Page 1

11. Oktober 2012   touring 17 

TCS Aargau  AG 1

sektion aargau

Rückrufaktionen können unterschiedlich ablaufen Rückrufaktionen sind für Autohersteller meistens keine gute Reklame. Und doch sind sie sehr oft nicht zu vermeiden. Unverhältnismässig war die damalige Berichterstattung über die Rückrufaktion von Toyota/Lexus in den USA. Hunderte Unfälle in den USA, teils mit Todesopfern, sollen klemmende Gaspedale verursacht haben. Das klemmende Gaspedal war danach auch ein Thema in Europa. Tage- und wochenlang wurde dieses Thema medial ausgeschlachtet. Von Milliarden-Klagen und stetig sinkender Qualität der japanischen Automobil-Marke war die Rede. Man glaubte endlich einen wunden Punkt bei den Japanern gefunden zu haben. Der Verdacht liegt auf der Hand, dass da eine gezielte Kampagne gefahren wurde. Wie eine Rückrufaktion auch anders verlaufen kann, zeigte jene von VW in diesem Jahr. VW rief weltweit 300 000 DieselFahrzeuge in die VW-Werkstätten. Bei den 2.0 TDI-Motoren könne Diesel-Kraftstoff aus den Einspritzleitungen treten. Schuld sei der entsprechende Zulieferer. Bemerkbar mache sich dies unter anderem durch Dieselgeruch im Innenraum. Die Berichterstattung über diese Aktion war äusserst zurückhaltend. Zwar wurden online einige kurze Mitteilungen in den entsprechenden Medien veröffentlicht, allerdings entschwanden diese wieder fast unbemerkt in der Versenkung. Die deutschen Fachmedien verbannten die betreffenden Meldungen weit unten auf den Seiten. Schliesslich ist der Hersteller aus Wolfsburg auch ein guter Inserent. Eine Rückrufaktion ist ein Eingeständnis eines Mangels und auch im Sinne der Sicherheit. Dies ist doch allemal positiv zu werten. Markus Schenk

Tag des Lichts Donnerstag, 15. November 2012 Gratis-Lichtkontrolle im TCS-Zentrum Brunegg Je kürzer die Tage, desto wichtiger ist «sehen und gesehen werden» im Strassenverkehr.

› Mit Plakaten, Sicherheitschecklisten, ge-

zielten Aktionen und Medieninformationen wird der Tag des Lichts in diesem Jahr unterstützt.

Gratis-Tests im TCS-Zentrum Brunegg  |  Der TCS Aargau nützt den Tag des Lichts für eine Sonder-Gratisdienstleistung. Von 7.45 bis 18 Uhr werden die Lichter an Autos und Motorrädern gratis kontrolliert. Geprüft werden dabei die Scheinwerfer, Blinker, Stand- sowie Brems- und Nebellichter. Weiter erfolgt eine Batteriekontrolle mittels Batterietester. Auf Wunsch werden mangelhafte Batterien durch die TCS-Patrouilleure sehr kostengünstig ersetzt. Batterieeinbau und Prüfung des Ladesystems sind gratis.

Augen  und  Ohren  werden  ebenfalls  getestet | Neben der Licht- und Batteriekontrolle können vor Ort auch gleich die Augen getestet werden. Ein Spezialist der Firma Augentreff Schneider AG misst die Sehschärfe Ihrer Augen. Lassen Sie nach den Augen auch gleich die Ohren prüfen durch einen Gehörtest. Die Firma acustix aus Lenzburg macht es möglich.

Die Kontrolle dauert nur wenige Minuten und ist gratis. Zu all diesen Tests ist keine Voranmeldung nötig. Für Fragen rund um die Wintertauglichkeit der Fahrzeuge stehen zudem die TCS-Experten sowie die Patrouilleure gerne zur Verfügung. Nutzen Sie diese einmalige Gratis-Dienstleistungen des TCS. Danach sind Sie und Ihr Fahrzeug bestimmt wintertauglich.

Weitere Infos durch Polizei und Gemeinden | Neben dem TCS engagieren sich weitere Stellen am Tag des Lichts. Beleuchtungskontrollen an Autos und Velos durch die Polizeikorps, Informationsaktionen zum besseren Verständnis der Bedeutung von Licht und lichtreflektierendem Material in der Dunkelheit. Wie in den letzten Jahren wird der Tag des Lichts auch von Gemeinden, Schulen, Fahrradhändlern und weiteren Fachkreisen aktiv unterstützt. Die 6. Ausgabe dieses Anlasses wird wiederum von der AG Sicherheit durch Sichtbarkeit durchgeführt und vom Fonds für Verkehrssicherheit finanziell unterstützt.

MS


AG 2   TCS Aargau 

  touring 17  11. Oktober 2012

Raubzug auf Strassenkasse vorderhand gestoppt Der TCS Aargau wehrte sich vehement gegen eine Motion der Grünen, mit der die Abschaffung der Spezialfinanzierung Strassenrechnung verlangt wurde. Damit hätten auf Kosten der Strasseninfrastruktur Mittel für andere Zwecke umgeleitet werden sollen. Die bürgerlichen Parteien schoben im Grossen Rat geschlossen dem erneuten Angriff auf die Strassenkasse den Riegel vor und lehnten die Motion wuchtig ab. Gewähr, dass diese Mittel nicht noch mehr zweckentfremdet werden. Die Spezialfinanzierung Strassenrechnung erleichtert die Kontrolle über Einnahmen und Ausgaben im Verkehrsbereich und fördert den rationellen Mitteleinsatz sowie ein konjunkturunabhängiges Investitionsverhalten. Sie erlaubt eine über mehrere Jahre konsistente Planung der Strasseninfrastruktur, führt zu rascheren Lösungen und damit zu einer stringenten Linie in der Verkehrspolitik.

Der TCS unterstützt  sinnvolle ÖV-Projekte Die TCS Sektion Aargau ist ein Mobilitätsverband und setzt sich seit jeher für ein sinnvolles Miteinander von öffentlichem Verkehr (ÖV), motorisiertem Individualverkehr (MIV) sowie Langsamverkehr (LV) ein. Die Mobilitätsbedürfnisse von Bevölkerung und Wirtschaft sind sowohl gegenwärtig wie auch künftig ausschliesslich unter Berücksichtigung sämtlicher Verkehrsträger zu bewältigen. In diesem Sinne unterstützt der TCS Aargau grundsätzlich die Leistungsvereinbarung für die Infrastrukturfinanzierung zugunsten der Bremgarten-Dietikon-Bahn. Der TCS Aargau begrüsst die vorgesehene Finanzierung. Insbesondere befürwortet er die Priorisierung der Finanzierung vor dem Hintergrund der sich ändernden Zuständigkeiten zwischen Bund und Kantonen. Die Verschiebung der Investitionen in Gleisanlagen soweit möglich in die Periode ab 2017 ist daher angezeigt.

Vorgeschobene Begründung | Die Ar-

Thierry Burkart, Baden, Präsident TCS Aargau

Mittels einer Motion forderten die Grünen des Kantons Aargau die Aufhebung der Spezialfinanzierung Strassenrechnung. Begründet wurde diese Forderung damit, dass eine Spezialfinanzierung Strassenrechnung nicht mehr zeitgemäss sei. Es sei für die Steuerzahlenden letztlich unerheblich, ob die Finanzierung von Strasseninfrastrukturprojekten über die Spezialfinanzierung Strassenrechnung oder über die allgemeine Staatskasse erfolge. Gegen dieses Ansinnen wehrte sich der TCS im Vorfeld und anlässlich der Beratung im Grossen Rat vehement. Eine vom TCS durchgeführte Studie zeigt, dass Kantone mit einer Spezialfinanzierung ihre Verkehrsprobleme effektiver und effizienter besser lösen. Zudem stammen die Mittel der Spezialfinanzierung aus zweckgebundenen Abgaben der Strassenbenützer. Nur eine Spezialfinanzierung bietet

gumentation der Grünen wirkt denn auch vorgeschoben. In Tat und Wahrheit geht es den Grünen um die Zweckentfremdung der von den Strassenbenützern für die Strasseninfrastruktur bezahlten Abgaben. Denn die Gelder in der Strassenkasse müssen laut Gesetz für Bau und Unterhalt von Strassen verwendet werden. Mit ihren Abgaben in die Strassenkasse decken die Strassenbenützer die von ihnen verursachten Infrastrukturkosten vollumfänglich und leben damit dem Verursacherprinzip nach. Mit der Aufhebung der Spezialfinanzierung Strassenrechnung und Verlagerung der Abgaben in die allgemeine Staatskasse ginge jedoch die Kontrolle über die Verwendung der Gelder verloren, wie es heute schon teilweise bei der Mineralölsteuer der Fall ist. Die Automobilistinnen und Automobilisten könnten künftig einmal mehr stärker zur Kasse gebeten werden, ohne dass die Mehrerträge in die Strasseninfrastruktur investiert würden. Die bürgerlichen Parteien sind der Argumentation des TCS gefolgt. Geschlossen haben die Parlamentarierinnen und Parlamentarier der SVP, FDP, CVP und BDP die Motion abgelehnt und halten am jahrzehntelangen und bewährten Prinzip der Spezialfinanzierung Strassenrechnung fest.

TCS verlangt WSB-Eigentrassierung  in Unterkulm Der TCS Aargau unterstützt auch die Leistungsvereinbarung für die Infrastrukturfinanzierung zugunsten der Wynental- und Suhrentalbahn. Der TCS Aargau weist indes darauf hin, dass unter den Aspekten des Verkehrsflusses sowie der Verkehrssicherheit eine Eigentrassierung in Unterkulm so schnell wie möglich vorangetrieben werden sollte. Dies ist in der vorliegenden Leistungsvereinbarung nicht beinhaltet. Im Mehrjahresprogramm öffentlicher Verkehr ist die Eigentrassierung in Unterkulm indes vorhanden. Der TCS Aargau bittet daher diesbezüglich um eine verbindliche Zusicherung in der Sache sowie in zeitlicher Hinsicht. Der TCS Aargau begrüsst die vorgesehene Finanzierung. Insbesondere befürwortet er die Priorisierung der Finanzierung vor dem Hintergrund der sich ändernden Zuständigkeiten zwischen Bund und Kantonen. Die Verschiebung der Investitionen in Gleisanlagen soweit möglich in die Periode ab 2017 ist daher angezeigt.


11. Oktober 2012   touring 17 

TCS Aargau  AG 3

TCS Motorradgruppe auf viertägiger Reise nach Seefeld (Tirol) Eines ist grad vorweg zu nehmen. Wer sich der Motorradgruppe des TCS anschliessen will muss wetterfest sein und auch eine solche Ausrüstung haben und sich ab und zu auch warm anziehen.

zumal der dritte Teil der Biker sich in der Wellnessanlage, von einer warmen Dusche zur nächsten schlichen.

Herrliches Herbstwetter | So muss es

Nass, nässer – noch mehr Regen |

Wenn Regenwolken am Himmel sind, dann ist es früh morgens noch dunkel und unfreundlich. Doch die Biker lassen sich so was nicht anmerken und kommen richtig ausgerüstet zum Sammelort nach Brunegg. Fast 50 Motorradbegeisterte standen um 06.30h bereit und liessen sich vom Wetter nicht beeinflussen. Nach kurzen Instruktionen über das Gruppenfahren etc. ging’s danach in sechs 6er Gruppen Richtung Österreich. Kaum auf der Autobahn, fielen die Tropfen vom Himmel. Später, Richtung Arlberg sprachen die einten von verzuckerten Bergen – und der Meteorologe nennt dies Schneefall bis auf 1800 Meter. Zum Glück blieb die weisse Pracht dort oben. Und bei der Mittagsrast, wussten wir wieder, weshalb unser östliches Nachbarland punkto Gastfreundschaft die Nase vorn hat. Kaum sind wir im Sporthotel in Arlberg hiess es: ‹Wollns die nassen Kleider nicht in dr Heizung aufhängn?› Na wo gibt’s dann so was – eben in Österreich. Aber das Ziel hielten wir im Auge und wurde auch in Angriff genommen, obwohl die Temperaturanzeige auf dem Bike bis 4 Grad herunterkam. So kamen wir doch alle im Hotel Kaltschmid in Seefeld an.

Ruhetag – Bummel nach Innsbruck | Das gab es in der über 10 jährigen Geschichte des TCS noch nie. Am Morgen hingen die Wolken hartnäckig über Seefeld und auch die Wetterstation aussen am Hotel angebracht, brachten es nicht über 4 Grad. So war es nicht verwunderlich, dass nach der

eben sein – und so war es bis anhin immer, bei unseren Ausfahrten. Aufstehen, Sonnenschein und alles ist paletti. So wenig braucht es für uns Biker. Jetzt war es wieder an der Zeit, die vorbereiteten Touren abzufahren. Bei herrlichem, jedoch nur 15 Grad warmen Herbstwetter waren die verschiedenen Gruppen mit Sonnenbrillen unterwegs. Sei es Richtung Norden zum Walchen- oder Plansee mit 300 km, oder aber Südwärts ins Zillertal und schlussendlich über den Sylvensteinsee mit 400 km Tagesleistung oder so was zwischendurch über Brenner und Timmelsjoch mit 330 km – es hatte für jede Gruppe und für jeden Fahrstil was Passendes. Die MG unternimmt fast alles, um die hohen Ansprüche und Erwartungen an die Ausfahrten zu erfüllen. gestrigen Wasserfahrt eigentlich keine Biker sich am Morgen auf den Sattel schwingen wollten. Zudem ist die Haftfrage bei dieser Temperatur für die Reifen auch nicht optimal. Nach kurzem Bummel in Seefeld waren die Ziele gesetzt: Kurzerhand fanden 20 Biker, sie wollen mit dem ÖV nach Innsbruck fahren. Und was muss Mann / Frau in Innsbruck sehen? Das goldene Dachl und die Swarowski-Ausstellung. Das Wetter besann sich langsam doch noch eines Besseren. So kamen gegen Nachmittag doch einige Sonnenstrahlen und wärmten die Regenjacken und Fliessjacken– und so kam der Mittagshalt im Biergarten doch grad richtig. Einige Biker konnten es am Nachmittag nicht lassen und benützen die Wetterbesserungen und das Abtrocknen der Strassen um eine kleine Runde um Seefeld zu drehen,

Alles hat ein Ende | Und nun sind die vier Tage schon wieder um. Nach dem erneuten üppigen Frühstück und Verstauen der Kleidungsstücke in Tragtaschen und Seitenkoffer, oder in Ruck- oder Tankrucksäcke steuerten die Biker individuell wieder der Heimat zu. Bei leicht bedecktem Wetter, jedoch trockenen Fahrbahnen ging’s mehrheitlich über Pillerhöhe, Engadin und Flüela dem Unterland zu. Wir alle sind froh, dass weder die Ambulanz- noch die Gendarmerienummern angewählt werden mussten. Es gab glücklicherweise nur zwei harmlose Zwischenfälle. Einen besonderen Dank gehört dem Organisator Toni W. und seinen Tourguides René A., Ruedi A., Roli F., Cécile K. und Christoph K.


AG 4   TCS Aargau 

  touring 17  11. Oktober 2012

Nachtrag TCS-Wahlempfehlung Grossrat

Die Autobranche lanciert im Herbst  wieder viele Neuheiten. Nach dem  Autosalon Paris sind etliche Neuheiten auch in Baden im TRAFO live  zu sehen. Einmal mehr wird das  TRAFO Baden zum Auto-Showroom  mit rund 170 Fahrzeugen aller  namhaften Marken.

Im Badener TRAFO finden jahrein jahraus viele spannende und interessante Events statt. Einer davon ist die Auto Ausstellung im Herbst. Für viele Menschen ist das Auto ganz einfach das wichtigste Fortbewegungsmittel, um von A nach B zu gelangen. Es kann aber auch der Ausdruck des persönlichen Lebensstiles sein. Und für andere bedeutet der Kauf ihres Auto die Verwirklichung eines Traums. Und so kommt es nicht von ungefähr, dass eine Auto Ausstellung mit vielen attraktiven Neuwagen eine grosse Anziehungskraft ausübt.

Dr. Markus Dieth Rechtsanwalt Gemeindeammann Wettingen CVP, bisher

Bezirk Baden

Auto Ausstellung  Baden

Dr. Markus Dieth wurde in der ersten Wahlbeilage vergessen. Er wird vom TCS zur Wiederwahl empfohlen. Wir entschuldigen uns bei Markus Dieth für das Versäumnis. Die Redaktion

Tag des Lichts – sehen und gesehen werden Gratis im TCS-Zentrum Brunegg: Lichtkontrolle, Seh- und Hörtest

Donnerstag, 15. November 2012 von 07.45 bis 18.00 Uhr Chrom,  Lack  und  Bratwurstduft | Kurz nach dem Pariser Autosalon sind viele Neuwagen in Baden live zu bestaunen. Im Rahmen der Auto Ausstellung Baden präsentieren 30 regionale Aussteller 170 Fahrzeuge von 27 Marken auf drei Stockwerken. Im Parkhaus, im Aussenzelt, in der Mall und auf der Kinoetage des TRAFO.

Auto Ausstellung Baden Datum:

19. bis 21. Oktober 2012

Ort:

TRAFO, Baden

Zeit:

Freitag, 17 – 21 h Samstag, 10 – 19 h Sonntag, 10 – 18 h

Gratis im TCS Zentrum Brunegg: (ohne Voranmeldung) TCS-Motorfahrzeug-Lichtkontrolle Geprüft werden Scheinwerfer, Blinker, Stand- sowie Brems- und Nebellichter. Batteriekontrolle und auf Wunsch auch Batteriewechsel Der TCS überprüft mittels Batterietester die Tauglichkeit der Batterie. Auf Wunsch werden mangelhafte Batterien durch die TCS Patrouilleure sehr kostengünstig ersetzt. Batterieeinbau und Prüfung des Ladesystems sind gratis. Gratis Sehtest mit der Firma Augentreff Schneider AG, Lenzburg Neben der Licht- und Batteriekontrolle können Sie vor Ort Ihre Augen prüfen lassen. Ein Spezialist der Firma Augentreff Schneider AG misst die Sehschärfe Ihrer Augen. Gratis Hörtest durch acustix Prüfen Sie Ihre Ohren – Gehörtest mit unserem Partner acustix, Lenzburg. Die Kontrolle dauert nur wenige Minuten und ist gratis. Deshalb ist keine Voranmeldung nötig. Für Fragen rund um die Wintertauglichkeit Ihres Fahrzeuges stehen Ihnen TCS-Experten sowie die Patrouilleure gerne zur Verfügung. 10_augentreff_putztuch_druck.pdf

1

02.11.10

17:18

C

M

Y

CM

Marken:

27 Marken

Autos:

170 Neuwagen

Augentreff Schneider AG Kirchgasse 10 5600 Lenzburg Telefon 062 891 66 10

Eintritt:

gratis

www.augentreff.ch

Website:

www.auto-aargau.ch

Aussteller: 30 Aussteller

MY

CY

CMY

K

Murackerstr. 5, 5600 Lenzburg Telefon 062 875 83 83 Friedhofstr. 2, 5610 Wohlen Telefon 056 610 83 83

TCS Sektion Aargau TCS Zentrum 5505 Brunegg Tel. 056 464 48 48

www.acustix.ch

www.tcs-aargau.ch


11. Oktober 2012   touring 17 

Bezirk Zofingen: Teure Fahrräder bei Probefahrt entwendet › Ein oder mehrere Fahrraddiebe beschäf-

tigen seit Beginn des Monats September die Kantonspolizei. In bislang vier bekannten Fällen wurde in einem Velofachgeschäft ein teures Velo zur Probefahrt ausgeliehen und nicht mehr zurückgebracht. Der Deliktsbetrag beträgt über 10 000 Franken. Die Täterschaft hinterlegte in drei Fällen eine gefälschte bosnische Identitätskarte. Seit einigen Wochen gingen bei der Kantonspolizei Aargau mehrere Anzeigen von Diebstählen von wertvollen Fahrrädern ein. Das Vorgehen ist in allen vier Fällen gleich. Zwischen Mittwoch, 5. September 2012 und Mo. 24. September 2012 traten unbekannte Männer einzeln in Fahrrad-Verkaufsgeschäften in Vordemwald, Zofingen und Oftringen auf. Dabei wurde höflich um eine

A1 Härkingen–Wiggertal

Testfahrt mit einem Fahrrad nachgefragt. In drei Fällen wies sich der vermeintliche Kunde, oft gut mit Anzug und Hemd gekleidet, mit einer gefälschten Bosnischen Identitätskarte aus, die er als Sicherheit hinterlegte. Insgesamt kamen in den vier Fällen je ein wertvolles Mountainbike abhanden. Der Täter kehrte nämlich nicht wie vereinbart ins Geschäft zurück. Der Schaden beträgt über 10 000 Franken. Die Kantonspolizei Aargau ersucht um Vorsicht und bei verdächtigen Beobachten in Verkaufsgeschäften um rasche Orientierung der nächsten Polizeistelle. Sachdienliche Hinweise zu den Fahrradiebstählen sind an die Kantonspolizei in Zofingen (Tel. 062 745 11 11) erbeten.

TCS begrüsst Sanierung der Reussbrücke Gnadenthal

Der TCS Aargau begrüsst Vorlage hinsichtlich Neubau Reussbrücke Gnadenthal. Der momentane Zustand der bestehenden Reussbrücke ist ausserordentlich bedenklich und nicht mehr geeignet, um das 100-jährige Bauwerk zu sanieren. Es bedarf daher eines Neubaus der Reussbrücke. Die Neupositionierung des Bauwerks rund 70 Meter flussabwärts ist gerechtfertigt. Die Kosten sind ausgewiesen. Die Reussbrücke Gnadenthal zwischen Stetten und Niederwil wurde 1909 erstellt

und ursprünglich für 4 Tonnen-Lastwagen ausgelegt, später wurde sie für Verkehrslasten bis 18 Tonnen verstärkt. Die letzte grosse Instandsetzung erfolgte im Jahr 2000. 2011 mussten dringende Verstärkungsmassnahmen getroffen werden. Derzeit gilt für die Brücke eine Gewichtsbeschränkung von 3,5 Tonnen, zudem muss sie bei hohem Wasserstand aus Sicherheitsgründen gesperrt werden. Der Ersatz der Brücke ist deshalb unumgänglich. Die Kosten für den Ersatz der Reussbrücke Gnadenthal betragen 13,2 Millionen Franken.

TCS Aargau  AG 5

Installation eines   Verkehrsberuhigungssystems auf den   Zufahrtsstrecken Um den Verkehrsfluss zwischen Härkingen und Wiggertal zu optimieren, wird auf den vier Zufahrtsstrecken zwischen den beiden Verzweigungen ein dynamisches Verkehrsbeeinflussungssystem installiert. Die Geschwindigkeits- und Gefahrensignalisation sowie die Überwachungskameras werden auf folgenden Strecken montiert: von Niderbipp bis Härkingen, vom Rastplatz Eggberg bis Härkingen, von Walterswil bis zur Verzweigung Wiggertal und von Reiden bis zur Verzweigung Wiggertal. Für die Montage der Steuerschränke, Signale und Kameras sowie für die Verlegung der Kabel müssen Tief- und Stahlbauarbeiten ausgeführt werden. Die Arbeiten dauern bis im Mai 2013. Über das Jahresende werden die Arbeiten unterbrochen. Die Baustellen befinden sich im Mittelstreifen und am Fahrbahnrand und können daher zu Spurverschwenkungen führen.

Zweiphasenausbildung? Natürlich beim TCS! 056 464 48 48


AG 6   TCS Aargau 

  touring 17  11. Oktober 2012

TCS Sektion Aargau

Technisches Zentrum Brunegg Unterm Schloss, 5505 Brunegg Tel. 056 464 48 48, Fax 056 464 48 50, sbrunegg@tcs.ch, www.tcs-aargau.ch Prüfbahn und Technische Dienste    Mo/Di 07.30 – 12.00 / 13.00 – 17.30 Uhr Mi/Do 07.30 – 12.00 / 13.00 – 18.30 Uhr Fr 07.30 – 12.00 / 13.00 – 16.00 Uhr

Amtliche Fahrzeugprüfung (MFK) beim TCS

Aus dem Dienstleistungsangebot 2012     Amtliche (nur Fahrzeuge der Kategorien Personenwagen und Motorräder) Fahrzeugprüfung gem. den Vorschriften des Strassenverkehrsamtes des Kantons Nachkontrolle Aargau Volltest

nur Kategorien Personenwagen und Motorräder

1 2

Sie haben ein Aufgebot zur Fahrzeugprüfung vom Strassenverkehrsamt erhalten. Senden Sie sofort das Aufgebot das Sie vom Strassenverkehrsamt erhalten haben per Post, Fax oder E-Mail an unsere Adresse, oder rufen Sie uns an und vereinbaren einen Prüftermin. Tel. 056 464 48 48, Fax 056 464 48 50, sbrunegg@tcs.ch. Sie können die Unterlagen auch bei uns vorbeibringen: TCS Zentrum, Unterm Schloss, 5505 Brunegg. Wichtig: Ihre Anmeldung muss spätestens 18 Tage vor dem Prüftermin, welcher Ihnen vom Strassenverkehrsamt zugeteilt wurde, bei uns eingetroffen sein.

3

Wir bieten Sie zur amtlichen Motorfahrzeugprüfung auf und informieren gleichzeitig das Strassenverkehrsamt, dass die amtliche Kontrolle durch uns ausgeführt wird.

4

Sie warten zur vereinbarten Zeit im Empfang des TCS Zentrums. Unser TCS-Prüfexperte wird Sie dort empfangen.

5

Sekretariat/Kontaktstelle Mo – Do 07.30 – 12.00 / 13.30 – 17.30 Uhr Fr 07.30 – 12.00 / 13.30 – 17.00 Uhr

Mitglieder|Nichtmitgl.|Prüfzeit Fr. 55.– Fr. 65.– 30 Min. 30.–

15 Min.

Setzt sich zusammen aus: TCS Occasions-Test, Elektrotest, Leistungstest, Fahrwerktest

Fr.

Fr. 275.–

20.–

Fr. 455.–

Fr.

3 1⁄2 Std.

Leistungstest*

Motorleistung, Drehmoment, Drehzahl, Tacho

Fr. 110.–

Fr. 180.–

60 Min.

Fahrwerktest

Aufhängungen, Lenkgeometrie vorne und hinten, Chassis, Stossdämpfer, Lenkorganspiel, Reifen, Bremsprüfstand

Fr. 95.–

Fr. 158.–

1 1⁄2 Std.

TCS OccasionsTest

Abgaswerte (nur Messung), Stossdämpfer, Bremsen, Radlauf, Beleuchtung, Tacho, Lenkung, Bereifung, Rost, Unterboden, Auspuffanlage, Kraftübertragung, Kühlsystem, Batterie, wenn möglich Abfrage Steuergeräte

Fr. 120.–

Fr. 240.–

1 1⁄2 Std.

Fr.

TCS MFK-Vortest Prüfung aller MFK-relevanter Punkte

Fr. 160.–

60 Min.

Elektrotest

Batterie, Anlasser, Ladeeinrichtung, Beleuchtung

Fr. 40.–

Fr.

66.–

30 Min.

Einzeltests

Abgasmessung Benzin (keine Abgaswartung!) Abgasmessung Diesel (keine Abgaswartung!) Tacho* Tachomessung an Allrad-Fahrzeugen* Stossdämpfer Bremsen Beleuchtung Rosttest Wegstreckenmessung

Fr. 20.– Fr. 40.– Fr. 20.– Fr. 25.– Fr. 20.– Fr. 20.– gratis Fr. 40.– Fr. 40.–

Fr. Fr. Fr. Fr. Fr. Fr. Fr. Fr. Fr.

33.– 66.– 33.– 40.– 33.– 33.– 25.– 66.– 65.–

15 Min. 30 Min. 15 Min. 15 Min. 15 Min. 15 Min. 15 Min. 30 Min. 30 Min.

Motorradtest

Zustandstest Motorleistung Tachoprüfung

Fr. 95.– Fr. 110.– Fr. 30.–

Fr. 158.– Fr. 180.– Fr. 50.–

1 1⁄4 Std. 60 Min. 30 Min.

Fr.

Fr.

Caravan-GasGemäss Vorschriften des Schweizerischen Fachverbandes des Control-Service  Flüssiggas- und Apparatehandels (FVF). In diesem Preis sind die Kontrolle, die FVF-Vignette sowie die Prüfprotokolle, nicht aber die eventuell benötigten Ersatzteile enthalten.

80.-

70.–

90.–

* Aus technischen Gründen kann die Tachokontrolle/Leistungstest bei gewissen Fahrzeugen nur durchgeführt werden, wenn die ASR (Antriebs-Schlupf-Regelung) oder das TCS (Traction-Controll System) ausgeschaltet oder ausser Betrieb gesetzt werden kann.

Wir kontrollieren Ihr Fahrzeug, und nach bestandener Prüfung erhalten Sie den Stempel in Ihren Fahrzeugausweis. Die amtliche Kontrolle ist für Sie nun abgeschlossen. Selbstverständlich können auch solche Personenwagen oder Motorräder beim TCS angemeldet werden, bei denen Ihnen die Möglichkeit geboten wird, das Fahrzeug bei einer anderen Prüfstelle (z. B. Testcenter AGVS Kleindöttingen und Zofingen, oder die Strassenverkehrsämter Münchenstein und Zug) prüfen zu lassen. Auch in diesem Fall müssen Sie uns das Aufgebot, welches Ihnen vom Strassenverkehrsamt zugestellte wurde, als Anmeldung zuschicken. » Freiwillige amtliche Prüfung (ohne Aufgebot des Strassenverkehrsamtes) Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin: Tel. 056 464 48 48. Fahrzeuge mit ungültigem Fahrzeugausweis dürfen nur mit Tages- oder Händlerschildern vorgeführt werden.

Winter-Check mit Elektrodiagnose  1. bis 31. Oktober 2012

Die kalte Jahreszeit kommt bestimmt!  Vermeiden Sie Überraschungen. Wir prüfen im TCS-Zentrum Brunegg an Ihrem Fahrzeug • Die Batterie • das Kühlsystem • den Anlasser • die Bereifung • die Ladeeinrichtung • die Wischerblätter • die Beleuchtung Als TCS-Mitglied haben Sie Anspruch auf die Prüfung eines Fahrzeuges zum Unkostenbeitrag von Fr. 20.–. Die Vorweisung der gültigen TCS-Mitgliedkarte ist unerlässlich. Prüfungsort: TCS Zentrum, Unterm Schloss, 5505 Brunegg Telefonische Anmeldung erforderlich: Tel. 056 464 48 48

TCS Sektion Aargau


11. Oktober 2012   touring 17 

TCS Aargau  AG 7

Kursangebot TCS Aargau Kurs / Kosten 2-Phasen-Ausbildung  für NeulenkerInnen 

Datum / Zeit

Kursort

Die aktuellen Kursdaten unter www.tcs-aargau.ch oder Tel. 056 464 48 00

Kurstag 1 TCS Ausbildungszentrum Frick

Preise: TCS Mitglieder Kurstag 1 + 2 je Fr. 270.– Nichtmitglieder Kurstag 1 + 2 je Fr. 340.–

Verhalten im heutigen  Strassenverkehr Fr. 68.– pro Person Jeder Kurs umfasst insgesamt 4 Kurstage zu je 2 1⁄4 Stunden. Zielgruppe: SeniorInnen ab 60 Jahren.

Kurstag 2 TCS Ausbildungszentrum Frick oder TCS Zentrum Brunegg

Aarau Baden Frick Lenzburg

Pro-Senectute Aarau, Bachstrasse 111, 5000 Aarau 8.11. / 15.11. / 22.11. und 29. 11. 2012, jeweils 9.00 – 11.15 Uhr Drive Team Baden, Badstrasse 15, 5400 Baden 30.10. / 1.11. / 6.11. und 8. 11. 2012, jeweils 9.00 – 11.15 Uhr Theorielokal Fahrschule Wüest, Geisgasse 2, 5070 Frick 9.11. / 16.11. / 23. 11. und 30. 11. 2012, jeweils 9.00 – 11.15 Uhr Alterszentrum, Bachstrasse 31, 5600 Lenzburg 31.10. / 7.11. / 14.11. und 21. 11. 2012, jeweils 14.00 – 16.15 Uhr

Die Teilnahmebestätigung wird Ihnen direkt von der Pro Senectute-Bezirksberatungsstelle zugestellt. Für den Kurs Sie lernen Ihre Erfahrungen besser anzuwenden und mit neuen Erkenntnissen gelten die Allgemeinen Bedingungen der zu verbinden. Sie können dadurch den laufend steigenden Anforderungen Pro Senectute Aargau. desVerkehrs besser gerecht werden. Der Theoriekurs wird in Zusammenarbeit mit dem TCS, Sektion Aargau angeboten. Im Anschluss an den Kurs besteht die Möglichkeit mit der Kursleitung im eigenen Auto einen Fahrcheck zu absol­ vieren (Kosten CHF 100.– für 60 Minuten). Auffrischung für erfahrene  Fahrzeuglenker inkl. einer  persönlichen Kontrollfahrt Mitglieder: Fr. 100.– pro Person inkl. eine Stunde Kontrollfahrt. Nichtmitglieder Fr. 166.–. (Wird am Kursabend eingezogen)

Mittwoch, 17. Oktober 2012 9.00 Uhr bis zirka 11.00 Uhr (Theoretischer Teil)

TCS Zentrum, 5505 Brunegg (Am Ortsende von Brunegg Richtung Birr)

Dienstag, 13. November 2012 14.00 Uhr bis zirka 16.00 Uhr (Theoretischer Teil) Montag, 3. Dezember 2012 9.00 Uhr bis zirka 11.00 Uhr (Theoretischer Teil) Ziel: Theoretischer Teil: Neue Verkehrsregeln, Vortritt, Signalisationen, Befahren von Kreisel und Autobahnen usw. Praktischer Teil: Kontrollfahrt (1 Lektion). Sie können die Schwerpunkte nach Wunsch auch selber bestimmen.

Befahren und Verhalten  auf der Autobahn (mit praktischer Fahrt) Fr. 100.–, Nichtmitglieder Fr. 166.– (Wird am Kursabend eingezogen) Bitte TCS Mitgliederausweis mitbringen.

Mittwoch, 17. Oktober 2012 TCS Zentrum, 5505 Brunegg 19.00 Uhr bis zirka 21.00 Uhr (Am Ortsende von (Theoretischer Teil) Brunegg Richtung Birr) Schwerpunkte: Wie muss ich in eine Schnellstrasse einfahren? Wann und wo warten, wann beschleunigen? Wann den Blinker betätigen? Verhalten auf mehrspurigen Fahrbahnen und in Tunnels. Was ist bei einer Panne/Unfall zu tun? Anschliessend wird ein Termin für eine praktische Fahrt in Begleitung eines Fahrlehrers mit dem eigenen Auto vereinbart.

48.

TCS Wintersportwochen 2013 Der TCS Aargau lädt Sie wiederum zu unseren beliebten Wintersportwochen in Davos ein. Reservieren Sie sich folgende Daten:

TCS Wintersportwochen Davos 2013 1. Woche

2. Woche

27.01. – 02.02.2013 (6 Nächte)

02.02. – 09.02.2013 (7 Nächte)

ANMELDETALON UND PREISE FÜR DIE TCS WINTERSPORTWOCHEN DAVOS 2013 WERDEN IN DER NÄCHSTEN AUSGABE PUBLIZIERT

Alle TCS-Infos erhalten Sie auf der Kontaktstelle 056 464 48 48


AG 8   TCS Aargau

  touring 17  11. Oktober 2012

Zugang aufs Perron leicht gemacht in den Bahnhöfen Koblenz, Bad Zurzach und Döttingen An den Bahnhöfen Koblenz, Bad Zurzach und Döttingen werden von September 2012 bis Ende 2013 die Perronanlagen erneuert. Dies ermöglicht einen stufenfreien Zugang zum Gleis und einen ebenerdigen Einstieg in den Zug. Zusätzlich werden die Stellwerke an den Bahnhöfen automatisiert. Von Ende Juni bis Anfang November 2013 verkehren wegen der Bauarbeiten Ersatzbusse.

Bahnhof Koblenz

Von September 2012 bis Ende 2013 erneuert die SBB die Perronanlagen an den Bahnhöfen Koblenz, Bad Zurzach und Döttingen. Die Perrons werden künftig stufenfrei, und somit für Personen mit eingeschränkter Mobilität einfacher erreichbar sein. Der Bahnhof Koblenz wird mit einer neuen Personenunterführung sowie einem neuen Mittelperron ausgestattet. Zudem erweitert die SBB die Doppelspur Richtung Klingnau. Am Bahnhof Bad Zurzach erneuert die SBB das Aussenperron und die Personenunter-

führung. Ausserdem wird die Buswendeschlaufe angepasst. Der Schuppen am Bahnhof bleibt aus denkmalschützerischen Gründen stehen. Am Döttinger Bahnhof passt die SBB das Aussenperron und den Treppenabgang zur Unterführung an. Die nicht mehr benutzten Anschlussgleise werden entfernt.

Automatisierung der Stellwerke | Die drei Bahnhöfe sind mit Stellwerken ausgerüstet, die bisher vor Ort gesteuert wurden. Diese werden automatisiert und ab Dezember 2013 von Zürich Flughafen, später von

der Betriebszentrale in Olten aus bedient. Während der Bauzeit verkehren von Juni 2013 bis November 2013 Ersatzbusse zwischen Rekingen, Koblenz und Döttingen. Die Bahnverbindung von Koblenz nach Waldshut bleibt bestehen. Peter Beyeler, Regierungsrat des Kantons Aargau und Vorsteher des Departements Bau, Verkehr und Umwelt, ist zuversichtlich: «Ich bin überzeugt, dass vom Ausbau der Bahnhöfe der öffentliche Verkehr im ganzen Unteren Aaretal profitieren wird.» Die Gesamtkosten der Modernisierungsarbeiten belaufen sich auf rund 56 Millionen Franken.


11. Oktober 2012   touring 17 

«Engel» als Chauffeure gesucht!

TCS Aargau  AG 9

TCS-Wettbewerb Tag der offenen Piste Frick

Hinter der Kampagne Engel gesucht steht einmal mehr Kurt Röthlisberger, Geschäftsführer von «Aarau eusi gsund Stadt» und Organisator von «Nez Rouge» im Aargau. Bereits 2009 wurde ein Pilotprojekt lanciert mit dem Ziel, präventiv gegen die Verkehrsunfälle im Anschluss an Wochenend-Partys aktiv zu werden. 400 junge Leute haben sich seither daran beteiligt. In den nächsten 4 Jahren will man noch einmal so viele erreichen. Finanziert wird das Projekt mit 280‘000 Franken aus dem Swisslos-Fonds.

1. Preis 2-Phasenausbildungstag im Wert von CHF 340.– Frau Schick Caroline, Frick 2. Preis Rundflug nach Wahl für 2 Personen im Wert von CHF 265.– Frau Lüscher Jolanda, Frick 3. Preis Gutschein für einen Weiterbildungskurs beim TCS Aargau im Wert von CHF 100.– Herr Meier-Hefti Hans Edy, Menziken 4. Preis Polaroid-Sonnenbrille Herr Fritschi René, Unterkulm 5. Preis TCS Regenschirm Herr Vögelin Marco, Reinach 6. Preis TCS Tasche Frau Schär Silvia, Grenchen Herzliche Gratulation allen Gewinnern!

Kurt Röthlisberger steht hinter der Aktion «Suche Engel»

Das Projekt «Suche Engel» will Unfälle von jungen Autofahrern verhindern. Die Stiftung «Aarau eusi gsund Stadt» lanciert zusammen mit Partnern eine Neuauflage der Aktion. Junge Autofahrerinnen und Autofahrer absolvieren ein spezielles Fahrtraining und verpflichten sich, im Ausgang auf Alkohol zu verzichten und ihre Kolleginnen und Kollegen sicher nach Hause zu fahren. Im Schnitt stirbt in der Schweiz jedes Wochenende ein junger Mensch auf der Heimfahrt vom Ausgang. Acht weitere werden schwer verletzt, hat die Beratungsstelle für Unfallverhütung (BFU) festgestellt. Auch im Aargau häufen sich die schweren Verkehrsunfälle vor allem am Wochenende drastisch und daran sind zu einem sehr hohen Anteil junge Leute beteiligt. An Menschen im Alter von 22 bis 26 Jahren richtet sich denn auch diese Präventionskampagne, die 2009 im Aargau als schweizweites Pionierprojekt lanciert wurde. Die

erfolgreiche Aktion «Suche Engel» kann jetzt dank Geldern aus dem kantonalen Swisslos-Fonds bis 2016 verlängert werden. Im Prinzip geht es darum, junge Leute zu finden, die sich auf Kosten des Projekts fahrtechnisch weiterbilden lassen. Daneben verpflichten sie sich jedoch auch, mindestens zweimal im Ausgang ganz auf Alkoholkonsum zu verzichten und ihre Kolleginnen und Kollegen sicher nach Hause zu führen. Weiter sollen sich die rekrutierten und ausgebildeten Engel auch an der jährlich durchgeführten Aktion Nez Rouge beteiligen.

Clevere Kombination mit Nez Rouge | Mitmachen bedeutet: Ein kostenloser Kurstag mit theoretischer und praktischer Ausbildung im Driving Center Safenwil, die Verpflichtung an einem Dezemberabend als Chauffeur an der Aktion Nez Rouge im Einsatz zu sein sowie zwei Einsätze als nüchterner und sicherer Chauffeur für Kolleginnen und Kollegen nach einer Partynacht. Infos und Anmeldung: www.suche-engel.ch.

AVK erfreut über   Gründung IG Baldegg Mit Befriedigung hat die Aargauische Verkehrskonferenz (AVK) von der Gründung der IG Baldegg Kenntnis genommen. Der Baldeggtunnel mit der Umfahrung von Untersiggenthal stellt eine überzeugende Verkehrslösung zur besseren Anbindung des Unteren Aaretals und des Raumes Siggenthal an das Nationalstrassennetz sowie zur Entlastung der Zentren Brugg und Baden vom Durchgangsverkehr dar. Die nunmehr auf Betreiben der AVK gegründete Interessengemeinschaft mit ihrer soliden politischen Verankerung in der Region setzt sich für die rasche Realisierung dieses bedeutenden Verkehrsprojektes ein. Die AVK wird dessen Fortschritt auch künftig mit grosser Aufmerksamkeit begleiten.


AG 10   TCS Aargau

  touring 17  11. Oktober 2012

Anlässe und Ausschreibungen Aarau AG 1 usaarau@tcs-aargau.ch

Jahresschlusshock 2012 Freitag, 2. November 2012  Samstag, 3. November 2012  Türöffnung: 18.30 Uhr Einladung zum bereits legendären Jahresschlusshock in der Waldhütte Schönenwerd. Im Preis inbegriffen sind ein feines Nachtessen inkl. Dessert und Musikalische Unterhaltung. Damit Sie nicht mit leeren Händen nach Hause gehen, überreichen wir Ihnen sehr gerne noch den geschätzten Grittibänz. Unkostenbeitrag von Fr. 25.– pro Person wird vor Ort eingezogen. (Getränke gehen zu eigenen Lasten)

Anmeldungen sind bis spätestens Montag, 12. November 2012, unter Angabe der Mitglied-Nr., mit Talon an Beatrice Schärer, Weinbergstrasse 5, 5430 Wettingen, Tel. 056 426 89 39, E-Mail tcs-beatrice.schaerer@gmx.ch zu richten. Bitte geben Sie auch per E-Mail alle Angaben an, die auf dem Talon verlangt werden.

Teilnehmerzahl ist auf 80 Personen limitiert. Berücksichtigt nach Anmeldungseingang.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und Anmeldungen werden nach Eingang der Anmeldung berücksichtigt. Diese Reise wird nur bei genügend Anmeldungen durchgeführt.

Jahresfest im Hotel Seerose in Meisterschwanden

Wiggertal AG 3 www.tcswiggertal.ch

23. Wiggertaler   TCS-Jassabend 2012 Freitag, 26. Oktober 2012 Herzlich willkommen zum 23. Bure-Jassabend der TCS Untersektion Wiggertal.

Bitte teilen Sie uns unbedingt mit, an welchem Abend Sie teilnehmen möchten. Die Anmeldungen werden nach Posteingang berücksichtigt und sind verbindlich, es erfolgt keine Bestätigung.

Wo: Restaurant Fennern Brittnau 19.00 Uhr Gespielt wird: 4 Runden- Schieber mit zugelosten Partnern. Trumpf-, Obeabe und Undeufe alles einfach gezählt ( 157 ) ohne Wyss. Franz. Karten

Bei unentschuldigtem nicht Erscheinen werden die Kosten in Rechnung gestellt.

Saalöffnung: 18.30 Uhr Wir bitten um rechzeitiges Erscheinen, dass zeitlich eine reibungslose Durchführung möglich ist.

Limmattal

Bureznacht: 19.00 Uhr Schweinsbratwurscht mit Zwiebeln und Röschti oder Gemischter- Salatteller

Besichtigung MercedesBenz Museum in Stuttgart und Besuch des Weihnachtsmarkt in Stuttgart Samstag, 1. Dezember 2012 Wir laden Sie ein, mit uns einen gemütlichen Tag in Stuttgart «D» zu verbringen. Wir besichtigen am Vormittag das MercedesBenz Museum und geniessen einen Überblick über 126 Jahre Automobilgeschichte. Anschliessend geht unsere Reise weiter in die Innenstadt in die Nähe des Marktplatzes und mit einem kurzen Fussmarsch zum Restaurant Ratskeller wo wir ein feines Mittagessen geniessen dürfen. Danach haben sie freie Zeit zur Verfügung, um den bekannten und traditionsreichen Weihnachtsmarkt zu besuchen.

Samstag, 24. November 2012 Wir freuen uns, Sie zum traditionellen Jahresfest im Hotel Seerose in Meisterschwanden einladen zu dürfen. Die Türen der Seerose öffnen am Samstag, 24. November 2012 um 18.30 Uhr.

Anmeldung mit Talon bis 23. Oktober an HR. Haller, Postfach 53, 5015 Erlinsbach Tel. 076 383 70 83 oder hrhaller@sunrise.ch

AG 2 uslimmattal@tcs-aargau.ch

Lenzburg

AG 4 vorstand@tcslenzburg.ch

Nach einem Apéro können Sie am Tisch Ihrer Wahl Platz nehmen und die aussergewöhnliche Fülle an Köstlichkeiten des kalten und warmen Buffets geniessen. Nach einer ersten Tanzrunde zu den Klängen des Orchesters Duo «Hello Again» wird das Dessertbuffet eröffnet. Dieser Abend in gediegener Ambience und mit musikalischer Umrahmung wird Sie begeistern. Für die Überweisung des Kostenanteils von FR. 75.– pro Person (für Apéro, kaltes und warmes Buffet sowie Dessertbuffet) erhalten Sie von uns einen Einzahlungsschein zusammen mit den Eintrittskarten. Parkplatz offeriert. Anmeldeschluss ist der 15. November 2012. Aus organisatorischen Gründen sind die Kostenbeiträge für die angemeldeten Personen zu überweisen und Eintrittskarten können nicht zurückgenommen werden.

Spielbeginn: 20.00 Uhr Kosten: Einsatz Fr. 20.- pro Teilnehmer inkl. Nachtessen. Zahlbar an der Abendkasse. Anmeldung: Mit Talon an Walter Wolf, Altmattweg 8, 4802 Strengelbach oder unter www.tcswiggertal.ch bis spätestens 22.10.2012

Anmeldung

Anmeldung an: Verena Haller, Alte Gasse 14A, 5034 Suhr oder anmeldung@tcslenzburg.ch Bitte geben Sie auch per E-Mail alle Angaben an, die auf dem Talon verlangt werden. Hinweis zur Anmeldung per E-Mail: Sie bekommen umgehend eine automatische Antwort. Ist dies nicht der Fall, hat uns Ihre E-Mail nicht erreicht.



Bitte an Adresse gemäss Ausschreibung senden.

Veranstaltung/Kurs: Veranstaltungsdatum:

Untersektion:

TCS-Mitglied-Nr.:

Name/Vorname:

Der Car wird uns um 19.30 Uhr wieder nach Hause bringen, und wir werden um ca. 22.30 Uhr wieder in Wettingen ankommen.

Strasse:

PLZ/Ort:

Tel. P:

Tel. G:

Im Preis inbegriffen sind Carfahrt, Trinkgeld Chauffeur, Znünisäckli, Eintritt und Führung Mercedes-Benz Museum.

Erwachsene: Kinder:

Total Personen:

Abfahrt mit dem Car: 06.45 Uhr im Tägerhard, Wettingen Kosten: Fr. 80.– pro Person

Zusätzliche Angaben (gem. Ausschreibung) Jassabend: n Bratwurst, Rösti

Datum:

n Salatteller

Unterschrift:

#


11. Oktober 2012   touring 17 

TCS Aargau  AG 11

Freiamt

AG 6 usfreiamt@tcs-aargau.ch

Jahresschlusshock  mit «ächter schwiizer  Chuchi» Samstag, 10. November 2012 Wir laden Sie mit Ihrer Familie oder mit Freunden zu unserem traditionellen Jahresschlusshock nach Dottikon ins Restaurant Bahnhof ein. In diesem Jahr möchten wir Sie bei unserer kulinarischen Reise durch die Schweiz mit einem reichhaltigen und schmackhaften OstschweizerSpezialitäten-Buffet bei Musik und Trank verwöhnen. Kosten: Fr. 35.00 pro Person, wird am Abend einkassiert. Türöffnung: 18.30 Uhr Anmeldung: Mit Talon bis spätestens 2. November 2012 (A-Post) an Markus Amrein, Bachstrasse 37, 5630 Muri.

Inserat Garage Keigel

Neben der Ausschreibung erfolgt keine weitere Mitteilung. Die Angemeldeten sind gebeten zu erscheinen, oder sich unbedingt rechtzeitig abzumelden.

Inserat Marchand

TCS Ball 2012 Samstag, 27. Oktober 2012, 19.30 Uhr (Türöffnung 18.45 Uhr) in der TRAFOHALLE in Baden Ballkarte pro Person Fr. 69.– (inkl. GalaDiner, ohne Getränke). Es sind nur TCS-Mitglieder zugelassen. Platzreservationen werden mit dem untenstehenden Talon in der Reihenfolge des Eingangs vorgenommen. Festliches Gala-Diner – Musik und Tanz bis 2.00 Uhr mit der Louis Menar Band.

Menü: Tranchen von toskanischem Pfefferschinken mit Parmesanspalten und grillierten Gemüsen **** Moscateller Kürbiscrémesuppe mit Sesamflûte **** Medaillon vom Irish Angus Rindsfilet an Barolojus Gemüsebouquet und Trüffel-Kartoffelmousseline **** Duo von Tobleronemousse mit Portweinbirne und Zimptparfait Anmeldeschluss: 17. Oktober 2012 Anmeldung an: TCS Sektion Aargau, TCS Zentrum, 5505 Brunegg (Mit der Bestätigung erhalten Sie einen Anfahrtsplan zur TRAFOHALLE) Anmeldung zur Teilnahme am TCS-Ball 2012 – in der TRAFOHALLE in Baden  Name/Vorname: ..................................................................................................................... Strasse/Nr.: .............................................................................................................................. PLZ/Ort: ................................................................................................................................... Telefon: ..................................................

Mitglieder-Nr.: ...............................................

Anzahl Personen: .................................

Unterschrift: ..................................................


AG 12   TCS Aargau

  touring 17  11. Oktober 2012

TCS Kontaktstelle Aargau Führer

Strassenkarten

Autozubehör

Reisezubehör

Motorrad-Reisekarten Die beiden Motorradführer Alpen und Süddeutschland mit den schönsten Motorradstrecken helfen Ihnen die nächste Motorradtour zu planen. Diese praktischen tankrucksackgerechten Karten zeigen Motorradwerkstätte und Treffpunkte, Übungsgelände, Übernachtungsmöglichkeiten für Motorradfahrer. Motorrad-Reisekarten 1:300'000 (pro Ausgabe) Mitglieder CHF 42.20 Nichtmitglieder CHF 46.90

Velokarten Schweiz Velokarte K+F Schweiz 1:301’000 Mitglieder CHF 17.80 Nichtmitglieder CHF 19.80 Velokarte K+F Aargau Velokarten K+F Zürich, Basel, Luzern und Jura 1:60’000 Mitglieder CHF 25.90 Nichtmitglieder CHF 28.80

Velo-Bekleidung Veloregenjacke, Reflekoren Rückentasche mit Reissverschluss Grössen S-XXXL Mitgliederpreis CHF 59.00 Nichtmitglieder CHF 79.00 Helm-Regenüberzug, Einheitsgrösse Migliederpreis CHF 17.90 Nichtmitglieder CHF 24.90

Monatshit Oktober 2012 Beim Kauf einer Autobahnvignette CH, Italien oder Österreich erhalten Sie 1 Strassenkarte Ihrer Wahl für

CHF 10.00

anstatt CHF 16.80 Angebot gültig vom 1.10.-31.10.2012 nur gegen Vorweisung der TCS-Mitgliederkarte.

Alkoholtester Ab 1. Juli 2012 wird für Frankreich ein Mitführen des Akoholtesters in sämtlichen Fahrzeugen obligatorisch. Diese Ethylotests sind ab sofort bei uns erhältlich TCS Mitglieder Nichtmitglieder

CHF 2.50 CHF 3.50

Weitere Shopartikel finden Sie in unserem Internet-Shop www.tcs-shop.ch IHRE TCS KONTAKTSTELLE IM AARGAU TCS Zentrum Brunegg 5505 Brunegg

Telefon 056 464 48 48 Fax 056 464 48 50

Schalteröffnungszeiten Montag-Donnerstag 07.30 - 12.00 13.30 -17.30 Freitag 07.30 - 12.00 13.30 -17.00


TCS Sektion Aargau 17 / 2012  

Unsere Sektionszeitung informiert Sie regelmässig über die Dienstleistungen, Kurse und Angebote der Kantonalsektion und der Untersektionen s...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you