Page 1

Wandern IM VINSCHGAU

2021

23 traumhafte Touren

Juni 2021 I.P.

piacevoli escursioni


GEÖFFNET BIS ENDE SEPTEMBER Cucina calda continuata Nessun giorno di riposo!

Durchgehend warme Küche Kein Ruhetag!

APERTO FINO A FINE SETTEMBRE

IR E T TA ! L IV E ! IN D

Fußball auf Großleinwänden! In diretta su maxi schermi!

ALGUND / LAGUNDO Vinschgauerstr. 9, Via Val Venosta Tel. +39 0473 447 727 info@braugartenforst.com www.braugartenforst.com


Reschen Langtaufers W1

Graun

W18

W17 W16

Matsch W2

Mals Schluderns

Glurns Prad Stilfs W4 W5 Trafoi

W23

Unser Frau

W3

W9 Allitz

W11 Kortsch Schlanders

W19

W21 Naturns

Kastelbell

Latsch Laas Göflan Goldrain W15 W10 W12 Morter

Vellau

Partschins

W20

Plaus

Meran Marling

W22

Martell Sulden W7 W8

W13 W6 W14

Liebe Wanderfreunde, cari ospiti,

kaum ein anderes Tal bietet so viel Abwechslung wie der Vinschgau. 23 Routen haben wir hier für Sie zusammengestellt: Für jede Schuhgröße. Questo libretto è un invito, un invito ad esplorare la Val Venosta a piedi. Trovate 23 escursioni sulle pagine seguenti. Viel Spaß e buon divertimento Vi augura Angelika Ploner, Vinschgerwind Titelbild: Allitzer Tal zu den Litzer Seen - Wanderung S. 18

Vinschgerwind Impressum Dantestraße 4, 39028 Schlanders, Tel. 0473 732196, Fax 0473 732451 Bürozeiten: Mo. bis Fr. von 9.00 bis 12.30 und von 14.30 bis 17.00 Uhr „Wandern im Vinschgau“ Beilage zum Sommerwind 2021 Sekretariat, Werbung: Edwina Oberthaler, Walter Morelli - 0473 732196 Koordination: Angelika Ploner; Grafik: Hartwig Spechtenhauser, Elena Kaserer Chefredakteur: Erwin Bernhart; Druck: Fotolito Varesco, Auer, Nationalstraße 57; Eigentümer und Herausgeber: Info-Media GmbH. Mwst. Nr: 02445670215, Info-Media GmbH; Ermächtigung des Landesgerichtes Bozen Nr. 6/2005, ROC Nr. 12485

www.vinschgerwind.it

Wanderführer 2021

3


W1

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Schöneben Haideralm

BERGTOUR

Höhenweg - von Schöneben zur Haideralm WANDERINFOS:

Max. Höhe: zwischen 2.080 und 2.290 m Höhendifferenz: ca. 300 m Strecke: ca. 6 km Dauer: etwa 2 bis 2,5 Std.

L’Alta Via da Belpiano alla Malga San Valentino

L’Alta Via che conduce da Belpiano alla Malga San Valentino è uno dei sentieri più belli della Val Venosta. Il panorama è vastissimo.

4

Wanderführer 2021

Ein gemütlicher Höhenweg verbindet die beiden Almgebiete über dem Reschen- und Haidersee. Diese kleine Wanderung lohnt sich besonders aufgrund des traumhaften Panoramas. TOURENINFO: Mit der Kabinenbahn geht es von der Talstation westlich des Dorfes Reschen hinauf nach Schöneben. Das neu errichtete Restaurant Schöneben, direkt an der Bergstation gelegen, ist ein Schmuckstück geworden und lädt optisch und kulinarisch zum Genuss. Der Wanderweg Nr. 14 verläuft von hier in Richtung Süden. Nach einem ersten kurzen Abschnitt wird der Fahrweg (Markierung 9 B) von einem engen Pfad (Nr. 14) abgelöst, der mit geringem Höhenunterschied den Hang entlang verläuft. Man befindet sich hier in einer Höhenlage entlang der Baumgrenze, daher öffnet sich immer wieder der Blick auf den Reschensee und den Reschenpass bis hinauf zum Inntal im Norden und zur Ortlergruppe im Süden. Auf der Höhe von Graun, hat man eine wunderschöne Aussicht ins Langtauferer Tal bis zu den Gletschern der Weisskugel. Der letzte Wegabschnitt führt zur Haideralm. Diese liegt direkt oberhalb der Ortschaft St. Valentin auf der Haide und dem Haidersee. Mit der Seilbahn kann man direkt hinab ins Dorf fahren, von wo man mit dem Bus zurück nach Reschen fahren kann.


Enduro

Wandern

Genuss

MEIN ALPINES ABENTEUER BIKE- & WANDERRESORT SCHÖNEBEN-HAIDERALM AM RESCHENPASS Unsere herrliche Bergwelt bietet unseren Gästen eine Reihe abwechslungsreicher Freizeitaktivitäten: für sportlich Aktive - spannende und aktionsgeladene Enduro Bike-Trails (Bikeverleih und Service vor Ort) und für begeisterte Wanderer ist der Vinschger Höhenweg mit seiner artenreichen Vegetation ein echtes Erlebnis. Täglich von 9.00 - 16.30 Uhr Geöffnet bis 10.10.2021

WWW.SCHOENEBEN.IT

FI


W2

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Watles

BERGTOUR

Große Almenwanderung WANDERINFOS:

Die große Almenwanderung führt Wanderer von der Bergstation des Erlebnisbergs Watles über die Pfaffenseen zur Oberdörfer Alm und weiter zur Brugger Alm. Von dort geht es über teils neue Wege zurück bis nach Prämajur. Die Rundwanderung ist eine anspruchsvolle Tour.

Wegverlauf: Talstation Bergbahn Watles (Prämajur) - Bergbahn Bergstation Watles Nr. 4 - Pfaffenseen - Nr. 4 - Schafberg - Nr. 9A Oberdörfer Alm (2.075 m) Nr. 8 - Brugger Alm (1914 m) - Nr. 24 Goaßsteig - Nr. 3A Nr. 3B - Talstation Bergbahn Watles (Prämajur)

TOURENINFO: Start der Wandertour ist Prämajur. Hier an der Talstation des Erlebnisbergs Watles steht auch ein großer Parkplatz bereit. Die Bergbahn bringt die Wanderer bequem hoch zur Bergstation und zur Plantapatschhütte. Hier beginnt der aussichtsreiche und lohnende Wanderweg. Auf Weg Nr. 4 wandert man über die Pfaffenseen zum Schafberg auf 2.411 Meter. Von hier geht es weiter auf dem gut angelegten Steig mit der Markierung 9A abwärts zur Oberdörfer Alm, die auf 2.075 Meter liegt. Diese erreicht man nach rund 1,5 Stunden. Nun geht es talauswärts auf dem Weg mit der Markierung Nr. 8 zur Bruggeralm auf 1.914 Meter, die eine lohnende Einkehre mit toller Bewirtung ist. Nach einer Rast erfolgt der Rückweg den Berg entlang zurück nach Prämajur. Hierfür orientieren sich Wanderer erst am Weg Nr. 24, dem sogenannten Goaßsteig, wandern dann auf den Wegen 3A und später 3B weiter bis nach Prämajur. Ein Teilstück ist hier neu und ermöglicht Wanderern ein - im wahrsten Sinne des Wortes - neues Wandervergnügen. Insgesamt muss man für diese Rundwanderung 5 bis 6 Stunden einplanen.

Max. Höhe: 2.411 m Aufstieg: 450 hm Abstieg: 800 hm Strecke: 14,5 km Dauer: je nach Kondition 5 – 6 Std.

Escursione al Watles

La grande escursione delle malghe porta gli escursionisti dalla stazione di montagna del Watles attraverso i laghi Pfaffen alla Malga Oberdörfer e alla Malga Brugger. Da lì, il percorso riporta a Prämajur lungo sentieri in parte nuovi. L‘escursione circolare è impegnativa.

6

Wanderführer 2021


Familienfreundliche Wanderwege rund um den Watles

Bogenschießen, Watles Rider, Spielesee uvm.

Regionale Küche in unserer Plantapatschhütte

www.watles.net

Prämajur - 39024 Mals Tel. +39 345 767 0255 info@watles.net


W3

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

BERGTOUR

Zum Upisee und Upikopf WANDERINFOS:

Die Wanderung durch das naturbelassene und wildromantische Upital zur Upi Alm und auf den herrlich liegenden Upisee ist eine traumhafte Tour. Etwas Kondition verlangt der Aufstieg zum Upikopf.

Tipp: Alternativ beim Abstieg vom Upisee am Wilderer Steig Nr. 9A mit wenigen Höhenmetern Gegenanstieg zurück zur Upi Alm wandern - ein herrlicher Höhenweg mit wunderschöner Aussicht.

TOURENINFO: Vom Glieshof ausgehend, folgen Wanderer stets der Wegmarkierung Nr. 9 und marschieren entlang eines breiten Weges durch Wald und Grasgelände und erreichen in etwa einer Stunde die Upi Alm (2.225 m). Von dort aus folgen Wanderer dem Weg entlang des Baches taleinwärts bis zu einer sperrenden Talstufe. Durch eine kleine Bachschlucht erreicht man die nächste Geländestufe und wandert von dort aus wenige Meter nach Westen in eine Senke, anschließend marschieren Wanderer den Serpentinensteig hoch bis auf einen breiten Rücken und dann nur mehr leicht ansteigend nach Süden zum Upisee (2.552 m). Weiter auf den Upikopf geht es links vom See am breiten langgezogenen Geländerücken in einem Linksbogen in das weite Becken zwischen Upikopf und Hochalt weiter. Hier halten sich Wanderer links und laufen auf einen deutlich erkennbaren steilen Schutthang zu, über den ein Bergweg in steilen Kehren hinauf auf den breiten Südrücken vom Upikopf führt. Am breiten Rücken, mehrere Geländestufen überwindend, erreicht man das geräumige Gipfelplateau vom Upikopf mit Gipfelkreuz (3.175 m). Abstieg wie Aufstieg oder siehe Alternative links.

Max. Höhe: 3.175 m Höhendifferenz: 1.330 hm Stecke: 13,2 km Dauer: ca. 6 Std.

Al lago e sulla cima Upi

L’escursione inizia dall‘hotel Glieshöfe e porta lungo il largo sentiero n. 9 alla malga Upi (2.225 m non gestita) e continua su un sentiero stretto e a tratti ripidi fino ad arrivare al lago Upi (2552 m). Da qui girando alla sinistra del lago si sale per prati e poi seguendo il costone di sinistra fino alla cima. Si torna lungo la via di andata.

8

Wanderführer 2021


AB HOF VERKAUF

Mittwoch bis Samstag von 9.00 bis 12.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung

St. Valentin S. Valentino

Plawenn Piavenna Alsack Alsago

Burgeis Burgusio

Schweiz Svizzera

Ulten Mals Malles Venosta Glurns Glorenza

Meran Merano

Patscheider Ernst Ulten 115 - 39024 Mals - Tel. 347 27 52 164 - info@aftmult.com - www.aftmult.com


W4

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

BERGTOUR

Zur Oberen Stilfser Alm und Piz Chavalatsch WANDERINFOS:

Max. Höhe: 2.763 m Höhendifferenz: 1.000 hm Strecke: 14,5 km Dauer: rund 5 Std.

Sulla Cima del Piz Chavalatsch

A Fragges parte l’escursione. Percorrendo per il sentiero numero 2 si arriva alla Malga di Stelvio di sotto. Un centinaio di metri dopo c’è l’indicazione per la cima del Piz Chavalatsch. Per arrivare sulla cima si deve seguire il sentiero numero 5.

10

Wanderführer 2021

Die Wanderung zur Oberen Stilfser Alm stellt sich in die Reihe der gemütlichen Wanderungen und ist deshalb auch für Familien in beliebtes Ziel. Ohne große Anstrengung ist die Alm auf 2.077 Meter erreichbar. Die Obere Stilfser Alm ist gleichzeitig Ausgangspunkt für eine Wanderung auf den Piz Cavalatsch. TOURENINFO: Das Auto kann beim Wildgehege Fragges geparkt werden. Um zu diesem zu gelangen, muss man die Bergstraße zwischen Gomagoi und Stilfs nehmen und Richtung Fragges fahren. Am Parkplatz startet die Wanderung und führt rechts auf einen schmalen Steig (Nr. 2) am Zaun des Geheges entlang kurz etwas steil hinauf und nach langer, mäßig ansteigender Waldquerung zu einem Almweg (Nr. 3). Auf diesem Weg gelangt man auf freie Wiesen und erreicht nach einem kurzen Anstieg die Obere Stilfser Alm. Je nach Kondition benötigen Wanderer bis zum Ziel eine knappe Stunde. Eine herrliche Sicht eröffnet sich zu den Bergen der Ortlergruppe und in den Vinschgau. Die Obere Stilfser Alm verwöhnt die Gäste mit hausgemachter Südtiroler Kost. Nach einer Rast und gutem Essen kann die Wanderung auf den Chavalatsch gestartet werden. Kurz vor der Alm zweigt der Steig Nr. 5 ab, ein alter gut angelegter Militärweg, der bis zum Piz Chavalatsch auf 2.763 m führt.


OBERE STILFSER ALM im Nationalpark Stilfserjoch

Logo Geöffnet von Juni bis Mitte HexCode Oktober für die Farbe #919020 Tel. 0473 42 15 75 - Kein Ruhetag » Mittags traditionelle Gerichte zubereitet aus regionalen, nachhaltigen Produkten » Fleisch aus eigener Metzgerei » Sonnenterrasse mit traumhaftem Panorama Kreuzweg 15 • Prad am Stj. Tel. 0473 61 60 54 www.genuss-gruber.com

Vendita specializzata di vini e bevande

Prato allo Stelvio - Alto Adige Der Wein- & Getränkefachhandel Onlineshop commerciale - Via Pineta 74 r.it Prad am Stilfserjoch -Zona Südtirol w w w.kar ne Gewerbegebiet - Kiefernhainweg 74 Tel. +39 0473 616 012 www.karner.it Tel. +39 0473 616 012

www.karner.it

KAFFEERÖSTEREI Cutraunstraße 62 – Rabland 39020 Partschins - Südtirol www.alps-coffee.it


W5

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

BERGTOUR

Der Goldseeweg WANDERINFOS:

Max. Höhe: 2.845 m (Dreisprachenspitze) Höhendifferenz: rund 600 hm Strecke: 8,3 km (bis Trafoi) Dauer: 3 – 4 Std. Fahrplan des Linienbusses unter: www.sii.bz.it Abfahrt Trafoi - Hotel Post: 8:16 Uhr, 9:15 Uhr, 10:15 Uhr. 11:15 Uhr, 13:35 Uhr, 15:15 Uhr, 16:15 Uhr

Dal Passo Stelvio al Rifugio Forcola.

Col bus da Trafoi al Passo Stelvio. Proseguimento sul sentiero 20 fino al Rifugio Forcola. Si torna a Trafoi con la seggiovia o a piedi.

12

Wanderführer 2021

Der Goldseeweg vom Stilfserjoch bis zur Furkelhütte zählt zu den panoramareichsten Höhenwegen. Und das beste: Es geht fast nur bergab. Grandios erhebt sich König Ortler auf der gegenüber liegenden Seite und ist treuer Begleiter. TOURENINFO: Das Auto parkt man in Trafoi und fährt mit dem Linienbus die kurvenreiche Straße hinauf auf das Stilfserjoch. Hier auf der Passhöhe beginnt der Goldseeweg, auch Wormisionssteig genannt und schlängelt sich durch eine karge Felswüste. Wanderer folgen dem Weg mit der Markierung Nr. 20, erst zur Dreisprachenspitze hinauf, dem höchsten Punkt der Wanderung. Anschließend geht es den schmaler werdenden Pfad entlang, am kleinen Goldsee vorbei bis zur sogenannten Goldsee-Stellung. Dort blicken Wanderer direkt auf die Frontlinie des Monte Scorluzzo bis zum Ortler. In Kehren führt der Weg Nr. 20 weiter abwärts, steigt sanft wieder an, bevor es bergab geht. Im weiteren Verlauf wird der Weg wieder flacher, er überquert den Furkelbach und führt zur Furkelhütte auf 2.153 Meter (lohnende Einkehre). Von dort aus geht es mit dem Sessellift bis hinunter nach Trafoi, wo das Auto geparkt ist. Wer noch fit ist, kann aber auch zu Fuß nach Trafoi absteigen. Insgesamt bietet der Goldseeweg nicht nur einen herrlichen Blick auf König Ortler, sondern auch Informationen. Entlang des Weges erklären Thementafeln die Geschichte der Gebirgsfront im Ersten Weltkrieg.


Das Wanderparadies der hochalpinen Extraklasse

Ortlergebiet Furkelhütte

Furkelhütte · durchgehend geöffnet · traditionelle Südtiroler Küche · hausgemachte Kuchen · Herrlicher Panoramablick auf das Ortlergebiet von unserer großen Sonnenterrasse Tel. 335 6830144

Trafoi am Ortler www.trafoi.com Tel. +39 0473 611 577


W6

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

BERGTOUR

Zur Vertainspitze WANDERINFOS:

Max. Höhe: 3.545 m Höhendifferenz: 1.245 hm (Bergstation Kanzel) Strecke: 10,6 km Aufstieg: 3 – 4 Std. Dauer gesamt: 7 Std.

Sulla Cima Vertana:

Possente piramide di roccia che si innalza ad est di Solda e che domina incontrastata la spettacolare vedretta di Lasa. La salita si effettua dalla Val Rosim, costeggiando l‘ormai ritirato ghiacciato; nonostante il dislivello cospicuo da superare, l‘ascensione non è complessa e mai pericolosa. Per abbreviare l‘escursione, si può sfruttare la seggiovia del Pulpito.

14

Wanderführer 2021

Die Wanderung zur Vertainspitze auf 3.545 Meter ist ein ganz besonderes Gipfelerlebnis. Die Vertainspitze ist der höchste formschönste Gipfel der Laaser Berge in der Ortlergruppe. Er bietet prächtige Ausblicke auf die gegenüber liegenden Eis- und Felsriesen von Königsspitze, Zebrú und Ortler. TOURENINFO: Man kann mit dem Kanzelsessellift bis zur Bergstation fahren oder zu Fuß hinauf gehen. Ab Bergstation auf 2.348 Meter geht es kurz ostwärts die Piste bergab, um links in den Wanderweg 12 einzubiegen und südwärts Richtung Rosimtal zu wandern. Von Sulden wandert man am Weg 11 durch das untere Rosimtal ebenfalls hierher. Weiter geht es auf Steig 13 über den Rosimboden an der orographisch rechten Talseite unter den Rosimwänden über typische Moränenhänge bis zur Abflachung am Gletschersee vor der sehr steilen Rosimfernerzunge. Ein schwacher Steig führt teils weglos über Geröll und Blockwerk am Rand des Gletschers steil empor in etwa 3.200 m Höhe und links abdrehend (Steinmännchen weisen die Richtung) über Blockwerk hinauf zu einer Hangschulter. Nun wird die nordwärts anschließende, mit einem Firnfeld ausgefüllte Mulde gequert (oder das Firnfeld talseitig umgangen) und hinüber zum steilen Südhang des Gipfels (ca. 3.400 m) gewandert. Entweder steigen Wanderer an diesem Hang oder über den westseitigen Begrenzungsgrat über Blöcke hinauf zum Gipfelkreuz auf 3.545 m. Der Abstieg erfolgt über den Aufstieg.


De

rO

ut

do

or sp

ez

ial

ist

in

Me

ra n

CMP Store Meran Lauben 16/18 Hutter Sport Schuhe Lauben 6 SHOP in SHOP

Hutter Onlineshop www.huttersport.net +39 335 80 90 303


W7

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

BERGTOUR

Zur Payerhütte WANDERINFOS:

Max. Höhe: 3.029 m Höhendifferenz: 1.170 hm Strecke: 13,8 km Dauer : 5,5 Std.

Solda – Rifugio Payer

Dalla vecchia chiesetta parrocchiale di Solda lungo il sentiero numero 4 si raggiunge il Rifugio Tabaretta. Proseguire poi, seguendo le indicazioni, verso il Rifugio Payer.

W8

Sulden ist ein einmaliges Wandergebiet. Zwei abwechslungsreiche, hochalpine Wanderungen führen zur Payerhütte und zur Hintergrathütte, und - eventuell - weiter über den Gletscherweg bis nach Sulden. TOURENINFO: Ausgangspunkt ist die Kirche St. Gertraud. Der Weg Nr. 4 geht in Serpentinen aufwärts bis er in den Höhenweg Nr. 4a einmündet. Wanderer überqueren die Marltmoräne und steigen in weiteren Serpentinen auf bis zur Tabarettahütte (2.556 m). Dann geht’s in Richtung Bärenkopfscharte bis zum Tabarettajoch (2.883 m), teils über leicht ausgesetztes Gelände, das aber gesichert ist und einmal kurz eine Holzbrücke überquerend. Zuletzt geht’s etwas steiler zur Payerhütte (3.029 m). Rückweg wie Aufstieg.

Hintergrathütte-Gletscherweg WANDERINFOS:

Max. Höhe: 2.750 m Höhendifferenz: 1.100 hm Dauer Hintergrathütte: 2 Std. Dauer (Gletscherweg): 6 Std.

Rifugio del Coston

Si arriva al Rifugio del Coston percorrendo il sentiero numero 3 - il cosiddetto sentiero Morosini.

16

Wanderführer 2021

Von der Talstation kann man entweder dem Wurzelweg bis zur Bergstation des Langenstein-Sesselliftes folgen oder aber bequem mit dem Sessellift hochschaukeln. Dann folgen Wanderer dem Weg Nr. 3 – Morosiniweg – leicht ansteigend über ein Schuttkar und weiter auf einem Steig bis zur Hintergrathütte. Wer die Herausforderung sucht, kann den „Gletscherweg“ weiter gehen: Ab der Hintergrathütte der Markierung „Gletscherweg“ und später Holzpfählen folgen. Teilweise geht es über Schnee bis zur Schaubachhütte, dann dem Weg Nr. 2 bis zur Mittelstation folgen und Nr. 7 bis zur Talstation des Langenstein-Sesselliftes.


Julius Payer Hütte 3029m SULDEN – Fam. Wöll Bernhard | Tel. 0473 613010 www.payerhuette.com | Geöffnet: Ende Juni – Anfang Oktober

Herrliche Panoramaterrasse, gemütliche Gaststube, Übernachtungsmöglichkeiten im Zimmer oder Bettenlager, durchgehend warme Küche.

Hintergrathütte 2661 m SULDEN – Ulf Gutgsell – Tel. 0473 613188 Geöffnet von Ende Juni bis Anfang Oktober

Genießen Sie die herrliche Aussicht auf das Dreigestirn Ortler, Zebrú, Königsspitze und lassen Sie sich von heimischen Hüttenspezialitäten verwöhnen!

SÜDTIROLER SPECK Ideal zum Wandern, zum gemeinsamen Genuss oder als Geschenk für Freunde

Wo kaufen? RECLA MARKET – Gewerbegebiet 2 Vetzan, 39028 Schlanders Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. von 8-12 und 14-18 Uhr + Sa. 8-12 Uhr


W9

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

BERGTOUR

Zu den Litzer Seen WANDERINFOS:

Max. Höhe: 2.700 m Höhendifferenz: rund 1.200 hm Strecke: 8,5 km Dauer: ca. 5 Std.

Tipp: Für geübte, trittsichere und schwindelfreie Bergsteiger ist die Litzer Spitze ein lohnendes Ziel.

Ai laghi di Alliz:

Quest‘escursione parte dai masi Trög tra Alliz e Tanas. Salite sul sentiero n. 19 attraversando pascoli, boschi e terreno povero. Passate il maso Strimmhof e percorrete la Valle di Alliz fino alla Malga di Alliz (non gestita). Continuate lungo il Rio Strimm fino ai due laghetti di montagna: il Lago Piccolo di Alliz e il Lago Grande di Alliz. Ritorno sullo stesso sentiero.

18

Wanderführer 2021

Ein Geheimtipp ist jene Wanderung, die zu den Litzer Seen - den Allitzer Seen - führt. Landschaftliche Abwechslung ist garantiert. TOURENINFO: Es gibt verschiedene Ausgangspunkte, die je nach Kondition gewählt werden können: Allitz Dorf, (Parkmöglichkeit Abzweigung Tanas, 5 h Aufstieg) oder aber man fährt mit dem PKW die Straße Richtung TanasTröghöfe und später die Forststraße entlang bis zum Strimmhof (Aufstieg ab hier 2 – 2,5 h). Man kann aber auch bei den Tröghöfen starten (Parkmöglichkeiten eher schwierig, 3 h Aufstieg). Für welchen Ausgangspunkt man sich auch entscheidet, Wanderer halten sich an die Nr. 19. Bis Strimmhof (1.745 m) wandert man erst der geteerten, dann der Forststraße entlang. Ab Strimm geht es durch Wiesen und Fichtenwald stetig empor, bis der Weg Nr. 19 die Forststraße, die zur Litzer Alm führt, quert. Nun wandert man auf der Forststraße bis zur Litzer Alm (kein Aufschank) weiter. Von dort geht es geradeaus weiter, später in kleinen Kehren empor bis zur Hirten-Hütte und einen Talboden, der die Wanderer immer auf dem gut markierten Steig Nr. 19 in Richtung Litzer Seen schickt. Taleinwärts überwindet man immer wieder kleinere Steigungen, bis - nach einer letzten Anhöhe - die beiden Gebirgsseen erreicht werden und umgeben von der umliegenden Gebirgswelt ihre volle Pracht entfalten. Hier sollten die Wanderer verweilen, die Schönheit und die Ruhe genießen, bevor es auf diesem Weg wieder zurück geht.


- Regionale und saisonale Küche - Hausgemachte Nudeln und Nocken - Erlesene Weine - Bier vom Fass - Panoramaterrasse mit Aussicht auf 14 Dreitausendern - Cucina regionale e stagionale - Pasta e canederli fatti in casa - Vini pregiati - birra alla spina - Terrazza panoramica con vista su 14 cime oltre i tremila metri

P

City Bus

Gasthaus Albergo Sonneck 39023 Laas - Lasa, Fraktion Allitz - Frazione Alliz Dienstag Ruhetag - Chiuso al martedì

Tel. 0473 626 589

www.gasthaus-sonneck.it Bhf. Laas » Allitz » Tanas - Stazione di Lasa » Alliz » Tanas Abfahrt - Partenza: 8:40, 11:40, 13:40, 17:40


W10

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

BERGTOUR

Zum Schwarzwandkreuz WANDERINFOS:

Max. Höhe: ca. 2.600 m Höhendifferenz: ca. 1.100 m Strecke: ca. 15 km Dauer: etwa 6 Std.

Croce Schwarzwand a Silandro

Questa escursione inizia al maso Hasl sul Monte Tramontana a Silandro e porta al Giogo Croce e più avanti alla forcella di Covelano. Senza sentiero, ma con la croce davanti si sale alla Croce Schwarzwand.

20

Wanderführer 2021

Absolute Einsamkeit und eine wunderbare Aussicht: Das Schwarzwandkreuz ist ein lohnendes und unbekanntes Ziel. Der Göflaner Marmorbruch liegt Wanderern sprichwörtlich zu Füßen. TOURENINFO: Start ist beim Haslhof am Schlanderser Nörderberg. Kurz vor der Einfahrt stehen Parkmöglichkeiten bereit. Der Weg Nr. 1 schickt die Wanderer empor bis zum Kreuzjöchl. Hier mündet gleichzeitig auch der Weg Nr. 23 von Martell Dorf herauf, ein. Wenig später wandert man den Kamm entlang mit einem einmaligen Blick auf zwei Täler: auf den gesamten Mittelvinschgau und auf das Martelltal. Mühelos geht es bis zum Göflaner Schartl auf 2.369 Metern. Dort achten Wanderer auf den Hinweis „Zum Kreuz“ und folgen dem Weg, der links abzweigt. Der Gipfel ist unerschlossen, aber über Grashänge und einen unmarkierten Weg – immer das Gipfelkreuz vor Augen – leicht erreichbar. Wanderer benötigen dafür eine dreiviertel Stunde. Das Schwarzwandlkreuz bietet eine einmalige Aussicht von Marienberg bis Naturns. Und: Der Göflaner Marmorbruch liegt Wanderern regelrecht zu Füßen. Für den Abstieg geht es wieder bis zum Schartl zurück. Ab Schartl den Weg Nr. 3A erst steil, später etwas flacher bis zur Marmorstraße und weiter zur Göflaner Alm auf 1.830 Meter, nehmen. Diese verwöhnt Wanderer mit ausgezeichnetem Essen. Weiter geht es auf dem Göflaner Marmorweg bis zu den Kohlplätzen und auf Weg Nr. 2 zurück zum Haslhof.


Wir freuen uns, Sie auf unserer großzügigen Sonnenterrasse mit frischem Kuchen, leckeren Eisbecher oder einfach nur mit einem guten Cappuccino zu verwöhnen!


W11

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

BERGTOUR

Schlanderser Waalwanderung WANDERINFOS:

Max. Höhe: 1.987 m Höhendifferenz: ca. 400 – 500 hm Strecke: insg. 12 km Dauer : 3 – 4 Std.

Escursione lungo le rogge in Val di Silandro

Parcheggiare la macchina presso la vecchia scuola elementare sul Monte Sole. Sopra questa si segue il sentiero n. 15 lungo la roggia Neuwaal, raggiungendo poi il sentiero Schlandraun/ Val di Silandro (n. 4), dopo mezz’ora la Malga di Silandro e, dopo altri 30 minuti, quella di Corces. Il percorso conduce verso l’esterno della valle percorrendo la strada forestale fino all’indicazione “Roggia Forra/Forrawaal”, che si costeggia per un’ora, per poi attraversare i prati e fare ritorno alla scuola.

22

Wanderführer 2021

Insgesamt drei Waale führen am Schlanderser Sonnenberg in das Schlandrauntal: der Forra-, der Neu- und der Talatschwaalweg. Die Waalwanderung kann zur Schlanderser und Kortscher Alm verlängert werden. TOURENINFO: Mit dem Auto den Sonnenberg hinauf bis zur alten Volksschule fahren. Hier sind bei Außereggen begrenzte Parkmöglichkeiten. Über die freien Hänge oberhalb der alten Volksschule erreichen Wanderer wenig später die Filtrieranlage des Forrawaales und wandern am Wasser entlang ins Schlandrauntal. Dieser höchste der drei Waale führt abwechlungsreich durch Lärchenwald und Wiesen, über Holzstege und luftig auf schmalem Steig an senkrechten Felsrippen vorbei zur Fassung nahe der Schlanderser Alm. Wer noch fit ist kann auf der Forststraße rund eine dreiviertel Stunde weiter bis zur Kortscher Alm wandern. Auf beiden Almen wird im Sommer die Milch der dort weidenden Kühe zu Käse verarbeitet. Für den Rückweg bietet sich der Neuwaal an. Wanderer folgen der Forststraße zurück bis unterhalb des Schupferhofes (1.750 m) bis zu einem Wegkreuz. Hier weist ein Schild zum Neuwaal, der im 15. Jahrhundert erbaut worden ist. An einem trockengemauerten Damm, an Kandlführungen und Rohren wandert man wieder talauswärts und erreicht über den Steig Nr. 15 schließlich wieder Außereggen. Alle Waale bieten eine wunderschöne und unangetasete Natur und sind in jedem Fall einen Ausflug wert.


WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

Foto: Stefan Greiss

BERGTOUR

Foto: Anna Pedross

W12

Rund um das Zwölferkreuz WANDERINFOS:

Max. Höhe: 2.763 m Höhendifferenz: 1.000 hm Strecke: 14,5 km Dauer insgesamt: rund 5 Std.

Intorno alla cima Zwölferkreuz

Partite dalla Malga di Tarres e andate alla Malga di Laces. I boschi e sentieri sotto la cima Zwölferkreuz offrono una vista da non perdere. Dopo aver attraversato il limite del bosco, continuate in salita. Dopo circa 2 – 3 ore prendete il sentiero lungo la cresta fino alla croce di vetta. Per la discesa scegliete il pendio sud fino alla Malga di Morter. Continuate fino a Töbrunn da dove potete raggiungere il punto di partenza in un’oretta.

24

Wanderführer 2021

Bei dieser weiten, sehr lohnenswerten und aussichtsreichen Rundwanderung wird das gesamte Zwölferkreuz umrundet. Und als Variante geht’s direkt auf den Gipfel. TOURENINFO: Mit dem Auto geht es bis zur Talstation des Sesselliftes Tarscher Alm. Hier kann auch das Auto geparkt werden. Mit dem Sessellift erreichen Wanderer bequem die Bergstation. Von dort startet die Wanderung zur Latscher Alm, die nach rechts führt. Schilder weisen Wanderern den Weg. Zunächst geht es durch schattigen Wald. Sobald die Waldgrenze erreicht ist, geht es ein wenig bergauf. Die Wälder und Wege unterhalb des Zwölferkreuzes bieten einen lohnenswerten Weitblick. Nach ca. 2 bis 3 Stunden ist der Grad erreicht und Wanderer haben das Gipfelkreuz vor Augen. Dem Grad entlang geht es in kurzer Zeit bis zum Gipfelkreuz. Von diesem aus steht man vis à vis vom Hasenöhrl und genießt ein traumhaftes Panorama über die Vinschger Bergwelt. Jede Menge weiterer 3000er Gipfel wie Laaserspitze oder den Similaun haben Wanderer vor Augen. Für den Abstieg wählt man die Rückseite am Südhang über eine wunderbare Ebene bis zur Morterer Alm. Anschließend geht es über die Almböden bis Töbrunn. Von dort aus erreicht man in einer Stunde den Ausgangspunkt der Rundwanderung - die Talstation Tarscher Alm.


BERGBAHNEN LATSCH

IMPIANTI DI RISALITA LACES

SESSELLIFT / SEGGIOVIA

TARSCHER ALM MALGA DI TARRES

Wandern, biken & genießen Escursioni, gite in mountain bike e rilassarsi

Vinschgau - Val Venosta

1.940m

SEILBAHN / FUNIVIA

1.740m

©2021 pepp.it

ST. MARTIN SAN MARTINO

www.bergbahnen-latsch.com


W13

BERGTOUR

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Der neue Almenweg im Martelltal WANDERINFOS:

Dauer: 2 – 3 Std.

Varianten: Im Pedertal kann man anstatt entlang des Steiges Nr. 33/A dann 20 und 20A abzusteigen, weiter ins Pedertal hineinwandern (Weg Nr. 33) und dann unterhalb der Kalfenwand zum Pederköpfl und weiter zur Lyfialm wandern. Es gibt Zustiegsmöglichkeiten sowohl von den Parkplätzen beim Gasthof Zufritt (Weg Nr. 10) als auch beim Gasthof zum See (Weg Nr. 36)

Sentiero delle malghe

Il sentiero delle malghe si raggiunge dal parcheggio dell‘Alta Val Martello percorrendo lungo la gola del Rio Plima fino al Rifugio Nino Corsi. Il sentiero collega quattro malghe: la Zufallalm, la Peder-Stieralm, la Lyfialm e l‘Enzianalm.

26

Wanderführer 2021

Der Marteller Almenweg ist im vergangenen Jahr fertiggestellt worden und gibt Einblick in die alte Tradition der Almwirtschaft im Hintermartell. Der Weg verbindet vier Almen: die Zufallalm, die Peder-Stieralm, die Lyfialm und die Enzianalm. Während die Lyfialm eine wunderbare Einkehrmöglichkeit ist, sind auf den anderen drei Almen Schafe, Milchkühe und Galtvieh die Gäste. Lohnende Einkehr ist auch die Zufallhütte. TOURENINFO: Der Zustieg zum neu errichteten Marteller Almenweg erfolgt vom Parkplatz Hintermartell entlang des bekannten PlimaSchluchtenweges über die Hängebrücke bis zur Zufallhütte. Alternativ kann auch der Weg Nr. 150 als Zustieg bis zur Zufallhütte gewählt werden. Hier startet der neue Almenweg und führt Wanderer weiter bis zur Peder Stieralm, die einst Sommerweide für die Zuchtstiere und Mastochsen war. Von der Peder Stieralm geht es auf Weg Nr. 35 und dem Almenweg weiter zur Lyfialm, eine wunderbare Einkehre. Von dort geht es über den Almenweg zur Enzian Alm und zurück zum Parkplatz Hintermartell, wo die Wanderung gestartet ist. Varianten: An mehreren Stellen erlaubt das Netz der markierten Wanderwege Erweiterungen und Varianten zum Marteller Almenweg. So kann man zum Beispiel den gesamten Plima Schluchtenweg bis zur Staumauer erwandern.


WANDERTOUR

W14

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

BERGTOUR

Von der Lyfialm auf die Lyfispitze Wer eine gute Kondition besitzt, für den ist der Aufstieg zur Lyfispitze ein Genuss. Immerhin: Wanderer überwinden knapp 1.500 Höhenmeter. Die Lyfispitze liegt auf 3.352 m. TOURENINFO: Ausgangspunkt der anspruchsvollen Hochtour ist der Parkplatz beim Alpengasthof Zufritt im hinteren Martelltal. Zu Beginn folgen Wanderer der Markierung Nr. 10 zur bewirtschafteten Lyfialm (2.165 m) Der Weg dorthin führt steil durch den Wald. Kurz nach der Lyfialm verlassen Wanderer den Wald und kommen zur Weggabelung (Pederköpfl-Pedertal). Weiter geht es über Wiesen den Lyfibach entlang durchs breite Lyfital. Den Lyfiknott (2.851 m) umgeht man auf der linken Seite. Der gut markierte Weg wird nun steinig und steil. Vorbei geht es an zwei Seen, die im Becken zwischen Äußerer Pederspitze und Lyfispitz eingebettet sind. Die letzten 400 Höhenmeter zum Gipfel verlaufen recht steil und mühsam. Der Weg führt über loses Blockwerk und Geröllfelder. An der Lyfispitze (3.352 m) angekommen, werden Wanderer mit einem atemberaubenden Panorama inmitten der Dreitausender Bergwelt des Nationalparks Stilfserjoch belohnt. Der Blick reicht zu den Gletschern der Ortlergruppe, ins untere Vinschgau, sowie zum Alpenhauptkamm. Trittsicherheit ist Voraussetzung beim Besteigen des Gipfelgrates. Abstieg wie Aufstieg.

WANDERINFOS:

Max. Höhe: 3.352 m Höhendifferenz: 1.490 hm Strecke: 12,3 km Dauer: 7 Std.

Sulla cima Lyfi

Punto di partenza del tour è il parcheggio del Lago Gioveretto. Da là seguite il sentiero n. 10 verso la Malga Lyfi. Sul lato destro della malga sempre seguendo il n. 10 si arriva al bivio „Pedertal“. Proseguendo sempre il sentiero n. 10 si arriva al „Lyfi Knott“. L‘ultimo tratto fino alla vetta è un po‘ ripido e faticoso. Sulla cima si può godere una vista panoramica sopra l‘intera Val Venosta.

Wanderführer 2021

27


W15

BERGTOUR

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Von Tomberg zur Marzoner Alm WANDERINFOS:

Max. Höhe: 1.600 m Höhendifferenz: 200 hm Dauer insgesamt: rund 2 Std.

Variante: Von Kastelbell aus Richtung Latschinig-Freiberg bis zum Parkplatz „Alte Säge“, in einer halben Stunde bis zur Marzoner Alm wandern.

Alla Malga Marzoner

Il Monte Tramontana di Castelbello offre numerose possibilità di escursioni anche circolari. Uno di questi porta da Tomberg alla Malga Marzoner. La Malga Marzoner è molto apprezzata per le sue delicatezze altoatesine.

28

Wanderführer 2021

Der Kastelbeller Nörderberg wartet mit zahlreichen (Rund)-Wandermöglichkeiten auf. Eine davon führt von Tomberg zur Marzoner Alm. Die Marzoner Alm ist weitum geschätzt für ihre Südtiroler Köstlichkeiten. TOURENINFO: Mit dem Auto fährt man bis Tschars, biegt beim Kesslwirt ab, fährt über die Etschbrücke und folgt der asphaltierten Straße Richtung Tomberg. Die asphaltierte Straße wechselt dann in eine breite Forststraße und führt bis zum Parkplatz „Schartegg“. Für Wanderer gibt es zwei Möglichkeiten. Die erste Möglichkeit: Man parkt das Auto - vor dem Parkplatz „Schartegg“ – an der Weggabelung und bei der Schranke entlang der Straße und folgt zu Fuß dem gesperrten breiten Forstweg für rund 30 Minuten, wandert weiter auf einem schönen breiten Fußweg und kommt nach ca. 20 Minuten Gehzeit direkt bis zur Marzoner Alm. Die zweite Möglichkeit: Man fährt mit dem Auto bis zum Parkplatz „Schartegg“. Vom Parkplatz aus zu Fuß dem Wanderweg Richtung Zirmtalalm-See folgen bis zum Almenweg, dann rechts abbiegen Richtung Marzoner Alm an der Jägerhütte vorbei dem Almenweg entlang bis zur Alm. Gesamtgehzeit ca. 50 min. Zum Ausgangspunkt zurück kann man zum Beispiel über den Almenweg und 9A wandern. Es gibt aber mehrere Möglichkeiten eine schöne Rundwanderung zu machen.


W16

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

BERGTOUR

Von Karthaus zur Penaud Alm WANDERINFOS:

Max. Höhe: 2.323 m Höhendifferenz: 779 hm Strecke: 11,6 km Dauer: 3,5 – 4 Std. insgesamt

Alternative: Eine lohnende Tour ist jene, die von St. Martin im Kofel oberhalb von Latsch übers Niederjöchl zur Penaud Alm und hinunter nach Karthaus führt. Einfach mit der Seilbahn bis St. Martin fahren und mit dem Bus und dem Vinschger Zug von Karthaus bis Naturns und nach Latsch zurückfahren.

Sulla malga Penaud

Ci sono due possibilità di partenza. Potete parcheggiare l‘auto nel parcheggio di Certosa e partire da lì oppure risalire una strada forestale fino a 1.525 m. La segnatura 20 conduce poi direttamente alla malga.

30

Wanderführer 2021

Die Penaud Alm liegt auf 2.323 m und ist die höchste Sennalm Südtirols. Von Karthaus geht es durch das Penaudtal hinauf zur Alm. Eine überaus lohnende Wanderung, nicht nur landschaftlich reizvoll, sondern vor allem auch kulinarisch einladend. TOURENINFO: Mit dem Auto bis nach Karthaus fahren. Dort gibt es zwei Startmöglichkeiten. Entweder man parkt das Auto am großen Parkplatz in Karthaus und startet dort oder aber man fährt an der Grundschule vorbei und dann auf einer Höfe- und Forststraße hinauf bis zum geräumigen Waldparkplatz auf 1.525 m. Damit verkürzt sich der Weg um ca. 20 Minuten Gehzeit. Wanderer orientieren sich immer an der Markierung Nr. 20 und den Wegweisern Penaud Alm. Auf dem breiten, großteils mäßig ansteigenden Forstweg geht es durch Lärchenwald hinauf und immer leicht ansteigend in das Penaudtal. Je weiter man in dieses hineinwandert, desto mehr öffnet sich das Tal. Vorbei geht es an den Wiesen des ehemaligen Penaudhofes und entlang des rauschenden Penaudbaches. Einige Kehren führen im letzten Teilstück hinauf in das weite flache Talbecken mit der Penaud Alm, die auf 2.323 m liegt und die höchste Sennalm Südtirols ist. Hier können sich Wanderer nach Herzenslust verwöhnen lassen. Der Abstieg erfolgt über den beschriebenen Aufstiegsweg in rund 1,5 Stunden.


se ter Almkä r ie m ä r p ke ner Spec chte Säft hauseige a t m e tg s selb iroler Kos T d n u te h Käsegeric spezielle . Juni 8./19./20

g enende 1 ne Ruheta am Woch ktober oh O g n Geöffnet fa n is A 25. Juni b und vom


W17

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

BERGTOUR

Die Vernagter Höfewanderung WANDERINFOS:

Max. Höhe: 1.952 m Höhendifferenz: 350 hm Strecke: 8 km Dauer: 3 Std.

Alternative: Von Grawand über den Finailsee nach Vernagt. Kurzrars (2.011 m) - Gletscherbahn - Bergstation (3.212 m) - A1 Archäologischer Wanderweg - Finailjoch (3.084 m) - Finailsee (2.709 m) - Finailhof (1.952 m) - Raffeinhof (1.822 m) - Tisenhof (1.814 m) - Vernagt (1.711 m)

Escursione agli storici masi di Vernago

Facile escursione dal maso Tisen al maso Rafein e al maso Finail, che inizia al lago di Vernago, seguendo le indicazioni e percorrendo il sentiero 2, poi i sentieri 7, 8 e il numero 13 A.

32

Wanderführer 2021

Die Vernagter Höfewanderung bietet einiges: ausgedehnte Wiesen, hochgelegene Höfelandschaften, lichte Lärchenbestände. Beim Finailhof, dem Ziel dieser Tour, soll einst im 15. Jahrhundert der Herzog Friedrich „mit der leeren Tasche“ Zuflucht gefunden haben und dafür einen kostbaren Silberbecher hinterlassen haben..... TOURENINFO: Die Wanderung zu den Vernagter Höfen startet im Schnalstal beim Parkplatz an der Staumauer des Vernagt-Sees (1.698 m). Wanderer halten sich an die Wegmarkierung Nr. 2 und den Wegweiser „Tisenhof“, der sie zum 1.822 Meter hoch gelegenen gleichnamigen Tisenhof (Jausenstation) führt. Von da geht es links weiter auf dem Weg Nr. 7 über den Bach und jenseits kurz weiter und vorbei am Raffeinhof (1.886 m). Weiter geht es auf dem stellenweise schmalen und leicht ausgesetzten, aber guten und mit einem Seilgeländer versehenen Steig in weitgehend ebener Querung der Gras- und Lärchenhänge hinein zum Finailhof (1.952 m, lohnende Einkehre). Nach einer ordentlichen Stärkung weiter auf der asphaltierten Zufahrt kurz abwärts bis zur ersten Kehre, dort rechts ab dem Wegweiser Nr. 8 „Marcheggtal“ die Waldhänge leicht abwärts querend zur Schnalser Talstraße. Ein kurzes Stück rechts entlang laufen und dann links abbiegen auf Weg Nr. 13A, der zuerst zu einer Hängebrücke führt und dann zurück zum See, dem Ausgangspunkt.


W18

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

BERGTOUR

Der Almerlebnisweg im Pfossental WANDERINFOS:

Dem Pfossental sagt man nach, es sei wildromantisch. Ob dem so ist, dürfen Wanderer auf dem Almerlebnisweg nachspüren. Schautafeln und interaktive Elemente nehmen die Besonderheiten des Pfossentales - Flora, Fauna, Geologie und auch die Almwirtschaft – auf.

Wegverlauf: Vorderkaser (1.693 m) - Mitterkaser (1.954 m) - Rableidalm (2.004 m) - Eishof (2.076 m)

TOURENINFO: Ausgangspunkt der Tour ist der Parkplatz am Gasthaus Vorderkaser im Pfossental (lohenende Einkehre). Von hier aus startet der knapp 5 Kilometer lange Lehrpfad, der über seinen gesamten Verlauf mit Informationstafeln ausgestattet ist. Die erste Schautafel ist der Geschichte des Pfossentales und der Käseherstellung gewidmet, bei der man beim Vorderkaser persönlich zuschauen kann. Vom Vorderkaser geht es stetig bergan steigend durch das Tal zum Mitterkaser. Von dort wandert man weiter in Richtung Rableidalm. Mit dem dort aufgestellten Fernrohr kann man nach Steinwild in den Felswänden Ausschau halten oder einfach nur die Bergwelt rundum genauer betrachten. Weiter geht’s zum Eishof (2.096 m), wo nicht nur die besonderen geologischen Gegebenheiten faszinieren, sondern auch die Südtiroler Spezialitäten und Gerichte locken und begeistern. Den Abschluss des Erlebnisweges bilden Geschichten und Sagen zum Schnals- und Pfossental. Auf demselben Weg geht es wieder zurück.

Max. Höhe: 2.004 m Höhendifferenz: 420 hm Strecke: 9,4 km Dauer: 3 Std.
 


Per la Val di Fosse

Da Vorderkaser (1.693 m, parcheggio), si procede sulla carrareccia (sempre segnavia 39) lungo il rio e per lariceti, toccando Mitterkaser (1.954 m), poi Rableid (2.004 m), giungendo infine alle praterie del maso Gelato – Eishof (2.070 m, trattoria; ore 2 scarse dal parcheggio). Si torna sulla via dell‘andata.

34

Wanderführer 2021


GRIAS DI IM

info@eishof.com | +39 0473 42 05 24 (Von Mitte Mai bis Ende Oktober) eishof.com


W19

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

BERGTOUR

Von Katharinaberg bis nach Unterstell WANDERINFOS:

Max. Höhe: 1.514 m Aufstieg: 418 hm Abstieg: 370 hm Strecke: 7 km Dauer: 2 – 3 Std. Alternative Wandertour Wandern am Sonnenberg: Bergstation Seilbahn Unterstell - Gasthof Unterstell 24b - Galmeinhof - Nr. 24 Meraner Höhenweg - Pirchhof - zurück Galmeinhof - Innerforch Nr. 24 - Meraner Höhenweg - Gasthof Lint - Patleid Nr. 10 - Nr. 10a - Bergstation Seilbahn Unterstell

Monte San Caterina a Naturno

L’autobus porta da Naturno fino a Monte S. Caterina, dove incomincia il piacevole itinerario lungo l’Alta Via di Merano fino ai masi di Sottomonte/Unterstell sul Monte Sole di Naturno.

36

Wanderführer 2021

Die Bergbauernhöfe hoch ober dem Schnalstal klammern sich an den steilen Berghang - an ihnen vorbei führt diese Etappe des Meraner Höhenweges: von Katharinaberg im Schnalstal nach Unterstell/Naturns. TOURENINFO: Von Naturns geht’s mit dem Linienbus nach Katharinaberg.(Abfahrtszeiten siehe Internet: https://www.sii.bz.it/de/siitimetablesquery). Von der Bushaltestelle aus wandert man dort auf asphaltierter Straße bergauf und zweigt rechts, der Beschilderung Nr. 10A folgend auf einen Wiesenpfad ab, der auf den Meraner Höhenweg führt. Man bleibt auf Weg Nr. 24 und geht in Richtung Bergstation Unterstell. Die Strecke führt über schmale Waldwege, geschotterte Fahrwege, durch Wiesen und Wälder bis nach Unter-Perfl, später vorbei am Bauernhof Wand bis nach Kopfron und den Wegweiser Richtung Unterstell Naturns folgend bis zum Hofschank Wald.
Der Höhenweg führt nun zur Jausenstation Inner-Unterstell. Das nun auf dem Naturnser Sonnenberg verlaufende Teilstück verläuft fast eben bis zum Linthof, wo man den Meraner Höhenweg verlässt und dem Steig Weg Nr. 10 abwärts in Richtung Naturns/Bergstation Unterstell folgt. Der Markierung folgend geht’s abwärts bis zum Gasthaus und der Bergstation der Seilbahn Unterstell, die die Wanderer wieder zurück ins Tal bringt.



W20

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

BERGTOUR

Auf den Naturnser Hochwart WANDERINFOS:

Der Naturnser Hochwart ist mit seinen 2.608 Metern zwar kein 3.000er, trotzdem belohnt er Wanderer mit einem großartigen Rundund Ausblick. Die Bergkette, die sich vom Vigiljoch bis zum Ortler hinzieht, trennt den Vinschgau vom Ultental. Deshalb kann der Hochwart auch vom Ultental bestiegen werden.

Parkplatz Kreuzbrünnl (1.580 m) - Markierung 30 - Naturnser Alm (1.922 m) Nr. 9 - Hochwart (2.608 m) - Nr. 5 - Mauslochalm (1.835 m) - Nr. 5 - Parkplatz Kreuzbrünnl (1.580 m)

TOURENINFO: Mit dem Auto geht es die Nörderberger Straße hinauf bis zum Parkplatz beim Kreuzbrünnl (1.580 m). Dort folgen Wanderer den Hinweisschildern „Naturnser Alm“ und der Markierung 30 B bis diese auf 1.922 Meter erreicht wird. Weiter geht’s auf Steig Nr. 9, als Orientierung dient die Markierung „Hochwart“. Ein Steig führt erst durch Wald, bald erreichen Wanderer aber ein offenes Gelände, eine weite Hochebene, die mehrere Wandermöglichkeiten anbietet. Wanderer folgen immer dem Wegweiser „Hochwart“ und der Markierung 9. Im weiteren Verlauf ist Vorsicht geboten, Wanderer sollten sich nicht von Steinmännchen verleiten lassen, sondern aufmerksam der Wegmarkierung bis zur Nörderscharte auf 2.372 m folgen. Nun geht es auf den Gipfel durch schroffes Gelände – Trittsicherheit ist hier gefragt. Gut sichtbar lockt das Gipfelkreuz mit einem wunderbaren Rundblick bis ins Ultental und den Vinschgau. Lohnend - wenn auch steil - ist der Abstieg über die Mauslochalm (1.835 m) und den Weg Nr. 5 zurück zum Kreuzbrünnl, dem Ausgangspunkt der Wandertour.

Max Höhe: 2.608 m Höhendifferenz: 1.000 m Strecke: 6,8 km  Dauer gesamt: 5 Std.

La Guardia Alta di Naturno – Dal parcheggio di Kreuzbrünnl si percorre la strada verso la Malga di Naturno, poi seguire sempre l’indicazione „Hochwart“. Ritorno per la „Mauslochalm“ che porta direttamente al parcheggio di Kreuzbrünnl.

38

Wanderführer 2021


W21

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

BERGTOUR

Der Rittersteig in Naturns WANDERINFOS:

Von Naturns führt der Rittersteig durch Wald und Obstwiesen vorbei an Schloss Dornberg bis nach Plaus. Vor allem im Frühjahr und im Herbst ist der Rittersteig ein besonderer Wandergenuss. Hier verläuft auch die Merander Waalwegrunde, die bis auf die Töll führt.

TIPP: Einkehren in Moser Speckworld - Erlebniswelt direkt an der Vinschgauer Staatsstraße zwischen Naturns und Plaus.

TOURENINFO: Das Auto parkt man am besten am Sportplatz in Naturns. Dort finden sich bereits die ersten Hinweisschilder zum Einstieg in den Rittersteig und Richtung Plaus. Am Festplatz vorbei geht es kurz leicht bergan, dann zweigt – direkt vor dem Eingangsportal in den Jesus-Besinnungsweg - links der flach verlaufende Rittersteig ab. Von Naturns bis Plaus dient Wanderern die Markierung Nr. 1 als Orientierung. Entlang der bewaldeten Hänge des Nörderbergs kommen Wanderer am Fuße des Schlosses Dornsberg auf asphaltierte Straße. Im weiteren Verlauf setzt sich der Weg abwechslungsweise durch Obstwiesen und schattigen Wald am Fuße des Nörderberges fort. Auf dem letzten Teilstück vor der Abzweigung in den Ortskern von Plaus befindet sich der Alpine-Wellfit-Parcour, ein moderner „Trimm-dich-Pfad“ mit Übungen zum Kräftigen und Entspannen. Über den asphaltierten Gröbenweg gelangt man durch Apfelanlagen ins Zentrum von Plaus. Wanderer gelangen direkt zum bekannten Totentanz des Vinschger Künstlers Luis Stefan Stecher an der Friedhofsmauer von Plaus. Für den Rückweg gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder wandert man auf demselben Weg wieder zurück oder man folgt dem Vinschger Radweg bis nach Naturns.

Strecke: 11,5 km Dauer insgesamt: 3 Std.

Sentiero „Rittersteig“ a Naturno Parcheggiare la macchina al campo sportivo a Naturno. Qui si trovano già i primi segnavia per il sentiero „Rittersteig“ e verso Plaus. Seguendo il segnavia n. 1 passando il romantico Castel Taranto dopo 1 ora e mezza si arriva a Plaus. Ritorno per la ciclabile della Val Venosta.

40

Wanderführer 2021


nu

rb

Onlineshop

www.speckworld.com

-25

ei

vo r

%

ze i

ge n

Ra di

es

ba t An t z

er

ei

ge

Erlebniswelt mit Direktverkauf & Museum

Täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet Besuchen Sie unser Geschäft mit dem einzigartigen SpeckMuseum. Auf Anfrage bieten wir Ihnen eine tolle Museumsführung mit anschließender Verkostung unserer Delikatessen. Direkt an der Hauptstraße, I-39025 Naturns, Stein 17 Tel. +39 0473 671 008, E-Mail: info@speckworld.com


W22

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

BERGTOUR

Auf das Panoramaplateau Vigiljoch WANDERINFOS:

Ein Klassiker ist jene Wanderung, die von Aschbach zum Vigiljoch, weiter zur Naturnser Alm und wieder zurück nach Aschbach führt. Auch mit gehfreudigen Kindern ist diese Rundwanderung eine lohnende.

Wegverlauf: Mit dem Zug nach Rabland - Seilbahn Aschbach Bergstation - Nr. 28 Vigiljoch - St. Vigilius Kirche - Nr. 9 - Hochwarth/Naturnser Alm - Nr. 9a - Naturnser Alm - Nr. 27 - Siebenbrunnen - Nr. 28 - Aschbach Bergstation - Rabland

TOURENINFO: Man kann mit der Vinschger Bahn nach Rabland fahren und dort vis a vis in die Seilbahn Aschbach einsteigen. Die Seilbahn schaukelt Wanderer bequem bis auf 1.362 Meter hinauf. Von Aschbach, einem kleinen, urigen Weiler führt erst der Weg mit den Markierungen Nr. 27 und 28, später der Wanderweg mit der Nr. 28 bis auf das Vigiljoch auf 1.740 Höhenmeter. Dort erwartet die Wanderer ein herrlicher Rundblick in den Meraner Raum bis hin zu den Ultern Bergen. Vom Vigiljoch ausgehend folgen Wanderer dem Weg Nr. 9, überqueren eine hochalpine Anhöhe, die fast auf 2.000 m liegt. Von dort führt der Weg Nr. 9A zur Naturnser Alm mit Blick auf den Naturnser Sonnenberg. Zurück geht es auf dem Weg mit der Markierung Nr. 27 durch Fichten- und Lärchenwald den sogenannten „Siebenbrunner Wald“, der fortwährend leicht absteigend hinunter bis zur Bergstation der Aschbacher Seilbahn führt. Ins Tal bringt die Wanderer wieder bequem und schnell die Seilbahn Aschbach. Und mit der Vinschger Bahn geht es zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung.

Max. Höhe: 1.740 m Höhendifferenz: 700 hm Strecke: 11,3 km Dauer: 4 Std.

Rio di Lagundo - Passo San Vigilio

Con la funivia si sale al paese di Rio LagundoAschbach (1.326 m). Dalla stazione a monte per il sentiero 27 e poi 28 fino a raggiungere il Passo Vigilio (1.790 m). Tornare lungo la marcatura 9 e sul sentiero 9A alla Malga di Naturno e proseguire sul sentiero n. 27 alla stazione a monte della funivia Aschbach.

42

Wanderführer 2021


SEILBAHN ASCHBACH 522 1.349m ↗

Direkt an der Rablander Haltestelle der Vinschgerbahn GANZJÄHRIG IN BETRIEB Ab 1. Mai bis 15. Oktober durchgehend von 8 bis 19 Uhr Ab 16. Oktober bis 31. März halbstündlich von 8 bis 12 und von 13 bis 18.30 Uhr (ab 1. April bis 19 Uhr)

Talstation Tel. +39 0473 967198

GEMEINDE ALGUND www.aschbach.it

NEU WEBCAM ASCHBACH LIVE


W23

WANDERTOUR

HÖHENWEG

Fotos: Angelika Ploner

BERGTOUR

Zur Spronser Seenplatte WANDERINFOS:

Max. Höhe: 2.230 m Höhendifferenz: 1.080 hm Strecke: 12,7 km Dauer: 6,5 Std. Ausgangspunkt: Talstation des Sessellift von Algund/Vellau

I laghi di Sopranes

Dalla stazione a monte della cabinovia si sale fino alla Malga Costa. Si segue l‘indicazione fino al Rifugio del Valico, per poi salire alla Forcella Valico di Mara (bisogna prestare molta attenzione). Alla forcella scendere lungo il sentiero verso il Lago Verde e a Malga Casera (2.132 m), per poi salire verso il Lago della Casera e il Lago di Vizze. Seguendo la ripida via contrassegnata con il n. 25 si sale alla sella del Taufen (2.230 m), oltrepassata la quale si scende per un sentiero molto ripido fino a Malga Costa.

44

Wanderführer 2021

Fast schon nostalgisch ist eine Fahrt mit dem Sessel- und Korblift in Algund/Vellau. Das Ziel dieser Wanderung, das Hochganghaus ist gleichzeitig Ausgangspunkt für alpine Wanderungen auf die Gipfel der Texelgruppe. TOURENINFO: Start ist die Talstation des Sesselliftes Algund/Vellau (464 m). Hier kann auch das Auto geparkt werden. Der Sessellift bringt die Wanderer nach Vellau. Dort geht es mit dem Korblift weiter bis zur Bergstation. Wanderer halten sich an die Wegweiser Leiteralm. Diese liegt auf 1.522 m und ist recht bald erreicht. Von der Leiter Alm geht es über den Meraner Höhenweg Nr. 24 durch schattigen Wald direkt zum Hochganghaus auf 1.839 m. Das Hochganghaus ist ein ideales Ausflugsziel. Brettlmarende oder traditionelle Hüttenkost warten auf hungrige Wanderer (auch Übernachtungsmöglichkeiten). Vom Hochganghaus geht es über den Weg Nr. 7 steil hinauf zur Hochgangscharte, der Aufstieg ist sehr gut gesichert. Bereits an der Hochgangscharte erblicken Wanderer den Langsee. Dann geht es weiter zum Grünsee, zur Oberkaser Alm, vorbei an der Kaser und Pfitscher Lacke zur Taufenschafte. Von dort steigt man ab und kommt wieder auf den Meraner Höhenweg und weiter zur Leiter Alm. Tipp Rundweg: Von der Leiter Alm auf Nr. 24 zum Hochganghaus und zurück über den Weg Nr. 7 bis zum Gampl, dann Abzweigung Nr. 26 zum Oberplatzer und zurück nach Vellau.


Schutzhaus

Hochgang

Naturpark Texelgruppe (1839 m) Südtirol - Partschins

Sinngebend für Körper, Geist und Seele

Spielplatz

Geöffnet 1. Juni bis Ende Oktober - Partschins - Südtirol Tel. 0473 443310 - www.hochganghaus.it - erlacher@hochganghaus.it


10 Tipps

zum sicheren Wandern und Bergsteigen

1 2 3 4 5 46

Planen Sie Ihre Wanderungen sorgfältig: Informationen zu Länge und Schwierigkeitsgrad sind unerlässlich für ein sicheres Bergerlebnis. Informieren Sie Ihre Angehörigen bzw. Ihre Gastgeber oder Ihren Hüttenwirt über Ihr Ziel.

Konsultieren Sie vor jeder Tour den aktuellen Wetterbericht und behalten Sie die Wetterentwicklung während der ganzen Tour im Auge. Die Hüttenwirte geben zusätzlich nützliche Infos über die lokale, kleinräumige Wettersituation.

Schätzen Sie Ihre Kondition objektiv ein und wählen Sie eine entsprechende Tour aus. Starten Sie frühmorgens und planen Sie eine Reservezeit ein, um vor Einbruch der Dunkelheit wieder zurück zu sein.

Wählen Sie ein gemäßigtes und regelmäßiges Gehtempo. Legen Sie genügend Pausen ein, insbesondere wenn Sie mit Kindern wandern.

Achten Sie auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr! Geeignete Getränke sind Wasser, Tee oder Natursäfte. Als Proviant eignen sich nährstoffreiche Lebensmittel wie Vollkornbrot, Trockenfrüchte, Nüsse und ähnliches.

Wanderführer 2021


Achten Sie auf die passende Ausrüstung, vor allem auf festes Schuhwerk: Richtige Wanderschuhe geben sicheren Halt und schonen die Gelenke.

Wählen Sie leichte und atmungsaktive Kleidung und entsprechende Reservewäsche. Vergessen Sie nie, Kälte- und Regenschutzkleidung in den Rucksack zu packen. Auch ein Erste-Hilfe-Set sollte nie fehlen.

Nehmen Sie stets Rücksicht auf Schwächere in Ihrer Gruppe. Weisen Sie andere Wanderer auf eventuelle Gefahren hin und leisten Sie im Notfall erste Hilfe.

Begegnen Sie der Natur mit Respekt: Vermeiden Sie Lärm, lassen Sie keinen Abfall liegen und schonen Sie die Vegetation. Beachten Sie unter Naturschutz stehende Pflanzen und Tiere.

Folgen Sie stets der Markierung und bleiben Sie auf den eingezeichneten Wegen und Steigen. Konsultieren Sie von Zeit zu Zeit Ihre Wanderkarte und kehren Sie im Zweifelfall rechtzeitig um.

6 7 8 9 10

Quelle: Autonome Provinz Bozen, Amt für Tourismusmarketing & Alpinwesen

Wanderführer 2021

47


Werbemitteilung

Platz für Tradition.

Zum Beispiel für deine Werte. Und was ist dir wichtig?

Als Südtiroler Bank sind wir mit der lokalen Kultur und unserem Brauchtum fest verwurzelt. Südtirol ist einzigartig und darum fördern wir seine kulturelle Vielfalt. www.raiffeisen.it

Profile for Vinschgerwind

Wanderführer 2021 Vinschgau Südtirol Urlaub Bergtouren Wandertouren Höhenwege  

Wandern Vinschgau Südtirol 2021 - Wanderbroschüre im Sommerwind 2021 - Bergtouren, Wandertouren, Höhenwege

Wanderführer 2021 Vinschgau Südtirol Urlaub Bergtouren Wandertouren Höhenwege  

Wandern Vinschgau Südtirol 2021 - Wanderbroschüre im Sommerwind 2021 - Bergtouren, Wandertouren, Höhenwege

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded