Wiesel Inside #92

Page 1

J U N G . W I L D . W I E S E L . AUSGABE #92 | 02/2024 | TSV Bayer Dormagen

Das Magazin für Handball, Lifestyle und mehr

WIESELINSIDE

64

Mit Willen und Seiten Leidenschaft in den Saisonendspurt www.handball-dormagen.de



VORWORT

Peter Kluth und Jörg Föste, unserem Kooperationspartner Bergischer HC sowie unserer Handball-Abteilung angeführt von Abteilungsleiter Hans-Joachim Krapp. Ebenfalls danken wir allen Sponsoren hier vor Ort, unseren Fans und vielen weiteren Unterstützern. Durch die neue Zusammenarbeit mit der Agentur Scope Connect wollen wir uns bei der Vermarktung zukünftig noch breiter aufstellen und unsere Marke regional noch stärker herausstellen und weiterentwickeln – so können wir den Unternehmen eine entsprechende Plattform bieten. LIEBE HANDBALLFREUNDE, LIEBE MITSTREITER, SEHR GEEHRTE FÖRDERER UND PARTNER DES DORMAGENER HANDBALLS,

eine tolle Handball-Euromeisterschaft im eigenen Land liegt hinter uns, doch nun richtet sich der Fokus voll und ganz auf den Schlussspurt der Saison 2023/24. Ebenfalls hinter uns liegen ereignisreiche Monate auf und neben dem Spielfeld. Hier gilt es in erster Linie, allen Unterstützern in diesen schwierigen Zeiten zu danken. Angefangen bei der Task Force um Dr.

Dass wir mit Nø Cosmetics einen neuen Top-Partner für die kommenden zwei Jahre gefunden haben, ist sicherlich ein Meilenstein des noch jungen Jahres. Ich finde es cool, dass wir wohl der erste Männer-Handballverein sind, der für eine Kosmetikmarke wirbt. Darüber hinaus passt die Zusammenarbeit auch inhaltlich, stehen doch beide Partner für dieselben Werte ein. Aus sportlicher Sicht dominiert diesen Tagen die Kaderplanung. Neben Zugängen wie Moritz Köster und Kaj Kriescher sowie Verlängerungen mit Joshua Reuland und

Peter Strosack gab es auch einige Abgänge zu verkünden. So hat uns Martin Juzbasic bereits jetzt verlassen, Jan Reimer und auch Ian Hüter werden sich im Sommer neuen Vereinen anschließen. Besonders der Wechsel von Ian ist sehr bedauerlich, aber aus Sicht eines 26-Jährigen sportlich und wirtschaftlich absolut nachvollziehbar. Ich hatte eigentlich schon viel früher damit gerechnet, dass Ian sich verändern möchte. Umso dankbarerer bin ich, dass er uns so viele Jahre die Treue gehalten hat. In Sachen Trainersuche befinden wir uns auf der Zielgeraden. Noch ist die Tinte nicht trocken, aber wir werden sicherlich zeitnah den neuen Coach präsentieren können. Auch hier gilt, Genauigkeit vor Schnelligkeit. Schließlich muss der Trainer zu uns passen und bedingungslos hinter unserer Philosophie stehen, die vorsieht, unsere eigenen Talente in die ZweitligaMannschaft einzubauen und weiterzuentwickeln. Bleiben sie gesund und bis bald im Sportcenter! IHR UND EUER BJÖRN BARTHEL

WIESEL INSIDE

3


INHALTSVERZEICHNIS/IMPRESSUM

UNTERSTÜTZER

3

Vorwort von Björn Barthel

6

Die Sache mit dem Finger

8

Das Bild der Ausgabe

10

Scope Connect

12

Aufruf zur Unterstützung!

14

Sponsoren & Spender

15

Einlaufkids

16

News: Kooperation TSV und Bergischer HC

18

News: TSV präsentiert neuen Top-Partner

19

TSV-InTeam: Jan Schmidt

20

News: Neuer Sponsor / Neue Partnerschaft

22

Die Wiesel haben einen eigenen WhatsApp-Kanal

24

News: TSV erhält erneut HBL-Jugendzertifikat

26

News: Moritz Adam übernimmt die U15 und U23

27

TSV-InTeam: Lucas Rehfus

28

Hallenplan/Ticketpreise

29

Dauerkarten/Sechser-Ticket

30

Unser Team

32

Unser Kader

34

Landkarte 2023/24

36

TSV-Spielplan

38

Tabelle

40

Gesamtspielplan Hinrunde

42

Gesamtspielplan Rückrunde

44

21. Spieltag Heimspiel: HSC 2000 Coburg

46

22. Spieltag Auswärtsspiel: EHV Aue

48

23. Spieltag Heimspiel: Dessau-Roßlauer HV 06

50

24. Spieltag Auswärtsspiel: SG BBM Bietigheim

52

Sondertrikots

53

TSV-InTeam: Florian Boehnert

54

Unterstützerspiel

56

Allstars vs. Wiesel

58

Personalien: Zugänge, Verlängerungen, Abgänge

62

Jungwiesel Club 100

WER AUCH NOCH SPENDEN MÖCHTE, KLICKT HIER!

10 WIESEL INSIDE

NEWS

Philipp Tychy, Björn Barthel, Bjarne Steinhaus und Jörg Föste.

Kooperation TSV Bayer Dormagen und Bergischer HC

H

andball-Erstligist Bergischer HC und Handball-Zweitligist TSV Bayer Dormagen haben ein umfangreiches Kooperationspaket beschlossen. Die gemeinsamen Tätigkeitsfelder erstrecken sich auf die Felder Vermarktung, Administration und Kaderentwicklung sowohl im Seniorenwie auch im Jugendbereich.

Nach der wirtschaftlichen Schieflage im Herbst kam es bereits zu zahlreichen gemeinsamen Gesprächen und Aktivitäten, an deren bisherigem Ende ein Zugewinn von etwa 330.000 Euro zugunsten der TSV Bayer Dormagen Handball GmbH zu Buche steht. Darunter waren Retterspenden, Aufstocken bisheriger Partner - aber auch Neuakquisitionen, die sich von dem Kooperationsmodell zwischen TSV Bayer und dem BHC und der damit verbundenen Perspektive haben überzeugen lassen. Zwischenzeitlich ist auch bereits ein neuer Top-Partner für den TSV Bayer Dormagen gefunden worden, der sich beim Charity-Spiel des BHC am 31. Januar 2024 in Dormagen erstmals präsentieren wird. Aus der gemeinsamen EM-Ticketversteigerung von D.Live und dem BHC zugunsten des TSV Bayer sind zusätzlich 6.500 Euro erlöst worden.

WIESEL INSIDE

Bis zuletzt war Steinhaus Geschäftsführer Sport und Sponsoring bei der HSG Siebengebirge und hat dort im letzten Jahr maßgeblich an den Vereinsstrukturen gearbeitet. „Nach vielen guten Gesprächen mit den TSV-Verantwortlichen und seinen vielen Unterstützern in den vergangenen Wochen freue ich mich sehr, diese neue Herausforderung als Geschäftsführer ab dem 01.01.2024 anzutreten. In den Gesprächen haben wir viel Potenzial identifiziert. Gemeinsam mit Björn Barthel und unserem Team wollen wir neue Strukturen etablieren und den TSV wieder zu einer festen und wirtschaftlich stabilen Größe in der 2. Handball-Bundesliga entwickeln“, blickt Steinhaus voraus. Mit dem vielumworbenen Junioren-Weltmeister Sören Steinhaus hat der Bergische HC einen Dreijahresvertrag ab dem 1.7.2024 geschlossen. Im Rahmen der neuen Kooperation bleibt er dem Kader des TSV Bayer Dormagen für die Spielzeit 2024/25 aber erhalten.

Mit dem 1. Januar 2024 wird Bjarne Steinhaus mit Björn Barthel gemeinsam die Geschäftsführertätigkeit bei der TSV Bayer Dormagen Handball GmbH bekleiden. Der 25-Jährige 16 WIESEL INSIDE

NEWS Neuer Top-Partner

TSV präsentiert mit Nø Cosmetics neuen Top-Partner

Gute Laune bei der Vorstellung von Nø Cosmetics: TSV-Handball-Geschäftsführer Bjarne Steinhaus, Caroline Kroll, Jil Falkenstein, Andreas Kroll und Robert Beinio.

U

nmittelbar vor dem Unterstützerspiel gegen den Erstligisten Bergischer HC hat Zweitligist TSV Bayer Dormagen seinen neuen Trikot-Hauptsponsor präsentiert. Die in Dormagen ansässige Marke Nø Cosmetics wird die Wiesel in den kommenden zwei Jahren bis zum 30. Juni 2026 unterstützen und dürfte damit einer der ersten Kosmetikmarken als Sponsor in der Männer-Handballbundesliga sein. Als Ausdruck der Verbundenheit zum neuen Partner wird der TSV Bayer in der kommenden Saison in Auswärtsspielen in pinken Trikots auflaufen. „Nø Cosmetics steht nicht nur für die Unterstützung des TSV aus Heimatliebe und Wertschätzung für die herausragende Jugendarbeit, sondern auch für die Förderung der Selbstliebe ohne sozialen Druck, unabhängig vom Geschlecht. Unser Unternehmen glaubt fest daran, dass Schönheit in der Individualität liegt und dass sich Menschen jeder Geschlechtsidentität frei entfalten und akzep-

18 WIESEL INSIDE

4

war nach seinem dualen Studium der Betriebswirtschaft über die Deutsche Telekom als Consultant für die renommierte Personalberatungsgruppe Michael Page in Düsseldorf tätig.

tieren sollten. Diese Überzeugung spiegelt sich nicht nur in unseren Produkten wider, sondern auch in unserem gesellschaftlichen Engagement. Durch unsere Partnerschaft mit dem TSV möchten wir diese Botschaft weiter verbreiten und dazu beitragen, dass Jugendliche eine positive Einstellung zu sich selbst entwickeln können, unabhängig von gesellschaftlichen Normen oder Erwartungen. Wir sind stolz darauf, Teil einer Bewegung zu sein, die Schönheit als individuelles, selbstbestimmtes Erlebnis versteht und sagt: Pink Is For Everyone.“ sagt Charlotte Kroll, Creativ Director von Nø Cosmetics, deren Schwester Caroline im Jahr 2017 zusammen mit Vater Andreas das Unternehmen in Dormagen gründete. „Wir freuen uns sehr, dass es gelungen ist, mit Nø Cosmetics einen herausragenden und erfolgreichen Partner aus unserer Stadt für uns zu begeistern. Diese Zusammenarbeit ist nicht nur eine sportliche Partnerschaft, sondern auch eine Verbindung, die die Werte der Selbstliebe und Akzeptanz verkörpert und bunt und vielfältig ist und für die Werte steht, die wir auch beim TSV Bayer Dormagen verkörpern“, ergänzt Jil Falkenstein, Leiterin Marketing beim TSV.


NEWSSPLITTER

LANDKARTE

LANDKARTE 2023/24

Ab sofort:

Die Wiesel haben einen eigenen WhatsApp-Kanal

1

2

3

4

5

6

10

11

12

13

7

D

W

14

F

9

LU

8

EN

LE EU N

IGSHA

JET ZT BU

15

16

CH EN :

re e, alle To Alle Spiel f Abruf 5 d au live un *

17

ab

12,50 € nat pro Mo abo. im Jahres

13

10 12

8

HANDBALL HAT EIN NEUES ZUHAUSE: DIE BESTEN LIGEN AB SOFORT BEI DYN. 16

3 4

15

IMPRESSUM:

17

14

1 2 6

11

A

ls erster Handballverein in Deutschland haben die Wiesel des TSV Bayer Dormagen einen WhatsAppKanal gelauncht. Somit haben alle Handballfans, die die Messenger-App auf ihrem Gerät installiert haben, ab sofort die Möglichkeit, sich Neuigkeiten aus erster Hand, Einblicke hinter die Kulissen und spannende Tipps direkt auf ihr

9

Smartphone schicken zu lassen. Der Service ist selbstverständlich kostenfrei. Handballfans finden den neuen TSVKanal bei WhatsApp in einer neuen Registerkarte unter „Aktuelles“ – und damit getrennt von persönlichen Chats oder Anrufen. Alle Abonnenten haben die Möglichkeit, mit Emojis zu reagieren und

dem Verein damit Feedback auf seine Nachrichten zu geben. Voraussetzung für den Empfang von den Wiesel-News ist die aktuellste Version der Applikation auf dem eigenen Smartphone. Einfach auf folgenden Link klicken: https://www.whatsapp.com/channe l/0029Va8GszxFnSzA3oPwCg1e und abonnieren.

JETZT BUCHEN UNTER WWW.DYN.SPORT

7

Am 23. August startet die neue Saison: Erlebe die LIQUI MOLY HBL und weitere Wettbewerbe mit maximaler Intensität und zu einem unschlagbaren Preis – live und auf Abruf.

*Im Jahresabo für 150 € (einmalige Zahlung), danach monatlich kündbar zum Preis von 14,50 €/Monat. 34 WIESEL INSIDE

22 WIESEL INSIDE

DYN_Ad_Handball_STADIONHEFT_210x297_39L.indd 1

NEWS

07.08.23 16:49

REDAKTION: Knut Kleinsorge (v.i.S.d.P.) Christian Lewandowski

SONDERTRIKOT

LAYOUT: Christian Lewandowski

HBL-Jugendzertifikat

TSV Bayer Dormagen erhält erneut HBL-Jugendzertifikat Neben GWD Minden, HSC 2000 Coburg, VfL Eintracht Hagen, 1. VfL Potsdam, TUSEM Essen (mit Bedingung) und dem TuS N-Lübbecke wurde, wie schon in den vergangenen Jahren, auch der Handball-Standort Dormagen mit dem Gütesiegel bedacht. „Wir sind als Verein stolz darauf, dass unsere hervorragende und kontinuierliche Nachwuchsarbeit erneut mit dem Jugendzertifikat honoriert wurde. Für die konsequente Nachwuchsförderung hier am Standort Dormagen ist die Verleihung des Gütesiegels eine erneute Bestätigung unserer intensiven Förderung. Wir werden auch zukünftig den seit Jahren eingeschlagenen Weg der nachhaltigen Jugendarbeit weiter konsequent gehen und die strukturelle Weiterentwicklung vorantreiben. Diese Auszeichnung ist ein weiterer Ansporn für uns alle in der Abteilung“, freut sich TSV-Handball-Nachwuchskoordinator Dennis Horn über die Bestätigung von höchster Stelle.

D

Herausgeber TSV Bayer Dormagen Handball GmbH Höhenberg 40 41539 Dormagen

er TSV Bayer Dormagen hat erneut – als einer von insgesamt sechs Zweitligisten – das Jugendzertifikat der Handball-Bundesliga (HBL) erhalten.

Ziel des bereits 2007 ins Leben gerufenen Gütesiegels ist die Sicherung der qualitativen und kontinuierlichen Fort- und Weiterentwicklung von Talenten in den Profivereinen. So werden durch HBL und Clubs für Nachwuchsspieler bestmögliche Voraussetzungen sichergestellt, durch die junge Handballer sich idealerweise zu Leistungsträgern und Spitzenspielern in beiden nationalen Bundesligen sowie zu Nationalspielern entwickeln können. „Auch der erfolgreiche Auftritt der deutschen Nationalmannschaft bei der Heim-Euro macht deutlich, wie entscheidend sehr gute Nachwuchsentwicklung für unseren Erfolg ist. Beinahe jeder Spieler des Kaders hat mindestens ein Leistungszentrum eines Klubs durchlaufen“ hebt Mattes Rogowski, Geschäftsleitung Sport & Lizenzen der Handball-Bundesliga GmbH, die Bedeutung der Jugendarbeit so hervor:

Zum Jugendzertifikat: 2007 wurde das Jugendzertifikat als ligaübergreifendes Gütesiegel geschaffen. Die Klubs sprachen sich einstimmig für das anspruchsvolle Vergabeverfahren aus. Seit 2008 wird es an Profiklubs vergeben, die für Nachwuchs-Handballer in ihren Leistungszentren entsprechend gute Rahmenbedingungen bieten. Das Jugendzertifikat setzt voraus, dass Nachwuchsspieler in Klub und Umfeld möglichst optimale Bedingungen vorfinden, die eine Ausbildung zum Spitzenspieler möglich machen. Im Vergabeverfahren werden Kriterien geprüft, wie z. B. ausgereifte Betreuungs- und Ausbildungskonzepte (Duale Karriere), Qualität des Trainerstabes sowie von Team und Training. Mit der Vergabe für das Jahr 2024 wird das HBLZertifikat bereits zum 17. Mal verliehen. Durch die Abschaffung des Jugendzertifikats mit Stern wurden die Anforderungen an die Klubs qualitativ verschärft. Auch für das Jahr 2025 ist die Vergabe des Jugendzertifikates mit einer Weiterentwicklung der Kriterien gekoppelt.

Aktion

Pinke Sondertrikots ab sofort im Onlineshop

A

ufgrund der großen Nachfrage sind ab sofort die pinken Sondertrikots aus dem Unterstützerspiel gegen den Bergischen HC im Fanshop erhältlich.

Jedes Trikot ist nur einmalig verfügbar, Matchworn und original unterschrieben vom jeweiligen Spieler. Die pinken Trikots und die passenden Torwart-Trikots sind jeweils zum Preis von 89 Euro zu bekommen. Hier eine Übersicht der Trikots mit den Spielernamen und den vorhandenen Größen:

Insgesamt erhalten 16 von 18 Clubs der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga das Jugendzertifikat 2024. In der 2. Handball-Bundesliga erfüllen nach Überprüfung durch die Handball-Bundesliga GmbH sechs von 18 Clubs die anspruchsvollen Anforderungen des Jugendzertifikates uneingeschränkt, dessen Kriterien in enger Zusammenarbeit mit den Proficlubs und dem Deutschen Handballbund seit 2007 kontinuierlich erhöht und weiterentwickelt worden sind.

Spielername

Trikotnummer

Größe

P. Hüter Schmidt Reuland Pauli Reimer Strosack Träger Kremp Senden Rehfus I. Hüter Steinhaus Boehnert Leis Böckenholt Sondermann Schroven Beckers Simonsen* Kull*

25 42 3 50 15 24 29 10 6 11 14 53 9 7 17 55 19 18 20 99

XL 2XL L L XL L XL 2XL 2XL XL XL XL XL XL L 2XL XL 2XL 2XL XL

FOTOS: Heinz Zaunbrecher Knut Kleinsorge NGZ Archiv HBL Oliver Baum Bergischer HC/Dirk Freund privat ANSPRECHPARTNER FÜR ANZEIGEN: Jil Falkenstein, Tel: 02133-77744-171 j.falkenstein@tsv-bayer-dormagen.de

* = Torwarttrikot langärmlich

shop.handball-dormagen.de 24 WIESEL INSIDE

52 WIESEL INSIDE

TSV INTEAM

1. MANNSCHAFT

TSV INTEAM

LUCASREHFUS  Mein erstes Handballspiel: War mit den Bambinis vom TuS Königsdorf.  Meine erste Position war: Rückraum Mitte.  Mein erstes Bundesligaspiel: hatte ich glaube ich gegen Hüttenberg.  Diese Partie würde ich gerne noch einmal spielen: Finale Deutsche Meisterschaft (A Jugend).  Meine Rückennummer ist die 11, weil: sie eine karnevalistische Zahl ist.  Mein (sportliches) Vorbild: Micheal Jordan finde ich sehr beeindruckend  Mein sportliches Ziel: ist erstmal in die 1. Handball Bundesliga zu kommen.

 In dieser Halle spiele ich besonders gerne: ich würde gerne Mal ein Finalspiel in der LANXESS arena spielen.

© 2024 TSV BAYER DORMAGEN Nachdruck, Vervielfältigung (inkl. Mikroverfimung, Verarbeitung mit elektronischen Medien und Übersetzung), auch in Auszügen, bedürfen der ausdrücklichen Genehmigung des Herausgebers. Ausführliche Angaben zum Verein auf der Homepage: www.handball-dormagen.de

Unterstützerspiel

Wiesel und Löwen sorgten für gute Unterhaltung

 Lieblings-Sportler / Sportart neben dem Handball: gibt es so konkret nicht, übe fast jede Ballsportart gerne aus.

D

er Anlass des Unterstützerspiels zwischen dem TSV und dem BHC 06 war ja eher ernster Natur, doch seit Oktober war ja viel passiert und die beiden Vereine seit Weihnachten nunmehr auch Kooperationspartner. So war die Aufbruchstimmung abseits des Spielfeldes an diesem Abend auch auf die Platte bis hin zu den Akteuren zu spüren, denn beide Teams boten ein munteres Handballspiel, welches der BHC am Ende noch deutlich mit 34:26 gewann, und sorgten so für beste Unterhaltung der rund 700 Fans.

 Mein Allstar-Team: TW: Niclas Landin LA: Rune Dahmke RL: Erik Johansson RM: Gisli Kristjánsson KR: Johannes Golla RR: Matthias Gidsel RA: Hans Lindberg  Nach meiner HandballKarriere möchte ich: eine Strandbar eröffnen.  Mein liebster Ort: Kölle

WIESEL INSIDE 27

54 WIESEL INSIDE

WIESEL INSIDE

5


DIE SACHE MIT DEM FINGER

Die Sache mit dem Finger! I m Februar 2022 hatten wir uns entschlossen - auch aus Gründen der Nachhaltigkeit - auf die gedruckte Ausgabe des Wiesel Inside Magazins zu verzichten. Ein Schritt, hinter dem wir auch nach wie vor zu einhundert Prozent stehen und der für uns nur ein Baustein auf dem Weg in die richtige Richtung in diesen Zeiten ist. Mit dem Magazin als E-Paper bieten sich als weiterer Aspekt auch viele neue Möglichkeiten, auf die wir gerne einmal hinweisen möchten. Denn das ist „die Sache mit dem Finger“!

teraktiven Inhalt oder Link finden. Dies macht vor allem Sinn bei der Tabelle, die sich ja aufgrund unserer monatlichen Erscheinungsweise von Woche zu Woche ändert. Ebenfalls verlinkt sind unsere Werbepartner und vieles mehr. So gibt in dieser Ausgabe einen Link zum Video der Saison-Pressekonferenz oder auf der Historie-Seite ein Video mit Maciej Dmytruszynski. Also, Augen auf und viel Spaß mit dem Heft und dem Finger!

Immer wenn dieser Finger im Heft auftaucht, kann man mit einem Klick darauf, einen in-

shop.handball-dormagen.de

6

WIESEL INSIDE


Bei uns bewegst du was. Finde den passenden Job: karriere-egn.de

karriere-egn.de

Ihr Fachmann seit über 50 Jahren für alle Tiefbauarbeiten

l Kanal- und Straßenbau l Kanal- und Hausanschlüsse l Pflasterarbeiten l Kellerisolierung l Qualifiziertes Mitglied im Güteschutz Kanalbau

PETER HARTmANN TIEFBAU GmBH

www.hartmann-tiefbau.de

In der Birk 10 • 41542 Dormagen (Ückerath) • Tel. 0 21 33/9 02 79 • Fax 0 21 33/9 26 35


DAS BILD DER AUSGABE

DAS BILD DER AUSGABE

PRETTY IN PINK! 8

WIESEL INSIDE


DAS BILD DER AUSGABE

Dass der TSV Bayer Dormagen in der kommenden Saison als Ausdruck der Verbundenheit zum neuen Partner Nø Cosmetics in pinken Auswärtstrikots (siehe auch Seite 16) aufläuft, war sogar der „Sportbild“ die obige Schlagzeile wert. Aber nicht nur wegen der neuen TSV-Trikots war die Stimmung nach dem Unterstützerspiel gegen den neuen Kooperationspartner Bergischer HC glänzend.

WIESEL INSIDE

9


NEWS

v.li.: Das Gründungstrio von Scope Connect – Jörg Föste (Geschäftsführer Bergischer HC), Marc Willemsen (Geschäftsführer HSG Siebengebirge) und Bjarne Steinhaus (Geschäftsführer TSV Bayer Dormagen). Foto: Bergischer HC/Dirk Freund

Scope Connect - Die Nummer Eins an Rhein und Ruhr für den Sport

S

cope Connect ist die neue und in der Form einzigartige Vermarktungsagentur mit dem speziellen Fokus auf den Handballsport. Handball ist derzeit wohl die Sportart mit dem größten Momentum in Deutschland und verfügt über ein enormes Aktivierungspotenzial. Exemplarisch sind die Zuschauerrekorde und die große mediale Aufmerksamkeit bei der heimischen Herren-EM im Januar 2024. Einer der drei Gründer von Scope Connect ist Bjarne Steinhaus, Geschäftsführer neben Björn Barthel bei der TSV Bayer Dormagen Handball GmbH. Die neu gegründete Agentur nutzt die Expertise und die einzelnen Netzwerke von drei Vereinen mit großer Handballtradition und –relevanz: dem Bergischen HC, dem TSV Bayer Dormagen sowie der HSG Siebengebirge. Bei Scope Connect können die Engagements für Vermarktung gebündelt werden, sodass sich Skaleneffekte und Synergien für die Agentur, die einzelnen Vereine sowie deren bestehenden und künftigen Geschäftspartner ergeben.

10 WIESEL INSIDE

Der TSV Bayer Dormagen strebt durch die enge Zusammenarbeit mit Scope Connect neue Möglichkeiten bei der Vermarktung des Handballsports in der Region an. Björn Barthel erklärt: „Unsere Vision ist es, durch die Zusammenarbeit der drei Vereine in einem gemeinsamen Vermarktungskonzept Mehrwerte für uns in Dormagen zu generieren und mit Unternehmen in der Rhein-Ruhr Region in einer beidseitig gewinnbringenden Partnerschaft zu kooperieren.“ Das Ziel dieser neuen Allianz im Handballsport ist es, den bestehenden und neuen Partnern der Vereine mittels gesteigerter Reichweiten und neuer, innovativer Konzepte gezielt unternehmensindividuelle Mehrwerte zu bieten und gemeinsam weiter zu wachsen. Erster Ansprechpartner für die Sportvereine ist das Führungstrio von Scope Connect, bestehend aus Jörg Föste (Geschäftsführer Bergischer HC und Vizepräsident des Deutschen Handballbundes), Bjarne Steinhaus (Ge-


NEWS schäftsführer TSV Bayer Dormagen Handball GmbH) sowie Marc Willemsen (Geschäftsführer HSG Siebengebirge). Die drei Geschäftsführer bringen für Scope Connect jeweils individuelle Expertisen ein, die eng verbunden sind mit den jeweiligen Profilen der drei Vereine. Mit Jörg Föste, seit vielen Jahren beim Handball-Erstligisten Bergischer HC in der Verantwortung, ist ein erfahrener Handball- und Marketingexperte an Bord. Neben seiner Erfahrung bringt er insbesondere sein großes Netzwerk zu Unternehmen der Region mit ein. Bjarne Steinhaus, parallel auch aktiver Handballer mit Erfahrungen bis zur 3. Liga, hat im vergangenen Jahr die Weiterentwicklung der HSG Siebengebirge zu einem der spannendsten Handallprojekte der Köln-Bonner Region initiiert. Seit dem 01.01.2024 ist er neben Björn Barthel Geschäftsführer der TSV Bayer Dormagen Handball GmbH. Sein Nachfolger in der Geschäftsführung der HSG Siebengebirge ist Marc Willemsen, der seit dem 01.01.2024 für die konsequente Weiterentwicklung des Handballs rund um das Siebengebirge verantwortlich ist.

Mittels einer präzisen Zielgruppenansprache sowie effektiven Segmentierungen bietet Scope Connect Unternehmen die Möglichkeit, ihre gewünschten Zielgruppen effizient anzusprechen. So können große Herausforderungen der aktuellen Zeit, wie zum Beispiel der Fachkräftemangel, Corporate Social Responsibility oder die Präsenz im digitalen Raum wirkungsvoll adressiert werden. Bjarne Steinhaus hebt hervor: „Wir sehen in Scope Connect die Chance, die lokale Verbindung der drei Vereine zu stärken und durch die gemeinsame Vermarktung das Rhein-Ruhr-Gebiet strategisch zu erschließen. Diese vermarktungstechnische Initiative soll langfristig dabei helfen, die individuell gesetzten Ziele der Vereine und der Partner zu erreichen und Erfolge zu steigern." Der TSV Bayer Dormagen freut sich darauf, gemeinsam mit Scope Connect neue Wege in der Vermarktung zu gehen und den Handballsport in der Region langfristig auf ein neues Level zu heben.

Handballfieber live erleben: Familien, Freunde, Handballbegeisterte – wir brauchen euch alle! Vereint unterstützen wir unser Team im Heimspiel. Kauft Euch ein Ticket, kommt ins Sportcenter und feuert unsere Jungs an!

HIER TICKETS SICHERN!

WIESEL INSIDE 11


UNTERSTÜTZER

WER AUCH NOCH SPENDEN MÖCHTE, KLICKT HIER!

12 WIESEL INSIDE


UNTERSTÜTZER

Aufruf zur Unterstützung!

D

er ausbleibende Geldzufluss eines größeren Sponsors hat die ohnehin angespannte Lage verschärft, so dass wir ein erhebliches Defizit an liquiden Mitteln bis zum Ende der Saison am 30.06.2024 haben werden. Wir benötigen so schnell wie möglich Ihre / Eure Unterstützung. Der Finanzierungsbedarf bis Ende der Saison ist ein sechsstelliger Betrag. Unser Defizit setzt sich aus folgenden Gründen zusammen: Ausbleiben von vertraglich zugesagten Beiträgen, rückläufige Einnahmen in den vergangenen Spielzeiten, Verlust von Sponsoren im Sommer 2023, höhere BG-Beiträge, sowie Altlasten.

Gold: - 6er Ticket (freie Auswahl für 6 Spiele) - TSV-Fanschal „Zusammen Heimstark“ - Name auf der Unterstützer-LED-Bande über 40m bei jedem Heimspiel - Nennung auf der Unterstützerseite auf unserer Homepage - 1x2 Tickets für das Spiel BHC – HSG Wetzlar im PSD Bank Dome am 23.12.23  Kaufwert: 499€ Early Bird: Die ersten 50 Bestellungen (Silber und Gold) erhalten zusätzlich noch 1x2 Tickets für ein Heimspiel der Düsseldorfer EG.

Aber wir können und wollen die Krise mit vereinten Kräften lösen. Die Geschäftsleitung der Betreiber GmbH, der Gesellschafter, die externen Handballexperten aus dem TSV-Freundeskreis, die Sanierungsberater von ATN Rechtsanwälte mit RA Dr. Marc d‘Avoine und viele ehrenamtliche Helfer, Gönner und Fans arbeiten intensiv an der Sanierung der Handball GmbH. Es gibt eine greifbare Chance, den Handballsport am Rhein bald wieder in ruhiges Fahrwasser zu führen.

.........................................................................................................

Unsere Spieler, Trainer, sowie weitere Mitarbeiter und -innen sind bereits mit einem erheblichen Gehaltsverzicht in Vorleistung getreten.

Konto TSV Bayer Dormagen Handball GmbH: VR-Bank eG IBAN: DE03 3056 0548 3035 3350 12 BIC: GENODED1NLD

Aber es wird nicht ohne Teilverzichte der Gläubiger und Sonderbeiträge unserer Sponsoren gehen. Und da kommen auch unsere Fans und Dormagener Handballfreunde ins Spiel: Mit diesem Aufruf zur Unterstützung bitten wir Euch / Sie um einen finanziellen Beitrag, gleich in welcher Höhe.

Wie könnt ihr uns helfen? Wir bieten drei Unterstützerpakete über unseren OnlineFanshop an: Bronze: - symbolisches Unterstützer-Ticket im Wert von: 10€, 25€ und 49€. (Anzahl variabel) Silber: - 6er Ticket (freie Auswahl für 6 Spiele) - TSV-Fächer Name auf der Unterstützer-LED-Bande über 40m bei jedem Heimspiel - Nennung auf der Unterstützerseite auf unserer Homepage  Kaufwert: 249€

Wer uns darüber hinaus, ohne Gegenleistung, finanziell unterstützen möchte, kann dies gerne auf das Konto der TSV Bayer Dormagen Handball GmbH einzahlen. Als GmbH verfolgen wir allerdings keinen gemeinnützigen Zweck, sind nicht berechtigt Spenden zu empfangen und wir können somit keine Spendenbescheinigung ausstellen.

Gerne kann auch unsere Handball-Abteilung im Hauptverein unterstützt werden. Hier kann bei Bedarf auch eine Spendenbescheinigung (ab 300 Euro) ausgestellt werden. Unterhalb dieser Grenze gilt der Spendennachweis durch Ihren Kontoauszug. Konto TSV Bayer Dormagen e.V., Abteilung Handball: VR-Bank eG IBAN: DE80 3056 0548 3040 0800 30 BIC: GENODED1NLD Natürlich hilft auch jeder Ticketkauf für unsere Heimspiele und die damit verbundene Live-Unterstützung für unser tolles Team vor Ort. Wir danken sehr für Ihr Vertrauen und Ihre Treue in schwierigen Zeiten! Die Handball GmbH und alle Sportinteressierten in Dormagen freuen sich auf eine erfolgreiche Zukunft des TSV – mit Ihnen, unseren Spielern, den Betreuern, Helfern und Zuschauern. Seien Sie dabei, auf der Tribüne aber auch mit Ihrer wertvollen finanziellen Unterstützung! WIESEL INSIDE 13


Vielen Dank an die Sponsoren, die ihr Engagement erweitert haben: Autohaus Heinen | ath GmbH | | EGN Entsorgung | Gebr. Schillings | medikus Physiotherapie | Schoo GmbH | Tischlerei Hüsgen | Therapiezentrum | RKN Pflegedienst | Ring Center | Kalli´s Family Grill | Rohde GmbH | Konditorei Wipperfürth | Spontent GmbH | Klomfass. Gierlings & Partner | Stadt Köln | D-Live | Latzel Reisen | Mizuno | Derbystar | Worringer Getränkemarkt | Steuerberaterin Michaela Jonas | Joachim Koch Hausverwaltung | Architekturbüro Reimer | GDD Development | Heinemann Medizintechnik GmbH | Augenklinik Düsseldorf | Christian Lewandowski | Ludolph GmbH | TK Hallenprofis | Orthopädie am Gürzenich | SVGD Dormagen | Massivbau Peters | Zahnarztpraxis Felix Röschmann | Zahnarztpraxis Christian Katers | Rhein Kreis Neuss | ERGO Thomas Doderer | TSV Bayer Dormagen Gesundheits GmbH | Rheinland Versicherungen | Deka GmbH | WORADO - Wohnraumgesellschaft Dormagen mbH & Co. KG | Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dormagen mbH | OTON Die Hörakustiker | evd energieversorgung dormagen gmbh | Dormagener Sozialdienst | Sparkasse Neuss | Taxi Hillmann | Schülerhilfe Dormagen | Technologiezentrum Glehn | Yncoris | ORTHO SPORTS LAB | Nø Cosmetics | RWE| Vielen Dank an alle, die bislang gespendet haben: Marcel Harff | Medikus Praxis für Physiotherapie | J. Naji, ehem. Nachwuchskoordinator + Jugendtrainer (2017-2020), Trainer Bergischer HC | P. Pütz, ehem. Jugendtrainer (2015-2022), Co-Trainer Bergischer HC | D. Röhrig, ehem. Jugendtrainer (2016-2022), Trainer VfL Lübeck-Schwartau | Franzen Königsallee | Rehamed Jan Reuland, Praxis für Physiotherapie und Osteopathie | Nicolej Krickau, Trainer SG Flensburg-Handewitt | Laurenz Kluth | Melanie Schwartz | Alexander Metz | Frank Neuenhausen | Simon Ernst, ehem. Jugendspieler (2009-2014), aktueller Nationalspieler, SC DHfK Leipzig | Sebastian Janzen | Infokanal NievenheimÜckerath | Tim Zechel, aktueller Nationalspieler, HC Erlangen | Johannes Krupinski | Helmut Jakubowsky | Sabrina Kasprzak | Jörg Kleinsorge | Familie Buschert BAD | Krenar zogjani | Jeton Spahija | ML | Niering Stock Tömp | Julian | Familie Stolze | Bernhard Kühn | Annette Kühn | Susanne Kayser-Dobiey | Justin Kauwetter | Familie Kissing | Franzen Immobilien | Eloy Morante Maldonado, ehem. Spieler (2015-2020), Bergischer HC | Knopf & Knöpfchen Second Hand Boutique Dormagen | Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V. | Bernd Weyers | halle-mieten.eu | Gebr. Schillings GmbH & Co KG | Arno Jung | Tom Frings | Aestimator Consulting GmbH | PAUL ERICH | St. aus Dortmund | Jörg Grips | Stephan Klein | Felix Linnenbrink | HA-Gebäudetrocknung | Familie Rehfus | D. Haase Rhein-Neckar Löwen | Viktor Szilagyi, ehem. Spieler (2000-2001), Geschäftsführer THW Kiel | Christiane Schlömer | Familie Falkenstein | Jörg Föste, Vizepräsident Deutscher Handball-Bund | Familie Krupinski | Maximilian Kluth | Grüße aus Dessau | Robin und Claudia Seidel | Dr. Holger Lidolt | Freitag Kotzian GbR | Thomas Bannuscher | Lothar Sens | Michael Lang | Jo Gerrit Genz, ehem. Spieler (2012-2016), TuS N-Lübbecke | Lara Söffing | DLM Frank Glaeser | Andreas Oberrem | Karin Güttler/TUI Reisebüro | m. | Daniel Roth | Alexandra Imhoff | Nina Mauer | Ingenieurbüro Balmer | Ulrike Wölm | Dennis Marquardt, ehem. Spieler (2012-2016) | Rene Samusch | Wolfgang Haag | Sascha Hatting | Familie Genz | Martin Berger | Willy Wiesel | Christian Wilhelm, ehem. Spieler (2020-2021), TuSEM Essen | Carlos Marquis | Kentin Mahe, ehem. Spieler (2000-2011), KC Veszprém | Kai Wandschneider, ehem. Trainer (2001-2011) | Jakub | Mathias Eulenbruch | Support aus Aachen | Jan-Niklas Häuslein | Erich Mämecke | Petra Haase | C. Rommelfanger - Brickwall | Clemens | Familie Heieck | Andreas Wedde | Dino | Markus Kurr SuS Oberaden Jun. | Sven Seidel | Markus Solf | Gabriele Berger | Vincent Klepp HC Elbflorenz | Brettle | Tim Mast, ehem. Spieler (2018-2022), TuSEM Essen | Björn Kösters | Sabine Kösters | Felix Ackermann | Bauschke Inge | Fam. Heier | studenten-kunstmarkt.de | Marius Rinkel | Mühlenbusch Apotheke | Elvira Seidel | Julian Solf | Fynn Johannmeyer | Familie Johannmeyer | Sportinternat Knechtsteden | Tobias Langner | Heubgen | Stefan Prinz | Rene Witte, Geschäftsführer ThSV Eisenach | Daniel Leube | Florian Frenz | New Style Werbetechnik | Julia Thomaßen | Andreas van Leuck | Oliver Schulz | Thomas Lohmann | Marion Vehlgut | Fam. Kremp | Familie Kopp | Familie Bonforte | Sigrid Zenker | Paul Uthof | Tobias H. | Petra Solf | Matthias Stroot, Geschäftsführer HSG Nordhorn-Lingen | Petra Jahnke | Bob Hanning, Geschäftsführer Füchse Berlin | Fan-Support HC Elbflorenz | Oliver Kegler | Anna Krepper | Thorsten Breitbach | Zara Zuper | Jörg Radke | Familie Elnoamany | Stephan Schröder | Frank Schulze | Pia Chiara Solf | Familie Dittmann | Karsten Schneider | Maciej Dmytruszynski, ehem. Spieler (2007-2011), SGSH Dragons | Florian Hamacher | Thomas Bahn | Axel Schoenen | Katrin Golder | Volker Koch | Birte und Matthias Fischer | Gartenideen und Gestaltung Dennis Schoo | TSV Bayer Dormagen U23 | Thorsten Uthof | Lukas Stutzke, ehem. Spieler (2015-2019), Bergischer HC | Marion & Volker Mehlmann | Jan Stuhldreher | Axel Mensing | Matthias Münkenwarf | Yvonne | Nicole | Werschkull | One Sports Group | Melanie und Norbert Karbach | Claudia und Bernhard Kann | Kerstin Leyendecker | Peter Hunger | Ingo Baake IBWFB | Freunde Rheinfeld Marcus | Freunde Rheinfeld Buchi | Susi | Freunde Rheinfeld Udo | Alexander Brändlin | PLATINITY | Thomas Schmitz | Familie Siewert | Elke Pütz | Vitesse Kärcher GmbH | Norbert Mux | SC DHFK Leipzig | HSG Nordhorn-Lingen | Astrid | Frank Klostermann | Fan Power 09 | Johannes Kinna 14 WIESEL INSIDE

Stand: 13.02.2024

UNTERSTÜTZER


EINLAUF- UND FAHNENKIDS

Wir suchen

Einlauf- und Fahnenkids WIR FREUEN UNS AUF EURE BEWERBUNG

HIER BEWERBEN

Wer einmal Hand in Hand mit Martin Juzbasic, Patrick Hüter, Sören Steinhaus oder einem anderen Zweitliga-Handballer des TSV Bayer Dormagen vor 1.000 oder mehr Zuschauern ins TSV Bayer Sportcenter auf das Spielfeld laufen oder beim Einlaufen unserer Mannschaft die TSV-Fahnen schwenken möchte, sollte jetzt genau aufpassen! Du hast Lust, mit Deinen Freunden, Deinem Verein, Deiner Mannschaft oder Deiner Schulklasse hautnah dabei zu sein, wenn sich die Spieler für das große Spiel Warmmachen und anschließend mit Dir Hand in Hand unter dem Jubel der Zuschauer auf das Spielfeld laufen!? Das ist Gänsehaut pur und wer einmal dabei war, der wird dieses Gefühl in bester Erinnerung behalten. Denn es ist spektakulär, wenn man mittendrin im TSV Bayer Sportcenter steht und die jubelnden Fans sieht und hört. Also, wenn ihr dieses unvergessliche Erlebnis auch einmal erleben möch-

tet, dann bewerbt Euch jetzt bei uns und mit etwas Glück seid Ihr dabei und könnt mit Euren Stars auf das Spielfeld laufen. Gründe gibt es genug: Jubiläum des eigenen Vereins, die Weihnachtsfeier oder einfach der Spaß an d´r Freud. Und nach dem Einlaufen geht es weiter: Ihr könnt das Spiel von der Tribüne aus verfolgen und die Wiesel anfeuern! Wir sind sicher: Die Spieler spüren diese Unterstützung ganz besonders! Die Einlauf- bzw. Fahnenkinder haben selbstverständlich ebenso freien Eintritt wie ihre Trainer und Betreuer und Geschwisterkinder bis einschließlich 6 Jahre. Erwachsene Begleitpersonen zahlen 10 Euro, Geschwisterkinder von 7 bis 17 Jahren sind mit 5 Euro dabei. Die Anmeldung erfolgt über ein Formular auf unserer Home­ page auf www.handball-dormagen.de WIESEL INSIDE 15


NEWS

Philipp Tychy, Björn Barthel, Bjarne Steinhaus und Jörg Föste.

Kooperation TSV Bayer Dormagen und Bergischer HC

H

andball-Erstligist Bergischer HC und Handball-Zweitligist TSV Bayer Dormagen haben ein umfangreiches Kooperationspaket beschlossen. Die gemeinsamen Tätigkeitsfelder erstrecken sich auf die Felder Vermarktung, Administration und Kaderentwicklung sowohl im Seniorenwie auch im Jugendbereich.

Nach der wirtschaftlichen Schieflage im Herbst kam es bereits zu zahlreichen gemeinsamen Gesprächen und Aktivitäten, an deren bisherigem Ende ein Zugewinn von etwa 330.000 Euro zugunsten der TSV Bayer Dormagen Handball GmbH zu Buche steht. Darunter waren Retterspenden, Aufstocken bisheriger Partner - aber auch Neuakquisitionen, die sich von dem Kooperationsmodell zwischen TSV Bayer und dem BHC und der damit verbundenen Perspektive haben überzeugen lassen. Zwischenzeitlich ist auch bereits ein neuer Top-Partner für den TSV Bayer Dormagen gefunden worden, der sich beim Charity-Spiel des BHC am 31. Januar 2024 in Dormagen erstmals präsentieren wird. Aus der gemeinsamen EM-Ticketversteigerung von D.Live und dem BHC zugunsten des TSV Bayer sind zusätzlich 6.500 Euro erlöst worden. Mit dem 1. Januar 2024 wird Bjarne Steinhaus mit Björn Barthel gemeinsam die Geschäftsführertätigkeit bei der TSV Bayer Dormagen Handball GmbH bekleiden. Der 25-Jährige 16 WIESEL INSIDE

war nach seinem dualen Studium der Betriebswirtschaft über die Deutsche Telekom als Consultant für die renommierte Personalberatungsgruppe Michael Page in Düsseldorf tätig. Bis zuletzt war Steinhaus Geschäftsführer Sport und Sponsoring bei der HSG Siebengebirge und hat dort im letzten Jahr maßgeblich an den Vereinsstrukturen gearbeitet. „Nach vielen guten Gesprächen mit den TSV-Verantwortlichen und seinen vielen Unterstützern in den vergangenen Wochen freue ich mich sehr, diese neue Herausforderung als Geschäftsführer ab dem 01.01.2024 anzutreten. In den Gesprächen haben wir viel Potenzial identifiziert. Gemeinsam mit Björn Barthel und unserem Team wollen wir neue Strukturen etablieren und den TSV wieder zu einer festen und wirtschaftlich stabilen Größe in der 2. Handball-Bundesliga entwickeln“, blickt Steinhaus voraus. Mit dem vielumworbenen Junioren-Weltmeister Sören Steinhaus hat der Bergische HC einen Dreijahresvertrag ab dem 1.7.2024 geschlossen. Im Rahmen der neuen Kooperation bleibt er dem Kader des TSV Bayer Dormagen für die Spielzeit 2024/25 aber erhalten.



NEWS Neuer Top-Partner

TSV präsentiert mit Nø Cosmetics neuen Top-Partner

Gute Laune bei der Vorstellung von Nø Cosmetics: TSV-Handball-Geschäftsführer Bjarne Steinhaus, Caroline Kroll, Jil Falkenstein, Andreas Kroll und Robert Beinio.

U

nmittelbar vor dem Unterstützerspiel gegen den Erstligisten Bergischer HC hat Zweitligist TSV Bayer Dormagen seinen neuen Trikot-Hauptsponsor präsentiert. Die in Dormagen ansässige Marke Nø Cosmetics wird die Wiesel in den kommenden zwei Jahren bis zum 30. Juni 2026 unterstützen und dürfte damit einer der ersten Kosmetikmarken als Sponsor in der Männer-Handballbundesliga sein. Als Ausdruck der Verbundenheit zum neuen Partner wird der TSV Bayer in der kommenden Saison in Auswärtsspielen in pinken Trikots auflaufen. „Nø Cosmetics steht nicht nur für die Unterstützung des TSV aus Heimatliebe und Wertschätzung für die herausragende Jugendarbeit, sondern auch für die Förderung der Selbstliebe ohne sozialen Druck, unabhängig vom Geschlecht. Unser Unternehmen glaubt fest daran, dass Schönheit in der Individualität liegt und dass sich Menschen jeder Geschlechtsidentität frei entfalten und akzep-

18 WIESEL INSIDE

tieren sollten. Diese Überzeugung spiegelt sich nicht nur in unseren Produkten wider, sondern auch in unserem gesellschaftlichen Engagement. Durch unsere Partnerschaft mit dem TSV möchten wir diese Botschaft weiter verbreiten und dazu beitragen, dass Jugendliche eine positive Einstellung zu sich selbst entwickeln können, unabhängig von gesellschaftlichen Normen oder Erwartungen. Wir sind stolz darauf, Teil einer Bewegung zu sein, die Schönheit als individuelles, selbstbestimmtes Erlebnis versteht und sagt: Pink Is For Everyone.“ sagt Charlotte Kroll, Creativ Director von Nø Cosmetics, deren Schwester Caroline im Jahr 2017 zusammen mit Vater Andreas das Unternehmen in Dormagen gründete. „Wir freuen uns sehr, dass es gelungen ist, mit Nø Cosmetics einen herausragenden und erfolgreichen Partner aus unserer Stadt für uns zu begeistern. Diese Zusammenarbeit ist nicht nur eine sportliche Partnerschaft, sondern auch eine Verbindung, die die Werte der Selbstliebe und Akzeptanz verkörpert und bunt und vielfältig ist und für die Werte steht, die wir auch beim TSV Bayer Dormagen verkörpern“, ergänzt Jil Falkenstein, Leiterin Marketing beim TSV.


TSV INTEAM

TSV INTEAM

JANSCHMIDT  Mein erstes Handballspiel: Mit meinem Heimatverein TV Wahlscheid (als ich 4 oder 5 war, also 2009/2010)  Meine erste Position war: Rückraum und dann relativ früh Kreisläufer  Mein erstes 2. Bundesligaspiel: Saison 2021/2022 gegen Nordhorn und damit der Klassenerhalt.  Mein erstes Länderspiel: 2021 gegen Frankreich mit der U17.  Mein bisher bestes Spiel: Individuell, wahrscheinlich gegen Dessau.  Diese Partie würde ich gerne noch einmal spielen: DM 2022 mit der B Jugend im Halbfinale gegen die Löwen, das Rückspiel um dann zu gewinnen oder zu verlieren und nicht durch ein Unentschieden (wie im Hinspiel), durch die schlechtere Tordifferenz (Heim/AuswärtsVerhältnis) rauszufliegen.  Meine Rückennummer ist die 42, weil: 1942 ist das Geburtsjahr meines Opas.

 Mein (sportliches) Vorbild: Fabregas und Saugstrup.  Mein sportliches Ziel: Irgendwann möchte ich in der ersten Liga Spielen.  Mein Traumverein: Barcelona.  In dieser Halle spiele ich besonders gerne: Heim mit guter Stimmung.  Lieblings-Sportler / Sportart neben dem Handball: Basketball und Football.  Mein Allstar-Team: TW: Niklas Landin LA: Felix Böckenholt RL: Frederik Sondermann (früher Rückraumspieler) RM: Max Schmidt KR: Luca Ostrowski RR: Dika Mem RA: Hans Lindberg  Nach meiner HandballKarriere möchte ich: Fertig mit dem Studium sein und dann anfangen zu arbeiten.  Mein liebster Ort: Zuhause in meinen eigenen vier Wänden.

WIESEL INSIDE 19


NEWS Rückensponsor:

evd erweitert Engagement beim TSV

D

er TSV Bayer Dormagen kann auch weiterhin auf die Unterstützung der evd energieversorgung dormagen gmbh zählen.

Als die TSV Bayer Dormagen Handball GmbH im vergangenen Jahr in finanzielle Schieflage geriet, war es für die evd, seit Jahren einer der Hauptsponsoren der TSV-Handballer, selbstverständlich nicht nur weiterhin Sponsor zu bleiben, sondern ihr Engagement noch zu erweitern: „Wir sind stolz jetzt auch auf dem Trikot der Wiesel mit unserem Logo vertreten zu sein und so unsere Handballer in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen“, sagt Carina Backhaus, Leiterin der Unternehmenskommunikation bei der evd und unter anderem für das Sponsoring verantwortlich. Das neue Heim- und Auswärtstrikot 2024/25 trägt das evdLogo auf dem Rücken. „Wir sind sehr dankbar, dass uns die evd wortwörtlich den Rücken in der neuen Saison und darüber hinaus bis mindestens 2026 stärkt. Nur dank den Sponsoren, Partnern und Spielern war es uns möglich eine Insolvenz abzuwenden“, sagt der Geschäftsführer der Handball GmbH Björn Barthel. Das Trikot wird am 31. Januar 2024 im Rahmen des Benefizspiels gegen den Bergischen HC erstmalig präsentiert.

Jil Falkenstein, Leiterin Marketing, und Carina Backhaus von der evd präsentieren die Trikots.

Partnerschaft:

TSV Bayer Dormagen und G. Heinemann Medizintechnik beschließen Partnerschaft bis 2025

D

ie G. Heinemann Medizintechnik und HandballZweitligist TSV Bayer Dormagen beschließen eine Partnerschaft bis zum 30. Juni 2025.

„Als ich im Oktober von der finanziellen Krise des TSV Bayer Dormagen erfuhr, habe ich direkt meine Bereitschaft erklärt, den Verein finanziell zu unterstützen, denn als ehemaliger Präsident des HSV-Handballs habe ich bereits ein 20 WIESEL INSIDE

ähnliches Szenario miterleben müssen“, sagt Frank Spillner, Geschäftsführer der G. Heinemann Medizintechnik. Für Spillner, der zwei Jahre in Dormagen gewohnt hat, spielt „der dortige Handball-Standort eine überaus wichtige Rolle im deutschen Handball, den es zu unterstützen gilt.“ „Wir freuen uns sehr, dass Frank Spillner und die G. Heinemann Medizintechnik die kommenden zwei Jahre fest


NEWS

Geschäftsführer der G. Heinemann Medizintechnik. an unserer Seite stehen werden“, freut sich Björn Barthel, Geschäftsführer der TSV Bayer Dormagen Handball GmbH, über die neu gewonnene Partnerschaft. Die G. Heinemann Medizintechnik, gegründet 1983, ist seit nunmehr mehr als 40 Jahren einer der führenden Anbieter

für HNO Medizintechnik. Die Firma aus Kaltenkirchen im Kreis Segeberg nördlich von Hamburg versteht sich nicht nur als Produzent von HNO-Behandlungseinheiten, sondern darüber hinaus als kompetenter Berater und Vertriebspartner von der Praxisplanung bis zur kompletten Ausstattung in Klinik und Praxis.

GIB HACKERN KEINE CHANCE!

Gute Noten, gut drauf!

AKTIO NSANGE BOTE au f uns Home erer page!

Ausfallschutz Angriffsschutz Datensicherheit IT-Grundschutz

Drück mich!

Jetzt informieren!

02133-19 4 18 Keine Anmeldegebühr für den Wiesel-Nachwuchs! Dormagen • Kölner Str. 74-76 • Tel. 02133-19 4 18 www.schuelerhilfe.de/dormagen

Villestr. 2b 41470 Neuss T: 02137 92084-0

www.it-net-works.de WIESEL INSIDE 21


WHATSAPP Ab sofort:

Die Wiesel haben einen eigenen WhatsApp-Kanal

A

ls erster Handballverein in Deutschland haben die Wiesel des TSV Bayer Dormagen einen WhatsAppKanal gelauncht. Somit haben alle Handballfans, die die Messenger-App auf ihrem Gerät installiert haben, ab sofort die Möglichkeit, sich Neuigkeiten aus erster Hand, Einblicke hinter die Kulissen und spannende Tipps direkt auf ihr

22 WIESEL INSIDE

Smartphone schicken zu lassen. Der Service ist selbstverständlich kostenfrei. Handballfans finden den neuen TSVKanal bei WhatsApp in einer neuen Registerkarte unter „Aktuelles“ – und damit getrennt von persönlichen Chats oder Anrufen. Alle Abonnenten haben die Möglichkeit, mit Emojis zu reagieren und

dem Verein damit Feedback auf seine Nachrichten zu geben. Voraussetzung für den Empfang von den Wiesel-News ist die aktuellste Version der Applikation auf dem eigenen Smartphone. Einfach auf folgenden Link klicken: https://www.whatsapp.com/channe l/0029Va8GszxFnSzA3oPwCg1e und abonnieren.


JETZT B

UCHEN

:

e , alle Tor e l e i p S e All f Abruf u a d n u live * ab

€ 0 5 , 2 1 nat pro Mo sabo. e r im Jah

HANDBALL HAT EIN NEUES ZUHAUSE: DIE BESTEN LIGEN AB SOFORT BEI DYN. JETZT BUCHEN UNTER WWW.DYN.SPORT Am 23. August startet die neue Saison: Erlebe die LIQUI MOLY HBL und weitere Wettbewerbe mit maximaler Intensität und zu einem unschlagbaren Preis – live und auf Abruf.

*Im Jahresabo für 150 € (einmalige Zahlung), danach monatlich kündbar zum Preis von 14,50 €/Monat.


NEWS HBL-Jugendzertifikat

TSV Bayer Dormagen erhält erneut HBL-Jugendzertifikat Neben GWD Minden, HSC 2000 Coburg, VfL Eintracht Hagen, 1. VfL Potsdam, TUSEM Essen (mit Bedingung) und dem TuS N-Lübbecke wurde, wie schon in den vergangenen Jahren, auch der Handball-Standort Dormagen mit dem Gütesiegel bedacht. „Wir sind als Verein stolz darauf, dass unsere hervorragende und kontinuierliche Nachwuchsarbeit erneut mit dem Jugendzertifikat honoriert wurde. Für die konsequente Nachwuchsförderung hier am Standort Dormagen ist die Verleihung des Gütesiegels eine erneute Bestätigung unserer intensiven Förderung. Wir werden auch zukünftig den seit Jahren eingeschlagenen Weg der nachhaltigen Jugendarbeit weiter konsequent gehen und die strukturelle Weiterentwicklung vorantreiben. Diese Auszeichnung ist ein weiterer Ansporn für uns alle in der Abteilung“, freut sich TSV-Handball-Nachwuchskoordinator Dennis Horn über die Bestätigung von höchster Stelle.

D

er TSV Bayer Dormagen hat erneut – als einer von insgesamt sechs Zweitligisten – das Jugendzertifikat der Handball-Bundesliga (HBL) erhalten.

Ziel des bereits 2007 ins Leben gerufenen Gütesiegels ist die Sicherung der qualitativen und kontinuierlichen Fort- und Weiterentwicklung von Talenten in den Profivereinen. So werden durch HBL und Clubs für Nachwuchsspieler bestmögliche Voraussetzungen sichergestellt, durch die junge Handballer sich idealerweise zu Leistungsträgern und Spitzenspielern in beiden nationalen Bundesligen sowie zu Nationalspielern entwickeln können. „Auch der erfolgreiche Auftritt der deutschen Nationalmannschaft bei der Heim-Euro macht deutlich, wie entscheidend sehr gute Nachwuchsentwicklung für unseren Erfolg ist. Beinahe jeder Spieler des Kaders hat mindestens ein Leistungszentrum eines Klubs durchlaufen“ hebt Mattes Rogowski, Geschäftsleitung Sport & Lizenzen der Handball-Bundesliga GmbH, die Bedeutung der Jugendarbeit so hervor:

24 WIESEL INSIDE

Zum Jugendzertifikat: 2007 wurde das Jugendzertifikat als ligaübergreifendes Gütesiegel geschaffen. Die Klubs sprachen sich einstimmig für das anspruchsvolle Vergabeverfahren aus. Seit 2008 wird es an Profiklubs vergeben, die für Nachwuchs-Handballer in ihren Leistungszentren entsprechend gute Rahmenbedingungen bieten. Das Jugendzertifikat setzt voraus, dass Nachwuchsspieler in Klub und Umfeld möglichst optimale Bedingungen vorfinden, die eine Ausbildung zum Spitzenspieler möglich machen. Im Vergabeverfahren werden Kriterien geprüft, wie z. B. ausgereifte Betreuungs- und Ausbildungskonzepte (Duale Karriere), Qualität des Trainerstabes sowie von Team und Training. Mit der Vergabe für das Jahr 2024 wird das HBLZertifikat bereits zum 17. Mal verliehen. Durch die Abschaffung des Jugendzertifikats mit Stern wurden die Anforderungen an die Klubs qualitativ verschärft. Auch für das Jahr 2025 ist die Vergabe des Jugendzertifikates mit einer Weiterentwicklung der Kriterien gekoppelt. Insgesamt erhalten 16 von 18 Clubs der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga das Jugendzertifikat 2024. In der 2. Handball-Bundesliga erfüllen nach Überprüfung durch die Handball-Bundesliga GmbH sechs von 18 Clubs die anspruchsvollen Anforderungen des Jugendzertifikates uneingeschränkt, dessen Kriterien in enger Zusammenarbeit mit den Proficlubs und dem Deutschen Handballbund seit 2007 kontinuierlich erhöht und weiterentwickelt worden sind.


1. MANNSCHAFT

WIESEL INSIDE 25


NEWS

Moritz Adam übernimmt als hauptamtlicher Nachwuchstrainer die U15 und U23 Beim TSV Bayer Dormagen, für den er als Co-Trainer in der B-Jugend bereits in der Saison 2022/23 tätig war, wird seine Tätigkeit, neben der engen Zusammenarbeit mit Nachwuchskoordinator Dennis Horn und dem gesamten Team aus Handball-, Athletik- und Torwarttrainern, insbesondere die Betreuung der leistungsorientierten U15 sowie der U23 in der Nordrheinliga umfassen.

Ein Team ab 2024: Dennis Horn und Moritz Adam.

D

er TSV Bayer Dormagen ist auf der Suche nach einem neuen hauptamtlichen Nachwuchstrainer fündig geworden.

Der 31-Jährige Moritz Adam hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben und nimmt seine Tätigkeit am Höhenberg zum 1. Juli 2024 auf. Der gebürtige Rheinland-Pfälzer begann seine Handballkarriere in Idar-Oberstein und spielte anschließend für die HSG Irmenach-Kleinich-Horbruch, ehe es ihn studienbedingt nach Köln zog. In der Domstadt schloss sich Adam dem Longericher SC an, spielte dort in der 2. Mannschaft und trainierte zeitgleich diverse Jugendmannschaften. Im Alter von 25 Jahren konzentrierte sich Adam verstärkt auf die Trainerlaufbahn und entschied sich für einen Wechsel zum MTV Köln, wo er zunächst die zweite Mannschaft trainierte. Seit nunmehr fünf Jahren ist er beim MTV für die OberligaMannschaft verantwortlich und darüber hinaus seit Beginn dieser Saison Sportlicher Leiter der neu gegründeten JSG Handball Köln, dem Zusammenschluss im Jugendbereich der Vereine Longericher SC, MTV Köln und 1. FC Köln.

Dabei soll sich Adam in seinem Tätigkeitsfeld im Bereich der U15 für eine enge Verzahnung zum vereinseigenen Kinderhandballbereich sorgen, sowie die Betreuung regionaler und überregionaler Talente forcieren. „Zwar war es keine leichte Entscheidung nach nur einem Jahr das ambitionierte Projekt der JSG Handball Köln wieder zu verlassen, aber das Angebot als hauptamtlicher Trainer beim TSV Bayer Dormagen mit der Kombination der Bereiche U15 und U23 einzusteigen, war einfach zu reizvoll“, freut sich Adam auf sein neues Tätigkeitsfeld. „Mit Moritz Adam konnten wir einen absoluten Handballfachmann gewinnen, der unserer Nachwuchsförderung inhaltlich weitere Impulse liefern wird und tief in der Handballregion Nordrhein verwurzelt ist. Darüber hinaus kennt Moritz unsere Vereinsstrukturen bereits aus seiner Zeit als Co-Trainer und wird deswegen von Anfang an die Arbeit im Nachwuchsleistungszentrum mit HBL-Jugendzertifikat, sowie in der Handballabteilung in all seinen Facetten bereichern. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit und dass wir mit ihm den Dormagener Weg herausragender Talentförderung konsequent fortsetzen können“, freut sich TSV-HandballNachwuchskoordinator Dennis Horn über den Neuzugang. Horn wird zur Saison 2024/2025 neben seiner Tätigkeit als Nachwuchskoordinator auch die Cheftrainerposition der U19 übernehmen.

CP-Pro Solutions GmbH Telefon +49 2133 - 97676 - 10

26 WIESEL INSIDE

E-Mail info@cp-pro.de

www.cp-pro.de

SOLUTIONS


TSV INTEAM

TSV INTEAM

LUCASREHFUS  Mein erstes Handballspiel: War mit den Bambinis vom TuS Königsdorf.  Meine erste Position war: Rückraum Mitte.  Mein erstes Bundesligaspiel: hatte ich glaube ich gegen Hüttenberg.  Diese Partie würde ich gerne noch einmal spielen: Finale Deutsche Meisterschaft (A Jugend).  Meine Rückennummer ist die 11, weil: sie eine karnevalistische Zahl ist.  Mein (sportliches) Vorbild: Micheal Jordan finde ich sehr beeindruckend  Mein sportliches Ziel: ist erstmal in die 1. Handball Bundesliga zu kommen.

 In dieser Halle spiele ich besonders gerne: ich würde gerne Mal ein Finalspiel in der LANXESS arena spielen.  Lieblings-Sportler / Sportart neben dem Handball: gibt es so konkret nicht, übe fast jede Ballsportart gerne aus.  Mein Allstar-Team: TW: Niclas Landin LA: Rune Dahmke RL: Erik Johansson RM: Gisli Kristjánsson KR: Johannes Golla RR: Matthias Gidsel RA: Hans Lindberg  Nach meiner HandballKarriere möchte ich: eine Strandbar eröffnen.  Mein liebster Ort: Kölle

WIESEL INSIDE 27


HALLENPLAN & PREISE

KATEGORIE 1

Vorverkauf

Spieltagskasse

Dauerkarte

Normalpreis Ermäßigter Preis* (Block C&D) Kind./Jgd. (7-17 J.) (Block C&D)

19,50 € 17,50 € 9,50 €

21,00 € 19,00 € 11,00 €

253,00 € 228,00 € 132,00 €

KATEGORIE 2

Vorverkauf

Spieltagskasse

Dauerkarte

Normalpreis Ermäßigter Preis* Kind./Jgd. (7-17 J.)

15,50 € 13,50 € 7,00 €

17,00 € 15,00 € 9,00 €

195,00 € 165,00 € 105,00 €

KATEGORIE 3

Vorverkauf

Spieltagskasse

Dauerkarte

Normalpreis Ermäßigter Preis* Kind./Jgd. (7-17 J.)

12,50 € 10,50 € 5,00 €

14,00 € 12,00 € 7,00 €

165,00 € 135,00 € 75,00 €

28 WIESEL INSIDE

* Schüler, Studenten, Azubis bis 25 J. und Schwerbehinderte

Eintrittspreise 2. Liga · Saison 2023/24

Kinder bis einschließlich 6 Jahre erhalten freien Eintritt (Schoßkarte = kein Sitzplatzanspruch) Die Dauerkartenpreise verringern sich regelmäßig.

Hallenplan & Preise

ZUM TICKETSHOP


n.de

HALLENPLAN & PREISE

Dauerkarten Sichert Euch Eure Dauerkarte für die Saison 2023/2024! Bitte das Formular auf unserer Homepage für jede Dauerkarte ausfüllen – dies gilt nur für NEU-Kunden. Bestehende Dauerkarteninhaber/innen sind von uns angeschrieben und gesondert informiert worden.

Die Preise der Dauerkarte werden nach jedem Heimspiel weiter reduziert. Bestell Dir also jetzt deine Dauerkarte für die Saison 23/24 und erhalte viele damit verbundene Vorteile: · Kein Anstehen an der Kasse · Rabatt satt! Ihr spart bis zu fünf Spiele im Vergleich zum Einzelkartenpreis (Spieltagskasse) · Übertragbarkeit der Dauerkarte · 17 Heimspiele

ZUM FORMULAR

Sechser-Ticket Das neue flexible Ticketangebot beim TSV Bayer Dormagen! Ab jetzt bestellbar unter tickets@handball-dormagen.de

Sechser-Ticket

Mehr Handball: Sieh mit dem Sechser-Ticket insgesamt sechs Mal Spitzenhandball in der 2. Handball-Bundesliga und sei live dabei, wenn die Wiesel zu Hause auf Punktejagd gehen.

JUNG.WILD.WIESEL.

BESTELLEN

Mehr Flexibilität: Welche sechs Spiele du sehen willst, entscheidest dabei du: Das Sechser-Ticket garantiert dir maximale Flexibilität, auch bei der Platzwahl, so ist das Ticket auch in jeder Kategorie einlösbar. Dafür einfach zum Heimspiel kommen und das Ticket an der Abendkasse vorlegen, gegen einen Stempel auf dein Sechser-Ticket bekommst du vor Ort eine Karte für das gewählte Spiel! Zudem ist die Karte übertragbar und kann auch für mehrere Tickets pro Spiel eingelöst werden. Mehr Sparen: Im Vergleich zum normalen Ticketkauf spart der Kauf des SechserTickets auch bares Geld: 79 € kostet das Ticket und ist damit deutlich günstiger als der Einzelkauf. Dazu entfällt der Tageskassenzuschlag. Auch die Bestellung ist einfach: Schreibt eine Mail mit einer Rechnungsadresse an tickets@handball-dormagen.de und entscheidet, ob ihr das Ticket zugesendet haben wollt oder es in der Geschäftsstelle abholen wollt. Das Ticket gilt nur für Spiele der laufenden Saison 2023/24. Eine Platzreservierung oder Rückerstattung ist nicht möglich.

WIESEL INSIDE 29


UNSER TEAM

Obere Reihe von links: Mannschaftsarzt Dr. Ralph Goldschmidt, Mannschaftsarzt Dr. Guido Laps, Jan Schmidt, Ian Hüter petenzteam). // Mittlere Reihe: Physiotherapeut Nico Kraemer, Physiotherapeut Harald Neises, Florian Träger, Florian B dré Nicklas, Trainer Matthias Flohr. // Sitzend: Maskottchen Willy Wiesel, Jan Reimer, Finn Schroven, Peter Strosack, Lenn // Es fehlen: Krischa Leis, Louis Oberosler. // Foto: Heinz Zaunbrecher


FÜR 2023/24

r, Frederik Sondermann, Sören Steinhaus, Lucas Rehfus, Torwarttrainer Joachim Kurth, Walter Haase (Mitglied SportkomBoehnert, Luis Pauli, Joshua Reuland, Janis Beckers, Felix Böckenholt, Athletik-Trainer Nicolas Brandt, Analyse-Trainer Annard Kull, Christian Simonsen, Martin Juzbasic, Patrick Hüter, Alexander Senden, Robin Kremp, Betreuer Axel Schoenen.


1. MANNSCHAFT

UNSER KADER Matthias FLOHR André NICKLAS Nicolas BRANDT Joachim KURTH Harald NEISES

TOR

1

Louis OBEROSLER

RL

6

Alexander SENDEN

Trainer Analysetrainer Athletiktrainer Torwarttrainer Osteopath & Physiotherapeut

Nico KRAEMER Physiotherapeut Dr. Ralph GOLDSCHMIDT Mannschaftsarzt Dr. Peter SIEBERGER Mannschaftsarzt Dr. Guido LAPS Mannschaftsarzt Axel SCHOENEN Team-Betreuer

TOR

TOR

LA

20 Christian SIMONSEN

99 Lennard KULL

3

RR

RM

RR

7

Krischa LEIS

9

Florian BOEHNERT

Joshua REULAND

10 Robin KREMP

RL

RM

RA

LA

11 Lucas REHFUS

14 Ian HÜTER

15 Jan REIMER

17 Felix BÖCKENHOLT

32 WIESEL INSIDE


1. MANNSCHAFT

RL

RR

RA

KM

18 Janis BECKERS

19 Finn SCHROVEN

24 Peter STROSACK

25 Patrick HÜTER

RR

KM

LA

RM/RL

29 Florian TRÄGER

42 Jan SCHMIDT

50 Luis PAULI

53 Sören STEINHAUS

KM

TR

ZUGÄNGE

55 Frederik SONDERMANN

Matthias FLOHR

Finn Schroven Peter Strosack Krischa Leis Lennard Krull Florian Boehnert Felix Böckenholt Robin Kremp Luis Pauli Jan-Christian Schmidt Frederik Sondermann Louis Oberosler

RR, VfL Gummersbach RA, TuS N-Lübbecke RR, Frisch Auf! Göppingen TW, Füchse Berlin II RM, eigene Jugend LA, eigene Jugend RR, eigene Jugend LA, eigene Jugend KM, eigene Jugend KM, eigene Jugend TW, Bergischer HC

ABGÄNGE Aron Seesing Jakub Sterba Andre Meuser Ole Klimpke Mislav Grgic Matthias Broy Jaka Zurga Artur Karvatski Martin Juzbasic

KM, Bergischer HC RA, ASV Hamm-Westfalen RR, HC Empor Rostock RM, HSG Wetzlar RL, Linz (AUT) TW, 2. Mannschaft LA, Ziel unbekannt RR, Ziel unbekannt TW, HSG Krefeld WIESEL INSIDE 33


LANDKARTE

LANDKARTE 2023/24 1

2

3

4

5

6

7

10

11

12

13

14

D

W

15

16

F

9

LU

8

EN

LE EU N

IGSHA

17

5

13

16

10 12

8

3 4

15 17

1 2

14

6 11

9 7

34 WIESEL INSIDE


1

591 km

HC Elbflorenz 2006

2

529 km

EHV Aue

3

536 km

1. VfL Potsdam

4

495 km

Dessau-Roßlauer HV

5

480 km

VFL Lübeck-Schwartau

6

452 km

HSC 2000 Coburg

7

380 km

SG BBM Bietigheim

8

278 km

TuS Vinnhorst

9

259 km

Eulen Ludwigshafen

10 249 km

TuS N-Lübbecke

11 247 km

TV Großwallstadt

12 228 km

GWD Minden

13 190 km

HSG Nordhorn-Lingen

14 176 km

TV 05/07 Hüttenberg

15 118 km

ASV Hamm-Westfalen

16 77 km

TUSEM Essen

17 76 km

VfL Eintracht Hagen

Roseller Straße 3 41539 Dormagen Tel: 02133-53 00-0 Fax: 02133-53 00-29 www.kado-gmbh.de

Entfernung hin und zurück: 10.722 km Es handelt sich jeweils um die kürzeste Strecke.

Zwar fällt nach dem Abstieg der HSG Konstanz eine der längsten Auswärtsfahrten gen Süden weg, dafür aber ist mit dem EHV Aue ein alter Bekannter aus dem Osten zurück in der 2. Bundesliga. Der Weg ins Erzgebirge ist mit rund 530 Kilometern die zweitlängste Dienstfahrt für Matti Flohr & Co. Weitaus kürzer werden die Reisen innerhalb von NRW zu den Bundesligaabsteigern aus Minden und Hamm. Mit Hagen, Essen und dem TuS N-Lübbecke spielen darüber hinaus noch drei weitere Teams aus dem Westen dazu. Der zweite Aufsteiger neben dem Zweitliga-Dino aus Aue ist der TuS Vinnhorst, der es erstmals in seiner Vereinsgeschichte in die zweithöchste Klasse geschafft hat. Rund 280 Kilometer sind es vom Höhenberg bis zur nagelneuen Halle des Stadtteilvereins aus Hannover.

Lassen Sie mich die Aufgaben erledigen, die Sie von Ihrem eigentlichen Tagesgeschäft abhalten.

„Ich möchte, dass Sie erfolgreich sind!“ Jahresabschlüsse Betriebliche Steuererklärung Finanzverwaltung Lohnbuchhaltung Private Steuererklärung Existenzgründungsberatung Steuerliche Beratung Steuerberaterin Michaela Jonas Am Schneckenacker 49 | 41541 Dormagen T +49 (0)2133 86497-60 F +49 (0)2133 86497-59 michaela.jonas@steuerberaterin-jonas.de www.steuerberaterin-jonas.de

WIESEL INSIDE 35


SPIELPLAN

TSV2023/24

IMMER AKTUELL

HINRUNDE Fr, 01.09.23, 20.30

So, 10.09.23, 17.00

Fr, 15.09.23, 19.30

Sa, 23.09.23, 18.00

Sa, 30.09.23, 18.00

So, 08.10.23, 17.00

Sa, 14.10.23, 19.30

Fr, 20.10.23, 19.00

Mi, 25.10.23, 20.00

Sa, 11.11.23, 19.30

Sa, 18.11.23, 18.00

So, 26.11.23, 18.00

Mi, 29.11.23, 19.30

So, 03.12.23, 17.00

Mo, 11.12.23, 19.30

So, 17.12.23, 17.00

20:25 (9:12)

26:23 (12:13)

28:22 (15:13)

26:17 (12:9)

35:40 (20:19)

35:28 (16:12)

D

W

28:27 (16:14)

F

LU

32:34 (17:19)

EN

LE EU N

Sa, 28.10.23, 18.00

IGSHA

29:33 (15:16) 31:38 (12:20)

24:18 (13:9)

35:29 (17:13) 34:35 (15:18) 25:33 (12:17) 29:29 (15:15) 27:22 (14:14)

30:26 (14:15)

RÜCKRUNDE Fr, 22.12., 19.00

Di, 26.12., 17.30

Fr-So, 09.-11.02.

Fr-So, 16.-18.02.

Fr-So, 23.-25.02

Fr-So, 01.-03.03.

Fr-So, 08.-10.03.

Fr-So, 22.-24-03.

Sa-So, 30.-31.03.

Fr, 12.04.

Fr-So, 19.-21.04.

Fr-So, 26.-28.04.

Fr-So, 03.-05.05.

Fr-So, 17.-19.05.

Fr-So, 24.-26.05.

Sa, 01.06.

23:22 (13:13)

34:32 (16:15)

-:- (-:-)

-:- (-:-)

-:- (-:-)

-:- (-:-)

-:- (-:-)

36 WIESEL INSIDE

F

W

D

-:- (-:-)

LU

-:- (-:-)

EN

LE EU N

Fr-So, 05.-07.04.

IGSHA

-:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-)

30:26 (15:12) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-) -:- (-:-)


Entspannen und durchatmen

Miteinander - Füreinander Natürlich! In Dormagen. www.svgd.de


TABELLE

TABELLE 2023/24 2. BUNDESLIGA Nach Abschluss der Saison entscheiden die Platzierungen gemäß dieser Tabelle über Auf- und Abstieg aus der 2. HBL.

DIE AKTUELLE TABELLE

PL

TEAM

G

S

U

N

PKT

DIFF

+

-

1

1. VfL Potsdam

20/34

16

2

2

34:6

+77

604

527

2

SG BBM Bietigheim

20/34

16

0

4

32:8

+80

621

541

3

ASV Hamm-Westfalen

20/34

15

1

4

31:9

+42

636

594

4

TuS N-Lübbecke

20/34

13

1

6

27:13

+30

580

550

5

VfL Eintracht Hagen

20/34

12

0

8

24:16

+27

629

602

6

HSC 2000 Coburg

20/34

11

1

8

23:17

+37

573

536

7

TV Großwallstadt

19/34

10

0

9

20:18

-12

570

582

8

HC Elbflorenz 2006

20/34

10

0

10

20:20

+9

587

578

9

HSG Nordhorn-Lingen

20/34

9

2

9

20:20

-9

583

592

10

VfL Lübeck-Schwartau

20/34

9

1

10

19:21

-28

562

590

11

Eulen Ludwigshafen

20/34

9

0

11

18:22

-9

620

629

12

TV 05/07 Hüttenberg

20/34

8

2

10

18:22

-9

583

592

13

TuSEM Essen

20/34

7

3

10

17:23

-7

513

520

14

TSV Bayer Dormagen

20/34

6

1

13

13:27

-34

553

587

15

Dessau-Rosslauer HV 06

20/34

6

1

13

13:27

-38

589

627

16

GWD Minden

20/34

5

1

14

11:29

-26

577

603

17

TuS Vinnhorst

20/34

4

2

14

10:30

-67

534

601

18

EHV Aue

19/34

4

0

15

8:30

-63

527

590

Aufstieg Abstieg

38 WIESEL INSIDE


JETZT NEU IN IHREM

Fit während & nach der Schwangerschaft! Fit in der Schwangerschaft

• Rückenschmerzen vermeiden • Beweglich bleiben • Muskelverspannungen vorbeugen

n Kurse Diese beide dere und viele an den werden von sen Krankenkas bezuschusst.

„Während und nach meiner Schwangerschaft habe ich Präventionskurse gesucht – leider ohne Erfolg. Jetzt biete ich Kurse für Schwangere und Mamas mit Babys selbst an!“ Patricia Roggon, Mama & erfahrene Physiotherapeutin

• Effektives Ganzkörperworkout • Spaß für Mama und Baby • Kreative Babyspiele - für fitte Babys

-Code Einfach QRund scannen lden: direkt anme

Weitere Informationen zu unseren Angeboten:

www.therapiezentrum-dormagen.de | info@therapiezentrum-dormagen.de Florastraße 2 | 41539 Dormagen | Tel. (0 21 33) 28 64-0


SPIELPLAN

HINRUNDE 2023/24 1. Spieltag, 01.09.-04.09.2023 Nordhorn : Aue Schwartau : Coburg Dormagen : Lübbecke Hagen : Bietigheim Hüttenberg : Dresden Hamm : Essen Potsdam : Minden Großwallstadt : Dessau Ludwigshafen : Vinnhorst

2. Spieltag, 08.-11.09.2023 27:25 (12:10) 30:29 (15:16) 20:25 (9:12) 26:32 (12:13) 26:30 (10:15) 36:23 (15:13) 31:30 (17:15) 36:31 (18:13) 31:27 (11:13)

5. Spieltag, 29.09.-01.10.2023 Potsdam : Coburg Schwartau : Dessau Dresden : Minden Essen : Lübbecke Dormagen : Aue Hüttenberg : Bietigheim Nordhorn : Großwallstadt Hamm : Vinnhorst Ludwigshafen : Hagen

: Vinnhorst : Aue : Großwallstadt : Coburg : Bietigheim : Hagen : Dessau : Ludwigshafen : Nordhorn

32:28 (16:11) 34:39 (18:19) 26:32 (17:14) 31:28 (15:12) 26:17 (12:9) 23:30 (11:14) 37:31 (18:14) 31:30 (13:19) 30:36 (13:18)

: Dessau : Großwallstadt : Ludwigshafen : Bietigheim : Coburg : Nordhorn : Hagen : Schwartau : Dormagen

34:32 (20:16) 34:33 (16:19) 39:34 (23:16) 28:25 (14:14) 24:25 (13:10) 37:30 (21:13) 29:24 (16:9) 35:30 (18:15) 25:33 (12:17)

34:26 (21:16) 29:30 (9:14) 30:24 (14:12) 27:24 (16:9) 28:33 (15:15) 32:32 (16:16) 40:33 (17:14) 28:27 (17:13) 28:27 (16:14)

: Nordhorn 25:26 (15:11) : Bietigheim 26:34 (15:17) : Hagen 23:30 (10:14) : Ludwigshafen 37:31 (20:17) : Schwartau 31:19 (15:8) : Hüttenberg 32:23 (15:10) : Dormagen 30:26 (14:15) : Hamm 31:30 (17:14) : TV Großwallstadt -:- (-:-)

40 WIESEL INSIDE

Lübbecke : Dresden Großwallstadt : Ludwigshafen Aue : Hüttenberg Coburg : Hamm Dessau : Dormagen Bietigheim : Schwartau Hagen : Nordhorn Minden : Essen Vinnhorst : Potsdam

Ludwigshafen : Hüttenberg Coburg : Lübbecke Großwallst. : Dormagen Vinnhorst : Essen Aue : Dresden Minden : Dessau Nordhorn : Schwartau Hagen : Hamm Bietigheim : Potsdam

Dessau : Aue Ludwigshafen : Dresden Hagen : Lübbecke Bietigheim : Vinnhorst Coburg : Minden Dormagen : Hüttenberg Schwartau : Hamm Nordhorn : Essen Großwallstadt : Potsdam

Ludwigshafen : Aue Dormagen : Vinnhorst Potsdam : Essen Schwartau : Minden Hamm : Dresden Großwallstadt : Bietigheim Hüttenberg : Lübbecke Nordhorn : Dessau Hagen : Coburg

4. Spieltag, 22.-25.09.2023 40:29 (19:14) 35:29 (17:13) 23:24 (11:13) 26:34 (10:16) 36:30 (17:15) 34:33 (19:14) 28:33 (11:17) 33:27 (15:11) 26:24 (10:10)

7. Spieltag, 13.-16.10.2023 29:21 (15:9) 32:29 (19:10) 29:25 (17:10) 22:26 (13:16) 34:35 (15:18) 34:25 (16:14) 33:38 (16:17) 22:22 (10:12) 22:31 (10:12)

30:28 (14:16) 30:29 (15:16) 32:34 (17:19) 22:22 (11:13) 24:28 (11:15) 39:41 (19:21) 33:29 (15:10) 41:26 (21:8) 27:31 (16:16)

14. Spieltag, 29.-30.11.2023

17. Spieltag, 15.-17.12.2023 Minden Dessau Vinnhorst Coburg Essen Potsdam Dresden Lübbecke EHV Aue

26:19 (12:8) 29:26 (14:13) 27:21 (14:12) 26:27 (14:14) 29:33 (16:15) 28:30 (13:11) 31:25 (14:10) 26:23 (12:13) 33:27 (17:12)

10. Spieltag, 28.-29.10.2023

13. Spieltag, 24.-26.11.2023 Vinnhorst Minden Essen Lübbecke Aue Hüttenberg Dresden Potsdam Hamm

: Hagen : Großwallstadt : Nordhorn : Schwartau : Hamm : Hüttenberg : Ludwigshafen : Dormagen : Potsdam

6. Spieltag, 07.-09.10.2023

9. Spieltag, 24.-25.10.2023 Lübbecke Minden Hamm Dresden Essen Schwartau Hüttenberg Potsdam Dormagen

Dessau Coburg Lübbecke Vinnhorst Aue Minden Bietigheim Essen Dresden

3. Spieltag, 15.-18.09.2023

Minden Essen Potsdam Hamm Nordhorn Hüttenberg Dormagen Dresden Schwartau

: Vinnhorst : Aue : Lübbecke : Dessau : Coburg : Hagen : Bietigheim : Großwallstadt : Ludwigshafen

30:26 (14:10) 32:20 (18:8) 29:29 (12:13) 34:31 (19:18) 27:36 (14:16) 33:35 (17:15) 35:40 (20:19) 34:25 (14:15) 31:28 (15:14)

Hagen : Dormagen Vinnhorst : Dresden Aue : Potsdam Bietigheim : Hamm Ludwigshafen : Nordhorn Lübbecke : Minden Coburg : Hüttenberg Dessau : Essen Großwallstadt : Schwartau

11. Spieltag, 10.-13.11.2023

12. Spieltag, 08.-20.11.2023

Hüttenberg Vinnhorst Minden Lübbecke Dormagen Essen Dresden Hamm Potsdam

Ludwigshafen : Hamm Hagen : Minden Coburg : Essen Bietigheim : Dresden Schwartau : Dormagen Dessau : Lübbecke Großwallstadt : Hüttenberg Aue : Vinnhorst Nordhorn : Potsdam

Coburg Hüttenberg Lübbecke Essen Potsdam Dresden Minden Vinnhorst Aue

: Schwartau 26:17 (9:10) : Coburg 19:37 (11:19) : Bietigheim 30:33 (12:16) : Aue 27:31 (13:16) : Ludwigshafen 29:33 (15:16) : Großwallstadt 22:24 (12:13) : Dessau 34:26 (18:10) : Nordhorn 33:32 (15:15) : Hagen 31:28 (17:15)

: Dessau : Hamm : Schwartau : Hagen : Dormagen : Nordhorn : Ludwigshafen : Großwallstadt : Bietigheim

32:37 (16:17) 26:27 (11:13) 31:41 (14:22) 28:29 (16:17) 28:22 (15:13) 20:27 (10:12) 30:26 (14:15) 26:24 (15:13) 29:23 (15:11)

8. Spieltag, 20.-22.10.2023

15. Spieltag, 02.-04.12.2023 29:27 (18:14) 31:29 (13:15) 38:30 (15:14) 28:14 (11:5) 27:22 (16:11) 31:38 (12:20) 30:34 (17:22) 30:25 (15:15) 30:36 (15:17)

Vinnhorst : Hüttenberg Aue : Schwartau Lübbecke : Ludwigshafen Minden : Hamm Coburg : Dormagen Dessau : Potsdam Großwallstadt : Hagen Dresden : Essen Bietigheim : Nordhorn

35:28 (16:12) 32:29 (15:16) 30:32 (14:15) 35:31 (18:14) 30:31 (14:16) 31:28 (13:18) 31:31 (18:18) 29:29 (16:17) 32:28 (14:15)

32:31 (16:14) 37:34 (20:19) 28:23 (10:9) 35:34 (18:18) 29:29 (15:15) 22:28 (7:13) 33:28 (17:14) 23:28 (10:13) 25:27 (12:12)

16. Spieltag, 08.-11.12.2023 30:25 (13:10) 29:31 (11:16) 25:29 (13:15) 21:18 (13:10) 27:22 (14:14) 28:21 (15:13) 31:29 (14:16) 32:35 (16:17) 27:31 (13:14)

Bietigheim : Coburg Hamm : Potsdam Hagen : Aue Nordhorn : Vinnhorst Großwallstadt : Lübbecke Ludwigshafen : Dessau Schwartau : Dresden Hüttenberg : Essen Dormagen : Minden

DER AKTUELLE SPIELPLAN

28:20 (11:8) 30:30 (11:14) 37:30 (18:12) 30:30 (13:16) 24:30 (14:16) 35:32 (17:14) 31:29 (14:13) 33:25 (14:13) 24:18 (13:9)


Wo gestandene Männer zu Spielkindern werden. Natürlich! In Dormagen.

© Heinz J. Zaunbrecher

Die Stadt Dormagen wünscht den Spielern und Fans viel Spaß in der Saison 2023/24.


SPIELPLAN

RÜCKRUNDE 2023/24 Lübbecke Coburg Dresden Aue Essen Dessau Bietigheim Vinnhorst Minden

: Dormagen : Schwartau : Hüttenberg : Nordhorn : Hamm : Großwallstadt : Hagen : Ludwigshafen : Potsdam

19. Spieltag, 26.12.2023 23:22 (13:13) 26:21 (17:13) 28:31 (16:15) 34:31 (16:13) 26:31 (14:17) 33:27 (17:12) 33:36 (17:17) 26:29 (15:17) 24:36 (12:13)

22. Spieltag, 23.02.-25.02.2024 Minden : Dresden Dessau : Schwartau Lübbecke : Essen Bietigheim : Hüttenberg Coburg : Potsdam Großwallstadt : Nordhorn Hagen : Ludwigshafen Vinnhorst : Hamm Aue : Dormagen

-:-:-:-:-:-:-:-:-:-

-:-:-:-:-:-:-:-:-:-

30. Spieltag, 26.04.-28.04.2024 Dessau : Vinnhorst Ludwigshafen : Essen Nordhorn : Hüttenberg Bietigheim : Lübbecke Coburg : Aue Großwallstadt : Minden Dormagen : Hamm Schwartau : Potsdam Hagen : Dresden

42 WIESEL INSIDE

Hamm : Coburg Ludwigshafen : Großwallstadt Nordhorn : Hagen Essen : Minden Potsdam : Vinnhorst Dormagen : Dessau Dresden : Lübbecke Schwartau : Bietigheim Hüttenberg : Aue

-:-:-:-:-:-:-:-:-:-

-:-:-:-:-:-:-:-:-:-

Aue Essen Dresden Lübbecke Vinnhorst Bietigheim Minden Dessau Coburg

: Ludwigshafen : Potsdam : Hamm : Hüttenberg : Dormagen : Großwallstadt : Schwartau : Nordhorn : Hagen

-:-:-:-:-:-:-:-:-:-

Dessau : Hamm Lübbecke : Potsdam Ludwigshafen : Schwartau Bietigheim : Dormagen Coburg : Nordhorn Großwallstadt : Dresden Hagen : Hüttenberg Vinnhorst : Minden Aue : Essen

27. Spieltag, 05.04.-08.04.2024

28. Spieltag, 09.04.-12.04.2024

Dessau Hamm Lübbecke Essen Potsdam Dormagen Dresden Schwartau Hüttenberg

Dessau : Dresden Ludwigshafen : Dormagen Nordhorn : Hamm Bietigheim : Minden Coburg : Vinnhorst Großwallstadt : Essen Schwartau : Hüttenberg Hagen : Potsdam Aue : Lübbecke

Minden Hamm Lübbecke Essen Potsdam Dresden Hüttenberg Vinnhorst Aue

: Minden -:: Hagen -:: Coburg -:: Vinnhorst -:: Bietigheim -:: Großwallstadt -:: Aue -:: Nordhorn -:: Ludwigshafen -:-

: Coburg : Schwartau : Hagen : Nordhorn : Großwallstadt : Ludwigshafen : Dormagen : Bietigheim : Dessau

21. Spieltag, 16.02.-19.02.2024 37:33 (16:15) 21:25 (12:17) 26:30 (17:16) 33:22 (17:8) 30:26 (15:12) 23:21 (9:10) 31:35 (15:16) 36:26 (17:12) 24:28 (14:15)

24. Spieltag, 08.03.-10.03.2024

31. Spieltag, 03.05.-05.05.2024

34. Spieltag, 01.06.2024 Hamm : Lübbecke Ludwigshafen : Coburg Nordhorn : Minden Bietigheim : Dessau Großwallstadt : Aue Dormagen : Dresden Schwartau : Essen Hagen : Vinnhorst Hüttenberg : Potsdam

34:24 (17:11) 34:32 (16:15) 34:29 (21:13) 30:20 (18:7) 37:28 (19:14) 29:36 (12:19) 37:32 (19:18) 31:28 (13:16) 27:30 (16:15)

23. Spieltag, 29.02.-03.03.2024

26. Spieltag, 28.03.-01.04.2024 Dessau : Hüttenberg Ludwigshafen : Potsdam Nordhorn : Dormagen Bietigheim : Essen Coburg : Dresden Großwallstadt : Hamm Hagen : Schwartau Vinnhorst : Lübbecke Aue : Minden

Potsdam : Dresden Dormagen : Essen Großwallstadt : Coburg Schwartau : Vinnhorst Hamm : Aue Ludwigshafen : Bietigheim Hagen : Dessau Hüttenberg : Minden Nordhorn : Lübbecke

20. Spieltag, 09.-11.02.2024

Hamm : Hüttenberg Dessau : Coburg Ludwigshafen : Minden Nordhorn : Dresden Bietigheim : Aue Großwallstadt : Vinnhorst Dormagen : Potsdam Schwartau : Lübbecke Hagen : Essen

-:-:-:-:-:-:-:-:-:-

25. Spieltag, 22.03.-27.03.2024 -:-:-:-:-:-:-:-:-:-

Minden Hamm Nordhorn Essen Potsdam Dormagen Dresden Schwartau Hüttenberg

: Lübbecke : Bietigheim : Ludwigshafen : Dessau : Aue : Hagen : Vinnhorst : Großwallstadt : Coburg

-:-:-:-:-:-:-:-:-:-

29. Spieltag, 19.02.-24.02.2024 -:-:-:-:-:-:-:-:-:-

32. Spieltag, 17.05.-20.05.2024 -:-:-:-:-:-:-:-:-:-

Hamm : Minden Ludwigshafen : Lübbecke Nordhorn : Bietigheim Essen : Dresden Potsdam : Dessau Dormagen : Coburg Schwartau : Aue Hagen : Großwallstadt Hüttenberg : Vinnhorst

Minden Hamm Lübbecke Essen Potsdam Dormagen Dresden Hüttenberg Vinnhorst

: Hagen : Ludwigshafen : Dessau : Coburg : Nordhorn : Schwartau : Bietigheim : Großwallstadt : Aue

-:-:-:-:-:-:-:-:-:-

33. Spieltag, 24.07.-27.07.2024 -:-:-:-:-:-:-:-:-:-

Minden Dessau Lübbecke Essen Potsdam Coburg Dresden Vinnhorst Aue

DER AKTUELLE SPIELPLAN

: Dormagen : Ludwigshafen : Großwallstadt : Hüttenberg : Hamm : Bietigheim : Schwartau : Nordhorn : Hagen

-:-:-:-:-:-:-:-:-:-

* noch nicht terminiert

18. Spieltag, 22.-23.12.2023


186,0 mm

WIR STEHEN HINTER EUCH!

EN 0 JAHR ER 5 R E B SEIT Ü HBAUPARTN O DEIN R

ROHDEBAU.DE

MEHR HÖR-WOCHEN

JETZT KLEINSTE IM-OHR-HÖRGERÄTE PROBETRAGEN! Man sieht mir mein Alter nicht an. Mein Hörgerät auch nicht.

Nutzen Sie unsere Mehr-Hör-Aktionsangebote bis zum 30. November 2020.

Die Hörakustiker Dormagen GmbH - inhabergeführt

OTON Die Hörakustiker Neuss GmbH - inhabergeführt

Dormagen Kölner Straße 57 | 41539 Dormagen Telefon: 02133 - 27 62 900

Neuss Oberstraße 128 | 41460 Neuss Telefon: 02131 - 53 98 300

Köln Severinstraße 42 | 50678 Köln Telefon: 0221 - 932 895 89


HEIMSPIEL

21.SPIELTAG

HIER TICKETS SICHERN!

FR, 16.12.2024, 20.00 Uhr, TSV Bayer Dormagen - HSC 2000 Coburg

SCHIEDSRICHTER:

GRÖSSTE ERFOLGE:

Christopher Hillebrand Stefan Umbescheidt

Aufstieg in die 1. Bundesliga 2016, 2020.

ZEITNEHMER/SEKRETÄR:

HUK-COBURG arena (3.530 Plätze).

Claudia Lenzen Christiane Friess

HALLENSPRECHER: Oliver Fenkl

TECHNIK: Peter Hunger Stephan Hühn Björn Freitag

HALLE: TRAINER: Jan Gorr (30.03.1978), seit März 2023.

ZUGÄNGE: Glenn-Luis Eggert (Northeimer HC), Andrej Obranovic (HSG Krefeld).

ABGÄNGE: Jan Jochens (Eintracht Hildesheim), Max Preller (SG Leutershausen), Julius Siegler (HC Empor Rostock), Andreas Schröder (Bregenz Handball/AUT), Jan Kulhanek, Noah Mund (beide Ziel unbekannt).

DIE ZWEITLIGABILANZ TSV – HSC: Heim: 7 Spiele – 1 Sieg, 2 Unentschieden, 4 Niederlagen. Auswärts: 8 Spiele – 2 Siege, 0 Unentschieden, 6 Niederlagen. Gesamt: 15 Spiele – 3 Siege, 2 Unentschieden, 10 Niederlagen. Letzte Saison: 24:29 (H) - 27:20 (A). Hinspiel: 22:28.

44 WIESEL INSIDE


HEIMSPIEL

HSC 2000 Coburg

D

er HSC 2000, der zwischenzeitlich zweimal in der 1. Bundesliga zu Gast war und im Vorjahr auf dem 11. Rang ins Ziel kam, hatte vor dieser Spielzeit laut Jan Gorr erklärt, „mindestens Platz sieben“ erreichen zu wollen. Bisher hat der Manager und Trainer in Personalunion mit einem eingespielten Kader, der mit Torwart Glenn-Louis Eggert nur einen echten Neuzugang aufzuweisen hat, eine gute Runde gespielt und rangiert mit dem Team derzeit auf Rang fünf. Dass Gorr nicht ewig den Trainerjob, den er im März 2023 von Brian Ankersen übernahm, machen würde, hatte der 46-Jährige stets betont. Nun haben die Coburger Verantwortlichen in der EM-Pause in Sachen Personalien Nägel mit Köpfen gemacht.

„Wir bekommen mit Anel einen erfahrenen Trainer und einen hervorragenden Förderer junger Talente. Anel ist sehr stark in der Analyse und hat viel Erfahrung darin, Spieler individuell weiterzuentwickeln“, so Gorr, der sich somit ab Sommer wieder auf seinen Geschäftsführerposten konzentrieren kann. Auch in Sachen Kaderplanung hat sich etwas getan bei den Vestestädtern: Torhüter Kristian van der Merwe wechselt im Sommer ebenso zur HSG Nordhorn-Lingen wie Kapitän Max Jaeger. Ihr Verträge verlängert haben hingegen Felix Jaeger (bis 2027), Rechtsaußen Jannes Krone, Merlin Fuß und Spielmacher Arkadiusz Ossowski (alle bis 2026). Für Ossowski ist nach einer Schulterverletzung die aktuelle Saison allerdings vorzeitig beendet. Der Pole wurde bereits operiert.

Anel Mahmutefendic heißt ab Sommer der neue Coach des HSC 2000. Derzeit steht der 46 Jahre alte Niederländer noch als Co-Trainer von Gudjon Valur Sigurdsson beim VfL Gummersbach unter Vertrag.

DER KADER 1 28 54 4 6 7 9 11 13 18 20 21 22 23 25 26 29 35 37 66

van der Merwe, Kristian Apfel, Fabian Eggert, Glenn-Louis Runarsson, Tumi Steinn Jaeger, Maximilian Dettenthaler, Felix Bis, Bartlomiej Glatthard, Viktor Fuß, Merlin Ossowski, Arkadiusz Kassing, Jakob Billek, Florian Herzig, Fynn Krone, Jannes Knauer, Jakob Valkovskis, Janis Pavels Valkovskis, Leonards Schäffer, Jan Obranovic, Andrej Jaeger, Felix

Torwart Torwart Torwart Rückraum Mitte Linksaußen Linksaußen Kreisläufer Kreisläufer Rückraum Rechts Rückraum Mitte Rückraum Links Rechtsaußen Rückraum Links Rechtsaußen Rückraum Rechts Rückraum Links Kreisläufer Kreisläufer Rückraum Links Rückraum Links

HSC-Trainer Jan Gorr

WIESEL INSIDE 45


AUSWÄRTS

AUSWÄRTS

HIER TICKETS SICHERN!

22. Spieltag, So, 25.02.2024, 17.00 Uhr, EHV Aue - TSV Bayer Dormagen

DIE ZWEITLIGABILANZ TSV – EHV: Heim: 14 Spiele – 12 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage. Auswärts: 13 Spiele – 5 Siege, 2 Unentschieden, 6 Niederlagen. Gesamt: 27 Spiele – 17 Siege, 3 Unentschieden, 7 Niederlagen. Letzte Saison: keine Spiele. Hinspiel: 26:17.

DER GEGNER: Dass es in dieser Saison nicht einfach werden wird die Klasse zu halten, war allen Verantwortlichen beim EHV klar. Zwar gelang es dem Team mit Trainer Stephan Just ohne Niederlage nach nur einem Jahr Abstinenz direkt wieder aufzusteigen, aber große Sprünge auf dem Transfermarkt waren nicht drin. Und in der Tat, der „Dinosaurier der Liga“ der sich in seiner 30. Saison im Unterhaus befindet, hatte eine wenig erfolgreiche Hinrunde zu verkraften und rangiert derzeit am Tabellenende. So sahen sich die Verantwortlichen um Manager Rüdi-

46 WIESEL INSIDE

ger Jurke im November gezwungen, Stephan Just von seinen Aufgaben zu entbinden und mit dem Isländer und ehemaligen Weltstar Olafur Stefansson einen neuen Trainer zu verpflichten. „Fünf Punkte Abstand sind viel, aber immer noch machbar. Für viele sind wir die klaren ersten Absteiger der Saison. Wie jedoch ein „älterer Herr“ schon einmal sagte: „Totgesagte leben länger.“ 1989 hatte er damit zwar nicht Recht, aber vielleicht gelingt es uns mit Olafur, der für mich ein besonderer Trainer ist. Aufgeben ist ohnehin keine Option!“, gibt sich Jurke nach wie vor gewohnt kämpferisch.

DIE HALLE: Die Erzgebirgshalle wurde am 14. Juni 1996 als Schulsporthalle errichtet und wird vorrangig für den Schul- und Breitensport, aber eben auch unter anderem für den 2. Bundesligisten EHV Aue oder die Mannschaft des Jugendbundesligisten SG Nickelhütte Aue für Trainingszwecke und Spielbetrieb genutzt. Die Mehrzwecksporthalle steht aber auch vielfältig für verschiedenste andere Veranstaltungen zur Verfügung.


ULTIMATE Komplett kontrolliertes Sprungverhalten. Optimale Rundheit. Extrem strapazierfähig. Perfekter Grip und weicher Ballkontakt.

www.select-sport.de

b

/SelectSportGermany

/selectsport_de


HEIMSPIEL

23.SPIELTAG

HIER TICKETS SICHERN!

FR, 01.03.2024, 19.00 Uhr, TSV Bayer Dormagen - Dessau-Roßlauer HV 06

SCHIEDSRICHTER:

GRÖSSTE ERFOLGE:

Sophia Janz Rosana Sug

Aufstieg in die 2. Bundesliga 2016, 2020.

ZEITNEHMER/SEKRETÄR:

Anhalt-Arena (3.530 Plätze).

Carsten Thiele Michael Immel

HALLENSPRECHER:

HALLE: TRAINER: Uwe Jungandreas (16.02.1962), seit 2014.

Oliver Fenkl

ZUGÄNGE:

TECHNIK:

Oskar Emanuel (HC Elbflorenz Dresden), Alexander Djordjije Mitrovic (Fjellhammer IL/NOR), Tim Maximilian Hertzfeld (SC Magdeburg Jgd.).

Peter Hunger Stephan Hühn Björn Freitag

ABGÄNGE: Lennart Gliese (HC Burgenland/AUT), Malvin Haeske (Ziel unbekannt).

DIE ZWEITLIGABILANZ TSV – DRHV: Heim: 4 Spiele – 1 Sieg, 0 Unentschieden, 3 Niederlagen. Auswärts: 5 Spiele – 3 Siege, 0 Unentschieden, 2 Niederlagen. Gesamt: 9 Spiele – 4 Siege, 0 Unentschieden, 5 Niederlagen. Letzte Saison: 25:28 (H) - 30:35 (A). Hinspiel: 35:34.

48 WIESEL INSIDE


HEIMSPIEL

Dessau-Roßlauer HV 06

Q

uasi bis zur letzten Sekunde lagen die „Biber“ auf Kurs 1. Liga, ehe sich der der ThSV Eisenach doch noch vorbeischob und den vielumjubelten Aufstieg schaffte. Dennoch, der Dessau-Rosslauer HV war die Überraschungsmannschaft der abgelaufenen Zweitligasaison. So war die Erwartungshaltung vor dieser Saison bei der Nr. 2 von Sachsen-Anhalt schon ein wenig gestiegen. „Sicherlich will sich niemand verschlechtern, aber wir müssen alle auf dem Boden bleiben und demütig sein. Die Leistungsdichte in der 2. Liga ist enorm. Da kann man am Ende Zweiter oder Dritter, aber vielleicht eben auch Achter werden“, warnte Trainer Uwe Jungandreas.

Und so taten sich die Biber in dieser Saison bisher enorm schwer, an die Vorsaison anzuknüpfen und rangieren seit Saisonbeginn im unteren Tabellenbereich. Doch das erste Spiel des neuen Jahres war ein voller Erfolg. Mit einem ungefährdeten 36:26-Heimsieg gegen die HSG Nordhorn gelang den Bibern darüber hinaus der bisher deutlichste Sieg in dieser Saison. „Wir können mit heute mit dem Start ins neue Handballjahr zufrieden sein. Kein großer Grund, euphorisch zu sein, denn es ist weiterhin ein weiter Weg. Wir haben viel zu tun und müssen uns weiterentwickeln“, versuchte Jungandreas die Euphorie nach dem sechsten Saisonsieg ein wenig zu bremsen.

Der Dessauer Coach, der folgerichtig von den Trainern und Managern der 2. HBL zum „Trainer der Saison 2022/23“ gewählt wurde, ist ein alter Hase im Handball und wusste um die Tücken der 2. Bundesliga.

DER KADER 1 12 16 3 5 6 7 8 10 13 17 18 19 23 24 26 44 68 72 98 99

Patzwaldt, Janik Mohs, Felix Ambrosius, Philip Bones, Paul Löser, Timo Hrstka, Jakub Haake, Carl-Phillip Gempp, Patrick Sohmann, Vincent Mitrović, Alexander Baumgart, Luka Misovych, David Schmidt, Daniel Haake, Fritz-Leon Emanuel, Oskar Danneberg, Yannick Matysiak, Jeremy Emanuel, Max Hertzfeld, Tim Maximilian Pust, Yannick-Marcos Leu, Tillman

Torwart Torwart Torwart Rückraum Mitte Rückraum Links Linksaußen Linksaußen Kreisläufer Rückraum Mitte Rückraum Rechts Rückraum Mitte Rechtsaußen Kreisläufer Rückraum Mitte Rückraum Rechts Rückraum Links Linksaußen Rückraum Rechts Kreisläufer Rechtsaußen Kreisläufer

DRHV-Trainer Uwe Jungandreas

WIESEL INSIDE 49


AUSWÄRTS

AUSWÄRTS

HIER TICKETS SICHERN!

24. Spieltag, Fr, 08.03.2024, 19.30 Uhr, SG BBM Bietigheim - TSV Bayer Dormagen

DIE ZWEITLIGABILANZ TSV – SG BBM: Heim: 10 Spiele – 7 Siege, 0 Unentschieden, 3 Niederlagen. Auswärts: 8 Spiele – 5 Siege, 2 Unentschieden, 1 Niederlage. Gesamt: 18 Spiele – 12 Siege, 2 Unentschieden, 4 Niederlagen. Letzte Saison: 32:34 (H) – 29:28 (A). Hinspiel: 35:40.

DER GEGNER: Iker Romero, ehemaliger Spieler des FC Barcelona und der Füchse Berlin und Co-Trainer der Recken aus Hannover, ist 2021 in Bietigheim mit einem Drei-Jahres-Plan angetreten, der am Ende den Aufstieg ins Oberhaus vorsah. Nach Platz fünf in der Vorsaison ist man unter dem Viadukt nun optimistisch, das hochgesteckte Ziel in dieser Saison zu erreichen. Es wäre nach 2014 und 2018 der dritte Aufstieg in die „Stärkste Liga der Welt“. Der Kader der SG BBM ist eingespielt und nur auf wenigen Positionen verändert und mischt bisher wie geplant um die beiden Aufstiegsplätze mit. Zum Auftakt ins

50 WIESEL INSIDE

Handballjahr 2024 gelang ein mühevoller 23:21-Heimsieg gegen den TV Großwallstadt. Genau solche Siege braucht man in der Regel, wenn es mit dem Aufstieg klappen soll. Für Rechtsaußen Christian Schäfer wäre es ein schöner Abschluss seiner Karriere. Der 35-jährige Linkshänder ist mittlerweile der „Oldie“ des Teams und war schon bei beiden bisherigen Erstliga-Aufstiegen dabei und darüber hinaus zweimal Torschützenkönig der 2. Liga (2016 und 2021).

DIE HALLE: Am 17. November 2011 begann der Bau der Arena. Am 21. Dezem-

ber 2012 wurde die neue Arena mit einem Derby in der 2. EishockeyBundesliga der Bietigheim Steelers gegen die Heilbronner Falken. Das Eisstadion war restlos ausverkauft und Bietigheim siegte mit 4:3 nach Verlängerung. Nicht nur die Steelers tragen ihre Heimspiele dort aus. Auch die Profimannschaften des Handballvereins SG BBM Bietigheim spielen in der EgeTrans Arena. Dazu muss die permanente Eisfläche mit einer Spielfläche überdeckt werden. Der Namenssponsor der Halle ist seit 2012 die Marbacher Spedition EgeTrans. Die Vereinbarung galt zunächst für drei Jahre. Im November 2015, 2018 sowie 2021wurde der Vertrag jeweils um drei weitere Jahre verlängert.


1. MANNSCHAFT

G E M E I N S A M F Ü R D E N S P I T Z E N S P O RT

Die Partner für Sport und Bildung ... l sind die private Initiative zur Förderung des

regionalen Nachwuchs- und Spitzensports l bilden ein breites Netzwerk aus Mitgliedern,

Sponsoren, Förderern und Partnern l bieten zahlreiche Werbe- und Kommunikations-

möglichkeiten im Umfeld des Sports l bieten zukunftsfähige Perspektiven für Sportler

Werden auch Sie Partner/Sponsor im Netzwerk oder Mitglied im Förderverein PSB e.V. – Sie unterstützen damit den regionalen Nachwuchs- und Spitzensport und erhalten direkten Zugang zu attraktiven Marketingleistungen

während und nach der sportlichen Laufbahn l übernehmen gesellschaftliche Verantwortung

bei der Förderung der regionalen Sporttalente

Partner für Sport und Bildung PSB GmbH Kontakt: Ingo Frieske · Telefon: 02131 290-2009 · ingo.frieske@partnersportbildung.de WIESEL INSIDE 51


SONDERTRIKOT

Aktion

Pinke Sondertrikots ab sofort im Onlineshop

A

ufgrund der großen Nachfrage sind ab sofort die pinken Sondertrikots aus dem Unterstützerspiel gegen den Bergischen HC im Fanshop erhältlich.

Jedes Trikot ist nur einmalig verfügbar, Matchworn und original unterschrieben vom jeweiligen Spieler. Die pinken Trikots und die passenden Torwart-Trikots sind jeweils zum Preis von 89 Euro zu bekommen. Hier eine Übersicht der Trikots mit den Spielernamen und den vorhandenen Größen:

Spielername

Trikotnummer

Größe

P. Hüter Schmidt Reuland Pauli Reimer Strosack Träger Kremp Senden Rehfus I. Hüter Steinhaus Boehnert Leis Böckenholt Sondermann Schroven Beckers Simonsen* Kull*

25 42 3 50 15 24 29 10 6 11 14 53 9 7 17 55 19 18 20 99

XL 2XL L L XL L XL 2XL 2XL XL XL XL XL XL L 2XL XL 2XL 2XL XL

* = Torwarttrikot langärmlich

shop.handball-dormagen.de 52 WIESEL INSIDE


TSV INTEAM

TSV INTEAM

FLORIAN BOEHNERT  Mein erstes Handballspiel: Bei den Minis bei meinem Heimatverein in Rheinbach.  Meine erste Position war: Mitte.  Mein erstes Bundesligaspiel: Mein erstes Tor habe ich in der zweiten Liga gegen Motor Saporischschja geworfen. Ob es das erste Spiel war, weiß ich nicht so genau.  Mein erstes Länderspiel: Keins.  Mein bisher bestes Spiel: In dieser Saison in Hagen.  Diese Partie würde ich gerne noch einmal spielen: Beide Viertelfinal-Spiele gegen Kiel.  Meine Rückennummer ist die 9, weil: Ich die seit ich klein bin habe und die Hausnummer meiner Großeltern ist.  Mein (sportliches) Vorbild: Andy Schmidt.

 Mein Traumverein: Habe keinen Traumverein.  In dieser Halle spiele ich besonders gerne: In Rheinbach in der Berliner Straße.  Lieblings-Sportler / Sportart neben dem Handball: Basketball.  Mein Allstar-Team: TW: Andreas Wolff LA: Anders Eggert RL: Domagoj Duvnjak RM: Andy Schmidt KR: Ludovic Fabregas RR: Matthias Gidsel RA: Hans Lindberg  Nach meiner HandballKarriere möchte ich: In der Baubranche arbeiten und eigene Immobilien Projekte umsetzen.  Mein liebster Ort: Zuhause ist es am schönsten.  Mein Lebensmotto lautet: Habe keins.

 Mein sportliches Ziel: Körperlich weiter entwickeln und ein gestandener Zweitliga-Spieler werden.

WIESEL INSIDE 53


1. MANNSCHAFT

Unterstützerspiel

Wiesel und Löwen sorgten für gute Unterhaltung

D

er Anlass des Unterstützerspiels zwischen dem TSV und dem BHC 06 war ja eher ernster Natur, doch seit Oktober war ja viel passiert und die beiden Vereine seit Weihnachten nunmehr auch Kooperationspartner. So war die Aufbruchstimmung abseits des Spielfeldes an diesem Abend auch auf die Platte bis hin zu den Akteuren zu spüren, denn beide Teams boten ein munteres Handballspiel, welches der BHC am Ende noch deutlich mit 34:26 gewann, und sorgten so für beste Unterhaltung der rund 700 Fans.

54 WIESEL INSIDE


1. MANNSCHAFT

Elektrotechnik Gebäudeleittechnik Lichttechnik Netzwerktechnik Sicherheitstechnik

Frank Steinbach Elektrotechnikermeister/ Betriebswirt HWK

Bahner Weg 23 41542 Dormagen Telefon 02133-27 40 97 Mobil 0177-77 111 74 info@steinbach-elektrotechnik.de www.steinbach-elektrotechnik.de

WIESEL INSIDE 55


1. MANNSCHAFT

Allstars vs. Wiesel

Gänsehaut pur beim Allstar Game

P

ure Gänsehaut: Was für ein geiler Abend!“, schreib das Portal harzhelden.de am Tag danach. Und in der Tat, es war ein spitzen Handball-Abend vor mehr als 1.000 Zuschauern im TSV Bayer Sportcenter, wo man schon lange keine so ausgelassene Stimmung mehr erlebt hatte. Dass der TSV das Spiel gegen die gut aufgelegten Allstars mit 43:28 gewann, war nur eine Randnotiz. Das Erlebnis als solches stand im Vordergrund. Hier der Bericht.

56 WIESEL INSIDE


1. MANNSCHAFT

Bestens aufgestellt – mit unseren Versicherungslösungen. Wir Fans müssen zusammenhalten. Deshalb unterstütze ich nicht nur den TSV Bayer Dormagen Handball, sondern auch Euch – in allen Versicherungsfragen.

Versicherungsbüro

Thomas Doderer Friedrich - Ebert - Str. 19 41539 Dormagen Tel 02133 - 2859054 thomas.doderer@ergo.de www.thomas-doderer.ergo.de

WIESEL INSIDE 57


1. MANNSCHAFT Zugänge, Verlängerungen, Abgänge

Personalien

D

er Jahreswechsel bzw. der Jahresbeginn ist auch immer die Zeit für die Bekanntgabe von Personalentscheidungen. So auch bei uns am Höhenberg. Hier eine Übersicht über die bisher feststehenden Entscheidungen:

Zugänge Moritz Köster Mit Moritz Köster kehrt ein alter Bekannter zum TSV zurück. Der 21 Jahre alte Rückraumlinke, der bereits von 2020 bis 2022 am Höhenberg aktiv war und dort mit der A-Jugend die deutsche Vizemeisterschaft erreichte, kommt vom VfL Gummersbach zu den Wieseln. Er hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2027 unterschrieben.

ich möglichst viel Spielpraxis sammeln und mit der Mannschaft zusammen erfolgreich sein“, so Moritz Köster. Kaj Kriescher Als neuer Partner an der Seite von Peter Strosack auf Rechtsaußen rückt Kaj Kriescher in den Bundesligakader auf. Der 19 Jahre alte Belgier kam 2019 im ersten Jahr in der B-Jugend aus seiner Heimat Eupen nach Dormagen und gehört dem Regionalliga-Team des TSV an, welches derzeit in der Tabelle oben mitmischt.

Kaj Kriescher gehört ab Sommer fest zum Bundesligakader.

Moritz Köster kehrt zum TSV Bayer zurück.

„Ich freue mich über die Rückkehr an die alte Wirkungsstätte. Mit dem Verein hatte ich sehr gute Gespräche und bin sicher, nach zwei Jahren in der 3. Liga, nun beim TSV den nächsten Schritt machen zu können. In Dormagen möchte 58 WIESEL INSIDE

„Ich freue mich sehr über den Sprung in den Bundesligakader. Darauf habe ich all die Jahre hingearbeitet und bin froh, dass es jetzt geklappt hat“, freut sich der 1,83 Meter große Linkshänder, der in der laufenden Saison bereits dreimal im Spieltagskader in der 2. Bundesliga stand und Anfang Januar erstmals in die Nationalmannschaft berufen wurde und das Trikot der „Red Wolves“ in den Länderspielen gegen Zypern und die Färöer-Inseln trug. Louis Oberosler Neu am Höhenberg ist Louis Oberosler. Der 21 Jahre alte Torhüter wechselte auf Leihbasis bis zum 30. Juni 2024


1. MANNSCHAFT

Die Nummer drei bleibt dabei!

son dranhängen. In der Rückrunde wartet noch eine Menge Arbeit auf uns, damit wir auch weiterhin in der 2. Bundesliga spielen. Auch da bin ich guter Dinge, das wir unser Ziel Klassenerhalt gemeinsam erreichen“, so der gebürtige Adenauer, der der 2018 an den Höhenberg kam, mittlerweile sein Sport- und Geschichtsstudium abgeschlossen hat und schon stundenweise am Bettina-von-Arnim-Gymnasium in Dormagen als Vertretungslehrer arbeitet.

Willkommen in Dormagen, Louis Oberosler!

vom Kooperationspartner Bergischen HC an den Höhenberg. Der in München aufgewachsene Halb-Österreicher, der beim TSV Dachau 1865 seine ersten Schritte im Handball machte, absolvierte in dieser Saison vier Bundesligaspiele für den BHC 06 und war darüber hinaus mit Zweitspielrecht beim Drittligisten TuS 1892 Opladen im Einsatz.

Peter Strosack Peter Strosack, der im Sommer nach Stationen in Leipzig und Lübbecke, zurück an den Höhenberg kam, hat seinen Vertrag bei den Wieseln vorzeitig bis zum 30. Juni 2026 verlängert.

„Klasse, dass der Wechsel zustande gekommen ist und ich mich der Herausforderung in Dormagen stellen und mich persönlich und sportlich weiterentwickeln kann. Ich freue mich auf die Mannschaft und die Fans und hoffe, dass uns gemeinsam der Klassenerhalt gelingt“, so der 1,97 Meter große Schlussmann.

Verlängerung Joshua Reuland Der TSV auch in der kommenden Saison mit seiner Nummer drei planen: Linksaußen Joshua Reuland (29) hat seinen Vertrag um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2025 verlängert. „Ich fühle mich sowohl persönlich wie auch handballerisch derzeit gut und möchte deshalb gerne noch eine weitere Sai-

Peter Strosack feierte in der laufenden Saison sein Comeback am Rhein.

WIESEL INSIDE 59


1. MANNSCHAFT „Ich freue mich nach wie vor wieder hier zu sein und fühle mich hier in der Region sehr wohl. Darüber hinaus ist die Kombination aus Handballspieler und Athletiktrainer derzeit passend für meine Lebensplanung“, freut sich der 29-Jährige, der im gesamten Jugendbereich der Handballabteilung im Athletiktraining eingesetzt wird, auf die kommenden Jahre beim TSV Bayer.

Abgänge Matthias Flohr Cheftrainer Matthias Flohr hat ein Angebot des HBW Balingen-Weilstetten angenommen und übernimmt ab Sommer den Cheftrainerposten beim Bundesligisten. „In den letzten Wochen habe ich einige Angebote abgelehnt, da sich die wirtschaftliche und strukturelle Situation des TSV sehr gut entwickelt hat. Das Traineramt in Balingen ist jedoch für mich persönlich, sportlich und familiär etwas ganz Besonderes und somit der richtige Schritt. Ich möchte mich schon jetzt bei allen bedanken, die mich und meine Familie hier in der gesamten Zeit unterstützt haben und dies auch weiterhin tun. Mein besonderer Dank gilt natürlich meinem Trainerteam und meiner Mannschaft. Wir werden uns in der Rückrunde nochmal verbessern und die Saison erfolgreich beenden!“, sagte Flohr.

fortigen Wechselwunsch entsprochen. Wir danken ihm für seinen langjährigen, tadellosen Einsatz im TSV-Dress und wünschen ihm für die Zukunft nur das Beste“, so TSV-Handball-Geschäftsführer Björn Barthel. Jan Reimer Jan Reimer hat sich entschieden, den TSV zum Saisonende zu verlassen. Der 23 Jahre alte Rechtsaußen hat zur kommenden Saison beim TUSEM aus Essen einen Zweijahresvertrag unterschrieben. „Jan hat sich in den vergangenen Jahren bei den Wieseln Stück für Stück zu einem Leistungsträger in Angriff und Abwehr entwickelt. Es ist schade für uns, aber wir haben Verständnis dafür, dass er nach so vielen Jahren im TSV-Dress seine Laufbahn nun an anderer Stelle fortführen möchte“, so TSV-Handball-Geschäftsführer Björn Barthel Ian Hüter Ian Hüter wird den TSV zum Saisonende verlassen. Der 26 Jahre alte Spielmacher wollte sich zur kommenden Saison einer neuen Herausforderung stellen und hat diese mit dem Wechsel zum ASV Hamm-Westfalen gefunden.

Martin Juzbasic Torhüter Martin Juzbasic und der TSV haben sich in beiderseitigem Einvernehmen getrennt. Der 35 Jahre alte Kroate kam zur Saison 2020/21 von der HSG Bieberau-Modau nach Dormagen und hat 114 Zweitligaspiele für den TSV Bayer absolviert. „Wir wollten Martin, der einen Vertrag bis zum Saisonende hatte, keine Steine in den Weg legen und haben seinem so-

Ian Hüter wechselt im Sommer zum ASV Hamm-Westfalen

Torhüter Martin Juzbasic und der TSV Bayer Dormagen trennen sich in beiderseitigem Einvernehmen.

60 WIESEL INSIDE

„Es war keine einfache Entscheidung, schließlich ist der TSV so etwas wie eine Familie für mich. Bis zum Saisonende heißt es jetzt vollen Einsatz für den TSV. Ich hoffe, bald wieder dabei zu sein und meinen Beitrag für unser großes Ziel, den Klassenerhalt, beizusteuern“, sagte Hüter.


Handballfieber live erleben: Spannung, Action und jede Menge Emotionen in unserer Halle!

Familien, Freunde, Handballbegeisterte – wir brauchen euch alle! Vereint unterstützen wir unser Team im Heimspiel. Kauft Euch ein Ticket, kommt ins Sportcenter und feuert unsere Jungs an!

HIER TICKETS SICHERN!


JUNGWIESEL CLUB

JUNGWIESEL CLUB

100

für den Nachwuchs

Damit helfen Sie uns, dass

Danke für Ihre und Eure Unterstützung | www.tsv-bayer-dormagen.de

alle unsere z. Zt. 13 Nachwuchsmannschaften von qualifizierten und engagierten Übungsleiter*innen trainiert werden und optimale Trainingsbedingungen vorfinden. der Stammverein TSV Bayer Dormagen e.V. die Mitgliedsbeiträge dauerhaft niedrig halten kann und somit allen Kindern und Jugendlichen das Handballspiel ermöglicht. unsere TSV Bayer Dormagen Abteilung Handball auch in Zukunft für ausgezeichnete Nachwuchsarbeit in HandballDeutschland steht. HELFEN SIE

Eine besondere Form der Nachwuchsförderung ist unser „Club 100“. Bei einer Spende ab 100 € wird Ihr Name oder Firmenlogo auf der „Club-100-Tafel“ im Sportcenter des TSV Bayer Dormagen sowie auf der „Club-100-Facebookseite“ veröffentlicht. Trainer*innen, Vorstand und viele Helfer*innen haben in der Corona-Saison 2020/21 und 2022 alles getan, um die Kinder und Jugendlichen ‚bei der Stange zu halten‘. Vor allem unsere Trainer*innen haben in diesen außergewöhnlichen Zeiten einen großen Teil dazu beigetragen, indem sie kreativ durch Video-Trainingseinheiten und den permanenten ‚Kontakt auf Abstand‘ die Kinder beschäftigt haben. Für unsere Kinder und Jugendlichen darf der Mannschaftssport nicht auf der Strecke bleiben! Daher freuen wir uns sehr über Ihre und Eure Unterstützung in der neuen Saison und bedanken uns auch im Namen von über 200 handballbegeisterten Nachwuchs- und Jugendspielerinnen und -spielern.

Ansprechpartner ist unser Abteilungsleiter: Hans-Joachim (Jocky) Krapp Jussenhovener Str.53, 41539 Dormagen Telefon: 0171 86 222 92, Mail: hans-joachim.krapp@t-online.de

e .d n e g a m r o d r e y a b www.tsv


JUNGWIESEL CLUB

JUNGWIESEL CLUB RKN

RHEIN-KREIS NEUSS

UG

PFLEGEDIENST

www.hotelbachmann.at

FIRST REISEBÜRO GÜTTLER GMBH & CO KG

Mail: Info@dmk-haushaltsaufloesung.de Tel.: 0163 92 49 49 97

Knopf & Knöpfchen Second Hand Boutique Dormagen

Sascha Leitz

Björn Barthel

Heike Loibl-Krapp

HELFEN SIE

Maisch GmbH Umwelttechnik Monheim

Familie Erich

Schlachtmeier Raumgestaltung GbR

Jens Hentschel

Jocky Krapp

Martin Voigt

Ilona Hoppe Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V.

Familie Neuenhausen

100

Dr. Michael Conrad

Willi Beivers

Anita Barthel

Stephan Klein

Claudia und Frank Tennagel

100

Andi Dörr

Rainer und Petra Schoo

Walter Meier

Michaela Belkadi

Marikka Weimann-Cossaeth

HELFEN SIE

Christian Lewandowski

Stephan Hühn

Knut Kleinsorge

HELFEN SIE

Familie Meuser

Daniela Dörr

HELFEN SIE

Marion und Herbert Genzer

Familie Hachem

100

Familie Lierenfeld

WIESEL INSIDE 63


JUNGWIESEL CLUB

HELFEN SIE

Familie Falkenstein

100

Andreas Aretz

Marco Gillrath

Familie Brautlacht

Felix Röschmann

Eric Krämer

100 Familie Kleine-Voßbeck

HELFEN SIE

HELFEN SIE

Kirbach Werkzeuge

Famile Siebe / von Aalstede aus Wuppertal

Tobias Lämmle

100 Sabine Sehnem & Markus Salzburg

Erik Lierenfeld

HELFEN SIE

100

shop.handball-dormagen.de

64 WIESEL INSIDE


team ineos INEOS ist ein sportbegeistertes Unternehmen. Wir fördern das körperliche und geistige Wohlbefinden von Kindern. Deshalb unterstützen wir Kinder und ihre Familien in unserer Nachbarschaft.

NachwuchsForscherIn TuWaS! The Daily Mile GO Run For Fun

INEOS in Köln | Chemie von Menschen Alte Straße 201 | 50769 Köln | ///radweg.besuchten.forschen t. +49 221 3555-0 | info@ineoskoeln.de | www.ineoskoeln.de | www.ineos.com

Unsere Region und ihre Menschen sind einzigartig. Moll & Pesch RheinLand Bezirksdirektion Michaelstr. 72 41460 Neuss Tel.: 02131 717520

Bezirksdirektion

Moll & Pesch bd.mp@rheinland-versicherungen.de www.moll.rheinland-versicherungen.de

WIESEL INSIDE 65


Hände für

Alle

den

TSV!!! Die RheinLand Versicherungsgruppe– seit vielen Jahren engagierter Förderer und begeisterter Fan des Dormagener Handballteams. Viel Erfolg für die Saison 22/23

Aktiv im Sponsorenkreis

RheinLand Versicherungsgruppe · RheinLandplatz · 41460 Neuss · www.rheinland-versicherungsgruppe.de


Turn static files into dynamic content formats.

Create a flipbook
Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.