Page 1

März 2013

Das Jubiläums-Flens!

März 2013

Darauf haben wir 125 Jahre gewartet:

Das kostenlose Monatsmagazin fĂźr Schleswig-Holstein und Hamburg NeumĂźnster, Rendsburg & Mittelholstein

Endlich wieder raus Der Start ins Gartenjahr

Ostsee-Perlen

Im Norden

Seeluft, Shoppen & Schlemmen

NEUER RAUM

Genuss erleben. Flensburger Edles Helles. .XKEHUJ”1HXPÙQVWHU”7HO

7LWHOB8PVFKODJLQGG

7LWHOB/HEHQVDUWB20BBB&6LQGG



FĂœR GUTES SEHEN.  


Wir feiern unser 10jähriges - feiern Sie mit! Herzlichst laden wir Sie ein zum „Tag der offenen Tür“ am 25. Mai von 13 bis 17 Uhr. Für Ihr leibliches Wohl ist bestens gesorgt!

/$B6HLWHB.OHEHELQGXQJB&6LQGG




Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser, ist es Ihnen auch schon aufgefallen? Die Tage werden wieder länger. Und am 20. März sind Tag und Nacht sogar exakt gleich lang. Dann ßberschreitet die Sonne den Himmelsäquator von Sßden nach Norden. Danach läuft sie durch die nÜrdliche Himmelshälfte und die Nordhalbkugel der Erde ist der Sonne mit jedem Tag etwas mehr zugewandt – schÜne Aussichten, oder? Mit dieser sogenannten Tagundnachtgleiche beginnt bei uns auf der Nordhalbkugel auch der Frßhling. Und da Ostern in diesem Jahr bereits im März beginnt (am 28.3. ist Grßndonnerstag), ist unser Heft natßrlich prall gefßllt mit Festtagsleckereien und -dekoration. Lassen Sie sich inspirieren! Fremde und vertraute Osterbräuche Unser Gourmet Jens Mecklenburg plaudert aus dem Nähkästchen, bzw. OsterkÜrbchen und verrät Ihnen, was bei ihm an den Feiertagen Leckeres auf den Tisch und in das Nest kommt: Osterlamm aus Hefe, Lachsforelle, Lammkeule und natßrlich bunte Eier. Dazu wirft er einen

VITALIA Spa Wellness & Beauty auf 1.500 m2 *>Â˜ÂœĂ€>“>ĂƒVÂ…ĂœÂˆÂ“Â“L>`ĂŠUĂŠ>ÂŤ>Â˜ÂˆĂƒVÂ…iĂƒĂŠ Ă•vĂŒL>`ĂŠ UĂŠĂ€ÂœÂ“>L>`ĂŠUĂŠ/i“iÂ?ĂŠ`iÀÊ-ˆ˜˜iĂŠ UĂŠ->Ă•Â˜iÂ˜ĂŠÂ“ÂˆĂŒĂŠ-iiLÂ?ˆVÂŽĂŠUĂŠ>“>“ÊUĂŠ,Â…>ĂƒĂƒÂœĂ•Â?

Blick auf die Osterbräuche anderer Länder und erklärt zum Beispiel, warum Finnen sich erst schlagen und dann ordentlich Krach machen. SchĂśn, schĂśner, Schleswig-Holstein ‌ ‌ sind wir Ăźberzeugt, nachdem wir fĂźr Sie die OstseekĂźste erkundet haben. Ob Heidkate, Kappeln oder GrĂśmitz, zahlreiche romantische Buchten und tolle Strände locken Ăźberall. Surfen, sonnenbaden, flanieren, dinieren oder shoppen – bei uns im Norden kann man es sich sooo gut gehen lassen. Am besten jetzt schon den Urlaub vor der HaustĂźr buchen. Opitz Geheimtipp Besuchen Sie noch einmal Aarhus, denn: 2017 wird die schĂśne, lebendige und wirklich junge Stadt Europäische Kulturhauptstadt. Die Prognose von Stephan Opitz: Die Hotels werden dann teurer und alle Kulturinstitutionen ĂźberfĂźllt. Also genieĂ&#x;en Sie noch vor 2017 ein paar schĂśne Tage in der Stadt am Kattegat. Neuer Chef In wenigen Wochen wird mein drittes Baby zur Welt kommen – deshalb mĂśchte ich mich vorerst an dieser Stelle von Ihnen verabschieden. Sobald ich wieder Kopf und Hände – wenigstens fĂźr ein paar Stunden – frei habe, werde ich mich erneut fĂźr Sie an die Arbeit machen. Bis dahin wĂźnsche ich Ihnen viel SpaĂ&#x; mit meinen Kollegen und alles Gute! Nadine Sorgenfrei

03|2013 l e b e n s a r t

LA_1303.indd 3

3

24.02.13 15:03


Inhalt

O

MÄRZ 2013

stseeperlen – eine Reise ans Meer

Weiße Sandstrände, Naturstrände, Steilküsten, bewachte Badestrände, nur langsam tiefer werdendes Wasser, gesunde Seeluft, Fischerdörfer und Seebäder, Shoppen und Schlemmen: Die Ostsee ist zu jeder Jahreszeit ein schönes Urlaubsund Ausflugsziel.

Titelthema

ab Seite 10

Editorial . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

3

Seite 6

Titelthema: Ostseeperlen Mit der Familie unterwegs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

10

Unter einem Dach von Bäumen: Hohwacht . . . . . . . . . . . . . . .

14

Auf der Sonnenseite des Lebens: Grömitz . . . . . . . . . . . . . . . . .

16

Echte Kieler Sprotten aus Eckernförde . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

18

Moin, Moin in Kappeln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

20

Einfach mal die Seele baumeln lassen in Damp . . . . . . . . . . .

21

Seite 32

Ausflüge & Reisen Nach Aarhus – bevor der Rummel los geht! . . . . . . . . . . . . . . .

26

Hamburg erleben! . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

28

Bettgeschichte Rosige Zeiten in Uetersen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

44

Menschen aus Schleswig-Holstein Von Karlshof nach Südamerika: Dirk von Zitzewitz . . . . . . . .

Seite 50 50

Freizeit & Kultur Das ist los im März . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

6

Buchempfehlungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

42

Kunst-Kultur-Museen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

59

Termine . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

64

Gute Unterhaltung: Unsere Veranstaltungstipps . . . . . . . . .

80

4

l e b e n s a r t 03|2013

LA_1303_Inhalt.indd 4

25.02.13 18:46


Der kulinarische Norden Restaurantbesprechung: Weinstein in Kiel . . . . . . . . . . . . . . . .

30

Kulinarisches Thema: Osterbräuche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

32

Mecklenburgs à la carte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

34

Kaffeetanten unterwegs in Eckernförde . . . . . . . . . . . . . . . . . .

46

Kolumnen Fru Jürs vertellt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

57

Opitz Spitzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

58

Meenos Wetterwelt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

138

Rat & Tat Schöne Osterdekorationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

38

Lebensart kreativ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

40

Mode: Frische Farben im Frühling . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

88

Neues für Haus & Garten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

106

Neues aus der Autowelt Haus am See: Caravan- und Reisemobil-Neuheiten . . . . . . . .

52

Fit, gesund & schön Gesundheitstipps . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

96

Tod & Trauer Eine Bustour auf dem Friedhof Ohlsdorf . . . . . . . . . . . . . . . . . .

132

Rubriken Kleinanzeigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

48

Rätsel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

54

Kurz notiert . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

136

Impressum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

138

Osterzeit im RONDO Kinderbasteln mit Mira Roggenbach 15.03. 15-17 Uhr 16.03. 10.30-12.30 + 15-17 Uhr Storck Bastelsafari 22.03. 14-19.30 Uhr 23.03. 10-15.30 Uhr Osterküken und Häschen 22.03. + 23.03. Red Bull Formel 1 Simulator 22.03. - 05.04.

Titel: Am Kuhberg in Neumünster versteht Christoph Mückenheim und sein Team das Handwerk der Augenoptik wie kein zweiter und sorgt für ein perfektes Seherlebnis. www.optik-mueckenheim.de

www.rondo.sh 03|2013 l e b e n s a r t Anzeige_90x250mm_Ostern 2012_03.indd 1

LA_1303_Inhalt.indd 5

5 14.02.13 11:45

25.02.13 18:46


Das ist los im März von Anne-Kristin Bergan Endlich können wir die Uhren wieder umstellen (31.3.), unsere Freizeitaktivitäten langsam wieder nach draußen verlagern und schöne Veranstaltungen am Wochenende Krokosblüte in Husum

besuchen. Hier kommen unsere Tipps.

Ostereiermarkt in Eutin

Frühjahrsmarkt in Gettorf

Traditionell findet vier Wochen vor Ostern der Eutiner Ostereiermarkt im Ostholstein-Museum statt. Die Vielfalt der präsentierten Eier reicht von Naturund französischen Schokoladeneiern über Aquarell-, Öl- und Acrylmalerei-Eier mit unterschiedlichsten Motiven aus Landschaft, Kunst, Märchen und Tierwelt bis hin zu kunsthandwerklich bearbeiteten Eiern. (Erw. 5,- Euro, erm. 2,50 Euro, unter 14 J. frei)

Der Tierpark Gettorf lädt am 16. und 17. März zum Frühjahrsmarkt ein. In der Reithalle zeigen die Aussteller Handwerkliches und Kulinarisches, Osterschmuck, regionale Spezialitäten und vieles mehr (Eintritt 2013: Erw. 8,- Euro, Kinder (2-13 J.) 5,- Euro).

■ 2. + 3. März, Ostholstein-Museum, Eutin, Tel. 0 45 21 / 78 85 20, geöffnet: 10-17 Uhr, am 3.3. ist verkaufsoffener Sonntag in Eutin (10-18 Uhr) www.oh-museum.de

■ 16. + 17.3., Tierpark Gettorf, Tel. 0 43 46 / 4 16 00, geöffnet: Sa 12-17 Uhr, So 10-17 Uhr, Tierpark: 10-16 Uhr www.tierparkgettorf.de

Frischer Wind in Horst

Rund um Ernährung, Wohlbefinden und Gesundheit geht es am 10. März im Bürgerhaus von Henstedt-Ulzburg. Neben einem Selbsterzeuger-Markt haben sich viele Aussteller angemeldet, die ein umfangreiches Angebot zum Thema versprechen. Hier kann probiert und getestet werden. Das Vortrags- und WorkshopProgramm rundet das Informationsangebot ab (Eintritt frei).

Die Messe für Fischer, Jäger und Naturfreunde lädt unter dem Titel „AnJa – Angeln und Jagen Schleswig-Holstein“ vom 15. bis 17. März erstmalig in die Elbmarschenhallen in Horst bei Elmshorn ein. An drei Ausstellungstagen können sich die Besucher über die neuesten Trends aus den Bereichen Jagdbedarf, Jagdmode, Anglerzubehör, Spezialbekleidung, Waffen, Boote, Geländefahrzeuge sowie Lederwaren informieren (Erw. 6,- Euro, Jgdl. 3,- Euro, Kinder unter 12 J. Frei).

■ 10.3., Bürgerhaus Henstedt-Ulzburg, geöffnet: 10-17 Uhr www.henstedt-ulzburg-isst-gut.de

■ 15. bis 17.3., Elbmarschenhallen, Horst www.angelnundjagen.com geöffnet: 10-18 Uhr

Henstedt-Ulzburg is(s)t gut

6

Wir verlosen 10 x 2 Karten. Schicken Sie uns einfach eine Postkarte oder Email mit dem Stichwort „AnJa“ an Verlagskontor S-H, Marienstr. 3, 24534 Neumünster gewinnen@verlagskontor-sh.de

l e b e n s a r t 03|2013

LA_1303.indd 6

24.02.13 16:10


Traventhaler Ostermarkt

Im Hengstsaal von 1873 auf dem Landgestüt Traventhal bei Bad Segeberg stellen Kunsthandwerker und Aussteller am 16. und 17. März zum Ostermarkt aus. Die Kinder haben ihren Spaß mit der Eisenbahn, den Hüpf burgen und dem Ponyreiten. Der Osterhase verteilt an beiden Tagen Süßigkeiten mit dem „Eier-Lama“. Im Land-Museum kann man neben den alten Kutschen und landwirtschaftlichen Geräten auch Holzspielzeug, Fotopostkarten, Bilder oder schmiedeeiserne Leuchter finden. In der historischen Landbäckerei wird Brot im Steinofen auf dem Holzfeuer gebacken. Torten und die traditionelle Erbsensuppe sowie das Spezialbier „Traventhaler Hengst“ aus der Landbrauerei sorgen für den leiblichen Genuss. ■ 16. + 17.3., Landgestüt Traventhal, geöffnet: 10-18 Uhr, www.landgestuet-traventhal.de

Hasenland

Der Hof Ansgarius lädt am 17. März zum Hoffest nach Willenscharen ein. Im „Hasenland“ gibt es Osterdekorationen für Haus und Garten, einen Keramikverkauf, festlich gedeckte Ostertische und ein großes Kuchen- und Tortenbuffet. ■ 17.3., Hof Ansgarius, Willenscharen (A7-Abfahrt Großenaspe), geöffnet: 11-18 Uhr, www.hofansgarius.de

Steinzeit live

Beim Frühlingsfest am 17. März sorgen Mitarbeiter der Arche Warder in Fell und Leder gewandet für einen Blick in die Vergangenheit – die Jungsteinzeit. Die Kultur und Lebenswelt der ersten Bauern in Norddeutschland vor über 5.000 Jahren wird im Steinzeitdorf der Arche Warder, Zentrum für seltene Nutztierrassen, mit vielen spannenden Mitmachaktionen nachgestellt. ■ 17.3., Arche Warder, Tel. 0 43 29 / 9 13 40, geöffnet: 10-17 Uhr www.arche-warder.de

03|2013 l e b e n s a r t

LA_1303.indd 7

7

24.02.13 16:10


Das ist los im März

Frühjahrsmarkt in Haithabu

Wenn vom 29. März bis 1. April die besten Handwerker und Kunsthandwerker der Wikingerszene zum 3. Frühjahrsmarkt nach Haithabu kommen, ist dies der Auftakt eines erneut vielseitigen Veranstaltungsprogramms im Wikinger Museum und bei den Wikinger Häusern Haithabu. Am Oster-Wochenende fällt der Startschuss für die neue Saison. Dann erwacht am Haddebyer Noor wieder die Natur, der Handelsort Haithabu füllt sich wieder mit Leben. Was während des langen Winters in den Werkstätten der Handwerker entstanden ist, wird feilgeboten. ■ 29.3. bis 1.4., Wikinger Museum Haithabu, Busdorf bei Schleswig, Tel. 0 46 21 / 81 32 22, www.schloss-gottorf.de geöffnet: tägl. 9-17 Uhr

Haithabu: Auch der Korbflechter lässt sich über die Schulter schauen

Antik- und Trödelflohmarkt Traventhal

Kellinghusen blüht auf

Am 24. März lädt der Kaufmännische Verein Kellinghusen zur 4. Frühjahrsmesse ein. Ca. 40 Aussteller zeigen Neuigkeiten und bieten viele Mitmachaktionen an. ■ 24.3., Kellinghusen, geöffnet: 11-16 Uhr www.kvk-web.de

Die Schnäppchenjagd auf dem Land hat sich herum gesprochen. Mit dem Ausflug am 31. März in den Kreis Segeberg finden Besucher des Antik- und Trödelflohmarktes auf dem Landgestüt Traventhal Antikes, Seltenes und Kurioses, wie Gebrauchtwaren, Kunsthandwerk, Leinen, Möbel, Spielzeug, Puppen, Bücher, Schallplatten und vieles mehr. Und bei Live-Musik genießt man das frisch gebraute Traventhaler Hengstbier aus der Landbrauerei. ■ 31.3., Landgestüt Traventhal, geöffnet: 10-17 Uhr www.landgestuet-traventhal.de

Ostern in Warder

Lämmer, Häschen und Küken tummeln sich an Ostern im Tierpark Arche Warder. Nach dem Streicheln der Tierbabys geht an beiden Tagen die große Suche nach den goldenen Ostereiern los. Kinder können sich schminken lassen, die Tierpfleger auf eine Futterrunde begleiten und Ponyreiten. ■ 31.3. bis 1.4., Arche Warder, Tel. 0 43 29 / 9 13 40, geöffnet: 10-17 Uhr, www.arche-warder.de

8

l e b e n s a r t 03|2013

LA_1303.indd 8

24.02.13 16:10


Ostern auf Schloss Hagen

Im historischen Herrenhaus in Probsteierhagen kann man wieder jede Menge kreative Ideen im Kunst- und Kunsthandwerk während des Kunst-Forums Schloss Hagen vom 31. März bis 1. April entdecken. Dieses Jahr wird das gesamte restaurierte Schloss mit den schönen Räumen, den hellen Gewölbekellern und dem Vorplatz für das Kunst-Forum bereitgestellt. Mehr als 50 Künstler und Kunsthandwerker präsentieren ihre neuen kreativen Arbeiten (Eintritt: 3,- Euro).

VORSCHAU Vergnügen am Kiekeberg

Im Freilichtmuseum am Kiekeberg gibt es am 1. April ein schönes Ostervergnügen. Auf dem Programm stehen Aktionen für Kinder rund um Hase, Huhn und Ei. Außerdem präsentieren einige Kunsthandwerker ihre Arbeiten (Erw. 9,- Euro, unter 18 J. frei). ■ 1.4., Freilichtmuseum am Kiekeberg, Rosengarten-Ehestorf, geöffnet: 10-18 Uhr www.kiekeberg-museum.de

Ghost. Das vergessene Lachen

Showtime in den Neumünsteraner Holstenhallen: An den Abenden des 26. und 27. April erwartet die Gäste der Pferdemesse Nordpferd ein besonderes Highlight: Die PferdetheaterPremiere „Ghost. Das vergessene Lachen“ wird Pferdekenner, Theaterfreunde und Familien gleichermaßen begeistern und entführt sie in eine Traumwelt. ■ 31.3. bis 1.4., Schloss Hagen, Probsteierhagen, geöffnet: 11-18 Uhr, www.gorisatelier.de

■ Karten: www.nordpferd.de oder die Vorverkaufsstellen des sh.z.

03|2013 l e b e n s a r t

LA_1303.indd 9

9

24.02.13 16:10


Ostsee Perlen Liegt das Gute doch so nah von Jens Mecklenburg

Die pubertierende Tochter möchte zum

bars in Südspanien und ich möchte vor

steinische Ostseeküste. Hat das „Bal-

Shoppen gern nach London. Den Sohn

allem wenig Reisestress. Wie alle An-

tische Meer“ doch alles zu bieten, was

zieht es zum Surfen an die Strände Ka-

sprüche unter einen Hut bekommen,

junge und nicht mehr ganz so junge Ur-

liforniens. Die Dame des Hauses fanta-

den Familienfrieden wahren? Ganz ein-

lauberherzen höher schlagen lässt. Das

siert von Sonne, Strand und Cocktail-

fach, wir erkunden die schleswig-hol-

Gute liegt so nah.

Foto: Howachter Bucht Touristik

Mit der Familie die Ostsee erkunden

10 l e b e n s a r t 03|2013

LA_1303.indd 10

24.02.13 16:13


Strandnixen

Hart am Wind

Entlang der Ostsee gibt es zahlreiche romantische Buchten und schöne Strände die Lust aufs Baden machen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Die neuste Bademode bekommt man am Timmendorfer Strand vorgeführt. Familienorientierter geht es an den Strandabschnitten – Spielstrand, Aktionsstrand, Hundestrand - von Scharbeutz zu. Uns zieht es zu den ruhigeren, naturbelassenen Gefilden wie den Sehlendorfer Strand in der Hohwachter Bucht und nach Heidkate bei Schönberg. Um in Ruhe lesen zu können, kann man Abstand zu den Kindern halten, ohne sie aus den Augen zu verlieren.

Für sportive Zeitgenossen ist die Ostsee ein Paradies. Egal ob am oder auf dem Meer oder auf den zahlreichen Seen – überall ist Wassersport möglich, das unübertroffene maritime Flair gibt es kostenlos dazu. Die 384 Küstenkilometer von Flensburg bis Lübeck werden allein von 110 Sportboothäfen und 36 Segelschulen bevölkert. Als wir den Kindern einen Ausflug nach NeustadtPelzerhaken vorschlagen, sind sie wenig begeistert. Hört sich spießig und langweilig an, meinen sie. Als wir ihnen sagen, dass der Ort in „Surf City“ umbenannt wurde und sie doch immer mal Surfen lernen wollten, sind sie auf einmal begeistert. „Echt cool“, ist noch zu vernehmen. Aufgrund bester Südlage und besonders flach abfallender Strände ist der Ort gut geeignet fürs Kiten und Surfen. Hier erfährt man das Neueste aus der Branche, kann von den Profis lernen und beim jährlichen Surffestival im Mai maritime Jugendkultur in Reinform erleben. Auch unweit vom Schönberger Strand, in Brasilien und Kalifornien (die Orte heißen wirklich so!), befinden sich für Anfänger gut geeignete Surf-Reviere, die weiter draußen bei starken Nordwest- und Ostwinden auch für Fortgeschrittene noch eine echte Herausforderung dar-

stellen. Auch rund um die Sonneninsel Fehmarn finden Surfer immer das ideale Revier.

Flussfahrt Doch nicht nur das Meer zieht die Menschen an: Die 200 Seen der Region bieten beste Möglichkeiten zum Kanufahren. Eine Sportart die meine Frau und ich dem Surfen vorziehen. Wir begeben uns auf den „Heiliger Fluss“, so wurde die Schwentine einst von den Slawen genannt. Heute macht dieser Fluss als wildromantischer Wasserweg von sich reden. Die 55 Kilometer lange Strecke vom Großen Eutiner See bis zur Kieler Förde paddeln wir gemütlich in vier Tagen ab. Demnächst wollen wir Seekajakfahren ausprobieren, die Küstenlinie mal von der Seeseite aus betrachten. Viele Orte bieten bereits den Verleih der seetüchtigen Paddel-Boote an. Scheint in Mode zu kommen.

03|2013 l e b e n s a r t

LA_1303.indd 11

11

24.02.13 16:13


Ostsee Perlen Einkleiden Shoppen macht Spaß. Behaupten die Damen der Familie. Wir männlichen Mitglieder der Sippe müssen ja nicht alles verstehen. Sei’s drum. Frau und Tochter ziehen vergnügt über die Einkaufspromenade von Timmendorfer Strand, uns Männer haben sie derweil in einem Straßencafé „geparkt“. Im Zentrum von Timmendorf findet sich Schönes, Erlesenes und Elegantes in hoher Konzentration auf kleinstem Raum. Man trifft hier in Blickweite auf Prada, Dolce & Gabbana, Ermanno Scervino, Etro, Miu Miu und Gucci. Zurück mit einigen Gepäckstücken berichtet meine Frau noch mit glänzenden Augen von einem traumhaften Schmuckstück von Tamara Comolli. Ich soll es mir doch zusammen mit ihr nochmal anschauen. Ich liebe den Wink mit dem Zaunpfahl. Aber die Kette ist wirklich schön an meiner Frau. Auch auf den Promenaden in Scharbeutz, Grömitz, Travemünde und Glücksburg kann man gepflegt shoppen, wie in den Innenstädten von Eutin, Plön, Kiel, Eckernförde, Schleswig und Flensburg. Die Kreditkartenabrechnung kommt zum Glück erst nach Urlaubsende.

Foto: Howachter Bucht Touristik

Wie früher Kinder und Kultur sind nicht immer einfach unter einen Hut zu bringen. Aber wer sagt eigentlich, dass Bildung immer ohne Mühe und Anstrengung auskommen muss. Wir einigen uns auf zwei Museen und anschließendem Eisessen zur Belohnung. Das in den Jahren 1502 bis 1515 zur Unterbringung der unverheirateten Töchter Lübecker Kaufleute errichtete St. Annen-Kloster beherbergt seit 1915 eines der schönsten Museen Deutschlands. Nirgendwo sonst besticht ein derart harmonischer Zusammenklang von

Gebäude und Exponaten, von spätgotischer Klosterarchitektur und sakraler Kunst wie hier. Ein toller Überblick über die kirchliche Kunst des Mittelalters. Neben der sakralen Kunst besitzt das Museum als weiteren Sammlungsschwerpunkt Zeugnisse der bürgerlichen Kunst und Kultur Lübecks. Im Obergeschoss des Klosters wurden 25 Epochenund Themenräume neu gestaltet. Wie lebte man in den Mauern der Stadt? Es entsteht ein facettenreiches Bild lübeckischer Kulturgeschichte von den kleinen Dingen des Alltags bis zu kunstvollen Schauobjekten aus Silber, Fayence, Porzellan und Glas. Die Selbstverwaltung und Repräsentation der Hansestadt, ihre gesellschaftlich aktiven Gruppen und ihr Musikleben, aber auch die private Lebensart der Kaufleute von ihrer Wohnungseinrichtung bis zur Kleidermode sind nur einige der Themen. Die Pubertierende ist von der damaligen Damenmode nicht begeistert. Viel zu viel Stoff, meint sie, man sieht kaum was vom Körper der Frau. Auf unserer Rundreise nehmen wir auch noch das Kindheitsmuseums in Schönberg mit. Der Dorfschulklassenraum von 1910 lässt die Kinder sprachlos werden. Auch unsere Schilderungen der damaligen Erziehungsmethoden beeindrucken sie. Endlich verstehen sie, wie gut sie es heute haben.

Schlemmen An der Ostseeküste Schleswig-Holsteins dreht sich fast alles um das Meer und den Fischfang. Die Kultur und das kulinarische Angebot sind durch das Leben an der Küste geprägt. So finden sich am Wegesrand noch traditionelle Räuchereien, in denen der Fisch über Holzkohle verfeinert wird. Man kann aber auch frischen Fisch vom Kutter kaufen oder das maritime Ambiente in den historischen Häfen genießen. Die Fischer der Küste informieren nun sogar direkt auf See per SMS über ihren täglichen Fang und die Anlandezeiten. Auf der Internetseite www.ostsee-schleswig-holstein. de/frischer-fisch-vom-kutter sind die Informationen einsehbar. Nicht entgehen

12 l e b e n s a r t 03|2013

LA_1303.indd 12

24.02.13 16:13


lassen sollte man sich nicht nur den frischen Fang vom Kutter sondern auch nicht den Weltfischbrötchentag am 4. Mai. An diesem Tag wird entlang der gesamten Ostseeküste an Fischbuden den maritimen Köstlichkeiten im Brötchen gehuldigt. Rustikal aber mit Charme geht es auch an den Fischerhütten in Holm zu. Die Kinder sind begeistert, man darf kleckern und Adolph Freiherr von Knigge verkehrt hier nicht. Aber auch wer es filigraner mag, dem bietet die Ostsee ein ansprechendes Angebot. Und was für eins: Wer einmal bei Kevin Fehling im Columbia Hotel Travemünde oder bei Dirk Luther im Alten Meierhof in Glücksburg gespeist hat, weiß, dass die Ostsee sich zu einer Top-Genuss-Region entwickelt hat. Auch bei Christian Scharrer (Buddenbrooks/Travemünde), Roy Petermann (Wullenwever/Lübeck), Robert Stolz (Plön), Gunter Ehinger (BelVeder/Scharbeutz) und Lutz Niemann (Orangerie/Timmendorf) sind kulinarische Sternstunden zu erleben. Dort dürfen die Kinder dann auch wieder zeigen, dass sie ihren Knigge gelernt haben.

Kuscheln Ob Campingplatz, Ferienwohnung, Ferienhaus oder Hotel – gut betten kann man sich an der Ostsee überall. Bei unser Entdeckungstour entlang der Ostsee nächtigen wir mitten in der Lübecker Altstadt im „Anno 1216“. Der Name des kleinen, feinen Hotels weist auf das Gründungsjahr des Hauses hin. Die Spuren der Geschichte lassen sich hier überall entdecken: von der Renaissance, dem Barock, bis hin zu Rokoko und Gründerzeit. Eine Unterkunft wie geschaffen für ausgiebige Exkursionen des Weltkulturerbes. Dann siedeln wir nach Hohwacht ins Ausschlaf-Hotel Genueser Schiff über. Das Reetdachhaus liegt in traumhafter Lage direkt in den Ostseedünen. Lieblich plätschert die Ostsee vor unserem Fenster. Im Genueser Schiff kann man wirklich ausschlafen, auch noch zur Mittagszeit wunderbar im Strandkorb frühstücken. Frau und Kinder sind begeistert. Für Romantiker sind auch Das kleine Hotel in Eutin, Rosenduft und Kochlust in Holzdorf an der Schlei, die Ole Liese auf Gut Panker und das Landhaus Börmoos in der Geltinger Bucht zu empfehlen. Schöne Erinnerungen verbinde wir auch mit Grand SPA Resort AROSA (Travemünde), SAND Hotel und Landhaus Carstens (Timmendorfer Strand), Hotel Gran Belveder (Scharbeutz), Strandhotel Bene (Fehmarn), Strandhotel Seeblick (Heikendorf), Strandhotel und Alter Meierhof (Glücksburg) und dem Hotel Hohe Wacht (Hohwacht). Nachtrag: London, Kalifornien und Südspanien hat meine Familie nicht wirklich vermisst. Manchmal liegt das Gute und Schöne ja direkt vor der Haustür! ■ www.ostsee-schleswig-holstein.de; www.events-ostsee.de; www.segelkueste.de; www.weltfischbroetchentag.de; www.ostsee-plaetzchen.de

03|2013 l e b e n s a r t

LA_1303.indd 13

13

24.02.13 16:13


Ostsee Perlen Hohwacht Unter einem Dach von Bäumen „Weniger ist mehr“, so lautet unser Wunsch für den lang ersehnten Wochenendtrip nach Hohwacht. Auf der Suche nach Ruhe, Entspannung und genüsslicher Leichtigkeit fiel unsere Wahl auf das kleine, ehemalige Fischerdorf an der Ostseeküste. Seine besondere Lage, die Abgeschiedenheit vom lärmenden Trubel, die Unberührtheit der Landschaft klingen für uns viel versprechend, um den gewünschten Abstand zum lärmenden Alltag zu finden.

F

rüh am Morgen machen wir uns von Hamburg aus auf den Weg. Nach anderthalb Stunden erwartet uns Hohwacht „unter einem Dach von Bäumen“ und mit einer selten gewordenen Natürlichkeit. Weder Hochhäuser noch riesige Hotels und Apartmentanlagen versperren die Sicht. Dies ist den cleveren Gemeinderatsmitgliedern zu verdanken, die als Zukunftsvisionäre schon vor Jahren festlegten, dass im Ort kein Haus höher sein darf als die Bäume, eine Einzigartigkeit an der gesamten Ostseeküste. So begrüßt uns im Ortskern eine zierliche weiße Rundkirche und eine der beiden Hauptstraßen führt uns nach „Alt-Hohwacht“. Die nostalgischen, grünen Fischerhütten am Strand zeugen noch von der Vergangenheit Hohwachts als aktives Fischerdorf.

Dünengras & Heckenrosen Gleich nach dem Einzug in unsere kuschelige Ferienwohnung mit Kamin zieht es uns ans Meer. Ein Spaziergang führt uns durch das Naturschutzgebiet Sehlendorfer Binnensee. Wir treffen auf passionierte Ornithologen, die von der Aussichtsplattform aus seltene Zug- und Brutvögel oder Kraniche bei ihrer Durchreise beobachten. Angrenzend empfängt uns Sehlendorf mit seinem weißen – fast karibischen - Naturstrand. So viel Bewegung an der frischen Meeresluft

hat uns hungrig werden lassen. Wir gehen am Strand Richtung Hohwacht zurück. Vorher machen wir noch einen Abstecher zur Aussichtsplattform „Kiek ut“ mit herrlichem Blick über die Ostsee und bei guter Sicht sogar bis zur Insel Fehmarn. Von Dünengras und Heckenrosen begleitet, flanieren wir über die jahrhundertealte bewaldete Steilküste zur Promenade und zur „Hohwachter Flunder“, eine bisher einzigartige Seeplattform, die mit ihrer besonderen Form an einen Plattfisch erinnert. Auf ihr lässt es sich herrlich träumen, sonnenbaden und relaxen.

Frischer Fisch & Curry-Wurst Nun heißt es in eines der angrenzenden Restaurants mit Blick aufs Wasser einkehren. Wir dürfen wählen zwischen gehobener Gastronomie und gemütlichem kleinen Bistro mit Lounge-Ecke, zwischen ausgefallenen Fischgerichten oder Curry-Wurst. Frisch gestärkt haben wir noch nicht genug von der aufkeimenden Natur und der frischen Ostseeluft. Weiter geht es in Richtung Westen an einem hübschen und gut besuchten Piratenspielplatz vorbei. Auf dem neu angelegten Gelände werden Schiffe gekapert, vom Leuchtturm aus Piraten beobachtet oder mit dem Seilzug die Flucht angetreten. Von hier ist es

14 l e b e n s a r t 03|2013

LA_1303.indd 14

24.02.13 16:13


nicht mehr weit zum beschaulichen Yachthafen Lippe. Auf halbem Weg dorthin lockt inmitten der Naturlandschaft und direkt am Meer ein Strandkorbcafé und -restaurant. An diesem romantischen Fleckchen Erde beschließen wir spontan, unseren aktiven Tag ausklingen zu lassen und Pläne für unseren morgigen Radausflug in das genauso reizvolle Hinterland der Hohwachter Bucht zu schmieden.

Hohwachter Bucht Ihr Ostseeurlaub

Die feine Perle an der Ostsee, mit dem Charme eines Fischerdorfes.

Golfplatz Hohwachter Bucht Direkt vor dem beschaulichen Badeort Hohwacht liegt eine 27Loch Golfanlage mit angeschlossener Golfschule. Jedem Greenfee Gast wird hier ein kostenloser Strandkorb an der Ostsee geboten. So lässt sich die hervorragende Lage am Meer für die Gäste noch erlebbarer machen. Teils bereits 1991 eröffnet, ist der Platz schön eingewachsen. Leicht hügelig, mit vielen Wasserhindernissen und Bunkern ausgestattet, bietet der Platz beste Voraussetzungen für eine abwechslungsreiche Runde mit Meeresbrise. Schon die Anfahrt durch das östliche Hügelland geht vorbei an großen Seen und dicken Eichen der Gutsalleen – so kommt Urlaubsatmosphäre auf. Einzigartig in Schleswig-Holstein ist auch das großzügige „Golfodrom-Übungsgelände“. In Kombination mit Hotels und Pensionen, die in der Vor- und Nachsaison große Preisnachlässe gewähren, ist Hohwacht nicht nur wegen des Strandkorbes ein lohnenswertes Golf Kurzurlaubsziel.

Nordisch Maritim

Frühjahrsangebote Wer nur für ein Wochenende oder aber für einen längeren Urlaubsaufenthalt ein Quartier in Hohwacht sucht, dem stehen von der kleinen verwunschenen Reetdachkate am Meer bis hin zum eleganten Luxushotel mit Wellnesslandschaft alle Wünsche offen. Spezielle Oster- und Frühjahrsarrangements finden Sie unter www.hohwachterbucht.de

Hohwachter Bucht Touristik GmbH Berliner Platz 1 . 24321 Hohwacht Tel: 04381 / 9 05 50 . Fax: 04381 / 90 55 55 info@hohwacht.de . www.hohwacht.de

03|2013 l e b e n s a r t

LA_1303.indd 15

15

24.02.13 16:13


Ostsee Perlen Grömitz Auf der Sonnenseite des Lebens Es gibt an der Ostsee eine ganze Reihe herrlicher Badeorte. Eines der schönsten und größten dieser Seebäder ist Grömitz, das in diesem Jahr auf eine 200jährige Seebadgeschichte zurückblicken kann. Kein Wunder, dass es zu den beliebtesten Ausflugszielen bei uns im Land gehört.

Der Yachthafen mit schwungvoller Wellen-Architektonik und Großsegel-Skulpturen. Spaß für die ganze Familie auf der Riesenrutsche im neuen Zentrum Lensterstrand.

N

atürlich wird das Jubiläum – beginnend mit der Auftaktveranstaltung vom 1. bis zum 5. Mai – gebührend gefeiert. So hat man in diesem Jahr noch mehr gute Gründe, nach Grömitz zu kommen. Denn ob man einen Tagesausflug macht, das Seebad für ein paar Tage oder die ganzen Sommerferien besucht, hier im Herzen der Lübecker Bucht findet man ein vielseitiges Freizeitangebot, das Familien, Sportenthusiasten und Ruhesuchende gleichermaßen begeistert.

Vergnügliche Vielfalt Alle, die nach Grömitz kommen, schwärmen für den kilometerlangen, feinsandigen Strand, die bezaubernde Seebrücke und die wundervolle Strandpromenade. Auf der kann man in dem umfangreichen Angebot der Boutiquen und Geschäfte beim Flanieren herrlich stöbern oder in einem der Restaurants oder Eis-Cafés einkehren und eine Leckerei samt Meerblick genießen. Dazu lädt direkt

neben der Seebrücke die Strandbar ostseelounge zum Verweilen ein. BeachVolleyball- und Handball-Felder sowie Strandspielplätze bieten den Aktiveren Bewegungsmöglichkeiten. Auch vier Tennisplätze in direkter Strandnähe sowie ein 18-Loch-Meisterschaftsplatz und ein 9-Loch-Kurzplatz der Golfanlage Grömitz stehen hierfür zur Verfügung. Derweil räkeln sich die Gemütlicheren in ihren Strandkörben oder streifen durch den zehn Hektar großen Zoo Arche Noah und bewundern die 300 Tiere aus aller Welt.

Fantastische Wasserwelten Wie wäre es mit einer schwungvollen, 60 Meter langen Rutschpartie auf einer der weltweit größten Riesenwasserrutschen? Die steht in Grömitz direkt am Strand. Aus elf Meter Höhe saust man an warmen, windstillen Tagen nach unten. Nach unten geht es auch mit der Tauchgondel am Kopf der Seebrücke, nämlich dreieinhalb Meter unter die Wasseroberfläche zur hautnahen Be-

16 l e b e n s a r t 03|2013

LA_1303.indd 16

24.02.13 16:14


trachtung des spannenden Ostseeunterwasserpanoramas. Wen es mehr aufs Wasser zieht, der darf sich gern in den GrĂśmitzer Wassersportschulen im Yachthafen melden. Hier kann man Seglen, Surfen, Kiten oder Stand-Up-Paddling lernen. Einfach mal einen Schnupperkurs belegen oder gleich einen einwĂśchigen Lehrgang buchen.

Mit Weitblick Seit letztem Jahr gibt es im Norden von GrĂśmitz mit dem Erlebniszentrum Lensterstrand eine neue Attraktion. Das romantische Gebiet wurde naturnah gestaltet und bietet ein idyllisches Ambiente. Neben der Naturerlebnis-Station, wo es Sehen, Anfassen und Mitmachen bei Bernsteinschleifen, Fossilien gieĂ&#x;en und Strandentdeckungsreisen im neuen „Deichhaus“ heiĂ&#x;t, findet man hier den zwĂślf Meter hohen Aussichtsturm. Von dem hat man eine unglaubliche Aussicht auf die LĂźbecker Bucht sowie das Hinterland: Schleswig-Holstein pur mit allen Facetten. Und wer dem HĂśhenrausch erlegen ist, der darf sich gern auf Tour im anliegenden Ostsee Kletterpark mit 60 sportlich anspruchsvollen Stationen begeben. FĂźr diejenigen, die nach dem Turmbesuch lieber auf dem Boden bleiben wollen, ist die Minigolfanlage eine gute Empfehlung, wenn man sich nicht gleich auf einen der Picknick- und Grillplätze oder ins CafĂŠ begibt. So oder so, langweilig wird es eben nie in GrĂśmitz. (hb)

Mit der Seibahn runter – oder lieber mit dem Basejump? Der Ostsee Kletterpark Lensterstrand. Die Tauchgondel an der Seebrßcke bietet die MÜglichkeit, die faszinierende Unterwasserwelt der Ostsee zu entdecken.

â– Informationen: Tourismus-Service GrĂśmitz, Kurpromenade 58, GrĂśmitz, Tel. 0 45 62 / 256 256 www.groemitz.de

 " " ## !#!!###!!#!!" "!#

www.groemitz-lensterstrand.de

www.kraxelmaxel.de

www.golfclub-groemitz.de

100 % FREIZEIT www.tauchgondel.de

SPASS

www.yachthafen-groemitz.de

www.lichter-sommer.de

www.zoo-arche-noah.de

www.riesen-wasserrutsche.de

www.groemitz-buchen.de

Entdecke deine Vielseitigkeit! Erlebe eines der grĂśĂ&#x;ten Seebäder Deutschlands am Tag oder bei Nacht: www.groemitz.de

03|2013 l e b e n s a r t

LA_1303.indd 17

17

24.02.13 16:14


Ostsee Perlen Eckernförde

Echte Kieler Sprotten – die ganze Wahrheit!

Von den Schweizern wissen wir, dass sie die Erfinder einer KräuterbonbonMarke sind. Aber was hat das Ostseebad Eckernförde bitte mit den „Kieler Sprotten“ zu tun?

D Frischer Fisch direkt vom Kutter gehört im Eckernförder Hafen einfach dazu. Landmarke: Der alte Rundspeicher, gekrönt von einem goldenen Engel.

as ist eine echte Eckernförder Fischermütze und keine PrinzHeinrich-Mütze!“ Mit diesen Worten begrüßt uns Werner Pötzsch, stilsicher mit Fischerhemd, rotem Halstuch und Fischermütze gekleidet, an der Holzbrücke am Eckernförder Hafen. Und damit sind meine zehn „Mitläufer“ – den Dialekten nach zu urteilen aus allen Teilen Deutschlands – und ich auch schon mitten in der anschaulichen Unterrichtsstunde. Unser Stadtführer zeigt uns in den nächsten 90 Minuten seine maritime Heimatstadt „auf den Spuren der Sprotte“. Der heutige idyllische Hafen mit den kleinen bunten Fischkuttern, die hier zuhauf an der Kaimauer festmachen, war früher der wichtigste Wirtschaftsstandort der Stadt – mit Idylle hatte das damals aber nicht viel zu tun. Um Fisch haltbar zu machen, entstanden um 1830 die ersten Räuchereien – 1950 waren 52 Fischräuchereien in Eckernförde ansässig.

Fischen bei Wind & Wetter Während wir durch die kleinen, kopfsteingepflasterten Straßen der Altstadt mit den Stockrosen vor den Häusern schlendern, erzählt uns Werner Pötzsch von dem harten Leben: „Die Männer waren die Fischer und fuhren bei Wind und Wetter zur See. Die Frauen waren die sogenannten Aufsteckerinnen, die den Fang auf Spießen für die Räucheröfen aufsteckten. Und die Kinder waren als Nadeljungs dafür zuständig, die Kisten mit dem Räucherfisch zuzunageln, um sie verschicken zu können.“ Die Absatzmärkte für die schmackhaften Sprotten fanden sich in ganz Deutschland – aber die Logistik war nicht so einfach. „Eine Bahnlinie gab es nur zwischen Kiel und HamburgAltona“, so Pötzsch. Und so wurden die fertigen Sprottenkisten mit dem Pferdefuhrwerk nach Kiel gebracht – wo sie für den Versand den Stempel der Bahnstation „Kiel“ bekamen.

18 l e b e n s a r t 03|2013

LA_1303.indd 18

24.02.13 16:14


„Tja, und das ist der Grund, warum die ‚Echten Kieler Sprotten‘ so heißen, obwohl sie eigentlich aus Eckernförde kommen“, klärt uns unser Stadtführer auf.

Wie isst man eigentlich Sprotten? Unser Rundgang führt derweil durch die kleinen Gassen, wo früher die Räuchereien „aus Silber Gold“ machten. Heute gibt es in Eckernförde nur noch eine richtige Räucherei – und den Räucherkutter „Capella“. Auf diesem Fischkutter, der mit Räucherofen, Tischen und Bänken zum Restaurant umgebaut wurde, führt uns Werner Pötzsch zur letzten Lektion des heutigen Tages: Wie isst man eigentlich Sprotten? Die ganz Hartgesottenen meinen ja, nur mit „Kopp un Steert“ ist was wert. Aber unser Sprotten-Experte belehrt uns eines Besseren: „Wir Eckernförder essen die kleinen Fische – die übrigens keine Heringe sind! – so: Kopf und Schwanz abziehen, von unten nach oben vorsichtig am Bauch drücken – und dann einfach die Gräte herausziehen.“ Guten Appetit! Von den Sprotten konnten die Eckernförder gut leben, der goldene Fisch hat die Stadt sichtbar geprägt. Und so werden noch heute ihm zu Ehren alljährlich die „Eckernförder Sprottentage“ (12.-14.7.) gefeiert. (Nina Ruckpaul)

Wir verlosen 25 x „Merian, Ostseeküste Schleswig-Holstein“. Schicken Sie uns einfach eine Postkarte oder Email mit dem Stichwort MERIAN an Verlagskontor S-H, Marienstr. 3, 24534 Neumünster, gewinnen@verlagskontor-sh.de.

■ Eckernförde Touristik & Marketing GmbH Am Exer 1, Eckernförde, Tel. 0 43 51 / 71 79 25 www.ostseebad-eckernfoerde.de www.eckernfoerderbucht.de

03|2013 l e b e n s a r t

LA_1303.indd 19

19

24.02.13 16:14


Ostsee Perlen Moin, Moin in Kappeln Die schöne Schleistadt lädt ein

Von Kappelns schneeweißer Klappbrücke über die Schlei geht der Blick über den historischen Heringszaun zu Ausflugsdampfern, Yachten, Fischkuttern – und hinter der Hafenmeile lockt die Kappelner Innenstadt mit ihren schönen Geschäften und Restaurants.

FrühlingsErwachen 23/24. März:

Shoppen & Schlemmen

2./3. März:

Kunsthandwerkermarkt Stadtpassage & Rathausmarkt

Verkaufsoffener Sonntag, Tolle Frühstücksangebote, Sonderaktionen, u.v.m. Gesamte Innenstadt

Freuen Sie sich auch auf Ostern...

Kappeln hat s ZENTRUM

Wirtschaft und Touristik Kappeln GmbH | Jöns-Hof-Passage 2 | 24376 Kappeln Telefon 04642 / 92 16 27 | www.wtk-kappeln.de

K

appeln hat´s. So wirbt die schöne Schleistadt auf halber Strecke zwischen Eckernförde und Flensburg für sich. Nur ein Slogan? Nein, Kappeln hat´s wirklich! Hier gibt´s es noch einen Stadtkern mit inhabergeführten Geschäften und traditionsreichen Betrieben. Hier gibt es Fußgängerzonen und Passagen. Hier lassen sich eine Schokoladenküche und eine Windmühle entdecken. Kurz: Hier lässt es sich entspannt bummeln, shoppen und genießen. Und das besonders schön zum Frühlingsbeginn. Denn Kappeln startet unter dem Motto „Frühlingserwachen“ mit zwei Aktionswochenenden in die neue Saison: Am 2. März von 10 bis 17 Uhr und 3. März von 11 bis 17 Uhr präsentieren sich in der Fußgängerzone, rund um den Rathausmarkt und in der Stadtpassage über 40 Aussteller auf einem großen, bunten Ostermarkt. Das Angebot reicht von Porzellanpuppen und Patchwork über Lampen und Lichtkugeln bis zu Malerei und Mineralien; ein Kinderprogramm mit Schminken und Kerzenziehen sowie ein Kaffee- und Tortenbüfett garantieren für gute Laune – und am Sonntag, dem 3. März, haben dazu auch die Geschäfte in der Fußgängerzone geöffnet. Am 23. und 24. März geht das Frühlingserwachen in Kappeln dann in die zweite Runde: Unter dem Titel „Shoppen & Schlemmen“ gibt es dann in ausgewählten Gastronomiebetrieben feine Frühstücksangebote – und anschließen begrüßt die Kaufmannschaft ihre Kunden mit kleinen Frühlingsgeschenken (sonntags verkaufsoffen von 11 bis 17 Uhr)! ■ Wirtschaft und Touristik Kappeln GmbH, www.wtk-kappeln.de TourismusService, Tel. 0 46 42 / 40 27, www.ostseefjordschlei.de

20 l e b e n s a r t 03|2013

LA_1303.indd 20

24.02.13 16:14


Damp

Einfach mal die Seele baumeln lassen!

Urlaub für Körper und Seele

Mit den vielfältigen Arrangements im

die Wellnesswelt des Vital & Thalasso

Ostsee Resort Damp kann man ent-

Centrums oder mit der ganzen Fami-

scheiden wie die Auszeit aussehen soll:

lie gemeinsam Zeit im Ferienhaus ver-

Romantische Tage mit Dinner im Ost-

bringen - das alles gibt es hier zu ent-

seehotel verbringen, tief eintauchen in

decken.

M

ir geht’s gut“, lautet die Maxime des Damp Vital Centrums im Ostsee Resort Damp. Wer nicht nur seinem Körper, sondern auch seiner Seele eine Auszeit gönnen möchte, ist hier genau richtig. Das ganzheitliche Wellness-Konzept bietet ein einzigartiges Zusammenspiel aus Entspannung und Bewegung, innerer Kraft und körperlicher Vitalität, ergänzt um gesunde Ernährung mit kulinarischer Raffinesse. Die wohltuende Kraft des Meeres spielt dabei eine zentrale Rolle. Ein professionelles Team aus erfahrenen Wellnessund Sportexperten versteht es, die vier

Wellness-Elemente so zu kombinieren, dass die individuellen Bedürfnisse aller Gäste berücksichtigt werden können. Die Vielfalt der Saunalandschaft sucht seinesgleichen: von friesischer Sauna (mit einzigartigem Blick auf die Ostsee, natürlichem Ambiente und Entschlackungsunterstützung bei 95°C), über Laconium (römisches Schwitzbad mit einer Strahlungswärme von 75°C und Energiesteigerung durch Orangenduft), bis hin zu Solegrotte (in der klassischen Dampfsauna werden bei 41°C alle fünf Minuten feine Aerosole sowie Eukalyptus und Menthol in der Luft verteilt) ist hier für jeden Geschmack das Richtige dabei. ■ Damp Touristik GmbH Seeuferweg 10, Ostseebad Damp Tel. 0 43 52 / 80 81 70 www.ostsee-resort-damp.de

03|2013 l e b e n s a r t

LA_1303.indd 21

21

24.02.13 16:14


Ostsee Perlen Camping an der Ostsee

D

ie Ostseeküste Schleswig-Holsteins und die Holsteinische Schweiz bieten für jeden Campingfan den richtigen Platz. Ob einen Platz in der unberührten Natur, direkt am Strand, fern ab vom großen Trubel oder mitten im Geschehen: Die Campingplätze bieten für Genießer, Familien und Campingbegeisterte im besten Alter an der Ostsee Schleswig-Holstein viel Raum und Freiheit für die schönste Zeit des Jahres. Der ADAC Camping-Caravaning-Führer hat in seiner 60. Ausgabe weltweit 5.400 Campingplätze bewertet. Allein auf Fehmarn wurden vier Campingplätze mit dem höchsten Prädikat, dem ADAC-Super-Platz, ausgezeichnet.

o N 40

■ www.ostsee-schleswig-holstein.de

Lebensf Urlaubspauschalen mit Lernangeboten

reudig

Seinen Horizont erweitern, die Sinne schärfen, neue Erfahrungen sammeln, sich persönlich weiter entwickeln und dabei noch mit Erholung und Entspannung dem Alltag entfliehen – diese Urlaubsangebote gibt es an der Ostseeküste Schleswig-Holsteins.

Fü r Sie lebensfreudi

Urlaubspauscha

len mit Lernang

eboten

www.ostseelebensfreudig.d e

Information & Flyer: Ostsee-Holstein-Tourismus Am Bürgerhaus 2, Scharbeutz Tel. 0 45 03 / 88 85 25 www.ostsee-lebensfreudig.de www.ostsee-schleswig-holstein.de

Mit den lebensfreudig*Angeboten kann jeder unvergessliche Urlaubserfahrungen machen, seinen Wünschen und Bedürfnissen nachgehen und aktiv und voller Lebensfreude reisen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Segel- oder Malkurs oder einer Einführung in die Kunst des Bernsteinschleifens? Sie wollten schon immer mal eine Dampflok selber steuern? Kein Problem, denn in vielen Orten an der ostsee* schleswig-holstein und in der Holsteinischen Schweiz gibt es diese besonderen Angebote. (Foto: Oliver Franke)

22 l e b e n s a r t 03|2013

LA_1303.indd 22

24.02.13 16:11

g*


ensfreudig*

T

radition trifft Lebensfreude

… das ist das Motto des Hotel Lüttje Burg im Herzen Lütjenburgs. Und das findet sich in jedem Segment des Hauses wieder: Herzliche Gastgeber, ein fröhliches Team und gemütliches Ambiente! Unbeschwert und ungezwungen verbringen Gäste die Zeit in der Lüttje Burg. Urlauben Sie auf den Spuren Charly Chaplins, Heinz Ehrhardt, Loriot und vielen Comedy-Urgesteinen mehr.

.. Fruhlings.. gefuhle

www.sassign.de

Spaß und Freude und ganz viel Humor wird in der „Lüttje Burg“ gelebt und groß geschrieben. Alle Hotelzimmer sind ganz neu ausgestattet. Außerdem genießt man liebevolle, selbstverständlich immer frisch zubereitete, Köstlichkeiten aus regionalen Produkten. Auch der geschmackvoll gestaltete Festsaal macht Lust auf feiern und ein geselliges Stelldichein … Die Lüttje Burg mit ihrer langen Tradition ist die ideale Adresse für eine entspannte und zwanglose Auszeit.

Ein Rückzugsort für Stunden purer Sinnlichkeit und Lebensfreude: das Day-­Spa „SchmelzTiegel“.

Hotel Lüttje Burg, Markt 20, Lütjenburg Tel. 0 43 81 / 40 50 · www.hotel-luettjeburg.de

Im März genießen Sie zusätzlich zu Ihren Behandlungen 3 Stunden Sauna, Dampfbad, Bademantel, Frotteeslipper & Handtücher. St Barth HARMONY

I

Genießen Sie eine entspannende, sanfte Körpermassage mit speziell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten, LQWHQVLYHQ3ÁHJH|OHQ

nsel an der Ostsee die Seele baumeln lassen und den Stress des Alltags hinter sich lassen. Nehmen Sie sich eine Auszeit – unbeschwert und ungezwungen im Seehotel vor der Kulisse der Ostsee direkt am Strand Niendorfs.

~ 70 Minuten NEU: St Barth SOFTNESS

Körperpeeling im Rasul-­Dampfbad und Tropenregen Entspannendes Peeling für eine zar-­ te, samtige Haut mit frischer Papaya und Seesand. Reines Kokosnuss-­Öl SÁHJWGLH+DXWQDFKKDOWLJXQGYHU wöhnt sie mit wertvollen Nährstoffen. ~ 30 Minuten

Zur Ruhe finden, eine Auszeit nehmen, abschalten und genießen. Das Seehotel Friedrichsruh ist dafür genau die richtige Adresse. Neu renoviert wohnen die Gäste noch schöner und genießen echtes Wohlfühlambiente, welches die sanften Farben von Strand und Meer dezent widerspiegelt … Freuen Sie sich auf fröhliche, herzliche Gastgeber und im Restaurant auf frische Köstlichkeiten von Land und Meer. Im Spa-Bereich kann man so richtig Seehotel Friedrichsruh, Strandstr. 65/67, Niendorf/Ostsee Tel. 0 45 03 / 89 50 · www.friedrichsruh.de

€ 85

€ 39

Klassische Gesichtsbehandlung mit Pro-­Youthing-­Effekt mit Produkten aus dem Hause SBT (Skin Biology Therapy) ~ 60 Minuten

€ 65

Zum Genießen und Chillen – an allen 7 Tagen der Woche auch bis in die Abendstunden. Altes Stahlwerk Business & Lifestyle Hotel Rendsburger Str. 81 | 24537 Neumünster Tel. 04321 55600 | info@altes-­stahlwerk.com www.altes-­stahlwerk.com

03|2013 l e b e n s a r t

LA_1303.indd 23

23

24.02.13 16:11


März

Ostsee Perlen

Papa Boye & The Relatives

Hochzeiten, Fam ilienfeiern, Firm enevents www.felder-see garten.de

Sa., 9. März, 21.00 Uhr Papa Boye & the Relatives Reggae & Cocktail-Party VVK: 8,- € + Geb. | AK: 10,- €

Fr., 15. März, 20.00 Uhr Frauen Kabarett Kronshagen mit neuem Programm: „Zug um Zug“ VVK: 10,- € + Geb. | AK: 12,- €

Sa., 16. März, 20.30 Uhr The Chancers – Irish Folk St. Patrick´s Day- Party VVK: 6,- € + Geb. | AK: 8,- €

Karfreitag, 29.März & Ostermontag, 1. April Osterbrunch ab 10.00 Uhr 19.04. A-capella-Nacht mit DeKiela Sunrise & Hello Music 30.04. Tanz in den Mai – Ü31-Disco & Biergarteneröffnung

Reservierung unter 0 43 40 / 498 96 70 oder info@felder-seegarten.de Freitag – Sonntag: hausgemachte Torten, Kuchen & Waffeln Jeden 1. & 3. Sonntag im Monat: Brunch Mi - Do ab 18 Uhr | Fr ab 16 Uhr | Sa & So ab 12 Uhr

Buddelspaß

V

or allem in den Sommermonaten schmücken zahlreiche Sandburgen die Strände der deutschen Ostseeküste. Die einzigartigen Bauwerke sind nicht nur schön anzusehen, sondern haben auch eine lange Tradition, deren Ursprung in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts liegt: Damals war es üblich, Sandburgen in der Nähe des Strandkorbs zu bauen, um das eigene Territorium abzugrenzen.

Salzgehalt

D

er Salzgehalt der Ostsee setzt sich aus dem einströmenden Salzwasser der Nordsee und dem Süßwasser der Flüsse und des Regenwassers zusammen. Er liegt zwischen 1,8 und 0,3 Prozent. Zum Vergleich: die Nordsee hat einen Salzgehalt von 3,5 Prozent. Je weiter man sich nach Osten bewegt, desto geringer wird der Salzgehalt der Ostsee. So beträgt der Salzgehalt an der Küste Schleswig-Holsteins ca. 1,8 - 1,5 Prozent, während zwischen Schweden und Finnland nur noch 0,5 - 0,3 Prozent gemessen werden.

Übrigen s: Ba

Dorfstr. 107 | 24242 Felde | Tel. 0 43 40 - 498 96 70 | www.felder-seegarten.de LA_1303.indd 24

den im Salzwas se macht v r ital!

24.02.13 16:11


Alle Infos auf www.nah.sh und beim LVS-Kundendialog: T 018 05.71 07 07 (14 Ct/Min. aus dem Festnetz der Telekom, Mobilfunkpreis max. 42 Ct/Min.).

/$B6HLWHB.OHEHELQGXQJB&6LQGG




Nach Aarhus – bevor der Rummel losgeht von Stephan Opitz

Der richtige Rummel geht in Aarhus

überfüllt sind. Wir aber in Schleswig-

wig, Flensburg an 17.59 Uhr) in der

2017 los: Dann wird die schöne, leben-

Holstein sind aus der Mitte unseres

Stadt am Kattegat und machen uns

dige und wirklich junge Stadt Euro-

Landes nach knapp 250 km bzw. gut

vor 2017 ein unaufwändiges, schönes

päische Kulturhauptstadt werden.

2,5 Stunden Autofahrt oder mit dem

Wochenende oder hauen einfach mal

Mit dem Ergebnis, dass Hotels teurer

Zug (z.B. täglicher ICE 14.22 Uhr ab

während der Woche nach Dänemark

werden und alle Kulturinstitutionen

Neumünster via Rendsburg, Schles-

ab.

ach Aarhus sollte man jetzt fahren – denn dort läuft eine Werkschau eines der größten lebenden dänischen Universalkünstler. Per Kirkeby heißt der Mann, Jg. 1938, er malt, formt und schreibt, macht Filme und inszeniert, er hat Biologie studiert und wohnt nach einem wirklich weltumspannenden Reiseleben als bildender Künstler und als Schriftsteller nun hochgeehrt (Kirkeby ist Mitglied der Dänischen Akademie) in seinem Heimatland. Die Popart und die Fluxus-Bewegung der 60er Jahre (das waren die, die alles „im Fluß“ definierten und dem bürgerlichen Kunstverständnis zu misstrauen begannen) sind Marksteine und zentrale Ausgangspunkte für ihn. Das hat ihn – im Gegensatz zu anderen Künstlern seiner Zeit – jedoch nie davon abgehalten, sein Schaffen im Zusammenhang einer europäischen Kunst- und Kulturgeschichte immer auch wissenschaftlich-vertieft zu reflektieren

ohne rumzuschwallern. Kirkeby hat einen deutlichen Bezug zu Deutschland – er war einige Jahre lang Professor an den Kunstakademien in Karlsruhe und Frankfurt. Das AroS-Museum in Aarhus hat eine der größten Per Kirkeby Sammlungen auf der Welt. Die aktuelle Kirkeby-Ausstellung dort ist umfassend. Denn nachdem das Museum Kirkebysachen in den letzten Jahren in alle Welt ausgeliehen hat, sind die Werke jetzt versammelt in Aarhus zu sehen. Die im Dezember eröffnete Ausstellung läuft noch bis zum 1. April 2013 – idealer kann ein Anlass für einen kleinen Frühlingsausflug kaum sein. Und die Öffnungszeiten des Museums (s.u. Mi und Do bis 22 Uhr) können kaum besser sein. Man sollte sich vorher erkundigen, ob die Ausstellung nicht überfüllt ist – die Dänen vergeben via eMail Termine, man kann auch auf Deutsch schreiben.

26 l e b e n s a r t 03|2013

NMS_26_27_AusflugOpitz.indd 26

25.02.13 20:40


Sich in Aarhus zu verpflegen ist keine anstrengende Übung, auch das Museumsrestaurant ist einen Besuch wert. Zu Übernachten stellt einen vor die Qual der Wahl und hat auch mit dem Geldbeutel zu tun – originell ist das folgende Ferienwohnungsquartier: www.aroomwithaview.dk. Dort gibt es zwei Wohnungen, eine große und eine kleine, man kann sie auch nur für eine Nacht buchen, ist in einem wunderschönen alten Wohnhaus mit Blick auf den Hafen untergebracht und kommt zu Fuß locker ins Zentrum und zum Museum. Die Preise sind überschaubar – 1200 DKK für 4 Personen und 1 Nacht in der großen Wohnung, für ein Doppelzimmer/kleine Wohnung sind 550 DKK/Nacht fällig. Bewirtschaftet wird das Ganze von Kirsten Pedersen & Mette Trier. ■ Kirsten Pedersen & Mette Trier, Kystvejen 41 Aarhus C, Tel. + 45 22 24 79 18, kystvejen@gmail.co

DER WOLF IST ZURÜCK IN DEUTSCHLAND Helfen Sie ihm mit einer Patenschaft! fos nlos In Koste rdern: anfo nschaften erlin · Pate NABU . 3 · 10117 B.de str -Wolf té n ri e a m h m C .Wilko .de www NABU Paten@

Busreisen sind spannend! Begegnungen mit anderen Regionen, Menschen und Kulturen sind immer faszinierend. Wirklich komfortabel beginnen alle REISERING-Mehrtagesreisen bereits mit der Taxiabholung: Von der Haustür geht es direkt zum Abfahrtsort des Busses. Auf dem Weg zum Urlaubsort gibt es anschließend ein leckeres Frühstückspaket und ein Gläschen Sekt. Und vor Ort ist bereits alles organisiert. Man kann sich einfach entspannt zurücklehnen und genießen – die guten Hotels, die neue Umgebung und ein spannendes Ausflugsprogramm. Wer einfach nur einmal wenige Tage einen Tapetenwechsel braucht, um die ersten Frühlingsboten zu entdecken, dem seien die 4-Tages-Kurztrips nach Cochem an der Mosel oder in die Sächsische Schweiz empfohlen. Eine ganz besonders schöne Frühlingsreise findet vom 7. bis 16. Mai nach Alassio an der italienischen Riviera statt. Freuen Sie sich auf die ersten warmen Sonnenstrahlen und auf das zentrale Mittelklassehotel Dei Fiori, das nur 50m vom Strand entfernt liegt. Abwechslungsreiche Ausflüge nach Nizza und Cannes, Monte Carlo und San Remo sorgen für unvergessliche Erinnerungen. ■ Weitere Infos, Kataloganforderung und Beratung: Tel. 0 40 / 2 80 39 11, www.reisering-hamburg.de und in jedem guten Reisebüro

03|2013 l e b e n s a r t

NMS_26_27_AusflugOpitz.indd 27

27

25.02.13 20:40


Warum wir sie so lieben ... ... Speicherstadt und Hafencity

n e b

e l r e

Oben: Speicherstadt mit Wasserschloss von der Poggenmühlenbrücke

von Stefanie Breme-Breilmann

geerdet in der hanseatisch-exoti-

City und der Speicher nicht ohne den

schen Tradition „orientalisch erfüll-

Hafen sein. Bei einem Hamburg Be-

ter“ Backsteingebäude auf der einen

such sollten Sie unbedingt beiden

Seite und gigantisch aufstrebend im

Ladies einen Besuch abstatten, denn

Bauboom-Aufbruchsflair auf der an-

im Gegensatz liegt der Reiz.

2 KÖPFE ZUM PREIS VON 1!*

COUPON!

deren. Die Stadt kann nicht ohne die

COUPON!

Die alte und die neue Lady am Fluss:

www.thedungeons.com/hamburg

Speicherstadt, Block D, Kehrwieder 2, 20457 Hamburg *In Begleitung   eines   voll   zahlenden   Erwachsenen   hat   eine   Person   freien   Eintritt   in   das   Hamburg   Dungeon.   Keine   Barauszahlung.   Weiterverkauf   untersagt.   Gilt   nicht   in   Verbindung   mit   anderen   Ermäßigungen,   Vorverkaufskarten   oder   Angeboten.   Der   Gutschein   gilt   nur   an   der   Tageskasse.   Gültig   bis   31.12.2013.   PLU   5672   Lebensart.

Grenzübertritt in Hamburg Es ist öde, verlassen und dunkel im Industriegebiet des Freihafens. Heftiger Regen, wir haben uns verfahren. Nun halten wir vorm Schlagbaum und eine Taschenlampe leuchtet ins Wageninnere. „Fast wie in der DDR“, gruselt es mich, aber der Gedanke ist schnell verschwunden. Es ist das Jahr 2002 und wir wollen in die Speicherstadt. Eine Feier in einem der Teppichlagerhäuser inklusive zollrechtlichem Grenzübertritt. Ja, so war es noch vor Kurzem: Mitten in Hamburg fuhr man ins „Ausland“. Erst 2003 wurde die Speicherstadt aus dem Freihafengebiet ausgegliedert, um die von der bislang unfertigen Elbphilharmonie überragte Hafencity als neues städtebauliches Vorzeigeprojekt zu errichten. Es entstand

ein Neubebauungsgebiet auf dem Großen Grasbrook: der Stadtteil HafenCity im Bezirk Hamburg-Mitte war geboren.

Die alte Lady Die Speicherstadt war gegen Ende des 19. Jahrhunderts als damals modernster Lagerhauskomplex der Welt entstanden. Ein ganzer Stadtteil wurde dafür geopfert, mehr als 18.000 Menschen mussten umziehen. In den Speichern lagerten Gewürze, Tee, Kaffee, Teppiche und anderen Kolonialwaren. Die seit 1991 unter Denkmalschutz stehende Speicherstadt dient heute vor allem der Lagerung klassischer Import-Güter wie Gewürze, Tee, Kaffee, Kakao und zunehmend elektronischer Waren. Etwa ein Drittel der weltweit hergestellten Teppiche werden hier umgeschlagen. Die dicken und frostsicheren Wände der Speicherstadt sorgen für minimale Temperaturschwankungen, die für diese Waren wichtig sind. Die Speicherstadt beherbergt heute unter anderem das Deutsche Zollmuseum, das Speicherstadtmuseum, Spicy´s Gewürzmuseum, das Afghanische Kunst- und Kulturmuseum, die Modelleisenbahn Wunderland,

28 l e b e n s a r t 03|2013

LA_1303.indd 28

24.02.13 16:27


Hamburger Speicherstadt und Hafencity

das Infocenter im Kesselhaus, den Dialog im Dunkeln und das Hamburg Dungeon. Hier rankt sich dieses Jahr alles um die mythische Zahl 13, denn so alt ist Hamburgs Gruselkabinett. In interaktiven Shows mit professionellen Schauspielern, live Entertainment werden über 600 Jahre Hamburger Geschichte grausig-spaßig erfahrbar. An jedem 13. eines Monats gibt es ein neues spannendes Showelement in einer der insgesamt 13 Attraktionen (inklusive zweier Fahrgeschäfte). So erhielt im Februar der Fotopoint einen neuen Anstrich. Hier können Besucher sich mit Motiven rund um das Thema Aberglaube ablichten lassen und das Bild als Andenken mit nach Hause nehmen.

gibt es Trödelmärkte, eine Boule-Bahn, innovative Wohnprojekte wie Nidus oder Hafenliebe, eine Schule mit Spielplatz auf dem Dach, aber auch den heimeligen Kiosk „HafenCity Tabak“, einen Feinkost am Kaiserkai oder den Treffpunkt Edeka Markt am Überseeboulevard sowie In-Clubs wie den Chilli Club und, und, und ... die Infrastruktur ist fantastisch. Maritimes Museum, der Traditionsschiffhafen Am Sandtorkai und die Magellan-Terrassen locken nicht nur im Sommer Touristen aus der ganzen Welt. Und die Neue Lady wächst: geplant ist die HafenCity Universität, der Lohsepark, der Spielpark Grasbrook, eine Riesenfesthalle im Schuppen 29 des früheren Afrika Terminals sowie ein Kino mit Theaterangeboten im Überseequartier.

Die neue Lady „Wenn man sein Ohr an den Bauzaun des Berliner Flughafens legt, kann man ganz leise die Elbphilharmonie kichern hören ...“ so postet jemand auf Facebook. Ja, manche Bauwerke sind allein schon dadurch berühmt, dass es sie noch nicht gibt, während sie Unsummen von Geld verschlingen. Die Hafencity mausert sich und in rasantem Tempo entsteht mit professioneller Vermarktung ein innovativer, durchdachter und anscheinend sehr menschenfreundlicher neuer Teil Hamburgs. Hier sind alle Pioniere und das schweißt zusammen. Tanja Haase und ihr Lebensgefährte Michael Heine beispielsweise sind 2007 aus Winterhude in eine Maisonettewohnung mit Elbblick und Gartenanteil gezogen. „Am Einzugstag“, so erinnern sie sich heute, „fuhr abends der Ozeanriese Queen Victoria an unserer Terrasse vorbei, es gab ein großes Feuerwerk.“ Auch nach diesem ersten Höhepunkt entdeckte das Paar kontinuierlich weitere Qualitäten des Stadtteils: „Die Nähe zur Innenstadt, die Nachbarn. Immer wieder die großen Schiffe. Und bei Sonnenschein auf der Terrasse sitzen, dort mit Elbblick frühstücken – das ist wie Urlaub!“ In der Hafencity sind die Bewohner offener und enger vernetzt als woanders. Hier

Übrigens … 1. Januar 2013: In der Neujahrsnacht ist im Hamburger Hafen eine Ära zu Ende gegangen. Rund 124 Jahre nach seiner Eröffnung ist der sogenannte Freihafen aufgelöst worden. Damit gilt Hamburg erstmals in der Geschichte vollständig als deutsches Zollinland.

Verschenken Sie doch mal Kultur! Spicy’s Gewürzmuseum in der Hamburger Speicherstadt hat für viele interessante kulinarische und kulturelle Pakete zusammengestellt: Gehen Sie mit Kuddeldaddeldu auf große Fahrt, eine Ringelnatz-Lesung der besonderen Art am 18. April, oder genießen Sie Ringelnatz, kulinarisch am 14. Juni. Sie wollen sich lieber an der frischen Luft aufhalten und anschließend den Hamburger Hafen per Schiff erkunden? Dann begleiten Sie unseren gelernten Schauspieler Tobias Brüning auf der Pfeffersacktour am 31. Mai. In der Rolle des Hamburger Gewürzhändlers Jacob Lange begibt er sich mit Ihnen auf eine hanseatische Zeitreise. Informationen und weitere Touren: www.spicys.de

03|2013 l e b e n s a r t

LA_1303.indd 29

29

24.02.13 16:27


Kulinarischer Ausflug

Jugendlicher Genuss mit Charme mediterran zu. Sylvia und Susan Awo-

Restaurant Weinstein

lin betrieben seit 1996 ihr Weinstein.

von Jens Mecklenburg

Hier ging es viele Jahre französisch-

Eine beliebte und anerkannte Brasserie in der Landeshauptstadt. Im Sommer letzten Jahres übergaben sie ihr Lokal an Mario Brüggemann. Zeit, sich mal wieder im Weinstein umzusehen.

D

ie Einrichtung wurde ein wenig aufgefrischt aber das Weinstein ist das Weinstein geblieben. Ein gemütliches 40-Plätze-Restaurant im zeitlosen schlicht-eleganten BistroStil. Der Betreiber und Küchenchef ist gebürtiger Ostfriese und kommt aus der Top-Gastronomie. Er arbeitete unter anderem im „La Vie“ in Osnabrück und im „Aqua“ in Wolfsburg. Zuletzt als Küchenchef in Leer tätig, suchte der junge Familienvater neue Herausforderungen und erfüllte sich in Kiel seinen Traum von einem eigenen Restaurant.

Jung, klassisch, kreativ

Als Vorspeise nehme ich eine Wildessenz, die einen hoffnungsvollen Eindruck hinterlässt: erdig und tiefgründig. Es folgt Zweierlei vom Lachs mit Gurke, Wasabi und Roter Bete. Sieht wie gemalt aus und schmeckt wunderbar. Wie auch das Parfait von der Gänseleber mit Mandarine, Schokolade und Brioche. Die Tellergerichte sind klassisch komponiert, bieten aber auch immer wieder kreative und überraschende Momente. Als Magenaufräumer lasse ich mir zwischendurch ein Champagnersorbet servieren. Kommt irgendwie ja nie aus der Mode. Zu Recht, wenn es so schön samtig und prickelnd daherkommt wie bei Brüggemann. Das folgende pochierte Kalbsfilet mit Püree und einer kräftigen Jus ist eine Wucht. Brüggemann ist stilsicher, weiß, wann man ein wenig spielen darf und wann nicht. Beim

30 l e b e n s a r t 03|2013

LA_1303.indd 30

24.02.13 16:27


Restaurant Weinstein in Kiel

Fleischgang lässt er einfach nur die Produktqualität und gutes Handwerk sprechen. Gefällt mir – wie auch die Dessertkombination Blutorange-Oliven-Frischkäse-Pinienkerne. Hier macht die „Spielerei“ Sinn, befruchten sich die einzelnen Zutaten gegenseitig zu einem harmonischen Gesamt-Geschmackserlebnis mit Abenteuercharakter. Als Gastgeber sorgt Mark Liu für das Wohl der Gäste. Dies macht der in Berlin aufgewachsene Sohn chinesisch-englischer Eltern ausgezeichnet: charmant, aufmerksam, natürlich. Ein Glücksfall für Brüggemann, dass es den jungen Mann aus privaten Gründen nach Kiel zog und er im Weinstein anheuerte. Liu könnte in jedem Top-Haus arbeiten. Als Kenner hat er auch Verständnis für meine Kritik an der Weinkarte (gut 100 Positionen). Sie ist mir zu unausgegoren, stehen noch zu viele mittelprächtige Weine vom Vorbesitzer drauf. Zum guten Essen will man ja schließlich auch einen guten Wein trinken! Doch Brüggemann und Liu arbeiten daran. Und wie. Tobias Knewitz ist für mich das neue Highlight der Karte. Der Jungwinzer aus Rheinhessen ist wirklich jung, zählt gerade mal 22 Lenze und kelterte bereits 2008 seine ersten Weine auf dem Familiengut: Riesling, Burgunder, Silvaner und rote Rebsorten. Der Gutsriesling überzeugt durch Frische, Würze und ordentlich Charakter. Man wird von Knewitz in Zukunft noch viel hören. Derweil kann man sich im Weinstein durch seine jugendlich-wilden und starken Weine trinken. Es kommt zusammen, was zusammen gehört: junger Koch, junger Gastgeber, junger Winzer. Jugendlich frisch und unkompliziert, aber mit Niveau. Ich bin kein Anhänger des seit Jahren bei uns herrschenden Jugendwahns, aber von der hier anzutreffenden Jugend lasse ich mich gerne einnehmen und betütern. Gehört das Weinstein doch zum Besten, was die Landeshauptstadt kulinarisch zu bieten hat. Was interessiert mich da das Alter?

HELGOLAND ist „inseliger“. Echtes Inselfeeling gibt es nur auf hoher See. Kommen Sie, um es kennen zu lernen. Bleiben Sie, um es zu genießen.

Fordern Sie unser kostenloses Urlaubsmagazin an: Helgoland Touristik (im Rathaus) Lung Wai 28, 27498 Helgoland

54° 10‘ 57‘‘ NORD 7° 53‘ 01‘‘ OST

Urlaub Erlebnis- und sinsel

2013

www.helg olan

d.de

Tel.: 04725 - 20 67 99 E-Mail: zimmervermittlung@kurverwaltung-helgoland.de online buchen unter www.helgoland.de

Für ein spannendes Frühjahr ist gesorgt! Dinner-Krimi Ausgezeichnete Unterhaltung, ein edles Ambiente bieten diese zwei Kriminalkomödien, die jeweils von einem ausgesuchten 4-Gang Menü umrahmt werden.

Freitag, 22. März 2013 Der letzte Schrei - ein Mord nach Maß Mario Brüggemann

Mark Liu

■ Restaurant Weinstein, Holtenauer Str. 200, Kiel Tel. 04 31 / 55 55 77, www.weinstein-kiel.com Öffnungszeiten: Mo-Sa ab 18 Uhr Preise: Hauptgerichte 20,- bis 30,- Euro Sonstiges: Ab Ende März probeweise mittags von 12-14 Uhr geöffnet. Der Preis für ein Businessmenü liegt um 20,- Euro. Gemütliche Terrasse mit Strandkörben, Catering möglich

oder

Samstag, 11. Mai 2013 Requiem für Onkel Knut

Jeweils um 19.30 Uhr 69,-€ Preis inklusive Menü und Aperitif

Max-Johannsen-Brücke 1 · 24537 Neumünster Tel: 04321-9040 · Fax: 04321-904444 info@hotel-prisma.bestwestern.de www.hotel-prisma.bestwestern.de www.hotel-prisma.de

03|2013 l e b e n s a r t

LA_1303.indd 31

31

24.02.13 16:27


e h c u ä r b r e t s O e n ö h c S Das kulinarische Thema

Fröhliches Familienfest mit Eiersuche von Jens Mecklenburg Die Ostertage nahen mal wieder, am Ende des Monats ist es soweit. Es wird die Auferstehung Jesu Christi gefeiert, ein Höhepunkt des religiösen Jahreskalenders. Dass der Sohn Gottes nach dem Neuen Testament den Tod überwunden haben soll, ist ja in der Tat eine Fest wert. Aber auch kulinarisch hat das Osterfest uns so einiges zu bieten.

Z

u Ostern trifft sich die ganze Familie, um die Feiertage in möglichst entspannter Atmosphäre bei gutem Essen und gutem Wein zu verbringen. An diesen Tagen werden auch gerne alte Traditionen und Bräuche gepflegt. Bei uns auch das Eier auspusten und bemalen, das Ostereiersuchen im Garten und das Backen eines Hefezopfs in Form eines Osterlamms. Die Kinder sind eigentlich schon zu alt für diese „Spielereien“ aber die Chefin des Hauses kennt kein Pardon. Wer Taschengeld will und von der Disco abgeholt werden möchte, der hat mitzuspielen. Auch wenn ihr die Kinder mittlerweile über den Kopf gewachsen sind, Tradition ist bei ihr Tradition, da versteht sie keinen Spaß.

Das merkte ich auch, als ich ihr vorschlage statt Eier zu bemalen und zu suchen, es zur Abwechselung mal wie die lustigen Finnen zu halten: Sie schlagen zu Ostern einander leicht mit einer Birkenrute. Sie erinnern damit an die Palmenzweige mit denen Jesus einst in Jerusalem empfangen wurde. Außerdem lassen sie ihre Kinder mit Trommeln und Tröten bewaffnet durch die Straßen vagabundieren, die damit das Ende der der Trauerzeit anzeigen. Ihr Blick ist vernichtend. Wir feiern also wie immer.

Fruchtbarkeit und Lebenskraft Besonders Kinder lieben Ostern - wenn sie klein sind. Das Oster-Eier-Färben beginnt bei uns schon immer einige Tage vor dem Fest. Dafür werden hart gekochte und ausgeblasene Eier verwendet. Die kunstvoll bemalten harten Eier landen zu Ostern auf unserem Frühstückstisch. Für meine Frau und die Kinder zum Essen, für mich als Tisch-Deko. Ich mag nur weiche Frühstückseier. Die hübsch gestalteten ausgeblasenen Eier werden hingegen mit Bindfäden an Zweigen, die in Vasen stehen, befestigt. Es gibt wohl neben dem Lamm nichts, was so eng mit Ostern verbunden ist. Bereits im alten Ägypten galt das Ei als Zeichen von Fruchtbarkeit und Lebenskraft. Auch die frühen Christen verwendeten es gern. Noch heute gilt es als Symbol für die Auferstehung Christi.

32 l e b e n s a r t 03|2013

LA_1303.indd 32

24.02.13 16:27


Am Karfreitag nimmt meine Frau dann den Hefezopf in Angriff. Das Rezept stammt noch von ihrer Großmutter und darf nicht verraten und nur innerhalb der Familie weiter gereicht werden. Auch sind Verbesserungsvorschläge von angeheirateten nicht erwünscht, wie ich gleich im ersten Jahr unserer Beziehung feststellen durfte. Seitdem halte ich mich vom Hefezopf backen fern. Da die Dame des Hauses katholisch sozialisiert wurde, wird am Karfreitag gefastet. Zumindest kommt statt Fleisch Fisch auf den Ostertisch. Es wird eine heimische Lachsforelle im Ganzen auf einem Gemüsebett im Ofen gegart. Macht kaum Arbeit und schmeckt. Samstag und Sonntag kommt eine nordfriesische Lammkeule in den Ofen. Eine der wenigen Traditionen, die ich in die Familie einführen durfte. Aber nur die Keule. Mein Versuch eine Suppe aus den Nieren, der Leber und dem Herz eines Lamms der Familie schmackhaft zu machen, scheiterte grandios. Die Suppe durfte ich alleine Auslöffeln. Dabei hat die Suppe eine lange Tradition, zumindest in Griechenland. Auf den gemeinsamen Besuch eines Osterfeuers können wir uns dann aber wieder einigen. Am Ostermontag sitzen wir eigentlich den ganzen Tag mit Familie und Freunden am Esstisch. Wir laden zum Osterbrunch. Es beginnt mit diversen Eierspeisen und Osterzopf, geht später in Suppe und Antipasti über, zwischendurch wird Kuchen gereicht und irgendwann am Abend kommt noch eine Käseplatte und Schinken auf den Tisch. Zwischendurch schaue ich immer mal in den Weinkeller und überlege was zur Tageszeit passen könnte. Den Tod überwinden: Welch besseren Anlass kann es geben, es mal ordentlich Krachen zu lassen. An Ostern darf man sowohl beim Backen, Kochen als auch beim Dekorieren seiner Fantasie freien Lauf lassen – soweit die Chefin einverstanden ist. Die Hauptsache ist ja, man kann die schönen Tage zu Ostern im Kreise seiner Liebsten entspannt genießen.

FOTO: P. BORK / PIXELIO.DE

LA_1303.indd 33

03|2013 l e b e n s a r t

33

24.02.13 16:27


RESTAURANT · HOTEL · CATERING

FEINHEIMISCH ESSEN GEHEN IM HERZEN HOLSTEINS. Segeberger Straße 32 · 23813 Blunk Telefon 04557 / 99 700 · Fax 04557 / 99 70 20 info@landhaus-schulze-hamann.de www.landhaus-schulze-hamann.de

Mecklenburgs

à la carte Rosstäuscher

Wer spricht mit der Lasagne? Der Pferdeflüsterer. Soll man darüber lachen oder weinen? Pferdefleisch in Fertiggerichten. Gegen das Fleisch vom Ross ist ja nichts einzuwenden. Gehört traditionell in den Sauerbraten und schmeckt wie Freilandrind. In Frankreich und der Schweiz bekommt man es in jedem Supermarkt. Nur, Betrug ist Betrug. Wo Rindfleisch draufsteht, sollte auch Rindfleisch drin sein. Skandal? Ja! Aber auch Alltagsgeschäft der globalisierten Nahrungsmittelindustrie, dem viertgrößten Wirtschaftszweig in Deutschland. Lug und Betrug ist in dieser Industrie Normalität. Meist, ganz legal. Was ist zu tun? Auf Fertiggerichte grundsätzlich verzichten. Wer meint, in einer Fertiglasagne für 1.99 Euro sei irgendetwas gutes drin, dem ist nicht mehr zu helfen. Die Chefs der großen Nahrungsmittelfirmen hier im Norden treffe ich übrigens häufig in Gourmet-Restaurants an. Die Produkte, mit denen sie ihr Geld verdienen, rühren sie selbst nicht an. Sie werden wissen, warum. Fischbrötchenreport

Blaue See, weißer Strand, grüne Küste: Schleswig-Holstein gehört zu recht zu den beliebtesten Urlaubsregionen Deutschlands. Wer hierher kommt, liebt die Natur und alles, was sie zu bieten hat. Dazu gehören selbstverständlich auch Krabben und Fisch in allen Variationen – und damit natürlich auch das Fischbrötchen. Was lag da näher als einen „Fischbrötchen-Report“ für die beliebte Zwischenmahlzeit zu kreieren. Auf 144 Seiten mit vielen Fotos und Illustrationen werden 50 gute Fischbrötchenbuden an Nord- und Osteeküste vorgestellt. Angereichert mit Informationen zum Thema Fisch und Tipps für Ausflügler. Ein Buch für alle, die den bodenständigen Charme von Fischbrötchenbuden zu schätzen wissen. (7,80 Euro, Buch- und Zeitschriftenhandel) ■ www.fischbroetchenreport.de

34 l e b e n s a r t 03|2013

LA_1303.indd 34

24.02.13 16:35


Feste feiern

Man soll die Feste feiern wie sie fallen. Besonders gut mit der Fleischerei W. Einfeld & Sohn aus Negenharrie. Im Ladengeschäft wird qualifiziert beraten, bekommt man Ideen für Fest-Menüs und das richtige Stück Fleisch für den Feiertags-Braten. Die Fleischerei bezieht die Tiere aus eigenen Angus Rinderherde und von ausgewählten Landwirten aus der direkten Umgebung. Man kann aber auch das reichhaltige Angebot des Partyservices in Anspruch nehmen. Und für die, die im März feiern möchten, hier noch ein interessantes Angebot: saftiger Schinkenbraten

Gutes vom Land

Im Hofladen Bühse, Neumünster-Tungendorf, werden aus eigenem Bestand Schweinefleischspezialitäten verkauft. Die artgerechte Haltung der Tiere garantiert eine hervorragende Qualität aller Produkte. Hausgemachte Spezialitäten kann man hier in gemütlicher Runde beim Frühstück im Hofladen probieren. Großer Beliebtheit erfreuen sich auch die selbst gekochten Gerichte im Weckglas für die „schnelle“ Küche zu Hause. Einfach mal reinschauen – lohnt sich. ■ Tel. 0 43 21 / 2 68 30 75

Auf Feinheimische Art

mit Sauce und deftiges Sauerkraut. Egal ob nun für die Familienfeier zu Ostern oder für die Konfirmationen - bei Familie Einfeld findet sich was für jeden Geschmack. ■ Tel. 0 43 22 / 97 17, www.fleischerei-einfeld.de

Krimi mit Geschmack

Ein spannender Krimi, ausgezeichnete Unterhaltung, edles Ambiente und ein köstliches Menü sind die Zutaten dieses kurzweiligen und stimmungsvollen Spektakels. Mitreißende Schauspieler schlüpfen in die Rolle der Kriminalisten und verleihen dem Abend eine Prise Nervenkitzel. Wer kommt dem Täter auf die Spur ist das Motto des DinnerKrimis am 22. März im Hotel Prisma in Neumünster. „Der letzte Schrei“ kostet inklusive Aperitif und begleitenden Menü 69,- Euro. „Requiem für Onkel Knut“ wird am 11. Mai geboten. Ein Mordsspaß. ■ Tel. 0 43 21 / 90 40, www.hotel-prisma.de

LA_1303.indd 35

Im letzten Jahr lud Familie SchulzeHamann zum ersten Mal Feinheimische Produzenten und besondere Handwerker in ihr schmuckes Landhaus nach Blunk. Ein voller Erfolg. Daher findet der Markt auch in diesem Jahr wieder statt. Am 10. März von 10 bis 16 Uhr präsentieren sich rund 40 tolle Produzenten und Kunsthandwerker – vom Bäcker über Schnapsbrenner bis zum Buchbinder. Der Eintritt ist frei und eine Shantygruppe sorgt für Stimmung. Das Motto: Essen, Trinken und Freunde treffen. Eine gute Gelegenheit für einen genuss- und niveauvoll Sonntagsausflug.

Märzprogramm: 15. März - 19.00 Uhr

Winzerabend Steffen Montigny weinbegleitende Speisen

20. März

Frühlingsanfang Speisekarte „Fit in den Frühling“

22. März - 20.00 Uhr Armir kommt wieder! Der Puppenflüsterer Benjamin Tomkins

■ Tel. 0 45 57 / 9 97 00, www.landhaus-schulze-hamann.de

Ostern am See

Am 3. März und am 17. März findet wieder das Sonntagsbrunch in der Schanze am See in Neumünster statt. Mit Blick auf den Einfelder See verwöhnt Pierre Schiffmann und sein Team von10.30 Uhr bis 14.30 Uhr die Gäste. Von süß bis herzhaft, von leicht und frisch bis zu kleinen Sünden. Kaffee & Tee, Apfelsaft sind natürlich inklusive für 20,- Euro pro Person. (Kinder bis 6 Jahre sind eingeladen, von 7-12 Jahre 10,- Euro) ■ Tel. 0 43 21 / 95 95 80, www.schanzeamsee.de

Ostermenüs

Frühlingsterrasse Sa. und So. 14-18 Uhr Aussengrill mit ausgewählten Getränken Seeblick Newsletter? Bei Interesse senden Sie uns eine E-Mail:

info@strandhotel-seeblick.de StrandRestaurant Seeblick Uferweg 2 • Ostseebad / Heikendorf Tel. 04 31 / 53 32 18 - 40 www.strandhotel-seeblick.de 03|2013 l e b e n s a r t 35 Öffnungszeiten: Mo.-So. 9.00- 23.30 Uhr 24.02.13 16:35


Mecklenburgs à la carte

Catering mit ganz persönlicher Note

Unkomplizierter Genuss

Das Felder Seegarten-Menü im März besteht aus Tomatenconsomme mit Basilikum-Quark Klößchen, Schweinemedaillons mit Rahmchampignons dazu Romanescorößchen und Macairekartoffeln und Créme Brûlée mit Orangenkompott und Sauerrahmeis. Freude dürfte nicht nur der Menüpreis von 28,Euro machen. Interessant sind auch die sogenannten Stammessen mittags am Wochenende, die zusätzlich zur Karte angeboten werden. Zum Beispiel am 9. und 10. März. Da kommen Senfeier mit Petersilienkartoffeln (8,50 Euro) und Speck-Scholle mit Bratkartoffeln (14,50 Euro) auf den Tisch. Dann lockt am 3. und 17. März noch der beliebte Brunch. Erwachsene zahlen 18,80 Euro, Kinder von 6-12 Jahren 9,50 Euro. Über Ostern wird im Seegarten mittags und abends fein getafelt. Es lockt ein 4-Gang-Menü (37 Euro). U.a. mit einem rosa gebratenen Rumpsteak unter der Kräuterkruste mit Bohnenbündchen und Macairkartoffeln. Karfreitag & Ostermontag wird dann nochmal zünftig in Felde gebruncht. ■ Tel. 0 43 40 / 4 98 96 70, www.felder-seegarten.de

Eine Feier soll zu einem unvergesslichen Erlebnis werden, ein Fest ganz nach den eigenen Wünschen und Vorstellungen gestaltet sein? Dann ist Küchenperle Britta Müller genau die richtige Ansprechpartnerin. Sie plant vollkommen individuell jede Feierlichkeit, die so garantiert zu einem absolut exklusiven Ereignis wird. Und das insbesondere in kulinarischer Hinsicht, denn Britta Müller setzt bei den Zutaten zu den je nach den speziellen Vorlieben der Gastgeber zusammengestellten Menüs oder Buffets auf allerhöchste Qualität und hochwertigste Zubereitung, wobei weitgehend nur regionale Produkte Verwendung finden und auf Fertigzutaten vollkommen verzichtet wird. Ob Diner zu zweit oder Fest mit bis zu 500 Personen, ob Geburtstag, Jubiläum, Hochzeit oder die in den kommenden Monaten anstehende Konfirmation als Anlass, wer die Küchenperle bucht, darf sich sicher sein, dass alle von der Festivität noch lange begeistert schwärmen. Für das Osterfest hat Britta Müller übrigens spezielle Angebote zum Osterfrühstück und Osterbrunch. ■ Tel. 0 43 26 / 7 15, www.kuechen-perle.de

Geschmackssinfonie

Das Damper Rezept des Monats März ist wirklich eine außergewöhnliche Geschmackssinfonie. Der Damper Koch Daniel Mattle hebt den Geschmack der Menükomponenten in seinen Kreationen gerne durch besondere Arrangements oder Zubereitungsformen der Zutaten in den Vordergrund. Im Monat März serviert er als Vorspeise Riesengarnelen, Avocado & Grapefruits, im Hauptmenü Kalbsrücken verkehrt rum & alles von der Karotte sowie Schokoladenkuchen mit flüssigem Kern als Nachgang im Ostsee-Restaurant und Vital-Restaurant. Zum Nachkochen gibt es das Rezept im Internet. ■ Tel. 0 43 52 / 80 85 31, www.ostsee-resort-damp.de

Theater und Osterbrunch

Im Seeblick Engel am Einfelder See wird die Theaterspielzeit der Mühbrooker Speeldeel eingeläutet. An drei Terminen lockt anlässlich der Aufführungen ein extra Buffet. Zur Aufführung kommt „Veer Handen för een Lidder“. Premiere ist am 2. März um 19.30 Uhr. Neun Aufführungen stehen im März zur Wahl. Am 3. mit Brunch, am 9. mit Spanferkelessen, am 17. mit Seniorenkaffee und am 23. März mit Schnitzelbuffet. Der Eintritt beträgt 8,- Euro (zuzüglich Buffet p. P. 13,50 Euro). Die Theaterkarten sind auch ohne Buffet buchbar, wie das Buffet auch ohne Theater buchbar ist. Anmeldungen Theater unter Tel. 0 43 22 / 93 65. Ganz ohne Theater verläuft dann der Osterbrunch am Ostersonntag von 10 bis 14 Uhr. Ob heiß oder kalt, süß oder sauer – entspannte Stunden für die ganze Familie. 25,- Euro für Erwachsene, Kinder bis fünf sind frei, Kinder von 6 bis 13 Jahren zahlen die Hälfte.

Wir verlosen ein Candle-Light-Dinner. Schicken Sie uns einfach eine Postkarte oder Email mit dem Stichwort Damp an Verlagskontor S-H, Marienstr. 3, 24534 Neumünster, gewinnen@verlagskontor-sh.de

■ Tel. 0 43 22 / 69 90 90, www.seeblick-engel.de

36 l e b e n s a r t 03|2013

LA_1303.indd 36

24.02.13 16:35


Genießen und Schiffe gucken

Schokoladige Geschmackserlebnisse verspricht die März Speisekarte im ConventGarten, Rendsburg. Nach dem Motto „Schokolade macht glücklich“ gibt es zum Beispiel Hirschmedaillons mit Orangengewürzkruste und SchokoChili-Sauce, Wildragout in Schokolade, Maispoularde auf karamellisiertem Kürbis mit weißer Schoko-Mohnsauce und vieles mehr. Am Ostersonntag heißt es in Rendsburg: Festlicher Osterbrunch ab 11 Uhr zum Preis von 27,50 Euro pro Person inkl. 1 Glas Sekt zur Begrüßung, Kaffee/Tee und Säfte. Außerdem kann man im Restaurant Achterdeck und im Wintergarten Ostern ausgewählte Menüs mit einmaligem Kanalblick genießen. Wer auf „Mörderisch gute Unterhaltung“ steht, sollte sich die Kriminalkomödien „Schwarze Nelken für den Don“ (9. März) und „Der letzte Schrei“ (30. April) nicht entgehen lassen. Dazu wird ein 4-Gang-Menü serviert. Die nächsten Termine für den beliebten Sonntagsbrunch sind: 3. März , 7. April, 5. Mai und am Muttertag (12. Mai). ■ Tel. 0 43 31 / 5 90 50, www.ConventGarten.de

Küchenteams für die StrandRestaurantgäste parat. Am 15. März wird es ab 19 Uhr einen Winzerabend geben, an dem man weinbegleitende Speisen kredenzt bekommt. Ein Fest für alle Sinne darf man da erwarten. Schon im November wurde im Rahmen der „Schleswig Holstein Woche“ im StrandRestaurant Seeblick exklusiv der Weisswein „SO MOOKT WI DAT“ des hiesigen Weinguts S. J. Montigny/Hof Altmühlen

vorgestellt. Winzer Steffen J. Montigny, erster Winzer in Schleswig-Holstein, hat zu seinem Wein sowie einer ganzen Reihe weiterer hochqualitativer Rebensäfte viel Interessantes berichten. Ebenfalls im November hat der in Kiel aufgewachsene Puppenflüsterer Benjamin Tomkins (Armir) das Publikum im StrandRestaurant begeistert. Jetzt kommt er auf seiner Tour durch den gesamten deutschsprachigen Raum zum Heimspiel ein zweites Mal nach Heikendorf. Am 22. März gastiert er ab 20 Uhr mit seinem absurden, mitreissend komischen ComedySoloprogramm „Früher war ich schizophren, aber jetzt sind wir wieder ok!“ im StrandRestaurant (Karte 17,- Euro). ■ Tel. 04 31 / 5 33 21 80, www.strandhotel-seeblick.de

Eindrucksvolle Veranstaltungen

In diesem Monat lohnt sich die Fahrt nach Heikendorf ins StrandRestaurant Seeblick in Heikendorf wieder ganz besonders – und das nicht nur wegen der traumhaften Aussicht auf die Kieler Förde und die zum Greifen nah vorbeikommenden Schiffe sowie das vorzügliche Angebot an kulinarischen Köstlichkeiten. Natürlich hat Xaver Heiß zum Jahreszeitenwechsel unter dem Motto „Fit in den Frühling“ ab 20. März auf der neuen Karte exzellente Überraschungen seines 03|2013 l e b e n s a r t

LA_1303.indd 37

37

24.02.13 16:35


Ostern das Fest des Lebens

Hurra, die Natur erwacht! Und wir mit ihr. Zartes Grün, duftende Blüten, zwitschernde Vögel und eine Sonne, die uns blinzeln lässt – gibt es etwas Erfrischenderes? Das alles weckt die Lust, etwas von dem Frühlingserwachen auch in unser Zuhause zu bringen. Sei es mit Blumen oder zauberhaften Accessoires, die in Küche und Wohnzimmer wahre Lebensfreude versprühen. Wir haben die hübschesten Ideen für Sie zusammengestellt:

Zarte Frühlingsboten Wenn die Natur erwacht, freut sich das Gärtnerherz. Besondere Schmuckstücke für den Garten bietet die Grüne Kugel in Bokholt-Hanredder. Zum Beispiel die prachtvolle, gefüllte Osterglocke und weitere ganz besondere Narzissensorten. Ein wunderschöner Anblick ist auch das Blausternchen. Die Pflanze mit den zarten Blüten begrüßt das Gartenjahr und eignet sich prima

zum Auswildern. Im Haus sorgen kleine Tabletts mit Glas, Kerze und Blume als Tischdeko für eine frühlingshafte Atmosphäre – holen Sie sich den Frühling ins Haus. Mit Seidenblüten hat man besonders lange etwas davon, entweder für sich selbst oder zum Verschenken. ■ Grüne Kugel Hauptstr. 43, Bokholt-Hanredder Tel. 0 41 23 / 92 11 25, www.gruene-kugel.de Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-14 Uhr

Häschen Moos: von Wendt & Kühn, mit der Harfe 35,20 Euro, das andere 34,20 Euro, der Baum ist von Steglich aus Mooreiche mit handgeschnitzten Vögeln für 139,20 Euro. Häschen Baum: 34,20 Euro von Wendt & Kühn, Baum von Hubrig (Sommerbaum) 20,35 Euro ■ Erzgebirgsstübchen Großflecken 1, Neumünster, Tel. 0 43 21 / 8 53 88 91

38 l e b e n s a r t 03|2013

NMS_S.38-39_Ostern.indd 38

25.02.13 16:57


[[[KVYIRIOYKIPHI

Schönes zu Ostern

&PYQIRWMRH[MIEPXI*VIYRHIHIVIR %ROYRJXQEROEYQIV[EVXIROERR )RHPMGLWMRHWMIHEHMI7GLP‚WWIPFPYQIR ,SVRZIMPGLIRYRHHMIZMIPIRERHIVIR *V‚LPMRKWFP‚LIV,IV^PMGL[MPPOSQQIRMR HIV+V‚RIR/YKIP/ERRQERWMGLIMRIR WGL}RIVIR3VXJ‚VIMR;MIHIVWILIR [‚RWGLIR#

&EVQWXIHX

■ Siak apart Kolberger Str. 15, Nortorf Tel. 0 43 92 / 40 80 99 www.siak-apart.de

Lange nicht geseh’n!

)PQWLSVR

Dieser Monat steht ganz im Zeichen des Frühlingsanfangs und des Osterfestes. So kann man den Besuch bei Siak Apart in Nortorf allen, die ihr Zuhause für diese Ereignisse wundervoll dekorieren wollen, sehr ans Herz legen. Dort erwarten einen auf 980 qm herrlich gestalteter Verkaufsfläche dekorative Kostbarkeiten zu sehr günstigen Preisen. Für eine stimmungsvolle Osteratmosphäre findet man zum Beispiel eine riesige Auswahl an Kerzen Seidenblumen, Tischdecken und Keramik. Tierfiguren, etwa Schäfchen, Hühner oder Häschen, gibt es ebenso wie ein vielseitiges Sortiment an Glasschalen. Um diese zu kleinen Kunstwerken zu gestalten, führt Siak Apart Deko-Moos und Stroh und eine attraktive Auswahl an Ostereiern verschiedener Größen und Farben von grün über weiß bis zu cremefarben und auch orange. Für den österlichen Geschenkkorb empfehlen sich die köstlichen Schokoladen mit passenden Sprüchen als Folienaufdruck. Für die „größeren“ Kinder gibt es Liköre, leckere Dips und Tees von Gourmet Berner. Selbstverständlich werden bei Siak Apart auch die fündig, die schon vor die Tür schauen, etwa mit Figuren für den Außenbereich, die den Blick aus dem Fenster in den Garten entzücken. Modische Schmuckund Kleidungsaccessoires runden das Angebot ab. Man sollte allerdings nicht vergessen, dass laufend neue Artikel dazu kommen. Überraschungen sind also bei Siak Apart stets garantiert. Wie auch die Möglichkeit des Besuchs der Kaffee-Lounge mit kostenfreien Wohltaten.

%

Hauptstraße 43, 25335 Bokholt-Hanredder, Telefon 04123-921125 Mo.-Fr. von 9-18 Uhr, Sa. von 9-14 Uhr

03|2013 l e b e n s a r t

NMS_S.38-39_Ostern.indd 39

39

25.02.13 16:57


Lebensart kreativ

Eier mal anders Eier auspusten und färben war gestern. Wer Lust auf ganz besondere Osterdeko hat, sollte sich einmal mit dem Perforieren und Gravieren von

1

Eiern versuchen. Am Anfang steht natürlich auch hier das Auspusten der Eier.

1. Nachdem man sich schöne Designs ausgedacht hat, ist es empfehlenswert zunächst Hilfslinien mit einem Bleistift um das Ei zu zeichnen. So teilt man das Ei in gleichmäßige Achtel auf und es fällt leichter, das gewünschte Motiv gut zu platzieren. Nehmen Sie für den Anfang möglichst einfache Muster, dann fällt der Start leichter.

Beim Perforieren ist es wichtig, kaum Druck mit dem Gerät auf die Eierschale auszuüben. Besonders der Moment, wo die Gravierspitze die Schale durchstößt ist kritisch, denn ganz schnell rutscht man mit dem Stift gegen die Schale und diese zerbricht. Es gilt also, immer schön vorsichtig und lieber ein bisschen langsamer also zu hastig zu arbeiten.

2. Wenn das Design gewählt und die Orientierungslinien gezogen sind, kann man das gewünschte Motiv auf das Ei zeichnen. Ein weicher Bleistift eignet sich am besten dazu. Auf der Eioberfläche lässt sich ein falsch gezogener Strich mit einem angefeuchteten Frotteetuch wieder entfernen. Vorsicht: Nicht zu fest rubbeln!

4. Ähnlich geht man beim Gravieren vor. Hierbei darf man natürlich mit der Gravierspitze nicht zu lange auf einer Stelle der Schale verweilen, denn sonst entsteht ein Loch! Die vorgezeichneten Linien müssen mit dem Gerät nachgezogen werden. Mehrfaches Überzeichnen der Linien lässt diese dicker werden.

3. Beim Perforieren können unterschiedlich große Diamant-Gravurstifte eingesetzt werden. Je nach Schaftdurchmesser sind diese für verschiedene Geräte nutzbar. Die Spitzen sind in verschiedenen Durchmessern erhältlich. Wir haben mit einer 0,8 mm und einer 1 mm Spitze gearbeitet. Für den Anfang kann man mit einer Minibohrmaschine schon recht ansehnliche Ergebnisse erzielen. Wenn man sich ausgiebiger mit dem Perforieren und Gravieren von Eiern beschäftigen möchte, bietet es sich an ein Gravurgerät anzuschaffen. Diese Geräte sind deutlich kleiner, leichter und meist auch leiser als übliche Minibohrmaschinen. Sie lassen sich quasi fast so leicht wie ein Schreibstift in der Hand halten, was natürlich die Strichführung deutlich erleichtert.

5. Ist das Werk gelungen und das Ei bis zur Vollendung heil geblieben, muss es noch eine weitere durchaus kritische Station durchlaufen: Ein Bad in einer Chlorlösung um die Eihaut aufzulösen, denn die schaut unschön durch die Löcher hindurch. Dazu kann man einfach handelsübliche Bleiche, die es von vielen Marken gibt, benutzen. Wichtig ist: Das Chlorbad greift auch die Schale an! Daher nur ganz kurz in der Chlorlösung baden lassen und anschließend gut mit klarem Wasser abspülen und das Ei vorsichtig abwischen. Hat das Ei auch diese Station überstanden, darf man mit Recht stolz auf sein Werk sein! Zugegeben: Für diese besonderen Eier braucht es Geschick, eine ruhige Hand und Geduld. Aber die Mühe lohnt sich!

2

3

4

5

40 l e b e n s a r t 03|2013

NMS/FL_40_LA_kreativ.indd 40

25.02.13 13:47


ÄRZTLICHE PRIVATPRAXIS JETZT AUCH IN HAMBURG ! Praxis Hamburg Mittelweg 30 20148 Hamburg Tel. 040 - 819 567 88 Termine nach Vereinbarung www.baesthetics.de info@baesthetics.de

Praxis Hamburg Mittelweg 30 20148 Hamburg Telefon 040 - 819 567 88

Botox und Co. Alle bekannten internationalen Stars tun es: Nicole Kidmann, Angelina Jolie und Madonna – und geben es zu, denn jugendliches Aussehen ist heute nun mal Trumpf - ja fast schon Pflicht. Man lässt sich die Fältchen durch Botox und Co. glätten. Falten passen mittlerweile auch in Deutschland nicht mehr zum jungen selbstbewussten Image sowie zum Erfolg in geschäftlichen wie privaten Bereichen. Das trifft auch für die Herren der Schöpfung zu. Immer mehr Männer lassen sich durch die schmerzfreien Injektionen, nach denen man in Sekundenschnelle wieder gesellschaftsfähig ist, glätten.

Medizinische Aesthetic

»Botox & Co.« Hyaluronsäurefiller

Praxis Timmendorfer Strand Poststraße 55 23669 Timmendorfer Strand Telefon 04503 - 786 9 108

Praxis Neumünster Heinrich-Hartwig-Straße 14 24539 Neumünster Telefon 0 43 21-206 78 15

Praxis Bad Segeberg Große Seestraße 9 23795 Bad Segeberg Telefon 045 51 - 515 94 16

/$B6HLWHB.OHEHELQGXQJB&6LQGG

www.baesthetics.de info@baesthetics.de

Lippenauffüllung Handrückenauffüllung Die Fett-weg-Spritze Radiesse® Facelift

In besten Händen Botox gehört genau wie andere jugendverlängernde Maßnahmen ausschließlich in die Hände erfahrener Ärzte wie Susanne Bechtel, die mit langjähriger Erfahrung in der minimalinvasiven ästhetischen Medizin und kontinuierlicher Fortbildung immer auf dem neuen wissenschaftlichen Stand ist. In ihren Praxen B!aesthetics in Hamburg, Timmendorfer Strand, Neumünster, Bad Segeberg und St. Peter Ording, schwört sie auf eine verantwortungsvolle Beratung ebenso wie auf maßgeschneiderte individuelle Behandlungen ihrer Kunden. Termine bei ihr sind flexibel, kostenfrei und unverbindlich möglich.

Besenreiserentfernung Glatt und jung Das neue Bocouture von Merz enthält nur das reine Protein und wird deshalb als ‘pur’ bezeichnet. Es wird zur Verbesserung des Aussehens bei mittelstarken bis starken Falten zwischen den Augenbrauen, bei Stirnfalten, Fältchen in den Augenwinkeln, aber auch bei Falten um Mund und Nase, hängenden Mundwinkeln oder horizontalen Halsfalten angewendet und verbessert das Aussehen beträchtlich. Wird die Behandlung fachgerecht durchgeführt, bleibt das natürliche Aussehen erhalten.

Susanne Bechtel Inhaberin und Ärztin

Vereinbaren Sie mit uns einen unverbindlichen und kostenlosen Beratungstermin!




Wir lieben den besonderen Charme der Ostseeküste. Wer

Buchempfehlung

nur einmal am Strand der Ostsee gestanden und seinen Blick über die Wellen hat gleiten lassen, versteht das. So ist es auch verständlich, dass dieses Meer und seine Landschaft Autoren und Künstler unterschiedlichster Richtungen immer wieder aufs Neue inspiriert!

Wolf von Lojewski und Jochen Knobloch Flug über Schleswig Holstein Hinstorff Verlag – 34,99 Euro

Lena Johannson Der Sommer auf Usedom Rütten & Loening – 9,99 Euro

Harald Jacobson Mordsregatta Gmeiner Verlag – 9,99 Euro

Von Ratzeburg, Lübeck, Kiel, Husum, Schleswig und Flensburg bis zu den vielen kleinen Dörfern, von den Seen wie dem Plöner oder dem Eutiner See bis zum Meer, von den kulturellen Höhepunkten wie Haithabu, Gottorf und dem Nolde-Museum in Seebüll bis zu Monumenten technischer Baukunst wie der Rendsburger Hochbrücke über den Nord-Ostsee-Kanal oder der über den Fehmarnbelt, von touristischen Zentren wie St. Peter Ording oder Bad Segeberg bis zu den stillen Landschaften abseits der großen Verkehrsströme. Ergänzt wird der Band durch einen Text von Wolf von Lojewski, der in Kiel seine ersten beruflichen Schritte unternahm und schließlich für mehr als ein Jahrzehnt Leiter und Moderator des ZDF heute journals wurde.

Bei einem Besuch auf Usedom schafft es die junge Malerin Jasmin gerade noch rechtzeitig, um an einer Führung durch das Atelier des Malers Otto NiemeyerHolstein teilzunehmen. Aber nicht nur sie, sondern auch ein junger Mann, der ebenso allein reist, schließt sich der Führung in letzter Sekunde an. Als sie später auf Motivsuche für ihre Bilder über die Insel wandert, findet sie nicht nur den perfekten Platz, an dem sie malen kann, sondern trifft auch den geheimnisvollen Mann aus dem Atelier wieder. Fortan scheint sie der seltsame Fremde nicht mehr aus den Augen zu lassen. Doch dann erfährt Jasmin, dass ein Kunstdieb auf der Insel sein Unwesen treibt – und ihr kommt ein schrecklicher Verdacht. Eine amüsante literarische Reise über eine der schönsten Inseln Deutschlands.

Eigentlich läuft für Kommissar Frank Reuter alles bestens. Beruflich ist es schön beschaulich und auch privat verläuft momentan alles eher in ruhigen Gewässern. Seine Exfrau und er verstehen sich so gut, dass sie es noch einmal miteinander probieren wollen. Doch dann wird während der Kieler Woche ein Toter aus der Förde gezogen. Was noch anfangs wie ein tragischer Unfall aussieht, entpuppt sich leider sehr schnell als ein Gewaltverbrechen. So hat wieder einmal hat der Beruf Vorrang und Reuter macht sich auf die Jagd nach dem Mörder des jungen Bootsbauer-Azubis. Seine Ermittlungen führen schnurstracks zum Kollegen des Toten, dem Freund seiner Tochter. Ist etwa seine eigene Familie in den Fall verwickelt?

42 l e b e n s a r t 03|2013

NMS_42_Buch.indd 42

25.02.13 10:43


DIE GIGANTISCHE MARKENKĂœCHEN-AUSWAHL IM NORDEN!

TRAUMKĂœCHEN ZU VOLLSERVICE-PREISEN!

Beim Kauf einer frei geplanten KĂźche

SPĂœLER R IR H C S -GE MARKEN

T! K N E H C GES

von 2500.-. Gilt nur bei Neukauf ab einem Einkaufswert rte Artikel Ausgenommen Sonderangebote, bereits reduzie bar auszahlbar in Nicht -ware. sowie preisgebundene Marken n. Gßltig bis und nicht kombinierbar mit anderen Aktione 06.04.2013. Abb. ähnlich

Kßchen Brßgge Thomas Brßgge GmbH ¡ BAB Neumßnster Mitte ¡ Freesenburg 8 ¡ 24537 Neumßnster ¡ Telefon: 04321 - 180 86 10 %58(**(BB$Q]B/HEHQVDUWB9LQGG /$B6HLWHB.OHEHELQGXQJB&6LQGG

 


Bettgeschichte

PARKHOTEL-Rosarium ★★★★ Im Herzen der Rosen- und Hochzeitsstadt Uetersen, direkt im Rosarium am malerischen Mühlenteich vor den Toren Hamburgs, erwartet Sie der idyllische Charme und die wohltuende Vielseitigkeit des Golf- und Tagungshotels PARKHOTEL-Rosarium ★★★★. Ob in den geschmackvoll eingerichteten Zimmern mit dem Duft der Rosen erwachen, im Restaurant und Café genussvolle Momente erleben oder auf der Hochzeitsinsel unterm Sternenhimmel den Weg ins Glück beschreiten, hier finden Sie Arrangements für jeden Anlass und Geschmack.

W

as 1964 als kleines idyllisches Rosencafé inmitten des blühenden Rosenparks begann, entwickelte sich im Laufe der Zeit zum bedeutendsten Tagungs- und Golfhotel des Landkreises. 1999 wurde ein Hotelneubau realisiert und um einen flexiblen Tagungs- und Festsaalbereich erweitert. Seit 2004 ist das familiengeführte PARKHOTEL-Rosarium ★★★★ offiziell mit 4 Sternen als First Class Hotel ausgezeichnet. Die 37 geräumigen Zimmer sind komfortabel, modern und stilvoll eingerichtet. Der Gast schläft mit Rosen ein und erwacht am nächsten Morgen mit Blick auf den schönen Rosengarten.

Golfen oder Heiraten Gerade bei Golfern ist das PARKHOTEL-Rosarium ★★★★ sehr beliebt. Stehen doch zahlreiche schöne und anspruchsvolle Plätze in der nahen Umgebung zur Verfügung. Partner-Golfplätze sind u.a. Golfclub Gut Haseldorf, Golfpark Weidenhof, Golf-Park Peiner Hof und Golfclub Hamburg-Holm. Man kann hier aber auch heiraten. Das Haus bietet sogar standesamtliche Haustrauungen an. Für Golfer dürfte der Heiratsantrag am 18. Loch das Nonplusultra sein. Die Trauung erfolgt dann inmitten von Rosen auf der Hochzeitsinsel im Park und die anschließende Feier im PARKHOTEL-Rosarium ★★★★. Hier kann groß gefeiert werden, bieten die Bankett- und Tagungsräume (moderne Tagungstechnik) doch Platz für bis zu 300 Personen. Der Festsaal ist sonnendurchflutet mit Panoramablick auf den Rosenpark. Die Salons bieten aber auch ein schönes Ambiente für kleinere Familienfeiern.

Krimi mit Genuss

44 l e b e n s a r t 03|2013

LA_1303.indd 44

Krimi-Dinner „Der letzte Schrei“ am Mittwoch, den 14. März um 19.30 Uhr. Ein kulinarisch-kriminalistischer Hochgenuss. Geboten wird ein Aperitif, ein feines 4-Gang-Menü und eine spannende Kriminalgeschichte, die sich zwischen den einzelnen Gängen rasant entwickelt. Ob man den Fall nur beobachtet oder sich an der Auflösung beteiligt – für gute Unterhaltung ist todsicher gesorgt. Wie auch am 11. April bei dem Stück „Mord an Bord, Mylord“. Preis 69,- Euro, mit Übernachtung 115,- Euro.

24.02.13 17:18


Essen & Trinken Auch unter kulinarischen Gesichtspunkten, hat das PARKHOTEL-Rosarium ★★★★ viel zu bieten. Sei es die Sonnenterrasse im Rosenpark mit Blick auf den Mühlenteich oder das Café, die Bar und natürlich das gediegene Parkrestaurant. Hier kann man in entspannter Atmosphäre die gute und frische Küche genießen. Der Hit im Restaurant ist das Wiener Schnitzel, natürlich aus bestem Kalbfleisch. Aber auch Steaks und Seawater Garnelen vom Grill können die Herzen erwärmen. Auch eine Sünde wert, sind die Crêpes mit Apfel-Calvadoskompott und Vanilleschaum. Überhaupt: Wer es süß mag, wird hier glücklich. Der Konditor des Hauses stellt täglich feine Torten und Kuchenspezialitäten in handwerklicher Feinarbeit her. Der Butterkuchen und die Lübecker Nusstorte schmecken noch wie früher. Sein künstlerisches Talent entwickelt der Konditor bei der Herstellung von Blüten und Motivfiguren aus Marzipan. Voller Begeisterung verziert er damit seine eigens dafür erstellten Tortenkreationen für Hochzeiten, Geburtstage, Taufen, Konfirmationen. Die süßen Träume gibt es auch zum Mitnehmen.

Ausflüge Für die individuelle Freizeitgestaltung bieten sich vielfältige Möglichkeiten: Reiten, Segeln, Biking, Fliegen, Golfen, Joggen oder klettern im Hochseilgarten. Auch kulturell hat die Region so einiges zu bieten. Für ausgiebige Wandertouren bietet sich die Haseldorfer Marsch und die an Uetersen angrenzenden Landschaftsschutzgebiete an. Und die Unterhaltungs- und Kulturmetropole Hamburg ist in einer halbe Stunde zu erreichen.

Fazit Entspannen, feiern, genießen, shoppen, golfen, heiraten oder konzentriert tagen – ein Hotel für alle Lebenslagen. Beim Vogelhändler von Carl Zeller heiß es: „Man schenkt sich Rosen nicht allein, man gibt sich selbst mit drein.“ Die Philosophie des Hauses. Rosige Zeiten in Uetersen. ■ PARKHOTEL-Rosarium ★★★★ Berliner Str. 10, Uetersen, Tel. 0 41 22 / 9 21 80 www.parkhotel-rosarium.de ab 23.3. hat die Sommerterasse wieder geöffnet. Das Restaurant ist dann von 6.30-22 Uhr für die Gäste da. Preise: EZ ab 45,- Euro, DZ ab 99,- Euro, Juniorsuite ab 115,- Euro ohne Frühstück, gibt es für 12,- Euro extra. Extras: Arrangements für jeden Anlass und Geschmack Besonderheiten: Trauungen rund um die Uhr

Osterbrunch Der Osterbrunch mit Ostereier suchen und Kinderanimation mit den Spaß-Nasen im PARKHOTEL-Rosarium ★★★★ findet am 31. März und 1. April von 11-14.30 Uhr statt. Küchenchef Jens Erb und sein Team haben ein köstliches Buffet zusammengestellt. (34,50 Euro/ Pers. inkl. Kaffee, Tee sowie Säfte und Mineralwasser. In Begleitung von 2 Erwachsenen schlemmen Kinder bis sechs Jahre kostenlos und von sechs bis zwölf Jahre zur Hälfte des Preises mit. Um Reservierung wird gebeten)

03|2013 l e b e n s a r t

LA_1303.indd 45

45

24.02.13 17:18


März

Kaffeetanten unterwegs

Frauke Plambeck Erika BĂśhlk Meisterhausfrauen aus GroĂ&#x;harrie und Krogaspe

Papa Boye & The Relatives

Hochzeiten, Fam ilienfeiern, Firm enevents www.felder-see garten.de

Sa., 9. März, 21.00 Uhr Papa Boye & the Relatives Reggae & Cocktail-Party VVK: 8,- ₏ + Geb. | AK: 10,- ₏

Fr., 15. März, 20.00 Uhr Frauen Kabarett Kronshagen mit neuem Programm: „Zug um Zug“ VVK: 10,- â‚Ź + Geb. | AK: 12,- â‚Ź

Sa., 16. März, 20.30 Uhr The Chancers – Irish Folk St. Patrick´s Day- Party VVK: 6,- ₏ + Geb. | AK: 8,- ₏

Karfreitag, 29.März & Ostermontag, 1. April Osterbrunch ab 10.00 Uhr 19.04. A-capella-Nacht mit DeKiela Sunrise & Hello Music 30.04. Tanz in den Mai – Ăœ31-Disco & BiergartenerĂśffnung

Reservierung unter 0 43 40 / 498 96 70 oder info@felder-seegarten.de Freitag – Sonntag: hausgemachte Torten, Kuchen & Waffeln Jeden 1. & 3. Sonntag im Monat: Brunch Mi - Do ab 18 Uhr | Fr ab 16 Uhr | Sa & So ab 12 Uhr

Das TortenstĂźbchen in EckernfĂśrde

D

as kleine gemĂźtliche CafĂŠ ist schon bekannt durch die Fernsehsendung „Mein Nachmittag“. Es liegt nur wenige Meter von der Strandpromenade, entfernt und ist eine gute Adresse zum Kaffeetrinken. Wir fĂźhlten uns wie eingeladen in die sogenannte „Gute Stube“. Eingerichtet ist der Raum mit antiken MĂśbeln, dazu gibt es viele alte Gegenstände: Bilder, gestickte und gehäkelte Tischdecken, alles mit viel Liebe zum Detail ausgesucht, verschĂśnern das Gesamtbild. Das TortenstĂźbchen wurde von Gabriele Schmidt im Juni 2010 erĂśffnet und es macht seinem Namen alle Ehre! Unter den acht verschiedenen Torten gab es selbst fĂźr uns ganz neue, auĂ&#x;ergewĂśhnliche Tortenkreationen. Einige Beispiele: Die Frankfurter Torte, gefĂźllt mit Gelee, Vanillesahne und gerĂśsteten Mandeln, oder die Mohntorte mit verschiedenen BĂśden, gefĂźllt mit Sahne, Marzipan und Preiselbeeren – wunderbar! Die Heinrichstorte mit Pflaumenmus ist auch sehr empfehlenswert. Das Kännchen Kaffee und weitere Kaffeespezialitäten haben uns selten so gut geschmeckt. An diesem sonnigen Sonntagnachmittag war das CafĂŠ gut besucht, wurde ein Tisch frei, kamen gleich neue Gäste. Es ist ratsam zu reservieren. Zwischen den Bestellungen hatten Frau Schmidt und ihre Hilfen doch immer Zeit fĂźr einen Plausch mit den Gästen. Im Sommer stehen noch etwa 20 Plätze im AuĂ&#x;enbereich zur VerfĂźgung. Das CafĂŠ TortenstĂźbchen ist gut zugänglich, der Sanitärraum leider etwas eng. Es lohnt sich auf jeden Fall, Gabriele Schmidt in ihrem TortenstĂźbchen zu besuchen und ihre Tortenkreationen zu genieĂ&#x;en. â– TortenstĂźbchen, Jungfernstieg 68a, EckernfĂśrde Tel. 0 43 51 / 6 66 07 07, www.tortenstuebchen.de GeĂśffnet: Do-So und an Feiertagen 14-18 Uhr (Gruppen ab 20 Personen auch auĂ&#x;erhalb der Ă–ffnungszeiten)

Dorfstr. 107 | 24242 Felde | Tel. 0 43 40 - 498 96 70 | www.felder-seegarten.de $//(BB.DIIHHWDQWHQLQGG




Flensburger

Edles Helles In diesem Jahr feiert die Flensburger Brauerei ihr 125-jähriges Jubiläum. Zu diesem besonderen Anlass haben die Braumeister, basierend auf einer Rezeptur aus dem Jahre 1954, ein ganz besonderes Bier kreiert.

N

eben der Verwendung des frischen und reinen Brauwassers aus der Flensburger Gletscherquelle, bestem Malz, hergestellt mit schleswig-holsteinischer Küstengerste, sowie feinstem Aromahopfen aus der Hallertau, wurde bei diesem Bier großes Augenmerk auf ein behutsames und langes Brauverfahren gelegt. Es sollte schließlich ein besonderes, der 125-jährigen Flensburger Brautradition und Kompetenz würdiges, Bier entstehen. So wird unter anderem beim Läutern der Maische auf das übliche Nachwaschen der Treber verzichtet und nur das „Herzstück“, die Vorderwürze, ver wendet. Hierin sind ausschließlich die besonders wertvollen Malzinhaltsstoffe enthalten. Der üblichen einwöchigen

Hauptgärung folgt das Kräusen mit einer 2-wöchigen „stillen“ Nachgärung. Hierfür wird eigens ein spezieller Hefestamm in der Hefereinzuchtanlage der Brauerei hergeführt. Die Nachgärung erfolgt bei einer Temperatur von 5°C. Bei dieser sehr langsam von statten gehenden 2. Gärung entstehen die typischen Gärungsaromen, welche dem Bier am Ende seinen fruchtig-aromatischen Charakter verleihen. Auch erreicht man durch dieses Verfahren einen höheren Vergärungsgrad, was dem Bier eine spritzige Leichtigkeit verleiht. Der Gärung folgt eine 6-wöchige kalte Reifephase des Jungbieres. Die Lagertanks im Brauereikeller werden dabei auf -1°C abgekühlt. Erst wenn das Bier diese lange und kalte Reifephase durchlaufen hat, wird es durch Filtration von Hefe und Trübstoffen befreit, um anschließend in die traditionellen Flensburger Bügelverschlussflaschen gefüllt zu werden.

Beim Genuss dieses edlen, hellen Spitzenbieres fällt einem nach dem Einschenken zunächst die fein abgestimmte Farbe auf: ein dichter Gelbton funkelt leuchtend und klar im Glas, am Rand zeigt sich ein zarter goldener Schimmer. Aus den aufsteigenden Kohlensäurebläschen entsteht ein fester weißer Schaum, aus dem feine Düfte von Getreideähren erkennbar werden, welche die Vorfreude auf den ersten Schluck intensivieren. Der zuvor wahrnehmbare typisch frische und aromatische Duft belohnt – in Verbindung mit einem leicht blumigen Hopfenaroma und feinen Malznoten – die Erwartungen des Genießers. Ein frischer Geschmack setzt sich in Mund und Gaumen fort, hier verschmelzen feine Brotaromen mit dem eleganten Aroma des Hallertauer Hopfens. Im Abgang klingt eine feine und milde Bittere, rund und angenehm, nach. ■ www.flens.de

03|2013 l e b e n s a r t

LA_1303.indd 47

47

24.02.13 17:18


kleinanzeigen Jobs Ihr Coach f. Selbtständigkeit u. Beruf: Regine Jäckel, Dipl. - Päd., Amissa Unternehmensberatung, Tel. 0 43 31 / 7 08 10 60, info@amissa.de, www.amissa.de Biete Zusatzverdienst für Tüchtige. Behn, Tel. 0 43 21 / 48 91 95

job | reisen | wohnen kontakte | dies & das

Krise als Chance - geht das? Beratungstermine unter: Margit Fischer, Tel. 04 31 / 2 40 52 33 – Info: ich-blick, www.ich-blick.de Top mod. Wandklappbett d. Fa. Nehl, optisch wie ein highboard (Ahorn, Front vanille Hochglanz), 6 Mon. alt, NP 2.035 Euro, Maße: B. 213, T. 40, H. 111 cm. Wg. Umzug nur 990 Euro VB, mail m. Foto mögl., Tel. 01 73 / 4 56 94 00 Wellnessmasseurin in Ausb. sucht weibl. Modelle f. Ayurveda, Lomi Lomi, Fußreflex, 10 Euro / Massage, Tel. 01 63 / 9 06 59 26

Personalerin schreibt Ihre Bewerbung. Tel. 01 76 / 52 61 97 03

Dies & Das Probandinnen f.Wirksamkeitsstudie (Créme – Naturkosmetik) f. größeren u. strafferen Busen ges., Tel. 04 31 / 5 60 66 02, www.biobrustvergroesserung.de, info@biobrustvergroesserung.de

Praxis für syst. Heilarbeit „Aus der Liebe wächst die Kraft zum Leben“ Regelmäßige Aufstellungsabende, heilendes Familienstellen- 8.3., 5.4., 3.5., 7.6., 5.7., 2.8. Wally Raksch, Heilprakt., NMS Tel. 0 43 21 / 49 21 88

Raus aus dem Hamsterrad! Wege aus der Überforderung. Neue Gruppe ab 12.3. – Info: ich-blick, Margit Fischer, Tel. 04 31 / 2 40 52 33, www.ich-blick.de

Entspannung – in Ruhe + Bewegung im Kloster Nüttschau/Travenbrück, 22.10. – 25.10., Meditation, Shiatsu u. Tanz., Anke Schauf, Tel. 0 43 47 / 82 16 o. Margot Bornhöft, Tel. 04 31 / 26 09 78 82

Sanfte manuelle Therapien f. Kopf, Wirbelsäule u. Gelenke, HP Liese, www.naturheilpraxis-liese.de, Tel. 04 31 / 2 00 70 46

Ordnung f. Ihre Unterlagen – priv. u. geschäftl. Berate, sichte, strukturiere, sortiere, recherchiere, schreibe, telefoniere. Tel. 01 76 / 47 02 59 36

Räume f. Träume im KuKuLo, Lollfuß 23, SL: Seminare, Vortäge, Workshops, Events, Feiern, Kurse, Ausstellungen auf 270qm – gr. Schaufenster, FEWO im Hause, Tel. 0 46 21 / 2 32 32, 01 73 / 7 77 90 44

Neu in Kiel: schrittweise – beratungs, coaching, supervision f. Einzelne, Paare, Familien, Teams, Mittelstr. 7, Tel. 04 31 / 53 01 54 26

Stressbewältigung durch Achtsamkeit (MBSR); Kurs in Eck. Ab 28.3., Infos: mbsr-kiel.com, Tel. 0 43 52 / 9 11 76 45 Sie haben eine gute Schreibe, sind kreativ, engagiert und haben Lust auf selbständiges Arbeiten in einem tollen Team? Sie interessieren sich für den Norden, seine Menschen, Geschichten und Veranstaltungen? Dann suchen wir vielleicht genau Sie! Der Verlagskontor SchleswigHolstein bietet 2013 ein Volontariat an. Bewerbungen bitte per mail an info@verlagskontor-sh.de. Männerwege: Start d. angeleit. Männergruppe am 6.3. Info u. Anm. Tel. 04 31 / 2 00 70 46, Heilpraktiker H-P Liese, www.naturheilpraxis-liese.de Ich bin Single, will ich das noch? Auseinandersetzung mit Verhinderungsmechanismen. Neue Gruppe ab 13.3. – Info: ich-blick, Margit Fischer, Tel. 04 31 / 2 40 52 33, www.ich-blick.de



Gut eingeführte Fußpflegepraxis in 1a – Lage v. Kiel. Vollexistenz, sucht Nachfolger/in. Guter Kundenst., Tel. 01 60 / 96 41 99 80 Papier-Chaos auf Ihrem Schreibtisch: was kann weg, was muss bleiben u. wohin? Nicht eine gr. Arbeitsfläche ist die Lösung! Ich bin die Lösung! Nenne Ihnen Techniken u. Methoden zur tägl. Papierbewältigung u. bringe dauerhaft Ordnung u. Struktur in Ihre Dokumente, exakt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Mutig starten - nicht warten mit F. Opitz, Tel. 0 43 43 / 42 40 74 u. Details über www.office-inform.de Familien/Organisationsaufstellung – Reinkarnationstherapie/Rückführungen – Anerkannte Weiterbildung in Systemaufstellung (DgfS), www.dietmar-hoehne.de, Tel. 04 61 / 1 68 20 10 Plattdeutsch öffnet die Herzen! Bauchredner – u. Zauber – Spaß, hoch – o. plattdeutsch, www.fred-van-thom.de, Tel. 04 31 / 33 23 84

Entspannung u. Energie durch Shiatsu, Einzelarbeit, VHS Kurse, Ausbildung zur Shiatsu Praktikerin, Bildungsurlaub, Anke Schauf, Tel. 0 43 47 / 82 16, www.shiatsuschule-fuer-frauen.de Schönes Holz-Schaukelpferd v. deutschem Schreiner in liebevoller Kleinarbeit gefertigt. Absolutes Einzelstück aus massivem Holz, naturbelassen. Gebraucht. Sehr stabil. L. ca. 138 cm, Sitzhöhe ca. 75 cm, Gesamthöhe ca. 95 cm, B. ca. 43 cm, Selbstabholung in 24537 Neumünster, 200 Euro VHB, Tel. 01 76 / 64 37 08 66 Effektive Mikroorganismen, Originalrezeptur von Prof. Dr. Higa gibt es im Holzspielzeug und Erzgebirgsstübchen, Lüttenheisch 16, Bordesholm, Tel. 0 43 22 / 45 53 Privat sucht für Zinngies-Projekte Zinn aller Art. Ebenso Zinngiess-Zubehör wie z.B. Formen. Zahle per Kilo. Bitte alles anbieten. Auch kleine Mengen. Dringend. Vielen Dank! Tel. 0 43 21 / 8 51 41 41 Erzählausbildung, z.B. Märchen, Geschichten, Vorträge. Freies Erzählen aus den eigenen inneren Bildern, kein Auswendiglernen! Entspannt u. mit Freude sprechen und erzählen. Sprachkompetenz erweitern. Seminarhaus am Meer. Schnupperkurse: Sept. u. Jan. Dörre, Tel. 0 46 32 / 87 66 77, www.maerchen-atelier.de Seminarhaus direkt an der Ostsee – Märchen, Theater, Homöopathie, Meditation, Entspannung - auch f. Einzelgäste, Kinder- und Familienfreizeiten. Sonderpreise im Winter. www.grundstein-neukirchen.de, Tel. 0 46 32 / 8 46 00

Kontakte Biete v. Priv. am 23.3. die Möglichkeit f. Singles sich bei einem guten Menü in gepfl. häusl. Atmosph. kennenzulernen. Anr. werden vertr. behandelt, Tel. 0 46 08 / 60 71 55 o. 01 73 / 6 40 06 26 Wer (bis 65 J., Ostufer) hat Interesse an Spaziergängen, Radtouren, Konzerten, Kino, Klönen? Tel. 0 43 48 / 2 10 43 97

Wohnen Wohnen auf Zeit in SL – FeWo f. 2 – 4 Pers. Ideal f. Radler, dir. a. d. Schlei, am Wikinger-Friesen-Wanderweg zw. Ost- u. Nordsee, www.ferienwohnungen.de/flatone, Tel. 0 46 201 / 2 32 32, 01 73 / 7 77 90 44

Kleinanzeigenauftrag privat (3,- €)

gewerbl. (15,- €)

Chiffre (9,- €) Rubrik:

Monat:

Der Text lautet:

Betrag liegt bei, bitte schicken an:

Marienstraße 3, 24534 Neumünster

Bankeinzug, Bankverbindung Name, Telefon, Mail Datum, Unterschrift Kleinanzeigen können auch unter www.lebensart-sh.de/kleinanzeige-aufgeben.html aufgegeben und per PayPal bezahlt werden!

48 l e b e n s a r t 03|2013

ALLE_48_Kleinanzeigen.indd 48

23.02.13 14:30


SYLT-FEELING IM STRANDKORB Freuen Sie sich auch auf den Frühling? Es dauert nicht mehr lange bis die ersten Frühlings-Sonnenstrahlen die Terrassenzeit eröffnen. Nutzen Sie die Zeit bis dahin um den Sommer 2013 zu Hause noch mehr genießen zu können, Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. Vielleicht träumen Sie schon lange davon sich mit einem schönen Strandkorb ein bisschen Sylt Feeling in Ihren Garten oder auf die Terrasse zu holen? Stilvolle Gartenmöbel von urig bis modern und stylish machen aus jeder Terrasse einen Wohlfühlbereich mit ganz unterschiedlichen und individuellen Komfortzonen. Finden Sie Ihre perfekte Erholung eher im Liegestuhl oder im Strandkorb? Sitzen Sie gerne abends mit Freunden am gemütlichen Tisch in der untergehenden Sonne, oder verwöhnen Sie

Ihre Lieben (oder auch sich selbst) gerne mit Leckereien aus einem hochwertigen Grill? Alles das hat mit Genuss, Stil und Geschmack – eben mit Lebensart zu tun. Am Sonntag, den 24. März können Sie die Vorfreude auf den Sommer beim verkaufsoffenen Sonntag bei Jöhnk in Wasbek genießen. Hier werden stilvolle Ideen für den Urlaub zu Hause auf über 4000 m2 Ausstellungsfläche präsentiert. Die aktuellen Gartenmöbel-Trends, Grillen und Genuss sowie Strandkörbe bei denen das Sylt-Feeling inklusive ist, stehen am verkaufsoffenen Sonntag zwischen 11 und 17 Uhr im Mittelpunkt.

VERKAUFSOFFENER

STILVOLLE IDEEN FÜR IHR ZUHAUSE

Auf über 4.000 m² Verkaufsfläche präsentieren wir:

In unserem stimmungvollen Ambiente finden Sie mit Sicherheit zu jedem Anlass das Passende.

• DEKORATIONEN

LASSEN SIE SICH BEI UNS INSPIRIEREN!

SONNTAG

am 24.03.2013

• GARTENMÖBEL

»

• STRANDKÖRBE • GRILLGERÄTE • TOP-MODEMARKEN • GESCHENKARTIKEL

von 11 bis 17 Uhr

»

Genießen Sie nach Ihrem Einkauf direkt nebenan leckere Kuchen und Torten im Landhaus-Café!

Öf fnungszeiten: Hauptstraße 32 · 24647 Wasbek

Telefon (04321) 251 825-0

Montag – Freitag Samstag

2 Minuten von der A7 - Abf. NMS-Mitte

w w w. j o e h n k w a s b e k . d e

___Vorlage.indd 49

10 – 18 Uhr 10 – 17 Uhr

25.02.13 19:38


Menschen aus Schleswig-Holstein

Toyota Hilux © dvz-media

Von Karlshof nach Südamerika von Kerstin Emma Ahrens Dirk von Zitzewitz und Giniel de Villiers auf Dakar-Kurs.

8574 Kilometer durch Wüste, Geröll und Gebirge durch Peru, Argentinien und Chile bei der Dakar-Rallye liegen hinter Dirk von Zitzewitz aus Karlshof bei Oldenburg (Ostholstein). Er zählt zu den erfolgreichsten Co-Piloten der schwersten Marathon-Rallye der Welt. Auch in diesem Jahr bestieg der 44-Jährige mit seinem Fahrer Giniel de Villiers aus Südafrika erneut das Podium und wurde hinter ihrem stärksten Konkurrenten und elffachen Dakar-Sieger Stéphane Peterhansel Zweiter.

„Wir können mehr als zufrieden sein“, resümiert Dirk von Zitzewitz. Mit der Startnummer 301 galt es ab 5. Januar für das Imperial Toyota-Team ihren 500-PSPickup Hilux mit so wenigen Fehlern wie möglich durch die 14 Rallyetage zu bringen. Der V-8-Motor stammt aus einem Lexus und wurde aufgrund der RallyeRegularien auf etwa 340 PS mit einer Höchstgeschwindigkeit von zirka 180 Stundenkilometern gedrosselt. Ihr Traumziel: Stéphane Peterhansel mit Co-Pilot Jean Paul Cottret (beide Frankreich) auf einem All 4 Racing Mini zu knacken. Das Duo fährt seit 2007 als Team zusammen. Ihr größter Erfolg war der Sieg der Paris-Dakar-Rallye 2009 auf einem VW Touareg. Als Underdogs starteten „Ginny“ und „Schnietz“, wie sich die beiden nennen, 2012 erstmalig mit einem Toyota Pickup Hilux und belegten einen beachtlichen dritten Platz. In diesem Jahr schätzte Peterhansel das Toyota-Team richtig ein: „Stéphane sprach voller Respekt und Lob über uns sprach und fürchtete uns als einzige ernsthafte Konkurrenz“, erzählt DvZ strahlend.

„Wenn es gut lief, verließ uns das Glück …“ Etwas Frust habe es aber doch gegeben, erzählt DvZ: „Immer, wenn es gut lief, verließ uns das Glück.“ Schon nach Etappe 3 war ihnen klar, dass es 2013 mit dem Sieg nicht klappen wird. Sie hatten sich verfahren und 20 Minuten verloren. „Das war der größte Verfahrer in meiner Karriere, © Kerstin Emma Ahrens

und war schon bitter. Vor allem, weil ein Offizieller uns den Weg angezeigt hatte und wir den nicht beachteten“, gesteht der Karlshofer und meint zu sehr „auf Angriff gebürstet gewesen“ zu sein. In Etappe 6 mussten sie auf einer Dünenkuppe abrupt vom Gas gehen, weil sich dahinter Nani Roma und Michel Peron (Mini) festgefahren hatten. Gute zehn Minuten verloren sie beim Freibuddeln und für Luft aus den Reifen lassen. Doppelt ärgerlich. Denn vor Ort eingetroffene Helfer hatten nicht gewarnt. Pech auch in Etappe 6, in der die Cockpit-Crew bis etwa 70 Kilometer vor dem Ziel mit acht bis zehn Minuten vor Peterhansel führte. Eine kaputte Vorderbremse und kurz vor Wertungsende ein Plattfuß ließen alle Hoffnungen auf einen Etappensieg dahinschmelzen. Dirk von Zitzewitz über seinen Piloten: „Ginny war super gefahren. Der Bremsausfall war eine große physische und mentale Herausforderung, die Ginny mit ganz viel Fingerspitzengefühl gemeistert hat.“

Dirk von Zitzewitz mit seiner Dakar-Trophäe.

50 l e b e n s a r t 03|2013

ALLE_50_51_MenschenausSH.indd 50

25.02.13 10:22


edia

Flussbett wurde zu reissendem Gewässer Und in Etappe 8 fehlten zehn Sekunden, um zehn Minuten vor Peterhansel abzuschließen zu können. „Vor unseren Augen wurde das zu durchquerende Flussbett zu einem reißenden Gewässer und damit unpassierbar“, verdeutlicht DvZ die Situation. Peterhansel war noch durch das Flussbett gekommen, verlor aber durch Verfahren zehn Minuten. Die Etappe wurde abgebrochen, und Peterhansels Zielzeit als Grundlage der Bewertungsgrundlage verwandt. Letztendlich trennten „Ginny“ und „Schnietz“ gute 42 Minuten vom Dakar-Sieg. Alles in allem lief das Auto gut. „Es gab keine Unfallschäden, so dass das Service-Team wenig zu tun hatte“, zeigt sich Dirk von Zitzewitz zufrieden. Nur eine Überhitzung der Hinterachse, bei der nach zweitägiger Suche ein defektes Bauteil ausgetauscht werden musste, war eine größere Herausforderung. „Respekt für unseren Teamchef für eine gute Vorbereitung des Fahrzeugs“, lobt DvZ.

3–2–1 Wird es nach Platz drei 2012 und dem zweiten Rang 2013 im kommenden Jahr der Sieg werden? „Dafür muss der Hilux weiter entwickelt werden“, kommentiert DvZ lächelnd und nennt das Drehmoment und die Schlupffreudigkeit des Fahrwerks als Beispiele. Um zu sehen, was noch alles ansteht, seien mehr Testfahrten und ein bis zwei Rallys, darunter voraussichtlich die Marokko-Rallye, angedacht. Welche Maßnahmen letztendlich getroffen werden, soll sich voraussichtlich in diesem Monat bei einem Meeting in Johannesburg entscheiden. Dirk von Zitzewitz, der das Abenteuer und die Herausforderung liebt, tourt gerade wieder auf den Spuren der Dakar. Als Anbieter von Wüstenfahrten ist er zurzeit mit Enduro-Fahrern durch die beeindruckenden Landschaften Chiles unterwegs. „Mit jedem Meter, den ich dort fahre, werde ich in der Dakar besser“, ist der Siegeswille des 13-fachen Dakar-Teilnehmers ungebrochen.

© Kerstin Emma Ahrens

Kraft schöpft Dirk von Zitzewitz Zuhause in Karlshof. Mit seinen Hunden Bogart und Peanut ist Dirk von Zitzewitz täglich in Ostholstein unterwegs.

03|2013 l e b e n s a r t

ALLE_50_51_MenschenausSH.indd 51

51

25.02.13 10:23


Das Haus am See von Sven Jürisch

Die Deutschen sind Reiseweltmeister. Doch statt den täglichen Kampf um die Liegen am Pool zu führen, setzen immer mehr Reisende auf individuellen Urlaub mit dem Mobilheim. Dass es dabei ruhig elegant zugehen darf, zeigen die Reisemobilund Caravan-Neuheiten des Branchenprimus Hobby, die so gar nichts mehr mit den spartanischen Wohnwagen der Vergangenheit zu tun haben.

Elegant und wendig Die ideale Lösung für alle, die mal kurz weg sein wollen, ist der neue Premium-Van von Hobby. Der auf einem Renault-Master-Fahrgestell (125 oder 146 PS) ruhende Van macht das Fahren dank optionaler Rückfahrkamera und Automatik selbst in engen Städten leicht, bietet aber trotz seiner bescheidenen Breite von nur 2,14 Metern vier Personen genug Platz für den Kurztrip. Der Van kann in zwei unterschiedlichen Radständen geordert werden und verfügt, je nach Ausführung, sogar über zwei zusätzliche Schlafplätze auf einer absenkbaren Liege im vorderen Bereich. Elegant gestylte Innenräume mit attraktiven Holzdekors und indirekten Beleuchtungen schaffen ein Ambiente, das so manche Pension in den Schatten stellt. Dazu gibt es pfiffige Detaillösungen, die selbst das Duschen auf engstem Raum nicht zu einer Qual werden lassen.

Purer Luxus Globetrottern stellt Hobby mit den neuen Premium-DriveModellen eine elegante Alternative zum Einsteigermodell zur Wahl. Die auf dem Chassis des Fiat Ducato ruhenden Modelle können mit zwei unterschiedlichen Radständen, drei Motorisierungen (115 bis 177 PS) und zehn Ausführungen geordert werden und bestechen durch die dunklen Glasfronten an der Karosserie. Im Innenraum beeindruckt die großzügige Gestaltung der Nasszelle, die bei drei Modellen der zehn Modelle sogar über einen separaten Duschraum verfügt. So können sich zwei Personen gleichzeitig startklar für den Tag machen. Darüber hinaus lädt der große 140-Liter-Kühlschrank mit einem 12-Liter großen Gefrierfach zum Einkauf von marktfrischen örtlichen Spezialitäten ein.

Zubereitet werden diese dann in den eleganten Küchen, bei denen es weder an Arbeitsfläche noch an Stauraum mangelt, während an der Winkelsitzgruppe mit dem um 360 Grad schwenkbaren Tisch die Atmosphäre eines 5-Sterne-Restaurants herrscht. Die anschließende Sporteinheit darf dann gerne auf dem Rad durchgeführt werden; Hobby bietet ausreichend stabile Fahrradträger am Heck des Wohnmobils an, die sogar für E-Bikes geeignet sind.

Urlaubsträume verwirklichen Neben Reisemobilen beschäftigen sich die rund 1.000 Mitarbeiter von Hobby in Fockbek bei Rendsburg mit der Fertigung von Caravan-Fahrzeugen. Weit über eine halbe Million Wohnwagen liefen seit 1967 vom Band und so verwundert es nicht, dass man bei Hobby nichts dem Zufall überlässt und auch für diese Sparte einige Neuheiten für das Modelljahr 2013 zu bieten hat.

Smartes Design Besonders stolz ist man bei Hobby auf das erstmals realisierte Batteriemanagement-System mit BUS-Technologie. Die Idee dahinter war, die Batterie schneller und dennoch schonender zu laden. Eine effiziente Verwaltung der Verbraucher ermöglicht die optimierte Steuerungstechnik, die über ein im Fahrzeug untergebrachtes LCD-Panel dem Benutzer zahlreiche Einstell- und Kontrollmöglichkeiten gibt, bis hin zu gespeicherten Vorgaben für Heizung und Beleuchtung.

52 l e b e n s a r t 03|2013

ALLE_52_53_AutoCaravans.indd 52

25.02.13 17:47


Reichlich Platz

FrĂźhlingsfest im Caravanpark

Mit 50 verschiedenen Varianten in fĂźnf Baureihen bietet Hobby eine groĂ&#x;e Caravan-Auswahl an, die im Modelljahr 2013 nun auch den Wunsch nach einem Etagenbett fĂźr Kinder in ErfĂźllung gehen lässt. Im Heck der Premium Modelle gibt es ein kleines, aber feines Kinderzimmer mit separater Sitz-und Schlafgelegenheit. Hochwertige StoffbezĂźge in aktualisierten Dessins fĂźr das Interieur, neue LED-Beleuchtungseinheiten und eine optionale ALDE-Warmwasserheizung tragen zum angenehmen Wohnklima auch bei kalter Jahreszeit bei.

Das Modelljahr 2013 begrĂźĂ&#x;t der Caravanpark Spann...an in OsterrĂśnfeld mit dem FrĂźhlingsfest vom 15. bis 17. März. In diesem Jahr bringt Spann...an eine Nordlicht-Edition heraus, bestehend aus 10 Reisemobilen des Modells LMC Breezer Van II 643 G mit einer Top-Ausstattung zu einem TopPreis. Und wer Reisemobile, Caravans oder Wohnwagen mieten mĂśchte, findet hier das passende Fahrzeug. â– 15. bis 17.3., Caravanpark Spann...an, OsterrĂśnfeld www.spann-an.com, geĂśffnet: 10-17 Uhr

Mobil auch im Winter Wer dann noch friert, der kann mit der FuĂ&#x;bodenerwärmung KältebrĂźcken wirkungsvoll begegnen. Ein Detail, was beweist, dass man bei Hobby mit den Modellen des Jahrgangs 2013 eine so gelungene Modellpalette dem Kunden anbieten kann, dass der Hobbycamper nicht mehr nur im Sommer sein mobiles Haus am See aufschlagen mĂśchte, sondern auch im Winter auf den Geschmack der eigenen vier Wände auf vier Rädern kommt. â– www.hobby-caravan.de

Wohnmobil aufrßsten Pßnktlich zur CaravanSaison stellt ACR aus Schleswig zwei einzigartige MÜglichkeiten vor, um das Wohnmobil auf Fiat Ducato Basis mit Multimedia aufzurßsten. Fßr das aktuelle Modell gibt es den ZENEC NC 3711 D – ein Naviceiver mit Camper und Caravan Software–Spezialkarten. Des Weiteren ist alles an Bord, was man heute benÜtigt. Der 16:9 Touchscreen bedient einfach z.B. USB, SD-Karte, DVD, iPod/iPhone oder die Parrot Bluetootheinheit. Ein Anschluss fßr eine Rßckfahrkamera ist vorhanden. Der Ducato vor Bj. 2006 wird professionell von ACR auf Doppel DIN umgebaut und kann mit dem ebenso perfekt ausgestatteten ZENEC NC 620 DMH bestßckt werden. Dieser passt natßrlich auch bei anderen Fahrzeugen... ■ACR best sound GmbH & Co KG Marie-Curie-Str. 2, Schleswig Tel. 0 46 21 / 85 08 00, www.acr-schleswig.de

&5($7(B3')BB(36  [  PP  -DQ  



Ă€Âœ~iĂƒ Ă€Ă˜Â…Â?>Â…Ă€ĂƒviĂƒĂŒ ÂŁx°q£Ç° B Àâ Óä£Î U 6ÂœĂ€ĂƒĂŒiÂ?Â?Ă•Â˜} `iĂ€ -ÂŤ>˜˜°°°>˜ ÂœĂ€`Â?ˆVÂ…ĂŒ `ÂˆĂŒÂˆÂœÂ˜ Óä£Î\ £ä 7œ…˜“œLˆÂ?i Ă›ÂœÂ“ /ލ  Ă€iiâiĂ€ 6>˜ Ăˆ{ĂŽ  Â“ÂˆĂŒ iˆ˜iĂ€ Փv>ĂƒĂƒi˜`i˜ Â…ÂœVÂ…ĂœiĂ€ĂŒÂˆ}i˜ Ă•ĂƒĂƒĂŒ>ĂŒĂŒĂ•Â˜} âÕ iˆ˜i“ ĂƒÂŤÂˆĂŒĂ˘i˜ *Ă€iÂˆĂƒ U *Ă€BĂƒiÂ˜ĂŒ>ĂŒÂˆÂœÂ˜ `iĂ€ ˜iĂ•i˜ Óä£ÎiĂ€ Âœ`iÂ?Â?i `iĂ€ >ÀŽi˜  Ă•Â˜` /

U £ä ÂŻ >Ă&#x2022;v <Ă&#x2022;LiÂ&#x2026;Â&#x;Ă&#x20AC; U £äÂ&#x2021;ÂŁx ÂŻ >Ă&#x2022;v 6Â&#x153;Ă&#x20AC;âiÂ?Ă&#x152;i U x ÂŻ >Ă&#x2022;v `Â&#x2C6;i 6iĂ&#x20AC;Â&#x201C;Â&#x2C6;iĂ&#x152;Ă&#x2022;Â&#x2DC;}] >L Ă&#x17D; 7Â&#x153;VÂ&#x2026;iÂ&#x2DC; £ä ÂŻ U -Ă&#x2022;ÂŤiĂ&#x20AC; 7iĂ&#x20AC;Â&#x17D;Ă&#x192;Ă&#x152;>Ă&#x152;Ă&#x152;>Â&#x2DC;}iLÂ&#x153;Ă&#x152;i

>Ă&#x20AC;>Ă&#x203A;>Â&#x2DC;ÂŤ>Ă&#x20AC;Â&#x17D; -ÂŤ>Â&#x2DC;Â&#x2DC;o>Â&#x2DC; Â&#x201C;L E Â&#x153;°  7iĂ&#x20AC;Â&#x2DC;iĂ&#x20AC;Â&#x2021;Ă&#x203A;Â&#x153;Â&#x2DC;Â&#x2021;-Â&#x2C6;iÂ&#x201C;iÂ&#x2DC;Ă&#x192;Â&#x2021;-Ă&#x152;Ă&#x20AC;>~i Ă&#x201C; U Ă&#x201C;{Ă&#x2021;nĂ&#x17D; "Ă&#x192;Ă&#x152;iĂ&#x20AC;Ă&#x20AC;Â&#x;Â&#x2DC;viÂ?` /iÂ?ivÂ&#x153;Â&#x2DC;\ ä {Ă&#x17D; Ă&#x17D;ÂŁÂ&#x2021;Â&#x2122;{ Â&#x2122;ä nxĂ&#x2030;nĂ&#x2C6; Â&#x2C6;Â&#x2DC;vÂ&#x153;JĂ&#x192;ÂŤ>Â&#x2DC;Â&#x2DC;Â&#x2021;>Â&#x2DC;°VÂ&#x153;Â&#x201C; U Ă&#x153;Ă&#x153;Ă&#x153;°Ă&#x192;ÂŤ>Â&#x2DC;Â&#x2DC;Â&#x2021;>Â&#x2DC;°VÂ&#x153;Â&#x201C;

Ă&#x153;Ă&#x153;Ă&#x153;°v>ViLÂ&#x153;Â&#x153;Â&#x17D;°VÂ&#x153;Â&#x201C;Ă&#x2030; V>Ă&#x20AC;>Ă&#x203A;>Â&#x2DC;ÂŤ>Ă&#x20AC;Â&#x17D;°Ă&#x192;ÂŤ>Â&#x2DC;Â&#x2DC;°>Â&#x2DC;

&vvÂ&#x2DC;Ă&#x2022;Â&#x2DC;}Ă&#x192;âiÂ&#x2C6;Ă&#x152;iÂ&#x2DC;\ Â&#x153;° LÂ&#x2C6;Ă&#x192; Ă&#x20AC;° Â&#x2122;qÂŁn 1Â&#x2026;Ă&#x20AC; Ă&#x2022;Â&#x2DC;` ->° Â&#x2122; qÂŁĂ&#x17D; 1Â&#x2026;Ă&#x20AC; N -VÂ&#x2026;>Ă&#x2022;Ă&#x152;>}\ ->° ÂŁĂ&#x17D;qÂŁĂ&#x2021; 1Â&#x2026;Ă&#x20AC; Ă&#x2022;Â&#x2DC;` -Â&#x153;° £äqÂŁĂ&#x2021; 1Â&#x2026;Ă&#x20AC;

03|2013 l e b e n s a r t

ALLE_52_53_AutoCaravans.indd 53

53

25.02.13 17:47


Rätselhaftes

8

3

4

Sudoku trainiert die Denkleistung und die logischen Fähigkeiten. Durch das Spiel wird das Gedächtnis verbessert und die Ă&#x153;bersicht geschärft. Einige Studien empfehlen daher das Spielen von Sudoku zu einer täglichen Angewohnheit zu machen.

2

7 6

Finden Sie heraus, was Sudoku so faszinierend macht.

8

6

9

1

7

7

2 9

5

FĂźllen Sie das Sudoku Rastergitter so aus, dass in allen Feldern eine Ziffer (1-9) steht. Das Puzzle muss so vervollständigt werden, dass â&#x20AC;˘ in jeder Zeile â&#x20AC;˘ in jeder Spalte â&#x20AC;˘ in jedem der neun BlĂścke jede Ziffer von 1 bis 9 genau einmal auftritt.

9

AuflĂśsung fĂźr NeumĂźnster & Kiel auf Seite 138 AuflĂśsung fĂźr Flensburg auf Seite 122

F#/ ("/ ( +

++/ *

R"$/ 

M #

X#/ ,/ ( +

Y J#

7

6

1

J+ . 0*. O( / #

X/ *+/ ,##

/ (  A$##/ )#

F/ +O/ ## M#0+ Q#/ ++

J("/ *+

J [ D Z F @ D @ K A Q C L J [ [

>/  *+/ # >/ 

L+"/ / * B/ +

( ] K##

M+"+/ )#

J#$+00@%

+ 

>#/ #

N / ,# 90>.:

J+#/ +

+#. M#%( +/ K( #/ ,  9[.:

+ R+/ ( / , +"#

,%++/ #(  +. J"# +. L/ ,+/ .

4

8

B,/ ,+/ *(

+(  #(

8

1

2 

K"+/ +

8

9

O/ A+"/ 0)+ # ?

+#/ "/ +(  K

B M ? W O E ? @ ? A D

R*+/ +

Z, Z  +0 X#

Y,*/ *%

/ +/ %  !+/ (  A / #

Y,/ ##/ ,

O+#N( % 9+#.:

#/ +( ] ,

M

R/ %"/ ,

>#/ *,/ ( 

F# 9.:

/ +/ #(  (  Q+/ > +/ # %

J*/ / 

F/ )+/ ("

(  X#*

B+#/  9W +:

M/ */ +/ 

G*/ *#*# @/ +/ ,#

!!

". N / +/  ( ,. B( +  R ,

Q/  /  9Q.:

A+/ "+"/  9Q#/...:

+.+. M] 

B"/ "+/ # #"#

X+,  ["#

#/ *+ O/ # ,,. Y 9Q: M0, N + K"#)+/ 

>>F /

54 l e b e n s a r t 03|2013

ALLE_54_Rätsel.indd 54

26.02.13 12:59

J K [ J @ J Y

K C A ? X J A Y N C A C ? @ @ C ? O A X C ? A R D X N ? O ? A ?

R ?

? W Q ? @


 Neues Leben mit Magenbypass

E

twas „propper“ war Frank Thode schon immer. Doch im Laufe der Zeit wuchsen die überflüssigen

Fettpolster, denn der heute 40-Jährige Schacht-Audorfer aß gerne und vor allem viel: „Zum Mittagessen mindestens zwei Teller voll, abends beim Griechen eine ordentliche Portion und zum Frühstück drei Brötchen.“ Bis zu „einem gewissen Punkt“ habe er sich mit seiner Leibesfülle wohl gefühlt.

Aber im Jahr 2007 kam ihm die Sache nicht mehr geheuer vor und der 1,95-Meter-Mann mit einem damaligen Gewicht von 220 Kilo wandte sich an seinen Hausarzt. Verschiedene Maßnahmen zum Abspecken fruchteten nichts – im Gegenteil: „Der Erfolg einer mehrwöchigen Kur war, dass ich mein altes Gewicht nicht nur sehr schnell wieder hatte, sondern noch mehr dazu.“ Der hausärztliche Hinweis auf das Adipositas Zentrum Nord des Klinikums Nordfriesland brachte dann den entscheidenden Schritt zu weniger Gewicht: „Im Mai 2011 wurde ich operiert und habe seitdem sozusagen nur noch eine schmale Röhre als Magen.“ Bei der Operation wog er 240 Kilo. Bereits im ersten halben Jahr nach der OP nahm er 50 Kilo ab, jetzt wiegt er nur noch 144 Kilo. Wichtig war ihm die familiäre Unterstützung, die ihm zu jeder Zeit zuteil wurde. Zwar litt er zu keiner Zeit unter Schmerzen – außer unmittelbar nach der Operation – oder anderen Beschwerden: Dennoch brachte gerade das erste halbe Jahr erhebliche Veränderungen mit sich: So lange dauerte es, bis er sich an die kleinen Nahrungsmengen gewöhnt hatte. Doch dann kam er gut damit zurecht. Er esse, was ihm schmecke, auf jeden Fall aber mehr Gemüse. Heute erinnern nur noch sechs etwa einen Zentimeter lange Narben an den Start in ein neues Leben. Als die Waage noch 160 Kilo anzeigte, kaufte er sich ein Fahrrad, das er eifrig nutzt. Er bewegt sich auch sonst viel an frischer Luft, ist froh über die neue Leichtigkeit des Daseins und besonders darüber, dass der Ende 2010 festgestellte Diabetes Typ 2 verschwunden ist. Hinzu komme ein ganz neues Selbstbewusstsein. Deshalb macht er anderen stark übergewichtigen Menschen Mut: „Der Eingriff ist empfehlenswert, genauso wie die anschließende Teilnahme an Angeboten zur Ernährungsumstellung oder Selbsthilfegruppen.“ Doch am Anfang steht die innere Bereitschaft zur Umkehr.

Frank Thode hat durch eine Magenbypass-Operation im Adipositas Zentrum Nord fast 100 kg Gewicht verloren. Auch sein Diabetes Typ 2 ist verschwunden. (Bild: Sonja Wenzel)

Q Weitere Informationen sind unter www.adipositas-nord.de und www.klinikum-nf.de erhältlich. Termine für die Adipositas-Sprechstunde können unter Tel. 0 48 61 6 11 33 10 vereinbart werden

03|2013 l e b e n s a r t

.OLQLNXP1RUGIULHVODQGBLQGG

55




Ein Tusch zum Jubiläum von Heiko Buhr 1963 wurde der Wettbewerb „Jugend musiziert“ aus der Taufe gehoben. So herausragende Künstlerinnen wie AnneSophie Mutter, Sabine Meyer oder Tabea Zimmermann gewannen erste Preise und legten damit den Grundstein für ihre internationalen Karrieren. Dieses Jahr feiert „Jugend musiziert“ den 50. Geburtstag.

Mit jedem Jahr seines Bestehens hat der Wettbewerb an Bedeutung gewonnen. Heute gilt „Jugend musiziert“, das unter der Trägerschaft des Deutschen Musikrates und der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, als die Talentschmiede der klassischen Musik in Deutschland. Als starken Unterstützer hat der Wettbewerb von Anfang an die Sparkassen und ihre Stiftungen auf Regional-, Landes- und Bundesebene an seiner Seite.

Eine Erfolgsgeschichte in Zahlen Am ersten Wettbewerb nahmen insgesamt 2.500 junge Menschen teil. Das ist, wenn man bedenkt, dass es völlig neu war, eine bereits stolze Zahl. Erstmals über 10.000 Kinder und Jugendliche nahmen 1982 an dem Wettbewerb teil. 2005 war ein weiterer Meilenstein für „Jugend musiziert", denn die Zahl der Teilnehmer stieg auf über 20.000. Die größte bislang erreichte Bewerberzahl wurde bundesweit 2011 mit 24.750 jungen Menschen verzeichnet, in SchleswigHolstein 2008 mit 673 Bewerbern. Beeindruckende Zahlen, hinter denen sich viele großartige Begabungen, noch mehr virtuoses Können und vor allem viel Enthusiasmus und Spielfreude verbergen.

Drei Schritte aufs Podest Eigentlich ist es ein kurzer Weg zum langen Glück bei dem in drei Etappen gestaffelten Jugendwettbewerb, dem allerdings jahrelanges fleißiges Lernen sowie diszipliniertes Üben vorausgehen. Den Start bilden die Regionalwettbewerbe, die im vergangenen Monat mit insgesamt 515 Teilnehmern in fünf Regionen bei uns im Lande stattfanden. Die Prämierten nehmen am Landeswettbewerb teil. Wer dort einen der ersten Plätze belegt, hat die zweite Stufe erklommen und reist zum Bundeswettbewerb, um auf diesem die Jury endgültig von seinen musikalischen Fähigkeiten zu überzeugen.

Der Landeswettbewerb Jedes Bundesland führt seinen eigenen Landeswettbewerb durch. In Schleswig-Holstein wird dieser im März in Flensburg mit über 230 Wertungsspielen stattfinden. Von Streichinstrumenten und Akkordeon über Percussion und Gesang bis hin zu Duos am Klavier und Harfen-Ensemble sowie vielem mehr wird man bei den öffentlichen Vorführungen hören können. Auch den spannenden Moment der Verkündung der Landessieger kann man als willkommener Besucher miterleben. Der Eintritt ist frei.

Dabei sein ist alles Man muss nicht unbedingt bei "Jugend musiziert" gewinnen, um bekannt zu werden oder von dem Wettbewerb zu profitieren. Zwar werden besondere Talente gesucht und Spitzenleistungen ausgezeichnet, zugleich aber bietet „Jugend musiziert" für junge Menschen eine großartige Möglichkeit, nützliche Erfahrungen zu sammeln, sich vor einer fachkundigen Jury und einem interessierten Publikum zu präsentieren, wertvolle Ratschläge zu erhalten sowie zukunftsträchtige Kontakte zu knüpfen. Und dann gibt es neben den Ersten Preisen auch noch eine ganze Reihe von Sonderpreisen, beispielsweise für beste Interpretationen bestimmter Werke. So ist „Jugend musiziert" eine für alle Beteiligten höchst vorteilhafte Nachwuchsförderung, die uns Musikliebhabern Jahr für Jahr den Genuss herausragender musikalischen Darbietungen beschert. ■ www.landesmusikrat-sh.de/jugend-musiziert

50. Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Flensburg vom 15. bis 17. März Spielstätten Musikschule Flensburg (Marienkirchhof 2) Flensborghus (Norderstr. 76) Phänomenta (Norderstr. 157-163) Duborg-Skolen (Ritterstr. 27) Altes Gymnasium Flensburg (Selckstr. 1)

Termine 15.03., 11 - 19 Uhr

(Ergebnisbekanntgabe 19 Uhr, Flensborghus)

16.03., 9 - 18 Uhr

(Ergebnisbekanntgabe 18 Uhr, Bürgerhalle, Rathaus)

17.03., 9- 15 Uhr

(Ergebnisbekanntgabe 16 Uhr, Flensborghus)

56 l e b e n s a r t 03|2013

ALLE_60_JuMu.indd 56

25.02.13 11:42


Fru Jürs vertellt

Strümp stricken von Birgitt Jürs Uns Navers, de Holtappels, weern in Schottland to Verwandten-Besöök. „Dor gifft dat allens, wat mit

W anfangt“, lacht Franz Holtappel,

mer noch den Ridder, de kriggt Kneestrümp in Swatt. „Ach wat,“ grient Guschi, „dat meen ick nich. Ick glööv ja, dat diene Strümp so beleevt sünd, wiel du se mit Twintig-Euro-Schiens dekoreerst! – De Strümp sünd ja blots de Verpackung.“

„Wind, Wedder, Wull un Whisky.“

O

p dat Hochland künnt se keen Veehtüg hebben, blots rieklich Schaap loopt dor. Dorüm gifft dat ok so veel un so feine Wull in Schottland. Ute kunn bi dütt Angebot nich wedderstahn. Wi seht eer jedenfalls blots noch mit Stricktüg op’n Schoot, wenn wi uns in de Naverschap draapt. De Dochter hett all een Strickjack kreegen, för „Düsse Strümp passt ok to Ostern!“ de eer Vadder ut olet Eibenholt de Knööp maakt hett. De Jung kriggt een Jack mit Rießversluß. För Knööp fehlt em de Gedühr, dor wöör he leever mit een aapen Jack rümloopen. Annerletzt keem Franz ok mit een niege Strickjack to’n Kortenspeelen. Dor hebbt de annern glieks een beeten stichelt: „Woans markst du denn, dat diene Jack ut schottsche Wull knütt is?“ Franz grient un vertellt, dat he sick wunnert, aber jümmer wenn he man knapp düsse Jack anhett, loopt siene Been automatisch na dat lütte Snapskabinett, wo he den schottschen Whisky opbewohrt. „Mann“, seggt Guschi Sievers, „so een Jack kunn ick ok woll bruken, man Mathilde strickt jümmerto blots Socken un Strümp för de Kinner.“ „Sünd to jeden Gebordsdag jümmer wedder geern sehn, miene sülvst strickten Strümp!“, trumpet vull Stolt Mathilde dortwüschen. „Dat is ja ok keen Wunner“, sinneert Gustav, „de sünd ja fein garneert!“ Nu is Mathilde aber an de Reeg. Se vertellt, dat de Tweeschen sick jedet Johr rosa Söckchen mit witten Rand wünscht. Jonas kriggt blau-witt geringelt, wiel he doch Kaptein warrn will un Claas speelt jüm03|2013 l e b e n s a r t

ALLE_57_Fru.indd 57

57

23.02.13 14:36


Opitz Spitzen

Geht’s noch? von Stephan Opitz Abgesehen von der Sexismusdebatte, im Januar/Februar angeschoben durch ein Hamburger Mittelstandsmagazin und dann in den einschlägigen Talkshows der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten abgefrühstückt, liegen die Diskussionsgegenstände sozusagen auf den Straßen herum.

Voller Vorfreude darüber, dass mein besonnenes und vorbildliches Handeln einen Strafzettel unter der Windschutzscheibe garantiert nicht hervorrufen würde, fuhr ich vor kurzem auf ein angenehm zentral gelegenes Parkdeck einer sehr angenehmen Stadt in Mittelholstein (nein, es handelte sich nicht um Büdelsdorf) und tippte vor der die Einfahrt absperrenden Schranke auf den am Automaten links davor vorgesehenen Knopf, um aus ihm einen Parkschein abzugreifen, der mir nach Rückkehr und Einschub in den Parkscheinautomaten das Recht zur Ausfahrt gegen eine – übrigens angenehm überschaubare – Gebühr garantieren sollte. Nachdem ich den Knopf gedrückt hatte, erschien eine LED-Schrift im Display „Ihr Parkticket

wird jetzt produziert“. Hat man je von einer florierenden Parkticketproduktionsindustrie gehört? Mir bis dato unbekannt, aber das Kino im Kopf ließ sofort Arbeiterkolonnen in der vormaligen DDR aufmarschieren, die an sommerlichen Feiertagen auf Transparenten die 150prozentige Plansollerfüllung hinsichtlich der Parkticketproduktion bejubelten – bei der Abnahme der Parade wurde einer der Parkticketplansollübererfüllungsarbeiterhelden mit einer Plakette ausgezeichnet, die dies Ereignis gebührend würdigte. Nachdem der Film im Kopf vorbei war und der Verstand wieder halbwegs auf Posten, schoss mir die schöne, jugendliche Formulierung „Geht´s noch?“ durch das Hirn. Was würden wir uns wünschen? Genau – von einer LED-Schrift „Parkticket ziehen“ oder „Ticket entnehmen“, das Ganze dann vielleicht auch akustisch zu vernehmen bis hin zu einem schweigenden Automaten, der ein Parkticket ausgibt und dabei optisch wie akustisch weitgehend die Klappe hält, das wärs doch. Dies ist nicht der einzige Segen in Gestalt einer absolut verschwurbelten, ja umfassend intelligenzbefreiten Formulierung seitens der informationsverarbeitenden Industrie, der mich am Parktage mit Anteilnahme an der Parktickets produzierenden Industrie traf. Im Schwimmbad nebenan bekam der Schwimmwillige gegen einen ebenfalls respektabel überschaubaren Preis eine kleine, rote Plastikscheibe, mit deren Hilfe man durch die edelstählerne Drehtür zur Umkleide und dann ins Schwimmbad gelangen konnte. An der Drehtür wieder ein LED-Display – auf dem stand jetzt zu lesen: „Bitte das Medium einführen“. Ein Medium ist im weitesten Sinn verstanden etwas vermittelndes und ich wusste erst gar nicht, dass mein unschuldiges Plastikmünzchen damit gemeint war, denn die Vermittlung, dass ich ins Schwimmbad wollte, hatte ich ja schon gegenüber der wirklich angenehm freundlichen Dame hinter dem Kassentresen getätigt. Produzenten aller Edelstahldrehtüren dieser Welt – vereinigt Euch doch insofern, als Ihr einen normalen, rechtschaffenen Imperativ mit Objekt formuliert: Plastikmünze einwerfen! Bleibt abzuwarten, was der sachte beginnende Frühling auf anderen LED-Displays noch so bereithält.

58 l e b e n s a r t 03|2013

ALLE_58_OpitzSpitzen.indd 58

23.02.13 14:51


kunst | kultur | museen aktuelle Ausstellungen Leonardo da Vinci – Bewegende Erfindungen

Museum Tuch + Technik Neumünster, 16. März bis 9. Juni

Luftschraube (Foto: FH Bielefeld)

Leonardo da Vinci (1452-1519) ist eines der berühmtesten Universalgenies aller Zeiten. Als Maler hat er mit der „Mona Lisa“ das bekannteste Bild der Kunstgeschichte gemalt, war aber zugleich als Mathematiker, Architekt und noch vielem mehr tätig – insbesondere als höchstkreativer Erfinder von Maschinen und anderen technischen Geräten. Das zeigt auf eindrucksvolle Weise diese von der Nordmetall-Stiftung geförderte Ausstellung, in der 30 Modelle, wie Flaschenzug, No-

AUSSTELLUNGSTICKER

ckenhammer oder Schwenkbrücke, zu sehen sind, die Studenten der FH Bielefeld nach Entwürfen Leonardos gebaut haben. Die aus Holz und Metall entstandenen Modelle dürfen die Besucher dabei nicht nur begutachten, sondern auch selbst bedienen: Kurbeln, Griffe und Seile laden zum eingehenden „Begreifen“ ein. Die mit viel Liebe zum Detail konstruierten Modelle zeigen anschaulich, wie die von Leonardo entworfenen Maschinen funktionieren. So kann mit der „Archimedischen Schraube“ beispielsweise Wasser durch Rotation in die Höhe transportiert werden. Zu jedem Modell sind neben einer Erläuterung auch die entsprechenden Zeichnungen aus Leonardos Skizzenbüchern zu sehen, sodass man Idee und Umsetzung direkt vergleichen kann. Zu der Ausstellung gibt es einen sehr informativen Katalog sowie ein umfangreiches pädagogisches Begleitprogramm insbesondere auch für Kinder und Schüler. (hb) ■ Museum Tuch + Technik Kleinflecken 1, Neumünster Tel. 0 43 21 / 55 95 80 www.tuch-und-technik.de Geöffnet: Di-Fr 9-17 Uhr, Sa-So 10-17 Uhr

Schleswig in der Zeit des Wirtschaftswunders. Stadtmuseum Schleswig (S-Foto Forum), 8. März bis 9. Juni

Foto von Adolf Dohse

Die Ausstellung gibt mit über 200 Aufnahmen erstmals einen umfassenden Einblick in das Werk des Berufsfotografen Adolf Dohse (1913-1985). Die Fotos dokumentieren das Leben in Schleswig von den frühen 1950er Jahren bis in die zweite Hälfte der 1960er Jahre. Kriegsbedingt erlernte Adolf Dohse das Fotografenhandwerk erst Anfang der 1950er Jahre und etablierte sich dann erfolgreich als freischaffender Fotograf in der Schleistadt. Die hohe Qualität seiner Aufnahmen sorgte für zahlreiche Aufträge: Berichte für die „Schleswiger Nachrichten“, Firmenwerbung, Porträts, Sportreportagen, Familienfeiern und Vereinsaktivitäten. Zur Ausstellung gibt es ein begleitendes Buch. ■ Stadtmuseum Schleswig (S-Foto Forum), Friedrichstr. 9-11, Schleswig, Tel. 0 46 21 / 93 68 20, www.stadtmuseum-schleswig.de Geöffnet: Di-So 10-17 Uhr

+++ bis  5.3.  Barbara  Bull  –  Mit  Bäumen  im  Dialog.  Galerierestaurant  Kontraste,  Neumünster   +++  bis  10.3.  Vladimir  Sitnikov  –  Fluchtpunkte.  Museum  Eckernförde  +++  bis  31.3.  Endsta-­ tion  Meer?  Das  Plastikmüll-­Projekt.  Museum  für  Kunst  und  Gewerbe,  Hamburg  +++  bis  31.3.  Der   schöne  Schimmer  des  Mondlichts  –  Dänisches  und  deutsches  Silber  des  20.  Jahrhunderts.  Künst-­ lermuseum  Heikendorf  +++  bis  7.4.  Porzellan  aus  der  Kaiserzeit  der  Firma  Carl-­Tielsch-­Alt-­ wasser  aus  der  Sammlung  Hoffmann.  Kreismuseum  Plön  +++ 03|2013 l e b e n s a r t

ALLE_S.59_63_Ausstellungen.indd 59

59

25.02.13 10:00


Wellen, Wolken, Weite – Meeresbilder von Malte von Schuckmann Galerie Bilder im Hof, Flensburg, 16. März bis 13. April

In der Ausstellung in Flensburg präsentiertes Werk von Malte von Schuckmann.

Der Maler Malte von Schuckmann vereinigt in seinen Originalen die unterschiedlichsten Einflüsse und Stile zu einer hochaktuellen wie dynamischen Auffassung.

Geprägt von den norddeutschen Küsten versteht es der Künstler in seinen Arbeiten wie kein anderer, die Elemente in ihrer archaischen Kraft sinnlich zu interpretieren. Malte von Schuckmann,1978 in Buchholz in der Nordheide geboren, nahm 1999 nach Beendigung der Schule ein Studium an der Kunsthochschule in Hamburg, und später in Kiel auf. In den letzten Jahren hat der Künstler mit Ausstellungen in Hamburg, Kiel, Flensburg und auf Sylt Begeisterung beim Publikum ausgelöst. Mit seinen Arbeiten und Ausstellungen kündigt sich ein überragendes Talent in der maritimen Malerei an, das in immer stärkerem Maße Beachtung findet und entsprechend honoriert wird, unter anderem in einer Präsentation im NDR

Fernsehen. 2010 zeigte die Galerie Bilder im Hof erstmals die Werke des damals außergewöhnlichen Nachwuchskünstlers in einer eigenen Ausstellung. In der aktuellen Schau werden die neuesten Kompositionen eines absoluten Shootingstars der norddeutschen Kunstszene gezeigt. Gefragt wie nie zuvor ist es dem Galeristen Holger Schwiewager dennoch gelungen, den Künstler für eine Einzelausstellung zu gewinnen. ■ Galerie Bilder im Hof Rote Straße 16, Flensburg Tel. 04 61 / 1 31 42 www.bilder-im-hof.de Geöffnet: Mo-Fr 9.30-18 Uhr, Sa 9.30-16 Uhr, So, 17.3., 11-17 Uhr geöffnet.

Ja zum Wachstum, Nein zum Stillstand, denn wir kennen nur den Fortschritt! – The Universe of Jesper Dalgaard Stadtgalerie Kiel, bis 1. April

Installationsansicht 2010 (V1 Gallery, Kopenhagen, Foto: Simon Høgsberg)

Die Stadtgalerie Kiel zeigt immer wieder Werke von Künstlern aus den Ostseeanrainerstaaten. So auch in dieser Einzelausstellung des dänischen Künstlers Jesper Dalgaard. Es ist eine multimediale, fast spielerisch anmutende Schau mit Gemälden, Rauminstallationen, Zeichnungen, Animationsfilmen und Skulpturen. Von hängenden Skulpturen wird man beim Betreten des ersten Raumes empfangen und fühlt sich tatsächlich sogleich in ein anderes Universum versetzt. Beeindruckend auch

der mit edelsten Hölzern ausgestattete, futuristisch wirkende Raum, in dem man auf einer Art Bildschirmfenster Objekte Dalgaards vor Tag- und Nachhimmel schweben sieht. Jedes Werk Dalgaards lädt den Besucher zur genauesten Betrachtung ein, denn überall gibt es etwas zu entdecken, wie etwa die kleinen Figuren in einer der hängenden Skulpturen. Eine spannende, abwechslungsreiche und vor kreativer Energie funkelnde Ausstellung hat der Künstler hier weitgehend selbst kuratiert. Detailaufnahme 2001 Wer mehr über Jesper Dalgaards (Foto: Gustaf Gimm) Werk wissen möchte, der sollte sich die Monografie (20,- Euro, dän./engl.) mitnehmen, in der ausgewählte Werke von 1999 bis 2010 vorgestellt werden. (hb) ■ Stadtgalerie Kiel Neues Rathaus Andreas-Gayk-Str. 31, Kiel Tel. 04 31 / 9 01 34 11, www.stadtgalerie-kiel.de Geöffnet: Di + Fr 10-17 Uhr, Mi + Do 10-20 Uhr, Sa + So 11-17 Uhr

60 l e b e n s a r t 03|2013

ALLE_S.59_63_Ausstellungen.indd 60

25.02.13 10:00


Wilhelm Lehmbruck – Retrospektive 1898-1919 Schloss Gottorf (Reithalle) Schleswig, bis 21. April

Erstmals zeigt Schloss Gottorf in einer umfassenden Schau Wilhelm Lehmbruck, neben Barlach der wichtigste Bildhauer des deutschen Expressionismus. Präsentiert wird der Wegbereiter der Moderne mit 120 Hauptwerken aus dem Bestand des LehmbruckMuseums Duisburg, das seit 2010 mit dem gesamten Nachlass den weltweit umfangreichsten und wertvollsten Bestand seines Werks besitzt. Wilhelm Lehmbruck gehört zu den großen Bildhauern der Klassischen Moderne. In den Jahren um 1910 fand er in seinen Figuren zu einem neuen plastischen Ausdruck und zu einem neuen, spirituellen Menschenbild. Innerlichkeit und Empfindsamkeit sprechen aus der Emporsteigender Jüngling, 1913/14

sensiblen Körperlichkeit und expressiven Gebärdensprache seiner Figuren. Inneres Empfinden wird in der äußeren Gestalt spürbar. Damit wird er zu einem wichtigen Erneuerer der europäischen Bildhauerkunst. Der Mensch ist das zentrale Thema in seinem Schaffen. Neben 51 Skulpturen aus den Jahren 1898 bis 1918 – darunter alle Hauptwerke – sind Gemälde, Zeichnungen, Radierungen und Lithographien zu sehen. Sie zeigen die Entwicklung des Künstlers von seinen Anfängen um die Jahrhundertwende bis zu Hauptwerken des Expressionismus. Mit der Ausstellung verbindet sich ein besonderer Katalog, der den aktuellen Forschungsstand mit einer gänzlich neuen Werkbiographie, für die Mit-Herausgeber Hans-Dieter Mück rund 150 Dokumente durchgearbeitet hat, widerspiegelt.

Wilhelm

Lehmbruck Retrospektive bis 21. April 2013 »Skulptur ist das Wesen der Dinge, das Wesen der Natur, das was ewig menschlich ist.« Wilhelm Lehmbruck

■ Schloss Gottorf Schlossinsel 1, Schleswig Tel. 0 46 21 / 81 32 22, www.schloss-gottorf.de Geöffnet: bis 22. März Di-Fr 10-16 Uhr, Sa+So 10-17 Uhr ab 23. März Mo-Fr 10-17 Uhr, Sa+So 10-18 Uhr

TERMINE DER GERISCH STIFTUNG Villa Wachholtz Neumünster

9.3., 19 Uhr Fallada Lesung. Der Enkel von Hans Fallada, Hans Joachim Ditzen, liest aus „Jeder stirbt für sich allein“ dem letzten Werk des großen Autors. Eintritt: 10,- Euro 10.3., 12 Uhr Führung zur Ausstellung Das süße Jenseits. Susanne Kutter und Markus Willeke Eintritt inkl. Führung: 8,- Euro

■ Herbert-Gerisch-Stiftung Hauptstr. 1, 24536 Neumünster Tel. 0 43 21 / 55 51 20, www.gerisch-stiftung.de

Das Ticket gilt für alle Sammlungen, die Kunst des Expressionismus und zeitgenössische Kunst in »Köstliche Mischung«. Schloss Gottorf · 24837 Schleswig Telefon 04621- 813222 oder kasse@schloss-gottorf.de

www.schloss-gottorf.de ALLE_S.59_63_Ausstellungen.indd 61

25.02.13 10:00


Kiel im Bild Kieler Stadtmuseum Warleberger Hof, bis 14. April

Antje Maczinowski – U-Bootbau bei HDW (1982)

Diese Ausstellung zeigt Kielbilder von 1824 (Christian Friedrich Joachim Bünsow – Kiel vom Sandkrug aus gesehen) bis in unsere Zeit. Begrüßt wird man, wenn man die Treppe in den ersten Stock hochkommt, von zwei Bildern von Ludwig Philipp Strack aus dem Jahr 1825 mit dem Titel „Ansicht mit schöner Fernwirkung“: Kiel vom Viehburger Gehölz aus gesehen und Am Eingang des Düsternbrook bei Kiel. Von hier aus, dem ländlichen, idyllischen, fast verschlafenen Kiel begibt man sich auf eine Reise durch zwei Jahrhunderte Stadtentwicklung und Gestaltung urbanen Raums. Es ist dreierlei, was diese Ausstellung unter anderem so interessant macht. Da ist natürlich zuerst die sich verändernde Stadt, die exemplarisch für so viele Städte steht, die vom

Dörflichen ins Großstädtische wuchsen. Dann kann man auf dem Gang durch die Räume und vorbei an den weitgehend chronologisch angeordneten etwa 110 Werken die geschichtlichen Ereignisse und ihre Folgen für Kiel sehr gut nachvollziehen. Und schließlich kommt man in den Genuss eines kunstgeschichtlichen Abrisses der letzten zweihundert Jahre, spiegeln die Maler doch jeweils ihre Zeit und die künstlerisch vorherrschenden Stile wider. Deshalb ist diese vielfältige Schau nicht nur für die Kieler selbst höchstinteressant. (Text/Foto: hb) ■ Kieler Stadtmuseum Warleberger Hof Dänische Str. 19, Kiel Tel. 04 31 / 9 01 34 25 www.stadtmuseum-kiel.de Geöffnet: Di-So 10-17 Uhr

kunst verstehen K u n s t b ü c h e r v o rg e s t e l l t v o n H e i k o B u h r

Ein Maler und eine beeindruckende Reihe Michelangelo Merisi, genannt Caravaggio, schuf in seinem nur kurzen, nicht einmal 40 Jahre währenden Leben unglaubliche Werke und war stilprägend nicht nur für die nach ihm benannte Gruppe von Künstlern: die Caravaggisten. Sybille Ebert-Schifferer stellt in ihrem bereits 2009 erschienenen Buch, das jetzt in einer kostengünstigeren, aktualisierten Sonderausgabe vorliegt, Caravaggio tiefgreifend vor und löst dabei im Sybille Ebert-Schifferer: besten Sinne das Caravaggio: Sehen – Versprechen des Staunen – Glauben. Der Untertitels – ein Maler und sein Werk. AkMaler und sein tualisierte Sonderausgabe. Werk – ein. Die C.H. Beck Verlag 2012, 327 S.mit 195 farb/sw Abb., Autorin ist eine 39,95 Euro. profunde Ken-

nerin des Werkes Caravaggios sowie seiner Zeit und weiß den Künstler spannend und seine Bilder hinsichtlich Entstehung und Analyse vorzüglich zu präsentieren. Die ausgezeichneten Bildwiedergaben, teils mehrseitig, teils im Detail, machen das großformatige Buch zusätzlich zu einem kunsthistorischen Hochgenuss erster Güte. Eine ganz besondere Reihe, in der bislang vier großformatige, reich bebilderte Bücher veröffentlicht wurden, erscheint aktuell in der Edition Olms. „Im Atelier“ ist eine visuelle Delikatesse. Das Who is who der Künstler des 20. Jahrhunderts ist hier vertreten und man gewinnt einen fundamentalen Einblick in ihre Arbeitsstätten und ihr Leben. „Marcel Proust“ wiederum stellt den Autor der „Suche nach der verlorenen Zeit“ und Schauplätze seines Werkes fulminant und formidabel vor und ist eine unerlässliche, herrlich augenscheinliche Ergänzung der Romanzyk-

lus-Lektüre. In gleicher Weise werden in den beiden weiteren Büchern der sehr empfehlenswerten Reihe Albert Camus und Ernest Hemingway präsentiert.

Marcel Proust in Bildern und Dokumenten. Hrsg. von Patricia ManteProust und mit Textbeiträgen von Mireille Naturel. Edition Olms, Zürich 2012, 192 S. mit ca. 350 Fotos/Illustr., 49,95 Euro.

Jean-François Chaigneau: Im Atelier. Künstler des 20. Jahrhunderts – privat und bei der Arbeit. Edition Olms, Zürich 2012, 208 S. mit 142 farb./sw Fotos, 49,95 Euro.

62 l e b e n s a r t 03|2013

ALLE_S.59_63_Ausstellungen.indd 62

25.02.13 10:00


Alles golden? Die 20er Jahre Museumsberg Flensburg, 10. März bis 18. August

Maler des Nordens Dänische Kunst zwischen 1850 und 1950

Der Holm am Südermarkt, um 1927 (© Fotoarchiv Museumsberg Flensburg)

Die „Goldenen Zwanziger“ bezeichnen die Blütezeit der deutschen Kunst und Kultur in der Weimarer Republik. Die Menschen vergnügten sich in Theatern und Varietés, Kinos zeigten die ersten Tonfilme und das Fortschreiten der Emanzipation spiegelte sich in Kleidung und Bubikopffrisur der Damen. Fritz Witschetzky–Hochhaus in Berlin, Doch war das Leben im Deut1933(© Museumsberg Flensburg) schen Reich damals wirklich so golden? Denn nach dem Ersten Weltkrieg bestimmten nicht nur in Flensburg Massenarbeitslosigkeit, politische Auseinandersetzungen und Trauer den Alltag Vieler. Die Sonderausstellung im Hans-Christiansen-Haus gibt einen Einblick in die 20er Jahre des 20. Jahrhunderts, wobei das Augenmerk auf Flensburg und Schleswig-Holstein liegt. Welche Bauten prägten das Flensburger Stadtbild, was berichteten die Zeitungen und welche Ereignisse beschäftigten die Bürger? Fotografien und Filmausschnitte dokumentieren alte Ansichten des Bahnhofs und des Deutschen Hauses sowie Kundgebungen zur Volksabstimmung 1920, die Besuche Hindenburgs und Hugo Eckeners. Zeitgenössische Mode, Musik und Literatur sowie Hans Holtorfs Maskenwagen und die Niederdeutsche Bühne werden mit verschiedenen Exponaten vorgestellt. Dazu ist jeweils ein Raum den in den 20er Jahren vorherrschenden Kunstrichtungen Expressionismus, Neue Sachlichkeit und Art Déco gewidmet. Zur Ausstellung ist ein Katalog mit über 40 Farbabbildungen erschienen. ■ Museumsberg Flensburg Museumsberg 1, Flensburg Tel. 04 61 / 85 29 56, www.museumsberg.flensburg.de Geöffnet: Di-So 10-17 Uhr

6. – 7. April 2013 11 bis 18 Uhr Villa 78, Hermann Ehlers Stiftung Niemannsweg 78 24105 Kiel www.galerie-rieck.de

10. März – 18. August 2013

Alles golden? Die 20er Jahre

Museumsberg 1, 24937 Flensburg Telefon 0461/852956 www.museumsberg.flensburg.de Öffnungszeiten: Di bis So 10 – 17 Uhr Mai bis September Do 10 – 20 Uhr

03|2013 l e b e n s a r t

ALLE_S.59_63_Ausstellungen.indd 63

63

25.02.13 10:00


TERMINE | HIGHLIGHTS

März 2013 1.3.

Freitag

MUSIK 18.00 Jazz Café On Tour; Scheffler Esskultur (NMS) 18.00 Int. ProvinzLärm-Festival – OrgelOdyssee; St. Nikolai-Kirche (ECK) 18.30 Benefizkonzert m. Sabine Meyer zugunsten des ambulanten Kinderhospizes; Mercedes Benz (KI-Wittland) 20.00 Colin Brooke und Owen Temple; Savoy Kino (Bordesholm) 20.00 Elvoice & The Rockabilly Riot; Carls Showpalast (ECK) 20.00 Hannes Wader; Schloss (KI) 20.00 Rykka; Prinz Willy (KI) 20.00 Mad Jazz Morales; Greenfields (KI) 20.00 Swetlana Andresen –Klavier; Kulturladen Leuchtturm (KI-Fr’ort) 20.30 Ludvig Van; Deutsches Haus (FL) 20.30 Int. ProvinzLärm-Festival – Olivier Messiaen; St. Nikolai-Kirche (ECK) 20.30 Robbie Boyd Band; Albatros, Moorweg 70 (Bordesholm) 20.30 The Robbie Boyd Band; Albatros (Bordesholm) 20.30 Franky Dion; Das Haus (ECK) 21.00 The Gearshifters; Juzil (SL) 22.00 Mac Piet; Mahone Irish Pub (KI)

THEATER 10.00 Gulliver’s Travels, in englischer Sprache; StadtTheater (FL) 19.30 Anything Goes; StadtTheater (FL) 19.30 Idomeneo; Theater Lübeck (HL)

20.00 Comedy-Duo Carrington Brown – Strandgut: Mit Schirm, Charme und Cellone; Strandhotel (Glücksburg) 20.00 Schleswiger Speeldeel – Halsbreken Grappen; Uns lütt Theoter, Friedrichstr. 60 (SL) 20.00 Night of the Dance - Flow; Nordsee Congress Centrum (HUS) 20.00 Impogramm; Speicher (HUS) 20.00 De nackte Wahnsinn, Premiere; Schauspielhaus (KI) 20.00 Der Flug der gebratenen Ente, v. Grigorij Gorin; polnisches Theater (KI) 20.00 Die Frau, die gegen Türen rannte, v. Roddy Doyle; Theater Die Komödianten (KI) 20.00 NDB Kiel – Verleeft, Verlööft, Verloorn!; Theater am Wilhelmplatz 2 (KI) 20.00 NB Preetz – Rommé to drütt; FriedrichSchiller-Gymnasium (Preetz)

FAMILIE 10.30 Die Märchen der Schwestern Grimm; Theater im Werftpark (KI)

DIES & DAS 16.00 Circus Granada; Circus Granada (HUS) 17.00 Philosophischer Salon; Das Haus (ECK) 17.30 Mallorca – Insel der 1000 Gesichter, Dia-Vortrag; Carl-JacobBurckhard-Gymnasium (HL)

Night of the Dance 1.3., 20 Uhr, NCC, Husum ÐNight of the DanceÐ bietet einen wunderbaren Querschnitt zahlreicher Broadway Shows und wartet mit dem einen oder anderen Leckerbissen auf. Tanzszenen aus Swan Lake, Grease oder Saturday Night Fever stehen auf dem Programm. Außerdem treffen Ðthe Princess of IrelandÐ und Paul Wilson, der mehrfache Irische Stepptanzmeister, auf den derzeit schnellsten Stepptänzer der Welt, den Italiener Liam C. Am Ende der Show ÐNight of the DanceÐ widmen sich die Tänzer ihren großen Vorbildern: Michael Jackson und Patrick Swayze.

18.00 Die fünf Feuervogel, Vernissage; Riesby Krog (Rieseby) 19.00 Christiane Leuchtmann & Hans -Peter Korff - Loriot & Co, szenische Lesung; Kultur & Bürgerhaus (Marne) 19.30 Bei Verlobung: Mord!. Dinner-Krimi; Hotel & Restaurant Schimmelreiter (Silberstedt) 19.30 Best of Poetry Slam; Theater itzehoe (IZ) 20.00 WortGewalten – Spokenwordrevue; Hansa48 (KI) 20.30 Hurtigruten – Mit dem Postschiff von Bergen bis Krikenes, Dia-Vortrag; Carl-JacobBurckhard-Gymnasium (HL)

2.3.

Samstag

MUSIK 15.00 Int. Musikparade 2013; O2 World (HH) 15.00 5. Sinfoniekonzert – Neid; Laeiszhalle (HH) 17.00 Hell over Hammaburg feat. Jess And The Ancient Ones, Desaster, Warhammer u.a.; Markthalle (HH) 18.00 Int. ProvinzLärm-Festival – Konzert 4; St. Nikolai-Kirche (ECK) 18.00 Eier + Blumen + Bands; Werkhof (HL) 19.00 Flens live –Mix Night; Theaterschule (FL) 19.30 Ma Cajun; Carls Showpalast (ECK) 20.00 Int. ProvinzLärm-Festival Schlusskonzert ; St. Nikolai-Kirche (ECK) 20.00 Big Band Theory 2013; Sparkassen Arena (KI) 20.00 Welterfolge des Musicals; Schloss (KI) 20.00 Kultur-Rausch – Nacht der Clubs – Schné, Christian Freimuth, Tanog Calle Maria; KulturForum (KI) 20.00 Cous Cous; Prinz Willy (KI) 20.00 Eaglez; Hof Akkerboom (KI-Mettenhof) 21.00 Kultur-Rausch – Sound 8 Orchestra; Hansa48 (KI)

64 l e b e n s a r t 03|2013

ALLE_Termine_64_78.indd 64

25.02.13 13:50


THEATER 15.00 Allens vertüdelt; NDB Studio (FL) 18.00 NDB Kiel – Verleeft, Verlööft, Verloorn!; Theater am Wilhelmplatz 2 (KI) 19.30 HEIMAThafen: Illusionen. Alexandra; Kleine Bühne (FL) 19.30 Broschmann & Finke – Ewig Jung – Ein kurioses Songdrama; Bürgerhaus (FL-Harrislee) 19.30 Macbetto; Theater Lübeck (HL) 20.00 Baumann & Clausen – Im Himmel ist der Teufel los; Stadthalle (ECK) 20.00 Der fliegende Holländer; Opernhaus (KI) 20.00 De nackte Wahnsinn; Schauspielhaus (KI) 20.00 Der Flug der gebratenen Ente, v. Grigorij Gorin; polnisches Theater (KI) 20.00 Die Frau, die gegen Türen rannte, v. Roddy Doyle; Theater Die Komödianten (KI) 20.00 NB Preetz – Rommé to drütt; FriedrichSchiller-Gymnasium (Preetz) 20.00 Ludger K. – RTL ist alles schuld; Aula am Schiffsthal (PLÖ) 20.30 Improphil; Das Haus (ECK) 21.00 Philipp Scharri – ReimVorteil; Lutterbeker (Lutterbek)

FAMILIE 16.00 Die Bremer StadtMusikanten; StadtTheater (FL) 16.00 PuppenTheater Krimmelmokel – Flieg Egbert, flieg; Deutsches Haus (FL) 18.00 Oh wie schön ist Panama; Theater im Werftpark (KI) 18.00 Schlafende Fische; Theater im Werftpark (KI)

DIES & DAS 10.00 Modellbau Schleswig-Holstein; Holstenhallen (NMS) 15.00 Das städtische Selbstbild im Wandel, Filmvorführung; Stadtmuseum Warleberger Hof (KI) 15.30 Großer Flensburger Hallenflohmark; Erlebnis-Center Sportland (FL) 16.00 Circus Granada; Circus Granada (HUS) 17.00 In Motion – Ballettwerkstatt; Ballettsaal Opernhaus (KI) 17.00 Siegfried W. Kernen – Babettes Fest, Lesung; Herrenhaus Projensdorf (KI-Altenholz)

18.00 Die große Cornwall-Nacht – bei Kerzenschein; vhs-Zentrum (FL) 19.00 Autoren-Treff; Alter Kreisbahnhof (SL) 20.00 Kieler Umschlag Ball m. Tiffany; Schloss (KI) 22.00 Limbo & Thomas Hotel Revival Party; Thomas Hotel (HUS) 22.00 Disco Royal; Lucifer (ECK) 23.00 Golden House Club Vol. 3; Deutsches Haus (FL)

3.3.

Modellbau Schleswig-Holstein Termin: 02.03.13 - 03.03.13 Halle: Holstenhallen 1 - 4

Sonntag

Begrüßen Sie mit uns den Frühling – Unser Tipp:

MUSIK 11.00 Ein Podium für die Zukunft, Konzert; Foyer StadtTheater (RD) 11.00 Podium der Jungen; Klaiber-Studio Opernhaus (KI) 11.00 6. Sinfoniekonzert; MuK (HL) 11.15 4.Meisterkonzert; StadtTheater (FL) 17.00 Sonatas Y Danzas – Gitarrenduo; Bethlehem-Kirche (KI-Fr’ort) 17.00 Wagners Salonquartett; Hofanlage Marienhof (Neustadt) 19.30 Daniel Malheur; Alte Meierei am See (Postfeld)

Bauen - Wohnen - Lifestyle Termin: 08.03.13 - 10.03.13 Halle: Holstenhallen 1 + 2 Kurzinfo: Öffnungszeiten: Fr. 12:00 - 17:00 Uhr Sa. + So. 10:00 - 17:00 Uhr. Große Messe mit den Themen rund ums Bauen und Wohnen, Frauenwelt, Lifestyle und Garten. Weitere Informationen unter www.compassfairs.dk

THEATER 15.00 Allens vertüdelt; NDB Studio (FL) 15.00 Schleswiger Speeldeel – Halsbreken Grappen; Uns lütt Theoter, Friedrichstr. 60 (SL) 16.00 Beate U. – Aus einem Frauenleben in SchleswigHolstein; Slesvighus (SL) 18.00 NDB Kiel – Verleeft, Verlööft, Verloorn!; Theater am Wilhelmplatz 2 (KI) 19.00 Der Nussknacker; StadtTheater (FL) 19.00 Die 39 Stufen; Kleine Bühne (FL) 19.00 Sekretärinnen; Opernhaus (KI) 19.00 NippleJesus, v. Nick Hornby; Theater Die Komödianten (KI) 19.00 Louise räumt auf; MarionettenTheater, Schulstr. 4 (Kellinghusen) 19.30 Broschmann & Finke – Ewig Jung – Ein kurioses Songdrama; Bürgerhaus (FL-Harrislee) 19.30 Baby Talk! – Das Kinder-KriegMusical; Nordsee Congress Centrum (HUS) 19.30 Auftauchen. Traumstadt Kiel, Premiere; Studio Schauspielhaus (KI) 20.00 Tante Salzmann; Theater im Werftpark (KI)

FAMILIE

90er Party Termin: 09.03.13 ab 22:00 Uhr Halle: Festsaal der Stadthalle Wirtschaft NordGate Termin: 13.03.13 - 14.03.13 Halle: Holstenhalle 5 Rinderauktion Termin: 21.03.13 Halle: Stallanlagen & Auktionshalle Briefmarkengroßtauschtag Termin: 24.03.13 Halle: Festsaal der Stadthalle

www.s2ds.de; Foto © sam richter - Fotolia.com

21.00 InTakt; Lütt Matten (Garding) 22.00 Live-Musik; Mahone Irish Pub (KI)

Osterflohmarkt Termin: 31.03.13 - 01.04.13 Halle: Außengelände der Holstenhallen Weitere Informationen finden Sie unter www.holstenhallen.de

12.00 Hund.Katz.Rabatz; Theater im Werftpark (KI)

03|2013 l e b e n s a r t

ALLE_Termine_64_78.indd 65

65

25.02.13 13:50


15.30 Malstunde für Kinder ab 4 Jahren; Kunsthalle (KI) 16.00 Deiner Freunde; Volksbad (FL)

DIES & DAS 08.00 Großer Flensburger Hallenflohmark; Erlebnis-Center Sportland (FL) 10.00 Modellbau Schleswig-Holstein; Holstenhallen (NMS) 10.00 Kleidermarkt; Speicher (HUS) 10.00 Sonntagsbrunch; Convent Garten (RD) 10.00 Brunch; Felder Seegarten (Felde) 11.00 Sonntags-Atelier; Museumsberg (FL) 11.00 Sonntags Kunst!; KulturForum (KI) 11.00 Auf der Suche nach der Freude, Ausstellungseröffnung; Kulturladen Leuchtturm (KI-Fr’ort) 11.30 Uwe Michelsen – Fundstücke eine Künstlerlebens, Ausstellungseröffnung; Museumsberg (FL) 11.30+16.00 ars viva Preis 2012/13, Führung; Kunsthalle (KI) 11.30 Andenken an Kiel, Führung; Stadtmuseum Warleberger Hof (KI) 14.00 Sonntags-Café; Martinstift, Eckernförder Landstr. 200 (FL) 14.00 Circus Granada; Circus Granada (HUS) 15.00 Aufstieg des Neo-Faschismus? Griechenland in der Krise; Hansa48 (KI) 15.30 Kiel im Bild, Führung; Stadtmuseum Warleberger Hof (KI) 16.00 Akkermann in Lästerhaft; Hof Akkerboom (KI-Mettenhof) 19.00 Milonga Del Angel – Tango; Blauer Engel (KI)

4.3.

FAMILIE 09.00+11.00 Kinderkonzert; StadtTheater (FL) 15.30 Versök dat Mol – Thema Frühling, Kindervorlesestunde; Nord Congress Centrum (HUS)

DIES & DAS 19.30 Ludwig Nissen – Ein Husumer – einzigartig in New York, Vortrag; Deutsches Haus (FL 19.30 Überrascht: Montagsfoyer; Kleine Bühne (FL) 19.30 Lieselotte Wiemer – Hvad skal vi laese?; Dansk Centralbilbliotek (FL) 20.00 Wagner und andere Franzosen; Foyer Opernhaus (KI) 21.00 Ein Song, Ein Drink, ein Ding; Reihe 17; Schauspielhaus (KI)

5.3.

Dienstag

MUSIK 20.00 Karolina Kingdom; Prinz Willy (KI) 20.00 Angelika Milster; Heiligen-Geist-Kirche (Barmstedt) 20.30 Tom Lüneburger; KulturForum (KI)

THEATER 10.30 Was heißt hier Liebe?; Theater im Werftpark (KI) 19.30 Revy 2013; Det lille Teater, Marienstr. 20 (FL) 20.00 Sissi – Das Musical; Deutsches Haus (FL) 20.00 Beate U. – Aus einem Frauenleben in Schleswig-Holstein; Husumhus (HUS)

Montag FAMILIE

MUSIK 20.00 La Folia Barockorchester; Schloss (KI) 20.00 6. Sinfoniekonzert; MuK (HL) 20.30 Statt-Quartett im Statt-Café; KulturForum (KI)

THEATER 19.30 Teatret Möllen – Sult; Slesvighus (SL) 20.00 Schleswiger Speeldeel – Halsbreken Grappen; Uns lütt Theoter, Friedrichstr. 60 (SL) 20.00 Der Besuch der alten Dame; Theater itzehoe (IZ) 20.30 Talking Heads – ImproTheater; Blauer Engel (KI)

09.00 Kinderkonzert; StadtTheater (RD)

DIES & DAS 09.30 Frühstück in der Gartenzeit; HolzLand Jacobsen (Marne) 16.00 Texte unter der Lupe; Literaturhaus (KI) 18.30 Autoren-Treff; Stadtteilhaus, Neustadt 12 (FL) 19.00 Tuesday Night Jump - Swing; Blauer Engel (KI) 19.30 Mein Fallada; Bücherei (NMS) 20.00 Gerd Boll – Buddhismus im Alltag, Vortrag; KulturForum (KI) 20.00 Axel Hacke – Oberst und Huhn und andere Geschichten, Lesung; Metro-Kino (KI 20.30 Offene Bühne; Speicher (HUS) 22.00 Auf der Suche nach der verlorenen Zeit, Lesung; Foyer Opernhaus (KI)

6.3.

Mittwoch

MUSIK 17.00 Halbe Stunde – Neues von der Alm; St. Nikolai-Kirche, Alter Markt (KI) 19.30 Song Night; Carls Showpalast (ECK) 20.00 Emaline Delapaix; Prinz Willy (KI) 20.00 Adoro; O2 World (HH) 20.00 John Barron Band; Albatros (Bordesholm) 20.30 Jazz-Session; Blauer Engel (KI)

THEATER 19.30 Mühbrooker Speeldeel – Veer Handen för een Jidder; Seeblick (Mühbrook b. Bordesholm) 20.00 NDB Flensburg – Sonny Boys; StadtTheater (FL) 20.00 Les Yeux Gourmands – Les Yeux Lilith; Theaterwerkstatt Pilkentafel (FL) 20.00 Schleswiger Speeldeel – Halsbreken Grappen; Uns lütt Theoter, Friedrichstr. 60 (SL) 20.00 Sissi – Liebe, Macht und Leidenschaft; MuK (HL)

FAMILIE 10.00 Oh wie schön ist Panama; Theater im Werftpark (KI) 10.30 Die Märchen der Schwestern Grimm; Theater im Werftpark (KI)

DIES & DAS 15.00 Café Klönstuv; Hof Akkerboom (KI-Mettenhof) 18.00 ars viva Preis 2012/13, Führung; Kunsthalle (KI) 19.00 Frauenshoppen; Sweet Things (Hohenwestedt) 19.30 Katkinka Wantula – Mörderisches Blut, Lesung; Saal im Haus Pniel der Diako, Duburger Str. 81 (FL) 19.30 Theodor Fontanes Schülerjahre in Berlin, Vortrag; Bücher Rüffer, Holm 19-21 (FL) 20.00 Freude, Wut, Trauer, Angst, Vortrag; Waldorfkindergarten, Schwabenstr. 6 (NMS) 20.00 Axel Hacke – Oberst und Huhn und andere Geschichten, Lesung; Metro-Kino (KI 20.00 Alain Claude Sulzer – Aus den Fugen, Lesung; Literaturhaus (KI)

7.3.

Donnerstag

MUSIK 20.00 Nevio & Volkan Baydar; Deutsches Haus (FL)

66 l e b e n s a r t 03|2013

ALLE_Termine_64_78.indd 66

25.02.13 13:50


Ray Cooper 8.3., 20 Uhr, Tivoli Aukrug - 9.3., 20 Uhr, Teestube Rendsburg 10.3, 20 Uhr, GroĂ&#x;e Ochseninsel, Krusau 12.3., 20 Uhr, MĂśhls Gasthof, Jevenstedt 20.3., 20 Uhr, Kloster und Hospital zum Heiligen Geist, Flensburg Ray Cooper ist ein Multiinstrumentalist, er spielt Cello, Bass, Guitarre, Mandoline, Kantele, Harmonium und Mundharmonika. Sein musikalisches Spektrum ist ähnlich umfangreich, er spielt eigenes Material, aber auch schottische Balladen, englische Liebesoder schwedische Hochzeitslieder.

' 

20.00 20.00 20.00 22.00

Max Herre; MAX (KI) Quadro Nuevo; Trauma (KI) Marceese; Prinz Willy (KI) Cliff; Mahone Irish Pub (KI)

THEATER 19.00 Der Nussknacker; Opernhaus (KI) 19.30 Revy 2013; Det lille Teater, Marienstr. 20 (FL) 19.30 Der Nussknacker; Theater LĂźbeck (HL) 20.00 Allens vertĂźdelt; NDB Studio (FL) 20.00 Les Yeux Gourmands â&#x20AC;&#x201C; Les Yeux Lilith; Theaterwerkstatt Pilkentafel (FL) 20.00 Sissi â&#x20AC;&#x201C;Liebe, Macht und Leidenschaft, Musical; Schloss (KI) 20.00 Wie es Euch gefällt; Schauspielhaus (KI) 20.00 Der Flug der gebratenen Ente, v. Grigorij Gorin; polnisches Theater (KI) 20.00 The Petits Fours Burlesque Show; Kolosseum (HL) 20.00 Baumann & Clausen â&#x20AC;&#x201C; Im Himmel ist der Teufel los; TribĂźhne (Norderstedt)

FAMILIE 10.00 Kinderkonzert; StadtTheater (RD) 11.00 Uns Siegfried; Theater im Werftpark (KI)

DIES & DAS 18.00 Liebenswerte Kleinigkeiten, Fßhrung; Museumsberg (FL) 19.30 Zurßck in Kiel. Präsentation verschollener Schätze aus dem Stadtarchiv Kiel, AusstellungserÜffnung, Stadtmuseum Warleberger Hof (KI) 20.00 Tango Argentino; Volksbad (FL) 20.00 Poetry Slam, Roter Salon Pumpe (KI)

8.3.

Freitag

MUSIK 20.00 Symphonie Orchester; Alsion (Sonderburg/DK) 20.00 Royal Republic; MAX (FL) 20.00 Flens live; Roxy Concerts (FL)

20.00 Peter Weniger Trio; StadtbĂźcherei (NMS) 20.00 Musikcabaret; Musikschule (NMS) 20.00 Ray Cooper; Tivoli (Aukrug) 20.00 Wolf Maahn â&#x20AC;&#x201C; solo & acoustic 2013; KulturForum (KI) 20.00 Lestat Vermon + Clouds; Räucherei (KI) 20.00 Prinz Willy (KI) 20.00 Stefan Munk; Kulturladen Leuchtturm (KI-Frâ&#x20AC;&#x2122;ort) 20.00 Berliner Akkordeon Quartett; Bethlehem-Kirche (KI-Frâ&#x20AC;&#x2122;ort) 20.00 Quadro Nuevo; Kolosseum (HL) 20.00 Kieran Gros; Savoy Kino (Bordesholm) 20.30 Faela; Speicher (HUS) 20.30 7tes Int. SpringTimeBlues Festival â&#x20AC;&#x201C; Johna; Alte Meierei am See (Postfeld) 21.00 The Low BĂźlow; Roter Salon Pumpe (KI) 22.00 Foxi + Basti; Mahone Irish Pub (KI)

& )!",-( '!&+(&'/(' $%.,&'' .+.^!+.' + ^!'',,.' /(' !%'&.',(' + "&"!%( '(/ .,,---.' .%+"$' %+!!(+( +"'-!('20"%%"&, &"- &+., %.!& ÄŤ !',#]+  +2 ÄŤ #.%" !(%&, ÄŤ '"%, !]"' !., ÄŤ 2' $(.  ÄŤ ,-+" $]!%+ ÄŤ ,,-"' )+,, ÄŤ !++- ,!]+% ÄŤ .0 ,+"' ÄŤ #(, -+-'"$ ÄŤ +(%"' 0%+ ÄŤ &('"$ 0 '+

THEATER 19.00 FrĂźhlingserwachen â&#x20AC;&#x201C; Rockmusical; IGS Brachenfeld (NMS) 19.00 Der fliegende Holländer; AnsgarKirche, Holtenauer Str. (KI) 19.30 Macbeth; StadtTheater (FL) 19.30 La BohĂŠme; StadtTheater (RD 20.00 Ekel Alfred â&#x20AC;&#x201C; Ein Herz und eine Seele; Theater in der Stadthalle (NMS) 20.00 Cabaret The White Hat; Caspar-von-Saldern-Haus (NMS) 20.00 Les Yeux Gourmands â&#x20AC;&#x201C; Les Yeux Lilith; Theaterwerkstatt Pilkentafel (FL) 20.00 Schleswiger Speeldeel â&#x20AC;&#x201C; Halsbreken Grappen; Uns lĂźtt Theoter, Friedrichstr. 60 (SL) 20.00 Nichts. Was im Leben wichtig ist; Theater im Werftpark (KI) 20.00 Der Nussknacker; Opernhaus (KI) 20.00 De nackte Wahnsinn; Schauspielhaus (KI) 20.00 Der Flug der gebratenen Ente, v. Grigorij Gorin; polnisches Theater (KI) 20.00 Die Frau, die gegen TĂźren rannte, v. Roddy Doyle; Theater Die KomĂśdianten (KI)

)+&"+  

/(+,-%%.' '",  

$+-'.'-+    (+ 000%-('+-!-+ 03|2013 l e b e n s a r t

ALLE_Termine_64_78.indd 67

67

25.02.13 13:50


20.00 NDB Kiel – Verleeft, Verlööft, Verloorn!; Theater am Wilhelmplatz 2 (KI) 20.00 NB Preetz – Rommé to drütt; Friedrich-Schiller-Gymnasium (Preetz) 20.00 Baumann & Clausen – Im Himmel ist der Teufel los; Theater im Schloss (Eutin) 20.00 Mario Barth – Männer sind schuld, sagen die Frauen; O2 World (HH)

20.00 20.00 20.00 20.30 20.30 20.30 20.30

FAMILIE

Astrid North; Pumpe (KI) Max u. Laura Braun; Prinz Willy (KI) Musikcabaret; Musikschule (NMS) Swinging Baalrom m. Sultans Of Swing u. Hepcats Rhythm; KulturForum (KI) B5 supp. Die Fliederbären; Speicher (HUS) Educated by Erros & Fonks; Das Haus (ECK) Jazzlips feat. Gregory Boyd; Jazzladen im Kloster (Hanerau-Hademarschen) Ray Cooper; T-Stube (RD) Duo Black `n Blond; Lütt Matten (Garding) Owen; Mahone Irish Pub (KI)

20.00 Klamms Krieg; Theater im Werftpark (KI) 20.00 Liederabend - Familienbande; Schauspielhaus (KI) 20.00 Der Flug der gebratenen Ente, v. Grigorij Gorin; polnisches Theater (KI) 20.00 Die Frau, die gegen Türen rannte, v. Roddy Doyle; Theater Die Komödianten (KI) 20.00 NB Preetz – Rommé to drütt; Friedrich-Schiller-Gymnasium (Preetz) 20.00 Mario Barth – Männer sind schuld, sagen die Frauen; O2 World (HH) 21.00 Werksttt-Theater – Das Schiff Experanza; Lutterbeker (Lutterbek)

10.00 Die Reise einer Wolke; Theater im Werftpark (KI)

21.00 21.00

DIES & DAS

22.00

11.00 unARTige Frauen int. Frauentag künstlerischer Frauen; Lutterbeker (Lutterbek) 12.00 Bauen-Wohnen-Lifestyle Messe; Holstenhallen (NMS) 13.00 Lebensfreudemesse – Gesundheit, Ernährung und Heilung – jetzt erleben; MuK (HL) 19.00 Kamera ab!; Bürgergalerie (NMS) 19.30 Dead or Alive Poetry Slam Vol III; Theater Lübeck (HL) 20.00 Magier Ken Bardowick; Kulturschuppen in der Olen Möhl (FL-Harrislee) 20.00 Hans Klok – The Houdini Experience Tour 2013; Sparkassen Arena (KI) 20.00 Blauer Planet 5 - Ankunft, Hörspiel; Hansa48 (KI)

THEATER

FAMILIE

15.00+20.00 All you need is love; CCH (HH) 18.00 NDB Kiel – Verleeft, Verlööft, Verloorn!; Theater am Wilhelmplatz 2 (KI) 19.30 Schaufuss Ballet – Satisfaction; Alsion (Sonderburg/DK) 19.30 Hovedles sommer; StadtTheater (FL) 19.30 Zugabe: Flieg, Gedanke…; Kleine Bühne (FL) 19.30 Die 39 Stufen; Slesvighus (SL) 19.30 Beate U. – Aus einem Frauenleben in SchleswigHolstein; StadtTheater (RD) 19.30 Mühbrooker Speeldeel – Veer Handen för een Jidder; Seeblick (Mühbrook b. Bordesholm) 19.30 Don Giovanni, Premiere; Opernhaus (KI) 19.30 Das Land des Lächelns; Theater Lübeck (HL) 20.00 Cabaret The White Hat; Caspar-von-Saldern-Haus (NMS) 20.00 Wolfgang Trepper – Dinner for Du; Savoy Kino (Bordesholm) 20.00 Allens vertüdelt; NDB Studio (FL) 20.00 Schleswiger Speeldeel – Halsbreken Grappen; Uns lütt Theoter, Friedrichstr. 60 (SL) 20.00 Atze Schröder – Schmerzfrei; Sparkassen Arena (KI)

16.00 Grünschnabel – Mitmachkonzert für Kinder ab 3 Jahren; Kulltur & Bürgerhaus (Marne) 20.00 Task Force Peter Pan; Theater im Werftpark (KI)

9.3.

Samstag

MUSIK 18.00 75 Jahre Kieler Akkordeon Orchester; Schloss (KI) 19.30 Celtics Angels; Deutsches Haus (FL) 20.00 Jellybay; Light Up (FL) 20.00 Quadro Nuevo; Kühlhaus (FL) 20.00 Jan Melrose; Bez Begegnungszentrum (Kappeln) 20.00 Miss Gloria Vain & His Marine Boys; De Aal versuper (Fockbek)

Vdelli 9.3., 20.30 Uhr, Räucherei, Kiel Karten: 04 31 / 80 40 42 Mit Sänger und Gitarrist Michael Vdelli besitzt die Gruppe einen charismatischen Frontmann, dessen gesanglicher Ausdruck sich von gefühlvollem, souligem Blues hin zu hartem, explosivem Rock erstreckt. In Kombination mit seinem aufsehenerregenden Gitarrenspiel wird er nicht umsonst bei Insidern als ein neues Glanzlicht seines Genres bezeichnet.

DIES & DAS 09.00 Bambini-Börse; Grundschule (Felde) 10.00 Bauen-Wohnen-Lifestyle Messe; Holstenhallen (NMS) 10.00 2. Dance Award SchleswigHolstein; KSV-Halle (NMS) 10.00 Lebensfreudemesse – Gesundheit, Ernährung und Heilung – jetzt erleben; MuK (HL) 15.00 Mitsing-Chorwochenende; Vicelinkirche (NMS) 19.00 Jeder stirbt für sich allein, FalladaLesung; Gerisch-Stiftung (NMS) 19.30 Lesung: Jeder stirbt für sich allein; Herbert-Gerisch-Stiftung (NMS) 19.30 Schwarze Nelken für den Don – Dinnerkrimi; Convent Garten (RD) 20.00 Tanzgala; Deutsches Haus (FL) 20.00 Magier Ken Bardowick; Kulturschuppen in der Olen Möhl (FL-Harrislee) 20.00 Friedrich II. trifft Voltaire; Literaturcafé (NMS-Einfeld) 20.00 Tanz auf der Diele; Hof Akkerboom (KI-Mettenhof) 22.00 Disco Fever Ü 30; Erlebnis-Center Sportland (FL)

10.3.

Sonntag

MUSIK 11.00 Ein Podium für die Zukunft – Konzert der Musikschulen; Kleine Bühne (FL) 11.00 Familienkonzert; Opernhaus (KI) 11.30 Waves of Jazz im Statt-Café; KulturForum (KI)

68 l e b e n s a r t 03|2013

ALLE_Termine_64_78.indd 68

25.02.13 13:50


17.00 Kammerkonzert; VlachQuartett; BernstorffGymnasium (Satrup) 18.00 Musikalische Vesper; Vicelinkirche (NMS) 20.00 Ray Cooper; GroĂ&#x;e Ochseninsel (Krusau/DK) 20.00 Madsen; MAX (KI)

THEATER 16.00 Hedda Gabler; Schauspielhaus (KI) 16.00 Macbetto; Theater LĂźbeck (HL) 18.00 Allens vertĂźdelt; NDB Studio (FL) 18.00 Ohnsorg Theater â&#x20AC;&#x201C; Allens fĂźr Mama; Schloss (KI) 18.00 NDB Kiel â&#x20AC;&#x201C; Verleeft, VerlÜÜft, Verloorn!; Theater am Wilhelmplatz 2 (KI) 19.00 Klassik zum Lachen Kabarett; Caspar-vonSaldern-Haus (NMS) 19.00 Anythiug Goes; StadtTheater (FL) 19.00 Macbeth; StadtTheater (RD) 19.00 NippleJesus, v. Nick Hornby; Theater Die KomĂśdianten (KI) 19.30 Totentanz, Premiere; Studio Schauspielhaus (KI) 20.00 The Black Rider; Opernhaus (KI)

FAMILIE 11.00 Familien-BandeTierFamilien, FĂźhrung; Tierpark (Gettorf) 11.00 SesamstraĂ&#x;e â&#x20AC;&#x201C; Die Geburtstagsshow; Sparkassen Arena (KI) 11.00 Kinolijno â&#x20AC;&#x201C; Der rote Ballon; Kunsthalle (KI) 12.00 Oh wie schĂśn ist Panama; Theater im Werftpark (KI) 14.00 Entdeckertour mit Malaktion; Schifffahrtsmuseum (FL) 16.00 FigurenTheater Fex â&#x20AC;&#x201C; Fisch ist Fisch; Hof LĂźbbe (NMS-Boostedt) 16.00 Die Märchen der Schwestern Grimm; Theater im Werftpark (KI)

16.00 Wikingerpuppen Theater Ygdrasil â&#x20AC;&#x201C; Thorâ&#x20AC;&#x2122;s Fischzug; KulturForum (KI)

)MKKCLBC4CP?LQR?JRSLECLGK ,MPBQCC!MLEPCQQ!CLRPSK&SQSK

DIES & DAS 10.00 Bauen-WohnenLifestyle Messe; Holstenhallen (NMS) 10.00 Brunch; Hotel Restaurant Auerhahn (Grevenkrug) 10.00 GroĂ&#x;er Fischmarkt; Landhaus SchulzeHamann (Blunk b. SE) 10.00 Lebensfreudemesse â&#x20AC;&#x201C; Gesundheit, Ernährung und Heilung â&#x20AC;&#x201C; jetzt erleben; MuK (HL) 11.00 19. Itzehoer Ostereier-Markt; Theater itzehoe (IZ) 11.30 Alles golden? Die 20er Jahre, AusstellungserĂśffnung; Museumsberg (FL) 11.30 ars viva Preis 2012/13, FĂźhrung; Kunsthalle (KI) 11.30 Fallada-Spaziergang; Tuch + Technik (NMS) 11.30 Andenken an Kiel, FĂźhrung; Stadtmuseum Warleberger Hof (KI) 12.00 Das sĂźĂ&#x;e Jenseits, FĂźhrung; GerischStiftung (NMS) 14.00 Kosmetik aus dem Meer, Vortrag; Kräuterpark (Stolpe) 15.30 Kiel im Bild, FĂźhrung; Stadtmuseum Warleberger Hof (KI) 16.00 2. Dance Award Schleswig-Holstein; Stadthalle (NMS) 16.00 Alles neu! Neuerwerbungen aus der Graphischen Sammlung, FĂźhrung; Kunsthalle (KI) 17.00 Auf den Busch geklopft, Lesung; Herrenhaus Gut Bliesdorf (Bliesdorf b. HL) 18.00 Salsa-Party; Speicher (HUS) 19.00 Magier Ken Bardowick; Kulturschuppen in der Olen MĂśhl (FL-Harrislee) 19.00 Milonga Del Angel â&#x20AC;&#x201C; Tango; Blauer Engel (KI)

  AHR  "HQBTR&Q@M@C@ %Q 

  

-HFGSNESGD#@MBDèa%+.6m

2@ 

  

+HLAN3GNL@R'NSDK1DUHU@K/@QSX

,N    

*HMCDQUNQKDRDRSTMCD@TE/K@SSè CDTSRBG

%Q  

   

!DMDEHYJNMYDQSèa/Q@WHRNGMD &QDMYDMm

2N 

   #HD-@BGSCDQ,TRHB@KR

 AHR   -DV$MDQFX'TRTLè#HD,DRRDEĂ&#x201C;Q @KKDDQMDTDQA@QDM$MDQFHDM 2@ 

  

+HLAN3GNL@R'NSDK1DUHU@K/@QSX

(MENQL@SHNMDMTMSDQVVV LDRRDGTRTL CD 5NQUDQJ@TE!TBGG@MCKTMF+HDRDF@MF /@KDSSD  RGY 1DHRDAĂ&#x201C;QN!HDGK $UDMSHL

03|2013 l e b e n s a r t

ALLE_Termine_64_78.indd 69

69

25.02.13 13:50


11.3.

Montag

MUSIK 20.00 NDR Sinfonieorchester; Schloss (KI) 20.00 4. Musikalische Matinée; Ansgar-Kirche, Holtenauer Str. (KI) 20.00 Kieler Kammerorchester; Petrus-Kirche (KI-Wik) 20.00 Georg Schroeter & Marc Breitfelder; Alte Meierei am See (Postfeld) 20.30 Folk-Bühne im Statt-Café; KulturForum (KI) 20.30 Nereden; Blauer Engel (KI)

THEATER 20.00 Gestrandet auf 19.7-4; Reihe 17; Schauspielhaus (KI) 20.00 Night of the Dance – Flow; MuK (HL) 20.00 Baumann & Clausen – Im Himmel ist der Teufel los; Schmidts Tivoli (HH)

FAMILIE 09.30+11.00 WikingerpuppenTheater Ygdrasil – Thor’s Fischzug; KulturForum (KI) 11.00 Sesamstraße – Die Geburtstagsshow; Sparkassen Arena (KI)

DIES & DAS 11.00 Sonntags-Atelier – Mini-Hüte wie in den 20ern; Museumsberg (FL) 20.00 Kultur-Rausch – Satu Taskinen – De perfekte Schweinsbraten, Lesung; Literaturhaus (KI)

12.3.

Dienstag

MUSIK 20.00 Symphonie Orchester mit den King Singers; Alsion (Sonderburg/DK) 20.00 Love me do – Beatles Cabaret; Danske Skole, Osterweg 67 (Niebüll) 20.00 Ray Cooper; Möhls Gasthof (Jevenstedt) 20.00 Sister Grenadine; Prinz Willy (KI) 20.00 The Ukulele Orchstra of Great Britain; MuK (HL) 20.00 Roland Kaiser; Laeiszhalle (HH)

20.00 NDB Rendsburg – Dat Höhrrohr; Savoy Kino (Bordesholm) 20.00 Night of the Dance - Flow; Schloss (KI) 20.00 Macbeth; Saal Erheiterung (Meldorf)

FAMILIE

FAMILIE

10.00 Wirtschaft NordGate; Holstenhalle 5 (NMS) 18.00 ars viva Preis 2012/13, Führung; Kunsthalle (KI)

09.30+11.00 WikingerpuppenTheater Ygdrasil – Thor’s Fischzug; KulturForum (KI) 17.00 Die Märchen der Schwestern Grimm; Theater im Werftpark (KI)

DIES & DAS 19.00 Tuesday Night Jump - Swing; Blauer Engel (KI) 20.00 Tango Argentino; Speicher (HUS) 22.00 Auf der Such nach der verlorenen Zeit, Lesung; Foyer Opernhaus (KI)

13.3.

Mittwoch

MUSIK 17.00 Halbe Stunde – Laviollaute; St. Nikolai-Kirche, Alter Markt (KI) 19.30 Musikkorps Ostsee; StadtTheater (RD) 20.00 Joseph Myers; Prinz Willy (KI) 20.00 Roland Kaiser; MuK (HL)

THEATER 18.00 Nichts. Was im Leben wichtig ist; Theater im Werftpark (KI) 19.30 La Bohéme; StadtTheater (FL) 19.30 Der Prozess; Slesvighus (SL) 19.30 Mühbrooker Speeldeel – Veer Handen för een Jidder; Seeblick (Mühbrook b. Bordesholm) 20.00 NDB Rendsburg – Dat Höhrrohr; Savoy Kino (Bordesholm) 20.00 Der nackte Wahnsinn; Schauspielhaus (KI) 20.00 Night of the Dance - Flow; Deutsches Haus (FL) 20.00 Allens vertüdelt; NDB Studio (FL) 20.30 Auftauchen. Traumstadt Kiel; Studio Schauspielhaus (KI)

15.00 KinderTheater des Monats Monster und Gesponster; Hof Akkerboom (KI-Mettenhof)

DIES & DAS

14.3.

Donnerstag

MUSIK 19.00 Wagners Salonquartett; Schloss Hagen (Probsteierhagen) 19.30 Duo Modus; St. Jürgen-Kirche (FL) 20.00 Tori Sparks; Savoy Kino (Bordesholm) 20.00 Jazz in der Destille; Destille (Dollerup) 20.00 MarineMusikkorps Ostssee; Schloss (KI) 20.00 Nickolas Wilckens; Prinz Willy (KI) 20.30 Kultur-Rausch – down2earth im Statt-Café; KulturForum (KI) 22.00 Mac Piet; Mahone Irish Pub (KI)

THEATER 10.30 Nichts. Was im Leben wichtig ist; Theater im Werftpark (KI) 18.00 Elektra; Theater Lübeck (HL) 19.30 Revy 2013; Det lille Teater, Marienstr. 20 (FL) 19.30 Theater Zeitgeist – Das andalusische Mirakel; Aula am Schiffsthal (PLÖ) 19.30 Evita; Theater Lübeck (HL) 20.00 Bauern, Bonzen und Bomben; Theater in der Stadthalle (NMS) 20.00 Der nackte Wahnsinn; Schauspielhaus (KI) 20.00 Der Flug der gebratenen Ente, v. Grigorij Gorin; polnisches Theater (KI) 20.30 Totentanz; Studio Schauspielhaus (KI) 20.30 The Bad Boys of Dance – Rock the Ballet; MuK (HL)

FAMILIE 16.30 Kammerpuppenspiele Bielefeld – Der kleine König und der Pferd Grete; Bürgerhaus (KI-Kronshagen)

THEATER

DIES & DAS

19.30 Anything Goes; StadtTheater (FL) 19.30 Revy 2013; Det lille Teater, Marienstr. 20 (FL) 19.30 The King’s Speech; Theater itzehoe (IZ)

10.00 Wirtschaft NordGate; Holstenhalle 5 (NMS) 19.00 Die Wohnlotsen – Wohnen für Hilfe, Vortrag; Kulturtreff am Heizwerk (FL)

70 l e b e n s a r t 03|2013

ALLE_Termine_64_78.indd 70

25.02.13 13:50


19.00 Sabine Kaack – Over’t Land in Schleswig-Holstein, Lesung; Gut Knoop (KI-Altenholz) 19.00 Tania Schlie – Frauen am Meer, Bilder-Lesung; Kultur & Bürgerhaus (Marne) 19.30 Petra Oelker – Ein Garten mit Einblick, Lesung; Markushaus (Nortorf) 19.30 Kieler Lesebühne; Roter Salon Pumpe (KI) 19.30 Gründe, Probleme und Kontroversen der Eingemeindungen in die Stadt Kiel 1889-1970, Vortrag; Stadtmuseum Warleberger Hof (KI) 20.00 Eine gute Stunde; Hansa48 (KI) 20.00 Tanz ins Balue; Blauer Engel (KI)

15.3.

Freitag

MUSIK 17.00 Benefizkonzert m. Reichweite7, Chorioso, Dagmar Olshausen, M.o.K., Confusing World und Rush; IGS Brachenfeld (NMS) 18.00 Shanty-Chor Luv &b Lee; Bethlehem-Kirche (KI-Fr’ort) 19.00 Georg Schroeter & Marc Breitfelder; Café Stampfmühle (SL) 19.30 V. TSS-Bandfestival; Speicher (HUS) 19.30 Militär- u. BlasMusikparade; Sparkassen Arena (KI) 19.30 Angelika Milster & Jürgen Grimm – Klassik meets Musical (Petrus-Kirche (KI-Wik) 20.00 pro:c-dur; statt-Theater, Haart 224 (NMS) 20.00 Jörn Mosebekk; Kulturladen Leuchtturm (KI-Fr’ort) 20.00 Welterfolge des Musicals; MuK (HL) 20..00 2 Cellos; Kultur Kirche (HH-Altona) 21.00 Ilse Krohn Superiors – Kneipenkonzert; Hansa48 (KI) 21.00 Enno Bunger; Landgasthof Langenberg (Ascheberrg) 22.00 Live Music; Mahone Irish Pub (KI)

THEATER 19.00 MusikTheater Prag – Die Fledermaus;; Schloss (KI) 19.30 Anything Goes; StadtTheater (FL) 19.30 Broschmann & Finke – Ewig Jung – Ein kurioses Songdrama; Bürgerhaus (FL-Harrislee) 19.30 HEIMAThafen: Illusionen. Alexandra; Slesvighus (SL) 19.30 Stella; StadtTheater (RD) 19.30 Mühbrooker Speeldeel – Veer Handen för een Jidder; Seeblick (Mühbrook b. Bordesholm)

ALLE_Termine_64_78.indd 71

19.30 Theater Zeitgeist – Das andalusische Mirakel; Aula am Schiffsthal (PLÖ) 19.30 Das Land des Lächelns; Theater Lübeck (HL) 20.00 Allens vertüdelt; NDB Studio (FL) 20.00 Baumann & Clausen – Im Himmel ist der Teufel los; Weiche Huus (FL-Weiche) 20.00 Matthias Reuter – Auf schwarz sieht man alles; Tivoli (Aukrug) 20.00 Frauen Kabarett Kronshagen; Felder Seegarten (Felde) 20.00 Schnitzel-Förster; Theater im Werftpark (KI) 20.00 La Traviata; Opernhaus (KI) 20.00 Der Flug der gebratenen Ente, v. Grigorij Gorin; polnisches Theater (KI) 20.00 Die Frau, die gegen Türen rannte, v. Roddy Doyle; Theater Die Komödianten (KI) 20.00 NDB Kiel – Verleeft, Verlööft, V erloorn!; Theater am Wilhelmplatz 2 (KI) 20.00 ErzählTheater – Die Lust des Augenblicks; KulturRösterei, Wahmstr. 43 (HL 20.00 ImproTheater Steife Brise; Margarethenhoff (Kisdorf) 20.00 Paul Panzer – Hart Backbord – Noch ist die Welt zu retten; CCH (HH) 20.30 Waisen; Studio; Schauspielhaus (KI)

DIES & DAS 10.00 Fachmesse Angeln & Jagen; Elbmarschhallen (Horst) 12.00 Frühlingsfest – 80 Jahre HolzLand; HolzLand Jacobsen (Marne) 19.00 Khaled al Khani-The Beginning, Ausstellungseröffnung; Kunsthalle (KI) 19.30 U 20 Poetry Slam; Stadtbibliothek (FL) 19.30 Der letzte Schrei, DinnerKrimi; Hotel Steigenberg Conti Hansa (KI) 20.00 Let’s sing together; Hof Akkerboom (KI-Mettenhof) 20.30 Pavel Ehrlich – Rosena Morena Russa, Live-Malerei; KulturForum (KI) 22.00 Ü 40 Party; Holsteiner (KI)

16.3.

Samstag

MUSIK 16.00 Frühjahrskonzert des Polizeichors; Weiche Huus (FL-Weiche) 19.00 Georg Schroeter & Marc Breitfelder; Bürgerhaus (RD-Büdelsdorf)

25.02.13 13:50


Jetzt nie mehr verpassen!

Lebensart abonnieren Bitte schicken Sie mir für 30,- Euro 12 Monate lang das Magazin ab Ausgabe: Region: ( HH-Nord, HH-West) FL, KI, NMS,

Monat/Jahr:

Anschrift:

20.00 Irische Nacht; Carls Showpalast (ECK) 20.00 Kultur-Rausch – Enno Bunger; Räucherei (KI) 20.00 Singout Gospel 2013; MuK (HL) 20.00 Vanderveen; Ulmenhofschule (Kellinghusen) 20.30 Werner Lämmerhirt; Speicher (HUS) 20.30 St. Patricks Day-Party m. The Chancers; Felder Seegarten (Felde) 20.30 Kultur-Rausch – John Allen im Statt-Café; KulturForum (KI) 21.00 Just a little bit dangerous II; Hansa48 (KI) 21.00 Sacred Season; Albatros (Bordesholm) 22.00 Live Music; Mahone Irish Pub (KI)

THEATER Buchen Sie den Betrag über folgende Bankverbindung ab: Kontonummer: Bankleitzahl:

Datum:

Neumünst

sm se Monat

g er, Rendsbur

& Mittelhols

i r Schlesw agazin fü

g-Holste

in

Ausgabe Oktober 2008

nlo Das koste

2011 Ausgabe Juli

Unterschrift:

tein

Das kostenlose Monatsmagazin

für den Sommer Schöne Sachen

für Schleswig-H ols

Neumünster & Mittelholstein

au 2011

tein

Landesgartensch

201

0

Kirsten Bruhn gab

e Juli

Medaillenregen in Peking

Bello, sitz!

Aus

Im No rd en Kie

azin

Das kostenlose Monatsmag für Schleswig-Holstein Kiel & Umgebung

Ne

um

ün

ste

l&

r, Re

Um

nd

sb

ge

bu

ur g

ng

& Mi

tte

Da lho

lst

Fle ein

stiftungsland-

Menos Wetterwelt

So nn e, Sp aß un d s r Zauberberg ch · De iata ön Trav m am · La eG rogr chütz derp ärte Freis · Kin r De Rûkh n Lalla 11.

Jun

29. i–

Augu

10 st 20

· ww

w.e

utiner

-fests

ns

s k o

bu

nd *

genießerla

rg ,

ste

Sc

val 2011

enuss-Festi

Das Natur-G

Klima-Karaoke

pie

hle

nl

sw

ig

os

e M o

& No

rd

fri

na

es lan

tsm

d

ag

az

in

r S c

hl

sw i Start in die Konze rtsaisogn- H o l s

le.de

e

De

r Ko

9

wig

200

les

ril

Sch

te

Ap

für

nst

in

be

zin

Kumpels auf vier Pfoten

sga

n

Au

ga ma ats on tein ols e M l o s & Mit telh en urg ost s k er, Ren dsb

Neu

tei

2007 Ausgabe Dezember

Da

ls -Ho

ch

, de

r se

in

Mit

He

rz

au

f de

r Zu

ng

ße

Ho

r Lu

st

De

rst

zu

m

Sc

ho

e trä

gt

Lic

hte

r

Er

folg

kode

ern

Theater muss sein

Bitte einsenden: Verlagskontor S-H GmbH Lebensart im Norden Marienstraße 3 24534 Neumünster

Da

Os s be so für terei nd ere au unse f Se re ite Le 39 ser

18.00 NDB Kiel – Verleeft, Verlööft, Verloorn!; Theater am Wilhelmplatz 2 (KI) 19.30 Broschmann & Finke – Ewig Jung – Ein kurioses Songdrama; Bürgerhaus (FL-Harrislee) 19.30 Macbeth; Slesvighus (SL) 19.30 Theater Zeitgeist – Das andalusische Mirakel; Aula am Schiffsthal (PLÖ) 19.30 Maria Stuart; Theater Lübeck (HL) 20.00 Allens vertüdelt; NDB Studio (FL) 20.00 Theater Triebwerk – Jo im roten Kleid; Theaterwerkstatt Pilkentafel (fL) 20.00 Sven Ratzke – Nachtspiele; Satrup Krog (Satrup) 20.00 DeichArt – Schwitzende Männer im Schuhgeschäft; Theater im Werftpark (KI) 20.00 The Black Rider; Opernhaus (KI) 20.00 Wie es Euch gefällt; Schauspielhaus (KI) 20.00 Der Flug der gebratenen Ente, v. Grigorij Gorin; polnisches Theater (KI) 20.00 Die Frau, die gegen Türen rannte, v. Roddy Doyle; Theater Die Komödianten (KI) 20.00 Jörg & Dragon Die Autohändler; Mausefalle (KI) 20.30 Buddenbrooks; Theater augenblicke, Eggerstedtstr. 9 (KI)

FAMILIE 16.00 Die Bremer StadtMusikanten; StadtTheater (RD)

DIES & DAS 10.00 Öffentliches Training; Ballettsaal Opernhaus (KI) 10.00 Fachmesse Angeln & Jagen; Elbmarschhallen (Horst)

12.00 Frühjahrsmarkt; Tierpark (Gettorf) 14.00 15. Flensburger Frühlings- u. Ostermarkt; Erlebnis-Center Sportland (FL) 18.00 Bauern,Bonzen & Bomben; Kulturverein Dada (NMS) 17.00 Siegfried W. Kernen – Dickens, Saki, Somerset Maugham, Geschichten am Kamin; Restaurant Marienquelle (Kirchnüchel)

17.3.

Sonntag

MUSIK 11.00 Beatfactory; Speicher (HUS) 11.00 6. Philharmonisches Konzert; Schloss (KI) 11.00 Savoy Dixieland Jazzband; Hof Akkerboom (KI-Mettenhof) 11.30 Silvano Weiss & Sacha Chan Yan im Statt-Café; KulturForum (KI) 17.00 20. Flensburger Bach-Tage – Klaus Mertens; St. Marien (FL) 18.00 Kieler Mandolinen Orchester; KulturForum (KI) 19.00 Kerzel’s Ragtime Band; Hof Lübbe (NMS-Boostedt) 19.00 True Collins; Kleines Theater am Markt (Wahlstedt) 19.00 Die Nacht der Musicals; Nordsee Congress Centrum (HUS) 22.00 Cliff; Mahone Irish Pub (KI)

THEATER 11.00+19.00 NDB Flensburg – Acht Fruuns, öffentl. Generalprobe u. Premiere; StadtTheater (FL) 11.00 Theater Triebwerk – Jo im roten Kleid; Theaterwerkstatt Pilkentafel (fL) 15.00 Mühbrooker Speeldeel – Veer Handen för een Jidder; Seeblick (Mühbrook b. Bordesholm) 16.00 Anything Goes; StadtTheater (RD) 16.00 Familienfest im Dschungel; Schauspielhaus (KI) 16.00 Theater Zeitgeist – Das andalusische Mirakel; Aula am Schiffsthal (PLÖ) 17.00 Parsifal; Theater Lübeck (HL) 16.00 Buddenbrooks; Theater augenblicke, Eggerstedtstr. 9 (KI) 18.00 Task Force Peter Pan; Theater im Werftpark (KI) 18.00 NDB Kiel – Verleeft, Verlööft, Verloorn!; Theater am Wilhelmplatz 2 (KI) 18.00 Baumann & Clausen – Im Himmel ist der Teufel los KurhausTheater (Bad Bramstedt) 19.00 Don Giovanni; Opernhaus (KI)

72 l e b e n s a r t 03|2013

ALLE_Termine_64_78.indd 72

25.02.13 13:50


19.00 NippleJesus, v. Nick Hornby; Theater Die Komödianten (KI)

FAMILIE 12.00 Die Reise einer Wolke; Theater im Werftpark (KI) 15.30 Malstunde für Kinder ab 4 Jahren; Kunsthalle (KI) 15.30 KinderTheater des Monats – Monster und Gesponster; Kulturladen Leuchtturm (KI-Fr’ort)

DIES & DAS 10.00 15. Flensburger Frühlings- u. Ostermarkt; Erlebnis-Center Sportland (FL) 10.00 Frühjahrsmarkt; Tierpark (Gettorf) 10.00 Brunch; Felder Seegarten (Felde) 10.00 Frühlingsfest; Arche (Warde) 10.00 Fachmesse Angeln & Jagen; Elbmarschhallen (Horst) 11.00 Sonntags-Atelier – Geometrische Muster des Art Deco; Museumsberg (FL)

18.3.

Montag

MUSIK 19.30 Michael Schulte; Trauma (KI) 20.00 6. Philharmonisches Konzert; Schloss (KI) 20.30 Statt-Quartett im Statt-Café; KulturForum (KI) 20.30 Lea W. Frey; Blauer Engel (KI)

DIES & DAS 11.00 Vom Roman zum Bauernfrühstück; Theater Stürmer (NMS) 12.00 Frühlingsfest – 80 Jahre HolzLand; HolzLand Jacobsen (Marne) 20.00 Lotte u. Sören Hammer – Das weiße Grab, Lesung; Bücher Rüffer, Holm (FL) 20.00 Könige der Straße; Reihe 17 Schauspielhaus (KI)

19.3.

Dienstag

MUSIK 20.00 Symphonie Orchester Chor Konzert; Alsion (Sonderburg/DK) 20.00 Michael Schulte; Deutsches Haus (FL) 20.00 Georg auf Lieder; Prinz Willy (KI) 20.00 Don Kosaken Chor Serge Jarott; Heiligen-Geist-Kirche (Barmstedt) 20.00 Jamie Lidell; Gruenspan (HH) 20.30 7tes Int. SpringTimeBluesFestival – Hans Theessing & Terry Evans; Alte Meierei am See (Postfeld)

FAMILIE 11.30 Historismus und Jugendstil, Führung; Museumsberg (FL) 11.30 In was bin ich da reingerutscht! Die Sammlung 2013, Führung; Kunsthalle (KI) 11.30 Andenken an Kiel, Führung; Stadtmuseum Warleberger Hof (KI) 12.00 Frühlingsfest – 80 Jahre HolzLand; HolzLand Jacobsen (Marne) 13.00 Tag der offenen Tür; Tai Chi u. Qi Gong Schulen (Grasweg 39 (KI) 14.00 Schüssler-Salz, Vortrag; Kräuterpark (Stolpe) 15.30 Kiel im Bild, Führung; Stadtmuseum Warleberger Hof (KI) 16.00 Khaled al Khani-The Beginning, Führung; Kunsthalle (KI) 18.00 Bauern,Bonzen & Bomben; Kulturverein Dada (NMS) 19.00 Milonga Del Angel – Tango; Blauer Engel (KI) 20.00 Feridun Zaimoglu – Der Mietmaler, Lesung; Metro-Kino (KI

ALLE_Termine_64_78.indd 73

15.00 FigurenTheater Wolkenschieber – Monster und Gespenster; Das Hau (ECK)

DIES & DAS 11.00 Vom Roman zum Bauernfrühstück; Theater Stürmer (NMS) 18.00 Theaterschnack; Theater am Wilhelmplatz 2 (KI) 18.30 After Work Singen; Speicher (HUS) 19.00 Tuesday Night Jump - Swing; Blauer Engel (KI) 20.00 Tango Argentino; Speicher (HUS) 22.00 Auf der Such nach der verlorenen Zeit, Lesung; Foyer Opernhaus (KI)

20.3.

Mittwoch

MUSIK 17.00 Halbe Stunde – Cellionora; St. Nikolai-Kirche, Alter Markt (KI) 17.00 Sitzkissenkonzert; Musikschule (NMS)

25.02.13 13:50


20.00 Ray Cooper; Kloster und Hospital zum Heiligen Geist, Klostergang 9 (FL) 20.00 Jimmy Reiter Band u. Kai Strauss Band feat. Jeffrey Amankwa; Savoy Kino (Bordesholm) 20.00 Sonderjyllands Symfoniorkester; Idraetshallen (FL) 20.00 Veto; Volksbad (FL) 20.00 Maybepop; Schloss (KI) 20.00 Katriana; Prinz Willy (KI) 20.00 The United Kingdom Ukulele Orchestra; StadtTheater (Heide) 20.30 Jazz-Jamsession; Orpheus Theater (FL)

THEATER 10.30 DeichArt – Der Schimmelreiter; Theater im Werftpark (KI) 20.00 Macheth; Husumhus (HUS) 20.00 Die Ratten; Schauspielhaus (KI) 20.00 Szenenexpress – Die Improshow; Hansa48 (KI) 20.30 I Hired A Contract Killer; Studio Schauspielhaus (KI)

FAMILIE 10.30 Schlafende Fische; Theater im Werftpark (KI)

DIES & DAS 11.00 Vom Roman zum Bauernfrühstück; Theater Stürmer (NMS) 15.00 Café Klönstuv; Hof Akkerboom (KI-Mettenhof) 18.00 In was bin ich da reingerutscht! Die Sammlung 2013, Führung; Kunsthalle (KI) 19.00 Holiday on Ice - Speed; Sparkassen Arena (KI) 19.00 Premierenball Tanzschule Gemind; Schloss (KI) 19.30 Frauenabend im Café; HolzLand Jacobsen (Marne) 20.00 Wir neuen Deutschen, Lesung mit 3 Autorinnen; Bücher Rüffer, Holm (FL)

21.3

Donnerstag

MUSIK 19.00 Autoharpsinger Alexandre Zindel; Kultur-Café der Brücke (SL) 19.30 Orgelkonzert; St. Nikolai (FL) 19.30 Jam Night; Carls Showpalast (ECK) 19.30 Jessy Martens & Band; Räucherei (KI) 19.30 Sinfoniekonzert Musikschule Kiel; Andreaskirche (KI-Wellingdorf) 19.30 Sinfoniekonzert V m. Concerto Verizano; Theater itzehoe (IZ) 20.00 City Singler 2; Alsion (Sonderburg/DK) 20.00 The United Kingdom Ukulele Orchestra; Schloss (KI) 20.00 Kultur-Rausch – Inga & Nils; KulturForum (KI) 20.00 Some Speak of the Future; Prinz Willy (KI) 20.00 5. Sinfoniekonzert America; StadtTheater (Heide) 22.00 Owen; Mahone Irish Pub (KI)

DIES & DAS 10.00 Rinderaukiton; Stallanlagen Holstenhalle (NMS) 10.00 New Energy Husum 2013; Messe & Congress (HUS) 18.00 Second Hand Bekleidungsmarkt – Von Frau zu Frau; Hof Akkerboom (KI-Mettenhof) 19.00 Was Tun? – Ein Abend mit Politik und Poesie; Speicher (HUS) 19.00 Holiday on Ice - Speed; Sparkassen Arena (KI) 19.30 Wingwave für Jedermann; Carlshöhe (ECK) 19.30 Tourismus: Das Milliardengeschäft in Kiel. Sailing City,Vortrag; Stadtmuseum Warleberger Hof (KI) 20.00 Kultur-Rausch – Welttag der Poesie – Ein vielstimmiger Lyrikabend; Literaturhaus (KI) 20.00 Bernhard Behrendsen – Louisah Safe Harbor, Me, Lesung; Kulturladen Leuchtturm (KI-Fr’ort)

22.3

Freitag

THEATER

MUSIK

18.00 Was heißt hier Liebe?; Theater im Werftpark (KI) 19.30 Revy 2013; Det lille Teater, Marienstr. 20 (FL) 19.30 Stella; Slesvighus (SL) 19.30 My Fair Lady; Theater Lübeck (HL) 20.00 Hedda Gabler; Schauspielhaus (KI) 20.00 Der Flug der gebratenen Ente, v. Grigorij Gorin; polnisches Theater (KI) 20.00 Lore & Lay Theater – Schnüffler, Sex und schöne Frauen; Wasserturm Ravensberg (KI) 20.00 Kultur-Rausch – Die beiden Herren – Tja was?; Hansa48 (KI) 20.30 Totentanz; Studio Schauspielhaus (KI)

19.30 6. NDR Sinfoniekonzert; MuK (HL) 20.00 The United Kingdom Ukulele Orchestra; Kleines Theater am Markt (Wahlstedt) 20.00 Flensburg unplugged; Audi Zentrum (FL) 20.00 Piadeux; Café Kranz (Niesgrau) 20.00 Trio Havana; Danske Skole, Hermannstr. 8a (Bredstedt) 20.00 Ot Azoj Klezmerband; KulturForum (KI) 20.00 Kultur-Rausch – Maybe Bangladesh; Hansa48 (KI) 20.00 Falco Duo; Prinz Willy (KI) 20.00 5. Mozartkonzert; Petrus-Kirche (KI-Wik)) 20.30 Jessy Martens & Band; Speicher (HUS)

74 l e b e n s a r t 03|2013

ALLE_Termine_64_78.indd 74

25.02.13 13:50


21.00 Attila Vural; LĂźtt Matten (Garding) 22.00 Olli Hellfire; Mahone Irish Pub (KI)

THEATER 19.30 MĂźhbrooker Speeldeel â&#x20AC;&#x201C; Veer Handen fĂśr een Jidder; Seeblick (MĂźhbrook b. Bordesholm) 19.30 Die 39 Stufen; Kammerspiele (RD) 19.30 DramaQueens Versprochen; Theater itzehoe (IZ) 19.30 Hamlet; Theater LĂźbeck (HL) 20.00 Sonny Boys; NDB Studio (FL) 20.00 Jens Wagner; Kirchspiel Krug (ViĂśl) 20.00 Cavequeen; Schloss (KI) 20.00 Hedda Gabler; Schauspielhaus (KI) 20.00 Der Flug der gebratenen Ente, v. Grigorij Gorin; polnisches Theater (KI) 20.00 Die Frau, die gegen TĂźren rannte, v. Roddy Doyle; Theater Die KomĂśdianten (KI) 20.00 NDB Kiel - Hier sĂźnd Se richtig, Premiere; Theater am Wilhelmplatz 2 (KI) 20.00 ErzählTheater â&#x20AC;&#x201C; GrimmsKrams; Gertrudenherberge, GroĂ&#x;e GrĂśpelgrube 8 (HL) 20.00 Volker Diefes â&#x20AC;&#x201C; Ein Bauch ist schon mal ein Anfang; Zentral (Kisdorf) 20.30 Waisen; Studio Schauspielhaus (KI) 21.00 Nordqvark Ein Lappenumsical Aki, Mika; Lutterbeker (Lutterbek)

FAMILIE 20.00 Uns Siegfried; Theater im Werftpark (KI)

DIES & DAS 10.00 New Energy Husum 2013; Messe & Congress (HUS) 12.00 Oster- und FrĂźhlingsmarkt; Pflanzenhof Paulwitz (NMS)

19.00 Holiday on Ice - Speed; Sparkassen Arena (KI) 19.30 Ruth Rockschaub â&#x20AC;&#x201C; Lenz, Loriot und Konsorten, Lesung; Blechnapf (NMS) 19.30 Der letzte Schrei!, Krimi-Dinner; Western Hotel Prisma (NMS) 22.00 Ă&#x153; 40 Party; Holsteiner (KI)

23.3.

Wohnungen zu fairen Preisen

www.prelios-wohnen.de

Samstag

Provisionsfrei!

MUSIK

17.00 Spiral of Noise Vol. III  m. Neume, Hermelin, 35($=B[B/HEHQVDUW0DJD]LQLQGG Operators, Aboest, Kängain und Shakhtyor; GrĂźne & kulinarische Ostertage                         Alte Meierei (KI) 31. März und 01. April 2013 19.00 Holstein Chor NeuBärlauchcremesuppe mit mĂźnster & Liedertafel Limettenschmand 300 gr. weiĂ&#x;er Stangenspargel natur Boostedt; Schloss (KI) â&#x153;łâ&#x153;ł mit neuenâ&#x153;łPellkartoffeln, 19.00 La musica della notte; Rosa gebratener KalbsrĂźcken mit Sauce Hollandaise und SelleriepĂźree und Cassisschaum St.Nikolaus geschmolzener Butter â&#x153;łâ&#x153;łâ&#x153;ł (HH-Alsterdorf) â&#x153;łâ&#x153;łâ&#x153;ł Vanille- Rhabarberkompott mit wahlweise mit: 19.30 Paul Fogarty; Carls Zitronen- Melisse- Sorbet luftgetrocknetem Serranoschinken Showpalast (ECK) â&#x201A;Ź 34,50vom Kalb Wiener Schnitzel :DVVHUP KOH :HGHO 20.00 Twist & Shout; :DVVHUP KOH :HGHO Kalbssteak Alternativ zu unserem MenĂź kĂśnnen 0 KOHQVWUDÂ&#x2030;H  Ä  :HGHO Deutsches Haus (FL) 0 KOHQVWUDÂ&#x2030;H  Ä  :HGHO Sie auch gern a la Carte wählen. gebratenem Lachsfilet       20.00 Feuerschwanz; Roxy       â&#x153;łâ&#x153;łâ&#x153;ł Gäste hat der FĂźr unsere jungen gIIQXQJV]HLWHQ 0RÂą6R Âą 8KU Concerts (FL) Wir freuen unsĂ&#x153;berraschungen auf Ihren Besuch. gIIQXQJV]HLWHQ Âą 8KU Osterhase Ă&#x2013;ff nungszeiten:0RÂą6R Tägl. 11:30 - 22:00 Uhr einige in ZZZZDVVHUPXHKOHZHGHOGH 20.00 Flensburg unplugged; ZZZZDVVHUPXHKOHZHGHOGH unserem Garten versteckt. Audi Zentrum (FL) 20.00 Saxophon Gala; Volkskundemuseum (SL) 20.00 Suzie and the Seniors; Riesby Krog (Rieseby) 20.00 Stella & Ma Piroschka im Statt-CafĂŠ; KulturForum (KI) 17. â&#x20AC;&#x201C; 21. APRIL 2013 20.00 Marius Ziska; Prinz Willy (KI) 20.30 O Brother; 30 Konzerte KlostermĂźhle (NMS) 18 Bands aus 20.30 Ot Azoj Klezmer Band; 8 Ländern Speicher (HUS) Schweden 21.00 Speellßßd; Dänemark LĂźtt Matten (Garding9 Finnland 21.00 Papa Boye & The Estland Relatives â&#x20AC;&#x201C; Reggae & Polen FärĂśer Cocktail Party; Felder Deutschland Seegarten (Felde) Norwegen 22.00 Jason Foley; Mahone www.folkbaltica.de Irish Pub (KI)

6SDUJHO]HLW

THEATER 18.00 NDB Kiel - Hier sĂźnd Se richtig; Theater am Wilhelmplatz 2 (KI) 19.00 Sonny Boys; NDB Studio (FL)

FLENSBURG Sønderjyllandâ&#x20AC;&#x201C;Schleswig

SĂ&#x2DC;NDERBORG

03|2013 l e b e n s a r t I%B$Q]HLJHB/HEHQVDUW

ALLE_Termine_64_78.indd 75

75 

25.02.13 13:50


19.30 Anything Goes; StadtTheater (RD) 19.30 Mühbrooker Speeldeel – Veer Handen för een Jidder; Seeblick (Mühbrook b. Bordesholm) 19.30 NB Preetz – Agathe un ik; Landgasthof Kirschenholz (Schilldsorf) 19.30 Vor der Tür / Auf dem Wasser zu tanzen, Premiere; Opernhaus (KI) 19.30 Das Land des Lächelns; Theater Lübeck (HL) 20.00 Axel Pätz – Die ganze Wahrheit; Savoy Kino (Bordesholm) 20.00 Ekel Alfred – Ein Herz und eine Seele; Bürgerzentrum (RD-Büdelsdorf) 20.00 NDB Flensburg – Acht Fruuns; StadtTheater (FL) 20.00 Jens Wagner; Gasthof Fährhaus (Schwabstedt) 20.00 Schleswiger Speeldeel – De hillige Grotmudder; Slesvighus (SL) 20.00 DeichArt - Rungholt; Theater im Werftpark (KI) 20.00 Diebe; Schauspielhaus (KI) 20.00 Der Flug der gebratenen Ente, v. Grigorij Gorin; polnisches Theater (KI) 20.00 Die Frau, die gegen Türen rannte, v. Roddy Doyle; Theater Die Komödianten (KI)

DIES & DAS 09.00 Neueröffnung Fenster- u. Türenausstellung, b. Otten (NMS-Boostedt) 10.00 Oster- und Frühlingsmarkt; Pflanzenhof Paulwitz (NMS) 10.00 Frühlingszauber; Baumschule Lauer (Meyn b. FL) 10.00 New Energy Husum 2013; Messe & Congress (HUS) 10.00 Husumer Krokusblütenfest; Innenstadt + Schloss v. (HUS) 11.00 eingestimmt: Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny; StadtTheater (FL)

14.00 Plattdeutsche Frühlingsgeschichten; Landcafé zu den Linden (Mözen b. SE) 15.00+19.00 Holiday on Ice - Speed; Sparkassen Arena (KI) 18.00 Zeitsprünge, Ausstellungseröffnung; Atelier neunzig, Holzkoppelweg (KI) 20.00 Kritzel-Karoke; Hansa48 (KI) 20.00 Hans Klok – The Houdini Experience; MuK (HL)

24.3.

Sonntag

MUSIK 11.15 Markus-Passion; St. Marien (FL) 17.00 Arve Pärt & Motetten v. Heinrich Schütz; St. Nikolai (FL) 20.00 Martin Herzberg – Klavier; Schloss (KI) 20.00 Kultur-Rausch - Schmidt – Pop Noir Tour 2013; KulturForum (KI) 20.00 Abba – Good Feeling Tour; MuK (HL)

THEATER 15.00 LandesTheater Detmold – Kiss me, Kate; Theater itzehoe (IZ) 16.00 La Bohéme; StadtTheater (FL) 16.00 NB Preetz – Agathe un ik; Landgasthof Kirschenholz (Schilldsorf) 16.00 Der fliegende Holländer; Opernhaus (KI) 18 .00 NDB Kiel - Hier sünd Se richtig; Theater am Wilhelmplatz 2 (KI) 18.00 Idomeneo; Theater Lübeck (HL) 19.00 Die 39 Stufen; Kleine Bühne (FL) 19.00 Liederabend - Familienbande; Schauspielhaus (KI) 19.00 NippleJesus, v. Nick Hornby; Theater Die Komödianten (KI) 19.30 Mühbrooker Speeldeel – Veer Handen för een Jidder; Seeblick (Mühbrook b. Bordesholm) 20.00 Baumann & Clausen – Im Himmel ist der Teufel los; Casa Cultura (SL)

Alexander Knappe 26.3., 20 Uhr, Deutsches Haus, Flensburg Mut ist das Leitmotiv von Alexander Knappe. Sowohl in der Musik, wie auch im Leben. Mut zum Wahrnehmen der Chancen im Scheitern. Mut, zu sich selbst zu stehen. Und es geht um Liebe. Liebe und Vertrauen, um keine Chance, die das Experiment Leben bietet, ungenutzt zu lassen. Liebe für das was einem wichtig ist. Liebe zur Musik, um Songs schreiben zu können, die Mut machen.

FAMILIE 10.00 Tag der offenen Tür zum Int. Tag des Puppenspiels; Deutsches Haus (FL) 10.00 Entdeckertour mit Malaktion; Schifffahrtsmuseum (FL) 12.00 Oh wie schön ist Panama; Theater im Werftpark (KI) 14.00 Spülsaumforscher; Schifffahrtsmuseum (FL) 16.00 PuppenTheater Krimmelmokel – Dornröschen; Deutsches Haus (FL)

DIES & DAS

09.00 Briefmarkengroßtauschtag; Stadthalle (NMS) 10.00 Oster- und Frühlingsmarkt; Pflanzenhof Paulwitz (NMS) 10.00 Frühlingszauber; Baumschule Lauer (Meyn b. FL) 10.00 New Energy Husum 2013; Messe & Congress (HUS) 10.00 Husumer Krokusblütenfest; Innenstadt + Schloss v. (HUS) 10.00 Brunch; Hotel Restaurant Auerhahn (Grevenkrug) 10.00 Ostermarkt; Kulturladen Leuchtturm (KI-Fr’ort) 11.00 Neueröffnung Fenster- u. Türenausstellung, b. Otten (NMS-Boostedt) 11.00 De plattdüütsche Fröhschoppen; NDB Studio (FL) 11.00 Sonntags-Atelier -Portraits; Museumsberg (FL) 11.00 Saisonstart mit steinzeitlicher Tauschbörse; Steinzeitpark (Albersdorf) 11.30 Alles golden? Die 20er Jahre, Führung; Museumsberg (FL) 11.30 Alles neu! Neuerwerbungen aus der Graphischen Sammlung, Führung; Kunsthalle (KI) 11.30 Andenken an Kiel, Führung; Stadtmuseum Warleberger Hof (KI) 12.00 Flohmarkt; Lutterbeker (Lutterbek) 14.00 KielerKleiderKreisel; Hansa48 (KI) 14.00 Vital bis ins hohe Alter, aber wie?, Vortrag; Kräuterpark (Stolpe) 15.30 Kiel im Bild, Führung; Stadtmuseum Warleberger Hof (KI) 16.00 ars viva Preis 2012/13, Führung; Kunsthalle (KI) 16.00 The Harlem Globetrotters; Sporthalle (HH) 17.00 Juliana Soproni , Martin Karl Wagner – Konzert; Gut Knoop (KI-Altenholz) 17.00 St Nikolai Chor -Passio; St. Nikolai Kirche (FL) 19.00 Milonga Del Angel – Tango; Blauer Engel (KI)

76 l e b e n s a r t 03|2013

ALLE_Termine_64_78.indd 76

25.02.13 13:50


25.3.

Montag

MUSIK 20.00 Vielseitig am Klavier; Foyer Opernhaus (KI)

THEATER 20.00 Gestrandet auf 19-7-4; Reihe 17; Studio Schauspielhaus (KI) 20.30 undeutBar; Blauer Engel (KI)

DIES & DAS 20.00 Literarische Lounge m. Barney B. Hallmann im Statt-Café; KulturForum (KI)

26.3.

Dienstag

MUSIK 19.30 Friedensbrücke; Musikschule (NMS) 20.00 Alexander Knappe; Deutsches Haus (FL) 20.00 Jason Serious; Prinz Willy (KI)

THEATER 19.30 Don Giovanni; Opernhaus (KI) 20.00 Love Letters, m. Walter Sittler u. Katharina Abt; Schauspielhaus (KI) 20.00 Schleswiger Speeldeel – Halsbreken Grappen; Uns lütt Theoter, Friedrichstr. 60 (SL) 20.30 I Hired A Contract Killer; Studio Schauspielhaus (KI)

DIES & DAS 19.00 Tuesday Night Jump Swing; Blauer Engel (KI) 19.30 Maria Blumencorn – Good Bye Tibet, MultiVision; KulturForum (KI) 20.00 Doppelkopfabend; Hansa48 (KI) 20.00 Tango Argentino; Speicher (HUS) 22.00 Auf der Such nach der verlorenen Zeit, Lesung; Klaiber-Studio Opernhaus (KI)

27.3.

Mittwoch

MUSIK

Kopfschmerzen?

17.00 Halbe Stunde – PassionsMusik; St. NikolaiKirche, Alter Markt (KI) 20.00 Club K; Prinz Willy (KI) 20.00 Carl Orff – Carmna Burana L. van Beethoven – 9. Sinfonie; Laeiszhalle (HH) 20.30 Jam Session; Blauer Engel (KI) 20.30 Big Daddy Wilson; Alte Meierei am See (Postfeld)

THEATER 19.30 HEIMAThafen: Illusionen. Alexandra; Kleine Bühne (FL) 19.30 The Black Rider; Opernhaus (KI) 20.00 Liebe, Leben, Lovetoys!; NDB Studio (FL) 20.00 Dirk Schäfer u. Iris Gerath-Prein – Ich habe mal einen Jagdleoparden gestreichelt; Schauspielhaus (KI)

DIES & DAS 15.00 Scherrebeck – Jugendstilteppiche, Vortrag; Treffpunkt Mürwik (FL) 18.00 ars viva Preis 2012/13, Führung; Kunsthalle (KI) 20.00 Lesebühne FederKiel; Hansa48 (KI)

28.3.

Donnerstag

MUSIK 19.00 Wagners Salonquartett; Gutshof Café Wintershagen (Sierksdorf) 20.00 Lotto King Karl; MAX (FL) 20.00 T.S. Brooks; Prinz Willy (KI) 20.30 Helene Hart, Lidenbrock + Who Is Louis; Speicher (HUS) 22.00 Live Music; Mahone Irish Pub (KI)

03|2013 l e b e n s a r t

ALLE_Termine_64_78.indd 77

77

25.02.13 13:50


THEATER

DIES & DAS

THEATER

19.30 Die 39 Stufen; Kleine Bühne (FL) 19.30 Macbetto; Theater Lübeck (HL) 20.00 Sonny Boys; NDB Studio (FL) 20.00 Schleswiger Speeldeel – Halsbreken Grappen; Uns lütt Theoter, Friedrichstr. 60 (SL) 20.00 Agrippina; Opernhaus (KI) 20.00 Wie es Euch gefällt; Schauspielhaus (KI) 20.30 Totentanz; Studio Schauspielhaus (KI)

19.00 Die Wohnlotsen Natürlich Bauen, gesund wohnen, Vortrag; Kulturtreff am Heizwerk (FL) 19.00 Freya von Stülpnagel – warum nur?, Lesung; KulturForum (KI) 20.00 Eine gute Stunde; Hansa48 (KI) 20.30 Tanz auf dem Kai; Blauer Engel (KI)

18.00 Verdi Requiem; Opernhaus (KI)

FAMILIE

14.30 OrgelMusik; St. Nikolai (FL) 17.00 Johannes-Passion; St. Marien (FL) 20.00 Passionskonzert; Vicelinkirche (NMS) 22.00 Stephen Foley; Mahone Irish Pub (KI)

10.00 Oh wie schön ist Panama; Theater im Werftpark (KI)

29.3.

Freitag

MUSIK

unbegleitet minderjährig Flüchtling

Vormundschaftsverein im Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V. Sophienblatt 64a · 24114 Kiel Telefon 0431-2405828 lifeline@frsh.de · www.lifeline-frsh.de Bankverbindung: lifeline-frsh · EDG Kiel BLZ 210 602 37 · Konto 77828

Klären. Unterstützen. Beistehen. Fördern

DIES & DAS 10.00 Osterbrunch; Felder Seegarten (Felde) 21.00 Heide Simonis u. Schwestern – Drei Rheintöchter, Lesung; Lutterbeker (Lutterbek)

30.3.

Samstag

MUSIK 17.00 Die Landlust – eine Musikalische Landpartie; Hotel Hohe Wacht (Hohwacht) 20.00 Syrano supp. O Sonoro Maxin; Hansa48 (KI) 20.00 September Leaves; Prinz Willy (KI) 20.30 Three Chord Society; Das Haus (ECK) 21.00 Captain Planet & Planner; Volksbad (FL) 21.00 Schroeter & Breitfelder; Lutterbeker (Lutterbek) 21.00 A.C. Him; Lütt Matten (Garding) 22.00 Foxy + Basti; Mahone Irish Pub (KI) 22.00 Audiomatic, Boris Brejcha, Day.Din u.a.; Markthalle (HH)

THEATER 19.30 Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny, Premiere; StadtTheater (FL) 19.30 Die 39 Stufen; Slesvighus (SL) 19.30 Beate U. – Aus einem Frauenleben in Schleswig-Holstein; StadtTheater (RD) 19.30 Edith Piaf; Theater Lübeck (HL) 20.00 Sonny Boys; NDB Studio (FL) 20.00 Schleswiger Speeldeel – Halsbreken Grappen; Uns lütt Theoter, Friedrichstr. 60 (SL) 20.00 Im weißen Rößl; Opernhaus (KI) 20.00 Der nackte Wahnsinn; Schauspielhaus (KI)

DIES & DAS 10.00 Holsteiner Frühlingsmarkt; Himbeerhof Steinwehr (Bovenau) 19.00 Osterfeuer & Party m. LiveMusik; Schapers am Südstrand (Wyk/Föhr) 20.00 Charity Event; Hof Lübbe (NMS-Boostedt)

31.3.

Sonntag

THEATER 19.00 Beate U. – Aus einem Frauenleben in Schleswig-Holstein; Slesvighus (SL) 19.00 Die 39 Stufen; Kammerspiele (RD) 19.00 Liederabend Familienbande; Schauspielhaus (KI)

FAMILIE 16.00 Die Bremer StadtMusikanten; StadtTheater (FL)

DIES & DAS 08.00 Osterflohmarkt; Außengelände Holstenhalle (NMS) 10.00 Holsteiner Frühlingsmarkt; Himbeerhof Steinwehr (Bovenau) 11.30 Khaled al Khani-The Beginning, Führung; Kunsthalle (KI) 16.00 In was bin ich da reingerutscht! Die Sammlung 2013, Führung; Kunsthalle (KI) 19.00 Milonga Del Angel – Tango; Blauer Engel (KI) 22.00 Flensburg steht Kopf 6.0; Deutsches Haus (FL)

78 l e b e n s a r t 03|2013

ALLE_Termine_64_78.indd 78

25.02.13 13:50


April & Mai 2013 Joja Wendt am 10. April, 20 Uhr Joja Wendt ist überall zu Hause. Und zugleich immer unterwegs: in Jazz, Rock und Klassik, in lange vergangenen Epochen, modernen Klangwelten und rund um den gesamten Globus. Salopp formuliert: Joja Wendt ist ein musikalischer Weltenbummler. Und als er es erstmals wagte, seine grenzenlose Flut von Ideen ganz offiziell zum Programm zu erheben, da brachen alle Dämme: „Mit 88 Tasten um die Welt“ hieß die Konzert-Tournee und sie machte Joja Wendt binnen kürzester Zeit zu Deutschlands erfolgreichstem Pianisten. Meisterkonzert am 25. April, 20 Uhr Man sagt, er sei ein wahrer Sonnyboy. Und das darf man ganz positiv sehen – wer ihn einmal erlebt hat, weiß: Daniel Hope ist ein echt sympathischer Typ, dem große StarAllüren wirklich fremd sind. Auf diese Weise gelingt es ihm auch, mit seinem wundervoll musikantischen Geigenspiel das Publikum vom ersten Ton an zu verzücken. Kein Zweifel: Musik zu machen, ist für ihn eine Herzenssache. Musik aber auch lustvoll zu vermitteln, ist seine große Leidenschaft. Max Raabe am 13. Mai, 20 Uhr Leitthema seiner nunmehr zweiten, gemeinsam mit Annette Humpe geschriebenen, Songs sind die Frauen. Oder doch eher die Liebe? Die Lieder sind voller Gefühl. Aber sie werden nicht pathetisch oder gar exhibitionistisch. Sie bleiben fein, zart, dezent, sie dosieren genau. Max Raabes Kunst besteht darin, die Form und das Gesicht zu wahren, also ein Gentleman zu bleiben und doch einen Blick in die Seele zuzulassen. Wer die erste Platte mochte, kann ohne die zweite nicht sein.

Die LeserInnen von Lebensart erhalten gegen Vorlage dieses Coupons bei der Konzertkasse Streiber 10% Ermäßigung auf den Kartenpreis für folgende Veranstaltung: Meisterkonzert am 25. April 2013

So. 07.04. 11 Uhr

3. Extrakonzert Paul McCartney‘s Ecce cor meum Das Oratorium zum Mitsingen, Mitspielen und Hören Kartenpreise: 12,27 € - 38,95 €; Konzertsaal

Di. 09.04. 20 Uhr

Frühlingskonzert LandesJugendOrchester Kartenpreis: 18,25 € (freie Platzwahl); Konzertsaal

Mi. 10.04. 20 Uhr

Mit 88 Tasten um die Welt – JOJA WENDT Die Reise geht weiter.... Kartenpreise: 31,95 € - 45,15 €; Konzertsaal

So. 21.04. 11 Uhr und Mo. 22.04. 20 Uhr

7. Philharmonisches Konzert Philharmonisches Orchester Kiel Wu Wei, Sheng Yongyan Hu, Dirigent Kartenpreise: 17,45 € - 39,87 €; Konzertsaal

Di. 23.04. 20 Uhr

Oliver Pocher „Die Wahrheit, und nichts als die Wahrheit“ Kartenpreis: 27,50 €; Konzertsaal

Do. 25.04. 20 Uhr

6. Meisterkonzert Camerata Salzburg Daniel Hope, Violine Kartenpreise: 23,45 € - 65,60 €; Konzertsaal

Fr. 26.04. 20 Uhr

Salut Salon „Dichtung und Wahrheit“ Das beste aus 10 Jahren Kartenpreise: 32,00 € - 39,95 €; Konzertsaal

Sa. 27.04. 20 Uhr

Ralf Schmitz „Schmitzpiepe“ Kartenpreise: 27,30 € - 31,75 €; Konzertsaal

So. 28.04. 18 Uhr

Ohnsorg Theater Noch eenmal verleevt (The Last Romance) Komödie von Joe DiPietro Kartenpreise: 26,10 € - 30,50 €; Konzertsaal

Sa. 04.05. 19 Uhr

Chöre des Ernst- Barlach-Gymnasiums Konzertsaal

So. 12.05. 20 Uhr

Jürgen von der Lippe – „So geht’s“ Der Comedy- Crashkurs für Senioren und alle anderen. Kartenpreise: 31,60 €- 38,60 €; Konzertsaal

Mo. 13.05. 20 Uhr

Max Raabe & Palast Orchester „Für Frauen ist das kein Problem“ Kartenpreise: 57,40 € - 68,40 €; Konzertsaal

Do. 23.05. 20 Uhr

Rainald Grebe – Das Rainald Grebe Konzert Kartenpreis: 27,90 €; Konzertsaal

So. 26.05.13 11 Uhr und Mo. 27.05. 20 Uhr

8. Philharmonisches Konzert Dirigent: Friedmann Layer Solist: Danjulo Ishizaka, Violoncello Programm: Alfred Schnittke: 2. Violoncellokonzert G. Mahler: 1. Sinfonie D-Dur, der Titan Kartenpreise: 17,45 € - 39,87 €; Konzertsaal

Konzertkasse Streiber, Holstenstr. 88-90, 24103 Kiel Telefon 0431/91416, Fax 0431/970000 www.streiber-kiel.de

/$B6HLWHB.OHEHELQGXQJB&6LQGG




Veranstaltungstipps K o n z e r t e | Le s u n g e n | Co m e d y | T h e a t e r

Mephisto Hamburg, 20er Jahre. Hendrik HĂśfgen ist Schauspieler am Hamburger KĂźnstlertheater und trifft Juliette Martens â&#x20AC;&#x201C; eine dunkelhäutige Frau, die ihm Tanzunterricht gibt und mit der er eine Liaison beginnt. Wenig später lernt er Barbara Bruckner, eine junge Dame aus gutem Hause kennen. Das Verhältnis mit Juliette fĂźhrt er jedoch auch nach der Hochzeit mit Barbara weiter. In seinem Meisterwerk beschreibt Klaus Mann nicht nur die Geschichte eines willfährigen EmporkĂśmmlings, sondern lehnt ihn an die Biografie Gustav GrĂźndgens, seines ehemaligen Schwagers, an. Q 1., 2., 7., 8.,9., 14., 15., 16., 21., 22., 26., 28., 29. + 30.3., 20 Uhr Q 6., 13., 20., 24. + 27.3., 19 Uhr Altonaer Theater, Hamburg

Hans Klok Der schnellste Magier der Welt, Hans Klok, präsentiert seine neue atemberaubende Illusions-Show â&#x20AC;&#x17E;The Houdini Experienceâ&#x20AC;&#x153; Hans Klok, der in Las Vegas die wohl bekannteste Blondine Pamela Anderson als Assistentin fĂźr sein Gastspiel gewinnen konnte, wird zu seiner neuen Show von einem groĂ&#x;en Ensemble begleitet. Dazu zählen seine Las Vegas Tänzer, Weltklasse VarietĂŠ Acts und selbstverständlich seine hĂźbschen, sexy Assistentinnen. Q 8.3., 20 Uhr Sparkassen-Arena, Kiel Karten: 04 31 / 98 21 02 26

Macbeth MachtgelĂźste, maĂ&#x;loser Ehrgeiz und sinnliche Abhängigkeit sind die treibenden Kräfte dieses shakespeareschen Charakterdramas um den ergebenen und doch macht-empfänglichen Feldherrn Macbeth. Die Prophezeiungen dreier Hexen rufen in ihm einen bisher ungekannten Drang nach Herrschaft wach: er wĂźrde zukĂźnftig sowohl Than von Cawdor, wie auch KĂśnig von Schottland werden. Shakespeare zeichnet in Macbeth das Portrait des Menschen â&#x20AC;&#x201C; eines Durchschnittsmenschen mit seinem angeborenen Hang zu Berechnung, Vorteilsschacherei und Alleinherrschaft, der ihm zum Verhängnis wird. Q 8.3., 20 Uhr Theater Flensburg Karten: 04 61 / 2 33 88 Q 10.3., 20 Uhr Theater Rendsburg Karten: 0 43 31 / 2 34 47 Q 16.3., 20 Uhr Theater Flensburg Karten: 04 61 / 2 33 88

Papa Boye & the Relatives The Relatives mit ihren ansteckenden musikalischen Cocktail beweisen durch Grundelemente des Calypso, Roots-Reggae, Afro-Beat, Socca, Soukous, High-Life mit Pop und R&B, wie vielseitig die InterpretationsmĂśglichkeiten sind. Ihre Musik ist nichts fĂźr FuĂ&#x;kranke, da viel Energie und Bewegung beim Spielen freigesetzt werden. Q 9.3., 21 Uhr Felder Seegarten, Felde Karten: 0 43 40 / 498 96 70

80 l e b e n s a r t 03|2013

9$BB$OOHLQGG




Veranstaltungstipps Atze SchrĂśder Atze hat jedes Rennen gewonnen. Den Bekloppten ins Gesicht gelacht und die Tyrannen verhĂśhnt. Die Titanic gehoben und den Eisberg versenkt. Alle gepflanzten Apfelbäume persĂśnlich gefällt, jede Stulle gebuttert und die schĂśnsten Frauen der Welt zärtlich durch alle Daunen gesalbt! Was immer auch die Welt in den letzten 25 Jahren bewegt hat â&#x20AC;&#x201C; Atze hat es Ăźberlebt. Q 9.3., 20 Uhr Sparkassen-Arena, Kiel Karten: 04 31 / 98 21 02 26

Frauen Kabarett Kronshagen Seit mehr als dreizehn Jahren amĂźsiert das Frauenkabarett Kronshagen sein Publikum in Kiel und Umgebung. Jetzt ist die Gruppe aus sieben Frauen und einem Mann am Klavier unterwegs und präsentiert ihr zehntes Programm. â&#x20AC;&#x17E;Zug um Zugâ&#x20AC;? rollt die spitzfindige Frauentruppe die Stationen des ganz normalen Alltags auf. Die Reise fĂźhrt in die Niederungen der bundesdeutschen Politik und zeigt neue Wege, um die Talfahrt in die Altersarmut zu stoppen. Q 15.3., 20 Uhr Felder Seegarten, Felde Karten: 0 43 40 / 498 96 70

Night of the Dance Die abwechslungsreichen und spektakulären Showeinlagen der Kßnstler reichen von Irischem Stepptanz ßber Stunts und Akrobatikeinlagen bis hin zu Comedy mit Mr. Green. Die internationalen Spitzentänzer dieser Truppe brillieren mit unglaublicher Perfektion. Q 12.3., 20 Uhr Kieler Schloss, Kiel Karten: 04 31 / 9 14 16

Musikparade Kiel 400 Musiker, Solisten, Fahnenschwenker, Trommler und Tänzer präsentieren die schĂśnsten Märsche und weltberĂźhmte Melodien in einer mitreiĂ&#x;enden Show. Im Mittelpunkt steht die Militär und Marschmusik mit den Klassikern wie Radetzky- oder Florentiner Marsch und Berliner Luft. Doch das kĂźnstlerische Repertoire dieser Spitzenmusiker reicht von Polka und Walzer Ăźber Jazz und Swing bis zu Evergreens und weltberĂźhmten Filmmelodien. Q 15.3., 19.30 Uhr Sparkassen-Arena, Kiel Karten: 04 31 / 98 21 02 26 03|2013 l e b e n s a r t

9$BB$OOHLQGG

81




Flower-Power Party Mit Hilfe der tollen Sixties-Band Suzie and the Seniors und Ihrer Kostßmierung, liebe Damen und Herren, beamen wir uns gemeinsam zurßck ins Flower-Power Paradies. Schßtteln Sie gemeinsam mit uns die Winterträgheit aus den Knochen und tanzen frÜhlich in den Frßhling. Q 23.3., 20 Uhr Rieseby Krog, Rieseby

Projekt-Orchester Schleswig-Holstein Das Projekt-Orchester Schleswig-Holstein mit dem HolsteinChor NeumĂźnster und der Liedertafel Boostedt werden dem Publikum nicht nur â&#x20AC;&#x17E;Das Phantom der Operâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;Moments for Morriconeâ&#x20AC;&#x153; und â&#x20AC;&#x17E;Nabuccoâ&#x20AC;&#x153; mit groĂ&#x;em gemischten Chor zu GehĂśr bringen, sondern auch Lord of the Dance, Dragonheart, solistische Darbietungen und Beschwingtes wie die â&#x20AC;&#x17E;TritschTratsch-Polkaâ&#x20AC;&#x153; stehen auf dem Konzertprogramm. Q 23.3., 19 Uhr Kieler Schloss Karten: 04 31 / 9 14 16

Hier sĂźnd Se richtig In der VerwechslungskomĂśdie â&#x20AC;&#x17E;Hier sĂźnd Se richtigâ&#x20AC;&#x153; suchen vier zusammen wohnende Frauen aus ganz unterschiedlichen GrĂźnden einen Mann: Die Klavierlehrerin sucht einen SchĂźler, die Malerin ein muskulĂśses Spartakus-Modell, das Hausmädchen einen Ehemann und die Wohnungsinhaberin einen neuen Mieter. Zeitgleich und ohne dass die anderen davon wissen, geben die vier Frauen entsprechende Foto: Imke Noack Suchanzeigen in der Tageszeitung auf. Und alle vier erwarten die ErfĂźllung bestimmter Vorbedingungen von den potentiellen Bewerber. Q 22.3., 20 Uhr Q 23. + 24.3., 18 Uhr Theater am Wilhelmplatz, Kiel Karten: 04 31 / 901 901

SCHMIDT Die Berliner Sängerin wurde vom ZDF jĂźngst als das â&#x20AC;&#x17E;neue Fräuleinwunder am Jazz-Pop-Himmelâ&#x20AC;&#x153; bezeichnet. Ihr von Guy

Chambers produziertes DebĂźt-Album â&#x20AC;&#x17E;Femme SCHMIDTâ&#x20AC;&#x153; erschien im Mai 2012 bei Warner Music. Nach einem Konzert in L.A. verpflichtete der Tourveranstalter von Elton John sie fĂźr dessen Shows in Australien im Herbst 2012. Q 24.3., 20 Uhr KulturForum, Kiel Karten: 04 31 / 9 01 34 00 82 l e b e n s a r t 03|2013

9$BB$OOHLQGG




Das Programm im März 2013

Veranstaltungstipps NeumĂźnster Benefizkonzert GroĂ&#x;es Benefizkonzert fĂźr unheilbare Kinder und die FĂśrderung pädagogischer MusikfĂśrderung fĂźr Kinder. Mit Star-Klarinettistin Sabine Meyer und dem Modigliani Quartett. Sabine Meyer gehĂśrt heute weltweit zu den renommiertesten Solisten Ăźberhaupt. Ihr ist es

Theater in der Stadthalle Ludger K. Seien wir ehrlich: Das Land der Dichter ist zu einem Land der nicht ganz Dichten geworden. Billig-Shows wohin man

Fr., 1.3., 20 Uhr Ein Walzertraum Operette von Oscar Straus

sieht, an jeder Ecke ein Superstar, und aktiven Sport gibt es nur noch auf der PlayStation. Doch wer steuert uns, wo liegt der Ursprung unserer VerblĂśdung? Ludger K. hat die Antwort: Armut, Sprachverfall und das schlechte Wetter - RTL ist alles schuld! zu verdanken, daĂ&#x; die Klarinette, frĂźher als Soloinstrument unterschätzt, das Konzertpodium zurĂźckerobert hat. Als weiteres Highlight findet eine Tombola mit hochkarätigen Preisen statt, als deren Hauptpreis ein Mercedes Oldtimer (dunkelblauer Mercedes Benz 230/8, Baujahr 73) vor Ort ausgelobt wird. Q 1.3., 18.30 Uhr Mercedes-Benz NL, Kiel

Brigitte Cleve Wer eine Reise macht, der kann etwas erzählen, und das kann der Hamburger Jo Bahrenburg wahrlich. Nachdem er von seiner Frau verlassen wurde, macht er etwas, was er sich in der Vergangenheit nie zutraute â&#x20AC;&#x201C; er bucht eine Kreuzfahrt und gewissermaĂ&#x;en damit zugleich auch ein neues Leben... Was er auf seiner Reise alles erlebt erzählt Brigitte Cleve bei der Lesung aus ihrem Buch â&#x20AC;&#x17E;Vom Tor zur Welt zum Schiff aus Steinâ&#x20AC;&#x153;. Q 2.3., 16 Uhr KräuterPark Stolpe

9$BB106LQGG

Q 2.3., 20 Uhr Aula am Schiffsthal, PlĂśn

Ekel Alfred â&#x20AC;&#x201C; â&#x20AC;&#x17E;Besuch aus der Ostzoneâ&#x20AC;&#x153; Aber Alfred wäre nicht Alfred, wenn der Prototyp des deutschen SpieĂ&#x;bĂźrgers

Mo., 4.3., 20 Uhr Rebell von Maximilian Kornprobst, Studioproduktion des Jugendtheaterclubs der Stadt NeumĂźnster Di., 5.3., 20 Uhr Schottenrock Von Jessica Harich und Sonja David, Studioproduktion des Jugendtheaterclubs

w w w. n e u m u e n s t e r.d e/ka l e n d e r

So., 3.3., 20 Uhr, Werkinfo: 19.15 Uhr The Kingâ&#x20AC;&#x2122;s Speech â&#x20AC;&#x201C; Die Rede des KĂśnigs Schauspiel von David Seidler

Mi., 6.3., 20 Uhr, Werkinfo: 19.15 Uhr Candide oder der Optimismus Schauspiel von Voltaire Fr., 8.3., 20 Uhr Ein Herz und eine Seele â&#x20AC;&#x201C; Besuch aus der Ostzone*) Die Theatermacher Elmshorn So., 10.3., 16 Uhr Dance Award SH â&#x20AC;&#x201C; Preisverleihung*) Ein Projekt der Dance Devils e. V. Di., 12.3., 19.30 Uhr Das Beste aus 45 Jahren Volksmusik*) Michael ThĂźrunau präsentiert

Do., 14.3., 20 Uhr, Werkinfo: 19.15 Uhr Bauern, Bonzen und Bomben Schauspiel nach Hans Falladas Roman

Sa., 16.3., 14 Uhr und 19 Uhr So., 17.3., 15 Uhr NeumĂźnster singt und spielt*) Programm unter www.neumuenstersingtundspielt.de Musikgemeinschaft NeumĂźnster

nicht so manchen peinlichen Spruch auf Lager hätte. Und das weiĂ&#x; und befĂźrchtet auch Michael, als er auf Elses Frage: â&#x20AC;&#x17E;Hast du denn deine Schwiegereltern nicht vorher gewarnt, was Alfred fĂźr ne Marke ist?â&#x20AC;&#x153; antwortet: â&#x20AC;&#x17E;Ging doch nicht, oder meinst du, die hätten geglaubt, dass so etwas frei herumläuft. Q 8.3., 20 Uhr Theater in der Stadthalle NeumĂźnster Karten: 0 43 21 / 4 40 64 Q 23.3., 20 Uhr Regionales BĂźrgerzentrum, Rendsburg BĂźdelsdorf

Mo.,18.3., 19 Uhr, Werkinfo: 18.15 Uhr Das Oldenburgische Staatsorchester 3. Sinfonie von Woyrsch und Tschaikowsky Di., 19.3., 20 Uhr Andreas Thiel: Politsatire 4 â&#x20AC;&#x201C; Macht Kabarett â&#x20AC;&#x201C; Kultur mit Biss Do. â&#x20AC;&#x201C; Sa., 21.-23.3., jew. 20 Uhr Halve Worheiten*) KomĂśdie von Sir Allen Aykborn, ndt. von Manfred BrĂźmmer Niederdeutsche BĂźhne NeumĂźnster

Di., 26.3., 19 Uhr k a uf t A u sv e r KINOBĂźhne: Fledermäuse â&#x20AC;&#x201C; Warte bis es dunkel wird Wildpferde im MĂźnsterland Naturfilme, Green Screen Festival Kartenvorverkauf:

KulturbĂźro ¡ Kleinflecken 26 ¡ NeumĂźnster Tel: 0 43 21 / 9 42 33 16 *) Karten nur im KonzertbĂźro 03|¡2013 l e b e n34s aa r¡ tNeumĂźnster 83 Auch & Kneidl GroĂ&#x;flecken




White Hat Club Treten Sie ein in eine Welt des Glitzers, der Träume und Phantasien, wo ein charmantes Tresenteam Ihnen jeden Wunsch

von den Augen abliest und unser gut aussehender Pianist fßr sinnliche Barmusik sorgt. Thies und Tat, das verrßckte Moderatorenpärchen, fßhren Sie mit viel Witz und Improvisation durch ein fulminantes Showprogramm. Q 8.3., 20 Uhr Caspar von Saldern Haus, Neumßnster

Miss Gloria Vain & HIS Marine Boys Miss Gloria Vain ist wahrlich eine Diva. In aufwendigen, immer wechselnden, KostĂźmen beschreitet sie ihr Programm und fĂźhrt mit Witz und Charme durch den Abend. Bei dieser Frau bleibt keine Auge trocken und niemand kommt zu

Matthias Reuter â&#x20AC;&#x17E;Wir machen uns heute einfach mal â&#x20AC;&#x2122;nen schĂśnen Abend â&#x20AC;&#x201C; nur da, wo bei Ihnen sonst der Fernseher steht, stehâ&#x20AC;&#x2122; heute eben ich ...â&#x20AC;&#x153; Matthias Reuter spĂźrt den Schrecken des Alltags nach und dringt dabei in

kurz. Und Gloria kann noch mehr... denn sie singt 100% live.

unerforschte Tiefen und AbgrĂźnde vor. Skurrile jazzige Lieder, kabarettistische Weitsicht und eine durchaus positive Einstellung zum Menschen ergeben eine gesunde Mischung aus Gesellschafts- und Polit-Satire.

Q 9.3., 20 Uhr De Aalversuper, in Fockbeck

Q 15.3., 20 Uhr Tivoli Aukrug

2. Dance Award Schleswig-Holstein Unter den Augen einer hochkarätigen Fachjury stellten 600 Teilnehmer im vergangenen Jahr ihr tänzerisches KÜnnen in den Sparten Klassisches Ballett, Modern

Die LP im März:

Led Zeppelin

Ad Vanderveen Nach einigen ruhigeren, oft auch selfmade und weitgehend autark eingespielten Alben in der jßngeren Vergangenheit bietet der aktuell beste und international anerkannteste niederländische Singer/ Songwriter/Gitarrist Ad Vanderveen auf seinem neuesten Werk wieder die musikalische Rundumkost, die ihn seit etwa 20 Jahren zu einem der fßhrenden europäischen Americana-Kßnstler werden

â&#x20AC;&#x201C; Celebration Dayâ&#x20AC;&#x201C;

3 LP´s

nur â&#x201A;Ź 39,90 â&#x20AC;˘ Schallplatten â&#x20AC;˘ Tonabnehmer â&#x20AC;˘ Ersatznadeln â&#x20AC;˘ Plattenwaschmaschinen â&#x20AC;˘ Tonarmwaagen â&#x20AC;˘ PlattenschutzhĂźllen â&#x20AC;˘ Nadelreiniger â&#x20AC;˘ Plattenreiniger â&#x20AC;˘ Ersatzriemen â&#x20AC;˘ Ă&#x153;berhangschablonen â&#x20AC;˘ Plattentellerauflagen â&#x20AC;˘ Justageservice â&#x20AC;˘ Phonovorverstärker auch mit USB â&#x20AC;˘ und vieles mehr â&#x20AC;Ś

HiFi Studio HĂśrt-Sich-Gut-An GmbH Wrangelstr. 12 ¡ 24539 NeumĂźnster Tel. 0 43 21 / 4 42 12 ¡ info@hsga-nms.de Mo. + Fr. 13 â&#x20AC;&#x201C; 18 h ¡ Sa. 10 â&#x20AC;&#x201C; 13 h und nach Vereinbarung

/Show Dance und Hip-Hop/Free Style in insgesamt 76 Auftritten zur Schau. Das breite, farbenfrohe Spektrum, die Kostßme, die Musik und die durch die Protagonisten erzeugte positive, spannungsgeladene Energie spornten das Publikum den ganzen Tag immer wieder zu tosendem Applaus an. Q 9.3., ab 10 Uhr Räucherei, Kiel Karten: 04 31 / 80 40 42

lieĂ&#x;: eine breite Palette von einfĂźhlsamen Folkballaden Ăźber semi-akustisch/ elektrischen Roots Rock bis zu gitarrenlastigen Krachern im allerfeinsten Neil Young-Stil. Q 16.3., 20 Uhr Ulmenhofschule, Kellinghusen

84 l e b e n s a r t 03|2013

9$BB106LQGG




Georg SchrĂśter und Marc Breitfelder Sie haben Musikgeschichte geschrieben. Seit sie die International Blues Challenge in Memphis (USA) 2011 gewonnen haben, gehĂśren sie zur Spitze der besten Blues-Duos der Welt: Georg SchrĂśter und Marc Breitfelder. Das Unglaubliche ist die Tatsache, dass die Kieler als

Axel Pätz Ein durch langjährige Ehe und Kindererziehung gestählter Familienvater schildert

Charity Event Nachdem im letzten Jahr schon Supertalent Teilnehmer Darko Kordic in Boostedt war, ist es Thorsten Gäbel in diesem Jahr wieder gelungen hochkarätige Pop Schlager Kßnstler nach Boostedt zu holen. Es haben bisher bereits fest zugesagt:

erste europäische Musiker in der 27-jährigen Geschichte des Wettbewerbs den begehrten Award aus den USA, dem Mutterland des Blues, nach Europa entfßhren konnten.

mit klaren Worten und viel Musik seine in den dunklen Schluchten des brutalen Alltags erworbenen Erkenntnisse auf allen Gebieten des täglichen Lebens.

Frank Lukas (Aktuelles Album Männerherzen 2), Midoo (Masterplan), Silke Kuhnert, Hansi Sßssenbach und auf vielfachen Wunsch Thomas Strack.

Q 23.3., 20 Uhr Savoy, Bordesholm Karten: 0 43 22 / 10 11

Q 30.3., 20 Uhr Hof LĂźbbe, Boostedt

Q 16.3., 19 Uhr Storyville Jazzclub, Rendsburg

Ruth Rockenschaub Ruth Rockenschaub wurde bekannt als Radiostimme der NDRSendungen Soultrain, Musik fĂźr junge Leute und Nachtclub sowie als Moderatorin des Rockpalast (WDR). An diesem Abend liest Ruth Rockenschaub VergnĂźgliches von Siegfried Lenz, Gert Haucke, Joachim Ringelnatz, Heinz Erhardt, Loriot und anderen. In der Pause werden feine Leckereien der Saison frisch aus unserer KĂźche gereicht. Q 22.3., 19 Uhr Restaurant Blechnapf, NeumĂźnster

O Brother Gleich nach ihrem groĂ&#x;en Erfolg im Boostedter Hof LĂźbbe vom Anfang Februar, setzen die vier BrĂźder noch einen drauf. Mit ihrem Gastspiel erhalten nun auch all die Bluegrass - Fans, die sich nicht dem sonntäglichen Schneetreiben aussetzen mochten, die Gelegenheit, das aktuelle Programm der Ausnahmeband zu genieĂ&#x;en. Q 23.3., 20.30 Uhr KlostermĂźhle, NeumĂźnster 03|2013 l e b e n s a r t

9$BB106LQGG

85




Saugen, Schrubben, Schrauben Frühjahrskur für das Auto - Sechs-Punkte-Plan des ADAC reduziert Ärger und Kosten

Wer lange etwas von seinem Auto

3. Der Innenraum

Der Sechs-Punkte-Plan vom ADAC zeigt,

Bei offenen Türen und Klappen ausgiebig lüften. Alle losen Bodenbeläge herausnehmen, trocknen und dann absaugen. Wenn der Boden feucht ist, kann vorübergehend Zeitungspapier ausgelegt werden. Bleibt es auf Dauer feucht, muss die Ursache gefunden werden.

worauf es nach dem kalten

4. Der Motorraum

haben will, sollte jetzt sein Fahrzeug für den Frühling fit machen.

Winter ankommt:

1. Der Lack Durch Streusalz und Splitt wurde die Lackierung über den Winter stark beansprucht. Vor der Waschanlage die hartnäckigen Schmutzpartikel mit Hochdruckreiniger entfernen, denn sie wirken wie Schmirgelpapier. Sollten nach dem Waschen Schäden sichtbar werden, diese sofort ausbessern und den Lack konservieren – sonst sind Rostpickel und teure Reparaturen die Folge.

2. Scheiben und Beleuchtung Alle Glasflächen sollten jetzt von innen gereinigt werden. Auch bei Nichtrauchern bildet sich ein Schmutzfilm, insbesondere an der Windschutzscheibe. Scheibenwischer austauschen, wenn sie schmieren oder brüchig erscheinen. Wichtig: Beleuchtungsanlage und Hupe überprüfen.

Die Technik leidet unter der strengen Witterung. Bei modernen Fahrzeugen dennoch nicht gleich zum Dampfstrahler greifen, die Elektrik und Elektronik ist zu empfindlich. Autofahrer sollten Schläuche und Leitungen prüfen. Gegebenenfalls Motoröl und Kühlwasser nachfüllen.

5. Die Ladung Unnötiger Ballast wie Schneeketten und Spaten entnehmen. Auch Dachaufbauten wie Skiträger gehören demontiert, wenn sie nicht mehr gebraucht werden. Jedes Kilo kostet Kraftstoff, pro 100 Kilogramm sind es bis zu 0,3 Liter mehr Sprit auf 100 Kilometer.

6. Die Räder Sobald keine Gefahr mehr von Eis und Schnee droht, sollten die Winter- in Sommerreifen umgetauscht werden. Vor der Montage die Profiltiefe überprüfen, bei weniger als vier Millimetern sollten die Reifen ersetzt werden. Brauchbare Reifen trocken, dunkel und kühl lagern. Leichtmetallräder am besten mit einem speziellen Felgenreiniger säubern. Quelle: ADAC

86 l e b e n s a r t 03|2013

NMS_86_87_AUTO.indd 86

25.02.13 14:45


Lebensart präsentiert

Australien Eine Reise durch das Northern-Territory Am 22. März, 19.30 Uhr, zeigt der Multimedia-Vortrag von Katrin und Henno Drecoll im Lexus-Forum Kiel das australische Northern Territory, ein an Vielfalt kaum zu Ăźberbietendes Naturparadies und eine der schĂśnsten Gegenden von Australien. Die Drecolls zeigen die kuriose Bierdosenregatta in Darwin, die Nationalparks Litchfield und Kakadu, die fĂźr Touristen unzugängliche Aborigines-Heimat Arnhemland, die Berggruppe Kata Tjuta mit den gigantischen Steinkugeln Devils-Marbles, die mächtige Gebirgskette MacDonnell Ranges, den Ayers Rock, die spaĂ&#x;ige Henley-on-Todd Regatta in Alice-Springs sowie staubige Rodeos und mächtige Roadtrains. Diese abenteuerlichen Momente mixen sie mit bester Aussie-Musik. Immer wieder flieĂ&#x;en neben lustigen Privat-Anekdoten auch echte Geheimtipps in den unterhaltsamen Multimedia-Vortrag mit HD-Filmsequenzen ein.

â&#x2013; Lexus Forum Kiel, EckernfĂśrder Str. 201, Kronshagen Tel. 04 31 / 2 00 64 27, www.lexus-kiel.de

VVK: 26,- Euro, AK: 28,50 Euro, um Reservierung wird gebeten. Der Preise ist inkl. Vortrag, 3-Gang-Menß und Getränken

Oh lĂĄ lĂĄ franzĂśsische Autos & Leckereien

â&#x2013; Autohaus SĂźverkrĂźp, GrĂźner Weg 45, NeumĂźnster

Zur Präsentation des neuen CitroĂŤn Cabrios DS 3 hat sich SĂźverTel. 0 43 21 / 2 00 47 40, www.sueverkruep.de krĂźp in NeumĂźnster etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Am 9. März veranstaltet das Autohaus einen Tag der offewww.ds3-cabrio.de nen TĂźr â&#x20AC;&#x201C; und zwar ganz franzĂśsisch. â&#x20AC;&#x17E;Ab 9 Uhr werden wir unsere Besucher mit Croissants, CrĂŞpes und weiteDAS NEUE ren KĂśstlichkeiten verwĂśhnenâ&#x20AC;&#x153;, verspricht Verkaufsleiter Marko Ventzke. Später beweist der NeumĂźnsteraner ENTFALTE DICH. Starkoch Thomas Hildebrandt sein Talent und schmeichelt mit franzĂśsischen Gerichten den Gaumen der Besucher. Bis 16 Uhr gibt es Live-Musik und viele weitere tolle Aktionen. NatĂźrlich wird das neue DS3 Cabrio ausgiebig vorgestellt. Das modern gestylte CitroĂŤn DS3 Cabrio verfĂźgt Ăźber fĂźnf Sitze und ein Stoffverdeck. Auf einen unschĂśnen, feststehenden Ă&#x153;berrollbĂźgel verzichten die Franzosen â&#x20AC;&#x201C; damit wirkt das Cabrio gleichzeitig rebellisch und      Ĺś   elegant. In seinem Fahrverhalten vereinigt das DS3 Cab  Ĺś Ĺ?Ä?  Ä?Ä­ rio Dynamik und Kontrolle in jeder Situation. HochpräCRĂ&#x2030;ATIVE TECHNOLOGIE zise Technik sorgt dafĂźr, dass der Wagen exakt die Spur hält. Der Kunde hat die Wahl zwischen Motorstärken von *AuĂ&#x;erhalb der gesetzlichen Ă&#x2013;ffnungszeiten keine Beratung, kein Verkauf, keine Probefahrt. 60 bis 115 KW. Trotz seiner sportlichen Dynamik (von Kraftstoffverbrauch kombiniert von 5,9 bis 3,8 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert von 137 bis 99 g/km (VO EG 715/2007). 0 auf 100 in nur 12,5 Sekunden) ist das Cabrio mit unter 5 Litern Verbrauch recht sparsam. Dank der Architektur der Seiten und der Kofferraumverstärkung ist es den InĹśÂ&#x201C;Â&#x2019;Â?Â&#x2020;Â&#x201C;Â&#x2018; ĂŠÂ&#x201D;Â&#x192;Â?Â&#x2030;Â?ĂŠÂ&#x17D; Â&#x2039;Â&#x20AC; Ăż Â?Ä?  ħ Ĩ ÄĽ Â?ĂŠÂ&#x152;Â&#x192;Â? Â&#x192;Â&#x2026; Ĺ&#x2039;Ĺ&#x152; ÄĽ  Ĺ&#x2030;Ĺ&#x2039;Ĺ&#x152;Ĺ&#x160;Ĺ? Â&#x192;Â&#x201C;Â&#x2039;ĂŠÂ&#x152;Â&#x2018;Â&#x2019;Â&#x192;Â? ħÂ&#x192;Â&#x20AC;Â&#x192;Â&#x152; Â?Â?Â&#x2019;Â&#x192;Â&#x2013;ĨÄĽ Â&#x192;Â&#x160;Â&#x192;Â&#x201E;Â?Â&#x152; Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2039;Ĺ&#x160;Ĺ&#x2030;Ĺ&#x2C6; ÄĄ Ĺ&#x2030;Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2039;Ĺ&#x17D;Ĺ&#x2039;Ĺ&#x2021; ÄĽ Â&#x2013; Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2039;Ĺ&#x160;Ĺ&#x2030;Ĺ&#x2C6; ÄĄ genieuren von CitroĂŤn gelungen, das DS3 Cabrio mit der Ĺ&#x2030;Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2039;Ĺ&#x17D;Ĺ&#x152;Ĺ&#x2021; ÄĽÂ&#x2022;Â&#x2022;Â&#x2022;Ä?Â&#x2018;Â&#x201C;Â&#x192;Â&#x201D;Â&#x192;Â?Â&#x2030;Â?Â&#x201C;Â&#x192;Â&#x17D;Ä?Â&#x201A;Â&#x192; Sicherheit einer Limousine auszustatten.

Š CITROĂ&#x2039;N COMMUNICATION/JEAN BRICE LE MAL

CITROĂ&#x2039;N DS3 CABRIO

ħ ĨĹ&#x;Â&#x192;Â?Â&#x2019;Â?Â&#x2026;Â&#x2018;Â&#x2020;Â?Â&#x152;Â&#x201A;Â&#x160;Â&#x192;Â?Ä? ħŜĨĹ&#x;Â&#x192;Â?Â&#x2019;Â?Â&#x2026;Â&#x2018;Â&#x2022;Â&#x192;Â?Â&#x2030;Â&#x2018;Â&#x2019;Â&#x2019;Â&#x2019; Â&#x2039;Â&#x2021;Â&#x2019; Â&#x192;Â&#x201C;Â&#x2022;Â&#x2026;Â&#x192;Â&#x152;Â&#x2026;Â&#x192;Â&#x152;Â&#x2019;Â&#x201C;Â?Ä? ħĨĹ&#x;Â&#x192;Â?Â&#x2030;Â&#x201C;Â&#x201E;Â&#x2018;Â&#x2018;Â&#x2019;Â&#x192;Â&#x160;Â&#x160;Â&#x192;

03|2013 l e b e n s a r t

NMS_86_87_AUTO.indd 87

87

25.02.13 14:45


Mode & SchĂśnheit

Modisches

Verlangen

Der März ist der Monat, in dem sich langsam das Gefßhl durchsetzt, den Winter ßberstanden zu haben. Und wenn

auf dem Weg in Richtung Osterfest die ersten warmen Tage auf uns warten, gibt es kaum ein grĂśĂ&#x;eres Verlangen, als die dicken Klamotten wieder ganz hinten in den Kleiderschrank zu hängen und fĂźr eine modische Rundum-Erneuerung zu sorgen. Lebensart zeigt, wie die aussehen kĂśnnte.

BAG IT Die Taschen von Think! in den Farben Azuro und Karotte sind aus weichem Soft Nappa-Leder. Der farbintensive und Ăźppige Stauraum kostet pro StĂźck 159,-Euro. gut zu fuĂ&#x;, Kiel

BEACHBEAUTY Der Badeanzug mit Schalen von Susa sorgt am Strand fĂźr das perfekte DekolletĂŠ. Er kostet 69,95 Euro. FĂźr 79,95 Euro gibt es denselben Look auch als Tankini.

DENKWĂ&#x153;RDIG Die FrĂźhjahrs- und Sommerkollektion von Think! erstrahlt vor Lebensfreude. Das Label steht fĂźr schĂśne und dabei gesunde Schuhe. Der maritime Ballerina aus farbigem Leder wurde pflanzlich gegerbt, die Sohle ist aus Latex und das FuĂ&#x;bett wechselbar. 129,- Euro. gut zu fuĂ&#x;, Adelheidstr. 30, Kiel, Tel. 04 31 / 9 44 43

La ChĂŠrie, GroĂ&#x;flecken 1, NeumĂźnster, Tel. 0 43 21 / 8 53 88 90

88 l e b e n s a r t 03|2013

106B6BB0RGHLQGG




Mode & SchĂśnheit

Neuer Raum fĂźr gutes Sehen Tasten, HĂśren, Schmecken, FĂźhlen - Sehen: FĂźr 80 Prozent der Menschen in Deutschland ist der Sehsinn der wichtigste. Kein Wunder. SchlieĂ&#x;lich nehmen wir rund 85 Prozent aller Informationen Ăźber die Augen auf. Nur wer gut sieht, kann die Welt in ihrer ganzen Vielfalt entdecken und genieĂ&#x;en.

Am Kuhberg 8 in NeumĂźnster versteht das Kompetenzteam von Optik MĂźckenheim das Handwerk der Augenoptik wie kein zweiter und hat fĂźr jeden Geschmack, jedes Alter und sogar fĂźr jede individuelle Lebenssituation die passende LĂśsung fĂźr ein perfektes Seherlebnis. Augenoptiker-Meister Christoph MĂźckenheim und sein Team sorgen mit FingerspitzengefĂźhl dafĂźr, dass eine Brille nicht nur eine schlichte â&#x20AC;&#x17E;Sehhilfeâ&#x20AC;&#x153; ist. Komplexe Fertigungsprozesse und ausgefeilte Technologien machen eine Brille aus dem Hause MĂźckenheim zu einem unverwechselbaren High-Tech-Produkt, zu einer individuellen MaĂ&#x;arbeit und zu einem edlen Modeaccessoire. Optik MĂźckenheim ist ein Traditionsunternehmen, das sich schon seit Ăźber 30 Jahren mit hĂśchster Kompetenz um die Augen der NeumĂźnsteraner kĂźmmert und sich heute auch weit Ăźber die Stadtgrenzen hinaus grĂśĂ&#x;ter Beliebtheit erfreut. FirmengrĂźnder Bernd MĂźckenheim Ăźbergab die GeschäftsfĂźhrung des Handwerksbetriebes vor rund zehn Jahren an seinen Sohn Christoph MĂźckenheim, der heute fĂźr den bewährten Erfolg von Optik MĂźckenheim steht. Dass der Vorzeige-Familienbetrieb nie auf der Stelle tritt, sondern immer nach vorne blickt, zeigen die frisch renovierten Verkaufsräume. Die zu-

rĂźckhaltende, dezente Atmosphäre und das schlichte Design lassen viel Freiraum zum WohlfĂźhlen und schon beim Ă&#x2013;ffnen der GlastĂźr des modernen Fachgeschäfts wird ganz klar â&#x20AC;&#x201C; hier steht der Kunde mit seinem Anspruch an das perfekte Sehen und Aussehen im Mittelpunkt! Innovative Messgeräte in der Werkstatt oder bei der AugenĂźberprĂźfung, präziseste Anpassungstechniken, ein Brillensortiment, das keinerlei WĂźnsche offen lässt, und zuverlässige Serviceleistungen machen Optik MĂźckenheim zu einem einzigartigen Juwel in der Augenoptik. Ein Besuch der neuen Räume fĂźr gutes Sehen lohnt sich immer und mit den aktuellen Sonnenbrillen-Specials zaubert Optik MĂźckenheim ein Strahlen in die Augen aller Kunden â&#x20AC;&#x201C; herzlich Willkommen am Kuhberg 8! Optik-MĂźckenheim, Kuhberg 8, NeumĂźnster, Tel. 0 43 21 / 4 36 32, www.optik-mueckenheim.de

Augenoptiker-Meister Christoph Mßckenheim hat das richtige Händchen fßr Gläser und Brillenfassung. Besuchen kann man Optik Mßckenheim jetzt auch bei facebook.

03|2013 l e b e n s a r t

106B6BB0RGHLQGG

89




Mode & SchĂśnheit

Barbour â&#x20AC;&#x201C; very british Barbour â&#x20AC;&#x201C; der Name dieser Modemarke Ăźbt eine ganz besondere Faszination aus. Wer dem Charme des britischen Hoflieferanten erlegen ist, der sollte zu Nortex in NeumĂźnster fahren â&#x20AC;&#x201C; dem grĂśĂ&#x;ten Barbour-Anbieter in ganz Schleswig-Holstein. Noch bis zum 9. März laufen bei Nortex die Barbour-Wochen.

Die Marke Barbour ist längst Kult â&#x20AC;&#x201C; weit Ăźber Englands Grenzen hinaus. Und das liegt nicht nur an der Ehre, den englischen KĂśnigshof mit Kleidung beliefern zu dĂźrfen. Vielmehr ist es die seit nunmehr fĂźnf Generationen produzierte, gepflegte Countrywear der Modemarke. Alles begann 1894, bis heute ist Barbour dem einstigen GrĂźndungsstandort South Shields treu geblieben. Und genauso treu bleiben die Kunden der Traditionsmarke. Mit einem Angebot von rund 1.000 Bar-

bour-Jacken ist Nortex in Neumßnster in Schleswig-Holstein unßbertroffen. Hier finden Damen und Herren Jacken und Mäntel in unterschiedlichen Materialien, traditionell gewachst oder gesteppt sowie aus atmungsaktivem Goretex. Die Ausfßhrungen reichen vom klassischen Schnitt ßber die modisch kurze und die taillierte Form bis hin zum knieumspielenden Mantel. Farblich sind NaturtÜne und dunkle TÜne wie oliv, braun, dunkelblau und schwarz vorherrschend. Seit ein paar Jahren gibt es auch die BarbourDamenjacken. Zahlreiche Accessoires mit Original-Barbour-Tartan wie Mßtzen, Schals, Taschen und Gummistiefel fßhrt Nortex ebenfalls. Noch bis zum 9. März sind Barbour-Wochen, in dieser Zeit kÜnnen Besitzer einer Barbour-Jacke ihr Lieblingsstßck fßr 29,Euro zum Nachwachsen bringen. NORTEX Mode-Center, Grßner Weg 9-11, Neumßnster, www.nortex.de

90 l e b e n s a r t 03|2013

106B6BB0RGHLQGG




Mode & SchĂśnheit

BANDBREITE Die eleganten geflochtenen Armbänder aus Sterlingsilber von XEROX gibt es in verschiedensten AusfĂźhrungen: mit Zirkonia (rechts) fĂźr 299,- Euro, vergoldet (Mitte) fĂźr 99,- Euro und in der Variante â&#x20AC;&#x17E;black rhodionâ&#x20AC;&#x153; (links) fĂźr 99,- Euro. Schmuckgalerie im CITTI PARK Kiel, MĂźhlendamm 1, Kiel, Tel. 04 31 / 6 47 49 46

OFFENE BLĂ&#x153;TE Die Abendtasche aus Satinrosen hat einen Griff, der in der Tasche versenkt werden kann. Sie kostet 29,95 Euro. Just beautiful, Kiel

WENN ES NACHT WIRD Das kurze Bandeau-Kleid von LUXUAR glänzt im edlen Mitternachtsblau. Es kostet 159,- Euro. Das passende Bolerojäckchen macht den Look perfekt â&#x20AC;&#x201C; fĂźr 39,95 Euro. Just beautiful, KĂźterstr. 5, Kiel Tel. 04 31 / 56 71 71

LEUCHTEND BLAU FĂźr die Vollendung des blauen Looks, aber auch als Accessoire zu den im Sommer angesagten BlautĂśnen kommt man an dem Peep Toe aus Satin nicht vorbei. Er hat ein kleines Plateau und kostet 59,95 Euro. Just beautiful, Kiel

03|2013 l e b e n s a r t

106B6BB0RGHLQGG

91




Mode & SchĂśnheit

Sinnliche Kollektion

Das Modelabel Chapati Design wagt

einen Gegensatz. Weg von den unterkĂźhlten Mainstream-Business-Looks â&#x20AC;&#x201C; stattdessen zurĂźck zu Weiblichkeit und Zartheit. Es ist Mode fĂźr Individualisten, die ihre Vorbilder auch in vergangener Zeit hat.

So reichen sich in den Kollektionen von Chapati Design eine neue und alte Welt die Hand: Traditionelle modische Vorbilder voller Werte wie Herzlichkeit, Wärme und gegenseitiger Wertschätzung werden ßbernommen in unsere hochtechnisierte, schnelllebige Kommunikationsgesellschaft, welche nach Sinn und Besinnung sucht. Die Elemente aus verschiedenen Kulturkreisen setzen frische Akzente im oft grauen Alltag. Die Mode

von Chapati soll dabei auch Geborgenheit verleihen. Sie schmiegt sich an und man mag in ihr verweilen. Und zusätzlich zu dem WohlfĂźhlfaktor unterstreicht der Stil von Chapati Design die persĂśnliche Individualität. Dabei sind die Schnitte figurbetont, verwendet werden ausschlieĂ&#x;lich hochwertige Stoffe. Bei der Produktion setzt Chapati ganz auf Fair Trade â&#x20AC;&#x201C; daher kommt auch der Name des Labels: Chapati ist das indische Wort fĂźr Brot. Dahinter steckt der Gedanke, dass alle Mitwirkenden mit Design und Herstellung das Brot zum Leben verdienen. Seit Ende 2012 gibt es am Kieler Exerzierplatz einen Chapati Store. Hier bietet Diana Petersen die Mode aus dem aktuellen Sortiment an â&#x20AC;&#x201C; darĂźber hinaus aber auch Kollektionen anderer Labels. Chapati Design, Exerzierplatz 26, Kiel, Tel. 04 31 / 66 67 45 47, www.chapati.de

Der knielange Gehrock aus feinem Cambric hat eine Zipfelkapuze, Trompetenärmel und einen Volantsaum aus Spitze. GeÜffnet wird er mit einem kleinen Häkchenverschluss. Es gibt ihn fßr 98,- Euro.

92 l e b e n s a r t 03|2013

106B6BB0RGHLQGG




Mode & SchĂśnheit

Modetage im Sweet Things scher Mode â&#x20AC;&#x201C; darunter neue Teile von Ganja-la und Onami. Auch groĂ&#x;e GrĂśĂ&#x;en stehen dabei zur Auswahl. Mit der Mode werden auch passende Accessoires präsentiert, etwa neuer Modeschmuck. Am Donnerstag und Freitag hat Susanne Sienknecht auch Ăźber Mittag geĂśffnet, also durchgehend von 9 bis 18 Uhr.

Kunden kommen an den Modetagen in einen besonderen Genuss: Beim Kauf von zwei Modeschmuck-Teilen werden 10 Prozent abgezogen, ab dem Kauf von drei Teilen sogar 20 Prozent. Ein Besuch lohnt sich also! Sweet Things, Lindenstr. 31, Hohenwestedt, Tel. 0 48 71 / 7 63 00 94

Foto: CHRiST

Mit dem ersten Frauen-Shoppen in diesem Jahr, das am Mittwoch, den 6. März, von 19 bis 21 Uhr stattfindet, starten im Sweet Things die Modetage. Bis zum 9. März wird im Sweet Things in Hohenwestedt dann die aktuelle FrĂźhlingsmode vorgestellt. Es gibt an diesen Tagen eine groĂ&#x;e Auswahl an italieni-

Moderne Leder-Klassiker Mit groĂ&#x;en Schritten geht es in Richtung FrĂźhling und mit den steigenden Temperaturen sind leichte Lederjacken wieder ganz im Trend. FĂźr eine Neuanschaffung empfiehlt sich der klassische Herren-Blouson aus Nappa-Leder mit Strick am Bund, Kragen und Ă&#x201E;rmel fĂźr 398,- Euro. Die taillierte und hĂźftlange Nappa-Lederjacke fĂźr Damen kostet 345,- Euro. Dmoch Mode, MĂźhlenstraĂ&#x;e 9, SievershĂźtten (bei Kaltenkirchen), Tel. 0 41 94 / 6 88, www.dmoch-mode.de

03|2013 l e b e n s a r t

106B6BB0RGHLQGG

93




Mode & SchĂśnheit

Noch grĂśĂ&#x;ere Auswahl

Auf groĂ&#x;em FuĂ&#x;, das Schuhgeschäft fĂźr Ă&#x153;bergrĂśĂ&#x;en, hat jetzt noch mehr Auswahl. Ă&#x153;ber 3.000 Paar Schuhe fĂźr Sie und Ihn warten darauf, in Augenschein genommen und anprobiert zu werden.

Das inhabergefĂźhrte Schuhgeschäft fĂźr Ă&#x153;bergrĂśĂ&#x;en besteht seit 2007. Dank der stetig steigenden Nachfrage sind die Verkaufsräume weiter gewachsen. Seit März 2012 ist Auf groĂ&#x;em FuĂ&#x; in neuen hellen Räume im Geschäftszentrum KielHasseldieksdamm ansässig. FĂźr die Inhaber ist die Wahl der Schuhe ein Mittel des persĂśnlichen Ausdrucks und diese Intention merkt man an der angenehmen und engagierten Atmosphäre in dem Geschäft in der Hofholzallee. Das Sortiment umfasst Schuhe aller Art und fĂźr jeden Anlass â&#x20AC;&#x201C; ob sportlich bequem, topp modisch

als Hingucker, festlich-elegant fĂźr Konfirmation oder Abschlussball, Schuhe fĂźr Stadt und BĂźro oder die geplante Reise. FĂźr Damen gilt das in den GrĂśĂ&#x;en 42-46, bei den Herren in 47-53. Und das Angebot wächst stetig weiter, ganz aktuell ist mit den frischen Farben der FrĂźhling eingezogen. Auf groĂ&#x;em FuĂ&#x; ist von der Autobahn bequem und schnell erreichbar und Parkplätze liegen direkt vor dem Haus. So beginnt der Einkauf von Anfang an entspannt. Auf groĂ&#x;em FuĂ&#x;, Hofholzallee 220 (Ecke Russeer Weg), Kiel, Tel. 04 31 / 52 96 07, www.auf-grossem-fuss.de

94 l e b e n s a r t 03|2013

106B6BB0RGHLQGG




Mode & SchĂśnheit

Sie sind Neukunden und mĂśchten uns kennenlernen, dann bezahlt jeder von Ihnen beim Erstbesuch

nur den halben Preis fĂźr waschen, schneiden, fĂśnen!

Diese Mode ist

Lebenslust pur

Friseur Ambiente | Inhaber: Britta Albuschat 24539 NeumĂźnster | MĂźhlenstr. 25a | Telefon 04321 82167 dienstags - freitags 8.00 - 18.00 Uhr | samstags 8.00 - 13.00 Uhr

Weich fallende Silhouetten, lässig-elegante Optik und frische Farben â&#x20AC;&#x201C; das sieht man im FrĂźhjahr und Sommer in der Collection Karin Glasmacher. Mehr Sommer und Sonne geht nicht.

Jung und frech ist in der warmen Jahreszeit die Mode von Karin Glasmacher â&#x20AC;&#x201C; dabei aber immer angenehm in der Passform. Das in diesem Sommer angesagte Material Leinen kommt diesem Stil zu Gute â&#x20AC;&#x201C; etwa in Form einer â&#x20AC;&#x17E;Leinen-Gruppeâ&#x20AC;&#x153; bestehend aus Jacke, Tunika, Shirt, ausgefallenem Top und einer passenden Hose. Bei den Schnitten sind Jäckchen im Chanel-Stil in dieser Saison im Trend. Kombiniert mit einem sportlichen Look sind sie fĂźr den Alltag der optimale Ausgehpartner â&#x20AC;&#x201C; zusammen mit einem klassischen Rock avanciert das Outfit eleganten KostĂźm. Vor allem die Farben sind es in diesem Sommer, welche pure Lebensfreude ausstrahlen. Bei Karin Glasmacher sind insbesondere GrĂźnnuancen wie Menta oder Arcadia, ein leuchtendes TĂźrkis, Pink oder das Signalrot tonangebend. Das Herausragende an der Collection Karin Glasmacher sind vor allem Qualität und die GrĂśĂ&#x;en. Von 38 bis 56 reicht das Angebot der ausschlieĂ&#x;lich in Deutschland produzierten Mode. Karin Glasmacher Shop, KĂźterstr. 4-6, Kiel, Tel. 04 31 / 6 96 78 44, www.karinglasmacher.com

kiel ¡ dänische strasse 18 ¡ Tel. 0431 / 6 66 89 90

6FKORHQB/HEHQVDUWB0DHU]LQGG

106B6BB0RGHLQGG

03|2013 l e b e n s a r t 95




Gesunde Gründe Rad zu fahren

R

adfahren ist bewegungsintensiv, beansprucht große Muskelgruppen und eignet sich ideal für den Alltag.

Wer mit dem Rad fährt, bringt automatisch viel Bewegung in sein Leben, bringt den Kreislauf in Schwung und tankt viel frische Luft.

Psyche und Wohlbefinden Regelmäßige Bewegung und Sport wirken positiv auf die Psyche: Beides hellt die Stimmung auf und wirkt antidepressiv. So steigt das Selbstwertgefühl und die Stresstoleranz. Laut Studien ließe sich fast jede zweite leichte Depression mit regelmäßiger Bewegung verhindern – ohne die Gefahr von Nebenwirkungen durch Medikamente.

erhaften Atemwegserkrankungen wie chronischer Bronchitis oder Asthma empfehlen Mediziner Ausdauertraining auf dem Fahrrad mit gleichbleibend geringer bis mäßiger Belastung.

Herz-Kreislauf-System Lunge In moderatem Fahrtempo wird die Lunge gleichmäßig mit Sauerstoff gefüllt. Das kräftigt die Atemmuskulatur, verbessert die Ventilation der Lunge und schützt so vor Infektion. Bei dau-

Regelmäßiges Radfahren verbessert die Leistungsfähigkeit des Herzens und verringert die Gefahr eines Herzinfarktes sowie von Herz-Kreislauf-Erkrankungen um bis zu 50 Prozent. Ebenso kann Bluthochdruck verhindert oder zumindest abgeschwächt werden. Die verbesserte Pumpleistung bringt den Blutkreislauf in Schwung. Dabei wird schädliches Cholesterin

96 l e b e n s a r t 03|2013

1PVB*HVXQGLQGG




6:1%DG$Q]1RUGGHXWVFKHV:HWWHU"$ELQV%DG[9 'UXFN SGI

Fit, gesund & schön

Natürlich voller Leben.

abgebaut, das die Blutgefäße verkalken lässt. Das Herz schlägt effizienter und wird weniger belastet.

Fettstoffwechsel Bei leichtem Radfahren verbrennt der Körper etwa vier bis fünf Kalorien pro Minute, auf kurzen Strecken aber noch kein Fett. Zunächst werden die Kohlenhydrat-Reserven verbraucht. Erst nach 45 bis 60 Minuten Radtour greift der Körper auf die Fettpölsterchen zurück. Aber auch kurze Strecken helfen: Sie reduzieren überschüssige Kohlenhydrate, die bei Inaktivität zu Fett umgewandelt werden. &

0

<

&0

0<

&<

Norddeutsches Wetter? Ab ins Bad! Trotz Schietwetter Ihre Freizeit so richtig genießen? In unserem Waldbad in Neumünster können Sie bei jedem Wetter vom Sprungbaum ins Wasser springen, in Birkenwald-Atmosphäre schwimmen und in unserer Saunawelt entspannen. Unser Bad am Stadtwald ist natürlich für Ihre ganze Familie ein Erlebnis!

&0<

.

Gelenke Wer viel im Sitzen arbeitet, dem verschafft Radfahren einen seinen Gelenken wichtigen Bewegungsausgleich. Leicht angewinkelte Arme dämpfen Stöße und schonen die Ellbogen.

Bad am Stadtwald Hansaring 177 24534 Neumünster www.bad-am-stadtwald.de

Stadtwerke Neumünster

Muskulatur Beim Radfahren beansprucht man nicht nur die Muskulatur an den Beinen, sondern auch Rumpf und Bauch. Bei leicht nach vorn gebeugtem Oberkörper werden auch Rücken-, Schulterund Armmuskeln gekräftigt. Die regelmäßig beanspruchten Muskeln stützen nicht nur das Skelett, der Körper sieht auch straffer aus. (Quelle: ADFC)

Termine Fahrradcodierungen Neumünster und Umgebung Fahrradhaus Ellerbrock, Bleek 20, Bad Bramstedt 6.3., 14.30-18 Uhr Polizei-Zentralstation, Sommerland 5, Bad Bramstedt 7.3., 14-17 Uhr Das Radhaus, Neumünster Str. 6, Wahlstedt 16.3., 14-17.30 Uhr Polizeistation, Mühlenstr. 16, Neumünster 21.3., 13-14.30 Uhr Fahrradhaus Zitho, Ziegelstr. 117, Bad Segeberg 26.3., 13-15 Uhr

03|2013 l e b e n s a r t

1PVB*HVXQGLQGG

97




Fit, gesund & schĂśn Sportliches Kraftpaket Das sportliche E-Bike â&#x20AC;&#x17E;FLYER vollblutâ&#x20AC;&#x153; gibt es als S-Pedelec-Version mit 500W-Heckmotor und in einer 250W-Variante. Parallel zur Ausstattung mit 28â&#x20AC;&#x153;-Laufrädern als wendiges Urban- und Commuterbike ist der â&#x20AC;&#x17E;FLYER vollblutâ&#x20AC;&#x153; ebenfalls mit 650B-Offroadbereifung erhältlich. Das Nabenmotor-Modell setzt ganz auf Spass und Speed. Der Drehmoment- und Trittfrequenzsensor stellt die vom Fahrer eingebrachte Leistung fest. So wird das System noch feinfĂźhliger und der Fahrer ist stets optimal unterstĂźtzt. Der eingesetzte Akku hat eine Kapazität von 412Wh (47V / 8.8 Ah). Das durchdachte FLYERRahmendesign und der am Unterrohr angebrachte Akku stehen fĂźr eine aufgeräumte Optik, Filigranität und Ă&#x201E;sthetik. So ist das â&#x20AC;&#x17E;FLYER vollblutâ&#x20AC;&#x153; das optimale Fahrzeug fĂźr den fortschrittlichen, nachhaltigen Individualisten, der mit Speed und Power unterwegs sein will sowie hĂśchsten Wert auf Qualität, Zuverlässigkeit und Kompetenz legt. Q Radhaus, Holstenstr. 34, Bordesholm Tel. 0 43 22 / 69 26 40, www.radhaus.info

Volle Power verbindet das â&#x20AC;&#x153;FLYER vollblutâ&#x20AC;?mit einem beeindruckenden Design.

Starke Eigenmarke Mit dem WIECKinger bietet das Fachgeschäft Wieck in Wankendorf eine exklusive, individuelle Fahrrad-Eigenmarke aus dem Baukasten an. Zwei Grundmodelle stehen zur VerfĂźgung und bilden die Basis fĂźr ein solides bewährtes Tourenrad oder ein sportliches Trekkingrad. KundenwĂźnsche finden sowohl bei der Auswahl an Rahmenformen und Farben als auch bei der Komponentenausstattung im Detail BerĂźcksichtigung.â&#x20AC;&#x17E;Qualitätssteigernd flieĂ&#x;en in die WIECKinger Modelle Erfahrungen aus zwei Jahrzehnten Fahrradhandel und Reparaturenâ&#x20AC;&#x153;, meint Rolf Gundlach, Inhaber der Firma Wieck. Dazu wird jedes WIECKinger Rad optimal an die KĂśrpergrĂśĂ&#x;e und persĂśnliche WĂźnsche des Menschen angepasst. AuĂ&#x;er der Eigenmarke fĂźhrt Wieck mehr als zehn weitere Fahrradmarken im Programm. Auf Ăźber 400 Quadratmetern wird neben neuen auch eine groĂ&#x;e Auswahl an technisch einwandfreien gebrauchten Rädern präsentiert. Dazu bekommt man hier das passende ZubehĂśr und Ersatzteile, die man in der hauseigenen Werkstatt montieren lassen kann. Q WIECK fahrrad & zubehĂśr, RĂśterberg 15 Wankendorf, Tel. 0 43 26 / 12 44 www.wieck-wankendorf.de

WIECKinger, das Fahrrad, das man ganz individuell gestalten kann.

98 l e b e n s a r t 03|2013

1PVB*HVXQGLQGG




Gesundheitsforum Depressionen und Burnout



Mehr erfahren, mitreden und verstehen: Die Gesundheitsforen der Schön Klinik Bad Bramstedt stellen nicht die bloße Information, sondern Erfahrungsaustausch und Diskussion in den Mittelpunkt. Die erste Veranstaltung findet am 14. März ab 18 Uhr statt und widmet sich den Themen Depressionen und Burnout. Zunächst wird erklärt, wann man vom Burnout-Syndrom spricht, wer gefährdet ist und was man dagegen tun kann. Anschließend schildert ein Betroffener, wie ihn ein Burnout aus seinem Alltag riss und die Psychotherapie ihm geholfen hat. Im zweiten Teil ab etwa 19 Uhr gibt Chefarzt Univ.-Doz. Dr. Gernot Langs einen Überblick über Möglichkeiten und Grenzen der Therapie. Im Anschluss werden die Vorteile der individuellen Depressionsbehandlung insbesondere im fortgeschrittenen Lebensalter erklärt. Dazu steht auch der Seniorenbeirat Bad Bramstedt für Erfahrungsaustausch und Fragen zur Verfügung. Im Rahmenprogramm des Gesundheitsforums haben die Besucher Gelegenheit, ihr individuelles Stressniveau zu ermitteln und an einer praktischen Übung zur Stressbewältigung teilzuneh-

men. Nicht zuletzt haben die Besucher die Möglichkeit, in einer Frage-Antwort-Ecke mit Experten und Selbsthilfegruppen Kontakt aufzunehmen und kurze persönliche Gespräche zu führen. Eine Anmeldung für die Veranstaltung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei. Q Schön KIinik Bad Bramstedt Birkenweg 10, Bad Bramstedt, Tel. 0 41 92 / 50 40 www.schoen-klinken.de/bbr

Vorbereitungskursus zum Osterlauf 2013 Der nunmehr 28. Osterlauf wird eine Woche nach Ostern am 7. April ab 10 Uhr ausgetragen. Start und Ziel wird auf dem Gelände des MTSV Olympia am Forstweg sein. Für Laufanfänger, die am Osterlauf teilnehmen möchten, wird schon jetzt ein Vorbereitungskursus des MTSV Olympia angeboten. Jeweils sonntags beginnen um 10 Uhr auf dem Olympia-Platz die ersten Übungseinheiten. Die Teilnehmer brauchen – außer der üblichen Lauf- oder Sportbekleidung – nichts mitzubringen. Bei einer Anmeldung zum Osterlauf wird dieser Kursus kostenlos angeboten. Informationen + Anmeldeformulare: Di + Do, 16-19 Uhr in der Geschäftsstelle des MTSV Olympia Neumünster, Forstweg 5, Neumünster, Tel. 0 43 21 / 909703 oder unter www.mtsv-olympia.de

03|2013 l e b e n s a r t

1PVB*HVXQGLQGG

99




Klassisches Pilates mit Leidenschaft Rund um das klassische Pilates ist im Laufe des letzten Jahres ein vielschichtiger, interessanter Betrieb im Herzen

&5(0$6&2 DSXUD\RJD

Neue Kurse ab April 2013 Wann? 11.04. oder 16.04. um 19 Uhr (je 8 Termine donnerstags oder dienstags) Wo? Volkshaus, Hürsland 2, Neumünster Was? klassisches Hatha Yoga (Körper-, Atemübungen, Meditation, Entspannung) Bitte mitbringen! Matte, Wolldecke, bequeme Kleidung, Sitzkissen (wenn vorhanden)

Pssst.... Auf zum Yoga! Details & Anmeldung: Julia Cremasco | Yogalehrerin BDY/EYU CREMASCO | apura-yoga

www.yoga.cremasco.de | jcremasco@cremasco.de

Tel.: 04321/ 301074 | mobil: 0172/ 9715393

von Schleswig-Holstein entstanden. Die Physiotherapeutin Jessica Schäm verbindet seit mehreren Jahren schon die Physiotherapie mit dem klassischen Pilates. Seit August 2011 setzt sie diese Kombination – nach einer weiteren, hochkarätigen Ausbildung bei Sandra Genzel in Wien – in ihrer neuen Praxis noch konsequenter um. Ergänzt wird ihre Arbeit durch den Physiotherapeuten und Osteopathen i.A. Igor Fasler. So ist eine ganzheitliche Behandlung gewährleistet. Ob durchtrainierter Sportler oder untrainierter Einsteiger – alle werden ihren Vorgaben gemäß durch das klassische Pilates gefördert und gefordert. Erkrankte Wirbelsäulen oder operierte Hüften erhalten ebenfalls durch das klassische Pilates Kraft und Beweglichkeit. Der Rückenpilateskurs spricht Menschen an, die Probleme rund um den Rücken haben (Arthrose, Bandscheibenvorfall, vor/nach OP) oder präventiv für sich sorgen wollen. Dieser Kurs wird von Jessica Schäm selbst geleitet, die ausgebildete Sportphysiotherapeutin sowie klassische Pilatestrainerin ist. Q Praxis für Physiotherapie | Pilates Noldestr. 5, Neumünster, Tel. 0 43 21 / 934 14 60 www.physiopilates-schaem.de

Neuer Kinderbereich im Wald-Look Der Kinderbereich des Waldbades in Neumünster wurde im vergangenen Jahr komplett renoviert. Nun erstrahlt er wie der Rest des Bades im ansprechenden Walddesign. In dem neuen Bereich können sich die Kleinsten abgeschirmt von den tiefen Becken vergnügen und mit Spaß das Element Wasser entdecken. Für eine kinderfreundliche und verspielte Atmosphäre sorgen verschiedene Wasserspiele – SWeN Knolle als große Waldgeist-Figur, ein Frosch und eine bunte Kinderrutsche regen die Fantasie der Kinder zum Spielen an.

Neue Kurse für Anfänger/Prävention ab: Mittwoch, den 6.3.: 17-18 Uhr Donnerstag, den 7.3.: 10-11 Uhr, 17-18 Uhr u. 18-19 Uhr Spezielle Kurse zur Rückenschulung: Jeden Montag: 19-20 Uhr Jeden Freitag: 8-9 Uhr Bitte telefonisch vorab zu den Kursen anmelden.

Q Bad am Stadtwald, Hansaring 177 Neumünster, Tel. 0 43 21 / 20 25 80 www.bad-am-stadtwald.dee

100 l e b e n s a r t 03|2013

1PVB*HVXQGLQGG






© vierC-design.de

Ohne Brille Ostereier finden? Präzision am Auge durch LASIK

freecall: 0800 - 0815 333 www.augenlaser-rendsburg.de

Für gutes Sehen und Aussehen Im Optikerfachgeschäft „Die Brille“ in Trappenkamp steht der Kunde mit seinen Wünschen vollkommen im Mittelpunkt. So beginnt jeder Kundenkontakt bei „Die Brille“ mit einer umfassenden Beratung zur Erstellung eines persönlichen Sehprofils. Denn es sind nicht nur die Glasstärken, auf die es beim guten Sehen ankommt, sondern auch die jeweils individuellen Sehgewohnheiten. Deshalb wird mit dem räumlichen Sehen und dem Farbsehen zugleich das zentrale Gesichtsfeld getestet, damit man perfekt und unbeschwert sieht. Durch den Einsatz modernster Videotechnik bekommt man dabei schon beim Kauf einen Eindruck der fertigen Brille. Wer keine Brille als Sehhilfe möchte, dem steht bei „Die Brille“ ein umfangreiches Angebot an Kontaktlinsen zur Verfügung, beispielsweise Dreamlens oder Gleitsichtkontaktlinsen, auf die man bei „Die Brille“ besonders spezialisiert ist. Zum Service gehört ebenfalls die Tränenfilmanalyse mit Lösungsvorschlägen zum Thema trockenes Auge.

lle i r B e ohn n r e SIK t A L Os k dan Ihre Lieben! r h ode für sic

freecall: 0800 - 0815 333 www.augenlaser-rendsburg.de 24768 Rendsburg Provianthausstr. 9I24768

Q Die Brille, Kieler Str. 2, Trappenkamp, 0 43 23 / 35 25 www.traumbrille.de

Ich hab Stress – was kann mir helfen? Was treibt mich an? Fülle ich mein Leben aus oder füllt mein Leben mich aus? Was will ich wirklich? Kennen Sie diese Fragen? Julia Cremasco, Heilpraktikerin für Psychotherapie und Yogalehrerin BDY/EYU, bietet mit ihrem Coaching- und Psychotherapieangebot, der Ernährungsberatung und dem Yogaunterricht (Gruppen, Einzel) umfassende Hilfe. Raus aus der Komfortzone, rein in die Veränderung!

Julia Cremasco, Yogalehrerin BDY/EYU

Q Julia Cremasco, Tel. 0 43 21 / 30 10 74, www.cremasco.de

03|2013 l e b e n s a r t 101

1PVB*HVXQGLQGG




Wellness mit Hafenflair Time-out und zu sich selbst finden, heiĂ&#x;t es ab sofort fĂźr Nordsee-Fans am Hafen von Husum. Das kĂźrzlich relaunchte THOMAS Hotel Spa Lifestyle ist nicht nur neues Mitglied der Lifestyle-Hotels, nun hat Familie Schibrath auch seinen 250 Quadratmeter groĂ&#x;en THOMAS Spa fĂźr Hotel- und Tagesgäste in Betrieb genommen. â&#x20AC;&#x17E;Eine Investition, die sich lohntâ&#x20AC;&#x153;, finden Ute und Meinhard Schibrath. Denn in Husum gibt es wenige Spa-Einrichtungen, die Teil des Hotels sind und neben Urlaubern auch den Anwohnern eine Entspannungsoase mit Meeresprodukten bieten. Die Gäste werden mit verschiedensten Gesichts- und KĂśrperbehandlungen der maritimen Spa-Kultur und erstklassigen Produkten der Marke Thalgo verwĂśhnt, die die Kraft des Meeres spĂźrbar machen und erleben pure Entspannungsmomente bei individuell kreierten Massagen. Drei neue Saunen â&#x20AC;&#x201C; Finnische Sauna, Bio-Sauna als Light-Version und Dampfsauna â&#x20AC;&#x201C; sowie ein neuer Fitnessbereich mit modernsten Geräten stehen zur VerfĂźgung. Zum Chillen und fĂźr kleine Pausen lodert das Kaminfeuer in der Teelounge. Q Thomas Hotel Spa Lifestyle, Zingel 7-9, Husum Tel. 0 48 41 / 6 62 00, www.thomas-hotel.de

7,9-,2;,::,/,5 0:;),0<5:2,05,.3l*2::(*/,

)9033,546+, >PYZPUKZ[L[ZH\MKLY:\JOLUHJOUL\LU;YLUKZZJOÂ&#x20AC;ULU )YPSSLU\UKILaH\ILYUKLU+LZPNUZ :,/),9(;<5. >PYSLNLUNYÂ&#x20AC;Â?[LU>LY[H\MLPULLOYSPJOL)LYH[\UNKPLZPJO L_HR[HU0OYLU>Â&#x2026;UZJOLUVYPLU[PLY[\UK0OY:LOLUVW[PTPLY[ 265;(2;305:,5 >PYSPLILUKPL-YLPOLP[:PLH\JO&+HUULYSLILU:PLQL[a[TP[ 2VU[HR[SPUZLULPU]Â&#x20AC;SSPNUL\LZ:LOLYSLIUPZ ><5:*/;,9405 >PYULOTLU\UZALP[MÂ&#x2026;Y:PL\UKTÂ&#x20AC;JO[LUKHZZ:PLPU9\OL NLUPLÂ?LURÂ&#x20AC;UULU=LYLPUIHYLU:PLLPUMHJOLPULU;LYTPU

Mit Ecken, Kanten und Kurven Was ist SchĂśnheit? Diese liegt im Auge des Betrachters und ist ein persĂśnliches, ganzheitliches Empfinden. Pflegen Sie Ihre Eigenheiten, mit allen Ecken, Kanten und Kurven. Idealen nachzueifern, fĂźhrt oft zum Frust. Das, was Sie ganz persĂśnlich ausmacht, gilt es liebevoll zu pflegen und im gesunden MaĂ&#x;e richtig zu formen. Und zwar von Kopf bis FuĂ&#x;! Denn SchĂśnheit endet weder im Alter noch am DekolletĂŠ. Der KĂśrper macht 90 Prozent unserer Gestalt aus und trotzdem steht fast immer das Gesicht im Fokus. Das Fachpersonal vom Hof Wunderberg findet: Ihr KĂśrper hat mehr Aufmerksamkeit verdient! Deshalb widmet man ihm alle vorhandene Pflegekompetenz und berät Sie gerne bei einem persĂśnlichen Besuch. Im März und April bietet der Hof Wunderberg eine besondere bioenergetische Massage nach Fraas an, die Ihrem KĂśrper frische Energie und ganzheitliches Wohlbefinden gibt. Sie wirkt speziell gegen Stress, Kopfschmerz, Ă&#x153;bermĂźdung und Nackenprobleme. Vereinbaren Sie einen SchĂśnheitstermin, der Sie von Kopf bis FuĂ&#x; ganz individuell zu Ihrem WohlgefĂźhl fĂźhrt.

;YHWWLURHTWâ&#x20AC;˘2PLSLY:[YHÂ?L ;LS! ^^^[YH\TIYPSSLKL

Q Kerstin Stegert, Hof Wunderberg, Schillsdorf Tel. 0 43 94 / 99 24 10, www.hof-wunderberg.de

102 l e b e n s a r t 03|2013

1PVB*HVXQGLQGG




Anzeige

Welche Matratze ist die Richtige? Jeden Tag stehen Menschen vor der Entscheidung, welche Matratze die Richtige für sie ist. Es gibt harte oder weiche Matratzen, mit Federkern oder aus Schaumstoff – die Auswahl ist riesig. Oft treten Beschwerden wie Rückenschmerzen oder Verspannungen auch nach dem Kauf einer neuen Matratze weiterhin auf.

H

erkömmliche Schlafsysteme, bestehend aus einem Lattenrost und einer Matratze, haben den großen Nachteil, dass das Lattenrost zu weit vom Körper entfernt liegt und die nur begrenzt möglichen Einstellungen lediglich eine sehr geringe oder sogar gar keine Wirkung auf die Lagerung der Wirbelsäule haben. Eine Liegeprobe, meist 5 bis 10 Minuten in einem hell erleuchteten Ladengeschäft, schließt die Gefahr eines Fehlkaufs nicht aus. Ein Probeliegen auf einer mit Folie eingeschweißten Matratze ist ebenfalls wenig hilfreich.

Die patentierte Lattenrostmatratze (kurz: LAROMA) ist völlig anders aufgebaut, als herkömmliche Systeme. Bei der LAROMA Matratze ist der Lattenrost bereits integriert und liegt nur neun Zentimeter vom Körper entfernt. Der Lattenrost aus 33 massiven Buchenholzleisten wird auf zwei an den Seiten befi ndlichen Schaumstoff holmen gelagert und bietet somit beste Anpassung an jedes Körpergewicht und -profi l. Die Matratze erhält dadurch die Form eines Katamarans. Dies führt zu einer spürbaren Entlastung des Muskelapparates und somit zu einer entspannten Lagerung während des Schlafes. Weitere Informationen zu den LAROMA-Produkten: www.laroma.de ■ Laroma Vertrieb- und Entwicklungs GmbH Gallberg 1, Schleswig 0 46 21 / 98 92 15, www.laroma.de

Wir haben etwas gegen Rückenschmerzen! LAROMA Matratzen besitzen einen einzigartigen Katamaranaufbau. Dieser ermöglicht eine individuell auf Ihre Bedürfnisse angepasste Schulterabsenkung, Becken- und Taillenunterstützung. Der Vorteil: Ihre Wirbelsäule liegt gerade.

Falsche Lagerung der Wirbelsäule

Testen Sie unsere LAROMA Matratzen ganz unverbindlich! Besuchen Sie uns in Schleswig am Gallberg 1.

Laroma.indd 103

Matratze mit integriertem Lattenrost

Individuell eingestellt

Laroma Vertrieb- und Entwicklungs GmbH

Telefon:

0 46 21 - 98 92 15

Gallberg 1

E-Mail:

info@laroma.de

24837 Schleswig

Internet:

www.laroma.de

Bild Wirbelsäule: cosmin4000 - iStockphoto.com / Gestaltung: pixelanker.de

Das LAROMA-Schlafsystem

Richtige Lagerung der Wirbelsäule

25.02.13 20:04


Unwiderstehliche FrĂźhlingsangebote

Im Day-Spa â&#x20AC;&#x17E;SchmelzTiegelâ&#x20AC;&#x153; im Hotel Altes Stahlwerk begrĂźĂ&#x;t und verwĂśhnt das Beauty- & Massage-Team alle Gäste aus NeumĂźnster und Umgebung im März mit einem besonderen Arrangement. Zusätzlich zu einer Behandlung ist die Nutzung von Panoramasauna und Dampfbad sowie von Bademantel, HandtĂźchern und Frotteepuschen fĂźr 3 Stunden inklusive. GĂśnnen Sie sich eine WohlfĂźhlbehandlung, die mit wertvollen Produkten von Ligne St Barth und dem Depot von SBT Skin Biology Therapy durchgefĂźhrt wird. Besondere VerwĂśhnAngebote sind beispielsweise die St Barth â&#x20AC;&#x17E;Chill-outâ&#x20AC;&#x153;-Massage mit warmen Venusmuscheln sowie die St Barth Freshness Gesichtsbehandlung mit frischem Papaya- sowie Ananas- oder Gurkenmousse inklusive Handmassage. Im Rasul erleben Sie die St Barth â&#x20AC;&#x17E;Softnessâ&#x20AC;&#x153; aus frisch gemuster Papaya, Seesand und KokosĂśl â&#x20AC;&#x201C; ein genussvolles Peeling fĂźr KĂśrper und Seele. Genussvolle Stunden erleben Sie auch im beliebten â&#x20AC;&#x17E;Restaurant 1500°Câ&#x20AC;&#x153;. Besuchen Sie den Mittagstisch von 12 bis 14 Uhr und wählen Sie aus der Speisenkarte oder das Mittags-MenĂź in

3 Gängen (19,- Euro). Am Abend wird ab 18.30 bis 22 Uhr jeweils aus der offenen FrontkĂźche serviert. Bitte rechtzeitig einen Tisch reservieren. Zum Oster-Lunch wird am Ostersonntag und am Ostermontag ganz herzlich in das festlich dekorierte Haus geladen. Eine besonders groĂ&#x;e Auswahl an frĂźhlingsfrischen Vorspeisen und Hauptgerichten mit Livestation sowie kĂśstlichen Dessertkreationen, Saft und Kaffee- & Teespezialitäten genieĂ&#x;en Sie ab 11.30 Uhr (29,- Euro, Kids von 5 bis 14 Jahren zahlen 14,50 Euro, die ganz Kleinen bis 4 Jahre sind Gäste des Hauses und lunchen kostenfrei). Q Altes Stahlwerk Business & Lifestyle Hotel Rendsburger Str. 81, NeumĂźnster, Tel. 0 43 21 / 5 56 00 www.Altes-Stahlwerk.com

=XU6LFKHUKHLW 'HU-RKDQQLWHU+DXVQRWUXI Humorvoll

,P $OWHU VLFKHU]X+DXVHOHEHQ5XIHQ6LHXQVDQZLUEHUDWHQ 6LHJHUQXQYHUELQGOLFKXQGNRVWHQIUHL0HKU ,QIRUPDWLRQHQDXFKLP,QWHUQHWXQWHUZZZMRKDQQLWHUGHVKQZ

Lachen ist gesund, weiĂ&#x; der Volksmund zu berichten. Vielleicht sammelt Hellmuth Karasek unter anderem deshalb seit Jugend an Witze. An diesem Fundus des puren VergnĂźgens und der Freude lässt er die Leser seines Buches teilhaben. Ein unterhaltsamer Schatz darf da gehoben werden. Lachen, so eine andere Volksweisheit, ist die beste Medizin. Hier kommt sie äuĂ&#x;erst wohltuend und dabei auch noch informativ daher. Was will man mehr? Q Hellmuth Karasek: Soll das ein Witz sein? Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Quadriga Verlag Berlin 2012, 380 S., 16,99 Euro

104 l e b e n s a r t 03|2013

1PVB*HVXQGLQGG




-AKTIONSTAG -AKTIONSTAG -AKTIONSTAG -AKTIONSTAG -AKTIONSTAG

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Haut Wir zeigen zeigen Ihnen,können! wieSie SieIhre IhreHaut Haut optimal pflegen Wir Ihnen, wie Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Haut Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Haut optimal pflegen pflegenkönnen! können! optimal optimal pflegen können! optimal pflegen können!

Donnerstag, 11.04.2013 Mo. 08.04.2013 Do. 11.04.2013 Fr. 12.04.2013 von Uhr 17.30 Uhr Uhr 10.00 bis 17.30 Uhr Donnerstag, 11.04.2013 10.0010.00 bis 17.30 Uhr bis10.00 bis 17.30 Donnerstag, 11.04.2013 Donnerstag, 11.04.2013 Donnerstag, 11.04.2013 von 10.00 Uhr bis 17.30 Uhr von 10.00 Uhr bis 17.30 Uhr Aesculap Kuhberg von 10.00 10.00Apotheke, Uhrbis bis17.30 17.30 Uhr 43-45, Uhr Uhr 24534 Tel. 04321 / 4 19 80 AesculapNeumünster, Apotheke,Kuhberg Kuhberg 43-45, Aesculap Apotheke, 43-45, Aesculap Apotheke, Kuhberg 43-45, Aesculap Apotheke, Kuhberg 43-45, Apotheke am Röterberg Aesculap Apotheke Stadt Apotheke 24534 Neumünster, Tel. 04321 24534 Neumünster, Tel. 04321 / /4 419198080 Röterberg 2 Neumünster, ·Neumünster, Wankendorf Kuhberg · Neumünster Bahnhofstraße 2 · Nortorf 24534 Tel. 04321 / /4 41919 8080 24534 Tel.43-45 04321 Tel. 0 43 26 / 12 16

Tel. 0 43 21 / 4 19 80

Tel. 0 43 92 / 36 86

© Rainer Sturm / www.pixelio.de

© Rainer Sturm © Rainer / www.pixelio.de Sturm / www.pixelio.de

© Rainer Sturm © Rainer / www.pixelio.de Sturm / www.pixelio.de

© Rainer Sturm / www.pixelio.de © Rainer © Rainer Sturm Sturm / www.pixelio.de / www.pixelio.de © Rainer © Rainer Sturm Sturm / www.pixelio.de / www.pixelio.de

Eine Kosmetikerin aus dem Hause DERMASENCE Eine Kosmetikerin Kosmetikerinaus ausdem demHause HauseDERMASENCE DERMASENCE · erstellt Ihnen eine individuelle Hauttypanalyse. Eine Kosmetikerin aus dem Hause DERMASENCE Kosmetikerin aus dem Hause DERMASENCE ·· erstellt erstellt Ihnen Ihneneine eineindividuelle individuelleHauttypanalyse. Hauttypanalyse. stellt Ihnen Lösungen und Möglichkeiten vor, ·· erstellt Ihnen eine individuelle Hauttypanalyse. erstellt Ihnen eine individuelle Hauttypanalyse. Ihnen Lösungen und vor, ·· stellt stellt Ihnen Lösungen undMöglichkeiten Möglichkeiten vor, wie Sie Ihre Haut effektiv pflegen können. Ihnen Lösungen und Möglichkeiten vor, ·· stellt stellt Ihnen Lösungen und Möglichkeiten vor, wie Sie Ihre Haut effektiv pflegen können. wie Sie Ihre Haut effektiv pflegen können. berät Sie über weitere Produkte der Pflegelinie · wie Ihre Haut effektiv pflegen können. wie Sie Sie Ihre Haut effektiv pflegen können. Sie über weitere Produkte der Pflegelinie ·· berät berät Sie über weitere Produkte der Pflegelinie DERMASENCE. berät Sie über weitere Produkte der ·· DERMASENCE. berät Sie über weitere Produkte derPflegelinie Pflegelinie DERMASENCE. DERMASENCE. DERMASENCE.

Terminvereinbarung erwünscht. Bitte rufen Sie uns an!

Terminvereinbarung erwünscht. Bitte rufen SieSie unsuns an!an! Terminvereinbarung erwünscht. Bitte rufen Terminvereinbarung erwünscht. Bitte rufen Sie uns an! Terminvereinbarung erwünscht. Bitte rufen Sie uns an! Terminvereinbarung erwünscht. Bitte rufen Sie uns an! Terminvereinbarung erwünscht. erwünscht. Bitte Bitte rufen rufen Sie Sie uns an! Terminvereinbarung uns an! Terminvereinbarung erwünscht. erwünscht. Bitte Bitte rufen rufen Sie Sie uns an! HZ KW  14.indd      1 19.02.2013      13:58:55 Terminvereinbarung uns an!

LA_1303.indd 105 HZ KW  14.indd      1 HZ  KW  14.indd      1

HZ KW  14.indd      1

24.02.13 16:35 19.02.2013    13:58:55 19.02.2013      13:58:55 19.02.2013      13:58:55


Endlich wieder raus! Start ins Gartenjahr

Der Frühling ist wahrscheinlich die Jahreszeit, die von vielen Menschen am stärksten herbeigesehnt wird, denn die Tage werden wieder länger, das Licht intensiver, die Natur erwacht langsam aus ihrer Winterruhe und es zieht uns mit fast magischer Kraft nach draußen: frisches Grün, duftende Blüten, zwitschernde Vögel und eine Sonne, die uns blinzeln lässt – endlich, einfach schön!

E

ndlich ist wieder Pflanzzeit - an milden, trockenen Tagen ist es herrlich, draußen mit den Vorbereitungen für das Gartenjahr loszulegen. Die Auswahl an Gehölzen und Stauden, die wegen ihrer zeitigen Blüte oder ihres schönen Austriebs zu einem guten Start in die Gartensaison beitragen, ist groß. Zum Inbegriff des Frühlings gehören Forsythien. Wegen der Form ihrer leuchtend gelben Blüten werden sie manchmal auch Goldglöckchen genannt. Es sind robuste, bis mannshohe Ziersträucher, die sich je nach Sorte schon ab März in ein weithin sichtbares, leuchtend gelbes Blütenkleid hüllen. Im Fachhandel und in Baumschulen gibt es auch kleinbleibende Sorten, die sich gut für die Bepflanzung von Kübeln und Kästen eignen. So bringen diese blühfreudigen Sträucher die Sonnenfarbe auch auf Balkon und Terrasse.

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 106

25.02.13 20:13


Auffallende BlĂźten

Ein Garten zum Entspannen...

Der Ginster, auch als GeiĂ&#x;klee bezeichnet, beeindruckt ebenfalls im FrĂźhling mit dicht an dicht stehenden BlĂźten. Er ist vergleichsweise selten in Gärten zu sehen, obwohl er interessant aussieht. Am ehesten bekannt ist der im Mai blĂźhende Besenginster mit seinen feinen, glänzend grĂźnen Trieben, die vierbis fĂźnfkantig sind. Die meisten Sorten haben leuchtend gelbe SchmetterlingsblĂźten, doch manche Ăźberraschen mit roten und einige sogar mit zweifarbigen BlĂźten. Der Elfenbeinginster blĂźht schon ab April rahmweiĂ&#x; bis hellgelb. Auch von ihm gibt es verschiedene Sorten. Sie blĂźhen weiĂ&#x;, gelb, rosa oder rot und verstrĂśmen manchmal einen intensiven Duft. Wichtig fĂźr die gute Entwicklung des Ginsters sind ein vollsonniger Standort und ein gut wasserdurchlässiger, nicht zu nährstoffreicher Boden.

Wir machen das fĂźr Sie.

Besuchen Sie unsere neue GALA-Bau Ausstellung ab April 2013 in NeumĂźnster!

Miniaturkirschbaum

Zierkirschen gehĂśren zu den eindrucksvollsten BlĂźtenbäumen Sie sich Ihren im FrĂźhjahr, doch nicht Ăźberall ist genĂźgend Platz fĂźr einen ErfĂźllen Gartentraum. Wir Ăźbernehmen Baum. Ein Mandelbäumchen hat ebenso schĂśne BlĂźten, wird die komplette Projektbetreuung. problemlos fĂźr Sie: jedoch nicht so groĂ&#x;. Es kann auch in einem kleinen Stadtgar- VĂśllig von der Materialauswahl bis ten wachsen, am liebsten an einem sonnigen, geschĂźtzten Stand- hin zur Handwerkerkoordination. ort. Die unzähligen rosa BlĂźten dieses Miniaturkirschbaumes Lassen Sie sich beraten. erscheinen im April. Sie sind dicht gefĂźllt und ähneln bei ge- www.cjwigger.de nauem Hinsehen den BlĂźten von Rosen. Mandelbäumchen sind in Baumschulen und Gartencentern als Strauch oder als Hoch:LJJHUB106B$Q]B/HEHQVDUWB[LQGG stämmchen erhältlich und werden etwa 1,5 bis 2,5 Meter hoch. Die Saison ist erĂśffnet In ein groĂ&#x;es GefäĂ&#x; gepflanzt, kann ein Mandelbäumchen seine BlĂźtenpracht auch auf Balkon und Terrasse entfalten oder ist ein freundlicher WillkommensgruĂ&#x; vor der HaustĂźr.



Erfrischender Blattaustrieb Nicht immer sind es die BlĂźten, die FrĂźhlingsgefĂźhle wecken, auch der frische Austrieb vieler GehĂślze trägt zur FrĂźhlingsstimmung bei. Der Urweltmammutbaum zum Beispiel beeindruckt im FrĂźhjahr mit seinem frischgrĂźnen Blattaustrieb. Dieser auĂ&#x;ergewĂśhnliche Baum gehĂśrt aus botanischer Sicht zu den NadelgehĂślzen, wirft aber seine schmalen, fast nadelfĂśrmigen Blätter im Herbst ab. Er kann sehr hoch werden und sollte deshalb nur in groĂ&#x;en Gärten gepflanzt werden. Weniger Platz benĂśtigen die robusten, pflegeleichten Berberitzen, von denen es sowohl immergrĂźne als auch sommergrĂźne Arten und Sorten gibt. Sie fallen im FrĂźhjahr mit ihrem hellgrĂźnen oder rĂśtlichen Blattaustrieb auf. Bei manchen Berberitzen verändert sich die Farbe der Blätter nach dem Austrieb von Rot zu GrĂźn. Berberitzen sind sehr robust und eignen sich wegen ihrer ausgezeichneten Schnittverträglichkeit sehr gut fĂźr undurchdringliche Hecken. Viele tragen auĂ&#x;erdem im Herbst rote oder schwarze FrĂźchte, die bis in den Winter hinein an den Zweigen bleiben. Deshalb sind sie auch sehr wertvolle Vogelschutz- und VogelnährgehĂślze. (BdB)

l.de

oebe

ww

m ocksw.bro

24214 Gettorf â&#x20AC;˘ Kieler Chaussee 12 â&#x20AC;˘ Tel. 0 43 46 - 74 35 info@broocks-moebel.de â&#x20AC;˘ www.broocks-moebel.de Ă&#x2013;ffnungsszeiten: Mo-Fr 9-19 â&#x20AC;˘ Sa 10-17 Uhr

03|2013 l e b e n s a r t 107

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 107

25.02.13 20:13


Neues für Haus & Garten

Die Seele der Rose – ihr Duft Ohne jeden Zweifel ist der betörende Duft vieler Rosensorten die Eigenschaft, die der Rose ihre unangefochtene Stellung als beliebteste aller Blütenpflanzen sichert. Doch das Beschreiben dieses Duftwunders ist eine ebenso anspruchsvolle Aufgabe wie das Züchten neuer Sorten. Darum hat Kordes mit der deutschen Parfümeurin und Duftexpertin Claudia Valder eine Partnerin gefunden, die für die duftenden Lieblinge exquisite eigene Duftbeschreibungen angefertigt hat. Der „Kordes’ Duftkreis“ steht diesen Texten als optische Untermalung zur Seite. Er informiert den Rosenliebhaber über alle Nuancen des Duftes: von der Kopfnote über die Herznote bis hin zur Basisnote.

Gräfin Diana® Edelrose Diese vollkommene Duftschönheit besticht vor allem durch ihr ausgesprochen edel-sinnliches Bouquet. Blütige und fruchtige Aspekte schwingen in einer vollkommenen Harmonie nebeneinander. Neben der klassischen Rosennote mit einem Hauch Zitrus und den tiefen Noten einer Bourbongeranie leuchtet die Litschi klar und spritzig. Fruchtige Holunderblüte, Pfirsich und etwas Mirabelle schaffen die Verbindung zur Basisnote. Diese ruht, rund und ausgewogen, auf einem süßen Honigbett und zarten Erdnoten.

Constanze Mozart® Beetrose Ihr belebender, klarer Duft betört mit einer prickelnden, champagnerartigen Kopfnote und der Impression frischer Luft nach einem warmen Sommerregen, durchsetzt von einem intensiven Hauch zitroniger Verbena. Bei voll geöffneter Blüte überwiegt eine an vollreife Mirabellen erinnernde, süße Pflaumennote und ein weiches Aprikosenbouquet. Abgerundet wird das Ganze durch einen Hauch pudrig vanilligen Heliotrops und dem Eindruck junger Holunderblüten. ■ W. Kordes‘ Söhne - Rosenschulen GmbH & Co. KG Constanze Mozart ®

Rosenstraße 54, Klein Offenseth-Sparrieshoop Tel. 0 41 21 / 4 87 00, www.kordes-rosen.com

108 l e b e n s a r t 03|2013

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 108

25.02.13 20:13


Lesungen im Kräuterpark Der Kräuterpark Stolpe lädt im März zu spannenden und unterhaltsamen Lesungen ein.

Die Liebe könnte so einfach sein oder …? Am Samstag, 9. März, können sich Freunde von spannenden und humorvollen Kurzgeschichten ab 16 Uhr von zwei Autoren des Flensburger Autorentreffs in die fiktive Welt ihrer Geschichten entführen lassen. Die Texte der Autoren Jutta Dethlefsen und Ulrich Borchers reichen von Liebesgeschichten über die humorvolle Lebensbetrachtung bis hin zum spannenden Kurzkrimi.

Skurrile Typen und liebenswerte Neurotiker Menschen sind komisch, bunt und vielfältig findet Dr. Rolf Kamradek, Autor u.a. des Buches „Pharisäer – unterwegs in komischen Welten“: Ob in Indien oder im Schwarzwald, in Bolivien oder im nordfriesischen Wattenmeer, in Mexiko oder auf Mallorca, überall trifft er skurrile Typen und liebenswerte Neurotiker, begleitet sie mit Sympathie und erzählt von ihnen mit viel Wortwitz am Samstag, 16. März, ab 16 Uhr.

Auf Safari in Botswana Bunte Farben, Zebras, Elefanten, Flussnilpferde, Lagerfeuer ... Wer träumt nicht von fernen Orten? Am Samstag, 23. März, können sich Besucher um 16 Uhr im KräuterPark Stolpe während der Lesung von Joachim Frank in die Weiten Afrikas und ihrer Tierwelt entführen lassen. Sein Buch „Botswana – Ein Diamant im Süden Afrikas“ hat er u. a. bereits auf der Leipziger Buchmesse, im Logensaal der Hamburger Kammerspiele oder im Literaturhaus Kiel vorgestellt. ■ Eintritt zu allen Lesungen ist frei, um Anmeldung wird gebeten. KräuterPark Stolpe, Am Pfeifenkopf 9, Stolpe www.kraeuterpark.de kraeuterpark@re-natur.de

03|2013 l e b e n s a r t 109

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 109

25.02.13 20:13


Neues für Haus & Garten

Natürlich mit Holz Überdachungen für lauschige Plätzchen im Garten und auf der Terrasse erweitern den Wohnraum ins Grüne. Hierbei haben Sie verschiedene Möglichkeiten: selbst geplant und selbst gebaut, einen fertigen Bausatz selbst aufgebaut oder lieber das „Rundum-Sorglos-Paket“ mit Planung & Montage. Um den Garten mal aus einer ganz anderen Perspektive zu genießen, bieten sich Gartenhäuschen oder Pavillons an. Diese gibt es in unterschiedlichsten Variationen: Ob rustikal, schlicht-elegant, verspielt oder naturnah mit Gründach – bei der riesigen Auswahl beraten die Holzexperten von Freese Holz sehr gern. ■ Freese Holz, Kieler Str. 35, 24582 Bordesholm Tel. 0 43 22 / 6 90 20, www.freese-holz.de

In einer immer künstlicher und hektischer werdenden Welt benötigt man Orte der Ruhe und Entspannung - Gärten schenken Kraft und neue Energie. Eine Holzterrasse kommt aus der gleichen Natur und passt sich so harmonisch in die Gartenwelt ein. Besonders einladend an Holzterrassen ist die geringe Wärmeleitfähigkeit, d.h. an heißen Tagen heizt sich das Holz nicht so auf und bei niedrigen Temperaturen fühlt es sich nie wirklich kalt an.

Garten-Deko aus Beton Garten-Deko aus Beton: Diese ungewöhnliche Kombination hat sich in Skandinavien bereits durchgesetzt. Mit Neue Garten-Deko aus Beton selbstgemacht haben es die schwedischen Autorinnen Camilla Arvidsson und Malin Nilsson geschafft, diesem trendigen Material über 30 neue Formen zu verleihen. Beton lässt sich sehr unterschiedlich gestalten - ob in Form von puristischen Pflanzkübeln oder filigranen Blattreliefs. Je nach Zeit und Lust lassen sich sowohl große als auch kleine Projekte realisieren: So wagen sich versierte Bastler an eine selbstgegossene Gartenbank oder eine Vogeltränke und Anfänger starten mit einer kleinen Engels-Figur oder einem Kerzenhalter. Mit Lust zum Detail entstehen überraschende Ideen für Verzierungen und Ornamente: Wie wäre es mit einem Mosaik in der Vogelschale oder einem mit Perlenband verzierten Blumen- topf? So wird jeder noch so kleine Garten zum echten Hingucker!

Camilla Arvidsson, Malin Nilsson: Neue Garten-Deko aus Beton selbstgemacht,128 S., ISBN: 978-3-78435187-2, 19,95 Euro

110 l e b e n s a r t 03|2013

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 110

25.02.13 20:13


Eine Visitenkarte für jedes Grundstück Moderne Schmuckzäune und Schmucktore aus Stahl bieten dauerhafte wie architektonisch anspruchsvolle Lösungen für die Grundstücksabgrenzung. Dabei kann auf eine große Bandbreite unterschiedlichster Ausführungen zurückgegriffen werden, die für jeden Geschmack das individuell passende bereithält. Glücklicherweise haben sie aber alle eines gemeinsam: eine hochwertige Qualität dank korrosionsbeständiger Pulverlackierung und sie sind optisch ein Hingucker. Das bedeutet eine überaus lange Lebensdauer verbunden mit einem geringen Pflegeaufwand bei vielen unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten. Das Ganze wird durch ein sehr breit gefächertes Farbtonspektrum (RAL) abgerundet.

Alles aus einer Hand Bereits bei der Planung sollte durch persönliche Beratung vor Ort auf die fachliche Kompetenz und Erfahrung eines qualifizierten Zaunbaubetriebes wie Zaun-Petersen zurückgegriffen werden, damit die perfekte Gestaltung des persönlichen Wohnumfeldes auch gelingt. Alles aus einer Hand - das bietet das 1953 gegründete, familiengeführte Unternehmen mit eigener Schlosserei seinen Kunden von Anfang an. Lassen Sie ihrer Kreativität freien Lauf, denn Kundenorientierung und Flexibilität sind hier Trumpf. ■ Reinhard Petersen GmbH, Am Hasselt 11b, Bad Bramstedt Tel. 0 41 92 / 15 41, www.zaun-petersen.de

03|2013 l e b e n s a r t 111

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 111

25.02.13 20:13


Neues für Haus & Garten

Dankeschön-Angebote

Individualisten in der floralen Welt waren schon immer gefragt. Diese sind eine oft beneidete Spezies Mensch, die sich den Luxus erlaubt, einfach anders zu sein – sei es durch eine ausgeprägte Liebe zum Beruf, eigene gedankliche Wege und Visionen, konsequente Eistellungen oder durch einen eigenen, unverwechselbaren Stil. So wollten beide sein, so kamen Brunhild und Eckehard Vorhaben 1978 von der staatlichen Fachschule für Blumenkunst in Weihenstephan und begannen ihr floristisches „Sein“ in Molfsee. In den ersten 13 Jahren im elterlichen Betrieb haben sie schon die Weichen gestellt für ein zeitgemäßes und sehr spezielles Blumengeschäft. Beide Inhaber führten es all die Jahre mit viel Einsatz und Herzblut. Mit ganzer Leidenschaft und Persönlichkeit haben sie so manchen Kundenwunsch hinterfragt, sensibilisiert und dadurch Anerkennung und Wertschätzung erfahren. Durch viele persönliche Gespräche und unvergessliche Momente wurden daraus erlebnisreiche Jahre. Nach 22-jähriger Selbständigkeit möchten sich beide Geschäftsinhaber noch einmal neu orientieren. Sie verabschieden

sich zum 31. März und beginnen einen neuen Lebensabschnitt. Dieser Schritt hatte sich schon länger abgezeichnet, nachdem die beiden Kinder Torge (zurzeit Doktorand der Bio-Chemie) und Malte (derzeit 1. Staatsexamen/Gymnasiallehrer) eine ganz andere Berufswahl getroffen haben. Mit einem weinenden und einem lachenden Auge musste deshalb jetzt für die Zukunft neu geplant werden – damit es blumig weitergehen kann. Ein individuelles und schönes Blumengeschäft bleibt nun an gleicher Stelle erhalten und wird durch Kai Koehler und sein FloristenTeam weitergeführt. Brunhild und Eckehard Vorhaben bedanken sich für eine erfahrungsreiche Vergangenheit, geprägt von schönen Jahren mit kreativen, floristischen Gestaltungen, tollen Kunden und ganz lieben Mitarbeitern. Ohne diese sehr spezielle Harmonie wäre kein Erfolg möglich gewesen. PS: Sehr wichtig: Bitte lösen Sie Ihre Geschenk-Gutscheine bis Ende März ein. ■ Blumen Vorhaben, Hamburger Landstr. 108, Molfsee Tel. 04 31 / 65 15 48, www.blumen-vorhaben.de

112 l e b e n s a r t 03|2013

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 112

25.02.13 20:13


Neu in Neumünster!

Zauberhafte Floristik Die Blümchenvilla bietet rund um die Floristik alles, was das Herz begehrt. Das Ladengeschäft, mit den farblich unterteilten Bereichen hält für die Kunden ein Erlebnis für alle Sinne bereit. Pünktlich zur Osterzeit fehlen in der Blümchenvilla natürlich auch die Osterhasen und andere zauberhafte Frühlingsboten nicht. Wer sich davon überzeugen möchte, hat im Rahmen der Osterausstellung die Gelegenheit. Diese findet am 16. (9-16 Uhr) + 17.3 (10-14 Uhr) unter dem Motto „Frisch, bunt, fröhlich, frei – Auf Hase komm raus“ statt. Neben dem Osterthema gibt es im März noch weitere tolle Highlights in der Blümchenvilla, wie z.B. Kleinmöbel aus Dänemark, Patchworkdecken und Nachttischlampen aus den Niederlanden oder Naturseifen im ganzen Block von der Firma Moosmed zu entdecken.

Inhaberin Jessica Brandt

Osterausstellung in der Blümchen Villa Samstag, 16.03., 9 - 16 Uhr Sonntag, 17.03., 10 - 14 Uhr „frisch, bunt, fröhlich, frei“ - auf Hase komm raus -

■ Die Blümchen Villa, Haart 19, Neumünster, Tel. 0 43 21 / 48 99 89

Die Blümchen Villa Haart 19, 24534 Neumünster Tel. 0 43 21 - 489 989 Mo. - Fr. 09.00 - 18.00 Uhr Sa. 09.00 - 14.00 Uhr So. 10.00 - 12.00 Uhr

03|2013 l e b e n s a r t 113

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 113

25.02.13 20:13


Neues für Haus & Garten

Neuer Glanz in meiner Hütte von Nadine Sorgenfrei Neuer Frühling, neues (Wohn-) Glück! Wenn die Natur erwacht und in den prächtigsten Farben erblüht, überkommt viele die Lust, auch ihr Zuhause neu zu dekorieren. Schnell, effektiv und günstig geht das mit Gardinen, Tapeten und Wandfarben. Auffällige Farben, fröhliche Muster oder elegante Dessins setzen Ihre Wohnung stilvoll in Szene. Gerade im Frühling darf es frisch aussehen – Maigrün oder Lavendeltöne zum Beispiel verscheuchen den grauen Alltag und bringen gute Laune in jeden Raum.

Gardinen-Predigt Vorhang auf für die neue Fenstermode! Eine tolle Möglichkeit, einem Raum ganz ohne kleckern und kleben einen neuen Look zu verleihen, sind Gardinen. Fließende Stoffe, Rollos oder Schiebegardinen geben dem Fenster einen wohlwollenden Rahmen und verleihen dem gesamten Raum eine neue Atmosphäre. Kräftige Farben, zum Beispiel in angesagten Blockstreifen, leuchten mit dem Lichteinfall um die Wette. Besonders harmonisch gestaltet sich das Gesamtbild, wenn sich die Töne der Gardinen im Raum wiederfinden, zum Beispiel als Accessoires wie Vasen oder Bilderrahmen.

114 l e b e n s a r t 03|2013

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 114

25.02.13 20:13


Transparente Schiebegardinen oder fließende Stoffe filtern sanft das einfallende Tageslicht und tauchen Wohnräume in ein wunderbares Farbspiel. Für mehr Privatsphäre lassen sich die filigranen Stoffe mit blickdichten Vorhängen kombinieren, die bei Einbruch der Dunkelheit für Sichtschutz sorgen. Besonders betont werden die unterschiedlichen Stoffe durch Gegensätze, zum Beispiel Pastelltöne kombiniert mit Schwarz, Weiß oder Dunkelblau. Genau so gut passen auffällige Muster zu schlichten, eintönigen Stoffen.

Wunderbar Wandelbar Blicken Sie noch auf weiße Raufaser? Dann ist es höchste Zeit für einen Tapetenwechsel! Besonders mit Vliestapeten geht das schnell und einfach – dank der praktischen Verarbeitung: Statt der Papierbahn wird die Wand eingekleistert und die Tapete direkt von der Rolle aufgeklebt. Überstände abschneiden – fertig! So kann man schnell mal seine Räume in ein neues Gewand kleiden. Tapeten in auffälligen Farben und Mustern liegen voll im Trend und verleihen jedem Zimmer eine besondere Note. Setzen Sie frühlingsfrische Akzente, in dem Sie einer Wand des Raumes mit einer Tapete in kreativen Farben oder mit Blumenmuster verschönern. Absolut angesagt sind Maigrün, satte Beerentöne und Violett – lassen Sie sich von der Natur inspirieren!

usstellung -A n e is k r a Große M delle arkisen-Mo M e h ic e lr - z ah llektionen o K b r a F e - neu

Fenster-, Türen- & Terrassen-Center

Neumünsterstr. 123 24598 Boostedt Tel: 0 43 93 / 12 11 E-Mail: info@ottenbau.de Web: www.ottenbau.de

Noch einfacher geht die Raumgestaltung mit Wandtatoos. Die bunten Bilder oder Schriften werden einfach aufgeklebt und verschönern kleine Bereiche des Zimmers. Egal ob Vögel, Blumen oder geographische Muster – so macht Dekoration Spaß!

Mut zur Farbe Wem das Tapezieren zu aufwändig ist, der schwingt einfach den Pinsel und verwandelt triste Wände in echte Hingucker. Wenig Mühe, großer Effekt – oft wirkt es am besten, wenn nur eine Wand im Raum in einer auffälligen Farbe gestrichen wird. Dann darf man auch tief in den Farbtopf greifen und intensive Töne verwenden. Besonders in Räumen wie Flur oder Bad, in denen man sich nur für kurze Zeit auf hält, kann man ruhig mutig sein. Sie haben Lust auf ein knalliges Violett oder einen frischen Grünton? Seien Sie kreativ und toben Sie sich aus! Betont wird die Farbe noch mit Bilderrahmen in Kontrasttönen wie strahlendem Weiß. Im Wohnoder Esszimmer, in dem man viele Stunden verbringt, tragen sanfte Töne wie Flieder oder Vanille auch für längere Zeit zum Wohlbefinden bei. Hier bieten sich Akzente wie bunte Bilder oder farbenfrohe Sofakissen als Blickfang an.

03|2013 l e b e n s a r t 115

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 115

25.02.13 20:13


Neues für Haus & Garten

Die Strandkorbsaison ist eröffnet Schöne Wohnwelten In die eigene Immobilie zu investieren ist für immer mehr Deutsche das Gebot der Stunde. Auffällig: die Qualitätsoffensive bei der Ausstattung schöner Innenwelten. Deutschlands Wohneigentümer nehmen ordentlich Geld in die Hand: Allein im ersten Halbjahr 2012 flossen rund 7,5 Milliarden Euro in Modernisierungen, so der Verband der Privaten Bausparkassen. Und 2013? Mehr als die Hälfte der Bundesbürger plant in Haus oder Wohnung zu investieren, zeigt eine aktuelle Studie der BHW Bausparkasse. Ziel der meisten Projekte: mehr Wohnkomfort!

Wer sich ein Stück Gemütlichkeit in den eigenen Garten holen möchte, kann dies mit einem kuscheligen Strandkorb tun. Von den ersten frühlingshaften Tagen im März, bis weit in den Herbst hinein, kann man in einem solchen Strandkorb windgeschützt die Sonnenstrahlen genießen. Falls es doch mal zu heiß sein sollte, dient ein Strandkorb als perfekter Schattenspender. Egal, ob man auf der Suche nach einem preisgünstigen Einsteigermodell ist, oder ob man sich einen Premiumstrandkorb in Spitzenqualität aus deutscher Fertigung individuell zusammenstellen möchte, bei Broocks Wohnen & Garten findet man bestimmt seinen Favoriten! Auch wer andere schöne Dinge für die Terrasse, den Balkon oder den Garten sucht, ist mit einem Besuch bei Broocks sicher richtig, denn die vielseitige Gartenmöbelkollektion 2013 ist bereits eingetroffen. ■ Broocks Wohnen & Garten, Kieler Chaussee 12 Gettorf, Tel. 0 43 46 / 74 35

Wenn in früheren Jahren noch Geiz geil schien, liegen jetzt Individualität, Langlebigkeit und Nachhaltigkeit im Trend. „Modernisierer wünschen sich hochwertige Einrichtungen”, sagt Innenarchitekt Hans-Jürgen Ehmann. „Gefragte Materialien wie Keramik, Holz oder Stein sind ökologisch und schadstofffrei.” Iris Laduch-Reichelt von der BHW Bausparkasse bestärkt Eigentümer: „Hausbesitzer, die in eine gute Ausstattung und damit in die Werterhaltung investieren, legen ihr Geld sicher an. Der Wert des Eigentums steigt langfristig und wird zum wichtigen Baustein der privaten Altersvorsorge.”

116 l e b e n s a r t 03|2013

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 116

25.02.13 20:13


Grüner wohnen: Nachhaltig einrichten mit Holz Immer mehr Menschen achten auch beim Möbelkauf auf die Umweltverträglichkeit und Herkunft von Rohstoffen und machen das Thema Nachhaltigkeit so zu einem der wichtigsten Wohntrends im neuen Jahr. Möbel und Wohnaccessoires sollen im Einklang mit Mensch und Natur stehen und dazu auch noch das Auge erfreuen. Eine zunehmende Auswahl nachhaltig produzierter Einrichtungsgegenstände macht die Gestaltung eines gleichermaßen umweltverträglichen und einladenden Zuhauses einfach wie nie.

Einrichten mit nachwachsenden Rohstoffe

Trendy Recyclingmöbel für Individualisten

Wichtigster Rohstoff im Möbelbau ist nach wie vor Holz, auch wenn es häufig nur in Form beschichteter Spanplatten zum Einsatz kommt. Hochwertiger und weitaus verträglicher für Mensch und Umwelt sind sicherlich Vollholz-Möbel, die weitgehend auf den Einsatz problematischer Substanzen verzichten können. Doch auch die Wahl der Holzsorte an sich trägt zur Nachhaltigkeit von Möbeln bei, da längst nicht alle Bäume nach Belieben nutzbar sind. Grundsätzlich empfehlenswert sind heimische Hölzer wie Buche, Ahorn und Esche, die allerdings auch unter hohem Energieaufwand aus dem Ausland importiert sein können.

Der Blick auf Gütesiegel oder eine gezielte Nachfrage beim Händler ist also unumgänglich, wenn man wirklich auf Nummer sicher gehen möchte. Neben der Verwendung von möglichst naturbelassenem Holz können auch recycelte Rohstoffe zur Nachhaltigkeit der eigenen Einrichtung beitragen. Die einfachste Form des Möbelrecyclings besteht im Kauf gebrauchter Möbel, die auf Trödelmärkten, im spezialisierten Handel oder durch Kleinanzeigen erhältlich sind. Außerdem gibt es immer mehr Designer, die aus Sperrmüll und anderen gebrauchten Materialien neue, einzigartige Stücke schaffen. So wird beispielsweise eine Tür zum Tisch, eine Schublade zum Regalbord oder ein Bilderrahmen zum Stuhl, wovon Umwelt und Fans individueller Einrichtungsideen gleichermaßen profitieren.

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 117

25.02.13 20:13


Neues für Haus & Garten

Wohlfühlen Wer träumt nicht von einem schönen und gemütlichen Zuhause? Einem Zuhause, in dem alles seinen Platz hat und ohne viel Aufwand eine natürliche Ordnung herrscht? Judith Wilson hat in ihrem Buch inspirierende Ideen und großartige Anregungen zusammengestellt, die zeigen, wie die eigene Wohnung im Handumdrehen stilsicher aufgeräumt ist. Wichtig ist dabei auch, die Balance zwischen geistiger Klarheit, schöner Dekoration und unkompliziertem Leben zu finden. Wilson zeigt, worauf man bei einem Mix aus verschiedenen Stilen achten sollte und hilft so, funktionale und dekorative Entscheidungen zu treffen. Damit man sich in seinem Zuhause rundum wohlfühlt und alles an seinem Platz ist. Judith Wilson: Wohlfühlen Wie wir entspannt und glücklich wohnen, Callwey 2012. 160 Seiten, ca. 270 Farbfotos, 24,95,- Euro

Neueröffnung der Ausstellung

Die Firma Otten aus Boostedt bei Neumünster hat sich in den letzten Monaten extrem vergrößert und feiert am 23.3. (9– 18 Uhr) und 24.3. (11–18 Uhr) die Neueröffnung der Ausstellungserweiterung. Zu dieser Neueröffnung wird es ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm geben. An beiden Tagen dürfen sich die Besucher auf das tolle Musikprogramm u.a. mit Christina Patten, bekannt aus dem Stuttgarter Musical „Rebecca“,freuen. Zudem ist mit Getränken und Gegrilltem zum kleinen Preis für das leibliche Wohl gesorgt. Der Erlös hieraus wird an die Organisation „Der bunte Kreis Nord“ gespendet, die sich für schwerstkranke Kinder einsetzt und für die sich Otten schon lange Jahre engagiert. Die Ausstellungsfläche der Firma Otten wurde in den vergangenen Monaten auf rund 1300 qm vergrößert. Somit erwartet den Besucher eine der größten Fenster- und Haustüren-Ausstellungen Norddeutschlands. Darüber hinaus zeigt Otten in seiner Ausstellung weitere Produkte rund um Haus und Garten wie z.B. Wintergärten, Terrassendächer, Markisen, Rollläden, Haustür-Vordächer, Gastronomiebeschattungen und AußenWhirlpools.

Christina Patten

Durch die aktuelle Erweiterung wurde das Firmengelände auf nunmehr über 5.500 qm erweitert. Zudem wurde eine neue, viel größere Lagerhalle auf dem Firmengelände errichtet. Die alte Lagerhalle wurde zur Ausstellungsfläche umgebaut. Nun werden Ausstellungsbesucher von einer modern eingerichteten Ausstellung mit einer großen, lichtdurchfluteten Glasfront begrüßt, sowie neuen modernen Aluminium-Wintergärten. ■ Otten Bauelemente GmbH Neumünsterstr. 123, Boostedt Tel. 0 43 93 / 96 79 90 www.ottenbau.de

118 l e b e n s a r t 03|2013

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 118

25.02.13 20:13


Gute Vorsätze für 2013: Energie sparen im Haushalt Im neuen Jahr die Kosten beim Kühlen, Kochen und Waschen reduzieren denn das sind die sparsamsten Modelle am Markt.“ Der gute Vorsatz bringt noch ein weiteres Plus: Neugeräte bieten meist viele Extras und damit deutlich mehr Komfort als die alten Kühlschränke und Waschmaschinen. Es lohnt sich also aus mehr als einem Grund, das Weihnachtsgeld in den Gerätetausch zu investieren.

Gesunde Ernährung, ein straffes Fitnessprogramm und eine bessere Selbstorganisation: Die Liste der Neujahrsvorsätze sieht meist jedes Jahr gleich aus. Warum 2013 nicht einmal einen neuen Vorsatz fassen und jeden Tag ein wenig Energie sparen? Für einen energieeffizienten und klimafreundlichen Lebensstil reichen oft schon wenige Veränderungen aus. Beispielsweise kann man sich im neuen Jahr nicht nur von überflüssigen Pfunden, sondern auch von der Last alter

Haushaltsgeräte befreien. Das entspannt die eigenen Finanzen und hilft ganz nebenbei auch der Umwelt. „Der Strombeziehungsweise Wasserverbrauch von neuen Waschmaschinen, Kühlschränken und Geschirrspülern hat sich in den letzten Jahren deutlich reduziert“, berichtet Claudia Oberascher von der Initiative HAUSGERÄTE+ in Berlin. „Beim Neukauf sollte man auf das Energielabel achten und zu Geräten der besten Effizienzklassen A++ und A+++ greifen,

Doch auch wer sich nicht für neue Geräte entscheidet, kann meist noch einiges sparen: Befolgt man wenige praktische Tipps in der täglichen Nutzung, lässt sich der Neujahrsvorsatz dauerhaft in die Tat umsetzen und langfristig viel Energie einsparen. ■ www.hausgeraete-plus.de

03|2013 l e b e n s a r t 119

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 119

25.02.13 20:13


Neues für Haus & Garten

Küche & Tisch

Energiespar-Tipps von HAUSGERÄTE+:

Laue Abende am blau-weiß gedeckten Tisch – und alles passt perfekt zusammen, von der Tischdecke über die Serviette bis zur Küchenschürze. Farbakzente setzt ein tolles Vintage-Rot, und auch das Geschirr aus der Lexington Basic Collection fügt sich unkompliziert ein. Deko-Tipp: Tischsets mit „Happiness is Homemade“-Schriftzug.

Kühlgeräte müssen nicht auf vollen Touren laufen: Eine Lagertemperatur von +5 °C bis +7 °C im Kühlschrank und -18 °C im Gefriergerät reicht im Allgemeinen aus. Eine Absenkung der Raumtemperatur reduziert den Stromverbrauch bei Kühl- und Gefriergeräten ebenfalls. Während eines Urlaubs sollte der Kühlschrank auf die kleinste Stufe gestellt oder sogar ganz abgeschaltet werden.

www.lexingtoncompany.com

Auch Gefriergeräte müssen hin und wieder abgetaut werden. Das spart Energie und Geld: Denn schon ein Zentimeter Eisschicht erhöht den Stromverbrauch um 50 Prozent. Wer ganz auf das zeitraubende Abtauen verzichten möchte, sollte sich beim Neukauf für ein No-Frost-Gerät entscheiden. Dank besonderem Umluft-Kältesystem bleiben diese Gefriergeräte stets eis- und reiffrei.

lebensgefühl Rendsburger Str. 43 · 24534 NMS · Tel. 0 43 21 / 1 24 68 · Fax. 1 59 43 info@thullesen-sanitaer.de · www.thullesen-sanitaer.de

1x täglich rasieren,

alle 4 Wochen zum Frisör,

2x die Woche Jogging, 1x im Jahr

verreisen

,

reiner-behrens.de

alle 20 Jahre ums

Dach kümmern. Dachdecker Bente GmbH & Co. KG Lüttparten 4, 24582 Bordesholm Telefon (04322) 3020 www.dachdecker-bente.de

Bente

Voll beladene Spülmaschinen arbeiten am effizientesten. Dank neuer Sprühtechniken mit leistungsstarken Sprüharmen in den Geräten wird jeder individuelle Geschirr-Mix sauber. Beim Kochen lässt sich ebenfalls viel Energie sparen, zum Beispiel, wenn immer ein passender Deckel auf den Topf kommt. Reduziert man nach dem Ankochen die Leistung der Kochstelle, wird das Kochen noch effizienter. Bei kleinen Mengen und kurzen Garzeiten lohnt sich der Einsatz von Spezialgeräten wie Mikrowelle, Eierkocher und Kaffeemaschine. Der Wasserkocher arbeitet besonders effizient. Bei Waschmaschinen gilt: Je nach Wäscheart und Programmwahl möglichst das gesamte Fassungsvermögen der Waschtrommel ausnutzen. Angaben zur maximalen Füllmenge bei den einzelnen Programmen finden sich im Benutzerhandbuch der Maschine. Wäsche bei 60 oder gar 90 °C zu waschen ist heute nicht mehr unbedingt nötig. Bei leichter bis normaler Verschmutzung reicht meist ein 40 °C-Waschprogramm aus und spart dabei pro Waschgang fast die Hälfte an Strom ein. Das Gleiche gilt bei einem Temperaturwechsel von 40 auf 30 °C. Hartnäckige Flecken lösen sich leichter, wenn man sie vorbehandelt und ein längeres Waschprogramm wählt. Beim Wäschetrockner ist der Stromverbrauch umso geringer, je stärker die Wäsche vorher beim Schleudern entfeuchtet wurde. Wird die Wäsche mit 1400 U/min statt mit 800 U/min geschleudert, sinkt der Stromverbrauch des Trockners um etwa 30 Prozent. Besonders empfehlenswert sind energieeffiziente Modelle mit Wärmepumpe.

120 l e b e n s a r t 03|2013

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 120

25.02.13 20:13


Farbenfrohe Angebote

Das Möbelhaus ist von Kopf bis Fuß auf Frühling eingestellt, und so finden Besucher alles, womit sich die Freiluftsaison gebührend begrüßen lässt. Gartenaccessoires bis hin zu blumigbunter Innendeko kann man sich ganz auf die kommenden warmen Frühjahrstage einstimmen. ■ Möbel Brügge, Freesenburg 8, Neumünster Tel. 0 43 21 / 1 80 80, www.moebel-bruegge.de

Ihre Makler für den Raum Neumünster

Sie... wollen Ihre Immobilie zu einem realistischen Preis verkaufen?

Wir... Der Klappstuhl mit passendem Sitzkissen und dem Tisch aus Metall unter einem schönen Rosenbogen, verschiedene Pflanztöpfe zum Hängen oder Stellen und witzige Zaundekofiguren verschönern den Aufenthalt im Freien.

Trend: natürlich schön Beim Wohnen gibt es eine Abkehr von der kurzlebigen Effekthascherei zugunsten natürlicher Schönheit und bewährter Materialien. Zu diesem neuen Wohngefühl, das sich durch ein zeitlos schönes Raumambiente mit individueller Note auszeichnet, passen Fliesen in Natursteinoptik ideal. So ist es nicht verwunderlich, dass der Natursteinlook derzeit ein Megatrend bei Wand- und Bodenfliesen ist. Insbesondere auf größeren Flächen und im angesagten Großformat erzielt die Fliese in Natursteinoptik jedoch eine harmonische, ebenmäßige Flächenwirkung, da die typischen „Unregelmäßigkeiten“ des Natursteins gezielt gesetzt und dezent gestaltet sind. www.fliesenverband.de

bieten Ihnen eine fachlich fundierte Wertermittlung und eine kompetente und seriöse Abwicklung! Heinrich Chr. Prühs Telefon 04321/408 48 08 heinrich-christian.pruehs@spksh.de

Kieler Str. 1 24534 Neumünster www.spk-suedholstein.de

Holger Brimm Telefon 04321/408 48 10 holger.brimm@spksh.de

Sparkasse Südholstein

03|2013 l e b e n s a r t 121

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 121

25.02.13 20:13


Neues für Haus & Garten

Fliesen - ein Bodenbelag für innen und außen Dank reichhaltiger Auswahl an Farben, Formen und Verlegemustern lassen sich mit Fliesen individuelle Ideen verwirklichen. Zudem ist das Naturmaterial besonders langlebig, hygienisch und umweltfreundlich.

Der wohl größte Pluspunkt von Fliesen: Sie lassen sich leicht säubern. Zudem bieten sie Krankheitserregern wie Pilzsporen und Bakterien keine Möglichkeit zum Wachstum, sind unempfindlich gegen Feuchtigkeit und dünsten weder aus noch nehmen sie Fremdstoffe auf. Weitere Vorzüge: die lange Lebensdauer, die hohe Abriebfestigkeit und Strapazierfähigkeit. Außerdem: Dank der antistatischen Eigenschaft von Fliesen können auch Allergiker aufatmen.

Umweltschonend Fliesen bestehen aus Naturmaterialien und sind daher besonders umweltverträglich. Da sie ohne großen Aufwand gereinigt werden können, entfällt die übermäßige Verwendung von Putzmitteln. Nach ihrem Einsatz in oder außerhalb der eigenen vier Wände können Fliesen übrigens ökologisch entsorgt werden: So ist ein Fortleben als Straßenbauschotter möglich.

Rissen oder gar zum Bruch von Fliesen kommen. Allerdings können Fliesen meist recht einfach ausgetauscht werden. Tipp: Immer ein Päckchen Fliesen mehr kaufen als zum Verlegen benötigt wird. Um zu verhindern, dass Fliesen porös werden, ist es notwendig, sie mit einer speziellen Glasur zu behandeln. Durch diese Versiegelung beugt man auch unschönen Flecken vor.

Fliesen und Fußbodenheizung

Fliesen für innen und außen

Im Vergleich zu Teppich oder anderen Belägen kann ein gefliester Boden kälter sein. Werden Fliesen im Wohnbereich verlegt, ist die Kombination mit einer energiesparenden Fußbodenheizung optimal, um für ein behagliches Raumklima zu sorgen. Grundsätzlich eignen sich dafür alle Arten von Fliesen - ideal sind Keramikfliesen, da sie gute Wärmeleiter sind. Wird auf eine Fußbodenheizung gefliest, sollten flexibler Klebstoff und flexibles Fugenmaterial zum Einsatz kommen. Wichtig: Die Heizung in den ersten zwei Wochen Schritt für Schritt höher drehen.

Nicht nur Bad und Küche können mit Fliesen verschönert werden, auch im Außenbereich und auf der Terrasse kommen die Bodenplatten gut zur Geltung. Besonders beliebt: Feinsteinzeug-Fliesen. Wichtig ist hier, dass die Fliesen frostsicher und rutschfest sind.

Preis: Nach oben keine Grenzen Die Quadratmeter-Preise für Fliesen unterscheiden sich stark voneinander: abhängig von Material und Farbe. Ausgehend von circa sieben Euro pro Quadratmeter sind nach oben hin fast keine Grenzen gesetzt.

Einfacher Austausch möglich Fällt ein schwerer oder spitzer Gegenstand auf den gefliesten Boden, kann es zu 122 l e b e n s a r t 03|2013

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 122

25.02.13 20:13


FRÜHLINGS-TRENDS! Porzellanservice „Oriental“,

Checkliste: Tipps zur Küchenplanung

1 2 3 4

Planen Sie in nächster Zeit den Kauf einer neuen Küche? Dann sollten Sie bei der Planung folgende Punkte bedenken:

spülmaschinenfest und mikrowellengeeignet

1. Zuckerdose 2. Milchgiesser 3. Müslischale, Ø ca. 14 cm

Glas/Eisen, H ca. 28 cm

2.95 12.95

je

4. Krug, ca. 0,5 l

Etagere,

7.95 5.95

15.95

6. Tee-/Kaffeekanne, ca. 1,2 l

19.95

7. Kaffeebecher, ca. 300 ml

2.95

best. aus je 6 tiefen und flachen Tellern

59.95

18.tlg. Kaffeeservice, best. aus je 6 Gedecken

49.

95

6.

6.

5.

3. 2.

4.

7.

1. Schale,

Glas, Ø ca. 30 cm

Vorratshochschränke und große Kühlschränke können gut nebeneinander gestellt werden. Durch die Zentralisierung der Bevorratung auf diese Weise, spart man sich Laufwege und langes Suchen, denn man hat alle Lebensmittel an einem Ort der Küche. Auch wirken Hochschränke weniger wuchtig, wenn sie zusammen stehen als wenn sie allein stehen.

5 6 7

5. Krug, ca. 1 l

95

In der Nähe der Hauptarbeitszone und in den Abstellzonen müssen ausreichend Steckdosen vorhanden sein, da sie für die vielen vorhandenen Kleingeräte benötigt werden. Denken Sie an die Beleuchtung der Arbeitsflächen und Schränke. Das Licht sollte angenehm hell sein, eventuell sogar dimmbar und nach Möglichkeit nicht blenden.

12-tlg. Tafelservice,

4.

9955

3.95

Teller,

Glas, Ø ca. 30 cm

Fleecedecke,

100% Polyester, versch. Farben, ca. 130x 160 cm

Planen Sie direkt neben dem Vorratsbereich eine Abstellfläche für schwere Einkäufe. Diese Abstellfläche wird dann später zur Vorbereitungsfläche.

5.95

Platzieren Sie die Hauptarbeitsfläche in der Nähe der Wasserstelle, wenn sie oft mit frischen Zutaten arbeiten.

Kochstelle und Wasserstelle sollten nicht zu weit voneinander entfernt sein, damit die schweren Wassertöpfe nicht zu weit durch die Küche getragen werden müssen.

29. 39. 95 je

Stuhl, Metall weiß, B/H ca. 39/90 cm

95

Tisch, Metall weiß,

Ø/H ca. 70/72 cm

Stuhlkissen,

9.95

100% Polyester, wasserabweisend, Ø ca. 40 cm

je

Machen Sie sich Gedanken über ihreindividuellen Präferenzen und setzen Sie diese angemessen in die Planung um.

Möbel Brügge Thomas Brügge GmbH · BAB Neumünster · Mitte Freesenburg 8 24537 Neumünster · Telefon: 0 4321 - 180 80 NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 123

25.02.13 20:13


Neues für Haus & Garten

AMK

Küchen nach Körpermaß Dass die Menschen immer größer werden ist kein Geheimnis. Daher ist nicht nur die Wohnwelt anzupassen sondern auch für diejenigen, die gerne kochen, ist eine optimierte Arbeitsflächenhöhe besonders wichtig.

„Ergonomie“ steht für die Erforschung von optimalen Arbeitsbedingungen. Es kommt bei einer ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung immer darauf an, den Menschen vor Gesundheitsschäden - auch bei langfristiger Ausübung seiner Tätigkeiten - zu schützen. Heute können fast alle Tätigkeiten des täglichen Lebens unter ergonomischen Kriterien geprüft werden. Das gilt für Büroarbeit am PC und den nächtlichen Schlaf genauso wie für das Bügeln und das Kochen.

Test der richtigen Höhe Ab sofort gibt es daher im deutschen Küchenfachhandel das von der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche zusammen mit der Technischen Universität Darmstadt entwickelte „AMK ergonoMeter“ zur Messung der richtigen Arbeitsflächenhöhe. Es ist das weltweit erste Messgerät, das zur Ermittlung der optimalen Arbeitshöhe nicht die Körperlänge des Menschen misst, sondern die Höhe seines rechtangewinkelten Ellenbogens. Menschen gleicher Körperlänge haben nämlich nicht zwangsläufig gleich lange Beine und gleich lange Arme. 124 l e b e n s a r t 03|2013

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 124

25.02.13 20:13


Schnell und einfach Man stellt sich neben das Gerät, winkelt seinen Arm an und der Fachberater schiebt die Auflage direkt unter den Ellenbogen. Nach dem schnellen Messtest kann man sich in Sachen Arbeitshöhe sicher sein. Die Ergebnisse bestehen aus einer optimalen Arbeitshöhe in Zentimetern innerhalb einer Spanne zwischen einem Minimum und einem Maximum. Zum einen für die normale Arbeitsfläche auf der geschnitten, gerührt und angerichtet wird und zum anderen für die optimale Herdund Spülhöhe. In der modernen Küchenplanung wird eine tiefer liegende Kochmulde nicht zuletzt deshalb empfohlen, um besser in den Töpfen zu rühren. Die Spanne ist darüber hinaus für unterschiedlich gewachsene Paare sinnvoll, um einen praxistauglichen Kompromiss zu finden. ■ www.homesolute.com

Das magische Dreieck Kochen, spülen, kühlen – meistens tun wir das fast automatisch. Jedenfalls dann, wenn Herd, Spülbecken oder Geschirrspüler und Kühl-Gefrier-Kombination so nahe beieinanderliegen, dass die Wege zwischen den einzelnen Schritten kurz sind und nichts einen flüssigen Arbeitsablauf stört. Dieses bewährte 3-Punkt-System, auch “magisches Dreieck” genannt, sollten Sie also Ihrer Küchenplanung immer zugrunde legen, denn schließlich sollte die Funktion immer im Vordergrund stehen. Und beherzigen Sie dabei, dass nicht mehr als insgesamt acht Meter zwischen allen Stationen liegen – das garantiert ein ergonomisches Arbeiten in allen Bereichen Ihrer neuen Küche.

03|2013 l e b e n s a r t 125

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 125

25.02.13 20:14


Neues für Haus & Garten

Wasserschaden Schnelles Handeln ist gefragt Wer von einem Wasserschaden in der Wohnung überrascht wird, verfällt schnell in Panik und Ratlosigkeit. Dabei ist überlegtes und rasches Handeln wichtig, um den Schaden einzugrenzen. Das Immobilienportal immowelt. de erklärt, was zu tun ist und wer für Reparaturkosten aufkommt.

Nicht immer sind die Ursachen für einen Wasserschaden so offensichtlich wie bei einer übergelaufenen Badewanne oder einer ausgelaufenen Waschmaschine. Je länger jedoch ein Wasserschaden unentdeckt bleibt, desto größer wird der Schaden an Mauerwerk und Hausrat. Immowelt.de rät deshalb, aufmerksam auf alle Signale zu achten, die auf einen Wasserschaden hindeuten. Neben feuchten Flecken an Decke, Wand und Boden gehört dazu eine unnatürliche Raumschwüle. Wenn in einer Wohnung Wasser austritt, ohne dass die Herkunft leicht zu klären ist, sind meistens Bruchstellen an den wasserführenden Systemen die Ursache.

*HPHLQVDPJHVWDOWHQZLU ,KU/HEHQQHX 0LWGHPJHVXQGHQ :RKOIKO(IIHNW &KULVWLDQVWUD‰H 1HXPQVWHU 7HO

)D[ LQIR#VLPRQHVSHFNGH ZZZVLPRQHVSHFNGH

Wer Wasserschäden früh entdeckt und schnell handelt, muss nicht bis zu den Knöcheln im Wasser stehen. (Foto: Kessel AG)

Wasserzufuhr stoppen und Fachbetrieb rufen

Versicherungen für den Schadensfall

Ist der Schaden erst einmal entdeckt, ist schnelles Handeln gefragt: Der Haupthahn, der Wasser ins Gebäude führt, sollte sofort abgedreht werden. Wer in einem Haus mit mehreren Mietparteien wohnt, braucht dazu die Hilfe des Eigentümers oder der Hausverwaltung und muss Nachbarn über die unterbrochene Wasserversorgung informieren. Wenn Stromleitungen durch den betroffenen Bereich führen, sind entsprechende Sicherungen herauszunehmen. Möbel und Einrichtungsgegenstände im Umfeld sollten weggeräumt und alle entstandenen Schäden dokumentiert werden. Hauseigentümer sollten zudem unmittelbar ihre Gebäudeversicherung in Kenntnis setzen. Diese kann auch einen Installationsfachbetrieb empfehlen, der auf die Behebung von Wasserschäden spezialisiert ist.

Bei einem Wasserschaden greifen verschiedene Versicherungen: Sämtliche Kosten zur Wiederinstandsetzung des Gebäudes werden von der Gebäudeversicherung des Eigentümers übernommen. Sollte der Schaden nicht durch einen Rohrbruch, sondern durch die ausgelaufene Waschmaschine eines Mieters verursacht werden, kommt dessen private Haftpflichtversicherung ins Spiel. Sie muss Regressforderungen der Gebäudeversicherung erfüllen und für Schäden am Hausrat betroffener Nachbarn aufkommen. Im Falle beschädigter Einrichtung sollte jedoch immer zuerst geprüft werden, ob nicht die Hausratsversicherung besagten Mieters einspringen kann, rät immowelt.de. Sie kann nämlich den Neuwert der geschädigten Gegenstände ersetzen, eine Haftpflichtversicherung nur den Zeitwert.

Die Beseitigung vor allem größerer Schäden ist meist langwierig. Bereits das Ausfindigmachen der Schadstelle bei einem Rohrbruch gestaltet sich häufig recht kompliziert, ganz zu schweigen von der Reparatur, die immer durch einen Fachmann erfolgen sollte.

Mieter sollten sich außerdem rechtlich beraten lassen, ob sie eine Mietminderung geltend machen können. Je nach Ursachenlage erstattet die entsprechende Versicherung dann auch dem Vermieter den entstandenen Mietverlust. (Quelle: www.immowelt.de)

126 l e b e n s a r t 03|2013

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 126

25.02.13 20:14


Energiesparmeister-Wettbewerb

SchĂźler und Lehrer kĂśnnen sich noch bis zum 13. März beim Energiesparmeister-Wettbewerb (www.energiesparmeister.de) mit ihren Klimaschutzprojekten bewerben. Erstmals zeichnet die vom Bundesumweltministerium gefĂśrderte Kampagne â&#x20AC;&#x17E;Klima sucht Schutzâ&#x20AC;&#x153; in diesem Jahr das beste Energiesparprojekt in jedem Bundesland aus. Schon jetzt ist die aktuelle Bewerbungsrunde ein voller Erfolg. â&#x20AC;&#x17E;Jeden Tag erhalten wir neue Bewerbungen von engagierten Schulen. Die Vielfalt der Projekte ist groĂ&#x;: Von Energiespardetektiven Ăźber MĂźlltrennungskampagnen bis hin zu Mobilitätsprojekten ist alles dabeiâ&#x20AC;&#x153;, sagt Steffi Saueracker, Projektleiterin des Schulwettbewerbs. Einige Bundesländer sollten den Endspurt jetzt zur Steigerung

CKEND SCHĂ&#x2013;N. SSIC.

der Bewerbungsaktivitäten nutzen: â&#x20AC;&#x17E;Schulen aus Schleswig-Holstein, die sich noch kurzfristig zu einer Teilnahme am Wettbewerb entscheiden, haben noch sehr gute Chancen auf einen Sieg. Hier ist die Konkurrenz bisher nicht so groĂ&#x; wie in anderen Bundesländernâ&#x20AC;&#x153;, verrät Saueracker. Jede der 16 Siegerschulen gewinnt ein Preisgeld in HĂśhe von 2.500 Euro sowie eine Videokamera mit Schnittprogramm. Die feierliche Preisverleihung, zu der alle Finalisten eingeladen werden, fi ndet am 31. Mai auf der YOU, der Leitmesse fĂźr Jugendkultur, in Berlin statt. Welche Schule den begehrten Titel â&#x20AC;&#x17E;Energiesparmeister Goldâ&#x20AC;&#x153; erhält und damit nicht nur Bundessieger wird, sondern auch ein zusätzliches Preisgeld gewinnt, entscheiden Lehrer, SchĂźler und deren Freunde ab Mitte April via Internetabstimmung. â&#x2013; Die Bewerbungsunterlagen sowie weitere Informationen zum Wettbewerb, zu den Projekten, der Jury und den Paten: www.energiesparmeister.de

BEEINDRUCKEND SCHĂ&#x2013;N. ALNOCLASSIC.

Weltwassertag am 22. März: Trinkwasser ist kostbar â&#x20AC;&#x201C; weltweit Ohne Wasser wĂźrde es kein Leben auf der Erde geben. UnglĂźcklicherweise ist die Verteilung der weltweiten Trinkwasservorkommen sehr ungleich. Während in Deutschland kein Mangel herrscht, haben Zweidrittel der WeltbevĂślkerung Probleme, regelmäĂ&#x;ig an einwandfreies Trinkwasser zu kommen. Aus diesem Grund hat die UNO vor zehn Jahren den Weltwassertag ins Leben gerufen, der seitdem immer am 22. März an den verantwortungsvollen Umgang mit Trinkwasser mahnt und erinnert â&#x20AC;&#x201C; weltweit. In Deutschland geht es vor allem darum, die hohe Qualität des Leitungswassers sicherzustellen und gleichzeitig den Wasserverbrauch zu senken â&#x20AC;&#x201C; denn jeder nicht verbrauchte Liter Trinkwasser trägt zum Schutz des Ă&#x2013;kosystems bei. Da Trinkwasser in Deutschland das am besten kontrollierte Lebensmittel ist, werden sich Verbraucher auch in Zukunft keine Sorgen um die Qualität machen mĂźssen. Allerdings endet der Einfluss der Wasserwerke am Hausanschluss. Was auf den letzten Metern bis zum Wasserhahn mit dem kostbaren Nass passiert, ist Sache des Hausbesitzers. Nur wenn die sanitären Anlagen regelmäĂ&#x;ig geprĂźft und gewartet werden, steht einwandfreies Wasser zum Trinken, Kochen, Waschen und SpĂźlen zur VerfĂźgung. Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) empfiehlt regelmäĂ&#x;ige Checks, um Gefährdungen und Schäden frĂźhzeitig zu erkennen. (txn-p)

ALNOCLASSIC in Eiche grafit

ALNO KĂźchenwelten Kiel :KVVNCPFw.KGNw7GN )CZwYYYCNPQMKGNFGwKPHQ#CNPQMKGNFG ALNO_Anz_185x80mm_NEUHEITEN.indd 1

ITEN.indd 1

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 127

Das KĂ&#x153;CHENSTUDIO im Hause â&#x20AC;&#x17E;Andreas Paulsenâ&#x20AC;&#x153; 17.01.12 13:26

03|2013 l e b e n s a r t 127

17.01.12 13:26

25.02.13 20:14


Neues für Haus & Garten

Wischen, Tür zu & ade! Renovierungsklausel, Umzug und Co.: viele Fragen rund um Rechte und Pflichten von Mietern

Ein Umzug in eine neue Wohnung kann ganz schön an den Nerven zehren. Planung, Behördengänge und der Umzug selbst kosten Zeit und natürlich auch Geld. Auch Schäden bleiben dabei oft nicht aus, sodass ein Wohnungswechsel oftmals auch mit Streit verbunden ist. Was niemand in dieser Situation gebrauchen kann, sind Diskussionen mit dem Vermieter der alten Wohnung, aus der man jetzt nur noch schnell hinaus will. Doch tatsächlich ist der Auszug der häufigste Anlass für Konflikte zwischen Mieter und Vermieter. Konkret verursacht kein Thema so viele Rechtsstreitigkeiten wie die Frage der Schönheitsreparaturen. Mittlerweile wurden viele Klauseln, die dem Mieter eine Renovierung beim Auszug, ohne Rücksicht auf den Zustand der Wohnung oder die letzte Renovierung, aufbürden, für unwirksam erklärt. Über die konkreten Rechte, die sich aus der neuen Rechtsprechung ergeben, gibt es viele offene Fragen.

Mieterhöhungen sind limitiert Die Miete ist in fast allen Familien der größte regelmäßige Ausgabeposten. Wie hoch darf eine Mieterhöhung generell ausfallen? Dazu Harald Schäfer, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht aus Berlin: „Die Miete darf innerhalb von drei Jahren um 20 Prozent erhöht werden, falls dadurch die ortsübliche Vergleichsmiete, ersichtlich etwa aus dem Mietspiegel, nicht

überschritten wird.“ Oftmals kündigt ein Vermieter dem Mieter wegen Eigenbedarf, weil beispielsweise angeblich die Tochter des Vermieters einziehen will. Harald Schäfer: „Wenn der Eigenbedarf besteht, muss der Mieter ausziehen und bekommt keine Umzugsbeihilfe.“ Falls allerdings Zweifel bestünden, müsse der Vermieter gegebenenfalls in einem Prozess beweisen, dass die Tochter tatsächlich einziehen will.

Schönheitsreparaturen Nach Ansicht von Ulrich Ropertz vom Deutschen Mieterbund dürften in drei Vierteln aller Mietverträge unwirksame Klauseln existieren. Beispiel: Sind die Renovierungsfristen bei Beendigung des Mietverhältnisses noch nicht abgelaufen und ist die Wohnung auch nicht übermäßig abgewohnt, so muss der Mieter auch dann nicht renovieren, wenn im Mietvertrag eine Endrenovierungsklausel vereinbart wurde. Der BGH hat aber entschieden, dass durch Allgemeine Geschäftsbedingungen im Mietvertrag vereinbarte Klauseln, die den Mieter zur laufenden Renovierung und zusätzlich zu einer Endrenovierung verpflichten, unwirksam sind. Fachanwalt Harald Schäfer: „Man muss beispielsweise bei einem Auszug aus der Mietwohnung nach anderthalb Jahren nicht renovieren, denn in Formularmietverträgen sind diese Klauseln zur Auszugsrenovierung unwirksam.“

128 l e b e n s a r t 03|2013

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 128

25.02.13 20:14


Haftung bei Schäden im Verlauf des Umzugs Neben den Schönheitsreparaturen beim Auszug ist der Umzug selbst ein Thema, das viele Menschen beschäftigt. Haften beispielsweise studentische Hilfskräfte, die man beim Umzug beschäftigt, für etwaige Schäden am Mobiliar? Harald Schäfer: „Eine Haftung liegt nur bei grober Fahrlässigkeit und bei Vorsatz dem Auftraggeber gegenüber vor.“ Auch Freunde oder Bekannte, die bei einem Umzug helfen, müssen im Normalfall nicht haften, wenn sie versehentlich etwas beschädigen. Matthias Walther, Experte für Sachversicherungen bei den Ergo Direkt Versicherungen: „Grundsätzlich ist die Rechtslage so: Bei entgeltlicher Hilfe haften die Freunde und können in Regress genommen werden. Handelt es sich um eine reine Gefälligkeitsleistung, müssen die Freunde nur bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz haften.“ Auch die Hausratversicherung, so Matthias Walther, würde bei Beschädigungen während des Umzugs nicht einspringen. Eine Alternative sei stattdessen eine Gegenstandsversicherung: „Mit der neuartigen Police haben wir ein innovatives Produkt auf den Markt gebracht, mit dem man kostbare Einzelstücke im Falle von Beschädigungen oder Diebstahl absichern kann – bei einem Umzug ist so etwas bekanntlich schnell passiert.“

Rechte und Pflichten in Wohngemeinschaften Für WG existiert eine besondere rechtliche Situation. Wer soll beispielsweise in der WG den Mietvertrag unterschreiben? Harald Schäfer rät dazu, dass alle Mitglieder der WG den Vertrag unterzeichnen. Generell, so Harald Schäfer, muss ein Mieter den Vermieter um sein Einverständnis bitten, falls er ein Zimmer untervermieten und somit eine „WG“ gründen will. Mit der neuen Gegenstandsversicherung können sich, so Matthias Walther, im Übrigen beispielsweise auch Studenten, die in einer WG leben und noch keine Hausratversicherung benötigen, einen maßgeschneiderten Schutz für einzelne wichtige Gegenstände wie einen Laptop oder ein Musikinstrument sichern.

Der Mieter und das liebe Vieh Ein häufiger Auslöser von Mietkonflikten ist die Haltung von Haustieren. Ob Schäden oder Lärmbelästigung – schnell ist es vorbei mit der Tierliebe und ein Rechtsstreit folgt: Ulrich Ropertz vom Deutschen Mieterbund: „Entscheidend ist die Regelung im Mietvertrag. Ist hier geregelt, dass Hunde- oder Katzenhaltung verboten ist, muss man sich daran halten. Steht im Mietvertrag, dass die Hunde- oder Katzenhaltung von einer Erlaubnis des Vermieters abhängen soll, dann muss man seine Zustimmung einholen.“ Falls im Mietvertrag allerdings stehe: „Tierhaltung verboten“ oder „Tierhaltung nur mit Erlaubnis des Vermieters“, so sei dieser Passus unwirksam. Der Grund: Kleintiere dürfe man, so Ulrich Ropertz, als Mieter immer halten! (djd/pt, Foto: djd/thx/Ergo Direkt Versicherungen)

03|2013 l e b e n s a r t 129

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 129

25.02.13 20:14


Neues für Haus & Garten

Goldgelbes Reet fürs Traumhaus Die Lage dieses Anwesens ist einzigartig; fernab vom Trubel der Stadt, von weiten Heideflächen umgeben und nach allen Seiten von Fichten umsäumt. Das Ensemble der vier mit Reet gedeckten Fachwerkhäuser befindet sich in der Nähe von Jesteburg, in denen Klaus und Annalisse Alber wohnen und das Leben daheim genießen, wenn nicht gerade etwas auf Haus und Grund zu tun ist. „Schon als Kind mussten wir mit anpacken, auch alle Jahre mal wieder mit aufs Dach, wenn mal eine kleine Reparatur anstand“ erklärt Klaus Alber. „Heute gibt es zum Glück Firmen, die das besser können.“ Vor etwa 10 Jahren wurde das Dach zuletzt abgeputzt. Im vergangenen Sommer stand dann die Neueindeckung für das fast 80 Jahre alte Haupt- und Wohnhaus an. Die Reetdecker achteten dabei fast schon routinemäßig auf den - für Reethausbewohner typischen - hohen Anspruch der Besitzer in Bezug auf die Qualität des Reets und die gute Verarbeitung des Materials auf dem Dach.

besonderen Qualitätsprüfung durch Professor Schlechte aus Bockenem unterzogen wurde. „Unser Reet, das übrigens in Ungarn geerntet wurde, hat eine sehr gute Bewertung bekommen“, erklärt Klaus Alber stolz mit Blick auf die von der Firma Hiss Reet ausgestellte Urkunde in seinen Händen. Hartes, strapazierfähiges Reet ist gut für die Haltbarkeit eines Reetdaches. Das ist nicht anders als bei Holz, wo für besondere Ansprüche harzige Harthölzer eingesetzt werden. Die Kunden schätzen daher besonders, dass es für das Reet eine Materialgarantie von 20 Jahren für die Hauptdachfläche und von 10 Jahren für Sonderbereiche, wie Gauben und Kehlen, gibt.

„Wir lieben das Wohnen unter Reet, weil es als Naturprodukt so lange hält und ein kaum zu beschreibendes angenehmes Wohnklima fördert. Deshalb war uns auch die Qualität des Reets so wichtig und wir sind froh, dass es beim Lieferanten, der Firma Hiss Reet Schilfrohrhandel GmbH in Bad Oldesloe, einer

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 130

25.02.13 20:14


Tischlerei

Kompetenz vor Ort Fachbetriebe empfehlen sich

Bäder .RPSOHWWElGHU .RPSOHWWElGHU ,QQRYDWLYH(QHUJLHQ ,QQRYDWLYH(QHUJLHQ

%HL9 RUOD HUKD JHGLHVH U OWHQ 6LHH $Q]HLJH   LQPD OLJ DXIH 1DF LQH+ KODV  HL]X V QJVD QODJ H

)HQVWHU +DXVWÂ UHQ ,QQHQWÂ UHQ ,QQHQDXVEDX

:DUWXQJVGLHQVWÂ&#x2021;1RWGLHQVWÂ&#x2021;EDUULHUHIUHLH%lGHUÂ&#x2021;6DQLHUXQJHQ :DUWXQJVGLHQVWÂ&#x2021;1RWGLHQVWÂ&#x2021;EDUULHUHIUHLH%lGHUÂ&#x2021;6DQLHUXQJHQ

%8+5 %DXXQG0|EHOWLVFKOHUHL

0|EHOV\VWHPH :DQGYHUNOHLGXQJHQ 'HFNHQYHUNOHLGXQJHQ

:DVEHNHU6WUÂ&#x2021;1HXPÂ QVWHU :DVEHNHU6WUÂ&#x2021;1HXPÂ QVWHU 7HOÂ&#x2021;ZZZGDOOPDQQQPVGH 7HOÂ&#x2021;ZZZGDOOPDQQQPVGH

Karosseriebau

Zimmerei

Fachbetrieb fĂźr: Fachbetrieb fĂźr: Fachbetrieb â&#x20AC;˘ fĂźr: â&#x20AC;˘ Unfallschäden â&#x20AC;˘ Bremsanlagenâ&#x20AC;˘ Bremsanlagen Unfallschäden

fĂźr:â&#x20AC;˘ Richtbankarbeiten â&#x20AC;˘ Unfallschäden Bremsanlagen â&#x20AC;˘Fachbetrieb Richtbankarbeiten â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘Fahrwerk â&#x20AC;˘ Fahrwerk Unfallschäden â&#x20AC;˘ Bremsanlagen â&#x20AC;˘ Richtbankarbeiten Fahrwerk â&#x20AC;˘â&#x20AC;˘ Durchrostungen â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘Achsvermessung â&#x20AC;˘ Durchrostungen â&#x20AC;˘ Achsvermessung â&#x20AC;˘â&#x20AC;˘ Richtbankarbeiten â&#x20AC;˘ Fahrwerk Durchrostungen â&#x20AC;˘ Achsvermessung â&#x20AC;˘â&#x20AC;˘ TĂ&#x153;V-Ă&#x153;berholung â&#x20AC;˘ Inspektion undâ&#x20AC;˘Wartung â&#x20AC;˘ TĂ&#x153;V-Ă&#x153;berholung Inspektion und Wartung Durchrostungen â&#x20AC;˘ Achsvermessung â&#x20AC;˘ TĂ&#x153;V-Ă&#x153;berholung â&#x20AC;˘ Inspektion und Wartung â&#x20AC;˘â&#x20AC;˘ Autoglas â&#x20AC;˘ Klimaanlagen â&#x20AC;˘ Autoglas â&#x20AC;˘ Klimaanlagen TĂ&#x153;V-Ă&#x153;berholung â&#x20AC;˘ Inspektion und Wartung â&#x20AC;˘ Autoglas â&#x20AC;˘ Klimaanlagen

Zimmerarbeiten An-, Um-, Neubau

â&#x20AC;˘ Autoglas

Dachdeckerarbeiten

â&#x20AC;˘ Klimaanlagen

Unfallinstandsetzung â&#x20AC;&#x201C; 4 Jahre Garantie Unfallinstandsetzung â&#x20AC;&#x201C; 4 Jahre Garantie Unfallinstandsetzung â&#x20AC;&#x201C; 4 Jahre Garantie 4 Jahre Garantie â&#x20AC;˘Unfallinstandsetzung Partnerbetrieb der â&#x20AC;&#x201C;Versicherungen â&#x20AC;˘ Partnerbetrieb der Versicherungen

Partnerbetrieb Versicherungen â&#x20AC;˘â&#x20AC;˘ Partnerbetrieb der der Versicherungen

Häuser in Holz Rahmenbau

NUHDWLYHV+DQGZHUNPLW6WLO Zimmerermeister ZĂśllner 24539 NeumĂźnster, info@zimmerei-zoellner.de Tel.: 04321/2652505, 0176 - 29548644

Service rund ums AutoAuto Service rund ums Service rund Service rund ums Auto ums Auto BunsenstraĂ&#x;e 16 â&#x20AC;˘ 24536 NeumĂźnster

BunsenstraĂ&#x;e 16 â&#x20AC;˘ 24536 NeumĂźnster Telefon 0 43 21 / 90 99 69 â&#x20AC;˘ Fax 0 43 21 / 90 99 68 Telefon 0 43 21 / 90 99 Telefon 69 â&#x20AC;˘ Fax0043 4321 21//90 9099 9969 68 â&#x20AC;˘ Fax 0 43 21 / 90 99 68

BunsenstraĂ&#x;e â&#x20AC;˘ 0 24536 Telefon 0 43 21 / 90 99 69 â&#x20AC;˘16 FaxBunsenstraĂ&#x;e 43 21 / 90 NeumĂźnster 99 68 16 â&#x20AC;˘ 24536 NeumĂźnster

Wärmedämmung

KaminĂśfen ÂŽ

FFEEUUEERRLLA AN ND D

R

Verlieren Sie nicht Ihr Geld! Investieren Sie in einen schĂśnen Ofen oder Kamin! Fachhandel fĂźr den Kaminbau 7|SIHUJUXEH.LHO 7HOZZZIHXHUODQGNLHOGH ZZZMHW]WZLUGVZDUPGHZZZSHUVSHNWLYHNLHOGH

Optiker

+DQGZHUNHUVHLWHB.OHEHELQGXQJLQGG

Fenster & TĂźren




Friedhofskultur

Der etwas andere Busausflug Der Hamburger Friedhof Ohlsdorf lädt ein von Stefanie Breme-Breilmann

W

Kolumbarium

ärmende frühlingshafte Sonnenstrahlen dringen durch zartes Blattgrün. Ein Schmetterling lässt sich sanft auf einem Stein nieder, hier im Rosengarten. In der Ferne die Geräusche eines herannahenden Busses: Plötzlich erfüllen lebhafte Stimmen die so friedliche Parkanlage. Es ist ein Mittwochvormittag auf dem Hamburger Friedhof Ohlsdorf, dem Ziel einer ganz ungewöhnlichen Bustour. „Wir wollen einfach mal schauen, wo wir vielleicht begraben werden wollen und was es so alles gibt“, bemerkt eine durchaus lebenslustige Mitt- Sechzigerin. Sie hakt sich anschließend bei ihrer Freundin unter und tritt näher an die Tourleiterin Anja Wiebke heran. Die Marketingleiterin klärt gerade über die unterschiedlichsten Kosten auf und welche Möglichkeiten für eine Sarg- oder Urnenbeisetzung es auf dem weltweit größten Parkfriedhof überhaupt gibt. Busausflüge auf einem Friedhof, das hört sich zunächst ungewöhnlich an, macht aber bei genauerer Betrachtung durchaus Sinn.

Entspannte Stimmung zwischen Gräbern

Rosengarten

Immer mehr Menschen verlassen die verdrängte graue Tabuzone rund um den Tod und das Begräbnis. Sie wollen sich aktiv, pragmatisch und selbstbestimmt mit dem eigenen Ende auseinander setzen. Dazu passen die zweistündigen kostenlosen Bustouren auf dem Ohlsdorfer Friedhof sehr gut. Immer wieder steigen die Besucher aus und lassen sich die unterschiedlichsten Bestattungsformen und Orte erklären: Die Anlage für Paare und Lebensgemeinschaften eingebettet in Lavendel Beete an einem liebevoll geschwungenen Weg, die exklusive Rosengrabstätte für Särge und Urnen mit Beet- und Stammrosen, Clematis und Lavendel oder die Baumgräber unter alten Eichen und Birken, wo Angehörige auf Messingplatten ein letztes Andenken schaffen. „Wie lange kann ich dann hier bleiben?“, fragt ein rüstiger Rentner im Kolumbarium, in dem oberirdisch Urnen beigesetzt werden. „25 Jahre“, antwortet Anja Wiebke sachlich, „aber man kann auch noch verlängern“. Die Besucher lachen und das befreit. Vorsorge findet hier einmal ganz anders statt.

Ohlsdorf kennenlernen Neben den kostenfreien Bustouren, zu denen man sich natürlich anmelden muss, bietet der 391 Hektar große Parkfriedhof ungewöhnliche Ecken, geheimnisvolle Geschichten, spannende Kulturdenkmäler und innovative Angebote. Und es gibt viele Arten, den Ohlsdorfer Friedhof kennen zu lernen: Zwischen Grabmälern und hohen Buchen, verwunschenen Ecken und Platanenkreisen, alten Steinen und auf blühenden Wiesen Schmetterlingsgrabstätte

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 132

25.02.13 20:19


erzählt Jörn-Uwe Wulf Märchen von Leben und Tod. Vor allem Erwachsene lauschen den exotischen Geschichten. Oder aber man nimmt mit dem gebrachtem Fahrrad an einer geführten Tour durch das weitläufige Netz von Straßen und Wegen teil. Die Route geht zu den großen Grabanlagen, Mausoleen, Gedenkstätten, dem Garten der Frauen und an Hans Albers vorbei.

Wo die Promis liegen Der Hamburger Schauspieler mit Reeperbahn Flair ist übrigens nicht die einzige Berühmtheit auf dem Ohlsdorfer Friedhof. Eine der zahlreichen Führungen widmet sich eigens Menschen wie Gustav Gründgens, Ida Ehre, Richard Ohnsorg, Wolfgang Borchert oder auch Heinz Erhardt, der zwar in Riga geboren, aber in Hamburg beigesetzt wurde. Hanseaten buchen die Führung „Bürgermeister und hanseatische Persönlichkeiten“: Versteckt hinter Rhododendronhecken liegen nämlich deren Ruhestätten oft unentdeckt schlicht. Für Kunstliebhaber eignet sich der Rundgang „Engel im grünen Paradies“ durch den dicht bewachsenen, alten Teil des Ohlsdorfer Friedhofs. Hinter Engeln, Skulpturen und Ornamenten versteckt sich interessante Grabsymbolik und gibt Aufschluss über das Leben der Persönlichkeiten. Kein Wunder also, dass sich beispielsweise der Engel auf dem Grabmal der Familie Canel auf einen Anker stützt: sie waren hanseatische Schiffsausrüster. Wer ein bisschen für sich laufen, aber sich nicht verirren möchte, der kann eine der ca. einstündigen Spaziergänge auch eigenständig anhand von Broschüren „Reizvolle Spaziergänge“ machen.

Busrundfahrt zum Friedhof Ohlsdorf Die 2 stündigen Busrundfahrten sind kostenlos. Eine Anmeldung unter 040 / 593 88-0 oder per Mail unter information@friedhof-hamburg.de ist erforderlich. Start jeweils um 10 Uhr auf der Friedhofsseite des Verwaltungsgebäudes Friedhof Ohlsdorf, Fuhlsbüttler Str. 756.

Termine jeweils mittwochs um 10 Uhr 17.4., 24.4., 15.5., 29.5., 12.6., 26.6., 10.7., 7.8., 21.08., 4.9., 25.9., 23.10. Weitere Angebote für Führungen wie Märchenspaziergänge, Ohlsdorf mit dem eigenen Fahrrad, Hanseatische Persönlichkeiten etc. unter www.friedhof-hamburg.de/service/fuehrungen/termine

Führungen durch das Hamburger Bestattungsforum Ohlsdorf Eine Informationsführung zur Bestattungskultur bietet jetzt der Hamburger Friedhof Ohlsdorf an. Ein kompetentes Team führt durch die verschiedenen Hallen, die Familien- und Abschiedsräume, die Urnenkrypta, das Kolumbarium sowie das Café Fritz. Einfühlsam und sachlich beantworten die Mitarbeiter alle Fragen rund um die individuelle Gestaltung einer Trauerfeier. Mo 4.3. um 15 Uhr Mo 25.3. um 15 Uhr So 14.4. um 11 Uhr

»Historische Bauten zeugen vom Leben und Kunstsinn vergangener Generationen. Deshalb helfe ich gern mit, unser kulturelles Erbe zu erhalten.« Günther Jauch

Wir bauen auf Kultur. Helfen Sie mit! Spendenkonto 305 555 500 BLZ 380 400 07 www.denkmalschutz.de

03|2013 l e b e n s a r t 133

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 133

25.02.13 20:19


Friedhofskultur

Mit der Trauer im Gepäck Menschen, die einen nahen Menschen verlieren, haben ein Recht auf schÜne Tage. Ein auf Trauernde zugeschnittenes Angebot ist die liebevoll begleitete Kleingruppenreise, die Christa Samluck-KÜpsel, zertifizierte Trauerbegleiterin und Hypnosecoach, anbietet. Aus eigenem Erleben und auf Basis ihrer Ausbildung hat sie ihre Reisen aufgebaut. Hier ist man unter Gleichgesinnten und fßhlt sich verstanden und angenommen.

Im wunderschĂśnen familiengefĂźhrten Landhotel â&#x20AC;&#x17E;Teichwiesenhofâ&#x20AC;&#x153; in der ostholsteinischen Schweiz werden Herz und Seele weit beim Blick aus den Einzelzimmern in die Natur. Zum Programm gehĂśren nicht nur Trauerbegleitung,

Trauerrituale, hypnosystemische Entspannungsreisen, Imaginationen, Hypnose, gemeinsame Gespräche, sondern auch Strandspaziergänge, Stadtbesichtigungen, Nordic-Walking, gemeinsames Essen und Massagen. Diese werden in Zusammenarbeit mit der Physiotherapeutin Mascha KĂśpsel und mit UnterstĂźtzung ihres Shiba-Inus Minoru durchgefĂźhrt. â&#x2013; Zeit.T.Raum Christa Samluck-KĂśpsel Hirschberger Str. 12b Henstedt-Ulzburg Tel. 0 41 93 / 7 52 45 46 www.zeit-trauer-raum.de

Nicht nur die Trauer darf auf der Reise gezeigt werden, sondern auch die Lebenslust und die vorhandenen Ressourcen sollen wieder entdeckt werden.

Jeder Mensch trauert anders

Ein Besuch am Grab gehĂśrt zu den wichtigen Formen der Trauerarbeit.

Der Tod eines Familienmitglieds oder engen Freundes macht die AngehÜrigen zuerst oft fassungs-, sprach- und ratlos. Später haben jedoch viele Hinterbliebene das starke Bedßrfnis, ihrer Trauer Ausdruck zu verleihen und sie angemessen zu verarbeiten. Dafßr steht ihnen eine Vielzahl kreativer MÜglichkeiten zur Verfßgung, die sie oft mit professioneller Unterstßtzung auch praktisch nutzen kÜnnen. Das beginnt mit der Gestaltung der Bestattungs-

*UDEGHQNPDOHDOV=HLFKHQGHU(ULQQHUXQJ /DVVHQ6LHVLFKLQVSLULHUHQYRQGHU9LHOIDOWXQGGHU)DV]LQDWLRQGHV1DWXUVWHLQHV

7HOHIRQ 3O|QHU6WUDÂ&#x2030;H 1HXPÂ QVWHU (0DLOLQIR#VWHLQPHW]VHOFNGH ,QWHUQHWZZZVWHLQPHW]VHOFNGH

feier und setzt sich fort in vielfältigen Formen der Trauerarbeit und des Erinnerns an den Verstorbenen. Ausgebildete Trauerbegleiter sowie Kunst-, Musik- und Bewegungstherapeuten bieten dazu Seminare und Workshops fĂźr die kreative Bewältigung der Trauer an. â&#x20AC;&#x17E;Trauer ist sehr individuell, sehr persĂśnlich und sehr intim und dennoch braucht sie die MĂśglichkeit, sich auszudrĂźcken und mit anderen teilen zu kĂśnnenâ&#x20AC;&#x153;, erläutert die Trauerrednerin und Buchautorin Helene DĂźlperthal (Abschied zwischen Wunsch und Wirklichkeit, Lebensweichen Verlag 2011) das GrundbedĂźrfnis aller Trauernden. Dabei sind die Ausdrucksformen so vielfältig und individuell wie die Menschen selbst, weiĂ&#x; der Trauerbegleiter Fritz Roth (Das letzte Hemd ist bunt â&#x20AC;&#x201C; die neue Freiheit in der Sterbekultur, Campus Verlag 2011): â&#x20AC;&#x17E;Jeder Mensch trauert anders. Folglich soll jeder das machen, was ihm oder ihr in dieser Zeit das stärkste BedĂźrfnis ist: Weinen, mit dem Toten reden, einen Brief schreiben, Musik hĂśren, vielleicht ein Video von der letzten Geburtstagsfeier ansehen. Um den Tod zu begreifen, braucht man die reale Nähe und reale Zeit mit dem Toten.â&#x20AC;&#x153; â&#x2013; www.vffk.de

134 l e b e n s a r t 03|2013

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 134

25.02.13 20:19


NBOO 'PUP+FOT(SPÂ&#x2021;

,JOEFSTUjSLFO 1BUFXFSEFO

KINDER NOT HILFE

.JU &630JN.POBU

3VGFO4JFVOTBO  $FOU.JO

)FVUFOPDIJOEJF1PTU TUFDLFOPEFSQFS'BYBO 

 +B JDIXFSEFKFU[U 1BUF



Waldbestattungen

#JUUFTDIJDLFO4JFNJSFJOFOVOWFSCJOEMJDIFO7PSTDIMBHGSFJOF1BUFOTDIBGU

Im westlichen Kreis PlĂśn, inmitten des Quellgebietes der Eider, liegt der RuheForst Bothkamp an der Eiderquelle. In der malerischen Landschaft einer ehemaligen Teichanlage der KlostermĂśnche aus Bordesholm kĂśnnen hier Beisetzungsstellen auf der damaligen Insel und dem Randwald unter alten Eichen und Buchen erworben werden. Das Interesse nach dieser alternativen Bestattungsform ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. Viele Menschen suchen nicht mehr die traditionellen FriedhĂśfe mit ihrer nicht selten beklemmenden Atmosphäre, sondern wenden sich lieber der Ruhe in der Natur zu, auch ihrer eigenen, der â&#x20AC;&#x17E;letzten Ruheâ&#x20AC;&#x153;. Die Bestattungen finden ausschlieĂ&#x;lich in biologisch abbaubaren Urnen statt, das Nutzungsrecht der Beisetzungsstelle bleibt bis zu 99 Jahre bestehen. Grabsteine sucht man auf dem Waldfriedhof in Bothkamp vergeblich, die Pflege der der Grabstellen Ăźbernimmt die Natur. FĂźr viele AngehĂśrigen eines Verstorbenen ist diese Art der Urnenbeisetzung eine besonders wĂźrdevolle Form des Abschieds. Die NatĂźrlichkeit des Waldes, mit dem ständigen Wandel der Jahreszeiten, spendet den AngehĂśrigen, aber auch den Besuchern der Bestattungsanlage, ganz besonders Ruhe und Trost.

 /BNF 7PSOBNF  4USBÂ&#x2021;F  1-; 0SU

1BUFXFSEFO

,JOEFSOPUIJMGFF7 Ă %TTFMEPSGFS-BOETUSBÂ&#x2021;FĂ %VJTCVSH XXXLJOEFSOPUIJMGFEF

BESTATTUNGEN Klaus Griem

Beratung und Betreuung rund um den Trauerfall Erd-, Feuer- und Seebestattung

â&#x2013; RuheForst Bothkamp an der Eiderquelle â&#x20AC;&#x201C; Forstverwaltung Bothkamp, FĂśrsterei 1, Schillsdorf Tel. 0 43 94 / 5 13, www.ruheforst-eiderquelle.de

,JOEFSTUjSLFO

Sachsenring 38 - 40 ¡ 24534 NeumĂźnster Telefon (0 43 21) 92 96 00 â&#x20AC;˘ Telefax 92 96 08

Bestattungsvorsorge Grabdenkmäler

$OOJHPHLQH6WHUEHNDVVHYRQ +HXWHVFKRQIÂ UPRUJHQYRUVRUJHQÂŤ 7UHIIHQ6LHSULYDWH9RUVRUJHPLW HLQHU 6WHUEHYHUVLFKHUXQJ GD PLW ,KUH $QJHK|ULJHQ ILQDQ]LHOO DEJHVLFKHUWVLQG 5XIHQ6LHXQVDQRGHUEHVXFKHQ 6LHXQVXQGÂ EHU]HXJHQ6LHVLFK YRQXQVHUHQ/HLVWXQJHQ

)Â U HLQH $XV]DKOXQJVVXPPH YRQ FD  (XUR ]DKOHQ 6LH PRQDWOLFK EHL (LQWULWW LP /HEHQVMDKU

(XUR

/HEHQVMDKU (XUR /HEHQVMDKU (XUR

:LUHUVWHOOHQ,KQHQJHUQHLQSHUV|QOLFKHV$QJHERW

$OOJHPHLQH6WHUEHNDVVHYRQ

0DULHQVWUDÂ&#x2030;HDò1HXP QVWHU 7HOHIRQ )D[ DOOJVWHUEHNDVVH#IRQLQHW ZZZVWHUEHNDVVHQHXPXHQVWHUGH gIIQXQJV]HLWHQ 0R'R8KUò'R8KU )UHLWDJVJHVFKORVVHQ

03|2013 l e b e n s a r t 135

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 135

25.02.13 20:19


Kurz notiert

Wer ist die Schönste im Baltikum? Für Fernweh-Geplagte bietet sich schon bald die ersehnte Reisegelegenheit: Vom 15. bis 24. Mai lockt eine spannende Reise in das Baltikum, bei der nach der tristen, dunklen Jahreszeit die Lebensgeister wieder geweckt werden. Veranstaltet wird diese von Designer Tours, einem Reiseveranstalter aus Kappeln, der zusammen mit den Volkshochschulen Kiel, Eckernförde, Kappeln und Flensburg Studien- und Erlebnisreisen plant.

Nach der Fluganreise ab Hamburg ist das erste Ziel der 10-tägigen Busrundreise das UNESCO Weltkulturerbe Vilnius - eine litauische Stadt, die von schöner barocker Architektur und mehreren Burgen geprägt ist. Erkundet werden aber nicht nur die vielfältigen Städte und Dörfer der Region, sondern auch beeindruckende Naturlandschaften, zum Beispiel das Gebiet des „Nemunas“, Litauens größtem Fluss. Kulturellen Anreiz bieten unter anderem Verkostungen von regionalem Wein und Käse, ein Workshop in einem Marzipanmuseum, sowie eine Kaffeetafel mit lokalen Memelländern für das ganz besondere Reiseerlebnis. In Lettland sind ein Besuch der heiligen Pilgerstätte „Berg der Kreuze“ und des prunkvollen Barockschlosses „Rundale“, sowie die ausführliche Erkundung der Hauptstadt Riga geplant. Des Weiteren steht in Estland eine Wanderung durch den Nationalpark „Lahemaa“, sowie die Stadtführung im historischen Zentrum Tallinn auf dem Programm. Zur Einstimmung auf das Baltikum ist Anfang Mai für alle Reisenden ein exklusiver Vorbereitungsabend mit baltischen Spezialitäten vorgesehen. ■ Designer Tours, Tel. 0 46 42 / 20 89, www.designer-tours.de

Unterstützenswerte Aktion Das Kinderhaus „Blauer Elefant“ des Kinderschutzbundes in Neumünster ist eine wichtige Anlaufstelle für hilfebedürftige Kinder und Familien darstellt. Der Neumünsteraner Timo Freitag hat nun zur Unterstützung des Hauses eine neue Spendenaktion ins Leben gerufen: Er möchte mit dem Fotografen Karlheinz Hagen einen Kalender für das Jahr 2014 erstellen, der interessante Impressionen Neumünsters zeigt. Dafür sucht Freitag engagierte Sponsoren, die sich an der Aktion beteiligen möchten und das Spendenaufkommen, das vollständig dem Kinderschutzbund mit

seinem Kinderhaus „Blauer Elefant“ zugeführt wird, möglichst hoch werden lassen. Auch interessierte Neumünsteraner, die ihre Stadt lieben und die Sehenswürdigkeiten derselben präsentieren wollen, sind willkommen, sich als Fotomodelle im Kalender ablichten zu lassen. Der Kalender, der ebenfalls über Sponsoren finanziert wird, soll an verschiedenen Stellen Neumünsters kostenfrei ausgelegt werden. ■ Timo Freitag, www.timo-freitag.de

Ausdrucksstarke Fotografien Weit über zwei Millionen Mal hat Günter Zint den Auslöser betätigt. Im Mittelpunkt stehen Motive aus dem Hamburger „St.Pauli-Kiez“ sowie Fotos der Studenten-, Friedens- und AntiKernkraft-Bewegung. Zint versteht sich als politischer Fotograf der jungen Republik. Seine Fotografien haben sich in das kollektive Gedächtnis eingebrannt und sind Dokumente der Zeitgeschichte. Noch bis zum 7. April zeigt die Ratsgalerie Hohenwestedt eine Ausstellung der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, die den Titel „Wilde Zeiten“ trägt und seit der Konzeption im Jahr 2007 die bekanntesten Werke Zints vereint. Die Bilder sind erstmals in Schleswig-Holstein zu sehen. ■ Ratsgalerie Hohenwestedt, Am Markt 15, Hohenwestedt, Geöffnet: Mo-Fr 9-12 Uhr sowie Mo, Di, Do 14-16 Uhr

Günter Zint fotografiert am Geschehen, wo ein Hubschrauber über dem Gelände eines geplanten Kernkraftwerkes kreist.

136 l e b e n s a r t 03|2013

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 136

25.02.13 20:19


Tanzwettbewerb dabei ihr Können noch einmal präsentieren. ■ Karten im Vorverkauf Tel. 0 41 20 / 15 32 www.as-event.org

Die Besucher des zweiten Dance Award Schleswig-Holstein erwarten auch in diesem Jahr mit Sicherheit wieder hinreissende Darbietungen der jungen Künstlerinnen und Künstler.

Auch & Kneidl Großflecken 34a Neumünster Tel. 0 43 21 / 4 40 64 65 www.auchundkneidl.de (Es gibt auch Abendkasse)

Am 9. und 10. März findet in Neumünster der zweite Dance Award Schleswig-Holstein für Kinder und Jugendliche statt. Ziel der Veranstaltung ist es unter anderem, bei Kindern und Jugendlichen das Interesse für die vielfältigen Formen des Tanzes – zu denen auch der Bühnentanz zählt – zu wecken, zu fördern und weiter zu entwickeln. Denn Tanzen fördert den Geist und Körper und formt nicht zuletzt auch den Charakter – nicht zu vergessen der soziale Aspekt des Miteinanders und des fairen Wettkampfes untereinander. Der Wettbewerb findet am 9. März ab 10 Uhr in der KSVHalle Neumünster (Hansaring 130) statt. Namhafte Juroren werden an diesem Tag die Leistungen der jungen, leidenschaftlichen Tänzerinnen und Tänzer beurteilen und bewerten. Am Sonntag 10. März wird dann ab 16 Uhr die Verleihung der 27 Dance Awards im Theater der Stadthalle Neumünster (Kleinflecken 1) stattfinden. Die Gewinnerinnen und Gewinner der Awards werden 03|2013 l e b e n s a r t 137

NMS_132_135_GartenBauenTrauer.indd 137

25.02.13 20:19


Meenos Wetterwelt

Sehnsucht von Meeno Schrader

VERLAGSKONTOR SH

Impressum

Zu welcher Kategorie Mensch gehĂśren sie: ist Ihnen die

Lebensart im Norden erscheint kostenlos am Monatsanfang Herausgeber: Verlagskontor Schleswig-Holstein GmbH GeschäftsfĂźhrer: JĂśrg Stoeckicht, Dirk Schneekloth, Johannes Jungheim MarienstraĂ&#x;e 3, 24534 NeumĂźnster Tel: 0 43 21 / 5 59 59 - 0, Fax: 0 43 21 / 5 59 59 14 BĂźrozeiten: Mo â&#x20AC;&#x201C; Fr 9.00 â&#x20AC;&#x201C; 17.00 Uhr www.lebensart-sh.de, www.verlagskontor-sh.de E-mail: info@lebensart-sh.de Redaktion: Anne-Kristin Bergan, Tel. 0 43 21 / 5 59 59 - 0 Barbara Kock-Rohwer, Tel. 0 43 21 / 5 59 59 - 20

Sie ein Wetterjunkie, wetterabhängig?

D

V.i.S.d.P: JĂśrg Stoeckicht Fotos: Achim Banck, Wolfgang Borm, Regine Sauerberg, Patrick Kraft Anzeigen: JĂśrg Stoeckicht, Insa Scheibel, Anne Schinowski, Dirk Schneekloth, Regine Sauerberg Tel. 0 43 21 / 5 59 59 - 0 Anzeigen Flensburg: Oliver Schmuck, Tel. 04 61 / 8 40 84 74 Andreas Bahnsen, Tel. 04 61/5 00 82 20 Anzeigen Hamburg: Martina Baumann, Tel. 040 / 83 01 98 00 Gedruckte Auflage: 85.000 Exemplare Regionalausgaben: Kiel & Umgebung NeumĂźnster, Rendsburg & Mittelholstein Flensburg, Schleswig & Nordfriesland Hamburg West & Unterelbe Hamburg Nord & Umgebung Anzeigen- & Redaktionsschluss: Jeweils der 15. des Vormonats Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 3/2011

Alleine der Begriff des meteorologischen FrĂźhlingsanfangs geht nicht ungehĂśrt an uns vorĂźber. Vogelgezwitscher am Morgen, dazu frĂźhes Hell-, spätes Dunkelwerden, dann der kalendarische FrĂźhlingsanfang am 20. März um 12:02 MEZ und schlieĂ&#x;lich die Zeitumstellung am 31. März, wodurch sogar schon der Sommer ins Gespräch kommt. StĂźtzpfeiler und SchĂźtzenhilfe, um das innige Verlangen und Begehren zum Ziel zu fĂźhren, gibt es in keinem Monat soviel wie in diesem. Muss nur noch das Wetter mitspielen, dann wird alles gut. Dummerweise ist das die grĂśĂ&#x;te Unbekannte, bei der die Hebelgesetze der Physik am meisten Kraft entfalten kĂśnnen. Doch eines lässt sich versprechen: wenn nicht gar schon der echte FrĂźhling ganz ungeduldig war, wird zumindest dem Winter in diesem Monat merklich die Substanz entzogen. Die Temperaturen wollen nach oben. Wenn die Sonne rauskommt hat sie schon eine ganze Menge Kraft und Wärme, das geht nicht spurlos an uns vorĂźber. Mehr noch, sofort ist die Sehnsucht wieder da, das Verlangen nach Sommer. Nun aber nicht ungeduldig werden, erstmal eins nach dem anderen.

leben s a

Projektleitung Hamburg: Martina Mammen, Tel. 0 41 92 / 9 06 97 54

Peter Jesko Birgitt JĂźrs Patrick Kraft Jens Mecklenburg Dr. Stephan Opitz Frauke Plambeck Andrea Scholten Dr. Meeno Schrader Nadine Sorgenfrei

rt

Lay-Out: Nicolas Rexin, Tel. 0 43 21 / 5 59 59 - 24 Stefan Hose, Patrick Kraft J+ . X/ X#/ Y 0*. *+/Storm ,/ Zlatan Rasidovic, Giulia O( / J# ( + Laura Hoosemans ,## # Druck: Frank Druck, Preetz B,/ ,+/ PerCom, WesterrÜnfeld *( Abonnement: 30 Euro auf das Konto 555 301, ,%++/ BLZ 212 900F/ 16, Volksbank Neumßnster +#(  Bitte Namen und O/ vollständige Anschrift unter +. ## angeben. J"# Verwendungszweck F#/ ("/ ( +

J("/ *+

/

kalt und gleichgßltig? Oder hängen Sie am Tropf, sind

er Zufall war bestimmt nicht im Spiel, dass das Wort â&#x20AC;&#x17E;Suchtâ&#x20AC;&#x153; ein Teil des Herbeisehnens ist. Wikipedia klärt auf breiter Front die Vielfältigkeit in Definition und Interpretation auf: â&#x20AC;&#x17E;Die Sehnsucht als inniges Verlangen nach einer Person, einer Sache, einem Zustand oder einer Zeitspanne, die/den man liebt oder begehrt. Sie ist mit dem schmerzhaften GefĂźhl verbunden, den Gegenstand der Sehnsucht nicht erreichen zu kĂśnnen.â&#x20AC;&#x153; So nicht schon geschehen, aber in diesen Wochen werden die meisten von uns sehnsĂźchtig! Wenn es einen Monat gibt, dann diesen, den dritten Monat des Jahres, der März, in dem die Lust auf Winter gegen null, die Sehnsucht nach FrĂźhling dramatisch hochgeht. Zum GlĂźck stimmt der zweite Halbsatz der Definition nicht, die Chancen stehen nämlich sehr gut, dass der Gegenstand der Sehnsucht erreicht wird - frĂźher oder spät.

Autoren: Kerstin Emma Ahrens Dr. Heiko Buhr Erika BĂśhlk Stefanie Breme-Breilmann Marianne Dwars Martina Mammen Michael Fischer Volker Jensen

++/ *

Witterung vÜllig egal, lässt Sie das Wetter vollkommen

M#0+ Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Q#/ Meinung der Redaktion wieder. Alle Fotos, Beiträge und vom Verlag gestaltete Anzeigen sind urheberrechtlich++ geschßtzt. Abdruck nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages. Veranstaltungshinweise sind kostenlos. Eine VerÜffentlichungsgarantie kannL+"/ nicht gegeben / werden. Fßr unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird * keine Haftung ßbernommen.Termine werden kostenlos verÜffentlicht. Keine Gewähr fßr die Richtigkeit.

/ (  A$##/ )#

+ R+/ ( / ,

, +"# 1 4 l ;>/  = 6 /

8

9

3

7

5

8

6

2

9

4

1

4

1

6

5 3

9

8

7

2

2

5

3

7

4

1

9

6

9

8

4

3

1

6

5 2

7

6

1

2 9

5

4

7 8 3

6

4

9

1

2

3

7

5

8

5

3

8

6 4

7

2

1

7 9 2 +#/

6

4

B/ +

( ] K##

138 l e b e n s a r t 03|2013

NMS/KI_138_Meeno.indd 138

+#. M#%( +/ K( #/ +,    49[.:7 1 6 3 5

Y,*/ *%

2

>#/ 8 #

5

8

3

*+/ 1# 9 >/ 

J#$+00@%#

J [ D Z F @ D @ K A Q C L J [ [ B M ? W O E ? @ ? A D

J K [ J @ J Y

K C A ? X J A Y N C A C ? @ @ C ? O A X C ? A R D X N ? O ? A ?

Y Q E R R ? @ @ R J Z L ? Z A J N

? W Q ? @

F J O E [ Y @ Z [ D

Q D ? Z

N J N ? W Q D N J F K N J B ? C N ? @ K ? O ? @ ? ? R @ J ? A K ? R K N L C ? A A E @ N F J Z L J O Z E L ? J R Z J R Q J N J @ E Y J A N @ C Z B ? R M J R R R D Q A @ J ? D K A ? @

R*+/ +

"/ +(  K

Z, Z  +0 X#

25.02.13 17:37


BESTPREIS BESTPREIS

PARTNER PARTNER In unserem bieten wirbieten Ihnenwir ein Ihnen vielseitiges In hĂźlsta-Studio unserem hĂźlsta-Studio ein vielseitiges HĂźlsta-Sortiment: HĂźlsta-Sortiment: Vom intelligenten Systemprogramm bis hin zum Vom intelligenten Systemprogramm bisattraktiven hin zum attraktiven EinzelmĂśbel fĂźr alle Speisen-, Schlaf-, und Wohnbereiche. EinzelmĂśbel fĂźr alle Speisen-, Schlaf-, und Wohnbereiche. Wir kĂśnnen alleIhnen Programme bestellen,bestellen, auch wenn Siewenn Sie WirIhnen kĂśnnen alle Programme auch zur Zeit nicht in unserem ausgestellt sind. zur Zeit nicht in HĂźlsta-Studio unserem HĂźlsta-Studio ausgestellt sind. Schnell, passgenau und mit unserer Schnell, passgenau und mit unserer GARANT

Unsere hĂźlsta-Experten Unsere hĂźlsta-Experten freuen sichfreuen auf Ihre sichFragen! auf Ihre Fragen!

P REIS

DE

DE

BEST

E

R

R

BEST E

-BESTPREIS-GARANTIE! E!! TE!! -BESTPREIS-GARANTIE! IER

GARANT

IERT

P REIS

Brßgge Thomas Brßgge ¡ BAB Neumßnster Mitte ¡ Freesenburg 8 ¡ ¡24537 Neumßnster ¡ Telefon: 0 4321 -¡180 80 0 4321 - 180 80 BrßggeGmbH Thomas Brßgge GmbH ¡ BAB Neumßnster Mitte Freesenburg 8 ¡ 24537 Neumßnster Telefon: %58(**(BB$Q]BKXHOVWDB[LQGG %58(**(BB$Q]BKXHOVWDB[LQGG /$B6HLWHB.OHEHELQGXQJB&6LQGG

 



Lebensart im Norden, Neumünster, März 2013  

Lebensart im Norden, Neumünster, März 2013