turi2 edition #15 – Menschen, Medien und Marken in Bewegung

Page 134

Empower Energy Evolution:

Uniper – ein Blick in den Maschinenraum der Energiewende In Europa und insbesondere in Deutschland steht das Thema Dekarbonisierung nach dem Abflauen der Covid-19-Pandemie erneut ganz oben auf der politischen Agenda. Wir stehen mitten in einem grundsätzlichen, nachhaltigen Umbau unseres gesamten Wirtschaftens. Dieser Herausforderung stellen wir uns bei Uniper und unterstützen die ambitionierten Ziele des „European Green Deal“ mit voller Kraft. Wir haben uns klar dazu bekannt, unser Stromerzeugungsportfolio in Europa bis zum Jahr 2035 CO2-neutral aufzustellen. Um dieses Ziel zu erreichen, werden wir bis 2025 rund drei Gigawatt an Steinkohlekapazitäten stilllegen. Die vorzeitige Abschaltung unserer Kohlekraftwerke in Großbritannien und den Niederlanden wird diesen Wandel zusätzlich ein großes Stück voranbringen. Zusammen mit unserem Mehrheitseigner Fortum werden wir unserem Portfolio im Bereich Wind- und Solarenergie gleichzeitig bis 2025 rund 1,5 bis 2 GW an zusätzlicher Kapazität hinzufügen. Insgesamt reduzieren wir damit unsere Emissionen in den nächsten vier Jahren noch einmal um 40 Prozent – das sind 20 Millionen Tonnen weniger CO2 pro Jahr. Erdgas wird aber gleichzeitig in der Übergangszeit für die Sicherstellung von Versorgungssicherheit und Flexibilität benötigt.

www.uniper.energy