Page 1

Leider nur 8! Eigentlich wollten wir für das Rätsel im November-Heft 12 Feldermäuse für euch einfangen. Dann haben wir nur 8 erwischt, das im Text aber nicht ausgebessert. Die Frage bleibt aber trotzdem: Welche 3 Paare gehören zusammen?

STAMP!

DIE STARKEN SEITEN FÜR MARKEN -KIDS

Jugend im Postamt Christkindl Es ist wieder soweit! Heuer findet zum vierten Mal der „Tag der Jugend“ im Postamt Christkindl in Steyr statt. Am 16.12.2016 von 10-17 Uhr geht es los und wie jedes Jahr gibt es für alle Kinder Geschenke vom VÖPh-Jugendreferat. Ab Mittag besucht uns wieder das Steyrer Christkindl und wartet auf brave Kinder. Es nimmt die Wünsche an das Christkind entgegen und wenn man will, kann man auch ein Foto von sich und dem Christkind machen. Alle Kinder bekommen natürlich auch den Sonderstempel mit der Weihnachtsmarke gratis. Der Stempel wurde auch heuer wieder von Herrn Mag. Erich Böck gestaltet. Das Team vom Postamt Christkindl und ich – wir freuen uns schon auf euren Besuch! Wir haben heuer wieder 10 Weihnachtsbastelbücher für die Kinder bekommen. Ihr könnt diese gewinnen, wenn ihr bei unserem Rätsel mitmacht. Beantwortet unsere zwei Fragen richtig schickt die Antworten an das VÖPh-Jugendreferat. Vielleicht seid ihr bei den Gewinnern dabei. Unsere Fragen lauten

1. In welchem Bundesland liegt die Stadt Steyr? 2. Wie oft gab es schon den Tag der Jugend im Postamt Christkindl?

Zu gewinnen: 10 Weihnachts-Bastelbücher* Einsendeschluss ist der 15. Dezember

Eure Antwort schickt bitte an das VÖPh-Jugendreferat Sybille Pudek Getreidemarkt 1, 1060 Wien

Nicht nur im Postamt Christkindl, auch bei der Veranstaltung

NUMIPHIL

in Wien gibt es vieles für Jugendliche. Basteltisch, Gewinnrad, Tombola und noch vieles mehr. Besucht uns am 2. und 3.12.2016 von 10-17 Uhr. Alles Nähere findest du auf Seite 37. Teilnahmeberechtigt sind Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre. Die Verlosung erfolgt unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Die Gewinner werden schriftlich verständigt, Rechtsweg ausgeschlossen. *) Zur Verfügung gestellt von der Österreichischen Post AG. Vielen Dank!

DIE BRIEFMARKE 12.16

45


STAMP

very easy

Bekannte oder ungewöhnliche Markenentwerfer

Vor Kurzem haben wir einmal darüber nachgedacht, woher eigentlich die Bilder für die vielen Briefmarken kommen, die täglich auf der ganzen Welt erscheinen. Zuerst einmal ist uns klar gewesen, dass es eine große Zahl von Personen gibt, die immer wieder als Markenkünstler tätig sind. So gab es in Ungarn den Herrn Légrády, der Jahrzehnte hindurch regelmäßig Entwürfe lieferte. Interessant ist es, zu wissen, dass es auch Vorschläge von Menschen gibt, die beruflich mit Marken gar nichts zu tun haben.

Briefmarkenkünstler Sándor Légrády 

Unser Jugendleiter erzählte uns davon, dass der österreichische Bundespräsident Jonas – der den Beruf eines Grafikers erlernt hatte – mehrere Briefmarken entwarf. Der englische König Georg V. hatte noch als Prinz zusammen mit einem Postbediensteten eine Briefmarkenserie gestaltet und der amerikanische Präsident Roosevelt eine Einzelmarke. Harald Moltke, Teilnehmer einer Grönland-Expedition, zeichnete auch einige Briefmarken für diese Insel. Paul McCartney, Mitglied der vor 50 Jahren berühmten Rockband „The Beatles“ schuf einige Briefmarken für die Insel Man. Und der deutsche Sänger Udo Lindenberg durfte vor einigen Jahren zwei Marken entwerfen, die sich auf von ihm gesungene Lieder bezogen. In den Niederlanden ließ man sogar einmal einen Computer Briefmarkenbilder konstruieren.

Bundespräsident Franz Jonas 

Markenentwurf von Bundespräsident Jonas

Prinz Georg ... ... und sein Vorschlag 

Auf der ganzen Welt ist es üblich geworden, auch Kinderzeichnungen für Briefmarken zu verwenden. Bis zum Ende unserer Briefmarkenstunde hatten wir nicht gewusst, dass wir selbst zwei „Briefmarkenkünstler“ in der Nähe haben. Einige Straßen weiter, in der Volksschule Seiersberg, findet alle zwei Jahre ein Zeichenwettbewerb statt. Mit dem Entwurf lässt der Verein „Marke + Münze“ dann eine personalisierte Briefmarke drucken.  Präsident Roosevelt ... und seine Idee 

Udo Lindenbergs „Sonderzug nach Pankow“ 

Grönland-Expedition (Moltke 1. von links) 

Moltkes Zeichnung 

Kinderzeichnung „Froschkönig“

Zuletzt haben wir noch erfahren, dass die Österreichische Post bereits drei personalisierte Briefmarken für Philatelietage in Feldkirchen bei Graz herausgegeben hat, bei welchen Fotos verwendet wurden, die unser Jugendgruppen-Leiter gemacht hat. Darüber, dass immer wieder einmal Briefmarkenentwürfe „geklaut“ wurden, werden wir ein anderes Mal sprechen.

Computer-Grafik Personalisierte Marke zum Philatelietag Feldkirchen bei Graz 

 

46

 McCartneys Vorschlag Paul McCartney (links unten)

Personalisierte Marke mit Kinderzeichnung

DIE BRIEFMARKE 12.16

Junge Sammler Seiersberg-Pirka des Vereins der Briefmarkensammler in Graz E-Mail: juergen.rust@aon.at


VÖPH-JUGEND

PINKABRIA 2016 Schon im Vorfeld wurde von Herrn Wolfahrt und seinem Team sehr viel Werbung in Schulen, Kindergärten und im SOS-Kinderdorf Pinkafeld gemacht. Daher war der Andrang der jugendlichen Besucher sehr erfreulich. Schon die Eröffnung wurde mit Gesang und Trompetenklängen von Kindern begleitet. Ab dem ersten Tag gab es im Zimmer der Jugend einen Dauerstau. Schon am Morgen freuten wir uns über den Besuch einer 3. Klasse der Volksschule Pinkafeld. Weitere Schulklassen, ein Kindergarten und kleine Gruppen des Kinderdorfes folgten. Die Kinder besichtigten die Ausstellung und ein Jugendobjekt wurde ihnen von einem Mitglied des Vereines ganz genau erklärt. Die meisten staunten, was man alles mit Briefmarken gestalten kann. Dann ging es ins VÖPh-Jugendzimmer. Dort wurde ein Bild mit Briefmarken zum Mitnehmen gebastelt, das Gewinnrad gedreht und die versteckten Marken mussten gesucht werden. Alle waren begeistert über die Spiele und besonders auch über die Gewinne und Geschenke des VÖPh-Jugendreferates.

Noch ein Danke an das Briefmarken-Auktionshaus Thomas Juranek, welches die jugendlichen Sammler großzügig beschenkte – alle Kinder haben den Verkaufsstand mit strahlenden Augen verlassen.

Einige Kinder besuchten uns nachmittags und am nächstenTag noch einmal. Zusätzlich gab es eine Eisenbahnanlage, die von den Kindern auch angesehen und bewundert wurde. Erwachsene, die die Kinder begleiteten, zeigten großes Interesse an unserem Schulprojekt und lobten unsere Arbeit mit der Jugend. Fazit: Eine sehr gut organisierte und kinderfreundliche Veranstaltung. Hier sah man, dass der BSV Pinkafeld erkannt hat, dass man etwas für den philatelistischen Nachwuchs tun kann und muss. Ich bin sicher, der Erfolg stellt sich ein! Ich wünsche allen Jugendbetreuern, Mitarbeitern des Schulprojektes, allen Helfern und Unterstützern der Jugendarbeit ein friedvolles Weihnachtsfest und weiter viel Erfolg für 2017, denn nur „Gemeinsam sind wir stark!“ Sybille Pudek, Leitung VÖPh-Jugendreferat

ALLES ÜBER BRIEFMARKEN Von 15. bis 22. Oktober 2016 fand erstmals eine Briefmarken-Ausstellung im Innsbrucker Einkaufszentrum west statt. SchülerInnen der Volksschule Angergasse wurden für ihre eingereichten Zeichnungen prämiert. Das „west“ entführte Mitte Oktober in die Welt der Philatelie. Bei der Ausstellung im Einkaufszentrum waren neben Briefmarken auch alte Postkarten und Briefe mit historischen Bildern aus der Höttinger Au und anderen Innsbrucker Stadtteilen zu sehen. Den Auftakt bildete der Philatelietag am Samstag, dem 15. Oktober. Die Post kam mit einem Verkaufsstand ins Einkaufszentrum und bot ihre speziellen Philatelie-Produkte an. Ab einem Einkaufswert von 20 Euro erhielten die Kunden eine eigens produzierte west-Briefmarke gratis dazu. Dir. Iris Posch (Direktorin VS Angergasse), Gerhard Thomann (Obmann Philatelistenklub Olympisches Dorf Innsbruck), Karl Weingrill (Center Manager EKZ west) und in der vorderen Reihe die Schüler Jan Wiegers, Laila Sosic und Ashab Yusupov (v.l.n.r.).

Außerdem wurden drei Schüler der in unmittelbarer Nähe liegenden Volksschule Angergasse prämiert. Sie waren aufgrund einer Kooperation mit dem „west“ vor den Ferien dazu aufgerufen worden, das Einkaufszentrum künstlerisch darzustellen. Die besten Bilder von Laila Sosic, Jan Wiegers und Ashab Yusupov wurden als Briefmarken produziert und von Center Manager Karl Weingrill sowie Gerhard Thomann, Obmann des Philatelistenklubs Olympisches Dorf, an die drei Schüler übergeben. Patrick Bock 40

DIE BRIEFMARKE 12.16

Die Briefmarke 12/2016 - Stamp  

Österreichische Fachzeitschrift für Post und Philatelie / Jugend. Info und Zeitschriftenbezug: Verband Österreichischer Philatelistenvereine...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you