Issuu on Google+

TuS Rheinland Dremmen

TUS HEIMSPIEL KICKER Kreispokalsieger2010: TuSRhld. Dremmen

Heute zu Gast: Sportfreunde D端ren

SV Waldfeucht/Bocket II

2.

Nr. 3 - Saison 2013/14 - 6.Spieltag - 29.09.13 Mehr Infos: www.rheinland-dremmen.de


Seite 2


TuS peilt den ersten Heimsieg an In den ersten beiden Heimspielen ging der TuS jeweils als Verlierer vom Platz. Mit Hertha Wa l h e i m u n d Westwacht Aachen (aktuell Platz eins und vier in der Tabelle) hatte man allerdings a u c h z w e i Spitzenteams zu Gast, wo man gegen verlieren kann. Gegen die Sportfreunde Düren sieht das anders aus. Die Dürener wurden in der vergangenen Saison als Aufsteiger zu den Geheimfavoriten gezählt, was das Team aber nicht bestätigen konnte. Am Ende landete der Neuling im Mittelfeld. Anders sieht es auch in dieser Saison nicht aus. Entsprechend gilt für den TuS nun umso mehr einen Heimsieg zu landen. Düren kann b i s l a n g e i n e ausgeglichene Bilanz aufweisen. Zwei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen gab es bisher. Mit dem Sieg am letzten Wochenende setzte man sich erst einmal von den Abstiegsrängen ab und hat

nun sieben Punkte auf dem Konto. Alle sieben Punkte holte das Team allerdings zu Hause. Auswärts präsentierte man sich bislang sehr harmlos. Kein erzielter Treffer und zwei Niederlagen. Der TuS wollte in Burgwart/Bergstein den ersten Dreier holen, musste am Ende aber froh sein, überhaupt einen Punkt mit nach Hause gebracht zu haben. Die Nichtabstiegsplätze sind damit aber weiter in Reichweite, allerdings muss nun der erste Sieg her um mal einen größeren Sprung zu machen. Mit einem Sieg würde man zudem bis auf zwei Punkte an Düren heran kommen. In Burgwart/Bergstein kassierte das Team aber erneut zwei Gegentore. Elf Gegentore in fünf Spielen sind zu viel. Gegen Düren sollte nun erst einmal hinten dicht gemacht werden. Düren hat mit Thomas Betzer und Ferhat Celik aber zwei Offensivkräfte, die für Wirbel sorgen können. Sollte man in der Defensive mal sicher stehen, stehen die Chancen auf den ersten Erfolg recht gut.

Seite 3


Seite 4


Die Landesliga-Situation:

D e r l e t z t e S p i e l t a g 5. Spieltag 22.09.2013 ------------------------------------------------------FC Bergheim - Germ. Teveren 2:0 Germ.Burgwart - Rhld. Dremmen 2:2 Westw. Aachen - Lich/Steinstraß 0:0 Arm. Eilendorf - VfL Vichttal 0:2 Rhen. Richterich - SV Breinig 0:2 SV Rott - SV Eilendorf 1:2 SF Düren - Lindenth./Hohenlind 2:0 Hertha Walheim - FC Niederau 4:0

Platz 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16.

D e r a k t u e l l e S p i e l t a g 6. Spieltag 29.09.2013 ------------------------------------------------------Germ.Lich/Steinstraß - Germ.Burgw./Bergst. G e r m . Te v e r e n - H e r t h a Wa l h e i m Rhld. Dremmen - SF Düren SV Eilendorf- Rhen. Richterich SV Breinig - FC Bergheim FC Niederau - Arm. Eilendorf VfL Vichttal - Westw. Aachen Lindenth./Hohenlind - SV Rott

Spiele Hertha Walheim 5 FC Bergheim 2000 5 SV Breinig 5 Westwacht Aachen 5 SV Eilendorf 4 Germ.Lich/Steinstraß 5 VfL Vichttal 5 Sportfreunde Düren 5 Germania Teveren 5 Lindenthal/Hohenlind 5 Rhenania Richterich 5 FC Niederau 5 SV Rott 5 Germ.Burgw./Bergstein 4 TuS Rhld. Dremmen 5 Arminia Eilendorf 5

Punkte 13 12 11 10 9 8 8 7 6 6 6 5 3 2 2 1

Tore 19 : 8 14 : 5 10 : 2 8 : 3 11 : 4 12 : 9 8 : 5 6 : 7 8 : 10 7 : 10 3 : 8 5 : 12 9 : 13 3 : 8 5 : 11 4 : 17

Diff. 11 9 8 5 7 3 3 -1 -2 -3 -5 -7 -4 -5 -6 -13

Heizung - Sanitär - Solartechnik Hügelstraße 14 52525 Heinsberg

Telefon 0 24 52/93 13 34 Telefax 0 24 52/93 17 02

Internet: www.esser-haustechnik.de Seite 5


Seite 6


Statistik des TUS I TOR

NR

Pierre Schmitz

1

Carlo Claßen

21

Spiele

Tore

Ein

Aus

Gelb

G/R

Rot

5

ABWEHR Mohammed Abdullah

12

Serhat Coroz

17

5

Mirco Dreßler

10

5

1

Pascal Friedrich

8

5

2

Emre Karaman

5

1

1

Ahmet Özdal

20

3

1

Yannik Plum

22

1

1

Robert Pütz

7

5

Visar Behrami

18

5

Okan Cil

11

4

Klaus Dohmen

8

4

Lucas Geugis

15

4

Stefan Jörling

13

5

1

Sascha Schopphoven

14

5

1

Niklas Wessels

4

1

2

1

2

1

1

2

1

2

1

1

1

2

MITTELFELD

1

2 1 2 1

ANGRIFF Max Eylmanns

23

4

1

Sascha Hennig

19

2

1

Taner Öztürk

9

Nurhak Yagicibulut

16

5

4

2

1

1

Status nach dem 5. Spieltag

Die Saisonstatistik des TuS Rhld. Dremmen 2013/2014 : Gesamt Spiele Tabellenplatz Punkte Tore Tordifferenz Siege Unentschieden Niederlagen höchste Siege höchste Niederl. aktuelle Serie Die letzten Spiele:

Heim

5 15. 2 5 : 11 -6 0 2 3

Auswärts

2 3 9. 16. 2 0 4:6 1:5 -4 -2 0 0 2 0 1 2 KEINE 1:3 in Teveren & gg. Walheim 5 Spiele ohne Sieg / 1 Unentschieden U-N-U-N-N

Seite 7


Der weiteste Weg lohnt sich ......... kommen Sie an die „Dürener Automeile“, Rudolf-Diesel-Str. 15, 52351 Düren, direkt an der B56 Richtung Euskirchen! Bei uns finden Sie, was Sie suchen! Wirklich .... fast alles! ·FIAT PKW und Transporter, Alfa Romeo, LANCIA ·Neu- und Gebrauchtfahrzeuge, Jahreswagen ·Auswahl unter ständig mehr als 200 Fahrzeugen ·Finanzierung / Leasing zu Dauer-Sonderkonditionen ·Eintausch auch größerer / höherwertiger Fahrzeuge ·......... und ein freundliches Mitarbeiter Team !

AUTO CONEN GMBH, Tel. 02421-9537-0 info@fiat-conen.de www.fiat-conen.de Seite 8


Wir stellen vor: Sportfreunde Düren

T ra ine r: D irk Kris c he r Tor D e nnis D üre n Ingo H e idbüs c he l C hris t ia n N e um a nn A bwe hr H e rm a nn A lt e rgo t t Ka rim D ia n P a t ric J e s k e J e ns J o e k e n Ka i M uc ha A li P a rla r F lo ria n Wo yde

A lt e r 30 19 A lt e r 23 24 25 22 19 27

N r. S pie le T o re E ing. A us g. G e lb 5

G/ R

Rot

N r. S pie le T o re E ing. A us g. G e lb 2 1 1 1 1 5 2 3 2 1 5 2 1

G/ R

Rot

G/ R

Rot

5

1

1

Trainer:

Dirk Krischer

M it t e lf e ld / A ngrif f Samed A kso y C hris t ia n B ö hm e D a v id B rie m Ke v in D a bo C ha m a Ka ira A ndre a s Kro nbe rg F lo ria n Ue rlic hs V ik t o r We rne r M a rc Wo lle rs he im Ke v in Z a nde r T ho m a s B e t ze r F e rha t C e lik T im o F a ß be nde r D e nnis G iro n Ö zgur T a nk o P a t ric k v a n Lünninc k

A lt e r 23 26 25 20 23 22 30 23 23 27 26 20 27 20

Seite 9

N r. S pie le T o re E ing. A us g. G e lb 1 4 3 3 4 3 3 3 5 5 5 1

1

1 3

1

1 1

1

2

3 1 1

1

1

2 2

2

2 1

1

1

1


Spieler-Steckbriefe Geboren am:

07.03.1979

im Verein seit:

01.08.2002

Familienstand

verheiratet

Beruf

Physiotherapeut

Interessen/Hobbys: persönliche Ziele Lieblingsverein ( e ) Lieblingsposition frühere Vereine:

Germania Lich/Steinstr. Concordia Birgelen

Rückennummer 7 schw. Verletzung: Robert Pütz

Stärken

Innenverteidiger

Schwächen

Kopfball

sportliche Ziele

Telefon (0 24 52) 96 01 00 Telefax (024 52) 96 01 02

Seite 10


Landesliga-Torjäger:

Pl. Name 1. Makki, Ali 2. Putzier, Heinz 3. Simons, Andreas Collubry, Nicolas Zaanani, Noureddine 6. Keller, Alexander Wermeester, Timo Capellmann, Nick Camuralioglou, Özgur 10. Iljazovic, Avdo Souren, Björn Cebici, Emrah Zeimetz, Thomas die weiteren TuS Spieler 24. Jörling, Stefan Pütz, Robert Schopphoven, Sascha Dohmen, Klaus Eylmanns, Max

Verein Tore Germ.Lich/Steinstraß 7 Hertha Walheim 6 SV Eilendorf 4 Hertha Walheim 4 FC Bergheim 2000 4 Westwacht Aachen 3 SV Rott 3 Hertha Walheim 3 FC Bergheim 2000 3 SV Rott 2 Germania Teveren 2 Germ. Burgwart 2 Lindenthal/Hohenlind 2 in der Torschützenliste: 1 1 1 1 1

Seite 11


Gerbergasse 5 52511 Geilenkirchen

Ă–ffnungszeiten: Montags-Freitags 09:30 - 18:30 Uhr Samstags 09:30 - 14:30 Uhr

Tel. 02451 - 48 666 53 Fax. 02451 - 48 666 54

Seite 12


PRESSEBERICHTE

der heutigen Gegner von letzter Woche

Germania Burgwart/Bergstein - Rheinland Dremmen 2:2 (1:1) Der TuS bleibt sieglos. Das 1:1, nach einer halben Stunde erreicht, hielt bis in die Schlussminuten. Dann wurde es turbulent. Max Eylmanns hatte kurz nach Spielbeginn schon die große Möglichkeit, der Partie seinen Stempel aufzudrücken. Aus gut vier Metern gelang es dem Stürmer aber freistehend nicht, den Ball im Tor unterzubringen (2.). Die Gastgeber jedoch nutzten ihre Chance besser. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld von Dremmen schaltete Bergstein-Brandenberg blitzschnell um. Michael Strauch bediente Yusuf Duman, der das 1:0 anbrachte (15.). Das Dremmener Team von Trainer Stefan Horstmannshoff ließ sich jedoch nicht entmutigen. Klaus Dohmen konnte einen Freistoß aus 25 Metern zum Ausgleich nutzen (28.).

Nach dem Seitenwechsel waren die Dremmener dann spielbestimmend. Aber vorne fehlte häufig die nötige Durchschlagskraft. Alleine auf den Torwart zulaufend verlor Okan Cil die Nerven und versuchte querzulegen, anstatt es selbst zu versuchen (62.). In der nächsten Szene verhinderte nur noch der gegnerische Verteidiger auf der Linie, dass Max Eylmanns zur Führung traf (65.). Wenn man selbst die Chancen nicht nutzt, schlägt es meistens im eigenen Tor ein. Kurz vor Abpfiff musste Schlussmann Carlo Claßen einen Sonntagsschuss aus 30 Metern von Dominik Klepgen aus seinem Netz holen (89.). Alles sah nach einer Niederlage aus. Doch der TuS steckte nicht auf. Yagicibulut setzte sich auf außen durch und Eylmanns machte noch sein Tor (90.). „Wir haben heute wieder zu wenig mitgenommen“, so Stefan Horstmannshoff. „Unser Ziel war es, aus diesem und dem nächsten Spiel vier Punkte zu holen.“ Die Vorgabe für nächste Woche ist also klar. Quelle: Heinsberger Zeitung vom 23.09.13

SF Düren - Borussia Lindenthal/Hohenlind 2:0 (1:0) Die Sportfreunde mit zehn Besser machte es der rechte Außenspieler dann aber Spielern zum Sieg in der 39. Minute, als er in einer ähnlichen Szene Mit einem wichtigen und verdienten 2:0 der Sportfreunde über den TuS Lindenthal/Hohenlind holten sich die Mannen von Trainer Dirk Krischer drei Punkte, die sie erst einmal durchatmen lassen. „Ich bin auch heute sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft. Wir haben wenig zugelassen, weil wir diszipliniert in der Defensive gestanden haben und insgesamt nach vorne hatten wir auch die besseren Möglichkeiten“, zog Krischer ein positives Fazit. Insgesamt waren die Kölner optisch leicht feldüberlegen und hatten mehr Ballbesitz, nach vorne waren die Kölner aber doch wenig durchschlagskräftig und stellten die gute Dürener Abwehr an diesem Tag nur vor kleinere Problemen. Da aber auch die Sportfreunde nicht alles nach vorne warfen, gab es wenig wirklich hochkarätige Torchancen. Eine davon hätte allerdings in der 14. Minute die Führung für die Freunde bringen müssen, doch Dennis Giron schoss völlig freistehend aus fünf Metern Keeper Rottländer an, so dass das Leder an die Latte sprang.

nach einer Hereingabe von Briem und Weiterleitung von Uerlichs das Leder aus kurzer Distanz zum 1:0 über die Linie drückte. Dummerweise (für Giron) war der Unparteiische an diesem Tag etwas kleinlich und zeigte dem Torschützen, der bereits wegen Meckerns Gelb gesehen hatte und zusätzlich nochmal ermahnt worden war, wegen „Vergehens gegenüber der Eckfahne“ und anschließender erneuter Meckerei statt der Ampelkarte glatt Rot. Doch die Dürener hielten nach der Pause dem größer werdenden Druck der Kölner stand, die das Tor von Dennis Düren selten in Gefahr brachten. Lediglich in der 71. Minute sah es nach dem Ausgleich aus, als sich ein Kopfball von Maiwald ins Netz senkte, doch hier entschied der Schiedsrichter auf vorheriges Aufstützen des Schützen. Am Ende reichte dann den Sportfreunden ein sehr schön vorgetragener Konter über Betzer und Mucha, an dessen Ende der kurz vorher eingewechselte Böhme mit einem Rechtsschuss das 2:0 markierte (85.).

Bericht aus der DN-Zeitung vom 23.09.13

Seite 13


Kreisliga-Torj辰ger:

Pl. Name 1. Reinartz, Stefan 2. Richter, Danny Rutkowski, Michael 4. Welzbacher, Rene Schubert, Holger Regn, Sven Gippert, Maurice 8. Wolters, Dominik Zaunbrecher, Marius Feller, Richard Thesling, Alexander Cr端tzen, Daniel Krekels, Philipp die weiteren TuS Spieler 17. H端nschemeyer, Daniel Scheffer, Christian Abdullah, Mohammed Yilmaz, Cagri

Verein Tore FC Rand./Porselen 7 VfJ Ratheim 6 TuS Rhld. Dremmen II 6 Conc. Haaren 4 FC Rand./Porselen 4 FC Rand./Porselen 4 Conc. Haaren 4 Waldfeucht/Bocket II 2 Un. Schafhausen II 2 SC Wegberg II 2 FC Rand./Porselen 2 Vikt. Kleingladbach 2 Waldfeucht/Bocket II 2 in der Torsch端tzenliste: 1 1 1 1

Seite 14


2. Mannschaft - Kreisliga B - Gruppe 2 Der aktuelle Spieltag 4. Spieltag Schafhausen II - Kleingladbach Dremmen II - Waldfeucht/Bocket II Rand./Porselen - Heinsberg/Lieck II K e m p e n W e g b e r g I I Der letzte Spieltag: 3. Spieltag ------------------------------------------------------Heinsberg/Lieck II - Kempen 3;1 Waldf./Bocket II - Rand./Porselen 1;4 Wa s s e n b . / O r s b e c k - M y h l 1 ; 2 Kleingladbach - Dremmen 0;7 Waldenr./Straeten - Schafhausen II 1;1 Braunsrath - Ratheim 2;2 Wegberg II - Haaren 3;2

Platz 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14.

FC Rander./Porselen Rhld. Dremmen II Concordia Haaren SC Wegberg II VfJ Ratheim 1.FC Wassenb./Orsbeck SV Waldfeucht/Bocket II

SC Myhl 1920 1.FC Heinsberg/Lieck II Viktoria Kleingladbach

Rot-Weiß Braunsrath Union Schafhausen II Waldenrath/Straeten Eintracht Kempen

Haaren - Wassenb./Orsbeck M y h l B r a u n s r a t h R a t h e i m - Wa l d e n r a t h / S t r a e t e n

Der nächste Spieltag: 5. Spieltag ------------------------------------------------------Wegberg II - Rand./Porselen 0:5 Heinsberg/Lieck II - Dremmen Waldf./Bocket II - Schafhausen II Wassenb./Orsbeck - Braunsrath Kleingladbach - Ratheim Wa l d e n r a t h / S t r a e t e n - M y h l H a a r e n K e m p e n

Spiele 4 3 4 4 3 3 2 2 3 3 3 3 3 2

Was für eine Bilanz nach drei Spielen für die zweite Mannschaft. Drei Siege und eine Torausbeute von 11:1. Damit hätte im Vorfeld kaum einer gerechnet, zumal man starke Gegner hatte. Nun hat man sich aber schnell oben festgesetzt und nun gilt es in den kommenden Spielen nachzulegen. Schon am heutigen Sonntag kann man gegen Waldfeucht/Bocket II zeigen, dass die ersten drei Spiele keine Überraschung waren. Der Sieg zum Auftakt in Braunsrath konnte noch als glücklich bezeichnet werden. Gegen Waldenrath/Straeten drehte man einen

Punkte 12 9 6 6 5 4 3 3 3 3 2 2 1 0

Tore 20 : 3 11 : 1 12 : 9 8 : 12 10 : 5 6 : 6 6 : 5 3 : 7 5 : 10 4 : 15 3 : 4 3 : 5 3 : 8 2 : 6

Diff. 17 10 3 -4 5 0 1 -4 -5 -11 -1 -2 -5 -4

Rückstand noch in einen Sieg um und zeigte kämpferisch eine ganz starke Leistung. Gegen Kleingladbach dann am letzten Wochenende eine Glanzleistung beim 7:0 Kantersieg. Alleine fünf Tore steuerte Michael Rutkowski zum Erfolg bei, der damit einmal mehr zeigte, wie wichtig er für die Mannschaft ist und wie kaltschnäuzig er sich vor dem Tor p r ä s e n t i e r t . Wa l d f e u c h t / B o c k e t , Heinsberg/Lieck und SC Wegberg heißen die kommenden Gegner. Ohne diesen zu nahe treten zu wollen, aber mit der Leistung der letzten Wochen ist auch hier die optimal Ausbeute möglich.

Seite 15


Kreisliga B - unser heutiger Gegner: SV Waldfeucht/Bocket II Im letzten Heimspiel der Vorsaison war Waldfeucht/Bocket im Dremmener Stadion die klar bessere Mannschaft und gewann damals klar mit 4:0. In dieser Saison will man sich nicht noch einmal so präsentieren. Der Gast i s t s c h w e r einzuschätzen. Kurz vor Saisonbeginn musste man Trainer Andre Jöris zum Ligakonkurrenten Concordia Haaren ziehen lassen. Damit stand das Team nur vier Wochen vor Saisonbeginn ohne Trainer dar. Viele hatten das Team, auch aufgrund einiger

Abgänge, dann auch als Abstiegskandidat gehandelt. Doch im ersten Saisonspiel überraschte Bocket beim klaren 5:1 Erfolg über Concordia Haaren. Damit hat man dem Ex-Trainer wohl deutlich gezeigt, was man von seiner Entscheidung hält. Wi e B o c k e t n u n einzuschätzen ist, kann man noch nicht sagen. Im zweiten Spiel unterlag das Team Randerath/Porselen mit 1:4, wobei RaPo aktuell wohl die mit Abstand beste Mannschaft der Liga ist.

Seite 16


Das nächste Auswärtsspiel: Sonntag, 06.10.2013 SV Rott - TuS I

Im vierten Auswärtsspiel wartet auf den TuS ein weiterer Gegner, der auf Augenhöhe anzusehen ist. Rott musste den Verlust von Torjäger Milijkovic verkraften und scheint diesen Verlust noch nicht kompensiert zu haben. Aktuell hat Rott nur drei Punkte aus fünf Spielen eingefahren. Nur einen Zähler mehr also als der TuS. Somit nach den beiden Auswärtsspielen in Eilendorf und Burgwart/Bergstein die nächste Möglichkeit zu einem Auswärtssieg. Damit würde man dann an Rott vorbeiziehen können. Den einzigen Sieg verzeichnete Rott allerdings zu Hause. Mit Avdo

Iljazovic hat man immer noch einen excellenten Torjäger in seinen Reihen, den man ausschalten muss. Im Vorjahr kassierte der TuS in beiden Spielen gegen Rott vier Tore. Die Hälfte erzielte Milijkovic, den man damals nie ausschalten konnte. Da kann man froh sein, dass dieser Spieler nun nicht mehr für Rott aufläuft. Insgesamt sind aber beide Teams nicht mehr mit denen aus der Vorsaison zu vergleichen, dafür haben beide zu viele Änderungen vollzogen. Mit den gezeigten Leistungen der letzten Auswärtsspiele sollte aber auch in Rott was zu holen sein.

Seite 17


Sie möchten in diesem Heft IHRE Werbung sehen ?? Sprechen Sie uns an und wir werden uns darum kümmern !! Zum einen unterstützen Sie damit den Verein und zum anderen erreichen Sie dadurch den ein oder anderen Kunden eher. Bei Interesse schicken Sie eine Mail an: volkerpalmen@gmx.de oder sprechen Sie die Leute aus dem Vorstand an !! Liebe Leser, die in diesem Heftchen werbenden Firmen unterstützen den Verein und ermöglichen, dass dieses Heft erscheinen kann. Bitte unterstützen Sie die Firmen und berücksichtigen diese bei Ihren zukünftigen Einkäufen. Vielen Dank !! Seite 18


Seite 19


So sieht es in der Landesliga aus Nach fünf Spieltagen geht die Tabelle so langsam auseinander und es setzen sich Teams sowohl oben wie auch unten ab. Auf den ersten beiden Plätzen gibt es keine Überraschung. Sowohl Hertha Walheim wie auch der FC Bergheim wurden schon vor der Saison zu den Favoriten gezählt und beide bestätigen dies mit 13 bzw. 12 Punkten. Auch dahinter sind mit Breinig und Westwacht Aachen zwei Team, die man im Vorfeld vorne erwartet hatte. Noch weit unter den Erwartungen zurück ist Germania Teveren, die schon sieben Punkte Rückstand auf Walheim haben und damit nur im Mittelfeld

zu finden sind. Ebenso wie Vichttal, die das zweite Team sind, was hinter den Erwartungen blieb. Im Tabellenkeller finden sich Rott, Burgwart/Bergstein, Arminia Eilendorf und der TuS wieder. Alle vier wurden dort auch vor der Saison erwartet. Die Überraschungsmannschaft bislang ist Germania Lich/Steinstraß, die aktuell auf Platz sechs stehen und in fast allen Spielen gute Leistungen zeigten. In den direkten Duellen wird sich in den kommenden Wochen nun zeigen, welche Teams sich oben halten können und welche sich von unten etwas absetzen können.

Seite 20


Jugendabteilung Ergebnisse (letzte 2 Wochen) D at um

Jgd.

Spiel

Erg.

14.09. F TuS - Waldf./Bocket

1:2

14.09. E TuS 2 - Geilenkirchen 2

3 : 11

14.09. G Oberbruch - TuS

ausg.

14.09.

TuS - Schwanenberg

0 : 14

14.09. C Immendorf - TuS

0 : 11

14.09. A TuS - Schafhausen 2

5:2

14.09. B Birgden/Langbr. - TuS

ausg.

21.09. F Effeld - TuS

3:9

21.09. E Rhld. Übach 2 - TuS

5:1

21.09. D Braunsrath 2 - TuS 2

4:0

21.09. D TuS -Braunsrath

17 : 0

21.09. E SG Süsterseel - TuS

6 : 12

21.09. B TuS - Erkelenz 2

2:6

22.09. A Gillrath - TuS

4:4

22.09.

0:3

Lövenich/Katzen - TuS

D at um Jgd.

Spiel

3:3

14.09. D Haaren 2 - TuS

Termine (nächste 2 Wochen)

* Ergebnis lag bei Druckbeginn noch nicht vor

Seite 21

Erg.


Statistik des TUS II Trainer: Michael Küsters / Daniel Haletzki TOR Randerath, Andre

Spiele

Tore

Eingew.

Ausgew. Gelb

G/R

Rot

3

Kraus, Mike Gärtner, Alexander ABWEHR Hünschemeyer, Daniel

3

1

1

Knoben, Andreas

2

1

2

1

2

Murlowski, Christof Said, Munnir

2

Scheffer, Christian

2

Seijdiu, Seijdi

3

Vieira, Danny

3

Yilmaz, Cagri

3

Plum, Yannik

1

2 1

1

1

MITTELFELD Haletzki, Daniel

3

1

1

Herfs, Leif Körfer, Simon

2

1

1

Mans, Daniel

1

1

Öksuz, Burak

3

1

Simeunovic, Timo

3

1

Karaman, Emre

1

Abdullah, Mohammed

1

1

Rutkowski, Michael

2

6

Togridis, Georgios

1

ANGRIFF

Wiefels, Sascha

Status nach dem 3 Spieltag

Die Saisonstatistik des TuS Rhld. Dremmen 2013/2014 : Gesamt Spiele Tabellenplatz Punkte Tore Tordifferenz Siege Unentschieden Niederlagen höchste Siege höchste Niederl. aktuelle Serie Die letzten Spiele:

Heim

3 2. 9 11 : 1 + 10 3 0 0

Auswärts

1 1 2. 4. 6 3 8:0 3:1 +2 +8 2 1 0 0 0 0 7:0 in Kleingladbach keine 3 Spiele ohne Niederlage - 3 Siege S-S-S

Seite 22


Öffnungszeiten: täglich 12.00 - 14.30 Uhr sowie 17.00 - 22.00 Uhr Dienstags nur nachmittags von 17.00 - 22.00 Uhr

Lieferzeiten täglich: von 17.00 - 22.00 Uhr Sebastianusstrasse 5 52525 Heinsberg-Dremmen

Impressum: Gestaltung und Inhalt: Volker Palmen http://www.vdp.de.ms

TuS I

Vorschau nächste Termine:

Nächstes Auswärtsspiel: Sonntag,06.10.13 - 15:00 Uhr SV Rott

N ä c h s t e s Au swä r t s s p i e l : Sonntag, 06.10.13 - 12:45 Uhr 1.FC Heinsberg/Lieck

Nächstes Heimspiel: Sonntag, 13.10.13 - 15:00 Uhr Rhenania Richterich

Nächstes Heimspiel: Sonntag, 13.10.13 - 1300 Uhr SC Wegberg II evtl. schon am 02.10. um 19 Uhr !! stand bei Druckbeginn nicht fest.

Seite 23

TuS II


• Nutzfahrzeug-Auf und Innenausbauten • Fahrzeugkomponenten • • • •

und Nutzfahrzeugsysteme aller Art Transportkühlung, PKW-Klimaanlagen, Campingklima, Standheizungen Kühlfahrzeuge und Kühlanhänger Ladekrane, Ladebordwände, Kipper Camping- und Freizeitzubehör

……………… GUTSCHEIN - COUPON

Gegen Vorlage dieses Coupons erhalten Sie einen PKW-Klimaservice für 134a Anlagen für 19,09 €

……………… Seite 24


Stadionheft TuS - Sportfreunde Düren