Page 1

4te Ausgabe 2019

4 19

Das Magazin der VEBO Genossenschaft

Titelstory

Wenn fleissige Bienen ausschwärmen

Leben

Geschenkideen

Unser Pionier in Sachen Hauswirtschaft und Pflege

Mit Liebe gemacht – mit Liebe verschenkt

auch online auf www.vebo.ch


Impressum Herausgeber und Gestaltung VEBO Genossenschaft, Werkhofstrasse 8, 4702 Oensingen, www.vebo.ch impuls@vebo.ch Redaktion Lesenswert, Belinda Juhasz, www.lesens-wert.ch Druck Vogt-Schild Druck AG www.vsdruck.ch Erscheint vierteljährlich als Mitgliedschaftspublikation für die Genossenschafter, Gönner und Spender. Für Nichtgenossenschafter ist das Abo im Spenderbeitrag ab CHF 5.– inbegriffen.

VEBO Genossenschaft Werkhofstrasse 8 | 4702 Oensingen | T +41 62 388 35 35 | www.vebo.ch | mail@vebo.ch


Editorial

impuls – 4te Ausgabe 2019

Auf Worte folgen Taten

ideen für Weihnachten. Einige davon präsentieren wir Ihnen auch in diesem Magazin.

Marc Eggimann Direktion VEBO Genossenschaft

Dem ersten Arbeitsmarkt rücken wir mit unseren Aussenarbeitsgruppen näher. In Olten schwärmen jeden Morgen fast 100 Mitarbeitende aus, um in Firmen wie Migros, Coop und Trisa wertvolle Arbeit zu leisten. Das ist eine Win-win-win-Situation! Erstens für unsere Mitarbeitenden. Sie sind stolz, für externe Betriebe zu arbeiten und gehen gerne «raus». Zweitens für den Kundenbetrieb: Er erhält flexible Arbeitsressourcen zu Top-Qualität und braucht sich um Sozialversicherungen und Betreuung nicht zu kümmern. Drittens für die VEBO: Sie ist sehr nahe an der offenen Wirtschaft. Vor Ort treffen unsere Mitarbeitenden auf Mitarbeitende des Betriebes. Ein Austausch, den alle sehr schätzen und bei dem beide Seiten voneinander profitieren können. Gerne zeigen wir in unserer Titelstory, wie dieses Modell funktioniert.

Liebe Leserin, lieber Leser

Vor etwas mehr als einem Jahr habe ich in diesem Magazin von unseren Zielen erzählt. Dass wir mit neuen Eigenprodukten und Dienstleistungen ein zusätzliches Ertragsstandbein aufbauen wollen, um den eigenen Wertschöpfungsanteil zu steigern. Um so auch dem Spardruck im Sozialwesen zu begegnen – aber auch, um dem ersten Arbeitsmarkt noch näher zu rücken und damit den Sprung in die offene Wirtschaft zu erleichtern.

Wir durften wieder ein wahnsinnig spannendes Jahr erleben, in dem sich viel bewegt hat. Wir freuen uns jeweils sehr, Ihnen mit dem «VEBO impuls» einen Einblick in unser Wirken zu geben. Geniessen Sie nun die neue Ausgabe und lassen Sie das Jahr mit Familie und Freunden gemütlich ausklingen.

Ein solches Projekt schliessen wir nun erfolgreich ab. Unseren Onlineshop. Für uns war es ein Eintauchen in eine völlig neue Welt. Wie entwickelt man neue Produkte? Wie sieht die Kalkulation aus? Welche Kriterien muss ein Produkt erfüllen, damit es sich für einen Onlineshop eignet? Wir setzten uns mit Themen wie Logistik und Verfügbarkeit, Haltbarkeit, Qualität und Preise auseinander. So sind in den letzten zwei Jahren über 50 Artikel entstanden, die wir Ihnen nun stolz in unserem neuen Onlineshop präsentieren. Schauen Sie doch mal rein! Auf www. vebo-shop.ch finden Sie viele schöne Geschenk-

Festtagsgrüsse, Marc Eggimann 1


bin ein 14 Ich Migros-Kind Unsere Mitarbeitenden in Olten schwärmen täglich aus – zu Kunden wie Migros, Coop oder Trisa. Sie tun das so gerne, dass die eine oder der andere schon mal sagt: Ich arbeite bei der Migros.


Inhalt

6

Der Pionier Idalézio Elinguer Da Silva Martins hat die neue Ausbildung zum Praktiker Hauswirtschaft und Pflege als Erster abgeschlossen.

Onlineshop 20 Unser ist da! Das Weihnachtsgeschenk an uns? Unser neuer Onlineshop. Da präsentieren wir Ihnen schöne Weihnachtsgeschenke für Sie! Oder für Ihre Liebsten. Schenken Sie schön.

Titelbild Sandra Graschi, arbeitet im Personalverleih Olten bei der Trisa in Winznau

1

Editorial

12

Spezial: Jubilare

4

Newsticker

14

Titelstory

6

Leben

19

Kolumne

11

Gewusst, dass …?

20

Geschenkideen

3


Newsticker

Was gerade in der VEBO läuft

Newsticker

31. August 2019

Neuer Weggefährte Die 20-Jahre-Feier bei der VEBO Solutions in Zuchwil brachte drei glückliche Gewinner hervor. Sie haben am Wettbewerb teilgenommen und die Schätzfrage ziel­genau beantwortet. Sie alle bekommen einen neuen Wegge­fährten aus Pappmaché, den die Mitarbeitenden in der Hier im Bild die Gewinnerin des 2. Preises: Anna Pfister aus Deitingen. Aber bitte nicht bei Regen mit ihm Gassi gehen.

Herbst 2019

Barrierefrei auf dem stillen Örtchen In der VEBO Grenchen hörte man es dieser Tage hämmern und bohren: Das Handwerkteam baute die WC-Anlagen um. Die IV-WCs an der Bielstrasse 77 entsprachen nicht mehr den gesetzlichen Vorgaben. Statt sanfter Sanierung gab es somit einen Radikalschlag: Wände schlug man raus, alle Installationen im Bereich Sanitär, Heizung, Lüftung und Elektrisches machte man neu. Jetzt sind die Räume, dank der cleveren Einteilung, grösser und heller. Den Farbtupfer verleihen die Trennwände. Jetzt passt auch am stillen Örtchen alles perfekt auf die Bedürfnisse unserer Mitarbeitenden.

Oktober 2019

Logo! Die IG pro VEBO erhält ein neues Logo. Warum? Nach so vielen Jahren wurde es einfach Zeit für ein Fresh-up. mehr Infos unter www.vebo.ch/ueber-uns/ig-pro-vebo

4

impuls – 4te Ausgabe 2019

VEBO Boutique «mit Hand und Härz» gefertigt haben.


impuls – 4te Ausgabe 2019

Newsticker

22.–24. November 2019

Ein Zauber kommt nie zu spät. Auch nie zu früh. Er trifft dann ein, wenn er es beabsichtigt. «Treten Sie ein – in unsere Märchenwelt. Schauen Sie, staunen Sie, und fangen Sie den Sternenstaub ein», rief die VEBO Gärtnerei in Matzendorf auf. Und viele liessen sich von unserer Weihnachts­ ausstellung verzaubern. Gezeigt wurden wunderschöne AdventsArrangements zum Verschenken und sich selber Schenken. Musik, feine Happen und eine Ausstellung mit allerlei Produkten rundeten den Abstecher in die Märchenwelt ab.

5


Leben

Der erste Praktiker in Hauswirtschaft und Pflege «Ich bin verliebt in diesen Job», strahlt Idalézio Elinguer Da Silva Martins. Er hat diesen Sommer erfolgreich den Praktiker PrA in Haus­ wirtschaft und Pflege abgeschlossen.

I

dalézio ist ein Pionier. Denn er ist der erste, der dieses neue Modul absolviert hat. «Ich wollte schon immer mit Menschen zusammenarbeiten. Ich glaube, das Modul wurde extra für mich gemacht», ist Idalézio überzeugt.

gin arbeitete. Das Praktikum gefiel ihm so gut, dass er am liebsten geblieben wäre. Doch das ging nicht, sie hatten keinen Platz für den heute 20-Jährigen. Schliesslich fand er in der VEBO eine Wohnmöglichkeit in einer WG und Arbeit. Bald darauf brachte die VEBO, auf Initiative von Monika Niederer, das neue Modul zum Praktiker PrA Hauswirtschaft und Pflege auf den Markt. Wie zugeschnitten für Idalézio.

Idalézio führte eine unbeschwerte Kindheit mit seiner Mutter und den zwei Geschwistern in Angola. Bis er 13 Jahre alt war. Damals, vor sieben Jahren, starb seine Mutter – sie wachte einfach eines Morgens nicht mehr auf. Seine beiden älteren Brüder zogen nach England und er in die Schweiz, zu seinem Vater. Es war das erste Mal, dass er ihn sah. «Ich konnte einfach nicht glauben, dass meine Mutter tot ist. Sie gab mir Schutz und Mut, ohne sie fühlte ich mich verloren.» Keine einfache Zeit war es für ihn in der Schweiz, in den ersten Jahren. Wegen den fehlenden Sprachkenntnissen konnte er keine Regelklasse besuchen, die familiäre Situation war angespannt. Er wollte so schnell wie möglich selbstständig werden, sein eigenes Geld verdienen. Mit 16 zog er los. Eine Kollegin von ihm arbeitete in einem Altersheim und wusste darüber nichts Gutes zu berichten. Idalézio interessierte sich aber für die Arbeit mit Menschen. «Meine Mutter sagte immer: Hör nicht auf andere, sondern auf dein Herz. Probiere immer zuerst aus und beurteile erst danach.» Die Worte seiner Mutter sind Idalézios Mantra geworden. Und haben ihn in das Altersheim gebracht, in dem auch seine Kolle-

Solide Ausbildung Praktikerinnen und Praktiker in Hauswirtschaft und Pflege sind gesuchte Leute in Alters- und Pflegeheimen, in Tagesstätten, ambulanten Dienstleistungsorganisationen oder anderen Institutionen im Gesundheitswesen. Sie arbeiten unter Anleitung und Aufsicht von ausgebildeten Fachpersonen. Im Bereich der Hauswirtschaft übernehmen sie möglichst selbstständig einfache Reinigungs- und Aufräumarbeiten und helfen bei der Verpflegung und bei der Wäscheversorgung mit. Im Bereich der Pflege unterstützen sie bei den täglichen Verrichtungen der zu betreuenden Personen sowie bei der Alltagsgestaltung. «Wir wollten mit diesem Modul ein niederschwelliges Angebot im Gesundheitsbereich schaffen», erklärt Monika Niederer. Bis anhin gab es lediglich den Lehrgang «Pflegehelfer/-in SRK», welcher 120 Stunden Theorie und einen 15-tägigen Praxisteil umfasst. Dieser wird nun in die 2-jährige Lehre mit eingebunden. 6

1


Leben

Ist doch schön, jeden Tag mit einem jungen Mann spazieren zu gehen! Frau Humair Bewohnerin des Alterszentrums Kastels in Grenchen

Lehrreiche Zeit als Sprungbrett Alle drei Monate wechselte Idalézio die Abteilung. Vom Restaurant in die Küche und in die Wäscherei, von der Gärtnerei zur Reinigung. In der Gärtnerei, da hat es ihm weniger gut gefallen, ihm fehlte der Kontakt mit den Menschen. Am liebsten arbeitete er im Service. Auf Leute zugehen zu müssen tat ihm gut – ihm, der lange Zeit sehr scheu war und kaum ein Wort sprach. Seine scheue Seite, die konnte er inzwischen ablegen. Das war wohl auch ein Trumpf, als es um die Bewerbung für eine Stelle nach der Ausbildung ging. Noch während der Lehre schnupperte Idalézio im Alterszentrum (AZ) Kastels in Grenchen. «Wir waren sofort begeistert von Idalézio», schwärmt Andreas Chomyn, Stationsleiter beim AZ Kastels. «Er hat eine einzigartige Art, auf Menschen zuzugehen. Für mich war schnell klar, dass wir ihn gerne zu uns aufnehmen.»

1

Monika Niederer Bildungskoordinatorin Berufliche Integration

Kontakt T +41 62 388 22 08 monika.niederer@vebo.ch www.vebo-integration.ch

Begleiten Idalézio begleitet die Bewohnerinnen und Bewohner auf Spaziergängen, zum Einkaufen oder auf den Märit. 7


Leben

Neuer Lebensabschnitt Seit August wirkt Idalézio nun im Alterszentrum Kastels in Grenchen. Aktuell in der Probezeit. Sein Tag startet mit dem Rapport. Das Nachtteam erzählt, was in der Nacht lief, dann verteilt man die Arbeiten. «Ich kümmere mich gerne um die alten Menschen. Ich begrüsse sie immer ganz herzlich am Morgen, helfe ihnen aus dem Bett, frage und beobachte, wie es ihnen geht.» Idalézio unterstützt die Betagten beim Duschen, wenn nötig bei der Intimpflege. «Das ist für mich ganz normal, ich habe keine Hemmungen.» Was er ganz besonders gerne macht? «Die Bewohner zu motivieren, ihnen ein gutes Gefühl zu geben.» Das tut er zum Beispiel bei Herrn Zelei. Dieser beschwert sich über sein Bett, das Hörgerät will er nicht anziehen, aufstehen, meint er, kann er nicht. Idalézio redet ihm gut zu. Mit grosser Ruhe und Geduld. Es braucht nicht lange, und Herr Zelei lächelt. «Der Bursche da? Ob er es gut macht?», wiederholt er die Frage, neigt sich vor und flüstert: «Dem sollte man den Hintern versohlen.» Gleichzeitig setzt Herr Zelei sein breitestes Grinsen auf und fügt in einer Lautstärke an: «Der Junge da, das ist ein ganz Guter. Ich mach’ ja nur ein Spässchen.» Auch Frau Humair findet: «Ist doch schön, mit einem so jungen Mann spazieren zu gehen! Da freue ich mich immer darauf.»

Grenzerfahrung Nicht immer ist es einfach, hier im AZ Kastels zu arbeiten. Am meisten Mühe macht Idalézio der Umgang mit dem Tod. «Ich habe eigentlich Angst vor dem Tod. Irgendwie werde ich schon mein ganzes Leben damit konfrontiert.» Aber er lernt, damit umzugehen. «Wenn eine Bewohnerin oder ein Bewohner stirbt, begleiten wir die Mitarbeitenden. Sprechen im Team darüber und betreuen sie auch einzeln», sagt Andreas Chomyn. Unterstützung erhält Idalézio von ganz vielen Menschen. Wie von Isabell Rasmussen, Job Coaching bei der VEBO. Sie begleitet Idalézio in seinem ersten halben Jahr im AZ Kastels. «Sie unterstützt mich in allen möglichen Fragen und Belangen. Aber ich kann auch mit persönlichen Anliegen auf sie zugehen, das ist für mich sehr wertvoll», schätzt Idalézio diese Unterstützung.

1

Gute Performance Andreas Chomyn ist überzeugt von der neuen INSOS-Ausbildung zum Praktiker Hauswirtschaft und Pflege. «Idalézio bringt einfach schon viel mehr mit als jemand, der nur den SRK-Lehrgang absolviert hat.» Was Idalézio sonst noch auszeichnet? Seine Ruhe, sein Mitgefühl und Verständnis für die Bewohner. Seine gute Art, wie er auch mit Ablehnung von Bewohnern umgeht. Doch meist erobert er seine Schützlinge im Sturm. Bald findet das Probezeitgespräch statt. Da wird entschieden, ob Idalézio bleiben kann oder nicht. Für Andreas Chomyn, der seit 10 Jahren im AZ Kastels arbeitet, ist eigentlich jetzt schon klar: «Die Probezeit ist bestanden!»

2

4

8


Leben

1

Aufgeweckt Herr Zelei schätzt die aufge­stellte Art von Idalézio. Er lässt sich gerne aus dem Bett helfen.

2

Die Natur spüren Frau Humair geniesst die Spaziergänge draussen. Sie geht gerne die Blumen in der Umgebung anschauen.

3

Saubere Sache Idalézio bereitet die Wäsche für die Wäscherei vor.

4

Gut unterstützt Auch Idalézio wird gut unterstützt. Wie von seinem Chef, Andreas Chomyn (li).

Berufsbild

Praktiker/-in Hauswirtschaft und Pflege PrA Dauer 2 Jahre Ausbildungsaufbau Die Ausbildung ist modular aufgebaut und findet sowohl in der VEBO Berufliche Integration als auch in Institutionen der Langzeitpflege statt.

3

Abschluss Kompetenz-Nachweis als Praktiker/-in Hauswirtschaft und Pflege PrA Zertifikat «Pflegehelfer/-in SRK» in Zusammenarbeit mit dem SRK Berufsschule Die Lernenden besuchen die Berufsfachschule der VEBO Anforderungen Mindestalter 16 Jahre Gute Deutschkenntnisse Freude am Zusammensein mit hilfs- und pflegebedürftigen Menschen Einfühlungsvermögen, Geduld, Hilfsbereitschaft, Respekt Gute Umgangsformen, Team-, Konfliktund Kommunikationsbereitschaft Hohes Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit

9


Im Bild

Horoskop Steinbock (Erde) 22.12.–20.1. Es kommt der zeit um mehr Freunde das zu sein, um neu an zu fangen bei nächste Jahr. Überraschen sie sich für die Zukunft und für ne neues leben.

Jungfrau (Erde) 24.8.–23.9. Schauen sie der Zeit durch Veränderung den grosse Liebe Um, es ist zeit um zu schauen und Dates zu haben. Lassen sie Der Spassfaktor raus und den Jeder zu Romantik zu haben. Schauen Sie um.

Es kommt ne Grosse Ver­ änderung in ihren leben. Lassen sie eigenen Jahren zur mehr Gesundheit zu Achten Und glück in der Berufliches leben mit viel herz.

Die Hobby-Astrologin Selina Zarogiannopoulos beobachtet genau, was die Sterne über unsere Zukunft verraten. Ihre Prognosen – meist treffsicher! In der VEBO Breitenbach arbeitet Selina in der Küche und in der Reinigung. Schön, dass wir ihre Tipps fürs 2020 in Sachen Liebe, Beruf und Gesundheit exklusiv im «VEBO impuls» abdrucken dürfen. Übrigens: Die Texte sind unbearbeitet veröffentlicht.

Fische (Wasser) 20.2.–20.3. Der Weinachten klopft an der Tür also fest der liebe. Lassen euch überraschen und lassen sich verwöhnen von Anderen, Familien Zusammenhalt sollte belohnt werden., trotz Weihnacht Stress.

Zwillinge (Luft) 21.5.–21.6. Lassen sie Freude in ihren leben zu haben, die Welt Ist schön um mehr spass zu haben und viel laut zu Lachen zu haben und seien sie etwas Lebensmüde und riskieren was, seien sie mutig in ihren Leben.

Waage (Luft) 24.9.–23.10. Lassen sie Ruhe und Zufriedenheit durch Leben kommen und In nächste Jahr. Neu Start wäre gut für sie lasse die Vergangenheit Vergangen bleiben und schauen sie nach vorne. Machen sie Zeit für ihre Freunde da zu sein und mehr für ihr Zukunft in Privatleben um Fit zu Sein und gesund zu bleiben.

Skorpion (Wasser) 24.10.–22.11. Widder (Feuer) 21.3.–20.4. Lassen sie eure Natur zur hervorschein kommen und Lassen sie verzaubern und herzen zu verführen Um mehr spass zu haben oder Abendteuer harter zu Sein.

Stier (Erde) 21.4.–20.5. Lassen sie euren Karieren her­­vor­schein kommen eine Grosse Verantwortung zu bekommen, aber lassen Sie nicht so grosse Glocke hängen und aus zu ballen. Es belohnt Sich.

Krebs (Wasser) 22.6.–22.7. Ihr Verhalten letzte Jahre ist ziemlich Gegenteil als gut sie sollten nächste Jahr Ändern alles was sie vor haben Positive Sachen. Ihre Berufs Welt das gleiche um ihre freunde willen und Arbeit Kollegen.

Es Wirt ein guten Zeiten und Schlechten Zeiten in Deine Laune geben, über­­treiben sie nicht mit deiner schlechte Laune achten sie darauf ausdruck­weisse es könnte wahr­scheinlich In der Kriese sein oder durch Wetter. Lassen sie positive Durchs leben und mehr spass.

Löwe (Feuer) 23.7.–23.8.

Schütze (Feuer) 23.11.–21.12.

Eure Warmherzigkeit kommt zu hervorschein um mehr Romantik kommt in der Schwung in der liebe Partner oder In der Familie auch Singles. Eine Wahre Glück kommt zu vor Und keine finanziellen Sorgen zu machen, seien sie glücklich.

Seien sie Offen aus ihre Gefühlen um frei zu sein Zu reden auf ihren Partner oder freunde gewissen Thema. Singles kommen mehr dazu frei zu sein und mehr Aus zu gehen.

impuls – 4te Ausgabe 2019

Wassermann (Luft) 21.1.–19.2.


Gewusst, dass …? | Die VEBO Zahl

Gewusst, dass …

UN-BRK Die UN-Behindertenrechtskonvention – für ein gemeinsames Miteinander

Grundrechte für Menschen

E impuls – 4te Ausgabe 2019

s ist das erste internationale Übereinkommen, dem die Europäische Union beigetreten ist. Es ist auch das erste internationale Spezialübereinkommen für die Rechte von Menschen mit Behinderungen. Die Behindertenrechtskonvention BRK.

in gleichem Masse ausüben können wie Menschen ohne Behinderungen. Sie enthält daher Bürgerrechte, politische, wirtschaftliche, gesellschaftliche und kulturelle Rechte. Die Konvention schafft keine Sonderrechte für Menschen mit Behinderungen, sondern übernimmt die Grundrechte der verschiedenen Menschenrechtsinstrumente und überträgt sie auf die besondere Situation der behinderten Menschen, indem sie ihre Umsetzung spezifiziert und konkretisiert.

Die UN-BRK ist seit dem 3. Mai 2008 in Kraft und zählt heute 175 Vertragsstaaten. Die Schweiz hat die BRK am 15. April 2014 ratifiziert. Ziel der Konvention ist, dass Menschen mit Behinderungen ihre Rechte

Die VEBO Zahl

80 000 Ventilelemente pro Jahr Viele Industriepartner winkten bei diesem Auftrag des Pumpenherstellers Freudenberg Sealing Technologies (FST) ab. Es geht darum, fünf einzelne Teile zu einer Baugruppe zusammenzuführen. Das Ventilelement besteht dabei aus einem hochwertigen Elastomer- und einem Kunststoffteil, einer Schraube, einer Mutter und einer Präzisionsfeder. Das Problem ist die grosse Menge, die viele Firmen nicht bewerkstelligen können. Die VEBO aber kann’s! 11


Hipp, hipp, hurra! Voller Stolz präsentieren wir Ihnen unsere Jubilare 2019. Wir feiern Mitarbeitende mit 10, 20, 30, 40 und sage und schreibe 45 Dienstjahren. Übrigens: Die 238 Jubilare zählen alle zusammen 3105 Dienstjahre.


Titelstory

Wenn fleissige Bienen ausschwärmen

impuls – 4te Ausgabe 2019

Unterwegs mit den VEBO Aussengruppen

W

elch ein Gewusel! Wie in einem Bienenhaus geht es zu und her, um Punkt 7.40 Uhr, an der Haslistrasse 30 in Olten. Arbeit verteilen. Rausgehen. In Busse einsteigen. Abfahren. Das alles mit 86 Personen innerhalb von 10 Minuten. Wir wissen ja: Was vor einem Bienenhaus chaotisch aussieht, hat alles seine Effizienz und Ordnung. Und unglaublichen Fleiss.

oder Migros arbeiten zu dürfen. Vor Ort unterstützt man sich im Team und findet eine spannende Arbeit vor. Für den Auftraggeber bedeutet der Personalverleih der VEBO ein echtes Sorglospaket. Mit den oft monotonen Arbeiten fühlen sich Mitarbeitende im ersten Arbeitsmarkt vielfach unterfordert. Die Motivation sinkt, die Konzentration nimmt ab. Solche wiederkehrenden Arbeiten sind jedoch genau das, was den VEBO Mitarbeitenden entgegenkommt. Hat eine Firma einen Expressauftrag und braucht für den nächsten Tag 20 Personen? Das ist zwar eine Hauruck-Übung. Aber die VEBO Olten kann das bieten. Schliesslich ist die VEBO gross, und so helfen einfach Mitarbeitende von anderen Standorten wie Oensingen oder Zuchwil aus. Die Arbeitgeber brauchen sich um nichts zu kümmern. Die Gruppen werden von ausgebildeten Betreuern begleitet. Sozialversicherungen, Personalplanung, Vorarbeiten, Löhne bezahlen? Alles übernimmt die VEBO. So ist der Personalverleih, trotz seiner Tradition, ein spannendes Modell für heute und morgen. Gerade in einer Zeit, in der Planungen immer kurzfristiger werden, Flexibilität mehr denn je gefragt ist und Outsourcing boomt.

Der Personalverleih. Er hat in der VEBO Olten eine über 30-jährige Tradition. Dabei gehen die VEBO Mitarbeitenden zu externen Firmen, um vor Ort einen Auftrag zu erledigen. Zum Beispiel zur Trisa nach Winznau, um Fasnachtskleider zu konfektionieren. Oder zum Samariterbund um die Ecke, um bestelltes Verbandsmaterial aus dem Lager zu holen und zu verpacken. Oder in den Migros-Verteilbetrieb nach Neuendorf, um Displays mit Ware zu bestücken.

Ein Gewinn für alle Diese Dienstleistung ist für alle Beteiligten eine Bereicherung. Die VEBO Mitarbeitenden gehen sehr gerne raus. Sie sind stolz, für einen Betrieb wie Trisa 14


impuls – 4te Ausgabe 2019

Titelstory

Fehlt nur noch die Guggenmusik

S

andra Graschi hat das ganze Jahr Fasnacht. Seit fünf Jahren ist sie bei der VEBO angestellt und arbeitet vorwiegend bei der Trisa Accessoires AG in Winznau. Genau, die Firmengruppe mit den Zahnbürstlis. Was viele nicht wissen – die Trisa Accessoires stattet namhafte Detailhändler mit Fasnachts- und Halloweenartikeln aus.

nen, kontrolliert die Displays, druckt Preisetiketten aus. «Ich muss gut Prioritäten setzen können, ausserdem verlangt die Arbeit viel Konzentration», erklärt Sandra.

Koordinieren für die Effizienz Für Gruppenleiter Thomas Lanz ist die Koordination der Mitarbeitenden die grösste Herausforderung: «Der Ablauf muss stets optimiert werden, um die Displays effizient zu bestücken.» Der gelernte Zimmermann und Arbeitsagoge ist stolz auf sein Team hier bei der Trisa. «Es verlangt eine grosse Selbstständigkeit der Mitarbeitenden. Ich lasse ihnen gerne freie Hand und unterstütze nur, wo das nötig ist.»

Das Fasnachtsgeschäft gibt das ganze Jahr zu tun: pro Saison bestücken die neun bis dreizehn Mitarbeitenden ca. 1000 Displays und 850 Kleiderboxen. Das heisst auch, dass alle Displays nach der Fasnacht und nach Halloween wieder zurück ans Lager gehen. Hier werden sie wieder abgebaut, defektes Material wird aussortiert, gezählt, und die einzelnen Artikel werden eingelagert. Sandra Graschi ist die rechte Hand ihres Chefs Thomas Lanz. Sie pflegt Artikel am PC ein und aus, hantiert mit Rüstschei-

15


Titelstory

Medizinisch gut versorgt

A

rtikelnummer 3064; Fingerverband. Artikelnummer 3403; Augenkompresse. Artikelnummer 3522; Wundspray. Dieser Auftrag umfasst 10 Artikel. Eingegangen ist er beim Ersthelfer.shop des Schweizer Samariterbundes in Olten.

Nadine Brügger geht durch das Lager, welches rund 250 Artikel beinhaltet. Sie sucht die bestellte Ware raus und legt sie, zusammen mit dem Bestellschein, ihrer Kollegin Priska Copelli bereit. Hat Nadine alles korrekt bereitgestellt? Priska prüft genau, dann packt sie die Erste-Hilfe-Artikel sorgfältig in die Kartonschachtel. Zwischen 30 und 70 Pakete verlassen den Ersthelfer.shop täglich. Das meistern die beiden Frauen alleine. «Die Arbeit hier beim Ersthelfer.shop, das ist quasi unsere Königsklasse», erklärt Alfred Dörfliger, Geschäftsführer VEBO Olten, sichtlich stolz. Wer hier arbeitet, tut dies ohne Gruppenleitung. Bedeutet, dass eine grosse Selbstständigkeit von den VEBO Mitarbeitenden gefordert ist. Priska Copelli arbeitete vorher im Kreativ-Atelier. «Hier, für den Ersthelfer.shop zu arbeiten, gibt mir enorm Mut und Selbstvertrauen.»

Damit es den VEBO Mitarbeitenden an ihrem externen Arbeitsplatz wohl ist, auch dafür sorgt die VEBO. Wo nötig, richtet sie eine Garderobe und einen Znüni­raum ein, sorgt für die nötigen Sicherheitsund Notfallinformationen. Eine weitere Dienstleistung also, um die sich der Auftraggeber nicht kümmern muss.

16

impuls – 4te Ausgabe 2019

Vor Ort arbeiten die beiden Frauen mit Rudy Bretscher zusammen. Er ist als Logistiker beim Samariterbund zuständig für alle Lager, den Waren­­einund -ausgang. «Diesen Shop gibt es ja erst seit dem 01.01.2019. Die Arbeitsabläufe werden ständig optimiert, aber die Mitarbeitenden der VEBO Olten sind gut eingearbeitet und erledigen einen tollen Job. Wir schätzen vor allem die Flexibilität. Manchmal sind wir am Mittag mit der Arbeit fertig. Da hätten wir mit eigenen Angestellten ein Beschäftigungsproblem.»


impuls – 4te Ausgabe 2019

Titelstory

Ich bin ein Migros-Kind

N

ein, nein. Das ist keine Gilets-jaunes-Bewegung. Eine reine Sicherheitsmassnahme, um in den grossen Lagerhallen des MigrosVerteilbetriebes Neuendorf AG (MVN AG) aufzufallen. Hier düsen Mitarbeitende auf ihren Staplern mit eindrücklichem Tempo von Lagerreihe zu Lagerreihe, da tut sich gut, wer in Signalfarbe auf sich aufmerksam macht.

Die drei Gruppen führt Barbara Müller. Sie kontrolliert, dass die Sticker auf den Kosmetikprodukten richtig geklebt werden und die rund 400 Displays bis Ende Woche mit Batterien bestückt sind. Reto Neuhaus wurde kurzfristig eingesetzt, um Waschmittel nach Anleitung auf ein Display zu stapeln. «Wir verrechnen dem Kunden die Anzahl erledigter Einheiten. Das macht es für den Kunden gut kalkulierbar und unsere Mitarbeitenden stehen nicht unter Leistungsdruck. Mit diesem Modell fahren wir alle sehr gut», zeigt Barbara Müller einen weiteren Vorteil des Personalverleihs auf.

Ein bisschen anders sind sie schon, die rund 20 Mit­arbeitenden der VEBO. Sie alle haben ganz besondere Fähigkeiten: Sie sind enorm belastbar und stecken mit ihrer aufgestellten Art die MVN-Leute an. Einer von ihnen ist Luciano Cordero. Er arbeitet seit 10 Jahren bei der VEBO Olten und ist täglich mit den Aussengruppen unterwegs. «Am liebsten hier, bei der Migros. Aber eigentlich arbeite ich überall gerne. Schön ist es, dass ich immer mit meinen Kollegen im Team arbeiten kann.» Fragt man in die Runde, wo sie angestellt sind, sagen einige: Bei der Migros! «Es ist ein schönes Zeichen dafür, dass sich unsere Mitarbeitenden voll und ganz mit ihrer Arbeit und unserem Auftraggeber identifizieren können», sagt Alfred Dörfliger.

17


Titelstory

Gute Laune ist ansteckend Im Interview mit Pascal Herzig, Abteilungsleiter Konfektion MVN AG Herr Herzig, was schätzen Sie besonders am Personalverleih der VEBO? Die enorme Flexibilität bei absolut hoher Qualität. Auf Grund der hohen Anzahl ungeplanter Aufträge haben wir bis zu 500 Arbeitsstunden, die flexibel abgedeckt werden müssen. Wende ich mich dabei an ein Temporärbüro, benötige ich dafür mindestens zwei Tage Vorlaufzeit, dann Einarbeitungszeit. Zeit, die ich oft nicht habe.

Haben Sie uns ein Beispiel für einen superkurzfristigen Auftrag? Neulich durften wir 80  000 Hit-Sticker an unsere Produkte anbringen. Dank dem beeindruckenden Arbeitseinsatz der VEBO Mitarbeitenden war der Auftrag innert Wochenfrist erledigt. Dabei schienen die beteiligten Mitarbeitenden nie müde zu werden und die monotone Arbeit wurde mit höchster Zuverlässigkeit erledigt. Das ist für uns auch ein wirtschaftlicher Faktor.

Was beeindruckt Sie besonders? Die unglaubliche Ausdauer und Belastbarkeit, welche die VEBO Mitarbeitenden mitbringen. Nie hört man ein Gejammer, immer sind sie aufgestellt. Das steckt uns alle an und tut uns gut. Wir kommen oft ins Staunen.

Wo sind die Grenzen? Welche Aufträge können Sie der VEBO nicht übergeben? Dank der langjährigen geschätzten Zusammenarbeit wissen wir, dass Aufträge mit grossen Stückzahlen und klar definierten Rahmenbedingungen für VEBO besonders geeignet sind. Die Betreuer vor Ort machen einen super Job: Ich habe noch nie erlebt, dass es hektisch zu- und hergeht. Die VEBO Mitarbeitenden brauchen einfach gewisse Rahmenbedingungen. Wie einen Pausenraum, genügend Licht und Platz, wenig Lärm. Aber eigentlich brauchen wir diese ja alle.

18


Titelstory | Kolumne

Kolumne

Die kleinen Dinge halten Grosses zusammen

Daniel Probst Direktor Solothurner Handelskammer

«

Die Menschlichkeit einer Gesellschaft zeigt sich nicht zuletzt daran, wie sie mit den schwächsten Mitgliedern umgeht.» Das Zitat des ehemaligen deutschen Bundeskanzlers Helmut Kohl hat an Aktualität nichts verloren. Vielmehr scheint es, dass wir uns diesen Satz mehr als auch schon in Erinnerung rufen sollten. In einer Welt, wo die maximale Selbstverwirklichung zum Sinn des Lebens hochstilisiert wird, geht der Gemeinsinn zunehmend verloren.

VEBO Personalverleih

Die Wirtschaft leistet einen wichtigen Betrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt. Als Interessenverband von Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen im Kanton Solothurn setzt sich die Solothurner Handelskammer nicht nur für eine wettbewerbsfähige, sondern auch für eine sozialund umweltverträgliche Marktwirtschaft ein.

Eignet sich für alle wiederkehrenden/ personalintensiven Arbeiten Zeichnet sich besonders durch seine Flexibilität aus Ein wirtschaftliches Rundumsorglos-Paket für Auftraggeber Gruppeneinsätze von 5 bis 20 Per­sonen inkl. Gruppenleiter, der die Arbeitsabläufe koordiniert

Viele Solothurner KMU sind sich ihrer sozialen und gesellschaftlichen Verantwortung bewusst. Würde bei den hiesigen Unternehmen die Gewinnmaxi­ mierung im Vordergrund stehen, fände sich kein Arbeitgeber, der Lernenden mit schlechten Schulnoten eine Chance geben würde. Würde die höchstmögliche Produktivität als einzige Messlatte für erfolgreiches Unternehmertum stehen, liesse sich keine Firma finden, welche Menschen mit Beeinträchtigung einstellen oder soziale Institutionen finanziell unterstützen würde.

Schafft eine Durchmischung von Arbeitsplätzen aller Art in der offenen Wirtschaft Auftraggeber kann sich durch ein soziales Engagement profilieren Einige Mitarbeitende haben eine Stapler-Prüfung

Ein grosser Teil der Wirtschaft hat verstanden, dass das System als Ganzes nur funktionieren kann, wenn alle Zahnräder, auch die kleinsten und schwächsten, in sich greifen. Es sind die kleinen Dinge, welche das Grosse zusammenhalten. 19


Yeaah! Unser VEBO Shop ist online! Plüschtiere, Holzartikel, Taschen, Fingerspiele, Gewürze, Eingemachtes, Werbeartikel und Produkte aus dem Kisag-Sortiment. Das alles können Sie nun einfach und bequem online bestellen.

Einfach

bestellen

Alle abgebildeten Produkte bestellen Sie unter www.vebo-shop.ch

Freude schenken

Auserwähltes

Darauf haben wir uns sehr gefreut. Der VEBO Shop ist seit kurzem online. Aktuell finden Sie 50 Artikel zum Verschenken und sich selber schenken. Liebevoll Handgemachtes aus unseren Kreativ-Ateliers, robust Gefertigtes aus der Schreinerei, Delikatessen aus der Küche der Genusswerkstatt, Produkte-Hits von der Kisag und Werbeartikel der VEBO. Laufend kommt Neues dazu. Schauen Sie doch einfach mal vorbei, bei uns, unter www.vebo-shop.ch, und stöbern Sie im Sortiment. Eine Geschenkinspiration gefällig? Auf den folgenden Seiten präsentieren wir Ihnen unsere Favoriten.

Nicht alles, was unsere Mitarbeitenden erschaffen, können wir Ihnen im Onlineshop präsentieren. Vieles muss berücksichtigt werden bei einem Webprodukt: Können wir genügend davon produzieren und innert kurzer Zeit versenden? Eignet es sich zum Verpacken? Sind es schnelldrehende Produkte, also solche, die von unseren Kunden immer wieder nachgefragt werden? Viel haben wir gelernt und entdeckt auf dieser Onlinereise. Umso mehr freut es uns, im Onlineshop wertige und innovative Produkte zu zeigen. Wir sind stolz, dass in unseren Betrieben so viel Schönes hergestellt wird.

20


2 1

3

5

4

6

1

Rosen Minze Öl CHF 25.00

4

Diverse Saucen

ab CHF 7.00

Pasta Nature CHF 6.50

2 5

3

Eingemachtes Gemüse 21

Hausmacher Ketchup CHF 6.00 ab CHF 7.00

6

Diverse Gewürze CHF 5.50


Gutschein Mit dem Gutscheincode «impuls» erhalten Sie CHF 5.– Rabatt auf Ihre erste Bestellung unter www.vebo-shop.ch 7

8

9

10

11

12

7

Einkaufstaschen CHF 19.90

10

Weihnachtskarten ab CHF 6.80

8

Gold Chäfer CHF 5.00 11

9

Glücks Chäfer CHF 5.00

Elefant Plüsch CHF 24.00 22

12

Faltbarer Hocker MAX CHF 175.00


13

14

16

15

18 17

13

Begleri Monkey Fist ab CHF 19.90

16

Schutzängeli-Steine CHF 5.00

17.

14

Maya und Leo

je CHF 58.00

15

Holz-Schneidebretter CHF 19.00 23

Flieger-Wandersitz CHF 79.00 18

Kinderstuhl MORITZ CHF 175.00


Ausblick

Vorschau Neuer Liebling: nanooq zeigt uns den Dreamwalker

1te Ausgabe 2020

1 20

Das Magazin der VEBO Genossenschaft

1

 olzdesign für H Kinder

2

Die VEBO lanciert eine neue Marke. nanooq prä­sentiert formschönes Holzdesign für Kinder. Der erste Clou: der Dream­walker. Er ist Babywiege und Lauflernwagen in einem.

Titelstory

Ein kleiner Eis bär erobert die Kinderherzen

Leben

Wenn die Depression einen gefangen hält.

… der neue BatteriedeckeliAutomat in der VEBO Grenchen. Dahinter steckt eine ganze Menge Innovation und Mut.

Korrigendum auch online auf www.vebo.ch

Im letzten VEBO impuls gaben wir unserem IG pro VEBO Präsidenten fälschlicherweise den Titel «VEBO Präsident». Das korrigieren wir nun und entschuldigen uns für diesen Lapsus.

Agenda

Kurse

07.12.2019

Badener Weihnachtsmarkt

21.01.2020

Change Management – erfolgreicher Umgang mit Veränderungen

Baden Die VEBO ist mit einem Stand vertreten

05.03.2020

Professioneller Umgang mit Traumatas und mit unserer kulturellen Vielfalt

10.03.2020

Betriebssanitäterkurs inkl. BLS-/AED-Schulung

16.03.2020

Umgang mit Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung

08.04.2020

SVEB 1 Praxisausbildner/in

20.04.2020

«Mein Auftritt, meine Wirkung» Unsere verbale und nonverbale Kommunikation

27.04.2020

«Refresher»-Kurstag Betriebssanitäterkurs

24.01.2020

Party ALL IN VEBO Genusswerkstatt 23.–24.04.2020

Kistlipflanztage VEBO Matzendorf 01.–02.05.2020

Gartenfest VEBO Matzendorf

mehr Events online auf www.vebo.ch/events

mehr Kurse online auf www.vebo.ch/kurse

24

impuls – 4te Ausgabe 2019

Einblick

Wenn Batteriedeckel ungeahnte Technologie erfordern.

 nd er läuft U und läuft …


Werden Sie Genossenschafter Mitentscheiden, unterstützen, Solidarität zeigen

Unterstützung bieten Rund 1 500 Einzelpersonen, juristische Personen und Gemeinden unterstützen und ermöglichen als Genossenschafter/-innen die Arbeit der VEBO. Erwerben auch Sie einen Anteilschein (oder mehrere) der Genossenschaft und helfen Sie mit, die Strukturen der VEBO zu sichern. Bereits mit CHF 100.– sind Sie dabei! Als Genossenschafter/-in werden Sie an der Generalversammlung ausführlich über die Tätigkeit und Entwicklung der VEBO orientiert. Mit Ihrem Stimmrecht befinden Sie über die Anträge des Verwaltungsrates. Viermal pro Jahr erhalten Sie das Kundenmagazin «impuls» mit News aus der VEBO zugestellt. Herzlichen Dank für Ihren Beitrag. mehr Infos zur Mitgliedschaft online auf www.vebo.ch/ueber-uns/mitgliedschaft


VEBO Genossenschaft Werkhofstrasse 8 | 4702 Oensingen | T +41 62 388 35 35 | www.vebo.ch | mail@vebo.ch

Profile for VEBOGenossenschaft

VEBO "Impuls" 4te Ausgabe 2019  

VEBO "Impuls" 4te Ausgabe 2019  

Advertisement