Page 1

Offizielles Organ der Sektion Zürich des Touringclubs Schweiz

TCS Zürich

nummer 1 10. Januar 2013

Der schnelle Weg zum salzfreien Auto Editorial

TCS-Waschanlage

frühlingsball 2013

«Velomania» in Zürich

Bringt Ihr Auto wieder zum Glänzen

Schwingen Sie das Tanzbein

_ _______ _ _ _ _ _ _ _

2

_ ______________

3

_______________

4


2

EDITORIAL

TCS ZÜRICH 10. JANUAR 2013 TOURING NR. 1

«Velomania» in Zürich

Reto Cavegn, Geschäftsführer der Sektion Zürich

Meine Zeilen im letzten «TCS Zürich» zum Velolift in der Stadt Zürich haben die Gemüter erregt, Auszüge der Meinungen finden Sie auf Seite 7, sogar der höchste Velofahrer der Stadt hat sich gemeldet. Stadtrat Daniel Leupi fordert mich darin auf, meine sogenannte Desinformation richtigzustellen, würde ich gerne, doch was soll ich korrigieren? Werden die ZweiradfahrerInnen ähnlich rigide und kassenwirksam kontrolliert wie die motorisierten Verkehrsteilnehmer? Nein. Halten sich die VelofahrerInnen an die Verkehrsregeln wie Rotlicht, Stoppstrasse und Fahrverbot auf Trottoirs? Nein. Ist ein Masterplan Velo, der alle anderen Verkehrsträger krass benachteiligt, gerechtfertigt? Nein. Hat das Velo, mit dem überaus mageren Anteil am Gesamtverkehr in Zürich von 7% (Basel 21%), Anrecht auf diese bedingungslose Unterstützung von Stadt- und Gemeinderat? Nein, aber die eigentliche «Velomania» in der Stadt Zürich ist Tatsache. Fällt Schnee in der Stadt, beklagt sich die Velolobby lautstark und medienwirksam, dass die Velowege nicht sofort vom Schnee befreit wurden. Die einseitige Bevorzugung des Velos in der Stadt Zürich führt direkt in die Sackgasse, Zürich ist eine wunderschöne Stadt, aber definitiv keine Velostadt! Darum nochmals meine Aufforderung, auch an Daniel Leupi: aufhören mit dieser ein-

seitigen Velobevorzugungspolitik und her mit dem Masterplan Verkehr, der sich um ÖV, Fussgänger, Velo und Auto, also um alle Verkehrsträger und -arten, kümmert! Wir sind nicht gegen eine sinnvolle Veloförderungspolitik, aber mit dieser staatlich verordneten «Velomania» ist der nächste Plattfuss programmiert. Endlich hat sich Regierungsrat Ernst Stocker aus den Umarmungsversuchen von Stadträtin Ruth Genner gelöst. Mit dem Spurentscheid zum Bellevue hat der Regierungsrat gezeigt, dass er gewillt ist, seinen gesetzlich verankerten Einfluss auf das Zürcher Strassennetz wahrzunehmen. Das Bellevue kann aber nur der Anfang sein, denn Uraniaund Rosengartenstrasse, Tempo 30 und weitere mobilitätsfeindliche Projekte der Stadt Zürich erfordern das wachsame Auge des Kantons. Und wir können davon ausgehen, dass Stadträtin Genner ihre schlimme Kommunikationspolitik beibehalten wird. Der TCS bedankt sich beim Kanton, bei Ernst Stocker, dieser Entscheid war wichtig. Ich wünsche Ihnen unfall- und staufreie Fahrt. Ihr

TCS-Waschanlage Bringt Ihr Auto wieder zum Glänzen. Der schnelle Weg zum salzfreien Auto.

_ _ _ _ _ _ _ _ __________ 3 Frühlingsball 2013 Schwingen Sie das Tanzbein. Einmalige Unterhaltungsshow und Tanzmusik.

_ _ _ _ _ _ _ _ __________ 4 Autobahn-Vignette 2013 Holen Sie sich die neue Vignette in der TCS-Kontaktstelle in Volketswil.

_ _ _ _ _ _ _ _ _________ _6 Leserbriefe Meinungen zum Editorial «Velolifte für Zürich» in der «TCS Zürich»-Ausgabe 20/2012.

_ _ _ _ _ _ _ _ _________ _7 Veranstaltungen Hier finden Sie unsere aktuellsten Veranstaltungen. Unsere Gruppen haben zahlreiche interessante Anlässe und Angebote.

_ _ _ _ _ _ _ _ ________ _10 «Fasnachtmontag-Skifahren» Wer hat Lust, den Fasnachtmontag mit Skifahren auf der Lenzerheide zu verbringen?

_ _ _ _ _ _ _ _ _________ 14 Woman’s Day im Bauhaus Vom Verlegen bis zum Dübeln – ab jetzt heisst es: Selbst ist die Frau!

_ _ _ _ _ _ _ _ _________ 15

TCS Zürich Offizielles Organ der Sektion Zürich des Touringclubs Schweiz www.tcs-zueri.ch Redaktion: Sekretariat der Sektion Zürich des TCS Geissbüelstrasse 24/26, 8604 Volketswil Telefon 044 286 86 36, Telefax 044 286 86 37 Verantwortliche Redaktoren: Reto Cavegn, Geschäftsführer der Sektion Zürich des TCS, E-Mail: reto.cavegn@tcs.ch Silvia Schläpfer, Leiterin Kommunikation, E-Mail: silvia.schlaepfer@tcs.ch Layout: NZZ Print, Postfach, 8021 Zürich, www.nzzprint.ch Inserate: Publicitas Publimag AG, Seilerstrasse 8, 3001 Bern, Telefon 031 387 22 11

Öffnungszeiten TCS-Kontaktstellen Winterthur Montag bis Freitag, Samstag,

Tel. 052 267 68 88 8.30 bis 18.30 Uhr 8.30 bis 16.00 Uhr

Volketswil Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag,

Tel. 044 286 86 00 8.00 bis 17.00 Uhr 8.00 bis 19.00 Uhr 8.00 bis 19.00 Uhr 8.00 bis 17.00 Uhr 8.00 bis 17.00 Uhr 10.00 bis 14.00 Uhr


AKTUELL

TOURING NR. 1 10. JANUAR 2013 TCS ZÜRICH

3

Der schnelle Weg zum salzfreien Auto Ist Ihr Auto von Salz und Schnee verschmutzt? Dann braucht Ihr Auto dringend eine Wagenwäsche. Kommen Sie zu uns nach Volketswil. In unmittelbarer Nähe des Technischen Zentrums befindet sich unsere Top-Waschanlage. Sie ist eine der modernsten Europas und befreit jeden Wagen von Salzrückständen und Schmutz. Eine Vielzahl von Waschprogrammen bringt Ihr Fahrzeug wieder zum Glänzen. TCS-Mitglieder profitieren vom Mitgliederpreis. Preisliste und Waschprogramme finden Sie unter www. tcs-zueri.ch, Technisches Zentrum, Rubrik Waschstrasse. Wer selbst Hand anlegen will, der kann in den Lanzenwaschboxen sein Fahrzeug waschen. Staubsaugerplätze stehen selbstverständlich Top-Reinigung in der TCS-Waschanlage. Waschanlage für den Vierbeiner. ebenfalls zur Verfügung. Sie haben keine Zeit, Ihr Fahrzeug selbst zu reinigen? Kein Problem, legenheit auch noch eine Wäsche zur Verfügung. Die Hundewasch- – Es hat einen Föhn. – Ein Waschgang kostet etwa vereinbaren Sie einen Termin unter benötigen, dann steht Ihnen unsere anlage ist wie folgt ausgerüstet: Telefonnummer +41 76 228 88 80. exklusive Hundewaschanlage in un- – Es gibt warmes Wasser. 6 Jetons. Sollte Ihr Vierbeiner bei dieser Ge– Es hat Shampoo. mittelbarer Nähe der Waschstrasse Halbes_Ins_TCS_Januar_2013 11.12.2012 14:44 Uhr Seite 1

Johann Strauss Konzertgala Kompositionen der Strauss-Dynastie

Johann Strauss Sohn

«Zigeunerbaron», Ouvertüre «Russischer Marsch» op. 426 «Waldmeister», Ouvertüre «An der schönen, blauen Donau» op. 314 «Klipp-Klapp» Galopp op. 466 «Seid umschlungen, Millionen» Walzer op. 316

Eduard Strauss

«Ohne Bremse», Polka schnell op. 238 «Studentenball-Tänze» Walzer op. 101

Josef Strauss

«Ohne Sorgen», Polka schnell op. 271

Johann Strauss Vater

Radetzky-Marsch op. 288

Jos. Hellmesberger

«Leichtfüssig», Polka schnell

Leo Delibes

Pizzikato aus dem Ballett «Sylvia»

«Du und Du-Walzer» op. 367 «Fledermaus-Csàrdàs» «Tritsch-Tratsch», Polka schnell op. 214 «Annen-Polka», Polka française op. 117 «Ritter Pazman», Csàrdàs op. 441 Änderungen vorbehalten

Dirigent: Heiko Mathias Förster

Neue Philharmonie Westfalen

Samstag, 16. Februar 2013 15.30 & 19.30 Uhr Tonhalle Zürich Kategorie I: Kategorie II:

CHF 58.- statt CHF 116.CHF 46.- statt CHF 92.-

Kategorie III: Kategorie IV:

CHF 34.- statt 68.CHF 22.- statt 44.-

Tickets mit 50% TCS-Rabatt

Vorverkauf: gebührenfrei beim Billettservice Migros City sowie DIE POST, Manor, Jecklin, Jelmoli, COOP-City, SBB-Bahnhöfe TicketCorner: 0900 800 800 1.19/min./Festnetz-Tarif Internet: www.ticketcorner.com Telefonischer Vorverkauf 0844 300 344


4

VERAnSTALTUnGEn

TCS ZÜRICH 10. JANUAR 2013 TOURING NR. 1

Stage TV – die multimediale Bühnenshow

frühlingsball 2013 Samstag, 23. märz 2013, Schinzenhofsaal Horgen Tisch- und Sitzplatzreservation: Der Verkauf der Tickets erfolgt unter Starticket ab dem Ausschreibungsdatum (10. Januar 2013) in der «TCS-Zeitung». Weitere Bezugsmöglichkeiten: Bahnhöfe SBB und SOB, Poststellen sowie über das CallCenter 0900 325 325 (Fr. 1.19/Min. ab Festnetz). Es werden keine schriftlichen oder telefonischen Anmeldungen entgegengenommen. Der TCS-Mitgliederausweis 2013 berechtigt zum Bezug von maximal 4 Tickets. Die Mitgliedsnummer ist zwingend anzugeben. Eintrittspreise: Fr. 75.–/Person mit Nachtessen (ohne Getränke), Unterhaltungsshow und Tanzmusik (Zutritt ab 19.00 Uhr, Nachtessen um 19.30 Uhr) Fr. 45.–/Person mit Sitzplatz Galerie, Unterhaltungsshow und Tanzmusik (Zutritt ab 21.00 Uhr) www.tcs-zueri.ch

This Masquerade Tanzorchester Roli’s Puppet Show und Moderation


Bis 50% Rabatt! Günstiger als in Deutschland Exklusive Aktion sofort buchen bis 04.02.13

Perlen des Mittelmeers

450.–

ab Fr. 0.– statt Fr. 125

Neapel – am Fusse des Vesuv Barcelona – die kulturelle Metropole Spaniens ■ Tunis – durch orientalische Bazars schlendern ■ ■

CH

F R A N K R E I C H

Genua

I

Marseille

T A L

Barcelona

I E N Neapel

Ihr Kreuzfahrtschiff – MSC Preziosa****+ Die MSC Preziosa wird im März 2013 getauft. Das neue Flaggschiff der MSC lässt keine Wünsche offen. Das moderne Schiff verfügt über 27 000 m2 öffentliche Bereiche, das «Aurea Spa» Wellness Center, 5 Restaurants, 4 Swimmingpools, 12 Jacuzzis, Kaffeebars, Geschäfte, einen Bereich für Kinder, sogar einen Formel-1-Simulator und ein interaktives 4-D Kino. Willkommen an Bord!

«MSC Preziosa»

Messina Tunis Internet Buchungscode: gmsgen3 – www.mittelthurgau.ch

Westliches Mittelmeer

8 Tage inkl. ord an B Vollpension

Marseille – Europäische Kulturhauptstadt 2013 Die faszinierende Metropole Barcelona ■ Die ewige Stadt Rom

630.–

ab Fr. 0.– statt Fr. 125

CH

F R A N K R E I C H

Genua Marseille Barcelona

Ihr Kreuzfahrtschiff – MSC Splendida****+ Die MSC Splendida besticht durch die geschmackvolle Ausstattung, viel Komfort, abwechslungsreiche Gastronomie, Wellness sowie ein tolles Unterhaltungsprogramm. Die «MSC Splendida» ist 333 m lang, 38 m breit, hat 133500 BRT und fasst 3274 Passagiere. Bordausstattung: diverse Bars und Restaurants, Theater, Diskothek, Casino, Internet Café, Kunstgalerie und Bibliothek. Willkommen an Bord!

Valencia

Civitavecchia «MSC Splendida»

Tuni Internet Buchungscode: gmsgen1 – www.mittelthurgau.ch

Olympia–Santorini–Athen Perlen der Adria & Ionischen Meers ■ MSC Fantasia lässt keine Wünsche offen ■

CH

Venedig

Bari

Ihr Kreuzfahrtschiff – MSC Fantasia****+ Das moderne Schiff verfügt über 27 000 m2 öffentliche Bereiche, das «Aurea Spa» Wellness Center, 5 Restaurants, 4 Swimmingpools, 12 Jacuzzis, Kaffeebars, Geschäfte, einen Bereich für Kinder, sogar einen Formel 1 Simulator und ein interaktives 4-D-Kino. Eine Kreuzfahrt mit der MSC Fantasia – das besondere Ferienerlebnis! Nicht inbegriffen:

■ ■

Reisedaten 2013 Saison 1: 30.03.–06.04.13, 06.04.–13.04.13, 13.04.–20.04.13 20.04.–27.04.13, 27.04.–04.05.13, 04.05.–11.05.13 Saison 2: 11.05.–18.05.13, 18.05.–25.05.13, 25.05.–01.06.13 01.06.–08.06.13, 08.06.–15.06.13, 31.08.–07.09.13 07.09.–14.09.13, 14.09.–21.09.13, 21.09.–28.09.13 Saison 3: 15.06.–22.06.13, 22.06.–29.06.13, 29.06.–06.07.13 06.07.–13.07.13, 17.08.–24.08.13, 24.08.–31.08.13 Preise pro Person Fr. Kat. Kabinentyp Katalog- Aktion Aktion Aktion preis Saison 1 Saison 2 Saison 3 1 2-Bett innen 1250.– 630.– 750.– 1070.– 4 2-Bett aussen 1630.– 820.– 940.– 1250.– 6 2-Bett mit Balkon 1880.– 940.– 1070.– 1380.– 10 2-Bett mit Balkon 2200.– 1100.– 1230.– 1540.– Unsere Leistungen Kreuzfahrt in der gebuchten Kategorie Vollpension an Bord, deutschsprechende Bordreiseleitung Abfahrtsorte 23:30 Bern, Neufeld, 00:05 Basel SBB, 00:05 St. Gallen, 01:15 Zürich,Sihlquai, 02:05 Luzern ■

630.–

ab Fr. 0.– statt Fr. 163

Griechische Inseln

8 Tage inkl. ord an B Vollpension

Reisedaten 2013 Saison 1: 27.10.–03.11.13, 03.11.–10.11.13 Saison 2: 26.05.–02.06.13, 02.06.–09.06.13, 09.06.–16.06.13 01.09.–08.09.13, 08.09.–15.09.13, 15.09.–22.09.13 22.09.–29.09.13, 29.09.–06.10.13, 06.10.–13.10.13 13.10.–20.10.13, 20.10.–27.10.13 Saison 3: 16.06.–23.06.13, 23.06.–30.06.13, 30.06.–07.07.13 07.07.–14.07.13, 18.08.–25.08.13, 25.08.–01.09.13 Preise pro Person Fr. Kat. Kabinentyp Katalog- Aktion Aktion Aktion preis Saison 1 Saison 2 Saison 3 1 2-Bett innen 1250.– 450.– 570.– 770.– 4 2-Bett aussen 1630.– 630.– 750.– 950.– 6 2-Bett mit Balkon 1880.– 720.– 840.– 1040.– 12 2-Bett mit Balkon 2380.– 920.– 1040.– 1240.– Unsere Leistungen Kreuzfahrt in der gebuchten Kategorie Vollpension an Bord, deutschsprachige Bordreiseleitung Abfahrtsorte 23:30 Bern, Neufeld, 00:05 Basel SBB, 00:05 St. Gallen, 01.15 Zürich, Sihlquai, 02:05 Luzern

Korfu

«MSC Fantasia»

Athen Katakolon

Santorini

Reisedaten 2013 Saison 1: 31.03.–07.04.13, 07.04.–14.04.13, 14.04.–21.04.13 21.04.–28.04.13, 28.04.–05.05.13 Saison 2: 05.05.–12.05.13, 12.05.–19.05.13, 19.05.–26.05.13 26.05.–02.06.13, 02.06.–09.06.13, 01.09.–08.09.13 08.09.–15.09.13, 15.09.–22.09.13, 22.09.–29.09.13 Saison 3: 09.06.–16.06.13, 16.06.–23.06.13, 23.06.–30.06.13 30.06.–07.07.13, 07.07.–14.07.13, 18.08.–25.08.13 Preise pro Person Fr. Kat. Kabinentyp Katalog- Aktion Aktion Aktion preis Saison 1 Saison 2 Saison 3 4 2-Bett aussen 1630.– 630.– 750.– 970.– 6 2-Bett mit Balkon 1880.– 740.– 860.– 1080.– 10 2-Bett mit Balkon 2200.– 850.– 970.– 1190.– 11 2-Bett mit Balkon 2250.– 870.– 990.– 1210.– Unsere Leistungen Kreuzfahrt in der gebuchten Kategorie Vollpension an Bord, deutschsprachige Bordreiseleitung Abfahrtsorte 23:30 Bern, Neufeld, 00:05 Basel SBB, 00:05 St. Gallen, 01:15 Zürich, Sihlquai, 02:05 Luzern ■

Internet Buchungscode: gmsven3 – www.mittelthurgau.ch

Auftragspauschale pro Person Fr. 20.–, bei Buchung über www.mittelthurgau.ch Reduktion von Fr. 20.– pro Person Trinkgelder (ca. EUR 7.– pro Nacht) Persönliche Auslagen und Getränke Versicherung Ausflüge An-& Rückreise nach Genua oder Venedig per Bus Fr. 215.– pro Person (am Vorabend)

Gratis-Buchungstelefon:

0800 86 26 85 Verlangen Sie unseren neuen Katalog 2013: «MSC Kreuzfahrten Aktionen 50% Rabatt»

Reisebüro Mittelthurgau Fluss- und Kreuzfahrten AG Oberfeldstrasse 19, 8570 Weinfelden Tel. 071 626 85 85, Fax 071 626 85 95 www.mittelthurgau.ch, info@mittelthurgau.ch

1524

8 Tage inkl. ord an B Vollpension


6

KOLUmnE

TCS ZÜRICH 10. JANUAR 2013 TOURING NR. 1

Holen Sie sich die neue Autobahn-Vignette Sie erhalten die neue Vignette sowie die österreichische JahresVignette und Viacards für Italien ab sofort in der TCS-Kontaktstelle in Volketswil.

Viacards für Italien – Viacard 25 Euro – Viacard 50 Euro

TCS-Sektion Zürich Kontaktstelle Zürcherstrasse 55 8604 Volketswil-Hegnau

Wir freuen uns über Ihren Besuch in unserer Kontaktstelle in Volketswil.

Tel. 044 286 86 00 www.tcs-zueri.ch

Autobahn-Vignette Schweiz Beim TCS in Volketswil erhalten Sie ab sofort die Vignette 2013. Sie kostet Fr. 40.–. Cooldown-Club-Mitglieder erhalten die Vignette für Fr. 30.– (1 Vignette pro Ausweis). Österreichische Vignette – 10 Tage Auto – 2 Monate Auto

Ausspannen im In- und Ausland – 1 Jahr Auto – 10 Tage Motorrad – 2 Monate Motorrad

WEISCH, WAS I mEInE

Ein Jahr zum Handeln 2013 wird ein Jahr, in dem unsere Regierungen und Parlamente in politisch ruhigen Gewässern segeln können. Keine Erneuerungswahlen stehen an, wir befinden uns mitten in laufenden Legislaturperioden. Also können allerorts die Hemdsärmel hochgekrempelt und die anstehenden Probleme zügig angegangen werden. Die Gemeindewahlen von Anfang 2014 werden ihre Schatten frühestens gegen Ende Jahr vorauswerfen. Einzig die für Anfang März vorgesehene Ersatzwahl für Stadtrat Martin Vollenwyder wird in unserer Kantonshauptstadt in den nächsten Wochen eine politische Kontroverse auslösen. Freiwillige Rücktrittsgelüste innerhalb der Amtsdauer sind beim Regierungsrat derzeit nicht auszumachen. Zwar wurde von verschiedener Seite im Zusammenhang mit dem BVK-Debakel wacker am Stuhl der freisinnigen Finanzdirektorin Ursula Gut gesägt. Ein vorzeitiges Ausscheiden wird damit aber kaum provoziert. Die bürgerliche Mehrheit in diesem Gremium sitzt bis zum Frühjahr 2015 mehr oder weniger fest im Sattel. Was bringt das neue Jahr aus der Sicht der Verkehrspolitik? Eine Erhöhung der Autobahn-Vignette scheint unausweichlich, greift aber gottlob dieses Jahr noch nicht an den Geldsäckel. Auf kantonaler Ebene warten wir sehnlichst auf Taten statt Worte im Zusammenhang mit dem Gubristtunnel. Der

Kampf um die Verteilung der staatlichen Mittel für Strassenbau, Velowege und den öffentlichen Verkehr wird wie gehabt weitergehen. Im Kanton Zürich besitzen mittlerweile über eine Million Menschen einen Führerausweis. Viele davon werden wohl gelegentlich mit einem fahrbaren Untersatz auf der Strasse anzutreffen sein. Aber auch Bahn, Bus und Tram haben im Kanton Zürich mit 30% einen deutlich höheren Marktanteil als in anderen Landesgegenden. Schliesslich wird auch den Velofahrern der Speck durch den Mund gezogen, indem sie in der Stadt Zürich mit der Idee von Veloliften geködert werden. Wenn schon, dann wären in den Gemeinden am Fuss von Pfannenstiel, Zimmerberg und Albis ebenso Velolifte am Platz. Denn die dortigen Dörfer ziehen sich zum Teil weit in die Hänge hinauf. Vielleicht könnten derartige Vehikel im Winter sogar als Skilifte genutzt werden. Trotz allem wünsche ich Ihnen mit Auto, Bahn, Bus, Tram, Velo oder als Fussgänger eine gute Reise ins neue Jahr. Bleiben Sie kritisch-positiv. Aber – sind eigentlich unsere Probleme in der Schweiz beim Betrachten der Weltkarte doch eher nur Problemchen? Bis zum nächsten Mal, Ihr geschätzter Laferi

NEU IM SCHLOSS RAGAZ

PARACELSUS TAGE Tamina Therme inklusive ab einem Aufenthalt von 3 Nächten! Pro Übernachtung erhalten Sie einen Eintritt für 4 Stunden Thermalbaden. Das Angebot ist wie folgt gültig vom 3. bis 27. Januar 2013 und vom 8. bis 31. März 2013

SEIEN SIE HERZLICH WILLKOMMEN!

Weitere Angebote unter www.hotelschlossragaz.ch oder Tel 081 303 77 77 Hotel Schloss Ragaz CH-7310 Bad Ragaz Fax 081 303 77 78 · info@hotelschlossragaz.ch

Ins102x143_TCS_SG_Schloss.indd 1

28.12.12 23:30


LESERbRIEfE

TOURING NR. 1 10. JANUAR 2013 TCS ZÜRICH

7

Leserbriefe zum Editorial «Velolifte für Zürich» in der «TCS Zürich»-Ausgabe 20/2012 Du hast das Gemeinderatspostulat zu den Veloliften in den Mittelpunkt Deines Editorials in der neuesten Ausgabe des «TCS Zürich» (Nr. 20, 6. 12. 2012) gestellt und dabei auch den Masterplan Velo erwähnt. Zum Masterplan schreibst Du dann u. a.: «Im neu vorgestellten Masterplan Velo sollen den Velos alle Rechte zugesprochen werden, von einzuhaltenden Regeln ist keine Rede.» Abgesehen davon, dass im umgekehrten Fall wohl noch in keiner Vorlage zu einem Strassenbauprojekt von der Einhaltung der Verkehrsregeln durch die Motorfahrzeuglenkenden die Schreibe war, entspricht Deine Aussage schlicht nicht der Wahrheit. Der erste Teilsatz kann für sich ja noch die Freiheit der politischen Wertung beanspruchen, der zweite Teilsatz ist aber klar falsch: Auf den Seiten 40 und 41 des Masterplans ist mehrfach von der Einhaltung der Verkehrsregeln durch die Velofahrenden die Schreibe – und von der Durchsetzung dieser Regeln. Und Kontrollen durch die Stapo erfolgen heute und in Zukunft, sehr zum Ärger der betroffenen Velofahrenden. Ich gehe davon aus, dass Du diese Desinformation in geeigneter Form korrigieren wirst. Daniel Leupi, Stadtrat Zürich Zu Ihrem Editorial fallen mir spontan folgende Begriffe ein: – Möchtegern-Weltstadt – Narrenfreiheit für die Velofahrer vs. permanent neue Schikanen für die Autofahrer – Linke/Grüne Kasperlitheater-Regierung – zurück in die Steinzeit – Stadtmauer um die Stadt zwecks geschütztem Bereich für alle Velofahrer – Schutzpatronat der Stadtpolizei für die Velofahrer und Fussgänger. Für mich bedeutet das, was in der links/grün regierten Stadt Zürich seit längerem passiert, Folgendes: Ich meide die Stadt Zürich konsequent zu 100%. Im Moment habe ich noch meinen Zahnarzt in der Stadt, werde mir aber im nächsten Jahr, da er seine Praxis altershalber schliesst, einen neuen Zahnarzt in der Agglomeration suchen. Ich habe mehr als genug von diesen Schikanen gegenüber uns Autofahrern. Dies hat Konsequenzen für

wir uns dann ohne schlechtes Gewissen gönnen könnten. Tun Sie mal was Mutiges! B. H.

In Trondheim, Norwegen, stand der bis jetzt einzige Fahrradlift der Welt, welcher 1993 gebaut und 2012 wieder abgebaut wurde. die Restaurants, Geschäfte usw. Ich kann alles, was ich benötige, in den Geschäften in der Agglomeration einkaufen, und gute Restaurants hat es nicht nur in der Stadt Zürich. Mit anderen Worten, mein Geld bringe ich nicht mehr in die Stadt Zürich. Auf die Möchtegern-Weltstadt Zürich bin ich definitiv nicht angewiesen. H.B. R. Sie mögen sich mokieren über die (pardon) Furzideen in der Stadt Zürich – auch ich hab gelacht, wie ich den Artikel über die Velolifte gelesen habe – aber grad heute (7. Dezember) hat die Realität in Form einsetzenden üblen Wetters wieder anders zugeschlagen. Es waren nicht die Velofahrer, die – mangels Liften – den Verkehr in der Stadt zum Erliegen gebracht haben. Die eigentlichen Spassbremsen waren – wieder einmal – die Automobilisten. Sie blieben, Sommerpneus sei Dank, schon bei kleineren Steigungen liegen und blockierten den Tramverkehr. Sie waren so mit Telefonaten an den TCS beschäftigt, dass grad mal ein oder vielleicht zwei (einer hatte kein Handy) Autos pro Grünphase die Kreuzung passieren konnten. Sie benötigen so viel Raum wie sechs Velofahrer/-innen. Sie haben das Konzept «slow down, take it easy» dermassen verinnerlicht, dass sie nicht verstehen, weshalb es Leute ohne schützende Blechhaut bei garstigem Wetter gerne etwas zackiger hätten (ja, man darf bei Grün sofort losfahren). Die «Welt da draussen» interessiert sie ohnehin nicht sonderlich, es sei denn, man suche einen Parkplatz.

Ich bin Motorradfahrer. Mit einem gesunden Hang zur Unabhängigkeit und einem eher entspannten Verhältnis zu den Verkehrsregeln, wo mich nicht grad ein Rotlicht, eine durchgezogene Linie oder der gesunde Verstand bremst. Aber auch mir ist aufgefallen, dass ich im Tram/ Bus oder zu Fuss in der Stadt beinah doppelt so schnell unterwegs bin wie auf meinen eigenen Rädern. Der TCS scheint das noch nicht begriffen zu haben, er hackt stattdessen seit Jahren treudoof auf denjenigen herum, die sich am wenigsten wehren können, seien es die Fussgänger oder die Velofahrer (wobei ich freimütig anmerke, dass auch ich ab und zu Lust verspüre, denen meinen Schirm zwischen die Speichen ... – bunnyloop. Gott, A... öcher gibt es überall). Item, ich würde mir wünschen, dass Sie etwas weniger dogmatisch («four wheels good, two wheels/ legs bad», haben Sie Orwell noch intus?) pro Auto argumentieren, sondern etwas mehr die Gesamtmobilität der Stadtbewohner und -benutzer im Auge behalten. Wir versuchen, hier zu leben, wir haben Kinder, die gern heil über den Fussgängerstreifen kommen. Wenn ich den samstäglichen Stau vor dem Uraniaparkhaus ansehe, kommen mir Zweifel über die Urteilsfähigkeit der Motorisierten. Wenn wir den «kleinen» Individualverkehr (Velo, Fussgänger) kaputtmachen, haben wir wohl alle verloren. Aber wenn wir das «Slow down»-Motto etwas weiter fassen, hat es plötzlich ganz viel Platz für alle. Und «gratis VBZ für alle» wäre der Schlagrahm auf dem Kafi fertig, den

Ihren kritischen Artikel im «TCS Zürich» vom 6. 12. 12 kann ich voll und ganz unterstützen! Dennoch sehe ich mich veranlasst, Folgendes zu kritisieren: Warum schreiben Sie diesen Artikel nicht auch im «Tages-Anzeiger»? Im «TCS Zürich» sind wesentlich mehr Gleichgesinnte wie Sie und ich, ergo können Sie damit weniger Leute «zur Vernunft bekehren», und zweitens: Leider wohnen Sie ja nicht in der Stadt Zürich! Schade! Trotzdem vielen Dank für Ihr Engagement gegen die links-grünen «Velo-Fantasten». P.A. C. Seit dem Hafenkrahn hab ich für städtische Projekte eh nur noch ein müdes Lächeln übrig. Das Geld muss raus, sei es für Kunstboxen oder Sex- bzw. Verrichtungshäuser – oder umgekehrt? Ein Velolift, warum nicht gleich noch Rolltreppen für unsere immer fettleibiger werdende Bevölkerung? Und Strom sparen? Oder wie soll der Lift laufen? Wie grün ist diese Stadt eigentlich noch? Die Stadt Zürich hat es seit Jahrzehnten verschlafen, den Veloverkehr sinnvoll und möglichst gefahrenfrei zu integrieren. Und die laschen Verkehrskontrollen für die Zweiräder haben zu dem anarchistischen Verhalten geführt, das wir jetzt auf unseren Strassen haben. Das ganze Geld für Velowege der Zukunft kann man für Sinnvolleres einsetzen. Man kann heute durch Zürich Velo fahren, ich tu es gelegentlich auch. Tja, wenn der letzte Zug weg ist, kann man nur noch hinterherlaufen. Aber Vorsicht, wenn es dunkel wird, entweder man stolpert über eine Velopumpstation oder wird von einem lichtlosen Velo-Rowdie angefahren. S. F. ... Da habe ich doch über dem ganzen Thema vergessen, meine Meinung über die Velolifte zu sagen. Dies ist jedoch schnell getan: Zum Glück haben wir bald den Weltuntergang ;-) S. S.


Begleitete NordamerikaUSA – Nationalparks 18 Tage gemäss Programm

ab Fr.

S o f or t d n b uc h e n u

5395.–

5%

s pa r e n !

■ Nationalparks Yellowstone, Bryce Canyon, Arches, Monument ■ Valley, Grand Canyon, Death Valley und Yosemite ■ Städte-Highlights Chicago, Las Vegas, San Francisco Ihr Reiseprogramm 1. Tag: Hinflug Zßrich – Chicago. 2. Tag: Chicago – Stadtrundfahrt Windy City – Flug nach Salt Lake City. 3. Tag: Mormonen-Hochburg Salt Lake City und Fahrt zum Yellowstone Nationalpark. 4. Tag: Yellowstone Nationalpark – Ganztägige Besichtigung im Park mit Geysiren, Wasserfällen, heissen Quellen und Wildtieren. 5. Tag: Yellowstone mit Old Faithful Geysir. Weiterfahrt Grand Teton Nationalpark – Rock Springs. 6. Tag: Rock Springs – Flaming Gorge und Ashley National Forests – Price. 7. Tag: Price – Dixie National Forest Märchenlandschaft des Bryce Canyon. 8. Tag: Bryce Canyon – Panoramaetappe nach Moab mit Capitol Reef, Dead Horse Point Park und Canyonlands Nationalpark. 9. Tag: Moab – Arches Nationalpark & Monument Valley mit Jeeptour – Cameron. 10. Tag: Cameron – Grossartiger Grand Canyon Nationalpark. 11. Tag: Grand Canyon – Spielmetropole Las Vegas. 12. Tag: Las Vegas – Freier Tag. 13. Tag: Las Vegas – Death Valley Nationalpark – Mammoth Lakes. 14. Tag: Mammoth Lakes – Traumlandschaften im Yosemite Nationalpark – Sonora. 15. Tag: Sonora – Weinmekka Napa Valley mit Degustation – San Francisco.

Weitere begleitete Twerenbold-Flugreisen Indian Summer in Nordamerika New York & Florida mit Queen Mary 2 ■ Indien – Rajasthan ■ Vietnam und Kambodscha ■ Namibia und Kapstadt ■ Wßstenwunder Oman und Dubai ■ und viele mehr ‌ Verlangen Sie den Spezialkatalog Begleitete Flugreisen! ■ ■

Grosse Kanada-Rundreise 13 Tage gemäss Programm

ab Fr.

5375.–

■ Mit MontrÊal, Ottawa, Toronto und Vancouver ■ Natur Pur im Banff- und Jasper-Nationalpark ■ 2-tägige Panorama-Bahnfahrt Rockies zum Pazifik ■ Fakultativ: Ausflug Niagara Fälle und Vancouver Island Ihr Reiseprogramm

Der Bryce Canyon mit seinen bizarren FelstĂźrmen

16. Tag: San Francisco mit Stadtrundfahrt und Golden Gate Brßcke. 17. Tag: Freier Morgen in San Francisco – Rßckflug. 18. Tag: Ankunft in Zßrich. Pro Person in Fr. 18 Tage gemäss Programm Reduktion: Reise 1, 3–4 Daten 2013 Donnerstag–Sonntag 1: 23.05.–09.06. 3: 05.09.–22.09. 2: 22.08.–08.09. 4: 19.09.–06.10.

Katalog-Preis 5785.–

 

Sofort-Preis 5495.– – 100.–

1. Tag: Hinflug Zßrich – Toronto. 2. Tag: Stadtbesichtigung Toronto und fak. Ausflug Niagara Fälle. 3. Tag: Toronto – Schifffahrt zu den 1000 Islands – Ottawa. 4. Tag: Hauptstadt Ottawa – Pionier-Kanada in Mont Rigaud – MontrÊal. 5. Tag: MontrÊal – das Paris der neuen Welt. 6. Tag: MontrÊal – Flug nach Calgary – Banff Nationalpark. 7. Tag: Banff – Auf dem Icefields Parkway durch die Rocky Mountains – Lake Louise – Jasper Nationalpark. 8. Tag: Bahnfahrt Rocky Mountaineer Jasper – Kamloops. 9. Tag: Bahnfahrt Rocky Mountaineer Kamloops – Vancouver. 10. Tag: Pazifikmetropole Vancouver. 11. Tag: Vancouver, fak. Ausflug mit dem Schiff Vancouver Island und Victoria. 12. Tag: Rßckflug Vancouver – Toronto – Zßrich. 13. Tag: Ankunft in Zßrich.

clusan

Einreisebestimmungen fßr die Reisen USA – Nationalparks sowie Alaska und Yukon Schweizer Bßrger benÜtigen einen min. 6 Monate ßber das Rßckreisedatum gßltigen Reisepass. Folgende Pässe werden akzeptiert: Maschinenlesbarer Pass der Ausgabe 03 ausgestellt vor dem 26.10.06, Pass der Serie 06 oder neuer Pass der Serie 10 (biometrische Daten). Fßr alle anderen Pässe muss persÜnlich ein Visum eingeholt werden. Zusätzlich muss eine elektronische Reiseerlaubnis fßr USD 14.– im Internet beantragt werden. Dazu mßssen persÜnliche Fragen beantwortet werden.

Pro Person in Fr. 13 Tage gemäss Programm Reduktion: Reise 1–2 Daten 2013 Sonntag–Freitag 1: 02.06.–14.06. 2: 16.06.–28.06. 3: 21.07.–02.08. 4: 04.08.–16.08.

Katalog-Preis 5975.–

 

Sofort-Preis 5675.– – 300.–

clkana


Rundreisen

Mit Twerenbold-Reiseleitung ab / bis Schweiz

Alaska und Yukon 15 Tage gemäss Programm

ab Fr.

6595.–

■ Natur Pur im Denali Nationalpark ■ Goldgräber-Romantik und Whitepass-Yukon Bahn ■ Im Schiff durch den Prince William Sound Ihr Reiseprogramm 1. Tag: 2. Tag: 3. Tag: 4. Tag: 5. Tag: 6. Tag: 7. Tag: 8. Tag: 9. Tag: 10. Tag: 11. Tag: 12. Tag: 13. Tag: 14. Tag: 15. Tag:

Mit dem Rocky Mountaineer unterwegs

Lake Louise – meist fotografierter See Kanadas

Mächtiger Mount Mc Kinley Pro Person in Fr. 15 Tage gemäss Programm Reduktion: Reise 1 Daten 2013 Sonntag–Sonntag 1: 30.06.–14.07. 2: 04.08.–18.08.

Angaben gĂźltig fĂźr alle Reisen Unsere Leistungen â– 

â– 

â– 

â– 

â– 

â– 

â– 

Flug- und Rundreise (Bus / Bahn) gemäss Programm Ăœbernachtungen in guten Mittel- und Erstklasshotels (abweichender Standard z. T. in Alaska / Yukon sowie den Nationalparks in den USA und Kanada) Tägliches FrĂźhstĂźck während den Rundreisen Alle Reisen mit grossem Hauptmahlzeitenpaket AusflĂźge und Besichtigungen gemäss Programm Versierte Twerenbold-Reiseleitung ab / bis Schweiz Infoabend vor der Reise

Flug Zßrich – Frankfurt – Anchorage. Anchorge – Denali-Nationalpark. Grossartiger Denali Nationalpark – Fairbanks. Fairbanks – Alaska Highway – Tok. Tok – Top of the World Highway – Dawson City im Klondike (Kanada). Dawson City am Yukon – Freier Tag mit Yukon-Romantik, Raddampfer und Cancan. Dawson City – Yukon – Whitehorse. Whitehorse – White Pass-Yukon Bahnfahrt – Skagway. Skagway – Schiffahrt nach Haines. Ausflug ins Naturparadies Chilkoot River-Tal zu den Weisskopf Seeadlern. Haines–Beaver Creek. Panoramaetappe zurßck in den Yukon, entlang dem imposanten Kluane Nationalpark. Auf dem legendären Alaska Highway, mit Aussichten auf die Berge des Wrangell St. Elias-Nationalparks, nach Valdez. Valdez – Schifffahrt Prince William Sound – Whittier – Seward. Seward – Kenai Fjord-Tour mit Schiff – Anchorage. Anchorage – Frankfurt Frankfurt – Zßrich.

Nicht inbegriffen â– 

â– 

â– 

â– 

â– 

â– 

Einzelzuschläge Reiseversicherungen Auftragspauschale Fr. 20.– pro Person (entfällt bei Buchung ßber unsere Homepage) USA: Reiseerlaubnis USD 14.– Allfällige Klassenzuschläge (Bahn Kanada / Business-Klasse Flug) Allfällige Kleingruppenzuschläge (15 –20 Personen)

Verlangen Sie die Detailprogramme!

â–  â– 

Katalog-Preis 7050.–

 

Sofort-Preis 6695.– – 100.– clalas

SOFORT-PREISE buchbar bis max. 1 Monat vor Abreise. Bei starker Nachfrage: Verkauf zum KATALOG-PREIS.

Jetzt buchen: 056 484 84 84 oder www.twerenbold.ch

Twerenbold Reisen AG ¡ Im Steiacher 1 ¡ 5406 Baden


10 KURSE & VERANSTALTUNGEN

TCS ZÜRICH 10. JANUAR 2013 TOURING NR. 1

Kursort: TCS-Service-Center, Geissbüelstr. 24/26, 8604 Volketswil. Kurszeiten: 5 Abende à 2½ Stunden von 18.45 bis ca. 21.15 Uhr. Kurspreise: Fr. 195.–/TCS-Mitglieder Fr. 120.– (inkl. Automobilhandbuch); bei Besuch von Kurs I und II Fr. 360.–/TCS-Mitglieder Fr. 210.– für beide Kurse. Kursleiter: Vital Grünenwald, TCS-Sektion Zürich. Anmeldung: Telefonisch unter 044 286 86 36 oder per E-Mail: verkehrssicherheit@tcs.ch.

Winterthur ZH 5

Panne – was tun?

Unterland ZH 6

Nur für Frauen

Limmattal ZH 8

Zürich Stadt ZH 1

Oberland ZH 4

Knonauer Amt ZH 2

Zürichsee rechtes Ufer ZH 3 inkl. Rapperswil-Jona (SG)

Horgen ZH 7

Verkehrssicherheit Unsere Fahrzeug-Tests im Überblick Läuft die Garantiefrist Ihres Fahrzeugs ab, oder haben Sie die Voranzeige zur amtlichen Motorfahrzeugkontrolle MFK erhalten? Stehen Sie vor dem Kauf oder Verkauf eines Occasionsautos, oder wollen Sie Aufschluss über den Allgemeinzustand Ihres Wagens haben? Dann lassen Sie Ihr Auto in unserem neuen, modernst eingerichteten Technischen Zentrum TCS in Volketswil kontrollieren! Die detaillierten Angaben finden Sie auf Seite 10.

Gratis-Sehtest das ganze Jahr Ein gutes Sehvermögen ist für alle Verkehrsteilnehmer lebenswichtig. Wer gut sieht, fährt nicht nur sicherer, sondern hat auch mehr vom Alltag. TCS-Mitglieder können ihr Sehvermögen jederzeit gratis prüfen lassen. Gegen Vorzeigen ihres Mitgliederausweises erhalten sie in allen Fachgeschäften der Vereinigung Zürcher Augenoptiker eine kompetente Prüfung ihrer Sehfähigkeit. Entspricht sie noch den Anforderungen? Der unverbindliche, vertrauliche Test ist keine Korrektionsbestimmung und dient auch nicht als Attest zur Erlangung des Lernfahrausweises. Die Liste der über 100 VZA-Mitgliedsgeschäfte finden Sie unter www.zuercher-optiker.ch.

Autotechnischer Kurs I Für alle automobiltechnisch Interessierten Sie haben sich bestimmt auch schon gefragt, wie ein Automotor funktioniert oder wie die Kraftübertragung auf die Räder erfolgt. In diesem Kurs wird in einfacher und verständlicher Weise das Fahrzeug erklärt. Mit Hilfe verschiedener Modelle und anhand von Bildmaterial werden die Kursbesucher/-innen in die Grundlagen der Autotechnologie eingeführt. Dabei wird auch darauf hingewiesen, was am Fahrzeug noch selber gewartet und geprüft werden kann.

Aus dem Kursprogramm: Aufbau, Funktion und Wartung des Motors, Schmierung, Kühlung, Kraftübertragung, Federung, Stossdämpfer, Radaufhängungen, Lenkung, Bereifung, Bremsen usw. Kursaufbau: Der Kurs ist so aufgebaut, dass vor allem Laien eingeladen sind, die technische Seite des Autos kennen zu lernen. Vorträge werden durch ausführliches Bildmaterial und Videofilme unterstützt. Ausserdem werden die Themen durch Demonstrationsobjekte ergänzt. Kursdaten 2013: Dienstag, 26. März, 2., 9., 16. und 30. April 2013. Kursort: TCS-Service-Center, Geissbüelstr. 24/26, 8604 Volketswil. Kurszeiten: 5 Abende à 2½ Stunden von 18.45 bis ca. 21.15 Uhr. Kurspreise: Fr. 195.–/TCS-Mitglieder Fr. 120.– (inkl. Automobilhandbuch), bei Besuch von Kurs I und II Fr. 360.–/TCS-Mitglieder Fr. 210.– für beide Kurse. Kursleiter: Vital Grünenwald, TCS-Sektion Zürich. Anmeldung: Telefonisch unter 044 286 86 36 oder per E-Mail: verkehrssicherheit@tcs.ch.

Autotechnischer Kurs II Für alle automobiltechnisch Interessierten Im Kurs II lernen Sie weitere verschiedene Aggregate eines Autos und deren Funktion kennen. Das Kursprogramm ist vom Kurs I unabhängig. Aus dem Kursprogramm: Aufbau, Funktion und Wartung der Batterie, Alternator, Anlasser, Lichtanlage, Benzin, Abgase und Umwelt, Katalysator, Benzineinspritzung, Zündanlage usw. Kursaufbau: Der Kurs ist so aufgebaut, dass vor allem Laien eingeladen sind, die technische Seite des Autos kennen zu lernen. Vorträge werden durch ausführliches Bildmaterial und Videofilme unterstützt. Ausserdem werden die Themen durch Demonstrationsobjekte ergänzt. Am letzten Abend haben Sie die Möglichkeit, das im Kurs Erlernte an einem Fahrzeug zu sehen. Kursdaten 2013: Mittwoch, 13., 20. und 27. Februar sowie Mittwoch, 6. und 20. März 2013.

Wollten Sie schon immer lernen, kleinere Pannen selber zu beheben? Wir helfen Ihnen weiter! Ob Überbrücken, Niveaukontrolle, Lampenersatz oder Radwechsel, in diesem Kurs erledigen Sie alles unter fachmännischer Leitung am eigenen Auto. Ausserdem lernen Sie die wichtigsten Kontrollleuchten an Ihrem Fahrzeug kennen. Kursort: TCS-Service-Center, Geissbüelstr. 24/26, 8604 Volketswil. Kursdatum: Montag, 4. März 2013, und Donnerstag, 11. April 2013. Kurszeit: 1 Abend von 19 bis ca. 22 Uhr (max. 10 Teilnehmerinnen pro Kurs). Kurspreise: Fr. 60.–, TCS-Mitglieder Fr. 30.–. Mitbringen: eigenes Auto, pflegeleichte Kleidung und eine Taschenlampe. Anmeldung: Telefonisch unter 044 286 86 36 oder per E-Mail: verkehrssicherheit@tcs.ch.

Unfall – was tun? In Zusammenarbeit mit der Sanität Zürich. Anhand einer Unfallsituation wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie das Unfallprotokoll richtig handhaben und ausfüllen. Sie werden erkennen, worauf Versicherungen Wert legen, was Sie direkt am Unfallort eintragen müssen und was Sie in Ruhe zu Hause erledigen können. Sie erhalten Informationen über das Verhalten nach einem Unfall, richtiges Absichern der Unfallstelle, Bergen eines Verunfallten, Erste-Hilfe-Massnahmen und wie und wann Sie die Polizei alarmieren müssen. Zusätzlich stellt die Sanität Zürich kurz ihre Rettungsorganisation vor. Kursort: TCS-Service-Center, Geissbüelstr. 24/26, 8604 Volketswil. Kursdatum: Mittwoch, 20. März 2013. Kurszeit: 1 Abend von 18.30 bis ca. 22 Uhr. Kurspreise: Fr. 60.–/TCS-Mitglieder Fr. 30.–. Anmeldung: Telefonisch unter 044 286 86 36 oder per E-Mail: verkehrssicherheit@tcs.ch.

Autofahren heute (Check-up 1) Fühlen Sie sich im heutigen Strassenverkehr manchmal unsicher und mit den Verkehrsregeln nicht mehr so vertraut? Wir helfen Ihnen weiter, denn Sicherheit in der Verkehrstheorie heisst Sicherheit im Strassenverkehr. Wir bieten Ihnen folgendes Kursprogramm an: 1. Teil: Theorie-Gruppenseminar: Informieren Sie sich im Theorieteil über neue Verkehrsvorschriften. Nutzen Sie die Gelegenheit, um Ihre Fragen und Unsicherheiten im Gespräch mit dem Instruktor und den anderen Kursteilnehmern/-innen zu besprechen. Bringen Sie allfällige verkehrstechnische Fragen mit in den Kurs. 2. Teil: Praktischer Fahrtest: Erfahrene Instruktoren begleiten Sie in Ihrem Fahrzeug und geben Ihnen hilfreiche Tipps, wie Sie Ihre gegenwärtige Fahrweise verbessern können. Die Ergebnisse sind absolut vertraulich. Kurszeit: Von 14 bis ca. 16.30 Uhr. Volketswil: Dienstag, 29. Januar 2013 Montag, 11. Februar 2013 Donnerstag, 7. März 2013 Die Testdaten bzw. -zeiten für den praktischen Fahrtest können telefonisch mit den Instruktoren indivi-


TOURING NR. 1 10. JANUAR 2013 TCS ZÜRICH

duell vereinbart werden (anlässlich des Seminars Abgabe eines Gutscheins mit Adressen/Telefonnummern der Instruktoren). Kurspreise: Fr. 275.–/TCS-Mitglieder Fr. 175.–. Vergütung des Fonds für Verkehrssicherheit Fr. 50.– für 65-Jährige und Ältere am Ende des praktischen Fahrtests. Anmeldung: Telefonisch unter 044 286 86 36 oder per E-Mail: verkehrssicherheit@tcs.ch.

TCS-Jugendfahrlager

KURSE & VERANSTALTUNGEN 11

BLS-AED Komplettkurs: 1 Tag, 8–16.30 Uhr, Fr. 350.–. BLS-AED Komplettkurs-Refresher: 1 × 4 Stunden, jeweils 8–12 oder 13–17 Uhr, Fr. 230.–. BLS-AED Komplettkurs-Refresher mit Parcours-Nothilfetraining: 1 Tag, 8–16.30 Uhr, Fr. 350.–. BLS-Kompaktkurs mit Parcours-Nothilfetraining: 1 × 4 Stunden, div. Zeiten im Angebot, Fr. 170.–. Auskünfte bei SanArena Rettungsschule, Zentralstr. 12, 8003 Zürich, Tel. 044 461 61 61. Anmeldung: www.sanarena.ch

Für 17-Jährige Ziel des einwöchigen Jugendfahrlagers zur Vorbereitung auf die Autofahrschule ist es, jungen Leuten bewusst zu machen, welche Verantwortung sie am Steuer eines Motorfahrzeugs gegenüber Mensch und Umwelt tragen. Das Programm beinhaltet: Fahrschulung (total 5 Fahrstunden nach Fahrhofmethode), kompl. Nothilfekurs, Autotechnik, Pannenkunde, Verkehrstheorie (ohne obligatorischen VKU), Vorbereitung auf die Theorieprüfung, Wartung des Automobils, Wissenswertes über die Versicherungen, Auto und Umwelt, Referat der Stadtpolizei Zürich über Drogen und ihre Auswirkungen usw. Kursdaten 2013: Kurs 2: Sonntag, 28. April 2013, 16.30 Uhr, bis 3. Mai 2013, ca. 19.00 Uhr. Kurspreise: Fr. 990.–/TCS-Mitglieder Fr. 690.– inkl. Vollpension und Kursbetrieb. Rückzüge von Anmeldungen müssen mindestens einen Monat vor Kursbeginn erfolgen, andernfalls verfällt das Kursgeld. Kursort: Atzmännig SG. Unterkunft: Restaurant Talstation, Atzmännig SG. Teilnehmer/-innen: Jugendliche im 18. Altersjahr. Bei Lagerbeginn müssen die Teilnehmer/-innen 17-jährig und noch nicht im Besitze des Lernfahrausweises sein. Anmeldung: Telefonisch unter 044 286 86 36 oder per E-Mail: verkehrssicherheit@tcs.ch. Bitte geben Sie dabei das gewünschte Fahrlagerdatum, Geburtsdatum, Bürgerort, Beruf, Nothilfekurs besucht ja/nein an. Unterschrift der Eltern erforderlich. Die Platzzahl ist beschränkt, die Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt. Weitere Auskünfte erhalten Sie unter Tel. 044 286 86 36.

Nothilfekurs für Fahrschüler Für Fahrschüler ist der Besuch eines Nothilfekurses obligatorisch. In Zusammenarbeit mit der SanArena Rettungsschule führt die TCS-Sektion Zürich solche Kurse durch. Instruktoren der SanArena Rettungsschule garantieren eine fundierte Ausbildung. Am Ende jedes Kurses wird der offizielle Nothilfeausweis abgegeben (alle Kurslektionen müssen absolviert sein!). Kursprogramm: 3 Abende Nothilfekurse (Deutschkenntnisse erforderlich). Kursort: SanArena Rettungsschule, Zentralstrasse 12, 8003 Zürich. Spezialpreis: Fr. 125.– für alle TCS-Mitglieder (Normalpreis Fr. 160.–). Auskünfte und Anmeldung: SanArena Rettungsschule, Zentralstrasse 12, 8003 Zürich, Tel. 044 461 61 61. www.sanarena.ch

Lerne retten – erste Hilfe tut not In Zusammenarbeit mit der Rettungsschule SanArena offerieren wir unseren Mitgliedern folgende Kurse: Gegen Vorweisung des gültigen Mitgliederausweises (bei Anmeldung bitte erwähnen) erhalten TCS-Mitglieder 10 Prozent Rabatt! Nothilfe-Refresherkurs: 1 Tag, 8.15–12 und 13.15– 16.30 Uhr, Fr. 220.–. Nothilfe am Kind: 1 Tag, 8.30–17 Uhr, Fr. 220.–, für Paare Fr. 380.–.

Moto Basis Premium TCS (1 Tag) Nebst 2 Theorieblöcken beinhaltet der Kurs folgende prakt. Übungen: Verbessern des Balancegefühls und des Zusammenspiels von Gas, Kupplung und Bremse auf einem spez. Trialparcours (mit zur Verfügung gestellten Trialmaschinen)/Umsetzen des exakten Steuerns (Lenken) in einem rhythmischen Slalomparcours/Anwenden der versch. Kurventechniken wie Drücken bzw. Legen in der Kreisbahn.

Moto Aufbau Standard TCS (1 Tag)

Nebst einem Theorieteil beinhaltet der Kurs folgende prakt. Übungen: Slalom/Sitzposition/Lenk- und Bremsübungen/Bremsen und Ausweichen vor plötzlich auftauchenden Hindernissen (Wasserwände)/Kurvenfahren.

Voraussetzung zur Teilnahme am Kurs Moto Aufbau ist ein Moto-Basis-Fahrtraining (sollte nicht länger als ein Jahr zurückliegen). Durch den spez. Aufbau der Übungen sowie deren Inhalt soll bereits Gelerntes wiederholt und vertieft werden. Zusätzlich werden neue Übungen mit einem höheren Schwierigkeitsgrad eingebaut. Folgende praktische Übungen werden trainiert: praxisorientierte Theorie/Trial-Fahren in anspruchsvollem Gelände/Notbremsen und Ausweichen aus höheren Geschwindigkeiten/Notbremsmanöver in der Kurve/ Ausweichen in der Kurve/Handlingparcours.

PW Basis Premium TCS (1 Tag)

Moto Road TCS

Nebst 2 Theorieblöcken beinhaltet der Kurs folgende prakt. Übungen: Slalom/Sitzposition/Notbremsmanöver auf unterschiedlichen Fahrbahnbelägen/Bremsen und Ausweichen vor plötzlich auftauchenden Wasserhindernissen/Kurvenfahren/-bremsen/Abfangen eines ins Schleudern geratenen Fahrzeugs.

Theorie, Warm-up auf der Piste, Videoaufzeichnung im öffentlichen Verkehr, Kurvenfahren mit Videoaufzeichnung, Videoanalyse.

PW Kompakt TCS (½ Tag)

PW Aufbau TCS (1 Tag) Voraussetzung zur Teilnahme am Kurs PW Aufbau ist ein PW Basis Premium (sollte nicht länger als ein Jahr zurückliegen). Durch den spez. Aufbau der Übungen sowie deren Inhalt soll bereits Gelerntes wiederholt und vertieft werden. Zusätzlich werden neue Übungen mit einem höheren Schwierigkeitsgrad eingebaut. Folgende prakt. Übungen werden trainiert: Slalom und Notbremsen/Abfangen eines ins Schleudern geratenen Fahrzeugs/Notbremsen auf unterschiedlichen Fahrbahnoberflächen in der Kurve/Handlingparcours/ Aquaplaning/Spurrillen-Aquaplaning/Bremsen und Ausweichen/ungebremster Spurwechsel. Es ist auch möglich, das Basistraining mit dem Aufbautraining zu kombinieren, d. h., beide Kurse an zwei aufeinanderfolgenden Tagen zu absolvieren.

Lieferwagen Basis Premium TCS (1 Tag) Nebst 2 Theorieblöcken beinhaltet der Kurs folgende prakt. Übungen: Slalom/Sitzposition/Notbremsmanöver auf unterschiedlichen Fahrbahnbelägen/Kurvenfahren/Bremsen und Ausweichen vor plötzlich auftauchenden Wasserhindernissen/Rangierübung/Überschlagsimulator.

PW Anhänger TCS (1 Tag) Nebst 2 Theorieblöcken beinhaltet der Kurs folgende prakt. Übungen: Slalom/Sitzposition/Bremsübungen auf unterschiedlichen Fahrbahnbelägen/Bremsen und Ausweichen vor plötzlich auftauchenden Wasserhindernissen (nur mit Zugfahrzeug)/Kurvenfahren/ Rangierübung.

PW Offroad TCS (1 Tag) Allrad-Fahrzeuge weichen im Fahrverhalten aufgrund von Abmessungen, Fahrzeugtechnik, Gewicht und Bereifung stark von anderen Fahrzeugen ab. Im OnroadTraining werden verschiedene Notsituationen simuliert und die richtigen Reaktionen trainiert, und am Nachmittag werden die wichtigsten Grundsätze beim Offroad-Fahren trainiert.

Moto Basis Sozius TCS 2 Theorielektionen, Handlingübungen, Bremsmanöver, Kreis-, Schräglagen- und Kurvenfahren, Handlingparcours.

2-Phasen-Ausbildung für Neulenkerinnen und Neulenker WAB-Kurse 1 + 2 für Auto und Motorrad Buche frühzeitig deinen WAB-Tag 1 bei uns, damit du auch für den WAB-Tag 2 deinen Platz reservieren kannst. Vergünstigte Kurskosten für Mitglieder des Cooldown-Clubs und des TCS. Freie Kursdaten und weitere Infos unter www.drivez.ch. Das Zürcher 2-Phasen-Ausbildungscenter der Fahrlehrer und des TCS, DRIVE Z AG, Ueberlandstrasse 255, 8600 Dübendorf, Tel. 044 820 40 80, Fax 044 820 40 82, info@drivez.ch, www.drivez.ch.

Allgemeine Hinweise Sie nehmen mit Ihrem eigenen Motorfahrzeug/ Motorrad am Training teil. Nach dem Kurs erhalten Sie ein Diplom. Sie können sich im hauseigenen Restaurant turbolino verpflegen (im Kurspreis nicht inbegriffen). Kursort: Verkehrssicherheitszentrum Betzholz. Kurspreise: Kompakttraining: Fr. 240.– für Nichtmitglieder, Fr. 200.– für TCS-Mitglieder. Basis- oder Aufbautraining: Fr. 360.– (Mo–Fr)/Fr. 400.– (Sa/So) für Nichtmitglieder, Fr. 320.– (Mo–Fr)/Fr. 360.– (Sa/So) für TCS-Mitglieder. Basis-/Aufbautraining kombiniert (2 Tage): Fr. 590.– (Mo–Fr)/Fr. 660.– (Sa/So) für Nichtmitglieder, Fr. 550.– (Mo–Fr)/Fr. 620.– (Sa/So) für TCS-Mitglieder. Rückvergütung des Fonds für Verkehrssicherheit (FVS): PW-Int./PW-Perf./Lieferwagen-Int./Geländewagen-Int.: Am Kurstag erhalten alle Teilnehmer zwischen 18 und 30 Jahren eine Rückvergütung von Fr. 100.– vom FVS. Die Fahrtrainings Basis, Aufbau und Road werden vom Fonds für Verkehrssicherheit mit Fr. 100.– unterstützt.


12 KURSE & VERANSTALTUNGEN Freie Kursdaten/Kursanmeldung Test und Training TCS, Verkehrssicherheitszentrum Betzholz, Affeltrangerstrasse 10, 8340 Hinwil ZH Tel. 043 843 10 00/Fax 043 843 10 09 E-Mail: betzholz@tcs.ch Die meisten Fahrsicherheitstrainings können auch online gebucht werden: www.test-und-trainingtcs.ch

Zürich Stadt

ZH 1

Unsere Adresse TCS-Gruppe Zürich Stadt, Postfach 32, 8042 Zürich, Telefon 043 255 21 88, www.tcs-zueri.ch

Veranstaltungen bis Ende Februar 2013 Der Vorstand der Gruppe Zürich Stadt hat auch für das folgende Jahr ein vielfältiges und interessantes Programm zusammengestellt. Bestimmt hat es auch für Sie etwas dabei. 26. Feb. 28. Feb.

Generalversammlung 2013 im Spirgarten Besichtigung Hauptbahnhof

Alle Veranstaltungen werden frühzeitig und detailliert im «TCS Zürich» ausgeschrieben. Ihre Anmeldung wird erst ab der jeweiligen Ausschreibung und nur schriftlich mit dem zentralen Talon oder per Internet entgegengenommen.

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung 2013 Eingeladen sind nur Mitglieder der TCS-Gruppe Zürich Stadt (ZH 1) mit einer Begleitperson am Dienstag, 26. Februar 2013 im Hotel Spirgarten, Lindenplatz 5, in 8048 Zürich. 17.15 Uhr, Türöffnung und Apéro 18.00 Uhr, Beginn Generalversammlung Traktanden 1. Protokoll 20. GV vom 28. Februar 2012 2. Jahresbericht des Präsidenten 3. Jahresrechnung 2012 4. Entlastung des Vorstandes 5. Wahlen 6. Genehmigung Jahresprogramm 2013 7. Genehmigung Budget 2013 8. Anträge von Mitgliedern 9. Verschiedenes Anträge: Müssen schriftlich bis 31. Januar 2013 beim Gruppenpräsidenten, Herrn Guido Morger, Bachstr. 22, 9526 Zuckenriet, eingereicht sein. Protokoll GV 28.  2. 2012, Jahresbericht und Jahresrechnung 2012 sowie Budget 2013 können 10 Tage vor der GV bei lic. jur. Rolf Tandler, Schaffhauserstrasse 6, 8042 Zürich, eingesehen werden. Anmeldung: Nur schriftlich mit zentralem Talon an TCS-Gruppe Zürich Stadt, Walter Gehriger, Steinacherstrasse 4, 8910 Affoltern am Albis, oder mit allen notwendigen Angaben per E-Mail an tcsgv2013@ bluewin.ch. Telefonische Anmeldungen oder Tischreservationen werden nicht berücksichtigt. Anmeldeschluss: Freitag, 1. Februar 2013. Verspätete Anmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden. Sie erhalten dann eine schriftliche Bestätigung und weitere Unterlagen (Gutschein Nachtessen, Jahresbericht 2012, Jahresprogramm 2013) zugestellt. Nach der Generalversammlung offerieren wir Ihnen ein Nachtessen (ohne Getränke) mit gemütlicher Unterhaltung. Der Vorstand der TCS-Gruppe Zürich Stadt freut sich auf Ihren Besuch.

TCS ZÜRICH 10. JANUAR 2013 TOURING NR. 1

Blick hinter die Kulissen des Zürcher Hauptbahnhofs

Skitag: Weisse Arena Laax–Flims–Falera

Donnerstag, 28. Februar, von 14 bis ca. 16 Uhr (wg) Unter fachkundiger Führung haben wir Gelegenheit, den Hauptbahnhof aus einer ganz anderen Sicht kennen zu lernen. Wir erfahren dabei nicht nur einiges über die Geschichte des Bahnhofes, sondern sehen uns auch verschiedene Einrichtungen wie Haupthalle, Museumsbahnhof Gleis 21–24, Entsorgungszentrale, zentrale Anlieferung und das Bahnreisezentrum an. Erleben Sie mit uns eine informative und interessante Besichtigung. Datum/Zeit: Donnerstag, 28. Februar, von 14 bis ca. 16 Uhr. Treffpunkt: SBB-Halle. Kosten: TCS-Mitglieder gratis, Nichtmitglieder Fr. 10.–. Teilnehmerzahl: Ist auf 25 Personen beschränkt. Anmeldung: Nur schriftlich mit zentralem Talon an TCS-Gruppe Zürich Stadt, Postfach 32, 8042 Zürich, oder mit allen notwendigen Angaben per E-Mail an tcs.zuerichstadt@bluewin.ch. Anmeldeschluss: Montag, 4. Februar, am Mittwoch, 6. Februar, werden die Teilnehmenden ausgelost. Diese erhalten dann eine detaillierte Einladung. Weitere Korrespondenz wird nicht geführt.

Geniessen Sie einen unbeschwerten Tag beim Skifahren, Snowboarden, Winterwandern oder Langlaufen. Einstieg von Laax ins Skigebiet. Datum: Sonntag, 27. Januar 2013 (Durchführung bei jeder Witterung) Abfahrt: 7.00 Uhr Parkplatz Sportplatz Moos, Giessenstrasse, 8910 Affoltern a.  A. Kosten: TCS-Mitglieder ab 18 Jahre Fr. 60.– Nichtmitglieder ab 18 Jahre Fr. 85.– Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre Fr. 35.– Jugendliche und Kinder nur in Begleitung einer erwachsenen Person! Inbegriffen sind Carfahrt, Tageskarte und ein Nachtessen Anmeldung: Bis Mittwoch, 16. Januar 2013, mit Talon aus «TCS Zürich» an H.  R. Hutmacher, Postfach, 8932 Mettmenstetten, hrhutmacher@bluewin.ch. Unbedingt angeben für den Bezug der Tageskarten: Mitgliedernummer, Name/Adresse, Telefon, Anzahl TCS-Mitglieder, Anzahl Nichtmitglieder, Anzahl Kinder/Jugendliche, Skigebiet. Betrag bis 18. Januar 2013 auf Postcheckkonto 80-55932-1, TCS-Sektion Zürich, Gruppe Knonauer Amt, 8910 Affoltern a. A., einzahlen. Nach Ihrer Anmeldung mit Einzahlung erhalten Sie von uns keine Bestätigung. Sie müssen sich einfach am 27. Januar 2013 am gewünschten Einsteigeort einfinden. Skimiete an der Talstation möglich. Bei Schneemangel behalten wir uns vor, ein anderes Skigebiet zu wählen.

Unentgeltlicher Rechtsdienst Als TCS-Mitglied steht Ihnen der unentgeltliche Rechtsdienst im Rahmen einer einmaligen Beratung für alle Fragen rund ums Auto und den Strassenverkehr zur Verfügung. Die Beratung findet bei den TCS-Rechtskonsulenten der TCS-Gruppe Zürich Stadt statt: lic. iur. Yves Blöchlinger, Seefeldstr. 62, 8008 Zürich, Tel. G: 043 336 80 00, Fax: 043 336 80 01, E-Mail: bloechlinger@seefeld62.ch lic. iur. Tobias Fankhauser, Rennweg 10, 8001 Zürich, Tel. 044 215 10 10 lic. iur. Tobias Figi, Seefeldstr. 62, 8008 Zürich, Tel. 043 336 80 00, E-Mail: figi@seefeld62.ch lic. iur. Beat Hauri, Rennweg 10, 8001 Zürich, Tel. 044 215 10 10 lic. iur. Hans Kupfer, Kuttelgasse 8, 8001 Zürich, Tel. 044 211 00 60 Dr. iur. Werner E. Ott, Badenerstr. 21, 8026 Zürich, Tel. 043 336 70 70 lic. iur. Jean-Luc Rioult, Möhrlistr. 55, 8006 Zürich, Tel. 043 300 51 00 Dr. iur. Doris Slongo, Olgastr. 10, 8024 Zürich, Tel. 044 260 75 70 lic. iur. Rolf Tandler, Haus zum Rebberg, Schaffhauserstr. 6, 8042 Zürich, Tel. 043 255 21 55

Zürichsee rechtes Ufer

ZH 3

Kontakt TCS-Gruppe Zürichsee rechtes Ufer Postfach 215, 8706 Meilen E-Mail: info@tcs-zh3.ch; Internet: www.tcs-zh3.ch Facebook: TCS-Sektion Zürich

Unsere nächsten Veranstaltungen 2013 Fr, 18. Jan. Fr, 22. März

Eishockey-Match HCRJ Lakers, Rapperswil Generalversammlung ZH 3, Herrliberg

Änderungen/Ergänzungen vorbehalten. Für Anmeldungen beachten Sie bitte jeweils die Angaben der detaillierten Ausschreibungen in der «TCS Zürich».

Voranzeige 86. Generalversammlung der Gruppe ZH 3

Knonauer Amt

ZH 2

Freitag, 22. März 2013, 19 Uhr, Vogtei Herrliberg. Weitere Angaben siehe in der nächsten «TCS Zürich».

Jahresprogramm 2013

Unser Rechtsberater

So, 27. Jan. Sa, 9. Feb. Fr, 1. März Di, 19. März Fr, 19. Apr. So, 26. Mai Sa, 8. Juni So, 25. Aug.

Für Rechtsauskünfte im Zusammenhang mit dem Auto oder dem Strassenverkehr steht Ihnen als TCS-Mitglied unser Rechtskonsulent Dr. iur. Toni Fischer, Rechtsanwalt, Dorfstr. 94, 8706 Meilen, Tel. 044 923 31 91, einmal pro Jahr und Fall unentgeltlich zur Verfügung. Melden Sie sich telefonisch an, und geben Sie Ihre Mitgliednummer bekannt.

Skitag, Laax Jass- und Kegelabend 53. Generalversammlung Senioren-Kurs/Check-up, Knonau Grill-/Weinkurs Morgenwanderung Rheinhafen Basel Herbstwanderung (Verschiebung 1. Sept). Sa, 21. Sept. Reise ins Blauburgunderland Sa, 5. Okt. Besichtigung Brauerei Feldschlösschen Sa/Mi, 16./20. Nov. Operette «Die Herzogin von Chicago», Möriken Sa, 7. Dez. Chlausabend

www.tcs-zueri.ch


TOURING NR. 1 10. JANUAR 2013 TCS ZÜRICH

Oberland

ZH 4

Alle Details finden Sie bald auf der Internetseite www.tcs-zueri.ch unter Gruppe Zürcher Oberland und Agenda.

KURSE & VERANSTALTUNGEN 13

Pro Ausweis hat die Aktion auch Gültigkeit für Lebenspartner plus max. zwei Kinder (Infos unter www.skiliftsteg.ch und www.schneesport-schule.ch).

TCS-Mitglieder-Glacier-Express-Reise

Jahresprogramm 2013

Auch im neuen Jahr führen wir die beliebte TCSMitglieder-Glacier-Express-Reise durch.

Wir freuen uns, Ihnen einen Auszug aus unserem neuen Jahresprogramm vorstellen zu dürfen.

Sa, 1. Juni, bis So, 2. Juni 2013 und Di, 10. September, bis Mi, 11. September 2013

Januar Sa, 26. Februar So, 10. So, 3./10./17. März Fr, 8. Sa, 23.

Vollmond-Schneeschuh-Wanderung Gyrenbad Schneeschuh-Wanderung Gyrenbad Skilift und Skischule Steg/Tösstal: 50% Rabatt für TCS-Mitglieder Generalversammlung in Tann-Dürnten Stall-Besichtigung: Neubau Hess-Select in Dürnten

April Sa, 13./Sa, 20. Ju-52-Flüge Mo, 15. Flyer-Besichtigung in Huttwil/BE Sa–So, 20.–21. Erlebnis-Reise Schwarzwald: «Auto- und Uhrenwelt Schramberg» So–So, 21.–28. Mallorca-Woche im Hotel Lido Park Mai Sa, 4. Ju-52-Flüge Do, 23. Kochkurs: «Fisch in der Pfanne» – direkt beim Fischhändler Juni Sa–So, 1.–2. Glacier Express von Chur nach Zermatt Sa–Fr, 8.–14. Jahresreise Bibione–Adria–Venedig So–Sa, 16.–22. Velo- und Ferienwoche im Wallis (E-Bike, Velo, Wandern, Wellness)

Schneeschuh- und Fondueplausch im Gyrenbad Auch im 2013 bieten wir die beliebte SchneeschuhWanderung beim Gasthof Gyrenbad ob Turbenthal mit einem gemütlichen Fondueplausch an. Samstag, 26. Januar 2013 (Vollmond-Abend) und Sonntag, 10. Februar 2013 (Nachmittag) Zeiten Sa, 26. Januar 2013: 17.30 Uhr So, 10. Februar 2013: 15.30 Uhr Programm Besammlung beim Restaurant Gyrenbad ob Turbenthal (www.gyrenbad.ch), anschliessend Gruppeneinteilung, Montieren der Schneeschuhe und Beginn der Wanderung. Am Ziel werden Sie mit einem wärmenden Glühwein empfangen, danach gibt es zum Ausklang einen gemütlichen Fondueplausch im Gasthof Gyrenbad. Laufzeit: ca. 1 Stunde Preis pro Person: Fr. 40.– für TCS-Mitglieder und max. 1 Begleitperson, Fr. 50.– für Nichtmitglieder oder weitere Begleitpersonen. Inbegriffen: geführte Wanderung, Ausrüstung (Schneeschuhe und Stöcke), Glühweinhalt, gemischter Salat und Käsefondue (ohne Getränke). Wir empfehlen gutes Schuhwerk und Skibekleidung. Die Platzzahl ist begrenzt – melden Sie sich deshalb rasch an bei Heusser Touristik in Wetzikon unter der Telefonnummer 044 931 12 31 oder info@heussertouristik.ch.

Aktion: Schneesportschule Steg An den ersten 3 Sonntagen im Februar 2013 erhalten TCS-Mitglieder gegen Vorzeigen der aktuellen Mitgliederkarte 50% Rabatt auf die Angebote in Steg, d. h. auf die Preise am Skilift, aber auch für Skikurse.

Die Platzzahl ist beschränkt – buchen Sie rechtzeitig. Patrizia Tharin vom Reisebüro Letaba Travel AG in Wetzikon freut sich auf Ihre Anmeldung! Telefon 044 930 07 16 oder info@letaba.ch.

Reiseprogramm 1. Tag Individuelle Anreise mit der Bahn in 2. Klasse nach Chur. Empfang durch den Reiseleiter vor dem reservierten Panoramawagen. 11.27 Uhr: Abfahrt mit dem Glacier Express in Chur. Alpenfahrt im komfortablen Panoramawagen 2. Klasse von Chur nach Zermatt. Die Panoramafahrt führt Sie durch die Rheinschlucht, über den 2033 Meter hohen Oberalppass und durch das liebliche Goms nach Zermatt. Unterwegs wird Ihnen ein feines Mittagessen direkt an den Sitzplatz serviert. 17.00 Uhr: Ankunft in Zermatt. Gepäcktransfer ins Hotel. Abendessen und Übernachtung im schönen Dreisternehotel Perren (www.hotel-perren.ch). 2. Tag Frühstücksbüffet Ganzer Tag zur freien Verfügung im verkehrsfreien Matterhorndorf. Ihr Reiseleiter wird Sie über die verschiedenen Ausflüge informieren. Sie haben z. B. die Möglichkeit, mit der Zahnradbahn auf den Gornergrat oder mit den Luftseilbahnen zum Kleinen Matterhorn zu fahren. Gepäcktransfer an den Bahnhof. 16.13 Uhr: Abfahrt mit der Matterhorn-Gotthard-Bahn nach Visp. 17.23 Uhr: Ankunft in Visp, Umsteigen. Der Reiseleiter verabschiedet sich in Visp und begleitet die Gäste bis zum reservierten Wagen des Intercity-Zuges Richtung Zürich. 17.57 Uhr: Abfahrt in Visp durch den Lötschberg-Basistunnel via Bern nach Zürich. 19.58 Uhr: Ankunft in Zürich. Individuelle Heimreise an Ihren Wohnort. Pauschalpreis pro Person – Im Doppelzimmer mit Halbtax-Abo Fr. 390.– – Zuschlag Einzelzimmer für 1 Nacht Fr. 20.– Zuschlag – Reise in 2. Kl. ohne Habltax-Abo Fr. 120.– – Bahnfahrt in 1. Kl. mit Halbtax-Abo (Wohnort–Chur und Zermatt–Wohnort) Fr. 50.– Ermässigungen – GA 1. Klasse Fr. 120.– – GA 2. Klasse (Reise in 2. Klasse) Fr. 120.– Inbegriffen – Bahnfahrt in 2. Klasse ab Wohnort nach Chur und zurück ab Zermatt (Basis mit Halbtax-Abo) – Fahrt im Panoramawagen 2. Klasse des Glacier Express von Chur nach Zermatt inkl. Zuschlag – Mittagessen am 1. Tag im Panoramawagen des Glacier Express – 1 Übernachtung mit Halbpension im 3-Stern-Hotel Perren in Zermatt – Gepäcktransfer am An- und Abreisetag in Zermatt – Reiseleiter ab Chur (1. Tag) bis Visp (2. Tag) – Pro Zimmer ein Reiseführer Glacier Express – Reservationen und Taxen – Reisedokumentation Nicht inbegriffen – Obligatorische Reise- und Annullierungskosten-Versicherung – Servicegebühren Fr. 30.– pro Auftrag – Getränke Programm- und Preisänderungen vorbehalten. Es gelten die allgemeinen Reise- und Vertragsbedingungen der ZRT Zermatt Rail Travel AG.

Winterthur

ZH 5

Ausblick Jahresprogramm 2013 26. Jan.

TCS-Ball im Casinotheater Winterthur 18. Feb. Fasnachtsmontag-Skifahren 8. März Generalversammlung 13. April Tachokontrolle 17. April Stadtführung Schaffhausen 20. April Tachokontrolle 29. April–10. Mai Fahrzeugkontrolle Eulachhalle, 18–20 Uhr 2. Mai Gratis-Fahrzeugkontrolle TCS Stützpunkt Winterthur Ohringen 6. Mai Gratis-Fahrzeugkontrolle TCS Stützpunkt Winterthur Ohringen 8. Mai Check-up-Kurs 12. Mai Muttertagsbrunch 22. Mai Kulinarische Entdeckungsreise Offen Besichtigung Briefpostverteilzentrum Mülligen 21. Juli Tattoo Basel 16. Aug. Theaterabend 24. Aug. Wander-Familien-Plausch 7.–8. Sept. Herbstreise 28. Okt. Check-up-Kurs 19. Okt. Sternstunde der Unterhaltungsmusik 02. Nov. Zuckerfabrik Frauenfeld 18.-22. Nov. Fahrzeugkontrolle TCS-Stützpunkt Winterthur Ohringen 21. Nov. Fondueplausch 30. Dez. Spenglercup Davos

Tickets/Anmeldung Für Anlässe der TCS-Gruppe Winterthur läuft der Vorverkauf ausschliesslich über Winterthur Tourismus: – Schalter im Hauptbahnhof Winterthur: Öffnungszeiten Mo–Fr 8.30–18.30 Uhr, Sa 8.30–16 Uhr; Bar- oder Kartenzahlung. – Telefon: 052 267 68 88: Mo–Sa jeweils 9–12 Uhr; Kreditkartenzahlung; Zustellung per Post oder abholen bei Winterthur Tourismus. – www.ticket.winterthur.ch: Kreditkartenzahlung; Zustellung per Post, abholen bei Winterthur Tourismus oder print@home. Die Kosten für Postversand (Fr. 4.50/Auftrag) und für print@home (Fr. 1.–/Ticket) werden dem Ticketkäufer zusätzlich belastet.

TCS-Ball 2013 Casinotheater Winterthur Samstag, 26. Januar 2013, 19 Uhr Türöffnung um 18 Uhr Mitglieder und Gäste aus der ganzen TCS-Sektion Zürich sind herzlich willkommen! Feine Tanzmusik, feines Essen, feiner Humor – das sind die Zutaten, die den Jahresball der TCS-Gruppe Winterthur zum besonderen Erlebnis machen. Im Festsaal spielt das bekannte Ballorchester Willy Scher Orchestra, das über ein breites Repertoire an gängigen Melodien verfügt und bereits zum festen Bestandteil gehört. In der Substage-Lounge im 1. Stock sorgen The big beat mit ihrem «swinging Rhythm & Blues» aus den 40er- und 50er-Jahren für Stimmung, die in die Beine fährt. Garniert wird der musikalische Teil mit kulinarischen und kulturellen Leckerbissen nach Art des Hauses. Na-


14 KURSE & VERANSTALTUNGEN men wie Linaz, einer der bekanntesten Stand-up-Comedians der Schweiz, Knuth und Tucek, das einzigartige Satire-Duo, vergehen einem auf der Zunge wie die kulinarischen Leckerbissen aus der CasinotheaterKüche. Verpassen Sie aber den Auftakt mit dem Begrüssungsapéro im Foyer nicht. Bekleidung: Eine dem Anlass entsprechende Kleidung ist erwünscht. Ballkarten: TCS-Mitglieder Fr. 100.–/Person Nichtmitglieder Fr. 145.–/Person In der Ballkarte inbegriffen sind der Apéro und das Menü, exkl. Getränke. Vorverkauf: Ab 1. Dezember 2012 ausschliesslich bei der TCS-Kontaktstelle Winterthur, c/o Winterthur-Tourismus, im Hauptbahnhof, Bahnhofplatz 7, Winterthur, oder telefonisch (052 267 67 00) per Kreditkartenzahlung. Achtung: Es sind keine Reservationen per Mail möglich. Pro Mitgliederausweis werden maximal 2 reduzierte Tickets zu Fr. 100.– abgegeben. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

TCS ZÜRICH 10. JANUAR 2013 TOURING NR. 1

Verfügung. Die Beratung findet ausschliesslich nach telefonischer Voranmeldung bei den Rechtskonsulenten der TCS-Gruppe Winterthur statt: Dr. Urs Leemann, Rechtsanwalt, Technikumsstrasse 84, 8400 Winterthur, Tel. 052 213 17 41. lic. iur. Stefan Unholz, Rechtsanwalt, Stadthausstrasse 39, 8402 Winterthur, Tel. 052 213 31 30. lic. iur. Marcus Wiegand, Wiegand Kübler Rechtsanwälte, Stadthausstrasse 125, 8401 Winterthur, Tel. 052 213 31 21.

Homepage und Newsletter: Immer aktuell informiert Auf www.tcs-zueri.ch und www.tcs-winti.ch finden Sie laufend die Ausschreibungen der aktuellen Veranstaltungen der TCS-Gruppe Winterthur. Zudem können Sie unseren Newsletter abonnieren: Wir senden Ihnen dann a utomatisch die neuesten Veranstaltungsausschreibungen per Mail zu.

Unterland

Tagesausflug «Fasnachtmontag-Skifahren»

ZH 6 www.tcs-zu.ch

Montag, 18. Februar 2013 Wer hat Lust, den Fasnachtmontag mit Skifahren auf der Lenzerheide zu verbringen? Ein tolles Erlebnis für die ganze Familie. Wir fahren mit dem Car bequem und sicher auf die Lenzerheide und zurück, geniessen den Pulverschnee mit Carven, Snöben oder Schlitteln. Einfach Genuss pur. Unser Ticket gilt gleichzeitig in den Selbstbedienungsrestaurants Alp Lavoz, Alp Stätz und Scharmoin als Berechtigung «Essen zum halben Preis». Programm 06.30 Uhr Besammlung Lagerhausstrasse, Winterthur 06.45 Uhr Abfahrt im komfortablen Reisebus 09.00 Uhr Ab auf die Piste 16.30 Uhr Abfahrt auf der Lenzerheide Kosten Erwachsene Fr. 63.– Kinder bis 16-jährig Fr. 45.– Inkl. Bus, Skipass Anmeldeschluss: 8. Februar 2013

Kontaktstelle TCS-Gruppe Winterthur Standort: Winterthur Tourismus, im Hauptbahnhof, 8401 Winterthur TCS-Dienstleistungen: Verkauf Autobahnvignetten Schweiz/Österreich/Italien, deutsche Umweltplaketten, TCS-Campingführer, ETI-Schutzbriefe, AssistaRechtsschutzversicherungen usw. Schalteröffnungszeiten: Mo–Fr 8.30–18.30 Uhr, Sa 8.30–16.00 Uhr TCS-Telefon 052 267 68 88: Mo–Sa, jeweils von 9 bis 12 Uhr. Für weitergehende oder spezielle Fragen wenden Sie sich bitte unter der Nummer 0844 888 111 an TCS Schweiz. Haben Sie Fragen zur TCS-Gruppe Winterthur, bitte Mail an praesident@tcs-winterthur.ch.

Unentgeltlicher Rechtsdienst Der unentgeltliche Rechtsdienst steht unseren Mitgliedern für eine einmalige Beratung bei rechtlichen Fragen rund ums Auto und den Strassenverkehr zur

Jahresprogramm 2013 15. Januar

gen wir Ihnen, wo Verbesserungen erzielt werden können, oder ob alles in Ordnung ist. Voranmeldung: Tel. 044 851 06 70, Sehstern-Optik, Zürcherstrasse 1, 8172 Niederglatt www.tcs-zu.ch

Unentgeltlicher Rechtsdienst Den Mitgliedern der TCS-Gruppe Unterland steht der unentgeltliche Rechtsdienst im Rahmen einer einmaligen Beratung zur Verfügung, die alle Fragen umfasst, die das Auto und den Strassenverkehr betreffen. Zum Beispiel, – wenn Sie nicht wissen, ob eine Verkehrsbusse berechtigt ist – wenn Sie unschlüssig sind, ob Sie einen Vertrag unterschreiben sollen, der Ihnen beim Kauf eines Autos vorgelegt wird – wenn Sie Ärger im Zusammenhang mit der Reparatur Ihres Autos haben – wenn Sie in Verbindung mit einem Verkehrsunfall Schadenersatzansprüche zu stellen haben usw. Die Beratungen finden statt beim Rechtskonsulenten der TCS-Gruppe Unterland: lic. iur. Markus A. Pauli, Rechtsanwalt, Mattenweg 4, 8192 Glattfelden, Tel. 044 867 18 09.

Blutspendeaktion Neerach

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.tcs-zu.ch

Horgen

Blutspendeaktion

Jahresprogramm 2013

«Mir gaht’s guet, drum spänd ich Bluet» Bei vielen Unfällen und Krankheiten sind die Patienten auf Blutprodukte angewiesen. 1300 Blutspenden reichen in der Schweiz gerade für einen Tag. Künstliches Blut gibt es nach wie vor nicht. Das lebenswichtige Blut mit seinen vielfältigen Funktionen kann nur der Körper selbst bilden. Auf Blutspenden werden wir deshalb auch in Zukunft nicht verzichten können, wenn wir Kranken und Verletzten helfen wollen. Die Blutspendeaktion des Samaritervereins Neerach und der Stiftung Zürcher Blutspendedienst SRK findet statt am 15. Januar 2013, ab 18.00 bis 20.30 Uhr im Mehrzweckgebäude Sandbuck, 8173 Neerach. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Für Fragen steht Ihnen Frau Claudia Regazzoni unter Tel. 079 710 70 15 gerne zur Verfügung. www.tcs-zu.ch

Januar–März So, 24. 2.

Wer gut sieht, fährt besser Rund 60 Prozent aller Erwachsenen benötigen heute Unterstützung für ihre Augen, d. h., sie tragen eine Brille oder Kontaktlinsen. Untersuchungen belegen jedoch, dass etwa ein Drittel aller Verkehrsteilnehmer mit unzureichender Sehschärfe unterwegs ist. Viele Menschen wissen gar nicht, dass ihre Augen nicht perfekt funktionieren und sie dadurch in gefährliche Verkehrssituationen geraten können. Hauptgrund: Das Sehvermögen lässt schleichend nach. Verlassen Sie sich nicht auf Ergebnisse von zum Teil Jahre zurückliegenden Tests, sondern lassen Sie Ihre Augen regelmässig überprüfen! Sehstern-Optik bietet Ihnen in Zusammenarbeit mit dem TCS-Zürich Unterland einen Seh-Check-up an. Lassen Sie Ihre Sehleistung von uns testen. Gerne zei-

ZH 7

Aktion «Velo-Check» (Gutschein) Vollmond-Schneeschuhwanderung Fr, 8. 3. Generalversammlung, GDI Rüschlikon Sa, 23. 3. TCS-Frühlingsball, Schinzenhofsaal Horgen Mo–Do, 25.–28. 3. NEUES Prüfmobil für Fahrzeugkontrollen (nur tagsüber) Mi, 27. 3. Autofahren heute/Check-up Sa, 6. 4. Besichtigung und Erklärung des neuen Prüfmobils und (nicht nur) für Kinder: «TodeswinkelDemonstrator» Mo, 29. 4. Zoo Zürich: Baustellenführung «Kaeng Krachan» Elefantenpark Mo, 6. 5. Spargeln und Kräuter in Burkheim (Tagesausflug) Sa, 15. 6. Bodensee, Lindau (Tagesausflug mit Car/Schiff) Do, 27. 6. Brienzer Rothorn (Tagesausflug) Fr/Sa, 5./6. 7. Opernfestival Avenches «Nabucco» (Premiere mit Übernachtung) Sa, 6. 7. Opernfestival Avenches «Nabucco» Sa, 10. 8. Bregenzer Festspiele «Die Zauberflöte» Fr, 16. 8. Erneuerbare Energie: Wasserkraft Grimsel (Tagesausflug) So, 8. 9. Herbstwanderung Mi, 25. 9. Autofahren heute/Check-up Fr, 27. 9. Erneuerbare Energie: Wasser, Wind, Sonne (Tagesausflug)

www.tcs-zueri.ch


KURSE & VERANSTALTUNGEN 15

TOURING NR. 1 10. JANUAR 2013 TCS ZÜRICH

Oktober

Aktion «Frühzeitiger Reifenwechsel» (Gutschein) Mo–Fr, 11.–15. 11. NEUES Prüfmobil (Fahrzeugkontrollen nur tagsüber) Fordern Sie das Jahresprogramm 2013 mit weiteren geplanten Veranstaltungen an unter Angabe von Name, Vorname, Adresse, PLZ, Wohnort, Mitgliednummer und E-Mail-Adresse bei: TCS-Sektion Zürich, Präsident Gruppe Horgen, Urs Gerteis, Göldistrasse 4, c/o A. Ramseier, 8805 Richterswil, oder per E-Mail: tcs.horgen@hispeed.ch

Vollmond-Schneeschuhwanderung mit Fondueplausch Sonntag, 24. Februar 2013 Was gibt es Schöneres, als auf Schneeschuhen durch die verschneite Winterlandschaft in die mondhelle Nacht zu laufen und in einem gemütlichen Restaurant ein Fondue zu geniessen? Haben wir Sie neugierig gemacht, dann gleich anmelden. Sie werden begeistert sein. Leitung: Hans Vetsch, Bergführer, Sportgeschäft Sportis, 8805 Richterswil, Tel. 044 784 60 55 Abfahrten 12.10 Uhr, Thalwil, Parkplatz Chilbiplatz* (Dorfstrasse) 12.20 Uhr, Horgen, Parkplatz Allmend* (Einsiedlerstrasse) 12.30 Uhr, Hirzel, Garage Bührer (Zugerstrasse 3) (* Parking ist Sache der Teilnehmer) Programm: Fahrt mit Car ins Tourengebiet (Ort wird nach Schneelage bestimmt), ca. 2- bis 3-stündige Schneeschuhwanderung, Fondue in einem gemütlichen Restaurant. Zum Verdauen ca. 1 ½ Stunden schneeschuhwandern zurück zum Car. Rückkehr: ca. 20.30 Uhr ab Tourengebiet zu den Zusteigeorten Kosten: TCS-Mitglieder Fr. 95.–/Person, Nichtmitglieder Fr. 125.–/Person Leistungen: Führung durch Bergführer Hans Vetsch, Carfahrt, Fondueplausch in einem hübschen Bergrestaurant. Material: Schneeschuhe, Warmgetränke, geeignete Bekleidung für Wandern in winterlichem Gelände, Berg- oder stabile Wanderschuhe. Extras: Schneeschuhe können für Fr. 12.–/Tag im Sportgeschäft Sportis, Richterswil, gemietet werden; ebenso allenfalls fehlende Ausrüstung. Versicherung: Die Versicherung ist Sache der Teilnehmer. Anmeldung mit Talon (Seite 16) unter Angabe des gewünschten Einsteigeortes bis spätestens Freitag, 22. Februar 2013, an Bührer Reisen Hirzel, Zugerstr. 3, 8816 Hirzel, oder per E-Mail an info@buehrerreisen.ch (bitte mit allen Angaben wie auf Anmeldetalon plus Einsteigeort).

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung 2013 Wir freuen uns, Sie zusammen mit einer Begleitperson zur 43. ordentlichen Generalversammlung 2013 einzuladen. Sie findet statt am Freitag, 8. März 2013, 19 Uhr, im Gottlieb Duttweiler Institute (GDI), Langhaldenstr. 21, 8803 Rüschlikon 18.30 Uhr, Türöffnung und Apéro 19.00 Uhr, Beginn Generalversammlung 20.30 Uhr, Darbietung «Tambouren Wädenswil» 21.00 Uhr, Nachtessen Traktanden 1. Abnahme Protokoll der 42. Generalversammlung vom 9. März 2012 (wird beim Eingang aufgelegt) 2. Jahresbericht des Präsidenten 3. Jahresrechnung/Revisorenbericht/Entlastung 4. Wahlen 4.1 Delegierter TCS-Sektion Zürich 4.2 Ersatz-Revisor

5. Jahresprogramm 2013 6. Budget 2013 7. Anträge 8. Ehrungen/Verabschiedungen 9. Varia/Umfrage Allfällige Anträge von Mitgliedern sind bis zum 15. Februar 2013 (eintreffend) schriftlich an die untenstehende Adresse zu richten. Im Anschluss an die Generalversammlung wird den Teilnehmenden ein Nachtessen offeriert. Die Getränke gehen zu Lasten der Teilnehmer. Eintrittsberechtigt sind TCS-Mitglieder der Gruppe Horgen (ZH 7) sowie eine Begleitperson, gegen Vorweisung ihres Mitgliederausweises 2013. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung bis Dienstag, 12. Februar 2013, erforderlich an: TCS-Sektion Zürich, Präsident Gruppe Horgen, Urs Gerteis, Göldistrasse 4, c/o A. Ramseier, 8805 Richterswil oder per E-Mail: tcs.horgen@hispeed.ch. Bitte auf der Anmeldung unbedingt angeben: Name, Vorname, Adresse, PLZ, Wohnort, Mitgliednummer, E-Mail-Adresse, mit/ohne Nachtessen, mit/ohne Begleitperson.

Abendführung mit Apéro im Zoo Zürich

Frühlingsball 2013

Women’s Day im Bauhaus

Der traditionelle TCS-Frühlingsball im Schinzenhofsaal Horgen findet statt am Samstag, 23. März 2013. Ausführliche Informationen entnehmen Sie bitte dem Inserat auf Seite 4 dieser Ausgabe. Der Ticket-Verkauf erfolgt ab heute über Starticket. Sichern Sie sich mit rascher Buchung Ihren Platz.

Montag, 25. Februar 2013, 19.30–22.00 Uhr Vom Verlegen bis zum Dübeln – ab jetzt heisst es: Selbst ist die Frau! Ein handwerklicher Workshop nur für Frauen mit folgenden Themen: – Kreative Wandgestaltung – Laminat und Parkett verlegen – Wasserarmaturen wechseln – Plättli kleben und fugen Geben Sie in der Anmeldung bekannt, für welches Thema Sie sich interessieren! Die Profis vom Bauhaus machen Sie in nur 2 Stunden fit für Arbeiten im und am Haus. So geschult, setzen Sie Ihre Pläne für ein schöneres Zuhause in die Tat um. Treffpunkt: 25. 2. 2013 um 19.15 Uhr vor dem Haupteingang Ort: Bauhaus, Rietbachstrasse 13, 8952 Schlieren Nach dem Workshop wird Ihnen ein Apéro serviert. Anmeldungen mit separatem Talon an TCS-Gruppe Limmattal, Postfach 729, 8953 Dietikon, oder per E-Mail an tcslimmat08@bluewin.ch. Teilnehmerzahl ist beschränkt, Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt. Sie erhalten eine Bestätigung, die Sie an den Workshop mitbringen müssen!!! Männer haben keinen Zutritt.

Aktion «Velo-Check» (Gutschein) Bald kommt der Frühling, und die Velos werden wieder aus dem Winterquartier geholt. Ein Velo-Check beim Fachhändler ist empfehlenswert. Die TCS-Gruppe Horgen offeriert ihren Mitgliedern einen Gutschein im Wert von Fr. 20.–. Die Anzahl ist beschränkt und pro Mitgliednummer einmalig. Bestellen Sie Ihren Gutschein unter Angabe von Name, Vorname, Adresse, PLZ/Wohnort und Mitgliednummer bei: TCS-Sektion Zürich, Präsident Gruppe Horgen, Urs Gerteis, Göldistrasse 4, c/o A. Ramseier, 8805 Richterswil, oder per E-Mail: tcs.horgen@hispeed.ch. Folgende Fachgeschäfte unterstützen unsere Aktion: Adliswil Move on GmbH, Webereistrasse 60a Gattikon Lerch Cycle Sport AG, Sonnenmatt 4 Richterswil Velo Reichmuth AG, Untere Schwandenstr. 28 Samstagern RadnRoll Velocenter AG, Fälmisstrasse 5 Wädenswil Bike Drive-in AG, Stoffelweg 2 Also nichts wie hin – TCS-Mitgliederausweis 2013 und Gutschein vorweisen und profitieren!

Limmattal

ZH 8 www.tcs-limmattal.ch

TCS-Schaufenster Sie sehen aktuelle Veranstaltungen und Bilder durchgeführter Besichtigungen und Reisen auf unserer Homepage. Beachten Sie das neue TCS/Drive-Z-Schaufenster der Gruppe Limmattal bei der Verkehrsschule Dietikon, Badenerstrasse 17, 8953 Dietikon.

Vorschau Veranstaltungen 2013 (1. Quartal) 25. 1. 2. 2. 25. 2. 7. 3. 8. 3.

Nachtrundgang im Zoo Zürich Schneeschuhwanderung Women’s Day im Bauhaus Check-up-Kurs GV Gruppe Limmattal

Freitag, 25. Januar 2013, 18.00 bis ca. 20.00 Uhr Bei beginnender Dämmerung breitet sich im Zoo eine besondere Stimmung aus. Gerade zur Winterzeit stellen sich für die Tiere u.  a. folgende Fragen: Können sie in der Dunkelheit sehen, wie gehen sie mit der Kälte um, oder wie schlafen sie? Geniessen Sie mit uns diesen speziellen Anlass. Auch für Kinder und Jugendliche dürfte es ein bleibendes Erlebnis werden. Nach der Führung werden wir im Löwenhaus einen Apéro mit kleiner Verpflegung geniessen. Ort: Zoo Zürich Treffpunkt: 17.45 Uhr Haupteingang Zoo (Sammelplatz Führungen) Kosten: Erwachsene Fr. 42.– pro Person, Jugendliche und Kinder Fr. 35.– pro Person. Inbegriffen: Eintritt, Führung, Getränke und Verpflegung beim Apéro Anmeldung mit separatem Talon an TCS-Gruppe Limmattal, Postfach 729, 8953 Dietikon, oder per E-Mail an mstor@bluewin.ch. Die Teilnehmerzahl ist limitiert.

Wer gut sieht, fährt besser Rund 60 Prozent aller Erwachsenen benötigen heute Unterstützung für ihre Augen, d. h., sie tragen eine Brille oder Kontaktlinsen. Untersuchungen belegen jedoch, dass etwa ein Drittel aller Verkehrsteilnehmer mit unzureichender Sehschärfe unterwegs ist. Hauptgrund: Das Sehvermögen lässt schleichend nach. Verlassen Sie sich nicht auf Ergebnisse von zum Teil Jahre zurückliegenden Tests, sondern lassen Sie Ihre Augen regelmässig prüfen! Lassen Sie Ihre Sehleistung von uns testen. Gerne zeigen wir Ihnen, wo Verbesserungen erzielt werden können, oder ob alles in Ordnung ist. CITY OPTIK bietet Ihnen in Zusammenarbeit mit dem TCS-Limmattal einen Seh-Check-up an. Voranmeldung: CITY OPTIK, Kirchstrasse 21, 8953 Dietikon, Tel. 044 741 19 29 E-Mail: theismann@cityoptik.ch

Unentgeltlicher Rechtsdienst Den Mitgliedern der TCS-Gruppe Limmattal steht der unentgeltliche Rechtsdienst im Rahmen einer einma-


16 KURSE & VERANSTALTUNGEN ligen Beratung zur Verfügung, die alle Fragen umfasst, die das Auto und den Strassenverkehr betreffen. Zum Beispiel, – wenn Sie nicht wissen, ob eine Verkehrsbusse berechtigt ist – wenn Sie unschlüssig sind, ob Sie einen Vertrag unterschreiben sollen, der Ihnen beim Kauf eines Autos vorgelegt wird – wenn Sie Probleme im Zusammenhang mit der Reparatur Ihres Autos haben – wenn Sie in Verbindung mit einem Verkehrsunfall Schadenersatzansprüche stellen wollen usw. Die Beratungen finden beim Rechtskonsulenten der TCS-Gruppe Limmattal statt: lic. iur. Peter Wiederkehr, Rechtsanwalt, Postfach 24, 8953 Dietikon 1, Tel. 044 742 13 11, oder E-Mail p.wiederkehr@bluewin.ch. Bitte Mitgliedernummer bereithalten!

Camping Präsident Hans-Ulrich Etter-Wenger Kleinzelglistrasse 6, 8952 Schlieren Mobile: 079 438 34 44 Club-E-Mail-Adresse, Infoline und Internet E-Mail: info@tcs-ccz.ch; Infoline 079 300 80 66 Internet: www.tcs-ccz.ch Veranstaltungsteam Tel. 079 333 13 88 E-Mail: veranstaltungen@tcs-ccz.ch

TCS ZÜRICH 10. JANUAR 2013 TOURING NR. 1

Generalversammlung 2013 Unsere 63. ordentliche Generalversammlung findet am Donnerstag, 21. März 2013, um 19 Uhr im Stürmeierhuus in Schlieren statt. Bitte reservieren Sie sich dieses Datum bereits heute. Traktanden 1. Begrüssung 2. Wahl der Stimmenzähler 3. Genehmigung der Traktanden 4. Genehmigung des Protokolls der 62. ord. GV vom 15. März 2012 5. Jahresbericht des Präsidenten 6. Jahresrechnung 2012 6.1 Bauabrechnung Strukturverbesserung CP Maurholz 6.2 Ordentlicher Bericht des Kassiers 6.3 Bericht und Antrag der Revisoren 6.4 Déchargeerteilung an Kassier und Vorstand 7. Saisonplatzmieten und Taxen für die Saison 2014 8. Anträge 8.1 der Mitglieder 8.2 des Vorstands 9. Budget für das Jahr 2013 10. Jahresprogramm 10.1 Jahresprogramm 2013 10.2 Rahmenprogramm 2014 11. Wahlen 11.1 der Rechnungsrevisoren 12. Ehrungen 13. Verschiedenes

Fahrkurs für Wohnwagen und Wohnmobile Am 2. März 2013 von 7.45 Uhr bis 12.00 Uhr, in Schaffhausen. Weitere Infos und Anmeldungen unter veranstaltungen@tcs-ccz.ch Platzöffnungen Maurholz und Rässenwies am 28. März 2013. Es gibt noch freie Saisonplätze auf dem Camping Rässenwies. Auskunft unter Tel. 079 238 35 35 oder raessenwies@ tcs-ccz.ch.

Gruppe Senioren des TCS-Campingclubs Zürich Am 18. Januar 2013 dauert die Wanderung zirka 2½ Stunden und führt uns vom Albispass zum Albishorn – über die Buchenegg zur Felsenegg-Adliswil. Einkehr im Rest. Buchenegg. Gruppentreffpunkt HB Zürich um 13.20 Uhr. Wanderleitung und weitere Infos: Marcel Schoch (Tel. 044 481 76 95) oder beim Obmann. Obmann: Marco Picenoni, Tel. 044 431 59 31, E-Mail: senioren@tcs-ccz.ch

Gruppe Unterland des TCS-Campingclubs Zürich Die Gruppe Unterland wurde am 17. November 2012 aufgelöst. Obmann: Hans Messmer, Tel. 044 860 05 38, E-Mail: unterland@tcs-ccz.ch

Anmeldetalon

Anmeldetalon

Bitte an die organisierende TCS-Sektion/-Gruppe senden

Bitte an die organisierende TCS-Sektion/-Gruppe senden

Veranstaltung/Kurs (Titel/Nr.):

Veranstaltung/Kurs (Titel/Nr.):

Name/Vorname:

Name/Vorname:

Strasse/Nr.:

Strasse/Nr.:

Postleitzahl/Ort:

Postleitzahl/Ort:

Telefon P:

Telefon P:

Telefon G:

Telefon G:

Mobile:

Mobile:

E-Mail:

E-Mail:

Mitgliednummer:

Mitgliednummer:

TCS-Gruppe:

TCS-Gruppe:

Gewünschtes Datum:

Gewünschtes Datum:

Anzahl Erwachsene:

Anzahl Kinder:

Anzahl Erwachsene:

Anzahl Kinder:

Gewünschter Ort:

Gewünschter Ort:

Zusätzliche Angaben (gemäss Ausschreibung):

Zusätzliche Angaben (gemäss Ausschreibung):

Datum:

Datum:

Unterschrift:

1/2013

Unterschrift:

1/2013


TCS Zürich, Nr. 1  

Unsere Sektionszeitung informiert Sie regelmässig über die Dienstleistungen, Kurse und Angebote der Kantonalsektion und der Gruppen sowie de...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you