Issuu on Google+

TuS Rheinland Dremmen

TUS HEIMSPIEL KICKER Heute zu Gast: SV Eilendorf

Kreispokalsieger2010: TuSRhld. Dremmen

TuS - Union W端rm/Lindern II

2.

Nr. 14 - Saison 2012/13 - 27.Spieltag - 12.05.13 Mehr Infos: www.rheinland-dremmen.de


Seite 2


Kann Eilendorf Platz 2 über die Ziellinie retten ? Als Aufsteiger startete der SV Eilendorf in die Saison. Dass der Durchmarsch möglich wäre, hätte wohl keiner erwartet und auch keiner in Erwägung gezogen. Doch der SV spielte eine überragende Hinrunde, war lange Zeit Erster und musste diese Tabellenführung erst am 12. Spieltag abgeben, weil man gegen den TuS mit 2:4 verlor. Daran erinnert man sich beim TuS natürlich nur all zu gerne. Ob ein erneutes Erfolgserlebnis möglich ist wird sich am Sonntag zeigen. Eilendorf hat in der Rückrunde nicht mehr so konstant gespielt wie noch in der Hinrunde. Elf Siege in der Hinrunde folgten nur noch vier weitere im bisherigen Verlauf der Rückrunde. Dadurch hat man den Kontakt zu Tabellenführer Nierfeld verloren, die sechs Punkte Vorsprung haben vor Eilendorf. Von den letzten vier Spielen hat Eilendorf nur noch eines

gewonnen. Der Vorsprung vor dem Dritten Vichttal beträgt nur noch zwei Punkte, was das Team nun unter Druck setzt, zumal Vichttal einen Lauf hat. Doch selbst wenn der SV noch von Vichttal überholt wird, könnte man auf eine gute Saison zurück blicken. Am Ende wird v e r m u t l i c h mindestens Platz drei stehen bei aktuell acht Punkten Vorsprung auf Platz vier. Der TuS hat neun Punkte weniger als Eilendorf, aber in den letzten Wochen auch mit Personalproblemen zu kämpfen. Am letzten Wochenende konnten erstmals nach vielen Wochen wieder drei Ersatzspieler aufgeboten werden. Klaus Dohmen steht wieder zur Verfügung ebenso wie Emre Karaman. Mit Dohmen wurde in der letzten Woche übrigens genauso für die kommende Saison verlängert wie mit Max Eylmanns, Robert Pütz und Mirco Dreßler. Damit steht neben der sportlichen Qualifikation auch sonst einem weiteren Landesligajahr nichts mehr im Wege.

Seite 3


Seite 4


Statistik des TUS I TOR

NR

Spiele

Tore

Ein

Aus

Gelb

Nils Brandt

1

21

1

1

Markus Zimmermanns

24

4

1

Hakan Ersoy

2

3

1

Jochen Dautzenberg

3

18

2

1

3

Mirco Dreßler

10

20

1

12

3

1

Kai Jöris

5

20

4

7

4

7

Manuel Memenga

13

22

1

1

5

Robert Pütz

19

23

3

Serhat Cubukcuoglu

20

11

7

1

1 2

G/R

Rot

ABWEHR

Igor Fomin

16.ST

3 1

1

1

1

5.ST

1

1

2.ST

6

7

MITTELFELD Klaus Dohmen

6

6

Marcel Boymanns

7

21

Pascal Thora

8

22

13

Danny Richter

10

11

5

3

2

3

Oskar Tkacz

12

23

3

1

9

5

Serhat Coroz

14

15

1

2

1

Pascal Friedrich

16

16

1

2

5

Mohammed Abdullah

18

12

7

4

1

Emre Karaman

22

11

3

6

5

Taner Öztürk

23

2

2

1

1 1

2

Daniel Haletzki

5.ST

ANGRIFF Kevin Rapp

9

23

6

Max Eylmanns

11

9

2

Michael Rutkowski

1

2

7

1

1

1

1

Status nach dem 26. Spieltag

Die Saisonstatistik des TuS Rhld. Dremmen 2012/2013 : Gesamt Spiele Tabellenplatz Punkte Tore Tordifferenz Siege Unentschieden Niederlagen höchste Siege höchste Niederl. aktuelle Serie

Heim

Auswärts

24 13 11 5. 2. 11. 12 39 27 15 : 28 41 : 45 26 : 17 -4 +9 - 13 12 4 8 0 4 3 7 8 2 4:1 gg. Lindenthal und in Dürwiß 0 : 3 in Stotzheim, Teveren und Nierfeld 1 Spiel ohne Sieg / 1 Niederlage

Seite 5


Seite 6


Die Landesliga-Situation:

D e r l e t z t e S p i e l t a g 26. Spieltag 05.05.2013 ------------------------------------------------------Jugendsport Wenau - Rhen.Richterich 0:4 S V E i l e n d o r f - V f L Vi c h t t a l 0 : 0 SV Breinig - Germ.Burgwart/Bergstein 2:3 Westwacht Aachen - Germ. Teveren 4:0 SV Nierfeld - Alem. Mariadorf 7:1 SV Rott - Rhld. Dremmen 4:1 SV Stotzheim - Bor.Lindenthal/Hohenl. 1:0 Germania Dürwiß - SF Düren 2:0

Platz 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16.

D e r a k t u e l l e S p i e l t a g 27. Spieltag 12.05.2013 ------------------------------------------------------Germ.Burgwart/Bergstein - Westw. Aachen Rhen. Richterich - SV Breinig VfL Vichttal - Jugendsport Wenau Rhld. Dremmen - SV Eilendorf S F D ü r e n S V R o t t SV Stotzheim - Germania Dürwiß Alem. Mariadorf - Bor.Lindenthal/Hohenl. G e r m a n i a Te v e r e n - S V N i e r f e l d

Spiele SV SW Nierfeld 24 SV Eilendorf 24 VfL Vichttal 24 Germania Teveren 24 TuS Rhld. Dremmen 24 Lindenthal/Hohenlind 25 Westwacht Aachen 24 SV Rott 24 Germ.Burgw./Bergstein 23 Sportfreunde Düren 24 SV SW Stotzheim 25 Rhenania Richterich 24 SV Breinig 24 Alemannia Mariadorf 23 Germania Dürwiß 24 Jugendsport Wenau 24

Punkte 54 48 46 40 39 38 37 37 35 32 28 28 26 23 20 10

Tore 68 : 24 47 : 28 52 : 25 42 : 36 41 : 45 35 : 33 48 : 33 54 : 44 35 : 38 32 : 38 29 : 33 33 : 45 35 : 37 36 : 56 46 : 59 21 : 80

Diff. 44 19 27 6 -4 2 15 10 -3 -6 -4 -12 -2 -20 -13 -59

Heizung - Sanitär - Solartechnik Hügelstraße 14 52525 Heinsberg

Telefon 0 24 52/93 13 34 Telefax 0 24 52/93 17 02

Internet: www.esser-haustechnik.de Seite 7


FAN-KOLLEKTION DES TUS RHLD. DREMMEN

Ab sofort können erwerben. Ob Taschen. All diese den Vereinsfarben Schauen Sie dazu weitere erhalten:

Sie die Fan-Kollektion des TuS Trainingsanzüge, T-Shirts, Jacken, Dinge können Sie über den TuS in mit dem Vereinslogo bestellen. auch auf die Homepage um Informationen und Preise zu www.rheinland-dremmen.de

Seite 8


Wir stellen vor: SV Eilendorf

Trainer:

Achim Rodtheut

T ra ine r: A c him R o dt he ut Tor J o hne n; D a nie l Krupp, Ke v in M ülle ga ns , M a rc o A bwe hr A pih, Ke v in F a bry, J a n Ko e rne r, D e nnis Ko s a lla , M a rc Kris p, D a nie l Küppe rs , T ho m a s Line wit s c h, A le xa nde r P lo c h, C hris t o ph S c hm ie de r, M a t t hia s S o e hnge n, B e nny M it t e lf e ld / A ngrif f A lt int a s , M ura t A rs la n, C e yha n A t his y, H e rm a B a rt je ns , E e nnis B e rgm a nn, J ö rg B e rre ns t e in, F lo ria n B ündge ns , P hilipp D o hm e n, Luk a s G it um i, A li H e rzo g, S t e f f e n Kle in- B rö m la ge , Luk a s P a bic h, Luk a s P lo c h, T o bia s S c hm it z, F e lix S c ho e bbe n, Y a nnik S im o ns , A ndre a s T ro glic , Igo r We e g, J a n

A lt e r

S pie le T o re E ing. A us g. G e lb

G/ R

Rot

A lt e r

N r. S pie le T o re E ing. A us g. G e lb 22 1 1 1 N r. S pie le T o re E ing. A us g. G e lb 0 0 23 1 4 24 2 18 1 1 3 2 2 10 3 1 2 20 3 2 11 6 8 1 4 3 2 1 1 N r. S pie le T o re E ing. A us g. G e lb 20 2 12 7 1 12 1 2 6 1 1 0 10 1 4 4 1 3 2 1 1 8 1 4 5 2 21 3 2 1 6 4 2 19 7 1 4 2 21 2 2 2 23 1 2 1 1 17 1 10 6 1 19 19 1 4 2 18 2 6 7 3 3 3

G/ R

Rot

G/ R

Rot

G/ R

Rot

A lt e r

A lt e r

Seite 9

1


Spieler-Steckbriefe Geboren am:

15.11.1976

im Verein seit:

2009

Familienstand

ledig

Beruf Interessen/Hobbys: persönliche Ziele

Werbefritze Das weibliche Geschlecht ;-)

Making Big Money

Lieblingsverein ( e ) Nur der TuS ! Lieblingsposition frühere Vereine:

Übach/Palenberg SV Scherpenseel Germania Teveren

Rückennummer 10

Rhenania Immendorf schw. Verletzung:

Mirco Dreßler

Stärken

Allrounder

Schwächen sportliche Ziele

blind auf dem rechten Auge…

Ehrgeiz, rechter Fuß linker Fuß d em heut i g en Si eg w ei t er e f o l g en l assen

Telefon (0 24 52) 96 01 00 Telefax (024 52) 96 01 02

Seite 10


Seite 11


Der weiteste Weg lohnt sich ......... kommen Sie an die „Dürener Automeile“, Rudolf-Diesel-Str. 15, 52351 Düren, direkt an der B56 Richtung Euskirchen! Bei uns finden Sie, was Sie suchen! Wirklich .... fast alles! ·FIAT PKW und Transporter, Alfa Romeo, LANCIA ·Neu- und Gebrauchtfahrzeuge, Jahreswagen ·Auswahl unter ständig mehr als 200 Fahrzeugen ·Finanzierung / Leasing zu Dauer-Sonderkonditionen ·Eintausch auch größerer / höherwertiger Fahrzeuge ·......... und ein freundliches Mitarbeiter Team !

AUTO CONEN GMBH, Tel. 02421-9537-0 info@fiat-conen.de www.fiat-conen.de Seite 12


SV Rott - Rheinland Dremmen 4:1 (3:1) Dremmen hat Pech Der TuS Rheinland wird auch in der kommenden Saison in der Fußball-Landesliga spielen. Rheinland konnte vom Tiergarten nichts Zählbares mit nach Hause nehmen. Zwar gingen die Gäste aus Dremmen früh durch Oskar Tkacz in Führung (11.), aber verspielten diese kurz vor der Halbzeit. Innerhalb kurzer Zeit kassierte man drei Gegentreffer (36., 38., 44.). Nach dem Seitenwechsel setzte der TuS dann alles daran, den Anschlusstreffer zu erzielen. Zwei Mal zappelte der Ball auch im Netz des SV Rott, doch beide Male hatte der Schiedsrichter als Fouls gesehen, die den Treffern vorausgegangen waren. Auch zwei strittige Situationen im Sechzehner der Gastgeber wurden vom Unparteiischen nicht als elfmeterwürdig eingestuft. So fing man sich kurz vor Ende der Partie noch einen Konter (89.), als außer

Torwart Nils Brandt fast alle ihr Heil im Angriff suchten. Unabhängig von dem Spiel wurde am Sonntag die Verlängerung von Klaus Dohmen bekannt gegeben, Max Eylmanns gab unter der Woche auch sein Ja-Wort für die nächste Saison. Für das Mittelfeld konnten Stefan Jörling von Union Schafhausen und Yannik Plum aus Teveren verpflichtet werden, und auch im Sturm hat sich etwas getan. Aus Rücksicht auf die abgebenden Vereine wurden die Namen aber bisher noch nicht veröffentlicht. Unterdessen stellte der Vorsitzende Lothar Heidbüchel auch klar: „Wir werden nächste Saison definitiv in der Landesliga spielen.“ Dremmen: Brandt - Friedrich, Pütz, Dautzenberg, Jöris, Memenga (73. Karaman), Thora, Boymans, Rapp, Tkacz, Abdullah (60. Dreßler) Quelle: Heinsberger Zeitung vom 05.05.2013

PRESSEBERICHTE

der heutigen Gegner von letzter Woche

SV Eilendorf - VfL Vichttal 0:0 (0:0) und an blitzte ihr schnelles (Konter-)Spiel auf. Simons (6.) zielte aus Torlos: Der SV Eilendorf der Distanz, Kosalla köpfte aus zwei Metern VfL-Keeper Hilgers an (17.).Vichttal hingegen zeigte in Halbzeit 1 beinahe keinerlei Aktivität verteidigt Platz 2 nach vorne – auch weil Anspielstationen fehlten. „Wir haben zu viel mit langen Bällen agiert. Eilendorf war einfach besser. Aber es ist auch Sicherheits-Taktik statt schwer, auf so einem Belag Fußball zu spielen“, betonte Lipka mit Blick auf den holprigen Eilendorfer Rasen. Offensiv-Spektakel: Das Halbzeit 2 wandelte sich dennoch das Bild – nach 45 Minuten Spitzenspiel geizt mit Torraum- InAnlaufzeit präsentierte sich Vichttal plötzlich in der gegnerischen Hälfte. Der VfL hatte sich offensichtlich etwas vorgenommen: Lenzen Szenen. Am Ende sind beide gelang mit einer Freistoß-Flanke der erste gefährliche VfL-Torschuss (47.), Bernal-Garcia zog vom Strafraumeck ab (56.), und Wirtz zielte Trainer zufrieden. nach einem verlängerten Einwurf nur haarscharf über das Tor (65.). Die Für Die tabellarischen Kräfteverhältnisse bleiben nach dem direkten Aufeinandertreffen der beiden Aachener Landesliga-Spitzenteams die Gleichen: Eilendorf steht auf Rang 2, Vichttal lauert auf Rang 3. Denn im Derby an der Halfenstraße trennten sich die beiden Teams torlos. Ein Ergebnis, mit dem ‚Verteidiger‘ Achim Rodtheut gut leben konnte: „Wir sind absolut zufrieden. Wir sehen, dass wir nicht zu Unrecht da oben stehen. Vichttal wollte uns überholen – wir haben den Angriff abgewehrt. Also haben meine Jungs einen guten Job gemacht“, freute sich der SVE-Coach. Aber auch der ‚Angreifer‘, VfL-Coach Udo Lipka, zeigte sich zufrieden: „Wir sind in der Rückrunde weiterhin ungeschlagen. Die Serie hält seit elf Spielen an. Und wir haben Platz 2 noch lange nicht aufgegeben“, kündigte er für den Rest der Saison weiteren Druck auf Eilendorf an. Auf dem Feld entwickelte sich von Beginn an ein Spiel, das das Prädikat „mitreißend“ nur bedingt verdiente. „Safety first“ schien der Prämisse beider Teams zu sein – defensive Absicherung um jeden Preis. „Es war ein taktisch hochklassiges Spiel. Die Disziplin im Defensivverhalten war hervorragend“, betonte Rodtheut, fügte aber hinzu: „Für die Zuschauer war es sicher kein Augenschmaus.“ Die Hausherren bemühten sich zumindest noch um Offensivimpulse, ab

Gäste waren nun am Drücker – der SVE beschränkte sich primär auf das Verteidigen. „Wir haben nach vorne nicht sauber genug gespielt“, bemängelte Rodtheut. Doch auch beim VfL blieben Chancen trotz Dominanz ein rares Gut. Die letzte und beste vergaben die Vichttaler in Minute 83: Lenzen marschierte über links, legte nach innen – Wirtz verpasste jedoch. „Es war klar: Wer den einen entscheidenden Fehler macht, verliert“, betonte Lipka. Doch der kapitale Bock blieb aus – und so gab es am Ende keinen Sieger . . .

Bericht aus der AC-Zeitung vom 06.05.2013

Seite 13


Gerbergasse 5 52511 Geilenkirchen

Ă–ffnungszeiten: Montags-Freitags 09:30 - 18:30 Uhr Samstags 09:30 - 14:30 Uhr

Tel. 02451 - 48 666 53 Fax. 02451 - 48 666 54

Seite 14


Kreisliga-Torjäger: Landesliga-Torjäger:

Pl. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 9. 10. 11.

24. 31.

39. 55. 71. 121.

Name Verein Milijkovic, Emir SV Rott Simons, Andreas SV Eilendorf Wirtz, Patrick VfL Vichttal Kerkau, Martin SV Nierfeld Souren, Björn Germania Teveren Schmidt, Thomas Westwacht Aachen Thora, Pascal Rhld. Dremmen Wergen, Dominik SV Nierfeld Szczyrba, Peter Alemannia Mariadorf Betzer, Thomas SF Düren Strauch, Michael Burgwart/Bergstein Manteuffel, Oliver SV Nierfeld Meven, Michael SV Breinig die weiteren TuS Spieler in der Torschützenliste: Rapp, Jöris Rhld. Dremmen Richter, Danny Rhld. Dremmen Jöris, Kai Rhld. Dremmen Tkacz, Oskar / Pütz, Robert Eylmanns, Max / Dautzenberg, Jochen Coroz, Serhat / Dreßler, Mirco

Pl. Name 1. Hennig, Sascha 2. Liebens, Peter Kruczek, Dominik 4. Said, Sammin 5. Weinsheimer, Jonas Scheuvens, Raimund 7. Rutkowski, Michael Windeck, Pascal 9. Linden, Michael Regn, Sven Tomas, Rene 12. Schubert, Holger Scheuvens, Fabian die weiteren TuS Spieler 21. Fomin, Igor 28. Simeunovic, Timo 37. Heinrichs, Sebastian 57. Vieira, Danny

Seite 15

Tore 24 19 18 17 15 14 13 13 12 10 9 9 9 6 5 4 je 3 je 2 je 1

Verein Tore 1.FC Wassenberg/Orsb. 18 Union Schafhausen 12 SC Wegberg II 12 Rhld. Dremmen 11 Waldenrath/Straeten 10 Waldenrath/Straeten 10 Rhld. Dremmen 9 Vikt.Kleingladbach 9 1.FC Wassenberg/Orsb. 8 FC Randerath/Porselen 8 GW Karken 8 FC Randerath/Porselen 7 Waldenrath/Straeten 7 in der Torschützenliste: 5 4 3 2


Seite 16


2. Mannschaft - Kreisliga B - Gruppe 2 Der aktuelle Spieltag 23. Spieltag SV Waldf./Bocket - Oberbrucher BC II Rhld. Dremmen - Würm/Lindern II Un.Schafhausen II - Vikt.Kleingladbach Waldenrath/Straeten - Eintr. Kempen Der letzte Spieltag : 22. Spieltag ------------------------------------------------------Union Würm/Lindern II - Waldf./Bocket II 2:3 Conc. Haaren - Waldenrath/Straeten 1:0 Eintracht Kempen - SC Wegberg II 1:8 FC Rand./Porselen - Wassenb./Orsbeck 3:1 GW Karken - Un. Schafhausen II 5:0 Vikt. Kleingladbach - Rhld. Dremmen II 0:1 Spielfrei: Oberbrucher BC 09 II

Platz 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13.

GW Karken Waldenrath/Straeten 1.FC Wassenb./Orsbeck

Concordia Haaren Rhld. Dremmen II Viktoria Kleingladbach

FC Rander./Porselen Union Schafhausen II Eintracht Kempen SV Waldfeucht/Bocket II Union Würm/Lindern II

Oberbrucher BC 09 II SC Wegberg II SV Adler Effeld

Wassenberg/Orsbeck - GW Karken SC Wegberg II - FC Randerath/Porselen Spielfrei: Concordia Haaren Der nächste Spieltag: Nachholspiele ------------------------------------------------------Union Würm/Lindern II - Un. Schafhausen II Eintracht Kempen - Concordia Haaren Randerath/Porselen - Waldenrath/Straeten GW Karken - SC Wegberg II Vikt.Kleingladbach - Wassenb./Orsbeck Oberrucher BC II - Rhld. Dremmen II Spielfrei: SV Waldfeucht/Bocket II

Spiele Punkte Diff. Tore 20 40 44 : 19 25 20 38 46 : 22 24 20 38 40 : 22 18 21 38 40 : 24 16 21 33 49 : 37 12 19 32 29 : 21 8 19 31 45 : 35 10 20 23 32 : 32 0 21 22 29 : 63 -34 21 19 28 : 40 -12 20 17 28 : 45 -17 20 16 20 : 48 -28 20 15 35 : 57 -22 Mannschaft zurückgezogen !!

In den letzten Spielen fand die Zweite wieder in die Erfolgsspur zurück. Gegen den neuen Tabellenführer GW Karken holte man wie schon im Hinspiel ein Unentschieden. In der letzten Woche gelang dann ein Sieg in Kleingladbach, womit man diese Mannschaft überholen konnte. Aktuell steht der TuS damit wieder auf Platz 5 wobei die beiden dahinter platzierten Teams jeweils noch zwei Spiele weniger ausgetragen haben. Platz sieben ist also sicher, evtl. wird es sogar noch mehr, denn nach oben sind es zwar noch fünf Punkte, aber die direkten Duelle der Konkurrenten in der Spitzengruppe stehen noch aus. Selber hat man mit einem Sieg

gegen Würm/Lindern heute erst einmal die Gelegenheit sich näher an Haaren heranzuschieben, die heute spielfrei haben. Mit dem Spiel gegen Würm/Lindern sowie in der kommenden Woche in Oberbruch und dem letzten Saisonspiel am 2.6. gegen Waldfeucht/Bocket II warten drei Gegner, die mit dem Rücken zur Wand stehen und jeden Punkt brauchen im Kampf um den Klassenerhalt. Sollte man die Sache nicht zu locker angehen, sollten aber neun Punkte möglich sein. Dies dürfte auch das Ziel sein. Offensiv hat der TuS die m e i s t e n To r e g e s c h o s s e n u n d d i e kommenden Gegner zählen defensiv nicht unbedingt zu den besten Teams....

Seite 17


• Nutzfahrzeug-Auf und Innenausbauten • Fahrzeugkomponenten • • • •

und Nutzfahrzeugsysteme aller Art Transportkühlung, PKW-Klimaanlagen, Campingklima, Standheizungen Kühlfahrzeuge und Kühlanhänger Ladekrane, Ladebordwände, Kipper Camping- und Freizeitzubehör

……………… GUTSCHEIN - COUPON

Gegen Vorlage dieses Coupons erhalten Sie einen PKW-Klimaservice für 134a Anlagen für 19,09 €

……………… Seite 18


Kreisliga B - unser Gegner diese Woche: SG Union Würm/Lindern II Vor der Saison war man bei unserem heutigen Gast aus Lindern nicht gerade erfreut darüber, dass man in die Heinsberger Gruppe eingeteilt wurde. Aufgrund der Nähe und der Bekanntschaft mit den vielen Vereinen aus dem Kreis Geilenkirchen wäre man gerne weiter in dieser Staffel geblieben. Dennoch hatte man auch die Hoffnung in der neuen Klasse zu überzeugen und dort nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben, anders als dies in den letzten Jahren meist der Fall war. Zu Beginn der Saison und bis Anfang der Rückrunde sah es auch danach aus, dass man ohne Probleme den Klassenerhalt schaffen könnte. Doch nach und nach rutschte das

Team immer weiter nach unten und hat nun wieder engen Kontakt zu dem einen offenen Abstiegsplatz. Da zählt jeder Punkt. Im Hinspiel setzte es eine 2:5 Schlappe gegen den TuS. Aktuell wäre der Gast vermutlich froh, wenn man zumindest einen Punkt aus Dremmen mit nach Hause nehmen könnte, wobei selbst dieser schon zu wenig sein könnte. Gerade im Hinblick auf die noch kommenden schweren Aufgaben und mit dem Wissen, dass man am letzten Spieltag noch gegen das Schlusslicht aus Wegberg antreten muss und dort nicht unbedingt ein Endspiel um den Klassenerhalt erleben möchte.

Seite 19


Praxis für Physiotherapie und Osteopathie Pierre Jonker

Praxis für Physiotherapie und Osteopathie Pierre Jonker Unsere Sprechzeiten Montag von 08:00 bis Dienstag von 08:00 bis Mittwoch von 08:00 bis Donnerstag von 08:00 bis Freitag von 08:00 bis

Am Birnbaum 28 52525 Heinsberg

20:00 Uhr 20:00 Uhr 12:00 Uhr

Telefon: (02452) 18 79 56 Telefax: (02452) 18 79 56

20:00 Uhr 20:00 Uhr

Die nächsten Auswärtsspiele: Montag, 20.05.2013 Germ. Burgwart/Bergstein - TuS I Sonntag, 26.05.2013 Jugendsport Wenau - TuS I Zwei Auswärtsreisen stehen für den TuS in den nächsten zwei Wochen an. Am Pfingstmontag geht es zu Germania Burgwart/Bergstein. In der Hinrunde stand das Team noch in der Spitzengruppe, verabschiedete sich davon aber durch einen Negativlauf zu Beginn der Rückrunde (5 Niederlagen in Folge). Inzwischen hat sich Burgwart/Bergstein aber wieder gefangen und ist auf dem Weg zum Klassenerhalt. Wie stark man ist zeigte man bei den Siegen gegen

Teveren, Eilendorf und beim Unentschieden gegen Nierfeld. Das Team ist überhaupt nicht vergleichbar mit dem dann folgenden Gegner. Jugendsport Wenau ist mit Abstand Letzter und steht als sicherer Absteiger fest. Dennoch überraschte Wenau zuletzt mit einem Sieg gegen Teveren, der aber ganz gut war, denn dadurch weiß nun jeder, dass man den Gast trotz seiner miserablen Bilanz nicht unterschätzen soll. Dennoch sollte in Wenau ein Sieg fest eingeplant werden um sich weiter oben festzusetzen.

Seite 20


Sie möchten in diesem Heft IHRE Werbung sehen ?? Sprechen Sie uns an und wir werden uns darum kümmern !! Zum einen unterstützen Sie damit den Verein und zum anderen erreichen Sie dadurch den ein oder anderen Kunden eher. Bei Interesse schicken Sie eine Mail an: volkerpalmen@gmx.de oder sprechen Sie die Leute aus dem Vorstand an !! Liebe Leser, die in diesem Heftchen werbenden Firmen unterstützen den Verein und ermöglichen, dass dieses Heft erscheinen kann. Bitte unterstützen Sie die Firmen und berücksichtigen diese bei Ihren zukünftigen Einkäufen. Vielen Dank !! Seite 21


Seite 22


Rückblick auf das letzte Spiel

18.11.2012- Landesliga 12. Spieltag SV Eilendorf - Rhld. Dremmen 2 : 4 (0:2) Tore: 0:1 Danny Richter (21.) 0:2 Jochen Dautzenberg (45.) 0:3 Kevin Rapp (47.) 1:3 (48.) 1:4 Danny Richter (71.) 2:4 (90.)

Aufstellung: Brandt - Memenga - Pütz - Karaman - Coroz Boymans - Dautzenberg - Thora - Tkacz (Jöris) Richter - Rapp Gelbe Karten: Jjohnen, Gitumi / Emre Karman

TuS stürzt Tabellenführer Fußball-Landesligist TuS Rheinland siegt verdient mit 4:2 beim SV Eilendorf. Kevin Rapp verschießt Elfmeter. Rheinland stürzte den Tabellenführer. Die Mannschaft von Trainer Claus Richter siegte beim SV Eilendorf hoch verdient

und stößt langsam aber sicher wieder in die oberen Regionen der Landesliga vor. Robert Pütz brachte dem Team wieder die nötige Stabilität, und auch Jochen Dautzenberg, der nach seiner Verletzung das zweite Spiel in Folge absolvierte, zeigte, wie wichtig seine Rückkehr ins Team für Rheinland ist. „Mit voller Besetzung und in guter Form können wir in der Liga jede Mannschaft schlagen“, so das Fazit von Coach Richter. Dremmen spielte von Beginn an stark auf. Danny Richter musste dann nach hervorragender Vorarbeit von Kevin Rapp nur noch einschieben, um die Mannschaft auf die Siegerstraße zu bringen (20.). Jochen Dautzenberg erhöhte dann noch vor der Pause auf 0:2 (45.), sodass die Gäste mit einer verdienten zwei Tore Führung in die Kabine gehen konnte. Nach der Pause ruhte sich das Team von Claus Richter dann nicht auf dem Ergebnis aus. Kurz nach Wiederanpfiff machte Kevin Rapp da weiter, wo man kurz vorher aufgehört hatte und erzielte das 3:0 für den TuS. Doch auch die Gastgeber wollten das Spiel noch nicht ganz aufgeben und konnten in Person von Lukas Klein-Brömelage noch einmal auf 1:3 herankommen (49.). Um dann aber alle Zweifel zu beseitigen, war es wieder Danny Richter, der den Drei-ToreVorsprung wiederherstellte (76.), ehe Kevin Rapp kurz darauf einen Foulelfmeter an den Pfosten setzte (77.). In der Nachspielzeit konnte Klein-Brömelage dann noch Ergebniskosmetik für den SV Eilendorf betreiben. „Wir haben heute eine ganz andere Einstellung an den Tag gelegt. Die Mannschaft ist über sich hinausgewachsen und hat hoch verdient gewonnen“, so Claus Richter zufrieden Quelle: HS Zeitung vom 19.11.2012

Seite 23


Planungen gehen gut voran

Nach den Ereignissen im Februar musste man das schlimmste befürchten, wenn es um die Zukunft des TuS ging. Sogar ein Rückzug in die Kreisliga wurde in Betracht gezogen. Knapp 8 Wochen später kann davon aber keine Rede mehr sein. Vielmehr hat sich die aktuelle Mannschaft den größten Respekt verdient, mit dem was sie auf dem Platz für Leistungen abruft und damit sportlich den Grundstein für eine weitere Landesliga-Saison gelegt. Auf der anderen Seite hat sich aber auch hinter den Kulissen einiges getan und der Kader für die kommende Saison steht schon zum Großteil. Mitte April konnte mit Stefan Horstmannshoff der neue Trainer vorgestellt werden. Danach ging es Schlag auf Schlag mit den Spielern. Aktuell konnte man acht Spielern des aktuellen Kaders auch für die kommende Saison weiter verpflichten, was schon mehr ist, als man geplant und gehofft hat. Die Zusagen der gestandenen Spieler wie Robert Pütz,

Mirco Dreßler, Klaus Dohmen und Max Eylmanns sind aber im Hinblick auf die kommende Saison sehr wichtig. Viele angesprochene Spieler wollten natürlich wissen, wer vom aktuellen Kader bleibt und je mehr Zusagen man aus den eigenen Reihen bekam um so einfacher waren/sind die Gespräche mit den neuen Spielern. Aktuell haben aus dem jetzigen Kader folgende Spieler verlängert: Robert Pütz, Klaus Dohmen, Mirco Dreßler, Max Eylmanns, Oskar Tkacz, Emre Karman, Mohammed Abdullah, Taner Öztürk Neu verpflichtet wurden: Okan Cil (Wegberg/Beeck), Carlo Claßen, Stefan Jörling (beide Un. Schafhausen), Ahmet Özdal (Helpenstein), Yannik Plum (Germ.Teveren) Niklas Wessels (eigene Zweite) + eine weitere Zusage (der Spieler will aber noch nicht öffentlich genannt werden)

Seite 24


Jugendabteilung Ergebnisse (letzte 2 Wochen) D at um

Jgd.

Spiel

Erg.

Termine (nächste 2 Wochen) D at um Jgd.

Spiel

26.04. F Kleingladbach 2 - TuS 2

5:1

13.05. E Geilenkirchen 2 - TuS 2

26.04. F Breberen - TuS

3:3

14.05. F TuS 2 - Kleingladbach 2

26.04. D Teveren - TuS

0:3

14.05. E Wegberg/Beeck - TuS

26.04. C TuS - Kempen/HS-Lieck

2:3

14.05. F TuS - Breberen

27.04. E Brachelen 2 - TuS 2

7:1

14.05. D TuS 2 - Sügg./Tripsrath

27.04. G RaPo - TuS

2:2

14.05. E TuS 2 - Rhld. Übach

27.04. B Kleingladbach - TuS

2:2

15.05. G TuS - Würm/Lindern

30.04. D Myhl 2 - TuS

2:1

22.05. G Würm/Lindern - TuS

30.04.

0:6

22.05. D Gillrath - TuS

03.05. C RaPo - TuS

0:4

25.05. F Teveren - TuS

04.05. F TuS 2 - Granterath

4:3

25.05. F Gillrath 3 - TuS 2

04.05. E TuS - Oberbruch

7:3

25.05. G Geilenkirchen - TuS

04.05. F TuS - Gangelt/Hastenrath

2:4

25.05. D Höngen/Saeffelen - TuS

04.05. E TuS 2 - Geilenkirchen 2

11 : 2

28.05. F Oberbruch - TuS

04.05. D TuS 2 - Holzweiler

3:1

01.06. G TuS - Übach Palenberg

04.05. B TuS - Hückelhoven

7:0

Mä.

TuS - Kirchhoven

07.05. E TuS - Teveren

*

Seite 25

Erg.


Statistik des TUS II Trainer: Michael Küsters TOR Andre Randerath

Spiele

Tore

Eingew.

Ausgew. Gelb

20

G/R

Rot

1

ABWEHR Danny Viera

18

Michel Neuber

19

Munnir Said

17

Cagri Yilmaz

9

Emre Karaman

1

2

1

3

1

3 5

3

4

4

1

1

2

9

8

MITTELFELD Sebastian Heinrichs

17

3

Mato Beslic

11

Igor Fomin

21

5

Sammy Schall

12

1

4

3

5

Timo Simeunovic

21

4

6

7

5

Förk Ho

19

2

5

3

3

Manuel Memenga

1

1

Serhat Cubukcuoglou

1

1

Niklas Wessels

7

Daniel Mans

17

Christoffer Walther

4

Mohamed Abdullah

2

1

Taner Öztürk

1

1

Sascha Wiefels (1x TW)

4

1

Sammin Said

12

11

Michael Rutkowski

18

9

Kevin Rapp

1

Sascha Fally

9

6

Erich Schall

5

2

4

Daniel Haletzki

5

2

5

Daniel Biermann

3

4

3 3

6

1

1

1

ANGRIFF 1

2

5 1

1 1

3

Status nach dem 22. Spieltag

Die Saisonstatistik des TuS Rhld. Dremmen 2012/2013 : Gesamt Spiele Tabellenplatz Punkte Tore Tordifferenz Siege Unentschieden Niederlagen höchste Siege höchste Niederl. aktuelle Serie

Heim

Auswärts

21 10 11 4. 5. 6. 16 33 17 22 : 19 49 : 37 27 : 18 + 12 +9 +3 9 4 5 4 6 2 3 6 3 6:0 gg. SC Wegberg II / 7:1 gg. Kempen 2 : 7 gg. Viktoria Kleingladbach/ 0:5 gg. Wassenberg 2 Spiele ohne Niederlage - 1 Sieg

Seite 26


Öffnungszeiten: täglich 12.00 - 14.30 Uhr sowie 17.00 - 22.00 Uhr Dienstags nur nachmittags von 17.00 - 22.00 Uhr

Lieferzeiten täglich: von 17.00 - 22.00 Uhr Sebastianusstrasse 5 52525 Heinsberg-Dremmen

Impressum: Gestaltung und Inhalt: Volker Palmen http://www.vdp.de.ms

TuS I

Vorschau nächste Termine:

Nächstes Auswärtsspiel: Montag, 20.05.13 - 15:00 Uhr Burgwart/Bergstein

Nächstes Auswärtsspiel: Sonntag, 26.05.13 - 15 Uhr Oberbrucher BC 09 II

Nächstes Heimspiel Sonntag, 02.06.13 - 15:00 Uhr VfL Vichttal

Nächstes Heimspiel: Sonntag, 02.06.13 13 Uhr Waldfeucht/Bocket II

Seite 27

TuS II


Seite 28


Stadionheft Eilendorf