Page 1

Das Kindermagazin von TĂœV Rheinland

2012 | Ausgabe 4 Poster

Gut getarnt im Schnee

Auf der

Baustelle mit Tess und Roby

ristalle Schneek r Lu p e unter de

aus So w ird Stro m e l h o k n Brau

Feuer und Flamme

Die spannenden Aufgaben der Feuerwehr


Inhalt

In diesem Heft findest Du ... Ge w innsp

Mach mit!

ie

l

Schnell erzählt Feuerwehr Kartoffeln Eis und Schnee Hatschi! Rätsel und Gewinne Tess und Roby Kinderreporter Fanseite

Pu

zz

le

Reise mit dieser Brille in die Welt der Regenbogenfarben.

2

6

erfekte rfell ist die p Weißes Winte olarfuchs chnee. Der P S im g n u rn Ta Kalender Geburtstagsit M r. vo es t mach e. Deine Freund für Dich und

20

e

hr hil nden uerwe ufrege e a F m e i e r D Dir s zu ih errät e v l l , a t r s ö Wa g geh tsallta Arbei ichte. lgesch e t i T e di

oster P r e p u S i e w Z

E x t ra : W ü r fe l-

TÜVtel

4 6 10 12 14 15 16 20 23

Heftmitte

15

Aktivier Deine grauen Zellen und setz den Würfel zusammen. Um nichts von der Lösung zu verraten, sind die Zahlen auf dieser Abbildung unsichtbar.

mm a l F d un t. Feuer er No ft in d

10

orter Die Kinderrep aftwerk Braunkohlekr n ei at h as W ? Ana nland zu tun mit TÜV Rhei beim ichard fragen Isabel und R nach. V Rheinland Chef von TÜ


Ein Blick h inter den Bauza un

Hey, TÜVtler!

Es hämm ert und k lopft In der Na chbarsch aft: Ein neues Haus wird gebaut. D as lassen sich Tess und Roby nich t entgehen und scha u en sich die B austelle a u s der Nähe an.

In dieser Ausgabe wird es extrem: Auf Dich wartet eine brandheiße FeuerwehrGeschichte über lodernde Flammen, feurige Explosionen und knifflige Einsätze der Tierrettung.

16

Im Gegenzug wird es auch eisig kalt. Denn wir nehmen Schnee unter die Lupe. Er besteht aus gefrorenem Wasser, das ist klar. Aber wie entstehen die weißen Flocken? Wie können diese Federgewichte Dächer zum Einstürzen bringen? Und wieso war der Schneemann früher ein gruseliger Typ? Außerdem nehmen wir Dich mit auf eine Baustelle, experimentieren und basteln mit Kartoffeln und erklären, warum im Winter fast jede Nase läuft, auch wenn sie nicht verschnupft ist.

Kartoffeln ollen Die tollen Kn tern und können Knis Vtel Drrucken. TÜ geht. zeiigt, wie es

Es w ird frostig

12

Viele Fa kten üb er glitzern de Eiskr is talle, massen haft Sch n e eengel und eins türzend e Däche r.

Viel Spaß wünschen Dir

Tess und Roby

i! Ge su n dh eit Rotz, !

t sc h a H

Schnodder, Schleim: Warum im Winter die Nasen um die Wette laufen und wie man einem Schnupfen aus dem Weg geht.

14

TÜVtel

3


Schnell erzä erzählt ählt

r! gucke n i H n it, kelhe Sei ei n u D h eg

für ic w l D u h n c e S h ung r mac l auf dem elle Klei d e t n i ar. H Im W und Nebe sichtb agegen. n n u e t g Re fas n d helf e ahrer en Autof flektoren ektor fl e e R R o le und ren, ibt co n und Tie g s s E ure e n. Da ng: g g u t u fi h a c c t i om hts Aber A von C , aber nic n von TÜV m r o n rn he rte in F ausse rheitsexpe einen Elte m t u g e D e i h t c nsa d i d ie Si ufs t Du m htet gemei t, n e g e a sa nn ac Er be deut nd. K a a l d n , i r e . ft to 6 Rh eflek s EN 1335 g e prü R r o n t e ein wei flek en Hin ass der Re icher is t. d f u a d u nd s

äulchen m r e k c e l Sch st aufgepas

eben ihr Kinder g iebs ten eld am l Tascheng . Das eiten aus k ig ß ü S für tler senschaf haben Wis funden. herausge landÜV Rhein T n e d n vo ch Dir Ein Tiipp en: Wüns t r e p x e s eit pfel zum Gesundh en Brata in e l a m hmeckt zuhause igkeit sc ß ü S e s ie macht i s c h. D Nachtis sondern r, e k c le r rken nicht nu Nüsse s tä d n u t s Ob äfte auch fit. Abwehrkr e in e D h c i i e. Und nämlic itskeim kheit n a r K n e das geg hengeld, c s a T in . e D u sparen kanns t D

irs t Du ktoren w e fl e R it M sehen. besser ge

TÜVtel

4

Die M au s zu B e suc Das „Sen h d u w

ng m ar im it TÜV in N Rhei der Mau ürnb n s”-Te lan er span am nend g und ha d-Spielz eug l t ein en B abor eitra en g ge Im I d reht. nt ansc ernet ka haue n ns t n fo lg ende . Gib ein Du Dir a lles n Lin fa Du b k ein ch den eim V , s ch i deo Acht on l e : ww a w.bit Klein dabei au . ly /V ndes t f d ie schre s I a ibu n Zu k g de Groß- u R2 o mp r Bu lizie n Er wa d chs ta rt? D chse b a e n n n. unte rs tüt en, ob er n f rag e inen zt. Di ch


Hat es sich bald ? ausgebubbelt

Bubble Tea lag im letz ten So m me im Trend. A r vo ll lle wo llten d ie Mischu Tee, Frucht ng aus sirup und g litschigen trin i ken. Dabe Kugeln i is t der Mix ungesund u sogar gefä nd hrlich.

Eiin Becher Bubble Tea hat extrem Kalorien – vie el etwa 400! Die selbe M Apfelschorl e n ge e hat 86 Ka lorien. Auß können sic erdem h k leine Kin der an den verschlucke Kugeln n. Und das n Sc hlim mste: Experten h aben jetzt g iftige Subs den Bubble tanzen in s entdeckt. Ob das Getr nächsten So änk im m mer im m er noch so is t? Oder e angesagt her verbote n? Wir werd en sehen.

k l i ch c ü l g schön Ganz ,

Berge z ohne n a g s t auf tla Er zeig einen A . r t e b i d l g d ie Wä Es ck lich n und e ü l e S g , e e i s Flüs rten, w den Landka nd. Um i n s e d n i n e s schla urden n Deut llen, w e t t. s r Leute i e bef rag s zu d a l n t a a L s k n Glüc ganze sene im h c a w r E d mt sin nsgesa I : t g i c i e z ml h gebnis nd zie a l h c s Das Er t eu ädten te in D den St u e n i L e m i d n is t alle Dresde h. Vor c d i l n k u c g lü iele eldorf g, Düss groß. V r h e s t Hambur i ch ei g lück l ie denh r e f i u s Z s s e en, di da de hab agten, n s u e e t r g F a Bef r to lle s tehen eil sie gut ver e i l i sind, w m Fa acht. it der Spaß m t i e b r sich m re A nen ih und ih

TÜVtel

5


Feuerwehr

FEUER UnD FLAMME Mit Blaulicht und ohrenbetäubendem Tatütata rückt sie an, die Feuerwehr. Lies hier, was alles am Einsatzort passiert.

TÜVtel

6

Nur mit Atemmaske: Bei einem Brand ist der Rauch gefährlicher als die Flammen. Schon nach wenigen Atemzügen macht er bewusstlos.


„Wenn ich groß bin, will ich Feuerwehrmann werden“, ruft Ben und lässt einen Spielzeuglöschwagen rasant über den Küchentisch sausen. „Das ist aber kein Kinderspiel“, sagt seine große Schwester Larissa. „Weißt du überhaupt, wie so ein Löschangriff abläuft?“ Löschangriff? Ben ist verwirrt. Wer greift denn an? Und wen? „Du hast ja gar keine Ahnung“, sagt Larissa arrogant. „So nennt man es, wenn die Feuerwehrleute einen Brand löschen.“

Jede Sekunde zählt „Klar hab ich Ahnung, du Besserwisserin“, schimpft Ben. „Ich weiß zum Beispiel, dass, sobald jemand die 112 wählt, in der Wache die Sirene losgeht. Die Feuerwehrleute springen auf, springen in ihre Ausrüstung und rutschen an einer Stange zu den Fahrzeugen runter. Das ist nämlich viel schneller, als Treppenstufen zu laufen.“ In seinem Buch über die Feuerwehr hat Ben gelesen, dass es nicht mal zwei Minuten dauert, bis die Rettungsmannschaft in den Fahrzeugen sitzt und in Richtung Unfallort rast. Vorneweg fährt der Einsatzleiterwagen. Darin sitzt der Chef.

Je nach Notfall folgen das Löschgruppenfahrzeug mit Wassertank, Schläuchen und Pumpen, das Hilfsleistungs-Löschfahrzeug mit einer Auswahl an Spezialwerkzeugen und das Hubrettungsfahrzeug, das eine ausfahrbare Leiter mit Korb transportiert. Am Einsatzort angekommen, läuft alles wie am Schnürchen. Der Wassertrupp zum Beispiel rollt die Schläuche aus und befestigt sie am Tank des Löschgruppenfahrzeugs. Reicht die Wassermenge nicht aus, werden Hydranten angezapft.

Wasser gegen Feuer „Richtig, bei neun von zehn Bränden kommt Wasser zum Löscheinsatz“, stimmt Larissa zu. „Aber nicht immer ist das die richtige Wahl.“ Wer brennende Stromkabel mit Wasser bespritzt, riskiert einen Stromschlag. Öl oder Benzin können sogar explodieren, wenn sie mit Wasser in Berührung kommen.

Was tun , wenn‘s brennt? wie man sich

TÜV Rh einland weiß,

bei eine m Brand → Aus d verhält: em Stau b mache sondern n : N icht am so schne Unglück ll wie m → Nach sort ver öglich ra barn info stecken u r s m a , ie u s r e der Woh n: Sobald Bescheid nung. sagen u man dra nd daru ußen ist → Alarm m bitten , den Na schlagen , dass sie chbarn : W e n kannst, n Du die d ie F e u stell Dic e W r w o ehr rufe hnung n h an das n. → 112 w icht meh geöffnet ählen: D r v e r e lassen F e a n s s t is e t r die Tele und rufe Du ein T fonnum laut um elefon g mer der riffbereit Hilfe. wer Du F e u h e a r s wehr. W t, wähle bist, wo e s n D ie n u . Man w bist und ruhig un ird Dich was pas d deutlic fr a siert ist. gen, h zu bea Man wir Versuch ntworte d Dir sag e alles n . en, was Du tun s ollst. TÜVtel

7


Feuerwehr

Darum darf man nie eine Pfanne unter den Wasserhahn halten, wenn in ihr Öl brennt. Stattdessen stülpt man einen Deckel über das Feuer. So bekommt es keinen Sauerstoff und geht aus. Die Feuerwehr hat natürlich keinen passenden Deckel für einen Großbrand. Darum benutzt sie Löschschaum, der aussieht wie Schlagsahne. Er besteht aus Wasser, Schaummittel und Luft und begräbt die Flammen unter sich.

Es gab einen Riesenstau, weil das Tier auf der Fahrbahn herumlief. Mit ihren Schläuchen versuchte die Feuerwehr, der Kuh den Weg abzuschneiden und sie in einen neuen Anhänger zu leiten. Doch der Vierbeiner blieb stur. Um den Stau aufzulösen, blieb den Feuerwehrleuten nichts anderes übrig, als die Kuh über den Seitenstreifen bis zur nächsten Autobahnabfahrt zu führen. Dass man als Feuerwehrmann auch ganz schnell zum Cowboy werden kann, hat Ben nicht gewusst. Das verrät er seiner Schwester natürlich nicht, sondern dreht sich um und spielt weiter mit seinem Löschwagen. Heimlich lächelt er und denkt: „Wow, jetzt will ich auf jeden Fall Feuerwehrmann werden, wenn ich groß bin.“

Ölspuren beseitigen und verunglückte Kühe retten „Feuerwehrleute bekämpfen aber nicht nur Brände“, versucht Ben seine Schwester zu belehren. Sie verdreht die Augen: „Natürlich nicht. Retten, Löschen, Bergen, Schützen – das sind ihre vier großen Aufgaben. Unfallopfer werden aus zerquetschten Fahrzeugen befreit, Keller nach Hochwasserkatastroph Hochwasserkatastrophen ausgepumpt, abgebrochene Äste von der d Straße geräumt und Ölspuren beseitigt.“ Vor kurzem hat Larissa in der Zeitung gel gelesen, dass ein Auto mit einer Kuh im A Anhänger auf der Autobahn v verunglückt ist.

Im Gegensatz zu Roby hat Tess alles im Blick.

TÜVtel

8

h-Over ? Was ist ein Flas

en, hlossenen Räum Brennt es in gesc d die ickiger Rauch un sammelt sich st . In einem steigt rasant an Lufttemperatur ehr als ägt sie schnell m Meter Höhe betr Tür oder s. Wird nun die 600 Grad Celsiu das Feuer fnet, bekommt ein Fenster geöf toff. Nahrung: Sauers det sich Blitzartig entzün kommt der Rauch und es ion. Die zur Riesenexplos h-Over. nennt man Flas me Um der Stichflam krabbeln auszuweichen, auf allen Feuerwehrleute um und Vieren in den Ra merdecke spritzen die Zim So wird die mit Wasser ab. kühlt. heiße Luft abge


Die Tierrettung

Benzin, Fett, Teer oder Öl sind Flüssigkeiten, die am besten mit Schaum gelöscht werden.

nem ängstlich auf ei tzchen maunzt Kä es os lfl hi n rn Ei klette . Ein cht, herunterzu ni ch si t au tr d mt aus Baum un stürzt und kom ge n be ra G n ne Pferd ist in ei Schlange ist ehr heraus. Eine m t ch ni t af Kr r eigene gung. Auch das d sorgt für Aufre un en ch ro eb sg au e Feuerwehr. sind Fälle für di t gar nicht so n zu befreien is Tiere aus Notlage viel und reden hilft nicht Zu s te gu nn de leicht, t verstanden. erden auch nich Anweisungen w Ideen und t mit kreativen te nk pu g un tt re Die Tier engefühl. viel Fingerspitz , Pferd und So sind Kätzchen l wieder Schlange schnel Sicherheit. wohlauf und in

Bran dschutz: im Vorfeld für Sicherheit sorge n

Kann problemlos Wasser aus dem Hydranten gezapft werden? Der Techniker von TÜV Rheinland probiert es aus.

Besonders dort , wo sich viele Menschen aufh alten, sind Sicherheitsinge nieure und Brandschutzbea uftragte von TÜ V Rheinland im Ei nsatz. Denn bric beispielsweise ht in Hochhäusern , Einkaufszentre an Flughäfen od n, er in Fabriken ei n Feuer aus, kann das schnell zur großen Katastro phe werden. Die Experten vo n TÜV Rheinlan d wissen, wie Fluchtwege ange legt sein müsse Herr Ludolph vo n, testen, ob n man sich auf Fe uermelder verla TÜV Rheinland ss pr en üft, ka nn und ob Feuerlöscha nlagen wirklich ob der Wasserh an ahn springen, wenn es brennt. Denn nur dann können dicht ist. „Alles in M en schen im Notfall optimal geschützt werde Ordnung“, teilt n. er über Funk mit.

TÜVtel

9


Kartoffeln

tolle Knolle Auch wenn sie zum größten Teil aus Wasser besteht, ist die Kartoffel alles andere als überflüssig. Schau, was Du alles mit ihr machen kannst. Robys RoboterErnährungstipp: Biostrom aus der Kartoffelbatterie.

TÜVteln Du brauchst: eine Kopfhörer, Kartoffel, einen Eisen, einen Nagel aus m um ze, zu eine Kupfermün tü nt-S ck. Beispiel ein 5-Ce

o d e r fa l s ch

ln offe , n kart Süß artoffel K ß ü d s n r i s ucke en. z e i d eck schm

F a l s c h, e s

si

nd g

an

nd z a

e re P fl a nz

en

.

10

hr

?

TÜVtel

l.. ere die Kartoffe So geht’s: Halbi k eng ücck tü el und das Gelds n Kopfhörer. Er Drücke den Nag en steckst Du de he ch is h w az D . in ne hi nnst Du es durc nebeneinander rühren. Jetzt ka be ck c tü ds el G s und da . muss den Nagel hörst den Strom h Es knistert. Du n: re hö l se öp die St sich auf Elektronen, die n de n, he ilc Te s winzigen Auch in der Strom besteht au durch ein Kabel. el pi is Be m Zu fest an sich geben. tronen weniger Wanderschaft be ek El e in se n se rtoffel rn sie. Weil Ei r Münze. Die Ka zu el ag Kartoffel wande N m vo ch n knisternden , bewegen sie si t Du genau in de bindet als Kupfer hs rc ho r re hö pf l . Mit dem Ko man die Kartoffe leitet den Strom m Versuch kann de h ac N : ng tu in. Ach Stromfluss hine n. nicht mehr esse

Wa

Hörbare Energ ie


Kartoffel-Druck erei

Basteln

Mit selbstgemac hten Stempeln kann man richtig Du brauchst: Ka e Meisterwerke rtoffeln, Ausstec drucken. hförmchen, Mal Messer und eine kasten, Pinsel, Pa n erwachsenen pier, Assistenten.

2.

1.

Halbiere die Kn olle und drück das Ausstechförmch en tief hinein.

Schneide d den R Rand ab. Bitte einen erwachsenen Assistenten um Hilfe, wenn Du mit dem Messer nich t so geübt bist.

n

e s s i W o der

h?

tt

e n.

Es gibt bla Kartoff ue eln.

r ah

o d e r fa l s

c

h? Da

Durch isst h c i l tt schni on uns in v jeder m Leben e n i e Kilo s 2268 etwa offeln. Kart

s

k

li

ng

t

v ie l

, is t a b e r

wa

hr

.

s

is

W

Da

lo

Bepinsle den Stempel mit Fa rbe und drück ihn au f das Papier. Fert ig!

Ursprünglich kommen Kartoffeln aus Südamerika. Die Inkas pflanzten sie dort schon vor über 2000 Jahren an.

erfun den? s ip h lc e f f o t r a K Wer hat

fa l sc

hr Wa

3.

em er von rge Crum. Nachd eo G ch Ko de en um Es war der wüt schickt wurde, r in die Küche ge de ie w er m e di im t er e einem Gas schneiden, hatt offeln dünner zu rt Ka n ttierte sie lte el fri st d be un die uchdünn ha en ib he Sc e hnitt di Nase voll. Er sc sie nicht knusprig wird er so i, ih „H n. ei dr oben “,, freute sich n“ en ne fspießen könn mit der Gabel au s dem Gast war da der Koch. Doch pss aß er die Chip egal. Begeistert im as war 1853 m mit der Hand. D York. Weil die Bundesstaat New d sie nd cker war, stan Knabberei so le d Speisekarten un fortan auf vielen elt. in der ganzen W TÜVtel verbreitete sich

11

t

W ah

r , s i e h ei ß e

nV it

e


Eis und Schnee

Wenn die weißen Flocken tanzen Fällt Schnee, lohnt es sich, genau hinzuschauen. Denn er besteht aus unzähligen glitzernden n: den de Eiskristallen. Sternchen:

8962 Engel im Schnee

Unter der Lupe Eiskristalle entstehen, wenn in den Wolken winzige Wassertropfen gefrieren. Sie lagern sich an Staubkörnchen oder Rußpartikeln aus der Luft an. Auf der Reise durch die Wolke friert immer mehr Wasserdampf an ihnen fest. Dabei wächst ein sechsstrahliges Sternchen. Der fertige Eiskristall besteht aus etwa 100 000 000 000 000 000 000 Wassermolekülen. Ausgesprochen sind das 100 Trillionen. TÜVtel

12

2007 ließen sich in North Dakota (USA) 8962 Menschen gleichzeitig in den Schnee fallen und ruderten mit Armen und Beinen. Das war SchneeengelWeltrekord! Bis heute ist er ungebrochen.


Aus Ernst wurde Spaß Früher sahen Schneemänner gruselig aus, schauten böse drein und drohten mit erhobenem Besen. Warum?

Eiskristalle sind Unikate. Das bedeutet, keiner sieht haargenau aus wie der andere.

Eisbrecher

Darum! Der Winter war einst für die Menschen etwas Furchteinflößendes. Viele hatten Angst vor Hungersnot und Kältetod. Das ist zum Glück lange her. Und der Schneemann hat passend dazu sein Aussehen verändert: Lustig, pummelig, mit Kohleknopfaugen und Möhrennase, so freut er sich heute mit uns über frostige Wintertage mit Pappschnee. Warum? Darum! Pappschnee ist feuchter als Pulverschnee, weil die Eiskristalle nicht komplett gefroren sind. So halten sie besser zusammen und Du kannst daraus Schneekugeln formen. Besonders gut pappt Schnee um null Grad Celsius. Allerdings knirscht es dann nicht so schön unter den Schuhsohlen. Warum? Darum! Schnee knirscht nur, wenn es richtig kalt ist. Dann werden die Eiskristalle am Boden ganz hart und zerbrechen hörbar bei jedem Schritt. Ist es nicht so kalt, verbiegen sie sich nur und schmelzen lautlos unter den Sohlen.

Sch Sc Schn hn nee e ist s doc och och ga ganz anz n leiicch htt.. Wie ie kö k önn nen n un ntter er ihm h Dä D äch cher er ein nkr krac ach he en? Ja,, Pu P ulv ve errsc rscchn hnee e ist st lei eiccht cht, w ch we eil il sich si h zw wiische sch sc he e en n de en Ei Eissk Eisk kri rist stal a le en v viie ell Lu L ufftt befi efin find de et. et. Abe b r hä häufi ufig ve errst stec tec eckt ktt sicch d ru da unt nter e eiin ne Ei E sssch chic chic icht ht. E Eiis is ist sse ehrr sch c we w r, de enn nn es e en nth thäl ält kaum kau ka um m Lu uftt. Un Unte terr diies te eser err Las a t ka kann nn es pa pass ssie sie ere ren, ren, n das asss m mo o ors rs scch he D Dä äch che che err zusa zusa zu s m mm menbr en nbr brec eche hen. n. Darrum um prü rüft üfftt TÜV V Rhe hein iin nla land nd Fla acch hdä däch cher er, zu zum zum B is Be spi piel iel el von on Tur urn nh hal hal alle le en, n, ob si s e au auch auch ch stta abi bill ssiind nd. Ge Gebe be en di die E Ex xpe pert rte rt en n ih hr Okay Okay Ok y, is istt ke keiin ne E Eiins stu turz rzge effa ahrr zu b be efü fürc chtte en n. TÜVtel

13


Hatschi!

ROTZNASENALARM Hatschiiiii! Wo man auch hinschaut, im Winter läuft fast jedem die Nasen. Dafür gibt es zwei Gründe. Grund 1: Schnupfen. Hat er Dich erwischt, bildet sich eine zähe Schleimschicht in der Nase. Sie schließt die Krankheitserreger ein, um sie aus dem Körper zu transportieren. Das kann explosionsartig per Nieser erfolgen. Schnüffelvergleich: Dabei wird der Keimschleim mit Hunde haben etwa 250 einer Geschwindigkeit von 200 Millionen Riechzellen in der Nase. Menschen nur zwei bis Kilometern pro Stunde aus der Nase zehn Millionen. Darum sind geschossen. Das ist schneller, als die die Vierbeiner viel bessere meisten Autos auf der Autobahn Spürnasen. unterwegs sind.

AHA!

Weg damit: Benutze ein Taschentuch nur einmal, denn darin überleben Viren etwa 72 Stunden.

Atmen: Immer durch die Nase, nicht durch den Mund atmen. Sonst wird die Luft nicht, wie im Text beschrieben, erwärmt und stömt eiskalt in die Lungen.

TÜV RHEINLAND– A D TIPPS: TÜVtel

14

Gut abtrocknen: Öfter mal das Handtuch wechseln. Denn darin sammeln sich sehr viele Keime.

Hände waschen: Am besten mit Flüssigseife, denn auf Seifenstücken tummeln sich massenhaft Keime.

Grund 2: Aufheizen. Unsere Lunge verträgt keine eisige Luft. Darum hat die Nase einen wichtigen Job, nämlich kalte Luft beim Einatmen in Sekundenbruchteilen auf über 30 Grad Celsius zu erwärmen. Um das zu schaffen, wird die Nasenschleimhaut stark durchblutet und schwillt an. Dabei produziert sie auch Schnodder und die Nase läuft, auch ohne Schnupfen.

Antennenriecher: Insekten haben keine Nasen. Sie riechen mit ihren Fühlern.

WOW!

Schleimmasse: Sogar gesunde Nasen produzieren täglich fast einen Liter Sekret.


Rätsel und Gewinne A

B

C

D

E

T

J

Z

K

U

F

G

H

I

J

A

W

J

Y

K

L

M

N

O

X

B

O

P

Q

R

S

T

M

Q

U

V

X

Y

Z

S F

C

F

Y

Q

D

I

N

I

L

H

M

F

Q

X

R

D

V

W

Z

R

X

O

N

E

W

X

H

Z

Y

F

W

G

V

V

G

U

C

S

K

U

J

S

L

P

D

F

C

Z

C

P

L

O

A

P

B

Q

K

P

B

M

L

T

P

O

M

G

J

B

Q

R

Y

G

N

D

T

S

C

X

D

R

J

A

N

H

Y

B

E

I

H

A

L

K

G

A

V

U

K

V

E

E

O

W

Z

I

M

T

H

S

U

ABC-Rätse l

n rbblöcke fehlt ei In jedem der Fa e nd Fi phabets. Buchstabe des Al ihn es ist, und trage heraus, welcher ssende Kästchen in das farblich pa ort. Du das Lösungsw ein. So erhältst

Eigentlich ist je der Eiskristall einzigartig. Doc h hier hat sich ein Doppelg änger versteckt. Wo is t er?

WinterJeweils zwei Bilder ergeben zusammengesetzt ein neues Wort. Sechs Begriffe sind möglich. Welche sind es?

Mach mit!

Gewinnspiel

Welches Ding aus diesem TÜVtel haben wir herangezoomt? Mail die Lösung und Deine Adresse mit dem Betreff „Gewinnspiel“ an: TUEVtel@de.tuv.com Einsendeschluss ist der 11. März 2013.

Hauptpreis: ein LEGO City Löschflugzeug + 10 x Feuerwehr-Buggy von LEGO City als Trostpreis

Super-Zoom Auflösungen aus TÜVtel 3/2012 Geht Dir ein Licht auf: Taschenlampe Schattenspiel: Tess 3 Super-Zoom: Pfeilgiftfrosch

Der Wald brennt! Schnell sind Löschflugzeug und Geländewagen im Einsatz, um das lodernde Feuer zu bekämpfen. TÜVtel

15


Tess und Roby

Was ist Statik?

e von der ysik und die Lehr Statik, das ist Ph Turm aus Sand, Baust Du einen it. ke tig es df an St zusammen. stimmten Höhe be r ne ei ab er nicht bricht eigenes Gewicht in se er ss da n, Das liegt dara tragen kann. , Brücken echten Häusern i be ch au de ür Das w atiker nicht ssieren, wenn St oder Türmen pa Bauwerk ürden, was ein w n ne ch re be Welche vorher leute überlegen: ch Fa ie D s. us aushalten m er ist das n Bau? Wie schw de f au en irk w er Kräfte gende Wände od o müssen trag Baumaterial? W zen? den Bau zu stüt Pfeiler stehen, um t, können Ist alles berechne erke standhafte Bauw n. errichtet werde

Betreten verboten?!

Große Baumaschinen, heftiger Lärm und emsige Arbeiter: Auf einer Baustelle ist ganz schön was los. Tess und Roby riskieren einen Blick hinter den Bauzaun.

Vom Fenster aus haben Tess und Roby einen guten Blick auf die Baustelle.

TÜVtel

16 6

16


Statik-Experime

nt

Stell vier Stühle so aneinander, dass die Rücken nach außen zeig lehnen jeweils en. Vier Freund e setzen sich drau rückwärts auf di f und legen sich e Oberschenkel des Hinterman Jetzt kannst Du nn ne es s. . alle Stühle unte r den Person wegziehen. Kein ne en n er fällt, denn sie stützen sich gegenseitig. Das h nennt man selb st tragende Konstruktion. G enauso wie bei der sogenannten Le onardo-Brücke, die ohne Schrauben, Düb el oder Nägel hä lt. Wie man sieht, macht da s auch Erwachs enen Spaß!

Krach! Rumpel! Dröhn! Seit einigen Tagen lärmt es ordentlich in der Nachbarschaft von Tess und Roby. Staunend beobachten die Freunde den Abriss eines alten Hauses. Mehr als 20 Mal haben sie schon gesehen, wie ein großer Baustellenkipper gekommen ist und auf seiner Ladefläche massenhaft Schutt abtransportiert hat. Später hat ein großer Bagger angefangen, ein tiefes Loch zu buddeln. Roby weiß, dass man das Ausschachten nennt. Das Loch wird mal der Keller. Der Baggerführer lenkt das Fahrzeug mit dem Riesenarm gekonnt um die Grube herum. Die überdimensionale Schaufel hat Zähne wie ein Raubtier und frisst sich hungrig in den Boden. „Siehst du den Kran dort, Tess? Der ist neu“, staunt Roby. Eine Zeit lang betrachten die Freunde, wie er sich in verschiedene Richtungen dreht und wendet. Da fällt Tess etwas auf: „Es sitzt ja gar keiner im Führerhaus. Merkwürdig. Wer steuert den Kran?“ Die beiden beschließen, sich die Baustelle aus der Nähe anzuschauen.

TÜVtel

17


Tess und Roby

„He, Achtung! Ihr könnt hier nicht einfach herumspazieren“, ruft ein Mann von der Baustelle. „Das ist viel zu gefährlich.“ Tess und Roby bleiben überrascht stehen. Der Mann kommt zu ihnen gelaufen und erklärt: „Ich bin Ulrich Zerfaß von TÜV Rheinland und sorge für die Sicherheit hier auf der Baustelle. Gerne führe ich euch herum, aber ihr braucht dringend Schutzkleidung.“ Mit Helm und Sicherheitsschuhen aus dem Baucontainer ausgestattet, geht es los. Das ist wichtig, denn auf Baustellen kann man sich leicht verletzen,

Drei spannende Bauten Hier haben sich Architekten etwas Besonderes ausgedacht: Geknickt, voll öko und extrem hoch.

Knick im Blick

1.

Die Tanzenden Türme stehen in Hamburg auf der Reeperbahn . Sie wurden au s jeder Menge Stahl und Glas gebaut. Seit Ba ub eginn prüft TÜV Rheinland, ob das Gebäude m it dem Knick auch sich er ist. Dabei habe n die Experten ein besonders w achsames Auge auf den Brandschutz ge legt. Mehr zum Brandschutz steh t im TÜVtel auf Seite 9.

TÜVtel

18

wenn man nicht aufpasst. Bei einigen Arbeiten droht Absturzgefahr. Oder Baumaterial kann herunterpurzeln und Arbeiter treffen. Auch schlechtes Wetter ist ein Risiko. Dann sind der Boden, die Werkzeuge und das Baumaterial ganz glitschig. Zudem geht es auf einer Baustelle total wuselig zu, weil so viele Arbeiter beteiligt sind. Gut, dass Ulrich Zerfaß da ist und den Überblick behält. „Schaut, da kommt der Betonmischer“, sagt er. Beton besteht aus Sand, Kies, Wasser und Zement, weiß Roby. Diesen dicken grauen Brei benutzen die Bauarbeiter für die Bodenplatten. Plötzlich entdeckt Tess einen Mann mit einer Fernbedienung in der Hand. „Steuert der etwa den Kran“, fragt sie überrascht. Ulrich Zerfaß nickt. „So ein Kran ist etwa 35 Meter hoch.


Der Auf- und Abstieg dauert rund zehn Minuten. Bei kleinen Baustellen benutzt der Kranführer eine Fernbedienung und kann so auch spontan hier unten mit anpacken, wenn der Kran gerade nicht gebraucht wird.“ Roby will wissen, wie lange es dauert, bis das Haus fertig ist. Ulrich Zerfaß beschreibt, dass nach dem Mauern das Dach drauf kommt. Es folgen die Fenster und dann geht es drinnen weiter. Wasserrohre und Stromkabel werden verlegt, die Wände verputzt und tapeziert, Fußböden und Treppen eingepasst. Dann ist das Haus bezugsfertig. Das dauert etwa ein halbes Jahr. „Oh, dann gibt es ja noch ein paar Monate etwas zu sehen“, freut sich Tess. „Und Lärm zu hören“, schnarrt Roby. Tja, das gehört eben mit dazu.

Ein Baustellenkran ist um die 35 Meter hoch.

3.

ratzer Rekord-Wolkenk überragt mit Der Burj Khalifa äudehöhe und 828 Metern Geb der n alle Bauwerke 189 Stockwerke ubai nkratzer ist in D Welt. Der Wolke sche Emirate) zu (Vereinigte Arabi kratzt bei dieser bewundern und den Höhe wirklich an u Wolken. Sein Ba hat sechs Jahre gedauert.

Energ iegeladen

2.

r äuser mit eigene Die ersten Hochh e heißen World Windkraftanlag d stehen Trade Center un ist die in Manama. Das Bahrain. Hauptstadt von 0 Meter Zwischen den 24 hängen drei hohen Türmen die Strom für riesige Rotoren, zeugen. das Gebäude er

TÜVtel

19


Kinderreporter Die Reporter stellen viele Fragen. Mit dem Diktiergerät nehmen sie alle Antworten auf.

Die Manometer zeigen an, wie viel Druck im Kessel herrscht.

Mit voller Kraft

Das RWE Kraftwerk Neurath ist das größte Braunkohlekraftwerk in Deutschland. Es versorgt 10 Millionen Haushalte mit Strom. Ana Isabel (9) und ihr Bruder Richard (11) haben es zusammen mit dem Chef von TÜV Rheinland, Dr.-Ing. Manfred Bayerlein, besichtigt. Das ist Dr.-Ing. Manfre d Bayerlein

TÜVtel

20

rlein ist seit dem Dr.-Ing. Manfred Baye rstandsvorsitzender 1. September 2011 Vo . Das bedeutet, er der TÜV Rheinland AG als 17 000 ist der Chef von mehr V Rheinland Menschen, die bei TÜ t er Informatik und arbeiten. Studiert ha ften. Werkstoffwissenscha ens Doktor der rig Dr.-Ing. bedeutet üb ften. Ingenieurwissenscha

Die TÜVtelReporter

Willst Du TÜ Vtel-Reporter wer e den? Da ann schick u ns eine E-Mai l m it F Fo oto an: TUEV tel@de.tuv.co m, Sttichwort „T ÜVtel-Report er“.


Ana Isabel und Richard wollen wissen: Was hat TÜV Rheinland mit Kraftwerken zu tun? Wir prüfen, ob ein Kraftwerk gut funktioniert und sicher arbeitet. Nur Braunkohlekraftwerke wie dieses hier? Nein, neben den Braunkohlekraftwerken prüfen wir auch Steinkohle-, Gas-, Öl-, Müll-, Biomasse-, Wind- und Solarkraftwerke überall in der Welt. Ein Kraftwerk ist riesig. Wo fängt man da an? Vor dem Bau prüfen wir bereits die Entwürfe. Ist alles perfekt geplant, kann es losgehen. Bis zu dem Tag, an dem die Arbeit im Kraftwerk beginnt, achten wir darauf, dass auf der Baustelle alles glattläuft. Anschließend kommen wir regelmäßig vorbei und schauen nach, ob alles weiterhin in Ordnung ist.

Wie wird das gemacht? Unsere Fachleute nehmen alles genau unter die Lupe. Zum Beispiel überprüfen sie, wie stark die Bauteile beansprucht wurden, und entscheiden, ob etwas ausgetauscht werden muss. Auch die Schaltzentrale wird gecheckt, von der aus alles gesteuert und überwacht wird. Besonders wichtig ist die Begutachtung der Kesselanlage. Sind hier Risse oder andere Schäden vorhanden, dann wird es gefährlich. Was kann dann passieren? Ist der Dampfkessel nicht richtig dicht, tritt Dampf aus. Er ist über 600 Grad Celsius heiß! Das beschädigt nicht nur die Anlage. Auch die Arbeiter können sich sehr schlimme Verbrennungen zuziehen. Im schlimmsten Fall kann es tödlich ausgehen.

Jeder Kraftwerkblock in Neurath verbrennt über 800 Tonnen Braunkohle in der Stunde.

Sicherheitsschuhe, Weste, Brille, Helm und Ohrenschützer sind im Kraftwerk Pflicht.

Braunkohle fühlt sich holzig an. Kein Wunder: Sie besteht aus uralten Pflanzen.

Wo ko m mt Braunkohle her? Kohle ist uralt. Sie en tstand vor 5 bis 25 Millionen Jahren. Da mals herrschte ein se hr warmes Klima auf de r Erde. Die Landscha ft bestand aus sumpfige n Urwäldern und üb erall wuchsen riesige Bäum e und Pflanzen. Wen n sie starben, dann fiele n sie auf den matschig en Sumpfboden, wurden vom Schlamm bedeck t und luftdicht eingesc hlossen. Darum verfa ulten sie nicht. Die Schlammmassen drückten die Pflanze n über viele Millionen Jahre fest zusammen. Dabe i wurde das komplette Wasser aus ihnen he rausgepresst. So wurden die Pflanzenreste im me r härter und letztendlic h zu der dunklen Kohle , wie wir sie kennen. TÜVtel

21


In der Schaltzentrale stehen viele Computer, die anzeigen, ob im Kraftwerk alles richtig läuft. Wird das Kraftwerk dann abgeschaltet? Bei einem Leck im Dampfkessel auf alle Fälle. Das ist natürlich ungünstig, denn so kann kein Strom produziert werden. Darum, und um die Arbeiter zu schützen, sorgen wir im Auftrag des Kraftwerkbetreibers dafür, dass sowas nicht passiert.

raft Im Braunkohlek

we rk

d Feuer erzeugen Kohle, Wasser un n gie. Sie treibt de Bewegungsener iert. r Strom produz Generator an, de 1

2

3

4

rannt und : Kohle wird verb Dampferzeuger ßt, stark auf. durch Rohre flie s da r, se as W t heiz pf gelangt ampf. Dieser Dam So wird es zu D zur Turbine. über die Rohre ampf auf ier drückt der D Turbinenhaus: H drehen rad, dass sich zu el uf ha Sc es oß ein gr treibt. Dabei wird n Generator an beginnt und de eitergeleitet. e erzeugt und w gi er En e ch is tr elek : Filter wefelungsanlage Rauchgasentsch rennung die bei der Verb e, as G e di en ig rein . entstanden sind ase und der inigten Rauchg re ge ie D : rm tu Kühl abgeleitet. rdampf werden restliche Wasse

Wie viele Kohlekraftwerke gibt es in Deutschland? D Es gibt 15 Braunkohlekraftwerke und 50 E SSteinkohlekraftwerke. Sie produzieren eetwa die Hälfte von dem Strom, der in Deutschland verbraucht wird. D S Seit wann prüft TÜV Rheinland Kraftwerke? 1885 ging das erste deutsche Kraftwerk zur 1 SStromerzeugung in Berlin in Betrieb. Das haben wir geprüft. Also machen wir das jetzt h schon seit 127 Jahren. sc

4 1

3

Im Turbinenhaus treibt Wasserdampf die Turbine an. Die Turbine bringt den Generator in Schwung, der sich wie ein RiesenDynamo dreht und dabei Energie erzeugt. TÜVtel

22

2


Fanseite

Nachgefragt Du fragst, wir antworten Ausgabe 3 l 2012 l Artikel „Ballonfahrt“

Jonathan (9) will wissen: Wie überstehen Heißluftballons die große Hitze, ohne zu platzen? Hallo Jonathan! Das liegt am Material der Ballonhülle. Sie besteht zum größten Teil aus Nylon. Nylon ist sehr hitzebeständig und schmilzt erst bei Temperaturen über 200 Grad Celsius. Im Ballon wird die Luft aber nur etwa 80 bis 120 Grad heiß. Das hält die Hülle also locker aus, ohne zu platzen.

TÜVtel unterwegs:

In der Grundschule Kinderhaus-West in Münster

Jennifer (9) aus Brühl schickt Tess und Roby zum Wandern.

Kunstwerke Maximilian und Leonie schauen sich an, wie man ein Fahrrad sichermacht.

Stephan ephan (8) a aus us Be Berlin erlin lä lässt ässt stt Tess und Roby in die russische Hauptstadt Moskau reisen.

Leinen loTsÜ!Vtel gab es

Die Klasse 3a ist sich einig: Daumen hoch für das TÜVtelMagazin! Und besonders für die Regenbogenbrille.

Im letzten . zu gew innen Lenkdrachen

Normin und und Leonard lesen gesp gespannt die Geschichte über den Doppelkopfbus.

Gute-Nacht-TÜVtelei Im Bad: Tuana und Hannah TÜVteln noch eine Runde vorm Schlafengehen.

Emily freut sich über den Drachen. Laura hat ihn direkt ausprobiert. TÜVtel

23


s r Dir da e l l o s t Jetz sagen. Ergebnis b Du Dich s o t. Tu so, al entriers z n o k k r sta Du im lässt e h e g s n I vom te Zahl die letz n. wegfalle is n b e g r E hst Du Dann zie och t n vom Res dabei as 2 ab. W mt, ist om herausk r des das Alte gen. Freiw illi

k c i r t n e Za h l the? r Ma e d o ie Mag

Verblüff e alle, in dem D u ihr Alter er rätst.

„Nimm D ein Alter mal 2.“

st: einen einen h c u a r b Du un d rechner r Taschen sen Alte s .“ e d , n e g dazu m ih 5 ib e G Freiw illi l . t „Zäh en w ills Du errat nrechner un d he den Tasc nweisungen in A folgen de folge en der Reih „Nimm d b, Grün. as Ergeb Rot, Gel nis mal 5.“

T E S S u n d R OBY G ut ge gesc chh i p p t

! t zu Dir m m o k l TÜVte ig TÜVtel – Wer hat’s gemacht? Herausgeber: Verantwortlich: Redaktion: Druck:

TÜV Rheinland Aktiengesellschaft, Kommunikation, Am Grauen Stein, D-51105 Köln Aud Feller, v. i. S. d. P. S+L Partners GmbH, Köln Druckhaus Ley + Wiegandt, Wuppertal

Fotos: Alle Illustrationen Roby und Tess: Carsten Mell; frogger/Fotolia (Titel); mammamaart/iStockphoto (Titel); Hanne Engwald (Titel, S.2, 20-22); fisherAppelt ppelt (S.2, S.15); Lisa Landwehrjohann (S.2, 10-11) netwipe/photocase (S.3); mbongo/Fotolia (S.3); merrymoonmary/iStockphoto (S.3, 12); ClarkandCompany/ pany/ iStockphoto (S.3); eyewave/Fotolia (S.4-5); valdis toms/Fotolia (S.4-5); CGinspiration/iStockphoto (S.4); Dirk Schumann/Fotolia (S.4); Aeolos/Fotolia (S.4); 45RPM/iStockphoto (S.5); WDR/Streich (S.5); Stefanie B./Fotolia (S.5); stockcreations/Fotolia (S.5); Corinna Gissemann/Fotolia (S.5); picsfive/Fotolia otolia (S.5); Verlagsgruppe Random House GmbH, München (S.5); digifree/Fotolia (S.6); jane/iStockphoto (S.7); by_adr/Fotolia (S.8-9); uwy.ch/photocase case (S.8-9); AK-DigiArt/Fotolia (S.8); dpa/picture alliance (S.9); TÜV Rheinland (S.9); food pictures studio/Fotolia (S.10-11); ksena32/Fotolia (S.11); enjoynz/ oynz/ iStockphoto (S.12-13); nycshooter/iStockphoto (S.12); Martin Samasink/Fotolia (S.12); Photomorphic/iStockphoto (S.13); LeoGrand/iStockphoto (S.13); S.13); SchmitzOlaf/iStockphoto (S.13); fotografiedk/Fotolia (S.13); justinkendra/iStockphoto (S.13); Zsolt Biczó/iStockphoto (S.14); Barbara-Maria Damrau/Fotolia otolia (S.15); waseefakhtar/Fotolia (S.15); Michael Weigel/Fotolia (S.15); Christian Schwier/Fotolia (S.15); beholdereye/Fotolia (S.15); LosRobsos/Fotolia (S.15); S.15); gtranquility/Fotolia (S.15); oksix/Fotolia (S.15); arahan/Fotolia (S.15); physikanten.de (S.17); www.datenland.de (S.18); CHROMORANGE/picture alliance ance (S.19), Jochen Helle/ARTUR IMAGES (S.19); nodeus/Fotolia (S.20); pics/Fotolia (S.21); RWE (S.22); Nathalie Walcott (S.23); toonerman/iStockphoto (S.24) 24)

äß l regelm st TÜVte te h c ail an ö -M m Du eine E e k ic h c ann s ff: lesen? D m, Betre e.tuv.co d l@ te Versand V d TUE . Heft un “ o b A sse ein ostadre „Möchte ichtig: P W . s lo n h te Dic sind kos , damit angeben eicht. auch err ft e H s a d t llen geh Abbeste h Gleic e enauso. d g Feuer un Flam me dresse, E-Mail-A Feuer und bo Flamme „Kein A Betreff: mehr“. be 2012 | Ausga

TÜV azin von

rmag Das Kinde

Rheinland

4

Poster

Gut getarnt im Schnee

Das Kindermagazin von TÜV Rheinland

Auf der

Baustelle mit Tess und Roby

2012 | Ausgabe 4

Poster

Gut getarnt im Schnee

Auf der

nen den Die span der Aufgaben hr Feuerwe

e le istall eekr up e pe Schn der Lu unter

istalle Schneekr Lupe unter der

s ird au So wi Strom e le hle unkooh Brau

aus So wird le Stro m

Braunkoh

Baustelle mit Tess und Roby

Die spannenden Aufgaben der Feuerwehr


r e d n e l a K M채rz

Februar

Nie wieder das Gratulieren vergessen: Trage einfach den Namen und das Geburtsdatum Deiner Freunde und Familienmitglieder in den passenden Monatskasten ein.

Apr i l

Mai

Januar

Dezember

Mein

Juni

s g a t s t r Gebu r e d n e l a k

Juli

N o vember

Oktober

September

Augus t

Fotos: alle Illustra trattionen Roby b und Tess Tess:: Carsten C Mell; Irina Logino i ova/i va Stoc tockkpho kphooto to


l e s h c e w l Fel

Weiß wie Schnee Polarfüchse, Hermeline und Schneehasen sind Profis im Verkleiden. Im Sommer tragen die Tiere dunkles Fell, um zwischen Steinen, Erde und Gras nicht aufzufallen. Im Winter leuchten ihre Pelze weiß und lassen sie im Schnee fast unsichtbar erscheinen. Das Besondere am Winterfell: Die Haare sind hohl, da die dunklen Farbteilchen durch Luft ersetzt werden. Weil Luft eine sehr gute Isolierung bietet, verlieren die Tiere viel weniger Körperwärme als im Sommer. So sind alle drei nicht nur gut getarnt, sondern auch vor eisigen Temperaturen geschützt.

Fotos: Dimitry ND/iStockphoto; Juniors Bildarchiv/R. Maier; jlj-images/iStockphoto; erectus/Fotolia; Peter Wey/shutterstock; mihailzhukov/iStockphoto

TÜVtel  

TÜVtel - das Kindermagazin von TÜV Rheinland

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you