Issuu on Google+

Nr. 159

abhängig • parteiisch • kostenlos Offizielle Stadionzeitung des FC St. Pauli • Saison 2011/2012 • viva.stpauli@fcstpauli.com 32. Spieltag: FC St. Pauli – FC Hansa Rostock

Anst oß

Sonntag, 22.04.2012, 13:30 Uhr

Sponsor of the Day: Viva con Agua


So., 22.04.2012: FC St. Pauli – FC Hansa Rostock

FC St. Pauli

Die Welt der Gesten birgt viele Missverständnisse. Ein nach oben gereckter Daumen beispielsweise heißt nicht überall „Super!“ oder auch „Bitte anhalten!“ – „in Australien und Nigeria“, so das Jugend-Magazin „Geolino“, „bedeutet er eine sehr vulgäre Beschimpfung, wenn man jemanden loswerden möchte“.

Tor

Auch anderswo lauern Gefahren: Wer Zeige- und Mittelfinger wie ein „V“ spreizt und so das bekannte „Peace“oder „Victory“- Zeichen formen will wie weiland Winston Churchill, sollte dabei hübsch die Handfläche hinten lassen, will er die Bedeutung nicht entscheidend verändern.

Abwehr

Titelgeste beispielsweise weder als Gruß noch als Verunglimpfung bekannt. Nachmachen werden wir sie trotzdem nicht.

den FC Hansa in Folge: Max Kruse hatte die St. Paulianer in der 40. Minute in Führung geschossen, Marek Mintal in der 50. ausgeglichen – und Mahir Saglik die „boys in brown“ per Doppelpack in der 80. und 90. auf die Siegerstraße gebracht. Der Jubel war anschließend groß.

Der berühmte Raumfahrer und Logiker Spock vom Planeten Vulkan brauchte gar die Überzeugungskraft einer ganzen Fernsehserie und mehrerer Kinofilme, um den verständnislosen Erdlingen beizubiegen, dass ein „V“ aus Zeige-, Mittel-, Ring- und kleinem Finger nicht etwa eine versuchte Getränkebestellung darstellt oder eine etwas verkrampfte Handhaltung beim Volleyball, sondern einen Gruß: „Lebe lang und in Frieden.“

Der FC St. Pauli kletterte bis auf Platz drei – für Hansa Rostock ging es abwärts, einen Spieltag später war der letzte Platz erreicht. Auch nach dem Trainerwechsel von Peter Vollmann zu Wolfgang Wolf im Dezember blieb die Abstiegsangst akut. In der RückEindeutig eine Freudengeste: Mahir Saglik runde siegte Rosbejubelt sein Tor zum 2:1 beim Hinspiel tock vier Mal – Foto: Inside-Picture davon ganze drei Mal in Folge Da gibt es andere Gesten, die wir heute gegen München, Düsseldorf und Cottbus vom 28. bis zum 30. Spieltag. Bis die gern sehen wollen (aufgrund des poliKann es etwas Ähnliches bedeuten, Siegesserie durch die 0:5-Heimpleite zeilichen Verbots, Karten an Anhänger des FC Hansa Rostock zu verkaufen, leiwenn Menschen ihre Zeigefinger aufeigegen den FSV Frankfurt am Freitag der in einem Stadion ohne Gästefans): letzter Woche jäh unterbrochen wurde. nander richten, sodass sich die Spitzen Zwei nach oben gerissene Arme nach berühren? Auswärtsfahrende St. PauliEs geht also heute um vieles auf dem einem Tor beispielsweise. Oder die Fans begegneten dieser Geste im letzten November in Rostock. Platz, so viel ist klar: für St. Pauli um geballte Faust nach einem gewonnenen die Chance auf Platz drei, für Hansa Spiel, einst zur Perfektion gebracht von André „Truller“ Trulsen. „Lebe lang und in Frieden“? Es gibt Rostock um die Möglichkeit, in der auch andere Deutungen – und großes Liga zu verbleiben. Nur die Frage Beides konnten die St. Pauli-Fans nach Rätselraten. Im Badischen, so ein emsinach der geheimnisvollen Geste auf dem 3:1-Auswärtssieg im Hinspiel ger VIVA-Korrespondent, sei unsere unserem Titel – die ist noch immer bewundern, dem vierten Erfolg gegen nicht geklärt. FC St. Pauli Tabellenplatz 5. Punkte 56 Tore 51:33 Zuschauer Ø 23.175 Topscorer Kruse (12 T., 6 V.) Aktuelle Serie 9 Heimspiele ungeschlagen

Inhalt

FC Hansa Rostock 17. 26 28:53 14.050 Borg (5 T., 1 V.) 3 Auswärtsspiele ungeschlagen

Das ist drin

Aufmacher ...............................................................2 Interview: Fin Bartels................................................3 Vorspiel: Dynamo Dresden........................................5 Fanladen-News.........................................................5 Fernsehlotterie: Unser Platz an der Sonne................5 Statistik, Tourplan.....................................................6 Tabelle, Spieltag.......................................................7 Gegengeraden-Gerd.................................................7 Frisur der Woche.......................................................7

Vielleicht sollten wir einfach davon ausgehen, dass sie etwas mit Liebe zu tun hat. Gegen die dürfte doch niemand etwas einzuwenden haben – ganz gleich, welchen Geschlechts, welcher Hautfarbe und welcher sexuellen Orientierung die Menschen sind, zwischen denen diese Liebe entsteht.

Sponsor of the Day: Viva con Agua...........................8 Umfrage: Stimmen zu Marius Ebbers........................9 fcstpauli.fm .............................................................9 fcstpauli.tv................................................................9 Gäste-Interview: Freddy Borg................................. 10 U23 / Young Rebels................................................ 11 Kurz notiert............................................................ 12 Kalender................................................................. 12 Fanräume Festival.................................................. 12 Tschutti-Heftli......................................................... 12 Impressum.............................................................. 12 2

1 13 26 33 34 2 3 4 5 16 20 24 27

Benedikt Pliquett Philipp Tschauner Philipp Heerwagen Ole Springer Arvid Schenk Moritz Volz Lasse Sobiech Fabio Morena Carlos Zambrano Markus Thorandt Sebastian Schachten Carsten Rothenbach Jan-Philipp Kalla

Mittelfeld 6 8 10 17 18 30 31 35

FC Hansa Rostock Tor

1 Jörg Hahnel 19 Kevin Müller 35 Johannes Brinkies

Abwehr 2 3 6 13 17 20 21 22 25 26 30

Pavel Košt´ál Matthias Holst Michael Wiemann Stephan Gusche Timo Perthel Peter Schyrba Michael Blum Marek Janecˇka Sebastian Pelzer Tommy Grupe Pelle Jensen

Mittelfeld

Patrick Funk Florian Bruns Charles Takyi Fabian Boll Max Kruse Dennis Daube Deniz Herber Petar Filipovic´

Sturm

9 Marius Ebbers 14 Petar Sliškovic‘ 19 Mahir Saglik 22 Fin Bartels 23 Deniz Naki 25 Kevin Schindler Trainer: André Schubert Co-Trainer: Jan-Moritz Lichte, Thomas Meggle

Das wäre doch eine schöne Deutung – und sie passt auch gut zur Liebe zwischen Fans und ihrem Verein. Einer Liebe, die für St. Paulianer ohne Wenn und Aber und ohne jede Diskriminierung gilt: „St. Pauli und ich sind so!“

4 5 7 8 11 14 15 16 24 27 29

Robert Müller Dominic Peitz Mohammed Lartey Kevin Pannewitz Marek Mintál Tom Weilandt Manfred Starke Dexter Langen Edisson Jordanov Björn Ziegenbein Tobias Jänicke

Sturm

9 Lucas Albrecht 23 Freddy Borg 28 Marcel Schied 33 Tino Semmer Trainer: Wolfgang Wolf Co-Trainer: Michael Hartmann, Steffen Baumgart

Auf einen zeichnerisch begabten St. Pauli-Fan machte die Geste so großen Eindruck, dass er sie in einer Grafik verewigte. Für den Titel stellte er sie uns zur Verfügung. Vielen Dank!

Christoph Nagel

Auch mal dahin gehen, wo's NICHT weh tut: Dr. med. dent. Hamide Farshi Große Johannisstraße 19 · 20457 Hamburg T 040 - 30 99 88 88 · F 040 - 30 99 88 89 www.hamidefarshi.de Unsere Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag 8-20 Uhr, Freitag 8-16 Uhr, Samstag 10-14 Uhr


Interview

Das Interview wird präsentiert von der

Diesmal: Fin Bartels

„Dass man richtig steht, muss man sich erarbeiten“ Als Flügelflitzer konnte er in dieser Saison bereits fünf Tore schießen, sechs bereitete er vor. Wir sprachen mit Fin Bartels über das entscheidende Quäntchen Glück, Vaterfreuden und seinen Ex-Verein Hansa Rostock. Hallo Fin, in den Spielen gegen Union Berlin und FSV Frankfurt konntest Du nach langer Zeit endlich wieder zwei Treffer landen. Der eine hat uns in letzter Sekunde wichtige drei Punkte gerettet. Ist der ‚Knoten‘ jetzt geplatzt? Ja, ich hoffe. So viele Spiele habe ich ja nicht mehr, um zu treffen. Aber ich denke, es war an der Zeit, dass ich auch mal wieder ein Tor mache. Drei Tore in den ersten fünf Spielen, dann bis zum 29. Spieltag keines mehr: Wie erklärst Du Dir die lange Flaute? Ich hatte genug Chancen. Vielleicht musste der Ball einfach mal reinholpern, und jetzt klappt es dann wieder. Bisher waren es erst zwei Treffer, mal gucken wie es nun weitergeht. Aber ein Quäntchen Glück braucht man natürlich immer, und dass man richtig steht, muss man sich erarbeiten. Aber im Endeffekt ist es ja auch egal, wer die Tore schießt. Hast Du etwas an Deiner Spielweise geändert? Liegt es an der Mannschaft? Das sind Kleinigkeiten. Mal steht man richtig, mal hat man das Glück und mal nicht. Ich habe selbst nie daran gezweifelt, dass ich wieder ein Tor schießen werde. Dass es so lang gedauert hat, ist schade. Wie gesagt, ich hätte schon viele Treffer landen können. Das ist vielleicht auch ein bisschen Kopfsache gewesen. Apropos Kopfsache. Im November ist Deine Tochter Lina zur Welt gekommen. Die Kleine hat das Leben von Dir und Deiner Freundin Jessika bestimmt auf den Kopf gestellt, oder?

Es ist natürlich eine Umstellung, aber etwas Schöneres, als die Kleine zu sehen, gibt’s eigentlich gar nicht. Man braucht nicht viel zu machen und ist sofort glücklich, wenn man sie sieht. Windeln wechseln, Fläschchen geben, nachts aufstehen – was hat sich zu Hause bei Euch geändert? Ein bisschen weniger Schlaf (lacht) ... Man ist nicht mehr so flexibel. Auch Windeln wechseln gehört dazu, das bleibt nicht aus. Aber das macht mir Spaß. Es war immer mein Traum, mit 25 Jahren Vater zu werden. Und jetzt hat es mit der richtigen Frau geklappt. Nach Deinen beiden Toren konnte man ganz deutlich einen „Daumenlutscher-Jubel“ erkennen. Was hatte es damit auf sich? Darauf habe ich fünf Monate warten müssen. Das war ein verspäteter Gruß an Lina. Sie war jetzt schon ein paar Mal mit im Stadion, mit dicken Ohrenschützern. Meistens eine Halbzeit draußen, und wenn sie unruhig wird, guckt sie dann die zweite Halbzeit mit ihrer Mama im Innenraum. Du hast mal gesagt, dass Deine Eltern Dir den Ball schon in die Wiege gelegt haben. Hat Lina auch schon einen Fußball im Bettchen liegen, oder einen St. Pauli-Schnuller im Mund? Meine Eltern haben beide Fußball gespielt. Ich konnte gerade laufen, da bin ich schon hinterm Ball her gejagt. Und bei Lina ist es ähnlich. Die Mannschaft hat ihr was geschenkt, und dazu trägt sie eine selbstgestrickte St. Pauli Mütze von meiner Mutter. Sie ist perfekt ausgerüstet bei Heimspielen.

Heute steht das Spiel gegen Deinen alten Verein an, der Deine erste Station im Profi-Fußball war. Welche Erinnerungen hast Du an die Zeit bei Hansa Rostock? Insgesamt habe ich viele positive Erinnerungen an die drei Jahre. Ich habe dort viele Leute kennengelernt und unter Frank Pagelsdorf mein erstes Bundesligaspiel gemacht. Aber diese guten Erfahrungen zählen auf dem Platz nicht. Heute geht es nur darum, dass wir zu Hause drei Punkte einfahren. Hansa Rostock steckt mitten im Abstiegskampf. Nach drei Siegen hat die Mannschaft gegen den FSV Frankfurt die höchste Niederlage der Saison einstecken müssen. Wie geht es Dir dabei? Leidest Du noch mit? Ich konzentriere mich im Moment nur auf unsere Aufgaben. Natürlich verfolge ich Rostock, gerade weil es jetzt unser nächster Gegner ist. Da weiß man natürlich Bescheid. Da ich noch ein paar Spieler kenne, hoffe ich natürlich nicht, dass sie absteigen. Aber es hilft nichts, wir müssen sie schlagen. Was anderes gibt es für uns nicht. Da können wir keine Rücksicht nehmen Was erwartest Du von der Partie heute? Ich glaube, dass die Rostocker heute eher tief stehen werden und versuchen, die Räume eng zu machen. Wir müssen dann halt das Spiel machen. Damit hatten wir in letzter Zeit ab und zu Probleme, aber die müssen wir jetzt in den Griff bekommen. Heute zählt nur ein Sieg.

Jubel nach Fin Bartels‘ Siegtreffer gegen Fotos: Inside-Picture Union Berlin

gucken, was die anderen machen. Aber im Prinzip haben wir es nicht mehr selbst in der Hand und können befreiter spielen als zuvor. Wir werden alles geben, und dann wird man am Ende sehen, ob noch etwas dabei heraus springt. Und wie sieht die Stimmung in der Mannschaft aus? Natürlich war das in Fürth ein bitterer Moment für uns. Eigentlich ging es ja

nur um Platz drei, aber natürlich fiel auch die Chance weg, direkt aufsteigen zu können. Natürlich ist man dann fertig. Aber wir müssen jetzt sehen, dass wir uns auf die kommenden Spiele konzentrieren. Wir wollen alles dafür tun, Punkte zu sammeln, damit es noch für Platz drei reicht. Vielen Dank Fin! Interview: Ina Volkmer

Glänzende Aussichten für den FC St. Pauli

Ihr putzt Hansa.

Hattest Du in letzter Zeit noch Kontakt zu Deinen alten Kollegen? Ja, da sind ein paar Spieler, zu denen ich noch Kontakt habe – aber jetzt nicht (lacht)! Nach dem letzten Wochenende kann es für Euch ja nur noch eine Richtung geben. Theoretisch müsst Ihr jetzt alle Spiele gewinnen, eine unglaubliche Drucksituation. Wie gehst Du damit um? Wir haben uns diese Situation selbst zuzuschreiben. Jetzt geht es nur noch darum, rauszugehen und Vollgas zu geben. Und wir müssen natürlich 3

Und wir das Millerntor. Wir unterstützen den FC St. Pauli als Mitglied im „Club der Stammspieler“ und drücken sowieso immer die Daumen. Außerdem stehen wir auf sauberen Sport und reinigen deshalb nach jedem Heimspiel das Millerntorstadion von innen und außen.

www.hamburgentsorgung.de


Spon soren

des FC St. Pauli

HAUPTSPONSOR

HERZ VON ST. PAULI

KIEZKÖNIG

KAPITÄN

Non established since 1910

fcstpauli.com

CLUB DER STAMMSPIELER

SPORTGETRÄNKE

Veranstaltungsdienste GmbH

w

Non established since 1910

fcstpauli.com

Die Gesellschaft Ehrenwerte 67rockwell Consulting GmbH, A.C.Vorwald & Sohn GmbH, A.Dieter & Frank Benda Sanitärtechnik GmbH, a.hartrodt GmbH & Co.KG, AB Kreislauf GmbH, ABB Allg. Baugesellschaft Buck mbH, Accente Franchise GmbH, Acer Computer, Achnitz von Beust Schulz Siepert, Acht GmbH, ADM Hamburg AG, Albert Bauer Companies GmbH & Co. KG, Albrecht Elektrotechnik GmbH, Alfred Wieder AG (neu Wertekontor), Allianz Beratungs-und Vertriebs-AG (Rudi Fischer), Allianz Generalvertretungen, Allianz Global Investors Kapitalanlagegesellschaft mbH, Alpers & Stenger Partnerschaft, Alpine Bau Deutschland AG, ALSTER ALARM XX- RöwerGroup GmbH, alstria office REIT-AG, AMC Holding GmbH, Andrasko Ingenieure, Andreas Giessen Sanitär GmbH, Arbeitsgemeinschaft Hamburger Schiffsbefestiger GmbH & Co. KG, Arena Event GmbH, ASAHI-LITE OPTICAL GmbH, ATOS Asset Management AG, Audi Zentrum Flensburg (AZF), Ausbau Aktuell , Automobilgruppe Nord AG, Avanti Personalleasing GmbH, B & U Immobilienconsult GmbH, B & O Gebäudetechnik Nord GmbH, BACARDI GmbH, BACK SHOP Tiefkühl GmbH, Bairro Bar, Bakery Films, Bartram & Niebuhr Rechtsanwälte, Belmondo Vertriebsgesellschaft mbH, Bereederungsgesellschaft , Berger & Co. Heizungs-, Klima- und Sanitärbau GmbH, Bernd Jorkisch GmbH & Co. KG, BFM Franchise GmbH, BGI BERTIL GRIMME AG, Blend Shipping GmbH, Blue Expeditors GmbH & Co. KG, Blue Ocean Mineralöl GmbH, BM Bau Tief-, Rohrleitungs-, Bochtler GmbH, Bock, Christian & Sohn, Böcker-Carstens, Nicole, Boie, Stephan (jetzt Olivan Lizenz- und Consulting), Boller, Hans-Joachim, Borcherding, Andreas, Boyens, Dr. Christian, Brammer, Iris-Anke, Brands Fashion GmbH, Brandt, Andreas, Bremer Kartenkontor, British American Tobacco, BRL BOEGE ROHDE LUEBBEHUESEN, Brown-Forman Beverages, Brown-Forman Beverages, BRUNATA Wärmemesser Hagen, Buck Fassadentechnik GmbH, Budelmann, Claus, Buhck Umweltservices, Busch & Simon, BV Capital, Canal-Control + Clean Umweltschutzservice GmbH, Cantabrico GmbH International Shipping & Forwarding, Car Stop GmbH, Carl Rehder GmbH, Carlsen, Edward, Carol von Gerstdorff, Cartoflex GmbH , CCH CarCompany Hamburg GmbH, CELLULAR Germany, Cemex Kies & Splittt GmbH, Centralservice, CHB Concept - HANSE - Beteiligung GmbH & Co., Claus Hansen Schifffahrt & Spedition, Clausen + Nehl, Closed GmbH, Codemasters GmbH, Commerzbank Hamburg, COMNET Hanse GmbH, Company-Partners CMP GmbH, Comptronic Computer und Elektronik Handelsgesellschaft, Condor Lebensversicherungs-Aktiengesellschaft, Conrad Gley Thieme , Conrad Jacobson GmbH, CONTROS Systems & Solutions GmbH, Corneel GmbH (ehemals Meyer + John GmbH), Cosmos Chartering & Trading GmbH, Creative Mediazone GmbH, CTS Container Terminal GmbH, Cux-Parts Gmbh, DACHSER GmbH & Co. KG, DAW-Stiftung & Co. KG, dbi Grundbesitz- und Projektidee GmbH, Delfs, Klaus Dieter (K.D. Dachabdichtung), Delta-Fleisch Handels GmbH, DETEK Aktiengesellschaft, Deutsche Calpam GmbH, DEVISIO Steuerberatungsgesellschaft mbH, Dichtelemente Arcus GmbH, Dierkes & Partner, Diplom Finanzwirt Andreas Kück, Dipl. Ing. Friedrich Bartram GmbH & Co. KG, Diringer & Jakubowski GmbH & Co. KG (collatz + schwartz), DLA Piper UK LLP, Dornisch Research AG, DPD GeoPost (Deutschland) GmbH, DPV Deutscher Pressevertrieb GmbH, Dr. Steinberg & Partner GmbH, Drinks & More GmbH & Co. KG, DS Produkte GmbH, Duszat, Alexander, DWI Grundbesitz GmbH, DZ Bank AG, E.ON Hanse Vertrieb GmbH, EAST Hotel & Restaurant GmbH, Ebiquity Germany GmbH (ehemals Xtreme Information GmbH), EFG Elektrotechnik Frank Günther GmbH & Co. KG, Ehlermann Rindfleisch Gadow, Elbe & Hafentouristik Glitscher GmbH, Elbe Erlebnistörns GmbH, Endo-Klinik Hamburg GmbH, ENTERTAINIA GmbH, EQ. on Consulting Deutschland GmbH, Eschenburg , ESSKA, EUROGATE Intermodal GmbH, Express Hoch Drei GmbH, FAIR Audit GmbH & Co. KG, FEDRIGONI DEUTSCHLAND GmbH, Feuerbestattungen Stade r. V., Fischer, Frank, Fliesen Maack GmbH, Fliesen-Zentrum Deutschland GmbH, Food Logistics Consultans, Ford Autohaus HUGO PFOHE GmbH, FRITZ & MACZIOL, Frucom Fruitimport GmbH, Fuhrunternehmen Wolfgang Knuth GmbH, G+J Wirtschaftsmedien GmbH & Co. KG, Garpa, Gehr GmbH, Geodis Wilson Germany GmbH & Co KG , Gesine Engel Ges.f.Haus-und, Godeland Vermarktungsgesellschaft mbH, GRIMM backt Märchenhaft GmbH & Co.KG, GUDER Strahltechnik GmbH, GVC Projektierung GmbH & Co. KG, HAH HAFEN AKADEMIE HAMBURG GMBH, Hamburger Volksbank, hanfried Personaldienstleistungen GmbH, Hans Hermann Bornhold GmbH, Hans Strube GmbH, HEAG Hanseatische Energie- und Automatisierungstechnik GmbH, HanseNet Telekommunikation GmbH, Hansetrans Holding GmbH, Hartmann & Hartmann OHG, HASPA Finanzholding, Haspa BGM, HausF GmbH, HBB Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH, Heers & Brockstedt Umwelttechnik, Heiko Miersen GmbH, Heinkel Group, Heinrich, Hans, Heinrich Osse Lagerhaus GmbH, Heinrich und Markus Zoder Grundstücksgesellschaft, HEK Hansa Edelstahl Kontor GmbH, Helmut Lehnig KG, Helma GmbH, Hema Vertrieb- u. Montagegesellschaft mbH, Henry Dohrn & Co. GmbH, Hermes Einrichtungs Service GmbH & Co. KG, Heye & Partner GmbH, Hi-ReS! Hamburg GmbH, HIBA AG, HIH Hamburgerische Projektentwicklung GmbH, Hinrich Plambeck GmbH & Co. KG, Hirschberg, HKL Baumaschinen GmbH, HOCHTIEF Solutions AG, Hoping Baumaschinen, Hotel Restaurant Burg-Klause, Howe Robinson & Co Hamburg, HSBC Trinkhaus & Burkhardt AG, Hugoilabs GmbH, Hummel sport & leisure, Ihr Maler, imcopex office supplies GmbH, Imtech Deutschland GmbH & Co. KG, Industrial Maritime Chartering GmbH, Industrie-Agentur Fanenbruck GmbH, Industrie-Service Argauer GmbH, Induvent, INFO Gesellschaft für , Ingelore Plate Unternehmens-Service, Initiative Media GmbH, Institut für Verkehrspädagogik GmbH, intan media-service GmbH, Interface Deutschland GmbH, Intertax expert, IP Deutschland GmbH, iperdi MED GmbH, IWD // Offset , Job Kontor GmbH, Joma Umwelt-, JOTUN (Deutschland) GmbH, JS-Beregnungstechnik, JUNGA BAU GMBH & CO. KG, K&H Business Partner GmbH, Kaiser Werbung, Kanzlei Lambrich, Karl Gladigau GmbH, Keil W Wäscherei und Heissmangel, Kern & Stelly Medientechnik GmbH, KFP Ingenieure, KIA Autohaus Hugo Pfohe GmbH, Klappstein & Meyer Gbr, Klingenberg Bereederungs- & Befrachtungs GmbH & Co. KG, KMP Dr. Stoltenberg, Korten & Partner, Kneip, Ansbert, KONE GmbH, Köneke, Siegfried, Köver GmbH & Co. KG, Kontor Records GmbH, Kontor New Media GmbH, Koppert, Wolfgang, Köster Handelsgesellschaft AG, Krause, Bernhard, Kreykenbohm, Willi, KWAG, Lamb, Holger, Leagas Delaney Hamburg GmbH, Leseberg Automobile GmbH, Leue, Dr. Michael, LICON Wohnbau GmbH, Lloyd Fonds AG, Logtrans GmbH, Lorenz Autolackierung, LOTTO Hamburg GmbH, Lüdex Warenkontor GmbH, LÜDEXService GmbH & Co KG, M&M, m+p consulting Hanse GmbH, MACK GmbH, Magnus Mineralbrunnen GmbH & Co. KG, Maler-Betrieb Otto Maass GmbH, Malereibetrieb DIE PARTNER GmbH, Manhattan GmbH, Marktmonitor.de GmbH, Max Siemen KG, May, Gregor, MBN Bau AG, MCF Corporate Finance GmbH, ME-LE Energietechnik GmbH, Meyer-Glitza, Frese, Middeldorf, Helmut, mindline GmbH, Minkner GmbH, mmFinance GmbH & Co. KG, Möbelpark Sachsenwald, mobilcom debitel Shop Hamburg-City, Montan Capital, Montaplast of North America, Inc., Montgomery Champs, MPR Werbefactory Marketing- und Produktionsgesellschaft mbH, MSC Germany GmbH, multi-com GmbH & Co. KG, MWO Gesellschaft zur Herstellung von, netCo Gesellschaft für , Niebuhr, Dr. Philippe, NIH Nordinvest Hamburg, NonFood Werbeagentur GmbH, Normann Fliesenverlege GmbH, Norrporten AB, NSC Befrachtungskontor mbH & Cie. KG, NSC Befrachtungskontor mbH & Cie. KG, NST International Speditions GmbH, O&P Oberthür und Partner, O&P Oberthür und Partner, ÖBS GmbH, OleoCom GmbH, ÖRAG Rechtsschutzversicherungs-AG, Ortho-Chirurgie Hamburg, Ortner, Harald, Ortner, Harald / KidSeat, OTS Overland-Transport-, OTTO DÖRNER Entsorgung GmbH, Pätsch, Frank, Penning Sanitär Handel, Persiehl, Moritz, Peter Jensen GmbH, Peters, Michael, Pharmapol Arzneimittelvertrieb-GmbH, Philips GmbH Unternehmensbereich Lighting, Pixelpark AG, pjw petersen jarchow weiß beratungsges. mbH, PKV Papier und Kartonverarbeitung in Hamburg GmbH (Andreas Stein), PKW-Verwertung Kiesow, POOL-CARRIERS, PPF Immobilien Management GmbH, Premium Sales Germany GmbH, Privatbrauerei ERDINGER WEISSBRÄU, professional med personalagentur GmbH, Projekt- und Baumanagement Heinrich Schmid GmbH & Co. KG, PRONAV , PRYSMIAN Group, QTom GmbH, QUU.FM Medien GmbH, Radisson BLU, Raithel Verwaltungsgesellschaft mbH, Rechtsanwälte Lehmann & Behrens, Reditus GmbH, Reeko design GmbH & Co. KG, Regale Laden J. Hasslinger GmbH, Reha-Zentrum Harburg, REHAG ELEKTRONIK GmbH, Remondis GmbH, Remondis Industrieservice GmbH & Co. KG, Renzenbrink, Raschke, von Knobelsdorff, Heiser, Research Now GmbH, Riege Handelsgesellschaft M.B.H., Roccat GmbH, Rübcke, Gerd, RUDOLF SIEVERS GmbH & Co. KG, Sader-Diers + von Etzdorf, SAKRET Bausysteme GmbH & Co. KG, Samskip Russia GmbH, Saunus, Wolfgang, Scania Hamburg, Schanzenbäckerei GmbH, Schmidt, Michael, Schrader Pflanzen , Schuffert Elektrotechnik GmbH, Schünemann, Jörg, SEB Asset Management AG, Semmelhaack-Logistik GmbH, Service-Bund GmbH & Co. KG , SERVICE-TEAM-PROMOTIONS OHG, Siegfried Jacob GmbH & Co. KG, Siemens AG, SinnerSchrader Aktiengesellschaft, Smurfit Kappa Recycling GmbH, Sönke Görtzen, Soft-Park GmbH, SONESTO GmbH (ehemals Pensum), Speech Design Gesellschaft für elektronische , Sponsors Verlags GmbH, SPORTFIVE GmbH & Co. KG, SSG Dienstleistung GmbH, Staack Pooltankstellen GmbH & Co. KG, stacon GmbH & Co. KG, Steinbeis Papier GmbH , Steuerberater Claudia Giliard/ Guido Goetz, Stoltzenberg Nuss GmbH, Stora Enso Deutschland GmbH, Straub & Linardatos GmbH, Stulz GmbH, style order service GmbH, Süderelbe AG, SYSback AG, SYSback Consulting GmbH, Taucher Knoth, TC4Y AG (ehemals Trebogad GmbH), Tekuma Kunststoff GmbH, TER HELL & CO. GMBH , tesa SE, Tetzner & Jentzsch GmbH, Textil-Recycling K. A. Wenkhaus GmbH, Th. Köpke Metallschleiferei, Thies Consult, Tischlerei Heinz Meyer, Tölsner, Wolfgang, Transcend Information Trading GmbH, Tribal DDB Hamburg GmbH, Trofi Tropenfrucht Import-GmbH, Turm Sahne GmbH, TvA Shipping GmbH, Twesten, Heiner, two S GmbH, Udo Wichmann Speditionsgesellschaft mbH, Ünel, Schenol, Uhlig, Guntram, UIS Uppenkamp, Unilever Deutschland GmbH, UNILOK Logistik GmbH, Union Investment Privatfonds GmbH (ehemals Sparda Bank), Upsolut Merchandising , Upsolut Merchandising GmbH & Co KG, Upsolut Merchandising GmbH & Co KG, Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG, VARTAN Product Support GmbH, VARTAN Product Support GmbH, VATRO Trocknungs- und Sanierungstechnik, Vattenfall Europe Wärme AG, VELOX GmbH, VELUX Deutschland GmbH, Veolia Umweltservice Nord GmbH, Veolia Umweltservice PET Recycling GmbH, Vestey Foods Germany GmbH, vHaus Internet Dienstleistungen GmbH, von Borstel, Jan, Watteroth, Heidi, W.P.T.Well Plus Trade GmbH, Wegdell, Dr. Staffan, WEISSHAUS Immobilienkontor GmbH, Wessels + Müller AG, Westhoff Vertriebsges. mbH, Will, Jörg, WGM Ingenieurtiefbau GmbH, Wildraut & Partner, Willi Pohl GmbH & Co. KG, WILO SE, Wittenberg, Henning, Witthöft Immoblien GmbH, Wolf GmbH, Woydt, Tjark H., WRAGE Verpackungsgesellschaft, Wülfing Zeuner Rechel Rechtsanwälte Partnerschaft , Wüstenrot Bausparkasse AG, YACHT TECCON, Zenk Rechtsanwälte, Zino GmbH, ZytoService Deutschland GmbH

4


Vorspiel Nächstes Spiel: Dynamo Dresden

Torgehacktes und Aufstiegshoffnung „Gehackter kann man ein Tor kaum servieren“, twitterte unser streitbarer Spielkritiker Gegengeraden-Gerd am Montagabend dieser Woche. Doch jener kurios gestocherte Auf-der-Linie-hinter-der-Linie-vor-der-Linie „DreifachTreffer“ zum 2:1 der SG Dynamo Dresden gegen Fortuna Düsseldorf ließ viele St. Pauli-Fans jubeln: Dank ihm ist das Rennen um Platz drei weiter offen. Ein einziger Patzer der Konkurrenz aus Paderborn und Düsseldorf genügt, und der FC St. Pauli ist wieder auf Relegationskurs. Sofern ihm selbst ein Heimerfolg gegen Rostock gelingt – und ein Auswärtssieg gegen den „Schützenhelfer“ Dynamo. Es ist erst der dritte Ausflug der St. Paulianer nach Dresden – jene einstige FußballHochburg, der die „Wunderelf“ des FC St. Pauli nach dem Zweiten Weltkrieg zahlreiche spielstarke Neuzugänge zu verdanken hatte (vom Dresdner SC; die SG Dynamo wurde erst 1953

Fernsehlotterie

Vormerken:

Dynamo Dresden FC St. Pauli Sonntag, 29.04.2012, 13:30 Uhr gegründet). Die ersten beiden Auswärtsspiele in Dresden gingen 2004 und 2006 verloren (0:1 bzw. 0:3). Wer wird sich als erster braun-weißer Torschütze in Sachsens Landeshauptstadt

verewigen? Doch auch die braun-weiße Verteidigung wird genug zu tun haben: Mit je zwölf Treffern stehen Dresdens Angreifer Slatko Dedicˇ und Mickael Poté gleichauf mit Max Kruse auf Rang vier der Torjägerstatistik. In der Tabelle belegt die SG Dynamo einen sicheren Mittelfeldplatz, mit 40 Punkten ist der Klassenerhalt sicher. Eine mehr als zufriedenstellende Bilanz für das Team von Trainer Ralf Loose. Schließlich war die SGD erst zu

Stadion Anschrift Fassungsvermögen Zuschauerschnitt Entfernung vom Millerntor Höhe über NN Wurst Bier Stadionhymne

Glücksgas-Stadion Lennéstraße 12, 01069 Dresden 32.066 24.577 508 km 113 m Radeberger Fleisch- und Wurstwaren Korch, 2,50 Euro Feldschlösschen, 0,4 l für 2,80 Euro „Wir sind der zwölfte Mann“

Platzierung letzte Saison

3. (Aufsteiger)

sich warten – doch dann gab es gleich ein 4:0 gegen Union Berlin, den ersten von sieben Heimsiegen (vier Heimniederlagen, fünf Unentschieden). Gleich zwei Sonderzüge mit den Namen „Braun“ und „Weiß“ machen sich, organisiert vom Fanladen, am frühen Morgen des 29. April auf den Weg nach Dresden. Wie wohl die Stimmung auf der Rückfahrt sein wird? Christoph Nagel

… die IT-Servicemanager des FC St. Pauli IT-Support für (Ihr) Unternehmen braun-weiß :)

http://wirsindstpaul.it Tel. 040-4143 6143 ∙ Fax. 414 36 414 ∙ info@inmedias.it

„Ein Platz an der Sonne“

„Stille Helden“ gesucht! Die Fernsehlotterie „Ein Platz an der Sonne“ sucht „stille Helden“ – Menschen, die sich in besonderer Weise für andere einsetzen. Wir erzählen ihre Geschichte und laden sie ein zu einem Heimspiel des FC St. Pauli. Jeder kennt sie: Menschen, die sich im Alltag in besonderer Weise für ihre Mitmenschen einsetzen. Diese „stillen Helden“ suchen wir! Die Fernsehlotterie will ihre Geschichte erzählen – und sie zur Belohnung für ihren Einsatz zu einem Heimspiel des FC St. Pauli einladen. So wollen wir soziales Engagement würdigen und gleichzeitig andere ermuntern, ebenfalls soziales Engagement zu zeigen – ganz im Sinne des Grundgedankens, der hinter der Arbeit der Fernsehlotterie steht, die in ganz Deutschland soziale Projekte und Einrichtungen fördert. Die Fernsehlotterie „Ein Platz an der Sonne“ stellt jeweils zwei VIP-Karten pro Heimspiel des FC St. Pauli zur Verfügung, mit denen die „stillen Helden“ belohnt werden. Wichtig dabei: die Personen sollen sich nicht selber „anbieten“, sondern werden von anderen Menschen aus deren persönlichem Umfeld vorgeschlagen. Wer einen „stillen Helden“ kennt und ihn gern mit einem Besuch bei einem

dieser Saison nach einer furiosen Aufholjagd in der 3. Liga und erfolgreicher Relegation gegen Osnabrück in die 2. Bundesliga aufgestiegen. Es folgte ein tiefgreifender Umbau: Neben Slatko Dedicˇ (zuvor VfL Bochum) und Poté (zuvor OSG Nizza) kamen der Ex-St. Paulianer Filip Trojan und 13 weitere Neuzugänge. Zwar ließ der erste Heimerfolg bis zum vierten Spieltag auf

Auswärts und mehr

Fanladen-News

Sonderzüge nach Dresden

Wer seine vorbestellten Tickets für die Sonderzüge nach Dresden noch nicht abgeholt hat, sollte das jetzt natürlich schnellstens nachholen – und wer noch keine hat: Fragt einfach nach oder schaut auf unserer Website! Eventuell sind aufgrund erhöhter Zugkapazitäten noch Restkarten erhältlich, wenn diese VIVA erscheint. Zug „Braun“ startet um 5:48 Uhr in Altona (6:03 Hauptbahnhof, 6:14 Harburg), Zug „Weiß“ startet um 5:54 Uhr in Altona (6:27 Hauptbahnhof, 6:38 Harburg). Zurück in Hamburg sind wir jeweils gegen 23 Uhr. Fahrtkosten: 60 Euro für AFM-Mitglieder, 70 für alle anderen.

Die ganzen Sachen! Das ganze Stadion!

Die DVD „Das ganze Stadion“ von Felix Grimm gibt’s bei uns für 15 Euro. Außerdem Shirts, Schals, Mützen und nette Leute. Kommt vorbei! Nutzt Euren Fanladen! Wir freuen uns auf Euch. Eure Fanladen-Crew: Alex, Carsten, Elin, Justus (z. Zt. in Elternzeit), Kolja und Stefan

Öffnungszeiten und Kontakt Erster „Stiller Held“: Michael Langner. Zum Heimspiel gegen Braunschweig hatte die Fernsehlotterie den „stillen Helden“ Michael Langner aus Stadtprozelten (Bayern) ans Millerntor eingeladen. Der dreifache Vater kümmert sich seit einem Verkehrsunfall seiner Frau vor neun Jahren liebevoll um seine Familie und gab dafür sogar seinen Job auf.

Heimspiel des FC St. Pauli belohnen möchte, kann seinen „stillen Helden“ vorschlagen! Wie das funktioniert und alle weiteren Informationen zur Aktion findet Ihr auf www.einplatzandersonne.de

Di. bis Fr. 15-19 Uhr sowie vor und nach allen Heimspielen Fanladen St. Pauli, Brigittenstr. 3, 20359 Hamburg, Tel. 040 / 439 69 61 info@stpauli-fanladen.de / www.stpauli-fanladen.de

Tel. 040 / 85 110 35

Aus allen Einsendungen wählt eine Jury zu jedem Heimspiel einen „stillen Helden“ aus, der dann mit einer Begleitperson ans Millerntor eingeladen wird.

Im Kampf gegen den Durst www.kgb-getraenke.de 5


14 5 5 1 3 1 3 3 6 5 11 11 9

2 1018 3 1317

726 794

392 588

15 212 221 263 59 145 177 48 89 96

gehalten: 50 % 4 5 5 1 13 8 31 31 7 2 gehalten: 75 % 3 14 39 89 32 24 51 37 5 20

92 93

6 12

76 42 46 74 143 13 184 85 26 20

56 68 55 63 58 41 46 47 45 62

20 17 13 20 31 5 27 20 8 5

1

1

90 632 725 599 176 366 641 287 180 308

57 36 45 58 53 46 58 60 53 62

43 64 55 42 47 54 42 40 47 38

1 49 51 20 8 46 25 22 12 22

4

301 1 249

37 49

63 18 2 51 18

2 5 3 1

Fouls Gelbe Karten Gelb-Rote Karten Rote Karten

44 32 45 37 42 59 54 56 55 38

1

Tore

1 289 193 1 145 187 361 44 4 561 7 307 100 125

Vorlagen

Torschüsse

Fehlpässe

Pässe

325 686 324 614 383 557 412 547 373 1268 864 101 48 1235 723 564 326 180 113 436 315 785 145 85 1969 1295 1624 1081 1833 1217 395 229 1101 516 1258 777 492 259 686 318 641 379

gewonnen (in %)

12 25 13

1 3 1 5

900 1080 799 843 748 1645 159 1756 1257 312 682 1890 331 2633 2332 2740 782 1832 2347 1096 1083 1055

verlor. Zweikämpfe

10 12 10 1 17 9 9 23 4 6 6 30 10 18 5 6 1 12 5 21 8 4 30 27 31 22 15 22 29 2 18 5 15 4 19 7

Auswechslungen

Einwechslungen

Einsätze

Vorname Benedikt Moritz Lasse Fabio Carlos Patrick Rouwen Florian Marius Charles Ralph Philipp Petar Markus Fabian Max Mahir Sebastian Fin Deniz Carsten Kevin Philipp Jan-Philipp Dennis Deniz Ole Arvid Petar André Jan-Moritz

Zweikämpfe

Pliquett Volz Sobiech Morena Zambrano Funk Hennings Bruns Ebbers Takyi Gunesch Tschauner Sliškovic‘ Thorandt Boll Kruse Saglik Schachten Bartels Naki Rothenbach Schindler Heerwagen Kalla Daube Herber Springer Schenk Filipovic‘ Schubert Lichte

Ballkontakte

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 13 14 16 17 18 19 20 22 23 24 25 26 27 30 31 33 34 35 AS JML

Die Statistik wird präsentiert von: Minuten gespielt

Torsten Wolff Franz Steinberger Stefan Wildraut Dierk Schulz Andeas Petersen Carsten Brunke Martin Rother Thomas Naujoks Marc Hoffmann Alexander Brodersen Karsten Roigk Anja Wildraut Andreas Luh Patrick Miez Max und Louis von Guilleaume Rainer Bohlmann Jörg Will Markus Staudacher Stefan Haberlandt Martin Rother Astrid Will Jonas Gläser Jana Baschin Uwe Becker Steffen Ehlert Maren Harre Marc A. Steinhardt Touliv Hirschmann Wolfgang Fülster Kay Brose Gerhard von der Gegengerade

Name

persönlicher Trikotpate

Rückennummer

Überblick:

2 1 3 2 1 3

1

1 1

2 1 3 6 5 12 1 5 1 4 6 5 2 3

4 6 3 3 7 7

1

1

1 2

Stand: 17. April 2012

Tourplan:

BE MINI.

Spt. Datum Anstoß Paarung

Erg. Torschützen

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31. 32. 33. 34.

2:0 1:1 3:1 1:2 2:1 1:0 4:2 0:2 2:3 1:4 1:3 2:1 0:2 2:2 1:3 3:1 1:1 1:0 2:0 2:1 2:1 0:1 0:0 1:1 1:0 2:1 0:0 0:0 3:3 2:1 2:1

16.07. 25.07. 05.08. 12.08. 22.08. 28.08. 11.09. 19.09. 23.09. 01.10. 17.10. 23.10. 28.10. 05.11. 19.11. 27.11. 02.12. 11.12. 19.12. 04.02. 12.02. 17.02. 26.02. 05.03. 12.03. 18.03. 25.03. 02.04. 07.04. 10.04. 13.04. 22.04. 29.04. 06.05.

13:00 20:15 18:00 20:30 20:15 13:30 13:30 20:15 18:00 13:00 20:15 13:30 18:00 13:00 13:00 13:30 18:00 13:30 20:15 13:00 13:30 18:00 13:30 20:15 20:15 13:30 13:30 20:15 13:00 17:30 18:00 13:30 13:30 13:30

: : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : :

Schiedsr.

MIN_Stadionmagazin_147_5x8mm_newsp.indd 1

Boll (51., 69.) Bartels (38.), Meier (78.) Feisthammel (7.), Kruse (17.), Bruns (45.), Kruse (90.) Dabrowski (7.), Bartels (32.), Kruse (84.) Schindler (33.), Bajic (38.), Bartels (90.+3) Kruppke (65.) Lauth (44. FE), Schindler (47. ET), Ebbers (56.), Schachten (57.), Kruse (64., 74.) Bruns (17.), Ebbers (46.) Ebbers (20.), König (60.), Kempe (69.), Könnecke (84.), Saglik (90.+1) Schachten (17.), Kruse (43.), Ebbers (76., 86.), Ludwig (81.) Kruse (15.), Lambertz (45.+1, 57.), Beister (75.) Kruse (3.), Naki (30.), Gaus (76.) Naki (63.), Thorandt (77.) Nöthe (44.), Daube (54.), Saglik (75.), Occean (90.) Kruse (40.), Mintal (50.), Saglik (80., 90.+1) Dedic (66.), Boll (71.), Naki (73.), Ebbers (85.) Proschwitz (45.), Boll (90.+3) Akaichi (89.) Morena (32.), Kruse (67.) Auer (13.), Demai (15.), Boll (39.) Azaouagh (18.), Schachten (26., 81.) Boll (21.)

Weiner Kinhöfer Steuer Wingenbach Dingert Perl Rafati Weiner Leicher Dingert Perl Osmers Stieler Kinhöfer Winkmann Stark Kircher Siebert Zwayer Willenborg Dankert Hartmann Stieler Bruns (33. FE), Volland (88.) Meyer Volz (40.) Christ Bruns (21.), König (55.), Kern (90.) Wingenbach Siebert Stark Gaus (6.), Görlitz (17.), Micanski (20.), Ebbers (23.), Kruse (41. FE), Bartels (46.) Unger Karl (32.), Kruse (59.), Bartels (90.+2) Welz Schmidtgal (6.), Asamoah (65.), Saglik (90.+1) Stieler

6

Zusch. 10.093 16.500 23.517 22.913 24.500 23.510 24.487 18.978 23.998 13.166 24.487 24.487 18.432 24.487 24.300 24.113 15.000 8.754 24.487 22.752 24.257 15.117 24.487 31.600 23.354 11.500 23.535 47.484 8.802 24.487 15.500

Tab. Bewertung 2 3 3 1 1 2 2 2 4 4 4 4 4 4 4 3 4 4 4 5 4 2 3 5 4 4 4 4 4 4 5

Heimweh  Wiedersehen  Heimatgefühl  Revier  Abendhimmel  Spiel  Rückstand  Wild  Wismut  Energie  Fortunium  Führung  Auswärts  Fürth führt  leidenschaftlich  Hamburger  Boller  Entfernung  Gehalten  Frost  Maloche  Maloche  Choreo  Ausbeute  Zack  21.  Rasen  kratzen  geschlafen  Herzschmerz 

Boller Zuschauer Atömchen Power Explosion Spaß Kopfstand Park Wehmut Effizienz Konstantium Schock Köpenick St. Pauli führt feurig Wetter Auge Enttäuschung Gekontert Frust Standards Standards Choreo Überraschung Boom 55. rasen beißen geweckt KämpFAIRherz

verlieren

gratulieren



05.09.11 10:32



Heiterkeit Montag Mäxchen Spitzenreiter Fintasie Ausflugswetter Endstand Stadion Übermut Erfreulich Aluminium Verteidigt Hauptmann Keiner führt alles Banane Wende Ohr Entmutigung Gewonnen Punkte Schachter Boller Choreo Zusammenhalt Volz 90. Herzrasen spucken gekämpft Herzplosion



imitieren

                            

                              


Gegengeraden-Gerd Die einzig wahre Spielkritik

Jetzt rede ich!

HAMBURG IST BRAUN WEISS – UND DER HIMMEL DARÜBER BLAU

Diesmal: Verwandlungskünstler

blau.de ist stolzer Kapitän des FC St. Pauli.

Ihr kennt doch bestimmt den Film „Pulp Fiction“? Diese Szene mit dem Herzstillstand und der Adrenalinspritze mitten ins Herz? Stellt Euch vor, Spritzen-John Travolta wäre Max Kruse und Herzstillstand-Uma Thurman das Spiel gegen Union. Dann wisst Ihr ungefähr, wie das war, damals, als Kruse das 1:1 schoss. Und Ihr wisst ungefähr, wie das davor war: Auf dem Rasen führen drei, vier, fünf Unioner Trainings-Kurzpassspielchen in unserem Strafraum auf, und ab und zu platschen ein paar Chancen in den Fußballmodder wie Straußeneier in Schneematsch. „Das Tolle an Herzen ist, dass sie nicht vorbei schlagen können“, hab ich ja letztes Mal geschrieben. Mit Fußballern und vorbei schießen klappt das bekanntlich besser: daneben, drüber, drunter ... Und plötzlich steht rechts über unserer neuen Anzeigetafel-Digitaluhr eine „1“ für Union. Aber manchmal ist daneben fast so wichtig wie drin. Weil daneben das Trampolin für den Jubel ist. Denn da war ja noch dieser Kruse-Freistoß nach der Halbzeitpause. Der erstmal nichts bringt. Wieder zu Kruse kommt. Kruse schießt, flach von rechts an der Strafraumgrenze, es sieht nach gar nicht so viel aus, doch der Ball zischt weiter, durch die Beine eines Unioners: TOR, TOR, TOOOR! 1:1!!! Es folgt die krasseste Verwandlung seit Franz Kafka. Schlagartig ist Leben im Spiel. Fiebriges Vibrieren, Adrenalin zum Atmen. Das Stadion beginnt zu pulsieren, als hätte man ihm eine Spritze ins Herz gejagt.

café. lounge. restobar.

morgens mittags nachmittags abends nachts ... juli ist immer. Schulterblatt 114 | 20357 Hamburg Telefon: 040 - 432 146 96 www.dasjuli.de

Tabelle 2. Bundesliga 2011/12

RZ_viva-Anzeige_110829.indd 1

Platz Verein

Gedreht wie ein Riesenrad

Spannung steigt, Uhr tickt. Überzahl für St. Pauli. Oh ha! Uhr tickt, Spannung steigt. Die 70. Minute. Die 80. Die 85. Und dann? Das 2:1 durch Ebbers! Nach unzähligen Chancen. Wieder ein gedrehtes Spiel. Song 2, Jubel, und ?!? Abstoß! Weil Ebbe zugegeben hatte, den Ball nicht nur mit dem Kopf, sondern auch mit der Hand berührt zu haben. Ebbe währt am längsten. Doch das Vibrieren geht weiter. Das Spiel ist ein anderes, ich bin ein anderer, die Welt eine andere. Plötzlich ist da etwas zwischen den Menschen, die Chemie stimmt, unsere Jungs bleiben dran. Zeit läuft, Herz rast hinterher. Die 90. ist rum, drei Minuten noch, auf der Anzeigetafel wird aus digital wieder analog, Dennis Daube setzt einen Freistoß gegen die Latte. Kurz vor der Torlinie prallt der Ball auf. Zum Verzweifeln. Und gerade, als ich nicht mehr daran glaube: TOOOOOR!!!!!! Das 2:1, zum Zweiten!!!! Fin Bartels! Auch er hat sich verwandelt: Jetzt ist er Vollstrecker.

Foto: Inside-Picture

OK, eine Woche darauf gegen Fürth hat es dann nicht so geklappt: Die Verwandlung war diesmal eher bei den Kleeblättern zu sehen. Waren die nicht mal „unaufsteigbar“? Es war der Abschied von einem liebgewordenen Witz. Ach Fürth, wir sollten die Tabellenplatznummer 5 nie wieder vergeben ... Was soll’s: Solange im Fußball so etwas möglich ist wie die unglaubliche Verwandlung unseres Heimspiels gegen den 1. FC Union Berlin – so lange kann auch im Aufstiegsrennen alles passieren. Wie heißt es in diesem Lied vom großartigen Thees Uhlmann und seiner Band Tomte: „Die Schönheit der Chance“ ... Gerhard von der Gegengerade, 55, ist seit 1910 Dauerkarten-Besitzer des FC St. Pauli. Gegen eine Familienpackung Adrenalinshakes von Dr. Travolta hat er sich bereit erklärt, die VIVA ST. PAULI als Fußball-Sachverständiger zu unterstützen. Mehr von Gerd in seinem Blog, auf Twitter und Facebook: www.gegengeraden-gerd.de facebook.com/gegengeradengerd www.twitter.com/GG_Gerd

Frisur der Woche Diesmal: Gert Wieczorkowski Wo hört der Mensch auf und wo fängt das Tier an? Diese Frage stellt sich unweigerlich beim Anblick dieses Prachtexemplars einer Kopf- und Gesichtsbehaarung nebst optisch dazu passendem Mantel. Ob der knallharte Verteidiger Gert Wieczorkowski (132 Spiele für den FC St. Pauli / 18 Tore) den vielleicht eigenhändig erlegte, so wie seine Gegner? Fest steht: Mehr 70er Jahre geht nicht. Und dafür küren wir Gert Wieczorkowsis überzeugenden Gesamtauftritt zur „Frisur der Woche“! 7

29.08.11 16:36

Spiele s u n Tore Diff. Pkte

1 SpVgg Greuther Fürth 2 Eintracht Frankfurt 3 SC Paderborn 07 4 Fortuna Düsseldorf 5 FC St. Pauli 6 1860 München 7 1. FC Union Berlin 8 Eintracht Braunschweig 9 Dynamo Dresden 10 MSV Duisburg 11 FC Ingolstadt 04 12 FSV Frankfurt 13 VfL Bochum 14 Energie Cottbus 15 Erzgebirge Aue 16 Karlsruher SC 17 Hansa Rostock 18 Alemannia Aachen

31 20 7 4 69:23 46 31 19 8 4 73:30 43 31 16 10 5 50:35 15 31 15 12 4 59:31 28 31 16 8 7 51:33 18 31 15 6 10 55:43 12 31 13 6 12 48:50 -2 31 9 14 8 34:32 2 31 11 7 13 47:50 -3 31 9 7 15 38:44 -6 31 7 13 11 40:51 -11 31 7 12 12 41:56 -15 31 9 6 16 37:52 -15 31 7 10 14 27:46 -19 31 7 10 14 27:51 -24 31 7 6 18 31:59 -28 31 5 11 15 28:53 -25 31 4 13 14 27:43 -16

LIGAPEGEL

67 65 58 57 56 51 45 41 40 34 34 33 33 31 31 27 26 25

Stand: 17. April 2012

32. Spieltag Fr 20.04. 10:00 Sa 21.04. 13:00 So 22.04. 13:30 Mo 23.04. 20:15

20.04. - 23.04.2012

Energie Cottbus - VfL Bochum FSV Frankfurt - SpVgg Greuther Fürth Eintracht Braunschweig - MSV Duisburg 1860 München - FC Ingolstadt 04 Erzgebirge Aue - Dynamo Dresden Fortuna Düsseldorf - 1. FC Union Berlin Karlsruher SC - SC Paderborn 07 FC St. Pauli - Hansa Rostock Alemannia Aachen - Eintracht Frankfurt

33. Spieltag So 29.04. 13:30

-:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) 29.04.2012

Dynamo Dresden - FC St. Pauli MSV Duisburg - Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04 - Energie Cottbus SpVgg Greuther Fürth - Fortuna Düsseldorf Eintracht Frankfurt - 1860 München SC Paderborn 07 - FSV Frankfurt Alemannia Aachen - Karlsruher SC VfL Bochum - Eintracht Braunschweig 1. FC Union Berlin - Hansa Rostock

Kopierer - Drucker - Scanner - Faxsysteme Kostenanalyse - Dokumentenmanagement

Hamburg Pinneberg

-:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-)


Sponsor of the Day

Viva con Agua

FC St. Pauli und Viva con Agua erkunden Wasserprojekte der Welthungerhilfe in Äthiopien Ende März machte sich eine ganz besondere Reisegruppe auf den Weg nach Äthiopien, um sich ein Bild über die von Viva con Agua unterstützten Projekte zu machen. Neben Viva con Agua-Gründer Benny Adrion war auch der FC St. Pauli namhaft vertreten. So saßen u.a. Dr. Bernd-Georg Spies (Vize-Präsident), Michael Meeske (Geschäftsführer), Sven Brux (Organisation & Sicherheit) und mit Henning Heide auch ein Fan-Vertreter im Flugzeug nach Addis Ababa. Eine Woche lang besuchte die Gruppe verschiedene Projektgebiete im Norden und Süden des Landes. Alle Teilnehmer zeigten sich hinterher tief bewegt von ihren Erlebnissen in einem der ökonomisch ärmsten Länder der Welt. Nur 16 Prozent der Einwohner in Äthiopien haben Zugang zu sauberem Trinkwasser. Dramatischer noch steht es um die Verfügbarkeit von Sanitäranlagen: Sie liegt gerade bei 6 Prozent.

Motivation genug für Viva con Agua, in den Projektregionen Amhara und Sodo den Bau von Wasserversorgungsanlagen und sanitären Einrichtungen zu ermöglichen. Viva con Agua ist deshalb besonders froh, dass nun auch erstmals Vertreter des FC St. Pauli vor Ort erleben konnten, wie die Spendengelder von Viva con Agua bisher eingesetzt wurden, um die Lebensbedingungen in dem ostafrikanischen Land nachhaltig zu verbessern. Um den Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen und die sanitären und hygienischen Bedingungen zu verbessern, setzt die Welthungerhilfe auf das so genannte WASH-Konzept (Water, Sanitation and Hygiene), das alle notwendigen Komponenten berücksichtigt. Beispiel Amhara: Gemeinsam mit den örtlichen Gemeinden und der Partnerorganisation ORDA unterstützt die Welthungerhilfe in fünf Landkreisen der Region den Bau von

Brunnen, Quelleinfassungen, Sanitäranlagen, kleinen Bewässerungssystemen und Wiederaufforstungsflächen. In Trainings und Fortbildungsprogrammen werden grundlegende Kenntnisse über Hygiene und Gesundheit vermittelt. Regionale Handwer-

ker werden ausgebildet, um Baumaßnahmen durchzuführen. Schulungen und Trainings steigern die Kenntnisse und das Bewusstsein der Einwohner, aber auch das der politischen Verantwortlichen für die Thematik WASH.

Diese Maßnahmen garantieren, dass das Wasser bis zu seiner Nutzung sauber bleibt und effektiv genutzt wird. Rund 450.000 Menschen in der Region profitieren von dem Projekt! Mehr Infos: www.vivaconagua.org

FC St. Pauli-Geschäftsführer Michael Meeske (Mitte) testet einen TrinkwasserFoto: Viva con Agua brunnen, die braun-weiße Reisegruppe schaut interessiert zu.

Der FC St. Pauli und Eurogate Intermodal für Sie immer ein Heimspiel...!!!

www.egim.eu

8


Umfrage

Stimmen zu Marius Ebbers

„Ebbers hat Klasse gezeigt“ „Ehrlich hat den Längsten“, brachte es Twitter-Userin Ayla Mayer kurz nach dem Spiel auf den Punkt. Marius Ebbers’ Ehrlichkeit gegenüber dem Schiedsrichter beim letzten Heimspiel kostete ihn einen Treffer – doch sie brachte ihm viel Respekt und Anerkennung in der Fußballwelt, wie unsere kleine Umfrage zeigt. Marc Pfertzel (Spieler 1. FC Union Berlin): „Ich habe gesehen, dass Marius Ebbers Hand gespielt hat. Der Schiri fragt ihn – und was Ebbers dann macht, ist einfach großes Fair Play. Er hat Klasse gezeigt. Ich hoffe, dass St. Pauli aufsteigt! Wer so handelt, verdient das einfach.“ Uwe Neuhaus (Trainer 1. FC Union Berlin): „Marius Ebbers ist für mich nicht nur der Spieler dieses Spiels, sondern der Spieler der Saison. In so einer Situation beim Stand von 1:1 und bei dem Druck diese Entscheidung zu treffen – à la bonne heure!“

kampf viel Glück! Meistens wird solch eine Aktion belohnt.“ Benedikt Höwedes (Spieler FC Schalke 04): „In einem so wichtigen Spiel so wie Marius Ebbers zu reagieren, das ist absolut bemerkenswert und eines Fair-Play-Preises würdig. Allerdings darf man die Szene nicht zum Anlass nehmen, nun ausschließlich die Spieler in die Pflicht nehmen zu wollen. Sie registrieren solche strittigen Situationen zwangsläufig sehr subjektiv. Die Verantwortung für die Entscheidung muss letztlich der Schiedsrichter haben – mit allen Konsequenzen.“

Philipp Lahm (Spieler FC Bayern München): „Ich fand das Verhalten von Marius Ebbers gut, empfinde es als Sportler aber auch als selbstverständlich. Natürlich geht es um viel Geld, aber Fairness sollte immer Vorrang haben.“

Andreas Bergmann (Trainer VfL Bochum): „Eine außergewöhnliche Entscheidung des Spielers, die mir viel Respekt abnötigt. Umso mehr, wenn man sich vor Augen hält, was für seinen Verein auf dem Spiel stand. Trotz aller Ergebnisfixierung im bezahlten Fußball dürfen Werte wie Fairplay und Ehrlichkeit nicht auf der Strecke bleiben.“

Ralph Gunesch (Spieler FC Ingolstadt, Ex FC St. Pauli): „Hut ab und Respekt vor dem, was Ebbe gemacht hat. Das habe ich ihm anschließend auch sofort per SMS geschrieben. Ich habe die Szene live vorm Fernseher gesehen und direkt gedacht, da könnte die Hand im Spiel gewesen sein. Als der Schiri auf Ebbe zuging, war ich sehr gespannt. Ebbe hat absolut im Sinne des Fair Play gehandelt.“

Benny Lauth (Spieler 1860 München): „Wie Ebbers sich verhalten hat, ehrt ihn natürlich. Ich weiß allerdings nicht, wie es gewesen wäre, wenn das Spiel unentschieden ausgegangen wäre oder St. Pauli verloren hätte. Solche Entscheidungen sollte der Schiri treffen. Natürlich zählt Fairplay. Aber wenn es wirklich um etwas geht, kann man nicht immer von so viel Ehrlichkeit ausgehen.“

Dieter Hecking (Trainer 1. FC Nürnberg): „Ich war überrascht über die Fair-Play-Aktion von Marius. Während unserer gemeinsamen Zeit bei Alemannia Aachen hat er um jedes Trainingstor gefeilscht. Umso bemerkenswerter diese Wandlung. Vielleicht Altersweisheit (schmunzelt)? Ich wünsche St. Pauli im Aufstiegs-

Oliver Reck (Trainer MSV Duisburg): „Eine tolle Sache von Marius, aber auch nichts Neues. Ich selbst habe das einmal erlebt, als wir kurz vor Saisonende mit Bremen in Köln gespielt haben und Frank Ordenewitz ein Handspiel zugegeben hat. Der fällige Elfmeter war drin, und wir haben 0:2 verloren. Frank ist

später mit dem Fairplay-Preis der FIFA ausgezeichnet worden. Auch wenn es das nicht immer so gibt: Ein solches Verhalten muss eigentlich eine Selbstverständlichkeit für jeden Profisportler sein!“ Josef „Sepp“ Blatter (FIFA-Präsident): „Großartiges Beispiel von Marius Ebbers. Das zeigt, dass Fairplay im Fußball immer noch möglich ist und dich auch nicht vom Gewinnen abhält.“ Umfrage: Ina Volkmer, Hauke Brückner und Christoph Pieper

fcstpauli.fm Neues vom Webradio des FC St. Pauli

Heimspiel, Slime und ein tanzender König Auch vor dem Kracher gegen Hansa Rostock sendet das Web/App/Radio FC St. Pauli.FM wieder live. Aktuelle Interviews und Infos über Mannschaftsaufstellung, Verletzungen und Stimmung am Millerntor werden von Maik Nöcker und Ole Zeisler präsentiert. Während des Spiels läuft wie immer der AFM-Kommentar von „der schnellsten Zunge im Radio“, Wolf Schmidt. Das „Album der Woche“ kommt in dieser Woche von einem glühenden Fan unseres FC St. Pauli: König Boris von Fettes Brot bringt am Freitag die Platte seines Solo-Projekts „Der König tanzt“

ihnen darüber und natürlich über den FC St. Pauli zu quatschen. Das „Wunschkonzert“ läuft kommenden Samstag (20 Uhr) mit braun-weißen Musikwünschen zur Auswärtsfahrt nach Dresden. Musikwünsche an: hallo@fcstpauli.fm

heraus. Einen Tag vorher (Donnerstag, 20 Uhr) stellen wir das Album exklusiv bei FC St. Pauli.FM vor. Am Freitagabend trifft FC St. Pauli.FM die Urväter des deutschen Punk: Slime – echte alte Freunde des FC St. Pauli. Die Jungs bringen am 15. Juni ihr neues Album „Sich fügen heißt lügen“ heraus. Grund genug, mit

Tune in on: www.fcstpauli.fm oder facebook.com/fcstpaulifm

fcstpauli.tv

Es flimmert in der Kiste fcstpauli.tv Flimmerkiste

 Registrieren

 Login

PRO:

22.04.2012 | FC St. Pauli - FC Hansa Rostock

Highlight: FC St. Pauli - FC Hansa Rostock

Jede Woche ein Freibeitrag!

 4,95 Euro /Monat  alle Spiele  alle Zusammenfa ssun  kann es auch mobil gen ab  PKs, Stimmen, Bo rufen!

llers Humor CONTRA : ✗ weniger Zeit für andere Dinge www.fcstpauli.tv flimmerkiste@fcstpauli.tv

9


Gäste-Interview

Diesmal: Freddy Borg

„Wir können es noch schaffen!“ Den Großteil seiner bisherigen Karriere verbrachte Freddy Borg in seiner Heimat bei Östers IF Växjö (2005-11). Nach sechs Jahren, 139 Einsätzen und 28 Toren wollte sich der Schwede aber im Ausland als Profi ausprobieren. Darum wechselte der 28-Jährige in der Winterpause zu Hansa Rostock. Mit seiner leidenschaftlichen Spielweise und seinen fünf Toren schoss er sich schnell in die Herzen der Fans: „Freddy, dy, dy, wer braucht schon Franck Ribéry?“, heißt es in einem HipHop-Song. Wir sprachen mit dem Stürmer über seine Rap-Skills, den schwedischen Fußball und seine Vorliebe für Fahrräder.

Hallo Freddy, in Deiner Kindheit warst Du ein sportliches Multitalent. Du hast u.a. auch Eishockey, Handball, Leichtathletik und Taekwondo betrieben. Warum fiel die Entscheidung schließlich für den Fußball? Zunächst mal wegen meiner Freunde – und irgendwann hat mir Fußball eben am meisten Spaß gemacht!

Foto: Inside-Picture

Bevor Du nach Rostock gekommen bist, hast Du in Schweden sieben Jahre bei Östers Växjö in der 1., 2. und 3. Liga gespielt. Wie würdest Du den schwedischen Fußball beschreiben? Was ist Dein bestes Erlebnis? Fußball hat in Schweden nicht die Bedeutung wie hier in Deutschland. Alles ist ein bisschen kleiner, es gibt beispielsweise nicht so viele Zuschauer bei den Spielen. Mein größtes Erlebnis war sicherlich 2005 der Aufstieg mit Östers IF in die „Allsvenskan“, die oberste schwedische Liga. Bei Växjö bist Du immer mit dem Fahrrad zum Training gefahren. Warum? Ich habe sehr nahe am Stadion gewohnt (schmunzelt). Da war ein Auto unnötig. Zumal es bei dem ganzen Verkehr einfacher war, mit dem Fahrrad zu fahren. Warum der Wechsel nach Deutschland, speziell nach Rostock? Ich wollte unbedingt noch einmal ins Ausland wechseln, bevor ich meine Karriere beende. Rostock hat sich angeboten, und bisher gefällt es mir hier sehr gut. Und Dein Fahrrad? Das ist immer noch in Schweden (lacht)… Wie erlebst Du die 2. Bundesliga bisher? Das sportliche Niveau ist auf jeden Fall höher als in Schweden, das Interesse am Fußball und dem ganzen 10

Drumherum viel größer: Bei den vollen Stadien und den vielen Fans macht es einfach viel mehr Spaß zu kicken. In Rostock bist Du sehr schnell zum Publikumsliebling geworden. Woran liegt’s aus Deiner Sicht? So genau kann ich das selbst gar nicht erklären. Und ehrlich gesagt hat mich das auch ein bisschen überrascht. Meine Art, Fußball zu spielen, kommt bei den Leuten offensichtlich gut an. Und den Fans gefällt natürlich, dass ich Tore schieße (schmunzelt). Es gibt mittlerweile sogar einen Hip-Hop Song über Dich. Kannst Du schon mitrappen? Den habe ich auch schon gehört. Allerdings fällt es mir bei meinen Deutschkenntnissen doch etwas schwer, bei dem Flow mitzuhalten (lacht). Du hast für die Kogge bisher fünf Tore geschossen. Wie zufrieden bist Du mit Deiner bisherigen Bilanz? Ich hätte gern noch öfter getroffen und kann sicher noch besser spielen. Ich werde jedenfalls in den verbleibenden Spielen alles dafür tun, dass noch das eine oder andere Tor dazukommt. Hansa ist immer noch in großer Abstiegsgefahr, zumindest der Relegationsplatz ist aber noch in Sichtweite. Was macht Dir Hoffnung, dass Ihr es noch schafft?

Vor dem letzten Heimspiel (0:5 gegen den FSV Frankfurt, Anm. d. Red.) hatten wir ja drei Spiele in Folge gewonnen. Diese Serie hat uns das Selbstvertrauen und den Glauben an uns selbst zurückgegeben. Wenn wir daran anknüpfen, in den letzten drei Spielen alles geben und so viele Punkte wie möglich holen, können wir es noch schaffen. So einfach ist das. Der FC St. Pauli ist auch im Ausland sehr bekannt. Was hast Du über St. Pauli schon gehört? Ich meine mich sogar daran erinnern zu können, dass ich in der Jugend einmal gegen St. Pauli gespielt habe ... Ansonsten weiß ich, dass der Verein schon ein paar Mal in der Bundesliga gespielt hat. Und war das nicht das erste Team überhaupt in brauner Spielkleidung (grinst)? Heute steht zwischen St. Pauli und Hansa ein echtes Derby an. Was erwartest Du? Als ich nach Rostock kam, hat man mir schon erzählt, dass bei den Spielen zwei echte Rivalen aufeinander treffen. Und dass es dabei immer heiß zugeht. Aber so macht Fußball spielen doch gerade am meisten Spaß. Die Begegnung hat für Vereine und Fans eine große Bedeutung. Ich werde mein Bestes dafür geben, damit wir einen Sieg einfahren. Vielleicht kann ich ja auch ein Tor machen – das wäre spitze! Freddy, danke für das Gespräch! Interview: Jörn Kreuzer, Mitarbeit: Astrid Byrman


Nachwuchs 1 FCSP II vs. HSV II – das Rückspiel

Zwei Derbys – vier Punkte! Exakt zwei Wochen nach dem erfolgreichen Hinspiel am Millerntor (1:0) entführten die Schützlinge von Trainer Jörn Großkopf am Mittwoch einen Zähler aus dem HSV-Stadion (0:0). Damit blieben sie in den diesjährigen Derbys ungeschlagen. Die Vorzeichen waren klar: Die von Rodolfo Cardoso trainierten „Rothosen“ wollten sich für die Hinspiel-Niederlage revanchieren, die Kiezkicker ihrerseits nicht verlieren, um eine positive Derby-Bilanz in der Saison 2011/12 aufweisen zu können (vor zwei Jahren hatte sich unsere U23 zweimal geschlagen geben müssen). Bei den Braun-Weißen stand mit Keeper Arvid Schenk lediglich eine Leihgabe aus dem Profikader in der Startelf. Die Partie begann verhalten, doch nach einer Viertelstunde erspielten sich die Gastgeber mehrere Möglich-

Nachwuchs 2

keiten. Schenk parierte gleich dreimal glänzend. Nach wiederholtem Foulspiel an St. Paulis stark aufspielendem Kevin Weidlich musste HSV-Verteidiger Florian Brügmann in der 35. Minute mit Gelb-Rot das Feld verlassen. Leider konnte unsere U23 ihren Vorteil nicht in Tore ummünzen. Weder Selcuk Tidim mit einem Distanzschuss (49.) noch Steffen Heinemann per Kopf (79.) konnten HSV-Keeper Dehmelt überwinden. Da die Großkopf-Elf aber auch in der Defensive nicht allzu viel anbrennen ließ – lediglich Ofusu (81.) und Farrona Pulido (82.) hatten

den möglichen Siegtreffer auf dem Fuß – endete die Partie torlos. Mit dem Spiel, in dem „man zu wenig investiert hatte“, war Jörn Großkopf zwar nicht zufrieden, dafür aber mit der Bilanz: „Wenn mir jemand vor der Serie gesagt hätte, Ihr bekommt in den Derbys kein Gegentor und holt insgesamt vier Punkte, hätte ich blind unterschrieben!“ Da hatte der Coach recht, denn wer hätte vor der Saison gedacht, dass seine Schützlinge ungeschlagen aus beiden Derbys hervorgehen würden? Herzlichen Glückwunsch, Jungs! Hauke Brückner

Neues von den Young Rebels

Abstiegskampf und Meisterschaftsrennen Nicht nur für die Elf von André Schubert, sondern auch für unsere Nachwuchsteams geht die Saison 2011/12 in die heiße Phase. Während die U19 und U17 mitten im Abstiegskampf stecken, steht unsere U15 an der Tabellenspitze. Die U16 will in Oldenburg ihren Negativtrend stoppen. Wochen der Wahrheit stehen allen Teams bevor. +++ U19 +++

Zwar konnte unsere U19 vor einer Woche beim Mitkonkurrenten Halle trotz vieler guter Chancen nicht gewinnen (0:0), aber dennoch einen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. „So konnten wir Halle auf Abstand halten“, resümierte Trainer Joachim Philipkowski. Kurz nach Abpfiff der Partie unserer Profis gegen Rostock trifft die U19 auf den überraschend starken Tabellenvierten VfL Osnabrück (15 Uhr, Sternschanzenpark). Über den Ausgang der Begegnung informieren wir Euch auf www.fcstpauli.com. Am 28. April gastiert die U19 als Tabellenzehnter bei Hertha 03 Zehlendorf (drei Punkte weniger, Platz elf). Ein Erfolgserlebnis in Berlin – und der Klassenerhalt würde näher rücken.

+++ U17 +++

Die Elf von Trainer Hans-Jürgen Bargfrede kann das zweite spielfreie Wochenende in Folge genie-

ßen. Das für Sonnabend, 21. April, angesetzte Derby-Heimspiel wurde um exakt zwei Wochen auf den 5. Mai verlegt (11 Uhr, Sternschanzenpark). Vor diesem Wochenende lagen die Kiezkicker mit 19 Zählern auf dem zwölften Tabellenplatz, drei Punkte hinter RB Leipzig. Am 28. April geht es zum Tabellenletzten Hertha 03 Zehlendorf. Ein Dreier muss her, um den möglichen Klassenerhalt nicht aus den Augen zu verlieren.

+++ U16 +++

Nach fünf sieglosen Partien in Folge verabschiedete sich Trainer Daniel Domingos Team als Tabellenzehnter (32 Punkte) in zwei spielfreie Wochenenden. Am gestrigen Sonnabend (nach Redaktionsschluss) ging es zum Tabellenzwölften VfB Oldenburg – eine wichtige Partie, um den Vorsprung unserer U16 auf Eintracht Braunschweig (25 Punkte, Platz elf) nicht weiter schmilzen zu lassen.

Hier könnte Ihre Anzeige stehen. Information und Anzeigenannahme: Andreas Kaiser, Tel. 040 - 765 89 53, andreas.kaiser@fcstpauli.com

+++ U15 +++

Als Tabellenführer erreichte unsere U15 beim Vorletzten VfL Osnabrück lediglich ein Remis. Dennoch konnte sie den „Platz an der Sonne“ mit 37 Punkten behalten. Die Konkurrenz aus Bremen (35), Wolfsburg (34), vom Stadtrivalen (33) und Hannover (30, zwei Spiele weniger) tritt erst am 1. Mai jeweils gegeneinander an. Das Spitzenspiel gegen Werder Bremen am gestrigen Sonnabend fand nach Redaktionsschluss statt. Am kommenden Sonnabend folgt das nächste Topspiel bei Hannover 96. Hauke Brückner

AUTOLACKIERUNG und Karosseriefachbetrieb

24 Stunden Glanzleistungen

Hammoorer Weg 20 • 22941 Bargteheide Tel.: 04532/7439 • Fax: 04532/8072 autolorenz@t-online.de • www.autolackierung-lorenz.de

Nachruf Trauer um einen besonderen Ordner

Abschied von Rüdiger St. Paulianer von Herzen und Ordner am Millerntor: Für viele St. Pauli-Fans war die Begegnung mit dem freundlichen Ordner Rüdiger, den die meisten nur mit seinem Vornamen kannten, ein liebgewonnener Auftakt ihres Spieltages. Sein

Arbeitsplatz war im Aufgang der Gegengerade Richtung Südkurve. Am letzten Sonntag ist Rüdiger – für alle, die ihn kannten, völlig überraschend – im Alter von 61 Jahren verstorben. Er wird vielen fehlen. You'll never walk alone!

Vorne weg beim

Umweltschutz. Uneinholbar bei der

Öko-Bilanz. Gutes Klima und eine intakte Umwelt liegen uns am Herzen. Als Europas führendes Unternehmen für grafische Recyclingpapiere aus 100% Altpapier investieren wir in „grüne Technologien“ für Ressourcenschutz. So stellen

wir bei den Öko-Bilanz-Werten immer wieder Rekorde auf. Und gewinnen international an Beachtung. Für das Modell Kreislaufwirtschaft und den Standort Glückstadt.

www.stp.de

STP_AZ_StPauli_122_8x78mm_RZ.indd 1

11

11.04.12 11:52


VIVA-Kalender Termine für St. Paulianer FC St. Pauli Handball

Spannung pur: Unsere Handballer (1. Männer) treten in Flensburg gegen die SG Flensburg-Handewitt 2 an. Mehr Termine und Infos unter www.knickwurf.de Sa., 28. April, 17:00:

„Dein Schweiß für Wasser“

Laufen und dabei Gutes tun: Als Charity-Partner des Hamburg Marathons bietet Viva con Agua exklusive Startplätze für 2012 an. 42,195 Kilometer quer durch die schönsten Stadtteile Hamburgs! Mehr Infos: www.vivaconagua.org

So., 29. April:

Rugby: Die besten Junioren Deutschlands zu Gast!

Sa./So., 5. und 6. Mai: Bei der Deutschen U18-Meisterschaft messen sich die braun-weißen Junioren mit

den besten Rugby-Nachwuchsmannschaften des Landes. Ein packendes Turnier ist garantiert! Infos: www.fcstpaulirugby.de

Fanräume-Segeltörn

Fr., 11. Mai, 19:30: Die Anmeldung für den Hafengeburtstags-Törn läuft. ACHTUNG: Falls der FC St. Pauli in der Relegation spielt, wird es einen Ausweichtermin geben! Anmeldung: info@fanraeume.de

Rugby-Frauen im Halbfinale

Das Halbfinale der Deutschen Meisterschaft im Frauenrugby findet an der Saarlandstraße 71 statt. Wie im vergangenen Jahr tritt der FC St. Pauli gegen den SC Neuenheim aus Heidelberg an. Der Eintritt ist frei! Infos: www.fcstpaulirugby.de

Sa., 12. Mai , 15:00:

Fanräume Fünf Bands spielen im Knust

Rock’n Roll und St. Pauli, das gehört einfach zusammen! Zwei Tage vor dem letzten Spiel mit der alten Gegengerade heißt es: das Fanräume-Festival im Knust. Los geht’s am 4. Mai um 19:10. Für nur 15 Euro (VVK) bzw. 19,10 Euro (Abendkasse) treten mit „The Bates“, „Millerntor Brigade“, „The Skatoons“, „Kolkhorst“ und „Goodbye Jersey“ gleich fünf erstklassige Acts ohne Gage auf. Dazwischen verkürzen Christoph Nagel und Michael Pahl („FC St. Pauli. Das Buch“ / „FC St. Pauli. Alles drin“) als Moderatoren mit Videoclips, Bildern und Stories rund um den „Magischen FC“ die Zeit.

Impressum

Viva St. Pauli ist die offizielle Stadionzeitung des FC St. Pauli von 1910 e. V. und erscheint kostenlos zu den Heim­spielen.

Vorverkauf im Fanladen, den FCSP-Fanshops und online via www.knusthamburg.de ANZEIGE

„Kunst statt Kommerz“

Tschutti Heftli: Sammeln für den guten Zweck Lewandowski als Stadtplan, Casillas als Krake, griechische Kicker von Pleitegeiern umgeben und die Schweizer Nationalelf geht baden: Das alternative Schweizer Sammelalbum „tschutti heftli“ (von Schweizerdeutsch „tschutten“ für Deutsch „kicken“) hat mit anderen Hochglanz-Sammelalben nur wenig gemeinsam. Mehr als 20 Künstler aus Deutschland und der Schweiz haben mit viel Herzblut und Kreativität das dritte Sammelalbum des Vereins „tschutti heftli“ auf die Beine gestellt. Frei

Kurz notiert Heute am Millerntor: FanräumeTombola mit tollen Preisen Großartige Preise von Logenplätzen bei Heimspielen bis zum Zwei-Personen-Essen am Mannschaftstisch: Heute gegen Rostock und am 6. Mai gegen Paderborn veranstaltet Fanräume e.V. eine große Tombola. Es gibt 5000 Lose zu kaufen, und jedes zehnte Los gewinnt! Der Lospreis beträgt 2 Euro, alle Einnahmen dieser Aktion kommen Fanräume e.V zugute. Übrigens: Zwischen den Spielen könnt ihr auch im Fanladen Lose erwerben! Infos: wwwfanraeume.de Unbekannter Neuzugang Kürzlich erreichte die FC St. PauliGeschäftsstelle die folgende Anfrage per E-Mail: „Guten Tag, so’n Typ

nach dem Motto „Kunst statt Kommerz“ haben die Künstler nach ihrem ganz persönlichen Gusto neben den 16 teilnehmenden Mannschaften auch fehlende Stars, Schiedsrichter,

meint, er spielt die letzten Spiele für St. Pauli in der 2. Bundesliga. Sein Name ist Hood Prince! Spielt er wirklich? Denn im aktuellen Kader ist er nicht.“ Hmmm. Zugegeben: Wir konnten ihn auch nicht finden. Aber Moment: Vielleicht ja der gewiefte Trick eines mit allen Wassern gewaschenen Haudegens? Neuer Künstlername, Schulle? FC St. Pauli.FM nominiert Kürzlich erst gewann das Weihnachtsvideo der Kiezkicker eine Silbermedaille, nun ist unser OnlineRadio FC St. Pauli.FM mit im Rennen um den Deutschen Online-Kommunikationspreis 2012! Für „Besondere Leistungen in der Online-Kommunikation“ ist der braunweiße Sender Teil der Shortlist in der Kategorie

Impressum

Fanräume-Festival am 4. Mai

Vermisst Ihr einen Termin für St. Paulianer? Plant Ihr eine Veranstaltung zum „magischen FC“? Dann mailt uns: viva.stpauli@fcstpauli.com

EM 2012

Die Macher

Auch online unter: www.fcstpauli.com/vivastpauli Herausgeber: FC St. Pauli von 1910 e. V. und die FC St. Pauli Vermarktungs GmbH & Co. KG Heiligengeistfeld 1 20359 Hamburg Tel.: 040/317874-34 Fax: 040/317874-29 E-Mail: viva.stpauli@fcstpauli.com Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Verantwortlich: Christian Bönig, Josip

Grbavac (Chefredaktion)

Verlag: Eigenverlag

Stadien, Spielerfrauen und die Schweizer Nationalmannschaft gestaltet. Das Ergebnis: ein bunter Mix aus Portraits, Comics und Karikaturen. Der jüngste Künstler der „tschuttiTruppe“ ist der Elfjährige Liam Tanzen aus Hamburg. Der begabte Nachwuchsillustrator hat in diesem Jahr die französische Nationalmannschaft gezeichnet. Außerdem mit dabei: Comiczeichner Guido Schröter, der durch seine Fußball-Cartoons im Fanzine „Übersteiger“ und anderen Zeitungen bekannt geworden ist.

Nach dem großen Erfolg in der Schweiz ist das Sammelalbum zur EM 2012 erstmals auch in Deutschland erhältlich. Die „tschutti heftli“-Sammelbilder sind ab sofort zum Preis von 1 Euro für 10 Aufkleber, das Sammelalbum für 3,50 Euro an ausgewählten Kiosken, in den FC St. Pauli Fanshops und unter www.fcstpauli-shop.de erhältlich. Wie schon in den vergangenen Jahren, klebt auch 2012 der gute Zweck wieder mit: Mindestens 5 Cent pro verkauftem Aufkleberpäckchen gehen an unseren Partner Viva con Agua. Mehr Infos: www.tschuttiheft.li

Redaktion, Heftplanung und Lektorat: Christoph Nagel (CvD) Redaktionelle Mitarbeit:

Christian Almeida, Hauke Brückner, Dennis Büsching, Joy Dahlgrün-Krall, Gerhard von der Gegengerade, Jörn Kreuzer, Michael Pahl, Moritz Piehler, Christoph Pieper, Ina Volkmer, Ole Zeisler Fotos: Antje Frohmüller, Norbert

Harz, Inside-Picture

Anzeigen: Kaiser Werbung Tel.: 040 - 765 89 53 andreas.kaiser@fcstpauli.com Konzept + Layout, Satz + Reinzeichnung:

mg design GmbH

„Kampagnen“. Wir gratulieren schon mal und drücken die Daumen! Fundstück der Woche An was erinnert uns dieses Plakat aus Düsseldorf bloß ...? Zufall, versichert „Bokal“-Held Robert Palikuca, heute im Fortuna-Marketing: „Das hatten wir schon seit vier Wochen im Schrank.“ Unsere Variante gefällt uns natürlich trotzdem besser.

Druck: Minx Druck GmbH

FORTUNA UNION BERLIN 22. APRIL 13.30 UHR ESPRIT arena KARTEN UNTER WWW.DTICKET.DE SPONSOR OF THE DAY

120405_Union_A1.indd 1

05.04.12 14:37

And you’ll never walk alone!

NEU: Eis aus eigener Herstellung Wohlwillstrasse 37 20359 Hamburg Tel. 430 14 03

www.kleine-pause.de 22113 Hamburg 28217 Bremen

Pinkertweg 20 Tel. 040/733 400-00 Hansator 5 Tel. 0421/38788-0

www.apexspedition.de

12

Mo.-Do. 8:00 - 3:00 Fr. 8:00 - 5:00 Sa. 9:00 - 5:00 So. 9:00 - 2:00


More Hansa Rostock