1813. Blüchers Übergang über die Elbe bei Wartenberg. Sommer A 165/14.

20

21

22

24

23

Vorzüglich +

75,-

Vorzüglich - Stempelglanz

75,-

Vorzüglich

75,-

25

23

Siegespfennig 1813. Sieg bei Möckern durch Blücher. Sommer A 165/15.

Mit Ring. Sehr schön

50,-

24

Siegespfennig 1813. Völkerschlacht bei Leipzig. Dazu ein weiteres Exemplar Bronze vergoldet, ein weiteres Exemplar mit Sehr schön, vorzüglich entfernter Originalöse. Sommer A 165/16. 3 Stück

100,-

Vorzüglich - Stempelglanz

75,-

25

Siegespfennig 1813. Sieg bei Hanau durch Wrede. Sommer A 165/17.

28

27

26

Vorzüglich - Stempelglanz

75,-

Sehr schön

75,-

Vorzüglich

75,-

Vorzüglich - Stempelglanz

75,-

Siegespfennig 1813. Rückkehr des Kurfürsten von Hessen-Kassel in seine Residenz. Sommer A 165/22. Vorzüglich - Stempelglanz

75,-

26

Siegespfennig 1813. Befreiung Bremens. Sommer A 165/18.

27

Siegespfennig 1813. Einzug der Herzöge von Cumberland und Cambridge in Hannover. Sommer A 165/19.

28

Siegespfennig 1813. Sieg bei Hochheim durch Schwarzenberg. Sommer A 165/20.

29

Siegespfennig 1813. Eroberung von Dresden. Sommer A 165/21.

30

29

30

15

www.wag-auktionen.de


31

31

32

33

Siegespfennig 1813. Einzug des Königs der Niederlande nach Amsterdam. Sommer A 165/23. Kl. Fleck, vorzüglich - Stempelglanz

75,-

32

Siegespfennig 1813. Befreiung von Lübeck. Sommer A 165/24.

Vorzüglich - Stempelglanz

75,-

33

Siegespfennig 1813. Befreiung von Stettin. Sommer A 165/25. Nachträglich angebrachte Trageöse. Tuscheziffer, vorzüglich - Stempelglanz

75,-

34

34

35

36

Siegespfennig 1813. Rückkehr des Herzogs von Braunschweig in seine Residenz. Sommer A 165/26. Vorzüglich - Stempelglanz

75,-

35

Siegespfennig 1813. Besetzung von Neufchatel durch Devaux. Sommer A 165/27.

Vorzüglich - Stempelglanz

75,-

36

Siegespfennig 1813. Besetzung von Genf durch Bubna. Sommer A 165/28.

Vorzüglich - Stempelglanz

75,-

37

38

39 Vorzüglich

75,-

Siegespfennig 1814. Eroberung von Torgau durch Tauenzien. Sommer A 165/31.

Vorzüglich - Stempelglanz

75,-

Siegespfennig 1814. Sieg bei Langres durch Schwarzenberg. Sommer A 165/32.

Vorzüglich - Stempelglanz

75,-

37

Siegespfennig 1814. Übergang über den Rhein. Sommer A 165/29.

38 39

40

41

42 Vorzüglich

75,-

Siegespfennig 1814. Sieg bei La Rothière durch Blücher. Sommer A 165/34.

Vorzüglich - Stempelglanz

75,-

42

Siegespfennig 1814. Sieg bei Brienne. Sommer A 165/35.

Vorzüglich - Stempelglanz

75,-

43

Siegespfennig 1814. Sieg bei Troyes durch Wittgenstein und Wrede. Sommer A 165/36.

Vorzüglich - Stempelglanz

75,-

44

Siegespfennig 1814. Einnahme von Gorkum durch Zielinsky. Sommer A 165/37.

Vorzüglich - Stempelglanz

75,-

45

Siegespfennig 1814. Sieg bei Bar sur Aube durch Schwarzenberg. Sommer A 165/38.

Vorzüglich - Stempelglanz

75,-

46

Siegespfennig 1814. Sieg bei Orthes durch Wellington. Sommer A 165/39.

47 48

40

Siegespfennig 1814. Eroberung von Ragusa durch Miludinowich. Sommer A 165/33.

41

43

46

44

47

45

48 Vorzüglich - Stempelglanz

75,-

Siegespfennig 1814. Eroberung von La Fère durch Thümen. Sommer A 165/40.

Vorzüglich

75,-

Siegespfennig 1814. Sieg bei Athis durch Prinz Wilhelm von Preußen. Sommer A 165/41.

Vorzüglich

75,-

16

www.wag-auktionen.de


49

51

50

49

Siegespfennig 1814. Sieg bei Laon durch Blücher. Sommer A 165/42.

Vorzüglich - Stempelglanz

75,-

50

Siegespfennig 1814. Befreiung von Küstrin durch Hinrichs. Sommer A 165/44.

Vorzüglich - Stempelglanz

75,-

51

Siegespfennig 1814. Besetzung von Lyon durch Prinz Philipp von Hessen-Homburg. Sommer A 165/45.

Vorzüglich

75,-

52

53

54

52

Siegespfennig 1814. Sieg bei Fère-Champenoise durch Schwarzenberg. Sommer A 165/47.

Vorzüglich +

75,-

53

Siegespfennig 1814. Sieg bei Montmartre durch Schwarzenberg. Dazu ein weiteres Exemplar, Bronze vergoldet. Sommer Vorzüglich A 165/48. 2 Stück.

100,-

Vorzüglich - Stempelglanz

75,-

54

Siegespfennig 1814. Sieg bei Macon durch Bianchi. Sommer A 165/49 (irrtümlich Maron).

55

56

57 Vorzüglich - Stempelglanz

75,-

Vorzüglich

75,-

Siegespfennig 1814. Befreiung von Glogau durch Kapitulation der französischen Truppen. Sommer A 165/52. Vorzüglich-Stempelglanz

75,-

55

Siegespfennig 1814. Einzug in Paris. Sommer A 165/50.

56

Siegespfennig 1814. Besetzung von Chambery durch Bubna. Sommer A 165/51.

57

58

60

59

58

Siegespfennig 1814. Einzug König Ludwigs XVIII. in Paris. Sommer A 165/53.

Vorzüglich-Stempelglanz

75,-

59

Siegespfennig 1814. Übergabe von Wesel an den Prinzen von Hessen-Homburg. Sommer A 165/54. Vorzüglich-Stempelglanz

75,-

Siegespfennig 1814. Eroberung von Wittenberg durch Tauenzien. Dazu ein weiteres Exemplar in Zinn(?). Sommer A Vorzüglich-Stempelglanz 165/55. 2 Stück.

75,-

60

61

61

62

63

62

63

Siegespfennig 1814. Befreiung von Erfurt und Übergabe der Zitadellen an Dobschütz. Sommer A 165/56. Vorzüglich-Stempelglanz

75,-

Siegespfennig 1814. Befreiung von Magdeburg und Übergabe der Stadt an Tauenzien. Sommer A 165/57. Vorzüglich-Stempelglanz

75,-

Siegespfennig 1814. Befreiung von Hamburg und Übergabe der Stadt an Bennigsen. Sommer A 165/58. Vorzüglich-Stempelglanz

75,-

17

www.wag-auktionen.de


64

65

66

64

Siegespfennig 1814. Friede zu Paris. Sommer A 165/59.

Vorzüglich-Stempelglanz

75,-

65

Siegespfennig 1815. Sieg bei La Belle Alliance (Waterloo) durch Blücher und Wellington. Sommer A 165/60. Vorzüglich-Stempelglanz

75,-

Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

90,-

66

Siegespfennig 1815. Einzug von Blücher und Wellington in Paris. Sommer A 165/61.

67

67

68

69

70

71

70

Siegespfennig 1815. Einzug des Zaren von Russland, des Kaisers von Österreich und des Königs von Preußen in Paris. Sehr schön Dazu ein weiteres Exemplar in Gelbbronze. Sommer A 165/62. 2 Stück.

100,-

Siegespfennige 1813, 1814, 1815. Diverse Anlässe. Sommer A 165/ 2, 7, 9, 12, 16, 17, 25, 29, 44, 46, 49, 53, 55, 60, 61. Zum Teil mit entfernter Trageöse, vergoldet, aus unedlen Metallen. 15 Stück. Teilweise kleine Fehler. Sehr schön, vorzüglich

150,-

Siegespfennige aus Eisenguss 1813, 1814, 1815. Diverse Anlässe. Sommer A 165/2, 9, 11, 12, 16 (2, davon eine Teilweise korrodiert, meist sehr schön Fälschung), 29, 35, 38, 42, 48. Zum Teil ohne Trageöse und gefasst. 11 Stück.

150,-

Kleine Medaille in der Art der Siegespfennige 1813. Befreiung von Berlin durch den russischen General Tschernischef. BERLIN VON DEN FRANZOSEN BEFREIT Viktoria nach links / DURCH TSCHERNISCHEF Nach links reitender Kosak. Originalöse. Sehr schön Sommer A 166/1, Diakov -. 15 mm, 1,36 g.

75,-

Kleine Medaille in der Art der Siegespfennige 1813. Gleicher Anlass. Eisenguss, in einem silbernen Ring mit Trageöse Sehr schön gefasst. Sommer A 166/1, Diakov -. 16 mm.

75,-

72

72

73

71

73

Medaillen von Daniel Friedrich Loos. Medaille 1814. Auf den Frieden von Paris. Belorbeerter Kopf Friedrich Wilhelms nach rechts / Preußischer Adler mit Lorbeerkranz über Attributen der Arbeit, der Kunst und des Handels. Sommer A 161, Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz Slg. Marienburg 3755, Slg. Henckel 2189. 36,5 mm, 13,02 g.

250,-

Medaille 1814. Auf den Frieden zu Paris. Friedensgöttin mit Genius auf Wolke über Erdkugel / Krieger in antiker Kleidung kehren zu ihren Angehörigen zurück. Sommer A 162, Slg. Julius 2986. 42 mm, 24,44 g. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

175,-

74

74

Eisengussmedaille 1814. Auf den Frieden zu Paris. Friedensgöttin mit Genius auf Wolke über Erdkugel / Krieger in antiker Kleidung kehren zu ihren Angehörigen zurück. Sommer A 162, Slg. Julius 2986 (AR). 41,5 mm. Geschwärzt. Sehr schön - vorzüglich

18

www.wag-auktionen.de

75,-


75

75

76

77

Ovale Medaille 1814. Auf den Einzug des Zaren Alexander von Russland und des preußischen Königs Friedrich Wilhelm Trageöse. Vorzüglich + III. in Paris. Viktoria nach links / Schrift. Sommer A 168. Ca. 24 x 17 mm. 2,86 g.

75,-

Ovale Medaille 1814. Auf den Einzug des Kaisers Franz I. von Österreich in Paris. Viktoria nach links / Schrift. Trageöse. Vorzüglich - Stempelglanz Sommer A 169. Ca. 24 x 17 mm. 2,73 g.

75,-

Bronze- und Eisengussmedaillen o.J. (1815). Auf Gebhard Leberecht von Blücher (Eisen), Feldmarschall Barclay de Tolly (Eisen und Bronze), Graf Tauentzien von Wittenberg (Eisen und Bronze), Gneisenau (Eisen), Graf Yorck von Wartenberg (Eisen) und Fürst Schwarzenberg (Bronze). Sommer A 171, 172, 173, 174, 175, 177. 28 - 28,5 mm. 8 Stück. Sehr schön, vorzüglich

250,-

78

78

79

79

Medaillen o.J. (1815). Auf Feldmarschall Barclay de Tolly, Graf Tauentzien von Wittenberg, Gneisenau und Wellington. Schön, sehr schön, fast vorzüglich Sommer A 172, 174, 175, 178. 28 mm, 7,8 - 9,9 g. 4 Stück.

200,-

Medaille o.J. (1815). Auf August Graf Gneisenau, preußischer Generalleutnant, Generalquartiermeister in Blüchers Armee. Büste nach links / Wappen. Dazu ein gleiches Exemplar in Bronze. Sommer A 175. 28 mm, 9,00 g. 2 Stück. Vorzüglich - Stempelglanz

200,-

80

80

81

82

76

77

82

Medaille 1815. Auf die Sieger der Schlacht bei La Belle Alliance (Waterloo), Blücher und Wellington. Beider Büsten einander gegenüber / Schrift. Sommer A 179, Slg. Julius 3342. 36,5 mm, 13,95 g. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

125,-

Bronzegussmedaille 1815. Auf die Sieger der Schlacht bei La Belle Alliance (Waterloo), Blücher und Wellington. Beider Büsten einander gegenüber / Schrift. Dazu Bronzeabschlag der Rückseite dieser Medaille. Sehr schön, vorzüglich Sommer A 179. 36 mm. 2 Stück.

90,-

Bronzemedaille 1815. Auf den Einzug der Engländer und Preußen in Paris. Die Büsten Wellingtons und Blüchers einander Winz. Randfehler, vorzüglich - Stempelglanz gegenüber / Schrift. Sommer A 180. 36,5 mm.

75,-

83

83

Bronzemedaille 1815. Auf die Vereinigung von Saarlouis mit Preußen. Büste Friedrich Wilhelms III. nach rechts / Sehr schön Stadtgöttin mit Wappen und Flussgott. Sommer A 182, Slg. Julius 3470. 42 mm.

125,-

19

www.wag-auktionen.de


85 84

84

85

Medaille 1815. Auf den Zivilgouverneur der Provinzen zwischen Elbe und Weser, Wilhelm Anton von Klewitz. Sein Brustbild nach links / Krieger legt Lorbeerkranz, Bauer eine Korngarbe auf Altar, auf dem Landwehrkreuz und '1815' angebracht sind, Vorzüglich + unten die Wappen der sechs Provinzen. Sommer A 185. 41,5 mm, 27,57 g.

100,-

Wilhelm I. 1861-1888. Bronze Kriegsdenkmünze 1863. Für die Jahre 1813 - 1815. Büste Friedrich Wilhelms III. nach links über Lorbeerzweigen und Schriftband mit Jahreszahlen / Gekröntes Monogramm. OEK 1922. 29 mm. Vorzüglich - Stempelglanz Mit gold-schwarz-silbernem Band.

75,-

86

86

Medaille 1863, von Fischer. Auf die 50-Jahrfeier der Befreiungskriege und des Aufrufs 'An mein Volk'. Kopf Friedrich Wilhelms III. nach rechts / Kämpfende Borussia mit Schwert und Schild zwischen Schrift. Slg. Henckel 2773, Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz Slg. Pniower 650. 53 mm, 67,73 g.

500,-

87

87

Wilhelm II. 1888-1918. Tragbare Goldbronzemedaille 1913 der Stadt Luckau. Erinnerung an den Sieg von Bülows über Vorzüglich - Stempelglanz Oudinot. Brustbild des Kaisers nach rechts / Adler. 33,5 mm. Originalöse.

20

www.wag-auktionen.de

50,-


88

88

Silberplakette 1913, von Lauer. Auf die Jahrhundertfeier der Befreiungskriege. Nackter Kämpfer mit Schwert in der Rechten und triumphierend erhobener Linken, oben 18-13 / Adler auf Felsen, oben 19-13, darunter 5 Zeilen Schrift. Mattiert. Vorzüglich 87 x 60,5 mm, 156,70 g.

200,-

89

89

Medaille 1913, von Lauer. Auf die Jahrhundertfeier der Befreiungskriege. DER GOTT DER EISEN WACHSEN LIESS usw.Stehender Kämpfer mit Schwert und Schild / Rauchaltar zwischen 1813 - 1913. 60 mm, 82,70 g. Mattiert. Vorzüglich +

175,-

90

90

Bronzemedaille 1913, von Mayer und Wilhelm. Auf die Jahrhundertfeier der Befreiungskriege. Die Köpfe Friedrich Wilhelms III. und Wilhelms II. nach links / Gekrönter Reichsadler auf Felsen, im Hintergrund der preußische Adler vor Mattiert. Vorzüglich Völkerschlachtdenkmal. 60 mm.

150,-

21

www.wag-auktionen.de


91

91

Bronzemedaille 1913, von Wolff. Auf die Jahrhundertfeier der Befreiungskriege. Soldat in Husarenuniform mit Horn auf Felsen, im Hintergrund Flusslandschaft / Auf Postament mit Eisernem Kreuz liegen Schwert, Zepter und Krone auf einem Vorzüglich Kissen, dahinter gekrönter Reichsadler. Slg. Marienburg -. 98 mm.

93

92

92

93

125,-

Medaille 1913, von Mayer & Wilhelm. Auf die Jahrhundertfeier. Die Köpfe Friedrich Wilhelms III.und Wilhelms II. nebeneinander nach links / Schrifttafel auf stilisiertem Lorbeerwald. Mit Randpunze 950 Silber. 39 mm, 25,02 g. Mattiert. Vorzüglich

100,-

Medaille 1913, von Lauer, Nürnberg. Auf die Jahrhundertfeier der Völkerschlacht. Die Brustbilder Wilhelms II. und Friedrich Mattiert. Vorzüglich Wilhelms III. nach rechts / Marschierende Soldaten. 33,3 mm, 18,04 g.

50,-

94

Braunschweig-Wolfenbüttel 94

Karl 1815-1830. Bronzemedaille 1815, von Haeseler. Auf die Schlacht bei Waterloo. Brustbild nach links / Jahreszahl in Kranz. Dazu ein ähnliches Exemplar, Bronze versilbert. Brockmann 542. 34,7 mm. 2 Stück. Vorzüglich, schön - sehr schön

22

www.wag-auktionen.de

100,-


96

95

Braunschweig-Calenberg-Hannover 95

96

Georg IV. 1820-1830. Waterloo Medaille 1815, von T. Wyon. Belorbeerte Büste Georgs IV. nach links / WELLINGTON Victoria nach links sitzend auf Podest mit WATERLOO. Randschrift: CORPORAL HENRY HEYER, 1st REG.HUSSARS, K.G.L. Brockmann -, OEK -, Eimer vergl. 1070. 36 mm, 33,86 g (mit Zarge und Ring). Mit Original Eisenzarge und Sehr schön / fast vorzüglich Eisenring. Ohne Band.

1500,-

Waterloo Medaille 1815, unsigniert. Belorbeerte Büste Georgs IV. nach rechts / Unter Trophäe WATERLOO und JUN XVIII auf Lorbeerzweigen. Gestiftet 1817, verliehen 1862 - 1866. Randschrift: FAEHNRICH LUDEWIG HABENICHT LANDWEHR BAT. MUENDEN. Brockmann 1062, OEK 746. 35 mm, 27,20 g. Sehr schön - vorzüglich Mit privater alter Silberzarge und Ring. Ohne Band.

900,-

97

97

98

98

Waterloo Medaille 1815, von W. Wyon. Belorbeerte Büste Georgs IV. nach rechts / Unter Trophäe WATERLOO und JUN XVIII auf Lorbeerzweigen. Gestiftet 1817, verliehen 1862 - 1866. Randschrift: *HUSAR AUGUST HILFER HUS. RGT. ///NZ RGT. *. Brockmann 1062, OEK 745. 35 mm, 25,39 g. Mit Öse und Ring. Prüfspur am Rand, korrodiert, schön - sehr schön

150,-

Waterloo Medaille 1815, von W. Wyon. Belorbeerte Büste Georgs IV. nach rechts / Unter Trophäe WATERLOO und JUN XVIII auf Lorbeerzweigen. Gestiftet 1817, verliehen 1862 - 1866. Randschrift: FUHRMANN HEINR:BRENNECKE,ARTILLERIE REGIMENT*. Brockmann 1062, OEK 745. 35 mm, 24,88 g. Entfernte Trageöse, Broschierungsspuren, schön - sehr schön

100,-

99

99

Verdienstmedaille 1815, unsigniert. Belorbeerte Büste nach rechts / in Lorbeerkranz VERDIENST / UMS / VATERLAND. Neuere Prägung. Vorzüglich - Stempelglanz Brockmann vergl. 1061, OEK vergl. 744/1 (Orden). 36 mm, 25,1 g.

50,-

23

www.wag-auktionen.de


100

100

Kriegsdenkmünze 1814. Für Offiziere und Mannschaften für die Teilnahme am Befreiungskrieg gegen Napoleon I. Jahreszahl in Eichenkranz / Frankfurter Adler, wie die Rückseite der Gulden von 1842/55. J.u.F. 1785, OEK 670. 31 mm, Vorzüglich - Stempelglanz 11,90 g (mit Band). An weiß-rotem Band.

100

Laut Joseph und Fellner wurde diese Auszeichnung vom Senat der Stadt 1846 an die überlebenden Veteranen 84mal verliehen.

900,-

101

Frankfurt, Stadt 101

101

Goldmedaille des Senats im Gewicht von 5 Dukaten 1814. Auszeichnung für die Generäle des Befreiungskrieges gegen Napoleon I. GOTT SPRACH ES WERDE LICHT UND ES WARD LICHT Frankfurter Adler über S.P.Q.F. / SCHAAR DER FREIWILLIGEN VON FRANKFURT AM MAIN im Feld FÜR / DEUTSCHLANDS / BEFREIUNG / 1813.1814. J.u.F. 1782, GOLD. Vorzüglich Klenau 559, OEK 665. 34 mm, 17,65 g.

5000,-

Laut Joseph und Fellner wurden sechs Exemplare in Gold geprägt, davon zwei Stücke ohne Trageöse. Exemplar der Auktion Dr. Busso Peus Nachf. 368, April 2001, Nr. 2026.

102

102

Medaille 1814. Für die Frankfurter Freiwilligen von 1813. Adler / Vier Zeilen Schrift. J.u.F. 1782. 34,5 mm, 14,40 g. Winz. Kratzer, vorzüglich - Stempelglanz

102

Laut Joseph und Fellner wurden etwa 300 silberne Exemplare verliehen.

150,-

103

103

Guldenförmige Medaille 1814, geprägt 1846. Für Offiziere und Mannschaften für die Teilnahme am Befreiungskrieg gegen Napoleon I. Jahreszahl in Eichenkranz / Frankfurter Adler, wie die Rückseite der Gulden von 1842/55. J.u.F. 1785 Anm., Äußerst selten. Prachtexemplar, fast Stempelglanz Schwalbach 612 a, Jaeger -, OEK -. 31 mm, 11,26 g. Glatter Rand.

24

www.wag-auktionen.de

1500,-


104

104

105

105

Tragbare Medaille 1815, verliehen 1816. Für Offiziere und Mannschaften aus dem Gebiet der Stadt. Frankfurter Adler / Zwischen Lorbeer- und Palmzweig FRANKFURTS STREITERN IM BUNDE. J.u.F. 1786. OEK 672. 33,5 mm, 13,70 g. Sehr schön Ohne Band.

300,-

Medaille 1863, von Schnitzspahn. Zur Erinnerung an die 1813er Freiwilligen. Soldat in Uniform aus der Zeit der Befreiungskriege mit Fahne stützt sich auf Felsen mit 1813-1815 / Neun Zeilen Schrift in Kranz. J.u.F. 1331. 36 mm, Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz 18,65 g.

175,-

107 106

106

Halle an der Saale 106

Zinngussmedaille 1813. Andenken an die Kanonade bei der Hohen Brücke und die Eroberung der Stadt durch französische Truppen. Stadtansicht mit Saale und Bombardement von der Brücke aus / Neun Zeilen Schrift. Slg. Julius 2625. 48,5 mm. Trageöse. Vorzüglich +

175,-

Mecklenburg-Schwerin 107

Sehr schön +

100,-

Medaille 1815, unsigniert. Von Beamten der preußischen Armee in Paris unter Friedrich von Ribbentrop, gewidmet König Friedrich Wilhelm III. von Preußen zum Geburtstag. Preußischer Adler mit Blitz in den Fängen / Sechs Zeilen Schrift zwischen Lorbeer- und Eichenzweig. Auf dem Rand graviert BLÜCHER SCHARNHORST GNEISENAU HARDENBERG. Leicht berieben, sehr schön Stange -, Slg. Julius 3447, Slg. Marienburg 3781. 37,5 mm, 27,80 g.

100,-

Friedrich Franz I. 1785-1837. Vaterlandsgulden 1813. Jaeger 21, AKS 7, Kahnt 285.

108

Minden, Stadt 108

25

www.wag-auktionen.de


110 109

Nassau 109

109

Friedrich August 1803-1816. Medaille 1812, von Lindenschmidt. Auf die Aufhebung der Leibeigenschaft. Stehende gekrönte Nassovia hält eine Schale über einen Altar zu ihrer Rechten, ihre Linke ruht auf einem angelehnten Löwenschild / Winz. Randfehler, sehr schön - vorzüglich Zehn Zeilen Schrift. Isenbeck 60 b. 47 mm, 48,95 g.

100,-

Isenbeck schreibt, dass im August 1813 von Herzog Friedrich August und dem Fürsten Friedrich Wilhelm 60 Stück Vermeil- und 200 Stück silberne Medaillen verteilt worden sind.

Oldenburg 110

Peter Friedrich Wilhelm 1785-1823. Tragbare Medaille 1815. Militär-Verdienstmedaille für den Feldzug 1815, verliehen 1816 - 1834. Gestiftet von Herzog Peter Friedrich Ludwig. Gekröntes Monogramm / Jahreszahl in Lorbeerkranz. Merzdorf 322, OEK 1556, Hessenthal-Schreiber 1238, Slg. Julius 3541. 28 mm, 10,60 g. Kl. Randfehler, kl. Kratzer, sehr schön

300,-

111

-Dresden, Stadt 111

Medaille 1813, von Krüger. Auf die von Franzosen gesprengte Augustusbrücke. Ansicht der gesprengten Brücke / Acht Vorzüglich - Stempelglanz Zeilen Schrift. Slg. Merseburger 2434, Gebauer 1813.3, Slg. Julius 2615. 33 mm, 10,46 g.

400,-

112

112

Medaille 1813, von Krüger. Auf die von Franzosen gesprengte Augustusbrücke. Teilansicht von Dresden mit Elbe und der gesprengten Brücke / Acht Zeilen Schrift. Slg. Merseburger 2435, Gebauer 1813.1-2, Slg. Julius 2614. 33 mm, 10,81 g. Vorzüglich - Stempelglanz

26

www.wag-auktionen.de

500,-


113 113

Medaillen von Friedrich Wilhelm Hörnlein. Versilberte Bronzemedaille 1913. Auf Theodor Körner. Gewidmet vom Numismatischen Verein Dresden. Brustbild nach links / Lützowscher Jäger mit Ross nach links. Arnold 103. 55,5 mm, 89,70 g. Mattiert. Vorzüglich

113

Theodor Körner, Lyriker und Dramatiker, war ein bekannter Dichter der Befreiungskriege. Er fiel als Lützowscher Jäger 1813 bei Gadebusch.

115

114

114

150,-

Bronzemedaille 1913. Auf Theodor Körner. Gleicher Anlass, wie vorher. Arnold 103. 55,5 mm. Mattiert. Vorzüglich - Stempelglanz

125,-

-Leipzig, Stadt 115

Landsturmkreuz 1813. Einseitiges Kreuz. 'mit Gott / für König und Vaterland / 1813'. Ca. 47 x 47 mm. Ohne Nadel. Sehr schön - vorzüglich

117

116

116

117

50,-

Ehrenkreuz 1813. Eisen mit silbernen Beschlägen. HEIL DEN, auf den Spitzenbeschlägen: RU: OE: PR: SC: / OCT: 1813, auf den Spitzenbeschlägen: 16. 17. 18. 19. Für die siegreichen Teilnehmer der Völkerschlacht. Slg. Merseburger 2569 (?). Trageöse und Ring. Sehr schön + Slg. Julius 2684. 37 x 37 mm.

200,-

Zinnmedaille 1813. Erinnerung an die Völkerschlacht. Brustbild von Schwarzenbergs nach links / Schlachtszene vor den Entfernte Trageöse. Kl. Kratzer, vorzüglich Toren der Stadt. Slg. Merseburger -, Slg. Julius 2680, Abb. Tf. 39. 34 mm.

100,-

27

www.wag-auktionen.de


118

118

119

119

Zinnmedaillen 1863. Zur 50-Jahrfeier der Völkerschlacht bei Leipzig. Verschiedene Darstellungen. 39 - 41 mm. 3 Stück. Teilweise mit kleinen Fehlern, sehr schön, sehr schön - vorzüglich

75,-

Bronze Kalendermedaille 1863, signiert B.M. Calendarium Perpetuum. Auf die 50-Jahrfeier der Völkerschlacht. Germania mit Kriegsgerät sitzt vor Stadtansicht über den Namen der Wochentage / In vier konzentrischen Kreisen die Namen von Sehr schön Personen und Orten, der Heerführer und Kriegsschauplätze. Strothotte 1863. 42,5 mm.

150,-

120

120

Bronzemedaille 1913, von Bruno Eyermann. Auf die 100-Jahrfeier der Völkerschlacht zu Leipzig, gewidmet von der Loge 'Balduin zur Linde' in Leipzig. Eisernes Kreuz, darin gekröntes Monogramm FW, Eichenblatt und 1813, umgeben von Winz. Randfehler. Vorzüglich Lorbeer- und Eichenkranz / 27 Zeilen Schrift. Slg. Julius 4165. 80 mm.

150,-

121

121

Eisengussmedaille 1913, von Bruno Eyermann. Auf die 100-Jahrfeier der Völkerschlacht zu Leipzig, gewidmet von der Loge 'Balduin zur Linde' in Leipzig. Eisernes Kreuz, darin gekröntes Monogramm FW, Eichenblatt und 1813, umgeben von Lorbeer- und Eichenkranz / 27 Zeilen Schrift. Slg. Julius zu 4165. 78,5 mm. Minimale Korrosionsspur, winz. Gussfehler, vorzüglich

28

www.wag-auktionen.de

150,-


123 122

122

Plakette 1913, von Mayer und Wilhelm. Auf die Einweihung des Völkerschlachtdenkmals. In Medaillon belorbeerter Kopf Napoleons I. nach links, davor zwischen Lebensdaten Adler mit gespreizten Schwingen / Vier Zeilen Schrift. Mattiert. Fast prägefrisch Mit Randpunze 1000 SILBER. 50,5 x 39 mm, 42,1 g.

150,-

Sachsen-Weimar-Eisenach

123

Carl August 1775-1828. Vaterlandstaler 1815. Laubrand. Slg. Merseburger 4015, Jaeger 518 a, AKS 2, Davenport 843, Winz. Schrötlingsfehler, justiert, sehr schön Thun 382, Kahnt 513.

200,-

Römisch Deutsches Reich

124

Haus Habsburg

124

Franz II.(I.) 1792-1835. Zinnmedaille 1814. Auf den Wiener Kongress. Viktoria auf Erdkugel umgeben von den Büsten der Regenten und Heerführer / Triumphbogen mit Quadriga, umher in konzentrischen Kreisen Daten und Namen der Vorzüglich Schlachten 1813-1814. Slg. Julius 3193. 76 mm.

200,-

29

www.wag-auktionen.de


126

125

125

126

Medaille 1814, von Harnisch. Auf die Anwesenheit des Königs von Dänemark beim Wiener Kongress. Schrift über verbundenen Palmzweigen / FRIDERICVS.VI. / DANIAE / REX in Lilienkranz. Slg. Montenuovo 2406, Slg. Julius 3090. Sehr schön 42 mm, 25,85 g.

Bronzemedaille 1814, von Gayrard. Auf den Besuch der Pariser Münze. Kopf nach links / Fünf Zeilen Schrift. Slg. Montenuovo 2388, Slg. Julius 3016. 40 mm.

125,-

Vorzüglich +

75,-

Franz Joseph I. 1848-1916. Bronzemedaille 1913, von Tautenhayn. Zur Jahrhundertfeier der Befreiungskriege. Personifizierte Austria mit Schwert und Wappenschild vor der Stadtansicht Wiens / Zwischen Lorbeerzweigen die Porträtmedaillons Erzherzog Karls, Andreas Hofers und des Fürsten Schwarzenberg. Wurzbach 599. 65 mm. Mattiert. Vorzüglich

60,-

127

127

128

Wien, Stadt 128

Versilberter Messingjeton 1814, von Lauer. Auf die Eröffnung des Wiener Kongresses. Brustbilder der versammelten Vorzüglich Fürsten / Justitia mit Schwert und Waage vor Stadtansicht von Wien. Slg. Julius 3192. 33,3 mm.

30

www.wag-auktionen.de

90,-


129

129

Einseitige Bronzeklischees o.J., von Heuberger. Auf die Teilnehmer am Wiener Kongress. Maria Ludovica, Kaiserin von Österreich. Erzherzog Karl von Österreich. Clemens Lothar Wenzel, Fürst von Metternich. Slg. Julius 3060, 3127, 3156. Vorzüglich, sehr schön - vorzüglich 55 - 56 mm. 3 Stück.

150,-

130

130

Einseitiges versilbertes Bronzeklischee o.J., von Heuberger. Auf die Teilnehmer am Wiener Kongress. Die Brustbilder Franz' I. von Österreich, Alexanders I. von Russland und Friedrich Wilhelms III. von Preußen in Uniform nebeneinander Befestigungslöcher und Schrötlingsriss im Rand, vorzüglich nach rechts. Slg. Julius 3105 (Messing vergoldet). 68 mm.

150,-

131

131

Einseitige, teils vergoldete Bronzeklischees o.J., von Heuberger. Auf die Teilnehmer am Wiener Kongress. Friedrich VI. König von Dänemark. Arthur Marquis von Wellington. General Graf Ostermann. Slg. Julius -, 3162, 3174. Ein Exemplar gewellt, vorzüglich 55 - 56 mm. 3 Stück.

150,-

31

www.wag-auktionen.de


132

132

Einseitige, teils vergoldete Bronzeklischees o.J., unsigniert. Auf die Teilnehmer am Wiener Kongress. Feldmarschall Teilweise leicht gewellt, vorzüglich Blücher (2), Russische Generäle (2). Slg. Julius - . 51 - 55 mm. 4 Stück.

150,-

133 134

133

134

Einseitiges versilbertes Bronzeklischee o.J., von Heuberger. Auf die Teilnehmer am Wiener Kongress. Feldmarschall Fürst Vorzüglich von Wrede. Brustbild in Uniform fast von vorn. Slg. Julius 3139. 56 mm.

75,-

Ovales bronziertes Zinngussklischee o.J., unsigniert. Auf die Teilnehmer am Wiener Kongress. Wellington. Sehr erhabenes Kl. Schrötlingsriss, fast vorzüglich Brustbild in Uniform fast von vorn. Slg. Julius -. Ca. 61 x 64 mm.

75,-

32

www.wag-auktionen.de


135

135

Zinnmedaille 1814, von H. Karl. Auf den Besuch König Friedrich Wilhelms von Preußen in der Münze in Wien. Belorbeerte Büste nach links / Leier spielender Putto neben Pyramide. Wurzbach -, Slg. Julius -, Slg. Montenuovo -. 37 mm. Kleine Randunebenheiten, sehr schön - vorzüglich

60,-

136

136

Einseitige hohle Eisengussmedaillen o.J., von Heuberger. Auf die Teilnehmer am Wiener Kongress. Friedrich Wilhelm III. Geschwärzt, vorzüglich von Preußen. Ludwig Kronprinz von Bayern. Slg. Julius 3094, 3149. 2 Stück.

125,-

137

137

Einseitige hohle Eisengussmedaillen o.J., von Heuberger und unsigniert. Auf die Teilnehmer am Wiener Kongress. Friedrich August I. König von Sachsen. Graf Hieronymus Colloredo. Arthur Marquis von Wellington. Slg. Julius 3153, 3163, Sehr schön, vorzüglich 3180. 54 - 55 mm. 3 Stück.

100,-

33

www.wag-auktionen.de


138

138

Einseitige hohle Eisengussmedaillen o.J., von Heuberger. Auf die Teilnehmer am Wiener Kongress. Kronprinz Karl Johann Geschwärzt, sehr schön, vorzüglich von Schweden. Feldmarschall von Blücher. Slg. Julius 3108, 3114. 2 Stück.

100,-

139

139

Einseitige hohle Eisengussmedaillen o.J., von Heuberger und Detler. Auf die Teilnehmer am Wiener Kongress. Elisabeth Alexiowna, Kaiserin von Russland. Ferdinand, Kronprinz von Österreich. Joseph, Erzherzog von Österreich, Paladin von Sehr schön, vorzüglich Ungarn. Slg. Julius 3059, 3074, 3159. Wohl spätere Güsse, ein Stück mit Trageöse. 3 Stück.

140

140

141

90,-

141

Einseitige hohle Eisengussmedaille o.J., von Detler. Auf die Teilnehmer am Wiener Kongress. Maximilian König von Vorzüglich Bayern. Brustbild in Uniform nach links. Slg. Julius 3078. 54 mm.

75,-

Einseitige hohle Eisengussmedaille o.J., unsigniert (von Heuberger). Auf die Teilnehmer am Wiener Kongress. Auf den Vorzüglich russischen Feldmarschall Graf Barclay de Tolly. Brustbild in Uniform von vorn. Slg. Julius 3178. 55 mm.

75,-

34

www.wag-auktionen.de


142

-Schwarzenberg-Krumlau 142

Karl 1771-1820. Bronzemedaille o.J., von Pichler. Büste nach rechts / Stehender Mars als Friedensengel. Dunkle Patina. Leicht fleckig, vorzüglich Donebauer 3889, Slg. Julius 3130. 46,5 mm.

143

75,-

145 144

143

144

145

Englischer Cu Jeton 1815. Waterloo. Jeton 1815. Wellington-Waterloo. Niederlande Jeton 1815. Eid auf die belgische Sehr schön, sehr schön - vorzüglich Verfassung. Tragbare Medaille 1814. Belagerung von Naarden. 4 Stück.

90,-

Kriegsdenkmünze 1813 / 1814. Für die von Bremen, Hamburg und Lübeck gestellte Hanseatische Legion. Drei Stadtschilde an Baumstumpf gelehnt / Fünf Zeilen Schrift in Schriftkreis. OEK 761. 36 mm, 13,40 g. Trageöse. Felder leicht geglättet, sehr schön +

100,-

Messing Jetons o.J. Werkstatt Loos. Friedrich Wilhelm III. von Preußen. Alexander von Russland. Blücher. 3 Stück. Vorzüglich

50,-

146 148

148

146

147

148

Kleine Medaille 1814. Rückführung der Quadriga auf das Brandenburger Tor in Berlin. Dazu ein zweites Exemplar Kupfer vergoldet, mit Trageöse. Kleine Medaille 1814 Befreiung von Magdeburg. 15 mm, 1,49 und 1,13 g. 3 Stück. Entfernte Trageösen. Vorzüglich, sehr schön

60,-

Messing Jetons und kleine Medaillen. Meist Werkstatt Loos. Friedrich Wilhelm II. und Friedrich Wilhelm III. von Preußen. Schön, sehr schön Alexander von Russland. Blücher. Sieg bei Kolding. 6 Stück.

50,-

Tragbare Zinnmedaille 1814, von Pfeuffer. Einzug in Paris. Die Köpfe Blüchers und Schwarzenbergs einander gegenüber / Einzug der Heere durch die Porte de Paris. Versilberter Messingjeton 1815. Zweiter Einzug in Paris. Blücher und Sehr schön - vorzüglich, vorzüglich Wellington an Altar / Einzug. Slg. Julius 2874, 3408. 2 Stück. 38 und 33 mm.

50,-

35

www.wag-auktionen.de


149

149

Medaille 1815. Übergabe von Neapel nach sechswöchigem Feldzug an Bianchi. Siegesgöttin bekränzt Stier / Schrift. Vorzüglich - Stempelglanz Slg. Julius 3316. 18 mm, 2,06 g.

100,-

150

150

Medaillen 1815. Übergabe von Lyon und Grenoble an Frimont. Sieg bei Belle Alliance (Waterloo) durch Wellington und Blücher. Eule auf Helm und lorbeerumranktem Schwert / Schrift. Slg. Julius -. 18 mm, 2,06 - 2,20 g. 3 Stück. Vorzüglich, vorzüglich - Stempelglanz

151

151

152

175,-

153

Medaillen 1815. Übergabe von Paris an die verbündeten Heere. Triumphbogen / Schrift. Frieden von Paris. Pax entzündet Vorzüglich Kriegsgerät mit Fackel / Schrift. Slg. Julius -. 18 mm, 2,03 und 2,40 g. 2 Stück.

125,-

Bronzemedaillen 1913, von Mayer Pforzheim. Aus der Serie '100 Jahre Völkerschlacht'. Das Denkmal. Fürst Schwarzenberg. Ernst Moritz Arndt. Gerhard von Scharnhorst. Ferdinand von Schill. Neithardt von Gneisenau. Johann Gottlieb Fichte. Friedrich Ludwig Jahn. Theodor Körner. Bülow von Dennewitz. Freiherr vom und zum Stein. York von Wartenburg. Ludwig Wilhelm Lützow. Kleist von Nollendorf. Friedrich Wilhelm III. von Preußen. Mit verschiedenen Rückseitendarstellungen: Kämpfende Adler, General York sprich vor den preußischen Ständen, Napoleon vor den drei Mattiert. Meist vorzüglich Verbündeten. Alle mit Randgravur BRONZE B.MAYER PFORZHEIM. 60 mm. 15 Stück.

750,-

Österreich

153

Medaillen 1815, unsigniert, Wien. Auf das Gefecht bei San Germano und die Besetzung von Aquila durch Nugent. Trophäe Vorzüglich - Stempelglanz / Schrift. Slg. Julius 3301, 3314. 18 mm, 2,09 und 2,13 g. 2 Stück.

154

154

155

200,-

155

Medaillen 1815, unsigniert, Wien. Auf die Besetzung Roms durch Nugent und den Sieg bei Tolentino durch Bianchi. Vorzüglich - Stempelglanz Trophäe / Schrift. Slg. Julius 3301. 18 mm, 1,98 und 2,13 g. 2 Stück.

200,-

Medaille 1815, unsigniert, Wien. Auf das Gefecht bei Popoli durch Eckhard. Trophäe / Schrift. Slg. Julius 3312. Vorzüglich - Stempelglanz 18 mm, 2,11 g

100,-

36

www.wag-auktionen.de


157

156

Münchner Medailleure Goetz, Karl 156

157

Medaille 1913. Auf die 100-Jahrfeier der Befreiungskriege. Brustbild Kaiser Wilhelms II. in Rüstung mit Schwert und Kommandostab nach rechts / Nackter Jüngling mit Lorbeerzweig vor Adler. Kienast 75. 39,5 mm, 23,10 g. Schöne Patina. Vorzüglich / Stempelglanz

125,-

Medaille 1931. Auf den 100. Todestag des Staatsmannes und Diplomaten Karl Reichsfreiherr vom und zum Stein (17571831), Reorganisator Preußens nach 1806. Brustbild nach rechts / ICH KENNE NUR EIN VATERLAND DAS IST DEUTSCHLAND! Adler auf Felsen. Kienast 461. 36 mm, 24,50 g. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz von polierten Stempeln

125,-

159

158

Personenmedaillen 158

Arndt, Ernst Moritz *1769 Groß Schoritz/Rügen, +1860 Bonn, deutscher Dichter, Freiheitskämpfer, Mitglied der deutschen Nationalversammlung. Gipsmodell o.J. Entwurf zu dem 20 Markstück 1985 der DDR. Jaeger, Die deutschen Vorzüglich Münzen seit 1871, Nr. 1605. 163 mm.

158

Arndt war Privatsekretär des Freiherrn vom Stein und leidenschaftlicher Gegner der französischen Besatzung unter Napoleon.

159

Blücher, Gebhard Leberecht, Fürst von Wahlstatt *1742 Rostock, +1819 Krieblowitz (Schlesien), preußischer Feldmarschall. Einseitige hohle Bronzegussmedaille o.J., von Posch. Brustbild in Uniform und mit Ordenskette nach links. Vorzüglich 83 mm.

125,-

175,-

37

www.wag-auktionen.de


160

160

Bronzemedaille 1814, von Thomason & Co. Auf seine Ernennung zum Fürsten von Wagstadt. Büste nach links / Vier Fast vorzüglich Zeilen Schrift in Lorbeerkranz. Fr.u.S. 3683, Slg. Julius 3032. 53,5 mm.

150,-

162

161

161

162

161

Eisengussmedaille 1816, von Schinkel und König. Ehrengabe der Stadt Berlin. Brustbild mit Löwenfell nach links / Erzengel Michael, den Drachen tötend. Auf dem Rand die Jahreszahlen 1813, 1814, 1815. Slg. Marienburg IV 7626/27, Geschwärzt, vorzüglich Fr.u.S. vergl. 3698, Slg. Julius 3585. 79 mm.

150,-

Sehr schön

50,-

Stein, Freiherr vom und zum *1757 Nassau, 1831 Cappenberg, deutscher Reichspräsident. Vergoldete Bronzemedaille 1908. Erinnerung an die 100-Jahrfeier der Städteordnung. Brustbild nach links, im Abschnitt Lebensdaten / Vorzüglich, fast vorzüglich Schrift. Dazu die gleiche Medaille versilbert. 38 mm. 2 Stück.

60,-

Tann, Ludwig Freiherr von der *1815, +1881, bayerischer General. Zinnmedaille 1850, von Drentwett. Den SchleswigHolsteinischen Kämpfern gewidmet. Von der Tann mit gezogenem Säbel halblinks neben Baum mit dem Wappen von Schleswig-Holstein / Kriegsgerät und Fahnen am Meeresufer. Wurzbach 8677. 40,5 mm. Winz. Randfehler, vorzüglich - Stempelglanz

50,-

Einseitige ovale Eisengussmedaille o.J., unsigniert. Brustbild nach links. 18 x 15 mm.

163

163

164

164

38

www.wag-auktionen.de


165

165

Wrede, Karl Philipp Fürst von *1767 Heidelberg, + 1838 Ellingen, bayerischer Feldmarschall, Abgesandter Bayerns auf dem Wiener Kongress. Medaille 1814, von Lauer. Auf seine Teilnahme am Wiener Kongress. Brustbild nach links / Weibliche Gestalt hält Kranz über Säule mit Monogramm W, dahinter Kriegsgerät. Dazu ein zweites Exemplar Messing versilbert. Slg. Julius 3136 var., Bramsen 1511 var. 33,5 mm, 13,30 g, 33 mm. 2 Stück. Prüfspuren am Rand, vorzüglich, vorzüglich +

150,-

Lots 166

Personenmedaillen mit Bezug auf die Befreiungskriege 1813-1815 und die angestrebte Einheit Deutschlands. Fürst Blücher, Gerhard von Scharnhorst, Graf von Gneisenau, Major von Lützow, Napoleon Bonaparte, Freiherr vom und zum Schön, sehr schön, vorzüglich Stein, Theodor Körner und andere. 55 Stück. Meist unedle Metalle bzw. Porzellan.

400,-

167

Personenmedaillen auf Friedrich Ludwig Jahn. 22 Stück. Meist unedle Metalle.

Sehr schön, vorzüglich

200,-

168

Medaillen mit Bezug auf die Befreiungskriege 1813-1815. Kriegsereignisse, Jubiläen, Gedenkfeiern und weitere, darunter einseitige Abschläge in Blei und Zinn von russischen Gedenkmedaillen 1812-1814. 50 Stück. Meist unedle Metalle. Schön, sehr schön, vorzüglich

400,-

Medaillen, Plaketten auf die Jahrhundertfeiern der Befreiungskriege und die Errichtung des Völkerschlachtdenkmals. Sehr schön, vorzüglich 27 Stück. Meist unedle Metalle

250,-

Kleine Medaillen, Siegespfennige, Jetons mit Bezug auf die Befreiungskriege 1813-1815. Kriegsereignisse, Gedenkfeiern Schön, sehr schön, vorzüglich und ähnliche Anlässe. 57 Stück. Meist Bronze und etwas Silber.

250,-

169

170

Ausländische Münzen und Medaillen

171

Frankreich 171

Medaillen Napoleons I. Vorder- und Rückseitendeckel der Zinn Steckmedaille o.J. (1807), von Stettner. Napoleon im Kaiserornat reitet nach links / Minerva legt Kranz auf Altar. Inhalt 18 Bilder lose mit Darstellung verschiedener Schlachten Vorzüglich z.B. Austerlitz, Friedland, Danzig usw. Slg. Julius 1822, Bramsen 676, Pressler 423. 48 mm.

100,-

39

www.wag-auktionen.de


172

Großbritannien 172

George III. 1760-1820. Messingdose in Form einer Tube. Inhalt 24 Messing Jetons mit den Siegen Wellingtons auf der Iberischen Halbinsel. In den Deckel eingefasst ein Jeton mit der Büste Wellingtons, im Boden ein Jeton mit sieben Zeilen Schrift: FIRST / BATTLE / PORTUGAL / AUG 17. 1808 / LAST BATTLE / FRANCE / AP.10.1814. Auf der Dose Gravur Meist vorzüglich 'British Victories'. Eimer 1076. 19 x 37 mm.

173

173

174

150,-

174

Bronzemedaille 1808, von Barre und Mills. Auf die Schlacht von Vimiera und den Einmarsch der englischen Truppen in Lissabon. Geprägt 1820 aus Mudie's Serie zur Feier englischer Siege. Teilansicht des Hafens von Lissabon / Siegesengel über Quadriga. Eimer 989, Bramsen 2207. 41 mm. Schöne Patina. Winz. Kratzer, winz. Randfehler, vorzüglich - Stempelglanz

100,-

Bronzemedaille 1811, von Webb und Brenet. Auf die Schlacht von Albuera. Brust des Generals Lord Beresford nach rechts / Polnischer Lanzenreiter attackiert englischen Infanteristen. Eimer 1017. Slg. Julius 2458. 41 mm. Geprägt 1820 aus Mudie's Serie britischer Siege.

Vorzüglich

100,-

Bronzemedaille 1812, von Mills und Gayrard. Auf die Schlacht bei Almarez. Büste des Admirals Sir Rowland Hill nach links / Viktoria und Bellona fliegen über zerstörte Brücke. Brown 727, Eimer 1024. Slg. Julius 2512, Bramsen 1155. 41 mm. Winz. Randfehler, vorzüglich +

90,-

Versilberte Bronze Spottmedaille 1814. Auf Napoleons Verbannung nach Elba. INSEPARABLE FRIENDS Napoleon, vom Fast vorzüglich Teufel geführt, sitzt verkehrt auf einem Esel, im Abschnitt TO ELBA / Schrift. Slg. Julius 2937. 25 mm.

125,-

176 175

175

176

175

40

www.wag-auktionen.de


177

177

178

178

Medaille 1814, von Mills. Ehrung von Blücher. Seine Büste im Alter von 71 Jahren / Elf Zeilen Schrift zwischen Winz. Randfehler, fast vorzüglich Lorbeerzweigen. Eimer -, Slg. Julius 3034, Bramsen 1477. 41 mm, 25,96 g.

175,-

Medaille 1814, von Mudie und Barre. Auf den Wiedereinzug der Engländer in Hannover. Brustbild des Duke of Cambridge fast von vorn / Britannia füttert zwei Pferde. Bramsen 1489, Eimer 1058. 41 mm, 38,47 g. Schöne Patina. Winz. Randfehler, vorzüglich - Stempelglanz

150,-

179

179

Medaille 1814, von Stuckhart. Dank an Wellington für die Befreiung Spaniens. Büste Wellingtons mit Brustpanzer nach rechts / SPANIEN BEFREYT DURCH ENGLAND'S SIEGREICHEN HELDEN Gekröntes Wappen. Eimer -, Vorzüglich Slg. Julius 3203. 39 mm, 17,30 g.

150,-

180

180

Bronzemedaille 1814, von Brenet. Auf die Schlacht von Toulouse. Kopf der Britannia nach links / Wellington mit Kriegstrophäen und erbeuteter französischer Fahne. Bronzemedaille 1814, von Droz. Kopf der Britannia / Sich ausruhender Herkules auf französischer Standarte. Eimer 1042, 1046, Slg. Julius 2885, 2976. Vorzüglich Geprägt 1820 aus Mudie's Serie britischer Siege. 41 mm. 2 Stück.

150,-

181

181

Bronzemedaille 1814, von Mills und Dubois. Brustbild des Prinzregenten nach links / ENGLAND GIVES PEACE TO THE WORLD Britannia empfängt von Viktoria einen Globus mit Olivenzweig. Eimer 1047, Slg. Julius 2973. Geprägt 1820 aus Vorzüglich - Stempelglanz Mudie's Serie britischer Siege. 41 mm.

125,-

41

www.wag-auktionen.de


182

182

Bronzemedaille 1814, von Mudie und Barre. Auf den Wiedereinzug der Engländer in Hannover. Brustbild des Duke of Cambridge fast von vorn / Britannia füttert zwei Pferde. Bramsen 1489, Eimer 1058. 41 mm. Schöne Patina. Winz. Stempelfehler, vorzüglich +

75,-

183

183

Medaille 1815, von Halliday. Auf die Schlacht bei Waterloo. Blücher reitet nach links über den am Boden liegenden Marschall Davoust hinweg, darüber Schriftband THE FALL OF HAMBURGH'S TYRANT.DAVOUST / BLUCHER / ELBA'S EMPEROR / Engel hält Kranz mit dem Brustbild Wellington's. Brown 902, Eimer 1072, Slg. Julius 3498, Bramsen 1736. Schöne Patina. Kl. Randfehler, sehr schön - vorzüglich 74 mm, 137,35 g.

184

184

185

1250,-

185

Bronzemedaille 1815, von Webb und Brenet. Auf die Festsetzung Napoleons auf dem Kriegsschiff Bellerophon unter Vorzüglich + Captain Maitland. Brustbild Napoleons nach rechts / Das Kriegsschiff. Eimer 1078, Bramsen 1691. 41 mm.

175,-

Bronzemedaille 1815, von Mills und Depaulis. Auf den Angriff der britischen Kavallerie unter Anglesey bei Waterloo. Büste Vorzüglich + nach rechts / Angreifende Kavallerie nach links. Eimer 1069, Bramsen 1647. 41 mm.

100,-

42

www.wag-auktionen.de


186

186

George IV. 1820-1830. Bronzemedaille o.J. (1814), von Halliday und Wyon. Auf den Frieden von Paris. Büste des Prinzen von Wales nach links / BRITAIN VICTORIOUS TYRANNY OVERTHROWN. Pax und Viktoria bekrönen Britannia, die den Vorzüglich + Handel und Europa beschützt. Eimer -. 54 mm.

188

187

187

188

150,-

Zinnmedaille 1815. Brustbild des Duke of Wellington nach links, Auf dem Rand Aufzählung von den Orten der Kriegsschauplätze / Victoria nach links sitzend auf Podest mit WATERLOO. Eimer -. 42,6 mm. Original Lochung. Vorzüglich

50,-

Medaille 1815, von Dubois. Ehrung der schottischen Regimenter in den Napoleonischen Kriegen. Brustbild eines Soldaten in Highlands Uniform fast von vorn / Zwischen Jahreszahlen EGYPT / PORTUGAL / SPAIN / FRANCE / BELGIUM Stempelfehler, vorzüglich umgeben von Lorbeerzweig und Distel. Eimer 1081, Bramsen 1702. 41 mm, 53,50 g.

250,-

189 189

Dunkle Patina. Vorzüglich

100,-

Bronzemedaillen aus der 1820 von Mudie herausgegebenen Serie britischer Siege. Marquis of Anglesey. Schlacht von Waterloo 1815. Wellington. Sieg bei Pamplona 1813. Einzug in Paris 1815 mit Darstellung des Louvre. Vorzüglich, sehr schön - vorzüglich Sieg von Waterloo 1815. Eimer 1037, 1068, 1069, 1077. 45 mm. 4 Stück.

200,-

Bronzemedaille 1815, von Dubois. Wie vorher. Eimer 1081, Bramsen 1702. 41 mm.

190

190

43

www.wag-auktionen.de


191

Niederlande-Königreich 191

Wilhelm I. 1815-1840. Medaille 1816, von van de Goor. Auf die Inauguration Wilhelms I. in Brüssel. Niederländischer Löwe Schöne Patina. Kl. Kratzer, fast vorzüglich mit Löwenschild / Sieben Zeilen Schrift. 46,5 mm, 48,90 g.

100,-

192

192

Willem III., 1849-1890. Bronzemedaille 1863, von S. de Vries. Auf die 50-Jahrfeier der Völkerschlacht. Die Köpfe dreier Monarchen nach links / HET DANKBARE NEDERLAND Hollandia vor ruhendem Löwen und Kriegsgerät. Vorzüglich Slg. Julius -. 70 mm.

125,-

193

Russland 193

Alexander I. 1801-1825. Medaille 1802, von Abramson. Auf die Zusammenkunft mit Friedrich Wilhelm III. von Preußen in Memel. Beider uniformierte Büsten einander gegenüber / Stehende Borussia streut Blumen auf Altar. Diakov 276, Prachtexemplar. Vorzüglich - Stempelglanz von polierten Stempeln Slg. Julius -, Hoffmann 102. 42 mm, 28,12 g.

44

www.wag-auktionen.de

750,-


194

194

Zinn Steckmedaille 1813, von Stettner. Auf die Siege der Verbündeten. Stehende Gerechtigkeit, Weisheit und Einigkeit / Säulenhalle mit sieben Wappen. Inhalt: 12 Schlachtenbilder mit Texten und zwei eingeklebte Textblätter. Diakov -, Perfekt erhalten. Vorzüglich - Stempelglanz Slg. Julius 2732, Bramsen 1291, Preßler 427. 49,5 mm.

195

195

196

400,-

196

Medaille 1813, von Lesser. Auf die Allianz der drei Herrscher gegen Napoleon. Die Büsten Franz' von Österreich, Alexanders von Russland und Friedrich Wilhelms III. von Preußen nach rechts / Athene mit Lanze und Schild mit den Wappen der drei Reiche. Diakov 365.2, Slg. Julius 2664. 40 mm, 15,80 g. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz von polierten Stempeln

400,-

Medaille 1813, von Lang. Auf das Bündnis zwischen Preußen, Österreich und Russland. Die Köpfe der drei Monarchen nach rechts / Zehn Zeilen Schrift. Diakov 365.1, Slg. Julius 2662, Slg. Marienburg 3717, Slg. Montenuovo 2385. Schöne Patina. Kl. Kratzer am Rand, vorzüglich + 46,5 mm, 26,20 g.

400,-

197

197

Medaille 1813, von Loos. Auf das Bündnis zwischen Preußen und Russland. Die Köpfe der beiden Monarchen einander gegenüber / Auf einem von Waffen umgebenen Denkstein die Wappen Russlands und Preußens. Diakov 366.1, Slg. Julius 2609, Slg. Henckel 2161, Slg. Marienburg 3703, Sommer A 156. 44 mm, 27,04 g. Kleine Randfehler, Kratzer, sehr schön / vorzüglich

300,-

45

www.wag-auktionen.de


198

198

199

199

Ovale Medaille 1813, von Loos. Auf die Befreiungskriege. Sogenannte Patriotische Volksmedaille. Die Wappen der Verbündeten Russland, Österreich, Preußen und Schweden über Erdkugel / Schrift. Diakov 370.1, Smirnov -, Slg. Julius Schöne Patina. Minimal berieben, vorzüglich 2743, Slg. Henckel 2159, Sommer A 157. 30 x 25,5 mm, 8,04 g.

200,-

Versilberte Messingjetons 1813, von Lauer. Auf die Schlacht bei Hanau. Die drei Monarchen reichen sich die Hände / Russischer und preußischer Adler über Stadtansicht, unten stürmende Kavallerie. Dazu ein weiteres Exemplar Messing Ein Stück mit Trageöse. Sehr schön, vorzüglich vergoldet. Diakov 367.1, Slg. Julius 2698. 33,3 mm, 3 Stück.

150,-

200

200

Zinnmedaille 1813, von Schmidt. Auf das Bündnis zwischen Russland und Österreich. Die Büsten Franz' I. und Alexanders Sehr schön - vorzüglich I. einander gegenüber / Schrift in Kranz. Diakov -, Slg. Julius 2611. 41 mm.

75,-

201

201

Silberne Steckmedaille 1814, unsigniert. Auf den Einzug der siegreichen Truppen in Paris. Alexander I. von Russland, Franz I. von Österreich und Friedrich Wilhelm III. von Preußen reiten auf einen Triumphbogen zu, oben Viktoria in Wolken / Sieben Zeilen Schrift über flammendem Altar, darüber strahlender Stern, umgeben von Lorbeer- und Palmzweig. Inhalt 25 kolorierte Darstellungen von verschiedenen Schlachten und deren Beschreibungen /. Diakov -, Slg. Julius 2879, Vorzüglich Preßler 709. 53 mm, 31,30 g.

46

www.wag-auktionen.de

1000,-


202

202

Medaille 1814, von Ascher Wappenstein. Auf den Frieden zu Paris. Zar Alexander I., Kaiser Franz I. von Österreich und der preußische König reiten über Globussegment worauf EUROPA, oben schwebt Fama / Strahlendes Auge Gottes und die Kronen der Alliierten umgeben von Wolkenkranz. Diakov 377.3, Smirnov -, Slg. Julius 2996, Bramsen 1456, Slg. Henckel -. Sehr schön - vorzüglich 52,5 mm, 43,70 g.

500,-

203

203

Bronzemedaille in 5 Francs Größe 1814, Paris. Stempel von Tiolier. AU PACIFICATEUR DE L'EUROPE Monogramm / GALLIA REDDITA EUROPAE Drei Lilien auf Globus. Diakov 379.3, Bramsen 2118. 37 mm. Glatter Rand. Vorzüglich - Stempelglanz

400,-

204

204

Zinn Steckmedaille o.J. (1814), von Stettner. Auf die Befreiung Deutschlands von der französischen Herrschaft. Uniformierte Brustbilder Friedrich Wilhelms, Franz' von Österreich und Alexanders von Russland / Stehende Germania mit Speer und Schild. Diakov 394.1, Slg. Julius 2872, Bramsen 1375. Slg. Marienburg -, Bolzenthal 72, Preßler 429. Inhalt Komplett. Vorzüglich kolorierte Bilder mit Beschreibungen der Schlachten während des Feldzuges 1814. 50 mm.

250,-

47

www.wag-auktionen.de


206 205

205

206

205

Medaille 1814, von Stuckhart. Auf das Bündnis mit Preußen und Österreich. In Medaillons die Büsten Alexanders I., Friedrich Wilhelms III. und Franz' I. / Zehn Zeilen Schrift. Dazu silberne Klischees von Vorder- und Rückseite dieser Fast sehr schön Medaille (Stempelglanz). Diakov 376.2. 36 mm, 11,91 g. 3 Stück.

250,-

Kleine Medaille in der Art der preußischen Siegespfennige 1814, von Loos. Auf die Ankunft seiner Gemahlin, der Zarin Elisabeth in Berlin. Beiderseits Schrift. Diakov -, Sommer A 167, Slg. Julius 2809. 15 mm, 1,53 g. Vorzüglich - Stempelglanz

175,-

207

207

Bronzemedaille 1814, von Andrieu. Auf seine Anwesenheit in Paris. Kopf nach rechts / Sitzender Genius vor Lorbeerbaum Winz. Randfehler, vorzüglich + schreibt auf eine Tafel. Diakov 378.1, Slg. Julius 3015. 40,5 mm.

125,-

209 208

208

209

Zinnmedaille 1814, von Wyon. Auf den Frieden von Paris. Die Büsten des Zaren, des preußischen Königs, Wellingtons und Blüchers nebeneinander nach rechts / Sitzende Britannia auf Felsen im Meer, die Rechte auf Wappen gelegt, die Linke auf Schiff gestützt, davor hält Putto eine Schrifttafel. Diakov 377.2, Brown -, Eimer -. 49 mm. Kl. Flecken, winz. Randfehler, vorzüglich

125,-

Versilberter Messingjeton 1814, von Stettner. Auf den Einzug in Paris. Die Köpfe der Monarchen Preußens, Österreichs und Russlands / Soldaten ziehen durch den Triumphbogen. Diakov vergl. 368.2 und 393.1, Slg. Henckel 2176, PiN. 769, Prachtexemplar. Vorzüglich + Slg. Julius 2867. 37 mm.

50,-

48

www.wag-auktionen.de


210

210

Versilberter Messingjeton 1814, von Stettner. Gleicher Anlass, wie vorher. Diakov vergl. 368.2 und 393.1, Leichte Kratzer, fast Stempelglanz Slg. Henckel 2176, PiN. 769, Slg. Julius 2867. 37 mm.

50,-

211

211

Zinn Steckmedaille o.J. (1814), von Stettner. Auf die Befreiung Deutschlands von der französischen Herrschaft. Uniformierte Brustbilder Friedrich Wilhelms, Franz' von Österreich und Alexanders von Russland / Stehende Germania mit Speer und Schild. Diakov 394.1, Slg. Julius 2872, Bramsen 1375. Slg. Marienburg -, Bolzenthal 72, Preßler 429. Inhalt nicht kolorierte Bilder mit Beschreibungen der Schlachten während des Feldzuges 1814. 50 mm. Komplett. Dose beschädigt, Kratzer, sehr schön

50,-

212

212

Bronzemedaille 1818, von Brandt. Auf die Grundsteinlegung des Nationaldenkmals auf dem Kreuzberg. Die Köpfe Alexanders I. und Friedrich Wilhelms III. nach links / Ansicht des Denkmals. Diakov 409.1, Slg. Henckel 2235, Slg. Julius 3635. Winz. Kratzer, winz. Randfehler, vorzüglich / sehr schön 50 mm.

50,-

49

www.wag-auktionen.de


213

213

Bronzemedaille 1825, von Klepikov. Auf seinen Tod. Büste nach rechts in Schlangenring / Strahlendes Auge Gottes über Gereinigt, winz. Kratzer, vorzüglich Jahreszahl 1812. Diakov 429.2, Smirnov 412 var., Slg. Julius 3818 (Silber). 68 mm.

250,-

214 215

214

215

Nikolaus I. 1825-1855. Rubel 1839, St. Petersburg. Auf die Enthüllung des Borodino-Denkmals. Harris 336, Bitkin 895, Fast vorzüglich Davenport 288.

1250,-

Medaille 1835, unsigniert. Auf das von Kaiser Ferdinand von Österreich errichtete Denkmal für die bei Culm gefallenen Russen. Das Denkmal / Schrift. Diakov 526.1, Slg. Montenuovo 2551, Slg. Julius 3934 (Gold). 44 mm, 35,07 g. Schöne Patina. Minimal berieben, vorzüglich - Stempelglanz

250,-

216

216

Bronzemedaille 1835, von Ljalin nach einem Entwurf Klepikovs. Auf die Befreiung Berlins. Brustbild Alexanders I. in antiker Rüstung nach links / Antiker Krieger tröstet Berolina, der ein kniender Krieger die Fußfesseln löst. Diakov 1770, Rückseite leicht berieben, vorzüglich Slg. Julius 3938. 65 mm.

50

www.wag-auktionen.de

250,-


219 217

217

218

218

Nikolaus II. 1894-1917. Rubel 1912. Jahrhundertfeier der Niederlage Napoleons. Harris 458, Davenport 296, Bitkin 334. Henkelspur, sehr schön

100,-

Tragbare Bronzemedaillen 1912. Auf die 100-Jahrfeier des Sieges über Napoleon. Kopf Alexanders I. nach rechts / Schrift. Vorzüglich, sehr schön Diakov 1527.3. 28 und 29 mm. 3 leicht variierende Exemplare, ein Stück versilbert.

125,-

Schweden 219

Carl XIII. 1809-1818. Medaille 1813. Auf den Tod des Thronfolgers, Marschall Jean Baptiste Bernadotte, in der Völkerschlacht bei Leipzig. Brustbild nach rechts / LEIPZIG D. 19. OCT. 1813. Slg. Julius 2681. 20 mm, 4,62 g. Schöne Patina. Vorzüglich

100,-

Griechische Münzen

222 221

220

Sizilien -Messana 220

Bronze 288-278 v. Chr. 17,67 g. Kopf des Ares nach rechts, dahinter Pfeilspitze / Adler auf Blitzbündel. Schwarze Patina. Sehr schön - vorzüglich BMC Sicily S. 109 Nr. 3 ff.

150,-

-Syrakus 221

Agathokles 317-289 v. Chr. Tetradrachme 317-289 v. Chr. 17,19 g. Büste der Persephone nach rechts / Nike bekränzt Sehr schön + Trophäe, im Feld Triskeles. SNG München 1263, SNG Kopenhagen 766, SNG ANS 670.

1000,-

Thrakien -Königreich 222

Mithradates VI. 120-63 v. Chr. Gold-Stater im Namen des Lysimachos 120-63 v. Chr., Tomis. 8,33 g. Beizeichen HPA. Kopf des vergöttlichten Alexanders des Großen nach rechts / Athena Nikephorus nach links thronend über TO, darunter GOLD. Vorzüglich Dreizack mit zwei Delphinen. SNG Copenhagen -, AMNG I 2479.

223

223

224

750,-

224

Gold-Stater im Namen des Lysimachos 120-63 v. Chr., Kallatis. 8,37 g. Beizeichen HPO. Kopf des vergöttlichten Alexanders des Großen nach rechts / Athena Nikephorus nach links thronend über KAA, darunter Dreizack mit zwei GOLD. Vorzüglich Delphinen. SNG Copenhagen -, AMNG I 258.

750,-

Kilikien -Tarsos Satrap Pharnabazos 379-374 v. Chr. Stater. 10,44 g. Kopf des Ares mit attischem Helm nach links, davor aramäische Legende, dahinter Beizeichen / Kopf der Aphrodite von vorn, leicht nach links geneigt. SNG Copenhagen 267, SNG FR 243.

Leicht dezentriert, vorzüglich

500,-

51

www.wag-auktionen.de


Byzanz

225

225

Anastasius 491-518. Solidus, Konstantinopel. 4,40 g. 2. Offizin. Brustbild von vorn / Viktoria mit Kreuz, rechts im Feld GOLD. Etwas gewellt, vorzüglich Stern. Friedberg 61, MIB 3 a.

350,-

Kreuzfahrer

226

Johanniterorden auf Rhodos 226

Raimond Bérenguer 1365-1374. Gigliato. Kniender Großmeister vor Kreuz / Kreuz. Schlumberger Tf. 10/7. Schöne Patina. Fast vorzüglich

350,-

Merowinger

227

227

Anonyme Prägungen um 600. Triens, Raum Mainz oder Westfalen? 1,31 g. CAT-VLA (rückläufig) Stark stilisierter Kopf nach rechts / Kreuz in Perlkreis. Grierson/Blackburn -, Belfort 3023, Auktion M.u.M., Basel Dezember 2003, Nr. 525 (aus GOLD. Sehr selten. Sehr schön Slg. Ponton d'Amécourt).

227

Der Entstehungsort des Stückes ist mit großer Wahrscheinlichkeit in Deutschland zu suchen. Von den drei bekannten Exemplaren dieses Typs, dessen Rückseite sich eindeutig von der Vielzahl der anderen merowingischen Gepräge unterscheidet, wurde eins in der Nähe von Mannheim gefunden. Dieses Exemplar stammt aus einem Einzelfund aus dem Raum Paderborn. Die Münzen und Medaillen Ag schrieb: 'Ob die alte überkommende Bezeichnung als Mzst. Mainz stimmt oder nicht, wird sich schwerlich beweisen lassen, dass aber mehrere ähnliche Typen, die das große Kreuz im Perlkranz und die kleinen dicken Schrötlinge gemeinsam haben, zumindest in diese Gegend gehören müssen, ist sicher (vgl. MEC I, 511, 512 und Werner 207 und 208).

2500,-

Karolinger

228

228

229

230

229

230

Karl der Kahle 843-877. Pfennig, Bourghes. 1,65 g. BITVRICESCIVIT Karolus-Monogramm / CARLSIMPAVG Kreuz. Sehr schön + Morrison-Grunthal 1484.

125,-

Pfennig, Bourghes. 1,67 g. BITVRICESCIVIT Karolus-Monogramm / CARLSIMPAVG Kreuz. Morrison-Grunthal 1484. Sehr schön +

125,-

1,68 g. BITVRICESCIVIT Karolus-Monogramm / CARLSIMPAVG Kreuz. Morrison-Grunthal 1484.

125,-

52

www.wag-auktionen.de

Sehr schön +


Altdeutsche Münzen und Medaillen

231 232

233

Aachen 231

Friedrich II. 1215-1250. Pfennig. 1,39 g. Thronender Herrscher mit Schwert und Reichsapfel, im Feld links ein Stern / Sehr schön Viertürmiges Gebäude, im Portal Brustbild Karls des Großen. Menadier 51.

250,-

Ahlen / Westfalen 232

Cu 12 Pfennig 1610. Weingärtner 96.

Fast sehr schön

300,-

Bernhard von Sachsen 1170-1212. Brakteat, Wittenberg. 0,72 g. Auf Bogen thronender Herzog mit Schwert und Lilienzepter. Thormann 200, Slg. Bonhoff 869, Berger 1838, Fd. Nordhausen 134. Fundbelag im Randbereich, sehr schön +

150,-

Anhalt 233

234

Anhalt, gemeinschaftlich 234

234

235

Joachim Ernst und Bernhard 1551-1570. 1/2 Reichstaler 1569, Bernburg. Münzmeister Modestinus Fachs. Die geharnischten Brustbilder der beiden Fürsten einander gegenüber / Die Wappen von Anhalt, Bähringen und Askanien kleeblattförmig zueinander gestellt. Mann 49, Slg. Mann -. Anscheinend das einzige Stück im Handel. Schöne Patina. Sehr schön +

9000,-

Außer diesem Stück scheint in den letzten 100 Jahren kein weiteres im Handel vorgekommen zu sein, in keiner der großen Anhalt-Sammlungen ist dieser Halbtaler zu finden. Das von Mann beschriebene Exemplar stammt aus der Sammlung des Grafen von Reina. Ein vergleichbares Stück von 1567 wurde von der Firma Peus im April 1973 in ihrem Katalog 281 unter Nr. 213 versteigert. Es erzielte den für die damalige Zeit enormen Zuschlag von 4100 DM.

235 Joachim Ernst 1570-1586. 1/2 Taler 1580, Zerbst. Münzmeister Christian Gotter. Jahreszahl im Stempel aus 1572 geändert. Geharnischtes Brustbild mit Streitkolben nach rechts zwischen geteilter Jahreszahl / Die Wappen von Anhalt, Bähringen und Askanien kleeblattförmig zueinander gestellt, am Ende der Umschrift Münzmeisterinitialen. Mann 64. Äußerst selten. Vorzüglich - prägefrisch

9000,-

53

www.wag-auktionen.de


236 237

237

236

237

Gemeinschaftliche Kippermünzen 1618-1621. Kipper 4 Groschen o.J. (1621), Meinsdorf. Wappen / Drei Wappen in Randunebenheiten, sehr schön - vorzüglich Kleeblattstellung. Mann 151var., Slg. Kraaz 111 var.

250,-

Christian I., August, Ludwig, Johann Casimir und Georg Aribert 1621-1630. Taler 1623. Münzmeister Heinrich Schultze. Dreifach behelmtes Wappen / Gekrönter Doppeladler mit Wertzahl auf der Brust, unten Münzmeisterinitialen H-S. Leichte Korrosionen, sehr schön Mann 182 a var., Davenport 6003.

600,-

239

238

238

Johann Georg II., Victor Amadeus, Wilhelm, Carl Wilhelm und Emanuel Lebrecht. 16 Groschen 1687, nach dem zinnaischen Fuß. Münzmeister Christoph Plug. Gekröntes neunfeldiges Wappen in Lorbeerkranz, zu den Seiten die Münzmeisterinitialen C - P / Wertangabe in sechs Zeilen. Mann - verg. 209-212 (Jahrgang fehlt), Davenport 230. Unediert. Prägeschwäche, sehr schön +

750,-

Anhalt-Bernburg 239

Victor Friedrich 1721-1765. 2/3 Taler 1733 IIG, Stolberg. Mann 596, Davenport 209. Winziger Kratzer, winziger Randfehler, sehr schön - vorzüglich

240

175,-

241 242

240

Alexius Friedrich Christian 1796-1834. Cu Pfennig 1797. Jaeger 37, Mann 741.

241

Cu Pfennig 1797. Monogramm. Jaeger 37, Mann 741.

Sehr schön

250,-

Leicht gebogen, sehr schön

150,-

Karl Ludwig 1772-1806. Ausbeutetaler 1774 der Holzappeler Gruben. Von Sonne bestrahlte Gegend um Holzappel mit zwei Berghaspeln und Bergwerksgebäuden / Schrift. Mann 846, Davenport 1907, Müseler 1.4/1. Schöne Patina. Vorzüglich

1250,-

Anhalt-Bernburg-Schaumburg 242

54

www.wag-auktionen.de


243

Anhalt-Bernburg-Harzgerode 243

Wilhelm 1670-1709. Ausbeutetaler 1694 der neuen anhaltischen Bergwerke. Sechsfach behelmtes zwölffeldiges Wappen / NACH ALTEM SCHROT UND KORN Sieben Zeilen Schrift. Mann 830 a, Davenport 6012, Müseler 1.3/4. Schöne Patina. Minimal justiert, fast vorzüglich

3500,-

244

244

2/3 Taler 1695. Feinsilber. Geharnischtes, drapiertes Brustbild nach rechts / Wappen mit Fürstenkrone. Mann 839 c, Von größter Seltenheit. Sehr schön - vorzüglich Davenport 219.

244

Anscheinend in den letzten Jahrzehnten nicht im Handel angeboten.

4000,-

245

Anhalt-Dessau 245

Johann Georg II. 1660-1693. 2/3 Taler 1675 FCV. Mann 883 f, Davenport 222.

Schrötlingsfehler am Rand, fast vorzüglich

125,-

Taler 1692, Dessau? Münzmeister Johann Ernst Graul. Geharnischtes Brustbild mit großer Allongeperücke nach rechts / Anhaltisches Wappen mit Fürstenhut, zu den Seiten geteilt Jahreszahl und Münzmeisterinitialen. Winzige Prägeschwäche, vorzüglich Mann 880 b, Davenport 6010.

4000,-

246

246

55

www.wag-auktionen.de


249

248

247 250

247

248

249

Leopold Friedrich 1817-1871. Taler 1858 A. Jaeger 76, Thun 9, AKS 30, Kahnt 9. Vorzüglich - Stempelglanz / Stempelglanz

300,-

Einseitige vergoldete Bronzeplakette o.J. (um 1838). Büste nach links, eingelassen in einem verzierten Rahmen, in den Ecken das gekrönte Anhalter Wappen. Mann -, Slg. Fallay 547 (abgebildet, 'Probe für den Doppeltaler'). 162 x 162 mm Freie Felder geglättet, vorzüglich (Befestigungsstifte auf der Rückseite fehlen).

300,-

Einseitige vergoldete Bronzeplakette o.J. (um 1838). Auf seine Tochter, Friederike Louise Wilhelmine Amalie. Büste nach rechts, eingelassen in einem verzierten Rahmen, in den Ecken das gekrönte Anhalter Wappen. Mann -. 162 x 162 mm Freie Felder geglättet, vorzüglich (Befestigungsstifte auf der Rückseite fehlen zum Teil).

300,-

Anhalt-Zerbst 250

Rudolf 1603-1621. Taler 1621. Auf seinen Tod. Brustbild nach rechts / Elf Zeilen Schrift. Mann 225 a, Davenport 6027. Schöne Patina. Sehr schön

56

www.wag-auktionen.de

1500,-


251

252

Carl Wilhelm 1667-1718. 2/3 Taler 1670 IA. Münzmeister Johann Arendsburg. Nach links schreitender Bär, darunter Wert Sehr schön + in Oval / Wappen unter Fürstenhut. Mann 207 a, Davenport 201.

750,-

252

Taler 1701, Jever. Münzmeister Gerhard Wigersma. Geharnischtes Brustbild mit großer Allongeperücke und mit Mantel nach rechts / Siebenfach behelmtes vielfeldiges Wappen, darunter bogig römische Jahreszahl. Drittes bekanntes Exemplar. Sehr schön Mann 247 c, Davenport 1912.

7500,-

252

Außer diesem Exemplar sind anscheinend nur noch die Stücke der Sammlungen Irps und Bendig bekannt.

251

254

253

253

254

2/3 Taler 1674 CP, Zerbst. Münzmeister Christoph Pflug. Brustbild nach rechts umgeben von einem inneren Kreis / Prachtexemplar. Vorzüglich - Stempelglanz Zwölffeldiges Wappen unter Fürstenhut. Mann 248 a, Davenport 202 var.

400,-

Johann Ludwig und Christian August 1742-1747. 1/2 Taler 1745. Auf die Vermählung der Tochter Friedrich Augusts, Sophie Auguste Friederike, mit Karl Peter Ulrich von Holstein Gottorp, dem späteren Zaren Peter III. von Russland. Beider Brustbilder nebeneinander nach rechts / Wappen. Mann 354 (Gulden), Davenport -. Felder etwas bearbeitet, sehr schön - vorzüglich

500,-

256

255

255

256

1/2 Taler 1745. Auf die Vermählung der Tochter Friedrich Augusts, Sophie Auguste Friederike, mit Karl Peter Ulrich von Holstein Gottorp, dem späteren Zaren Peter III. von Russland. Beider Brustbilder nebeneinander nach rechts / Wappen. Schöne Patina. Kleine Kratzer im Feld der Vorderseite, sehr schön - vorzüglich Mann 354 a (Gulden), Davenport -.

750,-

Friedrich August 1747-1793. 2/3 Taler 1763, Zerbst. Brustbild mit Ordensband nach rechts / Siebenfach behelmtes, von Minimal justiert vorzüglich + Löwe und Bär gehaltenes Wappen. Mann 362, Jaeger 7.

1250,-

257 257

8 Grote zu 32 Pfennig oder 10 Kreuzer 1764. Mann 370, Jaeger 4.

Äußerst selten. Sehr schön

1000,-

57

www.wag-auktionen.de


258

259

258

2/3 Taler 1760, Zerbst. Auf den Tod seiner Mutter. Brustbild Johanna Elisabeths von Schleswig-Holstein-Gottorp über Leiste nach rechts, darunter drei Zeilen Schrift / Sieben Zeilen Schrift. Mann 387, Lange 517 A. Drei bekannte Exemplare, das einzige im Handel. Sehr schön - vorzüglich

258

Johanna Elisabeth war die Tochter Christian Albrechts von Schleswig-Holstein-Gottorp. Im Januar begleitete sie als Gräfin von Reinbek ihre Tochter Sophie Auguste Friederike nach Russland, wo diese im darauffolgendem Jahr die Gemahlin des russischen Thronfolgers Peter wurde. Von der amtierenden Zarin wurde Johanna Elisabeth wegen zahlreicher Intrigen des Landes verwiesen. Nach dem Tod ihres Gatten führte sie als Regentin die Regierungsgeschäfte in Zerbst. Ab 1750 ließ sie Schloss Dornburg an der Elbe errichten, wohl in der Hoffnung auf einen Besuch ihrer Tochter, die nun als Zarin Katharina II. in Russland regierte.

3500,-

-Mägdesprung, Stadt 259

259

Einseitige Eisengussplakette o.J., wahrscheinlich von Johann Heinrich Kurek um 1830. Ansicht von Mägdesprung in der Tallage der Selke mit Obelisk und Kirchteich, in der Mitte Verwaltungsgebäude und die alte Fabrik, im Hintergrund der Originalöse, vorzüglich Zirlberg. Reichmann, Eisenhütte unterm Mägdesprung, 2001, Nr. 86 stark var. 105,5 x 79 mm.

125,-

Der kleine Ort liegt zwischen Gernrode und Harzgerode und bezeichnet eine ehemalige anhaltinische Eisenhütte. Namensgebend waren zwei Gesteinsvertiefungen in einem Felsen, die eine gewisse Ähnlichkeit mit den Fußabdrücken eines Menschen haben und eine umfangreiche Sagenbildung um diesen 'Magdesprung' begründen.

261

260

260

Einseitige Eisengussplakette o.J. Auf die Viktors-Höhe. Holzturm und Gasthaus zwischen Bäumen. Reichmann, Eisenhütte unterm Mägdesprung, 2001, Nr. 91. 133,5 x 107,5 mm.

260

Die Viktorshöhe ist ein Aussichtspunkt kurz unter der Kuppe des Rambergs, dem höchsten Berg Anhalts auf 582 Meter über NN. Er wurde 1829 von Herzog Alexius Friedrich Christian von Anhalt-Bernburg zu Ehren seines Großvaters errichtet.

261

Einseitige Eisengussplakette o.J. Auf die Fußstapfe bei Mägdesprung. Ansicht des Selketals mit dem Kreuz an der Mägdetrappe, rechts der Zirlberg, mittig die Selkeschleife mit der Rauchfahne des Stahlhammers. Originalöse, vorzüglich Reichmann, Eisenhütte unterm Mägdesprung, 2001, Nr. 93. 134 x 107,5 mm.

58

www.wag-auktionen.de

Originalöse, vorzüglich

125,-

125,-


262

263

Arnsberg, Grafschaft 262

Gottfried III. 1235-1287. Pfennig auf Märkischen Schlag. 0,88 g. Nachahmung der Hammer Pfennige Engelberts I. GODEF-//// Thronender, barhäuptiger Graf von vorn mit Schwert und Lilie / /////BERICHCIVIT Arkadengebäude mit drei Schrötlingsriss, sehr schön Türmen, auf dem mittleren ein Kreuz. Berghaus 11, Grote 5, Weingärtner 112.

750,-

Attendorn, erzbischöflich kölnische Münzstätte 263

263

Konrad von Hochstaden 1238-1261. Hälbling. 0,60 g. CONRA-D///// Erzbischof von vorn mit Krummstab und Mondsichel mit Punkt / //ONETA-///////// Turmgebäude mit zwei Kreuzfahnen. Hävernick - vergl. 799. Schrötlingsfehler am Rand, fast sehr schön Hävernick kannte weder einen Hälbling dieses Typs noch ein Stück mit dieser Rückseitenumschrift.

264

264

200,-

265

Pfennig. 1,16 g. CONR/-DVSAR Erzbischof von vorn mit Krummstab und Mondsichel mit Punkt / SANCTA-COLONIA Sehr schön Turmgebäude mit zwei Kreuzfahnen. Hävernick 799 var., Berghaus 12 var.

175,-

Augsburg, königliche Münzstätte 265

Heinrich II. 2. Periode 1009-1024. Pfennig. 1,27 g. Königsbüste nach rechts / AVGVSTACV Kreuz, in den Winkeln Ringel, Sehr schön drei Kugeln, Keil, drei Kugeln. Hahn 145 XI 13, Steinhilber 27.

266

400,-

267

Augsburg, Bistum 266

267

Ulrich. 1. Periode 923-955. Pfennig. 1,11 g. Münzmeister ENC. AVGVSTACIVS Kirche / VDALRICVSX Kreuz, im ersten, Sehr schön zweiten und dritten Winkel je eine Kugel. Hahn Typ 131/133.

200,-

Pfennig. 1,44 g. Münzmeister ENCI. AVGVSTACIVITAS Kirche / ODALRIICVSEPS (rückläufig) Kreuz, im ersten, zweiten Sehr schön + und vierten Winkel je eine Kugel. Hahn 131 d 2.

200,-

268

268

269

269

Pfennig. 1,33 g. Münzmeister ENCI (rückläufig). AVGVSTACIVITAS Kirche / ODALRIICVSEPS (rückläufig) Kreuz, im Sehr schön ersten, zweiten und vierten Winkel je eine Kugel. Hahn 131 d 3.

200,-

Pfennig. 1,43 g. Münzmeister ENCI. AVG.CIVITAS Kirche / ODALRIICVSEPS Kreuz, in den Winkeln je eine Kugel. Sehr schön + Hahn 131 d var.

200,-

59

www.wag-auktionen.de


270

270

271

271

Pfennig. 0,99 g. Münzmeister IZO. AVGVSTACIVITAS Kirche / ODALRIICVSEPS Kreuz, in den Winkeln je eine Kugel. Kratzer, fast sehr schön Hahn 131 var., Dannenberg - vergl. 1018-1020.

200,-

Pfennig. 1,38 g. Münzmeister ENC. AVGV.CIVITAS Kirche / ODALRIICVSEPS Kreuz, im ersten, zweiten und vierten Sehr schön + Winkel je eine Kugel. Hahn 131 1 d 6.

200,-

273

272

272

Ulrich. 2. Periode 955-973-. Pfennig. 1,62 g. Münzmeister ENC. AVG.CIVITAS Kirche / Trugschrift, Kreuz, im ersten, Prägeschwäche, sehr schön zweiten und dritten Winkel eine Kugel. Hahn Typ 133.

272

Möglicherweise eine böhmische Nachprägung.

273

Pfennig. 1,12 g. Münzmeister ENC. AVGVSTACI Kirche / +VDALRICVS Kreuz, im ersten, zweiten und dritten Winkel je Knapper Schrötling, sehr schön drei Kugeln. Hahn Typ 133.

274

274

275

277

200,-

275

Pfennig. 1,33 g. Münzmeister AZO. AVGVSTACIVITAS Kirche / ODALRIICVSEPS Kreuz, in den Winkeln je eine Kugel. Sehr schön Hahn 133 a1.

250,-

Pfennig. 1,35 g. Münzmeister AZO. AVGVSTACIVITAS Kirche / ODALRIICVSEPS Kreuz, in den Winkeln je eine Kugel. Gewellt, sehr schön Hahn 133 a1.

200,-

277

276

250,-

276

Peter von Schaumburg 1424-1469. Händleinheller. Achteckiger Schrötling. Hand zwischen Krummstab und Pyr / Kreuz. Sehr schön Steinhilber 184.

100,-

Clemens-Wenzel von Sachsen-Polen 1768-1803. 1/24 Taler 1773 G. Reißenauer 50.

Vorzüglich +

200,-

Taler. 1628. Hand aus Wolke hält Palm- und Lorbeerzweig über Stadtpyr, oben strahlende Sonne, unten Hufeisen / Schöne Patina. Vorzüglich Gekrönter Doppeladler mit Schwert und Zepter. Forster 215, Davenport 5035.

500,-

1/9 Taler 1628. Forster 221.

100,-

279 278

278

Augsburg, Stadt 278

279

Schöne Patina. Kl. Randfehler, sehr schön - vorzüglich

60

www.wag-auktionen.de


281

280

280

281

Dukat 1689. Brustbild Leopolds I. / Brustbild seiner Gemahlin Eleonora nach links. Forster 384, Friedberg 71. GOLD. Kl. Schrötlingsfehler am Rand, winz. Kratzer, vorzüglich +

1250,-

Dukat 1711. Auf die Krönung Karls VI. Stempel von P.H. Müller. Drapiertes, geharnischtes und belorbeertes Brustbild nach rechts / Zur Sonne aufsteigender Adler. Forster 460, Friedberg 84, Förschner 226, J.u.F. 1917. GOLD. Äußerst selten. Vorzüglich

2500,-

282

282

283

283

Goldabschlag von den Stempeln des Kupferhellers 1749 im Gewicht eines 1/4 Dukaten. Forster 576. 0,87 g. GOLD. Fast Stempelglanz

600,-

Medaille 1704, von P.H. Müller. Auf den Entsatz der Stadt. Stadtansicht, im Abschnitt fünf Zeilen Schrift / An einem Felsen im Meer, der die Arche trägt, Augsburger Pyr, links Taube mit Ölzweig. Forster 85, Slg. Montenuovo 1172. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz 28,5 mm, 10,31 g.

200,-

284 285

285

Baden-Baden 284

285

Bernhard I. 1372-1431. Einseitiger Pfennig. Lilie mit schräg liegendem Balkenschild. Beischlag zu den Straßburger Vorzüglich - Stempelglanz Lilienpfennigen. Wielandt 29 b var.

100,-

Jakoba *1507, +1580, älteste Tochter des Markgrafen Philipp. Medaille 1560. Brustbild mit Haube in hochgeschlossenem Mieder nach rechts / Viergeteiltes Wappen Baden-Sponheim mit gekröntem Helm, Steinbockhörnern, Vorzüglicher, hervorragend überarbeiteter später Guss Federbusch und Helmdecken. Wiel.-Zeitz 12. 39,7 mm, 24,34 g.

150,-

287

286

Baden-Durlach 286

287

Friedrich V. 1622-1659. Taler 1624. Geharnischtes Brustbild mit Kommandostab nach rechts / Mehrfeldiges verziertes Zangenjustierung, Schrötlingsriss, sehr schön Wappen. Wielandt 475, Davenport 6049.

500,-

Karl Friedrich 1738-1806. Taler 1763. Kopf nach rechts, darunter S(chepp) / Unter Krone die Wappen von Baden, Sehr schön - vorzüglich Breisgau und Üsenberg mit der Kette des Hausordens behängt. Wielandt 703 a, Davenport 1932.

400,-

61

www.wag-auktionen.de


289 288

288

289

Taler 1772. Münzmeister Jacob Hauter. Geharnischtes Brustbild mit Haarschleife im Nacken, mit Schuppenpanzer und Ordensband nach rechts / Auf Podest das von zwei aufrecht stehenden Greifen gehaltene gekrönte, achtfeldige Wappen Fast vorzüglich mit Herzschild und Orden, darunter Jahreszahl und Wert. Wielandt 714 a, Davenport 1934.

250,-

1/2 Taler 1767. Brustbild nach rechts, am Armabschnitt Münzmeisterinitiale S(chepp) / Zwei Greifen halten barock Schöne Patina. Sehr schön - vorzüglich verzierten, gekrönten deutschen Schild. Wielandt 722 c.

200,-

290 291 290

6 Kreuzer 1804. Jaeger KB 6, AKS 4.

Winz. Schrötlingsfehler, vorzüglich

250,-

291

Silbermedaille 1803, von Bolschauser. Auf die Huldigung der Pfalzgrafschaft in Mannheim. Büste nach rechts / Schrift. Vorzüglich Wielandt-Zeitz 131, Berstett 507 b, Haas 428. 35,5 mm, 14,59 g.

100,-

292 293 292

Karl Friedrich 1806-1811. 10 Kreuzer 1808. Jaeger 10, AKS 15.

Minimal justiert, vorzüglich - Stempelglanz

500,-

293

Goldene Preismedaille der Universität Heidelberg 1807, von Doell. Drapierte Büste mit Nackenschleife nach rechts / Vier Zeilen Schrift in Eichenkranz, unten Medailleurzeichen D(oell). Wielandt/Zeitz 146, Slg. Wolff 1192, Slg. Beil 1294, GOLD. Vorzüglich - Stempelglanz Laverrenz 10, Wielandt (Doell) 34, Berstett 343. 40 mm, 36,74 g.

3500,-

295

294 294

Karl Ludwig Friedrich 1811-1818. Taler 1816. Jaeger 21, Thun 15, AKS 25, Kahnt 17.

295

Ludwig 1818-1830. Kronentaler 1820. Jaeger 24, Thun 16, AKS 52, Kahnt 18.

62

www.wag-auktionen.de

Vorzüglich

200,-

Schöne Patina. Sehr schön

500,-


296

296

297 296

6 Kreuzer 1820. Jaeger 29, AKS 59.

297

Doppelgulden 1822. Jaeger 32, Thun 17, AKS 54, Kahnt 20.

Schöne Patina. Fast Stempelglanz

500,-

Prachtexemplar. Winzige Schrötlingsfehler, fast Stempelglanz

1000,-

299

299 298

298

299

5 Gulden 1825. Jaeger 33, AKS 47, Divo/Schramm 5, Friedberg 150. Auflage: 1508 Stück. GOLD. Prachtexemplar. Kl. Stempelfehler am Rand, winz. Kratzer, vorzüglich - Stempelglanz Cu 1/2 Kreuzer 1828. Jaeger 37, AKS 69.

Sehr seltenes Jahr. Vorzüglich

3000,250,-

300 301

300

301

301

Leopold 1830-1852. Rheingolddukat 1841. Jaeger 52 a, AKS 73, Divo/Schramm 8, Friedberg 152. GOLD. Randfehler, fast vorzüglich

1250,-

Medaille 1834, von Kachel. Auf das Denkmal in Pforzheim für die 400 in Wimpfen gefallenen Pforzheimer. Kopf nach rechts / Ansicht des Denkmals in der Pforzheimer Stiftskirche. Wielandt/Zeitz 231. 44 mm, 43,75 g. Schöne Patina. Kl. Randfehler, vorzüglich - Stempelglanz

250,-

302 302

303

Friedrich I. 1852-1907. 1/2 Gulden 1869. Jaeger 83, AKS 128.

Prachtexemplar. Stempelglanz

175,-

Hermann II. und Kaiser Friedrich I. 1170-1177, 1152-1190. Dünnpfennig. 0,95 g. Kopf zwischen H - E in Wulstreif, auf dem Rand Hände und Rosetten / Thronender Bischof von vorn mit Krummstab und Buch. Krug 40, Heller -. Schöne Patina. Gut ausgeprägt. Sehr schön - vorzüglich

300,-

Bamberg, Bistum 303

63

www.wag-auktionen.de


304 305

304

305

305

Johann Georg Fuchs von Dornheim 1623-1633. Einseitiger Pfennig 1629. Krug 227, Heller 110. Prägeschwäche, sehr schön

175,-

Sedisvakanz 1693. Taler 1693, Nürnberg. Hüftbild Kaiser Heinrichs II. mit Zepter und Reichsapfel unter gotischem Thron / Bamberger Löwe schreitet nach links. Krug 356, Davenport 5064, Heller 273. Kl. Schrötlingsfehler am Rand, fast vorzüglich

1000,-

306

306

307

307

Taler 1693, Nürnberg. Hüftbild Kaiser Heinrichs II. mit Zepter und Reichsapfel unter gotischem Thron / Bamberger Löwe Sehr schön + schreitet nach links. Krug 356, Davenport 5064, Heller 273.

900,-

Sedisvakanz 1746. Medaille 1746, von P.P. Werner und J.L. Oexlein. Thronender Kaiser Heinrich II., umgeben von Wappenkranz der zehn Kapitularherren / Adler auf Postament, daneben stehender Heinrich II. mit Dommodell und sitzende Hl. Kunigunde, außen ein Kranz der Wappen von zehn weiteren Domherren. Heller 361, Zepernick 64. 44,5 mm, 33,20 g. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

1000,-

308

309

308

309

309

Adam Friedrich von Seinsheim 1757-1779. Cu Leichter Pfennig 1761. Krug 413, Heller 385. Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

60,-

Franz Ludwig von Erthal 1779-1795. Zinnmedaille 1779, unsigniert. Auf seine Wahl zum Bischof. Brustbild im Talar und Hermelinmantel halblinks / Unter Säulenportal weiht sein Bruder, der Bischof von Mainz, Franz Ludwig zum Bischof. Mit Kupferstift. Vorzüglich - Stempelglanz Heller 538, Helmschrott 867 a, Kellner 23 a. 44 mm.

250,-

64

www.wag-auktionen.de


311

310

310

Christoph Franz von Buseck 1795-1802. 1/2 Taler 1800. Brustbild nach rechts / Mit Girlanden behängtes querliegendes Schöne Patina. Vorzüglich Oval mit Wertbezeichnung über Stadtansicht von Bamberg. Krug 433, Kahnt 38.

250,-

Bayern 311

Albrecht V. 1550-1579. 1/2 Guldentaler 1564. Hahn 44.

Sehr schön

1250,-

Wilhelm V. 1579-1598. Cu Rechenpfennig o.J. des Mathias Ebner. Auf Anna Volckamer. Behelmtes Wappen der Familie Sehr schön Volckamer / Verzierte Tafel mit drei Zeilen Schrift. Neumann 32052.

125,-

Maximilian I., als Herzog 1598-1623. Kipper 15 Kreuzer 1622. Hahn 71.

Sehr schön

100,-

Maximilian I., als Kurfürst 1623-1651. 1/2 Batzen o.J., Neumarkt. Für die Oberpfalz. Münzzeichen drei Zainhaken. Sehr schön Hahn 134, Götz 172.

300,-

1/2 Batzen 1632, Heidelberg. Für die Rheinpfalz. Mit Gegenstempel 'Löwe nach links'. Hahn 151.

Sehr schön

250,-

Sehr schön

125,-

Stempelglanz

250,-

313

312

312

313

315

314

314

315

316 317 316

Ferdinand Maria 1651-1679. 1/2 Batzen 1671. Hahn 165.

317

Maximilian II. Emanuel 1679-1726. 15 Kreuzer 1701. Hahn 192.

319 318 318

30 Kreuzer 1692. Hahn 195.

Winziges Zainende, vorzüglich

100,-

319

Kleine Medaille in der Größe eines Doppelgroschens 1722. Auf seine Vermählung mit Maria Amalia von Österreich. Gekröntes Monogramm aus AB (Austria, Bavaria) / Schrift. Wittelsbach 1860. Slg. Montenuovo 1574. 24,5 mm, 3,38 g. Prachtexemplar. Stempelglanz

100,-

65

www.wag-auktionen.de


320

320

321

321

Karl Albert 1726-1745. 1/2 Karolin 1735, München. Brustbild nach rechts / Sitzende Madonna mit Kind, die Linke hält ein GOLD. Sehr schön + Zepter und stützt sich auf bayerischen Schild. Hahn 256, Friedberg 233.

500,-

Karolin 1730, München. Kopf mit großer Allongeperücke nach rechts / Sitzende Madonna mit Kind, die Linke hält ein GOLD. Vorzüglich Zepter und stützt sich auf bayerischen Schild. Hahn 258, Friedberg 229.

1250,-

322

323

323

322

Maximilian III. Joseph 1745-1777. Einseitiger Cu Heller 1761, München. Hahn 282, Wittelsbach 2207.

323

30 Kreuzer 1756, München. Hahn 304, Wittelsbach 2183.

Sehr schön

150,-

Schrötlingsfehler, leicht berieben, fast sehr schön

150,-

324

325

324

Madonnentaler 1774 A, Amberg. Hahn 330, Davenport 1954.

325

Karl Theodor 1777-1799. Madonnentaler 1798, München. Altersporträt. Hahn 347, Davenport 1966.

327

100,-

Vorzüglich +

150,-

Taler 1788 AS, Mannheim. Büste mit im Nacken zusammengebundenen Haaren nach rechts / Gekröntes Wappen auf Vorzüglich - Stempelglanz Palmzweigen. Hahn 393, Davenport 1959.

600,-

Taler 1793 AS, Mannheim. Büste nach rechts / Gekröntes Wappen über Lorbeer- und Palmzweig. Hahn 393, Prachtexemplar. Vorzüglich - Stempelglanz Davenport 1961, Haas 293, Slg. Memmesheimer 2595.

600,-

327

326

326

Schöne Patina. Vorzüglich

66

www.wag-auktionen.de


328

328

329

Taler 1795 AS, Mannheim. Büste nach rechts / Wappen mit Kurhut auf Palm- und Lorbeerzweig. Hahn 393, Prachtexemplar. Vorzüglich - Stempelglanz Davenport 1959, Haas 295, Slg. Memmesheimer 2606.

600,-

Maximilian IV. Joseph 1799-1805. Taler 1802. Ohne Stempelschneidersignatur CD. AKS 4, Thun 32, Hahn 427, Kahnt 50.

Vorzüglich +

300,-

330

Ludwig I. 1825-1848. Geschichtstaler 1826. Landshut. Jaeger 33, Thun 50, AKS 115, Kahnt 78. Vorzüglich - Stempelglanz

500,-

331

Geschichtstaler 1828. Verfassungssäule. Jaeger 38, Thun 55, AKS 123, Kahnt 82.

400,-

329

330

331

332

332

333

Winzige Kratzer, vorzüglich +

333

Geschichtstaler 1829. Handelsvertrag zwischen Bayern, Preußen, Württemberg und Hessen. Jaeger 39, Thun 57, Schöne Patina. Vorzüglich AKS 124, Kahnt 84.

300,-

Geschichtstaler 1834. Denkmal zu Oberwittelsbach. Jaeger 46, Thun 64, AKS 131, Kahnt 91. Winziger Kratzer, vorzüglich - Stempelglanz

400,-

334

335

334

Doppelgulden 1847. Jaeger 63, Thun 89, AKS 77, Kahnt 73.

Prachtexemplar. Schöne Patina. Fast Stempelglanz

335

Geschichtsdoppeltaler 1842. Walhalla. Jaeger 71, Thun 80, AKS 103, Kahnt 107.

Winzige Kratzer, vorzüglich +

200,250,-

67

www.wag-auktionen.de


336

337

336

Geschichtsdoppeltaler 1842. Vermählung. Jaeger 72, Thun 81, AKS 104, Kahnt 108.

Vorzüglich - Stempelglanz

400,-

337

Geschichtsdoppeltaler 1846. Ludwigskanal. Jaeger 77, Thun 86, AKS 109, Kahnt 113. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

500,-

338

338

339

339

Maximilian II. Joseph 1848-1864. Doppelgulden 1849. Jaeger 83, Thun 90, AKS 150, Kahnt 117. Vorzüglich - Stempelglanz

150,-

Geschichtsdoppeltaler 1848. Verfassung. Jaeger 86, Thun 92, AKS 163, Kahnt 120. Winziger Randfehler, winziger Kratzer, vorzüglich

500,-

340 340

1/2 Krone 1858. Jaeger 130, AKS 141, Divo / Schramm 38, Friedberg 281. Auflage 1020 Stück.

341

341

342

GOLD. Polierte Platte

6000,-

342

Prinzregent Luitpold 1886-1913. Medaille 1901. Auf seinen 80. Geburtstag. Büste nach links / Verzierte Schriftkartusche. Winziger Fleck, Stempelglanz 37 mm.

50,-

Medaille in Doppeltalergröße 1904, von Börsch. Auf die Einweihung des Armeemuseums. Brustbild nach links / Ansicht des Mehrere kleine Kratzer im Feld, fast vorzüglich Museums. Gebhardt 209. Auflage: 30 Stück. 40,8 mm, 34,78 g.

400,-

68

www.wag-auktionen.de


343

343

Goldmedaille im Doppeldukatengewicht o.J., unsigniert, von Ries. 3. Preis für Hebammen. Gekröntes Wappen zwischen Zweigen / Schrift zwischen Zweigen. Wittelsbach -, Slg. Brettauer 4958. 24,3 mm, 6,96 g. GOLD. Im Originaletui. Polierte Platte

344

600,-

345

346

Berg 344

Adolf VII. 1259-1296. Vierling, Wipperfürth. 0,23 g. Sitzender Graf von vorn mit (Schwert) und Lilienzepter / Nach links Sehr schön schreitender Löwe im Giebel eines von zwei Türmen flankierten Gebäudes. Noss 12, Grote 8.

300,-

Brandenburg-Franken 345

Georg Friedrich I. 1543-1603. Einseitiger Pfennig 1563. Für Jägerndorf. v. Schrötter 1234, Slg. Wilmersdörffer -, Sehr selten. Sehr schön Fr.u.S. 322.

300,-

Brandenburg-Ansbach 346

Joachim Ernst 1603-1625. Goldgulden 1610. Geharnischtes Hüftbild des Markgrafen mit Kommandostab und Feldbinde von vorn, rechts Federhelm, unter dem Abschnitt Jahreszahl / Vierfeldiges Wappen mit Mittelschild. GOLD. Sehr schön - vorzüglich Slg. Wilmersdörffer 819, Friedberg 321.

1500,-

347

347

Friedrich, Albert und Christian 1625-1634. Taler 1631. Über Leiste drei Brustbilder nebeneinander von vorn, darunter Wappen und Jahreszahl / Dreifach behelmtes zwölffeldiges Wappen. Slg. Wilmersdörffer 872, Davenport 6238. Schöne Patina. Winziger Schrötlingsfehler am Rand, vorzüglich

349

348

348

349

500,-

Johann Friedrich 1667-1686. 1/6 Taler 1686. Auf seinen Tod. Brustbild mit großer Allongeperücke nach rechts / Sieben Äußerst selten. Schöne Patina. Vorzüglich Zeilen Schrift über floraler Verzierung. Slg. Wilmersdörffer -. 4,76 g. 1/24 Taler 1686. Auf seinen Tod. Slg. Wilmersdörffer 917.

Zainende, sehr schön - vorzüglich

600,75,-

69

www.wag-auktionen.de


350

350

351

Karl Wilhelm Friedrich 1729-1757. Dukat 1750. Geharnischtes Brustbild nach rechts / Zwei Wappen auf Wappenmantel GOLD. Äußerst selten. Im Randbereich justiert, vorzüglich mit Fürstenkrone. Slg. Wilmersdörffer 1000, Friedberg 350. Einseitiger Pfennig 1750. Doppelwappen. Slg. Wilmersdörffer 1039.

Stempelglanz

7500,50,-

351 353 352

352

353

Alexander 1757-1791. Taler 1777, Schwabach. Brustbild mit Nackenschleife nach rechts / Vielfach behelmtes und mit Schöne Patina. Vorzüglich + Ordenskette behängtes Wappen. Slg. Wilmersdörffer 1098, Davenport 2014.

400,-

1/4 Taler 1779. Auf den Frieden zu Teschen. Unter strahlender Wolke steht Germania neben Podest, an welchem ein Prachtexemplar. Herrliche Patina. Stempelglanz Adlerschild lehnt / Drei Zeilen Schrift in Kranz. Slg. Wilmersdörffer 1066.

500,-

355

354

354

355

1/4 Taler 1779. Auf den Frieden zu Teschen. Unter strahlender Wolke steht Germania neben Podest, an welchem ein Schöne Patina. Vorzüglich Adlerschild lehnt / Drei Zeilen Schrift in Kranz. Slg. Wilmersdörffer 1066.

300,-

20 Kreuzer 1780, Schwabach. Slg. Wilmersdörffer 1128.

125,-

356

Sehr schön - vorzüglich

357 358

356

Groschen 1757. Wappen / Wert. Slg. Wilmersdörffer 1136.

Prägeschwäche, vorzüglich

100,-

357

Einseitiger Pfennig 1762. Slg. Wilmersdörffer 1139.

Stempelglanz

50,-

Christian 1603-1655. Kipper 24 Kreuzer 1622, Kulmbach. Münzzeichen CC. Slg. Wilmersdörffer 589 var., Slg. Kraaz -. Schrötlingsriss, vorzüglich

500,-

Brandenburg-Bayreuth 358

70

www.wag-auktionen.de


359 360

360

359

360

Kipper 24 Kreuzer 1621, unbekannte Münzstätte. Münzzeichen Blume? Löwenwappen / Adler, Jahreszahl in der Umschrift. Sehr schön - vorzüglich Slg. Wilmersdörffer -, Slg. Kraaz -.

300,-

Christian Ernst 1655-1712. Taler 1664, Nürnberg. Auf die Kreisobristenwürde. Markgraf reitet nach links / Sonne und Mond in einem Kreis aus neunzehn Wappen. Slg. Wilmersdörffer -, Davenport 6272, Helmschrott 349. Prachtexemplar. Schöne Patina. Gut ausgeprägt. Vorzüglich - Stempelglanz

4000,-

361

361

362

362

Georg Wilhelm 1712-1726. Groschen 1717. Auf das Reformationsjubiläum. Slg. Wilmersdörffer 700, Slg. Whiting 157. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

200,-

Georg Friedrich Karl 1726-1735. Dukat 1727, Nürnberg. Auf seine Huldigung. Schwan vor Baum / Schrift. Slg. Wilmersdörffer 710, Friedberg 385. GOLD. Leicht gewellt, Felder leicht bearbeitet, fast vorzüglich

1000,-

363 364

364 363

1/24 Taler 1735. Auf seinen Tod. Slg. Wilmersdörffer 715.

Vorzüglich +

125,-

364

Friedrich 1735-1763. Leichter Taler 1752. Signatur H. Slg. Wilmersdörffer - vergl. 751, Davenport 2032 B. Rückseite Prägeschwäche, sehr schön - vorzüglich

150,-

365 366

365

366

366

30 Kreuzer 1735. Jahreszahl im Stempel aus 1733 geändert. Slg. Wilmersdörffer 761-763. Winziger Schrötlingsriss, sehr schön +

100,-

Friedrich Christian 1763-1769. Taler 1766, Bayreuth. Münzmeister J.C. Eberhardt. Brustbild nach rechts / Verziertes Sehr schön - vorzüglich Wappen. Slg. Wilmersdörffer 797, Davenport 2041.

300,-

71

www.wag-auktionen.de


367

-Medaillen von Johann Christian Reich 367

Zinnmedaille 1780. Friedensdank und Erntesegen. Stehende Flora neben Altar / Schrift. Slg. Wilmersdörffer -, PiN. 644, Mit Kupferstift. Vorzüglich - Stempelglanz Slg. Julius 2524. 42 mm.

90,-

Brandenburg-Preußen

368

370

369

368

369

370

Przibislaw Heinrich 1127-1150. Dünnpfennig, Brandenburg. 0,90 g. Brustbild von vorn mit Schwert und Fahne / Brustbild der Fürstin Petrissa von vorn, links im Feld ein Stern, rechts Kugeln. Bahrfeldt 3, Slg. Bonhoff 785, Berger 1652. Dezentriert, Prägeschwäche, sehr schön

125,-

Otto I. 1157-1184. Brakteat, Brandenburg. 1,01 g. BRANDE-BVRGENSIS / OT - TO Sitzender Markgraf mit Schwert und Fahne auf Mauer zwischen zwei Türmen. Bahrfeldt 39, Slg. Bonhoff 792, Slg. Löbbecke 429, Berger 1663. Fast vorzüglich

500,-

Otto II. 1184-1205. Brakteat, Stendal? 0,84 g. Markgraf mit Schwert, Fahne und Schild. Bahrfeldt 90, Slg. Bonhoff 810, Sehr schön + Slg. Löbbecke 446.

75,-

371

372 371

Friedrich II. 1440-1470. Groschen o.J., Brandenburg. Bahrfeldt 28 a.

Prägeschwäche, sehr schön

100,-

372

Joachim I., allein 1499-1535. Einseitige Bronzegussmedaille o.J. (um 1519), wahrscheinlich von Hans Schwarz. Brustbild mit Barett und Pelzumhang nach links. Brockmann 2 (dieses Exemplar), Menadier 1, Slg. Henckel 276. 75,2 mm. Älterer Guss. Kleiner Fehler am Rand, sehr schön - vorzüglich

500,-

72

www.wag-auktionen.de


374 373

373

373

Joachim II. 1535-1571. Sammleranfertigung des Talers o.J. (1552), Berlin. Hüftbild mit Stab und Schwert n. rechts / Adler Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz mit Kurhut und aufgelegtem Schild v. vorn. Bahrfeldt - vergl. 384.

373

Dieses Stück ist eine sehr phantasievolle Arbeit, wahrscheinlich schon aus dem 18. Jahrhundert. Ein Taler mit dieser Rückseitendarstellung ist nicht bekannt.

374

Joachim Friedrich 1598-1608. Dreier 1600, Cöln. Bahrfeldt 520.

375

Schrötlingsfehler, sehr schön

750,-

200,-

376

375

Georg Wilhelm 1619-1640. Kipper 8 Gröscher 1621, Berlin. Bahrfeldt 629 h.

376

Friedrich Wilhelm 1640-1688. 1/3 Taler 1668 IL, Berlin. Schild zwischen Palmzweigen. v. Schrötter 427.

Korrodiert, sehr schön

150,-

Vorzüglich

250,-

Sehr schön +

75,-

Vorzüglich +

300,-

Schön - sehr schön

250,-

379 378

377 377

1/3 Taler 1670 IL, Berlin. v. Schrötter 449 ff.

378

1/3 Taler 1673 CV, Königsberg. v. Schrötter 693.

379

Kreuzer 1666, Krossen für Schlesien. Brustbild des Kurfürsten mit gelocktem Haar. v. Schrötter 1568.

380

380

Taler 1675, Berlin. Sieg bei Fehrbellin. Unter Schriftband nach rechts galoppierender Kurfürst mit erhobenem Schwert, unter ihm Schlachtfeld / Dreizehn Zeilen Schrift. v. Schrötter 2194, Davenport 6200. Prachtexemplar von schönster Erhaltung. Herrliche Patina. Fast Stempelglanz

7500,-

73

www.wag-auktionen.de


382

381

381

382

Friedrich III. 1688-1701. Albertustaler 1696 LCS, Berlin. Vielfeldiges Wappen unter Kurhut / Vier gekrönte Monogramme ins Kreuz gestellt, mittig aufgelegt Zepterschild, in den Winkeln die römische Ziffer III. v. Schrötter 41, Davenport 6221. Vorzüglich

900,-

2/3 Taler 1690 LCS, Berlin. v. Schrötter 84, Davenport 270.

250,-

Prachtexemplar. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

384

383 383

2/3 Taler 1691 ICS, Magdeburg. v. Schrötter 168 ff, Davenport 273.

384

2/3 Taler 1693 WH, Emmerich. v. Schrötter 320 var., Davenport 282.

Sehr schön - vorzüglich

125,-

Vorzüglich

200,-

387

386 385 385

2/3 Taler 1694 WH, Emmerich. v. Schrötter 328, Davenport 282.

Schöne Patina. Fast vorzüglich

150,-

386

Dukat 1690. Auf die Huldigung zu Königsberg. Adler mit Zepterschild zwischen Wolken, darunter Erdkugel / Acht Zeilen GOLD. Minimal gewellt, vorzüglich Schrift. Brockmann 338, Slg. Marienburg 1838, Slg. Henckel 3497 (Ag), North 121.

2500,-

Friedrich I. 1701-1713. Silberabschlag von den Stempeln des Dukaten 1701 LCS, Berlin. Auf seine Krönung. Brustbild nach rechts / Gekrönte Monogramme um Wappenschild. v. Schrötter 7 Anm., Friedberg vergl. 2296. Schöne Patina. Vorzüglich +

250,-

387

388

389

388

2/3 Taler 1706 CS, Berlin. v. Schrötter 89 ff, Davenport 286.

389

2/3 Taler 1709 HFH, Magdeburg. v. Schrötter 135, Davenport 293.

Schöne Patina. Prägeschwäche, sehr schön +

400,-

Sehr schön

300,-

74

www.wag-auktionen.de


390

390

391

391

Medaille 1703, von Wermuth. Auf das Bündnis mit den Schweden. Brustbild des preußischen Königs nach rechts / Brustbild Karls XII. von Schweden nach rechts. Brockmann 412, North 154, Hildebrand 76, Wohlfahrt 03 009. 32,5 mm. Sehr selten. Mit Randschrift. Vorzüglich 22,67 g.

1000,-

Medaille 1707, von Hautsch. Auf die Erwerbung des Fürstentums Neuenburg und die Geburt des Enkels Prinz Friedrich Ludwig. Die Landesgöttin überreicht dem König Zepter und Lorbeerzweig / Die Kronprinzessin mit Kind auf dem Arm reicht dem König einen Lorbeerkranz. Brockmann 431, Slg. Henckel -, Menadier 218, North (Slg. Lange) 163, Slg. Pniower 159 Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz (Zn). 35 mm, 15,06 g.

500,-

393

392

392

393

Bronzemedaille 1713, von Wermuth. Auf seinen Tod. Brustbild nach rechts / Personifizierte Klugheit zeigt auf die zurückgelassenen Krönungsinsignien, darüber Pietas mit dem König auf Wolkenwagen. Brockmann 458, North 175, Vorzüglich - Stempelglanz Wohlfahrt 13 006. 44 mm.

300,-

Friedrich Wilhelm I. 1713-1740. 1/2 Taler 1721. Auf die Huldigung zu Stettin. Brockmann 547, Slg. Killisch 2465, Sehr schön + Slg. Henckel 3995.

1250,-

394

394

1/2 Taler 1721, Berlin. Stempel von Christian Friedrich Lüders. Auf die Huldigung zu Stettin. Geharnischtes Brustbild mit umgelegtem Ordensband nach rechts / Elf Zeilen Schrift. Brockmann 546, Slg. Henckel 3994, Slg. Killisch 2466. Prachtexemplar. Vorzüglich / Stempelglanz

395

4000,-

396

395

Friedrich II. 1740-1786. Taler 1750 A, Berlin. Olding 9 c 2, Davenport 2582.

396

Taler 1751 B, Breslau. Olding 28 b, Davenport 2583.

Schöne Patina. Sehr schön - vorzüglich

175,-

Sehr schön +

150,-

75

www.wag-auktionen.de


397

398

397

1/2 Taler 1751 B, Breslau. Olding 30.

Am Rand stärker justiert, kleine Schrötlingsfehler, vorzüglich - Stempelglanz

900,-

398

Taler 1785 A, Berlin. Belorbeertes Greisenantlitz nach rechts / Adler auf Trophäen. Olding 70, Davenport 2590. Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

750,-

399 400 399

1/3 Taler 1774 A, Berlin. Olding 75, v. Schrötter 538.

Winziger Schrötlingsfehler, vorzüglich

60,-

400

Taler 1765 D, Aurich. Belorbeerter Kopf nach rechts / Adler auf Waffen und Trophäen. Olding 104, Davenport 2586. Rückseite leicht justiert, sehr schön

750,-

402

401 401

Taler 1781 E, Königsberg. Olding 111 a1, Davenport 2590.

Sehr schön +

200,-

402

Taler 1786 E, Königsberg. Olding 111 b 2, Davenport 2590.

Sehr schön +

250,-

403

405 404

403

6 Kreuzer 1744 W/AHE, Breslau. Olding 297 b.

Sehr schön +

125,-

404

Friedrichsd'or 1748 AE, Breslau. Münzmeister Adam Heinrich von Ehrenberg. Jahreszahl im Stempel aus 1747 geändert. Geharnischtes Brustbild mit Nackenschleife nach rechts / Vier gekrönte Doppelmonogramme um Rund ins Kreuz gestellt, worin Monogramm FR, in den Winkeln je ein Adler, unten geteilte Jahreszahl und Münzmeisterinitialen. GOLD. Fast vorzüglich Olding 389 b, Friedberg 2376.

6000,-

1/24 Taler 1757 IDB, Dresden. Sächsisch-polnisches Gepräge. Olding 465, v. Schrötter 1758, Kohl 495, Kahnt 592. Prachtexemplar. Stempelglanz

750,-

405

76

www.wag-auktionen.de


407

406

406

407

1/24 Taler 1757 IDB, Dresden. Sächsisch-polnisches Gepräge. Olding 465, v. Schrötter 1758, Kohl 495, Kahnt 592. Kl. Schrötlingsfehler, vorzüglich

300,-

1/48 Taler 1757 B, Dresden. Sächsisch-polnisches Gepräge. Olding 466, v. Schrötter 1759, Kahnt 606. Winziger Schrötlingsfehler, vorzüglich - Stempelglanz

200,-

409 408

408

409

Medaillen Friedrichs II. Bronzemedaille 1757. Auf die Schlachten bei Rossbach und Lissa. Der nach links reitende König, im Hintergrund Festung und Feldlager / Darstellung der Schlacht. Olding 611, Slg. Henckel 4420, Fr.u.S. 4365, Vorzüglich Slg. Marienburg 4744. 48 mm. Zinnmedaille 1779, von Reich. Auf den Frieden zu Teschen. Engel über Stadtansicht / Schrift. Olding 713, Slg. Henckel 1789, Fr.u.S. 4494, Slg. Julius 2511. 36 mm.

100,-

Vorzüglich

90,-

Zinnmedaille 1779, wahrscheinlich von Reich. Auf den Frieden zu Teschen. Fama über Stadt und Land / Schrift. Olding -, Vorzüglich Fr.u.S. -, Jaschke/Maercker -. 44,5 mm.

125,-

410

410

411

411

Bronzemedaille o.J. (1836), von Jachtmann. Auf seinen 50. Todestag. Kopf nach rechts / Adler mit Schriftrolle. Slg. Henckel 1835, Slg. Marienburg 3210, Wurzbach 2838. 41 mm.

Vorzüglich

30,-

77

www.wag-auktionen.de


412

412

Goldmünzengewichte 1750-1918. Friedrichs d`or 1750. Louis d'or 1772. Olding 487, 500, Tewes 3, 21. 2 Stück. Sehr schön, fast vorzüglich

150,-

413

413

413

Passiergewicht für einen Dukaten 1750. Gekrönter Adler in verziertem Rund / *1* / PASSIR / DVCAT / 1750. Olding 489, Äußerst selten. Fast vorzüglich Tewes 1.

750,-

Exemplar der Auktion WAG 20, September 2002, Nr. 1079.

414 415 414

Dukat 1787. Olding 1, G1+G2, Tewes 28.

Vorzüglich - Stempelglanz

200,-

415

2 Friedrichs d'or 1821. Passiergewicht. Olding 8, G1 + G4, Tewes 34.

Sehr schön +

100,-

Friedrich Wilhelm II. 1786-1797. Friedrichs d'or 1793, Breslau. Jaeger 100, Friedberg 2418. GOLD. Äußerst selten. Prachtexemplar. Minimal justiert, Stempelglanz

5000,-

416

416

418

417 417

Taler 1794, Berlin. Für Ansbach-Bayreuth. Jaeger 182, Davenport 2600.

418

2/3 Taler 1797, Berlin. Jaeger 184.

78

www.wag-auktionen.de

Fast vorzüglich

300,-

Sehr schön

250,-


420

419

419

420

Medaille 1792, von Abramson. Auf die Huldigung von Ansbach-Bayreuth. Brustbild nach rechts / Genius mit Füllhorn neben einem Altar mit dem preußischen Adler. Slg. Henckel - vergl. 5360, Slg. Wilmersdörffer 1146, Hoffmann 82, Menadier 345. Vorzüglich - Stempelglanz 41 mm, 27,97 g.

300,-

Militär-Verdienstmedaille 1793, von Loos. Gekröntes Monogramm, darunter Jahreszahl / Zwischen Lorbeerzweigen VERDIENST / UM / DEN STAAT. Hessenthal / Schreiber 1257, Sommer V 1.2. 38,5 mm, 21,25 g. Entfernte Trageöse. Kl. Randfehler, kl. Kratzer, sehr schön

1250,-

422 421

421

422

421

Medaille 1796, von Loos. Auf die Huldigung von Südpreußen. Brustbild nach rechts / Fliegender Adler. Slg. Henckel 3954, Vorzüglich Sommer A 53. 41,5 mm, 28,33 g. Friedrich Wilhelm III. 1797-1840. Cu 3 Pfennig 1830 A. Jaeger 44, AKS 33.

423

423

424

Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

175,50,-

424

1/2 Friedrichs d'or 1814 A. Jaeger 103, Divo/Schramm 156, Friedberg 2424. GOLD. Winziger Schrötlingsfehler, justiert, vorzüglich

1250,-

Doppelter Friedrichs d'or 1801 A. Jaeger 105, Divo/Schramm 153, Friedberg 2421.

GOLD. Sehr schön +

1500,-

GOLD. Vorzüglich - Stempelglanz

4000,-

Prachtexemplar. Stempelglanz

100,-

426

425 425

Friedrichs d'or 1818 A. Jaeger 107, AKS 4, Divo/Schramm 158, Friedberg 2426.

426

6 Kreuzer 1797 B. Für Ansbach-Bayreuth. Jaeger 207 a, AKS 144.

79

www.wag-auktionen.de


427

427

Großes Eisengussmedaillon 1808, nach einem Modell von Wolf und Posch, Gießerei Gleiwitz. Auf den Friedensschluss und die Rückkehr des Königs nach Berlin. Sitzende Borussia mit Adlerschild vor antikem Rundtempel, links zerstörter Pflug und Förderhaspel / Zwei Bergleute am Förderhaspel, dahinter pflügender Bauer, im Hintergrund See mit zwei Segelbooten und Rundtempel mit zahlreichen bittenden Personen vor Standbild. Hintze Tf. 77, Müseler 49.1.16. 190 mm. Vorzüglich - gussfrisch

1000,-

428

428

428

Silberne vergoldete Hohlmedaille o.J, (1814). Ansicht des Brandenburger Tors über Trophäen, oben unter Sternen FRIEDERICH WILHELM III. / Schwarzes Samtkreuz umgeben von Eichenlaub und Kranz. Slg. Julius vergl. 3044 Prachtvolle Arbeit. Stempelglanz (abgebildet, über dem Tor mit den Namen Blücher und Wellington). 69 mm, 35,01 g.

Das Eiserne Kreuz ist mit schwarzem Samt ausgelegt.

80

www.wag-auktionen.de

500,-


429

429

Medaille 1819, von Loos. Auf das 50jährige Dienstjubiläum von Carl Wilhelm Freiherr von Schrötter, Kanzler des Königreiches Preußen. Brustbild nach links / Neben einem Postament sitzende Justitia. Sommer A 216, Slg. Marienburg Originaletui. Etwas geputzt, vorzüglich + 2667, Ampach 9963. 56 mm, 70,73 g.

430

430

431

250,-

431

Medaille 1821, von König. Auf den Wiederaufbau des Schauspielhauses. Kopf nach links / Gebäudeansicht. Schöne Patina. Fast Stempelglanz Slg. Henckel 2246, Slg. Marienburg 3804, Bolzenthal 99. 36 mm, 17,69 g.

350,-

Medaille 1829, von Pfeuffer. Auf die 300-Jahrfeier der Speyerer Protestation. Die fünf protestierenden Fürsten / Die fünf Fürsten und ein Repräsentant der vierzehn protestierenden Städte um Gedenkstein. Mit Randschrift: WERTH VON EINEM Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz SPECIES THALER FEIN SILBER. Sommer P 30/2. 41 mm, 23,45 g.

150,-

432

432

Medaille 1839, von König. Auf die Einführung der Reformation in der Mark Brandenburg vor 300 Jahren und die erste evangelische Kommunion in Spandau. Hüftbild Joachims II. / Abendmahlszene. Slg. Henckel 3089 (Br.), Slg. Whiting 691. Prachtexemplar. Schöne Patina. Fast Stempelglanz 48 mm, 45,27 g.

400,-

81

www.wag-auktionen.de


434 433

433

434

Medaille o.J. (1840), von Jachtmann. Prämie der Akademie der Künste. Büste nach links / Die Personifikationen der Bildhauer-, Bau- und Zeichenkunst vor Tempel. Slg. Henckel 2030, Slg. Marienburg 3616, Bolzenthal 148. Schöne Patina. Winziger Randfehler, vorzüglich + 46,7 mm, 51,04 g.

400,-

Medaille o.J., von Goetze. Schießprämie. Kopf nach rechts / Schrift in Kranz. Tewes 5 b. 34,2 mm, 21,68 g. Winziger Randfehler, winziger Kratzer, vorzüglich +

200,-

435

435

436

436

Luise, Gemahlin Friedrich Wilhelms III. Medaille 1810, von Döll. Geprägt nach 1811 in der Werkstatt Loos. Auf ihre Beisetzung im Charlottenburger Mausoleum. Das Grabmal, errichtet von C.D. Rauch / Eingang des Mausoleums. Schöne Patina. Vorzüglich + Slg. Henckel 2439, Sommer A 147. 36 mm, 12,34 g.

125,-

Friederike Franziska Auguste Marie Hedwig *1825 +1874, Tochter des Prinzen Friedrich Wilhelm Karl, Bruder Friedrich Wilhelms III. Medaille 1842, von König. Auf ihre Vermählung mit Maximilian von Bayern. Beider Büsten nebeneinander nach rechts / Borussia führt die Braut dem von Bavaria begleiteten Bräutigam zu, im Hintergrund Löwe. Slg. Marienburg 4277, Slg. Henckel 2713, Wittelsbach 2838 (Au), Menadier 420. 42,5 mm, 28,82 g. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

400,-

437 438

438

437

Friedrich Wilhelm IV. 1840-1861. Cu 3 Pfennig 1844 D. Jaeger 48, AKS 90.

438

Doppeltaler 1856 A. Jaeger 82, Thun 259, Kahnt 383.

Vorzüglich - Stempelglanz

100,-

Prachtexemplar. Winziger Kratzer, fast Stempelglanz

500,-

82

www.wag-auktionen.de


439

439

Medaille 1856. Preis der Technischen Hochschule Berlin. Kopf in Kranz nach rechts / Schüler mit Zeichnung einer Dampfmaschine vor sitzender Borussia. Verliehen an Ferdinand Köhler (Gravur). Slg. Marienburg 4257 (Zn), Im Etui. Schöne Patina. Kl. Randfehler, vorzüglich - Stempelglanz Slg. Pniower 627 (Bronze). 56 mm, 74,48 g.

440

300,-

441

440

Wilhelm I. 1861-1888. Doppeltaler 1862 A. Jaeger 94, Thun 268, AKS 95, Kahnt 391.

441

Doppeltaler 1867 C. Jaeger 97, Thun 269 C, AKS 96, Kahnt 392.

Vorzüglich

1000,-

Vorzüglich +

600,-

Kl. Randfehler, vorzüglich +

800,-

Krone 1861 A. Jaeger 120, AKS 93, Divo/Schramm 173, Friedberg 2441. GOLD. Äußerst selten. Winz. Kratzer, Polierte Platte

10000,-

442 442

Doppeltaler 1871 A. Jaeger 97, Thun 269, AKS 96, Kahnt 392.

443

443

83

www.wag-auktionen.de


444

444

445

445

Bronze Kriegsdenkmünze 1863. Für die Jahre 1813 - 1815. Büste Friedrich Wilhelms III. nach links über Lorbeerzweigen und Schriftband mit Jahreszahlen / Gekröntes Monogramm. OEK 1922. 29 mm. Ohne Band. Originalöse und Ring. Vorzüglich +

50,-

Bronzemedaille 1829, von C. Pfeuffer. Auf seine Vermählung mit Augusta von Sachsen-Weimar. Beider Brustbilder nebeneinander nach rechts / Schrift über Altar mit zwei Wappen umgeben von Zweigen. Sommer P 32. 42 mm. Vorzüglich +

60,-

446

446

Großes Medaillon 1871, von Kullrich. Auf den Einzug Wilhelms I. in Berlin nach dem Sieg über Frankreich. Büste nach rechts / Thronende Germania mit Alsatia und Lothringia, darum ein Reliefband mit Soldaten und Zivilpersonen. Schöne Patina. Vorzüglich + Slg. Marienburg 5868, Sommer K 72. 85 mm, 250,42 g.

1000,-

447

447

Medaille o.J., von Sebald. Auf das Ende des deutsch-französischen Krieges. Brustbild mit Kaiserkrone nach rechts / Germania steht auf französischen Fahnen. Slg. Marienburg 5790. 40,5 mm, 27,97 g. Schöne Patina. Winziger Kratzer, fast Stempelglanz

84

www.wag-auktionen.de

300,-


449 448

448

449

448

Medaille 1896. Auf die Einweihung des Kaiser-Wilhelm-Denkmals auf dem Kyffhäuser. Medaillon mit Büste nach rechts über Zweigen und Schrift / Ansicht des Denkmals. Slg. Marienburg -. 50,5 mm, 41,27 g. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

400,-

Wilhelm II. 1888-1918. Medaille 1889. Auf den Besuch des Königs von Italien. Büste des Kaisers nach rechts / Brustbild Umbertos von Italien nach rechts. Slg. Marienburg 6905. 28,5 mm, 9,24 g. Herrliche Patina. Polierte Platte. Fast Stempelglanz

90,-

451

450

450

451

Medaille 1898. Auf die Palästinareise des Kaiserpaares. Die Büsten des Paares nebeneinander nach rechts / Aufzählung der bisherigen Pilger aus dem Hause Hohenzollern. Slg. Marienburg 7127. Riffelrand. 35 mm, 15,09 g. Schöne Patina. Vorzüglich +

200,-

Medaille 1898. Auf die Palästinareise des Kaiserpaares. Der Kaiser zu Pferd nach rechts / Das heilige Grab. Winziger Kratzer, vorzüglich - Stempelglanz Mit Randschrift. Slg. Marienburg 7132. 33,5 mm, 18, g.

100,-

452

453

453

452

Goldmedaille o.J., unsigniert. Kopf nach rechts / Die Büsten Wilhelms I. und Friedrichs III. nebeneinander nach links. GOLD. Kleine Prüfspuren am Rand, sehr schön 22 mm, 6,36 g.

250,-

-Königsberg, Stadt 453

Bernsteinmedaille o.J. der Handelshochschule. Preußischer Adler nach links gewandt / Gravur: Dem Sieger / Dreikampf / Vorzüglich S.S. 1931. 51,5 mm. In beschädigtem Originaletui der Staatlichen Bernsteinmanufaktur Königsberg.

250,-

85

www.wag-auktionen.de


454

454

Bernsteinmedaille 1935. Zur Erinnerung an die Briefmarkenausstellung 'OSTROPA'. Burgansicht / Preußischer Adler mit Vorzüglich drei Wappen. Originaletui. 62 mm.

300,-

Braunschweig

455 456

455

457

Niederelbische Agrippiner um 1100. Pfennig. 0,86 g. Kirchenportal / Entstelltes Colonia-Monogramm. Dannenberg 1778 b var.

Vorzüglich

90,-

Heinrich der Löwe 1142-1195. Brakteat, Braunschweig. 0,89 g. Löwe nach rechts unter Torbogen, darüber Brustbild des Herzogs mit Schwert und Fahne zwischen zwei Zinnentürmen. Berger 578, Denicke 3, Slg. Bonhoff 148, Welter 4. Sehr schön

400,-

Brakteat. 0,78 g. Löwe nach links über Mauer mit drei Türmen, links Lilienzepter. Berger 595, Denicke 14, Welter 56, Sehr schön + Slg. Bonhoff 377, Fiala 51, Slg. Löbbecke 137, Slg. Gaettens 206.

300,-

Braunschweig-herzoglich welfische Münzstätte 456

457

458

458

459

460

461

459

460

461

Brakteat. 0,94 g. Der welfische Löwe nach links in Schrift- und Linienkreis. Berger 607, Slg. Bonhoff 359, Fiala 34. Polierte Platte, vorzüglich

300,-

Brakteat. 0,96 g. Nach links schreitender Löwe zwischen zwei Ringeln. Albrecht Magnus. Brakteat. Zwei Löwen Sehr schön übereinander nach links. Berger 619, Slg. Bonhoff 364.

150,-

Albrecht Magnus 1252-1279. Brakteat. 0,87 g. Löwe nach links. Denicke 174, Berger 708, Welter 228, Slg. Bonhoff 399, Vorzüglich Fd. Hohenhorst 7.

60,-

Heinrich der Wunderliche 1279-1322. Hälbling. 0,62 g. Löwe nach links, darunter Keil. Denicke 225, Berger 789, Vorzüglich Welter 270 e, Fiala 418.

60,-

86

www.wag-auktionen.de


462 463

463

Braunschweig-Lüneburg 462

Bernhard I. 1428-1434. Schildgroschen (Sechsling), Bodenwerder? Spanischer Schild in Zehnpass / Homburger Schild auf Prägeschwäche, sehr schön Lilienkreuz. Welter 301.

500,-

Braunschweig-Calenberg 463

Erich II. der Jüngere 1545-1584. Taler 1578, Münden, mit Namen und Titel Rudolfs II. Münzmeister Heinrich Kuesel. Wilder Mann hinter vierfeldigem Wappen, unten Jahreszahl 7-8 / Gekrönter Doppeladler, auf der Brust Reichsapfel mit Sehr schön + Wertzahl Z4. Welter 446, Davenport 9007.

1250,-

464

Braunschweig-Wolfenbüttel 464

Julius 1568-1589. Lichttaler 1580, Goslar. Wilder Mann mit Licht in der Rechten, in der Linken Baumstamm, im Feld geteilte Jahreszahl / Dreifach behelmtes sechsfeldiges Wappen mit Ross als Helmzier. Welter 578, Davenport 9064. Prägeschwäche, vorzüglich - prägefrisch

400,-

465

465

Heinrich Julius 1589-1613. Löser zu 5 Talern 1609, Zellerfeld. Münzmeister Heinrich Oeckeler. Geharnischter, barhäuptiger Herzog zu Pferd nach rechts reitend / Fünffach behelmtes, zehnfeldiges Wappen in verzierter Kartusche. Felder auf beiden Seiten geglättet, patiniert, sehr schön Mit Wertpunze. Welter 614, Davenport 28, Slg. Milas 10.

2500,-

87

www.wag-auktionen.de


466

466

Pelikantaler 1599, Goslar. Münzmeister Heinrich Depsern. Pelikan füttert Junge / Wilder Mann neben Wappen. Abgekürzte Winziger Randfehler, sehr schön Jahreszahl. Welter 631, Davenport 9094.

750,-

467

467

Friedrich Ulrich 1613-1634. Löser zu 3 Talern 1617, Zellerfeld. Münzmeister Heinrich Öckeler. Nach rechts reitender Herzog mit Hut / Von zwei Wilden Männern gehaltenes fünffach behelmtes elffeldiges Wappen. Mit Wertpunze. Üblicher Stempelfehler, Rückseite etwas rau, sehr schön Welter 1012, Davenport 38 a, Slg. Milas 16. 86,28 g.

3000,-

468

468

Löser zu 4 Talern 1624 HS, Goslar. Münzmeister Henning Schlüter. Der barhäuptige, geharnischte Herzog mit Kommandostab in der Rechten zu Pferd nach rechts / Fünffach behelmtes elffeldiges Wappen flankiert von zwei Löwen. Felder stärker bearbeitet, patiniert, sehr schön Ohne Wertpunze. Welter 1026, Fiala 1036, Davenport 50, Slg. Milas 25.

88

www.wag-auktionen.de

2500,-


469

469

1 1/4 Ausbeutetaler (Glückslöser) o.J. (nach 1622), Andreasberg. Fortuna mit Segel auf Weltkugel / In vier Feldern Darstellungen von Jagd, Fischfang, Bergbau und Hüttenwesen. Welter 1048, Davenport 6313, Müseler 10.2/48 d. Sehr schön

900,-

470

470

470

1 1/4 Ausbeutetaler (Glückslöser) o.J. (nach 1622), Andreasberg. Fortuna mit Segel auf Weltkugel / In vier Feldern Darstellungen von Jagd, Fischfang, Bergbau und Hüttenwesen. Welter 1048 var., Davenport 6313 var., Müseler 10.2/48 var. bzw. 10.4.1/3 var., Duve -, Slg. Vogelsang -, Slg. Schmula-Krappitz -. Mit auf dem Kopf stehender Wertzahl. Scheint unediert. Schöne Patina. Sehr schön - vorzüglich

3000,-

Müseler begründet in seinem Bd. III die neue Zuweisung an Christian von Minden.

471

471

Taler 1632 HS, Zellerfeld. Münzmeister Henning Schlüter. Wilder Mann mit Tanne in der Rechten / Fünffach behelmtes Sehr schön - vorzüglich elffeldiges Wappen. Welter 1057 A, Davenport 6307.

250,-

89

www.wag-auktionen.de


472

472

August der Jüngere 1635-1666. Löser zu 1 1/2 Talern 1664 HS, Goslar. Münzmeister Henning Schlüter. Der geharnischte Herzog mit Federhut und Kommandostab reitet nach rechts / Fünffach behelmtes, elffeldiges Wappen. Mit Wertpunze. Schöne Patina. Sehr schön - vorzüglich Welter 773, Davenport 77, Slg. Milas 37.

1500,-

473

473

Löser zu 4 Talern 1666, Goslar. Münzmeister Henning Schlüter. Auf den 88. Geburtstag des Herzogs. Justitia und Pax halten Krone und Lorbeerkranz über das mit einer Kappe bedeckte Altersbrustbild des Herzogs, unten Schriftband / Braunschweiger Helm mit doppelter Umschrift umgeben von vierzehn Wappen auf Zweigen. Mit Wertpunze. Welter 781 A, Schöne Patina. Winz. Randfehler, vorzüglich Davenport 84, Slg. Milas 41. 114,65 g.

90

www.wag-auktionen.de

9000,-


474

474

Löser zu 4 Talern 1666, Goslar. Münzmeister Henning Schlüter. Auf den 88. Geburtstag des Herzogs. Justitia und Pax halten Krone und Lorbeerkranz über das mit einer Kappe bedeckte Altersbrustbild des Herzogs, unten Schriftband / Braunschweiger Helm mit doppelter Umschrift umgeben von vierzehn Wappen auf Zweigen. Mit Wertpunze. Welter 782, Winz. Korrosionsstelle, kl. Randfehler, sehr schön Davenport 84, Slg. Milas 41.

475

475

476

476

Taler 1641 HS, Goslar. Münzmeister Henning Schlüter. Geharnischtes Hüftbild nach links, die Rechte hält Kommandostab, die Linke einen Helm / Fünffach behelmtes elffeldiges Wappen, Münzzeichen oben neben dem mittleren Helm. Welter 796, Sehr schön - vorzüglich Davenport 6347.

500,-

Taler 1654, Zellerfeld. Münzmeister Henning Schlüter. Bärtiges Brustbild mit Kappe halblinks / Fünffach behelmtes Schöne Patina. Sehr schön + elffeldiges Wappen. Welter 799, Davenport 6351.

600,-

478

477

477

478

5000,-

Taler 1659, Zellerfeld. Münzmeister Henning Schlüter. Bärtiges Brustbild mit Kappe halbrechts, darum ein Schriftband um Lorbeerzweige geschlungen / Fünffach behelmtes elffeldiges Wappen, darum ebenfalls Schriftband um Lorbeerzweig Kl. Randfehler, winz. Kratzer, fast vorzüglich geschlungen. Welter 801, Davenport 6353.

750,-

Reisetaler o.J., Zellerfeld. Münzmeister Henning Schlüter. Drapiertes, barhäuptiges Brustbild leicht nach rechts gewandt / Sehr schön - vorzüglich Mann am Ufer beobachtet zwei Segelschiffe. Welter 804 A, Davenport 6357.

1000,-

91

www.wag-auktionen.de


480

479

479

480

Reisetaler o.J., Zellerfeld. Drapiertes Brustbild mit Kappe leicht nach links gewandt / Mann mit Stab am Ufer und zwei Schöne Patina. Vorzüglich Segelschiffe. Welter 804 B, Davenport 6362 A.

1750,-

2. Glockentaler 1643, Zellerfeld. Ohne Münzzeichen. Hüftbild nach rechts, Kommandostab in der Rechten, die Linke auf Sehr schön Helm gelegt / Glocke. Welter 807, Davenport 6366 B.

400,-

481

481

7. Glockentaler 1643, Zellerfeld. Münzmeister Henning Schlüter, ohne sein Zeichen. Von drei Armen geläutete Glocke, im Hintergrund Stadtansicht / Vierfach behelmtes Wappen mit großer Helmzier. Welter 816, Davenport 6375 B/J. Prachtexemplar. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

900,-

482

482

Taler 1642 HS, Zellerfeld. Münzmeister Henning Schlüter. Wilder Mann mit Tanne / Fünffach behelmtes elffeldiges Schrötlingsriss, vorzüglich - Stempelglanz Wappen. Welter 819, Davenport 6338.

750,-

483

483

Hausknechtstaler 1656 HS, Zellerfeld. Münzmeister Henning Schlüter. Wilder Mann mit Tanne in beiden Händen / Fünffach Schöne Patina. Vorzüglich + behelmtes elffeldiges Wappen. Welter 822, Davenport 6342.

92

www.wag-auktionen.de

750,-


484

485

484 Rudolf August 1666-1685. Löser zu 1 1/2 Talern 1679 RB, Zellerfeld. Münzmeister Rudolph Bornemann. Nach links reitender Herzog mit Kommandostab / Fünffach behelmtes, elffeldiges Wappen, oben Ross als Helmzier, unten geteilt Sehr schön - vorzüglich Jahreszahl und Münzmeisterinitialen. Mit Wertpunze. Welter 1828, Davenport 106, Slg. Milas 51.

2000,-

485 Rudolf August und Anton Ulrich 1685-1704. Taler 1688 RB, Zellerfeld. Brustbilder nach rechts / Trophäen. Der seltene Sehr schön - vorzüglich erste Typ ohne Innenkreis. Welter 2066, Davenport 6394.

500,-

486

486

Taler 1698 RB, Zellerfeld. Münzmeister Rudolph Bornemann. Drapierte und geharnischte Brustbilder der beiden Brüder nebeneinander nach rechts / Gekrönte Siegestrophäen auf zwei Postamenten. Welter 2066, Davenport 6395. Herrliche Patina. Fast Stempelglanz

1500,-

487

487

August Wilhelm 1714-1731. Ausbeute Dukat 1721 HCH, Braunschweig. Unterharzgold. Münzmeister Heinrich Christoph Hille. Brustbild nach rechts / Nach links springendes Ross, darunter EX AVRO HERCINIAE IN FERTORIS MDCCXXI GOLD. Äußerst selten. Minimal gewellt, fast vorzüglich H.C.H. Welter 2356, Friedberg 693. , Müseler -.

3000,-

93

www.wag-auktionen.de


488

488

Taler 1715 HH, Zellerfeld. Wilder Mann. Welter 2376, Davenport 2126. Schöne Patina. Schrötlingsfehler, sehr schön - vorzüglich

250,-

489

489

Taler 1724 EPH, Zellerfeld. Münzmeister Ernst Peter Hecht. Nach links springendes Pferd, darunter römische Jahreszahl Vorzüglich und Münzmeisterinitialen / Monogramm unter Fürstenkrone. Welter 2377, Davenport 2127.

500,-

491 490 490

Taler 1725 EPH, Zellerfeld. Pferd / Monogramm. Welter 2377, Davenport 2127.

Winziger Randfehler, sehr schön

200,-

491

Sophie Amalie von Holstein-Gottorp *1670, +1710, zweite Gemahlin August Wilhelms. 1/2 Taler 1710 HCH, Braunschweig. Münzmeister Heinrich Christoph Hille. Auf ihren Tod. Büste nach rechts / Fliegender Schwan verliert Krone über Erdhalbkugel, die mit den Ländern Holstein, Dänemark, Norwegen und Braunschweig beschriftet ist. Welter -, Schrötlingsfehler im Rand, winziger Randfehler, vorzüglich Fiala 1520, Lange 422.

1000,-

492

492

493

493

Ludwig Rudolph 1731-1735. Doppeldukat 1732 BID, Braunschweig. Münzmeister Bernhard Julius Dedekind. Büste nach rechts / Wilder Mann neben Wappen auf muschelförmiger Verzierung mit Fürstenhut. Welter 2425, Friedberg 682. GOLD. Etwas berieben, sehr schön

2500,-

12 Mariengroschen 1718 HCH, Zellerfeld. Pferd. Welter 2472, Fiala -, Slg. Elbeshausen -. Äußerst selten. Stärkere Prägeschwäche auf der Rückseite, sehr schön

300,-

94

www.wag-auktionen.de


494

494

495

495

Ferdinand Albrecht II. 1735. 2 Mariengroschen 1735 IAB, Zellerfeld. Monogramm / Pferd. Welter 2685. Schöne Patina. Vorzüglich

125,-

Karl I. 1735-1780. 5 Taler 1772 E/IDB, Braunschweig. Brustbild nach rechts / Springendes Pferd nach links. GOLD. Winzige Kratzer und Schrötlingsfehler, sehr schön + Welter 2694 var., Friedberg 714, Fiala -.

500,-

497

496

496

497

Ausbeutetaler 1746 IBH, Zellerfeld. Münzmeister Johann Benjamin Hecht. Ausbeute der Grube 'Regenbogen'. Großer Regenbogen über Harzlandschaft, im Vordergrund Bergwerksgebäude hinter Bergehalde, dahinter Staudamm, rechts zwei Bergleute / Zwei wilde Männer mit Tannen halten gekröntes vielfeldiges Wappen. Vorzüglich + Welter 2728, Davenport 2165, Müseler 10.3/40.

1500,-

Ausbeutetaler 1752 IBH, Zellerfeld. Ausbeute der Grube 'Weißer Schwan'. Schwan in einem See vor hügeliger Bergwerkslandschaft / Zwei Wilde Männer halten Wappen mit Fürstenhut. Welter 2730, Davenport 2159, Müseler 10.3/61. Schöne Patina. Winziger Randfehler, vorzüglich +

2000,-

498

499

498

Karl Wilhelm Ferdinand 1780-1806. 16 Gute Groschen 1783 MC, Braunschweig. Wappen. Welter 2911.

499

16 Gute Groschen 1785 MC, Braunschweig. Wappen. Welter 2911.

Fast vorzüglich

75,-

Vorzüglich

60,-

Karl 1815-1830. 24 Mariengroschen 1817 FR. Jaeger 219, AKS 27, Kahnt 144. Prachtexemplar. Schöne Patina. Justiert, fast Stempelglanz

175,-

501

500

500

501

10 Taler 1828. Jaeger 319, AKS 48.

GOLD. Scharf gereinigt, etwas rau, winziger Randfehler, sehr schön

1000,-

95

www.wag-auktionen.de


502

503

502

Wilhelm 1831-1884. Taler 1841 CvC. Jaeger 243 b, Thun 117, AKS 78, Kahnt 152.

503

Taler 1841 CvC. Jaeger 243 b, Thun 117, AKS 78, Kahnt 152.

504

Vorzüglich - Stempelglanz

600,-

Schöne Patina. Vorzüglich +

200,-

505

504

Taler 1841 CvC. Jaeger 243 b, Thun 117, AKS 78, Kahnt 152.

505

Doppeltaler 1854 B. Jaeger 251 c, Thun 119, AKS 73, Kahnt 157.

Vorzüglich

100,-

Schöne Patina. Vorzüglich +

350,-

507 506

506

507

Doppeltaler 1856 B. Regierungsjubiläum. Jaeger 252, Thun 122, AKS 97, Kahnt 158. Winziger Kratzer, vorzüglich - Stempelglanz

300,-

Taler 1858 B. Jaeger 257, Thun 123, AKS 81, Kahnt 155.

400,-

Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

509

508 508

10 Taler 1856 B. Jaeger 327, AKS 67, Divo / Schramm 67, Friedberg 748.

GOLD. Vorzüglich

1500,-

509

Krone 1858 B. Jaeger 328, AKS 68, Divo / Schramm 69, Friedberg 750.

GOLD. Vorzüglich - Stempelglanz

4000,-

510

Krone 1859 B. Jaeger 328, AKS 68, Divo / Schramm 69, Friedberg 750. Besserer Jahrgang. GOLD. Winzige Randfehler, winzige Kratzer, sehr schön

1000,-

510

96

www.wag-auktionen.de


511

512

Braunschweig-Dannenberg 511

Julius Ernst 1598-1636. Kipper Cu 6 Pfennig 1621, Scharnebeck? JUL:ERN:D.G.D.B.E.L Zwei Leoparden übereinander / Korrodiert, gering erhalten - schön Wertangabe in vier Zeilen: .VI. / PEN / NING / 1621. Welter 717, Bahrfeldt 127.

75,-

Braunschweig-Hitzacker 512

512

August 1604-1635. Zwitter Kipper Doppelschilling 1620, Hitzacker. Gekrönter Doppeladler mit Namen Ferdinands / Reichsapfel über verschlungenem DS. Stempelkopplung von zwei Rückseitenstempeln (Welter 757 und 756). Prägeschwäche, sehr schön Welter 758, Bahrfeldt 157 a.

100,-

Exemplar der Slg. Roeper, Auktion Meuss 9, April 1938, Nr. 4224 und der Auktion WAG 12, März 1998, N. 886.

513

Braunschweig-Lüneburg-Celle 513

Christian von Minden 1611-1633. Löser zu 3 Talern 1629 HS, Clausthal. Münzmeister Henning Schreiber. Kniebild halbrechts, daneben Helm mit offenem Visier / Fünffach behelmtes Wappen. Welter 914, Davenport 123, Slg Milas -. Sehr selten. Sehr schön - vorzüglich 87,13 g. Mit Wertpunze

515

514

514

515

15000,-

Taler 1633 HS, Clausthal. Münzmeister Henning Schreiber. Auf seinen Tod. Fünffach behelmtes neunfeldiges Wappen / Sehr schön Zehn Zeilen Schrift. Welter 928, Davenport 6482.

600,-

August der Ältere 1633-1636. 1/2 Taler 1636 HS, Clausthal. Münzmeister Henning Schreiber. Auf seinen Tod. Fürstenkrone über siebenfeldigem Wappen mit Mittelschild / Zehn Zeilen Schrift, unten Münzmeisterzeichen HS in Oval Schöne Patina. Sehr schön + und Zainhaken. Welter 892.

750,-

97

www.wag-auktionen.de


517

516

516

517

1/4 Taler 1636 HS, Clausthal. Münzmeister Henning Schreiber. Auf seinen Tod. Fürstenkrone über siebenfeldigem Wappen mit Mittelschild, zu den Seiten geteilt Münzmeisterinitialen / Zehn Zeilen Schrift. Welter 895. Schöne Patina. Sehr schön +

600,-

1/8 Taler 1636 HS, Clausthal. Münzmeister Henning Schreiber. Neunfeldiges gekröntes Wappen / Zehn Zeilen Schrift. Minimal gewellt, sehr schön Welter 898.

300,-

518

518

Friedrich von Celle 1636-1648. Löser zu 3 Talern 1639 HS, Clausthal. Münzmeister Henning Schreiber. In einer reich verzierten, runden Kartusche das Brustbild des Herzogs von vorn in einem genähten Gewand, mit Halskrause und umgelegter Schärpe, oben Engel / Fünffach behelmtes, reich verziertes zwölffeldiges Wappen. Mit Wertpunze. Felder der Vorderseite etwas bearbeitet, patiniert, sehr schön + Welter 1406, Davenport 131, Fiala 549, Slg. Milas 63.

3500,-

519

519

Taler 1645 LW, Clausthal. Münzmeister Lippold Weber. Brustbild im Mantel nach rechts / Fünffach behelmtes zwölffeldiges Wappen, links bogig Jahreszahl, rechts Münzmeisterzeichen 'gekreuzte Zainhaken' und Initialen. Welter 1415, Fundstück. Vorzüglich - Stempelglanz Davenport 6497.

98

www.wag-auktionen.de

900,-


520

520

Christian Ludwig 1648-1665. Löser zu 3 Talern 1648, Zellerfeld. Münzmeister Henning Schlüter. Reitender Herzog nach rechts / Fünffach behelmtes zwölffeldiges Wappen, zu den Seiten Münzmeisterinitialen H-S. Mit Wertpunze. Welter 1474, Winz. Randfehler, sehr schön - vorzüglich Davenport 146 a, Slg. Milas 70. 85,05 g.

4000,-

521

521

Löser zu 3 Talern 1650 LW, Clausthal. Münzmeister Lippold Wefer. Hand aus Wolke bekränzt Pferd über Burg- und Schlossansicht / Gekröntes Monogramm CL in Lorbeerkranz umgeben von vierzehn gekrönten Wappen. Welter 1479, Schöne Patina. Kl. Schrötlingsfehler, sehr schön Davenport 150, Slg. Milas 73.

2500,-

99

www.wag-auktionen.de


522

522

Löser zu 1 1/2 Talern 1664 LW, Clausthal. Ausbeute. Pferd über Grubenansicht / Gekröntes Monogramm in Lorbeerkranz, umgeben von 14 Wappen. Mit Wertpunze. Welter 1498, Davenport 190, Slg. Milas 92. 42,93 g. Schöne Patina. Felder geglättet, sehr schön - vorzüglich

750,-

524 523 523

Taler 1664 LW, Clausthal. Pferd. Welter 1511, Davenport 6521.

Winziger Randfehler, sehr schön - vorzüglich

200,-

524

Georg Wilhelm 1665-1705. 16 Gute Groschen 1694 JJJ, Celle. Pferd. Welter 1595, Davenport 372. Leichte Prägeschwäche, vorzüglich - Stempelglanz

175,-

525

526

526

525

4 Gute Pfennig 1677 RD, Celle. Gekröntes Monogramm, außen herum Jahreszahl / Wert und Münzmeisterinitialen. Sehr schön + Welter 1638.

75,-

Braunschweig-Calenberg-Hannover 526

Georg 1636-1641. Taler 1641 HS, Zellerfeld. Münzmeister Henning Schlüter. Wilder Mann hält Baum, rechts im Feld Schöne Patina. Sehr schön - vorzüglich Blume / Dreifach behelmter Wappenschild. Welter 1454, Davenport 6508.

100

www.wag-auktionen.de

400,-


527

527

Georg Wilhelm 1648-1665. 1 1/4 Taler 1662 HS, Zellerfeld. Brustbild mit langer Allongeperücke nach rechts umgeben von innerem Umschriftkreis, darum vierzehn gekrönte Wappen und oben Braunschweiger Helmzier / Pietas und Justitia in Schöne Patina. Vorzüglich Landschaft. Mit Wertpunze. Welter 1568, Davenport 6531, Slg. Milas 97.

529

528

528

529

2500,-

Johann Friedrich 1665-1679. Palmbaumgulden 1675, Hannover. Münzmeister Rudolph Bornemann. Brustbild nach rechts / Palme auf Felsen im Meer mit zwei Schiffen, auf dem Felsen Oval mit Wert, arabische Jahreszahl in der Umschrift. Mit Sehr schön + Gegenstempel 'Lilienwappen' von Straßburg. Welter 1729, Davenport 376.

500,-

Dicker Ausbeute 24 Mariengroschen 1675, Clausthal. St. Andreas vor Kreuz / Wert und Jahr. Welter 1746, Davenport 393, Sehr schön + Müseler 10.4.2/32.

500,-

530

531

530

531

531

Ernst August 1679-1698. 1/2 Dukat 1695 ohne Münzzeichen, Hannover. 1,75 g. Brustbild mit Allongeperücke nach rechts / Nach links springendes Pferd. Welter 1916, Friedberg 578, Fiala 2832. GOLD. Prägebedingte Randunebenheit, vorzüglich - Stempelglanz

2000,-

Löser zu 2 Talern 1680 RB, Zellerfeld. Münzmeister Rudolf Bornemann. Geharnischtes und drapiertes Brustbild nach rechts / Hand aus Wolken hält Osnabrücker Rad über sonnenbeschienener Meereslandschaft. Welter 1920, Randfehler, patiniert und bearbeitet, sehr schön Davenport 233, Slg. Milas 108. 50.53 g.

1750,-

101

www.wag-auktionen.de


533 532

532

533

532

Ausbeutetaler 1692 HB, Clausthal. Münzmeister Heinrich Bonhorst. St. Andreas mit Kreuz leicht nach links gewandt / Fünffach behelmtes zwölffeldiges Wappen. Welter 1947, Davenport 6626, Müseler 10.4.3/32. Winz. Randfehler, vorzüglich Einseitiger Pfennig 1690, Clausthal. Gekröntes kursives Monogramm teilt Jahreszahl. Welter 2055.

600,-

Fast vorzüglich

75,-

Sophie von der Pfalz, Gemahlin von Ernst August +1714. 1/2 Taler 1714, Clausthal. Auf ihren Tod. Brustbild mit Schöne Patina. Vorzüglich Witwenschleier nach rechts / Zwölf Zeilen Schrift. Welter 2059.

600,-

1/8 Taler 1714, Clausthal. Auf ihren Tod. Brustbild / Schrift. Welter 2061.

Winzige Prägeschwäche, fast vorzüglich

100,-

Georg I. 1714-1727. Ausbeutetaler 1717 HCB, Clausthal. Münzmeister Heinrich Christian Bonhorst. Belorbeertes und drapiertes Brustbild nach rechts / Vier gekrönte Wappen ins Kreuz gestellt, in der Mitte strahlender Stern des Hosenbandordens. Mit Randschrift: SPES DOROTHEA NOVAS * NOVA PRAEMIA LARGIUS AFFERT*. Welter 2226, Schöne Patina. Sehr schön - vorzüglich Davenport 2079, Müseler 10.6.1/5 a.

2000,-

535 534

534

535

536

536

537

537

Ausbeutetaler 1719 HCB, Clausthal. Münzmeister Heinrich Christian Bonhorst. St. Andreas mit Kreuz / Einhorn und Löwe halten gekröntes Wappen behängt mit dem Band des Hosenbandordens, mittleres Schriftband unten. Mit Randschrift: DITIOR*ANDREAS*PROFERT*HAEC*SPLENDIDA*DONA** ("Der reiche Andreas bringt diese glänzenden Gaben"). Welter 2233, Davenport 2075, Müseler 10.6.1/9. (nach dem damals einzigen bekannten Exemplar der PreussagAnscheinend drittes bekanntes Exemplar. Schöne Patina. Vorzüglich Sammlung). Slg. Vogelsang -.

102

www.wag-auktionen.de

2500,-


539 538

538

539

Taler 1727 CPS, Clausthal. Münzmeister Christian Philipp Spangenberg. Auf seinen Tod. Brustbild nach rechts, unter dem Arm Münzmeisterinitialen / Zwölf Zeilen Schrift zwischen Rosette und Stern. Welter 2239, Davenport 2082. Schöne Patina. Kl. Kratzer, fast vorzüglich

750,-

Georg II. 1727-1760. 5 Taler 1758 IAS, Hannover. Wappen. Welter 2540, Friedberg 616.

400,-

GOLD. Fast sehr schön

541

540

540

541

Ausbeutetaler 1745 IBH, Zellerfeld. Ausbeute der Grube 'Güte des Herrn'. Unter strahlendem Himmel mit Wolken drei mit Tannen bewaldete Harzberge, darüber die Metallzeichen für Silber, Kupfer und Blei, vor dem mittleren ein Stollenmundloch, davor Bergleute mit Förderwagen / Gekröntes und verziertes vierfeldiges Wappen. Schöne Patina. Vorzüglich + Welter 2563, Davenport 2100, Müseler 10.6.3/3. Ausbeutetaler 1749 IBH, Zellerfeld. Ausbeute der Grube 'Güte des Herrn'. Welter 2563, Davenport 2100, Müseler 10.6.3/19, Smith 126.

542

1750,-

Fast vorzüglich

900,-

543

542

2/3 Taler 1760 IWS, Clausthal. Pferd. Welter 2584, Davenport 442.

Vorzüglich

150,-

543

32 Schilling 1738, Clausthal. Für das Herzogtum Lauenburg. Münzmeister Christian Philipp Spangenberg. Nach links springendes Pferd / Wert und Jahr in vier Zeilen. Welter 2653, Davenport 605, Smith 193, Jaeger 11, Dorfmann 130. Winz. Schrötlingsfehler, sehr schön +

500,-

544 545 544

Georg III. 1760-1820. 5 Taler 1815. Welter 2787, Jaeger 101, AKS 2, Divo/Schramm 85, Friedberg 619. GOLD. Sehr schön

500,-

545

1/2 Cassataler 1801 C, Clausthal. Belorbeerte Büste nach rechts / Wert, Jahr und Münzzeichen. Welter 2820, Kahnt 190. Winz. Schrötlingsfehler, vorzüglich +

400,-

103

www.wag-auktionen.de


546

547

546

1/6 Taler 1798 PLM, Clausthal. Büste. Welter 2834, Smith 241 C.

547

Georg IV. 1820-1830. 16 Gute Groschen 1820. Jaeger 23 a, AKS 31, Kahnt 200.

548

Fast Stempelglanz

50,-

Vorzüglich - Stempelglanz

100,-

549

548

2 1/2 Taler 1821 B. Jaeger 106, AKS 30, Divo/Schramm 92, Friedberg 1160.

GOLD. Vorzüglich

900,-

549

5 Taler 1825 B. Jaeger 107, AKS 27, Divo/Schramm 90, Friedberg 1159. GOLD. Kleine Kratzer auf Vorder- und Rückseite, vorzüglich +

750,-

551 550 550

Wilhelm IV. 1830-1837. 2/3 Taler 1833. Jaeger 34 b, AKS 67, Kahnt 213 c.

Fast Stempelglanz

100,-

551

10 Taler 1836 B. Jaeger 117 a, AKS 57, Divo/Schramm 98, Friedberg 1165.

GOLD. Sehr schön - vorzüglich

2500,-

553 552

552

553

Ernst August 1837-1851. Taler 1848 B. Jaeger 79, Thun 167, AKS 107, Kahnt 234. Prachtexemplar. Schöne Patina. Fast Stempelglanz

150,-

2 1/2 Taler 1847 B. Jaeger 123, AKS 97, Divo/Schramm 111, Friedberg 1178. In US Plastic-Holder PCGS MS65. GOLD. Stempelglanz

2000,-

554 554

5 Taler 1848 B. Jaeger 124, AKS 93, Divo/Schramm 107, Friedberg 1176.

104

www.wag-auktionen.de

GOLD. Vorzüglich - Stempelglanz

2000,-


555

555

Silbermedaille 1861, von Brehmer. Auf die Enthüllung seines Denkmals vor dem Hauptbahnhof in Hannover. Kopf nach rechts / Das Denkmal mit dem König in Husarenuniform zu Pferd. Brockmann 1087, Wurzbach 1861. 70,5 mm. Prachtexemplar. Schöne Patina. Fast Stempelglanz

300,-

556 556

Georg V. 1851-1866. Cu Pfennig 1852 B. Verziertes Monogramm. Jaeger 82, AKS 154.

Vorzüglich - Stempelglanz

40,-

Taler 1853 B. Münzbesuch. Jaeger 87, Thun 171, AKS 159, Kahnt 238. Prachtexemplar. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

2500,-

557

557

558

558

Doppeltaler 1854. Auf den Münzbesuch des Königspaares. Jaeger 89, Thun 172, AKS 157, Kahnt 244. Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

2500,-

105

www.wag-auktionen.de


559 560 559

Taler 1866 B. Jaeger 96, Thun 174, AKS 144, Kahnt 239.

560

Doppeltaler 1866 B. Jaeger 97, Thun 175, AKS 143, Kahnt 245.

Prachtexemplar. Winz. Kratzer, Stempelglanz

150,-

Vorzüglich - Stempelglanz

300,-

562 561 561

Doppeltaler 1866 B. Jaeger 97, Thun 175, AKS 143, Kahnt 245.

Minimal berieben, vorzüglich - Stempelglanz

250,-

562

Taler 1865 B. Waterloo. Jaeger 98, Thun 176, AKS 160, Kahnt 240. Prachtexemplar. Schöne Patina. Von polierten Stempeln. Vorzüglich - Stempelglanz

100,-

564

565 563

563

Taler 1865. Upstalsboom. Jaeger 100, Thun 178, AKS 162, Kahnt 242.

Fast Stempelglanz

500,-

564

2 1/2 Taler 1853 B. Jaeger 130, AKS 139, Divo / Schramm 116, Friedberg 1182. GOLD. Winziger Randfehler, Kratzer auf der Rückseite, vorzüglich

400,-

565

5 Taler 1853 B. Jaeger 131, AKS 137, Divo / Schramm 114, Friedberg 1180.

566

567

10 Taler 1854 B. Jaeger 132, AKS 136, Divo / Schramm 113, Friedberg 1179.

567

Krone 1857 B. Jaeger 135, AKS 140, Divo / Schramm 117, Friedberg 1183.

Krone 1860 B. Jaeger 135, AKS 140, Divo / Schramm 117, Friedberg 1183.

2000,-

568

566

568

GOLD. Vorzüglich - Stempelglanz

GOLD. Kl. Randfehler, fast vorzüglich

1000,-

GOLD. Winzige Kratzer, sehr schön - vorzüglich

1000,-

GOLD. Winzige Kratzer, fast vorzüglich

1000,-

106

www.wag-auktionen.de


569

569

Marie, Gemahlin Georgs V. +1907 Gmünden. Medaille 1898, von Jauner. Auf ihren 81. Geburtstag. Brustbild nach rechts / Das von Löwen und Einhorn gehaltene Wappen. Brockmann 1126. 56,5 mm, 79,01 g. Schöne Patina. Winz. Kratzer, vorzüglich - Stempelglanz

125,-

571

570

570

570

Georg Wilhelm + 1912. Medaille 1912, von Schwartz. Auf seinen Tod. Brustbild in Uniform nach links / Löwe und Einhorn Mattiert. Prägefrisch halten gekröntes Wappen. Brockmann 1145. 60,5 mm, 89,86 g.

125,-

-Braunschweig, Stadt 571

1/24 Taler 1592. Jesse 81.

Prägeschwäche, sehr schön

100,-

Dukat 1639. Gekrönter Doppeladler in verziertem Oval / Quadrat mit fünf Zeilen Schrift. Jesse 112, Friedberg 534. Gold. Leicht gewellt, sehr schön

2000,-

Taler 1670. Mit Namen und Titel Leopolds. Behelmter Löwenschild, oben Löwenwappen in Rad als Helmzier / Gekrönter Schöne Patina. Kl. Schrötlingsfehler am Rand, vorzüglich Doppeladler. Jesse 163, Davenport 5130.

4000,-

572

573

572

573

107

www.wag-auktionen.de


574

-Zellerfeld, Stadt 574

Schautaler 1730, von R.P. Wahl. Auf die 200-Jahrfeier der Übergabe der Augsburger Konfession. Luther und Melanchthon stehen von vorn und halten das Buch mit der Konfession, zu ihren Füßen der Schwan / Neun Zeilen Schrift. Vorzüglich Slg. Whiting 459, Madai 5181, Slg. GPH 383. 50 mm, 29,3 g.

750,-

Bremen, Erzbistum

575

576

578

577

580

579

Hartwig II. von Uthlede 1184-1208. Brakteat, Bremen? 0,59 g. Heiliger mit Buch und Lilienstab. Berger - vergl. 5 ff, Sehr schön Slg. Bonhoff 11 var.

100,-

Gerhard von der Lippe 1219-1258. Brakteat. 0,58 g. Bischof über Mauer zwischen zwei Türmen. Slg. Bonhoff 29, Berger Sehr schön - vorzüglich .

125,-

Brakteat. 0,41 g. Sitzender Erzbischof mit Schlüssel und Buch auf Bogen. Slg. Bonhoff -, Berger 10, Fd. Bokel 77. Sehr schön - vorzüglich

100,-

578

Brakteat. 0,56 g. St. Petrus sitzt von vorn mit Fahne und Schlüssel. Berger 53, Fd. Bünstorff 93.

Sehr schön

100,-

579

Brakteat. 0,53 g. Bischof mit Schlüssel und segnender Rechten über Bogen mit Rosette. Berger 56, Fd. Bünstorff 78. Sehr schön

90,-

13. Jahrhundert. Brakteat. 0,55 g. Bischof mit Krummstab und Buch, über dem Buch ein Stern. Jungk -, Berger -, Sehr schön Slg. Bonhoff -.

90,-

575

576

577

580

582 581

581

582

581

Georg von Braunschweig 1558-1566. Taler 1562, Bremen. Münzzeichen 'Hundskopf' . Brustbild des Erzbischofs nach links / Mit Braunschweiger Helmzier bedecktes vierfeldiges Wappen mit dreifeldigem Mittelschild. Jungk 223, Sehr schön Davenport 8980, Welter 503.

500,-

Johann Friedrich, Herzog zu Holstein-Gottorp 1596-1634. 1/24 Taler 1619, Bremervörde. Jungk 358.

100,-

108

www.wag-auktionen.de

Vorzüglich


584

583

Bremen, Stadt 583

584

Dicker Doppeltaler 1744. Münzmeister Martin Fischer. Von zwei Löwen gehaltenes, gekröntes ovales Wappen mit Bremer Schlüssel, im Abschnitt Jahreszahl, darunter Stempelschneiderinitialen / Gekrönter Doppeladler. Jungk 515, Schöne Patina. Vorzüglich Davenport 2050.

4000,-

Dukat 1746. Von zwei Löwen gehaltenes, gekröntes ovales Wappen mit Bremer Schlüssel, im Abschnitt Jahreszahl / GOLD. Vorzüglich Gekrönter Doppeladler. Jungk 431, Friedberg 424.

2000,-

586

585 585

1/2 Taler 1748. Jungk 528.

Vorzüglich - Stempelglanz

200,-

586

24 Grote 1749. Jungk 609.

Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

175,-

588

587 587

48 Grote 1753. Jungk 530, Davenport 320 A.

Sehr schön - vorzüglich

175,-

588

Taler 1863 B. Auf die 50-Jahrfeier der Befreiung Deutschlands. Jaeger 26, Thun 124, AKS 14, Kahnt 161. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

100,-

589

590

Coburg, gräflich hennebergische Münzstätte 589

590

Hermann I. 1245-1290. Pfennig. 0,46 g. (um 1290). Lockenkopf mit 10 Locken von vorn im Wulstreif, auf dem Rand Vorzüglich Kugeln / Nicht ausgeprägt. Grasser 1 b.

90,-

Anonym. Um 1290. Pfennig. Kopf von vorn mit elf Locken. Grasser 1 c.

75,-

Sehr schön - vorzüglich

109

www.wag-auktionen.de


591

592

593

Corvey, Abtei 591

592

593

Hermann I. von Holte 1223-1254. Pfennig, Corvey. 1,15 g. HERM - ANVS Sitzender Abt von vorn mit Stab und Buch / CVRVEI///IVI Gelockter, bärtiger Kopf des Hl. Vitus von vorn. Weingärtner 13, Slg. Weygand 3238. Prägeschwäche, sehr schön

750,-

Simon I. zur Lippe, Bischof von Paderborn 1247-1277, als Tutor. Pfennig, ohne Angabe der Mzst. 0,99 g. SIMONEPISCO Sitzender Bischof von vorn mit segnender Rechten und Krummstab / SANTVSVITVSMARTI Kopf des Heiligen mit Vorzüglich Locken von vorn. Weingärtner 30.

750,-

Heinrich III. von Homburg 1275-1306. Pfennig, ohne Angabe der Mzst. 0,90 g. HENR'-EPISCO Sitzender Bischof von vorn mit segnender Rechten und Krummstab / SANCTAVITVSMODESTI Kopf des Heiligen mit Locken von vorn. Sehr schön Weingärtner - vergl. 18 (alle Stücke mit ABBAS).

1000,-

595

594

596

594

Reinhard II. von Bocholz 1555-1585. Mariengroschen 1561, Höxter. Weingärtner 72.

Prägeschwäche, sehr schön +

50,-

595

Florenz von der Velde 1696-1714. 4 Gute Pfennig 1703, Osnabrück. Ilisch/Schwede 337. Leicht rauer Schrötling, sehr schön

250,-

Maximilian von Horrich 1714-1721. 1/12 Taler 1715. Ilisch/Schwede 347, Weingärtner 182 c/a.

Sehr schön

200,-

Brakteat. Ritter mit Kreuzstab links und Fahne rechts, vor sich Ordensschild mit breitem Kreuz. Eggert - vergl. 6 a. Sehr schön +

200,-

Brakteat. Ritter mit Kreuzstab links und Fahne rechts, vor sich Ordensschild mit schmalem Kreuz. Eggert 6 a, Sehr schön + Waschinski 11 a, Neumann 1 b, Voßberg 1.

200,-

Brakteat. Ritter mit Fahne links und Kreuzstab rechts, vor sich den Ordensschild. Eggert 6 b, Waschinski 14, Neumann 1 b. Sehr schön - vorzüglich

200,-

596

597

598

599

Deutscher Orden 597

598

599

600

601

603

602

604

605

600

Hohlpfennig. Säule mit zwei Bögen, darin Kreuze, oben drei Kugeln. Eggert 21 a, Neumann 1 r, Voßberg 39 a. Sehr schön - vorzüglich

601

Hohlpfennig. Säule mit zwei Bögen, darin Kreuze, oben drei Kugeln. Eggert 21 a, Neumann 1 r, Voßberg 39 a. Sehr schön - vorzüglich

602

Hohlpfennig. Kreuz über Bogen mit Stern. Eggert 22 h, Waschinski 28 a.

Sehr schön +

50,50,-

603

Hohlpfennig. Kreuz über Krone. Eggert 26 a.

Sehr schön +

75,-

604

Hohlpfennig. Kreuz über Krone. Eggert 26 b, Waschinski 44.

Sehr schön +

75,-

605

Hohlpfennig. Kreuz über Krone. Eggert 26 b.

Sehr schön

50,-

110

www.wag-auktionen.de

50,-


606

607

608

Ludwig von Ehrlichshausen 1450-1467. Schilling. Wappen auf Langkreuz. Ohne Beizeichen. Neumann 24 a, Sehr schön Slg. Marienburg 767 ff.

100,-

Heinrich Reuss von Plauen 1467-1470. Schilling. Münzzeichen Stern und LOCVTENES M, ohne Kreuzchen über dem Prägeschwäche, sehr schön Schild. Neumann 26 a, Slg. Marienburg 795.

150,-

Schilling. Münzzeichen Schild. Vorderseitenumschrift endet mit LOCUTENES.M. Neumann 26 b, Slg. Marienburg 797/798. Tuscheziffer, sehr schön - vorzüglich

100,-

611

610

609

609

608

607

606

Heinrich Reffle von Richtenberg 1470-1477. Schilling, 1. Art, 4. Abteilung. Umschrift beginnt am Schildrand und Sehr schön - vorzüglich MAGR.hINRICVS. Neumann 27, Slg. Marienburg 825.

250,-

610

Schilling. Beizeichen beiderseits Stern. Neumann 28 a, Slg. Marienburg 866 ff, Voßberg 997.

Sehr schön

75,-

611

Albrecht von Brandenburg 1511-1525. Groschen 1522, Königsberg. Trennungszeichen zwei Kreuzchen. Neumann 39, Sehr schön + Slg. Marienburg - vergl. 1100.

100,-

612

612

Maximilian I. 1590-1618. Taler 1610, Hall. Neumann 97, Dudik 189, Davenport 5849, Prokisch 61. Seltener Jahrgang. Sehr schön - vorzüglich

750,-

Diepholz, Grafschaft

613

613

614

615

Konrad 1510-1514. Einseitiger Pfennig. NOBL CONRAT D DIPhOLT Löwe nach links. Engelke 52, Grote 16, Schulten Sehr schön 741, Giesen 6.2.

75,-

Donauwörth, königliche Münzstätte 614

615

Friedrich II. 1215-1250. Brakteat. 0,78 g. Königskopf neben Löwen mit zurückgewandtem Kopf. Gebhart 19, Steinhilber 127, Slg. Bonhoff 1934, Berger 2670. Prachtexemplar. Herrliche Patina. Winziger Schrötlingsriss, fast Stempelglanz

200,-

Konrad IV. 1250-1254. Brakteat. 0,72 g. Königliches Brustbild mit Lilie und Falke. Gebhart 26, Steinhilber 133, Schöne Patina. Vorzüglich Slg. Bonhoff 1937 (Friedrich), Berger 2677.

200,-

111

www.wag-auktionen.de


618

617

616

Donauwörth, Stadt 616

Taler 1544. Münzmeister Balthasar Hundertpfund. Gekröntes Hüftbild Karls des Großen mit geschultertem Zepter nach rechts, die Linke am Schwertgriff / Gekrönter Doppeladler, auf der Brust Stadtschild. Gebhart 69, Schulten 756, Sehr schön Davenport 9170.

400,-

Dortmund 617

618

Heinrich IV. 1056-1084. Pfennig. 1,24 g HENRIENVSIP Gekröntes Brustbild mit Lanze und Kreuzstab von vorn über Quadermauer / THORTMANNE Kreuz, in den Winkeln je eine Kugel. Berghaus 48 a, Dannenberg 763. Schöne Patina. Prägeschwäche, sehr schön

500,-

Karl IV. 1347-1378. Pfennig. 1,13 g. //ROLVS-//// Thronender Herrscher mit Zepter und Reichsapfel / /IV/-TAST-RE/ Kopf Prägeschwäche, sehr schön des Hl. Reinoldus zwischen je drei Kugeln in Dreieck. Berghaus vergl. 98.

500,-

619

619

620

621

620

621

Sigismund 1419-1437. Weißpfennig (nach 1419). Gekröntes Hüftbild mit Schwert und Reichsapfel / Langkreuz auf Sehr schön doppeltem Schriftkreis. Berghaus 103.

500,-

Friedrich III. 1440-1493. Stüber nach 1451. Hüftbild des Kaisers mit Lilienzepter und Reichsapfel / Adlerschild auf Schöne Patina. Fast vorzüglich Langkreuz. Berghaus 112.

350,-

Stüber nach 1451. Hüftbild des Kaisers mit Lilienzepter und Reichsapfel / Adlerschild auf Langkreuz. Berghaus 112. Schöne Patina. Kl. Prägeschwäche, winz. Schrötlingsriss, sehr schön +

300,-

622

623

623

622

Maximilian I. 1493-1519. Viertelstüber o.J. Berghaus 118.

Schön

100,-

623

Städtische Prägungen der Neuzeit. Taler 1635. Hüftbild des Kaisers nach rechts / Adler. Berghaus 165, Davenport 5212. Sehr schön

1500,-

112

www.wag-auktionen.de


624

624

Medaillen und Marken. Silbergussmedaille o.J., von Rolf Nida. Auf den 70. Geburtstag von Oskar Brand. Kopf nach links / Gerste und Hopfen zwischen Wahlspruch der Bierbrauer: GOTT GEBE GLÜCK UND SEGEN DREIN. 86 mm, 146,63 g. Gussfrisch

624

Oskar Brand wurde 1866 als Sohn eines Kesselfabrikanten in Dortmund geboren. Er trat 1894 als Schwiegersohn von Franz Heinrich Wenker in dessen Unternehmen, der Privatbrauerei 'Dortmunder Kronen' ein.

625

300,-

626 627

Eichstätt, Bistum Gabriel von Eyb 1496-1535. 1/2 Schilling o.J. Der Heilige Willibald über Kapitelwappen / Stifts- und Familienwappen mit Sehr schön Band verbunden, unten E. Cahn 27 b.

1250,-

626

Raimund Anton von Strasoldo 1757-1781. Goldene einseitige brakteatenförmige Marke 1761. EICHSTATT über 1 D und GOLD. Vorzüglich 1761. 0,41 g.

500,-

626

Der Verwendungszweck dieser anscheinend unedierten Marke konnte nicht ermittelt werden.

627

Joseph Graf von Stubenberg 1790-1802. Taler 1796. Brustbild im Hermelin nach rechts / Vierfeldiges Stifts- und Familienwappen auf Kreuzstab und zwei Eichenzweigen, das Ganze auf gekröntem Wappenmantel, Krummstab und Vorzüglich - Stempelglanz Schwert. Cahn 149, Davenport 2213.

625

500,-

628

Einbeck, Stadt 628

Markgrafschaft Meißen. Markgraf Wilhelm I. (1381-1407). Meißner Groschen, Freiberg. Mit zwei Gegenstempeln 'gotisches Kl. Randfehler, sehr schön E'. Krusy E 2,4, Krug 326 ff.

350,-

113

www.wag-auktionen.de


629

630

Eisleben, Stadt 629

630

Silberabschlag von den Stempeln des 5 Pfennig 1918. Mansfelder Gewerkschaft. Frenzel 6326.13. Vorzüglich - Stempelglanz

350,-

Silberabschlag von den Stempeln des 50 Pfennig 1918. Mansfelder Gewerkschaft. Frenzel 6326.17. Vorzüglich - Stempelglanz

350,-

631

631

3/4 Taler 1661. Auf die Jahrhundertfeier der Naumburger Konvention. Brustbild Luthers leicht nach rechts gewandt, darunter Jahreszahl / Stadtansicht von Eisleben, unter einer Leiste das neuere Wappen der Mansfelder Grafen. Vorzüglich Slg. Whiting 137, Tornau 1472 I, Slg. Merseburger 4538. 21,82 g.

400,-

633 632

632

3/4 Taler 1661. Auf die Jahrhundertfeier der Naumburger Konvention. Slg. Whiting 137, Tornau 1472 I, Schöne Patina. Sehr schön - vorzüglich Slg. Merseburger 4538. 18,12 g.

300,-

Emden, Stadt 633

Dukat 1635. Stehender Ritter von vorn mit Schwert und Stadtschild, zu den Seiten die Jahreszahl 16 - 35 / Verzierte Tafel, darin in vier Zeilen DVCA / VALOR / HVNG / ARIAE. Knyphausen -, Friedberg 915. GOLD. Äußerst selten. Minimal gewellt, sehr schön - vorzüglich

6000,-

634

634

Dukat 1694. Münzmeister Johann von Rickingen. Stehender behelmter Ritter mit Schwert in der Rechten und Stadtschild in der Linken / Jahr und drei Zeilen Schrift über Münzmeisterinitialen umgeben von floraler Verzierung. Knyphausen -, Drei bekannte Exemplare, das einzige im Handel. Vorzüglich - Stempelglanz Friedberg 915 var., Slg. Bonin 2933.

634

Exemplar der Auktion Künker 96, September 2004, Nr. 4332 (22.500 Euro).

114

www.wag-auktionen.de

20000,-


635

635

635

Taler o.J. mit Namen und Titel Ferdinands II. Verzierter Stadtschild / Gekrönter Doppeladler. Knyphausen 6280 var., Sehr schön Davenport 5247.

1250,-

Exemplar der Auktion Peus 289, März 1976, Nr. 1076.

636

636

Dukat o.J., Emden. Nachahmung holländischer Dukaten. Stehender Ritter mit geschultertem Schwert und Emdener Stadtschild / Schrifttafel mit floraler Verzierung. Knyphausen -, Friedberg 915. GOLD. Von größter Seltenheit. Minimal gewellt, fast vorzüglich

5000,-

637

637

Vierziger-Medaille 1833 (gepunzt), von Fischer. Zwei Segelschiffe vor Stadtansicht, im Abschnitt Emder Wappen / Zwei ineinander greifende Hände halten gekröntes Zepter zwischen Palmzweigen. Knyphausen 6317. 50 mm, 57,20 g. Herrliche Patina. Fast Stempelglanz

250,-

638

638

Silbermedaille o.J. (um 1850), von Pfeuffer. Prämienmedaille der Emdener Assecuranzcompanie. Schiff im Sturm / Weibliche Allegorie. Knyphausen -, Sommer P120, Slg. Marienburg 5238. 42 mm, 35,18 g. Randgravur: FRIEDRICH Winz. Kratzer, fast Stempelglanz REIMERS DEPUTIRTER 1830.

200,-

115

www.wag-auktionen.de


640

639

Erbach 639

Ludwig III., Johann Casimir und Georg Albrecht 1623-1627. Taler 1624. Jahreszahl neben den Helmhörnern. Sehr schön + Joseph 21, Davenport 6666.

400,-

Erfurt, Stadt 640

Taler 1603. Auf das Schützenfest. Wilder Mann und Wilde Frau halten Schild mit dem Stadtwappen, darüber Rad / Zwei Schöne Patina. Sehr schön Engel mit Armbrust und Gewehr über Schrift. Leitzmann 803, Davenport 5256.

641

641

800,-

642

Medaille o.J., von Apell. Verdienstmedaille des Gewerbe-Vereins für 25jährige treue Mitarbeit. Stehende Erfordia mit Stadtwappen vor Gegenständen der Gewerbe / Verzierte Kartusche in Kranz. Brachmanski Seite 72. 39,5 mm, 24,53 g. Randgravur. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

100,-

-Unter schwedischer Besetzung 642

Gustav II. Adolf 1631-1634. Taler 1631. Auf den Sieg bei Breitenfeld. Strahlender Name Gottes über Schrift / Elf Zeilen Kl. Schrötlingsriss, Felder leicht geglättet, vorzüglich Schrift. S.B. 21 b, Davenport 4545.

400,-

644 643

643

Purimtaler 1632. Auf den ersten Jahrestag des Sieges der schwedisch-sächsischen Truppen in der Schlacht bei Schöne Patina. Sehr schön Breitenfeld. S.B. 23 b, Davenport 4546.

600,-

Erzgebirge 644

1/2 Taler o.J. Adam und Eva unter dem Baum der Erkenntnis / Christus am Kreuz, daneben Soldaten und Reiter. Katz 25. Geprägt. Sehr schön + 35,5 mm, 14,66 g.

116

www.wag-auktionen.de

500,-


646 645

Essen, Stift 645

Anna Salome von Salm-Reifferscheid 1646-1689. Zinnabschlag von den Stempeln des Talers 1680. Stadtansicht, darüber die Darstellung der Ermordung des Hl. Engelbert / Gekröntes Wappen. Kramer zu 43, Davenport zu 5278. Sehr schön

100,-

Essen, Stadt 646

Medaille 1869. Auf die 25jährige Mitgliedschaft im Verein 'Vaterländischer Krieger' in Werden. Adler / Schrift zwischen Originalöse. Kl. Randfehler, sehr schön - vorzüglich Zweigen. 34 mm, 19,82 g.

648

647

100,-

649

Esslingen, königliche Münzstätte 647

648

Heinrich II./III. 1002-1024-1056. Pfennig. 1,39 g. HE////VS Gekrönter Kopf mit spitzer Nase nach rechts / (S VITALIS) Hand auf Kreuz, daneben Punkt in Ringel und vier kleine Kugeln. Dannenberg 951, Klein/Raff 4.40 ff. Stärkere Prägeschwäche, sehr schön

200,-

Pfennig. 1,31 g. ////RICVS Gekrönter Kopf nach rechts / Hand auf Kreuz, daneben Punkt in Ringel und vier kleine Kugeln. Prägeschwäche, gewellt, schön - sehr schön Dannenberg 951, Klein/Raff 4 var..

100,-

Fränkischer Kreis 649

15 Kreuzer 1726, Nürnberg. Heller 331, Slg. Wilmersdörffer 1252.

Vorzüglich

125,-

Konradin 1254-1268. Brakteat. 0,54 g. König sitzt von vorn mit Kreuzstab und Doppelreichsapfel. Hävernick 204, Vorzüglich + Slg. Bonhoff 1530, Berger 2374.

75,-

650

652

651

Frankfurt, kaiserliche und königliche Münzstätte 650

Frankfurt, Stadt 651

Tournose o.J. J.u.F. 158.

Vorzüglich

150,-

652

Tournose o.J. J.u.F. 160.

Sehr schön - vorzüglich

150,-

653

Tournose o.J. J.u.F. 164.

Leichter Doppelschlag, vorzüglich

100,-

653

117

www.wag-auktionen.de


654

654

655

655

Silberabschlag von den Stempeln des Dukaten 1612. Auf die Krönung Kaiser Matthias' II. Krone zwischen Mond und Prachtexemplar. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz Sonne / Schrift. J.u.F. 326 m, Förschner 31.9.

175,-

Klippe 1618, von Schilling. Auf den am 19. November 1618 erschienenen Kometen. Komet mit langem Schweif / Flehende Sehr schön + Hände vor Grasbüschel und Altar im Wasser. J.u.F. 334 d, Slg. Brettauer 2256. 22 x 21,5 mm, 2,43 g.

300,-

656

656

657

657

Silberabschlag von den Stempeln des Dukaten 1742. Auf die Wahl Karls VII. Brustbild nach rechts / Bundeslade mit Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz Gesetzbuch. J.u.F. 743, Förschner 249.

75,-

Silberabschlag von den Stempeln des 1 1/4fachen Dukaten 1764. Auf die Krönung Josefs I. zum Kaiser. Schwert und Schöne Patina. Stempelglanz Steuerruder vor Globus / Schrift. J.u.F. 856, Förschner 354.

75,-

659

658

658

659

Doppeldukat 1790. Auf die Wahl Leopolds II. zum Kaiser. Büste / Krönungsinsignien auf Altar. J.u.F. 925, Friedberg 1016, GOLD. Vorzüglich - Stempelglanz Förschner 390.

2000,-

Dukat 1790. Auf die Wahl Leopolds II. zum Kaiser. J.u.F. 926, Friedberg 1017, Förschner 391.

GOLD. Vorzüglich +

1000,-

Silberabschlag von den Stempeln des Doppeldukaten 1792. Auf die Kaiserwahl Franz' II. Kopf nach rechts / Stadtgöttin Fast Stempelglanz bekränzt Krone und Schwert auf Altar. J.u.F. 942, Förschner 405.

75,-

Silberabschlag von den Stempeln des Dukaten o.J. (1742), von Oexlein. Auf die Krönung Karls VII. Brustbild nach rechts / Vorzüglich + Landschaft mit aufgehender Sonne. J.u.F. 1922, Förschner 276.

90,-

661

660

660

661

662

662

Medaille 1612, von Christian Maler. Auf die Kaiserkrönung Matthias' II. und die seiner Gemahlin. Die beiden Brustbilder nebeneinander nach rechts / Schrift. J.u.F. 319, Slg. Montenuovo 717, Förschner 27. 39,7 mm, 22,24 g. Kleine Randunebenheiten, sehr schön

118

www.wag-auktionen.de

400,-


664 663

663

664

Medaille 1745, von Werner und Oexlein. Auf die Krönung Franz I. Brustbild nach rechts / Der auf Globus mit Reichsadler sitzende Kaiser als Phoebus-Apollon mit Steuerruder und Leier wird von einem Engel gekrönt. J.u.F. 786, Slg. Montenuovo 1769, Förschner 329.2, Slg. Julius -. 44 mm, 29,23 g. Minimaler Randfehler, winziger Kratzer, vorzüglich

350,-

Medaille 1755. Auf die 200-Jahrfeier des Religionsfriedens. Adler mit Schriftband über Erdhalbkugel / Stadtgöttin mit Randfehler, sehr schön - vorzüglich Wappen opfert am Altar. J.u.F. 809, Slg. Whiting 501. 36,5 mm, 14,22 g.

125,-

666 665 665

Doppeltaler 1844. Jaeger 23, Thun 131, AKS 2, Kahnt 182.

Vorzüglich - Stempelglanz

600,-

666

Medaille 1848, Auf die Nationalversammlung. Reichsadler / Schrift in Kranz. J.u.F. 1136 (nur Zinn). 37,5 mm, 14,30 g. Winzige Randfehler, vorzüglich

125,-

668 667

667

Frankfurt-Fürstprimatische Staaten 667

Carl Theodor von Dalberg 1806-1815. Medaille 1807. Auf die Huldigung der Stadt Frankfurt. Brustbild nach links / Ansicht Kleine Kratzer, vorzüglich + der Stadt mit Sachsenhausen von Westen. J.u.F. 987. 41 mm, 27,42 g.

400,-

Freiburg, Stadt 668

2 Kreuzer 1720. Berstett 268.

75,-

Sehr schön

100,-

Sehr schön

250,-

670

669 669

Sehr schön

5 Kreuzer 1734.

Friedberg, Reichsburg 670

Hans Eitel Diede zum Fürstenstein 1671-1685. 3 Kreuzer 1679. Lejeune 63.

119

www.wag-auktionen.de


671

671

Franz Heinrich von Dalberg 1755-1776. Taler 1766, Nürnberg. Nach links reitender St. Georg tötet den Drachen, links Wappen von Friedberg, rechts das von Kaichen / Gekrönter Doppeladler, in den Fängen die Wappen des Burggrafen und Prachtexemplar. Schöne Patina. Stempelglanz seiner Gemahlin, Maria Sophia von Eltz. Lejeune 80, Davenport 2251.

3000,-

672

672

Johann Maria Rudolph 1777-1805. Taler 1804, Frankfurt. St. Georg ersticht den Drachen, im Hintergrund Friedberger Burg, am vorderen Pferdebein Initiale H (Hille) und der Kaichener Schild, im Abschnitt G.B.F G.H. (Georg Bunsen und Georg Hille in Frankfurt) / Gekrönter Doppeladler mit Wappen Österreich-Lothringen auf der Brust, in den Klauen die Wappen von Waldbott-Bassenheim und Nesselrode-Ehreshofen. Lejeune 81, Thun 148, Davenport 655, Kahnt 184. Vorzüglich +

1000,-

673

Fürstenberg 673

Joseph Wenzel 1762-1783. Cu 1/2 Kreuzer 1772 G, Günzburg. Dollinger 41, Berstett 310.

Sehr schön +

150,-

Maximilian II. 1598-1629. Taler 1623. Ovales verziertes vierfeldiges Wappen zwischen geteilter Jahreszahl / Doppeladler Prachtexemplar. Vorzüglich - Stempelglanz mit Schwert und Zepter. Kull 101, Davenport 6673.

2500,-

674

Fugger-Babenhausen-Wellenburg 674

120

www.wag-auktionen.de


676 675

675

Georg IV. 1598-1643. Kipper 12 Kreuzer o.J. Hüftbild mit geschultertem Zepter nach rechts / Gekrönter Doppeladler mit Wertzahl 12 auf der Brust. Kull 83 var., Slg. Kraaz - vergl. 744 (1622). Äußerst selten. Sehr schwach ausgeprägt, justiert, vorzüglich

750,-

Fulda, Bistum 676

Friedrich von Romrod 1383-1395. Pfennig auf Würzburger Schlag. FVLDA Kopf von vorn / FVLDA Burg mit zwei Türmen. Sehr schön Gehrling/Erdmann 57-3, Steinhilber 28.

677

677

678

125,-

678

Johann von Merlau 1395-1440. Pfennig auf Würzburger Schlag, Vacha. Kopf von vorn / Kopf von vorn. Gehrling/Erdmann 58-7, 58-8, Steinhilber 30 a,b. 2 Varianten.

Fast sehr schön

175,-

Philipp Schenk von Schweinsberg 1542-1550. Dreier 1542. Gerling/Erdmann 64-3. Überdurchschnittlich erhalten. Vorzüglich

90,-

680 679

679

Heinrich VIII. von Bibra 1759-1788. 1/2 Taler 1765 VH. Brustbild in Spitzentalar und mit umgehängtem Fürstenmantel nach rechts, darunter Stempelschneiderinitiale M / Auf einem muschelartig verzierten flachen Postament der dreifach behelmte, mit Schwert, Kreuz und Krummstab besteckte, vierfeldige Schild, darunter Wert und Signatur ND. Buchonia 4. Fast sehr schön / sehr schön

400,-

Goslar, Stadt 680

Groschen 1589. BBK 232 (nur zwei Exemplare nachgewiesen).

Schön - sehr schön

100,-

Sehr schön

125,-

681 681

1/24 Taler 1615. BBK 235.

121

www.wag-auktionen.de


683

682

Halberstadt, Bistum 682

682

Albrecht von Brandenburg 1513-1545. Taler o.J. (vor 1525). Der nach links gewandte St. Stephan mit Palmzweig / Vierfeldiges Wappen unter Kardinalshut, mittig aufgelegt die Schilde von Mainz, Magdeburg und Halberstadt. Sehr schön Besser/Brämer/Bürger 40.05, Davenport 9203, Zepernick 302, Schulten 1035.

4000,-

Einer der frühesten Halberstädter Taler.

-Marken und Zeichen 683

Einseitiges brakteatenförmiges Wasserzeichen 1646, Messing. 1646 - WATER - TEKEN über Stadtzeichen in Oval und mit Vorzüglich zwei weiteren Haken links und rechts. Besser/Brämer/Bürger M 054, Slg. Schwanecke 275, Neumann 4961.

150,-

684 685

Halle, erzbischöflich magdeburgische Münzstätte 684

Adelgod 1107-1109. Brakteat. 0,68 g. Bischof mit Fahne, rechts Stern. Slg. Bonhoff 899, Berger 2026, Slg. Löbbecke 498 Fast vorzüglich (Meißen), Schwinkowski 14 (Meißen).

1256,-

Hall in Schwaben 685

Taler 1545. Jahreszahl und Arabeske über zwei Wappen / Gekrönter Doppeladler mit Bindenschild auf der Brust. Raff 32, Sehr schön - vorzüglich Davenport 9213.

1500,-

687 686

686

687

Taler 1545. Jahreszahl und Arabeske über zwei Wappen / Gekrönter Doppeladler mit Bindenschild auf der Brust. Raff 32, Schöne Patina. Winziger Schrötlingsfehler, sehr schön Binder 16, Davenport 9213.

1000,-

Silberabschlag vom den Stempeln des Doppeldukaten 1717. Auf das zweite Reformationsjubiläum. Brustbild Luthers nach Vorzüglich - Stempelglanz rechts / Arche. Raff 124 a, Slg. Whiting 309.

175,-

122

www.wag-auktionen.de


689 688

688

Medaille 1925, von Mayer und Wilhelm. Auf die 400-Jahrfeier der Einführung der Reformation. Brustbild Dr. Johannes Vorzüglich + Brenz halblinks / Ansicht der St. Michaeliskirche. 36 mm, 18,05 g.

150,-

Hamburg, Stadt

689

Dukat 1705. Münzmeister Johann Reteke. Stadtburg zwischen Zweigen / Gekrönter Doppeladler, auf der Brust GOLD. Sehr schön - vorzüglich Reichsapfel. Gaedechens 121, Friedberg 1109.

900,-

690 691

690

691

Dukat 1742. Münzmeister Johann Heinrich Löwe. Stadtwappen in verziertem Oval / Gekrönter Doppeladler, in den Fängen GOLD. Fast Stempelglanz Zepter und Schwert. Gaedechens 142, Friedberg 1123, Jaeger 64.

1750,-

Taler 1584. Stadtburg / Gekrönter Doppeladler. Gaedechens 334, Davenport 9221, Slg. Kirsten 332. Winz. Randfehler, vorzüglich

400,-

692

692

Taler 1735. Stadtwappen mit großer Helmzier, zu den Seiten geteilt Münzmeisterzeichen / Krone über Doppeladler mit Zepter und Schwert, unten Jahreszahl. Gaedechens 525, Davenport 2283, Jaeger 53. Schöne Patina. Winziger Randfehler, vorzüglich

400,-

123

www.wag-auktionen.de


693

693

Breiter Doppeltaler o.J. (1599-1605). Gekrönte Madonna mit strahlendem Heiligenschein auf Mondsichel, in der Rechten Zepter, auf dem linken Arm das Kind, alles von einem großen Strahlenkranz umgeben / Gekrönter Doppeladler mit Schöne Patina. Winziger Kratzer, vorzüglich Stadtburg. Gaedechens 1516, Davenport 296 a.

5000,-

694

694

Silberner Portugaleser 1653, von Dadler. Stadtansicht, davor Schiffe auf Elbe / Schwebende Pax über der Elbe. Gaedechens 1567, Slg. Oetling 953, Wiecek 145, Maué 80, PiN 166, Dethlefs / Ordelheide 121. 49,5 mm, 34,64 g. Prachtexemplar. Herrliche Patina. Stempelglanz

4000,-

695

695

1/4 Schautaler o.J., von M. Freude (1635-58). Verkündigungsszene / Geburt Christi. Gaedechens 1589. 7,01 g. Sehr schön

124

www.wag-auktionen.de

150,-


696

696

Medaille o.J. (um 1700), von Reteke. Auf friedliche Zeiten. Strahlendes Gottesauge über Hafen- und Stadtansicht von Hamburg / Zwischen Palme und Tanne zertritt der Friedensengel den personifizierten Neid und löscht die Kriegsfackel. Prachtexemplar. Herrliche Patina. Fast Stempelglanz Gaedechens 1681, PiN 1233 (Au). 50 mm, 42,01 g.

2500,-

697 697

Medaille 1708. Auf die kaiserliche Kommission. Stadtansicht von Hamburg, im Vordergrund Schiffe / Reichsadler und Wappen von Schweden, Lüneburg, Braunschweig und Brandenburg. Gaedechens 1703, Brockmann 800, Hildebrand 557,133. 32 mm, 10,86 g. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

500,-

698

698

Medaille 1714. Auf das Ende der Pest. Engel mit Wappen über Stadtansicht und Schiffen / Regenbogen in einer Prachtexemplar. Herrliche Patina. Stempelglanz Landschaft. Gaedechens 1734, Slg. Brettauer 1379. 44 mm, 28,85 g.

2000,-

699

699

Medaille o.J., von Johann Reteke (1664-1720). Auf den Fleiß. ORA ET LABORA Kniender Gärtner / ADERIT SINE MORA Sitzende Ceres mit Füllhorn vor Getreidefeld, Hand aus Wolken begießt Ährenbündel. Gaedechens -. Slg. Goppel 1171, Schöne Patina. Vorzüglich + Slg. Kirsten 868. 42,70 mm, 28,30 g.

350,-

125

www.wag-auktionen.de


701 700

700

700

32 Schilling 1808 HSK. Jaeger 38, AKS 12, Kahnt 188.

Fast vorzüglich

50,-

701

Dukat 1818. Jaeger 89, AKS 7, Friedberg 1141, Divo/Schramm 77. GOLD. Prachtexemplar. Von polierten Stempeln. Stempelglanz

1000,-

702

703

702

Dukat 1831. Jaeger 89, AKS 7, Friedberg 1141.

GOLD. Fast Stempelglanz

900,-

703

Dukat 1832. Jaeger 89, AKS 7, Friedberg 1141.

GOLD. Fast Stempelglanz

750,-

704 705

705

704

Dukat 1836. Jaeger 90, AKS 8, Friedberg 1141, Divo/Schramm 78.

GOLD. Kl. Randfehler, vorzüglich

500,-

705

Bankportugaleser zu 10 Dukaten 1841, von Lorenz. Auf die neue Börse. Hammonia mit Steuerruder zeigt auf das neue Gebäude / Schrift in Kranz. Gaedechens 2069, Hamburger Geschichte in Gold -. 42 mm, 34,58 g. GOLD. Polierte Platte. Stempelglanz

3000,-

706

706

Bankportugaleser zu 10 Dukaten 1886 von Lorenz. Auf die Grundsteinlegung des neuen Rathauses. Das Rathaus / GOLD. Fast Stempelglanz Hammonia sitzt hinter Wappen in Vierpass. Gaedechens 2298. 42,5 mm, 36,57 g.

126

www.wag-auktionen.de

2500,-


708 707

707

Hameln, Stadt

707

708

Taler zu 24 Groschen 1558. Münzmeister Wulf Wegener. Stadtburg mit Wappen, zwischen den Türmen Jahreszahl, Münzmeisterzeichen am Anfang der Umschrift / Gekrönter Doppeladler, auf der Brust Reichsapfel. Kalvelage / Schrock 50, Sehr schön Davenport 9233, Schulten 1116.

1/16 Taler 1608. Kalvelage / Schrock 101 var.

Kl. Prägeschwäche, sehr schön +

2000,-

400,-

710 709

709

709

Taler 1632. Stadtburg, im Tor Stadtwappen, oben Jahreszahl / Gekrönter Doppeladler. Kalvelage / Schrock 183, Schöne Patina. Sehr schön Davenport 5382.

7500,-

Hanau-Lichtenberg

710

Philipp Wolfgang 1625-1641. 12 Kreuzer 1626, Wörth. Suchier 450.

Sehr schön

250,-

Ludwig IX. von Hessen-Darmstadt 1736-1768. 2 Kreuzer 1759, Pirmasens. Hoffmeister 3956, Schütz 3153. Prägeschwäche, sehr schön

300,-

711

711

127

www.wag-auktionen.de


712

Hanau-Gesamthaus 712

Friedrich Casimir 1641-1685. 1 1/2facher Schautaler 1658. Auf die Grundsteinlegung der lutherischen Marien- und Johanneskirche in Hanau durch den sächsischen Kurfürsten Johann Georg II. Die Kirche als Schiff im Meer, am Heck das Besonders schönes Stück. Äußerst selten. Vorzüglich Hanauer Wappen / Schrift. Suchier 469, Tentzel Tf. 54/3. 46,72 g.

712

Am 23. Mai 1658 legte der sächsische Kurfürst den Grundstein für die Kirche. In eine ausgesparte Vertiefung wurde die Augsburger Konfession, ein Exemplar von Luthers kleinem Katechismus, je eine Flasche Weiß- und Rotwein und ein Exemplar dieser Denkmünze gelegt. Friedrich Casimir ließ dafür ein außerordentlich prächtiges Fest ausrichten, bei dem auch ein Schießen stattfand. Derselbe prunksüchtige Graf ließ einen Johann Joachim Becher mit der niederländisch-ostindischen Compagnie verhandeln, um in Brasilien im Orinocogebiet Land zu erwerben. Der Vertrag wurde am 18. Juli 1669 tatsächlich unterschrieben und brachte ihm neben außerordentlichen Schulden im Volksmund den Titel 'König von Schlaraffenland' ein. Mit Hilfe des Kaisers wurden Christian II. und Anna Magdalena von Pfalz-Zweibrücken-Birkenfeld die Mitregentschaft übertragen, um so den Fantasien des Grafen ein Ende zu bereiten.

10000,-

Hannover, Stadt

713

714

715

716

713

Hohlpfennig nach 1322. Topfhelm mit Kugel. Buck/Meier - vergl. 47 ff.

Sehr schön

75,-

714

Hohlpfennig nach 1322. Topfhelm mit I. Buck/Meier 51.

Sehr schön

75,-

715

Kreuzgroschen 1501. Buck / Meier 88.

Prägeschwäche, sehr schön

100,-

Mittelalterliche Prägungen im Gebiet des Harzes. Anonym. Um 1000. Otto-Adelheid Pfennig. 1,17 g. Kirche zwischen E Prägeschwäche, sehr schön (liegend) und S / Kreuz, in den Winkeln O-D-D-O. Hatz 21.

100,-

Harz 716

717

717

Neuzeit. Tauftaler 1711 HH. Jahreszahl im Stempel aus 1708 und das Münzmeisterzeichen aus HH (Heinrich Horst) aus Schöne Patina. Winziger Stempelfehler, vorzüglich RB (Rudolf Bornemann) geändert. Taufszene / Schrift. Katsouros 8.

128

www.wag-auktionen.de

300,-


719 718

718

718

Tauftaler 1721 C. Geprägt mit den alten Stempeln des Münzmeisters Rudolf Bornemann. Taufe Christi im Jordan / 10 Schöne Patina. Sehr schön - vorzüglich Zeilen Schrift. Katsouros 12.

400,-

Helmstedt, Abtei 719

Heribert von Büren 1199-1230. Brakteat. 0,74 g. Hüftbild des Abtes zwischen zwei Türmen über Mauer, darunter Bogen Scharf gereinigt, etwas berieben, vorzüglich - Stempelglanz mit muschelartiger Verzierung. Berger -, Slg. Bonhoff -.

719

Ähnliche Typen sind aus dem Fund von Bokel bekannt. Berger führt diese unter den geistlichen Münzstätten im Nordharzgebiet auf und hält neben Helmstedt auch Halberstadt und Hildesheim für möglich.

300,-

721

720

720

Henneberg, Grafschaft 720

721

Wilhelm V. (VI.) 1495-1559. Zinnabschlag von den Stempeln der Medaille 1557. Hüftbild des Grafen im Pelzrock im Alter von 79 Jahren, leicht nach rechts gewandt / Zweifach behelmtes und verziertes vierfeldiges Wappen. Fassungsspuren, vorzüglich / Stempelglanz Heus S. 187 Abb. 107. 54 mm.

250,-

Johann Georg von Sachsen 1611-1656. Kipper 3 Kreuzer 1622, Schleusingen für Henneberg. Rahnenführer 237 ff. Randfehler, schön - sehr schön

75,-

722

722

723

723

Kipper 24 Kreuzer 1622. Schleusingen für Henneberg. Rahnenführer 259, Slg. Merseburger 4331. Prachtexemplar. Vorzüglich - Stempelglanz

400,-

Gemeinschaftsprägungen nach der Teilung 1691-1702, Anteil Gotha-Weimar. Ausbeute 2/3 Taler 1692. Mit Sehr schön Gegenstempel des fränkischen Kreises. Müseler 56.6/2 b, Slg. Merseburger 4346, Davenport 868.

250,-

129

www.wag-auktionen.de


724 724

2/3 Ausbeutetaler 1692. Müseler 56.6/2 h, Slg. Merseburger 4346/47, Davenport 867.

Sehr schön

250,-

Sehr schön

250,-

Ausbeutetaler 1694 der Gruben zu Ilmenau. Auf dem mittleren, größeren von drei Hügeln stehende Henne / Zwei Bergleute halten die behelmten Schilde von Sachsen und Henneberg, darüber Reichsapfel. Müseler 56.6/8 a, Slg. Merseburger 4351, Minimal justiert, sehr schön - vorzüglich Davenport 7484, Schnee 622, Slg. Vogelsang 784.

1250,-

725

725

2/3 Ausbeutetaler 1693. Mit Gegenstempel des Fränkischen Kreises. Müseler 56.6/6, Slg. Merseburger 4350, Davenport 868.

726

726

727

727

727

Ausbeute Dicktaler 1696, Ilmenau. Abschlag von den Stempeln des Halbtalers. Münzmeister Sebastian Altmann. Unter Fürstenhut die Wappen von Sachsen und Henneberg, darunter Münzmeisterzeichen / Zwei Helme mit Helmzier, dazwischen Reichsapfel, unten Jahreszahl. Müseler 56.6/13, Slg. Merseburger -, Davenport 7486 Anmerkung, Arnold/Quellmalz 15 Anmerkung, Daßdorf 2672 ('sehr rar'), Madai 4040, Slg. Vogelsang -, Slg. Schmula-Krappitz -. Von größter Seltenheit. Herrliche Patina. Winziges Sammlerzeichen, vorzüglich - Stempelglanz Müseler weist vier Exemplare dieses Dicktalers nach, von denen je eins in den Kabinetten Dresden und Gotha liegt. Ein drittes Stück wurde in der Sammlung Vogel, Oktober 1928, Nr. 7528 angeboten. Das aus der Sammlung Kneist stammende Stück erzielte den außerordentlich hohen Preis von 450 Mark.

130

www.wag-auktionen.de

17500,-


728

728

729

729

Ausbeutetaler 1698. In hügeliger Landschaft auf dem mittleren Hügel sitzende Henne, im Vordergrund Hüttengebäude, Göpel, Feldgestänge und Wasserrad, darunter Grubenaufriss mit Schächten und arbeitenden Bergleuten / Zwei Bergleute mit Keilhaue neben den behelmten Wappen Sachsen-Henneberg, darüber Reichsapfel. Müseler 56.6/18, Schöne Patina. Fast vorzüglich Slg. Merseburger 4356, Davenport 7488, Schnee 628.

2000,-

Ausbeutetaler 1699, Ilmenau. Münzmeister Sebastian Altmann. Sogenannter Bandtaler. Zwei Bergleute halten die Wappenhelme von Sachsen und Henneberg, oben kleiner Reichsapfel, unter dem Abschnitt Münzmeisterinitialen / Unter Fürstenhut die Wappen von Sachsen und Henneberg, die mit zwei verschlungenen Bändern miteinander verbunden sind. Müseler 56.6/20 d, Slg. Merseburger 4358, Davenport 7490, Schnee 634, Arnold/Quellmalz Seite 167/12, Slg. SchmulaSehr schön - vorzüglich Krappitz 569, Slg. Koch 1815.

2000,-

731

730

730

Ausbeutetaler 1700, Ilmenau. Münzmeister Sebastian Altmann. Zwei Bergleute halten die Wappenhelme von Sachsen und Henneberg, oben kleiner Reichsapfel, unter dem Abschnitt Münzmeisterinitialen / Unter Fürstenhut die Wappen von Sehr schön - vorzüglich Sachsen und Henneberg. Müseler 56.6/22, Slg. Merseburger -, Davenport 7491, Schnee 635.

1250,-

Herford, Abtei 731

Heinrich von Molenark 1225-1235. Pfennig (Sterling). 1,28 g. HENRI - ///EPC Thronender Erzbischof von vorn mit Schlüssel und Buch / hERVORDEVI Sterlingskreuz, in den Winkeln je ein Kugelkreuz. Grote 3, Hävernick 1049 a, Fd. Sehr schön Lechtingen 43 a, Slg. Buchenau II, 180.

1250,-

732 733

732

Anna von Limburg 1520-1565. 1/2 Taler 1552. Limburger Löwe als Wappen der Äbtissin / Vierfeldiges Wappen LimburgHerford, zu den Seiten die ausgeschriebene Jahreszahl 15-52. Grote - vergl. 42. Anscheinend unedierte Variante. Kl. Schrötlingsfehler, Prägeschwäche, sehr schön

1250,-

Hessen 733

Hermann I. 1190-1217. Brakteat, Rothenburg? CVNAONAIH-CVNOANR Landgraf steht von vorn mit Lilienzepter und Schwert zwischen zwei Kuppeltürmen. Berger - vergl. 2988, Fd. Nordhausen - vergl. 301, Fd. Seega -, Slg. Löbbecke 933 Schrötlingsfehler im Randbereich, fast vorzüglich var. (Ludwig III.).

1750,-

131

www.wag-auktionen.de


734

735

734

Sophia von Brabant 1247-1275. Pfennig, Marburg. 0,72 g. SOFIA DVCIS Brustbild von vorn mit zwei Lilienzeptern / Leichte Prägeschwäche, sehr schön MAREBO// Löwe nach links. Schütz 1, Slg. Fiorino 40 (dieses Exemplar).

734

Exemplar der Sammlung Fiorino, Auktion Sally Rosenberg Mai 1917, Nr. 40 und der Auktion Peus 370, November 2001, Nr. 3437.

735

Pfennig, Grünberg. 0,75 g. SOFIA-DVCIS Auf einer Leiste sitzende Fürstin von vorn mit Lilienzepter und Reichsapfel / NONETA IN /// Hüftbild von vorn mit Schwert und Fahne. Schütz 8, Hoffmeister 24 ff. Besonders schön ausgeprägtes Exemplar. Sehr schön - vorzüglich

735

Exemplar der Auktion Peus 316, November 1986, Nr. 2026.

737

736

737

736

500,-

900,-

737

Heinrich I. 1264-1308. Pfennig, Wolfhagen. 1,10 g. Hüftbild des Herrschers mit Schwert und Reichsapfel / Brustbild im Sehr schön + Portal eines Torgebäudes. Schütz 35.1.

175,-

Ludwig I. 1413-1458. Kronengroschen o.J., Kassel. 3. Gruppe, Umschrift der Vorderseite endet mit LA. Schütz 268. Sehr schön - vorzüglich

50,-

739 738

738

738

Philipp der Großmütige 1509-1567. Taler 1538, Kassel. Geharnischtes Brustbild mit Kommandostab nach links / Löwe Sehr selten. Winz. Kratzer, sehr schön nach links, in der Umschrift vier Wappen. Davenport 9269, Schütz 408.1.

738

Exemplar der Auktion Künker 80, März 2003, Nr. 2136.

739

Schüsselpfennig. Rundes, vierfeldiges Wappen mit Herzschild Ziegenhain, ohne P. Schütz 478.

50,-

741

740

740

Sehr schön - vorzüglich

2500,-

Medaille 1537, Stempel von Hieronymus Dietrich. Brustbild mit Barett und im Hermelin fast von vorn / Fortuna mit Glücksrad auf Weltkugel nach links stehend, im Hintergrund Landschaft mit einer Burg und Häusern. Hoffmeister 287, Slg. Fiorino 415, Schütz 403, Slg. Lanna, Auktion Lepke 1911, Nr. 899 (dieses Exemplar). 39 mm, 18,20 g. Mit altem Henkel. Zeitgenössischer Guss, altvergoldet, Felder leicht geglättet, sehr schön +

750,-

Hessen-Marburg 741

Ludwig IV. 1567-1604. Taler 1588. Ausbeute der Grube Gladenbach. Dreifach behelmtes vierfeldiges Wappen mit Sehr schön Mittelschild / Zehn Zeilen Schrift. Schütz 496, Hoffmeister 461/62, Davenport 9288, Müseler 28.3.5.

132

www.wag-auktionen.de

2000,-


742

742 743

742

743

743

1/2 Groschen zu 4 Heller 1596, Marburg. Drei Wappen und abgekürzte Jahreszahl 9 - 6 / Reichsapfel in verzierter Schön - sehr schön Kartusche, zu den Seiten 1/2 - G / 4 Z - f B. Schütz 516.1, Hoffmeister 495/96 var.

125,-

Halbtaler 1604, Marburg. Münzmeister Peter Arnsperger. Geharnischtes Hüftbild halblinks, in der Rechten Helm, die Linke am Schwertgriff / Der hessische Landgrafenhelm zwischen den Helmen von Katzenelnbogen und Ziegenhain. Schütz 528, Schöne Patina. Vorzüglich Hoffmeister 520, Slg. Fiorino 455.

3000,-

Exemplar der Slg. Fürstenberg, Auktion Helbing, Dezember 1932, Nr. 1200 und der Auktion Frankfurter Münzhandlung 140, Mai 1993, Nr. 756.

744

745

744

Schüsselheller o.J. Löwenschild, darüber LL. Schütz 535, Hoffmeister 533, Slg. Fiorino 470.

744

Exemplar der Sammlung Dr. Schütz, Auktion Peus 370, November 2001, Nr. 3582.

Sehr schön

175,-

Sehr schön

50,-

746

Moritz 1592-1627. Taler 1594, Kassel. Geharnischtes Hüftbild mit geschulterter Streitaxt nach rechts, vor ihm Helm / Sehr selten. Kl. Schrötlingsfehler am Rand, sehr schön Dreifach behelmtes Wappen. Schütz 583, Davenport 9280.

3000,-

746

Exemplar der Auktion Peus 366, April 2000, Nr. 2040.

747

Albus 1622. Schütz 668.

Hessen-Kassel 745

Wilhelm IV. 1567-1592. Hohlringheller o.J. W*L über Löwenwappen, zu den Seiten Z - H. Schütz 574.

747 746

746

Vorzüglich

150,-

Taler 1632. Auf seinen Tod. Zwei gekreuzte Turnierlanzen, oben Laubwerk zwischen Palmwedeln, unten Totenglocke und Sehr schön + Stundenglas / Zehn Zeilen Schrift. Schütz 811.1, Hoffmeister 773 ff, Davenport 6726.

600,-

748

748

133

www.wag-auktionen.de


749

749

Wilhelm V. 1627-1637. Taler 1627. Brustbild im Mantel und mit Spitzenkragen zwischen geteilter Jahreszahl nach rechts / Dreifach behelmtes vierfeldiges Wappen mit aufgelegtem Löwenschild. Schütz 728, Hoffmeister 828 ff, Davenport 6734. Prachtexemplar. Schöne Patina. Vorzüglich +

751

750

750

3000,-

Weidenbaumtaler 1637. Nach links schreitender Löwe zwischen geteilter Jahreszahl, darunter Interimsmünzzeichen Ringel / Weidenbaum im Sturm. Schütz 891, Hoffmeister 1070 und 7055 Anm., Davenport 6757. Schöne Patina. Kl. Randfehler, vorzüglich

750

Der 1637er Weidenbaumtaler ist eine variantenreiche Prägung der Münzmeister Lubertus Hausmann, Arnold Gall oder G. Kruckenberg. Das Stück, welches anstelle eines Münzmeisterzeichens einen Ringel zeigt, scheint am Anfang dieser Prägungen zu stehen. Schütz sieht darin eine Interimsprägung vor Bestallung eines Münzmeisters, Hoffmeister spekuliert über das Zeichen einer vierten Münzstätte. Die Prägung scheint nicht umfangreich gewesen zu sein. Im Vergleich zu den anderen Stücken ist dieser Taler deutlich seltener.

751

1/2 Weidenbaumtaler 1637. Münzmeister Arnold Gall. Weidenbaum im Sturm, zu den Seiten links zwei Häuser, rechts ein Haus / Nach links schreitender Löwe zwischen geteilter Jahreszahl, unten Münzmeisterinitialen. Schütz 938. Schöne Patina. Vorzüglich

750,-

1750,-

753

752

752

753

752

Wilhelm VI. 1637-1663. Weidenbaumtaler 1637. Weidenbaum im Sturm, im Hintergrund Stadtansicht mit vier Häusern und einem Kirchturm / Hessischer Löwe nach links, zwischen den Vorderpranken Stern, zu den Seiten die Jahreszahl. Schöne Patina. Vorzüglich Schütz 1009, Davenport 6770.

1000,-

Karl 1670-1730. Albus 1693 IVP. Feinsilber. Brustbild / Gekröntes Monogramm. Schütz 1338, Hoffmeister 1610. Schöne Patina. Vorzüglich

175,-

134

www.wag-auktionen.de


755 754

754

755

Friedrich II. 1760-1785. Taler 1766. Geharnischtes Brustbild mit im Nacken gebundenen Haaren und mit Mantel nach rechts / Zwei Löwen auf Leiste halten das gekrönte Wappen umgeben von dem Band des Hosenbandordens, Mittelschild Prachtexemplar. Schöne Patina. Fast Stempelglanz Löwenwappen. Schütz 1850, Hoffmeister 2323, Davenport 2301.

1000,-

Taler 1766. Büste mit im Nacken gebundenen Haaren nach rechts / Von zwei Löwen gehaltenes Wappen mit Fürstenkrone Minimal justiert, vorzüglich und Ordensband auf Podest. Schütz 1852, Davenport 2302.

300,-

757

756 756

1/4 Taler 1768. Büste. Schütz 1881.

Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

150,-

757

Wilhelm II. 1821-1847. 5 Taler 1828. Jaeger 54, AKS 18, Divo/Schramm 129, Friedberg 1293. Auflage 952 Stück. GOLD. Fast vorzüglich

7500,-

759

758 758

Kurfürst Wilhelm II. und Friedrich Wilhelm 1831-1847. 1/6 Taler 1839. Jaeger 31, AKS 47.

759

Friedrich Wilhelm I. 1847-1866. Cu Heller 1862. Jaeger 39, AKS 68.

Fast Stempelglanz

100,-

Polierte Platte

150,-

Ernst Ludwig 1678-1739. Taler 1714, Itter. 'Itterer Ausbeute'. Geharnischtes und drapiertes Brustbild nach rechts / Hügelige Landschaft mit Itterburg und den Ortschaften Dorfitter und Obernburg, davor der flache Lauf der Itter, in der Nähe Stollenmundloch und Schacht mit Bergleuten, unten von zwei Löwen gehaltenes, gekröntes Wappen. Schütz 2868, Vorzüglich + Hoffmeister 3577, Davenport 2315, Müseler 28.2/4.

3000,-

Taler 1714, Itter. 'Itterer Ausbeute'. Geharnischtes und drapiertes Brustbild nach rechts / Hügelige Landschaft mit Itterburg und den Ortschaften Dorfitter und Obernburg, davor der Lauf der Itter, in der Nähe Stollenmundloch und Schacht mit Bergleuten, unten von zwei Löwen gehaltenes, gekröntes Wappen. Schöne Patina. Felder minimal geglättet, vorzüglich Schütz 2868, Hoffmeister 3581, Davenport 2315, Müseler 28.2/4.

2500,-

760

761

Hessen-Darmstadt 760

761

135

www.wag-auktionen.de


762

762

Karolin 1733, Darmstadt. Kopf nach rechts / Vier ins Kreuz gestellte, gekrönte Doppelmonogramme, in der Mitte Rund mit GOLD. Winz. Kratzer, sehr schön + Wertzahl X. Schütz 2900, Friedberg 1208.

750,-

763

763

Ludwig VIII. 1739-1768. 1/2 Schautaler (Saugulden) o.J. Auf die Wildschweinjagd. Keiler in Landschaft / Schrift auf Prachtexemplar. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz Wildschweinfell. Schütz 3131, Hoffmeister 3939.

764

764

765

765

Medaille o.J. Verschlungenes Monogramm NB / Schrift. Schütz 3113, Hoffmeister 3911. 33 mm, 10,33 g. Schöne Patina. Kleine Randfehler, fast vorzüglich

250,-

Ludwig X. 1790-1806. Taler 1793, Darmstadt. Brustbild nach rechts / Zwei Löwen halten gekrönten ovalen Wappenschild. Winz. Kratzer, sehr schön Davenport 2337, Schütz 3212.

900,-

766

766

767

3000,-

767

Ludwig II. 1830-1848. Doppeltaler 1842. Jaeger 40, Thun 195, AKS 99, Kahnt 264. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

400,-

Doppeltaler 1844. Jaeger 41, Thun 196, AKS 100, Kahnt 265.

Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

750,-

GOLD. Winziger Kratzer, vorzüglich +

900,-

768 768

5 Gulden 1841. Jaeger 62, AKS 98, Divo / Schramm 121, Friedberg 1232.

136

www.wag-auktionen.de


769

769

10 Gulden 1842. Jaeger 63, AKS 96, Divo / Schramm 120, Friedberg 1231, Schlumberger 449. GOLD. Prachtexemplar. Stempelglanz

7500,-

771 770 770

770

Ludwig III. 1848-1877. Doppeltaler 1854. Jaeger 52, Thun 199, AKS 119, Kahnt 268.

Sehr schön +

500,-

Sehr schön

150,-

Sehr schön - vorzüglich

50,-

Konrad II. 1221-1246. Brakteat, Alfeld. 0,70 g. Bischof mit Kelch und Kreuz sitzt von vorn auf Mauer zwischen zwei Vorzüglich + Türmen, darunter A - A. Mehl 133, Slg. Bonhoff 265, Berger 1118.

175,-

Brakteat. 0,74 g. Sitzender Bischof zwischen zwei Zinnentürmen mit Kugelkreuzen, vom Boden der Türme bis zu den Füßen des Bischofs verlaufen zwei Gitterbänder. Mehl 134, Slg. Bonhoff 239, Berger 1123, Fd. Hildesheim 6, Fd. KleinScharf gereinigt, berieben, vorzüglich -Stempelglanz Freden 5.

200,-

Hessen-Homburg 771

Philipp 1839-1846. 6 Kreuzer 1840. Jaeger 5, AKS 169.

772

773

774

-Wimpfen, Stadt 772

Einseitige Messingmarke 1570. W über Baumstamm und Jahr. Hoffmeister 6944.

Hildesheim, Bistum 773

774

775

775

776

Ferdinand von Bayern 1612-1650. 1/24 Taler 1624 GH, Moritzberg. Münzmeister Gerhard Hoen. Mehl Typ I, 556, Sehr schön Schieferdecker 2302 var. Letzte in Moritzberg geprägte Groschenmünze.

100,-

Hildesheim, Stadt 776

Messing Torzeichen 1797 der Neustadt. Wert 3 Pfennig. Buck/Bahrfeldt 635.

Sehr schön +

150,-

137

www.wag-auktionen.de


778 777

777

778

Silbermedaille 1803, von Loos. Auf die Vereinigung von Hildesheim und Goslar mit Preußen. Brustbild nach links / Borussia neben Steinblock. Mit HULDIGUNGSMÜNZE unter dem Brustbild. Buck/Bahrfeldt 587, Knyphausen 5913. Slg. Marienburg 5226, Slg. Henckel 5269, Bolzenthal 30/4, Sommer A 97/4. 42,5 mm, 27,53 g. Prachtexemplar. Schöne Patina. Fast Stempelglanz

500,-

Medaille 1803, von Abramson. Auf die Huldigung von Hildesheim und Goslar. Brustbild nach links / Sitzende Borussia mit Waage, Füllhorn und Schild. Slg. Henckel 5269 g, Slg. Marienburg 5229, Bolzenthal 37/2, Hoffmann 104. 30 mm, 9,41 g. Vorzüglich - Stempelglanz

175,-

781 779

780

Hildesheim-Peine, Stadt Stempelglanz

1000,-

Vorzüglich +

750,-

Schrötlingsfehler, sehr schön

125,-

779

Silberabschläge von den Stempeln des 1, 5, 10, 25 und 50 Pfennig o.J. Frenzel 420.1-5. 5 Stück.

780

Tombakabschläge von den Stempeln des 1, 5, 10, 25 und 50 Pfennig o.J. Frenzel 420.1-5. 5 Stück.

Hohenlohe 781

Kippermünzen. 3 Kreuzer 1622. Albrecht 95 var.

782

783

Hohenlohe-Ingelfingen 782

Philipp Heinrich und Heinrich August 1743-1781. 10 Kreuzer 1770, Nürnberg. Albrecht 202.

Vorzüglich - Stempelglanz

125,-

783

Friedrich Ludwig 1796-1806. Taler 1796. Brustbild nach rechts / Wertangabe mit großer römischer Wertzahl und Kleine Flecken, vorzüglich - Stempelglanz Jahreszahl. Albrecht 207, Davenport 2356.

2000,-

138

www.wag-auktionen.de


784

785

Hohenlohe-Kirchberg 784

Christian Friedrich Karl 1767-1806. 1/2 Taler 1804 D, Wertheim. Münzmeister Anton Paul Dallinger. Brustbild mit Nackenschleife nach rechts / Wappenmantel mit Fürstenkrone, darauf von zwei Löwen mit Fahnen gehaltenes fünffach Winziger Kratzer, vorzüglich + behelmtes Wappen. Albrecht 217, Kahnt 270 A.

3000,-

Hohenlohe-Neuenstein 785

Wolfgang Julius 1676-1698. Taler 1697, Nürnberg. Geharnischtes Brustbild mit vorgehaltenem dreiteiligem Wappenschild nach rechts / Gepanzerter Ritter reitet nach rechts über die personifizierten Laster Neid, Geiz und Wollust. Albrecht 136, Schöne Patina. Fast vorzüglich Davenport 6831.

600,-

787

786

Hohenlohe-Neuenstein-Öhringen 786

Ludwig Friedrich Karl 1765-1805. Taler 1785, Nürnberg. Albrecht 172, Davenport 2353.

Vorzüglich

1000,-

Volkmar Wolfgang, Eberwein und Ernst VI. 1554-1561. Ausbeutetaler 1556 der Grube St. Andreas. Der Heilige hält mit beiden Händen Kreuz, zu den Seiten die geteilte Jahreszahl / Zweifach behelmtes Wappen. Schulten 112 a, Winziger Schrötlingsfehler am Rand, winziger Kratzer, sehr schön + Davenport 9310, Müseler 31/31.

500,-

Hohnstein, Grafschaft 787

789

790

788

788

Volkmar Wolfgang 1562-1580. Ausbeutetaler 1568, Ellrich. Stehender St. Andreas hält Kreuz / Zweifach behelmter vierfeldiger Wappenschild Hohnstein-Lohra mit Klettenberger Mittelschild. Schulten 136 e, Davenport 9313, Müseler 31.52. Vorzüglich

750,-

Isenburg-Büdingen 789

790

Wolfgang. Silberabschlag von den Stempeln des Cu Schnepfenhellers o.J. (1906), Berlin. Jaeger zu 10, Zilch 11 a. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

250,-

Silberabschlag von den Stempeln des Cu Schnepfenhellers o.J. (1906), Berlin. Jaeger zu 10, Zilch 11 a. Polierte Platte. Fast Stempelglanz

250,-

139

www.wag-auktionen.de


791

792

Jever, Herrschaft 791

792

Maria 1536-1575. Heilandstaler o.J. (nach 1559), Jever. Münzzeichen Lilie. Münzmeister Heinrich Meinerts. Löwe nach links, in der linken Pranke an einem doppelten Band jeversches Wappen / Der auferstandene Heiland mit Heiligenschein auf dem Tod stehend, in der rechten Hand die Siegesfahne, die Linke segnend. Merzdorf 29, Lehmann 7 D/a, Sehr schön Davenport 9337.

750,-

Danielstaler 1561, Jever. Zwischen drei Löwen betender Daniel in der Löwengrube erhält vom Propheten Habakuk und einem Engel zwei Gefäße mit Nahrung / Behelmter Löwenschild zwischen geteilter Jahreszahl. Merzdorf 37-42 var., Schöne Patina. Sehr schön - vorzüglich Lehmann 5 G/c, Davenport 9339.

1500,-

794 793

793

Kreuztaler 1572, Jever. Behelmter Löwenschild zwischen geteilter Jahreszahl / Verziertes Kreuz, mittig Jeversches Wappen, in den Winkeln abwechselnd die Wappen von Jever und Oldenburg, beginnend mit dem Wappen von Jever. Sehr schön Münzzeichen Eichel. Merzdorf 50, Davenport 9342 a.

793

Exemplar der Auktion Peus 361, November 1999, Nr. 1683.

794

Carl Wilhelm von Anhalt-Zerbst 1667-1718. 1/3 Taler 1672 IAQ, Jever. Münzmeister Johann Andreas Quenstedt. Sehr schön - vorzüglich Jeverscher Helm / Wert und Münzzeichen in fünf Zeilen. Merzdorf 91, Mann 399 a.

795

795

796

3500,-

250,-

796

1/3 Taler 1672 IAQ, Jever. Münzmeister Johann Andreas Quenstedt. Jeverscher Helm / Wert und Münzzeichen in fünf Sehr schön Zeilen. Merzdorf 91, Mann 399 d.

200,-

1/3 Taler 1672 IAQ. Jeverscher Helm / Wert. Merzdorf 91, Mann 399 d.

Sehr schön

200,-

1/6 Taler 1690 CP, Jever. Münzmeister Christian Pfahler. Monogramm CWPA unter Fürstenhut, unten Wertbezeichnung in Sehr schön Oval / Jeverscher Helm flankiert von Münzmeisterinitialen. Merzdorf 94 var., Mann 404 a.

750,-

797

797

140

www.wag-auktionen.de


798

799

800

798

799

Friedrich August von Anhalt-Zerbst 1747-1793. 4 Groot 1764. Merzdorf 126, Jaeger 6, Mann 421. Schöne Patina. Vorzüglich +

100,-

Vorzüglich - Stempelglanz

90,-

Wilhelm V. 1539-1592. Taler o.J., Mühlheim. Brustbild mit Barett nach links / Fünffeldiges verziertes Wappen. Noss 289 a, Randfehler, Schrötlingsfehler, sehr schön Davenport 8928.

300,-

Groot 1764. Merzdorf 129, Jaeger 5, Mann 422.

Jülich-Berg 800

802 803 801

801

Johann Wilhelm II. 1679-1716. Medaille 1711, von Hautsch und Freitag. Auf das Vikariat nach dem Tode Josefs I. Büste mit Allongeperücke nach rechts / Nimbierter Doppeladler, auf der Brust Krone über zwei Wappenschilden und Reichsapfel. Sehr schön + Noss -, Slg. Memmesheimer -, Exter I, 363. 44 mm, 34,82 g.

750,-

Kempten, Stadt 802

803

Einseitiger Pfennig o.J. (ab 1510). Gekrönter Doppeladler ohne weiteren Buchstaben. Nau 4 a, Haertle -. Sehr schön - vorzüglich

100,-

1/2 Taler 1544. Brustbild Kaiser Karls V. mit geschultertem Zepter nach rechts / Gekrönter Schild mit dem Doppeladler umgeben von den Wappen Österreichs, Burgunds und Tirols, im Feld vier Feuereisen. Nau 110, Haertle 303. Besserer Jahrgang. Sehr schön +

600,-

804

805

806

Kleve 804

Adolf II. 1394-1448. Doppelgroschen, Kleve. Zwei behelmte Wappen / Kreuz mit aufgelegtem Adlerschild, in den Winkeln Prägeschwäche, sehr schön Lilien. Noss 110.

804

Aus dem Fund von Epe, Kreis Ahaus.

805

Johann I. 1448-1481. Weißpfennig, Wesel? Schräg gestellter Klever Schild mit Helm und Zier / Schräg gestellter Prägeschwäche, sehr schön Märkischer Schild mit Helm und Zier. Noss 134.

175,-

806

Blanken o.J., Wesel. Hüftbild zwischen zwei Wappen / Kreuz in doppeltem Schriftkreis. Noss 140, Slg. Weygand 760. Kl. Randausbruch, schön - sehr schön

250,-

806

Exemplar der Auktion WAG 1, Februar 1993, Nr. 959

175,-

141

www.wag-auktionen.de


809

807 807

Brasspfennig 1479, Kleve. Noss 149, Levinson I-167.

Leichte Prägeschwäche, sehr schön

175,-

808

Johann II. 1481-1521. Stüber 1503, 1509 Wesel. 3 Gröschlein o.J. (nach 1490). Noss 176 a, 178 b, 193. 3 Stück. Teilweise leicht korrodiert, schön - sehr schön

100,-

Schwanenstüber 1485, Kleve. Noss 186, Levinson I-199.

250,-

809

Prägeschwäche, sehr schön - vorzüglich

811 810

810

Braßpfennig 1508, Emmerich. Klevischer Helm über zwei Wappen / Blumenkreuz, in den Winkeln je eine Lilie. Noss 224. Schön - sehr schön

100,-

Köln, königliche und kaiserliche Münzstätte 811

Heinrich II. 1002-1024. Pfennig. 1,06 g. Unbekannte rheinische Münzstätte, Andernacher Typ. Zwei von einander abgewandte durch einen Stab getrennte barbarisierte Köpfe / Colonia-Monogramm. Hävernick 161. Prägeschwäche, sehr schön

813

813

814

300,-

814

Philipp II. von Daun-Oberstein 1508-1515. Goldgulden 1511, Deutz. Thronender Christus, unten Stiftsschild belegt mit dem Wappen von Dhaun / Stiftsschild mit dem Dhauner Mittelschild, in den Winkeln die Wappen von Mainz, Trier und GOLD. Überdurchschnittlich erhalten. Fast vorzüglich Pfalz. Noss 535, Friedberg 804.

2500,-

Hermann von Wied 1515-1547. Goldgulden 1545, ohne Angabe der Münzstätte, Deutz. Christus thront über Stiftsschild / In Dreipass Stiftsschild belegt mit dem Wappen von Wied, in den Ecken die Schilde von Mainz, Trier und Pfalz. Unedierte GOLD. Sehr selten. Sehr schön Umschriftvariante mit MO:AV. Noss 622 var., Friedberg 805.

7500,-

815

815

Salentin von Isenburg 1567-1577. Taler 1568, Deutz. St. Petrus mit Schlüssel und Buch steht von vorn, zu den Seiten die geteilte Jahreszahl / Behelmter vierfeldiger Stiftsschild mit Mittelschild von Isenburg. Noss 69, Davenport 9126. Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

142

www.wag-auktionen.de

5000,-


816 817

816

817

Ferdinand von Bayern 1612-1650. Cu 3 Pfennig o.J., Arnsberg oder Werl. Für das Herzogtum Westfalen. Noss 296, Grüne Patina. Sehr schön + Weingärtner 448.

250,-

Maximilian Heinrich von Bayern 1650-1688. Brabanter Schilling 1655 zu 1/8 Taler, Geseke. Nachahmung der Schillinge Schön von Lüttich. Noss 467 b.

125,-

818 819 818

8 Heller 1662, Recklinghausen. Noss 543.

Sehr schön

150,-

819

Clemens August von Bayern 1723-1761. 6 Mariengroschen 1754. Noss 754.

Vorzüglich +

100,-

Johann von Geissel 1845-1864. Medaille 1850, von Wiener. Auf die Erlangung der Kardinalswürde. Büste nach links / Blick in das Innere des Hochchores des Doms. Weiler 75, Hoydonck 75 (Br.). 50,5 mm, 42,91 g. Schöne Patina. Winziger Kratzer, vorzüglich - Stempelglanz

350,-

820

820

822

821

Köln, Stadt 821

822

Dicker doppelter 'Dreikönigstaler' oder 'Ursulataler' o.J. (1620/1632). Die Heiligen Drei Könige hinter Kölner Stadtschild / Rheinschiff mit der Heiligen Ursula, Papst Cyriacus, dem englischen Prinzen Aetherius und den Jungfrauen. Noss 78, Schöne Patina. Sehr schön - vorzüglich Davenport -, Weiler 464.

5000,-

Goldgulden 1570. Spitzer Vierpass mit Kölner Schild, in den Winkeln die Wappen von Mainz, Trier, Köln und Bayern / Gekrönter Doppeladler mit Reichsapfel auf der Brust. Noss 155, Friedberg 759. GOLD. Schrötlingsriss, Prägeschwäche, sehr schön

1000,-

143

www.wag-auktionen.de


824

823

823

Goldgulden 1605. Stadtwappen in spitzem Vierpass, in den Winkeln die Wappen von Mainz, Trier, Bayern und Köln. GOLD. Von größter Seltenheit. Sehr schön - vorzüglich Noss 270, Friedberg 760.

823

Noss kannte nur einen klippenförmigen Abschlag im Berliner Museum.

824

1/6 Taler 1716. Noss 576 ff.

2000,-

Schöne Patina. Vorzüglich

75,-

Taler 1742. Auf die Huldigung. Porträt Kaiser Karls VII. nach rechts / Auf reich verzierter Helmzier mit Pfauenschweif aneinandergelehnt das alte und neue Stadtwappen. Noss 633 a, Davenport 2189, Wittelsbach 1990. Schöne Patina. Fast vorzüglich

2000,-

826 825

825

825

Konstanz, Bistum 826

Warmann von Dillingen-Kyrburg 1026-1034. Pfennig. 0,50 g. Kirchengiebel / Kreuz (nicht erkennbar). Dannenberg 1016, Fast sehr schön Kluge, Salier -, Dannenberg (Schweiz) 11.

828

827

827

828

100,-

Eberhard II. von Waldburg-Thann 1248-1274. Brakteat. 0,49 g. Bischöfliches Brustbild mit Krumm- und Lilienstab. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz Cahn 57, Slg. Bonhoff 1811, Slg. Wüthrich 234, Berger 2489, Klein/Ulmer 26.

125,-

Brakteat. 0,44 g. Bischof von vorn hält zwei Kreuzfahnen. Cahn 58, Slg. Bonhoff -, Slg. Wüthrich 254, Berger 2488, Randfehler, vorzüglich Klein/Ulmer 33.

50,-

830

829

Konstanz, Stadt 829

Böhmen. Prager Groschen. Mit Gegenstempel 'Bischofskopf'. Krusy 5,9.

Sehr schön (schön)

500,-

830

Goldgulden o.J. (1507-1511, 1513), mit Namen Maximilians. Mit Unzialschrift. Adler mit Stadtwappen / Reichsapfel in GOLD. Sehr schön Dreipass. Nau 83, Friedberg 841, Schulten 1710.

1750,-

831 831

Zweier o.J. (um 1563). Nau 90 ff.

Sehr schön

144

www.wag-auktionen.de

75,-


834 832 833

Landau, Stadt 832

Belagerungsklippe zu 1/2 Gulden 2 Kreuzer 1713. Belagerung durch die Franzosen. Monogramm des Prinzen Karl Vorzüglich Alexander von Württemberg umgeben von vier Wappen und zwei Schrifttafeln. Klein/Raff 222. 5,66 g.

1250,-

Leiningen-Westerburg 833

Georg Wilhelm 1637-1695. 2/3 Taler 1676. Joseph 82, Davenport 607.

Sehr schön +

750,-

Johann I. 1398-1407. Pfennig. Bärtiger Kopf mit Gugel und Stülphut nach links in Dreipass / h a L s um Rosette. Friedl 31. Prägeschwäche, sehr schön

100,-

Leuchtenberg 834

836

835

835

836

837

837

Pfennig. Bärtiger Kopf mit Gugel und Stülphut nach links in Dreipass / h a L s um Rosette. Friedl 31. Prägeschwäche, sehr schön

100,-

Pfennig. Bärtiger Kopf mit Gugel und Stülphut nach links in Dreipass / h a L s um Rosette. Friedl 31. Prägeschwäche, sehr schön

100,-

Pfennig. Bärtiger Kopf mit Gugel und Stülphut nach links in Dreipass / h a L s um Rosette. Friedl 31.

Schön - sehr schön

840

839

838

50,-

Albrecht +1404. Pfennig auf Regensburger Schlag. Kopf von vorn / Wappen. Friedl 16 ff, Steinhilber 103. Prägeschwäche, sehr schön

200,-

839

Pfennig auf Regensburger Schlag. Kopf von vorn / Wappen. Friedl 16 ff, Steinhilber 103.

Prägeschwäche, sehr schön

200,-

840

Friedrich V. und Ludwig I. oder Friedrich V. 1459-1487. Heller nach 1460, Pfreimd. Bindenschild unter Stern zwischen Vorzüglich L-g / Kreuz. Friedl 55, Schulten -, CNA 1, Koch 10 a/b.

100,-

838

841

841

842

Johann IV. 1470-1531. Heller. Bindenschild / Ankerkreuz. Friedl 57 d, Schulten -.

843 Sehr schön

50,-

Wilhelm I. 1401-1457. Pfennig. 0,56 g. WILH'COM'-DE.LIMBO Hüftbild mit geschultertem Schwert über Löwenwappen / Sehr schön MONETA+NOVA+LIMBVRG' Rose. Berghaus/Spiegel 34 b.

100,-

Limburg, Grafschaft 842

Lindau, königliche Münzstätte 843

Anonym. Vierzipfliger Pfennig um 1170/1180. Linde mit fünf Ästen auf einem Hügel, zu den Seiten je ein Kreuz, unten drei Ringel, umgeben von einem Perlkreis und einem zweiten Perlkreis mit größeren Kugeln. Lebek 2, Cahn 177, Fast sehr schön Klein/Ulmer 81, Archiv für Brakteatenkunde Tf. 59/8, Auktion Künker 127, Nr. 3463. 2 Stück.

100,-

145

www.wag-auktionen.de


844

Lippe-Detmold 844

Hermann II. 1196-1229. Pfennig auf Soester Schlag, Lemgo. 1,24 g. Nachahmung der Pfennige Adolfs von Altena. COLONIA-Monogramm, das erste O durch eine Rosette ersetzt / //DODCEM//// Kuppelturm im Mauerring, zu den Seiten Äußerst selten. Prägeschwäche, sehr schön Krummstab und Fahne. Grote -, Pieper 18 c, Slg. Weweler -.

500,-

845

845

Bernhard III. 1229-1265. Pfennig, Blomberg. 1,04 g. +////hARDVS Kopf von vorn mit einer aus drei Rosen gebildeten Krone / /LOMENB/// Rosenwappen unter Giebelgebäude, die Spitzen der Türme mit Rosetten besetzt. Grote -, Von größter Seltenheit. Leicht dezentriert, fast vorzüglich Slg. Weweler 32, Weweler Sterlinge 39, Ihl Blomberg 4.

4000,-

846

846

Sterling, Blomberg. 1,04 g. +BLOMENBERICHCI Lippische Rose auf einem auf der Spitze stehenden Dreieckschild, oben und zu den Seiten je ein Ringel / NIC-ONE-ON/-C// Sterlingslangkreuz, in den Winkeln je drei Kugeln. Grote -, Von größter Seltenheit. Sehr schön Slg. Weweler -, Weweler Sterlinge 42.

5000,-

847

847

Sterling, Blomberg. 1,05 g. BERNHART' Kopf von vorn / (B)LOMENBRCH Rosenschild unter Giebel flankiert von zwei Prägeschwäche, sehr schön Türmen. Grote -, Slg. Weweler 32, Weweler Sterlinge 39 a.

848

848

849

851

852

849

Simon I. 1275-1344. Vierling auf märkischen Schlag, Lippstadt. 0,31 g Weltlicher Herrscher von vorn mit Schwert und Zweig / Rose unter einem von zwei Türmen flankiertem Spitzgiebel. Grote 50, Slg. Weweler 124 ff. Prägeschwäche, schön

100,-

Simon III. 1360-1410. Pfennig, Horn. 1,09 g. Edelherr mit Rose und Lilienzepter / Lippischer Rosenschild. Grote 57, Slg. Prägeschwäche, sehr schön Weweler 129.

300,-

850

850

4000,-

851

852

Bernhard VII. 1431-1511. 1/6 Stüber, Lemgo (1500-1505). 0,37 g. *NOBIL*BERNARD*DE*LIB Spanischer Wappenschild mit Rose / MON-NOV-LEM-EGE Stüberkreuz, in der Mitte Rose. Grote 62, Slg. Weweler 145, Ihl Lemgo Emission 28. Äußerst selten. Schön - sehr schön

500,-

Pfennig auf Osnabrücker Schlag, Lemgo. 0,51 g. Ca. 1500 - 1505. Brustbild St. Petri über Wappenschild / Dreitürmiges Gebäude, im Portal Rose im Schild. Grote 66 (Doppelpfennig, Myte), Slg. Weweler 146, Ihl Lemgo Emission 29. Leicht korrodiert, schön

250,-

Hohlpfennig. Wappenschild mit lippischer Rose in Strahlenrand. Grote 67, Slg. Weweler -.

500,-

146

www.wag-auktionen.de

Äußerst selten. Sehr schön


853

853

Simon Heinrich 1666-1697. Dicker Doppeltaler 1685, Detmold. Münzmeister Johann Hoffmann. Drapiertes Brustbild mit Allongeperücke nach rechts / Unter Grafenkrone das von zwei Löwen gehaltene vierfeldige Wappen Lippe-Schwalenberg, zu den Seiten Münzmeisterinitialen, unten Jahreszahl. Grote 154, Davenport 6898, Slg. Weweler 490 (dieses Ex.). Äußerst selten. Schöne Patina. Sehr schön

853

Exemplar der Slg. Weweler, Auktion Leu 63, Oktober 1995, Nr. 490.

20000,-

854

854

Friedrich Adolf 1697-1718. 2/3 Taler 1714. Geharnischtes und drapiertes Brustbild nach rechts, unten Signatur HL, älterer Porträttyp ohne Ordensband und mit COM.ET.NOB in der Umschrift / Fünffach behelmtes ovales Wappen. Grote 207 a, Sehr schön - vorzüglich Davenport 618, Slg. Weweler 583 (nur mit Henkelspur).

900,-

855

855

Simon Heinrich Adolf 1718-1734. 2/3 Taler 1719. Geharnischtes Brustbild mit Allongeperücke nach rechts / Fünffach behelmtes Wappen. Grote 252 a, Davenport 619, Slg. Weweler 655. Kl. Schrötlingsfehler am Rand, leicht gereinigt, sehr schön - vorzüglich

600,-

856

Löwenstein-Wertheim-Rochefort 856

Karl Thomas 1735-1789. Taler 1769. Geharnischtes Brustbild mit Nackenschleife nach rechts, am Armabschnitt Stempelschneidersignatur / Zwei Löwen halten Kartusche mit vielfeldigem Wappen und Fürstenkrone, der linke Löwe Minimal justiert, vorzüglich + schaut leicht nach unten, der rechte mit erhobenem Haupt. Wibel 297, Davenport 2407 C.

600,-

147

www.wag-auktionen.de


857 858

858

Löwenstein-Wertheim-Virneburg 857

858

Johann Ludwig Volrad 1730-1790. Kreuzer 1772. Monogramm / Gekröntes Wappen. Wibel 136. Winz. Flecken, fast Stempelglanz

300,-

Karl Ludwig 1737-1779. 1/2 Taler 1770, Wertheim. Brustbild mit Nackenschleife, im Harnisch und mit Hermelin, nach rechts, im Armabschnitt Signatur ST / Unter Grafenkrone auf einem Band die Wappen von Löwenstein, Bayern und Vorzüglich + Wertheim, darunter Limpach und Virneburg, darunter W.-E. Wibel 156.

1000,-

859

860

Lübeck, dänische Münzstätte 859

Albrecht von Orlamünde 1203-1225. Brakteat. 0,62 g. Gekrönter mit Schwert und Lilienzepter über Bogen. Berger 254, Fast vorzüglich Slg. Bonhoff 157, Behrens 5, Fd. Bokel 67, Slg. Hohenstaufen 18.

500,-

Lübeck, Stadt 860

Sechsling nach dem Rezess von 1392. Beiderseits Doppeladler im Schild, an dessen Seiten je ein Punkt. Jesse 410, Schöne Patina. Vorzüglich Behrens 57 a.

75,-

862 861

861

862

861

Taler 1546. St. Johannes über Stadtwappen, unten rechts das Zeichen des Bürgermeisters Gotthard von Höveln / Fundstück. Randfehler, winz. Schrötlingsfehler, fast vorzüglich Doppeladler. Behrens 93, Davenport 9403.

400,-

Dukat 1626. Nach rechts gewandter stehende Kaiser mit Zepter und Reichsapfel / Gekrönter Doppeladler mit Stadtschild, unten zwischen der Jahreszahl ein Turm als Zeichen des Bürgermeisters Alexander Lüneburg. Jahreszahl im Stempel aus GOLD. Unediert. Sehr schön 1625? geändert. Behrens -, Friedberg -.

2000,-

863

863

Taler 1631. St. Johannes mit dem Lamm hinter Stadtwappen, daneben die Zeichen der Bürgermeister Heinrich Köhler und Schöne Patina. Schrötlingsfehler am Rand, vorzüglich Lorenz Möller / Doppeladler. Behrens 161 b, Davenport 5449.

148

www.wag-auktionen.de

250,-


865

864

867

864

866

864

865

866

866

Breiter eineinhalbfacher Schautaler o.J. (1619-1644). Moses mit den Gesetzestafeln, Johannes und der Sündenfall / Christus am Kreuz, im Hintergrund die beiden Schächer und Stadtansicht, im Vordergrund zwei Soldaten zu Pferd und drei Winz. Henkelspur, sehr schön weitere beim Würfelspiel. Behrens 732 a, Slg. Goppel 1132 (Doppeltaler). 43,60 g.

400,-

Kleine Medaille, sogenannter Siegespfennig 1813. Auf den Sieg gegen Napoleon und die Einnahme der Stadt. Viktoria / Schöne Patina. Vorzüglich + Schrift. Röhl 110.02, Sommer A 165/24. 15 mm, 1,41 g.

75,-

Bronzeplakette 1911, von Paul Sturm. Auf den 60. Geburtstag des Archäologen Friedrich von Duhn. Büste auf Sockel nach rechts / Der Gelehrte zwischen Schülern und Freunden, im Hintergrund Pompeji und Vesuv. Röhl 310.09. 105 x 71 mm. Vorzüglich

200,-

Friedrich von Duhn wurde 1851 in Lübeck geboren und lebte als Universitätsprofessor in Heidelberg. Er verfasste Werke über Pompeji und italienische Gräberkunde.

Lüneburg, herzoglich welfische Münzstätte 867

Heinrich der Lange / Wilhelm von Lüneburg 1195-1213-1227. Brakteat. 0,56 g. Löwe nach links, davor Schild. Sehr schön - vorzüglich Slg. Bonhoff 117, Berger 520, Reitz 45 a.

50,-

149

www.wag-auktionen.de


869 868

Lüneburg, Stadt 868

869

Taler 1610. Mit Namen und Titel Rudolphs II. Stadtburg, zwischen den Türmen Jahreszahl 1-6-1-0, oben in der Umschrift Münzmeisterzeichen / Gekrönter Doppeladler mit Reichsapfel auf der Brust. Stoess 186, Bahrfeldt 10, Davenport 5464, Schöne Patina. Leicht gebogen, Schrötlingsfehler am Rand, fast vorzüglich Schnee 21, Mader 415.

600,-

Einseitige Cu Marke (16. Jahrhundert). Stadtburg mit Löwe, diverse Punzen / Punze 8Z. Knyphausen -.

Fast sehr schön

100,-

Albrecht von Käfernburg 1205-1232. Brakteat. 0,69 g. Büste des Hl. Moritz mit zwei Fahnen von vorn über Giebel, darin Büste des Erzbischofs und eines Weltlichen, dazwischen Turm mit Kreuz. Slg. Bonhoff 730, Slg. Hauswaldt 156, Fast vorzüglich Berger 2871, Mehl 487.

90,-

Anonyme Brakteaten Anfang 14. Jahrhundert. Brakteat. 0,13 g. Stehender hl. Moritz mit Schwert und Schild. Sehr schön Slg. Bonhoff -, Berger vergl. 1579, Mehl 829, Slg. Friedensburg 2, 636.

150,-

870

871

Magdeburg, Erzbistum 870

871

873

872

872

873

Albrecht IV. von Brandenburg 1513-1545. Taler 1536. Brustbild nach rechts / Vierfeldiges Wappen Brandenburg, Pommern, Nürnberg und Zollern, in der Mitte drei kleine Schilde Magdeburg, Mainz und Halberstadt. v. Schrötter 79, Schöne Patina. Rückseite leichte Prägeschwäche, sehr schön Schulten 1911, Davenport 9432. Joachim Friedrich von Brandenburg 1566-1598. Taler 1584, Halle. v. Schrötter 245 var., Davenport 9441.

2000,-

Sehr schön

500,-

Schrötlingsfehler, sehr schön

125,-

Sehr schön - vorzüglich

100,-

875

874 874

Groschen 1582. v. Schrötter 364.

875

August von Sachsen-Weißenfels 1638-1680. Groschen 1670, Halle. v. Schrötter 892-895.

150

www.wag-auktionen.de


877

876

Mainz, Erzbistum 876

Konrad von Wittelsbach zum zweiten Male 1183-1200. Brakteat. 0,78 g. Unten herum :CONRA-DVS Thronender Erzbischof mit Krummstab und Buch unter einem mit Zinnen besetzten Bogen. Slg. Walther 37 (dieses Ex.), Pos.-Klett 213 Kleiner Ausbruch hinterklebt, sehr schön Tf. 6/1, Leitzmann 116, Cappe 302, Fd. Gotha 131, Slg. Bonhoff -, Berger -.

876

Exemplar der Sammlung Walther, A uktion Peus 275, März 1971, Nr. 37.

877

Siegfried II. und III. von Eppstein 1208-1230-1249. Brakteat, Fritzlar. 0,53 g. Erzbischof und Probst halten gemeinsam Schöne Patina. Winziger Randfehler, sehr schön + einen Krummstab. Slg. Walther 54, Slg. Bonhoff -, Berger -.

750,-

900,-

878 879

878

879

879

Johann II. von Nassau 1397-1419. Goldgulden, Höchst (1419) Stehender Petrus, zwischen seinen Füßen Löwenschild / Im Vierpass Radschild und die kleinen Wappen von Trier, Bayern, Jülich und Köln. Slg. Walther 113, P.A. 126 (ungenau), GOLD. Sehr schön + Friedberg 1618, Felke 944.

900,-

Daniel Brendel von Homburg 1555-1582. Bettlertaler 1568. Jahreszahl im Stempel aus 1567 geändert. St. Martin nach links reitend teilt seinen Mantel mit dem am Boden kauernden Bettler / Dreifach behelmtes und verziertes Wappen. Winz. Schrötlingsfehler, sehr schön - vorzüglich Slg. Walther 202, P.A. 301, Davenport 9457.

2000,-

881

880

880

881

Georg Friedrich von Greiffenklau zu Vollraths 1626-1629. Dukat 1629. Vierfeldiges Wappen in verziertem Rahmen, zu den Seiten geteilte Jahreszahl / Vier Zeilen Schrift in verzierter Kartusche, unten kleines Mainzer Rad. Slg. Walther 240, GOLD. Winziger Randfehler, sehr schön - vorzüglich Friedberg 1641.

750,-

Anselm Casimir von Umstadt 1629-1647. Dukat 1641. Münzmeister Benedikt Stepahni. Vierfeldiges Wappen MainzGOLD. Sehr schön - vorzüglich Umstadt / Verzierte Schrifttafel. Slg. Walther 268, P.A. 402, Friedberg 1652.

750,-

882

882

883

883

Dukat 1645. Münzzeichen gekreuzte Zainhaken des Ernst Textor. Wappen / Schrifttafel. Slg. Walther 284/285, GOLD. Sehr schön - vorzüglich Friedberg 1654.

750,-

Johann Philipp von Schönborn 1647-1673. Dukat 1655. Münzmeister Matthias Fischer. Brustbild in besticktem Gewand nach links / Unter Kurhut vierfeldiges Wappen mit Mittelschild. Slg. Walther 303, Friedberg 1656. GOLD. Minimal gewellt, fast vorzüglich

600,-

151

www.wag-auktionen.de


884 885

885

884

885

Dukat 1655. Brustbild in besticktem Gewand nach links / Unter Kurhut vierfeldiges Wappen mit Mittelschild. GOLD. Minimal gewellt, fast vorzüglich Slg. Walther 303, Friedberg 1656.

600,-

Damian Hartard von der Leyen 1675-1678. 60 Kreuzer 1675, Erfurt. Münzmeister Johann Christoph Dürr. Brustbild nach rechts / Unter Kurhut vierfeldiges Wappen Mainz-Worms mit Mittelschild von der Leyen, zu den Seiten geteilt Jahreszahl Sehr schön und Münzmeisterinitialen, unten ERFFURT. Slg. Walther 367, Davenport 652.

750,-

886 887

886

887

60 Kreuzer 1675, Erfurt. Münzmeister Johann Christoph Dürr. Brustbild nach rechts / Unter Kurhut vierfeldiges Wappen Mainz-Worms mit Mittelschild von der Leyen, zu den Seiten geteilt Jahreszahl und Münzmeisterinitialen, Sehr schön unten ERF - FURT. Slg. Walther 368, Davenport 652.

750,-

Anselm Franz von Ingelheim 1679-1695. Schautaler 1688. Erhabenes Brustbild nach rechts / Dreifach behelmtes Schöne Patina. Kl. Randfehler, fast vorzüglich Wappen Mainz/Ingelheim. Slg. Walther 412, P.A. 574. 46,5 mm, 28,18 g.

1250,-

888 889

889

888

1/12 Taler 1691 AD, Erfurt. Slg. Walther 455 (dieses Ex.).

Stärkerer Schrötlingsfehler am Rand, sehr schön +

175,-

889

Lothar Franz von Schönborn 1695-1729. Bronzemedaille o.J. (1697), von P.H. Müller. Auf den Frieden von Ryswick. Brustbild nach rechts / Auf verziertem Fuß steht ein kleiner Globus mit eingezeichneten Längengraden, darüber Handschlag und Ölzweig, oben Reichsadler. Slg. Walther 463, Heller 316, Forster 851, Slg. Julius 481, Vorzüglich + PiN -. Prinz Alexander 642. 44 mm.

600,-

890

890

Philipp Karl Graf von Eltz-Kempenich 1732-1743. Dukat 1738. Brustbild im Hermelin nach rechts / Vierfeldiges Wappen auf Wappenmantel mit Fürstenkrone. Slg. Walther 504, P.A. 661, Friedberg 1675. GOLD. Winzige Prüfspur am Rand, leicht gewellt, sehr schön - vorzüglich

152

www.wag-auktionen.de

1250,-


892 891

891

892

Medaille 1739, von Schäffer. Auf das Jubiläum des Johann Franz von Hoheneck als Domdechant in Mainz. Der nach links Vorzüglich + reitende St. Martin teilt seinen Mantel mit dem Bettler / Schrift. Slg. Walther 835, P.A. 714. 39 mm, 25,50 g.

750,-

Emmerich Joseph 1763-1774. 1/2 Taler 1765. Slg. Walther 597.

Sehr schön

150,-

Friedrich Karl Joseph 1774-1802. 1/2 Taler 1795. Brustbild nach rechts / Ovales Wappen unter Kurhut. Slg. Walther 662. Prachtexemplar. Schöne Patina. Fast Stempelglanz

400,-

894 893

893

893

Mainz, Stadt 894

1 Sol 1689. Notgeld des französischen Kommandanten Marquis d'Uxelles, geprägt während der Belagerung durch die kaiserlichen Truppen. Gekröntes Monogramm Ludwigs des XIV. / Wertangabe *I* / SOLS (sic!) / 1689 / *. Slg. Walther -, Von größter Seltenheit. Gewellt, Schrötlingsfehler, schön - sehr schön Brause Tf. 18, 6. Maillet -.

896

895

895

896

500,-

1/3 Taler 1689. Notgeld des französischen Kommandanten Marquis d'Uxelles, geprägt während der Belagerung durch die kaiserlichen Truppen. Gekröntes Monogramm mit Umschrift 'MONETA NOVA ARGENTEA' / Große Wertzahl. Von größter Seltenheit. Etwas gebogen, fast sehr schön Slg. Walther 739, Brause -.

1000,-

Medaille 1740, von Kittel, Breslau. Auf die 300-Jahrfeier der Erfindung des Buchdrucks. Die Brustbilder Gutenbergs und Johann Fust's von vorn / Wappen über Schrift. Slg. Walther 888, Prinz Alexander 856, Fr.u.S. 4245. 30 mm, 7,17 g. Schöne Patina. Sehr schön - vorzüglich

175,-

898 897

897

Mansfeld-vorderortische Linie zu Bornstedt 897

898

Bruno II., Wilhelm I., Johann Georg IV. und Volrad VI. 1605-1615. 1/4 Taler 1608. Tornau 189 (R). Henkelspur, sehr schön

200,-

1/24 Taler 1611. Tornau 209 I var.

125,-

Prägeschwäche, sehr schön +

153

www.wag-auktionen.de


899

899

Franz Maximilian und Heinrich Franz 1644-1692. 2/3 Taler 1675. Münzzeichen unten neben dem Helm und über der Jahreszahl. Mit Gegenstempel 'Schild mit IF über gegittertem Grund'. Tornau 298, Davenport 663. Münze und Gegenstempel sehr schön

175,-

901

900

Mansfeld-vorderortische Linie zu Artern 900

Volrat VI., Wolfgang III. und Johann Georg 1620-1628. Dicker Doppeltaler 1626, Eisleben. Münzmeister Anton Bernhard Coburger. Der nach rechts reitende St. Georg ersticht Drachen / Zweifach behelmtes Wappen (1.4. Querfurt Mansfeld, Kl. Henkelspur, sehr schön 2. Arnstein und 3. Heldrungen). Tornau 735 a, Davenport 6961.

2500,-

Mansfeld-hinterortische Linie 901

901

Christoph II., Johann Albrecht und Bruno II. 1558-1586. Taler 1560, Eisleben. St. Georg reitet rechts über Drachen / Sehr schön + Behelmtes neueres und behelmtes altes Wappen nebeneinander. Tornau 941 I, Davenport 9520. Für die Rückseite wurde ein Stempel des Talers von 1560 der Brüder Johann Georg, Peter Ernst und Christoph der Linie Eisleben verwendet.

902

902

902

350,-

903

1/2 Taler 1568. Jahreszahl im Stempel aus 1567 umgeschnitten. St. Georg reitet nach rechts über Drachen / Behelmtes Schöne Patina. Kl. Randfehler, sehr schön + neueres und behelmtes altes Wappen nebeneinander. Tornau 953 (R).

900,-

Tornau führt von diesem seltenen Stück nur eine Variante und ein Vorkommen auf.

Mansfeld-eigentliche hinterortische Linie 903

Albrecht VII. 1546-1554. Taler 1553. St. Georg reitet mit erhobenem Schwert nach links, unter ihm feuerspeiender Drache Sehr schön / Behelmtes, vierfeldiges Wappen. Tornau 1048, Davenport 9523.

154

www.wag-auktionen.de

300,-


905

904

904

905

David 1603-1628. Spruchtaler 1626, Eisleben. Jahreszahl auf beiden Seiten. St. Georg reitet mit geschwungenem Schwert nach links, unten der Drachen / Gekröntes Wappen über vierfeldigem spanischen Schild. Tornau 1195 a, Davenport 6990. Rand leicht bearbeitet, sehr schön

250,-

Christian Friedrich 1641-1665. Taler 1648. St. Georg reitet mit erhobenem Schwert nach links, unter ihm feuerspeiender Sehr schön + Drache / Behelmtes, vierfeldiges Wappen. Tornau 1407, Davenport 7019 A.

350,-

907

906

906

1/2 Taler 1646. St. Georg reitet mit erhobenem Schwert nach links, unter ihm feuerspeiender Drache / Behelmtes, Schöne Patina. Sehr schön + vierfeldiges Wappen, Münzmeisterinitialen in Höhe der Schildmitte. Tornau 1429.

400,-

Mark, Grafschaft 907

Engelbert I. 1249-1277. Obol, Hamm. 0,66 g. EGCBER-//// Thronender Graf mit Schwert und emporgehaltenem A / Von größter Seltenheit. Sehr schön //////INHA/// Dreitürmige Toranlage. Menadier -, Slg. Lejeune -, Kennepohl -.

908

908

909

1750,-

909

Gerhard 1422-1461. 1/2 Weißpfennig, Hörde. Schild Kleve-Mark in Sechspass / MON-NOV-hVE-RDE Kreuz und Starker Randabbruch, schön - sehr schön Umschrift. Menadier 88, Slg. Lejeune 1349.

100,-

Groschen o.J., Unna. GERh DE CLEV - E COM MARK Behelmtes Wappen / MONETA NOVA FACTA IN VNNA Klevisches Erhebliche Prägeschwäche, schön - sehr schön Wappen in Neunpass. Menadier -, Slg. Lejeune vergl. 1337.

300,-

910

Mecklenburg 910

Johann Albrecht I. 1547-1576. Taler 1549, Gadebusch. Brustbild mit hohem Hut mit umgelegtem Band nach links / Sehr schön + Dreifach behelmtes vierfeldiges Wappen mit Mittelschild. Kunzel 97 E/B, Davenport 9547.

600,-

155

www.wag-auktionen.de


912

911

Mecklenburg-Güstrow 911

Gustav Adolf 1636-1695. 1/24 Taler 1692, ohne Münzzeichen. Wappen. Kunzel 523 A/b.

Schön - sehr schön

100,-

912

Luise, Tochter Gustav Adolphs *1667 +1721. Kleine Medaille o.J. Brustbild nach rechts / Brustbild Friedrichs von Schöne Patina. Vorzüglich Dänemark nach rechts. Slg. Gaettens 785, Galster 348. 16 mm, 2,32 g.

100,-

913 914

Mecklenburg-Schwerin 913

914

Friedrich Franz I. 1785-1837. Zwitter Schilling 1794. Gekröntes Monogramm / I - SCHILLING - HAMBVRGER - COVRANT 1794. Jaeger 12 var, Kunzel 376 k Anm. Sehr schön +

250,-

Schöne Patina. Vorzüglich +

250,-

Vaterlandsgulden 1813. Jaeger 21, AKS 7.

916

915 915

Vaterlandsgulden 1813. Jaeger 21, AKS 7.

Vorzüglich

200,-

916

Friedrich Franz II. 1842-1883. Taler 1867 A. Regierungsjubiläum. Jaeger 59, Thun 216, AKS 55, Kahnt 294. Schöne Patina. Fast Stempelglanz

300,-

917

917

918

Heinrich, Sohn Großherzog Friedrich Franz' II. Medaille 1901, von Wienecke. Auf seine Vermählung mit Wilhelmine von den Niederlanden. Die Brustbilder des Paares nebeneinander nach links / Im Vordergrund Baum, dahinter Schlossansicht. Vorzüglich Slg. Gaettens -. 28 mm, 11,71 g.

150,-

Mecklenburg-Strelitz 918

Adolf Friedrich IV. 1752-1794. 8 Groschen 1761 IFF, Neustrelitz. Monogramm. Kunzel 588, Hannemann 172. Kl. Kratzer, fast sehr schön

156

www.wag-auktionen.de

75,-


919

920

-Friedland, Stadt 919

Witten nach den Rezessen von 1379 und 1381. Jesse 372, Oertzen 451/452, Slg. Gaettens 1599. Prägeschwäche, sehr schön

200,-

-Parchim, Stadt 920

Witten nach den Rezessen von 1379 und 1381. CIVITAS DNI D WERLE Mecklenburger Stierkopf / MONETA+PARCHEM Schöne Patina. Randfehler, sehr schön Kreuz mit Rund und Stern. Jesse 376, Oertzen 524.

400,-

921 922

922

-Rostock, Stadt 921

922

Medaille 1789. Auf die Zurückführung der Universität von Bützow nach Rostock. Minervatempel auf Felsen / Schrift zwischen Lorbeer- und Palmzweig. Grimm 5, Slg. Gaettens 1301 (RR). 28,7 mm, 6,99 g. Winziger Randfehler, vorzüglich - Stempelglanz

500,-

Medaille 1819, von Jachtmann. Auf die Errichtung des Blücher-Denkmals in Rostock. Das Denkmal / Schrift. Slg. Gaettens Schöne Patina. Winziger Kratzer, fast Stempelglanz -, Fr.u.S. 3704. 51 mm, 58,02 g.

750,-

923 924

-Stargard, Stadt 923

Witten ab 1425. MONETA:STARGARDE Greif nach links / :MDG - SEN - ROC - NOT Kreuz, in den Winkeln je ein Äußerst selten. Leichter Doppelschlag, sehr schön + vierstrahliger Stern. Dannenberg (Pommern) 239, Jesse -.

923

Dannenberg hat diese Witten für das pommersche Stargard in Anspruch genommen. Kluge sieht in seinem Aufsatz in der 'Nordisk Numismatik Arsskrift 1981' die typologische Verwandtschaft mit den neubrandenburger Geprägen und weist sie dem mecklenburgischen Stargard zu, auch auf Grund der fehlenden pommerschen Parallelgepräge.

750,-

-Wismar, Stadt 924

Taler 1622. Münzmeisterzeichen des Jacob Mauche am Ende der Umschrift. Heiliger Laurentius mit Palmzweig und Rost über Stadtwappen / Gekrönter Doppeladler, auf der Brust Reichsapfel mit Wertzahl. Kunzel 193 A/h, Davenport 5939. Schöne Patina. Sehr schön +

1250,-

157

www.wag-auktionen.de


925

926

Medebach, erzbischöflich kölnische Münzstätte 925

Konrad von Hochstaden 1238-1261. Pfennig. 1,09 g. CONR////EPC Thronender Erzbischof von vorn mit Krummstab und Buch / ME///EKECIV Doppelfadenkreuz in geperltem Vierpass. Hävernick 819, Trippe Abb. 1-2. Belegstück. Gering erhalten - schön

250,-

Minden, Bistum 926

Franz I. von Braunschweig-Wolfenbüttel 1508-1529. Schilling 1516. St. Petrus mit Schlüssel und Buch über Braunschweiger Schild / Gekreuzte Schlüssel in Dreipass. Stange 69, Schulten 2210, Slg. Marowsky -. Reste von Fundbelag, sehr schön

927

400,-

928

Minden, Stadt 927

Cu Mattier 1634. Stange 182, Slg. Weygand 3566, Slg. Pieper 2302, Weingärtner 996.

Prägeschwäche, vorzüglich

400,-

Vorzüglich

250,-

Landgraf Albrecht als Pfandinhaber 1262-1294. Brakteat. 0,54 g. Nach links reitender König, rechts im Feld das Mühleisen. Auf dem Rand A - A. Slg. Bonhoff 1222, Slg. Löbbecke 724 (Adolph von Nassau), Pos.-Kl. Tf. 2/1. Gereinigt, sehr schön +

200,-

Montfort, Grafschaft 928

Ulrich 1564-1574. 3 Kreuzer 1571. Ebner 36.

930 929

Mühlhausen, königliche Münzstätte 929

Mühlhausen, Stadt 930

1/24 Taler 1578. Behr 12 var.

Kl. Randfehler, sehr schön

400,-

932 931

931

932

2/3 Taler 1676. Behelmtes Stadtwappen / Wert zwischen Zweigen, darüber Jahreszahl. Behr 20, Davenport 688. Fast vorzüglich 1/12 Taler 1702. Behr 28.

Vorzüglich +

158

www.wag-auktionen.de

1250,125,-


934 933 933

1/12 Taler 1702. Behr 28.

934

2 Leichte Pfennige 1706. Behr 34 var.

Kl. Schrötlingsriss, sehr schön

50,-

Sehr schön

125,-

935

936

935

2/3 Taler 1737. Behr 43, Davenport 689.

Prachtexemplar. Im Randbereich leicht justiert, vorzüglich +

500,-

936

2/3 Taler 1737. Behr 43, Davenport 689.

Kl. Schrötlingsfehler am Rand, vorzüglich

250,-

937 938 937

Cu 2 Pfennig 1767. Behr 44, Jaeger 1.

Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

100,-

938

2/3 Taler 1767, Clausthal. Behelmter Stadtschild / Große Wertzahl. Behr 49, Jaeger 6. Prachtexemplar. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

750,-

939

940

939

2/3 Taler 1767, Clausthal. Behelmter Stadtschild / Große Wertzahl. Behr 49, Jaeger 6.

Minimal justiert, vorzüglich +

500,-

940

2/3 Taler 1767, Clausthal. Behelmter Stadtschild / Große Wertzahl. Behr 49, Jaeger 6.

Sehr schön - vorzüglich

250,-

159

www.wag-auktionen.de


942

941

941

941

Taler 1767. Belorbeertes, drapiertes und geharnischtes Brustbild Kaiser Josephs II. nach rechts / Geschweifter und Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz behelmter Adlerschild. Behr 50, Jaeger 7, Davenport 2462.

2000,-

Münster, Bistum 942

Anonyme Pfennige des 10./11. Jahrhunderts 1100. Pfennig. 1,48 g. Mimigardeford-Legende, Gebäude / Kreuz, in den Schöne Patina. Sehr schön - vorzüglich Winkeln je eine Kugel. Ilisch 3.13, Grote 2.

943

943

944

944

Pfennig. 1,41 g. Mimigardeford-Legende, Gebäude / Kreuz, in den Winkeln je eine Kugel. Ilisch 3.13, Grote 2. Auf der Schöne Patina. Sehr schön - vorzüglich Vorderseite inkuses Bild des Kreuzes der Rückseite.

150,-

Pfennig, 1,52 g. Mimigardeford-Legende, Gebäude / +ODDO+ - *VIIIG Kreuz, in den Winkeln je eine Kugel, neben dem Vorzüglich 'Westfälischen Viereck' Kreuz und Stern. Ilisch 3.4 var., Grote 2, Dannenberg 767 var.

150,-

945

945

946

175,-

946

Anonyme Pfennige des 12. Jahrhunderts. Pfennig. 1,44 g. ODDO ////// Stark stilisiertes Gebäude / Kreuz, in den Winkeln Vorzüglich je ein Kugelkreuz. Ilisch 5.12, Dannenberg 1624.

250,-

Anonym. Otto I. von Oldenburg? 1203-1218. Pfennig. 1,28 g. //////S PAVLVS Brustbild St. Pauli / MON//TERIVM Prägeschwäche, sehr schön Gebäude. Ilisch 7.1, Grote 12.

100,-

947 948

947

948

Gerhard von der Mark 1261-1272. Pfennig. 1,48 g. Bischof von vorn mit zwei Kreuzfahnen / Paulusbüste. Ilisch 12.1, Sehr schön + Grote 33.

75,-

Heinrich III.(XXVII.) von Schwarzburg 1466-1496. Goldgulden. 2,85 g. S PAVL A - POSTOL St. Paulus thront über Stiftswappen / MO NO AVRE MONASTERIEN Schilde von Schwarzburg, Bremen und Münster um gotisches h. Ilisch 16.1, GOLD. Leicht gewellt, kleine Druckstelle und Kratzer, fast sehr schön Grote 80, Friedberg 1753.

5000,-

160

www.wag-auktionen.de


949

949

950

950

Franz von Waldeck 1532-1553. Taler 1541. Brustbilder des Hl. Paulus mit Schwert und des Hl. Petrus mit Schlüssel einander gegenüber / Gevierter Wappenschild Münster, Osnabrück, Minden und Münster mit Mittelschild Waldecker Sternschild, darüber zwischen Ringeln die Jahreszahl, in der Mitte eine Rosette. Ilisch 30.18 b/d, Davenport 9577. Stempelfehler am Rand, fast vorzüglich

5000,-

Ferdinand von Bayern 1611-1650. Taler 1639. St. Paulus steht mit Schwert und Buch / Gekrönter vierfeldiger Schild Sehr schön Pfalz-Bayern auf Krummstab und Schwert, Herzschild Münster. Schulze 34, Davenport 5591.

600,-

951

951

Christoph Bernhard von Galen 1650-1678. Breiter Taler 1661. Auf die Einnahme der Stadt. Auf Wolke schwebender St. Paulus mit Schwert über befestigter Stadtansicht / Fünffach behelmtes Wappen mit eingestecktem Krummstab und Schöne Patina. Schrötlingsfehler am Rand, vorzüglich + Schwert, Mittelschild Galen. Schulze 106, Davenport 5603.

500,-

952

952

Breiter Taler 1661. Auf die Einnahme der Stadt. St. Paulus über Stadtansicht / Fünffach behelmtes Wappen. Schulze 106, Schöne Patina. Fast vorzüglich Davenport 5603.

500,-

161

www.wag-auktionen.de


953

953

6 Dukaten 1678. Auf seinen Tod. Devise über fünffach behelmten Wappen / Elf Zeilen Schrift. Schulze 121, GOLD. Sehr selten. Winz. Kratzer, vorzüglich + Friedberg 1776, Slg. Weweler 122.

40000,-

955 954

954

955

Sedisvakanz 1706. Taler 1706. Ansicht des Doms / Behelmtes Kapitelswappen. Schulze 166, Davenport 2465. Sehr schön +

600,-

Franz Arnold von Metternich 1706-1718. 24 Mariengroschen 1710. Münzmeister Wilhelm Ritter. Neunfeldiges Wappen mit aufgelegtem Familienschild unter Fürstenkrone, eingesteckt Krummstab und Schwert / Wert, Jahr und Vorzüglich Münzmeisterzeichen. Schulze 172 c, Davenport 694.

750,-

956

956

Sedisvakanz 1801. Taler 1801, Clausthal. Stehender Karl der Große / St. Paulus in Schild. Schulze 268 a, Davenport 733, Prachtexemplar. Üblicher Stempelfehler, winziges Sammlerzeichen, vorzüglich + Zepernick 229, Kahnt 297, Thun 218.

162

www.wag-auktionen.de

5000,-


957

957

Silbermedaille 1801, von Loos. Stehender Paulus bzw. stehender Karl der Große in Wappenkreis. Schulze 269, Winziger Kratzer, vorzüglich Zepernick 228. 55,5 mm, 42,10 g.

300,-

958

Münster, Domkapitel 958

Cu 12 Pfennig 1543. Mit zwei Gegenstempeln Lilie. Weinrich 10 b, Weingärtner 7. Von größter Seltenheit. Gelocht, sehr schön - vorzüglich

1500,-

959

960

960

Münster, Stadt 959

Cu 4 Pfennig 1602. Peus 44, Weingärtner 218.

Sehr schön

125,-

960

Der Westfälische Frieden 1648-1650. Schautaler 1648 der Stadt Münster, unsigniert. Auf den Spanisch-Niederländischen Frieden. Pax auf einem von zwei Löwen gezogenen Sonnenwagen / 10 Zeilen Schrift. Dethlefs/Ordelheide 29. 58,5 mm, Schöne Patina. Winz. Prüfspur im Rand, vorzüglich 36,11 g.

400,-

163

www.wag-auktionen.de


961

961

Ovale Medaille 1648/1649, von Sebastian Dadler. Auf den Regierungsantritt Friedrichs III. von Dänemark 1648 und die Friedensverhandlungen in Nürnberg 1649. Geharnischtes Brustbild Friedrichs fast von vorn in Blüten- und Früchtekranz / In Strahlenkranz sitzende weibliche Figur, die Füße auf Erdkugel gestützt, hält in ihrer Rechten strahlendes Sonnengesicht, in der Linken Palmzweig und Bibel. Dethlefs/Ordelheide 43, Le Maistre 924, Galster 80, Wiecek 123. 58 x 48 mm. Schöne Patina. Minimale Fassungsspur (?), vorzüglich +

2000,-

962

962

Silbermedaille 1648, von E. Ketteler. Stadtansicht von Südwesten / Drei Tauben mit Ölzweigen über Krönungsinsignien. Vorzüglich + Dethlefs/Ordelheide 131, Le Maistre 124, Slg. Ordelheide 4275. 40,5 mm, 25,48 g.

750,-

964

963

963

-Belagerung niederländischer Städte 963

Groningen 1672-1673. Medaille 1672. Auf die Verteidigung Groningens und die Erstürmung Coevordens durch die Niederländer. Ansicht von Groningen und Belagerungsheer / Ansicht von Coevorden, Reiterei und Fußtruppen. Weiler 2 (1075), van Loon 110/4. 56 mm, 32,41 g. Schöne Patina. Kl. Verprägung im Randbereich, sehr schön- vorzüglich

400,-

Münzenberg, gräfliche Münzstätte 964

Kuno II. 1151-1212. Pfennig, Assenheim. 0,69 g. Graf mit Fahne und Lilienzepter sitzt von vorn / Dreitürmiges Gebäude. Schöne Patina. Sehr schön Hävernick 353, Slg. Bonhoff 148.

164

www.wag-auktionen.de

200,-


966

965

Nabburg 965

966

Heinrich II., 1. Regierung, 955-976. Pfennig. 1,39 g. Münzmeister VLIDO. NAPPA Trugschrift, Kirche / Trugschrift, Kreuz, Scheint unediert. Sehr schön im ersten, zweiten und dritten Winkel je drei Kugeln. Hahn Typ 68.

500,-

Pfennig. 0,87 g. Münzmeister PER. NAPPACIVITAS Kirche / HENRICVSDVX Kreuz, im ersten, zweiten und dritten Winkel Sehr schön je drei Kugeln. Hahn 68 A b1.

400,-

968

967

967

968

Pfennig. 1,11 g. Münzmeister WI. NAPPACIVITAS o.ä. Kirche / (HENRICVSDVX) Kreuz, im ersten, zweiten und dritten Prägeschwäche, sehr schön Winkel je drei Kugeln. Hahn 68 c 1.

250,-

Otto 976-982. Pfennig. 1,41 g. Münzmeister DICI (rückläufig). NPPACIVITASKirche / Kreuz, in den Winkeln Kugeln. Prachtexemplar. Vorzüglich + Hahn 70 b1.

750,-

969 970

969

Heinrich IV. als König (II.) 1002-1009. Pfennig. 0,84 g. Münzmeister DICCI (retrograd). Letternkirche mit Münzmeisternamen / HEINRICVSDVX Kreuz, in den Winkeln Keil, Ringel und zwei Kugeln. Hahn 73 a 1. Schön - sehr schön

100,-

Nassau 970

Friedrich Wilhelm 1788-1816. Taler 1811. Jaeger 26, Thun 222, AKS 32, Kahnt 303.

Vorzüglich +

750,-

Friedrich August 1803-1816. Taler 1811. Jaeger 19, Thun 220, AKS 25, Kahnt 300. Schöne Patina. Minimal justiert, leichte Prägeschwäche, vorzüglich +

300,-

Adolph 1839-1866. 1/2 Gulden 1860. Mit Kerbrand. Jaeger 55, AKS 68 var.

150,-

972 971

971

972

Fast vorzüglich

165

www.wag-auktionen.de


974 973 973

Doppeltaler 1860. Jaeger 61 a, Thun 235, AKS 61, Kahnt 319.

Vorzüglich

400,-

Eberhard von Eppstein-Königstein 1503-1535. 12 Kreuzer 1527. Wappenschild Eppstein-Minzenberg mit aufgelegtem Schild Königstein-Dietz, darüber N / Gekrönter Doppeladler. Schulten - vergl. 2422 (1533), Herzfelder - vergl. 110 (1533). Jahrgang von besonderer Seltenheit. Vorzüglich

1000,-

Nördlingen, Reichsmünzstätte 974

976

975

Nordhausen, Stadt 975

1/24 Taler 1660 IK. Lejeune 92.

Sehr schön - vorzüglich

500,-

976

Dreier o.J. Lejeune 65 var., BBK (Goslar) vergl. 249.1.

Schrötlingsfehler, sehr schön

75,-

Medaille 1764. Auf die Krönung Josephs II. in Frankfurt. Das behelmte Wappen der Stadt Nordhausen / Monogramm umgeben von den Wappen der Kurfürsten. Lejeune 109, Slg. Julius 2683, J.u.F. 850, Förschner 385, Schöne Patina. Winziger Randfehler, vorzüglich Slg. Montenuovo 1920. 42,5 mm, 28,99 g.

400,-

978 977

977

977

Northeim, Stadt 978

Cu 3 Stadtpfennig 1655. Mertens 95.

Prägeschwäche, sehr schön

979

150,-

980

Nürnberg, Stadt 979

980

Silberabschlag von den Stempeln der Doppeldukatenklippe 1717. Auf das Reformationsjubiläum. Hand löscht Kerze / Schrift. Kellner 54 Anm., Slg. Erlanger 676, Friedberg zu 1901, Slg. Whiting -. 26 x 27 mm, 6,32 g. Vorzüglich - Stempelglanz

350,-

Dukat 1649. Wahrscheinlich anlässlich des Westfälischen Friedens geprägt. Lamm mit Friedensfahne auf Buch / Drei GOLD. Prachtexemplar. Stempelglanz Wappen. Kellner 66, Slg. Erlanger 524, Friedberg 1833.

3000,-

166

www.wag-auktionen.de


981 982

981

982

982

1/4 Lammdukatenklippe o.J. (1700), Münzmeisterzeichen GFN. Lamm / Schild. Kellner 95, Slg. Erlanger 602, GOLD. Vorzüglich - Stempelglanz Friedberg 1892, Widhalm 16 a.

250,-

1/2 Taler o.J. (1554) mit Namen und Titel Karls V. Stadtwappen / Gekrönter Doppeladler. Kellner 136, Slg. Erlanger 170. Sehr schön Schulten 2462.

2000,-

983

983

984

984

Guldiner 1567. Unter Schrift zwei aneinandergelehnte Wappen, darunter römische Jahreszahl / Gekrönter Doppeladler, auf Vorzüglich der Brust Reichsapfel mit Wertzahl 60. Kellner 142, Davenport 82.

750,-

Guldiner 1574. Unter Schrift zwei aneinandergelehnte Wappen, darunter römische Jahreszahl / Gekrönter Doppeladler, auf Schöne Patina. Sehr schön - vorzüglich der Brust Reichsapfel mit Wertzahl 60. Kellner 142, Davenport 82.

500,-

985

985

986

986

Guldiner 1611. Schrift über zwei Wappen / Gekrönter Doppeladler, auf der Brust Reichsapfel mit Wertzahl 60. Kellner 149, Schöne Patina. Fast vorzüglich Davenport 89.

600,-

Guldiner 1615. Zwei Engel halten Stadtschilde, darüber in längsovaler Kartusche drei Zeilen Schrift / Gekrönter Doppeladler mit Reichsapfel und Wertzahl auf der Brust. Kellner 151, Davenport 90. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

900,-

988

987

987

988

Guldiner 1624. Zwei Wappen in verzierten Kartuschen, darüber Engelskopf / Gekrönter und nimbierter Doppeladler mit Schöne Patina. Sehr schön + Reichsapfel und Wert. Kellner 204, Slg. Erlanger 365, Davenport 92.

1000,-

1/2 Guldentaler 1630. St. Sebaldus mit Kirchenmodell zwischen zwei Wappen / Gekrönter Doppeladler. Kellner 215. Winziger Kratzer, sehr schön

600,-

167

www.wag-auktionen.de


989

989

990

990

Taler 1625. Drei Wappen zwischen geteilter Jahreszahl, oben Münzzeichen Stern / Gekrönter Doppeladler. Kellner 230 a, Schöne Patina. Vorzüglich Davenport 5636.

350,-

Taler 1626. Drei Wappen zwischen geteilter Jahreszahl, oben Münzzeichen Stern / Gekrönter Doppeladler. Kellner 230 a, Vorzüglich Davenport 5636.

400,-

992

992

993

993

Taler 1627. Drei Wappen in Kartuschen, oben Münzzeichen Kreuz / Gekrönter, nimbierter Doppeladler. Kellner 230 b, Schöne Patina. Vorzüglich + Davenport 5636.

500,-

Taler 1627. Drei Wappen in Kartuschen, oben Münzzeichen Kreuz / Gekrönter, nimbierter Doppeladler. Kellner 230 b, Schöne Patina. Vorzüglich + Davenport 5636.

500,-

995

994

994

995

Taler 1680. Stadtansicht von Westen, darüber 'Jehova' in hebräischer Schrift / Drei Wappen mit Lorbeer- und Palmzweig, Sehr schön - vorzüglich oben Münzzeichen Kreuz. Kellner 259, Davenport 5661.

600,-

Taler 1693. Belorbeertes Brustbild nach rechts / Fliegender Adler mit zwei Wappen, dazwischen Jahreszahl, unten Sehr schön - vorzüglich Münzmeisterinitialen. Kellner 262, Davenport 5665.

600,-

168

www.wag-auktionen.de


996

996

Taler 1694. Strahlender Name Gottes über Stadtansicht von Südosten, im Abschnitt römische Jahreszahl in Kartusche / Unter Engelskopf zwischen Füllhörnern mit Früchten drei Wappen. Kellner 263, Davenport 5666. Schöne Patina. Vorzüglich

900,-

998

997 997

Taler 1696. Göttliches Auge über Stadtansicht / Engel hält zwei Wappen. Kellner 265, Davenport 5668.

Vorzüglich

750,-

998

5 Dukaten 1698. Auf den Frieden von Rijswijk. Stehende Pax mit Zweig und Stab auf Podest, zu ihren Füßen zwei Putti mit Stadtwappen, Jahreszahl in Chronogramm / Unter strahlendem Namen Gottes Stadtansicht von Osten, unter dem Abschnitt drei Zeilen Schrift. Kellner 266 Anm., Slg. Erlanger 576, Friedberg 1873. 17,24 g. GOLD. Rand und Felder leicht bearbeitet, berieben, vorzüglich

7500,-

999

1000

999

Taler 1754. Brustbild Kaiser Franz' I. nach rechts / Stadtansicht. Kellner 337, Davenport 2484.

Vorzüglich

500,-

1000

Taler 1760. Stempel von Oexlein. Belorbeertes Brustbild nach rechts / Gekrönter Doppeladler mit Wappenbrustbild, Vorzüglich + darunter LEGE VINDICE - Legende. Kellner -, Davenport 2486.

500,-

1001

1001

Taler 1779. Göttliches Auge über Stadtansicht / Gekrönter Doppeladler mit Mittelschild. Kellner 350, Slg. Erlanger 764, Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz Davenport 2495. Laubrand.

600,-

169

www.wag-auktionen.de


1003 1002 1002

1/2 Taler 1766. Kellner 354.

1003

10 Kreuzer 1763. Kellner 365.

Vorzüglich +

150,-

Fast Stempelglanz

150,-

1005 1004 1004

Cu Bürgergulden zu 80 Kreuzern 1744. Kellner 424, Slg. Erlanger 892.

Sehr schön +

175,-

1005

Medaillen. Ovale Medaille o.J., von Valentin oder Christian Maler. Auf das Reformationsjubiläum, bestimmt für die reformierte Kundschaft. Brustbild Christi nach rechts / Brustbild Marias nach links. Slg. Erlanger 2233, Slg. Seeger 3628 Originalguss. Kl. Randfehler, sehr schön - vorzüglich (Vorderseite). 31 x 26,5 mm, 7,39 g.

200,-

1006

1006

1007

1007

Steckenreiterklippe 1650. Auf den ersehnten Frieden für die Kinder. Knabe mit Reitgerte und Steckenpferd. Prachtexemplar. Herrliche Patina. Stempelglanz Slg. Erlanger 535, Dethlefs-Ordelheide 151. 23 x 22 mm, 2,71 g.

500,-

Medaille o.J. (um 1700), von Martin Brunner und Nürnberger. Auf die Reichskleinodien. Brustbild Sigismunds von Böhmen mit Zepter und Reichsapfel halblinks / Die Reichskleinodien. Slg. Erlanger 1065. 35,5 mm, 14,55 g. Winziger Randfehler, sehr schön

75,-

1008

1008

Medaille 1730, von Vestner. Auf die 200-Jahrfeier der Übergabe der Augsburger Konfession. Brennende Kerze auf Altar mit Buch, darum die Symbole der vier Evangelisten / Engel mit Buch schwebt über Altar in Landschaft. Slg. Erlanger 2851, Prachtexemplar. Herrliche Patina. Fast Stempelglanz Slg. Whiting 424. 44 mm, 29,57 g.

170

www.wag-auktionen.de

600,-


1010

1009

1009

1009

Medaille 1742 (geprägt 1742-1804), von G.F. Loos. Prämie der Hilfskasse für Handlungsbediente. Merkur sitzt auf verschnürtem Ballen, neben ihm Geldtruhe mit Buch /Schlüssel und Ring über Perlmuschel, darüber Handschlag. Prachtexemplar. Fast Stempelglanz Slg. Erlanger 1144. 55,5 mm, 51,12 g.

1009

Die Hilfskasse wurde 1742 gegründet. Der Beitrag betrug vierteljährlich 30 Kreuzer. Diese Medaillen wurde an einen oder mehrere der 12 gewählten Direktoren ab dem Jahr 1762 verliehen. Auf Grund der genauen Abrechnungen ergibt sich bis zum Jahr 1804, als letztmalig 20 Stück geprägt wurden, eine Gesamtauflage von nur 92 Stück.

1010

Prägungen des Juweliers Wild. Rothenburg. 1 Goldmark o.J. (1924) der Firma J. Wild in Nürnberg. Stadtburg / Wert. GOLD. Stempelglanz Schlumberger W 40, Fischer 1.44

1011

1250,-

500,-

1012

Nürnberg-Rechenpfennige 1011

1012

Anonym Ende 15. bis Mitte 18. Jahrhundert. Cu Rechenpfennig o.J., Markuslöwe nach links / Verziertes Rund mit vier Sehr schön Lilien. Stalzer -, Mitchiner -.

200,-

Egidius Krauwinkel ca. 1570-1613. Rechenpfennig o.J. Engel mit Schwert und Schild / Löwe über Lilienwappen. Sehr schön Stalzer 172.

100,-

1013 1014

Nürnberg-Universität Altdorf 1013

Prämienmedaille 1614 für die 1. Klasse. Der Sohn erhält von seinem Vater zum Abschied einen Beutel mit Geld / Kl. Henkelspur, sehr schön Schrifttafel. Stopp 147, Slg. Erlanger 1691. 28,5 mm, 11,85 g.

200,-

Öttingen 1014

Karl Wolfgang, Ludwig XV. und Martin 1534-1546. Taler 1542. Wappen mit Brackenkopf als Helmzier / Gekrönter Schöne Patina. Sehr schön + Doppeladler. Löffelholz 135 var., Davenport 9617.

350,-

171

www.wag-auktionen.de


1016

1015

1015

1016

Taler 1544. Wappen mit Brackenkopf als Helmzier / Gekrönter Doppeladler. Löffelholz 154, Davenport 9618. Schöne Patina. Sehr schön - vorzüglich

350,-

Albert Ernst 1659-1683. Gulden zu 60 Kreuzer 1674. Mit 'Judenkopf' am Armabschnitt. Löffelholz 298, Davenport -. Zainende, sehr schön - vorzüglich

300,-

1017 1018

Oldenburg

1017

1018

Gerhard der Streitbare 1440-1483. Groten. Dreitürmiges Burgtor mit Oldenburger Balkenschild / Kreuz. Kalvelage/Trippler 80.

Fast sehr schön

300,-

Emilie Antonia, *1614 Delmenhorst, +1670 Leutenberg. Tochter Antons I., Gemahlin des Grafen Ludwig Günther von Schwarzburg-Rudolstadt. 1/2 Taler 1670. Auf Ihren Tod. Aus Herz wachsendes Kreuz, links ein Vogel auf Zweig, Sehr selten. Vorzüglich rechts Blume / Gekröntes Doppelwappen Schwarzburg - Oldenburg. Fischer 502.

3000,-

1019

1019

Anton Günther 1603-1667. Taler o.J. mit Namen und Titel Matthias I. Münzmeister Nikolaus Wintgens. Zweifach behelmtes vierfeldiges Wappen Oldenburg-Delmenhorst - Jever / Gekrönter Doppeladler mit Reichsapfel auf der Brust. Von den Stempeln der Doppeltalerklippe o.J. Kalvelage/Trippler 132 c, Bendig zu 5, Merzdorf zu 53, Davenport 7102, Von größter Seltenheit. Sehr schön Slg. Großherzog Oldenburg 36.

172

www.wag-auktionen.de

12500,-


1020

1020

Doppeltalerklippe o.J. 58,44 g. Münzmeister Nikolaus Wintgens. Geharnischtes Brustbild mit Spitzenkragen nach rechts / Zweifach behelmtes und verziertes Wappen Oldenburg-Delmenhorst - Jever. Kalvelage/Trippler 133, Merzdorf 59, Äußerst selten. Feld der Vorderseite leicht bearbeitet, sehr schön / vorzüglich Davenport 7105, Slg. Willers 1377.

17500,-

1021

1021

Taler o.J. Münzmeister Nikolaus Wintgens. Geharnischtes Brustbild mit Spitzenkragen nach rechts / Zweifach behelmtes und verziertes vierfeldiges Wappen Oldenburg-Delmenhorst - Jever. Kalvelage/Trippler 137 a, Bendig 6, Davenport 7107, Sehr selten. Kl. Schrötlingsfehler, vorzüglich Slg. Großherzog Oldenburg 38.

1023

1022

1022

1023

7500,-

Taler o.J. Münzmeister Nikolaus Wintgens. Geharnischtes Brustbild mit Spitzenkragen nach rechts / Zweifach behelmtes und verziertes vierfeldiges Wappen Oldenburg-Delmenhorst - Jever. Kalvelage/Trippler 139, Davenport 7107 A, Slg. Sehr selten. Sehr schön Großherzog Oldenburg 38 var.

5000,-

Taler o.J. mit Namen und Titel Ferdinands II. Münzmeister Nikolaus Wintgens. Dreifach behelmtes und verziertes Wappen Oldenburg-Delmenhorst - Jever / Gekrönter Doppeladler mit Reichsapfel auf der Brust. Kalvelage/Trippler 140 b/a, Sehr schön - vorzüglich Bendig 7, Davenport 7109.

2500,-

173

www.wag-auktionen.de


1025 1024

1024

1025

Taler 1666. Auf seinen 83. Geburtstag. Münzmeister David Ziegenhorn. Schmales Brustbild mit langem Haar und verziertem Wehrgehenk nach rechts / Dreifach behelmtes und verziertes vierfeldiges Wappen Oldenburg-Delmenhorst Sehr schön / vorzüglich Jever. Kalvelage/Trippler 149, Bendig 37, Merzdorf 67, Davenport 7116.

3500,-

1/4 Taler o.J. (1614-19), Jever. Mit Namen und Titel Matthias. Münzmeister Nikolaus Wintgens. Gekröntes Wappen / Gekrönter Doppeladler mit Reichsapfel auf der Brust. Kalvelage/Trippler 153 b, Bendig zu 8, Merzdorf 101 var., Sehr schön / schön Slg. Willers 1437.

500,-

1026

1026

1027

1027

1/4 Taler o.J. (1614-19), Jever. Mit Namen und Titel Matthias. Münzmeister Nikolaus Wintgens. Gekröntes Wappen / Gekrönter Doppeladler mit Reichsapfel auf der Brust. Kalvelage/Trippler 153 var., Bendig zu 8, Merzdorf 101 var. Stärker korrodiert, schön - sehr schön

250,-

1/4 Taler o.J. mit Namen und Titel Ferdinand II. Gekrönter Wappenschild, der unten mit dem Perlkreis abschließt / Äußerst selten. Winz. Korrosionsspuren, sehr schön Gekrönter Doppeladler. Kalvelage/Trippler 157 b.

750,-

1028 1029

1028

1029

1/4 Mark zu 8 Grote (5 3/4 Stüber) o.J. Münzzeichen Rosette, Münzmeister Nikolaus Wintkens. Kalvelage/Trippler 167 a, Sehr schön / fast sehr schön Merzdorf 106.

150,-

Doppelmark zu 48 Grote 1659, Jever. Münzmeister Jürgen Hartmann. Münzzeichen Rosette. Kalvelage/Trippler 182, Stempelfehler, sehr schön Bendig 26, Merzdorf 68, Davenport 716/7111 (2 Talers), Slg. Großherzog Oldenburg 42.

500,-

174

www.wag-auktionen.de


1031

1030

1030

1031

Doppelmark zu 48 Grote 1660. Münzmeister Jürgen Hartmann. Münzzeichen Herz auf gekreuzten Zainhaken. Kalvelage/Trippler 184, Merzdorf 71, Davenport 717/7113 var.

Sehr schön

500,-

Doppelmark zu 48 Grote 1660. Münzmeister Jürgen Hartmann. Münzzeichen Herz auf gekreuzten Zainhaken. Sehr schön - vorzüglich Kalvelage/Trippler 185, Davenport 717/7113 var.

750,-

1032

1032

1033

1033

Mark zu 24 Grote 1659. Münzmeister Jürgen Hartmann. Münzzeichen Rosette. Brustbild mit Wehrgehenk fast von vorn / Sehr schön - vorzüglich Wappen. Kalvelage/Trippler 188 a.

400,-

Mark zu 24 Grote 1659. Münzmeister Jürgen Hartmann. Münzzeichen Herz auf gekreuzten Zainhaken. Brustbild mit Winziger Schrötlingsriss, sehr schön + Wehrgehenk fast von vorn / Wappen. Kalvelage/Trippler 188 e.

400,-

1035 1034

1034

1035

Klippe von den Stempeln des Schillings o.J. mit Namen und Titel Matthias I. 10,54 g. Kalvelage/Trippler 206. Sehr selten. Gestopftes Loch, sehr schön 1/18 Taler 1666. Kalvelage/Trippler 227 b, Merzdorf 130.

1037

200,-

1037

1036

1036

Randausbruch, schön - sehr schön

2000,-

Doppelstüber o.J. (1614-22), Jever. Münzmeister Nikolaus Wintgens. Kalvelage/Trippler 230 a/a, Slg. Willers 1490. Randfehler, schön - sehr schön

250,-

3 1666, Jever. Münzmeister David Ziegenhorn. Münzzeichen Rosette. Gekröntes spanisches Wappen / Wert und Jahreszahl in vier Zeilen. Kalvelage/Trippler 250, Bendig 30, Merzdorf 149, Slg. Willers 1507. Kl. Randfehler, sehr schön - vorzüglich

300,-

175

www.wag-auktionen.de


1039

1038 1038

Stüber o.J. Mit Wahlspruch AUXILIUM MEUM A DOMINO. Kalvelage/Trippler 258 ff.

Sehr schön

75,-

1039

Groten o.J. Münzmeister Nikolaus Wintgens. Kalvelage/Trippler 290.

Schön - sehr schön

50,-

1040

Schilling o.J. Nachahmung Elbinger Prägungen. A.G.CO:OL.E.D.D.I.IE.E.K. Große Krone über Monogramm aus G und A / IN.MA.DOMI.SORS.MEA. Imitation des Elbinger Wappens. Kalvelage/Trippler 302 a. Dunkle Patina, etwas Fundbelag, sehr schön - vorzüglich

1250,-

1040

Das vorliegende Stück ist eine fast getreue Nachahmung der Elbinger Schillinge König Gustav Adolfs von Schweden. Das Monogramm A G steht im Original für Gustav Adolf, im zweigeteilten Wappen ist oben das Nagelkreuz, unten der nach rechts (!) gewandte Jeversche Löwe.

1041

Schilling o.J. Nachahmung Elbinger Prägungen. A.G.CO:OL.E.D.D.I.I.E.K Kleine Krone über Monogramm aus G und A / Sehr schön IN.MA.DOMI.SORS.MEA. Imitation des Elbinger Wappens. Kalvelage/Trippler 302 c var..

1041

1040

1043

1042

1042

1043

900,-

Taler 1667, Jever. Auf seinen Tod. Münzmeister David Ziegenhorn. Gekröntes Wappen / Neun Zeilen Schrift. Kalvelage/Trippler 307, Merzdorf 315, Slg. Großherzog Oldenburg 41, Slg. Willers 1528-1529. Äußerst selten. Leichte Kratzer, sehr schön - vorzüglich

5000,-

1/2 Taler 1667, Jever. Auf seinen Tod. Münzmeister David Ziegenhorn. Gekröntes Wappen / Neun Zeilen Schrift. Kalvelage/Trippler 308, Bendig 42, Merzdorf 316, Slg. Großherzog Oldenburg 53, Slg. Willers 1530/3. Schöne Patina. Sehr schön - vorzüglich

1250,-

1045

1044 1044

1/8 Taler 1667. Auf seinen Tod. Kalvelage/Trippler 310 a, Merzdorf 318.

Kratzer, sehr schön

250,-

1045

Friedrich V. von Dänemark 1746-1766. 1/6 Taler 1761, Oldenburg. Kalvelage/Trippler 331 b, Jaeger 14 b, Merzdorf 209. Fast sehr schön

150,-

1047

1046

1046

1047

1/6 Taler 1763 IHM/N, Oldenburg. Münzmeister Johann Heinrich Madelung. Stempelschneider Samuel Matthias Neudorf. Fast vorzüglich / vorzüglich Kalvelage/Trippler 334, Jaeger 18 b, Merzdorf 214, Hede 4 C.

300,-

2 Mariengroschen 1763. Kalvelage/Trippler 351, Jaeger 10 b.

300,-

176

www.wag-auktionen.de

Vorzüglich - Stempelglanz


1049

1048 1048

Peter Friedrich Wilhelm 1785-1823. 4 Grote 1792, Altona. Jaeger 27, Kalvelage/Trippler 372.

Vorzüglich

100,-

1049

Silberabschlag von den Stempeln des Cu 1/2 Groten 1802, Bremen. Jaeger 28 zu a, AKS 7 Anm, Kalvelage/Trippler 388 Anm..

Vorzüglich

400,-

1050

1051

1050

Grote 1817. Jaeger 29, AKS 6, Kalvelage/Trippler 387.

Fast Stempelglanz

75,-

1051

4 Grote 1816. Jaeger 31, AKS 4, Kalvelage/Trippler 383.

Fast Stempelglanz

150,-

Minimal berieben, vorzüglich - Stempelglanz

175,-

Sehr schön +

100,-

Amalie *1818 Oldenburg, +1875 Bamberg, Tochter Paul Friedrich Augusts, Königin von Griechenland. Medaille o.J., von Lange. Diademiertes Brustbild nach rechts / Umgeben von floraler Verzierung und Schriftband eine konkave Vertiefung mit drei Palmen und Tempelruinen, im Hintergrund die Akropolis, unten Phoenix. Wittelsbach 2906. 47,1 mm, 43,82 g. Von größter Seltenheit. Schöne Patina. Vorzüglich +

6000,-

1052

1053

1052

12 Grote 1816. Jaeger 33, AKS 2, Kalvelage/Trippler 378.

1053

1/3 Taler 1816. Jaeger 34, AKS 1, Kalvelage/Trippler 376 a.

1054

1054

1055

1055 1056

1056

Kleine Medaille o.J., von Lange. Diademiertes Brustbild nach rechts / Drei Palmen. Wittelsbach 2907. 22,1 mm, 4,38 g. Von größter Seltenheit. Schöne Patina. Fast Stempelglanz

1750,-

Paul Friedrich August 1829-1853. 1/6 Taler 1846 B. Jaeger 42, AKS 10, Merzdorf 3 / fast 2. Vorzüglich / fast Stempelglanz

100,-

177

www.wag-auktionen.de


1058 1057

1057 1057

Taler 1846 B. Jaeger 43, Thun 240, AKS 9, Kahnt 320.

1058

Cu Pfennig 1848. Für Birkenfeld. Jaeger 57, AKS 24.

1059

1059

1060

Vorzüglich

250,-

Vorzüglich - Stempelglanz

75,-

1060

Nicolaus Friedrich Peter 1853-1900. Taler 1860 B. Jaeger 55, Thun 241, AKS 25, Kahnt 322. Von polierten Stempeln, vorzüglich - Stempelglanz

200,-

Taler 1866 B. Jaeger 55, Thun 241, AKS 25, Kahnt 322.

Vorzüglich / fast Stempelglanz

150,-

Silberne Preismedaille 1876, von Kölbel. Auf die Gewerbeausstellung in Oldenburg. Kopf des Erbgroßherzogs Friedrich August nach links / Schrift in Eichenlaubgebinde. Klie 1.07. 39 mm, 21,57 g. Schöne Patina. Winziger Randfehler, sehr schön - vorzüglich

250,-

1062

1061

1061

1061

Osnabrück, Bistum 1062

Bruno von Isenburg 1251-1258. Pfennig, Osnabrück. 1,15 g. Brustbild des Bischofs mit Stab und Buch / OS-EN Kopf St. Sehr schön + Petri in geperlter Raute. Kennepohl 68.

150,-

1064

1063 1063

Franz Wilhelm von Wartenberg 1625-1661. Cu 3 Schilling 1633, Osnabrück. Kennepohl 213.

Sehr schön

250,-

1064

Ernst August II. von York 1716-1728. 12 Mariengroschen 1722, Osnabrück. Kennepohl 370, Welter 2492. Leichte Prägeschwäche, vorzüglich

300,-

178

www.wag-auktionen.de


1065 1066

1066

Ostfriesland 1065

Enno I. 1483-1491. Doppelgrote 1488. Kappelhoff 92, Levinson I-217 a.

Sehr schön

500,-

1066

Edzard, Christoph und Johann v. Rietberg 1540-1566. Taler 1563, Emden. Geharnischtes Hüftbild Kaiser Ferdinands I. Schrötlingsfehler, sehr schön nach rechts / Behelmter Schild mit gekrönter Harpyie. Kappelhoff 189, Davenport 9609.

6000,-

1067 1068

1068

1067

Ciffert 1565. Kappelhoff 194.

Außergewöhnliche Erhaltung. Winziger Schrötlingsfehler, sehr schön - vorzüglich

350,-

1068

Taler o.J. (1563/1566). Münzmeister Dirk Iden Kruitkremer. Kniender Ritter von der linken Seite, den Streitkolben in der Rechten, die Linke auf Schild mit Harpyie gestützt / Gekrönter Doppeladler mit Reichsapfel auf der Brust, in der Umschrift Kl. Schrötlingsrisse, fast vorzüglich Namen und Titel Kaiser Ferdinands I. Kappelhoff 203 var., Davenport 9612.

750,-

1069 1070 1069

Edzard II. und Johann 1566-1591. Taler 1570. Kappelhoff 233, Davenport 9613.

Sehr schön - vorzüglich

400,-

1070

Taler 1584. Behelmter Harpyienschild / Gekrönter Doppeladler. Kappelhoff 277, Davenport 9614. Prachtexemplar. Leichte Prägeschwächen, vorzüglich - prägefrisch

1250,-

179

www.wag-auktionen.de


1072

1071

1071

Ottobeuren, Benediktinerabtei 1071

Medaille 1766, von Thiébaud. Auf das zehnjährige Bestehen der Abtei. Ansicht der Abtei aus der Vogelperspektive, darunter die Stempelschneidersignatur I.T. / Schrift in verzierter Kartusche. Forster 501, Beierlein (Bayerische Klöster) I, Schöne Patina. Vorzüglich + 199. 41 mm, 28,52 g.

350,-

Paderborn, Bistum 1072

Simon I. zur Lippe 1247-1277. Pfennig, Warburg. 0,92 g. Thronender Bischof von vorn mit Krummstab und Kreuz / Fundbelag. Fast sehr schön Dreitürmiges Gebäude, im Portal die Lilie. Weingärtner 35.

1074

1073

1073

1074

Pfennig, Warburg. 1,20 g. +SIMON - EPISCO Thronender Bischof von vorn mit Krummstab und Buch / WART////HCIV Prägeschwäche, sehr schön Giebel mit großer Lilie. Weingärtner 38.

250,-

Pfennig, Warburg. 0,89 g. ///ONE -PISCOP Thronender Bischof von vorn mit Kreuzstab und Buch / ///TBRCNC///// Zweitürmiges Gebäude, dazwischen Spitzgiebel mit großer Lilie. Weingärtner 38 var. Leichte Prägeschwäche, sehr schön +

600,-

1076

1075

1075

1076

75,-

Hälbling, Brakel. 0,41 g. Gemeinschaftsprägung mit den Edelherren von Brakel. Sitzender Bischof von vorn mit zwei Kugelkreuzstäben / Giebel mit zwei Zinnentürmen, darunter Brakeler Schild. Weingärtner -, Berghaus, Moneta in Brakel vergl. Abb. 6 (Pfennig), Slg. Grönegreß vergl. 842 (Pfennig), WAG Auktion 40-42, Nr. 1015. Äußerst selten. Randfehler, sehr schön

750,-

Bernhard V. zur Lippe 1321-1341. Pfennig, Brakel. 0,95 g. Bischöfliches Brustbild mit Stab und Buch von vorn, auf der Brust und über dem Buch jeweils die lippische Rose / Dreitürmiges Gebäude, im Portal das Brakeler Wappen, im mittleren Turm das Wappen von Paderborn. Weingärtner 71, Berghaus, Moneta in Brakel 8, Auktion WAG 15, Nr. 1815 und Auktion Sehr selten. Fast sehr schön WAG 60, Nr. 1124.

750,-

1077

1077

Sedisvakanz 1719. Taler 1719. Über Domkirche in Wolke schwebender St. Liborius mit Krummstab / Auf einem Tisch liegt ein Kissen mit der Inful, darüber innerhalb einer geschürzten Schnur drei Zeilen Schrift. Schwede 261, Weingärtner 254, Schöne Patina. Fast vorzüglich Davenport 2512, Zepernick 241.

180

www.wag-auktionen.de

900,-


1079

1078

1078

1079

Clemens August von Bayern 1719-1761. Cu 4 Pfennig 1743. Mit Gegenstempel Ligatur 'WA' des Wilhelm Anton von Unediert. Sehr schön Asseburg. Schwede vergl. 272.

500,-

Wilhelm Anton von Asseburg 1763-1782. 1/12 Taler 1776. Wappen. Weingärtner 229. Prachtexemplar. Vorzüglich - Stempelglanz

150,-

1080

Passau, Bistum 1080

1080

Johann Philipp Graf von Lamberg 1689-1712. Goldmedaille zu 15 Dukaten 1691, von P.H. Müller. Brustbild mit großer Allongeperücke und mit reich verziertem Ornat nach rechts, am Armabschnitt klein die Jahreszahl, darunter Stempelschneidersignatur / Knabe führt einen Löwen, am Boden zersprengte Ketten. Kellner 127 (dieses Exemplar), GOLD. Unikum. Etwas unregelmäßiger Rand, vorzüglich Forster -. 47,1 mm, 51,78 g.

35000,-

Das einzig bekannte Exemplar aus A uktion Schweizer Bankverein 40, September 1996, Nr. 477.

1081 1082

1081

1082

1082

Raimund Ferdinand von Rabatta 1713-1722. 1/4 Taler 1717. St. Stephan über Stiftsschild / Vierfeldiges Wappen mit Mittelschild über Fürstenkrone. Variante mit einfachem Krummstab und Engel mit hängenden Flügeln. Kellner 162. Schöne Patina. Vorzüglich +

350,-

Leopold Ernst Joseph Graf von Firmian 1763-1783. Taler 1779, München. Brustbild mit Kalotte nach rechts, darunter Stempelschneiderinitialen H.S. des Heinrich Straub / Fünffeldiges Wappen unter Kardinalshut auf Wappenmantel mit Prachtexemplar. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz Fürstenkrone. Kellner 181, Davenport 2525.

1000,-

181

www.wag-auktionen.de


1083

1083

Joseph Franz Anton Fürst von Auersperg 1783-1795. Taler 1792, München. Brustbild in geistlicher Kleidung nach rechts, im Armabschnitt S.V.AHAM.F (Joseph Ignaz Schäufel aus Ahamstein) / Auf gekröntem Fürstenmantel ovales fünffeldiges mit Ordenskette behängtes Wappen mit Mittelschild unter Kardinalshut. Kellner 186, Davenport 2526. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

1000,-

1084

Pfalz, Kurlinie 1084

Johann Wilhelm 1690-1716. Bronzemedaille o.J., von P.H. Müller und Kleinert. Auf die erfolgreiche Hochzeitspolitik von Pfalz-Bayern mit der Toskana. Thronender römischer Feldherr vor Truppen und Flotte / Der gekrönte Schild der Medici zwischen den mit Kurhüten bedeckten Wappen von Bayern und der Pfalz. Slg. Memmesheimer 2384, Slg. Wolff 352, Vorzüglich Forster 840, Wittelsbach 1850. 50 mm.

250,-

1086 1085

1085

1085

Karl Theodor 1742-1799. Taler 1758, Mannheim. Münzmeister Anton Schäffer. Ausbeute der Wildberger Gruben. Brustbild mit Nackenschleife nach rechts / Unter Kurhut drei ovale Schilde mit dem großen pfälzischen Wappen mit Regalienschild, unten Ordenskette mit dem Stern des Hubertusordens. Slg. Noss 475, Davenport 2538 A, Haas 72, Vorzüglich Müseler 46.1.12.

1085

Der letzte Wildberger Ausbeutetaler.

1086

Rheingolddukat 1764, Mannheim. Drapiertes Brustbild mit im Nacken gebundenen Haaren nach rechts, darunter Stempelschneiderinitialen S des Anton Schäffer / Ansicht Mannheims vom Rhein her, am gegenüber liegenden Ufer GOLD. Fast vorzüglich Goldwäscher. Slg. Noss -, Slg. Memmesheimer 2505, Friedberg 2037, Haas 65. Der seltene Typ.

182

www.wag-auktionen.de

1000,-

2000,-


1087

1088

Pfalz-Neuburg 1087

Wolfgang Wilhelm 1614-1653. Taler 1622, Stockau. Drapiertes Brustbild mit Mühlsteinkragen nach rechts / Verzierter Wappenschild mit Vlieskette unter Fürstenkrone. Noss 308, Slg. Memmesheimer 2838, Davenport 7164. Prachtvolles Porträt. Schrötlingsfehler am Rand, sonst vorzüglich

2000,-

Pfalz-Birkenfeld-Gelnhausen 1088

Maximilian von Bayern *1808, +1888. Silbermedaille o.J. (um 1830), von Voigt. Kopf nach rechts / Sechs Zeilen Schrift in Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz Kranz. Wittelsbach 3089, Slg. Memmesheimer 2766.41 mm, 44,65 g.

1089

125,-

1090

Pfalz-Sulzbach 1089

Christian August 1632-1708. 1/4 Dukat o.J. Auferstehung Christi / Wappen unter Fürstenkrone. Noss 418 a, Slg. Noss -, GOLD. Äußerst selten. Vorzüglich Friedberg 2053, Slg. Memmesheimer 2802.

3000,-

Pfalz-Veldenz 1090

Leopold Ludwig 1634-1694. Kreuzer 1674, Weinburg oder Lützelstein. Noss 226, Slg. Noss II. 435. Sehr schön - vorzüglich

350,-

Ludwig I. der Schwarze 1459-1489. Vierschildheller. Vier ins Kreuz gestellte Wappen: Löwe, Rad, Kreuz und Wecken. Sehr schön + Nachahmung rheinischer Vierschildheller. Slg. Noss -, Buchenau in Bl.f.Mzfr. 1925, Seite 230, Nr. 113 e.

100,-

1091

1092

Pfalz-Zweibrücken-Veldenz 1091

Pommern-Wolgast 1092

Philipp Julius 1592-1625. Doppelschilling 1617. Mit Gegenstempel 'Schlüssel' der Stadt Bremen. Hildisch 208. Sehr schön +

175,-

1093

-Cammin, Bistum 1093

Franz 1602-1618. 1/24 Taler 1615. Brustbild. Hildisch 235.

Sehr schön - vorzüglich

50,-

183

www.wag-auktionen.de


1095 1094

1094

Pommern, nach der Vereinigung 1094

Bogislaw XIV. 1620-1637. Taler 1633, Stettin. Münzmeister Gottfried Tappert. Brustbild in besticktem Mantel nach rechts / Zwei Wilde Männer halten behelmten Schild mit zehn Wappen. Schöne Patina. Kl. Kratzer, sehr schön + Hildisch 323, Slg. Pogge 1044, Davenport 7282, Slg. Bratring 344 ff.

1750,-

-unter schwedischer Besetzung 1095

Karl X. Gustav 1654-1660. Doppeldukat 1658, Stettin. Brustbild mit langem Haar nach links / Zwei Wilde Männer halten GOLD. Sehr schön gekröntes Wappen mit Helmzier. S.B. 29, Friedberg 2109, Slg. Pogge 1159, Slg. Bratring 472.

1095

Exemplar der Sammlung Berghman, Auktion Appelgren 1918, Nr. 71 und Auktion WAG 46, Februar 2008, Nr. 1103.

1096

7500,-

1097

-Anklam, Stadt 1096

Witten um 1410. Strahl / Kreuz, im rechten Oberwinkel Lilie. Dannenberg 176 a var., Jesse 347.

Sehr schön

30,-

Sehr schön

100,-

Prägeschwäche, sehr schön - vorzüglich

50,-

Sehr schön

50,-

-Stargard, Stadt 1097

Hohlpfennig. 0,38 g. Turm zwischen zwei sechsstrahligen Sternen. Dannenberg 131.

1099

1098

-Stralsund, Stadt 1098

Kreuzgroschen 1612. Bratring 26.

1099

Cu 6 Pfennig 1622. Bratring 36.

1100

1101

1101 1100

1/96 Taler 1692 HH. Bratring 163, S.B. 99.

Sehr schön

90,-

1101

2/3 Taler 1707 ICH. Münzmeister Johann Christian Hille. Strahl über Wertzahl / Verziertes Kreuz. Größere Schrift. Sehr schön Bratring 172, Davenport 1012, S.B. 108 b, Slg. Pogge 1572 var., Slg. Bratring 965 var.

400,-

184

www.wag-auktionen.de


1102

1102

1103

1103

1103

Medaille 1715, unsigniert. Auf die Einnahme der Stadt und die Flucht Karls XII. aus der aufgegebenen Festung. Die befestigte Stadt / Schiff. Endrußeit 31 a, Hildebrand 1, 185. 35 mm, 13,97 g. Prachtexemplar. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

900,-

Medaille 1708 (Chronogramm), von Kittel. Auf die Restitution der evangelischen Kirchen in Schlesien. Stadtansicht / Stehender Martin Luther mit Bibel und Kreuz, zu seinen Füßen ein Schwan. Endrußeit 10 var., Fr.u.S. 4215, Slg. Whiting -. Felder leicht berieben, kleine Randfehler, sehr schön 45 mm, 26,49 g.

750,-

Exemplar der Auktion Peus 368, 2001, Nr. 1715 und Auktion Peus 395, Mai 2008, Nr. 2967 und Auktion WAG 64, Dezember 2012, Nr. 402.

1104 1105

Quedlinburg, Abtei 1104

1105

Gerburg von Kappenberg 1108-1137. Dünnpfennig. 0,84 g. Brustbild der Äbtissin von vorn mit Kreuzstab und Buch / Königsbrustbild nach rechts zwischen zwei Türmen über Mauer. Mehl 41, Slg. Bonhoff 507, Außergewöhnlich schön ausgeprägt, fast vorzüglich Fd. Gotha vergl. 501, Rückseite, Berger -.

1000,-

Adelheid III. von Sachsen 1161-1184. Brakteat. 0,82 g. Sitzende Äbtissin mit Lilie und geöffnetem Buch unter einem Bogen, zu den Seiten je zwei Türme, im Feld verteilt Punkte, unten zwei Scheibenkreuze. Mehl 85, Slg. Bonhoff 519, Sehr schön Berger 1418 var.

750,-

1107

1106

1106

Anna Dorothea von Sachsen-Weimar 1685-1704. 1/4 Taler 1704 HCH, Braunschweig. Auf ihren Tod. Kopf nach links / Schöne Patina. Vorzüglich + Dreimaster. Mehl 532, Cappe 277.

500,-

Ravensberg, Grafschaft 1107

Wolfgang Wilhelm von Pfalz-Neuburg 1623-1647. Mariengroschen 1634, Bielefeld. Stange 194 a var.

Sehr schön

125,-

Heinrich I. der Zänker 948-955. Pfennig. 1,66 g. Münzmeister RAT. Letternkirche / Kreuz, in drei Winkeln je eine Kugel. Schöne Patina. Prägeschwäche, sehr schön - vorzüglich Nachahmung einer unbekannten Münzstätte. Hahn 10 k 1.

200,-

1108

Regensburg-herzogliche Münzstätte 1108

185

www.wag-auktionen.de


1109

1109

1110

1111

1111

1110

Pfennig. 1,31 g. Münzmeister OVV. Kirche / Verwilderte HEINRICVS DVX-Legende, Kreuz, im ersten, dritten und vierten Sehr schön Winkel je eine Kugel. Hahn 10 V m 6 var.

150,-

Heinrich II. der Friedfertige, zweite Regierung 985-995. Pfennig. 1,67 g. Münzmeister ECCO. Letternkirche / Kreuz. Schöne Patina. Sehr schön - vorzüglich Hahn 22 b 2.

175,-

Pfennig. 1,53 g. Münzmeister GVAL. Letternkirche / Kreuz. Hahn 22 d 1.

150,-

Sehr schön

1113

1112

1114

1112

Pfennig. 1,61 g. Münzmeister MAO. Letternkirche / Kreuz. Hahn 22 f 1.

Schöne Patina. Sehr schön - vorzüglich

150,-

1113

Heinrich IV. der Heilige als Herzog 995-1002. Pfennig. 1,12 g. Münzmeister ENC (rückläufig). Letternkirche / Kreuz. Sehr schön Hahn 25 c 6.

125,-

Pfennig. 1,22 g. Münzmeister VVIC. Kirche / Kreuz mit Kugel, Kreis, Kugel, Dreieck. Etwas grober Stil, möglicherweise Sehr schön Nachahmung einer anderen Münzstätte. Hahn Typ 25 e, Dannenberg 1071 var.

100,-

1114

1115

1116

1117

Heinrich V. der Moseler, zweite Regierung 1018-1026. Pfennig. 1,25 g. Münzmeister AZO. Letternkirche / Kreuzbalken Schöne Patina. Vorzüglich mit HEINR DVX. Hahn 31 b 2.

250,-

1116

Pfennig. 1,43 g. Münzmeister AZO. Letternkirche / Kreuzbalken mit HEINR DVX. Hahn 31 b 2.

Sehr schön

175,-

1117

Pfennig. Münzmeister AZO. Letternkirche / Kreuzbalken mit HEINR DVX. Hahn 31 b 3.

Gewellt, sehr schön

100,-

1115

1118

1119

1120

1118

Pfennig. 0,90 g. Münzmeister HCCI. Letternkirche / Kreuzbalken mit HEINR DVX. Hahn 31 d 6.

1119

Pfennig. 1,25 g. Münzmeister CNCIO (rückläufig). Letternkirche / Schriftkreuz. Hahn 31 e 3.

1120

Sehr schön

125,-

Schöne Patina. Fast vorzüglich

175,-

Pfennig. 0,99 g. Letternkirche, Münzmeistername OCH / HENRICVS DVX auf Kreuz (verballhornt). Hahn 31 f 1. Herrliche Patina. Vorzüglich +

400,-

1121

1121

1122

Pfennig. 1,47 g. Münzmeister OCI (rückläufig). Letternkirche / HENRICVS DVX auf Kreuz (verballhornt). Hahn 31 f 6. Schöne Patina. Vorzüglich

250,-

Regensburg-kaiserliche und königliche Münzstätte 1122

Heinrich IV. (II.) als König 1002-1009-1024. Pfennig. 1,17 g. Münzmeister ECCO. Letternkirche / Kreuz. Interessante Sehr schön + Umschriftsvariante: HENRICVS richtig, REX rückläufig, Trennungszeichen bei 10 Uhr. Hahn 27 c 1 var.

186

www.wag-auktionen.de

150,-


1123

1124

1125

1123

Pfennig. 1,59 g. Münzmeister ENCI. Letternkirche / Kreuz. Hahn 27 d 4 var..

Schöne Patina. Vorzüglich

175,-

1124

Pfennig. 1,02 g. Münzmeister SC. Letternkirche / Kreuz. Hahn 27 h 4 1. Selten vorkommender Münzmeister. Gewellt, fast sehr schön

75,-

1125

Pfennig. 1,41 g. Münzmeister OVVN. Letternkirche / Kreuz. Hahn 27 j 1.1.

1126

1126

1127

1128

1127

Sehr schön +

125,-

1128

Pfennig. 1,55 g. Münzmeister OZI. Gekröntes Brustbild nach rechts / Kreuz, in den Winkeln Beizeichen. Hahn 29 c 3, Schöne Patina. Winziger Schrötlingsfehler, sehr schön + Dannenberg 1075.

500,-

Pfennig. 1,61 g. Münzmeister OZI. Gekröntes Brustbild nach rechts / Kreuz, in den Winkeln Beizeichen. Umschrift Prachtexemplar. Herrliche Patina. Vorzüglich rückläufig. Hahn 29 c 4.7, Dannenberg 1075, Kluge, Salier 87 var.

1000,-

Pfennig. 1,49 g. Münzmeister OZI. Gekröntes Brustbild nach rechts / Kreuz, in den Winkeln Beizeichen. Hahn 29 c 4, Schöne Patina. Sehr schön - vorzüglich Dannenberg 1075.

600,-

1129

1130

1131

Regensburg-herzogliche und bischöfliche Mzst. 1129

1130

1131

Revolte 953-955. Pfennig auf Ludolf von Schwaben. 1,48 g. Entartete runenartige Trugschrift, Kirche / LIVTOLFVSDVX Sehr schön - vorzüglich o.ä. Kreuz, im ersten, dritten und vierten Winkel eine Kugel. Hahn 13 b1 var.

400,-

Pfennig auf Ludolf von Schwaben. 1,47 g. Entartete runenartige Trugschrift Kirche / LIVTOLFVSDVX o.ä. Kreuz, im ersten, Sehr schön zweiten und vierten Winkel eine Kugel. Hahn 13 b1 var.

200,-

Anonyme Gepräge. Herzoglicher Pfennig (1120-1130). 1,02 g. Brustbild eines behelmten Weltlichen von vorn mit Schwert Sehr schön und Fahne / Dreitürmiges Gebäude, im Giebelfeld Kopf leicht nach rechts, Unterbau dreigeteilt. Emmerig 39.

90,-

1132

1132

1133

1134

1133

1134

Herzoglicher Pfennig (1120-1130). 0,92 g. (Brustbild eines behelmten Weltlichen von vorn mit Schwert und Fahne) / Schön / sehr schön Dreitürmiges Gebäude, im Giebelfeld Kopf leicht nach rechts. Emmerig 40, Fd. Kasing 47.

90,-

Herzoglicher Pfennig (1180-1185). 0,95 g. Behelmter Krieger schreitet mit Schwert und Schild nach rechts / Rundgebäude Sehr schön mit zwei Seitentürmen und Torbogen. Emmerig 55.

100,-

Herzoglicher Pfennig der 'Samson'-Gruppe. 0,95 g. Mann hebt Rundbogen, im Feld Sterne, Umschriftsreste / Kentaur nach Fast vorzüglich links, Umschriftsreste. Emmerig 58.

200,-

187

www.wag-auktionen.de


1135

1135

1136

1137

1139

1140

200,-

Herzoglicher Pfennig (1130-1140). 0,95 g. Mann mit Schwert und Schild kämpft gegen einen Löwen / Kentaur mit Beil und Sehr schön Schild. Emmerig 60.

90,-

Herzoglicher Pfennig (1130-1140). 0,96 g. Mann mit Schwert und Schild kämpft gegen einen Löwen / Kentaur mit Beil und Sehr schön Schild. Emmerig 60.

90,-

1142

1143

1145

1146

1140

90,-

Bischöflicher Pfennig (1130-1140). 0,99 g. Brustbild eines Geistlichen mit Krummstab, die Linke zum Schwur erhoben, Beide Seiten erkennbar. Sehr schön links im Feld Kopf halbrechts / Belehnungsszene. Emmerig 67.

90,-

Herzoglicher Pfennig (1180-1185). 0,94 g. Achtblättrige Stachelrosette, in der Mitte Kopf / Belehnungsszene. Emmerig 68, Fast vorzüglich Fund Kasing 75.

150,-

1142

1143

Herzoglicher Pfennig. 0,92 g. (1180-1185) Achtblättrige Stachelrosette, in der Mitte Kopf / Belehnungsszene. Emmerig 68, Sehr schön Fund Kasing 75.

90,-

Herzoglicher Pfennig (1130-1140). 0,98 g. Weltlicher steht mit Fahne und Schild / Stehender mit Schwert und Schild kämpft gegen geflügelten Drachen. Emmerig 71, Slg. Bonhoff 1977, Fund Kasing 15, Slg. Buchenau und Heye 3782, Slg. Sehr schön Gaettens 1573.

90,-

Bischöflicher Pfennig (1140-1150). 0,86 g. Rosette mit Kopf von vorn / Sitzende und stehende Gestalt. Emmerig 87. Beidseitig erkennbar ausgeprägt. Sehr schön

125,-

1144

1144

1139

Herzoglicher Pfennig (1130-1140). 0,98 g. Mann mit Schwert und Schild kämpft gegen einen Löwen / Kentaur mit Beil und Sehr schön Schild. Emmerig 60.

1141

1141

1137

Herzoglicher Pfennig der 'Samson'-Gruppe. 0,93 g. Mann hebt Rundbogen, im Feld Sterne, Umschriftsreste / Kentaur nach Gut ausgeprägtes breitrandiges Stück. Sehr schön - vorzüglich links, Umschriftsreste. Emmerig 58.

1138

1138

1136

1145

1146

Pfennig (1156-1180). 0,95 g. Stehender Weltlicher mit Schwert neben sitzendem Gekrönten mit Lilienzepter / Stehender Prägeschwäche, sehr schön mit Schwert und Schild vertreibt Löwen. Emmerig 102, Slg. Bonhoff 1980.

75,-

Bischöflicher Pfennig (1180-1185). 0,95 g. (Sitzender geistlicher Herrscher mit Krummstab, eine Hand segnend erhoben, rechts vor ihm kniet eine Person, links hinter ihm ein kleiner Engel) Darstellung schlecht erkennbar / Rundbau mit zwei Türmen, dazwischen ein Engel, im Portal männliche, bärtige Büste nach links. Emmerig 105. Schön - sehr schön / sehr schön

90,-

Bischöflicher Pfennig (1156-1185). 0,89 g. Stehender Bischof mit Stab und Buch, im Feld links drei, rechts zwei Rosetten / Engelsbrustbild in Kreis in einem Vierpass, in den Bögen je ein kleineres Engelsbrustbild, in den Außenwinkeln je eine Sehr schön Rosette. Emmerig 123/124.

90,-

188

www.wag-auktionen.de


1147

1147

1148

1149

1148

1149

Herzoglicher Pfennig, München? (1184-1220). 1,02 g. Stehender Herzog mit Zepter und Fahne?, im Feld Rosetten / Löwe Sehr schön nach rechts mit Kopf frontal. Emmerig 128.

75,-

Bischöflicher Pfennig (um 1220). 1,04 g. Kopf von vorn mit lockigem Haar umgeben von einem mit Blättern besetzten Sehr schön - vorzüglich Linienkreis / Sitzender Bischof mit Krummstab und Buch. Emmerig 201.

50,-

Herzoglicher Pfennig (1230-1240). 1,30 g. Gekrönter Adler schaut nach links / Geflügelter Löwe mit Adlerkopf nach rechts. Sehr schön + Emmerig 225, Fund Hersbruck 64.

50,-

1152 1150

1151

1150

Bischöflicher Pfennig (um 1240-1260). 0,98 g. Bischof mit segnender Hand und Krummstab / St. Petrus mit Schlüssel und Vorzüglich Fisch. Emmerig 234, Slg. Bonhoff 1962, Wittelsbach 45, Metcalf 42.

50,-

Regensburg, Bistum 1151

1152

Pancratius Sinzenhofer 1538-1548. Taler 1547. Unter Mitra und Bischofsstab zwei aneinandergelehnte Wappen / Gekrönter Doppeladler mit Brustschild. Emmerig / Kozinowski 41, Davenport 9680, Schulten 2847. Schöne Patina. Sehr schön +

400,-

Georg von Pappenheim 1548-1563. Heller o.J. Vierfeldiges Wappen / G zwischen Punkten. Schulten 2855 (Pfennig), Sehr schön Emmerig/Kozinowski 56 a.

50,-

1153

1153

Sedisvakanz 1787. Taler 1787. St. Petrus im Boot mit zwei Schlüsseln und Buch über dem Wappen des Hochstifts, umgeben von einem Kranz aus vierzehn Wappen der Domherren / Sieben Zeilen Schrift. Emmerig / Kozinowski 90, Prachtexemplar. Schöne Patina. Stempelglanz Davenport 2606, Zepernick 250.

1250,-

189

www.wag-auktionen.de


1154

1155

-Stadt 1154

1155

1/2 Guldentaler o.J. mit Titel Matthias'. Stadtwappen in verziertem Schild / Gekrönter Doppeladler, auf der Brust Schöne Patina. Fast vorzüglich Reichsapfel mit Wertzahl 30 (Kreuzer). Beckenbauer 4212.

2000,-

1/2 Taler 1643. Münzmeister Hans Sigmund Federer. Verzierte Kartusche mit dem Stadtwappen, darüber geflügelter Kleine Randfehler, sehr schön Engelskopf / Gekrönter Doppeladler. Beckenbauer 6218.

900,-

1156 1157

1156

1157

1157

Goldabschlag von den Stempeln des Kreuzers zu einem 1/4 Dukaten 1640. Beckenbauer 6610 Anm. 0,89 g. GOLD. Stärker gewellt, sehr schön

500,-

Taler 1754. Belorbeertes und geharnischtes Brustbild Kaiser Franz' nach rechts / Stadtansicht von Norden mit Vorzüglich - Stempelglanz Flusslandschaft. Beckenbauer 7101, Davenport 2618.

350,-

1158

1158

1159

1159

Taler 1756. Belorbeertes und geharnischtes Brustbild Kaiser Franz' nach rechts / Stadtansicht von Norden mit Prachtexemplar. Fast Stempelglanz Flusslandschaft. Beckenbauer 7103, Davenport 2618.

500,-

Taler 1759. Belorbeertes Brustbild nach rechts / Verziertes Wappen. Beckenbauer 7104, Davenport 2619. Prachtexemplar. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

500,-

1160

1160

Taler 1775. Stempel von Körnlein. Belorbeertes und geharnischtes Brustbild nach rechts / Gekreuzte Schlüssel in Kranz. Fast Stempelglanz Beckenbauer 7115, Davenport 2625.

190

www.wag-auktionen.de

900,-


1161

1161

Medaille 1613, von Christian Maler. Auf den Reichstag und den Einzug Kaiser Matthias' in Regensburg. Die Brustbilder des kaiserlichen Paares nach rechts / Vier Edelleute halten Baldachin über den nach rechts reitenden Kaiser. Plato Seite 105/62, Slg. Jenke 205, Slg. Erlanger 2593, Slg. Horsky 1433. 40 mm, 21,81 g. Prachtexemplar. Herrliche Patina. Fast Stempelglanz

1162

1162

1163 1163

1250,-

1163

Silberabschlag vom Dukaten 1653. Auf die Kaiserkrönung Ferdinands IV. und den Reichstag in Regensburg (sign. HF). Adler auf Reichsapfel über Landschaft / Schrift in Kranz. Plato 126, Slg. Montenuovo 845. 24 mm, 2,72 g. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

100,-

Marken und Zeichen. Messing Raitpfennig des Rechnungsamtes 1573. Stadtwappen in Vierpass / Schrift und Jahr. Minimaler Belag, sehr schön Slg. Jenke 283 (RR).

200,-

Dieser Rechenpfennig war in der Auktion Beckenbauer 1 vom 26. Juni 1961 mit 35 Mark Schätzung die teuerste Marke der Slg. Jenke.

1165 1164

1164

Regensburg-Fürstentum 1164

Carl Theodor von Dalberg 1806-1810. Taler 1809. Jaeger 6, Thun 274, AKS 6, Kahnt 395 a.

Vorzüglich - Stempelglanz

500,-

Heinrich III. 1039-1056. Pfennig. 1,34 g. Colonia-Monogramm / /IGEMA// Brustbilder Simons und Judas von vorn. Prägeschwäche, fast sehr schön Dannenberg 431, Hävernick 214 (Heinrich II).

150,-

Remagen, kaiserliche und königliche Münzstätte 1165

191

www.wag-auktionen.de


1167

1166

Reuss 1166

Heinrich IX. 1281-1316. Brakteat, Weida. 0,70 g. Sitzender Vogt, in jeder Hand einen Weidenzweig. Auf dem Rand M N M Sehr schön N. Schmidt u. Knab 68.

200,-

Reuss, ältere Linie zu Obergreiz 1167

Heinrich I. 1629-1681. Schautaler 1681. Auf seinen Tod. Brustbild mit Allongeperücke halbrechts / Vierteiliges Wappen unter Grafenkrone mit reich verzierten Helmdecken und aufgelegtem Schild mit dem Brackenkopf, oben Sinnspruch Nihil Sine Deo, unten Jahreszahl. Schmidt u. Knab 626, Madai 1859, Schulthess-Rechberg 5520. 33,40 g. Späterer Guss mit Säureschaden. Rand und Felder leicht bearbeitet, sehr schön

1169

1168

1168

1169

500,-

Heinrich XI. 1723-1800. Taler 1769. Kopf nach rechts mit im Nacken gebundenem Haar / Zweifach behelmter, vierfeldiger Wappenschild mit Brackenkopf und Kranich. Schmidt u. Knab 246, Davenport 2634, Jaeger 21. Schöne Patina. Vorzüglich +

750,-

Heinrich XXII. 1859-1902. Silberne Ehrenmedaille für Treue und Verdienst. Gekröntes spiegelbildliches Doppelmonogramm zwischen Eichenzweigen / Vier Zeilen Schrift zwischen Zweigen. Nimmergut 2825. Schwarz-rotOriginalöse. Kl. Fleck, kl. Randfehler, fast vorzüglich goldenes Band. 9,65 g.

300,-

1171

1170

-ältere Linie zu Untergreiz 1170

1171

Heinrich III. 1733-1768. Ausbeute 1/4 Taler 1751 der Gruben zu Kleinreinsdorf. Schmidt u. Knab 359, Müseler 50.2/1. Vorzüglich

250,-

Ausbeute 1/4 Taler 1751 GHE, Saalfeld. Ausbringen der Gruben zu Kleinreinsdorf. Rand gekerbt. Schmidt u. Knab 359, Sehr schön Müseler 50.2/1.

150,-

192

www.wag-auktionen.de


1172 1173

1173

-jüngere Linie zu Schleiz 1172

1173

Heinrich XII. 1744-1784. Dukat 1763. Auf den Frieden von Hubertusburg. Monogramm aus GR und darunter römische XII (Graf Reuss der Zwölfte) zwischen geteilter Jahreszahl / Vierfeldiges Wappen mit Brackenkopf und Kranich als Helmzier, unten Münzmeisterinitialen. Zweiter Stempel mit 5 Rauten. Schmidt u. Knab 521 Anm., Friedberg 2579. Auflage 485 Stück. GOLD. Rand und Felder leicht bearbeitet, sehr schön +

1000,-

Justiert, sehr schön

200,-

Taler 1763, Saalfeld. Auf den Frieden zu Hubertusburg. Schmidt u. Knab 522, Davenport 2640.

1174 1175

1175

1174

Heinrich LXII. 1818-1854. 2 Silbergroschen 1850 A. Jaeger 132, AKS 27.

Polierte Platte

250,-

1175

Heinrich XIV. 1867-1913. Taler 1868 A. Jaeger 136, Thun 288, AKS 41, Kahnt 409. Von polierten Stempeln. Winz. Randfehler, minimal berieben, fast Stempelglanz

250,-

1176

1176

1177

Silberne Preismedaille o.J., unsigniert. Ehrenzeichen für Arbeiter und Dienstboten. Kopf nach links / Sitzende weibliche Trageöse. Schöne Patina. Vorzüglich Gestalt bekränzt Putto. Schmidt u. Knab -, Nimmergut 2062. 30 mm, 15,53 g.

100,-

-jüngere Linie zu Schleiz-Köstritz 1177

Heinrich LXIII. Bronzemedaille 1863, von Kullrich. Auf die Vermählung seiner Tochter Anna Elisabeth (1837-1907) mit Otto von Stolberg-Wernigerode. Beider Brustbilder nach links / Auf einem gekrönten Hermelin-Wappenzelt die beiden Schilde Fast Stempelglanz von Reuss und Stolberg. Schmidt u. Knab 680, Sommer K 45, Friederich 1440. 41 mm.

100,-

Auflage in Bronze 200 Stück.

1178

-jüngere Linie zu Lobenstein 1178

Heinrich der Jüngere 1595-1635. Kipper 3 Kreuzer 1622. MON NOV ARG RVTHENICA Löwe im Rund nach links / FER . II. D.G.R.I.S.A 1622 Gekrönter Doppeladler mit Wertzahl 3 auf der Brust. Schmidt u. Knab -, vergleiche Auktion WAG 52, Korrodiert, schön - sehr schön Nr. 838. Stark geringhaltig, 0,81 g.

150,-

193

www.wag-auktionen.de


1180

1179

-jüngere Linie zu Ebersdorf 1179

1180

Heinrich XXIV. 1747-1779. Taler 1766. Brustbild mit im Nacken gebundenem Haar mit Brustharnisch und übergeworfenem Hermelinmantel / Zweifach behelmter, vierfeldiger Wappenschild, oben einander zugewandt Brackenkopf und Kranich. Leicht berieben, vorzüglich + Schmidt u. Knab 605, Jaeger 90 b, Davenport 2642.

750,-

Heinrich LI. 1779-1822. Taler 1812. Vierfeldiges Wappen auf Wappenmantel mit Fürstenhut / Wert, Jahr und Münzmeisterinitiale L des Georg Christoph Loewel in Saalfeld. Schmidt u. Knab 606, Davenport 804, Jaeger 98, AKS 48, Schöne Patina. Winziger Kratzer, vorzüglich - Stempelglanz Thun 282, Kahnt 403.

1000,-

1181 1182

-Medaillen 1181

1182

Medaille 1896, unsigniert, von Lahr. Auf das 16. Mitteldeutsche Bundesschießen in Gera. Büste Heinrichs XXVII. halblinks / Ansicht des Festplatzes mit Gebäude. Schmidt u. Knab -. 40 mm, 24,44 g. Originalöse. Prachtexemplar. Schöne Patina. Fast Stempelglanz

125,-

Bronzeplakette 1904, von Paul Düyffcke. Auf den 75. Geburtstag des Geheimen Regierungsrats Robert Fischer in Gera. Brustbild halbrechts, um den Hals Band mit freimaurerischem Winkelmaß, oben links Rosenstrauß / Auf Wolke das Vorzüglich + Freimaurerzeichen der Loge Archimedes über Schrift. Schmidt u. Knab 702. 60,5 x 40,5 mm.

75,-

1183

-Weida, Stadt 1183

Vergoldete Medaille 1901. Prämie auf der Gewerbe-Ausstellung. Sitzende inmitten von Attributen des Handels und der Winziger Randfehler, vorzüglich Gewerbe / Schrift in Kranz. 45,3 mm, 31,90 g.

194

www.wag-auktionen.de

100,-


1184

1185

Rietberg, Grafschaft 1184

Otto III. 1516-1535. Einseitiger Heller o.J. Adler in Perlkreis. Schwede 13.

1185

Maximilian Ulrich 1699-1746. 5 Pfennig 1703. Gekrönter Adler / Wert. Buse 80, Schwede 108.

Sehr schön +

75,-

Schön - sehr schön

150,-

Wenzel Anton von Kaunitz 1746-1794. Medaille 1773, von Krafft. Kopf nach rechts / Genius an Steuerruder, zu seinen Füßen Gegenstände der Kunst, der Kultur und der Wissenschaften. Donebauer 3495, Slg. Pieper 1591, Slg. Montenuovo 2804, Schwede Seite 222, Abb. 73. 49 mm, 43,62 g. Winziges Sammlerzeichen, vorzüglich - Stempelglanz

600,-

1187 1186

1186

1186

Sachsen-Wittenberg 1187

Bernhard III. 1180-1212. Brakteat. 0,73 g. BENADVSDVX Löwe nach links in Schriftkreis. Thormann (Anhalt) 219, Prachtexemplar. Schöne Patina. Winzige Prägeschwäche, vorzüglich - Stempelglanz Slg. Bonhoff 867, Berger 1821.

1188

600,-

1189

-Markgrafschaft Meißen 1188

Kurfürst Ernst und Herzog Albrecht 1482-1485. 1/2 Schwertgroschen 1482, Zwickau und Schneeberg. Münzzeichen Schöne Patina. Sehr schön + Kleeblatt. Krug 1611, Slg. Merseburger 323.

75,-

-Kurfürstentum 1189

Friedrich der Weise 1486-1525. 1/4 Guldengroschen 1507, Nürnberg mit Titel Maximilians I. Auf die Statthalterwürde. Brustbild mit Drahthaube nach rechts / Adler. Keilitz 73, Slg. Merseburger 422, Keilitz/Kohl 2, Schulten 3029. Kl. Kratzer, sehr schön - vorzüglich

1500,-

1190

1190

Johann der Beständige und Georg 1525-1530. Guldengroschen o.J., Annaberg. Münzzeichen Kleeblatt. Bärtiges Brustbild Johanns mit Pelzmütze und geschultertem Schwert / Brustbild Georgs mit Kappe und Mantel nach links. Schöne Patina. Vorzüglich Keilitz 86, Slg. Merseburger 438, Schnee 51, Davenport 9717, Schulten 3040.

2000,-

195

www.wag-auktionen.de


1191

1191

Johann Friedrich der Großmütige 1532-1547. Medaille o.J. (1536), von Hans Reinhart dem Älteren. Auf Sündenfall und Kreuzigung. Adam und Eva unter dem Baum der Erkenntnis, links Erschaffung Evas, rechts die Vertreibung aus dem Paradies, unten im Feld Kur- und Balkenschild / Christus am Kreuz zwischen den beiden Schächern, unten Maria, Johannes und Soldaten, unten am Kreuz Signatur HR. Slg. Merseburger 543, Habich II, 1969, Tentzel Tf. 8/2, Schöne, dunkle Patina. Vorzüglich Slg. Erbstein 265, Slg. Schnee 1587. 56 mm, 30,75 g.

1191

Die Medaillen von Hans Reinhart verbinden in einzigartiger Weise Medaillenkunst und Silberschmiedekunst der Renaissance miteinander. Aus dem außerordentlich dünn gegossenem Grund erhebt sich fein ziseliert die Darstellung, die hervorstehenden Teile, wie die Blätter des Baumes sind einzeln gearbeitet und perfekt auf den Untergrund aufgelötet.

1750,-

1192 1193

1192

1193

Johann Friedrich und Georg 1534-1539. 1/2 Taler 1538, Buchholz. Münzzeichen in der Umschrift. Keilitz 133.1, Sehr schön Keilitz/Kohl 79, Schulten 3066.

750,-

Johann Friedrich und Heinrich 1539-1541. Taler 1540, Annaberg. Münzzeichen Kreuz in Kreis. Brustbild Johann Friedrichs mit geschultertem Schwert nach rechts / Brustbild Heinrichs mit geschultertem Zepter nach rechts. Keilitz 152, Herrliche Patina. Vorzüglich + Slg. Merseburger 484, Schnee 94, Davenport 9728, Keilitz/Kohl 152, Schulten 3080.

1250,-

1195

1194

1194

Johann Friedrich und Philipp von Hessen 1542-1547. Schmalkaldischer Bundestaler 1544, Goslar. Goslar. Brustbild Johann Friedrichs mit geschultertem Schwert von vorn / Hüftbild Philipps des Großmütigen mit Kommandostab von vorn. Sehr schön Keilitz 228, Schnee 131, Davenport 9740, Slg. Merseburger 536, Schütz 433.1, Schulten 1257.

750,-

-Albertinische Linie 1195

Moritz 1541-1553. Taler 1553, Freiberg. Auf der Vorder- und Rückseite fehlt der zweite Zierkreis. Geharnischtes Hüftbild mit geschultertem Schwert nach rechts / Vierfeldiges Wappen mit aufgelegtem Mittelschild mit den Kurschwertern. Keilitz/Kahnt 11.5, Slg. Merseburger -, Schnee 696, Davenport 9787, Schulten 3247. Prachtexemplar. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

196

www.wag-auktionen.de

1750,-


1196

1196

1197

1197

Taler 1553, Schneeberg. Münzzeichen T. Keilitz/Kahnt 12.1, Slg. Merseburger -, Schnee 698, Stärker korrodiertes Fundstück. Schön Davenport 9787, Slg. Penzig 641.

150,-

August 1553-1586. Taler 1562, Dresden. Keilitz/Kahnt 56, Slg. Merseburger 674, Schnee 713, Davenport 9795. Sehr schön - vorzüglich

250,-

1198

1198

1199

1199

Taler 1570, Dresden. Geharnischtes Hüftbild nach rechts / Dreifach behelmter Wappenschild. Keilitz/Kahnt 58, Slg. Merseburger -, Schnee 721, Davenport 9798.

Vorzüglich

250,-

Taler 1567, Dresden. Auf die Einnahme von Gotha. Keilitz/Kahnt 61, Slg. Merseburger 678, Schnee 717, Davenport 9800. Schöne Patina. Fast vorzüglich

500,-

1200

1200

1201

1201

1201

Taler 1580, Dresden. Geharnischtes Hüftbild mit geschultertem Schwert nach rechts / Dreifach behelmtes vielfeldiges Schöne Patina. Fast vorzüglich Wappen. Keilitz/Kahnt 68, Slg. Merseburger -, Schnee 725, Davenport 9798.

250,-

Dicker Doppeltaler 1580, Dresden. Münzmeister Hans Biener. Geharnischtes Hüftbild mit geschultertem Schwert nach rechts, zu den Seiten geteilte Jahreszahl / Dreifach behelmtes Wappen, Münzmeisterzeichen HB neben der Helmzier. Keilitz/Kahnt 70, Slg. Merseburger -, Schnee 723, Davenport 9797. Schrötlingsfehler auf der Rückseite, sonst sehr schön +

7500,-

Möglicherweise das Exemplar der Lagerliste Redder, Oktober 1930.

197

www.wag-auktionen.de


1202

1202

1203

1203

1/2 Taler 1555, Annaberg. Münzzeichen Holzschuh des Leupold Holzschucher. Stehender St. Johannes zwischen geteilter Jahreszahl / Vierfeldiges Wappen mit aufgelegtem Mittelschild. Keilitz/Kahnt 73, Slg. Merseburger -, Kohl 25, Slg. Kernbach -, Slg. Kneist -, Slg. Penzig -, Slg. Koch -, Slg. Schieck -, Slg. Engelhardt -, anscheinend nur Slg. Kohlmann, Auktion Helbing 80, September 1940, Nr. 2237 (nicht dieses Exemplar). Jahrgang von großer Seltenheit. Schöne Patina. Kleiner Stempelfehler am Rand, sehr schön

3000,-

Christian II., Johann Georg I. und August 1601-1611. Dicker Doppeltaler 1607. Münzmeister Heinrich von Rehnen. Geharnischtes Brustbild Christians mit geschultertem Schwert nach rechts, im Feld die geteilte Jahreszahl, unten Kurwappen / Die geharnischten Brustbilder seiner Brüder einander gegenüber, unten sächsischen Wappen. Keilitz/Kahnt 229, Slg. Merseburger -, Schnee 766, Davenport 7565. Überdurchschnittlich erhalten. Kl. Randfehler, fast vorzüglich

2000,-

1204

1204

1205

1205

Taler 1611, Dresden. Geharnischtes Brustbild Christians mit geschultertem Schwert nach rechts, im Feld die geteilte Jahreszahl, unten Kurwappen / Die geharnischten Brustbilder seiner Brüder einander gegenüber, unten sächsisches Wappen. Keilitz/Kahnt 235, Slg. Merseburger -, Schnee 767, Davenport 7566. Leichter Fundbelag, winzige Kratzer, vorzüglich

250,-

Breiter Taler 1611. Auf den Tod Christians II. Brustbild in doppeltem Schriftkreis nach rechts / Sechs Zeilen Schrift. Sehr schön - vorzüglich Keilitz/Kahnt 272, Slg. Merseburger 816, Schnee 777, Davenport 7569.

1000,-

1207

1206

1206

1207

Dicker Doppeltaler 1611. Auf den Tod Christians. Brustbild umgeben von doppelter Umschrift, unten Kurschild / Sechs Zeilen Schrift. Keilitz/Kahnt 273, Slg. Merseburger 815, Schnee 776, Davenport 7568. Schöne Patina. Winzige Henkelspur, Felder minimal bearbeitet, sehr schön

1750,-

Johann Georg I. und August 1611-1615. Taler 1612, Dresden. Geharnischtes Hüftbild Johann Georgs mit geschultertem Schwert zwischen geteilter Jahreszahl nach rechts, rechts Helm mit Federbusch, unten zweigeteiltes Wappen mit den Kurschwertern und dem sächsischen Stammwappen / Brustbild Augusts nach rechts umgeben von achtzehn Wappen. Vorzüglich / vorzüglich + Clauss/Kahnt 13, Slg. Merseburger -, Schnee 786, Davenport 7573.

250,-

198

www.wag-auktionen.de


1209 1208

1208

1209

1208

Taler 1613, Dresden. Geharnischtes Hüftbild Johann Georgs mit geschultertem Schwert zwischen geteilter Jahreszahl nach rechts, rechts Helm mit Federbusch, unten zweigeteiltes Wappen mit den Kurschwertern und dem sächsischen Stammwappen / Brustbild Augusts nach rechts umgeben von achtzehn Wappen. Clauss/Kahnt 13, Slg. Merseburger 834, Prachtexemplar. Minimal berieben, vorzüglich + Schnee 786, Davenport 7573.

350,-

Johann Georg I. 1615-1656. Dukat 1638 SD, Dresden. Münzmeister Sebald Dierleber. Stehender Kurfürst mit geschultertem Schwert in der Rechten / Vierfeldiges Wappen in verzierter Kartusche mit aufgelegtem Mittelschild. GOLD. Prachtexemplar. Vorzüglich - Stempelglanz Clauss/Kahnt 117, Slg. Merseburger -, Friedberg 2684.

2500,-

1210

1210

Dicker dreifacher Taler 1628 HI, Dresden. Münzmeister Hans Jacob. Geharnischtes Hüftbild mit geschultertem Schwert nach rechts, rechts Helm mit offenem Visier / Sechsfach behelmtes Wappen mit achtzehn Feldern, unten geteilt die Münzmeisterinitialen. Clauss/Kahnt 133, Slg. Merseburger -, Schnee 843, Davenport 7599. Äußerst selten, besonders in dieser Erhaltung. Schöne Patina. Vorzüglich

10000,-

1211

1211

Taler 1632 HI, Dresden. Münzmeister Hans Jacob. Geharnischtes Hüftbild mit geschultertem Schwert nach rechts, rechts Helm mit offenem Visier / Sechsfach behelmtes Wappen mit achtzehn Feldern, unten geteilt die Münzmeisterinitialen. Clauss/Kahnt 158, Slg. Merseburger -, Schnee 845, Davenport 7601. Schöne Patina. Zangenjustierung, sehr schön - vorzüglich

250,-

199

www.wag-auktionen.de


1212

1212

1212

Taler 1635 CM, Dresden. Münzmeister Cornelius Melde. Breites älteres Hüftbild nach rechts / Sechsfach behelmtes vielfeldiges Wappen. Clauss/Kahnt 165, Slg. Merseburger 1083, Schnee 870, Davenport 7601. Schöne Patina. Sehr schön - vorzüglich

600,-

Der Münzmeister Melde war nur vier Monate im Amt, was die Seltenheit der Münzen mit seinen Initialen erklärt.

1213

1213

Taler 1642 CR, Dresden. Münzmeister Constantin Rothe. Geharnischtes Hüftbild des Kurfürsten mit umgelegter Feldbinde und geschultertem Schwert nach rechts, rechts Helm mit Federbusch / Achtfach behelmter Wappenschild. Clauss/Kahnt 169, Slg. Merseburger -, Schnee 879, Davenport 7612. Prachtexemplar. Schöne Patina, vorzüglich - Stempelglanz

600,-

1214

1214

Taler 1647 CR. Münzmeister Constantin Rothe. Geharnischtes Hüftbild des Kurfürsten mit umgelegter Feldbinde und geschultertem Schwert nach rechts, rechts Helm mit Federbusch / Achtfach behelmter einundzwanzigfeldiger Schild. Prachtexemplar. Stempelglanz Clauss/Kahnt 169, Slg. Merseburger -, Schnee 879, Davenport 7612.

200

www.wag-auktionen.de

1000,-


1215

1215

1215

Vierfacher Dukat 1630. Auf das Konfessionsjubiläum. Brustbild Johann des Beständigen mit Pelzmütze und Mantel nach rechts, das Schwert mit der Rechten geschultert, oben bogig Datum / Brustbild Johann Georgs I. im Kurornat mit geschultertem Schwert, davor vierfeldiger Schild mit Mittelschild. GOLD. Vorzüglich Clauss/Kahnt 309, Slg. Merseburger -, Friedberg 2699, Slg. Whiting -.

7500,-

Mit diesen Gedächtnismünzen wurde an die Übergabe des Glaubensbekenntnisses am 25. Juni 1530 durch den Kanzler Dr. Bayer an Kaiser Karl V. erinnert.

1216

1216

Taler 1630. Auf das Konfessionsjubiläum. Brustbild Johann des Beständigen mit Pelzmütze und Mantel nach rechts, das Schwert mit der Rechten geschultert, oben bogig Datum / Brustbild Johann Georgs I. im Kurornat, das Schwert geschultert, davor vierfeldiger Schild mit Mittelschild, die linke Hand des Kurfürsten sichtbar. Clauss/Kahnt 323, Slg. Merseburger 1061, Prachtexemplar. Schöne Patina. Vorzüglich + Schnee 860, Davenport 7605, Slg. Whiting 115.

1250,-

1217

1217

Taler 1630. Auf das Konfessionsjubiläum. Brustbild Johann des Beständigen mit Pelzmütze und Mantel nach rechts, das Schwert mit der Rechten geschultert, oben bogig Datum / Brustbild Johann Georgs I. im Kurornat, das Schwert geschultert, davor vierfeldiger Schild mit Mittelschild, die linke Hand des Kurfürsten sichtbar. Clauss/Kahnt 323, Slg. Merseburger 1061, Schöne Patina. Vorzüglich Schnee 860, Davenport 7605, Slg. Whiting 115.

600,-

201

www.wag-auktionen.de


1218

1218

Talerklippe 1630. Auf die Vermählung seiner Tochter Marie Elisabeth mit Herzog Friedrich III. von Holstein-Gottorp. Geharnischtes Brustbild mit Kommandostab nach rechts, rechts Helm mit Federbusch / Handschlag, darüber Blumengebinde mit zwei Brautfackeln, in den Ecken römische Jahreszahl. Clauss/Kahnt 331, Slg. Merseburger 1145, Vorzüglich - Stempelglanz Schnee 866, Davenport 7609, Lange 313.

2000,-

1219

1219

1219

Doppelter Sophiendukat 1616. Unter Kurhut Monogramm aus CS (Churfürstin Sophia) auf gekreuzten Kurschwertern / Symbolische Darstellung der Heiligen Dreifaltigkeit: das göttliche Auge, IHS (IESUS) und die Taube als bildliche Darstellung des Heiligen Geistes. Slg. Merseburger - vgl. 771 (Dukat), Baumgarten 175, Tentzel Tf. 22.8 var., Friedberg GOLD. Äußerst selten. Vorzüglich vergl. 2642 (nur als einfacher Dukat), Schlumberger 995.4.1.

6000,-

Die Witwe Christians I. und Mutter des regierenden Kurfürsten Johann Georg ließ diese Dukaten erstmals 1616 für ihre Kinder zum Weihnachtsfest prägen. Die 'Sophiendukaten' erfreuten sich bald so großer Beliebtheit, dass sie mit immer neuen Stempeln als Taufgeschenke bis 1872 in der Dresdner Münze hergestellt wurden. Abschläge im mehrfachen Dukatengewicht, welche nur von einem Stempel bekannt und ältere Prägungen nach 1616 sind, gehören zu den großen Seltenheiten. Baumgarten führt in seinem 'historisch=genealogisch=chronologisch kritischen Verzeichnis aller bekannten ducatenförmigen Goldmünzen der albertinischen Hauptlinie', welches 1812 in der Walther'schen Buchhandlung in Dresden erschien, diesen Doppeldukaten als 'sehr rar' und 'nirgends erwähnt' auf.

1220

1220

Zwitter 40 Groschen 1621/1622, Merseburg. Engel über Kurwappen, zu den Seiten 16 - 21 / Zwei Engel mit drei Wappen, Äußerst selten. Sehr schön - vorzüglich darüber 1622. Rahnenführer/Krug 343.

202

www.wag-auktionen.de

600,-


1222

1221 1221

1221

Doppelter Kippertaler, 1621 Dresden. Slg. Merseburger 936, Rahnenführer/Krug 115.

Sehr schön

150,-

Prägeschwäche, sehr schön

75,-

Medaille (1626), von Dadler? Drei Störche über der Ansicht von Dresden / Römerin säugt ihren gefesselten Vater. Slg. Merseburger 2406, Slg. Engelhardt 801, Wiecek 26, Slg. Goppel 1144, Maué - (wohl nicht aufgenommen). Vorzüglich 45 mm, 20,50 g.

350,-

1222

Cu Kipper Dreier 1621, unbekannte Münzstätte. Rahnenführer/Krug 629.

1222

Möglicherweise auch eine Quedlinburger Prägung.

1223

1223

1225

1224

1224

1225

Johann Georg II. 1656-1680. Erbländischer Taler 1660 CR, Dresden. Münzmeister Constantin Rothe. Brustbild im Kurornat mit geschultertem Schwert nach rechts, rechts auf Tisch Kurhut / Achtfach behelmtes Wappen. Winziger Randfehler, sehr schön - vorzüglich Clauss/Kahnt 388, Slg. Merseburger -, Schnee 909, Davenport 7617.

300,-

Wechseltaler 1670 CR, Dresden. Münzmeister Constantin Rothe. Ohne zusätzliche Wertbezeichnung. Brustbild mit Feldbinde nach rechts / Verziertes Wappen mit Kurhut und Münzmeisterzeichen. Sehr schön + Clauss/Kahnt 395, Schnee 932, Davenport 7621.

400,-

1226 1226

1/3 Taler 1668 CR, Dresden. Clauss/Kahnt 415, Slg. Merseburger 1195, Kohl 230.

Fast vorzüglich

75,-

203

www.wag-auktionen.de


1227

1227

1228

1229

1228

1229

Taler 1658. Vikariat. Umschrift beginnt oben rechts. Nach rechts reitender Kurfürst, unten sächsischer Schild / Schrift. Schöne Patina. Vorzüglich Clauss/Kahnt 492, Slg. Merseburger 1161, Schnee 901, Davenport 7630.

600,-

Taler 1658. Vikariat. Umschrift beginnt oben rechts. Nach rechts reitender Kurfürst, unten sächsischer Schild / Schrift. Schöne Patina. Sehr schön + Clauss/Kahnt 492, Slg. Merseburger 1161, Schnee 901, Davenport 7630.

300,-

Taler 1659. Auf den Tod seiner Mutter Magdalena Sibylle von Brandenburg. Beiderseits Schrift. Clauss/Kahnt 503, Schöne Patina. Vorzüglich Slg. Merseburger 1140, Schnee 906, Davenport 7615.

1250,-

1230

1230

Breiter Doppeltaler 1661. Auf die Grundsteinlegung der Schlosskapelle in der Moritzburg. Obelisk mit den Initialen des Kurfürsten, links Krone über aufgeschlagenem Buch mit Schlangenstab und Kruzifix, links unter Kurhut die durch einen Lorbeerkranz gesteckten, gekreuzten Kurschwerter / Zwölf Zeilen Schrift. Clauss/Kahnt 508, Slg. Merseburger 2651, Schöne Patina. Vorzüglich Schnee 912, Davenport 401.

204

www.wag-auktionen.de

3000,-


1231 1232

1231

1232

Johann Georg III. 1680-1691. 1/2 Dukat 1691 IK, Dresden. Münzmeister Johann Koch. Hüftbild des Kurfürsten mit geschultertem Schwert nach rechts / Ovales vierfeldiges Wappen Sachsen, Kleve, Jülich und Berg mit aufgelegtem GOLD. Vorzüglich Kurschild, unten geteilt Münzmeisterinitialen. Clauss/Kahnt 577, Friedberg 2751.

3000,-

Taler 1682 CF, Dresden. Münzmeister Christoph Fischer. Geharnischtes Hüftbild mit geschultertem Schwert vor Turnierhelm nach rechts / Achtfach behelmtes Wappen. Clauss/Kahnt 582, Slg. Merseburger -, Schnee 964, Schöne Patina. Vorzüglich Davenport 7640.

1250,-

1233 1234

1233

1234

1/4 Taler 1690 IK, Dresden. Münzmeister Johann Koch. Geharnischtes Hüftbild mit geschultertem Schwert vor Turnierhelm nach rechts / Zwei Wappen, unten Münzmeisterinitialen. Clauss/Kahnt 605, Slg. Merseburger 1277, Kohl 289. Sehr schön - vorzüglich

1000,-

Taler 1691. Auf seinen Tod. Brustbild im Hermelin und mit geschultertem Schwert nach rechts umgeben von dreifachem Schriftkreis / Fünfzehn Zeilen Schrift. Clauss/Kahnt 628, Slg. Merseburger 1270, Schnee 973, Davenport 7645. Fast vorzüglich

1500,-

1235

1236

1235

1236

Goldene Miniaturmedaille o.J. im Gewicht eines Zwölfteldukaten. Brustbild nach rechts / Standarte über Waffengruppe. GOLD. Stempelglanz Slg. Merseburger -, Tentzel Tf. 66/7. 7,2 mm, 0,25 g.

300,-

Johann Georg IV. 1691-1694. 1/2 Taler 1692 IK, Dresden. Münzmeister Johann Koch. Brustbild mit großer Allongeperücke und mit geschultertem Schwert nach rechts, rechts Helm mit Federbusch und offenem Visier / Unter Kurhut vierfeldiges Wappen Sachsen, Kleve, Jülich und Berg mit aufgelegtem Kurschild, unten geteilt Münzmeisterinitialen. Äußerst selten. Schöne Patina. Fast vorzüglich Clauss/Kahnt 667, Slg. Merseburger 1307.

3000,-

205

www.wag-auktionen.de


1237

1237

Talerklippe 1693. Auf das Schießen bei der Verleihung des Hosenbandordens. Monogramm mit Kurhut umgeben vom Band des Hosenbandordens, in den Ecken je ein Wappen, unten Jahreszahl / Gekreuzte Schwerter auf Lorbeerkranz unter Kurhut, in den Ecken ebenfalls je ein Wappen. Clauss/Kahnt 692, Slg. Merseburger 1311, Schnee 977, Davenport 7649. Prachtexemplar. Herrliche Patina. Stempelglanz

1238

1750,-

1239

1238

1/3 Taler 1693 IK, Dresden. Rückseite zwei Wappen. Slg. Merseburger 1340, Kohl 324.

Sehr schön

150,-

1239

Friedrich August I. 1694-1733. 2/3 Taler 1705 ILH, Dresden. 'Coselgulden'. Münzmeister Johann Lorenz Holland. Belorbeertes geharnischtes Brustbild nach rechts / Unter Krone die von Palmwedeln eingefassten Wappen von Polen/Litauen und Kursachsen, in der Mitte Zentrierpunkt. Slg. Merseburger 1451, Davenport 821, Kohl 356, Kahnt 123. Schöne Patina. Fast vorzüglich

500,-

1240

1240

1241

1241

Schmetterlingsgroschen o.J. (1709), Dresden. Gekröntes Monogramm / Schmetterling 'Roter Apollo'. Winziges Zainende, winzige Schrötlingsfehler, vorzüglich Slg. Merseburger 1578, Kohl 460, Kahnt 263.

1500,-

Dukat 1711. Vikariat. Reitender Kurfürst / Krone, Schwert und Zepter zwischen Reichsapfel und Krone. Slg. Merseburger 1485, Friedberg 2823, Kahnt 293. GOLD. Prachtexemplar. Winziger Randfehler, vorzüglich - Stempelglanz

4000,-

206

www.wag-auktionen.de


1242

1242

Taler 1711. Auf das Vikariat. Reitender Kurfürst / Tisch mit Krone, Reichsapfel und Zepter neben Tisch mit Kurhut und Schwert, davor Tisch mit fünf Zeilen Schrift zwischen Zweigen. Schöne Patina. Fast vorzüglich Slg. Merseburger 1490, Schnee 1011, Davenport 2655, Kahnt 283.

600,-

1243

1243

Taler 1717 IGS, Dresden. Auf den Tod seiner Mutter Anna Sophia. Segelschiff läuft in Hafen ein / Schrift. Gereinigt, vorzüglich Slg. Merseburger 1293, Schnee 1017, Davenport 2658, Kahnt 298.

3000,-

1245 1244

1244

1245

1244

Medaille 1717, von G. Hautsch. Auf das zweite Reformationsjubiläum. Friedrich der Weise und Luther an Altar / Acht Zeilen Prachtexemplar. Kl. Stempelfehler, fast Stempelglanz Schrift. Slg. Merseburger 1514, Slg. Whiting 247. 44 mm, 22,82 g.

250,-

Bronzemedaille 1730, von Wermuth. Zwitterprägung. Auf das Lustlager zu Mühlberg. Beiderseits stehender Grenadier mit geschultertem Schwert und Degen. Slg. Merseburger 2663, Wohlfahrt 30 004. 29 mm. Schrötlingsfehler am Rand, vorzüglich

100,-

1246

1246

Friedrich August II. 1733-1763. Silberabschlag von den Stempeln des Doppeldukaten 1734. Krone / Schrift. Prachtexemplar. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz Slg. Merseburger 1679, Kahnt 622.

500,-

207

www.wag-auktionen.de


1247

1247

Dukat 1740, Dresden. Auf das Vikariat. Geharnischtes Brustbild mit langen Haaren nach rechts / Doppeladler mit gekröntem polnisch-sächsischen Wappen auf der Brust. GOLD. Prachtexemplar. Fast Stempelglanz Slg. Merseburger 1692, Friedberg 2862, Kahnt 630, Slg. Baumgarten 863.

12500,-

1249 1248

1248

1249

1248

Taler 1740, Dresden. Auf das Vikariat. Brustbild / Doppeladler mit gekröntem polnisch-sächsischem Wappen. Herrliche Patina. Vorzüglich Slg. Merseburger 1693, Schnee 1031, Davenport 2668, Kahnt 632.

3500,-

1/3 Taler 1755 FWoF, Dresden. Slg. Merseburger 1756, Kohl 473, Kahnt 554. Prachtexemplar. Winzige Prägeschwäche, Stempelglanz

600,-

1251

1250 1250

1/24 Taler 1756 FWoF, Dresden. Slg. Merseburger 1762, Kohl 494, Kahnt 591.

Stempelglanz

125,-

1251

1/48 Taler 1756 FWoF, Dresden. Slg. Merseburger -, Kohl 504, Kahnt 605.

Stempelglanz

100,-

Vollwertiger Taler 1757 IDB, Dresden. Münzmeister Johann David Billert. Prägung im Auftrag preußischer Münzunternehmer für den Umlauf in Preußen. Breites Brustbild Friedrich Augusts mit Allongeperücke und in antikem Harnisch mit Mantel nach rechts, auf der Brust Orden vom Goldenen Vlies / Gemeinsames Doppelwappen Polen-Litauen auf verziertem, gekröntem Wappen, unten Reichsapfel und Münzmeisterzeichen IDB. Slg. Merseburger 1739, Prachtexemplar. Minimal justiert, vorzüglich + Davenport 2673, Kahnt 538, Schnee 1040, Olding 462, v. Schrötter 1756.

6000,-

Friedrich Christian 1763. Taler 1763 IFoF, Leipzig. Buck 14 ac, Slg. Merseburger 1892, Schnee 1052, Davenport 2677 B. Sehr schön - vorzüglich

250,-

1253

1252

1252

1253

208

www.wag-auktionen.de


1254

1254

Friedrich August III. 1763-1806. Taler 1766 EDC. Buck 127 a, Slg. Merseburger -, Schnee 1071, Davenport 2682. Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

750,-

1255

1255

Doppelter Prämientaler 1780. Büste mit Nackenschleife nach rechts / Eichenkranz an Schleife über Landschaft mit Gegenständen des Gewerbes und der Landwirtschaft und einem Merkurstab als Sinnbild des Handels. Buck 168, Slg. Merseburger 1953, Schnee 1082, Davenport 2692. Auflage 20 Stück. Äußerst selten. Prachtexemplar. Herrliche Patina. Fast Stempelglanz

30000,-

1257

1256 1256

Ausbeutetaler 1795 IEC. Buck 199 b, Slg. Merseburger -, Schnee 1094, Davenport 2703.

1257

Taler 1801 IEC. Buck 211 c, Slg. Merseburger -, Davenport 850, Kahnt 411, Thun 289.

Minimal justiert, vorzüglich

250,-

Prachtexemplar. Stempelglanz

1000,-

1259 1258 1258

Taler 1806 SGH. Buck 226 c, Slg. Merseburger 1998, Davenport 850, Kahnt 411, Thun 289.

Vorzüglich +

100,-

1259

Medaille 1792, von Hoeckner. Auf die Beruhigung nach den Unruhen des Landvolkes. Brustbild nach rechts / Schrift. Prachtexemplar. Herrliche Patina. Stempelglanz Slg. Merseburger 1970, Daßdorf 1627. 29 mm, 10,66 g.

100,-

209

www.wag-auktionen.de


1260

1260

Friedrich August I. 1806-1827. Medaille 1818, von Hoeckner. Auf das 50jährige Regierungsjubiläum des Königs, gewidmet von der Kaufmannschaft. Büste mit Nackenschleife nach rechts / Strahlende Sonne über Merkurstab zwischen Füllhörnern, darunter Eichen- und Palmzweig. Slg. Merseburger 2570. 49 mm, 40,43 g. Schöne Patina. Winziger Kratzer, fast Stempelglanz

600,-

1261

1261

Goldene Prämienmedaille zu 8 Dukaten o.J., von Höckner. Büste nach rechts / Geflügelter weiblicher Genius auf Felsen hält Lorbeerkranz und Lanze. Slg. Merseburger -, Slg. Engelhardt 1757. 35,8 mm, 27,69 g. GOLD. Winziger Kratzer, vorzüglich

7500,-

1262

1262

Anton 1827-1836. Mohrenkopftaler 1828 S. Jaeger 54, Thun 307, AKS 64, Kahnt 433. Prachtexemplar. Herrliche Patina. Fast Stempelglanz

600,-

1263

1263

Friedrich August II. 1836-1854. Ausbeutetaler 1849 F. Jaeger 77, Thun 326, AKS 100, Kahnt 449. Prachtexemplar. Herrliche Patina. Stempelglanz

210

www.wag-auktionen.de

750,-


1264

1264

1265

1265

Doppeltaler 1851 F. Jaeger 78, Thun 322 F, AKS 94, Kahnt 454. Schöne Patina. Winziger Kratzer, winziger Randfehler, vorzüglich Doppeltaler 1853 F. Jaeger 78, Thun 322 F, AKS 94, Kahnt 454.

Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

1266

200,1000,-

1267

1266

Ausbeutetaler 1853 F. Jaeger 88, Thun 328, AKS 102, Kahnt 451.

Sehr schön

150,-

1267

Ausbeutetaler 1854 F. Jaeger 88, Thun 328, AKS 102, Kahnt 451.

Schöne Patina. Kleiner Kratzer, vorzüglich +

400,-

1269

1268

1268

1269

Doppeltaler 1854. Auf seinen Tod. Jaeger 96, Thun 331, AKS 116, Kahnt 457. Prachtexemplar. Herrliche Patina. Winziger Randfehler, fast Stempelglanz

900,-

Medaille 1843, von Karl Fischer. Auf die 300. Jahrfeier der Fürstenschule zu Schulpforta. Brustbild Herzog Moritz' von Sachsen nach rechts / Schrift. Slg. Merseburger 2810, Wurzbach 6405. 42 mm, 29,27 g. Schöne Patina. Winz. Randfehler, vorzüglich - Stempelglanz

200,-

1270

1270

1271

1271

Johann 1854-1873. Taler 1855 F. Münzbesuch. Jaeger 99, Thun 334, AKS 156, Kahnt 460. Winzige Flecken, vorzüglich - Stempelglanz

200,-

Doppeltaler 1855 F. Jaeger 104, Thun 337, AKS 125, Kahnt 474.

200,-

Winziger Randfehler, vorzüglich

211

www.wag-auktionen.de


1272 1273 1272

Ausbeutetaler 1870 B. Jaeger 128, Thun 350, AKS 135, Kahnt 472.

Prachtexemplar. Schöne Patina. Fast Stempelglanz

1273

Doppeltaler 1872 B. Goldene Hochzeit. Jaeger 133, Thun 352, AKS 160, Kahnt 479.

1274

1274

1275

Schöne Patina. Fast Stempelglanz

250,-

300,-

1275

Doppeltaler 1872 B. Goldene Hochzeit. Jaeger 133, Thun 352, AKS 160, Kahnt 479. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

200,-

Doppeltaler 1872 B. Goldene Hochzeit. Jaeger 133, Thun 352, AKS 160.

200,-

Vorzüglich - Stempelglanz

1277

1276

Sachsen-Weissenfels 1276

August, Administrator von Magdeburg 1656-1680. Taler 1663, Magdeburg oder Halle. Auf die Grundsteinlegung der Schlosskirche zu Weissenfels. Unter Wolke mit dem Namen Jesu ein Altar mit flammendem Herz neben betenden Händen aus Wolke, darunter Podest mit Bibel, alles umgeben von Schriftbögen / Elf Zeilen Schrift. Slg. Merseburger 2313, Schöne Patina. Vorzüglich Schnee 1100, Davenport 7658.

1000,-

-Weissenfels, Stadt 1277

Medaille 1926. Auf das XV. Pistolen-Bundesschießen. Brustbild des Hofrates Köhler von vorn / Schütze vor Stadt und Originalöse. Schöne Patina. Winziger Randfehler, vorzüglich Schloss. 40 mm, 23,90 g.

212

www.wag-auktionen.de

100,-


1279 1278

1278

Sachsen-Chemnitz, Stadt 1278

Tragbare Medaille 1904. Auf das 6. wettinische Bundesschießen in Chemnitz. Büste König Georgs nach rechts / Schütze Originalhenkel. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz im Schießstand vor Landschaft. 40,25 mm, 25,11 g.

100,-

Sachsen-Dresden, Stadt 1279

Goldmedaille o.J. (um 1880) der Scheibenschützen-Gesellschaft. Brustbild Böhnerts halblinks / Schützenutensilien. GOLD. Originalöse und Ring. Vorzüglich Slg. Merseburger 4483. 13,8 mm, 1,25 g.

150,-

1280

1280

Medaillen von Friedrich Wilhelm Hörnlein. Bronzemedaille 1912. Auf das 300jährige Jubiläum der Schmelzhütten Halsbrücke. Ansicht der Hüttengebäude / Schrift über sächsischem Wappen. Arnold 91, Müseler 56.2.3/46 a. 30,5 mm. Vorzüglich

75,-

1281

1281

Bronzegussmedaille o.J. (1921) der Hermann Ilgen-Stiftung für hervorragende Leistungen in Kunst und Sport, verliehen vom sächsischen Ministerium des Inneren. Brustbild Hermann Ilgens (*1856 Wurzen, +1940 Dresden) nach links / Sportler Originaletui mit Goldaufdruck. Vorzüglich mit Lorbeerzweig und brennender Fackel. Arnold 167 Anm. 130,5 mm.

1281

Variante mit dem fehlenden Hinweis auf das Sächsische Ministerium des Inneren.

450,-

213

www.wag-auktionen.de


1283

1282

1282

Medaille 1933. Auf den 200. Todestag August des Starken. Büste nach links / Vier Zeilen Schrift. Arnold 262. 52 mm, Schöne Patina. Mattiert. Prägefrisch 44,12 g.

500,-

-Herrnhut, Gemeinde 1283

Medaille 1750, von Kittel. 50 Jahre Herrnhuter Brudergemeinde. Brustbild des Grafen von Zinzendorf nach rechts / Lamm mit Fahne auf Felsen und Schrift. Slg. Merseburger -, Slg. Donebauer 4063, Fr.u.S. 4340, Slg. Whiting 495. 29,5 mm, Fast vorzüglich 8,94 g.

150,-

1285

1284

-Leipzig, Stadt 1284

Medaillen von Bruno Eyermann. Bronzemedaille o.J. (1925), von Bruno Eyermann. Auf die 150-Jahrfeier der Ankunft Mattiert. Vorzüglich - prägefrisch Goethes in Weimar. Kopf nach links / Stern. 40 mm.

1284

Es wurden nur wenige Stücke im Auftrag von Lothar Frede hergestellt. Frede nennt eine Auflage von 15, Förschner von nur 12 Exemplaren.

100,-

-Ernestinische Linie 1285

Die Söhne Johann Friedrichs 1547-1552, während seiner Gefangenschaft. Taler 1551, Saalfeld. Gedrungenes, gekröntes und geharnischtes Brustbild Kaiser Karls V. mit geschultertem Zepter nach rechts, die Linke am Schwertknauf / Jahreszahl über zwölffeldigem Wappen. Koppe 205, Slg. Merseburger 2889, Schnee 141, Davenport 9741, Schulten 3163. Sehr schön

1285

Exemplar der Slg. Kernbach, Auktion Kricheldorf 47, Juli 2002, Nr. 2134.

2500,-

1286 1287

1286

1287

Johann Friedrich nach seiner Gefangenschaft 1552-1554. Doppelter Schreckenberger o.J. zu 7 Groschen. Büste nach Sehr schön links / Engel über Wappen, zu den Seiten Wertangabe. Koppe 249, Slg. Merseburger 2904, Schulten 3179.

400,-

Die Söhne Johann Friedrichs 1554-1565, nach seinem Tode. Taler o.J., Saalfeld. Geharnischtes Hüftbild Johann Friedrichs II. mit Kommandostab nach rechts, die Wappen rechts und links in der Umschrift vertauscht / Die Hüftbilder der beiden Brüder einander gegenüber. Koppe 261 c, Slg. Merseburger -, Schnee 150, Davenport 9746, Schulten 3183. Schöne Patina. Vorzüglich

750,-

214

www.wag-auktionen.de


1288

Sachsen-Coburg-Eisenach (Alt-Gotha) 1288

Johann Casimir und Johann Ernst 1572-1633. Taler 1595, Saalfeld. Die geharnischten Brustbilder von Johann Casimir und Johann Ernst einander gegenüber / Sächsischer Rautenschild im Kranz von zwölf Wappen. Grasser 93, Schöne Patina. Fast vorzüglich Slg. Merseburger -, Schnee 179, Davenport 9758, Kozinowski/Otto/Ruß 42.1.

250,-

1289

1289

Johann Casimir, allein 1624-1633. Ovaler goldener Gnadenpfennig o.J., von Christian Maler? Geharnischtes bärtiges Brustbild halbrechts / Vierfeldiges ovales Wappen von Jülich-Kleve-Berg mit sächsischem Mittelschild. Grasser 219, Slg. Merseburger 2996, Kozinowski/Otto/Ruß vergl. S. 37 Abb. 17, Tentzel -. 22 x 19 mm, 4,53 g. GOLD. Prachtvoller Guss. Alter Henkel, vorzüglich

1289

Wahrscheinlich das Exemplar der Sammlung Heilbrunn, Auktion Ball, Oktober 1931, Nr. 723.

2500,-

1290

Sachsen-Neu-Gotha 1290

Ernst der Fromme 1640-1675. Tauftaler Feinsilber 1671 ABK, Eisleben. Münzmeister Anton Bernhard Koburger. Taufe Christi im Jordan / Elf Zeilen Schrift. Steguweit 25, Slg. Merseburger 3046, Schnee 437, Davenport 7453. Schöne Patina. Leichte Prägeschwäche, vorzüglich +

1250,-

1291

Sachsen-Gotha-Altenburg 1291

Friedrich I. 1675-1691. Feinsilber Taler 1683 nach zinnaischem Fuß, Gotha. Münzmeister J. G. Wichmannshausen. Geharnischtes Brustbild mit langer Allongeperücke nach rechts / Auf einem Kissen liegendes Buch mit Waage und Äußerst selten. Fast vorzüglich Schwert. Steguweit 54, Schnee 457, Davenport 7464, Slg. Koch 2166.

6000,-

215

www.wag-auktionen.de


1292

1293

1292

1/24 Taler 1689 ICB, Walkenried. Brustbild. Steguweit 122, Slg. Merseburger 3108.

Fast sehr schön

75,-

1293

Friedrich II. 1691-1732. 1/4 Taler 1729. Auf die Errichtung eines Denkmals Ernsts des Frommen in der Margarethenkirche in Gotha am 26.3.1729. Brustbild Ernsts nach rechts / Schrift. Steguweit 225, Slg. Merseburger 3054. Schöne Patina. Rückseite justiert, kl. Schrötlingsfehler, fast vorzüglich

150,-

1294 1295

1295

1294

1295

Friedrich III. 1732-1772. Cu 8 Schaupfennig 1738, von Wermuth. Spottmedaille auf das Geld. Zwei Gesetzestafeln DA Sehr schön - vorzüglich PECUNIAM / GIB GELD HER / Wert und Jahreszahl. Wohlfahrt 38015. 21 mm.

100,-

August 1804-1822. Bronzene Kriegsdenkmünze für Offiziere. Krone, Rose und Schrift vergoldet. Slg. Merseburger 3284, Originalhenkel und Öse. Vorzüglich Nimmergut 3340. 42 mm.

500,-

1296

Sachsen-Coburg-Gotha

1296

Ernst II. 1844-1893. Doppeltaler 1847 F. Jaeger 283, Thun 365, AKS 98, Kahnt 498. Prachtexemplar von schönster Erhaltung. Ein winziger Kratzer, Stempelglanz

216

www.wag-auktionen.de

9000,-


1297 1298

1297

Carl Eduard 1905-1918. Medaille 1905. Auf die Vermählung von Herzog Carl Eduard mit Herzogin Viktoria Adelheid. Beider Brustbilder nebeneinander nach links / Schwebende weibliche Gestalt zwischen zwei Putten mit Wappen. 32 mm, Prachtexemplar. Schöne Patina. Fast prägefrisch 19,62 g.

150,-

Sachsen-Meiningen 1298

Bernhard Erich Freund 1803-1866. Taler o.J. Auf den Tod des Herzogs Georg. Sein Brustbild nach links / Dekolletiertes Brustbild Louise Eleonoras mit Haube nach links. Jaeger 401, Thun 374, Kahnt 503, Davenport 2734. Auflage: 120 Stück. Prachtexemplar. Vorzüglich - Stempelglanz

1299

3000,-

1300

1299

Doppelgulden 1854. Jaeger 445, Thun 378, AKS 183, Kahnt 506.

1300

Doppeltaler 1854. Jaeger 446, Thun 377, AKS 182, Kahnt 509.

Prachtexemplar. Herrliche Patina. Fast Stempelglanz

400,-

Winziger Kratzer, vorzüglich

800,-

1302 1301

1301

Georg II. 1866-1914. Medaille 1850, von Helfricht. Auf seine Vermählung mit Charlotte von Preußen. Die Büsten der Braut und des Erbprinzen nebeneinander nach links / Geflügelte weibliche Person mit Zweig und Fackel. Grobe 339, Pick 49, In Silber äußerst selten. Kleine Kratzer, minimal berieben, fast vorzüglich Slg. Merseburger 3486 (Br.), Menadier 490 (Br.)

200,-

Sachsen-Römhild, Stadt 1302

Versilberte Bronzemedaille 1902. Auf das 200jährige Bestehen der Schützengesellschaft. Brustbild Herzog Heinrichs nach Originalöse. Vorzüglich rechts / Eichenzweig und Schrift. 33,5 mm.

75,-

217

www.wag-auktionen.de


1304

1303

Sachsen-Eisenberg 1303

Christian 1680-1707. Taler 1692, Eisenberg. Münzmeister Julius Angerstein, ohne Münzzeichen. Geharnischtes Brustbild mit Allongeperücke nach rechts / Um gekröntes Wappen zwischen Palmzweigen vier gekrönte Monogramme und vier gekrönte Wappen ins Kreuz gestellt, oben klein die Jahreszahl. Gräßler/Walde 23, Slg. Merseburger 3520, Davenport 7423, Schnee 545, Tentzel 92/3. Äußerst selten. Schöne Patina. Üblicher Stempelfehler im Feld, fast vorzüglich

3000,-

Sachsen-Hildburghausen 1304

Ernst Friedrich Karl 1745-1780. Taler 1760. Kopf nach rechts mit im Nacken gebundenen Haaren / Nach links gewandter sitzender Ritter, die Rechte auf Balkenschild, die Linke auf Postament gestützt. Hollmann 85, Slg. Merseburger 3556, Justiert, kl. Kratzer, kl. Randfehler, fast vorzüglich Schnee 549, Davenport 2729.

600,-

1306 1305

1305

1306

2/3 Taler 1760. Kopf nach rechts mit im Nacken gebundenen Haaren / Nach links gewandter sitzender Ritter, die Rechte auf Balkenschild, die Linke auf Postament gestützt. Hollmann 86, Slg. Merseburger 3557, Davenport 870. Stempelfehler am Rand, sehr schön

250,-

5 Kreuzer 1765. Monogramm auf Quadrat / Wert auf Quadrat. Hollmann 112, Slg. Merseburger 3565. Kl. Kratzer, fast sehr schön

100,-

1308 1307

1307

Joseph Friedrich 1780-1784. Taler o.J. (1787). Auf seinen Tod. Büste nach rechts / Ritter mit gesenktem Haupt, stützt sich auf Schwert und Schild, am Boden abgelegter Turnierhelm. Hollmann 149, Davenport 2733. Leichte Kratzer, vorzüglich

400,-

Sachsen-Saalfeld 1308

Johann Ernst VIII. 1680-1729. 1/4 Taler 1717. Auf das Reformationsjubiläum. Geharnischtes älteres Brustbild von Johann Ernst mit übergeworfenem Mantel und langer Perücke nach rechts / Brustbild Luthers im Priesterrock leicht nach links gewandt, zeigt auf die Bibel in seiner Linken, geteilte Jahreszahl 15-17. Grasser 439, Slg. Merseburger 3615, Schöne Patina. Vorzüglich Kozinowski/Otto/Ruß 729 var., Slg. Whiting 290 var.

218

www.wag-auktionen.de

600,-


1309

1309

Ausbeutetaler 1720 der Gruben zu Saalfeld. Geharnischtes Brustbild mit großer Perücke nach rechts, mit gepanzerten Handschuhen, den Kommandostab in der Rechten, die Linke liegt auf einem Helm mit Gittervisier und Federschmuck / Stadtansicht von der Saale aus mit Saalebrücke, Rathaustürmen, St. Johannes und Residenzschloss. Grasser 425, Slg. Merseburger 3619, Schnee 587, Davenport 2742, Kozinowski/Otto/Ruß 630, Müseler 56.5/10 a. Schöne Patina. Fast vorzüglich

2750,-

1310

1310

Ausbeutetaler 1720 der Gruben zu Saalfeld. Geharnischtes Brustbild nach rechts, in der Rechten Kommandostab, die Linke liegt auf einem Helm mit Gittervisier und Federschmuck / Stadtansicht von der Saale aus mit Saalebrücke, Rathaustürmen, St. Johannes und Residenzschloss, im Abschnitt römische Jahreszahl 1720. Grasser 427, Slg. Merseburger 3619, Schnee 591, Davenport 2743, Kozinowski/Otto/Ruß 631.1, Müseler 56.5/10 e, Schöne Patina. Vorzüglich Arnold/Quellmalz 11.

4000,-

Sachsen-Coburg-Saalfeld

1311 1312

1312

1311

Ernst 1806-1826. 20 Kreuzer 1813 L. Jaeger 231, AKS 130.

Vorzüglich

90,-

1312

Taler 1817. Brustbild in Uniform nach links / Gekröntes Wappen. Mit Randschrift: EIN SPECIES THALER. Jaeger 233, Vorzüglich Thun 372, AKS 126, Kahnt 501.

800,-

219

www.wag-auktionen.de


1313

1314

1313

20 Kreuzer 1824 S. Jaeger 237, AKS 131.

Prachtexemplar. Stempelglanz

200,-

1314

20 Kreuzer 1824 S. Jaeger 237, AKS 131.

Minimal justiert, vorzüglich +

90,-

1316 1315

Sachsen-Alt-Weimar 1315

1316

Friedrich Wilhelm und Johann 1573-1603. Taler 1576, Saalfeld. Die Hüftbilder der beiden Brüder einander gegenüber, im Abschnitt Jahreszahl / Dreifach behelmtes Wappen. Koppe 7, Slg. Merseburger -, Schnee 231, Davenport 9766. Sehr schön - vorzüglich

300,-

1/4 Taler 1576, Saalfeld. Koppe 19, Slg. Merseburger 3765.

250,-

Schöne Patina. Sehr schön - vorzüglich

1318 1317

1317

1318

Taler 1602, Saalfeld. Münzzeichen Eichel auf liegendem B. Die geharnischten Brustbilder der Brüder einander gegenüber / Dreifach behelmtes, dreizehnfeldiges Wappen. Koppe 131, Slg. Merseburger 3764, Schnee 257, Davenport 7517. Schöne Patina. Sehr schön +

300,-

Johann 1603-1605. Schreckenberger 1605. Auf seinen Tod. Koppe 191, Slg. Merseburger 3787. Unbedeutende Henkelspur, sehr schön

200,-

1319

1319

Johann Ernst und seine sieben Brüder 1605-1619. Taler 1609, Saalfeld. Münzmeister Wolf Albrecht. Beiderseits die Brustbilder der Brüder nebeneinander. Koppe 193, Slg. Merseburger -, Schnee 341, Davenport 7523. Prachtexemplar. Herrliche Patina. Fast Stempelglanz

220

www.wag-auktionen.de

1000,-


1320

1320

Taler 1617, Saalfeld. Hüftbild Johann Ernsts umgeben von den Brustbildern seiner sieben Brüder / Sechsfach behelmter Wappenschild. Koppe 210, Slg. Merseburger 3799, Schnee 349, Davenport 7529. Prachtexemplar. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

1321

1322

1000,-

1323

Kippermünzen 1619-1622. Kipper Cu 3 Pfennig 1622, Berka an der Ilm. Balkenschild zwischen Rosetten, darüber .B. / Sehr schön Reichsapfel mit 3. Bornemann vgl. 44, Slg. Merseburger -, Slg. Kraaz -.

125,-

1322

Kipper Cu 6 Pfennig 1622, Saalborn. Bornemann 53.

Sehr schön

100,-

1323

Kipper Cu 6 Pfennig 1622 SB, Saalborn? . Bornemann -, Slg. Merseburger -, Slg. Kernbach 2504, Koppe/Seitz 127. Sehr schön

100,-

1321

1324

1324

Johann Ernst und seine fünf Brüder 1622-1626. Pallastaler 1623 GA, Weimar. Münzmeister Gabriel Andrae. Pallas Athene auf sächsischen Schild gestützt / Sechsfach behelmtes Wappen. Koppe 220, Slg. Merseburger 3844, Kl. Schrötlingsfehler am Rand, sehr schön Davenport 7532, Schnee 353.

300,-

1325

Sachsen-Neu-Weimar 1325

Wilhelm 1640-1662. Taler 1654. Auf die Übernahme des Rektorats der Universität Jena durch Bernhard von SachsenWeimar. Unter Krone zwei Schriftbänder in Form zweier ineinander gestellter Herzen, darin Brustbild Friedrichs / Darstellung wie vorher, nur mit den Brustbildern Johann Friedrichs II. und Johann Wilhelms. Koppe 320, Slg. Merseburger 4129, Schnee 371/404, Davenport 7545. Schöne Patina. Schrötlingsfehler im Feld und im Rand, vorzüglich

3500,-

221

www.wag-auktionen.de


1327 1326

1326

1326

1/2 Taler 1662. Auf seinen Tod. Zwei Hände aus Wolken halten Pfeilbündel, darüber Krone / Pyramide mit seinem Bild Gereinigt, minimal berieben, vorzüglich + zwischen fliegenden Spruchbändern. Koppe 369, Slg. Merseburger 3885.

350,-

Sachsen-Weimar-Eisenach 1327

Ernst August Constantin 1756-1759. Zwitter 6 Pfennig 1756 mit der Wappenseite eines vormundschaftlichen Sechsers Schrötlingsfehler, sehr schön von Eisenach. Koppe 550, Slg. Merseburger 3977.

1328

1328

1329

75,-

1329

Carl Alexander 1853-1901. Taler 1870 A. Jaeger 535, Thun 386, AKS 33, Kahnt 516. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

200,-

Preismedaille o.J., von Helfricht. Prämie der Universität Jena. Die Büsten des herzoglichen Paares nebeneinander nach links / Drei Zeilen Schrift in Kranz. Merseburger -, Pick 64. 35 mm, 20,99 g. Auflage 25 Stück. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

400,-

1330

1331

Sachsen-Eisenach 1330

Johann Georg II. 1686-1698. 2/3 Taler 1690. Ohne Münzmeisterzeichen. Slg. Merseburger 4069-71 var., Schrötlingsfehler, sehr schön Davenport 842 var.

75,-

Sachsen-Jena, Stadt 1331

Bronzemedaille 1836, von A. Facius. Auf die 16. Versammlung deutscher Naturforscher und Ärzte. Personifizierte Göttinnen der Medizin in Löwenquadriga / Sechs Zeilen Schrift. Slg. Brettauer 2412, Slg. Merseburger 4153. 41,5 mm. Vorzüglich - Stempelglanz

222

www.wag-auktionen.de

60,-


1332

1333

Sachsen-Altenburg 1332

1333

Johann Philipp und seine drei Brüder 1603-1625. Taler 1605, Saalfeld. Slg. Merseburger 4157, Schnee 266, Schöne Patina. Sehr schön Davenport 7361, Kernbach 1.2.

200,-

Taler 1624, Saalfeld. Slg. Merseburger 4173, Schnee 278, Davenport 7371.

Schöne Patina. Sehr schön

300,-

Taler 1625, Saalfeld. Mit Münzmeisterzeichen WA auf der Rückseite. Slg. Merseburger -, Schnee 278, Davenport 7371, Sehr schön + Kernbach 6.2.

200,-

Kippermünzen. Kipper Cu 6 Pfennig 1622 AB, Altenburg. Mit falscher Wertziffer IV statt VI im Reichsapfel. Bornemann 35 b, Slg. Kernbach 2294.

Sehr schön

150,-

Johann Philipp und Friedrich Wilhelm II. 1632-1639. Dukat 1638, Saalfeld. Münzmeister Martin Reimann. Brustbild Johann Philipps mit großem Spitzenkragen nach rechts / Brustbild Friedrich Wilhelms mit großem Spitzenkragen nach GOLD. Minimal gewellt, vorzüglich links. 2. Stempel. Slg. Merseburger 4228, Friedberg 2906, Kernbach G 2.1 b.

3000,-

1335

1334

1334

1335

1334

1336

1336

1337

Salm-Dhaun 1337

Wolfgang Friedrich 1617-1638. Dicken 1618. Joseph 164.

Kl. Schrötlingsriss, sehr schön

750,-

223

www.wag-auktionen.de


1339

1338

1338

Sayn-Wittgenstein-Berleburg 1338

Georg Wilhelm 1643-1684. 60 Kreuzer 1675 IB, Berleburg. Drapiertes Brustbild mit großer Allongeperücke nach rechts / Gekröntes vierfeldiges Wappen mit aufgelegtem Mittelschild zwischen Münzmeisterinitialen. M.J./V. 63 ff, Davenport 899. Winziger Schrötlingsfehler, fast vorzüglich

400,-

Sayn-Wittgenstein-Hohenstein 1339

Gustav 1657-1701. 3 Pfennig 1672. M.J./V. 198.

Sehr schön +

50,-

2/3 Taler 1686, Stettin. Münzmeister J.L. Ahrensburg. Brustbild mit Allongeperücke nach rechts / Gekrönter Löwenschild. Prägeschwäche, sehr schön M.J./V. 244, Davenport 921.

900,-

2/3 Taler 1676, unbekannte Münzstätte. Mit Gegenstempel des Fränkischen Kreises (Nürnberg) zu 60 Kreuzern. Sehr schön M.J./V. 295 ff, Davenport 917.

400,-

1340

1340

1341

1341

1342

1342

1343

1343

2/3 Taler 1689, unbestimmte Münzstätte. Brustbild mit Allongeperücke nach rechts, darunter Wertzahl im Oval / Gekröntes Berleburger Wappen mit Mittelschild Löwenwappen, oben klein die Jahreszahl. M.J./V. 353, Davenport 912. Kratzer, Schrötlingsfehler, sehr schön

200,-

16 Gute Groschen 1675, unbestimmte Münzstätte. Wappen mit Fürstenkrone, zu den Seiten Palmzweige / XVI - GV.DE Prägeschwäche, sehr schön + GROSCH - 1675. M.J./V. 380, Davenport 938.

600,-

1344

Sayn-Altenkirchen 1344

Karl Wilhelm Friedrich von Brandenburg-Ansbach 1712-1757. 12 Kreuzer 1753, Altenkirchen. M.J.-V. 415, Slg. Vorzüglich Wilmersdörffer 1041.

224

www.wag-auktionen.de

175,-


1345

1346 1345

1346

Cu Pfennig 1753, Altenkirchen. M.J.-V. 422.

Sehr schön

90,-

Georg Wilhelm 1807-1860. Doppeltaler 1857 B. Regierungsjubiläum. AKS 18, Jaeger 7, Thun 388, Kahnt 526. Schöne Patina. Vorzüglich +

500,-

Schaumburg-Lippe 1346

1347

1347

Prinz Adolf Wilhelm Viktor, *1859, +1916. Vergoldete Silbermedaille 1902. Auf die Ausstellung des Zentral-Verbandes der Bäckerinnungen. Büste der Prinzessin Victoria von Preußen nach rechts / Schrift zwischen Zweigen. Slg. Weweler -, Polierte Platte. Kl. Randfehler, fast Stempelglanz Slg. Grönegress verg. 944. 39 mm, 21,09 g.

150,-

Schlesien

1348

1349

1350

1351

1348

Mittelalter. Brakteat. Gekrönter Kopf zwischen Ringeln. Friedensburg - vergl. 4 ff.

Sehr schön

60,-

1349

Brakteat. Tier nach links, darüber Dreieck. Friedensburg - vergl. 102.

Sehr schön

60,-

1350

Brakteat. Tier nach links. Friedensburg 102.

Gedrückt, sehr schön

50,-

1351

Brakteat. Gekrönter Löwe nach links. Friedensburg 104.

Sehr schön

60,-

1352

1353

1355 1354

1352

Brakteat. Tier nach rechts. Friedensburg -.

Sehr schön

60,-

1353

Brakteat. Schlesischer Adler in Strahlenrand. Friedensburg 183.

Sehr schön

60,-

1354

Brakteat. Schlesischer Adler in Strahlenrand. Friedensburg 184.

Sehr schön

60,-

1355

Brakteat. 0,54 g. Adler mit Schach auf der Brust, Kopf nach links. Friedensburg - vergl. 601 var. (182, 196), Sehr schön - vorzüglich Cach - vergl. 875.

350,-

225

www.wag-auktionen.de


1356

1357 1358

1356

Neuzeit. Kleine Medaille 1748. Auf die Heuschreckenplage in Schlesien. Wanderheuschrecke / Heuschreckenschwarm Schöne Patina. Vorzüglich über Landschaft. Fr.u.S. 4336, Slg. Löffler 1893. 22,3 mm, 3,54 g.

200,-

-Breslau, Bistum 1357

Andreas Jerin 1585-1596. Dukat 1592. Ausbeute der Grube Zuckmantel. Fr.u.S. 2569, Friedberg 481, Müseler -. GOLD. Leicht gewellt, sehr schön - vorzüglich

1000,-

-Breslau, Stadt 1358

Taler 1545. Nach links schreitender Löwe / Vierfeldiges Wappen mit aufgelegtem Mittelschild, darüber Jahreszahl. Schöne Patina. Sehr schön - vorzüglich Fr.u.S. 3416, Davenport 8993.

1500,-

1360

1359

-Jägerndorf 1359

1360

Johann Georg von Brandenburg-Ansbach 1606-1621. 1/4 Taler 1610, Jägerndorf. Geharnischtes Brustbild zwischen geteilter Jahreszahl nach rechts / Gekröntes Wappen. Fr.u.S. 3342, v. Schrötter 1375. Von größter Seltenheit. Prägeschwäche, sehr schön 3 Kreuzer 1610. Fr.u.S. 3343.

Herrliche Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

3000,125,-

1362 1361

-Liegnitz-Brieg 1361

1362

Friedrich II. 1488-1547. Taler 1541. Breites gedrungenes Brustbild ohne Kopfbedeckung nach rechts / Behelmtes vierfeldiges Wappen. Fr.u.S. - vgl. 1346, Davenport - vgl. 9842, Slg. Löffler -, Slg. Strieboll -. Scheint unediert. Schöne Patina. Fast vorzüglich

7500,-

Johann Christian und Georg Rudolf 1602-1621. 1/4 Taler 1609, Reichenstein. Die geharnischten Hüftbilder der Brüder mit Feldbinden einander gegenüber / Fürstenkrone über vierfeldigem Wappen. Fr.u.S. 1440, Davenport 7713. Henkelspur, sehr schön

600,-

226

www.wag-auktionen.de


1365

1364

1363 1363

Georg Rudolf 1602-1653. 1/8 Taler 1653. Auf seinen Tod. Fr.u.S. 1702.

Vorzüglich

750,-

1364

Georg, Ludwig und Christian 1639-1663. Dukat 1657. Münzmeister Elias Weiss. Drei Hüftbilder von vorn über Leiste / GOLD. Schöne Patina. Vorzüglich Dreifach behelmtes ovales vierfeldiges Wappen. Fr.u.S. 1754, Friedberg 3200.

2500,-

-Münsterberg-Öls 1365

Karl I. 1498-1538. Goldgulden 1514, Reichenstein. Ausbeute der Reichensteiner Gruben. St. Jakob steht von vorn mit Stab, zu seinen Füßen das Podiebradsche Hauswappen von Kunstadt / Die Wappen von Münsterberg, Oels, Glatz und Liegnitz ins Kreuz gestellt. Mit gotischer Jahreszahl. Schulten 2353, Friedberg 3226, Müseler -, Friedensburg 749 a, GOLD. Sehr seltenes Jahr. Sehr schön - vorzüglich Gerhard Hirsch Auktion 72, Silesia in nummis, Mai 1971, Nr. 41.

3000,-

1366 1367

1366

1367

Karl II. 1587-1617. Taler 1613, Oels. Brustbild mit Mühlsteinkragen nach rechts / Dreifach behelmtes vierfeldiges Wappen Sehr schön mit Mittelschild. Fr.u.S. 2181, Davenport 7089.

1250,-

Heinrich Wenzel und Karl Friedrich 1617-1639. Taler 1620, Öls. Hüftbild Heinrich Wenzels nach rechts, in der Umschrift fünf Wappen / Hüftbild Karl Friedrichs nach rechts, in der Umschrift fünf Wappen. Fr.u.S. 2228, Davenport 7096. Prachtexemplar. Schöne Patina. Vorzüglich +

3000,-

1368

1369

1370

1371

-Striegau, Stadt 1368

Kipper 3 Kreuzer 1622 mit Titel Ferdinand II. MONO.ARCI - VITSTRI.16ZZ Wappen / Schlesischer Adler. Fr.u.S. 3629. Schön - sehr schön

150,-

-Teschen 1369

Wenzel III. Adam 1524-1579. Kreuzer 1573. Fr.u.S. 2963.

Fundbelag. Sehr schön

200,-

1370

Adam Wenzel 1579-1617. 3 Gröscher 1597. Fr.u.S. 2987.

Sehr schön+

100,-

1371

Friedrich Wilhelm 1617-1625. Kipper 3 Kreuzer 1622. Fr.u.S. 3058.

Sehr schön

150,-

227

www.wag-auktionen.de


1372

-Württemberg-Öls 1372

Sylvius Friedrich 1664-1697. Taler 1674, Öls. Brustbild mit großer Allongeperücke nach rechts / Vierfach behelmtes Prachtexemplar. Schöne Patina. Vorzüglich + Wappen. Fr.u.S. 2293, Davenport 7887, Ebner 6.

7500,-

1373

1373

Christian Ulrich 1664-1704. Taler 1702, Öls. Münzmeister Christian von Loh. Geharnischtes und drapiertes Brustbild mit großer Allongeperücke nach rechts / Sechsfach behelmtes vierfeldiges Wappen Württemberg, Teck, Reichsbanneramt und Mömpelgart, mit aufgelegtem Mittelschild Öls. Fr.u.S. 2426, Ebner 158, Davenport 2877, Slg. Wurster 1204, Prachtexemplar. Schöne Patina. Vorzüglich + Slg. Löffler 918.

1375

1374

1374

1375

9000,-

Carl Friedrich von Öls 1704-1744. Taler 1717. Geharnischtes und drapiertes Brustbild mit großer Allongeperücke nach rechts / Sechsfach behelmtes vierfeldiges Wappen mit aufgelegtem Mittelschild. Fr.u.S. 2471, Ebner 202, Davenport 2878, Sehr schön + Slg. Wurster 1226.

2000,-

Karl Christian Erdmann 1744-1792. Taler 1785 B, Breslau. Brustbild mit im Nacken gebundenen Haaren nach rechts / Vorzüglich + Wappen auf Wappenmantel mit Fürstenkrone. Fr.u.S. 2474, Davenport 2879, Ebner 204.

400,-

228

www.wag-auktionen.de


1377

1376

Schleswig-Holstein, königliche Linie 1376

Friedrich VII. 1848-1863. Bronzemedaille 1849. Auf das Gefecht bei Eckernförde. Schiffe im Gefecht / Schrift. Vorzüglich + Lange 191 a.

100,-

Schongau 1377

Konradin 1258-1268. Brakteat. 0,72 g. Gekrönte Büste zwischen zwei Ranken. Gebhart 39, Steinhilber 137, Prachtexemplar. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz Slg. Bonhoff 1940, Berger 2681.

175,-

1378

Schwäbisch Gmünd, Stadt 1378

Bronzegussmedaille 1923, von Alfons Feuerle. Widmung des Kunstgewerbevereins 'Vorwärts' ihrem Vorstand Friedrich Hauber. Fortuna mit Füllhorn und Lorbeerzweig in antikem Gewand auf Pferd nach links / Fünf Zeilen Schrift unter Originaletui. Vorzüglich - gussfrisch Stadtwappen (Einhorn). 96,5 mm.

1378

Friedrich Hauber (*1867 Schwäbisch Gmünd, +1926 Gundelsheim/Württemberg) war Fabrikant und Vorstand des 1890 gegründeten Kunstgewerbevereins 'Vorwärts'.

1379

1380

250,-

1381

Schwalenberg, Grafschaft 1379

Volkwin 1214-1248. Sterling auf irischen Schlag. 1,18 g. Nachahmung eines Pennies des Königs John, 1199-1216, der Münzstätte Dublin. /Oh (achtstrahliger Stern) NNES REX Gekröntes Brustbild mit Zepter von vorn / //BE RDON DI// Dreieck mit Sonnenrad und drei achtstrahligen Sternen, der auf irischen Stücken vorhandene Halbmond fehlt hier. Krusy -, Spink, Sehr schön Coins of Scotland, Ireland and the Islands vergl. 6228.

1500,-

Schwarzburg 1380

1381

Heinrich XXXI. 1493-1526. Einseitiger Pfennig o.J., Königssee. Wappen mit nach links schreitendem gekrönten Löwen, Prägeschwäche, sehr schön oben Lilie. Fischer 51, Bethe 176, Schulten 3363.

150,-

Balthasar, Günther und Heinrich 1520/21. Einseitiger Pfennig 1520. Fischer 62 var., Bethe 241. Prägeschwäche, fast sehr schön

75,-

229

www.wag-auktionen.de


1382

1382

1382

1383

Günther XLI. allein 1569-1583. Taler 1569 mit Namen und Titel Kaiser Maximilians. Von Wildem Mann und Wilder Frau gehaltenes dreifach behelmtes, fünffeldiges Wappen mit Viergrafenkreuz und Schwarzburger Gabel im Schildfuß, über den Helmverzierungen Adler, Löwe und Geweih, oben geteilte Jahreszahl zwischen der Helmzier / Gekrönter Doppeladler mit leerem Reichsapfel auf der Brust. Fischer - vergl. 133 (Vs.), Bethe -, Davenport - vergl. 9835/9837. Sehr selten. Prägeschwäche, fast vorzüglich

2500,-

Fischer kannte nur das Berliner Stück des Talers 1569 aus Sammlung Madai, bei welchem allerdings ein anderer, älterer Rückseitenstempel verwendet wurde. Bei diesem Stück differiert der Stempel für die Rückseite ganz erheblich.

Schwarzburg-Rudolstadt 1383

Friedrich Günther 1807-1867. Doppeltaler 1841 A. Jaeger 40, Thun 392, AKS 11, Kahnt 539. Winz. Kratzer, fast vorzüglich

600,-

Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

200,-

Cu Biermarken o.J. (19. Jahrhundert). S.C. - ZU RUD. / I. - Maas - Bier. Mit und ohne Gegenstempel G. Bethe -, Neumann Vorzüglich 32892. 2 Stück.

150,-

1385

1384

1384

6 Kreuzer 1842. Jaeger 45, AKS 22.

Schwarzburg-Rudolstadt, Stadt 1385

1386

Schwarzburg-Sondershausen 1386

Anton Günther II. zu Arnstadt 1666-1716. 24 Mariengroschen 1675, Sondershausen. Fischer 363 a, Davenport 966. Prägeschwäche, sehr schön

230

www.wag-auktionen.de

1500,-


1388

1387

1387

1387

1388

Bronzemedaille 1709, von Koch. Auf die Erhebung in den Reichsfürstenstand. Brustbild mit großer Allongeperücke nach rechts / Mit den neuen Insignien verzierte Ehrenpforte. Fischer 341 Anm., Bethe 854, Bannicke 18. 54,5 mm. Winziger Randfehler, vorzüglich +

750,-

Christian Wilhelm I. 1666-1721. 1/24 Taler 1684 IT. Fischer 334.

150,-

Kratzer, sehr schön

1392

1390 1389

1389

Christian Günther 1758-1794. Medaille 1758, von Werner. Auf den Frieden von Hubertusburg. Unter Band mit Sonne und Sternzeichen steht ein Brennspiegel, durch den vier Herzen entzündet werden / Rokokowappen unter Fürstenhut. Äußerst selten. Schöne Patina. Vorzüglich Fischer 399, Bethe 968 (R4). 35 mm, 14,33 g.

1750,-

Solms-Greifenstein 1390

Wilhelm Moritz 1676-1724. 2 Albus 1693. Joseph 474 c.

Sehr schön

400,-

Otto III. 983-1002. Pfennig. Kirche / Kreuz, in den Winkeln Kugeln. Dazu Obol. Typ Kirche / Kreuz und ein unbestimmter Schön - sehr schön Pfennig mit Doppelschlag. 3 Stück.

50,-

Speyer, kaiserliche und königliche Münzstätte 1391

Speyer, Bistum 1392

Heinrich von Scharfenberg 1067-1073. Pfennig auf Goslarer Schlag. 0,91 g. Bischofsbüste von vorn mit Krummstab / Kreuz zwischen zwei Königsbüsten. Ehrend 2/56, Dannenberg 841, Kluge, Salier 461. Stärkere Prägeschwächen, sehr schön

100,-

1393 1394

1393

1394

1394

Ulrich II. von Rechberg 1178-1187. Dünnpfennig. 0,49 g. Bischof mit Krummstab, rechts oben im Feld ein Turm. Ehrend Einseitig geprägt. Prägeschwäche, sehr schön vergl. 3/12-16.

250,-

Franz Christoph Freiherr von Hutten zu Stolzenberg 1743-1770. Medaille 1745, unsigniert. Auf den Kanonikus in Speyer und späteren Würzburger Bischof, Carl Philipp von Greifenklau. Reiterdenkmal mit St. Martin und dem Bettler / Etwas unregelmäßiger Rand, vorzüglich Zehn Zeilen Schrift. Ehrend 7/22. 43 mm, 22,04 g.

400,-

231

www.wag-auktionen.de


1396 1395

1395

1396

Damian August von Limburg-Styrum 1770-1797. Taler 1770. Mannheim. Auf seine Inthronisation. Minerva umgeben von drei Genien / Auf gekröntem Wappenmantel halten zwei Wilde Männer drei Wappen. Ehrend 7/40, Davenport 2788. Schöne Patina. Vorzüglich

400,-

1/2 Taler 1770, Mannheim. Auf seine Inthronisation. Ehrend 7/39 a.

Sehr schön +

100,-

Winziges Graffiti, fast sehr schön

400,-

Sehr schön

300,-

Christoph Friedrich und Jost Christian 1704-1738. Ausbeute 24 Mariengroschen 1710. Friederich 1522/23, Winziger Kratzer, vorzüglich Davenport 1000, Müseler 66.1/22.

175,-

Ausbeute 24 Mariengroschen 1717. Friederich 1567, Müseler 66.1/51 a.

200,-

1397 1398

Stolberg-Rochefort 1397

Ludwig II. 1544-1574. 1/4 Taler 1544, Augsburg. Friederich 295.

Stolberg-Stolberg 1398

Wolfgang Georg 1615-1631. Taler 1624. Friederich 898 ff., Davenport 7778.

1399

1399

1400

1400

232

www.wag-auktionen.de

Sehr schön +


1402 1401

1401

Ausbeutetaler 1723, Stolberg. Münzmeister Johann Jeremias Gründler. Hirsch vor Säule nach links / Dreifach behelmtes Wappen, oben zwischen den Helmen geteilte Jahreszahl, unten die Initialen II-G des Münzmeisters. Friederich 1669/1670, Schöne Patina. Winziger Schrötlingsfehler, sehr schön + Davenport 2802, Müseler 66.2/23.

1000,-

1402

Ausbeutemedaille 1709, von Wermuth. Auf den Straßburger Gewerkentag. Bergmann mit Schachthut, Arschleder und Barte in der Rechten sowie Erzmolter auf der linken Schulter / Hirsch vor Säule. Friederich 1508, Müseler 66.1.15, Slg. Friederich 835 (61 Mark), Slg. Vogelsang 958 (100 Mark), Wohlfahrt 09 051 (ohne Abbildung). 35 mm, 14,09 g. Äußerst selten. Stempelfehler am Rand, vorzüglich

1500,-

1402

Müseler konnte von dieser seltenen Medaille insgesamt 5 Vorkommen ermitteln.

1403 1404

1403

1404

Jost Christian und Christoph Ludwig 1738-1739. Ausbeute 1/6 Taler 1738. Friederich 1800, Müseler 66.3/4, Schöne Patina. Vorzüglich Slg. Friederich 1044.

75,-

Christoph Ludwig und Friedrich Botho 1739-1761. Ausbeute 24 Mariengroschen 1742. Friederich 1846, Schöne Patina. Winziger Randfehler, vorzüglich Davenport 1007, Müseler 66.3/24.

300,-

1405 1406

1405

1406

Carl Ludwig und Heinrich Christian Friedrich 1768-1810. Ausbeute 1/6 Taler 1770. Friederich 2029, Müseler 66.4/7, Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz Jaeger 36.

250,-

Ausbeute 2/3 Taler 1796, Feinsilber. Hirsch vor Säule / Dreifach behelmtes Wappen. Friederich 2052, Müseler 66.4/24, Winziger Schrötlingsriss, vorzüglich Jaeger 45.

250,-

233

www.wag-auktionen.de


1407

1408

Stolberg-Wernigerode 1407

1408

Ernst und Ludwig Christian 1672-1677. 16 Gute Groschen 1674, Rottleberode. Münzmeister Johann Bostelmann. Dreifach behelmter mit Rankenwerk verzierter spanischer Schild / Wert, Jahr und Münzmeisterzeichen. Friederich 1359 ff, Vorzüglich Davenport 996.

750,-

Christian Ernst 1710-1771. 1/2 Taler 1724, Stolberg. Münzmeister Johann Jeremias Gründler. Nach links schreitender Hirsch über grasigem Boden / Dreifach behelmtes Wappen, zwischen den Helmen Jahreszahl, unten Münzmeisterinitialen. Schöne Patina. Winziger Kratzer, sehr schön + Friederich 1400, Slg. Friederich 785.

350,-

1410 1409

1409

1410

Christian Friedrich 1778-1824. Medaille 1818, von Daniel Loos. Auf seine Goldene Hochzeit mit Auguste Eleonore. Die Brustbilder des Paares nebeneinander nach rechts / Acht Zeilen Schrift in Früchte- und Blumenkranz. Friederich 1424, Winz. Kratzer, vorzüglich + Sommer A 213. 42 mm, 28,62 g.

250,-

Heinrich XII. 1824-1854. Dukat 1824, Dresden. Friederich 1430, Jaeger 5, AKS 2, Friedberg 3364. GOLD. Prachtexemplar. Von polierten Stempeln. Winziger Kratzer, fast Stempelglanz

3000,-

1411

-Wernigerode, Stadt 1411

Medaille 1830. Auf den Tod des Pastors Johann Georg Siegmund Friederich und seiner Gemahlin Christiane Charlotte, geb. Cramer (+1822). Brustbild nach links / Brustbild nach rechts. Slg. Erbstein -, Wurzbach -. 42,5 mm, 41,32 g. Winzige Henkelspur, minimal bearbeitet, sehr schön

234

www.wag-auktionen.de

100,-


1413

1412

Trier, Erzbistum 1412

1413

Bruno von Bretten und Laufen 1102-1124. Pfennig. 0,69 g. BRVNOARCHIEPS Büste nach links, die Rechte segnend, die Linke hält Krummstab / Die Rechte Gottes überreicht dem knienden St. Petrus das Schlüsselpaar. Weiller 110, Prägeschwäche, sehr schön Kluge, Salier 351.

1000,-

Albero von Montreuil 1131-1152. Pfennig, Trier. 0,85 g. Brustbild mit Krummstab nach links, Schriftreste / (CLAVES PE)TRI Zwei Hände halten zwei Schlüssel, deren Bärte die Buchstaben IC der Legende bilden. Weiler 127. Prägeschwäche, sehr schön

125,-

1414

1414

1415

Rudolf von Wied 1183-1189. Pfennig. 0,71 g. Tonsuriertes Brustbild des Erzbischofs nach links, davor Krummstab / Stärkere Prägeschwäche, sehr schön Zweitürmiges Gebäude, auf den Giebeln je eine Kugel. Weiller 142.

100,-

Johann I. 1189-1212. Pfennig. 0,72 g. Brustbild des Erzbischofs mit Krummstab und Buch / Brustbild St. Petri mit Sehr schön Schlüssel nach links. Weiller 146.

100,-

1416

1416

1417

1415

1417

Theoderich II. (Dietrich) von Wied 1212-1242. Pfennig. 0,58 g. 4. Phase TEODER-ICVS Brustbild des Erzbischofs von vorn mit Krummstab und Buch / TREV - ERI Kirchengebäude, darunter liegende Mondsichel zwischen zwei Kugeln. Prägeschwäche, sehr schön Weiller 148.

75,-

Heinrich von Vinstingen 1260-1286. Pfennig. 0,60 g. Brustbild mit Krummstab und Buch nach rechts / Schlüssel Prägeschwäche, sehr schön zwischen SP. Weiller 156.

75,-

1418 1419

1418

1419

Boemund II. von Warsberg 1354-1362. 1/2 Schilling (1354-1362), Kochem oder Trier. Noss 44. Prägeschwäche, vorzüglich +

100,-

Kuno II. von Falkenstein 1362-1388. Goldgulden, Koblenz (1366-68). Johannes der Täufer / Wappen in Dreipass. GOLD. Breitrandiges Exemplar. Vorzüglich - Stempelglanz Noss 68, Felke 129, Friedberg 3395.

1250,-

1420

1420

1421

1421

Goldgulden, Koblenz (1366-68). Johannes der Täufer / Wappen in Dreipass. Noss 68, Felke 129, Friedberg 3395. GOLD. Leicht gewellt, vorzüglich Doppelschilling, Koblenz. Stehender Erzbischof mit Buch und Krummstab / Adler. Noss 71.

Sehr schön - vorzüglich

750,2500,-

235

www.wag-auktionen.de


1422

1423

1422

Goldgulden, Oberwesel. Noss 145 var., Felke 403 B, Friedberg 3404.

GOLD. Gewellt, Prägeschwäche, sehr schön

300,-

1423

Doppelschilling o.J., Trier. Noss 179.

Sehr schön

175,-

Werner von Falkenstein 1388-1418. Goldgulden, Oberwesel (1400-1402), Noss 315, Felke 659, Friedberg 3426. GOLD. Prägeschwäche, vorzüglich

750,-

Goldgulden (1410-1417), Koblenz. Stehender St. Johannes, zwischen seinen Füßen liegende Mondsichel mit Gesicht, GOLD. Sehr schön + außerdem in allen O's ein Gesicht. Noss 300 1/2, Felke 844, Friedberg 3431.

600,-

1424

1424

1425

1425

1426

1427

1426

Goldgulden, Offenbach (1409/1410). WERNER' - ARCP'TRE' Stehender St. Johannes, zwischen den Füßen Mondsichel mit Gesicht / MONET - A NOVA - OFENB' Gespaltener Schild Münzenberg-Trier im Dreipass, in den oberen Winkeln die Schilde von Köln und Mainz, unten ein Dreiblatt. Noss -, Felke -. GOLD. Unediert. Einzig bekanntes Exemplar. Sehr schön

1426

Erst mit dem 1878 im 'Jahresbericht der Gesellschaft für nützliche Forschungen in Trier' publizierten Goldgulden (Noss 397), der explizit OFFENBACH nennt, gelang der Nachweis dieser unter Werner von Falkenstein eingerichteten kurzlebigen Münzstätte für Goldgulden. Nunmehr bildet unser für die Genese der Gesamtemission hochbedeutendes Schlüsselstück mit der Abkürzung OFENB' das fehlende Bindeglied zu einer bisher allzu radikal anmutenden Entwicklung von der mit der heutigen Schreibweise identischen Bezeichnung zu allen übrigen Prägungen mit der Abkürzung OVENB'. Diese hatte offenbar den Zweck, die Prägungen den Koblenzern ('COVE') anzugleichen, um sie leichter absetzen zu können.

1427

Otto von Ziegenhain 1418-1430. Goldgulden, Oberwesel (1418/1419). St. Petrus über Schild in Gehäuse / Gespaltener GOLD. Fast vorzüglich Schild Trier - Ziegenhain in Dreipass. Noss 413 var., Friedberg 946 var.

1427

Die große Seltenheit dieses Goldguldens wie auch der Silbermünzen Ottos mit dem Titel 'Electus' dokumentiert die Zurückhaltung des Erzbischofs in der Münzprägung vor seiner vollen Legitimation durch Kaiser und Papst.

1429

3000,-

1429

1428

1428

7500,-

Raban von Helmstedt 1436-1439. Weißpfennig 1437, Koblenz. Noss 462, Levinson I-42. Winzige Prägeschwäche, sehr schön

500,-

Goldgulden 1438, Koblenz. Drei Schilde, oben Mainz, links Köln-Mörs, rechts Pfalz-Bayern / Gevierter Schild TrierGOLD. Sehr schön Helmstedt. Noss 464 b, Friedberg 1248 (ohne Foto), Levinson I-53 (R2).

3000,-

1431

1430 1430

Jacob I. von Sierk 1439-1456. Weißpfennig 1448, Koblenz. Noss 475, Levinson I-86.

1431

Johann von Baden 1456-1503. Weißpfennig (ab 1463). Noss 497 ff.

Fast sehr schön

100,-

Prägeschwäche, sehr schön - vorzüglich

100,-

236

www.wag-auktionen.de


1432

1433

1432

Weißpfennig o.J., Koblenz (1464/1465). Mit Titel 'electus et confirmatus'. Noss 502 a.

Sehr schön

150,-

1433

Johann Hugo von Orsbeck 1676-1711. 1/8 Taler 1711. Auf seinen Tod. Kurhut über drei Wappen / Schrift. Prachtexemplar. Vorzüglich - Stempelglanz v. Schrötter 905.

500,-

1435

1434

1434

Johann Philipp von Walderdorff 1756-1768. 1/32 Taler 1768. Auf seinen Tod. v. Schrötter 1236. Schöne Patina. Fast vorzüglich

200,-

Tübingen 1435

Hugo I. 1162-1182. Pfennig. 0,62 und 0,64 g. Drei Spitzdächer auf einem rautenförmigen Gebilde / Kreuz umgeben von Sehr schön - vorzüglich Trugschrift. Ebner 1/2, Slg. Bonhoff 1736. 2 Stück.

50,-

1436 1437

1437

Überlingen, königliche Münzstätte 1436

Friedrich I. 1152-1190. Brakteat. 0,49 g. Gekrönter Löwe nach rechts, vor und unter dem Löwen eine Kugel. Cahn 233 (Biberach), Slg. Wüthrich -, Slg. Bonhoff 1852, Berger 2578, Klein/Ulmer 223. Schöne Patina. Sehr schön - vorzüglich

250,-

Ulm, Stadt 1437

Taler 1546. Stadtschild / Gekrönter Doppeladler. Nau 46 a, Davenport 9926.

Schöne Patina. Sehr schön - vorzüglich

2000,-

1439 1438 1438

1438

Taler 1620. Verzierter Stadtschild / Gekrönter Doppeladler. Nau 76, Davenport 5903.

Zainende, sehr schön +

600,-

Philipp Sigismund von Braunschweig-Wolfenbüttel 1586-1623. Cu Doppelschilling 1621. Ohne Gegenstempel. Fast vorzüglich Grote 18, Slg. Kraaz - vergl. 63 (mit Gegenstempel).

200,-

Verden, Bistum 1439

237

www.wag-auktionen.de


1442

1441

1440

Waldeck 1440

1441

Hermann oder Heinrich I. von Schwalenberg 1184-1223. Pfennig auf Soester Schlag, Korbach. 1,42 g. COLONIAMonogramm / PHLIPVS (Perlkranz) ARCIEPS Kreuz, im ersten Winkel Kugel und Soester Zeichen, in den anderen Schöne Patina. Sehr schön - vorzüglich Winkeln je ein V. Krusy 9 a, Hävernick 893.

400,-

Friedrich 1763-1812. Cu Pfennig 1799. Wappen. Slg. Hennig -, Weingärtner 785, Slg. Kayser -.

Schön / sehr schön

150,-

Konrad von Hochstaden 1238-1261. Pfennig. 1,09 g. Thronender Erzbischof von vorn mit Krummstab und Buch / ////KECIV// Geperlter Bogen über Perlkranz, darüber Turm zwischen zwei Kreuzfahnen. Richter 7, Hävernick 1071, Äußerst selten. Schön - sehr schön Slg. Kayser -, Slg. Hennig -.

750,-

-Korbach, Münzstätte der Kölner Erzbischöfe 1442

Werden und Helmstedt

1443

1443

Benedikt von Geismar 1728-1757. Taler 1745. St. Ludgerus steht mit Krummstab zwischen geteilter Jahreszahl, unten zu beiden Seiten eine Gans / Dreifach behelmtes, siebenfeldiges Wappen mit aufgelegtem Mittelschild. Grote 57, Äußerst selten. Kl. Stempelfehler, vorzüglich Davenport 2843.

8000,-

Werl, kurkölnische Münzstätte

1444

1444

1445

Hermann von Hessen 1480-1508. Stüber o.J. Hüftbild de Hl. Petrus über vierfeldigem Wappen / Verziertes Kreuz, in den Sehr schön Winkeln abwechselnd Löwe und Stern. Noss 648 b, Krusy 15 b.

2500,-

Westfalen, Königreich 1445

Hieronymus Napoleon 1807-1813. 2/3 Taler 1809 C. Jaeger 16, AKS 11, Kahnt 556. Winziger Kratzer, vorzüglich - Stempelglanz

250,-

1446 1446

2/3 Taler 1812 C. Jaeger 17, AKS 25, Kahnt 557.

Schöne Patina. Vorzüglich

238

www.wag-auktionen.de

175,-


1447 1448 1449 1447

Cu Abschlag von den Stempeln des 5 Franken 1813 C. Jaeger zu 42, AKS 32 Anm.

Fleckige Patina. Vorzüglich

75,-

Johann Friedrich Alexander 1737-1791. Feinsilber Viertelgulden 1753. Brustbild nach rechts / Ansicht von Neuwied. Vorzüglich Schneider 56.

250,-

Wied-Neuwied 1448

Wied-Runkel 1449

Hermann II. *1580, +1631. Eisengussmedaille 1631. Drapiertes Brustbild nach rechts / Adam und Eva vor Baum mit Vorzüglich Inschrift SALVS IN CHRISTO. Schneider 10, Hildebrand 208. 39,5 x 33,5 mm.

750,-

1452

1450 1451

1450

Johann Ludwig Adolf 1706-1762. 6 Kreuzer 1758, Dierdorf. Brustbild nach rechts / Unter Fürstenkrone Kartusche mit den Äußerst selten. Sehr schön Wappen von Wied und Runkel/Isenburg. Schneider 93.

2500,-

Worms, Stadt 1451

Taler 1624. Stadtschild mit Wormser Schlüssel / Gekrönter Doppeladler. Joseph 337 a, Davenport 5961. Prachtexemplar. Vorzüglich

2500,-

Württemberg 1452

Eberhard III. der Milde 1392-1417. Vierschlagheller nach dem Kirchheimer Vertrag von 1396. 0,42 g. Zwei Hirschstangen Sehr schön / Kreuz mit Kugeln in den Gabeln. Klein/Raff 5.

300,-

1453 1455 1454

1453

1454

1455

Vierschlagheller nach dem Vertrag von 1404. 0,39 g. Jagdhorn mit Band / Kreuz mit Kugeln in den Gabeln. Klein/Raff 7, Sehr schön Ebner 5.

250,-

Johann Friedrich 1608-1628. Taler 1625 CT, Christophstal. Brustbild mit Umhang nach rechts / Gekröntes vierfeldiges Wappen, zu den Seiten C-T, unter der Krone eine kleine Fratze. Klein/Raff 326. 1 a, Davenport 7859. Kl. Zainende, leichte Prägeschwäche, sehr schön

900,-

Kipper 24 Kreuzer 1622, Stuttgart. Klein/Raff 416 a.

300,-

Prägeschwächen, fast sehr schön

239

www.wag-auktionen.de


1457

1456

1456

1457

Eberhard III. 1633-1674. Klippe 1650. Auf den Westfälischen Frieden. Dreifach behelmtes Wappen / Drei ineinander Sehr schön verschlungene Kränze. Klein/Raff 124, Ebner 90, Dethlefs-Ordelheide 89. 21,5 x 19,5 mm, 3,90 g.

300,-

Friedrich Karl 1677-1693. Silberabschlag von den Stempeln des Dukaten 1685. Auf die Grundsteinlegung des Gymnasiums Illustre in Stuttgart. Gebäudeansicht / Schrift. Klein/Raff 170 var. Winziger Kratzer, minimal berieben, sehr schön

90,-

1459

1458

1458

1459

Eberhard Ludwig 1693-1733. Dukat o.J. (nach 1706). Brustbild mit großer Allongeperücke im drapierten Harnisch nach GOLD. Vorzüglich rechts / Fünffach behelmtes fünffeldiges Wappen. Klein/Raff 11, Ebner 15, Friedberg 3582.

3000,-

Goldgulden o.J. (1710). Auf die Ernennung des Herzogs zum Generalfeldmarschall der Reichsarmee. Nach links galoppierender Herzog im Harnisch mit Feldherrenbinde und Marschallstab, unten Reichsapfel / Fünffach behelmtes GOLD. Vorzüglich - Stempelglanz fünffeldiges Wappen. Klein/Raff 30 b, Ebner 14, Friedberg 3583, Slg. Wurster 219.

3000,-

1461

1460 1460

30 Kreuzer 1732. Klein/Raff 62.1 a, Ebner 215.

1461

Karl Eugen 1744-1793. 1/6 Taler 1758. Kriegsprägung. Klein/Raff 351, Ebner 108.

Sehr schön - vorzüglich

250,-

Sehr schön

175,-

Sehr schön

300,-

Minimal justiert, sehr schön +

300,-

1463

1462 1462

Taler 1759. Klein/Raff 359, Davenport 2859.

1463

Taler 1769, Stuttgart. Klein/Raff 370, Ebner 196, Davenport 2866 A.

240

www.wag-auktionen.de


1465 1464

1464

1465

Taler 1784. Geharnischtes Brustbild mit im Nacken gebundenen Haaren nach rechts / Unter Fürstenhut das vierfeldige Wappen mit aufgelegtem Mittelschild und mit Ordenskette zwischen Palm- und Lorbeerzweig. Klein/Raff 377, Kl. Schrötlingsfehler auf der Vorderseite, vorzüglich + Davenport 2871.

900,-

5 Kreuzer 1790. Klein/Raff 407.1.

300,-

Justiert, kl. Schrötlingsfehler, vorzüglich

1466 1467 1466

1/48 Taler 1790. Klein/Raff 427.1.

Schöne Patina. Winziger Schrötlingsfehler, fast Stempelglanz

1467

Friedrich II. 1797-1805. 20 Kreuzer 1799. Klein/Raff 7.2, AKS 6.

Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

3 Kreuzer 1799. Klein/Raff 10.1, AKS 10.

1469

3 Kreuzer 1803 W. Klein/Raff 21 a, AKS 24.

1000,-

1469

1468 1468

150,-

Vorzüglich - Stempelglanz

250,-

Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

200,-

1470 1471 1470

Friedrich I. 1806-1816. 20 Kreuzer 1812. Jaeger 16, AKS 46, Klein/Raff 40.

Stempelglanz

400,-

1471

Wilhelm I. 1816-1864. Kronentaler 1837. Kleines W und ohne Punkt am Ende der Umschrift. Jaeger 55, Thun 434, Rückseite winziger Schrötlingsfehler, sehr schön + AKS 66, Klein/Raff 65.5 b, Kahnt 586.

90,-

241

www.wag-auktionen.de


1472

1472

Wilhelm II. 1891-1918. Große Goldmedaille o.J., von Schwenzer. Preismedaille der technischen Hochschule. Büste nach rechts / Geflügelte weibliche Gestalt vor Gebäude. Slg. Wurster 1949 (Ag). 49 mm, 66,16 g. GOLD. Äußerst selten. Feine Kratzer, fast Stempelglanz

7500,-

1473 1474

-Höchstädt an der Donau 1473

Elisabeth von Württemberg 1362-1402, Witwe des Grafen Ulrich. Pfennig auf Regensburger Schlag. 0,43 g. Kopf unter Prägeschwäche, schön - sehr schön Giebel zwischen h-O / Zwei Köpfe in Doppelgiebel, außen Sterne. Steinhilber 70.

50,-

-Schorndorf (Kreis Waiblingen) 1474

Einseitige achteckige Messingmarke 1766 zu 4 Kreuzern (Wegegeld). Slg. Wurster 1780.

Sehr schön - vorzüglich

75,-

Lorenz von Bibra 1495-1519. Goldgulden 1506. St. Kilian über fränkischem Schild / Vierfeldiges Wappen (1. Franken, GOLD. Sehr selten. Sehr schön 2.3. Bibra, 4. Würzburg). Helmschrott 2, Friedberg 3619, Slg. Piloty 882.

5000,-

1475

Würzburg, Bistum 1475

1477 1476

1476

1477

1476

Franz von Hatzfeld 1631-1642. Taler 1637. St. Kilian steht von vorn mit Schwert und Krummstab / Vierfach behelmtes, mit Fürstenkrone belegtes vierfeldiges Wappen mit aufgelegtem Mittelschild. Helmschrott 266, Davenport 5975. Schöne Patina. Winz. Schrötlingsfehler am Rand, kl. Kratzer, sehr schön +

750,-

Adam Friedrich von Seinsheim 1755-1779. Neujahrsgoldgulden o.J. Fama über Wappen / Kranz mit sechs Zeilen Schrift GOLD. Vorzüglich über Podest umgeben von drei weiblichen Figuren. Helmschrott 720, Friedberg 3727, Slg. Piloty 1206.

1750,-

242

www.wag-auktionen.de


1478 1479

1478

1479

Franz Ludwig von Erthal 1779-1795. Dicker Doppelter Goldgulden 1786. Brustbild in reich verziertem Ornat nach rechts, davor Familienwappen / St. Kilian steht von vorn, zu seinen Füßen geteilte Jahreszahl, im Abschnitt Wertangabe. GOLD. Prachtexemplar. Stempelglanz Helmschrott 855, Friedberg 3735.

3500,-

Prämientaler 1786. Brustbild in besticktem Talar und übergeworfenem Mantel nach rechts / Auf Podest Putto mit Füllhorn und Kranz, daneben Gegenstände der Kunst und der Wissenschaft. Helmschrott 887, Davenport 2907. Schöne Patina. Vorzüglich

400,-

1481 1480

1480

Kontributionstaler 1795. Brustbild nach rechts / Wert zwischen Lorbeerzweigen. Helmschrott 893, Davenport 2911. Minimal justiert, winz. Schrötlingsfehler, vorzüglich +

600,-

1481

20 Kreuzer 1795, Kontribution. Wappen / Wert. Helmschrott 924.

Winziger Schrötlingsfehler, vorzüglich +

200,-

1482

Georg Karl von Fechenbach 1795-1802. Taler 1795. Kontribution. Brustbild nach rechts, darunter Stempelschneidersignatur R.f / Unter Fürstenhut vierfeldiges mit Girlanden behängtes Wappen. Helmschrott 954, Winz. Schrötlingsfehler am Rand, vorzüglich Davenport 2913.

600,-

1482

1483

Xanten, erzbischöflich kölnische Münzstätte 1483

Konrad von Hochstaden 1238-1261. Pfennig des leichten Fußes. 0,47 g. CONRADVS Thronender Erzbischof von vorn mit Krummstab und Buch / MON DE SANTENTI Turmgebäude mit zwei Kreuzfahnen. Hävernick - vergl. 786/787. Von größter Seltenheit. Fast sehr schön

1500,-

243

www.wag-auktionen.de


Haus Habsburg

1485 1486

Österreich 1484

Friedrich IV. 1406-1439. Vierer. Bindenschild / Adler. CNA J 43. 3 Stück.

Fast sehr schön

50,-

1485

Friedrich V. (III.) 1452-1493. Zweier nach der Münzordnung von 1481. Drei Wappen - Doppeladler, Bindenschild und Sehr schön Steiermark / W. CNA F a 29.

50,-

1486

Achter o.J., Wiener Neustadt. Drei Wappen in Kleeblattstellung / Doppeladler. CNA Fa 44 a.

Schön - sehr schön

200,-

Friedrich V.(III.) 1424-1493. Sechzehner 1471. Unter Krone die Wappenschilder von Alt- und Neuösterreich, darunter die Schilde von Kärnten, Krain und Steiermark / Doppeladler, zwischen den Köpfen eine Rosette. CNA F b 13, Levinson IV-25. Kl. Schrötlingsfehler am Rand, Prägeschwäche, fast sehr schön

400,-

1488

1487

Steiermark 1487

Haus Habsburg 1488

Ferdinand I. 1521-1564. 1/4 Taler 1556, Kuttenberg. Gekröntes und geharnischtes Hüftbild mit geschultertem Zepter zwischen geteilter Jahreszahl nach rechts / Gekrönter Doppeladler mit vierfeldigem Brustschild und aufgelegtem Fast sehr schön Mittelschild. Markl 1007 var., Dietiker 61.

750,-

1489 1490

1489

1490

1/2 Guldentaler zu 30 Kreuzern 1564, Joachimsthal. Wardein Jörg Geitzköfler. Gekröntes und geharnischtes Hüftbild mit geschultertem Zepter nach rechts, in der Linken Reichsapfel mit Wertzahl 30, am Ende der Umschrift Wardeinzeichen / Sehr schön Gekrönter Doppeladler mit vierfeldigem Brustschild und aufgelegtem Mittelschild. Markl 1175, Dietiker 35.

1250,-

Taler o.J., Wien. Münzzeichen Stern auf der Vorderseite und steigender Adler auf der Rückseite. Gekröntes Hüftbild mit älteren Gesichtszügen nach rechts / Adler mit fünffeldigem Brustschild nach links blickend. Schulten 4141, Minimal berieben, sehr schön + Davenport 8010, Voglhuber 44/2 Münzzeichen 3.

300,-

1491 1491

6 Kreuzer o.J., Hall. Schulten 4509, Markl 1642 ff.

Fast Stempelglanz

244

www.wag-auktionen.de

200,-


1492

1492

1493

1493

Maximilian II. 1564-1576. Balkanfälschung des Guldentalers zu 60 Kreuzern 1571, Wien. Davenport zu 48. MzA Seite 56. Schön Kupfer silberplattiert.

150,-

Erzherzog Ernst *1553, +1595, Sohn Maximilians II. Schautaler o.J. (1594). Auf die belgische Statthalterschaft. Brustbild mit Spitzenkragen in Rüstung halblinks / SOLI DEO GLORIA umgeben von zwei Kronen, die durch einen Lorbeer- und Palmzweig verbunden sind. Slg. Montenuovo 724, Slg. Horsky 1381 (Br.), Herrgott XIV.4, v. Loon 443.1. 43 mm, 39,34 g. Geprägtes Original. Sehr schön - vorzüglich

750,-

1494 1495

1494

1495

Karl II., Erzherzog von Steiermark 1564-1590. Dukat 1570, Klagenfurt. Stehender Erzherzog mit geschultertem Zepter, GOLD. Minimal gewellt, vorzüglich das Schwert an der Hüfte / Gekröntes zweifeldiges Wappen. Friedberg 54.

750,-

Taler 1583, Klagenfurt. Münzmeister Balthasar Geitzköfler. Geharnischtes Hüftbild mit geschultertem Zepter nach rechts, die Linke am Schwertgriff / Wappenschild von Kärnten, in der Umschrift die kleinen Wappenschilde von Österreich, Tirol, Winz. Randfehler, sehr schön / vorzüglich Görz-Gradiska und der Steiermark. Voglhuber 80/1, Davenport 8130.

900,-

1496

1497

1496

Erzherzog Ferdinand II. 1564-1595. 'Dreigröscher' 1582. Brustbild Christi nach rechts / Sechs Zeilen Schrift. Höfken, Numismatische Denkmale auf den Protestantismus in Österreich, Wien 1904, Seite 10, Nr. 11, Slg. Unger 1829. 2,90 g. Sehr schön

1496

Es handelt sich anscheinend um Schulprämien für adelige Schüler des Gymnasiums in Klagenfurt.

1497

Sechser o.J., Hall. Harnisch mit Rankendekor. Moser/Tursky 232.

200,-

Sehr schön

250,-

Rudolf II. 1576-1612. Taler 1580, Budweis. Geharnischtes Brustbild mit Mantel und Mühlsteinkragen nach rechts / Winz. Randfehler, sehr schön Gekrönter Doppeladler. Dietiker 376, Voglhuber 93/1, Davenport 8080.

500,-

1498

1498

245

www.wag-auktionen.de


1499 1500

1499

1500

1500

Dukat 1594, Prag. Münzmeister Lazar oder Susanna Erker. Stehender König zwischen zwei Wappen / Gekrönter Doppeladler mit österreichisch-burgundischem Herzschild. Dietiker 433, Donebauer -, Friedberg 85. GOLD. Kl. Randfehler, sehr schön - vorzüglich

750,-

Taler 1594, Kuttenberg. Münzmeister Georg Dominik. Drapiertes und geharnischtes Brustbild mit großem Kragen nach rechts / Gekrönter, nimbierter Doppeladler mit Schwert und Zepter leicht nach rechts gewandt, auf der Brust Reichsapfel. Etwas berieben, vorzüglich Dietiker 370, Voglhuber 101/1, Davenport 8079.

300,-

1501 1502

1502

1501

Groschen 1605, Hall. Moser/Tursky 332.

Sehr schön

150,-

1502

Matthias II. 1612-1619. Taler 1609, Kremnitz. Gekröntes drapiertes Brustbild nach rechts, oben in der Umschrift Madonna mit Kind / Gekröntes vierfeldiges Wappen mit Mittelschild zwischen geteiltem Münzstättenzeichen, umgeben von Schöne Patina. Sehr schön + Vliesordenskette. Davenport 3051, Voglhuber 110/1, Huszár 1106.

600,-

1503

1504

1503

1/2 Taler 1614 KB, Kremnitz. Huszár 1115.

Sauber gestopftes Loch, sehr schön

200,-

1504

Ferdinand II. 1619-1637. Taler 1630, Nagybanya. Belorbeertes 'großes' Brustbild mit Halskrause nach rechts / Gekrönter Doppeladler mit dem geteilten ungarischen Wappen auf der Brust. Herinek 581, Voglhuber 144, Davenport 3130, Sehr schön + Huszár 1180.

900,-

1506

1505 1505

3 Kreuzer 1625 HDM, Sagan. Herinek 1315.

Sehr schön

400,-

1506

Ferdinand (III.), als König von Böhmen 1627-1637. Kreuzer 1630, Glatz. Herinek 72, Fr.u.S. 2860.

Sehr schön

100,-

246

www.wag-auktionen.de


1508 1507

1507

1508

1507

Ferdinand III. 1637-1657. 10 Dukaten 1643 KB, Kremnitz. 33,60 g. Belorbeertes Brustbild nach rechts / Gekrönter Doppeladler, auf der Brust gekröntes vierfeldiges Wappen Ungarn / Böhmen. Herinek 54 (dort 1642), Friedberg 106 (dieses Jahr nicht). Huszár 1211 (Jahrgang fehlt), M.z.A. -. GOLD. Unikum? Zeitgenössische verzierte Trageöse. Schön - sehr schön

6000,-

Dukat 1644, Breslau. Münzzeichen Schwan. Münzmeister Michael Jan. Brustbild nach rechts / Gekrönter Doppeladler mit Brustschild, unten Münzmeisterzeichen. Herinek 244, Friedberg 225, Fr.u.S. 308. GOLD. Minimal gewellt, sehr schön - vorzüglich

1500,-

1509

1509

1510

1510

Goldabschlag von den Stempeln des Kreuzers 1645, Graz, im Gewicht eines 1/2 Dukaten. Herinek 1088. 1,72 g. Gravur auf der Rückseite, sehr schön

750,-

Leopold I. 1657-1705. 1/2 Dukat 1671 SHS, Breslau. Wardein Salomon Hammerschmidt. Belorbeertes Brustbild nach rechts / Gekrönter Doppeladler, unten in der Umschrift Münzmeisterinitialen. Herinek 431, Friedberg 264, Fr.u.S. 472, GOLD. Sehr selten. Minimal gewellt, vorzüglich Slg. Strieboll -, Slg. Löffler -.

1750,-

1511

1511

Taler 1698, Graz. Belorbeertes Brustbild mit Löwenkopfschulter nach rechts / Gekröntes vielfeldiges Wappen in Volutenkartusche, oben Wäppchen mit dem Panther von Steir, das Ganze umgeben von Vliesordenskette. Herinek 619, Kl. Schrötlingsfehler am Rand, sehr schön - vorzüglich Voglhuber 220/4, Davenport 3235.

400,-

247

www.wag-auktionen.de


1512

1512

Taler 1690 KB, Kremnitz. Geharnischtes und drapiertes Brustbild mit großer Allongeperücke nach rechts / Gekrönter Doppeladler, unten geteilt Münzstättenzeichen. Herinek 731, Voglhuber 225/4, Davenport 3260, Huszár 1372. Prachtexemplar. Herrliche Patina. Fast Stempelglanz

900,-

1513

1513

Taler 1695 KB, Kremnitz. Geharnischtes und drapiertes Brustbild mit großer Allongeperücke nach rechts / Gekrönter Doppeladler, unten geteilt Münzstättenzeichen. Herinek 739, Voglhuber 225/6, Davenport 3264. Schöne Patina. Fast vorzüglich

250,-

1515 1514

1514

1515

Taler 1696 KB, Kremnitz. Geharnischtes und drapiertes Brustbild mit großer Allongeperücke nach rechts / Gekrönter Fast vorzüglich Doppeladler, unten geteilt Münzstättenzeichen. Herinek 740, Voglhuber 225/6, Davenport 3264.

250,-

15 Kreuzer 1676, Kremnitz. Herinek 1042.

Fast Stempelglanz

125,-

1516

1517

1516

15 Kreuzer 1681 KB, Kremnitz. Herinek 1048.

Stempelglanz

150,-

1517

15 Kreuzer 1682 KB, Kremnitz. Herinek 1049.

Stempelglanz

150,-

248

www.wag-auktionen.de


1519 1518 1518

15 Kreuzer 1690, Kremnitz. Beiderseits mit Schriftband. Herinek 1059, Huszár 1418 (R 15).

Fast Stempelglanz

150,-

1519

Dukat 1687 SHS Breslau. 3,38 g. Wardein Salomon Hammerschmidt. Brustbild nach rechts / Gekrönter Doppeladler. Herinek -, Friedberg 277 var., CNA -, MzA -. Jahr und Typus anscheinend unediert. GOLD. Henkelspur, schön - sehr schön

1750,-

1521

1520

1520

1521

Medaille 1677, von P.H. Müller. Auf die Geburt Josephs I. Belorbeertes und drapiertes Brustbild Leopolds nach rechts / Brustbild Eleonoras in antikisierendem Gewand mit Haube nach links. Slg. Julius 121, Forster 1271 ('Sehr erhabene Stark reliefierte Porträts. Schöne Patina. Vorzüglich + Prägung'), Exter I 274/261, Stemper 309. 42 mm, 41,697 g.

1250,-

Bronzemedaille 1683. Auf die Türkenkriege und die Verteidigung von Wien. Schlacht vor Wien / Schrift. Hirsch 70. Vorzüglich + 27,5 mm.

100,-

1523 1522

1522

1523

Medaille 1685. Auf den Sieg bei Gran und die Einnahme von Neuhäusel. Zwei Kränze über den Umrissen der Festungsanlagen aus der Vogelperspektive / Schrift. Slg. Montenuovo 962, Slg. Julius 243. 38 mm, 13,60 g. Schöne Patina. Vorzüglich

400,-

Medaille 1686, von L.G. Lauffer. Auf die Einnahme von Ofen. Feuernde Geschütze vor Stadtansicht / Elf Zeilen Schrift. Sehr schön - vorzüglich Slg. Montenuovo 1010. 29,5 mm, 8,46 g.

150,-

1524

1524

Josef I. 1705-1711. Taler 1709 GE, Prag. Münzmeister Gregor Egerer. Geharnischtes und belorbeertes Brustbild nach rechts / Gekrönter Doppeladler mit Löwenschild auf der Brust. Herinek 136, Davenport 1026. Schöne Patina. Winziger Schrötlingsfehler am Rand, fast vorzüglich

1250,-

249

www.wag-auktionen.de


1526 1525

1525

1526

Taler 1711 FN, Breslau. Münzmeister Franz Nowak. Geharnischtes und belorbeertes Brustbild nach rechts / Gekrönter Doppeladler mit Schwert und Zepter, auf der Brust vierfeldiges Wappen. Herinek 144, Voglhuber 242/4, Davenport 1031, Schöne Patina. Vorzüglich F.u.S. 806. 1/2 Taler o.J., Hall. Herinek 159.

1750,-

Schöne Patina. Vorzüglich +

350,-

Hochovale Bleimedaille 1687, von F. Kleinert. Auf seine Krönung zum König von Ungarn. Hand aus Wolken hält Krone über das jugendliche Brustbild Josefs / Granatapfelbaum, im Hintergrund die Donau mit den Städten Wien, Pressburg, Ofen und Essek. Mit Randschrift. Slg. Montenuovo zu 1184. 76 x 61 mm. Altvergoldet. Gelocht, Prüfspur am Rand, sehr schön

50,-

1527

1527

1528

1528

Ovale Medaille 1690, von P.H. Müller und Kleinert. Auf seine Krönung in Augsburg. Brustbilder Leopolds und Josephs nach rechts / Zwei zur Sonne auffliegende Adler. Slg. Montenuovo 1209, Forster 664, Slg. Julius 527, Slg. Erlanger 2630. Mit Randschrift. Schöne Patina. Vorzüglich 59 x 50 mm, 88,49 g.

250

www.wag-auktionen.de

3000,-


1530

1529

1529

1530

Karl VI. 1711-1740. Taler 1713, Graz. Herinek 318, Voglhuber 258/1, Davenport 1039. Schöne Patina. Vorzüglich / Stempelglanz

750,-

1/2 Taler o.J., Hall. Durchgehende Rückseitenumschrift. Herinek 483.

Schöne Patina. Fast vorzüglich

200,-

Unrunder Schrötling, sehr schön - vorzüglich

150,-

Medaille 1716, von Richter und Warou. Auf den Bau der Karlskirche in Wien und das Erlöschen der Pest. Brustbild nach rechts / Ansicht der Kirche. Slg. Montenuovo 1442 (Bronze), Horsky -. 55,2 mm, 70,1 g. Henkelspur, bearbeitet, sehr schön

400,-

1531 1531

1/4 Taler 1732 NB, Nagybanya. Herinek 618.

1532

1532

1533

1533

1534

1534

Maria Theresia 1740-1780. Dukat 1752, Karlsburg. Für Siebenbürgen. Drapiertes Brustbild mit Witwenschleier nach rechts / Gekrönter Doppeladler mit siebenbürgischem Mittelschild, Herinek 204, Friedberg 543. GOLD. Winziger Randfehler, vorzüglich +

1000,-

Dukat 1773, Karlsburg. Für Siebenbürgen. Drapiertes Brustbild mit Witwenschleier nach rechts / Gekrönter Doppeladler mit siebenbürgischem Mittelschild, unten geteilt Münzzeichen H-G. Herinek 225, Friedberg 544, Huszár 961. GOLD. Winziger Kratzer, vorzüglich +

750,-

251

www.wag-auktionen.de


1535 1536

1535

1536

Taler 1765, Hall. Diademiertes etwas älteres Brustbild in Brokatrobe mit tiefem Dekollete nach rechts / Gekrönter Vorzüglich + Doppeladler mit vielfeldigem Wappen. Herinek 469, Voglhuber 274/2, Davenport 1122.

250,-

Taler 1766, Günzburg. Auf Leiste stehen zwei Greifen und halten gekröntes Wappen von Österreich-Burgau mit großer Bügelkrone mit Kronenbügel nach links / Zwischen zusammengebundenem Palm- und Lorbeerzweig vier Zeilen Schrift. Vorzüglich - Stempelglanz Herinek 497, Voglhuber 272/2, Davenport 1148.

400,-

1538

1537 1537

1/2 Madonnentaler 1742 KB, Kremnitz. Herinek 710.

Kratzer, vorzüglich

250,-

1538

Josef II. 1780-1790. 1/2 Madonnentaler 1786 A, Wien. Herinek 161, Jaeger/Jaeckel 26. Prachtexemplar. Vorzüglich - Stempelglanz

175,-

1540

1539

1539

1540

1/2 Madonnentaler 1788 A, Wien. Für Ungarn. Herinek 164, Jaeger/Jaeckel 26, Huszár 1875. Seltener Jahrgang. Sehr schön

200,-

Leopold II. 1790-1792. Dukat 1792 G, Nagybanya. Herinek 12, Jaeger/Jaeckel 86, Friedberg 208, Huszár 1909. GOLD. Winziger Kratzer, winziger Randfehler, vorzüglich

1250,-

1542 1541

1541

1542

1541

Franz II.(I.) 1792-1835. Kronentaler 1794, Brüssel. Münzzeichen Köpfchen. Herinek 496, Jaeger/Jaeckel 134 d, Vorzüglich / Stempelglanz Davenport 1286.

600,-

Cu 1/2 Kreuzer 1802 H, für Günzburg. Herinek 1107.

150,-

Vorzüglich

252

www.wag-auktionen.de


1543 1544 1543

Cu 1/4 Kreuzer 1797 H, Günzburg. Herinek 1124, Jaeger/Jaeckel 126.

Vorzüglich

75,-

1544

Goldmedaille zu 1 1/2 Dukaten 1815. Auf die Huldigung in Mailand. Krone über Wappen von Mailand und Venedig / Krone GOLD. Winziger Kratzer, vorzüglich + über Schrift. Slg. Montenuovo 2416 (Ag). 22 mm, 5,01 g.

1250,-

1546

1545

1545

1546

Medaille 1816, von Manfredini. Auf den Tod seiner Gemahlin Maria Ludovica in Mailand. Büste nach links / Engel. Winzige Kratzer, vorzüglich + Slg. Montenuovo 2445, Slg. Horsky 3439, Slg. Julius 3104. 42,5 mm, 30,02 g.

150,-

Franz Joseph I. 1848-1916. 4 Dukaten 1888. Herinek 43, Jaeger/Jaeckel 345, Friedberg 487. GOLD. Kl. Randfehler, minimal gewellt, winz. Kratzer, vorzüglich

1500,-

1548

1547

1547

1548

1/2 Vereinskrone 1858 E, Karlsburg. Herinek 221 c, Jaeger/Jaeckel 314, Friedberg Ungarn 231. GOLD. Leicht justiert, winziger Randfehler, fast vorzüglich

4 Gulden = 10 Francs 1880 KB. Herinek 303, Jaeger/Jaeckel 363 a, Friedberg 246. GOLD. Kratzer, sehr schön - vorzüglich

1550

400,-

1550

1549

1549

3500,-

Doppeltaler 1867 A. Herinek 418, Jaeger/Jaeckel 317, Thun 460, Kahnt 358. Schöne Patina. Winziger Kratzer, vorzüglich - Stempelglanz

Taler 1857 A. Herinek 443, Jaeger/Jaeckel 312, Thun 445, Kahnt 352.

Prachtexemplar. Prooflike. Stempelglanz

1250,250,-

253

www.wag-auktionen.de


1552

1551 1551

Taler 1863 B. Herinek 454, Jaeger/Jaeckel 312, Thun 445, Kahnt 352.

1552

Gulden 1870 KB. Herinek 597, Jaeger/Jaeckel 358.

Sehr schön

100,-

Vorzüglich - Stempelglanz

400,-

1554

1553

1553

1/4 Gulden 1862 E. Herinek 648, Jaeger/Jaeckel 327.

Winziger Randfehler, fast Stempelglanz

150,-

1554

10 Kreuzer 1868 KB, Kremnitz. VALTO-PENZ. Herinek 736, Jaeger/Jaeckel 350. Prachtexemplar. Herrliche Patina. Von polierten Stempeln. Stempelglanz

2000,-

1555 1555

5 Kronen 1908. Auf das 60jährige Regierungsjubiläum. Herinek 771, Jaeger/Jaeckel 397.

Fast Stempelglanz

100,-

Medaille o.J. (1891), von Tautenhayn. Auf die allgemeine Landesausstellung in Prag. Belorbeerte Büste nach rechts / Genius bekränzt sitzende weibliche Gestalt. Slg. Horsky 3850. 57 mm, 69,84 g. Schöne Patina. Minimal berieben, vorzüglich - Stempelglanz

300,-

1556

1556

254

www.wag-auktionen.de


1557

1557

Einseitige Messinggussplakette 1901. Auf die 400-Jahrfeier der Habsburger Herrschaft in Niederösterreich. Die Brustbilder Kaiser Maximilians I. und Kaiser Franz Josefs I. einander zugewandt, dazwischen doppelköpfiger Adler vor Eichenbaum Bronziert. Vorzüglich mit zwei Wappen und Krone. 161 x 116 mm.

75,-

1558

Wien, Stadt 1558

10 Dukaten o.J. (um 1616), von Haidler. 'Salvatormedaille'. Brustbild Jesu Christi nach links, umher Lorbeerkranz / Zwei verzierte Wappen zwischen Schrift. Slg. Montenuovo -, Slg. Unger vergl. 1410 (als Taler), Salvatormedaillen in: Mittheilungen des Clubs der Münz- und Medaillenfreunde Wien, Nr. 79, 1896 Tafel 2/12. 46,6 mm, 34,45 g. GOLD. Selten. Vorzüglich

7500,-

Salzburg, Erzbistum

1559

1559

1560

1560

Hartwig I. 991-1023. Pfennig, unbestimmte Münzstätte. 1,29 g. Gekrönter bärtiger Kopf nach rechts, verballhornte Legende / SRVOD.BTVS Kreuz, in den Winkeln zweimal ein Ringel, je einmal Keil und drei kleine Kugeln. Hahn 93. Sehr schön - vorzüglich

1250,-

Pfennig, unbestimmte Münzstätte. 0,90 g. Gekrönter bärtiger Kopf nach rechts, verballhornte Legende / Kreuz, in den Sehr schön Winkeln zweimal ein Ringel und zweimal drei kleine Kugeln. Hahn 94 D2.

600,-

255

www.wag-auktionen.de


1562 1561

1561

1562

Matthäus Lang von Wellenburg 1519-1540. 1/2 Guldiner 1522. Abschlag von den Stempeln des Guldiners. Brustbild mit Birett nach links / Vierfeldiges Wappen Salzburg-Wellenburg unter Legatenhut. Probszt 215, Zöttl 212. 14,13 g. Prachtexemplar. Schöne Patina. Vorzüglich +

7500,-

Johann Jakob Khuen von Belasi 1560-1586. Doppeldukat 1571. Vierfeldiges Wappen unter Mitra auf Kreuz- und GOLD. Winziger Prägeschwäche, vorzüglich Krummstab / Gekrönter Doppeladler. Probszt 477, Friedberg 636, Zöttl 543.

1000,-

1564 1563

1563

1564

Wolf Dietrich von Raitenau 1587-1612. Taler o.J. Sitzender St. Rudbertus mit Salzfass und Krummstab / Verziertes Schöne Patina. Winz. Sammlerpunze im Rand, fast vorzüglich Wappen unter Legatenhut. Probszt 826, Davenport 8184.

300,-

Marcus Sitticus von Hohenems 1612-1619. 1/2 Taler 1614. Thronender Heiliger / Ovales verziertes Wappen unter Schöne Patina. Fast vorzüglich Legatenhut. Probszt 980, Zöttl 1178.

1750,-

1565

1565

1/4 Talerklippen 1622, 1616 (2), 1642 (2), o.J. 1/6 Talerklippen 1646, 1648, 1651, 1656. 1/9 Talerklippen 1656, 1673. Zöttl 992, 1197, 1551, 1567, 1587, 1589, 1590, 1820, 1826, 2017. Alle Stücke gehenkelt oder gelocht. 12 Stück. Fehler, meist sehr schön

256

www.wag-auktionen.de

500,-


1566

1566

1567

1567

Paris von Lodron 1619-1653. Taler 1638. Probszt 1217, Davenport 3504, Zöttl 1489. Kl. Schrötlingsfehler am Rand, vorzüglich - Stempelglanz

300,-

Taler 1644. Probszt 1223, Davenport 3504, Zöttl 1495.

200,-

Schöne Patina. Vorzüglich

1568

1568

1569

1569

Guidobald von Thun und Hohenstein 1654-1668. 1/6 Talerklippe 1658. Probszt 1497, Zöttl 1821. Schöne Patina. Vorzüglich

250,-

Max Gandolph Graf Kuenburg 1668-1687. Taler 1673. St. Rupertus mit Krummstab und Salzfass über Stiftswappen / Schöne Patina. Vorzüglich + Madonna mit Kind über Wappen mit Legatenhut. Probszt 1657, Davenport 3508, Zöttl 1997.

200,-

1570

1571

1571 1570

Cu Fleischmarke zu 1 Kreuzer 1672. Großarl. Probszt 2679 a, Zöttl 3554, Roll -, BR. -.

Sehr schön - vorzüglich

150,-

1571

Johann Ernst von Thun und Hohenstein 1687-1709. Taler 1697. Probszt 1803, Davenport 3510, Zöttl 2169. Schöne Patina. Vorzüglich +

200,-

1572

1573

1572

1/4 Talerklippe 1687. Probszt 1829, Zöttl 2194.

Schöne Patina. Vorzüglich

300,-

1573

Leopold Anton Eleutherius von Firmian 1727-1744. Taler 1729. Der thronende Heilige / Madonna über Wappen. Schöne Patina. Winziger Kratzer, vorzüglich Probszt 2139, Davenport 1241, Zöttl 2582.

350,-

257

www.wag-auktionen.de


1575

1574 1574

Sigismund von Schrattenbach 1753-1771. 10 Kreuzer 1765. Probszt 2340, Zöttl 3065.

Fast vorzüglich

125,-

1575

Hieronymus Graf Colloredo 1772-1803. Dukat 1801. Probszt 2415, Friedberg 880, Zöttl 3169. GOLD. Winziger Kratzer, vorzüglich +

600,-

1576

1577

1577

1576

1/4 Dukat 1782. Probszt 2421, Friedberg 883, Zöttl 3176.

1577

Taler 1777. Probszt 2430, Davenport 1263, Zöttl 3213.

GOLD. Vorzüglich - Stempelglanz

300,-

Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

300,-

1578 1578

1579

Taler 1785. Probszt 2438, Davenport 1263, Zöttl 3221.

Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

250,-

Josef Wenzel 1748-1772. Taler 1758, Wien. Geharnischtes Brustbild im Hermelin und mit Vliesorden nach rechts / Unter Fürstenhut das von zwei Engeln gehaltene vierfeldige Wappen (Schlesien, Khuenring, Troppau und Ostfriesland) mit dem Liechtenstein'schen Mittelschild, darunter Vliesorden und Jahreszahl. Missong 152, Davenport 1579. Auflage 700 Stück. Prachtexemplar. Vorzüglich - Stempelglanz

2000,-

-Liechtenstein 1579

1580

Prettau, Kupferbergwerk 1580

Cu Marke 1694 zu 6 Kreuzer. Neumann 32079.

Sehr schön

258

www.wag-auktionen.de

75,-


Waagen und Gewichte

1581

Münzgewichte 1581

1582

1582

Deutsches Reich. Normalgewichte für Reichsgoldmünzen 5, 10 und 20 Mark. Aufsichtsbezirk Berlin / Eichamt Berlin. 3 Vorzüglich Stück.

250,-

Passiergewichte für Reichsgoldmünzen 5, 10 und 20 Mark. Aufsichtsbezirk Berlin / Eichamt Berlin. 3 Stück.

Vorzüglich

250,-

Römisch Deutsches Reich. Rundes Bronzegewicht für einen Dukaten. 3,49 g. Ende 14. Jahrhundert. Lilienblüte. 13 mm. Sehr seltenes Exemplar eines hochmittelalterlichen Münzgewichts. Sehr schön

300,-

Eckiges Messinggewicht für einen Dukaten (?). 3,40 g. Wahrscheinlich Anfang 17. Jahrhundert. In glattem Reif stehender Vorzüglich König mit Reichsapfel und Kugelzepter, sogenanntes Dukatenmännchen. 13 x 14 mm.

100,-

1583

1583

1584

1585

1585

1586

1584

1586

Eckiges Bronzegewicht für einen rheinischen Goldgulden. 3,14 g. Wahrscheinlich Anfang 17. Jahrhundert. Reichsapfel in Sehr schön - vorzüglich Dreipass. 12,5 x 15 mm.

75,-

Frankreich. Henri III. 1575-1589. Messing Passiergewicht für einen Teston. 9,11 g. Gekröntes Lilienwappen zwischen zwei Schön - sehr schön gekrönten H / Schrift. Mit kleinem Gegenstempel 'L' Ludwigs XIII.

50,-

Münzen des Deutschen Kaiserreichs

1587

1588

Kleinmünzen 1587

1 Pfennig 1877 A. Jaeger 1.

1588

50 Pfennig 1896 A. Jaeger 15.

Prachtexemplar. Vorzüglich - Stempelglanz

400,-

Herrliche Patina. Polierte Platte

750,-

1589

1590

1589

50 Pfennig 1900 J. Jaeger 15.

Fast Stempelglanz

300,-

1590

50 Pfennig 1903 A. Jaeger 15.

Fast Stempelglanz

300,-

259

www.wag-auktionen.de


1591

1592

1591

1 Mark 1909 E. Jaeger 17.

Schöne Patina. Polierte Platte

500,-

1592

1 Mark 1909 J. Jaeger 17.

Fast Stempelglanz

900,-

Prachtexemplar. Stempelglanz

750,-

Polierte Platte

400,-

Vorzüglich - Stempelglanz

250,-

Winz. Kratzer, leicht berieben, fast Stempelglanz

1000,-

1593 1594

Anhalt 1593

Friedrich II. 1904-1918. 2 Mark 1904 A. Jaeger 22.

1594

5 Mark 1914 A. Silberhochzeit. Jaeger 25.

1595 1595

1596

5 Mark 1914 A. Silberhochzeit. Jaeger 25.

Baden 1596

Friedrich I. 1856-1907. 5 Mark 1894 G. Jaeger 29.

1597

5 Mark 1899 G. Jaeger 29.

1598

5 Mark 1907. Auf seinen Tod. Jaeger 37.

1597

1598 Prachtexemplar. Schöne Patina. Winziger Kratzer, Stempelglanz

2500,-

Prachtexemplar. Stempelglanz

300,-

GOLD. Prachtexemplar. Winziger Randfehler, fast Stempelglanz

600,-

1599 1599

20 Mark 1894 G. Jaeger 189.

260

www.wag-auktionen.de


1601 1600 1600

Friedrich II. 1907-1918. 2 Mark 1913 G. Jaeger 38.

1601

10 Mark 1909 G. Jaeger 191.

1602

Sehr schön - vorzüglich

150,-

GOLD. Vorzüglich - Stempelglanz

800,-

1603

Bayern 1602

Ludwig II. 1864-1886. 2 Mark 1883 D. Jaeger 41.

1603

5 Mark 1874 D. Jaeger 42.

Prachtexemplar. Schöne Patina. Fast Stempelglanz

1500,-

Prachtexemplar. Winziger Kratzer, Polierte Platte

1250,-

1605 1604 1604

5 Mark 1876 D. Jaeger 42.

1605

20 Mark 1872 D. Jaeger 194.

Winziger Randfehler, vorzüglich - Stempelglanz

300,-

GOLD. Erstabschlag. Fast Stempelglanz

600,-

1607

1606 1606

20 Mark 1873 D. Jaeger 194.

1607

5 Mark 1878 D. Jaeger 195.

GOLD. Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

500,-

GOLD. Vorzüglich

1000,-

GOLD. Winziger Kratzer, vorzüglich

1750,-

Schöne Patina. Fast Stempelglanz

800,-

1608 1608

20 Mark 1875 D. Jaeger 197.

1609

Otto 1886-1913. 2 Mark 1888 D. Jaeger 43.

1609

261

www.wag-auktionen.de


1610 1610

1611

20 Mark 1900 D. Jaeger 200.

GOLD. Prachtexemplar. Winziger Kratzer, fast Stempelglanz

400,-

GOLD. Winzige Kratzer, vorzüglich +

1750,-

Braunschweig 1611

Wilhelm 1830-1884. 20 Mark 1875 A. Jaeger 203.

1612

1613

1612

Ernst August 1913-1916. 3 Mark 1915 A. Regierungsantritt. Jaeger 57.

Prachtexemplar. Polierte Platte

750,-

1613

5 Mark 1915 A. Regierungsantritt. Mit Lüneburg. Jaeger 58.

Prachtexemplar. Polierte Platte

2500,-

1615

1614 1614

5 Mark 1915 A. Regierungsantritt. Mit Lüneburg. Jaeger 58.

Prachtexemplar. Stempelglanz

1000,-

GOLD. Winz. Randfehler, vorzüglich - Stempelglanz

2000,-

Bremen 1615

10 Mark 1907 J. Jaeger 204.

1616 1617 1616

20 Mark 1906 J. Jaeger 205.

GOLD. Vorzüglich - Stempelglanz

2000,-

Prachtexemplar. Polierte Platte

900,-

Hamburg 1617

3 Mark 1908 J. Jaeger 64.

262

www.wag-auktionen.de


1618

1619

1618

20 Mark 1876 J. Jaeger 210.

GOLD. Prachtexemplar. Winziger Randfehler, vorzüglich - Stempelglanz

400,-

1619

20 Mark 1878 J. Jaeger 210.

GOLD. Fast Stempelglanz

500,-

GOLD. Vorzüglich - Stempelglanz

300,-

Sehr schön - vorzüglich

750,-

1620 1621 1620

10 Mark 1907 J. Jaeger 211.

Hessen 1621

Ludwig III. 1848-1877. 2 Mark 1877 H. Jaeger 66.

1623

1622 1622

5 Mark 1875 H. Jaeger 67.

1623

20 Mark 1873 H. Jaeger 214.

Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

5000,-

GOLD. Winziger Randfehler, vorzüglich - Stempelglanz

750,-

1624 1625 1624

20 Mark 1874 H. Jaeger 217.

1625

Ludwig IV. 1877-1892. 5 Mark 1888 A. Jaeger 69.

GOLD. Fast vorzüglich

750,-

Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

3500,-

1626

1627

1626

2 Mark 1891 A. Jaeger 70.

1627

Ernst Ludwig 1892-1918. 2 Mark 1900 A. Jaeger 72. Besserer Jahrgang.

Kl. Randfehler, vorzüglich - Stempelglanz

1000,-

Vorzüglich - Stempelglanz

1000,-

263

www.wag-auktionen.de


1629

1628 1628

2 Mark 1904. Landgraf Philipp der Großmütige. Jaeger 74.

1629

20 Mark 1901 A. Jaeger 225.

Prachtexemplar. Vorderseite matt, Polierte Platte

175,-

GOLD. Kleine Kratzer, Polierte Platte

2000,-

1630

1631

1630

20 Mark 1903 A. Jaeger 225.

GOLD. Vorzüglich +

600,-

1631

20 Mark 1911 A. Jaeger 225.

GOLD. Winziger Randfehler, vorzüglich - Stempelglanz

600,-

1632

1633

Lippe 1632

Leopold IV. 1904-1918. 2 Mark 1906 A. Jaeger 78.

1633

2 Mark 1906 A. Jaeger 78.

1634

Winziger Kratzer, Polierte Platte

600,-

Vorzüglich - Stempelglanz

300,-

1635

Lübeck 1634

2 Mark 1901 A. Jaeger 80.

Minimal berieben, Polierte Platte

400,-

1635

2 Mark 1901 A. Jaeger 80.

Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

300,-

1636

1637

1636

2 Mark 1904 A. Jaeger 81.

Vorzüglich - Stempelglanz

150,-

1637

3 Mark 1908 A. Jaeger 82.

Prachtexemplar. Winziger Randfehler, Stempelglanz

200,-

264

www.wag-auktionen.de


1638

1639

1638

3 Mark 1909 A. Jaeger 82.

Prachtexemplar. Stempelglanz

200,-

1639

3 Mark 1914 A. Jaeger 82.

Minimal berieben, winz. Kratzer, Polierte Platte

300,-

1640

1641

1640

5 Mark 1907 A. Jaeger 83.

Prachtexemplar. Winziger Randfehler, Polierte Platte

1750,-

1641

5 Mark 1908 A. Jaeger 83.

Winzige Randfehler, Polierte Platte

1250,-

GOLD. Polierte Platte

3500,-

Friedrich Franz II. 1842-1883. 2 Mark 1876 A. Jaeger 84. Schรถne Patina. Von polierten Stempeln. Winzige Kratzer, fast Stempelglanz

2000,-

1642 1642

10 Mark 1909 A. Jaeger 228.

1643

Mecklenburg-Schwerin 1643

1644 1644

10 Mark 1872 A. Jaeger 229.

GOLD. Prachtexemplar. Polierte Platte

20000,-

265

www.wag-auktionen.de


1645

1645

1646

1646

Friedrich Franz IV. 1897-1918. 2 Mark 1901 A. Auf seinen Regierungsantritt nach erreichter Volljährigkeit. Jaeger 85. Fast Stempelglanz 3 Mark 1915 A. Auf die Jahrhundertfeier. Jaeger 88.

1000,-

Herrliche Patina. Stempelglanz

250,-

GOLD. Winziger Kratzer, Polierte Platte

5000,-

Von polierten Stempeln, kleine Kratzer, vorzüglich - Stempelglanz

3000,-

1647 1648 1647

10 Mark 1901 A. Jaeger 233.

Mecklenburg-Strelitz 1648

Friedrich Wilhelm 1860-1904. 2 Mark 1877 A. Jaeger 90.

1649

1650

1649

Adolf Friedrich V. 1904-1914. 2 Mark 1905 A. Jaeger 91.

1650

3 Mark 1913 A. Jaeger 92.

Vorzüglich

500,-

Minimal berieben, Polierte Platte

1250,-

1652

1651

Oldenburg 1651

Nicolaus Friedrich Peter 1853-1900. 2 Mark 1891 A. Jaeger 93.

1652

10 Mark 1874 B. Jaeger 241.

266

www.wag-auktionen.de

Vorzüglich +

400,-

GOLD. Vorzüglich +

6000,-


1654 1653 1653

Friedrich August 1900-1918. 5 Mark 1900 A. Jaeger 95.

Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

3000,-

Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

400,-

Preußen 1654

Wilhelm I. 1861-1888. 2 Mark 1876 B. Jaeger 96.

1655

1656

1655

2 Mark 1877 C. Jaeger 96.

Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

400,-

1656

2 Mark 1883 A. Jaeger 96.

Prachtexemplar. Herrliche Patina. Fast Stempelglanz

750,-

1658

1657 1657

20 Mark 1871 A. Jaeger 243.

GOLD. Prägebedingte Randunebenheiten, vorzüglich +

500,-

1658

10 Mark 1888 A. Jaeger 245.

GOLD. Prachtexemplar. Stempelglanz

400,-

1659 1660 1659

Wilhelm II. 1888-1918. 2 Mark 1888 A. Jaeger 100.

1660

5 Mark 1888 A. Jaeger 101.

Vorzüglich - Stempelglanz

400,-

Fast Stempelglanz

800,-

Schöne Patina. Polierte Platte

300,-

1661 1661

3 Mark 1908 A. Jaeger 103.

267

www.wag-auktionen.de


1662 1662

5 Mark 1891 A. Jaeger 104.

Prachtexemplar. Winzige Kontakte, Polierte Platte

4000,-

Ă„uĂ&#x;erst selten. Minimal berieben, Polierte Platte

3000,-

Winzige Kratzer, Polierte Platte

2500,-

Kleine Kratzer, Polierte Platte

900,-

1663 1663

5 Mark 1892 A. Jaeger 104.

1664 1664

5 Mark 1893 A. Jaeger 104.

1665 1665

5 Mark 1894 A. Jaeger 104.

268

www.wag-auktionen.de


1666 1666

5 Mark 1901 A. Jaeger 104.

Prachtexemplar. Winzige Kratzer, Polierte Platte

1667 1667

2 Mark 1913 A. Regierungsjubiläum. Jaeger 111.

1668

3 Mark 1915 A. Mansfeld. Jaeger 115.

1250,-

1668

1669

Prachtexemplar. Polierte Platte

175,-

Polierte Platte

1000,-

1670

1669

3 Mark 1915 A. Mansfeld. Jaeger 115.

Vorzüglich - Stempelglanz

500,-

1670

3 Mark 1915 A. Mansfeld. Jaeger 115.

Sehr schön - vorzüglich

300,-

Vorzüglich - Stempelglanz

500,-

Vorzüglich / fast Stempelglanz

400,-

GOLD. Kl. Randfehler, vorzüglich - Stempelglanz

400,-

1671

1672

Reuss, ältere Linie 1671

Heinrich XXII. 1859-1902. 2 Mark 1899 A. Jaeger 118.

1672

2 Mark 1901 A. Jaeger 118.

1673

Sachsen 1673

Johann 1854-1873. 10 Mark 1873 E. Jaeger 257.

269

www.wag-auktionen.de


1674 1675 1674

Albert 1873-1902. 5 Mark 1895 E. Jaeger 125.

1675

5 Mark 1900 E. Jaeger 125.

Vorzüglich +

400,-

Prachtexemplar. Drei winzige Kratzer vor der Nase, sonst perfekte Polierte Platte

2500,-

1676

1677

1676

2 Mark 1892 E. Münzbesuch. Jaeger 126.

1677

5 Mark 1902 E. Auf seinen Tod. Jaeger 128.

1678 1678

5 Mark 1877 E. Jaeger 260.

1679

10 Mark 1893 E. Jaeger 263.

Prachtexemplar. Polierte Platte

2000,-

Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

125,-

1679 GOLD. Vorzüglich

750,-

GOLD. Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

600,-

1680 1681 1680

20 Mark 1895 E. Jaeger 264.

1681

Georg 1902-1904. 5 Mark 1904 E. Auf seinen Tod. Jaeger 133.

GOLD. Prachtexemplar. Vorzüglich - Stempelglanz

500,-

Prachtexemplar. Stempelglanz

300,-

Prachtexemplar. Winziger Randfehler, Stempelglanz

200,-

1682 1682

5 Mark 1904 E. Auf seinen Tod. Jaeger 133.

270

www.wag-auktionen.de


1683

1684

1683

20 Mark 1903 E. Jaeger 266.

GOLD. Fast Stempelglanz

900,-

1684

20 Mark 1903 E. Jaeger 266.

GOLD. Vorzüglich - Stempelglanz

750,-

1685

1686

1685

Friedrich August III. 1904-1918. 2 Mark 1914 E. Jaeger 134.

1686

3 Mark 1910 E. Jaeger 135. Frosty proof.

Prachtexemplar. Winziger Kratzer, Polierte Platte

500,-

Prachtexemplar. Polierte Platte

750,-

1688 1687 1687

5 Mark 1914 E. Jaeger 136.

1688

2 Mark 1905 E. Münzbesuch. Jaeger 137.

1689

1689 3 Mark 1913 E. Völkerschlachtdenkmal. Jaeger 140. Frosty proof.

Fast Stempelglanz

125,-

Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

1750,-

1690 Prachtexemplar. Polierte Platte

600,-

Vorzüglich

500,-

GOLD. Winz. Kratzer, fast vorzüglich

60000,-

GOLD. Winzige Kratzer, vorzüglich - Stempelglanz

5000,-

Sachsen-Altenburg 1690

Ernst 1893-1908. 5 Mark 1901 A. Jaeger 143.

1691

1692

Sachsen-Coburg-Gotha 1691

Ernst II. 1844-1893. 20 Mark 1872 E. Jaeger 270.

1692

20 Mark 1886 A. Jaeger 271.

271

www.wag-auktionen.de


1693

1694

1693

Alfred 1893-1900. 2 Mark 1895 A. Jaeger 145.

Prachtexemplar. Schöne Patina. Winzige Kratzer, Polierte Platte

2000,-

1694

2 Mark 1895 A. Jaeger 145.

Winz. Kratzer, vorzüglich - Stempelglanz von polierten Stempeln

750,-

1696 1695 1695

5 Mark 1895 A. Jaeger 146. Perfektes Stück. Prachtexemplar von schönster Erhaltung. Winziger Randfehler, Stempelglanz

1696

Carl Eduard 1900-1918. 2 Mark 1905 A. Jaeger 147.

Vorzüglich - Stempelglanz

9000,900,-

1698 1697 1697

5 Mark 1907 A. Jaeger 148.

Prachtexemplar. Stempelglanz

2500,-

Vorzüglich

300,-

Prachtexemplar. Stempelglanz

1250,-

Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

1000,-

Sachsen-Meiningen 1698

Georg II. 1866-1914. 2 Mark 1901 D. Jaeger 149.

1700 1699 1699

5 Mark 1901 D. 75. Geburtstag. Jaeger 150.

1700

2 Mark 1913 D. Jaeger 151 b.

272

www.wag-auktionen.de


1702 1701

1701 3 Mark 1908 D. Jaeger 152.

1702

3 Mark 1913 D. Jaeger 152.

Prachtexemplar. Von polierten Stempeln. Stempelglanz

400,-

Prachtexemplar. Stempelglanz

250,-

1703

1704

1703

10 Mark 1902 D. Jaeger 280.

GOLD. Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

8000,-

1704

10 Mark 1914 D. Jaeger 280.

GOLD. Prachtexemplar. Von polierten Stempeln. Fast Stempelglanz

8000,-

1705

1706

Sachsen-Weimar-Eisenach 1705

Carl Alexander 1853-1901. 2 Mark 1892 A. Jaeger 156.

Leicht berieben, fast vorzüglich

200,-

1706

2 Mark 1898 A. Jaeger 156.

Prachtexemplar. Stempelglanz

600,-

1707 1708 1707

Wilhelm Ernst 1901-1918. 2 Mark 1903 A. Hochzeit. Jaeger 158.

Prachtexemplar. Polierte Platte

250,-

1708

5 Mark 1908. Universität Jena. Jaeger 161.

Prachtexemplar. Stempelglanz

300,-

1709

1710

1709

3 Mark 1915 A. Jahrhundertfeier. Jaeger 163.

Prachtexemplar. Herrliche Patina. Stempelglanz

300,-

1710

3 Mark 1915 A. Jahrhundertfeier. Jaeger 163.

Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

100,-

273

www.wag-auktionen.de


1712

1711

Schaumburg-Lippe 1711

Georg 1893-1911. 2 Mark 1898 A. Jaeger 164.

1712

2 Mark 1904 A. Jaeger 164.

Vorzüglich / Stempelglanz

600,-

Prachtexemplar. Schöne Patina. Polierte Platte

1250,-

1714 1713

Schwarzburg-Rudolstadt 1713

Günther Victor 1890-1918. 2 Mark 1898 A. Jaeger 167.

1714

10 Mark 1898 A. Jaeger 286.

Vorzüglich

300,-

GOLD. Von polierten Stempeln. Winziger Kratzer, vorzüglich - Stempelglanz

5000,-

1715

1716

Schwarzburg-Sondershausen 1715

Karl Günther 1880-1909. 2 Mark 1896 A. Jaeger 168.

1716

3 Mark 1909 A. Auf seinen Tod. Jaeger 170.

1717 1717

Vorzüglich / fast Stempelglanz

400,-

Prachtexemplar. Polierte Platte

400,-

1718

3 Mark 1909 A. Auf seinen Tod. Jaeger 170.

Fast Stempelglanz

125,-

Winziger Randfehler, vorzüglich - Stempelglanz

900,-

GOLD. Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

750,-

Württemberg 1718

Karl 1864-1891. 5 Mark 1876 F. Jaeger 173.

1719

20 Mark 1873 F. Jaeger 290.

1719

274

www.wag-auktionen.de


1720

1721

1720

Wilhelm II. 1891-1918. 3 Mark 1910 F. Jaeger 175. Frosty proof.

Prachtexemplar. Polierte Platte

750,-

1721

3 Mark 1911 F. Jaeger 175. Frosty proof.

Prachtexemplar. Polierte Platte

750,-

Prachtexemplar. Schöne Patina. Polierte Platte

750,-

1722 1722

3 Mark 1913 F. Jaeger 175.

Proben

1723 1724

Kaiserreich 1723

Reichsmünzen. 25 Pfennig 1908 A. Nickel. Mit Porträt Kaiser Wilhelms II. Schaaf 18 G 23.

Fast Stempelglanz

1000,-

1724

Baden. 3 Mark 1915 G. Kupfer, aluminiumplattiert. Schaaf 39 M 3.

Fast Stempelglanz

750,-

1726

1725

1725

Preußen. 5 Mark 1914 A. Kaiser in Uniform. Erhabene Zeichnung, Uniformstreifen am Hals besonders betont. Schaaf Prachtexemplar. Perfektes Stück. Polierte Platte vergl. 114 G 1 (1913), Slg. Beckenbauer - vergl. 3315 (1913).

3000,-

Weimarer Republik 1726

5 Mark 1929 A. Zeppelin. Schrift erhaben, mit Linienkreis. Schaaf - vergl. 343 G1/G3. Riffelrand. Unediert. Prachtexemplar. Stempelglanz

3000,-

275

www.wag-auktionen.de


1728

1727

1727

3 Mark 1930 A. Vogelweide. Im Feld der Rückseite zusätzlich sechs Ringe, Vorderseite punziert 'PROBE'. Schaaf 344 G 2. Vorzüglich - Stempelglanz In US Plastic-Holder PCGS SP64.

3000,-

Drittes Reich 1728

3 Mark 1932 F. Riffelrand mit vertieften Eichenblättern. Schaaf 349 G 4. 14,28 g. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

2000,-

Kolonien und Nebengebiete

1729

1730

Das geplante Königreich Polen 1729

20 Fenigow 1917 F. Eisen. Geprägt auf dem Schrötling eines 10 Fenigow-Stücks. Jaeger 607 var.

Fast vorzüglich

500,-

Vorzüglich - Stempelglanz

150,-

Vorzüglich +

100,-

Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

750,-

Gent 1730

1 Frank 1915. Jaeger 617 I.

1731 1731

1732

2 Franken 1918. Jaeger 617 II.

Neuguinea 1732

2 Mark 1894 A. Jaeger 706.

1734

1733 1733

5 Mark 1894 A. Jaeger 707.

Prachtexemplar. Von polierten Stempeln. Stempelglanz / fast Stempelglanz

3000,-

Prachtexemplar. Schöne Patina. Winzige Kratzer, Polierte Platte

500,-

Deutsch Ostafrika 1734

1/2 Rupie 1891. Jaeger 712.

276

www.wag-auktionen.de


1736

1735 1735

1 Rupie 1890. Jaeger 713. In US Plastic-Holder PCGS MS65.

1736

1 Rupie 1890. Jaeger 713.

Prachtexemplar. Stempelglanz

500,-

Prachtexemplar. Herrliche Patina. Stempelglanz

250,-

1737 1738 1737

1 Rupie 1892. Jaeger 713.

1738

2 Rupien 1893. Jaeger 714.

Winzige Kratzer, Polierte Platte

200,-

Prachtexemplar. Herrliche Patina. Fast Stempelglanz

4000,-

1740 1739 1739

Rupie 1905 J. Jaeger 722.

Winzige Kratzer, minimal berieben, Polierte Platte

600,-

Vorzüglich - Stempelglanz

300,-

Vorzüglich

750,-

Schöne Patina. Kl. Flecken im Randbereich, Polierte Platte

250,-

Kiautschou 1740

10 Cent 1909. Jaeger 730. In US Plastic-Holder PCGS MS63.

1742

1741

Danzig 1741

10 Pfennig 1920. Große Wertzahl. Jaeger D 1 b.

1742

1/2 Gulden 1927. Jaeger D 6.

1744

1743 1743

25 Gulden 1923. Jaeger D 11.

GOLD. Prachtexemplar. Polierte Platte

7500,-

1744

25 Gulden 1923. Jaeger D 11.

GOLD. Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

6000,-

277

www.wag-auktionen.de


1746

1745

Provinz Westfalen 1745

5 Mark 1921. Tombak. Jaeger N 12.

Vorzüglich - prägefrisch

300,-

1746

5 Mark 1921. Tombak. Jaeger N 12.

Vorzüglich

250,-

Fast Stempelglanz

300,-

Vorzüglich

350,-

Sehr schön - vorzüglich

200,-

1747 1747

5 Millionen Mark 1923. Wert in drei Zeilen. Jaeger N 21.

Bremen 1748

2 Pfennig - 1 Mark o.J. (1924). Jaeger N 40 - N 45. 6 Stück.

Notmünzen deutscher Städte und Gemeinden

1750

1749

Ahlen 1749

Probe 50 Pfennig 1917. Nickel. Aal nach rechts gekrümmt. Frenzel P 6.4. Auflage 25 Stück.

1749

'Nach Angabe der Herstellerfirma wurden 25 Stück geprägt, die später von der Stadt in Umlauf gebracht wurden' (Frenzel Seite 19 Anmerkung).

Attendorn 1750

Messingabschläge von den Stempeln des 10 und 50 Pfennig 1920. Frenzel 24.1,2. 2 Stück.

175,-

Stempelglanz

250,-

Sehr schön +

100,-

1752

1751 1751

Stempelglanz

Silberabschlag von dem Stempel des 50 Pfennig 1920. Frenzel 24.2.

Bensheim / Hessen 1752

5 Pfennig 1917. Zink. Ohne Loch. Frenzel 34.1.

278

www.wag-auktionen.de


1755

1754

1753

Bielefeld 1753

Silberabschlag von der Mark 1923. Frenzel 633.1.1.

Mattiert. Vorzüglich +

500,-

Vorzüglich

100,-

Vorzüglich

250,-

Bischofsburg / Ostpreußen 1754

50 Pfennig 1918. Eisen. Frenzel 42.1.1.

Bnin / Posen 1755

5, 10 und 50 Pfennig 1917. Zink. Frenzel 48.1-3. 3 Stück.

1756

1757

1758

Braubach / Hessen 1756

5 Pfennig o.J. Eisen. Frenzel 55.1.

Vorzüglich

300,-

1757

10 Pfennig o.J. Eisen. Frenzel 55.2.

Vorzüglich

250,-

1758

50 Pfennig o.J. Eisen. Frenzel 55.3.

Vorzüglich

300,-

1761

1760 1759

Freiberg 1759

1 Million Mark 1923 der sächsischen Hüttenwerke. Frenzel 635.1.

Polierte Platte

30,-

Vorzüglich

1250,-

5 Pfennig 1917. Zink. Probe: 'Gültig bis 1 Jahr nach Friedensschluß'. Frenzel - vergl. 152.5 (50 Pfennig), Unediert. Etwas korrodiert, sehr schön Funk - vergl. 152.4 (50 Pfennig).

150,-

Fürstenfelde / Brandenburg 1760

10 Pfennig o.J. Zink. Frenzel 143.1.

Garmisch 1761

1762

1763

Hagen 1762

Silberabschlag vom 10 Pfennig 1917. Frenzel A 184.1. Auflage 12 Exemplare.

Polierte Platte

350,-

1763

Kupferabschlag vom 50 Pfennig 1917. Frenzel A 184.2.1. Auflage 12 Exemplare.

Stempelglanz

250,-

279

www.wag-auktionen.de


1765

1764

Halle an der Saale 1764

Silberabschlag von den Stempeln des 10 Pfennig 1920. Frenzel 187.1 A.

Stempelglanz

150,-

Vorzüglich

150,-

Stempelglanz und vorzüglich

150,-

Vorzüglich

150,-

Mattiert. Vorzüglich - prägefrisch

200,-

Mattiert. Prägefrisch

125,-

Hamm / Westfalen 1765

1 und 2 Pfennig 1917. Zink. Frenzel 191.1, 191.2. 2 Stück.

1767

1766 1766

1 und 2 Pfennig 1918. Eisen. Frenzel 191.6, 191.7. 2 Stück.

1767

1 und 2 Pfennig 1919. Eisen. Frenzel 191.10, 191.11. 2 Stück.

1768

Heilbronn 1768

50, 100 und 200 Milliarden Mark 1923. Neusilber. Frenzel 638.3.3/2.3/1.3. 3 Stück.

1769 1769

50, 100 und 200 Milliarden Mark 1923. Messing. Frenzel 638.3.2/2.2/1.2. 3 Stück.

1771

1772

1770

Hohensalza / Posen 1770

Probe 1 Mark o.J., Eisen. Frenzel P 218.10.

1771

Probe 5 Pfennig o.J., Eisen. Frenzel P 218.9.

Sehr schön

350,-

Sehr schön +

200,-

Vorzüglich

175,-

Hohenwestedt / Schleswig-Holstein 1772

5 Pfennig 1917. Zink. Frenzel 219.1.

280

www.wag-auktionen.de


1773

1774

1775

1773

10 Pfennig 1917. Zink. Frenzel 219.2.

Vorzüglich

100,-

1774

50 Pfennig 1917. Zink. Frenzel 219.3.

Vorzüglich

75,-

1775

50 Pfennig 1917. Eisen. Frenzel 219.6.

Vorzüglich

150,-

1777

1776

1778

Itzehoe / Schleswig-Holstein 1776

5, 10 und 50 Pfennig o.J. Eisen. Frenzel 230.1-3. 3 Stück.

Vorzüglich +

200,-

Vorzüglich - Stempelglanz

750,-

Vorzüglich

200,-

Kempen / Rheinprovinz 1777

50 Pfennig 1921. Eisen. Linkes, unteres Feld schraffiert. Frenzel 241.1.1.

Kötzing (Bayern) 1778

Probe 50 Pfennig o.J., Eisen. Frenzel P 253.4.1. Auflage 25 Stück.

1779

1781

1780

Konitz / Westpreußen 1779

Wertmarke o.J., Eisen. Mit 'Lauer Nürnberg' unter Stern. Frenzel 256.2. Auflage 50 Probestücke.

1780

Wertmarke o.J., Eisen. 30,4 mm. Frenzel 256.3.

Vorzüglich

600,-

Sehr schön

250,-

Mattiert. Prägefrisch

250,-

Laufen, Stadt 1781

Silberprobe für ein 50 Pfennig 1918. Stempel von Karl Goetz. Frenzel 277.11, Kienast 93.

1782

1783

1784

Lessen / Westpreußen 1782

5 und 10 Pfennig o.J. Zink. Frenzel 291.1, 291.2. 2 Stück, davon eines mit Druckstellen.

1783

50 Pfennig o.J. Zink. Frenzel 291.3.

Sehr schön

100,-

Vorzüglich

400,-

Sehr schön - vorzüglich

100,-

Magdeburg 1784

Probe 10 Pfennig 1921. Eisen. Frenzel P 312.1.

281

www.wag-auktionen.de


1785

1787

1786

Marktbibart / Bayern 1785

50 Pfennig o.J. Zink. Frenzel 320.1.

Fast sehr schön

75,-

1786

70 Pfennig o.J. Messing. Frenzel 320.2.

Sehr schön - vorzüglich

150,-

Silberabschlag von den Stempeln zum 50 Pfennig 1919. Höhlenbärskelett / Punktreif, Feld leer. Frenzel A 328.12. Mattiert. Vorzüglich - prägefrisch

200,-

Menden 1787

1789

1788

1790

Münden bei Hannover 1788

5 und 10 Pfennig o.J. Aluminium. Frenzel 646.1/2.1/2.3/3/4. 5 Stück.

Vorzüglich

125,-

Münsterberg 1789

Abschlag von den Stempeln des 10 Pfennig 1921 in Aluminium. Frenzel P 351.5.

Stempelglanz

200,-

1790

Abschlag von den Stempeln des 50 Pfennig 1921 in Aluminium. Frenzel P 351.7.

Fast Stempelglanz

200,-

1791

1792

1793

Neuenbürg / Württemberg 1791

Silberabschlag von den Stempeln des 20 Pfennig 1918. Frenzel A 363.1.

Stempelglanz

200,-

1792

Silberabschlag von den Stempeln des 50 Pfennig 1918. Frenzel A 363.2.

Stempelglanz

200,-

1793

Kupferabschlag von den Stempeln des 50 Pfennig 1918. Frenzel A 363.2.

Fast Stempelglanz

125,-

1795

1794

1796

Rudolstadt 1794

Probe 10 Pfennig 1918. Mittig und unten gelocht. Angebotsmuster (Auflage 130 Stück.). Probe 1/2 Mark 1920. Glatter Sehr schön Rand. Frenzel P 457.2, P 457.9. 2 Stück.

100,-

1795

Silberabschlag von den Stempeln des 5 Pfennig 1920. Frenzel A 457.7.

Schöne Patina. Polierte Platte. Stempelglanz

250,-

1796

Silberabschlag von den Stempeln des 10 Pfennig 1920. Frenzel A 457.8.

Polierte Platte. Stempelglanz

250,-

282

www.wag-auktionen.de


1797 1797

1798

1799

Silberabschlag von den Stempeln des 10 Pfennig 1920. Frenzel A 457.8.

Stempelglanz

175,-

Stavenhagen / Mecklenburg 1798

50 Pfennig o.J. Aluminium. Mit 'An- und Verkauf von Wertpapieren'. Frenzel 516.3.1.

Vorzüglich

1000,-

1799

50 Pfennig o.J. Aluminium. Mit 'Spare in der Zeit usw.'. Frenzel 516.3.2.

Vorzüglich

1000,-

Vorzüglich

125,-

1801

1800

1802

Strassebersbach (Hessen/Nassau) 1800

10 Pfennig o.J., Zink. Frenzel 526.2.

Thale am Harz 1801

Silberabschlag von den Stempeln des 5 Pfennig 1921. Frenzel A 537.4.

Stempelglanz

200,-

1802

Silberabschlag von den Stempeln des 10 Pfennig 1921. Gestempelt: 900. Frenzel A 537.5.1.

Stempelglanz

200,-

1803

1804

1805

1803

Silberabschlag von den Stempeln des 25 Pfennig 1921. Frenzel A 537.6.

Vorzüglich - Stempelglanz

200,-

1804

Silberabschlag von den Stempeln des 50 Pfennig 1921. Frenzel A 537.7.

Vorzüglich - Stempelglanz

250,-

1805

Silberabschlag von den Stempeln des 2 Mark 1921. Frenzel A 537.8.

Vorzüglich - Stempelglanz

250,-

1806

1807

1808

Wollin / Pommern 1806

10 Pfennig 1918. 10 und 25 Pfennig 1919, Eisen und Zink. Frenzel 611.1.4. 4 Stück, komplette Serie.

Vorzüglich

150,-

Vorzüglich - Stempelglanz

50,-

Vorzüglich

100,-

Wyhlen 1807

Probe 5 Pfennig o.J. Zink. Ungelocht. Frenzel P 617.1. Auflage 80 Stück.

Znin / Posen 1808

1, 2, 10, 10 und 50 Pfennig 1918. Eisen. Frenzel 627.1-4. 5 Stück, komplette Serie.

283

www.wag-auktionen.de


Weimarer Republik

1810

1809 1809

3 Mark 1922 D. Jaeger 303.

1810 1811

1811 Kl. Kratzer, vorzüglich

250,-

10 Pfennig 1932 G. Jaeger 317.

In dieser Erhaltung äußerst selten. Fast Stempelglanz

1750,-

50 Pfennig 1925 E. Jaeger 318.

Winziger Randfehler, sehr schön - vorzüglich

900,-

1812 1812

50 Pfennig 1925 E. Jaeger 318.

1813

2 Mark 1927 E. Jaeger 320.

1813 Sehr schön - vorzüglich

900,-

Winz. Randfehler, sehr schön - vorzüglich

300,-

1815

1814 1814

5 Mark 1925 A. Rheinlande. Jaeger 322.

1815

50 Pfennig 1935 F. Jaeger 324.

1816

Winziger Kratzer, Polierte Platte

300,-

Polierte Platte

150,-

1817

1816

3 Mark 1927 A. Bremerhaven. Jaeger 325.

Polierte Platte

350,-

1817

3 Mark 1927 A. Bremerhaven. Jaeger 325.

Polierte Platte

300,-

Schöne Patina. Polierte Platte

200,-

1818 1818

3 Mark 1927 A. Nordhausen. Jaeger 327.

284

www.wag-auktionen.de


1820

1819 1819

5 Mark 1927 A. Eichbaum. Jaeger 331. In US Plastic-Holder PCGS MS66.

1820

5 Mark 1927 A. Eichbaum. Jaeger 331.

1821

Stempelglanz

200,-

Fast Stempelglanz

150,-

1822

1821

5 Mark 1927 D. Eichbaum. Jaeger 331.

Vorzüglich - Stempelglanz

150,-

1822

5 Mark 1927 F. Eichbaum. Jaeger 331.

Stempelglanz

300,-

1824

1823 1823

5 Mark 1927 G. Eichbaum. Jaeger 331.

Winziger Randfehler, fast Stempelglanz

250,-

1824

5 Mark 1929 E. Eichbaum. Jaeger 331.

Gereinigt, sehr schön - vorzüglich

300,-

1826

1825 1825

5 Mark 1929 F. Eichbaum. Jaeger 331.

Winz. Randfehler, vorzüglich +

150,-

1826

5 Mark 1929 G. Eichbaum. Jaeger 331.

Winz. Kratzer, vorzüglich

200,-

285

www.wag-auktionen.de


1827

1828

1827

5 Mark 1929 J. Eichbaum. Jaeger 331.

Sehr schön - vorzüglich

150,-

1828

5 Mark 1930 D. Eichbaum. Jaeger 331.

Vorzüglich

500,-

1829

5 Mark 1930 D. Eichbaum. Jaeger 331.

Vorzüglich

400,-

1830

5 Mark 1930 E. Eichbaum. Jaeger 331.

Gereinigt, vorzüglich

1500,-

1831

5 Mark 1930 F Eichbaum. Jaeger 331.

Vorzüglich - Stempelglanz

1000,-

1832

5 Mark 1930 F. Eichbaum. Jaeger 331.

Winziger Randfehler, vorzüglich

500,-

1829

1830

1831

1832

1833

1834

1833

5 Mark 1930 F. Eichbaum. Jaeger 331.

Sehr schön

400,-

1834

5 Mark 1930 G. Eichbaum. Jaeger 331.

Sehr schön

1000,-

Sehr schön - vorzüglich

500,-

1835 1835

5 Mark 1930 J. Eichbaum. Jaeger 331.

286

www.wag-auktionen.de


1836

1837

1836

5 Mark 1930 J. Eichbaum. Jaeger 331.

Sehr schön

500,-

1837

5 Mark 1931 G. Eichbaum. Jaeger 331.

Sehr schön - vorzüglich

150,-

1839

1838 1838

5 Mark 1932 A. Eichbaum. Jaeger 331. In US Plastic-Holder PCGS MS66.

Stempelglanz

200,-

1839

3 Mark 1928 D. Dürer. Jaeger 332.

Stempelglanz

300,-

1840

1841

1840

3 Mark 1928 D. Dürer. Jaeger 332.

Vorzüglich - Stempelglanz

275,-

1841

3 Mark 1928 D. Dinkelsbühl. Jaeger 334.

Vorzüglich - Stempelglanz

450,-

1842 1842

3 Mark 1928 D. Dinkelsbühl. Jaeger 334.

1843

5 Mark 1929 A. Lessing. Jaeger 336.

1843 Winz. Randfehler, fast Stempelglanz

400,-

Fast Stempelglanz

100,-

Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

200,-

1844 1844

5 Mark 1929 F. Lessing. Jaeger 336.

287

www.wag-auktionen.de


1845 1846 1845

3 Mark 1929 A. Waldeck. Jaeger 337.

1846

5 Mark 1929 E. Meißen. Jaeger 339.

Schöne Patina. Winzige Flecken, Polierte Platte

250,-

Schöne Patina. Polierte Platte

500,-

1847

1848

1847

3 Mark 1929 A. Verfassungstreue. Jaeger 340.

Leichte Patina. Polierte Platte

150,-

1848

5 Mark 1929 A. Verfassungstreue. Jaeger 341.

Schöne Patina. Polierte Platte

300,-

1849 1850 1849

5 Mark 1930 A. Zeppelin. Jaeger 343.

Stempelglanz

100,-

1850

5 Mark 1930 E. Zeppelin. Jaeger 343.

Prachtexemplar. Polierte Platte

1500,-

1851

1852

1851

3 Mark 1930 A. Vogelweide. Jaeger 344.

Minimal berieben, Polierte Platte

150,-

1852

3 Mark 1931 A. Kursmünze. Jaeger 349.

Vorzüglich

250,-

Vorzüglich

350,-

1853 1853

3 Mark 1931 G. Kursmünze. Jaeger 349.

288

www.wag-auktionen.de


1854

1855

1854

3 Mark 1932 D. Kursmünze. Jaeger 349.

Vorzüglich - Stempelglanz

350,-

1855

3 Mark 1932 F. Kursmünze. Jaeger 349.

Sehr schön - vorzüglich

300,-

Sehr schön - vorzüglich

250,-

1856 1856

3 Mark 1932 J. Kursmünze. Jaeger 349.

Drittes Reich

1857

1859

1858

1857

2 Reichsmark 1933 A. Luther. Jaeger 352.

1858

5 Mark 1933 D. Luther. Jaeger 353.

1859

2 Mark 1934 F. Schiller. Jaeger 358.

1860

Herrliche Patina. Polierte Platte

200,-

Fast Stempelglanz

150,-

Winziger Kratzer, Polierte Platte

200,-

1861

1860

5 Mark 1934 F. Schiller. Jaeger 359.

Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

200,-

1861

5 Mark 1934 F. Schiller. Jaeger 359.

Fast Stempelglanz

200,-

Sehr schön - vorzüglich

400,-

Reichskreditkassen

1862 1862

10 Pfennig 1941 A. Jaeger 619.

289

www.wag-auktionen.de


Bundesrepublik Deutschland

1863 1863

5 Mark 1959 G. Jaeger 387.

Polierte Platte

1000,-

Polierte Platte

250,-

Deutsche Demokratische Republik

1864 1864

20 Mark 1983. Luther. Jaeger 1591. Originalverplombt.

Ausländische Münzen und Medaillen

1867

1866

1865

Albanien 1865

Ahmed Bey Zogu 1925-1939. 50 Franga 1938, Rom. 10. Regierungsjubiläum. K.M. 25, Friedberg 16, Schlumberger 34. GOLD. Kl. Kratzer, winziger Randfehler, vorzüglich Auflage 500 Stück.

1500,-

1866

Vittorio Emanuele III. 1939-1943. 10 Lek 1939. K.M. 34.

Vorzüglich

100,-

1867

Sozialistische Volksrepublik. Ab 1946. 50 Leke 1970. Ruinen von Argirocastrum. K.M. 53.3. Auflage 100 Stück. GOLD. Kleine Kratzer, minimal berieben, Polierte Platte

400,-

1868

1869

Argentinien 1868

Provinz Cordoba. Real 1848. K.M. 26.2.

Vorzüglich

150,-

Victoria 1837-1901. Sovereign 1899, Perth. Friedberg 25, Seaby 3876. GOLD. Kleine Randfehler, winziger Kratzer, vorzüglich

750,-

Australien 1869

290

www.wag-auktionen.de


1871 1872

1870

-Livländischer Orden 1870

Heinrich von Galen 1551-1557 und Wilhelm von Brandenburg. 1/2 Mark 1554, Riga. Neumann 264 b, Prägeschwäche, sehr schön - vorzüglich Haljak (2010) 427 a.

300,-

-Dorpat (Tartu), Bistum 1871

Johann von Blankenfeld 1518-1527. Pfennig. EPS TARPA Kopf des Bischofs / MONE TARPAT Bistumswappen. Prägeschwäche, sehr schön Neumann 397, Haljak 334, Haljak (2010) 606.

75,-

-Riga, Stadt 1872

Stephan Báthory von Polen 1581-1586. Groschen 1581. Brustbild / Zwei Wappen unter Krone. Gumowski 806, Sehr schön Neumann 15, Kopicki 8081.

1874

1000,-

1875

1873

-Litauen 1873

1874

Stephan Bathory von Polen 1576-1586. 6 Gröscher 1585, Vilnius. Münzzeichen Blatt. Kopicki 3383 (R5). Prüfspur am Rand, Grafitti, sehr schön

1000,-

Sigismund III. von Polen 1587-1632. Groschen 1626. Brustbild nach rechts / Reiter im Schild. Gumowski 1324. Sehr schön - vorzüglich

50,-

Belgien, Königreich 1875

Leopold I. 1830-1865. 20 Francs 1848. K.M. 13.1, Friedberg 405.

GOLD. Vorzüglich +

1750,-

1877

1876 1876

2 1/2 Francs 1849. K.M. 11.

Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

500,-

1877

Probe 2 Francs 1859, von Wiener. K.M. - vergl. Pn 55.

Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

400,-

1878

Leopold II. 1865-1909. Silber '5 Francs' 1892, von Wiener. Auf den Besuch der internationalen Delegierten in der Münze in Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz Brüssel. Caspar, Münztechnik 11.

600,-

1878

291

www.wag-auktionen.de


1879 1880 1881

-Lüttich, Bistum 1879

1880

1881

Rudolph von Zähringen 1167-1191. Pfennig, Maastricht. 0,81 g. Mitrierte Büste mit Krummstab von vorn / Gebäude. Sehr schön De Chestret 126.

175,-

Ferdinand von Bayern 1612-1650. Florin d'or de Bouillon 1613. Brustbild nach links / Wappen unter Kurhut. GOLD. Kl. Schrötlingsriss, sehr schön + De Chestret 574, Delmonte 347 (R1), Friedberg 313.

2500,-

Sedisvakanz 1723-1724. Ecu 1724. De Chestret 671, Zepernick 164, Davenport 1583, Delmonte 485. Schöne Patina. Winziger Randfehler, winziger Schrötlingsfehler, sehr schön +

500,-

1883

1882

-Brabant 1882

Johanna und Wenzel von Luxemburg 1355-1385. Mouton d'or, Vilvorde. Lamm Gottes mit Fahne, unten IOH-DVX / Verziertes Kreuz in Vierpass. Delmonte 43, Weiller 3, Friedberg 8, v.d. Chijs Tf. 7/3, de Witte 387. GOLD. Sehr schön - vorzüglich

750,-

-Flandern 1883

Ludwig II. de Male 1346-1384. Chaise d'or à l'aigle o.J. (1348-1357), Brügge, Gent oder Malines. Thronender Graf auf gotischem Thron in Achtpass, die Rechte hält Schwert, die Linke einen Schild mit Doppeladler / Blumenkreuz in Vierpass. GOLD. Winz. Prägeschwäche, vorzüglich Gaillard 207, Delmonte 454, Friedberg 152.

1884

1884

1885

1500,-

1885

Cavalier d'or o.J. (1361-1364). Graf reitet mit erhobenem Schwert nach links / Lilienkreuz in Vierpass. Gaillard 212, GOLD. Gut ausgeprägt. Winz. Schrötlingsfehler am Rand, vorzüglich Delmonte 458 (R2), Friedberg 156.

1500,-

Cavalier d'or o.J. (1361-1364). Graf reitet mit erhobenem Schwert nach links / Lilienkreuz in Vierpass. Gaillard 212, GOLD. Gut ausgeprägt. Winz. Schrötlingsfehler am Rand, vorzüglich Delmonte 458 (R2), Friedberg 156.

1500,-

1886 1886

Johann ohne Furcht 1405-1419. Doppelter Groot o.J. Löwe / Kreuz, in den Winkeln F-L-A-D. Boudeau 2253.

292

www.wag-auktionen.de

Sehr schön

75,-


1887

1888 1889

-Namur, Grafschaft 1887

Wilhelm II. 1391-1418. Doppelte Mite o.J. Löwenwappen / Adlerwappen. Chalon 177, Vanhoudt G 2292.

Schön +

100,-

Kleine Kratzer, vorzüglich

500,-

Sehr schön

300,-

Republik seit 1825. Probe Cu 2 Centavos 1883 EG. K.M. E 4. In US Plastic-Holder PCGS SP63BN. Vorzüglich - Stempelglanz

200,-

Biafra 1888

Shilling 1969. K.M. 3.

Bolivien 1889

Philippe II. 1556-1598. 8 Reales (Cobmoney) o.J. PR, Potosi. Calicó / Trigo 251 ff.

1890 1891

1891

1890

Brasilien 1891

Republik seit 1889. 4000 Reis 1900. 400-Jahrfeier der Entdeckung. Stern mit 16 Strahlen. K.M. 502.1, Davenport (Large Vorzüglich size silver coins) 525.

1892

1893

500,-

1893

Bulgarien 1892

Alexander I. 1879-1886. 2 Leva 1882. K.M. 5.

Schöne Patina. Vorzüglich +

500,-

Polierte Platte. Vorzüglich - Stempelglanz

100,-

Burundi 1893

500 Francs 1966. Auf die Krönung Ntares V. K.M. X M 10.

293

www.wag-auktionen.de


1895

1894

Chile 1894

Republik. Seit 1818. 8 Reales 1848 JM, Santiago. K.M. 96.2.

Prachtexemplar. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

5000,-

Kwang Su 1875-1908. Medaille o.J. (1898), unsigniert. Brustbild des Kaisers von vorn / Brustbild der Kaiserin Tsu Hi von Mattiert. Vorzüglich vorn. 34,2 mm, 17,90 g.

1000,-

China 1895

1897

1896

1896

1897

Medaille 1900, unsigniert. Auf die Fahrt des Generalfeldmarschalls Graf Waldersee mit dem Dampfer Sachsen nach China. Brustbild des Grafen fast von vorn / Dampfer Sachsen auf See. Marienburg 7792. 38,5 mm, 25,50 g. Prachtexemplar. Polierte Platte, fast Stempelglanz

500,-

Volksrepublik. Dollar (Yuan) 1932. Dschunke. Rückseite drei Vögel. Yeoman 344, Davenport 222. In US-Plastic Holder Vorzüglich + PCGS MS62.

1750,-

1898

Chihli (Hebei) 1898

5 Cents Jahr 22 (1896). K.M. Y 61, Kann 184.

Schöne Patina. Vorzüglich

4000,-

Schöne Patina. Kl. Stempelfehler am Rand, vorzüglich - Stempelglanz

7500,-

1899

1899

10 Cents Jahr 22 (1896). K.M. Y 62, Kann 184.

294

www.wag-auktionen.de


1900

1901

Fukien 1900

10 Cents o.J. (1903-1908). K.M. Y 102, LM. 294. In US Plastic-Holder PCGS MS 65.

Fast Stempelglanz

1000,-

Fast Stempelglanz

200,-

Sehr schön

400,-

Tael o.J. (1943). Laotische Legende über chinesischer Schrift / Großes FU für Gesundheit und Wohlstand. Davenport 211, Prachtexemplar. Fast Stempelglanz Kann 940.

1500,-

Kwang Tung 1901

10 Cents 1929. K.M. 425, Kann 738.

1902 1903

1903

Tsingtau Hotel Kiautschou 1902

Biermarke zu 15 Cent. Menzel 25280.1.

Yunnan 1903

1905

1904

Costa Rica 1904

Republik seit 1848. 25 Centavos 1864 GW. K.M. 105.

Sehr schön

200,-

1905

5 Pesos 1867 GW, San José. K.M. 114, Friedberg 12.

GOLD. Fast vorzüglich

1250,-

GOLD. Sehr selten. Sehr schön

1250,-

Anonym. 11. Jahrhundert. Pfennig, unbekannte Münzstätte. 0,86 g. Nachahmung der Pennies Aethelreds II. Gepanzerte Büste mit vorgehaltenem Kugelkreuzstab nach links / Geistliches Hüftbild nach byzantinischem Vorbild mit zwei Äußerst selten. Sehr schön - vorzüglich Kreuzstäben. Kluge, Numismatik des Mittelalters, 1214, Abb. Tf. 73.

1500,-

1907

1906 1906

5 Pesos 1875 GW, San José. K.M. 117, Friedberg 13.

Dänemark 1907

295

www.wag-auktionen.de


1909

1908

1908

1909

Christoph von Bayern 1440-1448. Skilling zu 12 Pfennig o.J., Lund oder Malmö. x CRISTOFER'D'G'REXxDACI Schild mit drei Leoparden / GLORIA x IN x EXCSELSIS x DEO Vierfeldiges Wappen Dänemark - Bayern. Galster 18, Jesse 705. Schön - sehr schön

750,-

Frederik I. 1523-1533. Sechsling 1525, Ronneby. FRED ERIC D G.REX DACIE Gekröntes Wappen auf Langkreuz / Leicht korrodiert, schön - sehr schön MONETA*NO*RADENBV.Z5 Wappenschild mit drei Leoparden. Galster 44.

750,-

1911

1910

1910

1911

Frederik III. 1648-1670. 2 Speciedaler 1669. Jahreszahl in der Randschrift. Hede 81, Davenport 3564. Kleine Gravur im Feld der Vorderseite, kl. Doppelschlag, sehr schön

1500,-

Frederik V. 1746-1766. Krone 1747, Kopenhagen. Belorbeerte Büste nach rechts / Große Krone über Schrift. Hede 29 B. Prachtexemplar. Stempelglanz

2000,-

1913 1912 1912

Frederik VII. 1848-1863. Doppeltaler 1855 FF. Hede 6 B, Davenport 77, KM 761.1.

Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

1250,-

Sehr schön

150,-

Winziger Schrötlingsfehler, sehr schön

200,-

GOLD. Fast Stempelglanz

1000,-

Dänisch Westindien 1913

Frederik V. 1746-1766. 12 Skilling 1748. Hede 4.

1915

1914 1914

Christian VII. 1766-1808. 24 Skilling 1767, Kopenhagen. Hede 7.

Ecuador 1915

Republik sei 1830. Condor 1928, Birmingham. K.M. 74, Friedberg 11.

296

www.wag-auktionen.de


1916

1917

Finnland 1916

1917

Alexander II. von Russland 1855-1881. 25 Penniä 1867. K.M. 6.1. In US Plastic-Holder PCGS MS63. Vorzüglich - Stempelglanz

1750,-

Nikolaus II. von Russland 1894-1917. 20 Markkaa 1910 L. K.M. 9.2, Friedberg 3. In US Plastic-Holder PSGS MS65. GOLD. Von polierten Stempeln. Fast Stempelglanz

600,-

1918 1919 1918

Volksaufstand 1918. Probe 5 Penniä 1918. Eisen. K.M. TS 6.

Polierte Platte

1250,-

Karl VI. 1380-1422. Ecu à la couronne, Montpellier (nach 1389). Gekröntes Wappen / Verziertes Kreuz in Vierpass. GOLD. Vorzüglich Duplessy 369 B, Friedberg 291. Gleichmäßig ausgeprägtes breites Stück.

750,-

Frankreich 1919

1920

1920

1921

1921

Zweite Hälfte 14. Jahrhundert. Cu Rechenpfennig. Stehender König / Verziertes Kreuz in Vierpass. Mitchiner 390 ff. Vorzüglich 22 mm, 5,15 g. Besonders schweres Stück.

100,-

Rechenpfennige des 14. und 15. Jahrhunderts. Cu Rechenpfennig. 'Chatel Tournois' Typ mit Namen Ludwigs. Sehr schön Mitchiner -. Großes und schweres Stück. 28,5 mm, 7,22 g.

100,-

1922 1923

1922

1923

Heinrich II. 1547-1559. Silberner Jeton 1552 des königlichen Rates. Unter Krone Bogen mit Köcher über Halbmond / Drei Sehr schön - vorzüglich Lilien umgeben von drei Halbmonden. Feuardent 9, Neumann 29403 (Br.).

200,-

Heinrich III. 1574-1589. Bimetall Rechenpfennig 1579. Messing/Silber. PAX NITITVR ARMIS Stehende Pax mit Lorbeerzweig und Kriegstrophäen / Gekröntes Lilienwappen umgeben von der Kette von Saint-Michel. Feuardent 11767. Äußerst selten. Sehr schön - vorzüglich

750,-

297

www.wag-auktionen.de


1925 1924

1924

1925

1924

Ludwig XIV. 1643-1715. Ecu à la mèche courte 1644 A, Paris. Gadoury 201, Davenport 3798. Prachtexemplar. Schöne Patina. Vorzüglich + Louis d'or à l'écu 1690 A, Paris. Gadoury 250, Friedberg 429.

GOLD. Vorzüglich

1750,-

Louis d'or à l'écu 1691 D, Lyon. Réformation. Gadoury 250, Friedberg 429. In US Plastic-Holder PCGS MS63. Vorzüglich - Stempelglanz

3000,-

Louis d'or à l'écu 1691 N, Montpellier. Réformation. Gadoury 250, Friedberg 429.

GOLD. Prachtexemplar. Stempelglanz

4000,-

Ludwig XV. 1715-1774. Louis d'or Mirliton 1724 N, Montpellier. Grandes palmes. Gadoury 339, Duplessy 1638, GOLD. Justiert, vorzüglich Friedberg 459.

1750,-

1926

1926

1927

1929

1928

1929

900,-

1927

1928

Ludwig XVI. 1774-1793. 1/2 Ecu 1789 A, Paris. Gadoury 355.

Justiert, fast vorzüglich

150,-

1930 1931

1931 1930

Monneron zu 10 Sols 1792. Mazard 153, Hennin 342, K.M. Tn 23.

Vorzüglich - Stempelglanz

100,-

1931

Medaille 1789, von Duvivier. Auf die Wählerversammlung von Paris. Büste des Königs über Leiste mit vier Zeilen Schrift nach links / Libertas schreibt auf Säule. Slg. Julius 33, Hennin 41, Nocq 240. 45,5 mm, 43,07 g. Schöne Patina. Winziger Randfehler, vorzüglich +

600,-

298

www.wag-auktionen.de


1932

1932

1933

1933

Bronzemedaille (Monneron) 1791, unsigniert. Schwur auf die neue Verfassung. Minerva hält Tafel mit der Konstitution, auf die der König schwört, im Hintergrund Justitia / Schrift. Slg. Julius 172, Hennin 218. Original mit Randschrift. Vorzüglich - Stempelglanz

125,-

Erste Republik. Ecu de 6 Livres AN 2 (1793 A), Paris. Gadoury 58, Davenport 1336.

Schöne Patina. Vorzüglich

600,-

Napoleon I. 1804-1814, 1815. 5 Francs 1807 U, Turin. Gadoury 581, Davenport 83. Auflage: 29522 Stück. Sehr schön - vorzüglich

1250,-

1934

1934

1936 1935

1935

1936

1935

Medaillen Napoleons I. Bronzemedaille AN VIII (1800), von Lavy. Auf die Schlacht bei Marengo. Brustbild nach links / Herkules hilft dem am Boden liegenden personifizierten Italien, im Hintergrund schreibt Viktoria auf Tafel. Slg. Julius 802, Vorzüglich Bramsen 42. 53 mm.

350,-

Medaille 1801, von Loos. Auf den Frieden von Luneville. Pax auf Erdkugel mit Füllhorn und Zweig vor Wolken / Pallas hält Bellona den Medusenschild entgegen. Slg. Julius 914, Sommer A 79, PiN. 693, Wurzbach 5749. 36 mm, 13,89 g. Vorzüglich - Stempelglanz

100,-

299

www.wag-auktionen.de


1937

1937

Medaille 1802, von Jeuffroy. Auf die feierliche Bekanntmachung des Friedens von Amiens. Die Büsten von Napoleon, Cambacérès und Lebrun / Schrift. Slg. Julius 1092, Bramsen 218. 67,5 mm, 117,69 g. Besonders schweres Stück. Vorzüglich - Stempelglanz

1938

1938

1939

1250,-

1939

Medaille 1810, von Stuckhart. Auf seine Vermählung mit Maria Louise von Österreich in Paris. Die Büsten Franz' und seiner Gemahlin und die Napoleons und seiner Gemahlin einander gegenüber / Sitzende Concordia mit zwei Füllhörnern. Schöne Patina. Vorzüglich Slg. Julius 2252, Bramsen 944. 34 mm, 12,48 g.

500,-

Zinnmedaille 1814, von Pfeuffer. Auf den Einzug der Verbündeten in Paris. Die Büsten Blüchers und Schwarzenbergs einander gegenüber umgeben von Lorbeerkranz / Einzug der Truppen durch den Triumphbogen, darüber Sterne und ein Fast Stempelglanz Komet. Slg. Julius 2874, Bramsen 1377, Fr.u.S. 3679, Slg. Donebauer 3898. 38,5 mm.

175,-

1940

1940

Goldmedaille in 5 Francs-Größe 1816. Auf den Besuch Kaiser Franz' von Österreich in der Mailänder Münze. Caduceus / Schrift. Slg. Julius 3594 (nur in Bronze), Slg. Montenuovo 2444 (nur in Silber). 37 mm, 38,42 g. GOLD. Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

300

www.wag-auktionen.de

7500,-


1941

1941

Bronzemedaille 1840, von Montagny. Auf die Fertigstellung des Arc d'Etoile. Belorbeerte Büste nach rechts / Ansicht des Vorzüglich Bauwerks. Slg. Julius 3947, Bramsen 1951. 52,5 mm.

150,-

1943 1942

1942

1943

1942

Vergoldete Bronzemedaille 1840, von Rogat. Auf die Überführung der Gebeine Napoleons nach Frankreich. Belorbeerter Kopf nach links / Der Leichenwagen nach rechts, im Hintergrund Gebäude. Slg. Julius 4024 (Ag), Bramsen -. 50,5 mm. Vorzüglich

150,-

Medaille 1840, von Barre. 'Comité des Notaires des Departements'. Büste nach rechts / Schrift im Kranz. Slg. Julius 4030. Fast Stempelglanz 33 mm, 13,43 g. Mit Randpunze.

150,-

1945 1944

1944

1945

1944

Silberne Geschenkmedaille 1811. Gravur zwischen Säulen / Oval mit Gravur umgeben von Zweigen. 42,5 mm, 15,81 g. Vorzüglich Schön ziseliert und teilvergoldet.

200,-

Ludwig XVIII. 1814, 1815-1824. 2 Francs 1816 A, Paris. Gadoury 513. Prachtexemplar. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

750,-

1946

1946

Louis Philippe I. 1830-1848. Franc 1840 B. Gadoury 453. In US Plastic Holder PCGS MS 65. Prachtexemplar. Schöne Patina. Fast Stempelglanz

500,-

301

www.wag-auktionen.de


1948 1947 1947

Bronze Essai zu 5 Centimes o.J. Brustbild nach links / Wert. Mazard 1145.

Fast Stempelglanz

100,-

1948

Napoleon III. 1852-1870. 5 Francs 1865 A. Gadoury 1002, Friedberg 588.

GOLD. Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

250,-

Fast Stempelglanz

1000,-

Versilberte Zinnmedaille 1855, von Caqué. Geprägt im Industriepalast anlässlich der Weltausstellung. Kopf der Kaiserin Eugenie nach links / Das Ausstellungsgebäude. 50 mm. Original Pappschachtel. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

100,-

1949 1949

Piéfort des 5 Centimes 1857 B, Rouen. Mazard 1711 var. 10,78 g.

1950

1950

1951 1952

1951

1952

Dritte Republik 1870-1940. 100 Francs 1887 A. Gadoury 1137, Friedberg 590. Auflage 234 Stück. GOLD. Äußerst selten. Winzige Kratzer, vorzüglich

7500,-

Fünfte Republik. Seit 1959. 1 Centime - 10 Francs 1972. Pieforts. K.M. 439, 442, 448, 454, 451, 454, 457, 459. Auflage 75 Stück bei den Kleinmünzen, beim 5 und 10 Francs je 200 Stück. 8 Stück im Originaletui und mit Zertifikat. 193,75 g GOLD. Stempelglanz Feingold. ´

7500,-

302

www.wag-auktionen.de


1954 1953

-Murbach und Lüders 1953

Leopold 1601-1625. Zwitter Doppelbatzen 1624. Mit der Jahreszahl auf beiden Seiten. Divo 92 (RR), E.u.L. 79. Überdurchschnittliche Erhaltung. Sehr schön - vorzüglich

200,-

-Straßburg, königliche Münzstätte 1954

Otto III. 983-1002. Pfennig. 1,07 g. STRAZ-BVRG Zweiteiliger Stadtname / OTOMAG(NVS) Kreuz. Dannenberg 911, Prägeschwäche, sehr schön Kluge 38.

1955

1955

250,-

1956

Heinrich II. 1002-1024. Pfennig. 1,41 g. HENRI//// Kopf mit Strahlenkrone nach rechts / ARGEN//// Kirche mit Lilie Prächtiges Porträt. Sehr schön - vorzüglich zwischen den Säulen. Dannenberg 916, Kluge, Salier 79, E.u.L. 115.

1000,-

-Thann, Stadt 1956

Silberabschlag von den Stempeln des 10 Cents 1918. Frenzel 538.1.

Vorzüglich

300,-

Vorzüglich

175,-

Friedrich I. Barbarossa 1152-1190. Pfennig. 0,87 g. Gekröntes Brustbild mit Zepter und Kreuzstab nach rechts / Randverprägung, sehr schön Dreitürmiges Kirchengebäude, im Portal Kreuz. E.u.L. 74, Slg. Gaettens 1302.

500,-

1958

1957 1957

Kupferabschlag von den Stempeln des 10 Cents 1918. Frenzel 538.1.

-Weißenburg, hohenstaufische Münzstätte 1958

1960 1959

Französische Kolonien 1959

Cu 5 Centimes 1825 A. Für Guyana und den Senegal. Lecompte 298.

Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

100,-

Vorzüglich

250,-

Französische Kolonien-Indochina 1960

10 Centimes 1898 A. K.M. 9, Lecompte 140.

303

www.wag-auktionen.de


1961

1962

Griechenland 1961

Otto von Bayern 1832-1863. 1/4 Drachme 1855, Wien. Divo 17 b, K.M. 33.

1962

Cu 2 Lepta 1857, Athen. Divo 28 b, K.M. 31.

Schöne Patina. Vorzüglich +

1000,-

Sehr schön

150,-

Winz. Randfehler, fast vorzüglich

200,-

Bronzemedaille 1858, unsigniert. Auf sein 25jähriges Regierungsjubiläum. Beiderseits Schrift. Wittelsbach 2896 b. Mit Fast Stempelglanz Randpunze. 34,1 mm.

200,-

1963 1964

1964

1963

1964

Cu Probe 2 Lepta 1833, München. Stempel von T. Ertel, München. Divo P 41, Hauser 869.

1966 1965

1965

1965

Georg I. 1863-1913. Bronzemedaille 1870, von Barre. Auf die 2. nationalen Olympischen Spiele in Athen. Büste nach Stempelglanz rechts / Vier Zeilen Schrift in Lorbeerkranz. 41,3 mm.

1000,-

-Ionische Inseln 1966

Cu Lepton zu 1/4 Obolus 1821. Markuslöwe nach links / Sitzende Britannia. K.M. 30.

Schön

300,-

Bronzemedaille 1716, von Werner. Auf die erfolgreiche Verteidigung Korfus gegen die Türken durch Matthias Johann Graf von Schulenburg (*1661 Emden bei Magdeburg, +1747). Brustbild mit langer Allongeperücke nach rechts / Ansicht der Festung Korfu mit den Bahnen der feuernden Artillerie. Slg. Hauswaldt 1323, Knyphausen 7287, Slg. Erlanger 2874 (Ag). Prachtexemplar. Vorzüglich - Stempelglanz 38 mm.

300,-

1967

-Korfu 1967

304

www.wag-auktionen.de


1968

-Kreta 1968

Unter türkischer Herrschaft 1669-1898. Goldbronzemedaille 1868. Auf den Aufstand gegen die türkische Herrschaft. Aus Vorzüglich - Stempelglanz Flammen aufsteigender Phoenix / Priester und Volk. Wurzbach 4768. 61 mm.

1250,-

1970 1969

1969

Silbermedaille AH 1285 (1868). Für Teilnehmer an dem Kreta-Feldzug der Türken gegen griechische Aufständische. Gestopftes Loch, sehr schön - vorzüglich Ansicht Kretas aus der Vogelperspektive / Tughra. Pere 1108.

150,-

Großbritannien 1970

Eadgar 959-975. Penny, Lewes. 1,53 g. Reform coinage. Münzmeister Leofric. Büste nach links / +LEOFRICM-OLIPEZ. Gewellt. Schön - sehr schön / sehr schön Kreuz. North 752, Seaby 1141, Hildebrand -.

1970

Weder North noch Hildebrand kennen einen Münzmeister Leofric in Lewes, North führt den Namen unter der Prägestätte Ipswich auf. Die Schreibweise der Münzstätte ist ebenfalls ungewöhnlich.

1972

1971

1971

1972

250,-

Penny, London. 1,67 g. Reform coinage. Münzmeister Aethelred. Büste nach links / +AEDELREDM-OLVN Kreuz. Gewellt. Sehr schön North 752, Seaby 1141, Hildebrand -.

250,-

Aethelred II. 978-1016. Penny, London. 1,24 g. First small cross type. Münzmeister Elfwine (+ELFPINEM-ONLVD). Etwas Fundbelag, fast vorzüglich North 764, Seaby 1143, Hildebrand 1284 ff var

175,-

1973

1974

1973

Henry VI., 1. Regierung 1422-1461. Groat, Calais. Seaby 1836.

Schöne Patina. Sehr schön - vorzüglich

200,-

1974

Henry VII. 1485-1509. Angel, London. Münzzeichen Lilie. (1502-1504). Seaby 2179 ff, Friedberg 151. GOLD. Winzige Druckstelle, sehr schön

900,-

305

www.wag-auktionen.de


1976 1975 1975

Charles II. 1660-1685. Crown 1664. Second bust, year XVI. Seaby 3355, Davenport 3775.

Fast vorzüglich

1750,-

1976

William III. 1694-1702. Shilling 1697. Seaby 3497. In US Plastic-Holder PCGS MS64. Prachtexemplar. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

750,-

1978

1977 1977

Crown 1700. Third bust. Randschrift DVODECIMO. Seaby 3472, Davenport 3782.

1978

Anne 1702-1714. Halfcrown 1709. Octavo. Seaby 3604.

1979

Vorzüglich +

2000,-

Vorzüglich

750,-

1980

1979

George I. 1714-1727. Shilling 1723. Seaby 3647.

Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

200,-

1980

George II. 1727-1760. 2 Guineas 1738. Seaby 3667 B, Friedberg 336 b. GOLD. Leichte Fassungsspuren, sehr schön - vorzüglich

1500,-

1982 1981 1981

Crown 1743. DECIMO. Seaby 3688, Davenport 1349.

1982

George III. 1760-1820. Silberner Banktoken 1816 zu 18 Pence. Seaby 3772.

Vorzüglich

1500,-

Schöne Patina. Fast Stempelglanz

200,-

GOLD. Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

1000,-

1983 1983

Half Sovereign 1817. Seaby 3786, Friedberg 372.

306

www.wag-auktionen.de


1984 1984

Crown 1818, LVIII. Seaby 3787, Davenport 103.

Minimal berieben, fast Stempelglanz von polierten Stempeln

1985

Verdienstmedaille 1782, von Pingo, anlässlich der Schlacht von Gibraltar. Flotte vor Gibraltar / Schrift zwischen Zweigen. Alte Öse. Kleine Randfehler, kleine Kratzer, sehr schön Brown 248, Eimer 796. 49 mm, 54,57 g.

750,-

1985

1985

Diese Medaille wurde von General Eliott an die Offiziere der Hannoverschen Brigade für die erfolgreiche Teilnahme an der Schlacht überreicht; Reden, Lamotte und Sydow sind die Namen der teilnehmenden Regimenter.

1987

1986

1986

1987

300,-

Medaille 1809, von Kempson. Auf sein 15jähriges Regierungsjubiläum. Die Brustbilder des königlichen Paares nach links / Winzige Kratzer, vorzüglich Schrift in Kranz. Brown 643. 38,5 mm, 26,90 g.

100,-

George IV. 1820-1830. Crown 1821. SECUNDO. Seaby 3805, Davenport 104. Winz. Randfehler, vorzüglich - Stempelglanz

500,-

Vorzüglich

400,-

1988 1988

Crown 1821, London. REGNI SECUNDO. Seaby 3805, Davenport 104.

307

www.wag-auktionen.de


1989

1989

Victoria 1837-1901. Medaille 1840, von Collis. Auf ihre Vermählung mit Albert von Sachsen-Coburg-Gotha. Die Büsten des Paares nebeneinander nach links / Trauungsszene. Eimer 1335, Brown 1908 (RRR). 75 mm, 135,98 g. Leichte Kontakte auf der Vorderseite, mattierte gefrostete Polierte Platte In zeitgenössischem Etui.

500,-

1990

1990

Bronzemedaille 1858, von Ottley. Auf die Eröffnung der Leeds Town Hall. Die Büsten Königin Victorias und die des Prinzen Vorzüglich + Alberts nebeneinander nach links / Gebäudeansicht. Brown 3649 (RRR). 74 mm.

100,-

1991 1991

Edward VII. 1901-1910. Crown 1902. Seaby 3978, Davenport 109.

308

www.wag-auktionen.de

Fast Stempelglanz

300,-


1992

1992

Große Silbermedaille 1902. Auf seine Krönung. Brustbilder Edwards und Alexandras nebeneinander nach links / Weibliche Gestalt mit Fahne und Krone vor Kirchenansichten. Krönungsdatum: 9. August 1902. Eimer -, Brown -. 80 mm, 204,5 g. Mattiert. Prägefrisch

1992

Die für den 26. Juni 1902 geplante Krönung musste auf Grund einer Blinddarmentzündung des zukünftigen Königs verschoben werden und fand am 9. August in der Westminster Abbey statt. Viele der Krönungsmedaillen tragen das ursprüngliche alte Datum.

1994

1993

1993

400,-

George V. 1910-1936. Jahrgangssatz 1927. Threepence bis Crown. Seaby 4038 ff. 6 Stück im beschädigten Originaletui. Schöne Patina. Polierte Platte

750,-

-London 1994

1994

Bleisiegel o.J. Aus dem Dach der durch Feuer 1834 zerstörten St. Stephens Chapel im alten Westminster Palace. Sehr schön Gothische Architektur mit dem Hl. Stephan und betenden Personen / 16 Zeilen Schrift. Ca. 62 x 43 mm.

100,-

Diese Siegel wurden von dem Restaurator und Münzhändler John Doubleday (ca. 1798 - 1856), 32 Little Russell Street, Bloomsbury hergestellt und dort unmittelbar nach der Feuersbrunst als Andenken verkauft.

1995

Guyana-Britisch Guyana & Westindien 1995

George IV. 1820-1830. 1/4 Dollar 1822. K.M. 3.

Prachtexemplar. Schöne Patina. Fast Stempelglanz

500,-

309

www.wag-auktionen.de


1997

1996

Haiti 1996

Republik nach 1863. Probe Cu 2 Centimes 1889. K.M. Pn 86. In US Plastic-Holder PCGS SP65RB. Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

150,-

-Indien (unter Großbritannien) 1997

Victoria 1837-1901. Mohur 1841. Legende geteilt. K.M. 462.3, Friedberg 1595 A.

GOLD. Sehr schön - vorzüglich

1500,-

1999

1998 1998

Mohur 1862, Bombay. K.M. 480, Friedberg 1598.

1999

Georg V. 1910-1936. 15 Rupien 1918. K.M. 525, Friedberg 1608.

GOLD. Winz. Kratzer, kl. Randfehler, fast vorzüglich

2000,-

GOLD. Winz. Randfehler, vorzüglich

1750,-

2001

2000

Indonesien-Niederländisch Ostindien 2000

Batavische Republik 1799-1806. 1/2 Gulden 1802, Enkhuizen. Scholten 490 c, K.M. 82.

2001

1/4 und 1/8 Gulden 1802, Enkhuizen. Scholten 492 e, 496 b, K.M. 81, 80. 2 Stück.

Schöne Patina. Vorzüglich +

125,-

Fast vorzüglich

150,-

Safawiden. Husain (AH 1105-1135) 1694-1722. Ashrafi AH 1133, Isfahan. K.M. 287.1, Friedberg 10, Kazan 1066. GOLD. Vorzüglich

500,-

Nasir al-Din Shah (AH 1264-1313) 1848-1896. Toman AH 1280, Teheran. K.M. 853, Friedberg 45. 3,44 g. GOLD. Schrötlingsfehler am Rand, vorzüglich

250,-

2003

2002

Iran 2002

2003

2004 2004

Toman AH 1306, Teheran. K.M. 933, Friedberg 62. 2,87 g.

GOLD. Winziger Randfehler, sehr schön +

310

www.wag-auktionen.de

200,-


2006

2006 2005

2005

2006

5 Toman AH 1313 (1895), Teheran. Auf sein 50jähriges Regierungsjubiläum. K.M. -, Friedberg 59 a. 15,96 g. GOLD. Von größter Seltenheit. Vorzüglich + Reza Shah 1923-1925-1941. 1/2 Pahlavi SH 1314 (1935). K.M. 1132, Friedberg 96.

10000,-

GOLD. Vorzüglich

600,-

Mohammed Reza Pahlevi, Shah 1941-1979. Pahlavi SH 1332 (1953). K.M. 1162, Friedberg 101. GOLD. Sehr selten. Stempelglanz

1500,-

2007 2008

2008

2007

Italien, Königreich (unter Napoleon) 2008

Napoleon I. 1804-1814. 5 Lire 1807 M. K.M. 10.1, Davenport 202, Pagani 25.

Schöne Patina. Vorzüglich

400,-

2010 2009

-Königreich 2009

Vittorio Emanuele III. 1900-1946. 2 Lire 1927. K.M. 63, Pagani 744.

Winziger Randfehler, sehr schön - vorzüglich

500,-

Gregorio di Montelongo 1251-1269. Denar (um 1252). 1,08 g. GREGORI ELECTVS Stehender Patriarch / CIVITAS Kl. Schrötlingsriss, sehr schön AQVILEGIA Lilie. Bernardi 17, Biaggi 146.

200,-

-Aquileja, Patriarchat 2010

2011 2011

2012

Marquardo 1365-1381. Denaro. 0,82 g. Bernardi 58, Biaggi 183.

Sehr schön

75,-

Denaro imperiale scodellato (13. Jahrhundert) mit Namen Friedrichs II. von Hohenstaufen. o,94 g. IMPTR FEDERICVS Prägeschwäche, sehr schön + Kaiserliches Brustbild rechts / Stadtburg. Biaggi 354/355.

150,-

-Bergamo, Stadt 2012

311

www.wag-auktionen.de


2014

2013

-Florenz, Stadt 2013

Messing Rechenpfennig o.J. der Albizzi (Ende des 13. Jahrhunderts). Beiderseits Reichsapfel mit Lilie. Mitchiner - vergl. Vorzüglich 336.

100,-

-Kirchenstaat 2014

Giuliano II. 1503-1513. Fiorino di camera o.J. St. Petrus und St. Andreas in einem Boot / Wappen mit Tiara und GOLD. Leicht beschnitten, sehr schön Schlüsseln. Muntoni 16, Friedberg 40. 3,37 g.

2015

2015

2016

2016

400,-

2016

Clemente X. 1670-1676. Scudo 1675. Auf das Heilige Jahr. Brustbild nach rechts / Geschlossene Heilige Pforte. Sehr schön + Muntoni 12, Davenport 4077, Bermann 2003.

400,-

Innocenzo XII. 1691-1700. Goldmedaille zu 10 Dukaten o.J., von Hamerani. Der Papst als Friedensstifter. Brustbild mit Cammauro, Mozzetta und Stola nach rechts / Sitzende Justitia mit Waage und Olivenzweig, am Boden liegendes Schwert. Spink vergl. 1518/1582, Börner 1272 (Ag), Miselli 356. 38,5 mm, 34,11 g. GOLD. Kl. Randfehler, minimal berieben, fast vorzüglich

6000,-

Miselli kennt in Gold nur das Exemplar des Kunsthistorischen Museums in Wien.

2018 2017

2017

2017

Leone XIII. 1878-1903. Silbermedaille 1894, von Bianchi. Auf die Errichtung der apostolischen Präfektur in Goa / Indien. Brustbild nach links / Links thronende Ecclesia, rechts segnet der Hl. Franz Xaver Jesuiten. Bartolotti 894, Modesti 246. Winziger Kratzer, vorzüglich - Stempelglanz 43,5 mm, 35,21 g.

175,-

-Lucca 2018

15. Jahrhundert. Grosso. 2,42 g. +SANCTVS.VVLTVS.DE.LVCA Gekrönter Kopf von vorn / CAROLVS IMPERATOR L-VWinz. Schrötlingsfehler am Rand, sehr schön - vorzüglich C-A in Vierpass. Biaggi 1084.

312

www.wag-auktionen.de

250,-


2020

2019

2019

2019

Elisa Bonaparte und Felice Bacciocchi 1805-1814. 5 Franchi 1805. Pagani 251, Davenport 203. Prachtexemplar. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

750,-

-Mailand 2020

Philipp II. von Spanien 1556-1598. Doppia 1582. Gekröntes Brustbild nach rechts, im Abschnitt Jahreszahl / Gekröntes GOLD. Prägeschwäche, fast vorzüglich vierfeldiges Wappen. Crippa 5, Friedberg 716.

2022

2021

2021

1250,-

Philipp IV. von Spanien 1621-1665. Ducatone (1622), Milano. Jahreszahl außerhalb des Schrötlings. Geharnischtes Brustbild des spanischen Königs mit Strahlenkrone nach rechts / Gekröntes, verziertes Wappen. CNI 5.326.15, Schrötlingsfehler, sehr schön Davenport 4001, Crippa 9.

250,-

-Mantua 2022

Ferdinando Carlo Gonzaga 1668-1707. Scudo 1703. Varesi 731/1, Davenport 1377.

Sehr schön +

400,-

Sehr schön

100,-

2024

2023

-Modena 2023

Francesco I. d'Este 1629-1658. Giorgino o.J. Gegenstempel Lilie in Perlkreis / Gegenstempel sieben Adler. Varesi vergl. 796.

2023

Die Gegenstempelung mit der Lilie erfolgte 1657 während der Belagerung von St. Venant durch Turenne. Mit den Adler-Gegenstempel wurde unter Rinaldo d'Este nach der französischen Besetzung von 1702/1706 der Wert der Münzen der Anzahl der Adler entsprechend heraufgesetzt.

-Neapel 2024

Ferdinando I. d'Aragona 1458-1494. 1/2 Carlino (Armellino) o.J. (1488-1491). Hermelin mit Schriftband, darunter Initiale T Schöne Patina. Vorzüglich / Wappen. CNI 19/760 ff, Biaggi 1678, Fabrizi 74/2.

2025 2025

300,-

2026

Carlo VI. d'Austria 1711-1734. Tari 1715. MIR 324/1.

Schrötlingsfehler am Rand, vorzüglich

100,-

Cu Grano zu 2 Tornesi 1648. Geprägt während der Belagerung durch spanische Truppen. Brause-Mansfeld Tf. 29/2, Unregelmäßiger Schrötling, sehr schön Maillet Tf. 88/2.

100,-

-Neapel, Stadt 2026

313

www.wag-auktionen.de


2027

2027

2028

Bronzemedaille 1707. Auf den Ausbruch des Vesuv. Brustbild St. Gennaros nach links / Schrift in verziertem Rahmen. Randfehler, sehr schön - vorzüglich 37,5mm.

200,-

-Sardinien 2028

Carlo Emanuele III. 1730-1773. Scudo nuovo da 6 Lire 1765, Turin. Cudazzo 946, Davenport 1484. Sehr schön - vorzüglich

400,-

Vittorio Emanuele I. 1802-1821. 20 Lire 1817, Turin. Pagani 5, Friedberg 1129, K.M. 95. GOLD. Winziger Randfehler, vorzüglich +

1000,-

Carlo Felice 1821-1831. 20 Lire 1824 P, Genua. Münzzeichen Anker. Pagani 48 (R2), Friedberg 1137, K.M. 118.2, GOLD. Winz. Randfehler, sehr schön - vorzüglich Schlumberger 174. Auflage 2394 Stück.

5000,-

2029

2029

2030

2030

2032

2031

2031

2032

20 Lire 1825 L, Turin. Münzzeichen Adlerkopf. Pagani 51, Friedberg 1136, K.M. 106.1. GOLD. Winz. Randfehler, vorzüglich

500,-

Carlo Alberto 1831-1849. 10 Lire 1833 P, Genua. Münzzeichen Anker. Pagani 211 (R2), Friedberg 1145, KM 114.2. GOLD. Sehr schön Auflage 1550 Stück.

600,-

2033

2034

-Savoyen 2033

Carlo Emanuele IV. 1796-1800. Soldo 1797. Cudazzo 1016 a.

Vorzüglich

50,-

Giacomo d'Aragona 1285-1296. Pierreale, Messina. Adler in Achtpass / Wappen in Achtpass. Spahr 14 var. Schöne Patina. Fast vorzüglich

125,-

-Sizilien 2034

314

www.wag-auktionen.de


2035 2036

2036

-Tassarolo 2035

Filippo Spinola 1616-1688. Ongaro o.J. PARS MEA DEVS IN AETERNVM Ritter mit Schwert nach links gewandt, Münzzeichen Lilie / FER IMP / SEM AVG / PHILSPA / COM TAS / FEL PER Verzierte Schrifttafel. Varesi 981 (R3), GOLD. Leichter Doppelschlag, sehr schön Gamberini -, CNI 2.410.51-54, Friedberg 1186.

1000,-

-Toskana 2036

Ferdinando I. de' Medici 1587-1609. Piastra 1596. Geharnischtes Brustbild nach rechts / St. Johannes tauft Jesus. Sehr schön - vorzüglich Davenport 8389.

1250,-

2038 2037

2037

2038

2037

Cosimo III. de Medici 1670-1723. Tallero 1699, Livorno. Brustbild / Ansicht des Hafens von Livorno und der Festung. Winziger Schrötlingsfehler, sehr schön CNI 12.41.56, Davenport 4215.

300,-

Provisorische Regierung 1859-1861. Fiorino 1859. Pagani 228, K.M. 79.

Schöne Patina. Vorzüglich +

125,-

Francesco Donà 1545-1553. Ducato oder Zecchino. 3,47 g. Gamberini 338, Friedberg 1250, Paolucci 61/1. GOLD. Sehr schön

250,-

Francesco Molin 1646-1655. Zecchino. 3,49 g. Gamberini 835, Friedberg 1318, Paolucci 98/6. GOLD. Sehr schön - vorzüglich

200,-

2039

2040

-Venedig 2039

2040

2041

2042

2041

Zecchino. 3,48 g. Gamberini 835, Friedberg 1318, Paolucci 98/6.

GOLD. Sehr schön - vorzüglich

2042

Alvise Contarini 1676-1684. Zecchino. 3,44 g. Gamberini 1016, Friedberg 1338, Paolucci 107/1.

GOLD. Vorzüglich

200,250,-

315

www.wag-auktionen.de


2043

2044

2045

2043

Zecchino. 3,44 g. Schriftvariante ALOYSI. Gamberini 1016, Friedberg 1338, Paolucci 107/1.

GOLD. Sehr schön

200,-

2044

Marc' Antonio Giustinian 1684-1688. Zecchino. 3,45 g. M.ANT.IVSTIN DUX. Gamberini 1059, Paolucci 109/1, GOLD. Fast Stempelglanz Friedberg 1341.

500,-

Silvestro Valier 1694-1700. Zecchino. 3,42 g. SILV.VALERIO DVX. Gamberini 1140, Friedberg 1354, Paolucci 113/5. GOLD. Vorzüglich

250,-

2045

2046

2048

2047

Alvise II. Mocenigo 1700-1709. Zecchino. 3,49 g. Gamberini 1187, Paolucci 115/2, Friedberg 1358. GOLD. Vorzüglich - Stempelglanz

300,-

2047

Zecchino. 3,48 g. Gamberini 1187, Paolucci 115/2, Friedberg 1358.

GOLD. Prägeschwäche, vorzüglich - Stempelglanz

250,-

2048

Zecchino. 3,48 g. Gamberini 1187, Paolucci 115/2, Friedberg 1358.

GOLD. Stempelfehler, vorzüglich - Stempelglanz

250,-

2046

2049

2050

2051

2049

Zecchino. 3,48 g. Gamberini 1187, Paolucci 115/2, Friedberg 1358.

GOLD. Sehr schön - vorzüglich

200,-

2050

Zecchino. 3,49 g. Gamberini 1187, Paolucci 115/2, Friedberg 1358.

GOLD. Prägeschwäche, sehr schön - vorzüglich

200,-

2051

Zecchino. 3,49 g. Gamberini 1187, Paolucci 115/2, Friedberg 1358.

GOLD. Sehr schön

200,-

2052

2054

2053

Giovanni II. Corner 1709-1722. Zecchino. Gamberini 1256, Friedberg 1372, Paolucci 118/3. GOLD. Vorzüglich - Stempelglanz

350,-

2053

Zecchino. 3,51 g. Gamberini 1256, Friedberg 1372, Paolucci 118/13.

GOLD. Prägeschwäche, vorzüglich - Stempelglanz

250,-

2054

Zecchino. 3,49 g. Gamberini 1256, Friedberg 1372, Paolucci 118/3.

GOLD. Prägeschwäche, sehr schön - vorzüglich

200,-

2052

2055

2057

2056

2055

Zecchino. 3,50 g. Gamberini 1256, Friedberg 1372, Paolucci 118/13.

GOLD. Prägeschwäche, sehr schön - vorzüglich

200,-

2056

Zecchino. 3,50 g. Gamberini 1256, Friedberg 1372, Paolucci 118/13.

GOLD. Prägeschwäche, sehr schön - vorzüglich

200,-

2057

Zecchino. 3,43 g. Gamberini 1256, Friedberg 1372, Paolucci 118/13.

GOLD. Sehr schön

175,-

316

www.wag-auktionen.de


2058

2058

2059

2060

2060

2059

Zecchino. 3,49 g. Gamberini 1256, Friedberg 1372, Paolucci 118/13. GOLD. Prägeschwäche, Rückseite etwas rau, sehr schön - vorzüglich

175,-

Carlo Ruzzini 1732-1735. Zecchino. 3,35 g. Gamberini 1408, Friedberg 1384, Paolucci 121/2. GOLD. Sehr schön / vorzüglich

250,-

Alvise Pisani 1735-1741. Zecchino. 3,49 g. Gamberini 1449, Friedberg 1391, Paolucci 123/5. GOLD. Knapper Schrötling, sehr schön - vorzüglich

250,-

2061

2062

2063

2061

Zecchino. 3,53 g. Gamberini 1449, Friedberg 1391, Paolucci 123/5.

GOLD. Leichte Prägeschwäche, vorzüglich

250,-

2062

Zecchino. 3,45 g. Gamberini 1449, Friedberg 1391, Paolucci 123/5.

GOLD. Sehr schön

200,-

2063

Pietro Grimani 1741-1752. Zecchino. 3,49 g. Gamberini 1515, Friedberg 1401, Paolucci 125/9. GOLD. Vorzüglich - Stempelglanz

300,-

2064

2065 2066

2064

Zecchino. 3,49 g. Gamberini 1515, Friedberg 1401, Paolucci 125/9.

GOLD. Prägeschwäche, vorzüglich - Stempelglanz

250,-

2065

Zecchino. 3,47 g. Gamberini 1515, Friedberg 1401, Paolucci 125/9. GOLD. Gereinigt, leicht gewellt, vorzüglich - Stempelglanz

200,-

Francesco Loredan 1752-1762. Tallero 1756. 2. Typ mit Jahreszahl J756. Geprägt für die Levante. Gamberini 1604, Schöne Patina. Kl. Schrötlingsfehler am Rand, vorzüglich Davenport 1552, Paolucci 27, K.M. 18.1.

1500,-

2066

2067

2067

Lodovico Manin 1789-1797. Zehnfache Zecchine. 34,05 g. Kniender Doge vor St. Markus / Christus in Mandorla. Gamberini 1439, Friedberg 1916, Paolucci 131/8. GOLD. Kleine Bearbeitungsstelle am Rand, schön - sehr schön / sehr schön

3500,-

317

www.wag-auktionen.de


2069 2068

2068

2068

2069

Ducato o.J. Markuslöwe nach links / St. Markus mit Kreuzfahne thront vor kniendem Dogen. Gamberini 1945, CNI 8.542.28, Davenport 1574, Paolucci 131/28.

Vorzüglich +

600,-

Anonyme Gepräge. Cu Bezzo da sei Bagattini o.J. (17. Jahrhundert). Gamberini 2028, CNI 8.630.586 ff. Prachtexemplar. Vorzüglich - Stempelglanz

150,-

2071 2070

2070

2070

Biblische Medaille in Form einer Osella o.J. (16. Jahrhundert). Christus am Kreuz zwischen Madonna und St. Johannes / Winziger Schrötlingsfehler, sehr schön - vorzüglich Auferstehung Christi. Voltolina 825. 36 mm, 7,83 g.

1000,-

-Verona 2071

Otto I. der Große 962-973. Denaro scodellato. 1,17 g. OTTO IMPERATOR Kreuz in Kreis / VERONA Kreuz in Kreis. Sehr schön + CNI 6.253.4, Biaggi 2954.

1000,-

2073

2072

Japan 2072

Hirohito 1926-1989. Sn 10 Sen NE 2604, Osaka. Für die besetzten Gebiete in Indonesien. K.M. 66. Vorzüglich - Stempelglanz

900,-

Jugoslawien-Serbien 2073

Milan I. 1868-1882-1889. 10 Dinara 1882, Wien. K.M. 16, Friedberg 5. In US Plastic-Holder PCGS MS65. GOLD. In dieser Erhaltung sehr selten. Prachtexemplar. Stempelglanz

2500,-

2075 2074

2074

Kanada 2074

Wellington Token in Silber 1811. 27,5 mm, 7,20 g.

Etwas berieben, sehr schön

500,-

Schöne Patina. Vorzüglich +

100,-

Kenia-Mombasa 2075

2 Annas 1890 H, Birmingham. K.M. 2.

318

www.wag-auktionen.de


2076

2077

Kolumbien 2076

Republik Nueva Granada 1837-1859. 10 Pesos 1857, Popayán. K.M. 116.2, Friedberg 80. GOLD. Prachtexemplar. Vorzüglich - Stempelglanz

3500,-

Korea 2077

Yi Hyong (Kojong) 1864-1897. 10 Mun Jahr 497 (1888). K.M. 1102.

Sehr schön - vorzüglich

250,-

Vorzüglich - Stempelglanz

900,-

Fast Stempelglanz

125,-

Vorzüglich - Stempelglanz

150,-

Kleine Kratzer, leicht berieben, Polierte Platte

500,-

2079

2078

Kuba 2078

Republik. Probe Cu 20 Centavos 1870. Auflage 40 Stück.

Laos 2079

Probe 10 Cents 1952. K.M. E 1.

2080

2081

2081

Liechtenstein 2080

Franz Joseph I. 1772-1781. 20 Kreuzer 1778. HMZ 1438.

Mali, Republik 2081

Probe Piedfort vom 10 Francs 1960. K.M. PE 1. Auflage 10 Stück.

2082 2083

2083

Malta 2082

2083

Alof de Wignacourt 1601-1622. Carlino 1619. Familienwappen / Ordenswappen. Restelli/Sammut 32. Sehr schön / fast sehr schön

100,-

Francis Ximines 1773-1775. Scudo 1774. Restelli/Sammut 21 ff. Überdurchschnittlich erhalten. Schöne Patina. Vorzüglich

600,-

319

www.wag-auktionen.de


2084 2085

Mexiko 2084

2085

Ferdinand VII. 1808-1833. Escudo 1812 HJ, Mexiko. Calicó/Trigo 259, Friedberg 49. GOLD. Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

600,-

Erste Republik 1823-1864. 2 Reales 1861 CH, Mexiko. K.M. 374,10.

350,-

Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

2087 2086

Myanmar (Burma) 2086

Königreich von Funan. Unit (400-550 n. Chr.). 9,33 g. Aufgehende Sonne / Stilisierter Tempel mit Beizeichen. Fast vorzüglich Mitchiner 5249.

50,-

Nepal-Königreich Kathmandu 2087

Jaya Prakash Malla (NS 855-866, 870-888) 1735-1746, 1750-1768. 1/2 Mohar NS 873, Kathmandu. K.M. 256, Rhodes 364.

Vorzüglich

100,-

Prithvi Vikram Shah (SE 1803-1833) 1881-1911. Vierfacher Mohar SE 1817 (1895). K.M. 657, Rhodes 1187. Vorzüglich - Stempelglanz

250,-

2088

2089

2089 2090

Nepal-Shah Dynastie 2088

Niederlande 2089

Medaille 1604, unsigniert. Auf die Rückeroberung von Ostende durch die Truppen des spanischen Generals Spinola und die Einnahme von Sluys. Kartografische Ansicht von Sluys und Umgebung aus der Vogelperspektive / Ansicht von Ostende und den einmarschierenden Truppen aus der Vogelperspektive. Van Loon II, 15. 55,2 mm, 53,39 g. Herrliche Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

2089

Für die erfolgreiche Unterstützung Erzherzog Albrechts bei der Wiedereinnahme von Ostende wurde der spanische General Ambrosio Spinola zum Generalleutnant und Oberkommandierenden der in den Niederlanden kämpfenden spanischen Truppen ernannt.

1750,-

Niederlande-Königreich 2090

Wilhelm I. 1815-1840. 10 Gulden 1839, Brüssel. K.M. 56, Delmonte 1183, Friedberg 327, Schulman 188. GOLD. Prachtexemplar. Stempelglanz

320

www.wag-auktionen.de

900,-


2091 2092

2091

2092

Wilhelmina I. 1890-1948. Goldabschlag von den Stempeln des 5 Cents 1913. K.M. PNA 127. In US Plastic-Holder NGC GOLD. Vorzüglich - Stempelglanz MS62.

2500,-

-Deventer, Kampen und Zwolle 2092

Taler 1583 mit Namen Rudolfs II. Delmonte 680, Davenport 8539.

Sehr schön

300,-

Heinrich II. 1002-1024. Pfennig. Hand, an den Seiten REX / Kreuz, in den Winkeln je eine Kugel. Dannenberg 563, Schön - sehr schön Kluge, Salier 65, Ilisch 1.8.

60,-

Pfennig. 1,16 g. Kopf mit langen Haaren nach links / Kreuz mit B. O. N. A. Dannenberg 564, Ilisch 1.9. Prägeschwäche, sehr schön

175,-

2093

2094

-Deventer, königliche Münzstätte 2093

2094

2095

2096

-Friesland 2095

2096

Bruno III. 1038-1057. Pfennig, Dokkum. +HENRICVSRE Kopf nach rechts, davor Kreuzstab / DOCC-VGGA Zwischen Schöne Patina. Fast vorzüglich zwei verzierten Leisten BRVN. Dannenberg 499, Ilisch 21.19.

200,-

Pfennig, Dokkum oder Groningen? 0,69 g. +HE///ICVS Kopf nach rechts, davor Krummstab / Rückläufige Umschrift CCODVGG/ Zwischen zwei verzierten Leisten BR.VN. Dannenberg 501, Ilisch 21.22. Vermutlich Beischlag einer benachbarten Prägeschwäche, vorzüglich geistlichen Münzstätte.

250,-

2097 2098

2097

2098

Pfennig, Dokkum oder Groningen? 0,51 g. +HEN/ICVSRE Kopf nach rechts, davor Krummstab / Rückläufige Umschrift VCCA - CCOD/ Zwischen zwei verzierten Leisten BR.VN. Dannenberg 501 var., Ilisch 21.22 var. Vermutlich Beischlag Prägeschwäche, sehr schön - vorzüglich einer benachbarten geistlichen Münzstätte.

250,-

-Friesland, Provinz 2098

Reichstaler 1608. Delmonte 947, Davenport 4829, Verkade 122.3.

Winziger Randfehler, sehr schön

200,-

321

www.wag-auktionen.de


2099 2100

-Geldern, Grafschaft 2099

Wilhelm von Jülich 1377-1402. Groschen, Roermund. Wappen mit Helmzier / Verziertes Kreuz. v.d. Chijs Tf. 8/7. Prägeschwächen, sehr schön

250,-

-Geldern, Provinz 2100

Burgundischer Taler 1591. Delmonte 803, Davenport 8500 var.

Schöne Patina. Prägeschwäche, vorzüglich

400,-

2102

2101

-Groningen, Stadt 2101

Jager 1498. v.d. Chijs Tf. 13/86, Levinson III-257.

Kl. Randfehler, sehr schön

400,-

GOLD. Prachtexemplar. Vorzüglich - Stempelglanz

350,-

-Holland, Provinz 2102

Dukat 1743. Delmonte 775, Friedberg 250.

2104 2103

2103

Leicester Reichstaler 1671. Nach rechts reitender Ritter, unten Löwenwappen / Zwei gekrönte Löwen halten große Krone über Löwenschild. Delmonte 1015 (R2), Davenport 4931. Mit Randschrift. Schöne Patina. Kleine Randfehler, vorzüglich - Stempelglanz

3500,-

-Kampen, Stadt 2104

1/2 Rosenobel o.J. Delmonte 1109, Friedberg 152.

GOLD. Schrötlingsfehler am Rand, sehr schön

750,-

Dukat 1666 mit Namen und Titel Leopolds. Delmonte - vergl. 1118 (Jahrgang fehlt), Friedberg 161, Purmer KA 17 GOLD. Sehr schön (Jahrgang aufgeführt).

500,-

2105

2105

322

www.wag-auktionen.de


2106

-Overijssel 2106

Doppelter Schautaler o.J. (1597). Auf das Ende der spanischen Herrschaft. Reiter mit erhobenem Schwert vor Stadtansicht Prachtexemplar. Schöne Patina. Vorzüglich + / Drei Wappen. Van Loon I, 494. 53,8 mm, 57,89 g.

2107

2000,-

2108

-Reckheim 2107

Willem van Vlodorp 1556-1565. Taler o.J. mit Namen und Titel Karls V. Zweifach behelmtes vierfeldiges Wappen mit Sehr schön - vorzüglich Mittelschild / Gekrönter Doppeladler. Delmonte 491 (R1), Davenport 8682.

300,-

-Thoren, Abtei 2108

Margarethe von Brederode 1557-1577. Taler 1569. Madonna mit Kind zwischen geteilter Jahreszahl über vierfeldigem Löwenwappen, zu den Seiten M-DB, in der Umschrift drei kleine Wappen / Gekrönter Doppeladler. Lucas 42 ff, Kl. Prägeschwäche, kl. Schrötlingsfehler, vorzüglich Delmonte 774, Davenport 8672.

500,-

2110 2109

2109

-Vianen 2109

Hendrik van Brederode 1556-1568. Taler o.J. Hüftbild nach links / Zweifach behelmtes Wappen. Delmonte 651, Schöne Patina. Prägeschwäche, sehr schön Davenport 8614.

500,-

-Zutphen, Stadt 2110

Cu Deut o.J. Verkade 27/4, Purmer Zu 21.

Fast sehr schön

90,-

323

www.wag-auktionen.de


2112

2111

2111 2113

-Zwolle, Stadt 2111

Reichstaler 1655. Delmonte 722 (R1), Davenport 4993, Verkade 171.2. Prachtexemplar. Prägeschwäche, vorzüglich - Stempelglanz

750,-

Norwegen 2112

2113

Christian IV. 1588-1648. 8 Skilling 1642, Christiania. Löwe nach links / Wert. Hede 14 b, ABH 122. Prachtexemplar. Herrliche Patina. Vorzüglich

3000,-

Oscar II. 1872-1905. 10 Kronen 1877. ABH 11, Friedberg 18.

GOLD. Vorzüglich +

2500,-

Vorzüglich

70,-

Suitenmedaillen des 18. Jahrhunderts. Bronzemedaille o.J., von Holzhäuser. Auf Hedwig. Brustbild nach links / Vorzüglich Lebensdaten. H.-Cz. 2423. 45 mm.

100,-

Bronzemedaille o.J., von Holzhäuser. Auf Boleslaus Chobry. Brustbild nach links / Lebensdaten. H.-Cz. 3418. 45 mm. Vorzüglich

100,-

2115

2114

2116

Paraguay 2114

Cu 4 Centesimos 1870. K.M. 4.1.

Polen 2115

2116

324

www.wag-auktionen.de


2117

2117

2118

2119

2119

2118

Bronzemedaille o.J., von Reichel. Auf Sigismund I. Brustbild nach rechts / Lebensdaten. H.-Cz. 3429. 45 mm. Vorzüglich - Stempelglanz

100,-

Bronzemedaille o.J., von Reichel. Auf Sigismund III. Brustbild nach rechts / Lebensdaten. H.-Cz. 3433. 45 mm. Vorzüglich - Stempelglanz

100,-

Versilberte Bronzemedaille o.J., von Reichel. Auf Wladislaus IV. Brustbild nach links / Lebensdaten. H.-Cz. 3434. 45 mm. Vorzüglich

100,-

2120

2122

2121

2123

2120

Bronzemedaille o.J., von Reichel. Auf Stanislaus I. Leszcynski. Brustbild nach links / Lebensdaten. H.-Cz. 3439. 45 mm. Randfehler, vorzüglich

100,-

2121

Stanislaus August 1764-1795. Silbergroschen 1768FS. Gumowski 2355.

Sehr schön +

50,-

2122

Cu Passiergewicht für einen Dukaten 1768. Gekröntes Wappen mit dem Polnischen Adler, dahinter Schwert und Schlüssel Sehr schön gekreuzt / In fünf Zeilen 'I Aurei Nummi' usw. H.-Cz. 3113. Houben, Frühe polnische Münzgewichte Nr. 2.

150,-

2123

Fürstentum Warschau 1807-1813. Cu Grosz 1812 IB. Gumowski 2461, Kopicki 3674.

Vorzüglich

50,-

325

www.wag-auktionen.de


2124 2125

2124

2125

1/3 Talara 1812 IB, Warschau. Gumowski 2471, Kopicki 3697, Slg. Merseburger 2123. Schöne Patina. Winziger Schrötlingsfehler, vorzüglich +

400,-

Talar 1812 IB, Warschau. Büste nach rechts / Gekröntes Wappen zwischen Palmzweigen, unten die Münzmeisterinitialen. Minimal justiert, kl. Kratzer, vorzüglich Gumowski 2472, Kopicki 3701, Davenport 247, Slg. Merseburger -.

900,-

2127

2126 2126

Alexander I. von Russland 1815-1825. 2 Zlote 1817, Warschau. Gumowski 2518, Kopicki 2689.

Sehr schön

100,-

2127

Nikolaus I. von Russland 1825-1855. Zloty 1832 KG. Großer Kopf. Gumowski 2516, Kopicki 2684, Bitkin 1002. Vorzüglich - Stempelglanz

750,-

2128

2129

2128

2 Zlote zu 30 Kopeken 1835 MW. Gumowski 2547, Kopicki 9416.

Schöne Patina. Vorzüglich

200,-

2129

Polnischer Freiheitskampf 1831. 2 Gulden 1831, Warschau. Gumowski 2538, Kopicki 2748. Winziger Randfehler, vorzüglich +

200,-

2130 2131 2130

5 Zlotych 1831, Warschau. Gumowski 2539, Kopicki 2749 (R2).

Herrliche Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

1500,-

Lubienski, Felix Graf von *1758 Minoga, + 1848 Guzow, Justizminister des Großherzogtums Warschau. Bronzemedaille 1848, von Minheymer. Auf seinen Tod. Brustbild nach links / Schrift zwischen Zweigen. 41,5 mm. Fast Stempelglanz

50,-

Polen-Personenmedaillen 2131

326

www.wag-auktionen.de


2133

2132

2133

-Danzig 2132

2133

Anonym. 14. Jahrhundert. Hohlpfennig. Lilie auf Bogen mit Punkt. Dutkowski/Suchanek 6, Dannenberg (Pommern, Prachtexemplar. Vorzüglich - prägefrisch Demmin) -.

150,-

Notmünzen während der Belagerung 1577. Groschen 1577, Münzzeichen Dohle des Münzmeisters Talleman auf der Prägeschwäche, sehr schön - vorzüglich Vorderseite. Gumowski 777, Kopicki 7391 (R4), Dutkowski / Suchanek 105.

300,-

2134

2134

2135

2135

Sigismund III. 1587-1632. Ort 1610. Mit doppelschwänzigen Löwen. Gumowski 1381, Kopicki 7483, Dutkowski/Suchanek 154 a.

Sehr schön

400,-

Ort 1613. Umschrift mit D:G und R.PR., kein Punkt vor MONETA. Gumowski 1382, Kopicki 7486, Schöne Patina. Vorzüglich / sehr schön Dutkowski/Suchanek 155 III.

175,-

2137

2136

2136

2137

Ort 1614. Punkt zwischen Münzzeichen und MONETA. Gumowski 1382, Kopicki 7487, Dutkowski/Suchanek 155 IV. Schöne Patina. Vorzüglich

200,-

Ort 1618. Unter Brustbild kleines SA des Stempelschneiders Samuel Amon. Gumowski 1386, Kopicki 7494, Schöne Patina. Vorzüglich Dutkowski/Suchanek 160.

175,-

2138 2139

2139

2138

2139

Ort 1625. Mit POL: und R:PR. Gumowski 1393, Kopicki 7506, Dutkowski/Suchanek 168 c. Schöne Patina. Etwas Fundbelag, vorzüglich

175,-

Johann Casimir 1648-1668. Taler 1649. Münzmeister Gerhard Rogge. Gekröntes und geharnischtes Brustbild mit Mantel nach rechts, Umschrift RUS:PR: / Von zwei Löwen gehaltenes ovales Stadtwappen, oben Kranz mit Zweigen, unten Jahreszahl und daneben geteilt das Münzmeisterzeichen, ohne Punkt hinter GEDANENSIS. Gumowski 1920, Sehr schön Slg. Marienburg 8488, Kopicki 7642, Dutkowski/Suchanek 300 I a var., Davenport 4358.

750,-

327

www.wag-auktionen.de


2141

2140

2140

2141

August III. 1733-1763. 3 Gröscher 1755. Münzmeister Johann Justus Jasper. Gekröntes Monogramm zwischen geteilter Jahreszahl / Von zwei Löwen gehaltenes Stadtwappen, darunter Münzmeisterzeichen. Gumowski 2208, Prachtexemplar. Fast Stempelglanz Slg. Marienburg 8603, Kopicki 7730, Dutkowski/Suchanek 406.

400,-

Unter preußischer Herrschaft. Silberabschlag von den Stempeln des Schillings 1808 M. Stadtwappen zwischen geteilter Jahreszahl / Wert über gekreuzten Zweigen, darunter M. Jaeger 152 Anm., AKS 2 Anm., Gumowski 2454, Vorzüglich - Stempelglanz Dutkowski/Suchanek 442 b.

500,-

2142

2142

Medaillen von Johann Höhn 1636-1687. Medaille o.J. Auf die Liebe. 'Lieb Ist Die Best Victoria' Nacktes sich liebkosendes Paar von vorn / Sechs Zeilen Schrift in barockem Rahmenwerk. Slg. Goppel vergl. 1021 (Dadler, datiert 1625). Prachtexemplar. Schöne Patina, vorzüglich - Stempelglanz 41,5 mm, 19,77 g.

400,-

2143

2143

Medaillen und Marken. Goldmedaille 1929. Auf die Internationale Briefmarkenausstellung in Danzig vom 7. - 14. Juli. Kogge vor Stadtansicht, im Abschnitt Schrifttafel, zu den Seiten Feingehaltsstempel 585 - 14 Kt / Lorbeerkranz mit den Mattiert und brüniert. Vorzüglich Wappen von Tiegenhof, Oliva, Danzig, Zoppot und Neuteich. 50,4 mm, 54,90 g.

1250,-

Polen-Elbing

2144

2145

2144

Sigismund I. 1506-1548. Denar o.J. (um 1530). Gumowski 579, Neumann 7, Pfau 204.

Vorzüglich - Stempelglanz

100,-

2145

Gustav Adolph 1626-1632. Schilling 1629. GVS.ADO - D:G.REX.S Monogramm / SOLIDVS:CIVI.ELB.1629 Verziertes Sehr seltenes Jahr. Sehr schön Elbinger Wappen. S.B. 32 (XR).

175,-

328

www.wag-auktionen.de


2146

-Radziwill, Fürstentum 2146

Friedrich Wilhelm Paul von Radziwill *1797 Berlin, +1870 Berlin, preußischer General. Bronzemedaille 1870, von Kullrich. Auf seinen Tod. Büste nach links / Dreifach behelmtes, von Löwe und Greif gehaltenes Wappen. Wurzbach -, Vorzüglich - Stempelglanz Sommer K 67, H.-Cz. 6118. 42 mm.

2146

Laut Sommer wurde diese Medaille nur in wenigen Exemplaren für Mitglieder der Familie geprägt.

100,-

2147

Portugal 2147

Joao, als Prinzregent 1799-1816. Medaille 1799, von Figuereto. Auf die Huldigung der Stadt Porto. Kniende Stadtgöttin Prachtexemplar. Herrliche Patina. Fast Stempelglanz huldigt dem König / Schrift. 55 mm, 67,95 g.

2148

400,-

2149

2148

Joao VI. 1816-1826. 1/2 Peca zu 3750 Reis 1822. Gomes 17.05, Friedberg 129.

GOLD. Vorzüglich +

1500,-

2149

Peca (4 Escudos) 1822, Lissabon. Gomes 18.08, K.M. 364, Friedberg 128.

GOLD. Vorzüglich +

900,-

2150

2151

-Madeira 2150

Token. Cu Marke zu 50 Reis 1802. Phelps, Pace & Co.

Vorzüglich

75,-

2151

Cu Marke zu 100 Reis 1802. Phelps, Pace & Co.

Vorzüglich

75,-

329

www.wag-auktionen.de


2153

2152

-Angola 2152

Maria I. 1786-1799. 12 Macutas 1789. K.M. 37, Gomes 09.01.

Vorzüglich

750,-

Vorzüglich

250,-

-Diu (Portugiesisch Indien) 2153

Maria I. 1788-1799. Zinn 20 Bazarucos 1799. Gomes 07.01, K.M. 47.

2155 2154

Puerto Rico 2154

Hacienda Vega Redonda. Messing Marken Wert 1 und 2. Rulau Lsm 15, 16. 2 Stück.

Kl. Fleck, fast Stempelglanz

100,-

Winziger Randfehler, fast vorzüglich

150,-

Rumänien 2155

Carol I. 1866-1914. Leu 1873. Schäffer/Stambuliu 009, KM 10.

2157

2156 2156

2 Lei 1894. Schäffer/Stambuliu 042, KM 25.

2157

Cu 2 Bani 1900. Schäffer/Stambuliu 044, KM 27.

Vorzüglich

125,-

Stempelglanz

75,-

2158 2159 2158

Probe 50 Bani 1914. ESSAI. Schäffer/Stambuliu 073.

Herrliche Patina. Stempelglanz

1250,-

2159

Medaille 1894, von Fessler. Auf das 25jährige Ehejubiläum des Königspaares. Die ineinander verschlungenen Monogramme Karls und seiner Gemahlin Elisabeth Ottilie von Wied (Carmen Sylva) / Krone über XXV. 30,2 mm, 11,20 g. Sehr schön - vorzüglich

125,-

330

www.wag-auktionen.de


2160

Russland 2160

Peter der Große 1689-1725. Poltina 1704, Moskau. Diakov 101, Bitkin 534. Prachtexemplar. Schöne Patina. Leichte Prägeschwäche, vorzüglich +

2161 2161

Poltina 1707, Moskau. Diakov 238, Bitkin 571.

2161

Exemplar der Auktion Aufhäuser 7, Oktober 1990, Nr. 987.

2162

Rubel 1721, Moskau. Davenport 1655, Bitkin 437 ff.

7500,-

2162 Sehr schön +

3000,-

Schöne Patina. Winz. Kratzer, fast vorzüglich

1500,-

2000,-

2163 2163

2 Rubel 1722, Moskau. Diakov 1217, Bitkin 3742. Leichte Fassungsspuren am Rand, Schrötlingsfehler im Feld, sehr schön

2163

Exemplar der Sammlung Heiberg, Gießener Münzenhandlung 85, 1997, Nr. 195.

2164

Rubel 1723, Moskau. Diakov 1326 ff, Davenport 1657, Bitkin 896.

2165

Rubel 1724, Moskau. Davenport 1660, Bitkin 923 ff.

2164

2165 Sehr schön +

750,-

Winz. Kratzer, leicht fleckige Patina, sehr schön

400,-

331

www.wag-auktionen.de


2167

2166 2166

Sonnenrubel 1724, St. Petersburg. Diakov 1449, Davenport 1661, Bitkin 1315.

Sehr schön

1000,-

2167

Rubel 1725, Moskau. Diakov 1584 ff, Davenport 1662, Bitkin 975.

Winziger Schrötlingsfehler, sehr schön +

500,-

Bronzemedaille datiert 1672, unsigniert. Auf seine Geburt am 30. Mai 1672, wahrscheinlich zu seinem 50. Geburtstag. Die Büsten seiner Eltern, des Zaren Alexis Michailowitsch aus dem Hause Romanow und seiner Gemahlin Natalia Kirillovna / Winz. Kratzer, vorzüglich Engel auf Wolke übergibt Russia das Neugeborene. Diakov 1.4, Smirnov -, Iversen -. 66 mm.

500,-

2168

2168

2169

2169

Bronzemedaille 1698, von Judin. Auf die 'Vertilgung' der Strelitzen (die Ermordung seiner Leibwachen). Brustbild nach Vorzüglich + rechts / Herkules zerquetscht vierköpfigen Drachen. Diakov 9.1, Smirnov - vergl. 161, Iversen 11/1.

332

www.wag-auktionen.de

600,-


2170

2170

Bronzemedaille 1703, von Ivanov, nach einer Medaille von P.H. Müller. Brustbild nach rechts / Minerva und Merkur auf Wolken mit Medaillon des Zaren über dem Festungsplan von St. Petersburg. Diakov 18.6. 47 mm. Vorzüglich - Stempelglanz

400,-

2171

2171

Bronzemedaille 1710, von Ivanov. Auf die Eroberung von Livland und Finnland. Brustbild nach rechts / Herkules trägt Weltkugel mit den Namen der im Jahr 1710 eroberten Städte. Diakov 38.6, Smirnov 194. 47 mm. Vorzüglich - Stempelglanz

2173

2172 2172

Katharina I. 1725-1727. Rubel 1725, St. Petersburg. Davenport 1664, Bitkin 110 ff.

2173

Rubel 1727, Roter Münzhof Moskau. Davenport 1665, Bitkin 47.

Schöne Patina. Sehr schön +

750,-

Sehr schön

750,-

Anna Ivanovna 1730-1740. Rubel 1730, Moskau. Var.: Vorderseitenumschrift endet mit Doppelpunkt. Harris 38, Tuscheziffer, sehr schön + Diakov 1.2.2. ff var., Davenport 1670, Bitkin 26.

300,-

Rubel 1737, Roter Münzhof Moskau. Diakov 1.1.3.22-24, Davenport 1675, Bitkin 199.

300,-

2174

2174

2175

400,-

2175

Winz. Kratzer, sehr schön

333

www.wag-auktionen.de


2176

2176

2177

2177

Rubel 1738, Moskau. Die Ziffer 8 der Jahreszahl umgeschnitten. Harris 43, Diakov 1.6 var., Davenport 1674, Bitkin -. Schöne Patina. Kl. Fleck, vorzüglich

600,-

Elisabeth I. Petrowna 1741-1761. Rubel 1742, St. Petersburg. Diakov 33, Davenport 1677, Bitkin 247.

Sehr schön +

400,-

Sechsgröscher 1761, Moskau. Für Ostpreußen unter russischer Besetzung. Bitkin 808, Olding 455. Vorzüglich / fast Stempelglanz

300,-

Rubel 1754 EI, Roter Münzhof Moskau. Münzmeister Igor Ivanov. Davenport 1678, Bitkin 134.

Sehr schön

400,-

Prägeschwäche, Schrötlingsfehler, vorzüglich

200,-

2178 2179

2179

2178

2179

2181

2180 2180

6 Gröscher 1761, Königsberg. Russische Besetzung. Olding 454 a.

2181

Katharina II. 1762-1796. 20 Kopeken 1785, St. Petersburg. Diakov 556, Bitkin 399.

Winziger Schrötlingsfehler, vorzüglich

500,-

2182 2183

2183

2182

2183

1/4 Rubel 1785, St. Petersburg. Münzmeister Yakov Afonasiev. Harris 153, Diakov 508, Bitkin 338. Schrötlingsfehler, sehr schön

150,-

Rubel 1764, St. Petersburg. Münzmeister Alexei Schneze. Harris 160, Diakov 132, Davenport 1684, Bitkin 186. Sehr schön

250,-

334

www.wag-auktionen.de


2184

2184

Bronzemedaille 1767, von Iwanoff. Auf die Getreideeinfuhr aus Livland und Estland während der Hungersnot in Petersburg und die Aufhebung der Zölle. Brustbild nach rechts / Merkur und Ceres an Meeresgestade. Diakov 133.1, Smirnov 259 a, Kl. Stempelfehler am Rand, fast Stempelglanz Slg. Brettauer 2229. 52 mm.

500,-

2185

2185

Alexander I. 1801-1825. Zinn Steckmedaille 1813, von Stettner. Auf die Siege der Verbündeten. Stehende Gerechtigkeit, Weisheit und Einigkeit / Säulenhalle mit sieben Wappen. Inhalt: 12 Schlachtenbilder mit Texten und zwei eingeklebte Intakt. Sehr schön - vorzüglich Textblätter. Diakov -, Slg. Julius 2732, Bramsen 1291, Preßler 427. 50,5 mm.

250,-

2186

2186

Versilberter Messingjeton 1813, von Stettner. Auf die Völkerschlacht bei Leipzig. Die Brustbilder der Monarchen Russlands und Österreichs einander gegenüber / Preußischer Adler über der Stadtansicht von Leipzig. Diakov 368.2, Slg. Marienburg Prachtexemplar. Stempelglanz 3719, Slg. Merseburger 2568. 33 mm.

100,-

335

www.wag-auktionen.de


2188

2187

2187

2188

2187

Medaille 1818, von Brandt. Auf die Grundsteinlegung des Nationaldenkmals auf dem Kreuzberg. Die Büsten Alexanders I. und Friedrich Wilhelm III. von Preußen nach links / Das Monument umgeben von vier Schriftkreisen und den Jahreszahlen 1813, 1814, 1815. Diakov 409.1, Slg. Julius 3635, Slg. Marienburg 3795, Henckel 2235. 50 mm, 72 g. In Silber sehr selten. Vorzüglich

750,-

Nikolaus I. 1825-1855. 25 Kopeken 1846, St. Petersburg. Bitkin 293.

900,-

Schöne Patina. Polierte Platte, leicht berieben

2189

2189

2190

2190

Rubel 1834, St. Petersburg. Münzmeister Nicholai Grachev. Davenport 283, Bitkin 174. Minimal berieben, winzige Randfehler, fast vorzüglich

250,-

Rubel 1850, St. Petersburg. Münzmeister Paul Alexiev. Davenport 283, Bitkin 225/226.

Vorzüglich

200,-

Schöne Patina. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

3000,-

2191

2192

2191

Rubel 1839. Borodino-Denkmal. Davenport 288, Bitkin 895.

2192

1 1/2 Rubel = 10 Zloty 1835 Warschau. Für Polen. Davenport 284, Bitkin 1131.

2193

Sehr schön +

175,-

GOLD. Vorzüglich - Stempelglanz

750,-

2194

2193

5 Rubel 1852, St. Petersburg. Münzmeister Alexander Gertov. Friedberg 155, Bitkin 35.

2194

Vergoldetes Bronze-Münzgewicht o.J. für holländische und polnische Dukaten. Bitkin 1269 (R2).

336

www.wag-auktionen.de

Sehr selten. Vorzüglich

500,-


2195

2196

2195

Messing Münzgewicht o.J. für 5 Rubel Stücke Katharinas II. Bitkin 1275 (R1).

Fast vorzüglich

300,-

2196

Bronzene Prämienmedaille 1829, unsigniert. Kopf nach rechts / Maritime Symbolik. Diakov 488.3. 25 mm. Vorzüglich - Stempelglanz

150,-

2198 2197

2197

2197

2198

Bronzemedaille 1842, von Fischer. Auf das 25jährige Jubiläum des russischen Zaren Nikolaus I. als Chef des 6. KürassierRegiments zu Brandenburg. Kopf des Zaren nach links / Gekrönter Wappenschild der Altstadt und Neustadt von Brandenburg in doppeltem Schriftkranz. Diakov 566.1, Slg. Marienburg 4226. 42 mm. Prachtexemplar. Polierte Platte. Stempelglanz Alexander II. 1855-1881. 20 Kopeken 1874, St. Petersburg. Münzmeister Nicholai Iossa. Bitkin 225.

400,-

Vorzüglich

50,-

Bronzemedaille 1874, von Schnitzspahn. Auf die Vermählung der Großfürstin Marie Alexandrowna mit Herzog Alfred von Sachsen-Coburg-Gotha. Die Köpfe des Brautpaares nach rechts / Stehender Engel hält Schriftband über den Wappenschilden von England und Russland. Diakov 809.1 (R1). 63 mm. Fleck auf der Vorderseite, vorzüglich - Stempelglanz

150,-

Alexander III. 1881-1894. 10 Kopeken 1887, St. Petersburg. Münzmeister Appolon Grasgov. Harris 414, Bitkin 133. Fast Stempelglanz

100,-

2200

2199

2199

2200

2199

2201 2201

15 Kopeken 1888. Münzmeister Appolon Grasgov. Harris 415, Bitkin 121 (R).

Sehr selten. Vorzüglich - Stempelglanz

1000,-

337

www.wag-auktionen.de


2203 2202 2202

Rubel 1883, St. Petersburg. Auf die Krönung in Moskau. Davenport 291, Bitkin 217.

Von polierten Stempeln. Vorzüglich

300,-

2203

Medaille 1889. Auf den Besuch des Zaren in Berlin und die Erneuerung des Dreibunds. Brustbild Alexanders nach rechts / Brustbilder des deutschen Kaisers und das Franz Josephs von Österreich nebeneinander nach rechts. Diakov -. Schöne Patina. Winziger Randfehler, vorzüglich + Slg. Marienburg -. 27 mm, 7,60 g.

200,-

2204

2204

2205

2205

Nikolaus II. 1894-1917. Rubel 1898, St. Petersburg. Münzmeister Appolon Grasgov. Davenport 293, Bitkin 43. Vorzüglich +

200,-

Rubel 1907, St. Petersburg. Münzmeister Elikum Babayontz. Harris 453, Davenport 293, Bitkin 61. Winz. Randfehler, vorzüglich +

900,-

2208

2206

2206

2208

Rubel 1911, St. Petersburg. Münzmeister Elikum Babayontz. Harris 453, Davenport 293, Bitkin 65 (R). In US Plastic-Holder Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz PCGS MS63.

2500,-

Rubel 1896, Paris. Harris 454 var., Davenport 293, Bitkin 194 (R2). Stempel um 180 Grad zueinander stehend. Kl. Fleck, fast vorzüglich

1500,-

2209

2209

Silberklippe o.J. (1896). Auf die Enthüllung eines Geheimvertrages zwischen Russland und Deutschland. Mond mit Zarenadler von Wolke verhüllt über Hund auf Vertragswerk / Schrift. Diakov -, Bennert 350, Müller 299. Prachtexemplar. Herrliche Patina. Stempelglanz 31,2 x 31,2 mm, 16,09 g.

2209

Der Rückversicherungsvertrag war ein 1887 abgeschlossenes geheimes Neutralitätsabkommen zwischen dem Deutschen Reich und Russland. Bismarck wollte damit die Annäherung Russlands an Frankreich verhindern und duldete das Vordringen Russlands an die Meerengen, was im Gegensatz zu den Interessen Österreich-Ungarns stand. Der Vertrag wurde am 24. Oktober 1896 von den Hamburger Nachrichten aufgedeckt und löste einen internationalen Skandal aus.

338

www.wag-auktionen.de

500,-


2211 2210

2210

2211

2210

Silbermedaille 1896, von Vasyutinsky. Auf die Krönung in Moskau. Die Büsten von Alexandra Feodorovna und Nikolaus II. nebeneinander nach links / Der russische Adler, auf dem Gefieder acht Wappen. Diakov 1206.2, Smirnov 1101 a. Stärkere Randfehler, vorzüglich 51 mm, 77,62 g.

750,-

UDSSR 1917-1991. Cu 5 Kopeken 1924. Harris 494.

Vorzüglich - Stempelglanz

400,-

Vorzüglich

100,-

Fast vorzüglich

500,-

Sehr schön - vorzüglich

500,-

Gustav II. Adolf 1611-1632. Taler 1615, Stockholm. Geharnischtes Hüftbild nach links / Christus als Salvator Mundi mit Sehr schön segnender Rechten und Reichsapfel. S.M. 23 a, Davenport 4515.

1250,-

2213 2212

2212

2212

St. Georg Soldatenkreuz in Bronze. 36,5 mm.

-Georgien 2213

Nikolaus I. von Russland 1825-1855. 1/2 Abaz 1828. Bitkin 969, K.M. 73.

2214

2215

2215

2214

1/2 Abaz 1831, Tiflis. Bitkin 970, K.M. 73.

Schweden 2215

339

www.wag-auktionen.de


2216

2216

2217

2217

Ulrika Eleonora 1718-1720. Taler 1719. Büste nach rechts / Von zwei Löwen gehaltenes gekröntes Wappen. S.M. 4, Schöne Patina. Sehr schön Davenport 1718.

1500,-

Friedrich I. 1720-1751. Taler 1751. Brustbild mit Allongeperücke nach rechts / Gekröntes Wappen mit Ordenskette Schöne Patina. Vorzüglich + zwischen Jahreszahl. S.M. 91, Davenport 1730.

1500,-

2218 2219

2218

2219

Kleine Bronzemedaille o.J., unsigniert. Auf seinen Tod. Brustbild nach rechts / Aufgehende Sonne hinter Globus. 27 mm. Vorzüglich + Gustav III. 1771-1792. Riksdaler 1775. S.M. 41, Davenport 1734.

Sehr schön - vorzüglich

60,125,-

2221 2220 2220

2/3 Taler 1779. S.M. 58.

2221

Karl XIII. 1809-1818. 1/24 Taler 1810. S.M. 25.

Sehr schön - vorzüglich

125,-

Winziges Zainende, vorzüglich - Stempelglanz

40,-

2222 2223

2222

2223

Karl XIV. Johann 1818-1844. Dicker Doppeldukat 1836, Stockholm. S.M. 7, Friedberg 86. Auflage nur 1500 Stück. GOLD. Vorzüglich - Stempelglanz

6000,-

Riksdaler 1821. Auf die 300-Jahrfeier der Reformation in Schweden. Büste rechts / Drei Medaillons mit den Büsten Gustav Wasas, Gustav Adolfs und Friedrichs I. S.M. 43, Davenport 350, K.M. 610. Schöne Patina. Kl. Kratzer, vorzüglich Geprägt 1825 mit einer Auflage von 7.339 Stück.

750,-

340

www.wag-auktionen.de


2225

2224 2224

Karl XV. 1859-1872. 4 Riksdaler Riksmynt 1871. S.M. 24, Davenport 356.

Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

250,-

Prachtexemplar. Schöne Patina. Fast Stempelglanz

1000,-

Schweiz-Eidgenossenschaft 2225

5 Franken 1851 A. Kursmünze. Divo 5, Divo/Tobler 295, Davenport 376.

2227

2226 2226

5 Franken 1855. Schützenfest in Solothurn. Divo 46, HMZ 2-1343 a. Auflage 3000 Stück.

Vorzüglich

1500,-

Vorzüglich - Stempelglanz

750,-

Lüthold II. von Rötteln 1238-1248. Vierzipfliger Pfennig. 0,40 g. Bischof mit hoher Mitra zwischen zwei Kreuzstäben. Sehr schön Slg. Wüthrich -, Wielandt -, Slg. Bonhoff -, Berger -, HMZ -.

500,-

-Appenzell-Außerrhoden 2227

2 Franken 1812. Divo/Tobler 156, HMZ 2-29. Auflage 1861 Stück.

2228

2229

-Basel, Bistum 2228

2228

Das Stück scheint unediert. Die Zuweisung an Basel und an Lüthold von Rötteln erfolgt versuchsweise, da der für diesen Herrscher gesicherte Pfennig diesem stilistisch am nächsten kommt.

2229

Wilhelm Rinck von Baldenstein 1608-1628. Taler 1625. Kaiser Heinrich II. mit dem Modell des Basler Münsters über vierfeldigem Stifts- und Familienwappen / Gekrönter Doppeladler. Divo / Tobler 1292 b, HMZ 2-123, Davenport 4657. Äußerst selten. Alter Henkel. Kl. Randfehler, sehr schön

2500,-

341

www.wag-auktionen.de


2231 2230

2230

-Bern 2230

2231

Taler 1679. Berner Schild in Volutenkartusche / Vier doppelte B ins Kreuz gestellt. Divo/Tobler 1133, HMZ 2-190 d. Prachtexemplar. Stempelglanz

1500,-

Osterpfennig o.J. (1668). Knabe mit Windrad / Berner Wappen. Schweizer Medaillen 731. 27 mm, 3,65 g. Sehr schön - vorzüglich

50,-

2232

2232

2233

2233

Sechzehnerpfennig 1703 des Äußeren Standes. Affe auf Krebs sitzend hält Spiegel / Arme aus Wolken halten Dolch und Wappenschild. Wunderly 1370, Haller 792, Schweizer Medaillen 636. 32 mm, 8,01 g. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

150,-

Sechzehnerpfennig 1737 des Äußeren Standes. Vor Himmelsglobus mit Sternbildern das Wappen des Äußeren Standes / Segelschiff im Hafen. Wunderly 1371, Haller 793, Schweizer Medaillen 637. 32,5 mm, 9,32 g. Prachtexemplar. Vorzüglich - Stempelglanz

175,-

2234

2234

2235

2234

Medaille o.J. (1820). Gekröntes Stadtwappen / Gärtner pflanzt Baum. Leu Auktion 40, 712. 30 mm, 7,63 g. Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz

100,-

-Chur, Bistum 2235

Thomas von Planta 1548-1565. Groschen 1554. Trachsel 55, HMZ 2-385 a.

Sehr schön

500,-

Stärkerer Schrötlingsfehler im Randbereich, fast sehr schön

200,-

2236

-Chur, Stadt 2236

Batzen 1529. HMZ 2-380 a.

342

www.wag-auktionen.de


2238 2237

2237

-Luzern 2237

4 Franken 1814. Divo/Tobler 53 b, HMZ 2-668.

Schöne Patina. Kl. Randfehler, vorzüglich

200,-

Sehr schön

200,-

Sehr schön

75,-

Mitte 13. Jahrhundert. Brakteaten. Lamm mit Nimbus nach links, im Hintergrund Kreuzstab mit Fahne. Slg. Wüthrich 284, Sehr schön Berger 2576. 2 Stück.

75,-

-Schaffhausen, Stadt 2238

Haller um 1424. Wielandt -, HMZ 2-747.

2240 2239 2239

2239

Dicken 1631. Divo/Tobler 1378 c, HMZ 2-765 k.

-St. Gallen, Abtei 2240

2242 2241

2241

2241

Beda Angehrn 1767-1796. Taler 1780. Bär mit Holzstück zwischen Palm- und Lorbeerzweig, unten Münzzeichen B / Ovales Familienwappen des Abtes auf einem Hermelinmantel und umgeben von Ordenskette, über dem Wappen Fürstenkrone, Mitra, Schwert und zwei Krummstäbe. Mit Randschrift. Divo/Tobler 842 b, Davenport 1779, HMZ 2-867 e. Vorzüglich +

900,-

-Uri, Schwyz und Unterwalden 2242

Grosso Ambrosino o.J., Bellinzona. Brustbild St. Martin / Blumenkreuz. HMZ 2-945 a, Püntener 15 var

Korrodiert, schön

300,-

Grafen von Froburg 1250-1270. Pfennig. 0,326g. Z - OV - IC Januskopf über Dynastenkopf. Slg. Wüthrich 132, HMZ 1Vorzüglich 144.

300,-

2243

-Zofingen, habsburgische Münzstätte 2243

343

www.wag-auktionen.de


2245 2244

2244

Schweiz-Zürich, Stadt 2244

2245

Taler 1768. Löwe mit Stadtwappen / Schrift in Kartusche. Divo/Tobler 421 n, Davenport 1789, HMZ 2-1164 bbb. Vorzüglich - Stempelglanz

750,-

Dukat 1819. Auf die 300-Jahrfeier der Reformation. Brustbild Ulrich Zwinglis nach rechts / Schrift. Friedberg 490, GOLD. Vorzüglich - Stempelglanz Schlumberger 83, Slg. Whiting 618. 3,45 g.

600,-

2247 2246

Siebenbürgen 2246

2247

Sigismund Báthory 1581-1602. Taler 1593, Nagybanya. Geharnischtes Hüftbild mit geschultertem Streitkolben nach rechts, die Linke am Säbelgriff, Verzierung des Harnischs aus waagerechten Strichen und Punkten, rechts im Feld ein Prachtexemplar. Vorzüglich + Kreuz / Zwei Engel halten das Wappen Bathory. Resch 133, Davenport 8804, Huszár 129.

3500,-

Josef I. 1705-1711. Medaille im Gewicht eines halben Reichstalers 1709. Stempel von Georg Schuler. Auf den Tod des kaiserlichen Gouverneurs von Siebenbürgen, Georg Banfi von Losontz. Von Sturm gebeugter Zypressenwald über Winz. Schrötlingsfehler, vorzüglich Segelschiff auf bewegtem Meer / Schrift. Resch 108. 35 mm, 14,11 g.

1500,-

2248 2249

2249

2248

Maria Theresia 1740-1780. Dukat 1774, Karlsburg. Resch 189, Friedberg 544. Seltener Jahrgang. GOLD. Vorzüglich - Stempelglanz

1500,-

Spanien 2249

Carlos III. (Austria) 1701-1714. Medaille 1705, von P.H. Müller. Auf die Einnahme Barcelonas im spanischen Erbfolgekrieg. Geharnischtes Brustbild mit umgelegter Ordenskette nach rechts / Kniende Personifikation Barcelonas überreicht dem König die Mauerkrone, darüber die den König bekränzende schwebende Viktoria, rechts Abundantia, im Hintergrund Stadtansicht. Forster 735, Slg. Montenuovo 1334, Slg. Julius 1153, v. Loon IV, 439.1. 43 mm, 29,91 g. Schöne Patina. Vorzüglich +

344

www.wag-auktionen.de

1000,-


2251

2252

2252

2250

2250

Alfonso XII. 1874-1885. 25 Pesetas 1877 (77). Calicó/Trigo 2, Friedberg 342.

GOLD. Fast Stempelglanz

600,-

Südafrikanische Republik 1837-1901. Großes einseitiges Bronzegussmedaillon 1900, von Bowcher. Auf den Krieg in Süd-Afrika. Fama und Viktoria bekränzen Lord Roberts zu Pferd, dahinter in Landschaft marschierende Truppen. Eimer vergl. 1859 (1901), Brown - vergl. 3735 (1901). 310 mm. Modell zu einer nicht zur Ausgabe gelangten Medaille. Unikum. Vorzüglich

1000,-

Südafrika 2251

2251

Die Regierung ging von einem schnellen Sieg aus und hielt die Auseinandersetzung schon für gewonnen. Die endgültige Entscheidung fiel aber erst im Mai 1902. Aus diesem Grund wurde das hier vorliegende Modell umgearbeitet. Der Text PER MAGNAN IMITATEM ET DVCTVM im rechten Feld wurde durch VIRTVTE ET DVCTV ersetzt und die Jahreszahl von 1900 in 1901 geändert. Von diesem Entwurf wurden in Gold 2, in Silber 50 und in Bronze 150 Stück mit einem Durchmesser von 100 bzw. 103 mm geprägt. Forrer bezeichnet in Bd. V Seite 640 diese 'British empire medal' als eine der besten Produktionen von Spink & Son in London.

Tanzania-Zansibar 2252

Sultan Bargash Ibn Sa'ld 1870-1888. Rial AH 1299 (1882). K.M. 4, Davenport 89.

Vorzüglich

400,-

345

www.wag-auktionen.de


2253

Tschechien -Böhmen 2253

Boleslav I. 929-967. Pfennig, Prag. 1,03 g. Münzmeister RE. Verwilderte Augusta Civitas-Legende, Kirchengebäude / BOLEZLAVDVX Kreuz, in den ersten drei Winkeln je drei Kugeln, im vierten eine Kugel. Cach - vergl. 1/2. Unedierte Variante. Schön - sehr schön

3000,-

2254

2254

Pfennig, Prag. 1,01 g. Münzmeister RE. Verwilderte Augusta Civitas-Legende, Kirchengebäude / BOLEZLAVDVX Kreuz, Leicht gewellt, sehr schön im ersten Winkel zwei Kugeln, in den anderen eine Kugel. Cach 1 var.

2500,-

2255

2255

Pfennig, Prag. 0,93 g. Münzmeister RE. Verwilderte Augusta Civitas-Legende, Kirchengebäude / BOLEZLAVS Kreuz, in Prägeschwäche, sehr schön den ersten drei Winkeln je drei Kugeln. Cach 2.

3000,-

2256

2256

Pfennig, Prag. 1,05 g. Münzmeister EPO. PRAGA/////// Kirchengebäude / BOLESLAVDX Kreuz, im ersten, zweiten und Prägeschwäche, sehr schön vierten Winkel je drei Kugeln. Cach - vergl. 3/4.

2000,-

2257

2257

Pfennig, Prag. 1,05 g. Münzmeister PER. PRAGACIVITAS Kirchengebäude / BOLEZLAVDV Kreuz, in den ersten drei Prägeschwäche, sehr schön - vorzüglich Winkeln je drei Kugeln. Cach 3.

346

www.wag-auktionen.de

1500,-


2258

2258

Pfennig, Prag. 1,04 g. Münzmeister PER. PRAGACIVITAS Kirchengebäude / BOLEZLAVDV Kreuz, in den ersten drei Sehr schön - vorzüglich Winkeln je drei Kugeln. Cach 3.

1500,-

2259

2259

Pfennig, Prag. 0,93 g. Münzmeister PER. PRAGACIVITAS (leicht verwildert) Kirchengebäude / BOLEZLAVDV Kreuz, in Prägeschwäche, sehr schön den ersten drei Winkeln je drei Kugeln. Cach 3.

1250,-

2260

2260

Pfennig, Prag. 1,02 g. Münzmeister EOS. BOLECLAVSDVX Kirchengebäude / PRAGACIVITAS (verwildert) Kreuz, im Prägeschwäche, sehr schön ersten, zweiten und vierten Winkel je drei Kugeln, im dritten eine Kugel. Cach 6.

2000,-

2261

2261

Pfennig, Prag. 1,15 g. Münzmeister GOT (rückläufig). B:OLEZLAVVV Kirchengebäude / BRAGACIVITAZX Kreuz, im Vorzüglich zweiten, dritten und vierten Winkel je drei Kugeln. Cach 8.

2000,-

2262

2262

Pfennig, Prag. 1,26 g. Münzmeister GOT (rückläufig). BOLEZLAVDV Kirchengebäude / BIAGOTACOIIIIX Kreuz, im Leicht gewellt, sehr schön zweiten, dritten und vierten Winkel je drei Kugeln. Cach 9.

1500,-

347

www.wag-auktionen.de


2263

2263

Pfennig, Prag. 1,10 g. Münzmeister IOA. PRAGACIVITA Kirchengebäude / BS(?)RIEBOAVDVX Kreuz, im ersten, dritten Sehr schön - vorzüglich und vierten Winkel je drei Kugeln. Cach - vergl. 11/12.

1500,-

2264

2264

Pfennig, Prag. 1,11 g. Münzmeister IOA. PRAGACIVITA Kirchengebäude / BOLEZLAVSDVX Kreuz, im ersten, dritten und Sehr schön + vierten Winkel je drei Kugeln. Cach 11.

1500,-

2265

2265

Pfennig, Prag. 0,82 g. Münzmeister IOA. PRAGACIVIT Kirchengebäude / PRAGACIVITAX Kreuz, im ersten, dritten und Fundbelag, sehr schön - vorzüglich vierten Winkel je drei Kugeln. Cach 12.

1500,-

2266

2266

Pfennig, Prag. 1,07 g. Münzmeister CI.H (rückläufig). Trugschrift, Kirche / Trugschrift, Kreuz, im zweiten, dritten und vierten Sehr schön + Winkel je drei Kugeln, Cach - vergl. 13-15.

1500,-

2267

2267

Pfennig, Prag. 1,22 g. Verballhornte Praga Civitas-Legende, Kirche / Verballhornte Boleslav Dux-Legende. Kreuz, im Sehr schön - vorzüglich zweiten, dritten und vierten Winkel je drei Kugeln,. Cach 13.

348

www.wag-auktionen.de

1500,-


2268

2268

Pfennig, Prag. 0,87 g. Münzmeister AN? XIIIV////A Kirchengebäude / Verwilderte Umschrift, Kreuz, im ersten, zweiten und Sehr schön vierten Winkel je drei Kugeln. Cach 16 stark var.

1000,-

2269

2269

Obol, Prag. 0,41 g. Münzmeister VV. Verwilderte Legende, Kirchengebäude / Trugschrift, Kreuz, im zweiten, dritten und Äußerst selten. Sehr schön vierten Winkel je drei Kugeln. Cach 18.

750,-

2270

2270

Pfennig, unbekannte Münzstätte. 1,20 g. Münzmeister PER. NACUA(zwei Zeichen und drei Punkte)PEN, Kirchengebäude / Trugschrift, Kreuz, in den ersten drei Winkeln je drei Kugeln. Cach - vergl. 3, Hahn vergl. Typ 68 (Nabburg), Moneta Vorzüglich Mediaevalis, Suchodolski Festschrift Seite 369, Typ VIII.

2270

Nach Auskunft von Prof. Hahn handelt es sich um böhmische Imitativgepräge, die an der Schnittstelle zum Beginn der eigentlichen böhmischen Herzogsprägung um 970 stehen. Die Stempel dieses Stückes sind bekannt, während die beiden folgenden Pfennige anscheinend bislang nicht beschrieben wurden.

750,-

2271

2271

Pfennig, unbekannte Münzstätte. 1,27 g. Münzmeister AV(kopfstehend)O. OVVVNTS, Kirchengebäude / +IcEVoIHVS Kreuz, in den Winkeln je eine Kugel. Cach -, Hahn -, Numismatica Moravica VI, 1986 Seite 285 ff -. Anscheinend unediert. Sehr schön - vorzüglich

400,-

2272

2272

Pfennig, unbekannte Münzstätte. 1,44 g. Münzmeister VO. SAIIPEHT o.ä. Kirchengebäude / Trugschrift, Kreuz, im ersten, zweiten und dritten Winkel je eine Kugel. Cach -, Hahn -, Numismatica Moravica VI, 1986 Seite 285 ff -. Anscheinend unediert. Schrötlingsfehler, sehr schön

250,-

349

www.wag-auktionen.de


2275

2273 2274

2273

2274

2275

Premysl II. Ottokar 1253-1278. Pfennig, Olmütz. 0,85 g. Nach links reitender Herrscher mit Fahne / Barhäuptiger Herzog Sehr schön mit Lilie und Fahne von vorn. Cach 890.

250,-

Ferdinand I. 1526-1564. Groschen 1544, Joachimsthal. Münzmeister Martin Kempf. Slg. Donebauer -, Dietiker 20. Prägeschwäche, fast vorzüglich

250,-

Friedrich von der Pfalz 1619-1621. Kipper Kreuzer zu 4 Pfennig 1621, Heidelberg? Böhmischer Löwe nach links / Weckenschild zwischen 16 - 21, darüber Wertziffer 4. Dietiker -, Donebauer -, Herinek 52 (?), Schön / sehr schön Slg. Memmesheimer 2286 (1622), Auktion Lanz 124, Mai 2005, Nr. 529 (dort Löwe nach rechts).

150,-

2276 2277

-Kinsky 2276

Leopold Ferdinand 1713-1760. Guldenförmige Cu Medaille o.J. Gekröntes Monogramm / Gekröntes Wappen, Rund mit Prachtexemplar. Polierte Platte Wolfszähnen. Donebauer 3501, Slg. Montenuovo 2808. 31 mm.

2276

Leopold Ferdinand Graf Kinsky von Vchynic und Tetov war Geheimer Rat und Oberstlandjägermeister im Königreich Böhmen.

200,-

-Olmütz 2277

Karl von Lothringen 1695-1711. Taler 1706, Kremsier. Gelocktes Brustbild in verziertem Gewand nach rechts / Unter Herzogshut auf Malteserkreuz liegendes, von zwei Adlern flankiertes ovales Wappen mit aufgelegtem Familienschild. Prachtexemplar. Herrliche Patina. Vorzüglich - Stempelglanz Suchomel/Videman 576, L.-M. 358, Davenport 1211.

1000,-

2278

2278

Wolfgang von Schrattenbach 1711-1738. Taler 1716, Kremsier. Brustbild mit Perücke und Calotte nach rechts / Unter Quastenhut das mit Fürstenhut, Hirtenstab und Schwert verzierte ovale Wappen mit Mittelschild zwischen Palmzweigen. Sehr schön - vorzüglich Suchomel/Videman 742, L.-M. 422, Davenport 1216.

350

www.wag-auktionen.de

250,-


2280 2279

2279

-Schlick 2279

Stephan und seine Brüder 1510-1528. Guldengroschen 1526, Joachimsthal. Münzzeichen Doppellilie. Münzmeister Caspar von Mergenthal. Mit Namen und Titel Ludwigs I. von Böhmen. Der heilige Joachim über dreifach behelmtem vierfeldigem Wappen / Böhmischer Löwe nach links. Davenport 8146, Donebauer 3773 var., Schulten 4385. Schöne Patina. Kl. Randfehler, vorzüglich

3500,-

-Schwarzenberg 2280

Adam Franz 1703-1732. Silberabschlag von den Stempeln des Doppeldukaten 1721, von Becker, Wien. Auf die Vermählung seiner Tochter Maria Anna mit Ludwig Georg Wilhelm von Baden. Die Wappen von Baden und Schwarzenberg durch Schnüre miteinander verbunden, durch die Hochzeitsfackeln gesteckt sind / Schrift. Tannich 28, Vorzüglich - Stempelglanz Wielandt/Zeitz 54.

300,-

2281

-Windisch-Grätz 2281

Otto Veriand. Medaille 1902, von Scharff. Auf seine Vermählung mit Elisabeth Maria von Österreich. Die Brustbilder des Paares nebeneinander nach links / Zwei Putten mit den Familienwappen auf Wolken. Hauser 446. 49,3 mm, 63,80 g. Schöne Patina. Mattiert. Vorzüglich - prägefrisch

175,-

2282

-Iglau, Stadt 2282

Tragbare klippenförmige Medaille 1894, von A. Schwerdt. Auf das Landesschießen. Brustbild des Erzherzogs Rainer fast von vorn / Krone über zwei Wappen. Slg. Peltzer 1874. 35 x 35 mm, 24,13 g. Prachtexemplar. Originalöse. Schöne Patina. Fast Stempelglanz

300,-

351

www.wag-auktionen.de


2283

Türkei 2283

Abdul Mejid (AH 1255-1277) 1839-1861. Bronzemedaille 1850, von Hart. Auf die Maßnahmen zur Erneuerung der Türkei. Von Wellen umtoste türkische Festung im Meer / Tughra über Trophäen, darum Schriftkartuschen, welche die Reformen Winz. Randfehler, vorzüglich + des Herrschers preisen. Nuri Pere 1104, RBN 132 (1986), Seite 163 ff. 101 mm.

2500,-

2284

Ungarn 2284

Karl Robert von Anjou 1307-1342. Groschen. 3,42 g. Thronender König mit Zepter und Reichsapfel / Helmzier über Etwas dezentriert, sehr schön Wappen. Huszár 448.

300,-

2285

2285

Wladislaus II. 1490-1516. Halbguldiner 1506. St. Ladislaus zu Pferd in gotischer Umrahmung, oben Madonna mit Kind auf Mondsichel / Gekröntes mehrfach geteiltes Wappen, als Mittelschild polnischer Adler und Wappen der Königin. Geprägtes Original. Fast vorzüglich Huszár 799. 17,15 g.

352

www.wag-auktionen.de

2500,-


2287

2286

Ungarn-Erlau (Eger), Stadt 2286

Einseitige Silberplakette 1912. Auf den Tod von Erzbischof Josef Samassa (1828-1912) . Brustbild nach rechts. Schöne Patina. Vorzüglich 70 x 52,3 mm, 106,47 g.

150,-

Ungarn-Kremnitz, Stadt 2287

Doppeldukat o.J. St. Georg tötet den Drachen / Schiff in stürmischer See. Huszár ( St. Georg) 70 var. 24 mm, 8,06 g. GOLD. Alter Henkel. Vorzüglich Überprägungsspuren.

500,-

2288

2288

Talerförmige Medaille 1610 (private Prägung des 19. Jahrhunderts), unsigniert. St. Georg tötet Drachen / Schiff mit schlafendem Christus und zwei Aposteln in stürmischer See. Huszár ( St. Georg) 57. 43,5 mm, 26,44 g. Schöne Patina. Vorzüglich

90,-

2290 2289

2289

2290

2289

Klippenförmige Georgsmedaille o.J. (18. Jahrhundert?). St. Georg tötet den Drachen / Madonna mit Kind. Huszár ( St. Georg) -. 37.5 x 37,5 mm, 17,50 g.

Vorzüglich

250,-

Goldene Georgsmedaille zu 4 1/2 Dukaten o.J. (18. Jahrhundert). Nach rechts reitender St. Georg tötet Drachen / Schiff mit Christus und zwei Aposteln auf bewegter See. Huszár ( St. Georg) vergl. 58. 36 mm, 16,38 g. GOLD. Alte Öse, sehr schön - vorzüglich

750,-

353

www.wag-auktionen.de


2291

2292

Venezuela 2291

Provinz Caracas 1802-1821. Cu 1/4 Real 1817. K.M. 2.

Vorzüglich

100,-

2292

2 Reales 1818. K.M. 6.1.

Vorzüglich

750,-

Republik. Seit 1823. 2 Bolivares 1904. Small O, Large tilt 4. K.M. 23. In US Plastic-Holder PCGS AU53. Schöne Patina. Vorzüglich

500,-

2293 2294

2293

2294

Vereinigte Staaten von Amerika 2294

Zinnmedaille 1783, von Reich. Auf den Frieden von Versailles. Personifikationen von Frieden und Freiheit, hier als England und Amerika, reichen sich die Hände, dazwischen die Schilde von Frankreich, Irland und Gibraltar, zu den Seiten das Bombardement von Mahon und Gibraltar, unter dem Abschnitt Ansicht von Stadt und Hafen / Pax mit Füllhorn und Zweig steht auf besiegtem Krieg, über ihr Fama in Wolken und hervorschauender Sonne, im Hintergrund Meereslandschaft mit Schiffen und unter Beschuss liegender Festung. Slg. Wilmersdörffer -, Eimer 804, BHM 255, MH 1919, Betts 610. Mit Kupferstift. Vorzüglich 42,5 mm.

2295

400,-

2296

2295

Gedenkmünzen. 1/2 Dollar 1935. Hudson N.Y. K.M. 170.

2296

1/2 Dollar 1936. Norfolk Bicentennial. K.M. 184.

Sehr schön - vorzüglich

400,-

Vorzüglich

200,-

Stempelglanz

175,-

Fast Stempelglanz

750,-

2298 2297

Vietnam 2297

Sozialistische Republik. Seit 1945. Probe 50 Xu 1953. K.M. E 3.

Zaire-Belgisch-Kongo 2298

Leopold II. von Belgien 1865-1909. Probe 2 Centimes 1887. Kupfer-Nickel. K.M. Pn 1. 5,02 g.

354

www.wag-auktionen.de


2299

2299

2300 Fast Stempelglanz

750,-

Republik seit 1960. Sovereign 1966, Paris. Brustbild von Erzbischof Makarios nach links / Doppeladler. Friedberg -, GOLD. Vorzüglich - Stempelglanz Schlumberger 2.

500,-

Probe Centime 1887. Kupfer-Nickel. K.M. -. 3,05 g.

Zypern 2300

Medaillen

2301

Eisenbahn 2301

Deutschland. Bronzemedaille 1858, von Kullrich. Auf die Fertigstellung der 1000. Lokomotive bei der Firma Borsig. Die Büsten der Gebrüder Borsig nach rechts / Lokomotive. Döry-Kubinszky 260, Sommer K 25, Slg. Marienburg 4235. 37 mm. Fast Stempelglanz

100,-

2302

2302

Frankreich. Große Silbermedaille 1846, von Hart. Auf die Einweihung der Strecke Brüssel-Paris. Geflügelte weibliche Gestalt hält zwei ovale Medaillons mit den Büsten Leopolds I. von Belgien und Louis Philippe von Frankreich / Die beiden thronenden Stadtgöttinnen, unter dem Abschnitt Eisenbahn. Moyaux 72/115. 73 mm, 208,60 g. Etwas berieben, kl. Randfehler, sehr schön +

300,-

355

www.wag-auktionen.de


2303

Fotografie Allgemein 2303

Silbermedaille o.J., von Prinz. Auszeichnung der Firma Gevaert für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Fotografie. Quadriga mit unbekleidetem Jüngling in Wolken vor strahlender Sonne, im Vordergrund Globus mit Emblem der Original Lederetui mit Goldaufdruck. Mattiert. Prägefrisch Firma Gevaert / Schrift. 60 mm, 83,45 g.

200,-

2304

Gelegenheitsmedaillen 2304

Medaille o.J. (17. Jahrhundert). Hand aus Wolke hält Früchtekorb umgeben von Feldfrüchten / Strahlender Name Gottes über Podest mit Buch und Herz, dahinter Spaten und Sense. Slg. Goppel -. 29 mm, 10,85 g. Schöne Patina. Fast vorzüglich

75,-

2305

Judaica Personen 2305

Oppenheimer, Rosalie, geb. Levin *1824 Berlin, +1911 Braunschweig, Gatttin des Bankiers Albert Oppenheimer. Bronzemedaille 1905, von Elster. Auf ihren 81. Geburtstag. Büste nach links / Ansicht der Villa der Familie Oppenheimer. Mattiert. Kl. Randfehler, kl. Kratzer, vorzüglich 69,5 mm.

356

www.wag-auktionen.de

250,-


2306

Kalender- und Neujahrsmedaillen 2306

Bronzemedaille 1809, von Guillemard. Genius mit Spiegel, dahinter strahlendes Auge Gottes / Dreieck mit römischer Jahreszahl, darum in Kreissegmenten die Namenstage des Jahres. Strothotte 1809-4, Slg. Montenuovo 2362, Vorzüglich + Slg. Julius 3067. 49 mm.

100,-

2307

Kunstmedaillen Unbekannter Künstler 2307

Bronzegussmedaille 1974. Auf die Internationale Ausstellung für Aquaristik in Chorzow / Polen. Kofferfisch von vorn neben Vorzüglich Koralle / Kofferfisch vor Meerespflanzen mit Schrift. 79,5 mm.

75,-

2308

Bosselt, Rudolf 2308

Bronzeplakette 1912. Zu Verlobungen und Hochzeiten. Junges Paar Hände haltend in Landschaft / Eichenbaum zwischen Vorzüglich Schrift. Ohne Gravur. Losse 15. 60 x 38,5 mm.

200,-

357

www.wag-auktionen.de


2309

2309

Bronzemedaille 1910, von Devreese und Bosselt. Auf den französischen Numismatiker und Archäologen Ernest Charles Francois Babelon (*1854 Sarrey, +1924 Paris). Brustbild nach links / Kopf der Pallas Athene mit Speer und Schild. Mattiert. Winz. Flecken, vorzüglich Losse 82, Heidemann 808 (Rs.), Schmidt 53. 64,5 mm.

150,-

2310

Burgeff, Hans Karl 2310

Große einseitige Bronzegussmedaille 1992. Auf die 750-Jahrfeier der Stadt Kleve. Zwei Wanderer vor Stiftskirche und Schwanenburg auf Hügelrücken im Hintergrund, oben am Firmament stilisierte Darstellung vom Neuen Tiergarten, Mit Begleitheft. Gussfrisch Amphitheater, Ceres-Tempel, Weiher und Moritz-Kanal. 225 x 176 mm. Auflage: 100 Stück.

358

www.wag-auktionen.de

175,-


Eberbach, Walther 2311

2311

Eisengussmedaille 1916. Auf Emanuele Filiberto, Herzog von Aosta. Der Tod mit Maschinengewehr / Schrift in Kranz. Vorzüglich Kabinett 5/24. 69 mm.

300,-

2312

2312

Eisengussmedaille 1916. 'Lateinische Bundestreue Trient-Friaul'. Der Tod erwürgt römische Wölfin / Widmung an Baron Vorzüglich Sidney Sonnino. Kabinett 5/14. 69 mm.

300,-

2313

2313

Eisengussmedaille 1916. 'Totengräber Irlands'. Rauchendes Skelett mit Blumenstrauß / Wappen mit Zepter, Putto und Vorzüglich irischer Harfe. Kabinett 5/23. 69 mm.

300,-

359

www.wag-auktionen.de


2314

2314

Eisengussmedaille 1916. 'Der Britenschreck'. Auf Lord Curzon. Skelett vor Industrieanlagen / Sechs Zeilen Schrift. Vorzüglich Kabinett 5/19. 69 mm.

300,-

2315

2315

Eisengussmedaille 1916. Auf den Untergang der SS Lusitania. Der Tod über untergehendem Schiff / Schrift. Kabinett 5/16, Kleiner Fleck, vorzüglich MH 438. 69 mm.

300,-

2316

2316

Eisengussmedaille 1916. 'Die letzte Großmacht'. Auf König Edward von Großbritannien. Skelett über Globus / Sechs Zeilen Vorzüglich Schrift. Kabinett 5 /22. 69 mm.

360

www.wag-auktionen.de

300,-


2317

2317

Eisengussmedaille 1916. 'Englands Gruss an die Neutrale Tubantia'. Skelett vor Schiff / Acht Zeilen Schrift. Kabinett 5/17. Vorzüglich 69 mm.

300,-

2318

2318

Eisengussmedaille 1916. 'Väterchen sorgt für die Seinen'. Auf Zar Nikolaus von Russland. Skelett über flüchtender Vorzüglich Menschenmenge / Vier Zeilen über Sonnenblume. Kabinett 5/15. 69 mm.

300,-

2319

Elkan, Benno 2319

Bronzegussmedaille 1925. Auf den Tod des ersten deutschen Reichspräsidenten, Friedrich Ebert. Kopf nach links / Kl. Randfehler, vorzüglich Bannerträger. Menzel-Severing 255. 64,5 mm.

90,-

361

www.wag-auktionen.de


2320

Gorsemann, Ernst (Moritz)

2320

Bronzegussmedaille 1913. Auf Otto Freiherrn von Manteuffel, geborene von Brandenstein (*1847). Kopf nach rechts / Gussfrisch Wappen der Familie Manteuffel, darüber Eisernes Kreuz. Hamburger Kunsthalle 645. 90,5 mm.

150,-

2321

2321

Bronzegussmedaille 1919. Auf den Chemiker Max Delbrück (*1850 Bergen auf Rügen, +1919 Berlin). Kopf nach links / Sehr schön - vorzüglich Elementsymbol. 88 mm.

362

www.wag-auktionen.de

100,-


2322

2322

Bronzegussmedaille 1926. Auf die deutschen Winter-Kampfspiele. Zwei unbekleidete Ringk채mpfer / Tanne. Weiler 8779 (Vs). 86,5 mm.

Gussfrisch

125,-

Bronzegussmedaille 1927. Auf den 80. Geburtstag von Helene Freifrau von Manteuffel in Krossen. B체ste mit hochgestecktem Haar nach links / Zwei einander zugewandte Wappen zwischen f체nf Zeilen Schrift. Hamburger Kunsthalle Schrift und Umrisse der Wappen vergoldet. Gussfrisch 644. 90,5 mm.

125,-

2323

2323

363

www.wag-auktionen.de


2324

2324

Bronzegussmedaille 1929. Auf den 80. Geburtstag des Bremer B端rgermeisters Hermann Christian Ferdinand Hildebrand (*1849 M端nchen, +1939 Bremen). Kopf nach links / Bremer Wappen mit und ohne Umschrift. Hamburger Kunsthalle 642, Vorz端glich Bremer Kunsthalle 324-1933/1, Bremer Kunsthalle 207/208. 87,5 mm. 2 Varianten.

364

www.wag-auktionen.de

200,-


2325

2325

Bronzegussmedaille 1932. Auf den Tod des deutschen Politikers und Bremer Senators Heinrich Ferdinand Emil Bömers (*1864 Bremen, +1932 Bremen). Kopf nach links / Bremer Schlüssel zwischen Jahreszahlen. 92,5 mm. Kl. Flecken, fast vorzüglich

150,-

2326

2326

Bronzegussmedaille o.J. (um 1932). Auf Oberst Arnold Engelbrechten (*1870). Kopf nach links / Gekröntes Wappen der Familie Engelbrechten. Hamburger Kunsthalle 641, Bremer Kunsthalle 325-1933/2, Bremer Kunsthalle 210/211. 89,5 mm. Vorzüglich

150,-

365

www.wag-auktionen.de


2328 2327

Grosshans, Friedrich 2327

Einseitige Bronzegussmedaille o.J. 'Schicksal'. Unbekleideter Mann mit am Seil h辰ngender Kugel, vor ihm Putte mit Gussfrisch. Schere. 97 mm.

125,-

H端bner, Heinrich 2328

Weimar. Einseitige Bronzegussplakette o.J., Guss Lauchhammer. Storchennest. 162 x 137,5 mm.

Vorz端glich

200,-

Bronzegussteller 1947. Adam und Eva neben von Schlange umwundenem Apfelbaum, dahinter Ziegenbock und Reh, Rand Gr端ne Patina. Gussfrisch verziert mit Darstellung verschiedener Tiere. 220 mm.

200,-

2329

Nuss, Fritz 2329

366

www.wag-auktionen.de


2330

2330

Bronzegussplakette 1948. Widmung der Hohner AG in Trossingen für 25 Jahre treue Dienste, verliehen an 'Karl Fink' (graviert). Büste des Musikinstrumente-Herstellers Matthias Hohner (*1833 Trossingen, +1902) halblinks / Unbekleidete Holzschatulle. Vorzüglich weibliche Person über Widmung. 146 x 104 mm.

100,-

2332

2331

Scharff, Anton 2331

Große einseitige Bronzegussmedaille 1894. Auf Dr. Max Strauss. Büste nach rechts. Loehr 251. 156 mm. Hängemöglichkeit. Kl. Randfehler, kl. Kratzer, vorzüglich

150,-

Luftfahrt 2332

Goldmedaille 1928, unsigniert. Auf die erste Amerikafahrt des LZ 127. Zwei kreuzende Luftschiffe über Meer / Handschlag über Wolken. Randschrift: BAYR. HAUPTMÜNZAMT.985. Kaiser - vergl. 485 (nur Silber). 31 mm, 19,76 g. GOLD. Mattiert. Kleiner Fleck, prägefrisch

1000,-

367

www.wag-auktionen.de


2333

2333

2334

2335

2335

Medicina in nummis Personenmedaillen 2333

Hirschberg, Julius *1843 Potsdam, +1925 Berlin, Deutscher Pathologe und Augenarzt. Bronzeplakette 1913, von Herter. Auf seinen 70. Geburtstag. Büste nach rechts / Weibliche Figur schaut altem, vor ihr sitzendem Mann in die Augen, dahinter Gebäude der Universität Berlin. Slg. Brettauer -, Storer -, Galst / van Alfen I.58. 80 mm x 60 mm. Etui. Prägefrisch

2333

Hirschberg war anfänglich in Berlin der Assistent von Albrecht von Graefe, wo er auch seine Ausbildung machte. In 1869 gründete er seine eigene Klinik für Ophthalmologie. Er erhielt 1879 eine Professur an der Berliner Universität

2334

Kufferath, Edouard *1853, +1909, Mediziner in Brüssel. Einseitige Bronzeplakette o.J. (1909), von Devreese. Der Vorzüglich Mediziner an seinem Schreibtisch, in der Rechten hält er einen Beckenknochen. Storer 1948. 67 x 63 mm.

200,-

150,-

Münchner Medailleure Gies, Ludwig 2335

Ovale Eisengussmedaille 1918. Auf das 250jährige Jubiläum der Firma Merck in Darmstadt. Mann in Lehnstuhl inmitten eines altertümlichen Labors / Weibliche, geflügelte Person in Strahlenkranz vor Industrieanlage. Ernsting 171. Geschwärzt. Vorzüglich 113 x 89,5 mm.

368

www.wag-auktionen.de

200,-


2336

2336

Tragbare einseitige quadratische Silbergussplakette 1926. 'Hotel Deutscher Hof / Otto Lückert / Carneval 1926'. Putto mit großer auf den Boden aufgesetzter Maske, durch deren linkes Auge ein Stab mit zylindergekrönten Kopf gesteckt ist, rechts eine sich im Handspiegel betrachtende Frau. Ernsting vergl. 22 a (nur ein Stück nachweisbar). An Ansteckplakette mit drei Zeilen Schrift. Vorzüglich 38,5 x 36 mm, 11,50 g.

150,-

2337

Goetz, Karl

2337

Bronzegussmedaille 1914. Auf die Grafen von Spee. Die Brustbilder der drei Grafen von Spee fast von vorn über neun Zeilen Schrift / Fliegender Adler mit Lorbeerzweig über Meer und Felsen. Kienast 146, Zetzmann vergl. 6008. 102,5 mm. Gussfrisch

300,-

369

www.wag-auktionen.de


2338

2338

Bronzegussmedaille 1914/1918. Erinnerung an die bayerische Jagdstaffel 34. Zwischen zwei Säulen ruhender Löwe, im Hintergrund hügelige Landschaft mit Kreuzen der gefallenen Helden / Aufzählung der Namen, des Ranges und der Vorzüglich - gussfrisch Lebensdaten der Gefallenen. Kienast 287. 96,5 mm.

2339

2339

2340

350,-

2340

Goldmedaille 1927. Auf den 80. Geburtstag des Reichspräsidenten Paul von Hindenburg. Kopf nach rechts / Adlerschild über zweifach behelmtem Familienwappen. Ohne Münzstättenbuchstabe. Kienast 387. Randschrift: BAYER. GOLD. Winziger Randfehler, fast Stempelglanz HAUPTMÜNZAMT. 0900 f. 36 mm, 22,90 g.

750,-

Medaille 1930. Auf die 400-Jahrfeier der Augsburger Konfession. Brustbilder Melanchthons und Luthers leicht nach links gewandt / Übergabe der Konfession an Kaiser Karl V. Kienast 439, Slg. Whiting 887. 36 mm, 19,90 g. Mattiert. Prägefrisch

150,-

2341

2341

Medaille 1930. Auf den 300. Todestag von Johannes Kepler. Brustbild halblinks / Fünf Zeilen Schrift über von Wolkenkranz, Zirkel und Sternen umgebener Himmelskugel, darum Kranz aus Tierkreiszeichen. Kienast 454. 36 mm, Mattiert. Prägefrisch 19,97 g.

370

www.wag-auktionen.de

150,-


2342

2342

Große Silbermedaille 1932. Auf den 300. Todestag Gustav Adolfs von Schweden. Brustbild halbrechts / Schrift zwischen Mattiert. Prägefrisch strahlendem Gottesauge in Wolken und Reichsapfel. Kienast 473. 60 mm, 59,69 g.

500,-

2343

2343

Große Bronzegussmedaille 1932. Auf den Wahlkampf. Übergroße Person in Wolken betrachtet Straßenkampf zwischen kommunistischen und nationalsozialistischen Anhängern / Eichendorff-Zitat. Kienast 477. 88,5 mm. In dieser Größe selten. Vorzüglich

500,-

2344

2344

Probe zur Goldmedaille 1933. Auf die Wahl Adolf Hitlers zum Reichskanzler. Brustbild nach rechts / Fahnenträger mit Nazibanner und Deutschlandflagge zwischen den Daten 5. März und 12. März 1933. Mit Swastika neben dem Porträt und variierender Vorderseitenumschrift. Kienast - vergl. 483, Colbert/Hyder C 34 Anm. 36 mm, 21,95 g. GOLD. Mattiert. Winziger Fleck, prägefrisch

2344

Colbert und Hyder beschreiben diese Medaille in einer Note zu Nr. 34 ihres Kataloges. Die Umschrift REICHSKANZLER AD HITLER gefiel nicht, da sie einen vorzeitigen Abschied Hitlers in den Ruhestand suggerierte. Die Ausgabe wurde zurückgehalten und die Darstellung der Vorderseite überarbeitet. Die Umschrift wurde geändert und das Hoheitszeichen entfernt.

5000,-

371

www.wag-auktionen.de


2345

2345

Silbermedaille 1933. Auf den Tag von Potsdam. Hitler und Hindenburg stehen einander gegenüber und geben sich die Mattiert. Prägefrisch Hand / Adler mit Hakenkreuz über Garnisonkirche. Kienast 493. 59,5 mm, 60,20 g.

1750,-

2346

2346

Bronzegussmedaille 1935. Zum Tode Hugo Junkers (*1859 Rheydt, +1935 Gautig). Brustbild nach rechts / JunkersGroßverkehrsflugzeug 'G 38' über nach oben blickendem Adler. Kienast 515 a, Kaiser 1112, Button vergl. 300. 73,5 mm. Vorzüglich

2346

Der Flugzeugingenieur Hugo Junkers war der Eigentümer der von ihm gegründeten Junkerswerke in Dessau.

350,-

2347

2347

Bronzegussmedaille 1938. Auf den ersten Nonstop-Flug der 'Condor' von Berlin nach New York und zurück. Flugzeug über Wellen, unten Hakenkreuz / Geflügelter Genius schreibt Namen der Besatzung auf Schrifttafel. Kienast 552. Button -, Mattiert. Vorzüglich Kaiser 1237 (100 mm). 98 mm.

372

www.wag-auktionen.de

350,-


2348

2348

Große Bronzegussmedaille 1941. Auf den Tod des Jagdfliegers Werner Mölders (*1913 Gelsenkirchen, +1941 Breslau). Brustbild in Uniform mit Ritterkreuz von vorn / Adler auf den Trümmern eines sowjetischen Flugzeuges. Kienast 591, Vorzüglich Kaiser 1399, Button 336. 95,5 mm.

400,-

2349

Schwegerle, Hans 2349

2349

Bronzegussmedaille 1912. Auf den Pädagogen Johann Baptist Schubert. Kopf nach links / Unbekleideter Mann mit zwei tanzenden nackten Kindern vor aufgehender, strahlender Sonne. Hasselmann 78. 120,5 mm. Auflage 91 Stück. Vorzüglich

200,-

Von dieser Medaille wurden 91 Stück gegossen.

373

www.wag-auktionen.de


2351

2350

Musiker 2350

2351

Beethoven, Ludwig van *1770 Bonn, +1827 Wien. Einseitige ovale Bronzegussmedaille o.J. Brustbild nach rechts. Hängevorrichtung. Vorzüglich Niggl 273. 224 x 160 mm.

125,-

Benoit, Peter Léonard Leopold *1834 Harlebeke/Westflandern , +1901 Antwerpen, belgischer Komponist. Einseitiges Bronzegussmedaillon o.J., von Dupuis. Kopf nach links, rechts Lyra und Palmzweig. Niggl 315. 195 mm. Hängevorrichtung. Kl. Kratzer, vorzüglich

150,-

2353

2352

2352

2353

Booth, Laura, Pianistin. Einseitige Bronzegussplakette 1905, von Otto Beyer. Die Künstlerin an Flügel sitzend. Niggl 378. Gussfrisch 122,5 x 95 mm.

200,-

Draeseke, Felix August Bernhard *1835 Coburg, +1913 Dresden, Komponist, königlich sächsischer Hofrat. Einseitige Bronzegussplakette o.J. (um 1900), von Paul Sturm. Medaillon mit Kopf nach links, darum sturmbewegtes Meer. Gussfrisch 141 x 106,5 mm.

275,-

374

www.wag-auktionen.de


2354

2354

Liszt, Franz +1811 Raiding/Burgenland, +1886 Bayreuth, ungarisch-deutscher Komponist und Pianist. BronzeHohlplakette o.J., von Schlipf. Der Künstler am Klavier, unten FRANZ LISZT, oben Draperie. Niggl 1171. 284 x 219 mm. In schwarzem Holzrahmen. Mattiert. Vorzüglich

350,-

2355

2356

2355

2356

Mozart, Wolfgang Amadeus *1756 Salzburg, +1791 Wien. Medaille 1821, von Caqué. Brustbild nach links / Schrift. Schöne Patina. Vorzüglich + Niggl 1355. Randschrift: ARGENT. 41,5 mm, 34,02 g.

350,-

Strauss, Dr. Richard +1864 München, +1949 Garmisch Partenkirchen, Komponist und Dirigent. Einseitige Gussfrisch Bronzegussmedaille 1910, von Dasio. Auf Delphin sitzender Orpheus mit Lyra. Niggl vergl. 1966. 67 mm.

125,-

375

www.wag-auktionen.de


2357

2357

Bronzegussmedaille 1953, von Scheibe. Auf das 50jährige Bestehen der GEMA. Kopf nach links / Sitzender Pegasus auf Vorzüglich Wappen. Niggl 1978. 126,5 mm.

125,-

2358

2358

Strauss, Johann (Sohn) *1825 Wien, +1899 Wien, österreichischer Walzer- und Opernkomponist, genannt der 'Walzerkönig'. Medaille 1884, von Jauner. Auf sein 40jähriges Künstlerjubiläum. Büste nach links / Sechs Zeilen Schrift Stempelglanz zwischen gebundenen Lorbeerzweigen. Niggl 1945. 56,5 mm.67,18 g.

150,-

2359

2359

Wagner, Richard *1813 Leipzig, +1883 Venedig. Einseitige Bronzegussplakette 1913, signiert KH. Auf seinen 100. Mattiert. Vorzüglich Geburtstag. Kopf nach links / Schrift. Niggl -. 33 mm, 18,95 g.

376

www.wag-auktionen.de

100,-


2360

2360

Bronzemedaille o.J., von Bazor. Brustbild mit Schal nach links / Unbekleideter Jüngling mit Lyra steht vor strahlender In dieser Größe selten. Vorzüglich Sonne. Niggl 2137 a. 114,5 mm.

250,-

2361

2361

Einseitige Bronzeplakette o.J., von Stiasny. Brustbild nach rechts. Niggl 2241. 91 x 88,5 mm.

Winz. Flecken, vorzüglich

125,-

377

www.wag-auktionen.de


2362

Numismatik Personen 2362

Spiegel, Josef *1901, +1982, Numismatiker, Schwerter Heimatforscher, Direktor des Ruhrtalmuseums. Bronzegussmedaille 1976, von Heiermann. Auf seinen 75. Geburtstag. Spiegel steht zwischen zwei Regalen mit Vorzüglich prähistorischen Fundstücken / Komposition geologischer Funde. Peus 368, Nr. 3670. 113,5 mm.

125,-

2363

Olympische Spiele Sonstiges 2363

Eisengussmedaille 1935. Für hervorragende Leistungen im Rad-Wanderfahren im Jahr der Olympischen Vorbereitungen. Unbekleideter Athlet hält Flagge mit den Olympischen Ringen, in Hintergrund großes Hakenkreuz / Reichsadler mit Winz. Korrosionen, vorzüglich Olympischen Ringen. 116,5 mm.

378

www.wag-auktionen.de

200,-


2365

2364

Personenmedaillen 2364

Beckford, William *1705, +1770, Londoner Politiker. Bronzemedaille 1770, von Kirk. Auf seinen Tod. Brustbild halblinks Vorzüglich - Stempelglanz / Schrift. Eimer 732, Brown 141. 43 mm.

2364

Beckfords Vater war Gouverneur der Kolonie Jamaica.

2365

Bismarck, Otto von *1815, +1898, deutscher Reichskanzler. Bronzemedaille 1887, von Secker. Auf die Reichstagssitzung von 11. Januar. Kopf nach links / Dreiundzwanzig Zeilen Schrift. 42,5 mm, 27,52 g. Vorzüglich - Stempelglanz

2365

125,-

100,-

'Wir haben keine kriegerischen Bedürfnisse, wir gehören zu den – was der alte Fürst Metternich nannte: saturierten Staaten, wir haben keine Bedürfnisse, die wir durch das Schwert erkämpfen könnten' erklärte Bismarck in dieser Rede.

2366

2366

Medaille 1895, von Dürrich und Schäfer. Auf seinem 80. Geburtstag. Kopf nach rechts über Zweig / Reichsadler mit Prachtexemplar. Vorzüglich - Stempelglanz Kleeblattschild. Bennert 469 (Cu). 60 mm, 73,44 g

300,-

2367

2367

Goethe, Johann Wolfgang von *1749 Frankfurt, +1832 Weimar. Goldmedaille 1932, von Theodor Georgii. Kopf nach GOLD. Winziger Randfehler, vorzüglich - prägefrisch rechts / Eichenblatt. Förschner 85 (Ag). 36 mm, 19,63 g.

900,-

379

www.wag-auktionen.de


2372

2369

2368

2370

2371

Leibniz, Gottfried Wilhelm Freiherr von *1646 Leipzig, +1716 Hannover, deutscher Philosoph und Mathematiker. Medaille 1846. Auf seinen 200. Geburtstag. Kopf nach rechts / Weibliche Gestalt legt Kranz auf ein Postament, von dem Schöne Patina. Vorzüglich - Stempelglanz ein Adler auffliegt. Slg. Erbstein 18538. 52,5 mm, 57,80 g.

400,-

Luther, Martin *10.11.1483 Eisleben +18.2.1546 Eisleben. Medaille 1817, von Loos. Auf 300-Jahrfeier der Reformation. Büste nach rechts / Die Büsten von Zwingli und Melanchthon gegenüber. Slg. Whiting 578, Sommer A 192. Prachtexemplar. Polierte Platte. Fast Stempelglanz 39 mm, 17,76 g.

300,-

Mosterts, Carl *1874 Goch, +1926 Lausanne, Nestor der katholischen Jugendseelsorge. Bronzegussplakette 1926, Etui. Vorzüglich von Wiehe. Auf seinen Tod. Brustbild leicht nach links geneigt. 104 x 79 mm.

75,-

2371

Stauss, Emil Georg von *1877 Friedrichstal/Württemberg, +1942 Berlin, Generaldirektor der Deutschen Bank. Einseitige Bronzegussplakette 1924, von Bezner. In vertieftem Rechteck Kopf nach rechts. 251 x 164 mm. Hängevorrichtung. Vorzüglich

150,-

2371

Emil Georg von Stauss war ebenfalls Aufsichtsratvorsitzender der Daimler-Benz-AG, der Lufthansa, von BMW und von der UFA. Er pflegte enge Beziehungen zur NSDAP.

2372

Stephan, Heinrich *1831 Stolp, +1897, Generalpostmeister und Staatssekretär des Reichspostamtes, Reformator des deutschen Postwesens. Medaille 1897. Auf seinen Tod. Brustbild halbrechts / Vier Zeilen Schrift vor Telegrafenmasten, unten Lorbeerzweig mit Posthorn. 40 mm, 25,27 g. Schöne Patina. Kleine Randunebenheit durch Silberpunze, Stempelglanz

2368

2369

2370

380

www.wag-auktionen.de

125,-


2374 2373

2373

2373

Wellington, Arthur Duke of *1769 Dublin, +1852, englischer Feldmarschall, Bevollmächtigter auf dem Wiener Kongress. Bronzemedaille 1813, von Brenet und Mudie. Auf die Überwindung der Pyrenäen durch die englische Armee. Büste Wellingtons nach rechts / Englischer Löwe zerfleischt französischen Adler. Slg. Julius 2722, Eimer 1034, Brown 760, Fast Stempelglanz Wellington 23. 41 mm.

150,-

Kolonien 2374

Goldene Miniatur der China-Denkmünze 1901/1902. Adler tötet Drachen / Gekröntes W. Slg. Grönegreß - vergl. 1372, GOLD. Mit Originalring. Vorzüglich Klenau - vergl. 3107, Nimmergut - vergl. 4387. 16,5 mm, 2,76 g.

500,-

2375

2376

2376

2375

2376

Einseitige Cu Marke o.J. und ohne Wertangabe, der kaiserlichen Deutsch-Ostafrikanischen Post oder des Casinos in Dar Kleine Randfehler, sehr schön es-Salam. Krone über Posthorn. 19 mm.

100,-

Versilberte Bronzemedaille 1907, von Wolff. Auf die deutsche Armee-, Marine- und Kolonialausstellung in Berlin. Brustbild des Kronprinzen Wilhelm von Preußen nach rechts / Sitzende Germania vor Krieger, Seemann und Eingeborenem. Winz. Randfehler, vorzüglich - prägefrisch Slg. Grönegreß - vergl. 1228. 60 mm.

250,-

2377

2377

Medaille 1909, von Mayer und Wilhelm. Ehrenpreis der Landesausstellung in Windhuk. Rinder und Schafe in Landschaft vor Gebirgszug / Wappen des Kaiserreiches an Baum gelehnt. Feingehaltsstempel auf dem Rand 1000 SILBER. Sehr selten. Mattiert, vorzüglich - prägefrisch Slg. Grönegreß 1275. 65 mm, 95,07 g.

1250,-

381

www.wag-auktionen.de


2378

2378

2378

Bronzegussmedaille o.J. (1934), von Goetz. Auf die Inbesitznahme von Togo, Kamerun und Lüderitzland. Brustbild Gustav Mattiert. Vorzüglich Nachtigals halblinks / Adler neben deutscher Handelsflagge. Kienast 506. 73 mm.

600,-

Dr. Gustav Nachtigal wurde 1834 in Eichstedt bei Stendal geboren und starb 1885 auf der Heimreise an Bord des Kreuzers 'Möwe'. Er wurde auf Kap Palmas beigesetzt. Er war Militärarzt, Afrikareisender, Kolonialpionier und ab 1882 deutscher Generalkonsul in Tunis. 1884 erhielt er den Auftrag, die Küstengebiete Westafrikas für das Deutsche Reich zu annektieren. So wurden Togo, Kamerun und Lüderitzland die ersten deutschen Kolonien.

2380

2381 2379

2379

Bronzehohlplakette o.J., von Ruckteschell. Auf General Franz Ritter von Epp (*1868, München, +1946, München). Kopf Vorzüglich nach rechts über Schrift. Slg. Grönegreß -. 120 x 86 mm.

200,-

Erster Weltkrieg Allgemeine Propaganda 2380

Medaille 1914. Stehender Krieger mit Schwert und Schild / Brennender Kandelaber. Zetzmann 2018. 33,5 mm, 18,21 g. Schöne Patina. Polierte Platte. Vorzüglich - Stempelglanz

100,-

Wilhelm II. und seine Verbündeten 2381

Medaille 1915. Brustbild Kaiser Wilhelms II. in Uniform nach rechts / Die Hoheitszeichen Deutschlands, Österreichs und Prachtexemplar. Polierte Platte der Türkei in Kränzen. Zetzmann -. 33 mm, 14,58 g.

382

www.wag-auktionen.de

200,-


2382

2382

2383

Zinkgussmedaille 1916, von König. Auf die Waffenbrüderschaft der Mittelmächte. Die Brustbilder Kaiser Wilhelms II., Franz Josefs von Österreich, Mohammeds V. von der Türkei und Ferdinands I. von Bulgarien nebeneinander nach rechts / Gekreuzte Schwerter, in den Winkeln oben Reichsadler, links Schild mit türkischem Halbmond, rechts bulgarisches Originalöse, sehr schön Wappen, unten österreichischer Adler. Zetzmann -. 30 mm.

75,-

Personenmedaillen 2383

Immelmann, Max *1890 Dresden, +1916 Annay-sur-Calais, Jagdflieger. Medaille o.J. (1916), von Eue. Auf seinen Tod. Winziger Kratzer, fast Stempelglanz Brustbild nach rechts / Adler über Flusslandschaft. Zetzmann 4128. 33 mm, 18,25 g.

2384

2384

150,-

2385

Müller, Georg Alexander von *1854 Chemnitz, deutscher Admiral, befehligte von 1898-1900 den Panzerkreuzer 'Deutschland' in den ostasiatischen Gewässern, Chef des Marinekabinetts. Bronzemedaille 1914. Brustbild von vorn / Kl. Randfehler, vorzüglich Der Kreuzer 'Emden'. Zetzmann 4052 (Ag). 33 mm.

75,-

Drittes Reich 2385

Medaille 1933. Auf Hitlers Ernennung zum Reichskanzler. Brustbilder von Hindenburgs und Hitlers nebeneinander nach Mattiert. Vorzüglich + links / Handschlag über Schrift. Colb./Hyd. 33 (Br.). 36 mm, 21,08 g.

2386

2386

2387

250,-

2387

Medaille 1933, von Weber. Auf die Ernennung zum Reichskanzler. Kopf nach links / Eichenzweig und Swastika. Colb./Hyd. 59 ('white metal'). 49,9 mm, 60,17 g. Im Originaletui der Firma Deschler & Sohn, München. Mattiert. Winziger Kratzer, vorzüglich +

750,-

Medaille 1936. Kampfspiele in Nürnberg. Braunes Steinzeug der Manufaktur Hutschenreuther in Selb, Originaletui. Fabrikfrisch Rand und Spiegel gold. 50 mm.

50,-

383

www.wag-auktionen.de


2388

2388

Porzellanmedaille 1938 der Porzellanmanufaktur Meißen. Verliehen an die vier Delegationen des Münchner Abkommens vom 20.09.1938. Aufsteigender Adler / Die Hoheitszeichen von Deutschland, Italien, Großbritannien und Frankreich. Äußerst selten. Fabrikfrisch Scheuch -. 150 mm.

2389

2391

1500,-

2390

2389

Bernsteinmedaille 1939. Prämie der Studenten-Weltspiele in Wien. Hoheitsadler über Schrift. 67,5 mm.

Fabrikfrisch

400,-

2390

Bernsteinplakette 1940. Auf die Briefmarkenausstellung in Berlin vom 28.-31. März. Zwei Personen in antikem Tempel. Fabrikfrisch 65 x 45,5 mm.

400,-

Bernsteinmedaille o.J. Ehrengabe des Königsberger Oberbürgermeisters Dr. Will an die indische Hockeymannschaft. Fabrikfrisch Gekrönter preußischer Adler über Wappen. 65 x 50 mm.

750,-

2391

2391

Die indische Nationalmannschaft hatte bei den Olympischen Spielen 1936 die Goldmedaille gewonnen und besuchte auf der Rückreise die Stadt Königsberg, wo ihr diese Bernsteinmedaille übergeben wurde.

384

www.wag-auktionen.de


WESTFÄLISCHE AUKTIONSGESELLSCHAFT für Münzen und Medaillen Udo Gans · Heinz-Günther Hild oHG

Unsere 73. Auktion findet zum Jahresende 2015 statt. Geeignete Einlieferungen nehmen wir ab sofort entgegen.

Münzenhandlung UDO GANS Nordring 22 59821 Arnsberg Tel. (0 29 31) 20 42 Fax (0 29 31) 2 12 84

Soester Münzcabinett HEINZ-GÜNTHER HILD Niederbergheimer Str. 11a 59494 Soest Tel. (0 29 21) 22 11 Fax (0 29 21) 1 75 38

E-mail: udo.gans@wag-auktionen.de

E-mail: hild@soester-muenzcabinett.de

Sie finden uns im Internet unter: www.wag-auktionen.de E-mail: info@wag-auktionen.de www.wag-auktionen.de