Issuu on Google+

2-14 | 4. Jahrgang

Das Schweizer Fachmagazin für Business Software

topsoft und ONE 2014:

Am digitalen Puls von Unternehmen

e Messe - Guid e ll ie iz f f o r De messe zur 28. Fach ft ware s So für Busines Hauptsp

onsor

Messeprogramm Swiss Cloud Conference 2014 4 neue Praxisbeispiele Seiten 44–51

Fachartikel Business Software Seiten 52–63

Seite 8

Hallenplan

INTERNET-BRIEFING.CH

Konferenz «The Future of … » WHERE WEB PIONEERS MEET

Seite 8

Seiten 4–9

Seite 5

Aussteller-Verzeichnis Seiten 11–13


Ecknauer+Schoch ASW

version internet

ABACUS Business Software goes mobile ABACUS bringt Bewegung in Ihr Business. AbaSmart, die App für das iPad, informiert Sie schneller, macht Sie und Ihre Mitarbeiter effizienter und flexibler: > Unterwegs Leistungen, Spesen, Stunden erfassen, Rapporte ausfüllen, Adressen und Projektdaten bearbeiten und sofort mit der Software in Ihrem Unternehmen synchronisieren > Überall und jederzeit Stammdaten und Standardauswertungen einsehen

www.abacus.ch/links/mobile


topsoft-Magazin 2-14 Editorial

Editorial | Inhaltsverzeichnis Seite 3

topsoft Messeprogramm topsoft und ONE 2014: Am digitalen Puls von Unternehmen Das volle Programm für Business Software und Web Business Partnerveranstaltungen Programm Referate und Slamming

Hallenplan Wer wo zu finden ist Unsere Partner

Seite 4 Seite 6 Seite 8 Seite 9 Seite 5 Seite 5

Aussteller-Verzeichnis Alle Aussteller von ihre Schwerpunkte

Seite 11

Aussteller-Portraits

Aussteller stellen ihre Produkte und Kernkompetenzen vor

IT-Konkret

Seite 14

Ein ERP-System zum Wohlfühlen

Seite 44

Mit mobilem CRM die Kundenbeziehungen versüsst

Seite 46

ERP-System mit Profil für die Reifenprofis von WIDO

Seite 48

Das Unternehmen immer und überall dabei

Seite 50

Business Intelligence BI-Projekte lösen regelmäßig Kopfschmerzen aus Reports taugen oft zu wenig für die Business-Entscheider

Seite 52 Seite 53

CRM CRM & E-Commerce: 8 Punkte, die Sie kennen sollten

Seite 54

Individualsoftware Wie kann individuelle Softwareentwicklung erfolgreich sein? Interview: Massgeschneiderte Individualsoftware

Seite 56 Seite 58

Cloud Durchdringung von SaaS bei KMU in der Deutschschweiz

Bergtour zum ERP-Gipfel Kürzlich, während einer Skitour zum Sustenhorn erinnerte ich mich, dass ich noch dieses Editorial schreiben sollte. Man hat auf einer Bergtour viel Zeit zum Nachdenken und so fiel mir auf, dass Bergtouren gewisse Ähnlichkeiten mit der Einführung von ERP-Systemen aufweisen. Sich einen Überblick verschaffen… ist für mich stets der erste Schritt bei der Planung einer Tour. Dazu studiere ich Karten, recherchiere im Web oder frage Kollegen. Genauso verläuft der Beginn der Business Software Auswahl. Auch hier lohnt es sich, das ganze Angebot anzuschauen. Nichts ist schlimmer, als am Ende der Evaluation festzustellen, dass es noch eine passendere Lösung gegeben hätte. Klare Ziele und gute Planung… sind für Alpinisten unerlässlich. Träume beflügeln, aber ohne realistische Ziele und seriöse Vorbereitung wird man scheitern. Routenwahl, Gruppenzusammensetzung und genügend Ausdauer sind wichtig. Dies gilt auch bei ERPProjekten: Eine messbare Zielsetzung und ein guter Plan sind wichtige Voraussetzungen. Weiter braucht es ein breit abgestütztes Team und genügend Ressourcen. Ein zielloses Aufbrechen ist weder bei Bergtouren noch bei ERP-Projekten sinnvoll, sondern gefährlich. Seine Fähigkeiten richtig einschätzen… ist bei grossen Touren lebenswichtig. Lässt sich der Gipfel alleine erreichen? Oder braucht es Unterstützung von einem erfahrenen Bergführer? Sie ahnen es, auch bei ERP-Projekten ist es sinnvoll, sich die richtige Unterstützung zu holen. Ein erfahrener Berater stellt Ihnen geeignete Werkzeuge und Methoden für Ihr Projekt zur Verfügung. Mit jedem Schritt dazu lernen… heisst für mich die Devise. Gute Bergführer geben unterwegs immer etwas von ihrem Wissen weiter. Auch für ERP-Projekte sollte man einem «Bergführer» vertrauen, der nicht einfach «expertokratisch» zur Auswahl führt, sondern Sie und Ihr Team an der Lernkurve teilhaben lässt. Durchhaltewillen wird belohnt… auch wenn jede Tour Momente des Zweifelns kennt. Oft ist es schweisstreibend, manchmal pfeift ein eisiger Wind. Den Weg gehen Alpinisten wie Projektleiter und ihre Teams immer selber. Auf dem Gipfel ist die Freude gross, aber zu Ende ist eine Bergtour immer erst im Tal. Und so ist auch das ERP-Projekt erst dann abgeschlossen, wenn die neue Software eingeführt ist und alle Mitarbeitenden diese auch wie vorgesehen im Alltag nutzen.

Seite 60

ERP Eine persönliche Sicht auf den ERP-Markt

Seite 62

Partner Haben die Menschen vergessen, was Zeit ist?

Business Software News Anbieternews

Seite 66 Seite 67

Marketing Die Automatisierung erreicht auch das Marketing

Seite 68

IT-Agenda | Stellenmarkt

Seite 70

Cyrill Schmid Messeleiter der topsoft und passionierter Berggänger PS: Bevor Sie zu Ihrer ERP-Tour starten, schauen Sie sich auf der topsoft das ganze Angebot an Lösungen und Anbietern an. Lassen Sie sich inspirieren. Nutzen Sie die Gelegenheit und fragen Sie unsere erfahrenen «ERP-Bergführern» auf dem Stand 20a. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Beilage: Messeprogramm ONE

3


topsoft Messeprogramm topsoft-Magazin 2-14

topsoft und ONE 2014: Am digitalen Puls von Unternehmen Wann haben Sie das letzte Mal mehr bekommen als erwartet? Wann haben Sie etwas entdeckt, was Ihre Sichtweise revolutioniert hat? Wann fühlten Sie zuletzt die Begeisterung einer neuen Idee? Das nächste Mal liegt vor Ihnen: Die topsoft und ONE präsentieren die ganze Vielfalt an Produkten, Anbietern, Konzepten und Aspekten moderner Business IT. Erleben Sie den digitalen Puls von Unternehmen neu! >> Cyrill Schmid, schmid + siegenthaler consulting gmbh

Business Software ist ein strategisches Thema in der Unternehmensführung und ein wesentlicher Erfolgsfaktor im Wettbewerb. Dabei geht es immer weniger um Informatik als um neue Möglichkeiten, welche der Einsatz digitaler Werkzeuge bietet. Vorbei sind die Zeiten, wo die Suche nach einem Produkt genügte. Heute geht es um Konzepte und Ideen. Gefragt ist der Wissensaustausch aller Beteiligten – Anwender, Anbieter, Beratungsunternehmen, Aus- und Weiterbildungspartner und viele mehr. Der digitale Puls von Unternehmen schlägt schneller denn je.

«Wie soll ich nach Antworten suchen, wenn ich die Frage nicht kenne?» Die Informationsflut des Internets ist gewaltig. Suchmaschinen liefern unvorstellbar viele Resultate, wobei die Relevanz oft zu wünschen übrig lässt. Damit nicht genug – die Suchergebnisse beziehen sich stets auf bereits Bekanntes. Digitales Neuland lässt sich so nicht entdecken, so vergibt sich ein Unternehmen wertvolle Wettbewerbsvorteile. Als Schnittstelle zwischen digitaler Welt und Unternehmen bietet die topsoft und ONE einzigartige Möglichkeiten, neue Perspektiven und Menschen kennen zu lernen – dort, wo die Zukunft bereits heute Gestalt annimmt: am digitalen Puls von Unternehmen.

4

topsoft und ONE: Fünf gute Gründe für einen Messebesuch Grund 1: Anwenden Kompetentes Fachwissen, gezielte Beratung und praxisnaher Erfahrungsaustausch sichern den besten Einstieg in die aktuellen Themen von Business Software und Web Business. Schnell, einfach und günstig zu konkret anwendbarem Know-how! Grund 2: Vergleichen Im Ausstellungsbereich präsentieren sich alle relevanten Anbieter Seite an Seite, und in spannenden Slamming Events treffen direkte Mitbewerber in Live-Duellen aufeinander. Im direkten Vergleich die passende Lösung und den richtigen Anbieter finden! Grund 3: Entdecken Die topsoft und die ONE verbinden das ganze Spektrum von Business Software und Web Business. Daraus entstehen Synergien, welche Unternehmen neue Möglichkeiten bieten. Entdecken, was Ihr Unternehmen weiterbringt! Grund 4: Erleben Verschiedene Live-Events und Fachreferate, die Swiss Cloud Conference, der E-Commerce Award und die Internet-Konferenz, kostenlose Verpflegung und der traditionellen Messe-Apéro machen die topsoft und ONE zu einem abwechslungsreichen Erlebnis. Grund 5: Gewinnen Beide Fachmessen sind ideal, um sich in kurzer Zeit auf den neuesten Wissensstand in Sachen Business Software und Web Business zu bringen. Die Horizonterweiterung ist ein echter Gewinn für Anwender und Unternehmen. …und das alles kostenlos? Selbstverständlich. Der Eintritt für beide Messen sowie die Teilnahme an den Referaten und Live Events sind absolut kostenlos. Bestellen Sie Ihr Gratis-Ticket einfach unter www.topsoft.ch/ticket.

www.topsoft.ch www.one-schweiz.ch


Hallenplan

ALL ACTINIUM

95

92

91

SolvAxis

SLYNET

Informing

RTM

e

a

f

c

f

31

Topal

b

40

Topix a KMU BTN

ABACUS

e

Forum

g

KMU BTN Topix

b 30 a

Crésus / Epsitec

b

a All Consulting PwC IVS

b

21 a

e

IBK

c

d

f

Proffix

BTS

a

f

b 50 a

c b 20

SSC

Hofrat Suess Frontify qipp BROTSEITEN Agence Philosophique f Sharely g revendo

b

e

b

41

bsb.info. partner Customize

d

Info Nova

22

d

Lime-Tec

c b 32 d a

IFS

IncoDev Informing | AS infotrack Sage KYBERNA bäurer

f

godesys

Info

a

f

Messerli AGILITA

leanux.ch

c

51

c

eNVenta

d

b

e

AGILITA

Vertec

Lean Business | Vertec

iSCL

PSI

a

c

d

e

Bewida

a

42

profinance.ch Sage Schweiz Sage Bäurer | BDO Elvadata

b

d

bytics

ONE Experience

106

Bistro

f

Mathys dynasoft

SelectLine | Auriga bytics

Opacc

a

Info Nova

33

a 113 112 111 b 103 102 101 c FFHS Inter- Intrum d Venture e

ITB

c

f

ELOELO

c

e

SMC

d

e

Glarotech SIX Payment

youngculture g f e d c b a

Epicor

ACTIWARE Optive

136 135 134 132 131 126 125 124 122 121

114 104

a

Epicor

BoxBrain Gartenmann

Alpha Acommit Solutions VBOServices

b

ABAS

f

ams.erp

34

b a unisoft

e

43

52

Asseco

BW2

Comarch

c

d

b

VIS

Navax

45 44 b a b a

c

d

Spektra

HABEL SPIRIT/21

CSBSystem

Post

a

Opacc

35

b NEXELL a Born

53 Codex

IT Service Plus | PV Comlog Computing

47

Infobest

46 b a

b

Yaveon

d c b a

Brainware Solutions

Terna

k

Intes Winoffice

e

j

54

Boss Info

55 b a

f

in4U

56 b a

c b 60 d a blue office

Heyde

Tectura Performa LOCIGO 57 b AGILITA g h i a

LogistikBroker

c b 61 d a

BOARD

62 c b a

Actricity

63 b a

Intrasoft PENTAG

b 58 a

64 b a

KCS.net WIKA

b a

EGELI

59

myfactory

a Performance 65 Buildings 66 swisstopo b a b

70 b a

Bechtle swiss Comdirect vCloud | cloud Cisco | NetApp

IDL

Referate

71 b a

72 b a

73 a

a

Huron

d

ERP Beratung

Eingang topsoft und ONE Rolltreppe | Eingang Rolltreppe | Ausgang

Lift Stand 8. April 2014

15./16. Mai 2013 Messe Zürich

Hauptsponsor topsoft

Veranstaltungspartner

Medienpartner

SWISS UPA

www.swissupa.ch

Eventpartner ONE

INTERNET-BRIEFING.CH WHERE WEB PIONEERS MEET

5


topsoft Messeprogramm topsoft-Magazin 2-14

Das volle Programm für Business Software und Web Business Die topsoft und ONE sind zusammen die grösste Leistungsschau der Schweiz für Business Software und Web Business. Während zwei Tagen präsentieren sich in Zürich Lösungen, Anbieter, Services und Infrastruktur für das digitale Unternehmen. Über 150 Aussteller, zahlreiche Fachreferate, Live Events und Themenparks sowie mehr als 3000 IT-Verantwortliche und Entscheider aus KMU machen die beiden Messen zum wichtigsten IT-Event des Jahres. >> Christian Bühlmann, schmid + siegenthaler consulting gmbh

«Menschen vernetzen, Unternehmen verstehen» – als aktuelle, umfassende und praxisnahe Marktplätze für Business IT präsentieren die topsoft und ONE auch dieses Jahr wieder eine Vielzahl an Ideen, Impulse und Innovationen. Nebst den Ausstellungsbereichen liegt der Schwerpunkt in beiden Messen auf der Wissensvermittlung und dem Erfahrungsaustausch. Der klare Business-to-Business Fokus erlaubt den Besuchern, rasch und gezielt Antworten auf alle Fragen rund um die optimale Anwendung von IT im Unternehmen zu finden und sich in kürzester Zeit auf den neuesten Wissensstand zu bringen: in Gesprächen mit Anbietern, aber auch im Austausch mit Experten und anderen Anwendern.

Fachausstellung Die Ausstellungsbereiche vermitteln einen repräsentativen Eindruck über die Vielfalt von Lösungsanbietern und Softwareprodukten. Mit über 150 Ausstellern decken die topsoft

und ONE das gesamte Anwendungsspektrum von Unternehmenssoftware ab. Die Besucher dürfen dabei Kompetenz und Relevanz erwarten, sind doch alle Anbieter mit bestens qualifizierten Beratern vertreten. Für viele Entscheider in KMU ist die Fachausstellung eine perfekte Gelegenheit, um sich eine Übersicht über die neuesten Lösungen zu verschaffen und gleichzeitig aktuelle Impulse für die ITStrategie ihres Unternehmens zu sammeln. Viele Messebesucher nutzen die hohe Konzentration von Fachwissen, um mit ausgewählten Ausstellern konkrete Fragen zu erörtern. Es ist empfehlenswert, dazu bereits im Vorfeld einen persönlichen Termin zu vereinbaren. Die jeweiligen Kontaktangaben finden sich auf den Webseiten der topsoft und ONE (siehe Tipps für Messebesuch).

Business Software Slamming Die beim Publikum und bei den Anbietern gleichermassen beliebten Slamming Events

sind inzwischen eine feste Grösse im topsoft Messeprogramm. Erfahrene Anbieter zeigen im direkten Vergleich, was sie wirklich drauf haben: live und im interaktiven Austausch mit dem Publikum. Zum ersten Mal werden die Slamming Events in den vier Kategorien ERP, CRM, Cloud und Business Intelligence ausgetragen. Nach einer kurzen Einführung ins jeweilige Thema sowie dem Vorstellen des Slamming-Szenarios können die Zuschauer während 90 Minuten erleben, wie die Anbieter die Problemstellung anpacken und lösen. Dabei können die Besucher jederzeit ins Geschehen eingreifen. Wie in der Praxis wird sich zeigen, welche Anbieter am geschicktesten mit Fragen umgehen und auf die Zuschauer eingehen können. Für unterhaltsame, faire und hochstehende Sessions sorgen die SlammingModeratoren. Dabei geht es nicht um eine Rangliste, sondern darum, die spezifischen Eigenschaften und Vorteile von Lösungen und Anbietern darzustellen. Der Nutzen für die Besucher: Ohne eigenen Aufwand lernen Anwender beim Slamming in kürzester Zeit verschiedene führende Produkte gleichzeitig kennen.

Referate ERP-Systeme aus dem App-Store? Self-Service BI einsetzen? Das Beste aus der Cloud? Das sind nur einige der spannenden Themen des topsoft Referateprogramms. In rascher Folgen von halbstündigen Kurzreferaten präsentieren Experten und Anbieter aktuelles Fachwissen. Dabei ist jeweils ein halber Tag einem der Themenkreise Cloud, CRM, BI und individuelle Software gewidmet. Im Anschluss an die Vorträge stehen die Referenten für individuelle Gespräche zur Verfügung. Wer auf der Messe nicht nur Produkte kennen lernen sondern auch sein Wissen erweitern will, sollte sich das topsoft Referatsprogramm nicht entgehen lassen. Der Besuch der Fachreferate ist selbstverständlich kostenlos. 6


topsoft Messeprogramm

topsoft Themenparks

Tipps für die Vorbereitung Ihres topsoft Messebesuchs:

In den klar fokussierten Themenparks der topsoft treffen Anwender auf spezialisierte Lösungsanbieter in den Bereichen Cloud, Business Intelligence, CRM und Individualsoftware. Messebesucher finden hier rasch und gezielt aktuelles Fachwissen zum gewünschten Bereich. Die Themenparks sind der ideale Ort für neue Ideen und Impulse und ermöglichen den ungezwungenen Erfahrungsaustausch mit kompetenten Gesprächspartnern.

• Nehmen Sie sich Zeit für eine sorgfältige Planung ihres Messebesuchs (An- und Abreise, Verpflegung, Meetings mit Geschäftspartnern, Besuchsziele, Teilnahme an Messe-Events). Überladen Sie Ihr Tagesprogramm nicht, sondern lassen Sie bewusst Zeit offen für Unvorhergesehens.

topsoft Bistro: Der ideale Ort für Networking

• Stellen Sie Ihren persönlichen topsoft Messekatalog mit Informationen zu den Ausstellern und deren Lösungen zusammen. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten:

Auftanken, Kontakte knüpfen und Erfahrungen austauschen – Das topsoft Bistro ist der ideale Ort für Networking, für eine spontane Besprechung oder einfach zum Relaxen. Unkompliziert, freundlich und mit kostenlosen Getränken und Snacks. Schon Tradition ist der als einzigartige Austauschplattform für News und Wissen geschätzte Messe-Apéro, welcher am Ende des ersten Messetages stattfindet.

ONE place for web business Die ONE richtet sich mit klarem Fokus an Unternehmen und Entscheider, die nach einer Web-Lösung suchen oder sich über die Einsatzmöglichkeiten von Social Media, Online Marketing und E-Commerce informieren wollen. Als Marktplatz für Web Business gibt die ONE Antworten auf die Fragen vieler Anwender, wie sich Angebote im Internet effektiver präsentieren lassen, wie Webprojekte optimal geplant werden, wie sich Social Media gewinnbringend nutzen lässt oder einfach: Welche Anbieter und welche Tools es auf dem Schweizer Online-Markt gibt. Zum attraktiven Messeerlebnis gehören der abwechslungsreiche Ausstellungsbereich und die Experience Referate, welche mit Praxisbeispielen direkt umsetzbare Erkenntnisse über moderne Lösungen und die neuesten Online-Trends vermitteln. Begleitet wird die Messe von der Swiss E-Commerce «Connect» mit der Award-Verleihung sowie der Zukunftskonferenz «The Future of…».

Web Business und Business Software: zwei Messen, ein Ticket Die Internet-Messe ONE und die Business Software Messe topsoft sind die perfekte Kombination für einen umfassenden Überblick über E-Commerce, Online Marketing, Social Media und Business Software. Zusammen präsentieren Anbieter und Experten Lösungen, Services und Fachwissen für die Anforderungen moderner KMU. Beide Veranstaltungen finden gleichzeitig in der Messe Zürich statt und können mit demselben Ticket besucht werden. <<

• Was wollen Sie persönlich mit dem Besuch erreichen? Definieren Sie die drei wichtigsten Ziele. • Was ist der Nutzen für Ihr Unternehmen? Definieren Sie diesen als Sollvorgabe für Ihren Besuch und kontrollieren Sie während und nach der Messe. • Überlegen Sie, in welcher Funktion Sie die Messe besuchen und nehmen Sie ggf. Unterlagen (Prospekte, Pflichtenheft, Offerten etc.) mit. Visitenkarten nicht vergessen!

Anbietersuche Sie wissen, welche Anbieter Sie besuchen möchten und wollen sich entsprechend vorbereiten? Stellen Sie dazu Ihren persönlichen Messekatalog mit nützlichen Informationen zum Aussteller und seinen Produkten individuell zusammen, indem Sie die entsprechenden Anbieter auf Grund des Ausstellerverzeichnis (www.topsoft.ch/ ausstellerverzeichnis) der «Merkliste» hinzufügen. Nachdem Sie Ihre Auswahl getroffen haben, generieren Sie mit dem Link «Messeplan aus ausgewählten Ausstellern generieren» Ihren persönlichen Messekatalog. Softwaresuche Sie wissen noch nicht, welche Software Lösung die geforderten Funktionen erfüllen könnte? Dann nutzen Sie am besten die Online-Evaluation in den verschiedenen Software-Kategorien auf www.topsoft.ch/softwarefinden. Definieren Sie zuerst die «Anforderungen an die Software». Nachdem alle Kriterien definiert sind, klicken Sie auf «Suchresultate anzeigen». Mit einem Klick auf den Stern, fügen Sie die gefundenen Software-Lösungen Ihrer «Merkliste» hinzu. Nachdem Sie Ihre Auswahl getroffen haben, klicken Sie auf «Merkliste anzeigen» und danach auf den Link «Anbieter-Prospekt generieren». Referenzsuche Welche Lösung setzt wohl Ihr Mitbewerber ein? Dazu kann Ihnen die topsoft Referenzdatenbank eine schnelle Antwort liefern. Wählen Sie auf www.topsoft.ch/ softwarefinden in der jeweiligen Software-Kategorie «Referenzen» die entsprechende Branche und grenzen Sie allenfalls die Suche ein. Als Ergebnis erhalten Sie eine Liste mit den Anwendern und den entsprechenden Software-Lösungen. Durch einen Klick auf das Produkt gelangen Sie zu detaillierten Produkt- und Anbieterangaben. Kurzberatung Besuchen Sie uns am Stand 20a für eine kostenlose Kurzberatung. Alle Informationen dazu auf der Seite 8.

www.topsoft.ch/messevorbereitung Datum Mittwoch, 7. Mai 2014, 9–18 Uhr Donnerstag, 8. Mai 2014, 9–17 Uhr

Messe Zürich, Halle 5 Wallisellenstrasse 49, 8050 Zürich

Themen Enterprise Resource Planning, Customer Relationship Management, Business Intelligence, Office Integration, Groupware, Open Source Software, DokumentenManagement, Cloud Computing, Retail Solutions, Infrastruktur, IT-Services u.v.m.

Tickets Kostenlose Messe-Tickets unter www.topsoft.ch/ticket Tageskasse: CHF 25 Das topsoft Messe-Ticket gilt auch für die gleichzeitig stattfindende Internet-Messe ONE.

www.topsoft.ch/ticket 7


topsoft Messeprogramm topsoft-Magazin 2-14

Partnerveranstaltungen Swiss Cloud Conference 2014

Swiss E-Commerce «Connect»

The Future of…

Alles was Sie schon immer über Clouds wissen wollten, erfahren Sie am 7. Mai 2014 in der Messe Zürich an der topsoft. EuroCloud Swiss präsentiert die Swiss Cloud Conference mit spannenden, informativen Vorträge zu aktuellen Themen rund um Sicherheit, Herausforderungen und Zukunft von Cloud Computing. Mit Tesla Motors wird erstmals der weltbekannte Hersteller von Elektroautos und Elektroantriebe teilnehmen und die künftige Verbindung von Internet und Automobil präsentieren.

Am 7. Mai 2014 kommt die Swiss E-Commerce Connect in die Messe Zürich – die erste ganztägige Veranstaltung vom Handel für den Handel. Neben Keynotes zu Curated Shopping und dem Blick nach Asien stehen in Panels über Electronics, Best-Practice, Logistic oder B2B die führenden Player der jeweiligen Branchen Red und Antwort. Die Teilnehmer erfahren aus erster Hand, welche Herausforderungen es zu meistern gibt, welche Klippe es zu umschiffen gilt und welche Lessons Learned gemacht wurden. Im StartUp Panel stellen sich vier vielversprechende neue Konzepte vor. In der K5-Session legen Händler der deutschen A-Liga die Karten offen, wie sie den Schweizer Markt bearbeiten! Während den Networking Pausen steht genügend Zeit für 1:1 Erfahrungsaustausch zur Verfügung. Den Abschluss des Events bilden die Preisverleihung des Swiss E-Commerce Awards, des SHEcommerce Spezialpreis und die Verleihung des ChampionAwards 2014. Weitere Informationen und Tickets unter www.ecommerce-connect.ch.

Die Inspirations-Konferenz auf C-Level zeigt am 8. Mai 2014 die Herausforderungen und Chancen, auf die wir uns einzustellen haben. So spricht zum Beispiel der Deutsche Publizist, Internet- & Medienberater Michael Konitzer an der «The Future of Konferenz» über «Die Zukunft des Konsumverhaltens…». Das Verhalten von Kunden ändert sich nicht nur, weil es digitale Kommunikationswege gibt. Das verändert und beschleunigt alle Prozesse des Marketings und des Verkaufens. Es verändert aber auch das Verhalten der Konsumenten und das Machtverhältnis beider Gruppen. Ein Ausblick auf eine Konsumwelt, in dem völlig neue Anforderungen von Kunden auf neue Angebote der Produzenten treffen und in dem Konsum zu einer speziellen Form – global vernetzter – Kommunikation wird.

Konferenzprogramm: 14:00 Uhr Eröffnung und Begrüssung 14:10 Uhr Wachstum und Herausforderungen im Mittelstand meistern 14:40 Uhr Was unterscheidet ein Cloud Service vom Outsourcing? 15:10 Uhr Next Generation Cloud Security 15:40 Uhr Pause 15:50 Uhr Die Folgen des Konkurses des Cloud-Anbieters 16:20 Uhr GovCloud – Der Weg in die transparente und sichere Cloud 16:50 Uhr Verbunden mit der Zukunft des Automobils 17:30 Uhr Podiumsdiskussion 18:00 Uhr Apéro www.eurocloudswiss.ch

ERP-Kurzberatung | Stand 20a Verbinden Sie den Messebesuch mit einer neutralen Kurzberatung zum Thema Business Software durch das Beratungsunternehmen schmid + siegenthaler consulting gmbh. Mit ihrem Fachwissen und ihrer Erfahrung als anbieterunabhängige Berater bieten Dr. Marcel Siegenthaler und Matthias Zehnder kostenlose Unterstützung bei der Suche nach der passende Lösung und dem geeignenten IT-Partner. Direkt auf der Messe recherchieren sie zusammen mit Ihnen in der online Anbieter-Datenbank oder führen eine erste Grobevaluation durch. Der Nutzen für Sie als Besucher: Sie erhalten eine gezielte und schnelle Orientierung für einen effizienten Messebesuch sowie konkrete Hilfestellung für Ihr Projekt. Wenn Sie Interesse an einer persönlichen Kurzberatung während der topsoft haben, senden Sie die Aufgabenstellung Ihres Projekts vor der Messe an unser Beratungsteam. Sämtliche Angaben finden Sie unter www.topsoft.ch/kurzberatung. Die Kurzberatung ist ohne jegliche Verpflichtung und absolut kostenlos. Das Beratungsteam von schmid + siegenthaler consulting gmbh steht während der Messe auf Stand 20a für eine kostenlose Kurzberatung zur Verfügung: Christian Bühlmann, Dr. Marcel Siegenthaler, Cyrill Schmid, Matthias Zehnder (v.l.n.r.).

Organisiert wird die Konferenz «The Future of…» durch die Erfa-Gruppe Internet-Briefing unter der Leitung von Reto Hartinger. Konferenzthemen: ∙∙ The Future of Mobile (Ubiquitous Computing) ∙∙ Werden wir uns noch etwas zu sagen haben? (Kommunikationsverhalten in der Zukunft) ∙∙ Wenn Produkte zu Diensten werden (Internet of Things) ∙∙ Vertical Commerce – wenn der Handel eliminiert wird und der Konsument zum Produzenten wird (3D Druck) ∙∙ Vom Schachcomputer und Routenplaner zur personalisierten Medizin ∙∙ The Future of Energy (verschiedenste Technologien) ∙∙ Nanotechnologie – mehr als Miniaturisierung ∙∙ Konsumverhalten in der Zukunft Datum/Zeit: Donnerstag, 8. Mai 2014, 09:30–16:30 Uhr Ermässigte topsoft Magazin Tickets: CHF 180.– statt CHF 390.– Detailprogramm und Ticket: www.topsoft.ch/future

8


topsoft Messeprogramm

Programm Referate Referatsbühne | Mittwoch, 7. Mai 2014 Referat

Referent

10:00–10:30 Uhr

Cloud und mobile Business – Beispiele und Praxisnutzen

David Lauchenauer, myfactory Software Schweiz AG

10:30–11:00 Uhr

Amanda | Accounting for Small Businesses

Michael Kunz, SolvAxis Online SA

11:00–11:30 Uhr

Private Cloud: Das beste aus zwei Welten

Simone Scheffknecht, Egeli Informatik AG

«Ihre komplette IT-Infrastruktur in 15 Minuten installiert und für jeden Mitarbeiter individuell anpassbar!»

Vito Critti, Swiss Cloud Computing AG

SharePoint – was er in der Praxis kann

Alfred Wallner, KCS.net

13:30–14:00 Uhr

Salesforce.com mit lokal gespeicherten Daten? Aber sicher!

John A. Sas, Nexell GmbH

14:00–14:30 Uhr

Customer Service «all-inclusive» – Exzellenz im Kundenservice

Sven Durgiai, Kyberna AG

Datenmanagement 2.0: Active Data Management (ADM)

Tobias Höll, SPIRIT/21

«Design & Generate»: Standard ERP Systeme nach Mass

Victor Bodnarescu, VBO-Services GmbH

11:30–12:00 Uhr

Cloud

Zeit

14:30–15:00 Uhr

CRM

12:00–12:30 Uhr

15:00–15:30 Uhr

Referatsbühne | Donnerstag, 8. Mai 2014 Referat

Referent

09:30–10:00 Uhr

Operational Intelligence aus der Cloud

Markus Thiel, SPIRIT/21

abaCal revolutioniert die Formel-Berechnungen im Unternehmen.

Peter Brodmann, abaSuisse ag

10:00–10:30 Uhr 10:30–11:00 Uhr

Business Software

Zeit

Kolma & Comarch ERP – von der Evaluation bis zum erfolgreichen Live-Betrieb

Jürg Feuz, Comarch und Urs Neuenschwander, Kolma

Das ERP-System aus dem App-Store – Fakt oder Fiktion? Ein Blick in die Kristallkugel!

Jürgen Spielberger, ZHAW Institut für angewandte Informationstechnologie

SPIRIT4M – Enterprise Mobile Device Management im Griff

Ralph Briegel, SPIRIT/21

12:30–13:00 Uhr

Agile Reporting and Business Intelligence

Neil Tiver, Avatech AG

13:00–13:30 Uhr

Von der Business Intelligence zur Entscheidungsfindung – wie ist das in der Praxis machbar?

Mara Skaletz und Michael Probst, BOARD International und Acons Business Consulting AG

BIG DATA@Automotive: Die Daten sind da! Was nun?

Alf Porzig und Uwe Trost, Mieschke Hofmann und Partner (Schweiz) AG

Die Nadel im Heuhaufen finden mit der SIEM Technologie

Martin Bagsik, SPIRIT/21

Self Service BI

Marc Kaiser, Heyde (Schweiz) AG

Erfolgreiche Unternehmenssteuerung mit einer effizienten Planungsund Reporting-Lösung bei Sodexo

Klaus Hüttl und Reto Kaelli, All Actinium; Referat über Firma «Sodexo»

11:00–11:30 Uhr

13:30–14:00 Uhr 14:00–14:30 Uhr 14:30–15:00 Uhr

Business Intelligence

11:30–12:00 Uhr

15:00–15:30 Uhr

Programm Business Software Slamming Zu den Themen ERP, CRM und Business Intelligence zeigen führende Anbieter live auf der Bühne, was sie wirklich drauf haben. Seite an Seite mit ihren direkten Konkurrenten stellen sie sich den praxisbezogenen Fragen des Moderators und versuchen Lösungsmöglichkeiten mit ihrer Software zu zeigen. Die Zuschauer können spontan mit ihren eigenen Fragen ins Geschehen eingreifen.

Forum | Mittwoch, 7. Mai 2014 Zeit

Thema

09:30–10:00 Uhr

ERP Slamming Keynote + Moderation, Dr. Marcel Siegenthaler, schmid + siegenthaler consulting gmbh

10:00–11:30 Uhr

ERP Slamming: Auftragsabwicklung/Produktion

14:00–18:00 Uhr

Swiss Cloud Conference 2014 | EuroCloud Swiss

Forum | Donnerstag, 8. Mai 2014 Zeit

Thema

09:30–10:00 Uhr

ERP Slamming Keynote + Moderation, Dr. Marcel Siegenthaler, schmid + siegenthaler consulting gmbh

10:00–11:30 Uhr

ERP Slamming: ERP aus der Cloud

12:00–12:30 Uhr

BI Slamming Keynote + Moderation, Klaus Hüttl, All Actinium AG

12:30–14:00 Uhr

BI Slamming: BI für KMU

14:30–15:00 Uhr

CRM Slamming Keynote + Moderation, Christian Bühlmann, schmid + siegenthaler consulting gmbh

15:00–16:30 Uhr

CRM Slamming: CRM für Dienstleister 9


Die Enterprise Software mit dem höchsten Weiterempfehlungsgrad

Besuchen Sie uns an der Topsoft am Stand Nr. 33a

Opacc Industriestrasse 13 6010 Kriens / Luzern

T 041 349 51 00 welcome@opacc.ch www.opacc.ch


33e 53a 41a,f | 57b 61c 31b 54k 32b 51a | 51f 42d

w w w w w

w w w w w w w

w w w w

w w

w w

w w w w w

w w w w w w w w w

w w

w

w

w

w w

w

w w w w w

w w w w w

w w w w w

w

w

w

w

w

w

w w

w w

w w w

w w

w

w w

w w

w

w

w

w w w

w

w

w w w

w w w w w

w w w

w w

w w w

w w

w w

w w w

w w w

w w

w

w w w w w

w w w w w w w w w

w

w

w w

w w w w

w

63b 63a 31d

w

w w w

w

w

w

w

w w

72b 31c 60a

w w

w w w w

w w w w

w

w

47a 42b

w w

w

w w

w w w w

w w

w

w w

w w

w w

w

52c | 52d

w

w w

w w w

w w

w w

w

31e

w

w

w

w

20b 22c 21c | 22e

w w

w

w w

w w w w w

w w w

w w w w

w w w

w w w w

w w w

w w

w

w

53a 34

w w w

w w

w w

w w w

w w w

w w w

w w w

w w w

w w w

w w w

w w w

w w

w w w

w w

w

w w w w w

w

30a 35b 31f 64a 51e ONE 131

w w

w w w w

w

w

w

58a

w w

w w w w w w

w w w

w w w

w w

w w w w

w w w w w

w w w

w w

w w

w w w

w

w

w w w

w w w w w w w w

33 41c 42a 43a | 43f 42c

w w w w

w

w

w w

w

w

62a 22d

w w

w

43d 61a

w

w w

w

21e 61b 50b

w w w

w

w w w

w w w w w w w

w w w

w w w w w w w w

w

w w w w

w w w

w

w

w

32a | 32d

w w

w

w w w w w

w

w

w w

w w

w

w

w w

w

w

w

w w

w w

w w w

w w

w

w

w w

w w

w w

w w

w w

w w

w w w w w

w w w w w w w w w w w w w w w w w

w w w

w w w

w w w w w

w

w

Aus- und Weiterbildung

Datenschutz- und sicherheit

Open Source Software (OSS)

Cloud Computing, Plattform as a Service (PaaS)

w

w

w w w w w

w

w

w

w

w w

w w w

w

w

w w

w w w

w

w

w

w w

w w

w w

w

w w

w

w

w

w w

w

w

w

w w

w w

w w

w w

w w w

w w

w w

w w

w

w w w w w w

w

w w

w w w

w w w

w

w

w w w w

w w

w w

Cloud Computing, Infrastructure as a Service (IaaS)

w

w

w

w

w

w

w w

w

w

w

w

w

w w

w w w

w

w

w w

w

w

Cloud Computing, Software as a Service (SaaS) w

w

w

w

w

w

w

w w

w

54c 51b

w

w

w

w w

w w

w

w w w w

w

w w w w

w

70b 33c

w

w

w w

w

71b 55a | 55b

w w

w w

w w

w

65b

w w w w w

w

w w

w

w

w

61d 54d

w w w w w w w

w

w

w

56a 21b

w

w w

w w

w w w w

IT-Auslagerung, Application Service Prov. (ASP)

w w

Mobile Anwendungen (Mobile Applications)

w

Unified Communications (UI)

w

Virtualisierung, IT-System-Management

w

Energieeffizienter IT-Betrieb (Green IT)

Individuelle Softwareentwicklung

E-Commerce, E-Biz, E-Shop, E-Procurement

Collaboration, Wissensmanagement

Projektmanagement

Business Process Management (BPM)

Zeiterfassung, Zutrittskontrolle

w

CAD, CAx, Product Data Management (PDM)

w w

w w w w

Archivierung, Storage

Document Management Systems (DMS)

Lager, Warenwirtschaft

Finanz- und Rechnungswesen

w w w

Content Management Systems (CMS)

w w w w w

Manufacturing Execution System (MES)

w w w w

Produktionsplanung + Steuerung (PPS)

w w w w

Personalmanagement/-wesen, Lohn (HR)

w w w w w

Barcode-Lösungen

54j

w w w w w w w

Kassenlösungen - Retail Solutions (POS)

64b

Servicemanagement und Wartung (SRM)

43b

Customer Relationship Management (CRM)

31g

Supply Chain Management (SCM)

Stand

Business Intelligence Systems (BI)

Firma ABACUS Research AG ABAS Competence Partner GmbH abaSuisse AG Acommit AG ACTIWARE GmbH Actricity AG AGILITA AG ALL ACTINIUM AG ALL CONSULTING AG Alpha Solutions AG ams.erp Solution AG AS infotrack AG Asseco Solutions AG AT Provider AG Auriga Informatik GmbH Avatech AG basis06 AG BDO AG Bechtle Schweiz AG BEWIDA AG blue office consulting ag BOARD International SA Born Informatik AG Boss Info AG BoxBrain AG Brainware Solutions AG Brother (Schweiz) AG bsb.info.partner AG BTS Business Technology & Services BW2 competence center gmbh bytics AG Cisco Systems (Switzerland) GmbH cloud-ch gmbh Codex Inform. Systems & Consulting Comarch Swiss AG Comdirect ComLog GmbH Crésus - Epsitec AG CSB-System AG Schweiz Customize AG Datalizard AG dynasoft AG easySYS AG EGELI Informatik AG ELO Digital Office CH AG ELVADATA AG eNVenta ERP Schweiz AG Epicor Software Deutschland GmbH Gartenmann Software AG Gfeller Informatik AG godesys AG, Niederlassung Schweiz HABEL Dokumentenmanagement Heyde (Schweiz) AG IBK Software AG IDL Schweiz AG IFS Schweiz AG in4U AG Incodev (Schweiz) AG Info Nova AG

Aussteller-Verzeichnis

Enterprise Resource Planning (ERP)

topsoft-Magazin 2-14

w

w

w

w

w

w w

w w

w

w

w

11


PSIPENTA

ERP, MES, ... aus einer Hand Sie wollen mehr über uns und unsere Lösungen erfahren?

»

www.psiag.ch

Besuchen Sie uns Halle 5 Stand 52 E

Software for Perfection in Production topsoft_2014_184x127-Satzspiegel.indd 1

27.03.2014 16:48:10


52b 33c

w w

w

w w

w w

w

w

w w

30b | 40a

w w

21d 54e

w

w w

w

w w

w

w

w w

w w

w

w w

w w

w

w

w

w

w

w

w w

w

w

w

w

w

w

41e 51c 32c

w w

w w

w

w w w

w

w

w w

w

w

57a 51d 41b 62c 58b | 59a 54b

w w w w w

w

w

w w w

w

w w

w

w w w

w w w

w w w w w

w

w w

w w w w

w w w w w

w

w w w

w w

w w

w w

w

w

w

w

w w

w w

w w w w

w w

w

w

w

w

w

w

w

w

w w

w

33f

w

w w w w

w

w

45a

w

w

w

w

w w

w

w

21a 42f 52e 33d

w

w w w w

w

w

50a 56b 41c | 41d 42e 20a 21b

w w w w w w

w w w w w

w w

w

w w

w w w w w

w w w w w

w w w

w w w

w

w

w

w

w

w

w w w w w

w w

w w w

w w

w

w

w w w

w

w

w w w

w

w w

60d 52a | 52f 43e 72a

w w w w w

w

w w w

53b

w w

w

w

w w

w w w

w

w

w w w

w

w

w

w

w

w

w w w

w w w w w w w w

40b 30b | 40a 35a 43c

w w w

w

w

w

w w

w w w w w

w w

w

w

w w w w

w

w w

w

w

w

w w

w

w w

w

w w w

22b 54f 44a | 65a 54a

Cloud Computing, Plattform as a Service (PaaS)

w

w

w

w

w

w

w

w

w w w

w w

w w w

w

w

w

w

w

w w

w w w w w

w

w

w

w

w w

w

w

w w w

w

w

w

w w

w w

w

w w

w

w

w

w

w w

w

w w w

w w w w w w

w w

w

w w

w w

w

w

w w w w w

w w w w w

w w

w

w

w

w w w w

w w

w w w w

w

w

w

w

w

w w

w w

w

w w w

w

w

w

w

w

w

w

w

w w w w

w w w w w

w

w w

w w

w

w

w

w

w

w

w w

w

w

w

w

w w w w w w

w

w

w

w w w

w w w w w w

w w w

w

w

w

w

w

w

w w w w

w w w

w w

w w w w

w

w w w w w

w

w w

w

w

w w

w w w w

w w

w

w

w

w w

w w w

w w

w w w w w

Cloud Computing, Infrastructure as a Service (IaaS)

w w

w

w

71b 51c | 52f

w

w w

66b 54g

w

w

w

w w

w w w w

w w w w w w

w

w

22a 22f

w

w

66a

w w w w w

w

w

w

54h

w

w

w w

w w

w w

w

47b

31a

Cloud Computing, Software as a Service (SaaS)

Mobile Anwendungen (Mobile Applications)

Unified Communications (UI)

IT-Auslagerung, Application Service Prov. (ASP)

w w w

w

71b 33a

Virtualisierung, IT-System-Management

Barcode-Lösungen

Kassenlösungen - Retail Solutions (POS)

Individuelle Softwareentwicklung

E-Commerce, E-Biz, E-Shop, E-Procurement

Energieeffizienter IT-Betrieb (Green IT)

w w

w w w

w w w w w w

w w

21f 54i

w w w

w

w w

w

w

71a 55a

w w w w

w

w w w

w

w

w w

Aus- und Weiterbildung

45b

w w

w w w

Datenschutz- und sicherheit

44b

w

w w w

Open Source Software (OSS)

51a | 51f

Collaboration, Wissensmanagement

w

46a 62b

Projektmanagement

Business Process Management (BPM)

Zeiterfassung, Zutrittskontrolle

CAD, CAx, Product Data Management (PDM)

Archivierung, Storage

Document Management Systems (DMS)

Finanz- und Rechnungswesen

Content Management Systems (CMS)

w

w w w

Lager, Warenwirtschaft

Manufacturing Execution System (MES)

Produktionsplanung + Steuerung (PPS)

Personalmanagement/-wesen, Lohn (HR)

Servicemanagement und Wartung (SRM)

w w

Customer Relationship Management (CRM)

w w w

Supply Chain Management (SCM)

Stand

Business Intelligence Systems (BI)

Firma Infobest Systemhaus GmbH InfoPunkt Kennel GmbH Informing AG Intes GmbH Intrasoft AG iSCL AG IT Service Plus AG IVS Zeit + Sicherheit AG KCS.net Holding AG KMU Business Technologie Netzwerk KOCH IT AG KÖHLI INFORMATIK AG KYBERNA AG Lean Business AG leanux.ch AG Lime-Tec AG LOGICO SA LogistikBroker Mathys Informatik AG Messerli Informatik AG MHP - Mieschke Hofmann und Partner myfactory Software Schweiz AG NAVAX GmbH NetApp (Switzerland) GmbH Nexell GmbH Opacc Software AG Optive GmbH PENTAG Informatik AG Performa AG Performance Buildings PricewaterhouseCoopers PROFFIX Software AG profinance.ch PSI AG PV Computing AG RTM Systems AG Run my Accounts AG Sage bäurer AG Sage Schweiz AG schmid + siegenthaler consulting SelectLine Software AG SLYNET AG SMC Computer AG SolvAxis SA Spektra Netcom AG SPIRIT/21 swiss cloud computing ag swisstopo TECTURA AG terna Switzerland AG Topal Solutions AG Topix Schweiz unisoft consulting gmbh VBO Services GmbH vCloud AG Vertec AG VIS Consulting AG WIKA Systems Schweiz AG Winoffice AG YAVEON AG

Aussteller-Verzeichnis

Enterprise Resource Planning (ERP)

topsoft-Magazin 2-14

w w

w w

w w

w

w

w

w

w

w

w

w

w w

w

w

w

13


Aussteller-Portraits topsoft-Magazin 2-14

ABACUS Research AG Abacus-Platz 1 CH-9300 Wittenbach-St. Gallen T +41 (0)71 292 25 25 F +41 (0)71 292 25 00 www.abacus.ch info@abacus.ch

Das Schweizer Software Unternehmen ABACUS Research entwickelt seit über 29 Jahren erfolgreich betriebswirtschaftliche Standardlösungen für KMU und beschäftigt an den Standorten Wittenbach-St. Gallen und Biel über 250 Mitarbeitende. Die ABACUS Business Software umfasst Module für die Fakturierung, Auftragsbearbeitung/PPS, Leistungs-/Projektabrechnung, Servicemanagement, Finanz-, Debitoren-, Kreditoren-, Anlagen- und Lohnbuchhaltung/ Human Resources und bietet fortschrittliche Funktionen wie Kostenrechnung, Archivierung, Electronic Banking, E-Commerce und E-Business.

ABAS Competence Partner GmbH

93% der Kunden seit 1980 zählen auch heute auf abas!

Stand 43b

Software: Hohe Funktionalität bereits im Standard · Einzigartige, Release sichere Flexibilität · Einfaches und rollenbasiertes Handling · Ungeschlagen günstig in der Wartung Kompetenz: Die ABAS Competence Partner bietet Ihnen langjähriges Know-how im ERP- Umfeld, seit 1990 · Ausgezeichnete Kundenzufriedenheit · Top Platzierungen in ERP-Marktstudien · Investitionssicherheit · Globaler Wissenstransfer

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Postfach 66 Hertistrasse 1 CH-8304 Wallisellen T +41 (0)44 830 73 59 www.abacal.com info@abacal.com

Acommit AG IT-Solutions for you Postfach 28 Seestrasse 202 CH-8810 Horgen T +41 (0)44 718 19 00 F +41 (0)44 718 19 10 www.acommit.ch info@acommit.ch

14

ABACUS vi ABACUS Enterprise iPad-App AbaSmart AbaWebTreuhand AbaBau AbaImmo

Kontaktperson

Methodik: Globale Implementierungsmethodik · Kurze Einführungszeit · Kostentransparenz · Multinationale ERP-Projektsteuerung

abaSuisse AG

Produkte / Kernkompetenzen

KMU können bereits heute von den Vorteilen der neuen ABACUS iPad-App profitieren. Mit AbaSmart sind geschäftsrelevante Daten immer online und ortsunabhängig verfügbar. Dies bringt mehr Effizienz in den Geschäftsprozessen beispielsweise auch für die Leistungserfassung oder die Bearbeitung von Serviceaufträgen.

Mehr als nur ERP: Mit abas erhalten mittelständische Unternehmen aus den Bereichen Produktion, Handel und Dienstleistung ein internationales ERP-Komplettpaket. Drei Grundpfeiler sorgen für die erfolgreiche Implementierung der abas Business Suite:

Gaiserwaldstrasse 14 CH-9015 St. Gallen T +41 (0)71 314 22 33 F +41 (0)71 314 22 39 www.abas-cp.com

Stand 31g

Joachim Dörrer

Produkte / Kernkompetenzen abas ERP für Produktion abas ERP für Handel abas Webshop u. eBusiness abas Mobile Apps Feinplanung Projektmanagement Dokumentenmanagement Business Intelligence Implementierung abas Organisationsunterstützung Schulung Wartung & Hotline

Kontaktperson Alexander Todt

Internet Berechnungsplattform Konzept: Internetplattform für Public Cloud und Private Cloud (inhouse). Wiederverwendbarkeit von Formeln in verschiedenen Arbeitsbereichen. Formeleditor beliebig anwendbar. Selbständiges Editieren der Formeln. Teamarbeit regional und global über «formula exchange platform». abaCal ist ein mobil einsetzbares System. Funktionsumfang: Wissenschaftlicher Rechner, kommerzieller Rechner, lineares Gleichungssystem, Integral- und Differentialrechner, Schnittstellen: interne IT-Applikationen – Excel – Homepage – Smartphone; öffentliche Formel-Bibliotheken, Formelaustauschplattform für Teamarbeit. Einsatzmöglichkeiten: Bereiche und Branchen der Wirtschaft: Industrie, Handel, Dienstleistungen, Versicherungen, Banken und Finanzen, Forschung und Entwicklung, Ausbildung etc. Nutzen/Mehrwert: Einfache Handhabung des Systems. Hohe Produktivität. Falsche Eingaben sowie Fehlinterpretationen der Formeln ausgeschlossen. Formeleditor beliebig anwendbar. Selbständiges Editieren der Formeln. Transparenz und tiefe IT-Kosten. Reduktion der Kalkulationskosten.

Stand 64b

Acommit ist mit über 50 ausgewiesenen Fachkräften an 4 Standorten in der Schweiz der Gesamtanbieter für ERP-Lösungen, Kassensysteme und IT-Infrastrukturen. ERP-Lösungen: Mit Microsoft Dynamics NAV und DIAS implementieren wir Business Applikationen für nationale und regionale Unternehmen. Massgeschneiderte und zertifizierte Module für Handel, Detailhandel und Dienstleister ergänzen die Standardlösungen mit branchenspezifischer Funktionalität. Kassensysteme: Unsere jahrelange Erfahrung zeigt, dass Schnelligkeit, einfache Bedienung und ein sicherer Kassenbetrieb ebenso unerlässlich sind, wie ein zentrales, effizientes Management aller Kassensysteme. IT-Infrastrukturen: Stabile, sichere und hoch verfügbare IT-Infrastrukturen sind die Basis für jede Unternehmenssoftware. Zertifizierte System Engineers unterstützen Sie bei der Planung und Umsetzung Ihrer IT-Infrastrukturprojekte. «A commitment» – ein Versprechen an Sie.

Stand 54j

Produkte / Kernkompetenzen abaCal Public Cloud abaCal Private Cloud (inhouse) Ausbildung und Implementierung Organisations-Konzept Branchen Fachberatung Formelredaktionsunterstützung Process Consulting IT-Unterstützung

Kontaktperson Peter Brodmann

Produkte / Kernkompetenzen Technischer Grosshandel Detailhandel/Retail IT-Infrastruktur Process Consulting/SW Engineering Branchenlösungen Uhren & Schmuck Branchenlösungen Hospitality Branchenlösungen Lifestyle&Fashion Service und Reparatur von Maschinen Vermietung von Maschinen Projekt-Dienstleister Inhouse- und Cloudlösungen Managed Services IT-Infrastrukturen

Kontaktperson Marianne Gleixner


Aussteller-Portraits

ACTIWARE bietet umfassende und ganzheitliche Informationsmanagement-Lösungen in den Bereichen EIM, ECM, ERP, BI und Portale.

ACTIWARE GmbH Consulting Business Software In der Werr 11 D-35719 Angelburg T +49 (0)6464 91310 F +49 (0)6464 913130 www.actiware.de info@actiware.de

∙ CONNECT: kombiniertes Enterprise Information und Dynamic Case Management für eine Automatisierung der täglichen Arbeit und Integration von Informationen&Anwendungen ∙ AWELOS: Dokumentenmanagement und ECM Integrationsplattform, z.B. in Verbindung mit Microsoft SharePoint, Office 365 und den ELO ECM Systemen. AWELOS bedeutet risikoarme und schnelle Projektrealisierungen durch «ECM per Design» und «Best Practices» – auch bei großen, komplexen Projekten. AWELOS und CONNECT sind hochintegrativ und erweitern ERP-Systeme und Fachanwendungen erheblich in Funktionsumfang und Prozessabdeckung. Dieser Nutzen wurde bislang mit über sechzig unterschiedlichen Systemen realisiert. Mit moderner Methodik und einer effizienten, verbindlichen Arbeitsweise sorgen wir für beste Ergebnisse – zum größten Nutzen unserer Kunden. Suchen Sie als Dienstleister eine auf Sie zugeschnittene ERP- oder CRM-Lösung?

Actricity AG Lettenstrasse 6 CH-6343 Rotkreuz T +41 (0)41 798 10 50 F +41 (0)41 798 10 51 www.actricity.com marketing@actricity.com

Actricity deckt Ihre Prozesse rund um Marketing, Vertrieb, Projektmanagement, Entwicklung, Support durchgängig ab. Sie können Actricity direkt aus der Cloud nutzen oder klassisch in Ihrer Serverlandschaft installieren. Actricity, ein Unternehmen der Codex Group, bedient mit dem innovativen, webbasierten Actricity-Business-Portal anspruchsvolle Unternehmen beim Aufbau kunden- und serviceorientierter Organisationen und Prozesse. Insbesondere für mittelständische Unternehmen aus den Bereichen Dienstleistung, Industrie und Grosshandel bietet Actricity skalierbare und zukunftsorientierte Lösungen an. Mit dem umfassenden Actricity-Portal «CRM und ERP für Dienstleister» erhalten Sie effiziente Werkzeuge zur Abbildung sämtlicher Geschäftsprozesse.

Stand 33e Produkte / Kernkompetenzen Produkte: AWELOS, CONNECT und CONNECT:SharePoint ELOprofessional und ELOenterprise Microsoft SharePoint, Office 365 Enterprise Content Management (ECM) Enterprise Information Management Dynamic Case Management autom.Archivierung, ERP-Integration autom.Rechnungsmanagement, Workflow E-Mail Management, Nathlose Integration der führenden Lösungen im Unternehmen

Kontaktperson Jens Feuring

Stand 53a Produkte / Kernkompetenzen ERP für Dienstleister Actricity Business Portal CRM Leistungserfassung Workflowsteuerung Wissensmanagement Servicemanagement Projektmanagement Dokumentenmanagement SLA- / Vertragsmanagement Controlling 100% webfähig / Mobile Access

Kontaktperson Erika Lejeune

AGILITA AG Althardstrasse 80 CH-8105 Regensdorf T +41 (0)44 842 74 11 F +41 (0)44 842 74 12 www.agilita.ch info@agilita.ch

AGILITA bietet KMU-Branchenlösungen von SAP und implementiert diese zum Festpreis. Als Gold Partner der SAP (Schweiz) AG und SAP BusinessObjects vertreibt AGILITA die Lösungen. Die Abwicklung der SAP-Projekte erfolgt anhand Branchentemplates und der KMU-Prozessmethodik SPEED. Mehrere schlüsselfertige SAP Business All-in-One und SAP Business ByDesign-Lösungen von AGILITA sind auf die Prozesse von Industrie, Handel und Dienstleistungen voreingestellt.

Stand 41a | 41f | 57b

Themen wie Cloud, mobile Lösungen, SAP, SAP BusinessObjects, SAP Business Warehouse und CRM werden KMU-gerecht eingeführt. SAPLösungen können klein anfangen und Stück für Stück mit dem Bedarf im Unternehmen wachsen. Dadurch erhalten Sie die erforderliche Beweglichkeit. Konfigurieren Sie unter www.agilita.ch Ihre individuelle SAP-Lösung.

Peter Schaad, Fredy Marty

ALL ACTINIUM AG – Ihr starker Partner, wenn es um effiziente Business Intelligence Lösungen geht

ALL ACTINIUM AG Business Intelligence Experts Bireggstrasse 2 CH-6003 Luzern T +41 (0)848 733 735 www.all-actinium.com info@all-actinium.com

Wir unterstützen unsere Kunden bei der Identifikation ihrer individuellen, jeweils am besten passenden Business Intelligence Strategie und begleiten sie bei deren erfolgreichen Implementierung. Innerhalb des BI JointVentures ALL ACTINIUM verfügen wir über langjährige BI Erfahrung. Ein Pool von gut 35 Experten sind ein Garant für Qualität und Erfolg.

Produkte / Kernkompetenzen SAP Business All-in-One SAP Business ByDesign SAP BusinessObjects

Kontaktperson

Stand 61c Produkte / Kernkompetenzen Strategische BI Beratung Konzeptionelle BI Beratung Evaluation von BI Lösungen Implementierung von BI Lösungen Datawarehousing Reporting-Lösungen Analyse-Tools Cockpits, Dashboards, Scorecards Planungs-Lösungen Schulung Coaching Begleitung

Kontaktperson Reto Kaelli

15


Aussteller-Portraits topsoft-Magazin 2-14

Ihr Vertriebspartner für

ALL CONSULTING AG Scheibenackerstrasse 2 CH-9000 St. Gallen T +41 (0)84 873 37 33 F +41 (0)84 873 37 34 www.all-consulting.ch info@all-consulting.ch

Die ALL CONSULTING besteht seit über 28 Jahren erfolgreich im Schweizer Markt. Mit zwischenzeitlich über 2000 individuellen Kundenprojekten gehört die ALL CONSULTING mit ihren Geschäftsstellen in St. Gallen, Brüttisellen, Luzern und Solothurn zu den erfolgreichsten und langjährigen ABACUS-Partnern. Unsere ABACUS-Berater können auf eine langjährige Erfahrung bezüglich der Implementierung der betriebswirtschaftlichen ABACUS-Software in verschiedensten Branchen zurückgreifen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind auf die optimale Umsetzung der kundenspezifischen Bedürfnisse mit den Programmen von ABACUS spezialisiert. Durch stetige Aus- und Weiterbildungen wird das Know-how der Mitarbeiter kontinuierlich erweitert.

Stand 31b Produkte / Kernkompetenzen ABACUS Enterprise ABACUS ABABAU ABACUS ABAIMMO ABACUS Branchenlösungen ERP Gesamtlösungen für KMU ABACUS Beratung ABACUS Einführung ABACUS Schulung ABACUS Support ABACUS Infomanagement Business Intelligence Unternehmensberatung

Kontaktperson Michael Dreszig

Alpha Solutions AG Schuppisstrasse 7 CH-9016 St. Gallen T +41 (0)58 200 10 10 F +41 (0)58 200 10 20 www.alpha-solutions.ch info@alpha-solutions.ch

ams.erp Solution AG Trottenstrasse 1 CH-8542 Wiesendangen T +41 (0)52 233 77 01 F +41 (0)52 233 77 03 www.ams-erp-solution.ch info@ams-erp-solution.ch

Alpha Solutions AG | Garantiert erfolgreiche ERP- und IT-Projekte. Seit unserer Gründung im Jahr 2000 sind wir auf die Einführung der ERPSoftware Microsoft Dynamics NAV bei Schweizer KMU-Betrieben spezialisiert. Unser Team mit 50 Beratern, Technikern und Entwicklern begleitet Sie von der Prozessanalyse, der Softwareentwicklung bis zur Einführung der schlüsselfertigen Lösung und garantiert Ihnen Ihr erfolgreiches ERP-Projekt. Was bietet Ihnen Alpha Solutions AG? ∙ Erfahrung aus über 500 erfolgreich realisierten ERP- und IT-Projekten ∙ Standardisierte und bewährte Projektmethode ∙ Branchenübergreifende Erfahrung ∙ Einführung nach «Best-Practice» ∙ Realisierung Internationaler Roll-outs ∙ Zertifiziertes Fachwissen mit dem höchsten ERP-Partnerstatus bei Microsoft ∙ Kundenbetreuungsteam mit Entwicklern ∙ ISO 9001 zertifiziert Wir denken in Varianten. Die Qualität unserer Lösung ist unser Anspruch und Versprechen. Vertrauen Sie darauf.

Stand 54k

ams.erp ist die ERP Lösung für die Einzel-, Auftrags- und Variantenfertigung im Maschinen-, Anlagen- Werkzeug- und Metallbau sowie der Teilefertigung. ams.erp sichert Transparenz für den gesamten Prozessablauf des Produktionsbetriebes von der Akquisition (CRM) über die Kalkulation, die kaufmännische Angebots- und Auftrags- Abwicklung, das Engineering, dem Beschaffungswesen und der Fertigung bis hin zur Schlussrechnung. Das international ausgelegte Rechnungswesen, die BI Auswertungen, das Service-Modul, die Doku-Verwaltung, die integrierte BDE mit Personalzeiterfassung und Integration zu CAD Systemen runden die Funktionen ab. Das modular aufgebaute System organisiert damit durchgängig alle Phasen der unternehmensweiten Geschäftsprozesse.

Stand 32b

Produkte / Kernkompetenzen Microsoft Dynamics NAV (Navision) Microsoft Dynamics CRM ERP-Software für Dienstleister ERP-Software für Handelsbetriebe ERP-Software für Prozessfertiger Reporting/BI/MIS Fundierte Finanzkenntnisse Internationaler Roll-Out Konsequentes Projektmanagement

Kontaktperson Daniel Popp

Produkte / Kernkompetenzen Maschinen- und Anlagenbau Formen- und Werkzeugbau Fahrzeug- und Schiffsbau Auftragsfertigung (Varianten) Apparate- und Stahlbau Einmalfertigung ERP: ams.erp; ams.pdm; ams.dms Servicemanagement ams.mobile ams.finance Internat. REWE CAD Integration (PDM) Personal-/Auftragszeiterfassung

Kontaktperson Richard Dörig

AS infotrack AG Zentrumsplatz 3 CH-5726 Unterkulm T +41 (0)62 768 50 60 F +41 (0)62 768 50 65 www.asinfotrack.ch info@asinfotrack.ch

16

Mehr Entscheidungsfreiheit mit IN:ERP IN:ERP unterstützt und begleitet KMU aller Branchen in ihrem visionären Prozess und macht vermeintlich Unmögliches möglich. Die Bedürfnisse in Betriebswirtschaft, Organisation und Informatik ändern sich laufend und wechselnde Einflüsse auf das Geschäftsumfeld sind oft nicht klar vorhersehbar. Wir bieten mit IN:ERP und dessen Modulen eine optimale, den individuellen Ansprüchen gerechte, durch Sie selbst anpassbare und sichere Lösung. Ob als Gesamtpaket oder mit einzelnen Prozesselementen – Sie haben die volle Entscheidungsfreiheit und bestimmen Umfang und Inhalt. IN:ERP, Ihr zentraler Informationsmanager, wird Sie begeistern! Eine Software, der Sie aufgrund breiter Funktionalität, hoher Flexibilität, Skalierbarkeit, Benutzerfreundlichkeit und voller Releasefähigkeit rundum vertrauen können. AS infotrack führt IN:ERP als Implementierungspartner seit 2007 erfolgreich ein.

Stand 51a | 51f Produkte / Kernkompetenzen IN:ERP IN:Finanz IN:Produktion (PPS) IN:Anlagen&Service IN:BI (Business Intelligence) IN:Time IN:CRM, MobileCRM, IN:SCM (Handel) IN:Projekt IN:Prüfauftrag Webshop, Layout, Katalog Softwareentwicklung Einführung, Schulung

Kontaktperson Daniel Kleiner


Aussteller-Portraits

Asseco Solutions AG In der Luberzen 25 CH-8902 Urdorf T +41 (0)44 542 45 30 F +41 (0)44 542 45 31 www.applus-erp.ch info@applus-erp.ch

Die Asseco Solutions setzt als Vorreiter und Vi sio när im ERPII-Sektor bereits seit über 20 Jahren auf modernste Technologien. Durch den ständigen Dialog mit Kunden und Interessenten sind wir stets am Puls aktueller Marktentwicklungen. Ergebnis dieser alltäglich gelebten Unternehmensphilosophie sind massgeschneiderte Lösungen für die Bereiche Maschinen-, Anlagen- und Fahrzeugbau sowie Automotive, Serienfertigung, Grosshandel und Dienstleistung. Aktuell setzen über 1400 Kunden auf unsere technologisch führenden ERPII-Lösungen. Denn wir sprechen die Sprache unserer Kunden und sind deshalb der ideale Partner, um Optimierungspotenziale aufzuzeigen, relevante Prozesse zu verbessern und das Wachstum der Unternehmen nachhaltig zu steigern. Als Teil der ASSECO-Gruppe mit über 16.600 Mitarbeitern sind wir technologischer Zukunftsträger innerhalb eines der innovativsten und wachstumsstärksten Software-Konzerne Europas.

«Managed IT» AT Provider AG richtet Ihre Programme und Daten von Ihrem Computer in unserem eigenen Rechenzentrum in Rüti (ZH) ein.

AT Provider AG Applications und Telefonie Eichfeldstrasse 1 CH-8645 Rapperswil-Jona T +41 (0)848 048 048 www.atprovider.ch info@atprovider.ch

Damit haben Sie einen ausgelagerten Server und somit IT direkt aus der Steckdose. Eine neue Form die IT günstig, einfach und vor allem professionell zu betreiben. Neben den Kostenvorteilen zu einem eigenen Server gibt diese Lösung mehr Verfügbarkeit, Effizienz und Sicherheit.

Norbert Deplazes

Stand 56a Produkte / Kernkompetenzen Application Server Provider (ASP)

Kontaktperson Jürg Steiner

Stand 21b Produkte / Kernkompetenzen

ist die seriöse und kompetente Beratung des Kunden unser höchstes Ziel.

Kontaktperson Ivo Kamm

Award-winning Informer software combines essential functionality with ease-of-use.

Rütistrasse 13 CH-8952 Schlieren T +41 (0)44 733 83 57 F +41 (0)44 733 83 33 www.avatech.ch info@avatech.ch

Kontaktperson

∙ Konzeption & Planung ∙ Realisation ∙ Schulung und Support

Agile Reporting and Business Intelligence

Avatech AG Advanced Marketing Technology

APplus für Produktion + Handel BI – Business Intelligence Mobility IMS Premium Managementsystem Sage 200 Finanz und Personal Beratung + Konzeption Projekteinführung + Betreuung Individualisierungen

SelectLine Business Software Winware Business Software Sonicwall Firewall-Lösungen ASP-Hosting Systemtechnik EDV Komplettsysteme/Netzwerke

Als SelectLine Kompetenzpartner mit langjähriger Erfahrung und fundiertem Wissen in den Bereichen Vogelsangstrasse 15 CH-8307 Effretikon T +41 (0)52 355 22 66 F +41 (0)52 355 22 60 www.auriga.ch info@auriga.ch

Produkte / Kernkompetenzen

Wir sprechen vor allem KMU's an, die genug haben von zu hohen IT Kosten und unpersönlicher Betreuung. Unsere Dienstleistung bietet mit klar definierten Kosten direkten Zugriff von überall und jederzeit auf Ihre Anwendungen und Daten.

Hinter der Firma Auriga Informatik GmbH steht ein junges, dynamisches Team mit Kernkompetenz in den Bereichen Systemtechnik, ASP-Hosting und Business Software SelectLine.

Auriga Informatik GmbH

Stand 42d

Stand 63b Produkte / Kernkompetenzen Real-time access to multiple data Intuitive web-based interface Rich, interactive dashboards Multiple export options Comprehensive scheduler Deploy in days with a fast ROI Comprehensive security model Derive new data with calc. columns Dynamically group, sort&aggregate No need for a data warehouse No more ETL processes All-in-one solution

Kontaktperson Thomas Steiner

17


Aussteller-Portraits topsoft-Magazin 2-14

basis06 AG SOURCE OF SMART BUSINESS Birkenweg 61 CH-3013 Bern T +41 (0)31 311 32 22 F +41 (0)31 311 32 42 www.basis06.ch info@basis06.ch

Ihr Vertriebspartner für

BDO AG Abacus Schweiz Josefstrasse 212 CH-8031 Zürich T +41 (0)44 444 35 55 F +41 (0)44 444 37 99 www.bdo.ch abacus@bdo.ch

Die Datenmenge, mit der unsere Kunden täglich konfrontiert werden, ist enorm. Die Auswertungen sind zeitaufwendig und führen oft nicht zum gewünschten Resultat. Eine Businessoptimierung oder zusätzliche Geschäftsabschlüsse können nur erzielt werden, wenn Zusammenhänge sichtbar gemacht werden. Im Bereich Business Analytics vereinen wir die Kompetenzen des klassischen Business Intelligence mit Data Mining und Big Data Analytics. Diese Verfahren dienen der Mustererkennung und decken verborgene Zusammenhänge auf. Das Erstellen von Standard- und Ad-hoc-Reports mit Drill-Down Möglichkeiten in Bestandsdaten gehören zu unseren Kernkompetenzen. Rollenspezifische Filter erlauben unterschiedliche Sichtweisen auf gleiche Bestandsdaten, abgestimmt auf die individuellen Informationsbedürfnisse der Anwender. Mit Datenbank Konnektoren und Schnittstellen zu vorhandenen BI Systemen setzen wir unsere Lösungen auf der vorhandenen Infrastruktur um.

Stand 63a

BDO – der kompetente ABACUS Goldpartner

Stand 31d

ABACUS ist eine hochintegrierte Schweizer Business-Software mit E-Business und E-Commerce-Funktionen, speziell ausgerichtet auf die Bedürfnisse von KMU, Gemeinden und Werken. Wir setzen Ihre Anforderungen in der ERP-Software von ABACUS prozess- und lösungsorientiert um. Unsere ABACUS Beraterinnen und Berater, in den Niederlassungen Aarau, Luzern, Solothurn, St. Gallen und Zürich, bieten Dienstleistungen und Lösungen von der Strategie, über die Auswahl und Konzeption, bis hin zur Realisierung und zum laufenden Betrieb. Wir vermieten und hosten komplette ABACUS vi Business Lösungen und haben ein fundiertes Know-how der gesamten ABACUS Produktpalette. BDO ist seit 1989 erfolgreicher Vertriebspartner (Gold Logo Partner) der ABACUS Software. Wir verfügen über langjährige Projekterfahrung mit diesen Produkten. Die Lösung von Kundenbedürfnissen verstehen wir als Teamarbeit.

Flächendeckende Cloud Services für die Schweiz

Bechtle Schweiz AG Zweigniederlassung Dübendorf Ringstrasse 15a CH-8600 Dübendorf T +41 (0)43 333 70 00 F +41 (0)43 333 70 70 duebendorf@bechtle.ch www.bechtle.ch

Bechtle deckt die Bedürfnisse von Unternehmen jeder Grösse ab − von KMU bis hin zu Grossunternehmen. Mit den zwei Tier III Rechenzentren in Crissier und Rümlang (FINMA-compliant) von Bechtle ist die Datenhaltung in der Schweiz garantiert. Unternehmen haben die Wahl, in welchem der zwei Rechenzentren sie ihre Daten lagern wollen. Weiter profitieren Unternehmen von der bis 99.9% Verfügbarkeitsgarantie, Dual Data Center Redundanz, Desaster-Recovery-Fähigkeit, höchster Sicherheit und einem breiten Serviceangebot. Gemeinsam mit unserem Strategischen Partner FrontRange Solutions stellen wir innovative SaaS Modelle aus der Schweiz im Bereich IT Service Management (ITSM), Mobile Device Management (MDM) und Client Management im as a Service Model vor. Weitere Schwerpunkte: Managed Services, IT-Infrastruktur und Skills Management.

Ihr Vertriebspartner für

BEWIDA AG Betriebswirtschaftliche Beratungen Industriestrasse 44 CH-8152 Glattbrugg T +41 (0)44 874 44 00 F +41 (0)44 874 44 01 www.bewida.ch office@bewida.ch

18

BEWIDA wurde 1991 mit dem Ziel gegründet, als Brückenbauer zwischen Betriebswirtschaft und Informatik zu fungieren und in den Beratungsbereichen Rechnungswesen, Organisation, Finanzierung und Management Informations-Systeme eine führende Rolle zu spielen. Die Geschäftstätigkeit hat BEWIDA dank grosser Marktakzeptanz stetig ausgebaut, so dass das Unternehmen heute zu den fünf führenden ABACUS Partnern und zu einer wichtigen unabhängigen betriebswirtschaftlichen Beratungsfirma avanciert ist. Neben den ABACUS-Einführungen wickelt BEWIDA Evaluationsprojekte und allgemeine Beratungsmandate ab. Mit der eigens entwickelten Business Intelligence-Suite vereint BEWIDA geschäftsrelevante Informationen in OLAP-Cubes und ermöglicht dadurch Kunden eine neue Sicht aus mehreren Perspektiven auf die Daten. Heute betreut ein gut eingespieltes Team von 25 Mitarbeitenden rund 500 Unternehmen unterschiedlichster Grössen und Branchen.

Produkte / Kernkompetenzen Business Analytics, – Intelligence Datenintegration Interaktive Reports Interaktive Dashboards Live Daten Auswertungen Data Mining Big Data Pentaho Wissensmanagement Question-Answer Systeme Enterprise Search interaktive Ratgebersysteme

Kontaktperson Beat Schlumpf

Produkte / Kernkompetenzen ABACUS vi AbaImmo QlikView Data Discovery NEST digital government IS-E für die Energiewirtschaft PK Web-Pensionskasselösung Öffentliche Verwaltungen/NPO's Service-Management/Aftersales Grosshandel und Produktion Architekten und Planer Immobilienverwalter Internet-Treuhänder/AbaWeb

Kontaktperson Martin Bühler

Stand 72b Produkte / Kernkompetenzen SWISS – PRIVATE – SECURE Cloud- und IT-Outsourcing Services aus der Schweiz: Dual Tier III Rechenzentren (FINMA konform, ISO 27001) Umfangreiche Cloud Services (IaaS, PaaS, SaaS, ITaaS) Höchste Sicherheit und Verfügbarkeit auf allen Ebenen 30 Jahre IT-Services-Kompetenz 6‘200 Mitarbeiter ITSM als SaaS von Frontrange

Kontaktperson Stephan Kunz

Stand 31c Produkte / Kernkompetenzen ABACUS Goldpartner Aufbau Finanz- und Rechnungswesen Kostenrechnung und Controlling Leistungserfassung und -kontrolle Systemintegration zu Drittsystemen Business Intelligence und OLAP Lohn und Human Resources Immobilienverwaltung Servicelösungen Auftragsbearbeitung Bau Hauptgewerbe und Nebengewerbe DeltaMaster

Kontaktperson Andreas Bierbaum


Aussteller-Portraits

blue office consulting ag Turbistrasse 10 CH-6280 Hochdorf T +41 (0)41 911 07 11 F +41 (0)41 911 07 14 www.blue-office.ch info@blue-office.ch

Die einfach leichtere Unternehmenssoftware – blue office®! Die branchenneutrale ERP-Software unterstützt Betriebe jeder Grösse benutzerfreundlich und effizient in allen administrativen Bereichen. ∙ ∙ ∙ ∙ ∙ ∙

Die optimale Lösung für Ihren Geschäftserfolg: vielseitig, funktional, flexibel schnelle Implementierung in Ihrem Unternehmen geringer Schulungsaufwand hohes Anpassungs- und Erweiterungspotential perfektes Preis-Leistungs-Verhältnis

Gerne präsentieren wir Ihnen die Highlights der leistungsstarken Version 3.51 und stellen Ihnen unsere attraktiven Finanzierungsmöglichkeiten blue office® Miete-Kauf vor. blue office® ist auch als ASP-/ Cloud-Lösung erhältlich. Touchscreenfähige POS Kassensoftware, auch mit bargeldlosen Zahlungsmöglichkeiten.

BOARD International wurde 1994 in Lugano gegründet und ist Hersteller des BOARD Toolkits – einziger absolut programmierfreier Software-Werkzeugkasten zur schnellen und flexiblen Entwicklung von Business Intelligence (BI)- und Corporate Performance Management (CPM)-Applikationen.

BOARD International SA Via Balestra 18 CH-6900 Lugano T +41 (0)91 911 60 20 F +41 (0)91 911 60 21 www.board.com

BOARDs Toolkit-Ansatz stellt einen einzigartigen Weg für Unternehmen dar, mithilfe einer leistungsstarken integrierten Lösung neuen Herausforderungen zu begegnen. Wo andere Systeme durch fertige Anwendungen gesteuert werden, starr, schwer zu implementieren und teuer sind, überzeugt BOARD durch ein besonders anwenderfreundliches Produkt. Dabei reichen die Anwendungsmöglichkeiten von Analyse und Reporting über Supply Chain Management und Bestandsoptimierung bis hin zu komplexen Planungsapplikationen. Weltweit vertrauen mehr als 2.500 Kunden auf BOARD, darunter Acer, B-Source, Cornèr Bank, GF AgieCharmille und Puma.

Born Informatik AG Berner Technopark Morgenstrasse 129 CH-3018 Bern T +41 (0)31 998 43 20 F +41 (0)31 994 06 65 www.born.ch info@born.ch

Born Informatik ist eine der ersten Adressen für qualitativ hochstehende IT-Dienstleistungen und individuell entwickelte Softwarelösungen in der Deutschschweiz. Hinter unserer starken Marktposition stehen mehr als 25 Jahre erfolgreiche Unternehmensgeschichte. Über 100 Angestellte und 30 freischaffende Spezialisten mit dem Blick fürs Ganze übertreffen immer wieder Kundenerwartungen. it unseren drei Geschäftsfeldern IT-Lösungen, IT-Dienstleistungen und IT-Beratung adressieren wir alle Kundenanforderungen in der Informatik und schaffen wirtschaftlichen Nutzen: Als IT-Spezialisten in Kundenprojekten, bei Planung, Bau und Unterhalt massgeschneiderter Applikationen und durch Unterstützung bei Vorgehens-, Architektur-, Technologieund Produktfragen. Auf unsere Kompetenzen vertrauen Kunden aus den Branchen: Öffentliche Verwaltung, Banken, Industrie, Telekommunikation, Gesundheit, Versicherungen und Logistik.

ERP-Standardlösungen decken nur etwa 80% der Branchenfunktionen ab, die ein Unternehmen benötigt, um erfolgreich im Markt agieren zu können. Unser Anspruch ist deshalb zielgruppengerechte und praxisorientierte Business-Software.

Boss Info AG Tannackerstrasse 3 CH-4539 Farnern T +41 (0)32 636 61 20 F +41 (0)32 636 61 30 www.bossinfo.ch info@bossinfo.ch

Kern unserer Gesamtlösungen ist der bewährte Standard von Microsoft Dynamics NAV (Navision) und Dynamics AX (Axapta). Während uns Microsoft Dynamics Produkte, dank einfacher Entwicklungsumgebung, die ideale Basis zur Realisierung von branchen- bzw. themenspezifischen Ergänzungen bieten, profitieren Sie von einem benutzerfreundlichen, flexiblen und auf Ihre individuellen Anforderungen zugeschnittenen Software-Paket. Überzeugen Sie sich von den vielen Möglichkeiten unserer Lösungen. Ob Dynamics NAV oder Dynamics AX – wir haben die passende Lösung für Sie. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

Stand 60a Produkte / Kernkompetenzen blue office® auftrag blue office® leistung blue office® handwerkerpaket ERP/Warenwirtschaft/CRM Zeit- und Leistungserfassung Projektplanung und -auswertung Produktionsplanung/-manager E-Commerce: E-Shop, E-Rechnung Rechnungswesen POS Kasse/EFTPOS Business-Auswertungen Offene DB f. Schnittstellenpartner

Kontaktperson Andreas Frischknecht

Stand 61d Produkte / Kernkompetenzen Programmierfreies BOARD-Toolkit für integrierte BI & CPM Reporting & Analyse Budgetierung, Planung & Forecasting Finanz-, HR-, Vertriebsplanung, ... Rentabilitätsanalyse & Simulation Dashboards & Scorecards Supply Chain Management u.v.m.

Kontaktperson Jessica Venturini

Stand 47a Produkte / Kernkompetenzen IT-Lösungen Applikationsentwicklung Systemintegration Applikationswartung Java-Lösungen Microsoft-Lösungen Microsoft Dynamics CRM/xRM IT-Dienstleistungen IT-Beratung

Kontaktperson Daniel Urwyler

Stand 54d Produkte / Kernkompetenzen Microsoft Dynamics NAV Microsoft Dynamics AX Produktion / Fertigung Service- und Dienstleistungen Handel und Logistik Lebensmittelindustrie Add-Ons: Webshop, BI / Reporting Document Management System Systemtechnik Schulung

Kontaktperson Hugues Corneille

19


Aussteller-Portraits topsoft-Magazin 2-14

BoxBrain AG Lidostrasse 5 CH-6006 Luzern T +41 (0)41 558 18 17 www.boxbrain.com info@boxbrain.com

BoxBrain ist eine betriebswirtschaftliche Softwarelösung neuester Generation, konzipiert für Kleinunternehmen in Dienstleistungs- und Produktionsbetrieben. BoxBrain ist äusserst einfach zu bedienen und bietet alle Funktionen, die man im professionellen Einsatz benötigt – von der Verwaltung von Kontakten und Aufträgen, über Buchhaltung, bis zur Zeitkontrolle und Nachkalkulation ... alles ist drin. BoxBrain setzt auf einer Plug-In Architektur auf, die kundenspezifische Erweiterungen auf einfache Weise ermöglicht. Das integrierte, durchgehende Pendenzen-System sorgt dafür, dass Prozesse eingehalten werden und Daten in höchster Qualität gehalten werden. Die höchste Integration der Funktionsbereiche ist ein Hauptmerkmal der Lösung.

Stand 42b Produkte / Kernkompetenzen BoxBrain Contacts BoxBrain CRM BoxBrain ERP Projektkalkulation Zeiterfassung Leistungserfassung Finanzbuchhaltung Lohnbuchhaltung Auftragsverwaltung Präsenzwirtschaft Lagerbuchhaltung Individual Programmierung

Kontaktperson Beat Stark

Smarte Lösungen mit klarem Fokus auf IT- und Vertragsmanagement

Brainware Solutions AG Sumpfstrasse 15 CH-6300 Zug T +41 (0)41 748 22 00 www.brainwaregroup.com sales.ch@brainwaregroup.com

Brother (Schweiz) AG Täfernstrasse 30 CH-5405 Dättwil T +41 (0)844 484 111 F +41 (0)844 484 222 www.brother.ch info@brother.ch

Ihr Vertriebspartner für

bsb.info.partner AG Fürstenlandstrasse 96 CH-9014 St. Gallen T +41 (0)71 243 60 10 F +41 (0)71 243 60 11 www.bsb-business-it.ch

20

Die brainwaregroup ist ein international tätiger Hersteller und Anbieter von Softwarelösungen für IT-Service- und Vertragsmanagement. Seit über 20 Jahren vertrauen Unternehmen aller Grössen auf unsere integrierten Lösungen in den Bereichen Betriebswirtschaft (Asset-, Lizenz- und Vertragsmanagement) und Technik (MDM, OS- und Softwareverteilung, Patch Management).

Stand 52c | 52d Produkte / Kernkompetenzen Software Management Lizenzmanagement (SAM) Vertragsmanagement Incident Management

Kontaktperson Robby van Kessel

Brother OmniJoin – die Videokonferenzlösung zur Zusammenarbeit ohne Grenzen Brother stellt an der diesjährigen topsoft die professionelle Webkonferenzlösung OmniJoin ins Zentrum, mit der sich eine attraktive Alternative zu kostenintensiven Geschäftsreisen bietet. Mit bis zu 50 Teilnehmern können Dokumente oder PowerPoint-Folien, Filme oder Anwendungen in Echtzeit geteilt und gemeinsam genutzt werden. Dabei sind keine hohen Investitionen in teure Hardware nötig – PC, Mac, Tablet oder Smartphone mit Internet-Anbindung genügen um Meetings mit Kunden, Schulungen von Mitarbeitern, Integration von freien Mitarbeitern und unzählige weitere Anwendungen auszuführen. OmniJoin bietet dabei HD-Bildqualität, beste Audioqualität und eine sichere TLS/SSL-Verschlüsselung mit höchster Verbindungsstabilität dank Cloud-Technik. Lassen Sie sich am Stand überraschen und profitieren Sie von einer exklusiven Testversion.

Stand 65b

Bei der Realisierung ihrer eigenen ERP-Lösung zählen die Kunden auf die ABACUS Business Software und das fundierte betriebswirtschaftliche Wissen des autorisierten ABACUS-Vertriebspartner bsb.info.partner AG. Die Stärken der bsb.info-partner AG liegen dank langjährigen Erfahrungswerten bei der Umsetzung komplexer und anspruchsvoller ERP-Projekte in einem breiten Kundensegment aus verschiedenen Branchen. Kundenorientierung und Kompetenz stehen im Vordergrund mit dem Ziel, die Kundenanforderungen optimal und kostengünstig umzusetzen. Mit ABACUS vi wird eine vollumfänglich in Internetarchitektur konzipierte ERP-Lösung lanciert. Zu den Vorteilen zählen hohe Skalierbarkeit, rollenbasiertes Benutzerkonzept, Mehrsprachigkeit, Plattformunabhängigkeit und die Unterstützung von Software-as-a-Services. Damit setzt sich die 29-jährige Tradition der erfolgreichen ABACUS ERP-Software fort, welche sich in Tausenden von Unternehmen bewährt.

Stand 31e

Produkte / Kernkompetenzen Videokonferenzen Webkonferenzen Collaboration-Software Webinare Online-Schulungen

Kontaktperson Manuel Buchser

Produkte / Kernkompetenzen Produkt: ABACUS Business Software Produkt: ABACUS vi Betriebswirtschaftliche Beratung Implementierung ERP-Gesamtlösungen Individuelle Erweiterung zur ABACUS Business Software Outsourcingunterstützung

Kontaktperson Andreas Brauchli, Christian Schneider


Aussteller-Portraits

DATAC – Die effiziente Buchhaltung für Treuhand und KMU Mehr als 50% Zeitgewinn bei der Buchführung: Dank kosteneffizientem Buchen mit DATAC Fibu und DATAC 24.

BTS Business Technology & Services GmbH Vertrieb DATAC Schweiz Gesellschaftsstrasse 16 CH-3011 Bern T +41 (0)31 311 04 29 www.bts.ch info@bts.ch

DATAC bietet alles in einem: Finanzbuchhaltung mit Debitoren-, Kreditoren- und Anlagebuchhaltung. Offerieren Sie als Treuhänder Ihren Kunden E-Accounting mit DATAC 24 oder verbinden Sie als KMU dezentrale Erfassungsstellen mit Ihrer Buchhaltung. Scannen, übermitteln und schon verbucht! Diesen hohen Automatisierungsgrad erreichen Sie dank OCR-Analyse und hinterlegten Regeln. Ganz nebenbei sind Ihre Belege archiviert und können mit Stichwortsuche schnell gefunden werden.

Stand 20b Produkte / Kernkompetenzen Moderner Workflow mit ScanningSystem, inkl. OCR-Erkennung und digitales Belegarchiv DATAC Fibu: Finanzbuchhaltung inkl. Debitoren-, Kreditoren- und Anlagebuchhaltung DATAC 24: gratis e-Accounting Software für dezentrale Erfassung Lohn 24: Schweizer Gehaltslösung

Kontaktperson Urs Bretscher

BW2 – eine Software für alle Geschäftsbereiche und -prozesse: Cloudbasiert, flexibel, wirtschaftlich

BW2 competence center gmbh Seepark, Seestrasse 97 CH-8942 Oberrieden T +41 (0)44 722 60 40 www.bw2-competence-center.ch info@bw2-competence-center.ch

Collaboration (Kontakte, Emails, Kalender, Aufgaben, Dokumente, Scanbox) / CRM & Projekte / ERP & Logistik / Finanzen / Administration/ Dokumenten-Verwaltung / Hosting im BW2-Rechenzentrum Microsoft .NET basierende, internetfähige Softwareplattform.

Stand 22c Produkte / Kernkompetenzen BW2 CRM/ERP Gesamtlösung BW2 Schnittstelle SageSesam Fibu ERP CRM Business Intelligence Dokumentenmanagement Softwareentwicklung Cloud Business Software Application Hosting Eigenes Rechenzentrum Projektmanagement

Kontaktperson Claudia Mäder

Kompetenz in mehrwertorientierten IT-Lösungen zur Optimierung der digitalen und physikalischen Produktentstehung (ERP, PPS, PLM/PDM, CAx) Schafft Stärkung der Marktstellung unserer Kunden.

bytics AG Müllerenstrasse 3 CH-8604 Volketswil T +41 (0)44 905 65 65 F +41 (0)44 905 65 00 www.bytics.ch info@bytics.ch

ERP-Komplettlösung für Fertigungsunternehmen Die abas Business Suite bietet einen hohen Funktionsumfang für produzierende Unternehmen – unabhängig davon, ob Einzel- oder Serienfertigung vorliegt oder Kleinserienproduktion. Sowohl Betriebe aus dem Bereich der diskreten Fertigung als auch aus der Prozessindustrie optimieren mit der abas Business Suite ihre Unternehmensabläufe und erzielen so Wettbewerbsvorteile. Bleiben Sie flexibel: Die im Standardlieferumfang der abas Business Suite enthaltenen mobilen Anwendungen bieten Ihnen den Vorteil, jederzeit den plattform- und endgeräteunabhängigen Zugriff auf Ihre relevanten Unternehmensdaten aus dem abas ERP-System zu haben.

Kompetenz in mehrwertorientierten IT-Lösungen zur Optimierung der digitalen und physikalischen Produktentstehung (ERP, PPS, PLM/PDM, CAx). Schafft Stärkung der Marktstellung unserer Kunden.

bytics AG Müllerenstrasse 3 CH-8604 Volketswil T +41 (0)44 905 65 65 F +41 (0)44 905 65 00 www.bytics.ch info@bytics.ch

Dank unserer Erfahrung in unterschiedlichen Fachgebieten legen wir den Fokus gezielt auf den kundenrelevanten Lösungsbereich, ohne die aus globaler Sicht wichtigen Elemente aus den Augen zu verlieren. Mit unseren über 20 Mitarbeitern und Spezialisten stellen wir sicher, Ihr IT-Projekt kunden- und branchenorientiert sowie in zuverlässiger Qualität zu realisieren. Die Velocity Series ist eine umfassende Familie modularer und dennoch integrierter Lösungen für das Product Lifecycle Management (PLM) in kleinen und mittelständischen Unternehmen. Sie schafft die Basis für mittelgroße Hersteller im Wettbewerb mit größeren Unternehmen zu bestehen, die über umfangreichere Ressourcen verfügen.

Stand 21c | 22e Produkte / Kernkompetenzen abas-Fertigung abas-Handel abas-eBusiness abas Business Suite ERP PPS CAx PDM PLM

Kontaktperson Peter Scheuner

Stand 21c | 22e Produkte / Kernkompetenzen CAD PDM PLM Solid Edge Teamcenter Teamcenter Rapid Start Solid Edge Share Point 3DSync CAM Express eBusiness ERP PPS

Kontaktperson Thomas Burkhart

21


Aussteller-Portraits topsoft-Magazin 2-14

Cisco Systems (Switzerland) GmbH Richtistrasse 7 CH-8304 Wallisellen/Zürich T +41 (0)44 878 92 00 F +41 (0)44 878 92 92 www.cisco.ch

cloud-ch gmbh Gutenbergstrasse 4 CH-8280 Kreuzlingen T +41 (0)71 677 30 85 F +41 (0)71 677 30 80 www.cloud-ch.ch info@cloud-ch.ch

Cisco, der weltweit führende IT-Anbieter, hilft Unternehmen, schon heute die Geschäftschancen von morgen zu nutzen – durch die Vernetzung von Menschen, Prozessen, Daten und Dingen. Die Entwicklung hin zum «Internet of Everything» wird Wirtschaft und Gesellschaft positive Impulse geben. Aufgabe der Schweizer Tochtergesellschaft Cisco Systems (Switzerland) GmbH ist es, die Vertriebspartner in Marketing, Vertrieb, technischem Support und Channel-Management zu unterstützen. Die Schwerpunkte im Markt liegen auf der Telekommunikationsbranche, den Grossunternehmen, KMU sowie dem öffentlichen Sektor. Die Nähe zum Kunden gewährleisten die drei Standorte bei Zürich, Bern und in Rolle.

Stand 71b Produkte / Kernkompetenzen Routing & Switching Unified Communication & Video Network & Content Security Mobility Unified Computing & Fabric Cloud Computing

Kontaktperson Martin Broneske

Die cloud-ch gmbh mit Sitz in Kreuzlingen – der Schweizer privat cloud Anbieter. Das Unternehmen bietet Geschäftskunden innovative, hochverfügbare und zukunftsweisende Kommunikationslösungen in der privat cloud an. Unsere Datencenter, die sich in der Schweiz befinden, erlauben es uns, Ihnen ein breitgefächertes Dienstleistungspaket anbieten zu können. In Punkto Sicherheit, Verfügbarkeit und Servicequalität für privat cloud, Housing und Server können wir mit den modular aufgebauten Komponenten höchsten Ansprüchen entsprechen. ∙ ∙ ∙ ∙

Sicherheit mit Swissness Faktor – FINMA zertifiziertes Rechencenter Beste Verfügbarkeit – Backbone Zugriffssicherheit – Webinterface und eTAN (SMS-Passcode) Ökologische Nachhaltigkeit – Verringerung des Energieverbrauchs

Stand 55a | 55b Produkte / Kernkompetenzen privat cloud privat cloud my application privat cloud my server privat cloud my webservice privat cloud my backup sage 50 / sage start Produkte blue office CRM/ERP dalogik Lohnbuchhaltung Ihre eigene Software in der cloud Exchange / Webhosting

Kontaktperson Urs Bernold, Thomas Prandini

Codex Inform. Systems & Consulting Jurastrasse 12 CH-4142 Münchenstein T +41 (0)61 417 70 70 F +41 (0)61 417 70 99 www.codex.ch marketing@codex.ch

Comarch Swiss AG Grabenstrasse 2/4 CH-9320 Arbon T +41 (0)71 447 90 30 F +41 (0)71 447 90 31 www.comarch.ch

Die Schweizer Codex Group ist mit Gesellschaften in Europa und Asien international etabliert. Das erfahrene Team konzentriert sich auf die Vermarktung und Einführung der ERP-Gesamtlösung proALPHA bei mittleren und grösseren, international ausgerichteten Industrieunternehmen. Mit einem breiten Kundenstamm aus Industrie und Grosshandel gehört proALPHA weltweit zu den erfolgreichsten ERP-Systemen. Der Erfolg von proALPHA basiert darauf, alle Unternehmensprozesse mit einem homogenen und sehr flexiblen System zu unterstützen. ProALPHA ergänzt die typischen ERP-Funktionen mit Anwendungen wie CRM, PDM, APS (Advanced Planning & Scheduling), Dokumentenmanagement und Business Intelligence. Weltweit setzen über 1'700 Kunden auf proALPHA. Internationale Partner und lokalisierte Installationen machen proALPHA zur prädestinierten Lösung für den Einsatz im globalen Umfeld.

Stand 53a Produkte / Kernkompetenzen proALPHA ERP-Software ERP für Industrie und Grosshandel IT-Beratung und Entwicklung Logistik, Produktion Finanz, Rechnungswesen, Controlling Systemintegration PPS / SRM Projektmanagement, Schulung APS, SCM, CRM, DMS, PDM-CAD-Online Internationale Projektleitungen Integrierte Gesamtlösung Softwareentwicklung

Unsere Mission: simply superior business software

Kontaktperson

Comarch ist ein weltweit tätiger Anbieter von IT-Lösungen für Geschäftsprozessoptimierung und Kundenbeziehungsmanagement mit rund 4200 Mitarbeitern in 20 Ländern. Das Angebotsportfolio umfasst Lösungen für mittelständische Industrie- und Handelsunternehmen sowie für die Branchen Telekommunikation, Banken und Versicherungen. IT-Infrastrukturlösungen wie auch Hosting- und Outsourcing-Services ergänzen die Angebotspalette. Als Full Service Provider bietet Comarch darüber hinaus umfassende Dienstleistungen zur Einführung, Integration und Anpassung der Lösungen. Comarch ist in der DACH-Region an 14 Standorten mit insgesamt 300 Mitarbeitern präsent. Die Niederlassungen der Comarch Swiss AG befinden sich an den Standorten Luzern (Hauptsitz), Arbon und Buchs SG.

Stand 34

Erika Lejeune

Produkte / Kernkompetenzen Comarch ERP Enterprise Comarch Financials Enterprise Comarch ECM Comarch EDI Comarch BI Comarch IT Services Comarch e-Enterprise Produkte Comarch Financials Cloud Comarch ERP Cloud

Kontaktperson Jürg Feuz

22


Aussteller-Portraits

Die Comdirect AG beschäftigt sich seit der Gründung 1995 mit mobilen Lösungen und bieten dazu ein Gesamtpaket an:

Comdirect AG Auriedstrasse 20 CH-3178 Bösingen T +41 (0)31 537 27 00 F +41 (0)31 537 27 17 www.comdirect.ch www.cylyc.ch info@comdirect.ch

∙ ∙ ∙ ∙ ∙ ∙ ∙

Konzeption Durchführung von PoC Workshop für Architektur- und Security-Policies Optimale Lizenzierung der Softwarekomponenten Vor-Ort-Installation Schulung der Administratoren Supportdienstleistungen

Die meisten mobilen Lösungen können als SaaS (in the cloud) oder als «on premise» verwendet werden. Bisher haben über 150 Schweizer Unternehmen die Comdirect AG als Integrationspartner gewählt. Zusammen mit unseren Kunden haben wir cylyc und cylyc.ch entwickelt. Wir zeigen Ihnen gerne wie cylyc auch Ihrem Unternehmen zu erheblichen Kosteneinsparungen verhelfen kann.

ComLog GmbH Document Solutions for Business Grabenstrasse 1 CH-8952 Schlieren T +41 (0)44 496 66 22 F +41 (0)44 496 66 21 www.comlog.ch contact@comlog.ch

CSB-System AG Schweiz Postfach 35 Gäustrasse 52 CH-4703 Kestenholz T +41 (0)62 389 89 89 F +41 (0)62 393 27 78 www.csb.com info.ch@csb.com

cylyc / cylyc.ch Good for Enterprise Good Dynamics Good Share Good Connect SAP Afaria / SAP Partner SOTI MobiControl Nitrodesk Touchdown

Kontaktperson Martin Ottiger

Stand 33c

Crésus – Die Schweizer Unternehmens-Software

Stand 30a

∙ Crésus Lohnbuchhaltung ∙ Crésus Finanzbuchhaltung ∙ Crésus Faktura

Rue de Neuchâtel 32 CH-1400 Yverdon-les-Bains T +41 (0)848 27 37 88 www.cresus.ch info@cresus.ch

Produkte / Kernkompetenzen

ComLog ist seit über 15 Jahren erfolgreich als IT-Dienstleister im Bereich Enterprise Content Management (ECM) tätig. Wir beraten unsere Kunden bei der Evaluation von ECM Systemen und Komponenten, unterstützen sie bei der Konzeption und Planung, begleiten Realisierungen oder übernehmen ECM Projekte gesamtheitlich. Speziell konzentrieren wir uns auf folgende Themen: ∙ (Revisionssichere) Archivierung ∙ Scanning & Rechnungsverarbeitung ∙ Workflow & Prozess-Automatisierung ∙ Kosteneffektive ECM/DMS Umsetzungen ∙ Effiziente und intuitive Lösungen ∙ (Hoch-)konfigurierbare Standardsysteme Unsere Produkt-Suite centraQuest ermöglicht es Ihnen mehr aus Ihrem ECM/DMS System zu machen. centraQuest erlaubt u.a. über Konfigurationen «non-invasive» Integrationen mit Ihren Geschäftsapplikationen. Automatisierungen vom Server bis hin zu Ihrem Desktop erlauben einfachere, intuitivere und kosteneffizientere Prozesse – in der Umsetzung und im Betrieb.

Die Crésus Produkte-Linie setzt sich aus folgenden 3 Basis-Modulen zusammen:

Crésus-Epsitec AG Die Schweizer Unternehmenssoftware

Stand 70b

Aufgrund des ausgezeichneten Preis- /Leistungsverhältnisses werden diese Software-Programme von vielen KMU, Handwerker oder Verbänden benutzt. Epsitec SA bietet ausserdem spezifische Lösungen für verschiedenste Berufsgruppen und Organisationen an, unter Berücksichtigung der individuellen Ansprüche und passt die Anwendungen dem Kundenwunsch entsprechend an. Diese Anpassungen werden von Spezialisten der Firma Epsitec SA, durch Partnerfirmen oder den Anwendern selber vorgenommen, je nach Komplexität des Projektes.

CSB-System bietet innovative branchenspezifische Softwarelösungen für die gesamte operative und strategische Unternehmensführung und -steuerung. Aus der Zusammenführung der vorkonfigurierten Branchenlösung und den kundenindividuellen Anforderungen liefert CSB-System die Business-IT-Lösung als Kombination aus Software, Beratung und zugehörigen Hardwarekomponenten aus einer Hand. Durch die unternehmensweiten Prozessoptimierungen, die mit der integrierten ERP-Lösung umgesetzt werden, unterstützt CSB-System seine Kunden dabei, ihre Wachstumsziele durch erhöhte Effizienz und verbesserte Profitabilität zu erreichen.

Produkte / Kernkompetenzen Dokumenten-Management (DMS/ECM) Archivierung (opt. revisionssicher) Prozess-Automatisierung ELO Automation (centraQuest) ELOprofessional & Proz. Integration ERP, CRM, Bus. Appl. Integrationen Debitoren- und Kreditorenablage Lohn-Ablage und Archiv Output Management Integration Documentum & Prozess Integration

Kontaktperson Thomas Laes

Produkte / Kernkompetenzen Crésus Finanzbuchhaltung Crésus Lohnbuchhaltung Crésus Faktura Betriebswirtschaftliche Software swissdec 4.0 certified Crésus – Alles für Ihr Unternehmen

Kontaktperson Olivier Leuenberger

Stand 35b Produkte / Kernkompetenzen CSB Businessware CSB Everywhere CSB Services

Kontaktperson André Bürgi

Seit der Unternehmensgründung 1977 entwickelte sich die CSB-System AG zu einem bedeutenden IT-Unternehmen, dessen branchenspezifische Business-IT-Lösung bei über 1600 Unternehmen in mehr als 30 Ländern der Welt erfolgreich im Einsatz ist.

23


Aussteller-Portraits topsoft-Magazin 2-14

Ihr Vertriebspartner für

Customize AG Neuwiesenstrasse 20 CH-8400 Winterthur T +41 (0)58 226 10 00 F +41 (0)58 226 10 01 www.customize.ch info@customize.ch

ABACUS Software hat sich seit 1985 zum Marktleader für betriebswirtschaftliche Software in der Schweiz entwickelt. ABACUS vi ist eine vollständig neu in die Internetarchitektur entwickelte ERP-Software. Sie zeichnet sich besonders durch das rollenbasierte Benutzerkonzept, die Mehrsprachigkeit und die vielseitige Einsatzmöglichkeit aus. Als ABACUSBenutzer steht Ihnen die freie Wahl beim Serverbetriebssystem zu (alle aktuellen Windows-Versionen, Mac OS X und Linux). Als ABACUS-Gold-Partner bieten Ihnen die Berater der Customize AG von den Geschäftsstellen Winterthur, Zürich, Bern und St. Gallen in der ganzen Schweiz betriebswirtschaftliche Gesamtlösungen an. Unsere Stärken: Wir konzentrieren uns gezielt auf die Umsetzung von ABACUSSystemen und kennen sämtliche Möglichkeiten der Software. Mit unseren 17 Mitarbeitern verfügen wir über ein Know-how von über 100 Mannjahren. Bis heute haben wir bereits mehr als 2‘000 ABACUS-Projekte umgesetzt.

Die Firma Datalizard AG ist ein unabhängiges, hochspezialisiertes Schweizer Software-Haus. Seit 1999 sind wir bekannt für massgeschneiderte Anwendungsentwicklung im KMU- und Enterpriseumfeld.

Datalizard AG Bernstrasse 388 CH-8953 Dietikon T +41 (0)44 745 34 01 F +41 (0)44 745 34 04 www.planyourbusiness.ch info@datalizard.com

Mit datalizard G4 bieten wir eine Applikationsplattform, mit welcher sich massgeschneiderte und webbasierte Business Anwendungen schnell und effizient umsetzen und in die bestehende Systemlandschaft integrieren lassen – qualitativ hochwertig, performant und «state-of-the-art». planyourbusiness unterstützt Sie bei der jährlichen Budgetplanung in Ihrem Unternehmen, sicher, schnell und effizient. Egal, ob für Ihre Unternehmensplanung im Allgemeinen, für die Liquiditäts- und Kapitalbedarfsplanung oder anderes – passen Sie planyourbusiness.ch flexibel auf Ihre Bedürfnisse an! Jetzt auch als Cloudlösung verfügbar!

Der Partner

dynasoft AG Postfach Niklaus-Konrad-Strasse 16 CH-4501 Solothurn T +41 (0)32 624 17 76 F +41 (0)32 624 17 79 www.dynasoft.ch knut.mertens@dynasoft.ch

Die dynasoft AG wurde 1984 gegründet und entwickelt seit 30 Jahren kundenorientierte Lösungen, führt diese ein und betreut sie. Wir legen grossen Wert auf nachhaltige und vertrauensvolle Kundenbeziehungen. Unsere Projektleiterinnen und -leiter kennen unsere Kunden persönlich und betreuen sie während der Einführung und auch danach. Daraus entstehen auf dem praxiserprobten Standardfundament tosca kundenspezifische Lösungen mit einem kontinuierlichen Mehrwert für den Kunden. Das Produkt Mit unserem ERP-System tosca bieten wir eine vollintegrierte, modulare ERP-Lösung auf Oracle Technologie, welche die unterschiedlichsten Geschäftsbereiche abdeckt. An der diesjährigen topsoft stellen wir tosca 4, tosca.mobile und den vollintegrierten tosca.Webshop vor, immer unter dem Aspekt der Collaboration und der gesamthaften Integration.

Einfache Software für Ihr Kleinunternehmen.

easySYS AG Reinluftweg 1 CH-9630 Wattwil T +41 (0)71 552 00 60 F +41 (0)71 552 00 66 www.easysys.ch customers@easysys.ch

easySYS ist eine Business Software aus der Cloud. easySYS hilft kleinen Unternehmen, Startups und Selbstständigen, die Administration besser zu bewältigen, effizient zu arbeiten und mehr zu verkaufen. Noch nie war es so einfach Offerten und Rechnungen zu schreiben und den Überblick über Ihre laufenden Aufträge zu behalten. Sie generieren Dokumente mit wenigen Mausklicks. Mit eigenem Logo und nach Ihren Vorlagen. Jedes Unternehmen ist einzigartig. easySYS bietet dazu individuelle Pakete, beispielsweise die Projektverwaltung für Dienstleister oder das Lager- und Bestellwesen für Handelsunternehmen. Auch eine Zeiterfassung inklusive Stoppuhr steht bereit. Mit easySYS arbeiten Sie effizient – Jederzeit und überall. Ob mit Desktop, Tablet oder Mobile App. Jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich testen.

24

Stand 31f Produkte / Kernkompetenzen ABACUS Enterprise ABACUS Webbas. ERP-Software ABACUS Small Business ERP-Gesamtlösungen Betriebswirtsch. Lösungen Branchenlösungen PPS/Auftragssysteme

Kontaktperson Christoph Iten

Stand 64a Produkte / Kernkompetenzen planyourbusiness.ch Applikationsplattform datalizard G4 Unternehmensplanung Master Data Management Anwendungsentwicklung Oracle Forms Ablösungen

Kontaktperson Philipp Künsch

Stand 51e Produkte / Kernkompetenzen ERP-Software tosca Top Kundenzufriedenheit webbasiert, mobile Oracle basiert e-commerce, Shop, Katalog CRM, Kampagnen Lager, Logistik BI, Auswertungen Stammdaten, Einkauf, Verkauf, FIBU Personal, PPS, Archivierung tosca.connect, Schnittstellen Exchangeanbindung

Kontaktperson Knut Mertens

Stand 131 (ONE) Produkte / Kernkompetenzen Einfache Auftragsverwaltung: - Offerte, Auftrag, Rechnung - Lieferschein, Mahnung, Gutschrift - Interaktive Online-Dokumente Kontakte, Kunden, Termine (CRM) Projektmanagement & Zeiterfassung: - Dashboard mit Infografiken - Arbeitspakete und Meilensteine - Zeiterfassung inkl. Stoppuhr Übersichtliche Lagerverwaltung: - Ein- und Ausgänge verbuchen - Set-Artikel und Staffelpreise

Kontaktperson Jeremias Meier


Aussteller-Portraits

Als zukunftsorientierter IT-, Software- und Servicepartner verfolgt EGELI Informatik ein klares Ziel: Wir vereinfachen Geschäftsprozesse, strukturieren und optimieren sie.

EGELI Informatik AG Teufener Strasse 36 CH-9000 St. Gallen T +41 (0)71 221 12 12 F +41 (0)71 221 12 15 www.egeli-informatik.ch info@egeli-informatik.com

Deshalb bieten wir seit über 25 Jahren betriebswirtschaftliche Lösungen nach Mass. Ein ausgewiesener Kundennutzen, eine hohe Datensicherheit und ein persönlicher Support machen uns zuverlässig. Steigern Sie Ihren Unternehmenserfolg mit unseren wirtschaftlichen Softwaremodulen und informieren Sie sich über unsere Businesslösungen für Hosting à la carte ( IT-Full-Outsourcing ), Forderungsmanagement und Inkasso ( auch im SAP Umfeld ), sowie unsere Software Entwicklungsframeworks, die wir auch unseren Partnern zur Verfügung stellen.

Stand 58a Produkte / Kernkompetenzen Individual-Software-Entwicklung Dunning Management Lösungen in SAP Reklamationsmanagement in SAP Wissensmanagement Bonitätsprüfung direkt aus SAP Forderungsmanagement und Inkasso Beratung und Einführungsbegleitung Projektführung und Planung Persönlicher Schweizer Helpdesk Sicheres lokales Rechenzentrum Hosting Services speziell für KMU IT Full Outsourcing

Kontaktperson Thomas Marx

Mit uns finden Sie die richtige Lösung für Ihr Business

ELO Digital Office CH AG Industriestr. 50b CH-8304 Wallisellen T +41 (0)43 544 39 00 F +41 (0)43 544 39 19 www.elo.ch sales@elo.ch

ELO Digital Office entwickelt Softwarelösungen, die Sie dabei unterstützen, Ihre papiergebundenen Arbeitsabläufe zu digitalisieren. Die elektronische Verwaltung von Unternehmensinformationen mit ELO schafft eine bessere Infrastruktur für sichere, schnelle, effektive und kostensparende Geschäftsprozesse. ELO verfügt über alle Funktionalitäten zur effektiven Verwaltung, schnellen Nutzung und sicheren Kontrolle von Informationen über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg. Die ELO ECM-/DMS-Lösungen gibt es zugeschnitten für die Bedürfnisse jeder Unternehmensgrösse: ∙ ELOoffice für den einzelnen Arbeitsplatz und kleine Unternehmen ∙ ELOprofessional für kleine bis mittelständische Unternehmen ∙ ELOenterprise für große Unternehmen und Konzerne mit verteilten Unternehmensstrukturen ∙ ELO DMS Desktop für die Integration in gängige MS Office-Anwendungen

Umfassende IT-Services aus einer Hand.

ELVADATA AG Schützenstrasse 10 CH-3052 Zollikofen T +41 (0)31 910 61 20 F +41 (0)31 910 61 49 www.elvadata.ch info@elvadata.ch

Wir sind ein innovatives Informatik-Dienstleistungsunternehmen und bieten unseren Kunden nachhaltige IT-Lösungen in den Bereichen ERP-/ Infrastructure- /Datacenter- sowie Outputmanagement-Services. Nebst den Dienstleistungen, die wir bei den Kunden vor Ort erbringen, betreiben wir für unsere Kunden ein eigenes, professionelles KMU-Datacenter. Fundiertes Know How sowie methodisches Vorgehen und zielgerichtete Arbeitsweise garantieren die erfolgreiche Umsetzung von Kundenanforderungen. Die Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern ist dabei ein wichtiger und entscheidender Faktor. Elvadata AG ist langjähriger Partner mit «Competence-Center» Status von Sage Schweiz AG, der führenden Anbieterin von Business-Software für Schweizer KMU‘s. Unsere Kunden profitieren bei der Evaluation von ERP-/CRM-Lösungen von der grossen Erfahrung der Elvadata-Mitarbeitenden wie auch der Nähe zum Hersteller.

Business-Software, die passt: gut für Partner und Kunden

eNVenta ERP Schweiz AG Auenstrasse 8 CH-8600 Dübendorf T +41 (0)44 825 77 88 F +41 (0)44 825 77 01 www.enventa.ch info@enventa.ch

Die eNVenta ERP Schweiz AG betreut als Schweizer Generalvertretung die Implementierungspartner für die umfassende Business-Software eNVenta ERP und das mächtige Entwicklungswerkzeug Framework Studio. Framework Studio ist ideal für den Einstieg in neueste Technologien wie .NET, JAVA und SOA. Partner können damit eigene Branchen- und Kundenausprägungen für eNVenta ERP entwickeln und ihren Kunden oder über den Partnerkanal verkaufen. Dank Vererbungstechnologie sind die Packages 100%ig releasefähig. Das Lizenz-Management bietet Kopierschutz. Die eNVenta ERP Schweiz AG führt Partner intensiv in beide Produkte ein und pflegt den Dialog über Weiterentwicklung und Strategie: Partnerschaft auf Augenhöhe! Dank der Architektur und Technologie von eNVenta ERP verstärken eNVenta-Partner ihre Wettbewerbsvorteile als Lösungsanbieter und bleiben mit ihrem eigenen Namen am Markt sichtbar.

Stand 33 Produkte / Kernkompetenzen ELO ist Anbieter von Lösungen für Enterprise Content Management Dokumentenmanagement Archivierung und Workflow Wir digitalisieren Ihre papiergebundenen Prozesse & sorgen für effizientere Arbeitsabläufe. Unsere Produkte: ELOoffice ELOprofessional ELOenterprise

Kontaktperson Helmar Steinmann

Stand 41c Produkte / Kernkompetenzen ERP SERVICES CRM SERVICES BUSINESS INTELLIGENCE SYSTEMS (BI) WEBSHOP SERVICES INFRASTRUCTURE & IT-SERVICES DATACENTER SERVICES OUTPUT SERVICES

Kontaktperson Michel Zumbach, Markus Moser

Stand 42a Produkte / Kernkompetenzen Business-Software eNVenta ERP Entwicklungstool Framework Studio Partnerbetreuung Zusammenarbeit auf Augenhöhe Umfassende Schulung Coaching für Verkauf und Projekte Lizenzschutz eigener Entwicklungen Partnerfirmenprofil bleibt sichtbar Guter Einstieg in .NET-Technologie Zahlreiche Branchenlösungen Individuelle Software-Entwicklung

Kontaktperson Andreas Ammann, Michael Locher

25


Aussteller-Portraits topsoft-Magazin 2-14

Epicor Software Deutschland GmbH Herriotstraße 1 D-60528 Frankfurt am Main T +49 (0)69 67733-133 F +49 (0)69 67733-315 www.epicor.de

Gartenmann Software AG Strehlgasse 3 CH-8472 Seuzach T +41 (0)52 320 02 60 F +41 (0)52 320 02 61 www.nimbus-erp.ch info@gartenmann.ch

Epicor ist ein weltweit führender ERP-Anbieter für mittelständische sowie große Fertigungs- und Handelsunternehmen. Seit über 40 Jahren inspiriert Epicor mehr als 20.000 Kunden in 150 Ländern. Mit Epicor Softwarelösungen für Enterprise Resource Planning (ERP), Supply Chain Management (SCM) und Human Capital Management (HCM) können Unternehmen eine höhere Effizienz und Wirtschaftlichkeit erzielen. Bekannt für seine Innovationskraft und Branchenerfahrung übernimmt Epicor als zentraler Ansprechpartner die Verantwortung, die regionale und global agierende Unternehmen erfordern. Neben der deutschen Niederlassung in Frankfurt am Main sowie den beiden Hauptsitzen in den USA ist Epicor mit mehr als 60 Filialen und Büros rund um den Globus vertreten.

Stand 43a | 43f

Seit 1992 entwickelt und vertreibt die Gartenmann Software AG branchenspezifische Softwareprodukte sowie massgeschneiderte Lösungen.

Stand 42c

Namhafte Auftraggeber aus Wirtschaft und öffentlicher Hand setzen unsere Applikationen mit Erfolg ein. Vom CRM über ein integriertes ERPund Projektmanagement-System bis hin zu Spezialmodulen bieten die Softwarelösungen NIMBUS und DJOOZE CRM (native und webbasiert) ein Rundumsorglos-Paket. NIMBUS: CRM, Produkteverwaltung, Offertwesen, Aufträge, Debitoren, Projektmanagement, Stundenrapportierung, Mitarbeiterverwaltung, Veranstaltungsmanagement, Aboverwaltung, Mobile. DJOOZE CRM: CRM, Workbook, Mailings, Aufträge, Rechnungen optimiert für Web&Native&Pad. Eine Software – einmal lernen – überall nutzen.

Wir sind ein innovatives Unternehmen für die Integration von Business Intelligence mit Remote Solutions und Internet of Things.

Gfeller Informatik AG Remote Solutions

Unsere Stärken liegen in der Anpassungsfähigkeit und unserem Bewusstsein für Qualität, Methodik, Technologie und betriebswirtschaftlichem Denken. Dies prägt unsere kundenorientierten Lösungen und Leistungen.

Terminus 1 CH-3700 Spiez T +41 (0)33 655 05 60 F +41 (0)33 655 05 64 www.gfeller-informatik.ch www.leermich.com office@gfeller-informatik.ch office@leermich.com

Gewinnen Sie Erkenntnisse für Ihren Marktvorteil! Unsere massgeschneiderten Fernmanagement Systeme eröffnen neue Geschäftsfelder. Verrechenbare Cloud Services und ein höherer Grad der Automatisierung sind nur zwei von vielen Möglichkeiten. Dank systematischem Erfassen von Schlüsseldaten und Verarbeiten mit Business Intelligence können durch neu gewonnene Erkenntnisse Marktvorteile gesichert werden. Sei es für neue Services, optimale Wartung oder für die Entwicklungen neuer Produktegenerationen. Dank der Cloud Services lassen sich die Serviceeinsätze vor Ort effizienter planen und ausführen. Join us!

godesys AG, Niederlassung Schweiz

Das godesys ERP für kundenorientierte Unternehmen ist eine modular aufgebaute, betriebswirtschaftliche ERP-Software und bietet Komponenten für verschiedene Unternehmensprozesse wie Rechnungswesen, Materialwirtschaft, Vertrieb, Auftrag und Faktura, Logistik, Produktion, ServiceManagement, Portalanwendungen und mobile Lösungen. Die Software ist sehr einfach in der Bedienung, offen für individuelle Anpassungen und leicht zu implementieren.

Flughofstrasse 55 CH-8152 Glattbrugg T +41 (0)43 211 44 88 F +41 (0)43 211 44 87 www.godesys.ch info@godesys.ch

Die Lösung ist speziell für KMU konzipiert und wurde als solches bereits mehrfach von der Uni Potsdam zum ERP System des Jahres prämiert. Zielmarkt sind kundenorientierte Unternehmen aus Handel, Dienstleistung und Projektierung, die durch Kundenbindung und integrierte Servicekonzepte Mehrwert und signifikante Wettbewerbsvorteile erlangen.

Produkte / Kernkompetenzen Epicor ERP

Kontaktperson Guido Heinz

Produkte / Kernkompetenzen CRM, Adressmanagement ERP, Auftragsabwicklung Projektmanagement, Budgetkontrolle Zeiterfassung WebApp, Mobile Applications WIN & OS X native Applikationen Web Applikationen, WebApp Abonnemente-Verwaltung Reservationen/Gruppen Veranstaltungs-Management

Kontaktperson Markus Gartenmann

Stand 62a Produkte / Kernkompetenzen Remote-X, Datacollection Systeme TSG, Software/Internet of Things leerMICH! – Füllstandsmesssystem

Kontaktperson Peter Gfeller

Stand 22d Produkte / Kernkompetenzen godesys ERP, CRM, SCM, PPS und BI Entwicklung Business-Software mit modernster Technologie auf SOA-Basis speziell für KMUs aus Handel, Dienstleistung & Produktion Mehr als 650 Kunden und 35.000 User sprechen für sich, unter anderem Fuji Film, Chromos und Stawin. Zahlreiche Auszeichnungen wie das «ERP-System des Jahres» unterstreichen unsere Position als führender ERP-Anbieter.

Kontaktperson Michael Schweizer

26


Aussteller-Portraits

HABEL Dokumentenmanagement GmbH Rheinstrasse 36 CH-8212 Neuhausen am Rheinfall T +41 (0)52 674 81 51 F +41 (0)52 674 81 50 www.habel.ch info@habel.ch

HABEL ist ein führendes Unternehmen auf dem Gebiet des Dokumentenmanagements mit internationaler Ausrichtung und weltweiten Installationen. Hoch spezialisierte Mitarbeiter entwickeln in enger Zusammenarbeit mit den Kunden innovative Lösungen für Archivierung, Dokumentenmanagement, Workflow und Beleginterpretation. Durch die bereits hundertfache Installation bei Kunden kann HABEL auf ein umfassendes Wissen über spezifische Prozesse der verschiedensten Branchen zugreifen. HABEL Lösungen bieten eine uneingeschränkte Praxistauglichkeit und die flexible Konfiguration individueller Unternehmensanforderungen. HABEL garantiert das höchste Maß an Funktions- und Investitionssicherheit und unterscheidet sich deshalb deutlich von vergleichbaren Produkten. Flexibilität, Kompetenz und Zuverlässigkeit sind die Unternehmenswerte von HABEL.

Stand 43d Produkte / Kernkompetenzen Dokumentenmangement Archivierung von Papierbelegen Archivierung von Office-Dokumenten E-Mail Archivierung Archivierung aus ERP-Programmen Workflow Beleginterpretation Vertragsmanagement Personalmanagement CRM

Kontaktperson Donato Melillo

Heyde (Schweiz) AG Fuchsiastrasse 10 CH-8048 Zürich T +41 (0)44 405 60 50 F +41 (0)44 405 60 51 www.heyde.ch welcome@heyde.ch

Die Heyde (Schweiz) AG ist IT-Businesspartnerin für über 350 nationale und internationale Unternehmen unterschiedlichster Grössen. Seit 1991 vertreibt Heyde branchenunabhängige Informatik- und SoftwareGesamtlösungen. Zum Leistungsspektrum gehören Software, Wartung, Business Content und Dienstleistungen. Als Experten für die Themen ERP (Enterprise Resource Planning) und Business Intelligence ist Heyde mit den Prozessen ihrer Kunden entlang der Wertschöpfungskette vertraut und versteht deren Abläufe und Business Logik – ebenso, wie die Herausforderungen, die sich aus den individuellen Anforderungen für Daten-Analysen oder -Auswertungen ergeben können.

Stand 61a Produkte / Kernkompetenzen JET Software (ERP, PPS) Sage 200 ERP, Finanz, Pers, SageCRM QlikView (BI) Software Entwicklung Software Implementierung Software Wartung Schulung Support / Hotline Beratung

Kontaktperson Heidi Handschin

Der Software-Spezialist für Lager und Distribution Mit unserer Lösung BPS2 werden alle Prozesse der Bereiche Lager, Produktion, Abpackung und Distribution abgedeckt. Als reiner Softwarehersteller sind wir unabhängig von Hardwarelieferanten und unterstützen die optimalen Geräte für Ihren speziellen Bedarf.

IBK Software AG Bondastrasse 45 CH-7000 Chur T +41 (0)81 322 83 00 F +41 (0)81 322 83 84 ibk-software.com info@ibk-software.com

Der grösste Detailhändler der Schweiz setzt BPS2 in seinen regionalen Distributionszentern ein um täglich Filialen im ganzen Land mit Frischprodukten, Getränken und Betriebsmaterial zu beliefern. Unser System vereint die Vorteile einer Standardlösung mit der Flexibilität einer Individuallösung. Wir entwickeln Schnittstellen zu Ihren bestehenden Umsystemen und Automaten, durch die offene Architektur können aber auch Ihre eigenen IT-Mitarbeiter spezielle Module, Schnittstellen und Reports entwickeln.

Stand 21e Produkte / Kernkompetenzen Standardlösung IBK BPS2 Individuelle Softwareentwicklung Wareneingang Produktion Abpackung Kommissionierung Lagerverwaltung Mobile Applikationen Automatenintegration

Kontaktperson Peter Koch

Schulung und Support nach Ihren Anforderungen und auf allen Stufen von Entwicklung, IT Betrieb und Anwender runden unser Angebot ab.

IDL Schweiz AG Industriestrasse 176 CH-8957 Spreitenbach T +41 (0)56 418 60 70 F +41 (0)56 418 60 71 www.idl-schweiz.ch info@idl-schweiz.ch

Stark in Finanzwesen und Controlling Moderne Lösungen für ganzheitliche Unternehmenssteuerung, dafür steht IDL. Seit über 20 Jahren vertrauen Kunden aller Branchen weltweit auf Fach-Know-how, Beratung und Software für Planung, Reporting, Konsolidierung und BI. IDL bündelt betriebswirtschaftliches Know-how, leistungsstarke Software und kundenorientierte Services für ganzheitliches Business Performance Management und Business Intelligence. Modern und fachlich führend! Mit IDL werden Unternehmen steigenden Anforderungen an Planungsgenauigkeit, Konzernkonsolidierung, unternehmensweites Reporting sowie Themen des internen und externen Berichtswesens gerecht. IDL-Fachwissen, Software und Services garantieren zukunftsorientierte Lösungen, die die Informations- und Management-Bedarfe unterschiedlicher Fachabteilungen bis zur Entscheidungsebene durchgängig und integriert abbilden und eine agile Unternehmenssteuerung gewährleisten.

Stand 61b Produkte / Kernkompetenzen Integrierte Planung Konzernplanung Finanzplanung Bereichsplanung Unternehmensweites Reporting Management-Reports & Dashboards Konzernkonsolidierung Geschäftsberichte Power-Analysen und Controlling Mobile BI, App und Cloud-Angebote IDLCOCKPIT, IDLFORECAST, IDLKONSIS, IDLPUBLISHER, IDLIMPORTER

Kontaktperson Jacqueline Wieser

27


Aussteller-Portraits topsoft-Magazin 2-14

IFS Schweiz AG Niederhaslistrasse 4 CH-8105 Watt-Zürich T +41 (0)44 871 60 00 F +41 (0)44 871 60 10 www.IFSWORLD.com ifsch@ifsworld.com

IFS ist ein anerkannt führender Anbieter von Business-Software für Unternehmen mit hohen Ansprüchen an Effizienz und Flexibilität. Mit der umfassenden Branchenexpertise von IFS können Unternehmen ihre Produktivität in den Kernbereichen Enterprise Resource Planning (ERP), Enterprise Asset Management (AEM) und Enterprise Service Management (ESM) weiter steigern. IFS wurde 1983 gegründet, ist börsennotiert (XSTO: IFS) und hat über 2.600 Mitarbeiter. Seine weltweit mehr als 2.200 Kunden unterstützt IFS mit lokalen Niederlassungen und Partnern in über 60 Ländern. IFS ist im deutschsprachigen Raum mit IFS Deutschland in Erlangen und Niederlassungen in Dortmund, Mannheim und Neuss sowie der IFS Schweiz in Zürich mit insgesamt rund 200 Mitarbeitern vertreten. Zu den etwa 280 namhaften Kunden zählen Biella, Doppelmayr, FEV, Franke, Hama, Huber SE, Huf Hülsbeck & Fürst, Kendrion, LPKF, maxon motor, Samson, Siemens, V-ZUG und Völkl Sports.

Suchen Sie einen IT-Partner auf Augenhöhe? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Rund 40 Mitarbeitende kümmern sich persönlich und professionell um Ihre Anliegen. Als IT-Dienstleister der ersten Stunde führen wir heute Services in unserem Portfolio, welche Sie in sämtlichen Belangen Ihrer Unternehmensinformatik optimal unterstützen.

in4U AG Werkstrasse 36 CH-3250 Lyss T +41 (0)32 387 81 00 F +41 (0)32 387 81 11 www.in4u.ch info@in4u.ch

Haben Sie kritische Applikationen, die Ihrer IT im Betrieb viel Aufwand generieren? Wir kümmern uns gerne für Sie darum! Ihre Applikationen werden sich in unserem Datacenter mit Sicherheit wohl fühlen! Kennen Sie die Situation, dass ein System schon kurz nach der Anschaffung zu wenig Leistung bietet? Unsere Datacenter werden laufend ausgebaut, dadurch können wir Ihnen kurzfristig und bedarfsgerecht Rechenressourcen zur Verfügung stellen.

Oberdorfweg 9 CH-5610 Wohlen T +41 (0)56 618 62 62 F +41 (0)56 618 62 63 www.incodev.ch verkauf@incodev.ch

Produkte / Kernkompetenzen IFS Applications für Multi-Company/Multi-Site Inter-Company im Mittelstand Maschinen- und Anlagenbau Automobil-Zulieferindustrie Service Management Projektorientierte Unternehmen die Prozess-Industrie Instandhaltung

Kontaktperson Birgit Scheske

Stand 54c Produkte / Kernkompetenzen Microsoft Dynamics AX Microsoft Dynamics NAV Microsoft Dynamics CRM

Kontaktperson Theo Flury

in4U – Damit Ihre Informatik einfach läuft!

Branchenspezialist mit hochdosiertem Know-how.

Incodev (Schweiz) AG

Stand 50b

IncoDev ist der Software-Spezialist, der die Sprache seiner Kunden in der CH-Prozessindustrie spricht. Seit über 20 Jahren erfüllt IncoDev die Anforderungen der Pharma- und Chemie-Industrie. Know-how aus zahlreichen mit Erfolg umgesetzten Projekten der Branchensoftware ERP Blending steht Ihnen zur Verfügung. Erfolgsgewohnte Projektteams mit profundem Branchen-Können kümmern sich in der Schweiz um die Durchführung und den Abschluss Ihres IT-Projekts. IncoDev bietet alle relevanten Dienstleistungen wie Beratung, Projektleitung, Implementierung, Training und Validierung aus einer Hand. ERP Blending ist die vollintegrierte ERP Branchenlösung für die Prozessindustrie (Pharma, Chemie, Biotech, NuG) u.A. mit voll integriertem LIMS, Wiegedialog, Mobile Buchungfunktionen, Gefahrstoffdatenbank nach GHS (ü. 30 Sprachen). Garantierte Weiterentwicklung seit über 25 Jahren = Investitionsschutz!

Stand 51b Produkte / Kernkompetenzen Unterstützg. f. Chargen-Hersteller Voll integrierte Q-Kontrolle LIMS Voll integr. Gefahrstoffmgmt. GHS Branchen Know-How Chemie/Pharma Lacke/Farben/Biotech/NuG (Food) Prospektive Validierung nach GAMP Gefahrstoffdatenbank, MSDS, GHS REACH, RID/ADR, integr. Rezeptur Voll integr. Wiegedialog/Mobillösg. Schweizer Berater in der Schweiz! Seit 30 Jahren Releasefähig Umfassende Support-Dienstleistungen

Kontaktperson Dominik Graf

iFAS X5: Modern, flexibel – einfach gut!

Info Nova AG Chriesbaumstrasse 2 CH-8604 Volketswil T +41 (0)44 874 85 00 F +41 (0)44 874 85 40 www.ifas.ch info@ifas.ch

Anwenderfreundliches Design, modernste Technologie und zahlreiche funktionale Highlights setzen neue Massstäbe. iFAS X5 lässt sich branchenunabhängig einsetzen und deckt auf Anhieb mehr als 80 % der Anforderungen eines KMU an eine professionalle ERP-Lösung ab, woraus auch eine optimierte Einführung resultiert. Jede Anwendung lässt sich nach Ihren Wünschen parametrieren und perfekt auf die Bedürfnisse von Ihrem KMU anpassen – ohne individuelle Programmierung! Wie kaum eine andere ERP-Lösung orientiert sich iFAS X5 am Standard von Microsoft und wurde von unserem Schweizer Entwicklerteam mit Microsoft .NET und der Datenbank Microsoft SQL-Server programmiert. Die Info Nova AG bietet ein Gesamtpaket an IT-Dienstleistungen. Diese ermöglichen mittelständischen Unternehmen den gesamten Informatikbedarf durch einen einzigen Partner abzudecken.

Stand 32a | 32d Produkte / Kernkompetenzen iFAS V4 iFAS X5 Entwicklung ERP Software Einführung ERP Software Projektmanagement Beratung, Schulung, Service Systemintegration Lösung für Industrie und Fertigung Lösung für Maschinen- u. Anlagenba Lösung für DL und Handel Modern, flexibel – einfach gut!

Kontaktperson Fabian Döbeli

28


Aussteller-Portraits

Infobest Systemhaus GmbH Max-Delbrück-Str. 20 D-51377 Leverkusen T +49 (0)214 89 29 89 80 www.infobest.de info@infobest.de

Infobest ist Ihr kompetenter Partner zur Umsetzung von Softwareentwicklungs-Projekten. Rund 100 hochqualifizierte Mitarbeiter betreuen seit über 16 Jahren namhafte europäische Kunden. Mit Standorten in Deutschland und Rumänien bieten wir maßgeschneiderte Sourcing-Konzepte und können günstige Kostenstrukturen mit hohen Qualitätsansprüchen und maximaler Kontrolle erfolgreich kombinieren.

Stand 46a

Unser Team besteht aus hochqualifizierten Entwicklern, Designer, Architekten, Testern, QA-Managern und Projektleitern. Und da unsere Mitarbeiter unser einziges Kapital sind, investieren wir kontinuierlich in deren Aus- und Weiterbildung, sowohl in technisch-fachlichen Themen als auch in persönlichkeitsfördernden Bereichen. Das Ergebnis ist ein hoch motiviertes und engagiertes Team mit einer klaren Zielsetzung: Ihr Projekt erfolgreich umzusetzen.

Kontaktperson

Wir bringen Kennzahlen auf den Punkt

Stand 62b

Der einfache Weg, Ihr Business intelligenter zu machen. Unser Hintergrund ist sowohl Informatik als auch Betriebswirtschaft. So unterstützen wir Sie von A bis Z bei Ihrer BI-Lösung:

InfoPunkt Kennel GmbH Wirtschaftliche Informatiklösungen Bahnhofstr. 48 CH-8600 Dübendorf T +41 (0)44 820 71 40 www.infokennel.ch info@infokennel.ch

Wir beraten Sie beim Finden und Festlegen der Kennzahlen, die für Ihr Unternehmen strategisch sind. Wir definieren mit Ihnen die Wichtigkeit dieser Kennzahlen und legen so die Reihenfolge für die Umsetzung fest. Wir suchen und installieren die passenden Programme für eine einfache BI Lösung, falls diese nicht schon vorhanden sind. Wir analysieren ihre Datenquellen und schreiben die Ladeprogramme. Wir schulen Sie im Einsatz ihrer BI Lösung. Wir gehen schrittweise vor, so dass Sie in kurzer Zeit und mit wenig Aufwand die wichtigsten Kennzahlen nutzen können. Das sichert Ihnen einen schnellen «Return on Investment».

Produkte / Kernkompetenzen Nearshore IT-Dienstleistungen Software-Entwicklung Software-Qualitätssicherung Christian Becker

Produkte / Kernkompetenzen Einfache BI Lösungen für KMU Fachwissen in Betriebswirtschaft Über 25 Jahre IT Erfahrung Wir renovieren ihre Informatik Massgeschneiderte Web-Anwendungen Fachwissen in Datenbanken Datenübernahme aus alten Systemen SCRUM Master (Projektmethode)

Kontaktperson Dr. Andrea Kennel

InfoPunkt Kennel GmbH: Die intelligente Lösung für Ihr Business Die Informing AG unterstützt und begleitet seit 1987 Unternehmen aller Branchen und Grössen in ihrem visionären Prozess und macht vermeintlich Unmögliches möglich.

Informing AG Sumpfstrasse 32 CH-6300 Zug T +41 (0)41 618 84 44 F +41 (0)41 618 84 20 www.informing.ch info@informing.ch

Die Bedürfnisse in Betriebswirtschaft, Organisation und Informatik ändern sich laufend und wechselnde Einflüsse auf das Geschäftsumfeld sind nicht immer klar vorhersehbar. Informing AG bietet Ihnen daher mit der Business-Software IN:ERP und seinen Modulen eine optimale, den individuellen Ansprüchen gerechte, durch Sie selbst anpassbare und sichere Lösung. Ob als Gesamtpaket oder mit einzelnen Prozesselementen – Sie haben die volle Entscheidungsfreiheit und bestimmen Umfang und Inhalt. IN:ERP, unser zentraler Informationsmanager, wird Sie begeistern! Sie erhalten eine Software, der Sie aufgrund breiter Funktionalität, hoher Flexibilität, einwandfreier Skalierbarkeit, benutzerfreundlicher Einfachheit und voller Releasefähigkeit rundum vertrauen können.

s Intes GmbH Flüelastrasse 27 CH-8047 Zürich T +41 (0)44 552 04 22 www.intes.co info@intes.co

Intes GmbH ist Anbieter von Software as a Service (SaaS). Durch hoch moderne und zuverlässige Lösungen in der Cloud investieren wir in unsere und die Zukunft unserer Kunden. Auf der einen Seite unterhalten wir eine breite Palette an Dienstleistungen, die wir projektbezogen offerieren. Wir begleiten unsere Kunden «End-toEnd», das heisst, dass Sie auf uns als Partner während und nach Projektabschluss zählen können. Auf der anderen Seite bieten wir Software an, welche die täglich anfallenden Herausforderungen einer Firma, Mehrwert bringend und einfach lösen.

Stand 51a | 51f Produkte / Kernkompetenzen IN:ERP IN:Finanz IN:Produktion (PPS) IN:Anlagen&Service IN:BI (Business Intelligence) IN:Time IN:CRM, MobileCRM, IN:SCM (Handel) IN:Projekt IN:Prüfauftrag Webshop, Layout, Katalog ERP-Softwareentwicklung Einführung, Schulung, Wartung

Kontaktperson Werner Odermatt

Stand 44b Produkte / Kernkompetenzen Cloud basierte Software Lösungen CRManager Cloud Network Intes Drive Intes Voice Software Entwicklung Web Applikationen Mobile Apps IT Support Consulting IT-Strategie Projekt Management

Kontaktperson Sysret Kastrati

29


Aussteller-Portraits topsoft-Magazin 2-14

Software nach Wunsch

Intrasoft AG Professional Software Engineering Schachenweidstrasse 46 CH-6030 Ebikon T +41 (0)41 429 08 80 F +41 (0)41 429 08 88 www.intrasoft.ch info@intrasoft.ch

iSCL AG Business Software Lösungen Grabäckerstrasse 27 CH-8957 Spreitenbach T +41 (0)56 418 63 00 F +41 (0)56 418 63 09 www.iscl.ch info@iscl.ch

IT Service Plus AG Buzibachstrasse 43 CH-6023 Rothenburg T +41 (0)41 444 33 00 F +41 (0)41 444 33 09 www.itserviceplus.ch plus@itserviceplus.ch

IVS Zeit + Sicherheit AG Grindelstrasse 6 CH-8304 Wallisellen T +41 (0)43 443 31 10 F +41 (0)43 443 31 19 www.ivs-zeit.ch info@ivs-zeit.ch

30

Softwarelösungen so individuell wie Sie, dafür steht Intrasoft seit mehr als 20 Jahren. Wir sind ein etabliertes Schweizer Software-Engineering-Unternehmen. Unser praxiserprobtes und motiviertes Team aus Informatik- und Elektroingenieuren setzt auf kunden- und zielorientiertes Arbeiten sowie auf Beziehungen, die auf Vertrauen aufbauen. Ganz Ihren Wünschen, Zielen und Anforderungen entsprechend, konzipieren wir individuell für Sie Software-Lösungen, die ein Optimum an Nutzen bieten, dabei aber schlank genug sind, um kostengünstig betrieben werden zu können. Unsere Ingenieure begleiten Sie während des ganzen Entwicklungsprozesses: Von der Analyse der Problemstellung bis zur Einführung und Betrieb der Lösung stehen Ihnen kompetente Ansprechpartner zur Seite. Profitieren Sie von unserem Erfahrungsschatz aus unzähligen grossen und kleinen Projekten für namhafte Schweizer Kunden.

Stand 45b Produkte / Kernkompetenzen Individuelle Softwareentwicklung: Ressourcenplanung und Disposition Mobile Applikationen Kundeninformationssysteme Kommunikationssysteme Monitoring und Alarmierung Fix fertige Lösungen: Ressourcenplanung IGANTT Mobile Rapportierung POCKETLINK

Kontaktperson Roman Roth

iSCL AG – Business Partner für caniasERP iSCL AG ist der Schweizer Partner für das System caniasERP, welches eine branchenunabhängige Komplettlösung für KMU’s bietet. Mit caniasERP erhalten Sie eine flexible, einfache und schnell einführbare ERP Lösung zu einem ausgezeichneten Preis- Leistungsverhältnis. caniasERP deckt den gesamten Informations- und Wertefluss Ihres Unternehmens durchgängig ab. caniasERP ist Java-basiert, plattformunabhängig, an kundenindividuelle Anforderungen anpassbar und bleibt dabei 100% releasefähig. caniasERP zeichnet sich aus durch: niedrige Anschaffungs- und Betriebskosten · kurze Implementierungszeiten · geringer Integrationsaufwand · modularen Aufbau · integrierte Logistik- und Finanzprozesse · Einsetzbarkeit an mehreren Standorten/ Länder · Mehrsprachigkeit Wir können dank unserer hauseigenen Programmierer Anpassungen oder Anbindungen an Dritt-Systeme schnell und einfach umsetzen.

Stand 52b

Unsere Philosophie Die partnerschaftlichen Beziehungen zu unseren Kunden bilden die Basis für die nachhaltige Entwicklung der ITSplus. Wir verstehen unsere Kunden und überzeugen durch die Kompetenz unserer Mitarbeiter. Unsere Lösungen werden Ihren Bedürfnissen angepasst und sind auf einen optimalen Kundennutzen ausgerichtet. Kompetent und zuverlässig beraten, unterstützen und begleiten wir Sie bei Ihrer Lösungsfindung. ∙ persönlich ∙ kompetent ∙ lösungsorientiert ∙ individuell Ihren Bedürfnissen angepasst ∙ flexibel ∙ effizient ∙ zuverlässig Wir bringen es auf den Punkt.

Stand 33c

IVS Systemlösungen für Zeitwirtschaft, Zutrittskontrolle, Betriebsdatenerfassung, ERP-Integration, Maschinendatenerfassung und Personaleinsatzplanung. Seit Jahrzehnten gehören wir zu den Marktführern für Lösungen rund um Zeit + Sicherheit. Unsere langjährige Erfahrung, das Know-how und die Zuverlässigkeit unserer Mitarbeiter sind die Basis für die Qualität unserer Produkte. Bei allen Entwicklungsschritten stehen unsere Kunden und ihre Bedürfnisse im Mittelpunkt, mit dem Ziel, den Administrationsaufwand im Personalwesen zu minimieren. ZEUS liefert stets aktuelle Daten über Prozesse und Abläufe in Ihrem Unternehmen und ist Basis für Ihre Planung, Kalkulation, Kostenrechnung sowie das Controlling.

Stand 21d

Verlieren Sie keine Zeit. Mit kompetenter Beratung, Analyse Ihrer Anforderungen und Bedürfnisse, professioneller Projektbegleitung, Kundendienst und technischem Callcenter bieten wir Ihnen alles, was zur erfolgreichen Einführung und Anwendung gehört.

Produkte / Kernkompetenzen CANIAS ERP Beratung und Projektleitung ERP/CRM auf Mac, Unix, Windows SCM Supply Chain Management Produktionsplanung/Steuerung Finanz- und Rechnungswesen Lager-/Warenwirtschaft CRM, Vertriebsprozess Beschaffungsprozess Projekt- und Dokumentenmanagement EDI-Schnittstellen Software as a Service

Kontaktperson Marcel Fuchs

Produkte / Kernkompetenzen Dokumenten Management Systeme ELOprofessional/ELOenterprise ECM/Workflow/Archiv ELO-XC/DocXtractor/BLP/Mobile rechnungsmanager Sage50/centraQuest Automation Sage50/ELO-Schnittstelle blue office/ELO-Schnittstelle centraQuest Automationen centraQuest Portallösungen Dossier-/Vertragsverwaltung revisionssicheres Archivieren

Kontaktperson Johannes Gugl

Produkte / Kernkompetenzen Zeitwirtschaft Zutrittskontrolle Betriebsdatenerfassung Maschinendatenerfassung Personalzeiterfassung Human-Resources Elektronische Schließzylinder Personaleinsatzplanung MES Akkreditierung

Kontaktperson René Järmann


Aussteller-Portraits

KCS.net Holding AG Gräubernstrasse 16 CH-4410 Liestal T +41 (0)58 404 18 22 www.kcs.net frank.pospisil@kcs.net

Unsere qualifizierten und zertifizierten Mitarbeiter implementieren mit Microsoft Dynamics AX massgeschneiderte betriebswirtschaftliche Unternehmenslösungen. Sie optimieren und integrieren komplexe Geschäftsprozesse. Mit den Lösungen können unsere Kunden schneller und effizienter arbeiten. Das Mehr an Transparenz trägt dazu bei, Qualität, Produktivität sowie Umsätze zu steigern und Kosten zu senken. Eine höhere Kundenzufriedenheit, eine verbesserte Wettbewerbsfähigkeit und ein schneller Return on Investment sind die Ergebnisse. Mit weit über 440 erfolgreich realisierten ERP- , BI- und SharePoint Projekten sowie über 220 Mitarbeitern an 12 Standorten sind wir der im Länderbereich Deutschland – Österreich – Schweiz umsatzstärkste Microsoft Dynamics AX Partner. KCS.net bietet Sicherheit, Zukunftsorientierung sowie Investitionsschutz durch langjährige Erfahrungen.

Stand 54e Produkte / Kernkompetenzen Microsoft Dynamics AX Automobilzulieferindustrie Reinigungsmittel und Kosmetik Metallverarbeitung Kunststoffindustrie Nahrungs- und Genussmittel Möbelindustrie und -handel Diskrete Fertigung Prozessindustrie Microsoft SharePoint Lösungen

Kontaktperson Frank Pospisil

... die passende IT-Lösung

KMU Business Technologie Netzwerk c/o it kompetenz+dienstleistungen Therwilerstrasse 52 CH-4104 Oberwil T +41 (0)61 726 97 47 F +41 (0)61 726 97 48 www.kmubtn.ch info@kmubtn.ch

Das KMU Business Technologie Netzwerk betreut KMU Betriebe in allen Fragen rund um die Informatik. Wir sind spezialisiert auf IT-Gesamtlösungen und legen grossen Wert auf integrierte Lösungen: von der Hardware, Security über das Netzwerk, die Betriebsysteme bis zur Endanwendung (ERP, CRM, DMS etc.). In unserem Sortiment finden sich die verschiedensten Produkte und Teillösungen, welche durch unser Knowhow und Eigenentwicklungen zu einer Gesamtlösung zusammen geführt sind. Sie als Kunde profitieren von einer gesamten Lösung aus einer Hand zu einem sehr guten Preisleistungsverhältnis. Mit Topix8 haben wir unseren Kern mit einer ERP und CRM Lösung erweitert und können auf diese Weise nebst Windows auch das gesamte MAC Umfeld mit professionellen Lösungen versorgen. Mit unserer Cloud Lösung können wir Ihnen die gesamte Business Lösung inkl. Infrastruktur bis zum Drucken zu monatlichen Fixkosten anbieten.

KOCH IT AG Rudolf Diesel Strasse 5 CH-8404 Winterthur T +41 (0)52 235 08 35 F +41 (0)52 235 08 36 www.koch-it.ch sales@koch-it.ch

CRM- und ERP Softwarelösungen Schönaustrasse 15 CH-8620 Wetzikon T +41 (0)44 500 27 44 www.koehli-informatik.ch info@koehli-informatik.ch

Produkte / Kernkompetenzen Gesamtlösungen für KMU ERP,CRM,DMS,BDE,ZDE,POS,E-Shop Topix8 CRM & ERP Topix8 Projektverwaltung Topix8 Zeiterfassung ZDE/BDE GCS Garagen- & Carrosserie Lösungen POS Touch Kassenlösungen bitfarm-Archiv DMS europa3000/greencube Magento Webshop/xt-commerce Hardware, Netzwerk, Security Cloud Lösungen

Kontaktperson Reto Dellenbach

Die KOCH IT AG ist ein unabhängiges und innovatives Schweizer IT Dienstleistungs-Unternehmen. Seit der Gründung der Firma 1988 haben wir uns darauf spezialisiert für unsere Kunden massgeschneiderte und wirtschaftliche IT-Lösungen zu realisieren. Unser Angebot gliedert sich in die drei Bereiche Software-Services, IT-Services und Cloud-Services. Der Schwerpunkt für die Topsoft 2014 ist unser neuer Cloud Service DV4KMU®. Auf Basis unserer Erfahrungen in grossen Virtualisierungsprojekten haben wir mit DV4KMU® einen Service realisiert, der Ihre individuellen Bedürfnisse unterstützt und klaren Nutzen bringt. DV4KMU® virtualisiert Ihre gesamte IT-Umgebung und stellt diese in der Cloud zur Verfügung. Für Ihre Firmen-Infrastruktur benötigen Sie lediglich noch Endgeräte wie Thin-Clients, Tablets, Telefonapparate, Scanner, Drucker, usw. Alles andere betreiben wir für Sie in unserem sicheren, zertifizierten Rechenzentrum in der Schweiz. Damit sparen Sie Ressourcen und Kosten für den Betrieb und Unterhalt, erhalten eine hochverfügbare und sichere IT-Lösung und können mit verschiedenen Endgeräten von überall und zu jeder Zeit auf Ihren Arbeitsplatz zugreifen.

Stand 71a

Wir sind spezialisiert auf CRM- und ERP Softwarelösungen.

Stand 55a

Für CRM Lösungen verwenden wir die mit weltweit über 2.8 Mio. Anwendern beliebteste CRM- und Kontaktmanagement-Software Act!

KÖHLI INFORMATIK AG

Stand 30b | 40a

ERP Lösungen realisieren wir mit Sage 50 und Sage Start, den bei über 35'000 KMU's etablierten Software Produkten von Sage Schweiz. Wir bieten hochwertige Dienstleistungen an für Beratung und Einführung von Lösungen basierend auf Act!. Unsere langjährige Erfahrung in der Projektabwicklung und Einführung garantiert höchste Qualität. Wir verkaufen nicht nur Software. Als IT Spezialisten erarbeiten wir mit Ihnen bei der Einführung Ihrer Lösung die bestmögliche Variante und bilden die Basis für langfristige Kundenbeziehungen.

Produkte / Kernkompetenzen Software-Entwicklung .NET/ASP. NET Software Projektleitung/Coaching Software Requirement Engineering agile Entwicklungsmethoden IT Planung, Design, Migration IT Betrieb & Troubleshooting IT Strategien & Projektmanagement DV4KMU – Cloud IaaS Lösung für KMU

Kontaktperson Andreas Koch

Produkte / Kernkompetenzen Act! Software Sage 50 Software Sage Start Software Cloud Lösungen (SaaS) (ASP) Hosting Lösungen Web Lösungen Software Entwicklung

Kontaktperson Stefan Köhli

Mit unserem Know-how in der Software-Entwicklung können wir Ihnen zusätzlich Lösungen anbieten, welche weit über die Funktionalität der Standardanwendung hinausreichen.

31


Aussteller-Portraits topsoft-Magazin 2-14

KYBERNA AG Fürst-Franz-Josef-Strasse 5 FL-9490 Vaduz T +423 238 22 22 F +423 238 22 21 www.kyberna.com info@kyberna.com

Die KYBERNA AG entwickelt für ihre Kunden innovative Lösungen in den Geschäftsbereichen Business Software und IT-Infrastruktur-Services, inklusive einer eigenen Rechenzentrumsinfrastruktur. Bereits seit 1986 beschäftigt sich das Unternehmen mit Fragestellungen rund um das Thema Business-Effizienzsteigerung mit Hilfe der IT. Das rechtlich unabhängige und eigenständige Unternehmen beschäftigt 50 Mitarbeitende und hat seinen Hauptsitz im liechtensteinischen Vaduz. KYBERNA ist Softwarehersteller und Beratungsunternehmen aus dem ITIL-Umfeld. Die branchenübergreifende IT-Service-Management-Software-Suite ky2help, die IT-Prozesse wirkungsvoll unterstützt, ist seit über 15 Jahren im Markt etabliert. Mit ky2B wurde 2013 eine ergänzende Software auf den Markt gebracht, mit der es möglich ist, IT-Services in der Sprache des Business zu deklarieren. Da wo ITIL aufhört, nämlich bei der reinen Prozessorientierung, setzt ky2B an.

Lean Business AG Forchstrasse 101 CH-8032 Zürich T +41 (0)44 515 45 90 www.lean-business.ch

Lean Business hat sich auf die Einführung und Anpassung von Vertec spezialisiert. Dank der schlanken, effizienten Lösung von Vertec können Prozesse in Dienstleistungsunternehmen vereinfacht und optimiert werden. Die von Lean Business entwickelten Branchentemplates für Treuhandunternehmen, Finanzberater und Anwaltskanzleien ermöglichen eine schnelle und umfassende Einführung sowie eine Optimierung des Mandatsmanagements.

Stand 41e Produkte / Kernkompetenzen IT-Full-Service-Provider Softwareentwicklung Konzeption und Projekteinführung Schulung und Support Coaching, Consulting, Services ky2help Service Management Software ky2B – BSM-Software Individual-Softwareentwicklung Datacenter Services Cloud-Lösungen

Kontaktperson Jacqueline Frei

Stand 51c Produkte / Kernkompetenzen Vertec-Beratung und Einführung Vertec-Parametrierung und Scripting Projektleitung und Beratung Software für 'Dienstleister' Software für Treuhandunternehmen Software für Anwaltskanzleien Software für EDV-Unternehmen Buchhaltungslösungen CRM-Beratung Software für Ingenieure Software für Finanzberater

Kontaktperson Beat Newec, Martin Fricker

leanux.ch hat sich auf gemischte Linux / Open-Source & WindowsLösungen spezialisiert.

leanux.ch AG Industriestrasse 25 CH-8604 Volketswil T +41 (0)44 947 11 22 F +41 (0)44 947 11 33 www.leanux.ch info@leanux.ch

An der Messe zeigen wir die lizenzkostenfreie Open Source ERP-Lösung SQL-Ledger mit Schnittstellen zum OnlineShop PhPepperShop und eNVenta ERP für Kunden aus dem Baumaterialhandel. Auch die lizenzkostenfreie KMU-Lohnbuchhaltung auf Basis von SQL-Ledger wird an der Messe präsentiert.

Stand 32c Produkte / Kernkompetenzen SQL-Ledger Open Source Software Ubuntu PhPepperShop phpwcms eNVenta ERP ERP-Lösungen Homepage Design Linux Lösungen und Support Windows Lösungen Softwareentwicklung Cloud Lösungen

Kontaktperson Martin Elmer

POSpart2 – new retail software by lime-tec

Lime-Tec AG Zürcherstrasse 322 CH-8406 Winterthur T +41 (0)52 534 13 13 F +41 (0)52 534 13 14 www.lime-tec.com info@lime-tec.com

Als Spezialist für den Handel mit Lifestyle-Produkten liegt unsere Kernkompetenz in den Branchen Mode-, Schuh- und Juweliereinzelhandel. Aber auch andere Branchen wie Parfümerien, Warenhäuser sowie Fachund Supermärkte setzen auf die Leistungsfähigkeit unserer Kassensoftware. POSpart2 ist die Kassensystem-Software der neuen Generation. Highlights der neuen Kassensoftware POSpart2 sind eine überarbeitete Architektur, eine moderne grafische Oberfläche und die Möglichkeit, Prozesse und grafische Elemente ohne Programmänderungen den Kundenbedürfnissen anzupassen. Besonders erwähnenswert ist aber die neu im POSpart2 zur Verfügung stehende Möglichkeit, Verkaufstransaktionen vollumfänglich am iPad durchzuführen. Lime-Tec AG betreut heute Detailhandelskunden wie Bucherer, Gübelin, upc cablecom, Vögele Shoes, PKZ, Benetton, Repeat, FIFA, Heineken und viele mehr.

32

Stand 21f Produkte / Kernkompetenzen Kassensoftware POSpart2 Backoffice Kassenhardware Eigene Support und Wartung Eigene Softwareentwicklung Projektmanagement Schulung IT & Telefonie Schnittstelle SAP Schnittstelle ERP-Systeme

Kontaktperson Marijana Kässer


Aussteller-Portraits

ERP Beratung, Einführung und Support für Microsoft Dynamics NAV (Navision) LOGICO ist seit vielen Jahren Microsoft ERP Gold Certified Partner und ein führendes Unternehmen für ERP-Beratung, Einführung und Support von Microsoft Dynamics NAV. LOGICO überwindet Sprach- und Kulturgrenzen und bietet Prozess- und Branchenwissen aus 20 Jahren und mehr als 250 erfolgreich durchgeführten Projekten. LOGICO beschäftigt seine 100 Mitarbeiter in Biel, Luzern, Winterthur, Freiburg und Lausanne.

LOGICO SA ERP for your Business Falkenstrasse 21 CH-2502 Biel/Bienne T +41 (0)32 344 20 80 www.logico.ch info@logico-group.com

Das zeichnet LOGICO aus ∙ Betreuung und Beratung über mehrere Jahre und Softwaregenerationen ∙ Spezialisierung auf Microsoft Dynamics NAV, Branchen und Systemintegration ∙ Engagiertes, flexibles und mehrsprachiges Supportteam ∙ Präsenz in der West- und Deutschschweiz

Stand 54i Produkte / Kernkompetenzen Microsoft Dynamics NAV Branchenlösung Anlagenbau Branchenlösung Projektgeschäft Branchenlösung Werkstattfertigung Branchenlösung Lebensmittelhandel Branchenlösung Rohstoffhandel Branchenlösung Mineralöl- und Energiehandel Branchenlösung Service/Wartung Brachenlösung NGO und NPO Add-on: Webshop, Reporting/Analyse Konfigurator und Mobile Lösung

Kontaktperson Ambros Häfliger

M O B I L E

S E R V I C E

Mathys Informatik AG Mathys Mobile Service Marchweg 6 CH-5035 Unterentfelden T +41 (0)62 737 74 75 F +41 (0)62 737 74 73 www.mathys-service.ch info@mathys-service.ch

Messerli Informatik AG Pfadackerstrasse 6 CH-8957 Spreitenbach T +41 (0)56 418 38 00 F +41 (0)56 418 39 00 www.messerli.ch info@messerli.ch

Evatic von Mathys – Die Service-Lösung mit dem maximalen Nutzen Ist Ihr Service effizient und nachhaltig profitabel? Wir helfen, Ihren technischen Kundendienst einfach, übersichtlich, mobil und fehlerfrei zu organisieren und Ihren Service kundenorientiert und hochprofitabel zu führen. Bereits heute nutzen über 10'000 Techniker weltweit täglich Evatic. Vorteile für Sie – mit Evatic: mehr verrechenbare Stunden · die Rentabilität Ihrer Verträge – auf einen Blick · rasche, automatische Rechnungsstellung · fehlerfreie Rapporte – papierlos · kürzere Reaktionszeiten · weniger Fahrzeiten · Echtzeit-Übersicht über Ihre Techniker und Ihre Aufträge · automatische Historie zu Geräten und Kunden Gemeinsam vereinfachen und beschleunigen wir Ihre Planung und den Einsatz Ihrer Techniker und Servicemonteure. Als Unternehmer arbeiten wir auf Augenhöhe mit Ihnen: Das schafft von Beginn an Vertrauen – spart Zeit und Geld. Ihr Beat Mathys.

Stand 51d

Die durchgängige, branchenneutrale Auftragsbearbeitung ist auf das Tagesgeschäft eines KMU perfekt abgestimmt. Die Verarbeitung der Dokumente der verschiedenen Auftragsarten, wie Service- oder Projektaufträge, werden der Praxis entsprechend in einem vorgegebenen Arbeitsablauf geregelt. Das zentrale CRM (Adressverwaltung), mit den relevanten Kundenbeziehungen, dient als Drehscheibe in allen Programmen.

Stand 41b

MesserliBUSINESS unterstützt den Sachbearbeiter bei der Übersicht der Aufträge, den Kalkulator bei der optimalen Preisfindung sowie den Sachbearbeiter und die Geschäftsleitung bei der korrekten Administration. Informationen jeglicher Art sind schnell abrufbar und verarbeitet. MesserliBUSINESS wurde mit den Programmen MesserliFINANZ und MesserliPROJEKT perfekt zur Unternehmenslösung ausgebaut.

Produkte / Kernkompetenzen Evatic Service: Echtzeit Planung Service Management: einfach Service Management Software Mobile Steuerung Mobile Aussendienstlösung SLA – mit PDA Service Level Agreement Software Vertragsmanagement Vertragsverwaltung Managed Print Services Mobile Servicelösung Integration Fleet Manager

Kontaktperson Stefan Gygax

Produkte / Kernkompetenzen CRM, Auftragsbearbeitung Fibu, Debi, Kredi, Lohn Nachkalkulation, Zeiterfassung Ressourcenplanung DMS Dokumentmanagement Indiv. Cloud-Lösungen

Kontaktperson Stefan Meier

Für die Branchen Elektro, Architektur und HLKS sind spezielle, branchenspezifische Lösungen zur Kalkulation mit NPK-, Steiger-, VSAS-, suissetec, igh oder firmeneigenen Katalogen/Positionen im Angebot.

Mieschke Hofmann und Partner (Schweiz) AG A Porsche Company Althardstr. 80 CH-8105 Regensdorf T +41 (0)44 842 72 82 F +41 (0)44 842 72 80 www.mhp.com zuerich@mhp.com

Mieschke Hofmann und Partner (MHP) ist als Porsche-Tochterunternehmen mit einer perfekten Symbiose aus Prozess- und IT-Beratung ihr Prozesslieferant und eine der führenden Beratungsunternehmen. Dabei steht MHP mit den Leistungsbereichen Consulting, System Integration, Technology, Application Management und Business Solutions für höchste Kompetenz und das erfolgreiche transferieren von Automotive-Prozessinnovationen in eine Vielzahl von Branchen. Unsere Kunden begleiten wir mit hochqualifizierten Beratern, sowohl in den Fach- als auch den IT-Bereichen von der Idee bis hin zum produktiven Einsatz neuer Prozesslösungen über die komplette Wertschöpfungskette. Aktuell beraten und betreuen wir mit 12 Offices in 5 Ländern weltweit über 250 Unternehmen sowohl strategisch als auch operativ. Unsere Philosophie: Excellence. MHP – Automotive-Prozessinnovation für Ihre Branche

Consulting | System Integration & Technologie | Application Management | Business Solutions

Stand 62c Produkte / Kernkompetenzen Product Lifecycle Management Supply Chain Management Production & Operations Management Customer Relationship Management After Sales Retail Management Human Resources Finance & Controlling Business Intelligence Technology Services Application Management Services

Kontaktperson Daniel Zimmermann

33


Aussteller-Portraits topsoft-Magazin 2-14

myfactory Software Schweiz AG Zürcherstrasse 66 b CH-9000 St. Gallen T +41 (0)71 274 57 67 F +41 (0)71 274 57 77 www.myfactoryschweiz.ch info@myfactoryschweiz.ch

NAVAX GmbH The World Trade Center Leutschenbachstrasse 95 CH-8050 Zürich T +41 (0)44 308 37 70 F +41 (0)44 308 35 00 www.navax.com office@navax.com

NetApp (Switzerland) GmbH Hammerweg 1 CH-8304 Wallisellen T +41 (0)44 744 70 10 F +41 (0)44 744 70 11 www.netapp.com

Nexell GmbH Salesforce.com Alliance Partner Poststrasse 6 CH-6300 Zug T +41 (0)41 511 80 08 F +41 (0)56 441 04 91 www.nexell.net info@nexell.net

34

myfactory – die webbasierte Business Software für KMU aus der Cloud überzeugt mit grossem Funktionsumfang in ERP, CRM, PPS, MIS, Portal, Shop, Groupware, CTI, mobile Business, Schweizer Lohn und Fibu. Als echte Cloud-Lösung lässt sich myfactory vollständig über das Internet nutzen und kommt ohne Client-Installation und teure Investitionen aus. Ein Internetanschluss genügt, um von den Vorteilen eines modernen, vollständig integrierten Gesamtsystems zu profitieren. Clientunabhängig und auch mit Smartphone oder Tablet unterstützt myfactory sämtliche Geschäftsprozesse von kleineren bis zu grossen KMU-Unternehmen. Zusätzlich erhalten Schweizer Kunden mit den von myfactory Schweiz entwickelten Swiss Solutions eine kostenlose Erweiterung mit echtem Mehrwert.

Stand 58b | 59a Produkte / Kernkompetenzen myfactory Business Software die Gesamtlösung aus der Cloud ERP, CRM, PPS, MIS, Portal, Shop, Fibu/Debi/Kredi/Costing Lohn, Dokumente, mobile Business Smartphone/Tablet, Marketing Swiss Solutions Beratung, Schulung, Entwicklung

Kontaktperson David Lauchenauer

ware für KMU NAVAX verändert Ihr Business zummyfactory Besseren –…die webbasierte Business SoftStand 54baus der Cloud überzeugt mit grossem Funktionsumfang in ERP, CRM, PPS, MIS, Portal, … durch Softwarelösungen, die Ihre Geschäftsprozesse abbilden, optimieProdukte /Lohn Kernkompetenzen Shop, CTI, mobile Business, Schweizer und Fibu. Als ren und unterstützen. Sie greifen dabei auf Groupware, unsere Erfahrungen aus über echte Cloud-Lösung lässt sich myfactory vollständig über das AX Internet Microsoft Dynamics 750 bereits umgesetzten zurück. myfactory Software SchweizIT-Projekten AG Microsoft Dynamics NAV aus. nutzen und kommt ohne Client-Installation und teure Investitionen Ihre Unternehmensziele setzen wir mit unseren Software-Systemen in Zürcherstrasse 66 b CRM Ein Internetanschluss genügt, um von denMicrosoft VorteilenDynamics eines modernen, CH-9000 St. GallenERP, CRM, Reporting & Analysen, Controlling & Planung, den Bereichen Business Intelligence vollständig integrierten Gesamtsystems zuMicrosoft profitieren. Clientunabhängig T +41 (0)71 274 57 67 Enterprise Content Management, Collaboration sowie Intranet- und QlikViewmyfactory sämtliche und auch mit Smartphone oder Tablet unterstützt F +41 (0)71 274 57 77 Portal-Lösungen um. Corporate Planning-Suite Geschäftsprozesse von kleineren bis zu grossen KMU-Unternehmen. www.myfactoryschweiz.ch Microsoft SharePoint Sie erhalten alles aus einer Hand: DasZusätzlich beginnt bei der Beratung, Spezifierhalten Schweizer Kunden mitProzessden vonund myfactory Schweiz info@myfactoryschweiz.ch Organisationsberatung kation, Konzeption und Planung, geht über die Implementierung entwickelten Swiss Solutions bis einezum kostenlose Erweiterung mit echtem Projektmanagement & Implementierung Go Live. Durch Weiterentwicklung und Modernisierung Ihrer Lösungen Mehrwert. Individualentwicklung bleiben Sie immer up to date. Ein transparentes Projektmanagement, Eigenes Supportcenter Support über den gesamten Life Cycle und Trainings bilden die effiziente Internationale Projekte Begleitung. Die NAVAX Unternehmensgruppe ist mehrfach ausgezeichneter Microsoft Kontaktperson Dynamics, QlikTech und Corporate Planning Partner. Fernando Volken NetApp bringt Unternehmen auf die Ueberholspur. Wir entwickeln innovative Storage- und Datenmanagement Lösungen, mit denen Sie ihre IT-Effizienz und Flexibilität signifikant steigern. Mit einer Storage-Lösung von NetApp arbeiten Ihre Mitarbeiter effizienter und bringen ihr Unternehmen noch schneller voran. Dank der Kombination aus effizienter und flexibler IT müssen Sie nicht entscheiden, ob Sie lieber Geld sparen oder Ihre Reaktionsfähigkeit, Geschwindigkeit und Ihren Mehrwert steigern möchten. Neben den Einsparungen bei Investitions- und Betriebskosten können Sie innovativ sein und Ihre Markteinführung beschleunigen. Unsere Kunden vertrauen auf NetApp Lösungen zum Speichern, Managen, Sichern und Aufbewahren Ihrer kostbarsten Ressourcen: Ihrer Daten. Sie nutzen unsere innovativen Storage- und Datenmanagementlösungen für Business-Applikationen sowie Virtualisierungs- und Cloud Umgebungen.

Stand 71b

Nexell GmbH, mit Sitz in der Schweiz, ist Ihr offizieller, zertifizierter Partner für Salesforce.com, VtigerCRM und CiviCRM.

Stand 47b

Salesforce.com ist auch mit Data Residency Option (DRO) verfügbar. Dies ermöglicht Kunden, ihre Daten intern zu speichern oder lokal in der Schweiz oder in der EU hosten zu lassen. Seit der Gründung im Jahr 2002 unterstützen wir unsere Kunden im Bereich CRM (Customer Relationship Management). Unser Dienstleistungsangebot und unsere Technologien greifen auf langjährige Erfahrung mit kleinen wie grossen Firmen, lokal wie international, zurück. Unsere Kunden vertrauen uns als neutraler und unabhängiger Strategiepartner in Fragen rund um CRM.

Produkte / Kernkompetenzen Clustered Data ONTAP Shared IT-Infrastruktur Flash Arrays Cloud Solutions Big Data Solutions High Performance Computing Storage Hybrid Systeme Intelligentes Datamanagement

Kontaktperson Pierre Winiger

Produkte / Kernkompetenzen Salesforce.com Salesforce.com mit Data in CH/EU VtigerCRM CiviCRM CipherCloud Joomla! Talend

Kontaktperson John Sas

Stand Produkte

myfactory die Gesam ERP, CRM Shop, Fibu Lohn, Dok Smartpho Swiss Solu Beratung,

Kontaktpe

David Lau


Aussteller-Portraits

KURZPROFIL Opacc ist sowohl Software-Herstellerin wie auch System-Integratorin der Enterprise Software-Familie Opacc. Somit stehen alle Kompetenzen, welche bei der Realisierung des gemeinsamen Projektes und später bei der Betreuung des Systems von Bedeutung sind, unter einem Dach zur Verfügung. DIE SOFTWARE-FAMILIE FÜR IHR BUSINESS

Opacc Software AG Industriestrasse 13 CH-6010 Kriens T +41 (0)41 349 51 00 F +41 (0)41 349 51 05 www.opacc.ch welcome@opacc.ch

Opacc ist die erste Software-Familie für KMUs mit umfassenden Anwendungen für Geschäftsabwicklung/ERP, E-Commerce und Mobile Commerce in einem! ∙ Klassisches ERP für Mitarbeitende ∙ E-Commerce für Kunden und Mitarbeitende ∙ Mobile Commerce für Spezialisten --> mit immer den gleichen Daten und Funktionen

Gelegenheiten, sich zu verzetteln, gab es viele. Wir haben sie nicht wahrgenommen. Sondern uns immer auf unsere Kernkompetenz konzentriert: die Entwicklung und Implementierung von Lösungen fürs DokumentenManagement, revisionssichere Archivierung und Workflows für Unternehmen jeder Grösse. Murgstrasse 2 CH-9545 Wängi T +41 (0)52 366 42 42 www.optive.ch fabienne.moser@optive.ch

Produkte / Kernkompetenzen OpaccERP OpaccEnterpriseShop OpaccOXAS OpaccMobileOffice OpaccDMAS Eine Plattform f. alle Anwendungen Eine Plattform für alle Daten Eine Plattform für alle Funktionen Digitale Collaboration mit System 100% Update-Garantie 100% webbasiert 100% SOA

Kontaktperson Urs P. Amrein

Wir tun, was wir können. Und wir können, was wir tun.

Optive GmbH

Stand 33a

Seit unserer Gründung haben wir vieles über die Bedürfnisse und Ansprüche unserer Kunden gelernt. Heute können wir darum als Gesamtdienstleister alle Schritte des Lösungsprozesses professionell abdecken: von der Beratung, über die Installation und die Schulung bis hin zum Support im Geschäftsalltag. Möchten Sie mehr über uns und unser Angebot wissen? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Stand 33f Produkte / Kernkompetenzen ELOoffice 10 ELOprofessional / ELOenterprise ECM KMUarchiv™ ELO 4 blue office ELO 4 care, F+L System ELO 4 eNVenta ELO 4 Europa 3000 ELO 4 Mirus ELO 4 Sage 50 / 100 / 200 ELO 4 SelectLine ELO 4 tosca, dynasoft ELO 4 Visual Drive / Europlus

Kontaktperson Fabienne Moser

Our team is your success Nach diesem Motto unterstützen wir Sie bei der effizienten Umsetzung von Informatik-Lösungen und Softwareentwicklungen. Dabei setzen wir uns intensiv mit Ihrem Business auseinander und suchen die massgeschneiderten Informatik-Lösungen. Technologie ist bei uns nie Selbstzweck, sondern Mittel zum Erreichen Ihrer Ziele.

PENTAG Informatik AG Wankdorffeldstrasse 102 CH-3014 Bern T +41 (0)31 330 24 00 F +41 (0)31 330 24 01 www.pentag.ch info@pentag.ch

Performa AG Habsburgerstrasse 33 CH-6003 Luzern T +41 (0)41 227 11 33 F +41 (0)41 227 11 34 www.performa.ch info@performa.ch

PENTAG: Wir übernehmen Verantwortung und halten Termine und Preise ein. Die Profis für Ihre massgeschneiderten Informatik-Lösungen und Softwareentwicklungen in der ganzen Schweiz.

Stand 45a Produkte / Kernkompetenzen Individuelle Software Entwicklung Prozess-Optimierung mit: Elektronischer Rechnungsvermittlung Dokumentenmanagement-Lösung DMS Archiv- und Scanning-Lösungen

Kontaktperson Alain Geiger

Wir sind Ihre Projekt-Spezialisten, wenn eine effiziente Administration in den Bereichen Verband, Bildung, NPO, Event- und Kursadministration sowie Tourismus, Marketing und Dienstleistungen Ihre Zielsetzung ist. Dabei setzen wir auf die bewährte Branchenlösung PerformXRM-powered by Microsoft Dynamics CRM. Die Durchführung erfolgreicher Software-Projekte ist unsere Kernkompetenz. Profitieren Sie von unserem professionellen Dienstleistungsangebot, damit Sie sich ganz auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Wir bieten ein optimales Dienstleistungspaket, um Ihr Software-Projekt langfristig und nachhaltig zum Erfolg zu bringen. Performa steht für profundes Business- und Branchen-Know-how, Innovation und Weitsicht, Kreativität, Transparenz und Offenheit.

Stand 54h Produkte / Kernkompetenzen Beratung und Konzeption von A-Z Microsoft Dynamics CRM Einführungsprojekte Lösungskonzeption Customizing Datenübernahme Einführung und Schulung Betreuung und Support

Kontaktperson Joe Bienz

35


Aussteller-Portraits topsoft-Magazin 2-14

Ihr Vertriebspartner für

PricewaterhouseCoopers Birchstrasse 160 CH-8050 Zürich T +41 (0)58 792 4744 F +41 (0)58 792 4715 www.pwc.ch/bsi sales.bsi@ch.pwc.com

PROFFIX Software AG Bahnhofstrasse 17a CH-7323 Wangs T +41 (0)81 710 56 00 F +41 (0)81 710 42 69 www.proffix.net info@proffix.net

profinance.ch AG für ERP-Software Gaswerkstrasse 33 CH-4900 Langenthal T +41 (0)62 917 00 00 F +41 (0)62 917 00 09 www.profinance.ch info@profinance.ch

ITworks – mehr als nur Business Software Aus Anwendungen werden Lösungen – aus Daten werden Informationen. Eine moderne Software ist eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass die Wertschöpfungsprozesse in einem Unternehmen effizient durchgeführt werden können. Die einwandfreie Integration Ihrer Software in die Unternehmensprozesse ist dabei ebenso wichtig wie ein reibungsloser Betrieb als Resultat einer optimalen Integration. Bei der Einführung und Integration von Software achten wir darauf, dass die Resultate den praktischen Erfordernissen eines modernen Unternehmens entsprechen und Sie bei der Erreichung der Unternehmensziele unterstützen. Darum bringen wir das gesamte theoretische und praktische Fachwissen aus dem PwC Netzwerk in unsere Lösungen ein. Wählen Sie das aus unserem Leistungsspektrum, was Sie benötigen – modular und flexibel. Damit auch Ihre IT so funktioniert, wie Sie es benötigen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Ihr PwC-Team.

Stand 31a

Einfach, modern und aufgeräumt – so lauteten die Ziele an das neue Erscheinungsbild von PROFFIX. In den vergangenen Monaten entstand in der Entwicklungsschmiede des Ostschweizer Softwareunternehmens PROFFIX Software AG eine neue Version, die mit neuem Look begeistert, noch einfacher zu bedienen ist und sich noch besser den individuellen Kundenbedürfnissen anpassen lässt. Die neuste PROFFIX Version 4.0 vereint Qualität, Funktionalität und Design und bietet kleineren Schweizer Unternehmen eine Software, die auf einfachste Art und Weise mit den Bedürfnissen mitwächst.

Stand 21a

Säntisstrasse 2 CH-9500 Wil T +41 (0)44 832 57 00 F +41 (0)44 832 57 01 www.psiag.ch office@psiag.ch

ABACUS Corporate Planner IBCS QlikView Projektrealisierung Projektmanagement Support/Hotline

Kontaktperson Urs Zwahlen

Produkte / Kernkompetenzen PROFFIX Kaufm. Gesamtlösung für KMU

Kontaktperson Remo Kalberer

Interesse geweckt? Überzeugen Sie sich an unserem Stand von der neuen PROFFIX Version 4.0.

Wir haben uns auf anspruchsvolle Schweizer Unternehmen spezialisiert, welche ihre administrative IT auf der Basis von Mac Computer betreiben wollen. Mit unserer hoch professionellen und waschechten Mac ERP-Komplettlösung ermöglichen wir unseren Kunden, alle ihre Geschäftsprozesse ohne Kompromisse sowohl in einer reinen Mac- als auch in gemischten Mac-/Win-Umgebungen zuverlässig zu steuern. Unsere nachgewiesene betriebswirtschaftliche Beratung und langjährige Erfahrung aus hunderten von ähnlich gelagerten ERP-Projekten garantieren eine gradlinige, effiziente und investitionssichere Einführung. ProFinance™ ERP ist eine integrierte Gesamtlösung inkl. der Module Finanzbuchhaltung und Kostenrechnung, Auftrag, Einkauf, Lager, Planung und Produktion, Zeit- und Leistungserfassung, Sponsoring und Lohn. Die einzelnen Module sind konsequent aufeinander abgestimmt, lassen sich modular zusammenstellen und können durch zahlreiche Zusatzprodukte (z.B. webbasierende Zeiterfassung, Webshop, Kassenlösung oder Barcode-Anbindung) erweitert werden.

Seit mehr als 40 Jahren zählt PSI AG international zu den führenden Standardsoftware Anbietern. Das zukunftsweisende Produktionsplanungssystem PSIpenta wurde speziell für die Anforderungen der Fertigungsindustrie entwickelt. PSI AG bietet damit das komplette Lösungsportfolio eines ERP- und Manufacturing Execution Systems.

PSI AG Produkte und Systeme der IT

Produkte / Kernkompetenzen

Die ERP-Suite PSIpenta zeichnet sich durch eine hohe Funktionstiefe im Standard aus. Sie steht für die Integration aller wertschöpfenden Fertigungs- und Logistikprozesse. Das Portfolio deckt den kompletten Planungsprozess vom Projektmanagement bis zur Feinplanung ab und unterstützt die gesamte Supply Chain von der Beschaffung bis zum Absatz. Die MES-Module ergänzen den ERP-Standard PSIpenta um einzelne Module auf Werkstattebene und stellen die Verbindung zwischen Auftragsbearbeitung und Produktionsprozess her. Alle Module verfügen über eine Standardschnittstelle zu verbreiteten Systemen wie SAP, Oracle, Microsoft etc.

Stand 42f Produkte / Kernkompetenzen Finanz- und Rechnungswesen Controlling und Kostenrechnung Lohn und Gehalt Verkauf und Kreditoren CRM Einkauf und Kreditoren Materialwirtschaft und Beschaffung Zeit- und Leistungserfassung Planung und Produktion Serien- und Chargennummer Logistik-Lösungen E-Business Integration

Kontaktperson Yves-Alain Dufaux

Stand 52e Produkte / Kernkompetenzen PSIpenta ERP Komplettlösungen PSIpenta MES PSIpenta BDE «Betriebsdaten»;»PSIpenta PZ «Personalzeit»;»PSIpenta Projektmanagement PSIpenta Leitstand PSIpenta Servicemanagement (MRO) PSIpenta adaptive (SRM, CTP, DPA) PSIpenta Just-in-Sequence JIS PEC (Planning, Execution & Control) PSIpenta SCM Automotive/Industry

Kontaktperson Bernhard Vetter

36


Aussteller-Portraits

PV Computing bietet sichere Soft- und Hardwarelösungen, die optimal auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt sind. Unsere Mitarbeiter sind Top Fachleute, die mit unseren Partnern ein Team bilden, welches für jedes Problem innert Kürze die optimale Lösung findet. Für eine kompetente Beratung vereinbaren Sie noch heute einen Termin mit uns!

PV Computing AG Molkenstrasse 15 CH-8004 Zürich T +41 (0)44 247 77 27 www.pvcomp.ch info@pvcomp.ch

Stand 33d Produkte / Kernkompetenzen Dokumentenmanagement Enterprise Ressourceplanning ERP Hochleistungs-Dokumentengenerierung Gesamtlösungen für KMU Support Indivdualentwicklung Netzwerktechnik Customerrelationshipmanagement CRM Beratung Hardware Hosting/Housing

Kontaktperson Alain Jordi

Real Time Management Als führendes, modernes Unternehmen haben wir die Personal- und Auftragszeiterfassung zu einem Instrument der Leistungsmessung aller betriebsrelevanten Ressourcen entwickelt. Die Hard- und Software dazu sind RTM Produkte aus eigener Entwicklung und Produktion, Swiss Made.

RTM Systems AG Industriestrasse 20 CH-5242 Lupfig T +41 (0)56 619 71 71 F +41 (0)56 619 71 70 www.rtm.ch info@rtm.ch

Run my Accounts AG Grundstrasse 16b CH-8712 Stäfa T +41 (0)44 500 46 70 www.runmyaccounts.ch welcome@runmyaccounts.com

∙ ∙ ∙ ∙ ∙ ∙ ∙ ∙ ∙

Absenzenmanagement und Zeiterfassung Auftrags- und Projektzeiten Betriebs- und Maschinendatenerfassung Vor-, Zwischen- und Nachkalkulation Personaleinsatzplanung Personal- und Maschinendispositionen stationäre und mobile Erfassung mobile Lösungen (iPhone / Android / Tablet-PC) Zutrittskontrolle und Hausleitsysteme

Platz 10 CH-6039 Root D4 T +41 (0)58 944 12 00 F +41 (0)58 944 12 01 www.sagebaeurer.ch mittelstand@sagebaeurer.ch

Produkte / Kernkompetenzen Zeiterfassung Leistungserfassung Projektzeiterfassung Betriebsdatenerfassung Maschinendatenerfassung Einsatzplaung Zutrittskontrolle stationäre und mobile Geräte mobile Lösungen Workforce Management Absenzenmanagement

Kontaktperson

und dies am PC im vertrauten Stil der Outlook Oberflächen.

Reto Häfliger

Run my Accounts ist nicht nur eine Cloud-Software, sondern ein effizienter Online-Buchhaltungs-Service, der Schweizer KMU von der aufwändigen Buchführung befreit. Belege werden entweder im Briefverteilzentrum der Post oder durch Sie gescannt, digital und automatisiert verarbeitet.

Stand 56b

Run my Accounts begleitet den Kreditoren-Prozess vom Belegempfang über die Zahlung per E-Banking bis zur Bankkonto-Abstimmung. Über unser Workflow Modul haben Sie jederzeit die volle Kontrolle: Sie entscheiden nur noch, was Sie zahlen wollen. Rechnungen schreiben Sie online in unserer Browser-App – Zahlungseingänge werden von Run my Accounts live erfasst und zugeordnet. Es steht Ihnen ein umfangreiches REST-API zur Verfügung. Über 250 Apps sind bereits verbunden. Run my Accounts stellt einfache Prozesse bereit, welche Sie entlasten und relevante Finanzinformationen tagesaktuell zur Verfügung stellen – Sie fokussieren sich auf den Erfolg Ihres Unternehmens.

Sage bäurer AG Mid-Market Europe

Stand 50a

Die Schweizer Sage Mid-Market Europe gehört zur weltweit agierenden Sage Gruppe. Sage zählt zu den führenden Anbietern von ERP-Branchenlösungen für Unternehmen des mittleren bis gehobenen Mittelstandes. Mit rund 13‘600 Mitarbeitern und über 6 Millionen Kunden weltweit ist Sage einer der führenden Anbieter von betriebswirtschaftlicher Software und Services. Zum Produktportfolio gehören unter anderem: ∙ Sage ERP X3 für international tätige Unternehmen mit mehreren Standorten im In- und Ausland. ∙ Sage ERP b7 als Branchenlösung für die Fertigungsindustrie sowie den Kfz-Teile- und technischen Handel. ∙ Sage WINCARAT als Speziallösung für kunststoffverarbeitende Industrie. Ergänzt wird das Portfolio mit umfangreichen ConsultingServices, Projektmanagement und Schulungen

Produkte / Kernkompetenzen Online-Buchhaltungs-Software Buchführung Treuhand Workflow Scanning Archivierung Fakturierung Cloud Zahlungsverkehr Enterprise Resource Planning Business Process Outsourcing

Kontaktperson Thomas Brändle

Stand 41c | 41d Produkte / Kernkompetenzen Sage ERP X3 Sage ERP b7 Sage WINCARAT Maschinen- und Anlagenbau Metallbe- und verarbeitung Elektrotechnik und Elektronik Fahrzeugbau Apparatebau Handel Kunststoffverarbeitung Dienstleistung Kosmetik-/Pharma-/Nahrungsmittel

Kontaktperson Armin Rischatsch

37


Aussteller-Portraits topsoft-Magazin 2-14

Mehr Freiheit und Sicherheit für Schweizer KMU

Sage Schweiz AG Platz 10 CH-6039 Root D4 T +41 (0)58 944 19 19 F +41 (0)58 944 18 18 www.sageschweiz.ch info@sage.com

Von der einfachen Online-Buchhaltung bis hin zur komplexen ERPGesamtlösung: Sage gibt Schweizer KMU seit über 25 Jahren die nötige Freiheit und Sicherheit, damit sie sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Mehr als 60‘000 Kunden vertrauen schweizweit auf Software, Service und Support von Sage. Für die wachsenden Anforderungen in punkto Mobilität und Wirtschaftlichkeit hat Sage die passenden Lösungen. Mit der rein webbasierten Online-Buchhaltung Sage One richtet sich Sage speziell an Kleinstunternehmen ohne Buchhaltungskenntnisse. Im Marktsegment für kleine bis mittlere Unternehmen hat Sage zudem die schweizweit führenden Produkte Sage Start und Sage 50 im Angebot. Neben mehr Mobilität, ermöglicht das neue Sage 200 ERP Extra mittelgrossen Unternehmen tiefere IT-Betriebskosten und die einfachere Prozessintegration von Drittanwendungen.

Stand 42e Produkte / Kernkompetenzen Sage One Sage Start Sage 50 Sage 200 ERP Extra Buchhaltungsprogramme für Start-ups und Kleinstbetriebe Business-Software für KMU ERP-Software Betriebswirtschaftliche Beratung Schulungs- und Ausbildungsangebot Branchenlösungen Gesundheitswesen Branchenlösungen Gemeindewesen

Kontaktperson Lea Bluntschli

SelectLine Software AG Achslenstrasse 15 CH-9016 St. Gallen T +41 (0)71 282 46 48 F +41 (0)71 282 46 47 www.selectline.ch info@selectline.ch

SelectLine-Business-Software liefert Ihnen wichtige Grundlagen, damit Sie unternehmerische Entscheidungen schneller, fundierter und sicherer treffen können. Und sie ermöglicht es Ihnen, Arbeitsprozesse zu optimieren, die Effizienz zu steigern und die Strukturen so schlank wie nur möglich zu halten. SelectLine ist eine modular aufgebaute betriebswirtschaftliche Softwarelösung, deren Leistungs- und Funktionsumfang sich perfekt auf die Bedürfnisse von Klein- und Mittelunternehmen anpassen lässt und zwar ohne aufwendige Programmierarbeit, sondern ganz einfach durch die individuelle Kombination verschiedener Softwaremodule. SelectLineProgramme sind allein in der Schweiz in mehreren Tausend Unternehmen erfolgreich im Einsatz.

Stand 21b Produkte / Kernkompetenzen SelectLine-Auftrag SelectLine-Fibu SelectLine-Lohn SelectLine-CRM SelectLine-Leistung Auftragswesen, Warenwirtschaft Auftragsbearbeitung, Auftrag Rechnungswesen, Fibu Lohnbuchhaltung, Lohn

Kontaktperson Bernd Pfaff

SLYNET AG Business Hosting Industriestrasse 20 CH-5242 Lupfig T +41 (0)848 717 739 www.slynet.ch hosting@slynet.ch

SLYNET AG ist ein führender Business-Hosting Anbieter in der Schweiz. Sämtliche Dienstleistungen werden garantiert aus der Schweiz und in Datacenter in der Schweiz erbracht. Wir bieten dem Kunden auf seine Bedürfnisse zugeschnittene Cloud Lösungen an. Wir unterstützen den Kunden beim Konzept, der Planung, und vor allem auch bei der Migration seiner Anwendungen und Schnittstellen. Die Zufriedenheit unserer Kunden basiert auf der ganzheitlichen Leistungserbringung, das heisst vom Konzept bis und mit Migration. Nur so kann der Erfolg garantiert werden.

Stand 22a Produkte / Kernkompetenzen Business-Hosting für KMU. Cloud Services für KMU Online-Backup Hosted-Exchange VServer in der Cloud Antispam Lösungen Co-Location für Ihren Server E-Mail Archivierung Wir bieten ein Preismodell mit fixem Preis pro Userlizenz. Pro Mitarbeiter einen fixen Preis. Migration der IT auf unser Produkt.

Kontaktperson Walter Lang

Seit 25 Jahren ist die SMC Computer AG, Wallisellen, als ERP-System Integrator für ihre Kunden tätig. So haben wir die von SALT Solutions GmbH, Dresden, entwickelte Aussendienstlösung «SOLO Sales/alexa MRS» erfolgreich integriert. Kunden, die unsere mobile Aussendienst-Lösung einsetzen, sind begeistert und möchten diese auf keinen Fall mehr missen.

SMC Computer AG Grindelstrasse 5 CH-8304 Wallisellen T +41 (0)43 443 30 10 F +41 (0)43 443 30 11 www.smc-computer.ch

38

Vor Ort ist das gesamte Sortiment abrufbar. Sie präsentieren Ihre Produkte professionell und mit hoher Auflösung einfach auf dem iPad und übernehmen sie direkt in den Auftrag. Danach erfolgt die weitere Verarbeitung im ERP-System. Die hohe Integration stellt dabei den entscheidenden Vorteil dar. An der TopSoft zeigen wir erstmals das von SALT entwickelte elektronische Einkaufsregal «zmosh», welches sich über eine Smartphone-App steuern lässt. Dabei bildet das System den gesamten Einkauf von der Auswahl der Waren über das mobile Bezahlen bis zur Warenentnahme, -abholung oder -lieferung ab.

Stand 22f Produkte / Kernkompetenzen SOLO Sales, Mobile Retail Solutions Mobile Aussendienstlösung zmosh elektronisches Einkaufsregal PROFFIX Kompetenz-Zentrum ERP-Spezialisten PROFFIX Support & Erweiterungen PROFFIX Software für KMU

Kontaktperson Silvan Müller


Aussteller-Portraits

SolvAxis SA BUSINESS SOLUTIONS - THE SWISS WAY Z.I. de la Suze CH-2605 Sonceboz T +41 (0)58 855 68 69 F +41 (0)58 855 68 40 www.solvaxis.com

Spektra Netcom AG Obfelderstrasse 31 CH-8910 Affoltern am Albis T +41 (0)44 763 10 10 F +41 (0)44 763 10 11 www.spektra.ch

Der bevorzugte Partner der KMU: SolvAxis ist ein Schweizer Unternehmen, das Business-Software Lösungen und Dienstleistungen für kleine und mittlere Unternehmen seit 1987 erfolgreich anbietet. Dank zuverlässigen und konkurrenzfähigen Softwarelösungen ermöglicht SolvAxis KMU und Verwaltungen, ihre Geschäftsprozesse effizient zu gestalten. Die Business Software Lösungen von SolvAxis gewähren dem Management immer eine transparente Übersicht und Kontrolle über ihr Geschäft. In den 25 Jahren ihres Bestehens hat sich SolvAxis ein einzigartiges Knowhow im Bereich der Business Software Lösungen für KMU aus Industrie, Handel und Dienstleistungen angeeignet. Umfassende Softwarelösungen für KMU: Mit über 140 Mitarbeitenden, mehr als 1000 Installationen und über 15'000 Usern ist SolvAxis der bevorzugte Partner der Schweizer KMU. Seit 25 Jahren konzentriert sich SolvAxis auf die Entwicklung und Einführung von Business-Software für KMU. Rasch implementiert und einfach in der Handhabung basiert unsere Software auf Best Practice Prozessen. Unsere wichtigsten Kompetenzbereiche sind das ERP (sämtliche Prozesse eines Unternehmens: Finanz, Lohnwesen, HR, Handel, Logistik, Produktion etc.), BPM (Verwalten der Prozesse) und ECM.

Stand 60d

Die Spektra Netcom AG konzentriert sich auf wenige, im Markt gut verankerte Marken und Produkte. Es ist unser Bestreben mit führenden Herstellern und Distributoren zusammen zu arbeiten, um unseren Kunden hochwertige Produkte und Dienstleistungen anzubieten.

Stand 52a | 52f

Als gesamtheitlicher Anbieter von Informatikdienstleistungen sind wir in der Lage KMU's von A-Z zu betreuen. Unsere Kompetenz liegt in der Analyse und Umsetzung von gesamtheitlichen Konzepten und Projekten für KMU. SelectLine – betriebswirtschaftliche Gesamtlösung (Auftrag, Fibu, Lohn) Vertec – die Leistungserfassung Cobra CRM – CRM und Kundenmanagement

Produkte / Kernkompetenzen Partnerschaft Kompetenz Schweizer Qualität ERP Business Software Projektleitung SaaS & Cloud Lösungen swissmade Software Medtech, Uhrenindustrie, Stiftungen Maschinen- und Anlagenbau

Kontaktperson Michael Kunz

Produkte / Kernkompetenzen SelectLine Auftragsbearbeitung SelectLine CRM SelectLine SL.mobile Webshop SelectLine Kasse SelectLine Rechnungswesen SelectLine Anlagenbuchhaltung SelectLine Lohn Vertec Leistungserfassung Vertec CRM Vertec Budget & Teilprojekte Cobra CRM

Kontaktperson Joseph Voser

SPIRIT/21 – Faszination IT

SPIRIT/21 SCHWEIZ Hauptstrasse 129 CH-8272 Ermatingen T +41 (0)58 269 80 72 F +41 (0)58 269 80 74 www.spirit21.com info@spirit21.ch

Das Ziel von SPIRIT/21 ist es, unsere Kunden aus internationalen KMU in ihren Märkten noch erfolgreicher zu machen. Wir helfen ihnen mit unserer Beratung über die modernsten Technologien und Software-Lösungen Innovationspotenziale zu erschliessen. Die sich daraus ergebenden Lösungen sollen nicht nur die Anforderungen der Gegenwart abbilden, sondern auch die Investitionen unserer Kunden für die Zukunft sichern. Beratung, Dienstleistung, Services: Dies sind seit 1998 die Kernkompetenzen von SPIRIT/21. Unsere Lösungen, die wir erarbeiten, sind individuell auf unsere Kunden zugeschnitten. Diese Lösungen verfolgen vor allem zwei Ziele: Kosten zu senken und unsere Kunden fit für die Zukunft zu machen. SPIRIT/21 arbeitet branchen- und plattformunabhängig – vom kleinen Teilprojekt bis zum Managed Service! Weitere Informationen über SPIRIT/21 und unser Portfolio erhalten Sie unter www.spirit21.com.

swiss cloud computing ag Rütiweid 4 CH-6330 Cham T +41 (0) 41 511 33 33 F +41 (0) 41 511 33 34 www.swissccag.ch info@swissccag.ch

Ihre komplette IT-Infrastruktur in 15 Minuten installiert und für jeden Mitarbeiter individuell anpassbar! Dank unserem CloudPortal verwalten Sie Ihre komplette IT-Infrastruktur im Handumdrehen. Datenschutz und Sicherheit – Dank hochsicheren Rechenzentren in der Schweiz garantieren wir ein Höchstmass an Datensicherheit. Skalierbarkeit – Die Benutzerzahl sowie die genutzten Rechenleistungen können jederzeit durch den Kunden, sowohl nach unten wie auch nach oben, individuell angepasst werden. Hohe Verfügbarkeit und Mobilität – Wir sind in der Lage eine ServiceVerfügbarkeit von 99.95 Prozent zu liefern. Zugriff jederzeit und mit jedem Gerät. Bedarfsorientierte Abrechnung – Sie bezahlen lediglich die Leistungen, welche Sie effektiv genutzt haben, ohne Aufschaltkosten und ohne Mindestlaufzeit. Lizenzverwaltung – Die genutzten IT Ressourcen sind jederzeit vollständig lizenziert. Es können auch bestehende Lizenzen integriert werden.

Stand 43e Produkte / Kernkompetenzen Enterprise Security Services SAP & Active Data Management Infrastructure & Managed Services Cloud Solutions & Operations Collaboration Workplace Solutions Mobility Services Consulting Services IT-Engineering & IT-Architecture Software Development Services Storage Solutions & Data Services IT-Transition Services Transformation Project Services

Kontaktperson Andreas Sutter

Stand 72a Produkte / Kernkompetenzen Anwendung: Branchenlösungen, 25GB Speicher, Live Backup, Sicherheitspaket Arbeitsplatz: Windows Desktop, MS Office, Standard-Tools Rechenleistung: RAM, CPU, Storage selbständig verwalten, Instanz ab 2GB, 1CPU, 50GB E-Mail inkl. 25 GB Speicher CloudBackup ab 10GB

Kontaktperson Vito Critti

39


Aussteller-Portraits topsoft-Magazin 2-14

Tectura | Your Business. Our Insight.

TECTURA AG Alte Winterthurer Strasse 14a CH-8304 Zürich/Wallisellen T +41 (0)44 830 64 65 F +41 (0)44 830 64 69 www.tectura.com CH.Info-ZRH@tectura.com

Tectura ist ein weltweiter Anbieter von Business Consulting-Services und steht für Dienstleistungen auf höchstem Niveau. Unser Kundenklientel besteht aus mittelständischen Unternehmen ebenso wie weltweit agierenden Konzernen. Ob regional, national oder international – auch in Ihrer Nähe finden Sie ein Tectura-Team, das für Ihre Anforderungen exakt die richtigen Lösungen anbietet. In mehr als 20 Ländern weltweit ist Tectura für Sie da. Wir schaffen Mehrwert für unsere Kunden durch unsere Beratung, unsere Software und unseren Service bei IT-Implementierungen. Wir realisieren durch unser Branchen-Know-how und unsere klare Projektmethode kürzere Projektlaufzeiten und einen echten Wettbewerbsvorteil.

Stand 54g Produkte / Kernkompetenzen Microsoft Dynamics ERP Auftragsfertigung ERP Prozessfertigung ERP Projekte erfolgreich managen Tectura Business Consulting Service ERP Rollout Strategieberatung Tectura Projekt Auditierungen Tectura AX Evaluation for Upgrades International Core Management International Program Management

Kontaktperson Steffen Schlulz

Profitieren Sie von unserem Full Service!

terna Switzerland AG Zentrum für Business Software D4 Platz 5 CH-6039 Root D4 T +41 (0)41 455 23 50 F +41 (0)41 455 23 51 www.terna.com sales@terna.com

terna bietet Full Service rund um die Themenbereiche Business Software und Geschäftsprozess-Management im gehobenen Mittelstand. Zu den Kernkompetenzen zählen die Analyse und Optimierung von Geschäftsprozessen, die optimale Auswahl und Anpassung von Business Software sowie die Implementierung von international führenden ERP-, BI- und CRMLösungen. Mit zahlreichen Branchenlösungen bietet terna unterschiedlichsten Unternehmen individuelle und speziell auf ihre Anforderungen angepasste Unternehmenssoftware. Applikationen für die mobile Erfassung von Logistik- und Servicetransaktionen befinden sich ebenso im Produktportfolio wie eine für die Schweiz entwickelte Lohn- und Gehaltslösung. Die terna Gruppe betreut aktuell 260 mittelständische Produktions-, Dienstleistungs- und Grosshandelsunternehmen und beschäftigt rund 200 Mitarbeiter an insgesamt 8 Standorten im DACH-Raum.

Stand 53b Produkte / Kernkompetenzen ERP | CRM | BI | HRM Microsoft Dynamics AX Microsoft Dynamics CRM Payroll Swiss für Dynamics AX QlikView Corporate Planning Prozessoptimierung Implementierung ServiceCenter Managed Services Mobile Lösungen Internationale Projekte

Kontaktperson Isabelle Geissmann

Topal – die Schweizer Softwarelösung für Buchhaltung und Lohn für Treuhänder und KMU

Topal Solutions AG Grabenwisstrasse 3 CH-8604 Volketswil T +41 (0)62 915 87 00 F +41 (0)62 915 87 01 www.topal.ch info@topal.ch

Eine einfache und logische Benutzerführung sowie die hervorragende Anbindung an verschiedenste ERP-Systeme zeichnen unsere Softwarelösungen aus. Auch die Zusammenarbeit zwischen Treuhandgesellschaften und deren Mandanten ist über die Online-Verbindung optimal gelöst. Dank dem smarten Reportsystem lassen sich verschiedenste Auswertungen erzeugen und sogar ganze Sets von Reports individuell definieren. Mit unseren neuesten Modulen Topal Scan und Topal E-Rechnungen erreichen Sie einen ganz neuen Level an Effizienz in Ihrer Kreditorenbuchhaltung. Unsere Software ist optimiert auf effizientes Arbeiten; Sie sparen Zeit und konzentrieren sich auf Ihr Kerngeschäft. Besuchen Sie uns und überzeugen Sie sich selbst, wieso immer mehr Treuhänder und KMU’s auf unsere Softwarelösungen setzen.

... die passende IT-Lösung

Topix Schweiz c/o KMU Business Tech. Netzwerk Therwilerstrasse 52 CH-4104 Oberwil T +41 (0)61 726 97 47 F +41 (0)61 726 97 48 www.topix-ch.ch info@topix-ch.ch

40

TOPIX:8 ist die effiziente Komplett-Business-Software für alle Bereiche einer zeitgemässen Unternehmensverwaltung. Durch entsprechende Modul-Konfiguration passt sich das CRM- und ERP-System für Mac und Windows an die unterschiedlichsten Anforderungen kleiner- und mittlerer Unternehmen (KMU) in allen Dienstleistungs-Branchen, im Medienbereich, in Agenturen, im Handel, in Produktionsbetrieben oder im Bereich Vereinen und NPO an. Die nahtlose Integration aller Funktionsbereiche in ein einziges System sorgt für einfache Bedienbarkeit und für eine ungewöhnlich gute Übersicht. Die vielfältige Ausstattung umfasst neben dem gesamten Grundmodul mit Adressen, Terminen, Korrespondenz und CRM-Kategorien auch die Module Auftragsabwicklung, Einkauf, Projektverwaltung, Leistungserfassung, Vertrags- und Serviceverwaltung, Zeiterfassung, Finanz-, Anlagen-, und Lohnbuchhaltung, Kostenrechnung, Zahlungsverkehr/ Banking, Mahnwesen sowie die Universal-Schnittstelle u.v.m.

Stand 40b Produkte / Kernkompetenzen Topal Finanzbuchhaltung Topal Debitorenbuchhaltung Topal Kreditorenbuchhaltung Topal Lohnbuchhaltung

Kontaktperson Fabiano Montagnin

Stand 30b | 40a Produkte / Kernkompetenzen Topix CRM Topix ERP Topix Finanz Topix Projektmanagement Topix Webshop Touch POS Cloud Lösungen

Kontaktperson Reto Dellenbach


Aussteller-Portraits

unisoft consulting ist für Sie da – als Ihr Partner in allen Fragen bezüglich der Informatik-Technologie.

unisoft consulting gmbh Alpinistrasse 5a CH-5614 Sarmenstorf T +41 (0)56 676 63 88 F +41 (0)56 676 63 80 www.usc.ch info@usc.ch

Ihre Ideen und Ziele sind unsere Motivation. Die persönliche und kompetente Beratung sowie Betreuung zählen zu unseren Stärken. Wir realisieren und begleiten Projekte von der Analyse bis zum Produktiveinsatz. Unsere Zielsetzung ist, dass wir für Sie eine langfristige Investition in Ihre EDV, welche Ihr Unternehmen unterstützt, realisieren können; kurz gesagt, die Umsetzung und Pflege praxisorientierter Lösungen. Software alleine bringt selten einen Mehrwert für denjenigen, der sie einsetzt. Erst die Integration in eine bestehende Umgebung, eine Verknüpfung mit anderen Softwaresystemen, die Migration von alten Systemen und eine angemessene Schulung schöpft das Potential jedes Softwaresystems aus.

VBO-Services GmbH is market leader in automatic generation of business software. We provide powerful and integrated development tools which bring our customers major benefits:

VBO Services GmbH Bockenheimer Landstr. 17/19 D-60325 Frankfurt am Main T +49 (0)69 707 99 762 F +49 (0)69 707 99 763 www.vbo-services.com info@vbo-services.de

∙ Unmatched productivity: More than 96% of software code is automatically generated. ∙ Short Time To Market (TMT): The development speed is doubled. ∙ High Return Of Investment (ROI): The development costs are at least 30% lower. ∙ High quality applications: You can reach nearly zero-failures target. Choosing VBO-Services GmbH as your preferred strategic outsourcing partner empowers you with the flexibility to bring on highly-skilled, experienced and knowledgeable IT experts to implement business software projects of any complexity successfully. Many of the most prominent corporations from Germany, in various industries (insurance, finance, technology, etc.) depend on enterprise applications developed by VBO-Services GmbH. vCloud AG – wir gestalten die Zukunft Ihrer IT

vCloud AG Postfach 2264 Kauffmannweg 14 CH-6002 Luzern T +41 (0)41 226 31 12 www.vcloud.ch info@vcloud.ch

vCloud AG ist ein professioneller Schweizer Anbieter von Managed Infrastruktur Lösungen. Die Beratung und Betreuung unserer Kunden und der Betrieb der hochverfügbaren und sicheren Cloud Infrastruktur sind unsere Kernkompetenzen. Wir unterstützen Kunden bei der Auslagerung einzelner Services oder ihrer gesamten IT Infrastruktur in unsere Managed vCloud. vCloud Solutions basieren auf der Nutzung von Ressourcen mit verbrauchsorientiertem Kostenmodell. Sie sind leistungsstark, präzise und dynamisch einsetzbar. Virtuelles Datencenter: Desktop-, Server-, Storage-, Backup-, Netzwerkkapazitäten und Security. vCloud Services sind modular, standardisiert und flexibel verwendbar. Sie ergänzen und integrieren sich nahtlos in bestehende IT Prozesse. Spezialisten garantieren eine maximale Verfügbarkeit und 24x7x365 Erreichbarkeit. Garantierte Datenhaltung und Erbringung aller Leistungen in der Schweiz.

Die integrierten CRM- und ERP-Lösungen von Vertec sind auf die speziellen Bedürfnisse von Dienstleistern zugeschnitten. Für Berater, ICT-Dienstleister, Ingenieure, Softwareentwickler, Anwälte, Treuhänder und Agenturen stehen Branchenlösungen zur Verfügung.

Vertec AG Weststrasse 75 CH-8003 Zürich T +41 (0)43 444 60 00 F +41 (0)43 444 60 09 www.vertec.com mail@vertec.com

Vertec unterstützt Sie umfassend bei der Kundenbeziehungspflege und beim Managen Ihrer Projekte und Mandate. Dazu gehören die Ressourcenplanung, das Projektcontrolling aller laufenden Aufträge sowie umfangreiche Auswertungen inkl. Prozess- und Projektkostenrechnung. Dank der ausserordentlich flexiblen Architektur lässt sich Vertec perfekt auf Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen. Die Parametrisierbarkeit bietet Ihnen die Vorzüge einer Individuallösung zum Preise einer Standardsoftware, bei garantierter Updatefähigkeit. Die Vertec Gruppe mit Sitz in Zürich, Hamburg und Reading ist mit über 600 Kunden ein führender Anbieter von Business-Software für «Professional Services».

Stand 35a Produkte / Kernkompetenzen ERP System Mentor Lohnsoftware PerSal e-commerce B2C B2B Hardware, Netzwerke Kassensysteme

Kontaktperson Alexander Hasler

Stand 43c Produkte / Kernkompetenzen Product: SW-ProPlatform Product: ProPlatform Business Software Development IT Consulting Automatic Software Generation Java Business Framework Interactive Software Prototypes Agile Design&Generate Process Business Analysis and Optimization Software Maintenance

Kontaktperson Victor Bodnarescu

Stand 71b Produkte / Kernkompetenzen ICT Beratung, Betreuung und Betrieb ICT Outsourcing Cloud Service Provider Infrastruktur Service Provider Mobile Arbeitsplatz Lösungen Security Lösungen NetApp FlexPod Cisco Unified Computing System VMware Horizon View Citrix XenApp Cloud Service Entwicklung CH Rechenzentrum und Datenhaltung

Kontaktperson Fabian Waser

Stand 51c | 52f Produkte / Kernkompetenzen CRM und ERP für Dienstleister Projekt- und Mandatsmanagement Leistungserfassung Leistungsverrechnung Business Intelligence Ressourcenplanung Projektcontrolling Berater, PR/Werbeagenturen ICT-Dienstleister, Ingenieure Consultants, Agenturen Treuhand, Anwaltskanzleien Dienstleistungsunternehmen

Kontaktperson Urs Berli

41


Aussteller-Portraits topsoft-Magazin 2-14

VIS Consulting AG Niederlenzerstrasse 27 CH-5600 Lenzburg T +41 (0)56 511 02 50 F +41 (0)56 511 02 59 www.vis-ag.ch info@vis-ag.ch

Die VIS Consulting AG entwickelt, implementiert und wartet seit 2001 Softwarelösungen für KMU’s in verschiedenen Branchen wie Handel, Fertigung, Retail, Fahrzeugunterhalt, Dienstleistungen, öffentlich rechtlichen Körperschaften, usw. Als innovatives Unternehmen entwickelt und integriert die VIS Consulting AG auch verschiedene Zusatzlösungen auf der Basis von SAP Business One und vertreibt diese nicht nur in der Schweiz, sondern auch in Deutschland, Frankreich und Österreich. SAP Business One – ERP-Gesamtlösung · PPSOne – Produktionsplanung · CashOne – Kassen-Lösung · WorkOne – PZE/BDE WebConnector · PHP4SBO – Schnittstelle PhPepperShop · ELO4SBO – Integration ECM/DMS System ELOprofessional · MDE4SBO – mobile Warenbewirtschaftung Die VIS Consulting AG hat bereits über 100 Projekte auf der Basis von SAP Business One erfolgreich realisiert und verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Entwicklung und Umsetzung komplexer und zukunftsorientierter Lösungen.

WIKA Systems Schweiz AG Motorenstrasse 35 CH-8620 Wetzikon T +41 (0)44 931 50 80 www.wika-systems.ch info@wika-systems.ch

WIKA Systems ist ihr Partner für ganzheitliche Microsoft Dynamics AX Lösungen Wir realisieren betriebswirtschaftliche Gesamtlösungen (Microsoft Dynamics AX) für lokale und internationale Unternehmen mit Fokus auf Industrie und Handel. Wir konzentrieren uns dabei auf die Optimierung entlang der Geschäftsprozesse und der Wertschöpfungskette. Für unsere Kunden, welche einen Onlineshop betreiben, steht ein eCommerce AX Interface zur Verfügung (live am Topsoft-Stand). Optimierte Tools ermöglichen eine rasche Inbetriebnahme des Shops und bilden eine sichere Basis der eCommerce-Prozesse. Wir leben Dynamics AX jeden Tag mit unseren Kunden Unser dynamisches und qualifiziertes Team steht täglich bereit, seine Erfahrungen in Kundenprojekten unter Beweis zu stellen. Der Ansatz: «Think global – act local» hat Bedeutung in internationalen und nationalen Projekten. Gerne bringen wir unser Wissen und unsere Erfahrungen auch in Ihr Projekt ein.

Winoffice AG Oberneuhofstrasse 5 CH-6340 Baar T +41 (0)41 769 80 00 F +41 (0)41 769 80 01 www.winoffice.ch prime.info@winoffice.ch

Mit Winoffice Prime wird der Einsatz weiterer Geschäftssoftware weitgehend überflüssig. Darum ist Winoffice Prime keine herkömmliche Business Software, sondern Ihre neue Business Engine – passgenau auf die Anforderungen erfolgreicher Dienstleistungs-, Handels- und Gewerbebetriebe zugeschnitten und zu 100% via Internet nutzbar. Mit Hilfe der integrierten Entwicklungsumgebung ist Winoffice Prime vollständig an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassbar und automatisierbar und, nicht zuletzt, ausgestattet mit einzigartigen und nahtlos integrierten Standardfunktionen.

Stand 22b Produkte / Kernkompetenzen SAP Business One CashOne – Retailsystem zu SAP BOne WorkOne – Betriebsdaten zu SAP BOne PPSOne – Produktion zu SAP BOne PHP4SBO – PhPepperShop zu SAP BOne MDE4SBO – Mobiles Lager zu SAP BOne TEL4SBO – Telefonie zu SAP BOne ELO4SBO – ECM-Connector zu SAP BOne ELOprofessional

Kontaktperson Kurt Stäubli

Stand 54f Produkte / Kernkompetenzen WIKA Systems KMU WIKA Systems Anlagenbau WIKA Systems Produktion WIKA Systems Handel und e-Commerce TQCM für Dynamics AX (8D Verfahren) WIKA Systems Retail

Kontaktperson Alfred Josi

Stand 44a | 65a Produkte / Kernkompetenzen Winoffice Prime Mobile ERP Mobile CRM Collaboration CRM Document Management Projektmanagement Warenwirtschaft Finanzen On-Site oder SaaS 100% internetbasiert Modulare Lizenzierbarkeit

Kontaktperson Florian Müntener

YAVEON AG Advanced Business Solutions Sägereistrasse 27 CH-8152 Glattbrugg T +41 (0)44 874 80 80 F +41 (0)44 874 80 85 www.yaveon.ch info@yaveon.ch

Der «moderne Arbeitsplatz» mit einer integrierten Unterstützung der Geschäftsprozesse steht im Zentrum des Angebots von YAVEON. Im Verbund von ERP, ECM, BPM und BI-Werkzeugen entstehen Business-ITLösungen, die mittelständische Unternehmen ganzheitlich unterstützen. Eine echte Geschäftsprozessautomatisierung und die Integration von unstrukturierten Abläufen steigern die Prozesseffizienz und -sicherheit. Zahlreiche Schweizer Unternehmen aus der chargenfertigenden Industrie und dem Handel setzen bereits auf die erprobten Lösungen von Microsoft und YAVEON. Die Produkte von Yaveon sind Certified for Microsoft Dynamics und qualifiziert für den validierten Einsatz. Yaveon ist Solution Reseller von Qlik sowie Partner für ecspand und SharePoint.

Stand 54a Produkte / Kernkompetenzen ERP für Chemie, Pharma und Nahrung Geschäftsprozessmanagement Dokumentenmanagement SharePoint-Anwendungen Microsoft Dynamics EDI für Zulieferer Business Intelligence mit QlikView YAVEON ProBatch Qualitäts- und Prozessmanager ERP für die Medizintechnik process4.biz

Kontaktperson Urs Bachmann

42


it-konkret topsoft-Magazin 2-14

Ein ERP-System zum Wohlfühlen Bei der Simon Keller AG lassen sich die angenehmen Seiten des Lebens hautnah erleben. Ein umfassendes Angebot bietet in Sachen Wellness, Kosmetik, Pflege und Physiotherapie alles, was das Herz begehrt und der Körper schätzt. Vom Kosmetikstudio bis zum 5-Sterne-Spa-Resort werden Kunden in der Schweiz und im Ausland beliefert. Im Hintergrund sorgt die ERP-Lösung tosca mit angebundenem Webshop und mobilem Zugriff für das Wohlbefinden des ganzen Unternehmens. >> Christian Bühlmann, schmid + siegenthaler consulting gmbh

Schönheit, Entspannung und Gesundheit – die Simon Keller AG setzt seit 1971 alles daran, dass sich ihre Kunden, insbesondere aber deren Klienten, wohlfühlen. Erlebbar wird dies im über 2000 Quadratmeter grossen ShowRoom des Hauptgeschäfts in Burgdorf. Das ISO-zertifizierte Unternehmen beschäftigt hier und in den Filialen Echandens (Lausanne), Dübendorf sowie im Aussendienst rund 100 Mitarbeitende. Die Simon Keller AG ist spezialisiert auf die Fabrikation und den Handel mit Praxiseinrichtungen und Fachbedarf für Podologie, Fusspflege, Kosmetik, Massage, Wellness, SPA, Physiotherapie sowie die Ausund Weiterbildung in diesen Bereichen. Das Sortiment umfasst rund 12'000 verschiedene Artikel. Zahlreiche Produkte wie zum Beispiel Sterilisatoren, Praxiseinrichtungen oder die beliebte Hornhautfeile aus Holz und Acrylstein werden in modernen Fabrikations- und Montageräumen selber hergestellt und in über 30 Länder exportiert. Abgerundet wird das Sortiment der Simon Keller AG durch die verschiedenen Aus- und Weiterbildungsangebote der firmeneigenen Swiss Wellness Academy.

Ausgangslage Mit der laufenden Weiterentwicklung und dem stetigen Wachstum des Unternehmens stiegen auch die Anforderungen an die Geschäftsprozesse. Bereits 1998 wurde daher nach einer geeigneten IT-Lösung gesucht. Fündig wurde man damals beim ERP-System tosca, welches die Anforderungen vollumfänglich erfüllte. Dazu gehören beispielsweise mehrstufige Stücklisten und Variantenstücklisten, die Verwaltung von Chargen- und Seriennummern sowie die internationale Beschaffung und der Vertrieb. Nach dem Projektstart im März 1999 wurde tosca bereits vier Monate später produktiv in Betrieb genommen. Seither ist man der ERP-Lösung tosca treu geblieben. 44

Erfahren Sie ∙∙ Weshalb ERP und E-Commerce bei Simon Keller AG zusammen gehören. ∙∙ Wie der Funktionsumfang der Unternehmenslösung hilft, Schnittstellen zu vermeiden.

Das Projekt Anwender: Simon Keller AG 3400 Burgdorf www.simonkeller.ch Mitarbeiter: 100 User:

50

Branche:

Handel, Produktion

Thema:

ERP, E-Commerce

Anbieter: dynasoft 4501 Solothurn www.dynasoft.ch Lösung:

tosca

Mit regelmässigen Release-Updates wurde die Lösung erweitert und auf dem neuesten Stand gehalten.

Zielsetzung Als die Software-Herstellerin dynasoft mit tosca 4 eine neue Ära ihrer Lösung ankündigte, wurde man hellhörig in Burgdorf. Das neue Release verfügte über Funktionen, auf die man bereits gewartet hatte, um die Lieferbereitschaft, die Kundennähe und die Prozesseffizienz weiter zu optimieren. Insbesondere in den Bereichen CRM und PIM sah die Simon Keller AG Handlungsbedarf. Die mehr als 20‘000 Kunden sollen künftig Zugang zu einem Webshop mit sämtlichen Produkten in allen Ausprägungen erhalten. Gleichzeitig wollte man die Zusammenarbeit zwischen Aussen- und Innendienst sowie den verschiedenen Standorten verbessern. Besonders die Möglichkeit des mobilen Zugriffs auf die Unternehmenslösung stiess auf grosses Interesse. Trotz aller Innovationen galt aber eines als gesetzt: Der aktuelle Betrieb durfte durch die Umstellung auf keinen Fall beeinträchtigt werden.

Vorgehen Da die Simon Keller AG seit Jahren mit tosca sehr zufrieden war, sah man keinerlei Veranlassung zu einem Systemwechsel, um die Ziele hinsichtlich CRM, mobiler Nutzung und PIM zu erreichen. Umso erfreulicher war natürlich die Nachricht, dass die neue Version genau den gewünschten Anforderungen entsprach. Erstaunt hat dies aber nicht wirklich, da man den IT-Partner dynasoft schon immer als sehr kundennah und KMU-orientiert erlebt hat. Anfangs 2013 entschied sich die Simon Keller AG als Pilotkunde für den Umstieg auf Release 4. Die Umstellung, welche technologisch einen


Legende

grossen Sprung darstellt, verlief problemlos. Das Go-live von tosca 4 erfolgte pünktlich am 1.6.2013.

Lösungskonzept Die vielfältigen Anwendungsbereiche bei der Simon Keller AG erfordern den Einsatz des gesamten tosca Lösungsumfangs. Dazu gehören Stammdaten, Einkauf, Verkauf, CRM, Lagerverwaltung, Logistik, Produktionsplanung Finanzbuchhaltung, Management Accounting, Personal, PIM (Product Information System), Service/Reparaturen und Webshop. Besonderheiten dabei sind die individuelle Erweiterung des Kalkulationsmoduls sowie die «elektronische Kommissionierung». Dabei werden die zu kommissionierenden Aufträge in einem Pool zusammengefasst. Der grösste Teil davon wird im Lager gemäss Priorisierung des Auftrages via Tablet-PC kommissioniert. Ein Auftrag wird mit einem oder auch mehreren Logistikhilfsmitteln in Verbindung gebracht; der Kommissionierer scannt den Lagerplatz und kommissioniert die geforderte Menge. Via Rollenbahn gelangen die Logistikhilfsmittel in die Packerei. Der Packer scannt diese und prüft die bereitgestellte Ware, bevor der Auftrag abgeschlossen wird. Gleichzeitig mit dem Abschluss des Auftrages wird der Lieferschein oder die Rechnung gedruckt. Clever und völlig nahtlos integriert ist die Versandlösung der Swiss Post. Damit können Etiketten gedruckt, Track&Trace-Informationen direkt im Auftrag hinterlegt und der Verlauf der Lieferung jederzeit nachverfolgt werden. Die Track-andtrace-Informationen werden auch automatisch via E-Mail dem Kunden zur Verfügung gestellt, so dass sich der Kunde auch jederzeit über den Versandstatus orientieren kann. Nach wie vor wird von vielen Kunden der Simon Keller AG der grosse Produktekatalog

in gedruckter Form gewünscht. Hier kommt das Modul PIM von tosca zum Einsatz. Es verbindet Printkatalog und Online-Shop mit den Stammdaten und der tosca Warenwirtschaft. Eine enorme Herausforderung ist dabei die Bereitstellung der Daten mit den extrem vielen Ausprägungen wie Farbe, Grösse, Gewicht, Material, Leistung usw. Im Online-Shop werden dazu noch Kundenspezifika wie Kernsortimente oder Preisvereinbarungen aus tosca herangezogen.

Anwender-Tipp «Wir versuchen, Schnittstellen zu vermeiden, da man sich damit erfahrungsgemäss nur Probleme einhandelt. Da unsere Gesamtlösung zum Glück alles bietet, brauchen wir uns nicht um die Integration zusätzlicher Anwendungen zu kümmern.» Heinz Kaufmann, Leiter Finanzen/ Administration und Mitglied der Geschäftsleitung, Simon Keller AG

Selbstverständlich profitieren auch die anderen Unternehmensbereiche täglich von den Vorteilen, welche tosca bietet. Die hauseigene Produktion etwa oder das Studio-Design für besondere Kundenwünsche können sich bei der Nutzung der Planungsfunktionen auf aktuelle Daten der Warenwirtschaft stützen und den Auftragsfortschritt laufend im System festhalten. Für den Bereich Service/Reparatur sind Informationen über Kunden- bzw. Leihgeräte sowie für die Einsatzplanung der Servicetechniker erforderlich.

So weitreichend die Anwendung auch ist, eines wollte Heinz Kaufmann, Leiter Finanzen/IT/Administration bei Simon Keller AG, unbedingt vermeiden: «Wir wollen möglichst ohne Schnittstellen auskommen, da diese erfahrungsgemäss die meisten Probleme verursachen und den Unterhalt von mehreren Systemen erfordert. Zum Glück haben wir mit tosca eine voll integrierte Lösung mit flexiblem Aufbau und einem riesigen Funktionsumfang. Dadurch können wir auf Drittsysteme – und damit auf Schnittstellen – weitgehend verzichten. Trotz unserer Vielfalt halten wir am Lösungsstandard fest.»

Fazit Die hohe Benutzerakzeptanz von tosca bei der Simon Keller AG hat sehr viel mit der stabilen, langjährigen Nutzung der Lösung zu tun. Entscheidend dabei ist laut Heinz Kaufmann, dass der Software-Hersteller das Produkt am Leben erhält und laufend weiterentwickelt. Mit tosca 4 ist dem Hersteller dynasoft ein grosser Wurf gelungen, der den Bedürfnissen moderner, dynamischer Unternehmen stark entgegen kommt. Die Verschmelzung von ERP-Funktionen mit E-Commerce und mobiler Nutzung kommt bei Simon Keller AG voll zum Tragen und wird das Unternehmen auch weiterhin beflügeln. Der Wissens- und Erfahrungsaustausch mit dynasoft und anderen Anwendern ist von zentraler Bedeutung, zumal die Simon Keller AG selber über keine eigene IT-Abteilung verfügt. Umso wichtiger ist dabei die Verlässlichkeit auf den IT-Partner sowie die Qualität und Flexibilität der Lösung. Dies ist laut Heinz Kaufmann mit tosca von dynasoft gegeben. Eine Konstellation, in der man sich seit Jahren wohlfühlt. <<

45


it-konkret topsoft-Magazin 2-14

Mit mobilem CRM die Kundenbeziehungen versüsst Die Schweizer lieben Süsses: Ob Bonbons oder Schokolade, Fruchtgummis oder Kaugummi – laut Branchenverband Biscosuisse wurden hierzulande im vergangenen Jahr über 27‘000 Tonnen derartige Produkte konsumiert. Seit über 60 Jahren sorgt auch R.C. Andreae Ltd. dafür, dass sich Gross und Klein an einer verführerischen, bunten Auswahl an Süssigkeiten erfreuen können. Das Unternehmen importiert und vertreibt hochstehende Markenprodukte auf exklusiver Basis. Dank Opacc WebCRM kann das Verhältnis zu den Detailhandelskunden jetzt noch effizienter gestaltet werden. >> Christian Bühlmann, schmid + siegenthaler consulting gmbh

Trolli, Fiesta, King Regal, Loacker – während diese Namen Branchenkennern auf der Zunge zergehen, sind es für die Konsumenten eher die leckeren Produkte, welche kleine Glücksmomente auslösen. Dafür zuständig ist die R.C. Andreae Ltd. (R.C.A.) in Arlesheim. Das Unternehmen importiert und vertreibt hochstehende Markenprodukte verschiedener Süsswarenproduzenten auf exklusiver Basis und beliefert sowohl die wichtigsten Grossverteiler als auch 3000 weitere Detailhändler. R.C.A. erbringt ausserdem Dienstleistungen wie Neueinführungen von Produkten, Sortimentspflege, stetige Distributionserweiterung, Merchandising, Werbemassnahmen, Key-Account Betreuung, Produktmanagement und Kategorienmanagement. Im eigenen grossen Warenlager in Reinach BL werden modernste elektronische Abläufe im Bestell- und Logistikbereich eingesetzt. R.C.A. bietet zudem Markttests für neue Produkte in der Schweiz an.

Ausgangslage Bereits seit 1991 setzt R.C.A. die ERP-Lösung von Opacc ein. Das System stand bis 2005 ausschliesslich dem Innendienst zu Verfügung. Kunden- und Artikelinformationen mussten vom Aussendienst angefordert werden. Getätigte Kundenbestellungen wurden per Fax, Post oder Telefon übermittelt. Die Plattform konnte per Updates zwar immer problemlos auf den neusten Stand gebracht werden, doch die zunehmende Bedeutung von Kundennähe und Logistik läutete 2005 bei R.C.A. eine neue Epoche der ERP-Anwendung ein: die Einführung einer mobilen Geschäftsanwendung mittels webbasiertem M-Commerce.

Zielsetzung Um die Forderungen nach mehr Kundennähe und einer speditiveren Abwicklung der logis46

Erfahren Sie ∙∙ Wie sich mit M-Commerce mehr Kundennähe erreichen lässt. ∙∙ Weshalb es sich lohnt, bereits bei der Einführung eines ERP-Systems die künftige Weiterentwicklung zu beachten.

Das Projekt Kunde: R.C. Andreae Ltd. 4144 Arlesheim www.rca.ch Mitarbeiter: 32 User:

10

Branche:

Handel

Thema:

ERP, E-Commerce

Anbieter: Opacc 6010 Kriens www.opacc.com Lösung:

OpaccOne

tischen Prozesse zu erfüllen, benötigte R.C.A. Echtzeitdaten über sämtliche Geschäftsvorfälle – und zwar nicht nur im Betrieb, sondern auch direkt vor Ort bei den Kunden. Unter dem Stichwort «Mobile Commerce» wurde ein Weg gesucht, das bestehende ERP-System zu erweitern. Ganz nach dem Motto «never change a running system» stand dabei für R.C.A. ein Systemwechsel jedoch ausser Betracht. Im Gespräch mit den Kundenbetreuern bei Opacc fand man rasch die Lösung: die Einführung von Opacc WebCRM. Dieses ermöglicht es den Aussendienstmitarbeitern jederzeit und ortsunabhängig auf alle aktuellen Kundeninformationen zuzugreifen. Gleichzeitig können damit der Arbeitsaufwand für alle Prozessbeteiligte sowie die Durchlaufzeit für die Auftragsabwicklung deutlich reduziert werden. Nebst den gewünschten Zielen wird dadurch auch eine höhere Warenumschlagskadenz erreicht.

Vorgehen Nach einer genauen Bedarfsabklärung und unter Berücksichtigung der vorhandenen Möglichkeiten und Rahmenbedingungen entstand in Zusammenarbeit zwischen R.C.A. und dem Opacc Projektleiter ein Lösungskonzept. Dieses sah vor, dass alle Vertriebsmitarbeiter mit einem Tablet-PC oder iPad ausgerüstet wurden. Diese wurden so eingerichtet, dass für die Verbindung zum Stammhaus immer der beste verfügbare Dienst – GPRS, UMTS, LTE oder WLAN – verwendet wird. Hans Müller, Projektleiter bei Opacc, kennt die Herausforderungen, die bei der Implementierung beachtet werden mussten: «Es war wichtig, bestehende Prozesse nicht zu tangieren, respektive so anzupassen, dass die neuen Prozesse in die bestehenden Abläufe integriert und automatisiert werden konnten», erklärt er. Das war nicht immer einfach: «Das R.C.A.-Sortiment ist sehr


umfangreich und es existieren unterschiedliche Lieferwege und Zahlmöglichkeiten. Auf Positionsebene stehen daher viele Steuerattribute zur Verfügung », erklärt Müller. Dass für die neuen M-Commerce Anforderungen ein Wechsel des Systems nicht nötig war, kam R.C.A. sehr entgegen. Schliesslich war man über viele Jahre hinweg mit dem bisherigen System aber auch mit Opacc als IT-Partner sehr gut gefahren. Die Erweiterung von Opacc WebCRM ergänzt das bereits im Unternehmen eingesetzte OpaccERP System. Da es auf der gleichen Basis wie bisher funktioniert, fügt sich der neue Bereich nahtlos in die vorhandene Systemlandschaft ein. Die firmeninternen Anwender und die Benutzer im Aussendienst greifen dadurch immer in Echtzeit auf identische Informationen zu Kunden, Artikeln und Aufträgen zu.

Lösungskonzept Die Bedienungsoberfläche von WebCRM wurde voll und ganz auf die Erfordernisse der Aussendienstmitarbeiter ausgerichtet. R.C.A. WebCRM-Benutzer bekommen bei der Authentifizierung automatisch eine Rolle zugewiesen, die bestimmt, welche Anwendungen und Daten benutzt werden können. Diese auf die persönliche Funktion des Anwenders zugeschnittene Datenzugriffsberechtigung lässt zum Beispiel ein Aussendienstler nur auf Informationen zugreifen, die seine Kunden, sei-

ne Termine und seine Bestellungen betreffen. Der Verkaufsleitung ermöglicht sie auf einfache Art und Weise, die Übersicht über die Leistungen der Verkaufstruppe zu behalten. Dem Verkaufsinnendienst ermöglichen die Sonderfunktionen die Zuteilung von Kunden zu Aussendienstmitarbeitern sowie die Einteilung von Stellvertretungen. Zusätzlich steht eine ganze Reihe von zentralen Funktionen für alle Benutzergruppen zur Verfügung. Die gewünschten Informationen sind heute immer und überall in Echtzeit verfügbar. Redundanzen werden vermieden und Datenerfassungsfehler eliminiert. Der neue Anwendungsbereich fügt sich perfekt in das bestehende System ein, welches dank weiterer Opacc Module wie das integrierte Dokumentenmanagement sowie EDI die Geschäftsprozesse bei R.C.A. optimal unterstützt.

Fazit Theres Hübscher, IT-Verantwortliche bei R.C.A, fasst den evolutionären Schritt ihres ERP-Systems zusammen: «Früher wurden die Bestellungen abends per Post an den Hauptsitz gesendet und konnten erst am nächsten Morgen bearbeitet werden. Heute werden erfasste Bestellungen quasi sofort abgearbeitet, was einen schnelleren Warenfluss zur Folge hat». Auch die Steigerung der Arbeitsqualität der Aussendienstmitarbeiter, ausgelöst durch die erweiterte Entscheidungskompetenz, sei nicht zu unterschätzen, sagt sie und erklärt:

«Die Software hat unsere Erwartungen voll und ganz erfüllt». Der Nutzen des Einsatzes von OpaccOne WebCRM zeigte sich sofort und ist substanziell; vor allem war sofort eine drastische Entlastung des Verkaufsinnendienstes festzustellen, da keine Telefonanrufe vom Aussendienst mehr zu bearbeiten waren. Fehlerfassungen gehörten der Vergangenheit an. Aussendienstmitarbeitern bietet Opacc Web-CRM ein Instrument zur optimalen und aufgabenbezogenen Unterstützung sämtlicher Arbeitsvorgänge und die Garantie, immer über die aktuellsten Informationen zu verfügen. Bei R.C.A. rechnet man damit, dass durch die gesteigerte Produktivität des Verkaufsdienstes der Umsatz pro Kunde gesteigert werden kann. Gleichzeitig wurde die Attraktivität der Vertriebslogistik gesteigert. <<

Anwender-Tipp «Der wahre Wert einer ERP-Lösung zeigt sich dann, wenn sich ein Unternehmen weiterentwickelt – zusammen mit der bestehenden Unternehmenslösung.»

Theres Hübscher, IT-Verantwortliche R.C. Andreae Ltd.

47


it-konkret topsoft-Magazin 2-14

ERP-System mit Profil für die Reifenprofis von WIDO In der Schweiz sind aktuell 4.3 Millionen Personenwagen zugelassen. Eine einfache Rechnung: Um diese zu bewegen, braucht es mehr als 17‘000‘000 Reifen – und Firmen wie die Wilhelm & Dousse AG in Reichenburg SZ, welche als Generalimporteur der Marken Hankook und Toyo rund 4000 Garagenbetriebe und Reifenhändler in der ganzen Schweiz beliefert. Damit alles rund läuft, sorgt die ERP-Lösung microtech zu jeder Jahreszeit für griffige Geschäftsprozesse. >> Christian Bühlmann, schmid + siegenthaler consulting gmbh

Bei der Wilhelm & Dousse AG kommt niemand so schnell ins Schleudern, wenn es um Reifen geht. Das Handelsunternehmen mit Sitz in Reichenburg SZ hat sich seit über 20 Jahren als Generalimporteur der Marken Hankook und Toyo einen Namen gemacht und beliefert landesweit ca. 4000 Garagenbetriebe und Reifenhändler. In der Schweizer Reifenbranche steht die Firma Wilhelm & Dousse für schnellen und flexiblen Lieferservice und höchste Verfügbarkeit. Dies auch während saisonaler Spitzen, wenn von Sommer- auf Winterreifen gewechselt wird und umgekehrt. Fachwissen und Erfahrungen, aber auch reibungslose Geschäftsprozesse und zuverlässige Informationen sind die Grundlage für den Erfolg der Wilhelm & Dousse AG. Die gemeinsame Plattform für alle Mitarbeitenden bildet die zentrale Unternehmenslösung «büro+ / ERPcomplete» von microtech. Diese wurde vom Systempartner Bögli Netzwerk sorgfältig auf die Anforderungen von Wilhelm & Dousse abgestimmt und gezielt erweitert. Im Sinne einer durchgängigen Lösungskette kümmerte sich Bögli auch um die passende IT-Infrastruktur und den Webauftritt inklusive Webshop.

Ausgangslage Das alte ERP-System war bereits in die Jahre gekommen und in manchen Bereichen den steigenden Anforderungen der dynamischen Reifenbranche nicht mehr gewachsen wie zum Beispiel beim Ablauf der Lieferantenbestellungen. Pro Saison wird bei den Lieferanten eine Gesamtbestellung getätigt. Die Reifen werden nach Bestellung produziert, in vielen Containern verschifft und über die Saison verteilt angeliefert. Von der Auftragsbestätigung bis zum Eintreffen der Ware ändern in der Regel die Liefertermine und der Inhalt der einzelnen Container mehrmals. Manchmal steht sogar erst nach der Wareneingangskontrolle fest,

48

Erfahren Sie ∙∙ Auf welchen Geschäftsprozessen der Fokus bei der Anforderungsanalyse liegen sollte. ∙∙ Wie mit Hilfe des Systempartners eine ERP-Einführung in der Hochsaison gemeistert werden kann.

Das Projekt Kunde: Wilhelm & Dousse AG 8864 Reichenburg SZ www.wido.ch Mitarbeiter: 25 User:

10

Branche:

Grosshandel

Thema:

ERP, Web Shop

Anbieter: Bögli Netzwerk GmbH 8200 Schaffhausen www.boegli.net Lösung: büro+ / ERP-complete www.microtech.de

welche Reifen und Stückzahlen tatsächlich in der Teillieferung enthalten sind. Die aktuellsten Informationen zur Verfügbarkeit einzelner Artikel für die Kunden bereit zu halten, war bisher nur umständlich und mit grossem Zeitaufwand zu bewerkstelligen. Erst nach der Wareneingangskontrolle konnte die Lieferung im System erfasst werden, so dass die Informationen erst ab diesem Zeitpunkt im ERP-System für die Auftragsbearbeitung zur Verfügung standen.

Zielsetzung Eines der Ziele bei der Einführung eines neuen ERP-Systems bei Wilhelm & Dousse war deshalb, die aktuellsten Lieferinformationen mit wenig Aufwand zu erfassen, einfach zu verwalten und sofort jedem Mitarbeiter über das ERP-System zur Verfügung zu stellen. Ebenso wichtige Anforderungen waren ein individualisierter Speditionsablauf mit elektronischer Übermittlung der Daten an den Spediteur, korrektes Handling mehrerer produktionslandabhängiger EAN-Codes für einen Artikel und eine intelligente Chargenverwaltung mit verfallsdatumgesteuerten Lagerbewegungen. Auch die Handhabung von bargeldloser WIRVerrechnung sowie die Finanzbuchhaltung gehörten zum Anforderungsprofil. Nicht zuletzt sollte ein neuer Webauftritt mit nahtlos ins ERP-System integriertem Webshop realisiert werden und die IT-Infrastruktur (Server / Client / Peripherie) erneuert werden.

Vorgehen Am Anfang jedes erfolgreichen ERP-Projektes steht die Analyse. Nur durch genaue Kenntnis der bestehenden Betriebsprozesse und durch das Erkennen des Optimierungspotenzials können nutzenbringende Lösungen realisiert werden. Da bei Wilhelm & Dousse kein Pflich-


Anwender-Tipp «Die Einführung einer neuen Gesamtlösung ist nicht zu unterschätzen, daher ist die Flexibilität und Verfügbarkeit des IT-Partners von grösster Bedeutung» Monica Petito, Geschäftsführerin, Wilhelm & Dousse AG

tenheft vorhanden war, hat der IT-Partner Bögli Netzwerk zusammen mit dem Kunden im Rahmen einer Analyse die Anforderungen definiert und dokumentiert. Dabei wurde primär auf Besonderheiten in den Prozessen von Wilhelm & Dousse eingegangen und weniger auf Standardabläufe, welche in der Regel durch die meisten ERP-Systemen abgedeckt sind. Da Bögli Netzwerk seit Jahren ERP-Projekte auf der Basis der Lösung «büro+ / ERP-complete» von microtech realisiert, war es naheliegend, die Verwendung des bewährten Produktes auch bei Wilhelm & Dousse zu prüfen. Das Anforderungsprofil des Kunden wurde mit der Lösung verglichen und unter anderem folgende Fragen beantwortet: Kann büro+ / ERP-complete als Basis für dieses Projekt verwendet werden? Welche Prozesse können mit dem vorhandenen Funktionsumfang abgebildet werden, und wo muss durch eine gezielte Erweiterung eine spezielle Anforderung abgedeckt werden? Wie können die bestehenden Prozesse optimiert werden? Wie hoch sind schlussendlich die Kosten?

Lösungskonzept Analyse und Strategie ergaben, dass in Ergänzung zum Standard zwei kundenspezifische Erweiterungen programmiert werden mussten. Auf der einen Seite war dies im Bereich Einkauf eine Containerverwaltung, um den Bestellablauf wesentlich einfacher und effizienter zu gestalten, auf der anderen Seite im Bereich Spedition eine Erweiterung, um den bestehenden Versandprozess optimiert zu integrieren. Alle weiteren Prozesse konnten mit dem vorhandenen Funktionsumfang abgebildet werden. Während der Umsetzung wurden einige neu entstandene Anforderungswünsche geprüft und nach Möglichkeit direkt ins Projekt integriert.

Da das «Going Live» gleich auf Anfang Jahr geplant war, mussten bis im Dezember sämtliche Arbeiten und Tests abgeschlossen und die Mitarbeiter geschult werden. Im Oktober wurden das bereits im Vorfeld angepasste ERP-System und die Erweiterungen auf der neuen Hardware installiert und die ersten Schulungsblöcke durchgeführt. Das komplette System konnte anschliessend pünktlich und erfolgreich in Betrieb genommen werden. Da im Vorfeld wegen dem in der Reifenbranche sehr hektischen Jahresendgeschäft die Schulungen nicht im geplanten Umfang durchgeführt werden konnten, entschied sich Bögli Netzwerk gemeinsam mit dem Kunden für eine intensive Begleitung der produktiven Startphase und stellte die nötige Kapazität zur Verfügung. So erhielt Wilhelm & Dousse bei Fragen und Unsicherheiten jederzeit sofortige Unterstützung. Wo nötig, wurden OnlineIndividualschulungsblöcke durchgeführt. Aus der Anwendungspraxis heraus entstandene Wünsche nach Anpassungen und Erweiterungen wurden in kürzester Zeit umgesetzt. Anfangs März gingen auch der ins ERP-System integrierte Webshop und die neue Webseite erfolgreich online.

Fazit Mit der Einführung von büro+ / ERP-complete als integrierte Gesamtlösung sind die Arbeitsabläufe einfacher und effizienter geworden. Ganz besonders wichtig für die Reifenprofis ist, dass die Informationen zu Rückständen und Lieferterminen jetzt immer aktuell und sofort abrufbar sind. Zudem können bei Bedarf alle Daten exportiert und ausserhalb vom ERP-System weiterbearbeitet oder ausgewertet werden. Ein besonderes Highlight ist die auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittene Containerverwaltung, welche den Wareneinkauf stark vereinfacht. Monica Petito, Geschäftsführerin von Wilhelm & Dousse AG, hebt aber auch die Zusammenarbeit mit dem Systempartner besonders hervor: «Die Flexibilität der Firma Bögli Netzwerk hat uns sehr geholfen. Egal zu welcher Zeit, die Projektbetreuer waren immer zur Stelle, sei es persönlich vor Ort oder virtuell über Fernwartung. Mit Bögli Netzwerk haben wir einen kompetenten und zuverlässigen Partner, welcher uns bei Fragen, Problemen und Wünschen schnell und unkompliziert unterstützt.» <<

49


it-konkret topsoft-Magazin 2-14

Das Unternehmen immer und überall dabei Für kompetente, individuelle Beratungsdienstleistungen braucht es aktuelle Daten. Die VPZ | Vermögens Planungs Zentrum AG vertraut dazu auf die webbasierte Gesamtlösung myfactory. Diese verbindet umfassende Funktionalität mit mobilem Business und erfüllt gleichzeitig höchste Sicherheitsanforderungen. Den Mitarbeitenden erschliessen sich dadurch neue Möglichkeiten – und die Kunden profitieren von einer optimalen Betreuung. >> Christian Bühlmann, schmid + siegenthaler consulting gmbh

Vertrauen und Kompetenz prägen die Beziehung zwischen den Beratern der VPZ | Vermögens Planungs Zentrum AG und ihren Klienten. Die umfassende Sicht auf die individuellen Vorsorge-, Finanz- und Immobiliensituationen der Klienten zeichnet das ganzheitliche Angebot des 2001 gegründeten Beratungsunternehmens aus. Die Dienstleistungen der unabhängigen VPZ werden sehr geschätzt, da sie ganzheitlich, neutral und massgeschneidert erfolgen. Kompetent ausgebildete Klientenberater und ein bewährtes Netzwerk an Spezialisten wie Steuerexperten, Anwälte, Treuhänder, Banker, Vorsorgeexperten und Vermögensverwalter garantieren dem Klienten eine optimale Lösung für seine Bedürfnisse. Die VPZ AG mit Hauptsitz in Zürich-Flughafen unterhält Geschäftsstellen in St. Gallen, Rapperswil und Muri b. Bern.

Ausgangslage Bei der Vermögens-, Pensions- und Steuerplanung geht es oft um sensitive Themen, welche die Klienten am liebsten in ihrem vertrauten Umfeld besprechen. Für die Klientenberater der VPZ ist selbstverständlich kein Weg zu weit, wenn es um die Klienten geht. Um auch vor Ort individuell beraten zu können, sind die VPZ-Mitarbeitenden auf aktuelle, umfassende Klientendaten angewiesen. Diese einfach auf einem Laptop abzuspeichern und mit sich herumzutragen, wäre angesichts der vertraulichen Daten nicht zumutbar. Aus diesem Grund wurde nach einer Lösung gesucht, welche eine komplette ERP-Funktionalität bietet und gleichzeitig den mobilen Zugriff auf sämtliche Unternehmensdaten. Hinzu kam, dass wie in vielen Unternehmen auch bei der VPZ in der Vergangenheit verschiedene Office-Programme für die Administration, Planung und Klientenbetreuung eingesetzt wurden. Dadurch standen zusammenhängende Informationen entweder gar nicht oder nur über Umwege zur Verfügung wie beispielsweise über 50

Excel-Listen, verbunden mit aufwändigen und fehleranfälligen Administrationsprozessen. Zusammen mit den hohen IT-Kosten führte dies schlussendlich zum Entscheid, die unbefriedigende Situation durch die Einführung einer modernen, voll integrierten Gesamtlösung zu verbessern.

Erfahren Sie ∙∙ Welche Vorteile eine mobile Unternehmenslösung einem KMU im Dienstleistungsbereich bietet. ∙∙ Wie verschiedene Insellösungen durch ein einziges integriertes ERP-System abgelöst werden können.

Das Projekt Anwender: VPZ | Vermögens Planungs Zentrum AG 9015 St. Gallen www.vpz.ch Mitarbeiter: 14 User:

14

Branche:

Dienstleistungen

Thema:

ERP

Anbieter: myfactory Software Schweiz AG 9000 St. Gallen www.myfactoryschweiz.ch Lösung:

myfactory

Zielsetzung Bei der Suche nach einer passenden Software war es dem Projektteam vor allem wichtig, dass mit der neuen Lösung den Klienten ein noch besserer Service geboten werden konnte. Die Lösung sollte aber auch höchsten Sicherheitsanforderungen genügen und flexibel die Möglichkeiten moderner Technologie ausschöpfen können. Dabei wurde auch von einer deutlichen Reduktion des bisherigen IT-Aufwandes ausgegangen. Auf dem Wunschzettel der VPZ stand daher eine integrierte Lösung für sämtliche Unternehmensbereiche inklusive Klientenbeziehungsmanagement (CRM), Projektdaten sowie eine direkte Verbindung zur Telefonie-Anlage mittels Computer-Telefonie-Schnittstelle (CTI). Trotz des anspruchsvollen Anforderungsprofils wollte man jedoch keine aufwändige IT-Infrastruktur aufbauen und unterhalten, daher wurde die Evaluation in Richtung «Software aus der Steckdose» gestartet; die webbasierte Lösungen, auch bekannt als Software as a Service (SaaS), haben in den letzten Jahren enorme Fortschritte gemacht und erobern immer mehr Anwendungsgebiete.

Vorgehen Dank des Internets hätte sich die neue Unternehmenslösung theoretisch irgendwo auf der Welt befinden können. Fündig wurde man jedoch – direkt vor der Haustüre. Dass mit myfactory Software Schweiz AG ein Schweizer Lösungsanbieter berücksichtigt wurde, hatte gute Gründe. Einerseits ist myfactory eine professionelle Gesamtlösung, welche sämtliche funktionalen Anforderungen erfüllt, andererseits ist sie prädestiniert für den mobilen Einsatz. Hinzukommt, dass sämtliche Sicherheitskriterien erfüllt werden, denn der Betrieb sowie die Datenhaltung werden durch die Swisscom Rechenzentren sichergestellt. Diese verfügen über international anerkannte


Die VPZ AG bietet ihren Klienten einen einzigartigen, individuellen Beratungsservice. Dank der Gesamtlösung myfactory stehen die erforderlichen Daten und Funktionen jederzeit und überall in Echtzeit zur Verfügung.

Sicherheitszertifikate, welche regelmässig geprüft werden. Dazu gehört auch die Einhaltung der Vorschriften der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA), was wiederum nicht verwundert, denn die Behörde hat ihre gesamte Informatik ebenfalls an die Swisscom ausgelagert. Die hohe Qualität schlägt sich für einmal nicht im Preis nieder, denn myfactory ist um einiges günstiger als andere ERP-Systeme und sorgt dank monatlich fixierten Abo-Gebühren für Transparenz beim IT-Aufwand. «Mit myfactory beschränken sich unsere Ausgaben für Informatik auf das, was wir wirklich brauchen. Damit ersparen wir uns und unseren Klienten unnötige Kosten», betont Mirco Signorell, CEO und Partner, die Kosteneffizienz der neuen Lösung. Gleichzeitig hebt er hervor, dass das Wichtigste jedoch die neuen Möglichkeiten bei der Klientenbetreuung sind, welche sich der VPZ durch die integrierte Gesamtlösung bieten: «Die Software ist hochgradig flexibel und passt sich problemlos unseren klientenorientierten Prozessen und Angeboten an.»

Lösungskonzept Wenn heute ein Klient anruft, stehen dank der Callcenter-Integration die mit ihm verknüpften Informationen sofort zur Verfügung. Allerdings in stufengerechter Form, denn die Einsicht in vertrauliche Daten sind nur den autorisierten Mitarbeitenden zugänglich. Sicherheit ist sowieso ein zentrales Thema und betrifft nicht nur Datensicherung und den Zugriff von aussen, sondern auch das interne Handling der Daten. Diese fallen in ganz un-

terschiedlichen Bereichen an wie Klientenmanagement, Administration, Dokumentenverwaltung, Finanzen und Projektverwaltung. Als Management Information System (MIS) unterstützt myfactory die Geschäftsleitung bei wichtigen Führungsaufgaben und Entscheidungen. Die gesamte Lösung ist für die Anforderungen des Unternehmens massgeschneidert – übrigens ohne Zusatzprogrammierung oder Schnittstellen, sondern lediglich aufgrund der flexiblen Konfigurationsmöglichkeiten von myfactory.

Anwender-Tipp «Das Beste an unserer mobilen Lösung ist, dass wir das Unternehmen immer dabei haben. Dies ist natürlich nur möglich mit einem integrierten System, welches auch alle Geschäftsbereiche abdeckt.» Mirco Signorell, CEO & Partner, VPZ | Vermögens Planungs Zentrum AG Ein grosser Vorteil war die Nähe zum Schweizer Lösungsanbieter myfactory. «Die VPZ bietet ihren Klienten umfassende Dienstleistungen aus einer Hand, daher hat es uns besonders gefreut, einen IT-Partner mit der gleichen Philosophie zu finden. Software, Beratung, Projektleitung und Schulung konnten

wir so von einem einzigen Lieferanten beziehen», lobt Antonio Domina in seiner Funktion als CEO und Partner die Zusammenarbeit mit myfactory Schweiz. Die professionelle Umsetzung hat termingerecht nach Plan geklappt, und die Benutzerschulung war hervorragend. Dies sorgte für eine hohe Akzeptanz bei den Anwendern und eine intensive Nutzung der neuen Lösung. Die Klientenberater sind ebenfalls eingebunden und können dank Smartphone und Tablet jederzeit und überall auf die Unternehmenslösung zugreifen.

Fazit Business Software aus der Cloud – was vor einigen wenigen Jahren aus Gründen der Performance, Funktionalität und Sicherheit bei einem Beratungsunternehmen für Finanzen und Vermögen undenkbar gewesen wäre, ist heute bei der VPZ | Vermögens Planungs Zentrum Realität geworden. Und das nicht nur am Hauptsitz, sondern an allen Standorten von A wie Appenzell bis Z wie Zürich-Flughafen. Die durchgängige Integration aller Anwendungsbereiche und die ständige Verfügbarkeit aktueller Daten leisten einen massgebenden Beitrag zur Optimierung des Klientenservice. «Als Arbeits- und Führungsinstrument können wir uns myfactory aus unserem Unternehmen nicht mehr wegdenken», sind sich die beiden CEO und Partner Antonio Domina und Mirco Signorell einig, «das Beste daran ist aber, dass wir unser Unternehmen und unsere Klienten immer dabei haben – egal wo wir sind.» << 51


Business Intelligence topsoft-Magazin 2-14

BI-Projekte lösen regelmässig Kopfschmerzen aus Actinium-Vergleichsstudie: Schwierigkeitsgrad hat sich in den letzten sechs Jahren nicht verändert. Passende Auswahl der BI-Lösung bleibt ein Kernproblem. >> Klaus Hüttl, Actinium Consulting GmbH

Business Intelligence-Projekte (BI) haben es in sich und können Unternehmen zum Teil vor erhebliche Probleme stellen. In einer Vergleichsstudie der Actinium Consulting zeigt sich, dass die Schwierigkeiten tendenziell zunehmen und häufig damit in Zusammenhang stehen, dass viele Unternehmen falsche Entscheidungen bei der Tool-Auswahl treffen.

Klaus Hüttl, Geschäftsführer Actinium Consulting GmbH, Ausbildung zum Informatiker mit berufsbegleitendem Studium angewandter Informatik im Bereich Wirtschaftsinformatik und Controlling. Langjährige Erfahrung als Senior Consultant für Management Informationssysteme und Data Warehousing. www.actinium.ch

Der aktuellen Erhebung unter mehr als 200 BI-Anwendern zufolge geben fast zwei Drittel der Befragten zu Protokoll, dass ihnen die bisherigen BI-Massnahmen überdurchschnittlich schwer gefallen sind. 44 Prozent bezeichnen den Schwierigkeitsgrad sogar als «sehr hoch» und weitere 37 Prozent als «hoch». Lediglich jedes fünfte Unternehmen hat die Business Intelligence-Massnahmen bislang weitgehend frei von aussergewöhnlichen Anforderungen erlebt und blickt nach eigenem Bekunden gar auf vergleichsweise einfache Projektbedingungen zurück. 2007 waren es in der Summe noch 12 Prozent mehr, denen die Umsetzung von BI-Vorhaben leicht gefallen ist. Actinium-Geschäftsführer Klaus Hüttl vermutet, dass unverändert strategische Schwächen die zentrale Ursache der vielfachen Projektschwierigkeiten sind. «BI-Projekte weisen meist eine große Komplexität auf. Dem entsprechend vielfältig sind die möglichen Fallstricke, weil fachliche, technische und organisatorische Bedingungen zusammengeführt werden müssen», betont der Consultant. Fehle eine strategische Zielbestimmung, komme es in der Folge zu unzureichenden Planungen, weil es dann zwangsläufig an der erforderlichen Grundorientierung und den Detailanalysen mangelt. Diese Einschätzung wird auch durch die Befragungsergebnisse bestätigt. Danach stellen zwei Drittel der Anwender rückblickend fest, dass unzureichende Anforderungsanalysen zu den größten Fehlern in der Projektrealisierung gehörten. Vor sechs Jahren waren es mit 56 Prozent noch deutlich weniger. Auch die Prozessanalysen entsprachen in ähnlich vielen Fällen nicht den Erfordernissen.

52

Um solchen Problemen vorzubeugen, empfiehlt Hüttl den Unternehmen, ihren Strategieentwurf einem erfahrenen BI-Experten vorzulegen, der durch seinen neutralen Blick auf mögliche Schwächen und Optimierungspotenziale hinweisen kann. Dies gilt auch für die Auswahl der BI-Tools als weiteres Problemfeld. Gaben 2007 noch 46 Prozent selbstkritisch zu, sie hätten rückblickend betrachtet keine ausreichende Systemauswahl vorgenommen, so ist die Unzufriedenheit mit den ToolEntscheidungen inzwischen um ein Fünftel auf 57 Prozent gestiegen. «Statt die Auswahlkriterien aus der BI-Strategie abzuleiten, wird immer noch häufig der umgekehrte Weg gegangen, indem die Strategie auf die ausgewählten Tools zugeschnitten wird», problematisiert Hüttl. Ausgangsüberlegung müsste jedoch immer sein, eine technisch dominierte BI-Ausrichtung zu vermeiden und stattdessen das Leistungsprofil für die Tools aus einer strategischen Gesamtsicht abzuleiten. «Sonst erzeugen die Werkzeuge erhebliche Fesseln, verhindern die Entfaltung der potenziellen Nutzeneffekte und begrenzen stattdessen den ROI der Business IntelligenceInvestitionen oder erzeugen sogar teure Spätfolgen», urteilt er. Hüttl sieht dabei aber auch die BI-Anbieter nicht frei von Verantwortung, deshalb müssten sie durch eine kritische Brille betrachtet werden. «Eine der wesentlichen Ursachen für häufige Fehlentscheidungen bei der Auswahl der BI-Produkte besteht auch darin, dass die Hersteller oft nicht die Praxis in den Vordergrund stellen, sondern mit interessanten Features und anderen Argumenten locken», kritisiert Hüttl. Viele Unternehmen würden dann in der Projektierung deutliche Diskrepanzen zwischen ihren Bedürfnissen und den Möglichkeiten der BI-Software feststellen.


Business Intelligence

Reports taugen oft zu wenig für die Business-Entscheider Actinium Consulting hat fünf typische Schwächen ermittelt. Reports werden häufig nicht nach den Bedürfnissen der Adressaten, sondern zu sehr nach formalen Kriterien konzipiert. Sollen komplexe Geschäftsprozesse, technische Infrastrukturen oder die Finanzverhältnisse eines Unternehmens anforderungsgerecht gesteuert werden, sind regelmässige Reports unerlässlich geworden. Sie informieren beispielsweise über die betreffende Performance, Zielabweichungen und Trends. Wirkungsvoll werden sie allerdings erst dann, wenn sie für die Entscheidungsträger zu einem intensiv genutzten Instrument in ihrem Aufgabenbereich werden. Nach den Erfahrungen von Actiunium Consulting scheitert die notwendige Akzeptanz jedoch häufig daran, dass die Reports häufig deutliche Defizite aufweisen. «Zum Kernproblem gehört, dass sie zu wenig aus der Sicht der Adressaten, sondern vor allem nach formalen Kriterien konzipiert werden», kritisiert Klaus Hüttl, Geschäftsführer des Beratungshauses, und skizziert typische Schwächen:

spielt ihre benutzerfreundliche Übersicht eine ganz wesentliche Rolle für die Akzeptanz und Nutzungsintensität. Sie zeigt nach einer kürzlich durchgeführten Studie von Actinium bei den Business-Managern grosse Schwächen. Denn vor allem wenn die verschiedenen Reports auch eine sehr unterschiedliche inhaltliche Struktur haben, wie dies in der Praxis oft zu beobachten ist, erzeugt jedes Dokument immer einen grossen Orientierungsaufwand, wenn nicht wichtige Informationen übersehen oder falsch interpretiert werden sollen. 4. Zu komplex angelegt: Reports unterliegen häufig einer grossen Eigendynamik mit wachsenden Inhalten oder sind von vornherein relativ umfangreich angelegt. Doch Entscheider empfinden lange Zahlenkolonnen als lästig und konzentrieren sich im Regelfall sowieso

nur auf bestimmte Informationen. Deshalb sollte der Mut für ein Lean Reporting mit One-Page-Reports entwickelt werden, die alle wichtigen Informationen auf eine einzige Seite verdichten und damit auch zudem die Benutzerfreundlichkeit steigern. 5. Ohne praktische Handlungsempfehlungen: Beschränken sich die Informationen im Report auf blosse Zahlen, bleiben die Adressaten in ihren Schlussfolgerungen weitgehend allein gelassen. Hilfreicher ist es, die Kennzahlen durch Background-Informationen, Beschreibungen, Erfahrungen etc. zu ergänzen. Zusätzlich kann es vorteilhaft sein, Interpretationshilfen und Handlungsempfehlungen anzubieten, um durch diese Unterstützungsleistung die Entscheidungsqualität der Adressaten der Reports zu verbessern. <<

Anzeige

1. Unklare Bedeutung der Kennzahlen für die Entscheidungsträger: Reports stützen sich auf KPI, sie sind darin die entscheidenden Wertmassstäbe. Doch wie diese Kennzahlen teilweise zu verstehen sind und wie sie sich von anderen KPI abgrenzen, ist in der Praxis häufig unklar. Dadurch werden möglicherweise Unternehmensentscheidungen von weitreichender Bedeutung auf Basis des subjektiven, aber keineswegs zutreffenden Verständnisses von Kennzahlen getroffen. Um die daraus resultierenden Risiken von Fehlentscheidungen zu vermeiden, sollte jede Kennzahl über ausreichend umfangreiche Attribute klar definiert und diese Beschreibung den Adressanten zugänglich gemacht werden. 2. Unklare Aussagen durch widersprüchliche Kennzahlen: Häufig sind inhaltlich ähnliche oder mitunter sogar identische Kennzahlen in verschiedenen Datenbankanwendungen vorhanden, weisen dort aber unterschiedliche dimensionale Ausprägungen und verschiedene Granularitäten auf. Die Folge sind abweichende Kennzahlen für den gleichen Sachverhalt. Solche Inkonsistenzen bewirken Missverständnisse, so dass sie ein erhebliches Risikopotenzial in den Entscheidungsprozessen erzeugen. 3. Zu wenig benutzerorientierter Aufbau: Das Usability-Thema ist an vielen ReportEntwürfen noch völlig vorbeigegangen. Dabei 53


CRM topsoft-Magazin 2-14

CRM & E-Commerce: 8 Punkte, die Sie kennen sollten Welches sind die wichtigsten Erfolgsfaktoren, die es in der Kundenbeziehung im elektronischen Handel zu berücksichtigen gilt? Als Berater bei der Evaluation und dem Aufbau von CRM-Systemen sowie bei der Realisierung von nettoShop, der Schweizer Internetplattform im Verkauf von Haushaltsgeräten, habe ich mich intensiv mit dieser Thematik auseinandergesetzt. Die Erfahrung zeigt, dass es 8 Punkte gibt, die den Erfolg von E-Commerce Kundenbeziehungen massgebend beeinflussen. >> J. Carlos Rageth | Rembrand AG

José Carlos Rageth Betr. oec. FHS / E-Commerce und CRM-Experte / Mitglied der Agenturleitung der Rembrand AG, St. Gallen Gründer und Inhaber der bebridge AG und der Plattform ww.swissCRMguide.ch. Betriebswirtschafter mit über 15 Jahren Erfahrung in den Bereichen Marketing, CRM und E-Commerce. Mitbegründer und ehemaliger Geschäftsführer der führenden Schweizer Plattform nettoShop.ch. Mehrjährige Erfahrung als IT-Projektleiter und als CIO. carlos.rageth@rembrand.ch

54

Wie findet der Kunde – einmal im Webshop angekommen – möglichst rasch das für ihn richtige Produkt? Diese Frage hat uns beim Aufbau der nettoShop AG durch die Fülle der Produkte täglich beschäftigt und es wurde fortlaufend versucht, den Prozess zu optimieren. Im Wesentlichen haben wir versucht durch verschiedene Zugänge den Kunden möglichst schnell abzuholen und ihn durch Filterfunktionen an das richtige Produkt heranzuführen. Heute gibt es weitere Möglichkeiten; die technischen Gegebenheiten haben sich nochmals massiv erweitert. Ganz neue Denkansätze wie zum Beispiel eine prominente Bildersuche wären durchaus möglich und sollten meines Erachtens unbedingt auch ausprobiert werden.   Doch die schnelle und richtige Heranführung an das Produkt ist nicht der einzige Erfolgsfaktor im E-Commerce. Die 8 wichtigsten Punkte sind nachfolgend zusammengefasst.

1. Der Kunde ist autonom und informiert. Punkt. Der heutige Kunde, der im Internet einkauft, ist weitestgehend über das Produkt informiert. Er ist in der Regel via Social Media mehrfach vernetzt und hat unzählige Möglichkeiten sich in Foren und auf Webseiten ein genaues Bild vor dem Kauf zu machen. In diesem Sinne ist es nicht die Frage, ob der Kunde eine Information hat oder nicht, sondern vielmehr ob er sich die Mühe macht, diese zu beschaffen. Diese Autonomie gilt es einerseits zu respektieren, andererseits – falls der Kunden trotzdem Beratung und Information benötigt, weil er zum Beispiel keine Zeit und Lust hatte, sich selbst zu informieren – diese anzubieten. Und zwar möglichst klar, direkt und authentisch. Marketing-Wischiwaschi hat definitiv ausge-

dient. Nehmen Sie den Kunden als aufgeklärte, informierte und selbstbestimmte Entität wahr und liefern Sie auf dieser Ebene die entsprechenden Informationen.

2. 1:1 ist keine Gleichung, sondern ein Kundengesetz. Der Kunde ist ein Individuum und möchte auch so behandelt werden. Dies gilt auch im elektronischen Handel und in der elektronischen Kommunikation. Es ist schon fast schizophren mit abgefertigten E-Mail-Antwort zu arbeiten und auf der anderen Seite eine persönliche und individuelle Beratung anzubieten. Hüten Sie sich vor zu viel durchorchestrierten Prozessabläufen! Das stumpft früher oder später ab. Gerade die Individualisierung ist eine Riesenchance, um sich von den Mitbewerbern abzugrenzen. Und dazu benötigt es gar nicht viel; oft reicht das richtige Wort zum richtigen Zeitpunkt.

3. Weiterempfehlung. Weiterempfehlung. Weiterempfehlung. Glückliche Kunden möchten ihr Glück in der Regel kundtun. Wenn sie dafür belohnt werden, dann tun sie es noch lieber. Wir hatten im nettoShop einen einfachen Prozess, bei dem wir die Kundenzufriedenheit einen


CRM

Monat nach dem Kauf abgefragt haben und zufriedene bis sehr zufriedene Kunden gebeten haben, uns aktiv weiterzuempfehlen. Wurde dies erfüllt, haben wir automatisch eine E-Mail-Nachricht erhalten und die Weiterempfehlung wurde mit einem nettoShop-Feldstecher verdankt. Ein nützliches Werkzeug, das in der Freizeit immer wieder hervorgeholt wurde. So entstand eine positive Assoziation zum Unternehmen nettoshop. Eine Massnahme übrigens – die nach Google Adwords – am zweitmeisten Erfolg gebracht hat. Der Prozess war relativ einfach implementiert und hat sehr erfolgreich funktioniert. Ca. 37 Prozent der Kunden haben bei der Befragung mitgemacht und etwa die Hälfte davon hat den nettoShop aktiv weiterempfohlen. Je grösser der Kundenkreis wurde, desto stärker hat dieser Hebel gewirkt.

4. Jedes (CRM)-System ist so gut wie die Mitarbeitenden. Eine gute Kundeninteraktion ist in erster Linie von gut ausgebildeten Mitarbeitenden abhängig. CRM liefert als Software alle nötigen Informationen und ist heutzutage, wo die Unternehmen neben dem persönlichen und telefonischen Kontakt noch eine Vielzahl von weiteren Kommunikationskanälen anbieten, unabdingbar. Trotzdem muss vor allem der

Mensch mit diesen Informationen umgehen können. Das (CRM-)System ist so gut wie die Anwender damit arbeiten.

5. Sich immer wieder neu erfinden. Wenn es sein muss täglich. Nicht alles was heute funktioniert, muss morgen auch noch funktionieren. Die Bedürfnisse und die Mitbewerbersituation verändern sich praktisch täglich. Erfolg ist der schlechteste Ratgeber. Wenn man das Gefühl hat, der Erfolg könne nicht mehr gesteigert werden, dann muss sofort etwas geändert werden. Denn dann ist der Punkt erreicht, an dem es nur noch bergab geht. Deshalb haben wir unsere Konzepte auch täglich hinterfragt und versucht diese zu verbessern. Gerade diese Fähigkeit zur Innovation und die schnelle Umsetzung ins Tagesgeschäft haben den nettoShop gross gemacht.

6. Jeder Kauf beginnt (wieder) auf Platz Nr. 1. Die vielgepriesene Kundenloyalität gibt es zwar immer noch. Doch das unsichtbare Band, das die Firma und den Kunden verbindet, wird immer schwächer. Es ist deshalb essenziell, den Kunden als volatiles Wesen zu betrachten und seine Gunst immer wieder von neu-

em zu gewinnen. Ausserdem ändern sich die Angebote laufend; dies nimmt auch der Kunde wahr. Ein naher und enger Austausch mit der Kundschaft ist der sicherste Erfolgsgarant.

7. Wenn es schwierig wird, wird es interessant. Wenn es schwierig wird, dann verschwindet oft die Konkurrenz. Zeitlich erhöht sich aber dadurch auch die Abschlusswahrscheinlichkeit. Denn gerade diese Kunden sind sehr dankbar, wenn man sich die Mühe macht, ihre Bedürfnisse authentisch wahrzunehmen. In der Regel ist dann auch oft der Vorgesetzte selbst gefragt, der als letzte Instanz die Reklamation zur Chefsache macht und eine Lösung für den Kunden sucht.

8. Erst die Kommunikation macht den Verkauf. Ein Webshop alleine reicht noch lange nicht. Erst der aktive Verkauf und die On- und OffKommunikation generiert den gewünschten Umsatz. Deshalb muss heute eine Firma auch bereit sein, in die Werbung zu investieren, um den Verkauf anzukurbeln. Eine reine Präsenz ohne Kommunikationsmassnahmen – sei das Produkt auch noch so gut – bewirkt in der Regel gar nichts. << 55


Individualsoftware topsoft-Magazin 2-14

Wie kann individuelle Softwareentwicklung erfolgreich sein? Die Vorurteile gegenüber individuell entwickelter Software sind bekannt und werden auch immer wieder betont: zu teuer, nicht lange «lebensfähig», zu starke Bindung an Lieferanten. Tiefere Kenntnisse der Materie zeigen ein sehr differenziertes Bild mit starken Vorteilen für eine individuelle Softwareentwicklung. Die richtigen Tools für die Entwicklung und Methoden für das Projektmanagement gewähren Sicherheit und Kosteneffizienz wie sie bis vor kurzem kaum denkbar waren. >> Markus Gartenmann | Gartenmann Software AG

Natürlich ist es wahr, dass eine von Grund auf neu entwickelte individuelle Softwarelösung im Vergleich zu einer reinen Standardlösung teurer ist, sofern die genau gleiche Leistung resultieren soll. Aber auch bei Standardlösungen kann ein Softwareprojekt zu hohen Kosten führen, wenn Wünsche nach Optimierungen, Anpassungen, Schnittstellen etc. umgesetzt werden. Anpassungen an einer Standardlösung sind im Vergleich zu einer individuellen Lösung oft teurer. Daher kommt es bei der Einführung von Standardsoftware immer wieder vor, dass Kosten aus dem Ruder laufen und eine als günstiger empfundene Lösung schlussendlich teuer zu stehen kommt.

Warum Individualsoftware?

Markus Gartenmann, eidg. dipl. El. Ing HTL/FH, Geschäftsführer und VR Präsident Gartenmann Software AG Projektleitungs- und Umsetzungserfahrungen in Informatikprojekten für Individual- und Standardlösungen bei öffentlichen und privaten Auftraggebern (Dienstleistungs- und Handelsbetriebe, Bund, Kantone, Museen). Kontakt: markus.gartenmann@gartenmann.ch

56

Sehr viele Standardlösungen haben einen individuell für den jeweiligen Kunden programmierten Zusatz. Dieser Zusatz kann grossen Ärger bereiten, wenn die Basis-Software gar nicht dazu gedacht ist, mit solchen Zusätzen zusammen zu funktionieren. Dabei spielt nicht nur die Technik der Software eine Rolle, sondern in hohem Mass die Strategie und das Verhalten des Herstellers. International aufgestellte Softwareunternehmen haben oft eine recht komplexe Firmenstruktur mit einer entsprechenden vollständigen Arbeitsteilung. Das kann dazu führen, dass der lokale Implementierer und Programmierer von der grundsätzlichen Entwicklungsstrategie des Herstellers kaum etwas erfährt und überrascht wird von einem neuen Release, welches sich technisch eventuell massiv von der bisherigen Softwareversion unterscheidet. Damit steht er genauso wie sein Kunde vor der Tatsache, dass die zusätzlich programmierten Teile im neuen Release nicht mehr funktionieren und eventuell nur mit grossem Aufwand wieder angepasst oder sogar ganz neu programmiert werden müssen. Die vermeintlich einmalige Investition steht damit noch einmal an.

Die Tools der Entwickler Die Entwicklungsumgebung stellt dem Programmierer die wichtigen Komponenten für seine Arbeit zur Verfügung wie ein Editor, welcher die Eingabe des Codes vereinfacht oder einen Compiler um den Code in eine für die Maschine ausführbare Form umzuwandeln. Im Allgemeinen definiert die Entwicklungsumgebung auch die Programmiersprache, in einzelnen Fällen auch die Datenbank. Darüber hinaus nimmt die Entwicklungsumgebung viele Arbeiten ab, wie z.B. die Versionsverwaltung. Wichtig beim Programmieren ist die Dokumentation. Welche Ideen stehen hinter dem Code? Auch hier werden starke Funktionen angeboten. Oft wird sogar eine bestimmte Entwicklungsmethodik wie Scrum unterstützt oder sogar vorausgesetzt.

Auch Tools können individuell sein Neben der eigentlichen Entwicklungsarbeit bietet eine moderne Entwicklungsumgebung aber auch umfangreiche Bibliotheken an funktionalen Softwarebausteinen. Hier werden bereits für den Anwender erkennbare Unterschiede in Grundfunktionen definiert. Ein einfaches Beispiel dazu zur Illustration: Möchte man auf einem PC ein File öffnen, so sehen die Bedienungselemente je nach Software recht unterschiedlich aus. Vielleicht mit gelben Ordnersymbolen, mit «+»-Zeichen oder kleinen Dreiecken. Natürlich will man bei der Softwareentwicklung nicht jedes Mal neu definieren, wie die Benutzeroberfläche auszusehen hat, um ein File zu öffnen. Das sollte in der Entwicklungsumgebung definiert und hinterlegt werden können. Gartenmann Software AG hat den Anspruch, dass auch dieses auf den ersten Blick nebensächliche Detail auf den unterschiedlichen Geräten PC, Pad, Smartphone gleich behandelt wird, und der Benutzer überall das gleiche Erscheinungsbild


Individualsoftware

antrifft. Das bedeutet wiederum, dass über der eigentlichen Entwicklungsumgebung eine weitere Schicht zu liegen kommt, welche die individuelle Strategie der Entwicklungsfirma transportiert.

Einheitlichkeit durch Framework Kunden wollen heute eine Software einfach starten und ortsunabhängig, plattformneutral nutzen. Die Software resp. das User Interface soll stets gleich aussehen, egal mit welcher Basis-Technologie (Hardware, Betriebssystem) man die Software nutzt. Damit dies umgesetzt werden kann, werden dafür geschaffene Frameworks wie z.B. SERVOY eingesetzt. Unsere neuen Lösungen basieren technologisch auf SERVOY, erhalten dazu aber eine eigene «Zwischenschicht», um dem Anspruch der grafisch identischen Darstellung und Nutzung der Software gerecht zu werden. Das von uns entwickelte ergänzende Framework basiert auf einer Java/Javascript Technologie und erlaubt es, effizient Module und Softwarebereiche mit grafisch identischem Erscheinungsbild auf allen Plattformen und Gerätetypen anzubieten. Basierend auf unserem sogenannten «Core», einem zentralen Lösungskern mit allen immer wieder benötigten Softwaremodulen und –funktionalitäten, können wir mit vernünftigem Aufwand kundenspezifische Anwendungen erstellen, ohne das Rad immer wieder neu erfinden zu müssen. Die Releasefähigkeit wird dabei bewahrt, da kundenspezifische Entwicklungen ausserhalb des «Core» stattfinden.

Kunden wollen Software ortsunabhängig und plattformneutral nutzen. Dazu wird ein entsprechendes Framework eingesetzt wie beispielsweise bei der Entwicklung von djooze.crm der Firma Gartenmann AG.

Kann der Projekterfolg erzwungen werden?

finieren und die Definition gleich noch mit Verträgen zu fixieren. Funktionen, Preise und Strafen sind damit schon mal definiert, eine gute Lösung aber leider nicht. Oft wird dabei nicht einmal das zu Grunde liegende Problem, also die eigentliche zu lösende Aufgabe der Software verständlich oder sogar messbar beschrieben. Der Auftraggeber sieht sich bereits selbst in der Rolle des Entwicklers. Dieses Vorgehen hat mindestens zwei fundamentale Nachteile: ∙∙ Es verhindert jegliche Kreativität in der Softwareentwicklung. Die abgegebene genaue Definition schiebt den Entwickler in die Rolle des Ausführenden, sein eigenes Denken ist nur beschränkt erwünscht. Durch die intensive geistige Durchdringung während der Entwicklung könnten aber elegante Ideen entstehen, welche das Budget entlasten könnten statt zu belasten. ∙∙ Auf Veränderungen im Umfeld kann nicht eingegangen werden. Gute Business Software ist kein statisches Gebilde! Sie entwickelt sich technologisch und funktional und soll sich den Kundenbedürfnissen anpassen. Gerade bei lang dauernden Projekten ändern sich zudem im organisatorischen Umfeld oft entscheidende Faktoren, welche einbezogen werden müssten. Beispielsweise bringen sich verändernde Firmenstrukturen andere Anforderungen an die Software mit sich, oder der Aufgabenschwerpunkt wird durch einen Personalwechsel verschoben.

Die Angst vor dem Misserfolg und ein latentes Misstrauen definiert zu häufig beim Auftraggeber das Vorgehen und verhindert den gesuchten Erfolg. Typischerweise versucht der Auftraggeber mit einem möglichst engen Pflichten- (Lasten-) Heft die Software zu de-

Der Auftraggeber muss dem Entwickler gewissermassen eine lange Leine geben, um wirklich gute Lösungen zu erhalten. Um sich trotzdem nicht dem Vorwurf auszusetzen, dass dieses Vorgehen einer Fahrt ins Blaue gleichkommt, spielt es eine grosse Rolle, worauf das nötige

Der Kern ist schon vorhanden Je nach Kundenbedürfnissen können wir mit den vorhandenen Kernmodulen 30% bis 70% des gewünschten Projektes abdecken. Mit diesem Anteil kann gleich verfahren werden wie mit einer Standardsoftware. Die Kosten sind bekannt und bieten für das Projekt schon mal eine entsprechende Budget-Sicherheit. Das Augenmerk für die Projektsicherheit liegt daher auf dem individuell zu entwickelnden Softwareteil. Wie soll vorgegangen werden, damit die Software zu vereinbarten Kosten die Aufgabe beim Kunden erfüllt? Grundsätzlich ist dazu in jedem Fall eine enge Zusammenarbeit vom Anbieter und vom Anwender notwendig, sonst kann sich der Erfolg nicht einstellen. Gerade dieser Aspekt wird aber oft zu wenig beachtet.

Vertrauen basiert. Gibt es eine Reihe verlässlicher Referenzen? Sind die angewendeten Methoden verlässlich und zielführend?

Die Zusammenarbeit definiert den Erfolg Gerade bei den Projektmethoden öffnen sich fast ideologische Gräben. Die langjährige Praxis bei Gartenmann zeigt, dass es auch ohne Konflikte geht. Angewendet werden Scrum und agile Methoden, um in kleinen Schritten zum Ziel zu kommen. Vor allem aber braucht es Tools und ein konstantes Verhalten, um über die lange Entwicklungszeit eng mit dem Kunden zusammen zu spannen. In diesem Bereich hat sich in den letzten zehn Jahren viel verändert. Gartenmann setzt heute über die Cloud Blogs und Wikis ein, um das Projekt in allen Facetten zu beschreiben. Damit wird nicht nur Transparenz geschaffen, sondern auch der Auftraggeber in die Pflicht genommen. Dieses Beispiel zeigt anschaulich: Wer von den Vorteilen einer individuell entwickelten Software profitieren will, muss sich selbst dafür engagieren. Eigene Ressourcen sind unabdingbar, um die Prozesse und Anforderungen zu formulieren und laufend zu testen, zu hinterfragen und nicht zuletzt im Dialog dem Entwickler zur Verfügung zu stehen. Individualsoftware, um entscheidende Vorteile über die Konkurrenz zu erlangen, kann man nicht einkaufen wie eine Kiste Bier. Da helfen auch juristisch stichfeste Verträge nicht viel. Mit einem steigenden Anteil von Individualsoftware nehmen auch die weichen Faktoren zu, welche berücksichtigt werden müssen. In diesem Aspekt kann die neutrale Sicht eines unabhängigen Beraters allenfalls nutzbringend zugezogen werden. << 57


Individualsoftware topsoft-Magazin 2-14

Interview Sandra Gantenbein Marketing & Sales Born Informatik AG www.born.ch

Massgeschneiderte Individualsoftware Der Erfolg eines Unternehmens hängt weitgehend davon ab, wie gekonnt es seine Alleinstellungsmerkmale zur Geltung bringen kann. Mit massgeschneiderten Lösungen soll dieser Individualität entsprochen werden. Welche Vorteile bietet Individualsoftware und wie unterscheidet sie sich von Standardprodukten? Müssen die Software-Entwickler das Rad jedes Mal neu erfinden, wenn sich ein Unternehmen für eine passgenaue Lösung entscheidet? Die Antworten liefern vier IT-Anbieter, die sich auf die Entwicklung von Individualsoftware spezialisiert haben. Interview | Christian Bühlmann

58

Welche Vorteile bietet Individualsoftware gegenüber einer Standardlösung?

Individualsoftware ist genau auf Kundenanforderungen zugeschnitten und bietet exakt die Funktionalität, die ein Benutzer für seine Aufgaben benötigt. Mit Individualsoftware agieren Kunden schneller und effizienter am Markt und schaffen sich damit Konkurrenzvorteile und Mehrwert. Gute Individualsoftware fügt sich technologisch ideal in eine bestehende Systemlandschaft ein und nutzt Funktionalität aus bestehenden (Standard-) Lösungen über Schnittstellen oder als Services.

Was beeinflusst die Zukunftsfähigkeit einer individuellen Anwendung und wie lässt sich diese sicherstellen?

Eine individuelle Anwendung muss zum Erstellungszeitpunkt auf den aktuellsten technischen Grundlagen und auf breit verwendeten und von vielen Entwicklungsfirmen unterstützten Standards basieren, nicht auf kurzlebigen Hypes oder Exoten. Ebenfalls sehr wichtig sind eine gute architektonische Modularisierung und eine stets aktuelle Dokumentation. Empfehlenswert ist ein Wartungs- und Supportvertrag mit dem Lieferanten, der die laufende Pflege und Aktualisierung der individuellen Anwendung garantiert.

Wie sollte ein Interessent Ihrer Meinung nach ein Projekt für eine Individualsoftware ausschreiben?

Wichtig ist, dass sich der Auftraggeber bei der Ausschreibung auf das «was» konzentriert und primär die gewünschte Funktionalität beschreibt. Das «wie», d.h. die detaillierte Gestaltung und technische Umsetzung, sollte nur soweit festgelegt werden, wie sie für den Auftraggeber zwingend ist – die optimale Implementierung muss ein erfahrener Individualentwickler bieten und nachweisen können. Ist der Auftraggeber bezüglich benötigter Funktionalität oder technischer Architektur unsicher, empfiehlt sich zunächst ein Machbarkeits-Prototyp.

Mit welchen Mitteln kann der Zeit- und Kostenaufwand für individuelle Software möglichst tief gehalten werden?

Auch bei Individualsoftware muss nicht immer alles von Grund auf neu entwickelt werden. Man kann auf bestehenden Frameworks, Komponenten und Standardarchitekturen aufbauen. Als ideale Projektmethode hat sich ein agiles Vorgehen herausgestellt, bei dem ein Zeit- und Kostenbudget festgelegt und die Funktionalität dann in mehreren Iterationen entwickelt wird. Ebenfalls sehr wichtig sind eine enge Zusammenarbeit zwischen Auftraggeber und Lieferant und ein straffes Änderungsmanagement.


Individualsoftware

Pirmin Suter

Roman Roth

Christian Becker

Geschäftsführer PENTAG Informatik AG

Leiter Entwicklung Intrasoft AG

Geschäftsführer INFOBEST Systemhaus GmbH

www.pentag.ch

www.intrasoft.ch

www.infobest.de

Die Realisierung von Individualsoftware bietet die Möglichkeit, für einen Kunden eine massgeschneiderte Lösung zu erstellen, welche ihm den grösstmöglichen Nutzen generiert. Dazu gehört sicherlich auch die Beratung des Kunden, um mit den vorhandenen Mitteln und Ressourcen ein Optimum herauszuholen. Dies im Gegensatz zu einer Standardlösung, wo vielfach die Auswirkungen auf die Prozesse des Kunden unterschätzt werden.

Es gibt kein Standard-Unternehmen. Anforderungen und Umfeld sind immer spezifisch. Individualsoftware ist auf effiziente, passgenaue Anwendung getrimmt. Sie ist optimal in Umsysteme integriert und kostengünstig im Betrieb. Dies erzeugt Wettbewerbsvorteile, die mit den Funktionen von Standardsoftware oft unerreichbar sind. Unabhängig von starren Releasezyklen und Roadmaps kann individuelle Software jederzeit mit Veränderungen im Business mitwachsen.

Standardlösungen sind so ausgelegt, dass sie einen Grossteil der Anforderungen von möglichst vielen Unternehmen abdecken. Spezifische Anforderungen können damit meist nicht abgedeckt werden. Um Standardlösungen dahingehend zu ändern bedarf es oft eines grossen Aufwandes, der dem einer Individualentwicklung nicht nachsteht. Aus angepassten Standardlösungen entstehen häufig Probleme mit der Update-/Releasefähigkeit. Daneben gibt es auch Anforderungen, für die es keine Standardlösungen gibt.

Ein zentraler Aspekt einer zukunftsfähigen Individuallösung ist dadurch charakterisiert, dass sie auf Standards und Best Practices basiert. Dies ermöglicht es die Lösung längerfristig weiterzuentwickeln, u.a. auch weil dies nicht nur die Ressourcen aus der Projektphase gewährleisten müssen, sondern auch neue oder zusätzliche Personen für die Weiterentwicklung berücksichtigt werden können.

Die Eckpfeiler einer langlebigen Anwendung werden bereits in der Konzeptphase gelegt. Klare, durchdachte Strukturen erleichtern die nachfolgende Realisierung und stellen eine langjährige Erweiterbarkeit sicher. Zudem ist auf die eingesetzten Technologien und Komponenten zu achten. Sie sollen die Entwicklung zwar kostengünstiger machen, aber langfristig nicht einschränken. Wichtig ist auch die Sicherstellung von Know-how durch adäquate Dokumentation.

Die Zukunftsfähigkeit wird massgeblich durch die verwendeten Technologien bestimmt. Welche Technologien in den kommenden Jahren noch existieren wird, ist schwer zu beantworten. Viele sehen diese Zukunftsfähigkeit am stärksten bei open source Produkten, andere bauen auf proprietäre Ansätze grosser Anbieter. Daneben spielen in individuellen Anwendungen Architektur und Design eine entscheidende Rolle: Sie müssen sicherstellen, dass die Software flexibel genug ist, neue oder geänderte Anforderungen mit vertretbarem Aufwand zu implementieren.

Bei der Evaluation einer Individualsoftware sollte das Vorhaben in mindestens zwei Teilschritte unterteilt werden. In einem ersten Schritt mit Kostendach soll zusammen mit dem Kunden die Prozesse und die gewünschte Funktionalität soweit erarbeitet werden, dass in einem zweiten Schritt mit einer fundierten Basis die Individualsoftware als Fixpreisprojekt realisiert werden kann. Wird alles in einem Schritt angestrebt, kommt das Vorhaben am Schluss viel teurer und dauert länger, da zu Beginn zwar ein Pflichtenheft vorhanden war, dies aber noch zu wenig verifiziert war.

Die Ausschreibung konzentriert sich im Idealfall auf die Problemstellung und als Muss-/ Kann-Kriterien formulierte Rahmenbedingungen. Sie sollte keine Lösungen vorwegnehmen. Dies führt oft zu suboptimalen Resultaten. Hilfreich ist die Angabe von aktuellen und zukünftigen Mengengerüsten. Sie können die Lösung massgeblich beeinflussen. Individuelle Software muss erst entwickelt werden. Ein realistischer Zeitplan ist hierfür unabdingbar.

Interessenten sollten im Klaren sein, ob die Anforderungen klar definierbar und relativ stabil sind, oder ob eher eine grobe Vorstellung davon besteht, was gebraucht wird und/ oder ob sich diese Anforderungen kurzfristig verändern werden? In ersterem Fall kann eine Ausschreibung anhand eines Pflichten- oder Lastenheftes erfolgen mit einem Festpreis. Im zweiten Fall hingegen macht nur eine agile Entwicklung Sinn. Hier sind Festpreise aber nicht möglich bzw. sinnvoll machbar, da die wesentlichen Projektparameter anfangs nicht im Detail planbar sind.

Unabhängig davon, ob im Rahmen einer Evaluation eine Individualsoftware oder eine Standardlösung beschafft wird, ist es wichtig, dass der Kunde eine umfassende Anforderungserhebung durchführt. Dabei ist es wichtig, dass er nicht nur die Wünsche oder die Korrekturen der aktuellen Lösung berücksichtigt, sondern sich auch damit auseinandersetzt, wie die Verarbeitung mit einer neuen Lösung möglichst effizient und mit guter Qualität bewerkstelligt werden kann.

Zentral ist ein pragmatisches Vorgehen: Keine Wunschkonzerte zulassen, sondern erst mal das Kernproblem lösen. Etappierung kann dabei hilfreich sein. Auch der Einsatz von geeigneten Komponenten und Frameworks reduziert Zeit und Kosten. Massgebend ist aber eine enge Zusammenarbeit zwischen Kunde und Entwickler: Eine gute, vertrauensbasierte Kommunikation, nicht nur während den Entwicklungsphasen, sondern auch im Betrieb, ist eine ideale Grundlage.

Der Kunde muss seine Mitarbeit und Mitverantwortung im Projekt erkennen und annehmen. Der Auftraggeber sollte sicherstellen, dass alle Anforderungen beschrieben und mit den Beteiligten abgestimmt sind, da jede nachträgliche Änderung den Aufwand erhöht. Bei agilen Projekten trägt der Auftraggeber eine grosse Verantwortung für Zeiten und Kosten, da er gemeinsam mit dem Lieferanten in kurzen Zyklen immer wieder neu definiert, was als nächstes implementiert werden soll. Das Projekt wird so regelmässig neu justiert. 59


Cloud topsoft-Magazin 2-14

Durchdringung von SaaS bei KMU in der Deutschschweiz Die Nutzung von Software, die bei einem externen IT-Dienstleister betrieben wird, ist seit längerer Zeit ein Trend der Informatik und aus technischer Sicht reif. Das Geschäftsmodell von so genannter Software as a Service (SaaS) basiert darauf, dass Kosten nur für IT-Leistungen anfallen, welche konkret genutzt werden – kurz «Pay per Use» genannt. Durch dieses transparente Kosten-/Leistungsverhältnis ist SaaS insbesondere für kleinere und mittlere Firmen interessant. >> Oliver Schladitz | Institut für Wirtschaftsinformatik (IWI) der ZHAW School of Management and Law

Oliver Schladitz ist IT-Consultant and Research Assistant am Institut für Wirtschaftsinformatik (IWI) der ZHAW School of Management and Law. Zu seiner Tätigkeit zählten das Projektmanagement in der angewandten Forschung und Entwicklung und in Beratungsprojekten – insbesondere in den Themenbereichen: Informations-, Prozess- und Wissensmanagement, IT-Service-Management, Social Media und Business Intelligence – sowie die wissenschaftliche Mitarbeit an empirischen Studien des Instituts. Kontakt: oliver.schladitz@zhaw.ch

60

Mit dem Auftrag, die Durchdringung von Software as Service (SaaS) in der deutschsprachigen Schweiz zu untersuchen, wurden im Rahmen einer Forschungsstudie des Instituts für Wirtschaftsinformatik (IWI) der Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) 82 kleine und mittlere Unternehmen zu verschieden IT-Aspekten ihrer Organisation befragt. Angeleitet wurde die Untersuchung durch die Hauptforschungsfrage, wie sich das Institut im SaaS-Markt positionieren kann, um die wahrgenommene Distanz zwischen Anbietern und Nutzern verringern zu können. Cloud-Service-Provider werben öfters damit, dass SaaS für KMU attraktiv sei, und dass damit Kosten eingespart werden können. Die SaaS-Durchdringung bei KMU scheint jedoch - laut aktueller Meldungen - zu stagnieren. Um diese Annahme näher zu untersuchen, wurden die Unterforschungsfragen nach der Stagnation der SaaS-Durchdringung sowie den «Treibern» und «Hemmern» für die vorherrschende Durchdringung in die Studie aufgenommen.

Heterogene Branchenzugehörigkeit der befragten KMU Die Gruppe der befragten Unternehmen ist in Bezug auf deren Tätigkeitsbranche sehr heterogen aufgeteilt. Die Studienteilnehmer vertreten die gesamte Palette der Unternehmensbranchen. Etwas mehr als ein Fünftel aller Befragten stammt aus der IT-Branche. Weitere häufig vertretene Studienteilnehmer sind der Industriesektor sowie der Marketing- und PR-Bereich. Fast Dreiviertel der befragten Unternehmen beschäftigt 1-5 Mitarbeitende, die sich um Aufbau, Betrieb und Wartung der ITInfrastruktur kümmern. Dies entspricht dem erwarteten Durchschnittswert für kleine und mittlere Unternehmen. Ein sehr geringer Anteil der Studienteilnehmer beschäftigt für den IT-Bereich ausschliesslich externes Personal.

Bereits gute SaaS-Kentnisse vorhanden Die meisten Umfrageteilnehmer der jeweiligen Unternehmen kommen aus dem Bereich der Geschäftsleitung, die für die strategische Ausrichtung des Unternehmens hauptverantwortlich sind. Die Fachabteilung und die Informatikabteilung nehmen jeweils etwa einen Viertel der Befragten ein. Ein kleiner Anteil der Teilnehmenden stammt aus anderen Unternehmensabteilungen. Die Mehrzahl der Studienteilnehmer beurteilt ihre Kenntnisse in Bezug auf SaaS-Lösungen als gut bis sehr gut.

Geringe Vorbehalte bei SaaS-Lösungen Etwas mehr als die Hälfte der befragten KMU nutzt bereits regelmässig oder zumindest gelegentlich SaaS-Angebote im beruflichen Kontext. Etwa ein Fünftel denkt über einen zukünftigen Einsatz nach, wovon etwa die Hälfte bereits eine Einführung innerhalb der nächsten 1 bis 2 Jahre plant. Ein Viertel aller befragten KMU nutzt aktuell keine SaaS-Angebote im Unternehmensumfeld, wobei auch ein zukünftiger Einsatz nicht absehbar ist. Über die Hälfte der befragten KMU steht der Nutzung von SaaS-Lösungen im beruflichen Umfeld positiv gegenüber. Nur sehr wenige KMU haben eine negative Erwartungshaltung. Insgesamt betrachtet, ist die Erwartungshaltung bei KMU gegenüber SaaS-Lösungen im beruflichen Umfeld mehrheitlich positiv einzuschätzen. Vorbehalte scheint es nur sehr wenige zu geben. Häufig werden Angebote von Microsoft, Google und eher sehr kleinen SaaS-Anbietern bezogen. Die bezogenen Softwareprodukte stammen besonders häufig aus folgenden Arbeitsgebieten: Office / E-Mail, CRM, Finanzbuchhaltung und ERP.


Cloud

«Pay per Use» setzt sich noch nicht durch Trotz der bereits recht häufig vertretenen SaaS-Anwender in KMU wird das dafür typische «Pay per Use-Preismodell» noch nicht angenommen. Es ist davon auszugehen, dass «AboModelle» bzw. Preismodelle mit einmaligen Lizenzgebühren ohne Wartungsverträge bei SaaS-Lösungen beliebter erscheinen und deutlich häufiger von KMU angenommen werden. Pay per Use scheint den Usern nicht so wichtig.

SaaS-Kenntnisse Wie beurteilen Sie Ihre Kenntnisse im Hinblick auf SaaS-Lösungen? N=82

«Pro und Contra» SaaS-Lösungen Für mehr als die Hälfte der befragten KMU ist die mangelnde Sicherheit bei SaaS-Lösungen der ausschlaggebende Grund, warum sie diese nicht einzusetzen. Danach folgen mit rund einem Drittel der Antworten offene rechtliche Fragen, die Abhängigkeit vom Anbieter sowie das problematische Zusammenspiel mit anderer bestehender Software als Nutzungsbarrieren für den Einsatz von SaaS-Anwendungen. Für rund ein Fünftel der KMU sind fehlende Produkte und Informationen auf dem Markt, eine notwendige ständige Breitbandinternetverbindung sowie die mangelnde Anpassbarkeit von SaaSLösungen an Unternehmensprozesse Gründe gegen einen Einsatz im Unternehmen. Zirka ein Viertel der KMU hat keine Einwände gegen den Einsatz von SaaS-Lösungen in der Firma. Für rund zwei Drittel der KMU sprechen das Vorhandensein einer stetig aktuellen Software-Version und eine zuverlässige Wartungsfreiheit eindeutig für den Einsatz einer SaaS-Lösung im Unternehmensumfeld. Für etwa die Hälfte der Unternehmen sind Kostentransparenz und -flexibilität sowie keine entstehenden Lizenz- oder Softwareprobleme bei Hardwarewechseln Gründe, die für einen SaaS-Bezug sprechen. Ein Drittel gibt als Faktoren für den Einsatz von SaaS-Produkten an, dass kein IT-Fachwissen und keine zusätzlichen Investitionen (z.B. in Hardware, Beratung) nötig sind sowie den mit der Einführung entstehende Fokus auf das Kerngeschäft. Nur sehr wenig Teilnehmer sehen keinerlei mögliche Gründe, um SaaS-Lösungen einzusetzen. Dies zeigt, dass SaaS in den meisten KMU eine positive Stellung einnimmt. Die Vorbehalte sind eher gering.

MSc WI | Fälle & Übungen Kolloquium HS13

29. November 2013

Position zu SaaS im Unternehmen – Verwendete Produkte Welche konkreten Software-Produkte aus dem SaaS-Bereich verwenden Sie im Unternehmen? N=42

*Mehrfachnennungen möglich MSc WI | Fälle & Übungen Kolloquium HS13

29. November 2013

2

SaaS-Marktbedürfnisse Die befragten KMU beklagen oft einen Mangel an technischer SaaS-Beratung, das Fehlen von zielgruppenorientierter Information (z.B. konkrete SaaS-Einführungsempfehlungen) im Internet sowie einen schlechten Kenntnisstand der rechtlichen Situation. Als Entscheidungsunterstützung würden KMU gern auf vorhandene Produkt- und Anbieterchecklisten zugreifen. Auch die Bereiche Implementierungsunterstützung und Projektmanagementsupport bei SaaS-Lösungen sind sehr gefragt. Fortgeschrittene Studienteilnehmer wünschen sich vermehrt konkrete Weiterbildungsangebote um ihre SaaS-Kompetenz weiter festigen zu können.

Treiber und Hemmer von SaaS - Pro Welche Gründe sprechen aus Ihrer Sicht für den Einsatz einer SaaS-Lösung im Unternehmen? N=82

Keine Stagnation der SaaS-Durchdringung Zusammenfassend ist festzuhalten, dass es mit der Durchdringung des SaaS-Marktes im KMU-Umfeld weiter vorangeht. Es bestehen bereits weitläufig befriedigende bis sehr gute SaaSKenntnisse, und die KMU machen überwiegend positive Erfahrungen mit SaaS-Lösungen im Unternehmens-Umfeld. Der Einsatz einer SaaS-Lösung wird in vielen Unternehmen diskutiert oder inzwischen sogar Realität. Die Hälfte aller noch über einen Einsatz nachdenkenden KMU möchte zudem in den nächsten 1 bis 2 Jahren SaaS-Lösungen einführen. <<

*Mehrfachnennungen möglich MSc WI | Fälle & Übungen Kolloquium HS13

29. November 2013

4

61


ERP topsoft-Magazin 2-14

Eine persönliche Sicht auf den ERP-Markt Die Anwendungsgebiete von ERP-Systemen sind durch ein dynamisches Umfeld geprägt. Unternehmen sehen sich laufend mit Veränderungen in den wirtschaftlichen und gesetzlichen Rahmenbedingungen, in den Zielmärkten und dem Kundenverhalten sowie daraus resultierenden Strategieanpassungen konfrontiert. Hinzu kommt der technologische Wandel, welche neue Einsatzmöglichkeiten erschliessen. Trotz dieser ständigen Bewegung des ERP-Universums sind interessante Trends zu beobachten. >> Dr. Marcel Siegenthaler, schmid + siegenthaler consulting gmbh

Der ERP-Markt ist ein dynamisches, durch verschiedene Faktoren beeinflusstes Spannungsfeld. Aussagen zu aktuellen Trends sind immer mit Vorsicht zu geniessen und haben momentanen Charakter. Trotzdem stelle ich in meiner Tätigkeit als Berater für Business Software gewisse Themen fest, welche derzeit einen hohen Stellenwert geniessen. Einige davon scheinen mir erwähnenswert, auch wenn diese meiner persönlichen Wahrnehmung entsprechen und daher keinerlei statistischen oder wissenschaftlichen Ansprüche stellen.

Cloud Computing

Dr. Marcel Siegenthaler ist Partner der schmid + siegenthaler consulting gmbh und unterstützt Unternehmen bei der Evaluation und Einführung von Business Software. www.schmid-siegenthaler.ch

Cloud Computing ist nach wie vor ein populärer Begriff. Viel ERP-Funktionalität für relativ bescheidenes Geld bieten Anbieter mit Public Cloud Lösungen. Gerade für kleinere Anwenderfirmen mit vergleichsweise umfangreichen Anforderungen bieten sich hier Möglichkeiten, die noch vor kurzem undenkbar oder vor allem unbezahlbar waren. Aber auch diese Medaille hat Ihre Kehrseiten. Eine gute Anzahl Anbieter versucht auf der Cloud mitzufliegen, obwohl ihre Angebote nicht bieten, was die Anwender suchen. Für viele KMU ist Cloud nicht allein ein technischer Begriff, sondern sollte auch ein angepasstes Betriebs- und Finanzierungsmodell enthalten. Die Leistung soll vollumfänglich aus einer Hand über den Browser zur Verfügung gestellt werden und dies zu definierten Kosten pro Monat. Zusätzliche Verträge mit Hosting-Partnern, Kauf von Lizenzen und Kündigungsfristen von einem Jahr ergeben darin einfach keinen Sinn. Um den Vorstellungen der Anwender gerecht zu werden, sollten daher wohl einige Anbieter ihr traditionelles Angebot um mehr als nur den Begriff «Cloud» erweitern.

Intercompany Intercompany ist ein Begriff, der sich zunehmend von den grossen Konzernen in die Welt der KMU verbreitet. Kaum ein grösseres Unternehmen operiert ausschliesslich von ei62

nem einzigen Standort aus. Produktions- und Verkaufsstandorte in aller Welt und vielleicht ein EU-Lager sind oft anzutreffen. Diese Aufstellung kann Vorteile bieten, weil man näher am Markt ist und sich mit Lagerbeständen aushelfen kann. Man möchte dadurch die Vorteile der lokalen Präsenz mit dem Vorteil des breiten Firmenhintergrundes kombinieren. Basis dazu bilden die angebotenen Artikel, welche überall gleich sind. Richtig gleich sind diese allerdings erst, wenn deren Daten identisch sind. Die Datenqualität und -pflege gelten im Allgemeinen zu Recht als Dauerbrenner, im Zusammenhang mit mehreren Standorten erhalten sie aber eine noch höhere Bedeutung. Verschiebt man Artikel von einer selbständigen Betriebsstätte in eine andere, so generiert man nicht nur einen Materialfluss sondern auch einen Wertefluss. Für den einzelnen Standort ist das relevant, aus der Sicht des Konzerns dürfen dadurch allerdings keine Umsätze generiert werden. Um eine korrekte finanzielle Konsolidierung auf Konzernebene zu erreichen, müssen die Abgrenzungen bei jeder Intercompany-Transaktion Beachtung finden. Nicht nur die Anbieter werden international, auch deren Kunden versuchen ihre Firmenstrukturen zu nutzen. Beispielsweise möchten Kunden mit mehreren Standorten und vielleicht zusammen mit ihren Subunternehmern von einem umsatzabhängigen Rabatt profitieren. Dies führt zur Situation, dass man Kunden mit unterschiedlichen Namen und quer über die eigenen Verkaufsgebiete und Standorte hinweg als Einheit behandeln muss. Vielleicht sogar noch im Zusammenhang mit einem Projekt, wie beispielsweise bei Arbeitsgemeinschaften von Grossbauten. Es kann sehr aufwändig werden, wenn Abrechnungen in solchen Konstellationen – beispielsweise für Rückvergütungen – manuell nachzuvollziehen sind. Diese neuen Anforderungen von Kundenseite nicht zu erfüllen, kommt oft gar nicht in Frage, da genau diese komplizierten Kundenstrukturen eine entsprechende Marktmacht repräsentieren.


ERP

Die Architektur der Prozesse und der IT, welche diese Prozesse unterstützen soll, entscheidet über den Betriebsaufwand und die Zufriedenheit der Betroffenen. Historisch gewachsene dezentrale IT-Systeme können einen unglaublichen Aufwand generieren, um die skizzierten Anforderungen in mühsamer Handarbeit zu erfüllen. Es genügt nicht, Schnittstellen zwischen einzelnen ERP-Systemen zu bauen; erst der radikale Umbau auf ein zentrales System kann den nötigen unternehmerischen Freiraum schaffen. Die gute Nachricht ist, dass mehr als nur ein System solche Anforderungen erfüllen kann. Die Angst vor einem Systemwechsel ist allerdings gross, oft vor allem wegen fehlenden personellen Ressourcen. Mit dieser stichhaltigen Begründung lassen sich anstehende Projekte lange verschieben. Als Aussenstehender fällt mir dazu die Analogie vom Holzfäller mit dem stumpfen Beil ein: Wann lohnt es sich, das Fällen zu unterbrechen, um die Axt zu schärfen?

Anzeige

ERP finden: Wir beraten Sie, damit Software und Anbieter zu Ihnen passen.

Maschinenanbindung

Die Sache mit den Zusatzprogrammen Da wäre auch noch die Sache mit der Releasefähigkeit zu erwähnen. Nach wie vor begegne ich leider einigermassen gebeutelten Firmen, welche sich überstürzt in die Arme des erstbesten ERP-Anbieters geworfen hatten. Nicht alle ERP-Systeme eignen sich gleichermassen gut für alle Anwendungsbereiche. Je schlechter die Anforderungen durch das Standard-ERP erfüllt werden, desto mehr muss hinzuprogrammiert werden. In der Regel kosten diese individuell programmierten Zusätze recht viel Geld, da diese Kosten nicht auf mehrere Anwendungsfirmen verteilt werden können. Schlimmer ist allerdings, dass immer wieder Zusätze programmiert werden, die nicht releasefähig sind. Das bedeutet, dass die nächste grössere Aktualisierung des ERP-Systems nicht durchgeführt werden kann, weil sonst die individuell entwickelten Zusätze nicht mehr funktionieren. Man bleibt gezwungenermassen auf dem alten Stand der Software und hat damit wohl die Zusätze gerettet, verpasst aber alle anderen Erneuerungen. Oder man investiert wiederum viel Geld, um auch die Zusätze zu erneuern und mitzuziehen. Es kann vorkommen, dass nicht nur die Anwender durch die fehlende Releasefähigkeit enttäuscht werden, sondern auch die Entwickler selbst überrascht sind, weil die entsprechenden programmtechnischen Randbedingungen vom weit entfernten internationalen Mutterhaus geändert wurden.

Dokumentenverwaltung In vielen Firmen ist die Dokumentenverwaltung ein schwieriges Thema. Häufig werden auf einem Fileserver Ordnerstrukturen nach Kundennamen angelegt. Je intensiver das ERP genutzt wird, desto schwerfälliger erscheint dieses althergebrachte System. Die Daten sind entweder nicht da, wo man sie bräuchte, oder dann bauen sich redundante Informationen in der File-Ablage und im ERP-System auf. Sollen die Telefonnotizen zum Beispiel ins CRM oder eher als Dokument in die Fileablage? Was tun mit Dokumenten, die vom ERP selbst generiert werden? Soll die Auftragsbestätigung auch ins Datei-Depot? Viele modernere ERP-Systeme weisen eine Dokumentenverwaltung auf, welche aber häufig nicht genutzt wird. Vielleicht wegen einer latenten ERP-Phobie oder weil die Bedienung viel zu umständlich ist? Erfreulicherweise wird das Thema zunehmend diskutiert. Berücksichtigt man neben der effizienten Bedienung auch noch rechtliche Aspekte, dann lohnt sich ein unbefangener Blick auf ein richtig leistungsfähiges DMS. Auch so etwas kann übrigens an der topsoft erfolgen. <<

Prozessoptimierung

schmid+ siegenthaler consulting gmbh

Vermehrt diskutiert wird die Verbindung vom ERP mit Maschinen in der Produktion. Hier eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten, die Ausführung ist allerdings meistens recht teuer. Ein Anwendungsbereich ist die Verwaltung von Maschineneinstellungen im ERPSystem. Zusammen mit den Produktionsaufträgen können diese gleich in die Maschine geladen werden. In die andere Richtung, also von der Maschine zum ERP, fliessen Informationen über produzierte Stückzahlen und Qualitätsdaten wie Gewicht oder Abmessungen. Wird die Rückverfolgbarkeit von den produzierten Artikeln zu den Ausgangsmaterialien gefordert, so kann das ERP die Brücke schlagen und Daten an die Maschine liefern, welche diese dem Produkt beispielsweise als Aufdruck mitgibt. Die komplette Belegungsplanung inklusive zugeordnetem Bedienungspersonal ist auch möglich. Zusammen mit der Betriebszeiterfassung und Rückmeldungen des Arbeitsstandes ergibt sich damit im ERP ein detailliertes, umfassendes Bild der momentanen Situation mit differenzierten Auswertungen. Je nach Maschinenpark spielt hier aber das ERP-System bereits in einer Ebene mit, in der dafür spezialisierte IT-Systeme angeboten werden. Die Arbeitsteilung zwischen ERP und Prozessleitsystemen als prozessnahe IT-Schicht ist je nach Konstellation unterschiedlich möglich. Verschiedene Varianten zu untersuchen, kann auf interessante Modelle mit Spar- und Leistungspotential führen.

Software-Evaluation Projektmanagement Ausschreibungen IT-Einsatzkonzepte Marktkompetenz Wissensvermittlung

D www.schmid-siegenthaler.ch 63


Publireportage

Publireportage

Flumroc – Effizienz und Qualität gestützt auf optimierten IT-Prozessen Die Flumroc AG produziert Dämmstoffe aus Steinwolle und setzt dabei auf die Faktoren Qualität, Effizienz und Nachhaltigkeit. Eine entscheidende Optimierung ihrer Unternehmensprozesse in Produktion, Vertrieb und Logistik konnte Flumroc mit der Einführung von Comarch ERP realisieren. Der IT-Spezialist Comarch war zu Besuch beim mittelständischen Unternehmen im schweizerischen Flums und sprach mit Kurt Frei, Direktor der Flumroc AG sowie dem IT-Verantwortlichen Bruno Nagy über Erfolgsfaktoren im Wettbewerb und die Bedeutung einer zeitgemässen IT-Infrastruktur.

Daten und Fakten Name: Branche: Mitarbeiter: Produkte:

Hauptsitz: Homepage:

Flumroc Produktion 270 Steinwolle für den Einsatz in Wärme-, Brand- und Schallschutz Flums www.flumroc.ch

Comarch: Die Flumroc AG ist ein mittelständischer Betrieb mit einer langen Tradition. Welches sind für Sie die wichtigsten Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens? Kurt Frei: Zu den Erfolgsfaktoren zählen wir unser breites Sortiment, die hohe Qualität unserer Produkte, den zuverlässigen und flexiblen Lieferservice wie auch die Kompetenzen unserer Flumroc-Berater. Dazu kommt ein wirkungsvoller Marketingmix sowie das Streben nach stetiger Verbesserung. Schlussendlich sind für unseren Erfolg aber unsere engagierten und motivierten Mitarbeiter ausschlaggebend. Nicht zu vergessen ist zudem, dass wir auf rund um die Uhr funktionierende, effiziente IT-Prozesse angewiesen sind. Bruno Nagy: Heutzutage hängt die Konkurrenzfähigkeit nebst der Produktqualität zunehmend vom Service ab, den man bietet. Ein wichtiges Stichwort ist dabei „Just in Time“. Dies bedeutet, dass man schneller liefert als seine Konkurrenz: Ein Kunde bestellt heute speziell zugeschnittene Wärmedämmplatten – morgen können diese bereits auf die Baustelle geliefert werden. Comarch: Wie hat sich das Unternehmen im Laufe der Jahre entwickelt? Kurt Frei: In den letzten zehn Jahren konnten wir den Umsatz deutlich steigern. Gründe dafür sind die erwähnten Erfolgsfaktoren, dazu die landesweit hohe Bautätigkeit und der Trend zu energieeffizienten Gebäuden, ob bei Neubauten oder bei Gebäudemodernisierungen. Comarch: Kommen wir nun auf das Thema IT-Infrastruktur zu sprechen: Flumroc setzt die IT-Lösung Comarch ERP in den Bereichen Produktion, Vertrieb und Logistik sowie bald auch im Finanzwesen ein. Können Sie mir kurz sagen, inwiefern diese Bereiche in den letzten Jahren einen Wandel durchliefen? Inwiefern war damit eine Anpassung der IT-Infrastruktur verbunden? Bruno Nagy: Grundsätzlich kommen wir aus einer reinen AS/400 Umgebung. Es gab bei uns früher eine Vielzahl an verschiedenen Applikationen in den einzelnen Unternehmensabteilungen. Beispielsweise gab es eine Applikation für den Verkauf. Wollte man aus der Perspektive des Verkaufs den Lagerbestand prüfen, so musste man das Programm wechseln und in der Lagerverwaltungs-Software nachschauen. Es fehlten die Schnittstellen zwischen den Applikationen, welche die einzelnen Bereiche abgedeckt hatten. Ein Überblick über den Gesamtzustand der Firma war in diesem Kontext schwierig

64


Publireportage

Publireportage

zu erreichen. Seit der Einführung von Comarch ERP hat sich dies grundlegend geändert: Der Verkauf weiss nun genau, wie es um den Lagerbestand steht und hat beispielsweise auch Einsicht in die Produktionsplanung. Die Produktion wiederum ist über den Bedarf des Verkaufs informiert. Zusammengefasst lässt sich sagen, dass unsere Arbeitsabläufe mit der Einführung eines bereichsübergreifenden Systems sehr viel dynamischer und schneller geworden sind.

Dynamischer und schneller dank Comarch ERP Comarch: Bruno Nagy, welche Features sind Ihnen als IT-Leiter bei einem ERP-System im Allgemeinen wichtig? Bruno Nagy: Nebst technischen Aspekten und den bedeutenden Faktoren Zuverlässigkeit und Exaktheit steht für mich ganz klar die Benutzerfreundlichkeit eines Systems im Vordergrund: Dies betrifft in erster Linie das „Look and Feel“ eines Programms - die Leute, welche mit dem Programm arbeiten, müssen sich damit wohl fühlen. Ein ERP-System sollte logisch und intuitiv aufgebaut sein. Wichtig ist zudem eine übersichtliche Gestaltung, in welcher Informationen über Produkteinheiten und Prozesse einfach abgerufen werden können. Comarch: Zusätzlich zu Comarch ERP wurde bei Flumroc eine Business Intelligence Plattform (BI) implementiert. Welche Vorteile und Veränderungen hat diese Lösung der Flumroc gebracht? Bruno Nagy: Die Business Intelligence Plattform ermöglicht uns, sehr zeitnah Kennzahlen für beliebige Unternehmensbereiche und Zeitspannen abzurufen. In der Praxis lässt sich damit beispielsweise feststellen, welche Artikel sich besonders gut verkaufen, was dann wiederum in der Produktion berücksichtigt werden kann. Langfristig versorgt uns das BI System mit wesentlichen Informationen für die Gesamtstrategie unseres Unternehmens: Es liefert Analysen und Kennzahlen, welche in Quartals- und Jahresberichte einfliessen, stellt Informationen, inwiefern Budgetziele eingehalten werden, zur Verfügung oder gliedert Absatzzahlen nach einzelnen Märkten. Comarch: Inwiefern haben sich für Sie Vorteile ergeben oder neue Möglichkeiten eröffnet, indem Sie auf eine ERP- und BI-

Lösung aus einer Hand vertrauen? Bruno Nagy: Der grösste Vorteil in der Arbeitspraxis ergibt sich dadurch, dass man einen zentralen Ansprechpartner hat, welchen man im Fall eines Problems kontaktieren kann. Dadurch dass die Lösungen von Comarch bei einer Vielzahl anderer Firmen im Einsatz stehen, ergibt sich zudem eine Art von indirektem Know-how Transfer: Oft kann vom bereits gemachten Erfahrungsschatz in Bezug auf Prozesslösungen, die speziell auf einzelne Kunden zugeschnittenen wurden, profitiert werden. Jenes Know-how, beziehungsweise jene Erweiterungen werden in vielen Fällen in die Standardversion eines späteren Software-Updates integriert. Comarch: Welche Ratschläge würden Sie anderen Firmen geben, wenn es um die Instandhaltung einer qualitativ hochstehenden IT-Infrastruktur geht, eine IT welche nachhaltig den Anforderungen eines innovativen Unternehmens im heutigen Marktumfeld entsprechen kann? Bruno Nagy: Wichtig ist sicher, dass man sich seine Partner sorgfältig aussucht und mit diesen offen kommuniziert. Mit ITPartnern arbeitet man für gewöhnlich über längere Zeiträume zusammen. Gerade deswegen ist ein gesundes Verhältnis zu diesen, welches einen direkten und unkomplizierten gegenseitigen Austausch beinhaltet, extrem wichtig und wertvoll. Comarch: Gestatten Sie uns zum Schluss einen Blick in ihre Pipeline betreffend anstehender IT-Projekte? Bruno Nagy: Bei uns läuft gerade einiges: Wir sind zurzeit dabei, die Basis des ERP-Systems auf die nächste Generation von Servern zu übertragen. Gleichzeitig gibt es gerade einen Release-Wechsel auf Comarch ERP 5.1.1. Diesen Sommer starten wir mit der Implementierung von Comarch Financials, welches ab Januar 2015 im Einsatz stehen wird.

Comarch ist ein weltweit aktiver Spezialist für IT-Lösungen und bietet mittelständischen Unternehmen modernste Software (ERP, Finanzen, CRM, BI, EDI, DMS/ECM, SFA und FSM) sowie IT-Infrastruktur, Hosting- und Outsourcing-Services. Die Niederlassungen der Comarch Swiss AG befinden sich an den Standorten Luzern, Arbon und Buchs (SG). www.comarch.ch

65


Partner topsoft-Magazin 2-14

Haben die Menschen vergessen, was Zeit ist? Die Zeit AG feiert ihr zwanzigjähriges Jubiläum. Darauf ist der Firmengründer Ivo Muri zu Recht stolz, denn schon als Bub spielte die Zeit für ihn eine besondere Rolle. Sein Vater baute Kirchturmuhren, die den Junior in ihren Bann zogen. Diese erste Begegnung mit dem Phänomen Zeit liess Ivo Muri sein Leben lang nicht mehr los. Als Unternehmer, Zeitforscher und Autor dreht sich bei ihm seit jeher alles um den Faktor Zeit. >> Christian Bühlmann, schmid + siegenthaler consulting gmbh

«Können Sie mir sagen, wie spät es ist?» Für Ivo Muri ist diese Frage symptomatisch für unsere Gesellschaft. Die Menschen haben vergessen, was Zeit ist, sagt er. Seine These vertritt er in zahlreichen Vorträgen und mehreren Büchern. Was Zeit bedeutet, lernte er schon in früher Kindheit kennen. Aufgewachsen als Sohn eines Kirchturmuhrbauers drehte sich bei ihm schon seit jeher alles um das «kreisrunde» Metermass, für das unser Land berühmt geworden ist. In einer Zeit, als die Stempeluhren unerbittliche Taktgeber für die Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens und die Leistungsfähigkeit von Arbeitern und Angestellten waren, gründete Ivo Muri die Zeit AG mit dem Ziel, anstelle der alten Stempelkarten softwarebasierte Systeme für die Zeiterfassung zu entwickeln.

Zeit i(s)st Geld

Für Ivo Muri, Firmengründer und Inhaber der Zeit AG, hat das «runde Metermass» schon immer eine ganz besondere Bedeutung. Mit seinen Büchern und seiner pointierten Meinung zu aktuellen gesellschaftlichen Fragen ist er über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

Es war der Zeitgeist Ende der 1990-er Jahre, welcher die Stempelkarten als Ausdruck moderner Sklaverei geisselte und der Ivo Muri dazu bewegte, die ethische Seite seines unternehmerischen Umgangs mit der Zeit zu hinterfragen. Ist es nicht der Umgang mit der Zeit, die viele Menschen in ein Hamsterrad treibt, aus dem sie nicht entrinnen können? Warum lässt sich mit Kapitalzinsen auf Zeit Geld erwirtschaften, ohne dass damit ein Mehrwert verbunden ist? Für den Firmeninhaber der Zeit AG eröffneten die Fragen neue Dimensionen jenseits des unternehmerischen Handelns und führten zu einer grundsätzlichen Auseinandersetzung mit der zwar messbaren, aber doch unfassbaren Zeit. Dass Geld Zeit ist, prägt seit fast 300 Jahren unser Denken und Handeln. Im Rahmen seiner Zeitforschung bemängelt Ivo Muri, dass allgemeine Zeitnot das wichtigste Ergebnis zu sein scheint, das uns die neoliberale Idee der Postmoderne gebracht hat1. Doch reiche es nicht, wenn wir vom einzelnen Menschen verlangen, einfach langsamer zu arbeiten. Ein richtiger Umgang mit der Zeit braucht alle Zeitqualitäten – auch Geschwindigkeit!

Verdichtung und Vergleichzeitigung führen zu Zeitnot Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft sind keine Zeiträume mehr. Sie sind durch die maximale Beschleunigung und dem damit einhergehenden Simultaneismus zur absoluten Gleichzeitigkeit aller Ereignisse verschmolzen. Es gibt keine Übergänge mehr, die uns bewusste Distanz zum Geschehenen geben. Die Zeit wird komprimiert, verdichtet und damit vernichtet. Gleichzeitig träumen wir weiter vom endgültigen Zeitwohlstand. Und immer wieder finden sich neue Propheten, die uns aufzeigen, wo wir unser Glück dereinst finden werden – nur nicht in der Gegenwart. Vielleicht ist es Zeit aufzuwachen – und über die Zeit und unseren Umgang mit der Zeit nachzudenken. Ein Plädoyer für die Zeitforschung: Zeit, Geld oder Leben!!!, 2004 Institut Zeit & Mensch, www.zeitmensch.ch 1

Unter dem Titel «Haben die Menschen vergessen, was Zeit ist?» publiziert das topsoft Magazin verschiedene Beiträge aus der Zeitforschung von Ivo Muri, Gründer und Firmeninhaber der auf Zeiterfassung und Zutrittssysteme spezialisierten Zeit AG. Weitere Beiträge von Ivo Muri zum Thema Zeit sind erschienen unter www.zeitmensch.ch.

66


Business Software News

caniasERP neu mit integriertem Projektmanagementmodul Das Projektmanagementmodul (PRJ) ermöglicht die umfassende Planung und Terminierung von Projekten samt integrierter Kosten- und Ressourcenplanung. Mithilfe von automatischen Statusbenachrichtigungen und der grafischen Darstellung der Projektstruktur werden eine schnelle, zuverlässige Kontrolle sowie ein detaillierter Überblick des Projekts gewährt. Das Modul caniasERP PRJ ist vollständig in das caniasERP-System integriert, so dass die Daten bei zentraler Pflege bidirektional genutzt werden können. Besuchen Sie uns an der topsoft am Stand 52b. www.iscl.ch

Wieso Kunden Software (nicht) kaufen Im Rahmen der Veranstaltungsreihe «Focus on Future» wird eine zielgerichtete Befragung zu den kaufentscheidenden Kriterien bei der Suche und Auswahl von Software-Lösungen bei Anwendern und Anbietern von Business-Software durchgeführt. Nehmen auch Sie an der Befragung teil und melden Sie sich als interessierter Podiums-Teilnehmer. Sie finden den Link zum Online-Survey direkt hier: www.focus-on-future.ch

Schweizer Premiere der ERP+CRM-Lösung TOPIX:8 für Windows und Mac Zum ersten Mal wird TOPIX:8, die modulare ERP-Software mit integriertem CRM auf der topsoft in Zürich vorgestellt. Die Komplettlösung ist seit 24 Jahren auf dem deutschen Markt. Im ERP System eingegliedert hat TOPIX:8 ein Kontaktmanagement mit umfassenden CRM-Funktionen, die vollständige Korrespondenz, eine Terminund Aufgabenverwaltung und die automatisierte Archivierung aller Vorgänge ohne Schnittstellen. Die Module für Auftragsabwicklung, Vertrieb, Einkauf, Warenwirtschaft, Projektverwaltung, Servicemanagement, Produktion, Zeiterfassung und Rechnungswesen sind nach Bedarf kombinierbar. TOPIX:8 ist mandantenfähig und eignet sich für mittlere Unternehmen. Die Lösung ist aber auch als Einzelplatzversion verfügbar. Für den mobilen Einsatz stehen eine eigene WebSolution und ein iOS-Client bereit. Vertreten wird TOPIX:8 durch das in Oberwil ansässige KMU Business Technologie Netzwerk. Das Netzwerk bedient über 150 Kunden im Bereich ERP/CRM/DMS und IT Gesamtlösungen bis hin zu Privat Cloudlösungen. Interessierte können sich TOPIX:8 live in Halle 5, Stand 40a/30b zeigen lassen. www.topix-schweiz.ch

Am 22. September 2014 werden interessierte Anwender von Business-Software mit Anbietern über die Ergebnisse der Befragung diskutieren und die Erkenntnisse interpretieren.

Step Ahead Gruppe expandiert weiter

Unternehmensplanung planyourbusiness.ch Der auf KMU und mittelständische Unternehmen ausgerichtete Service planyourbusiness.ch unterstützt die Finanzabteilung bei der Unternehmensplanung wie Budgetierung, Kapitalbedarfsplanung und der Erstellung von Business Plänen. Aufgrund der Auslegung als Webanwendung lassen sich Kadermitarbeiter und Aussenstellen aktiv und rollengerecht in den Budgetprozess einbinden. Dank der zugrundeliegenden Enterprise Architektur lässt sich die Anwendung auf Anfrage auch einfach mit der bestehenden Buchhaltungssoftware integrieren. Planyourbusiness wird an der topsoft in Zürich am Stand 64a der Datalizard im Cloud Park präsentiert.

Die Step Ahead Gruppe ist weiter auf Erfolgs- und Expansionskurs: Im Januar 2014 wurde die Ettl Software GmbH in Österreich übernommen und wurde zur Step Ahead GmbH mit drei Niederlassungen in Österreich. Ende Januar 2014 wurde die Thomas Buck GmbH (buck.making IT easy) mehrheitlich übernommen und agiert neu unter dem Namen Step Ahead eBusiness GmbH. Beide Firmen waren als langjährige Premium Partner der Step Ahead AG für die Vermarktung der cleveren CRM- und ERP-Lösung Steps Business Solution zuständig. Während sich die Step Ahead GmbH ganz auf den österreichischen Markt konzentriert, bietet die Step Ahead eBusiness GmbH entscheidende Produkte, um den Herausforderungen den Cloud- respektive den eCommerce-Herausforderungen noch besser gewachsen zu sein. Erfolg in Zahlen: Mit der Step Ahead eBusiness GmbH und der Step Ahead GmbH in Österreich steigt die Zahl der Unternehmen der Step Ahead Gruppe auf fünf. Die Zahl der Mitarbeiter steigt auf über 80 – seit 2012 bedeutet dies ein Mitarbeiterzuwachs von fast 50 Prozent. www.stepahead.ch

www.datalizard.com, www.planyourbusiness.ch

67


Marketing topsoft-Magazin 2-14

Die Automatisierung erreicht auch das Marketing Unter dem Schlagwort «Industrie 4.0» beginnt nach der Industrialisierung, der Fliessbandproduktion und der Digitalisierung schleichend die vierte industrielle Revolution. Fertigung und Produkte werden sich bald schon selber konfigurieren, optimieren und diagnostizieren können – einer Steuerung der gesamten Wertschöpfung in Echtzeit steht bald nichts mehr im Weg. Diese Automatisierung verändert aber nicht nur die Produktion, sondern immer mehr auch die Services. Sofort verfügbares Feedback und die Vernetzung aller verfügbaren Daten befeuern auch hier eine zunehmende Automatisierung der Prozesse. Gerade im Marketing ist das Potenzial dafür sehr hoch. Der Markt hat dazu bereits die sogenannten Marketingautomationslösungen bereitgestellt. >> Michael Gisiger | Wortgefecht Training & Beratung

Gerade im Online- und ganz besonders im E-Mail-Marketing werden nach wie vor analog zur klassischen Werbung hauptsächlich einzelne klar abgegrenzte Kampagnen auf den einzelnen Kanälen gefahren. Dabei verliert man sehr oft den einzelnen Kunden und dessen Lebenszyklus aus den Augen. Trotz leistungsfähiger Einzelsysteme – CRM, E-MailMarketing-Software, Shoplösung usw. – fehlt der Blick aufs Ganze.

Michael Gisiger ist Blogger, Trainer und Berater für Enterprise 2.0, Social Media und Online-Marketing. Seit 2006 publiziert er regelmässig Fachbeiträge in Online- und Printmedien, berät kleine und grosse Unternehmen und tritt als Redner und Dozent auf. Zu seinen Schwerpunkten gehören u.a. Social Media und Social Business (Enterprise 2.0), aber auch Online Marketing allgemein. Auf wortgefecht. net bloggt er zu diesen Themen. Nach dem Studium in St. Gallen und Bern war er u.a. in der Versicherungs- und in der IT-Branche als Marketer tätig.

68

Immer grösser werdende Datenmengen werden erfasst, aber kaum ausgewertet. Dabei liegen in den erfassten Profil-, Verhaltens- und Transaktionsdaten viele verborgene Schätze, die es zu heben gilt, um den Kunden besser verstehen zu können und ihn darauf basierend individuell, relevant und damit überzeugend ansprechen zu können. Dies leisten Marketingautomationslösungen, die – wie es der Name schon besagt – alle Prozesse entlang des Kundenlebenszyklus weitgehend automatisieren. Besonders die Bereiche Lead-Generierung, -Pflege und -Bewertung, die Segmentierung, das gesamte Beziehungsmarketing inklusive dem Kampagnenmanagement sowie die Analyse und das Messen des Return on Investment (ROI) können mit solchen Lösungen abgedeckt werden. So gesehen kann man Marketingautomation also als eine weitere Teildisziplin des Customer Relationship Managements (CRM) ansehen. Es ist daher auch nicht verwunderlich, dass beinahe alle führenden Anbieter auf diesem Markt in den letzten Jahren entsprechende Lösungen entwickelt oder zugekauft haben.

Oracle zum Beispiel hat im Dezember 2012 den Anbieter Eloqua für 871 Mio. US-Dollar übernommen.

Unterstützung des gesamten Kundenlebenszyklus Wie bereits angesprochen, kommt Marketingautomation in allen Prozessen entlang des Kundenlebenszyklus zum Tragen: ∙∙ Pre-Targeting und Retargeting der anonymen Besucher auf Webseiten mit Hilfe von Webanalysetools in Kombination mit Online-Werbung. ∙∙ Lead-Generierung mittels direkter Ansprache der Besucher mit dem Ziel, dass sich diese zum Beispiel über die Eingabe einer E-Mail-Adresse eindeutig identifizieren und ein Opt-in leisten. ∙∙ Automatisierte Begrüssungs- und Nachfasskampagnen dienen dem interessensbasierten Lead Nurturing, also der Ansprache eines Leads zum richtigen Zeitpunkt mit relevanten Informationen abhängig vom Stadium des Kaufentscheids. ∙∙ Gezielte Ansprache von Abbrechern irgendwelcher Aktionen auf der Webseite oder im Online-Shop zum Beispiel mit Erinnerungsmails. ∙∙ Weitgehende Automatisierung der Einladungs-Kampagnen zu Events. ∙∙ Reaktivierung schlafender Kunden mittels automatischer Segmentierung und Auslieferung von Kampagnen.


Marketing

Marketingautomation ermöglicht es, bisher manuell über die verschiedenen Unternehmenseinheiten Sales, Marketing und Service vorgenommene Prozesse zu automatisieren. Identifiziert sich z.B. ein Lead auf der Webseite, in dem er ein Whitepaper herunterlädt, beginnt ein weitgehend automatisiertes LeadNurturing, das selbstständig auf die Reaktionen des Leads reagiert. Öffnet der Lead also ein erstes Nachfassmail nicht, erhält er nach einer gewissen Zeit ein weiteres E-Mail mit anderer Betreffzeile und anderem Inhalt. Reagiert er auf die Call-to-Action (CTA) in diesem Mail, z.B. das Lösen eines Demo-Accounts, wird ihm automatisch im System eine Sales-Person zugewiesen, die nun telefonisch Kontakt aufnimmt usw. Marketingautomation überwacht also nicht nur, wann Interessenten das erste Mal eine Produktinformation abfragen und wann dieselben Kunden später konvertieren und kaufen, sie erledigt die damit anfallenden Workflows auch weitgehend selbstständig.

Mit CRM und Marketingautomation zum Erfolg

Marketingautomation kann auch im Sales-Funnel dazu beitragen, dass möglichst wenige Leads und Kontakte verloren gehen.

Im Folgenden will ich exemplarisch die Kundensegmentierung, die Automatisierung von Workflows und das Kampagenmanagement betrachten. Grundlegend für jede Kampagne ist eine optimale Segmentierung der Kunden bzw. der Listen im E-Mail-Marketing. Informationen wie Geografie, Branche oder Demografie ermöglichen es, die einzelnen Kunden optimal anzusprechen. Marketingautomationslösungen erlauben es, jederzeit eine Segmentierung statisch oder dynamisch vorzunehmen, so dass z.B. alle Kunden einen jeweils auf sie

zugeschnittenen Newsletter erhalten. Konkret können solche Lösungen dazu eingesetzt werden, um ∙∙ mehrstufige, cross-mediale Kampagnen zu entwickeln und umzusetzen, ∙∙ sich wiederholende Aufgaben wie den Versand von Newslettern und Interaktionsmails oder der automatischen Verlängerung von Verträgen aller Art zu automatisieren, ∙∙ die bestehende CRM-Datenbank jederzeit statisch oder dynamisch auszulesen, zu segmentieren und zu pflegen, sowie ∙∙ das Lead-Nurturing mittels automatisierter Kampagnen zu betreiben.

Wie wir gesehen haben, ermöglicht die Marketingautomation das weitgehend automatisierte Erstellen von Profilen und die Analyse der kundenspezifischen Daten. In Verbindung mit einem CRM-System können so die Leads über alle Phasen des Lebenszyklus bis hin zum Kauf und darüber hinaus (Cross- und Up-Selling, Vertragsmanagement, Rückgewinnung) verfolgt und bearbeitet werden. Über die Dokumentation der einzelnen Transaktionen in der Kunden-History ist zudem eine regelmässige, tagesaktuelle Auswertung des Erfolgs möglich. <<

Anzeige

Neu: Lehrgang zum eidg. dipl. ICT Manager Gehören Sie zu den Ersten! 45 Tage Intensivkurs zur Vorbereitung auf die eidg. Prüfung 2015 Infoabend am 18. März in Zürich. Details & Anmeldung: www.digicomp.ch/ictmanager

0844 844 822, info@digicomp.ch, www.digicomp.ch

Mit Unterstützung von

69


IT Agenda | Stellenmarkt topsoft-Magazin 2-14

IT Agenda

Stellenanzeige

7./8. Mai 2014

Effizienz mit intelligenter IT

topsoft 2014 – Fachmesse für Business Software Ausstellung, Fachreferate, Live Events, Themenparks Messe Zürich | MI 9:00–18:00 Uhr, DO 9:00–17:00 Uhr schmid + siegenthaler consulting gmbh | www.topsoft.ch 7./8. Mai 2014 ONE 2014 – one place for web business Fachmesse für E-Commerce, Online Marketing, Social Media Messe Zürich | MI 9:00–18:00 Uhr, DO 9:00–17:00 Uhr schmid + siegenthaler consulting gmbh | www.one-schweiz.ch 5. Juni 2014 #onedigicomp Event «So gestalten Sie Ihre Produkte und Services spielerisch und frustrationsfrei» Expertenwissen rund ums Thema Internet

Ergänzen Sie unser Team!

Digicomp, Zürich | 18:00–20:00 Uhr www.digicomp.ch/onedigicomp 25. November 2014 topsoft Software Contest – Business Software und E-Shops live im Vergleich BERNEXPO Congress | 8:00–17:30 Uhr schmid + siegenthaler consulting gmbh | www.software-contest.ch

Softwareentwicklung Account Management IT-Consulting

Senden Sie Ihre Veranstaltungshinweise an: Redaktion topsoft Magazin: redaktion@topsoft.ch kyberna.com / karriere

Impressum

Ausblick topsoft Magazin 3-14 | Erscheinungsdatum: 29. August 2014

Herausgeber schmid + siegenthaler consulting gmbh Willistattstrasse 23 6206 Neuenkirch info@topsoft.ch

Redaktion Christian Bühlmann c.buehlmann@topsoft.ch

Erscheinungsweise 4-mal jährlich

Themen: E-Commerce B2B / B2C inkl. Marktübersicht, Social Commerce, Social CRM, Online Business, Product Information Management inkl. Marktübersicht

Cyrill Schmid c.schmid@topsoft.ch Dr. Marcel Siegenthaler m.siegenthaler@topsoft.ch

Anzeigenmarketing Cyrill Schmid schmid + siegenthaler consulting gmbh c.schmid@topsoft.ch

Layout und Gestaltung Andrea Krauer schmid + siegenthaler consulting gmbh a.krauer@topsoft.ch

Druck Stämpfli Publikationen AG Wölflistrasse 1 3001 Bern

Bilder und Fotos Shutterstock Beat Jäggi Barbara Hess | Pictura

Alle Rechte vorbehalten. Der Nachdruck von Artikeln ist nur mit Zustimmung der Redaktion und genauer Quellenangabe gestattet. Die mit Verfassernamen oder Initialen gezeichneten Veröffentlichungen geben die Auffassung der Autoren und nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Alle Urheberrechte für die in den IT-Konkret Fallstudien beschriebenen Problemlösungen liegen beim Lösungsanbieter. Der Schutz von allfälligen Urheberrechten Dritter liegt ebenfalls beim Lösungsanbieter.

70


IMS IMS Informatik und Management Service AG

Ihr Partner für individuelle Informatiklösungen

AG

›› Individuell ›› Massgeschneidert ›› Schnell Wir liefern Ihnen ... nachhaltige, wirtschaftliche und gesamtheitliche Software-Lösungen. Wir erarbeiten für Sie ... Integrationskonzepte und führen diese aus. Wir unterstützen Sie ... bei der wirtschaftlichen Erfassung von Daten mit unseren mobilen Business Lösungen. Wir bieten Ihnen ... eine langfristige und partnerschaftliche Zusammenarbeit in Support, Wartung und Weiterentwicklung.

Von der guten Idee zur nachhaltigen Lösung Worblentalstrasse 30, CH-3063 Ittigen BE

 +41 31 925 33 33

info @ims.ch  www.ims.ch


Business-Software, die passt und passt und passt

Partner welcome! Das spricht für eine Partnerschaft: • eNVenta ERP basiert auf der zukunftssicheren .NET Technologie und bietet das gesamte ERP-Spektrum • Innovativer Produktpartner, der für eine langfristige Investitionssicherheit steht • Attraktives Partnerprogramm

Besuch

en Sie uns an der top soft, St and 42 a

eNVenta ERP Schweiz AG Auenstrasse 8 8600 Dübendorf Tel. +41 44 825 77 88 E-Mail info @enventa.ch

www.enventa.ch


topsoft Magazin 2-14: topsoft und ONE 2014: Am digitalen Puls von Unternehmen