Page 1

HAMBURG

20. JAHRGANG

DEINE STADT. DEIN LIFESTYLE. DEIN MAGAZIN. 

G MICROHoLuseIVsIN und

Sind Tiny ng ents die Lösu Micro Apartm ungsnot? für die Wohn

BEST OLoFcaBtioRnsEscKhKmIE ecken

NR. 3/19

GÜLTIG 1.6.-31.7.

KONDetOesEteNt,

Wir haben g ngs-Hype ob der Ordnu ndo à la Marie Ko ht glücklich mac

In diesen d do-Stullen un Bowls, Avoca n te bes Pancakes am

U E N R H E K R I FA T H C A GED

usbau, -A ffi Ö , e n lä P td Fahrradsta ttensen: O s ie e fr to u a d n E-Scooter u amburger H e g n ju h ic s n So engagiere en Verkehr und h c li d n u e fr d a rr für fah itätskonzepte il b o M e v ti a v o n in


MACH, WAS WIRKLICH ZÄHLT.

#ARZT FOLGE DEINER BERUFUNG.

ehr bundesew.de karrier


EDITORIAL & INHALT Fotos: privat (2),Vishal Jani/shutterstock.com (1), Cermak (1), Mit Herz und Zucker (1), Ziock (1)

Liebe Leser, wer von euch ist regelmäßig mit dem Rad unterwegs? Für euch ist das Titelthema dieser Ausgabe besonders interessant! Denn wir schauen, ob K Hamburg das Potenzial zur Fahrradstadt hat CK AC A B B D und wie sich junge Hamburger für einen FFEEEED sicheren sowie nachhaltigen Verkehr einsetzen. Aber auch alle, die mit den Ihr habt Fragen, Öffis oder dem Auto unterwegs sind, itik? Anregungen oder Kr finden spannende News zum Projekt autofreies Ottensen sowie dem Ausbau Schreibt uns! der U- und S-Bahnen. Außerdem geben jahn@uniscene.de wir euch ein Update in Sachen Events, Mode und neuen Locations sowie alle Infos zu den wichtigsten Themen und Trends der Stadt, mit denen ihr bestens für den Sommer versorgt seid. Viel Spaß beim Lesen!

Lesley-Ann Jahn Seite

Haut als 36 Die Leinwand

Impressum Redaktion Gertrudenkirchhof 10 D-20095 Hamburg

Als eine der angesagtesten Tattoo-Artists der Stadt bringt Frau Ines ihre Illustrationen unter die Haut. Wir haben mit ihr über ihren Stil, die TattooSzene und Selbstständigkeit gesprochen.

Verlag hey+hoffmann verlag GmbH & Co. KG, W: hey-hoffmann.de Redaktion T: 040.3742360-0, F: -20, redaktion@uniscene.de Herausgeber Kai Hoffmann, Jan-Hinrich Hey Chefredaktion Kai Hoffmann (V.i.S.d.P.), Lesley-Ann Jahn (CvD) Texte+Fotos Laura Bähr, Helen von Daacke, Marlena Gaul, Constantin Jacob, Lesley-Ann Jahn, Kristina Regentrop, Jennifer von Wiegen, Art Direction+Layout Ute Knuppe Cover-Grafik Vishal Jani/ shutterstock.com Anzeigen Jan-Hinrich Hey (verantw.), T: 040.3742360-0, M: media@hey-hoffmann.de Vertrieb Annika Kunkic, Thomas Springstubbe Druck Dierichs Druck+Media, Kassel Haftungsausschluss Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos übernimmt der Verlag keine Haftung. Bei der Teilnahme an Gewinnspielen ist der Rechtsweg grundsätzlich ausgeschlossen. Persönliche Daten im Rahmen von Gewinnspielen werden zwar gespeichert, jedoch nicht an Dritte weitergegeben oder außerhalb der Gewinnspielabwicklung verwandt.

UE ÄRA DER NE 0 1 MOBILITÄT? Seite

Ausbau Der Wandel zur Fahrradstadt, der Pilotprodas und el öffentlicher Verkehrsmitt Weg in die den en weis n nse Otte jekt autofreies en junge, zeig nachhaltige Zukunft Hamburgs. Wir sicheren n eine für sich engagierte Hamburger, die hen mac stark ehr Verk hen dlic und fahrradfreun estalten. mitg pte nze tsko ilitä Mob ve vati und inno

Hunde-Hype in Hamburg

Seite

20

Flauschige Vierbeiner sind in unserer Stadt so beliebt wie nie! Wir haben mit drei Hamburgern gesprochen, die zeigen, warum Hunde unser Leben besser machen – und sogar zur Berufung werden können. Studentin Selma und ihr Hund Lupin

Der Marie-KondoSelbstversuch S

eite Unsere Autorin Laura hat ausgemistet: Mithilfe von Aufräumguru Marie Kondo und Hamburger Experten wollte sie herausfinden, ob ein ordentliches Zuhause wirklich glücklich macht.

40

BEST OF #BREKKIE Wir verraten euch unsere Lieblingsspots für ein perfektes Sommerfrühstück – egal ob ihr auf fancy Bowl-Kreationen, klassische Seite Stullen oder süße PancakeVerführungen steht.

16

3


#PADDELN MITSTIL 4

@NICS_IST_ UNMOEGLICH Niclas Meyer Foto: @mischupantilotta Alster Hamburg

JUNI/JULI 2019


#SUNNYSUNDAY

@MARIANASMOURAO Mariana Mourão Planten un Blomen

5


#TIGERLILLY

@MARTJEN_ POPATCHEN Martje Engkusen Foto: @lebendigleben

#longlegged Fischauktionshalle

#ROOF TOPPING @LAURAXSONNLEITNER /w @loulouxbateau @lorachelaus @v.as.in.vodka @annalena_isabelle Laura Sonnleitner

Winterhude

6

JUNI/JULI 2019


#INFINITY POOL

@MALIKBOYSEN93 Malik Boysen Ottensen

7


@SARALATO Sara Lato

Burger Lounge

#MOMENTS

Ihr wo Wir sin llt in die UNIS d imme CENE? au s d e Kein Pr r Stadt, r auf der Suc oblem h d e r Un Taggt e i oder d e nach tollen ! infach Fotos em Leb eure In en in H sta-Bil a mburg der mit ! # unisc e n e.

#HAPPY PLACE 8

JUNI/JULI 2019


| Diskussion

? r e u a l h c  s 60 x  & Co. e b u T u o  Y it  m n e n r Le

er auch anspruchsab g, lta Al n de r fü ks Tipps und Tric und Er wachsene he lic nd ge Ju , er nd Ki : volle Lehr videos ie eignen wir uns W z. et N im d en hm lernen zune YouTuber Mirko ie D ? an r te al it Ze n le Wissen im digita utieren mit dem sk di us hf Ru sa Li d un Drotschmann er Ulrich Schmid. tl af ch ns se is nw ie ed M er forderlich unter Eintritt frei, Anmeldung e www.koerberforum.d

KörberForum | Kehrwieder 12 | 20457 Hamburg | U Baumwall Telefon 040 · 80 81 92 - 0 | E-Mail info@koerberforum.de Veranstalter ist die gemeinnützige Körber-Stiftung.

Foto: Schmott Photographers

Di 25.06. | 19.00 Uhr


rgs Straßen: u b m a H f u a s a lich tut sich w h ä m ll a r e b a , m DT“, der Langsa TA S D A R R H A F „ r ebte Wandel zu tr s e g n a r e d s Pilotprojek t e s a d Sei r e d o L E T IT HEN VERKEHRSM IC L T N E F F Ö R E amburger, D H te r ie g AUSBAU a g n e , ir zeigen junge W . “ N E S N E T T O S n Verkehr e h c „AUTOFREIE li d n u e fr d a eren und fahrr h ic s n e in e r gestalten. fü it m E T P E Z die sich N O K S T VATIVE MOBILITÄ O N IN ie w o s n e fragt, was sie e g h stark mach c a n IS D U T S ei HAMBURGER b ir w n e b a h m Außerde g wünschen. r u b m a H in t ä it ssere Mobil sich für eine be NA REGEN TE X T: KRISTI

TROP

R E D A R Ä NEUE ? T Ä T I L I B MO

BURG M A H IN H C U R B F U A

S

chon lange ist das Auto nicht mehr das Verkehrsmittel Nummer Eins. Vor allem bei uns jungen Großstädtern steht das „erste eigene Auto“ irgendwo im Mittelfeld der Wunschliste und ist ein echtes Luxusgut – hohen Mieten und Lebenskosten sei Dank. Ehrlicherweise geben wir unsere Kohle auch lieber für Reisen, Auslandssemester oder Food-Dates mit unseren Freunden aus. Und um in Hamburg gut von A nach B zu kommen, schwingen wir uns lieber aufs Rad oder steigen in die nächste U-Bahn. Aber auch ein bewuss-

10

teres Umweltdenken und Skandale wie die Dieselaffäre bewegen uns dazu, nachhaltigere Auto-Alternativen zu wählen. Das bestätigt auch die aktuelle Mobilität in Deutschland (MID)-Studie. Der Modal Split gibt die prozentuale Verkehrsmittel-Aufteilung an: In Hamburg beträgt der Anteil des Radverkehrs 15 Prozent, der des ÖPNVs 22 Prozent. Der rotgrüne Senat hat sich zum Ziel gesetzt, Hamburg zur „Fahrradstadt“ zu machen und bis 2030 den Radverkehrsanteil auf 25 Prozent zu steigern. Unter anderem investiert er in den Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur durch Velorouten im Hamburger Großraum und schafft mehr Verknüpfungspunkte mit dem öffentlichen Personennahverkehr. Im aktuellen Fahrradklimatest des ADFC landete Hamburg zwar „nur“ auf dem achten Platz der 14 größten deutschen Städte, rückte aber im Vergleich zu den Erhebungen aus den Vorjahren von den JUNI/JULI 2019


Fotos: privat (1), Stahl (1)

hinteren Plätzen immerhin ins Mittelfeld. Die rund 4.000 Hamburger Teilnehmer bewerteten die Fahrradmitnahme in öffentlichen Verkehrsmitteln, das öffentliche Leihrad-Angebot und die jüngste Fahrradförderung positiv. Jedoch wünschen sie sich vor allem breitere Radwege und mehr Sicherheit. Immer wieder liest man erschreckende Nachrichten wie „LKW überrollt Radfahrer“ oder „Fahrradfahrerin stirbt nach Abbiege-Unfall mit LKW“, die Forderungen für LKW-Abbiegeassistenten nach sich ziehen. Die Stadt reagiert: In einem Pilotprojekt testen derzeit 18 Lastwagen der Hamburger Behörden Abbiegeassistenten, die bei gefährlichen Situationen den Fahrer mit einem akustischen Signal warnen. Langfristig sollen bis Ende nächsten Jahres alle 2.200 städtischen Fahrzeuge mit diesen Geräten ausgerüstet werden.

Hamburger wollen sichere Radwege Dirk Lau vom ADFC Hamburg sieht die Abbiegeassistenten aber nicht als einzige Lösung, um Fahrradunfälle zu vermeiden. Er schlägt eine „Neuaufteilung des Straßenraums“ in der Stadt vor: „Es braucht vor allem eine sichere Infrastruktur, um Menschen vor schweren Unfällen zu schützen“, erklärt er. „Kreuzungen müssen umgebaut und Ampeln so geschaltet werden, dass Radfahrer und Fußgänger sicher die Straße benutzen und überqueren können. Insgesamt braucht es eine drastische Verkehrsberuhigung und eine Reduzierung des innerstädtischen Verkehrs. Wir fordern, dass die Regelgeschwindigkeit innerorts auf Tempo 30 gesenkt wird.“ Ähnlich sieht das Günther Reimers von der Initiative Radentscheid Hamburg. „Wenn ich täglich nach Lurup fahre, erlebe ich vier bis fünf brenzlige Situationen, bei denen ich ausweichen muss. Natürlich begrüßen wir den Versuch, Hamburg zu einer Fahrradstadt zu machen. Doch die Radverkehrspolitik geht in die falsche Richtung und verlegt den Radverkehr auf die Straße.“ Eine Veloroute, die auf einer Dirk Lau vom ADFC HamStraße verläuft, sei alles andere als sicher, burg fordert eine Neuaufteigerade für Kinder. Besser wäre es seiner lung des Straßenraums.

Das AStA-Team der Uni Hamburg um den Vorsitzen Karim Kuropka (2. v. rechts) setzt sich für ein Mitspracherecht in der Verkehrspolitik der Stadt ein.

Meinung nach, wenn die Fläche der Straßen für den Ausbau breiter Radwege verwendet werden würden – für das gesamte Hamburger Gebiet wäre das ein großes und langwieriges Unterfangen. Ein Blick zu unseren niederländischen Nachbarn zeigt, dass wir hinterher hängen: Amsterdam hat bereits seit den 1970er Jahren den Ausbau der fahrradgerechten Verkehrsinfrastruktur auf dem Schirm. Um sich für einen sicheren und gleichberechtigten Radverkehr in Hamburg einzusetzen, strebt der Radentscheid Hamburg einen Volksentscheid an. Seit Ende März sammeln Günther und ein Team aus Studenten, Berufstätigen und Rentnern Unterschriften, um diesem Ziel bei der Bundestagswahl 2021 näher zu kommen.

11


. E D N E W S T Ä T I L I B O M e n i e n e h c u a r b ier tes Wir

„ nz a n fi h c s i r a d i l o ein s r ü f g.“ n r e r u e b i d m ä a l H p n r i Wi N E ON Z E I E R F O T U A e i w ÖPNV-Ticket so der Grünen Jugend ndessprecherin Rosa Domm, La

Regelmäßig nehmen die Unterstützer des Radentscheids Hamburg bei der Critical Mass teil, bei der sich Radfahrer scheinbar zufällig und unorganisiert treffen und auf ihre Belange und Rechte gegenüber dem motorisierten Verkehr aufmerksam machen. Unter dem Motto „We’re not blocking traffic, we ARE traffic“ schließen sich jeden Monat mehre Tausend der Rad-Demo an. Für eine nachhaltige und fahrradfreundlichere Mobilität engagiert sich auch der AStA der Uni Hamburg. „Wir finden, dass generell zu viele Fahrzeuge auf den Hamburger Straßen unterwegs sind“, sagt AStA Vorsitzender Karim Kuropka. „Doch Hamburgs Verkehrspolitik wird von Auto- und nicht von Radfahrern geplant. Daher fordern wir, dass Personen, die viel mit dem Rad unterwegs sind, wie Studis oder Azubis, mehr Mitspracherecht haben sollten.“ Auch beim öffentlichen Nahverkehr sieht der AStA Verbesserungsbedarf. „Busse und Bahnen sollten öfters fahren und vor allem das Semesterticket sollte günstiger sein. Wir sitzen mit dem HVV am Tisch, aber wir haben kaum Verhandlungsmacht.“ Versuche, gemeinsam mit dem Bündnis „HVV

umsonst“ ihre Forderungen durchzusetzen, blieben bislang erfolglos. Wie es besser und günstiger geht, zeigt zum Beispiel Wien. Die Jahreskarte der Wiener Linien kostet 365 Euro – also pro Tag einen Euro.

Öffis, Stadtrad-Flotte und Sharing-Angebote Auch wenn es deutlichen Verbesserungsbedarf gibt, ist Hamburg zumindest bei öffentlichen Verkehrsmitteln im Hinblick auf Taktung, Pünktlichkeit und Ausstattung mit WLAN ganz gut aufgestellt. Und sollten wir doch mal die Bahn verpasst haben, suchen wir uns einfach die nächste Stadtrad-Station. Zu Beginn des Jahres wurde die Flotte komplett erneuert und von 2.450 auf 4.500 Räder aufgestockt. Hinzu kamen weitere Stationen, wie am Flughafen, an allen S- und U-Bahnhaltestellen sowie in Randstadtteilen wie Rissen oder Rahlstedt. Aber nicht nur das Stadtrad wurde weiter ausgebaut, auch bei der Hochbahn tut sich einiges. Die U4 ist um die Haltestelle Elbbrücken erweitert worden, eine Verlängerung der anderen Richtung in den Hamburger Osten nach Horn ist geplant. Ein weiteres Großprojekt ist ab 2021 der Ausbau der neuen U-Bahnlinie 5, die von der City Nord bis Stellingen von Ost nach West fahren wird. Nach Angaben der Hochbahn sollen mit der U5 rund 150.000 Menschen ans bestehende U-Bahnnetz angebunden werden.

URG

HAMB N I S T N E V E D N U ADSPOTS

FAHRR

FAHRRAD-CAFÉ

LE VÉLO

Am Schlump und auf St. Pauli findet ihr das Fahrrad-Café, in dem ihr den ganzen Tag über lecker frühstücken oder genüsslich einen Kaffee schlürfen könnt, während euer Rad auf Vordermann gebracht wird. Wer noch komplett ohne Drahtesel unterwegs ist, findet im Fahrrad-Café das richtige Bike. Mo, Di, Do+Fr 10-19.30 h, Mi+Sa 10-16 h, DetlevBremer-Str. 37 (St. Pauli), Beim Schlump 33 (Eimsbüttel)

Edle Vintage-Räder bekommt ihr im Le Vélo, das liebevoll alte Bikes restauriert und wieder schick macht. Das Café des Le Vélo findet ihr im Hanseviertel und ganz neu auch im Store des Herrenausstatters Ladage & Oelke. Im nostalgisch-schicken 20er-Jahre-Stil gibt es hier ab sofort Black Delight-Kaffee und Leckereien von Mutterland. Große Bleichen 36 (City), Mo-Sa 10-20 h

FIETSENBÖRSE Regelmäßig findet auf dem Spielbudenplatz die Fietsenbörse statt – der Fahrradmarkt für gebrauchte Fahrräder schlechthin. Mit rund 800 Bikes ist die Auswahl riesig und für jeden ist das Passende dabei. Vor Ort könnt ihr euer neues Zweirad Probe fahren und euch von Spezialisten beraten lassen. So., 7.7.+So., 18.8., Spielbudenplatz 21-22 (St. Pauli), 10-15 h

12

JANUAR 2016 JUNI/JULI 2019


Fotos: privat (1), Moia (2), Fahrrad Café (1), Fietsenbörse (1), Haermeyer (1)

Und allen, die nicht optimal ans Bahnnetz angebunden sind und mit dem Auto zur nächsten Haltestelle fahren, bieten sich die neuen, kostenlosen Park+RideFahrradstellplätze der Hochbahn an allen S- und U-Bahnhaltestellen an. Spannend finden wir auch die eKicks-Scooter. In den USA oder Frankreich cruisen die ElektroTretroller bereits auf den Straßen. Auch Deutschland zieht nach. Der Bundesrat hat Mitte Mai sein Go gegeben und eine Verordnung für die Roller verabschiedet. Rosa Domm, Landessprecherin der Grünen Jugend Hamburg, befürwortet solche „Mobilitätsketten, die rund um die Uhr einen klimafreundlichen Verkehr von überall ermöglichen.“ Allerdings geht da noch mehr, findet die Jugendorganisation der Grünen, die sich für eine autofreie Innenstadt und ein solidarisch finanziertes ÖPNV-Ticket für alle Hamburger ausspricht: „Um allen Menschen das Recht auf Mobilität zu gewähRosa Domm, Psychologiestudentin und Landessprecherin der Grünen Jugend ren, brauchen wir eine konsequen- Hamburg, setzt sich für eine fahrradfreundliche Stadt und nachhaltige Mobilität ein. te und sofortige Mobilitätswende.“ Aus diesem Grund setzt die Grüne Jugend auf Bildungsarbeit für Jung und Alt, unterstützt die Critical Mass oder auch Aktionen wie den jährliche „Park(ing) Day", bei dem Parkplätze zeitweise zu Parks und kreativen Flächen umgestaltet werden. Als Ergänzung oder Konkurrenz zu den Öffis – je nachdem aus welcher Sicht – steigt auch das Angebot von Auto-Sharing-Diensten. Seit April kurven vermehrt die schicken schwarz-goldenen Elektrobusse durch Hamburg. Dahinter steckt der Fahrdienst Moia von VW, der sich selbst als „größten elektrischen Ridesharing-Dienst Europas“ bezeichnet. Die Philosophie dahinter: Durch Fahrgemeinschaften soll der Verkehr entlastet und Fahrzeuge sowie Emissionen eingespart werden. Die ersten Reaktionen zu Moia fielen ganz unterschiedlich aus. Der günstige Fahrpreis, der Elektroantrieb sowie der Sharing-Gedanke stießen auf Zustimmung. Im Stau stehen die Busse jedoch genauso, einige Minuten Seit April in Hamburg unterwegs: Ob der Fahrdienst Moia den Verkehr entlastet Verspätung sind daher nicht auszuschließen. Kostenmäßig ist Moia und eine nachhaltige Auto-Alternative ist, muss sich noch herausstellen. teurer als der öffentliche Nahverkehr, aber günstiger als Taxis. „Hamburg hat schon viele Mobilitätsdienste und im Vergleich mit anderen deutschen Städten stehen wir ganz gut da“, fasst Henrik Zölzer, Gründer von 25ways mobility, zusammen. Der 49-Jährige hat Anfang 2017 sein Startup gegründet. Mit der App 25ways bietet das junge Unternehmen Handwerker oder Lieferwagen. „Das Experiment, Otaus der Schanze einen Mobilitätsassistenten an, der alle Angebote vertensen autofrei zu machen, ist Ergebnis des EU-Projekts schiedener Transportmittel miteinander vereinbart und anzeigt, ob sich Cities4People, an dem der Bezirk Altona teilnimmt“, zum Beispiel eine Kombination aus HVV und Leihrad anbietet. erklärt Jörg Knieling, Mitbegründer und Professor für Stadtplanung und Regionalentwicklung an der HafenCity Uni. Neben Altona gehören Budapest, Oxfordshire, die griechische Stadt Trikala sowie der Istanbuler StadtOttensen wird zur autofreien Zone teil Üsküdar zu Cities4People. „Das Projekt untersucht, welche Möglichkeiten bestehen, um die Mobilität in Ein noch drastischerer und nachhaltigerer Schritt wird in Ottensen Vierteln wie Ottensen zu verbessern. Der Stadtteil wird gewagt. Der Stadtteil soll ab September für ein halbes Jahr teilweise daher zu einem Reallabor, in dem Forscher, Behörden, autofrei werden. Die Bahrenfelder Straße vom Spritzenplatz bis zum Verkehrs- und Mobilitätsanbieter sowie Bewohner vor Alma-Wartenberg-Platz und die Ottenser Hauptstraße von der Ecke BahOrt zusammenarbeiten.“ renfelder Straße bis zur Mottenburger Straße könnten dann für die Autos Der Vorteil: Das autofreie Gebiet soll deutlich tabu sein. Ausgenommen sind städtische Fahrzeuge wie die Müllabfuhr, fußgänger- und fahrradfreundlicher sein, es gibt weniger Verkehr und Lärm. Dafür wird sich das erhöhte Verkehrsaufkommen in den umliegenden Straßen

13


CAMPUS UMFRAGE

deutlich bemerkbarer machen. „Der Ausweichverkehr entsteht automatisch. Das Bezirksamt arbeitet gerade daran, Parkmöglichkeiten außerhalb für die Anwohner zu entwickeln.“ Weitere Pläne von Cities4People sind ein Mobilitätstag, die Verbesserung der Fahrradabstellmöglichkeiten und ein Mikro-Depot für Paketzusteller, wo die Lieferungen auf Lastenräder umverteilt werden. „Das Projekt soll zum Umdenken anregen und dazu bewegen, auf ein Auto zu verzichten“, fasst Jörg Knieling zusammen. Als erste zum Teil autofreie Stadt wäre Hamburg deutschlandweit Vorreiter. Vielleicht wurde Hamburg deswegen auch gerade zum Gastgeber des „Intelligent Transport Systems“ (ITS)-Weltkongresses ausgewählt, der 2021 mehr als 10.000 Besucher anlocken soll. Das Konferenzprogramm bietet Ausstellungen und Diskussionen zu den neusten Entwicklungen intelligenter Transportsysteme. Auch autonomes Fahren, intelligente Infrastruktur, Mobilitätsleistungen oder Smart Parking stehen auf der Agenda. Themen, die auch Henrik Zölzer von 25ways mobility als entscheidend für Hamburgs zukünftigen Mobilitätswandel ansieht: „Innerstädtisch sind wir meiner Meinung nach auf dem Weg, dass das Auto eine Nische wird. Jedoch stecken wir in MobilitätsRoutinen und haben Vorbehalte, die es abzubauen gilt. Für die langfristige Zukunft bin ich mir sicher, dass autonomes Fahren kommen wird. In Außenbezirken wird es dann möglich sein, dass das Carsharing-Auto quasi auf Zuruf zu mir fährt. Dazu werden digitale Prozesse mittels Sprachbefehlen sicher weiter vereinfacht. Hamburg ist auf einem guten Weg, muss aber noch ehrgeiziger werden.“

DAJA, 32, MUSIKWISSENSCHAFTEN „Ich nutze jeden Tag mein elektrisches Lastenfahrrad Bakfiets. Mein Mann ist Niederländer und hat mich darauf gebracht. Ich bekomme alles unter, nutze es zum Einkaufen und radel damit zur Uni – ein Auto brauche ich mittlerweile nicht mehr. Es macht Spaß damit zu fahren. Ich kann es jedem nur empfehlen. Es ist wichtig, dass sich etwas

bewegt und Hamburgs Mobilität nachhaltiger wird.“

FRIEDA, 20, WIRTSCHAFTSPSYCHOLOGIE „Ich fahre entweder mit der UBahn oder dem Auto zur Uni und finde, dass Hamburg mehr Parkplätze gebrauchen könnte. Zum Beispiel gibt es keine Parkplätze direkt an der Bib. Es fehlen auch Stellflächen für Car2gos. Man sitzt im Auto, die Zeit läuft und man weiß nicht, wohin mit dem Auto. Außerdem

Henrik Zölzer (links), Gründer von 25ways mobility, sieht das Auto im innerstädtischen Bereich als zukünftiges Nischen-Produkt.

SEDAT, 22, PHILOSOPHIE „Ich finde, der HVV sollte zumindest für Studen-

ten, Senioren und Sozialhilfeempfänger umsonst

sein. Das Meiste des Semesterbeitrags geht für das Ticket drauf. Die Stadt ist reich genug, das Geld wird aber an den

nerven die vielen Staus.“

FALSCHEN STELLEN

14

Fotos: Schulz (4), priv

at (1)

ANTOINE, 22, POLITIKWISSENSCHAFTEN „Randstadtteile wie Lurup, Bramfeld oder Wilhelmsburg sollten besser am HVV-Netz angebunden sein. Fällt beispielsweise im Hamburger Süden die S-Bahn aus, ist man aufgeschmissen. Außerdem erhöhen sich stets die Fahrpreise, obwohl die Hochbahn wirtschaftlich gut dasteht und jährlich mehr Umsatz macht.“

ausgegeben. Beispielsweise sollte über eine Reichensteuer Geld für soziale Ausgaben wie den ÖPNV finanziert werden.“

JANUAR 2016 JUNI/JULI 2019


Hamburg 4.0 Das Magazin zum OMR Festival 2019!

Jetzt erhältlich! Waren Sie schon einmal mit Bonez MC in New York? Wir auch nicht – aber OMR-Gründer Philipp Westermeyer. Und das sind noch nicht die einzigen Themen in „PHILIPP Westermeyer – das Magazin“: Es geht um Hamburgs größte Online-Stars, um Marketing und um Unternehmertum. Aber lesen Sie am besten selbst, auch wenn Sie nicht Philipp heißen!

€ 9,– € 7,– TreuePreis* (ggf. zzgl. Versandkosten) * Gilt für alle Abonnenten des Hamburger Abendblattes beim Kauf über das Hamburger Abendblatt.

Hier erhältlich Hamburger Abendblatt-Geschäftsstelle Großer Burstah 18–32 | Mo.– Fr. 9–19 Uhr, Sa. 10–16 Uhr

040/333 66 999 Mo.–Fr. 8–20 Uhr abendblatt.de/magazine Im Buch- und Zeitschriftenhandel

15


UNSERE LIEBLINGSSPOTS FÜR EUER SOMMERFRÜHSTÜCK

BEST OF #BREKKIE Jetzt mal ehrlich: Wer ist eigentlich kein #BREAKFASTLOVER? Ob fancy BOWLKREATIONEN, die klassische STULLE oder süße PANCAKE-Verführungen: Beim Frühstück werden wir doch alle schwach. Wir zeigen euch deshalb unsere LIEBLINGSLOCATIONS, um genüsslich in den Tag zu starten und verraten, wo ihr dabei diesen Sommer auch noch ordentlich SONNE TANKEN könnt. Text: Marlena Gaul

Fotos: Mit Herz & Zucker (3), Richter (1), Dibbern (2), Eaton Place (2)

BESTE AVOCADOSTULLEN X

NORA UND FELI In diesem Food-Spot steckt das Herz nicht nur im Namen! ERÖFFNETEN 2018 Mit ihrem Café Mit Herz & Zucker in Hohenfelde hat IHRE ZWEITE LOCAsich Gründerin Nora Ramm im Sommer 2016 den Wunsch TION IN UNINÄHE. einer eigenen Location erfüllt. Nora ist in einer KonditorenFamilie aufgewachsen und war dadurch schon von klein auf von verschiedenen Leckereien umgeben. Über ihr erstes Café hat sie dann auch ihren Partner Felix kennengelernt, mit dem sie im Dezember 2018 einen zweiten Standort in Campusnähe eröffnete. Neben dem Käse-Frühstück, den Pancakes und dem Müsli lieben wir in den Cafés vor allem die Avocado-Stulle! Frisches Landbrot, das wie alle anderen Teigwaren in der Backstube in Hohenfelde selbst gemacht wird, getoppt mit Avocado, Granatapfel, Sprossen und Sesam – da muss man einfach schnell reinbeißen. Allerdings natürlich nicht ohne vorher ein paar schicke Fotos zu schießen. Die Stullen sind nämlich auch absolut Instatauglich. Die Außenplätze mit Vormittagssonne machen das Sommerfrühstück in der Grindelhof-Location perfekt. Schnell hin da!

WO: Lübecker Str. 29 (Hohenfelde) & Grindelhof 85 (Grindelviertel) MUST-TRY: Maybe Baby Früchtetee zur Stulle

16

JUNI/JULI 2019


BESTER KAFFEE-SPOT Ohne Kaffee geht bei euch gar nichts? Dann solltet ihr im Café der Nord Coast Coffee Roastery in Eppendorf vorbeischauen! Das Café ist die zweite Location von Paula Mendes Alio und Jörn Gorzolla, die sich beim Kaffeerösten in der Speicherstadt kennengelernt haben. Paula kommt ursprünglich aus Brasilien. Dort kam sie auf der Kaffeeplantage ihrer Großeltern schon früh mit den braunen Bohnen in Berührung. Jörn hat in der Speicherstadt das Kaffeerösten gelernt. Hier haben die beiden längere Zeit zusammengearbeitet und irgendwann beschlossen, sich gemeinsam selbstständig zu machen. In ihrer 2015 gegründeten Rösterei zwischen Rathaus und Speicherstadt rösten sie auch heute noch den Kaffee für das angrenzende Café und nun auch für die neue Location in Eppendorf. Die Kaffeesorten kommen aus verschiedensten Ländern wie Honduras, Kenia oder Guatemala. Bei ihrer Auswahl setzen Paula und Jörn auf einen nachhaltigen Anbau und fairen Handel. Aber auch hungrig muss hier natürlich keiner nach Hause gehen. Auf der Frühstückskarte findet ihr zum Beispiel hausgemachtes Granola mit Joghurt, Honig und Früchten und eine vegane Pitaya-Bowl. Damit setzt ihr euch im Eppendorfer Café am allerbesten gemütlich auf die Terrasse. Ein Sommer-Sonne-Kaffee-Träumchen!

BEI NORD COAST COFFEE RÖSTET INHABER JÖRN DEN KAFFEE SELBST.

WO: Eppendorfer Baum 20 (Eppendorf) & Deichstr. 9 (Neustadt) MUST-TRY: Nicaragua Santa Teresa de Mogotón Brühkaffee mit Noten von Kakao, roten Früchten und Feige

BESTES ENGLISCHES FRÜHSTÜCK English Breakfast gleich Würstchen und Baked Beans? Nicht unbedingt! Hamburgs royalstes Frühstück findet ihr im Eaton Place. Die Location, die Gründer Jörg Schröder und Antonio Da Silva Oliveira auch gern als „britische Insel mitten in Ottensen“ bezeichnen, lockt euch mit selbstgemachten Scones, Porridge und Sandwiches. Die Hausmarmeladen wie Mr. Hudson Orange Whisky und Rubys Strawberry Dream überzeugen nicht nur mit ihren süßen Namen, sondern sind ein absolutes Muss zu den Scones. Zum Trinken gibt’s hier natürlich in typisch englischer Manier Tee dazu. Auch das Interieur schreit England pur – Flaggen und royale Farben all around. Die Queen wäre ziemlich amused. Mit etwas Glück ergattert ihr im Sommer einen sonnigen Platz auf den Bänken vor der Location. Enjoy!

SOMMER, SONNE, ENGLISH BREAKFAST GIBT'S IM EATON PLACE IN OTTENSEN.

WO: Bahrenfelder Str. 80 (Ottensen) MUST-TRY: Klassische Frühstücks-Scones mit Clotted Cream und hausgemachter Marmelade

17


BESTES FRÜHSTÜCK SÜDLICH DER ELBE Hier bekommt das Frühstücksbrett eine neue Bedeutung! Denn im Knusperkeks in Wilhelmsburg bekommt ihr all eure Frühstücks-Leckereien auf einem rustikalen Holzbrett serviert. Was drauf soll, sucht ihr euch mit einer Ankreuzkarte vorab einfach selber individuell aus. Bei der großen Auswahl von klassischem Aufschnitt über Räucherlachs, Rührei, frischem Obst und Croissants bis hin zu Pancakes wird hier sicher jeder fündig. Dazu bekommt ihr einen Brotkorb mit Butter. Auch türkische und arabische Einflüsse finden sich in Form von Hummus und würziger Sucuk auf der Karte. Zum Trinken gibt’s Kaffee aus der Speicherstadt, Orangensaft zum Selbstpressen oder – ganz nach dem Motto „Wasser sollte nichts kosten“ – Leitungswasser for free aus einem Wasserhahn mitten in der Location. Und in der steckt auch ansonsten jede Menge Wilhelmsburg-Flair. Das Interieur wurde mit Hilfe von Anwohnern gestaltet und an den Wänden findet ihr Werke von Künstlern aus dem Stadtteil. Bei Sonnenschein chillt ihr euch am besten auf einen der dreißig Außenplätze und gönnt euch zum Abschluss einen der namensgebenden Knusperkekse. Eine runde Sache!

IM KNUSPERKEKS STELLT IHR EUCH DAS FRÜHSTÜCK SELBST ZUSAMMEN.

WO: Veringstr. 30 (Wilhelmsburg) MUST-TRY: Pancakes mit Sirup oder Nutella auf dem Frühstücksbrett

Fotos: Le Bureau (2), Josirre (1), Gaul (1), Froindlichst (1)

BESTE CHILLATMOSPHÄRE Bali-Flair mitten in Hamburg: Im Hanging Out Café im Grindelviertel könnt ihr seit März 2018 so richtig die Seele baumeln lassen. Die Inspiration für sein Café hat Gründer Puria Amirian aus einem Urlaub auf der beliebten indonesischen Insel mit nach Hamburg gebracht. „Im ganzen Alltagsstress wollte ich einen Ort zum Entspannen und Abhängen schaffen“, so Puria. Letzteres könnt ihr hier im wahrsten Sinne des Wortes, denn die gemütlichen Hängesitze im Café sind nicht nur ein echter Blickfang, sondern laden auch zum Relaxen ein. Der Rest der Location punktet ebenfalls mit Interieur-Highlights: Stylische Pflanzen, freundliche Farben und verschiedene Lampen-Elemente sorgen für eine absolute Wohlfühl-Atmosphäre. Auf den Frühstückstisch kommen hier vor allem Bowls und Sandwiches. Vor der Eröffnung seiner eigenen Location hat Puria zwar schon in Cafés gejobbt, ursprünglich hat er aber Bauingenieurwesen studiert und auch eine Weile in der Branche gearbeitet. Wir sind froh, dass er jetzt in der Gastro-Szene mitmischt und werden hier bestimmt noch die ein oder andere Bowl verputzen!

IM HANGING OUT CAFÉ KÖNNT IHR MIT BALI-FLAIR CHILLEN UND BOWLS GENIEßEN.

WO: Bornstr. 18 (Grindelviertel) MUST-TRY: Himbeere-Hafer-Bowl mit drei Toppings nach Wahl

18

JANUAR 2016 JUNI/JULI 2019


BESTE BOWLS Ihr sucht nach dem perfekten Spot für #healthyfood am Morgen? Search no more! Im Le Bureau in Eppendorf versorgen euch Geschäftsführerin Theresa Stein und ihr Team mit bunten Kreationen, die euer Foodie-Herz hüpfen lassen. Theresa hat die Leitung der Location im Dezember 2018 übernommen, nachdem sie bereits mehrere Monate dort gearbeitet hat. Ursprünglich kommt sie nicht aus dem Gastro-Bereich, sondern studierte Sprach- und Textwissenschaften in Passau und Germanistik in Berlin. Die Vision eines eigenen Cafés hatte sie als Frühstücksliebhaberin aber schon immer. Mit dem Le Bureau hat sie jetzt ihren Happy Place in Hamburg gefunden. Kein Wunder also, dass sie hier auch gerne selbst in der Küche steht. Dabei unterstützt sie unter anderem Besitzer Faried, der das Café im Sommer 2017 eröffnete. In die Frühstücksschüsseln kommen hier zum Beispiel Açaipüree, Chia-Schokopudding oder Overnight Oats getoppt mit frischem Obst, Kokoschips, Kakaonibs und Co. Der Outdoor-Sitzbereich vor der Location ist der perfekte Spot in der Sonne zum – wir lieben es doch alle – Passanten beobachten. So geht #breakfastheaven! WO: Lehmweg 31 (Eppendorf) MUST-TRY: Lever Du Soleil Bowl aus Mangopüree mit IM LE BUREAU SCHLAGEN Beeren, Leinsamen AUCH INTERIOR-LOVERund Granola ER. HERZEN HÖH

BESTER VEGANER SONNTAGSBRUNCH Sonntage sind zum Brunchen da! Und das geht #plantbased am besten im Froindlichst. In ihren beiden Locations in Winterhude und Ottensen erfüllen Hendrik Terner und Kerrin Kruse wahre VeganerTräume. Auf dem Brunch-Buffet findet ihr wechselnde warme und kalte Speisen wie Rohkostplatten, Salatkreationen, frisches Obst, Quiches und Waffeln. Wasser und Säfte gibt’s im Preis inklusive. Auch KERRIN UND HENDRIK FÜHREN ZWEI VEGANE die veganen Kuchen solltet ihr unbeLOCATIONS IN DER dingt testen! Ob Carrot Cake, ZupfT. STAD kuchen oder Blueberry Cheesecake: Wenn die keine Cravings auslösen, wissen wir es auch nicht! Die Idee für das Froindlichst-Konzept kam Hendrik nach dem Besuch mehrerer veganer Restaurants. Ende 2015 eröffnete er dann die erste eigene Location. Seit Anfang 2016 ist Kerrin mit am Start. „Wir waren davon überzeugt, dass vegane Burger und Pizzen ein Nischenprodukt mit einer hohen Nachfrage sind“, so Hendrik über die Speisen, für die die Location neben dem Brunch bekannt ist. Unser Tipp: Für den Sonntagsbrunch solltet ihr unbedingt reservieren. Nicht nur für Veganer ein absolutes Food-Highlight! WO: Barmbeker Str. 169 (Winterhude) & Daimlerstr. 12 (Ottensen) MUST-TRY: Chunky Monkey Smoothie mit Banane, Mandelmus, Kakaonibs, Hafermilch, Maca und Keksen zum Brunch

19


Hunde-Hype

Fotos: privat (2)

Als Welpe kam Lupin über eine Tierschutzorganisation aus Rumänien nach Deutschland zu den Hamburgerinnen Selma und Jana. Seitdem ist er heißgeliebter WG- und Agentur-Hund.

20

JUNI/JULI 2019


Nicht nur immer mehr Menschen zieht es in unsere schöne Stadt, auch die Zahl der vierbeiner ist in den letzten Jahren gestiegen. Rund 85.000 Hunde leben derzeit in Hamburg. Wir haben drei hamburger hunde-geschichten gefunden, bei denen die Vierbeiner das Leben ihrer Herrchen und Frauchen komplett umgeschmissen haben – ob privat oder beruflich sowie mit allen Höhen und Tiefen. Außerdem haben wir mit einem Hamburger experten für mensch-tier-beziehungen gesprochen, der zeigt, woher die neue Liebe zum Hund kommt, und verraten, wo ihr einen süßen Vierbeiner unter dem Motto „adopt, don’t shop“ finden könnt. Text: Kristina Regentrop

in Hamburg Der Tag von Katharina Madderson beginnt früh. Der Wecker klingelt um sechs, gegen halb sieben geht sie Gassi mit ihren Windhunden Harry und Little. Danach muss die 29-Jährige ins Büro. „Ich liebe meine Hunde über alles, sie sind wie meine Kinder. Für niemanden sonst würde ich morgens so früh aufstehen.“ Tagsüber passt eine Freundin auf ihre Vierbeiner auf, während Katharina im Büro arbeitet. Mal eben spontan mit den Kolleginnen nach der Arbeit einen Wein trinken gehen, ist nicht möglich. „Wenn man sich Hunde anschafft, trifft man eine Lebensentscheidung. Sie stehen an oberster Stelle. Will ich nach der Arbeit noch was machen, muss ich erst nach Hause, beide füttern und Gassi gehen.“ Katharina wohnt seit Ende 2017 in Hamburg, vorher lebte sie mit ihrem Mann Geoffrey für vier Jahre in Südafrika, wo sie ihre Hunde aus dem Tierheim adoptierte. „Zu Beginn war ich in Johannesburg viel alleine. Ich hatte keine Freunde und Familie, nur Geoffrey – zu der Zeit noch fünf Hunde, die meine besten Freunde waren.“ Durch die Tiere fand Katharina Anschluss und lernte bei den Gassirunden neue Leute kennen. Der Umzug von Südafrika nach Deutschland war ein bürokratischer und kostspieliger Aufwand. „Die Hunde mussten alle ihre Impfungen up to date haben, ihnen wurde Blut abgenommen, das extra nach Deutschland geschickt und dort im Labor auf Tollwut getestet wurde.“ Da Katharina in Hamburg nicht alle ihrer fünf Lieblinge halten konnte, übernahmen ihre Eltern zwei Tiere, ein Hund blieb bei Freunden. Harry und Little kamen mit nach Hamburg.

hundefreundliches hamburg? Weil sie die beiden Rüden in Hamburg nicht mit ins Büro nehmen durfte, suchte sie händeringend nach einer Betreuungsmöglichkeit: „Die Hundetagesstätten, kurz Hutas, sind der absolute Renner in der Stadt. Wir haben kurzfristig keine zwei Plätze für Harry und Little bekommen.“ Außerdem ist Harry nicht kastriert – ein Ausschlusskriterium für viele Hutas, die sich die ganztägige Betreuung gut bezahlen lassen. Je nach Stätte beträgt der Tagessatz zwischen 20 und 50 Euro. „Man muss sich das mit einem Hund gut überlegen. Wäre ich Alleinverdiener mit einem Durchschnittsgehalt, könnte ich mir das nicht leisten. Das Geld, das andere für den Kindergarten zahlen, geben wir für Harry und Little aus.“ Neben den Betreuungsangeboten mangelt es für Katharina an Auslaufflächen für ihre Vierbeiner. „Bei uns in Groß Flottbek kenne ich kaum welche, die eingezäunt sind. Zum Glück haben wir hier im Westen viele Parks und die Elbe vor der Haustür.“ Ansonsten findet Katharina, dass Hamburg und Deutschland generell sehr hundefreundlich sind: „Hier kann ich meine Hunde in jedes Einkaufszentrum, Restaurant oder Hotel mitnehmen – in Südafrika war das zum Beispiel nicht möglich.“

„dog-sharing“ in der WG Seinen Uni-Alltag meistern, nebenbei noch jobben sowie für Freunde und Familie da sein. Das ist meist gar nicht so einfach – vor allem als Student. Davon kann auch Selma Wünsch ein Lied singen. Sie studiert Internationales Management und Außenwirtschaft an der HAW und arbeitet als Werkstudentin in einer Designagentur. Zusätzlich kümmert sich die 24-Jährige gemeinsam mit ihrer besten Freundin und WG-Mitbewohnerin Jana noch um ihren Hund Lupin. „Alleine hätte ich nicht die Zeit, dem Tier gerecht zu werden. Jana und ich kennen uns seit 14 Jahren und sie ist wie eine Schwester für mich“, erzählt Selma. „Ich denke, dass es wohl überlegt sein muss, ‚Dog-Sharing‘ zu betreiben. Ab und an kommen wir an unsere Grenzen, was aber nicht bedeutet, dass die Freundschaft darunter leidet.“ Da Jana als Krankenschwester im Schichtdienst arbeitet und Selma wegen Uni und Nebenjob normale Arbeitszeiten hat, ist Lupin selten lange alleine.

„für niemanden sonst würde ich morgens so früh aufstehen!“

Katharina Madderson mit ihren Windhunden Little und Harry

21


Fotos: Knoerzer (1), Gaul (1), Café Leonar (1)

„ein hund vom züchter kam für uns nie in frage!“

Selma Wünsch mit Lupin

„Am Anfang des Monats schauen wir immer, wie Janas Schichten liegen und planen, wer wann Lupin übernimmt. Bis jetzt hat es soweit auch immer geklappt.“ Außerdem gibt es Unterstützung von Selmas Freund, der ebenfalls mit in der WG lebt. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass Lupin Selma in die Agentur begleiten darf. „Anfangs war das Multitasking mit dem Hund bei der Arbeit gewöhnungsbedürftig, mittlerweile finde ich es nur noch super! Lupin ist in der Agentur super brav und alle anderen im Team lieben ihn.“

Ein welpe aus rumänien Selma und Jana überlegten vorab lange, ob sie sich einen Vierbeiner anschaffen können, glichen ihre Terminpläne ab und überlegten, wie

ADOPT, DON’T SHOP! Ihr habt es euch gut überlegt und den Entschluss gefasst, euch einen Hund anzuschaffen? Dann denkt doch zuerst an die Hamburger Tierheime. Die sind voll mit Hunden, die ein neues Zuhause suchen. Deshalb gilt: Lieber adoptieren, statt zum Züchter gehen!

Tierheim Süderstraße

Der Hamburg Tierschutzverein von 1841 e.V. in Hamm ist das größte Tierheim Hamburgs und nimmt jährlich rund 10.000 Tiere auf – davon rund 1.000 Hunde. Wer einen Hund aus dem Tierheim adoptieren möchte, muss die Bedingungen eines mehrseitigen Überlassungsvertrags erfüllen. Online sieht man lediglich eine kleine Auswahl der Hunde, deshalb solltet ihr bei Interesse unbedingt vor Ort vorbeischauen. W: hamburger-tierschutzverein.de

Fotos: privat (1), Ziock (1), Laupitz (1)

Franziskus Tierheim

Das Lokstedter Tierheim bietet Platz für 30 Hunde. Wer dort einen Vierbeiner adoptieren möchte, führt zunächst ein ausführliches Gespräch mit einer Hundepflegerin. Bei einer ersten Gassirunde können sich Hund und Mensch schon mal beschnuppern. Stimmt soweit die Chemie, erfolgen zwei oder drei weitere Besuche.W: franziskustierheim.bmtev.de

Online-Tierheim Shelta

Die Tierschutzorganisation TASSO e.V. hat 2011 das Online-Tierheim Shelta ins Leben gerufen und vermittelt Tiere aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ihr könnt eure Suche verfeinern und genau angeben, ob ihr eine Hündin oder einen Rüden möchtet, der Vierbeiner kinderlieb ist oder aus dem Ausland stammt. W: shelta.tasso.net

22

sie Stresssituationen meistern könnten. Als der Entschluss gefasst war, war auch klar, dass ein Hund vom Züchter für die beiden nicht infrage kommt. Stattdessen holten die beiden Lupin über eine Tierschutzorganisation zu sich, die Welpen aus Rumänien nach Deutschland bringt. Für Selma war es Liebe auf den ersten Blick, als sie Lupin auf einem Hof in Schneverdingen vor über einem Jahr zum ersten Mal sah: „Er kam langsam auf uns zu getrottet, setzte sich ganz ruhig vor mich hin und legte seine Pfote auf mein Bein. Da war ich echt direkt hin und weg.“ Für Selma war das vergangene Jahr mit Lupin dennoch eine Achterbahn der Gefühle. Er stellte ihren Alltag komplett um, braucht viel Aufmerksamkeit und Vertrauen. „Anfangs war es wirklich schlimm, er konnte natürlich noch nicht richtig alleine bleiben und ich bin teilweise nicht zu Vorlesungen gegangen und musste mein Studium merklich zurückschrauben. Es gibt dementsprechend auch die Momente, wo man sich fragt, ob es wirklich eine gute Entscheidung war, sich einen Hund zu holen. Aber ja, war es! Jedes Mal wenn ich Lupin anschaue, muss ich einfach lachen. Er hat so viel Freude in mein Leben gebracht und erdet mich immer wieder, wenn ich das Gefühl habe, dass alles andere zu viel wird.“

hunde als berufung Mitten in Eppendorf leitet Alexandra Stahnke Meine Hundetagesstätte. Die Hamburgerin arbeitete 28 Jahre lang im Marketing, ehe sie sich entschied, beruflich komplett neu anzufangen. „Die meisten Hundeberufe erfolgen auf dem zweiten Bildungsweg. Bei mir musste erst was im Leben passieren, das mich dazu brachte, alles umzukrempeln.“ Alex erkrankte an Krebs. „Ich glaube, mein Körper wollte mir damit sagen, dass ich was ändern muss. Eigentlich bin ich froh, dass ich durch meine Krankheit den Arsch hochbekommen habe.“ Erst schaffte sich die 50-Jährige Golden Retriever Mädchen Emmy an, die in der schweren Zeit die größte Stütze war. „Hunde lieben aufrichtig und sind ehrlich. Sie leben im Hier und Jetzt und genießen den Moment – davon können wir uns Menschen eine Scheibe abschneiden.“ Alex besiegte den Krebs, ließ sich zur Hundetrainerin ausbilden und entwickelte ihr Konzept für ihre Hundetagesstätte. Zwei Jahre dauerte es, bis sie die passende Immobilie fand, die hundefreundlich ist und einen Außenbereich hat. „Hier bin ich Hund“, lautet das Motto ihrer Huta, die im Oktober 2017 eröffnete. „Wir machen mit den Hunden Ausflüge zum Burgunderweg in Niendorf, in den Tangstedter Forst bei Norderstedt oder ins Eppendorfer Moor. Für mich sind das immer die glücklichsten Momente, wenn die Hunde danach tief und fest schlafen, weil sie total ausgepowert sind. Da krieg ich jedes Mal Pipi in die Augen.“ Aber nicht nur Ausflüge stehen auf der Tagesordnung. Manch ein Vierbeiner muss zum Tierarzt oder Hundefriseur, auch Putzen und Papierkram sind Teil des Jobs. „Aber es fühlt sich nicht wie Arbeit an. Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht und kann meine Leidenschaft für Hunde endlich voll ausleben.“

JANUAR 2016 APRIL/MAI JUNI/JULI 2019 2019


„DER HUND WIRD IMMER MEHR PERSONALISIERT“

Social Networks

gibt es hier schon seit über 90 Jahren.

Bei uns heißt das

Nachbarschaft

Bietet uns der Hund Nähe? Ist er Familienersatz? Oder gibt es eine ganz andere Erklärung, warum wir gerade so in die Vierbeiner vernarrt sind? Wir haben Marcel Sebastian, Soziologe und Doktorand an der Uni Hamburg, gefragt. Der 35-Jährige ist Teil der Forschungsgruppe Group for Society and Animals Studies und Experte in Sachen Mensch-Tier-Beziehungen.

Die Hundezahlen in Hamburg steigen. Der Hund wird als Haustier immer beliebter. Wie erklärst du das aus soziologischer Sicht? Eine pauschale Erklärung gibt es nicht, aber es liegt am historischen Wandel. Man kann durchaus sagen, dass sich aufgrund der Industrialisierung und Urbanisierung das Verhältnis zum Hund in den letzten 150 Jahren gewandelt hat. Haustiere wie Hunde werden immer mehr personalisiert. Waren Hunde früher Beschützer von Gut und Hof, gehören sie heute zur Familie. Stirbt der Hund, trauern viele Personen beispielsweise ähnlich wie bei einem Menschen.

Was zeichnet die Mensch-Hund-Beziehung aus?

Der Hund hat von allen Tiere den höchsten Stellenwert in unserer Gesellschaft. Der Hund liebt bedingungslos, er beurteilt uns nicht nach irgendwelchen äußerlichen Merkmalen. Mit einem Hund kann ich sinnvoll kommunizieren, ich erkenne in ihm eine Persönlichkeit und entdecke Eigenschaften, die ich bei Menschen vermisse. Wir bauen zum Tier meist eine soziale Beziehung auf, ähnlich wie die zu einem Kind. Wir sehen den Hund als ein Subjekt und nicht als Objekt an.

Gemeinsam Räume schaffen… für Hamburg und für sicheres und faires Wohnen in einer Genossenschaft. HANSA Baugenossenschaft eG Lämmersieth 49 | 22305 Hamburg Telefon 040 69201-110 www.hansa-baugenossenschaft.de

Trägt auch ein wachsendes Bewusstsein für Tierschutz dazu bei? Empirisch kann man das nicht beweisen, aber es brennt mir auf der Zunge, ja zu sagen. Aber Tierschutz spielt zunehmend eine bedeutende Rolle in unserer Gesellschaft. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, Tiere zu schützen und daraus resultierend holt man sich eher einen Hund aus dem Tierheim.

„Hunde lieben aufrichtig und sind ehrlich. Davon können wir uns als Menschen eine Scheibe abschneiden.“ Huta-Gründerin Alexandra Stahnke mit Emmy

23


Texte: Helen von Daacke

konzerte e-Highlights Das sind unsere Livi! Jul d un i Jun für

SOUL

JEANGU MACROOY

05 JUMIN

Wer noch nie von Surinam gehört hat, geschweige denn dort gewesen ist, wird seine nächste Urlaubsplanung nach der Entdeckung von Jeangu Macrooy noch einmal überdenken wollen. Denn Surinam ist seit 1975 das kleinste unabhängigste Land Südamerikas und die wunderschöne Heimat des Singer-Songwriters. Mit 13 Jahren bekam er seine erste Gitarre, GEWINNSPIEL zwei Jahre später begann er eigene Songs zu Wir verlosen schreiben und zusammen mit seinem Zwildas für ts ke tic lingsbruder Xillan aufzutreten. Seit fünf Jahren ie sow rooy Mac ngu Konzert von Jea lebt der 25-Jährige in den Niederlanden. Sein m bu Al e ell das aktu Debütalbum „High On You“ wurde dank bunter de NE. SCE auf UNI Melodien und einem Mix aus Jazz, Pop sowie Soul 2017 für den „Edison Pop Award“ als bestes Album nominiert – das Jahr beendete er mit einer ausverkauften Homecoming-Show in Surinam. Dort schon ein Star – hier noch ein Geheimtipp, den ihr jetzt live kennen und lieben lernen könnt!

TRACKING

2 x 2 

18

Dieses junge Kieler und Hamburger Quartett ist noch ein absoluter Geheimtipp mit erst 440 Likes auf Facebook. Die Band setzt sich aus Jo für den Gesang sowie mit Jonas an der Gitarre, Marcel am Bass und Marie am Schlagzeug zusammen. r verkauften Ihr Konzert in der Hamburger Hebebühne im vergangenen Septembe Die ersie aus, nachdem im selben Monat auch ihre erste EP „Time to” erschien. Soul Tracking zählt von Träumen und Scheitern, Weitermachen und Glücklichsein. Wenn ihr nehmen euch mit auf eine Reise mit sanften Tönen und ernsten Texten. schaut bei wollt, begleiten an Schritten ersten ihren von Band che diese norddeuts -Holsteinihrem Konzert vorbei! Im September kommen sie auf ihrer Schleswig Hamburg-Tour übrigens auch ins Freundlich+Kompetent.

JUL DO

19 h, Kukuun, Spielbudenplatz 22 (St. Pauli), Eintritt frei, um Spende

19.30 h, Nochtspeicher, Bernhard-Nocht-Str. (St. Pauli), 20 €

konzert ticker 

wird gebeten

Der kanadisch-amerikanische Musiker schüttelt uns gut durch mit seinem Mix aus Alternative

>>> Allüren und Diva-Momente verzeihen ihr die Fans dank ihres Stimmumfangs von fünf Oktaven und großen Wow-Momenten auf der Bühne: MARIAH CAREY, 2.6., Barclaycard Arena >>> Wir werden freaky, wenn wir diese Südafrikaner hören. Live ein Spektakel mit Feuerwerk für alle Sinne: DIE ANTWOORD, 5.6., Sporthalle >>> Auf diesen Kult-Rocker und professionellen Nuschler können sich Fans der ersten und neusten Stunde einigen: UDO LINDENBERG, 20.6., Barclaycard Arena >>> Hey 90s-Kids, Rock, Trap und EDM: GRANDSON, 2.6., Uebel&Gefährlich

unsere Idole, die uns bei unserem ersten Kuss und dem folgenden Liebeskummer begleitet haben, sind back:

TAKE THAT, 24.6., Stadtpark Open Air >>>

Female Rap Night AUDREY

DOMINIK BAER

Welt. Der Dominik, das ist ein Mann von Lanka, Also wirklich. Aufgewachsen in Sri nd sowie Afghanistan, Pakistan, Deutschla erlebt, Thailand hat er viel gesehen und er was er als Indiepop-Singer-Songwrit menten mit folkig-funkigen Elektronika-Ele Als One-Manwunderbar in seiner Musik umsetzt. e auf der Bühne und Show steht der Heidelberger allein hmende authentische arbeitet mit Loops, die eine einne Mit Harmonien und und intime Atmosphäre schaffen. uns mit auf eine einer Prise Selbstironie nimmt er Kulturen. Abenteuerreise durch musikalische

11

JUN DI

burger 20 h, Freundlich+Kompetent, Ham Str. 13 (Barmbek-Süd), Eintritt frei

MAYGODOY

Wir verlosen

kets für die 1x 2  ticra p night female

auf UNISCENE.de

24

26 JUMIN

Die vom Stellwerk organisierte „Female Rap Night“ featured dieses Mal Audrey May Godoy, die 1990 in Los Angeles geboren wurde. Kurz nach Erreichen der Volljährigkeit erschien bereits ihr erstes Album „Habit That You Blame”. Mit DJ Hoppa aus LA nahm sie 2016 zwei weitere Alben, inspiriert vom Funk der 70er und dem Hip-Hop der 90er, auf. Dabei ist Gavlyn neben ihrem Faible für Kendrick Lamar, Mos Def und Schoolboy Q ebenso offen für Alternative Rock, Drum'n'Bass und Jungle. Sie liebt die Gorillaz, Amy Winehouse und Portishead. 2018 erschien ihr neustes Werk „Headspace”, mit dessen Tracks sowie Beats sie der goldenen Ära des US-Hip-Hop huldigt und das Stellwerk zum Beben bringen wird. GEWINNSPIEL 19 h, Stellwerk, Hannoversche Str. 85 (Harburg), 13 €

JUNI/JULI 2019


ANZEIGE

KEVIN MORBY

IEL

GEWINNSP

22

JUN SA

Mit 31 Jahren kann der US-Musike r bereits vier von Kritikern und Indie -Fans gefeierte Soloalben vorweisen – nicht mitgezählt die beachtliche Anza hl an Studioalben anderer Bands, bei denen er mitwirkte. Kein Wunder, denn der Texaner begeisterte sich scho n mit 10 Jahren fürs Gitarrespielen und ging mit 17 sogar von der Schule ab, um sich kurze Zeit später ganz der Musik zu widmen. Auf seinem neue n Werk „Oh My God“ beschäftigt sich der Singer-Songwriter trotz mangelnde r Religiosität auf spirituelle Weise mit dem Thema Glaube und Gesellschaft. Das klingt hypnotisierend, melancho lisch und nostalgisch. So wehmütig sind wir mit Kevin Morby gerne – auch live! 19.30 h, Knust, Neuer Kamp 30 (St. Pauli), 24 €

First Aid K it

Wir verlosen

3x1 et Sommerpakuh l mit dem Hängest „Sonrisa“ auf UNISCENE.de

Mit hella entspannt den Sommer genießen!

Die Schwestern Johanna und Klara Söderberg aus Stockholm machen als First Aid Kit seit 2008 erfolgreich zusammen Musik. Die beiden Schwedinnen beweisen, dass es keines Orchesters bedarf, um mitreißende Musik auf die Bühne zu bringen. Auch andere Künstler wurden deshalb bereits auf sie die Single aufmerksam: Jack White holte sie ins Studio und nahm mit ihnen Mentor und „Love Interruption“ auf. Connor Oberst aka Bright Eyes gilt als ihr ung ließ sie sechs Lieder seines Solo-Albums einsingen. Mit ihrer Begeister Aid Kit für sind Bright Eyes und Jack White nicht allein: Die Fans lieben First den Folkihren gefühlvollen Gesang, die weichen Indie-Klänge und mitreißen Melodien. Wir auch!

06

JUN DO

Die Vorlesungen sind vorbei, die Prüfungen geschafft – jetzt heißt es entspannen und den Sommer in vollen Zügen auskosten. Aus diesem Grund verlosen wir auf UNISCENE.de gemeinsam mit hella 3x1 Sommerpaket mit je einem LA SIESTA Hängestuhl „Sonrisa“ inklusive einer Universal-Befestigung für Drinnen und Draußen und dem neuen leckeren Erfrischungsgetränk „hella mango picchu“.

Fotos: hella Mineralbrunnen (1), LA SIESTA GmbH (1)

Fotos: Olive Green Anna (1), Jacob

sen (1), Kok (1), Cameron (1)

18 h, Docks, Spielbudenplatz 19 (St. Pauli), 39 €

Macht es euch auf dem heimischen Balkon gemütlich oder schmeißt eine coole Gartenparty – hauptsache ihr genießt den Sommer entspannt und erfrischt! Wir verlosen im Gesamtwert von 330 Euro je drei Sommerpakete mit dem neuen Erfrischungsgetränk „hella mango picchu“ sowie einem Hängestuhl „Sonrisa“ von LA SIESTA – das perfekte Duo für eine entspannte Siesta und eine spritzige Fiesta. Die neue limitierte Edition „hella mango picchu“ kombiniert den fruchtig-süßen Geschmack von Mango und Pfirsich mit natürlichem hella Mineralwasser ohne Kohlensäure. Mit nur 17 kcal pro 100 ml ist die Neuheit eine leckere Abwechslung für alle, die das Leben gerne leichtnehmen. Unser Tipp: Eiskalt genießen!

Weitere Infos zu hella findet ihr unter www.hella-mineralbrunnen.de

25


Texte: Helen von Daacke

TIZIAN BALDINGER:

ps kultur-tip

„SOLOSHOW“ ab

Dieses Stadtteilfest steht für eine besondere Form der kulturellen Entwicklung durch Musik und ist Preisträger des „Deutschen Nachbarschaftspreises“. Dieses Mal feiert „48h Wilhelmsburg" seinen 10. Geburtstag. Das ganze Jahr über haben die teilnehmenden Wilhelmsburger das Wochenende gemeinschaftlich organisiert. Als Highlight erwarten euch von Freitagabend bis Sonntagabend LiveAuftritte verschiedener Musiker mit engem Hamburg-Bezug an alltäglichen Orten wie Kiosken, Bürgersteigen, aber auch Bankfilialen So spielt beispielsweise die Rockband Mute Tales in einer Haspa-Filiale. Gegründet wurde die Band aus dem Projekt „Lass 1000 Steine rollen“, das sich für Jugendarbeit in der Stadt einsetzt. Das ganze umfangreiche Programm findet ihr online!

Tizian Baldinger aus der Schweiz hat in Hamburg und China Kunst studiert. Heute lebt er in Berlin und arbeitet primär installativ. Mit bunten Leuchtstoffröhren, Holz, Plastik und Gefundenem Ausstellung baut er schrille Welten. Dabei bietet er Besuchern auch die Möglichkeit, sich zu spiegeln und selbst zu reflektieren. In einem VICEInterview sagte er mal: „Kunst braucht nicht immer eine tiefe Bedeutung. Ich bin ein Hedonist und mache nur, worauf ich Lust habe. Ich will nicht, dass du davor stehst und rätselst: Was will mir dieses Kunstwerk sagen? Nichts. Meine Werke sollen meine positive Lebensenergie widerspiegeln und dir Freude bereiten.“ Also Leute: Hingehen, Spaß haben und Tizian für seine Kunst lieben!

08

MUTE TALE

48H WILHELMSBURG JUN 14 FR JUN 16 SO ORPHÉEET

verschiedene Orte, Wilhelmsburg, Eintritt frei

ab

19

Affenfaust Galerie, Paul-Roosen-Str. 43 (St. Pauli), Eintritt frei

bis

John Neumeier ist eine Institution in der Welt des Balletts – die Oper „Orphée et Eurydice“ ein Klassiwill das der Künstler Orpheus h doc tot, ist e ydik . ker. Eur zurück und das gelingt sie ert ford Er n. iere nicht akzept t der Liebe Amor Got der n den er, imm Doch nicht für ier holt heus zu prüfen. Neume hat alles fingiert, um Orp in das Ballettstug dlun Han akte bstr Ballett die mythologisch-a rapie und erzählt von Verlustthe dio der Gegenwart und erste, bei der die em zud ist g run Die Inszenie Schmerzerfahrungen. e alleine entwarf. , Bühnenbild und Kostüm Neumeier Choreographie

EURYDICE

Stadtteilfest

23

JUL FR

WALTER SCHELS

Haus der Photographie, Deichtorstr. 1-2 (Altstadt), ab 7 €

26

JUN SO

lett, Dammtorstr. 28 19.30 h, Hamburger Bal (Neustadt), ab 8 €

Ausstellung

Bayern schien dem jungen Walter Schels, 1936 in Landshut geboren, nicht groß genug. Es zog ihn raus in die Welt und so arbeitete er in seinen Zwanzigern als Schaufensterdekorateur in Barcelona, Kanada und Genf. Es folgte ein Abstecher nach New York, wo er als freier Fotograf arbeitete. Mit seiner Rückkehr nach Deutschland in den 70ern etablierte Schel seine einzigartige Handschrift in der Portraitfotografie. Mittlerweile lebt und arbeitet er in Hamburg, ist hier Mitglied der Freien Akademie der Künste sowie Ehrenmitglied des Berufsverbands Freie Fotografen und Filmgestalter e.V. In Serien und Langzeitprojekten widmet er sich Menschen mit Behinderung oder Frühgeborenen ebenso wie Sterbenden oder Transgendern. Mit gleicher Intensität porträtiert er seit vielen Jahren auch Tiere sowie Prominente wie etwa Joseph Beuys, Andy Warhol oder den Dalai Lama. Seine Fotoarbeiten haben ihm den Ruf eines nachdenklichen Existentialisten auf dem Gebiet der zeitgenössischen Portraitfotografie eingebracht. Die Ausstellung in den Deichtorhallen ist Teil der Reihe „Hamburger Helden“ – und für Fans von einzigartiger (Portrait-)Fotografie ein absolutes Must-See!

JUN SA

DERTHALIAJUNI Spannende Workshops und Führungen mit Einblicken in die Welt des Theaters bieten euch die „ThaliaCampus“ Theatertage für Studierende. Welche Arbeitsprozesse stecken hinter einer Inszenierung? Was entsteht in den Proben und was steht vorher fest? Wie ist das Zusammenspiel von Kunst und Bühnentechnik? Durch die Kombination von Workshops und Vorstellungen erlebt ihr die Entstehung von Theater im Schnelldurchlauf. Dabei kosten euch die Tickets für Vorstellungen wie „Rom“ (Foto) im Thalia in der City, aber auch im Nachtasyl und im Thalia in der Gaußstraße in dieser Zeit nur 8 Euro. Die Workshops, bei denen ihr mehr zu Bühnentechnik, Regie und Dramaturgie der bis Stücke erfahrt, erlebt ihr für nur 5 Euro. Alle Infos und den Vorverkauf findet ihr online!

13 JUN 30 SO JUN DO

Theater

Thalia Theater/Nachtasyl, Alstertor, Thalia Gaußstraße, Gaußstr.190, Tickets 8 € – ausgenommen Sonderveranstaltungen und Eigenveranstaltungen, Workshops 5 €

JUNI/JULI 2019


BUNKERRUNDGANG

IM EHEMALIGEN FLAKBUNKER WILHELMSBURG

09 JUNSO

en im 2. Weltkrieg als HochbunIn Hamburg, Berlin und Wien stand tzräume und Feuerleitanlagen ker gebaute Flaktürme, die als Schu eise das Uebel&Gefährlich noch ielsw beisp wir n nutze e Heut en. dient Rundgang über die Herkunft der Location ohne Zeit, r diese aus sel bleib als Über er kennen wir schlichtweg gar Bunk alten der re Ande . nken nachzude t ndes zumi oder – einer von ihnen nicht. In Wilhelmsburg steht noch rweile ehemalige Flakbunker, der mittle die Reste nach der Sprengung: Der interaktiven Rundgang erfahrt einem In e. wurd baut umge zum Energiebunker der Honigers, die die Geschichtswerkstatt ihr mehr zur Geschichte des Bunk Zeitzeugen wurden rte. rchie reche t“ stehs du wo e fabrik unter dem Motto „Grab erwartet und Audiobeiträge erstellt. Nebenbei befragt, Bildmaterial gesammelt Stadtteil den über icht Auss artige groß euch beim Rundgang übrigens eine

Für alle Klassikfans unter 28: 50 % Ermäßigung im Vorverkauf 10-Euro-Tickets eine Woche vorher

südlich der Elbe.

öfer Str. 7 (Wilhelmsburg), ab 6 €

Energiebunker Wilhelmsburg, Neuh

Bekenntnisse in Moll Dvořák – Schubert

5. VielHarmonie-Konzert Do 06.06.19 – 19.30 Uhr Laeiszhalle Großer Saal Ion Marin, Dirigent

Tango & Romantik Piazzolla – Brahms – Schumann

8. Kammerkonzert Do 13.06.19 – 19.30 Uhr Laeiszhalle Kleiner Saal

Wohl dem, der solche Freunde hat!

Martha Argerich Festival 20.06.19 – 30.06.19 Laeiszhalle Hamburg

symphonikerhamburg.de

GEWINNSPIEL Wir verlosen

319065_SH_ANZ UNISCENE MAI 2019.indd 1

07.05.19 09:18

Fotos: Kirdzik /SekiArt (1), West (1), Geschichtswerkstatt (1), Djassi (1), Schels (1), Krafft Angerer (1)

4 x 2 

tickets für verschiedene Workshops im Rahm en von „ThaliaCampus“ auf UNISCENE .de

27


AUFGEPASST:

RSTEN DAS SIND DIE LECKE

FOOD NEWS!

In diesen Locations müsst ihr unbedingt auf einen Drink oder zum Essen vorbeischauen!

Ændrè

Neues Deli im Lehmweg! Und was für eins. Der kleine Laden mit großzügigem Außensitzbereich wurde von Gründerin Janine op het Veld super schön zen einin erdigen Tönen und mit vielen Pflan stück gerichtet. Die Karte lockt zum Früh n, wie mit außergewöhnlichen Kreatione ihr fermentiertem Haferporridge, das sogar noch mit Tahini Granola oder n könnt. gesalzenem Dattelkaramell toppe Bowl Zum Lunch könnt ihr euch hier eine Kicheraus Basis-Zutaten, wie Salaten, nerbsen oder Süßkartoffeln zusamme ew stellen und mit Hummus oder Cash so Knoblauch Crunch verfeinern. Eben opf stehen Shakshuka und ein Tageseint , zur Wahl. Und bitte nicht vergessen zu Platz für ein Stück Bananenbrot und lassen! Hier ist alles plantbased n. glutenfrei. #healthyheaven sozusage

IN PH café & eatery

r 8-20 h, Lehmweg 31a (Eppendorf), Mo-F Sa+So 9-20 h

MONGERSTOREUNDDELI

er KrämerDas Monger – englisch für Krämer, Händler – ist ein moderner, nachhaltig Minimalisten und laden und gleichzeitig gemütliches Deli für Ökokrieger, Zero Wasties, Selbermacher! Die Gründerinnen Daniela Di Lena und Natalie Bugshaben haben in ihrer schicken Location ein Sortiment aus regionalen und unverpackten Bio-Lebensmitteln, nachhaltigen Drogerieartikeln und Naturkosmetik, plastikfreien Haushaltswaren und Büchern zusammengestellt. Dazu gibt's im Deli Leckereien wie Quiches, Suppen, Salate und süße Backwaren. Tipp: Dienstags bekommt ihr Natalie Bugshaben als Studierende 10 Prozent auf und Daniela Di Lena euren Einkauf und Verzehr! Wrangelstr. 100 (Hoheluft), Di-Fr 8.30-19 h, Sa 9-16 h

Authentischer vietnamesischer Specialty Coffee in Hamburg! Die Gründer der cool eingerichteten Altstadt-Location wollen den beliebten Café Phin aus Vietnam auch bei uns in der Stadt bekannt machen und achten dabei besonders auf die Herkunft sowie den Handel der Kaffeebohnen und die Sorgfalt bei der Zubereitung. Für den kleinen Hunger gibt es dazu verschiedene Variationen des vietnamesischen Baguettes Banh Mi und frische Sommerrollen sowie selbstgebackenen Kuchen. Wer mehr Appetit hat, kann sich aus dem wechselnden Mittagsmenü ein Gericht wie Chicken-Rice mit Yellow Curry Suppe und Kimchi Salat aussuchen. Und das Beste: Als Studis erhaltet ihr 10 Prozent Rabatt auf alles (außer Softdrinks). Domstr. 18 (Neustadt), Mo-Fr 7.3018 h, Sa 9.30-18 h, So 10-17 h

BREWSBROTHERS Kaffee, Bier, Freunde: Das Konzept der neuen Location von Gastronom Dominik Großefeld und Brauer sowie Biersommelier Oliver Wesseloh klingt einfach und ist genial. Hier werden euch tagsüber perfekte Kaffees unter anderem von der Hamburger Direktimportrösterei Quijote serviert – abends gibt es eine vielfältige Bierauswahl sowie außergewöhnliche Cocktails, in denen sich das Thema Kaffee und/oder Bier wiederfindet. Die beiden Gründer arbeiten schon seit einiger Zeit zusammen, woraus eine Freundschaft und die Idee, gemeinsam eine Bar zu eröffnen, wurde. Und noch ein Pluspunkt der Location: Die Brews Brothers arbeiten daran, einen Zero Waste-Ansatz zu realisieren, um Müllentstehung zu vermeide n. Talstr. 29 (St. Pauli), Mi 8.30-15.3 0, Do+Fr 8.30-15.3 0 h+17-23 h, Sa 10-23 h, So 10-16 h

ZWEIPUNKTEINS Ab sofort können wir die leckeren Pizza-Kreationen unseres heißgeliebten Restaurants ZweiPunktNull in Ottensen auch im zweiten Standort von Inhaberin Cécile in Eppendorf bekommen! Hier wird Pizza nach neapolitanischer Art hergestellt, also mit dickem Rand, weichem Boden und Slowfood-Charakter, da der Teig schon ein paar Tage reifen muss, bevor er in den Ofen kommt. Probiert zum Beispiel unbedingt die Variante mit Salsicce, Kapernäpfeln, Fenchel und Oliven oder die vegetarische Pizza Pink mit weißer Basis, Ziegenkäse, Rucola, Walnüssen, Honig und Himbeer-Dressing. Am Wochenende gibt's im ZweiPunktEins auch Frühstück à la carte: Von Avocadobrot über pochierte Eier bis zu Crêpes und Waffeln ist für jeden was dabei. Eppendorfer Weg 281 (Eppendorf), Mo-Fr 17-22 h, Sa+So 10-22 h

28

JUNI/JULI 2019

Fotos: von der Heyde (1), Jahn (1), Cigliutti (1), ZweiPunktEins (1), Phin (1), Rikkart (1), Creative Nights (1)

Texte: Lesley-Ann Jahn


s Event-tipp Wir verlosen

Auf dem ehemaligen Werftgelände am Neuhöfer Strand erwarten euch 20 Stunden Party vom Allerfeinsten. Und das Electro-Line-up macht jetzt schon Laune: Mit dabei sind unter anderem Dirty Doering, Niconé, Britta Arnold und Miyagi vom Berliner Label Katermukke. Aber auch die DJane Bruna sowie Bambi aus Hamburg sind an den Turntables am Start. Die drei Floors sind dabei perfekt in das Gelände eingebettet, sodass ihr am Strand, in der Halle und an der Bucht tanzen könnt. Außerdem versorgen euch Foodtrucks mit der nötigen Stärkung. Gut zu wissen: Ab dem S-Bahnhof Veddel sind Shuttle Busse eingerichtet, die alle 20 Minuten zum Gelände fahren. Neuhöfer Strand (Wilhelmsburg), 13-9 h, Tickets 20 € (VVK)

2X2 TICKETS für das „Katermukke Festival" e auf UNISCENE.d

13

JUL SA

KATERMUKKEFESTIVAL

Selbermachen ist angesagt! Die „Creative Nights“ wurden von der gebürtigen Kanadierin Jacqueline Chick gegründet und werden in Zusammenarbeit mit verschiedenen Künstlern ausgerichtet. Im Juni empfehlen wir zum einen den „DIY Watercolour Prints“ Workshop, bei dem ihr Wasserfarbentechniken erlernt und inspirierende Zitate zu kleinen Kunstwerken machen könnt, die sich in Kartenform super verschenken lassen. Zum anderen steht am 19. Juni ein „DIY Macramé Home Decor“ Workshop an. Hier erfahrt ihr, wie die schicken DekoWandhänger oder Pflanzenhalter gebastelt werden. Die Tickets bekommt ihr online über Facebook und Eventbrite. Im Preis sind alle Materialien sowie Wein und Snacks enthalten!

Creative Nights

WORKSHOP

12 19 JUNMI

JUN MI und

jeweils Mi. 19-22 h, Stockmeyerstr. 43 (HafenCity), 30 €

OUTDOOR KLEIDER TAUSCHPARTY

02 JUSON

Unter dem Motto „Beautiful fashion shouldn't cost the earth“ veranstaltet Greenpeace eine „Kleidertauschparty“, bei der ihr ganz leicht Abwechslung sowie neue Lieblingsstücke für euren Schrank findet und gleichzeitig andere Menschen mit euren aussortierten Teilen glücklich machen könnt. Hier wird gemeinsam getauscht, statt gekauft und damit der Geldbeutel und die Umwelt geschont. Teilnehmen könnt ihr ganz einfach, indem ihr maximal sieben super erhaltene, saubere Kleidungsstücke mitbringt, die ihr auch euren besten Freunden weitergeben würdet, und diese gegen maximal sieben neue Stücke eintauscht. Dabei sind natürlich Frauen und Männer herzlich willkommen! 12-16 h, Elbarkaden, Hongkongstr. 10 (HafenCity), Eintritt frei

Meine Heimat. Mein Leben. Meine Sparkasse.

#GemeinsamAllemGewachsen

Für Kreative, für Bodenständige, für alle Studenten ... ... mein Konto! Immer da, wo ich bin.

 Sparkasse Holstein

29


T +++ EI H EI FR R EH M – TZ LA P ER IG EN +++ W

MICRO LIVING: ALTERNATIVE WOHNFORM FÜR STUDENTEN? 30

JUNI/JULI 2019


Die Entwicklung des Wohnungsmarkts wird jedes Semester komplizierter. Steigende Mietkosten stehen schon lange nicht mehr im Verhältnis zu den dazugehörigen Quadratmetern. Doch neue Hamburger Wohnanlagen wie WOODIE, THE FIZZ und TINY HOUSES geben Hoffnung und könnten eine ALTERNATIVE FÜR STUDENTEN sein. Wir haben uns die MIKROAPARTMENTS einmal näher angeschaut und geprüft, ob der Trend zur geringeren Wohnfläche mehr Freiheiten schafft. TEXT: CONSTANTIN JACOB

D

ie deutschen Großstädte scheinen einen ungeschriebenen Wettbewerb auszutragen. In die Höhe schnellende Mieten für teils fragwürdige Angebote bringen Wohnungssuchende und besonders Studenten zum Semesterbeginn an den Rand des Wahnsinns. Wer sich länger auf den einschlägigen Wohnungsportalen herumtreibt oder in den Tageszeitungen das Angebot gut sondiert, der weiß: Je nach Lage und mit etwas Glück pendelt sich eine klassische, unmöblierte Einzimmerwohnung mit durchschnittlich 28 m2 bei einer Kaltmiete von 300 Euro ein. Klingt im ersten Moment in Ordnung. Doch Neben-, Umzugs- und Entertainmentkosten lassen den Preis schnell in die Höhe schießen. Sprung zurück ins Jahr 2005: Knapp 19 Quadratmeter und 162 Euro Warmmiete lauteten die damaligen Konditionen meiner ersten Studentenbude in Berlin. Zwar umfasste die bescheidene Größe auch die Küchenzeile und etwas, das man mit viel Fantasie als Bad bezeichnen konnte, aber die Relation zwischen Preis und Leistung stimmte immerhin und lag in meinem Budget.

EINFACH EINZIEHEN! Fairerweise muss ich sagen: Vom Komfort war das Studentenwohnheim ungefähr so weit entfernt, wie das Viertel von den hippen Bezirken. Doch die Nachfrage nach Wohnungsplätzen in staatlichen Wohnheimen ist immer noch da. Laut Recherche des Onlinemagazins FINK.Hamburg standen zum Semesterstart 2017 insgesamt 1.134 Studierende auf der Warteliste für einen der begehrten Plätze. Mit der wachsenden Studentenanzahl in Hamburg dürfte die Liste mittlerweile eher länger statt kürzer sein. Als Alternative bieten sich private Wohnanlagen an, deren Durchschnittsmiete bei 387 Euro im Monat liegt – staatliche Wohnheimen rufen circa 295 Euro auf. Ein Blick auf neue Konzepte und Bauten lohnt sich bei der eher geringen Differenz also in jedem Fall. Vor allem unter dem Trend Micro Living entstehen in Hamburg gerade neue Wohnkomplexe in zentraler Lage. Die sogenannten Mikroapartments sollen das Wohnen für Studenten unkomplizierter machen. Voll möbliert und mit modernster Ausstattung bieten die Studentenbuden alle Vorzüge unter dem Motto „Einziehen, auspacken, wohlfühlen“. Die alten Möbel aus dem Jugendzimmer mitschleppen? Spar dir die Mühe! Diskussionen um Provisionen

Fotos: Ziggel (1)

Fotos: Heidenreich (2), YOUNIQ (1)

KATJA REMUS, YOUNIQ

31


und Einzugstermine? Nicht nötig. Neben den einzugsfertigen Apartments vervollständigen in vielen Fällen Communityflächen, ein Concierge und direkt angeschlossene Einkaufsmöglichkeiten den Komforttraum. Wer will bei diesem Angebot schon nach Makeln suchen?

Development“ setzte sich das Hamburger Studentenwohnheim Woodie gegen Wohnprojekte aus aller Welt durch. Das gute Gewissen zieht praktisch mit ein. „Es gibt kaum noch die Zeit, Annoncen zu studieren oder in Wohnungsbörsen lange zu suchen. Flexibilität wird auch im Wohnen immer relevanter“, so auch Robert Winkel, Leiter der Vermietung.

LUXUS FÜR STUDENTEN? Der im Sommer 2020 eröffnete Wohnkomplex The Fizz, der aktuell an der Stresemannstraße von Projektentwickler und dem späteren Betreiber International Campus entsteht, gibt schon mit seinem Namen die Marschrichtung vor. Was umgangssprachlich übersetzt so viel heißt wie „Schampus“ lässt auf den ersten Blick Studententräume wahr werden: Sogar ein Mini-Kino und ein Fitnessraum sollen in den Planungen vorgesehen sein. Doch beim näheren Betrachten der Argumente von Flexibilität, entfallenden Umzugskosten oder entlastenden Provisionen will der Korken bei uns noch nicht so wirklich knallen. Denn bei Warmmieten, die bei 700 Euro für ein 22 Quadratmeter ROBERT WINKEL, Apartment starten, sollte schon ein or- YOUNIQ dentlicher Finanzpuffer auf dem Girokonto geparkt sein. Nebenkosten sind zwar inklusive, aber der Luxus und die Notwendigkeit eines MiniKinos oder Fitnessstudios in zentraler Stadtlage sind für uns fragwürdig. Bei einem normalen Nebenjob als Student wäre das Leben im The Fizz ein zu hoher Kostenfaktor, der das Haushaltsgeld überstrapaziert. Die Planungen gehen damit an der Zielgruppe vorbei und eignen sich höchstens für Studenten, die ein überdurchschnittlich hohes Einkommen aufweisen oder reiche Eltern haben. Dann lieber für einen Zehner im nächsten Fitnessstudio eine Mitgliedschaft abschließen.

BEWUSST UND NACHHALTIG WOHNEN Mit ähnlichen Komponenten bietet das Woodie in Wilhelmsburg seine Mikroapartments an. Allerdings mit einigen Variationen, die den Ansprüchen von Studenten deutlich entgegenkommen. „Wir bieten Mietern das Rundumsorglos-Paket an", erklärt uns Head of Marketing Katja Remus vom YOUNIQTeam, das das Objekt an INSPIRIEREN der Dratelnstraße betreut. MICRO LIVING: Autor und YouTuber „Möblierte Apartments, Derek Diedricksen aus Connecticut Gemeinschaftsräume und zeigt in seinem Buch 40 innovative Tiny eine permanent besetzte Houses, die das Konzept des platzsparenden Wohnens in Perfektion umsetAnlaufstelle für die Studenzen. Für Architekten und Designfreunde ten, die sich um die Belange geeignet! storey.com oder Nachfragen kümmert. Unsere beginnende UMSETZEN Pauschalmiete von 519 Euro HOME²: Auf der Messe rund ums für die kleinsten Objekte Wohnen, Modernisieren und Einrichten von 19 Quadratmetern ist werden jährlich neue Wohntrends in ein kalkulierbarer Faktor, Hamburg präsentiert. Über 200 Ausstelder die Internetnutzung und ler und Fachvorträge erwarten euch ab dem 23. Januar 2020. home-messe.de Nebenkostenverbräuche schon inkludiert.“ Der Name DISKUTIEREN Woodie kommt nicht von ungefähr: Beim Bau wurde PUSH: Die Doku geht der Verknappung des Wohnraums in Großstädten auf den vor allem auf Nachhaltigkeit Grund und begleitet eine UN-Reporterin geachtet: Der Komplex mit auf ihrem internationalen Streifzug 371 Wohnungen ist komdurch Metropolen. Ab 6. Juni im Kino. plett aus Holz gebaut. Das mindjazz-pictures.de überzeugte auch die Jury des diesjährigen „MIPIM AUSBLICK Awards“ – der Oscar der FUTURE OF LIVING: Micro Living ist Immobilienbranche. In der erst der Anfang! In dem Podcast spricht Kategorie „Best Residential Architekt und Host Blake Miller aus

+++ DEIN RAUM, +++ DEINE MÖGLICHKEITEN

SOPHIE MÜLLER, TINYESCAPE.DE

UNGEBUNDEN IN JEDER SITUATION

Freiheiten und Komfort auf engstem Raum sind auch die Grundbasis der Tiny Houses, die als Erweiterung des Micro Livings immer mehr in den Vordergrund rücken. Die Idee: Ein Mini-Haus im Stil eines Wohnwagens, der unkompliziert von A nach B bewegt werden kann. Die Anschaffungskosten für die mobile Unterkunft pendeln sich zwischen 22.000 Euro und 48.000 Euro ein. Wer nicht weniger als 8 Quadratmeter braucht, kann auch mit 15.000 Euro schon den Ruf der Freiheit sein Eigen nennen. „Was wir heute als Tiny Houses kennen, wird aktuell als großer Hype gehandelt“, sagt Jean-Pierre Jacobi, Gründer von REspaceconcepts, die in der HafenCity mit ihrem PopUp-Campus aus mobilen Einheiten zukünftigen Hausbesitzern das Thema näherbringen. In den Seminaren zum Thema Micro Living soll jedoch auch der Blick für das Gesamtkonzept geschärft werden. „Für viele soll das Konzept eine langfristige Lösung sein: unabhängig bleiben zu günstigen Preisen. Allerdings sind die kleinen Häuser eher eine Alternative für langfristige Kurzfristigkeit. In Zeiten der flexiblen Mobilität wird die Mikro Wohnform aber auch andere Ideen beeinflussen.“, erklärt JeanPierre. REspace-concepts erweitert das Micro Living aktuell auf die Arbeitswelt: „Wir sehen Mikro Büros sowie Micro Co-Working Spaces als wichtigen Aspekt. Dieser Wandel wird vor allem auf dem Land passieren. Dies entspricht dann auch dem wachsenden Wunsch von Großstädtern, beispielsweise aus Hamburg, dem ständigen Stress temporär entfliehen und in ruhiger Umgebung in Micro Offices arbeiten zu können.“

KEINE DAUERLÖSUNG IN SICHT Auch Sophie Müller, die ihre Tiny Houses unter tinyescape.de an gestresste Großstädter vermietet, sieht die kleinen Wohnräume nicht als Dauerlösung. Für einen Urlaub oder einen Wochenendausflug ist das Wohnen in einem Tiny House ein Erlebnis. Ein Einzug für immer bringt seine Tücken mit sich. „Es ist eine romantisierte Vorstellung mit seinem Häuschen inmitten der Natur zu stehen und zu glauben, alle Verpflichtungen seien aufgehoben", so Sophie. Die logistische Leistung sowie die Frage von Anschlüssen, dauerhafte Stellplatzsuchen oder Abwasser benötigen Zeit. Auch was die Energieeffizienz angeht, ist eine Mietwohnung oder ein Eigenheim auf lange Sicht aktuell deutlich besser aufgestellt. „Natürliche Wetterbedingungen, Wärmedämmung oder einfrierende Rohre im Winter sind ständig präsente Themen, die ein Mini-Haus dieser Art mit sich bringt“, erklärt Sophie. Wer seinen nächsten Kurztrip jedoch als Selbstversuch gestalten und die Kunst auf kleinem Raum zu leben testen will, sollte ein Tiny House auf Probe mieten, um sich den Auswirkungen und der Bedeutung der Verkleinerung bewusst zu werden. „Es ist ein befreiendes Konzept, das die Problematiken der hohen Mieten in Städten jedoch nicht lösen wird“, ist sich Sophie sicher. Eine wirkliche Lösung vor dem explodierenden Mietmarkt scheint also nach aktuellem Stand noch nicht gefunden. Als Untermieter werden wohl immer Kompromisse mit einziehen: Tiny Houses bringen zwar eine Menge Freiheiten, aber ebenso viel Organisation und hohe Anschaffungskosten mit sich. Außerdem sind attraktive Stellplätze mitten in der Stadt aktuell nicht vorhanden. Deshalb stellen sie besonders für Studenten derzeit noch keine realistische Alternative dar. Die Mikroapartments scheinen die Bedürfnisse einer stetig flexiblen Generation zu erschwinglichen Preisen am ehesten umzusetzen. Gratis gibt es das Gefühl des Ungebundensein dazu: So schnell wie man einziehen kann, kann man auch wieder ausziehen. Eine Option, die für einige mehr Wert haben könnte als alles andere!

Kansas über die Entwicklung von Smart Cities und seine Zukunftsvision des Wohnens. futureoflivingpodcast.com

JUNI/JULI 2019


WOODIE

DER KOMPLEX IN WILHELMSBURG MIT 371 WOHNUNGEN IST KOMPLETT AUS HOLZ GEBAUT – DIE MIETEN BEGINNEN AB 519 EURO IM MONAT.

Ein Berufseinstieg mit vielen Perspektiven: Wir suchen für unseren Hauptverwaltungs- und Logistikstandort Neumünster Berufseinsteiger in den Bereichen IT, Marketing, Vertrieb, Personalwesen, Controlling, Einkauf und Immobilien. Mach was aus dir! Wir bilden aus: Kaufmann im Groß- und Außenhandel (m/w/d) Informatikkaufmann (m/w/d) Fachinformatiker für Systemintegration (m/w/d) Kaufmann im E-Commerce (m/w/d) Handelsfachwirt IHK (m/w/d) Bachelor of Arts (m/w/d) Bachelor of Science (m/w/d)

DIE ANSCHAFFUNGSKOSTEN DER MINI-HÄUSCHEN IM STIL EINES WOHNWAGENS STARTEN BEI 22.000 EURO.

Fotos: Heidenreich (2), Jacobi (2), YOUNIQ (1), privat (1)

TINY HOUSES

Werde Teil des Teams! Bewirb dich online auf unserer Homepage edeka-verbund.de/nord oder per E-Mail unter bewerbung.nord@edeka.de.


WORK+ TERMINE& Texte: Kristina Regentrop

STUDY

WISSENSWERTES

MEHR ERFOLG MIT 21 INSTAGRAM WORKSHOP FÜR FORTGESCHRITTENE JUN FR

Ihr wollt in die Influcener-Fußstapfen von InstagramGrößen wie der Hamburgerin Caro Daur treten? Dann verbessert eure Skills beim Workshop der Kreativ Gesellschaft mit Cüneyt Yilmaz, Referent und Experte für Onlinemarketing und Social-Media-Management. Hier lernt ihr die Nutzung von Social Media-Strategien und wie ihr eure Reichweite steigern könnt. Außerdem gibt's Tipps zum Community-Management und dem aktuellen Insta-Algorithmus. 10-18 h, Hamburger Kreativ Gesellschaft im Oberhafenquartier, Stockmeyerstr. 41-43 (HafenCity), 85 €

13

JUN DO

SAY WHAT #4: BECOME A DIGITAL CHANGER!

SOMMER DES WISSENS 20BISJUNDO DIE STADT WIRD ZUM 23 JUNSO CAMPUS

Zum 100. Geburtstag der Uni Hamburg wird die Stadt zum Campus und der Rathausmarkt zur Location für ein buntes Wissenschaftsfestival: Hier erwarten euch in vier Themenzelten Experimente, Shows, Mitmach-Aktionen und spannende Exponate. In der Zukunftswerkstatt erlebt ihr Klimaforschung live, im HiTech-Labor gibt es News aus Naturwissenschaft und Technik. Entdeckt Kunst, Musik, Theater, Design sowie Architektur im Kulturpavillon und taucht im Gesundheitszentrum in die Kriminologie und Rechtsmedizin ein.

14

WELTVERBESSERER SCIENCE SLAM

JUN FR

Von wegen Wissenschaft ist langweilig! Die „Weltverbesserer Science Slam Tour“ beweist euch das Gegenteil und bringt Wissenschaftler sowie StartupGründer auf die Bühne. Der Tourabschluss findet in Hamburg statt, wo die jeweiligen Sieger der einzelnen Städte gegeneinander antreten. Die Denker und Macher präsentieren in knackigen zehn Minuten auf unterhaltsame Art, wie ihre Arbeit dazu beiträgt, die Welt ein bisschen besser zu machen. Moderiert wird der Slam von Rainer Holl, Berliner Poetry Slam Landesmeister und Autor. Für weitere Inspiration und Tipps besucht den Blog weltverbesserer.de. 20-23 h, Millerntor-Stadion, Harald-Stender-Platz 1 (St. Pauli), 9 €

RAINER HOLL Berliner Poetry Landesmeister und Autor

ganztägig, Rathausmarkt (Altstadt), Eintritt frei

OPEN STUDIOS DER 20 ART SCHOOL ALLIANCE 22 JUN DO BIS JUN SA

Dieses Event richtet sich an alle, die ihr Unternehmen, Team oder ihren Arbeitsplatz für den Digitalen Wandel fit machen wollen! Die Digitalisierung und der technologische Fortschritt haben mittlerweile natürlich auch großen Einfluss auf unseren Studi- und Arbeitsalltag. Unter dem Motto „Become a digital changer" erwarten euch vier Speaker aus Unternehmen und Agenturen, die euch mit ihrem Know-how inspirieren und informieren. Dabei erfahrt ihr unter anderem auch, welche smarten Tools sowie zukunftsweisenden Arbeitsmethoden euch zum Digital Changer machen. Zum Abschluss werden die Boxen laut aufgedreht und die Bar wird zum Netzwerken eröffnet.

Bei den „Open Studios“ der Art School Alliance, dem internationalen Austauschprogramm der Hochschule für bildende Künste Hamburg, erwartet euch internationales Kunstflair! Elf Kunststudierende, die teilweise aus Paris, New York oder London kommen, und das Sommersemester an der HfbK verbracht haben, öffnen zum Semesterabschluss ihre Studios und präsentieren aktuelle Arbeiten. Unterstützt werden sie dabei von HfbK-Studis, die im kommenden Semester an die Partnerhochschulen gehen. Freut euch auf eine spannende Ausstellung, bei der es immer etwas zum Staunen gibt!

18.30-0 h, Häkken, Spielbudenplatz 21-22 (St. Pauli), 69 € erm.

14-18 h, Karolinenstr. 2a, Haus 4+5 (Karoviertel), Eintritt frei

26 28

JUN MI BIS JUN FR

TELL-ME-DAYS

Die ersten „Tell-me-days“ drehen sich um Conversational User Interfaces, also intelligente Assistenten sowie Chatbots. Die mehrtätige Konferenz ist Teil des tell-me.io-Projekts der Fakultät für Design, Medien und Information der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg. Hier wird hinterfragt, welche Bedeutung Alexa, Google Assistant und Co für Unternehmen zukünftig haben werden oder wie sich unsere Gesellschaft mit diesen Formen der Künstlichen Intelligenz verändern wird. Antworten dazu gibt es in Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden von Unternehmen wie Facebook, Jägermeister, der Deutschen Telekom sowie der Uni Bochum, der Uni Hamburg und der HAW. 9-18 h, HAW, Kunst- und Mediencampus Hamburg, Finkenau 35 (Uhlenhorst), Eintritt frei

17

JUN MO

ITMC CONFERENCE

Du interessierst dich für den Studiengang IT-Management, bist auf der Suche nach kreativen ITlern oder möchtest Hamburger IT-Unternehmen kennenlernen? Bei der großen „ITMC Conference“, die die Masterstudis von der Uni Hamburg selbst auf die Beine stellen, seid ihr dafür optimal aufgehoben und könnt netzwerken, was das Zeug hält. In Workshops und Vorträgen von Unternehmen könnt ihr euer Know-How rund um Work, Life und Leadership auffrischen. Ebenfalls wichtig und erwähnenswert: Es gibt Drinks und Food for free! 17-21 h, Coworking Fläche, Werner-Otto-Str. 1-7 (Bramfeld), Eintritt frei, eine Anmeldung ist vorab über Eventbrite notwendig, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

34

JUNI/JULI 2019


App des Monats

ALLE 11 SEKUNDEN VERLIEBT SICH EIN GAST IN UNSEREN KAFFEE

FLATASTIC

Ein fehlender Putzplan, das leer gefutterte Nutellaglas oder ständig unerwarteter Besuch in der Bude tragen unter anderem dazu bei, dass der Haussegen in der gemeinsamen Wohnung gerne mal schief hängt. Dabei könnten diese Problemchen mit dem richtigen WG-Management ganz einfach aus der Welt geschaffen werden. Ein smarter, digitaler Helfer ist die App Flatastic, mit der ihr eure Einkäufe, Putzpläne sowie Finanzen organisieren könnt und die wir für euch getestet haben. Zu Beginn „gründet“ ihr eure WG und ladet euch per Zugangscode ein. Ihr könnt Einkaufslisten schreiben, eure Ausgaben eintragen oder einen Putzplan erstellen, in dem alle gemeinsamen To-Dos festgehalten werden. Die App erinnert euch und eure Mitbewohner dann, wenn ihr eure Aufgaben vernachlässigt habt. Faule Ausreden sind somit passé! Eine nette, aber dank WhatsApp eher unnötige Funktion ist der in die App integrierte Chat. Ansonsten überzeugt uns Flatastic mit seiner verständlichen Usability und den Funktionen, die das WG-Leben erleichtern. Die App lohnt sich vor allem für größere WGs, in denen Absprachen und Ordnung zu kurz kommen. Erhältlich im App-Store, kostenlos für iOS und Android

ICH BIN JETZT BARISTA! Jetzt bewerben und Kennenlern-Gespräch vereinbaren jobs@balzaccoffee.com oder direkt unter de.espressohouse.com

MESSEN & CO Komme mit potentiellen Arbeitgebern ins Gespräch oder lausche spannenden Karrierevorträgen bei der STELLENWERK

JOBMESSE HAMBURG, 4.-6.6., Uni Hamburg, kostenlos » Ingenieure, Informatiker und Natur-

Der beste Studentenjob:

wissenschaftler sollten sich diese Karrieremesse nicht entgehen lassen und ihren Traumjob ergattern: JOBVECTOR

TAXI-FAHRER

CAREER DAY HAMBURG, 6.6.,

Fischauktionshalle, kostenlos » Was kommt nach dem Medizinstudium? Und wie läuft das mit dem praktischen Jahr ab? Antworten auf all diese Fragen erhalten Nachwuchsärzte bei OPERATION

KARRIERE, 14.6., UKE Hamburg-Eppendorf, kostenlos » Lasse dich von Top-

Wir suchen Dich! Wir bilden Dich zum Hansa-Taxi-Fahrer aus! Und das hast Du dann davon:

Speakern inspirieren, hol dir Bewerbungstipps und checke das nord-

LAND, 9.7., Handelskammer Hamburg, kostenlos

NORDDEUTSCH-

Gute Verdienstmöglichkeiten Seriöses Beschäftigungsverhältnis Flexible Arbeitszeiten Fotos: Gräfen (1), Art School Alliance (1), ITMC Conference (1), Flatastic (1)

deutsche Jobangebot aus: ABSOLVENTENKONGRESS

Du musst mindestens 21 Jahre alt sein und zwei Jahre Fahrpraxis haben. Dann kannst Du beim Marktführer in der Metropolregion Hamburg loslegen. Weitere Informationen: www.taxi211211.de · www.schulung211211.de

35


DIE HAUT ALS LEINWAND TATTOO-ARTIST FRAU INES

Inspiriert vom mexikanischen „Día de Muertos“ beschreibt ILLUSTRATORIN INES HÄßLER AKA. FRAU INES ihre Designs als minimalistisch und doch verspielt mit einem naiven Strich. Nachdem sie ihre Kreationen zuerst nur AUF PORZELLANTELLER brannte, gehen diese mittlerweile unter die Haut: Als eine der ANGESAGTESTEN TATTOO-ARTISTS aus Hamburg sticht sie die feinen Motive in ihrem

Atelier-Studio auf St. Pauli. Wir haben die Designerin getroffen und über ihren STIL, DIE TATTOO-SZENE, „WANNA-DO’S“ und SELBSTVERWIRKLICHUNG gesprochen.

D

URCH WELCHE INSPIRATION BIST DU ZU DEINEM STIL GEKOMMEN

In meiner Diplomarbeit habe ich mich mit dem Thema „Lachen. Tot.“ beschäftigt. Dabei bin ich auf den „Día de Muertos", also den mexikanischen Feiertag, bei dem den Verstorbenen gedacht wird, gestoßen. Diese Tradition hat mich nicht mehr losgelassen, weil wir so viel davon lernen können, wie die Mexikaner mit dem Tod umgehen und ihn feiern. Ich war daraufhin sogar mit einer Freundin zum Tag der Toten in Mexiko. Und das war ein krasses Erlebnis: Die Atmosphäre ist unbeschreiblich, alle Gräber sind festlich geschmückt, alles ist super kitschig und mit vielen Mustern dekoriert. Und natürlich sieht man überall die traditionellen, bunten Totenköpfe. Das war meine Inspiration.

WIE GING ES DANN WEITER DU HAST JA NICHT DIREKT MIT DEM TÄTOWIEREN ANGEFANGEN. Nach meiner Diplomarbeit arbeitete ich in verschiedenen Agenturen, aber habe schon immer sehr viel gezeichnet. Auf Flohmärkten fand ich immer schönes Porzellan,

36

Illustrationen: Ines Häßler, Fotos: Cermak (1), pedrosala/shutterstock.com (1)

TEXT: LESLEY-ANN JAHN

JUNI/JULI 2019


Happy place: Frau Ines arbeitet in der Ateliergemeinschaft Vergizzmeinnicht auf St. Pauli.

: FRAU INES BEST-OF-GALLERY der ive mot ttoo s-Ta Unsere Liebling bis Hamburgerin von Seepferdchen 46! e Seit auf ihr t seh lon Dino-Luftbal

37


das ich irgendwann als Leinwand für meine mexikanisch inspirierten Kreationen verwendet habe. Ich fand das eine tolle Verbindung zum „Día de Muertos", weil an dem Tag in Mexiko sehr viel gekocht und gemeinsam gegessen wird. Außerdem hat mir der Kontrast aus den spießigen Tellern und den makaberen Designs gefallen.

UND WO HAST DU DEINE KREATIONEN DANN VERKAUFT Zuerst verschenkte ich das Porzellan, auf das ich die Motive Zuhause gebrannt habe, nur an Freunde. Als ich aber gemerkt habe, wie gut die Kreationen ankommen, bin ich damit zu Design-Märkten gefahren und habe die Teller auch bei DaWanda sowie Etsy zum Verkauf angeboten. Daraufhin fragten einige Läden bei mir an, ob sie das Porzellan bei sich verkaufen könnten. Es wurde also immer mehr und ich musste die Teller in meiner Freizeit neben meiner Arbeit in einer Agentur machen. 2013 habe ich die Festanstellung dann gekündigt und „nur noch“ vier Tage die Woche als Freelancerin gearbeitet.

Illustrationen: Ines Häßler, Fotos: Ellison (2), Cermak (1) pedrosala/shutterstock.com (1)

MITTLERWEILE ARBEITEST DU HAUPTBERUFLICH AN DEINEN EIGENEN KREATIONEN UND HAST SOGAR EIN ATELIER AUF ST. PAULI, ODER

38

Richtig! Die Mädels von Vergizzmeinnicht, einer Ateliergemeinschaft in der Simon-von-Utrecht-Straße, haben mir einen Platz bei sich angeboten, nachdem wir uns kennengelernt haben. Von da an habe ich nur noch zwei Tage als Freelancerin gearbeitet und mich dem Rest der Zeit den Porzellan-Designs gewidmet. Auf verschiedenen Märkten wurde ich dann immer wieder gefragt, ob ich die Totenkopf-Motive auch als Tattoos stechen würde.

ALSO IST DAS TÄTOWIEREN EHER ZU DIR GEKOMMEN ALS ANDERSRUM Genau. Dass die Menschen meine Motive auf ihrer Haut haben wollten, war für mich das schönste Kompliment – und ist es auch bis heute noch! Ich habe mir also eine Maschine gekauft und im Tattoo-Studio einer Freundin zuerst circa einen Monat auf Schweinehaut geübt. Danach dann ein halbes Jahr auf „Freiwilligen“ aus meinem Bekanntenkreis. Das erste richtige Motiv, das ich einer Freundin gestochen habe, war eine Ananas. Der Druck war total groß, aber nachdem ich innerhalb von vier Monaten 50 Tattoos geschafft hatte, bin ich damit an die Öffentlichkeit und habe die ersten Kunden an meinem Atelierplatz tätowiert. Es kamen immer mehr Anfragen, sodass ich dann sogar einen freien Raum bei Vergizzmeinicht zu meinem Studio umgebaut habe und seit 2017 nur noch an meinen eigenen Sachen arbeite.

„DASS DIE LEUTE MEINE ILLUSTRATIONEN FÜR IMMER AUF IHREM KÖRPER HABEN WOLLEN, IST DAS SCHÖNSTE KOMPLIMENT ÜBERHAUPT.“

JUNI/JULI 2019


Spießiges Porzellan trifft auf makabere Totenkopf-Motive: Die Teller findet Frau Ines auf Flohmärkten und bedruckt diese mit ihren eigenen Zeichnungen.

WER LÄSST SICH HAUPTSÄCHLICH BEI DIR TÄTOWIEREN UND WELCHE MOTIVE SIND DER RENNER

KLEINE ZWISCHENFRAGE: BIST DU EIGENTLICH GEBÜRTIGE HAMBURGERIN Ich komme ursprünglich aus Aschaffenburg. Als ich mit 18 Jahren mal in Hamburg war, habe ich mich aber direkt in die Stadt verliebt und gedacht: Hier will ich bleiben! Mittlerweile lebe ich in Eimsbüttel.

WIE WÜRDEST DU DEN STIL DEINER MOTIVE BESCHREIBEN UND BIST DU DERZEIT AUSSCHLIESSLICH TATTOO-ARTIST Ich zeichne mit einem unperfekten, fast naiven Strich, der ganz natürlich kommt. Die Motive sind minimalistisch, aber auch verspielt. Insgesamt sehe ich mich als Designerin und Illustratorin – nicht nur als Tattoo-Artist. Auch das Porzellan mache ich bis heute weiter, obwohl die Zahl der Tattoo-Termine immer noch zunimmt.

DU HAST SELBER AUCH TATTOOS: VON WEM UND WAS LÄSST DU DIR NOCH STECHEN Ich hatte bereits Tattoos, bevor ich selber angefangen habe, welche zu stechen. Am allerliebsten lasse ich mich im Urlaub tätowieren. Aus Kalifornien und Kopenhagen habe ich beispielsweise schon Mitbringsel unter der Haut. Ansonsten lege ich mich da nicht auf einen Stil oder Artist fest, sondern mag es, mir meine eigene Kunstsammlung auf meinem Körper zusammenzustellen. Kleinere Motive habe ich mir selber auf die Hand tätowiert.

WIE HAT SICH DIE TATTOO-SZENE AUS DEINER SICHT VERÄNDERT Klassische Studios, die jedes von Kunden mitgebrachte Motiv stechen, haben freien Artists wie mir den Weg geebnet. Die Haut wird immer mehr zur Leinwand und die Stile werden immer spezieller. Es gibt viele tolle Künstler, die tätowieren und Studios gegründet haben.

Instagram: @frau.ines Webseite: frau-ines.de Anfragen: hello@frau-ines.de

Insgesamt ist meine Kundschaft eher weiblich – wobei viele Männer, die ihre Freundin zum Stechen begleiten, dann auch Bock auf meine Motive bekommen. Jüngere Kunden wollen eher kleine, feine Kreationen – ältere auch gerne mal was Größeres, das auffällt. In Kooperation mit dem Shop B-Lage in der Schanze veranstalte ich außerdem „Walk In Days“, bei denen ich neun bis zehn kleine, günstige Wanna-Do-Motive anbiete. Das ist perfekt für Leute, die noch keine Ahnung haben, was genau sie wollen, aber meinen Stil mögen.

WIE SEHEN DEINE PLÄNE FÜR DIE ZUKUNFT AUS GIBT ES PROJEKTE, DIE GERADE IN DEN STARTLÖCHERN STEHEN

Kunden-Entwürfe und Wanna-Do-Motive: Ihren Stil nennt Frau Ines minimalistisch und gleichzeitig verspielt mit naivem, unperfektem Strich.

Ich habe alles bisher immer so gemacht, wie es kam, und dabei auf mein Bauchgefühl gehört. Ich vertraue darauf, dass es auch so weitergeht und klappt. Dieses Jahr ist es mein Ziel, in anderen Städten und Studios zu tätowieren. Das Coolste wäre es, mit meiner TattooMaschine auch in andere Länder zu reisen. In Hamburg darf ich dieses Jahr außerdem bei der „Millerntor Gallery“ eine Wand im Stadion gestalten! Da habe ich schon richtig Bock drauf, weil das Format so riesig ist.

WAS IST FÜR DICH DAS SCHÖNSTE AN DER SELBSTSTÄNDIGKEIT – UND HAST DU MANCHMAL ANGST DAMIT ZU SCHEITERN Ich habe keine Ahnung, wo es mich noch hinführt, aber ich glaube, es kann nichts wirklich schiefgehen, wenn man das, was man tut, gerne macht. Ich habe alle kreativen Dinge schon immer geliebt und habe auch vieles wie Siebdruck oder Webdesign ausprobiert. Die Illustrationen haben sich dabei als der richtige Ausdrucksweg für mich herauskristallisiert. Am Anfang der Selbstständigkeit musste ich natürlich viel lernen. Ich habe zum Beispiel total vercheckt, mir für die Entwürfe Zeit einzuteilen, habe viele Termine angenommen und musste teilweise die Nächte durchmachen. Auch wenn man krank ist, ist es schwierig, weil es keine Vertretung gibt. Aber dass ich mit meinen Porzellan-Tellern und den Tattoos mittlerweile mein Leben finanzieren kann, Menschen glücklich mache und Spaß bei der Arbeit habe, ist wirklich erfüllend.

39


R OO G A N AG NI ZZE E I YOUR YOUR LIFE! LIFE!

H UC RS VE ST LB SE O“ ND KO E RI MA T MI EN UM RÄ UF DER „A 40

JUNI/JULI 2019


Entrümple deine Wohnung, deinen Kleiderschrank, dein Leben und innere Zufriedenheit zieht bei dir ein. Dieses NEUE CREDO springt uns derzeit aus vielen Büchern, Podcasts und Serien entgegen. MINIMALISMUS ist der neue Konsum und überhaupt braucht man doch eigentlich nur ganz wenig zum großen Glück, oder?! Unsere AUTORIN LAURA BÄHR hat den AUFRÄUM-SELBSTVERSUCH gewagt und die Strategien von Netflix-Guru Marie Kondo getestet. Dazu hat sie Experten und eine waschechte KonMari-Consultantin aus Hamburg befragt, wie WICHTIG ORDNUNG FÜR UNSER LEBEN WIRKLICH IST – oder ob doch nur wieder Optimierungszwang dahinter steckt.

» 41

Fotos: privat (3)

O

rdnung ist das halbe Leben – das wusste Mama schon und Oma sowieso. Trotzdem habe ich von Zeit zu Zeit so meine ProbleLAURA BÄHR me damit: Wenn es morgens schnell gehen Unsere Autorin hat muss, landen immer öfter riesige Klamotausgemistet, um tenberge auf dem Boden neben meinem herauszufinden, Bett. Und wenn ich abends den Kochlöffel ob Ordnung wirklich glücklich macht. schwinge, kann es schon mal vorkommen, dass die schmutzigen Töpfe sich danach noch bis Ende der Woche in meiner Spüle stapeln. Diese Tendenz führt dazu, dass ich des Öfteren auf der Suche bin. Auf der Suche nach meinem Schlüssel, meiner aktuellen Lektüre, der einen Bluse, die perfekt zum neuen Rock passen würde oder auch nur einem frischen Paar Socken. Ich gestehe, die Suche nervt. Und zwar gewaltig. Also habe ich mich dazu entschlossen auszumisten. Um nicht direkt im Chaos unterzugehen, sollen mir Bücher, Podcasts und YouTube-Videos helfen. Meine erste Lektüre ist natürlich „Magic Cleaning – Wie richtiges Aufräumen Ihr Leben verändert“ von Marie Kondo, DER Ordnungs-Queen, Serienstar und Bestsellerautorin aus das Kuscheltier aus unserer Kindheit. Wichtig Japan. In ihrer Netflix-Serie „Aufräumen mit Marie Kondo“ ist es, sich an dieser Stelle eines klar zu maentrümpelt die Japanerin die Häuser kalifornischer Paare, chen: „Etwas wegzuschmeißen bedeutet nicht und auch ich bin bereit, sie in mein Leben zu lassen. Sie automatisch, auch seine Erinnerung wegzuwerverspricht, dass sich mit der Ordnung auch ein seelisches fen“, erklärt der Psychologe aus St. Georg. Nur Gleichgewicht einstellt. Maries These: „Räume einmal auf, wer feststellt, dass Ordnung sein Leben leichter um nie wieder aufräumen zu müssen.“ Das klingt gut, finde macht, wird diesem Prinzip nachgehen. Und ich. Und während es in den USA mittlerweile schon normal auch wenn es mittlerweile viele hilfreiche Ratist, sich neben dem Personal Trainer und dem Ernährungsgeberbücher, Podcasts und Apps gibt, gilt nach coach auch einen Professional Organizer zu gönnen, ist Meinung des Experten auch beim Aufräumen das in Deutschland noch Zukunftsmusik – aber aus der das alte Prinzip: Learning by Doing! Bewegung um den Aufräumguru ist mittlerweile sogar ein eigenständiges Wort entstanden, das auch hierzulande DER KONSUM-TEUFELSKREIS zumindest bei Instagram Verwendung findet: „Kondoen“. „Je mehr Dinge Teil unseres Lebens sind, desto schwieriger wird es, diese Informationen zu WENIGER IST MEHR – AUCH IM KOPF verarbeiten“, weiß auch Aufräumcoach Birgit Eschenburg aus Eimsbüttel. Die ehemalige Um mich dem Aufräumtrend und seiner Wirkung zu Betriebswirtin und Bankkauffrau hat ihre nähern, spreche ich mit dem Hamburger Psychologen Passion für Ordnung zum Beruf gemacht. Sie Dr. Ulrich Weber. Er erklärt mir das menschliche hat eine Agentur gegründet, gibt Coachings Grundbedürfnis, das hinter der Ordnung steckt: „Der und leistet Unterstützung für die Bewältigung Trend zum Minimalismus spiegelt die Sehnsucht wivon „Chaos-Plätzen“. Neben der Menge an der, die Komplexität des Lebens zu vereinfachen und Informationen, die heute Tag für Tag auf uns sich von unnötigem Ballast zu befreien.“ Das kommt DR. ULRICH WEBER Psychologe aus einprasseln, kommt die Aufgabe des „Sichmir bekannt vor. Auch meine Freunde und ich klagen St. Georg Entscheidens“. Das fängt bei den unzähligen über die ständige Erreichbarkeit via Smartphone und Joghurt-Sorten im Supermarkt an und gipfelt Co sowie Entscheidungsschwierigkeiten in alltäglibei der Wahl der Kleidung. Auch meine Kleichen Lebenssituationen. „In unserer heutigen, vernetzten derstange scheint unter der Last der KlamotWelt ist Aufräumen in jeglicher Hinsicht wichtig um nicht tenberge beinahe zusammenzubrechen. Wobei den Überblick zu verlieren und das seelische Gleichgewicht wir beim heißen Kern meines Selbstversuches aufrechtzuerhalten“, so der Experte. Warum sich manche wären. Bin ich eine Getriebene des Konsums? Menschen dabei trotzdem so schwertun, hängt mit den ErAuf jeden Fall! Aber macht mich das Mehr innerungen zusammen, die jeder von uns mit bestimmten wirklich glücklich? Ich weiß es nicht. „Neue Dingen verknüpft – sei es die alte Vase von Oma oder aber


de aufgeräumt haben. Die Fotos der cleanen Wohnung müssen hochgeladen werden, bevor man zum Seminar zugelassen wird. Dort lernt man das Coaching im Umgang mit Kunden. Besteht man dann noch das Onlineseminar, darf man sich KonMari-Consultant schimpfen. Nach drei Stunden habe auch ich es geschafft und sowohl meine Kleiderstange, als auch mein Schrank scheinen erleichtert aufzuatmen. Ich fühle mich tatsächlich besser, freier und vor allem positiv überrascht, was für Schätze meine Garderobe O MARIE KOND zu bieten hat. Bevor es wieder ans Der Aufräum-Guru Einsortieren geht, muss zunächst aus Japan gibt in ihrer Netflix-Serie praktische geklärt werden, welche Teile welche Bedürfnisse haben. So sollen Kleider Tipps für den Alltag. und Blusen zurück an die Stange, Dinge kosten uns sehr viel Energie, die uns zum Pullover und Hosen in typischer Marie KondoPflegen der vorhandenen Gegenstände dann wieder fehlt", Manier gefaltet in den Schrank und die Socken erklärt mir Birgit Eschenburg. Ein Teufelskreis. Aber in liebevoll dreimal gerollt und aufgestellt in ihre meinem Fall heißt es an dieser Stelle schon mal: Einsicht Box. Außerdem führe ich Stammplätze für ist der erste Weg zur Besserung. Zeug ein, das ansonsten lose in der Wohnung verstreut rumliegt, wie mein Portemonnaie AUFRÄUMEN ALS NEUER OPTIMIERUNGSZWANG? oder Handy. Nach vier Wochen und einigen Rückschlägen ertappe ich mich dabei, wie Auf der anderen Seite sehe ich den Aufräum-Trend aber PARTIZIA KNÖTZSCH ich ganz selbstverständlich am Abend bereits auch kritisch und frage mich, ob im Kern nicht doch wieKonMari-Consultantin aus Hamburgmeine Tasche ausräume, die Dinge, die sich der eine Art Selbstoptimierungszwang dahintersteckt? Hitscherberg über den Tag angesammelt haben und die ich Wenn man nur noch gut schlafen kann, wenn alles nicht brauche, wegwerfe und den Rest sicher aufgeräumt ist oder man Dinge, die einem wirklich am an seinem Stammplatz verstaue. Und plötzlich Herzen liegen auf Befehl von Marie Kondo wegpfeffert, habe ich Zeit. Es gibt kein Suchen mehr. Auch läuft doch etwas schief, oder? Ich will es also angehen, shoppen war ich schon lange nicht mehr. aber auf entspannte Art und Weise. Hierfür hole ich BIRGIT ESCHENBURG Wenn mich beim Vorbeigehen an einem Laden mir Rat bei Ordnungsberaterin und Podcasterin Julia Aufräumcoach etwas anlacht, schaue ich zuerst gedanklich in Goldberg aus Sasel. Sie managt in erster Linie die aus Eimsbüttel meinen Kleiderschrank und stelle oft fest, das Kleiderschränke ihrer Kundinnen und hat daneben mit neue Teil gar nicht zu brauchen. Nur vor ein einer Kollegin den Podcast „OrdnungHOCHzwei“ ins paar Tagen hat ein neues rotes Kleid den Weg Leben gerufen. Sie beruhigt mich: „Klar, Aufräumen wird in meine Wohnung gefunden – da war es aber in unserem Zeitalter des ständigen Optimierens aktuell zu auch „Joy“ auf den ersten Blick. einem neuen Trend-Vorsatz, wie auch das Abnehmen oder der Verzicht auf Zigaretten. Aber: Diese Trends kommen nicht von ungefähr und helfen uns Laster abzulegen.“ Der beste Weg beim Aufräumen ist es – wie immer im Leben – eine gewisse Balance zu finden. Schließlich geht es bei OrdnungHOCHzwei von Julia Goldberg und Nadine dem Konzept von Marie Kondo nicht nur ums Aufräumen Hirte aus Hamburg erscheint immer donnerstags. In den 15- bis an sich. Ziel ist es, das Gefühl, nur die Dinge um sich zu 30-minütigen Folgen gibt es Anregungen, Impulse und Tipps rund haben, die man wirklich braucht, auf alle Lebensbereiche ums Thema Ordnung. In vergangenen Folgen wurde beispielsweise auszudehnen. Welche Gegenstände machen mich happy, über die Themen „Ordnung im Papierkram", „Ordnung im Kleiderschrank" und „Deathcleaning" gesprochen. Ihr findet den Podcast welche Möbel, Gewohnheiten und Menschen?

PODCAST:

bei iTunes, Spotify und YouTube.

Um mich also meinem größten Feind, der Kleiderstange, endlich anzunähern, will ich à la Marie Kondo den „Joy-Check“ anwenden. Das heißt, dass alle Teile der JULIA GOLDBERG Frage unterzogen werden, ob sie mich (noch) glücklich und in rater ngsbe Ordnu machen. Wenn nein, dann weg. So weit, so klar, denPodcasterin ke ich mir, lege alle Kleidungsstücke auf einen Haufen aus Sasel und frage mich bei jedem einzelnen: „Does it spark joy?“ Theoretisch einfach, praktisch echt schwer bei der Menge an Stuff. Patricia Knötzsch, die erste ausgebildete KonMari-Consultantin aus Hamburg-Hitscherberg, kennt das Problem: „Während ich mir früher direkt den neuen Schal zur neuen Jacke kaufen wollte, schaue ich heute erstmal nach, ob ich nicht schon etwas Passendes habe. Und falls nicht, muss erst ein anderes Stück gehen, bevor ein neues einziehen darf.“ Um KonMari-Consultant zu werden, muss man zunächst beide Bücher der Aufräumexpertin gelesen und seinen Haushalt mit der Metho-

42

APP:

Flatastic regelt neben Einkaufslisten auch Putzpläne und die Finanzübersicht von einzelnen Haushaltsmitgliedern. Das ist nicht nur in WGs, sondern auch in Familien hilfreich, um den Überblick zu bewahren. Für mehr Infos schaut auf Seite 35 in dieser Ausgabe! Bei OurHome können Aufgaben im Rahmen der Hausarbeit erstellt und einzelnen Mitgliedern zugeordnet werden. Die erledigten Aufgaben kann man mittels eines Punktesystems bewerten. Außerdem dient die „Anstupsfunktion“ dazu, einzelne Mitglieder an ihre Aufgabe zu erinnern. Beide im App-Store erhältlich.

SERIE:

Der Klassiker! Zieht euch an einem verregneten Sonntag einfach ein paar Folgen von „Aufräumen mit Marie Kondo“ auf Netflix rein. Unterhaltsam und lehrreich.

BÜCHER:

Wir empfehlen natürlich das Standardwerk „Magic Cleaning – Wie richtiges Aufräumen Ihr Leben verändert“ von Marie Kondo. Aber auch „Minimalismus – Der neue leichte Sinn“ von Ryan Nicodemus sowie „Detox your life – Loslassen und Entrümpeln in allen Lebensbereichen“ von Sarah Wasgien sind absolut lesenswert.

JUNI/JULI 2019

Fotos: privat (1), Hoyer (1), Diekmann (1), Netflix (1)

ALLES OHNE „JOY“ KANN WEG


KINOSTARTS

Texte: Constantin Jacob

Wir verlosen

EIN GEWINNPAKET zu

m Neustar t des Fil ms „Ramen Shop” au f UNISCENE.de

#RAMENSHOP

Regisseure sind wie Köche: Ein begnadeter Filmemacher kombiniert seine feinfühlige Story mit etwas Sinnlichkeit, einer Prise Dramatik, viel Leidenschaft und lässt einen am Ende zufrieden zurück im Kinosessel. So wie ein gutes Essen im Restaurant. Regisseur Eric Khoo („In The Room“) vereint die zwei schönsten Künste in seinem neuen Film zu einem cineastischen Hauptgang: Der plötzliche Tod seines Vaters macht den Ramen-Koch Masato (Takumi Saitoh, „High & Low The Red Rain“) zum Waisen. In einem Koffer findet er zahlreiche Fotos seiner Kindheit sowie Erinnerungen an seine Eltern, die von ihrer Liebesgeschichte erzählen. Daraufhin begibt er sich auf eine Reise in die Vergangenheit. Ein kleiner Film, der Hunger aufs Leben und auf köstliche Ramen-Suppen macht!

SERIENSTARTS

#STADTGESCHICHTEN Was als Kolumne im „San Francisco Chronicle" begann, wurde zur Bewegung der Queer-Community: Autorin Armistead Maupin zeichnete mit ihrer Romanreihe „Stadtgeschichten“ in den 80ern eine vielfältige Figurenschau, die das Verständnis für Offenheit und Homosexualität erst in Amerika und später weltweit prägte. Nach drei Mini-Serien, die Mitte und Ende der 90er Jahre entstanden, schickt Netflix in dem neu produzierten Revival Mary Ann (Laura Linney, „Ozark“), Brian (Paul Gross, „Eastwick“) und Shawna (Ellen Page, „The Umbrella Academy“) nun zurück an den Ort, der ihr Leben veränderte. Für mehr Glaubwürdigkeit in der Handlung sorgte auch das größtenteils queere Team hinter der Kamera, welches von Produzentin Lauren Morelli („Orange Is The New Black“) und Alan Poul („Six Feet Under“) angeführt wird. Fr., 7.6., Netflix

#DASWICHTIGSTE IMLEBEN

Fotos: Breuer (1), Neue Visionen Filmverleih (1), Koch/Tobis Film (1)

Drama, Do., 6.6.

#PUSH

– FÜR DAS GRUNDRECHT AUF WOHNEN Hamburg, Berlin, München: Die große Last der Mieten kennen wir aus deutschen Großstädten nur zu gut. Auch global sieht die Situation nicht besser aus. Der schwedische Filmemacher Frederik Gertten folgt in seiner Doku der Reporterin Leilani Farha um die Welt, die im Auftrag der UN für angemessenes Wohnen verschiedene Metropolen bereist und Ursachen sowie mögliche Lösungsansätze für einen humaneren Wohnungsmarkt zusammenträgt. Der Blick auf die wachsende Krise, die ein urbanes Leben zur Herausforderung macht, Wohnungen als reine Kapitalanlagen degradiert oder Menschen aus den Städten vertreibt, zeichnet ein erschreckendes Bild. Als stiller Beobachter blickt Gertten auf die Abgründe, die an der Skyline jeder Großstadt kratzen. Eine Doku, die für Gesprächsbedarf sorgen wird! Doku, Do., 6.6.

#TRAUMFABRIK

Jungschauspieler Dennis Mojen („Nirgendwo“) ist ein Hamburger durch und durch. Seine Karriere begann er in „Die Pfefferkörner“, er spielte in „Notruf Hafenkante“ und „Großstadtrevier“. Für die erste Kinohauptrolle wechselt er nach Berlin und verkörpert in der „Traumfabrik“ Emil Hellwerk, der 1961 in den DEFA-Studios einen Job antritt. Die Schauspielwelt ist ihm fremd, doch als ehemaliger NVA-Soldat bleiben ihm kaum Alternativen. Als er die Tänzerin Milou (Emilia Schüle, „Simpel“) kennenlernt, scheint das Glück komplett. Aber die Grenzschließung reißt das Paar auseinander. Große Gefühle aus der Babelsberger Traumschmiede! Drama/Romanze, Do., 4.7.

Deutsche Serien haben es erfahrungsgemäß schwer auf dem TV-Markt. Ein Gegenbeispiel ist die hervorragenden Produktion „Der Club der roten Bänder“ aus dem Haus Bantry Bay. Ähnliche Erwartungen bringt deren neues Projekt „Das Wichtigste im Leben“ mit, in dem Jürgen Vogel („So viel Zeit“) und Bettina Lamprecht („Pastewka“) als Eltern dreier Kinder dem alltäglichen Wahnsinn verfallen. Tochter Luna lernt die Höhen und Tiefen der ersten Liebe kennen, Theo will nicht mehr sprechen und Adoptivsohn Philipp interessiert sich mehr für das Ballett als für das Körbewerfen. Schon während des Drehs erhielt die Produktion den „Fair Film Award Fiction“ für die nachhaltige Produktionsweise sowie für Diversität und Gleichbehandlung. Mi., 5.6., VOX

#THEBOYS

Im Kino beenden die „Avengers“ aktuell mit rekordverdächtigem Ergebnis eine Superhelden-Ära. Die Guten haben die Welt gerettet, das Böse ist besiegt. Zeit, dem Genre einen neuen Twist zu geben! Dieser Devise folgt „The Boys“. Die selbsternannte Bürgerwehrtruppe will das Treiben korrupter Superhelden stoppen, die nur ihre eigenen Vorteile im Sinn haben. Ohne übernatürliche Fähigkeiten, aber mit kreativen Lösungen und handfesten Argumente sorgen „The Boys" am Ende für so etwas Ähnliches wie Gerechtigkeit. Und im Gegensatz zu den sauberen Helden in Spandexanzügen, geht es in der Anti-Helden-Serie dank dem Einsatz der „Preacher“-Erfinder Seth Rogen, Garth Ennis, Evan Goldberg und James Weaver dreckig und schwarzhumorig zu. Für Fans von „The Umbrella Academy“ und „Titans“.

Fr., 26.7., Amazon

FILMNEUSTARTS MEN IN BLACK: INTERNATIONAL (13.6.) Chris Hemsworth („Thor”) tritt in

44

Wir verlosen

2X1 GEWINNPAKET zum Film „Brig

htburn“ auf UNISCENE.d e

die Fußstapfen von Will Smith („Aladdin“) und zieht auf internationaler Ebene Aliens aus dem Verkehr. »» BRIGHTBURN (20.6.) Was, wenn Superhelden ihre Kraft nicht für sondern gegen die Menschheit einsetzen würden? Die an Superman erinnernde Story präsentiert ein blutiges Horrorszenario. »» EIN BECKEN VOLLER MÄNNER (27.6.) Stolze zehn Nominierungen des französischen Filmpreises „César“ heimste die Tragikomödie über Männer in der Sinnkrise in seinem Heimatland ein und sicherte sich wochenlang Platz 1 der Kinocharts. »» KROOS (4.7.) Vom mecklenburgischen Greifswald zum Rekordmeister Real Madrid: Doku über die Stationen und das Leben von Nationalspieler Toni Kroos, die über den fußballfreien Sommer hilft. »» YESTERDAY (11.7.) Regisseur Danny Boyle („Slumdog Millionaire“) lässt die Beatles verschwinden: Als ein Musiker nach einem Unfall in einer Welt ohne Beatles-Songs erwacht, werden die größten Songs der Musikgeschichte einfach zu seinen Werken.


THOMAS PLETZINGER THE GREAT NOWITZKI

Der in der Basketballstadt Hagen aufgewachsene Autor zeigt uns in seinem neusten Werk eine ganz andere Seite des Ausnahmesportlers Dirk Nowitzki. Er hat Nowitzki über sieben Jahre lang begleitet, authentische Einblicke in dessen Leben erhalten und Antworten auf spannende Fragen bekommen: Wie fühlt es sich an, ausgepfiffen zu werden? Wie erlebt man einen Tag nach einer gewonnenen Meisterschaft? Was bedeutet ihm Geld? Wie einsam ist ein Superstar und was beginnt, wenn die Karriere endet? Eine interessante Nahaufnahme eines außergewöhnlichen Sportlers und Vorbilds, der in Pletzingers Werk auch aus der Sicht von Mannschaftskameraden, Gegnern sowie Fans betrachtet wird. Biographie, Kiepenheuer&Witsch, 400 Seiten

Das sind die LESENSWERTESTEN

Texte: Jennifer von Wiegen

DIANA ZUR LÖWEN

GROWTH: DEIN TÄGLICHES JOURNAL FÜR SMARTE ZIELE UND LANGFRISTIGE ERFOLGE

Die Top-Influencerin und YouTuberin aus Köln mit über 740k Followern stellt uns ein innovatives Konzept vor, mit dem wir unsere Träume verwirklichen können. Ihr GROWTH-Erfolgskonzept basiert auf den Eckpfeilern „Getting out of your comfort zone, Read, Open up, Find your Why, Time Management und Helping other helps you". Damit ermutigt sie uns, auf unsere Stärken zu vertrauen, bietet Denkanstöße und teilt ihre Erfahrungen. Denn nachdem die Studentin zum Start ihrer Karriere mit 16 Jahren vor allem Beauty und Mode thematisierte, geht es mittlerweile vor allem um das Erwachsenwerden und innere Stärke. Ratgeber, Community Editions, 224 Seiten

NEUERSCHEINUNGEN für den Sommer!

GOLINEH ATAI

DIE WAHRHEIT IST DER FEIND: WARUM RUSSLAND SO ANDERS IST

Die in Teheran geborene Journalistin war von 2013 bis 2018 ARD-Korrespondentin in Moskau und wurde unter anderem mit dem „Peter Scholl-Latour Preis“ ausgezeichnet. Mit ihrem Buch zeigt sie uns ihre Perspektive auf Russland. Seit der Annexion der Krim verfolgt Russland ihrer Meinung nach eine andere Politik als zuvor: aggressiv und chauvinistisch. Sie erklärt die Gründe für eine Politik, die im Westen kaum wahrgenommen, in falsche Vergleiche heruntergebrochen oder einfach verdrängt wird. Die Wahrheit sei: Russland sieht sich im Krieg und die von dem Land ausgehende Aggression existiert in alten und neuen globalen Medien, im Cyberspace und im Wirtschaftsraum. Politik, Rowohlt Verlag, 384 Seiten

HERMAN KOCH EINFACH LEBEN

Endlich ein neuer Roman vom niederländischen Bestsellerautor, der 2010 seinen internationalen Durchbruch mit „Angerichtet“ feierte. Das Folgewerk ist eine herrliche Satire auf seinen Protagonisten Tom Sanders, der durch die Veröffentlichung eines Selbsthilfebuchs berühmt wurde – doch selbst sein Leben vergurkt. Er ist verheiratet, zweifacher Vater, hat einen Bestseller geschrieben und führt einen luxuriösen Lebensstil. Doch plötzlich taucht seine Schwiegertochter mit einer geschwollenen Wange auf und behauptet, Toms Sohn schlägt sie. Wie der selbsternannte Lebenshilfe-Ratgeber diese Situation löst, beschreibt Koch mit pointierter Gesellschaftskomik! Roman, KiWi-Taschenbuch, 112 Seiten

, F P O K M R E B Ü H C N A KEI D . O T U S E K A C I H C S N I ABER E rS MINI Coope Cabrio Tag

59,–/

100 km frei

Das neue MINI Cooper S Cabrio bei STARCAR günstig mieten:

0180/55 44 555

(0,14 Euro/Min. aus dem Festnetz; max. 0,42 Euro/Min. aus den Mobilfunknetzen)

Werbung der STARCAR GmbH, Verwaltung, Süderstr. 282, 20537 HH

#EYESWIDEOPEN

LITERATUR


BEST-OF-GALLERY:

Unsere Lieblingsmotive von Frau Ines

Fotos: Häßler (9), Cermak (1)

Die Hamburger Illustratorin, Designerin und Tattoo-Artist haben wir euch auf Seite 36 bis 39 dieser Ausgabe bereits vorgestellt. Hier zeigen wir euch unsere Lieblingsmotive der Künstlerin, die schon unter die Haut gingen. Tipp: Unter #frauineswannados findet ihr auf Instagram aktuelle Motive, die sie gerne stechen würde!

46

JUNI/JULI 2019


Werde Verkaufsleiter (m/w/d) mit bis zu 100 Mitarbeitern.

Woanders musst du als Chef super fancy sein. Bei uns super gut.

Jetzt bewerben auf jobs.lidl.de


U D T S H E G R U T I B A T I M GERNE IN FÜHRUNG? Dann freuen wir uns auf dich und deinen persönlichen REWE Karriereweg in unserem Abiturientenprogramm, mit dem du ECHT WAS ERREICHEN kannst – und die Chance bekommst, schnell Verantwortung zu übernehmen, Mitarbeiter mit deinem Führungsstil zu begeistern und irgendwann deinen eigenen REWE Supermarkt zu leiten.

Zeig uns, was in dir steckt! Bewirb dich:

REWE.DE/ausbildung

ECHT WAS ERREICHEN. Peter W., Abiturientenprogramm bei REWE

Profile for hey+hoffmann verlag

UNISCENE Hamburg Nr. 3/19  

Die UNISCENE ist Deutschlands junges Stadtmagazin. Bildung - Karriere - Lifestyle: Unter diesem Motto informiert die UNISCENE in Deutschland...

UNISCENE Hamburg Nr. 3/19  

Die UNISCENE ist Deutschlands junges Stadtmagazin. Bildung - Karriere - Lifestyle: Unter diesem Motto informiert die UNISCENE in Deutschland...

Profile for uniscene
Advertisement