Page 1

TuS-Echo 08 – 2019/20

TuS Bodenteich gegen SV Eddelstorf

Sonntag, 24. November 2019


Foto Umschlagseite: az-online 29.04.19 Impressum: Herausgeber TuS Bodenteich von 1911 e. V. Verantwortlich fĂźr den Inhalt: Friedhelm KnĂźppel, Pressewart Unter diesem Logo finden Sie die aktuelle Stadionzeitung zwei Tage vor dem Spiel auf www.tus-bodenteich.de Wenn Sie Interesse daran haben, die Stadionzeitung per Mail zu bekommen, schreiben Sie uns an: info@tus-bodenteich.de

2


AZ-online: „Für den TuS Bodenteich hat … nach dem 1:2-Offenbarungseid in Ochtmissen der Abstiegskampf begonnen.“ Das ist kaum zu glauben. Nach einer desaströsen Serie von sieben Spielen ohne Sieg und nur einem durch eine Klasseleistung beim Spitzenreiter VfL Breese/Langendorf gewonnenen Punkt (von 21 möglichen) ist der TuS Bodenteich zurück im Abstiegskampf. Während die Mannschaften in der Abstiegszone immer mal wieder punkten und sich langsam, aber kontinuierlich an den TuS heranarbeiten, setzten die Bodenteicher ihre Negativserie auch beim eigentlich designierten Absteiger fort. Zwar fehlten mit Daug, Savran und Williges wichtige Spieler, doch kann man das nicht als Entschuldigung gelten lassen, denn der Kader ist eigentlich groß genug um auch solche Ausfälle zu verkraften. Die AZ-Sportredaktion urteilte hart: „Die Bad Bodenteicher Leistung war eines Bezirksligisten nicht würdig und das gegen ein Team, das sieben der letzten acht Spiele verlor. „ Auch Trainer Volker Dollase war fassungslos: „Die erste Halbzeit sah so aus, als hätten wir ein Freundschaftsspiel bestritten“ Er ärgerte sich besonders über das 0:2 als Simon Kügel (OSV) freistehend in der 37. Minute den Halbzeitstand markierte, obwohl der TuS mit 8 Spielern ein deutliches Übergewicht gegenüber den 3-4 OSV-Akteuren hatten. Die Steigerung nach der Pause reichte nur zum 1:2 durch Sven-Niklas Kramüller (77. – Foto links) und zu zwei Lattentreffern. Zum Schluss wurde es hektisch. Ab der 90. Minute gab es in der Nachspielzeit 5 gelbe Karten (2xOSV, 3xTuS). Als ein brutales Foul des OSV-Spielers Reikowski nur mit einer gelben Karte geahndet wurde, rastete Torwart Luca Meyer aus und ließ sich in der 93. Minute zu einer Unsportlichkeit hinreißen, die mit einer roten Karte geahndet wurde Nachdem der einst komfortable Vorsprung von bis zu 10 Punkten Anfang Oktober auf den ersten Abstiegsplatz ist auf 4 Punkte zusammengeschmolzen. „Wir sind jetzt im Abstiegskampf“, stelle Volker Dollase fest. Gegen den heutigen Gegner SV Eddelstorf erwarten Trainer und Fans endlich wieder einmal eine Leistung, wie sie das Team schon mehrmals in dieser Saison gezeigt hat. Beide Mannschaften kennen sich gut, denn es ist bereits das vierte Spiel gegeneinander. Schafft es der TuS Bodenteich endlich das „Gesetz der Negativ-Serie“ in den bisher fünf Kreisderbys zu brechen? Das wird schwer. Nach dem VfL Suderburg auf Platz 2, dem MTV Römstedt auf Platz 3 liegt der SV Eddelstorf am Ende der Hinrunde auf einem sehr guten 5. Tabellenplatz ( punktgleich mit dem 4. TSV Bardowick ebenfalls 30 Punkte) und ist damit die drittbeste Mannschaft aus dem Kreis Uelzen in der Bezirksliga. 3


Helfen könnte dem TuS teich dabei die Erinnerung an das Spiel in Eddelstorf am 28. April dieses Jahres, als die 1. Herren nach einer 4:1 Gala erstmals die Abstiegsplätze verlassen konnte. Dieses Spiel war wahrscheinlich eines der besten in der ganzen Saison 2018/19. Hier zwei Fotos von az-online von diesem Spiel: Das zweite Aufeinandertreffen war dann am 17. Juli im Bezirkspokal. In einer überlegen geführten 1. Halbzeit ging der TuS zweimal in Führung (Winter, Williges), aber SVE – Torjäger Malte Meyer konnte zweimal zum 2:2 Pausenstand ausgleichen. Dem Eddelstorfer Führungstreffer zum 3:2 (Schulz 50. Minute) hatte der TuS in der 2. Halbzeit nichts mehr entgenzusetzen. Bereits am ersten Spieltag der Saison kam es am 11. August zum dritten Spiel in Eddelstorf. Zweimal ging der TuS durch Marcel Peters in Führung (30. und 68. Minute) und sah bis zur 85. Minute beim Spielstand von 1:2 wie der sichere Sieger aus. Nach seinem Treffer zum 1:1 (50. Minute) glich Eddelstorfs nicht zu stoppender Torjäger Malte Meyer (Foto links von azonline.de)in der 85. Minute zum 2:2 aus. Nachdem sich beide Mannschaften eigentlich schon mit dem Unentschieden abgefunden hatten, erzielte Eddelstorf in der zweiten Minute der Nachspielzeit den glücklichen 3:2 Siegtreffer. 4


Das heutige Spiel ist das letzte Heimspiel 2019. Will man das Fußballjahr nicht in einer ähnlichen Situation beschließen wie 2018 (13 Punkte auf Platz 13), muss heute gegen den SV Eddelstorf endlich wieder einmal ein Sieg her. Die Fans wollen nach den zahlreichen Enttäuschungen wieder einmal „Männerfußball“ sehen mit mehr Robustheit in den Zweikämpfen, eine stärkere Mannorientierung und eine besseren Rückwärtsverteidigung. Nationalspieler Joshua Kimmich erklärte den robusten Fußball jüngst bei einer Pressekonferenz so: „Indem du hoch anläufst und alle auf dem Platz Eins-gegen-eins spielen, kommst du robust in die Zweikämpfe.“ Die in vielen der letzten Spiel beobachtete zu starke Offensivorientierung war oft der Hauptgrund der Niederlage. Einen Spieler wie Malte Meyer (bisher mit 20 Treffern auf Platz 1 der Torjägerliste) muss man, wenn es nicht anders geht, zur Not durch Manndeckung ausschalten, auch wenn diese im modernen Fußball verpönt ist. Das ist jedenfalls die Meinung des Verfassers.

Saisonstatistik aus fussball.de 12 15 26:36 U| N |N | N | N Kim Winter (6) 39 G 0 GR 1R

Aktuelle Platzierung Aktuelle Punktzahl Aktuelles Torverhältnis Aktueller Trend Bester Torjäger (Tore)

5 30 40:23 N | U | S |S | U

Karten

26 G 0 GR

Malte Meyer (20) 0R

Für Weihnachtswünsche ist es am heutigen „Totensonntag“ noch zu früh. Die 1. Herrenmannschaft möchte sich bei allen treuen Anhängern, Förderern und Freunden bedanken, die uns in diesem schwierigen Jahr 2019 unterstützt haben. Wir benötigen Euch und Euren Beistand auch in den letzten beiden Spielen dieses Jahres und im Fußballjahr 2020. Wir wünschen allen Blau-Weißen eine schöne Adventszeit und einen guten Rutsch in ein besseres Neues Jahr! Auf Wiedersehen bis 2020 sagt Euch Die 1. Herrenmannschaft 5


6


Der SV Eddelstorf wird immer besser

Als bester Aufsteiger beendete der SV Eddelstorf die Saison 2018/19 auf Platz 7, sieben Punkte vor dem TuS Bodenteich auf Platz 8. Nach Turbulenzen auf dem Trainerstuhl (auf Olaf Walter –Vastorfer SK folgte „Oldtimer“ Lothar Nebe, der aber schon Ende August sein Amt wieder niederlegte) hat sich seitdem Spieler und Fußballobmann Christof Gatzka (Foto links von az-online.de) als durchaus erfolgreicher Coach etabliert. Er holte in den letzten beiden Jahren hochkarätige Spieler zum SVE. Marcel Albry , Stefan Kaßmann und Sven Grützmacher vom SV Emmendorf, Lennart Grimm vom TSV Bienenbüttel (alle 2018); Leon Brockschnieder (Foto rechts von Fussball.de), der beim TuS Bodenteich schmerzlich vermisst wird, und nach seiner einjährigen Pause wegen eines Kreuzbrandrisses immer besser in Form kommt; außerdem noch Mika-Tjark Oldag vom SV Emmendorf-beide 2019. Mit dem SV Eddelstorf hat der TuS Bodenteich eine richtig knifflige Aufgabe zu lösen. Der SVE hat in 15 Spielen doppelt so viele Punkte (30) geholt wie der TuS (15), insgesamt nur drei Spiele verloren (gegen Ilmenau, Suderburg und Bardowick) und 40 Tore geschossen (TuS 26), die Hälfte davon Torjäger Malte Meyer (Foto links von fussball.de), der oft kaum zu bremsen ist und auch gegen den TuS in dieser Saison schon zweimal Doppeltorschütze war. Zweitbester Torschütze ist dann schon Leon Brockschnieder mit sechs Toren, genau so viele wie Kim Winter (6 Tore) als bisher bester TuS-Angreifer. Herausragende Ergebnisse der Eddelstorfer waren in dieser Saison das 4:1 beim Tabellenführer VfL Breese-Langendorf und das 5:0 in Schnega. Zu Hause spielt die Mannschaft aus dem Uelzener Nordkreis unterstützt von ihren zahlreichen begeisterungsfähigen Fans sehr stark, aber auswärts war die Mannschaft sogar noch erfolgreich und holte in sechs Spielen schon 14 Punkte. Dass auch die „Eddelstorfer Bäume nicht in den Himmel wachsen“, zeigen die Ergebnisse aus den letzten beiden Spielen. Gegen den letzten TuS-Gegner und Vorletzten Ochtmisser SV mühte man sich zu einem 2:1 Sieg und gegen Aufsteiger TuS Barendorf reichte es nur zu einem 1:1 Unentschieden. 7


Internationaler Grill – Inh.: T. Nguyen Chinesische , Italienische, Griechische und Deutsche Küche Marktplatz Bad Bodenteich - Telefon: 05824 / 98 55 66 Online bestellen, Essen per Klick ! www.intergrill-bodenteich.com Herzlichen Dank! Der TuS Bodenteich bedankt sich bei allen Werbepartnern, die das Erscheinen der Stadionzeitung auch in dieser Saison ermöglichen. Bitte berücksichtigen Sie unsere Sponsoren bei Ihren Einkäufen, Restaurantbesuchen u. a. Mannschaftsspielplan TuS Bodenteich 1. Herren 2019/20 So, 24.11.2019 TuS Bodenteich SV Eddelstorf So, 01.12.2019 SV Ilmenau TuS Bodenteich Winterpause So, 01.03.2020 TuS Bodenteich TuS Neetze So, 08.03.2020 VfL Suderburg TuS Bodenteich So, 15.03.2020 TuS Bodenteich SC Lüchow So, 22.03.2020 TSV Bardowick TuS Bodenteich So, 29.03.2020 TuS Bodenteich MTV Barum So, 05.04.2020 TuS Barendorf TuS Bodenteich So, 19.04.2020 TuS Bodenteich - SV Wendisch Evern (!) Sa, 25.04.2020 SV Rosche TuS Bodenteich So, 03.05.2020 TuS Bodenteich - VfL Breese-Langendorf So, 10.05.2020 SV Küsten TuS Bodenteich So, 17.05.2020 TuS Bodenteich- FSG Südkreis Schnega So, 24.05.2020 MTV Römstedt TuS Bodenteich (!) Sa, 06.06.2020 TuS Bodenteich Ochtmisser SV

14:00 14:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 17:00 (!) 15:00 15:00 15:00 15:00 16:00 (!)

Die 1. Herren nimmt an den Hallenturnieren in Ebstorf am 30.12. und am AZPressecup in Uelzen am Samstag, 4. Januar 2020 teil.

Unsere nächsten Heimspiele nach der Winterpause: Sonntag, 01.03.2019 15:00 Uhr

TuS Bodenteich

- TuS Neetze

Vorspiel: TuS Bodenteich 2. – SV Germania Ripdorf 13:00 Uhr 8


So sahen es die anderen- Spielberichte von den letzten Spielen: Bezirksliga Lüneburg 1: TuS Bodenteich – MTV Römstedt, 3:5 (2:3) Am Sonntag, 10.11, trafen der TuS Bodenteich und der MTV Römstedt aufeinander. Das Match entschied der Gast mit 5:3 für sich. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. Der MTV Römstedt enttäuschte die Erwartungen nicht. Benedikt Borutta brachte das Team von Coach Torben Tutas in der 15. Minute in Front. Bastian Bechtloff versenkte die Kugel zum 2:0 (18.). In der 25. Minute brachte Marcel Peters den Ball im Netz des MTV Römstedt unter. Christoph Dieterle glich nur wenig später für den TuS Bodenteich aus (28.). Henrik Tutas stellte die Weichen für den MTV Römstedt auf Sieg, als er in Minute 31 mit dem 3:2 zur Stelle war. Zur Pause behielt der MTV Römstedt die Nase knapp vorn. Nach der Pause tat sich zunächst nicht viel. In der 62. Minute gab es dann eine personelle Veränderung, für Marc-Dominic Mießner spielte Malte Schulz beim MTV Römstedt weiter. Der TuS musste den Treffer von Jeremy Fritz zum 4:2 hinnehmen (71.). Mit einem Doppelwechsel wollte die Heimmannschaft frischen Wind in das Spiel bringen und so schickte Volker Dollase Artur Schmidt und Kim Winter für Tim Burgdorf und Lennart Williges auf den Platz (72.). Winter verkürzte für den TuS Bodenteich später in der 89. Minute mit einem Elfmeter auf 3:4. In der Nachspielzeit besserte Tutas seine Torbilanz nochmals auf, als er in der 93. Minute seinen zweiten Tagestreffer für den MTV Römstedt erzielte. Letzten Endes ging der MTV Römstedt im Duell mit dem TuS als Sieger hervor. Der TuS Bodenteich bekommt das Defensivmanko nicht in den Griff und steckt weiter im Keller fest. Nach dem vierten Fehlschlag am Stück ist Bodenteich weiter in Bedrängnis geraten. Gegen den MTV Römstedt war am Ende kein Kraut gewachsen. Nach dem klaren Erfolg über den TuS Bodenteich festigt der MTV Römstedt den vierten Tabellenplatz. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte der MTV Römstedt seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt fünf Spiele ist es her. Die Saison des MTV Römstedt verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat der MTV Römstedt nun schon acht Siege und vier Remis auf dem Konto, während es erst zwei Niederlagen setzte. Quelle: FUSSBALL.DE

Ochtmisser SV – TuS Bodenteich 2:1 (2:0) OSV-Cotrainer Stefan Drews: „In den ersten 60 Minuten war das heute unsere beste Saisonleistung! Da haben wir gut gestanden und haben wirklich gut gespielt, so dass wir verdient mit 2:0 führten. Aber in den letzten 30 Minuten gingen die Kräfte deutlich zurück, so dass das 2:1 die logische Folge war. Wir mussten bis zum Ende zittern, um diesen knappen Vorsprung über die Bühne zu bekommen. Klar, wir hatten auch einige Konter, die wurde aber abgepfiffen oder nicht sauber genug ausgespielt. Ein Sieg der Moral und eine Energieleistung! Am Ende ein etwas glücklicher, aber nicht unverdienter Heimsieg!“ Tore: 1:0 Musa (21.) per Elfmeter 2:0 Kügel (37.) per Volleyschuss aus 18 Metern 2:1 (75.) per Kopfball Quelle: luenesport.de 9


Der OSV zieht Bodenteich in den Abstiegskampf Ochtmissen gibt die Rote Laterne an den SC Lüchow ab Der Ochtmisser SV hat im Abstiegskampf der Bezirksliga Lüneburg 1 ein Lebenszeichen gesetzt. Im Heimspiel gegen den TuS Bodenteich feierten die Hausherren einen 2:1-Erfolg und verkürzen den Rückstand auf das rettende Ufer auf zwei Zähler. Ochtmisser SV - TuS Bodenteich 2:1 Der OSV brauchte unbedingt drei Punkte, um sich im Abstiegskampf in Position zu bringen. Die Gastgeber traten zielorientiert und konzentriert auf, sodass Arbenit Musa (18.) per Strafstoß und Simon Kügel mit einem Abschluss von der Strafraumkante (37.) die Führungstreffer erzielten. Schließlich zollten Ochtmissen für die hohe Schlagzahl Tribut, sodass Bodenteich mit dem Anschlusstreffer durch Sven-Niklas Kramüller zurück ins Spiel fanden (78.). Der OSV musste leidenschaftlich verteidigen, um den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Schiedsrichter: Tim Vogeler (Fortu. Celle) - Zuschauer: k.A. Tore: 1:0 Arbenit Musa (18. Foulelfmeter), 2:0 Simon Kügel (38.), 2:1 Sven-Niklas Kramüller (78.) Platzverweise: Rot gegen Luca Meyer (90./TuS Bodenteich) Quelle: fupa.net …………………………………………………………………………………………………………………………….. Liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden, im Auftrag des Vorstandes und des Fußballvorstandes lade ich Euch ganz herzlich zu einem weiteren

Arbeitseinsatz am Samstag, 30.11.19 ab 9:30 Uhr für Pflasterarbeiten und sonstige leichte Erd- und Pflegearbeiten im Waldstadion ein. Dabei sollen auch die Sportplätze winterfest gemacht werden. Arbeitshandschuhe sind mitzubringen; Werkzeuge und Geräte sind z. T. vorhanden. Wer kann, sollte Schubkarre, Schaufel und Spaten mitbringen. Angesprochen sind insbesondere alle aktiven Fußballer der 1. und 2. Herren, der Altligamannschaft und der U16 - B- Junioren und der U18-A-Junioren. Auch die Eltern unserer Juniorenspieler der U9 und U8 sind ebenso wie alle passiven Mitglieder und die Mitglieder anderer Sparten herzlich willkommen. Je mehr helfende Hände da sind, desto schneller geht es voran. Für Getränke und Verpflegung ist gesorgt. Rückfragen sind an unseren 2. Vorsitzenden Frank Goldschmidt zu richten (0151-11837729 oder frank-goldschmidt@freenet.de) Mit freundlichen Grüßen im Auftrag des Vorstandes Friedhelm Knüppel

10


Mannschaftskader Kader

TuS Bodenteich

Nr.

SV Eddelstorf

Tor

Luca Meyer-gesperrt

32

Fabian Hänel

Marco Börstler

1

Stephan Schenk

5

Christof Gatzka

Nr. r.

Ole Schwerin Abwehr

Jonas Schröter Malte Williges

Florian Lubstein

Sven-Niklas Kramüller

Mika-Tjark Oldag

Jan-Philipp Borchers

17

Florian Taxhet

Steffen Daug

31

Florian Hoffmann

Marco Arndt

33

Martin Escher

Lucas Tippe

14

Tobias Panten

Artur Schmidt

11

Tim Hänel

Mittel-

Serhan-Mehmet Savran 20

Simon Buller

feld

Mathies Hinrichs

Marcel Albry

Tristan Krenz

19

Lennart Grimm

Max Möller

23

Stefan Kassmann

Christoph Dietterle

6

Yannic Engelhardt

Nils Burmeister

7

Sebastian Strzalla

Ole Hinrichs

8

Klaas Hennig

Timo Westerfeld

15

Jannik Siegemund

Tim Burgdorf

27

Leon Brockschnieder

Timo Busacker Angriff

2

Fuad Krupalija

Malte Meyer

Kim Winter

21

Jan-Ole Schulz

Marcel Peters

4

Jonathan Alves-Dias

Lennart Williges

9

Jonas Meyer Sören Meyer

Jannik Appeldorn Trainer

Volker Dollase

Co-Tr.

Manuel Vogt

Betreuer

Rainer Dekkers

Max Sbielut

Sasan Khojandi Trainer

Christoph Gatzka

Co-Trainer

Frank Lubstein

TWTrainer

Burkhard Hänel

Der Schiedsrichter des heutigen Spiels ist der Sportkamerad RobertGeorgian Agrecii (ESV Fortuna Celle). Ihm assistieren an den Seitenlinien Ilja Andreev (SC Wietzenbruch) und Jakob-Maximilian Schiller (SV Garßen). Alle drei kommen aus dem Landkreis Celle. 11


Aktueller Spieltag Bezirksliga 1 Lüneburg Samstag, 23. November SV Küsten - SC Lüchow 14:00 Uhr SV Rosche - MTV Barum 17:00 Uhr

______________ ______________

Sonntag, 24. November alle 14:00 Uhr TuS Bodenteich - SV Eddelstorf VfL Breese/Langendorf - TSV Bardowick FSG Südkreis Schnega - VfL Suderburg MTV Römstedt - TuS Neetze Ochtmisser SV - SV Ilmenau SV Wendisch Evern - TuS Barendorf

______________ ______________ ______________ ______________ ______________ ______________

Tabelle der Bezirksliga 1 Lüneburg vom 17.11.19 Pl. Mannschaft

Sp. G U V Torverh.

Diff.

Pkt.

1 VfL Breese-Langendorf 15

11 2 2

56 : 17

39

35

2 VfL Suderburg

15

11 1 3

51 : 20

31

34

3 MTV Römstedt

15

9

4 2

46 : 26

20

31

4 TSV Bardowick

15

9

3 3

46 : 21

25

30

5 SV Eddelstorf

15

9

3 3

40 : 23

17

30

6 SV Küsten

15

8

2 5

55 : 40

15

26

7 SV Rosche

15

7

4 4

37 : 35

2

25

8 TuS Neetze

15

6

4 5

35 : 41

-6

22

9 SV Ilmenau

15

6

1 8

36 : 42

-6

19

10 FSG Südkreis

15

6

0 9

29 : 35

-6

18

11 TuS Barendorf

15

4

4 7

26 : 33

-7

16

12 TuS Bodenteich

15

4

3 8

26 : 36

-10

15

13 MTV Barum

15

3

2 10 28 : 55

-27

11

14 SV Wendisch Evern

15

3

2 10 20 : 48

-28

11

15 Ochtmisser SV

15

3

0 12 21 : 68

-47

9

16 SC Lüchow

15

1

5 9

-12

8

12

24 : 36


TuS 2. Herren verspielt durch Undiszipliniertheiten Sieg in Zernien Einen ganz bitteren Nachmittag erlebte die Reserve des TuS Bodenteich in Zernien. Der fing zunächst eigentlich gut an, denn durch Tore Mathies Hinrichs und Lars Lettau (Elfmeter) führte das Team zur Pause durchaus verdient mit 2:0. Ab der 35. Spielminute waren beide Mannschaften nur noch zu zehnt, denn Christian Enge (SVZ) erhielt nach einem Foulspiel die Gelb-Rote Karte, während Mathies Hinrichs nach einer Tätlichkeit den Platz verlassen musste. Doch nach der Pause ging es beim Tabellenletzten drunter und drüber. Denn innerhalb von nur zwölf Minuten machte der SV Zernien aus dem 0:2 eine 3:2-Führung (2x Timo Höft und Eigentor Lars Lettau)! Der TuS ließ sich in einer hitzigen Partie wiederholt provozieren und verlor mit Chris Brause (Gelb-Rot) und Mirko Schwerin (Rot nach Tätlichkeit) zwei weitere Spieler. Gegen nur noch acht Bodenteicher setzte Sebastian Schiebeler für den SVZ den 4:2-Schlusspunkt. „Wir müssen uns an die eigene Nase fassen“, meinte ein völlig konsternierter Bodenteicher Trainer Stefan Buß. Tabelle 1. Kreisklasse Heide-Wendland Süd 17.11.19 Pl. Mannschaft

Sp.

G U V Torverh. Diff. Pkt.

1 TuS Ebstorf

15

12 2 1

55 : 16

39

38

2 SV Molzen

14

11 0 3

55 : 15

40

33

3 TuS Wieren

14

9

2 3

53 : 25

28

29

4 TSV Wriedel

15

9

2 4

47 : 31

16

29

5 SV Stadensen

15

9

1 5

43 : 29

14

28

6 FC SG Gartow

15

8

2 5

44 : 32

12

26

7 VFL Suderburg II

15

7

3 5

44 : 27

17

24

8 Spvgg Oetzen/St.

15

5

5 5

27 : 30

-3

20

9 TSV Suhlendorf

15

5

3 7

26 : 37

-11

18

10 SV Zernien

15

5

2 8

35 : 41

-6

17

11 TuS Liepe

15

4

5 6

32 : 44

-12

17

12 SV Germania Ripdorf

15

4

3 8

24 : 47

-23

15

13 VfL Breese/Lgdf II

14

4

2 8

25 : 41

-16

14

14 SV Emmendorf II

14

4

1 9

23 : 33

-10

13

15 SG Rätzlingen/Teutonia II 15

3

0 12 26 : 69

-43

9

16 TuS Bodenteich II

2

1 12 19 : 61

-42

7

15

13


1.Kreisklasse Heide-Wendland Süd: SV Zernien – TuS Bodenteich II, 4:2 (0:2) Das Auswärtsspiel brachte für die Reserve von TuS Bodenteich keinen einzigen Punkt – der SV Zernien gewann die Partie mit 4:2. Nach nur 23 Minuten verließ Kai Laackmann vom SV Zernien das Feld, Sebastian Schiebeler kam in die Partie. Mathies Hinrichs brachte TuS Bodenteich II in der 34. Spielminute in Führung. Lars Lettau erhöhte den Vorsprung des Gastes nach 40 Minuten mit einem Elfmeter auf 2:0. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Timo Höft schlug doppelt zu und glich damit für den SV Zernien aus (50./52.). Lettau erzielte die Führung, nur traf er ins falsche Tor und schenkte dem Gastgeber durch einen Selbsttreffer das 3:2 (56.). Kurz vor Ultimo war noch Schiebeler zur Stelle und zeichnete für das vierte Tor der Elf von Trainer Jürgen Stellhorn verantwortlich (85.). TuS Bodenteich II ließ nach dem Wiederanpfiff stark nach und bot dem SV Zernien nicht mehr Paroli, sodass das Polster der ersten Halbzeit nicht einmal für ein Unentschieden reichte. Der SV Zernien bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, zwei Unentschieden und acht Pleiten. Mit nun schon zwölf Niederlagen, aber nur zwei Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten von TuS Bodenteich II alles andere als positiv. In der Verteidigung des Teams von Stefan Buss stimmt es ganz und gar nicht: 61 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Um den Klassenerhalt zu realisieren, muss das Schlusslicht in der Rückrunde zwingend Boden gutmachen. Vor heimischem Publikum trifft der SV Zernien am nächsten Sonntag auf SV Molzen, während TuS Bodenteich II am selben Tag Spvgg Oetzen/St. in Empfang nimmt. Quelle: FUSSBALL.DE

Saisonstatistik aus fussball.de 16 7 19:61 N| N |N | S | N Lars Lettau (4) 39 G 0 GR 1R

Aktuelle Platzierung Aktuelle Punktzahl Aktuelles Torverhältnis Aktueller Trend Bester Torjäger (Tore)

8 20 27:30 U | U | N |N | N

Karten

26 G 0 GR

Historie seit 2007 14 5 1 8 29:40

Duelle Siege Unentschieden Niederlagen Torverhältnis

14 8 1 5 40:29

14

Alexander Meister (9) 0R


Ein Freudentag für den TuS denteich-Neue TuS-Halle eingeweiht Es dauerte über ein Jahrzehnt, bis eine damals noch utopische Idee jetzt verwirklicht werden konnte: Neubau einer eigenen kleinen Sporthalle auf dem Vereinsgelände an der Häcklinger Straße in Bad Bodenteich. So wurde der 15. November, an dem die neue TuS-Halle eingeweiht wurde, ein Freudentag für den TuS Bodenteich, insbesondere für die Übungsleiterinnen im Turnen- und Gesundheitssport mit Abteilungsleiterin Angela Lapöhn an der Spitze. Sie werden die neue Halle mit ihren vorhandenen und noch geplanten Sportgruppen beleben. Bauingenieur Norbert Franz, der den Bau als Architekt betreut hatte, übergab den extra angefertigten überdimensionierten Hallenschlüssel an TuS-Vorsitzenden Friedhelm Schulz, den dieser sogleich an Angela Lapöhn weitergab. Die etwa 50 geladene Ehrengäste wurden von Friedhelm Schulz herzlich begrüßt. Er dankte dem ehemaligen TuS-Geschäftsführer Wolfgang Knackstedt für die zeitaufwendigen Planungsarbeiten, dem Architekten Norbert Franz für die umsichtige Bauleitung, den beteiligten Handwerksbetrieben – alle aus dem Flecken Bad Bodenteich – für ihre gute und schnelle Arbeit. Sein besonderer Dank galt den zum großen Teil anwesenden Förderern ohne deren großzügige Unterstützung der Bau nicht möglich gewesen wäre: dem Landessportbundes Niedersachsen aus Sportfördermitteln des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport, dem Landkreis Uelzen, dem Flecken Bad Bodenteich und der Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg. In ihren Grußworten beglückwünschten MdL Jörg Hilmer als stellvertretender Landrat, Flecken-Bürgermeister Edgar Staßar, KSB-Vorsitzender Mario Miklis und Turnkreisvorsitzende Gudrun Garbe-Köhnecke den TuS Bodenteich zu dieser mutigen und zukunftsweisenden Investition, mit der den bestehenden Sportgruppen mehr Raum gegeben wird und neue Angebote für neue Zielgruppen möglich sind. Pastor Lars Neumann beschloss den Reigen der Redner mit einem Bibelzitat aus dem Korintherbrief und dem kirchlichen Segen. Die sportliche Einweihung vollzogen dann die Zumba-Kids unter Leitung von Rebecca Vogt und die von Vanessa Koch geleitete Zumbagruppe mit einigen von viel Applaus begleiteten Vorführungen. Die offizielle Einweihung klang dann mit einer von F. Schulz gezeigten Präsentation des Baus, einem leckeren Imbiss von Vereinswirtin Brigitte Dekkers und zwanglosen Gesprächen aus. 15


Einige Fotos von der offiziellen Einweihung am Freitag, 15. 11.

Zumba-Kids links

Zumba unten

16


Viel Interesse an der neuen TuS-Halle Nach der offiziellen Einweihung konnten dann alle Interessierten sich das neue Gebäude einmal ansehen und sich an einem bunt gemischten Mitmachprogramm zu beteiligen. Los ging es mit der „Hockeraerobic“ unter Anleitung von Angela Lapöhn, der ein verkürzter Alltags-Fitnesstest aus drei Übungen folgte. Viele versuchten sich dann an Zumba (Vanessa Koch und Rebecca Vogt)und AROHA (Gudrun Garbe-Köhnecke), bevor Birgit Schwerin ihr ab Januar 2020 beginnendes neues Angebot im (Modern) Line Dance vorstellte. Viele der insgesamt wohl etwa 75 Teilnehmer wechselten dann noch in den TuS-Treff, wo Gelegenheit zum Klönen, Essen und Trinken bestand und man sich über die breitgefächerten Angebote des TuS Bodenteich informieren konnte.

Hocker-Aerobic

(oben)

Alltags-Fitnesstest (rechts) AROHA (unten)

17


Line-Dance (links)

18


Der TuS Bodenteich führt auch im Jahre 2019 für alle Sparten am Samstag, 14. Dezember 2019 eine gemeinsame Weihnachtsfeier in der „Festscheune“ von Oliver Brink in Langenbrügge durch. Ein Discjockey ist schon bestellt. Zum Redaktionsschluss am Dienstagabend lagen aber noch keine weiteren Informationen vor. "Achtung! Save the date! 14.12.2019 TuS-Weihnachtsfeier! Offizielle Einladungen per WhatsApp oder Mail folgen!"

19


20


Neues von den TuS – Juniorenmannschaften U18 A-Junioren: Noch insgesamt drei Spiele haben die U18 A-Junioren der JSG Aue Bodenteich bis zur Winterpause für die Spiele auf dem Feld zu bestreiten. Am 8. November gab es einen knappen 3:2 Heimsieg gegen den schwer zu besiegenden TuS Brietlingen. Maria Maximilian Graf von Magnis (Foto links – Heike Mischel) erzielte die beiden Treffer zum 1:0 und zum 2:1, Marlon Züge schaffte in der letzten Spielminute noch den 3:2 Siegtreffer. Mit diesem Last-Minute-Sieg sicherte die U18 den 2. Tabellenplatz. Am Donnerstag holt die Mannschaft das am Samstag ausgefallene Spiel gegen den Lüneburger SK Hansa nach. Wegen Sportplatzmangels für Flutlichtspiele findet das Spiel am 21.11. um 19 Uhr auf dem B-Platz im Waldstadion Bad Bodenteich statt. Am Samstag, 23. 11. geht es auswärts zum TuS Barendorf, bevor am 30.11. um 14:00 Uhr mit dem Heimspiel gegen den Lüneburger SK Hansa die erste Spielrunde 2018 beendet wird. Ob unsere U18 noch eine Chance hat auf den Meistertitel, hängt davon ab, wie der Tabellenführer MTV Treubund Lüneburg 2. In seinem letzten Spiel beim TuS Barendorf spielt. Gewinnt Bodenteich alle drei Spiele und verliert der MTV, dann ist der Meistertitel noch möglich. Danach hat die Mannschaft sechs Wochen Pause bis zur Hallenrunde der AJunioren auf Kreisebene am 18.01.20 in Bad Bevensen stattfindet. Die U16-B-Junioren bestreiten am Freitag, 22.11. ihr letztes Spiel der ersten Spielrunde gegen den Tabellenletzten TSV Hitzacker. Vom 2. Tabellenplatz kann unsere Mannschaft nicht mehr verdrängt werden. Ob der KJA sie für die Frühjahrsserie in die 1. Kreisklasse einteilt, muss man abwarten. Nach den Feldspielen freut sich die Mannschaft auf die Hallenrunde, die für sie am 14.12. in Bleckede beginnt. Die U9-F-Junioren belegen nach der ersten Spielrunde Platz 4 in der U9 1. Kreisklasse. Das letzte Spiel gegen den Tabellenführer JSG Oldenstadt wurde mit 2:9 verloren. Beide Treffer erzielte Justin Lemke. Die Hallenrunde beginnt für die U9 am 30.11. in der heimischen Kiebitzberghalle in Bad Bodenteich. 2. Spieltag ist ebenfalls in Bad Bodenteich am 15.12. Trotz starker beruflicher Belastungen und seines Traineramtes beim Bezirksligisten SV Rosche hatte Pascal Kläden für den derzeit im Ausland weilenden Dominik Schwerma 21


die Betreuung der U8 F-Junioren übernommen. Das vorletzte Spiel in der U8 – 1. Kreisklasse Süd St.1 wurde gegen den SC Kirch-/Westerweyhe wurde leider hoch mit 1:10 verloren. Den Ehrentreffer erzielte Paul Cassier. Auch im letzten Spiel gegen die „Übermannschaft“ vom SV Ostedt wird kein Blumentopf zu gewinnen sein. Trotzdem ist der Mannschaft Platz 3 hinter Ostedt und Holdenstedt nicht mehr zu nehmen. Hallentermine sind am 30.11. in Wrestedt und am 7.12. in Bad Bodenteich. Altliga Ü40 SG Bodenteich-Lüder beendet das Jahr auf Platz 2 Ihr letztes Spiel gegen die SG Rätzlingen /Oetzen/ Wellendorf bestritt die SG Bodenteich/Lüder in Lüder und gewann mit 5:0 Toren. Markus Sodowski, Ron Lademann, Ronny Müller, Daniel Fleischer und Sehmus Karamac waren die Torschützen. Damit beendet die Mannschaft das Jahr 2019 mit 16 Punkten aus 7 Spielen auf Platz 2, punktgleich mit Tabellenführer SG Wieren/Stadensen/Wrestedt. Das wichtige Spiel bei der bisher verlustpunktfreien SG Woltersdorf/ Wustrow, die mit 5 Siegen aus 5 Spielen relativ am besten da steht findet erst im Neuen Jahr 2020 statt. Vorgesehener Spieltermin ist Freitag, 13. März, unsere SG bemüht sich aber um eine Verlegung auf einen anderen Termin. ………………………………………………………………………………………………………………………… Sparkasse Uelzen-L.-D. übergab Spende an den TuS Bodenteich Mit einer großzügigen Spende von 3500 Euro unterstützte auch die Sparkasse Uelzen-LüchowDannenberg den Bau des neuen Übungsraumes auf dem Vereinsgelände an der Häcklinger Straße. Für die beiden Überbringer Arne Köpping und Max Sbielut von der örtlichen Geschäftsstelle Bad Bodenteich war es eine besondere Freude, den entsprechenden überdimensionierten Scheck an den Vorsitzenden des TuS Bodenteich Friedhelm Schulz und an Schatzmeisterin Angela Lapöhn zu übergeben. Arne Köpping spielte selbst 1996/97 unter Trainer Bodo Köhn für den TuS Bodenteich und half damals mit, dass der Verein wieder aus der Bezirksliga in die Landesliga aufsteigen konnte. Max Sbielut war in der Zeit der "Goldenen TuS-Generation" mit zwei Bezirksmeisterschaften der U17 -B-Junioren Co-Trainer unter dem damaligen Trainer Marc Lettau und seinem Nachfolger Nicola Peters und ist seit Saisonbeginn einer der beiden CoTrainer der von Volker Dollase trainierten 1. Herren. 22


Profile for TuS Bodenteich

TuS - Eddelstorf  

TuS - Eddelstorf  

Advertisement