Issuu on Google+

August 2013

Das kostenlose Monatsmagazin für Schleswig-Holstein und Hamburg Hamburg West / Pinneberg / Itzehoe

Außerdem im Heft: • Leuchttürme im Norden • Barmstedter Kaffeeklatsch • Keramikstadt Kellinghusen

3

Orte für ein

n e b e L s e n ö Sch


Darauf haben wir 125 Jahre gewartet:

Das Jubil채ums-Flens!

Genuss erleben. Flensburger Edles Helles.


Editorial

Echte Liebe. Echte Südseeperlen.

Jubiläumsstü cke ab

99 Euro

Liebe Leserin, lieber Leser, da Sie gerade das Vorwort lesen, gehe ich davon aus, dass Sie zu den Leuten gehören, die Wörter schätzen. Ist ja auch interessant, wie die Sprache sich wandelt und neue Wörter im Duden auftauchen. So wie aktuell Crossdressing und Liebesschloss, Vorständin und Vollpfosten, Compi und Shitstorm. Dafür verschwinden so schöne alte Wörter wie Sommerfrische, Habseligkeiten und Maulschelle aus dem Sprachgebrauch. Und dann gibt es noch die medienwirksamen Wörter des Jahres: Rettungsroutine, Schlecker-Frauen und Stresstest. Auch „Leuchtturmprojekt“ hat durchaus das Zeug zum Wort des Jahres …

Leuchtturmprojekte Und damit wären wir auch schon beim Thema des Heftes: Leuchttürme. In unserer Fantasie sind sie rot-weiß-geringelt oder stehen als trutziger Turm über tosender Brandung. Um sie ranken sich tragische Geschichten und wildes Seemannsgarn. Kaum einer, der von den imposanten Leuchtfeuern nicht fasziniert wäre. Einer, der die Leuchttürme des Nordens kennt wie seine Westentasche, ist der Ingenieur Uwe Tiensch. Und der Maler Ole West hat sie auf seine einzigartige Weise gesehen, gezeichnet, gemalt und gedruckt, bei jedem Wetter, bei Ebbe und Flut. Stefanie Breme-Breilmann hat beide zuhause besucht.

Der Sinn des Sommers Astronomisch beginnt er bei uns auf der Nordhalbkugel genau am 21. Juni. Dass der phänologische Sommerbeginn gewaltig vom astronomischen abweichen kann, ist für uns Nordlichter Jahr für Jahr eine bittere Tatsache. Aber jetzt ist er auf seinem Höhepunkt: höchste Zeit, sich Gedanken über den Sinn des Sommers zu machen. Stephan Opitz ist dieser komplexen Fragestellung nachgegangen und hat, wie nicht anders zu erwarten, eine sinnstiftende Antwort gefunden. Überraschenderweise geht es da um stachelbeerige Beinflächen und blickdichte Strumpfhosen.

Kunst, Kultur und Klamotten Um Sie davor zu bewahren, in modische Fettnäpfchen zu trampeln und bei einem der unzähligen kulturellen Ereignisse dieses Monats unangenehm aufzufallen, empfehlen wir Ihnen auf unseren Modeseiten schicke Sommersachen. Denn außer den Konzerten des SHMF steht das DucksteinFestival in der Kai-City Kiel auf dem Programm und – nicht vergessen! – die NDR SommertourParty in Neumünster am 3. August. Wir vom Lebensart-Team sind am 3. auf jeden Fall dabei. Da können Sie uns mal kennenlernen!

75 J a h re 1 9 3 8 b i s 2 0 13

Öffnungszeiten: montags bis freitags 9:30 –18:00 samstags bis 16:00 www.juwelier-albers.de Bekstraße 12 25524 Itzehoe

Fon 0 48 21.32 66 Fax 0 48 21.24 22

08|2013 l e b e n s a r t

3


Inhalt

August 2013

Leuchttürme des Nordens

Titelthema

Wahrzeichen der Seefahrt, Wächter des Lichts, Sinnbilder der Sehnsucht, aber auch der Standfestigkeit und der Geborgenheit: Leuchttürme faszinieren den Menschen, seit der erste um 280 vor Christus auf Pharos am Eingang des Hafens von Alexandrien gebaut wurde. Als Land zwischen den Meeren haben wir natürlich auch leuchtturmmäßig eine Menge zu bieten. Einige kann man besichtigen, auf anderen heiraten, in ganz wenigen sogar übernachten.

ab Seite 10

Seite 28

Editorial . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

3

Titelthema: Leuchttürme des Nordens . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Zu Besuch bei Uwe Tiensch, dem Leuchtturmmann . . . . . . . Ole West, der Maler der Leuchttürme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Bettgeschichte: Übernachten im Leuchtturm . . . . . . . . . . . .

10 12 14 16

Seite 46

Ausflüge & Reisen Hamburg erleben: Ausflüge an der Elbe . . . . . . . . . . . . . . . . . . Auf die leckere Tour durch die Metropolregion . . . . . . . . . . . . Orte für ein „Schönes Leben“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Elbtalaue Wendland . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Naturpark Aukrug . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Göteborgs südlicher Schärengarten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Bildschönes Barmstedt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Keramikstadt Kellinghusen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

18 20 21 22 41 44 70 74

Freizeit & Kultur Das ist los im August . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SHMF: Der Intendant geht von Bord . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Ausstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SHMF: Bernstein Award . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Termine . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Gute Unterhaltung: Unsere Veranstaltungstipps . . . . . . . . . 4

l e b e n s a r t 08|2013

6 52 54 56 58 67

Seite 90


www.laminat-parkett-haus.de

LAMINAT PA R K E T T Der kulinarische Norden Thema des Monats: Sommer, Sonne, Partyzeit . . . . . . . . . . . . Kulinarischer Ausflug: Alte Ziegelei in Raa Besenbek . . . . . . Lebendiger Landgasthof: Tivoli in Aukrug . . . . . . . . . . . . . . . . . Einmachzeit: Alles hausgemacht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Aufgetischt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Produkt des Monats: Apfelsaft aus Schleswig-Holstein . . . .

36 38 40 42 32 35

24 53 98

Mein Haus, mein Garten, mein Auto Trendsport Golf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Der neue Lexus, Golf VII & Klassikertage . . . . . . . . . . . . . . . . . . Der Garten im August: Richtig gießen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Bauen & Wohnen: Wellnessregion Badezimmer . . . . . . . . . . .

LEN

NPLA G I S E D K C I KL

NKEN

M LA A N E T T E L A 150 P

GER

ausmessen  beraten  verlegen

Kolumnen Fru Jürs vertellt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Opitz Spitzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Meenos Wetterwelt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

MASSIVDIE

Thesdorfer Weg 4 • PINNEBERG • Tel. 5 16 91 34 Gärtnerstr. 130 • WOHNMEILE HALSTENBEK

25 46 86 90

Gesund, fit & schön Mode für die Urlaubszeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Empfindliche Zähne & Gesundheitstipps . . . . . . . . . . . . . . . . .

28 78

Impressum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

98 In Elmshorn finden Sie alles für die Küche und viele schöne Wohn-Accessoires.

Titel: Schönes Leben – so heißen die drei Oasen, die die Unternehmerfamilie Stacklies in und um Hamburg geschaffen hat. Ob in der Speicherstadt, im Alt-Hamburger Bürgerhaus oder als „Schönes Leben auf dem Lande“ in Neuendeich, überall treffen besondere Orte auf exklusive Kulinarik.

Friedrich Kerkamm GmbH & Co. KG Schulstraße 16-18, 25335 Elmshorn Telefon: 04121 / 42 66-0 www.kerkamm-elmshorn.de

Montag - Freitag: 9.00 - 18.30 Uhr Samstag: 9.00 - 14.00 Uhr 1.Samstag im Monat: 9.00 - 16.00 Uhr

08|2013 l e b e n s a r t

5


Das ist los im August von Anne-Kristin Bergan

Der August hat wieder eine Fülle von schönen Veranstaltungen. Hier kommen unsere Ausflugstipps für die ganze Familie.

Sommerlicher Endspurt

Das Team vom ErlebnisWald hat täglich noch bis zum Ferienende am 4. August viele kostenfreie sommerliche Aktionen für die Besucher vorbereitet. Am letzten Feriensonntag (4. August) wird dann ein großes Schmetterlingsfest mit vielen Überraschungen gefeiert. Weiterhin lädt die Falknerei natürlich täglich um 11 und 15 Uhr zu Vorführungen ein und die Terrasse vom „Waldküchenmeister“ ist sowieso der Sommerhit. Eine neue Idee: Sprechstunde Dr. Wald, ein Waldgesundheitstag am 11. August für alle, mit einer Blutspendeaktion des roten Kreuzes und vielen Informationen rund um das Thema Gesundheit. Frische Luft, Ruhe und Bewegung – Dr. Wald hat die beste Medizin. So viel Abwechslung macht hungrig – da kommt auch ein Picknick im Wald oder an einer Grillhütte gerade recht. Also – auf in den ErlebnisWald. ■ 4.8. (11-17 Uhr) + 11.8. (11-18 Uhr), Daldorf, Tel. 0 43 28 / 17 04 80, www.forst-sh.de

Gartenparadies

Die Grüne Kugel in Bokholt-Hanredder lädt bei der Langen Nacht im Garten am 3. August mit musikalischer Begleitung von Esther und Stephen, die einen herrlichen Mix aus Classic Rock-Pop und Irisch Folk bieten, zu einem geselligen Abend ein. Mit einer Kleinigkeit zum Essen kann man gemeinsam im beleuchteten Garten am Teich sitzen, die Musik genießen und durch den Garten schlendern. ■ 3.8.,19-22 Uhr, Bokholt-Hanredder, Tel. 0 41 23 / 92 11 25, www.gruene-kugel.de

Kräuter und Rosen

In Hamburg-Blankenese feiert Andrea Stark am 16. und 17. August das Kräuter- und Rosenfest. Hier gibt es z. B. wunderschöne Kränze, Kräuterkissen und Rosenblättergelee aus eigener Herstellung. Modemacherin Angela Ziemer zeigt ihre Kollektion für Damen, Maria Elisabeth Müller präsentiert Herren-Mode und Frau Steinkühler stellt ihre zauberhaften Antiquitäten vor. ■ 16. + 17.8., 10-18 Uhr, Dockenhudener Landstr. 1, Hamburg

Weißes Dinner auf dem Drosteivorplatz

Kräuter und Rosen in Blankenese

6

l e b e n s a r t 08|2013

16. + 17. August

Am 17. August treffen sich wieder Tausende weiß gekleidete Menschen zu einem Dinner in Weiß. An meterlangen Tafeln, die liebevoll gedeckt und dekoriert sind, werden mitgebrachte Speisen und Getränke genossen. Um 21.30 Uhr entzündet die weiße Menge die mitgebrachten Wunderkerzen und hüllt


die komplette Veranstaltungsfläche in ein Meer aus glitzernden Sternen. Alle Dinierenden werden gebeten, in weißer Kleidung (Ausnahme Schuhe) zu erscheinen und gefüllte Picknickkörbe, Tisch inklusive Stühle sowie Geschirr und eine weiße Tischdecke mitzubringen. Die Teilnahme ist kostenlos. ■ 17.8., 17-22 Uhr, Drosteivorplatz, Pinneberg www.stadtmarketing-pinneberg.info www.weisses-dinner-hamburg.de

Schlosspark Kinosommer

Vom 16. bis 18. August findet auf der Schlossinsel in Ahrensburg wieder ein dreitägiges Open-Air-Kinoprogramm statt, ein besonderes Erlebnis vor imposanter Kulisse von Schloss und Park. Tagsüber richtet sich das Programm an Familien, abends gibt es dann Blockbuster. Von Popcorn bis Bratwurst, Kuchen und Pommes gibt es klassische Kino-Kost zum kleinen Preis. ■ 16.-18.8., Schlossinsel Ahrensburg www.schloss-ahrensburg.de

Keramik: Pit Ahrens, Berlin

Fossilien und Mineralien

Wohl noch immer einzigartig in Schleswig-Holstein sind die Uetersener Fossilien- und Mineralientage. Im besonderen Ambiente des Museums Langes Tannen werden am 17. und 18. August in der Scheune und auf dem Außengelände viele wunderschöne Fossilien und Mineralien aus aller Welt gezeigt. Besonders zu erwähnen ist auch das große Rahmenprogramm: In einem Grabungszelt können die Kinder unter anderem Edelsteine schürfen und Gold waschen. ■ 17. + 18.8., Sa 14-18 Uhr, So 11-18 Uhr, Museum Langes Tannen, Uetersen

Industriekultur am Wasser

Nach dem großen Erfolg vor zwei Jahren laden die zweiten Tage der Industriekultur am Wasser vom 17. bis 18. August erneut zu einer Entdeckungsreise in der Metropolregion Hamburg ein. Viele verborgene Schätze der Industriegeschichte öffnen ihre Toren, zeigen ihre Technik und erzählen die Geschichte, in der immer wieder das Wasser eine Hauptrolle spielt. Durch die Erweiterung der Metropolregion sind jetzt auch Industriedenkmale in Lübeck, Neumünster, Ostholstein und Mecklenburg-Vorpommern mit dabei. Das Angebot bietet Programme für Technikbegeisterte, Kulturliebhaber und für Familien mit Kindern. ■ 17.-18.8., alle Termine sind unter www.tage-der-industriekultur.de zu finden.

08|2013 l e b e n s a r t

7


Das ist los im August ParkFunkeln

Auch in diesem Jahr funkelt es am 23. und 24. August im Stadtpark Norderstedt. Diesmal verzaubert Lichtkünstler Wolfgang Flammersfeld den Waldpark mit seinen Lichtobjekten und Leuchtkörpern. Auf dem Weg durch Moor, Wald und Heide begegnen den Besuchern Lichtgeister, Lollipops, Fliegende Stühle und Rote Würfel, treffen sie auf wechselnde Farbspiele, Projektionen und bewegliche Lichter. Riesengroß und zauberhaft erscheinen die Lichtgestalten in ihren weißen Gewändern, die plötzlich zwischen den Bäumen auftauchen. Das ParkFunkeln wird wieder zu einem Erlebnis für alle Sinne, denn auch für das leibliche Wohl ist mit leckeren Kleinigkeiten und einem guten Tropfen gesorgt. Freunde der Lichtkunst sollten die Illuminationsabende im Stadtpark Norderstedt nicht verpassen. ■ 23. + 24.8., 20-24 Uhr, Stadtpark Norderstedt · Karten unter www.norderstedt.de sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen. (5,- Erw. 2,- Kinder) · www.stadtpark-norderstedt.de

Museumsfest

Am 18. August ist es wieder so weit, denn dann findet das beliebte, alljährliche Museumsfest im Kreismuseum Prinzeßhof statt. Neben vielen kostümierten Menschen, die man vor Ort sehen und bewundern kann, gibt es ein vielfältiges Programm mit Tanz, Spiel, Spaß und ganz vielen interessanten Eindrücken und Erlebnissen für Jung und Alt. Selbstverständlich wird auch für Leib und Magen an diesem Tag bestens gesorgt sein.

Blütenfest

In Schneverdingen blüht die Heide und das muss gefeiert werden. Vom 22. bis 25. August gibt es ein abwechslungsreiches Programm für Groß und Klein mit Musicalaufführung, Familiennachmittag, Lampionumzug und Feuerwerk. Der Höhepunkt ist natürlich die Krönung der neuen Heidekönigin. ■ 18.8., 12- ca. 18 Uhr, Kreismuseum Prinzeßhof, Kirchenstr. 20, Itzehoe, www.museum-prinzesshof.de

■ 22.-25.8., Schneverdingen, Tel. 0 51 93 / 9 38 14 www.schneverdingen-touristik.de

Garten bei Nacht

Wedels erlebnisbad & Wellnessoase

Die Badebucht

Die BaDeBucht | am Freibad 1 | 22880 Wedel

8

l e b e n s a r t 08|2013

Am 23. August lädt Aquagarden Schmidt zum traditionellen Lichterabend nach Kaltenkirchen ein. Mit stimmungsvoller Beleuchtung und farbenfrohen Lichterspielen gibt es viele Möglichkeiten, den Garten und den Teich ins rechte Licht zu setzen. Selbstverständlich steht das Team auch an diesem Abend für Fragen rund um Teich, Technik und Beleuchtung zur Verfügung. ■ 23.8., 19-23 Uhr, Kaltenkirchen, Waldweg 4, www.aquagarden-schmidt.de

www.badebucht.de

Lichterabend in Kaltenkirchen

23. August


Sommerturnier

Das Turnier des Elbdörfer- und Schenefelder Reit- und Fahrvereins zählt zu den traditionsreichen und beliebten Veranstaltungen im Süden von Schleswig-Holstein. Dressur und Springen stehen vom 23. bis 25. August im Mittelpunkt und reichen bis zur Klasse S. ■ 23.-25.8., Schenefeld, www.esrv-online.com

Uetersener Altstadtfest

Am 24. und 25. August wandelt Uetersen auf den Spuren der Zeit. Rund um das Adelige Kloster, steht die Geschichte der Rosenstadt im Vordergrund. Historische Führungen durch das idyllische Klostergelände, die Vorführung von altem Handwerk sowie Handarbeiten stehen ebenso auf dem Programm wie Lesungen und Konzerte. Ein Kinderprogramm rundet das Fest ab. ■ 24. + 25.8., Uetersen

sommreeirwald !

falknetäglich 11 und 15 uhr

lingsfest metuster schaug t 4. waldgesundheitstag 11. august

Direkt an der A21, Abfahrt Daldorf

mehr infos im internet: www.forst - sh.de

Kaffeeklatsch

Die Geschäfte in Barmstedt laden am 25. August zu Kaffee und Kuchen ein. Musik gibt es von einer Sambagruppe, Kinderschminken, Hüpfburg und viele weitere Attraktionen runden das Angebot ab. Um 17 Uhr findet eine amerikanische Versteigerung in der Kommunalen Halle statt. ■ 25.8., 13-18 Uhr, Barmstedt

• Internet mit Lichtgeschwindigkeit

British Flair

(Down- und Uploadgeschwindigkeit z. B. 25 / 50 oder 100 Mbit/s)

Freunde des britischen Lifestyles sollten sich diesen Termin merken: Vom 31. August bis 1. September öffnet das LifestyleEvent British Flair seine Pforten in Hamburg Klein Flottbek. „Very british“ geht es dann wieder zwei Tage lang auf dem Gelände des Hamburger Polo Clubs zu: Zahlreiche Aussteller bieten britische Produkte zum Verkauf; typische Speisen und Getränke können verkostet werden und das bunte Rahmenprogramm entführt in unverwechselbare, britische Traditionen. Besonderer Höhepunkt mit Kultcharakter am Abend des 31. August ist das „British Flair Open Air Proms Concert“ mit der Klassik Philharmonie Hamburg. Hier kann bei einem Picknick unter Sternen den Klängen großer Komponisten gelauscht und auch selbst mitgesungen werden. ■ 31.8. - 1.9., Hamburg, www.britishflair.de

Wir verlosen 10 x 2 Karten. Schicken Sie uns einfach ein Mail oder Postkarte mit dem Stichwort British Flair an Verlagskontor S-H, Marienstr. 3, 24534 Neumünster, gewinnen@verlagskontor-sh.de

• Fernsehen in HD-Qualität • Telefonie zum günstigen Preis

Bislang lieferbar in: Barmstedt, Heede, Föhrden-Barl, Heidmoor, Mönkloh, Hitzhusen und Weddelbroock

Barmstedter Kaffeeklatsch, 25. August, 13:00 bis 18:00 Uhr Das XityLight-Team lädt Sie herzlich zu Kaffee und Kuchen ein. Wir freuen uns auf Sie! Kundenzentrum: Am Markt 1, Barmstedt www.xitylight.de 08|2013 l e b e n s a r t

9


LEUCHTTÜRME

Feuer über dem Meer Leuchttürme an den Küsten des Nordens von Kerstin Emma Ahrens Dunkelheit an den Ufern der Elbe? Schleswig-Holsteins Küsten ohne Leuchttürme? Einfach unvorstellbar. Um jedes dieser Leuchtfeuer ranken sich dramatische Geschichten – und Seemannsgarn. Und selbst heute, trotz Radar und modernster Satellitennavigation, sind Leuchttürme beim Ausfall funktechnischer HightechAnlagen unverzichtbar und damit die Rückversicherung eines jeden Seemanns. Insgesamt 60 dieser imposanten Bauwerke gibt es an Schleswig-Holsteins Küsten, 50 davon werden noch betrieben.

E

ntlang der Ostseeküste sind es 34, allein auf der Insel Fehmarn gibt es fünf aktive Leuchttürme. Der älteste Leuchtturm Deutschlands ist in Travemünde zu finden. Von 1539 bis 1972 wies er den Seefahrern den Weg in die Trave und die Häfen von Lübeck und Travemünde. Abgelöst wurde das technische Kulturdenkmal aus Backstein vom Maritim-Hotel. Es ist mit 118 Metern bundesweit der zweithöchste Feuerträger und wahrscheinlich auch der „Leuchtturm“ mit den meisten Übernachtungsgästen. In dem 31 Meter hohen Alten Leuchtturm ist heute auf acht Geschossen ein maritimes Museum eingerichtet. Auf der umlaufenden Aussichts-Plattform hat man einen einmaligen Ausblick über Travemünder und die Lübecker Bucht.

Trau dich! Dort sind mittlerweile viele Leuchttürme der Öffentlichkeit zugänglich. Und einige sind Standesamt-Dependancen. Das Trauzimmer im Leuchtturm „Neuland“ in Behrensdorf liegt in luftiger Höhe von 40 Metern. Auf dem Weg zum Glück müssen Heiratswillige im Dahmeshöveder Leuchtturm bei Grömitz 108 Stufen erklimmen. Und auf Fehmarn wird das Ja-Wort auf dem achteckigen Leuchtturm Flügge zwischen Juli und September immer montags erhört. ■ Heiraten im Leuchtturm: www.sh-traudich.de

10 l e b e n s a r t 08|2013


dEs NoRdENs

Schneverdinger Heideblütenfest 22. - 25. August 2013 Abwechslungsreiches Programm für Groß und Klein: Musicalaufführung Bunter Familiennachmittag

Riesiger Fliegenpilz Ein Rekordhalter an Titeln steht an der Westküste auf Sylt. Seit 1858 erhalten Seeleute vom Leuchtturm „List West“ Orientierungszeichen. Wie ein riesiger Fliegenpilz, mit weißem Stiel und roter Haube, steht er auf der Landzunge Ellenbogen. Erbaut in den Jahren 1856/57 vom Königreich Dänemark ist er nicht nur der nördlichste Leuchtturm, sondern zugleich auch das nördlichste Gebäude Deutschlands. Darüber hinaus war er bundesweit der Erste gusseiserne seiner Art. Außerdem ist er der älteste an der Westküste. Nur wenige Hundert Meter entfernt steht sein zeitgleich erbauter Zwilling „List Ost“, der mit 13,60 Metern etwas größer als sein Bruder ist.

Lampionumzug mit Brillant-Feuerwerk Großer Festumzug Höhepunkt:

Krönung der neuen Heidekönigin SCHNEVERDINGEN TOURISTIK Rathauspassage 18 · 29640 Schneverdingen Telefon +49 5193 93 800 · touristik@schneverdingen.de www.schneverdingen-touristik.de

I

n nur 10 Minuten erreichen Sie von der Autobahn A7 den Naturpark Aukrug mit seinen sanften Hügeln, den Mooren, Teichen und Bächen, den Wiesen und Wädern. Buchtipp

Leuchtfeuer In brillanten Farbfotos zeigt dieser Band die schönsten und bedeutendsten Leuchtfeuer an den deutschen Küsten. Von Sylt über Helgoland bis zur Ems und Borkum führt die FotoReise an der deutschen Nordseeküste entlang. Die Bilder von der deutschen Ostseeküste zeigen eine nicht minder interessante und abwechslungsreiche Geschichte: Die Türme von der Flensburger Förde über die Insel Fehmarn sind ebenso portraitiert wie die Bauwerke an der Wismarbucht und auf der Insel Hiddensee.

Ob Sie die schöne Landschaft mit dem Fahrrad, zu Fuß, hoch aus der Luft oder auf dem Rücken der Pferde erkunden, Spaß ist für jeden dabei. Infomaterial sowie Rad- und Wanderkarten erhalten Sie im: Tourismusbüro Naturpark Aukrug . Bargfelder Straße 10 24613 Aukrug . Tel. 04873/ 999-44 . www.naturpark-aukrug.de

■ Leuchttürme an Deutschlands Küsten, Reinhard Scheiblich Delius Klasing Verlag, 144 Seiten, viele Fotos, 9,95 Euro

ElbeLeuchtturmTag 56 Leuchttürme säumen die Elbe von Hamburg bis zur Nordsee. Am 1. September von 10-17 Uhr öffnen einige der markanten Türme ihre Türen für die Öffentlichkeit. www.elbeleuchtturmtag.de

08|2013 l e b e n s a r t

11


LEUCHTTÜRME Der Mann hinter den Türmen

Uwe Tienschs Leidenschaft gilt den Leuchttürmen. Er hat fast alle in Deutschland und sehr, sehr viele im Ausland besucht.

Die Wächter der Meere Zu Besuch bei Uwe Tiensch, dem Leuchtturmmann

Doch da gibt es einen, der die Tradition der Meere am Leben hält wie kein anderer. In seinem kleinen Haus in Barmstedt ist alles dem Maritimen gewidmet und die Leuchtfeuer, Seezeichen und Leuchttürme haben es ihm besonders angetan. Uwe Tiensch ist 53 Jahre alt, Dipl.-Ing. von Beruf, Hobbygärtner, Tänzer und Sammler. Umgeben von zauberhafter Fauna ist das kleine Backsteinhaus eine einzige maritime Geschichtensammlung. Schon auf dem Gäste-Klo findet der Besucher Muschelmotive in den Wandkacheln, Bilder von Ole West, einen Korb mit Steinen vom Strand und Seemannsfiguren und an der Kette zur Spülung kleine Zinnfische. Überall hängen Bilder von Leuchttürmen aus aller Welt, stehen kleine Modelle, beispielsweise auch als Kerzen oder Feuerzeuge, auf Servietten, Kaffeebechern, Postkarten und vielem mehr sind sie ebenfalls gegenwärtig. Uwe Tiensch, mit einem Helgoland Leuchtturm T-Shirt bestückt, fängt an zu erzählen und hört nicht mehr auf ...

(S)Turm und Drang „Ik weer een echte Jung von de Waterkant“, beginnt er und berichtet von abendlichen Spaziergängen an der Hand seines Vaters übern Deich bei Cuxhaven. Und von den Leuchtfeuern über der Elbe, die seine Kindheit begleitet haben. Das war es dann schon auch von den Gefühlen, Uwe ist eben doch ein echter Norddeutscher. Bauweise, Technik und menschliche Meisterleistung am und im Meer treiben ihn an und er hat, bis auf Wangerooge, alle deutschen Leuchttürme besucht und sehr, sehr viele auch im Ausland. Schon in seinen Sturm- und Drangzeiten war der leuchtende Turm als Kulisse für nächt-

von Stefanie Breme-Breilmann Die Wellen peitschen hoch im Sturm des unberechenbaren und furchterregenden Meeres. In der Novembernacht leuchtet allein das Licht des Leuchtturms, einziger Halt für die orientierungslos Verzweifelten auf ihren getriebenen, ächzenden Schiffen. Im Turm hält einsam der Wärter Wache ...

L

euchtturm-Geschichten spielen selten im Sommer. Und in Deutschland zumindest, was den Beruf des Leuchtturmwärters angeht, sind sie romantische Vergangenheit oder der Filmstoff, aus dem die Träume oder Albträume sind. Durch die Automatisierung der Leuchtfeuer folgte auf den Ruhestand des letzten Leuchtturmwärters Anfang der 80er Jahre, seit rund 30 Jahren keiner mehr.

12 l e b e n s a r t 08|2013

Das älteste Leuchtfeuer Deutschlands steht auf der Insel Neuwerk vor Cuxhaven. Hinter den meterdicken Mauern des Leuchtturms bietet eine Pension Übernachtungsmöglichkeiten. www.leuchtturmneuwerk.de


dEs NoRdENs liche Zeltpartys Ausflugsziel für ihn und seine Freunde. „Da schwankte der Turm manchmal ganz schön ...“, grinst unser Leuchtturmmann. Und er weiß Spannendes zu berichten:

Wussten Sie schon? Dass nur knapp die Hälfte der deutschen Leuchttürme rot-weiß sind? Die anderen sind aus rotem Backstein oder Ziegel. Und dass in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts auch viele aus Stahl gebaut wurden? Wie der in Westerheversand zum Beispiel: Innen sind alle 608 gusseisernen Platten (sog. Tübbings) einzeln nummeriert und miteinander verschraubt. Man könnte sie ab- und woanders wieder aufbauen. Dass Rot-Weiß übrigens deshalb Rot-Weiß ist, weil Blau, Grün oder Gelb sich nicht wirklich von der Kulisse abheben? Logisch oder? Oder haben Sie von der technischen Meisterleistung in Wittenbergen gehört? Dort hat man 1905 den 30 m hohen Leuchtturm innerhalb von einer halben Stunde um neun Meter versetzt. Das war nötig geworden, weil sich die Elbfahrrinne und damit die Richtfeuerleitlinie verändert hatte. Und, so lasse ich mich als Laiin von Uwe Tiensch belehren: Die Orientierung der Richtfeuerlinie setzt sich immer aus Ober- und Unterfeuer zusammen (wie am Süllberg und unten an der Elbe), die dann im Übereintreffen ihrer Strahlen den Schiffen die Orientierung geben. Trotz GPS und modernster Navigationstechnik ist das heute immer noch nötig. 2014 soll, nach Beschlussfassung für die Elbvertiefung, in Blankenese übrigens Deutschlands höchster Leuchtturm mit über 100 m Höhe entstehen.

Zu Besuch im Leuchtturm Wohnen auf dem Leuchtturm, das ist der Traum vieler. Dabei wohnten die meisten Leuchtturmwärter im Häuschen nebenan und abgesehen von vereinzelten „Bratgänsen“, die der nächtlichen Lichtquelle zum Opfer fielen, war das ein sehr harter Job: Gewichte hochdrehen, putzen ohne Ende, tagein tagaus treppauf treppab ... heute kann man im Leuchtturm heiraten (Pellworm, Westerheversand oder Falshöft) oder übernachten wie in der kleinen Pension in Neuwerk, der edlen kleinen Flucht in Dagebüll oder auf Roter Sand in der Wesermündung. Mitten im Meer liegt dieser Leuchtturm und war schiffsbedingt eine Zeit lang nicht zu besuchen. Doch jetzt können Sie dort maritime Romantik pur erleben, mit ein bisschen Flexibilität, was die An- und Abfahrt angeht und dem nötigen Kleingeld ... Ahoi, sage ich da nur, und freue mich an den Leuchtturmbildern von Ole West. ■ Kontakt mit Uwe Tiensch: tiensch@t-online.de Empfehlenswerte Leuchttürme: z.B. Helgoland, Westerheversand, Neuwerk, Staberhuk

08|2013 l e b e n s a r t

13


LEUCHTTÜRME die Wohnung folgt uns Trine, die alte Hündin von Ole und Elke. „Willst wohl nicht allein sein, Kasperle“, sagt Ole zu ihr und streichelt sie liebevoll. „Wir haben sie 2008, als wir wieder nach Wedel zogen, aus Norderney mitgebracht. Seit sie ein Baby war, lebt sie bei uns.“

123 Skizzenbücher

Ole West der Maler der Leuchttürme Zuhause bei Wedels berühmtem Künstler von Stefanie Breme-Breilmann

Bei der kleinen Führung komme ich aus dem Staunen nicht heraus. Nichts mehr von einer langweiligen Wohnung, sondern ein sonniges großzügiges zweistöckiges Dachparadies, voll mit all dem, was die Familie West so liebt. Ganz oben kann man sogar durch das Dachfenster die Elbe sehen. Dann sind da die 123 Skizzenbücher, denn Ole malt und zeichnet ohne Unterlass, selbst im Eiscafé. „Ich würde ja sogar eine Almhütte malen“, lacht er „wenn man mich dahin sperrt ...“. Und Instrumente wie Gitarre, Banjo, Ukulele oder Dobro lehnen an der Wand. „Die Dobro ist eine Gitarre aus Metall und eigens für New Orleans gebaut worden“, erklärt Ole mir; setzt sich stracks hin und spielt mir was vor. „Aber eigentlich liebe ich Folk und Blues und meine Frau singt dazu“. „Ein Allrounder“ meine ich, aber Ole verneint.

„Malen ist das Einzige, was ich gut kann ...“ ... sagt der Wedeler Künstler und zeigt auf seine Bilder und Kunstwerke. „Geld oder Geschäfte machen? Nö, eine Bank habe ich noch nie betreten, höchstens für eine Ausstellung. Da ist mir meine Frau eine wunderbare Ergänzung. Sie managt

Wedel, Hamburg-West: Ich stehe am Eingang eines einfachen Mehrfamilienhauses. Ein unprätentiöses Gebäude, ziemlich langweilig, könnte man denken. Vermutlich habe ich mich in der Hausnummer geirrt. Hier soll er wohnen, der Künstler Ole West? Einer, der in New York ausstellte und den man aus der maritimen Kunst Deutschlands nicht wegdenken kann? Wo ist das Meer? Die Idylle? Das verruchte Domizil eines Bohemien-Künstlers? Doch an der Klingel steht WEST. Aha, mal sehen, was da auf mich zukommt …

O

le West öffnet mir persönlich: intensiv rotes T-Shirt mit bunten Fischen und der Aufschrift Seattle, Shorts, die grauen Haare als Zopf gebunden und ein Vollbart (Na, das passt jetzt aber zum Maritimen). Elke, Oles Frau, kocht Kaffee und geht dann zum PC für die Fotos, denn Ole und Computer, das harmoniert nicht wirklich. Auf dem kleinen Rundgang durch 14 l e b e n s a r t 08|2013

den Verkauf und betreibt den Tidenhub Verlag.“ Obwohl Ole West noch ein Atelier in Alt-Wedel hat, ist die Wohnung voll mit seinen Kreationen. Ölbilder, Aquarelle, Radierungen und Holzschnitte, Collagen oder die bekannte Mischtechnik auf Seekarten. „Einen richtigen Stil gibt es nicht, am ehesten sind die Wiener Fantastischen Realisten vergleichbar“, meint er,


dEs NoRdENs „aber die Motive das ist eben alles, was man so sieht, wenn man an der Küste aufgewachsen ist und hier lebt. Am bekanntesten sind wohl die Leuchtturmbilder. Die werden sogar in einer kleinen Galerie in Bayern verkauft.“

Eine lebendige, leuchtende Welt Neben Leuchttürmen, Küstenlandschaften, Tieren und Schiffen wählt Ole West auch Phantasietiere, fiktives Strandgut, Blechspielzeuge, Lokomotiven, Blumen und immer wieder auch Kulinarisches als Motiv. Außerdem illustrierte er zahlreiche Kochbücher oder Geschichtensammlungen. Grafiken oder Postkarten haben neben Ölbildern und Drucken aus dem kleinen Wedeler Jungen einen erfolgreich vermarkteten Künstler werden lassen. Ole West steht nichtsdestotrotz mit beiden Beinen auf dem Boden. In all seinen Werken spürt der Betrachter Oles Lebendigkeit in den Farben, seine innere Freiheit in den Motiven und Kompositionen und die rundum positive Lebenseinstellung des norddeutschen Künstlers.

25%

*

Wie denn alles so begann und wo denn die Brüche in seinem Leben waren, will ich wissen. „Also natürlich gab es schwere Zeiten, aber nicht in der Kunst. Das waren vor allem materielle Sorgen. Als wir nach Norderney zogen, hatten wir nichts. Da habe ich sogar Preisschilder für Pommes gestaltet und auf Packpapier gemalt. Dann kam ein Kölner zu einer kleinen Ausstellung und lud mich ins Rheinland ein. Von da an ging‘s aufwärts“, lacht Ole und ist jeden Morgen unglaublich dankbar für das Geschenk dieser Kunst. Oles Vater war schon Maler und als Kind lag der kleine Ole auf dem Boden des Ateliers und zeichnete auf die Rückseite von alten Tapeten. „Ich kann einfach nichts anderes. Ich wollte auch nichts anderes“, sagt der Wedeler Künstler und sein Schaffensdrang und seine Wissbegier stecken an. „Ich muss immer etwas machen, sonst dreh ich durch!“, lacht er. „Aber es ist schon unglaublich, dass meine Werke so erfolgreich sind. Ich kann das nicht erklären. Ich mach das einfach gerne und vielleicht stehe ich ja unter einem guten Stern.“

Lebensart verlost … … handsignierte Drucke, Bücher und Postkarten von Ole West. Einfach eine Postkarte oder Email mit dem Stichwort: „Ole West“ an: Verlagskontor SH, Marienstraße 3, 24534 Neumünster oder „gewinnen@verlagskontor-sh.de“.

*auf ausgewählte Öfen in unserer Ausstellung!

Der gute Stern

TT A B A R n 25% hlte Öfe ä w e g s au auf

Ofenhaus Pinneberg Flensburger Straße 18 | 25421 Pinneberg Telefon: (04101) 517 35 99 E-Mail: info@ofenhaus-pinneberg.de www.ofenhaus-pinneberg.de

08|2013 l e b e n s a r t

15


LEUCHTTÜRME

Bettgeschichte

W

enn Sie zu diesen Romantikern gehören: Es gibt durchaus Möglichkeiten in einem Leuchtturm zu übernachten. Nicht in jedem Fall handelt es sich um den klassischen rot-weiß gestreiften Turm, der in der Werbung gerne gezeigt wird. Aber wer auf Seezeichen steht, bekommt seine Chance. Ein Überblick aus norddeutscher Sicht.

Leuchtturm mit Whirlpool

Über den

Dingen stehen Übernachten im Leuchtturm von Jens Mecklenburg

Haben Sie schon einmal von einer Übernachtung auf einem Leuchtturm geträumt? Von einem kuscheligen Bett, daneben eine Kerze, draußen das Rauschen der Wellen und des Windes und über Ihnen dreht zuverlässig das Licht, das auf dem Meer kilometerweit zu sehen ist …

Grüne Deiche, weiße Schafe, weites Watt, wie auf einer Perlenschnur aufgefädelte Halligen und eine skurrile Lorenbahn, die aus einem Märchen zu stammen scheint. Das ist die außergewöhnliche Umgebung des mehr als 90 Jahre alten Leuchtturm Dagebüll (Bilder linke Seite). Ein magischer Ort, dessen Wirkung man am besten vom Ausguck auf sich wirken lässt. Es ist ein kleiner Turm, doch er lädt ein zu großen Träumen und weit schweifenden Gedanken. Wer in der Laterne sitzt und durch die Panoramafenster aufs Wattenmeer blickt, steht einfach über den Dingen und kommt zur Ruhe. Es gibt keine HotelLobby und keinen 24-Stunden-Zimmerservice und doch kann man im Turm rundum sorglos sein. Schlichtes, modernes Design, Whirlpool, Frühstück vor die Haustür, Minibar, Highend HiFi-DVD und keine Nachbarn gehören zum Inventar. Wie auch Bademäntel, Hausschuhe, Handtücher, CDs und DVDs. Wasser, Kaffee und Tee werden bereitgestellt und Cremant, Champagner, Rot- und Weißwein und einiges mehr kann man in der Minibar erwerben. Für zwei Personen kostet der nordfriesische Leuchtturmspaß ab 250 Euro die Nacht. Für den gleichen Preis kann man die Nacht auch im Lotsenturm von Usedom verbringen. Im traumhaften Hinterland von Usedom, direkt am Wasser mit berauschendem Blick auf das Haff, steht der fast 70 Jahre alte Turm von Karnin. Von hier dirigierten einst erfahrene Lotsen die Boote, die das Haff Richtung Polen oder in die offene Ostsee durchfuhren. Wenn die Lotsenturmtür ins Schloss fällt, dann taucht man ein in eine besondere Welt. Alles ist rund. Modernes, schlichtes Design mit Whirlpool und bis zu acht Meter Deckenhöhe. Oben angekommen sieht man die Welt anders, kann den Blick und die Gedanken schweifen lassen. Die Ausstattung lässt wie in Dagebüll keine Wünsche offen.

Leuchttürme für Naturliebhaber Mitten in der Nordsee leben wie ein Leuchtturmwärter vor 50 Jahren – das kann man im Leuchtturm Roter Sand (Bild rechts). Allerdings erst wieder im nächsten Jahr. In ca. 2,5 Stunden bringt Sie ein Schiff ab Bremerhaven hinaus in die Nordsee zum Leuchtturm. Sachkundige Betreuer machen die Übernachtungsgäste mit den Rettungsmitteln und Einrichtungen des Leuchtturms 16 l e b e n s a r t 08|2013

Fotos linke Seite: www.conluto.de


dEs NoRdENs vertraut, während die Tagesgäste den Turm auf eigene Faust erkunden und gemeinsam mit den Betreuern wieder zurückfahren. Sechs Personen übernachten jeweils in einem gemeinsamen Schlafraum in Etagen-Kojenbetten. Der Aufenthalt auf dem Turm erfordert eine gute Konstitution, eine Anpassung an das einfache Leben ohne Strom, Heizung und gewohntem Komfort. Für Freizeitaussteiger gut geeignet. Etwas komfortabler geht es in den Ferienwohnungen im massiven Leuchtturm von Neuwerk zu, einem alten Wehrturm aus dem Jahre 1310. Neben vielen weiteren Ferienwohnungen rund um den Rügenhof wird am Kap Arkona auch eine Ferienwohnung im ehemaligen Leuchtturmwärterhaus vermietet. Der Leuchtturm Hollerwettern direkt am Elbeufer bei Brokdorf ist ein prägnanter Bau. Wer sich nicht am Atomkraftwerk stört, dem vermieten die Inhaber gerne Zimmer. Der Westturm in Wangerooge ist leider kein „echter“ Leuchtturm, sondern lediglich eine Nachempfindung des 1914 gesprengten Wehrturms der ostfriesi-

schen Insel, der zwischen 1624 und 1630 als Leuchtturm diente. Wer über diesen Schönheitsfehler hinwegsehen kann und in der Nachttischschublade noch seinen verstaubten Jugendherbergsausweis findet, kann in diesem „Hotel“ ebenfalls ein Bett finden. Allerdings nur im Sommer, denn dekadenter Luxus wie zum Beispiel Heizkörper haben den Westturm bislang noch nicht erreicht. Ob man sich nun an der Ansicht oder der Aussicht erfreut – schön, dass es die steinernen Relikte aus der rauen Seefahrerzeit unserer Vorfahren noch gibt. Ich habe zumindest in einem der hier genannten Leuchttürme zusammen mit meiner Frau zwei wunderbar ruhige Nächte verbracht. Sie fragen in welchem? Wir mussten auf nichts verzichten. Während meine Frau im Whirlpool lag, schmauchte ich auf dem Ausguck eine Gute-Nacht-Zigarre und zählte die Sterne. ■ www.leuchtturm-dagebuell.de, www. www.lotsenturm-usedom.de www.leuchtturmneuwerk.de, www. www.leuchtturm-atlas.de

Bild o.: Der imposante Turm bietet sieben Gästezimmer mit grandioser Aussicht. Bild u. li.: Der hohe Erker. Die gehisste Flagge zeigt an, dass sich Übernachtungsgäste auf dem Turm befinden.

www.auf-die-leckere-tour.de

23 To uren Ho

fläde n, Ca Rest fes, aura nt und viele s meh s r

Genu Mars ss in der chlan dscha ft

üher term ur s e e o S ch T Mars

08|2013 l e b e n s a r t

17


Ausflüge an die Elbe Flusswärts im Sommer

von Michael Fischer

Sie ist eine der Lebensadern Hamburgs

Frühstück auf der Elbe

und ein Sehnsuchtsort vieler Hamburger:

Ein Ausflug an die Elbe verdient einen adäquaten Start. Und der beginnt am schönsten mit einem Frühstück auf der Elbe – im FISCHclub Blankenese (Bild unten links). In dessen Wintergarten hat man einen prächtigen unverstellten Blick auf vorbeiziehende, kleine und große Schiffe. An Sonn- und Feiertagen lädt der FISCHclub zu einem abwechslungsreichen Frühstücksbuffet (für 17,80 Euro). Das Buffet reicht von backfrischem Bauernbrot aus der Region, verschiedenen Ei-Speisen bis hin zu frischem Obstsalat. Die Produkte stammen aus biologischem Anbau.

die Elbe. Hier herrscht rund um die Uhr reges Treiben, egal ob zu Wasser oder an Land. Für Ausflügler hat der Strom und die unmittelbare Umgebung viel zu bieten. Wir haben uns auf den Weg gemacht und einige Ausflugstipps gesammelt.

■ www.restaurant-fischclub.de

Historisch moderne Wasserversorgung Gut gestärkt geht es von Blankenese aus ins rund 17 Kilometer entfernte Rothenburgsort (zum Beispiel mit Bus 18 l e b e n s a r t 08|2013

– Linie 120,130 – oder S-Bahn). Hier entstand 1842 die zentrale Wasserversorgung Hamburgs. Auch heute noch speichern die riesigen unterirdischen Reinwasserbehälter rund 100.000 Kubikmeter Wasser. Der 64 Meter hohe und denkmalgeschützter Wasserturm ist von verschiedenen Standorten entlang der Elbe immer wieder erkennbar. Nach einer Besichtigung des Wasserturms lohnt sich ein Besuch im größten und modernsten Wassermuseum Norddeutschlands: dem WasserForum. ■ www.hamburgwasser.de/ wasserforum.html

Foto: www.mediaserver.hamburg.de/S. Schwarze

n e b e l r e


Picknickpause im Elbpark Unweit des Wasserwerks Rothenburgsort liegt als Halbinsel in der Norderelbe der Entenwerder Elbpark. Ein schöner Ort für einen ausgedehnten Spaziergang, abseits des hektischen Stadtlebens. Danach bietet der Anleger „Entenwerder“ im Osten der Halbinsel Platz für ein Picknick mit Aussicht: Von hier aus hat man den besten Blick auf das imposante Sperrwerk der Billwerder Bucht.

Auenlandschaft Norderelbe und Dove-Elbe Das Naturschutzgebiet Auenlandschaft wird häufig als „Grüne Mitte“ bezeichnet. Und das völlig zu Recht. Nur rund 20 Minuten von Hamburgs Innenstadt entfernt, liegt ein 222 Hektar großes Naturschutzgebiet von besonderer Güte und ein Refugium für zahlreiche seltene und bedrohte Fischarten, eine Kormoran-Kolonie oder Pflanzen wie den Schierlings-Wasserfenchel. Unweit davon liegt einer der Elbe-Seitenarme – die Dove-Elbe –, und dieser eignet sich besonders gut zum Kanufahren. Der Kanu-Hafen Bergedorf verleiht Kanus für kurze und lange Strecken. Und eines ist eine Tour auf der Dove-Elbe immer: eine naturnahe Entschleunigung der besonders schönen Art. ■ www.kanu-hafen.de

Kleiner Fluss, Großer Spaß

G

enießen Sie unsere stilvollen Restaurants im Herzen von Hamburg.

Schöne Terrasse mit gemütlicher Atmosphäre. Mittagstisch und frischgebackene Torten und Kuchen, Kaffeespezialitäten. Gemütlicher Ausklang am Abend.

Hamburg Speicherstadt

Alter Wandrahm 15 . Hamburg . Tel: 040/18 04 82 68-0 Öffnungszeiten .00 Uhr Mo. - So. 10.00 - 23 0 Uhr Brunch .0 15 Sonntag: 10.00 -

Eine Kanutour auf der Bekau bietet eine vielfältige Flusslandschaft, die sich vom ersten bis zum letzten Paddelschlag verändert. Sie startet als schmaler, kristallklarer Wiesenfluss verwandelt sich in ein breites, fast stehendes Gewässer und verläuft kurvig weiter vorbei an malerischen Aussichten auf neugierige Schafe und alte Höfe, bis sie schließlich an einem schönen Rastplatz endet, der zum gemütlichen Ausklang einlädt.

Alt-Hamburger Bürgerhaus

Deichstraße 37 . Hamburg . Tel: 040/20 90 97 90 Öffnungszeiten .00 Uhr Mo. - So. 11.00 - 22 .00 Uhr Brunch Sonntag: 10.00 - 15

Wir verlosen zwei Gutscheine … … von Kanu Base für eine Tagestour auf der Bekau (bis drei Personen möglich). Schicken Sie uns einfach ein Mail oder Postkarte mit dem Stichwort Kanutour an Verlagskontor S-H, Marienstr. 3, 24534 Neumünster, gewinnen@verlagskontor-sh.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! www.schoenes-leben.com 08|2013 l e b e n s a r t

19


Ausflüge & Reisen © Holstein Tourismus e.V./ photcompany

Auf die leckere Tour Jetzt heißt es: Rauf aufs Rad und die

regionalen

Köstlichkeiten

der

Metropolregion Hamburg entdecken! Pünktlich zu Beginn der Fahrradund

Urlaubssaison

startete

die

diesjährige Ausflugskampagne der Metropolregion

Hamburg

unter

dem Motto „Auf die leckere Tour Mit Genuss durch die Metropolregion Melkhus Wrist

Hamburg“.

D

© Marianne Obst

ie kulinarische Bandbreite der 23 Radtouren ist ebenso vielfältig wie das landschaftliche und kulturelle Angebot der Metropolregion, die sich von der Nord- und Ostsee, über die Elbe bis in die Heide erstreckt. Jede Tour verspricht ihr eigenes, ganz spezielles Genusserlebnis. Ausflügler können sich zum Beispiel auf die Spur der Stormarner Karpfen-, Korn- und Käsefreuden machen, oder sich von Krabben, Torten, Kohl und vielem mehr überraschen lassen. Es gilt, die Vielfalt an Seen, Hügeln,

Gerisch-Skulpturenpark Neumünster

20 l e b e n s a r t 08|2013

Vogel- und Naturparks sowie Pfaden der Metropolregion zu erkunden und – für Unerschrockene – auch Bekanntschaft mit Ludwigslusts „Schlossgeistern und Schaumschlägern“ zu machen. Passend zur „Tour à la carte“ gibt es einen Wettbewerb der regionalen Gaumenfreuden: Gesucht werden die leckersten Rezepte aus der Metropolregion Hamburg. Deshalb sind alle dazu aufgerufen, leckere und typische Rezepte aus der Region bis zum 15. September einzurei-

chen. Ausgewählt werden die Gewinner-Rezepte von einer mit Sterneköchin Cornelia Poletto prominent besetzten Jury im Oktober. Den Gewinnern winken beispielsweise zwei Übernachtungen mit Frühstück für zwei Personen im Hotel Vorbach inmitten des Villen- und Gründerzeit-Viertels Hamburg-Harvestehude sowie ein ADFC-HVV-Faltrad im Wert von über 500 Euro. Dies kann jederzeit kostenlos in allen Bahnen mitgenommen werden. Schicken Sie Ihr regionales Lieblingsrezept per E-Mail an wettbewerb@metropolregion.hamburg.de

oder tragen Sie das Rezept auf der Website ein. Außerdem ist die Teilnahme über die Teilnahmekarte in der Broschüre „Auf die leckere Tour“ möglich. Die Broschüre ist kostenlos und bringt auf rund 60 Seiten die Ausflügler auf den Geschmack. Sie beinhaltet detaillierte Streckenbeschreibungen mit Tipps zu Sehenswertem und ausgesuchten Genusspunkten. Die kulinarische Vielfalt reicht von Hof- und Bioläden über Fischspezialitäten bis hin zu Cafés und Restaurants. Erhältlich ist sie in den regionalen Tourismusinformationen und im Internet. ■ www.auf-die-leckere-tour.de


Schönes Leben

Schönes Leben – so heißen die drei Oasen, welche die Unternehmerfamilie Stacklies in und um Hamburg geschaffen hat. Ob in der Speicherstadt, im Alt-Hamburger Bürgerhaus oder in Neuendeich vor den Toren Hamburgs, überall treffen besondere Orte auf exklusive Kulinarik.

Orte für ein

Direkt hinterm Deich trifft ländlicher Charme auf modernen Stil: Schönes Leben auf dem Lande.

3

Familie Stacklies liebt Gebäude voller Tradition: Schönes Leben in der Speicherstadt (links) und im Alt-Hamburger Bürgerhaus (rechts).

n e b e L s e Schön

Über die vielen Räume einer großen Bauernkate in Neuendeich bei Uetersen erstreckt sich das Schönes Leben auf dem Lande. Auf den zahlreichen Plätzen auf der windgeschützten Terrasse und im Inneren des reetgedeckten Hauses locken die Genüsse des Cafés, sehr beliebt ist auch das Happiness-Brunch immer sonntags von 10 bis 14 Uhr. Im weiten Garten sind Stress und Hektik wahrlich Fremdworte, dafür sorgen die neuen Lounge-Möbel. Und auch an anderer Stelle wandelt sich das Schönes Leben in Neuendeich: Im ersten Stock wurden jüngst Wände entfernt, um eine große weite Etage mit einer langen Tafel entstehen zu lassen, derzeit entstehen 60 weitere Parkplätze auf dem Areal, außerdem soll aus der ursprünglichen Stallung schon bald eine Eventfläche entstehen. In Planung ist außerdem eine gläserne Küche. Eine solche findet sich bereits im Schönes Leben in der Speicherstadt. Jens und Taika Stacklies haben einem über 200 Jahre alten einstigen Lagerhaus von Gewürzen wieder Leben eingehaucht und es zu einem der beliebtesten Anziehungspunkte der Hafen-City gemacht. Neben der anspruchsvollen Crossover-Küche tragen die hohen Decken, große Fenster und die außergewöhnliche Einrichtung mit viel Liebe zur Tradition maßgeblich zu dieser Beliebtheit bei. Auf eine noch größere architektonische Geschichte blickt man im Schönes Leben im Alt-Hamburger Bürgerhaus. Das älteste Kaufmannshaus der Stadt wurde 1686 errichtet. Auf drei Ebenen warten Räume verschiedenster Größe, allesamt aber voller Historie auf die Besucher. Alle drei Lokalitäten sind nicht nicht nur Orte des Genießens, es sind auch Räume voller Kreativität und Inspiration. Denn viele der hier ausgestellten Möbel und Dekorationen kann man auch käuflich erwerben und in die eigenen vier Wände holen. Schönes Leben auf dem Lande, Oberrecht 31, Neuendeich, Tel. 0 41 22 / 9 81 81 97, geöffnet Do - Sa ab 11 Uhr, So ab 10 Uhr Schönes Leben Speicherstadt, Alter Wandrahm 15, Hamburg, Tel. 0 40 / 1 80 48 26 80, geöffnet täglich von 10 bis 23 Uhr Schönes Leben im Alt-Hamburger Bürgerhaus, Deichstraße 37, Hamburg, Tel. 0 40 / 20 90 97 90, geöffnet: Mo - Sa: 11 - 22 Uhr, So ab 10 Uhr www.schoenes-leben.com

08|2012 l e b e n s a r t

21


Ausflüge und Reisen

r Osten Niedersachsens wilde

ultur K d n u rn e d n a w , ln e d Ra endland -W e u la ta lb E n io g e r is in der Erlebn Im östlichsten Zipfel von Niedersachsen befinden sich der Naturpark Elbhöhen-Wendland und das Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue. Die Erlebnisregion Elbtalaue-Wendland hat viel Platz, um das Leben anders zu betrachten – zukunftsorientiert. Hier leben Menschen mit Kreativität und Motivation in einer Provinz, die nicht provinziell ist. „Niedersachsens wilder Osten“ liegt mitten in Deutschland und direkt an der Elbe.

N

eben einer naturbelassenen Flusslandschaft befinden sich hier die Markenzeichen des Wendlands: die Rundlinge. Dörfer – mit nur einem Zugang in Runde gebaut – um deren Mitte sich die typischen niedersächsischen Ständerhäuser scharen. Im April öffnen die Museen, es gibt wieder Töpfereien und Ateliers zu besichtigen, Radfahrer, Wanderer und Reiter finden ein Eldorado für erholsamen und aktiven Urlaub. Führungen durch Fachwerkstädtchen, Museen oder historische Bauwerke, Schiffstouren auf der Elbe oder Kutschfahrten und eine Vielzahl von gastronomischen Angeboten runden die Reiseangebote ab. Ein komplett überarbeitetes Radwegenetz und ein neues Beschilderungssystem für insgesamt 12 Themenrundtouren sowie die Ausschilderung eines allgemeinen Radwegenetzes sind ideale Voraussetzung für erlebnisreiche Radtouren durch die Biosphärenregion Elbtalaue-Wendland. Eindrucksvolle Naturerlebnisse begeistern zudem auch Wanderer und Tagesausflügler, beispielsweise auf einer Rundlingstour, wo die ruhige Idylle der ländlichen Region durch die kleinen Orte mit ihren liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern zum idealen Erholungsraum wird. ■ Elbtalaue-Wendland Touristik Lübeln Nr. 2, 29482 Küsten Tel. 0 58 41 / 96 29-0 www.elbtalaue-wendland.de Die Elbe bei Hitzacker Foto: www.mediaserver.hamburg.de


Mit Kutsche und Planwagen Genießen Sie das Erlebnis, die Biosphärenregion Elbtalaue-Wendland während einer Kutsch- oder Planwagenfahrt zu entdecken. Mit typischem Hufgeklapper und wenigen PS geht es durch die Rundlingsdörfer, die Clenzer Schweiz und Swinmark, durch die Nemitzer Heide, entlang der Elbtalauen, durch die Göhrde und den Drawehn. Wenn Sie das Vergnügen mit Wissenswertem über Land und Leute verbinden möchten, vermittelt die Touristikinformation gerne eine Tourenbegleitung. Foto: Frank Bürger

oben: Blick über die Elbtalaue bei Hitzacker links: Schafe auf der Nemitzer Heide rechts oben: Schloss in Gartow rechts unten: Im Rundlingsmuseum Lübeln Fotos: mediaserver.hamburg.de

Entdecken Sie Gartow! Der familienfreundliche Ferienort Gartow lädt zur Entdeckungsreise ein – beim Themenradeln, Wandern, Reiten und Skaten entdeckt man Dörfer mit prächtigen Fachwerkhöfen und Kunstwerke in verwunschenen Gärten. Gartow ist nah am Wasser gebaut, nicht nur nahe der Elbe. Der 67 ha große Gartower See ist Mittelpunkt bunten Treibens von Seglern, Surfern und Sonnenanbetern. Die ganzjährig geöffnete Wendland-Therme mit Heilkräften der Natur und solehaltigem, 33 °C warmem Wasser bietet ein vielfältiges Angebot von Saunen, Solarium und Massageräumen sowie ein kleinkindgerechtes Becken und eine Rutsche für Klein und Groß. Klassikfans treffen sich zum Orgelsommer (Juli/August) und zu den Schlosskonzerten (September) in Gartow. ■ Touristinformation Gartow Nienwalder Weg 1, Gartow Tel. 0 58 46 / 3 33

■ www.elbtalaue-wendland.de

Mit dem Schiff durch die Elbtalauen Ganz neue Blickwinkel ergeben sich, wenn man die großartige Naturlandschaft mit ihrer einzigartigen Tierwelt vom Wasser aus entdeckt. Ab Dömitz startet die MS Hecht zu Touren auf Elbe und Elde, ab Hitzacker geht es mit dem „Alten Zollboot“ auf Rundreise und die Elbtallinie bringt Sie sogar bis Hamburg. Wer mal Lust auf ein ganz besonderes Flusserlebnis hat, geht mit dem Sofafloß „Carmen“ ab Hitzacker auf Elberkundung. ■ www.museum-hitzacker.de

Urlaubspaß pur in der Natur

in der Wendland-Therme

mit Erlebnisbad, Wasserrutsche, Sauna, Solarium, u.v.m. ...

im Campingpark ★★★★ Gartow Ferien- & Dauerstellplätze, Wassererlebnispark

CAMPINGPARK GARTOW Am Helk 3 • 29471 Gartow Telefon: 0 58 46 / 97 90 60

www.campingpark-gartow.de 08|2013 l e b e n s a r t

23


FOOD MARKET H

A

M B U R G E R

Sommerkleed

8.

von Birgitt Jürs

Also, dat mutt man Gesa laaten: Wenn se wat vörhett, den plant se lang un gründlich. Dütt Johr hett Gesa een Sommer-

Aus der Region für die Region!

Party in Planung. Inladungen

IN DER HAMBURGER GROSSMARKTHALLE SAMSTAG, 7. SEPTEMBER, 11–18 UHR SONNTAG, 8. SEPTEMBER, 10–16 UHR

sünd all lang rut. Se hett dor Biller op vun elegante Madams in lange, luftige Sommerkleeder un Kirls in witte Büxen un bunte Hemden. So stellt Gesa sick eer Party vör. Dat Motto heet: „Ingelsche Landpartie mit Hoot un

Unter dem Motto „Aus der Region für die Region“ veranstaltet der Großmarkt Obst, Gemüse und Blumen – das größte Frische-Zentrum Norddeutschlands – in Kooperation mit dem Magazin DER FEINSCHMECKER zum achten Mal den FOOD MARKET HAMBURG. Mehr als 100 Aussteller, darunter Spitzenköche aus über 20 Restaurants und zahlreiche heimische Händler und Produzenten, präsentieren in der Großmarkthalle Hamburg kulinarische Besonderheiten, überwiegend aus der Region. Wo die Eltern nach Lust und Laune schlemmen können, wartet auf die kleinen Besucher ein abwechslungsreiches Kinderprogramm mit Hüpfburg, Kinderschminken und mehr. Eintritt: 3 Euro pro Person (Kinder bis 12 Jahre frei) www.hamburger-foodmarket.de So geht’s zum Großmarkt: FUSSGÄNGER: Über Tor WEST Banksstraße (S-Bahn Haltestelle Hammerbrook Linien S3, S31 oder Bus-Haltestelle Lippeltstraße Linien 3, 34, 120, 124) PKW: Über Amsinckstraße und Tor Nord (Höhe Nagelsweg) Hunde und andere Tiere dürfen nicht in die Großmarkthalle mitgenommen werden.

24 l e b e n s a r t 08|2013

W

Picknick-Korf“.

i schüllt Krocket speelen un Ringe smieten – un dat allens in de feine Kledasch. Natürlich künnt so feine Lüüd denn ok nich eenfach achtern Boon oder Busch gahn, wenn se mol mütt. Dorüm find dat allens bi Gesa un Fred in den Goorn statt. Een Blick in mien Kleederschapp seggt mi: Ick bruk een passendet Kleed för düsse Veranstaltung.

Also nix as los. Mutt doch to kriegen sien! So na veer Stünnen Inkööpstour un geföhlte fieuntwintig Ümtreck-Akschon in so een enge Ümkleedekabin heff ick een Droomkleed funnen. Nich to lang, nich to kort, schön veel Bloomen op den Stoff un praktisch ok för anner Gelegenheiten. Mien Heiner is begeistert. „Is doch mol wat Anners, as jümmer blots Büxen“, seggt he. Nu bruk ick blots noch een Poor luftige Schoh. Also noch een Nahmeddag dörch de Geschäfte stromern. Ick kaam na Huus mit Schoh, de vörn oppen sünd – Peeptoes heet dat nu. Dorbi mütt sick de Teen doch bi düsse Mode gor nich quälen. Worüm schüllt se denn piepen? De Vörbereidung op den groten Dag kaamt vöran. Fred meiht den Rasen extra kort. Gesa hett in de Naverschap Dische un Stöhl utlehnt un karierte Dischdeeken neiht. De Appelboom kriggt blaue Schleufen un Fred besorgt een Köhl-Kist för de Getränke. Nu kann dat losgahn mit de feine Party. Man Gesa is reinweg vertwiefelt. De heele Nacht vör dat Fest hett dat gewittert. De Goorn is pladdernatt. Fred kann dat meist nich glööven. Pünktlich staht de Gäst vör de Döör. Gau bugsiert se de Dische un Stöhl in de Garaasch. Allens ward afdröögt, dat Krocketspeel blifft ut un de Picknick-Körf künnt ok ünner Dack utpackt warrn. Blots dat Sommerkleed blifft in’t Schapp. Gesa harr Petrus ok inlaaden schullt, villicht harr dat denn ok mit dat Wedder klappt.


Trendsport Golf

Beat the Pro! Bei einer Runde Golf mit seinem Pro erhält man viele tolle Tipps und kann sich ein paar Tricks abgucken. Der Weidenhof-Pro Mick Gray bietet an, eine Runde gegen und mit ihm zu spielen. Der Spieler der den Pro schlägt spielt umsonst, die anderen Teilnehmer zahlen für die lehrreiche Stunde 40 Euro pro Person. Trauen Sie sich gegen Mick Gray zu spielen? Das Weidenhof-Team freut sich auf Ihre Anmeldung. Bei Michael Gray kann man ruhig und mit viel Spaß das Golfen lernen.

Preis des Präsidenten: die Sieger

Der Preis des Präsidenten Einer der Höhepunkte des Golfjahres am Weidenhof ist der Preis des Präsidenten. In diesem Jahr traten 88 hochmotivierte Spieler zu diesem beliebten Golfturnier an und brachten zahlreiche Sonderpreise nach Hause. Zwar verkürzte ein heftiger Regen das Turnier von 18 auf 9 Loch, was dem Vergnügen aber keinen Abbruch tat. Für den Golfer Wolfgang Keppler (54) ging an diesem Tag endlich ein Traum in Erfüllung: Er verkürzte sein Handicap auf einstellige 9,7. Das Ereignis wurde mit der traditionellen Taufe gefeiert, und so flog der Täufling im hohen Bogen in den Teich der Bahn 1. Bei der anschließenden Abendveranstaltung wurde bis in die frühen Morgenstunden auf der Terrasse fleißig getanzt. Ein großer Dank geht an die zahlreichen Helfer und das Team von der „Lodge“ für die leckere Lochverpflegung und das nette BBQ.

■ Golfpark Weidenhof, Mühlenstr. 140, Pinneberg

Tel. 0 41 01 / 51 18 30, www.golfpark-weidenhof.de

Wer regelmäßig golft, lebt länger Golf bringt immer mehr Menschen in Schwung und dient ihnen als wertvoller Ausgleich zum hektischen Alltag. Die Vereinigung clubfreier Golfspieler (VcG) hat Kardiologen, Sportmediziner und Physiotherapeuten zum Thema „Golf und Gesundheit“ befragt. Das Resultat: Golf hält Körper und Seele fit! Fettverbrennung: Der Golfer ist bei einer Runde über 18 Löcher fast vier Stunden lang an der frischen Luft unterwegs und legt dabei im Durchschnitt 8,5 Kilometer zügigen Schrittes zurück. Stattliche 1.200 Kalorien werden in dieser Zeit vom Körper durch die ganzheitliche Beanspruchung beim Schlagen und Gehen verbrannt.

08|2013 l e b e n s a r t

25


Trendsport Golf

Bild v. links Christiane Pahl (Verkäuferin), Thorge Kollwitz (Inhaber, GF), Ariane Kollwitz (Backoffice), Ann Cathrin Ludwig (Storemanager) ‚Nicolas Biehl (Inhaber, GF). Nicht im Bild Stephen Wood (Verkäufer)

Alles für Golfer Seit April 2013 gibt es ihn endlich, den super ausgestatteten Golfstore im Raum Pinneberg. Thorge Kollwitz und Nicolas Biehl, beide leidenschaftliche Golfer, eröffneten in im ehemaligen Fitness Studio Just Sports in der Apenrader Straße auf 600 Quadratmeter ihren Laden: Kobi Golf. Die großzügigen Geschäftsräume bieten nicht nur Raum für ein breit gefächertes Angebot an Textilien und Equipment – alle Artikel können Kunden auf einem über 80 Quadratmeter großen Putting Green unter naturgetreuen Bedingungen testen. Außerdem bietet der Chippingbereich einen realitätsnahen Bunker, wo Schläger auf Herz und Nieren geprüft werden können. Zum Service gehört auch eine Werkstatt, wo die Profis die Schläger der Kunden auf Passgenauigkeit prüfen und anpassen, Golfbags reparieren oder wieder aufmöbeln. Sie stehen natürlich auch für alle

Fragen zur Verfügung. Abschlagskäfige, eine computergestützte Schwunganalyse und biometrische Messungen helfen, den richtigen Schläger zu finden und die Schlagtechnik zu optimieren. ■ Kobi Golf, Apenrader Str. 24, Pinneberg

Tel. 0 41 01 / 8 19 02 60, www.kobi-golf.de

5000 Golfbälle Im Parkhotel-Rosarium, Golf- und Tagungshotel in Uetersen, ist in allen Hotelzimmerfluren und in der Lobby eine ständige Ausstellung von über 5000 Golfbällen zu sehen. ■ www.parkhotel-rosarium.de

Muskeltraining von Kopf bis Fuß: Golf ist nicht nur ideal im Kampf gegen störende Fettpölsterchen, sondern hilft auch beim Muskelaufbau. Bei einem korrekt durchgeführten Abschlag spannen sich im Körper 124 von insgesamt 343 Muskeln an. Konzentration: Mit mentaler Stärke und der Fähigkeit den Ball genau zu treffen fängt alles an beim Golfen. Das Spiel fördert die Durchblutung und somit die Sauerstoffversorgung im Gehirn – dadurch wird die Konzentrationsfähigkeit gesteigert, die unbedingt notwendig ist, um erfolgreich abzuschlagen und einzulochen.

26 l e b e n s a r t 08|2013


Trendsport Golf

BMW Golf Cup International Weltweit sind es in 50 Ländern gut 100.000 Amateur-Golfer, die beim BMW Golf Cup International mitspielen. Sie alle haben ein großes Ziel: das Weltfinale, eine unvergessliche Woche auf einer der schönsten Golfanlagen der Welt. Anfang Juni hat die größte internationale Turnierserie für Freizeitspieler, bereits zum siebten Mal Station in Schloss Breitenburg gemacht. Bei dem von May & Olde im Golfclub Schloss Breitenburg ausgerichteten Turnier haben sich vier Golfamateure für die nächste Runde, das Landesfinale in München, qualifiziert und sind damit dem Traum vom Weltfinale einen Schritt näher gekommen. ,,Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner unseres Turniers, die sich das Ticket für das Landesfinale mit exzellenten Leistungen vollauf verdient haben und denen ich weiterhin viel Erfolg beim BMW Golf Cup International

wünsche“, sagte Christian Rönsch, geschäftsführender Gesellschafter bei May & Olde. Der BMW Golf Cup International ist eine Erfolgsgeschichte: Im mittlerweile 27. Jahr seines Bestehens treten allein in Deutschland rund 13.000 Golferinnen und Golfer in vier Handicap-Klassen an. Alle Informationen unter: ■ www.bmw-golfsport.com Der Rücken: Ein korrekter Golfschwung stärkt die Rückenmuskulatur. Zum perfekten Schwung gehört das Durchschwingen nach dem Schlag und eine über dem Becken zentrierte Haltung der Schultern und des Oberkörpers. Beides entlastet den Rücken. Die Schultern: Regelmäßiges Golfen sorgt auch für Muskelaufbau in den Schultern. Zusätzliche Übungen helfen, den Muskelaufbau in den Schulterpartien noch weiter voranzutreiben. Wie bei jeder Sportart ist auch beim Golf vor dem Spiel Aufwärmen und Stretching notwendig, um Verletzungen und Zerrungen zu vermeiden.

08|2013 l e b e n s a r t

27


Mode & Schönheit

Schönes für den

r e m m o S n späte

Auch wenn man es nicht wahr haben möchte, der Sommer neigt sich langsam seinem Ende. Einziger Trost: In den Modegeschäften mischen sich Schnäppchen der Sommermode mit ersten Trends der Herbst-Kollektionen. Ein perfekter Moment also für einen Shopping-Trip – Lebensart zeigt, wo der sich lohnt.

BLATTWERK Diese feinblättrige Kette aus der Serie pure leaves von XEN ist aus poliertem Edelstahl. Besetzt sind die eleganten Anhänger mit zarten funkelnden Brillanten.

TON IN TON Das Outfit von RIANI kombiniert das Shirt in Rosttönen und mit einer auffälligen Druckoptik für 169,- Euro mit einer Strickjacke im selben Ton aus Kaschmir für 229 Euro.

Juwelier Albers, Bekstr. 12, Itzehoe, Tel. 0 48 21 / 32 66, www.juwelier-albers.de

Ella Schacht, Blankenese und Rissen

BlattGoldArt Vergolderwerkstatt Schmuckwerkstatt Restaurierungen Fassmalerei

NATURBEWUSST Regelstaedt 1a, 22946 Grossensee Telefon: 04154 / 79 58 38 www.blattgoldart.de

Die Tasche von ROECKL besteht aus einer Kunstfaser aus recyceltem Material, Riemen und Schnallen sind aus Leder. 159,- Euro. Ella Schacht, Blankenese und Rissen

SCHMUCKBAND Mit den neuen Lederarmbändern von XEN kann man Farbe bekennen. Die fein gearbeiteten Bänder gibt es in vielen Farben – sie haben Magnetverschlüsse und können mit stilvollen Anhängern zum Beispiel mit Edelsteinen, Perlen oder Brillanten geschmückt werden. Juwelier Albers, Itzehoe

28 l e b e n s a r t 08|2013


Mode & Schönheit

KUNSTVOLL Kerstin Wilkens ist Vergolderin, in ihrer Manufactur verkauft sie zusätzlich aber auch Ketten, etwa Glasperlenketten im italienischen Stil. Die abgebildete ist ein Werk des Ehepaars Hansen (www.schmuckwerkstatt-hansen.de). Manufactur Kerstin Wilkens, Regelstaedt 1a, Großensee, Tel. 0 41 54 / 79 58 38 oder 01 76 / 24 77 95 87, www.manufaktur-kerstinwilkens.de

MATERIALMIX Elegant und wärmend an kalten Spätsommerabenden genauso wie bei ersten Herbstwinden: Der Mantel in Oliv hat schwarze Lederärmel und einen großen grauen Strickkragen. Passo, Großer Sand 60, Uetersen, Tel. 01 72 /6 44 49 00

KORD-KOSTÜM Das Kostüm von RIANI in Beige- und Sand-Nuancen und Kord-Optik besteht zu 97 Prozent aus Baumwolle. Die Jacke kostet 349,- Euro, der Rock 199,- Euro. Ella Schacht Moden + Accessoires, Blankeneser Bahnhofstr. 34, Blankenese, Tel. 0 40 / 86 93 30, Wedeler Landstr. 30, Rissen, Tel. 0 40 / 81 23 03, www.ella-schacht-moden.de

GEFEDERT Hochwertiges Leder und eine auffällige Schließe sind die Kennzeichen dieses trendigen Gürtels. Passo, Uetersen

08|2013 l e b e n s a r t

29


Mode & Schönheit

staatl. anerkannte Kosmetikerinnen: Rosa Durmaz, Marie Kiersch, und Mojda Amiri

Gesichtspflege | Körperpflege Maniküre | Pediküre Permanent Make-up

Kronskamp 8 . 22880 Wedel Tel.: 04103-7018188 www.lavendel-kosmetik.de

Jubiläumsduft Der Erfrischungsduft wurde zum 125-jährige Betriebsjubiläum von Kordes Rosen von der Parfumeurin Claudia Valder kreiert. Der sommerlich anmutende Duft hat eine zitronige Kopfnote, in der Herznote leichte und fruchtig-blütige Akkorde. 50ml kosten 12,50 Euro. Kordes Rosen, Rosenstr. 54, Klein Offenseth-Sparrieshoop, Tel. 0 41 21 / 4 87 00, www.kordes-rosen.com

Am 6. September feiert das Kosmetikstudio Auszeit seinen 5. Geburtstag Sie sind herzlich eingeladen!

Gönn dir eine Auszeit ... ... mit einem

Gutschein n

10,-€ auf die Mesoporatio oder auf die permanente Haarentfernung. Gültig bis 14. März 2014

Poststraße 4 . 25469 Halstenbek Telefon: 04101-398 45 46 . www.auszeit-halstenbek.de 30 l e b e n s a r t 08|2013

AUSZEIT feiert Geburstag Das Kosmetikstudio AUSZEIT feiert am 6. September fünfjährigen Geburtstag in Halstenbek. Inhaberin Carmen Grabe schenkt ihren Kunden an diesem Tag 10 Prozent Rabatt auf alle Produkte von Phyris. Im Kosmetikstudio Auszeit gibt es neben den klassischen Kosmetikbehandlungen auch spezielle Anwendungen wie Microdermabrasion zur Verfeinerung des Hautbildes und Erhöhung der Aufnahmebereitschaft der Haut, Mesoporation zur Verjüngerung der Haut durch Tiefendurchfeuchtung und verschiedene Massagen zum Verwöhnen und Entspannen. Termine gibt es nur nach Vereinbarung. Kosmetikstudio AUSZEIT, Poststr. 4, Halstenbek, Tel. 0 41 01 / 3 98 45 46, www.auszeit-halstenbek.de


Mode & Schönheit

Vom Janker bis zum Dirndl Das Münchner Oktoberfest ist je-

des Jahr Magnet auch für viele Besucher aus dem Norden. Und natürlich möchte man beim Gang über die Wiesn nicht als Nordlicht auftreten, sondern standesgemäß gekleidet sein. Das gilt genauso für die mittlerweile zahlreichen Oktoberfeste bei uns im Land.

Diese finden zum Beispiel in Kiel, Hamburg oder in Timmendorfer Strand statt – und wer auf der Suche nach dem passenden Outfit ist, den zieht es vor dem Fest nach Neumünster. Denn im dortigen NORTEX Mode-Center gibt es ganzjährig eine große Auswahl an hochwertiger Landhausmode.

Anlässlich der Oktoberfeste treffen gerade in diesen Tagen neue Modelle ein – ob Dirndl, Lederhosen, Blusen, Janker oder Loden – das Angebot lässt keine Wünsche offen. Keinesfalls müssen die erstandenen Teile übrigens nach der Oktoberfest-Zeit für ein Jahr im Kleiderschrank versteckt werden. Denn die meisten Modelle der Landhausmode lassen sich ganz einfach in die tägliche Mode integrieren. Der Janker frech zur Jeans, die Vichy-Karo-Bluse oder das entsprechende Herrenhemd unterm modischen Blazer – die kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von NORTEX beraten gerne über die weitere Verwendung. NORTEX Mode-Center, Grüner Weg 9-11, Neumünster, www.nortex.de

08|2013 l e b e n s a r t

31


AUFGETISCHT

Frische Sommerliköre

Bei Kerkamm – das Markenhaus der schönen Dinge in Elmshorn gibt es zurzeit sommerliche Liköre. Mit den sorgfältig ausgesuchten Tropfen von Gourmet Berner – einer kleinen Firma für Spezialitäten aus der Bodenseeregion – in den Geschmacksrichtungen Hugo, Erdbeer- und Mangolimes sowie Basilcrush wird jeder Sekt oder Prosecco zum frischen Sommerdrink. Sehr zum Wohl! ■ Tel. 0 41 21 / 4 26 60, www.kerkamm-elmshorn.de

Erster Schultag: kulinarisch eine 1

Das Kulturzentrum Marstall e. V. in Ahrensburg lädt am 18. August erstmals zu einem kulinarischen Höhepunkt der besonderen Art ein: ab 18 Uhr kann man im Garten hinter der Reithalle an einer extra langen Tafel Platz nehmen. Das Besondere dabei: Jeder bringt Teller, Glas und Besteck aus dem eigenen Bestand mit – und natürlich etwas zu Essen und zu Trinken. Aber bitte so viel, dass auch die anderen Gäste probieren können. Eben ganz auf die französische Art. Und bei schlechtem Wetter? Dann wird die Veranstaltung kurzerhand in das Foyer der Reithalle verlegt. À table steht also ganz im Zeichen von Beisammensein und Genuss. Weitere Abende finden am 15. September, 27. Oktober und 15. Dezember jeweils ab 18 Uhr statt.

Erinnern Sie sich noch an den ersten Schultag? Den meisten von uns ist er unvergesslich. An diesem besonderen Tag – in Hamburg ist es der 7. August – hat sich das 4-Sterne PARKHOTEL-Rosarium etwas einfallen lassen: Es lädt alle Erstklässler und deren Familien zum „Einschulungsbuffet für ABC-Schützen“ nach Uetersen ein (Erwachsene 19,90 Euro, Kinder 9,95 Euro, Kinder unter 6 Jahre gratis). Dort erwartet die kleinen und großen Gäste nicht nur ein tolles Büffet mit z. B. Matjes Hausfrauenart, Spaghetti Bolognese und ChickenNuggets sowie heißen Waffeln und Götterspeise – die Firma Lavorenz erfüllt außerdem alle Wünsche in Sachen Schulbedarf. Und was hat der Sommer im PARKHOTEL-Rosarium noch zu bieten? Zum Beispiel hausgemachte Torten und Kuchenspezialitäten, die man auf der Terrasse mit tollem Blick in den Rosengarten genießen oder auch mit nach Hause nehmen kann. Wer es lieber deftig mag, der kann sich jeden Donnerstag ab 18 Uhr bei der Schnitzel-Aktion für 17,50 Euro richtig satt essen. Für alles gilt: Vorher anrufen ist besser!

■ Tel. 0 41 02 / 4 00 02, www.marstall-ahrensburg.de

■ Tel. 0 41 22 / 9 21 80, www.parkhotel-rosarium.de

von Michael Fischer

À table – Kennenlernen auf die französische Art

RES

DER

Reservie TEru LE ngen unter Telefon 04129 95 52 99

HASELDORFER HOF August

August September

PFIFFERLINGSZEIT

HASELDORFER APFEL-WOCHEN

SPANFERKEL „SATT“

(letzter Donnerstag im Monat)

TERMINE

Oktober

HAUSMANNSKOST ROULADEN, GULASCH & EINTÖPFE

BAYERISCHE WOCHE

Meins!

Mit dem Grillbrandeisen können Namen oder lustige Bezeichnungen wie z.B. „meins“ in das Grillfleisch gebrannt werden. Dazu stehen 20 Zeichen auf zwei Zeilen zur Verfügung. Das Brandeisen wird inkl. 80 Buchstaben und 8 Leerzeichen geliefert. Material: Edelstahl. 19,90 Euro ■ www.geschenkideen.org

KÜRBISWOCHEN

U N T E R W W W. H A S E L D O R F E R H O F. D E

HAUPTSTRASSE 32 | 25489 HASELDORF FON 04129-955299 | FAX 04129-955288 | E-MAIL INFO@HASELDORFERHOF.DE | WWW.HASELDORFERHOF.DE GEÖFFNET VON DIENSTAG BIS SONNTAG WARME KÜCHE VON DIENSTAG BIS FREITAG ZWISCHEN 11.30 – 14.30 UHR UND 17.30 – 21.00 UHR SAMSTAG UND SONNTAG DURCHGEHEND WARME KÜCHE AB 11.30 UHR

32 l e b e n s a r t 08|2013 Grillbrandeisen von geschenkideen.org


Unsere Markttage: Wochenmarkt Groß Flottbek Mittwoch + Samstag: 08 – 13 Uhr

Sommerliche Liköre bei Kerkamm

Ökowochenmarkt Nienstedten Freitag: 09 – 12.30 Uhr

Das Brot des Jahres: Birne Helene

Wer kennt sie nicht, die französische „Poire belle Hélène“, frische Birnen mit Läuterzucker pochiert und auf Vanilleeis angerichtet, einst zu Ehren der Uraufführung von Jaques Offenbachs Komposition „Die schönen Helene“ 1870 in Paris kreiert? Niederegger ist es gelungen, saftiges Birnenmarzipan mit feinsten Schokoladenstückchen anzureichern und dem Genießer damit ein Erlebnis zu schenken, dass dem des französischen Dessert mehr als nur nahe kommt.

er auch Der Marktstand, d kommt! zu Ihnen nach Hause Telefon: 04101 / 264 42 . Fax: 04101 / 248 99 www.gruenkorb.de . E-Mail: gruenkorb@web.de

Wir verlosen 20 Marzipanbrote. Schicken Sie uns einfach ein Mail oder Postkarte mit dem Stichwort Niederegger an Verlagskontor S-H, Marienstr. 3, 24534 Neumünster, gewinnen@verlagskontor-sh.de

- Restaurant Café - Bar - Bistro 

Ihr Golf- und Tagungshotel vor den Toren Hamburgs

PARKHOTEL-Schlemmer-Menü

3-Gang-Menü: € 69,00 für 2 Personen mit korrespondierenden Weinen, Apéritif, Kaffeespezialität und Digestif! Berliner Straße 10 – D-25436 Uetersen – Telefon 04122.92180 www.parkhotel-rosarium.de – info@parkhotel-rosarium.de 08|2013 l e b e n s a r t

33


Kanuverleih Achterwehr

NAH, NORDISCH, GUT. MAGNUS.

D

Am Speicher 3 24239 Achterwehr Tel. 0 43 40-80 57

Mietpreise Floß: 1/2 Tag80,- Euro 1 Tag 120,- Euro

Mietpreise pro Boot: 1/2 Tag 25,- Euro 1 Tag 35,- Euro

www.kanuverleih-achterwehr.de

BEI JEDEM WETTER. Die Seenotretter.

• rund um die Uhr • freiwillig • unabhängig

as hat sich MAGNUS Mineralbrunnen seit jeher auf die Fahnen geschrieben. Aus bis zu 430 Metern Tiefe wird in Norderstedt Mineralwasser ans Tageslicht gefördert, pur in Flaschen abgefüllt oder zu spritzigen Erfrischungsgetränken verarbeitet. Das 1900 gegründete Familienunternehmen wird seit 2001 von Gaby Gaßmann geleitet und beschäftigt inzwischen 35 Mitarbeiter am Firmenstandort in Schleswig-Holstein. MAGNUS ist damit einer der größten unabhängigen Getränkehersteller in Norddeutschland. MAGNUS – Gutes aus der Region für die Region.

Die Begeisterung zum Produkt spürt man sofort, wenn man mit Gaby Gaßmann über Qualität und Genuss spricht. „Wasser ist das Lebenselixier Nummer eins und entscheidet jeden Tag über Wohlbefinden und gute Laune“. Gleichzeitig ist die Geschäftsführerin stolz darauf, mit MAGNUS ein Unternehmen zu führen, dass für wertvolle regionale Produkte steht: „Wir als norddeutsche Genussmarke freuen uns sehr über das wachsende Interesse an heimischen Marken. Schließlich liegt das Gute oft so nah.“ MAGNUS – Gute Laune trinken.

Bei MAGNUS dreht sich alles um den guten Geschmack – und natürlich um die Extraportion Lebensfreude. „Deshalb heißt unsere Lebensphilosophie kurz und knapp: Gute Laune trinken!“, erklärt Gaby Gassmann mit einem strahlenden Lächeln im Gesicht. ■ www.gute-laune-trinken.de

Bitte spenden auch Sie!

Spendenkonto 107 2016 | BLZ 290 501 01 Sparkasse Bremen | www.seenotretter.de

34 l e b e n s a r t 08|2013

Gaby Gaßmann Geschäftsführerin des Familienunternehmens MAGNUS Mineralbrunnen in Norderstedt.


Produkt Rubrik des Monats

S

chleswig-Holstein hat kulinarisch

viel zu bieten: Gemüse, Obst, Käse, Brot, Fisch und Fleisch aus regionaler Herstellung sind die Grundlage für die gute Küche im Norden. Viele der regionalen landwirtschaftlichen Erzeugnisse tragen das Gütezeichen „GEPRÜFTE QUALITÄT Schleswig-Holstein“ für besondere Genuss-Momente. Die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein stellt jeden Monat typische Spitzenprodukte des Landes vor. Das Thema im August: Apfelsaft.

Apfelsaf t

apfel). Schon Eva kam auf den Geschmack. So ist die Vorstellung vom Paradies untrennbar mit dem Apfel verbunden. Das Paradies haben wir zwar verloren, geblieben ist uns aber der Apfel, auch in flüssiger Form abgefüllt in Flaschen. Sie sehen aus wie von einem alten Meister gemalt, wie ein Stillleben aus dem 17. Jahrhundert: Äpfel in Holzkisten, purpurrote, goldene, gelbe, dunkelgrüne, gestreifte, gepunktete, melierte, kleine, große, einer schöner als der andere. Zu finden sind sie beim Obstexperten und Apfelbauern Ernst Schuster. Auf seinem idyllisch gelegenen Obsthof in einem zauberhaften Tal in Raisdorf bei Kiel baut er 120 Apfelsorten an. Seine Liebe gilt den traditionellen

norddeutschen Apfelsorten. Eine Spezialität des Familienbetriebs sind die Apfelsäfte „Holsteiner Cox“ und „Apfelsaft herb“. Sie bergen in sich die Aromen des norddeutschen Sommers. Eine subtile wie robuste Süße verbindet sich harmonisch mit einer leichten Säure. Apfelsaft von allerbester Qualität. Abgefüllt werden seine Säfte in Kiesby in der Süssmosterei Steinmeier. Hier trifft Qualität auf Qualität. Produziert doch Heinz-Wilhelm Steinmeier selbst Qualitätsfruchtsäfte erster Güte. Seine Säfte finden sich im Fachhandel und in der gehobenen Gastronomie. Steinmeier verarbeitet vor allem erntefrisches Obst aus der Region. Die kurzen Transportwege schonen die Umwelt und stellen sicher, dass das reife Obst mit vielen Vitaminen und ohne Umwege in der Kelterei ankommt. Die Säfte der Süssmosterei werden nach traditionellen Rezepturen aber mit modernen, das Obst schonenden Verfahrenstechniken hergestellt. Das kommt nicht nur dem Vitamingehalt zugute, sondern auch dem Aroma, durch das sich die Steinmeier-Säfte auszeichnen. Äpfel in fester und gepresster Form sind äußerst gesund. Der Volksmund meint nicht von ungefähr: „Ein Apfel täglich, keine Krankheit quält dich.“ Was kann man mehr von Apfelsaft erwarten als schmackhaft, durstlöschend und dem Wohlergehen förderlich zu sein. Eben garantiert „Geprüfte Qualität Schleswig-Holstein“. ■ www.gzsh.de, www.obstquelle.de, www.suessmosterei-steinmeier.de

Liebesbote und verbotene Frucht in Flaschen

Der Apfel ist in unser aller Munde – ist er doch die liebste Frucht der Norddeutschen, kommt in Religionen und Mythen vor, im Volksglauben und in Sprichwörtern und ist Gegenstand bildender Kunstwerke. Keine Frucht ist so mit Symbolik aufgeladen wie der Apfel: Er steht für Liebe (Liebesapfel) wie für Streit (Zank08|2013 l e b e n s a r t

35


Das kulinarische Thema

Sommer, Sonne, Partyzeit Ein Fest

von Jens Mecklenburg

im eigenen Garten

Es gibt viele schöne Anlässe, um zu feiern: ein Geburtstag, ein Jubiläum, den schönen Garten oder einen lauen Sommerabend. Damit sich alle wohl fühlen und amüsieren – vor allem Sie als Gastgeber/in – gilt: Umsichtige Planung ist alles. Mit der richtigen Planung bleiben Sie entspannt und Ihre Feier wird ein voller Erfolg.

■ Weniger ist manchmal mehr Vor der Garten-Party sollte sich jeder Gastgeber ein paar generelle Gedanken machen. Etwa über den Rahmen der Feier und die Anzahl der Gäste. Wichtige Regel bei diesen Überlegungen: Muten Sie sich nicht zu viel zu! Eine große Party kostet Zeit, Geld und mitunter auch Nerven. Deswegen sollte man seine Möglichkeiten und Kapazitäten realistisch einschätzen, ist weniger manchmal mehr – schließlich sollen auch Sie als Gastgeber/in die Party genießen können. ■ Planung ist alles Machen Sie sich eine Liste. Schreiben Sie alles auf, was Ihnen zum Thema Gartenparty einfällt. Fertig? Dann sortieren Sie die Punkte nach Dringlichkeit und arbeiten die Liste systematisch ab. Beginnen Sie rechtzeitig – gut einen Monat vorher – mit der Planung Ihrer Feier. Wen wollen Sie einladen? Erstellen Sie eine Gästeliste. Verschicken Sie Einladungen und bitten Sie darin um eine konkrete Ab- oder Zusage. Wenn Sie möchten, dass Ihre Gäste etwas mitbringen – Salat, Getränke, was auch immer 36 l e b e n s a r t 08|2013

– dann schreiben Sie auch das mit in die Einladung. Wenn Sie wissen, wer kommt – und wer etwas (und was) mitbringt - dann überlegen Sie sich, was Sie noch besorgen müssen. Schreiben Sie einen Einkaufszettel und arbeiten sie ihn systematisch ab. ■ Das leibliche Wohl Machen Sie das Essen so gut und so einfach wie möglich. Wie wäre es mit einem Buffet, mit warmen und kalten Speisen. Salat vorweg und/oder Antipasti, dann eine frische Sommersuppe, womöglich mit Zutaten aus Ihrem Garten, womöglich vor den Augen Ihrer Gäste in einem großen Kessel auf einem offenen Feuer zubereitet. Es folgt ein kleines Stück Fischfilet mit Zitrone und Kräutern in Alufolie vom Grill. Hauptakteur könnte ein ganzer Strang Kotelett vom Bioschwein sein, der ebenfalls in Alufolie eingewickelt eine Stunde im Ofen bei 130° vorgegart wurde, bevor er zur Vollendung nochmals für eine halbe Stunde auf den Grill kommt. Zum Dessert stehen Früchte, Cremes und Käse bereit. Pro Person gibt es folgende Faustregeln: Salat 100 g, Suppe 200 ml, Fisch & Fleisch zusammen 250 g, Dessert 200 g. Dazu reichlich Baguette und natürlich die passenden Getränke: Sekt, Weißwein, Rotwein, Bier, Wasser und Saft. An Kühlmöglichkeiten denken. Für das leibliche Wohl ist gesorgt? Dann machen Sie sich Gedanken über Teller, Tassen und Besteck. Ist genug von allem da? Eventuell müssen Sie sich etwas ausleihen, es gibt Firmen, die darauf spezialisiert sind, ist häufig günstiger als man denkt.


■ Deko Denken Sie auch an die Dekoration. Ihnen fällt nichts ein? Fragen Sie Freunde und Familie, sicher hat jemand ein paar gute Ideen und kann Ihnen Tipps für die Gestaltung geben. Lampions und Windlichter können Sie auf jeden Fall schon mal besorgen - die passen immer. Wie wäre es mit einem bunten Kräutersträußlein aus dem eigen Garten auf den Tischen? Sieht gut aus und sorgt für Wohlgeruch. ■ Raus in den Garten Die Vorbereitungen sind abgeschlossen? Dann raus in den Garten. Sehen Sie nach, ob Sie noch etwas tun müssen, um ihn partytauglich zu machen. Vielleicht müssen Sie noch den Rasen mähen, etwas pflanzen oder den Garten mit blühenden Pflanzen in Kübeln dekorieren? Tun Sie das gerne ein paar Tage vor Ihrer Party. ■ Es werde Licht Falls Sie das noch nicht erledigt haben: Denken Sie an die Gartenbeleuchtung. Sie wollen doch sicher länger feiern. Laternen, Lampions, Fackeln und bunte Lichterketten sollten nicht fehlen. Besonders ein Lagerfeuer lässt Freude und Wärme aufkommen. ■ Dach über dem Kopf Was wäre wenn? Wenn es plötzlich regnet? Sorgen Sie für einen Regenschutz - bauen Sie Pavillons und/oder ein Partyzelt auf. Auch mit stabilen Planen kann man sich vor unerwünschter Nässe schützen. Zelte sind übrigens – wenn die Größe Ihres Gartens es zulässt – ohnehin eine gute Idee: Gäste, die zu viel getrunken haben, können sich dort erst einmal ausschlafen. ■ Beschallung Haben Sie an die Musik gedacht? Wollen Sie überhaupt Musik? Wird getanzt? Wo nicht getanzt wird, ist Musik überflüssig, stört sie nur die Gespräche. Überlegen Sie sich, wie Sie Ihre Anlage in den Garten bekommen und wo Sie sicher aufgestellt und angeschlossen werden kann. Laute Musik und fröhliche Gäste – warnen Sie Ihre Nachbarn vor. Besser noch – laden Sie sie ein. Wer nicht mitten im Wald wohnt, sollte ab 24 Uhr an die nicht mitfeiernden Nachbarn denken. ■ Kultur Um sich und seinen Gästen zusätzlich Freude zu bereiten, bieten sich Gartenführungen an. So kommt man auch gleich gut ins Gespräch. Auch gegen ein Tangoorchester und ein Feuerwerk ist nichts einzuwenden. Ist alles eine Frage der Größe des Gartens und der Geldbörse. Besonders charmant fand ich die zu vorgerückter Stunde von einem Schauspieler vorgetragenen Gartengedichte und Geschichten unterm Apfelbaum. Ein Gartenfest darf sich gern von einem Grillabend mit den Kumpels abheben. Wenn Sie an alles gedacht haben, kann Ihre Gartenparty nur ein großer Erfolg werden.

Damit gesunder Schlaf kein Wunschtraum bleibt! Wer besser liegt, lebt besser! Jeder Mensch ist einzigartig – in Größe Kopfbreite und Gewicht, Körperform und Schlaflage. Hinterkopfdistanz Unsere Bettsysteme berücksichtigen Nackentiefe diese Besonderheiten. Individuelle Schulterbreite Matratzentypen, ein für Sie angepasstes Kissen und ein vielfach verstellbarer Lattenrahmen machen es möglich. Lordosenabstand Lordosentiefe In der Festigkeit ebenso wie horizontal und vertikal variierbar, ist die UnterBeckenbreite federung eine Wohltat für verspannte Nackenmuskeln oder eingeschlafene icich h Arme. Die Wirbelsäule behält in der lele reennSSieieg g Seiten- wie in der Rückenlage ihre VVeerreeinninbbTaearrmininmmititeurnasteerreinn fb ineen Terrm natürliche Form. Schla elin .. eeuin b neng Ein nsere grid r e t n a I r Lassen Sie sich bei uns beraten, u fbe ala r F h c S bei uns finden Sie das für Sie richtige Bett. Betten Bubert und Stoffideen bietet Ihnen kostenlos eine professionelle Liegebedarfsanalyse für Matratze, Rost und Kissen. Wir sind die Fachleute in Ihrer Nähe.

Hagener Allee 14, 22926 Ahrensburg, Telefon 04102 520 28 Montag bis Freitag 9 - 18 Uhr, Samstag 9 - 14 Uhr www.bettenbubertundstoffideen.de

Feste Feiern eiern Hochzeiten · Konfirmationen Firmenevents · Familienfeiern Saal, Clubraum, Restaurant, Garten und Catering Von 2 bis 200 Personen – Wir beraten Sie gern

Felder Seegarten

Dorfstraße 107 · 24242 Felde · Tel: 0 43 40 / 4 98 96 70 · www.felder-seegarten.de 08|2013 l e b e n s a r t

37


Kulinarischer Ausflug

Rauschend feiern in Marschlandschaft

Die „Alte Ziegelei“ von Hanne Lange in Raa Besenbek macht Gäste glücklich – und das oft am „schönsten Tag des Lebens“.

Wer aus Elmshorn auf der B 431 Richtung Westen fährt, mag sich kaum vorstellen, hier – nahe der Bundesstraße – den schönsten Tag seines Lebens zu feiern. Und plötzlich taucht sie auf der linken Seite auf: die Alte Ziegelei – und versetzt dahinter liegt der Pavillon, den Hanne Lange in den letzten Jahren zu einer beliebten Adresse für private Feierlichkeiten und vor allem Hochzeiten gemacht hat.

38 l e b e n s a r t 08|2013

W

er hineingeht, fühlt sich in dem lichtdurchfluteten, achteckigen Raum sofort wohl. Doch die Überraschung wartet draußen auf der Terrasse: ein wunderschöner parkähnlicher Garten mit einem idyllischen Teich und ein freier Blick auf die Marschlandschaft. Die erste Trauung fand hier im Juli 2008 im kleinen eisernen Traupavillon direkt am Teich statt. „Mittlerweile haben wir von Mai bis Oktober nahezu jeden Freitag und Samstag Hochzeitsgesellschaften bei uns“, sagt die quirlige Pächterin, die seit 1985 außerdem ein eigenes Cateringunternehmen führt. Anfang April und Mai werden in der Alten Ziegelei außerdem viele Taufen und Konfirmationen gefeiert – das ganze Jahr über zusätzlich Geburtstage, Goldene Hochzeiten oder auch Firmenfeiern. Und jeden ersten Sonntag im Monat und an Feiertagen wie Ostern, Pfingsten oder Weihnachten ist der Pavillon für alle geöffnet: für das immer ausgebuchte Brunch von 11 bis 14 Uhr für 22,50 Euro, das bei schönem Wetter


Alte Ziegelei in Raa Besenbek

von Eva Schröder

Ein Gasthof. Ein Café. Ein Kulturtreff. Ein Ort für große und auch kleine Feste. Ja – was denn nun? Ganz einfach: ein Ort fürs Genießen, zum Erleben, für Gemütlichkeit und Spaß … Ob kleiner Snack zum Wein oder super-leckeres 6-Gang-Menü, ob ein Stück selbst gebackener Kuchen oder eine Feier für 100 Gäste – das Tivoli heißt Sie herzlich willkommen! Aktuelles aus Kultur und Kulinarik finden Sie unter www.tivoli-aukrug.de

kommt nur Qualitätsfleisch und -gefügel aus der Region von Schlachter Jan-Peter Fülscher aus Seestermühe – aber natürlich auch Fisch und Meeresfrüchte. Und dazu gibt es verschiedenste Antipasti und Beilagen der Saison sowie die hausgemachten Dipps und Chutneys. Der Anspruch der quirligen Pächterin, die ihre 10-köpfige Küchen-, Catering- und Veranstaltungscrew mit großer Leidenschaft führt, ist hoch: „Alles was der Gast sich wünscht, ob kulinarisch, eine ganz besondere Blumendekoration, ein zusätzliches Zelt im Park für mehr als 70 Personen oder LiveMusik – wir sind erst zufrieden, wenn der besondere Tag perfekt ist und die Gäste nach einem rauschenden Fest selig nach Hause gehen“. Dass das in der Alten Ziegelei in den allermeisten Fällen so ist – daran haben wir nach dem Gespräch auf der sonnenüberfluteten Terrasse keinen Zweifel. ■ Pavillon Alte Ziegelei Altendeich 9, Raa Besenbek Tel. 0 41 21/ 2 62 58 33 www.ziegelei-raa.de

ten! Biergar im n e m Schlem asta? e oder P Barbecu arisch? er veget d o h c rger? is F lues-Bu B n e d r Ode iden! Spargel? entsche r u n h sen sic Sie müs Bargfelder Straße 2 • 24613 Aukrug Michaela Bråkenhielm Telefon 04873 424 www.tivoli-aukrug.de info@tivoli-aukrug.de Dienstag bis Samstag ab 15 Uhr Sonn- und Feiertage ab 14 Uhr Montag ist Ruhetag

www.hofAtelier.de

auch auf der Terrasse stattfindet. Und eine Reservierung lohnt sich: Neben selbst gebackenem Brot und Brötchen, einer reichhaltigen Auswahl an Wurstund Käsespezialitäten sowie verschiedenen Joghurts und Müslis gibt es auch warme Gerichte, eine köstliche Antipasti-Auswahl – und viele verführerische Desserts. Die gelernte Köchin steht bei allen Anlässen, egal ob in der Alten Ziegelei oder woanders gefeiert wird, am liebsten selbst in der Küche und kreiert gemeinsam mit ihrem Chefkoch und dem Küchenteam feine Speisen, bei denen immer frische und saisonale Zutaten überwiegend aus der Region verarbeitet werden. Und was selbst gemacht werden kann, wird auch selbstgemacht: außer dem Brot zum Beispiel die Antipasti, Nudeln oder Torten. Neben verführerisch klingenden Gerichten wie Risotto mit Roter Bete, geräucherter Rinderbrust und Wasabi oder tee-geräuchertem Kabeljaufilet mit Meerrettich-Kartoffelpüree ist das Barbecue der absolute Renner auf Veranstaltungen. Auf den Grill

08|2013 l e b e n s a r t

39


Restaurantpor trait

Lebendiger Landgasthof das Tivoli in Aukrug Ankommen, gut essen, sich einfach wohlfühlen. Wer das möchte, ist im Tivoli genau richtig. „Wir haben gerne Gäste!“ Diese klare Aussage von Betreiberin Michaela Bråkenhielm spiegelt sich in jedem Bereich des Restaurants wieder, egal, ob auf der Speisekarte, im großen Festsaal oder gemütlichem Biergarten. Vor zwei Jahren übernahm sie die Leitung des Aukruger Urgesteins und verwandelte es mit viel Herzblut in einen lebendigen, kreativen Betrieb.

G

rößten Wert legt sie auf erstklassiges Essen. „Wir servieren immer frisch Zubereitetes, möglichst aus regionalen Zutaten.“ Der Fisch zum Beispiel kommt von Kemnitz aus Aukrug und wird im eigenen Räucherofen direkt vor Ort in eine wahre Köstlichkeit verwandelt. Zu den erlesenen Fleischgerichten gehören auch Produkte von Erna e.V., dem Verein für extensive Robustrinderhaltung im Naturpark Aukrug. „Die wildlaufenden Rinder leben direkt um die Ecke, sind nicht mit Medikamenten behandelt und fressen neben Gras feinste Kräuter – die Qualität schmeckt man einfach“, sagt Michaela Bråkenhielm. Um nur bestes Fleisch zu servieren, gibt es Erna-Gerichte auch nur saisonbedingt, nämlich immer nach der Schlachtzeit ab September. Neben bodenständigen, regionalen Spezialitäten bietet das Tivoli auch internationale Köstlichkeiten wie Taboulé, eine arabische Vorspeise, Thai Chicken, Scampi-Gerichte und viele italienische Gerichte an. Zu den kulinarischen Höhepunkten gehört das Schlemmer-Frühstück, das jeden ersten Sonn40 l e b e n s a r t 08|2013

tag im Monat für 12,50 Euro serviert wird. „Wir haben eine eigene Getreidemühle und servieren frisches, selbstgebackenes Brot“, so Michaela Bråkenhielm. Das Tivoli ist aber weit mehr als ein Restaurant – hier geht es ums Erleben mit allen Sinnen. Ob Musik, Kabarett, Partys, Comedy oder Tanz, langweilig wird es nie. „Wir sind immer offen für alles, was Spaß macht“, sagt Michaela Bråkenhielm. Jeden dritten Donnerstag im Monat zum Beispiel findet im Saal der offene Tivoli-Jam statt, zum Musik machen, zuhören, mitwippen und klönen. Wer einen stimmungsvollen Ort für seinen Geburtstag, Hochzeit, Taufe oder andere Feste sucht, sollte Michaela Bråkenhielm ansprechen. Auf 650 Quadratmetern Gemütlichkeit lässt sich fast alles arrangieren. „Wir freuen uns immer, mit unseren Gästen eine tolle Feier zu veranstalten – und zwar genau so, wie sie es sich wünschen.“ Fröhlich im Garten, elegant im Festsaal oder gemütlich vor dem Bullerjan-Ofen – mit viel Herz und guten Ideen macht das Tivoli-Team fast alles möglich. ■ Tivoli Aukrug, Bargfelder Straße 2, Aukrug Tel. 0 48 73 / 4 24, www.tivoli-aukrug.de Termine im August: 02.08.13 Afrikanischer Abend 04.08.13 Schlemmerfrühstück ab 10.00 Uhr 11.08.13 Storyville Jassband 15.08.13 Tivoli Jam Termine im September: 01.09.13 Schlemmerfrühstück 19.09.13 Tivoli Jam 20.09.13 Podewitz (Kabarett) 27.09.13 The Beatles for Sale (Konzert)


Der Naturpark Aukrug, Mitten im Grünen Herzen Schleswig-Holsteins, nur etwa 10 min von der A7 entfernt gelegen, ist eines der schönsten Naherholungs- und Wandergebiete des Landes. Sanfte Hügel und weite Talräume mit naturnahen Wäldern bilden ein reizvolles, einmalig schönes Landschaftspanorama, das man wunderbar unter freiem Himmel genießen kann.

D

Wandern

im Naturpark Aukrug

abei gibt es zugleich überall zwischen Wald, Wiesen, Bächen, Feldern und Mooren viel zu entdecken, ob nun die heimische Pflanzen- und Tierwelt oder die Schönheit der abwechslungsreichen Umgebung.

Naturführungen im August 3.8. Naturkundliche Wanderung: Die Welt zu unseren Füßen 17.8. „Ganz reizend“ - die Brennessel, eine großartige Geschichte 31.8. Auf zu wilden Weiden

Die Touren werden samstags in den ungeraden Wochen durchgeführt. Treffpunkt Foyer der Fachklinik Tönsheide, 14:30 Uhr Dauer 1,5 bis 2 Stunden Im Naturpark Aukrug kann man allenthalben Entdeckungen machen, wie dieses Fachwerkgebäude in Aumühle.

Vielfältig sind die Möglichkeiten für Aktivitäten im Naturpark Aukrug.

Rund um die Gemeinde Aukrug, die ein anerkannter Erholungsort im Naturpark Aukrug ist, gibt es 17 ausgewiesene Rundwanderwege mit einer Länge von zwei bis zu neun Kilometern Länge. Mit der Wanderwegekarte kann man sich also gemütlich oder forsch auf seine Strecke machen und auch einzelne Wege kombinieren. Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer bieten außerdem regelmäßig geführte Wanderungen (Termine siehe Internet) mit Eine eindrucksvolle Aussicht belohnt dem Ziel an, die Teilnehmer alle, die sich den Boxberg im Naturdie Natur aktiv miterleben park Aukrug erwandern. zu lassen. Je nach Jahreszeit kann man erfahren, wie Kaffee aus dem Wald schmeckt, wie man Bäume ohne Blätterkleid erkennen kann oder dass Totholz eigentlich sehr lebendig ist. In der Region um den Boxberg, der mit 77 m höchsten Erhebung im Naturpark Aukrug, bieten ein Walking- und ein Fitness-Pfad weitere sportive Bewegungsmöglichkeiten.

Kosten 3,- Euro pro Person Bitte achten Sie bei allen Touren auf festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung. Die Touren sind für jeden geeignet, der gut zu Fuß ist. Kinder sind herzlich willkommen. Hunde, die an der Leine geführt werden, dürfen gerne mitgebracht werden.

17 Wanderwege rund um Aukrug von 2,5 bis 7 km Länge, die sich miteinander sehr gut kombinieren lassen, sind auf der Wanderkarte „Naturpark Aukrug“ dargestellt. Die Karte ist erhältlich für 2,- Euro imTourismusbüro Naturpark Aukrug oder zu bestellen über die Internetseite

■ Tourismusbüro Naturpark Aukrug, Bargfelder Straße 10 Aukrug, Tel. 0 48 73 / 9 99 44, www.naturpark-aukrug.de

08|2013 l e b e n s a r t

41


Alles hausgema cht

Einmachzeit

Die neue Lust am

Selbstgemacht en

E

ine alte Kunst erlebt in unserer Zeit eine „ Renaissance, das Haltbarmachen von Le. bensmitteln im Zyk lus der Jahreszeiten wie en Dabei geht es nicht mehr ums Überleb viel zu früher. Wir haben alles, und von allem Geder n eine den viel. Und doch fehlt Wichtiges: eren and schmack von unvergesslich Gutem, den ürlichem, die Entdeckung von unverfälscht Nat das uns Selbstgemachtes schenkt …“ Buches So beginnen die beiden Autorinnen des und Eri„Alles hausgemacht“, Petra Casparek hter mit Toc und ka Casparek-Türkkan, Mutter verloschier unendlichem Wissen über alte, fast und eirengegangene Konservierungsmethoden knapp ihr n, epte nem köstlichen Vorrat an Rez unst. h-K 200seitiges Kompendium der Einmac die GrundNeben einer gründlichen Einführung in Leser und lagen des Einmachens (ver-)führen sie den Expeiger änd die Leserin mit 250 Rezepten zu unb an tte Sürimentierlust und durch die gesamte Pale t, Gemüßem, Pikantem und Würzigem aus Obs it sind, bere die alle, se, Fleisch und Milch. Und für etwas tzen von ihren hausgemachten Küchenschä sideen für abzugeben, gibt es originelle Verpackung ehrlich: Es individuelle Geschenke. Und mal ganz st gemacht steckt zwar etwas Arbeit darin, aber selb schmeckt es doch immer am besten!

Marmelade,

oder

Konfitüre

Fruchtaufstrich?

Laut deutschem Lebensmittelrecht darf sich im Handel nur Marmelade nennen, was aus Zitrusfrüchten hergestellt ist. Süß-musig eingemachte Früchte mit einem Mindestfruchtanteil von 350 Gramm pro Kilogramm sind Konfitüren. Alles andere sind Fruchtaufstriche. Für sie gibt es keine spezielle Rechtsvorschrift.

42 l e b e n s a r t 08|2013

Süße Kostprobe

dreifarbige Johannisbeerkonfitüre Für 20 Gläser à 210 ml Inhalt je 1,1 kg rote, weiße und schwarze Johannisbeeren 3 kg Gelierzucker 1:1

- Die Johannisbeeren separat waschen und von den Rispen streifen. Jede Sorte mit je 1 kg Gelierzucker vermischen und zugedeckt über Nacht stehen lassen. - Die schwarzen Johannisbeeren 4-5 Minu ten sprudelnd kochen, zu einem Drittel in die vorbereiteten Gläs er füllen und fest werden lassen.

- Mit den weißen Beeren ebenso verfahren, auf die schwarze Johannisbeerschicht verteilen, fest werden lassen. - Zum Schluss die roten Beeren kochen, auf die weiße Schicht füllen. Die Gläser sofort fest verschließen und abkühlen lassen.


Pikantes Rezept: Soleier

Für ein großes Glas à 1,5 l Inhalt 12 Bio- Eier, 3 EL Salz, 1 TL schwarze Pfefferkörner, 2 Lorbeerblätter, 2 getrocknete Chilischoten, 1 EL Koriandersamen, 1 TL Fenchelsamen

in 10 Min. hart ko- Die Eier beidseitig anstechen und ereitete Glas schichchen, abschrecken und in das vorb ten. Salz und Gewürze - Für die Sole 1 l Wasser aufkochen, g auf die Eier giehun Misc e zugeben. Die kochend heiß an einem kühEier Die . ßen ßen und das Glas verschlie hen lassen. len, dunklen Ort 3-4 Tage durchzie Soleier, wenn man Tipp: Besonders gut schmecken die Senf und wenigen mit lb Eige sie pellt, halbiert und das chte Eigelb wieder ema ang so Tropfen Öl verknetet. Das in die Eier füllen.

Und so geht es in „Alles handgemacht“ munter weiter mit Fisch und Fleisch, Grundrezepten für Frischkäse, Joghurt und Quark, würzigen Mischungen und Getränken bis hin zu Süßem und Knabbereien. Neben ausführlichen Rezepten erfährt man viel Grundlegendes zu den Konservierungstechniken von Einfrieren über Einkochen bis zu Räuchern und Trocknen. Wir verlosen drei Bücher unter dem Stichwort „Hausgemacht“! Hausgemachter Genuss Von Marmelade, die nach frisch gepflückten Früchten schmeckt über hausgemachten Fond bis hin zu Cantuccini wie vom Italiener – alles das kann man mit diesem Ratgeber selbst herstellen. Alle Themen sind ausführlich behandelt: Früchte, Gemüse, Kräuter, aber auch der richtige Umgang mit Schokolade, Alkohol, Fisch, Fleisch und Milch bis hin zum Aromatisieren mit Essig und Öl. Grundrezepte und knifflige Techniken sind ausführlich bebildert. Einfach Postkarte oder E-Mail an: Verlagskontor Schleswig-Holstein Marienstr. 3, 24534 Neumünster oder gewinnen@verlagskontor-sh.de

08|2013 l e b e n s a r t

43


Göteborgs südlicher Schärengarten - wo eigentlich keiner hinfährt

Wer eine kleine, feine Auszeit ohne allzu großen zeitlichen

Orust und Tjörn usw. Wir dagegen kaufen ein 4-Tage-Ticket

und finanziellen Aufwand möchte, der muss sich was Be-

für die Stena ab Kiel (Auto brauchen wir nicht) und dann

sonderes einfallen lassen. Der südliche Schärengarten vor

noch eine Mehrfachstraßenbahnkarte in Göteborg. Denn

Göteborg ist so etwas Besonderes. Denn dorthin fährt ko-

wir wollen nach Styrsö und Donsö und den anderen Inseln

mischerweise niemand von hier. Die Segler aus den Hä-

da drum herum, südlich von der Mündung des Götaälv ge-

fen Schleswig-Holsteins mit den großen Booten steuern

legen.

schnurstracks die nördlichen Schären an, Marstrand,

A

m Abend um 19 Uhr Ablegen in Kiel – ein Abend auf dem StenaOberdeck kann ganz wunderbar sein. Am anderen Morgen um 9 Uhr legt die Stena in Göteborg an, wir spazieren 5 Minuten zur Straßenbahnhaltestelle Chapmans Torg. Die Linie 9 bis Kungssten,

dort in die 11 umsteigen und bis Saltholmen fahren (dauert ca. 25 Minuten). Von dort fahren die Schärenschiffe (ca. alle 20 Minuten), Straßenbahntickets sind gültig. Wir nehmen Boot 281 nach Vrångö und steigen nach einer halben Stunde an der Anlegestelle Styrsö skäret aus (das sagt

man am besten dem Bootsmann beim Einsteigen!). Kostenpunkt einer Fahrt mit der Mehrfahrtenkarte (gibts im Kiosk bei Chapmans torg): Ca. 2 Euro! Dann sind wir da – weder auf Styrsö noch auf der Nachbarinsel Donsö


(zwischen beiden ist eine Brücke) gibt es richtigen Autoverkehr (von Arzt und Müllabfuhr mal abgesehen). Ein paar Meter vom Anlegeplatz weg liegt Pensionatet Skäret – ein Traumhotelchen zum Übernachten und Essen. Baden kann man schon vor dem Haus im Sund zwischen Styrsö und Donsö, man kann sich aber auch sofort gratis eines der Pensionsfahrräder schnappen und auf die andere Seite der Insel radeln (das dauert 10 Minuten) und sich dort irgendeine Badeklippe suchen. Pensionat heißt auf schwedisch „richtig gutes Landhotel“. Ylva und Ola Tulldahl, die Besitzer, bewirten dort seit 2001. Vorher war das in den 30ern gebaute Haus ein Sanatorium. Dass die beiden in Göteborgs bestem Fischrestaurant, Sjömagasinet, vorher gearbeitet haben, merkt man spätestens beim Abendessen – frischer, regionaler und liebevoller geht es nicht, wenn z.B. „havets läckerheter“, die „Leckereien des Meeres“ serviert werden. Auch wenn die beiden manchmal beklagen, dass die lokalen Fischer ihren Fang nur schwarz verkaufen wollen und sie deswegen doch lieber auf die tägliche Fischauktion nach Göteborg fahren … . Die Zimmer sind alle individuell-maritim im Stil der 30er eingerichtet. Nach tiefem Schlaf bei zum Meer geöffneten Fenster mit weißen Vorhängen, wird ein erstklassiges schwedisches Frühstück serviert. Das reicht bis zum Abend auf der Stena!

Am späten Vormittag sind wir angekommen, so um 16 Uhr am Tag darauf sollten wir wieder los, um rechtzeitig zur Stena zu kommen. Also einiges mehr als 24 Stunden – das reicht für: Baden, Styrsö und Donsö mit dem Fahrrad erkunden, im Hafen-Café Båtebacken auf der Westseite angenehm rumhängen, über Klippen spazieren, die wunderhübsche Inselarchitektur anschauen und sich fragen, warum auf beiden Inseln fast 3000 Menschen ständig wohnen, obwohl Autos verboten sind und die Winter durchaus unangenehme Tage bieten können. Antwort: Gute Infrastruktur, fantastisch schöne (Meeres) Landschaft, erstklassige Cityanbindung (das letzte Boot geht nachts um 2 Uhr von Saltholmen!). 2 Tage lockere Erholung in einer nordisch-schönen und ganz anderen Welt – Aufwand dafür? Genüßlich und langsam, ohne Auto und ohne Streß vom schönsten Bundesland aus nur ca. 63 Stunden. Infos zu allem: www.pensionatskaret.se 0046-31-97 32 30. Ola spricht auch Deutsch, Englisch kein Problem. Die Preise sind für Schweden sehr moderat, es gibt auch günstige Wochenendund Nebensaisonangebote (wozu der August schon zählt).

Das liegt nah. Mit Ihrer Regionalbahn Schleswig-Holstein zu schönen Ausflugszielen in der Region. Günstig und flexibel unterwegs.

Jetzt neu! ken lstein entdec Schleswig-Ho auf ktiven Karte era int r de t mi e/regio-sh www.bahn.d

Schleswig-Holstein-Tarif: zum Beispiel mit einer Tages- bzw. Kleingruppenkarte einen Tag lang eine gewählte Strecke mit Bahn und Bus in Schleswig-Holstein und nach Hamburg Schleswig-Holstein-Ticket: für 27 Euro und nur 3 Euro je Mitfahrer (max. vier) mit der Bahn einen Tag lang durch Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg* Informationen unter www.bahn.de/regio-sh

Die Bahn macht mobil. * Gilt innerhalb der HVV-Ringe A und B in allen Verkehrsmitteln des Hamburger Verkehrsverbundes; Schnellbusse ausgenommen.


Große Erwartungen Seit 1989 ist jeder Lexus dafür gemacht, die außergewöhnlichen Erwartungen außergewöhnlicher Menschen zu übertreffen. Bei der Entwicklung des neuesten IS legte Lexus in jeder Hinsicht noch mehr Fokus auf sportliche Fahrleistungen, begeisternde Agilität, exakte Rückmeldung und präzise Reaktionen auf den Input des Fahrers.

N

eben dem IS 250 mit 2,5-Liter-V6-Benzinmotor steht mit dem neuen IS 300h erstmals auch ein IS Modell mit Lexus Vollhybridantrieb zur Auswahl. Der neue IS hat je nach Ausstattung Bi-Xenon-Scheinwerfer mit je einem Projektor oder LED-Scheinwerfer mit jeweils zwei Projektoren. Die separat unter den Scheinwerfern angeordneten LED-Tagfahrleuchten verleihen dem neuen IS einen einzigartigen und eigenständigen Look. Der V6-Benziner mit 2.500 cm³ Hubraum des IS250 verfügt über eine optimale Leistungsausbeute: Er beschleunigt in 8,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h. Der Verbrauch liegt im Durchschnitt bei 8,6 Litern auf 100 Kilometern. Der Hybridantrieb des IS 300h umfasst einen leistungsstarken Elektromotor sowie einen neu entwickelten Vierzylinder-Benzinmotor mit 2,5 Litern Hubraum. 164 kW (223PS) Gesamtleistung beider Antriebsquellen und eine Höchstgeschwindigkeit von 200km/h 46 l e b e n s a r t 08|2013

sind das Ergebnis. Mit nur 99 g/km zeichnet sich dieser Antrieb durch die geringsten C02-Emissionen seiner Klasse aus. Die Fahrmodi gestatten es, das Fahrzeug zügig auf die jeweils geforderte Kombination aus Wirtschaftlichkeit, Komfort, Fahrleistungen und Handling abzustimmen. Beide Modelle haben Hinterradantrieb und sind wahlweise auch in der sportlichen F-SPORT-Linie erhältlich. Das außergewöhnliche Fahrerlebnis kann man bei einer Probefahrt im Lexus Forum Kiel testen. ■ Lexus Forum Kiel, Auto Centrum Lass GmbH & Co.KG Eckernförder Straße 201, Kronshagen Tel. 04 31 / 2 00 64 27


Der VW Golf VII ist der jüngste Zuwachs in der legendären Golffamilie, die im nächsten Jahr bereits auf eine 40jährige Geschichte zurückblicken wird. Der Urvater des VW Golf VII rollte im Jahre 1974 in Wolfsburg vom Band. Er wurde Stammvater einer der erfolgreichsten Autogenerationen der Automobilindustrie. Der Golf gehört zum meistverkauften Auto Europas und wurde sogar zum Namensgeber einer ganzen Generation. Die mittlerweile siebenköpfige Familie hat sich von Generation zu Generation stets weiterentwickelt und ist gleichzeitig ihrem Urvater stets treu geblieben.

So auch der neueste Zuwachs im Golf-Clan, der VW Golf VII. Der jüngste Sprössling wartet vor allem als VariantModell mit deutlichen Verbesserungen zu seinem Vorgänger auf. Der Golf Variant VII überzeugt durch das, worauf es bei einem Kombimodell ankommt: Größe! In dieser Hinsicht stellt er seinen jüngeren Bruder deutlich in den Schatten, so ist er 2,8 cm länger, 1,8 cm breiter und 2,3 cm tiefer. Sein Radstand ist um 5,7 cm gewachsen, das Kofferraumvolumen ist um ganze 100 Liter größer und umfasst damit 605 Liter insgesamt - bei umgelegter Rückbank sogar bis zu 1620 Liter. Und dabei hat sich der neue Golf Variant VII


sogar noch verschlankt und bringt 105 kg weniger auf die Straße als sein Vorgänger. Es gibt das Kombimodell in drei Ausstattungslinien, als Trend-, Comfort- oder Highline. In der Einstiegsvariante Trendline überzeugt der Golf VII Variant in allen Bereichen: Design, Sicherheit, Komfort, multimediale Ausstattung und sparsamer Verbrauch. Das elektronische Stabilisierungsprogramm mit Gegenlenkunterstützung erkennt kritische Fahrsituationen und das Antiblockiersystem mit Bremsassistent stabilisiert den Bremsvorgang. Die Multi Collision Brake kann den Fahrer beim Unfall unterstützen, die Schleudergefahr und die Gefahr weiterer Kollisionen während des Unfalls durch eine automatisch eingeleitete Bremsung zu reduzieren. Die Reifenkontrollanzeige erhöht die Sicherheit durch permanente Überprüfung des Reifendruckes. Durch die eingebaute Multifunktionsanzeige hat man die wichtigsten Informationen von Geschwindigkeit bis hin zur Außentemperatur immer im Blick. Dank des Start-Stopp-Systems mit Bremsenergie-Rückgewinnung läuft der Motor nur, wenn er wirklich gebraucht wird, das schont ihn, den Geldbeutel und die Umwelt. In der Comfortline verfügt der Golf VII Variant über weitere Ausstattungsmerkmale, die genau das bieten: Komfort! In den Sitzen mit Mittelarmlehnen und Lendenwirbelstützen kann man sich bequem zurücklehnen. Die Beifahrersitzlehne ist komplett umklappbar, z.B. für das kleine Nickerchen zwischendurch. Wann dieses angesagt ist, meldet einem das Müdigkeitserkennungssystem, das anhand des Fahrverhaltens und anderer Signale Rückschlüsse auf die Fahrtüchtigkeit zieht. Mehr Komfort geht nicht? Geht doch: mit dem VW Golf VII Highline. Dieser verfügt unter anderem zusätzlich über Bi-Xenon-Scheinwerfer für Abblend- und Fernlicht inklusive Abbiegelicht und Radsicherungen mit erweitertem Diebstahlschutz. Beheizte Sportsitze und die Klimaanlage „Climatronic“ sorgen jederzeit für das richtige Klima. Der neue Golf VII Variant vereint beides: technische Innovation und Traditionsbewußtsein und fährt seine Golf-Familie damit in die Zukunft. Der Kult geht weiter! Am besten lernt man den Golf VII Variant selbst kennen, z.B. bei der Markteinführung im Autohaus Reimers am 24. August von 10-16 Uhr im Rahmen des Volkswagen Festes. ■ Autohof Reimers, Stawedder 17-21, Rellingen

Tel. 0 41 01 / 49 08 0, www.autohof-reimers.de

08|2013 l e b e n s a r t

49


Let the Sunshine In...

Reparaturen mit Herz Eine gute Werkstatt ist das Herz eines Autohauses. Und ein vitales Herz schlägt bekanntlich Tag und Nacht, rund um die Uhr. So steht auch das Herz des Autohauses Elmshorn niemals still: Die Werkstatt hat als einzige in Elmshorn rund um die Uhr geöffnet, auch nachts. Durch die Nachtschicht wird die Werkstatt auch tagsüber entlastet und die Autos sind in Rekordzeit wieder fit. Bei kleinen Problemen kann es sein, dass der Wagen schon am nächsten Morgen wieder einsatzbereit ist. Und sollte es doch einmal etwas länger dauern, kann man eines der vielen Euromobil-Fahrzeuge leihen. Durch unsere Öffnungszeiten hat man die Möglichkeit sein Auto dann abzugeben, wenn es einem am besten passt – auch gerne spätabends oder frühmorgens vor der Arbeit. Bei Bedarf wird der Wagen auch persönlich abgeholt und anschließend wieder zurückge-

50 l e b e n s a r t 08|2013

bracht, auf Wunsch auch direkt ins Büro. Und auch im Falle einer Panne oder eines Unfalls hilft das Autohaus Elmshorn. Der Pannenservice und Abschleppdienst hilft, wenn es wirklich darauf ankommt und durch den 24h Reparatur-Service ist das Auto in kürzester Zeit wieder einsatzbereit. Der Notdienst ist außerhalb der Geschäftszeiten unter 0 41 21 / 57 14 15 zu erreichen.

Und natürlich ist das Autohaus Elsmhorn auch im Verkauf topfit: Am 24. August wird der neue Zuwachs in der Golffamilie, der neue Golf Variant im Rahmen des Volkswagen-Festes im Autohaus Elmshorn feierlich begrüßt. ■ Autohaus Elmshorn

Farmers Ring 2 – 6, Kölln-Reisiek Öffnungszeiten: Mo–Fr 7-19 Uhr www.autohaus-elmshorn.de

Die Beetle Sunshinetour 2013 startet am 17. August in Lübeck. Unter den Motto „Beetle Emotions – die Show geht weiter“ treffen sich zum 9. Mal die Fans der runden Volkswagen aus ganz Europa an der Ostsee. Mit dabei ist das Lübecker „Voice of Germany“-Duo Nathalie Dorra und Ole „Soul“ Feddersen, die im neuen Beetle Cabriolet zum Open Air in den Travemünder Brügmangarten kommen. Aus den hunderten Volkswagen aus sechs Jahrzehnten, die aus ganz Europa erwartet werden, wird außerdem der schönste „d“ gewählt. Interessierte Käfer-, New Beetle- und Beetlefahrer können sich noch bis zum 12. August unter www.beetle-sunshinetour.de anmelden. Hier findet man alle weiteren Infos sowie die Tourdaten.


Das erste Forum für Oldtimer, Youngtimer und Klassiker findet vom 31. August bis 1. September in den Holstenhallen in Neumünster statt. Die Klassiker Tage bieten Interessierten, Sammlern und Enthusiasten an diesen zwei Tagen Raum, ihre Leidenschaft zu präsentieren und Neues zu entdecken.

I

ig - H o ls t w s le h c S e g a T r e K la s s ik ER-TAGE KLASSIK HO LS TE IN GWI SC HL ES EN HOLSTENHALL 31.08. – 01.09.2013

e in

In der Halle 4 präsentiert die Sonderausstellung „50 Jahre Car of the Year“ die 50 Preisträger seit 1963. Das Buch zur Ausstellung wird im Foyer der Halle 5 erhältlich sein. In Halle 5 stellen Unternehmen ihre Kompetenz in Sachen Oldtimer, Youngtimer und Klassiker dar. Mitten unter den ausgesuchten Automobilen werden die Meguiar‘s Pflege-Profis verschiedene Oldtimer,

Youngtimer und Klassiker „auf bereiten“. Es gibt Informationen rund um Oldtimerreisen oder spezielle Fahrtrainings und auf dem Teilemarkt findet sich das ein oder andere Gesuchte.

Automobile Bilder und Kalender der Künstlerin Alexandra Wizemann und die Skulpturen aus Altmetall e-sh.de www.klassiker-tag und Schrott laden zum Bele obi tom er Au imer und Klassik Oldtimer, Youngt 0 – 18:00 h) (9:0 er räd tor trachten ein. Die Halle 3 Mo & dient dem Entschleunigen, hier kann man sich ausruhen, etwas Essen oder einfach die Seele im automobilen Ambiente baumeln lassen. Automobiler Lesestoff sorgt für Unterhaltung. Im Eingangsbereich informiert der Verband des KFZ-Gewerbes über die Ausbildungsmöglichkeiten der Branche. Die Klassiker Tage bieten endlich ein gemeinsames Forum für Klassiker-Liebhaber im Herzen Schleswig-Holsteins. Besucher, die mit ihrem Oldtimer, Youngtimer oder Klassiker anreisen, parken übrigens kostenfrei im Areal der Württembergische Versicherung vor der Halle 5.

Porsche 928, Auto des

Jahres 1978, Porsche Classic Archiv, Stuttg art

■ Klassiker Tage Schleswig Holstein Tel. 04 31 / 2 33 51 www.klassiker-tage-sh.de

, Quelle Audi Tradition, Ingo NSU Ro 80, Auto des Jahres 1967

lstadt

08|2013 l e b e n s a r t

51


Der Intendant geht von Bord von Marianne Dwars

Die sommerlichen Musikwochen in Schleswig-Holstein ziehen von Spielort zu Spielort. Eine leise Wehmut begleitet sie, denn Festivalintendant Prof. Rolf Beck wird sich am Ende dieser Spielzeit verabschieden.

N

ein, das Wort Abschied mag er nicht; aber bei den Veranstaltungen schwingt eine leichte Melancholie schon mit. Martin Grubinger, der von Beck geförderte Perkussionist aus dem Salzburger Land, feierte in der Holstenhalle Neumünster am 12. Juli mit ihm und dem Festivalchor seinen „erst einmal“ letzten Auftritt im Land zwischen den Meeren. Rolf Beck

Die Faszination der Länder-Schwerpunkte

Beim Festival-Schwerpunktauftakt „bewegend baltisch“ in Kiel lobte Ministerpräsident Torsten Albig den Intendanten mit Nachdruck, und das Konzertpublikum unterstrich die Laudatio mit viel Beifall. Rolf Beck zog Bilanz für die Idee der Länderschwerpunkte. Mit ihren musikalischen Entdeckungsreisen, den unterschiedlichen Formaten seien sie ein Herzstück des SHMF, betonte er. Der Durchbruch sei 2001 mit Finnland gelungen. Wer konnte sich damals vorstellen, welche musikalischen Facetten dieses Land zu bieten hat, stellte er in den Raum. Die Überraschungen seien jedes Jahr wieder eine Herausforderung an alle gewesen: „Das hält jung und frisch“, rief er den Konzertbesuchern

zu. Jetzt dirigiert Festivalintendant Prof. Rolf Beck seine letzten Konzerte im August. Am 9. August um 19 Uhr findet in Lübeck in der Kongresshalle (K 72) das Benefizkonzert des Bundespräsidenten zugunsten der musikalischen Bildung von Kindern statt. Auf dem Programm stehen Verdis „Quattro pezzi sacri“ und Rossinis „Stabat Mater“. Mit der Eintrittskarte nehmen alle Konzertgäste am Empfang des Bundespräsidenten und des Ministerpräsidenten teil. Am 10. August um 20 Uhr, findet das gleiche Konzert in der Christ-Kirche in Rendsburg (K 79) statt. Den Musikfreunden bietet sich die Möglichkeit, eine spannende Gegenüberstellung zweier geistlicher Werke der beiden prominentesten italienischen Opernkomponisten des 19. Jahrhunderts mitzuerleben.

Kerzenschein im Lübecker Dom

Am Sonntag, 18. August um 21 Uhr feiert die Chorakademie Lübeck zusammen mit Prof. Rolf Beck seinen Abschied vom Schleswig-Holstein Musik Festival. Er gründete diese Weiterbildungsstätte für junge Sängerinnen und Sänger aus den verschiedensten Kulturkreisen im Jahr 2002. Das Festivalpublikum hat die hochtalentierten jungen Menschen aus aller Welt im Laufe der vergangenen zehn Jahre ins Herz geschlossen. Mit meditativen Klängen geht Becks Erfolgsgeschichte als Intendant des Schleswig-Holstein Musik Festival zu Ende. Die Karten für die Veranstaltung sind ausverkauft. Auf Emkendorf

52 l e b e n s a r t 08|2013

■ www.shmf.de


Opitz Spitzen

Was ist der Sinn des Sommers? Wenn der Sommer seinen Höhepunkt erreicht hat (und das ist nun mal im August der Fall), dann wird es Zeit, über den Sinn des Sommers nachzudenken. In diesem Jahr könnte die Frage etwa lauten: Ist es der Sinn diesen Sommers, uns die beiden folgenden Phänomene mit hoher Eindrücklichkeit ins optische Gedächtnis einzubrennen?

D

as erste ist die ungebrochene, ja nachgerade immer noch zunehmende Lust von Männern fortgeschrittener Altersund Gewichtsklassen – kaum ist der große Mairegen vorbei – mit hoch hinauf entblößtem Bein gleichermaßen durch die Innenstädte wie durch die suburbanen Zonen zu strolchen und dabei keine Scheu vor dem gleichzeitigen Überzug der Füße mit gerippter Socke zu haben. Das zweite Phänomen ist die Lust der jüngeren Damenwelt sehr fortgeschrittener Gewichtsklassen daran, bei sommerlichen Temperaturen die Beine in blickdichten Strumpfhosen zu bergen und darüber nur allenfalls als angemessen geräumig zu bezeichnende kurze Hosen mit Aufschlag zu „premsen“ wie das ostpreußische Mütterchen gesagt hätte.

werden Luftigkeit und Erleichterung keine Leitprinzipien sein und Attraktivitätssteigerung im Sinne der Befeuerung möglicherweise werbender Männerwelten kann ebenso schwerlich beabsichtigt sein. Mit aller Vorsicht kann natürlich geraten werden, doch alternativ auf das nachgerade Jahrhunderte alte Prinzip „Sommerkleid“ zu vertrauen. Aber selbstverständlich nur dann, wenn Luftigkeit, Erleichterung bei sommerlicher Temperatur und möglicherweise auch Attraktivität beabsichtigt sind.

Trostlose Aussichten

Leserinnen und Leser, die Welt bietet viel Buntes – lässt aber darin nicht immer Sinn erkennen, wie mein Freund Michael weiß. Daher ist der Sinnsucher immer auch gerne mal gefrustet und sucht Trost. Den aber spendet die bunte Welt. So schließt sich der Kreis auch diesen Sommers und vielleicht werden wir alle, Männer wie Frauen, ja im kommenden Winter wie Robin Hood durch die Innenstädte streifen, die einen mit noch blickdichteren Strumpfhosen, die anderen mit solchen, deren Dessin das sommerliche Stachelbeerbein täuschend abzubilden in der Lage ist.

Stachelbeerige Beinflächen

Nun ist des Menschen Wille sein Himmelreich und gegen einen solchen festen Willen ist, wie schon Immanuel Kant (auch er ein Ostpreuße, nebenbei!) sicher wusste, nichts zu machen. Aber diese Feststellung beantwortet die Frage nach dem Sinn nicht und da wird es düster, obwohl es doch um den Sinn des Höhepunkts des Sommers geht (da waren sie wieder - die gedoppelt dahermarschierenden Genitive, ha!). Denn um Luftigkeit und Erleichterung kann es den gewichtigen Männern mit den stachelbeerigen Beinflächen zwischen Socken und Hosenbund nicht gehen - beide stellten sich nämlich, je nach Gewichtsklasse, viel eher und ungleich besser mit einer geräumigen Leinenhose, ab einer Bundweite, welche den freien Blick auf die Knie nicht mehr zulässt, mit breiten Hosenträgern (keine Clips, Knöpfe!!) versehen, ein. Ab einer Bundweite, die den freien Blick auf die eigenen Knöchel verwehrt, ist deren Besitzer mit einem Sarong, einem weiten Gewand aus buddhistischen Kernlanden, noch viel besser, nachgerade bestens aufgehoben.

… und blickdichte Strumpfhosen

Bleibt die Frage, was die Besitzerinnen eines geordnet und proportioniert, gleichwohl gewichtig gewachsenen jungen Frauenkörpers zum sommerlichen Einstieg ihrer nicht ungewaltigen Beine erst in tiefschwarze Strumpfhosen und dann in die Fortführung des Prinzips „hot pant“ zwingt? Auch hier 08|2013 l e b e n s a r t

53


kunst | kultur | museen aktuelle Ausstellungen Back to Earth. Von Picasso bis Ai Weiwei – Die Wiederentdeckung der Keramik in der Kunst. Herbert Gerisch-Stiftung Neumünster, bis 27. Oktober

Matthias Hirtreiter – Flucht nach Saint Tropez, 2010 (Foto: hb)

Diese bislang größte Schau, die der Künstlerische Leiter der Gerisch-Stiftung, Dr. Martin Henatsch zusammen mit seinem Team und dem Stifterpaar Herbert und

Milan Kunc – Green Life, 2008 (Foto: Stefan Altenburger)

54 l e b e n s a r t 08|2013

Brigitte Gerisch zusammengestellt hat, ist ein Paukenschlag und einer der Höhepunkte des gesamten Ausstellungsjahres. Über 130 Werke von 75 (!) Künstlern, die allesamt internationales Renommee besitzen und zum Teil – wie Picasso, Miró, Barlach, Nolde oder Macke – zu absoluten Klassikern oder – wie Tony Cragg, Thomas Schütte, Mona Hatoum, Anselm Reyle oder Ai Weiwei – zu den aktuellen Topstars gehören. Diese beiderseits unvollständige Aufzählung zeigt schon, was die Besucher im Gerisch-Skulpturenpark erwartet: ein eindrucksvolles Kunsterlebnis. Der Untertitel der Schau, "Die Wiederentdeckung der Keramik in der Kunst", wird dabei im besten Sinn eingelöst. Einerseits wird die Entwicklung des Umgangs mit dem erdigen Material durch die Künstler im 20. Jahrhundert sehr gut nachvollziehbar. Andererseits wird sichtbar, dass der noch vor weni-

gen Jahren oftmals verpönte künstlerische Umgang mit dem traditionellen Werkstoff auch von großen Künstlern unserer Zeit nun wieder in facettenreichster Weise genutzt wird. Neben den vielen wunderbaren Werken ist der Ausstellungsort selbst ein weiterer Höhepunkt dieser grandiosen Schau. In sechs im Park aufgestellten eigens konzipierten Glaspavillons, die den Blick auf die idyllische Gartenlandschaft eröffnen, sowie unter freiem Himmel wird eine Vielzahl der Exponate präsentiert. Dazu kommen die Räume in der Villa Wachholz, die Remise, die Galerie und – erstmals – private Wohnräume des Stifterehepaares. Einerlei wo man seinen Rundgang beginnt, man begibt sich auf eine grandiose Reise in die Welt der keramischen Kunst, die einen erstaunen lässt und zugleich großes Vergnügen bereitet. Allenthalben zu lesende Antworten der Künstler auf die Frage der Kuratoren „Warum Keramik als künstlerisches Material?“ lenken dabei den Blick immer wieder auf das, was hier im Zentrum steht: die Keramik als Mittel künstlerischer Gestaltung – und dies wunderbar eingebettet in das historische Ambiente aus Landhausgarten und Jugendstilarchitektur. (hb) ■ Herbert Gerisch-Stiftung Brachenfelder Str. 69, Neumünster Tel. 0 43 21 / 55 51 20 www.gerisch-stiftung.de Geöffnet: Mi-Fr 11-18 Uhr, Sa+So 11-19 Uhr Führungen jeden Sonntag 12 Uhr sowie nach Anmeldung


Jens Rusch – Stelzkühe, Wattspinner und Vogelmenschen

BITTERSÜSS Galerie Nr.10, Ulsnis, 4. August bis 3. November

Haus Peters, Tetenbüll, bis 27. Oktober

Jens Rusch (geb. 1950) ist seit rund 40 Jahren erfolgreich als freischaffender Künstler tätig; seine Grafikserien, Illustrationen, Bilder und Exlibris sind weit über die Grenzen Schleswig-Holsteins hinaus bekannt. Die Ausstellung zeigt sich, wie der Künstler selbst, äußerst facettenreich: Neben meist kleinformatigen Gemälden werden Ausschnitte aus seinen Grafikzyklen Atom Heart Mother wie z.B. Storms „Schimmelreiter“, Carl Orffs „Carmina Burana“ oder Arno Schmidts „Schule der Atheisten“ sowie einige surreale Radierungen gezeigt. Rusch ist zwar in erster Linie Realist – so nahm er etwa an Malsymposien der Norddeutschen Realisten teil –, aber wenn man genau hinsieht, bemerkt man seinen latenten Hang zur Surrealität, der auf der Fähigkeit beruht, die verborgenen Seiten der Dinge zu entdecken und Doppeldeutigkeiten aufzudecken. ■ Haus Peters Dörpstraat 16, Tetenbüll Tel. 0 48 62 / 681, www.hauspeters.info Geöffnet: bis Sept. Di-So 11-18 Uhr, ab Okt. Di-So 14-18 Uhr

Die Landschaftsgalerie

links: Tietze Schmuck – Sommer 2 rechts oben: Ulrike Krappen – Der Papst und ich rechts unten: Karen Löwenstrom – Nägel mit Köpfen

Schlechtes Wetter – schlechte Laune? Von wegen! Ein Besuch in der Galerie Nr.10 in Ulsnis hellt die Stimmung auf. Bunt gemischt und fröhlich präsentiert die Galerie Malerei und Bildhauerei auf hohem Niveau. Die originellen Bilder von Uli Krappen und Gesche Nordmann sind gespickt mit Situationskomik, schwarzem Humor und liebevollen Details. Nicht minder ausgefallen und anmutig sind die Holzfiguren der Bildhauerinnen Tietze Schmuck und Karen Löwenstrom. Ob groß und schlank oder klein und dick, jede Figur hat ihre eigene Geschichte, und erwartet Sie herzlich zu einem Zwiegespräch. Passend zu dieser lebhaften Ausstellung gibt es Kleinmöbel, Kuschliges aus Stoff und witzige Geschenke. Im malerischen Schleidorf Ulsnis gelegen, ist die Galerie auf alle Fälle einen Besuch wert. ■ Galerie Nr.10 am Putbrese-Hof Schleidörferstr. 10, Ulsnis/Schlei Tel. 0 46 41 / 9 86 17 11, www.putbrese-hof.de Geöffnet: Do + Fr 14-18 Uhr, Sa + So 11-15 Uhr SchleidörferStr.10 24897 UlSniS/Schlei do+fr 14-18 Uhr SA+So 11-15 Uhr

Der Verein „Skulptur in Bissee – Galerie und Landschaft“ bietet bis zum 15. Oktober Bildhauerkunst vom Feinsten. Großskulpturen und Installationen namhafter Künstler aus Norddeutschland, Dänemark und aus den Niederlanden finden sich auf den Feldern, in den Gärten und am Wegesrand des Dorfes Bissee bei Bordesholm. Der Besuch in der Landschaftsgalerie „ohne Wände und Öffnungszeiten“ ist kostenfrei und für kunstinteressierte Gruppen gibt es das Angebot fachkundiger Führungen durch die Ausstellung (Anmeldung unter Tel. 0 43 22 / 33 60). ■ www.skulptur-in-bissee.de

BitterSÜSS www.pUtbreSe-hof.de

08|2013 l e b e n s a r t

55


Ein virtuoser Pianist von Heiko Buhr

Der inzwischen weltbekannte Pianist Lang Lang bekam ihn 2002 als erster Preisträger, der beim SHMF mit seinen Konzerten laufend begeisternde und sehr beliebte Schlagzeuger Martin Grubinger 2007 und im letzten Jahr der charismatische Organist Cameron Carpenter: den renommierten Leonard Bernstein Award. Der mittlerweile zwölfte Preisträger ist der gerade mal achtzehnjährige kanadische Pianist Jan Lisiecki.

E

r darf sich über ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro freuen, das von den Sparkassen zusammen mit ihren Verbundpartnern der Sparkassen-Finanzgruppe, der LBS Bausparkasse Schleswig-Holstein-Hamburg AG, den Provinzial Versicherungen und der HSH Nordbank AG, die zugleich auch Hauptsponsoren des SHMF sind, gestiftet wurde. Der Bernstein Award, sagt Reinhard Boll, Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes für Schleswig-Holstein, sei ein wichtiger Bestandteil des Förderengagements der Sparkassen-Finanzgruppe. Man freue sich deshalb immer wieder, jungen Musikern ihren Weg zu einer erfolgreichen Karriere erleichtern zu können.

Die Award-Jury, der traditionell auch Mitglieder der Familie Bernstein angehören, hat eine ausgesprochen gute Wahl getroffen, gilt Jan Lisiecki trotz seines jugendlichen Alters doch als eines der Ausnahmetalente der Pianistenszene. Dabei hat der 1995 in Calgary geborene Künstler bereits schwierige Einspielungen

Jan Lisiecki im Januar dieses Jahres bei der Aufnahme der CD mit Werken Chopins in der Koerner Hall in Toronto.

56 l e b e n s a r t 08|2013

Der junge Leonard Bernstein Award Gewinner 2013: Jan Lisiecki.

veröffentlicht. Gerade erschienen ist seine Interpretation der 12 Édudes op. 10 und 12 Édudes op. 25 von Frédéric Chopin – nicht gerade das, was man einem noch am Anfang einer sich abzeichnenden phänomenalen Karriere stehenden Pianisten empfehlen würde. Er aber meistert Chopins anspruchsvolle, als äußerst heikel geltenden Klavierstücke mit brillanter Technik und einem sehr einfühlsamen Spiel. So verwundert es auch nicht, dass bei der Bekanntgabe des diesjährigen Preisträgers diesem ein „ausgereiftes, poetisches Spiel, das von Ausdruckkraft und Leidenschaft geprägt ist“, bescheinigt wurde. Dazu ist der sympathische Jan Lisiecki keineswegs ein weltfremder, verschlossener Künstler im Elfenbeinturm, sondern ein Teenager mit einer ganz außergewöhnlichen Begabung. Städte, in denen er Konzerte gibt, erkundet er zu Fuß, schwimmt sehr gern und zählt Pink Floyd und Jazz zu seinen musikalischen Vorlieben. 2012 begeisterte der exzentrische, überaus liebenswürdige Organist Cameron Carpenter in der Musik- und Kongresshalle in Lübeck mit einer atemberaubenden Schnelligkeit und Präzision. Bei Jan Lisiecki kann man sich dieses Jahr am 16. August in gleichem Saal und mit Mozarts Klavierkonzert No. 20 KV 466 auf ein traumhaft schönes Ereignis freuen, das ebenso unvergesslich bleiben dürfte, wie alle Preisträgerkonzerte des Leonard Bernstein Awards zuvor. Am 16. August erhält der junge kanadische Pianist Jan Lisiecki in Lübeck den Leonard Bernstein Award 2013.


Wann ist die Sparkassen-Finanzgruppe gut für Schleswig-Holstein? Wenn sie regionale Kompetenz und Weltoffenheit in Einklang bringt. Mit dem Schleswig-Holstein Musik Festival erleben Sie internationale Musikvielfalt auf höchstem Niveau. In diesem Jahr steht es ganz im Zeichen des Baltikums und dessen Ländern Estland, Lettland und Litauen. Durch die Strände, das Meer und die kulturelle Vielfalt entsteht eine außergewöhnliche Verbindung zu Schleswig-Holstein. Lassen Sie sich musikalisch von den Dainas, den traditionellen baltischen Volksliedern, bis hin zu modernen Werken verzaubern. Als Hauptsponsor freuen wir uns sehr, Sie auch in diesem Jahr bei den Konzerten des Festivals willkommen heißen zu dürfen.


TERMINE | HIGHLIGHTS

1.8.

August 2013 Donnerstag

musik

15.00 Sunset; Pavillon Rosarium (Uetersen) 18.00 Wacken Open Air; (Wacken) 20.00 SHMF – Orchester, Violeta Urmana, Sophie Koch, Peter Seiffert, David Wilson-Johnson, Franz-Josef Selig – Seliges Glühen; MuK (HL)

TheaTer

19.30 Die Schmidtparade; Schmidt Theater (HH) 20.00 Mayumana – The Show Revolution; Thalia Theater (HH) 20.00 Heiße Ecke; Schmidts Tivoli (HH)

22.00 Freilichtkino – Moonwalker; Theaterschiff Batavia (Wedel)

3.8.

Samstag

musik

12.00 Wacken Open Air; (Wacken) 14.00 Dockville Festival; Elbinsel (HH-Wilhelmsburg) 18.00 11. Orgelfestival; Kirchlein am Meer (Schobüll) 20.00 SHMF – Il Giardino Armonico u. Giovanni Antonini – Il Barocco; Dom (Meldorf)

Familie

10.30+15.00 Moving Puppets – Ich de Stärkste im ganzen Land?; Planten un Blomen (HH)

2.8.

Freitag

musik

12.00 Wacken Open Air; (Wacken) 18.00 Dockville Festival; Elbinsel (HH-Wilhelmsburg) 20.00 The Hip Priests, Supercobra, Maximum RNR; Gruenspan (HH)

TheaTer

19.30 Die Schmidtparade; Schmidt Theater (HH) 20.00 Mayumana – The Show Revolution; Thalia Theater (HH) 20.00 Heiße Ecke; Schmidts Tivoli (HH) 24.00 Eine Nacht mit Corny; Schmidt Theater (HH)

Familie

15.00 Der Räuber Hotzenplotz; Freilichtbühne Wallanlagen (HL)

Dies & Das

19.30 Der Berliner Salons um 1800; Stadtmuseum (Norderstedt)

58 l e b e n s a r t 08|2013

20.00 SHMF – Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks – Schicksalstöne; Laeiszhalle (HH) 20.00 Republica; Markthalle (HH) 20.00 Turbonegra + Christmas; Gruenspan (HH) 20.00 Essay Earth, Schmidts Kater, Sailors Fist; MarX (HH) 21.00 Paul Jacobi supp. Jonte; Logo (HH)

TheaTer

15.00 Der Besuch im Meer & Backstagetour; Lübecker Wasser Marionetten Theater (HL) 15.00+20.00 Mayumana – The Show Revolution; Thalia Theater (HH) 15.00+Heiße Ecke; Schmidts Tivoli (HH) 18.00 Evolution – a story about us & Backstagetour; Lübecker Wasser Marionetten Theater (HL) 18.00 Der Widerspenstigen Zähmung; Gut Hasselburg (Altenkrempe) 19.30 Die Schmidtparade; Schmidt Theater (HH)

15.00+20.00 Mayumana – The Show Revolution; Thalia Theater (HH) 24.00 Schmidt Mitternachtsshow; Schmidt Theater (HH)

Familie

15.00 Der Räuber Hotzenplotz; Freilichtbühne Wallanlagen (HL)

Dies & Das

10.00 Kindermoden Nord; MesseHalle (HH) 15.00 B.B. Kitaj. Die Retrospektive, Führung; Kunsthalle (HH) 15.00 Speicherstadt – Tradition und Wandel, öffentl. Rundgang; Speicherstadtmuseum (HH) 17.00 Meisterkurs Gesang – Abschlussabend; Kuhstall (Kummerfeld) 19.00 Autoren-Treff; Alter Kreisbahnhof (SL) 22.00 Enjoy the Summer – Der Norden steht Kopf; Am Dörpsee (Schacht-Audorf)

4.8.

Sonntag

musik

12.00 Wacken Open Air; (Wacken) 14.00 Dockville Festival; Elbinsel (HH-Wilhelmsburg) 15.00 Duo Lean; Pavillon Rosarium (Uetersen) 15.00 Gipsy Vision; Planten un Blomen (HH) 16.00 Tango Chocolate Ballett; Baakenhafen(HH) 19.00 SHMF – Maurizio Pollini – Grandseigneur; MuK (HL) 19.00 SHMF – Lars Eidinger, Anna Prohaska, Eric Schneider, Hamlet und Ophelia; Kirche (Rellingen) 19.00 La Guitarra; Stadtmuseum (Norderstedt) 20.00 Carus Thompson; MarX (HH)

TheaTer

15.00+20.00 Mayumana – The Show Revolution; Thalia Theater (HH)


Familie

10.30 Speicherstadt – Die Entdeckertour für Kinder; Speicherstadtmuseum (HH) 15.00 Der Räuber Hotzenplotz; Freilichtbühne Wallanlagen (HL)

Dies & Das

10.00 Kindermoden Nord; MesseHalle (HH) 11.00 Speicherstadt – Tradition und Wandel, öffentl. Rundgang; Speicherstadtmuseum (HH) 12.00 B.B. Kitaj. Die Retrospektive, Führung; Kunsthalle (HH) 14.00 Schausonntag; Holzland Jacobsen (Marne) 15.00 15 Jahre Galerie der Gegenwart, Führung; Kunsthalle (HH)

5.8.

Montag

musik

20.00 Konzert mit Didgeridoo; St. Nikolai-Kirche (Elmshorn) 20.00 Blues Session; Taps, Pinnaualle 1 (Uetersen)

TheaTer

10.30+15.00 Poetisches Aktions Theater – Der Clown ist weg; Planten un Blomen (HH) 15.00 Der Besuch im Meer & Backstagetour; Lübecker Wasser Marionetten Theater (HL) 18.00 Evolution – a story about us & Backstagetour; Lübecker Wasser Marionetten Theater (HL) 20.00 Caveman; Schmidts Tivoli (HH)

Dies & Das

10.00 Kindermoden Nord; MesseHalle (HH) 20.00 Die Evolution der Wirbeltiere aus dem Blickwinkel der Biomechanik, Vortrag; Rathaus (Norderstedt)

6.8.

Dienstag

musik

21.00 Ben Caplan; Knust (HH)

TheaTer

10.30+15.00 Poetisches AktionsTheater – Der Clown ist weg; Planten un Blomen (HH)

15.00 Der Besuch im Meer & Backstagetour; Lübecker Wasser Marionetten Theater (HL) 18.00 Evolution – a story about us & Backstagetour; Lübecker Wasser Marionetten Theater (HL) 20.00 Mayumana – The Show Revolution; Thalia Theater (HH) 20.00 La Fortenbacher & das Kay; Schmidt Theater (HH) 20.00 Caveman; Schmidts Tivoli (HH)

Songs of Change – Konzert des SHMF Termin: 03.08.13 Halle: Holstenhalle 5

Dies & Das

10.00 Langschläferfrühstück; Holzland Jacobsen (Marne)

7.8.

Flohmarkt Termin: 11.08.13 Halle: Aussengelände der Holstenhallen

Mittwoch

musik

18.30 Baltic Raw: Der Festival AvantGarten, Premiere; Kampnagel (HH) 19.30 Martin Schmitt, Piano; Drostei (PI) 20.00 Jan Plewka singt Simon & Garfunkel; Kampnagel (HH) 21.30 Boy Division – Die Kanalphilharmonie, Premiere; Kampnagel (HH)

Rinderauktion Termin: 22.08.13 Halle: Auktionhalle und Stallanlagen ERSTMALIG Klassiker Tage Schleswig-Holstein Termin: 31.08.13 - 01.09.13 Halle: Holstenhalle 5

TheaTer

15.00 Der Besuch im Meer & Backstagetour; Lübecker Wasser Marionetten Theater (HL) 18.00 Evolution – a story about us & Backstagetour; Lübecker Wasser Marionetten Theater (HL) 18.30 Die Schmidtparade; Schmidt Theater (HH) 19.00 Caveman; Schmidts Tivoli (HH) 20.00 Mayumana – The Show Revolution; Thalia Theater (HH) 20.00 Olivier Dubois – Tragédie, Premiere; Kampnagel (HH)

Parentum – Elternabend für die Berufs- bzw. Studiumauswahl Termin: 10.09.13 Halle: Festsaal der Stadthalle 58. NordBau – Nordeuropas grösste Baufachmesse Termin: 12.09.13 - 17.09.13

Familie

10.30+15.00 Poetisches AktionsTheater, Der Clown ist weg; Planten un Blomen (HH)

Dies & Das

18.30 Christian Jankowski: 100 % Realismus; Kampnagel (HH)

8.8.

musik

Donnerstag

18.00 Summerjazz-Festival; Innenstadt (Pinneberg) 18.00 Dockville Festival; Elbinsel (HH-Wilhelmsburg) 18.30 Baltic Raw: Der Festival AvantGarten; Kampnagel (HH)

www.s2ds.de; Foto © A© sehbaer_nrw - Fotolia.com

18.30 Die Schmidtparade; Schmidt Theater (HH) 19.00 Caveman; Schmidts Tivoli (HH)

Weitere Informationen finden Sie unter www.holstenhallen.de

08|2013 l e b e n s a r t

59


19.00 Jeremy Wade, Xiu Xiu – Dark Material, Premiere; Kampnagel (HH) 20.00 SHMF – Signum Saxophonquartett – Mit Verve und Esprit; St. Jürgen-Kirche (Heide) 20.00 SHMF – Isabelle van Keulen, Christian Gerber, Rüdiger Ludwig, Ulrike Payer – Tango apasionado; Rinderstall (Haseldorf) 20.00 Boogie Woogie Conncetion; Fabrik (HH) 20.00 Awolnation; Gruenspan (HH)

19.30 Martin Schmidt; Drostei (Pinneberg) 20.00 SHMF – Signum Saxophonquartett – Verve und Esprit; Kirche (Nusse) 20.00 Peter O’Mally; Badebucht (Wedel) 20.00 SHMF – Estonian Philharmonic, Chamber Choir – Kraftvoll spirituell; St. Michaelis (HH) 20.00 Boogie Woogie Conncetion; Fabrik (HH) 21.00 The Beattells; Logo (HH)

TheaTer

19.30 Der Schimmelreiter – Haukes Jugend; Gut Hanerau (Hanerau-Hademarschen) 19.30 Die Schmidtparade; Schmidt Theater (HH) 20.00 Mayumana – The Show Revolution; Thalia Theater (HH) 20.00 Heiße Ecke; Schmidts Tivoli (HH)

11.00 Retrospektive by Yavier Le Roy, Premiere; Kampnagel (HH) 18.30 Baltic Raw: Der Festival AvantGarten; Kampnagel (HH) 19.30 Die Schmidtparade; Schmidt Theater (HH) 20.00 Mayumana – The Show Revolution; Thalia Theater (HH) 20.00 Heiße Ecke; Schmidts Tivoli (HH) 22.30 Juan Dominguez: Characters Arriving, Premiere; Kampnagel (HH)

Familie

10.00 Knerten traut sich – Kinderkino; Kultur Palast (HH) 10.30+15.00 Poetisches AktionsTheater – Der Clown ist weg; Planten un Blomen (HH)

Dies & Das

2.100 Torylonuge; Bargespräch(Norderstedt)

9.8.

Freitag

musik

16.00 Summerjazz-Festival; Innenstadt (Pinneberg) 18.00 Dockville Festival; Elbinsel (HH-Wilhelmsburg) 18.30 Baltic Raw: Der Festival AvantGarten; Kampnagel (HH) 19.00 SHMF – Orchester u. Chor, Simona Satkurova – Benefizkonzert; MuK (HL) SummerJazz 8.8., 18 Uhr, 9.8., 16 Uhr, 10. + 11.8., 11 Uhr Innenstadt, Pinneberg Das SummerJazz Festival in Pinneberg findet dieses Jahr unter dem Motto ÐJazz & VocalsÐ statt. SummerJazz Pinneberg ist eines der größten deutschen Open Air Jazz Festivals und findet jährlich an vier Tagen im August statt. Auf derzeit 6 open-air Bühnen treten internationale und nationale Top-Acts sowie semi-professionelle und Amateur-Musiker auf. Außerdem gibt es zur Nachwuchsförderung einen Musiker-Contest.

60 l e b e n s a r t 08|2013

TheaTer

16.00 SHMF – Cello8ctet Amsterdam; Rolf-Liebermann-Studio (HH) 18.30 Baltic Raw: Der Festival AvantGarten; Kampnagel (HH) 20.00 SHMF – Mischa Maisky, Orchestra Ensemble Kanazwawa – Notturno; Reithalle (Elmshorn) 20.00 SHMF – Estonian Philharmnic, Chamber Choir, Tallinn Chmaber Orchestra – Mystisch und archaisch; St. Jakobi (HH) 20.00 Broken Wrist Battlegrounds XVIII; MarX (HH) 21.00 Good Cause 2013 feat. Bambägga, Daniel Abozen, Enormverdadles, Czarc; Logo (HH)

TheaTer

15.00+20.00 Mayumana – The Show Revolution; Thalia Theater (HH) 15.00 Heiße Ecke; Schmidts Tivoli (HH)

Familie

15.00 Der Räuber Hotzenplotz; Freilichtbühne Wallanlagen (HL)

Dies & Das

18.00 Treffpunkte im Quartier, Vernissage; Kultur Palast (HH) 18.30 Stadtteilfest Hagen; Mehrzweckhalle (Ahrensburg) 22.00 Freilichtkino – The King Speech; Theaterschiff Batavia (Wedel)

10.8.

musik

Samstag

11.00 Summerjazz-Festival; Innenstadt (Pinneberg) 14.00 Dockville Festival; Elbinsel (HH-Wilhelmsburg) 15.00 Klassik meets Pop m. Danny Dizney, Amelia Awesome u.a.; Planten un Blomen (HH) 16.00 SHMF – Sax und Moritz, Timothy Sharp, Deutsches Saxophon Ensemble; Krummlandhalle (Bad Schwartau)

19.30 Der Schimmelreiter – Haukes Jugend; Gut Hanerau (Hanerau-Hademarschen) 19.30 Die Schmidtparade; Schmidt Theater (HH) 24.00 Schmidt Mitternachtsshow; Schmidt Theater (HH)

Familie

15.00 Der Räuber Hotzenplotz; Freilichtbühne Wallanlagen (HL)

Dies & Das

11.00 Töpfermarkt; Markplatz (Kellinghusen) 11.00 Stadtteilfest Hagen; Mehrzweckhalle (Ahrensburg) 12.00 Flens Beach Soccer Cup; Sandstrand Erlengrund (Büsum) 12.00 Rose-Festival; Gelände Museum Langes Tannne (Uetersen) 15.00 B.B. Kitaj. Die Retrospektive, Führung; Kunsthalle (HH) 15.00 Speicherstadt – Tradition und Wandel, öffentl. Rundgang; Speicherstadtmuseum (HH) 16.00 Fest – Auf zu neuen Ufern; Baakenhafen(HH) 16.00 Teeverkostung; Speicherstadtmuseum (HH)


18.00 Dinner in Weiß; Skulpturenpark (Elmshorn) 19.00 Beachparty; Sandstrand Erlengrund (Büsum) 22.00 Freilichtkino – The King Speech; Theaterschiff Batavia (Wedel)

11.8.

Sonntag

musik

11.00 Summerjazz-Festival; Innenstadt (Pinneberg) 11.00 Abbi Hübner & L.D.W.; Theaterschiff Batavia (Wedel) 11.00 SHMF – Ulrike Payer – Filmporträt Arvo Párt; Rolf-Liebermann-Studio (HH) 14.00 Dockville Festival; Elbinsel (HH-Wilhelmsburg) 15.00 Tango Argentino; Planten un Blomen (HH) 16.00 SHMF – Sax und Moritz, Timothy Sharp, Deutsches Saxophon Ensemble; Kulturwerk am see (Norderstedt) 18.30 Baltic Raw: Der Festival Avant-Garten; Kampnagel (HH) 19.00 SHMF – Marrit Gerretz-Traksmann, Barnabás Kelemann, NDR Radiophilharmonie – Von tiefen Gefühlen; Laeiszhalle (HH) 20.00 11. Orgelfestival; St. Marien (HUS)

TheaTer

15.00+20.00 Mayumana – The Show Revolution; Thalia Theater (HH) 18.30 Die Schmidtparade; Schmidt Theater (HH) 1900 Heiße Ecke; Schmidts Tivoli (HH) 19.30 Der Schimmelreiter – Haukes Jugend; Gut Hanerau (HanerauHademarschen)

Familie

10.30 Speicherstadt – Die Entdeckertour für Kinder; Speicherstadtmuseum (HH)

15.00 Der Seehase ein Ostseeabenteuer für Kinder; Lübecker Wasser Marionetten Theater (HL) 15.00 Der Räuber Hotzenplotz; Freilichtbühne Wallanlagen (HL) 16.00 Pippi Langstrumpf’s Abenteuer; Theaterschiff Batavia (Wedel)

Dies & Das

13.8.

Dienstag

TheaTer

20.00 Heiße Ecke; Schmidts Tivoli (HH)

Familie

10.30+15.00 Fantasia Theater – Dicke FreundschaftDünner Faden; Planten un Blomen (HH)

15.00 Der Seehase, ein Ostseeabenteuer für Kinder; Lübecker Wasser Marionetten Theater (HL)

Dies & Das

19.30 Der Alltag des Herrn Held, NDR-Hörspiel; Planetarium (HH)

08.00 Flohmarkt; Theaterschiff Batavia (Wedel) 11.00 Töpfermarkt; Markplatz (Kellinghusen) 11.00 Notinsel-Sommerfest; Stadtpark (Norderstedt) 11.00+15.00 Besser scheitern. Film + Video, Führung; Kunsthalle (HH) 11.00 Speicherstadt – Tradition und Wandel, öffentl. Rundgang; Speicherstadtmuseum (HH) 12.00 Flens Beach Soccer Cup; Sandstrand Erlengrund (Büsum) 12.00 B.B. Kitaj. Die Retrospektive, Führung; Kunsthalle (HH)

12.8.

Montag

musik

18.30 Baltic Raw: Der Festival Avant-Garten; Kampnagel (HH) 20.00 SHMF – Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker – Vielsaitig; Reithalle (Wotersen)

TheaTer

20.00 Ingmar Stadelmann; Schmidt Theater (HH)

Familie

10.30+15.00 Fantasia Theater – Dicke FreundschaftDünner Faden; Planten un Blomen (HH) 15.00 Der Seehase ein Ostseeabenteuer für Kinder; Lübecker Wasser Marionetten Theater (HL)

08|2013 l e b e n s a r t

61


Jetzt nie mehr verpassen!

Lebensart abonnieren

Region: ( HH-Nord, HH-West) FL, KI, NMS,

Anschrift:

Buchen Sie den Betrag über folgende Bankverbindung ab:

18.30 Die Schmidtparade; Schmidt Theater (HH) 19.00 Heiße Ecke; Schmidts Tivoli (HH) 19.30 Juan Dominguez: Clean Room – Season 1, Premiere; Kampnagel (HH)

Bankleitzahl:

Familie

Datum:

10.30+15.00 Fantasia Theater – Dicke Freundschaft-Dünner Faden; Planten un Blomen (HH) 15.00 Der Seehase ein Ostseeabenteuer für Kinder; Lübecker Wasser Marionetten Theater (HL)

Unterschrift:

Neumünst

g er, Rendsbur

Monatsm & Mittelhols

g-Holste

in

Dies & Das

2011 Ausgabe Juli

i r Schlesw agazin fü

Ausgabe Oktober 2008

nlose Das koste

tein

Das kostenlose Monatsmagazin

für den Sommer Schöne Sachen

für Schleswig-H ols

Neumünster & Mittelholstein

au 2011

tein

Landesgartensch

201

0

Kirsten Bruhn

e Juli

Medaillenregen in Peking

-Ho

lst

ein

Bello, sitz! Kumpels auf vier Pfoten

Kie

nst

azin

Das kostenlose Monatsmag für Schleswig-Holstein Kiel & Umgebung

Klima-Karaoke

Das

um

ün

ste

l&

r, Re

Um

nd

sb

ge

bu

ur g

ng

& Mi

tte

Da

lho

lst

Fle ein

stiftungsland-

Menos Wetterwelt

ns

s k o

bu

nd *

genießerla

rg ,

ste

Sc

hle

val 2011

ss-Festi Natur-Genu

nl

sw

ig

os

e M o

& No

rd

fri

na

es lan

tsm

d

ag

az

in

r S c

hl

e

sw i Start in die Konze rtsaisogn- H o l s De

r Ko

ch

29. i–

Au

2010 gust

· ww

w.e

le.de

berg

uber

r Za

De a·

pie

aviat m am

Tr · La Jun rogr chütz derp Freis · Kin Der Rûkh Lalla

11.

utiner

-fests

, de

r se

in

Mit

He

rz

au

f de

r Zu

ng

ße

r Lu

st

De

Ho

rst

zu

m

Sc

ho

e trä

Lic

gt

hte

Er

folg

kode

ern

Theater muss sein

Bitte einsenden: Verlagskontor S-H GmbH Lebensart im Norden Marienstraße 3 24534 Neumünster

r

9

wig

200

les

te

ril

Sch

in

e Ap

für

gab

ols

zin

Aus

aga

tein

2007 Ausgabe Dezember

telh l & Mit en urg ost s k er, Ren dsb

Neu

sm

Aus

gab

Da

nat

musik

TheaTer

Kontonummer:

Mo ose

Mittwoch

18.30 Baltic Raw: Der Festival Avant-Garten; Kampnagel (HH) 20.00 SHMF – Tabea Zimmermann, Armida Quartett – Viola concertante; Kuhstall (Pronstorf) 20.00 SHMF – Vestard Shmkkus – Facettenreich; Schloss (Reinbek) 20.00 Reverend Shine Shake Oil Company; Music Star (Norderstedt) 21.00 Chuck Regan, Fabrik (HH) 21.00 Giséle Vienne, KTL, Dennis Cooper – The Pyre, Premiere; Kampnagel (HH) 21.00 We Came AS Romans + The Charme The Fury; Logo (HH)

Bitte schicken Sie mir für 30,- Euro 12 Monate lang das Magazin ab Ausgabe: Monat/Jahr:

14.8.

20.15 Alexander Posch & Gunter Gerlach – Absurdes aus dem Alltag, Lesung; Planten un Blomen (HH) 20.30 Le Voyage Abstrait; Planetarium (HH)

15.8.

musik

18.30 Baltic Raw: Der Festival AvantGarten; Kampnagel (HH)

TheaTer

18.30 Der Mann von La Mancha, Kostprobe; Theater Lübeck (HL) 19.30 Rabih Mroue, Lina Saneh: 33 Rounds and a Few Seconds, Premiere; Kampnagel (HH) 19.30 Die Schmidtparade; Schmidt Theater (HH) 20.00 Heiße Ecke; Schmidts Tivoli (HH) 20.00 Neues Leipziger Salonorchester, Hamburger-Haus (Barmstedt)

Familie

10.30+15.00 Fantasia Theater – Dicke Freundschaft-Dünner Faden; Planten un Blomen (HH) 15.00 Der Seehase, ein Ostseeabenteuer für Kinder; Lübecker Wasser Marionetten Theater (HL)

Dies & Das

19.30 Mit Hausmeister Rudi zu den Sternen; Planetarium (HH)

16.8.

musik

Freitag

18.30 Baltic Raw: Der Festival Avant-Garten; Kampnagel (HH) 19.00 Silly; Gr. Freiheit 36 (HH) 19.00 Elbriot Warm Up Party m. Ivory Tower, Black Hawk, La Frotera, Pollution; Honigfabrik (HH) 20.00 SHMF – Orchester, Jan Lisiecki – Preisträgerkonzert Leonard Bernstein Award; MuK (HL) 20.00 FMKN-Friday Musik Network; Taps, Pinnaualle 1 (Uetersen) 20.00 Sixty 5; Zur Schmiede (Bostel-Hohenraden) 20.00 Jef Joly Band; Music Star (Norderstedt) 20.00 SHMF – Frank Peter Zimmermann, NDR Sinfonieorchester Exemplarisch; Laeiszhalle (HH)

Mit Hausmeister Rudi zu den Sternen 15.8., 19.30 Uhr Planetarium, Hamburg Eine amüsante Reise ins All und ein ungewöhnlicher Blick hinter die Kulissen des wohl modernsten Planetariums Ihres Heimatplaneten – das alles im heiteren Schlagabtausch zwischen Hausherr und Hausmeister. Typisch norddeutscher Humor trifft dabei auf souveräne Sternenkompetenz. Foto: www.tranquillium.de

62 l e b e n s a r t 08|2013

Donnerstag

20.00 Wayne McGregor, Randome Dance: Far, Premiere; Kampnagel (HH)


20.30 Country-blues-man Max Wolff; Theaterschiff Batavia (Wedel)

20.30 Die Neptunes; Theaterschiff Batavia (Wedel)

TheaTer

15.00+20.00 Heiße Ecke; Schmidts Tivoli (HH) 19.00 Immer Ärger mit den Alten; Festsaal am Falkenberg (Norderstedt) 19.30 Die Schmidtparade; Schmidt Theater (HH) 20.00 Chto delat? A Leanring Play, The Dialetics of Sublime, Premiere; Kampnagel (HH) 20.00 Die Zauberflöte; Am Hafen (Wedel) 20.00 Eröffnungs-Gala; Alma Hoppes Lustspiel Haus 24.00 Schmidt Mitternachtsshow; Schmidt Theater (HH)

19.30 BOX – You Us We All, Premiere; Kampnagel (HH) 20.00 Der Biberpelz, Diebeskomödie nach Gerhart Hauptmann, Freilichttheater (Elmshorn) 19.30 Die Schmidtparade; Schmidt Theater (HH) 20.00 Der Bibelpelz, Premiere; FreilichtTheater Dittchenbühne (Elmshorn) 20.00 Heiße Ecke; Schmidts Tivoli (HH)

Familie

10.30 Der Verkehrskasper; Planten un Blomen (HH) 15.00 Der Seehase ein Ostseeabenteuer für Kinder; Lübecker Wasser Marionetten Theater (HL) 15.00 Der Räuber Hotzenplotz; Freilichtbühne Wallanlagen (HL)

Dies & Das

10.00 Kräuter & Rosenfest; Blankenese (HH) 14.00 Naschköste; Kleinflecken (NMS) 19.30 Sandra Lüpkes – Götterfall, Lesung; Speicherstadtmuseum (HH) 20.00 Salvador Dali – Der König der Welt, DiaVortrag; Margarethenhoff (Kisdorf)

17.8.

musik

Samstag

18.30 Baltic Raw: Der Festival Avant-Garten; Kampnagel (HH) 19.00 Jazzkonzert; St. Laurentii-Kirche (IZ) 20.00 SHMF – Orchester, Jan Lisiecki – Große Begabung; Reithalle (Elmshorn) 20.00 SHMF – Till Brönner, NDR Bigband – Open Air; Museum der Arbeit HH)

TheaTer

Familie

11.00 SHMF – KinderMusikfest; Reithalle (Wotersen) 15.00 Der Seehase ein Ostseeabenteuer für Kinder; Lübecker Wasser Marionetten Theater (HL) 15.00 Der Räuber Hotzenplotz; Freilichtbühne Wallanlagen (HL) 16.00 Pippi Langstrumpf’s Abenteuer; Theaterschiff Batavia (Wedel)

Dies & Das

14.00 Beetle Sunshinetour; Brügmanngarten (Travemünde) 14.00 Naschköste; Kleinflecken (NMS) 14.00 Barmstedter Stoppelmarkt; (Barmstedt) 14.00 Keramiktage; Museum Langes Tannen (Uetersen) 15.00 B.B. Kitaj. Die Retrospektive, Führung; Kunsthalle (HH) 15.00 Speicherstadt – Tradition und Wandel, öffentl. Rundgang; Speicherstadtmuseum (HH) 17.00 White Dinner; Drosteivorplatz 3 (Pinneberg)

08|2013 l e b e n s a r t

63


18.8.

Sonntag

musik

11.00 SHMF – Interface Quartett – Jenseits der Zeit; Alfred Schnittke Akademie (HH) 15.00 Polizeiorchester Hamburg; Planten un Blomen (HH) 18.30 Baltic Raw: Der Festival Avant-Garten; Kampnagel (HH) 19.00 SHMF – Philharmonie der Nationen m. Justus Frantz – Starke Momente; TriBühne (Norderstedt) 21.00 SHMF – Chor Lübeck, Sinfonetta Riga, Hartmut Rohmeyer – Krönender Abschluss; MuK (HL) 21.00 Filter; Knust (HH)

11.00 Speicherstadt – Tradition und Wandel, öffentl. Rundgang; Speicherstadtmuseum (HH) 12.00 B.B. Kitaj. Die Retrospektive, Führung; Kunsthalle (HH) 14.00 Schausonntag; Holzland Jacobsen (Marne) 14.00 Barmstedter Stoppelmarkt; (Barmstedt) 14.00 Naschköste; Kleinflecken (NMS) 14.00 Offenes Tanzen mit der NewSwingGeneration; Stadtpark (Norderstedt)

Familie

10.30 Speicherstadt – Die Entdeckertour für Kinder; Speicherstadtmuseum (HH) 11.00 SHMF – KinderMusikfest; Reithalle (Wotersen) 15.00 Der Räuber Hotzenplotz; Freilichtbühne Wallanlagen (HL)

Dies & Das

08.00 Flohmarkt; Schloss (Bad Bramstedt) 10.00 Keramiktage; Museum Langes Tannne (Uetersen) 11.00 Ton & Wort. Vom Bild zum Klang – Fidel Krummhorn; Kunsthalle (HH)

20.8.

Dienstag

TheaTer

20.00 Alma Hoppe – Männer in den besten Wechseljahren; Alma Hoppes Lustspiel Haus (HH)

Dies & Das

21.8.

Mittwoch

musik

15.00 Historische Romanze Bella Italia; Rathausmarkt (HH) 15.00 Jochen Lempert, Führung; Kunsthalle (HH) 16.00 Der Biberoelz; Freilichttheater (Bade Bramstedt) 18.00 Weinfest; Osterauinsel (Bad Bram) 18.00 A table – Kennenlernen auf die französische Art; Kulturzentrum Marstall (Ahrensburg)

19.8.

Montag

musik

18.30 Baltic Raw: Der Festival Avant-Garten; Kampnagel (HH) 19.00 Musikalisches Altkanzler-Duo; Kirche (Relllingen)

TheaTer

20.00 Axel Pätz – Derniere-Die ganze Wahrheit; Alma Hoppes Lustspiel Haus 20.00 Sven Ratzke; Schmidt Theater (HH)

Justus Frantz 18.8., 19 Uhr TriBühne, Norderstedt Vom Dunkel ins Licht könnte das Motto dieses Abends lauten, denn mit Beethovens Klavierkonzert Nr. 1 und Brahms’Sinfonie Nr. 2 stehen zwei strahlend helle Werke auf dem Programm. Beethoven stieß mit seinem C-Dur-Konzert spieltechnisch und formal in ganz neue Welten vor, und Brahms schuf in der Sommerfrische in Pörtschach am Wörther See mit der D-DurSinfonie eines seiner sonnigsten Werke.

64 l e b e n s a r t 08|2013

14.00 Barmstedter Stoppelmarkt; (Barmstedt)

18.00 Duckstein-Festival; Hörn (KI) 20.00 Tango Argentino; Speicher (HUS)

TheaTer

16.00 Der Bibelpelz; FreilichtTheater Dittchenbühne (Elmshorn) 18.30 Die Schmidtparade; Schmidt Theater (HH) 19.00 Immer Ärger mit den Alten; Festsaal am Falkenberg (Norderstedt) 19.00 Heiße Ecke; Schmidts Tivoli (HH) 20.00 Die Zauberflöte; Flugplatz Hungriger Wolf (Hohenlockstedt) 20.00 Alma Hoppe – Wir dürfen alles; Alma Hoppes Lustspiel Haus

Dies & Das

18.30 Baltic Raw: Der Festival Avant-Garten; Kampnagel (HH) 21.00 Alkaline Trio; Fabrik (HH) 21.00 The Bronx supp. John Coffey; Logo (HH)

TheaTer

18.00 Deuifert & Plischke, Premiere; Kampnagel (HH) 18.30 Die Schmidtparade; Schmidt Theater (HH) 19.00 Heiße Ecke; Schmidts Tivoli (HH) 19.30 Christoph Marthaler – King Size Premiere; Kampnagel (HH) 20.00 Alma Hoppe – Männer in den besten Wechseljahren; Alma Hoppes Lustspiel Haus

Dies & Das

18.00 Duckstein-Festival; Hörn (KI) 19.00 Dip die Kartoffel; Holzland Jacobsen (Marne) 20.00 Freibühne für Musik, Poesie, Literatur, Darstellung; Taps, Pinnaualle 1 (Uetersen) 21.00 Miet Warlop, Campo – Mystery Magnet, Premiere; Kampnagel (HH) 21.00 Klangwolke zum Vollmond; Planetarium (HH)

22.8. musik

Donnerstag

16.30 Hamburg Crash Fest m. Nofx, Bad Religion, Slime, Mad Caddies und Montreal; Trabrennbahn (HH-Bahrenfeld) 18.30 Baltic Raw: Der Festival Avant-Garten; Kampnagel (HH) 19.30 Popkurs; Gruenspan (HH)


20.00 SHMF – Thomas Tatzi, Christian Koch – Musensohn; Stadtkirche (Glückstadt) 21.00 Billion Dollar Babies + Kamikaze Kings; MarX (HH) 21.00 The Pilot In You, I Declare War, Empires Fade; Logo (HH)

TheaTer

19.30 Theater Lübeck – Prima Vista Social Club – Trilogie der Sommerfrische; Garten der Gemeinnützigen (HL) 19.30 Die Schmidtparade; Schmidt Theater (HH) 20.00 Alma Hoppe – Männer in den besten Wechseljahren; Alma Hoppes Lustspiel Haus (20.00 Heiße Ecke; Schmidts Tivoli (HH) 21.00 Philippe Quesne / Vivarium Studio – Swamp Club, Premiere; Kampnagel (HH)

Dies & Das

19.00 Stefan Czermak, Die Drostei; (PI) 19.30 After Work Lounget; Planetarium (HH) 20.45 Open Air Kino; Drosteivorplatz (Pinneberg)

23.8.

Freitag

musik

18.30 Baltic Raw: Der Festival Avant-Garten; Kampnagel (HH) 19.00 Alabama Hot Six; Museum Langes Tannne (Uetersen) 20.00 Alles im Fluss – ein Elbkonzert; Planetarium (HH) 21.00 Stone; Logo (HH)

TheaTer

19.30 Der Mann von La Mancha, Premiere; Theater Lübeck (HL) 19.30 Die Schmidtparade; Schmidt Theater (HH) 20.00 Der Bibelpelz; FreilichtTheater Dittchenbühne (Elmshorn)

20.00 Peter Vollmer – Frauen verblühen Männer verduften; Theaterschiff Batavia (Wedel) 20.00 Alma Hoppe – Männer in den besten Wechseljahren; Alma Hoppes Lustspiel Haus 20.30 Heiße Ecke; Schmidts Tivoli (HH) 20.00 Der Biberoelz; Freilichttheater (Bade Bramstedt) 21.00 Mrs. Berserker Attacks, Premiere; Kampnagel (HH) 24.00 The Divine Teasers Boylesque Show; Schmidt Theater (HH)

Familie

15.00 Der Räuber Hotzenplotz; Freilichtbühne Wallanlagen (HL)

Dies & Das

11.00 Flora- und Hafenfest; (Elmshorn) 20.00 ParkFunkeln 2013; Stadtpark (Norderstedt) 20.45 Open Air Kino; Drosteivorplatz (Pinneberg)

24.8. musik

Samstag

18.00 Local Heroes Finale; Markthalle (HH) 18.30 Cro; Trabrennbahn (HH-Bahrenfeld) 18.30 Baltic Raw: Der Festival Avant-Garten; Kampnagel (HH) 19.00 SHMF – Nils Landgren, Michael Wollny, NDR Radiophilharmonie – Eternal Beauty; Lufthansa Technik Basis, Hangar 7 (HH) 20.00 SHMF – NDR Sinfonieorchester, Kristine Opolais – Vorabschlusskonzert; MuK (HL) 20.00 Oh My Darling; Music Star (Norderstedt) 20.00 Joja Wendt; Laeiszhalle (HH) 21.00 Powerslave supp. Sseven Seas; Logo (HH)

TheaTer

15.00+20.00 Heiße Ecke; Schmidts Tivoli (HH) 19.30 Die Schmidtparade; Schmidt Theater (HH) 20.00 Alma Hoppe – Männer in den besten Wechseljahren; Alma Hoppes Lustspiel Haus (HH) 20.30 Peter Vollmer – Frauen verblühen Männer verduftenr; Theaterschiff Batavia (Wedel) 24.00 Schmidt Mitternachtsshow; Schmidt Theater (HH)

Familie

15.00 Der Räuber Hotzenplotz; Freilichtbühne Wallanlagen (HL) 16.00 FamilienTheater – Hui Buh, das Schlossgespenst; Kulturwerk am See (Norderstedt)

Dies & Das

10.00 Altstadtfest; Buttermarkt/Klosterareal (Uetersen) 10.00 Beaders Best – Perlenkunst-Messe; MesseHalle (HH) 11.00 Flora- und Hafenfest; (Elmshorn) 15.00 B.B. Kitaj. Die Retrospektive, Führung; Kunsthalle (HH) 15.00 Speicherstadt – Tradition und Wandel, öffentl. Rundgang; Speicherstadtmuseum (HH) 20.00 ParkFunkeln 2013; Stadtpark (Norderstedt) 20.00 Poetry Slam Finale; Fabrik (HH) 20.45 Open Air Kino; Drosteivorplatz (Pinneberg)

25.8.

musik

Sonntag

15.00 Bun-Jon & The Big Jive u. 5 in Love; Planten un Blomen (HH) 17.00 Gospelchor; Kirche am Kloster (Uetersen) 18.00 Joja Wendt; Laeiszhalle (HH)

18.30 Baltic Raw: Der Festival Avant-Garten; Kampnagel (HH) 20.00 SHMF – Kammerorchester, Jörg Widmann - Doppelbegabung; Reithalle (Wotersen)

TheaTer

12.00 Helga Siebet - Ultimo; Kultur Palast (HH) 16.00 Der Bibelpelz; FreilichtTheater Dittchenbühne (Elmshorn) 18.00 Der Mann von La Mancha; Theater Lübeck (HL) 18.30 Die Schmidtparade; Schmidt Theater (HH) 19.00 Heiße Ecke; Schmidts Tivoli (HH)

08|2013 l e b e n s a r t

65


19.30 Der Kleine Prinz; Planetarium (HH) 20.00 Alma Hoppe – Wir dürfen alles; Alma Hoppes Lustspiel Haus

Familie

10.30 Die Entdeckertour für Kinder; Speicherstadtmuseum (HH) 15.00 Der Seehase ein Ostseeabenteuer für Kinder; Lübecker Wasser Marionetten Theater (HL) 15.00 Der Räuber Hotzenplotz; Freilichtbühne Wallanlagen (HL) 16.00 Pippi Langstrumpf’s Abenteuer; Theaterschiff Batavia (Wedel) 16.00 FamilienTheater – Pippi auf den sieben Meeren; Kulturwerk am See (Norderstedt) 10.00 Altstadtfest; Buttermarkt/ Klosterareal (Uetersen) 10.00 Beaders Best – PerlenkunstMesse; MesseHalle (HH) 11.00 Flora- und Hafenfest; (Elmshorn) 11.00 Speicherstadt – Tradition und Wandel, öffentl. Rundgang; Speicherstadtmuseum (HH) 12.00 B.B. Kitaj. Die Retrospektive, Führung; Kunsthalle (HH) 15.00 15 Jahre Galerie der Gegenwart, Führung; Kunsthalle (HH)

Montag

TheaTer

20.00 Jens Neutag – schön scharf; Alma Hoppes Lustspiel Haus 20.00 La Fortenbacher & das Kay; Schmidt Theater (HH)

Familie

15.00 Der Seehase ein Ostseeabenteuer für Kinder; Lübecker Wasser Marionetten Theater (HL)

Dies & Das

11.00 Flora- und Hafenfest; (Elmshorn)

27.8.

TheaTer

Dienstag

20.00 Alma Hoppe – Männer in den besten Wechseljahren; Alma Hoppes Lustspiel Haus (HH) 20.00 La Fortenbacher & das Kay; Schmidt Theater (HH)

66 l e b e n s a r t 08|2013

28.8.

Mittwoch

16.00 Beats auf der Bahn m. Deichkind, Beginner, Fünf Sterne Deluxe u.a.; Trabrennbahn (HH-Bahrenfeld) 21.00 The Living End; Knust (HH)

TheaTer

18.30 Die Schmidtparade; Schmidt Theater (HH) 19.00 Heiße Ecke; Schmidts Tivoli (HH) 20.00 Alma Hoppe – Männer in den besten Wechseljahren; Alma Hoppes Lustspiel Haus 19.00 Hamburg Airport Abendlauf; Stadtpark (Norderstedt)

29.8.

Donnerstag

19.30 Die Schmidtparade; Schmidt Theater (HH) 20.00 Alma Hoppe – Männer in den besten Wechseljahren; Alma Hoppes Lustspiel Haus 20.00 Heiße Ecke; Schmidts Tivoli (HH)

Freitag

musik

20.00 John Law and the Tremors; Zur Schmiede (Bostel-Hohenraden) 20.00 Hamburg Goes Horror feat. Jamey Rottencorpse & The Rising Dead supp. Angelstrife + Arise In Chaos; Logo (HH) 20.30 Hot Aphalt; Theaterschiff Batavia (Wedel) 21.00 Konzert – 100 Prozent Ja zum Volksentscheid, Fabrik (HH)

TheaTer

10.00 compania t – Das hässliche Entlein; Kultur Palast (HH) 10.00 Kreativ Hamburg! – Verkaufsmesse für kreatives Handwerk; MesseHalle (HH) 18.00 Weinfest; Osterauinsel (Bad Bramstedt) 19.30 Neues aus der Unendlichkeit; Planetarium (HH)

31.8.

Samstag

musik

17.00 14. S-H Amatteur Jazz Festival; Innenstadt (Pinjneberg) 19.30 City Blues; Holzjunge (Elmshorn) 20.00 Susan James Band; Music Star (Norderstedt) 20.30 Stewball Revival Band; Theaterschiff Batavia (Wedel) 21.00 Pro-Pain; Logo (HH)

TheaTer

TheaTer

30.8.

Familie

Dies & Das

musik

Dies & Das

Dies & Das

26.8.

20.00 Heiße Ecke; Schmidts Tivoli (HH)

19.30 Job-Suey – Kein Dinner für Sünder; Kulturwerk am See (Norderstedt) 19.30 Die Schmidtparade; Schmidt Theater (HH) 20.00 Der Bibelpelz; FreilichtTheater Dittchenbühne (Elmshorn) 20.00 Alma Hoppe – Männer in den besten Wechseljahren; Alma Hoppes Lustspiel Haus 20.00 Heiße Ecke; Schmidts Tivoli (HH)

15.00+20.00 Heiße Ecke; Schmidts Tivoli (HH) 19.00 Immer Ärger mit den Alten; Festsaal am Falkenberg (Norderstedt) 19.30 Job-Suey – Kein Dinner für Sünder; Kulturwerk am See (Norderstedt) 19.30 Die Schmidtparade; Schmidt Theater (HH) 20.00 Der Bibelpelz; FreilichtTheater Dittchenbühne (Elmshorn) 20.00 Alma Hoppe – Männer in den besten Wechseljahren; Alma Hoppes Lustspiel Haus 18.00 Weinfest; Osterauinsel (Bad Bram) 24.00 Schmidt Mitternachtsshow; Schmidt Theater (HH)

Familie

15.00 Der Räuber Hotzenplotz; Freilichtbühne Wallanlagen (HL)

Dies & Das

11.00 Kunstflohmarkt; Torhaus (Elmshorn) 15.00 B.B. Kitaj. Die Retrospektive, Führung; Kunsthalle (HH) 18.00 Delikate Delikte – geschehen in Norddeutschland – Krimilesung u. Imbiss; Schönes Haus und Garten Annika Schwarz (Grabau) 20.00 20 Jahre PEP; Ulmenhofschule (Kellinghusen)


Veranstaltungstipps K o n z e r t e | Le s u n g e n | Co m e d y | T h e a t e r

Diamoral Diamoral bietet eine spannungs- geladene Show traditioneller und zeitgenössischer Rhythmen und Tänze aus Westafrika. Dem Publikum zaubern die Künstler mit ihren virtuosen Tanz- und Trommeleinlagen nicht nur eine atemberaubende Show auf die Bühne, sondern vermitteln auch ein Stück ihrer Heimatkultur und lassen den Funken des Gemeinschaftsgefühls und der Lebensfreude westafrikanischer Tanzkultur überspringen. ■ 2.8., 19 Uhr Tivoli, Aukrug

Eine Nacht mit Corny Ein Vierteljahrhundert Schmidt Theater, das macht nicht nur verdammt stolz, sondern auch ein bisschen nostalgisch: So nutzt Schmidt-Chef Corny Littmann das Jubiläum als Gelegenheit, noch einmal die schönsten Ausschnitte aus den legendären „Schmidt Shows“ zu zeigen, die das Haus Anfang der 90er bundesweit bekannt machten. Über 40 Live-Sendungen flimmerten damals in den dritten Programmen über die heimische Mattscheibe, es gab Sternstunden, Stargäste und Skandalöses, legendäre Begegnungen, unglaubliche Darbietungen sowie Pleiten, Pech und Pannen. Ein Muss für alle Schmidt-Fans!

Paul Jacobi Viva la Vida (Lebe dein Leben) ist Inspiration und Motto für Paul Jacobi’s Musik. Seine Songs reichen von gefühlsbetonten Balladen bis hin zu mit Sprachgesang versehenen Gute-Laune Liedern. Er präsentiert wortgewand seine Meinung, äußert sein Wunschdenken und verarbeitet Geschehnisse in einer unfassbar melodiösen Art. ■ 3.8., 21 Uhr Logo, Hamburg

Andrea Stark Shop In-Shop: · Blumenarrangements, Kräuter, Pflanzen und Schönes um die Rose · Mode + Massanfertigungen · Kollektion an Herrenunterwäsche · Antiquitäten

fest KrAuäguustte20r13- und Rosen

Am 16. und 17. .00 Uhr von 10.00 Uhr - 18

Dockenhudener Landstr. 1 22587 Hamburg Blankenese

■ 2. + 16.8., 24 Uhr Schmidt Theater, Hamburg 08|2013 l e b e n s a r t

67


Veranstaltungstipps Internationales Sommerfestival Andras Siebold präsentiert ein Programm, das in Komplizenschaft mit Künstlern entstanden ist, deren Arbeiten nicht klassischen Genres angehören, sondern aus der Überschneidung von Choreografie, Performance, Skulptur, Populärkultur und Musik entstehen. Eröffnet wird das Festival mit dem französischen Choreografen Olivier Dubois und seiner

Schmidt-Geburtstagsgala Das Schmidt Theater hat Geburtstag! Am 8.8.88 abends um 8 Uhr 8 – also vor genau 25 Jahren – wurde die schräge Bühne auf der Reeperbahn eröffnet. Und jetzt wird gefeiert! Pünktlich um 8 Uhr 8 am Abend eröffnen die Theaterchefs Corny Littmann und Prof. Norbert Aust die Feierlichkeiten vom großen Schmidt-Balkon aus, bevor die Geburtstagssause auf der

Ingmar Stadelmann Ein Mann! Ein Mikro! Das ist nicht viel, aber für Ingmar Stadelmann reicht es, um

Foto: Ravi Deepres

Arbeit TRAGÈDIE und zwei Uraufführungen: Tom Stromberg inszeniert einen Musiktheaterabend mit Selig-Sänger Jan Plewka. Mit Yoko Ono ist eine Künstlerin zu Gast, die als eine der prägendsten Protagonistinnen der Avantgarde insbesondere für die Programmatik des diesjährigen Festivals steht: die Verbindung von Pop und Avantgarde, die zu genreübergreifenden Kunstformen geführt hat und in neuen Formen alternative Realitätsdarstellungen entwickelt. ■ 7. - 25.8., Infos: www.kampnagel.de Kampnagel, Hamburg

Foto: Günter Zint

Spielbudenplatz-Bühne startet. Mit dabei sind Emmi & Willnowsky, Kay Ray, Wolfgang Trepper, Don Clarke und Elke Winter sowie das „Schmidtparade“-Ensemble, live begleitet vom Original-TIVOLI-Orchester. Corny Littmann führt durch den Abend. ■ 8.8., 8 Uhr 8 Spielbudenplatz vor dem Schmidt Theater, Hamburg

Troylounge Die drei Jungs aus Hamburg präsentieren nicht nur Songs aus Jazz, Soul, Funk und R&B , sondern haben ganz eigene smoothe Arrangements für aktuelle Pop und

von „derbe“ nach „sophisticated“ in nur anderthalb Stunden zu reisen. Die Frage „Was ist denn los mit den Menschen?“ ist allgegenwärtig. Das Schönste daran: Es gibt keine wirkliche Antwort. Aber die Suche danach ist eine großartige Show! ■ 12.8., 20 Uhr Schmidt Theater, Hamburg

Le Voyage Abstrait Musikalisch reicht die Reise von klassischer und elektronischer Musik bis French Chillout. Dabei durchqueren Sie Millionen von Lichtjahren in wenigen Sekunden und blicken in Regionen des Kosmos, die Sie nie zuvor gesehen haben. Le

Martin Schmitt Martin Schmitt hat zweifellos eine große Fan-Gemeinde in Norddeutschland. Seine Programme, in denen er immer auch bayerische Texte mit Blues-, R&B-, Soul- und Jazzelementen verbindet, sind gewissermaßen eine Rückbesinnung auf seine musikalischen und sprachlichen Wurzeln. Sie sind sowohl humoristisch, ironisch als auch ernst: immer aber sind sie hintergründig und intelligent.

Rock Songs geschrieben und präsentieren diese mit einer Leichtigkeit aus Sommergefühl und Lebensfreude und einer großen Portion „Coolness“.

Voyage Abstrait weckt mit den intensiven visuellen Eindrücken und den besonderen Musikarrangements vollkommen neue Emotionen.

■ 7.8., 19.30 Uhr Drostei, Pinneberg

■ 8.8., 21 Uhr Bargespräch, Norderstedt

■ 14.8., 20.30 Uhr Planetarium, Hamburg

68 l e b e n s a r t 08|2013

Foto: Jan Haeselich


Neue Leipziger Salonorchester Die sieben Instrumentalisten aus dem renommierten Leipziger Gewandhaus-Orchester, sowie dem Symphonieorchester des Mitteldeutschen Rundfunks unter der Leitung von Sebastian Ude, geben klassische Salonmusik in Cafehaus-Besetzung. ■ 15.8., 20 Uhr Humburg-Haus, Barmstedt

Die Zauberflöte Man muss Die Zauberflöte, das beliebteste Meisterwerk von Wolfgang Amadeus Mozart, einmal unter freien Sternenhimmel gesehen haben. Das Publikum wird in eine einzigartige Welt aus Märchen und Volkstheater, aus großer Oper und kleinem Singspiel, aus Freimaurerphilosophie und Bürgermoral entführt. Volkstümliche Lieder Papagenos und Papagenas wechseln sich mit der Koloraturdramatik der Königin der Nacht, mit gefühlvollen Duetten Taminos und Paminas sowie großartigen Chorälen und mystischen Priesterchören ab. ■ 17.8., 20 Uhr Am Hafen, Wedel ■ 18.8., 20 Uhr Flugplatz Hungriger Wolf, Hohenlockstedt

20 Jahre PEP 20 Jahre Vereinsgeschichte, voller Arbeit, Musik und Kultur – und Freude! An diesem Abend soll gefeiert werden. Wie es sich

für eine anständige Geburtstagsfeier gehört, soll es nicht an feinen Speisen, Tanz und Schwof fehlen. Dazu einige Rückblicke, Fotos und kleine Filme aus den vergangenen Jahren. Begleitet wird dieser Abend von RockBoxx – eine Kiste voller Rock und Blues von damals bis heute. ■ 31.8., 20 Uhr Ulmenhofschule, Kellinghusen

City Blues In Elmshorn strömen jedes Jahr tausende Fans von Rythm & Blues in eine Hobelwarenhalle mitten im Stadtzentrum. Sie freuen sich auf ein überregionales Musikertreffen vom Feinsten und auf urige Atmosphäre. Fans erleben beim City Blues das größte Musikereignis der Stadt Elmshorn bei freiem Eintritt. Sie können zwei Tage lang hochkarätige Musiker in vollen Zügen genießen. ■ 31.8., 19.30 Uhr ■ 1.9., 11 Uhr Holz Junge, Elmshorn

08|2013 l e b e n s a r t

69


Barmstedt

Wenn

es

Spätsommer

wird

in

Barmstedt, dann stehen in der idyllischen Stadt besonders schöne Tage bevor. Altweibertage in den kleinen Gassen der Innenstadt oder auf der Schlossinsel, mit warmer Luft und dem tiefen Grün der Bäume haben einen besonderen Reiz. Und an einem

Barmstedter

Tag in dieser Zeit ziehen die vielfäl-

Kaffeeklatsch

tigen und bunten Geschäfte der Stadt Besucher und Einheimische besonders magisch an: Dann ist der traditionelle Barmstedter Kaffeeklatsch.

Wenn Kaffee, Kuchen, interessante Begegnungen und Shopping aufeinander treffen, dann ist Barmstedter Kaffeeklatsch.

Der „Barmstedter Kaffeeklatsch“ ist mittlerweile zu einer echten Tradition geworden. Am Sonntag, den 25. August laden die Geschäftsleute der Innenstadt von 13 bis 18 Uhr wieder zum Stöbern, Shoppen, Klönen und Freunde treffen ein. Kaffee und Kuchen und bereitgestellte Tische und Stühle gestalten den Streifzug durch die Geschäfte zum geselligen Beisammensein und lassen auch gerne eine oder mehrere Pausen zu. Viele Attraktionen wie die mitreißenden Rhytmen einer Sambagruppe, eine Stelzenläuferin, für die jüngeren Gäste Kinderschminken und Hüpfburg verwandeln die Innenstadt in eine bunte Einkaus- und Erlebnismeile. Handels- und Gewerbeverein Barmstedt e.V., www.hgbarmstedt.de, hgb@hgbarmstedt.de

70 l e b e n s a r t 08|2013


Barmstedt

i

Kunst im Schaufenster Am Tag des Barmstedter Kaffeeklatsches gibt es eine weitere Besonderheit in der Stadt: Man kann an diesem Tag zum letzten Mal die Aktion „Kunst im Schaufenster“, die am 27. Juli begonnen hat, betrachten – in Form ausgewählter Arbeiten von 47 Künstlern in knapp 30 Schaufenstern. Um 17 Uhr beginnt die Amerikanische Auktion von einigen Werken der Künstler in der Kommunalen Halle. Die amerikanische Versteigerung ist eine All-pay-Auktion. Jeder, der ein Gebot abgibt, zahlt nur den Differenzbetrag zum vorherigen Gebot. Hier beginnt die Versteigerung meist ruhiger, wird jedoch um so lebhafter, je wahrscheinlicher sich das Ende der Auktion nähert und das Wettfieber um sich greift. Der verkaufsoffene 25. August sollte also auf jeden Fall für einen erlebnisreichen Tag in Barmstedt vorgemerkt werden!

Kunst im Schaufenster: Karsten Koch in der Druckwerkstatt (o.l.), Andreas Dirbach bei Jeans & Mode (o.r.) und viele weiter Künster (unten).

Apotheke mit Tradition Die Beratung in allen Arzneimittelfragen wird vom kompetenten Team der Privilegierten Apotheke groß geschrieben. Deshalb werden zur Ergänzung der chemischen Arzneimittel auch pflanzliche und homöopathische Arzneimittel sowie Teemischungen angeboten, die individuell auf jeden Kunden abgestimmt werden. Die Leistungen der Privilegierten Apotheke gehen schon auf das Jahr 1758 zurück. Damals erteilte der dänische König dem Apotheker und Arzt Johann Gerhard Rohde das Privileg in Barmstedt eine Apotheke zu betreiben. Privilegierte Apotheke, Reichenstr. 2, Barmstedt, Tel. 0 41 23 / 26 05, www.privilegierte-apotheke.de

Privilegierte Apotheke Elisabet Wiemann Fachapothekerin für Naturheilverfahren und Homöopathie

Schwerpunkte:

Auch beim Thema der pflanzlichen und homöopathischen Arzneimittel ist die Beratung erstklassig.

• Beratung & Information in allen Arzneimittelfragen • Herstellung von Rezepturen und Teemischungen • Homöopathie * Schüsslersalze * pflanzl. Präparate • Maßanfertigung von Kompressionsstrümpfen Barmstedt - Reichenstr. 2 - Telefon: 04123/ 2605 08|2013 l e b e n s a r t

71


Barmstedt

Einkaufserlebnis Mit viel Spass und Freude backt hier der Chef von Jeans & Mode noch selbst den Kuchen für die Aktion „Kaffeeklatsch“. Hier kann man bei entspannter Atmosphäre dem Alltag ein wenig entfliehen. Beim Bummeln durch die Mode von Labels wie Tom Tailor, Broadway, Paddock‘s, Bench, Fransa oder Soulmate darf auch ein Kaffee genossen werden. Beim eingespielten Team wird leicht das passende, typgerechte Outfit dank professioneller Beratung gefunden. Bei Jeans & Mode ist man erst zufrieden, wenn der Kunde glücklich ist. Jeans & Mode, Reichenstr. 1, Barmstedt, Tel. 0 41 23 / 28 58, www.jeansundmode-barmstedt.de

 Große Auswahl an hochwertigen Bilderleisten und Fertigrahmen  Fachkundige Beratung  Stilvolle Dekoartikel aus Glas

Wir freuen uns auf Sie... Reichenstr. 10 . 25355 Barmstedt · Tel: 04123 - 4087

XityLight beim Kaffeeklatsch Über 1000 Kunden nutzen in den Bereichen Telefon, Internet und Fernsehen mittlerweile die herausragenden XityLight-Produkte der Stadtnetze Barmstedt GmbH, einem Tochterunternehmen der Stadtwerke Barmstedt. Deshalb gehört es für das XityLight-Team rund um Kathrin Haack und JanHendrik Lorenz auch zur Selbstverständlichkeit, beim diesjährigen Barmstedter Kaffeeklatsch am 25. August von 13 bis 18 Uhr die Türen ihres Kundenbüros im Barmstedter Rathaus zu öffnen. „Wir freuen uns darauf, auch in diesem Jahr wieder viele Besucher bei uns begrüßen zu dürfen“, betont Jan-Hendrik Lorenz, XityLight-Kundenberater. XityLight Kundenzentrum, Am Markt 1, Barmstedt, Tel. 0 41 23 / 68 17 37, www.xitylight.de

72 l e b e n s a r t 08|2013


Barmstedt

Gestaltung und Druck aus einer Hand

Erfahrung und Kompetenz kombiniert mit Ideenreichtum und Technik auf neuestem Stand lässt das Team der Druckwerkstatt zum idealen Ansprechpartner in allen Bereichen rund um das Thema Druck und Grafik werden. Zum umfangreichen Spektrum der Firma gehören die kleineren Aufträge wie Kopieren oder Scan-Service ebenso wie das Erstellen vom Briefbogen, der Visitenkarte, von Prospekten, Flyern, Katalogen und Aufklebern für Innen- und Außenbereich oder Kfz. Auch Textil- oder Bilderdruck werden qualitativ hochwertig umgesetzt. Die Druckwerkstatt – PreMedia-Print GmbH, Reichenstr. 14, Barmstedt, Tel. 0 41 23 / 9 29 86 46, www.premedia-print.de

Große Trauringauswahl Seit 67 Jahren wird beim Familienunternehmen Juwelier Twisselmann kompetent und ehrlich beraten. Außergewöhnlicher Designer-Silber-Schmuck aus Deutschland, Dänemark und Finnland, trendige Sammelsysteme von „Dream Charms“ und „Scrouples“ und ein vielfältiges Uhrensortiment gehören zum attraktiven Sortiment. Für den schönsten Tag des Lebens steht eine sehr große Auswahl an Weiß/- Rot/-Gelbgold und Palladium Trauringen in allen Preislagen zur Verfügung. Diese können nach eigenen Wünschen gestaltet werden. Nebenbei bemerkt wird zur Zeit ein Nachlass von dreißig Prozent auf Brillantschmuck gewährt. Juwelier Twisselmann, Am Markt 4, Barmstedt, Tel. 0 41 23 / 25 39

Der richtige Rahmen... lässt liebgewordene Erinnerungen und neuerworbene Werke beispielsweise der Aktion „Kunst im Schaufenster“ oder aus der eigenen Galerie der Glaserei Heike Brinckmann erst richtig zur Geltung kommen. Hier werden durch eine große Vielfalt an Leisten ganz nach Wunsch und Geschmack individuelle Rahmen sorgfältig gefertigt. Die fachmännische Beratung erleichtert die Wahl. Neben den handwerklichen Glaserarbeiten werden Glasgefäße und weitere hübsche Dekoideen zum Verkauf geboten. Die Glaserei, Reichenstraße 10, Barmstedt, Tel. 0 41 23 / 40 87

08|2013 l e b e n s a r t

73


Kellinghusen

Verkaufsoffener

SONNTAG

Bank, ohne Kissen

398,–

Stuhl, ohne Kissen, je

109,– 13 11. Augus t 20 r von 11–16 Uh Wandboard

99,–

Kommode

129,–

Keramikstadt

Kellinghusen

Die an der Stör gelegene Stadt Kellinghusen, ca. 60 km

*Alle Preise sind Abholpreise, inkl. MwSt.

nordwestlich von Hamburg bei Itzehoe gelegen, kann auf eine lange und bedeutende Keramiktradition zurückblicken. 1987 wurde der Kellinghusener Töpfermarkt ins Leben gerufen, der in diesem Jahr am 10. und 11. August in die www.wohnsinn-kellinghusen.de • info@wohnsinn-kellinghusen.de

Farbenfachgeschäft Malerei

-

Glaserei

 Wärmedämm - Verbundsystem  Gerüstbau  Bodenbeläge  Tapetenmode und Tapezierarbeiten  Farbgestaltung  Glaserarbeiten  Plissee, Licht- und Blickschutz Malerfachbetrieb Hansen Hauptstr. 49 . 25548 Kellinghusen . Tel: 04822 / 1575 www.malerfachbetrieb-hansen.de 74 l e b e n s a r t 08|2013

Innenstadt einlädt.

An rund 70 Ständen, von Gebrauchsgeschirr über dekorative Schalen, Schüsseln, Vasen und Flaschen, gibt es ein vielfältiges Angebot an Keramik zu bestaunen. Die Keramiker und Keramikerinnen kommen aus ganz Deutschland, so dass es bei einzelnen Arbeiten immer wieder regionale Besonderheiten zu entdecken gibt. Natürlich sind auch die heimischen Werkstätten dabei mit den bekannten Kellinghusener Fayencen, mit Steinzeug und Porzellan. Als Gastland auf dem Töpfermarkt ist in diesem Jahr Belgien eingeladen worden und wird sich mit vier Töpfern beteiligen. Als ein besonderes Angebot können sich Besucher an einem Stand der Keramikschule Landshut und der Heider Landesberufsschule für das Keramikhandwerk über den Ausbildungsgang zum Keramiker informieren. Im Rahmen des Marktes gibt es auch wieder den offiziellen Töpfermarktbecher in einer limitierten Auflage. Weitere Infos auf www.kellinghusen.de


Kellinghusen

ZEIT FÜR INNOVATION. WEG MIT DEM ALTEN!

I Paradies für Kräuter und Kinkerlitz Direkt an der Bramau zwischen Wrist und Kellinghusen liegt ein kleines Paradies. In der Diele eines kleinen Resthofes findet sich wunderschöner Kinkerlitz: ausgefallene Geschenk- und Dekoideen, Bio-Kräutertees, Seifen und Gartenbücher. Vor dem Haus wartet eine Vielzahl von Kräutern, die kräuterkundigen Betreiber Barbara und Henning Janke veranstalten auch wöchentlich Kurse rund um die Kraft der Heil- und Wildkräuter. Dabei werden jedes Mal auch Rezepte zubereitet. Von ebenso großem Reiz sind die monatlich stattfindenden Märchenabende für Erwachsene.

nnovation, Fortschrittlichkeit, höchste Qualität und Leistung – das sind die Hauptmerkmale, die Cub Cadet ausmachen. Mit Gartengeräten von Cub Cadet erleben Sie immer einen Tick mehr: mehr Leistung, mehr Auswahl, mehr Komfort.

n Erleben Sie de Unterschied.

Rosmarin & Kinkerlitz, Wurth 1, Wrist, Tel. 0 48 22 / 36 59 50, www.rosmarinundkinkerlitz.de

Sommerlich leichte Wohntrends Passend zur heißen Jahreszeit präsentiert das Naturmöbelhaus Wohnsinn in Kellinghusen zum verkaufsoffenen Sonntag am 11. August leichte, frische Wohnideen im neuen skandinavischen Stil. Viel Weiß in Kombination mit zarten Pastelltönen bringt Leichtigkeit und sommerliches Flair in jede Wohnung. „Wir freuen uns sehr, die neuen Modelle von Natura jetzt schon im Haus zu haben und unseren Kunden zeigen zu können“, erläutert die Inhaberin Regine Struve. Natürliches Wohnen präsentiert auf einer ganz neuen Ebene, das ist die neue NaturaKollektion. Eine Reise durch die aktuellen Wohnwelten des natürlichen Lifestyles mit kreativen Einrichtungsideen für Individualisten und Liebhaber des unkomplizierten Wohnens. Wohnsinn Kellinghusen – Behrens GmbH & Co. KG, Neuer Kamp 30, Kellinghusen, Tel. 0 48 22 / 90 30, wohnsinn-kellinghusen.de

ingang: Mähen im Alle nmäher Roboter-Rase

Inzahlungnahme Ihres „Alten“ und Finanzierung möglich. Fachkundige Beratung und professionelle Einweisung in die Geräte erhalten Sie exklusiv in unserem Fachhandel. natürlich bei

www.laacky.de Quarnstedter Str. 14 . 25548 Kellinghusen . Tel. (04822) 6244

08|2013 l e b e n s a r t

75


Kellinghusen

Freiraum für Frauenverschönerung Inh. Martina Bär Nordisch Leicht ` Lindenstraße 24 ` 25548 Kellinghusen ` Tel. 0173 914 35 99 Di – Fr 14 – 19 Uhr ` Mi 10 – 12 Uhr ` Sa 10 – 13 Uhr

Kultur in Kellinghusen Mittlerweile liegt es 20 Jahre zurück, dass PEP, der Kulturverein für Kellinghusen und Umgebung e.V., ins kulturelle Leben gerufen wurde. Seitdem hat der Verein etwa 260 Veranstaltungen organisiert, von Konzerten über Lesungen bis hin zu Ausstellungen oder Theaterstücken. Auch viele namhafte Künstler holte der Verein nach Kellinghusen, etwa Uriah Heep, Colosseum, Torf-rock, oder Illegal 2001 – jedes mal mit der Hilfe vieler ehrenamtlicher Helfer. Der PEP Kulturverein ist zu einem herausragenden Botschafter für den Kreis Steinburg geworden, seit einiger Zeit kann man den Verein nun auch auf facebook besuchen. PEP Kulturverein für Kellinghusen und Umgebung e.V., www.pep-kulturverein.de

Entdeckungsreise Im „Eine Welt“ Shop & Café kann man in eine andere Welt eintauchen. Seit fünf Jahren werden hier nicht nur fair gehandelte Agrarprodukte wie Kaffee, Tee, Kakao, Honig, getrocknete Früchte oder exotische Knabbereien, Süßigkeiten und Gebäck von besonderer Qualität angeboten: Vieles wird auch gleich in gemütlicher Atmosphäre genossen und probiert. Auch künstlerisch-handwerkliche Artikel wie Körbe, Taschen, Musikinstrumente, Spielzeug, Bekleidung und Schmuck gehören zum vielfältigen Sortiment. Ganz nebenbei erhält der Interessierte Informationen über Produktionsprozesse und -bedingungen. Eine Welt Shop & Café, Hauptstr. 15, Kellinghusen, Tel. 0 48 22 / 3 65 41 93, www.bibeku.de

Anregende Mischung Die gelungene Synthese von Neuer- & Second hand-Mode und Handwerk aus der Region ist nur ein guter Grund, um „Nordisch Leicht“ kennenzulernen. Wer frischen Wind in den eigenen Kleiderschrank bringen möchte, das eine oder andere bezaubernde Lieblingstück aus Muttis oder Omas Repertoire zum persönlichen Favoriten werden lassen möchte, ist bei Martina Bär bestens aufgehoben. Ihr bereitet es Freude, ihre Kunden auf Wunsch zu unterstützen und zu beraten. Das Resultat ist dann einfach gute Laune. Am Töpfermarkt-Samstag ist nebenbei bemerkt bis 17 Uhr geöffnet. Nordisch Leicht, Lindenstr. 24, Kellinghusen, Tel. 01 73 / 9 14 35 99

76 l e b e n s a r t 08|2013


Kellinghusen

Freude an Farben Die Firma Hansen aus Kellinghusen ist ein alt eingesessener Handwerksbetrieb in Kellinghusen und bürgt seit über 114 Jahren für Qualität, Kompetenz und Leistungsstärke. Das Familienunternehmen in fünfter Generation mit 16 Facharbeitern ist der richtige Ansprechpartner, wenn es um Anstrich- und Tapezierarbeiten, Altbausanierung, Fassadenbeschichtung, Vollwärmeschutz sowie Bodenbelags- und Glaserarbeiten geht. Durch die individuelle Wohnberatung zu Themen wie internationale Tapeten und der passenden Farbausstattung ist man bei der Veränderung oder Neugestaltung der eigenen Räume in den besten Händen. Malerfachbetrieb Hansen, Hauptstr. 49, Kellinghusen, Tel. 0 48 22 / 15 75, www.malerfachbetrieb-hansen.de

Spezialisten fürs Grün Timo Laackmann ist seit Anfang des Jahres „Power Shop“-Händler für Rasenmäher der Marke „Cub Cadet“, die neben großer Produktvielfalt und Top Qualität ein attraktives Preis-LeistungsVerhältnis bieten. Bei Laackmann kann – frei nach dem Motto „Weg mit dem Alten“- dieser auch in Zahlung gegeben werden. Eine Finanzierung für den neuen Mäher erleichtert die Auswahl zwischen Hand- oder Aufsitzmäher, Elektro- oder Benzinmotor, Schnittbreiten von 40 bis 137 Zentimetern, mit Seitenauswurf oder Heckfänger, mit oder ohne Mulchfunktion. Die Roboter-Mäher „Lawnkeeper“ kümmern sich selbständig um Rasenflächen von 500 bis 3000 Quadratmetern und zählen bei Gartenbesitzern immer häufiger zu den Favoriten, fahren die „kleinen Kerle“ doch eigenständig ihre Energie in den Ladestationen wieder hoch. Zum besseren Überblick wird bei Laackmann gewohnt professionell beraten und in die Handhabung der Geräte eingewiesen und die Fachwerkstatt ist für Wartung, Probleme oder Reparaturen vor Ort. Übrigens: Die Garantie auf Cub Cadet Geräte kann sogar auf drei Jahre erweitert werden. Laackmann, Quarnstedter Str. 14, Kellinghusen, Tel. 0 48 22 / 62 22, www.laacky.de

08|2013 l e b e n s a r t

77


Fit, gesund & schön

Fast jeder hat ihn schon einmal gespürt, diesen richtig unangenehmen, ziehenden Schmerz, den ein empfindlicher Zahn auslösen kann. Kalte oder heiße Speisen, wie Kaffee oder Eiscreme, können diesen Schmerz verstärken. Kaum zu glauben, dass die durch Hitze, Kälte, Süße oder Säure ausgelöste Pein meist gar nicht von Karies herrührt. Vielmehr ist die Ursache häufig ein freiliegender Zahnhals, der auf unterschiedliche Weise entstanden sein kann.

Hilfe bei empfindlichen Zähnen M

an muss sich vorstellen, dass der Zahnhals nicht von einer schützenden Schmelzschicht umgeben ist wie die Zahnkrone, sondern aus dem weicheren Dentin besteht. Das Dentin ist durchzogen von feinen Kanälchen, die eine direkte Verbindung vom Mundraum zum Zahnnerv darstellen. Deshalb nennt man sie Reizleiterkanälchen – oder in der zahnmedizinischen Fachsprache Dentintubuli. Liegen diese Reizleiterkanälchen offen, werden Reize wie z.B. Kälte, Hitze oder Druck direkt auf den Nerv übertragen und verursa-

78 l e b e n s a r t 08|2013

chen einen kurzen, scharfen Schmerz. Wer davon betroffen ist, spürt diesen Schmerz leider oft auch bei der Lieblingsschokolade oder heißen oder kalten Getränken. Da lässt sich was machen

Zahnärzte haben verschiedene Möglichkeiten, freiliegende Zahnhälse zu behandeln. Die feinen Dentinkanälchen können mit einem fluoridhaltigen Lack oder speziellen Kunststofflacken versiegelt werden oder durch eine Laserbehandlung dauerhaft verschmolzen werden. Für die Behandlung mit Fluorid muss der Zahn nicht vorbehandelt, sondern nur gründlich gereinigt werden. Neben einer temporären Versiegelung regt das Fluorid den Zahn auch an, sich selbst zu regenerieren. Sind die Defekte größer, hilft das Versiegeln mit einem speziellen Kunststofflack. Dazu muss der Zahnarzt den Zahn leicht anrauen, damit der Kunststoff anhaftet. Zum Abschluss wird er mit einem UV-

Licht gehärtet. Bei der Behandlung mit Laser wird der Zahnschmelz aufgeweicht und die Dentinkanälchen verschmolzen. Die Behandlungen können je nach Bedarf wiederholt werden. Sie können die Schmerzempfindlichkeit jedoch nur dauerhaft beseitigen, wenn auch die eigentliche Ursache wie Überbelastung oder eine fortschreitende Zahnfleischentzündung erfolgreich behandelt wurde. Welche Methode am meisten Erfolg verspricht, kann der behandelnde Zahnarzt nach eingehender Untersuchung bestimmen. Was hilft zu Hause?

Auch zu Hause gibt es Möglichkeiten empfindsamen Zähnen zu helfen: Eine geeignete Zahnbürste mit abgerundeten Borsten und ein kontrolliertes Bürsten mit wenig Druck vom Zahnfleisch weg und hin zum Zahn schont den Zahnhals. Auch durch das Putzen mit elektrischen Zahnbürsten, die auf starken Druck mit Warnsignalen reagieren, können Zähne


Fragen Sie nach unseren Informationsveranstaltungen!

Im gesunden Gebiss versorgen die Zahnbeinkanäle, auch Dentin-Tubuli genannt, den Zahn mit Nährstoffen. Im kranken Zahn liegen diese offen und führen daher zu Schmerzempfindlichkeit. Foto: djd/elmex Forschung

und Zahnfleisch geschont werden. Spezielle Zahnpasten für empfindliche Zähne (z.B. elmex sensitive professional) aus Drogerie oder Apotheke enthalten Fluorid und scheuern darüber hinaus deutlich weniger als herkömmliche Pasten, sind also schonender. Auch eine fluoridhaltige Mundspülung kann die Empfindlichkeit der freiliegenden Zahnhälse zusätzlich reduzieren. Seit einiger Zeit sind spezielle Zahnpasten auf dem Markt die mit Hilfe winziger Nanopartikel die Dentinkanäle verschließen und zusätzlich Zahnsubstanz wieder auf bauen sollen. Hierzu gibt es jedoch noch keine unabhängigen Studien, die die Langzeitwirkung bestätigen. Generell sollte die Mundhygiene in Absprache mit dem Zahnarzt optimiert und regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt zur Routine werden, um ein erneutes Auftreten der Empfindlichkeit zu verhindern. (Quelle: pro dente e.V.)

VOLLE KRAFT VORAUS.

Die Seenotretter.

• bei jedem Wetter • rund um die Uhr • freiwillig • unabhängig

Sieben Tipps für sensible Zähne: • Putzen Sie mit sanftem Druck in rüttelnden Bewegungen. Festes Schrubben reibt den Zahnschmelz ab.

• Warten Sie mit dem Putzen nach dem Essen etwa 30 Minuten, dann ist der Zahnschmelz nicht so empfindlich.

• Benutzen Sie nur mittelharte oder weiche Zahnbürsten. • Benutzen Sie Zahncremes mit hohem Aminofluoridgehalt. • • •

Weißmacher-Zahncremes sind bei empfindlichen Zähnen wegen ihrer Schleifkörper absolut tabu! Spezielle fluoridhaltige Mundspülungen können die Schmerzempfindlichkeit herabsetzen. Eine tägliche Massage des Zahnfleisches fördert die Durchblutung und stärkt das Zahnfleisch. Benutzen Sie einmal pro Woche ein fluoridhaltiges Gelee. Es schützt die freiliegenden Zahnhälse.

Bitte spenden auch Sie!

Spendenkonto 107 2016 | BLZ 290 501 01 Sparkasse Bremen | www.seenotretter.de

08|2013 l e b e n s a r t

79


Gesund & fit

Perfekt gepflegte Zähne!

Trotz gründlicher Zahnpflege gelingt es häufig nicht, alle Zwischenräume und Nischen in der Mundhöhle zu erreichen. Man schafft es zuhause kaum, alle Bakterienbeläge - den sogenannten Biofilm - zu entfernen. Durch die aggressiven Substanzen im Biofilm entstehen oft Zahnschäden und Zahnfleischentzündungen bis hin zum Knochenabbau. Zusätzlich verändert sich der Stoffwechsel im Alter, und die Anfälligkeit für Karies und Parodontitis wächst. Deshalb empfehlen Zahnärzte die professionelle Zahnreinigung. In Studien wurde nachgewiesen, dass durch die regelmäßige systematische Zahnreinigung das Parodontitis- und Kariesrisiko stark gesenkt werden kann. Mittlerweile werden die Kosten hierfür von vielen Krankenkassen übernommen. Alle Praxen der Gruppe meinlandzahnarzt bieten die professionelle Zahnreinigung nach neuesten Standards durch ausgebildete Fachkräfte an. Alle Standorte in Schleswig-Holstein findet man unter www.meinlandzahnarzt.de. Bei regelmäßiger Nachsorge bei meinlandzahnarzt erhält man eine deutlich verlängerte Garantie von drei bis zu fünf Jahren auf Zahnersatz

bei allen dort gefertigten Kronen, Brücken und Prothesen erhalten – egal ob festsitzend oder herausnehmbar. Auf Wunsch steht eine Finanzierung zur Verfügung, die bis zu sechs Monaten sogar zinsfrei ist. Patientennähe, Menschlichkeit und ein ausgeprägter Servicegedanke sind das Erfolgsrezept von meinlandzahnarzt. ■ www.meinlandzahnarzt.de

Zahnarztpraxis im Wiesengrund Dr. Hans-Georg Helm Wiesengrund 12 25599 Wewelsfleth Tel: 04829 - 352

Laser-Therapie in unserer Stammpraxis in Wewelsfleth Hochwertiger Zahnersatz zum Bestpreis mit bis zu 5 Jahren Garantie Individuelle Finanzierungsmodelle Professionelle Zahnreinigung nach neusten Standards

Zahnarztpraxis am Mühlenweg Dr. Maja Finnern Mühlenweg 5 25557 HanerauHademarschen Tel: 04872 - 2778 Zentrum für Zahnheilkunde am Markt ZA G. Danielsen und ZA I.Hakbilen Markt 13 24594 Hohenwestedt Tel: 04871 - 3434

www.meinlandzahnarzt.de 80 l e b e n s a r t 08|2013


Vertrauen ist gut, vergleichen ist besser Bei hohen Zahnarztkosten sollten Patienten eine zweite Meinung einholen

„Den Zahn müssen wir ersetzen.“ Wenn ein Patient vom Zahnarzt diesen Satz hört, kann es nicht nur schmerzhaft, sondern auch richtig teuer werden. Denn die Krankenkassen zahlen nur noch den sogenannten Regelsatz. Bevor der Zahnarzt mit der Behandlung beginnen darf, muss er einen Heilund Kostenplan ausstellen. Man sollte allerdings nicht blind darauf vertrauen, dass der Behandlungsvorschlag des eigenen Zahnarztes der einzig sinnvolle und kostengünstigste ist. Bei Kostenplänen mit einer hohen Zuzahlung lohnt es sich immer, eine zweite oder sogar dritte Meinung einzuholen.

Kostenloser und bequemer Service

Um einen Vergleich verschiedener Angebote zu erhalten, muss man aber nicht selbst zu mehreren Zahnärzten pilgern. Die Ergo Direkt Versicherungen bieten stattdessen allen Patienten - ob Kunde oder nicht - ab sofort unter dem Namen „Zahnkosten-

Optimierer“ einen kostenlosen Service an, der die zahnärztlichen Leistungen transparenter machen soll und mit dem die Patienten im Schnitt 56 Prozent ihres Eigenanteils sparen können. „Bei nahezu allen Dienstleistungen genügt ein Blick ins Internet, um den besten Preis zu finden. Beim Zahnarzt wird jedoch gern vermittelt, dass die Preise nicht verhandelbar sind - das wollen wir ändern“, sagt Vorstandsvorsitzender Peter M. Endres.

Zahnärzte aus der Region geben Angebote ab

Die Patienten müssen dazu lediglich eine Kopie ihres Heilund Kostenplans an den Fürther Direktversicherer senden. Dieser holt dann kostenlos und unverbindlich über den Partner www.2te-zahnarztmeinung.de Vergleichsangebote von registrierten Zahnärzten aus der Region des Interessenten ein. Das Ergebnis erhält der Patient und entscheidet, ob er einen der mitbietenden Zahnärzte kennenlernen möchte oder auf der Basis dieses Preisvergleichs mit seinem alten Zahnarzt über den Preis neu verhandeln möchte. Interessiert sich der Patient für ein Angebot, erhält er vom Versicherer die Kontaktdaten des Zahnarztes. Eine Verpflichtung geht er damit nicht ein. (djd/pt) ■ www.ergodirekt.de

08|2013 l e b e n s a r t

81


Gesund & fit

Erfrischung für zwischendurch Praktische Tipps für heiße Tage.

Damals in der Schule gab es das noch: Hitzefrei! Wenn aber an heißen Sommertagen nicht auf Hitzefrei nicht zu hoffen ist, müssen andere Lösungen her. Für die kleine Erfrischung zwischendurch haben die Experten von NIVEA SUN praktische Tipps zusammengestellt:

Mit Essen spielt man nicht? Tut man wohl!

Gurken sind nicht nur leckeres Gemüse, sie bringen als „Beauty-Zutat“ durch ihren hohen Wassergehalt (95 Prozent) auch reichlich Flüssigkeit in unseren Körper und sorgen so für angenehme Kühlung. Im Sommer einfach eine Scheibe von einer Salatgurke abschneiden und mit der feuchten Seite über Gesicht, Hals, Arme etc. streichen. Wer etwas mehr Zeit hat und nicht gerade im Büro sitzt, kann alternativ auch eine Gurkenmaske auftragen. Dafür eine Gurke raspeln, mit Quark und etwas NIVEA Creme vermischen und im Gesicht verteilen. Nach rund 20 Minuten das Gesicht mit lauwarmem Wasser abspülen. Die Haut ist gekühlt und sieht durch die aktivierende Wirkung des gesunden Erfrischers sogar etwas jünger aus.

Frischekick und Sonnenschutz

Saunagänger und Wellness-Liebhaber kennen die vitalisierenden Aromen ätherischer Öle, wie etwa Menthol, besonders gut.

Dr. Dr. Michael Hinz Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie und Oralchirurgie Spezialist für Implantologie

• Seit 13 Jahren Spezialklinik für Implantologie • Weisheitszähne • Wurzelspitzenresektion • Hauttumore - Basaliome • Angstpatienten - alle Behandlungen in Narkose garantiert schmerzfreie Behandlung

Dockenhudener Chaussee 197 . 25469 Halstenbek Telefon: 04101 / 81 92 700 www.medicalsmile.de 82 l e b e n s a r t 08|2013

Auf der Haut verdunsten sie sehr schnell. Was bleibt, ist eine kühlende Frische. Alle paar Stunden Kniekehlen, Handgelenke und Schläfen mit Menthol einreiben, bringt bei Hitze den optimalen Frische-Kick. In der Sonne lechzt unsere Haut aber nicht nur nach einer kleinen Erfrischung, sondern braucht auch sicheren Schutz. Die Lösung liegt in einer neuen Generation von Sonnenschutz und kommt aus der Sprühdose: Das NIVEA SUN Protect & Refresh Kühlende Sun Spray ist das erste Sonnenschutz-Aerosol von NIVEA. Es bietet sofortigen Schutz vor schädlichen UVAund UVB-Strahlen und ist dabei überraschend erfrischend. Die perfekte Kombination für heiße Sommertage. Das Sun Spray fettet nicht, hinterlässt keine weißen Rückstände und ist wasserfest. Seine Formel mit Menthol hat eine angenehm kühlende Wirkung und sorgt für ein erfrischtes, seidiges Hautgefühl. Zudem ermöglicht das spezielle 360 Grad-Sprühventil ein kontinuierliches Sprühen, ohne abzusetzen und sogar kopfüber.

Yoga für erholsamen Schlaf Jeder zehnte Deutsche knirscht oder mahlt nachts mit den Zähnen. Beliebte Redewendungen sprechen Bände: „Man muss sich halt durchbeißen, Zähne zusammen und durch.“ Das Problem ist nicht neu, jeder weiß oder ahnt zumindest, wo die wahren Ursachen für das Zähneknirschen liegen: Stress, Sorgen oder der Druck, den wir uns täglich selbst machen. Der Auslöser ist die Seele, die Leidtragenden dagegen sind die Kiefergelenke und die unwiederbringlich abgeschliffenen Zähne. Ausgehend davon beginnt die erste Übung in dem Buch „Yoga als Medizin – Nie wieder Zähneknirschen“ auch nicht beim Kiefergelenk, sondern bei den Fußsohlen. Denn die Autorin, Yogalehrerin und Heilpraktikerin Christiane Keller-Krische geht davon aus, dass „im Körper alles mit allem verbunden“ ist, und lehnt dagegen das „Dawos-Prinzip“ ab: Heilung nur „da wo’s“ wehtut. (spp)

Verlag Keller-Krische 2010 120 S., 22,95 Euro


Gesund & fit

Sauna und Entspannung in Bokel

Wer sich für kurze Zeit mal aus dem Alltagstrott befreien möchte, ohne einen Urlaubstag zu opfern, findet im Body & Soul in Bokel einen schönen Platz mit Wellness, Sauna und Erholung. Annegret Siemen und Horst Lindemann sorgen als Gastgeber dafür, dass ihre Gäste einen angenehmen Aufenthalt genießen können. Eine große finnische Sauna und eine kleine Klimasauna stehen zur Verfügung, großzügige Ruheräume laden zum Relaxen ein.

Eine besondere Spezialität von Body & Soul sind die Sauna-Arrangements für Gruppen von 5 bis zu 15 Personen, mit Frühstück, Massage oder Salatbüffet. So finden sich zum Beispiel die Frauen aus der näheren Umgebung regelmäßig zum Damensaunaabend ein, haben viel Spaß miteinander und lassen es sich gutgehen. Ein kleines, vegetari-

sches Salatbüffet, alkoholfreie Getränke und Cocktails stärken Leib und Seele. Für noch mehr Entspannung können verschiedene therapeutische und Entspannungsmassagen gebucht werden. Bei den kosmetischen Gesichts- und Ganzkörperbehandlungen werden die hochwertigen Produkte von La mer eingesetzt. Sehr beliebt sind auch die Tageswellnessangebote am Wochenende. Das Wellness- und Sauna-Team berät Sie gerne und gestaltet auch in Absprache individuelle Programme. Lassen Sie sich auf der Internetseite von der kleinen Saunawelt überraschen. ■ Body & Soul Bokel, Aubek 4, Bokel Tel. 0 41 27 / 8 68 99 24 www.siemen-bokel.de

Gesundheits- und Wohlfühlmeile

Am Samstag, den 17. August öffnen die Geschäfte und Praxen Am Markt 10 von 12 bis 18 Uhr ihre Türen zur Rellinger Gesundheits- und Wohlfühlmeile. Die Besucher erwartet ein vielseitiges Programm und jede Menge Informationen. Das Power Plate Center formsache zeigt, wie man mit wenig Aufwand in kürzester Zeit seinen Körper in Form bringt und neue Lebensqualität für Körper und Seele schafft.

Testen Sie kostenlos das POWER PLATE Workout. Die Heilpraktikerinnen Anja Freese und Kerstin Böhm stellen die HNC Therapie und therapeutische Öle vor und beraten zu Fragen rund ums Trinkwasser. Die Krankengymnastin Cathrin Winnegge stellt die Behandlung BOWTECH® vor, die aus Australien kommt und seit 40 Jahren erfolgreich angewendet wird um Selbstheilungsregulationsprozesse in Gang zu setzten. Weitere Angebote sind Arbeitsplatzcoaching, Rückenschule, Manuelle und Crainiosakrale Therapie. Ergänzt wird das Angebot von Petit Marché, wo Wohnaccessoires, Mode und Schmuck mit französischem Esprit zum Stöbern einladen. Für Snacks und Getränke ist gesorgt. ■ formsache, Tel. 0 41 01 / 696 10 76

NHC Naturheilpraxis, Tel. 0 41 01 / 8 31 99 93 Krankengymnastikpraxis Winnegge, Tel. 0 41 01 / 40 11 99 Petit Marché, Tel. 01 60 / 99 34 13 00

84 l e b e n s a r t 08|2013


Erholsame Stunden genießen bei

Erfrischend: Wasser in jeder Form

Body & Soul Bokel Wellness Sauna Massagen Kosmetik

Kaltes Wasser über die Handgelenke laufen zu lassen, ist vermutlich der einfachste und schnellste Weg, den Körper kurz zu erfrischen. Der Kältereiz bringt Abkühlung und stärkt den Kreislauf. Ähnlicher Trick, gleiche Wirkung: beide Unterarme bis zum Ellenbogen ein bis zwei Minuten in ein Waschbecken mit kaltem Wasser tauchen. Dann Arme herausnehmen und sie – zum Beispiel beim Gang zurück ins Büro – ein wenig hin- und herschwingen. Das schafft zumindest kurzfristig ein angenehm kühles Gefühl auf der Haut. Einen Eiswürfel einfach leicht über Arme und Beine zu reiben, hilft, die Körpertemperatur für kurze Zeit runterzufahren. Die

Aubek 4 · 25364 Bokel Tel. 0 41 27 / 8 68 99 24 · www.siemen-bokel.de auf der Haut schmelzenden Eiswürfel trainieren zusätzlich die Gefäße und straffen das Gewebe. Für die Anwendung am besten mehrere Würfel mit einem Waschlappen umwickeln. Für alle, die es etwas exklusiver mögen: Sprays mit Thermalwasser sorgen für eine kurze Kühlung – besonders im Gesicht. Der feine Sprühnebel zieht schnell in die Haut ein und sorgt für ein angenehm frisches Gefühl. Einfach Augen schließen, aufsprühen und kurz einwirken lassen. Aber Vorsicht: Nicht das Thermalwasser mit dem Sun Spray verwechseln!

Sommerurlaub von innen n Mrs.Sporty Hamburg-Rissen

Eine traumhafte Figur, ein starker Rücken, ein entspanntes Gemüt: Die vielen tollen Effekte des Mrs.Sporty-Trainings gibt es jetzt bis zu zwei Monate gratis.

Wer bis zum 31.08.2013 mit dem erfolgreichen Trainingsund Ernährungskonzept startet, bekommt bis zu zwei Monate kostenfreien „Cluburlaub“. Individuelle Betreuung und kompetente Animation inklusive.

Mrs.Sporty Pinneberg Elmshorner Str. 43, Pinneberg Tel. 0 41 01 / 374 73 81 Mrs.Sporty Elmshorn Feldstr. 14-20, Elmshorn Tel. 0 41 21 / 103 20 47/48

* Bei Abschluss einer Mitgliedschaft können Sie bis zum 31.08.2013 in allen teilnehmenden Mrs.Sporty Clubs * Bei Abschluss einer Mitgliedschaft können Sie bis zum 31.08.2013 in allen teilnehmenden Mrs.Sporty Clubs ohne Zahlung des Monatsbeitragsohne trainieren. Informationen zu den dabei anfallenden Kosten unseres StartpaZahlung des Monatsbeitrags trainieren. Informationen zu den dabei anfallenden Kosten unseres Startpakets und der Verwaltungsgebühr sowie attraktiven sowie Konditionen findenKonditionen Sie unter finden www.mrssporty.com. kets undunseren der Verwaltungsgebühr unseren attraktiven Sie unter www.mrssporty.com.

Die meisten Frauen kommen zu Mrs.Sporty, um abzunehmen. So auch Nadja Plaickner. Doch schnell wurde ihr klar, dass das Training viel mehr als die Traumfigur bringt. „Neben der Gewichtsreduktion gehört der Stressabbau zu meinen größten Erfolgen“, sagt die ehemals hektische Frau. Das wöchentliche Training hat nicht nur ihr Körpergefühl verbessert, sondern sie auch mental ausgeglichener gemacht. Egal, welches Ziel, Alter und Leistungsniveau Frau hat – durch das ganzheitliche, familiäre Konzept von Mrs.Sporty werden Körper und Seele positiv beeinflusst. Das flexible 30-minütige Training garantiert Fettverbrennung ab der ersten Minute. Dazu kommt das individuelle und alltagstaugliche Ernährungs-Programm ohne Jojo-Effekt. Mrs.Sporty ist der perfekte Sommerurlaub von innen.

Am Rissener Bahnhof 21a, Hamburg Tel. 040 / 87 50 63 66

bis zu n und starte Jetzt gratis

ate 2 Mon ieren!*bis zu train en un20d13

Mrs.Sporty Hamburg-Rissen Am Rissener Bahnhof 21a 22559 Hamburg Tel.: 040 8750 6366 www.mrssporty.de

Mrs.Sporty Hamburg-Rissen Am Rissener Bahnhof 21a 22559 Hamburg Tel.: 040 8750 6366 www.mrssporty.de

tart .08. JetztGsültig bis 31

atis ate gr 2 Mon ieren!* train 8.2013 Mitglied Nadja

Gültig

.0 bis 31

Mrs.Sporty Pinneberg Elmshorner Str. 43 25421 Pinneberg Tel.:04101 3747381 www.mrssporty.de

Mrs.Sporty Pinneberg Elmshorner Str. 43 25421 Pinneberg Tel.:04101 3747381 www.mrssporty.de

Gleich Angebot reservieren!

Mrs.Sporty Elmshorn Feldstr. 14-20 25335 Elmshorn Tel.: 04121 1032047/48 www.mrssporty.de

Mitglied Nadja

Mrs.Sporty Elmshorn Feldstr. 14-20 25335 Elmshorn Tel.: 04121 1032047/48 www.mrssporty.de


Der Garten im Sommer

Garten im Sommer

Tipps für die richtige Bewässerung

Blauer Himmel, Sonnenschein und in der Hand ein kühles Getränk – mit der Temperaturanzeige des Thermometers steigt im Sommer auch die Stimmung vieler Gartenliebhaber. Zumindest bis zu einem gewissen Punkt, denn dauerhafte Hitze belastet nicht nur den Kreislauf, sondern rasch auch den Geldbeutel: Balkon- und Kübelpflanzen machen bei hohen Temperaturen besonders schnell schlapp, da sie anders als Beetstauden nicht auf Wasser aus tieferen Bodenschichten zurückgreifen können, und selbst im Garten greift mancher Pflanzenfreund an heißen Tagen sogar mehrmals täglich zu Gießkanne oder Gartenschlauch und bringt die Wasseruhr zum Rotieren.

Spätabends oder frühmorgens gießen

Das muss nicht sein, denn mit ein paar Tricks und kleinen Investitionen können Sie langfristig sowohl Zeit als auch Geld sparen. Wichtigste Regel: Gießen Sie zur richtigen Tageszeit. Mittags, wenn die Sonne unerbittlich vom Himmel brennt, verdunstet ein Großteil des ausgebrachten Gießwassers noch an der Erdoberfläche und die Pflanzen gehen leer aus. Zu allem Unglück bündeln Wassertropfen, die auf Blätter und Blüten gelangen, die Sonnenstrahlen und können dadurch hässlichen Sonnenbrand verursachen. Auch abends sind Boden und Luft noch stark aufgeheizt und die Verdunstungsverluste entsprechend hoch. Der optimale Gießzeitpunkt hat leider ebenfalls einen Haken: Die Gartenfreunde, die sich den Wecker bereitwillig auf vier Uhr nachts stellen, dürften sich in der Minderheit befinden. Die Lösung: Bewässerungscomputer mit Zeitschaltuhr lassen Rasensprenger oder Tropf-Bewässerung genau dann anspringen, wenn das kostbare Nass von den abgekühlten Pflanzen im bereits taugetränkten Boden am effektivsten aufgenommen werden kann.

Nicht zu wenig gießen

Wässern Sie den Garten lieber nur alle zwei bis drei Tage, dafür aber durchdringend! Wer täglich nur ein bisschen gießt, riskiert, dass die tiefen Bodenschichten trocken bleiben, und die Pflanzen trotz aller Bemühungen verdursten. Als Faustregel für die Rasenbewässerung gilt: Den Rasensprenger mindestens 45 Minuten lang laufen lassen – natürlich ebenfalls nicht in der prallen Mittagssonne! Ausnahme: Kübelpflanzen und Balkonkästen. Hier ist tägliches Wässern nötig und zwar nur so viel, wie das Substrat aufnehmen kann. 86 l e b e n s a r t 08|2013


Gemüse und Kräuter

Stauden und Gehölze werden in der Praxis häufig mit dem Rasensprenger beregnet, davon ist abzuraten. Denn bei einer „Über-Kopf-Beregnung“ erhöht sich das Risiko von Pilz- und Rostkrankheiten. Zudem entsteht bei dichtem Bewuchs ein Sprühschatten – es dringt kein Wasser an Pflanzen im Hintergrund. Empfehlenswert ist hier eine Tropfrohrbewässerung, die flexibel für Zier- und Nutzgarten einsetzbar ist und ökologische und ökonomische Vorteile hat: Die Wasserersparnis bei der Tropfbewässerung ist enorm im Vergleich zur Flächenbewässerung. Grund dafür ist ein deutlich reduzierter Verdunstungsverlust durch die punktgenaue Wassergabe und kein Verlust durch Windverwehung.

Wasser gratis oder preiswerter beziehen

Kinder stärken Pate werden

KINDER NOT HILFE

Mit 31 EURO im Monat. Rufen Sie uns an! 0180 - 33 33 300 (9 Cent/Min) Heute noch in die Post stecken oder per Fax an: 0203 - 77 89 118

✔ Ja, ich werde jetzt Pate!

Bitte schicken Sie mir einen unverbindlichen Vorschlag für eine Patenschaft. -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Name, Vorname -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Straße -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------PLZ, Ort Kindernothilfe e.V. · Düsseldorfer Landstraße 180 · 47249 Duisburg www.kindernothilfe.de

Das benötigte Wasser muss übrigens nicht zwangsläufig aus dem Wasserhahn stammen: Regenwasserzisternen rechnen sich insbesondere bei großen Gärten bereits nach kurzer Zeit – und liefern obendrein das bessere, da kalkärmere Wasser. Wer diese Möglichkeit nicht hat, sollte über den Einbau einer zweiten Wasseruhr nachdenken, wie es in vielen Städten problemlos möglich ist: Das über die Gartenuhr gezapfte Wasser kann bis zu 50 Prozent günstiger sein, da hierfür keine Abwassergebühren erhoben werden.

Borgmann . Garten- und Landschaftsbau GmbH Dorfstr. 52 . 25462 Rellingen Tel. 04101 - 78 78 0 . www.borgmann-garten.de

mann

Stauden nicht „über Kopf“ beregnen

Mein Garten. Mein Zuhause.

Foto: Jens Groß

Was für den Rasen richtig ist, nehmen verschiedene Gemüsepflanzen eher übel. Tomaten oder Kartoffeln sollten nicht „über Kopf“ gewässert werden, um die Gefahr der Braunfäule zu vermeiden. Auch Erdbeerblüten und -früchte dürfen beim Gießen nicht nass werden. Kräuter, die zu feucht gehalten werden, bilden weiche Blätter und Stiele aus und ihr Aroma leidet.

Kinder stärken.

Pate werden!

Umfangreiche Tipps und weiterführende Informationen zu Fragen der richtigen Bewässerung erhalten Sie in Ihrer Einzelhandelsgärtnerei. (GMH/BVE, www.ihre-gaertnerei.de)

08|2013 l e b e n s a r t

87


Garten

Begeisterte Kunden

Die Erweiterung der Verkaufsfläche bei Tucano, dem größten Lagerverkauf für frostfreie Pflanztöpfe in Deutschland, ruft Begeisterung bei den Kunden hervor. Das Unternehmen, mit dem in Bahrenfeld ansässigen Lagerverkauf, ist in Norddeutschland längst ein Begriff. Die Firma steht für eine Riesenauswahl an Pflanzgefäßen in hervorragender Qualität und zu fairen Preisen. Das hat sich deutschlandweit unter Gartenfreunden herumgesprochen. Neben der klassischen Terracotta vertreibt Tucano Pflanzgefäße aus leichtem ´Fibrestone´ einem Steingranulat, das stabil, dünnwandig und elegant ist. Noch dazu ist es besonders leicht und trotzdem frostfest. Übrigens: Töpfe von Tucano stehen vor dem Bundesrat in Berlin, vor der Spielbank in Hamburg, vor den Hotels Elysée und East, vor unzähligen Restaurants und Geschäften, sie stehen auf kleinen Balkonen in Eimsbüttel, auf großen Dachterrassen in der Hafencity, in Gärten von Bergedorf bis Blankenese. Töpfe von Tucano flankieren Firmeneingänge und Haustüren von Flensburg bis Frankfurt. Natürlich gilt für alles Tucanos 2-jährige Garantie und das Rückgaberecht bei Nichtgefallen. ■ Tucano Trading Boschstraße 2 / Kreuzung Bornkampsweg, HH-Bahrenfeld www.tucano.de

Durchatmen. Entspannen. Genießen.

Jonni Borgmann, studierter Landschaftspfleger und Gärtner aus Liebe zur Natur.

Gärten sind Lebensräume. Sie wollen wie Häuser stilvoll und individuell gestaltet werden. Borgmann Garten- und Landschaftsbau GmbH gehört zu den anspruchsvollsten Gartengestaltern Deutschlands: zu den Gärtnern von Eden, einem genossenschaftlichen Zusammenschluss von rund 60 Gartengestaltern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. „Wir sind die einzige Marke für anspruchsvolle Gartengestaltung. Erwarten Sie höchstes Niveau an Beratung, Kreativität und erstklassiger Ausführung“, verspricht Jonni Borgmann, Inhaber des Unternehmens. Wie seine Gärtnerkollegen von Eden steht er mit seinem Team für hochwertige Planung und Umsetzung im Bereich der Neu- und Umgestaltung von Privatgärten sowie für kompetente und nachhaltige Betreuung und Pflege. Bei der Gartenplanung spielen die Wünsche des Gartenbesitzers, seine Sehnsucht und Persönlichkeit eine zentrale Rolle. Wie stilsicher und individuell diese Gartenträume von Borgmann umgesetzt werden, zeigen zahlreiche Beispiele aus dem Großraum Hamburg und Norddeutschland, die auf der Internetseite www.borgmann-garten.de unter „Unsere Gärten“ zu sehen sind. Dort finden Sie auch einen Test, der Ihnen verrät, welcher Gartentyp Sie sind. ■ Borgmann Garten- und Landschaftsbau GmbH Dorfstraße 52, Rellingen Tel. 0 41 01 / 78 78-0 www.borgmann-garten.de

88 l e b e n s a r t 08|2013


Das Beste kommt im August

Gartenmöbel Saison-Schlussverkauf bei Haus & Garten Ambiente Jetzt ist der Sommer da und bei Haus & Garten Ambiente beginnt der SaisonSchlussverkauf für Gartenmöbel, Sonnenschirme und Strandkörbe. “Die vergangenen Wochen haben ja so richtig Lust auf den Sommer, den Garten und Balkon gemacht. Die Zeichen stehen gut, dass wir dieses Jahr noch bis in den Oktober hinein einen tollen Sommer haben werden. Deshalb beginnen wir schon jetzt, aktuelle am Lager vorrätige Gartenmöbel-Sitzgruppen im Schlussverkauf ab-

zuverkaufen. Auf ausgewählte, vorrätige Gartenmöbel in wetterfestem Geflecht, aus Aluminium, Edelstahl oder Teakholz und auf Strandkörbe gibt es im August Extra-Rabatte. Hochwertige Sitzgruppen aller Materialien liefern wir frei Haus mit unserem hauseigenem Lieferservice gebrauchsfertig auf die Kundenterrasse, “so Heiko Bartels, Inhaber von Haus & Garten Ambiente. Lassen Sie sich überraschen und machen Ihr “Schnäppchen” beim Kauf einer neuen Terrassengarnitur, ob als Sitzgruppe oder als tolle Lounge-Ecke. Bei Haus & Garten Ambiente gibt es eine große Vielfalt aller Stilrichtungen von klassisch bis modern und Design.

■ Haus & Garten Ambiente Osdorfer Landstraße 253, Hamburg Tel. 0 40 / 80 01 02 27 www.hausundgartenshop24.de

100 Jahre Blumenhof Pein Die Gärtnerei mit Tradition

Kreative Floristik · Geschenkideen

Pflanzen für Haus & Garten · eigene Gärtnerei

Kiek doch mol in – Wir freuen uns auf Sie. Öffnungszeiten: Uhr Mo–Fr: 08.00 – 18.30 Uhr 00 16. – 00 08. g: sta Sam Uhr Sonntag: 10.00 – 12.00

Immer wieder neu... Dockenhudener Chaussee 96 · 25469 Halstenbek · Tel. 041 01 - 411 88 · www.blumenhof-pein.de 08|2013 l e b e n s a r t

89


Man muss dem Leib viel Gutes tun, damit die Seele Lust hat, in ihm zu wohnen. – Diese Weisheit aus dem 16. Jahrhundert klingt heute aktueller denn je. Der Weg zum ganzheitlichen Wohlbefinden hat sich jedoch grundlegend verändert. Wurden früher Verzicht und die Abkehr vom Weltlichen gepredigt, ist jetzt der richtige Mix aus Bewegung, Fitness, Wellness und gesundem Genuss die Basis für Vitalität und Entspanntheit.

A

ls Wohlfühlstoff Nummer 1 gilt Wasser – und das in jeder Beziehung: Kühles erfrischt und macht wach. Warmes beruhigt und hilft bei der Regeneration. Erkenntnisse, die sich die Hydrotherapie zunutze macht. Um sie zu genießen, muss man mittlerweile nicht einmal mehr das Haus verlassen. Laut der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) ist nämlich nichts leichter, als im eigenen Badezimmer die therapeutische Wirkung der mechanischen sowie temperaturbedingten Reize des Wassers mit unbeschwertem Spaß und vollkommener Ruhe zu verbinden. Der Dachverband gibt folgende zehn Tipps:

1

Bei der Planung eines neuen Bades auf die Einteilung in verschiedene Zonen achten und Vorrichtungen für Wasseranwendungen miteinbeziehen. Badprofis helfen dabei.

90 l e b e n s a r t 08|2013

2

Für Wechselgüsse am Waschbecken sowie im Dusch- und Wannenbereich zusätzlich zu den Armaturen Kneippschläuche oder neuartige Gießrohre installieren lassen.

3

Schöner Wohnbaden! Auch die Formen, Farben und Materialien, mit denen ein Bad gestaltet wird, beeinflussen das Wohlbefinden. Der Raum sollte daher nicht zu voll gestellt, stets aufgeräumt, freundlich und hell eingerichtet sein.

4

Fußbecken einplanen – am besten in Kombination mit einer Sitzbank. Alternative: Es direkt an die Badewanne anschließen, so kann man den Rand als Sitzgelegenheit nutzen.

5

Haltegriffe vorsehen und rutschfeste Oberflächen auswählen.


Lust auf Farbe

Foto: VDS/Bette/akz-o

Weiß findet man im Badezimmer nach wie vor zur Genüge. Doch mancherorts regt sich kräftiger Widerstand. Wer mutig ist, kann schon morgens im Grünen stehen, es sich zwischen Erdtönen gemütlich machen oder das private Spa mit Rosa, Pink oder Violett beleben. Diese Farben bringen gute Laune und bilden einen willkommenen Kontrast zu Weiß, Beige und Grau. Gleich zwei Töne in einem Element kombiniert der aktuelle Bi-Color-Trend.

6

Holzrost anschaffen. Laut Sebastian Kneipp, dem Wegbereiter der medizinischen Wasseranwendungen, sollten die Füße während der Hydrotherapie nicht im ablaufenden Wasser stehen.

7

Augen auf beim Wannenkauf. Auf die richtige Größe und rutschhemmende Oberflächen achten. Dann sind Sitzbäder, bestimmte Güsse und selbst Wassertreten möglich. Bei Whirlwannen sind die Art, Anzahl und Lage der Düsen sowie die Lautstärke des Systems von Bedeutung.

8 9

In Thermostatarmaturen investieren. Sie beugen u. a. Verbrühungen durch Heißwasser vor, da die Technologie im Inneren Schwankungen ausgleicht.

Die Dusche möglichst bodengleich einbauen und eine Sitzgelegenheit vorsehen. Sie trägt zur Entspannung beim Knie- oder Schenkelguss bei.

Beispiele für die „Wellness-Region“ Badezimmer und Tipps, wie kalt-warme Güsse und Trockenbürsten funktionieren, gibt es im Internet unter www.gutesbad.de, dem Special-InterestPortal für Bauherren und Renovierer; dazu eine Adresssuche für den Badprofi in der Nähe nach Postleitzahlen. Wer sich über die verschiedenen Ausstattungsmöglichkeiten und neue Produkte „live“ informieren möchte, dem bietet sich mit dem bundesweiten „Tag des Bades“ am 14. September 2013 eine weitere gute Gelegenheit. Wie die VDS erklärt, zeigt die Sanitärbranche dann bereits zum 9. Mal das Beste, was sie zu bieten hat – von der Planung bis hin zu außergewöhnlichem Komfort. (Text + Fotos VDS)

AUFTRAG: NEUES BAD Wir sind Ihr kompetenter Partner bei der Planung und Umsetzung! Die fixe Idee, das Bad neu zu gestalten, ist schnell geboren. Doch dann kommen die Fragen: „Wie fange ich an?“, „Wer kümmert sich um die Umsetzung?“ und „Was will ich eigentlich?“. Für all diese Fragen sind wir gerne Ihr Ansprechpartner und stehen Ihnen von Anfang bis Ende mit Rat und Tat zur Seite. Wir beraten Sie unverbindlich zu verschiedensten Materialien sowie den neuesten Trends der Branche. Und bei Bedarf vermitteln wir Ihnen natürlich auch den kompetenten Handwerker aus der Region, der Ihr Vorhaben fachmännisch in die Praxis umsetzt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! BESUCHEN SIE UNS:

Montag - Freitag Samstag 06.30 bis 18.00 Uhr 06.30 bis 13.00 Uhr

Bauzentrum Sandhack GmbH Osterbrooksweg 50 22869 Schenefeld Fon (0 40) 83 93 64-0 Fax (0 40) 8 30 55 47 info@sandhack.de

08|2013 l e b e n s a r t

91


Ordnung für die Dusche Einige tun es abends, viele lieber morgens. Duschen gehört zu unserem Tagesablauf dazu. Doch Faktoren wie etwa mangelnde Abstellfläche für Duschbad, Shampoo & Co. können das Erlebnis im kühlen Nass stören. Vollgestellte Duschwannenränder und umfallende Flaschen müssen jedoch nicht sein, denn der Duschkorb SHAMpion organisiert Flaschen, lässt sich mit stark haftenden Klebepunkten an die Fliesen anbringen und bietet neben Flaschenhalterungen noch Platz für Rasierer und Duschaccessoires.

Bauen & Wohnen

Die Badspezialisten

■ Wir verlosen 10 Duschkörbe unter dem Stichwort SHAMpion. Einfach Postkarte oder E-Mail an: Verlagskontor Schleswig-Holstein Marienstr. 3, 24534 Neumünster oder gewinnen@verlagskontor-sh.de

Kulturbeutel VW Bulli Der kultige Waschbeutel im originalgetreuen Volkswagen T1-Design packt alles ein, was man auf Reisen für Pflege und Schönheit so braucht. 29,90 Euro

■ www.design-3000.de

Niemann Badkultur+ Sanitärtechnik bietet ihren Kunden alles aus einer Hand. Alle Gewerke für eine Badsanierung werden von der Firma Nieman koordiniert. Eine Planung des neuen Badezimmers ist via Computerplanung im Vorfelde möglich, ähnlich wie man es von der Küchenplanung kennt. So können individuelle Wünsche ebenso berücksichtig werden, wie alle Gegebenheiten von der Heizung über die Wasserinstallationen bis hin zur Entlüftung. All diese Arbeiten werden von Niemann Sanitärtechnik selbst fachmännisch ausgeführt. Elektriker, Maler und Fliesenleger werden vermittelt. ■ Niemann Sanitärtechnik Wedeler Landstraße 19, Hamburg Tel. 0 40 / 81 27 47 www.d.niemann.traumbad.biz

So fängt der Tag gut an

Wedeler Landstraße 19 22559 Hamburg

Tel.: 040 - 81 27 47 Fax: 040 - 81 83 11

www.sanitaertechnik-niemann.de

92 l e b e n s a r t 08|2013

Bäder sind oft kleine Räume, die aber viel genutzt werden. Der Tag fängt schön an, wenn in diesen Raum individuelle Lösungen integriert sind. Individuelle Lösungen nach Kundenwunsch aus Meisterhand bekommt man bei Schreiner Berg. Die neusten Trends: Mineralwerkstoffe, in die Waschbecken integriert sind, Einbauten aus Eiche natur oder weißlich gekalkt und Unterschränke mit Schiebetüren.

■ Schreiner Berg Stawedder 27b, Rellingen Tel. 0 41 01 / 77 27 41 www.schreiner-berg.de


Badträume werden wahr Im hagebaumarkt Rellingen findet man auf über 600 qm alles rund um´s Bad. Wer sein Bad mit wenigen Handgriffen etwas auffrischen möchte, findet hier Badaccessoires in Hülle und Fülle für jeden Geldbeutel. Die Fachberater des Bade-

landes stehen mit Rat und Tat zur Seite, von der Komplettsanierung des Bades bis zum Austausch einzelner Bestandteile ist alles möglich. Wer sein Bad neu plant, steht vor der Frage, welche Fliesen die richtigen sind. Eine sehr wichtige Frage, denn der Bodenbelag soll eine lange Zeit halten. Der hagebaumarkt Rellingen hält ein vielfältiges Fliesensortiment mit verschiedenen Qualitäten und Preislagen bereit. Duschabtrennungen (gerne auch mit Aufmaß) sowie Badmöbel bietet der hagebaumarkt Rellingen von namhaften Herstellern in Einstiegs- und Premiumqualität an. Und wer noch keinen Handwerker hat, darf gerne die Vermittlung durch das fachkompetente Badelandteam in Anspruch nehmen. ■ hagebaumarkt Rellingen Eichenstr. 30-40, Rellingen Tel. 0 41 01 / 50 20 www.hass-hatje.de

08|2013 l e b e n s a r t

93


Bauen & Wohnen

Traditionsunternehmen mit toller Beratung

Am Sitz der Peter Pröhl Fliesenhandel GmbH erwartet die Kunden eine vielfältige Fliesen- und Sanitärauswahl auf 750 Quadratmeter Ausstellungsfläche. Vor mehr als 40 Jahren gegründet, ist das Unternehmen nach wie vor inhabergeführt. Heute sind die Söhne des Gründers, Tho-

mas und Markus Pröhl, Geschäftsführer. Das achtköpfige Team des Unternehmens widmet sich den Wünschen der Kunden mit viel Herzblut. Beratung und Service sind das „A“ und „O“. Das Portfolio umfasst Feinsteinzeugfliesen in Holz- und Zementoptik, Naturstein und Mosaik,

• Komplett-Bäder von A - Z

Bad mit Flair

• Beratung vor Ort, Planung, Verkauf • Dienstleistungen zum Festpreis

Bad mit Flair . Jens Niemann Hauptstraße 42a . 25469 Halstenbek Mobil: 0176 / 54 75 29 29 oder Tel: 04101 / 569 41 20

.de

erg iner-b

e .schr www

94 l e b e n s a r t 08|2013

ausgefallene Wand- und Bodenfliesen in vielen verschiedenen Formaten von allen führenden Herstellern. Ob puristisch-modern, hanseatisch-klassisch, edel-rustikal – das umfangreiche Sortiment bietet individuelle Lösungen in jeder Stilrichtung. Von der Beratung über die 3-D-Planung zur Fliesenverlegung, Sanitärinstallation, Elektrik und Malerarbeiten bekommt der Kunde alles aus einer Hand. Das Sanitärprogramm bietet Sonderanfertigungen von Duschkabinen, Badmöbeln und Waschtischanlagen nach eigenen Wünschen. Die ebenfalls zum Portfolio gehörenden Schweizer Kaminöfen sind formvollendet auf das Wesentliche reduziert und reflektieren zeitgemäßen Wohnkomfort. ■ Peter Pröhl Fliesenhandel GmbH Bredhornweg 76, Holm Tel. 0 41 03 / 96 10 www.proehl-fliesen.de

Badsanierung aus einer Hand

Jens Niemann ist seit 25 Jahren Fachmann für Badezimmer Komplettsanierungen. Das Unternehmen bietet eine umfassende Beratung, die kostenlose Planung direkt vor Ort mit einer detaillierten Angebotserstellung mit Festpreis. Um das Projekt Badumbau für den Kunden so angenehm wie möglich zu gestalten, bietet Jens Niemann seinen Kunden die komplette Abwicklung an. D.h. ein Ansprechpartner, der die Koordination mit allen anderen Handwerkern übernimmt. Interessant insbesondere für ältere Personen: Der Einbau von ebenerdigen, barrierefreien Duschanlagen.

■ Bad mit Flair – Jens Niemann Hauptstraße 42, Halstenbek Tel. 0 41 01 / 5 69 41 20


Die Urform des Lebens im Bad Das Ei wird von Designern als ideale Form gesehen – und ist gleichzeitig Symbol für den Beginn des Lebens. Die zeitlose Form hält jetzt Einzug in das moderne Badezimmer. Keramische Elemente, die von der Urform des Lebens inspiriert wurden, zeigt Villeroy & Boch mit seiner Badezimmerserie „Aveo new generation“. Die ovale Form der Waschtische, Bi-

dets, WCs und Badewannen kombiniert Design und Geborgenheit, das schützende Oval macht das Bad zur Wohlfühloase. Passend zu den keramischen Badelementen wurde ein Möbelprogramm entwickelt, dessen filigrane Entwürfe ein Gefühl von Frische und Leichtigkeit vermitteln. Und auch hier wurde die Form in den elegant gebogenen Fronten aufge-

Zum Verlieben Diese schöne Janine Mako-Satin Bettwäsche Romantico ist zum Verlieben, gerade für den Sommer. Sie sorgt für ein romantisches Flair durch das bezaubernde Design aus kleinen Blüten und Vichykaros.

■ Gesehen bei Kerkamm Schulstraße 16-18, Elmshorn Tel. 0 41 21 / 42 66 0 www.kerkamm-elmshorn.de

nommen. Vor allem die Waschtisch-Unterschränke runden durch ihre harmonisch ovale Formsprache die ästhetische Wirkung des Bades gekonnt ab. Dazu passend gibt es eine freistehende geschwungene Quaryl-Badewanne, die sich dank der randlosen Optik harmonisch in das Designkonzept einfügt. Natürliche Geborgenheit und hochwertige Ausstrahlung gehen so Hand in Hand. Das Bad wird zum vertrauten Ort des Wohlfühlens. (txn-p)

Bezaubernd Das Windlicht Rose macht nicht nur vor dem Rosenbusch eine gute Figur. Aus Steingut gefertigt hält es auch einem kleinen Regenschauer stand und zaubert eine ganz besondere Atmosphäre in Ihren Garten. Das Licht ist in 3 Größen erhältlich bei Holzland Jacobsen in Marne.

■ www.holzland-jacobsen.de

08|2013 l e b e n s a r t

95


Bauen & Wohnen

BlattGoldArt

www.sassign.de

Die Welt liegt Ihnen zu Füßen…

... mit bonbonfarbenem Nagellack in den neuen Sandalen und schicken High Heels der Saison. Nach einem wohltuenden Fußbad und einer pflegenden Pediküre wählen Sie Ihren Lack oder mixen Sie Ihre Farben nach Lust und Laune. ~ 60 Minuten

Vergolderin Kerstin Wilkens bietet in der Manufaktur ein breites Angebotsspektrum rund um Vergoldungen, Restaurierungen und Schmuck an: Polimentvergoldung, Restaurierungen aller historischen Metallisierungen, Innen- und Außenvergoldungen, Fassen von Möbeln, Übertragung von Familienwappen und historischen Applikationen, Neugestaltung von alten Küchen und neuangefertigte Inneneinrichtungen. Für Anfänger und Fortgeschrittene werden Kurse in Hamburg, Lübeck und Großensee angeboten. ■ Manufaktur Kerstin Wilkens Regelstaedt 1a, Großensee www.manufaktur-kerstinwilkens.de Biedermeierkommode, gefasst mit Weißgold (Polimentvergoldung)

Weiß plus Dekor ist Trend

€ 49

… und für seidig glatte Beine empfehlen wir eine zarte Depilation mit warmem Wachs. Unterschenkel € 30 | ganzes Bein € 49

Gemeinsame Verwöhnzeit mit Ihrem Schatz oder für Freundinnen erleben Sie bei einem Ganzkörper-Pflegepeeling für eine samtweiche Haut im Rasulbad mit Tropenregen.

Wer gern Farbe bekennt, aber nicht auf die kühle Eleganz von heller Badkera-

mik verzichten möchte, findet mit bunt dekorierten Waschtischen eine optimale Lösung. Die innovative Badserie O.novo Style beispielsweise überzeugt durch ihr zeitgemäßes Design und setzt farbige Akzente. Das klassische Waschbecken ist mit unterschiedlichen Dekoren in drei verschiedenen Farben veredelt. Dazu passen die entsprechenden Möbel. Die Kanten des Unterschranks, des Spiegels und der Ablage sind farblich perfekt auf den Waschtisch abgestimmt.

€ 37 ~ 30 Minuten (maximal 4 Gäste inkl. 1 Glas Sekt)

0 BER € 1 HEIN Ü C S T U G ine e n au f e s lö u z in E Wahl. ng Ihrer lu d n a h Be lich.* u Nu r 1 G

tschein

pro Pe *Gült

g rson mö

.08 .2013 ig bis 31

Altes Stahlwerk Business & Lifestyle Hotel Rendsburger Str. 81 | 24537 Neumünster Tel. 04321 55600 | info@altes-stahlwerk.com www.altes-stahlwerk.com

96 l e b e n s a r t 08|2013

Bezaubernd Tea. Coffee. Espresso Coole Geschirrserie der Firma Riverdale aus weißem Porzellan. Damit Sie auch immer wissen was in die Tasse gehört steht es praktischerweise gleich drauf! Es sind weitere Artikel zu dieser Serie erhältlich bei Holzland Jacobsen in Marne.

■ www.holzland-jacobsen.de

Das Windlicht Rose macht nicht nur vor dem Rosenbusch eine gute Figur. Aus Steingut gefertigt hält es auch einem kleinen Regenschauer stand und zaubert eine ganz besondere Atmosphäre in Ihren Garten. Das Licht ist in 3 Größen erhältlich bei Holzland Jacobsen in Marne.

■ www.holzland-jacobsen.de


Diese Villeroy&Boch Raumduftserie wird speziell von einem renommierten Hersteller in Frankreich produziert. Es finden ausschließlich natürliche, also keine synthetischen Duftstoffe Verwendung, sodass ein angenehmes nicht penetrantes Dufterlebnis garantiert ist. Diese Düfte passen sich der Umwelt in eleganter Weise an. Die Duftnuancen sind: 1001 Epices, Dragins Orchid, Liles aux Fleurs und Matin au Jardin.

n Gesehen bei Kerkamm, Elmshorn

Weiß ist edel! Das zeigen auch diese wunderschönen Windlichter für die Terrasse oder für den Wohnbereich. Die filigranen Metallwindlichter zaubern garantiert eine besondere Atmosphäre auf jede Terrasse! Sie sind in zwei Größen erhältlich bei Holzland Jacobsen in Marne.

n www.holzland-jacobsen.de

Sonnenschutz und Schattenspender Bei Gutjahr Rolladenbau erwartet die Kunden eine persönliche Beratung rund um die Themen Rolläden, Markisen, dazugehörige Motoren und Plissee. Die Fachfirma aus Ellerbek sorgt für Innenund Außenbeschattung, damit es innen kühl und sicher bleibt und Einbrecher und Hitze draußen bleiben. Es werden

Produkte der Marken Heroal, Mobau, Somfy und IFASOL verwendet. Selbstverständlich steht auch ein fachmännischer Reparaturservice zur Verfügung. n Gutjahr Rolladenbau Moordamm 1a, Ellerbek Tel. 0 41 01 / 77 66 60 www.gutjahr-rolladenbau.de

750 qm Ausstellungsfläche

Alles aus einer Hand:  Beratung  Planung  Verlegung  Installation

Große Fachausstellung Bredhornweg 76 25488 Holm Tel. 04103/961-0 info@proehl-fliesen.de www.proehl-fliesen.de Öffnungszeiten: Montag-Freitag 8-18 Uhr Samstag 10-13 Uhr

08|2013 l e b e n s a r t

97


Meenos WetterWelt

VERLAGSKONTOR SH

Impressum

Lebensart im Norden erscheint kostenlos am Monatsanfang Herausgeber: Verlagskontor Schleswig-Holstein GmbH Geschäftsführer: Jörg Stoeckicht, Dirk Schneekloth, Johannes Jungheim

lebe

Marienstraße 3, 24534 Neumünster Tel: 0 43 21 / 5 59 59 - 0, Fax: 0 43 21 / 5 59 59 14 Bürozeiten: Mo – Fr 9.00 – 17.00 Uhr www.lebensart-sh.de, www.verlagskontor-sh.de E-mail: info@lebensart-sh.de Redaktion: Anne-Kristin Bergan, Tel. 0 43 21 / 5 59 59 - 0 Barbara Kock-Rohwer, Tel. 0 43 21 / 5 59 59 - 20

ns a

Autoren: Kerstin Emma Ahrens Birgitt Jürs Dr. Heiko Buhr Patrick Kraft Erika Böhlk Jens Mecklenburg Stefanie Breme-Breilmann Dr. Stephan Opitz Marianne Dwars Frauke Plambeck Martina Mammen Andrea Scholten Michael Fischer Dr. Meeno Schrader Volker Jensen Nadine Sorgenfrei Peter Jesko Hanna Wendler Projektleitung Hamburg: Martina Mammen, Tel. 0 41 92 / 9 06 97 54

V.i.S.d.P: Jörg Stoeckicht Fotos: Achim Banck, Wolfgang Borm, Regine Sauerberg, Patrick Kraft Anzeigen: Jörg Stoeckicht, Insa Scheibel, Anne Schinowski, Dirk Schneekloth, Regine Sauerberg Tel. 0 43 21 / 5 59 59 - 0 Anzeigen Flensburg: Oliver Schmuck, Tel. 04 61 / 8 40 84 74 Andreas Bahnsen, Tel. 04 61/5 00 82 20 Anzeigen Hamburg: Martina Baumann, Tel. 040 / 83 01 98 00 Gedruckte Auflage: 85.000 Exemplare Regionalausgaben: Kiel & Umgebung Neumünster, Rendsburg & Mittelholstein Flensburg, Schleswig & Nordfriesland Hamburg West & Unterelbe Hamburg Nord & Umgebung Anzeigen- & Redaktionsschluss: Jeweils der 15. des Vormonats Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 3/2011

rt

Lay-Out: Nicolas Rexin, Tel. 04321/55959-24 Stefan Hose, Patrick Kraft Zlatan Rasidovic, Giulia Storm Laura Hoosemans Druck: Frank - Druck, Preetz PerCom, Westerrönfeld Abonnement: 30 Euro auf das Konto 555 301, BLZ 212 900 16, Volksbank Neumünster Bitte Namen und vollständige Anschrift unter Verwendungszweck angeben. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Alle Fotos, Beiträge und vom Verlag gestaltete Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt. Abdruck nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages. Veranstaltungshinweise sind kostenlos. Eine Veröffentlichungsgarantie kann nicht gegeben werden. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keine Haftung übernommen.Termine werden kostenlos veröffentlicht. Keine Gewähr für die Richtigkeit.

98 l e b e n s a r t 08|2013

Sommergeflüster von Meeno Schrader

D

a sind wir nun – mitten drin im Sommer. Das darf man sagen, ohne aus dem Fenster geguckt zu haben, ohne zu wissen, wie es in diesen Tagen mit dem Wetter wahrhaftig zugeht. Sommer ist unanfechtbar zu allererst über die Jahreszeit definiert. Da kann ich sogar noch nachlegen: Wir haben zurzeit Hochsommer, höher geht’s nicht, am 6. August ist Bergfest. Genau genommen läuft er also jetzt auf Hochtouren – sagt schon ‘mal der Kalender. Damit ist schon die halbe Miete eingefahren und das für so viele verheißungsvolle Wort weiterhin mit Leben gefüllt. Astronomisch zu 100 Prozent, emotional wohl eher nur zu 30 Prozent. Die gefühlte Wahrnehmung darf man keineswegs aus den Augen verlieren. Letztendlich wird Sommer vom Wetter gemacht und da ist es (fast) egal, ob wir April, Juni, August oder Oktober haben. Lacht die Sonne vom mehr oder weniger blauen Himmel, überspringen die Tagestemperaturen locker die sagen wir ‘mal 22 Grad oder liegen gar flirrende Hitzefladen über dem Land gibt‘s kein Vertun: Wir haben Sommer. 22 Grad – Sie mögen sich wundern, meteorologisch ist erst ab 25 Grad der Zustand „sommerlich“ erfasst, mit 30 Grad die Grenze zu „Hitze“ definiert. Aber wir im Norden müssen da etwas großzügiger sein. Norddeutsches Sommerwetter kennt zu viele Varianten, zu selten kommt dabei die klassische zum Zuge.

Dieses Jahr haben wir im Juli viel Glück gehabt, lief der Sommer schon zu Höchstform auf. Warmes Wasser in Nord- und Ostsee und badewannengleiche Temperaturen in den Binnenseen spielen dem gefühlten Sommerwetter mächtig zu. Da haben wir diese Verzögerung der Erwärmung des Wassers, von der wir im Erdkundeunterricht in der Schule schon gehört haben, wenn es heißt, Juli und August sind unsere Sommermonate. Solange die Hauptrolle im Tageswetter von der Sonne besetzt ist und der Wind nur moderat bis schwach weht, ist der Sommer weiterhin in trockenen Tüchern, die Zufriedenheit da. Jedes Temperaturgrad zusätzlich der 22-Grad-Grenze ist willkommene Zugabe, jede Stunde mehr Sonnenschein die geschäumte Milch auf dem Cappuccino, den wir so gerne noch ewig lange kosten wollen.


BEI DER AZUBI-SUCHE LOHNT SICH OFT EIN

ZWEITER BLICK.

IM TEAM MACHEN WIR AUCH AUS VERSTECKTEN TALENTEN WERTVOLLE FACHKRÄFTE.

U F A LLE J E TZ T A

N E K R Ä ST ETZEN: S

NI C H - BI

GUT.DE

Wer gut bleiben will, bildet jetzt seine Fachkräfte von morgen aus. Im Team Zukunft finden wir gemeinsam mit Ihnen die Auszubildenden, die Sie dafür brauchen. Und bei Jugendlichen mit Lernschwierigkeiten unterstützen wir Sie durch vielfältige Förderangebote. Alles unter der zentralen Service-Nummer 01801 66 44 66.* *Festnetzpreis 3,9 ct/min; Mobilfunkpreise höchstens 42 ct/min

DER ARBEITGEBER-SERVICE


– seit 1995 –

llee ga ur enb Holstenk a mp Daimler Benz

Peugeot Europcar

er Ch a ussee

Lagerverkauf frostfester Pflanzgefässe Riesenauswahl auf 2000 m2

S e i t 1 9 9 5 i m p o r t i e r t Tu c a n o h o c h w e r t i g e , f r o s t f e s t e P f l a n z g e f ä ß e . M i t u n s e r e r A u s w a h l s i n d w i r D e u t s c h l a n d s N r. 1 . N e b e n k l a s s i s c h e r Te r r a c o t t a u n d g l a s i e r t e m S t e i n z e u g f i n d e n S i e n a t ü r l i c h a u c h m o d e r n e , l e i c h t e G e f ä ß e . Ve r g l e i c h e n S i e b i t t e : d i e Q u a l i t ä t , d i e A u s w a h l , d i e K u l a n z . U n d d i e P r e i s e ! Wir besuchen unsere Lieferanten regelmäßig und kaufen vor Or t ein – weltweit. B e s u c h e n S i e Tu c a n o s L a g e r v e r k a u f – H e r z l i c h W i l l k o m m e n !

Tucano Trading GmbH & Co. 22761 HH-Bahrenfeld • Boschstr. 2 / Ecke Bornkampsweg

Tel. 040-85 50 83 86 • www.tucano.de Öffnungszeiten: Mo bis Fr 10 - 19 Uhr, Sa 10 - 17 Uhr

VW

Leunastrasse

Ruhrstrasse

Ba h r en f el d

Bornka

Boschstr.

mpsweg

Elb

tun n

el

a ck Schn

Fl e

ns

bu rg

/K

ie

l

att b a R mer m o 0%! S 5 bis

St resemannst

ra sse


Lebensart im Norden, HH West, August 2013