Page 1


2255

35 m

DAS NEUE FLAGGSCHIFF VON EFFER IST REALITÄT

KJ

Der neue 2255 von EFFER setzt neue Maβstäbe in der grossen Ladekranklasse (innovative Lösungen bezüglich Eigengewicht und Reichweite). Nähere informationen zum neuen EFFER Grosskran und Vorführmöglichkeiten bei unseren EFFER Partnern. @efferspa

EFFER S.p.A.

www.zaunrith.at

www.mara-gmbh.de

www.zinknfz-man.de

www.effer.com


AUFDREHEN STATT DURCHDREHEN.

Die MAN-Traktionsfahrzeuge. Effizienz bringt Erfolg auf Touren – onroad wie offroad. Ob im Bauverkehr oder Kommunaleinsatz, im Brand- und Katastrophenschutz oder in der Land- und Forstwirtschaft: Die robusten MAN-Traktionsfahrzeuge bringen perfekten Fahrkomfort mit höchster Wirtschaftlichkeit und Sicherheit zusammen – und Sie zuverlässig an jedes Ziel. Zum Beispiel ans Sparziel. Denn mit ihrer bewährten Motoren-Technologie fahren sie Bestwerte beim Kraftstoffverbrauch heraus und neue Erfolge für Sie ein. Erfahren Sie mehr unter www.truck.man

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 3  ]


INHALT .

EDITORIAL . Positive Prognosen allen Umständen zum Trotz

6

TITELSTORY . Klöckner - Maschinenbauer mit Leib und Seele

8

KURZ GESAGT . „Über den Tisch gezogen“

10

LIVE DABEI . Komatsu - Bereit für die Zukunft – Komatsu mit „Smart Construction“ auf dem Vormarsch 12 Intermat 2018 - Zurück auf Wachstumskurs 16 Baumaschinentag 2018 - Praxisnähe und Atmosphäre – beides überzeugt Besucher und Aussteller 20 Baumaschinenmesse Bern - Neu konzipierte Messe kommt gut an 22 Zeppelin - Zeppelin-Konzern präsentiert Rekordzahlen 24 Wirtgen - Road Technology Days 2018 28 Bema - Mit Funk sicher gesteuert 30 Abraservice - Verschleißfeste Rohre für spezielle Einsatzgebiete 32 Dolezych - Hebe- und Zurrlösungen für alle Anwendungen 34 Würth - Rund um die Uhr einkaufen 36 Südleasing - Nutzen statt Kaufen 37 Hidromek - Mit globalen Ambitionen 38 DAF-Trucks - 90 Jahre effiziente Transportlösungen 40 Kurz-Gruppe - 1.000 Besucher kommen zur Hausausstellung 41

NEWSPOINT .

42 – 66

KNOW-HOW AM BAU .

67 – 138

ERDBEWEGUNGSMASCHINEN . BAGGER . RADLADER . Doosan - Neuer Radlader in Paris präsentiert Hyundai - 50-t-Bagger für den Sandabbau Liebherr - Highlight auf der Intermat Hydrema - Bester Händler 2017 Norddeutsche Baumaschinentage – Kiesgrube wird Baumaschinenparadies

.de

Das Online Mietportal

100de€

[ 4  ]

für je ene abgeschloss Miete 05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU erhalten

139 140 141 142 143

JCB - Mobilität und Flexibilität Kramer - Große Klasse Liebherr - Weltpremiere für zwei Stereolader Case - Highlights in Bern Eberle-Hald - Prophylaxe auch bei Baumaschinen wichtig Bobcat - Echte Alternative zum Radlader SSAB - Verschleißblech der nächsten Generation Atlas - Erfolgreich zurück

144 145 146 147 148 149 150 150

ABBRUCH . GEWINNUNG . BRECHEN . SIEBEN . RECYCLING . Schmidt-Posch Mining - Größte raupenmobile Rollenrostanlage Rubble Master - Leises Brechen mitten in London Backers - Mineral-Recycling mit Fokus auf Verwertung Xava - Rüttelsiebe: nun auch stark im GaLaBau Karl-Gruppe - Drahtseilakt Indeco - Großeinsatz für Großgerät FRD - Betonabbruch und Nachhaltigkeit im Straßenbau NBM - Treibladungskartuschen – wenn das Werkzeug auf Granit beißt Mörtlbauer - Stark gegen Staub Moerschen - Aufbereitungstechnik zum Anfassen Stichweh - Schrapperanlage der neuesten Generation

151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161

TIEFBAU . KANALBAU . Ebel - Schonend freilegen und leistungsstark absaugen HKL - Emissionsarme Maschinen fürs Bauen im Bestand Liebherr - Effizientes Duo: Seilbagger und Greifer für Schlitzwandarbeiten

162 163 164

GALABAU . KOMPAKTMASCHINEN . ANBAUGERÄTE Nürnberg Messe - GaLaBau wächst weiter Avant - Generalschlüssel für die Kommunaltechnik Bema - Umweltbewusste Wildkrautbeseitigung John Deere - Neue Größe in der Kompaktklasse Nilfisk - Geräteträger überzeugen im Ganzjahreseinsatz Müthing - Mulchen und Sammeln Kaup - Unterwegs auf neuenWegen Hunklinger - Patent erteilt Kubota - Kurzheckbagger wird komfortabler

166 167 168 169 170 171 172 172 173

Sparen Sie

100€

bei einer Online Miete Gültig ab einer Gesamtmiete von 300€. Gutscheinwert nicht in bar auszahlbar. Bitte geben Sie den Gutscheincode kr18hs10 in das Kommentarfeld während Ihrer Bestellung ein. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen von klickrent. Gültig bis zum 31.12.2018.


INHALT .

amchbeau w o h n w er Baubra kno Seiten d Die beste

n

Zeit istungen kürzester d Dienstle nen Sie in dukte un en Seiten o. Gewin die nächst Nur wer ffertemp im Zeitra führen Sie – lick sst erb ile sichern. alt ark t und inh erbsvorte schafft Üb “ ier ew ntr Bau ttb We w am . Konze und Ihnen „Know-ho orsprung ktur ert bieten n Wissensv Heft-Stru ren Mehrw wertvolle heiden. n Heft-imen ten, die ba kompetent entsc r praktische beiter und Kolleg n zu Angebo tar s! Dank de kennt, kan ? Los geht’ nen und an Ihre Mi len den Markt tei w en str ow-ho en Ihr Kn fach herau unkt.Bau erteil ein Sie möcht von Treffp den Sond n Seiten“ en „Blaue können Sie : die schlau ben. der Hand weiterge Markt in n de ff Gri BAU [ Mit einem FPU NKT 18 . TREF

der Schnellfin

für Neuh

eiten, Pro

67 ]

05|0 6.20

KNO W-H

6 201 8 BAU 05|0 OW AM

Takeuchi - Hybridbagger im Wasserschutzgebiet 174 Kinshofer - Erste Wahl im GaLaBau 175 Waterkracht - Kompetenz in Sachen Hochdruckreinigung und Wildkrautbekämpfung 176 Premier Aqua Tech - Regenrückhaltung einfach und kostengünstig177

AUTOBAHN- . STRASSEN- & WEGEBAU . TUNNEL- & BRÜCKENBAU . Wirtgen-Group - Größtes Infrastruktur-Projekt der Türkei Volz Consulting - Bauen 4.0 auf der A8 bei Dillingen Ammann - Volle Verdichtungskontrolle bei maximaler Wendigkeit Rüko - 70.000 m² Fahrbahndecke in nur 6,5 Wochen BPO - Digitale Systeme im Straßenbau Moba - Digitalisierung als Hebel zur Kostenreduzierung Cemex - Wasserdurchlässige Baustoffe für Verkehrsflächen Harcon - Leveller für kompakte Maschinen Sitech - 3D-System für Dozer

178 180 182 183 184 185 186 188 188

BAUSTELLENEINRICHTUNG . BERUFSBEKLEIDUNG . PSA . IDG/Maibach - Schnell einsatzbereiter Baustellenschutz Kohler-SDMO - Stufe-V Stromerzeuger rundet Programm ab Chaps & More - Profi-Gel-Knieschoner Kansas - Klimakomfort auch bei hohen Temperaturen Bosch - Arbeits- und Gesundheitsschutz für Profis

189 190 191 192 193

SCHALUNG . GERÜSTE . BETON . Hünnebeck - Schallösungen beschleunigen Münchner Hochhausbaustelle 203 Paschal - Verwirklichung eines der größten Städtebauprojekte Deutschlands205 Doka - Ganz schön schräg 206 Mayer Schaltechnik - Sichtbeton höchster Güte 208 Ulma - Schalungslösungen im Quadrat 210 Meva - Verschärfte Normen in Kopenhagen 211 Ratec - Schalungslösungen für Betonfertigteile mit Anschlussbewehrung 213 Gerüst-Welt - Hier geht‘s nach oben 214 Spanset - Aufs Dach steigen 214 Liebherr - Neue Fahrmischer-Generation verspricht mehr Kundennutzen 215

MANAGEMENT . DIGITALISIERUNG . EDV . RECHT . VERSICHERUNGEN . Autorenbeitrag - Einsatz von Baumaschinen – Geschäftsmodell in Zeiten der Digitalisierung 123erfasst - Mobile Zeiterfassung erleichtert die Arbeit Dropbox - Digitalisierung treibt boomende Baubranche weiter voran BNP Paribas - Finanzierung mit App-Unterstützung

216 218 219 220

TomTom - Effiziente Lösung für die Arbeitszeiterfassung 221 DLL - Vertragsmanagement mit smarten Tools liegt voll im Trend 222

NUTZFAHRZEUGE AM BAU . Meiller - Neue nutzlaststarke Kippsattelanhänger Nooteboom - Neue 80-t-Rampen für Semitieflader mit Baggerstielmulde Renault Trucks - Neue Funktionen verbessern die Zugkraft Müller Mitteltal - Kompakte 11 Tonnen für die Altstadt Isuzu - Auf dem neuesten Stand Daimler - Kompakt, aufbaufreundlich und mit elektrischer Alternative Rud Ketten - Niederzurren mit Ketten – Aber sicher! Pfeifer - Zurrmittel verbinden Wirtschaftlichkeit mit Ergonomie SAS Seil und Anschlagmittel - Qualität – mit Sicherheit

194 195 196 197 198 199 200 201 202

IMPRESSUM .221 FIRMENÜBERSICHT . 

223

IM TREFFPUNKT FINDEN .224

Dieser Ausgabe liegt eine Beilage der Firma HKL bei.

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 5  ]


EDITORIAL .

Positive Prognosen allen Umständen zum Trotz 2017 war ein gutes Jahr für die Baubranche: Mit einem Umsatzplus von nominal 6,0 % übertraf das im Februar vom Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) präsentierte Jahresergebnis alle Erwartungen. Dass man in einem „Nicht-Bauma-Jahr“ aber sogar einen Rekordumsatz sowie -auftragsbestand erzielen kann, das bewies der Zeppelin-Konzern auf seinem Bilanzpressegespräch Mitte April. 2017 verzeichnete der Konzern mit 2,75 Mrd. Euro den höchsten Umsatz seiner Firmengeschichte. Auch für das Geschäftsjahr 2018 erwartet die Bauindustrie, wie vom HDB Mitte Mai bekannt gegeben, ein erneutes Umsatzwachstum von 6,0 %. „Das deutsche Bauhauptgewerbe bewegt sich weiter auf Expansionskurs. Wir haben deshalb unsere Jahresauftaktprognose über die Entwicklung der baugewerblichen Umsätze im Bauhauptgewerbe von nominal 4 auf 6 % angehoben“, erklärte der Präsident des HDB, Dipl.-Ing. Peter Hübner, am 16. Mai im Rahmen der Jahrespressekonferenz in Berlin. Freilich behalten diese Prognosen nur dann ihre Gültigkeit, wenn Politik und Wirtschaft auf globaler Ebene weiterhin stabil bleiben. „Wir haben einen schlecht einzuschätzenden US-Präsidenten und wir haben einen genauso schwierig einzuschätzenden Konterpart in Russland. Wir haben eine explosive Situation im Mittleren Osten. Wir können nicht von einer Stabilität der EU reden, weder als Wirtschaftsgemeinschaft noch als Finanzgemeinschaft. Wer glaubt, dass der Euro stabil sei und in den Grundfesten gesichert, der hat sich die Situation sicherlich nicht in aller Breite vor Augen geführt. Auch der Brexit und die daraus resultierenden Diskussionen sind sicherlich nicht förderlich. Also hier haben wir ein Paket, das nicht nur wir zu tragen haben, sondern auch unsere Marktbegleiter. Wir sind uns dessen sehr bewusst und gehen auch bewusst damit um“, erklärte Peter Gerstmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Zeppelin GmbH, im Rahmen des Pressebilanzgesprächs in Friedrichshafen und bewies damit Weitblick sowie ein scharfes Urteilsvermögen. Welche Themen die Geschäftsführung des Zeppelin-Konzerns noch bewegen, wie sich der japanische Hersteller Komatsu fit für die Zukunft macht und welche Neuheiten auf den Messen Intermat, Baumaschinentag 2018 und Baumaschinenmesse Bern präsentiert wurden, erfahren Sie ab Seite 12. In diesem Sinne viel Freude beim Entdecken der aktuellen Ausgabe,

Gloria Schaffarczyk

[ 6  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU


Den Fortschritt erleben.

Planierraupen von Liebherr überzeugen durch: Leistungsstarke Motoren und stufenlose hydrostatische Fahrantriebe Sparsamkeit im Verbrauch durch konstante Motordrehzahl und ECO-Modus Beispielgebenden Fahrerkomfort und perfekte Rundumsicht für produktives Arbeiten

Liebherr-Hydraulikbagger GmbH 88457 Kirchdorf Tel.: +49 7354 80 0 E-Mail: info.lhb@liebherr.com www.facebook.com/LiebherrConstruction www.liebherr.com

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 7  ]


MANFRED ZWICK . GLORIA SCHAFFARCZYK .

TITELSTORY .

Ob Direktaufgabe mit dem Bagger bzw. Radlader oder hinter den Bunker bzw. Brecher geschaltet: Die KS 3012 ist hunderfach bewährt in Preis, Qualität und Leistung. Durch ihre Maße und den robusten Aufbau kann sie unkompliziert transportiert werden.

Maschinenbauer mit Leib und Seele Gloria Schaffarczyk

KLÖCKNER Feuchtwangen. Das Team der Klöckner Siebmaschinen GmbH & Co. KG, das sind passionierte Maschinenbauer in zweiter Generation: 1980 als Schlosserei- und Stahlbaubetrieb gegründet, hat man sich im Bereich der Siebtechnik längst einen sehr guten Ruf erarbeitet. Die Liebe zum Metallhandwerk und die Begeisterung für anspruchsvolle Projekte begleitet die erfahrenen Ingenieure, Schlosser und Schweißer seit der ersten Minute. Fünf Jahre Garantie auf Stahlbau und Motoren bestätigen den Anspruch der Firma Klöckner an sich selbst. Auf dem Baumaschinentag 2018 in Feuchtwangen beantwortete Geschäftsführer Alexander Klöckner der Redaktion einige Fragen zur Geschichte des Unternehmens, den Produktionsbedingungen sowie zukünftigen Projekten.

Alexander Klöckner, Geschäftsführer Klöckner Siebmaschinen, mit Günther Loy, Geschäftsführer BIG Baumaschinen, und dessen Tochter Christina Loy.

[ 8  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Die Klöckner Siebmaschinen GmbH & Co. KG fand ihren Anfang vor mittlerweile 38 Jahren als Schlosserei- und Stahlbaubetrieb. Wie kam das Unternehmen zum Thema „Siebtechnik“? Alexander Klöckner: Ehrlich gesagt haben wir das dem Zufall zu verdanken. In den späten 80er Jahren kam das Unternehmen Zeppelin mit der Bitte auf uns zu, ein Vorbrechsieb für sie zu bauen. Als Lösung haben wir das 3012 in Standardausführung entwickelt. Begünstigt durch diesen ersten Erfolg wurde die Siebtechnik ab 1990 zu einem festen Teil des Unternehmens. Aber erst Anfang 2006, mit meinem Eintritt in die Firma, haben wir den Wandel vom Schwerpunkt Schlosserei bzw. Stahlbau hin zum Schwerpunkt Siebtechnik vollzogen. 2008 hat unser Unternehmen dann die 2015 auf den Markt gebracht. Eine Anlage, und so weit würde ich mich aus dem Fenster lehnen, die seither Standard in diesem Bereich geworden ist. 2011 haben meine Frau und ich die Firma Klöckner dann auch

Die „KS 2015 silent“ ist sehr leise im Einsatz, wartungsarm und ermöglicht dem Anwender einen schnellen Siebwechsel.


käuflich erworben, woraufhin wir richtig durchstarten konnten. Der Sondermaschinenbau im Bereich Siebtechnik wurde ab diesem Zeitpunkt immens erweitert und wir haben uns mit Anlagen, beispielsweise für General Electric und für die Euromulch-Gruppe, einen sehr guten Ruf erarbeitet.

wissen zu haben, wenn ich beispielsweise 300 km zu ihnen gefahren komme, um das Material in Augenschein zu nehmen, und sie kaufen nicht oder nicht sofort. Es kann auch sein, dass ich zum Kunden fahre und selber feststelle, dass unsere Maschine nicht passt. Das ist mein Job.

Ihre Produkte werden getreu dem Motto „Made in Germany“ entwickelt, produziert und zum Teil sogar handgefertigt. Wieso weicht Klöckner nicht, wie viele andere Hersteller, auf die günstigere Produktion im Ausland aus? Alexander Klöckner: Ich bin mir nicht sicher, ob unsere Produktionsstandards im Ausland gehalten werden können, und Qualität ist für uns nun mal das A und O. Hier kann ich die Fertigung kontrollieren und den TÜV damit beauftragen, den gesamten Prozess zu überwachen. Zudem gibt es, zumindest im europäischen Ausland, nicht mehr viele versierte Facharbeiter. Viele von ihnen kommen nach Deutschland, denn hier herrscht akuter Fachkräftemangel und Arbeitsbedingungen sowie Lohn sind häufig attraktiver. Wir beobachten im Moment sogar den Trend, dass viele Unternehmen die Fertigung aus dem Ausland nach Deutschland zurückholen. Denn recht viel preiswerter ist die Produktion dort gar nicht mehr und die Hersteller können nachts ruhig schlafen, weil sie sicher sein können, dass die Qualität zu 100 % stimmt. Deutschland ist Ingenieursland und unsere Produktionsstandards rechtfertigen einen angemessenen Preis. Deshalb kann ich, ohne mit der Wimper zu zucken, fünf Jahre Garantie auf Motor und Stahlbau geben.

Gehen Sie auch auf individuelle Kundenwünsche ein? Alexander Klöckner: Ja, wir gehen auch auf Kundenwünsche ein. Wir sind Maschinenbauer mit Leib und Seele und gerade der Sondermaschinenbau ist für uns das Salz in der Suppe. Bei uns gilt „Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen“, deswegen gehen wir jedes Projekt mit Leidenschaft und einer gewissen Portion Instinkt an. Wenn Sie etwas beruflich machen, woran Sie wirklich Spaß haben, dann bringen Sie einen Wissensvorsprung mit, bei dem unheimlich viel auch aus dem Bauch heraus passiert.

Hersteller von Siebmaschinen gibt es mittlerweile viele. Welche Alleinstellungsmerkmale sprechen für die Klöckner Siebe? Alexander Klöckner: Wir bieten echtes „Made in Germany“, kein getrickstes. Wir können für jedes Bauteil, das für die Anlagen verwendet wird, einen Herkunftsnachweis erbringen. Das ist speziell für den Export in Nicht-EU-Staaten enorm wichtig. Darüber hinaus sind wir ein urdeutsches Unternehmen, das viel Wert auf eine respektvolle und solidarische Unternehmenskultur legt. Der Vertriebler in mir möchte dem Kunden natürlich möglichst kurze Lieferzeiten bieten, aber manchmal muss ich mich da als Geschäftsführer ein wenig zurücknehmen. Unsere hochqualifizierten Fachkräfte, darunter Ingenieure, Schlosser und Schweißer, beherrschen ihr Fach zur Perfektion und wissen selbst am besten, wie viel Zeit sie brauchen, um eine qualitativ hochwertige Anlage zu fertigen. Eines unserer Alleinstellungsmerkmale ist zudem, das behaupte ich, unsere Erfahrung bzw. unser Know-how. Wir erkennen die Beschaffenheit des Aufgabematerials und empfehlen im Anschluss die richtige Maschine. Unser Team ist wirklich mit Herzblut bei der Sache und wenn wir die Aufgabenstellung, unserer Einschätzung nach, mit unserem Portfolio nicht (wirtschaftlich) lösen können, dann raten wir auch mal von der Anschaffung ab. Denn wir wollen nicht irgendeine Siebanlage verkaufen, sondern eine Lösung für ein konkretes Problem. Und das registrieren und wertschätzen unsere Kunden.

Was bereitet Ihnen in Ihrem Arbeitsalltag die meiste Freude? Alexander Klöckner: Eigentlich zu gleichen Teilen der Umgang mit den Menschen sowie das Tüfteln bzw. die Ingenieurstätigkeit. Gerade im Vertrieb ist die Gewinnermentalität noch weit verbreitet. Das heißt, wenn man den Auftrag nicht bekommt, ist man ein Verlierer. Aber es gibt auch die amerikanische Art zu vertreiben, die viel näher am Menschen orientiert ist. Einen Auftrag nicht zu kriegen ist dort kein Gesichtsverlust. Ganz im Gegenteil: Man hat miteinander gesprochen, es passt in dem Fall nicht und man kann sich nach dem Gespräch noch in die Augen sehen. Und vielleicht empfiehlt der Kunde einen sogar weiter, weil er sich gemerkt hat, dass man realistische Einschätzungen vorgenommen hat und nicht einfach nur sein Produkt an den Mann bringen wollte. Diese Ehrlichkeit ist unsere Stärke und bereitet uns viel Freude. Außerdem hören wir nicht auf zu tüfteln, uns neue Mittel und Wege auszudenken und unsere Produkte immer weiter zu optimieren. Unser Ehrgeiz ist es, den Kunden die beste Lösung für ihre individuelle Aufgabenstellung anzubieten. Gibt es ein Zukunftsprojekt, über das Sie uns heute schon etwas erzählen möchten? Alexander Klöckner: Es sind tatsächlich ein paar Projekte in der Pipeline, insbesondere eine kleine Brech-Sieb-Kombination. Wir kämpfen noch mit den Materialien, denn die Anlage muss robust, kompakt, leicht und zugleich bezahlbar werden. Da kommt wieder der Anspruch an mich selbst als Maschinenbauer. Wenn ich eine Anlage baue, möchte ich, dass sie gut wird und dass sie entsprechend lange, d.h. mindestens 15 – 20 Jahre hält. Aber bis die Brech-Sieb-Kombination fertig ist, dauert es sicherlich bis übernächstes Jahr.

Welchen Unternehmen würden Sie Ihre Anlagen empfehlen? Alexander Klöckner: Im Prinzip können die 2015 und die 3012 nahezu jedes Material in verschiedenen Leistungsstufen verarbeiten. Besonders Straßenbauunternehmen, Galabauunternehmen, aber auch städtische Betriebshöfe profitieren von unseren Standard-Produktreihen. Wie wichtig sind Ihnen der Kundenkontakt sowie Service-Aspekt? Alexander Klöckner: Kundenkontakt und Service stehen bei uns über allem. Wir nutzen die Not unserer Kunden nicht aus, denn bei uns steht der Hilfeaspekt ganz klar im Vordergrund. Wir leben durch unseren guten Ruf und die Weiterempfehlung seitens unserer Kunden, deshalb legen wir besonders großen Wert auf Ehrlichkeit und Transparenz. Potentielle Kunden brauchen auch kein schlechtes Ge-

Vom 20. bis 22. April präsentierte das Unternehmen Klöckner seine Siebtechnik in Kooperation mit dem Händler BIG Baumaschinen auf dem Baumaschinentag 2018 in Feuchtwangen.

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 9  ]


KURZ GESAGT .

Meinung im NKT TREFFPU

„Über den Tisch gezogen“ Von Rainer Oschütz Die Schonzeit – wenn es nach dem Berliner Wahlspektakel überhaupt eine gab – ist für den Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer längst abgelaufen. Altlasten seines Vorgängers Alexander Dobrindt (beide CSU) haben ihn schnell eingeholt. Unumstritten gehört dazu das Thema Lkw-Maut. Der Streit über deren nicht termingerechte Einführung zwischen Bund und dem Toll Collect-Betreiberkonsortium – die Deutsche Telekom, Daimler und die französische Gesellschaft Cofiroute – wurde nach 14 Jahren beigelegt. Er endete mit einem Vergleich: Die Gesellschafter des Mautbetriebes zahlen rund 3,2 Milliarden Euro an den Bund. So weit, so schlecht: Es sei erinnert, dass die Abgabe bereits 2003 erhoben werden sollte. Das Konsortium brachte die Lkw-Maut – anders als vereinbart – erst 2005 auf die Straße. Durch diesen Fehlstart entgingen dem Bund Milliardeneinnahmen. Da macht es sich der neue Bundesverkehrsminister sehr einfach, wenn er nach über einer Dekade Verhandlungsdauer von einem „historischen Durchbruch“ spricht. Tatsache bleibt, für die Bundesregierung war das bisher als „Staatsgeheimnis“ gehandelte Schlichtungsverfahren eine teure Angelegenheit. Auf der Rechnung stehen allein Anwaltskosten von mittlerweile einer Viertelmilliarde Euro, die der Steuerzahler letztendlich blechen muss. Es gibt nicht wenige Stimmen in Berlin, die meinen, dass der Bund von Toll Collect so richtig „über den Tisch gezogen wurde“. Nun besteht die Aussicht, dass nach Auslaufen der Verträge im August dieses Jahres ein neuer Partner gefunden wird. Da sich die aktuelle europaweite Ausschreibung hinziehen wird, soll der Mautbetreiber für eine Übergangszeit von sechs Monaten in staatlicher Hand bleiben. Die Frage sei erlaubt, warum der Bund nicht auch künftig in Eigenregie die Lkw-Maut betreibt? Noch mehr Geld in den Sand zu setzen kann sich der Bund oder besser noch der neue Verkehrsminister wohl kaum erlauben. Marode Brücken, Löcher auf den Fahrbahnen oder überholungsbedürftige Gleisanlagen sowie der notwendige Breitbandausbau in Deutschland erfordern Milliarden-Investitionen – der Maut-Murks muss ein Ende haben.

Ansichtsexemplar*

imu-Grafik 101 0518 Fach: 7

Infografik

INFOGRAFIK

Alle Unternehmen = 100 Aktuell Erwartungen 1)

40 53 7

Bauleistung

Alle Unternehmen = 100 Im Vormonat

23 58

Baupreise

Alle Unternehmen = 100

Erwartungen 2) Im Vormonat

gestiegen/ steigend gleichbleibend

19 gesunken/ sinkend

55

42 4

Erwartungen 2)

23

gestiegen/ steigend

74

gleichbleibend

3

gesunken/ sinkend

26 72

2

schlecht/ schlechter

Reichweite in Monaten Vormonat Aktuell

4

71

gleichbleibend

Auftragsbestand

3,9

26

gut/besser

Auslastung

% der Vollauslastung Vormonat Aktuell 80

4,1

70 3

65

2

Quelle: ifo Institut Berichtsmonat 04/2018, Bauhauptgewerbe Deutschland, gerundet 1) Sechs Monate 2) Drei Monate

[ 10  ]

Wieder mehr Schwung auf den Baustellen

Geschäftslage

Baukonjunkturmeter Mai 2018

Im April 2018 hat der Frühling auf Deutschlands Baustellen Einzug gehalten, wie die jüngste Konjunkturumfrage des ifo Instituts zeigt. Die Geschäftslage wurde von den Unternehmen nochmals besser beurteilt als in den letzten Monaten und jetzt berichten auch wieder per saldo mehr Betriebe von einer gestiegenen Bautätigkeit. Auch die Kapazitätsauslastung hat gegenüber dem Vormonat deutlich zugelegt. Und: Die Auftragsbücher füllen sich weiter.

75

Grafik/Text: imu-Infografik Quelle: ifo Institut

60 50

101 0518

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU Wieder mehr Schwung auf den Baustellen

Im April 2018 hat der Frühling auf Deutschlands Baustellen Einzug gehalten, wie die jüngste


KEINEN CAT können wir uns nicht vorstellen. Unsere erste Maschine war, vor 25 Jahren, auch schon ein Cat, seither setzen wir auf die Effizienz und hohe Belastbarkeit der Cat Baumaschinen. Gerade beim Abbruch gehen wir immer wieder an die Limits. Die Maschinen von Cat und der Service von Zeppelin lassen uns alle Zusagen einhalten und alle Ziele sicher erreichen. Etwas anderes

KÖNNEN WIR UNS NICHT LEISTEN.

Klaus Weigel, Prokurist, Caruso Umweltservice GmbH

Dagmar Caruso, Geschäftsführerin, Caruso Umweltservice GmbH

Ihr Erfolg. Unsere Leidenschaft. zeppelin-cat.de

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 11  ]


KOMATSU

LIVE DABEI .

Auf der Bauma 2013 zeigte Komatsu erstmals diese Planierraupen, die mit dem neuen Konzept der intelligenten Maschinenkontrolle ausgestattet sind. Wie hier die 65 PXi hat sich diese Technik bereits in der Praxis bewährt.

Bereit für die Zukunft – Komatsu mit „Smart Construction“ auf dem Vormarsch Rainer Oschütz KOMATSU Hannover. „Stolz auf die Vergangenheit – bereit für die Zukunft“. Dieser Slogan spiegelt nicht nur eine 50-jährige Tradition des japanischen Baumaschinenherstellers Komatsu in Europa wider, sondern gibt auch den Takt für die künftige Unternehmensstrategie an. Darüber und über die Weiterentwicklung der intelligenten Maschinentechnik sowie die Bedeutung des deutschen Marktes für Komatsu sprach in Hannover Rainer Oschütz mit Marco Maschke, Leiter des Deutschlandbüros.

Treffpunkt.Bau: Herr Maschke, Komatsu als einer der weltgrößten Baumaschinenhersteller ist seit fünf Jahrzehnten in Europa präsent. Dieses Jubiläum feierte Ihr Unternehmen im vergangenen Jahr. Wie hat sich speziell der deutsche Markt in diesem Zeitraum für Komatsu entwickelt? Maschke: Der Start für Komatsu auf dem europäischen Kontinent erfolgte vor über fünf Jahrzehnten mit einem Vertriebsbüro in Belgien. In den achtziger Jahren eröffnete der japanische Baumaschinenhersteller einen Standort für Deutschland in Groß-Gerau. Schnell

[ 12  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

hatten die Japaner erkannt, dass man nicht nur mit einem Vertrieb vor Ort sein kann, sondern auch mit einer Produktionsstätte auf diesem bedeutenden Markt vertreten sein muss. So erfolgte 1989 die Übernahme von Hanomag in Hannover erst zu zwei Drittel und dann gänzlich. Seit fast 30 Jahren ist Hannover mittlerweile für Komatsu eine bedeutende FertigungsMarco Maschke, Leiter des stätte für Baumaschinen. Ein Komatsu-Deutschlandbüros: „Zur kommenden Bauma 2019 weiterer wichtiger Schritt in der in München haben wir natürlich Unternehmensgeschichte war wieder ein Füllhorn an neu und das Jahr 1995 mit der Übernahweiterentwickelten Maschinen me der Großbagger-Produktion parat. von Mannesmann Demag in Düsseldorf. Zur Erfolgsgeschichte gehört ebenfalls die Übernahme von Deutschlands führendem Anbieter von Schnellwechselsystemen für Hydraulikbagger. Das Baden-Badener Unternehmen Lehn-


Der Komatsu-Hybridbagger in der 36-Tonnen-Klasse erweist sich als der große Renner auf den Märkten.

hoff gehört seit 2016 zu Komatsu. Wir können mit Fug und Recht behaupten, dass wir damit gegenwärtig in Deutschland als der größte Hersteller von Baumaschinen gelten. Für uns arbeiten hierzulande über 1.500 Mitarbeiter in der Produktion. Jeder der drei Standorte hat eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung. Zu unserer Philosophie gehört es auch, die Maschinen dort zu entwickeln, wo die größte Nachfrage ist und wo sich das entsprechende Knowhow dafür befindet. Komatsu ist nicht nur für eine bestimmte Zeit auf dem deutschen Markt präsent, sondern wird auch künftig weiter wachsen, um seine Position noch auszubauen. Der japanische Baumaschinenhersteller hat sich ganz klar zum deutschen Standort bekannt. Treffpunkt.Bau: Mit welchen Ergebnissen rechnen Sie für 2017 und für dieses Jahr? Maschke: Das Geschäftsjahr 2017 war für den gesamten Konzern sehr erfolgreich. Insgesamt konnte der Umsatz um mehr als 30 Prozent gegenüber 2016 gesteigert werden. Das liegt nicht zuletzt an der positiven Entwicklung des europäischen Marktes. Dabei bleibt Deutschland nach wie vor der mit Abstand wichtigste Handelsplatz für Komatsu, der sich auch am schnellsten aus der Krise hat befreien können. Der Markt hat sich ja bekanntlich in den vergangenen Jahren insgesamt kontinuierlich nach oben entwickelt. Der Rekord von 30.000 Einheiten vor der Baukrise 2008 wurde bereits 2016 wieder erreicht. Hier sollte man auch ein großes Dankeschön an den deutschen Mittelstand richten, der mit seinen Investitionen in neue Baumaschinen daran nicht ganz unbeteiligt war. Dadurch hat sich unsere Produktion an den Standorten Hannover und Düsseldorf sehr gut entwickelt. Wir haben Marktanteile deutlich hinzugewinnen können. Global gesehen verlief das Geschäft für Komatsu bisher auch 2018 sehr gut. So nimmt die Nachfrage nach großen Mining-Maschinen wieder zu. Das ist natürlich gut für unseren Standort Düsseldorf. Die Auftragsnachfrage für Baumaschinen sehen wir für die kommenden Monate nicht nur für Europa, sondern auch speziell für Deutschland auf einem weiterhin hohen Niveau. Darauf werden wir uns mit Sicherheit konsolidieren.

Treffpunkt.Bau: Kürzlich diskutierten Sie während des VDBUMGroßseminars über Digitalisierung in der Baubranche. Wie ist der aktuelle Stand dieser Entwicklung im eigenen Haus? Maschke: Wie Digitalisierung und Fachkräftemangel zusammenhängen, zeigen uns neueste Zahlen aus Japan. Dort waren im Jahre 2010 etwa 3,5 Millionen Baufacharbeiter tätig. Aufgrund des demografischen Wandels, so hat man prognostiziert, werden bis zum Jahr 2025 nur noch 2,2 Millionen am Bau tätig sein. Das heißt innerhalb dieses Zeitraums gehen 1,3 Millionen Arbeitsplätze einfach verloren. Da haben wir heute schon als Baumaschinenhersteller reagiert. Komatsu hat bereits Maschinen entwickelt und noch geplant, die teilweise automatisch oder zumindest teilautomatisch arbeiten können, um die Effizienz zu steigern. Den ersten Schritt haben wir zur Bauma 2013 mit der Vorstellung neuer Planierraupen getan. Der nächste Schritt war es, die intelligenten Maschinen, die wir haben, mit dem aktuellen Baustellenprozess zu verknüpfen. In Japan beispielsweise haben etwa 95 Prozent der Baubetriebe bis zu zehn Mitarbeiter. Um effizierter zu arbeiten, möchten diese relativ kleinen Unternehmen in intelligente Maschinen investieren. Darauf hat Komatsu reagiert und den Baumaschinenbetreibern mit „Smart Construction“ angeboten, den gesamten Baustellenprozess zu digitalisieren und nicht nur die einzelnen Maschinen. Neben der Software werden dem Bauunternehmer auch Berater von Komatsu zur Seite gestellt, die das gesamte Bauprojekt im Blick haben. Mit „Smart Construction“ wird seit 2015 in Japan gearbeitet. Bisher wurden damit auf über 4.000 Baustellen die Abläufe visualisiert und digitalisiert. Treffpunkt.Bau: Wie wird „Smart Construction“ in Europa angenommen? Maschke: Nach den Erfahrung mit „Smart Construction“, die wir als Baumaschinenhersteller in Japan gesammelt haben, werden wir demnächst in Europa auf ausgewählten Märkten – zu denen natürlich auch Deutschland gehört – mit Pilotprojekten starten. Darauf haben wir bereits in den vergangenen Jahren unsere Vertriebspartner vorbereitet. Das sind Techniker und Vertriebsberater, die – wie in Japan bereits bewährt – den Bauunternehmen auf Wunsch mit Rat und Tat bei der Digitalisierung zur Seite stehen.

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 13  ]


Zum Komatsu-Portfolio gehört auch der PC210 LCi, der mit einem Motor gemäß der Abgasnorm EU Stufe IV ausgerüstet ist.

Treffpunkt.Bau: Wann erfolgt konkret der Startschuss? Maschke: Wann der Startschuss erfolgt, steht im Moment noch nicht fest. Mit Sicherheit kann ich jedoch bereits heute sagen, dass Komatsu zur kommenden Bauma im April 2019 „intelligente Maschinen“ und damit „Smart Construction“ zum Hauptthema macht. Die Bedeutung für den deutschen Markt ergibt sich unter anderem bei der Umsetzung des Bundesverkehrswegeplans. Bis 2030 stehen 270 Milliarden Euro an Investitionsmitteln zur Verfügung, die in Verkehrsbauprojekte fließen müssen. Außerdem ist ab 2020 – also bereits ein Jahr nach der Bauma – die Nutzung von BIM (Building Information Modeling) für alle Bauunternehmen bei der Vergabe dieser Aufträge verbindlich. Fest steht, Deutschland hat einen enormen Fachkräftemangel zu verzeichnen, aber auch riesige Investitionsvolumina zur Verfügung, die vom Bund bereitgestellt werden. Außerdem hat sich aus den verschiedensten Gründen auch ein Investitionsstau gebildet, der aktuell gar nicht so schnell beseitigt werden kann. Schneller und mehr arbeiten ist bei dem Fachkräftemangel nicht möglich, es kann also nur schlauer und effizienter gearbeitet werden. Treffpunkt.Bau: Der Dieselskandal beschäftigt nach wie vor die Autoindustrie. Erwarten Sie kurzfristig für Baumaschinen den Ersatz der Dieselmotoren durch alternative Antriebe? Maschke: Mittelfristig sehe ich für Baumaschinen keinen alternativen Ersatz für den Dieselmotor. Im Fokus steht auch weiterhin die Hybridtechnologie. Wir haben bereits über 20 Jahre lang Erfahrung in diesem Bereich gesammelt. Gegenwärtig laufen weltweit über 4.000 Komatsu-Hybridbagger und davon allein 500 in Europa sowie etwa 100 in Deutschland. Unser Hybridbagger in der 36-Tonnen-Klasse, den wir zur Bauma 2016 präsentiert haben, hat sich als der große Renner erwiesen. Diese Technologie wird mittelfristig für uns Hersteller die Alternative in der Antriebstechnik bleiben. Natürlich haben wir die E-Motoren im Blickfeld. Doch da werden künftig andere Branchen sicherlich eine Vorreiterrolle einnehmen.

[ 14  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Treffpunkt.Bau: Komatsu ist dafür bekannt, nicht nur zu den Messen mit neuen Maschinen auf den Markt zu kommen. Was können Ihre Kunden 2018 und nicht zuletzt zur Bauma 2019 erwarten? Maschke: Zur kommenden Bauma 2019 haben wir natürlich wieder ein Füllhorn an neu- und weiterentwickelten Maschinen parat. Doch ist es noch zu früh, darüber etwas zu veröffentlichen. Was wir jedoch jetzt im Frühjahr auf den Markt bringen, darüber kann ich natürlich einiges sagen. Aus Hannover kommen – darüber bin ich besonders stolz – aus unserem Standardprogramm Mobilbagger mit Motoren der Abgasstufe IV. Weiterhin werden wir Mitte des Jahres ein von unseren Kunden lang ersehntes Produkt, den Radlader WA480, auf den Markt bringen. Mit dem Fünf-Kubikmeter-Radlader ergänzen wir unsere Produktpalette. Diese Maschine ist besonders für die Rückverladung als Bindeglied für die Steinbruch-Radlader geeignet. Treffpunkt.Bau: Die Komatsu-Baumaschinenhändler in Deutschland sind gut aufgestellt. Dazu gehören natürlich die entsprechenden Dienstleistungen. Wie unterstützen Sie Ihre Partner dabei? Maschke: Für uns als Maschinenhersteller ist es besonders wichtig, über ein flächendeckendes After-Sales-Netzwerk zu verfügen. Neben den ganzen Dienstleistungen, die unsere Vertriebspartner anbieten, wie Finanzierung, Vermietung, Miete mit Kaufoption und weiteren Möglichkeiten, ist es für uns als Hersteller besonders wichtig, dass der Endkunde mit seiner Maschine zufrieden ist und das über einen langen Zeitraum. Zu unserem Dienstleistungspaket gehört auch das Komtrax-System, das sich bereits seit 14 Jahren bewährt hat. Komatsu war der erste Hersteller, der dieses Telematiksystem auf dem Markt eingeführt hat. Mittlerweile sind weltweit etwa 500.000 Maschinen damit ausgerüstet – allein in Europa etwa 50.000. Die Auswertung von Maschinendaten erfolgt vom PC aus. Komtrax optimiert das Flottenmanagement, ermöglicht vorausschauende und präventive Wartungseinsätze und unterstützt die Unternehmen bei der täglichen Arbeit. Ziel ist es, eine optimale Auslastung der Technik zu gewährleisten.


FREE INTERNET BIDDING

DORMAGEN

Köln - Deutschland

T: +49 2133 479 3640

Alte Ziegelei 11-23, 41542, Dormagen

Mittwoch 27. & Donnerstag 28. Juni 2018 @ 8.00 Uhr

Unbenutzt Case CX470B

Unbenutzt Case CX210B - Auswahl

2013 Liebherr A311-LITRONIC

2006 New Holland MH2.6

2007 Yanmar VIO75-A

2007 Volvo EC25

2007 Volvo A30D

2013 Liebherr L576

2007 JCB 406

2008 Komatsu WA70-5

15-16 CAT 434F2 - Auswahl

15-16 CAT 432F2 - Auswahl

2005 JCB 528-70

2008 Manitou MT1740

2007 Barford SXR5000

2008 Ausa D350 AHG

2008 Bomag BW174AP-AM

2006 Bomag BW174AD

2008 Genie GS4390

2013 Dino 120T

Fur weitere Informationen kontaktieren Sie Erik Kortum (DE) T: +49 1725 714 987 E: ekortum@euroauctions.com

Bram Van Den Enden (NL) T: +31 629 329 145 E: bvandenenden@euroauctions.com

Tomasz Romanek (PL) T: +48 696 050 800 E: tromanek@euroauctions.com

Vittorio Jay (IT) T: +39 3459 397 732 E: vittorio.jay@euroauctions.com

Eine aktuelle Liste aller Posten finden Sie unter

www.euroauctions.com

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 15  ]


INTERMAT . BERND MAIR

Zurück auf Wachstumskurs Bernd Mair INTERMAT 2018 Paris. Lebendig, innovationsfreudig und wachstumsstark präsentierte sich die Baubranche auf der Intermat 2018. Auch die Messe selbst ist wieder erstarkt – mehr Publikum, mehr Aussteller, mehr zufriedene Entscheider als 2015. 173.300 Besucher reisten an zur internationalen Messe für Bau und Infrastruktur; 30 % davon kamen aus dem Ausland. Rund 1.400 Aussteller präsentierten ihre Produkte und Dienstleistungen, darunter zahlreiche Premieren.

Am 23. April eröffnete Bruno Cavagné, der Vorsitzende des französischen Gewerkschaftsverbandes FNTP, zusammen mit Vertretern des verarbeitenden Gewerbes (CECE, CISMA, SEIMAT) die Intermat 2018. Auch in Frankreich gibt es klare Anzeichen für eine wirtschaftliche Erholung und die Baubranche freut sich über ein ausgesprochen günstiges Konjunkturklima. Bauunternehmen, Hersteller, Zulieferer, Verleihfirmen und Distributoren aus der EMEA-Zone profitieren gleichermaßen von diesem positiven Trend und rechnen auch zu-

eting von Iron M. Warner (l.), Vice President Mark .Bau GeschäftsManitowoc, im Gespräch mit Treffpunkt e Potain feierte Mark he ösisc franz Die Mair. d Bern r führe . äum Jubil s hrige 90-jä ihr mat auf der Inter

[ 16  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

künftig mit einem stabilen Wachstum, so der allgemeine Tenor bei Besuchern und Ausstellern.

Neue Technologien im Mittelpunkt

Mit Themen wie Geräteautomation, Fahrassistenz, Elektromobilität, Robotisierung, Exoskeletten und BIM beleuchtete die Messe die Einführung digitaler Werkzeuge und neuer Technologien in allen Phasen des Bauens. Start-ups, mittelständische Unternehmen und Großkonzerne konnten Synergien in den Bereichen Recycling, Mobilität, Konnektivität, Sicherheit, Abbruch usw. entwickeln und kreative Lösungen präsentieren. Die Konzepte reichten vom Exoskelett-Cobot, der Belastungen und Erkrankungen des Bewegungsapparats reduziert, bis hin zum vernetzten Beton, der Datenkonsultation und Rückverfolgbarkeit der Struktur ermöglicht. Ebenfalls vorgestellt wurden lumineszierende Pflasterplatten, die mit der Umwelt in Verbindung stehen. Generell wurde die Kreativität junger Start-up-Unternehmen von den Besuchern besonders hervorgehoben und begrüßt.

s von Hidromek zeigStoian Markov (r.) und Sebastien Zilya er HMK145 LC SR. Bagg 17-tn neue den rem ten unter ande

äußerst Auch in Frank reich ist die Marke Sany . In Paris aktiv und verzeichnet Verkaufser folge im standen Mini- und Kompaktmaschinen s. Foku


Den Fortschritt erleben. Eine EC-H-Kranflotte beim Stadionbau in Sankt-Petersburg, Russland.

Mit unserer Mannschaft zum Ziel. Liebherr Tower Cranes. Ein starkes Team, das bei Wind und Wetter zusammen steht und dabei Großes erschafft. Schon beim Bau der Stadien zur Weltmeisterschaft arbeiteten unsere Krane reibungslos selbst unter widrigsten Bedingungen. Wir wünschen allen Fußball-Mannschaften eine erfolgreiche Weltmeisterschaft 2018.

www.liebherr.com

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 17  ]


INTERMAT 2018

Mecalac war wieder einmal Publikumsmagnet mit seinen Vorführungen auf dem Demogelände. Für Furore sorgte der 100-prozentig elektrisch betriebene Mobilbagger (siehe Ausgabe 03/18, Seite 36).

Auf einer Fläche von fast 30.000 m² zog die Außenzone, die der Demonstration neuer, unter realen Bedingungen getesteter Baumaschinen gewidmet war, große Menschenmassen an. Die Live-Vorführungen von Baggerladern, Kompaktbaggern, Radladern, Gradern, Siebmaschinen, Brechern und Abbruchgeräten erzielten bei den Besuchern einen großen Erfolg. Sie zeigten eine spektakuläre Show und demonstrierten ihre technologischen und ökologischen Leistungen sowie signifikante Sicherheits- und Produktivitätsverbesserungen.

BERND SCHULZE

Baumaschinen in Aktion

Aktion im Außenbereich. Komatsu präsentierte seine Maschinen nicht nur statisch, sondern auch auf einem eigenen, großzügig angelegten Demogelände.

Riese für Grand-Paris-Baustelle

Das Potenzial von Baumaschinen mit Anbaugeräten zu maximieren ist die Mission von SMP.

Liebherr stellte auf der Intermat seinen größten EC-H-Kran aus: den 1000 EC-H 40 Litronic. Nach seinem Messeauftritt bleibt der High-Top-Kran in Paris: Er geht direkt auf eine Baustelle des Großprojekts Grand Paris und wird eingesetzt beim Bau der Metro-Linie 15 Süd des Grand Paris Express. Dieser High-Top-Kran eignet sich besonders für den Metro-Bau, da er transport- und montageoptimiert ist und bis zu 40 t schwere (Fertig-)Teile heben kann. Er ist auch in der 50-t-Variante erhältlich. Das gesamte Kran-Oberteil lässt sich mit nur acht Lkw transportieren und die Montage ist mit kleinen Autokranen möglich.

Eindrucksvoller Auftritt: Komatsu Großmaschinen so weit das Auge reicht.

Bei Kobelco war der Abbruchbagger SK400DLC-10 eine vielbeachtete Attraktion. Das neue Modell für Hochbau- und Fundament-Abrissarbeiten ist ausgestattet mit dem NEXT-System.

Ein Superlativ: Liebherr zeigte auf der Intermat seinen größten EC-H-Kran: den 1000 EC-H 40 Litronic.

Für große und kleinere Aufgaben perfekt dimensioniert sind die Anbaufräsen von Erkat.

Auch in Frankreich top: Die Firma Holp mit ihrem bekannten Rototop und weiteren patenten Anbaugeräten.

Brandneues vom Motorenspezialisten: Kubota stellte erstmals den neuen 3-Zylinder 1,9-l-Gasmotor WG1903 vor.

Steelwrist war auch in Paris vertreten. Dazu waren die Schwenkrotatoren und Anbaugeräte an etlichen Trägermaschinen auf dem Messegelände im Einsatz.

[ 18  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU


INTERMAT 2018

Liebherr strotzte gerade so vor Neuheiten in Paris. Unter anderem zeigte das Werk Telfs die neuen Stereolader.

Stets von Interessenten umlagert war der vollelektrisch betriebene EZ17e von Wacker Neuson.

Goldhofer zeigte als einer der Weltmarktführer seine Lösungen für Schwerlast- und Spezialtransporte. Am Stand waren der 6-achsige „ADDrive“ und der STZ-L4.

Hightech aus Österreich. Hartl Crusher präsentierte seine Schaufelbrecher.

Die Wirtgen Gruppe zeigte die volle Bandbreite der Straßenbaumaschinen und Brechanlagen gewohnt professionell und großflächig.

Feine italienische Maschinenbaukunst, edel präsentiert, erwartete die Besucher bei Cangini.

Gezogenes Gerät für alle Ansprüche gab‘s bei Fliegl zu sehen.

Hämmern, Schneiden, Pulverisieren und Sortieren – Abbruchtechnik aus Italien am Stand von OSA.

Mit einer Produktoffensive läutet Yanmar eine neue Ära ein. Unter anderem wurde der neue SV60 präsentiert.

Ebenfalls „Made in Italy” sind die starken Hydraulikhämmer von Indeco.

Die HS-Schoch Gruppe war unter anderem mit Anbaugeräten und Löffeln von ZFE auf der Intermat vertreten.

Das italienische Unternehmen FAE präsentierte auf der Intermat unter anderem einen Asphaltfräser mit einer Arbeitstiefe von bis zu 50 cm.

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 19  ]


GLORIA SCHAFFARCZYK

Die Geschäftsführerin der Bayerischen Bau-Akademie, Dipl.-Ing. FH Gabriela Gottwald, begrüßte die Fachbesucher zum „Baumaschinentag 2018“.

Praxisnähe und Atmosphäre – beides überzeugt Besucher und Aussteller Gloria Schaffarczyk BAUMASCHINENTAG 2018 Feuchtwangen. „Ich habe mir, als ich hierher gefahren bin, überlegt, was das Besondere ist an diesem ,BauMaschinenTag’. Warum kommen so viele Aussteller hierher und warum interessieren sich so viele Besucher dafür.“ Mit diesen Worten begrüßte Dipl.-Ing. Wolfgang Schubert-Raab, Präsident des Landesverband Bayerischer Bauinnungen (LBB), die anwesenden Gäste sowie die Fachpresse zum Baumaschinentag 2018. Über 15.000 m² Präsentationsfläche standen den Ausstellern vom 20. bis zum 22. April auf dem Gelände der Bayerischen Bau-Akademie in Feuchtwangen zur Verfügung. Das Fazit: Die bayerische Messe überzeugt besonders durch ihre Nähe zum Besucher sowie ihre Praxis-Orientiertheit. „Der Baumaschinentag ist eine echte Veranstaltung aus der Praxis für die Praxis: Anpacken, Ausprobieren, Hand anlegen“, so Heinz Ehrmann, Leiter Maschinentechnik der Bayerischen Bau-Akademie.

Zum nunmehr fünften Mal begrüßte die Bayerische Bau-Akademie Fachbesucher und Aussteller in Feuchtwangen. Hersteller, Händler und Dienstleister präsentierten eine breite Palette an neuesten Baumaschinen des Hoch- und Tiefbaus, Bau- und Nutzfahrzeuge, Baugeräte und -werkzeuge, Spezialsysteme sowie das dazugehörige Angebot von Zulieferern und Dienstleistern. „Der Baumaschinentag 2018 bietet für Fachleute und Entscheider eine ideale Plattform, neue Entwicklungen in der Maschinenwelt zu erfahren“, so die Geschäftsführerin der Bayerischen Bau-Akademie, Dipl.-Ing. FH Gabriela Gottwald. Die Messe ist besonders beliebt, weil sich Interessierte direkt an oder auf der Maschine informieren und die Gelegenheit nutzen können, um sich im direkten Kontakt mit dem Hersteller auszutauschen. „Es ist wirklich toll, so eine relativ regionale Messe zu haben, bei der ich wirklich Zeit habe, mich mit den Maschinen zu befassen. Wo ich vielleicht auch mal bei der Rüttelplatte den Vorwärts- und Rückwärtspunkt ertasten kann, damit sie stillsteht. Das ist ein ganz wichtiger sicherheitstechnischer Aspekt, aber auch wichtig für die Bedienung insgesamt. Wie weit kann ich denn an ein Ob-

[ 20  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

jekt heranfahren? Und das kann ich bei allen anderen Messen nicht und schon gar nicht im Internet. Das kann ich nur hier“, so Dipl.-Ing. Wolfgang Schubert-Raab, Präsident des Landesverband Bayerischer Bauinnungen (LBB). Abgerundet wurde die Messe durch Impulsvorträge. Ein Thema, das viele Aussteller und auch Besucher beschäftigte, war vor allem die Politik der aktuellen Bundesregierung bezüglich des Diesel-Fahrverbots. „Das Geld, welches wir Unternehmer erwirtschaften, das nimmt uns der Staat schon, aber wie wir das in Innenstädten bewerkstelligen sollen, das bleibt dann uns überlassen. Zum Schluss fahren wir mit der Handkarre rein, weil unsere Fahrzeuge es nicht mehr können. Da sollte man halt ein gewisses Mittelmaß vertreten, mit dem jeder existieren und leben kann, so sehe ich das als mittelständischer Unternehmer zumindest“, erklärte Adolf Kugelmann, Bundesvorsitzender des Baumaschinen- und Geräteausschusses im Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB), und erntete mit dieser Aussage zustimmenden Applaus.

Dipl.-Ing. Wolfgang Schubert-Raab, Präsident des Landesverband Bayerischer Bauinnungen (LBB), erklärte im Rahmen der Eröffnung, welche Alleinstellungsmerkmale die bayerische Messe auszeichnen.


BAUMASCHINENTAG 2018

Gleich zur Eröffnung des „Baumaschinentag 2018“ drängten die Besucher auf das Ausstellungs- und Demogelände.

Mit Rat und Tat standen die Verkaufsberater von SSM (v.l.), Kai Bachschuster und Daniel Keeser, interessierten Fachbesuchern zur Seite.

Über die neuesten Telematiklösungen informierte Christian Neupert, Bereichsleiter Telematik GHT, in der sonnengeschützten Ausstellungshalle.

(V.l.) Dominik Waller und Michael Waller, Mitarbeiter der Firma Kronenberger, beantworteten alle Fragen zum Thema ökologische Bodenverbesserung.

Besonderes Feingefühl: Der Maschinenführer am Stand von MTS schenkte mit seinem Greifer (alkoholfreies) Bier ein und überreichte es anschließend.

Handgeführte Bodenverdichter für Profis präsentierten die Gebietsverkaufsleiter von Weber MT (v.l.) Michael Pitz und Andreas Kolbinger.

Blaulaser- und Vermessungstechnik sind das Spezialgebiet des Hirotek Geschäftsführers Lothar Hinkel (r.).

Neue, gebrauchte und mietbare Baumaschinen findet man bei Helmut und Manuel Apolczer. Darunter beispielsweise Siebanlagen von Zemmler.

Hans German Fall (links vorne), Vertrieb Deutschland Oxfordplastics, und sein Team zeigten Verkehrssicherungsprodukte. Ein Unternehmensschwerpunkt sind provisorische Grabenbrücken.

Michael Rühle (l.), Geschäftsführer Rühle GmbH, und sein Team arbeiten schon seit vielen Jahren erfolgreich mit Markus Fleisch (r.), regionaler Verkaufsleiter Südwest von Hydrema, zusammen.

Eine eindrucksvolle Vorführung seiner leistungsfähigen Anbaufräsen für Bagger und Baggerlader bot Kemroc den Fachbesuchern beim diesjährigen Baumaschinentag.

BILDQUELLE

Allu in action: Auf dem Freigelände demonstrierte der Hersteller die Effizienz und Leistungskraft seines hydraulischen Anbaugeräts „Allu Transformer“.

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 21  ]


ERLE . MANFRED ZWICK . FRANZ NIEB

Ausgek lügelte Maschinentechn ik wie z. B. die Hydraulikkupplung „coupfix“ präsentierte Markus Riedlberger, Geschäftsführer der Riedlberger GmbH.

Über die gute Kooperation freu ten sich Mar tin Kriener, Abteilungsleiter Aufbereitung stechnik BMD, und Roland Begert, Geschäftsleitung des Schweizer Händlers BUV.

Dank der Firma Müller Mittelta l sind individuelle und qualitativ hochwertige Transportlösungen schon seit vielen Jahren Teil der Schweizer Messen.

Neu konzipierte Messe kommt gut an Manfred Zwick und Franz Nieberle

BAUMASCHINENMESSE BERN Bern. Rund 20.000 Besucher zog es Ende März über vier Tage hinweg in die Schweizer Hauptstadt. Auf dem zentral gelegenen „BERNEXPO“-Gelände fand vom 21. bis zum 24. März 2018 die Baumaschinenmesse Bern statt. Besonders großen Anklang fand dabei das neue Konzept mit Live-Demonstrationen, interessanten Shows und spannenden Sonderschauen. Auch Aussteller und Messeleitung zogen ein positives Fazit.

Die wichtigste Fachmesse für Baumaschinen, Schalungsbau und Zubehör in der Schweiz hat mit der Neukonzeption ihren Status als führende Trend- und Innovationsplattform untermauert. „Die 6. Ausgabe der Baumaschinen-Messe hat rund 20.000 Besucher angelockt. Wir freuen uns, dass besonders unsere neuen Live-Elemente wie die Sonderschau Erdbewegung für Begeisterung gesorgt und eine zusätzliche Plattform für Austausch und Innovation ermöglicht

(V.r.) Steffen Bayha, Geschäftsführer der Firma Münz, präsentierte zum ersten Mal gemeinsam mit seinem Schweizer Premiumpartner Thomas Stadler, Firma Innoroll, die gesamte Produktpalette, vom Baumaschinenanhänger bis zum Tandem-Dreiseiten-Absenkkipper.

[ 22  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

haben“, erklärte Messeleiter Douglas Krebs. Für besonders große Spannung sorgte außerdem die 1. Nationale Baumaschinenführer-Meisterschaft: Dabei wurde am Samstag Tobias Gysin der Firma Hans Grieder AG von einer Expertenjury zum Sieger gekürt. Der Tecknauer setzte sich im Finale nach einer dreitägigen Qualifikation in den Kategorien Raupenbagger, Radlader und Kompaktlader gegen die Konkurrenz durch. „Die Premiere des Championats war ein voller Erfolg“, so Douglas Krebs. „Die Meisterschaft stieß gleich von Beginn weg auf hohe Akzeptanz bei den Besuchern und sowohl die Teilnehmer wie auch die Schiedsrichter lobten den Parcours als sehr praxisbezogen und realistisch.“ Die Sonderschau Erdbewegung fand auf dem Freigelände auf einem rund 4.000 m² großen Gelände inklusive Schotterhügel statt. Dort erlebten die Zuschauer das ganze Können der Baumaschinen. Außerdem warteten im Forum der Baumaschinenmesse täglich spannende Vorträge zu den relevantesten Themen der Baubranche.

Qualität „Made in Italy“: Anbaugeräte, Schnellwechsler und Löffel konnten Besucher beim italienischen Unternehmen Cangini näher unter die Lupe nehmen.

Österreichisches Know-how demonstrierte HMH Rubble Master mit seinen kompakten Brechern auf der Ausstellungsfläche.


Grün und leistungsstark: Die Sennebogen Maschinen weckten das Interesse vieler Fachbesucher.

Für den Schreitbagg er-Spezialisten Menz i Muck war die Messe in Bern ein gelunge nes Heimspiel.

Krane, wie dieses Modell von Spierings, kamen bei strahlend blauem Himmel ideal zur Geltung.

Schweizer Messe – Schweizer Qualität: (v.r.) Marketingleiter Gip o, und Jesse Gassner, Marc Glarner, Vertriebsleiter Deutschland, zeigte n ihre breite Aufberei tungssystemPalette.

Der „Dokamatic-Tisch“ von Doka ist ein System, das auch mit wechselnden statischen und geometrischen Anforderungen zurechtkommt.

Die Steelwrist AB ver tre produziert Tiltrotato ibt, entwickelt und ren, Schnellwechsle r und Anbaugeräte und stö ßt stets auf hohes Intere damit bei Besuchern sse.

SkanCraft Staubbindeanlagen für Abbruch und Recycling Für jeden Einsatz die passende Anlage

Staubbindeanlagen sorgen für weniger Schmutz in der Luft und sind flexibel einsetzbar. Sprechen Sie mit uns und entdecken Sie die Vorteile für Ihre Einsätze. Kontakt: SkanCraft GmbH & Co. KG Aspertsham 10 D-94081 Fürstenzell

Telefon: + 49 (0)8502 / 9138-0, Telefax 08502 / 9138-38 info@skancraft.com www.skancraft.com

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 23  ]


GLORIA SCHAFFARCZYK . ZEPPELIN .

Mit dem rekordverdächtigen Ergebnis hatte nicht einmal die Geschäftsführung gerechnet: (v.l.) Michael Heidemann, Peter Gerstmann und Christian Dummler.

Mit dem höchsten Umsatz der Firmengeschichte schloss der Zeppelin Konzern 2017 ein äußerst erfolgreiches Geschäftsjahr ab. Konzernpressesprecherin Sandra Scherzer moderierte das Pressegespräch Mitte April.

Zeppelin-Konzern präsentiert Rekordzahlen Bernd Mair und Gloria Schaffarczyk

ZEPPELIN Friedrichshafen. „Mit über 700 Mio. Euro hat der Zeppelin Konzern zum Ende des letzten Jahres einen Rekordauftragsbestand erreicht. Erstmalig erreichen wir über 2,8 Mrd. Auftragseingang, was dem höchsten Auftragseingang entspricht, den wir jemals in der Firmengeschichte zu verzeichnen hatten. Auch der Umsatz von 2,75 Mrd. Euro ist der höchste der Firmengeschichte und dafür gibt es einige gute Gründe“, so Peter Gerstmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Zeppelin GmbH, im Rahmen des Pressebilanzgesprächs am 13. April 2018 in Friedrichshafen.

Das Jahr 2017 sei geprägt gewesen von einem starken Auftrags- und Umsatzwachstum sowie einer Reihe von strategischen Zukäufen. Ebenso habe Zeppelin die digitale Transformation des bestehenden Geschäfts und die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle erfolgreich vorangetrieben.

Baumaschinen EU setzt Wachstumskurs fort

„Wir haben in der Geschäftseinheit Baumaschinen EU einen neuen Verkaufsrekord aufstellen können und die höchste Stückzahl an Baumaschinen verkauft, die uns bisher je gelungen ist, und das sogar in einem ‚Nicht-Bauma-Jahr‘. Normalerweise ist die Bauma ein ganz besonderes Highlight und das war 2016 auch der Fall. Deswegen sind wir eigentlich davon ausgegangen, dass uns 2017 nicht noch ein neuer Rekord gelingen wird“, so Michael Heidemann, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung. Die Geschäftseinheit Baumaschinen EU hat 2017 um 5 % im Auftragseingang zugelegt und ihren Umsatz um 8 % gesteigert. Allein in Deutschland hat der Konzern 4.700 neue und 3.500 gebrauchte Caterpillar Baumaschinen absetzen können. „Da hat natürlich auch ein bisschen die Wirtschaftslage geholfen. Die Bauindustrie brummt. Ich selbst bin seit 38 Jahren in dieser Branche tätig, aber, dass alle Baubereiche gleichzeitig auf Hochtouren laufen wie im Moment, hat es aus meiner Erinnerung noch nicht gegeben. Noch nicht mal in der Zeit der

[ 24  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Wiedervereinigung Deutschlands,“ erinnert sich Michael Heidemann, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung. Der Geschäftseinheit Baumaschinen EU ist es also gelungen, die Verkaufszahlen vom Vorjahr noch einmal zu übertreffen und die führende Marktposition weiter auszubauen. Zum hohen Auftragseingang beigetragen habe auch eine Fokussierung auf zusätzliche Absatzmärkte, eine noch bessere Marktdurchdringung durch Rekrutierung zusätzlicher Vertriebsberater und die Optimierung der Vertriebsund Serviceprozesse im Zuge der Digitalisierungsstrategie, sodass das Produkt- und Dienstleistungsprogramm ergänzt und ausgebaut werden konnte.

Osteuropäische Märkte zeigen leichte Erholung

„Durchaus ein Sorgenkind der letzten Jahre war und ist die Geschäftseinheit Baumaschinen CIS. Dies ist einerseits bedingt durch die Rohstoffkrise, andererseits durch die Ukraine-Krise sowie die damit zusammenhängenden Sanktionen und Schwierigkeiten durch die Währungsverwerfung. Wir hatten hier im Jahr 2012, wenn wir alle Aktivitäten zusammenzählen, knapp 800 Mio. Euro Umsatz. Im vorletzten Jahr waren es 300 Mio. Euro und 2017 schließlich 430 Mio. Euro. Damit konnten wir eine ordentliche Steigerung hinlegen. Das heißt die Rohstoffmärkte sind wieder zurückgekommen, der Rubel hat sich stabilisiert und im Allgemeinen hat sich die Ukraine-Krise vorerst so beruhigt, dass wir dort wieder vernünftige Geschäfte machen konnten. Der Auftragseingang ist durch einige, sehr erfreuliche Großaufträge um 50 % gestiegen“, so Gerstmann.

Rental überspringt erstmals 400 Mio. Euro Marke

„Auch im Bereich Rental haben wir in den vier Ländern, in denen wir tätig sind, den höchsten Umsatz der Firmengeschichte erzielt. Wir haben unsere Marktposition deutlich ausbauen können, insbesondere auch im Bereich Verkehrssicherung. Und das nicht nur mit Maschinen, sondern auch mit entsprechenden Dienstleistungen,“ erläuterte Heidemann. Zur Stärkung der Marktposition im Bereich Baustellen- und Verkehrssicherung erwarb und integrierte


die Geschäftseinheit die Limes Mobil GmbH. Durch Verschmelzungen wurden, so das Unternehmen, die Strukturen für eine deutlich schnellere und effizientere Zusammenarbeit der einzelnen Bereiche geschaffen. Im Rahmen der Digitalisierungsstrategie baute Rental zudem seine digitalen Angebote weiter aus und das Online-Mietangebot wurde an Kundenanforderungen angepasst und weiterentwickelt. „Wir bieten heute auch Komplettlösungen an, die deutlich über den reinen Hydraulikbagger oder Radlader hinausgehen. Der Kunde kann bei uns Elektrizität bekommen, Kontrollsysteme für die Baustelle und er bekommt von uns auch baulogistische Leistungen. Ein gutes Beispiel dafür ist der Bauzaun rund um den Flughafen Berlin. Dieser wurde 2008 angemietet und steht heute noch immer dort,“ so Heidemann weiter.

Hoher Auftragseingang für Power Systems

Die Geschäftseinheit Power Systems erzielte dem Zeppelin Konzern zufolge einen Auftragseingang von 14 % und konnte auch das Service- und Ersatzteilgeschäft gegenüber dem Vorjahr merklich steigern. Im Geschäftsfeld Marine ist ein Auftragsbestand über die Lieferung von Motoren für sieben Kreuzfahrtschiffsneubauten der Carnival-Gruppe hervorzuheben. Außerdem wurde ein Full-Service-Wartungsvertrag mit der Viking River Cruises AG für mehr als 40 Binnenschiffe geschlossen. Mit dem Joint Venture MWB Marine Services GmbH bietet die Geschäftseinheit nun auch herstellerunabhängige Wartungs- und Reparaturdienstleistungen sowie Ersatzteile für Schiffsmotoren und -antriebe an. In elektrische Antriebe investiert der Konzern noch nicht. „Caterpillar sieht im Moment den Gasmotor als Überbrückungstechnologie und erst später vielleicht den Antrieb mittels Elektromotor oder Windenergie. Caterpillar kommt erst dann mit einem Produkt auf den Markt, wenn man davon überzeugt ist, dass die Serienreife erreicht ist. Der Kunde soll nicht das Versuchskaninchen sein“, so Heidemann.

Stabiles Marktumfeld für den Anlagenbau

Die Geschäftseinheit Anlagenbau setzte das hohe Auftragsniveau des Vorjahres fort. In allen Marktsegmenten wurde eine positive

EU des ZepDie Geschäftseinheit Baumaschinen Deutschland pelin Konzerns setzte 2017 allein in te Caterpillar über 4.700 neue und 3.500 gebrauch ab. Maschinen

Entwicklung verzeichnet. Einen Meilenstein stellte der Auftrag über den Bau der weltweit größten Recyclinganlage für Reifen dar. Mit der Übernahme der Luftfahrtsparte der Mauderer Alutechnik GmbH gelang neben der Ausweitung des Portfolios eine Steigerung der Kapazitäten in der schweißtechnischen Fertigung. Die Kompetenzen im Bereich der Prozess- und Steuerungstechnik wurden durch ein Joint Venture deutlich erweitert. Neu entwickelte digitale Lösungen helfen Kunden, mit im Prozess gewonnenen Daten die Produktion zu optimieren.

Amazon und Uber der Bauindustrie

Zur Bündelung der Kompetenzen wurden die Ressourcen für die Digitalisierung in der Geschäftseinheit „Z Lab“ zusammengeführt. Strategisches Ziel des Zeppelin Konzerns ist es, das vorhandene Geschäft zu digitalisieren, eine neue, herstellerunabhängige Plattform aufzubauen sowie, bis 2025, die Datenhoheit auf der Baustelle zu erlangen. „Durch Zeppelin.com wird demnächst eine neue Internetplattform für unseren Konzern entstehen, wo wir alle Zeppelin-Aktivitäten auf einmal anbieten können“, so Heidemann. „Dort können Kunden ihren Radlader selbst konfigurieren, sie können denselben Radlader aber auch achtmal gebraucht in verschiedenen Konfigurationen kaufen, mieten oder finanzieren. Auch Ersatzteile werden dort erhältlich sein. Auf den Punkt gebracht, schwebt uns hier also das Amazon der Bauindustrie vor“, so Gerstmann ergänzend. „Das zweite Ziel ist eine herstellerunabhängige, digitale Plattform. Hier entwickeln wir neue Services, die wir anbieten können, da es Marktpotentiale gibt, die wir auf dem herkömmlichen Geschäftsweg nicht erreichen. Dort können Unternehmen, aber auch Privatkunden ihre Produkte zur Vermietung anbieten. Wir reden hier also, als Äquivalent zu Amazon, vom Uber der Bauindustrie“, so Gerstmann. Um bis 2025 auch die Datenhoheit auf der Baustelle zu erlangen, setzt Zeppelin auf das Einverständnis seiner Kunden. Mittels Telematik möchte man Produkt-, Flotten- und Leistungsdaten erheben, verarbeiten und auswerten. „Der Kunde ist der Eigentümer der Daten und das werden wir auch nie anzweifeln. Und alles was wir machen, geschieht im Einverständnis mit unserem Kunden. Und nur wenn

es Spektrum an Der Zeppelin Konzern bietet ein groß reine Vermieten das über weit geht Es en. tung Dienstleis s: Auch das hinau n eräte Baug und von Baumaschinen tik gehören dazu. Baustellenmanagement und die Logis

zeigten Die für Zeppelin relevanten Märkte sdyna2017 teilweise eine hohe Wachstum liche mik. In den Ländern der CIS waren deut Erholungstendenzen spürbar.

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 25  ]


der Kunde uns sein Einverständnis gibt, dass wir in seinem Sinne über diese Daten verfügen dürfen, nur dann werden wir das tun. Wir halten alle Datenschutzbestimmungen ein und holen uns in jedem Einzelfall die Zustimmung“, so Heidemann.

Ausblick in das Geschäftsjahr 2018

Der Zeppelin Konzern erwartet im Geschäftsjahr 2018 anhaltend gute wirtschaftliche Rahmenbedingungen, wenngleich die Wachstumsraten als leicht rückläufig prognostiziert werden. Die Stabilisierung und weitere Erholung der Rohstoffpreise sollte zu weiteren Wachstumsimpulsen in der Weltwirtschaft führen. Für eine anhaltend gute Baukonjunktur und damit gute Markt- und Absatzchancen für Baumaschinen in Deutschland werden, so der Konzern, eine weiterhin hohe Investitionstätigkeit in der Infrastruktur sowie eine Wohnbautätigkeit auf unverändert hohem Niveau sorgen. Der allgemeinen politischen und wirtschaftlichen Lage steht man dennoch kritisch gegenüber. „Wir haben einen schlecht einzuschätzenden US-Präsidenten und wir haben einen genauso schwierig einzuschätzenden Konterpart in Russland. Wir haben eine explosive Situation im Mittleren Osten. Wir können nicht von einer Stabilität der EU reden, weder als Wirtschaftsgemeinschaft noch als Finanzgemeinschaft. Wer glaubt, dass der Euro stabil sei und in den Grundfesten gesichert, der hat sich die Situation sicherlich nicht in aller Breite vor Augen geführt. Auch der Brexit und die daraus resultierenden Diskussionen sind sicherlich nicht förderlich. Also hier haben wir ein Paket, das nicht nur wir zu tragen haben, sondern auch unsere Marktbegleiter. Wir sind uns dessen sehr bewusst und gehen auch bewusst damit um“, so Gerstmann abschließend.

„Wir haben kein Problem mit Wettbewerb. Ganz im Gegenteil: Wir stellen uns ihm. Er belebt das Geschäft und sorgt dafür, dass wir uns erneut anstrengen, besser zu sein als unsere Wettbewerber“, so Michael Heidemann, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung, im Rahmen des Pressegesprächs.

Mit der Geschäftseinheit „Z Lab“ arbeitet der Konzern derzeit an einer Plattform für bestehende Zeppelin-Kunden sowie einer weiteren Plattform für herstellerunabhängige Lösungen.

hte der Konzern unft“: Getreu diesem Motto möc „Daten sind das Gold der Zuk en soll dabei die Helf n. nge erla e stell Bau der bis 2025 die Datenhoheit auf Digitalisierung der Baustelle.

[ 26  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

rks für Frauen - und FühMit der Gründung des Netzwe Women) werden weibliche Fach of k wor Net n peli (Zep “ „Z NOW rungskräfte gezielt geförder t.


Sichern Sie sich Ihren Bonus mittels QR-Code oder unter

bwin.com/500

Offizieller Partner

Glücksspiel birgt Suchtrisiken. [ 27  ] 0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Hilfe unter gluecksspielhilfe.de


WIRTGEN . MANFRED ZWICK

Großveranstaltung. Bis zum Hor izont erstreckt sich das mit Maschinen und Men schen gut gefüllte 370.000 m² große Werksgeländ e der Joseph Vögele AG in Ludwigshafen.

Neuigkeiten aus erster Hand. Domenic G. Ruccolo (r.), CEO Wirtgen Group, und Bernhard Düser, Vorstand Vertrieb, Marketing, Service und Finanzw esen der Joseph Vögele AG, informierten über Strategien und Produkte.

Großes Interesse. Bis zur letzten Reihe gefüllt mit internationalem Fachpub likum die profunden Vorträge der ausg waren ewählten Experten.

Road Technology Days 2018 Manfred Zwick

WIRTGEN Ludwigshafen. Bei den Road Technology Days der Marken Wirtgen, Vögele und Hamm standen dieses Jahr Synergien, 3D-Anwendungen und vernetzte Baustellen-Prozesse im Fokus. Manfred Zwick von Treffpunkt.Bau zählte zu den geladenen Gästen und dokumentierte die zahlreichen Höhepunkte, zu denen die teils spektakulär inszenierten Live-Demos der Maschinen gehörten.

ZWICK

Wenn gleich drei Weltmarktführer ihre neuesten Technologien präsentieren, ist der Andrang groß: Rund 4.000 Kunden und Straßenbau-Experten aus mehr als 100 Ländern kamen zu den Road Technology Days von Wirtgen, Vögele und Hamm am 19. und 20. April. Auf dem 370.000 m² großen Werksgelände der Joseph Vögle AG in Ludwigshafen am Rhein boten die drei Unternehmen aus dem Wirtgen Group Geschäftsfeld Road Technologies praxisnahe Einblicke in

aktuelle Entwicklungen aus den Sparten Kaltfräsen, Kaltrecycling, Bodenstabilisierung, Einbauen und Verdichten. Außer Fachvorträgen ausgewählter Experten und Technologie-Ausstellungen konnten die Besucher unter anderem Live-Demonstrationen, Werksführungen und eine Maschinen-Ausstellung mit rund 70 Exponaten erleben. Festlicher Höhepunkt war ein Galaabend in der neu gebauten 22.200 m² großen Versandhalle des Vögele Stammwerks. „Der persönliche und fachliche Austausch mit unseren internationalen Kunden ist uns sehr wichtig“, sagt Domenic G. Ruccolo, CEO der Wirtgen Group. „Nur so können wir in einer Branche mit so vielfältigen, hoch diversifizierten Anforderungen passgenaue länder- und kundenspezifische Lösungen entwickeln. Die Road Technology Days sind deshalb eine ideale Wissens- und Austausch-Plattform.“ Seit 2005 findet die Veranstaltung abwechselnd in den Stammwerken des Kaltfräsen-Spezialisten Wirtgen, des Straßenfertiger-Herstellers Vögele und des Walzen-Herstellers Hamm statt.

Qualität von Anfang an. Von der Umsetzung dieses Leitspruchs konnten sich die Besucher auf der Werksführung überzeugen.

[ 28  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Kurz vor der Ziellinie. Was im Rohbau begann, findet hier seinen Abschluss. Über 18 Stationen führte die Tour durch das, laut Vögele, modernste Straßenfertiger-Werk der Welt.

Roland Schug, Marketingleiter Joseph Vögele AG, zeichnete verantwortlich für die Road Technology Days. Tatkräftig zur Seite stand ihm Anja Sehr, Marketing Joseph Vögele AG.


Zusammen sind wir noch stär ker. Unter dem Motto „Synergies powered by Wirtgen Group“ zeigten Wirtgen, Vögele und Hamm aufeinan der abgestimmte Maschinen- und Anwendung stechnologien.

Wie von Geisterhand. Dank Easy Drive steuert der Fahrer die mächtige Hamm Walze mit zwei Fingern per Funkfernbedienung. Ebenfalls vorgefüh rt wurden die Vorteile des Oszillationprinzips bei der Verd ichtung.

Das Beste aus drei Welten

Bei den diesjährigen Road Technology Days standen das Zusammenspiel der Fräs-, Einbau- und Verdichtungstechnologien sowie die entsprechenden Synergieeffekte für Straßenbauunternehmen im Vordergrund. Unter dem Motto „Synergies powered by Wirtgen Group“ zeigten Wirtgen, Vögele und Hamm aufeinander abgestimmte Maschinen- und Anwendungstechnologien im Einsatz: Bei zwei Live-Demonstrationen frästen, beschickten, asphaltierten und verdichteten insgesamt 25 Maschinen auf einer Fläche von rund 3.000 m². „Bei den Live-Demos präsentieren wir nicht nur modernste Technologien und Lösungen für den Straßenbau. Unsere Kunden erleben auch, wie die Maschinen der Wirtgen Group in der Praxis zusammenarbeiten und welche Synergien sich dadurch für den gesamten Straßenbau-Prozess ergeben. Die Live-Demos sind deshalb immer das Herzstück unserer Technologietage und in dieser Form und Dimension einzigartig in unserer Branche“, sagt Roland Schug, Marketingleiter der Joseph Vögele AG und gesamtverantwortlich für die diesjährigen Road Technology Days.

Digital messen und steuern

Der moderne Straßenbau fordert eine hohe Präzision, einwandfreie Qualität und effiziente Abläufe. Die Road Technology Days boten deshalb auch Einblicke in digitale Mess- und Steuerungssysteme: Bei zwei Technologie-Präsentationen zeigten Wirtgen, Vögele und Hamm neueste 3D-Lösungen. Der Gleitschalungsfertiger SP 15i von Wirtgen beispielsweise kann dank GPS-basiertem Autopiloten selbst kleinste Radien vollautomatisiert einbauen. Mit der 3D-Lösung Navitronic Plus von Vögele lassen sich Einbaustärke, -lage und -richtung des Straßenfertigers ebenfalls automatisch steuern. Und das HCQ-System von Hamm misst die wichtigsten Verdichtungsparameter und zeigt dem Walzen-Fahrer auf dem Display direkt an, wo noch Bedarf besteht. Solche Anwendungen sparen viel Zeit und Kosten – und ermöglichen gleichzeitig eine präzise Umsetzung und hohe Qualität.

Viel Licht, kein Schatten. Eine perfekte Inszenierung mit bombastisch em Specialeffects-Feuerwerk faszinierte die Gäste der Abendveranstaltung.

Intelligente Lösungen für den Straßenbau

Bei Fachvorträgen ausgewählter Experten und Technologie-Ausstellungen erhielten die Besucher zudem einen Ausblick auf aktuelle und künftige Entwicklungen im Straßenbau. Wirtgen zeigte präzise Nivellier-, wirtschaftliche Schneid- und moderne Recyclingtechnologien. Vögele präsentierte das softwarebasierte Prozessmanagement-System Witos Paving. Die Telematik-Lösung vernetzt unter anderem Straßenfertiger, Mischanlage und Lkw und ermöglicht so eine exakt koordinierte Mischgutzufuhr. Alle beteiligten Akteure können auf sämtliche Daten wie Betriebsinformationen der Maschinen oder Be- und Entladezeitpunkte der Lkw in Echtzeit zugreifen und die Abläufe so genau aufeinander abstimmen. Hamm zeigte intelligente Lösungen für die Verdichtung: unter anderem das intuitive Bedienkonzept Easy Drive und das Prinzip der Oszillation. Dabei werden tangentiale statt vertikale Schubkräfte in das zu verdichtende Material geleitet. Die Bandage bleibt in ständigem Bodenkontakt und ermöglicht so eine besonders schnelle Verdichtung.

Qualität entsteht aus Qualität

Neben aktuellen Technologien, Maschinen und Branchenausblicken boten die Road Technology Days auch einen Blick hinter die Kulissen von Vögele – in das laut Hersteller modernste Straßenfertiger-Werk der Welt. Besucher konnten die 2010 errichtete Produktionsstätte, die derzeit um eine Versandhalle und zusätzliche Produktionsanlagen erweitert wird, bei einem Rundgang mit insgesamt 18 Stationen besichtigen. Eine interaktive Sonderausstellung zum Thema Qualitätssicherung zeigte anhand von Schautafeln, Videos und Exponaten außerdem, welchen Vorgaben die Bauteile entsprechen und welche Kontrollen sie bis zur Endmontage und Anlieferung beim Kunden durchlaufen müssen. „Die Qualität im Straßenbau beginnt bei uns“, sagt Bernhard Düser, Mitglied des Vorstands der Joseph Vögle AG. „Nur mit technisch ausgereiften, einwandfreien Produkten können unsere Kunden auch hochwertige Straßen bauen.“

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 29  ]


MICHAEL SCHULTE . BEMA .

DIe Produkte des Unternehmens Bema werden auftragsbezogen und im Hinblick auf individuelle Kundenwünsche im niedersächsischen VoltlageWeese gefertigt. Das Sortiment des Maschinenbauers richtet sich speziell an Firmen aus den Bereichen Bauwirtschaft, Straßenbau, Industrie, Landwirtschaft, Kommunal- und Galabau. Engagierte Mitarbeiter, ein internationales Vertriebsteam und langjährige Lieferpartner sorgen dafür, dass alle Abläufe reibungslos funktionieren.

Mit Funk sicher gesteuert Michael Schulte

BEMA Voltlage-Weese. Stillstand ist der erste Schritt, rückwärts zu gehen. Wie sich das Teffpunkt.Bau-Redaktionsteam erneut bei Bema überzeugen konnte, geht es in Voltlage-Weese jedoch dauerhaft vorwärts. Indem die Anforderungen im Arbeitseinsatz immer höher bzw. anspruchsvoller werden, steigt infolgedessen auch der Wunsch nach mehr Komfortkomponenten. Auf diese Anfordernisse hat das Unternehmen, welches langjährige Erfahrung im Sonderbau aufweist, mit der Entwicklung einer neuen Funkfernbedienung zur Steuerung der Anbaugeräte wirkungsvoll reagiert.

Langlebigkeit und Sicherheit im Fokus

Wie uns Bernhard Schuckmann, Produktionsleiter der Bema GmbH Maschinenfabrik, in der Diskussionsrunde erläuterte, habe man sich bei der Entwicklung darauf konzentriert, eine robuste Fernbedienung und Steuereinheit anzubieten. Sicherheit, Funktionalität und Langlebigkeit hatten ihm zufolge hierbei oberste Priorität. Im Gegensatz zu dem im Moment vorherrschenden Trend hat man sich bei Bema bewusst gegen app-gesteuerte Lösungen über Tablet bzw. Handy entschieden, da die Produkte oftmals in einer Umgebung eingesetzt werden, die einen hohen Verschmutzungsgrad aufweisen; eine sichere Funktionalität somit nicht garantiert werden kann. Ein weiterer Grund liegt darin, dass über die Bedienung keinerlei Betriebs- oder Zustandsbedingungen dokumentiert werden müssen. Dies erfolgt im Fall des Falles über das Trägerfahrzeug und nicht über das Anbaugerät. Die verwendeten größeren Tasten ermöglichen außerdem eine sichere, in gewissem Sinne intuitive Bedienung, ohne dass der Bediener sich auf das Display konzentrieren muss. Dies kommt vor allem dann zum Tragen, wenn die Arbeit des Bedieners mit Erschütterungen während des Arbeitsprozesses verbunden ist. Die Bedienung über Tasten sei hierbei wesentlich sicherer, so Schuckmann.

[ 30  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Funkfernbedienung für individuelle Erfordernisse

So wie die meisten Bema-Anbaugeräte auf kundenspezifische Anforderungen ausgelegt sind, erfolgt dies ebenfalls bei den neuen Funkfernsteuerungen. Aufbauend auf den angebotenen Standardsteuerungen wird jede Steuerungseinheit genau auf die jeweiligen Erfordernisse ausgelegt und auf die verwendete Kehrmaschine angepasst. Je nach Ausführung der Fernbedienung/Steuerung können zum Beispiel 11 verschiedene hydraulische und/oder elektrische Funktionen gesteuert werden. Durch den konstruktiven Aufbau war es möglich, auf bislang benötigte erforderliche Anschlüsse zu verzichten. Im Gegensatz zu anderen im Markt erhältlichen Systemen erfolgt die komplette Ansteuerung lediglich über eine Steuereinheit. Es ist nicht mehr notwendig, für jede anzusteuernde Funktion eine eigene Leitung bzw. einen eigenen Steuerkreis vorzusehen. Somit wird auch die Möglichkeit eventueller Störungen des gesamten Steuerungssystems weiter reduziert. Dadurch ergibt sich auch ein Kostenvorteil.

Im Gespräch mit der Treffpunkt.Bau-Redaktion: Bernhard Schuckmann, Ursula Berens, Nicole Pöttering und Sonja Koopmann von Bema.


Handwerkliches Können ist Voraussetzung für die Qualität der Bema-Kehrmaschinen.

Anbau-Kehrmaschine Bema 35 Dual in Vollausstattung und mit Steuereinheit zur Funkfernbedienung.

Robustheit steht im Vordergrund

Die Kehrmaschinen werden nicht nur in schmutzigen, sondern auch in feuchten bzw. nassen Umgebungen eingesetzt. Deshalb ist sowohl die Steuereinheit als auch alle damit verbundenen Komponenten entsprechend darauf ausgelegt und ist auch vor unterschiedlichsten Umgebungstemperarturen oder starken Erschütterungen geschützt. Selbst eine Hochdruckreinigung kann vorbehaltlos durchgeführt werden. Die Bema-Control Steuereinheit ist auf der Kehrmaschine angebracht und für Inspektionsarbeiten dadurch direkt zugänglich. Die Steuereinheit kann bei Bedarf durch eine zusätzliche Haube abgesichert werden. Einen besonderen Sicherheitsaspekt erfüllt die Funkfernsteuerung bei Einsatzgebieten, bei denen der Bediener bislang aus dem Fahrzeug bzw. der Kabine aussteigen musste. Dies kommt vor allem dann zum Tragen, wenn auf Straßen oder Autobahnen gearbeitet wird. Da der Fahrer alle Funktionen bequem aus dem Fahrerhaus bedienen kann, entfällt ein Aussteigen aus dem Trägerfahrzeug. Unfälle können so vermieden werden und die Sicherheit des Fahrers wird gewährleistet.

Ist auf Flughäfen mit bis zu 40 km/h und 400 Umdrehungen pro Minute im Einsatz – Bema Jumbo Airport Turbo mit einer Arbeitsbreite bis zu 5.200 mm.

die gesamte Kehrmaschine hydraulisch schwenken. Situativ lässt sich sowohl die Wassersprüheinrichtung der Hauptkehrwalze als auch die Wassersprüheinrichtung des linken und/oder des rechten Seitenbesens hinzuschalten. Zwei weitere Ein/Ausschalter steuern die elektrischen 3-Wege-Hähne der beiden Seitenbesen. Falls eine Beleuchtung benötigt wird, kann diese auch über die Funkfernbedienung gesteuert werden.

Möglichkeiten nahezu ohne Grenzen

Welchen Komfort das neue Bema Control Steuergerät inkl. Funkfernbedienung bieten kann, zeigt sich an einer von zwei Kehrmaschinen, die vor Kurzem an einen isländischen Kunden geliefert wurde. Der Fahrer kann nun bequem vom Trägerfahrzeug aus die Kehrwalze, die Sammelwanne und die beiden Seitenbesen rechts sowie links bedienen. Dies beinhaltet nicht nur das Ein- bzw. Ausschalten, sondern auch das Heben und Senken. Ebenfalls kann er auf Knopfdruck

denste KehrKleiner Ausblick auf verschie zum Kunden sind. Weg dem auf maschinen, die

Robust und sicher – die neue Bema-Funkfernbedienung.

am Standort Blick in eine der Bema Hallen Voltlage -Weese.

sungen sind Prototypen und Sonderbaulö eidanlage kein chn mas Plas n mit der moderne Problem.

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 31  ]


ULTE ABRASERVICE . MICHAEL SCH

Ein kleiner Blick ins Materia llager des Produktionsstandorts in Düsseldorf.

6-Achsen-Rohrschneide-An lage mit Plasma- und Autogenkopf. Kundenspezifisc he Sonderlösungen sind Tagesgeschäft.

Abraser vice ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 sowie nach der Schw eißqualitätsnorm DIN EN ISO 3834-3.

Verschleißfeste Rohre für spezielle Einsatzgebiete Michael Schulte ABRASERVICE Düsseldorf. Der Spezialist für hochverschleißfeste Stähle hat sich auch im Rohrbereich einen bekannten Namen erarbeitet. Die Fertigung von Rohren, Rohrbögen und Rohrkomponenten vor allem für spezielle Anforderungen stellt mittlerweile eine der Kernkompetenzen des Unternehmens dar.

Neben den standardmäßigen Rohrabmessungen in den Härtegraden 400 – 600 HB bietet Abraservice seinen Kunden auch die Möglichkeit von Sonderlösungen, um kundenspezifische Anforderungen erfolgreich umzusetzen. Dabei entwickelt Abraservice zusammen mit dem Kunden, teilweise direkt vom ersten Entwicklungsschritt an, die jeweils optimale Lösung für den späteren Einsatz. Die Bandbreite reicht hierbei von einzelnen Komponenten über Halbzeuge bis hin zu Komplettlösungen.

Laufende Qualitätskontrollen während der Produktion sind Standard.

[ 32  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Ein Ansprechpartner während des gesamten Umsetzungsprozesses

Der komplette Fertigungsprozess aller Teile erfolgt in Düsseldorf bei Abraservice. Dies hat für den Kunden den Vorteil, dass er schon beginnend bei der Entwicklung über die Fertigung bis hin zur Auslieferung über die gesamte Prozesskette nur einen einzigen Ansprechpartner hat. Wie uns Ulrich Neidert, Geschäftsführer von Abraservice, im Gesprächsverlauf darlegte, ergibt sich für den Kunden ein weiterer, oftmals nicht direkt ersichtlicher Nutzen. Denn die innerbetrieblichen Kosten für beispielsweise Koordination, Kontrolle und Zusammenführung mehrerer am Projektprozess beteiligter Unternehmen reduzieren sich in erheblichem Umfang. Durch den bestehenden Maschinenpark am Düsseldorfer Standort ist es möglich, auch sehr komplexe Aufgaben in sichere Lösungen umzusetzen.

In der Plasmaschneiderei werden die Metalle mit Härtegraden von 400 – 600 HB zugeschnitten.

Auch Sonderausführungen mit großen Durchmessern können bei Abraservice gefertigt werden.


Verteiler nach Kundenspezifika tion aus Creusabro 4800 und Abratube 600.

Aus einzelnen geschweißte n Segmenten entstehen die Rohrleitungen.

Strömungsoptimale Konstruktion zur Reduzierung der Verschleißintensität

Unabhängig davon, in welchem Anwendungsumfeld die von Abraservice entwickelten Lösungen ihren Einsatz finden – Ausgangspunkt im Entwicklungsprozess ist immer der zu erwartende abrasive Verschleiß durch das zu transportierende Medium. Der zentrale Punkt im späteren täglichen Einsatz ist der, dass die entwickelten Produkte eine sehr hohe Nutzungsdauer bzw. einen möglichst langen Lebenszyklus aufweisen müssen, um die durch die Abnutzung entstehenden kostenintensiven Ausfall- und Standzeiten zu vermeiden oder zumindest deutlich zu reduzieren. Die Ausführung der Rohrleitungen bzw. Rohrkomponenten ist von unterschiedlichen Variablen in den Anlagen abhängig. Der Fokus bei der Planung der Rohrleitung liegt dabei vorrangig auf einem möglichst laminaren Strömungsverlauf, um den schmirgelnden Verschleiß in der Leitung zu minimieren. Dabei wird in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden das Materialkonzept von Abraservice so festgelegt, dass der Austausch der verschlissenen Teile möglichst in die vorgegebenen Revisionsintervalle fällt. Hierdurch werden die Verfügbarkeit der Anlage erhöht und Betriebskosten durch Stillstände minimiert.

Vorsicht scharf: Bohrkrone aus Creusabro 480 0.

Wie uns Guido Reishöfer, Leiter Projekte und Entwicklung bei Abraservice, mitteilte, kann unter Berücksichtigung aller Kriterien sowie durch die Auswahl und Kombination von unterschiedlichen Verschleißschutz-Qualitäten in einer Anlage eine deutlich höhere Standzeit erreicht werden.

Lösungen für ein breites Anwendungsspektrum

Die Anwendungsgebiete umfassen ein nahezu unbegrenztes Spektrum. Überall dort, wo es in Rohrleitungen zu einem erhöhten Verschleiß durch das zu fördernde Material kommt, finden die Verschleißschutzwerkstoffe von Abraservice ihre Anwendung und können dort die Verfügbarkeit der Anlagen für den Anwender deutlich verbessern. So findet man viele Anwendung in den unterschiedlichsten Industriezweigen, wie z. B. Zementindustrie, Kraftwerke, Tagebau, Steinbrüche, Kies- und Sandförderung. Die von Abraservice entwickelten Lösungen kommen immer dann zum Einsatz, wenn verschleißintensives Material, egal in welcher Form, über Rohre oder Sonderkonstruktionen gefördert, bewegt bzw. abtransportiert werden muss.

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 33  ]


MICHAEL SCHULTE

Normgerechte Sicherung beim Transport von Baustahlmatten. Nur ein Beispiel für die enorme Vielzahl verschiedener Anschlagmittel, Bänder, Schlingen und Seile im Sortiment von Dolezych.

Alexander Krosta, Leiter Marketing bei Dolezych, sprach mit Michael Schulte von Treffpunkt.Bau über die Vorteile textiler Anschlagmittel.

Mehr Leistung bei gleichzeitig geringerem Gewicht versprechen die textilen Ketten. Sie eignen sich somit perfekt für den Baumaschinentransport.

Hebe- und Zurrlösungen für alle Anwendungen Michael Schulte DOLEZYCH Dortmund. Wenn sich die Frage stellt, wo man qualitative und sichere Ketten, Hebezeuge oder Gurte beziehen kann, dann kommt eher früher als später auch unweigerlich der Name Dolezych ins Gespräch. Das in Dortmund ansässige Unternehmen wurde 1935 gegründet und ist seit dieser Zeit im Familienbesitz. Die internationale Ausrichtung zeigt sich dadurch, dass mittlerweile an neun Standorten für die weltweite Nachfrage produziert wird.

Dolezych legt sehr viel Wert darauf, wie ein Familienunternehmen zu agieren und einen „kurzen Draht“ zu den Mitarbeitern zu haben. Viele Mitarbeiter sind schon 40 oder 45 Jahre im Unternehmen tätig und verfügen über einen fundierten Sachverstand und Kompetenz, die in die tägliche Arbeit und die Entwicklung neuer Produkte einfließen.

Umfangreiches Angebot für alle Anforderungen

Insgesamt finden sich 20.000 verschiedene Ketten, Schlingen und Gurte in der Angebotspalette. Eine Vielzahl verschiedener Anschlagmittel, Bänder, Schlingen und Seile sorgt dafür, dass der Kunde immer das passende Hebezeug für seine Aufgaben bekommt. Die textilen Anschlagmittel bestehen vorwiegend aus hochfesten Polyesterfasern. Für spezifische Anwendungen werden diese durch Hochleistungpolyethylenfasern, wie z. B. Dyneema, ersetzt, die noch höhere Tragfähigkeiten oder Schnittfestigkeiten besitzen. Ein zusätzlicher Vorteil liegt darin, dass die gleichen Leistungsparameter erzielt, jedoch weniger Ausgangsstoffe benötigt werden und dadurch Gewicht und Volumen eingespart wird. Dies kommt vor allem beim Heben von sehr schweren Lasten von 200 t oder mehr zum Tragen. Auf diese Weise lässt sich eine Gewichtseinsparung von bis zu 50 % realisieren. Im Bereich Ladungssicherung findet sich eine große Auswahl an Zurrgurten und -netzen, damit verladene Lasten auf Fahrzeugen einfach und effizient gesichert werden können. Ob zum Nieder- oder Direktzurren – es kann für jede Aufgabe das passende Sicherungsmittel angeboten werden. Abgerundet wird das Produktportfolio durch entsprechende Hebezeuge. In diesem Bereich entwickelt und produziert das Unternehmen überwiegend spezielle Lösungen für industrielle Zwecke. Hier werden direkt beim Kunden vor Ort die erforderlichen Parameter definiert, damit am Ende des

[ 34  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Entwicklungsprozesses ein für den Kunden passendes und vor allem sicheres Produkt entsteht.

Prüfservice und Schulungen

Da es sich bei allen Produkten um Arbeitsmittel handelt, die nach dem Betriebsmittelsicherheitsgesetz einer regelmäßigen Prüfpflicht unterliegen, bietet das Unternehmen einen eigenen Prüfservice an. Hierbei findet die Überprüfungsleistung nicht nur inhouse statt, sondern speziell geschulte Mitarbeiter fahren direkt zum Kunden bzw. Einsatzort und führen die entsprechende Sicherheitsüberprüfung durch. Wenn möglich, werden die beschädigten Anschlagmittel bereits vor Ort ersetzt bzw. repariert. Die erforderliche Sicherheitsdokumentation wird durch das Prüfpersonal durchgeführt. Darüber hinaus bietet Dolezych mehrmals im Jahr eigene zertifizierte Schulungen an. Diese richten sich zum einen an zukünftige Anschläger und zum anderen an jene, die sich im Tagesgeschäft mit dem Thema Ladungssicherung beschäftigten. Im Bedarfsfall können einzelne Schulungen direkt beim Kunden sozusagen unter „Real-Live Bedingungen“ durchgeführt werden. Wie hoch das Thema Qualität im Unternehmen angesiedelt ist, drückt sich dadurch aus, dass der geschäftsführende Gesellschafter Udo Dolezych Obmann des deutschen CEN-Ausschusses TEX/CEN – Chemiefaserhebebänder und Zurrgurte ist.

Textile Ketten zum sicheren Transport schwerer Lasten

Die Anforderungen an moderne Anschlagmittel steigen: Auf der einen Seite geht der Trend dahin, leichtere Produkte zu designen. Auf der anderen Seite soll gleichzeitig zur Gewichtsreduktion die Leistungsfähigkeit gesteigert werden. Diesen Schulterschluss stellt die aktuellste Innovation des Unternehmens, die textile Kette, dar. Deren Kettenglieder werden aus mehreren Lagen Gurtband gelegt, das aus einer speziellen Hochleistungsfaser gefertigt wird. Das Einsatzgebiet der textilen Kette liegt vor allem beim Transport von Baumaschinen und anderen schweren Lasten. Sie zeichne sich, so Alexander Krosta, Leiter Marketing, dadurch aus, dass sie ca. 85 % leichter als eine herkömmliche aus Stahl gefertigte Zurrkette ist. Dadurch werde auch das Handling wesentlich einfacher. Wie Krosta weiter ausführte, sei die textile Kette vergleichbar mit Stahlketten der Güteklasse 8 mit einer Nenndicke von 13 mm und weist auch die gleiche Reißfestigkeit auf.


TREFFPUNKT.BAU

Kompetenz und Kundennähe Dieter Arl und Peter Hebbeker HPV DEUTSCHLAND Ehekirchen. Über 25 Jahre Branchenerfahrung und ein perfekt eingespieltes Vater-Sohn-Team stehen bei HPV Deutschland für Sachverstand und Nachhaltigkeit in der Kundenbeziehung. Von null an, aber mit einschlägiger Erfahrung, viel Fleiß und dem unbedingten Willen zum Erfolg begabt, baute Erwin Riedelsberger sein Unternehmen auf. Nachdem die Firma bestens etabliert und die Nachfolge gesichert ist, lehnt er sich für einen kurzen Augenblick zurück und gewährt der Treffpunkt.Bau-Redaktion im persönlichen Gespräch einen Einblick in seine Erfolgsgeschichte.

Der 63-jährige absolvierte eine Ausbildung zum Großhandelskaufmann und war anschließend 15 Jahre als Angestellter in der Baumaschinenbranche tätig. Im Oktober 1992 machte er sich selbstständig mit seiner Firma Erwin Riedelsberger Baumaschinen und startete mit dem Vertrieb von Ersatzteilen und Zubehör. Ein großer Schritt war 2002 die Übernahme des HPV Generalvertriebs für Deutschland. HPV ist Speziallist für Hydraulik- und Drucklufthämmer. Riedelsberger änderte den Namen seiner Firma in HPV Deutschland und vertreibt über sie seit Jahren erfolgreich auch die Anbaugeräte der Marken Ghedini und Idrobenne. Die jüngste Produktschiene kommt aus Finnland. Seit 2 Jahren ergänzen die stark nachgefragten TMK Baumscheren das reiche Portfolio an hydraulischen Anbaugeräten. Tatkräftige und kundige Unterstützung in der Geschäftsführung erfährt Riedelsberger durch seinen Sohn Markus, 27 Jahre alt und gelernter Einzelhandelskaufmann. Er kennt das Geschäft von der Pike auf und managt vor allem den Innendienst und das Marketing, während der Seniorchef häufig auf Achse ist, um Kunden in ganz Deutschland zu besuchen und persönlich zu beraten. HPV ist das bestimmende Thema Ihres Unternehmens. Sie änderten sogar den Firmennamen entsprechend. Warum dieser starke Fokus auf diese Marke – was ist das Besondere an HPV? Erwin Riedelsberger: Natürlich wünschen sich die anderen Marken, die wir vertreten, eine ebenso starke Präsenz in unserem Unternehmen wie HPV – aber das wird nicht geschehen. Wir sind HPV Deutschland und bleiben das auch. HPV ist die erste Firma, die wir vertreten haben. Nur durch die große Unterstützung, die wir von Anfang an durch den Hersteller erfahren haben, war der heutige Erfolg möglich. Das über so viele Jahre weiter gewachsene Vertrauensverhältnis ist die Basis für den hervorragenden Service, den wir unseren Kunden bieten können. Sowohl Neugeräte als auch Ersatzteile haben wir in großen Stückzahlen vorrätig und können sofort liefern. Wir werden bestens versorgt von HPV und geben diesen Vorteil an unsere Kunden weiter. HPV steht für Hydraulic Power Vistarini und ist ein großer italienischer Hersteller von Hydraulikhämmern. Die Bandbreite reicht von 60 bis 2.000 Kilo Einsatzgewicht. Wir betreuen von unserem Standort in Ehekirchen/Walda aus unser deutschlandweites Händlernetz. Besonders überzeugend an den HPV-Hämmern sind die Qualität und das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Beides zusammengenommen überzeugt eine stetig wachsende Zahl von Kunden. Warum ist HPV Deutschland heute so erfolgreich auf dem Markt und welche Herausforderung beschäftigen Sie gegenwärtig besonders? Erwin Riedelsberger: Von allein ist unser Unternehmen nicht gewachsen. Es hat viel Schweiß gekostet und wir mussten auch Rück-

Erwin Riedelsberger (r.) und sein Sohn Markus an der Laderampe des Unternehmens. Vom Standort in Ehekirchen/Walda aus versorgen sie die Händler deutschlandweit mit Neugeräten und Ersatzteilen.

schläge überwinden, um so weit zu kommen. Aber ich habe stets an den Erfolg und unsere Produkte geglaubt. Oberstes Gebot war für mich immer die Ehrlichkeit gegenüber dem Kunden. Wir verkaufen nichts, wovon wir nicht hundertprozentig überzeugt sind. Unsere Anbaugeräte testen wir ausgiebig im eigenen Mietpark. Das Kundenfeedback ist auch äußerst wertvoll als Grundlage für eine fundierte Beratung. Wir streben nie den schnellen Verkaufserfolg an, sondern schaffen nachhaltige Kundenbeziehungen. Vertrauen ist ganz wichtig, schließlich geht es in unserem Geschäft auch um bedeutende Investitionssummen. Den persönlichen Kundenkontakt halte ich für unerlässlich. Wir sind mit unseren Geräten auf zahlreichen Messen präsent und besuchen regelmäßig unsere Händler. Seit geraumer Zeit kämpfen wir besonders im Bereich Hydraulikhämmer gegen Billiganbieter aus Fernost. Von den scheinbar unschlagbaren Kauf- bzw. Kampfpreisen lassen sich immer wieder auch Händler blenden und nehmen solche Produkte ins Programm. Hier sind wir besonders gefordert, die Vorteile unserer Geräte klar herauszustellen. Was Qualität, Leistung und Haltbarkeit angeht, können die Billighämmer nicht mit HPV konkurrieren. Besonders schlimm wird es für den Kunden, wenn was kaputt geht. Die Ersatzteilversorgung bei Billigangeboten ist unsicher. Wir als HPV Deutschland hingegen haben für alle aktuellen Hämmer und auch für die älteren Modelle sämtliche Ersatzteile vorrätig. Im Tagesgeschäft sind das die Vorteile, die sich für den Unternehmer schnell bezahlt machen. Was planen Sie für die Zukunft – sind Sie schon bereit, sich auf dem Erreichten auszuruhen? Erwin Riedelsberger: Nein, keinesfalls. Ich bin fit und habe Spaß am Geschäft und besonders am Kontakt mit unseren Kunden. Das werde ich so schnell nicht aufgeben. Im Moment sind wir verstärkt dabei, unser jüngstes Produkt voranzubringen: die TMK Baumscheren. Das sind sehr robuste und effiziente Maschinen, was sich erfreulich schnell herumspricht. Nach nur 2 Jahren können wir bereits gute Verkäufe verbuchen. Das Produkt wird hervorragend angenommen. Diesen Erfolg möchten wir natürlich weiter ausbauen. Wir werden dazu unser Marketing und unseren Außendienst verstärken und auch personell wachsen. Generell ist das Ziel, unsere Position am Markt weiter auszubauen und zu festigen. Das erreichen wir nur zusammen mit unseren Partnern: den Fachhändlern. An sie geht mein herzlicher Dank für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und Treue gerade auch in schlechteren Zeiten. 0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 35  ]


ER ARL . GLORIA SCHAFFARCZYK . DIET

Mittel April feierte die neue „Würth24“-Niederlassung ihre Eröffnung: Sie glän zt besonders durch ihre gute Verkehrsanbindung sowie ihre ungewöhnlichen Öffnungszeiten.

Die Hauptverantwor tlichen auf einem Bild (v.l.): Matthia s Glaser, Leiter Niederlassungsex pansion Wür th, und Bernhard Renzhofer, Geschäftsfü hrer Vertrieb Wanzl. Die sma rte Filiale entstand in Koopera tion beider Unternehmen.

6 Tage die Woche, 24 Stunden am Tag: Kunden können nun von Mon tag bis Samstag durchgehend ihren Sofortbe darf decken.

Rund um die Uhr einkaufen Dieter Arl und Gloria Schaffarczyk

WÜRTH Künzelsau/ Vöhringen. Am 10. April 2018 fand sie statt, die Eröffnung der ersten „Würth24“-Niederlassung der Adolf Würth GmbH & Co. KG. Kunden aus der Baubranche können ihren Sofortbedarf nun an sechs Tagen die Woche rund im die Uhr decken.

Außerhalb der gewohnten Öffnungszeiten erhält der Kunde Zugang zur Niederlassung via QR-Code über die Würth App. Dank ausgeklügelter Technik erfolgt die Waren- und Auftragserfassung elektronisch. Dabei kann auf einer Verkaufsfläche von rund 500 m² auf ein breites Sortiment von über 4.500 Artikeln zugegriffen werden: vom Befestigungsmaterial über Handwerkzeuge bis hin zu Maschinen. Auf Kundennähe und Service verzichtet das Unternehmen dennoch nicht: Tagsüber ist die Filiale weiterhin mit Mitarbeitern besetzt, die für eine kompetente Beratung zur Verfügung stehen.

Wie Kunden außerhalb der regulären Öffnungszeiten in die 24-h-Niederlassung gelangen, demonstrierte Martin Herzog, Projektleiter Würth24, anhand eines auf dem Smartphone erzeugten QR-Codes.

[ 36  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Mit dem neuen Konzept „Würth24“ richtet sich der Hersteller noch mehr an den Bedürfnissen seiner Kunden aus und macht ihnen die Arbeit einfacher. Die direkte Lage der Verkaufsniederlassung an der A7 garantiert zudem eine optimale Erreichbarkeit.

Ein Unternehmen, das mit der Zeit geht

Mit über 450 Niederlassungen in Deutschland ist die Adolf Würth GmbH & Co. KG stets nah am Kunden: Der Onlineshop, die Würth App, das E-Procurement und die scannergestützten Bestellsysteme wie zum Beispiel „ORSYscan“ bieten neben dem Direktvertrieb vielfältige Bestellmöglichkeiten. Auch mit der neuen „Würth24“ Niederlassung beweist man zukunftsorientiertes Denken. Über all diese Vertriebswege unterstützt Würth bereits über 540.000 Kunden aus Handwerk, Bau und Industrie. Rund 3.200 festangestellte Außendienstmitarbeiter sorgen auch künftig für die persönliche Beratung vor Ort. Gleichzeitig entwickelt der Hersteller seinen Onlineshop, seine Apps und die Möglichkeiten im E-Procurement stetig weiter.

Auf rund 500 m² gibt es Baubedarf, Betriebsausrüstung, chemisch-technische Produkte, Fahrzeugeinrichtungen, Handwerkzeuge, Messtechnik, Arbeitsschutz-Produkte und vieles mehr.

Der „Check-out Bereich“ ist das Herzstück der Filiale. Hier können Kunden ihre Artikel selbstständig einscannen, bargeldlos bezahlen und rasch zur Baustelle zurückkehren.


Peter Hebbeker

SÜDLEASING

Nutzen statt Kaufen SÜDLEASING Stuttgart. 1,7 Mrd. Euro Neugeschäftsvolumen in 2017, 40.000 Kunden, 442 Mitarbeiter und 21 Standorte in Deutschland – die 1970 gegründete „SüdLeasing” gehört zu den Größten auf dem Gebiet der Baumaschinenfinanzierung und ist eine 100-prozentige Tochter der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW). Sie bietet deutschlandweit Leasing- und Mietkauflösungen an, ist auf den Mittelstand fokussiert und wirbt mit einer hohen Branchen- und Objektkompetenz. Zu ihren Kunden zählen insbesondere mittelständische Unternehmen und Investitionsgüterhersteller mit Konzernkundenverbindung. Peter Hebbeker aus der Treffpunkt. Bau-Redaktion sprach mit Daniel Dzaack, Vendormanager bei der SüdLeasing, über Möglichkeiten, Maschinen nutzen zu können, ohne sie kaufen zu müssen.

Die SüdLeasing hat sich u. a. auf die Baubranche spezialisiert. Welche Vorteile ergeben sich dadurch gegenüber einer Hausbank? Daniel Dzaack: Die SüdLeasing verfügt über fundierte Branchenerfahrungen. Diese hat sie aufgrund ihrer jahrelangen Zusammenarbeit mit verschiedenen namhaften Herstellern erworben. Vor allem in der Baubranche bestehen enge Kooperationen bereits seit fast 50 Jahren. Dadurch ist sie nah am Marktgeschehen und verfolgt Marktentwicklungen genau. Aufgrund ihrer Branchenfokussierung hat sie Objektkenntnisse erworben, die eine Hausbank mit ihrem breit gefächerten Angebot niemals haben kann. Die SüdLeasing hingegen kann den Kunden bereits im Vorfeld der Investition zum Objekt auf Augenhöhe beraten. Welche Herausforderungen gibt es beim Baumaschinen-Leasing? Daniel Dzaack: Eine Herausforderung ist es, sowohl die unterschiedlichen Kundenbedürfnisse als auch die Nutzung des Objektes bei der Auswahl des passenden Finanzierungsmodells zu berücksichtigen. Bei einem auf die Baubranche spezialisierten Dienstleister liegt der Schwerpunkt bei der Finanzierung auf dem Objekt, dadurch kann der Finanzierungsspielraum des Kunden erhöht werden (asset based landing). Zudem bringen Netzwerke durch Partnerschaften mit Herstellern zahlreiche Vorteile mit sich und der Objektwert, insbesondere auch bei gebrauchten Maschinen, kann besser eingeschätzt werden. Baumaschinen und Anbaugeräte mieten wird auch in Deutschland immer populärer. Was sind die Unterschiede zwischen Mieten und Leasen? Wann bzw. warum ist Leasen vorteilhafter als Mieten? Daniel Dzaack: Den Trend zur Miete nehmen wir ebenfalls wahr, vornehmlich im projektbezogenen Geschäft. Hier werden die Maschinen häufig für ganz bestimmte Aufgaben und einen ganz bestimmten Zeitraum benötigt. Ob die Maschine nach Beendigung des Projektes weiter benötigt wird, ist nicht klar. Mietverträge beinhalten für den Vermieter häufig höhere Risiken, die mit entsprechenden Anforderungen an den Mietvertrag einhergehen. So ist beim Abschluss eines Mietvertrages in der Regel der Abschluss eines Servicevertrages und einer Maschinenbruchversicherung verpflichtend. Zudem werden Mietverträge häufig über einen kürzeren Zeitraum abgeschlossen. Der Wertverlust einer Maschine in den ersten ein, zwei Jahren ist überdurchschnittlich höher bzw. kann erst durch eine mehrfache Vermietung kompensiert werden. Das macht den Mietvertrag meist teurer als klassische Leasingprodukte.

Daniel Dzaack ist als Vendormanager bei der SüdLeasing verantwortlich für die Absatzfinanzierung der Branchen Bau und Landwirtschaft.

Mit Vendor-Leasing haben Sie ein Produkt, das Händler und Hersteller von Baumaschinen anspricht. Welchen Nutzen bietet diese Dienstleistung? Daniel Dzaack: Mit Vendor-Leasing bieten Hersteller ihren Kunden einen ganzheitlichen Lösungsansatz, der nachweislich zu einer höheren Absatzquote führen kann. Leasing oder Mietkauf ist ein hocheffektives Verkaufsförderungsinstrument, vor allem, wenn es frühzeitig in den Verkaufsprozess eingebunden wird. Der Hersteller kann dadurch das Produkt optimal über den Nutzen verkaufen, da bei Leasingfinanzierungen der Kaufpreis für die Nutzer eine untergeordnete Rolle spielt. Zudem können Hersteller ihr Leasingangebot mit Zusatzleistungen wie Wartungsverträgen und Versicherungen koppeln und die Kundenbindung dadurch zusätzlich festigen. Unsere Händlereinkaufsfinanzierung rundet unser Angebot für Hersteller und Händler ab. Mit unserem onlinegestützten Tool können die Maschinen unkompliziert kurzfristig und flexibel als Lagermaschinen oder mittel- bis langfristig als Mietparkmaschinen finanziert werden. Dabei bieten wir unseren Partnern volle Flexibilität bei gleichzeitig fester Kalkulationsbasis. Finanzieren Sie Maschinen aller Hersteller? Unterscheiden sich die Leasingkonditionen je nach Marke? Daniel Dzaack: Die SüdLeasing finanziert grundsätzlich alle gängigen Baumaschinen. Kunden, die Maschinen unserer Partner leasen, profitieren von dieser Partnerschaft durch äußerst attraktive Konditionen. Die hohe Sicherheit, die sich aus der Zusammenarbeit mit einem Partner ergibt, spiegelt sich letztendlich positiv in den Konditionen wieder, z. B. aufgrund besonderer Objektkenntnisse etc. Die SüdLeasing betreibt eine Reihe von Standorten. Warum leistet sie sich diese Außenstellen? Daniel Dzaack: Die SüdLeasing ist deutschlandweit an 21 Standorten vertreten. So stellen wir sicher, dass unsere Vertriebsmitarbeiter ihre Kunden und Interessenten jederzeit auch kurzfristig im persönlichen Gespräch vor Ort beraten können. Zudem sind die Kollegen mit regionalen Besonderheiten vertraut und kennen die dort ansässigen Unternehmen. Gibt es ein Zukunftsprojekt, über das Sie bereits sprechen möchten? Daniel Dzaack: Wir haben den Trend der Digitalisierung aufgenommen: Unsere Prozesse werden schneller, effizienter und der Mehrwert für Kunden und Partner wird deutlich. Über unser Tool SL-Online können sich unsere Kunden jederzeit über PC, Laptop, Tablet oder Smartphone direkten Zugriff auf ihre individuellen Vertragsdaten verschaffen und sogar gleich kalkulieren und Angebote einholen.

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 37  ]


HIDROMEK

HMK 640 WL heißt der erste Radlader von Hidromek. Im Programm ist er seit Anfang letzten Jahres. Bei 26 t Einsatzgewicht stemmt er bis zu 17 t in seiner 4,2 m³ großen Schaufel.

Mit globalen Ambitionen David Kern und Peter Hebbeker

HIDROMEK Kempten. Hasan Basri Bozkurt gründete 1978 im türkischen Ankara die Firma Hidromek. Der Gründer und heutige Vorstandsvorsitzende startete mit der Produktion von Anbaugeräten für Traktoren. Nach 40 wachstumsstarken Jahren ist das Familienunternehmen weltweit aktiv, beschäftigt 2.000 Mitarbeiter, erwirtschaftet 400 Millionen Dollar Umsatz pro Jahr und konzentriert sich voll auf die Entwicklung und Produktion von Baumaschinen höchster Qualität. Stoian Markov, Company Director Hidromek West/Espana, und Sebastien Zilyas, Marketing Manager, besuchten die Treffpunkt.Bau-Redaktion im Verlagshaus in Kempten und berichteten über Erfolge und ehrgeizige Ziele für die nahe Zukunft.

Baggerlader, Mobilbagger, Kettenbagger, Bagger für Spezialanwendungen, Grader und Radlader – für die großen Aufgaben ist der Bau-

Mehrfach ausgezeichnetes Design, starke Leistung und hohe Zuverlässigkeit sind markante Eigenschaften der Mobilbagger des türkischen Herstellers.

[ 38  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

unternehmer mit den Maschinen von Hidromek bestens gerüstet. Vom wendigen 4-t-Baggerlader, dem gewichtsmäßigen Benjamin im Programm, bis zum mächtigen 50-t-Kettenbagger reicht die beeindruckende Bandbreite. Für alle gilt: Es kommen ausschließlich erstklassige Komponenten zum Einsatz. Zugelieferte Baugruppen wie beispielsweise Motoren und Getriebe stammen von Premiumherstellern wie Mercedes, Perkins oder ZF.

Führend auf dem heimischen Markt

Seit neun Jahren ist Hidromek nach eigenen Angaben in der Türkei führend beim Verkauf von Baggerladern, seit sechs Jahren behauptet das Unternehmen demnach diese Spitzenposition auch bei den Baggern. Den großen Erfolg führt Markov neben der hervorragenden Qualität auch auf das ausgezeichnete Design der Baumaschinen zurück. So gewannen Hidromek Maschinen bereits 13 Designpreise, davon 11 mit internationalem Renommee.

Marktführer in der Türkei ist Hidromek bei den Baggerladern. Fünf Modelle von 3.800 bis 9.800 kg Einsatzgewicht decken die meisten Einsatzbereiche dieser vielseitigen Maschinen ab.

Der HMK 600 MG erweitert das Grader Programm nach oben. Angetrieben wird die 17-t-Maschine von einem bis zu 230 PS starken Mercedes Motor.


TREFFPUNKT.BAU

Director Hidromek Stoian Markov (r.), Company Zilyas, Marketing n astie Seb West/Espana, und on des europäischen Manager, forcieren die Expansi en Raum und freuen chig spra tsch Herstellers im deu sich über Händleranfragen.

rd“ ausgezeichnet wurde Mit dem „IF Product Design Awa Hidromek. Mit Betriebsgevon rie erse die GEN-Kettenbagg diese starken und zuverlässiwichten von 14 bis 50 t sind etzbar. eins ältig gen Maschinen vielf

Stark in Südeuropa

n hat HidroAuch für Spezialanwendunge parat. Der n nge Lösu en end mek die pass werkzeuge bis HMK 370 LC D kann Abbruch . 21,37 m Höhe. 2,6 t tragen und erreicht max

Werke produzieren mit hoher Auslastung die Maschinen für den weltweiten Markt, davon vier in Ankara, eins in Izmir und eins in Thailand. Die neue Produktionsstätte in Ankara allein umfasst eine Fläche von 1.000.000 m². Bei aller Größe hat sich eines jedoch nie geändert: „Der persönliche Kontakt zum Kunden steht im Fokus“, betont Markov.

Hidromek exportiert in mehr als 80 Länder auf 5 Kontinenten. Südeuropa und besonders Spanien sind dabei wichtige Absatzmärkte. 28 Händler umfasst das Vertriebsnetz allein in Spanien. Beachtliche 17 % Marktanteil erzielt das Unternehmen auf diesem wichtigen Markt. Basis für den Erfolg ist die herausragende Langlebigkeit und Zuverlässigkeit der Maschinen. „Wir haben hier Bagger mit Baujahr 2004 im Hartgesteineinsatz, die mittlerweile über 30.000 Betriebsstunden problemlos gelaufen sind und noch viele weitere Jahre ihren fordernden Job erledigen werden“, sagt Markov stolz und ergänzt: „Wir sind von der Qualität unserer Produkte absolut überzeugt. Deswegen gewähren wir 1 Jahr und 1.000 Betriebsstunden Garantie auf die gesamte Maschine und 7.500 bis 10.000 Stunden auf den Stahlbau.“

Große Ziele für Deutschland

Die Spitzenpositionen, die Hidromek auf dem türkischen sowie dem spanischen Markt einnimmt, markieren das ambitionierte Ziel für den deutschsprachigen Markt. Der in Spanien äußerst erfolgreiche Markov wird das Wachstum von Hidromek nun auch verstärkt hierzulande vorantreiben. Gehörigen Schub verspricht sich Markov von der Bauma 2019: „Dort werden wir zeigen, was wir können. Zusammen mit unseren deutschen Händlern werden wir das Unternehmen und natürlich unsere Maschinen auf einem 1.500 m² großen Stand präsentieren. Ich lade jetzt schon alle Interessenten herzlich dazu ein, uns auf der Bauma 2019 in München zu besuchen. Es wird sich lohnen!“

Fit für weiteres Wachstum

Die Weichen stehen auf Expansion. Der eingeschlagene Kurs soll Hidromek weiterführen auf dem Weg zum Global Player. Sechs

Leistungsstark Modell Faszination.

Conrad GmbH

·

Birkgartenstraße 15

TB_05-2018 Dumper 185x65mm RZ.indd 1

·

D-90562 Kalchreuth

·

www.facebook.com/ConradModelle

·

www.conrad-modelle.de 14.05.2018 11:50:48

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 39  ]


DAF-TRUCKS

90 Jahre effiziente Transportlösungen David Kern DAF-TRUCKS Frechen. Am 01. April 1928 richtete sich der niederländische Ingenieur Hub van Doorne eine kleine Konstruktionswerkstatt im niederländischen Eindhoven ein. Aus diesen bescheidenen Anfängen hat sich DAF zu einem weltweit führenden Lkw-Hersteller entwickelt, der besonderen Wert auf Innovation, Qualität und Transporteffizienz legt.

Der talentierte Hub van Doorne eröffnete seine kleine Werkstatt auf dem Gelände der örtlichen Brauerei Coolen in Eindhoven. Zu Beginn konzentrierte sich die Manufaktur auf Schweiß- und Schmiedearbeiten für die Stadt und lokale Unternehmen wie den Lampen- und Radiohersteller Philips. Die Weltwirtschaftskrise inspirierte Hub van Doorne und seinen Bruder Wim dazu, ihr Angebot weiter auszubauen. Bereits 1932 entwickelte sich die Werkstatt zu einem Fertigungsbetrieb für Anhänger und der Firmenname wurde in Van Doorne‘s Aanhangwagen Fabriek (Van Doorne‘s Anhängerfabrik), abgekürzt DAF, geändert. Über Werte und Meilensteine, die das Unternehmen damals wie heute prägen und auszeichnen, sprach David Kern von Treffpunkt.Bau mit Max Franz, PR-Manager DAF-Trucks.

Die DAF-Gründer Hub (l.) and Wim van Doorne. Das Bild wurde aufgenommen Mitte der 1960er Jahre.

[ 40  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Die Produkte haben sich in 90 Jahren unvergleichbar weiterentwickelt. Aber gibt es auch etwas, was über die Jahrzehnte gleich geblieben ist – vielleicht so etwas wie einen speziellen DAF-Spirit? Max Franz: Das besondere niederländische Geschick, Herausforderungen mit einem gesunden Pragmatismus anzugehen, gehört sicherlich zu den Konstanten in der DAF-Historie. Auch wenn die beiden Gründerväter Hub und Wim van Doorne großen Erfindergeist an den Tag legten, ist DAF jedoch auch dafür bekannt, dass stets bewährte Technik in der Serienproduktion eingesetzt wurde. Auch wenn sich der niederländische Hersteller mit dieser Einstellung nicht das Image des Technologieführers einhandelte, fand solch eine Philosophie Anklang bei den Kunden, die in erster Linie auf Zuverlässigkeit und Langlebigkeit setzten. Welche Entwicklungen von DAF haben den Nutzfahrzeugmarkt maßgeblich beeinflusst? Max Franz: 1949 entwickelte DAF das erste Lkw-Chassis. 1958 folgte der erste DAF-Pkw mit Variomatic. 1959 entwickelte DAF den ersten Turbolader, 1973 die weltweit erste Ladeluftkühlung. Ein weiterer Meilenstein stammt aus dem Jahr 1985: Die Space Cab für den DAF 3600 markiert einen Riesenfortschritt in Bezug auf Fahrkomfort. 1994 setzte dann das erste Super Space Cab wiederum Standards in Bezug auf die Geräumigkeit der Kabine. Seit damals besitzt der DAF XF das größte Fahrerhaus seiner Klasse. Was ist die wichtigste Zukunftstechnologie, die den Nutzfahrzeugmarkt prägen wird? Wo sind entscheidende Fortschritte möglich bzw. nötig – und warum wird DAF diese Herausforderungen besonders gut meistern? Max Franz: DAF wird neben der Innovationskraft neuer Technologien immer auch die Praktikabilität im Transportalltag im Blick behalten. So wie es beispielsweise das Platooning ist, bei dem Sattelzüge per superschnellem Wifi aneinandergekoppelt werden. Auch die Elektrifizierung von Nebenantrieben ist eine in naher Zukunft umsetzbare Lösung. Langfristig werden wir natürlich in bestimmten Segmenten, wie zum Beispiel dem städtischen Verteilerverkehr, nicht mehr um die Elektrifizierung herumkommen. DAF arbeitet hierbei mit Hochdruck an neuen, praktikablen Lösungen.


KURZ

Hand drauf! Michel Kurz (4. v.l.), Geschäftsführer der Kurz-Gruppe, und Martin Wizinger (m.), Vertriebsleiter Deutschland SBM, bekräftigen die erfolgreiche Partnerschaft.

1.000 Besucher kommen zur Hausausstellung Franz Nieberle KURZ-GRUPPE Mönsheim. Als vollen Erfolg kann die Firma Kurz ihre diesjährige Hausausstellung verbuchen. Was als Hausmesse angekündigt war, mauserte sich zum veritablen Branchentreff. Das Who‘s Who der Brecherszene reiste an am 28. und 29. April in das Sand- und Kieswerk Heinrich Mertz in Mönsheim. Neben der Pflege wertvoller Kontakte standen natürlich die zahlreichen, in Aktion präsentierten Maschinen im Fokus.

SBM als starker Partner der Firma Kurz stellte das Gros des ansehnlichen Maschinenparks, der sich im Steinbruch versammelt hatte. Sechs der hungrigen Riesen trugen stolz das bekannte Logo mit den drei Buchstaben. Mit ihren stählernen Kiefern knacken sie spielerisch grobes Gestein und erzeugen im Handumdrehen haufenweise Kies und Sand – stark nachgefragte Produkte, die sich gewinnbringend vermarkten lassen. Im Einsatz waren die SBM Prallmühlen Remax 300, 400 und 500 sowie die semimobile Anlage SMR 10/5/4 und der Backenbrecher Jawmax 300.

Weltweit erfolgreich im Einsatz sind die Anlagen des irischen Herstellers Anaconda. In Mönsheim konnten die Besucher gleich drei der Maschinen hautnah erleben.

Große Marken

Zu den Maschinen von SBM gesellten sich Anlagen ebenso namhafter Hersteller wie Arjes, Anaconda und ausgewählte Highlights aus dem Mietpark der Firma Zeppelin Rental. Anaconda präsentierte seine Grobstücksiebanlagen DF410 und DF514 sowie die Sandund Splitsiebanlage SR514. Arjes zeigte den Zweiwellenbrecher der 15-t-Klasse Impaktor 250. Jedem Produkt stand ein sachkundiges Beraterteam zur Seite, das sich viel Zeit nahm, um jeden Interessenten individuell zu informieren.

Kurz und gut

Insgesamt kann festgehalten werden, dass sich die Hausausstellung der Firma Kurz aus Friolzheim als feste Größe im Veranstaltungskalender etabliert hat. Die Auswahl an Maschinen war beeindruckend – vom 15-t-Kompaktbrecher bis zur imposanten Anlage der 60-t-Klasse – und die Qualität der Fachbesucher exzellent. Den perfekten Rahmen gestaltete das engagierte und kompetente Team der Firma Kurz.

Action nonstop. Die zahlreichen Maschinen waren abwechselnd in Betrieb. Die Besucher konnten sich eingehend über die Vorteile der verschiedenen Konzepte informieren.

Mit insgesamt sechs Anlagen war der Hersteller SBM vor Ort. Hier zu sehen die Prallmühle Remax 300, ausgestattet mit Siebeinheit und Überkornrückführung.

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 41  ]


LIEBHERR

NEWSPOINT .

Produktentwicklung abgeschlossen: Der Offshore-Kran HLC 295000 wird einmal Windparks installieren und Offshore-Anlagen rückbauen. Mit einer Traglast von bis zu 5.000 t bei einer Ausladung von 35 m und einer maximalen Hubhöhe von mehr als 170 m wird er der größte jemals von Liebherr gebaute Kran sein.

Zahlreiche Produktneuheiten: Die Sparte Erdbewegung präsentierte unter anderem eine neue Teleskoplader-Baureihe, die Stereolader L 514 und L 518 sowie den Hydraulikbagger R 936 Compact.

Höchster Umsatz der Firmengeschichte LIEBHERR

Die Firmengruppe Liebherr hat im Jahr 2017 mit 9.845 Mio. Euro den höchsten Umsatz ihrer Geschichte erzielt. Im Vergleich zum Vorjahr steigerte das Familienunternehmen seine Erlöse um 9,3 %. Für 2018 erwartet die Firmengruppe ein weiteres Umsatzwachstum. Ein Umsatzplus erreichte das Unternehmen sowohl im Bereich Baumaschinen und Mining als auch in seinen anderen Produktbereichen. So stiegen die Verkaufserlöse bei den Baumaschinen und den Mining-Geräten um 14,5 % auf 6.182 Mio. Euro. In den Sparten Maritime Krane, Aerospace und Verkehrstechnik, Werkzeugmaschinen und Automationssysteme, Hausgeräte, Komponenten sowie Hotels erwirtschaftete die Firmengruppe insgesamt 3.663 Mio. Euro und lag damit 1,5 % über dem Vorjahresniveau.

Besonders stark in den Schlüsselmärkten Deutliche Zuwächse realisierte Liebherr in Westeuropa, seiner bedeutendsten Absatzregion. Als besonders wachstumsstark erwiesen sich dabei die Schlüsselmärkte Deutschland und Frankreich. Sehr erfreulich entwi-

[ 42  ]

ckelten sich die Umsätze der Firmengruppe in Osteuropa, insbesondere in Russland. In Fernost/ Australien und Amerika lagen die Erlöse ebenfalls über den Vorjahreswerten. Umsatzrückgänge waren hingegen im Nahen und Mittleren Osten und in Afrika zu verzeichnen.

Auch die Erträge wachsen deutlich Ihr Jahresergebnis konnte die Firmengruppe um 33 Mio. Euro auf insgesamt 331 Mio. Euro steigern. Das entspricht einer deutlichen Ertragssteigerung um 11,1 % im Vergleich zum Vorjahr. Als besonders erfreulich wertete das Unternehmen dabei das kräftige Plus beim Betriebsergebnis. Demgegenüber konnte es beim Finanzergebnis nicht an sein Vorjahresniveau anschließen – ein Umstand, der auf positive Währungskurseinflüsse im Vergleichszeitraum zurückzuführen war.

Mehr Beschäftigte bei konstant hohen Investitionen Die Beschäftigtenzahl der Firmengruppe stieg 2017 erneut an. So wurden insgesamt 1.561 neue Arbeitsplätze geschaffen. Weltweit beschäftigte Liebherr damit zum Ende des Jahres 43.869 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Auf konstant hohem

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Niveau hielt das Unternehmen seine Investitionsquote. Abschreibungen in Höhe von 485 Mio. Euro standen Investitionen von 749 Mio. Euro gegenüber, was einem nur leichten Rückgang um 0,3 % entspricht. Investitionsschwerpunkte bildeten die Fertigungsstätten, das Vertriebsund Servicenetz sowie die Mietflotte. Neue Standorte gründete Liebherr unter anderem in Aurangabad (Indien), im südfranzösischen Rognac und in der Region Kuzbass in Russland. Zu den zahlreichen größeren Investitionsprojekten zählte überdies der weitere Ausbau der süddeutschen Standorte Biberach, Ochsenhausen und Oberopfingen.

Weiteres Umsatzwachstum erwartet Für 2018 geht die Firmengruppe Liebherr von einer erneuten Umsatzsteigerung aus. Sowohl im Bereich Baumaschinen und Mining als auch in den anderen Produktbereichen sei mit einer positiven Entwicklung zu rechnen, so das Unternehmen in seinem Geschäftsbericht 2017. Spürbare Zuwächse seien insbesondere in den Sparten Mining, Betontechnik, Werkzeugmaschinen und Automationssysteme sowie Erdbewegung zu erwarten. Darauf deute die aktuell sehr gute Auftragslage.

Fortschritte bei Forschung und Entwicklung Zu den produkt- und branchenübergreifenden EntwicklungsSchwerpunkten der Firmengruppe zählen die Steigerung der Energieeffizienz, die Vernetzung und Automatisierung sowie der Leichtbau von Produkten. Wie der aktuelle Geschäftsbericht der Firmengruppe dokumentiert, konnten hier im vergangenen Jahr in allen Produktsparten maßgebliche Fortschritte erzielt werden. Zum Beispiel forscht Liebherr im Bereich Luftfahrt an vollelektrischen Komponenten für das Flugzeug der Zukunft und entwickelte im vergangenen Jahr unter anderem Systemdemonstratoren von vollelektrischen Klimatisierungsund Enteisungssystemen. Zu den Leuchtturm-Projekten des vergangenen Jahres zählte überdies die Produktentwicklung des Schwerlastkrans HLC 295000, der mit einer Traglast von 5.000 t und einer maximalen Hubhöhe von mehr als 170 m der größte jemals von Liebherr gebaute Kran sein wird. Nach seiner Fertigstellung soll er für die Installation von Windparks, den Rückbau von Offshore-Anlagen sowie im Ölund Gas-Sektor eingesetzt werden.


WACKER NEUSON

Erfolgreiches Geschäftsjahr WACKER NEUSON

Der international tätige Baugeräte- und Kompaktmaschinenhersteller Wacker Neuson konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 seine Umsatz- und Ergebniszahlen gegenüber dem Vorjahr signifikant steigern und seine gesteckten Ziele erreichen. Der Konzern richtet sich mit seiner „Strategie 2022“ konsequent am Kunden aus. Themen wie digitale Transformation und Service 4.0 stehen im Vordergrund. Getrieben von Marktanteilsgewinnen in einem günstigen Marktumfeld und einem Aufschwung in fast allen für den Konzern bedeutenden Regionen stieg der Konzernumsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 um 13  % auf 1.534  Mio. Euro (2016: 1.361 Mio. Euro). Die hohe Innovationskraft der Produkte und die konsequente Ausrichtung an Marktbedürfnissen führten zu einer hohen Kundennachfrage. „Wir konnten unsere Marktposition sowohl national als auch international weiter ausbauen und Marktanteile hinzugewinnen“, erläutert Martin Lehner, Vorstandsvorsitzender der Wacker Neuson SE.

Global stark Im größten Absatzmarkt Europa, in dem der Konzern rund 74 %

der Umsatzerlöse generiert, wuchs der Umsatz um 11 % und erreichte 1.130 Mio. Euro (2016: 1.021 Mio. Euro). Umsatzstärkstes Land war unverändert Deutschland, wo der Konzern durch ein dichtes Niederlassungsnetz mit über 60 eigenen Stationen sowie einer ergänzenden Händlerorganisation eine besonders starke Position im Markt innehat. Noch stärker als in Europa fiel der Umsatzzuwachs in der Region Amerika aus. Der Konzern erreichte hier 358 Mio. Euro, ein Plus von 23 % zum Vorjahr (2016: 292 Mio. Euro). Neben Produkten der Baustellentechnik waren die in den USA produzierten Kompaktlader sowie aus Europa importierte Kompaktmaschinen Zugpferde des Wachstums. In der Region Asien-Pazifik sank der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 5 % auf 47 Mio. Euro (2016: 49  Mio.  Euro). In China musste der Konzern einen Umsatzrückgang hinnehmen, da die Umsätze der Vergleichsbasis 2016 durch einen Einmaleffekt aus der Erstausstattung neuer Händler mit Kompaktmaschinen erhöht waren. In Australien und Neuseeland hingegen stiegen die Umsätze deutlich.

48 % Plus beim EBIT Die kräftigen Umsatzzuwächse im Konzern wirkten sich unter anderem aufgrund gehobener Skaleneffekte und der Beibehaltung

Nach einem starken Geschäftsjahr 2017 blickt Wacker Neuson optimistisch in die Zukunft und prognostiziert für 2018 eine Umsatzsteigerung von 8 – 11 %.

einer effizienten Kostenstruktur überproportional auf die Ergebniskennzahlen aus: Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wuchs um 48  % auf 131  Mio. Euro, was einer EBIT-Marge von 8,6 % entspricht (2016: 88,8 Mio. Euro; 6,5 %). Bereinigt man das Ergebnis um Einmaleffekte und Aufwendungen für Restrukturierungen beträgt die EBIT-Marge 9,4 % (2016: 6,2 %).

Neue „Strategie 2022“ Seine Position als einer der international führenden Baugeräte- und Kompaktmaschinenhersteller will der Konzern weiter ausbauen. Große Bedeutung

kommt dabei der intensiven Bearbeitung der Kernmärkte Europa und Nordamerika zu. „Wir haben unsere Möglichkeiten in unseren Stammmärkten noch längst nicht ausgeschöpft. Wir wollen insbesondere in unseren Kompetenzfeldern mit Baugeräten der Verdichtungs- und Betontechnik sowie mit unseren Kompaktbaumaschinen Wachstumspotenziale heben“, erläutert Lehner und fährt fort: „Unsere ‚Strategie 2022‘ zielt auf die kompromisslose Ausrichtung am Kunden ab. Die drei strategischen Pfeiler ‚Fokussierung‘, ‚Beschleunigung‘ und ‚Exzellenz‘ geben hierbei die Richtung vor.“

WORLD CLASS. Firestone Luftfedern – darauf ist Verlass. Umfassende Kompetenz bei Lkw, Trailer, Bus und Schienenfahrzeugen

Globaler OEPartner mit lokalen Standorten für Konstruktion, Kundenservice, Vertrieb, Produktion und F & E

Zertifiziert nach ISO 9001, TS-16949 und ISO 14001

Modernste Produktionsverfahren und Prüftechnologien

Weltweit erster Hersteller von PolymerKolben

[ 43  ] 0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU Firestone Industrial Products Europe | Delta 160, Arnheim 6825 MV, Niederlande | Tel: +31 (0)26 352 9898 | E-Mail: info@fsipeurope.com | firestoneip.com


KINSHOFER

Als strategische Maßnahme hat Atlas beschlossen, sich in Zeiten zunehmender Dynamik stärker auf das Kerngeschäft Bagger und Krane zu konzentrieren. Daher wurde die Entscheidung getroffen, das Fräsen-Geschäft zu veräußern. Die Schaeff-Atlas Anbaufräsen sind als Vorreiter bei dieser Art von Anbaugeräten bekannt. Die breite Palette der Trommelfräsen und die zuverlässige Leistung jedes Modells werden von Atlas-Kunden in den Bereichen Bergbau, Bauwesen, Landschaftsbau, Tunnelbau und insbesondere Abbruch sehr geschätzt. Daher war es für Atlas von höchster Bedeutung, einen kompetenten Hersteller zu finden, der in der Lage ist, die hohen Qualitäts- und Leistungsstandards sowie die weitere Entwicklung der Fräsen-Serie zu

gewährleisten. Dieser Hersteller wurde mit Kinshofer gefunden. Mit innovativen Produkten, von denen die Kunden profitieren, ist Kinshofer als führender Hersteller von Anbaugeräten für alle diese Branchen bekannt.

Ideale Bereicherung des Portfolios Die Trommelfräsen schließen eine Lücke in Kinshofers breiter Angebotspalette von Abbruchwerkzeugen, darunter die MQPund DRG-Serie von Demarec oder Kinshofers HPXdrive Greifer. Auch die Bereiche Garten- und Landschaftsbau und Allgemeines Bauwesen werden von dieser Ergänzung profitieren. Diese drei Produktsegmente machen den größten Teil des breiten Produktportfolios von Kinshofer aus.

Service ist gewährleistet Kinshofer beabsichtigt, diese neue Produktlinie auch global

Kürzere Wege zu mobiler Energie ATLAS COPCO

an der Autobahn 31, kurz vor Emden. Damit verkürzt Atlas Copco die Wege vieler Kunden in Norddeutschland. Die Jürgen Thiet GmbH ist seit über 30 Jahren in den Bereichen Vermietung, Verkauf, Wartung ATLAS COPCO

Der Atlas Copco Geschäftsbereich Power Technique hat die Jürgen Thiet GmbH als neuen Partner für Stromerzeuger im Norden gewonnen. Thiets Unternehmenssitz liegt im ostfriesischen Ihlow-Riepe, direkt

In ihren eigenen Unternehmensfarben bietet die Jürgen Thiet GmbH QAS-Stromerzeuger von Atlas Copco zur Miete oder zum Kauf an.

[ 44  ]

KINSHOFER

Atlas verkauft sein AnbaufräsenGeschäft an Kinshofer

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Kinshofer integriert die Schaeff-Atlas Anbaufräsen in das eigene Angebot. Den Service für bereits gekaufte Atlas Fräsen will Kinshofer sicherstellen. Im Bild die neue Kinshofer Anbaufräse WS 30.

unter seiner allseits bekannten Kinshofer Marke anzubieten und sie durch ihre Tochtergesellschaften oder regionale Partnervertriebe zu verkaufen und den Service dazu zu bieten. Kinshofer wird auch für die von Atlas verkauften Einheiten technische Unterstützung sowie Ersatz- und Verschleißteile bieten, die von nun an über das Kinshofer-Händlernetz verfügbar sind.

Sowohl Brahim Stitou, Präsident und CEO der Atlas GmbH, als auch Thomas Friedrich, Präsident und CEO der Kinshofer Gruppe, zeigten sich erfreut über diese Transaktion und sind davon überzeugt, dass dies für ihre Kunden und das Produkt selbst eine großartige Lösung ist. Kinshofer wird dafür sorgen, dass diese neue Produktreihe so schnell wie möglich integriert wird.

und Instandhaltung rund um mobile Energie tätig. Unter der Führung von Uwe Weckmüller und Jürgen Thiet sind derzeit mehr als 20 Mitarbeiter beschäftigt.

‚Twin-Packs‘ für Veranstaltungen und als Einzelgeräte an Unternehmen vermieten.“ Darüber hinaus werden die Stromerzeuger bei Wartungsarbeiten als Backup für Trafostationen und für unterbrechungsfreien Trafowechse, oder als Netzersatzanlage eingesetzt. Neben der Vermietung übernimmt das Unternehmen auch die Wartung und Instandhaltung von Stromgeneratoren, Kompressoren und Pumpen von Atlas Copco. Der Thiet-Notdienst ist zudem 24 Stunden 7 Tage die Woche erreichbar.

Top bei Produkten und Service Zum vielseitigen Sortiment des Unternehmens gehören mobile Stromerzeuger und Notstromanlagen, Lichtmasten, große und kleine Baustromverteiler, Tankanlagen und Lastwiderstände sowie passendes Zubehör. „Über die mobilen Geräte hinaus konstruieren und installieren wir zum Beispiel auch stationäre Notstromanlagen“, unterstreicht Geschäftsführer Uwe Weckmüller. Anwender kämen aus Industrie und Bauwirtschaft, der maritimen Industrie sowie der öffentlichen Hand. „In den letzten Monaten haben wir unseren Maschinenpark deutlich ausgeweitet“, sagt Weckmüller. „Unter anderem haben wir von Atlas Copco einige QAS-Stromerzeuger in den Leistungen von 100 KVA bis 325 KVA erworben, die wir zum Beispiel als

Überzeugende Leistung Jürgen Thiet und Uwe Weckmüller begründen die neue Partnerschaft: „Atlas Copco hat qualitativ hochwertige Stromerzeuger im Programm, die viele individuelle Ausstattungsmöglichkeiten bieten“, sagt Weckmüller. „Die Marke bietet hohen Bekanntheitsgrad und genießt daher großes Vertrauen bei unseren Kunden. Und Atlas Copco realisiert auch Sonderwünsche, wenn die Standardausstattung einmal nicht genügen sollte.“


Bauma mit neuer Hallen- und Geländestruktur MESSE MÜNCHEN

MESSE MÜNCHEN

durchgeführte Veranstaltung im Jahr 2016 kam auf 605.000 m². „Damit weitet die ohnehin schon größte Messe der Welt ihre Gesamtausstellungsfläche noch weiter aus“, so Dittrich.

Ein Jahr vor dem Start der Weltleitmesse Bauma, die am 8. April 2019 eröffnet, gibt die Messe München einen Ausblick auf die neuesten Entwicklungen: Das Gelände im Münchner Osten wird auf 614.000 m² ausgebaut, die Zahl der Hallen auf 18 erweitert. Der Veranstalter plant mit mehr Ausstellern als zur Bauma 2016.

Die wichtigsten Änderungen Der größte Bereich Baumaschinen und Anbaugeräte wurde um eine auf fünf Hallen erweitert sowie um zusätzliche Fläche auf dem Freigelände, das direkt an den Hallenkomplex anschließt. Der Bereich Komponenten hat nun ebenfalls fünf statt wie zuletzt vier Hallen, die Schalungen und Gerüste wechseln in die Halle B3. Die Hebezeuge werden gebündelt in Halle C4 dargestellt. Neu ist das Conference Center Nord in der Halle C6, das zusätzliche Konferenzräume zur Verfügung stellt. Die Sonderschau Think Big!, die Schülern Karrieremöglichkeiten in der Bau- und Baustoffmaschinenbranche aufzeigt, zieht ins ICM – Internationales Congress Center München – um. Sie fand

„Zwei neue Hallen und eine noch übersichtlichere Geländestruktur – wir haben die Rahmenbedingungen für unsere nächste Bauma weiter optimiert“, sagt Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München. Aktuell ist die Nachfrage aus aller Welt nach Ausstellungsfläche extrem hoch. Mit der Erweiterung auf 18 Hallen verfügt die Messe über eine Innenfläche von insgesamt 200.000 m². Damit erstreckt sich das gesamte Areal der Bauma auf mehr als 614.000 m². Zum Vergleich: Die zuletzt

Paul-Henri-Spaak-Straße wird in „Bauma Boulevard“ umbenannt. Entlang dieser Fußgängerzone wird ein internationales Gastronomie-Angebot entstehen.

bislang in der Halle B0 statt, die während der Bauma 2019 als zusätzliche Ausstellungsfläche genutzt wird. Und noch eine Änderung ist geplant: Der zur Messezeit verkehrsberuhigte Teil der

Feldkirchen-West

18a

15

B1

B0

C3

B2

C4

B3

C5

B4

2

A2

3

A3

4

A4

5

W i l l y - B r a n d t - A l l e e

A5

6

Baugeräte und Werkzeuge

A3, A4

A5, A6

Antriebsstrang und Hydraulik (A3); Motoren und Hydraulik (A4) Powertrain and hydraulics (A3); Motors and hydraulics (A4) Ausrüstung, Ersatz- und Verschleißteile Equipment, spare and replacement parts

ICM

THINK BIG! Beruf und Karriere; Forschung Live THINK BIG! Work & Careers; Research Live

C2

Mining mit / with bauma Forum

C3

Betonstahlbearbeitung Reinforcing steel processing

C3

Tunnelbau Tunnel construction

12b

12a

11a

11b

13

TAXI

P+R Parkhaus / Park & Ride Parking Garage 8

12

11

FS 9

U2 Messestadt Ost

U2 Messestadt West

bauma Digital / Sensorik und Diagnose bauma Digital / Sensor technology and Diagnosis

13a

14

Ost East

A6

7

ulev 14a a rd

FM

B6

M

1

A2

C6

B5

a Bo

10

P

Flughafen-Bus / Airport Shuttle

i

TAXI

Taxi

- G D e

a

s

p

e

r

Tore / Gates

Messeleitung Exhibition Management Expressway

Freigelände Süd Outdoor Exhibition Area south

B0, B1 C1 FS

Herstellung zement-, kalk- und gipsgebundener Bauelemente; Betonaufbereitung Production of cement, lime and gypsum compounds; concrete production

B5, B6 C4 –C6 FN + FM F 4 + F5

Baumaschinen und Anbaugeräte Construction machinery and attachments

B3 FN

Eingang Entrance

Parkplätze Car Parks

B4 FN

Bau- und Nutzfahrzeuge Trucks and construction vehicles

C4 FS

Hebezeuge Lifting appliances

Schalungen und Gerüste Formworks and scaffolds

FS

Straßenbau Road construction

Aufbereitungstechnik und Rohstoffhandling Mineral processing and handling of raw materials

FN

Drilling B2 FN + FS

Die Bauma wird noch größer. Hinzu kommen zwei neue Hallen und eine neue Geländestruktur, die für mehr Übersichtlichkeit sorgen soll. 0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 45  ]

Stand /As of: 2/2018

C2

A1

bauma Geländeplan D/E

b au m

Conference Center Nord

n

C1

West

Stand / As of: 2/2018 A1, B0 Construction equipment and tools

FN 15a

16

e

F5

g

Olof-Palme-Straße

ICM

17

F4

Forum

est dw st Norrthwe No

TAXI

Nord North

Freigelände Nord/Ost Outdoor Exhibition Area north/east

o

P3

st / We u s r age kha G a Par rking est Pa W

16a

B

17a

TAXI

-

19

de

- H e n r i - S20p a a k - S t r a ße 21

län

Paul

A99/Passau

ge

c hen

MESSE MÜNCHEN

M ün

A94

P

Nord

A m M e s s ef r e i

TAXI

Freigelände Nord/West Outdoor Exhibition Area north/west

München-Riem


BMD

Mit vollem Sortiment auf der „The Tire Cologne” BOHNENKAMP

BMD übernimmt Keestrack-Händlerschaft BMD

Das in Heidelberg ansässige Unternehmen BMD Baumaschinendienst ist seit 2018 neuer Keestrack-Baumaschinenhändler für Baden-Württemberg. In Zusammenarbeit mit dem Generalimporteur Oppermann & Fuss, einziger autorisierter Keestrack-Händler Deutschlands, übernimmt BMD nach vielen Jahren erfolgreicher Vermietung nun auch den Vertrieb und Service für Keestrack Brech- und Siebanlagen sowie Haldenbänder. „Nach vielen Jahren vertrauensvoller und partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit der Firma Oppermann & Fuss haben wir gemeinsam festgelegt, dass BMD die Händlerschaft für Keestrack Anlagen in Baden-Württemberg übernimmt. Dieser Schritt ist für BMD die konsequente Weiterentwicklung der Sparte Aufbereitungstechnik und rundet unser Programm durch die raupenmobilen Backen- und Prallbrecher sowie Siebanlagen von Keestrack perfekt ab“, so Clemens Hubert, Geschäftsführer BMD-Baumaschinendienst.

Erfahrung aus mehr als fünf Jahrzehnten Das Unternehmen BMD aus der Metropolregion Rhein-Neckar besteht seit über 50 Jahren und

hat in dieser Zeit als Hersteller seiner eigenen BMD-Recycler-Anlagen ein umfassendes Know-how im Bereich Brech- und Siebtechnik erworben. Letzte Neuentwicklungen sind die 2017 auf der Messe recycling aktiv vorgestellten Backenbrecheranlage RA 700/7 sowie Siebanlage CS4. Technologisch anspruchsvolle Technik, einfache Transportlogistik, schnelle Betriebsbereitschaft und hohe Durchsatzleistungen kennzeichnen die zwei neuen containermobilen Maschinen und unterstreichen die Stärken und den echten Mehrwert den BMD, gerade auch als KeestrackHändler, Kunden aus der Aufbereitungstechnik bietet.

Truck und Transport wird weiter ausgebaut Echte Messeneuheiten präsentiert Bohnenkamp auch im deutlich erweiterten Sortiment Truck und Transport: Aluminiumfelgen des amerikanischen Herstellers Accuride und mehrere Produzenten aus der Lkw- und Nutzfahrzeugbereifung bereichern ab sofort das Produktportfolio. Eine

Weltweit aktiv Die belgische Firma Keestrack wurde 1988 von Kees Hoogendoorn gegründet. Zehn Jahre später begann die Produktion von Siebanlagen. Es folgten rasch mobile Prallbrecher und schließlich eine vollständige Baureihe mobiler Backenbrecher. Heute ist Keestrack ein führender internationaler Aufbereitungsspezialist sowie technischer Vorreiter im Aufbereitungsmarkt und weltweit aktiv mit einem dichten Händlernetz aus kompetenten und serviceorientierten Partner – seit 2018 gehört nun auch der BMD Baumaschinendienst aus Heidelberg dazu.

Peter Berghaus GmbH berghaus-verkehrstechnik.de

[ 46  ]

Ganz dem Unternehmensmotto „Moving Professionals“ entsprechend, zeigt sich Bohnenkamp

handel.

BOHNENKAMP

Geschäftsführer Peter Oppermann und Verkaufsleiter Torsten Unruh von Oppermann & Fuss, BMD Geschäftsführung und Ingenieure sowie Vertriebsmitarbeiter der Sparte Aufbereitungstechnik.

Zwei Jahre nach Übernahme des Handelsgeschäfts von Starco präsentiert sich der Osnabrücker Großhändler der internationalen Reifenbranche nun erstmalig als Vollsortimenter.

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Bohnenkamp präsentiert sich als Reifen-Vollsortimenter auf der neuen Messe „The Tire Cologne”.

mit Reifen für die unterschiedlichsten professionellen Einsätze, von 3 bis 54 Zoll, auf der neuen internationalen Messe „The Tire Cologne“ vom 29. Mai bis 1. Juni 2018. Auf dem 220 m² großen Stand in Halle 6 stehen die Highlights aus den jeweiligen Segment Agrar, EM, Industrie, Truck und Transport sowie das Sortimenten an Kleinreifen im Fokus. Neben hochmodernen Agrarreifen mit innovativer IF-/ VF-Technologie, wie zum Beispiel der „V-Flecto“ von BKT und der „372+“ von Alliance, zeigt sich Bohnenkamp im Segment Erdbewegung und Industrie mit dem BKT „BK Loader 53“ für Radlader und Industrieanwendungen sowie neuen Größen für Non Marking Staplerreifen als gewohnt zuverlässiger und kompetenter Partner für den Reifen-

Auswahl an Kleinreifen, beispielsweise für den Garten- und Landschaftsbau, komplementieren den vollflächigen Angebotsquerschnitt des Reifengroßhändlers.

Service, Vernetzung und Mobilität Als zusätzliche Option bietet der Osnabrücker Großhändler seinen Kunden die Möglichkeit, über eine individuell zugeschnittene Onlineshop-App Bestellungen zu tätigen. „Mit der App geben wir unseren Kunden die Möglichkeit, schnell, orts- und zeitunabhängig alles aus einer Hand zu bestellen“, sagt Henrik Schmudde, Marketingleiter bei Bohnenkamp. Interessenten können sich neben den Exponaten auch die App live am Stand ansehen.


NORDBAU

und morgen. Auf Initiative der norddeutschen Bauindustrieverbände organisieren Experten vom Ausbildungs- und Schulungszentrum Bad-Zwischenahn sowie vom Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik VDBUM Praxis-Vorführungen und stehen für den fachlichen Austausch zur Verfügung.

Sonderschau: Sicherheit zu Hause und SmartHome 69.000 m² Freigelände und über 20.000 m² Hallenfläche stehen den Ausstellern und Besuchern der Nordbau 2018 in Neumünster zur Verfügung.

Zum 63. Mal: Die Bauwirtschaft trifft sich im Norden NORDBAU 2018

Vom 5. bis 9. September 2018 findet in den Holstenhallen Neumünster die 63. Nordbau statt – seit über sechs Jahrzehnten der Treffpunkt für die Bauwirtschaft und alle Bauverantwortlichen im nördlichen Europa. Ein Schwerpunkt der Nordbau 2018 ist die „digitale Baustelle”. Nachdem das letztjährige Thema „Bau digital – zum Anfassen” bei vielen Besuchern und Ausstellern positiv aufgenommen wurde, wird das Augenmerk diesmal

gezielt auf die digitale Baustelle in den Bereichen des Straßenund Tiefbaus gerichtet.

Die digitale Baustelle Direkt am Ausstellungsgelände der Baumaschinen werden spezielle Simulations-Container zum grabenlosen Bauen und für den Asphaltbau Interessierten zur Verfügung stehen, um die Bedienung von Spezialgeräten in der Simulation ausprobieren zu können. Die Vernetzung von Planungsdaten, Maschinentechnik und Baustelle veranschaulicht die Arbeitsabläufe von heute

Die fortschreitende Digitalisierung bietet immer mehr Komfort in der Haustechnik: Heizungen, Lampen und Sonnenschutzrollos lassen sich per Smartphone-App oder Mausklick am Computer steuern. „SmartHome“ erreicht immer mehr Nutzer; nicht nur im Eigentumssegment, sondern auch zunehmend im Mietwohnungsbereich. Sicherheit beim Einbruchschutz, aber auch die häusliche Pflege, lassen sich verstärkt digital unterstützen. Um über die vielen technischen Möglichkeiten, aber auch über Vorbehalte sowie über den notwendigen Daten- und Kommunikationsschutz zu informieren, rückt die Nordbau in diesem Jahr unter anderem das Thema „save @home” in den Fokus: Immobilienbesitzer, Mieter, Wohnungsunternehmen, Handwerker, Architekten und Bauingenieure werden zu ihren jeweiligen Interessen- und Berufsfeldern umfas-

4,7“ HD Bright View Gorilla Glas AndroidTM 7.1 Dual Micro SIM 3.950 mAh Akku USB Magnet-Ladeport NFC

send Informationen finden. Dazu befindet sich in der Halle 8 eine zentrale Anlaufstelle mit neutraler Fachberatung und Produktneuheiten der Hersteller und des Handels. Eingebunden in das Sonderthema ist neben den Partnern auch die Landespolizei und das Innenministerium.

Alles unter einem Dach Darüber hinaus präsentiert die Nordbau 2018 auch in diesem Jahr wieder die wichtigsten Trends in der Baubranche und vor allen Dingen Neuheiten aus den Bereichen Baumaschinen, Baustoffen Bauelemente und der Energie- und Haustechnik. Die Fachmesse bietet Besuchern zudem ein umfangreiches Seminar-, Tagungs- und Kongressprogramm, das zusammen mit dem beliebten Treffpunkt „Bauleiter & Poliere” wichtige Impulse für Entscheidungsträger setzt und mit dem „nordjob-Bau-Infotag” für Nachwuchswerbung das Messeangebot sinnvoll abrundet.

Austausch auf hohem Niveau Genau das zeichnet die Nordbau als Nordeuropas Kompaktmesse für das Bauen aus: Sie ist seit vielen Jahrzehnten längst Plattform für Bauherren, Planer, Architekten und Handwerker geworden, die sich auf länderübergreifender Ebene treffen, kommunizieren und austauschen möchten.

2,4“ Touchscreen Android 4.4 Dual Micro SIM 3.600 mAh Akku NFC LED-Taschenlampe SOS-Button

Android ist eine Marke von Google Inc. Der Android-Roboter wird anhand von Werken reproduziert bzw. verändert, die von Google erstellt odergeteilt wurden. Seine Verwendung erfolgt gemäß den Bestimmungen der Creative Commons 3.0-Lizenz (Namensnennung). RG_MA0050_180508 | © Petair, #71791579 - fotolia.com

RugGear stellt höchst robuste Mobiltelefone für den Outdoor-Einsatz für private und berufliche Anwender zur Verfügung. Die Produkte werden speziell von deutschen Ingenieuren entwickelt und sind nach IP-Standard wasser- und staubdicht und nach MIL-STD-810G aufprallgeschützt, stoßfest und temperaturresistent. Weitere Produkte und Zubehör unter: www.RugGear.com

[ 47  ]

gear your life.

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU


MESSE OFFENBURG

Bei strahlendem Sonnenschein glänzte die 19. Auflage der Forst Live auf dem Offenburger Messegelände. Insgesamt 32.758 Besucher aus dem In- und Ausland nutzten die Gelegenheit, sich bei zahlreichen Maschinendemonstrationen sowie Fachforen praxisnah zu informieren und beraten zu lassen. Über 420 Aussteller aus 14 Nationen präsentierten auf dem europaweiten Event der Forst- und Holzwirtschaft ihre Produktneuheiten und Marktentwicklungen. Die faszinierende Welt der forstwirtschaftlichen Großmaschinen konnten Profis wie auch Semiprofis auf der Forst Live erleben. Das Angebotsspektrum reichte von großen Forstmaschinen wie Skiddern, Forwardern bis hin zu Hackern, Säge-/Spaltautomaten sowie mobilen Sägewerken, die innerhalb der drei

Messetage über 250 Festmeter Holz zu Hackschnitzel, Scheitholz und Bohlen verarbeiteten. Neben diesem optischen und akustisch beeindruckenden Erlebnis erwartete die Besucher eine umfassende Präsentation von Motorsägen, Rückeanhängern, Mulchfräsen, Seilwinden und Traktoren bis hin zu Forstzubehör, Funktechnik, Baumpflege sowie Seil- und Sicherungstechnik. „Die Forst Live steht für einen einzigartigen Charakter aus Demo-Show für Forsttechnik und Holzenergie. Im Rahmen zahlreicher praxisgerechter Maschinenvorführungen konnten sich die Besucher detailliert bei Topherstellern über Funktion und Qualität informieren“, resümiert der Projektleiter Volker Matern. Die 20. Auflage der internationalen Demo-Show findet vom 29. bis 31. März 2019 wieder bei der Messe Offenburg statt.

Kompakte Leistung in vier Ausführungen

4. Schallschutz Plus Paket

JLG

marx-technik.de

[ 48  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

MARX-1/4-VDBUM-90x135-RZ.indd 1

400 Lieferungen pro Tag Der größte Teil wird per Lkw zu den Kunden gebracht. Weiter entfernte Regionen werden per Schiff bedient. Wenn es schnell gehen muss, ist das Flugzeug das Transportmittel erster Wahl. „Der Umzug war notwendig, weil wir einfach mehr Platz benötigt haben. Und das ist nun in Born verwirklicht“, sagt Ulbrich. „Der Plan ist, dass in diesem Jahr eine Standardroutine erreicht sein wird, auf der basierend wir künftig einen noch besseren Service anbieten wollen“, so Ulbrich. Das heißt, JLG wird in seiner Ersatzteilversorgung schneller werden und die Verfügbarkeit erhöhen. Basis hierfür ist das neue Ersatzteillager und eine permanente Betriebsanalyse. Diese beantwortet Fragen wie: Wie schnell sind wir? Wo gibt es Verbesserungspotenziale? Wie setzen wir diese um? All das ist ein permanenter Prozess, der nie abgeschlossen ist. Ziel ist, dass der Kunde schnellstmöglich und zwar in kürzester Zeit seinen Bedarf an Teilen geliefert bekommt. JLG

2. Wetterschutz Paket

Alles unter einem Dach

Nun sind in einem Gebäude (vorher waren es zwei) auf ca. 14.000  m² alle Teile untergebracht und über ein einfaches, aber präzises Barcode-System und eine klare Lagerlogistik schnell auffindbar und den Kunden zur Verfügung zu bringen. Natürlich ist eine moderne Anlieferungs- und Auslieferungslogistik ebenso in das Gebäude integriert.

Kompakte Leistung in vier Ausführungen: 3. Schallschutz Paket

32.758 Besucher kamen zur Forst Live nach Offenburg – dem europaweiten Event der Forst- und Holzwirtschaft.

„Wir haben im letzten Jahr eine Mammutaufgabe bewältigt. Wir sind mit dem gesamten Ersatzteillager für die Region Europa-Middle East-Afrika (EMEA) von unserem alten Standort Maasmechelen in Belgien zum neuen Standort Born in Holland umgezogen. Das heißt, etwa 1,5 Millionen Teile wurden an den neuen Standort transferiert, nummeriert, einsortiert und das alles bei laufendem Betrieb“, sagt Alexis Ulbrich, Senior Parts Manager EMEA von JLG

NEU: Das MARX Engine Pack

1. Basis Paket

MESSE OFFENBURG/BRAXART

Auf Wachstumskurs

29.03.18 14:39


RESCH-VERLAG

Neuerscheinung

themen sind dort in Sachen Flurförderzeuge erhältlich. Mit diesen kann der Unternehmer Unterweisungen ohne lange Vorbereitungszeit durchführen (lassen) – sie sind gut verständlich aufgebaut, aussagekräftig bebildert und fachlich und rechtlich einwandfrei, ganz so, wie es das ArbSchG, die BetrSichV und

„Einrichtungen zum Schutz vor Gefahren“ heißt der neue Titel. Mit diesem Werk werden die Fahrer, aber auch Instandhalter und andere Personen, die im Gefahrenbereich von Flurförderzeugen arbeiten, „sensibilisiert“, Sicherheitseinrichtungen zu kennen und richtig einzusetzen, damit sicher zu arbeiten und somit Schäden und Unfälle mit Flurförderzeugen zu vermeiden.

Eine CD beinhaltet jeweils 19 Präsentationsfolien + 19 Dozententexte im PowerPoint-Format sowie 1 Testbogen + 1 Auswertungsschablone im PDF-Format, um den Lernerfolg überprüfen zu können.

10

0%

LE

AU K F A IS P UF TU R NG O - 0 BE %

RI SI KO

LEICA GEOSYSTEMS

Jeder Unternehmer, in dessen Betrieb mit Flurförderzeugen umgegangen wird, ist gehalten, seine Mitarbeiter regelmäßig zu unterweisen. Aber welche Themen – und wie? Hier gibt der Resch-Verlag professionelle Hilfestellung: Viele Unterweisungen mit unfallträchtigen Schwerpunkt-

berufsgenossenschaftliche Vorschriften fordern.

RESCH-VERLAG

Jährliche Unterweisung von Staplerfahrern

Aufrüstbare Laser wie den Leica Rugby CLA und vieles mehr gibt es auf der Baustellentour 2018 zu sehen.

Baustellentour 2018 LEICA GEOSYSTEMS

Unter dem Motto „Digitale Baustelle“ findet noch bis Ende Juni die diesjährige Leica Baustellentour 2018 statt. Auf neun Baustellentagen verteilt an neun verschiedenen Tourorten quer durch Deutschland. Die Tour startete am 26. April im Bau-ABC Rostrup in Bad Zwischenahn. Mit im Gepäck sind viele Neuheiten, die 2018 von Leica Geosystems vorgestellt werden. Darunter die eben erschienene neue Plattform für die Maschinensteuerung, das All-for-one Panel MCP80 mit Do-

ckingstation sowie die neueste Leica Laser Generation, die man upgraden kann. Kunden und alle Interessierten können sich an jedem Baustellentag über die komplette Welt der Vermessung und Maschinensteuerung informieren. Mit dabei sein wird auch Leica Geosystems Software Partner, die Firma Dataflor AG, die ihr Produkt „ETB-CAD“ vorstellen wird. Neben Gesprächen, Vorführungen und auch Fachvorträgen steht vor allem das Thema BIM im Vordergrund. Mehr Informationen und alle Termine gibt es auf der Website des Unternehmens.

EINFACH BAGGERN! Automatisch schneller zum Sollniveau Weitestgehendes Entfallen von Absteckungen Minimierung der baubegleitenden Messungen Offene Schnittstellen für den 3D-Datenimport Einfachste Handhabung und Bedienung

MOBA-BAGGERSTEUERUNG.DE 0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

phone: 06431 9577-600

[ 49  ]

info-mcs@moba.de


KIESEL

Tag der Tieflader KÄSSBOHRER

Kompetenz im Spezialtiefbau KIESEL

Der Baumaschinenhändler und Systempartner Kiesel hat sein Produktportfolio weiter ausgebaut. Ab sofort arbeitet das Unternehmen mit dem finnischen Hersteller Movax Oy zusammen, der sich seit Mitte der 90er Jahre zu einem der weltweit führenden Hersteller von baggermontierten Pfahlrammanlagen mit automatischer Steuerung entwickelt hat, sodass Kiesel künftig seinen Kunden noch mehr Kompetenz im Spezialtiefbau bieten kann. Mit bisher mehr als 2.000 ausgelieferten Einheiten in weltweit über 60 Ländern gilt das 1993 gegründete Unternehmen als bewährter Anbieter von innovativer Pfahlrammausrüstung. Die von Movax Oy entwickelten Anlagen erweisen sich bei der Erstellung von Baufundamenten, Gebäudestützmauern, Senkkästen sowie auch für Gruben- und Aushubarbeiten in den verschiedensten Einsatzgebieten als Idealbesetzung. Derzeit werden etwa 150 Einheiten im Jahr (bei ständig steigender Tendenz) in Finnland produziert und teilweise mit Partnern oder auch direkt in den verschiedenen Ländern vertrieben.

Gemeinsame Projekte führen zur Premiumpartnerschaft Bereits seit 2007 ist Movax Oy in Deutschland vertreten. In dieser Zeit hat die Kiesel Gruppe schon mehrere gemeinsame Projekte mit Movax Deutschland abgewickelt. Darum war es für Lasse Mannola, Managing Director der

[ 50  ]

Movax Oy in Finnland, naheliegend, für eine Weiterentwicklung dieser Zusammenarbeit auf Geschäftsführer Toni Kiesel zuzugehen. Mannola erwartet von der künftigen Premiumpartnerschaft eine flächendeckende Marktbetreuung in Deutschland und Österreich sowie die gemeinsame Entwicklung von neuen innovativen Systemlösungen entsprechend der Anforderungen der Kunden. Toni Kiesel freut sich, dass Kiesel als Premiumpartner von Movax durch den Vertrieb dieser Anlagen als deutschland- und österreichweit aktiver Händler nun auch seinen Kunden im Bereich Spezialtiefbau die gesuchten passenden Systemlösungen anbieten kann. „Die Anlagen von Movax Oy ergänzen unser Produktportfolio im Anbaugerätebereich optimal. Zudem können unsere Vertriebskollegen auf die Produktspezialisten von Movax zurückgreifen und so eine optimale Beratung in diesem wichtigen Bereich bieten“, so Toni Kiesel.

Pfahlrammanlagen in Aktion erleben Movax wird einen großen Teil seiner Produktrange im Forum für Technologie in Stockstadt/Rhein zeigen, das Kiesel im Herbst 2018 eröffnen wird. Als sehr wichtig erachtet Mannola die Vorführungen auf dem Trainingsgelände in Stockstadt, um den Besuchern das einzigartige System dieser Anlagen nahebringen zu können: „Die Funktionsweise der Anlagen versteht man am besten, wenn man die Maschinen im Betrieb sieht“, so Mannola.

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Unter dem Vorsitz von Kässbohrer-Vorstandsmitglied Iffet Türken und mit der Teilnahme wichtiger Verbände der Branche wie die ESTA bewies der Kässbohrer-Tieflader-Tag die starke Zusammenarbeit zwischen Kässbohrer und den Interessengruppen. „Seit über 125 Jahren entwickelt Kässbohrer Fahrzeuge, die die Grenzen der Fahrzeugtechnik überschritten haben. Wir sind

„Der Schwerlasttransport ist das Flaggschiff des Spezialtransports und erfordert großes technisches Know-how sowie eine sorgfältige Planung der Straßensicherheit und Ladungssicherung. Unter Berücksichtigung der Herausforderungen des Schwerlasttransports investiert Kässbohrer weiter in ein neues Tieflader Werk am Standort Adapazarı, um als leistungsstarker und langjähriger Geschäftspartner von Schwertransportunternehmen tätig zu sein. Mit einer der modernsten Auflieger Produktionsstätten in Europa, mit einer Gesamtfläche von 365.000 m², investiert Kässbohrer in eine weitere 60.000 m² große Tieflader Fabrik mit einer Jahreskapazität von 2.500 Fahrzeugen und wird somit der größte Produzent von TieflaKÄSSBOHRER

Auf gute Zusammenarbeit (v.l.): Michael Molzberger, Movax GmbH Deutschland, Lasse Mannola, Managing Director der Movax Oy vom finnischen Mutterkonzern, mit dem Geschäftsführer der Kiesel Gruppe Toni Kiesel besiegeln die künftige Zusammenarbeit.

Kässbohrer feiert dieses Jahr sein 125-jähriges Jubiläum und veranstaltete in diesem Rahmen am 11. April 2018 in seinem Goch-Werk seinen Tieflader-Tag unter der Beteiligung von Industrievertretern, Pressevertretern und Kunden aus ganz Europa.

Kunden und Partner aus ganz Europa waren zu Gast beim Kässbohrer Tieflader-Tag.

sehr stolz darauf, Ihnen heute unsere neue erweiterte Tieflader Serie vorstellen zu können. Getreu unserem Ethos ‚Ingenuität‘ entwickeln wir ständig Innovationen, um die Bedürfnisse unserer Kunden zu erfüllen, egal wie herausfordernd sie sind“, sagte Türken im Rahmen der Begrüßung der Gäste.

Weitere Investitionen in Produktion und F&E Im weiteren Verlauf gab Türken bekannt, dass Kässbohrer weiter in seine Produktion sowie in die Forschungs- und Entwicklungskapazitäten investiert, um die nächsten 125 Jahre voller Erfolg aufzubauen: Türken sagte:

dern Europas. Das neue Tieflader Werk, in dem alle Fertigungsprozesse in einer einzigen Halle abgeschlossen werden, wird nach den Prinzipien der Industrie 4.0 mit RFID-Verriegelungskransystemen, Barcode-Positioniertechnik, robotergestütztem Schweißund Lackierverfahren sowie automatischer Oberflächenbehandlung und Metallisierung, welche in den integrierten Lackier- und Lackieranlagen durchgeführt werden, arbeiten. Mit der neuen Werksinvestition wird Kässbohrer Spezialfahrzeuge in höchster Qualität liefern, die den Anforderungen und Herausforderungen von Schwertransportunternehmen gerecht werden.


HMF

Zwei neue Großkrane HMF

Der dänische Hersteller von Ladekranen präsentiert in diesem Jahr mit den Typen HMF 7020 und HMF 9520 zwei neue Großkrane, die für sehr anspruchsvolle Hebeaufgaben und Montagearbeiten konstruiert wurden. Im Fokus der Entwicklung standen Qualität, Sicherheit und Leistung sowie Bedienerfreundlichkeit und Effizienz. Beide Krane verfügen über neu entwickelte Funktionen für das automatische Aufrollen des Seils, neue Stützbeine und ein informatives Farbdisplay. Wie alle anderen Ladekrane von HMF haben die neuen Großkrane eine optimale Hubkapazität in Kombination mit einem niedrigen Eigengewicht. Wird eine zusätzliche Reichweite benötigt, so sind die neuen Krane mit speziell angepassten Fly-Jibs für eine optimale Hubkapazität erhält-

KLEENOIL PANOLIN AG

lich. Ist ein zusätzlich kurzes Einbaumaß erforderlich, so sind sie mit einem kurzen, optimierten Armsystem erhältlich, welches eine zusätzliche Beladung ermöglicht. Darüber hinaus bietet das optimierte Armsystem eine extra lange Reichweite.

Neue bedienerfreundliche Power-Funktionen Die Ladekrane sind mit einer Vielzahl von neuen Power-Funktionen erhältlich. PowerHoist ist eine neue Seilwindenlösung, wo die Seilwinde und der Kran gleichzeitig arbeiten. Power Swing sind neue hydraulisch schwenkbare Stützbeine, bei denen alle Stützbeinfunktionen gleichzeitig für einen schnelleren Betrieb bedient werden können. Das Stützbeinsteuerventil lässt sich dabei manuell bedienen. PowerDisplay ist ein ganz neues Farbdisplay mit Informationen und grafischen Darstellungen, damit die Hebeaufgaben schnel-

Die neu entwickelten HMF-Großkrane (im Bild der HMF 9520) verfügen über innovative Funktionen für das automatisches Aufrollen des Seils, neue Stützbeine und ein informatives Farbdisplay.

ler und einfacher erledigt werden können.

Präzise Steuerung Die Krane sind mit einem neuen Schwenksystem mit zwei Getrieben ausgerüstet, welches einen noch gleichmäßigeren Betrieb und präzise Aufstellung bietet. Das RCL Sicherheitssystem von HMF wurde mit zwei neuen Funktionen aktualisiert: PCC

| D – 79804 Dogern | Tel.: + 49 7751/8383 – 0

| info@kleenoil.com | www.KLEENOILPANOLIN.com

und PFC. Die PCC-Funktion (Progressive Crane Control) dämpft mechanische bzw. hydraulische Schwingungen bei plötzlichen Auslenkungen der Steuerhebel, damit die Kranbewegungen gleichmäßig bleiben. Die PFC-Funktion (Progressive Flow Control) reguliert das Fördervolumen, wenn mehr Fördervolumen verlangt wird, als die Pumpe leisten kann.

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 51  ]


WENZEL

Neue Niederlassung in Deutschland

Das komplette Produktprogramm des Industriereifenspezialisten Wenzel steht nun auch wieder online zur Verfügung.

Neuer Onlineshop WENZEL

Der Industriereifenspezialist Wenzel Industrie gibt bekannt, dass seit dem 01.04.2018 der neue Onlineshop seinen Betrieb aufgenommen hat. Somit steht dem Kunden neben der telefonischen Bestellannahme ab sofort auch wieder online das komplette Produktprogramm der Wenzel Industrie, von SE- und Luftreifen über Bagger- MPT- SKS- und Karrenreifen bis hin zu EM-Reifen diagonal zur Verfügung.

[ 52  ]

„In Sachen Onlineshop für das Industriestapler-Segment sind wir als Wenzel Industrie Vorreiter. Wir freuen uns daher sehr, unseren Kunden mit dem neuen Shop ein verbessertes Bestellwesen zu bieten“, so Wenzel Industrie. Neben der Anzeige der Verfügbarkeit und dem 24 h Bestellservice hat der Kunde nun auch die Möglichkeit, seine Bestellhistorie zu verwalten. Weiterhin gibt es aktuell eine Einführungsaktion für Neuanmeldungen, die bis Ende September gültig ist.

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Das neue Büro für den deutschsprachigen Raum und Italien liegt strategisch ideal positioniert 20 km westlich von München in Wörthsee. Geleitet werden die Aktivitäten von Ymer in dieser Region von Josef Graubmann. Nach seinem Studium an der Hochschule Kempten (Schwerpunkt Unternehmensentwicklung und Logistik) arbeitete er mehr als 10 Jahre für Webasto im Bereich Standheizungen und Klimasysteme. Die letzten 8 Jahre hat Graubmann bei Webasto den Bereich Bau- und Landmaschinen federführend mit aufgebaut und unter anderem den internationalen Vertrieb sowie Kundenentwicklungsprojekte geleitet. „Mit Josef Graubmann konnten wir einen ausgewiesenen Experten im Bereich Bau- und Landmaschinen und erfahrenen technischen Vertriebsmann für Ymer gewinnen. Mit seiner Kompetenz können wir das große Potenzial, das die Region bietet, optimal für uns erschließen“, so Fredrik Petersson, CEO der Ymer Technology. „Ich freue mich, die Vertriebsund Entwicklungsaktivitäten für ein so innovatives Unternehmen wie Ymer auf- und auszubauen“, sagt Josef Graubmann, Geschäftsführer der Ymer Technology GmbH. „Mit unserer langjährigen Erfahrung, unserer klaren Fokussierung auf den Markt der Bau-, Land- und Sondermaschinen, unserer Fle-

YMER

YMER

Ab März 2018 ist die Ymer Technology mit einer Niederlassung in Deutschland vertreten. Ymer ist Spezialist für die Entwicklung und Produktion kundenspezifischer Kühlsysteme für Bau-, Land- und Sondermaschinen. Von München aus übernimmt die Ymer Technology GmbH als 100-prozentige Tochter der Ymer Technology AB eigenverantwortlich die Vertriebsaktivitäten und technische Kundenbetreuung für den Raum Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien.

Wechselte von Webasto: Josef Graubmann ist Geschäftsführer der deutschen Niederlassung von Ymer.

xibilität und Geschwindigkeit bei der Entwicklung von kundenspezifischen Kühlsystemen in Bar-and-Plate-Technologie sowie unserer herausragenden Produktqualität sind wir der ideale Partner für Hersteller dieser komplexen und leistungsfähigen Maschinen.“

Namhafte Kunden Die Ymer Technology mit Sitz in Stockholm und Produktionsstandorten in Ljungby und Valdemarsvik (Schweden), Tianjin (China) und Houston (USA) ist spezialisiert auf die Entwicklung und Fertigung von Kühlermodulen, kompletten Kühlersystemen und komplexen Kühlmodulen für Bau-, Land- und Sondermaschinen sowie für Windkraftanlagen. Ymer zeichnet sich nach eignenen Aussagen durch Kundenähe, Marktverständnis, eine eigenentwickelte Auslegungssoftware und hohe Flexibilität aus. Zum Kundenkreis gehören namhafte OEMs wie Caterpillar, Atlas Copco und Kalmar sowie Motorenhersteller wie Deutz, so der Hersteller. Ymer erzielte im Jahr 2017 einen Umsatz von 80 Mio. Euro und ist neben der neuen Niederlassung in Deutschland auch in Schweden, Frankreich, USA und China mit eigenen Niederlassungen vertreten.


Größter Auftrag der Unternehmensgeschichte

Hocherfreut zeigt sich Jean-Philippe Martin, Sales Manager Asien bei Goldhofer, über die neue Rekordorder aus Fernost: „Silamas hat über 150 THP/SL-L Achslinien bestellt, die wir gerade mit Hochdruck fertigen, um eine termingerechte Auslieferung zu gewährleisten. Dieser in der Goldhofer Geschichte einmalige

Zuverlässigkeit zählt Laut Silamas-Geschäftsführer Chompoo Glinpu liegen die Hauptgründe für die Aufstockung des Fuhrparks vor allem in der guten Marktlage sowie in den neuen Auflagen der thailändischen Straßenverkehrsordnung begründet. Künftig wird hier die maximal erlaubte Anzahl an Achslinien pro Transport reduziert. Um den Schwerlasttransportbedarf seiner Kunden trotzdem bedienen zu können, wird Silamas daher die Transportlasten auf mehrere Fahrzeuge verteilen. Glinpu: „Mit

SCHWARZMÜLLER

ENGINEERED AND MADE IN GERMANY W W W. L E I T E N B E R G E R . D E

Silamas unterwegs mit 2×16 Achslinien THP/SL und der High Girder Bridge „Faktor 5“.

Goldhofer verbindet uns eine seit vielen Jahren erfolgreiche Partnerschaft. Die Module haben ihre Zuverlässigkeit bereits bei unzähligen Transporteinsätzen mehr als bewiesen. Gerade die THP/SL-L

bringen optimale Eigenschaften für Straßentransporte mit und werden uns dank ihres optimalen Nutzlast-Achslast-Verhältnisses bei der Einhaltung der neuen Regularien bestens unterstützen.“

dabei 10.000 Fahrzeuge in 21 Ländern absetzen.“ Schwarzmüller hat sich in der fast 150-jährigen Unternehmensgeschichte vom kleinen Handwerksbetrieb zum internationalen Player entwickelt. Das Unternehmen stellt ein Kom-

plettangebot von gezogenen Nutzfahrzeugen her, von denen zwei Drittel individuelle Komponenten aufweist. Trotz dieser Maßfertigung wird in den drei Werken von Schwarzmüller nach industriellen Standards produziert.

DM 100-Set (Kundenspezifisch)

HPGD 1000_LR

DM 100

Hydraulik Prüfset mit digitalen Manometern, Anschlussadaptern und Schläuchen

Digitales Hydraulik-Prüfgerät, für die Messgrößen Druck, Durchfluss und Temperatur

Digitales Manometer zur Ermittlung und Messung von Drücken

Wachstums-Champion Die Schwarzmüller Gruppe mit Sitz in Freinberg/Oberösterreich wurde in der Marktstudie eines österreichischen Nachrichtenmagazins als eines der dynamischsten Unternehmen Österreichs ausgewiesen. Mit einem Wachstum von mehr als 13 % in drei aufeinanderfolgenden Jahren belegt Schwarzmüller im Ranking der heimischen Wachstums-Champions Platz 5 unter den Großunternehmen. Der Umsatz des Unternehmens ist im untersuchten Zeitraum von 235 auf 342 Millionen Euro ge-

GOLDHOFER

Großauftrag ist ein Riesenkompliment für unsere Produkte! Insgesamt verfügt Silamas dann über 550 Goldhofer Achslinien in seinem Fuhrpark.“

stiegen, und zwar organisch, also ohne den Zukauf von anderen Unternehmen. Untersucht wurden in der Studie 300.000 Unternehmen mit Hauptsitz in Österreich. Roland Hartwig, CEO der Schwarzmüller Gruppe, freut sich über das Top-Ranking. „Eine tolle Leistung unseres gesamten internationalen Teams! Wir haben uns eine anspruchsvolle Wachstumsstrategie vorgenommen, um die Potenziale des Unternehmens voll auszuschöpfen. Bis 2020 wollen wir unseren Umsatz auf 450 Millionen Euro weiter erhöhen und

SCHWARZMÜLLER

GOLDHOFER

Seit vielen Jahren ist die Silamas Group aus Samuthprakan, Thailand, ein Aushängeschild für den erfolgreichen Einsatz von Goldhofer Modulen auf dem Kontinent. Nun wird das bereits vorhandene Fahrzeugkontingent seit Januar 2018 noch einmal mächtig aufgestockt.

Mess-, Test- und Prüfgeräte für Wartung, Instandsetzung und Reparatur. Prüfgeräteentwicklung auch in Kooperation mit Kunden. Von der Entwicklung bis zur Serienfertigung - engineered and made in Germany I N J E K T O R E N - P R Ü F S TA N D / U R E A - H A N D L I N G / D I C H T I G K E I T S P R Ü F U N G

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 53  ]


NOKIAN TYRES

60 Maschinen zum 60ten BOMAG

120. Geburtstag NOKIAN TYRES

Nokian Tyres, der finnische Hersteller von Premiumreifen und Pionier der Branche, feiert 120-jähriges Jubiläum. Mit innovativen Produkten und der Verpflichtung zu höchster Qualität schuf der weltweit nördlichste Reifenproduzent eine Marke, die dem Unternehmen sowohl das Vertrauen der Kunden als auch eine zentrale Stellung im Markt sichern. „Wir sind stolz auf unsere Wurzeln und unsere Herkunft als technologischer Pionier, unsere höchsten Qualitätsansprüche und den Hakkapeliitta-Spirit, den speziellen finnischen Kampfgeist. Als Experten für herausfordernde Situationen haben wir sicheres Fahren über die vergangenen Jahrzehnte stetig unterstützt und vorangetrieben. Dies ist die bestmögliche Grundlage für die weitere Erfolgsgeschichte von Nokian Tyres – gemeinsam mit unseren Mitarbeitern, Kunden und Partnern“, sagt Hille Korhonen, Präsidentin und CEO von Nokian Tyres.

Wechselvolle Historie Die Stationen des Unternehmens erzählen eine beeindruckende Geschichte über den Werdegang der finnischen Gummiindustrie. Gegründet 1898 als Suomen Gummitehdas Osakeyhtiö, produzierte das Unternehmen zuerst Gummistiefel, Gummidichtungen, unterschiedliche Arten von Schläuchen und später schließlich Fahrradreifen. Die Herstellung von Automobilreifen begann Nokian Tyres im frühen 20. Jahrhundert, als die Zahl der Automobile immer weiter anstieg. Der erste merkliche

[ 54  ]

Durchbruch in der Reifenindustrie gelang Nokian Tyres 1934, als das Unternehmen den weltweit ersten Winterreifen namens „Kelirengas“ auf den Markt brachte. Zwei Jahre darauf kam der erste Hakkapeliitta-Winterreifen auf den Markt, der die Tore für Wachstum und den internationalen Erfolg öffnete. Der Nokian Hakkapeliitta blieb über 80 Jahre lang einer der erfolgreichsten Winterreifen.

Das Jubiläumsjahr 2017 klingt noch nach, nicht nur bei der Bomag, sondern auch bei Rumpf Garten- und Landschaftsbau in Nortorf in Schleswig-Holstein.

tigen Anwendungen werden die unterschiedlichsten Anforderungen an Menschen und Maschinen gestellt. Bomag hat sich in diesem Zusammenhang in den letzten Jahren schon als zuverlässiger Partner für Rumpf erwiesen, weshalb nun auch bei der Grunderneuerung des Maschinenparks die Wahl auf Bomag fiel. So konnten Viertaktstampfer, Rüttelplatten von 50 bis 700 kg, die teilweise mit der Stoneguard Pflasterplatte und mit dem Bomag Economizer zur Anzeige des Verdichtungsfortschritts ausgestattet sind, und sogar eine Spezialmaschine wie die EinBOMAG

Rückblick in die Reifenproduktion der 1930er Jahre.

Im Februar wurden 60 Bomag Light Equipment Maschinen an das Unternehmen Rumpf Garten- und Landschaftsbau in Nortorf übergeben. Der Betrieb verfügt damit nun über ein breites Spektrum an Bomag Maschinen von Stampfern über Vibrationsplatten bis hin zu einer Einradvibrationswalze.

Anhaltender Erfolg durch stetige Erneuerung Heute ist Nokian Tyres nach eigenen Angaben das profitabelste Unternehmen der Branche. Es beschäftigt weltweit 4.600 Mitarbeiter und der Nettoumsatz liegt bei rund 1,6 Milliarden Euro. Die Produkte des Unternehmens werden in fast 60 Ländern vertrieben. Aktuelle Themen wie die Mobilität der Zukunft, Digitalisierung und der Klimawandel stellen die Industrie vor neue Herausforderungen, aber bieten gleichzeitig auch neue, interessante Wachstumschancen. „Wir können nur an der Spitze der Branche bleiben, wenn wir uns konstant weiterentwickeln und erneuern. Das bedeutet zum Beispiel, dass wir auch außerhalb des traditionellen Winterreifenmarkts expandieren und in neue Dienstleistungen investieren, die die Nutzung der Reifen für unsere Kunden noch einfacher machen. Wir werden unsere systematische und nachhaltige Arbeit weiterhin dahingehend vorantreiben und innovative Lösungen entwickeln, um schnell und flexibel auf die Veränderungen um uns herum reagieren zu können“, sagt Korhonen.

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Mit 60 neuen Bomag-Maschinen feiert das Unternehmen Rumpf Garten- und Landschaftsbau sein 60-jähriges Jubiläum.

Beide Unternehmen feierten im letzten Jahr ihren 60. Geburtstag und entwickelten aus diesem Anlass auf der Nordbau 2017 in Neumünster die Idee für eine besondere Lieferung: 60 Maschinen für 60 Jahre.

Grunderneuerung des Maschinenparks Das Familienunternehmen Rumpf deckt alle Bereiche des Garten- und Landschaftsbaus ab, von der Betreuung vegetationstechnischer Pflegearbeiten über hochwertige Privatgärten und Dachbegrünung bis hin zum Sportplatzbau. Bei diesen vielfäl-

radwalze BW 55 E Einzug in die Maschinenpalette von Rumpf halten. Dabei ist besonders Letztere ein Original, gehören doch die handgeführten Walzen mit zu den ersten Maschinen, die ab 1957 von der Bomag produziert wurden. Die leichte BW 55 E wird besonders dort eingesetzt, wo es auf Wendigkeit und schnellen Transport ankommt. Auch die von Rumpf gewünschte Sonderlackierung wurde sofort umgesetzt, sodass die Maschinen nicht im üblichen Bomag-Gelb, sondern in einem für einen Garten- und Landschaftsbauer passenden Grün erstrahlen.


A WIRTGEN GROUP COMPANY

Nicht mehr das, was sie mal waren: Emissionen. BENNINGHOVEN HEISSGASERZEUGER

UMWELTFREUNDLICHE ASPHALTHERSTELLUNG. Durch den Einsatz eines Heißgaserzeugers kann die Recycling-Zugabequote deutlich erhöht werden – je nach Qualität auf über 90 + x %. Zudem werden deutlich unter dem Normbereich liegende Emissionswerte erreicht und der Gesamtenergiebedarf der Anlage gesenkt. Dies steigert die Kosteneffizienz und trägt maßgeblich zur umweltfreundlichen Asphaltherstellung bei. www.benninghoven.com 0 5 -0 6 -.+49 2 0 1 8 6534 . TREFFPUNKT BENNINGHOVEN GmbH & Co. KG · Industriegelände · D-54486 Mülheim/Mosel · T: / 189 0BAU

[ 55  ]


Noch mehr in die Zukunft investieren ZF

rende Vorstandsvorsitzende Wolf-Henning Scheider bei der Bilanzvorlage des Technologiekonzerns in Friedrichshafen angekündigt. Das Geschäftsjahr 2017 hat ZF mit einem Rekordumsatz von 36,4 Milliarden Euro abgeschlosZF

Die ZF Friedrichshafen AG wird ihre Aufwendungen für Forschung und Entwicklung weiter erhöhen und mit noch mehr Tempo an den Technologien für die Mobilität der Zukunft arbeiten. Das hat der seit 1. Februar amtie-

sen, was – bereinigt um Wechselkurseinflüsse und M&A-Aktivitäten – einem organischen Zuwachs von sechs Prozent entspricht. Die Schulden aus der Übernahme von TRW Automotive hat ZF weiter reduziert und weist – trotz höherer Forschungs- und Entwicklungskosten – ein höheres bereinigtes EBIT von 2,3 Milliarden Euro aus.

Weitere Milliarden für Forschung und Entwicklung

YANMAR

Mit Milliardeninvestitionen treibt ZF u.a. die Elektroantriebe und die Hybridisierung der Getriebetechnik voran.

„Die mobile Welt dreht sich mit hoher Geschwindigkeit. Um unseren Kunden auch weiterhin zukunftsweisende Lösungen in allen Feldern unseres Mottos ‚See – Think – Act‘ zu bieten, werden wir unsere Aufwendungen für Forschung und Entwicklung weiter erhöhen“, sagte Scheider.

Im Jahr 2017 hat ZF 2,2 Milliarden Euro dafür aufgewandt, ein Plus von nahezu 15 % gegenüber 2016. Auch in diesem Jahr sollen weltweit erneut deutlich mehr als zwei Milliarden in die Entwicklungsarbeit fließen, um damit Elektroantriebe und die Hybridisierung der Getriebetechnik voranzutreiben und die Fahrzeugsicherheitssysteme sowie das automatisierte Fahren weiterzuentwickeln. Die sogenannte F&E-Quote wird dadurch von 6,1 % auf etwa 6,5 % in diesem Jahr steigen. Ebenso will ZF die Investitionen in Sachanlagen (2017: 1,4 Milliarden Euro) weiter hochhalten. Geplant sind unter anderem zwei neue Werke für die Produktion von Komponenten für Elektroantriebe.

Neues Center in Bottrop

Kerstin Kercher, Marcus Taubitz und Frank Thoss (v.l.) im neuen Center von Taubitz Baumaschinen.

an. Taubitz weiß das optimal zu nutzen, das ist Teil seines Erfolgs. Wir wünschen ihm auch für die Zukunft alles Gute!“ Taubitz arbeitet seit vielen Jahren erfolgreich mit Yanmar CEE zusammen und ist an der Seite

des japanischen Herstellers stetig weiter gewachsen. Neben einer großen Maschinenauswahl bietet der Händler einen umfassenden Kundendienst sowie eine gut ausgestattete Werkstatt mit großem Ersatzteillager.

OBERFLÄCHENTECHNIK • KORROSIONSSCHUTZ W Korro

OR 6000®

si

on

[ 56  ]

Nie mehr ROST !

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

über 6.000 Std. Salzsprühtest, Chemiebeständig Oberflächentechnik: Garantie bis 50 Jahre die bunte Alternative zu Zink

neuhe it

elt

rd

Marcus Taubitz, Geschäftsführer Taubitz Baumaschinen, sagt: „Wir arbeiten sehr gern mit Yanmar zusammen. Da passt einfach alles – von den Maschinen bis zum Service. Wir sind ganz begeistert von den neuen Mobilbaggern und Radladern. Sie sind innovativ, gerade in puncto Motoreneffizienz und Bedienkomfort, und ergänzen unser Portfolio perfekt. Das kommt bei den Kunden gut an.“ Frank Thoss, Regional Director Central Europe Yanmar CEE, bekräftigt: „Wir verstehen uns als Partner unserer Händler und unterstützen sie mit aller Kraft. Für neue Maschinen fahren wir spezielle Kampagnen und bieten technische Sales-Trainings

eko

Im neuen Center präsentierte der Yanmar-Händler den Besuchern der Eröffnungsfeier sein Yanmar-Portfolio, das er kontinuierlich aufstockt. Kürzlich kamen weitere SV60, SV16, SV18 und SV22 Raupenbagger hinzu.

Erfolgreiche Partnerschaft

ssc

lt r

YANMAR

Yanmar Construction Equipment Europe (Yanmar CEE) freut sich über den Erfolg von Taubitz Baumaschinen. Der langjährige Yanmar-Händler hatte im Februar zur Eröffnung seines neu gebauten Centers in Bottrop eingeladen. Frank Thoss, Regional Director Central Europe Yanmar CEE, und Kerstin Kercher, Area Sales Manager Yanmar CEE, sowie zahlreiche Kunden von Taubitz besuchten die Feierlichkeiten.

h utz - W

e

www.OR6000.de


PALFINGER

Starke Partnerschaft PALFINGER

Die Wilmes Mietservice & Falztechnik ist Mitglied bei PartnerLift, einer Vereinigung selbständiger, mittelständischer Arbeitsbühnenvermieter in ganz Deutschland und einigen europäischen Standorten. „Unsere bisherigen Erfahrungen mit Palfinger Produkten und dem Palfinger Hubarbeitsbühnen-Service in Krefeld sind sehr gut. Das sind für uns überzeugende Gründe für eine Zusammenarbeit mit Palfinger. Die Bedienung der P 250 BK ist sehr einfach, bei uns ist sie auf einem 3,5 Tonnen DB Sprinter aufgebaut.“, erzählt Andreas Wilmes, Inhaber der Wilmes Mietservice & Falztechnik.

Hohe Reichweite bei geringem Gewicht Die P 250 BK von Palfinger erreicht mit geradem Arbeitskorb eine Reichweite von 16,90 m und ist damit in ihrer Klasse die Nummer 1. Der Arbeitskorb und das Teleskopsystem mit Strangpressprofilen bestehen – wie in der gesamten Palfinger Light Klasse – aus Aluminium. Das sorgt nicht nur für geringe Wartungskosten des Aluminium-

teleskops, die Hubarbeitsbühne ist dadurch auch sehr leicht und bleibt gleichzeitig äußerst strapazierfähig. Die Hubarbeitsbühne kann auf Euro 6 Fahrgestelle aufgebaut werden, ohne das zulässige Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen samt Fahrer und Beifahrer inklusive vollem Standardtank zu überschreiten.

Effizientes Arbeiten bei einfachster Bedienung Wie bei vielen Palfinger Modellen Standard, verfügt auch die Hubarbeitsbühne P 250 BK über eine Aufstellautomatik mit Achsfreihebeüberwachung und automatischer Nivellierung der Bühne. Die aus der Premium und Jumbo Klasse NX bekannte Stützensteuerung an der Basis ist für den Bediener sehr komfortabel. Mit der P 250 BK kann selbst mit einer Korbbelastung von bis zu 230 kg die volle Arbeitshöhe von 24,7 m erreicht werden. Die Bedienung im Arbeitskorb gestaltet sich durch das intuitive Bedienpult sehr einfach und effizient.

Übersichtliches Arbeiten bei maximaler Sicherheit Durch die Stützensteuerung an der Basis ist der Arbeitskorb

Aufgrund ihrer einfachen und sicheren Bedienung ist die P 250 BK ideal für das Vermiet- und Verleihgeschäft. Hier die Übergabe der P 250 BK an Andreas Wilmes, Inhaber der Wilmes Mietservice & Falztechnik.

leicht und sicher zu steuern. Die Not- und Zweitbedienung ist durch ihr aufgeräumtes und übersichtliches Steuerfeld leicht zu erklären und einfach zu bedienen. Sperrventile an allen Hydraulikzylindern verhindern,

dass der Arbeitskorb bei einem Schlauchbruch absinkt. Außerdem garantieren vier rutschsichere Safety-Unterlegebohlen und ein mit der Knieleiste kombinierter Quetschschutz im Korb maximale Sicherheit.

Regenrückhaltung mit PE-Flachtank • Stabil, leicht und extrem hohe Haltbarkeit • Einfaches Handling bei Transport und Einbau • Flache Baugrube, keine Böschung erforderlich • 10.000 - 50.000 Liter, in Deutschland hergestellt

NEOplus – Großtanks

Einfach und kostengünstig

zum Patent angemeldet

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 57  ]


SENNEBOGEN

Neues Mitglied der großen JCB Familie S TAUFEN BAUMASCHINEN

„Herzlich willkommen als neues Mitglied der großen JCB Familie!“ Gerhard Vollmer, Geschäftsführer von Staufen Baumaschinen in Göppingen, und Außendienstmitarbeiter Michael Kaufmann freuten sich bei der Übergabe eines JCB Radladers 437 an die Firma Beck in Salach sehr, dass sich das Unternehmen erstmals für ein Produkt des britischen Qualitätsherstellers entschieden hat. „Auch für uns ist es immer wieder etwas Besonderes, eine Maschine dieser Größenordnung an einen Kunden ausliefern zu dürfen“, betonte Gerhard Vollmer, der seit nunmehr 20 Jahren als JCB Vertragshändler tätig ist.

Überzeugende Argumente

STAUFEN BAUMASCHINEN

Wenige Tage Praxistest genügten, dann war die Entscheidung

für den 16-Tonner gefallen. „Überzeugt haben mich neben der Übersichtlichkeit und dem Handling vor allem der überraschend günstige Verbrauch der Maschine, die trotz ihrer hohen Leistungskraft einen sehr niedrigen Geräuschpegel hat“, sagt Martin Bürkle. Der Geschäftsführer der Firma Beck leitet den Familienbetrieb in dritter Generation gemeinsam mit Gabriela Bürkle-Wassermann und seinem Schwager Uwe Wassermann; auch Seniorchef Martin Bürkle ist noch an vorderster Front dabei. Der neue JCB Radlader 437 ergänzt den Beckschen Fuhrpark, der neben fünf Baumaschinen auch 26 Lkw umfasst. Das 1936 gegründete Unternehmen ist heute mit knapp 50 Mitarbeitern in den Bereichen Transportbeton, Umschlag und Entsorgung in einem Radius von 100 km aktiv. Darüber hinaus betreibt die Firma Beck einen bundesweiten Handel mit Natursteinen.

Freuen sich über den neuen JCB Radlader 437 (v.l.): Gerhard Vollmer, Martin Bürkle sen., Uwe Wassermann, Martin Bürkle, Dieter Enders (JCB) und Michael Kaufmann. In der Kabine ist mit dem elfjährigen Nick Wassermann bereits die vierte Generation an Bord.

FRUTIGER – a whale, a promise!

Reifenwaschanlagen

Staubbindung

CH +41 (0)52 234 11 34 • D/A +49 (0)8022 705 33

www.mobydick.com

[ 58  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Sennebogen bringt mit dem neuen 855 E Hybrid einen Umschlagbagger, der sich zwischen die bestehenden Modelle einfügt. Damit wächst die Produktpalette um eine weitere Maschine mit Green Hybrid Energierückgewinnung.

Erweiterung der Produktpalette SENNEBOGEN

Als Spezialist für den anspruchsvollen Materialumschlag erweitert Sennebogen 2018 sein Produktportfolio um eine zusätzliche Variante. Zwischen den bestehenden 850 E und den 860 E reiht sich der neue 855  E Hybrid mit Energierückgewinnungssystem nahtlos ein. Durch diese neue, sinnvolle Abstufung kann zukünftig noch effektiver auf die individuellen Kundenwünsche reagiert werden und die passende Maschine für jede Herausforderung im Schrott- und Hafenumschlag konzipiert werden. Um verschiedene Leistungs- und Einsatzaspekte abdecken zu können, haben Kunden zukünftig die Wahl zwischen einem 850 E, dem 855 E Hybrid und dem 860 E Hybrid. Die neue Maschinengeneration des 855 E Hybrid wird von einem kraftvollen 231  kW Dieselmotor der Abgasstufe 5 inklusive Leerlaufstoppautomatik und Eco-Mode angetrieben. Alternativ sind eine Tier 3a Variante mit 224 kW und ein Elektromotor erhältlich. Dem Wunsch nach erhöhten Traglasten und größeren Reichweiten vonseiten der zufriedenen Bestandskunden wurde mit Ausrüstungslängen von 17 m bis 21 m Rechnung getragen. Selbst bei längster Ausrüstung sind mit der kraftvollen,

robusten Maschine noch 7,7  t Traglast sicher möglich.

Green Hybrid System Überall dort, wo Material im Dauerbetrieb umgeschlagen wird und wo entsprechende Höhenunterschiede überbrückt werden, bietet das Green Hybrid System nicht nur eine Leistungsunterstützung, sondern sorgt auch dafür, dass die Antriebsleistung des Dieselmotors wesentlich geringer ausfallen kann. Das spart konsequent Kraftstoffkosten. Die Funktionsweise ist zuverlässig und sicher, wie erfolgreiche Kundenbeispiele weltweit belegen. Ein mittig zwischen den beiden Hubzylindern am Ausleger montierter Rückgewinnungszylinder kompensiert in seiner Funktion das Auslegergewicht und verringert damit die Energiekosten um bis zu 30 %. Dieser zusätzliche Hydraulikzylinder speichert beim Herablassen des Auslegers die Energie in Druckgaszylindern, die im Heck der Maschine platziert sind. Für den nächsten Hub steht diese gespeicherte Energie dann wieder zur Verfügung. Das Prinzip lässt sich mit einer Feder vergleichen, die gestaucht wird und beim Entspannen ihre Energie wieder abgibt. Zusammen mit der Green Efficiency wird damit ein Maximum an Energieeffizienz erreicht.


JUST BY CHANGING YOUR HYDRAULIC FLUID

„9,2 % weniger Dieselverbrauch bei gleicher Aushubmenge!” Rolf Fianke, Global Marketing Manager DYNAVIS®, Oil Additives Ein Vergleichstest im Massenaushub bei der Xaver Lutzenberger GmbH zeigte: Das mit der DYNAVIS® Technologie formulierte Fluid übertraf ein konventionelles, monogrades durch deutlich mehr Effizienz. Bei gleicher Menge an bewegter Erde verbrauchte die Maschine 9,2 % weniger Dieselkraftstoff. Darüber hinaus weisen die mit der DYNAVIS® Technologie formulierten Hydraulikfluide bessere Kaltstarteigenschaften auf und sorgen für die präzisere Umsetzung von Steuerbefehlen – auch unter maximaler Last und Hitze. Weil DYNAVIS® Hydraulikfluide auch noch äußerst scherstabil sind, bleibt ihre effizienzsteigernde Eigenschaft über die gesamte Nutzungsphase hinweg erhalten.

DYNAVIS® is a brand of Evonik or one of its subsidiaries.

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 59  ]


VOLVO TRUCKS

Bei den „Hands on Days“ ist der Name Programm. Wissenswertes zu den Möglichkeiten der grabenlosen Technik erfuhren die Teilnehmer in Theorie und Praxis.

Vorführtage zur grabenlosen Technik TRACTO-TECHNIK

Für den Spezialmaschinenhersteller Tracto-Technik ist die Nähe zu den Kunden und Partnern weltweit ein Schlüssel zum Erfolg. Um den Anwendern einen Einblick in die Arbeitsweise und Anwendungsvielfalt ihrer Systeme zur grabenlosen Rohrverlegung zu geben, öffnet das Familienunternehmen regelmäßig seine Türen für Besucher. Eine der beliebtesten Veranstaltungen dieser Art sind die „Hands on Days“ genannten Vorführtage, die in diesem Jahr vom 09. bis 13. April im firmeneigenen Testgelände in Lennestadt-Gleierbrück stattfanden. Dort erlebten die internationalen Fachbesucher in der „Tracto-City“ die ganze Welt der grabenlosen Techniken für die Rohrverlegung und -erneuerung live. Auf dem umfangreichen Programm standen zahlreiche praktische Vorführungen aus allen Produktgruppen, ein breit gefächertes Vortragsprogramm sowie die Möglichkeit des Netzwerkens, auch bei den Abendveranstaltungen in der Zeltstadt

und im Galileo-Park in Meggen. Zusätzlich konnten die Kunden und Partner bei einer Betriebsführung die optimierte Produktion und das neue hochmoderne Logistikzentrum besichtigen.

Grabenlose Lösungen für vielfältige Anwendungen Unter dem Motto „Warum Gräben aufreißen, wenn es bessere Lösungen gibt“ standen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Nodig-Technik für die Ver- und Entsorgung im Fokus der Veranstaltung. Insbesondere im Hinblick auf die Kostensenkung für private Versorger und die steuerfinanzierte öffentliche Hand bei Ausbau und Erhalt der komplexen unterirdischen Infrastruktur bieten die innovativen Produkte und Systeme von Tracto-Technik nachhaltige und wirtschaftliche Lösungen. Die Produktpalette umfasst intelligente Verfahren für verschiedenste Anwendungen wie Wasserleitungsbau, Glasfasernetzbau (FTTX), Erdgasverteilnetze, Erdkabelverlegung, Abwasserleitungsbau, E-Mobilität, Pipelinebau, Windparks und Fernwärmebau.

Mini & Mobile Cranes Körner GmbH BAUMO Kranservice GmbH & Co. KG

Volvo Trucks erkundet derzeit neue Möglichkeiten zur Ausweitung des Gebrauchtfahrzeuggeschäfts für die europäischen Märkte. Arrow Truck Sales, das gut etablierte Händlerkonzept aus den USA, kommt nun nach Europa. Ab Herbst 2018 werden gebrauchte Lkw aller Marken über ein in Berlin ansässiges Unternehmen gehandelt.

aktuellen Geschäftsmodells und wird in Zukunft höchstwahrscheinlich weiter an Bedeutung gewinnen, was an der steigenden Nachfrage nach flexiblen Lösungen für die Fahrzeughaltung unserer Geschäftspartner liegt“, so Roger Alm, Präsident von Volvo Trucks Europa. VOLVO TRUCKS

TRACTO-TECHNIK

Neue Handelsgesellschaft für gebrauchte Lkw

Arrow Truck Sales, Inc., eine Tochtergesellschaft der Volvo Group Holding in Nordamerika, wurde 1950 gegründet und hat sich dort zum führenden Anbieter mittelschwerer und schwerer Lkw aus zweiter Hand entwickelt. In der nordamerikanischen Speditionsbranche genießt Arrow einen ausgezeichneten Ruf als Anbieter hochwertiger Gebrauchtfahrzeuge.

Ein starkes Team für die neu gegründete Arrow Truck Sales GmbH von Volvo Trucks: Andreas Gustafsson (l.) und Mikko Nevala.

Eigenständige Gesellschaft

Suche soll einfacher werden

Die neue Gesellschaft Arrow Truck Sales GmbH wird eigenständig und unabhängig von Arrow in Nordamerika agieren. Auch die derzeit existierenden Gebrauchtfahrzeugbetriebe der Volvo Trucks Marktgesellschaften und Lkw-Zentren in Europa werden davon nicht tangiert. Zunächst nimmt die Gesellschaft ihren Betrieb in kleinerem Maßstab auf. Sitz der Firma ist ein Gelände vor den Toren Berlins, das in der Nähe des Flughafens, mehrerer Fernstraßen und des Volvo Trucks Stützpunkts Wildau liegt. „Der Handel mit gebrauchten Lkw ist ein wichtiger Teil des

Andreas Gustafsson, der seit 2004 für Volvo tätig ist, wurde zum Geschäftsführer der Arrow Truck Sales GmbH ernannt. Mikko Nevala, der derzeit das Gebrauchtfahrzeuggeschäft von Volvo Trucks Finnland leitet, wird Einkaufs- und Vertriebsleiter der neuen Gesellschaft. „Der Markt für gebrauchte Lkw ist heutzutage sehr digital. Trotzdem sind Online-Marketing und E-Commerce Bereiche, in denen wir noch viel Entwicklungspotenzial für uns sehen. Letztlich geht es darum, dem Kunden die Suche nach hochwertigen Gebrauchtfahrzeugen zu erleichtern“, so Andreas Gustafsson.

Verkauf I Service I Vermietung Hotline + 49 (0) 203 - 713 68 76-0 - UNIC-Minikrane (1-10 t) - KATO-Citykrane (13-20t) - KATO-RT Krane (35t) - Gebrauchte Mobilkrane (30-500t)

www.used-cranes.de I www.baumo.de I www.minikran.de

[ 60  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU


TOPCON

Wie werden BIM-Methoden die Bau- und Vermessungsbranche verändern? Welche Herausforderungen bringt die Digitalisierung mit sich? Wie wird die Bauindustrie der steigenden Nachfrage nach infrastrukturellen Baumaßnahmen gerecht? Um Fragen wie diese zu beantworten, veranstaltete Topcon eine Roadshow mit drei Stationen in Deutschland. Große infrastrukturelle Baumaßnahmen stehen weltweit an. Die Bauindustrie ist gefordert, immer schneller und effizienter zum Ziel zu kommen, um vor, während und nach der Bauphase Geld zu sparen, und steht heute vor der Frage, wie sie diesen Anforderungen in Zukunft gerecht wird. Auf der Topcon Roadshow 2018, die durch die Städte Chemnitz, Geisenheim und Herne führte, wurden den Fachbesuchern aus der Bau- und Vermessungsbranche

Antworten und Lösungsansätze geboten. In drei zentralen Vorträgen und vielen Einzelberatungen erhielten die Besucher von Topcon Spezialisten zentrale Einblicke in die relevantesten Themen der digitalisierten Baustelle. Einen persönlichen Eindruck konnten sie sich darüber hinaus in den vielen Live-Vorführungen oder bei eigenen Testfahrten bereitstehender Maschinen mit Topcon-Technologien machen.

BIM als ein zentraler Fokus In vielen Ländern müssen Bauprojekte heute schon mit der BIM-Methode ausgeführt werden. Auch in Deutschland wird BIM (Building Information Modeling) 2020 in öffentlichen Bauprojekten verpflichtend sein. In einem der drei zentralen Topcon-Vorträge wurde erläutert, mit welchen smarten Technologien alle am Bau beteiligten Systeme intelligent miteinander zu vernetzen sind, um spätestens

TOPCON

Lösungen zur intelligenten Baustelle 2020 Projekte optimal planen, verwalten und umsetzen zu können und um wettbewerbsfähig zu sein. Topcon hat es sich schon früh zur Aufgabe gemacht, integrative Positionierungstechnologien zu entwickeln, um Arbeitsprozesse für Infrastrukturmaßnahmen zu automatisieren und zu vernetzen. In Live-Präsentationen konnten die Besucher erleben, wie die Anforderungen an Infrastrukturmaßnahmen und die für die Umsetzung benötigte Technologie ineinandergreifen. „Wir sind wegen BIM und der kommenden Umwälzungen froh, dass Profis uns die Digitalisierung erklären und eben wie Topcon auch als Partner zur Seite stehen“, fasst ein Besucher den Erfolg dieser Veranstaltung zusammen. Zahlreiche Live-Präsentationen illustrierten die Einsatzmöglichkeiten der Topcon Technologien in der Baustelle der Zukunft.

SR 41

All-Steel-Karkasse Profil mit besonders langer Lebensdauer Hervorragende Traktion Erstklassige Stabilität Stahlbänder

Dieselstr. 14, 49076 Osnabrück Telefon: +49 (0) 541 121 63-0 Fax: +49 (0) 541 121 63-944 www.bohnenkamp.de

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 61  ]


GEDA

Akku ist angesagt GEDA

Als Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und Erneuerbare Energien hat sich die IFH/ Intherm mit ihrer klaren Ausrichtung auf wegweisende Lösungen als kundenorientierte Plattform für die Branche etabliert. Bereits seit 1976 findet die Messe im Turnus von zwei Jahren auf dem Messegelände in Nürnberg statt. 2018 bewies die IFH/ Intherm erneut ihre Spitzenposition: Von 10. bis 13. April 2018 informierten sich 40.490 Besucher an 611 Ausstellerständen über die Neuheiten der Branche. Die Firma Geda-Dechentreiter feierte in Nürnberg ihr Messedebüt auf

der IFH/Intherm und war erstmals auf einer Fachmesse für den Bereich Sanitär, Heizung und Klima vertreten. Highlight war die neueste Produktentwicklung des Herstellers für Höhenzugangstechnik: der Geda „AkkuLeiterLIFT“.

Schnell und unkompliziert Per Knopfdruck sämtliche Materialien bequem entlang der Fassade befördern, ohne lästigen Kabelsalat, und dazu ein schneller und unkomplizierter Aufbau – der „AkkuLeiterLIFT“ ist der Newcomer unter den kompakten Materialaufzügen. Von nur einer Person in knapp fünf Minuten aufgebaut, befördert die Neuheit aus dem Hause Geda mithilfe eines

Die Besucher der IFH/Intherm konnten sich live von dem kompakten Transportprofi „AkkuLeiterLIFT“ überzeugen und das Gerät umfassend testen.

leistungsstarken 24-V/10-Ah-LiIon-Akku-Antriebs und verschiedenen Lastbühnen sämtliche Materialien bis 120 kg. Dabei geht es

per Knopfdruck von 0 auf 15 m/ min – die praktische Funkfernbedienung versetzt den kompakten Transporthelfer in Bewegung.

Tarifverhandlungen mit Schlichterspruch beendet HDB

Die Tarifverhandlungen für die rund 800.000 Beschäftigten im Bauhauptgewerbe sind in der Nacht zum 12. Mai nach 19 Stunden beendet worden. Der Schlichterspruch sieht Folgendes vor: 1. Die Löhne und Gehälter werden im Westen ab 1. Mai 2018 um 5,7 % erhöht, bei einer Laufzeit des Tarifvertrags von 26 Monaten. 2. Die Beschäftigten im Tarifgebiet West erhalten zum 1. November 2018 eine Einmalzahlung von 250 Euro, zum 1. Juni 2019 eine weitere von 600 Euro

und zum 1. November 2019 noch einmal 250 Euro. 3. Die Angleichung der Löhne und Gehälter im Tarifgebiet Ost wird in zwei Schritten von 6,6 % zum 1. Mai 2018 und um 0,8 % zum 1. Juni 2019 weiter vorangetrieben, sodass die Beschäftigten 7,4 % höhere Löhne und Gehälter erhalten. 4. Darüber hinaus erhalten die Beschäftigten im Tarifgebiet Ost zum 1. November 2019 eine Einmalzahlung von 250 Euro. 5. Das 13. Monatseinkommen wird in den Tarifbereichen, die bereits seit 2005 dem Tarifvertrag über ein 13. Monatseinkommen unterfallen, in 2020 um 10

Gesamttarifstundenlohn (GTL), in 2021 um 20 GTL und in 2022 um 30 GTL erhöht. In den übrigen Tarifgebieten wird ein 13. Monatseinkommen in folgender Höhe eingeführt: 2020 18 GTL, 2021 36 GTL und 2022 54 GTL. Hier kann das 13. Monatseinkommen 2021 auf max. 390 Euro abgesenkt werden und in 2022 auf max. 500 Euro. 6. Die Ausbildungsvergütungen werden in den ersten drei Lehrjahren im Westen um 65 Euro und im Osten im 60 Euro angehoben. Zudem bekommen die Auszubildenden nun bundesweit ein 13. Monatseinkommen. Im Hinblick auf die Erstattung von Unter-

bringungs- und Fahrtkosten der Auszubildenden beim Besuch von Landes- bzw. Bundesklassen der Berufsschulen wurde ein Pauschalbetrag von 60 Euro pro Monat vereinbart. Ziel ist es, mittelfristig eine Erstattung der Kosten über die Berufsbildungsumlage der Branche zu finanzieren. 7. Es soll eine Expertenkommission eingerichtet werden, die insgesamt über eine Modernisierung des BRTV (Bundesrahmentarifvertrags) diskutieren soll, mit dem Ziel, Änderungsbedarf zu ermitteln. Die Tarifvertragsparteien haben 14 Tage Zeit, dem Tarifvorschlag zuzustimmen.

FAHRZEUGORTUNG, OPTIMALE AUFTRAGSABWICKLUNG, EINFACHE ABRECHNUNG

DIE BAUSTELLE IMMER IM GRIFF. DANK WEBFLEET. [ 62  ]

Erfahren Sie jetzt, wie WEBFLEET® Ihre Leute vor Ort und Ihre Mitarbeiter im Büro noch besser vernetzt. Laden Sie unseren Lösungskatalog kostenlos unter telematics.tomtom.com/katalog herunter und profitieren Sie von unserer ausgezeichneten Flottenmanagement-Plattform.

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

telematics.tomtom.com


Jeder Arbeitsunfall ist einer zu viel

„Diese Zahlen sind schlimm und machen den großen Handlungsbedarf überdeutlich.“ Das sagte Klaus-Richard Bergmann, Hauptgeschäftsführer der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) am 27. April 2018 in Berlin, einen Tag vor dem Workers Memorial Day. An diesem Tag wird international der bei der Arbeit gestorbenen und verletzten Beschäftigten gedacht. Auch die Zahl der neuen Unfallrenten, in denen sich Unfälle mit schwersten und bleibenden Folgen ausdrücken, ist gestiegen. Nach einer vorläufigen Auswertung registrierte die BG BAU 2017 fast 2.600 solcher Unfälle. „Jeder einzelne Unfall ist einer zu viel und mit großem menschlichen Leid für die Betroffenen verbunden.

Daher müssen wir unsere Aktivitäten im Arbeitsschutz noch weiter intensivieren.“

BG BAU

BG BAU

Über 3.000 Todesfälle aufgrund von Arbeits- und Wegeunfällen sowie von Berufskrankheiten registrierten die gewerblichen Berufsgenossenschaften im Jahr 2016. Im gleichen Jahr fanden in der Bauwirtschaft allein durch Arbeitsunfälle 73 Beschäftigte den Tod. Wie eine vorläufige Auswertung des Unfallgeschehens zeigt, ist diese Zahl im Jahr 2017 auf 88 gestiegen.

Alle Beteiligten sind gefordert Dabei haben die Maßnahmen des technischen und organisatorischen Arbeitsschutzes langfristig gesehen durchaus zu einem sichtbaren Rückgang des Unfallgeschehens geführt. So registrierte die BG Bau bei der Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle auf 1.000 Personen eine Abnahme von 101,10 vor zwanzig Jahren und 66,60 vor zehn Jahren auf 55,29 Fälle im Jahr 2016. Doch der langjährige Trend eines deutlichen Rückgangs von Arbeitsunfällen hat sich in den letzten Jahren stetig verlangsamt und stagniert mittlerweile. Bergmann: „Eine erfolgreiche Prävention lässt sich nicht nur auf verbesserte Arbeitsmittel und das Einhalten von Regelwerken beschränken. Wir alle müssen auch unser Verhalten in Fragen des Arbeitsschutzes stärker in den Blick nehmen.“

Individuelles Verhalten positiv verändern Mit dem Präventionsprogramm „Bau auf Sicherheit. Bau auf Dich.“ wirkt die BG Bau deshalb ver-

Die Zahl schwerster und tödlicher Unfälle in der Bauwirtschaft ist 2017 gestiegen.

stärkt darauf hin, dass sich die individuellen Verhaltensweisen der Beschäftigten positiv verändern. Niemand darf durch riskantes Verhalten Leben und Gesundheit von sich selbst oder anderen aufs Spiel setzen. Bei schweren Sicherheitsmängeln muss man Stopp sagen können und erst

weiterarbeiten, wenn diese beseitigt sind. „Deshalb wirbt die BG Bau dafür, ‚Betriebliche Erklärungen‘ zu vereinbaren, in denen Beschäftigte und Betriebsleitungen sich dazu verpflichten, sich in ihrem Betrieb für sichere Arbeitsbedingungen einzusetzen“, betonte Bergmann.

Metallwarenfabrik Gemmingen GmbH Industriestraße 1 75050 Gemmingen +49 7267 806 0 info@metallwarenfabrik.com www.metallwarenfabrik.com

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 63  ]


Die Tätigkeitsschwerpunkte liegen im bundesweiten Vertrieb und der Entwicklung von Standard- und kundenspezifischen LCD-Modulen (u.  . TFTs und OLEDs), LCD-Gläsern sowie energieeffizienter und fortschrittlicher LED-Industrielichttechnik unter der Marke Leuchtfeuer.

Okka Flex – wie flexibel LED-Hochleistungsfluter für Krane, Baustellen, Werkstätten, Hallen, Bauhöfe und in der Außenbeleuchtung stellen eine ganz besondere Herausforderung an Design und Technik. Die neue Okka Flex Serie überzeugt durch ihre kompakte und robus-

te Bauart. Die neue einflammige Bauform ist ausgestattet mit 400 W, 500 W oder 600 W und ersetzt herkömmliche HQL/ HQI Strahler von bis zu 2.000 W. Durch den modularen Aufbau ist ein breiter Einsatzbereich abgedeckt. Ein weiterer Vorteil: Die „von der Praxis für die Praxis“ entwickelte Leuchtfeuer Kranhalterung lässt sich werkzeuglos an jedem Turmdrehkran montieren. Die Halterung wird einfach an einer passenden Stelle eingehängt, gegen eine Strebe angelehnt und mit zwei Feststellschrauben fixiert.

Licht und mehr Lehner Dabitros bietet Beratung und Umsetzung bei der Umrüstung und beim Neubau. Projekt- und Lichtplanung, ROI-Berechnung, kundenspezifische Produktentwicklung, Förderung, Leasing, Finanzierung, Miete und Service zählen zu den weiteren Stärken der Spezialisten aus der Metropolregion Hamburg.

Okka Flex heißt die neue Serie einflammiger LED-Hochleistungsfluter, die Lehner Dabitros im Jubiläumsjahr auflegt. Passend dazu gibt es die praktischen, werkzeuglos montierbaren Leuchtfeuer Halterungen.

Auslobung Ingenieurpreis 2019 Neue starke Doppelspitze Innovationsstärke eine immer BAYIKA-BAU im Vertrieb größere Bedeutung“, erklärt Prof. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau verleiht 2019 zum zehnten Mal ihren Ingenieurpreis. Ausgezeichnet werden herausragende Projekte und Leistungen von am Bau tätigen Ingenieuren. Der Ingenieurpreis rückt kreative Ansätze und das technische Know-how der Ingenieure in den Fokus, ohne die unsere moderne Gesellschaft undenkbar wäre.

BAYIKA-BAU

„Angesichts der technologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen der Zukunft gewinnen herausragende Ingenieurleistungen und technische

Dr.-Ing. Norbert Gebbeken, Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau. „Der Ingenieurpreis würdigt das zukunftsorientierte Denken und die komplexe Kreativität der Ingenieure, die für die ökonomische und baukulturelle Entwicklung unserer Gesellschaft unabdinglich sind.“ Prämiert werden Ingenieurleistungen, Projekte und Bauwerke, die z. B. durch ihre Bauweise, technisch anspruchsvolle Konstruktionsprinzipien oder den Einsatz neuer Baustoffe und innovativer Techniken überzeugen. Ausdrücklich erwünscht sind zukunftsorientierte Lösungen, die sich durch ein besonders ressourcenschonendes Planen und Bauen, eine herausragende Energieeffizienz oder den konsequenten Einsatz erneuerbarer Energien und nachwachsender Rohstoffe auszeichnen.

Die Auslobungsbroschüre steht auf der Website der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau zum Download bereit. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 19. Oktober 2018.

[ 64  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

KÖGEL

LEHNER DABITROS

Dieses Jahr feiert Lehner Dabitros ein Vierteljahrhundert Erfolgsgeschichte. Seit seiner Gründung im Jahr 1993 ist das Unternehmen ansässig in Wiemersdorf, Schleswig-Holstein, und beschäftigt insgesamt rund 25 Mitarbeiter.

LEHNER DABITROS

Helle Freude zum 25. Jubiläum

KÖGEL

Josef Warmeling ist nach seiner einjährigen Freistellungsphase zum 01. April 2018 im Markt zurück. Er hat den Posten des Geschäftsführers Vertrieb Westeuropa, Gebrauchtfahrzeuge, Value Added Services, Verbandsarbeit und OEMs bei Kögel angetreten. Damit ergänzt er nicht nur seine Geschäftsführerkollegin und -kollegen Petra Adrianowytsch, Thomas Heckel, Thomas Eschey und Massimo Dodoni, sondern stärkt gleichzeitig auch die Schlagkraft des Unternehmens. Im Geschäftsbereich Vertrieb gibt es eine Doppelspitze, wobei Josef Warmeling künftig für die Länder Deutschland, Österreich, Schweiz, Benelux, Frankreich, Spanien, Portugal, Skandinavien und das Vereinigte Königreich verantwortlich zeichnet. Zudem wird er die Value Added Services wie Kögel Finance, Full Service, Telematics und das Gebraucht-

Josef Warmeling ist neuer Geschäftsführer bei Kögel.

fahrzeuggeschäft vorantreiben und weiter ausbauen. Außerdem wird er die Zusammenarbeit auf Verbandsebene und mit den OEMs verantworten. Massimo Dodoni kümmert sich als Geschäftsführer Vertrieb um die Länder Italien, Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Serbien, Montenegro, Mazedonien, Albanien, Griechenland, Bulgarien, Rumänien, Moldawien, Ungarn, Slowakei, Russland, Weißrussland, Ukraine, Polen, Tschechien, Estland, Lettland und Litauen.


Lithium-Eisenphosphat Batterien Lithium-Eisenphosphat Batterien Lithium-Eisenphosphat Batterien •• •• •• •• •• ••

• Weniger Gewicht Weniger Gewicht Weniger Gewicht • Hohe Energiedichte Hohe Energiedichte Hohe Energiedichte • Stabile Spannung auch extremen Belastungen Stabile Spannung auch bei extremen Belastungen Stabile Spannung auch beibei extremen Belastungen • Schnelles Laden Entladen Schnelles Laden und Entladen Schnelles Laden undund Entladen • Geringe Selbstentladung Geringe Selbstentladung Geringe Selbstentladung • Lebensdauer: – 10 länger herkömmlichen Lebensdauer: 55 ––510 Mal länger als bei herkömmlichen Lebensdauer: 10 MalMal länger alsals beibei herkömmlichen Batterien Batterien Batterien

Beinincharge. charge.Super SuperBB Be www.super-b.com www.super-b.com

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 65  ]


Cramo gibt bekannt, dass CEO und Präsident Leif Gustafsson von European CEO als bester CEO als Vorreiter für Nachhaltigkeit in der Vermietbranche 2018 ausgezeichnet wurde.

Leif Gustafsson wurde von European CEO als bester CEO als Vorreiter für Nachhaltigkeit in der Vermietbranche 2018 ausgezeichnet.

Economy zu sein. Ausgehend von einer Situation, in der sich Cramo als Gruppe auf die vielen guten lokalen Initiativen stützte, beschloss die Konzernleitung im Jahr 2016, ihren Nachhaltigkeitsansatz auf klar definierte Ziele auf Gruppenebene abzustimmen. So wurde Nachhaltigkeit zu einem integrierten Bestandteil des Unternehmens, das bei der Entwicklung innovativer Lösungen eine Vorreiterrolle übernahm.

reihe: HT Bau IG L I icht. Die S.K engew ig E r e g. Wenig uladun Mehr Z

Gewichtsvorteil. Sattelkipper S.KI LIGHT: Leicht, robust und flexibel. Mit Stahl-Rundmulde oder Alu-Kastenmulde. Mehr Info: www.cargobull.com

[ 66  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

9153

Die Begründung der Jury von European CEO lautet: „Leif Gustafsson wurde von uns eindeutig als Beispiel für die besonderen Eigenschaften und Qualitäten der erfolgreichsten Führungskräfte gesehen: Antrieb, Hartnäckigkeit, eine offensichtliche Fähigkeit, seine Mitarbeiter und sein Team zu inspirieren, Charakter, Vision, Führungsqualitäten und, wie Gustafsson immer wieder gezeigt hat, die Schlüsselfähigkeit, Prozesse oder Ideen zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen.“ Als neu ernannter CEO im Jahr 2016 leitete Leif Gustafsson eine umfassende Überprüfung der Konzernstrategie ein und integrierte eine Nachhaltigkeitsperspektive als Kernbestandteil. Eine seiner Visionen für Cramo war es, eine treibende Kraft hinter der Sharing

BRIGADE

BRIGADE

CRAMO

CRAMO

Neuer Gebietsvertriebsleiter Seit dem 01. Februar 2018 verstärkt Claus Leonhardt das Team von Brigade Elektronik als Gebietsvertriebsleiter für die Mitte Deutschlands. Vorher arbeitete er unter anderem jahrelang im Vertrieb für Nutzfahrzeuge und schwere Lkw. Der Kontakt zum Spezialisten für Sicherheitstechnik aus Neumünster entstand über gemeinsame Service-Partner. „Ich freue mich darauf, mit meiner Arbeit bei Brigade einen Beitrag zur Verkehrssicherheit zu leisten und Unfälle zu verhindern“, berichtet Leonhardt. „Dank der engen Zusammenarbeit mit unseren Kunden können wir immer auf die Bedürfnisse vor Ort eingehen und Systeme entwickeln, die auf die Minimierung ganz konkreter Risiken ausgelegt sind.“ Das Unternehmen bietet ein vielfältiges Portfolio im Bereich der Fahrzeugsicherheit an. Dabei geht es immer um anwendungsspezifische Lösungen, um die Schadensrate und

Claus Leonhardt ist neuer Gebietsvertriebsleiter für die Mitte Deutschlands bei Brigade.

Verletzungsmöglichkeiten zu reduzieren und Verkehrsunfälle im Straßenverkehr effektiv zu verhindern. „Aktuell muss in meinen Augen besonders das Bewusstsein für einen Verkehr ohne Unfälle gefördert werden“, so Leonhardt. „Technisch gibt es bei Brigade zukunftsweisende Lösungen, die auch dem aktiven Fahrer mehr Sicherheit geben. Mobile Arbeitsmaschinen ohne Unfälle und Verletzungen – das ist für mich der Verkehr der Zukunft.“

Neuer Leiter der Geschäftseinheit Korrosionsschutz REMA TIP TOP

Der Komplettanbieter Rema Tip Top forciert weiter das Wachstum seines Korrosionsgeschäfts. Hierzu verstärkt das Unternehmen sein Team an der Spitze mit Mahmoud Salehi (55). Der Diplomingenieur mit über 25 Jahren Erfahrung aus leitenden Positionen sowie aus der Geschäftsführung globaler Konzerne im Bereich des industriellen Korrosionsschutzes leitet die Geschäftseinheit seit dem 01. April 2018. Mahmoud Salehi war viele Jahre Vorsitzender der Fachverbände FSI (Fachverband der Säureschutzindustrie) und FDG (Fachverband der Gummierungsindustrie). In seiner neuen Position berichtet Mahmoud Salehi direkt an den Vorstand. „Wir freuen uns, dass wir mit Herrn Salehi einen Top-Manager und intimen Kenner des Marktes für industriellen Korrosionsschutz als Kollegen gewon-

REMA TIP TOP

Auszeichnung als bester CEO

Mahmoud Salehi, ist seit dem 01. April 2018 Leiter Surface Protection von Rema Tip Top.

nen haben“, so Udo Zimmer, CEO von Rema Tip Top. „Mit ihm werden wir unsere führende Position weiter ausbauen, mit dem Ziel, deutlich schneller als der Markt zu wachsen.“ „Der schwere Korrosionsschutz bietet weltweit ein immenses Wachstumspotenzial“, so Salehi, „das kaum ein Unternehmen so adäquat adressieren kann wie die Rema Tip Top."


know- how am bau Die besten Seiten der Baubranche

Schnellfinder für Neuheiten, Produkte und Dienstleistungen „Know-how am Bau“ schafft Überblick – im Zeitraffertempo. Gewinnen Sie in kürzester Zeit wertvollen Wissensvorsprung. Konzentriert und inhaltsstark führen Sie die nächsten Seiten zu Angeboten, die baren Mehrwert bieten und Ihnen Wettbewerbsvorteile sichern. Nur wer den Markt kennt, kann kompetent entscheiden. Sie möchten Ihr Know-how teilen? Los geht’s! Dank der praktischen Heft-im-Heft-Struktur können Sie den Sonderteil einfach heraustrennen und an Ihre Mitarbeiter und Kollegen weitergeben. Mit einem Griff den Markt in der Hand: die schlauen „Blauen Seiten“ von Treffpunkt.Bau

KNOW-HOW AM BAU 05| 06 2018

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[   6 7  ]


know-how am bau

ABRASION RESISTANT SOLUTIONS Mit unserem modernen Maschinenpark und kompetenten Serviceleistungen realisieren wir Ihre Produktanforderungen von Halbzeugen bis hin zu fertigen Baugruppen. Selbstverständlich liefern wir Ihnen auch handelsübliche und kundenspezifische Blechformate und Rohrabmessungen aus unserem Produktprogramm.

CREUSABRO® 4800℗, CREUSABRO® 8000℗, CREUSABRO® M℗ (1.3401) CREUSABRO® SUPERTEN

Neu im Programm: CREUSABRO® 400CR, CREUSABRO® 450CR, CREUSABRO® 500CR

DILLIDUR 400 / 450 / 500 / 550 / IMPACT Hochverschleißfeste Rohre : ABRATUBE 400 / 600 DURETAL Verbundpanzerbleche, Keramik, Basalt

A. Ronsdorfer Str. 24 — DE – 40233 Düsseldorf T. +49 211 99550-0 — F. +49 211 99550-200 a.deutschland@abraservice.com deutschland.abraservice.com Zertifiziertes Qualitätsmanagmentsystem nach DIN EN ISO 9001:2015 Zertifizierter Schweißfachbetrieb nach DIN EN ISO 3834-3

[   6 8  ]

0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


know-how am bau

DIE KUNST DES HEBENS

Industrieroboter schweben lassen und präzise auf den Punkt an ihren Einbauort dirigieren: Kein Kunststück, sondern Arbeitsalltag unserer Kunden. Profitieren auch Sie von richtungs­ weisenden ABUS Kranlösungen.

www.abus-kransysteme.de

ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[   6 9  ]


know-how am bau

ALLU.NET

ALLU TRANSFORMER DAS ORIGINAL

ALLU PG45 ROHRGREIFR EINFACH UND PRÄZISE

Leistungsstarke und effiziente Separatoren-Technologie zum Sieben, Mischen, Belüften, Separieren, Brechen, Beschicken, Laden in einem Arbeitsgang. Trägergeräte: Bagger/Radlader/Traktoren/Baggerlader 2 - 300 to Sieblinien: von 0-8 mm bis 0-150 mm Anwendung: Galabau, Tiefbau, Recycling, Industrie, Mining uvm.

Ein Gerät - zwei Funktionen: Rohre greifen und präzise hydraulisch zusammenführen. Vorschub, Greifbereich und Greifdruck sind variabel einstellbar. Greifbereich kleine Schalen: 250 - 600 mm Greifbereich große Schalen: 600 - 1400 mm Trägergeräte: Bagger 16 - 27 to

ALLU UAM PROLINE ANBAUVERDICHTER VON PROFIS FÜR PROFIS

ALLU KERNBOHRGERÄT DRILLER EINFACH UND SCHNELL

Robust und praxisorientiert, vielseitig einsetzbar und auf jeder Baustelle echte Allrounder. Trägergeräte: Bagger 1,5 - 60 to Anwendung: Tiefbau, Wege- und Straßenbau, Erdbau, Hochbau, Galabau, Versorgungsleitungsbau Optische Frequenzkontrolle: Individuelle Frequenzbereiche

Der hydraulische, vollautomatische Driller bringt eine bis zu dreimal höhere Leistung als manuell ausgeführte Bohrungen und bietet sicheres, exaktes Bohren in mehrere Richtungen. Trägergeräte: Bagger 8 - 40 to Anwendung: Tief-, Straßen- und Kanalbau

ALLU DEUTSCHLAND GMBH T: +49 (0) 5223 18015 0 l F: +49 (0) 5223 18015 15 I E: deutschland@allu.net l W: www.allu.net

[   7 0  ]

0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


know-how am bau GERÜSTSYSTEME FÜR HÖCHSTE ANSPRÜCHE ALTRAD plettac assco GmbH ist deutscher Komplettanbieter, der Fassaden-, Modul- und Fahrgerüstsysteme in zwei marktgängigen Systemmaßen aus eigener Produktion anbietet. Ergänzt wird das Programm mit systemfreien Zubehör und Produkte zum Wetter- und Katastrophenschutz. Fassadengerüst plettac SL 70/100

Fassadengerüst assco quadro 70/100

Modulgerüst plettac contur

Modulgerüst assco futuro

Fahrgerüst Sifa/rapido

Eventsysteme

Wetterschutz Moduldach 75/100

Katastrophenschutz

Schreiben Sie uns per E-Mail: info@plettac-assco.de oder senden Sie uns ein Fax: +49 2391 815-343

Bitte senden Sie uns nähere Informationen zu den oben angekreuzten Produkten Bitte vereinbaren Sie einen Gesprächstermin mit uns Name

____________________________________________________________________________

Firma

____________________________________________________________________________

Straße ____________________________________________________________________________ PLZ/Ort ____________________________________________________________________________ E-Mail ____________________________________________________________________________ Telefon ____________________________________________________________________________

ALTRAD PLETTAC ASSCO GMBH Daimlerstraße 2 - 58840 Plettenberg, Germany Tel.: +49 2391 815-01 - Fax: +49 2391 815-376 - E-mail: info@plettac-assco.de www.plettac-assco.de

ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[   7 1  ]


know-how am bau

Ihr Spezialist für Multifunktionslader im Ganzjahreseinsatz • 22 Modelle

Eigengewicht

700 kg - 2.200 kg

Zusatzhydraulik 30 l/min - 80 l/min

• 40 Optionen

Hubkraft

350 kg - 1.500 kg

Geschwindigkeit bis 30 km/h

• über 180 Anbaugeräte

Hubhöhe

bis 3.100 mm

Leistung

11,5 kW - 42 kW

w

in Besuchen Sie uns 2 11 d Halle 7 . Stan AVANT Tecno Deutschland GmbH • Einsteinstraße 22 • 64859 Eppertshausen 0 60 71. 98 06 55 • info@avanttecno.de • www.avanttecno.de [   7 2  ]

0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


know-how am bau

Bessere Sicht mit der neuen AVOLA Sicherheitsschutzhaube Mit einer über 80jährigen Erfahrung mit der Herstellung von Baukreissägen, wissen wir, worauf es bei der Qualität hinsichtlich der Anwendung, Stabilität, Leistung, Haltbarkeit und natürlich auch der Sicherheit ankommt.

Grob fahrlässig, gefährlich und sicher nicht nötig dank besserer Sicht auf den Schnitt mit der neuen Sicherheitsschutzhaube

Es sind Normen zu erfüllen. Die europäische Norm EN-1870-19 fordert seit 2010 eine selbst öffnende und selbstschließende Sicherheitsschutzhaube, die, richtig genutzt, ganz erheblich zu der Reduzierung schlimmer Unfälle beitragen kann. Es wurde in der Praxis immer wieder die schlechte Sicht auf den Schnitt beklagt. Es ist uns durch die stetig gute Zusammenarbeit mit der BG gelungen, durch einen Nachtrag zur Baumusterprüfung eine erhebliche Vergrößerung der Öffnung im vorderen Bereich der Schutzhaube zu erreichen. Hierdurch wird eine deutlich verbesserte Sicht auf das Sägeblatt ermöglicht. Das ist ein wichtiger Schritt, um das unnötige und gefährliche Verkeilen der Schutzhaube idealerweise zu beseitigen.

AVOLA MASCHINENFABRIK A. Volkenborn GmbH & Co. KG Heiskampstraße 11 D-45527 Hattingen Postfach 80 02 28 D-45502 Hattingen Telefon +49 / 23 24 - 96 36-0 Telefax +49 / 23 24 - 96 36-50 E-mail info@avola.de

www.avola.de

ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[   7 3  ]


know-how am bau

Die BAU Süddeutsche Baumaschinen Handels GmbH ist ein führendes Dienstleistungs- und Handelsunternehmen für Baumaschinen, Baugeräte und Bauzubehör führender Hersteller wie „Kubota, Kramer, Doosan, Terex Finlay, Bomag oder Atlas Copco. Mit unseren 90 Mitarbeitern betreuen wir unsere Kunden an aktuell fünf Standorten in Neu-Ulm, München, Kempten, Ingolstadt und Zirl. Wir legen höchsten Wert darauf, unsere Kunden täglich durch Qualität, Leistung und Wirtschaftlichkeit unserer Produkte und unseres Services zu begeistern.

Neumaschinen

Miete

Service

Sieben & Brechen

• Umfangreiches Mietprogramm

• 35 Servicemitarbeiter stehen Ihnen mit 15 Servicefahrzeugen an 5 Standorten zur Verfügung

• Namhafte Produkte von Terex Finlay

• Transportservice • Fordern Sie unsere Mietpreisliste an

• Alle Monteure sind für unsere Marken geschult

• Passendes Zubehör für alle Mietgeräte • Schnelle Disposition durch kurze Wege

• Umfangreiches Portfolio: Mobile Backen- oder Prallbrecher ab 28 t sowie mobile Siebanlagen ab 18 t • Geschultes Personal im Service und im Ersatzteilwesen

• Moderner, neuwertiger Maschinenbestand

Umfangreicher Baushop

Für Sie da. Neu-Ulm Tel.: + 49 (0) 7 31/97 419-0

Ingolstadt Tel.: + 49 (0) 84 50 / 92 51 45-0

Kempten (Allgäu) Tel.: + 49 (0) 8 31 / 5 75 35-0

Zirl (AT) Tel.: + 43 (0) 52 38 / 20 35 915

München Tel.: + 49 (0) 89 / 15 98 67 09-0

www.bau-baumaschinen.de

[   7 4  ]

0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


know-how am bau Deutschlands erster und größter Fachdienstleister! Mehr als 40 Jahre Erfahrung! Kanal- u. Schachtgeräte:

Schachtregulierung:

- Anti-Klapper-Einlage - Schachtdeckelhebegeräte - Schachtrahmenheber - Rohrverschlüsse u. Prüfgeräte - Rohrsanierungspacker - Schachtabdichtblasen - Ebralit® Schachtvergussmörtel - Ebraplast® Schachtmauermörtel

- wirtschaftlich & nachhaltig - ohne unnötigen Straßenaufbruch - Arbeitsstellen von kurzer Dauer - geringe Verkehrsbeeinträchtigung - schnellste Befahrbarkeit - hohe Qualität zu fairen Preisen

Schachtsanierung: - Komplettlösung am Schacht

BECK GmbH Obere Mühle 11 - 74906 Bad Rappenau Tel.: 07066 / 9920-0 - Fax: 07066 / 9920-20 info@beck-tec.de - www.beck-tec.de

ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[   7 5  ]


know-how am bau

VERKAUF – MIETE – SERVICE

Produkte n n n n n n n n

Dienstleistungen

Containermobile Backenbrechanlagen Raupenmobile Backenbrechanlagen Raupenmobile Prallbrechanlagen Containermobile Siebanlagen Raupenmobile Siebanlagen Trommelsiebe Direktsiebe Mobile Haldenbänder

n Verkauf von Neu- und Gebrauchtanlagen n Vermietung von mobilen Brech- und Siebanlagen sowie Haldenbändern n Ersatzteilservice n Mobiler Reparaturservice n Fachberatung bei Ihnen vor Ort n Sonderfinanzierungen

Keestrack-Vertrieb in Süddeutschland

BMD-Baumaschinendienst GmbH & Co. KG Am Taubenfeld 33 · 69123 Heidelberg Telefon 0 6221/83 58-0 · Telefax 0 6221/83 58 42 www.bmd-recycler.de · info@bmd-recycler.de

[   7 6  ]

0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


know-how am bau Vom umfassenden Markensortiment über die persönliche Beratung bis zum 24-Stunden-Lieferservice. Wir sind Ihr starker Partner rund um Reifen und Räder. Kompetent. Zuverlässig. Nah.

Wir sind mit unseren persönlichen Ansprechpartnern für Sie da: www.bohnenkamp.de

BOH-1484 AZ_Baumagazin_210x297_R1.indd 1

ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

09.12.16 11:35

[   7 7  ]


know-how am bau

Mobile Frumecar-Mischanlagen Top-Technologie auf kleinstem Raum FASTMIX 500 (NEU) Die Betontankstelle

EBA 1000 (NEU) Die Kompaktmischanlage

IHR PROFESSIONELLER PARTNER FÜR MISCHANLAGEN von 10m³/h bis 180m³/h.

www.frumecar.com

Mail: info@bss.net Tel: +49.3335.45104-0 Fax: +49.3335.45104-11 Mobil: +49.160.4708807

[   7 8  ]

Magistrale 9-11 DE-16244 Finowfurt b. Berlin

0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


know-how am bau

Umschaltventilatoren zur automatischen Kühlerreinigung

mehr Kühlung

mehr Leistung

mehr Nutzung

Kontaktieren Sie uns www.cleanfix.org ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

Hägele GmbH Am Niederfeld 13 73614 Schorndorf

Tel.: 07181/969880 Fax: 07181/9698880

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[   7 9  ]


know-how am bau

DER VERMIETPARTNER AN IHRER SEITE.

ALLES, WAS SIE FÜR IHR PROJEKT BENÖTIGEN. AUS EINER HAND.

Als Spezialist für die Vermietung von Bau-Equipment können wir unseren Kunden alles liefern, was sie für die Baustelle brauchen: vom kleinen Werkzeug bis hin zu Komplettlösungen für das gesamte Bauprojekt. Mit unserer Spitzen-Technik und zukunftsorientierten Miet-Lösungen beliefern wir Bauindustrie, Bauwirtschaft, Öffentliche Hand, Heim- und Handwerker. Unser Ziel ist, unseren Kunden ihr Leben leichter zu machen - für einen tollen Arbeitstag.

[   8 0  ]

0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


know-how am bau

FÜR JEDEN FALL EIN OVERALL ... AllSafe

CHEMSAFE

TYP 1,2 TYP 3

EN 14605 Flüssigkeitsdichte Schutzkleidung

TYP 4

EN 14605 Sprühdichte Schutzkleidung

TYP 5,6

TYP 5,6 Schutzanzug gegen Partikel, Fasern und Flüssigkeitsspritzer. Einsatzfelder sind z.B. Gebäudesanierung oder Reinigungsarbeiten.

ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

TYP 4B Schutzanzug gegen Sprühnebel von Chemikalien und biologische Gefahren. Einsatzfelder sind z.B. Industriereinigung, Chemische Industrie, Gesundheitswesen.

TYP 3B Komplett flüssigkeitsdichter Schutzanzug. Einsatzfelder sind z.B. schwere Reinigungsarbeiten und Dekontaminationen.

EN 943 Schutz vor gasförmigen Chemikalien

EN ISO 13982-1, EN 13034 Schutz gegen Partikel sowie Spritzer und leichten Sprühnebel

WE KEEP YOU

since1996

www.dach-germany.de

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[   8 1  ]


know-how am bau

Telefon +49-(0) 23 81 97 224 0 Telefax +49-(0) 23 81 97 224 22

[   8 2  ]

0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


know-how am bau ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[   8 3  ]


know-how am bau

dolezych_anz_powerlash+dyneemakette_a4_12_05_2017_Layout 1 12.05.17 10:38 Seite 1

Von A nach B mit !

80% leichtere Kette = 100% glückliche Fahrer! Mit der textilen Zurrkette PowerLash with Dyneema® ist das Sichern schwerer Lasten das reinste Vergnügen! Die leichte Kette ist stark wie Stahl, schnitt- und abriebfest, kinderleicht im Handling und schonend zur Ladung!

Heben und Transportieren – seit über 80 Jahren wird‘s sicher mit wie Dolezych. www.dolezych.de/powerlash [   8 4  ]

0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


Die Wahl des Fahrers!

Die bewährten Kettenbagger von Doosan bieten Ihnen bereits seit Jahrzehnten hohe Leistungen. Sie finden eine unschlagbare Kombination aus Produktivität, Wirkungsgrad, Haltbarkeit und Komfort zusammen mit hervorragender Rentabilität. Wir bieten Ihnen das passende Kettenbaggermodell für alle Grab-, Hebe- und Beladungsanwendungen – einschließlich Straßenbau, große Bauprojekte, Massenaushub, Bergbau, Recycling und vieles mehr.

Doosan – mehr als 40 Jahre Erfahrung als Hersteller von Baumaschinen.

Advert_Doosan_Treffpunkt-Bau_CEX_2018_DE_210x297_(3).indd 1

ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

15.05.2018 15:19:06

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[   8 5  ]

know-how am bau

Kettenbagger


know-how am bau

THEMA GEFÄHRDUNGSANALYSE

LÖSUNG

www.elebia.de [   8 6  ]

0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


know-how am bau ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[   8 7  ]


know-how am bau TB_FRD_KnowHowAmBau2018_185x265_multi_2.indd 1

[   8 8  ]

0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



24.04.18 12:35

KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


know-how am bau effizient.kompakt.kabellos.

GEDA AkkuLeiterLIFT Die Weltneuheit! Innovative Akku-Technik trifft auf kabellose Bedienung, extrem kurze Aufbauzeit und flexible Einsatzmöglichkeiten – GEDA setzt einen weiteren Meilenstein in Sachen Höhenzugang am Bau.

www.geda-akku.com ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[   8 9  ]


know-how am bau

RAUPENMOBILE PRALLBRECHER NEU MIT INNOVATIVEM BRECHER-DIREKTANTRIEB

• Brecher-Direktantrieb für niedrigsten TreibstoffBrecher-Direktantrieb für niedrigsten Treibstoffverbrauch und höchste Wirtschaftlichkeit verbrauch und höchste Wirtschaftlichkeit • Robuste und leistungsfähige Prallbrecher • Robuste und leistungsfähige Prallbrecher

• 1-Deck Siebmaschine (Option 2 und 3-Deck) 1-Deck Siebmaschine (Option 2- und 3-Deck)

Eisenaustrag in Längsrichtung • Eisenaustrag in Längsrichtung

• Förderbänder mit Magnettrommel für zusätzlichen Förderbänder mit Magnettrommel Eisenaustrag für zusätzlichen Eisenaustrag • Brecheraustrag mit bewährter Austragsrinne und • Brecheraustrag mit bewährter Austragsrinne und breitem breitem Brecheraustragsband Brecheraustragsband

• •

[   9 0  ]

0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU GIPO AG Industriegebiet See, Zone C,



• Integrierte Überkornrückführung 180° hydraulisch Integrierte Überkornrückführung 180°schwenkbar hydraulisch schwenkbar

Integriertes Windsichtersystem • Integriertes Windsichtersystem

KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


know-how am bau RAUPENMOBILE PRALLBRECHER NEU MIT INNOVATIVEM BRECHER-DIREKTANTRIEB

GIPO AG Industriegebiet See, Zone C, Kohlplatzstrasse 15, CH-6462 Seedorf T + 41 41 874 81 10, F + 41 41 874 81 01 info@gipo.ch, www.gipo.ch

ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[   9 1  ]


know-how am bau

Gerüste und Fahrgerüste Gerüste sind mehr als „Bretter in Etagen vor einer Wand“. Arbeitsplattformen, Arbeitsbühnen, Treppenaufstiege, Überbrückungen, Wartungsgänge, Unterstände – Möglichkeiten gibt es viele.

€ 0 0 , 1p3ro 5Paar mit C0o0de T

Leitern und Werkzeug TOP-ANGEBOT für treffpunkt.bau-Leser: Toughbuilt-C700-Marken-Böcke (Art.-Nr. S00365) mit cleveren Funktionen zum Hammerpreis. Einfach im Shop www.gerüst-welt.de beim Check-out den Gutschein-Code TB18GW700 nutzen! (Preisangabe zzgl. MwSt.)

W7 B 18 G

Bautechnik und Logistik Sicherung von Baustellen ist ein wichtiges Thema – Behörden und Versicherungen gehen kein Risiko ein; deshalb sollten Sie das auch nicht tun. Wir helfen dabei! Auch in Sachen Packen und Verladen haben wir einiges an pfiffigen Produkten zu bieten.

Gerüste

Fahrgerüste

Leitern

G E R Ü S T-W E LT. D E G mb H  ·   N eue S t r a ß e 7   ·  5 813 5 H agen  ·  Tel. + 4 9 ( 0 )2 3 31 3 6 7 3 5 7 0 Anzeige GW 185x265 v04_2.indd 1

[   9 2  ]

0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



08.05.18 11:51

KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


REFERENZ #30:

TRANSPORT EINES BAGGERS AUF DIE BAUSTELLE. 3,50 M BREIT UND 40 T SCHWER. Wendig und extrem belastbar durch revolutionäre Achstechnologie. Für hohe Fahrstabilität und optimale Manövrierfähigkeit auch in unbefestigtem Gelände: die Satteltiefladerfamilie mit »MPA-Achstechnologie«. Manufactured by Goldhofer. Made for a mission. Your mission?

MPA

WWW.GOLDHOFER.DE

ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[   9 3  ]

know-how am bau

Made for a mission.


Competence in lifting technology

know-how am bau

http://facebook.haacon.com http://xing.haacon.com http://linkedIn.haacon.com

[   9 4  ]

Bei Anfragen zur schnellen Bearbeitung bitte Resonanznummer angeben: TB18 0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

haacon hebetechnik gmbh Josef-Haamann-Str. 6 D - 97896 Freudenberg/Main www.haacon.com 

KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


know-how am bau

Hammerhart kuppeln

Besuchen Sie uns …

5. - 9. September 2018

Hain GmbH

Halle 7A/7A-604

Ergänzen Sie Ihren hydraulischen Schnellwechsler mit dem Pister Multikupplungssystem PMK und nutzen Sie viele Vorteile: • Einsatz von hydraulischen Hämmern und sonstigem Abbruchwerkzeug uneingeschränkt möglich • Vorhandenen Werkzeugbestand weiter nutzen • Gewichtersparnis am Ausleger gegenüber automatischen Systemen • Kuppeln auch unter Restdrücken im Werkzeug • Extrem flaches und kompaktes Design • Für alle Baggerklassen. Bis 800l./min • Bis 450 bar Druck bei 4-facher Sicherheit einsetzbar • Gehärteter Werkzeugstahl, Zink-Nickel beschichtet

Hain Industrievertretung GmbH • Einsteinstraße 25 • 87616 Marktoberdorf Fon +49 8342/969 83 00 • Fax +49 8342/969 83 01

ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

• info@hain-solutions.com www.hain-solutions.com

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[   9 5  ]


know-how am bau

BESTELLEN SIE IHREN NÄCHSTEN BAGGER/RADLADER MIT HAMMERGLASS-RABS VÖLLIG BRUCHSICHERE SCHEIBE Die Führersicherheit besteht aus einer 12 mm HammerglassScheibe, die in einem starken Stahlrahmen verschraubt ist. Das System ist FOPS-geprüft und mit 3 kg TNT aus 3 m Abstand getestet – kein Gitter erforderlich. • Die Wirtschaftlichkeit besteht aus einer einfachen austauschbaren Schutzscheibe aus 4 mm Hammerglass. Schutzscheiben sind nun auch für Radlader erhältlich. • Rahmen für fast alle Bagger finden sich auf Lager. Mehr Infos und Filme unter www.hammerglass.de

[   9 6  ]

0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


KO MP ERFOLG E TE NZ DURCH UN DT ECH FÜR

ALL

E EI

NSA TZZ

WIR SIND IHR STARKER PARTNER FÜR BAUMASCHINENANBAUGERÄTE UND -AUSRÜSTUNGEN!

NIK

SERIÖS

ZUVERLÄSSIG

FAIR

RESPEKT ANERKENNUNG

VERTRAUEN

UNTERSTÜTZEN

FÖRDERN

PARTNER

TOLERANZ

TREU

VERLÄSSLICH

WE

CKE

QUALITÄT

- FÜ

ARBEITSPLÄTZE

AUSBILDUNG

SOZIAL

GERECHT

ÖKOLOGISCH

RA

UMWELT

LLE

EIN

SAT

ZGE B

IETE

!

HENLE Baumaschinentechnik GmbH Ringstrasse 9 • 89192 Rammingen, Deutschland Tel.: +49 7345 9677 0 •Fax: +49 7345 9677 17 info@henle-baumaschinentechnik.de • www.henle-baumaschinentechnik.de Know_How_Treffpunkt_Bau_16_05_2018_v2.indd 1

ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

08.05.2018 08:04:50

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[   9 7  ]

know-how am bau

AN STÄRKE GEWINNEN.


know-how am bau

as68cq

as68cv

TAH 30 Plus, Neufahrzeug, Gesamtgewicht 30 t, Nutzlast ca. 16,8 t / 22,8 t, i.L. ca. 8,50 m x 2,55 m, Ladehöhe ca. 670 mm

18 t MEILLER, 3-S-Kippanhänger, Neufahrzeug, zul. GG 18.000 kg, NL 13.360 kg

ar76jz

at10ng

HIEBENTHAL TTH 24/28 BauCraft, Neufahrzeug, GG 24/28 t., NL. ca. 20/23 t, i L. ca. 7,30 x 2,47 m, Ladehöhe ca. 920 mm, Luftfederung, 1. Achse liftbar, 3. A. reibungsgel.

TTH 18/19 S TiefCraft, Neufahrzeug, GG 18/19 t, Nutzlast ca. 13,4/14,4 t, i. L. ca. 6,20/6,70 m x 2,47 m x 0,4 m, Ladehöhe ca. 900 mm

at11sk

ar76kj

TAP 20 TiefCraft, Nutzlast ca.: a) 13.600 kg b) 15.600, Lade fläche gesamt ca.: 7.200 mm x 2.470 mm

TAH 40 PLUS BauCraft, Neufahrzeug, Gesamtgewicht 40 t, Nutzlast ca. 31 t, i.L. ca. 9,88 m x 2,55 m, Ladehöhe bel. ca. 650 mmin der Radmulde/ 900 mm über den Achsen

Wir bieten Mietkauf für alle Fahrzeuge an

Alle Fahrzeuge ab Lager lieferbar! Alle Preise zzgl. 19% MwSt.

[   9 8  ]

Blatt- oder Luftfederung, wahlweise mit Holz- oder Gitterrostrampe

0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



Inh. Frank Hiebenthal Helgoländer Straße 9 37269 Eschwege Tel. +49 (0) 5651 98087 Fax +49 (0) 5651 98085 Mobil +49 (0) 171 7740267 www.hiebenthal-man.de kontakt@hiebenthal-man.de

KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


know-how am bau

BAUSTELLENVERSORGUNG –

deutschlandweit komplett aus einer Hand

>>> AdBlue® VON HOYER >>> KRAFTSTOFFE VON HOYER >>> SCHMIERSTOFFE VON HOYER >>> TECHNIK VON HOYER

IHRE

ANSPRECHPARTNER:

Maurice Krause

Marcel Fricke

Beratung und Verkauf

Marco Helmke

Beratung und Verkauf

Teamleiter

in Kooperation mit: Bundesvereinigung Mittelständischer Bauunternehmen e. V.

HOYER – Partner der Baubranche

HEIZÖL

FLÜSSIG GAS

ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

Tel. 0 42 62 / 79 99 89 Fax 0 42 62 / 79 99 99 . www.hoyer-energie.de baustellenversorgung@hoyer-energie.de

HOLZ PELLETS

STROM

ERDGAS

SCHMIER STOFFE

TECHNIK

TANK STELLEN

ADBLUE ®

DIESEL KRAFT STOFF

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[   9 9  ]


know-how am bau

Qualitäts-Anbaugeräte für jeden Einsatz • • • •

Tieflöffel Abbruchgreifer Hochkippschaufel Sortierlöffel

• • • •

Kombischaufel Grabenräumschaufel Reißzahn uvm.

Baumaschinenzubehör made by HS Schoch Tel. 07363 9609 6 Tel. 034923 700 0 www.hs-schoch.de HS-Schoch GmbH & Co KG, Baumaschinenzubehör, Am Mühlweg 4, 73466 Lauchheim Cobbelsdorfer Hauptstr. 10, 06869 Coswig/ Anh.-Cobbelsdorf bsg GmbH, Baumaschinenzubehör, Am Königholz 5, 85411 Eglhausen

[   1 0 0  ] 0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


know-how am bau

ERSTER EINSATZ MONTABERT V 7000

Erster Einsatz vom V7000 auf der Nachtbaustelle der A3 bei Regensburg, durchgefüht von Fa. Plannerer GmbH & Co. KG, das Abbruchunternehmen aus Oberfranken.

LEISTUNGSSTARKE TECHNIK IM WELTWEITEN EINSATZ Für seine internationalen Kunden entwickelt und produziert Montabert hydraulische Hydraulikhhämmer und Bohrlafetten, die sich durch höchste Effizienz und Betriebssicherheit auszeichnen. Seit 1921 entwickelt Montabert Methoden und Lösungen, die auf Produktivität, Zuverlässigkeit und Sicherheit gerichtet sind. Dabei investieren wir kontinuierlich in Forschung und Entwicklung, um den Markt für Hydraulikhämmer immer wieder aufs Neue mit unserer Technologie zu revolutionieren. Mit jährlich drei bis fünf Patenten führt Montabert diese Branche seit fast hundert Jahren an. Mehr über uns: www.montabert.com

Hydraulik-Paule Gmbh Co. KG · Obere Tratt 6 · 92706 Luhe-Wildenau Tel.: +49 (0) 96 07/ 9 22 93-0 · E-Mail: kontakt@hydraulik-paule.de

www.hydraulik-paule.de ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[ 101 ]


know-how am bau 2 [kaup_185_265mm_Treffpunkt_Bau_2017.indd   1 0 2  ] 0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



02.05.2017 KNOW-HOW AM BAU . 13:03:18 ANZEIGE


know-how am bau ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[ 103 ]


know-how am bau

Universell. Aggressiv. Gelb.

T

I GETESTE

VOM PROF

DT 350 U

Die universelle Diamanttrennscheibe für die Baustelle

Entwickelt in Deutschland Hergestellt in Europa Volle Kontrolle über alle Prozesse: mit diesem Anspruch ist Klingspor zu einem der weltweit führenden Hersteller von Werkzeugen zum Schleifen und Trennen geworden. Jetzt nutzt das Unternehmen seine Erfahrung auf dem Gebiet der Entwicklung und Fertigung, sein globales Vertriebsnetz und seine leistungsfähigen Service- und Logistikstrukturen auch im vollen Umfang für seine Diamantwerkzeuge.

Klingspor Schleifsysteme GmbH & Co. KG Hüttenstraße 36 · 35708 Haiger Fon + 49 (0) 2773 922 - 0 Mail verkauf@klingspor.de Web www.klingspor.de

[   1 0 4  ] 0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


know-how am bau

KOM P E TE N Z . M A S C H I N E N . LÖ S U N G E N . NASS- & MODULARAUFBEREITUNG

UMWELTTECHNIK

MOBILE AUFBEREITUNGSTECHNIK

Vielen Dank für Ihren Besuch auf unserem Stand!

FÜR JEDEN AUFBEREITUNGSJOB: IMMER DIE BESTE LÖSUNG! Mit drei Linien für Nass- & Modularaufbereitung, Umwelttechnik und mobile Aufbereitung deckt KÖLSCH ein breites Feld ab. Beste Beratung und professioneller Service durch erfahrene Profis sichern Ihren Erfolg, was immer Sie sieben, brechen, shreddern, waschen, klassieren, umsetzen, abscheiden oder halden wollen. Erleben Sie unser neues Gesamtkonzept!

J Ü RG E N KÖ LS C H G M B H | W I L D S P I TZ STR . 2 8 7 7 5 1 H E I M E R T I N G E N | T E L . : 0 8 3 3 5 9 8 9 5 - 0 | I N F O @ K O E L S C H . C O M W W W. K O E L S C H . C O M

ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[ 105 ]


know-how am bau

Wenn Sie zuerst die Palme gesehen haben ... brauchen Sie Urlaub!

[   1 0 6  ] 0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


know-how am bau Klöckner Siebmaschinen 0 28 65-99 95 10 info@kloeckner-siebe.de

Pssst... hier! KS 2015 - Siebmaschine

ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[ 107 ]


know-how am bau

INNOVATION IST PROGRAMM

NER A N S P R E C H PA R T r Martin Wizinge 86 27 +49 (0) 170 8 60 r@sbm-mp.at martin.wizinge

[   1 0 8  ] 0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


know-how am bau

WIR BEWEGEN WAS

NER A N S P R E C H PA R T Harald Weber 1 34 94 +49 (0) 151 17 1 ruppe.com h.weber@kurzg

ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[ 109 ]


know-how am bau WIR BIETEN IHNEN QUALITÄTSORIENTIERTES MEISTERHANDWERK SEIT ÜBER 30 JAHREN UND SIND IHR ZUVERLÄSSIGER PARTNER IN SACHEN:

• BANKETTBAU

• TIEFBAU & ASPHALTIERUNGEN

• ASPHALTFRÄSEN

• CONTAINER-SERVICE

• PFLASTER- & WEGEBAU

• BOHRUNGEN & PRESSUNGEN

• LEITUNGSBAU

LOSANSKY GmbH Tief- und Straßenbau Härtnagel 2 . 87439 Kempten Telefon 0831 5800456 Fax 0831 5800457 E-Mail info@losansky-bau.de

www.losansky-bau.de [   1 1 0  ] 0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


know-how am bau ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[ 111 ]


know-how am bau

Spezialkonzepte für Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Krane

Besondere Risiken brauchen mehr Sicherheit Betriebs- und Produkthaftpflichtversicherungen für Händler und Vermieter Maschinen-Spezial-Policen für Anwender, Händler und Vermieter Kfz-Flotten- und Stückzahlmodelle für alle Fahrzeugarten Geschäftsgebäude- und Geschäftsinhaltsversicherungen Transportversicherungen aller Art (auch Hakenlastversicherungen) Rechtsschutzversicherungen für den Firmen- und Privatbereich

Wir kümmern uns um Ihre Versicherungsangelegenheiten, damit Sie sich entspannt zurück legen können!

www.morneweg.info . Telefon 0 56 01 - 96 17 70 [   1 1 2  ] 0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


know-how am bau

Handel mit Ersatz- und Verschleißteilen für Sieb-, Brech- und Recyclinganlagen Verkauf und Vermietung von Sieb- und Brechanlagen

 NEU im Programm

Wir beliefern Sie mit Ersatz- und Verschleißteilen für nachfolgende Fabrikate Finlay

Kleemann

OM

Hartl

Powerscreen

Extec

MC Closkey

Rockster

Metso

Parker

Keestrack

Pegson

Sandvik

Rubble Master

… und viele mehr!

UNSER KNOW-HOW IST IHR VORTEIL Mehmet Uygun Geschäftsführer

Mobil +49 (0) 177 72 62 950 info@mube-baumaschinen.de

TEL +49 (0) 24 61 - 93 97 294 ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

Ludwig Schmelzer Verkauf - Technische Beratung

Mobil +49 (0) 151 44 55 0115 l.schmelzer@mube-baumaschinen.de

www.mube-baumschinen.de 0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[ 113 ]


tpb 06/17

know-how am bau

Karl Müller GmbH & Co. KG Fahrzeugwerk 72270 Baiersbronn-Mitteltal Telefon +49 (0) 74 42 / 4 96-0 www.mueller-mitteltal.de

Müller_Mitteltal_AZ_Produktvielfalt_II_A4_0617.indd 1

[   1 1 4  ] 0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

14.06.17 14:14



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


know-how am bau

NBB Controls + Components GmbH Flexibel konzipierte Komplettlösungen

Funkfernsteuerungen – Kabelsteuerungen – Infrarotsteuerungen

Funkfernsteuerungen – sicheres und genaues Manöver Von der Baumaschine bis zum Tunnelbau – die Möglichkeiten, Maschinen per Funk zu steuern sind enorm. Für das sichere Steuern von Maschinen steigen die Anforderungen. Gerade mobile Maschinen, große oder unübersichtliche Anlagen mit Gefahrenzonen müssen präzise und sicher manövriert werden. Der baden-württembergische Hersteller NBB Controls + Components GmbH spielt dabei seine Stärken im Bau von Funkfernsteuerungen voll und ganz aus. Um schwere Lasten sicher zu bewegen oder Bohrsysteme präzise zu positionieren, muss der Anlagenführer die Tasten einer Fernsteuerung selbst mit Arbeitshandschuhen feinfühlig und zuverlässig bedienen können. Mithilfe gestufter oder proportionaler Tasten werden Hallenkrane im Tandembetrieb gleichmäßig bewegt, Schrottpressen auf Knopfdruck gestartet oder Aufsetzkipper genau positioniert. Die Datenrückmeldung am Display liefert alle kundenspezifischen Informationen. Die Vorteile der drahtlosen Technik liegen also klar auf der Hand. NBB ist Qualität Made in Germany!

NBB Controls + Components GmbH Otto-Hahn-Straße 3 – 5 · 75248 Ölbronn-Dürrn · DEUTSCHLAND · Fon: +49 7237 999-0 · Fax: +49 7237 999-199 · sales@nbb.de · www.nbbcontrols.de Anz_TreffBAU_Spezial KnowHow Bau_185x265mm_05.18.indd 1

ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

09.05.2018 09:11:28

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[ 115 ]


know-how am bau

VERSCHLEISSFESTER STAHL

verschleissfester stahl

www.qUArD.ME NLMK DEUTSCHLAND GmbH Eutelis-Platz 2 40878 Ratingen T: +49 2102 5513 - 600 E: quard@eu.nlmk.com

ÜBerraGeNDe BearBeitBarKeit fÜr Mehr PrODUKtivitÄt • Dicke: ab 3,2mm! • Exzellente Kaltverformungseigenschaften und Schweißbarkeit • Überlegene Verarbeitbarkeit, enge Toleranzen, hohe Oberflächenqualität und Konstanz

[   1 1 6  ] 0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


know-how am bau

www.nordiclights.com

PRO SERIES

DER HEAVY-DUTY-CHAMPION

Überragende Scheinwerfer der neuesten LED-Generation mit robustem Design und exzellenter Hitze- und Korrosionsresistenz

SCORPIUS PRO

SCULPTOR LED

Wir geben Ihnen Optionen! Unsere Produkte der PRO-Serie bieten Ihnen eine große Auswahl an Lichtbildern und Möglichkeiten zu kundenspezifischen Anpassungen. NORDIC LIGHTS® produziert hochwertige Arbeits- und Fahrscheinwerfer für hart beanspruchte Fahrzeuge in den Bereichen der Bau-, Forst-, Bergbau-, Materialtransport- und Landwirtschaftsindustrie.

Verkaufsbüro für Deutschland, Österreich und Schweiz Tel. +49 2301 919787 13 • Fax +49 2301 919787 26 annika.buecker@nordiclights.com

ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[ 117 ]


know-how am bau

OLI Vibrationstechnik GmbH

Londoner Straße 22 | 65552 Limburg | oli@oligmbh.de | www.oligmbh.de

[   1 1 8  ] 0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


know-how am bau

Heben · Bewegen · Sichern · Prüfen · Schulen

e Hebezeug & Winden

Lastaufn

l ahmemitte

srüstung Schutzau stur z gegen Ab

mittel Anschlag gpunkte & Anschla

r vices Mobile Se Ladungssicher ung

PFEIFER – Ein komplettes Angebot Über unser breites Produktsortiment hinaus bieten wir Ihnen ...   Sichere und vielseitige Standard- und Speziallösungen   Reibungslose Materialbewegungen in allen Lastbereichen   Komplettservices von Beratung über Schulung bis hin zum Mobilen Service

Mehr Informationen unter:  www.pfeifer.info/azs

ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

PFEIFER Seil- und Hebetechnik GmbH www.pfeifer.info

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[ 119 ]


know-how am bau

R

Blendfreie LED Baustellenbeleuchtung

Beleuchtungskonzept Großbaustelle A9

POWERMOON® LIGHTWING

POWERMOON® SL 2000

899€

1299€ 12V/24V DC

das erste blendfreie Flutlicht so hell wie

2000W Halogen

230V AC

POWERMOON® LEDMOON® 600

1649€

POWERMOON® LEDMOON® 600 Mini Light Tower SLIDER

2999€ Tel: +49 2843 16699 www.powermoon.de Alle ausgewiesenen Preise sind Nettopreise und verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Treffpunkt Bau (Mai 2018).indd 1

[   1 2 0  ] 0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

17.05.2018 11:06:48



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


So ein Mist … ich hab schon wieder beim Bohren den Stahl getroffen 10:05 Blöd, mit dem RÖDELFIX von ROBUSTA passiert dir das garantiert nicht! Deine Ankerpunkte wären jetzt schon fertig 10:15 Ok, das hab ich irgendwo schon mal gehört. Vielleicht echt keine schlechte Idee… Wo gibt’s denn das? 10:21

A Starktion Nur b ter-K it is 3

Schau mal unter www.robusta-gaukel.de/roedelfix Probier’s doch einfach mal aus! Die haben auch sonst viele andere tolle Produkte, die Zeit und Geld 10:25 sparen.

Jetz 1.10.2018: t test gratis en!*

Alles klar – danke für den Tipp, da guck ich gleich mal rein. Wie wär’s nachher mit ‘nem Feierabend-Bier? 10:45

*Solange Vorrat reicht, einmalige Lieferung pro Baustelle. Mehr Infos unter www.robusta-gaukel.de

www.robusta-gaukel.de ■ info@robusta-gaukel.de ■ Tel. +49 7033 5371-0 nl-berlin@robusta-gaukel.de ■ Tel. +49 30 75 70 70 00 ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[ 121 ]

know-how am bau

Bohren Sie noch oder RÖDELN Sie schon?


know-how am bau

für ihren Höchsten arbeitsschutz!

Wir beraten Sie gern und finden für Sie die passende Lösung

+49 (0) 5923 898 0 info@rofa.de

Arbeitskleidung für Industrie und Handwerk Persönliche Schutzausrüstung (PSA) Winter- und Wetterschutzkleidung

ZERTIFIZIERT NACH OEKO-TEX® INDIVIDUALANFERTIGUNGEN DIREKT VOM HERSTELLER

Shop

> www.rofa.de

[   1 2 2  ] 0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


UNSERE SPEZIALITÄTEN IM BEREICH HYDRAULIK UMFASSEN:

RoFLEX-Hochdruck-Schraubkupplungen . COBRA-Sleeve & Straps . Hydraulikschläuche . Pressarmaturen . Adapter . SAE-Flansche . Dichtungen . Schneidring-Verschraubungen . Steck- und Schraubkupplungen . Block-Kugelhahnen . Befestigungen . Messanschlüsse . Selbstzentrierende Verbunddichtungen . Hydraulikschlauch-Schnellservice .

Unsere Spezialitäten im Bereich Hydraulik umfassen die komplette Palette der Fertigung von Hydraulikschläuchen aller Druckstufen und Anwendungsgebiete, sowie unsere bereits weit über die Landesgrenze hinaus bekannten RoFLEX-Hochdruck-Schraubkupplungen. Im Weiteren bieten wir mit unserer Abteilung Bergbahnen eine abgerundetes und vielseitiges Sortiment von Ersatz- und Zubehörteile für Seilbahnen und Pistenfahrzeuge im Bereich Kunststoff- und Gummitechnik. Wir beraten Sie gerne.

HAUPTSITZ RoFLEX AG Hydraulikschläuche nach Mass Kreuzlingerstrasse 48 CH - 8580 Amriswil / TG Fon +41 (0) 71 414 7 7 7 7 Fax +41 (0) 71 414 7 7 7 8 E-Mail verkauf@roflex.ch

verkauf@roflex.ch ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

FILIALE BERGBAHNEN RoFLEX AG Bergbahnzubehör nach Mass Bäch 3 / Schwand CH - 6390 Engelberg / OW Fon +41 (0) 41 637 0 2 0 2 Fax +41 (0) 41 637 0 2 0 3 E-Mail verkauf@roflex.ch

ULIKHYD R A U C H SCHLA ELLSCHN CE SER VI

www.roflex.ch 0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[ 123 ]

know-how am bau

RoFLEX-HOCHDRUCK-SCHRAUBKUPPLUNGEN HYDRAULIK- & BERGBAHNZUBEHÖR NACH MASS


know-how am bau

RDP-series

Hans-Georg Ribitzki Sales Manager (Germany

mobile +49 (0) 151 64 73 60 37 e-mail h.ribitzki@rotar.com

Enorme Brechleistung und schnelle Zykluszeiten garantieren eine unglaubliche Produktivität • Niedrigster Kraftstoffverbrauch und Betriebskosten für das Pulverisieren. • Einzigartige Zylinderpositionierung garantiert maximale Kraft während des gesamten Zyklus • Produziert aus Hochleistungsstahl • Immer in gutem Zustand mit leicht austauschbaren Verschleißteilen. Discover our products at www.rotar.com [   1 2 4  ] 0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


know-how am bau

FÜR EUCH PROFIS. HIGH END ZURRTECHNOLOGIE MADE IN D EXTREM LANGLEBIG BEI EINFACHEM HANDLING. DIE SICHERE UND KOSTENEFFIZIENTE LÖSUNG.

der

POWERSTAHL. ZÄHER. HÄRTER. LEICHTER.

ICH BIN EIN RUDFAN! Herbert Laumann, Sicherheitsexperte bei August Alborn

Tel. +49 7361 504-1370 sling@rud.com • www.rud.com

ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[ 125 ]


know-how am bau

eue Generation SANY Bagger kommt!

enausstattung mit Abgasstufe EU IV / Tier 4 final Motor

ere Leistungsfähigkeit und weniger Kraftstoffverbrauch

tzteile-Lieferservice binnen 24 Stunden Deutschlandweit

antie bis zu 5 Jahre oder 10.000 Betriebsstunden möglich*

en Kosten der Garantieverlängerung und weiteren Bedingungen der Garantie beraten Sie Ihr Sany Händlern gern.

e GmbH 1 urg )2272 90531 100 @sanyeurope.com

urope.com

Quality Quality Changes Changes the the World. World.

www.facebook.com/sanyeurope

Quality Changes the World.

Neues Modell SY75 und SY 365

Der Der neue neue Generation Generation SANY SANY Bagger Bagger kommt! kommt! > > Serienausstattung Serienausstattung mitmit Abgasstufe Abgasstufe EU EU IV /IVTier / Tier 4 final 4 final Motor Motor Der neue Generation SANY Bagger kommt!

> > Höhere Höhere Leistungsfähigkeit Leistungsfähigkeit undund weniger weniger Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch > Serienausstattung mit Abgasstufe EU IV / Tier 4 final Motor > Höhere Leistungsfähigkeit und weniger Kraftstoffverbrauch > > Ersatzteile-Lieferservice Ersatzteile-Lieferservice binnen binnen 24 24 Stunden Stunden Deutschlandweit Deutschlandweit

binnen 24 Stunden Deutschlandweit > > Garantie Garantie bis>bis zuErsatzteile-Lieferservice zu 5 Jahre 5 Jahre oder oder 10.000 10.000 Betriebsstunden Betriebsstunden möglich* möglich*

> Garantie bis zu 5 Jahre oder 10.000 Betriebsstunden möglich*

*über*über den Kosten den Kosten der Garantieverlängerung der Garantieverlängerung und weiteren und weiteren Bedingungen Bedingungen der Garantie der Garantie beraten beraten Sie IhrSie Sany Ihr Händlern Sany Händlern gern. gern.

*über den Kosten der Garantieverlängerung und weiteren Bedingungen der Garantie beraten Sie Ihr Sany Händlern gern.

SanySany Europe Europe GmbH GmbH Sany Europe GmbH SanySany AlleeAllee 1 1 Sany Allee 1 50181 50181 Bedburg Bedburg 50181 Bedburg

Tel.: Tel.: +49 +49 (0)2272 (0)2272 90531 90531 100 100 Tel.: +49 (0)2272 90531 100 Email: Email: info@sanyeurope.com info@sanyeurope.com Email: info@sanyeurope.com www.facebook.com/sanyeurope www.facebook.com/sanyeurope www.sanyeurope.com www.sanyeurope.com www.sanyeurope.com www.facebook.com/sanyeurope

[   1 2 6  ] 0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


know-how am bau

KRAFTVOLL & KOMPAKT 16 t Telekran mit nur 2,53 m Transportbreite Einzigartiger Raupentelekran • Keine Transportgenehmigung notwendig • Full-Power-Boom für stufenloses Teleskopieren unter Last m • verbrauchs konfor ar m r IV e onsreduziert i i s T emis

SENNEBOGEN Maschinenfabrik GmbH

Balancer 130-300 t

Materialumschlag 17-160 t

Seilbagger 13,5-300 t

Raupenkran 50-300 t

Telekran 16-120 t

Hafenkran 300 t

Sennebogenstraße 10 94315 Straubing, Germany Bernhard Kraus

Ê bernhard.kraus@sennebogen.de

Sebo_Anz_Relaunch_613 R_d_A4_1.indd 1

ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

09.05.2018 16:15:55

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[ 127 ]


know-how am bau [   1 2 8  ] 0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


know-how am bau

IMMER VOR ORT IHR PARTNER FÜR VERSCHLEIßTEILE Hardox Wearparts® ist der weltweit führende Anbieter von Verschleißteilen und zugehörigen Dienstleistungen. Die mehr als 350 Center in über 80 Ländern liegen strategisch günstig, um Ihnen schnell und kompetent Zugriff auf Produkte und Dienstleistungen zu bieten. Hardox Wearparts® ist Teil von SSAB, dem Hersteller von Hardox Verschleißblech. Hardox Wearparts® gibt es auch in Ihrer Nähe: www.hardoxwearparts.com Jens Fehling, Wear Service Manager Tel. +49 172 202 10 75

WIR SICHERN IHRE PRODUKTIVITÄT Fragen Sie uns nach maßgeschneiderten Verschleißlösungen

ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[ 129 ]


know-how am bau

ECR145E TUNNELAUSFÜHRUNG AUF BASIS DER VOLVO GRUNDMASCHINE ! Kompaktes Kraftpaket mit 4,10 m minimaler Tunnelhöhe Höchste Reiß- und Losbrechkraft in der 14 t Klasse Komfortabelste Kabine mit integrierter Aktivkohlefilterung Plug and Play Arbeitseinrichtung

SCHÖLLER SPECIAL MACHINES GMBH&CO.KG Werk 1 • Landstraße 53 | Werk 2 • Bachstrasse 19 D-74585 Hausen am Bach T: +49 7958 9999 691 | Vertrieb@itc-ssm.de

SSM

WWW.ITC-SSM.DE

[   1 3 0  ] 0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

Schöller special machines GmbH & Co. KG



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


know-how am bau

IN PERFEKTER HARMONIE FLUIDTECHNIK-KOMPONENTEN, SYSTEME UND DIENSTLEISTUNGEN AUS EINER HAND

Jetzt erleben: www.perfekte-harmonie.de und auf der bauma CTT Russia · German Pavilion | Halle 13 | Stand 13-830 vom 5. – 8. Juni 2018 in Moskau

ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[ 131 ]


know-how am bau

Ihr zuverlässiger TomTom Telematics Vertriebspartner

TELEMATIK ®

PARTNER

TELEMATIK ®

PARTNER • Automatisches Fernauslesen

ftrag

au aratur /Rep trolltugngKon n ssalun rw vefa Aktio en er in m ta onam n C Zus Abhole Inhalt

digitaler Tachograph • Archivierung Lenk- und Ruhezeiten • Arbeitszeiterfassung • Auftragsmanagement • Tourensteuerung • Ortung von Fahrzeugen

NEU

ale digitfassung75 82 ner Dateem PROroid d mit d h An durc

und Baumaschinen

ll d ren netor ko Bauschutt airo e unLee ep Coicnt sanlag mpe tellen Serv 312 pu Absn zung 334878 r Hei Holz ations rift be CT_132 r rsch lle431de r Zirkul beho Abholen ntaine ro265 nt987 Unte Glasco Ko cklauf CT_456 sch de im Rü stau 598 it abfälle 321 Au654 ten ke 489 tig Gar CT_ dich Un 963 354 it 512 CT_786 itsze Arbe 4 Std. mpe nspu ulatio er.com tnde are. 1 Zirk pferrohr ku-pnd Ku atik mr@ l 0,5m ittings änlege pfte s@ ateria em : m 2 Lötf es Kleinm en an divers e send Kopi n Beende

en Absend

Rufen Sie an, wir kommen vorbei

• Gebietsüberwachung • Diebstahlüberwachung • Datenübernahme in/aus

TELEMATIK PARTNER GmbH Ziegelei 3 88090 Immenstaad a. B. Tel: +49 (0) 7545_53 66 7-0 Freecall: 0800_947 36 00 (kostenlos aus dem deutschen Festnetz) info@telematik-partner.com

Branchensoftware

TELEMATICS ©

PARTNER PREFERRED BUSINESS PARTNER

[   1 3 2  ] 0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

www.telematik-partner.com



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


know-how am bau DIE DAS ARBEITEN AUF DER BAUSTELLE VEREINFACHEN UND SICHERER MACHEN.

www.tibatek.de ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[ 133 ]


[   1 3 4  ] 0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE

www.toptec-germany.de

EINSATZGEBIETE: • ABBRUCH • TUNNELBAU • NUKLEARE EINRICHTUNGEN • ATOMKRAFTWERKE • ZEMENT-, KALK-, GIPSINDUSTRIE • STAHLWERKE • GIESSEREIEN

Breithornstraße 10 · D-81825 München eMail info@toptec-germany.de TEL +49 (0) 89 - 42 72 05 50

REMOTE CONTROLLED DEMOLITION ROBOTS

Spezialmaschinen GmbH

know-how am bau


VF 1.63C

50 PS 40 km/h 3.600 kg

VF 4.63H 72 PS 40 km/h 6.200

VF 9.63C

128 PS 40 km/h 9.670 kg

export@vf-venieri.com

ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

vf-venieri.com

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[ 135 ]

know-how am bau

Hall 7A - 418


know-how am bau

DEM VERSCHLEIß DIE ZÄHNE ZEIGEN

VERSCHLEIßTEILE UND SERVICE FÜR � � � � �

Bau- und Erdbewegungsmaschinen Abbruchwerkzeuge Kieswaschanlagen Recyclingmaschinen Beton- und Asphaltmischanlagen

FERTIGUNG VERTRIEB REGENERIERUNGEN UMBAUTEN �

Hauptsitz Ratingen

Niederlassung Jena

Robert-Zapp-Str. 6-8 40880 Ratingen Tel. +49 (0) 2102 7 00 76-0 E-Mail kontakt@verotool.de

Unteranger 11 07646 Laasdorf Tel. +49 (0) 36428 13 00 - 0 E-Mail jena@verotool.de

18-23188 Anzeige Treffpunkt Bau_RZ.indd 1

[   1 3 6  ] 0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



WWW.VEROTOOL.DE

09.05.18 15:18

KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


know-how am bau

Ältester FlüssigbodenAnbieter der Welt

WBM ist Spezialist für Flüssigboden. Der Baustoff, hergestellt aus mineralischen Komponenten/Plastifikator und einem Stabilisator wird im Hoch- und Tiefbau z. B. als Verfüll- bzw. Hinterfüllbaustoff eingesetzt. Gemeinsam mit unserem Partner IAB – Institut für Angewandte Bauforschung Weimar GmbH haben wir nicht nur die längste Erfahrung, sondern auch den größten wissenschaftlichen Background für Flüssigboden. So wurde der erste WBM-Flüssigboden® bereits 1987 eingebaut. Unser Ziel ist bei der Vermarktung dieser Baustoffe ein optimales Qualitätsmanagement sowie hohe Produktsicherheit zu gewährleisten.

Damit Sie auch optimal und sicher arbeiten können, stellt WBM für jede Baustelle auch immer die passende Flüssigbodenanlage zur Verfügung.

z. B. für ■ Kanal- und Leitungsbau ■ Straßenbau ■ Bauwerkshinterfüllung ■ Hohlraumverfüllung

wbm_anzeige_185x265.indd 1

ANZEIGE . KNOW-HOW AM BAU 

WBM Flüssigboden GmbH Burgstraße 30 59423 Unna Telefon: 02303 254 158 www.wbm-fluessigboden.de info@wbm-fluessigboden.de

09.05.18 18:43

0 5 | 06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU

[ 137 ]


know-how am bau

Ölfilter

Luftfilter Kraftstofffilter Innenraumluftfilter Hydraulikfilter

Schmierstoffe

Die größte Auswahl an Markenfilter

erhalten Sie bei uns!

www.wismet.de

ü 25.000 verschiedene Filter ab Lager ü Qualität seit 1999 ü Verkauf von Markenfiltern ü einzigartige Onlinekataloge ü Filtersuche nach Fahrzeugen und Originalnummern

Wir beraten Sie gerne! Tel.: +49 (0) 9662-420 990-1 www.wismet.de Fax: +49 (0) 9662-420 990-2 info@wismet.de www.filterhandel-wismet.de

[   1 3 8  ] 0 5 |06 .2 0 18 . TREFFPUNKT BAU



KNOW-HOW AM BAU . ANZEIGE


ERDBEWEGUNGSMASCHINEN . BAGGER . RADLADER .

DOOSAN

16.595 kg Betriebsgewicht nennt der Hersteller für den neuen DL280-5, der 128 kW (174 PS) leistet und für Schaufeln von 2,8-5 m³ ausgelegt ist. Neu ist auch die Joystick-Steuerung mit einem progressiven Rändelrad für die Zusatzhydraulikleitung (3. Ventil).

Neuer Radlader in Paris präsentiert DOOSAN Auf der Intermat 2018 zeigte Doosan zum ersten Mal den neuen Radlader DL280-5, der speziell für die Abfall- und Recycling-Branche sowie für allgemeine industrielle Anwendungen entwickelt wurde. Der DL280-5 stellt die neueste Entwicklung des aus zwölf Modellen bestehenden Hochleistungssortiments an Doosan-Radladern mit Gewichtsklassen zwischen 12 bis 35 t dar.

Der DL280-5 liefert hohe Leistung und Produktivität bei hervorragender Ausbrechkraft, Kipplast und erhöhter Ausgangsleistung. Der vordere Hubarm wird durch ein geschlossenes Zentralhydrauliksystem und eine Axialkolbenpumpe mit einer Leistung von 210 l/min angetrieben. Dieses System bietet eine maximale Hydraulikleistung, ohne einen Kapazitätsüberschuss zu produzieren. Dadurch sind Kraftstoffeinsparungen, eine Verlängerung der Lebensdauer und die Zuverlässigkeit lebenswichtiger Komponenten möglich.

Hohe Ausbrechkraft

Der DL280-5 besitzt eine Z-Kinematik mit einfachem Hubkolbensystem für Hochleistungsanwendungen. 145 kN Ausbrechkraft wird mit einem über den gesamten Bewegungsbereich konstanten Schaufelwinkel kombiniert. Die Schaufelwinkel sind darüber hinaus in der Fahrposition und am Boden optimiert. Der Hubarm ist mit einem (oftmals als „hydraulische Schwingungsdämpfung“ bezeichneten) Lastisolierungssystem (LIS) ausgestattet. Dieses Standard-Leistungsmerkmal sorgt für eine erhebliche Verbesserung des Fahr- und Maschinenbedienerkomforts des Radladers, da eine sanfte Fahrt über unebenes Gelände sowie reduzierte Zykluszeiten und dadurch eine verbesserte Fahrzeugstabilität in der Bewegung ermöglicht werden. Dies sorgt für höhere Produktivität und bessere Kraftstoffeffizienz bei der Ausführung von Lade- und Transportanwendungen. Die Geschwindigkeit der automatischen Aktivierung des LIS-Systems kann vom Fahrer vollständig angepasst werden.

Saubere Leistung

Der DL280-5 wird durch den vielfach bewährten 5,9 l Doosan Motor vom Typ DL06 angetrieben, dessen Drehmoment, Leistung und Robustheit hoch sind und der in diesem sowie in anderen Modellen des Doosan-Sortiments zum Einsatz kommt. Mit gekühlter Abgasrückführung (AGR), verbesserter Turbo-Ladetechnik und selektiver katalytischer Reduktionstechnologie (SCR) ohne den Bedarf eines Dieselpartikelfilters (DPF) – ein besonders für die Abfall- und Recycling-Branche interessantes Leistungsmerkmal – erfüllt der

DL06-Motor die geltenden Abgasvorschriften der Stufe IV/Tier 4. Die Motorleistung wird über drei unterschiedliche Arbeitsmodi verwaltet: Eco, Normal und Power für bestmögliches Drehmoment und optimale Leistung zur Bewältigung selbst härtester Arbeitsbedingungen bei gleichzeitig wirtschaftlichem Kraftstoffverbrauch. Standardmäßig sorgt eine automatische Motorabschaltung für eine Reduzierung der Motorleerlaufzeit und vermeidet somit übermäßigen Kraftstoffverbrauch und Verschwendung von Betriebszeit. Die Bediener können die Zeitsteuerung dieser Funktion einfach über den LCD-Bildschirm in der Kabine einstellen. Ein wartungsfreier Luft-Vorfilter sorgt für die automatische Entfernung von Rückständen und trennt mehr als 99 % der Partikel mit 20 Mikrometer und mehr, wodurch die Lebensdauer des Luftfilters erheblich verlängert wird. Der Kühlraum ist mit einem hydraulischen Lüfter mit Laufrichtungswechsel ausgestattet, der für effiziente Kühlung in einem variablen Geschwindigkeitsbereich von 530 bis 1.800 U/min sorgt. Die Leistungsregelung ist automatisch auf einen geringeren Kraftstoffverbrauch und kürzere Aufwärmphasen angepasst. Der Fahrer kann auch hier Standardintervalle für den Laufrichtungswechsel des Lüfters einfach über den LCD-Bildschirm in der Kabine einstellen.

Beste Traktion

Das Getriebe besteht aus einem Drehmomentwandler, der mit einem automatischen Lastschaltgetriebe verbunden ist und hohe Leistung bei größtmöglicher Traktionskraft bietet. Das Übersetzungsverhältnis der Gänge wurde optimiert. Sanfte und ruckfreie Schaltvorgänge sorgen für hohen Fahrerkomfort. Der DL280-5 setzt Reifen vom Typ 20.5 R25 ein, deren Antrieb durch verstärkte Achsen erzeugt wird, was eine hohe Belastbarkeit sicherstellt. Sperrdifferenziale an der Vorder- und Hinterachse sorgen automatisch für maximale Traktionskraft und problemloses Fahren auf weichem und schlammigem Untergrund, ohne dass eine manuelle Differenzialsperre erforderlich ist. Sie reduzieren auch das Durchdrehen und übermäßigen Verschleiß der Reifen. Eine ebenfalls verfügbare hydraulische Differenzialsperre kann automatisch aktiviert werden, bevor ein Reifen durchdreht. 0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 139  ]


HYUNDAI

50-t-Bagger für den Sandabbau

Der Hyundai HX480 Hydraulikbagger mit 2,8-m³-Löffel in der Buntsandgewinnung. Hier wird der Sand vor dem Verladen gelockert. Das Gerät erzielt laut Hersteller Umschlagleistungen von bis zu 300 t/h.

HYUNDAI Sandgrube, Recycling-Unternehmen, Baustoff-Lieferant und Betontankstellen-Betreiber – die Bezeichnungen für die vor rund 70 Jahren gegründete Matthias Oswald GmbH sind vielfältig. Auf einer Fläche von 15 ha wird heute in Niederlosheim Buntsand abgebaut. Dieses hochwertige Material gewinnt die Firma Oswald mit einem Hyundai-Hydraulikbagger HX480 L mit 50.200 kg Einsatzgewicht.

Das Unternehmen versteht sich als Partner von Bauunternehmungen, Garten- und Landschaftsbaubetrieben sowie Baustoffhandlungen und Privatkunden. Man betreibt in der Gemeinde Losheim am See, im Ortsteil Niederlosheim sowie in der Gemeinde Wadern zwischen den Orten Neunkirchen und Bardenbach Sandgruben zur Förderung und Veredelung von Baumaterialien sowie Erdmassendeponien zur Entsorgung von Bodenaushub und Erdmassen der Klasse ZO. In Niederlosheim hält man eine Bauschuttdeponie der Klasse DK0 vor.

Bestens gerüstet

Die Kontakte zum Hyundai-Vertragshändler Wortmann-Baumaschinen aus Saarwellingen sind gut und so wurde ein neuer 50-t-Bagger beschafft. Aufgabe ist der Sandabbau sowie das Zerkleinern von Bauschutt – deswegen rüstet Baumaschinenhändler Wortmann den Hydraulikbagger mit einem hydraulischen Rädlinger-Schnellwechsler aus. Kombiniert wird der 7.060 mm-Monoblock-Ausleger mit einem 3.380 mm langen Löffelstiel und einem 2,8-m³-HD-Löffel.

Mehr Sicherheit und Komfort

Mit der HX-Serie (Einsatzgewichte von 14 bis 52 t) führt Hyundai Heavy Industries eine neu konzipierte Serie moderner ergonomischer und leistungsstarker Hydraulikbagger ein. Stufe IV-Motoren

[ 140  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

(beim HX480 ein Scania DC1308 mit 331 kW Leistung) sowie ein neues Design überzeugen ebenso wie umfangreiche Neu- und Weiterentwicklungen bei Kabine, Komponenten und Bedienung. Wichtiges Merkmal aller HX-Hydraulikbagger ist die um bis zu 4 dB im Innenraum leisere und 13 % größere Kabine. Sie ist bestimmendes Designelement und gibt den HX-Geräten ein unverwechselbares Aussehen mit hohem Wiedererkennungswert. Im Mittelpunkt der Weiterentwicklungen steht der Fahrer mit seinen Ansprüchen an Komfort und Sicherheit. Die neue ROPS-/FOPS-Kabine wird auf besonders gut isolierenden Dämpfern montiert, welche die Schwingungen am Fahrerplatz deutlich reduzieren. Fahrersitz und Bedienkonsolen mit Joysticks sind eine Einheit, die sich automatisch auf das Fahrergewicht einstellen.

Bedienkonzept für effizientes Arbeiten

Das kapazitive Touchscreen-Display wurde auf 8 Zoll vergrößert. Hier hat der Fahrer die Möglichkeit, zahlreiche Parameter in übersichtlichen und intuitiv geführten Menüpunkten einzustellen. Zwei Ansichten und drei Modi sind abrufbar. Neben Anzeigen und Schaltern lassen sich viele Einstellungen sehr einfach mit einblendbaren Schiebereglern bequem einstellen und mit minimalem Aufwand anpassen. Um dem Fahrer effizientes Arbeiten zu erleichtern, verfügt das Display über eine große farbige ECO-Anzeige. Farbige Balken im Drehzahlmesser signalisieren die Effizienz – grüner Balken bedeutet effizientes Arbeiten, Rot entsprechend hoher Kraftstoffverbrauch und Verschleiß. Drei Arbeitsmodi ECO, Standard und Power sind in der Steuerung hinterlegt und lassen sich per Knopfdruck anwählen. In einer Bibliothek lassen sich per Touchscreen Ölmenge und -druck von bis zu 20 Anbaugeräten hinterlegen. Für besonders anspruchsvolle Anbaugeräte lässt sich die hydraulische Förderleistung durch das Zusammenschalten von zwei Pumpen steigern – auch diese Konfigurationsdaten werden zusammen mit Druck und Ölliefermenge im Hyundai-System hinterlegt.


Highlight auf der Intermat Der im vergangenen November vorgestellte Raupenbagger R 918 wurde auf der Intermat in Paris ausgestellt. Mit einem Einsatzgewicht zwischen 19 und 22 t eignet sich der Liebherr-Raupenbagger R 918 speziell für Erdbewegungsarbeiten und das Ausheben von Gräben im Rahmen von Kanalarbeiten. Kunden können aus einem großen Angebot an Ausrüstungen auswählen, um für jede spezielle Aufgabe gerüstet zu sein. Der Raupenbagger wurde von Liebherr-France SAS im französischen Colmar entwickelt und produziert.

Für einen optimalen Arbeitseinsatz verfügt der R 918 über einen neuen Motor mit einer Leistung von 120 kW / 163 PS sowie eine SCR-Anlage mit Harnstoffeinspritzung und einen Oxidationskatalysator. Der Motor entspricht der Abgasstufe IV. Ein Partikelfilter ist als Option erhältlich. Bei Stillstand des Baggers wechselt er automatisch in den Leerlauf, der Motor schaltet sich optional aus.

Komfortable und ergonomische Fahrerkabine

In der Fahrerkabine findet der Bediener einen Pneumatiksitz mit serienmäßiger Vertikal- und Längsfederung sowie eine vollständig versenkbare Frontscheibe vor, um auch während mehrstündiger Tätigkeit angenehm zu sitzen. Der Arbeitsplatz ist zudem klimatisiert und mit einem 7-Zoll-Farb-Touchscreen mit hoher Auflösung und leichter Bedienbarkeit ausgestattet. Der zuverlässige und robus-

LIEBHERR

LIEBHERR

Der Raupenbagger Liebherr R 918, der für Erdbewegungsarbeiten, den Kanalbau und das Ausheben von Gräben bestimmt ist, wurde im April auf der Intermat in Paris vorgestellt.

te X-förmige Unterwagen ist dank der integrierten Ösen leicht zu verzurren. Es stehen mehrere Kombinationen an Unterwagen und Planierschilden zur Auswahl.

Maximum an Sicherheit

Der Raupenbagger R 918 verfügt über ein komplett freies Panoramasichtfeld sowie serienmäßige Überwachungskameras hinten und seitlich, die dem Fahrer beim Arbeiten eine möglichst gute Sicht bieten. Der zertifizierte ROPS-Kabinenaufbau schützt vor dem Umkippen. Zusätzlich zum Notausstieg über die Heckscheibe garantieren die serienmäßige Front- sowie die rechte Scheibe aus getöntem Verbundglas maximale Sicherheit bei einem Aufprall.

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 141  ]


HYDREMA

Mit einer Urkunde bedankt sich Hydrema für ein tolles Jahr (v.r.): Mario Haun, Serviceleiter Hydrema, Timo Betz, Kundendienstleiter Ditec, Gino Götz, Hydrema-Vertrieb Ditec, Rainer Baum und Frank Schmenn, Geschäftsführer Ditec, Markus Fleisch, Regionaler Verkaufsleiter Hydrema, und Martin Werthenbach, Vertriebsleiter Deutschland Hydrema.

Bester Händler 2017 HYDREMA Der Baumaschinenhändler Ditec in Haiger Burbach wurde von Hydrema als bester Händler für das Jahr 2017 ausgezeichnet. „Einen solchen Start in der Zusammenarbeit haben wir noch nicht erlebt“, erzählt Hydrema Vertriebsleiter Martin Werthenbach. „Hier ist wirklich jeder Schritt durchdacht und mit der entsprechenden Konsequenz umgesetzt. Schon die Art und Weise des Kennenlernens zeugt von Weitsicht und einer exzellenten Unternehmensführung“, erinnert sich Werthenbach.

Als man seitens Ditec die Entscheidung getroffen hat, sich mit Hydrema als möglichen Lieferanten näher zu beschäftigen, ist die Unternehmensleitung kurz entschlossen mit der gesamten Vertriebsmannschaft, den Verantwortlichen aus Miete und Service und einem Referenzkunden nach Weimar gefahren, um sich vor Ort ein Bild über den Lieferanten zu machen. So hatte man nach entsprechenden Produktpräsentationen, einer Werksbesichtigung und der Möglichkeit, die Maschinen selber zu fahren, tatsächlich auch ein fundiertes Bild als Basis für die Entscheidung, die von allen getragen worden ist. Somit folgte die konsequente Umsetzung, was für Ditec nicht nur bedeutete, Service- und Vertriebsmitarbeiter durch die Schulungen bei Hydrema zu schicken, sondern auch mit eigenen Maschinen die Aktivitäten im Markt zu starten.

Stehen voll und ganz hinter dem Produkt

„Wenn wir bei Ditec etwas machen, dann machen wir es richtig und nicht halbherzig“, erzählt Frank Schmenn, der als Geschäftsführer den Vertrieb verantwortet. „Und da gehört dann auch dazu, dass selbst die Anbauwerkzeuge ganz dem Stile und Design des Premium-Produktes entsprechen. Mit dem Ditec-Logo und der Farbgebung von Hydrema versehen, sind die Werkzeuge somit sofort und direkt zuzuordnen. Und natürlich haben wir den Verkaufsprozess auch zu Ende gedacht, denn der Käufer und stolze Besitzer eines Hydrema erhält bei uns dann auch eine Ditec-Jacke, auf die das Bild eines MX City-Baggers gestickt ist.“ „So viel Liebe zum Detail entwickelt sich nur dann, wenn man wirklich restlos überzeugt ist“, weiß auch der betreuende Regionale Verkaufsleiter, Markus Fleisch, zu berichten, der bei dem Besuch von Ditec in Weimar vor einem Jahr selbst seinen ersten Tag bei Hydrema

[ 142  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

hatte. Fleisch berichtet weiter: „Die Präsentationen wurden so überzeugend vermittelt und die Eindrücke der Werksbesichtigung und auch die direkte Begegnung mit dem Produkt selbst passten dann so schlüssig zum vermittelten Bild, dass sich alles zu einem rundum guten Eindruck fügte. Besonders schön ist, dass die positiven Erlebnisse sich dann auch im Markt fortsetzen, wenn man die Maschine Kunden vorstellt. So konnte Ditec zum Beispiel einen Kunden gleich mit zwei Maschinen bedienen, der den enormen Kraftunterschied des MX18 im direkten Vergleich zu nominell größeren Baggern eines anderen Herstellers feststellen konnte. Als der Kunde gesehen hatte, was der Hydrema kann, war die Entscheidung schnell getroffen, denn neben der Kraft überzeugt der Bagger noch mit vielen weiteren Alleinstellungsmerkmalen. Der sensationell günstige Spritverbrauch, die größte Kabine, die Feinfühligkeit, die enorme hydraulische Pumpenleistung, die unübertroffenen kompakten Abmessungen und dabei doch die großen Arbeitsreichweiten, um nur einige zu nennen.“

Leistung zahlt sich aus

„Trotz allem, und dessen sind wir uns wohl bewusst, ist der Hydrema kein Selbstläufer, denn natürlich hat hohe Qualität und Leistung auch einen Preis, der vertreten und erklärt werden muss, und genau hier unterscheidet sich Ditec von vielen anderen Baumaschinenhändlern“, erläutert Werthenbach den Erfolg. „Zwar kann man erklären, dass sich die vergleichsweise höhere Investition für den Unternehmer selber deutlich auszahlt, weil zum Beispiel mehr Leistung auch in Baustellen zur Verfügung steht, die sonst nicht mit Maschinen in der Gewichtsklasse bedient werden können, weil der Dieselverbrauch so niedrig ist und über das Jahr zu Kosteneinsparungen führt, oder man Arbeiten mit der gleichen Maschine machen kann, wo man sonst zwei Maschinen brauchen würde, was zu Einsparungen von Maschinentransporten führt, und somit insgesamt die Investitionssumme klar relativiert. Dafür muss man aber als Investitionsberater in der Lage sein, diese Argumente einem interessierten Kunden aufzuzeigen. Leider hat man es viel zu oft nur mit Verkäufern zu tun, die ihre Tätigkeit darauf reduzieren, den Preis zu vergleichen, ohne dabei auch die Leistung aufzuwiegen und so einen sinnvollen Kunden-Nutzen darzustellen“, erzählt Werthenbach. „Und wenn dann auch die eigenen Dienstleistungen des Händlers, wie Service und Kundendienst, im Einklang zum Anspruch des Premium-Produktes stehen, dann ist das Gesamtbild schlüssig.“


NORDDEUTSCHE BAUMASCHINENTAGE Am letzten Wochenende im Juni 2018 finden die zweiten Norddeutschen Baumaschinentage statt. Eine weiträumige und abwechslungsreiche Kiesgrube in Schülp bei Rendsburg wird zum großen Testfeld. Fachbesucher haben die Chance, ein breites Spektrum an Baumaschinen und aktueller Bautechnik live zu testen und in Aktion zu erleben. Innovative Maschinen und Technik hautnah zu begutachten und Fachgespräche zu führen machen die Veranstaltung zu einem besonderen Erlebnis im Norden.

Veranstalter sind die beiden Baumaschinen-Exklusivhändler Hamburger Baumaschinen A. Necker aus Goßenaspe bei Neumünster und Wienäber Baumaschinen aus Wesenberg/Reinfeld. Beide sind auch zeitgleich Aussteller und präsentieren Maschinen in allen Gewichtsklassen der Marken Hyundai, Case, Mecalac Ahlmann sowie Eurocomach in Aktion. Nach bisheriger Planung soll auch der innovative Elektrobagger von Mecalac vorgeführt werden. Der neue Mecalac e12 hatte seine Premiere auf der Intermat im April 2018 und erhielt den Innovation Award für „Energy Transition“. Dem Initiator der Norddeutschen Baumaschinentage, Vertriebsdirektor Kay Dückert, ist es wichtig, dass ebenso eine breite Spannweite von Anbaugeräten, Verdichtungs- und Versorgungstechnik, Förderanlagen und Siebbrechanlegen gezeigt werden. Noch läuft die Anmeldungsphase für potentielle Aussteller, so Dückert.

NORDDEUTSCHE BAUMASCHINENTAGE

Kiesgrube wird Baumaschinenparadies

Die Fachbesucher erwartet ein vielfältiges Aktionsprogramm vom 29. – 30. Juni 2018 in Schülp bei Rendsburg.

Erfolgreiches Konzept

Der Verlauf der ersten Norddeutschen Baumaschinentage in 2017 sowie die Rückkopplung aus dem Markt bestätigen den Erfolg des Konzepts. Trotz des außergewöhnlichen Stark- und Dauerregens sind im letzten Jahr über 200 interessierte Fachbesucher gekommen. „In diesem Jahr gehen wir von einer wesentlich höheren Besucherzahl aus, denn der Wettergott wird vom 29. – 30. Juni bestimmt positiv gestimmt sein,“ erklärt Dückert schmunzelnd. Alle vorherigen Aussteller bestätigten die positive Wirkung auf die Festigung der Kundenbeziehungen und die Gewinnung von Neukunden, so die Veranstalter. Die Möglichkeiten, Maschinen für die Kunden erlebbar zu machen, wirkten sich ebenfalls positiv auf die Vertragsabschlüsse aus, die zum Teil direkt vor Ort getätigt wurden.

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 143  ]


JCB

Durch seine Wendigkeit und Flexibilität auf engstem Raum eignet sich der Mobilbagger JS145W besonders für innerstädtische Baustellen.

Mobilität und Flexibilität JCB Mobilbagger werden besonders im innerstädtischen Bereich benötigt. Hier können sie ihre Vorteile am besten unter Beweis stellen. Der JS145W ist mit seinen, je nach Ausstattung, 15 bis 17 t Betriebsgewicht genau die richtige Maschine für die Vielzahl an Aufgaben in diesem Bereich. Ein durchzugsstarker Fahrantrieb und ein kleiner Wenderadius von 5,45 m erlauben auch bei beengten Verhältnissen ein schnelles Positionieren der Maschine.

gregat ohne Dieselpartikelfilter aus. Das spart zusätzliche Betriebskosten und macht ihn letztendlich wieder mobiler. Denn während Bagger mit DPF zur Wartung des Filters stillstehen müssen, entfällt dies bei JCB komplett und der Bagger kann ohne Standzeiten immer seinen vollen Einsatz bringen.

Top bei Ergonomie und Komfort

Seine Vielseitigkeit verdankt der JS145W, wie alle Maschinen von JCB, seinen umfangreichen Ausstattungsmöglichkeiten. Die Maschine kann flexibel nach individuellen Wünschen und Anforderungen konfiguriert werden: Planierschild, Abstützungen, verschiedene Ausleger und Reifentypen, hydraulisch hochfahrbare Kabine und vieles mehr. Aufgrund seiner hohen Hubleistung und guten Standfestigkeit kann der JS145W bereits von Haus aus viele Arbeitsbewegungen durchführen, ohne dass er umgesetzt werden muss. Das optional erhältliche Werkzeugvorwahlsystem ATS macht diesen Mobilbagger in Kombination mit dem Tiltrotator darüber hinaus zu einem sehr flexibel einsetzbaren Multitalent. Der JS145W bietet eine leistungsstarke und dennoch sehr feinfühlig zu steuernde Hydraulik, mit der jeder Fahrer seine vielfältigen Aufgaben schnell und präzise erledigen kann. Zusammen mit der guten Übersicht verbessert dies nicht nur die Produktivität, auch die Unfallgefahr wird gesenkt.

Das Thema Arbeits- und Baustellensicherheit liegt JCB schon immer sehr am Herzen und spiegelt sich auch in der Sicherheitsausstattung des JS145W wider: Eine vibrationsarme und komfortable Fahrerkabine, die den Baggerfahrer vor Erschütterungen, Lärm und Witterungseinflüssen schützt und dabei eine hervorragende Rundumsicht bietet, gehört dazu. Gerade auch bei Einsätzen im innerstädtischen Bereich, bei denen es eng zugeht und der Baggerfahrer besonders präzise manövrieren muss, braucht er zwingend eine perfekte Sicht auf sein Werkzeug und einen guten Überblick über den kompletten Bagger. Übersicht und Komfort für den Fahrer spielen eine entscheidende Rolle: Je besser und entspannter der Baggerfahrer seine Maschine bedienen und kontrollieren kann, desto besser und länger kann er sich bei der Arbeit konzentrieren. Das bedeutet letztendlich auch für den Unternehmer ein Plus an Arbeitssicherheit und Effizienz. Für weitere Sicherheit sind die Kabinen auch mit einem integrierten ROPS-Überrollschutz erhältlich, außerdem lässt sich ein FOPS-System problemlos an den serienmäßigen Befestigungshalterungen der Kabine befestigen.

Stabil, robust und zuverlässig in allen Varianten

Minimale Wartung und maximale Produktivität

JCB Maschinen sind generell für hohe Belastung ausgelegt. Das gilt natürlich auch für die Bauweise des Ober- und Unterwagens. Vollverschweißte Rahmen und entsprechende Materialstärken sorgen auch bei schweren Einsätzen für hohe Zuverlässigkeit. Mit einer Ausbrechkraft am Löffel von 82 kN und einer Hubkraft von bis zu 6 t erreicht der JS145W im Verhältnis zu seinem Betriebsgewicht von 15 t eine beeindruckende Leistung. Damit diese Power auch immer zur Verfügung steht, arbeitet im JS145W der bewährte JCB 4,4-l-Dieselmax-Motor mit einer maximalen Motorleistung von 92 kW. Wie bei JCB üblich, kommt dieses kraftvolle und dennoch sparsame Ag-

[ 144  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Dass sämtliche Komponenten wie Motor, Hydraulik und Filtertechnik auf lange Wartungsintervalle optimiert sind, macht den JS145W besonders kostengünstig, effizient und produktiv. Der Hydraulikölfilter muss zum Beispiel nur alle 1.000 Betriebsstunden gewechselt werden, die Hydraulikflüssigkeit benötigt erst nach spätestens 5.000 Betriebsstunden einen Wechsel. Sämtliche Wartungs- und Schmierpunkte sind zentral angeordnet und leicht zugänglich, damit die Wartungszeit so kurz wie möglich gehalten wird und der Bagger maximal verfügbar ist.


KRAMER

Große Klasse

Neben seinen Leistungsmerkmalen überzeugt der neue Kramer 8155 mit einem neuen Kabinen- und Bedienkonzept. Ergonomisch angeordnete Bedienelemente und eine gute Rundumsicht ermöglichen ein ermüdungsfreies und effizientes Arbeiten.

Die Kramer-Werke präsentieren ihr neues Flaggschiff: den allradgelenkten Radlader 8155, mit dem das Produktportfolio im Radlader-Bereich eine neue Größenklasse erreicht. Der neue 9-t-Lader ist mit leistungsstarker Load-Sensing-Hydraulik, dem effizienten Fahrantrieb „ecospeedPRO“ und einem bewährten Deutz Motor ausgestattet.

Mit einer Schaufelkipplast von 5.600 kg, einer Stapelnutzlast von 3.900 kg und einem Betriebsgewicht von 9.150 kg eröffnet das Modell 8155 eine neue Größenklasse im Kramer Radlader-Produktportfolio und kommt damit dem Wunsch seiner Kunden nach einer leistungsstarken und dabei äußerst effizienten Maschine nach. Wie bei allen Modellen der 8er-Serie – der Premium-Reihe von Kramer – stehen serienmäßig die Lenkarten Allrad-, Hundegang- und Vorderachslenkung zur Verfügung. Die Marke Kramer steht für allradgelenkte Radlader, Teleradlader und Teleskoplader mit extremer Wendigkeit, Geländegängigkeit und hoher Effizienz. Dank des bewährten ungeteilten Fahrzeugrahmens überzeugt auch der Kramer 8155 mit maximaler Standsicherheit, Wendigkeit und konstanter Nutzlast. „Wenn wir uns den Radladermarkt anschauen, stellen wir fest, dass die Leistungsklasse der 1,5 m³ Lader in den letzten zwei Jahren einen deutlichen Aufschwung erfahren hat. Mit unserem neuen Flaggschiff im Kramer Radladerportfolio bedienen wir genau dieses Segment. Unsere Kunden profitieren natürlich auch bei dieser Maschine von der gewohnten Kramer Qualität“, erläutert Karl Friedrich Hauri, Geschäftsführer der Kramer-Werke.

Für anspruchsvolle Aufgaben gerüstet

Neben Einsatzmöglichkeiten in Industrie und Recycling richtet sich der Radlader auch an Unternehmen, die anspruchsvollere Aufgaben im Straßen- und Wegebau zu bewältigen haben. Beispielsweise kann der 8155 für den Materialtransport auf Großbaustellen sowie

beim Be- und Entladen von schweren Transportketten und Verkehrsträgern eingesetzt werden. Aber auch für den kommunalen Winterdienst – insbesondere in der Flächen- und Straßenräumung – findet der neue Radlader Anwendung. Angetrieben wird das Kramer Flaggschiff von einem 100 kW starken Deutz TCD 3.6 Motor der Abgasstufe IV. Die Abgasnachbehandlung erfolgt durch DOC und SCR. Der noch leistungsfähigere Deutz TCD 4.1 mit 115 kW steht dem Kunden als Option zur Verfügung. Hier erfolgt die Abgasnachbehandlung mittels DOC, DPF und SCR.

Fortschrittlicher Antrieb

Als besondere Innovation kommt beim Radlader 8155 der neue hydrostatische Weitwinkel-Fahrantrieb „ecospeedPRO“ mit 370 cm³ Schluckvolumen für erhöhte Zugkraft und Fahrdynamik optional zum Einsatz. Das stufenlose hydrostatische Schnellganggetriebe mit 45° Schwenkwinkel des Hydromotors wurde von Kramer mitentwickelt. Neben den für hydrostatische Antriebe bekannten positiven Eigenschaften, wie beispielsweise einfaches Reversieren, gute Dosierbarkeit und Inchen, ermöglicht der große Wandlungsbereich der 45°-Technologie zusätzlich das Durchfahren des gesamten Geschwindigkeitsbereiches von 0 bis 40 km/h ohne Schaltvorgang und somit ohne Verluste von Schub- und Zugkräften. In typischen Arbeitssituationen wie Umschlagarbeiten im Y-Zyklus, existiert ein hoher Bedarf an konstanten Schub- und Zugkräften bei niedrigen Fahrgeschwindigkeiten. Das Getriebe „ecospeedPRO“ erfüllt exakt diese Anforderungen. Im Fahrantrieb „ecospeedPRO“ ist serienmäßig die intelligente Motor-Drehzahlreduzierung Smart Driving integriert. Diese passt die Motordrehzahl bei konstanter Geschwindigkeit optimal den Fahranforderungen an. Das sorgt beim Erreichen der Maximalgeschwindigkeit für eine reduzierte Geräuschentwicklung, einen geringeren Kraftstoffverbrauch und eine reduzierte Belastung der einzelnen Bauteile. Mit „ecospeedPRO“ ist bei maximaler Fahrgeschwindigkeit eine Absenkung der Motordrehzahl bis auf 1.550 U/min möglich.

Die Nr. 1 in Auswahl und Kompetenz – SF.

30‘000 Filtertypen ab Lager. Für den Mobil- und Industriebereich.

laufer

KRAMER

24h Lieferung

SF-Filter GmbH | DE-78056 VS-Schwenningen | Phone +49 7720 80 91-0

sf-filter.com 0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 145  ]


Weltpremiere für zwei Stereolader LIEBHERR Auf der Intermat 2018 feierten die neuen Liebherr-Stereolader L 507 und L 509 ihre Weltpremiere. Damit ist die neueste Baureihe der Stereolader komplett: Sie umfasst insgesamt vier Modelle mit Einsatzgewichten von 5,5 bis 9,2 t. Bei den Liebherr-Stereoladern steht die über 20 Jahre bewährte Stereolenkung im Mittelpunkt. Dieses Liebherr-eigene Lenksystem bietet einen deutlich geringeren Wendekreis im Vergleich zu anderen knickgelenkten Radladern.

Die neuen Modelle L 507 und L 509 bestechen zudem mit einer großzügigen Fahrerkabine und intuitiver Bedienung. Mit vielen nützlichen Neuerungen, wie der optimierten Z-Kinematik, erleichtern sie das Arbeiten auf der Baustelle.

Auf allen Baustellen zu Hause

Die Stereolader L 507 und L 509 gehören zu den größten Allroundern in der Radlader-Palette von Liebherr. Sie überzeugen im Garten- und Landschaftsbau sowie im Kommunaldienst mit hoher Produktivität. Auf Baustellen meistern sie Erdbewegungs- oder Vorbereitungsaufgaben. Ihr kraftvoller hydrostatischer Fahrantrieb sorgt für eine hohe Leistung. Auf Wunsch stehen beide Modelle als „Speeder“ zur Verfügung. In dieser Version erreichen die Radlader eine Spitzengeschwindigkeit von 38 km/h. Das hilft Betreibern, Zeit zu sparen und ihren Stereolader zügig von einem Einsatz zum nächsten zu überstellen. Dank effizienter Abgasnachbehandlung mit Diesel-Oxidationskatalysator (DOC) und Dieselpartikelfilter (DPF) erfüllen L 507 und L 509 die Vorschriften der in dieser Maschinenklasse letztgültigen Abgasstufe IIIB/ Tier 4f.

Enorme Vielseitigkeit

Sicheres und effizientes Arbeiten

Für produktives Arbeiten verbinden sich bei den Liebherr-Stereoladern Komfort und Sicherheit in einer Maschine. Die kompakte Bauweise sorgt für einen stabilen Stand und erleichtert es dem Maschinenführer, den Radlader und das Arbeitsumfeld zu überblicken. Auch das bewährte Knick-Pendelgelenk liefert Vorteile in Sachen Komfort und Sicherheit. Es gleicht Bodenunebenheiten aus und bietet beim Überfahren von Hindernissen eine ausgewogene Standund Kippsicherheit. Das sorgt sogar in unwegsamem Gelände für effiziente und sichere Ladevorgänge. Darüber hinaus erhöhen die automatisch wirkenden Selbstsperrdifferenziale die Traktion. Folglich können auch unerfahrene Maschinenführer sicher und effizient mit den Liebherr-Stereoladern arbeiten.

BERND MAIR

Die seit 1994 bewährte und von Liebherr entwickelte Stereolenkung ist nach wie vor einzigartig: Sie ist eine ideal ausbalancierte Kombi-

nation aus Knicklenkung und gelenkter Hinterachse. Damit vereint sie die Vorteile einer herkömmlichen Knicklenkung mit den Vorteilen einer Allrad-Lenkung. Das Ergebnis ist ein minimaler Wendekreis, was vor allem bei beengten Platzverhältnissen günstig ist. Die gelenkte Hinterachse erlaubt es den Liebherr-Ingenieuren, den Knickwinkel der Stereolader auf 30 Grad zu reduzieren. Als Folge bleibt der Schwerpunkt auch beim Transport großer Lasten im Zentrum der Maschine, wodurch Stabilität und Standsicherheit steigen. Zahlreiche Optimierungen kennzeichnen die Z-Kinematik der neuen Stereolader. Das kraftvolle Hubgerüst vereint hohe Ausbrechkräfte im unteren Bereich mit enormen Haltekräften im oberen Bereich. Für den Betrieb mit einer Ladegabel hat Liebherr die Parallelführung weiterentwickelt. Daher kann der Maschinenführer mit verschiedensten Anbauwerkzeugen effizient und wirtschaftlich arbeiten. Beim Tausch der Anbauwerkzeuge unterstützt der neu konzipierte, schlanke hydraulische Schnellwechsler, der eine freie Sicht auf die Ausrüstung erlaubt. Auf Wunsch steht beim L 509 das High Lift Hubgerüst von Liebherr zur Verfügung. Diese verlängerte Hubgerüst-Variante bietet mehr Reichweite und vergrößert die überschüttbare Höhe um rund einen halben Meter.

Erstmals vorgestellt. Die Intermat 2018 in Paris bildete die Bühne für die Weltpremiere der Liebherr Stereolader L 507 und L 509.

[ 146  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU


Highlights in Bern

Kleinster Vertreter der preisgekrönten Case Radlader G-Serie ist der 521G mit rund 11 t Einsatzgewicht. Er besetzte auf dem Messestand in Bern eine zentrale Position.

CASE

Wie es einem Geburtstagskind zukommt, wurde eine zentrale Position auf dem Stand durch einen neuen Radlader vom Typ 521G besetzt. Case feierte damit das 60-jährige Jubiläum seiner Radlader-Produktion, die 1958 in den USA mit der Fertigung des ersten W9 Terra Loader begann. Mit einem Einsatzgewicht von etwas mehr als 11 t und einer Motorleistung von 142 PS bei einer Nutzlast von fast 3,9 t markiert der 521G die Einstiegsklasse bei den großen Case Radladern und bietet alle Verbesserungen und Leistungsmerkmale der erst vor Kurzem preisgekrönten Case G-Serie. Mit einer Standard-Schaufelgröße von 2,1 m³, robusten HD Schwerlastachsen und einem Sperrdifferenzial mit optionaler 100 %-Verriegelung ist der 521G eine perfekte Wahl für anspruchsvolle Ladeeinsätze im Materialumschlag oder im schweren Erdbau. Erweitert wird das Einsatzspektrum durch verschiedene optional verfügbare Hubgerüste, die neben der Standard Z-Kinematik auch XR und XT Kinematik-Versionen mit größerer Reichhöhe bzw. Reichweite umfassen. Als besonderes Extra zum 60. Geburtstag seiner Radlader hat Case mit dem neuen Protech Paket ein besonderes Service-Angebot für

CASE

Zur Baumaschinen Messe in Bern trat Case Construction Equipment in diesem Jahr mit einer regional abgestimmten Auswahl seines erfolgreichen Baumaschinenprogramms an. Gastgeber auf dem Messestand C05 in der Halle 3.2 war wieder der Case Vertriebspartner in der Schweiz, die MBA AG aus Bassersdorf.

seine Kunden. Bei allen neu bestellten Radladern über 10 t gehört der Protech Schutzbrief mit Garantieerweiterung für 4 Jahre oder 6.000 Betriebsstunden nun zum Standard-Lieferumfang. Enthalten ist außerdem das 4 Jahres-Abonnement für das Case Telematik-System „Advanced SiteWatch”.

Baggern auf engstem Raum

Stellvertretend für die im letzten Jahr neu aufgelegte Minibagger C-Serie waren in Bern ein CX17C, ein CX37C und ein CX60C zu sehen. Die Modelle zeichnen sich durch hohe Produktivität und besondere Zuverlässigkeit aus und bieten im Vergleich zur Vorserie durch die optimierte 3-Pumpen-Hydraulik noch bessere Grableistungen. Die besonders kompakte ZTS-Bauweise mit einem Null-Heckschwenkradius garantiert ein besonders breites Einsatzspektrum, das auch engste Baustellen und Durchfahrten im Innenstadtbereich mit einschließt. Eine lange Lebensdauer und geringen Verschleiß garantiert Case durch die Verwendung hochwertiger Qualitätskomponenten, wie etwa Doppelflansch-Laufrollen bei den Raupenketten.

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 147  ]


Prophylaxe auch bei Baumaschinen wichtig EBERLE-HALD

Die ganze Maschine im Blick

Alle wichtigen Dinge wie Filter, Schläuche, Steckerkabel, Magnetventile und Öle hat Edgar Boden an Bord. Doch auf Baustellen ist nur das Nachfüllen erlaubt. Für einen kompletten Ölwechsel muss die Maschine immer in die entsprechend ausgerüstete Werkstatt. Zu groß ist das Risiko, dass etwas danebengeht. Große Maschinen fassen bis zu 300 l Öl. Nicht auszudenken, wenn diese Menge ins Erdreich gelangen würde. Edgar Boden nimmt immer die ganze Maschine in den Blick. „Die Philosophie von Eberle-Hald ist es, Probleme frühzeitig zu erkennen, um Stillstandzeiten zu vermeiden oder zumindest zu minimieren“, erklärt der Servicetechniker. „Diese Prophylaxe kommt bei unseren Kunden hervorragend an.“ Der Zahnriemen gehört dabei zu den Klassikern. Wenn er reißt, drohen massive Motorschäden.

Die erste Maschine verkauft der Vertrieb, die zweite der Service. So betrachtet gehören Edgar Boden und seine Technikkollegen zu den besten „Verkäufern“ der Eberle-Hald Gruppe. Der 35-Jährige zählt zum 60-köpfigen Service-Team des Metzinger Baumaschinenspezialisten und wird von den Kunden als professioneller Ansprechpartner geschätzt. „Wenn ich helfen kann, macht mich das glücklich und zufrieden“, kann er sich keine schönere Aufgabe vorstellen.

EBERLE-HALD

Fehlersuche mit dem Laptop

Von der Maschine gespeicherte Fehlercodes liest der Eberle-Hald Servicetechniker Edgar Boden vor Ort mit dem Laptop aus.

Jede Stunde, die eine Maschine steht, kostet viel Geld. Die Eberle-Hald Monteure sind deshalb ständig im Einsatz. Wie seine Kollegen nimmt Edgar Boden sein Servicefahrzeug abends mit nach Hause. So ist er schon frühmorgens beim Kunden vor Ort, um eine Maschine zu warten oder zu reparieren. Zum Beispiel, weil ihr Transport in die Eberle-Hald Service-Werkstatt zu aufwendig wäre oder zu viel Zeit erfordern würde.

Einen ersten Eindruck vom Zustand einer Baumaschine verschafft sich der Eberle-Hald Servicetechniker, indem er die im Can-BusSystem gespeicherten Fehlercodes mit einem Laptop ausliest. „Die Analyse und fachmännische Bewertung dieser Informationen sind eine wichtige Grundlage für die weitere Vorgehensweise“, berichtet der 35-Jährige. In aller Regel aber hat es Edgar Boden mit geplatzten Schläuchen zu tun. Häufig müssen auch Steckverbindungen oder Magnetspulen ausgetauscht werden, weil sie durch Salzeinwirkung korrodiert sind. Einen entsprechenden Kostenvoranschlag erhält der Kunde auf Wunsch sofort per E-Mail oder Telefon direkt aus der Eberle-Hald Service-Werkstatt. „Wir sagen aber auch, wann sich eine Reparatur nicht mehr lohnt“, betont Edgar Boden. „Diese Fairness wird von unseren Kunden sehr geschätzt.“

Auch mechanische Arbeiten

Neben all diesen Leistungen bietet der Baumaschinenspezialist auch rein mechanische Arbeiten an, zum Beispiel die Regenerierung von Anbaugeräten, die Erneuerung von Ketten, Differentialen und Lenkzylindern sowie Achsreparaturen. „Diese Dinge erledigen wir normalerweise in unserer Service-Werkstatt“, sagt Edgar Boden. „Grundsätzlich aber geht das auch beim Kunden vor Ort. Wir machen möglich, was möglich ist.“

Kran-, Gabelstapler & Erdbaumaschinen-Schulung, Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen sowie Gefahrgutbeauftragter (Verkehrsträger Straße) • Turmdrehkran • Lkw-Zuladekran • Portal-. Brücken- und Schwenkarmkran • Mobil- und Autokran • Hub- und Teleskoparbeitsbühne • Gabelstaplerfahrer • Erdbaumaschinen (Radlader, Bagger usw.)

•Teleskopmaschinen • Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen • Gefahrgutschulung für Mitarbeiter • usw. Schulungen: werktags, samstags, sonntags und Abendkurse. Schulung auch Inhaus in allen Bundesländern.

Gerald Seher (Ausbilder) · Friedhofstraße 5 · 63874 Dammbach Tel. 0 60 92/82 29-163 · Fax 0 60 92/82 29-165 Mobil 0160 253 85 36 · e-Mail gerald.seher@t-online.de

www.seher-kranschulung.de

[ 148  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

JETZT zum Newsletter anmelden – und keine Branchen-News verpassen!

www.treffpunkt-bau.com


Echte Alternative zum Radlader BOBCAT Pünktlich zum Start der Frühlingssaison übergab der Händler Bobcat Bensheim der Firma Oliver Pöllmann zwei neue Bobcat Kompaktlader S450. Pöllmann aus Bubach im Hunsrück arbeitet vorwiegend im innerstädtischen und vielbefahrenen Bereich des Rhein-Main-Gebiets im Kabel- und Leitungstiefbau. Oliver Pöllmann, Geschäftsführer des Traditionsbetriebs, trug sich seit Längerem mit dem Gedanken, seinen Fuhrpark zu vergrößern, und verglich hierbei die Einsatzmöglichkeiten des Kompaktladers mit denen eines herkömmlichen Radladers.

einsetzen zu können. Und diesen Vorteil bringt der Bobcat Kompaktlader klar mit sich: Durch die Hydraulikleistung können wir unterschiedliche Anbaugeräte betreiben, wie z. B. einen Abbruchhammer, Erdbohrer oder eine Kehrschaufel“, so Oliver Pöllmann. Die speziellen Anbaugeräte mietet sich der Betrieb bei Bedarf einfach beim Händler Bobcat Bensheim an. Auch der Service und die Finanzierungsmöglichkeiten, die der Händler der Firma Pöllmann bietet, waren für den Kunden wichtige Entscheidungskriterien bei der Anschaffung der Neugeräte – das partnerschaftliche Verhältnis zur Bobcat Bensheim besteht bereits seit vielen Jahren.

Die zwei neuen Bobcat Kompaktlader S450 wurden der Firma Pöllmann extra in der Firmenfarbe Türkisblau übergeben. Neben der typischen Bobcat-Steuerung verfügen beide Maschinen über eine Vollausstattung mit Kabine und Heizung, geräumiger Fahrerkabine mitsamt Deluxe-Display und einer abklappbaren Rundumkennleuchte für den Betrieb im innerstädtischen Bereich. „Wir sehen keine wirkliche Gerätealternative, wenn wir über Leistung und Kompaktheit sprechen. Für uns ist wichtig, dass wir die Maschine schnell und einfach selbst von A nach B transportieren können, sie möglichst robust und vor allem auf kleinstem Raum sehr wendig ist. Diese Eigenschaften bringen nur Bobcat Kompaktlader mit sich – ein gewöhnlicher Radlader kann hier einfach nicht mithalten“, erklärt Oliver Pöllmann.

Der Kompaktlader im Kabel- und Leitungstiefbau

Vielseitig einsetzbare Maschine

„Unser Unternehmen kaufte bereits 1986 den ersten Bobcat KomBaumaschinen paktlader 743 und war mit der Leistung der Maschine immer zufrieden. Für unseren Betrieb und die Vielzahl an unterschiedlichen Projekten ist esFahrzeugtechnik auch von Vorteil, die Maschine zukünftig vielseitig

www.michels-online.de

Freude bei der Maschinenübergabe (v.l.): Matthias Pistorius, Niederlassungsleiter Bobcat Bensheim, Thorsten Frömel, Verkäufer Bobcat Bensheim, Oliver Pöllmann, Inhaber & GF der Oliver Pöllmann GmbH, und Hans-Dieter Stinhöfer, Mitarbeiter von Pöllmann.

Geldern Essen Bergheim Bagger Radlader

Baumaschinen

Walzenzüge Fahrzeugtechnik

BOBCAT

Ihre neuen Bobcat Kompaktlader S450 nutzt die Firma Pöllmann bevorzugt, um mit Palettengabeln Absperrungen, Werkzeuge und aufgestapeltes Pflaster auf der Baustelle zu transportieren. In Zusammenarbeit mit dem 7,5-t-Lkw, der Füllmaterial abkippt, sorgen die Kompaktlader für eine schnelle Verfüllung der offenen Gräben und sie beschicken auch den Kleinfertiger bei laufendem Verkehrsbetrieb.

(0 28 31) 131-0

Dumper Rüttelplatten u.v.a.m.

Ihr starker Partner in Vermietung, Service und Verkauf 0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 149  ]


Erfolgreich zurück ATLAS

SSAB

Atlas ist nach eigenen Aussagen erfolgreich zurück auf dem Weltmarkt und zelebrierte das 8. Jubiläum mit internationalem Fachpublikum in Paris. Die Intermat in Paris ist eine der wichtigsten Messen in der Baumaschinenbranche weltweit. Atlas stellte einen kleinen Querschnitt seiner Produktpalette an bewährten, aber auch neuen Baggern und Ladekranen aus. Erstmalig wurde auch der jüngste Zuwachs des vielseitigen Portfolios präsentiert: Mini- und Midibagger der Tonnenklasse 0,8 – 6.

Bis zu 10 % weniger Gewicht und 10 % mehr Inhalt bieten die neuen Schaufeln und Löffel aus Hardox 500 Tuf von L&K Land- und Kraftfahrzeugtechnik.

Verschleißblech der nächsten Generation SSAB Das neue Hardox 500 Tuf bietet eine außergewöhnliche Stärke, Härte und Zähigkeit in ein und demselben Verschleißblech. Es kombiniert die besten Eigenschaften aus Hardox 450 und 500. Das Ergebnis ist ein Verschleißblech, das keine wirkliche Konkurrenz auf dem Markt hat, so der Hersteller.

Hardox 500 Tuf ist zäh genug, um als strukturelles Material in stark beanspruchten Kipperaufbauten und Schaufeln zu funktionieren. Die Leistung bewährt sich auch bei kalter Witterung und Frost. Die erstklassige Verschleiß- und Beulenresistenz ermöglicht eine erhöhte Lebensdauer und die Fähigkeit, starken Stößen zu widerstehen. Typische Anwendungen sind das Be- und Entladen von schwerem und scharfem Gestein in Steinbrüchen, der Transport von schwerem Stahlschrott sowie Abbrucharbeiten von Beton mit Bewehrungsstäben. Hardox 500 Tuf hat eine hohe Zähigkeit von bis zu 45 J bei einer Härte von 500 HB.

Mit der Präsenz auf Frankreichs größter Baumaschinen-Messe demonstriert Atlas seine bekannten Stärken: Hocheffiziente Nischenprodukte, entwickelt und konstruiert für die speziellen Bedürfnisse seiner weltweiten Kunden. Ob im Recycling, in der Erdbewegung oder im Bergbau, Atlas arbeitet stets eng mit ihren weltweiten Partnern zusammen. Alleine in Frankreich kooperiert der Hersteller mit 23 Händlern, die ein dichtes Vertriebs- und Servicenetz garantieren.

Nah am Kunden

Zur Feier des 8. Jahrestages der Marktrückkehr von Atlas sind zahlreiche Kunden, Händler, Lieferanten und Geschäftspartner aus aller Welt angereist, um sich auf dem modernen Messestand des deutschen Traditionsherstellers von den Produktneuheiten zu überzeugen. Bereits zum Aufbau des Messestandes sind Firmeninhaber Fil Filipov und Geschäftsführer Brahim Stitou angereist, um persönlich den Auftritt der Exponate zu gestalten und auch während der Messe für Kunden und Geschäftspartner zur Verfügung zu stehen. Es ist die Firmenphilosophie von Atlas, sehr nah am Kunden zu sein und auf entsprechende Wünsche rasch zu reagieren. Es ist üblich, Kunden und Händler in die Produktionswerke in Ganderkesee, Vechta und Delmenhorst einzuladen, um einen direkten Austausch mit der Konstruktion zu gewährleisten.

Hohe Resonanz

Firmeninhaber Fil Filipov hat nach erfolgreicher Sanierung der Atlas GmbH die operative Geschäftsleitung im Jahr 2014 an Brahim Stitou übergeben. Stitou führt das erfolgreiche Konzept nahtlos fort. „Wir sind mit der Zahl der Besucher sehr zufrieden“, erklärt Brahim Stitou. „Die Atlas-Mitarbeiter haben gemeinsam mit unseren französischen Vertragspartnern hervorragende Arbeit geleistet und das Ziel unseres Messeauftritts klar erfüllt. Unsere Produkte treffen auf großartige Akzeptanz auf dem internationalen Markt. Die Premiumqualität unserer Maschinen und das hohe Serviceniveau werden weltweit geschätzt. Wir sehen positiv in die Zukunft.“

Handfeste Vorteile

ATLAS

Auf ihrem diesjährigem Haustag hat der Hardox Wearparts Partner L&K Land- und Kraftfahrzeugtechnik in Stadtilm als Erster auf dem deutschen Markt Schaufeln und Löffel aus Hardox 500 Tuf vorgestellt. Eine neue Generation von Schaufeln und Löffel mit weniger Gewicht, mehr Inhalt und längerer Standzeit.

Atlas Firmeninhaber Fil Filipov (l.) und Geschäftsführer Brahim Stitou waren für die Kunden persönlich vor Ort auf der Intermat 2018 in Paris.

[ 150  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU


SCHMIDT-POSCH MINING

ABBRUCH . GEWINNUNG . BRECHEN . SIEBEN . RECYCLING .

Bis zu 1.400 t/h leistet die laut Hersteller weltweit größte raupenmobile Rollenrostanlage in einem russischen Kalksteinbruch. Betrieben wird die Maschine vollelektrisch.

Größte raupenmobile Rollenrostanlage SCHMIDT-POSCH MINING Die Göppinger Firma Schmidt-Posch Mining entwickelt und baut Maschinen für Steinbrüche und Minen. Vor 14 Jahren wurde die erste raupenmobile Spezial-Siebmaschine des Typs „FlexRoRo“ an einen kroatischen Kunden ausgeliefert. Bei der Maschine handelt es sich um mehrere hintereinander geschaltete Rollenroste (4 Stufen). Diese sind so platziert und werden elektrisch so angesteuert, dass man stark verschmutztes Rohmaterial reinigen kann. So werden Ressourcen gespart und innerhalb der Minen unnötige Transportkosten vermieden.

Mit dieser Absiebung direkt an der Gewinnung verbleibt das schlechte Material direkt vor Ort und wird nicht unnötig und kostenaufwendig transportiert. Die Entwicklung ging rasant weiter und man hat in diesen Tagen nun die laut Hersteller weltweit größte raupenmobile Rollenrostanlage mit einem Durchsatz von garantierten 1.000 t/h erfolgreich in Betrieb genommen. Im Einsatz zeichnete sich eine Leistung von bis zu 1.400 t/h ab.

Stündlicher Durchsatz entspricht einem Güterzug

Der Endkunde setzt die Anlage im größten Kalksteinbruch der russischen Föderation ein. Dort werden im Jahr 14 Mio. Tonnen Kalk-Gestein abgebaut. Durch den Einsatz der deutschen Maschine erwartet man ein Einsparpotential an Transportkosten von ca. 600.000 Euro im Jahr. Weiter sieht man eine Qualitätsverbesserung durch den hohen Reinigungsgrad des „FlexRoRo“ und somit einen wichtigen Einfluss auf die hergestellten Gesteinsprodukte, die zu 80 % in die Stahlherstellung gehen. Der Entscheidung des Kunden ging eine fast vierjährige Prüfung voraus. Wie das Unternehmen bestätigte, entschied man sich für das deutsche Fabrikat von Schmidt-Posch Mining wegen der langjährigen Erfahrung im Bau solcher Maschinen. Die besten Referenzen weltweit sowie die hohe Verarbeitungsqualität waren letztendlich maßgebend für die Entscheidung für Schmidt-Posch Mining.

Umweltschonend und kostensparend

Die beiden gewonnenen Endprodukte 0 – 100 mm und 100 – 1.200 mm werden direkt auf 50 m³ Muldenkipper verladen.

Weiter war entscheidend, dass die Anlage vollelektrisch mit Netzstrom umweltschonend und kostensparend arbeiten kann. Die Beschickung des „FlexRoRo“ erfolgt über einen ebenfalls vollelektrisch angetriebenen 400-t-Großbagger mit einem Schaufelinhalt von 8 m³ (16 t). Dieser Großbagger sichert die hohe Stundenleistung der Maschine. Die beiden gewonnenen Endprodukte 0 – 100 mm und 100 – 1.200 mm werden direkt auf 50 m³ Muldenkipper verladen. Der „FlexRoRo“ ist so gebaut, dass Gesteinsgrößen bis 1.200 mm oder 3 t Stückgewicht abgesiebt werden können. Seit Jahren laufen Maschinen z. B. auf Diamantenminen in Südafrika und Namibia. In Schotterwerken und Minen in Deutschland, Russland, Frankreich, Kroatien, Finnland, Rumänien, Österreich u. v. a. 0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 151  ]


RUBBLE MASTER

Leises Brechen mitten in London

RM 70GO! 2.0 bricht leise und mit wenig Emissionen 125 t/h nahe des berühmten Camden Markets in London.

RUBBLE MASTER Lärm, Emissionen und Staub reduzieren sind die Hauptziele des „Clean Air Action Plans“ in London. Das betrifft selbstverständlich auch Bau- und Abbrucharbeiten. Viele Abbruchunternehmer vertrauen dabei auf den mobilen Prallbrecher RM 70GO! 2.0, denn er erfüllt alle gesetzlichen Anforderungen und ist selbst auf beengten innerstädtischen Baustellen, wie im Herzen Londons nahe des Camden Markets, einfach manövrierbar.

Viele Großstädte haben bereits Beschränkungen für Fahrzeuge eingeführt, um Stickoxide zu reduzieren und die Luftqualität zu verbessern. In London unterliegen mit der Einführung von „Ultra Low Emission Zones” (ULEZ) seit 2015 auch mobile Baumaschinen den strengen Emissionsregulierungen. Unternehmer sind gefordert, diese gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen, um Strafzahlung zu vermeiden. Zusätzlich war der spätere RM Kunde auf der Suche nach einem Brecher, der mit der speziellen Situation mitten in London auch noch klarkommen würde: Nahe des Camden Markets, neben einer Schule sollte ein Gebäude abgerissen werden, wo es kaum Platz gibt, um zwischen den bestehenden Gebäuden zu manövrieren, geschweige denn durch die ca. 2,5 m schmale Einfahrt überhaupt in die Baustelle zu gelangen. Über die Empfehlung von Bekannten erfuhr der Mietkunde dann, dass RM Brecher in nur einem Arbeitsgang perfektes Endkorn produzieren, das man sofort vor Ort wie-

Achenbach Hauben aus Metall für Förderbänder

Weltweit größte Haubenvielfalt.

Achenbach GmbH Metalltechnik - Lindestr. 10 | D 57234 Wilnsdorf Tel.: 02737 / 98630 | Fax: 02737 / 986310 Web: www.achenbach-siegen.de | E-Mail: info@achenbach-siegen.de

[ 152  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

derverwenden kann. Über den britischen RM Vertriebspartner Red Knight 6 Ltd. mietete er den RM 70GO! 2.0. In nur fünf Tagen brach die RM Maschine 4.000 t Bauschutt. Das Endkorn wurde an Ort und Stelle wiederverwendet. Somit musste weniger Material abtransportiert werden, was den Anrainern unnötigen Lkw-Verkehr bzw. der Umwelt weitere Emissionen ersparte. Dank des RM Antriebskonzeptes bleibt bei RM Brechern außerdem der Dieselverbrauch sehr gering, was der Umwelt guttut und die Betriebskosten reduziert.

Perfekt für lärmsensible Zonen

Neben Emissionen reguliert die Stadt London auch Lärm. Kein Problem für RM Prallbrecher. „Immer wenn ich auf einer Baustelle bin, staune ich, wie leise RM Brecher im Vergleich zu anderen sind“, sagt Paul Donnelly, Director von Red Knight 6. Das Geheimnis dahinter heißt „lärmreduzierendes Design“, was den RM 70 GO! 2.0 zum perfekten Prallbrecher für lärmsensible Zonen macht. Über die Jahre haben die RM Ingenieure unterschiedliche Komponenten wie lärmreduzierende Motorenverkleidung, Aufhängung, optimierte Lüftungsschlitze usw. entwickelt und perfektioniert. Die Ergebnisse der standardisierten Messungen bestätigen es: Der durchschnittliche Schalldruckpegel (Lp) beträgt in einer Entfernung von 10 m 80,6 dB(A) und in einer Entfernung von 100 m 60,6 dB(A) und machen den RM 70GO! 2.0 zum leisten Brecher der gesamten Branche, so der Hersteller.

Leistungsstark, mobil, intuitiv

Neben der Umweltfreundlichkeit zählt für Unternehmer aber auch, dass die Leistung und das Ergebnis stimmen. Eine Anforderung, die der RM 70GO! 2.0 leicht erfüllt: Mit einem Durchsatz von rund 125 t pro Stunde konnte der Auftrag in der Haverstock Hill Road in fünf Tagen abgewickelt werden. Der leistungsstarke Brecher beeindruckte auf der engen Baustelle mit seiner extremen Mobilität. Mit einer Breite von nur 2.200 mm fuhr er problemlos durch die enge Einfahrt auf die Baustelle zwischen den zwei mehrstöckigen Gebäuden. „RM Brecher sind sehr intuitiv zu bedienen. Das ist einer der Gründe, warum die RM Maschinen so beliebt und perfekt zu vermieten sind. Mit der Fernbedienung kann man den RM 70GO! 2.0 ganz einfach versetzen. Außerdem braucht es nur mehr eine Person, um Bagger und Brecher zu bedienen, was Zeit und Geld spart. Selbst brechen und fahren zur selben Zeit ist möglich. Es sind all diese kleinen Features, die Rubble Master ausmachen und von anderen unterscheiden“, sagt Paul Donnelly.


BACKERS

Schema der neuen alternativen Aufbereitung Rohmaterial zerkleinertes Material

Aufgabe mit Bagger Rohmaterial

Sternsieb 2-ta mit Grizzlyscreen

Bagger mit HydraulikHammer

> 150 / 300 mm

Grizzlyscreen 150 / 300 mm

Beistellsieb mit Windsichtung und Magnet Sternsieb 45 mm

Sternsieb 10 mm

0 - 45 mm

45 - 150 / 300 mm

Windsichtung

0 - 10 mm

Prallbrecher mit Magnet Magnet

10 - 45 mm

Magnet

10 - 45 mm

10 - 45 mm

Mittelkorn (RC)

10 - 45 mm

Leichtstoffe

Feinkorn

45 - 150 / 300 mm

10 - 45 mm

Eisen

Eisen

Die Kombination aus Grizzlyscreen, Sternsieb und Prallbrecher beweist seine wirtschaftlichen Vorteile. Prallbrecher 0 - 100 mm (wenig Feinkorn)

Schema der neuen alternativen Aufbereitung.

Mineral-Recycling mit Fokus auf Verwertung

NUR BEI SBM: LÜCKENLOSE GESAMTKONZEPTE

BACKERS Die Zerkleinerung unterschiedlicher Produkte in Kombination mit Feinanteilen bedeutet eine Vermischung dieser Stoffe. Deshalb hat es entscheidende Vorteile, bei der Aufbereitung von kontaminierten Böden und Bauschutt zuerst zu sieben. Zudem ist diese Vorgehensweise auch wirtschaftlich interessant. Mit der Kombination Grizzlyscreen, Sternsieb und Prallbrecher der Firma Backers ist die Aufbereitung von Bauschutt, mineralischen Böden oder auch lehmbehafteten Steinen möglich.

Der Grizzlyscreen besteht aus einseitig gelagerten, rotierenden Walzen und trennt grobes Material direkt bei der Materialaufgabe. Der Feinanteil 0 – 150/300 mm wird dabei bereits aufgelockert und dem Sternsieb vom Bunker aus übergeben. Das Sternsieb siebt z. B. bei 45 mm. Der gereinigte Anteil 45 – 150/300 mm kann danach dem Prallbrecher 1010 mit E-Antrieb übergeben werden. Eisen wird durch einen Überbandmagneten vor dem Einlass des Prallbrechers separiert. Es kann bei 60 – 80 mm grob gebrochen werden, da das gebrochene Material im Kreis gefahren wird. Mit dieser Vorgehensweise geschieht der gesamte Vorgang staubreduziert und mit geringen Verschleißkosten. Bindiges und zu grobes Material kann nicht in den Brecher gelangen. Insbesondere im Bodenrecycling, aber auch beim Recycling von mineralischem Bauschutt hat diese Kombination Vorteile. Der Feinanteil 0 – 45 mm kann dann mittels Reinigungseinheit aufbereitet werden. Der Materialstrom 0 – 45 mm wird an eine Reinigungseinheit weitergeleitet. Brechsand wird bei 8 – 10 mm abgesiebt. Zugleich wird dadurch der Feinanteil in der Gutfraktion gemindert. Hinter dem feinen Sieb saugt ein Windsichter Leichtstoffe aus der Gutfraktion und am Ende des nachfolgenden Förderbandes wird Eisen entfernt. Speziell im Hinblick auf Endprodukte bietet das zeitgemäße Konzept der Firma Backers einige neue Möglichkeiten.

DIE KOMPLETTE SBM FERTIGUNGSKETTE Brechen Klassieren ■ Fördern ■ Lagern ■ Waschen

Entwässern Kühlen / Heizen ■ Betonproduktion ■ Betontransport ■ Restbeton Recycling

VISIT US STUVA 6.- 8.12.2017 Stuttgart Stand A132

SBM Mineral Processing GmbH office @ sbm-mp.at www.sbm-mp.at

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 153  ]


XAVA

Das Xava Rüttelsieb LS14 ist für viele GaLaBauer die optimale Wahl zum Sieben von Kompost, Humus, Schotter oder Rindenmulch.

Rüttelsiebe: nun auch stark im GaLaBau XAVA Nicht nur im Bereich der Abbruchwirtschaft, auch bei den Garten- und Landschaftsbauern steigen die Deponiekosten. Etwaiger Aushub muss zum Teil aufwendig abtransportiert und deponiert werden. Mit den Xava Rüttelsieben kann dieses Material einfach und rasch abgesiebt und an Ort und Stelle wiederverwendet werden.

Das Sieb LS14 bietet gerade für den GaLaBau genau die richtigen Eigenschaften – sehr kompakt, einfach und rasch einsetzbar, robust und leistungsstark. Ein standardmäßiger 220 Volt Stromanschluss genügt zum Betrieb der Maschine. Für einen flexiblen Einsatz sorgen die verschiedenen Siebbeläge, die im Handumdrehen getauscht werden können, so kann z. B. der Belag von 40 mm Maschenweite innerhalb von 5 Minuten auf 10 mm ausgewechselt werden. Stefan Lößl, Geschäftsführer von Xava Recycling, ist zufrieden mit seiner neuen Anlage: „Wir haben bereits viele Kunden, die Bauschutt, Hackschnitzel oder Ähnliches mit unserer LS28 aufbereiten und unzählige Anwender der LS12 oder LS12X zum Sieben von Kompost. Für den GaLaBau haben uns unsere Kunden und Händler aber zu einer Zwischengröße geraten. Die Entwicklung der LS14 mit einem Gewicht von 150 kg und einer Siebfläche von 1.080 × 1.040 mm war demzufolge der absolut richtige Schritt. Die Maschine wird geliefert,

Erzeugung von wertvoller Komposterde trägt dem Trend zu eigenen Hochbeeten Rechnung.

[ 154  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

mit einem Stapler abgeladen, an eine gängige 220 Volt Dose angesteckt und kann schon beschickt werden. Wertvolle Erde wird somit rasch und unkompliziert in einem Arbeitsgang zurückgewonnen.“

Erfahrung mit LS14 in Gärtnerei

Einer der ersten LS14 Kunden ist der Gärtnerei- und Gartengestaltungsbetrieb Dornhackl aus Kottes in Niederösterreich. Das Unternehmen mit 22 Mitarbeitern betreibt sechs Blumengeschäfte und besitzt eine große Produktion im Glashaus. Die hier anfallenden Grünabfälle und die in der Gartengestaltung immer mehr nachgefragte Komposterde führten dazu, dass die Gärtnerei Dornhackl ihre eigene Kompostierung startete. Inhaber Christian Dornhackl ist überzeugt vom optimalen Nutzen seines neuen Siebes: „Mit der LS14 können wir das vor Ort anfallende Material sowohl in der Produktion als auch in der Gartengestaltung bei unseren Privatkunden sofort aufbereiten. Hier macht sich sicher auch der Trend zum Hochbeet bemerkbar, unsere vielen Kunden benötigen jedes Jahr frischen Kompost, um die Hochbeete aufzufüllen. Diesen bekommen sie nun einfach bei uns. Zusätzlich verwenden wir die Siebanlage aufgrund ihrer kompakten Bauweise auch auf unseren Baustellen, wo an Ort und Stelle das Aushub- und Humusmaterial gesiebt wird. Ein großer Vorteil ist auch, dass unsere kleinen Radlader von der Schaufelbreite und Hubhöhe genau zur Sieb- und Aufstellfläche der LS14 passen – so haben wir eine sehr vielseitig einsetzbare Maschine.“

Saubere Separierung von Schotter und Erde auf bis zu drei Fraktionen mit dem Xava Rüttelsieb LS28.


KARL-GRUPPE Abbruch aus der Luft – so lapidar bezeichnet Günther Karl die von ihm bereits in den 1980er Jahren begründete, höchst spektakuläre Abbruchmethode, bei der ein Bagger an einem Autokran hängt. Eingesetzt wird der „fliegende Bagger“ insbesondere bei Bauwerken, die nur gering belastet werden dürfen, oder wenn umliegende Bauwerke geschützt werden sollen.

Hintergrund der gezeigten Abbruchbaustelle in München ist, dass ein Montagekomplex der Produktion entsprechend der Brandschutzanforderungen nachgerüstet wird. Dafür war ein Gebäude abzubrechen, umliegende Gebäude waren zu erhalten und entsprechend zu schützen. Daher wählte die beauftragte Firma Karl im vorliegenden Fall diese Methode. Ebenso konnte durch den Abbruch aus der Luft Zeit gespart werden. Die Arbeiten konnten in nur einem anstatt zwei Bauabschnitten im Zeitraum von März bis April 2018 durchgeführt werden. Allgemein ist die Karl-Gruppe hinsichtlich der eingesetzten Baumaschinentechnik stets auf der Suche nach innovativen Lösungen, um auch schwierige Projekte handelbar zu machen. Dabei kann es durchaus vorkommen, dass die Maschinen umgebaut und an spezielle Gegebenheiten angepasst werden. Generell wird der Maschinenpark laufend optimiert. Durch diese kreativen Umbauten gelingt es der Karl-Gruppe, mehr und neue Einsatzmöglichkeiten zu generieren.

KWM-BAUMASCHINENFOTOGRAFIE

Drahtseilakt

Keine Fotomontage. Beim „Abbruch aus der Luft“ hängt der Bagger am Kranseil, um bestehende Gebäude zu schonen.

Moderne Lösungen.

1 Arbeitsgang

Für Ihren Erfolg!

6 Endfraktionen

KORMANN ROCKSTER RECYCLER GMBH

Wirtschaftszeile West 2 / 4482 Ennsdorf / AUSTRIA [ 155  ] 0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU Tel.: +43 7223 81000 / office@rockster.at / www.rockster.at


Großeinsatz für Großgerät INDECO Eine Indeco-Schere ISS 45/90 ist am Zerlegen der alten Kosciuszko Bridge, einem der größten Projekte in der Stadt New York, beteiligt. Die 1939 eröffnete Brücke überquerte den Newtown Creek zur Verbindung der Stadtteile Brooklyn und Queens. Das 1.835 m lange Bauwerk wurde im April 2017 für den Verkehr gesperrt, damit mit dem Abriss begonnen werden konnte.

Der Bau der neuen Schrägseilbrücke wurde an eine ARGE vergeben, die aus Skanska, Kiewit und Ecco-III Enterprises besteht; die Arbeiten wurden im April 2017 abgeschlossen. Der ARGE wurde jedoch auch der Abriss der alten Brücke übergeben, der am 24. Juli 2017 begann,

Lastkähne geladen und zu einem Recyclinghof gebracht, wo es in Einzelteile zertrennt wurde. Es blieb jedoch das Problem des Abrisses der zwei Zufahrtsrampen von Queens und von Brooklyn aus, die den größten Teil der gesamten Brücke ausmachten und zusammen über 1.700 m lang waren. Es handelte sich um 21 Spannfelder mit lichten Weiten zwischen 36 und 70 m, die auf Pfeilern aus Stahlbeton mit einem Gewicht von insgesamt 31.500 t Stahl und über 68.000 m³ Stahlbeton ruhten. Nach einer sorgfältigen Prüfung der Originalzeichnungen wurde deutlich, dass die wirksamste Methode für den Abriss des Kunstbaus darin bestand, ihn an bestimmten Punkten zu zerlegen und dann mithilfe von Sprengstoff auf einem Erdbett „abzulegen“, das den Aufprall auffangen würde. Danach sollte der Kunstbau am Boden mit mechanischen Systemen zerkleinert werden.

INDECO

Gewaltige Aufgabe

Mit einem Einsatzgewicht von 9.700 kg und einer maximalen Schneidkraft von 2.500 t ist die robuste Indeco ISS 45/90 die ideale Wahl für anspruchsvollste Aufgaben.

als das mittlere Spannfeld, das den Newtown Creek überquerte (91,5 m lang, 27,12 m breit und mit einem Gewicht von 2.268 t), vom Rest der Brücke abgetrennt wurde. Nachdem es mithilfe eines Hydraulikwindensystems um 38 m abgesenkt worden war, wurde es auf

Angesichts des Ausmaßes der Brücke und des knappen Zeitraums, der bis zum Abschluss der Abrissarbeiten gewährt wurde, beschloss Breeze, den Einsatz von Schweißbrennern so weit wie möglich einzuschränken und stattdessen an Bagger angebaute Hydraulikscheren zu verwenden. Für diesen Zweck kaufte Breeze die neue Indeco-Schere ISS 45/90 beim Vertriebshändler Alessi Equipment. Die Anzahl der tragenden Elemente der Brücke und ihre Abmessungen erforderten eine Schere mit hoher Leistung und Robustheit. Die Flansche einiger IPE-Träger hatten eine Dicke von 2 Zoll (mehr als 5 cm), während die oberen Träger 34 cm hoch und 54 cm breit und aus 32, 19, 16 und 13 mm dicken Stahlelementen gefertigt waren. Breeze entschied sich nicht nur aus Markentreue für die ISS 45/90, sondern weil die Schere in ihrer Gewichtsklasse (9.700 kg) hinsichtlich Schneidkraft (2.500 t), maximaler Kraft an der Spitze (275 t) und größter Öffnungsweite (1.100 mm) herausragende Leistungen bietet. Die ISS 45/90 ist ganz aus Hardox gefertigt und dank ihres Zylinders, der Drücken bis zu 700 bar standhalten kann, ist sie auch strukturell robust und für härteste Belastungen gewappnet. Die Schere ist außerdem mit einer doppelten Führung ausgestattet, die die Backen perfekt parallel hält und so Verbiegungen über die gesamte Schnittbewegung verhindert. Das doppelte Eilgangventil beschleunigt die Bewegung der Backe, während das doppelte Schneidsystem an der oberen und unteren Spitze eine wirksamere Schnittprogression gewährleistet. Wie alle Indeco-Scheren verfügt die ISS 45/90 ferner über ein sehr günstiges Gewichts-/Leistungsverhältnis, das zur Effizienz des Werkzeugs beiträgt.

NEMUS 3000 MOBILES TROMMELSIEB

Mehr Power, mehr Flexibilität und eine nochmals verbesserte Technik.

NEU www.komptech.com [ 156  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU


Betonabbruch und Nachhaltigkeit im Straßenbau FRD Zum Thema Nachhaltigkeit im Straßenbau leistet FRD, Furukawa Rock Drill, mit seinen vielseitigen Abbruchwerkzeugen bei Baumaßnahmen einen wichtigen Beitrag. Das Stichwort hierfür heißt „Ressourcenschonung und Umweltentlastung“. Durch die Wiederverwertung von Altbeton und Baustahl aus Abbruchobjekten, bestehenden Fahrbahnen oder Brückenkonstruktionen werden die Rohstoffe aus der Natur geschont und der Rohstoffverbrauch minimiert.

FRD

Beim Recycling von Festbeton wird der alte Beton aus Rückbaumaßnahmen wiederverwertet. Der Betonabbruch aus Bauwerken wird dabei aufbereitet und erneut der Produktion zugeführt. Hierfür wird der Beton zunächst zerkleinert und in einzelne Kornfraktionen getrennt, sodass Betonsplitt entsteht, der dann in der

FRD bietet Abbruch- und Rückbauwerkzeuge für alle Gewichtsklassen.

Herstellung von Frischbeton wieder genutzt wird. Betonsplitt enthält neben der ursprünglichen natürlichen Gesteinskörnung immer auch einen Zementsteinanteil, der die Eigenschaften des Betons wie etwa Verarbeitbarkeit, Festigkeit, Verformungsverhalten und die Dauerhaftigkeit beeinflussen kann. Für den Einsatz als Gesteinskörnung im Beton eignen sich in erster Linie die groben Bruchstücke von Recycling-Beton.

Flächenbeton aus Fahrbahnen wird in der Regel mit Hydraulikhämmern oder einem Fallbeil vorgebrochen und anschließend in Brecheranlagen in die gewünschten Korngrößen weiterverarbeitet. Brückenkonstruktionen hingegen benötigen eine aufwendigere Herangehensweise. Die im Allgemeinen aus Stahlbeton hergestellten Bauwerke müssen selektiv rückgebaut und in ihre einzelnen Bestandteile zerlegt werden. Hierfür kommen schwere Hydraulikhämmer, Abbruchzangen und Beton-Pulverisierer zum Einsatz. FRD bietet mit seiner breit gefächerten Range von Abbruch- und Rückbauwerkzeugen für alle Gewichtsklassen Hydraulikhämmer, Beton- und Stahlscheren, Pulverisierer und andere Spezialwerkzeuge. Nur so ist es möglich, die beim Bau eingebrachten Rohstoffe wie Stahl und Beton zu trennen und erneut zu verwenden.

SOFT ZUGEPACKT UND ALLES IM GRIFF! OPTIMALER GREIFRAUM 30% WENIGER EIGENGEWICHT WARTUNGSARM STARKER ROTATOR LIEFERBAR

Gewinnung von hochwertigem Material

Baustahl ist ein hochwertiges Material, welches als Zuschlagstoff in der Stahlproduktion seine Wiederverwertung findet. Der aus der Stahlbetonkonstruktion herausgelöste Beton wird wie der Flächenbeton in Brecheranlagen in die gewünschten Korngrößen weiterverarbeitet. So entsteht durch die Aufbereitung des Altbetons wertvolles Baumaterial, das als hochwertiger Unterbau oder als Recyclingbeton im Straßenbau seine Verwendung findet. Weitere Verwertung findet der Bauschutt bei Verfüllungen im Bereich Deponie-, Tief- und Landschaftsbau. Der Betonabbruch wird gebrochen und gesiebt, sodass Betonsplitt und Betonbrechsand erzeugt werden. Auch wenn das Angebot an Recycle-Gesteinskörnungen für die Betonherstellung nicht den gesamten Bedarf abdecken kann, so ersetzt es doch zu einem gewissen Anteil die primären Rohstoffe. Der beim Festbeton anfallende Betonbrechsand kann ebenfalls in manchen Anwendungen den Natursand ersetzen. So trägt die Nutzung von Altbeton insgesamt zur Ressourceneffizienz im Bauwesen bei. Aufgrund konsequenter Anstrengungen beim Baustoff-Recycling wurden bereits seit dem Jahr 2012 rund 91 % der mineralischen Bauabfälle verwertet. Die europäischen Zielvorgaben an die Recycling-Quote werden damit in Deutschland bereits heute erfüllt. Zur Förderung des Baustoffrecyclings wurde 1996 die Arbeitsgemeinschaft Kreislaufwirtschaft Bau gegründet, in der die Zementindustrie über den Bundesverband Baustoffe, Steine und Erden mitwirkt.

www.dms-tec.de [ 157  ]

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU


NBM

Gute Sprengwirkung bei geringem Steinflug. Die Treibmittelkartuschen können daher in der Nähe von Wohnhäusern oder Gewerbebetrieben eingesetzt werden.

Bei Treibladungskartuschen der Kategorie P2 handelt es sich nicht um herkömmlichen, detonativen Sprengstoff, sondern um eine nicht detonierende Patrone, die ihre Wirkung über Deflagration entfaltet.

Treibladungskartuschen – wenn das Werkzeug auf Granit beißt NBM Neben verschiedensten Anbauwerkzeugen für den Einsatz in der Bauwirtschaft, im Abbruch- und in der Gewinnungsindustrie hat die Firma NBM Anbaugeräte eine ganze Bandbreite von nicht-detonierenden Treibladungskartuschen im Angebot, die verschiedenste Anwendungsbereiche eröffnen, bei denen konventionelle Anbauwerkzeuge physikalisch oder kostentechnisch nicht mehr vernünftig eingesetzt werden können.

Anbaugeräte, vertrieben durch die NBM, erfüllen überall in schweren Einsätzen beim Abbruch und in der Rohstoff-Gewinnung die höchsten Anforderungen an Verarbeitungsqualität und Materialgüte. Trotzdem gibt es hin und wieder Einsatzbedingungen, bei denen auch das beste Werkzeug nicht mehr weiterhilft. Sei es nun gewachsenes Gestein wie Granit, Basalt und Diabas oder aber hochwertiger Stahlbeton in massiven Fundamenten – bei der Zerkleinerung derartiger Materialien gerät auch der härteste Hydraulikhammer irgendwann an seine Grenzen.

Einsatz von Sprengtechnik schont Abbruchwerkzeuge

Um unnötigen Verschleiß zu verhindern und mögliche Beschädigungen an hochwertigen Werkzeugen und Trägergeräten auszuschließen, bietet in diesem schwierigen Einsatzumfeld die Verwendung von Sprengtechnik praxisgerechte Möglichkeiten, um Material zu lockern und für die konventionelle Verarbeitung vorzubereiten. Auf diese Weise können zeitlicher Aufwand und Kosten in überschaubaren Größenordnungen gehalten werden. Bei Treibladungskartuschen der Kategorie P2 handelt es sich nicht um herkömmlichen, detonativen Sprengstoff, sondern um eine nicht detonierende Patrone, die ihre Wirkung über eine sogenannte Deflagration entfaltet. Dabei handelt es sich grundsätzlich um das gleiche Prinzip, wie

es in einem Pkw-Airbag abläuft, bei der in einer Millisekunde sehr große Gasmengen erzeugt werden.

Integrierter elektrischer Zünder

Im Vergleich zu anderen Quelldruckmitteln benötigen Treibladungskartuschen keinen zusätzlichen Zünder und verschließen durch ihre besondere Konstruktion bei der Zündung das Bohrloch zuverlässig, sodass die gesamte Energie gerichtet abgegeben wird. Jede Kartusche wird mittels eines integrierten Zünders über eine Zündanlage elektrisch gezündet. Der erzeugte Funke geht auf das innere Gemisch über. Durch die Verbrennung wird in Sekundenbruchteilen extrem viel Gas erzeugt und entfaltet dann seine Wirkung im luftdichtem, verdämmten Raum. Dadurch erschließen sich eine ganze Reihe von Anwendungsbereichen, die mit Einsatz von konventionellen Sprengstoffen nicht zu realisieren oder aber zu aufwendig wären.

Befähigungsnachweis erforderlich

Diese Patronen, von Herstellern wie „AutoStem“ und „EBBOSburst“, sind durch die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) geprüft und zugelassen und fallen rechtlich unter den Begriff der pyrotechnischen Gegenstände der Kategorie P2. Damit unterliegen sie dem Sprengstoffgesetz (SprengG), jedoch durch die festgeschriebene Ausnahme, keiner Genehmigungs- oder Anzeigenpflicht. Allerdings benötigt das ausführende Unternehmen eine Erlaubnis nach dem Sprengstoffrecht (§7 SprengG) für den Umgang mit explosionsgefährlichen Stoffen der Kategorie P2; die ausführende Person benötigt einen Befähigungsnachweis nach § 20 SprengG. Einen entsprechenden Lehrgang (ca. 3 Tage) bieten die Dresdner Sprengschule sowie diverse Hersteller von besagten Treibladungskartuschen an.

 Ihr Partner für mobile Sieb- und Brechanlagen MOBILE AUFBEREITUNG GmbH

Handel

Vermietung

Service

Ersatzteile

[ 158  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Finanzierungskonzepte

Die meisten en ab aschin Standardm eferbar! Lager li

MINERAL PROCESSING A Member of MFL Group

Telefon +49 (0)2156 49655 - 0

Einsatzberatung

| www.moerschengmbh.de |

info@moerschengmbh.de


Ihr Partner für Komplettlösungen im Verschleißschutz

Stark gegen Staub MÖRTLBAUER Bei Abbruch- und Recyclingarbeiten werden unzählige Staubpartikel in die Luft abgegeben. Die Staubemissionen stellen eine große Belastung dar. Beim Abriss alter Gebäude entstehen hauptsächlich durch Mauerwerk und Beton Unmengen an Staub. Gerade in Wohngebieten ist dies hinsichtlich des Feinstaubes ein ernstzunehmendes Problem. Abhilfe schaffen die mobilen Staubbindeanlage von Skancraft. Sie sind flexibel einsetzbar und sorgen für eine geringere Staubbelastung in der Umgebung.

Die Skancraft-Anlagen arbeiten ausschließlich mit Wasser, das minimiert den zu betreibenden Aufwand. Die Anlage muss lediglich an das Strom- und Wassernetzwerk angeschlossen werden. Neben einem flexiblen Gebrauch auf der Baustelle ist jedoch auch eine Festinstallation für den Werksbetrieb möglich. Durch die große Reichweite (bis zu 65 m) der Skancraft Staubbindeanlagen können Abbrucharbeiten aller Art ohne jegliche Einschränkung bewältigt werden.

In un seren Hallen realis ieren wir ...

Große Leistung bei geringem Verbrauch

Der Mörtlbauer-Kunde, dessen Altbau-Abbruchprojekt das Foto zeigt, ist begeistert von der Leistung der Skancraft Dust 35 Staubbindeanlage. Besonders hebt er hervor, dass trotz der hervorragenden Staubbindung der Wasserverbrauch so niedrig ausfällt. Ihren Wasserbedarf deckt die Dust 35 einfach aus einem ¾“ Wasserschlauch. Ein bedeutender Vorteil des sparsamen Umgangs mit der wertvollen Ressource ist, dass der Boden der Baustelle nur erdfeucht wird. Es entsteht also kein Schlamm auf der Baustelle, der für zusätzlichen, mühseligen Reinigungsaufwand sorgen würde. Außerdem spart der Unternehmer Personalkosten, die beim herkömmlichen Besprühen entstanden sind.

MÖRTLBAUER

... auch Ih re Vorst ellungen .

Eine Skancraft Dust 35 reicht zur Staubbindung auf der gesamten Baustelle. Durch den feinen Nebel entsteht kein Schlamm am Boden.

CRACO GmbH Naubergstraße 6 D-57629 Atzelgift

T. +49 (0) 26 62 . 95 52-0 F. +49 (0) 26 62 . 95 52-549 [ 159  ] 0 5E.-0info@craco.de 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU www.craco.de


Aufbereitungstechnik zum Anfassen MOERSCHEN Auch zwischen den internationalen Messeterminen gibt es Neuheiten und Weiterentwicklungen im Maschinenbereich. Das ist Grund genug, auch im kleineren Rahmen konzentriert moderne und aktuelle Typen im Einsatz zu präsentieren: Moerschen Mobile Aufbereitung lädt ein zur Hausmesse nach Wölfersheim bei Frankfurt/Main. Am 08. und 09.06.2018 stehen die Tore offen beim Abbruch- und Recyclingspezialisten ABC Lindt, der zugleich sein 30-jähriges Jubiläum begeht.

Vom Hauptsitz in Willich aus bietet Moerschen Mobile Aufbereitung einen beeindruckenden Überblick seiner reichhaltigen Produktpalette in Wölfersheim auf. Mit der frisch überarbeiteten Weiterentwicklung der Schwerlastsiebanlage Terex Finley 883+ stellt die meist verkaufte Anlage dieses Typs ihre optimierten Kapazitäten und vielseitigen Verwendungsoptionen im praktischen Einsatz unter Beweis. Das Gleiche gilt für den ebenfalls kürzlich vom Hersteller neu optimiert aufgestellten Premiumprallbrecher SBM Remax 300 – als Nachfolger des bewährten Remax 1111. Neben der effizienten Leistungsumsetzung und hohen Verarbeitungsqualität stehen hier einfache Bedienung und Transporteigenschaften als Alleinstellungsmerkmale im Fokus. Darüber hinaus präsentiert Moerschen erstmals seine neue Baureihe der raupenmobilen Haldenbänder mit dem Moerschen 20/90K. Mit dem am Markt einzigartigen Leichtstoff-Abscheider Wash-Bear bringt Moerschen eine weitere Eigenentwicklung auf die Hausmesse. Die kompakte leistungsstarke Anlage trennt als robuste einfache Konstruktion effizient Recyclingstoffe im Schwimm-Sink-Verfahren. Neu im Portfolio von Moerschen Mobile Aufbereitung wird der Arjes Impaktor 250 zu sehen sein. Dieser auf dem Markt in dieser Form einzigartige Doppelwellenbrecher präsentiert sich im Einsatz als kompaktes Multitalent in der Primärzerkleinerung mit beeindruckender Technik für kleinere und mittlere Unternehmen.

Starke Partner

Flankiert werden die mobilen Aufbereitungsmaschinen durch eine Reihe von Beschickungsmaschinen von Caterpillar. Hierzu steuert als Durchführungspartner die Zeppelin Niederlassung Hanau modernste Radlader und Bagger bei. Weiter abgerundet werden die

MOERSCHEN

Breite Palette mit zahlreichen Neuheiten

Die Maschinen auf der Hausmesse von Moerschen Mobile Aufbereitung werden im praktischen Einsatz aus nächster Nähe zu sehen sein.

Maschinenvorführungen durch die Produkte von VTN Anbaugeräten. Auf der Messe in Wölfersheim werden verschiedene Typen vertreten sein, die aus den Bereichen Brechlöffel, Siebtrommeln und -schaufeln sowie Pulverisierer und Hydraulikhämmer kommen. In der Gesamtheit können praxisnahe Arbeitsabläufe mit einem Überblick modernster Anlagen der mobilen Aufbereitung von Mineralgemischen der Natursteinverarbeitung wie Recyclingwirtschaft hautnah erlebt werden.

MULTI-FUNKTIONALE SIEBANLAGEN von Stenger Brech & Siebtechnik Zum Sieben von Bauschutt, Hackschnitzel, Erde, Sand, Kies, RC-Material usw.

SIE BE N B R E C H E N WASCHEN HALDEN

01 71 8 52 26 84 | www.sbs-siebanlagen.de [ 160  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU


STICHWEH

Die Schrapperanlage KS 400 RH verfügt über ein Raupenfahrwerk zum problemlosen Standortwechsel. Angetrieben wird die robuste Maschine von einem energieeffizienten 160 kW-Elektromotor mit Frequenzumformer.

Schrapperanlage der neuesten Generation STICHWEH Stichweh Schrapperanlagen sind ein Produkt von jahrzehntelanger Erfahrung und Know-how. Sie haben sich zu Hunderten in der Sand-, Kies- und Schottergewinnung bewährt. Durch die einfache und robuste Ganzstahl-Bauweise wird auch bei rauem Einsatz unbedingte Betriebssicherheit gewährleistet. Die Bedienung ist infolge der pneumatischen Einhebelsteuerung der Schrapperwinde denkbar einfach und erfordert keinerlei Vorkenntnisse

ne bis zu 10 t Gewicht, Bäume bis 1m Durchmesser und 10 m Länge sowie Ton- oder Lehmschichten sind für einen Schrapper keine nennenswerten Hindernisse, so der Hersteller. Das Baukastensystem aller Typen ermöglicht es, bei gleichem Grundgerät je nach Bedarf entweder für direkte Lkw-Beladung einen entsprechenden Auslauf vorzusehen oder bei Förderbandbeschickung einen Vorsilo mit oder ohne Grobsortierrost und Aufgeber für die Förderbandbeschickung anzubauen.

Schrapperanlagen sind in der Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit anderen Fördermethoden überlegen und besonders geeignet für: Trocken- und Unterwasserförderung sowie Flussbaggerung und Nachschrappern von unvollständig ausgebeuteten Baggerseen.

Entwickelt für extreme Einsätze

Schrapperanlagen bewähren sich auch unter schwierigsten Einsatzbedingungen, wo andere Gewinnungsgeräte versagen. Große Stei-

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 161  ]


TIEFBAU . KANALBAU . und aus dem neu festgelegten Schwerpunkt zur Aufnahme an der Bagger-Schnellwechseleinrichtung. Dadurch lassen sich kleinere Rotatoren verbauen, welche ein verbessertes Handling durch die Gewichtseinsparung gewährleisten.

EBEL

Vielfältige Anwendungen

Perfektes Team. Der Hyundai Mobilbagger HW 160 verfügt über die nötige Standsicherheit und Hydraulikleistung für den starken und vielseitigen Bagger-Anbausauglöffel "TinBin TC2".

Schonend freilegen und leistungsstark absaugen

Hohe Hydraulikleistung

EBEL Der 17 t schwere Hyundai Mobilbagger HW 160 ist schnell, wendig und kraftvoll. Aufgrund hoher Leistungen und unterschiedlichster Abstützmöglichkeiten, wie Schild, 2 oder 4 Pratzenabstützung, hat er die besten Voraussetzungen für ein leistungsstarkes Trägergerät für unterschiedlichste Anbaugeräte. Für den Tiefbau, GaLaBau, und kommunalen Bau ist besonders die Kombination mit dem Bagger-Anbausauglöffel „TinBin TC2” interessant. Dieser wurde entwickelt von dem Berliner An- und Aufbaugerätehersteller BSB.

Der „TinBin TC2” ist eine Weiterentwicklung und stellt somit die neuste Generation von Saugbaggerlöffeln dar. Wesentliche Verbesserungen zum Vormodell ergeben sich aus der optimierten Saugleistung

[ 162  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Idealer Einsatzbereich für die Kombination des Hyundai Mobilbaggers HW 160 und dem Saugbaggerlöffel ist im Landschafts- und Umweltbau, so der Key-Account-Manager von Wienäber Baumaschinen Kay Dückert. Die Kombination ist effizient beim beschädigungsfreien Freilegen von Baumwurzeln, Bodenaustausch im Wurzelbereich, Absaugen kontaminierter Böden oder von Ölteppichen auf Gewässern. Durch die ausgeklügelte Saugrohrtechnik arbeitet das Anbaugerät besonders bei der Materialentnahme schonend und beschädigungsfrei. Ein weiterer Einsatzbereich ist der innerstädtische Tiefbau, wie beispielsweise zum beschädigungsfreien Freisaugen von Versorgungsleitungen, zur Herstellung von Suchschlitzen oder Graben- und Kopflöchern. Die Entschlammung von Baugruben ist ebenso zeitsparend möglich. Für den kommunalen Bau bietet der Mobilbagger mit einem Saugbaggeranbaugerät unterschiedlichste Lösungen – angefangen vom Reinigung der Abwasserschächte oder Straßengräben bis hin zum Austausch von Spielplatzsand. Schwere und langwierige Handschachtungen gehören der Vergangenheit an. Die Anbindung an Auslegerkinematik des HW160 sichert überlegenes Arbeiten. Zur Lockerung des Materials dient das klappbare und drehbare Saugrohr mit verstärkter gezahnter Saugkrone. 3,50 m ist die maximale Saugtiefe und der Saugschlauchdurchmesser beträgt ganze 250 mm. Das umweltschonende Arbeiten ist auch wegen der geringen Lärmemission möglich. Angetrieben wird der TC2 über die Hammerleitung. Wegen des Leistungsbedarfs von 120 l/min bei 280 bar kann der Saugstrom Erdstoffe bis zur Größe des Schlauchdurchmessers aufnehmen. Selbst Klinker und Granitpflastersteine saugt das Gerät auf. Bei einem Fassungsvolumen von 0,5 m³ wiegt der Saugbagger 2,5 t. Das im Gerät aufgenommene Gut wird über Bodenklappen entleert und erlaubt so seitliche Lagerung für den Wiedereinbau durch Verfüllen und Verdichten. Übriges Material wird über Container oder Lkw abgefahren. Nicht jeder Bagger ist für diesen leistungsstarken Saugbaggerlöffel geeignet. Der Mobilbagger HW 160 von Hyundai erfüllt alle Anforderungen, die zum reibungslosen Betrieb des Saugbaggers nötig sind. Durch optimale Gewichtsverteilung steht das Gerät absolut sicher. Über seinen leistungsstarken 134 kW Cumminsmotor QSB6.7 und über die elektronisch gesteuerten Pumpen liefert er zuverlässig und im Kraftstoffverbrauch effizient die erforderliche hydraulische Leistung. Herzstück des Hydrauliksystems ist eine verstellbare Axialkolben-Verstellpumpe in Tandemausführung mit einer Liefermenge von 2 × 172 l/min. Als exklusiver Vertragshändler bietet Wienäber Baumaschinen beide Maschinen im ganzen norddeutschen Raum an, der vom Harz bis zum Meer reicht.


Emissionsarme Maschinen fürs Bauen im Bestand Das Deutsche Museum in München modernisiert zum hundertsten Geburtstag sein Gebäude. Die beauftragte Rohbaufirma Innovo Bau saniert Fundamente, Decken und Wände und passt diese an die aktuellen Anforderungen an. Mit den Erdarbeiten im Kellerbereich wurde die Seidl Tiefbau als Nachunternehmer beauftragt. Die dabei eingesetzten Maschinen mussten besondere Anforderungen erfüllen: Höhen- und Breitenbeschränkungen bedingten kompakte Abmessungen, das Arbeiten im Innenbereich die Ausstattung mit Rußpartikelfiltern.

HKL beriet Seidl bei der Wahl der passenden Maschinen und konnte schnell eine individuelle Lösung aus dem HKL Mietpark bereitstellen. Der Bauabschnitt im Tiefgeschoss soll im Sommer 2018 abgeschlossen werden.

Kompetenter Partner

„Jedes Projekt stellt Bauunternehmer vor eigene Herausforderungen. Bei deren Bewältigung helfen wir – immer individuell und so, dass unsere Kunden ihre Ziele erreichen. Wir wissen einfach, was sie brauchen und finden für jede Aufgabe die passende Lösung. Das weiß auch Seidl und beauftragt uns immer wieder“, sagt Bernhard Schweiger, Betriebsleiter im HKL Center München Süd. Für die Sanierung der Kellerräume wurde die vorhandene Bodenplatte abgebrochen. Mit einem kompakten Kubota Bagger aus dem HKL Mietpark trug Seidl für den nötigen Bodenaustausch den Aushub ab und legte die mit Hochdruckinjektion (HDI) unterfangenen Fundamente der Bestandssäulen frei. Ein zweiter mit Meißel ausgestatteter Kubota Bagger von HKL entfernte die HDI-Rückstände der Unterfangungen profilgerecht. Die Bagger verluden rund 2.500 m³ angefal-

Professionelle Verbausysteme

HKL

HKL

Abbruch der Kellerbodenplatte im Deutschen Museum in München mit Kubota Baggern aus dem HKL Mietpark.

lenes Material aus Kies, Unterboden, Schutt und Auffüllungen. Den Materialtransport aus dem Gebäude heraus und hinein bewältigten ein mit Rußpartikelfilter ausgestatteter Radlader von Seidl sowie zusätzlich eingesetzte wendige Dumper. Nachdem eine neue Grundlage geschaffen war, verteilten die Bagger darauf den frischen Kies. Anschließend wurden die neuen Versorgungskanäle erstellt, die Bodenkanäle mit Kies hinterfüllt und das Feinplanum für die neue Bodenplatte angelegt. Nach der Fertigstellung des Kellers bieten die Räume ausreichend Platz für die unterschiedlichen zusammentreffenden Versorgungsleitungen des modernen und aufwendigen Hausnetzes.

Schnell und flexibel

„Das Museum steht auf einem fast hundert Jahre alten Fundament. Was da bei den Grabungen hervorkommt, ist nicht planbar, entsprechend ändert sich unser Maschinenbedarf. Dann holen wir uns einfach schnelle Unterstützung bei HKL. Da finden wir immer exakt die Maschinen, die wir benötigen“, sagt Gregor Vester, Technischer Leiter der Firma Seidl Tiefbau GmbH. Während der Sanierungsarbeiten ist das Museum für Besucher weiterhin zugänglich, rund 50 % können besichtigt werden. Zum 100. Geburtstag des Museums im Jahr 2025 soll es dann als eines der modernsten Museen der Welt wiedereröffnet werden.

einfach mieten

Unsere Produktpalette: Boxensysteme Rollenschlittensysteme Hydraulische Gurtungen Hydraulische Steifensysteme Kanaldielen Schnellverbau Baustellensicherungssysteme

0800 - 589 52 84

info@vpgroundforce.de

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 163  ]


BERND MAIR

Effizientes Duo: Seilbagger und Greifer für Schlitzwandarbeiten LIEBHERR Liebherr präsentierte auf der Intermat 2018 in Paris ein brandneues Package für Schlitzwandarbeiten mit Seilbagger und hydraulischem Greifer. Das Zusammenspiel ist so optimiert, dass schnell und präzise gearbeitet werden kann, und überzeugt vor allem mit höchster Effizienz.

Der hydraulische Schlitzwandgreifer ist modular aufgebaut und besteht aus einem extrem robusten Grundkörper. Aus der Typenbezeichnung des Greifers HSG 5-18 C bzw. L ist ersichtlich, dass damit – je nach Aufbau – Schlitzwanddicken von 500 – 1.800 mm möglich sind. Die Bezeichnung C (compact) steht für die kompakte Standardausführung, während bei L (large) der Grundkörper um 2,5 m verlängert ist. Die dadurch erreichte Gesamthöhe des Greifers von 9,5 m und das hohe Gewicht mit niedrigem Schwerpunkt ermöglichen eine noch bessere Vertikalität. Bei sehr schwierigen Bodenverhältnissen kann das Eigengewicht durch ein Zusatzgewicht von 7 t noch einmal erhöht und die Umsetzung der Arbeiten verbessert werden. Mit dem Greifer können Stiche mit einer Länge von 2.500 – 3.600 mm und einer maximalen Tiefe von 80 m errichtet werden.

Unschlagbar im Team

Das hohe Greifergewicht ist durch die bewährte Synchronisation der Freifallwinden möglich. Dadurch wird die Traglast des Hydroseilbaggers optimal ausgenutzt. Typisch für den Schlitzwandeinsatz

Qualität

die überzeugt. www.essig-porta.de IP-Bodendurchschlaggeräte von

[ 164  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

LIEBHERR

Ausstellungsstück: Liebherr zeigte den Schlitzwandgreifer auf der Intermat 2018.

Der HS 8100 HD mit hydraulischem Schlitzwandgreifer bei einem Baustelleneinsatz in Mailand.

sind die Modelle HS 8070 HD, HS 8100 HD und HS 8130 HD aus der Liebherr-Flotte, mit Traglasten von 70 – 130 t. Das Schlitzwandpaket lässt sich bestmöglich an die Gegebenheiten der Baustelle anpassen und überzeugt vor allem durch seine hohe Effizienz. Ein Dieselverbrauch von , lauter Hersteller, 25 l pro Stunde spricht für sich. Die robuste Ausführung des Greifers ist für einen uneingeschränkten Einsatz und eine lange Lebensdauer ausgelegt. Der Hydroseilbagger des Schlitzwandpaketes behält dabei seine Multifunktionalität und kann schnell z. B. für den Kran- oder Meißelbetrieb umgebaut werden. Der Schlitzwandgreifer ist mit einer hydraulischen Verdreheinrichtung ausgerüstet. Diese gestattet das Ausrichten des Greifers in alle Richtungen und eine schnelle und bedienerfreundliche 180°-Drehung nach jedem Grabzyklus. Optional kann das Package mit einer Semi-Kellyführung ausgerüstet werden, die am Auslegerkopf des Seilbaggers montiert ist. Dadurch wird der Greifer außerhalb des Stiches formschlüssig geführt und kann somit schneller und präziser um 180° gedreht werden. Die robuste Ausführung des Greifers und die synchronisierten Freifallwinden ermöglichen das leichte Meißeln. Diese Tatsache und die hohe Schließkraft von rund 580 kN an den Greiferzähnen verhelfen zu einer guten Performance.

Höchste Prozesssicherheit

Der modulare Aufbau des Schlitzwandgreifers beinhaltet zwei Steuerklappen, die in X- und Y-Richtung hydraulisch verstellt werden können. Damit kann der Geräteführer die Vertikalität der Stiche erhöhen. Ein optionaler, am Greifer montierter Sensor der Firma Jean Lutz SA misst die Vertikalität in X-, Y- und Z-Richtung. Durch die volle Integration dieses Vertikalitätsassistenten in die Liebherr-Steuerung des Seilbaggers wird höchste Prozesssicherheit der Messungen erreicht. Die Datenübertragung vom Sensor zur Steuerung erfolgt via Bluetooth. Am Display in der Fahrerkabine werden die aktuelle Vertikalität des Stiches und mögliche Abweichungen angezeigt. Über die Prozessdatenerfassung PDE von Liebherr werden alle Prozessdaten elektronisch erfasst, visualisiert und aufgezeichnet. Die Bedienung und die Darstellung erfolgen über den PDE-Farbtouchscreen in der Fahrerkabine. Eine umfangreiche Auswertung der von der PDE aufgezeichneten Daten sowie eine Reporterstellung sind mithilfe der Prozessdatenreport-Software PDR, ebenfalls aus dem Hause Liebherr, möglich. PDE und PDR tragen maßgeblich zur Qualitätssicherung und Prozesssicherheit bei. Dadurch wird der Geräteführer bestmöglich unterstützt und die Arbeiten werden effizienter und ökonomischer umgesetzt.


Frisch ans Werk mit Anbaugeräten von

Schlegelmäher

Sichelmäher

Kehrmaschine

Elektro-Streugerät

Spritzenanhänger

Spritzgerät

Die Kombination eines unserer hochwertigen Yamaha ATVs mit den Anbaugeräten des renommierten Geräte-Herstellers Logic bietet ideale Problemlösungen für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke. Da, wo es eng zugeht und normale Ackerschlepper an ihre Grenzen stoßen, spielen Yamaha ATVs und Logic-Geräte voll ihre Vorteile aus. Die weiteren Pluspunkte: Vielseitigkeit, geringe Bodenverdichtung, niedrige Betriebskosten und Spaß macht die Arbeit mit ihnen obendrein. Das Logic-Programm beinhaltet Schlegelmäher, Sichelmäher, Reitplatz-Begradiger, Kehrbesen, Elektro-Streugeräte und Spritzgeräte und ist bei den autorisierten Yamaha ATV-Vertragshändlern erhältlich.

www.yamaha-motor.eu

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 165  ]


GALABAU . KOMPAKTMASCHINEN . ANBAUGERÄTE

GaLaBau wächst weiter NÜRNBERG MESSE

Die GaLaBau 2016 ging sehr erfolgreich über die Bühne. Mit 1.320 Ausstellern, über 64.100 Besuchern und der zusätzlich belegten Halle 2 setzte sie neue Bestmarken. Wie laufen die Messevorbereitungen für die kommende GaLaBau? Stefan Dittrich: „Ich kann sagen, die Messevorbereitungen der GaLaBau 2018 laufen äußerst positiv. Wir werden mit der Fläche wachsen. Aufgrund dieser enormen Nachfrage, insbesondere aus dem Segment der Pflegemaschinen, öffnen wir 2018 erneut eine zusätzliche Halle, und zwar die Halle 11. Damit findet die 23. GaLaBau erstmals in 14 Hallen statt. Besonders erfreulich in diesem Kontext ist die internationale Entwicklung: Niederländische Aussteller beispielsweise haben sich schon jetzt fast 50 % mehr Fläche als 2016 gesichert. Aus Dänemark und Tschechien können wir aktuell ein Flächenwachstum von über 70 % vermelden. Natürlich stehen die exakten Messekennzahlen erst Mitte September fest. Insgesamt rechnen wir mit rund 1.400 internationalen Unternehmen und etwa 70.000 Messegästen.“ Welche Ziele haben Sie sich gesteckt? Stefan Dittrich: „Wir möchten aussteller- und besucherseitig die Internationalisierung vorantreiben und unserem Ruf, Europas Leitmesse für die grüne Branche zu sein, weiter gerecht werden. Gleichzeitig freuen wir uns, dass die GaLaBau im deutschsprachigen Raum schon seit langer Zeit der bedeutendste Treffpunkt für die grüne Branche ist. Uns ist wichtig, allen Fachbesuchern auf der GaLaBau 2018 ein noch umfassenderes Fachangebot sowie ein spannendes Rahmenprogramm mit zahlreichen Highlights und einigen Neuheiten zu bieten.“ Gibt es Änderungen beim Messekonzept? Stefan Dittrich:„Die tollen Aussteller- und Besucherzahlen vom letzten Mal sowie die guten Noten in der Aussteller- und Besucherbefragung zeigen uns, dass sich unser Messekonzept im Großen und Ganzen bewährt hat. 96 % der befragten Besucher gaben an, dass sie mit dem Angebot auf der Messe zufrieden waren, und 91 % der Aussteller bewerten den Gesamterfolg ihrer Messebeteiligung als positiv. Dennoch passen wir das Messekonzept natürlich permanent an, verfeinern es und erweitern Europas grüne Branchenplattform auch 2018 um attraktive Formate.“ Was ist hier genau geplant? Stefan Dittrich: „Wir werden zum Beispiel erstmals das Format ‚Motoristen im Gespräch‘ zusammen mit dem Fachmagazin ‚Motorist‘ anbieten, um Garten- und Motorgeräte-Händlern einen noch größeren Mehrwert zu bieten. Diese wichtige Zielgruppe darf sich am Vortag der GaLaBau unter anderem auf ein Kommunikationsforum mit Teilnehmern aus Industrie und Handel sowie eine Abendveranstal-

[ 166  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

NÜRNBERG MESSE

Vom 12. bis 15. September 2018 trifft sich die europäische grüne Branche wieder in Nürnberg auf der Fachmesse GaLaBau. Die Vorbereitungen für die 23. Ausgabe der Leitmesse sind in vollem Gange. Stefan Dittrich, der Veranstaltungsleiter, informiert im Interview über die Entwicklung der GaLaBau und die Highlights, auf die sich Fachbesucher dieses Jahr freuen dürfen.

Freut sich über seine florierende Messe: GaLaBau Veranstaltungsleiter Stefan Dittrich.

tung freuen. Auch die Landschaftsarchitekten sollten sich die GaLaBau 2018 nicht entgehen lassen. Neben der halbtägigen Baubesprechung sind am Stand des Bundes deutscher Landschaftsarchitekten ein ‚Tag des Wissens‘ für den Berufsnachwuchs, ein kommunikatives Get-together nach Messeschluss sowie eine Filmpräsentation zum Thema Kindergartenplanung angedacht. Eine Umbenennung erfährt das Praxisforum, das wir zusammen mit dem Callwey Verlag veranstalten. Es heißt 2018 erstmals ‚GaLaBau Landscape Talks‘ und bietet für Fachplaner und Landschaftsarchitekten zahlreiche Kurzvorträge. Natürlich wird an einem halben Tag auch wieder der Bundesverband für Spielplatzgeräte- und Freizeitanlagen-Hersteller mit spannenden Themen vertreten sein. Er ist in Halle 1 außerdem mit der Sonderschau ‚Freiraum der Zukunft – Spielplatzerlebnis vom Schulhof bis zum Park‘ präsent.“ Sehr gut angenommen wurde auf der letzten GaLaBau die Sonderfläche Garten[T]Räume. Gibt es hier eine Fortsetzung? Stefan Dittrich: „Selbstverständlich! Grün boomt weiterhin und steht für Lebensqualität. Wir möchten auf der Sonderfläche Garten[T]Räume in der Halle 3A, dem Anlaufpunkt für Entscheider aus der Branche, die unterschiedlichen Trends im Garten- und Landschaftsbau ganzheitlich abbilden. Besucher erwarten auf etwa 1.600 m² aufmerksamkeitsstarke und inspirierende Präsentationen von Dienstleistungen und Produkten. So erwartet Besucher ein urbaner Bereich mit Hochhauskulisse, Innenhöfen und Fassaden- und Dachflächen. Es gibt einen privaten Bereich mit Piazza, die zum Verweilen und Genießen der neuesten Trends im Privatgarten einlädt. Zentrale Schwerpunkte des ländlichen Bereichs sind die Themenfelder Naturschutz, Renaturierung, Regenwassermanagement sowie Nutzgarten. Einen zusätzlichen Besucher-Benefit bietet die Einbettung des Expertenforums mit Fachvorträgen in die Sonderfläche.“


AVANT

Die Avant 200-Serie umfasst die kleinsten der insgesamt 22 Ladermodelle. Die kraftvollen Leichtgewichte eignen sich ideal z.B. für das bodenschonende Arbeiten oder enge Baustellen.

Generalschlüssel für die Kommunaltechnik AVANT Jeder weiß es und es ist allgemein bekannt: Ein Generalschlüssel ist besonders wertvoll und praktisch. Diverse Türen in einem großen Gebäudekomplex lassen sich mit ihm öffnen und das ganz ohne das oftmals mühselige Heraussuchen des richtigen Werkzeugs am häufig viel zu vollen Schlüsselbund. Der Vergleich mit den Avant-Multifunktionsladern könnte treffender nicht sein, vereinen die finnischen Kraftpakete doch Vielseitigkeit, Kompaktheit und Effizienz in einer Maschine, die insbesondere im Kommunalbereich viele Türen öffnet.

Kompaktlader für große Aufgaben

Braucht es dann doch mal etwas mehr Power, bietet Avant 22 Multifunktionslader, über 40 Optionen und über 170 Anbaugeräte. Das Topmodell, der Avant 760i, bietet mit 57 PS, Straßenzulassung, Komfortkabine und auf Wunsch auch Klimaanlage eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 30 km/h, sodass auch längere Strecken in der Gemeinde schnell zu bewältigen sind. Der 760i verfügt über eine maximale Hubhöhe von 3.100 mm, kann eine Last von 1.500 kg verfahren und hat ein Eigengewicht von 2.000 kg. So ist das Topmodell von Avant auch mit einem Zugfahrzeug bis 3,5 t Zuglast hervorragend auf längeren Strecken zu transportieren.

Avant-Multifunktionslader sind bereits in vielen Kommunen im Einsatz. Die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten im Winterdienst, der Grundstückspflege und der Grünpflege im Sommer sind dabei nur ein Argument. Auch die niedrigen Betriebs- und Wartungskosten und der geringe Wartungsaufwand machen die Avant-Lader zu echten Allroundmaschinen.

Leichtgewicht mit viel Power

TCH-2300 S.p.A.

So schafft auch der Avant 225, das kleinste der insgesamt 22 verschiedenen Ladermodelle, den Spagat zwischen Wendigkeit und Vielseitigkeit. Ausgestattet mit dem Avant typischen starren Knickgelenk, erreicht er problemlos auch die engsten Stellen, egal ob es auf einer Baustelle Bauschutt mit der Standardschaufel zu verfahren gilt oder im Garten der Rasen mit dem Mähwerk zu mähen ist. Mit fast 100 verschiedenen Anbaugeräten, die sich mittels des Avant-Schnellwechselsystems im Handumdrehen austauschen lassen, sind den Anwendungsmöglichkeiten kaum Grenzen gesetzt. Ein weiterer Vorteil: Durch sein geringes Gewicht von gerade einmal 700 kg lässt sich der Avant 225 auf Baustellen mittels Hebegurten/-ketten auch in höher gelegene Etagen heben. In der Grundstückspflege garantiert das Leichtgewicht auf empfindlichen Oberflächen ein bodenschonendes Arbeiten und auch bei Regenwetter kommt der allradangetriebene Multifunktionslader nicht ins Rutschen. Eine solch kompakte Bauweise – das Einsteigermodell ist gerade einmal einen knappen Meter breit und nur 1,88 m hoch – legt den Verdacht der Leistungseinbußen nahe. Aber weit gefehlt: Der Manövrierkünstler hebt mit seinem 20-PS-Aggregat 350 kg auf eine Höhe von 1,40 m und verfährt diese mit einer Geschwindigkeit von 10 km/h. „Unsere 200-Serie ist ein sehr gutes Beispiel für das unglaubliche Verhältnis von Kraft und Eigengewicht und beweist, dass wir gerade im Kommunalbereich mehr können als nur Pflege“, so Thomas Sterkel, Geschäftsführer von Avant Deutschland.

TM-MACHINERY

Industriestr www.tm-machinery .p AL

tm-machinery.com .messer xport@messersi.it 0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 167  ]


BEMA

Mit dem Bema „Groby light” beseitigen auch kleinere Trägerfahrzeuge effektiv lästiges Wildkraut.

Umweltbewusste Wildkrautbeseitigung BEMA Jedes Jahr das gleiche Bild: Unkraut an allen Ecken und Kanten, zwischen Bodenplatten, auf Gehwegen oder auf Hofflächen. Das lästige Gewächs loszuwerden ist oft sehr mühsam. Daher liegt der Griff zur chemischen Keule nahe. Doch was viele immer noch nicht wissen: Der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln sowie Hausmitteln wie Essigreiniger oder Salzwasser ist durch das Pflanzenschutzgesetz streng reglementiert und nach aktueller Gesetzeslage auf vielen Flächen nicht zugelassen, da diese gesundheitliche Risiken für Mensch, Flora und Fauna bergen.

Aus diesem Grund setzen immer mehr Kommunen und Betriebe aus der Garten- und Landschaftsbau-Branche auf umweltschonendere Methoden in der Wildkrautbeseitigung. Mit der Bema Wildkrautbürste, dem Bema Groby und dem Bema „Groby light” bietet der Hersteller einfache, effektive und umweltschonende Lösungen in der Wildkrautbeseitigung an.

Wildkrautbeseitigung mit der Kehrmaschine

Der Maschinenbauspezialist bietet eine große Auswahl an Kehrmaschinen, die ganzjährig für unterschiedlichste Anwendungen einsetzbar sind. Je nach Trägerfahrzeug-Leistung lässt sich der Kehr-

QUALITÄT AUF RÄDERN

DER ROBUSTE PRAKTIKER

Hakenliftanhänger mit Hubleistungen von 8 – 30 t für Traktor, UNIMOG und LKW

GaLaBau 7-327 Halle 7, Stand: Tel.: 0 25 41/80 178-0 · www.krampe.de

[ 168  ]

05-06.2018 RZ_KRMP023_Anz_THL_90x65.indd 1

. TREFFPUNKT BAU

walzenbesatz austauschen, sodass die Kehrmaschine sowohl zum Kehren von Dreck bzw. Schnee eingesetzt werden kann als auch zur Beseitigung von Wildkraut. Hierzu wird die Bema Wildkrautbürste als Spezialausrüstung z. B. in die Bema Kommunal 520 / 600 Dual oder in die neuen Kehrmaschinen aus dem Baukasten eingebaut. Durch die Kombination von Kehrmaschine mit Wildkrautbürste wird ein zweiter Arbeitsschritt überflüssig, denn das Wildkraut kann direkt durch die optionale Sammelwanne aufgenommen werden. Je nach Wahl liegt die Arbeitsbreite bei 1.250 bis 2.300 mm. So werden große Flächen schnell und gründlich von Wildkraut, Moos u.v.m. befreit.

Einfach und effektiv

Mit dem Groby hat Bema ein Produkt im Programm, welches nicht nur für die Bankettpflege im Straßen- und Tiefbau eingesetzt wird, sondern auch für die umweltfreundliche Beseitigung von Wildkraut. Für diesen Einsatzzweck ist der Groby mit kunststoffummantelten Drahtseilzöpfen ausgestattet, die eine hohe Belastbarkeit und optimale Reinigungsergebnisse garantieren. Verschiedene, optionale Besätze ermöglichen einen flexiblen Einsatz, sodass der Groby unterschiedlichsten Herausforderungen gewachsen ist. Der Wildkrautteller überzeugt dabei an den unterschiedlichsten Trägerfahrzeugen – vom Bagger über Lader bis hin zum Kompaktschlepper.

Für kleinere Trägerfahrzeuge

Hier überzeugt der noch kompaktere Bema „Groby light”. Die leichtere, aber dennoch stabile Ausführung hat sich in der Praxis bereits an den unterschiedlichsten Fahrzeugen bewährt, egal ob am Kompaktschlepper, Hoflader, Stapler oder an Kommunalfahrzeugen. Aufgrund wachsender Nachfrage wurden die Anbau-Varianten für den „Groby light” und die Sonderausstattungen ständig erweitert. So bietet Bema seit dem letzten Jahr Lösungen für Minibagger und Frontmäher an. Mit dem Bema PowerPack können zudem Trägerfahrzeuge den „Groby light” nutzen, denen ausreichende Hydraulikleistung am Anbau fehlt. Zudem ist ein mechanischer Antrieb über Zapfwelle denkbar. Egal welches Trägerfahrzeug sie haben, der „Groby light” sorgt für eine umweltschonende Grundreinigung und beseitigt lästiges Wildkraut effektiv. Der Kunststoffteller ist hierzu mit kunststoffummantelten Stahlflachdrahtbüscheln ausgestattet, die das Wildkraut aus den Rinnen und Fugen auch an schwer zugänglichen Stellen herauskratzen. Dank unterschiedlicher optionaler Besätze ist der „Groby light” vielfältig einsetzbar.

14.05.18 11:31


Neue Größe in der Kompaktklasse Der X949 ist das Spitzenmodell der neuen Serie X940 und überzeugt u. a. mit Allradantrieb und Vierradlenkung.

nem modernen Armaturenbrett mit Digitalanzeige ausgestattet, das wie bei einem modernen Pkw gestaltet ist. Wichtige Hinweise zum Maschinenzustand werden dem Fahrer direkt angezeigt, um die optimale Leistung der Maschine zu gewährleisten, potenzielle Schäden zu vermeiden und Betriebskosten zu senken. Weitere Merkmale sind ein verstellbares Lenkrad, eine Geschwindigkeitsfixierung und die bedienerfreundlichen „TwinTouch” Vorwärts- und Rückwärtspedale von John Deere. Die Serie X940 kommt serienmäßig mit einem klappbaren 2-Pfosten Umsturzbügel.

JOHN DEERE

Mähen, Mulchen und mehr

Durch drei Mähwerksbreiten kann die Maschine unterschiedliche Arbeitsanforderungen gerecht werden. Dazu gehören ein AccelDeep Mähwerk mit 122 cm Arbeitsbreite sowie zwei Hochleistungs-Überfahrmähwerke mit 137 cm oder 152 cm. Beide sind mit optionaler AutoConnect-Funktion erhältlich, welche ein automatisches Ankuppeln der Zapfwelle beim Überfahren des Mähwerks ermöglicht. Das

JOHN DEERE John Deere stellt drei neue Kompakttraktoren der Serie X940 für den professionellen Einsatz im privaten und gewerblichen Bereich vor. Der X949 mit Allradantrieb und Vierradlenkung eignet sich besonders für schwierige Einsatzbedingungen. Die Kombination von Allrad und Vierradlenkung bietet eine bessere Manövrierfähigkeit. Dadurch wird das Mähen in beengten Bereichen bzw. bei Hindernissen wie Bäumen oder Büschen deutlich erleichtert.

Zu der neuen Serie X900 gehören auch die Modelle X940 mit Hinterradantrieb und X948 mit Allradantrieb. Die neue Modellreihe knüpft an die bewährte Qualität der bekannten Serie X750 an. Diese haben sich in der Praxis aufgrund ihrer Zuverlässigkeit, Produktivität, dem hohen Fahrkomfort und der leichten Steuerung bewährt.

Kraft und Komfort

Die Rasentraktoren der Serie X940 werden von einem wassergekühlten Dieselmotor mit 24 PS (17,9 kW) angetrieben. Alle sind mit ei-

optional angebotene „MulchControl” System zeichnet sich durch eine hervorragende Mulchleistung aus. Mit einer intuitiven Hebelbetätigung erfolgt der schnelle, werkzeuglose Wechsel zwischen Seitenauswurf und Mulchen. Für einen ganzjährigen Einsatz bieten die Mähtraktoren eine große Auswahl an Front- und Heckanbaugeräten, einschließlich 3-Kammer-Grasfangbehälter, Mehrzweckanhänger, Frontkraftheber, Kehrbürste und Räumschild.

Querkamera-Monitor-System Geprüft durch TÜV, DLG und DEKRA

Einsicht in Kreuzungsbereiche und unübersichtliche Hof- oder Straßeneinfahrten Das Querkamera-Monitor-System (Q-KMS) dient zur Behebung der Sichtfeldeinschränkung durch Vorbaumaßüberschreitung von mehr als 3,5 m oder bei Verwendung von Frontanbaugeräten im Straßenverkehr. Die Anforderungen der Eigenschaften hinsichtlich Funktion, Bedienung, Bildqualität und -darstellung werden bei entsprechendem Einbau mit unserem Kamera-Monitor-System, gemäß den Empfehlungen des Verkehrsblattes, erfüllt. In Kooperation mit:

www.mekratronics.de • info@mekratronics.de • 09847 989 8070

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 169  ]


Geräteträger überzeugen im Ganzjahreseinsatz NILFISK Experten der Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft erhielten auf der IFAT 2018 in München die Gelegenheit, die umfangreiche Maschinenwelt von Nilfisk für die Reinigung und Pflege von Außenanlagen live zu erleben. Dazu zählen die City Ranger 3070, 3570 und 2250 sowie der Park Ranger 2150 – jeweils ausgestattet mit verschiedenen Anbauten für den Winterdienst, Kehrsaug- und Mäharbeiten oder die Bekämpfung von Wildkraut.

Der City Ranger 3070 setzt laut Hersteller mit seinem technischen Konzept neue Maßstäbe innerhalb der Reinigungsbranche: Die Kombination aus 360 Grad-Panoramasicht, flexibler Wendigkeit, Leistungsfähigkeit (67 PS/50 kW), Abgasnorm Stufe IIIB und dennoch kompakten Maßen (L×B×H: 368,5×122,1×200 cm) ist in dieser Maschinenklasse spitze. Dank des inneren Wenderadius von 825 mm, der Knicklenkung und verschiedensten Anbaugeräten für Winterdienst, Grünflächenpflege und Kehrarbeiten wird die Reinigung und Pflege von beengten Flächen zum Kinderspiel.

Schnellwechselsystem inklusive

Er vereint die Leistung einer Spezialmaschine mit den zahlreichen Vorteilen eines multifunktionalen Geräteträgers – und ist somit eine wirtschaftlich sinnvolle Ergänzung für den Fuhrpark von Städten, Kommunen oder Dienstleistern. Mit der Abgasnorm Stufe IIIB, der PM10-zertifizierten Feinstaubpartikel-Reduzierung und den niedrigen Geräuschemissionen erfüllt der wendige Knicklenker die neuesten Anforderungen beim Thema Umweltfreundlichkeit. Zusätzlich sorgt der ECO-Modus für einen kraftstoffsparenden und emissionsreduzierten Reinigungsvorgang – ob bei der Grünflächenpflege, bei Kehrarbeiten oder im Winterdienst. Nicht zuletzt wurde der City Ranger 3570 mit dem Gütesiegel der Aktion gesunder Rücken e.V. (AGR) ausgezeichnet. Grund dafür sind die zahlreichen Features für einen rückenschonenden und sicheren Arbeitsplatz: Dazu zählen zum Beispiel das voll gefederte Fahrwerk, die schwingungsgedämpfte Kabine, die horizontal und vertikal einstellbare Lenksäule sowie der luftgefederte Komfort-Gesundheitsfahrersitz. Hinzu kommen die intuitive Ein-Hand-Bedienung, die durchgehend ergonomischen Bedienelemente sowie die großzügig verglaste Zwei-Mann-Kabine mit einer Lüftungs- und Klimaanlage, die dank Feinstaubfilter (Klasse F8) für einwandfrei saubere Luft sorgt.

City Ranger 2250

Diese vielseitige Maschine demonstrierte auf der IFAT ihre Vorzüge bei der Bekämpfung von Wildkraut. Sie verfügt zum einen über die eigens von Nilfisk entwickelte Wildkrautbürste, die Gehwege ebenso wie Großflächen effizient und ohne den Einsatz von Pestiziden von Unkraut befreit. Zum anderen können Kunden auch auf Heißluftsysteme von Partnerunternehmen zurückgreifen. Insgesamt wurde der knickgelenkte City Ranger 2250 mit 20 verschiedenen Anbaugeräten für den ganzjährigen Einsatz konzipiert. Das Kupplungssystem ist so einfach zu bedienen, dass sich ein Anbau laut Hersteller in weniger als einer Minute auswechseln lässt. Schläuche und Anschlüsse sind versteckt und somit geschützt.

NILFISK

Für den einfachen und rückenschonenden Austausch – zum Beispiel von Kehr- auf Winterdiensttechnik – verfügt der City Ranger 3070 über ein einzigartiges und praktisches Schnellwechselsystem. Außerdem neu ist das Motorkühlkonzept: Es verringert den Geräuschpegel erheblich (Fahrerkabine: 69 dB(A)) und verdoppelt gleichzeitig die Kühlwirkung auf den Motor – auch bei hohen Umgebungstemperaturen. Last but not least garantieren das geringe Gewicht (1.710 kg) und der Eco-Mode einen reduzierten Kraftstoffverbrauch, weshalb sich der City Ranger 3070 ideal für den Einsatz in Innenstädten und auf empfindlichen Grünanlagen eignet. Trotz dieser Leichtbauweise ist der City Ranger 3070 dank seines technischen Konzepts beispielsweise auch eine ideale Maschine für den Einsatz im Winterdienst.

City Ranger 3570

Dieser City Ranger 2250 ist ausgerüstet mit der von Nilfisk entwickelten Wildkrautbürste.

[ 170  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU


Mulchen und Sammeln MÜTHING Mit dem neuen Mu-Collect Vario ist beides möglich: Ein optimales Mulchergebnis und eine perfekt geräumte Fläche. Verfügbar sind die Arbeitsbreiten 1,4 und 1,6 m für mechanische Antriebsleitungen von 20 bis 40 PS sowie hydraulisch angetrieben für 30 bis 70 l/min. Auch dieses Mulchgerät ist mit dem Mu-Vario System ausgestattet.

Durch eine optimierte Einlass- und Gehäuseform und einen stufenlos wählbaren Zerkleinerungsgrad mittels Schneidschiene werden hier ideale Mulchqualität und Zerfaserung erreicht sowie die Ladekapazität für das Trägerfahrzeug erhöht. Eine optimale Zugänglichkeit des Mu-Collect Vario erlaubt die schnelle Umrüstung von Sammel- auf Mulchfunktion.

Für Großflächenmäher und Kompakttraktoren

Die Zusammenführung des Mulchmaterials mittels Förderschnecke gewährleistet auch bei hohen Massen eine zuverlässige Arbeit. Der spezielle Förderkanal verhindert dabei Verstopfungen durch Rückstau oder volle Behälter. Fahrzeugspezifisch kann das Mulchmaterial mittig oder in Fahrtrichtung rechts ausgeworfen/abgesaugt werden. So ist der Anbau an Großflächenmäher ebenso wie an Kompakttraktoren möglich. Verfügbar sind diverse Konsolen für Tragarme wie auch ein Kuppeldreieck in Kat. 0 und 1. Serienmäßig ist das Mu-Collect Vario Mulchgerät mit einer vollständig durchgezogenen Verschleißeinlage, widerstandsfähigen Hardox-Verschleißkufen und den bewährten M-Hartmetall Schäkelmessern ausgestattet. Zusätzlich sind Vertikutiermesser verfügbar, diese zerschneiden und lüften die Filzschicht in der Wurzelhalszone zur langfristigen Verbesserung der Bodenstruktur. Ein optional erhältlicher Betriebsstundenzähler und schraubbare Verschleißteile runden das Angebot des modernen Müthing Mu-Collect Vario ab.

MÜTHING

Robust und vielseitig

Mulchen und Aufsammeln in einem Arbeitsgang mit dem Mu-Collect Vario von Müthing.

Im Einsatz gegen Wildkraut

bema Groby light EINFACH, EFFEKTIV & OHNE CHEMIE www.kehrmaschine.de

Kehrmaschinen & Schneeschilder von bema in der Anwendung:

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 171  ]


Unterwegs Patent erteilt auf neuen Wegen HUNKLINGER

KAUP

Die Firma Hunklinger erhielt das Patent für eine „Formsteinverlegevorrichtung mit zeitlich versetzter Verschiebung von Formsteinreihen“. „Wir sind sehr stolz darauf, unseren Kunden eine exklusive Lösung zum Verschieben von verschiebesicheren Steinen anzubieten“, so Lorenz Hunklinger, Geschäftsführer von Hunklinger allortech. Da die Patentanmeldung bereits 2010 erfolgte, hatte das Unternehmen viel Zeit, die Erfindung auf Herz und Nieren zu testen. Auf der Bauma 2016 führte der Hersteller den „Verschiebeadapter-plus” offiziell im Markt ein. Die Resonanz der Kunden und Steinhersteller ist überragend. Immerhin lassen sich die verschiedensten Schubsicherungssteine wieder maschinell verlegen. Das kräftezehrende und personalintensive Verlegen mit der Hand oder teure Anlieferungen im Läuferverband sind einmal mehr passé. Bei der Patententwicklung

KAUP Kein Tropfen Öl. Hydraulikleitungen fehlen komplett. Auch sonst findet sich kaum Schmutz. Aber wie ist das möglich? Mit Anbaugeräten wie Seitenschiebern, Drehgeräten oder Klammern verbindet man gemeinhin eben genau das. Doch beim neuen Zinkenverstellgerät des unterfränkischen Maschinenbauers Kaup ist das anders. Denn dieses Anbaugerät mit Namen T160BE ist unterwegs auf neuen Wegen – auf elektrischen.

dachte Bernhard Hunklinger um die Ecke. Statt mit immer mehr Kraft an die Steine bzw. an eine ganze Steinlage ranzugehen, kam dem Erfinder die Idee, die Reihen nacheinander zu verschieben. Dadurch haben die größeren und häufigeren Abstandshalter genügend Spielraum, um aneinander vorbeizugleiten. Resultat: Die modernen Steine lassen sich wieder verschieben. Darüber hinaus schont der Verschiebeadapter-plus das eingesetzte Material: den Stein und die Verlegezange. Pflastergreif-Kunden der Modelle P12 und P02 sowie P01 und P32 können den Verschiebeadapter-plus jederzeit nachrüsten.

Dafür steht auch das „E“ im Namen. Es macht Hydrauliköl komplett überflüssig. Dennoch besitzt dieses Anbaugerät alle bekannten Funktionen eines Zinkenverstellgeräts. Denn Kaup gelang es, diese elektrisch umzusetzen. Besonders positiv fällt ins Auge, dass Seitenschub und Position der Gabelzinken absolut millimetergenau definiert und angesteuert werden können. Auf zwei Wegen kann das erfolgen: entweder über die eigene Steuerung des Anbaugeräts oder über die Steuerung des Flurförderzeugs. Bei Letzterer kann das Zinkenverstellgerät „eins werden“ mit dem Fahrzeug. Es benötigt dafür nur eine offene Schnittstelle. Und das eröffnet nicht nur vielfältige neue Einsatzmöglichkeiten, Stichwort: FTS, sondern erhöht auch die Sicherheit in der Logistik. Denn das Flurförderzeug erhält zu jeder Zeit eine Rückmeldung über die genaue Position des Anbaugeräts oder der Gabelzinken.

HUNKLINGER

Direkte Kommunikation mit dem Flurförderzeug

Geniale Erfindung: Mit dem patentierten "Verschiebeadapter-plus" können Schubsicherungssteine wieder maschinell verlegt werden.

WOODCRACKER

®

RODERECHEN + GREIFERFUNKTION Aber wie?

Mehr darüber auf www.westtech.at

  MADE IN AUSTRIA

[ 172  ]

05-06.2018 NEXT TECH

. TREFFPUNKT BAU

www.treffpunkt-bau.com


Kurzheckbagger wird komfortabler KUBOTA Nachdem sich das Vorgängermodell jahrelang im Markt bewährt hat, wurde der U35-3a3 von dem neuen Modell U36-4 zum Jahresanfang 2018 abgelöst. Mit einem Einsatzgewicht von 3,75 t überzeugt der Kurzheckbagger U36-4 den Maschinenbediener durch eine deutlich größere Fahrerkabine. Bei Bedarf kann die Kabine, deren Gesamthöhe nur 2.480 mm beträgt, jetzt auch optional mit einer Klimaanlage ausgestattet werden.

KUBOTA

Traditionell wird der neue Bagger selbstverständlich auch von einem zuverlässigen und sparsamen Kubota 3-Zylinder-Dieselmotor der neuesten Generation mit 17,8 kW / 24,2 PS bei 2.200 U/min angetrieben. Die Maschinenbreite beträgt 1.700 mm bei einer Grabtiefe von 3.410 mm und die maximale Löffel-Ausschütthöhe liegt in der Standardausführung bei 3.545 mm.

Fahrer im Fokus

Bei der Entwicklung der neuen Maschine stand für die Ingenieure natürlich auch der Fahrerkomfort maßgeblich mit an erster Stelle. So ist die Maschine jetzt serienmäßig mit einem gefederten, gewichtsabhängigen und mehrfach einstellbaren Komfortsitz ausgestattet. Die digitale Instrumentenanzeige ist in den Darstellungen sehr übersichtlich, einfach zu bedienen und befindet sich jetzt direkt im vorderen, rechten Sichtfeld des Fahrers. Somit ist eine optimale Geräteüberwachung immer gewährleistet. Auf Wunsch ist die Maschine mit zwei proportionalen Zusatzsteuerkreisen (AUX1 & AUX2), die über Daumenschalter an den rechten und linken Joysticks angesteuert werden, ausgestattet. Die Hydraulikölmenge wird für beide Steuerkreise über die Anzeigeeinheit einfach und ohne Werkzeug schnell von der Fahrersitzposition aus eingestellt und kann somit den unterschiedlichsten Anbaugeräten optimal angepasst werden. Es können bei Bedarf bis zu fünf verschiedene Anbauwerkzeuge mit den unterschiedlichsten Hydraulikölmengen gespeichert werden. Zudem ist die Maschine jetzt auch mit einer automatischen, lastabhängigen Fahrstufenschaltung versehen. Dieses Auto-Shift System schaltet die Fahrgeschwindigkeit automatisch und lastabhängig von schnell auf langsam und gewährleistet somit immer die maximale Antriebsleistung auf allen Baustellen und in alle Arbeitsstationen – eine maßgebliche Erleichterung der Maschinenbedienung, sodass der Fahrer sich nur noch um die eigentlichen Steuerfunktionen der Maschine kümmern muss.

Kurzes Heck, große Kabine. Der Fahrer stand im Zentrum der Weiterentwicklungen des neuen 3,75-t-Baggers Kubota U36-4.

GALABAU OHNE WEYCOR? GEHT NICHT!

Form und Funktion verbessert

Ein besonderes Augenmerk wurde bei der Überarbeitung der Maschine auch auf das Design gelegt. So ist z. B. die Kabinentür im geöffneten und seitlich verriegelten Zustand durch das massive Heckgewicht optimal vor eventuellen Beschädigungen durch eine Unachtsamkeit des Bedieners geschützt. Auch wenn es um das Thema Sicherheit und Wartung geht, hat die Maschine einiges zu bieten. So ermöglichen die großzügige, seitliche Wartungsklappe und die weit zu öffnende Motorhaube in Kombination mit den leicht zu erreichenden Wartungskomponenten eine deutlich schnellere Überprüfung und leichtere Wartung des Gerätes. Auch in puncto Sicherheit und einfachem Maschinentransport ist der Kurzheckbagger von Haus aus bestens ausgestattet. So ist die Maschine zum Beispiel am Oberwagen mit jeweils vier separaten Anschlagpunkten für den schnellen und sicheren Maschinentransport mit den unterschiedlichsten Transportmöglichkeiten serienmäßig ausgestattet.

www.weycor.de

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 173  ]


TAKEUCHI

Kraft und Präzision sind beim Roden gefragt – beides bietet der Takeuchi TB 235 H Hybridbagger. Für den Einsatz im Schutzgebiet wird er ausschließlich elektrisch betrieben.

Hybridbagger im Wasserschutzgebiet TAKEUCHI Man muss nur dem soliden Stromkabel folgen, um den Takeuchi TB 235 H Hybridbagger zu finden. Er rodet im Mörscher Wald bei Karlsruhe ein etwa 2 ha großes Grundstück. Darauf soll das neue Wasserwerk entstehen, unmittelbar neben dem alten, das aus den 1930er Jahren stammt. Da die Arbeiten in einem Wasserschutzgebiet und Natura 2000-Gebiet durchgeführt werden, unterliegen sie strengen Sicherheitsvorschriften und Umweltauflagen.

Dazu gehört auch, die Gefahr zu minimieren, dass Diesel in den Untergrund gelangt. Daher arbeitet die Firma Roland Schulz Gartenund Landschaftsbau mit einem Takeuchi TB 235 H Hybridbagger. Dies geschieht hier ausschließlich im Elektrobetrieb, wobei über ein zeitweise mehrere 100 m langes Kabel der Kompaktbagger mit Strom versorgt wird. Selbstredend ist er natürlich mit Bio-Hydrauliköl befüllt.

Sehr präzise Hydraulik

Der 3,8 t schwere Hybridbagger ist mit einem Dieselmotor mit 21,5 kW/28,5 PS ausgerüstet und ebenso mit einem Elektromotor mit 15 kW/20,4 PS. Für diesen Einsatz hier bei Karlsruhe ist er zusätzlich mit einem Rundholzgreifer und einem 360° Rotator ausgestattet. Standardmäßig verfügt der TB 235 H über einen Schwenkmotor und einen hydraulischen Schnellwechsler. Die vier hydraulischen Zusatzkreisläufe machen das Arbeiten mit dem Hybridbagger ein-

m w w w .k a

p s -s e p p

i. d e

DU bewegst, DU baggerst, DU fräst, DU baust, DU liest … Kamps SEPPI M. Deutschland GmbH Unterer Hammer 3 D-64720 Michelstadt Tel. 06061 96 88 94-0 info@kamps-seppi.de

[ 174  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Treffpunkt Bau 5,6_2018_Wegebau, GaLaBau_90x65.indd 1

fach und präzise. Auch der Lasthaken mit Rohrbruchsicherung und Überlastwarneinrichtung tragen zum positiven Gesamtbild bei. Die Hauptlagerung am Schwenkbock ist mit gehärteten Stahlbuchsen ausgestattet. Dies garantiert Haltbarkeit und ist spielarm. Wenn man dem TB 235 H bei der Arbeit zusieht und die enormen Hub, Zug-,und Verwindungskräfte sieht, die auf den Bagger einwirken, dann weiß man die hervorragende Takeuchi-Maschinenqualität erst zu schätzen. So kann er viele Meter lange Stämme, Kleinholz oder Buschwerk greifen und bewegen. Dies auf sicherem Stand, den die Laufwerksbreite von 1,63 m bietet. „Wir sind sehr angenehm überrascht, mit welcher Genauigkeit wir den Bagger und seine Anbaugeräte steuern können. Es ist hier bei diesen Rodungsarbeiten oftmals ein sehr genaues Zugreifen notwendig. Das alles ist ohne Probleme und mit absoluter Präzision möglich“, sagt Roland Schulz. Er gründete seine Firma Garten- und Landschaftsbau Roland Schulz im Jahr 1990. Mittlerweile ist die zweite Generation in der Firma aktiv. Mit zurzeit 11 Mitarbeitern übernimmt er Baufeldrodungen, Baumarbeiten, Garten-, Teichanlagen u. a. Schulz arbeitet des Öfteren für öffentliche Auftraggeber und er wird immer wieder angefragt, weil er stets die geforderte Qualität abliefert. Hinsichtlich seiner Baumaschinen wird er, und das nicht nur bei diesem Projekt, von der Firma Kohrmann Baumaschinen betreut, die sowohl ein erfahrenes Baumaschinenunternehmen wie auch Takeuchi-Händler ist. Kohrmann ist bereits seit 70 Jahren am Markt und dies mit mittlerweile 14 Standorten in Baden, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

11.05.2018 18:13:33

DAS MAGAZIN

www.treffpunkt-bau.com


Erste Wahl im GaLaBau KINSHOFER Seit 47 Jahren setzt Kinshofer Standards bei erstklassigen Anbaugeräten für Ladekrane, Bagger und Kompaktlader. Ganz besonders bei der D-Greifer-Serie: Die kleineren Abbruch- und Sortiergreifer bis 9 t zählen zu den weit verbreiteten Kinshofer-Baggeranbaugeräten, nicht nur bei Recycling-Unternehmen und Schrottplätzen, sondern vor allem bei Bauhöfen und in GaLaBau-Unternehmen.

Der flache Drehmotor und der HPXdrive bilden beim D09HPX mit den neuen Schalen eine sehr kompakte Einheit.

der noch Schmierstellen. Und minimale Wartung bedeutet für die Anwender kaum Standzeiten. Dank des einfachen Schalenwechsels kann beim HPXdrive auch rasch auf speziellere Schalen wie zum Beispiel Grabgreiferschalen, Mehrzweck-, Stein- oder Holzgreiferschalen zugegriffen werden.

KINSHOFER

D-Greifer mit HPXdrive geben seit Jahren den Stand der Technik vor und sind erste Wahl. Franz Hafner aus Griesbach war schon letztes Jahr von den neuen Schalen begeistert und berichtet heute: „Das Feedback von all den Händlern, die wir befragt haben, ist ausnahmslos positiv. Die haben sich im Alltag bewährt!“

Die Abbruch- und Sortiergreifer der D-Serie für Mini- und Kompaktbagger sind im GaLaBau, aber auch beim Abbruch und beim Recycling vielseitig einsetzbar.

Angeboten werden der D04HPX und D04H Abbruch- und Sortiergreifer für Minibagger mit 2 – 4 t, der D06HPX und D06H für Kompaktbagger mit 4 – 6 t sowie der D09HPX und D09H für solche mit 6 – 9 t Dienstgewicht. Gerade intensiv genutzte erstklassige Anbaugeräte rentieren sich schnell. Und die hydraulischen Qualitätswerkzeuge haben sich als besonders langlebige und wartungsarme Greifer einen Namen in diesen Branchen gemacht.

D-Greifer nochmals effizienter

Die vor einem Jahr eingeführte neue Schalenform hat sich inzwischen bewährt und als Erfolgsmodell auf dem Markt durchgesetzt. Sie ist an der leicht hexagonalen Schalenform gut zu erkennen und macht die D-Greifer effizienter beim Greifen, Abbrechen und Sortieren. Alle Kinshofer Abbruch- und Sortiergreifer, die HPX-Versionen wie die H-Versionen mit liegendem Zylinder, haben integrierte Rückschlagventile sowie robuste, extrem flache 10 t- bzw. 15 t-Drehmotore mit 360°-Endlosrotation. Die Schneidkanten ihrer Schalen sind austauschbar.

Setzt Maßstäbe

Bei den HPX-Modellen kommt neben absolut konstanter Greifkraft über den ganzen Greifvorgang auch die Dichtigkeit in Wasserläufen oder Naturschutzgebieten als Vorteil hinzu, denn am HPXdrive selbst gibt es keine kurzen Schläuche und weder abstehende Zylin-

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 175  ]


Kompetenz in Sachen Hochdruckreinigung und Wildkrautbekämpfung WATERKRACHT

Geht es um das Thema chemiefreie Wildkrautbekämpfung mit Heißwasser, dann hat Waterkracht mit seiner „WeedMaster M”-Produktlinie immer das richtige Gerät. Doch das niederländische Unternehmen kann noch viel mehr: Seit 45 Jahren steckt es all seine Erfahrung in die Entwicklung und Produktion von Hochdruckreinigungsmaschinen. Da versteht es sich von selbst, dass Waterkracht auch auf der IFAT 2018 in München – der Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft – mit einem eigenen Stand vertreten war. Die dort ausgestellten Maschinen spiegeln die doppelte Kompetenz des Unternehmens wider: Stellvertretend für den Bereich der industriellen Hochdruckreinigung war der Colorado 530 KHT vor Ort, für den Bereich der Hochdruckreinigung sowie chemiefreien Wildkrautbekämpfung der „WeedMaster M”.

Hochleistung mit bis zu 500 bar und 102°C

„Wir wollen zeigen, dass wir beides können: Hochdruckreinigung und Wildkrautbekämpfung“, betont Sebastian Dalhues, Export Manager bei Waterkracht. Um dem Schwerpunkt der Messe gerecht

WATERKRACHT

Das niederländische Unternehmen spricht mit seinen Produkten sowohl den Industrie- als auch Kommunalbereich an. Deshalb war es gleich mit zwei Geräten auf der IFAT 2018 vertreten: dem Heißwasser-Hochdruckreiniger Colorado 530 KHT sowie dem „WeedMaster M”.

Der Heißwasser-Hochdruckreiniger Colorado 530 KHT liefert bis zu 500 bar mit 30 Litern Wasser pro Minute und erreicht Temperaturen von bis zu 102°C.

zu werden, befand sich der Stand des Unternehmens in der Halle für Industriereinigung. Dort hatte der Colorado 530 KHT seinen großen Auftritt. Der Heißwasser-Hochdruckreiniger soll vor allem Dienstleister in der Industriereinigung sowie Vermietfirmen im Industriebereich ansprechen. Denn mit diesem Universalgerät sind Hochdruckreinigungsarbeiten bis zu 500 bar möglich – und das mit 30 Liter pro Minute. Zudem lässt sich beim Colorado 530 KHT eine Wassertemperatur bis 102°C einstellen – das KHT steht hierbei für die einzigartige und patentierte Kochend-Heißwasser-Technik, die laut Hersteller weitaus bessere Endergebnisse liefert als die konventionelle Methode mit 80°C-Heißwasser oder Dampf. Die Hochdruckanlage ist auf einem Waterkracht-Doppelachsanhänger montiert, der komplett mit Auflaufbremse sowie Kotflügeln ausgestattet ist. Während der Anhänger selbst mit einem glasfaserverstärkten Aufbau sowie wasserdicht lackierten und versiegelten Böden gefertigt ist, bestehen die übrigen Aufbaukomponenten aus Edelstahl – alles langlebige Materialien. Die Hochdruckanlage des Colorado 530 KHT besitzt als Herzstück eine Aquabar-Hochdruckpumpe. Diese wird, über ein Reduktionsgetriebe, durch einen flüssigkeitsgekühlten Kubota-Dieselmotor angetrieben. Das eingebaute „Zero“-Druckregelsystem sorgt dafür, dass beim Schließen der Pistole die komplette Hochdruckseite ohne Druck ist. Zudem ist der Colorado 530 KHT mit einem Touchscreen-Display ausgestattet.

Chemiefreie Wildkrautbekämpfung

2445 SLT: Das kompakte Kraftpaket für den GaLaBau

WWW.SCHAEFFER.DE [ 176  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Für die kommunale Zielgruppe hatte Waterkracht noch eine weitere Maschine im IFAT-Gepäck: den „WeedMaster M”. Zum einen eignet sich das Gerät ebenfalls für die Hochdruckreinigung, diesmal bis 50 bar. Zum anderen ist die Heißwasser-Anlage auch das perfekte Produkt zur chemiefreien Wildkrautbekämpfung. Genau richtig also für Tätigkeiten in Kommunen, im GaLaBau, von Bauhöfen oder auch kommunalen Dienstleistern. Der „WeedMaster M” verfügt über einen robusten Honda GX-Motor mit Elektrostart. Das Kombigerät zur chemiefreien Wildkrautbekämpfung und Reinigung von Stadtmobiliar arbeitet entweder mit einer Hochdruckpistole oder einer Unkrautlanze, die gleichzeitig in Betrieb genommen werden können. Das System erzielt dabei eine Leistung von 11 Liter pro Minute – und das bei einer konstanten Temperatur von 99°C an der Düse. Der WeedMaster M besitzt dabei, je nach Wahl, einen 500, 800 oder 1.000-Liter-fassenden Wassertank.


PREMIER TECH AQUA

Einbaubeispiel NEOplus 4× 25.000 L. Mit den großvolumigen Flachtanks reduziert sich der Bauaufwand erheblich. Sie lassen sich einfach mit einem Aushubbagger transportieren und benötigen eine wesentlich flachere Baugrube als herkömmliche Tanks.

Regenrückhaltung einfach und kostengünstig PREMIER AQUA TECH Um Auflagen der Städte und Gemeinden im Bereich des Regenwassermanagement zu erfüllen, müssen Bauvorhaben in mancher Hinsicht optimiert werden. Vor allem wird erwartet, dass es schnell und kostengünstig geht. Hier bieten sich PE-Flachtanks als Lösung an.

Die Auflagen für Städte und Gemeinden gerade im Bereich von öffentlichen Gebäuden werden fortwährend strenger: Immer mehr Kommunen schreiben die Installation von unterirdischen Wasserrückhaltetanks vor, die im Falle von starken Regenfällen oder lokalen Überschwemmungen die Kanalisation entlasten sollen. Für die Bauherren sind diese Wasserspeicher jedoch ein Problem, da herkömmliche Tanks eine tiefe Baugrube idealerweise mit Böschung erfordern, wodurch sehr hohe Baukosten entstehen können.

Gründe für die Rückhaltung

Um zu verhindern, dass bei Starkregen oder örtlichen Überschwemmungen die Kanalsysteme überlastet werden, machen immer mehr Städte und Gemeinden bei neuen Bauvorhaben Maßnahmen zum Regenwassermanagement zur verpflichtenden Auflage. Angesichts

der Flächenknappheit in städtischen Bereichen, die nicht genug Platz für offene Retentionszonen bieten, bedeutet das in der Regel, dass unterirdische Rückhaltezisternen installiert werden müssen, um die Baugenehmigung zu erhalten. Dies hat oftmals einen enormen baulichen Aufwand sowie hohe Kosten zur Folge. Denn bei der Tiefe, die herkömmliche, zylindrische Tanks erfordern, muss meist eine Böschung zur Absicherung angelegt und ein Kran zum Einheben verwendet werden.

Hochbeständige PE-Speicher aus Deutschland

Als einfache und kostengünstige Alternative dazu hat Premier Tech Aqua die großvolumigen Flachtanks NEOplus aus umweltfreundlichem PE entwickelt. Die spezielle Geometrie ohne Verstärkungen oder Rippen spart rund ein Drittel an Material und Gewicht ein. Und das bei einer sehr hohen Stabilität. Durch ihr geringes Gewicht sind sie sehr leicht zu transportieren und einzusetzen. In Kombination mit der flachen Baugrube ohne Böschung reicht dafür schon ein normaler Bagger. Die Flachtanks werden in Deutschland aus umweltfreundlichem Polyethylen gefertigt und von 10.000 bis 50.000 Liter angeboten. 35 Jahre Garantie bürgen für Qualität und Langlebigkeit.

Der Frühling kommt...!

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

www.tuchel.com • info@tuchel.com • 0 59 71 96 75-0

[ 177  ]


WiIRTGEN-GROUP

AUTOBAHN- . STRASSEN- & WEGEBAU . TUNNEL- & BRÜCKENBAU .

Teamwork steigert die Qualität: Die insgesamt 13 Fertiger arbeiten „heiß an heiß“. Dadurch sind die Nähte wesentlich besser gegen eindringendes Wasser geschützt und halten Belastungen länger stand.

Größtes Infrastruktur-Projekt der Türkei WIRTGEN-GROUP Beim Bau des „Neuen Flughafens Istanbul“ haben Anlagen und Maschinen von Wirtgen, Vögele, Hamm und Benninghoven entscheidenden Anteil. Nach nur drei Jahren Bauzeit soll 2018 der größte Flughafen der Welt – gemessen an den Passagierzahlen – in Betrieb gehen. Zunächst mit zwei Start- und Landebahnen, bis 2019 mit drei und bis zum Projektabschluss im Jahr 2028 mit sechs. Beim İstanbul Yeni Havalimanı, so der offizielle Name des „Neuen Flughafens Istanbul“, handelt es sich zugleich um das größte Infrastruktur-Projekt in der Geschichte der Türkei.

Wie so oft auf Flughafen-Baustellen tauchen Technologien der Wirtgen Group auf dem Radar auf. So auch beim Bauträger İGA, einem Konsortium der fünf führenden türkischen Vertragsnehmer Cengiz, MAPA, Limak, Kolin und Kalyon. Die Bauunternehmen setzen auf eine Wirtgen Group Flotte, die aus über 50 Maschinen und Anlagen besteht. Konkret zum Fliegen bringen die Baustelle Benninghoven Asphaltmischanlagen, Vögele Straßenfertiger sowie Hamm Erdbauund Tandemwalzen für den Asphalt- und Erdbau. Den Einbau einiger Beton-Rollbahnen übernehmen Wirtgen Gleitschalungsfertiger.

Bodenstabilisierer und Walzenzüge legen die Basis

Bereits die Erdbau-Arbeiten für den neuen Airport waren ein Großprojekt für sich. Auf dem 9.000 ha großen Gelände galt es, eine hochtragfähige Grundlage zu schaffen. Eine Herausforderung, die drei Wirtgen Bodenstabilisierer WR 240, WR 200 und WR 2500 sowie zehn Hamm Walzenzüge vom Typ 3516 mit einem Betriebsgewicht von 16 t überzeugend bewältigten. Nachdem die WRs den Boden zuverlässig stabilisiert hatten, verdichteten die Walzenzüge der Serie 3000 die nicht-bindigen Böden aus Kies und Schotter mühelos. Sie überzeugen durch ihre hohe Zentrifugalkraft und statische Linienlast. Die Geräte verdichteten Bahn für Bahn die von Lkw aufgetragenen und mit Gradern verteilten Böden mit einer Schütthöhe von 30–40 cm – und legten so die Basis für die Infrastruktur der Superlative. Ein zentraler Vorteil der Hamm Technik im Erdbau: das von Hamm entwickelte 3-Punkt-Pendelknickgelenk. Es sorgt für hervorragende Geländegängigkeit und ermöglicht so sicheres Manövrie-

[ 178  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

ren auch im unwegsamen Terrain. Darüber hinaus sorgt es für hohen Fahrkomfort, da Stöße effektiv gedämpft werden.

Asphalt-Mischanlagen bilden das Baustellen-Rückgrat

Ein Blick auf den Fuhrpark unterstreicht die gigantische Dimension des Flughafen-Projekts: Über 3.000 moderne Lkw sind im Einsatz – viele davon sind für den Mischgut-Transport. Die hochwertigen Asphaltmischgüter für den Bau der Start- und Landebahnen produzieren sechs Benninghoven Mischanlagen, je eine vom Typ TBA 3000 und TBA 4000 und je zwei vom Typ ECO 3000 und ECO 4000 mit Leistungen von 240 t/h bzw. 320 t/h. Dies entspricht bis zu 1.680 t pro Stunde, je nach zu erstellender Asphaltart. Das Mischgut für die Deckschicht besteht aus Splittmastixasphalt mit polymermodifiziertem Bitumen. Dieser wird bei großen Belastungen eingesetzt und besteht aus einem Gemisch mit einem hohen Anteil an Gestein, Polymerbitumen und stabilisierenden Zusätzen für das Bitumen. Die Zusammensetzung ist so abgestimmt, dass eine dauerhafte Verformungsbeständigkeit erreicht und die Deckschichten widerstandsfähig, verkehrssicher und langlebig werden. Zu solch anspruchsvollen Herstellungsprozessen sind alle Benninghoven Anlagen fähig – auch die transportable Asphaltmischanlage TBA oder in Containerbauform, kurz ECO genannt.

Rechteckig, praktisch, gut: ECO schafft Flexibilität

Für temporäre Standorte von Asphaltmischanlagen wie in Istanbul eignet sich die Benninghoven ECO ganz besonders. Sie vereint top-moderne Benninghoven Technologien und einen hohen Fertigungsstandard in kompakten Containern. Dadurch sind höchste Mobilität und ein Höchstmaß an Flexibilität gewährleistet: Anlagen vom Typ ECO lassen sich stationär betreiben, meistern aber auch schnelle Standortwechsel problemlos. Durch die Ausführung aller Hauptkomponenten in ISO-Normcontainermaßen (20 oder 40 Fuß) gestaltet sich auch der Transport per Lkw, Schiff oder Bahn einfach. Dabei garantieren die leistungsstarken Anlagen mit festen Optionen eine optimale Mischgutqualität. Die ECO überzeugt darüber hinaus – wie alle Benninghoven Anlagen – durch wartungsfreundliche, hochwertige und langlebige Komponenten.


Fertiger im Formationsflug

Für den Asphaltbau der Start- und Landebahnen sowie einiger Rollbahnen sind insgesamt zwölf Vögele Fertiger im Einsatz. Neben der aktuellen „Strich 3“-Generation der Super Fertiger (drei Super 2100-3) arbeiten einige der Einbauteams auch mit Vorgänger-Modellen (drei Super 2100-2 und sechs Super 1900-2). Diese Fertiger haben bereits viele Tausend Betriebsstunden absolviert und sind der Beweis für die hohe Langlebigkeit und Zuverlässigkeit der Vögele Technik. Die Maschinen bauen die ersten drei von insgesamt sechs Start- und Landebahnen ein – bestehend aus einer 29 cm Tragschicht, einer 12 cm Binderschicht und einer 4 cm Deckschicht.

Asphalteinbau auf einer Fläche von 2,2 Mio. m²

Die Flotte der zwölf Vögele Fertiger ist mit Auszieh- bzw. starren Bohlen der Typen AB 600 TV bzw. SB 250 TV ausgestattet. Die Ausziehbohlen vom Typ AB 600 verfügen über eine Grundbreite von 3 m und können mit Anbauteilen bis 9,5 m breit einbauen. Auf der Flughafen-Baustelle arbeiten die Highway-Class-Fertiger Super 1900-2 mit der Bohle AB 600 TV in einer Breite von 7,5 m. Die Super 2100-2 und Super 2100-3 zählen ebenfalls zur Highway Class und bauen mit starren Bohlen vom Typ SB 250 ein. Deren Grundbreite beträgt 2,5 m und sie kann mit starren sowie hydraulischen Ausziehanbauteilen auf 13 m erweitert werden. Auf der Baustelle beträgt die Arbeitsbreite 12 m. In dieser Konfiguration arbeiten die Raupenfertiger „heiß an heiß“ und erfüllen so beim Einbau der 3.750 m bzw. 4.100 m langen und 75 m breiten Start- und Landebahnen sowie einiger Rollbahnen gleichermaßen hohe Anforderungen an die Qualität und Produktivität – auf einer Gesamtfläche von 2,2 Mio. m2.

Tandemwalzen verdichten die Start- und Landebahnen

Die Verdichtung der riesigen Asphaltflächen übernehmen insgesamt rund 20 Hamm Tandemwalzen der Serien HD+ und HD. Sie sorgen für eine schnelle Verdichtung und aufgrund der großen Bandagen für hohe Flächenleistung. Die Knet- und Walkwirkung der Gummiradwalzen vom Typ GRW 280-10 und GRW 15 garantiert eine gute Oberflächenversiegelung. Durch die vielen Hamm Walzen entsteht auf den Start- und Landebahnen ordentlich Verkehr.

Der Einbau der Rollbahnen im Flugvorfeld erfolgt in Betonbauweise. Drei Wirtgen Gleitschalungsfertiger stellen sicher, dass die Flächen den hohen Punktbelastungen wartender Flugzeuge standhalten.

Deshalb sind insbesondere die Sichtverhältnisse von zentraler Bedeutung, um effizient zu arbeiten und Unfälle zu vermeiden. Dazu verfügen Hamm Walzen über eine sehr gute Rundumsicht – dank eines großen Fahrerstands bzw. der großen, rundherum verglasten Panoramakabine, die freie Sicht auf den Arbeitsbereich direkt an der Walze sowie auf das Umfeld der Baustelle ermöglicht. Diese Sichtverhältnisse sorgen für Qualität beim Verdichten und ein hohes Maß an Sicherheit.

Gleitschalungsfertiger bauen Beton-Rollbahnen ein

Auch bei der Herstellung der Rollbahnen in Betonbauweise geht das İGA-Konsortium keine Kompromisse ein – und setzt auf Maschinen von Wirtgen, dem Marktführer für Gleitschalungsfertiger. Zu Beginn waren zwei SP 500 mit Dübelsetzer, ein SP 25 und ein Nachbehandlungsgerät TCM 95 mit dem Betonbau beschäftigt. Sie bauen Rollbahnen in einer Höhe von 40 cm und einer Breite von 2–6 m ein. Die Technik überzeugte auf der Baustelle jedoch derart, dass der Kunde ein weiteres „Maschinen-Set“ aus SP 500 – einem der letzten hergestellten Betonfertiger dieses Typs – und TCM 95 im Wirtgen Stammwerk in Windhagen (Deutschland) bestellte. Der SP 500 – ein echtes Erfolgsmodell von Wirtgen – wird künftig durch die neue SP 60-Serie ersetzt. Die Gleitschalungsfertiger dieser Baureihe sind ausgewiesene Meister von Inset- und Offset-Anwendungen und können mit einer Vielzahl an Optionen, u. a. einem Dübelsetzer, ausgestattet werden. So auch die drei SP 500 in Istanbul. Sie setzen Dübel im Abstand von 38–50 cm und sichern so die Höhenlage benachbarter Platten.

Nachbehandlungsgerät sorgt für optimale Struktur

Der Wirtgen TCM 95 ist der optimale Co-Pilot des Mittelklasse-Betonfertigers SP 500 sowie der neuen SP 60- und auch der SP 90-Serie. Das Nachbehandlungsgerät ist mit einer selbsttätigen Sprüh- und Besenstrichanlage ausgerüstet. Nachdem sie per Besenstrich für die gewünschte Oberflächenstruktur sorgt, verteilt die Sprüheinheit Dispersion auf die frische Betondecke, um deren frühzeitiges Austrocknen zu verhindern und somit Spannungen und daraus resultierenden Rissen vorzubeugen. Der TCM 95 ist mit vier Radfahrwerken ausgerüstet und deckt Arbeitsbreiten bis 9,5 m ab.

Die Benninghoven ECO ist eine transportable Asphaltmischanlage in Containerbauform. Sie überzeugt u. a. durch ein intelligentes Baukastensystem, geringe Logistikkosten und Leistungskapazitäten von 100 t/h (ECO 1250) bis 320 t/h (ECO 4000).

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 179  ]


Im Rahmen eines komplexen Großbauprojektes auf der A8 bei Dillingen im Spätjahr 2017 hat die Backes Bauunternehmung die Prozesslösung BPO erfolgreich eingesetzt.

Bauen 4.0 auf der A8 bei Dillingen VOLZ CONSULTING Die zunehmende Digitalisierung im Straßenbau bringt Veränderungen und Anpassungen mit sich. Immer häufiger sehen sich Bauunternehmen mit Themen wie „Industrie 4.0“, „Lean Management“ oder „Building Information Modeling (BIM)“ konfrontiert. Nicht immer ist dabei klar, was sich hinter diesen Schlagwörtern verbirgt und was dies für den Tief- und Straßenbau bedeutet. Die Softwarelösung „BauProzessOptimierung“, kurz BPO, der Firma Volz Consulting bringt Bauunternehmen der praktischen Anwendung ein ganzes Stück näher.

Mit BPO werden sämtliche Prozesse im Tief- und Straßenbau von der Projektplanung über die Ressourcenkoordination bis hin zur Bauausführung, Auswertung und mobilen Arbeitszeiterfassung einfacher, schneller und transparenter. Bauleiter, Einbaumeister, Mischmeister, Lkw-Fahrer und Speditionen werden miteinander vernetzt, um einen effizienteren und stressfreieren Prozessablauf sicherzustellen.

Logistikplanung garantiert schnellen Fortschritt

Die Backes Bauunternehmung setzte im Rahmen eines komplexen Großprojektes auf der A8 bei Dillingen im Spätjahr 2017 die Prozesslösung BPO ein. Ziel des Projektes war es, die Baustelle zu planen, mittels des Echtzeitmoduls zu steuern und die Logistikkette zu optimieren. Bereits in der Planungsphase unterstützte BPO die Bauleitung, aber auch sämtliche Gewerke des Projektes, insbesondere der Asphalteinbau, wurden damit geplant. Dazu wurde das Voraufmaß angelegt, die Massen ermittelt und der Einbautakt errechnet. Basierend auf dem Einbautakt, also dem zeitlichen Abstand in dem die Lkw auf der Baustelle eintreffen sollen, wurde die Logistik geplant und der Fuhrparkbedarf berechnet. Während der ersten Einbautage wurde die Tragschicht in mehreren Bahnen eingebaut. Trotz der zahlreichen Umsetzvorgänge konnten mit BPO 2.200 t Asphalt mit einer Einbauleistung von 120 bis 150 t/h eingebaut werden. Die Umsetzvorgänge und Unterbrechungen wurden aus den geometrischen Rahmenbedingungen des Baufelds ermittelt und in der Logistikplanung berücksichtigt. Während der Fertiger auf der Baustelle zwischen den Bahnen umsetzte, wurden die Lkw an der Mischanlage nicht mehr neu beladen, sondern die Unterbrechungszeit zur Lenkzeitpause genutzt.

VOLZ CONSULTING

Dokumentation wird erheblich vereinfacht

Trotz zahlreicher Umsetzvorgänge konnte mit BPO 2.200 t Asphalt mit einer Einbauleistung von 120 bis 150 t/h eingebaut werden.

[ 180  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Während der Bauausführung wurde BPO durch die Kolonne selbständig bedient. Der Einbaumeister buchte parallel zur Entladung am Straßenfertiger die Lkw über einen Tablet-PC, der mit einer Halterung am Fertiger angebracht war. Durch die feste Anbringung des Tablet-PC am Fertiger konnten die GPS Daten jeder Entladung und jedem Lieferschein zugeordnet werden. Im Bauwerkdatenmodell bzw. Building Information Modeling (BIM) werden diese Daten kausal verknüpft, sodass Textnachrichten, Fotos, Lieferscheindaten sowie die Daten des Einbaus und der Produktion an die jeweiligen Bauabschnitte bzw. GPS-Positionen geheftet werden können. So kann auch lange nach Fertigstellung des Projekts genau nachvollzogen werden, wo welche Lieferscheine eingebaut wurden und


„Die reduzierten Standzeiten und die geringere Anzahl an benötigten Lkw spricht für sich. BPO wird auch in den nächsten Projekten eingesetzt und im Unternehmen ausgerollt.“ Dirk Emser, Vorstand, Backes Bauunternehmung.

welche Mischanlage Material für welchen Bauabschnitt geliefert hat. Auch abseits der Baustelle und der Mischanlage lassen sich Prozesse verbessern. So können durch den Verkehrswegebau 4.0 viele Vorteile vom Baubüro aus genutzt werden, indem die Bauleitung jederzeit den Bauverlauf in Echtzeit beobachten kann. Lästiges Einholen von Leistungsständen per Telefon ist nicht mehr notwendig und kann entfallen.

Bedienung ohne zeitaufwendiges Training möglich

BPO wurde ab der ersten Projektsitzung durch die Mitarbeiter der Firma Backes bedient – auch auf der Baustelle. Volz Consulting war lediglich zur Unterstützung und zur initialen Einarbeitung vor Ort, wobei ein langes oder aufwendiges Training nicht notwendig ist.

„BPO bietet uns alles was wir brauchen. Man spürt, dass BPO für die Baustelle gemacht worden ist.“ Markus Sens, Oberbauleiter, Backes Bauunternehmung.

Durch die einfachen und klaren Bedienungsoberflächen konnten sich alle Systembediener schnell zurechtfinden und die Bauausführung mit weiteren Funktionen wie der integrierten Nachrichtenzentrale oder der Materialverbrauchskontrolle unterstützen. Die Bediengung wurde bereits am ersten Tag nach wenigen Stunden an die Mitarbeiter der Kolonne übergeben. Durch die neuen Möglichkeiten und die Erweiterung des Tätigkeitsspektrums war innerhalb der Kolonne die Begeisterung spürbar. Das Projekt zeigt dass trotz vieler Schlagworte wie Digitalisierung oder Bauen 4.0 ein alltagstauglicher Einsatz neuer Optimierungsmethoden möglich ist, ohne den Facharbeiter unberücksichtigt zu lassen. Das bestätigt auch die Oberbauleitung Herr Markus Sens: „BPO bietet uns alles, was wir brauchen. Man spürt, dass BPO für die Baustelle gemacht worden ist.“

A WIRTGEN GROUP COMPANY

So geht Zukunft! VÖGELE SUPER 1800-3i SPRAYJET

TECHNISCHE HIGHLIGHTS > Weltweit einzigartiger Sprühfertiger zum Einbau

von Dünnschichten und konventionellen Deckund Binderschichten.

> Ausgestattet mit den VÖGELE „Strich 3“-Highlights VÖGELE EcoPlus, AutoSet Plus und PaveDock Assistant.

> Hochmodernes ErgoPlus 3 Bedienkonzept für Fertiger und Sprühmodul.

> Sprühbreite bis 6,00 m. > Automatikfunktionen zur Vorbereitung und Reinigung des Sprühmoduls und für den Sprühvorgang mit Komfortfunktionen für Baustellenanfang und -ende.

www.voegele.info

0 5 -0 6621 -. 2 0 1/881 . TREFFPUNKT BAU JOSEPH VÖGELE AG · Joseph-Vögele-Str. 1 · 67075 Ludwigshafen · Germany · T: +49 05-0

[ 181  ]


Die schwere Tandemwalze ARP 95K in der Kombi-Version mit Metallbandage und Gummirädern liefert ausgezeichnete Verdichtungsergebnisse.

Die geräumige Kabine bietet einen perfekten Blick auf die Bandagenoberfläche, Ränder und Sprühröhre. Zudem lässt sich der Sitz drehen und verschieben.

Volle Verdichtungskontrolle bei maximaler Wendigkeit AMMANN Das Beste aus beiden Welten: vorne eine geteilte Glattbandage mit einer zielgerichteten zweistufigen Vibration. Hinten vier Gummiräder für den Kneteffekt und damit eine optimale Versiegelung der Oberfläche – die schwere Tandemwalze ARP 95 K von Ammann ist allein aufgrund ihrer Bauweise mit der Doppelschemellenkung ungemein wendig und flexibel. Und durch das patentierte und automatische Verdichtungsmess- und Regelsystem ACE PRO erreichen Präzision und Effizienz bei der Verdichtung ein neues Level – das ist in dieser Maschinenklasse unerreicht und nur bei Ammann erhältlich.

Es ist die Kombination aus einer Stahlbandage und Gummirädern, die in der Walze diese besonderen Eigenschaften von dynamischer und statischer Verdichtung vereint. In der Stahlbandage wirkt das einfach einstellbare, zweistufige Vibrationssystem von Ammann, das die Vibrationen zielgerichtet in den Untergrund leitet. Hinten an der Walze entfalten die vier Gummiräder durch ihre statische Verdichtung einen Kneteffekt, der zur gleichmäßigen Versiegelung der Oberfläche führt. Außerdem verhindert diese Anordnung ein eventuelles Aufschieben der zu verdichtenden Schicht. Durch die Linienlast und den Bandagendurchmesser der ARP 95 von Ammann wird ein nahezu idealer Nijboer-Faktor erreicht und dadurch maximale Qualität und Effizienz auf der Baustelle garantiert.

In der Praxis erprobt

Willi Reutter, Application Manager Heavy Equipment, beschreibt die Flexibilität der Walze:„Durch veränderte, neue Rezepturen beim Mischgut, z. B. durch Beimischen von Recyclingmaterial, wird die Standfestigkeit von frisch aufgebrachtem Material oft negativ beeinflusst. Hier werden die Vorteile eines sehr guten Nijboer-Faktors, wie bei

[ 182  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

der ARP 95, deutlich. Das Aufschieben des Materials wird verhindert und eine optimale Ebenflächigkeit erreicht. Bei Reparaturarbeiten werden mit den Gummirädern die Übergänge an das bestehende Material angepresst und die Naht optimal verdichtet. Zusätzlich erreichen die Gummiräder durch ihren Kneteffekt eine geschlossene Oberfläche. Die geschlossene Oberfläche und die Versiegelung der Naht verhindert das Eindringen von Wasser und Frostschäden werden dadurch vermieden.“

Präzise und wendig

Mit der Drehschemellenkung erreicht die ARP 95 K eine beeindruckende Flexibilität: Die schemelgelenkte Bandage und die Gummiräder können unabhängig voneinander gelenkt werden. Dadurch verbessert sich der Lenkwinkel, sodass die Bandagen auf beiden Seiten der Maschine einen Überstand von bis zu 135 cm erreichen können. Der Walzenfahrer manövriert somit präzise auch auf engstem Raum. Mit einem Wendekreis von unter drei Metern ist die ARP 95 K Kombiwalze angesichts ihres Betriebsgewichts von knapp zehn Tonnen und ihren Abmessungen ungemein wendig. Das prädestiniert die ARP 95 K vor allem auch für Einsätze in beengten Umgebungen, bei denen es auf maximale Präzision ankommt.

Beste Sicht und hoher Komfort

Der Maschinist hat dank der auf maximale Übersichtlichkeit und Komfort konstruierten Fahrerkabine jederzeit einen optimalen Überblick über die Bandagenoberfläche, die Ränder und die Sprühröhre – sein Fahrersitz ist um bis zu 270 Grad drehbar und lässt sich darüber hinaus sogar außerhalb der Maschinenkontur verschieben. Unabhängig von der individuellen Sitzposition hat der Fahrer die Multifunktionsanzeige stets im Blick und kann per einfacher Bedienung Änderungen vornehmen und Maschinenparameter abrufen.


Ihr volles Potenzial entfaltet die ARP 95 K mit dem optional erhältlichen Verdichtungsmess- und Regelsystem, das bei dieser Walze in zwei verschiedenen Versionen lieferbar ist. Die Ausführung „ACE PRO“ bietet dabei die maximale Funktionalität und erhöht die Effizienz und Genauigkeit auf der Baustelle deutlich: Das System misst die Materialsteifigkeit permanent und wertet diese aus, um die Frequenz und Amplitude der Vibration der Bandage kontinuierlich anzupassen. Ein unerwünschtes Springen der Bandage ist dadurch ausgeschlossen, die Gefahr einer übermäßigen Verdichtung oder Materialbeschädigung wird minimiert. Das ebenfalls optional lieferbare „ACE FORCE-System“ misst die angezeigten Steifigkeitswerte und zeigt, wie das „ACE PRO-System“, die Werte neben der Fahrgeschwindigkeit, der Frequenz und der Oberflächentemperatur im Display an. Im Anschluss an die Überfahrten der Walze lassen sich die zuvor gespeicherten Werte der Verdichtungsmessung und -kontrolle über das Softwaredokumentationssystem ADS mit seiner Analysefunktion auswerten. Das System „ACE PRO“ und das „ACE FORCE -System“ ist kompatibel mit allen GPS-Maschinensteuerungen für Mapping und Bedienerführung und erreicht in dieser Kombination eine maximale Präzision bei einer faktisch autonomen Fahrweise. Dazu Willi Reutter: „Mit dem für die ARP 95 optional lieferbaren „ACE PRO-System“ werden die Verdichtungsparameter Frequenz und Amplitude in Abhängigkeit mit der Oberflächentemperatur stufenlos an die zunehmende Steifigkeit des Mischgutes angepasst. Dadurch erzielt man über die gesamte Fläche eine gleichmäßige Dich-

AMMANN

Faktisch autonom

Durch das Lenkzapfenkonzept sind die Bandagen unabhängig voneinander an den Rahmen angeschlossen und ermöglichen der Walze eine extreme Wendigkeit.

te. Mit dem integrierten Dokumentationssystem können die Werte gespeichert werden und über eine serielle Schnittstelle lässt sich ein GPS-System anschließen. Am Ende der Verdichtungsarbeiten steht ein flächendeckendes Dokument der Verdichtungswerte zur Verfügung.“ Die Kombination aus der Ammann Kombiwalze ARP 95 K und dem patentierten Verdichtungsautomat „ACE PRO“ machen aus der Walze eine universell einsetzbare Maschine für höchste Ansprüche an Qualität und Effizienz.

70.000 m² Fahrbahndecke in nur 6,5 Wochen RÜKO Bei der Vergabe des Auftrags zur Sanierung der B35 bei Graben-Neudorf durch das Regierungspräsidium Karlsruhe fiel die Wahl auf das Gaggenauer Bauunternehmen Grötz. Dieses hielt man vor allem aufgrund seines breit gefächerten Leistungsspektrums bei Bauvorhaben für besonders geeignet.

Auf der insgesamt etwa 3,5 km langen Baustelle – inklusive Knotenpunkte – mussten innerhalb von nur 6,5 Wochen die Bundesstraße B35/36 zwischen dem Knotenpunkt B35/36 Richtung Bruchsal und dem Knotenpunkt B35/36 Richtung Mannheim mitsamt der drei Ortsabfahrten nach Graben-Neudorf Süd, Mitte und Nord saniert werden. Die Baustelle wurde insgesamt in elf Abschnitte aufgeteilt,

bei der tageweise gefräst und an der Trag-, Binder- und Deckschicht gearbeitet wurde. Zunächst wurden auf 70.000 m² Fahrbahndecke ca. 7.000 t Deckschicht, 13.000 t Binderschicht und 3.500 t Tragschicht abgefräst. Danach wurde die Fahrbahn mit den Asphaltarten AC 32 TS, AC 16 BS und AC 11 DS erneuert, die von drei verschiedenen Mischanlagen bezogen wurden. In der Asphaltkolonne waren durchschnittlich 25 bis 30 Leute beschäftigt.

Zeitplan mit wenig Spielraum

Um die kurze Bauzeit bewältigen zu können, mussten zudem Sondergenehmigungen zur Sonntagsarbeit und zur Fahrerlaubnis an Wochenenden eingeholt werden. Betroffen waren hiervon vor allem die Asphaltmischanlagen sowie die Fuhrunternehmer, die zur zeitnahen und fachgerechten Verarbeitung des Asphalts auch an den Sonntagen pünktlich die Baustelle beliefern mussten. Um den hohen Ansprüchen einer nahtfreien Straßenoberfläche zudem gerecht zu werden, wurden sämtliche Auf- und Abfahrten der Bundesstraße mit zwei Fertigern gleichzeitig bebaut.

RÜKO

Zusätzliche Maschinen vom Spezialisten

Rüko, der Spezialvermieter für Fertiger, Beschicker und Walzen, agiert deutschlandweit.

Zur Bewältigung dieser enormen Herausforderung wurden von Grötz zusätzliche Maschinen benötigt. Es bot sich daher an, den Baumaschinenvermieter Rüko aus Malsch damit zu beauftragen. Zur Unterstützung wurden bei Rüko ein 3-m-Bohlen Fertiger, eine Kombiwalze und zwei Dynapac Asphalt-Beschicker mit Personal angemietet. Solche Projekte erfordern zuverlässige Partner. So arbeitet Grötz schon seit mehreren Jahren mit dem deutschlandweit agierenden Vermieter Rüko zusammen. Das als Spezialvermieter für Fertiger, Beschicker und Walzen bekannte Unternehmen Rüko verfügt auch über eine Vielzahl anderer Maschinen und Speziallösungen für den Erd- und Straßenbau. 0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 183  ]


Digitale Systeme im Straßenbau Baustelle digital zu planen, mittels des Echtzeitmoduls zu steuern und die Logistikkette zu optimieren. Auf diese Weise wurden die Funktionen von BPO eingehend getestet. Bereits in der Vorplanung entlastete BPO den Bauleiter des Projekts Ralph Böhringer. Der Einbauprozess der Tragschicht wurde vorab mittels BPO Asphalt in wenigen Schritten optimiert. Dazu wurde das Voraufmaß angelegt und die Massen automatisch ermittelt. Basierend auf dem Einbautakt, dem zeitlichen Abstand, in dem die Lkw auf der Baustelle eintreffen sollen, wurde die Logistik geplant und der Fuhrparkbedarf berechnet. Die übersichtliche Aufbereitung dieser Informationen ermöglichte es, Planparameter unkompliziert anzupassen und deren Auswirkungen auf den Bauablauf einzuschätzen. Diese optimierte Planung wurde dann über BPO der Baustelle zur Verfügung gestellt und war ortsunabhängig für alle Beteiligten abrufbar.

BPO

Digitale Unterstützung auch bei der Bauausführung

Lukas Gläser nutzte BPO zur Taktung der Asphaltlieferungen und des Einbaus auf der K2081.

BPO Der Tief- und Straßenbau ist im Umbruch. Unternehmen sehen sich mit einer Vielzahl unterschiedlichster Herausforderungen konfrontiert. Neben Wetter, Logistik und Kostendruck kommen zunehmend auch planerische und dokumentarische Anforderungen vonseiten der Gesetz- und Auftraggeber hinzu. Das Unternehmen Lukas Gläser stellt sich diesen Herausforderungen im Tief- und Straßenbau und nutzt hierfür die Potentiale der Digitalisierung.

Aus diesem Grund testeten Bauleiter und Einbaukolonne in den beiden vergangenen Jahren intensiv die verschiedenen Softwarelösungen zur Prozessoptimierung. Am Ende fiel der Vergleich eindeutig aus: Nur BPO kann die komplexen Anforderungen im Straßenbau komplett abdecken. Die Lukas Gläser GmbH entschied sich deshalb nach einem erfolgreichen Pilotprojekt vertraglich für BPO.

Intensive Testphase

Während des Pilotprojekts baute Lukas Gläser auf der K2081 an mehreren Tagen Trag- und Deckschicht ein. Ziel des Projektes war es, die

Mittels BPO wurden Baustelle, Lkw und Mischanlage miteinander vernetzt. Dabei wurden angemietete und firmeneigene Lkw über die kostenlose Smartphone-App in die Echtzeitsteuerung des Bauablaufs eingebunden. Dies stellte eine gleichmäßige Beladung der Lkw und Belieferung der Baustelle sicher und ermöglichte einen unterbrechungsfreien Einbau. Unter Berücksichtigung der Rundenzeiten und der Lenkzeitpausen konnte die Logistik optimal ausgelastet und die Standzeit minimiert werden. Gleichzeitig konnte der Polier den Zulauf des Mischguts über einen Tablet-PC exakt einsehen und den weiteren Einbauprozess zielsicher steuern. Die Einarbeitung der Kolonne in das BPO Echtzeitsystem gelang innerhalb kürzester Zeit. Bereits nach der Entladung der ersten beiden Lkw konnte das Team selbstständig mit BPO arbeiten. Einer der großen Vorteile digitaler Prozesslösungen ist die Unterstützung durch intelligente Algorithmen und automatisierte Berechnungen wie beispielsweise die Materialverbrauchskontrolle oder der Soll-Ist-Vergleich des zeitlichen Bauverlaufs in Echtzeit sowie die Prognose des künftigen Baufortschritts. Dies zeigte sich bereits in den frühen Morgenstunden des Einbautages. Aufgrund einer Verzögerung innerhalb der Asphaltllogistik musste die Planung angepasst werden. Die Lukas Gläser GmbH & Co. KG nutzt e hierfür die Algorithmen des BPO Live Systems. Die Anpassung wurde in wenigen Sekunden vorgenommen und die Auswirkungen auf die Belade- und Entladezeiten sowie das Einbauende waren sofort ersichtlich. Gleichzeitig wurden alle Beteiligten auf ihren Smartphones oder Tablet-PCs über die Anpassungen informiert. Durch BPO konnte selbst bei kurzfristigen Änderung frühzeitig reagiert werden. „Die Bedienung von BPO ist einfach und ich bekomme alle Informationen, die ich für einen reibungslosen Asphalteinbau benötige“, so Timo Herburger, Einbaumeister bei Lukas Gläser.

Vorteile bereits während der Arbeitsvorbereitung

Die Planung verläuft durch die Unterstützung digitaler Medien schneller und während der Ausführung haben alle Beteiligten stets Zugriff auf die aktuellsten Einbaudaten. Konflikte und Missverständnisse werden reduziert und der Bauablauf verläuft spürbar ruhiger. Die unkomplizierte Bedienung auf der Baustelle sowie die vielseitige Anwendbarkeit von BPO, die sowohl Kleinstbaustellen bis hin zu Großprojekten abdeckt, überzeugte schlussendlich auch die Geschäftsführung. „Nach intensiven Tests der verschiedenen Systemanbieter ist klar: Nur BPO kann die komplexen Anforderungen des Straßenbaus komplett abdecken“, sagt Wilhelm D. Kern, Geschäftsführer der Lukas Gläser GmbH.

[ 184  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU


MOBA Die neue Planungsmethodik BIM (Building Information Modeling) und die Digitalisierung der Bauausführung stellen vieles in Straßenbauunternehmen auf den Kopf. Bewährte Arbeitsweisen werden hinterfragt und viele bisher händisch ausgeführte Tätigkeiten durch neue elektronische und IT-basierte Verfahren abgelöst.

MOBA

Digitalisierung als Hebel zur Kostenreduzierung Das Display des Pave-IR zeigt neben weiteren Details wie beispielsweise die äußeren Wetterbedingungen das detaillierte Temperaturprofil der gerade eingebauten Schicht direkt hinter der Bohle an.

Natürlich ist der Einsatz von Computern und damit digitales Arbeiten in Bauunternehmen nicht komplett neu. Doch der durchgängige Einsatz von EDV-Hilfsmitteln auf der Baumaschine und eine Revolution der Messtechnik bieten auf der Baustelle heute völlig neue Möglichkeiten mit echtem Kosteneinsparpotentialen.

Temperaturmessung des Mischguts

Ein gutes und schon vernetztes Beispiel für die voranschreitende Digitalisierung des Asphalteinbaus ist die Temperaturmessung. Unbestritten ist die richtige Mischguttemperatur einer der wichtigsten Faktoren für einen erfolgreichen Einbau. Je homogener die Einbautemperatur ist, desto gleichmäßiger und ebener wird die Endverdichtung. Auch Silvo Stiehler, Bauleiter der Strabag AG, weiß um die hohe Bedeutung der Temperatur. „Nur wenn wir die Mischguttemperatur genau kennen, können wir vernünftig einbauen. Mit dem Pave-IR System von Moba sehen wir die Materialeingangstemperatur am Kübel, wir erkennen thermische Entmischungen, während das Material durch den Fertiger transportiert wird, und das exakte Temperaturprofil der Schicht direkt hinter der Bohle. Dazu werden die Wetterdaten und die Temperatur des Untergrunds angezeigt. Damit erhalten wir entscheidende Hilfestellungen, um den Einbau optimal zu steuern.“ Mit diesen Informationen und mit ihren Erfahrungen kann die Einbaumannschaft die Parameter des Fertigers so einstellen, dass einer thermischen Entmischung entgegengewirkt wird. Dank der Vernetzung mit den gängigen Asphaltlogistiklösungen lassen sich die Temperaturdaten mit den Lieferscheindaten verbinden. Damit wird deutlich, mit welcher Temperatur eine Fuhre Asphalt das Mischwerk verlassen hat, mit welcher Temperatur das Mischgut abgeladen und schlussendlich eingebaut wurde.

Neue Möglichkeiten der Kosteneinsparung

Eine hohe Flexibilität beim Einsatz auf der Baustelle zeichnet das Moba Pave-IR neben der offenen Schnittstelle aus. Bis zu 13 m Einbaubreite deckt der Temperaturscan ab. Dabei können kritische Randbereiche von der Messung ausgeschlossen werden. Beides ist frei einstellbar. Neben dem Thermoprofil kann Pave-IR vier zusätzliche Temperaturen (z. B. am Kübel, am Schneckenbock oder auf dem Untergrund) messen, erfassen, anzeigen und dokumentieren.

Ebenheit ab der ersten Schicht spart ebenfalls Kosten. Big Sonic-Ski nennt Moba das System, das mit Ultraschall-Höhenmessung auf beiden Seiten des Fertigers die perfekte Ebenheit beim Asphalteinbau ermöglicht.

Das System lässt sich an jedem Fertiger zum Einsatz bringen, eine Vorrüstung für alle Hersteller und Modelle ist ebenfalls erhältlich. Bernhard Stolz, Technischer Leiter bei der Firma Gebrüder Stolz, kennt die Vernetzung von Temperaturmessung und Asphaltlogistik bereits. „Temperatur war für uns schon immer ein Thema. Diese wurde natürlich nur händisch gemessen. Wichtig an dem Scanner ist für uns, dass er über die komplette Oberfläche ein Bild abzeichnet.“ Bislang konnte bestenfalls geahnt werden, wie gut die eingebaute Decke wirklich war. Ist es einmal nicht so gut gelaufen, stellte sich dieses erst bei den Abnahmeüberprüfungen oder gar bei Gewährleistungsschäden heraus. In jedem Fall ging es dann ins Geld. Die Kosten für das Fräsen und den Lückenschluss drückten auf den Baustellenerfolg oder steigerten die Gewährleistungskosten. Mit dem Temperaturscanner Pave-IR werden kritische Stellen schon während des Einbaus sichtbar. Wenn es dann sowieso ausgebessert werden müsste, ist es natürlich günstiger, bereits das noch warme Material auszutauschen. So können mittelfristige Kostenbelastungen vermieden werden. Dieses Vorgehen ist neu und verlangt ein Umdenken. Bisher wird oft nach dem Grundsatz „Was liegt, das liegt!“ eingebaut. Doch mit neuen Technologien öffnen sich neue Wege, die Kosten besser in den Griff zu bekommen, wenn es mal nicht so gut lief.

Das Geyer-Thermofass Seit nahezu 30 Jahren fertigen wir das Geyer-Thermofass. Entwickelt wurde dieses in Zusammenarbeit mit einer Straßenmeisterei, wodurch ein praxisgerechter und rationeller Einsatz garantiert wird. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, wird das Geyer-Thermofass stets weiterentwickelt. Aufgrund der Konstruktion ist eine effiziente Entnahme des Heißmischgutes möglich, ohne weitere Fördertechnik, ohne Beheizung. Gerade bei hochwertigen und gleichzeitig kostengünstigen Straßenbau- und Sanierungsarbeiten kommt das Thermofass europaweit zum Einsatz. In den Größen ab 1,2 t bis 25 t – in Ein- oder Zweikammerausführung sind Sonderbauten möglich.

Unser Fachwissen ist Ihr Erfolg.

LANDTECHNIK • FAHRZEUGBAU Geyer Landtechnik GmbH Oberspiesheimer Str. 2 . 97509 Unterspiesheim Tel.: +49 (0)9723 - 13 52 Fax: +49 (0)9723 - 24 41 info@geyer-landtechnik.de www.geyer-landtechnik.de

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 185  ]


CEMEX

Der Fahrmischer liefert den Dränbeton Pervia direkt zum Einbauort.

Wasserdurchlässige Baustoffe für Verkehrsflächen CEMEX Stauendes Regenwasser auf der Straßenoberfläche kann zu gefährlichem Aquaplaning führen, die Versiegelung von Flächen durch den Straßenbau behindert die Grundwasserbildung. Für beide Probleme hat die Cemex Deutschland AG eine neue Antwort: Der Dränbeton Pervia lässt Regenwasser an Ort und Stelle in den Untergrund versickern. Gleichzeitig vermindert er durch seine offenporige Beschaffenheit die Lärmentwicklung durch Reifenabrollgeräusche.

„Bei der Pervia Produktfamilie handelt es sich um spezielle Dränbetone, die einen Hohlraumgehalt von mindestens 15 % Volumengehalt vorweisen“, betont Norbert Nehls, Senior Manager Product Development & Product Management bei der Cemex Deutschland AG. „Wir erreichen das durch die Verwendung einer Gesteinskörnung mit eng begrenzter Korngruppe, z. B. 8/16 mm. Der Zementleim umhüllt lediglich die Gesteinskörnung, welche sich nur punktuell berührt und so ein durchlässiges Hohlraumgefüge bildet.“ Umfangreiche Laborversuche in Kooperation mit unserem Forschungszentrum, der Cemex Research Group AG in der Schweiz, waren erforderlich, bis der Baustoff alle an ihn gestellten Anforderungen erfüllte. Zusätzlich kommt ein spezielles Zusatzmittel zum Einsatz, das – abgestimmt auf die eingesetzten Rohstoffe – durch die Cemex Admixtures GmbH entwickelt wurde. Anwendungsgebiete für die Pervia-Produktfamilie sind beispielsweise Rad- und Gehwege, Hof-, Park- und Abstellflächen, Straßen und Wege in Wohngebieten, Fußgängerzonen oder Flächen auf Rastanlagen für Pkw-Verkehr.

Entwässerung von Tragschichten

Pervia Classic eignet sich für den Einsatz als Tragschicht gemäß Merkblatt Dränbetontragschichten (M DBT) der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV). Der formstabile

[ 186  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Baustoff ist vielseitig einsetzbar: unter Pflaster-, Dränasphalt-, Dränbetondecken oder auch Plattenbelägen. Wird die Tragschicht unterhalb einer Fahrbahndecke nicht ausreichend entwässert, kann dies zu pumpartigen Bewegungen des Wassers innerhalb der Tragschicht und somit zu Hohllagen führen. Diese resultieren nicht nur in Schäden an der Tragschicht selbst, sondern auch an der Fahrbahndecke. Besonders in tief liegenden Straßenabschnitten, sogenannten Entwässerungstiefpunkten, besteht ein erhöhtes Risiko, dass Schäden auftreten. Die Entwässerung durch den offenporigen Pervia Classic wirkt laut Hersteller dieser Gefahr entgegen.

Dauerhafter Bankettbeton

Neben dem Einsatz als Tragschicht ist Pervia Classic auch als Bankettbeton geeignet. Bankette bilden außerorts meistens den seitlichen Abschluss der Fahrbahnen. Speziell auf engen Straßen werden diese bei Begegnungsverkehr regelmäßig überfahren. Schlecht befestigte Bankette lassen die Fahrbahnränder ausbrechen, was zu einem erhöhten Unfallrisiko bei Ausweichmanövern führt. Die entstehenden Schlaglöcher müssen regelmäßig kostenintensiv saniert werden. Der innovative Dränbeton von der Cemex Deutschland sorgt laut Hersteller für verkehrssichere, langlebige Bankette, er lässt Regenwasser versickern und bildet eine optimale Grundlage für Straßeneinbauten, wie z. B. Leitplanken oder -pfosten. Pervia Classic verbindet Sicherheit mit Wirtschaftlichkeit und ökologischen Vorteilen.

Deckschicht verringert Aquaplaning-Gefahr

Der Dränbeton Pervia Top wurde speziell für Deckschichten konzipiert und entspricht dem Merkblatt„Versickerungsfähige Verkehrsflächen“ der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen. Durch die Offenporigkeit von Pervia Top ist ein ausgezeichnetes Abwassermanagement gegeben, und das Risiko von Aquaplaning und Sprühwasserbildung wird signifikant verringert, so Cemex. Und


Die Pervia-Produktfamilie sorgt für ungehindertes Versickern von Regenwasser.

Einsatz von Pervia als Baustoff für einen Randstreifen der A 1.

noch ein weiteres Plus an Verkehrssicherheit bietet Pervia Top: Die Formstabilität des Baustoffes selbst bei hohen Temperaturen lässt deutlich weniger Spurrinnen entstehen. Außerdem sorgt der Dränbeton laut Hersteller für geringeren Verkehrslärm, denn die offenporige Beschaffenheit wirkt geräuschmindernd. Der Dränbeton ist für verschiedene Belastungsklassen geeignet. Die Lieferung erfolgt mit dem Fahrmischer direkt an den Einbauort. Pervia Top ist in unterschiedlichen Farbvarianten erhältlich.

Einbau und Verdichtung

Beim Einbau von Pervia Classic sind die einzelnen Abschnitte „frisch an frisch“ einzuarbeiten. Einbau und Verdichtung sollten durch ei-

Nahaufnahme der offenporigen Oberfläche von Pervia Top: Regenwasser kann durch die Schicht versickern, Aquaplaning wird vermieden.

nen Fertiger erfolgen. Pervia Top ist einlagig einzubauen und gleichmäßig zu verdichten.

Die Kombination macht’s

Was bringt ein versickerungsfähiger Untergrund, wenn die Oberfläche versiegelt ist? Wichtig für den wirkungsvollen Einsatz von Pervia Classic ist eine versickerungsfähige Fahrbahndecke, wie sie Pervia Top bereitstellt. Vor allem in Kombination wird mit beiden Dränbetonen von Cemex Deutschland eine hohe Wasserdurchlässigkeit erzielt. Gemeinsam bewirken Pervia Classic und Pervia Top sehr effektiv, dass das Regenwasser – bis zu 100 l /m² pro Stunde – an Ort und Stelle dem Grundwasser zugeführt wird.

Nürnberg, Germany 12. – 15. 9. 2018

ALLE ZEICHEN AUF GRÜN

galabau-messe.com

Ihre Fachmesse: • rund 125.000 m2 mit über 1.400 Ausstellern • Produkte und Services für Planung, Bau und Pflege von Grünflächen • neueste Trends und inspirierende Produktinnovationen

GLB18_185x130_DE_TREFFPUNKT_BAU_ALLG.indd 1

IDEELLER TRÄGER Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. www.galabau.de

VERANSTALTER NürnbergMesse GmbH T +49 9 11 86 06-49 90 besucherservice@nuernbergmesse.de

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU14.05.18[ 187 10:46 ]


Leveller für kompakte Maschinen HARCON

Der Blademaster wurde von Kieboom Laser Systems und Harcon entwickelt. Die Harcon Levellers sind für Midi und große Ladeschaufeln geeignet mit einer Höhe von 65 cm, von 2,0 m bis 3,0 m Breite. Die kleinen Harcon Leveller, 1,40 m bis 2,0 m breit, sind jedoch für Mini-Radlader sowie Raupen- und Kompaktlader konzipiert. Diese haben eine Höhe von 50 cm und gewähren einen sehr guten Blick auf die Arbeit. Dies liegt zum Teil daran, dass die Verbindung und die Aufhängung sehr niedrig platziert sind. Der andere große Vorteil ist, dass die Harcon Leveller in zwei Richtungen stetig nivellieren können. Zusätzlich haben die Leveller eine Schaufel an der Vorderseite, um etwas Material wegzunehmen, um es an anderen Stellen aufzufüllen. Der Harcon Leveller ist sehr gut geeignet für die Bereiche Parkplätze, Hallen- und Straßenbau sowie für die Anlage von Reitplätzen oder Gewächshäusern. Die Harcon Leveller können mit jeder gewünschten Maschinensteuerung in 2D und 3D geliefert werden, z. B. Moba, Dtech, Topcon, Leica oder Spektra.

HARCON

Harcon, der niederländische Hersteller von Qualitätsplanierhobeln, hat eine neue Planiermaschine für kleine Rad-, Raupen- und Kompaktlader entwickelt. Die Basis für die neue Entwicklung war der Blademaster.

Die bewährten Harcon Leveller gibt es nun auch mit Breiten von 1,40 m bis 2,0 m für kompakte Trägergeräte.

3D-System für Dozer SITECH Die Maschinensteuerungsplattform Trimble Earthworks für Dozer ermöglicht laut Hersteller ein größeres Arbeitspensum in kürzerer Zeit bei höchster Präzision. Durch die Montage der Sensoren auf dem Dach hat der Fahrer immer ein freies Sichtfeld. Darüber hinaus wird er bei Arbeiten auf engem Raum nicht durch Masten behindert und nach oben in der Bewegung des Schildes eingeschränkt. Mit der neuen Konfiguration sind die wertvollen Empfänger jetzt besser geschützt, es befinden sich keine störenden Masten mehr auf dem Schild und die Empfänger können bei einem Maschinenwechsel deutlich schneller entfernt und wieder installiert werden.

Die Trimble Earthworks Grade Control App läuft auf dem neuen 10Zoll (25,7 Zentimeter) Trimble TD520 Touchscreen Android Display. Die Software wurde in Zusammenarbeit mit Anwendern von Maschinensteuerungssystemen weltweit entwickelt. Das Ergebnis ist eine anwenderoptimierte Benutzeroberfläche, mit der der Fahrer eine maximale Arbeitsleistung seiner Maschine erreicht. Erdarbeiten mit der Earthworks App lassen sich leicht im laufenden Betrieb erlernen. Die App bietet farbige 3D-Grafiken, natürliche Interaktionen, Gestensteuerung und intuitiv erlernbare Funktionen. Mit frei wählbaren und konfigurierbaren Ansichten kann die Oberfläche an die Anforderungen des Fahrers optimal angepasst werden.

Dozer-Automatik

Earthworks für Dozer ist ein vollautomatisiertes 3D-Steuerungssystem. Die Schildsteuerung von Trimble Earthworks für Dozer ermöglicht eine vollautomatisierte Steuerung der Längs- und Querneigung des Schildes. Der Fahrer muss somit nur noch die vertikale Richtung des Schildes einstellen und kann mit einer hohen Planiergenauigkeit arbeiten. Die gewünschte Geländekontur wird dann nach Möglichkeit in einem Arbeitsgang erstellt. Der klassische Vermessungsaufwand, langsames Heranarbeiten an die Endform sowie Nacharbeiten entfallen dann komplett. Earthworks und die automatische Schildsteuerung können auch auf bestehenden Maschinen nachgerüstet werden.

SITECH

Support und Updates für viele weitere Jahre

Intuitive Software, robuste Hardware. Die anwenderoptimierte Trimble Earthworks Grade Control App läuft auf dem neuen 10-Zoll-Touchscreen.

[ 188  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Das bewährte Baumaschinensteuerungssystem GCS900 für Dozer bleibt weiterhin im Verkauf. Trimble und Sitech sichern für viele weitere Jahre Support und Updates für das GCS900 zu. Bauunternehmer, die sich noch nicht für die neue Plattform entscheiden möchten, können das bewährte GCS900 mit einer Upgrade-Option auf Earthworks erwerben.


VIDEO GUARD

BAUSTELLENEINRICHTUNG . BERUFSBEKLEIDUNG . PSA .

Das System sichert die Baustelle direkt nach der Platzierung. Dank eines großen Lagerbestands erfolgt die Sicherung mit Video Guard Professional im Bedarfsfall bereits innerhalb eines Werktages – und das deutschlandweit.

Schnell einsatzbereiter Baustellenschutz ISG/MAIBACH Bei der Sicherung von Baustellen kommt es bereits auf den ersten Tag an: Denn nach Feierabend lassen die arbeitenden Gewerke Material und Gerätschaften unter Umständen unbeaufsichtigt auf dem Gelände zurück. Damit diese allerdings auch am nächsten Morgen noch verfügbar sind, ist ein Schutz von Beginn an unverzichtbar. Deshalb stellen die International Security Group (ISG) und Maibach Velen ihr gemeinsames Produkt „Video Guard Professional“ auch kurzfristig zur Verfügung. Eine größere Anzahl der Kamerasysteme im Bestand und der einfache Transport durch ein kompakt verbautes System ermöglichen dies.

Zeit ist auf Baustellen ein wichtiger Faktor: Denn terminliche Vereinbarungen müssen eingehalten werden, um hohe Strafzahlungen zu vermeiden. Oft sind allerdings nicht Planungsfehler die Gründe für Bauverzögerungen, sondern Vandalismus und Diebstahl. Deshalb gilt es, Maßnahmen zu ergreifen, die das Gelände von Anfang an flächendeckend und effizient sichern. Video Guard Professional, ein kompakt verbautes Kameraturmsystem, das mit eigener Alarmzentrale arbeitet, wurde von der ISG und Maibach Velen so konzipiert, dass es allen Anforderungen des harten Baustellenalltags problemlos standhält.

Schnelle Verfügbarkeit

Dank eines großen Bestandes an Geräten, die an zwei Standorten transportbereit zur Verfügung stehen, kann die Sicherung mit Video Guard Professional deutschlandweit schnell und unkompliziert erfolgen: Nach einer fachmännischen Beratung durch qualifizierte Mitarbeiter – bei der eine exakte Kalkulation des individuellen Kundenbedarfs je nach Fläche und Wertgegenständen erfolgt – werden die stabilen Kameratürme direkt geliefert. Durch ihre verhältnismäßig geringen Abmaße gelangen sie problemlos und zügig zum Einsatzort – im akuten Bedarfsfall sogar noch am selben Tag.

Einfache Inbetriebnahme

Auf der Baustelle angekommen, wird das Bewachungssystem in Abstimmung mit den Baustellenverantwortlichen platziert. Es nimmt eine Stellfläche von knapp 6 m² ein. Wichtig ist dabei, dass die dort agierenden Gewerke nicht bei ihrer Arbeit gestört werden. Zeitgleich gilt es, die Grenzen des Baugeländes zu beachten. Denn Datenschutz gehört in Deutschland zu den Grundrechten eines jeden Menschen. Deshalb wird Video Guard Professional so installiert, dass es lediglich den zu sichernden Raum bewacht und unzulässige Bereiche softwareseitig gezielt ausblendet. Selbst unter diesen Voraussetzungen dauert die Ausrichtung der Kameras nur wenige Minuten, sodass das System bereits nach kurzer Zeit betriebsbereit ist.

Sofortige Sicherung

Das Überwachungssystem wirkt unverzüglich – und zwar nicht nur aufgrund der intelligenten Kameratechnik: Allein durch die bewusst gewählte Optik des Kameraturms in Signalfarben reduziert sich bereits die Anzahl der Eindringlinge. Kriminelle, die das Gelände dennoch betreten, lassen sich oftmals von der direkten Täteransprache durch die angebrachten Aktivlautsprecher abschrecken. So werden Straftaten präventiv verhindert. Sollte aber auch dies einmal nicht genügen, alarmieren die Mitarbeiter der unternehmenseigenen Alarmzentrale den Verantwortlichen der Baustelle und – falls erforderlich – auch die Polizei.

Rundum-Service

Mit technischem Know-how und logistischer Expertise bieten ISG und Maibach Velen mit Video Guard Professional einen Rundum-Service: Von der Beratung über die Installation der Kameratürme und die Anpassung an die örtlichen Gegebenheiten bis hin zur Wartung des Systems und dessen abschließender Demontage. Ob kurzfristig oder geplant eingesetzt: Video Guard Professional sorgt für einen effizienten und flächendeckenden Baustellenschutz ab der ersten Minute.

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 189  ]


Stufe-V Stromerzeuger rundet Programm ab KOHLER-SDMO

Die „RentalCompact” Modelle sollen dabei im Zentrum stehen und mit den zum Teil aus dem Kohler-Konzern kommenden Stufe-V-Dieselmotoren selbstverständlich auch weiterhin über die gewohnten Vorteile hinsichtlich Vollausstattung, Robustheit, Ergonomie, Sicherheit sowie Bedienungs- und Wartungsfreundlichkeit verfügen. Als, nach eigenen Angaben, einziger Hersteller mit über 100 verschiedenen Produkten bietet Kohler-Sdmo eine komplette Range für den Mietsektor, womit auch die deutsche Niederlassung Sdmo GmbH ihren in den letzten zwei Jahren etablierten Rental-Centern und Rental-Partnern in Deutschland und Österreich schon jetzt eine verlässliche Perspektive versprechen kann, um die gesetzlichen Vorgaben sowohl technisch als auch kundenspezifisch erfüllen zu können.

Das richtige Aggregat für jede Aufgabe

Da die Nachfrage nach temporärer Stromversorgung wie auch nach Notstromlösungen aufgrund der immer komplexeren Energieanforderungen in allen Bereichen ständig steigt, gingen zuletzt auch

KOHLER-SDMO

Kohler-Sdmo, der französische Markenproduzent mobiler und stationärer Stromerzeuger, will mit der ständigen Weiterentwicklung seines Portfolios ein Vorreiter in Technik und Design bleiben und rüstet sich dazu bereits für den ab 2019 gültigen Emissionsstandard der Abgasstufe V. Das gilt besonders für die erfolgreiche Baureihe „RentalPower”.

Die „RentalCompact" Modelle werden vorrangig ausgestattet mit Stufe-V-Dieselmotoren.

die entsprechenden Investitionen der Vermieter, Spezialisten und Anwender in diese Richtung. Durch die optionale Ausstattung mit Steuerungen für den einfachen und problemlos umsetzbaren Parallelbetrieb mehrerer Aggregate (ab 60 kVA) ergeben sich hinsichtlich der flexiblen Auslastung weitere Vorteile. Durch den stetigen Zuwachs im Kohler-Sdmo Rental Network wurden darüber hinaus zusätzliche Möglichkeiten in der Zusammenarbeit, Geräte-Bereitstellung und Unterstützung geschaffen. Im unverwechselbaren Design sind die Kohler-Sdmo Rental Compact Stromerzeuger daher inzwischen im gesamten Leistungsbereich von 15 bis 500 kVA auf vielen Baustellen- oder Veranstaltungseinsätzen sichtbar, wo sie sowohl von namhaften Vermietern als auch Baukonzernen und Bauunternehmen für die verlässliche Energieversorgung verschiedenster Verbraucher ausgewählt und eingesetzt werden.

Abrundung des Programms nach unten und oben

Von 2 kW bis 19 kVA bietet die Baureihe „PortablePower” verschiedene Modelle mit Benzin- und Dieselmotoren, letztere dabei natürlich auch in einer superschallgedämmten Ausführung „Silence“. In seinen Mietcontainer-Stromerzeugern der Baureihe „Contenergy“ verbaut Kohler-Sdmo künftig auch die in Zusammenarbeit mit Liebherr entwickelten, neuen Kohler-Motoren, welche damit von der besseren Leistungsdichte, einem niedrigeren Emissionsgrad und einem gleichzeitig niedrigeren Verbrauch profitieren sollen. So wird das Unternehmen im laufenden Jahr und dem Bereich Rental Power mehrere neue Modelle für die Stromerzeugung von 800 bis 1.500 kVA einführen, die alle in kompakten 20 Fuß Containern verbaut sein werden.

[ 190  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU


Profi-Gel-Knieschoner Chaps & More, die Ideenschmiede aus Enger in Ost-Westfalen und Spezialist für Knie- und Nässeschutz, hat speziell für den Bau, Baunebengewerbe, Pflasterer und Gärtner einen neuen, hochklassigen Profi-Gel-Knieschoner entwickelt.

BOSCH

Beim Modell 70.600 „Select & More“ wurde erstmalig auf der Innenseite ein elastisches Anti-Rutsch-Material verwendet. Dieses verhindert erfolgreich, dass der Knieschoner am bzw. vom Bein rutscht. Die extrem schmutzabweisenden Stoffe hochwertiger Arbeitshosen machten es bisher jedem Knieschoner schwer, am Bein zu halten, nicht so beim neuen „Select & More“.

Bester Schutz und maximale Bewegungsfreiheit

Neben verschiedenartigen Schäumen mit „Memory-Effekt“ gewährt jetzt auch ein neuartiger dicker Gel-Ring optimale Dämpfung. Die Kniescheibe liegt frei umrahmt vom Gel, deshalb wird gerade an langen Arbeitstagen die Kniescheibe enorm entlastet. Die Passform dieses Modells ist extrem weit aus der Kniekehle geschnitten, so dass lästiges Einschnüren und damit verbundene Blutstauungen vermieden werden. Elastisches Neopren mit Klettverschlüssen sorgt für perfekten Halt mit maximaler Bewegungsfreiheit. Neu ist auch die seitlich extra hohe Anbindung an das Bein, die das Eindringen von Dreck, Splitt, Sand oder Erde verhindert. Die nahezu „unkaputt-

bare“, robuste Kunststoffkappe ist flach mit abgerundeten Seiten, um dem Träger höchste Stabilität und Flexibilität zu gewährleisten. Mit Leistungsklasse 2 bietet das Modell 70.600 „Select & More“ maximalen Komfort bei bestem Schutz. Dafür bürgt auch die höchste Einstufung nach DIN EN 14404 für Knieschutz.

CHAPS & MORE

CHAPS & MORE

Das neue Modell 70.600 „Select & More“ bietet maximalen Komfort bei bestem Schutz.

KLIMAKOMFORT AUF HÖCHSTEM NIVEAU: ICON COOL! Workwear mit Coolness-Faktor? Kein Problem, dank Icon Cool von Kansas. Bei hohen Temperaturen oder schwerer körperlicher Arbeit setzt Icon Cool Maßstäbe in Sachen Luftdurchlässigkeit und Strapazierfähigkeit. Das Mesh-Material sorgt durch seine Netzstruktur für eine sehr gute Luftzirkulation und ein optimales Körperklima. Die Kollektion ist in acht unterschiedlichen Farbkombinationen erhältlich. Icon Cool – damit Höchstleistung auch bei Hitze und maximaler körperlicher Belastung leicht zu schaffen ist.

www.kansasworkwear.com [ 191  ]

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU


KANSAS

Klimakomfort auch bei hohen Temperaturen

Die in verschiedenen Farben erhältliche Workwear trägt zur natürlichen Regulierung der Körpertemperatur bei.

KANSAS Warme Temperaturen lassen die Laune steigen – und Schweißflecken oder unschöne Schwitzränder entstehen. Was schon in der Freizeit unangenehm ist, macht körperliche Arbeit im Job nicht gerade einfacher. Deshalb sollten körperlich aktive Personen lieber auf die passende Arbeitskleidung setzen. Die „Icon Cool“-Kollektion von Kansas sorgt durch ihre leichten, luftdurchlässigen Mesh-Einsätze für einen besonders hohen Klima- und Tragekomfort.

Ohne Schwitzen keine Temperaturregulierung

Auch wenn es noch so störend sein kann, auf das Schwitzen ist der menschliche Körper angewiesen. Damit durch den auf der Haut aus-

tretenden Schweiß eine wirksame Kühlung einsetzen kann, muss die Workwear ein Verdampfen des Schweißes ermöglichen. Sie sollte also vor allem luftdurchlässig und leicht sein, wie die Klassiker mit speziellen Mesh-Einsätzen von Kansas. Dabei setzt die Icon Cool-Kollektion auf einen sinnvollen Materialmix: dickeres Gewebe an den Kleidungsstellen, die hoher Belastung durch den Umgang mit spröden Materialien ausgesetzt sind, kombiniert mit atmungsaktiven Mesh-Einsätzen dort, wo es für die Körperkühlung wichtig ist.

Schweißempfinden entscheidet über Komfort

Die menschliche Haut kann Feuchtigkeit sensorisch nicht wahrnehmen. Dass wir schwitzen, registrieren wir vielmehr durch das Kitzeln eines herablaufenden Schweißtropfens oder weil die nasse Kleidung auf der Haut klebt. Um den wärmeabhängigen Tragekomfort zu messen, arbeiten Hersteller wie Kansas in der Bekleidungsphysiologie vornehmlich mit der Schweißbedeckungsdichte als Größe. Dabei gilt: Je höher der Anteil der mit Schweiß bedeckten Hautflächen ist, umso unwohler fühlen sich die Träger. Bereits bei 30 % nimmt der subjektive Tragekomfort ab, 60 % gelten als oberste Toleranzgrenze.

Richtiges Material zur Wohlfühl-Körpertemperatur

Die Workwear Kollektion „Icon Cool“ von Kansas gewährleistet durch ihre Mesh-Einsätze besonders hohen Tragekomfort und Langlebigkeit bei sommerlichen Temperaturen.

[ 192  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Funktionsfähige Arbeitskleidung darf also den thermophysiologischen Komfort nicht außer Acht lassen und kann den Körper im besten Fall bei der Regulierung des Wärmehaushalts unterstützen. Für angenehmeres Arbeiten bei hohen Innen- und Außentemperaturen setzt die dänische Workwear-Marke Kansas deshalb auf leichte, komfortable Kleidung: Durch das geringe Gewicht von 245 Gramm pro Quadratmeter sind Hosen, Westen und Co perfekt für Aktivitäten und Arbeiten, bei denen robuste, schwere Bekleidung nicht notwendig ist. Die Kollektion ist „OEKO-TEX“ zertifiziert. Das Gewebe ist ein Mischgewebe aus Polyester und Baumwolle. Neben dem hohen Tragekomfort zeichnet sich diese Kombination vor allem durch ihre Strapazierfähigkeit aus – auch auf praktischer Ebene. Mit der Möglichkeit für Industriewäsche bei 95 Grad ist die Workwear besonders leicht zu pflegen und dabei farbecht. Zur Icon Cool-Kollektion zählen die klassischen Bestseller wie Bundjacke, Bund- und Latzhose, Weste sowie Shorts.


BOSCH

Der GBH 18V-26 (F) Professional vereint unterschiedliche Schutzfunktionen in einem Gerät: Erkennt der integrierte Sensor seiner „KickBack Control“ während des Arbeitsvorgangs ein plötzliches Blockieren, schaltet der Motor innerhalb eines Sekundenbruchteils ab und minimiert so das Verletzungsrisiko durch Rückschlag.

Arbeits- und Gesundheitsschutz für Profis BOSCH Mehrwert durch hohen Anwender- und Gesundheitsschutz – Das Unternehmen Bosch bietet Handwerkern ein umfassendes System für effizientes und gesundheitsschonendes Arbeiten. Das Spektrum reicht von Lösungen, die das Verletzungsrisiko für den Verwender unmittelbar minimieren, bis hin zum Schutz vor langfristigen Gesundheitsrisiken. Sofortschutz bieten zum Beispiel sensorbasierte Funktionen wie „KickBack Control“: Erkennt der integrierte Sensor während des Arbeitsvorgangs ein plötzliches Blockieren – etwa bei Verkanten eines Bohrers oder einer Trennscheibe – schaltet der Motor innerhalb eines Sekundenbruchteils ab und minimiert so das Verletzungsrisiko durch Rückschlag.

Bosch ist ein führender Hersteller von Sensoren und nutzt Synergien innerhalb der Bosch-Gruppe, um Handwerkern mit sensorbasierter Technologie Mehrwert zu bieten. „KickBack Control“ ist inzwischen in 25 Bosch Profi-Elektrowerkzeugen integriert, zum Beispiel im Bohrhammer GBH 18V-26 (F) Professional, im Winkelschleifer GWS 18V-125 SC Professional und im neuen „FlexiClick“-Bohrschrauber GSR 18V-60 FC Professional. Bosch bietet das breiteste Portfolio sensorbasierter Schutzfunktionen im Markt. Weltweit wurden laut Hersteller bereits mehr als vier Millionen Profi-Elektrowerkzeuge mit „KickBack Control“ verkauft.

Sofortschutz minimiert Verletzungsgefahr im Arbeitsalltag

Ein weiteres Beispiel für den Einsatz von Sensoren ist Drop Control: Diese Funktion schaltet ein Gerät sofort ab, sobald es nach einem Fall auf dem Boden auftrifft. Weltweit erstes Elektrowerkzeug mit dieser Funktion ist der GWS 18V-125 SC Professional. Er vereint „KickBack Control“ und Drop Control für maximalen Anwenderschutz in einem Gerät. Auch mechanische und elektronische Funktionen wie Überlastkupplung, Wiederanlaufschutz, Intelligent Brake System oder Protection Switch schützen Handwerker zuverlässig. So sorgt der Wiederanlaufschutz dafür, dass ein Gerät nach Stromunterbrechung nicht weiterläuft. Das Intelligent Brake System bringt die Scheibe eines Winkelschleifers, so der Hersteller, innerhalb von nur

zwei Sekunden zum Stehen. Ist er mit Protection Switch ausgestattet, läuft der Winkelschleifer nur, solange der Schalter gedrückt wird. Dadurch haben Anwender immer volle Kontrolle über ihr Gerät.

Langzeitschutz beugt Gesundheitsrisiken vor

Es zählt allerdings nicht nur der unmittelbare Schutz des Verwenders – genauso wichtig ist es, ihn langfristig vor Vibrationen und Staub zu schützen. Bosch bietet deshalb Geräte mit Vibration Control oder vibrationsgedämpften Handgriffen an. Beim Bohrhammer GBH 18V-26 (F) Professional entkoppelt beispielsweise ein Dämpfungselement den Haupthandgriff vom Hammer-Antrieb und verringert so aktiv Vibrationen. Bei der Säbelsäge GSA 18V-32 Professional wirkt ein Ausgleichsgewicht den Massekräften permanent entgegen. Dadurch bietet die Säbelsäge die geringste Vibration ihrer Klasse. Dieses Prinzip zur Vibrationsdämpfung kommt auch bei Hämmern zum Einsatz. Bosch bietet darüber hinaus ein umfassendes Programm für die Staubabsaugung: Das Click & Clean-System umfasst Werkzeuge, Nass-/Trockensauger, Sauger-Zubehöre und L-Boxxen, die genau aufeinander abgestimmt sind und in Kombination gesundheitsund werkzeugschonenderes, schnelleres, effizienteres und präziseres Arbeiten unterstützen. Dazu gehören zum Beispiel die M-zertifizierten Nass-/Trockensauger GAS 35 M AFC Professional und GAS 55 M AFC Professional. Beide Sauger verfügen über eine automatische Filterreinigung, die eine dauerhaft hohe Saugkraft und damit einen kontinuierlichen Arbeitsfortschritt bietet. Für den mobilen Einsatz gibt es kompakte und leistungsstarke Akku-Sauger wie den GAS 18V-10 L Professional. Das Click & Clean-System ist kompatibel mit unterschiedlichen Staubabsaugungs-Systemen, zum Beispiel für Werkzeuge zum Bohren und Meißeln oder mit Absaughauben für Winkelschleifer. Sie saugen den Staub direkt ab, wo er entsteht. Das Ergebnis ist gesundheitsschonenderes, ermüdungsärmeres und gleichzeitig präziseres Arbeiten. Bei den Bohrhämmern GBH 18V-26 Professional und GBH 18V-26 F Professional geht Bosch noch einen Schritt weiter: Sie sind die ersten 18 Volt-Boschhämmer mit aktiver, integrierter Staubabsaugung. Bosch bietet Handwerkern damit passende Lösungen für unterschiedliche Anforderungen. 0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 193  ]


MEILLER

NUTZFAHRZEUGE AM BAU .

Mit seiner neuen Baureihe „44 Light“ kombiniert Meiller Robustheit mit höchster Transporteffizienz.

Neue nutzlaststarke Kippsattelanhänger MEILLER Der Kipperspezialist Meiller positioniert sich im Segment der gewichtsoptimierten Kippauflieger neu: Die Rundum-Neukonstruktion der Baureihe 44 Light macht Eigengewichte von bis zu 4.360 kg möglich.

Der Trend geht zu Kippsattelfahrzeugen in der Baubranche. Dort spricht man schon seit Jahren von der magischen Zahl „5.000“ und meint damit das Eigengewicht der Sattelkipper. Meist geht es um ein bisschen mehr, um auf der sicheren Seite zu bleiben. Der Hersteller Meiller geht jetzt allerdings mit der Ziffer „4.360“ kg in die Offensive: Mit der Baureihe 44 Light kombiniert der Hersteller jetzt die Solidität seiner Markenprodukte mit höchster Transporteffizienz. Die konsequent gewichtsoptimierten Typen zielen auf den OnroadBetrieb und auf Ladungen mit normalem Schüttgut und kleiner Gesteinsgröße ab. Meiller-Produkte verfügen über ein modulares Baukastensystem mit optimierter Nutzlast. Daraus lassen sich Kippsattelfahrzeuge für ein breites Aufgabenspektrum konfigurieren.

Neuer Rahmen als Basis

Die solide Basis für alle Light-Kipper von Meiller bildet ein neuer Fahrwerkrahmen. Berechnet nach dem FEM-Verfahren (= Finite Elemente Methode) und verifiziert durch gezielte Fahrversuche spart der Leiterrahmen gezielt 320 kg Eigengewicht, ohne bei der Stabilität zu knausern. Mit vergleichsweise niedrigeren Längsträgern, abgesenkten Querträgern und optimierter Gegenplatte – wo Anbauteile montiert werden, werden die Längsträger versteift. Wo nur möglich reduzieren zusätzliche Bohrungen das Gewicht. Aber keine Kompromisse gehen die Meiller-Techniker ein, wenn es um die Kippstabilität und die Fahreigenschaften geht.

Neue Eckanbindungen und Aussteifungen

Gewicht wird auch bei den Mulden gespart. Der Querschnitt der Meiller-Halfpipes ist bauchig und damit niedriger. Und weil die Seitenwände senkrechter stehen, kommen sie ohne Verzicht auf Stabilität mit reduzierten Wandstärken aus. Die beiden Seitenwände und das breite Bodenblech werden aus Stabilitätsgründen überlappend geschweißt. Neu sind die Eckanbindungen der Seitenwände zur

[ 194  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Stirnwand: Sie dienen als „Zuganker“, wie Peter Hammers, verantwortlich für diese Entwicklung, erklärt: „Sie lassen die Seitenwände beim Beladen atmen“, so wird einer Rissbildung vorgebeugt. Außerdem erhält die Stirnwand mit gezielten Aussteifungen innen an den Ecken und außen mittig mehr Stabilität.

Verschlankte Seitenwände und Böden

Die höchste Nutzlast bietet der Light-Kippsattel vom Typ LHPA 44-3 mit einer Aluminium-Halfpipe, die Meiller in der Grundausstattung mit 7-mm-Boden und 5-mm-Seitenwänden ausrüstet. Der Kunde kann sich auch für eine Kastenmulde aus dem Leichtmetall entscheiden – oder für eine gewichtsoptimierte Halbrundmulde aus Stahl. Hier verschlankt man die Seitenwände und Böden, auf Wunsch auf bis zu 3 mm die Seitenwände und 4 mm den Boden. Optional können die besonders beanspruchten Zonen im Heck mit sogenannten „tailored blanks“ oder maßgeschneiderten Blechen gegen abrasiven Verschleiß verstärkt werden. Auch an die Brückenlagerung wurde Hand angelegt. Die vereinfachte schraubbare Konstruktion spart Gewicht, ohne die hohen Sicherheitsreserven zu beeinträchtigen. Die nitrierten Lagerbuchsen der Kipperwelle sind mit gewendelten Schmiernuten versehen, die für eine stets ausreichende Fettverteilung sorgen. Ebenfalls neu: Die neuen Meiller-Mulden liegen jetzt vollflächig am Rahmen auf, so halten sich die Verformungskräfte bei voller Beladung in engen Grenzen. Und bei Leerfahrten neigt das Ladegefäß weitaus weniger zum Dröhnen.

Auf die Details kommt es an

Gewicht spart Meiller auch bei den Achsen. Zum Einsatz kommen wahlweise gewichtsoptimierte Achsen von BPW oder SAF-Holland. Bei BPW spart man mit einer geschmiedeten Aluminium-Nabe bis zu 18 kg pro Achse, bei der SAF-Achse schützt man mit einem integralen Funktionslenker Bremszylinder und Stoßdämpfer. Grundsätzlich muss der Kunde seine gewünschten Anbauteile im Blick behalten. Meiller verweist hier auf eine gründliche Einsatzanalyse: Braucht man den Bedienstand, dürfen es Leichtmetallräder und Alu-Stützen sein? Auch feine Details wie die fest parallel zur Stirnwand montierte Klappleiter sparen Gewicht – sie ist UVV-konform (= Unfall-Verhütungsvorschriften) und ersetzt den Bedienstand.


Neue 80-t-Rampen für Semitieflader mit Baggerstielmulde NOOTEBOOM Die Nooteboom-Generation Manoovr hat neue Maßstäbe für den Transport schwerer Maschinen gesetzt. Die jüngste Erweiterung sind die vier-, fünf- und sechsachsigen „Manoovr“ Semitieflader mit Baggerstielmulde, die besonders für den Transport von Erdbewegungs- und Baumaschinen ausgelegt sind.

Ausnahme der Kategorie 3. Nooteboom hat die Heavy Duty Rampen entwickelt, um Maschinen bis zu 80 t sicher und effizient auf den Manoovr Semitieflader zu fahren. Zusätzlich ist das Heck des Manoovr besonders verstärkt. Links und rechts der Baggerstielmulde kann der Boden mit jeweils 30 t, also insgesamt mit 60 t, belastet werden. Und das auf einer Fläche von nur 30 x 30 cm. Unter dem Heck des Aufliegers können Heavy Duty-Hydraulikstützen mit einer Tragfähigkeit von jeweils 30 t, also insgesamt 60 t, montiert werden.

Um die bis zu 80 t schweren Maschinen laden zu können, hat Nooteboom eigens für diesen Zweck spezielle „Heavy Duty“ Auffahrrampen entwickelt. Jede einzelne Rampe hält 20 t Radlast stand. Die technische Nutzlast eines sechsachsigen, teleskopierbaren Manoovr Semitiefladers des Typs MPL-97-06 (VU) beträgt 75,5 t. Durch den Einsatz modernster Rampen kann die Nutzlast auch beim Überfahren ganz ausgereizt werden. Wegen der durchdachten Konstruktion und der speziellen Form beträgt der Neigungswinkel der Auffahrrampen nur 10 Grad, eine Erleichterung für das Be- und Entladen. Die zulässige Nutzlast des sechsachsigen, teleskopierbaren Manoovr Semitiefladers mit Baggerstielmulde ist von Land zu Land unterschiedlich. In den Niederlanden sind das 75,5 t bei 80 km/h laut Fahrzeugbrief. In Deutschland sind es mit einer Ausnahmeregelung nach §70 StVZO zwei Tonnen weniger. Das hängt mit der Gewichtsbegrenzung für eine vierachsige Sattelzugmaschine von 35 t zusammen, die deshalb nur auf ca. 23 t statt 25 t Sattellast kommt. In Frankreich sind es wie in den Niederlanden ebenfalls 75,5 t, mit

NOOTEBOOM

Die 80 Tonnen Rampen

Die neuen Auffahrrampen, das verstärkte Heck des Semitiefladers und die hochbelastbaren hydraulischen Stützbeine machen den Manoovr mit Baggerstielmulde laut Hersteller zum neuen Maßstab in seiner Klasse.

bringt Sie weiter.

Als Teil des weltweiten Marktführers für Truck- und Trailer-Komponenten liefert Edbro die leichtesten und schnellsten Kippzylinder. Das ist gut für Ihre Gewichtsbilanz.

„ Das bringt uns weiter. “

Leichter. Schneller. Stärker.

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

www.edbro.com – Member of JOST-World

[ 195  ]


RENAULT TRUCKS

Neue Funktionen verbessern die Zugkraft

Renault Trucks ergänzt sein Optitrack System mit neuen Funktionen, die die Zugkraft des Fahrzeugs erhöhen sollen und gleichzeitig die Wendigkeit auf jedem Untergrund bewahren. Das Optitrack System arbeitet aus dem Stand, je nach Antriebsstrang, bis zu einer Geschwindigkeit von maximal 31 km/h.

RENAULT TRUCKS Renault Trucks ergänzt sein Optitrack System mit neuen Funktionen, die laut Hersteller die Zugkraft des Fahrzeugs erhöhen und gleichzeitig die Wendigkeit auf jedem Untergrund bewahren. Ab sofort ist darüber hinaus eine „Optitrack+“ Version mit neuen Hydraulikmotoren verfügbar, die speziell für Fahrzeuge im extremen Einsatz konzipiert ist.

Die Optitrack Technologie wurde 2009 von Renault Trucks gemeinsam mit Poclain Hydraulics entwickelt und ist für Fahrzeuge der Modellreihe Renault Trucks C 2.5 verfügbar. Das System bietet durch die zwei in der Vorderachse untergebrachten Hydraulikmotoren vorübergehend zusätzliche Antriebskraft. Die Einschränkungen eines herkömmlichen Allradantriebs bezüglich des Kraftstoffverbrauchs, der Ladehöhe, der Wartungskosten und des Mehrgewichts sind dem Hersteller zufolge dabei hinfällig.

Ausgezeichnete Zugkraft

Der Hydraulikdruck des Systems wurde von 420 auf 450 bar erhöht, was, so der Hersteller, zu einer Erhöhung des maximalen Drehmoments um 7 % führt. Dies verbessert die Zugkraft und unterstützt so in extremen Fahrsituationen mit schwerer Ladung oder auf stark ansteigendem Gelände. Um die Höchstleistung beim Anfahren unter extremen Bedingungen und gleichzeitig eine sichere Beherrschung des Fahrzeugs zu gewährleisten, hat Renault Trucks eine „Boost“ Funktion eingeführt. Durch deren Aktivierung kann der Fahrer den

[ 196  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

maximalen Druck von 450 bar auf die Vorderachse bringen, um so beim Anfahrvorgang das maximale Drehmoment zu erzielen.

Mehr Fahrkomfort und Wendigkeit

Das Optitrack System arbeitet aus dem Stand, je nach Antriebsstrang, bis zu einer Geschwindigkeit von maximal 31 km/h. Zwischen 31 und 50 km/h (bisher zwischen 31 und 40 km/h) bleibt das System in Bereitschaft, arbeitet aber nicht. Beim Wiedererreichen von 20 km/h erfolgt, ohne Zutun des Fahrers, die Wiedereinschaltung. Wird eine Geschwindigkeit von über 50 km/h erreicht, deaktiviert sich das System automatisch. Das „Optitrack+“ System arbeitet dagegen bis ca. 20 km/h, generiert dafür laut Hersteller aber bis zu 30 % mehr Drehmoment. Beim Wiedererreichen von 15 km/h erfolgt hier, ebenfalls ohne Zutun des Fahrers, die Wiedereinschaltung. Zusätzlich kann die Technologie jetzt auch im zweiten Rückwärtsgang (R2) genutzt werden.

Sicher auf jedem Gelände mit der Plus-Version

Lastwagen, die unter extremen Bedingungen genutzt werden, können mit „Optitrack+“, einer verstärkten Version des Systems, ausgestattet werden. In „Optitrack+“ wurden neue hydraulische Motoren integriert, die laut Hersteller für einen Drehmomentgewinn auf der Vorderachse von bis zu 30 % sorgen. Diese verstärkte Version ermöglicht so einen Antrieb ohne Unterbrechung bei schwerer Ladung auf steiler Strecke oder weichem Untergrund. „Optitrack+“ ist besonders geeignet für den Straßenbau sowie für den Transport von Schüttgut unter schwierigen Bedingungen.


Kompakte 11 Tonnen für die Altstadt Wohnraumverdichtung, Altstadtsanierung oder die Erschließung von Neubauarealen haben den Entsorgungsverkehr in innerstädtischen Bereichen und in Industriebetrieben deutlich erhöht. Die oftmals beengten Platzverhältnisse stellen die Transportunternehmen vor besondere Herausforderungen. Hilfreich sind in diesen Fällen Transportfahrzeuge, die wendig sind und übersichtlich rangiert werden können.

MÜLLER MITTELTAL

MÜLLER MITTELTAL

Die Antwort von Müller Mitteltal Der kompakte und wendige Tandemanhänger TM-TA City eignet sich ideal für den Transport ist der Tandem-Anhänger TM-TA von Absetzbehältern unter eingeschränkten Fahrstraßen- und Baustellenverhältnissen. „City“. Er ist auf die Anforderungen für räumlich eingeschränkte Ladestellen ausgelegt. Der kompakt gebaute und wendige Tan- zug an. Für unterschiedliche Behältergrößen ist der Frontanschlag in demanhänger ist für die Aufnahme von Behältern bis zu 10 m³ nach vier Positionen umsteckbar und die drehbaren Steckanschläge an DIN 30720 konzipiert. Er spielt damit in der Liga der leistungsstarken der Seite lassen sich ebenfalls an die jeweilige Behältergröße anpasTransportfahrzeuge für Absetzbehälter. Sein Vorteil ist die Übersicht- sen. Die hochwertigen Sicherungssysteme sind leicht zu handhalichkeit, die er beim Rangieren bietet. Denn durch seine Gesamtlän- ben und Müller Mitteltal-typisch von der Dekra zertifiziert. Zusätzlich ge von ca. 5.600 mm ist er nur wenig länger als ein Pkw und be- ermöglicht die stufenlose Zugrohr-Höhenverstellung eine schnelle nötigt dementsprechend auch wenig Arbeitsfläche bei der Be- und Anpassung für den Einsatz mit unterschiedlichen Zugfahrzeugen. Dass der TM-TA ein kleines Kraftpaket ist, signalisiert er schon durch Entladestelle sowie in geparkter Position. seinen massiven Unterfahrschutz. Trotz seiner robusten Bauweise bringt er aber dank der gewichtsopGewichtsoptimiert, aber robust Was von den Betreibern gewünscht wird, ist am TM-TA zu finden: timierten Bauweise lediglich leichte 2.250 kg auf die Waage. Damit einfach bedienbare Ladungssicherung, die aus einem verstellbaren bietet er bei einem Gesamtgewicht von 14,4 t eine Nutzlast über 12 t Ratschenspanner pro Behälterseite besteht. Alternativ dazu bietet und somit viel Ladungskapazität, was die eine oder andere Fuhre Müller Mitteltal den am Außenrahmen montierten Ratschenspann- ersparen kann.

Ob Ifor Williams GX- oder GH-Serie, immer robust und zuverlässig! In verschiedenen Längen und Breiten vorhanden, auch mit Rampenauswahl.0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU [ 197  ]

www.iforwilliams.de


Auf dem neuesten Stand ISUZU

Schon optisch präsentiert sich die Isuzu N-Serie als modernes, markant und funktional gestaltetes Arbeitsgerät. Das Zusammenspiel straffer Linien mit gewölbten Flächen und dem markentypischen Sechsloch-Frontgrill ist Ergebnis eines neuen Designkonzepts („Hexa-Pod“), das auch zukünftige Isuzu-Modelle kennzeichnen soll. Nach der Designer-Grundregel „Form follows function“ bietet die Kabinengestaltung der N-Serie neben optischen auch zahlreiche praktische Vorteile. So wird der Luftstrom dank umfassender aerodynamischer Feinarbeit an Karosserie und Anbauten und einer in die Dachsäule integrierten Radioantenne so geführt, dass Windgeräusche und die Verschmutzung von Außenwänden und Scheiben auf ein Minimum reduziert werden. Das Resultat ist ein deutlich reduzierter Luftwiderstand, der sich positiv auf den Kraftstoffverbrauch und damit auf die Wirtschaftlichkeit auswirkt.

Zwei Kabinenbreiten

Zusätzliche Flexibilität bei der Wahl eines maßgeschneiderten Modells schafft ein erweitertes Modellangebot mit nunmehr zwei Kabi-

ISUZU

Ein Nutzfahrzeug, verschiedene Ausführungen. Je nach Gewichtsklasse, Radstand, Kabinentyp und Motorversion lässt sich die Isuzu N-Serie zum Wunschfahrzeug kombinieren. Von Einzelkabine bis Doppelkabine (für 7,5 t verfügbar) für 3 bis 7 Personen. Ob 1.815 mm oder 2.040 mm Fahrerhausbreite. Von 3,5 t über 5,5 t bis 7,5 t Gesamtgewicht.

Die Isuzu N-Serie: Das moderne Leicht-Lkw-Konzept überzeugt mit hoher Wirtschaftlichkeit, Qualität und Funktionalität.

nenbreiten. So bietet die größere Variante (Außenbreite 2.040 mm) komfortable Platzverhältnisse für drei (Einzelkabine) beziehungsweise sieben (Doppelkabine) Personen. Die schmalere Standardkabine (Außenbreite 1.815 mm) für drei Personen bietet zusätzliche Bewegungsfreiheit in beengter städtischer Umgebung und dadurch günstige Voraussetzungen für den Einsatz im Lieferdienst.

Innenraum und Ausstattung: modern und funktional

Höhensicherung Verbindungsmittel DSL 2

[ 198  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

www.spanset.de

Der nach dem Designthema „Hard Wave“ konsequent sachlich und funktional gestaltete Innenraum- und Cockpitbereich verbindet weiche Rundungen mit straffen, funktionalen Konturen und verstärkt so den großzügigen Eindruck von Raum und Helligkeit. Die Bedienzonen sind ergonomisch gestaltet und klar strukturiert. Schalter und Hebel liegen im Blickfeld des Fahrers, die Handhabung erfolgt fließend und intuitiv. Die mit homogener LED-Beleuchtung versehenen Anzeigen der Instrumenteneinheit lassen sich bei allen Lichtverhältnissen ausgezeichnet ablesen. Robuste und verschleißfeste Materialien und Bezugsstoffe in sorgsam abgestimmten Kombinationen aus hellen, mittleren und dunklen Tönen strukturieren den Innenraum und schaffen eine freundliche Atmosphäre. Gesundheitsschädliche Chromverbindungen und Aldehyde kommen in den Kontaktbereichen nicht zum Einsatz. Hinter einer Abdeckblende im Mittelbereich der Armaturentafel sind, zusätzlich zum Radioschacht, drei weitere DIN-Schächte für elektronische Einbaukomponenten verschiedener Art vorgesehen. Besonders reichhaltig für diese Fahrzeugklasse ist auch die Grundausstattung. So verfügen sämtliche Modelle über eine Vielzahl praktischer und griffgerecht platzierter Ablagen, Staufächer und Halterungen. Dazu kommen Komfortdetails wie eine Zentralverriegelung, Servolenkung, elektrische Fensterheber vorn und hinten (Doppelkabine) und eine Radiovorbereitung mit Antenne und Lautsprecher.


DAIMLER

Hier fährt der Fuso eCanter – der nach Aussagen des Herstellers weltweit erste vollelektrische Serien-Leicht-Lkw.

Kompakt, aufbaufreundlich und mit elektrischer Alternative DAIMLER Der in Europa vertriebene Leicht-Lkw Canter wird im portugiesischen Tramagal hergestellt und in fünf Gewichtsklassen (3,5 t bis 8,55 t), mit drei Motoren (96 kW/130 PS bis 129 kW/175 PS) und drei Fahrerhausvarianten (Standard, Comfort und Doppelkabine) angeboten.

Sechs Radstände (2.500 mm bis 4.750 mm), zwei Radformeln (4x2 und 4x4) sowie zwei Getriebevarianten (Duonic 2.0-Doppelkupplungsgetriebe und Fünfgang-Schaltgetriebe) ermöglichen vielfältige Einsätze. Seine Umweltfreundlichkeit belegt der Fuso Canter mit den Antriebsformen Diesel, Hybrid und Elektro.

Vielfältige Vorteile

Der Fuso Canter überzeugt im Kommunaleinsatz durch die hohe Nutzlast des Fahrgestells bis zu 6 t, seine hervorragende Wendigkeit ab 10 m, kompakte Abmessungen und kurze Radstände sowie nicht zuletzt durch die Fahrerhausbreite von nur 1.700 mm. Ein zu-

schaltbarer Allradantrieb für wechselnde Untergrundbeschaffenheit macht den Leicht-Lkw zum zuverlässigen Winterdienstfahrzeug mit Schneepflug und Salzstreuer und bietet eine hohe Kraftstoffeffizienz als 4x2-Fahrzeug im Straßenverkehr. Dadurch ist ein wirtschaftlicher Ganzjahreseinsatz möglich. Beim Thema Aufbaufreundlichkeit punktet der Canter durch den robusten Leiterrahmen mit Lochraster und verschiedenen Nebenantrieben für die An- und Aufbauten. Für branchenübliche Baumuster in den Gewichtsklassen von 3,5 t bis 7,5 t sind Pritschen und Dreiseitenkipper verfügbar.

Alternative Antriebe

Sowohl mit moderner Euro VI Dieseltechnologie als auch mit den alternativen Antriebsvarianten Hybrid und voraussichtlich ab 2019 Elektro fährt der Fuso Canter besonders umweltschonend durch die Innenstädte und das kommunale Umfeld. Der Canter Eco Hybrid verbraucht laut Hersteller gegenüber dem reinen Dieselantrieb bis zu 23 % weniger Kraftstoff und ist geräuscharm. Im Sommer 2017 gab es den Produktionsstart der Kleinserie des Fuso eCanter, dem nach Herstellerangaben weltweit ersten vollelektrischen Leicht-Lkw. Der Großserienstart erfolgt voraussichtlich in 2019.

EM-REifEn in bEStER QuaLität RE-MadE in GERMany Geprüft Alle Rösler Reifen sind sorgfältig geprüft und shearografiert für unsere höchsten Qualitätsansprüche VollständiG

Service vor Ort, Montagen, Karkassenankauf, Zeus Polyfill Reifenfüllungen, Neureifen, Reparaturen und Runderneuerungen

Vernetzt Unser INtReAd RdKS Sensor kontrolliert live temperatur, Profiltiefe und druck als Frühwarnsystem MassGeschneidert

Individuelle Gummimischungen und Profile

für jedes einsatzgebiet

ÖkonoMisch Laufleistung von Qualitäts-Neureifen zum unschlagbaren Preis, plus 60 Jahre erfahrung und Innovation sprechen sie uns an für ihr individuelles angebot: tel +49 231 917078-00 / roesler@roesler-tyres.com www.roesler-tyres.com

RÖSLER

tYRe INNOVAtORS [ 199  ] 0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU


RUD KETTEN

Bei geeignetem Ladegut wie Beton oder Stahl bieten Zurrketten unschlagbare Vorteile.

Niederzurren mit Ketten – Aber sicher! RUD KETTEN Kann man eigentlich mit Ketten niederzurren? Es gilt zwar ein paar Dinge zu beachten, die Antwort lautet jedoch: Aber sicher! In vielen Fällen haben Zurrketten sogar enorme Vorteile. Höchste Effizienz bei dieser Sicherungsmethode bietet die 8 mm-ICE-Zurrkette der Güteklasse 12 aus dem Hause RUD.

Beim Niederzurren mit Ketten gibt es bezüglich des Ladeguts im Wesentlichen zwei Dinge zu beachten: Belastbarkeit und potentielles Setzverhalten. Besteht die Gefahr, dass sich die Ladung unter der hohen Vorspannung der Kette allmählich verformt (setzt) oder beschädigt wird, sollte vom Niederzurren mit Ketten abgesehen werden. Hierzu ein Beispiel: Eine Holzkiste 1,5 m hoch und 2,4 m breit soll mit Zurrketten unter 90° niedergezurrt werden. Die Zurrkette wird mit 50 % ihrer LC vorgespannt. Da die elastische Dehnung der Kette in diesem Fall ca. 0,7 % beträgt, genügt eine vertikale Verformung der Kiste während der Fahrt von 9 mm, um bereits die Hälfte der Vorspannkraft abzubauen. Dies ist der Grund, weshalb sich das Niederzurren mit Ketten hauptsächlich im Bereich Stahl und Beton durchgesetzt hat – also steife und belastbare Güter.

Unschlagbare Vorteile bei geeignetem Ladegut

Zurrketten sind (kanten-)robust. Die kurzgliedrige Rundstahlkette ist das einzige in den anerkannten Regeln der Technik (vgl. VDI

2700 Blatt 19:2011-01) konkret erwähnte Spannmittel, für welches der Einsatz auf scharfen Kanten (unter Beachtung der gegebenen Reduktionsfaktoren) möglich ist. Der patentierte Feinkornstahl der ICE-Zurrkette sorgt darüber hinaus mit seiner außergewöhnlich hohen Oberflächenhärte für besonders hohe Abriebfestigkeit und somit eine lange Lebensdauer. Durch die Spindelkonstruktion der Kettenspannelemente ist ein ruckartiges Lösen der Vorspannung beim Entladevorgang ausgeschlossen. Die Vorspannung wird stufenlos, kontrolliert freigegeben. Entladeunfälle durch umkippende Ladungen können so verhindert werden. Das Spannelement „ICE-CURT“, das Herzstück der ICE-Zurrketten, verfügt zusätzlich über eine einzigartige, patentierte Sperrkupplung, eine Sicherung gegen vibrationsbedingtes, unbeabsichtigtes Aufdrehen des Spanners während der Fahrt. Es wird einfach eine unverlierbare Sperrscheibe an das speziell geformte Ratschengehäuse geschoben. Durch ihre starken Dauermagnete bleibt die Sperrscheibe in Position und sichert die Ratsche zuverlässig, ohne zusätzlichen Zeitaufwand. Die STF (Standard Tension Force = mit dem Spannelement aufgebrachte, verbleibende Vorspannkraft) ist bei einer Zurrkette um ein Vielfaches höher als bei einem Zurrgurt. Die Anzahl der erforderlichen Zurrmittel und die „Ratschzeit“ verringern sich also erheblich. Auch hierzu ein Beispiel: Die STF der gängigen 50 mm-Zurrgurte liegt bei ca. 300 – 700 daN. Die STF der 8 mm-ICE-Zurrkette liegt bei 2.800 daN; sie ersetzt also bis zu neun Zurrgurte.

Optimales Verhältnis von Eigengewicht zu Vorspannkraft

DIE STARTBOOSTER von Profis für Profis

• höchste Startleistungen • absolut sicher + zuverlässig Alsbachstraße 15 · 66115 Saarbrücken info@novitec.de · www.novitec.de

[ 200  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Was speziell macht die eingangs erwähnte 8 mm-ICE-Zurrkette für das Niederzurren aber nun besonders effizient? Es handelt sich um eine Zurrkette der Güteklasse 12. Ihre LC (Lashing Capacity = max. Zugkraft für das Direktzurren) beträgt 6.000 daN. Die LC einer (etwa gleich schweren) Standard-Güteklasse-8-Kette beträgt nur 4.000 daN. Da die EN 12195-1 beim Niederzurren die zulässige Vorspannkraft mit max. 50 % der LC definiert, ist diese Güteklasse-8-Kette auf 2.000 daN beschränkt. Die 8 mm-ICE-Zurrkette kann mit einer STF von 2.800 daN also über 40 % höher vorgespannt werden als die Güteklasse-8-Zurrkette der gleichen Größe und des etwa gleichen Gewichts. Das Verhältnis von Eigengewicht zu Vorspannkraft macht 8 mm ICE zum Optimum beim Niederzurren mit Ketten.


Zurrmittel verbinden Wirtschaftlichkeit mit Ergonomie Schnelle, wirtschaftliche und ergonomische Ladungssicherung ist eine Spezialität von Pfeifer Seil- und Hebetechnik. Pfeifer bietet Lösungen für viele unterschiedliche Anwendungsfälle. Dabei nimmt die Ergonomie einen immer höheren Stellenwert ein. Denn die Gesundheit der Anwender rückt zunehmend in den Mittelpunkt. Zudem kostet ein Arbeitsausfall, etwa wegen eines Bandscheibenvorfalls, schnell mehrere Tausend Euro.

Ergonomie und Wirtschaftlichkeit bei der Ladungssicherung sind kein Widerspruch. Im Gegenteil: Zurrmittel mit geringem Eigengewicht und hohem Bedienkomfort machen Zurrvorgänge schneller und wirtschaftlicher und schonen gleichzeitig die Gesundheit. Pfeifer bietet passende Lösungen für das komplette Spektrum der Ladungssicherung – ob Diagonal- oder Niederzurren, ob Kette oder Zurrgurt. Eine Win-win-Situation für Unternehmer und Anwender.

Diagonalzurren – deutlich leichter und schneller

Mit Hit Pro Zurrketten der Güteklasse 12 ist es möglich, alle gängigen Zurrketten der Güteklasse 8 durch Ketten mit kleinerer Nenndicke zu ersetzen. Dies führt zu deutlicher Reduzierung des Eigengewichts. Eine einteilige Zurrkette der Güteklasse 8 (Nenndicke 13 mm, Gewicht 22,2 kg) kann laut Hersteller etwa durch eine Hit Pro Zurrkette Güteklasse 12 (10 mm, 12 kg) ersetzt werden – eine Ersparnis von mehr als 40 %. Bei großem Nenndurchmesser spielt zudem der Spannweg des Ratschlastenspanners eine wichtige Rolle. Wegen des hohen Eigengewichts der Kette werden bei kleinem Spannbereich hohe Handkräfte zum Vorspannen benötigt. Nicht so bei den Hit Pro Zurrketten Güteklasse 12 (13 mm). Dank des deutlich größeren Spannbereichs im Vergleich mit herkömmlichen Spannern bei Gurten der Güteklasse 8 (16 mm) wird die benötigte Kraft signifikant reduziert.

Bis zu

PFEIFER

PFEIFER

Sicherung eines 65 Tonnen schweren Betonbinders auf einem Schwerlastzug mit der HIT Pro Güteklasse 12 Zurrkette.

Niederzurren – wie aus 40 Gurten zwei werden

Ergonomie und Wirtschaftlichkeit lassen sich auch beim Niederzurren mit dem richtigen Equipment verbinden. Ein Praxisbeispiel: Zum Sichern einer fünf Tonnen schweren Last auf einer Ladefläche mit dem Gleittreibbeiwert 0,2 µ werden nach DIN EN 12195-1 rechnerisch 40 Zurrgurte (Nenndicke 50 mm, 250 daN Vorspannkraft und Standardratsche) benötigt – in der Praxis aus Platz- und Zeitgründen kaum möglich. Die Rückenbelastung beim Verladen wäre zudem enorm. Durch den Einsatz einer Anti-Rutsch-Matte zwischen Ladefläche und Ladegut lässt sich die Zahl der Gurte und Spannvorgänge auf fünf verringern. Werden zusätzlich noch Gurte mit Langhebel-Ergo-Ratsche eingesetzt, reichen für die Sicherung der Last sogar drei Gurte, da durch die längeren Ratschenhebel mehr Kraft aufgebracht wird. Langhebel-Ergo-Ratschen bieten noch einen Vorteil: Anders als Standardratschen werden sie zum Spannen nicht nach oben gedrückt, sondern nach unten gezogen. Beim Einsatz des Zurrgurts Polytex „LH-ERGO NZ“ sind dank eines extra langen Ratschenhebels und speziellem Gurtband für die korrekte Ladungssicherung sogar nur zwei Gurte nötig.

30 t Nutzlast

Darf es ein bisschen mehr sein? Bis zu 30 t Nutzlast mit Alumulden von Fliegl

✔ Schnellstes Abkippen dank konischer Mulde ✔ Optimale Nutzlast durch Leichtbauweise ✔ Abriebfeste Materialien ✔ Überzeugende Fahreigenschaften 0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT w w w .BAU f l i e g l [ . 201 com  ]


Qualität – mit Sicherheit SAS SEIL UND ANSCHLAGMITTEL Seit über einem halben Jahrhundert besteht das in Schwerin angesiedelte Unternehmen. Im Jahre 1990 fand eine Umstrukturierung und Erweiterung des Sortimentes sowie eine Namensänderung statt. So wurde aus „VEB Hanf- und Drahtseilverarbeitung“ „SAS Seil und Anschlagmittel GmbH“. Seither begeistert die SAS mit großer Zuverlässigkeit und Flexibilität ihre Kunden.

Als Inhaber und Geschäftsführer gelang es Helmut Müller mit Risikobereitschaft und Engagement, die traditionelle handwerkliche Seilerei zu einer erfolgreichen Firma mit 20 Mitarbeitern zu wandeln. Im Jahre 2016 ging Helmut Müller in den wohlverdienten Ruhestand und seine Tochter Manuela Bergmann übernahm die Geschäftsführung. Zwei Jahre später wurde sie die Inhaberin der Firma in zweiter Generation. Heute kann der Kunde bei SAS, dank der hochmotivierten und kompetenten Mitarbeiter, alles erwerben, was zum Bewegen von Lasten und zur Ladungssicherung benötigt wird, wie z. B. Ketten, Kettengehänge, Rollen, Netze, textile Anschlagmittel (u. a. Rundschlingen, Hebegurte, Zurrgurte) und natürlich jede Art von Seilen. Außerdem bietet das spezialisierte Unternehmen einen umfangreichen Prüfservice (auch mobil) von der Kette bis zum Hebezeug. Die 1995 erbaute Werkstatt verfügt über eine eigene Näherei, sodass SAS spezielle Kundenwünsche im textilen Bereich schnell erfüllen kann. Mit mehr als 1.000 verschiedenen Lagerartikeln im Edelstahl-Seilbereich kann das Unternehmen sehr flexibel auf Bestellungen für Architekturseilsysteme und Rankseilanlagen reagieren.

SAS SEIL UND ANSCHLAGMITTEL

Breites Sortiment

SAS liefert alles, was zum Bewegen von Lasten und zur Ladungssicherung benötigt wird. Kundenwünsche werden in der eigenen Werkstatt prompt und kompetent erfüllt.

Gute Konjunktur gibt IAA Rückenwind Qualität – mit Sicherheit IAA NUTZFAHRZEUGE „Der Claim ‚Driving tomorrow‘ steht für Anspruch und Versprechen zugleich: Als weltweit führende Mobilitätsplattform ist die IAA Nutzfahrzeuge im September Treiber des Dialogs und der Innovation zu den globalen Zukunftsfragen der Nutzfahrzeugindustrie“, unterstrich Bernhard Mattes, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), anlässlich der Vorstellung des neuen

IAA Key Visuals und Claims. „Wir spüren deutlich den konjunkturellen Rückenwind. Die Nutzfahrzeugmärkte in Deutschland, Europa und in den USA sind 2018 auf Wachstumskurs, auch Russland und Brasilien legen nach Jahren der Krise wieder kräftig zu. Der Transporterbereich profitiert vom dynamisch wachsenden Online-Handel. Das sind gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche IAA“, betonte Mattes.

ZANDTcargo

AnhängerTieflader-Plateau AT-P T 09631 6423 • info@zandt-cargo.de • 95643 Tirschenreuth

[ 202  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

JETZT zum Newsletter anmelden – und keine Branchen-News verpassen!

www.treffpunkt-bau.com


HÜNNEBECK

SCHALUNG . GERÜSTE . BETON .

Raffiniert: Der über 9 m hohe geneigte Dachring wird mit schräg gestellten Topmax Deckenschaltischen hergestellt.

Eine über 9 m hohe Unterstützung aus dem Gass Baukastensystem trägt die schräg gestellten Topmax Stahlrahmendeckenschaltische.

Schallösungen beschleunigen Münchner Hochhausbaustelle HÜNNEBECK Hochhausprojekte haben in München Seltenheitswert. Die im Bau befindlichen Bavaria Towers, die vom Münchner Developer Bayern Projekt entwickelt werden, sind seit längerem das erste Bauvorhaben, das genehmigt wurde. Jetzt wachsen die Türme schnell in den Himmel – effiziente Schallösungen von Hünnebeck unterstützen die Rohbauer dabei.

Mit den Bavaria Towers erhält die Münchener Skyline ein modernes Hochhaus-Ensemble, das als Tor zum Stadtteil Bogenhausen zukünftig den Osten der Stadt prägen wird. Die Architektur der vier Türme (Höhe: 46,1 m, 53,6 m, 72,3 m, und 83,6 m) mit ihren fünfeckigen Grundrissen und geneigten Dachflächen stammt von dem madrilenischen Architekten-Duo Fuensanta Nieto und Enrique Sobejano. Grundstückseigner und Bauherr des 23.000 m² großen Baustellenareals ist die Bogenhausener Tor Immobilien GmbH – eine Objektgesellschaft der Von der Heyden Group und eines institutionellen Investors. Mit der Projektentwicklung und Eigentümervertretung ist der Münchner Developer Bayern Projekt, mit seinem Chef Sven Renz beauftragt. Das Gebäudeensemble, das Mitte 2018 fertiggestellt,

sein soll, besteht aus den drei Bürotürmen Sky Tower, Star Tower und Blue Tower mit insgesamt rund 62.000 m² Bruttogeschossfläche und dem bereits vermieteten Hotelturm White Tower. Hinzu kommen außerdem zwei zentrale Tiefgaragen mit insgesamt 798 Stellplätzen.

Deckentische schräg geneigt

Bei der Herstellung der geneigten, mehr als 9 m hohen Dachflächen beider Türme – ein Ring, der durch Unterzüge ausgesteift wird – kommen beispielsweise Deckenschaltische des Topmax Systems zum Einsatz, die mit Stützentürmen aus dem Gass Programm unterstellt sind. Speziell für den Einsatz an den Bavaria Towers hat ein Hünnebeck Entwicklungsteam mit Experten aus Deutschland, England und den Niederlanden einen Sonderkopf entwickelt, der die Topmax Stahlrahmentische in der gewünschten Schräglage von 11 Grad mit den Gass Türmen verbindet. Hätte man die Neigung der Decke beispielsweise mithilfe von Sonderschalungen hergestellt, hätte das für die Baustelle einen wesentlich höheren Zeit- und Kostenaufwand bedeutet. Auch bei der Unterstellung der über 9 m hohen Dachebene ergab sich eine besondere zeitsparende Lösung: Eingesetzt wurde das leichte, leistungsfähige Unterstützungssystem Gass – ein Baukastensystem aus belastbaren Aluminiumbauteilen. Das von der

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 203  ]


Die Unterstellung der über 9 m hohen Dachebene erfolgte mit dem leichten, leistungsfähigen Unterstützungssystem Gass – ein Baukastensystem aus belastbaren Aluminiumbauteilen.

Hünnebeck Schwestergesellschaft SGB entwickelte System kommt mit nur drei Basiskomponenten aus (Stütze, Mittelstück und Rahmen), die sich schnell und intuitiv zu tragfähigen Türmen montieren lassen – pro Stiel bietet Gass laut Hersteller eine Tragkraft von bis zu 140 kN. Weiterer Produktvorteil: Das System ist kompatibel mit „DU-AL“ Aluminiumträgern und MkII Stahlträgern. Beim Star Tower, dessen Dachebene im September betoniert wurde, hat die Sonderlösung aus schräg gestellten Topmax Deckentischen und Gass Unterstützung die Rohbauer zügig vorankommen lassen. Das gleiche Verfahren wird deshalb ein weiteres Mal in Ebene 20 des Sky Towers zum Einsatz kommen.

Paradeeinsatz für die Deckenschaltische

Der Einsatz der Topmax Deckenschaltische (Vorhaltung: ca. 1.600 m²) hat sich von Beginn an bewährt, denn die Hochhausbaustelle bietet optimale Voraussetzungen. Offene Etagen aus Stützen und Decken prägen den Rohbau der beiden Türme. Auf tragende Zwischenwände wird zugunsten der späteren Nutzungsflexibilität weitgehend verzichtet. Ideale Bedingungen für die Stahlrahmen-Deckentische, die speziell für das effiziente Schalen großer Flächen mit regelmäßigem Grundriss und Wiederholcharakter konzipiert sind. Auf der Münchner Großbaustelle erweisen sie sich auch deshalb als Baubeschleuniger, weil stets zwei miteinander verbundene Tische – also ganze 26 m² Deckenschalung – in nur einem Kranhub umgesetzt werden. Das spart Zeit. Weitere grundlegende Produktvorteile des Systems: besonders einfaches Schalen von Pass- und Ausgleichsflächen, hohe Sicherheit durch Kompatibilität mit dem Protecto Seitenschutzsystem, geringer Reinigungs- und Wartungsaufwand dank umlaufend kantengeschützter Vollkunststoffschalhaut, geringe Transport- und Lagerkosten der nur 12 cm hohen Schaltische etc. Zum gemeinsam mit der Baustelle entwickelten Hünnebeck Schalkonzept gehört auch der Einsatz von rund 4.000 m² Topflex Deckenschalung. Sie kam in den Untergeschossen, beim Bau der Rampendecken für die Tiefgaragen und als Schalung für Passflächen zum Einsatz. Das moderne System auf Basis von H20-Holzträgern kommt

[ 204  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

ohne starre System-Rastermaße aus, eignet sich für Deckenstärken über 30 cm und Raumhöhen über 4,50 m. Auf der Bavaria Towers Baustelle kommt die Holzträgerschalung in Kombination mit den Hünnebeck Stahlrohrstützen „EuroplusNew“ zum Einsatz. Deren patentierte Schnellabsenkung ermöglicht ein zeitsparendes und sicheres Absenken der Stützen. Mittlerweile sind die Rohbauarbeiten fast beendet und lassen bereits ein abschließendes Fazit zu: Das auf die Baustellenbedingungen abgestimmte Schalkonzept ist aufgegangen und hat die Rohbauer dabei unterstützt, die ehrgeizig gesteckten Ziele des Bauzeitenplans einzuhalten. Und so werden die Bavaria Towers bald die Münchner Skyline als neues Highlight bereichern.

Speziell für den Einsatz an den Bavaria Towers hat Hünnebeck einen Sonderkopf entwickelt, der die Topmax Stahlrahmentische in der gewünschten Schräglage mit der Gass Unterstützung verbindet.


Verwirklichung eines der größten Städtebauprojekte Deutschlands PASCHAL Das Wohnprojekt „urban“ befindet sich in einer der Premiumlagen der Heidelberger Bahnstadt. Nach Fertigstellung genießen die Bewohner den freien und unverbaubaren Blick über angrenzende Wiesen und Felder und leben doch direkt an der Promenade. Im Auftrag der LBBW Immobilien errichtet die Ed. Züblin AG/ Bereich Mannheim und SFB Karlsruhe die hochwertigen Geschosswohnbauten im Passivhausstandard.

Homogene Stahlbetonrohbauten

Von der Tiefgaragengründung bis zu den begrünten Stahlbetondachdecken entstehen die Rohbauten von „urban element“ auf dem Baufeld W1.2 und „urban view“ auf dem Baufeld W1.1 in gleicher Art und Weise – als reine Stahlbetonbauten. Als verlässlichen Partner für die Mitwirkung zum raschen Baufortschritt auf höchstem Ausführungsniveau hat sich die Züblin die Unterstützung des Schalund Rüstexperten Paschal gesichert. Bedingt durch die eingeschränkten Platzverhältnisse stehen nur kleine Logistik- und Lagerflächen auf den Baufeldern zur Verfügung. Deshalb hat Paschal für die ausführende Bauunternehmung minimalistisch vorgeplant. Für die im Rohbau fast fertiggestellten fünf Mehrfamilienhäuser „urban element“ auf dem Baufeld W1.2 benötigte Züblin lediglich 250 m² der Universalschalung Raster zum Schalen von Fundamenten und den Stahlbetonunterzügen. 725 m² des Wandschalungssystems „LOGO.3“ dienten zum Schalen der in Ortbeton erstellten Aufzugs- und Treppenhauswände. Zum Schalen der Stahlbetonstützen reichten fünf Einheiten der verstellbaren Stützenschalung „Grip“. Die temporäre Abstützung der Filigranplattendecken erfolgte mit dem System „Paschal Deck“. Hierzu wurden 120 t Deckenmaterial von Paschal zur Baustelle geliefert. Zum Unterstützen in Bereichen mit größeren lichten Höhen wurde „GASS“ – das Alu-Traggerüst-System – eingeplant. Für das lotrechte Fixieren der Elementwände wurden Paschal Richtstreben und Abstützungen eingesetzt. Zum sicheren und schnellen Ausbetonieren der Elementwände kamen die Hohlwandadapter zum Einsatz. Damit lässt sich die Logo Betonierbühne einfach und sicher in den Zwischenraum der Elementwände einklinken.

PASCHAL

Weniger ist mehr, bei intelligentem Einsatz

Praktisch und effizient: Nur vier Schalsysteme – Raster, LOGO.3, Grip, Paschal-Deck – und zwei Abstützungs- und Rüstsysteme waren ausreichend, um im geplanten Zeitraum 90 Tiefgaragenstellplätze und 90 Wohnungen rohbautechnisch fertigzustellen.

Perfekte Arbeitsvorbereitung

Die perfekte Arbeitsvorbereitung und die strikte Einhaltung der Liefermengen und Anlieferungszeiten des Schal- und Rüstmaterials machten es möglich, mit nur vier Schalsystemen – „Raster“, „LOGO.3“, „Grip“ und „Paschal-Deck“ – sowie zwei Abstützungs- und Rüstsystemen im geplanten Zeitraum 90 Tiefgaragenstellplätze und 90 Wohnungen rohbautechnisch fertigzustellen. Die Wohnungsgrößen variieren zwischen 45 m² bis 190 m². Die Gesamtwohnflächen addieren sich auf 8.300 m².

Schlag auf Schlag

Nachdem die Rohbauten für die fünf Mehrfamilienhäuser „urban element“ auf dem Baufeld W1.2 durch die Ed. Züblin AG weitestgehend abgeschlossen sind, startete die Baumannschaft durch und begann Ende September 2017 mit den Rohbauarbeiten für „urban view“ auf dem Baufeld W1.1. Aufgrund der gut abgestimmten Prozesse zwischen Züblin und Paschal werden die Rohbauten auch hier unter Verwendung der gleichen Systeme wie auf dem Baufeld W1.2 fortgeführt. 0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 205  ]


DOKA

Das von Doka entwickelte Schutzschild lässt sich um bis zu 21° vorwärts, rückwärts und gleichzeitig seitwärts neigen.

Ganz schön schräg DOKA Mitten im Frankfurter Bankenviertel klettert derzeit der Omniturm in die Höhe. Der fast geradlinige Glasturm wird Bewegung in die Skyline der Stadt bringen, denn etwa in der Mitte macht der Turm eine Art „Hüftschwung“. Für diese spiralförmige Achsenverschiebung entwickelte Doka ein neues Schutzschild, das sich vorwärts, rückwärts und seitwärts bis zu 21° neigen lässt.

Frankfurt am Main ist bekannt für seine deutschlandweit einzigartige Skyline aus Wolkenkratzern. Mit dem Omniturm, der am Ende ca. 190 m messen wird, entsteht in der Großen Gallusstraße aktuell das sechsthöchste Gebäude der Stadt, schräg gegenüber von Deutschlands höchstem Gebäude, dem Commerzbank Tower (259 m). Um die Superlative fortzuführen: Mit seiner Fertigstellung, die für Anfang 2019 geplant ist, verfügt Frankfurt dann über Europas einzige Straßenkreuzung, bei der an jeder der vier Ecken ein Hochhaus (≥ 100 m Höhe) steht. Zudem wird der Omniturm deutschlandweit das erste Hochhaus mit echter Mischnutzung darstellen, das gleichzeitig Büro-, Wohn- und öffentliche Flächen enthält. Auch optisch wird er im wahrsten Sinne des Wortes herausragen. Denn der Entwurf des international renommierten Architekten Bjarke Ingels (BIG) sieht für die Stockwerke 15 bis 22 eine spiralförmige Verschiebung der Ebenen zueinander vor – eine ungewöhnliche Herausforderung für das bauausführende Unternehmen Adolf Lupp und deren Schalungstechniker von Doka.

mit Terrassen und Überhängen auf allen vier Gebäudeseiten, die zueinander versetzt sind. In diesem seitlich verschobenen Bereich lag auch die außergewöhnliche Ingenieursleistung für die Schalungsplanung und die Ausführung auf der Baustelle.

Sicherheit bei jeder Neigungs- und Wetterlage

Die Sicherheitsanforderungen auf dieser Baustelle mitten in der belebten Innenstadt sind enorm. Sowohl Passanten und Autofahrer, die jeden Tag zu Tausenden die Baustelle passieren, als auch die Baustellenmannschaft müssen vor herabfallenden Gegenständen bzw. gegen Abstürze und selbst extreme Witterungsverhältnisse geschützt werden. Normalerweise würde man ein senkrechtes Schutzschild aufbauen, das mit der Baustelle mitklettert. Das war in diesem Fall aufgrund des verschobenen Residential-Bereichs aber

„Hüftschwung“ markiert Nutzungswechsel

Bis zum 15. Stockwerk des Omniturm sind öffentliche und Büroflächen vorgesehen, ab der 23. Etage schließen sich ebenfalls wieder Büroflächen an. Dazwischen liegt der sogenannte „Residential“-Bereich. Hier stehen später knapp 8.200 m² Wohnfläche zur Verfügung, Spektakulär schon im Bauzustand: Der „Hüftschwung“ auf halber Höhe des Gebäudes.

[ 206  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU


nicht möglich. Also tüftelten die Ingenieure von Doka an einem Novum: einem Schutzschild, das nicht nur senkrecht hydraulisch klettern kann, sondern sich in den versetzten Ebenen – ohne Umbauten – entweder nach vorne oder nach hinten und gleichzeitig sogar zur Seite neigen lässt. Das Gebäude macht an den zueinander verschobenen Ebenen einen Sprung von je bis zu 1,35 m. Das Schutzschild wird damit je nach Ausrichtung in alle Richtungen um bis zu 21° geneigt. „Das Besondere an diesem Windschild: Man kann über Lamellen eine Parallelverschiebung in beide Seiten vornehmen und variabelst in der Höhe verstellen. Das ist für unser Projekt eine große Hilfe – eine sehr große Hilfe sogar“, sagt Michael Bellon, Oberpolier der Baufirma Lupp. In der größten Verschiebung liegt der Residential-Bereich um insgesamt mehr als 5 m zur Grundlinie versetzt. Da die Deckenränder im Residential-Bereich gleichzeitig als Balkone bzw. als Vordächer genutzt werden, beträgt die Stärke der Deckenränder lediglich 15 cm. Um die hohen Lasten sowohl bei der Betonage als auch des Schutzschilds tragen zu können, wurde hier mit extrem tragfähigen Unterstellungen gearbeitet. So finden sich unter den Ecken des Residential-Bereichs sogar Gespärre und Stützen, die sonst nur im Brückenbau eingesetzt werden. Im März erreichte das Schutzschild seine absolut stärkste Neigung. Danach wandern die Ebenen zurück zur Grundlinie, um wieder senkrecht nach oben zu wachsen.

Vorauseilende Baustelleninfrastruktur im Kern

Das Innenleben des Omniturm besteht aus zwei Hochhauskernen (für Aufzüge und Treppenhäuser), die über zwei voneinander unabhängige Plattformen nach oben wachsen. Zum Einsatz kommt hier das Plattformsystem SCP inklusive Hydraulik. Bei dieser Baumethode eilt der Kernbereich den nachlaufenden Decken voraus. Die getrennte Herstellung von Wand und Decke ermöglicht einen einfacheren Bauablauf mit Fokus auf das jeweilige Bauteil. Die Baustelleneinrichtung inklusive Bewehrung wird quasi auf der Plattform gelagert. Starke Hydraulikzylinder heben Plattform, Schalung und Materialcontainer in nur einem Hub kranlos in den nächsten Betonierabschnitt. Auf diese Weise wird nicht nur Zeit, sondern auch Platz gespart, was auf dieser Baustelle mit sehr beengten Platzverhältnissen sowohl am Boden als auch in der Höhe einen wichtigen Faktor darstellt. Platz ist nicht nur auf der obersten Bau-Etage ein Thema, sondern auch eine Ebene tiefer, in Höhe der Schalung. Durch die Plattform ist die Abhängung der Elemente mit maximalen Rückfahrwegen möglich – ein weiterer Vorteil, neben der komfortablen, geschlossenen Einhausung und damit dem Schutz der Arbeiter vor Witterungsverhältnissen und Gefahren gerade auf oberster Ebene. Während momentan die Hochhauskerne an den benachbarten Türmen vorbei nach oben wachsen, klettern auch die Decken der Wohn- und Büroetagen zügig nach – in den unteren Stockwerken hat man übrigens bereits mit den Fassadenarbeiten begonnen, sodass der Omniturm hier schon seine endgültige Gestalt annimmt.

Innovatives Mischnutzungsobjekt

Der Omniturm ist das neueste Prestigeobjekt von Tishman Speyer. Der Bauherr ist in Frankfurt kein Unbekannter: Auch der MesseTurm, der OpernTurm und der TaunusTurm gehören zur Immobiliengruppe. Laut Tishman Speyer wird das Gebäude mehr als 43.850 m² vermietbare Klasse-A-Büroflächen, rund 8.175 m² moderne Wohnflächen und mehr als 1.579 m² an öffentlich zugänglichen Flächen umfassen. Dazu sollen Gemeinschaftsflächen, Fahrradstellplätze, Ladestationen für E-Fahrzeuge und gastronomische Einrichtungen gehören. Zudem wird es einen direkten Zugang zum neu angelegten Park und zu den Plaza-Bereichen direkt neben dem Gebäude geben. Nach seiner Fertigstellung bietet das Hochhaus damit flexible und effiziente Flächen mit Funktionsmöglichkeiten nach dem neuesten Stand der Technik. Tishman Speyer strebt nach der Fertigstellung eine LEED-Platinum-Zertifizierung an.

100 kN/m²

Die integrierte Kombi-Ankerstelle Mit einem Handgriff zwischen 3 Ankermethoden auswählen

Der fixierbare Ankerstabhalter Kann überall im System befestigt werden

Mammut XT – Das flexible Wandschalungssystem

Ankern, Drehen und Wenden, wie Sie wollen Æ Drei Ankermethoden in einem System Einseitig mit XT-Konusankerstab 20 Einseitig mit XT-Ankerstab DW 20 und Rillenrohr Zweiseitig mit Ankerstab DW 20 und Rillenrohr Æ Im Rahmen integrierte drehbare Kombi-Ankerstelle Keine losen Teile oder Zubehör, spart Montagezeiten Æ Identische Stell- und Schließschalung Schnelles Umsetzen, einfache Lagerhaltung Æ alkus-Schalungshaut Vollkunststoff-Platte für erstklassige Betonqualität, 7 Jahre Langzeit-Garantie Æ Deutlich weniger Teile und clevere Detaillösungen Effiziente Baustellenlogistik z.B. durch Parkpositionen für Ankerstäbe und Schalschlösser – für den sicheren und schnellen Transport auf der Baustelle www.meva.de/MammutXT

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 207  ]


MAYER SCHALTECHNIK

Das neue Verwaltungsgebäude von Riedel Bauunternehmen soll ein Beleg für die eigene Baukompetenz werden.

Sichtbeton höchster Güte MAYER SCHALTECHNIK Wenn ein Bauunternehmen für den Eigenbedarf baut, ist davon auszugehen, dass die Qualitätsanforderungen besonders hoch sind. Und so legt auch die Firma Riedel Bauunternehmen in Erfurt beim Neubau des eigenen Bürogebäudes besonderen Wert auf höchste Ausführungsqualität und Termintreue. Das neue Domizil soll schließlich ein Renommierobjekt werden, das die eigene hohe Baukompetenz widerspiegelt.

Bundesweit ist die Firmengruppe Riedel Bau in den Kernsegmenten konstruktiver Ingenieurbau (Schwerpunkt Stahlbetonbau) und Schlüsselfertiger Gewerbe- und Wohnbau tätig. Die Projektentwicklung und Realisierung von Bauträgerprojekten hat ihren Schwerpunkt im mainfränkischen Raum. Das 1995 gegründete Unternehmen in Erfurt, Riedel Bauunternehmen GmbH & Co. KG, ist verstärkt im thüringischen Raum sowie in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Hessen im Einsatz. Mit etwa 80 Mitarbeitern werden in Erfurt mittlerweile etwa 40 Millionen Jahresumsatz erwirtschaftet. 2017 wurde das Unternehmen mit dem Zukunftspreis der Handwerkskammer Erfurt für Nachhaltigkeit ausgezeichnet.

Neuer Raum

Die bisherigen Räumlichkeiten an der Straße des Friedens, wo das Unternehmen in der Erfurter Innenstadt seinen Sitz hat, sind längst zu klein geworden. Deshalb entsteht derzeit auf einem knapp 9.000 m² großen Gelände an der Herman-Hollerith-Straße im Erfurter Gewerbegebiet Süd-Ost nach Plänen des Architekturbüros CML Dipl.

[ 208  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Ing. Architekt Christian Meyer-Landrut aus Weimar ein mehrgeschossiger, zweiflügeliger Neubau, 41 m lang und 13 m breit. Um ein weiteres Stockwerk werden die beiden Flügel von dem zentralen Verbindungsbau mit Eingangshalle und Treppenhaus überragt. Für rund drei Millionen Euro Bausumme entstehen hier auf 1.100 m² für ca. 45 Mitarbeiter Büro- und entsprechende Besprechungs- und Aufenthaltsräume sowie ein Nebengebäude. Nach rund zwölf Monaten Bauzeit sollen im September 2018 die Umzugswagen rollen. Die Eingangshalle und das Treppenhaus des neuen Bürogebäudes hat der Architekt in Sichtbeton SB4 vorgesehen, mit vorgegebenem Fugen- und Ankerraster.

Null Risiko

Damit bei den Betonflächen ein optimales Ergebnis erzielt wird und um alle Risikofaktoren zu minimieren, hat Riedel Bau die beste Schalung ausgewählt, die der Markt dafür momentan zu bieten hat. Bereits bei zahlreichen vorangegangenen Bauprojekten hat Riedel Bau exzellente Sichtbetonoberflächen erfolgreich mit der Teleskop-Trägerschalung Primax von Mayer Schaltechnik erzielt. Deren Stahlprofile werden zu enorm steifen Schalelementen montiert, die sich auch unter sehr hohem Frischbetondruck kaum verformen. Die insgesamt 1.100 m² Wände im Riedel Bau Bürogebäude sind 25 cm stark und 3,41 m hoch – diese Wandhöhe lässt sich problemlos mit dem 4 m hohen Primax-Grundrost schalen. Die 327 m² Wände des Nebengebäudes waren dagegen mit 4,6 m Höhe herzustellen. Dazu wurde der Grundrost mit einem Teleskop-Rost verlängert, der um lediglich 60 cm ausgezogen wurde. Das Ergebnis sind extrem ebene Betonwände, die die Ebenheitstoleranzen der DIN 18202 Tabelle 3 Zeile 7 spielend einhalten. Und das nicht nur bei diesen relativ mo-


Sichtbeton höchster Güte ist ihre Stärke. Mit den teleskopierbaren Primax Stahlträgern ist bei praktisch jeder Betonierhöhe optimale Ebenheit zu schaffen, die den strengen Toleranzwerten der DIN 18202 Tabelle 3 Zeile 7 entspricht.

deraten Wandhöhen. Auch bei deutlich größeren Betonierhöhen punktet die fast beliebig teleskopierbare Primax Trägerschalung mit ihrer enormen Steifigkeit und Maßhaltigkeit. Belegt mit einer hochwertigen Schalhaut, von hinten verschraubt, steht einer erstklassigen Betonoberfläche nichts mehr im Wege – mit jeweils 2,0 m breiten Elementen wurde auch das vom Architekten vorgegebene gleichmäßige Fugenraster sichergestellt.

Glatte Sache

Ihre hohe Frischbetondruckaufnahme von bis zu 100 kN/m² erreicht die Primax grundsätzlich mit einem extrem geringen Ankeranteil – im günstigsten Fall sind nur 0,5 Anker je Quadratmeter Wandfläche nötig. Das verspricht neben einem optimalen Betonbild auch günstige Schalzeiten. Zwar erreichen bei Wandhöhen unter 5 m, wie in Erfurt, die Frischbetondrücke bei normaler Betoniergeschwindigkeit bzw. Steighöhe kaum die zulässigen 100 kN/m², aber selbst bei größeren Betonierhöhen und vollem Pumptempo bleiben die Elementstöße der Primax dicht. Zusätzlich auf die Schalhautkanten aufgeklebte Neoprenbänder sorgen für absolut scharfkantige Abstellungen. Wie das regelmäßige Fugenraster war auch das geforderte Ankerbild kein Problem, denn bei der Primax lässt sich die Riegellage bzw. Ankerstellenhöhe beliebig konfektionieren. Somit sind seitens der „hardware“ mit Primax die besten Voraussetzungen für ein optimales Betonbild gegeben – weitere wichtige Faktoren wie Betonrezeptur und -verarbeitung liegen dann in der Verantwortung der Baustelle. Dass das Team um Werkpolier Thomas Seifert auch diese Posten sicher im Griff hatte, belegen die mustergültigen Betonoberflächen, wie sie in Erfurt zu besichtigen sind.

Dass die Betonoberfläche ein Spiegelbild der Schalhaut ist, wird auf zahllosen Baustellen täglich neu unter Beweis gestellt. Zu den spiegelglatten Flächen kommen in Erfurt die kaum wahrnehmbaren Plattenund Elementstöße, das Ergebnis der extrem formstabilen Primax.

Erste Wahl

Auch für dieses Bauobjekt wurden die Schalelemente bei Mayer im unterfränkischen Bergrheinfeld konfektioniert und dann just in time auf die Baustelle nach Thüringen geliefert. Das erfordert vom Schalungslieferanten eine minutiöse Fertigungs- und Lieferlogistik, die Riedel Bau bereits auf früheren Baustellen kennen und schätzen gelernt hatte. Immer wenn es darum geht, besonders hohe Bauherrenansprüche zu bedienen, sind für Geschäftsführer Edgar Endres die Mayer-Produkte erste Wahl: „Da wissen wir genau, was wir bekommen und wurden noch nie enttäuscht – und dass wir für unser eigenes Firmengebäude nicht das geringste Risiko eingehen, dürfte wohl verständlich sein. Eine Visitenkarte für die Riedel Bau Ausführungsqualität und Betonkompetenz sind die erzielten Betonflächen hundertprozentig – daran gibt es nicht den geringsten Zweifel.“

N GE RA

R DIE ERVO M H OR F

DE

.3 q u a l i t ä t O G ton n

,

i LOhohe Baelzeite uer, dhanmt

t

h f ü r e S c n s d ai o n l o rz be tit ku Le nve s e I g lan Ihre h -0 sic 71 32 78 e 49 a l .d l .d e .: + s c h h a Te l . p a p a s c w w w ice@ v ser

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 209  ]


Schalungslösungen im Quadrat

Das neue Verwaltungsgebäude von Riedel Bauunternehmen soll ein Beleg für die eigene Baukompetenz werden.

In bester Lage, mit Blick auf Reichstag und Kanzleramt, wächst der „cube berlin“ Etage um Etage.

ULMA Auf der Dachterrasse des „cube berlin“ hat man einen freien Blick über die Spree hinweg auf Kanzleramt und Reichstagskuppel. Noch befindet sich der „Würfel“ auf dem Washingtonplatz auf der Südseite des Berliner Hauptbahnhofes im Bau. Mitte 2019 soll das 42 m lange, breite und hohe Gebäude mit seinen zehn Obergeschossen, dem Erdgeschoss mit 2-geschossiger Lobby und der Tiefgarage im Untergeschoss fertiggestellt sein. Für die dafür benötigten Schalungssysteme setzt die mit dem Bau beauftragte Berliner Niederlassung der Firma Adolf Lupp auf die Lösungen der Ulma Betonschalungen und Gerüste GmbH. Das im Auftrag des österreichischen Immobilienunternehmen CA Immo errichtete Bürogebäude geht auf einen Entwurf des Architekturbüros 3XN aus Kopenhagen zurück.

Hohe Ansprüche an das Schalungskonzept

Wobei die Bezeichnung „Bürogebäude“ dem Entwurf nicht gerecht wird. Von außen soll das futuristische Gebäude nach Aussage der CA Immo wie eine große moderne Skulptur wirken. Am auffälligsten ist die komplett gläserne Doppelfassade, die über dynamische Einschnitte verfügt und auf diese Weise auf allen zehn Obergeschossen Raum für Terrassen und Balkone schafft, die wechselnd von Stockwerk zu Stockwerk über eine ganze Gebäudeseite verlaufen. Als

„kristallin gefaltete Fassade“ bezeichnet der Sprecher von CA Immo, Markus Diekow, die Architektur. Was für den Betrachter von außen je nach Lichteinfall wie ein sich unterschiedlich ausformender gläserner Würfel wirkt, stellt das Schalungskonzept von Ulma vor besondere Herausforderungen. „Kopfzerbrechen haben uns insbesondere die im Wechsel extrem vorspringenden und zurückweichenden Geschossdecken bereitet“, erklärt Bernd Heppe, zuständiger Projektmanager bei Ulma. „Letztlich lösen wir diese Aufgabe, indem wir jeweils einige Deckenrandtische vorübergehend stehen lassen, die auf diese Weise als Standfläche für die Deckrandtische der darüber befindlichen Geschossdecke dienen.“

Know-how und Erfahrung gefragt

Um derartige Herausforderungen zu bewältigen, sind das umfassende Know-how und die ganze Erfahrung der Schalungsexperten gefragt. Ganz davon abgesehen, dass am Washingtonplatz eine Vielzahl der Schalungs- und Gerüstlösungen von Uma zu Einsatz kommen, wobei allein schon die Mengen beeindrucken: So tragen dort unter anderem 1.400 m² Orma Wandschalung, 780 m² MK Deckenrandtische, 150 m² Bira Rundwandschalung, 1.800 m² Alu Deck Moduldecke sowie 1,8 km Geländergitter und 1.000 Stahlrohr-Deckenstützen bzw. 800 Notstützen zu einem zügigen Baufortschritt und zur Sicherheit auf der Baustelle vor dem Hauptbahnhof bei. In der Tiefgarage muss die Alu Deck Moduldecke mit zusätzlichen Jochen ertüchtigt werden, um die erheblichen Lasten der 70 cm dicken Stahlbetondecke aufnehmen zu können. An der Spree-zugewandten Seite des „cube berlin“ ist das erste Obergeschoss mit dem Erdgeschoss verbunden und kolonnadenartig als offener Büroempfang vorgesehen. Zur Überbrückung der rund 6 m bis zu Decke des zweiten Obergeschosses wurde ein Traggerüst T-60 errichtet. Heppe: „Hierbei kommt uns zugute, dass sich das Traggerüst flexibel an die Bauwerksgeometrie und die abzutragenden Lasten anpassen lässt.“

ULMA

Eingebaute Flexibilität

In den Bereichen der abwechselnd vorspringenden und zurückweichenden Geschossdecken werden Deckenrandtische als Standfläche für die darüber befindlichen Deckentische genutzt.

[ 210  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Verläuft alles nach Plan, können die ersten Mieter 2020 in den „cube berlin“ einziehen. Dabei haben sie die Wahl zwischen Mietflächen von 300 m² bis rund 1.370 m². Alle Etagen können dabei ohne störende Brandabschnitte flexibel gestaltet werden. Zu dieser Flexibilität hat schließlich auch die umfangreiche Produktpallette an Schalungs- und Rüstungssystemen von Ulma einen Beitrag geleistet, die für nahezu jede Anforderung im Baustelleneinsatz die passende Lösung bietet.


Verschärfte Normen in Kopenhagen MEVA Der Neubau der Metrostation „Metro til Nordhavn“ mit Viadukt und Tagbautunnel im dänischen Kopenhagen stellte das Planungsteam des Schalungsspezialisten Meva vor besondere Aufgaben. Neben den hohen Anforderungen, die das komplexe Bauprojekt ohnehin mit sich brachte, wurde viel Know-how und Flexibilität vom Planungsteam aus dem württembergischen Haiterbach gefordert.

Hohe Ansprüche beim Sichtbeton

Bei der Qualität des Sichtbetons waren die Ansprüche des Bauherrn und der Architekten sehr hoch. Um einen Eindruck der geplanten Betonqualität der Unterseite der V-­Träger des U-­Bahn­-Viadukts zu bekommen, wurde eine komplette Probebetonage mit den Meva Schalungen Alustar und Startec vorgenommen. Die Architekten wünschten ein markantes Sichtbetonmuster, weshalb die Schalung mit Holz­-Schalungsplatten belegt wurde. Der Bauherr war vom Resultat überzeugt.

Doppelte Lasten

Eine weitere Herausforderung war das Einrüsten der Traggerüste auf einer Fläche von 4.000 m² – auf dicken Stahlplatten. Die zu berücksichtigenden hohen Horizontallasten konnten aufgrund des nach dänischer Norm extrem gering anzusetzenden Reibungswiderstandes nicht über Reibung abgetragen werden – es war eine zusätzliche Aussteifung erforderlich. Die nach DS2427 anzusetzenden Horizontallasten für die Meva MEP­-Traggerüste waren – gegenüber der EN12812 – teilweise doppelt so hoch. „Wir haben für jeden einzelnen Deckentisch einen eigenen Montage­plan erstellt“, erklärt Jochen Stoß. Aufgrund unterschiedlicher Grundrisse, Höhen und Deckenstärken konnten die MEP-­Traggerüste ihre hohe Flexibilität unter Beweis stellen.

MEVA

Nachdem es in der Vergangenheit bei Brückenbauten in Dänemark zu mehreren Vorfällen kam, wurde die dänische Norm DS2427 überarbeitet und die Sicherheiten gegenüber der in Europa geltenden Norm EN 12812 verschärft. So wurden im Rahmen des Bauprojekts bereits im Vorfeld sämtliche für die Planung und Ausführung beauftragten Details sowie die Ansätze der statischen Berechnung mit allen Projektbeteiligten abgestimmt. „Nach Einreichung unserer ersten Pläne im November 2015 kamen so gut wie keine Nachfragen“, berichtet Jochen Stoß, in der Zentralen Anwendungstechnik von Meva für das Projekt verantwortlich, und ergänzt: „Wir waren mehrmals vor Ort, um mit den Verantwortlichen die Details zu besprechen.“ Die hohen Standards haben auch ihren Preis: „Im Vergleich zu ähnlichen Bauprojekten hatten wir fast einen doppelt so hohen Planungsaufwand“, resümiert Stoß. So wurden von Meva allein für die Planung des 234 m langen Viadukts im Zeitraum von einem halben Jahr 127 Pläne geliefert. Auch vonseiten der Statik hatte es das Projekt in sich, weiß Peter Hermann von Meva, verantwortlich für die statische Planung: „Die V­-Stützen des Viadukts für die oben aufliegenden U­Bahn­-Fahrbahnen sollten in einem Takt betoniert werden, um keine

Betonierfugen zu haben.“ Um ein bis zu 20 m breites Bauteil sicher von unten abstützen und betonieren zu können, wurde das MEP­ Traggerüst mit aufliegender Holz­-Sonderschalung in Form von vormontierten Tischen konstruiert, welches somit selbstverständlich auch den strengen dänischen Normen entsprach.

Cut & Cover Tunnel auf Dänisch: sechs Prozent Gefälle, variable Breiten und hohe Stützlasten. Ideales Terrain für die flexiblen Meva Systeme STB 450, Startec, Alustar, MEP und Mevaflex.

Tragende Rolle: Die MEP-Traggerüste unterstützten sicher die Sonderschalung sowie die gesamte Fahrbahnkonstruktion.

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 211  ]


Anspruchsvolle Angelegenheit: Beim V-­Träger für das U­-Bahn­-Viadukt mussten große Teile in einem Stück betoniert werden.

Komplexe Konstruktion: Neben der Sonderschalung und den Traggerüsten musste auch das parabelförmig angeordnete Spannkabel für das Viadukt bei der Planung der Ankerstellen berücksichtigt werden.

Cut & Cover mit 24 m Taktlängen

225 Pläne und 1.500 Seiten Statik

Der Bauabschnitt des Cut & Cover Tunnels war für die Meva Planer angesichts der Aufgabenstellung beim U­-Bahnhof und dem Viadukt schon fast ein Heimspiel. Auf einer Länge von 144 m mussten lichte Höhen von rund 4,75 m mit einhäuptiger Schalung versehen werden, hinzu kam die Deckenschalung. Doch auch bei diesem Bauwerk gab es Herausforderungen: Die Sohle und die Decke waren im Längsschnitt geneigt und im Grundriss in der Breite verjüngt. „Eine zentrale Rolle bei Taktlängen von rund 24 m spielte auch die Aufnahme des gesamten Deckenschubes“, erinnert sich Peter Hermann. Bei einer maximalen Neigung von 6 % und einer Deckenstärke bis zu 90 cm kommt da einiges an Horizontalschub zusammen. Auch hier hat Meva die passende Lösung zur Hand: Mithilfe der Stützböcke STB 450 konnte der gewaltige Lastendruck am unteren Ende des Schalttaktes sicher aufgenommen werden.

DU bewegst, DU baggerst, DU fräst, DU baust, DU liest …

Im Juni 2017 wurde das Viadukt mit den Portalrahmen fertiggestellt, die Betonage des Tagbautunnels, der Metrostation und eines unter dem Viadukt geplanten Technikgebäudes sollen nach Plan im Frühsommer 2018 abgeschlossen sein. Überraschungen werden bis dahin nicht zu erwarten sein. Unterm Strich und nach über 225 gelieferten Konstruktionsplänen sowie rund 1.500 Seiten statischer Berechnungen ziehen Jochen Stoß und Peter Hermann ein durchweg positives Fazit: „Trotz des hohen Planungs­- und Abstimmungsaufwands verlief das Projekt dank enger Absprachen stets reibungslos und im Zeitrahmen“, so Stoß, und Hermann ergänzt: „Hier konnten wir unser Know-how und die Vorteile unserer Produkte umfänglich unter Beweis stellen.“

TREFFPUNKT BAU. im Abo . 35,- € Inlandsabo (9 Ausgaben) . Gratis Prämie für Abokunden:

z. B. AEG Bluetooth Lautsprecher, Puma TEC Multitool oder Wenger Mini-Bordgepäcktasche

. Telefon +49(0)831/6973051-10 TREFFPUNKT BAU. ist eine Baumaschinen Fachzeitschrift. Sie informiert Bauunternehmen über Maschinen und Geräte aus der Baumaschinenindustrie.

www.t

reffpun

kt-bau.

com

DAS

18 03/20

• GIP O – • LIV E DABBra ndn eue r Bre • VDM A EI – Hol p und che r für Ber n • MES SEV– Deu tsch e Bau Bor nit ma sch ine nin • AUTORE ORS CHAU – Maw dus

DAS MAGAZIN

[ 212  ]

NBE ITR

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

MZ Mediaverlag GmbH . Härtnagel 2 . 87439 Kempten

www.treffpunkt-bau.com

MAG

AZIN

Wir brin gen Ihre Theme n auf den Pun kt

trie in ev- Sho der Mit AG – w . Inte Bau ma te des rma t sch ine Boo ms . IFAT nin dus . trie 4.0

03/2018 Mä rz

20 18

.


Schalungslösungen für Betonfertigteile mit Anschlussbewehrung RATEC Anschlussbewehrung stellt immer eine besondere Herausforderung für die Schalungstechnik im Betonfertigteilwerk dar, besonders in automatisierten Produktionen mit Schalungsrobotern. Als Spezialist in der Magnetschalungstechnologie hat Ratec verschiedene Lösungen für diese Herausforderung entwickelt, die als Hybridlösung oder sogar vollautomatisiert zum Einsatz kommen können.

Zwei verschiedene Ansätze werden hier vorgestellt, mit denen Elemente mit Anschlussbewehrung ohne Qualitäts- und Produktivitätseinbußen im automatisierten Betrieb hergestellt werden können. Ratec hat für Werke mit Schalungsroboter eine geeignete Hybridlösung entwickelt, die sowohl robotertaugliche Schalungskomponenten als auch manuell konfigurierbare Zusatzkomponenten enthält. Herzstück ist ein Universal-Magnetadapter mit Auslegerstangen, die in der Höhe und Entfernung vom Magnet flexibel und stufenlos anpassbar sind. An der Auslegerstange können verschiedene Schalungskomponenten, zum Beispiel C-Schienen für Schalholz sowie Kammmodule mit Aussparungen, für durchgehende Bewehrungsstäbe befestigt werden. Damit können Auflagerkanten und Anschlussbewehrung individuell realisiert werden. Per Schalungsroboter wird zunächst mit Standardabstellern eine Großkontur für das gewünschte Element gesetzt. Die Magnetadapter mit den Anbaumodulen können anschließend an die Schalung angeschlagen werden, ohne dass ein zusätzliches Einmessen nötig ist. Bei den Anbaumodulen können die Abstände für die Anschlussbewehrung je nach Wunsch konfiguriert werden. Die Kombination aus robotertauglichen Schalungen und dem Adapter macht eine große Bandbreite an Elementgeometrien möglich, die mit hoher Präzision und mit nur wenigen Komponenten realisiert werden können. Auch Lösungen ohne manuellen Aufwand sind möglich. In Österreich wird derzeit eine solche Lösung getestet. Die Schalung besteht aus einzelnen Magnetblöcken als Abschaler, die aneinandergereiht werden und Zwischenräume für Anschlussbewehrung lassen, die jedoch gegen ein Durchdringen des Betons geschützt sind. Zusätzlich wurden ebenfalls magnetische Deckenaufleger-Kisten mit Bewehrungsschlitzen entwickelt. Durch Greifknöpfe können die

RATEC

Hybridlösung

Beispiel einer robotertauglichen Standardschalungen und Universaladapter.

Schalungsblöcke mit Traverse oder Schalungsroboter bewegt werden, für die Deckenauflager-Kisten gibt es eine eigene Handlingslösung. Wichtig bei der Lösung war auch, dass die Spezialabschaler die gleiche Schnittstelle für Schalungstransport und Schalungsreinigung nutzen können, wie alle anderen Schalungen des Werks. Ein komplett automatisierter Betrieb ist somit möglich, setzt jedoch eine starke Standardisierung der Elemente voraus.

Manuellen Aufwand erheblich reduzieren

Anschlussbewehrung bedeutet in der Regel einen hohen Aufwand für die Schalungstechnik, hohen Verbrauch an Schalmaterial und damit verbundene Mehrkosten sowie einen enormen zeitlichen Aufwand. Aus diesem Grund steigt der Wunsch nach smarten Schalungs- und Produktionslösungen für diesen Anwendungsfall. Abhängig von der Variantenvielfalt der zu produzierenden Elemente kann mit der geeigneten Schalungslösung zum großen Teil bereits eine Automatisierbarkeit erreicht werden. Manueller Aufwand lässt sich nur in den seltensten Fällen vollständig eliminieren, doch kann auch dieser mit intelligenten Schalungskomponenten maßgeblich verringert werden. Effiziente Hybridlösungen lassen sich so in den meisten Fällen ohne Probleme realisieren.

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 213  ]


Hier geht‘s nach oben GERÜST-WELT

Für alle Fälle gut gerüstet

Zu diesen Sonderlösungen gehören zum Beispiel Wartungs- und Reinigungsstände für schwer zugängliche Baufahrzeuge oder Lkw, die einfach aus Modulgerüsten gebaut werden können. Vorteilhaft zum Beispiel beim „Eisfrei-Gerüst“ für Lkw, mit dem sich problemlos die Oberseite der Aufbauten erreichen lässt: Nach dem Winter wird es einfach auseinandergebaut und platzsparend verstaut. Auch im Bereich der rollbaren Gerüste kann die Gerüst-Welt mit einem breiten Portfolio punkten. Dabei werden rollbare Bühnen für den Innenausbau genauso angeboten wie fahrbare Treppenzugänge und individuell geplante großflächige Plattformen. Auch hier ist natürlich bei Bedarf die persönliche Beratung gegeben.

Aufs Dach steigen SPANSET KTG Railservice in Duisburg wartet und repariert Schienenfahrzeuge. Dazu steigen Techniker den Loks und Waggons regelmäßig aufs Dach, was sorgfältige Vorkehrungen erfordert. Das Horizontal- Sicherungsmittel Safeline HT-8 von Spanset schützt die Menschen und gewährt ihnen dennoch jede Menge Bewegungsfreiheit. Und es sorgt dafür, dass dem Dienstleister KTG in Sachen Betreiberverantwortung niemand „aufs Dach steigt“.

Betreiber haben generell die Pflicht, Vorrichtungen und Gerätschaften so einzurichten, dass von ihnen keine Gefahr für Leben und Gesundheit ausgeht. Das schließt Absturz- und Baustellensicherheit mit ein. Zu den maßgeblichen Regelungen in diesem Kontext gehören die GEFMA-Richtlinie 190 „Betreiberverantwortung“, Paragraf 15 der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) und die VDI-Richtlinie 3810 Blatt 1.1. KTG entschied sich für Safeline HT-8 von SpanSet. „Der Vorteil dieses Horizontal-Sicherungsmittels auf Drahtseilbasis besteht darin, dass die Bewegungsfreiheit der Anwender praktisch nicht

[ 214  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Mit einem weit über Gerüste hinausgehenden Portfolio, cleveren Paketlösungen und exzellenter Beratung hat sich Gerüst-Welt innerhalb kürzester Zeit etabliert.

Angebot ausgebaut

Ein neuer und doch sehr gefragter Bereich im Shop sind die mechanischen Werkzeug-Lösungen, die persönliche Schutzausstattung und „die kleinen elektronischen Helferlein“, die das Portfolio abrunden. Mit Produkten des in den USA äußerst renommierten Herstellers Toughbuilt steht außerdem ein breites Sortiment an Arbeitstaschen und Holstern sowie Knieschonern und Arbeitsböcken bereit. Neben den klassischen Gerüstböcken sind gerade die äußerst belastbaren Arbeitsböcke ein echtes Highlight auf der Baustelle, denn sie bieten neben der normalen Ablagemöglichkeit auch die Möglichkeit, als Arbeitstisch oder flacher Gerüstbock herzuhalten. Gerüst-Welt sieht sich als „Online-Shop mit Gesicht“, und so wundert es auch nicht, dass neben dem Versand aus der Zentrale im westfälischen Hagen mittlerweile auch Abhollager in Hamburg, Berlin, Lahr, München, Dresden und Leipzig zur Verfügung stehen, um nah am Kunden zu sein.

eingeschränkt wird“, erläutert SpanSet-Anwendungstechniker Jörg Scheilen. Die Läufer folgen dem Monteur bei seiner Arbeit in der Höhe und sichern jeden Absturz innerhalb eines definierten Wirkungskegels. Und das für bis zu vier Personen mit einem Körpergewicht von jeweils maximal 140 kg. Bei HT-8 handelt es sich um ein permanentes Sicherungssystem. Es wird einmal angebracht und steht dauerhaft zur Verfügung. Eine besondere Herausforderung bei der Installation bestand darin, dass das System ohne Zwischenhalter 50 m überbrücken musste. Standardmäßig ausgelegt ist das Spanset-Produkt für 40 m. Unter Berücksichtigung der relativ geringen Sturzhöhe – Lokomotiven sind rund 4,50 m hoch – wurde das System für eine Spannweite von 50 m berechnet. Das Stahlseil läuft längs durch die Halle. Die Spannvorrichtung des HT-8 erlaubt eine Vorspannung von bis zu 400 daN (rund 400 kg) mit der Folge, dass das Seil nur minimal durchhängt. „Alles in allem haben wir uns mit der Spanset-Lösung für eine zeitgemäße Sicherheitsvorrichtung entschieden, mit der wir einerseits unsere Leute schützen und andererseits ihren Bewegungsradius kaum einschränken“, sagt Mehrholz. Und – auch das ist wichtig: In Sachen Betreiberverantwortung kann dem Railservice-Dienstleister niemand „aufs Dach steigen“.

SPANSET

Der Verkaufsverantwortliche Mark Stuiver ist stolz darauf, im Online-Shop mit den verschiedenen Gerüstpaketen ein Angebot geschaffen zu haben, das es den Kunden ermöglicht, unkompliziert und ohne mühseliges Zusammenstellen ihre optimale Gerüstlösung zu ordern. „Aber wir sind nicht nur in Paketen stark“, so Stuiver, „sondern auch in individueller Beratung und Konfektionierung sowie Sonderlösungen.“

GERÜST-WELT

Gerüst-Welt ist innerhalb kurzer Zeit zu einem etablierten Akteur in der „Welt der Steigmöglichkeiten“ geworden. Ein besonderer Produktschwerpunkt liegt auf Gerüsten – vom klassischen Fassaden- oder flexiblen Modulgerüst über Wartungsgänge bis hin zu Treppenlösungen aller Art.

Das Horizontal-Sicherungssystem Safeline HT-8 von Spanset gewährt den Monteuren viel Bewegungsfreiheit.


LIEBHERR

Neue Fahrmischer-Generation verspricht mehr Kundennutzen

Der neue Fahrmischer von Liebherr bietet erhöhte Wirtschaftlichkeit und viele Neuentwicklungen für höheren Kundennutzen.

LIEBHERR Der Verkauf der neuen Liebherr Fahrmischer-Generation 05 hat begonnen. Ein Online-Konfigurator hilft bei der Auswahl vieler neuer Optionen und ermittelt selbst die jeweils mögliche Zuladung. Die neue Fahrmischer-Generation wurde grundlegend überarbeitet für erhöhte Wirtschaftlichkeit, eine verbesserte Ergonomie und mehr Sicherheit. Die Auslieferung der ersten neuen Fahrmischer mit der gängigsten Type HTM 905 hat bereits begonnen.

Die Wirtschaftlichkeit wurde durch eine neue Stahlqualität weiter verbessert: Die komplette Trommel inklusive der Spiralbleche und der Verschleiß-Schutzstreifen werden aus dem Sonderstahl Licro 500 gefertigt. Dieser exklusiv für Liebherr hergestellte Stahl ist dank eines höheren Chromanteils und der besonders harten Titancarbonitride sehr verschleißfest, sodass der Kunde von einer längeren Lebensdauer der Trommel profitiert. Das Leergewicht wurde gegenüber dem Vorgänger um bis zu 250 kg reduziert, das kommt der Nutzlast zugute. Besonderes Augenmerk wurde bei der Neuentwicklung auf das Thema Reinigung gelegt: Schmutzanfällige Kanten wurden beseitigt und glatte Flächen geschaffen. Das Resultat ist eine geringe Anfälligkeit für Verschmutzungen und ein reduzierter Reinigungsaufwand. Die optionale Trommelsteuerung Litronic-EMC regelt die Dieselmotordrehzahl bedarfsgerecht beim Be- und Entladen. Während der Fahrt werden durch Constant-Speed-Drive unnötige Trommelumdrehungen vermieden. Die dadurch erreichte Einsparung von Kraftstoff sowie Verschleißreduzierung erhöhen die Wirtschaftlichkeit zusätzlich.

Verbesserte Ergonomie

Für den Bediener wurde vieles nutzerfreundlicher gestaltet, um die tägliche Arbeit zu erleichtern. Ein neuartiges Plattformkonzept erlaubt die Montage von Zubehör wie Staufächer, Halterungen oder

Verlängerungsschurren an verschiedenen Positionen. Diese Flexibilität für Anbaumöglichkeiten lässt für den Nutzer keine Wünsche offen. Auch der nachträgliche Anbau von Optionen ist möglich. Alle Bedienelemente sind für höchste Bedienerfreundlichkeit gestaltet worden. Die Betonübergabeschurre lässt sich seitlich komplett wegschwenken, ohne über die seitlichen Außenmaße des Fahrzeugs hinauszuragen. Dies ist von Vorteil beim Entleeren in große Betonkübel oder für besseren Zugang bei Reinigungsarbeiten. Die Übergabeschurre wurde um ca. 80 mm nach oben versetzt, wodurch sich der Fließwinkel bei der Betonübergabe verbessert. Die neue Schurren-Bremse fixiert die Schwenkschurre mit einer Handbewegung schnell und sicher. Tiefer positioniert wurde die seitliche Aufbewahrung der Verlängerungsschurren, die Entnahme ist daher bequemer. Das neue Leiterpodest bietet mehr Platz, die Schiebeleiter aus Aluminium ist leichter und lässt sich einfach bedienen. Ein optionales Bedienerdach am Heck des Fahrmischers schützt den Fahrer gegen Witterungseinflüsse.

Viele Optionen für mehr Sicherheit

Das neuartige Plattformkonzept erlaubt unter anderem die Montage von Stauboxen, Werkzeugkästen oder Halterungen. Eine sichere Unterbringung von Werkzeugen, Handschuhen, Kellen, Schaufeln, Besen oder Sonstigem ist problemlos möglich und für den Fahrer bequem erreichbar. Der neue schräge Aufstieg und das vergrößerte Podest machen die Arbeit am oberen Fahrzeugheck sicherer. Für besseren Halt haben die Geländer-Rohre einen größeren Durchmesser. Die optionale Trommelsteuerung Litronic-EMC erhöht die Sicherheit zusätzlich: Sie verhindert Fehlbedienung, wie zum Beispiel eine schlagartige Änderung der Drehrichtung. Ebenso kann während der Fahrt das hintere Bedienteil ausgeschaltet werden, eine Betätigung durch Unbefugte ist nicht möglich. Bei der Mischtrommel wurde das Wassermaß vergrößert, insbesondere beim Transport von flüssigen Konsistenzen wirkt dies einem Herausschwappen entgegen.

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 215  ]


MANAGEMENT . DIGITALISIERUNG . EDV . RECHT . VERSICHERUNGEN .

Einsatz von Baumaschinen – Geschäftsmodell in Zeiten der Digitalisierung AUTORENBEITRAG

Vor der Entscheidungsfindung steht die Analyse

Um für das eigene Unternehmen die wirtschaftlichste Entscheidung treffen zu können, ist eine genaue Analyse der eigenen Anforderungen, der firmenspezifischen Rahmenbedingungen sowie der projektspezifischen Gegebenheiten essentiell. Neben den messbaren Faktoren (z. B. Reparaturkosten, Steuervorteile, erwarteter Wiederverkaufswert, Zins), sollten auch die nicht messbaren Faktoren (z. B. Flexibilität, Vertrauen, Einfachheit der Nutzung, Verfügbarkeit) in die Entscheidungsfindung mit einbezogen werden. Das ausschlaggebende Kriterium ist jedoch die erwartete Maschinenauslastung. Studien zufolge ist es bei einer durchschnittlichen Auslastungsquote von weniger als 40 % wirtschaftlich die jeweilige Maschine anzumieten oder zu leasen statt zu kaufen.3) Hierzu ist es natürlich notwendig den Bedarf zukünftiger Projekte schon zum Zeitpunkt der Investitionsentscheidung abschätzen zu können. Folglich ist es sinnvoll, Baumaschinen zu kaufen, die eine Auslastung von mehr als

MIETEN

Autor dieses Beitrags ist der Diplom-Volkswirt Nino Hoch.

60 % erzielen und unabhängig von spezifischen Baustellengegebenheiten vielfältig eingesetzt werden können. Neben dem Einsatz von qualifiziertem Personal ist der effektive Einsatz von Baumaschinen ein wesentlicher Faktor für die Aufrechterhaltung der Profitabilität und damit eine der wenigen Antworten auf den gestiegenen Wettbewerbs- und Kostendruck. Das Spektrum an Baumaschinen und verfügbarer Anbauteile wird immer vielfältiger, die Technologien fortwährend komplexer. Gemeinsam mit dem allgemein vorherrschenden Fachkräftemangel erschweren diese Entwicklungen das Tagesgeschäft zahlreicher Bauunternehmen in vielerlei Hinsicht. Demzufolge haben viele Unternehmer und Bauleiter keine freien zeitlichen Kapazitäten, um sich mit den aktuellen technologischen Entwicklungen am Baumaschinenmarkt vertraut zu machen und diesbezüglich am Nabel der Zeit zu bleiben. Ebenso wenig können heutzutage Bauunternehmen für jedes Projekt die zunehmende Anzahl unterschiedlicher Baumaschinen im eigenen

KAUFEN

- Geringere Anfangsinvestition

- Langfristig günstiger bei hoher Auslastung

- Einfacher Zugang zu einer breiteren Maschinen-Produktpalette zu jeder Zeit

- Höhere Flexibilität

- Neueste Generation von Baumaschinen (höhere Produktivität) passgenau zum jeweiligen Projekt

- Abschreibungsmöglichkeit/ Mögliche Steuervergünstigungen

- Wartungsarbeiten durch Vermieter - Planbar und bilanzschonend Schaubild 1: Beurteilungskriterien – Kaufen vs. Mieten

[ 216  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

QUELLE: EIGENE DARSTELLUNG

In den letzten 20 Jahren hat die Anmietung von Baumaschinen zunehmend an Attraktivität gewonnen. Bereits 2011 wurden in den USA rund 40 % aller der sich im Umlauf befindlichen Baumaschinen durch Baumaschinenvermieter betrieben. In Europa sind Schätzungen zufolge sogar bis zu 70 % aller verkauften Baumaschinen im Besitz von Vermietern.1) Jedoch existieren in Deutschland auch noch viele Bauunternehmen, die ihre Baumaschinen kaufen und auch eigenständig die regelmäßig anfallenden Wartungsarbeiten übernehmen. Andere wiederum leasen die Baumaschinen und übernehmen sie nach einer gewissen Zeit, während die Wartungsarbeiten oftmals durch einen externen Servicedienstleister durchgeführt werden. Wieder andere Bauunternehmen mieten was sie benötigen, solange sie es benötigen, und belassen die Verantwortlichkeit für Wartungsund Reparaturarbeiten komplett beim Vermieter.2) Unabhängig davon, wie letztendlich die Entscheidung ausfällt, existieren beim direkten Vergleich von Mieten, Leasen oder Kaufen immer Vor- und Nachteile. Die richtige Antwort ergibt sich erst durch eine fundierte Betrachtung, die das Zusammenspiel verschiedener Faktoren genauer unter die Lupe nimmt.


QUELLE: (AGOOS, 2011) Schaubild 2: Maschinenauslastung – Kaufen vs. Mieten

Maschinenpark vorhalten. Aber nur mit modernster, projektspezifisch passgenauer Technik können heutige Bauvorhaben auch wirtschaftlich umgesetzt werden. Deshalb stellt sich die Frage, ob zusätzlich zum reinen Mieten und Kaufen keine weiteren Lösungen existieren, die einen effektiven Maschineneinsatz ermöglichen. Genauer betrachtet generieren diese Entwicklungen nämlich einen vollkommen neuen Bedarf an Dienstleistungen und schaffen zugleich Raum für die Konzeption neuer, innovativer Geschäftsmodelle.

Produkte und Serviceleistungen als Kombi-Angebot

Das Angebot an herkömmlichen Kauf- oder Mietlösungen könnte beispielsweise durch die Integration unterschiedlicher Produkt-Service-Systeme (PSS) massiv erweitert werden. Hierbei wird das Angebot von Produkten mit diversen Serviceleistungen kombiniert und als Leistungsbündel zu einem festen Preis dem Kunden angeboten. Damit steht nicht mehr das Produkt, sondern dessen Nutzung oder sogar das gewünschte Endergebnis im Vordergrund. Bezahlt wird also nicht mehr für den unmittelbaren Besitz einer Maschine, sondern vielmehr für das im Voraus zwischen den beiden Vertragsparteien vereinbarte Resultat. Dieser Ansatz kann entweder lösungsoder ergebnisorientiert sein und folgt somit stark dem Beispiel der Automobilindustrie. Neben den ökologischen Aspekten bieten PSS eine ganze Reihe weiterer Vorteile gegenüber individuellem Produktbesitz. So kann beispielsweise durch Car-Sharing individuelle Mobilität ermöglicht werden, ohne dass hohe Fixkosten oder hohe Anfangsinvestition zum Tragen kommen. Dieses Geschäftsmodell könnte ebenso auf den Baumaschinensektor übertragen werden. PSS bieten zudem vielfältige Möglichkeiten zur Intensivierung von Kundenkontakten und der Stärkung der Kundenbindung, was insbesondere unter Wettbewerbsgesichtspunkten von erheblichem Interesse sein könnte.

„Sharing Economy“ als zukunftsträchtiges Konzept

Durch die Vermietung von Baumaschinen über Internetplattformen und Sharing Netzwerke könnte damit die Auslastung gekaufter Maschinen merklich gesteigert werden. Angeführt von Visionären wie Travis Kalanick von Uber oder Brian Chesky von Airbnb erfolgte unter dem Begriff der „Sharing Economy“ während der letzten zehn Jahre ein Umbruch, der zahlreiche alteingesessene Geschäftsmodelle auf den Kopf stellt, ja gar disruptiert. Diese Konzepte erleichtern den Zugang zu kapitalintensiven Produkten erheblich, diversifizieren den individuellen Konsum und steigern gleichzeitig die Effizienz durch eine höhere Auslastung der Assets. Während

diese Konzepte vor einigen Jahren noch völlig undenkbar gewesen sind, verzeichnen sie aktuell zunehmendes Interesse in nahezu allen Wirtschaftszweigen. Durch den technologischen Fortschritt und die zunehmenden Kapazitäten des Internets werden diese Plattformen auch in der Baumaschinenindustrie Einzug halten.4) Das jüngste Beispiel hierfür sind zwei Startups aus den USA, die versuchen, genau diesen Denkansätzen zu folgen. Und auch in Deutschland gibt es bereits einige Beispiele hierfür. Neben der Automatisierung werden genau diese Themen die nahe Zukunft der Baumaschinenindustrie prägen. Denn die nun mögliche effektive und kostengünstige Verteilung von Informationen – zu jedem Zeitpunkt und an jedem Ort der Erde – hat das Potential, auch die Nutzung von Baumaschinen nachhaltig zu verändern. GPS Technologien in Verbindung mit dem „Internet of Things“ vereinfachen die Lokalisierung von Maschinen und Anbauteilen und können des Weiteren Auskunft über deren aktuellen Nutzungsgrad geben. Damit können Informationsasymmetrien überwunden werden, was zu einer deutlichen Senkung der Transaktionskosten führt. Gesammelte Informationen können auf Plattformen gesammelt, veröffentlicht und visuell aufbereitet werden, damit Käufer und Verkäufer stets auf dem gleichen Informationsstand sind. Bereits die nahe Zukunft wird Aufschluss darüber geben, inwieweit solche Modelle Einfluss auf Maschinenauslastung und zukünftige Kaufentscheidungen haben werden. Denn allein die technologischen Möglichkeiten reichen für eine Veränderung des Nutzungs- und Investitionsverhaltens nicht aus. Es bedarf hierzu auch der Bereitschaft der Kunden, neue Wege zu bestreiten und sich neuen Geschäftsmodellen zu öffnen.

Fußnoten

1) Agoos, 2011 2) Smith & Howard - Certified Public Accountants and Advisers, 2015 3) Agoos, 2011 4) Horton, Stern, & Zeckhauser, 2016

Quellen - Agoos, A. (2011). Trends in Owning vs. Renting Construction Equipment. - Horton, J. J., Stern, L. N., & Zeckhauser, R. J. (2016). Owning, Using and Renting: Some Simple Economics of the „Sharing Economy“. NBER Working Paper No. 22029. - K arthick, D., & Raja, T. (March 2015). Decision Study on Using Construction Equipment for Stakeholders. International Journal of Advanced Technology in Engineering and Science , Volume No. 03 (Issue No. 01), S. 779-788. - Smith & Howard - Certified Public Accountants and Advisers. (2015). Construction Equipment: Buy vs. Rent vs. Lease.

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 217  ]


Mobile Zeiterfassung erleichtert die Arbeit

Eingabe der Arbeitszeiten in die „123erfasst“-App auf dem Smartphone.

123ERFASST.DE Das Bauunternehmen Fensterle ist schwerpunktmäßig im süddeutschen Raum tätig und das sowohl im Hoch-, Gewerbe-/ Industrie-, Tief-/Straßenbau als auch im landwirtschaftlichen Bau. Um die Zeiterfassung unkompliziert zu gestalten, hat man sich bei Fensterle für die Software „123erfasst“ des Unternehmens 123erfasst.de aus Lohe entschieden.

Ziel des Bauunternehmens ist es, handschriftliche Aufzeichnungen zu eliminieren und Daten ohne Medienbruch verfügbar zu haben. Auch will man nicht nur die Zeiten der Mitarbeiter für die Lohnrespektive Gehaltsabrechnung erfassen, sondern die Daten sollen genauso wie Maschinen- und Materialeinsatz gleich auf die entsprechenden Kostenstellen buchbar sein. Dies erleichtert eine exakte Nachkalkulation, um somit zukünftig mit dem Datenmaterial die Kosten noch genauer kalkulieren zu können.

Hohe Standards bei Daten- und Verbraucherschutz

Eingeführt wurde das Programm „123erfasst“ Ende 2016. Zwecks intensivem Praxistest stattete die Bauunternehmung zuerst eine Kolonne damit aus. Nachdem das funktioniert hatte, hat man die alten Mobiltelefone aller Mitarbeiter, die auf den Baustellen arbeiten, durch neue Smartphones ersetzt und die „123erfasst“-App installiert. Waren die Mitarbeiter anfangs über die neue Arbeitsweise skeptisch, so sind sie heute froh, dass sie keine Stundenzettel mehr schreiben müssen. Die Mitarbeiter im Büro können sich per Rechner in die Software einloggen. Die eingegebenen Daten werden in Echtzeit auf einen Server übertragen. Dieser steht in einem deutschen Rechenzentrum und unterliegt somit dem deutschen Recht mit seinen hohen Standards bei Daten- und Verbraucherschutz. Alles steht dem Firmenbüro sofort digitalisiert zur Verfügung fernab vom Einsatzort.

[ 218  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Digitale exakte Dokumention des Bauablaufes.

Individuelle Kalender hinterlegt

Im Regeldesigner der Software hinterlegt Fensterle seine individuellen Kalender mit den unterschiedlichen Arbeits- und Pausenzeiten. Für die Gewerblichen auf der Baustelle – diese haben einen Sommerkalender mit 41 Stunden und einen Winterkalender mit 38 Stunden – gelten andere Zeiten als für die Mitarbeiter im Büro oder für die Gewerblichen im Beton- und Fertigteilwerk. Ebenso existiert ein Kalender für Halbtageskräfte. Generell können im Regeldesigner firmeninterne Zuschläge für Überstunden, Sonn-, Feiertags- und Nachtarbeit, Verpflegungszuschüsse, aber auch Auslösungen, Entfernungspauschalen, Saison-Kurzarbeitgeld, witterungsbedingter Arbeitsausfall und sonstige Auslagen und Fehlzeiten hinterlegt sein.

Daten fließen auch in die Kostenrechnung

Der Mitarbeiter loggt sich morgens in „123erfasst“ ein, meldet sich an der Baustelle an und bucht seine Anwesenheitszeit. Das System ergänzt die erfassten Stunden über die hinterlegten Informationen. Die daraus resultierenden Ergebnisse übermittelt die Software an die Lohnsoftware. Am Anfang eines neuen Monats übernimmt die Lohnbuchhaltung die Daten ins Lohnprogramm. Dann werden diese noch einmal kontrolliert und die Lohnabrechnung initiiert. Darüber hinaus fließen die Daten über eine Schnittstelle in die entsprechenden Kostenstellen. Früher dagegen hat jeder Mitarbeiter seine Stunden handschriftlich auf Stundenzetteln erfasst, die Bauleiter haben die Kostenstellen vermerkt und erst dann hat man die Stunden ins Lohnprogramm und die Kosten in die Kostenrechnung eingegeben.

Exakte Dokumention des Bauablaufes

Da die Bauabwicklung immer schwieriger und eine exakte Dokumention immer wichtiger wird, ist darüber hinaus geplant, den Baustellenfortschritt mit Fotos im System zu dokumentieren und diesen mit dem Baustellenbericht und dem jeweils aktuellen Wetterbericht


zu koppeln. Denn so kann das Unternehmen im Schadensfall dem Auftraggeber, Gutachter oder der Prüfungsstelle auf Knopfdruck die ordnungsgemäße Arbeit dokumentieren. Die Vorteile von 123erfasst ergeben sich durch die Digitalisierung des Zeiterfassungsprozesses. Die Lohnabteilung muss keine handschriftlichen Zettel mehr einsammeln und aufwendig manuell Daten eingeben. Der Aufwand für Kontrollen gehört genauso wie fehlerhafte Dateneingaben der Vergangenheit an. Das Zahlenmaterial liegt in dem Moment in der Zentrale vor, wenn der Mitarbeiter seine Zeiten auf der Baustelle eingegeben hat. Auch vereinfacht es die Personalplanung, ist doch für den Bauleiter ersichtlich, wer auf welcher Baustelle angemeldet ist, was der Mitarbeiter dort für Tätigkeiten ausführt und das unabhängig davon, ob er sich in der Zentrale befindet oder sich unterwegs einloggt. Geschäftsführer Erwin Fensterle erläutert: „Wir möchten unsere gesamten Prozesse automatisieren. Mit 123erfasst haben wir ein praxisbezogenes Programm, das uns bei der Erhebung der Daten unterstützt. So können wir diese in anderen Systemen weiterverarbeiten und somit den gesamten Betrieb weiterhin optimieren.”

FENSTERLE BAUUNTERNEHMEN GMBH

Vorteile durch Digitalisierung

Fensterle-Mitarbeiter beim Betonieren einer Decke.

Digitalisierung treibt boomende Baubranche weiter voran DROPBOX Unternehmen der Baubranche, einschließlich Architekturund Ingenieurbüros, erstellten und speicherten im vergangenen Jahr weltweit mehr als 250 Millionen Dateien in Dropbox. Dabei handelte es sich um Verträge, Blaupausen, Baupläne, Präsentationen und viele weitere Dokumente.

nehmen erleichtert werden kann. Die vier gängigsten Dateitypen JPG, PDF, DWG (AutoCAD) und XLS (Excel) beherrscht Dropbox längst. Um aber möglichst jede Lösung, die im Bausektor eingesetzt wird, mit seiner Kollaborationsplattform zu unterstützen, weitet Dropbox seine Partnerschaften mit Aconex, BulldozAIR, Fieldwire und PlanGrid entscheidend aus.

Integration einer Two-Way-Sync-Funktion Dropbox wurde im Backoffice ebenso genutzt wie direkt auf der Baustelle. Doch das ist nur ein Anfang. Die Unternehmens- und Strategieberatung McKinsey beklagt zwar die mangelnde Digitalisierung der Baubranche. Gleichzeitig schätzt McKinsey aber, dass der Bausektor durch die Einführung digitaler Geschäftsprozesse und die dadurch enorm erhöhte Produktivität seinen Wert um bis zu 1,6 Billionen Dollar steigern könnte.

Globale Partnerschaften mit Anbietern digitaler Arbeitslösungen für den Bausektor

Dropbox stellt sich die Frage, wie der Wechsel von Papier-basierten Prozessen hin zu digitalen Alternativen jedem Unter-

Aus der Partnerschaft mit Fieldwire, einer mobilen Management- und Kommunikations-Plattform für Bauteams, entstand beispielsweise die Integration einer Two-Way-SyncFunktion. Sie stellt sicher, dass alle Änderungen, die man in Dropbox vornimmt, auch in Fieldwire übernommen werden und umgekehrt. Dropbox und BulldozAIR, ein großer Anbieter für digitale Baumanagement-Lösungen, entwickeln zurzeit eine ähnliche Funktion. Und die Nutzer von PlanGrid, einer der führenden digitalen Produktivitätswerkzeuge für den Bau, können dank einer Dropbox-Integration Baupläne, Materiallisten und andere Informationen direkt speichern und jederzeit von jedem Ort aus abrufen.

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 219  ]


BNP PARIBAS LEASING SOLUTIONS

Finanzierung mit App-Unterstützung

Mit der „Lease Offers App“ stellt der Maschinenhändler Finanzierungsanfragen an BNP Paribas Leasing Solutions und erhält in Echtzeit die Finanzierungsentscheidung.

BNP PARIBAS Mehr als die Hälfte aller Baumaschinen werden heute finanziert, geleast oder gemietet. BNP Paribas Leasing Solutions bietet Baumaschinenhändlern verschiedene Online-Tools, um den Verkaufsprozess zu unterstützen. Darunter zwei Apps, mit deren Hilfe Händler direkt im Kundengespräch verschiedene Finanzierungskalkulationen durchrechnen, einen Finanzierungsantrag stellen und meist schon innerhalb weniger Minuten dem Kunden die Finanzierungsentscheidung mitteilen können.

Gezielt und flexibel auf die Bedürfnisse der Kunden eingehen zu können und Informationen zu allen Verträgen jederzeit verfügbar zu haben – das ermöglichen die beiden BNP Paribas Leasing Solutions Apps „Quote‘ON“ und „Lease Offers Mobil“. Durch die Möglichkeit der mobilen Finanzierungsberatung via Smartphone verschaffen sie den Baumaschinenhändlern einen wesentlichen Zeit- und Wettbewerbsvorteil.

Schnell zum passenden Finanzierungsmodell

Im ersten Schritt einer Finanzierungsberatung geht es darum, das individuell passende Finanzierungsmodell für einen Kunden zu finden. Mit „Quote‘ON“ erstellt der Händler innerhalb weniger Minuten ein konkretes Finanzierungsangebot. Dabei hat er eine große Auswahl an Maschinentypen und Zubehör sowie Finanzierungsalternativen wie zum Beispiel verschiedene Leasingvarianten, die Kurz- oder Langzeitmiete. Selbst aktuelle Finanzierungskampagnen mit Sonderkonditionen sind integriert. Mit wenigen Klicks werden die passenden Komponenten ausgewählt, die Ratenzahlungswünsche eingegeben und das Finanzierungsangebot erstellt. Durch einfaches Duplizieren und Modifizieren können auf diese Weise verschiedene Finanzierungsalternativen innerhalb kürzester Zeit durchgespielt und die optimalste für den Kunden ermittelt werden. Dieser Vorgang funktioniert auch offline, sodass der Verkaufsprozess unabhängig ist von einer Internetverbindung. Um eine schnelle Fi-

[ 220  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

nanzierungsentscheidung zu erhalten, überträgt der Verkäufer das favorisierte Angebot an seine Lease Offers App. Durch eine automatisierte Bonitätsprüfung beim Finanzierungspartner BNP Paribas Leasing Solutions wird die Entscheidung in Echtzeit über die „Lease Offers App“ signalisiert. Das dauert meist nur wenige Minuten. Die Finanzierung steht damit verbindlich und der Bauunternehmer erhält somit schnell Investitionssicherheit.

Finanzierungsberatung zu jeder Zeit

Die Apps bieten dem Maschinenhändler eine mobile Integration in den Verkaufsprozess. Darüber hinaus hat er mit „Lease Offers“ über seinen PC Zugriff auf das gesamte Anfrage- und Vertragsportfolio, diverse dynamische Reporting-Funktionen sowie die Finanzierungshistorie seiner Kunden. Der Händler erhält eine maximale Transparenz und kann jederzeit flexibel auf die Anforderungen seiner Kunden reagieren. „Mit unseren Online-Tools geben wir MaschiPeter Koß, Vertriebsleiter nenhändlern Werkzeuge an die Außendienst des GeschäftsbeHand, die ihnen eine professioreichs Equipment & Logistics Solutions. nelle und sehr flexible Finanzierungsberatung zu jeder Zeit und an jedem Ort ermöglichen”, so Peter Koß, Vertriebsleiter Außendienst des Geschäftsbereichs Equipment & Logistics Solutions bei BNP Paribas Leasing Solutions. „Diese Werkzeuge sind aus unserer über 30-jährigen Erfahrung in der Baubranche und vielen Gesprächen mit Händlern und deren Kunden entstanden und bieten dadurch einen hohen Anwendernutzen.“


IMPRESSUM .

TOMTOM

Anschrift

Bereits seit 2013 setzt die Firma Haussmann erfolgreich die Telematik-Lösung Tomtom Webfleet zur Arbeitszeiterfassung ein.

Effiziente Lösung für die Arbeitszeiterfassung TOMTOM Von Telematiklösungen profitieren nicht nur Transport- und Logistikunternehmen. Funktionen wie die automatisierte Arbeitszeiterfassung bieten auch anderen Branchen entscheidende Vorteile, wie das Beispiel des Trockenbau-Unternehmens Haussmann zeigt.

Haussmann eine Trockenbaufirma mit 35 Fahrzeugen in Weingarten. Spezialisiert ist das Unternehmen, welches 65 Mitarbeiter beschäftigt, auf Verputzungsleistungen sowie Trocken- und Gerüstbau.

Die Aufgabe

Das manuelle Erfassen der Arbeitszeit ist nicht nur ein lästiger Aufwand für den Mitarbeiter. Häufig kommt es dabei auch zu Ungenauigkeiten, Fehlern und Missverständnissen, die zusätzliche Kosten nach sich ziehen. Für Haussmann ein bekanntes Problem: „Früher kam es bei uns immer wieder zu Unstimmigkeiten, die dann zeitaufwendig geklärt werden mussten“, erklärt Eberhard Ruetz, Geschäftsführer der Trockenbaufirma. Da eine genaue Arbeitszeiterfassung mit dem neuen Mindestlohngesetz für die Lohnabrechnung wichtiger als je zuvor ist, war eine effizientere Lösung gefragt.

Die Lösung

Seit 2013 wird die Arbeitszeit bei Haussmann automatisch und gesetzeskonform erfasst – mithilfe der Telematik-Lösung Tomtom Webfleet. Das Prinzip ist einfach: Mit der An- und Abmeldung im Fahrzeug durch den Mitarbeiter ist der Arbeitstag im System erfasst. Die Software des zertifizierten Tomtom Telematics Integrationspartners Sicerto zieht dabei automatisch die Pausen ab, sodass die Lohnabrechnung die Daten direkt verwerten kann. In Webfleet lässt sich genau einstellen, welche Daten wie ausgewertet werden sollen. Praktisch ist auch: Erfasst wird nicht nur die reine Zeit, sondern auch, welche Touren die einzelnen Fahrzeuge zurückgelegt haben. Diese Dokumentation der Auftragsabwicklung kann als Nachweis – etwa in Streitfällen – verwendet werden. Zudem wissen die Kollegen im Betrieb immer, wo sich welcher Handwerker gerade befindet, und können dem Kunden genau mitteilen, wann er voraussichtlich ankommen wird.

MZ Mediaverlag GmbH Härtnagel 2 . 87439 Kempten Tel. +49 (0)8 31/6 97 30 51-0 Fax +49 (0)8 31/6 97 30 51-50 E-mail info@treffpunkt-bau.eu Gesamtverantwortlich Geschäftsführende Gesellschafter Strategie & Beratung Chefredaktion Werbeleitung Redaktion Layout/Grafik Anzeigen Abo Aboverwaltung Druckerei/ Versand

Manfred Zwick, Bernd Mair Rainer Oschütz (-0) Bernd Mair (-10) Manfred Zwick (-20) Gloria Schaffarczyk (-90) verantwortlich Peter Hebbeker (-85) Michael Schulte (-30) Karin Kern - KERNWERK.eu Franz Nieberle (-60) . David Kern (-70) Wolf-Dieter Arl (-80) . jährlich 9 Ausgaben Jahresbezug Deutschland 35,– € inkl. Versandkosten Jahresbezug Ausland 45,– € inkl. Versandkosten David Kern 0831/6973051-70 Holzmann Druck GmbH & Co.KG Gewerbestraße 2 . 86825 Bad Wörishofen

Anzeigenpreise derzeit gültige Anzeigen-Preisliste Nr. 3 vom 1.1.2018 Der MZ MEDIAVERLAG übernimmt keine Haftung für unverlangt eingesandte Einsendungen. Für sämtliche Einsendungen an die Redaktion wird das Einverständnis der Veröffentlichung sowie der redaktionellen Bearbeitung vorausgesetzt. Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln nicht die Ansicht der Redaktion wider. Alle Rechte der Verbreitung sind vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Verlages. Für Autorenbeiträge haftet der Verlag nicht. Autorenbeiträge spiegeln die persönliche Meinung des Autors wider. Folgende Mitglieder der Verbände Deutscher Abbruchverband e.V., Baustoff Recycling Bayern e.V., VMI e.V., IGHB e.V. erhalten Treffpunkt.Bau im Rahmen ihrer Mitgliedschaft kostenfrei. Erfüllungsort: Kempten (Allgäu) ISSN 2363-8710

IVW angeschlossen

Treffpunkt.Bau multimedial informiert

App

Besuchen Sie unsere Website www.treffpunkt-bau.eu

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 221  ]


Vertragsmanagement mit smarten Tools liegt voll im Trend DLL An digitalen Toolsets beim Bauen 4.0 kommt mittlerweile kein Unternehmen der Bautechnik-Branche mehr vorbei. Denn Big Data- und Telematiklösungen dringen immer weiter in ihre Arbeitsprozesse vor. Diese Entwicklung verändert die Bauwirtschaft zunehmend und sorgt zugleich dafür, dass mit effizienteren Prozessen höhere Erträge erzielt werden können. Auch der Vertrieb der dafür benötigten Baumaschinen wird mithilfe digitaler Tools kontinuierlich optimiert.

Den Trend erkennen auch immer mehr Finanzdienstleister und stimmen ihre Lösungen auf die veränderten Bedürfnisse der Bauwirtschaft ab. Vor diesem Hintergrund haben wir bei DLL als Finanzierungsspezialist für Baumaschinen ein innovatives, digitales Tool entwickelt und die Finance App ausgerollt. Damit lassen sich viele Modalitäten beim Verkauf von Baumaschinen flexibler und effizienter gestalten. Denn die App bietet den Anwendern die erforderliche Unterstützung, um schneller und ressourcenschonender arbeiten zu können.

Vereinfachte Prozesse beschleunigen Auftragsabwicklung

Vorteile durch individuell anpassbare Features

Der Autor dieses Beitrags: Peter Lingner ist Country Sales Manager DACH Construction, Transportation & Industrial bei DLL.

Damit Anwender ihre Aufträge den eigenen Bedürfnissen entsprechend flexibel abwickeln können, folgt der Aufbau der App einem Stufenprinzip. So muss der Nutzer nicht immer sämtliche Schritte durchgehen. Angebotskalkulation, Angebotserstellung, Bonitätsprüfung und Vertragserstellung sind die Module, die derzeit genutzt werden können. Weitere Ausbauschritte sind die elektronische Unterschrift und Identitätsprüfung.

DLL

Mobilität ist das oberste Gebot – insbesondere im Vertrieb. Entsprechend gefragt ist bei Verkaufsprofis eine anwenderfreundliche Lösung, mit der sich der gesamte Prozess über das Smartphone bezie-

hungsweise Tablet vor Ort beim Kunden abwickeln lässt – von der Angebotserstellung über die Kreditgenehmigung bis hin zum Versand der Verträge. Ebenso hoch im Kurs stehen Flexibilität und Usability beim Vertragsabschluss mit Kunden. Um dies zu gewährleisten, ist die App mit dem stationären Online-System verknüpft und technisch in der Lage, echte automatische Entscheidungen zu generieren sowie zwischen Online- und Offline-Funktionen zu wechseln.

Mobil und effizient arbeiten mit der Finance App von DLL, dem Finanzierungsspezialisten für Baumaschinen.

Individuelle Betreuung bleibt wichtig

Bei allem Fokus auf Usability lässt sich beobachten, dass die Digitalisierung eine von zwei Säulen im Geschäftsmodell vieler Baumaschinenhändler bildet. Eine zentrale Rolle spielen trotz der zunehmend digitalen Ausrichtung weiterhin die Aspekte Individualität, Partnerschaft und persönliche Betreuung – insbesondere bei der kundenindividuellen Ausgestaltung von Finanzierungsverträgen. Insofern sollten Finanzdienstleister ihre digitalen Innovationen immer mit dem Anspruch verbinden, beteiligten Partnern und Kunden höchst individuelle Lösungen zur Verfügung zu stellen.

[ 222  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU


FIRMENÜBERSICHT . IM TREFFPUNKT FINDEN . 123erfasst www.123erfasst.de  218 Abraservice www.abraservice.com 32 Ammann www.ammann-group.com  182 Atlas Copco www.atlascopco.de 44 Atlas www.atlasgmbh.com  150 Autorenbeitrag www.hoch-baumaschinen.de216 Avant www.avanttecno.de  167 Backers www.backers.de  153 Baumaschinenmesse Bern www.baumaschinenmesse.ch 22 Baumaschinentag 2018 www.baumaschinentag.de  20, 143 Bayika-Bau www.bayika.de  64 Bema www.kehrmaschine.de  30, 168 BG Bau www.bgbau.de  63 BMD www.bmd-heidelberg.de46 BNP Paribas www.bnpparibas.de  220 Bobcat www.bobcat.de  149 Bohnenkamp www.bohnenkamp.de  46 Bomag www.bomag.com  54 Bosch www.boschrexroth.com  193 Brigade www.brigade-elektronik.de  66 Case www.casece.com  147 Cemex www.cemex.de  186 Chaps & More www.chaps-and-more.de  191 Cramo ww.cramo.de  66 DAF-Trucks ww.daftrucks.de  40 Daimler www.daimler.com  199 DLL www.dllgroup.com  222 Doka www.doka.com  206 Dolezych www.dolezych.de  34 Doosan www.doosan.com  139

Dropbox www.dropbox.com 219 Ebel www.ebel-gruppe.de162 Eberle-Hald www.eberle-hald.de  148 FRD www.frd.eu  157 Fristads Kansas www.fristadskansas.com  192 Geda www.geda.de  62 Gerüst-Welt www.geruest-welt.de  214 Goldhofer www.goldhofer.de  53 Harcon www.harcon.nl 188 HDB www.bauindustrie.de  62 Hidromek www.hidromek.com 38 HKL www.hkl-baumaschinen.de  163 Hunklinger www.hunklinger-allortech.com  172 Hünnebeck www.huennebeck.de  203 Hydrema www.hydrema.de  142 Hyundai www.hyundai.eu  140 Indeco www.indeco.it  156 Intermat 2018 www.intermatconstruction.com 16 ISG/Maibach www.bauwatchsicherung.de  189 Isuzu www.isuzu.de  198 JCB www.jcb.de  144 JLG www.jlg.com 48 John Deere www.deere.de  169 Karl-Gruppe www.karl-gruppe.de 155 Kässbohrer www.kaessbohrer.com  50 Kaup www.kaup.de 172 Kiesel www.kiesel.net  50 Kinshofer www.kinshofer.com  44, 175 Klöckner www.kloeckner-siebe.de  8 Kögel www.koegel.com  64

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 223  ]


Kohler-SDMO Komatsu Kramer Kubota Kurz-Gruppe Lehner Dabitros Leica Geosystems Liebherr Mayer Schaltechnik Meiller Messe München Messe Offenburg Meva Moba Moerschen Mörtlbauer Müller Mitteltal Müthing NBM Nilfisk Nokian Tyres Nooteboom Nordbau 2018 Norddeutsche Baumaschinentage Nürnberg Messe Palfinger Paschal Pfeifer Premier Tech Aqua Ratec Rema Tip Top Renault Trucks

www.kohler-sdmo.com 190 www.komatsu.de  12 www.kramer-online.com  145 www.kubota.de  173 www.kurz-aufbereitungsanlagen.com  41 www.lehnerdabitros.de  64 www.leica-geosystems.de  49 www.liebherr.de 42, 141, 146, 164, 215 www.mayerschaltechnik.de  208 www.meiller.com  194 www.messe-muenchen.de  45 www.messe-offenburg.de 48 www.meva.de 211 ww.moba.de  185 www.moerschengmbh.de  160 www.moertlbauer-baumaschinen.de  159 www.mueller-mitteltal.de  197 www.muething.com  171 www.n-bm.de 158 www.nilfisk.com  170 www.nokiantyres.de  54 www.nooteboom.com  195 www.nordbau.de  47 www.hamburger-baumaschinen.de143 www.galabau-messe.com 166 www.palfinger.com  56 www.paschal.de  205 www.pfeifer.de 201 www.premiertechaqua.de  177 www.ratec.org  213 www.rema-tiptop.de 66 www.renault-trucks.de  196

Ihr zuverlässiger Partner rund um Maschinenbewertung

Resch Verlag Rubble Master RUD Ketten Rüko SAS Seil und Anschlagmittel Schmidt-Posch Mining Schwarzmüller Sennebogen Sitech Spanset SSAB Staufen Baumaschinen Stichweh Südleasing Takeuchi Tomtom Topcon Tracto-Technik Ulma Volvo Trucks Volz Consulting Wacker Neuson Waterkracht Wenzel Wirtgen Würth Xava Yanmar YMER Zeppelin ZF

www.resch-verlag.com www.rubblemaster.com  www.rud.com  www.rueko.de www.sasseil.de www.schmidt-posch.de  www.schwarzmueller.com  www.sennebogen.com  www.sitech.de  www.spanset.de  www.ssab.de  www.staufen-baumaschinen.de  www.smt-stichweh.com www.suedleasing.de  www.wschaefer.de  www.business.tomtom.com  www.topcon.eu  www.tracto-technik.de  www.ulmaconstruction.de www.volvotrucks.de  www.volzconsulting.de  www.wackerneusongroup.com www.waterkracht.de www.wenzel-industrie.de  www.wirtgen.de  www.wuerth.com www.xava-recycling.at www.yanmarconstruction.de  www.ymer.com www.zeppelin.de  www.zf.com

49 152 200 183 202 151 53 58 188 214 150 57 161 37 174 221 61 60 210 60 180, 184 43 176 52 28, 178 36 154 55 52 24 55

Ihr Profi in Sachen Baumaschinenmodelle

Überzeugen Sie sich ...

... von den LECTURA Bewertungs-Produkten

www.spiel-modellkistl.de Baumaschinen Landmaschinen Flurförderzeuge Krane & Bühnen u.v.m.

STÄNDIG ÜBER 400

STÄNDIG ÜBER 400 GEBRAUCHTE GEBRAUCHTE BAUMASCHINEN

BAUMASCHINEN

- bewährte US-Militärtechnik - Funktion über Induktion, Rotation, Vibration - Benzin/Elektro/Diesel & unmotor. Anbaugeräte

BAUMASCHINEN BAUMASCHINEN www.lectura.de

LECTURA GMBH – Verlag + Marketing Service | Ritter-von-Schuh-Platz 3 | D-90459 Nürnberg Tel: +49-(0)-911-430899-0 | info@lectura.de | www.lectura.de

Hotline 0 71 61/67Service 31-55 Verkauf ·Vermietung· STAUFEN BAUMASCHINEN . DE Hotline-0 71 61/67 31-55 STAUFEN - BAUMASCHINEN . DE

[ 224  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Betriebs- & Servicezeiten kompromisslos messen

www.imd-europe.com info@imd-europe.com Einzelbezug über Kramp, Granit, Motogroup


Giegold-Recycling Tel. +49 (0) 171-777 6431 e-Mail: gm@giegold.de www.giegold.de

GEBRAUCHTANLAGEN Backenbrecher Backenbrecher Kleemann MC 12 ZH raupenmobil Bj. 2005, ca. 9.100 h Einlauf 1000x630 mm, Gewicht ca. 36 t

Prallbrecher Prallbrecher Böhringer RC 70 Container Bj. 1995, ca. 2.750 h Einlauf 750x500 mm, Gewicht ca. 19,5 t

RADLADER NEU JF

2.5 ab € 11.490,- net

to

inklusiv Seriensch aufel und Schnellwechs ler

Prallbrecher innocrush 35 Überkornrückf. raupenmobil

Mehlisstraße 16 | D-88255 Baindt Mehlisstraße in info@jf-maschinen.de ww www.JF-Maschinen.de

Bj. 2016, ca. 300 h Einlauf 1250x705 mm, Gewicht ca. 35 t

Tel. +49 (0) 7502 - 944Tel. 88+49 35 (0) 7502 - 944 88 35

Prallbrecher Hartl 504 PCV raupenmobil Bj. 2000, ca. 2.800 h Einlauf 1200x700 mm, Gewicht ca. 32,5 t

Siebanlage Siebanlage BMD CS3 Container

Bj. 2003, ca. 4.600 h, Gewicht ca. 9,7 t

Siebanlage Keestrack Novum raupenmobil Bj. 2010, ca. 3.000 h, Gewicht ca. 35,5 t

Mobil +49 (0) 171-777 64 31 • Büro: +49 91 26-87 09 WIR LIEFERN ALLE ERSATZTEILE FÜR DSB- UND HARTL-ANLAGEN

Pflaster-Verlegezangen Hand-Abziehgeräte Versetzzangen www.hunklinger.com

Kofferanhänger AZ 3530/151 S30

16x in Deutschland

Lagerbox BO 300/150/200

L x B x H: 3.000 x 1.500 x 2.000 mm Aufbau aus Sandwichpolyester ab 1.724,- € (zzgl. MwSt.)

L x B x H in mm 3.010 x 1.510 x 1.850 zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg ab 3.336,- € (zzgl. MwSt.)

Dreiseitenkipper HKC 3531/186 E-Pumpe L x B x H: 3.190 x 1.860 x 330 mm zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg ab 4.200,- € (zzgl. MwSt.)

www.treffpunkt-bau.com

Tel. 08102 - 998440

Baumaschinenanhänger MB 3535/185 Alu L x B x H: 3.510 x 1.850 x 350 mm zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg ab 3.319,- € (zzgl. MwSt.)

Bürocontainer 500/240/250 L x B x H in mm: 5.000 x 2.400 x 2.500 Elektroinstallation 400V ab 6.000,- € (zzgl. MwSt.)

Bauwagen L x B x H in mm zul. Gesamtg. BW 1537/206 3.700 x 2.060 x 2.300 1.500 kg 1.500 kg BW 1545/206 4.500 x 2.060 x 2.300 BW 1550/206 5.000 x 2.060 x 2.300 1.500 kg

Fenster 1 1 2

Sonstiges Preis (zzgl. MwSt) 100 km/h ab 4.369,- € 100 km/h ab 5.292,- € 100 km/h ab 6.553,- €

Otto-Hahn-Straße 8 • 97440 Werneck • Tel.: 09722 910060 • info@wm-meyer-anhaenger.de • wm-meyer-anhaenger.de

0 5 -0 6 -. 2 0 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 225  ]


GEBRAUCHTMASCHINEN VON KÖLSCH RM80 Kompaktrecycler, raupenmobiler Prallbrecher Baujahr: 2004 / Betriebsstunden: ca. 4.350 - Funkfernbedienung zur Steuerung - Aufgabeeinheit Vibrorinne 2,5 m3 der Anlage - Releasesystem zur Blockadenbeseitigung - Prallmühle Einlauf 860 x 650 mm - Überbandmagnetabscheider - DEUTZ Dieselmotor BF4M 1013, 122 kW - Staubniederhaltung ohne Pumpe - Austragsband Breite 800 mm - Seitenförderband für Vorabsiebung - Abwurfhöhe ca. 3.000 mm, Förderband hydraulisch klappbar

CITYEQUIP 7T6 Raupenmobiler Einschwingenbackenbrecher Baujahr: 2016 / Betriebsstunden: ca. 490 - Austragsband Gurtbreite 800 mm, - Stabiler Aufgabetrichter mit ca. 3,0 m3, Abwurfhöhe 2.800 mm - Lichtschrankensteuerung obere Öffnung 3.500 x 2.000 mm - Schwere Grundrahmenkonstruktion - Aufgaberinne 3.000 x 650 mm mit Kettenlaufwerk - Einschwingenbrecher DCJ, Brecher- Überbandmagnetabscheider einlauföffnung 700 x 500 mm - Staubniederhaltung - CAT Dieselmotor, wassergekühlt, 65 kVA TEREX Ecotec TTS520-3 Radmobile Trommelsiebanlage - Scheibensieb: Hardox VerschleißausBaujahr: 2015 / Betriebsstunden: ca. 900 kleidung, Seitenwände erhöht - Aufgabetrichter Inhalt ca. 4,5 m3 (gehäuft) - Feinkornbandverlängerung A-A 5,0 m, - stufenlos regelbares Abzugsband, Gurtbr. 1.000 mm, Abwurfhöhe 3.930 mm Bandbreite 1.280 mm - Heckbandverlängerung A-A 5,0 m, Gurt- Dieselmotor: JD 4045HFG82, 77kW / breite 1.000 mm, Abwurfhöhe 3.280 mm 105 PS, Tier 3A konstant, wassergekühlt - Bio-Hydrauliköl (PANOLIN HLP Synth 46) - Trommel-Länge 5.150 mm, Durchmesser - Neigung Feinkornband auf 32° reduziert 2.000 mm, 4-fach Antrieb - Funkfernbedienung - 3 einzeln wechselbare Siebsegmente - Zentralschmierung außen um die Siebtrommel RM100 Kompaktrecycler Raupenmobiler Prallbrecher - Überband-Magnetabscheider mit Baujahr: 2014 / Betriebsstunden: ca. 1.850 Permanentmagnet - Durchsatzleistung bis zu 250 t/h je nach - effiziente Vorabsiebung mittels Spaltrost Material - Hauptaustragsband Stollengurt 1.000 mm br. - Prallmühle: Einlauf: 950 x 700 mm - Staubniederhaltung ohne Pumpe - VOLVO Dieselmotor mit 225 kW, Tier 4i - Schlagleistenhalterung und -wechsel- Funkfernbedienung für Brech- und vorrichtung Fahrbetrieb - Kabelfernbedienung zur Steuerung des - Releasesystem zur Blockadenbeseitigung Fahrwerks im Brecher POWERSCREEN PREMIERTRAK PT300R Raupenmobiler Backenbrecher Baujahr: 2014 / Betriebsstunden: ca. 1.100 - Permanentmagnetabscheider verstärkt - Durchsatzleistung bis zu 280 t/h je nach - Hydraulische Brecherverstellung und Material Überlastsicherung - Stabiler Aufgabetrichter mit 5,0 m3 Inhalt - Hydraulisch verstellbare Auslaufschütten - Seitenaustragsband, Breite 650 mm - Aufgaberinne mit integrierter 2-Deck- Aluminium Staubabdeckung am Vorabsiebung Austragsband - Backenbrecher mit Einlauföffnung - Funkfernbedienung für Raupenfahrwerk 1.000 x 600 mm - Dieselmotor Scania DC9 083A mit 257 kW POWERSCREEN Chieftain 1700 3-Deck Raupenmobile Siebanlage - Überkornband A-A 7,25 m, Gurtbr. 650 mm Baujahr: 2015 / Betriebsstunden: ca. 990 - Sandband (1.200 mm Breite) mit - Abweisrost, Streben aus Bofor-Hartstahl HM-Abstreifer und Seitenverkleidung - Aufgabetrichter ca. 7,0 m3 Inhalt, - Raupenfahrwerk mit Kabelfernbedienung stufenlos regelbares Abzugsband zum Fahren der Anlage - Hauptförderband Bandbreite 1.000 mm - 16’x5’ 3-Deck-Siebmaschine 4,80 x 1,55 m - Hydraulische Siebvorspannung für Unterdeck, Hydr. Hebemechanismus - CAT Dieselmotor Typ C4.4 ATAAC mit - Schnellwechselvorrichtung für Mittel- und 83,0 kW (Tier 3B) Oberdeck - 2 Seitenbänder (650 mm) stufenlos regelbar

[ 226  ]

05-06.2018 . TREFFPUNKT BAU

Irrtum und technische Änderungen vorbehalten.

Jürgen Kölsch GmbH • Wildspitzstraße 2 • 87751 Heimertingen • Tel. 08335 98 95 0 • www. koelsch.com


BLACK BEAST

SPUREN.HINTERLASSEN.COM

VD PRO 3500 BOA

Anzeige Black Beast 3 Gewinner-Logos V02 130418.indd 3

13.04.18 13:07

Treffpunkt.Bau 05-06/18  
Treffpunkt.Bau 05-06/18