Issuu on Google+

TuS Rheinland Dremmen

TUS HEIMSPIEL KICKER Kreispokalsieger2010: TuSRhld. Dremmen

Heute zu Gast: FC Bergheim 2000

b u l C i sk r ! l ! o e n d d h o a -P t in fb s a as mp k u G ka L r zu nd e a D l in e Rh

1.FC Wassenberg/Orsbeck

2.

Nr. 6 - Saison 2013/14 - 12.Spieltag - 10.11.13 Mehr Infos: www.rheinland-dremmen.de


Seite 2


Landesliga nur Zwischenstation für Bergheim Mit dem FC Bergheim 2000 kommt ein Aufsteiger in die Rheinlandkampfbahn. Diesen Verein kann man aber nicht als „normalen“ Aufsteiger sehen, dann dazu sind die finanziellen Mittel des Vereins anderen Vereinen der Liga gegenüber einige Stufen voraus. Dies liegt unter anderem daran, dass man mit Lukas Podolski einen prominenten Förderer hat. Nicht nur das Stadion hat er mitfinanziert. Auch die Mannschaft hat ganz anderes Potential, als es der Kader des TuS hergibt. Die Verhältnisse sind sehr unausgeglichen. Während der TuS Spieler aus der Bezirksliga oder Kreisliga verpflichtete, konnte der Aufsteiger Spieler der U19 des 1.FC Köln, Viktoria Köln usw. holen. Eine absolute Topverpflichtung war Nouredine Zaanani, den man hier in der Ecke noch vom FC Wegberg/Beeck bestens kennt. Der erzielte in sechs Spielen bereits neun Tore und dürfte der TuS-Defensive schon alleine das Leben schwer machen. Doch insgesamt v e r f ü g t Bergheim über eine ganz starke Mannschaft, die

den Durchmarsch in die Mittelrheinliga anpeilt. Durch die Schwächen der Mitfavoriten Hertha Wa l h e i m u n d Vichttal konnte sich Bergheim 2000 nun schon ganz oben festsetzen. Doch auch Bergheim ist verwundbar. Nach der Auftaktniederlage gegen Vichttal folgten sieben Siege in Folge, bevor man gegen Schlusslicht Armina Eilendorf nur mit einem 1:1 begnügen musste. Bei einem w e i t e r e n Abstiegskandidat en Lindenthal/Hohenlind gewann Bergheim danach nur knapp mit 2:1 und am letzten Wochendende gab es erneut nur ein Unentschieden für den hohen Favoriten. Die Hoffnung des TuS ist, dass Bergheim aktuell eine kleine Schwächephase durchmacht, die man ausnutzen will.

Seite 3


Seite 4


Die Landesliga-Situation:

D e r l e t z t e S p i e l t a g 9. Spieltag 03.11.2013 ------------------------------------------------------FC Bergheim 2000 - Westw. Aachen 2:2 Burgw./Bergstein - Arm. Eilendorf ausg. SV Breinig - VfL Vichttal ausg. Rhen. Richterich - FC Niederau 1:0 SF Düren - Hertha Walheim 3:5 SV Rott - Germ. Teveren 3:1 SV Eilendorf - Germ.Lich/Steinstraß 5:0 Lindenthal/Hohenl. - Rhld. Dremmen 2:2

Platz 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16.

D e r a k t u e l l e S p i e l t a g 10. Spieltag 10.11.2013 ------------------------------------------------------Lich/Steinstraß - Lindenthal/Hohenlind Hertha Walheim - SV Rott Rhld. Dremmen - FC Bergheim 2000 Westw. Aachen - Burg./Bergstein FC Niederau - SV Breinig VfL Vichttal - SV Eilendorf Germ. Teveren - Rhen. Richterich Arm. Eilendorf - SF Düren

Spiele FC Bergheim 2000 11 SV Eilendorf 11 Hertha Walheim 11 FC Niederau 11 SV Rott 11 VfL Vichttal 10 Westwacht Aachen 10 Germ.Lich/Steinstraß 10 Rhenania Richterich 11 Sportfreunde Düren 11 Germ.Burgw./Bergstein 10 SV Breinig 9 Lindenthal/Hohenlind 11 Germania Teveren 9 TuS Rhld. Dremmen 11 Arminia Eilendorf 9

Punkte 26 25 23 20 18 17 15 14 13 13 12 11 10 9 7 2

Tore 25 : 9 34 : 15 29 : 15 22 : 21 27 : 20 28 : 15 16 : 13 20 : 19 13 : 25 15 : 30 19 : 20 12 : 11 15 : 24 14 : 20 14 : 26 6 : 26

Diff. 16 19 14 1 7 13 3 1 -12 -15 -1 1 -9 -6 -12 -20

Heizung - Sanitär - Solartechnik Hügelstraße 14 52525 Heinsberg

Telefon 0 24 52/93 13 34 Telefax 0 24 52/93 17 02

Internet: www.esser-haustechnik.de Seite 5


Seite 6


Statistik des TUS I TOR

NR

Spiele

Tore

Ein

Aus

Gelb

Pierre Schmitz

1

Carlo Claßen

21

11

Mohammed Abdullah

12

1

Serhat Coroz

17

11

4

2

Mirco Dreßler

10

11

2

2

Pascal Friedrich

8

11

Emre Karaman

5

2

1

Ahmet Özdal

20

6

1

3

Yannik Plum

22

7

1

1

1

Robert Pütz

7

9

1

2

Visar Behrami

18

11

4

4

1

Okan Cil

11

8

1

3

1

2

Klaus Dohmen

8

10

1

1

4

1

Lucas Geugis

15

10

1

5

Stefan Jörling

13

11

2

2

2

2

Sascha Schopphoven

14

11

2

1

3

Max Eylmanns

23

8

2

3

1

Sascha Hennig

19

2

1

Taner Öztürk

9

1

1

Nurhak Yagicibulut

16

9

7

2

1

G/R

Rot

2

ABWEHR 1 1 2

1 4

1

MITTELFELD 1

ANGRIFF 2

Status nach dem 11. Spieltag

Die Saisonstatistik des TuS Rhld. Dremmen 2013/2014 : Gesamt Spiele Tabellenplatz Punkte Tore Tordifferenz Siege Unentschieden Niederlagen höchste Siege höchste Niederl. aktuelle Serie Die letzten Spiele:

Heim

11 15. 7 14 : 26 - 12 1 4 5

Auswärts

5 5 15. 9. 1 6 6 : 14 8 : 12 -8 -4 0 1 1 3 4 2 2:0 in Breinig 0:4 in Rott 2 Spiele ohne Sieg / 1 Remis U-N-S-U-N-N-U-N-U-N-N

Seite 7


Der weiteste Weg lohnt sich ......... kommen Sie an die „Dürener Automeile“, Rudolf-Diesel-Str. 15, 52351 Düren, direkt an der B56 Richtung Euskirchen! Bei uns finden Sie, was Sie suchen! Wirklich .... fast alles! ·FIAT PKW und Transporter, Alfa Romeo, LANCIA ·Neu- und Gebrauchtfahrzeuge, Jahreswagen ·Auswahl unter ständig mehr als 200 Fahrzeugen ·Finanzierung / Leasing zu Dauer-Sonderkonditionen ·Eintausch auch größerer / höherwertiger Fahrzeuge ·......... und ein freundliches Mitarbeiter Team !

AUTO CONEN GMBH, Tel. 02421-9537-0 info@fiat-conen.de www.fiat-conen.de Seite 8


Wir stellen vor: FC Bergheim 2000

T ra ine r: D a nie l Z illk e n Tor D a nie l G re m m Ke v in Kra us

Trainer:

A lt e r 24 22

N r. S pie le T o re 22 1 8

E ing. A us g. G e lb

G/ R

Rot

A bwe hr M a rk us A re ndt S v e n Krie ge r T im G re m lit za Y a nnic Int v e n N iha t E rdo ga n M a rv in S t e ige r T o bia s B e rg

A lt e r 28

N r. S pie le T o re 4 3 5 6

E ing. A us g. G e lb

G/ R

Rot

M it t e lf e ld / A ngrif f B a s t i We rns c he id M a rio C a nnizza ro B e nny N igge m a nn M a rc o P o do ls k i J o ha nne s We nning Ke v in P a t o G ius e ppe S pit a li C iha t A k in N o ure dine Z a a na ni E lya s id Z a a na ni Ă– zgĂźr C a m ura lio glu R a c hid E c k e rt F a bio S pit a li Is a m a il Uzun

A lt e r 23 33 25 20 23 23

E ing. A us g. G e lb

G/ R

Rot

23

26 36 26 26 18

Daniel Zillken Seite 9

13 2 3 18

8 1 3 7

N r. S pie le T o re 16 8 21 1 17 4 3 20 6 11 8 2 1 1 8 7 1 27 15 9 7 12 14

7 1 8 5 3 0

7 5 3 1


Spieler-Steckbriefe Geboren am:

15.11.1976

im Verein seit:

01.08.2009

Familienstand

ledig

Beruf Interessen/Hobbys: persönliche Ziele Lieblingsverein ( e ) Lieblingsposition frühere Vereine:

Germania Teveren SV Scherpenseel FSV Geilenkirchen

Rückennummer 10 schw. Verletzung: Mirco Dreßler

Stärken

Abwehr / Sturm

Schwächen

keine Vielseitig

sportliche Ziele

Telefon (0 24 52) 96 01 00 Telefax (024 52) 96 01 02

Seite 10


Landesliga-Torjäger:

Pl. Name 1. Putzier, Heinz 2. Makki, Ali 3. Wirtz, Patrick Simons, Andreas 5. Strauch, Michael 6. Zaanani, Noureddine Iljazovic, Avdo Ndombele, Nathan 9. Er, Hasan Betzer, Thomas 11. Steltzner, Jannis Keller, Alexander Camuralioglou, Özgur die weiteren TuS Spieler 15. Coroz, Serhat 33. Dreßler, Mirco Eylmanns, Max 65. Dohmen, Klaus Pütz, Robert

Verein Tore Hertha Walheim 12 Germ.Lich/Steinstraß 11 VfL Vichttal 10 SV Eilendorf 10 Germ. Burgwart 9 FC Bergheim 2000 7 SV Rott 7 SV Eilendorf 7 SV Rott 6 SF Düren 6 FC Niederau 5 Westwacht Aachen 5 FC Bergheim 2000 5 in der Torschützenliste: 4 Jörling, Stefan je 2 Schopphoven, Sascha je 2 1 1

Seite 11


Gerbergasse 5 52511 Geilenkirchen

Ă–ffnungszeiten: Montags-Freitags 09:30 - 18:30 Uhr Samstags 09:30 - 14:30 Uhr

Tel. 02451 - 48 666 53 Fax. 02451 - 48 666 54

Seite 12


PRESSEBERICHTE

der heutigen Gegner von letzter Woche

Borussia Lindenthal/Hohenlind - Rheinland Dremmen 2:2 (0:1) Dremmen fehlen wenige Sekunden zum Auswärtssieg TuS Rheinland kassiert in der Fußball-Landesliga trotz 2:0Führung noch den Ausgleich Der TuS ließ in sprichwörtlich allerletzter Sekunde zwei Punkte im Kölner Stadtteil liegen und kassierte trotz einer zwischenzeitlichen Zwei-Tore-Führung in der Nachspielzeit der zweiten Hälfte noch den Ausgleich zum 2:2 (90.+4). Die Tore für die Dremmener erzielten Sascha Schopphoven (43.) und Serhat Coroz (66.). Der TuS Rheinland hatte bis dahin das Spiel gegen den Tabellennachbarn fest im Griff, und die drei ganz wichtigen Zähler im Abstiegskampf schienen sicher. „Doch dann bekommen wir das 1:2 zu schnell rein“, befand Trainer Stefan Horstmannshoff. Bereits in der ersten Hälfte hatte Dremmens Mirko Dreßler viel Pech, als er einmal nur die Latte traf (15.) und ein anderes Mal der Schlussmann der Gastgeber hervorragend gegen ihn parierte (30.). Auch nach dem

Anschlusstreffer durch Matthias Werm (72.) stand der eingewechselte Max Eylmanns kurz davor, die Zwei-Tore-Führung wieder herzustellen. Doch der Schiedsrichter entschied, dass der Ball in dieser Szene die Linie nicht mit vollem Durchmesser überquert hatte (83.). Trainer Horstmannshoff wollte sich bei einer Beurteilung dieser brenzligen Situation lieber zurückhalten. „Meine Spieler sagen, dass der Ball drin war, aber ich konnte das aus meiner Position nicht einschätzen.“ Die Überlegenheit auf dem Spielfeld konnte man wieder einmal nicht in einen entsprechenden Vorsprung ummünzen, was spät noch bestraft wurde. Anstatt die Situation Sekunden vor dem Abpfiff zu klären, wurde ein Fehlpass in der Vorwärtsbewegung produziert, und Kai Euler auf Seiten der Hausherren fasste sich ein Herz. Sein Schuss kam abgefälscht auf den Kasten von Carlo Claßen und prallte vom Innenpfosten ins Tor. Aufgrund der Tabellensituation war das ganz bitter für Dremmen, denn mit einem Auswärtssieg hätte man mit Lindenthal-Hohenlind und vorerst auch mit Teveren, das aber noch ein Spiel weniger ausgetragen hat, gleichgezogen. Quelle: Heinsberger Zeitung vom 04.11.13

FC Bergheim 2000 - Westwacht Aachen 2:2 (1:2) Mit letztem Aufgebot zum unerwarteten Punktgewinn „Den Punkt hatten wir so nicht auf der Rechnung – zumal das unser letztes Aufgebot war“, freute sich Westwachts Trainer Frank Küntzeler nach dem Achtungserfolg beim Ligaprimus. Nach drei Minuten brachte Keller die Aachener mit einem direkt verwandelten Freistoß „spektakulär“ in Führung. Danach drängte zwar das Top-Team Bergheim – doch die Westwacht hielt dicht: „Wir standen tief, haben kaum Raum gelassen und als Kollektiv perfekt verteidigt“, lobte Küntzeler. So brauchte der

Gastgeber einen Sonntagsschuss von Camuralio-glu, um auszugleichen (33.) – Ametowu konterte mit der erneuten Westwacht-Führung (38.). Zu Beginn der zweiten Hälfte stürmte zunächst der Tabellenführer: Wenning glich erneut aus (47.). Bergheim kam zwar zu weiteren Gelegenheiten – doch die Westwacht ließ sich nicht unterkriegen und erarbeitete sich ab der 70. Minute echte Top-Chancen: Bresser (65., 73.) und Schmidt (62., 82.), der mit seinem zweiten Versuch nur am Pfosten scheiterte, vergaben die Sensation. Bericht aus der AC-Zeitung vom 04.11.13

Seite 13


Kreisliga-Torjäger:

Pl. Name Verein 1. Richter, Danny VfJ Ratheim 2. Gippert, Maurice Conc. Haaren Freck, Patrick VfJ Ratheim Reinartz, Stefan FC Rand./Porselen 5. Schubert, Holger FC Rand./Porselen Sendtke, Michael SC Myhl 1920 Ernst, Markus VfJ Ratheim 8. Rutkowski, Michael TuS Rhld. Dremmen II Regn, Sven FC Rand./Porselen Hauch, Benjamin SV Waldf./Bocket II 11. Laufens, Pascal RW Braunsrath Cüppers, Christian Waldenrath/Straeten 13. Peters, Shawn Eintracht Kempen die weiteren TuS Spieler in der Torschützenliste: 21. Abdullah, Mohammed Behrami, Visar Hasani, Armend 35. Hünschemeyer, Hasani, Seijdiu 59. Yilmaz, Knoben, Scheffer, Hennig, Haletzki Yagicibulut, Özdal

Seite 14

Tore 13 9 9 9 7 7 7 6 6 6 5 5 4 je je je je

3 2 1 1


2. Mannschaft - Kreisliga B - Gruppe 2 Der aktuelle Spieltag 10. Spieltag Schafhausen II - Rander./Porselen Rhld. Dremmen -Wassenberg/Orsbeck Vikt. Kleingladbach - Waldfeucht/Bocket II Waldenrath/Straeten - Heinsberg/Lieck II Der letzte Spieltag: 9. Spieltag ------------------------------------------------------1.FC Heinsberg/Lieck II - RW Braunsrath Waldf./Bocket / Waldenr./Straeten ausg. Wassenb./Orsbeck - Vikt.Kleingladbach FC Rand./Porselen - TuS II Conc. Haaren - VfJ Ratheim SC Wegberg II - SC Myhl Union Schafhausen II Eintr. Kempen

Platz 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14.

VfJ Ratheim Rhld. Dremmen II FC Rander./Porselen Union Schafhausen II 1.FC Wassenb./Orsbeck

Concordia Haaren SC Myhl 1920 SC Wegberg II Waldenrath/Straeten 1.FC Heinsberg/Lieck II

Rot-Weiß Braunsrath SV Waldfeucht/Bocket II

Eintracht Kempen Viktoria Kleingladbach

RW Braunsrath - SC Wegberg II SC Myhl - Concordia Haaren VfJ Ratheim - Eintracht Kempen

Der nächste Spieltag: 11. Spieltag ------------------------------------------------------1.FC Heinsberg/Lieck II - Vik. Kleingladbach Rhld. Dremmen II - Un. Schafhausen II Wassenberg/Orsbeck - Wadlf./Bocket II R a n d e r a t h / Po r s e l e n - V f J R a t h e i m E i n t r. K e m p e n - S C M y h l Concordia Haaren - RW Braunsrath S C We g b e r g I I - Wa l d e n r. / S t r a e t e n

Spiele 9 9 9 9 9 9 9 9 8 9 9 7 8 9

Nach dem ersten Topspiel am letzten Wochenende gegen Randerath/Porselen w a r t e t m i t d e m 1 . F C Wassenberg/Orsbeck heute der zweite schwere Gegner innerhalb einer Woche auf die Zweite Mannschaft. Mit dem bisherigen Saisonverlauf kann das Trainerduo Michael Küsters und Daniel Haletzki trotz der Niederlage in Randerath/Porselen und der verloren Tabellenführung mehr als zufrieden sein. Die Angst, was mit dem Abstieg zu tun haben zu können, kann man schon nach einem Drittel der Saison abhaken. Vielmehr setzt man sich das Ziel bis zur

Punkte 23 21 20 20 14 12 12 12 11 10 7 6 4 3

Tore 10 43 25 12 11 32 7 16 18 14 24 24 24 15 27 11 19 20 16 24 15 15 16 12 11 26 37 10 :

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

Diff. 33 13 21 9 4 0 -9 -16 -1 -8 0 -4 -15 -27

Winterpause weiter oben dran zu bleiben. Die kommenden Gegner haben es aber in sich und nun wird sich zeigen, wie stark der TuS wirklich ist. Mit dem Spiel gegen RaPo letzte Woche haben die schweren Aufgaben anfgefangen. Wassenberg/Orsbeck ist das zweite Team aus dem Top 5, bevor mit Ratheim und Schafhausen in den kommenden Wochen noch die anderen Teams aus der Spitzengruppe die Gegner sind. Personell wird es nun schwer, da mit Daniel Haletzki (nach Gelb/Rot) und Torwart Andre Randerath (Rot) zwei Spieler ausfallen.

Seite 15


Kreisliga B - unser heutiger Gegner: 1.FC Wassenberg/Orsbeck I m Vo r j a h r s p i e l t e d e r 1 . F C Wassenberg/Orsbeck noch bis zum Ende um den Aufstieg in die A-Liga mit. Zwei Spieltag vor Saisonende war man sogar Tabellenführer und hatte die besten Chancen den Aufstieg aus eigener Kraft zu schaffen. Die letzten beiden Spiele musste man gegen den Vorletzten und Letzten bestreiten. Gegen Würm/Lindern reichte es am vorletzten Spieltag aber nur zu einem 2:2 Unentschieden, womit man die Tabellenführung am Vorletzten Spieltag an den späteren Aufsteiger Karken abgeben musste. Daran änderte auch der Sieg im letzten

Meisterschaftsspiel dann nichts mehr. Dennoch war man in Wassenberg/Orsbeck zufrieden. 14 von 24 Spielen konnte man gewinnen. 25 von damals 55 Toren erzielte Sascha Hennig, der vor dieser Saison zum TuS kam. Diesen Verlust konnte der 1.FC bislang noch nicht kompensieren. Entsprechend hat man bislang auch nichts mit der Spitzengruppe zu tun und hat sich im Tabellenmittelfeld festgesetzt. Damit ist man aber nicht zufrieden in Orsbeck. Man hofft darauf mal eine kleine Serie zu starten um damit wieder in die Spitzengruppe zurückkehren zu können.

Seite 16


Das nächste Spiel: Sonntag, 17.11.2013 TuS I - Germ.Lich/Steinstraß

Der Ausblick auf das nächste Spiel ist diesmal keine Vorschau auf ein Auswärtsspiel, denn gegen Germania Lich/Steinstraß steht das zweite Heimspiel in Folge für den TuS auf dem Programm. Nach den zwei Abstiegen in Folge waren auch vor der letzten Saison die Meinungen da, dass Germania Lich/Steinstraß in der Bezirksliga eine schwere Saison erwarten wird. Finanzielle Probleme wurden dem Team unterstellt, was aber anscheinend nur Gerüchte waren. Anders kann man sich die starke Leistung in den letzten 1 1/2 Jahren kaum erklären. Den Aufstieg aus der

Bezirksliga schaffte man im Vorjahr am letzten Spieltag. Doch der Auftakt in die Landesliga-Saison war noch stärker, als die letzte Bezirksliga-Saison. Torreich war es beim 5:2 gegen Armina Eilendorf. Ansonsten machte man es eher knapp. Gegen Hertha Walheim lag man 0:6 zurück und kam noch auf 4:6 heran, was zeigt, wie stark das Team ist. Allerdings verlor man auch gegen Rott und in Düren, was man nach dem guten Saisonauftakt so nicht erwartet hatte. Doch solche Schwankungen sind für einen Aufsteiger normal, hoffentlich auch in Dremmen......

Seite 17


Sie möchten in diesem Heft IHRE Werbung sehen ?? Sprechen Sie uns an und wir werden uns darum kümmern !! Zum einen unterstützen Sie damit den Verein und zum anderen erreichen Sie dadurch den ein oder anderen Kunden eher. Bei Interesse schicken Sie eine Mail an: volkerpalmen@gmx.de oder sprechen Sie die Leute aus dem Vorstand an !! Liebe Leser, die in diesem Heftchen werbenden Firmen unterstützen den Verein und ermöglichen, dass dieses Heft erscheinen kann. Bitte unterstützen Sie die Firmen und berücksichtigen diese bei Ihren zukünftigen Einkäufen. Vielen Dank !! Seite 18


Seite 19


So sieht es in der Landesliga aus Die Tabelle zieht sich immer weiter auseinander. An der Tabellenspitze haben sich mit dem FC Bergheim, dem SV Eilendorf und Hertha Walheim drei Teams festgesetzt. Den Sprung in die Spitzengruppe erhofft sich noch der VfL Vichttal, der mit einem Spiel weniger aktuell nur auf Platz sechs steht, aber vom Potential her durchaus oben mitspielen kann. Dies dürfte Niederau und Rott eigentlich nicht, dennoch stehen beide auf den Plätzen vier und fünf und halten noch Kontakt zu dem Spitzenplätzen. Ebenfalls noch hinter den Erwartungen liegt Westwacht Aachen und der SV Breinig. Breinig kann bei zwei Spielen weniger aber noch aufholen. Die größte Enttäuschung ist bislang aber Germania Teveren. Mit hohen Erwartungen in die Saison gegangen und von vielen als Aufstiegsfavorit gehandelt steht das Team nach dem elften Spieltag mit gerade einmal neun Punkten auf einem

Abstiegsplatz. Wie Breinig hat auch Teveren erst neun Spiele ausgetragen und somit teilweise zwei Spiele weniger als die Konkurrenz, aber das man diese zwei Spiele gewinnt und damit ins Mittelfeld vorrückt, dürfte nach dem bisherigen Saisonverlauf nicht selbstverständlich sein. Germania Lich/Steinstraß kommt nach den letzten Spielen immer mehr in die Regionen, wo man das Team erwartet hätte. Dort befinden sich mit Lindenthal/Hohenlind, Arminia Eilendorf und dem TuS drei Teams, die man auch vor der Saison unten erwartet hatte. Bis auf Eilendorf haben aber alle noch Kontakt zum Mittelfeld und somit alle Chancen auf den Klassenerhalt. Besonders dann, wenn die Sportfreunde Düren, bei denen es aktuell drunter und drüber geht mit 8 Abmeldungen in den letzten drei Wochen, in der Rückrunde noch weitere Spieler verlieren.

Seite 20


Jugendabteilung Ergebnisse (letzte 2 Wochen) D at um

Jgd.

Spiel

Erg.

Termine (nächste 2 Wochen) D at um Jgd.

Spiel

18.10. E Würm/Lindern 2 - TuS 2

1 : 15

16.11.

18.10. D

2 : 11

16.11. C Bauchem - TuS

19.10. F Kempen - TuS

4:7

16.11. B Wegberg - TuS

19.10. G Oberbruch - TuS

15 : 2

16.11. A TuS - Immendorf

19.10. E TuS - Bauchem

2 : 10

22.11. E Kleingladbach 2 - TuS 2

20.10. C TuS - Gillrath

9:0

22.11. A Teveren 2 - TuS

29.10. D TuS - Rasensport Tetz

4:0

23.11. C Effeld - TuS

02.11. B Kleingladbach - TuS

4:6

23.11. E TuS - Kleingladbach

02.11. D TuS - Wegberg/Beeck 2

0:1

23.11. B Helpenstein - TuS

02.11. A TuS - Bauchem

2:2

29.11. E Haaren - TuS

02.11. D Kleingladbach - TuS 2

4:2

30.11. E TuS 2 - Gillrath 2

Tüddern/Süst./Schalbr. - TuS

Kirchhoven - TuS

05.11. D TuS - Kirchhoven

*

30.11. B TuS - Wassenberg/Orsbeck

05.11. C

*

30.11. A

Tüddern/Süst./Schalbr. - TuS

TuS - Tüddern/Süst./Schalbr.

01.12. C TuS - Geilenkirchen

* Ergebnis lag bei Druckbeginn noch nicht vor

Seite 21

Erg.


Statistik des TUS II Trainer: Michael Küsters / Daniel Haletzki TOR Randerath, Andre

Spiele

Tore

Eingew.

Ausgew. Gelb

9

G/R

Rot

1

1

Kraus, Mike Gärtner, Alexander

2

2

ABWEHR Hünschemeyer, Daniel

9

2

2

Knoben, Andreas

3

1

3

2

Murlowski, Christof Said, Munnir

6

Scheffer, Christian

2

1

2

Seijdiu, Seijdi

9

2

2

Vieira, Danny

8

Yilmaz, Cagri

5

Plum, Yannik

1

Özdal, Ahmet

2

1

9

1

3 2

1

2

1

2

MITTELFELD Haletzki, Daniel

1

2

1

Herfs, Leif Körfer, Simon

4

2

Mans, Daniel

6

Öksuz, Burak

8

4

1

Simeunovic, Timo

9

1

4

Karaman, Emre

3

1

Abdullah, Mohammed

3

3

Rutkowski, Michael

5

6

Togridis, Georgios

3

Öztürk, Taner

1

Hennig, Sascha

4

1

Yagicibulut, Nurhak

2

1

Behrami, Visar

1

3

Hasani, Armend

1

2

1

2

2 1

ANGRIFF 3 2 1 1 2

Status nach dem 9. Spieltag

Die Saisonstatistik des TuS Rhld. Dremmen 2013/2014 : Gesamt Spiele Tabellenplatz Punkte Tore Tordifferenz Siege Unentschieden Niederlagen höchste Siege höchste Niederl.

9 2. 21 25 : 12 + 13 7 0 2

Heim

Auswärts

4 4 2. 4. 12 9 13 : 8 12 : 4 +8 +5 4 3 0 0 2 0 7:0 in Kleingladbach 1:3 in Haaren und Randerath/Porselen

Seite 22


Öffnungszeiten: täglich 12.00 - 14.30 Uhr sowie 17.00 - 22.00 Uhr Dienstags nur nachmittags von 17.00 - 22.00 Uhr

Lieferzeiten täglich: von 17.00 - 22.00 Uhr Sebastianusstrasse 5 52525 Heinsberg-Dremmen

Impressum: Gestaltung und Inhalt: Volker Palmen http://www.vdp.de.ms

TuS I

Vorschau nächste Termine:

Nächstes Auswärtsspiel: Sonntag, 01.12.13 - 14:30 Uhr VfL Vichttal

Nächstes Auswärtsspiel: Sonntag, 01.12.13 - 14:30 Uhr VfJ Ratheim

Nächstes Heimspiel: Sonntag, 17.11.13 - 14:30 Uhr Germania Lich/Steinstraß

Nächstes Heimspiel: Sonntag, 17.11.13 - 12:30 Uhr FC Union Schafhausen II

Seite 23

TuS II


• Nutzfahrzeug-Auf und Innenausbauten • Fahrzeugkomponenten • • • •

und Nutzfahrzeugsysteme aller Art Transportkühlung, PKW-Klimaanlagen, Campingklima, Standheizungen Kühlfahrzeuge und Kühlanhänger Ladekrane, Ladebordwände, Kipper Camping- und Freizeitzubehör

……………… GUTSCHEIN - COUPON

Gegen Vorlage dieses Coupons erhalten Sie einen PKW-Klimaservice für 134a Anlagen für 19,09 €

……………… Seite 24


Stadionheft TuS - FC Bergheim 2000