Page 1

WALDSTÄTTE TCS-Clubinfos Sektion Waldstätte

#481 | September 2019

Spannende Ein- & Ausblicke


Der neue GRAND California.

Gemacht für grosse Abenteuer. Seit Generationen steht der California für Freiheit und Abenteuer. Mit dem neuen Grand California können Sie diese Freiheit jetzt noch steigern. Der hohe Fahrkomfort, die erstklassige Verarbeitung und die vollwertige Ausstattung ermöglichen auch längere Touren. Der Grand California bietet Ihnen ein komplettes Bad, eine Küche, ein Heckbett und eine Ambientebeleuchtung – damit Sie Ihren Urlaub an jedem Ort der Welt geniessen können. Der neue Grand California. Jetzt entdecken.

AMAG Sursee, Neuweidstrasse 1, 6208 Oberkirch, Tel. 041 926 80 40, www.sursee.amag.ch AMAG Zug, Alte Steinhauserstrasse 1-15, 6330 Cham, Tel. 041 748 57 55, www.zug.amag.ch AMAG Buchrain, Elsihof 1, 6035 Perlen, Tel. 041 444 44 44, www.buchrain.amag.ch

WIR SIND UMGE­ ZOGEN!

Aus AMAG Ebikon, Emmenbrücke und Rain wurde AMAG Buchrain. Besuchen Sie uns am neuen Standort: Elsihof 1, 6035 Perlen. Wir freuen uns auf Sie! www.buchrain.amag.ch

AMAG_Buchrain_Inserat_Barnipost_189x129mm_4f_d.indd 1

16.07.19 14:30


SEKTION WALDSTÄTTE

TCS Adressen TCS-Sektion Waldstätte Burgerstrasse 22, Postfach 7991, 6000 Luzern 7 Telefon 041 228 94 94 waldstaette@tcs.ch MO–FR 09.00–18.00 Uhr SA

09.00–12.00 Uhr (April bis September)

TCS-Prüfzentrum Sektion Waldstätte Buholzstrasse 40, 6032 Emmen Telefon 041 228 94 94 (Anmeldung obligatorisch) TCS-Kontaktstelle Sarnen c/o Obwalden Tourismus Bahnhofplatz 1, 6060 Sarnen Telefon 041 666 50 40 info@obwalden-tourismus.ch www.obwalden-tourismus.ch MO–FR 09.00–12.00 Uhr 13.30–17.00 Uhr SA 09.00–12.00 Uhr TCS-Kontaktstelle Sempach c/o TCS Camping Sempach Seelandstrasse 6, 6204 Sempach Telefon 041 460 14 66 camping.sempach@tcs.ch www.tcs-camping.ch/sempach April bis Oktober www.tcs-waldstaette.ch www.tcsnidwalden.ch www.tcs-ccw.ch facebook.com/tcs.waldstaette

Titelbild: perretfoto.ch

TCS-SEKTION WALDSTÄTTE touring Impressum Offizielle Clubzeitung für Mitglieder der TCS-Sektion Waldstätte. Auflage 60 000 Exemplare Erscheinung 4 x jährlich Nächste Ausgabe 5. Dezember 2019

D

Seit anfangs Juli arbeitet die TCS-Sektion Waldstätte aktiv mit dem FC Luzern zusammen. Sie als TCS-Mitglied haben daher ab sofort die Gelegenheit, in unserer Geschäftsstelle in Luzern ein ausgewähltes Sortiment an tollen FCL Fan-Artikeln zu kaufen. Das Angebot reicht vom neuen FCL Fussball-Trikot über FanSchals und Caps bis zum exquisiten FC Luzern-Duschgel. Kommen Sie bei uns vorbei und lassen Sie sich vom «blauweissen» Virus anstecken.

viel Geld oder man bekommt für dieselbe Prämie mehr Leistung. Wir bieten Ihnen Ende August und anfangs September persönliche, kostenlose Beratungsgespräche an. Ein zertifizierter Versicherungsexperte ist an vier Tagen bei uns in Luzern vor Ort. Nutzen Sie diese einzigartige Gelegenheit, sich unverbindlich beraten und informieren zu lassen – es lohnt sich. Anmeldungen nehmen wir unter der Telefonnummer 041 228 94 94 entgegen.

Übrigens: Ihrem Kind, Grosskind oder Gottenkind können Sie jetzt ein unvergessliches Erlebnis bieten, es kann die Fussball-Stars des FC Luzern hautnah erleben. Für das Spiel vom 25. bzw. 26. September 2019 gegen Neuchâtel Xamax suchen wir TCS-Einlaufkids, welche die Spieler aufs Fussballfeld begleiten. Im Anschluss kann die ganze Partie mit einer Begleitperson von der Tribüne aus mitverfolgt werden. Mehr Infos dazu finden Sie auf Seite 5 in diesem Magazin.

Nun wünsche ich Ihnen viel Spass bei der Lektüre!

Auf Ende September kann die bestehende Auto-Versicherung jeweils ordentlich gekündigt werden. Die Erfahrung zeigt, dass sich das Einholen einer Konkurrenz-Offerte lohnt. Oftmals spart man

Präsident Peter Schilliger Verantwortlicher Redaktor Alexander Stadelmann Redaktionelle Mitarbeitende Jasmin Trochsler, Huber Kommunikation, Luzern (www.huberkom.ch) Art Director Alban Seeger

Alexander Stadelmann Geschäftsführer TCS Sektion Waldstätte

P S: r Sie affee fü Gratis-K ontaktstelle rer K a uf un se n wir Sie TCS lade m in. u z e u Tre Kaffee e Für Ihre en Tasse in n fe o r v e g a ein bis Freit jetzt zu er Montag eptemb S . 8 2 Dies von m u z n o is v b g r un d msta 9–18 Uh lich auch am Sa f u a n o sätz t’s: B 2019 zu fach geh in s e in o z S a r. se s M a g 9–12 Uh kseite die n bei uns im d e r Rü c iese en und d erstrasse 22 abtrenn u der B rg sen. Sh op an einlö in Luzern

Layout Sara Bönzli Inserate Ernst Bernaschina Telefon 079 358 69 70 Herstellung Swissprinters AG Brühlstrasse 5 4800 Zofingen Telefon 058 787 30 00

September 2019  |  touring 

3


SEKTION WALDSTÄTTE

Zahl des Monats

150 000

Zwei neue TCS Verkehrsgärten für den Kanton Luzern

ie ETIerhielt d was Anrufe ommer, diesen S n le a o v tr t n it e n Z urchsch g a T einem D ro p rufen 2400 An richt. entsp

r Monatshit Septembe

20 % auf Wanderund Freizeitkarten Zu Fuss die Schweiz entdecken? Oder mit dem Fahrrad die Gegend erkunden? Wir haben für beides das passende Kartenmaterial. Besuchen Sie uns in der Kontaktstelle Luzern und suchen Sie sich Ihre Wunsch-Freizeitkarte aus. Als TCSMitglied profitieren Sie im Monat September von 20 % Rabatt.

Cargo-Bike mieten statt schleppen Für den Wocheneinkauf oder das Entsorgen von Altglas gibt es eine gute Alternative: Cargo-Bikes. Und weil man ein Lastenvelo nicht täglich braucht, macht mieten Sinn. Nutzen Sie das Cargo-Bike der TCS-Sektion Waldstätte.

4

touring | September 2019

Mit der Eröffnung der neuen Verkehrsgärten in Grosswangen und Schwarzenberg stehen im Sektionsgebiet bereits 14 TCS Übungsplätze zur Verfügung. Die Kinder können auf der detailgetreuen Verkehrsfläche das richtige Verhalten im Strassenverkehr üben.

Der zuständige Verkehrsinstruktor der Luzerner Polizei, Adrian Wihler, hat die beiden neuen Verkehrsgärten in Zusammenarbeit mit den Schulen geplant. Die Realisierung wurde nur möglich dank des finanziellen Engagements der Gemeinden und der TCS-Sektion Waldstätte.

carvelo2go.ch Wie die Vermietung der Cargo-Bikes funktioniert und wo die Velos in Luzern, Sempach oder Stans stationiert sind, finden Sie auf der Website www.carvelo2go.ch. Auch die Buchung eines Velos können Sie direkt online vornehmen. Als TCS-Mitglied profitieren Sie von vergünstigten Konditionen bei der Miete eines Cargo-Bikes.


SEKTION WALDSTÄTTE

Ganz nah bei den Stars: Einlaufkids für den FC Luzern gesucht!

Haben Sie gewusst . . . ? In der Geschäftsstelle in Luzern erhalten TCS-Mitglieder 10 % Rabatt auf 20-Franken-Gutscheine der SGV.

Melde ch dich no n h e u te a

Begleite die Fussballstars des FC Luzern am Heimspiel gegen Neuchâtel Xamax auf das Spielfeld in der swissporarena vor über 10 000 Zuschauern. Jedes Einlaufkind erhält zwei Freikarten für das Spiel – diese sind für das Kind sowie eine Begleitperson bestimmt. Das Spiel findet am 25. oder 26. September 2019 um 20 Uhr statt. Melde dich unter www.tcs-luzern.ch an und gewinne einen von 23 Plätzen. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Belohnung für Schülerlotsen Herzlichen Dank! Und herzlich willkommen Im Rahmen seiner Ausbildung der Wirtschaftsmittelschule hat Marius Niederberger sein einjähriges Praktikum auf der Geschäftsstelle der TCS Sektion Waldstätte in Luzern erfolgreich abgeschlossen. Das ganze Team dankt Marius für seine geleisteten Dienste und gratuliert zum gelungenen Abschluss. Ab dem 19. August begegnen Sie auf der Geschäftsstelle in Luzern unserer neuen Praktikantin Martina Zlatunic. Sie erhält während ihrem Praktikumsjahr Einblick in kaufmännische Tätigkeiten und arbeitet aktiv im Team mit.

Die Nidwaldner Schülerlotsen fühlten sich auf ihrem Ausflug ein wenig wie Robin Hood. Der diesjährige Anlass führte nach Lungern ins SchiessSport-Zentrum Brünig Indoor. Die 27 Schülerinnen und Schüler traten in den Disziplinen Pfeilbogen-, Blasrohr- und

Armbrustschiessen mit sichtlichem Ehrgeiz gegeneinander an. Der Schülerlotsen-Ausflug wird von der Kantonspolizei Nidwalden organisiert und finanziert. Der Touring Club Schweiz sowie die Thepra AG unterstützen den Anlass mittels Sponsoring. Der Anlass wurde zur Tradition und ist eine Geste des Danks und der Anerkennung für den Einsatz der Schülerinnen und Schüler der 5.- und 6.-Klassen. Sie sind in den Gemeinden Buochs, Ennetbürgen und Ennetmoos freiwillig als Schülerlotsen im Einsatz. In dieser Funktion sichern sie in ihren Gemeinden jeweils während eines Jahres die stark frequentierten Fussgängerstreifen für die anderen Schülerinnen und Schüler.

Junge Vorbilder: Ohne Fehler durch die Nidwaldner Veloprüfung 415 Kinder sind in Nidwalden zur Veloprüfung angetreten. 56 von ihnen bestanden die Prüfung fehlerfrei. Als Belohnung hat der TCS die 33 Mädchen und 23 Buben zu einem Abendessen ins Hafenrestaurant Winkelried in Stansstad eingeladen. Danach gab es Geschenke: Von der Polizei einen Druckbleistift und vom TCS einen Turnbeutel mit einem Kinogutschein. Sichtlich erfreut über die Geschenke wurden die Kinder von ihren Eltern abgeholt. Sie werden zukünftig als Vorbilder im Strassenverkehr unter-

wegs sein. Organisiert wurde der Anlass von der TCS Untersektion Nidwalden. Präsident Andreas Rösli lobte die Kinder für ihre Glanzleistung und dankte den zahlreichen Helfern und Partnern für ihre Unterstützung. Dazu gehören die Verkehrsinstruktoren der Polizei, die die Klassen besuchen und mit den Kindern das richtige Verhalten im Verkehr üben. Ein Dank ging zudem an die Mitglieder des Veloclubs Stans und das Verkehrssicherheitszentrum, das jeweils die Prüfhalle als Start für die Veloprüfung zur Verfügung stellt. September 2019  |  touring 

5


SEKTION WALDSTÄTTE

Gelbe Engel wie Cedric Über den Newslette r un suchten w ir die beste d Facebook n Pannen Erlebniss e mit dem TCS. Hier besten Ge d ie schichten von Mitgli edern.

Gewinnen Sie eine Patrouillen-Fahrt mit dem TCS Ein TCS Patrouilleur weiss nie genau, was ihn bei einer Panne vor Ort erwartet. Fahren Sie mit und erleben Sie hautnah, wie unsere Patrouilleure mit Fachwissen und Erfahrung dafür sorgen, dass man in 8 von 10 Fällen weiterfahren kann.

6

touring | September 2019

Beantworten Sie folgende Frage und gewinnen Sie eine spannende Patrouillen-Fahrt im Sektionsgebiet. Wettbewerbsfrage: In welchem Land tankte André Hofer aus Gisikon fälschlicherweise 80 Liter Benzin statt Diesel? Senden Sie uns die richtige Antwort bis am 31. August per Email an waldstaette@tcs.ch. Der Gewinner wird persönlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


SEKTION WALDSTÄTTE

Benzin statt Diesel im Tank

Pünktlich zur Sicherheitsschulung

«Seit etlichen Jahren fahre ich schon ein Diesel-Fahrzeug. Doch weil ich vor meiner Panne von meinem Garagisten ein Auto hatte, dass ich mit bleifrei Benzin auftanken musste, nahm ich bei der Tankstelle vor dem Emmen-Center ganz automatisch den grünen Zapfhahn und fing an meinen Chevrolet zu betanken. Nach ca. 10 Liter kam dann die Erleuchtung. Sofort hörte ich auf und mir kam nur in den Sinn: Jetzt brauch ich den TCS! Ich rief sofort den TCS an und es wurde mir gesagt, dass ich ca. eine Stunde warten müsse, bis jemand kommen kann. Also verbrachte ich die Zeit mit meiner Tochter vor dem Center, weil das inzwischen nun auch schon geschlossen hatte. Dann kam endlich der erlösende Anruf, dass es nicht mehr lange dauern würde bis jemand kommt. Es kam ein freundlicher junger Herr und fragte mich, wieviel ich getankt hatte und ob ich weiss, wieviel etwa noch im Tank gewesen sei. Nach seiner Berechnung kam er dann zum Schluss, dass er unser Auto abschleppen muss. Er gab mir genaue Anweisungen, wie ich zu fahren hatte, meine Tochter hatte während der Fahrt riesigen Spass. Nur ich nicht wirklich, da ich mich darauf konzentrierte, dass das Abschleppseil genau richtig gespannt war. Bei der TCS Stelle wurde das ganze Diesel-Bleifrei-Gemisch abgelassen und es war fast genauso viel im Tank, wie ich angegeben hatte. Als dann genug Diesel nachgefüllt war, dass es bis zur nächsten Tankstelle reichte und die Rechnung beglichen war, fuhren meine Tochter und ich nun endlich nach Hause. Da kam meiner Tochter noch in den Sinn, dass unser Auto nun einen Namen verdient hatte und zwar den Namen «Cedric» des gelben Engels vom TCS, der uns aus der blöden Situation gerettet hatte. Herzlichen Dank an alle gelben Engel, die alles versuchen, um unsere Weiterfahrt zu gewährleisten. Ich bin so froh, dass es euch gibt.»  Erika Leber, Greppen

«Als ich im vergangenen Herbst früh am Morgen an meinen neuen Kursort in der Zentralschweiz fahren wollte, sprang mein Auto nicht mehr an. Sofort habe ich dem TCS Pannendienst angerufen und mein Problem geschildert. Die freundliche Dame am anderen Ende der Leitung teilte mir mit, dass es leider ca. 45 Minuten dauern würde, bis der Pannendienst bei mir eintreffen würde, da es recht viele Pannen gebe. Ich habe ihr mitgeteilt, dass auch ich im Zeichen der Sicherheit an den Schulen unterwegs bin und es daher sehr wichtig für mich wäre, rechtzeitig zur Schule zu kommen. Schon nach 15 Minuten, kurvte der sehr freundliche und hilfsbereite TCS Pan-

Pech und Missgeschick im Ausland «Ich brauchte die Hilfe schon einige Male, vor allem im Ausland. Ich war in Holland unterwegs als bei meinem Auto an einem Sonntag die Servolenkung streikte. Da habe ich die TCS-Notrufnummer angerufen und meine Situation erklärt. Ich muss sagen: Hut ab! Denn innerhalb von 10 Minuten bekam ich einen Rückruf von der Zentrale und man informierte mich, dass in der nächsten halben Stunde die Pannenhilfe bei mir sei. Tatsächlich kam schon nach etwa 20 Minuten ein Mechaniker. Das war SUPER! Aber das viel Schönere war, dass ich in dieser Zeit mehrere Anrufe von der TCS Zentrale bekam und so

nendienst-Fahrer um die Kurve und überbrückte meine Batterie, so dass ich nur wenige Minuten später losfahren konnte. Ich fand extrem toll, dass er mir mitteilte, dass die Batterie eventuell am Abend nach den Kursen erneut aufgeladen werden müsse und der TCS erneut gerne helfen würde, damit das Auto wieder anspringt. Dies war dann auch so, aber der Schulleiter der Schule, half mir mit der Überbrückung und ich konnte in meine Garage fahren und sofort eine neue Batterie einbauen lassen. Dank dem TCS Pannendienst und der grossen Hilfsbereitschaft konnte ich an der Schule pünktlich mit dem ersten Sicherheitsworkshop beginnen, hatte den ganzen Tag ein gutes Gefühl und verspürte eine grosse Dankbarkeit.»  René Lauper, Nottwil

regelrecht telefonisch betreut wurde. Nochmals herzlichen Dank für diese Leistung. Ein andermal war ich wieder im Ausland unterwegs, als ich (man darf es fast nicht schreiben) in Österreich nahe der ungarischen Grenze 80 Liter Benzin statt Diesel tankte. Gott sei Dank musste ich in Ungarn gleich nach der Grenze einen Halt machen um die Autobahnvignette zu lösen. Danach konnte ich den Motor nicht mehr starten und bemerkte das Missgeschick. Was blieb mir anderes übrig als die TCS Zentrale in der Schweiz anzurufen. Ich muss nicht mehr schreiben als: Mir wurde wiederum schnellstens geholfen und die telefonische Betreuung war wieder grosse Klasse.»  André Hofer, Gisikon

September 2019  |  touring 

7


SEKTION WALDSTÄTTE

«Hände weg von verlockenden Internet-Angeboten» Unzählige Kindersitze aus aller Welt werden jährlich in Emmen begutachtet. Die Empfehlungen von Jürg Reinhard, Projektleiter Test und Mobilität beim TCS, finden Gehör und machen Kindersitze noch sicherer.

Was prüft der TCS in Emmen? Wir führen hier technische Prüfungen und fundierte Messungen durch. Unter anderem auf einer Prüfstrasse, wie sie in der Schweiz sonst nur noch die Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt EMPA hat. Ein weiterer Schwerpunkt ist das Prüfen von Kindersitzen. In Emmen entstehen also die bekannten TCS Kindersitztests? Wir in Emmen sind für die Vorarbeit dieser europaweit anerkannten Qualitätstests verantwortlich. Die wichtige Vorstufe liegt somit in unserem Kompetenzbereich. Die weltweit grössten

Hersteller von Kindersitzen stellen mir ihre Prototypen oder Vorserienmodelle vor. Ich beurteile sie und gebe somit vor der Produktion Empfehlungen für Verbesserungen ab. Worauf achten Sie besonders? Primär geht es darum Fehlerquellen bei der Montage und Bedienung zu verhindern. Daher lege ich ein besonderes Augenmerk darauf, wie einfach und logisch die Kindersitze zu handhaben sind. Auch Grosseltern sollten die Sitze ohne Bedienungsanleitung schnell und sicher montieren können. Ein wichtiger Punkt ist zudem die Alltagstauglichkeit. Etwa, ob Krümel

die Mechanik beeinträchtigen können. Sind die Hersteller offen für Ihre Inputs? Ja. Denn die Hersteller sind daran interessiert, potenzielle Fehlerquellen zu eliminieren. Ich möchte aber betonen, dass wir trotz Inputs unabhängig sind. Meine Empfehlungen haben keinen Einfluss auf unsere spätere Beurteilung der Kindersitze bei den Tests. Was macht Ihre Arbeit spannend? Ich sehe in die Zukunft, denn bei Kindersitzen ist vieles im Wandel. Es werden bessere und leichtere Materialien verwendet und Sensoren im Sitz verbaut,

TCS-Kindersitztage in Luzern 2. bis 7. September 2019 Welcher Kindersitz schützt Ihr Kind am besten? Das zeigen Ihnen unsere Fachleute an den Kindersitztagen.

Bis 20 % Rabatt auf ersitze d in K

An den Kindersitztagen vom 2. bis 7. September 2019 erhalten TCS-Mitglieder 20 % Rabatt auf alle Kindersitze im TCS-Shop in Luzern. Während die Eltern sich beraten lassen, können Kinder eine Warnweste bemalen. TCS-Geschäftsstelle, Burgerstrasse 22, Luzern (Beim Parkhaus Kesselturm).

8 

touring | September 2019


SEKTION WALDSTÄTTE

die mit dem Auto oder einer App kommunizieren. Beispielsweise? Es gibt Kindersitze, welche die Temperatur im stehenden Auto messen. Wenn also jemand das Kind während eines Einkaufs im Auto lässt und es wird zu heiss im Innenraum, schickt der Kindersitz einen Alarm auf das Smartphone der Betreuungsperson. Neben Prototypen testen Sie auch Verkaufsprodukte. Genau. Ich bin Teil des Teams aus Deutschen, Österreichern und Schweizern, das gemeinsam Kindersitze untersucht und zwar im Auftrag der Stiftung Warentest, der grössten Konsumentenschutzorganisation der Welt. Der Testbericht wird in rund 50 Ländern publiziert. Wie laufen die Tests ab? Die Stiftung Warentest informiert sich, welche Kindersitze in welchen Ländern auf dem Markt sind. Sie kauft die Sitze im Handel ein und bringt sie zum ADAC in der Nähe von München. Dort unterziehen wir die rund 100 Kindersitze einem

doppelten Crash-Test. Die zweite Testphase findet in Wien statt. Sie sehen, wir arbeiten mit den Fachspezialisten in Deutschland und Österreich Hand in Hand zusammen. Was wird in Wien zusätzlich getestet? Wir prüfen die Technik und Handhabung der Sitze. Danach testen wir die Sitze mit Kindern, deren Eltern und weiteren Personen. Wir untersuchen, wie gut sie die Sitze bedienen können und ob sich die Kinder darin wohlfühlen. Was zeichnet einen guten Kindersitz aus? Erstens: die Sicherheit. Der Sitz muss bei einem Aufprall zuverlässig schützen und aus qualitativ gutem Material bestehen. Zweitens: Der Sitz muss einfach zu bedienen sein um Fehler zu verhindern. Und drittens geht es um sogenannte Wohlfühlfaktoren. Etwa, dass ich den Stoff einfach abnehmen und waschen kann. Sind ältere Sitze weniger sicher? Ja. Wir haben Crash-Tests mit 10 Jahre alten Kindersitzen gemacht. Ein Teil der Sitze ist zerbrochen. Grund dafür ist,

dass sich der Kunststoff der Sitze mit den Jahren verändert und brüchig wird. Daher sollten Sitze für Kleinkinder nur rund fünf Jahre und Sitze für Kinder mittlerer Grösse rund sieben Jahre verwendet werden. Sitze für die grössten Kinder bis 150 cm empfehlen wir bis maximal neun Jahre zu benutzen. Worauf sollte man beim Kauf achten? Ich empfehle unsere Kindersitztests zu studieren, die man auf der TCS Website oder in der TCS Broschüre findet. Weiter rate ich, sich in einem Fachgeschäft beraten und dabei die Montage persönlich erklären zu lassen. Mein Tipp: Nehmen Sie beim Kauf Ihr Kind mit und testen Sie, ob es sich im Sitz wohlfühlt. Was halten Sie vom Kauf via Internet? Davon rate ich ab. Da wird sehr dubiose Ware angeboten, die zwar günstig, aber nicht sicher ist. Also Hände weg von verlockenden Angeboten, die keine Sicherheit garantieren. Zudem fehlt die persönliche Beratung und Ihr Kind kann nicht Probesitzen.

September 2019  |  touring 

9


SEKTION WALDSTÄTTE

Markenvertreter in Ihrer Region 288 88 88

Kriens

Alfa Romeo Hammer Auto Center AG, www.hammerautocenter.ch J. Windlin AG, www.windlin.ch

Kriens

Audi AMAG, Audi Center Luzern, Grabenhofstr. 10

041 348 09 09

Emmenbrücke

Emmenbrücke

Fiat/Abarth Hammer Auto Center AG, www.hammerautocenter.ch

041

318 01 01

041

Alpnach Dorf Ebikon

Peugeot 041 Auto-Center Durrer AG, 670 14 14 www.auto-centerdurrer.ch Autohaus Imholz AG Ebikon, www.carplanet.ch 445 00 00

Luzern-Reussbühl Garage Senn AG, www.senngarage.ch

260 31 31

Renault Luzern-Reussbühl Auto Fuchs & Schmid AG, www.auto-fuchs.ch

041 260 55 66

Neuenkirch

Auto Eden AG, www.auto-eden.ch

467 17 17

Emmenbrücke

Saab Sedel-Garage AG Luzern, www.sedelgarage.ch

041 429 67 67

Kerns

J. Windlin AG, www.windlin.ch

666 01 01

Kerns

Seat J. Windlin AG, www.windlin.ch

041 666 01 01

Kriens

Nidfeld-Garage AG, www.nidfeld.ch

310 91 81

Emmen

Skoda AMAG Skoda Center, www.emmen.amag.ch

041 269 10 69

Ennetbürgen

Smart Mercedes-Benz Automobil AG, Herdern 6

041 624 49 00

Luzern

Mercedes-Benz Automobil AG, Spitalstr. 8

429 04 29

Sursee

Mercedes-Benz Automobil AG, Sandgruebestr. 2 926 60 60

288 88 88

Emmenbrücke

Ford Sedel-Garage AG Luzern, www.sedelgarage.ch

041 429 67 67

Kriens

Th. Willy AG, Sternmattweg 2

318 38 38

Sursee

Centralgarage Sursee AG, www.ford-sursee.ch

921 11 44

Ebikon

Honda 041 Autohaus Imholz AG Ebikon, www.carplanet.ch 445 00 00

Stans

Amstutz Garage AG, www.amstutzgarage.ch

610 69 69

Emmenbrücke

Hyundai Sedel-Garage AG Luzern, www.sedelgarage.ch

041 429 67 67

Kerns

J. Windlin AG, www.windlin.ch

666 01 01

Kriens

J. Windlin AG, www.windlin.ch

318 01 01

Emmenbrücke

288 88 88

Emmen

Subaru Garage Burri Emmen AG, www.subaruburri.ch

041 260 66 63

Sursee

KIA Hammer Auto Center AG, www.hammerautocenter.ch Auto Wyder AG, www.auto-wyder.ch

921 22 22

Kerns

J. Windlin AG, www.windlin.ch

666 01 01

Kerns

Land Rover J. Windlin AG, www.windlin.ch

041 666 01 01

Ebikon

SsangYong 041 Autohaus Imholz AG Ebikon, www.carplanet.ch 445 00 00

Stans

Amstutz Garage AG, www.amstutzgarage.ch

610 69 69

Udligenswil

Lexus K. Flury AG, www.autocenterflury.ch

041 371 04 85

Suzuki Auto Bucher AG, www.auto-bucher.ch Auto Willi AG, Garage-Carrosserie, www.autowilli.ch

041 624 50 20

Toyota Auto Dall’Omo, www.autodallomo.ch

041 672 72 62

Auto Bucher AG, www.auto-bucher.ch Auto Willi AG, Garage-Carrosserie, www.autowilli.ch K. Flury AG, www.autocenterflury.ch

624 50 20

041

Buochs Ennetbürgen

Mercedes-Benz Mercedes-Benz Automobil AG, Herdern 6

041 624 49 00

Luzern

Mercedes-Benz Automobil AG, Spitalstr. 8

429 04 29

Sursee

Mercedes-Benz Automobil AG, Sandgruebestr. 2 926 60 60

Kerns

Mitsubishi J. Windlin AG, www.windlin.ch

041 666 01 01

Giswil

Kriens

J. Windlin AG, www.windlin.ch

318 01 01

Udligenswil

Luzern-Littau

Nissan Garage Marcel Stalder AG, www.garagestalder.ch Auto Eden AG, www.auto-eden.ch

Neuenkirch

Opel Sursee

Rothenburg

10

Auto Wyder AG, www.auto-wyder.ch Occasions-Center Auto Emmen Süd AG, www.audi-bmw-mercedes.ch

touring | September 2019

Giswil

Alpnachstad Buochs

041 250 46 66

Alpnach Dorf

467 17 17

Emmenbrücke

041 921 22 22

Buchrain

VW AMAG Buchrain, www.buchrain.amag.ch

Kriens

BOSCH Service Nidfeld-Garage AG, www.nidfeld.ch

079 484 77 17

Volvo Auto-Center Durrer AG, www.auto-centerdurrer.ch Hammer Auto Center AG, www.hammerautocenter.ch

676 70 70

676 70 70 371 04 85 041 670 14 14 288 88 88

041 444 44 44 041 310 91 81


SEKTION WALDSTÄTTE A u to ru n g s r ve iche

«Offerte anfordern kostet nichts» Wie die Reaktionen auf den Bericht zur TCS Autoversicherung im letzten Club-Info «Waldstätte» waren, sagt Susan Krummenacher, Leiterin der TCS Kontaktstelle Luzern. Was hat der Bericht ausgelöst? Der Rücklauf war überaus erfreulich. Wir durften zahlreiche Offerten ausstellen und Abschlüsse tätigen.

Beratungstage in Luzern Wir sorgen dafür, dass Sie im Versicherungsdschungel den Überblick behalten. Die TCS-Sektion Waldstätte bietet auf der Geschäftsstelle Luzern vier Beratungstage für Autoversicherungen an. Ihnen als TCS-Mitglied steht an ausgewählten Daten ein Spezialist der Basler Versicherungen für ein unverbindliches und kostenloses Beratungsgespräch zur Verfügung. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin, um eine persönliche Auslegeordnung zu machen. Der Spezialist prüft Ihre aktuelle Autoversicherung und sagt Ihnen, ob Sie richtig versichert sind und ob Sie zu viel bezahlen.

Sie können sich an folgenden Tagen für ein unverbindliches Beratungsgespräch anmelden:

Was hat die Mitglieder motiviert, eine unverbindliche Offerte anzufordern? Viele wussten gar nicht mehr, wie sie ihr Fahrzeug versichert haben. Es war für sie eine gute Gelegenheit die bestehende Police zu hinterfragen. Was ist Ihre Empfehlung? Eine unverbindliche Offerte anzufordern kostet nichts und ist mit wenig Aufwand verbunden. Ein Vergleich lohnt sich auf jeden Fall.

Do, 22. August 2019, 08.30–19.00 Uhr Mi, 28. August 2019, 08.30–19.00 Uhr Di, 10. Sept. 2019, 08.30–19.00 Uhr Mi, 18. Sept. 2019, 08.30–17.00 Uhr Gerne nehmen wir Ihren Wunschtermin telefonisch oder per Email entgegen: 041 228 94 94 / waldstaette@tcs.ch

Falls Sie eine unverbindliche Offerte ohne Beratungsgespräch wünschen, bitten wir Sie, den untenstehenden Talon auszufüllen und uns zu retournieren.

Unverbindliche Offertanfrage für Ihre Autoversicherung TCS Mitglieder-Nummer: Name

.

.

Herr

Frau

ln Wechse Ihre Sie jetzt erung Versich

Vorname

Telefon E-Mail Gefahrene Kilometer pro Jahr

Haftpflicht

Abstellort des Fahrzeugs (nachts)

Teilkasko-Paket

Vollkasko-Paket

Obligatorische Minimaldeckung

Bestehend aus 1 + 2

Bestehend aus 1 + 2 + 3

Deckung folgender Schäden: Sachschäden an Dritten, Personenschäden an Dritten

Deckung folgender Schäden: Diebstahl, Feuer, Elementarereignisse, Kollision mit Tieren, Marderschäden, Glasbruch, böswillige Beschädigung

Deckung folgender Schäden: Zusammenstoss und Aufprall, Zerkratzen und Bemalen

Senden Sie dieses Formular zusammen mit einer Kopie Ihres Fahrzeugausweises an: TCS-Sektion Waldstätte, Burgerstrasse 22, Postfach 7991, 6000 Luzern 7 oder eingescannt per Mail an susan.krummenacher@tcs.ch. Unsere Versicherungsberaterin, Frau Susan Krummenacher, nimmt unverzüglich Kontakt mit Ihnen auf. Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an 041 228 94 94. September 2019  |  touring 

11


SEKTION WALDSTÄTTE

Kurse & Veranstaltungen Kurse für Jung und Alt

Nothelfer & Defibrillator Refresher Sie lernen anhand praktischer Übungen Notfallsituation richtig einzuschätzen und lebensrettende Sofortmassnahmen situationsgerecht einzusetzen. Zudem können Sie ein Defibrillator (AED-Gerät) aktiv anwenden. Datum Mi, 8. September, 18–21 Uhr Kursort TCS-Geschäftsstelle Luzern Kurskosten TCS-Mitglieder 45 Franken, Normalpreis 95 Franken

Auto ABC für Frauen Unter fachmännischer Leitung wird Ihnen vermittelt, wie Sie die wichtigsten Pannenarten am eigenen Auto selber beheben und sich vor Pannen schützen können. Datum Fr, 4. Oktober, 19–21.30 Uhr Kursort Garage Flury AG, Tottikonstrasse 62, 6370 Stans Kurskosten TCS-Mitglieder kostenlos, Normalpreis 20 Franken

Theorie Refresher Kurs Unser Kursleiter macht Sie mit den neuen Verkehrsregeln vertraut und zeigt Ihnen unter andrem auf, wie mehrspurige Kreisel zu meistern sind. Datum Mi, 9. Oktober, 19–21 Uhr Kursort TCS-Geschäftsstelle Luzern Kurskosten TCS-Mitglieder 35 Franken, Normalpreis 75 Franken

d Infos un ng u ld e A nm e .ch/kurs e tt e ta s ld a w e d s tc 4o r 228 94 9 Tel. 041 .ch ette@tcs waldsta

Kurse für Seniorinnen und Senioren

«auto-mobil bleiben» Ihnen werden Neuerungen im Verkehrsalltag vorgestellt und Sie erhalten Tipps, wie Sie Ihre Automobilität aufrechterhalten. Im praktischen Teil sind Sie mit dem Fahrlehrer auf der Strasse unterwegs (im eigenen Auto). Daten Do, 17. Oktober, 08.30–15.15 Uhr Kursort TCS Prüfzentrum Emmen Kurskosten TCS-Mitglieder 200 Franken, Normalpreis 220 Franken

Infoveranstaltung «Fahren im Alter» Sie erhalten Informationen zum Fahren im Alter und haben Gelegenheit, den anwesenden Fachpersonen (Arzt, Fahrlehrerin, Mitarbeiter Strassenverkehrsamt) Fragen zu stellen. Datum Di, 5. November, 14–16.30 Uhr Kursort TCS-Geschäftsstelle Luzern Kurskosten kostenlos

Weitere Termine 9. September 2019 Sektionsausflug ins Bundeshaus, letzte Plätze frei 9. November 2019 Jassturnier im Landgasthof Sternen Buochs des TCS Nidwalden 16. November 2019 TCS-Verkehrssicherheitstag im Länderpark Stans

TCS-Seniorenfahrkurs Wie verhält sich mein Auto beim Kurvenfahren, auf nasser Strasse oder wie reagiere ich, wenn plötzlich ein Hindernis vor mir auftaucht? Daten Do, 26. September, 8.15–12.30 Uhr Kursort TCS-Fahrtrainingspiste Emmen Kurskosten TCS-Mitglieder 150 Franken, Normalpreis 200 Franken

12 

touring | September 2019


SEKTION WALDSTÄTTE

Effizient ans Ziel Die Erfolgsquote zeigt: Die TCS-Angebote für Jugendliche sind genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten.

J

ugendliche mögen es effizient und kompakt. Wenn sie gleichzeitig gemeinsam auf ein Ziel hinarbeiten können, ist die Motivation noch grösser. Der TCS hat seine Angebote an den Bedürfnissen der Jugendlichen ausgerichtet. Der Erfolg spricht für sich. In den letzten Jahren haben jeweils alle Jugendlichen des Jugendfahrlagers die

Theorieprüfung bestanden. Auch nach dem neuen Theoriekurs «In 4 Tagen zur Theorie» haben die Teilnehmenden die Prüfung erfolgreich absolviert.

Gruppendynamik hilft Das Jugendfahrlager ist seit Jahren heiss begehrt und immer ausgebucht. Eine frühzeitige Anmeldung ist empfehlens-

wert. Auch der neue Theoriekurs «In 4 Tagen zur Theorie», der im letzten Herbst erstmals angeboten wurde, stiess auf Interesse. Es entstand eine gute Gruppendynamik. Die Jugendlichen haben sich gegenseitig motiviert und unterstützt.

In 2 Tagen zum Ziel Das Jugendangebot wird laufend angepasst. Im Herbst findet erstmals der kompakte Kurs «In 2 Tagen zur Theorieprüfung» statt. Am Wochenende werden sich die Jugendlichen unter fachkundiger Anleitung intensiv auf die Theorieprüfung A1 oder B vorbereiten. Am Montagmorgen wird die Theorieprüfung gemeinsam auf dem Strassenverkehrsamt in Luzern absolviert.

Nächster Kurs Jugendkurs «In 2 Tagen zur Theorieprüfung» in Luzern, 5.–7. Oktober 2019 www.tcs-waldstaette.ch/kurse

Jugendfahrlager 2020: Jetzt Platz sichern! Das Jugendfahrlager bietet ein praktisches Fahrtraining auf der geschützten Piste in Ambrì-Piotta, den Nothilfekurs, ein vielseitiges und unterhaltsames Lagerprogramm sowie die Absolvierung der Theorieprüfung am Ende der Woche. Das Lager ist sehr beliebt und jedes Jahr ausgebucht.

Melden Sie sich – oder Ihre Tochter, Ihren Neffen etc. – daher am besten noch heute für das Jugendfahrlager 2020 an. Datum 1. bis 7. August 2020 Kursort Scruegno TI Kurskosten TCS-Mitglieder 1090 Franken

September 2019

| touring

13


SEKTION WALDSTÄTTE

Nachgefragt

Braucht es für alle Insassen eine Warnweste? Im Gegensatz zur Schweiz ist in vielen europäischen Ländern die Warnweste obligatorisch und muss im Auto mitgeführt werden. Beispielsweise in unseren Nachbarländern Italien und Frankreich muss für alle

Insassen eine Leuchtweste mitgeführt werden. Für Ihre Sicherheit empfehlen wir Ihnen immer eine Warnweste im Auto dabei zu haben, unabhängig davon, ob im Reiseland die Warnweste

obligatorisch ist oder nicht. Die Warnweste (Norm EN 4714) sowie weitere obligatorische Reiseprodukte sind auf der TCS-Geschäftsstelle in Luzern sowie in den Kontaktstellen Sarnen und Sempach erhältlich.

Obligatorische Ausrüstung für die Reise ins Ausland CH-Kleber

Auto-Apotheke

Umweltplakette für Deutschland und Frankreich

Ausserhalb der Schweizer Grenze ist der grosse CH-Kleber obligatorisch.

Es wird empfohlen im Auto eine ErsteHilfe-Ausrüstung mitzuführen. Österreich, Kroatien und Ungarn sind einige der Länder, in welchen eine Apotheke mitgeführt werden muss.

In Deutschland sind es bereits über 70 Städte, die nur noch mit einer Umweltplakette befahren werden können. Auch in Frankreich haben einige Städte die Crit’Air-Vignette eingeführt. Die Schadstoffplaketten können beim TCS bezogen werden. Die Lieferfrist beträgt rund 10 Tage.

Preis für TCS-Mitglieder 1.20 Franken

Preis für TCS-Mitglieder 22.40 Franken

Preis für TCS-Mitglieder 24 Franken

14

touring | September 2019


SEKTION WALDSTÄTTE

Unterwegs mit Elsbeth Flüeler Vorstandsmitglied Verein Freunde der Kleinseilbahnen

I-steygä! Darf ich Sie einladen, zu einer Fahrt mit einer Kleinseilbahn? Zum Beispiel mit der Wolfenschiesser Bahn nach Rugisbalm und weiter auf die Alp Lutersee? Man findet sie in Mettlen, weit hinten im Engelbergertal. An der Talstation heisst eine Tafel die Kurbel zu drehen und den Telefonhörer – einen grauen mit Hörund Sprechmuschel – abzunehmen und zu warten. Eine Zeitlang knirscht es in der Leitung. Doch dann meldet sich eine Stimme: «Ja?». Man fragt, ob man hinauffahren darf, worauf die Stimme meint: «I-steygä!». Da ist keine Begrüssung und da ist auch kein «Bitte!», wie man dies von anderen Bahnen oder vom Zug her kennt. Unhöflichkeit? Mitnichten! Kleinseilbahnen sind Lebensadern. Sie ermöglichen Bergbauernfamilien, dass sie auf ihren Heimet leben und wirtschaften können.

Und ganz nebenbei sind sie auch eine willkommene Aufstiegshilfe für alle, die gerne in die Berge gehen. Ab und zu lässt der Bauer sogar die Arbeit liegen und eilt zu seiner Bahn, um den Fahrgast von der Talstation zur Bergstation zu «drahtnen». Er tut dies aus freien Stücken. Er muss dies nicht tun. Doch der Fahrpreis ist ein willkommener Zustupf an den teuren Unterhalt der Bahn. Der Verein Freunde der Kleinseilbahnen hat sich zum Ziel gesetzt, die Kleinseilbahnen zu erhalten. Denn das «Drahtnen» und die Bahnen haben in Nidwalden Tradition. Sie sind ein Kulturgut und sichern die dezentrale Besiedlung. Innerhalb von kurzer Zeit sind die Freunde der Kleinseilbahnen mit mehr als 1‘600 Mitgliedern zum grössten Verein im Kanton gewachsen. Das

Schicksal dieser kleinen Luftseilbahnen liegt den Menschen sichtlich am Herzen! Das hat seinen guten Grund. Ich wette, auch Sie finden ihn. In diesem Sinne wünsche ich gute Fahrt auf einer der 23 Kleinseilbahnen im Kanton. www.kleinseilbahnen.ch

Wettbewerb

Wir verlosen 4 x 2 Sommertageskarten für die Melchsee Frutt

Rund um den Melchsee finden sich zehn Stationen, die das Wissen um das Murmeltier auf spielerische Art fördern. Mit dem kostenlosen FruttliPass, welcher an der Bergstation erhältlich ist, können diverse Rätsel gelöst werden. Am Ende des FruttliWegs erhalten die Kinder ein FruttliDiplom und werden in den Fruttli-Club aufgenommen. An den Wochenenden

und in den Schulferien ist Fruttli zudem höchstpersönlich vor Ort anzutreffen. Neu wurde der Erlebnisweg mit zehn grossen Holztieren ergänzt. Auf dem Weg rund um den Melchsee laden mehrere Feuerstellen zur Rast und zum «Bräteln» ein. Kinder bis 16 Jahre fahren im Sommer 2019 auf allen Anlagen gratis in Begleitung eines Erwachsenen.

Wettbewerbsfrage Von welchem Standort aus wurde unser Titelbild auf Seite 1 aufgenommen? Senden Sie uns die richtige Antwort bis am 31. August 2019 per E-Mail an waldstaette@tcs.ch.

Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

September 2019

|

touring

15


SEKTION WALDSTÄTTE

Verkehrsgarten Schwarzenberg

Verkehrsgarten Grosswangen

Gu

ts ch e

TC Bu S G Einl in f rg es ös er ch ba ür st r ra äft au 1 K ss ss f d aff e te 22 lle er ee in an Lu d ze er rn 16  touring | September 2019

Profile for TCS (Touring Club Schweiz/Suisse/Svizzero)

TCS Regional Sektion Waldstätte Nr. 481  

Die Zeitung für die Mitglieder der Sektion Waldstätte erscheint 4x pro Jahr und ist jeweils dem Touring-Magazin beigelegt.

TCS Regional Sektion Waldstätte Nr. 481  

Die Zeitung für die Mitglieder der Sektion Waldstätte erscheint 4x pro Jahr und ist jeweils dem Touring-Magazin beigelegt.