Issuu on Google+

WohnSinn 3,50 €

03/13

Interieur & Ambiente

Spezial: Schlafen – Alles für den perfekten Traumraum

Ausgeschlafene Aufbewahrungssysteme Hier kostenloses Abo anfordern!

Impressionen & Impulse aus dem Holzhandwerk


Editorial „Meine Träume sind wirklicher als der Mond, als die Dünen, als alles, was um mich ist.“ Antoine de Saint-Exupéry (Wind, Sand und Sterne)

Liebe Leserinnen und liebe Leser, jeder Mensch verbringt rund 1/3 seines Lebens im Bett – mit Träumen, Schlafen und Kuscheln. Für uns Grund genug, das Thema Schlafen mit einem umfangreichen SPEZIAL zu würdigen. Freuen Sie sich auf traumhafte Schlafsysteme, begehbare Innensysteme sowie auf eine Schlaf-Checkliste, die Ihnen bereits vor der Erstberatung eine erstklassige Orientierung bietet. Zwei Top-Innovationen präsentieren wir Ihnen in unseren NEWS: Der erste Induktionsbackofen von Bauknecht hält Einzug in die moderne Küche und der erste Solartrockner von Miele erwärmt mit Sonnenenergie die Luft im Wäschetrockner und schont damit nicht nur unseren Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. In unserem Reisekapitel entführen wir Sie nach Bamberg. Die oberfränkische Stadt steht dank ihres größten unversehrt erhaltenen historischen Stadtkerns bereits seit dem Jahr 1993 auf der Liste der UNESCO Welterbe-Stätten und ist dank ihres einzigartigen Mix aus Kunst-, Kultur- und kulinarischen Highlights zu jeder Jahreszeit ein veritables Reiseziel. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie einen Goldenen Herbst!

Herzlichst

Hubert Flaig Geschäftsführer Schreinerei Flaig

Foto: www.fotolia.de © Anton Maltsev

PS: Den Hauptgewinner unserer Jubiläums-Aktion „Schönste Küchenplanung“ präsentieren wir Ihnen in der Mitte dieses Hefts!


WohnSinn 03/13

3

Neues vom Holz

Schöne Aussichten:

Holz, Bambus Brillen & Stein.

• • • • • •

kein Metall keine Allergene extrem leicht wartungsfrei antistatisch handgefertigt in Tirol

In den Bergen Tirols werden von einem kleinen Familienbetrieb hochwertige und sehr leichte Brillenfassungen aus Holz, Bambus und Holz - Steinkombination in Handarbeit hergestellt. Stein ist die perfekte Ergänzung zu Holz- und Bambusfassungen. Auch er verfügt über einzigartige Strukturen, die sich in tausenden von Jahren geformt haben. Der blättrige Aufbau des Schiefers verleiht jeder einzelnen Fassung eine lebendige, und edel erscheinende Oberfläche.

Fotos: Eder Robert & ROLF Spectacles

aus

Echte Handarbeit: Das sind die DesignBrillen des Unternehmens ROLF Spectacles aus Weißenbach in Tirol. Ob Optische Brillen oder Sonnenbrillen – im Betrieb des Tiroler Familienunternehmens steckt in jeder einzelnen Brille viel handwerkliches Geschick, Präzision & Liebe zum Detail.

Design-Brillen ohne Schrauben und ohne Metall. Ein Schwerpunkt der Firma ROLF besteht darin, Trends im Design zu setzen und neue Ideen zu verwirklichen. Die ROLF Forschungs- und Entwicklungsabteilung erarbeitete ein neuartiges Brillengelenk aus Holz und ein spezielles Verglasungssystem. ROLF Brillenfassungen kommen ohne Schrauben und Metall aus und sind aufgrund einer speziellen Oberflächenbehandlung sehr pflegeleicht. Die perfekte Holzbrille besteht aus geschichtetem Furnier, ist speziell versiegelt und hat ein Holzscharnier, das den völligen Verzicht auf Metall und Plastik ermöglicht. Die Gläser werden mit einem einzigartigen Verfahren fixiert. 78 Arbeitsschritte bis zur perfekten Brille. Die Fassungen werden in der eigenen Manufaktur in Tirol von Hand gefertigt. Zwischen Rohling und fertiger Brille liegen 78 Arbeitsschritte. Mehrere Stunden Arbeit und hohes handwerkliches Geschick sind von Nöten, um eine ROLF Brille zu fertigen. Insbesondere Schleifarbeiten, welche hohe Konzentration und Genauigkeit voraussetzen, werden von geübten Händen durchgeführt. Die Firma ROLF Spectacles wurde von Roland Wolf und Marija Iljazovic gegründet. Die Geschwister der beiden Gründer, Christian Wolf und Martin Iljazovic bereichern die Gesellschaft mit ihren jeweiligen Kompetenzen. n

www.rolf-spectacles.com


4 WohnSinn 03/13

Inhalt 12 Aktuell

02 Editorial 03 Neues vom Holz: Brillen aus Holz, Bambus und Stein 06 News 36 Mosaik: EPO-KISSEN für den HWS-Bereich

28 10 Jahre WohnSinn 30/31 WohnSinn – Erfolgsstory mit vielen Facetten 32/33 Die Gewinner unserer Jubiläumsaktion „Schönste Küchenplanung“

Wohnen 08 10 12 14 16 18 20 22 24 26 28

Wohnen & Wohlfühlen im privaten und im Office-Bereich Aktiv-dynamisches Sitzen: „ToDo 10“ Sitzen: Kaleidoskop der Möglichkeiten Küchenspüle aus Silgranit und Edelstahl Frisches Spülen-Design Küchen-Spülen: Das stählerne Herz der Küche Bad: Kleiner Raum – großartige Perspektiven Essen: Klassiker Julia neu interpretiert Schlafen & Bad unterm Dach Kreative Ideen für Wand & Decke Perfektes Entrée: Treppen für jeden Geschmack

32


Gesu n Schlader f

WohnSinn 03/13

5

CHE

LISTCK E

Der e rs Ihrem te Schritt zu p Traum erfekten raum .

Spezial:

38

Gesunder Schlaf • S chlafsysteme • Möbel • B öden

68 Leben

60 Rezept: Crème brûlée von der Tonkabohne

38

Checkliste „Gesunder Schlaf “

42

Traumhafte Fußböden aus Echtholz

44

Traumpaar:

Pro Natura und die Zirbe

46

Schweben wie auf Wolke 7

48

Für Romantiker:

Tiroler Zirbenbett

50

Für ganz Entspannte:

Matratze AIR

52

Für Schönschläfer:

66 Fero Freymark: Skulpturen

Design-Polsterbetten 54

Für Ordnungshüter:

Schlafzimmer-Innensystem Cornice

56-58 Die Vorher-Nachher-Story:

Schlafzimmer mit Happy End

Information

62 Messen + Events 64 Tipps & Infos: 20 Tipps für die perfekte Nacht (Teil 1)

Galerie

Reiselust

68 Faszination Welterbe: Bamberg

Service

72 Leserbrief / Leser fragen 73 Impressum 74 Vorschau auf Heft 1-14


6 WohnSinn 03/13

Die

News

und Produktneuheiten.

Bis zu 50 Prozent Energie- und Zeitersparnis durch Induktionsbackofen*

Bauknecht präsentiert ersten Induktionsbackofen im Markt. Bauknecht revolutioniert das Kochen. Nach den Induktionskochfeldern, die seit Jahren Köche begeistern, hat Bauknecht jetzt den ersten Ofen mit Induktionstechnologie auf den Markt gebracht. Dieser liefert Back- und Kochergebnisse, die es so vorher nicht gab – perfekt zubereitete Speisen lassen sich im Handumdrehen zaubern. Dabei spart der Kunde bis zu 50 Prozent der Zeit und Energie.*

Kein Vorheizen, enorme Zeitersparnis Dank der neuen, verbesserten Luftzirkulation im Backofeninnenraum entfällt ein langwieriges und energieverschwendendes Vorheizen des Backofens. So verbindet die Induktionstechnologie nachhaltiges Kochen mit perfekten Garergebnissen bei enormer Zeitersparnis. www.bauknecht.de

Ausgezeichnte Technologie: Der ressourcensparende Induktionsbackofen konnte mit seiner revolutionären Technologie in diesem Jahr auch die Jury des Kücheninnovationspreises überzeugen: Er erreichte in allen Kategorien die Spitze des Teilnehmerfeldes und erhielt somit den goldenen „Best of the Best Award“.

Der Bauknecht Induktionsbackofen gehört zur KOSMOS-Designlinie und verleiht jeder modernen Küche das gewisse Etwas. Die neuartige Benutzerführung bietet 16 Voreinstellungen für verschiedene Arten von Speisen – von Fisch, über Gemüse bis hin zu Kuchen – die dann automatisch perfekt zubereitet werden. Zudem macht der Induktionsofen mit seiner pflegeleichten ProTouch Edelstahloberfläche immer einen glänzenden Eindruck.

*Induktionsfunktion im Vergleich zu einem normalen Bauknecht Ofen (mit Vorheiz-Funktion und ohne Induktionstechnik)

Fotos: Bauknecht

2 in 1: Induktions- und klassischer Ofen in einem. Bauknecht vereint die Vorteile der in Kochfeldern bewährten Induktionstechnologie in einem Einbaubackofen. Dazu wird ein spezieller Induktionseinsatz verwendet, in den eine Heizspirale integriert ist. Die passende, zum Induktionsbackofen mitgelieferte Induktionsbratenform wird auf den Einsatz gestellt und gibt, wie herkömmliches Induktionskochgeschirr, die Induktionshitze direkt an das Gargut weiter. In Kombination mit dem Grill wird die Hitze optimal im Innenraum verteilt und garantiert so perfekte Back- und Kochergebnisse. So gelingen alle Gerichte so lecker und köstlich wie nie zuvor: Innen zart und saftig und außen kross.


WohnSinn 03/13 7 News NEU:

Good News von Relax Natürlich Wohnen GmbH: Der Motorrahmen für das Bettsystem Relax 2000 wurde total überarbeitet. Die Achsen wurden verstärkt und mit Kunststoffhülsen versehen, somit kommt noch weniger Metall zum Einsatz. Außerdem gibt es kein durchgehendes Metallteil im Rahmen. Die beiden einzelnen Motoren funktionieren mit Netzfreischaltung und garantieren maximalen Komfort und stufenlose Verstellbarkeit.

Foto: Relax

Motorrahmen für Relax 2000 komplett adaptiert.

www.relax-bettsysteme.at

:

rie Neue Se

Bis zu 80 Prozent weniger Energieverbrauch/Beitrag zum Klimaschutz

Miele führt den ersten Solartrockner ein.

Weltneuheit von Hausgeräte-Pionier Miele: Mit Sonnenenergie die Luft im Wäschetrockner erwärmen! Der „T 8881 S EcoComfort“ ist an die Heizungsanlage des Hauses angeschlossen, die ihrerseits mit der Solarthermieanlage auf dem Dach verbunden ist. Dies schont die Umwelt, denn der Solartrockner mit der Energieeffizienzklasse A+++ ist bis zu 80 Prozent sparsamer. Weil der Solartrockner deutlich weniger Primärenergie benötigt, sinken die Energiekosten gegenüber einem ohnehin schon sehr energieeffizienten Wärmepumpentrockner noch einmal um bis zu 60 Prozent (Abluft-/Kondenstrockner etwa 80 Prozent). Bei üblicher Nutzung in einem Vier-Personen-Haushalt amortisieren sich die Mehrkosten des Gerätes (etwa 500 Euro) innerhalb von gut sieben Jahren.

Der Miele T

www.miele.de

Foto: Miele Hausgeräte

nde e w e i g r Ene


8 WohnSinn 03/13

Fotos: Dreier

Wohnen & Wohlf端hlen.


WohnSinn 03/13

9 Wohnen

Gerade bei der Einrichtung im Wohnbereich gilt: Der individuelle Geschmack bestimmt das Wohlbefinden. Ob klassisch oder modern: Die Bandbreite der Gestaltungsmöglichkeiten ist vielfältig! 
Durch die Kombination diverser Materialien werden effektvolle Wirkungen erzielt.

Raumgewinn durch intelligente Planung. Die Dreier GmbH ist seit nunmehr 80 Jahren im Möbelbau tätig und hat in dieser Zeit viel Erfahrung in der Planung und Konstruktion von Stauraumlösungen gesammelt. Hier wird nicht nur von Qualität gesprochen, sondern auch gelebt. Und das aus Überzeugung. Nicht umsonst bietet das Unternehmen bei allen Stauraumlösungen auf Basis ihres bewährten Möbelrasters eine Garantie von 5 Jahren. Zahlreiche Dekore und Farben zur Auswahl. Gewählt werden kann dabei aus unterschiedlichsten Oberflächen wie etwa Kunststoff, Furnier, Lack oder Massivholz. Über 100 Dekore und Farben nach RAL-Tabelle stehen zur Verfügung. So vielfältig wie die Dinge, welche man verstauen möchte, sind auch die Lösungen, die hierfür angeboten werden. Ob für Schuhe, Kleider, Lebensmittel, Spielsachen oder Bürobedarf. Die Dreier GmbH bietet für alles den passenden Stauraum. n

Ob Wohnen, Arbeiten, Empfang oder Schlafen: Gerne planen, entwickeln und realisieren wir gemeinsam mit Ihnen Ihre ganz persönliche Schranklösung.


10 WohnSinn 03/13

Ganz schön relaxt: Der

Entspannen? Oder aktiv sitzen? Unsere Antwort: Beides!

„ToDo 10“ sorgt für entspanntes Das Esszimmer hat in den letzten Jahren ein beeindruckendes Comeback gefeiert. Als Ruhepol und Ort der Gemeinschaft, des Lachens, Parlierens & Dinierens ist dieser Raum wieder zu dem geworden, was er vor vielen Jahren schon einmal war: ein Platz, der unseren persönlichen Geschmack perfekt widerspiegelt und der einen adäquaten Rahmen für die kleinen und großen Tafelfreuden des Lebens bietet.

Sitzen.

Für mehr Dynamik und Abwechslung sorgt der seitlich bewegliche Sitz, aber auch die Rückenlehne geht flexibel mit.

Permanenter Kontakt der Rückenlehne inklusive. Das neuartige “to back” System ergänzt das Altbewährte: Eine einfache Verstellung der beweglichen Rückenlehne garantiert permanenten Rückenhalt in jeder Stellung. So kann die Rückenlehne mühelos an die gewünschte Sitzposition angepasst werden.

Der „ToDo“ aus dem Hause FALTO® macht es möglich: Entspannt zurückgelehnt, aber auch in der aufrechten Position aktiv-dynamisch Sitzen. Besonders praktisch: Die bewegliche Sitz- und Lehnfläche garantieren die ständige Unterstützung der Wirbelsäule.


WohnSinn 03/13

11 Wohnen

ToDo 10 – die Ausstattung auf einen Blick: FALTO® ToDo 10 gibt es in der Ausführung mit Kufen und Armlehnen. Lieferbar in Sitzhöhe 1: 46 cm, Sitzhöhe 2: 48 cm und Sitzhöhe 3: 50 cm. Holzausführungen: Buche, Amerikanischer Nussbaum und Eiche massiv oder Buche in verschiedenen Holzbeiztönen gebeizt. ToDo Maße: Breite: 53 cm, Tiefe: 60 cm, Höhe: 90 cm, Gewicht 10,3 kg mit Armlehnen.

Diese leichten, formschönen Ess- bzw. Schreibtischstühle sind mit Kufen ausgestattet, was ein angenehmes Schaukeln ermöglicht und für mehr Dynamik beim Sitzen sorgt – ideal für den angenehmen Abendausklang und in den Frühstunden als aufmunternder Fitmacher. n

Fotos: FALTO®

!

Die absolute Bewegungsfreiheit mit immer perfekter Unterstützung für den Rücken – FALTO® macht es seit Jahren möglich.

Auf dem Wege der modernen Stuhlgestaltung hat FALTO® in den vergangenen 2 Jahrzehnten viele unkonventionelle Lösungen gefunden und die oberste Priorität hatte immer die Verwendung von Naturmaterialien mit Einsatz von Massivhölzern aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern Europas. FALTO® bietet individuelle Lösungen, gutes handwerkliches Können und unverwechselbares Design an. Mehrere Patente, Gebrauchs- und Geschmacksmuster, Auszeichnungen mit Medaillen auf internationalen Messen sind für dieses Engagement die eindrucksvolle Bestätigung.


Anzeige


12 WohnSinn 03/13

Kaleidoskop

der Möglichkeiten:

KALEIDO.

Das neue

Ob uni- oder mehrfarben. Ob elegant ums kurze oder lange Eck gedacht oder stromlinienförmig, ob mit oder ohne Rückenteil, ob symmetrisch oder asymmetrisch, ob Solitärmöbelstück oder komplettes Arrangement: Das Designer-System KALEIDO bringt einen völlig neuen Look in die Welt der Objekteinrichtung...


WohnSinn 03/13

Anzeige

13 Wohnen

!

KASTEL: Italienische Momente mit Mehrwert.

Fotos: Kastel

Bestes italienisches Objektdesign, höchste Funktionalität sowie eine Qualität, die hält, was sie verspricht, gehen bei KASTEL traditionell bereits seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1979 Hand in Hand. So verfügt jedes Objekt, das die Manufaktur im Italienischen Treviso verlässt, nicht nur über das gewisse „Etwas“ in punkto Optik und Design, sondern erfüllt auch in Sachen Ergonomie und Komfort höchste Ansprüche. Ganz zu schweigen von dem Imagefaktor, den jedes Designstück aus dem Hause KASTEL seinem Besitzer für eine lange Zeit überträgt – ein ideeller Mehrwert, der bei allen rationalen Vorzügen des KASTEL-Office-Programms einfach „unbezahlbar“ bleibt.

Das neue modulare System für Entspannen, Warten, Konversation und Tagungsbereich ist von Franco Driusso (Driusso Associati Architects) konzipiert worden. Es besteht aus verschiedenen austauschbaren Einheiten für Eck- oder lineare Lösungen in den Polstern mit Versionen in unisowie mehrfarben. Besonders praktisch: Die Elemente können miteinander im tiefsten Teil mittels Zusammensetzung im Winkel von 120 Grad verbunden werden. Das Sitzelement „Winkel“ schafft Kontinuität zwischen den verschiedenen Sitzgruppen oder die Schaffung von verschiedenen abgewinkelten Spiegeln. Das Verbindungselement ermöglicht die Ausrichtung der verschiedenen Module. n

Wir beraten Sie gerne in allen Fragen rund um diese formschöne Möglichkeit des Sitzens.


14

BLANCOSUBLINE-IF SteelFrame im innov

Silgranit

elegant gerahmt in

Edelstahl.

Das innovative Produkt-Konzept Blancosubline 500-IF SteelFrame verbindet Granit und Edelstahl auf originelle Weise. „SteelFrame“ steht für die außergewöhnliche Materialkombination von Granit und Edelstahl zu einer absolut stimmigen Einheit. So verfügt das SilgranitBecken mit seiner angenehmen, steinig-seidenen Haptik über einen extra flachen, modernen Edelstahlrahmen. Dabei wirkt Subline 500-IF SteelFrame in seiner technisch höchst anspruchsvollen Umsetzung optisch geradezu filigran.

Formale Analogien zu Ceran- und Induktionskochfeldern. Die Synthese aus harmonischer Form, Funktionalität und Individualität setzt sich stilsicher bis ins Detail fort. Besonders eindrücklich wird dies mit der edlen Beckenumrahmung, die formale Analogien zu Ceran- und Induktionskochfeldern mit Edelstahlrahmen herstellt. Daraus resultiert ein unvergleichlich ästhetischer Gesamteindruck der Funktionsbereiche auf der Arbeitsplatte.


WohnSinn 03/13

15 Wohnen

Fotos: Blanco

Blickfang: Blancosubline 500-IF SteelFrame setzt den innovativen Materialmix von Silgranit und Edelstahl vortrefflich in Szene. Der Rahmen aus Edelstahl akzentuiert das Becken und schafft gleichzeitig harmonische Analogien zu modernen Ceran- und Induktionskochfeldern mit Edelstahlrand.

ativen Materialmix

Komfortables Arbeiten inklusive. Auch korrespondiert der flache IF-Rand der Spüle optisch perfekt mit funktionalen Details wie dem hygienischen Überlauf C-overflow und den Siebkörbchen der neuen Generation. Das Becken ist mit 500 mm Breite und markanten Eckradien großzügig dimensioniert und gestattet komfortables Arbeiten. Farblich setzt Blanco bei dem innovativen Beckenkonzept ganz auf Anthrazit. Aus gutem Grund: der dunkelste Ton in der CombiColours-Palette passt hervorragend zu Edelstahl. Prima: Das Becken kann mit Arbeitsplatten jeder Couleur und Ausführung kombiniert werden. n

Mehr Möglichkeiten: Das optionale Zubehör erweitert die Funktionalität des Beckens: Ein hochwertiges Esche-Compound-Schneidbrett lässt sich auf dem Becken frei positionieren, ebenso kann eine Multifunktionsschale aus Edelstahl in das Becken eingehängt werden. Ein moderner Abtropf aus schwarzem Kunststoff komplettiert das praktische Zubehör.

Gerne beraten wir Sie in allen Fragen rund um die perfekte Küche. Maximale Flexibilität: Dank des IF-Randes kann Blancosubline 500-IF SteelFrame von oben eingebaut werden. Doch auch ein flächenbündiger Einbau in Stein oder Glas ist problemlos möglich. Die Montage ist unkompliziert und in allen gängigen Arbeitsplattenstärken realisierbar.


16 16 WohnSinn 03/13

Junges, frisches

Spülen-Design in perfekter

Harmonie.

Das PEBEL + SINOS von Franke – ausgezeichnet mit drei international renommierten Designpreisen – veredeln den wichtigsten Arbeitsplatz in der Küche: die Spüle.

Jung, modern + wohnlich zeigt sich das mehrfach prämierte Spülenmodell PEBEL von Franke. Gibt’s in acht – bestens kombinierbaren – Farbtönen.


WohnSinn 03/13 17 Die Design-Armatur DELOS ergänzt mit ihrem – in allen Fragranit-Tönen erhältlichen – Sockel und dem geschwungenen asymmetrischen Auslauf – die PEBEL-Spüle optimal.

Wohnen Beige- und Grau-Töne, mit einem- oder eineinhalbBecken plus wellenförmiger Abtropffläche – die PEBEL gibt’s in vielen attraktiven Varianten. Passendes Zubehör – z.B. das Schiebebrett aus Glas oder die Einhängesiebschale aus Edelstahl – vereinfachen die Abläufe und sparen kostbare Zeit bei der Arbeit. Und mit der perfekt abgestimmten Franke DesignArmatur DELOS mit dem farbigen Sockel und dem geschwungenen, leicht asymmetrischen Auslauf wird der neue Spülenarbeitsplatz zu einer harmonischen Einheit. n

Einfach schön, einfach genial: Der Spülenspezialist Franke hat jetzt mit den SpülenLinien PEBEL aus farbigem Fragranit und SINOS aus Edelstahl ein neues Spülen-Design kreiert, dass mit seiner geschwungenen, fließenden Form nicht nur jung und modern, sondern auch ausgesprochen wohnlich wirkt. Und dafür gab’s 2013 auch gleich drei höchst begehrte, international renommierte Design-Preise: den reddot design award, den if design award und den interior innovation award. Zahlreiche Ausführungen zur Auswahl. Ob in markantem Graphit, hellem, leichtem Weiß oder einem der weiteren bestens kombinierbaren

Fotos: Franke

Neue, organische Formen gibt’s von Franke mit der SINOS-Spülen-Serie auch in Edelstahl. Perfekt dazu passend - die SINOS-Armatur – mit Festauslauf oder ausziehbarer Schlauchbrause. Mit großvolumigem Becken und eleganter, planer Tropffläche lässt sich SINOS wahlweise mit ultraflachem SlimTop-Rand oder komplett bündig in die Arbeitsplatte integrieren.

PEBEL aus pflegeleichtem, antibakteriell veredeltem Fragranit-Sanitized. Fragranit gilt als ausgesprochen strapazierfähig, hat eine schmutzabweisende und damit pflegeleichte Durakleen-Plus-Oberfläche und ab sofort auch einen zusätzlichen, dauerhaften Hygiene-Schutz („Sanitized“).

Anzeige


18 WohnSinn 03/13

STENA Einbauspülen: Das stählerne

Herz der Küche.

Fotos: Teka

Ehrlich, authentisch und ausgesprochen klar sowohl in punkto Struktur als auch in punkto Form: Das ist die neue Spülenserie STENA, entwickelt und gefertigt von Teka, Europas führendem Hersteller für Spülen.

STENA 60-B – Die Komplett-Spüle • Spüle mit großem Hauptbecken, Restebecken und Abtropffläche • 18/10 Edelstahl • 3½” Excenter-Ablauf-Garnitur • Tiefe der Becken 162 und 99 mm • Unterschranktiefe 60 cm • Außenmaße mm: 980 x 500 • Einbaumaße mm: 960 x 480

Beste „Zutaten“ – für ein langes Leben. Teka erreicht mit seiner STENA Spülenserie erneut das perfekte Gleichgewicht zwischen Qualität, Ästhetik und Funktionalität: Gefertigt aus dem besten Edelstahl, der auf dem Markt ist (AISI-304, 0,7 mm, 18/10), mit einem neuen, flachen Design für optimale Integration in die Arbeitsfläche. Das Ergebnis: Das stählerne Herz von STENA hält ein Leben lang.

Perfektes Pendant: die Armatur Formentera. Die Armatur Formentera ist die perfekte Ergänzung Ihrer Stena-Spüle. Eine Einhebelmischbatterie in minimalistischem Design mit schwenkbarem Auslauf und Anti-Kalk-Strahlregler. Der integrierte Durchflussbegrenzer hilft Ihnen, Wasser zu sparen. Das Temperaturbegrenzungssystem der Teka-Armaturen schützt Sie und Ihre Liebsten vor Verbrennungen. Einfach und funktional. Mit Stena und Formentera wird “kompliziert” zum Fremdwort. n


! • • • • • •

STENA – DIE SPÜLENSERIE AUF EINEN BLICK:

19

Eine komplette Serie für 45, 50 und 60 cm tiefe Unterschränke, sowie für 45 cm tiefe Ecken 0,7 mm Edelstahl AISI-304 (18/10) Einfacher und versiegelter Einbau 340x400 mm großes Becken Verdeckter Edelstahl-Überlauf Glatte Abtropfform

Wohnen

STENA 45-B – Design unter Ihren Händen • Spülbecken und Abtropffläche • Edelstahl 18/10 • 3½” Excenter-Ablauf-Garnitur • Tiefe des Beckens 162 mm • Unterschranktiefe: 45 cm • Außenmaße in mm: 860 x 500 • Ausschnittmaße in mm: 840 x 480

!

TEKA SPÜLEN: 90 JAHRE ERFAHRUNG & KNOW-HOW

Der Industriekonzern Teka wurde vor 90 Jahren in Deutschland gegründet. Teka ist ein weltweit führenden Hersteller von Spülen und Elektrohaushaltsgeräten. Als spezialisierter Hersteller eines Vollsortiments hat Teka den Vorteil, alle Bedürfnisse unter einer einzigen Marke abdecken zu können.

STENA 45-E – Passt in jeder Ecke • Großes Spülbecken und Abtropffläche • 18/10 Edelstahl • 3½” Excenter-Ablauf-Garnitur • Tiefe des Beckens 162 mm • Unterschranktiefe 45 cm • Außenmaße in mm: 860 x 500 • Ausschnittmaße in mm: 780 x 480

Gerne beraten wir Sie in allen Fragen rund um die perfekte Küche. Anzeige


20 WohnSinn 03/13

SLIGHT:

Groß

Kleine Bäder stellen Architekten und Raumplaner häufig vor große Herausforderungen. Die Linie SLIGHT aus dem PUR-Programm von Nolff ist dagegen ganz anders. Sie eröffnet auf kleinstem Raum erstklassige Perspektiven und besticht durch ihr puristisch-zeitloses Design.

Front: Cortina N9 Eiche hell Dekor Korpus-Außendekorfarbe: N9 Eiche hell Griff: PR Stangengriff Chrom glänzend Waschtisch: Mineralgusswaschtisch SLIGHT VARIABEL mit variabler Beckenposition bis 240 cm möglich.

Wer kennt sie nicht, die kleinen Probleme, Stauraum und Waschplätze in kleinste Raumsituationen zu integrieren. In Hotels, Gästebädern oder als kleine Lösung für das Bad im Dachgeschoss. SLIGHT von Nolff bietet unendliche Variationsmöglichkeiten und ist mit seiner Maßvariabilität der perfekte Problemlöser.

Front: Vegas S2 kristallweiß Glanz Korpus-Außendekorfarbe: 49 weiß Glanz Griff: SP Knopfgriff Chrom glänzend Waschtisch: Mineralgusswaschtisch SLIGHT

Gleichzeitig vermitteln die formschönen Mineralgusswaschtische (wahlweise in glanz oder matt) viel Ruhe und Aufgeräumtheit, selbst auf kleinem Raum entsteht so das gute Gefühl von zeitlos schöner Souveränität und Harmonie. n


WohnSinn 03/13

21 Wohnen

artige Perspektiven !

Fotos: Nolff

Front: Vegas S2 kristallweiß Glanz Korpus-Außendekorfarbe: 41 graphit Glanz Griff: HK Bügelgriff Chrom Glanz Waschtisch: Mineralgusswasch tisch SLIGHT VARIABEL.

auf kleinem Raum. Das Badmöbelprogramm PUR: Individualität auf höchstem Niveau.

Individualität – das PUR Badmöbelprogramm schafft millimetergenau Lösungen, um Ihren Anforderungen in Ihrem persönlichen Bad gerecht zu werden. Dank der handwerklichen Qualität der Nolff Produkte, lassen sich aus vielen hundert Kombinationen wunderschöne, auf Maß gefertigte Einheiten schaffen. Allen Nolff-Möbeln gemein ist das attraktive Design und eine durchdachte, sehr funktionale Ausstattung – und das zu einem ausgesprochen fairen Preis-Leistungsverhältnis.

Anzeige


22 WohnSinn 03/13

Neuinterpretation eines

Klassikers: Eckbankgruppe

Julia.

Es sind die einfachen, guten Dinge, die Vertrauen schaffen. Wahre Werte, auf die man sich auch noch nach vielen Jahren verlassen kann. Wie die Eckbankgruppe JULIA: Ein Klassiker – vom fränkischen TopaTeam Partner GRADEL mit viel Hin-

gabe zum Werkstoff Holz neu interpretiert. Eine Eckbank zum Verlieben. Solider Massivholzbau. Wunderschöne Optik, sehr solide Haptik. Kurz: ein selbstbewusstes Statement für Geradlinigkeit und Solidität, ohne Schnörkel und Umwege. n


WohnSinn 03/13 !

23 Wohnen

Qualität seit 1921: GRADEL Massivholzmöbel auf einen Blick.

Die Eckbank Julia wird in Wildeiche massiv geölt und Kernbuche massiv geölt angeboten und kann im cm-Maß individuell auf Kundenwunsch gefertigt werden. Standardmäßig stehen vier Tischlängen zur Auswahl: 110 x 70 cm, 120 x 80 cm, 130 x 90 cm und 170 x 90 cm. Die Eckbankkombination ist in 36 Schenkellängenkombinationen erhältlich (von 130 x 130 cm bis 230 x 230 cm. Weitere Stuhlmodelle und Sondermaße für Bank und Tisch sind optional auf Anfrage möglich. Auch als Einzelbänke lieferbar.

Fotos: GRADEL Massivholzmöbel

Begonnen hat alles 1921 in Fürth mit der Fertigung verschiedenster Kleinmöbel. In den 30er Jahren erfolgte zunächst die Spezialisierung auf Dieleneinrichtungen und die Lieferung ausschließlich an Großhändler. Heute konzentriert sich GRADEL auf die Fertigung von Massivholzmöbeln in verschiedenen Holzarten wie zum Beispiel Fichte, Kernbuche, Eiche, die in Spezialbetrieben in Italien und Deutschland gefertigt werden. Neben einem eigenen Lager in der Nähe von Verona verfügt der Traditionsbetrieb über einen Firmenstammsitz mit über 7500 Quadratmetern betriebseigener Fläche in Emskirchen-Pirkach, rund 20 Kilometer westlich von Nürnberg. Ob exklusive Landhausmöbel, Wohnflair im mediterranen Stil, Traummöbel für Romantiker, Behaglichkeit im Landhaus-Stil, Liebe zur Tradition oder ein kleines Stück Extravaganz – GRADEL Massivholzmöbel bietet für jeden Geschmack genau das Richtige. Eines verbindet jedoch ausnahmslos sämtliche GRADEL-Möbelkollektionen auch nach über 90 Jahren: Bei Funktionalität und Qualität gibt es keine Abstriche – ohne Wenn und Aber.

Anzeige


24 WohnSinn 03/13

Clever kombiniert:

Schlafen Baden Hand aufs Herz: Wo – außer unter dem Dach – ist es schon möglich, in der Wanne liegend den Sternenhimmel zu betrachten? In diesem kombinierten Wohnraum aus Schlafzimmer und Bad kann man den Himmel sogar vom Bett aus betrachten.

Fotos: InVardo

& unter einem Dach.

Geborgenheit & Privatsphäre inklusive. Wohnräume mit Dachschrägen haben ein ganz besonderes Flair. Die schrägen Wände sorgen für ein heimeliges Gefühl und geben Geborgenheit, wie dieses kombinierte Schlaf- und Badezimmer eindrucksvoll unter Beweis stellt. Das maßgefertigte Schranksystem von InVardo passt sich perfekt in den Raum, bietet genügend Platz für Kleidung und Badutensilien und vermittelt dank seines platzsparenden Einbaus diesem Dachgeschoss einen besonders luftigen, ja fast loftähnlichen Charakter.

Mit Farben gezielt Akzente schaffen. Mit Farben können Sie ihren Raum mit Dachschräge noch einladender und freundlicher gestalten. Die Türen und Schubfronten setzen in diesem Beispiel dezent die farbigen Akzente. Der dunkle Farbton Lava schafft Gemütlichkeit und sorgt zusätzlich für Geborgenheit. Mit dem Korpus in hellem Caramel ist das eine besonders harmonische Farbkombination. n


WohnSinn 03/13

25 Wohnen

Maßgefertigtes Schranksystem von InVardo. Korpus Material: Melamin Caramel Front Material: Melamin Lava

Wir bieten clevere und maßgenaue Stauraumlösungen für die Bereiche Wohnen & Schlafen, Baden, Jugend und Diele. Anzeige


26 WohnSinn 03/13

Ob Wohnbereich oder gewerblich genutztes Objekt – StoneslikeStones® ist der Spezialist für individuelle Raumgestaltung – und das seit fast 15 Jahren. Das Angebot reicht von klassisch-modern über mediterran bis innovativ-avantgardistisch und bietet ein Höchstmaß an Gestaltungsmöglichkeiten. Das StoneslikeStones®-Credo ist seit jeher das Streben nach höchstmöglicher Zufriedenheit der Kunden, welche die Qualitätsstandards der StoneslikeStones®-Produkte schätzen. Dazu gehören insbesondere Langlebigkeit, Stabilität, leichte Verarbeitung sowie Natürlichkeit in Optik und Haptik.

Alles aus einem Guss: StoneslikeStones® realisiert komplett neue Wohn- und Erlebniswelten, von der Wand über die Decke bis zum Inventar. Die abgebildete Theke kreiert durch ihre innovativen Akzentpaneele faszinierende, sehr lebendige Kontraste. Die Wände im 3DLook wurden mit MSD-Steinpaneele (Loft blanco) veredelt und sorgen für ein perfekt abgestimmtes Look & Feel in diesem loftähnlichen Raum.

Wand & Decke

Kreative Ideen für

Kurze Montagezeiten inklusive. Ob Wand oder Decke, ob MSD-Steinpaneele, innovative Raumgestaltung in 3D durch Akzentpaneele, ob Dünnschiefer oder Lamistone®: die meisten Paneele sind in kurzer Zeit montiert. n

Unsere hauchdünnen Schiefer-Produkte bieten Ihnen immer ein „natürliches“ Erlebnis einer gewachsenen Steinoberfläche überall da, wo sie eingesetzt werden: ob als Wandbelag, für Bäder, Duschen und Balkone, zur Kaminwandgestaltung, für Türen oder Türzargen.

!

StoneslikeStones® – das Sortiment auf einen Blick:

• MSD Steinpaneele • Akzentpaneele • Dünnschiefer – das „natürliche“ Erlebnis für Bad, Dusche und Balkon • Lamistone® – innovative Wandverkleidung mit verblüffend echter Sandstein-Optik • RollBeton/RollRost – Oberflächengestaltung für Sichtbeton und Vintage-Look


WohnSinn 03/13

27 Wohnen

Akzentpaneele – Innovative Raumgestaltung in 3D. Mit den dreidimensionalen Oberflächen bieten Akzentpaneele lebendige Kontraste für praktisch jede Wand. Je nach Lichteinfall ergeben sich interessante Schattenspiele, die jeden Raum noch attraktiver und wertiger machen. Die verschiedenen Dekore sind als Halbrelief aus bis zu 19 mm starken MDF-Platten gefräst und folgen einem fortlaufenden Rapport für optimale Passung. Ob Wand-, oder Möbelelemente, Schiebetüren, Raumteiler oder Bett-Kopfteile – alles ist möglich. Universell einsetzbar und flexibel in der Farbgestaltung eignen sich Akzentpaneele für nahezu jeden Bereich der Raumgestaltung.

Fotos: StoneslikeStones®

MSD-Steinpaneele – Machen Sie mehr aus Ihren 4 Wänden. Die dreidimensionalen Abdrücke originaler Steinwände verleihen immer eine besondere Atmosphäre und sind zugleich ein echter Blickfang. Ob behaglich, zeitlos, rustikal oder mediterran – mit über 50 verschiedenen Steinmustern sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Die Paneele aus GFK und hochwertigem Harz sind mit Steinpulveroberflächen veredelt. Das Ergebnis ist eine verblüffend echte Steinhaptik, welche durch intelligente Beleuchtungskonzepte noch verfeinert werden kann. Selbst Bögen oder Rundungen sind mit MSD Steinpaneelen kein Problem.

Anzeige


28 WohnSinn 03/13 Perfektes Entr��e für jede Etage: FHS-Treppen bieten für jeden Wohnstil und für jeden Geschmack genau das richtige. Abbildung: eingestemmte Wangen treppe.

Hervorragende

Verbindung. Form, Funktion & Stil – all das vereinen FHS-Treppen. Für jeden Geschmack exakt die richtige Treppe zu entwickeln und zu fertigen – das ist das Credo der FHS Treppen GmbH aus dem bayerischen Chiemgau.

!

Von der schlichten, aber hochwertigen Ausführung für den preisbewussten Bauherren bis zur exklusiven Design-Sonderanfertigung nach Vorgaben des Architekten: Die FHS Treppen GmbH bedient jeden Kundenwunsch und jede Anforderung.


WohnSinn 03/13

29 Wohnen

Das FHS-Erfolgsgeheimnis: Alles aus einer Hand. Alle Verarbeitungsschritte – von der Planung bis zur Fertigung – finden im eigenen Werk statt: Das garantiert beste Qualität, höchste Zuverlässigkeit und eine absolute Pünktlichkeit sowie die optimale Zusammenarbeit von Holz- und Metallbau.

Fotos: FHS-Treppen

Ob Treppen aus Holz, Stahl, Edelstahl, Glas oder Acrylglas, ob eingestemmte oder aufgesattelte Massivholztreppen, Bolzen- oder Faltwerktreppen, Spindeltreppen, Stahlwangen- oder Stahlholmtreppen, Mittelholm- oder Raumspartreppen: Das Produktprogramm der FHS Treppen GmbH umfasst das komplette Spektrum des Treppenbaus in allen Formen und Materialien. Eine FHS Treppe wertet jedes Interieur deutlich auf.

Absoluter Eyecatcher: Eine Neuentwicklung von FHS-Treppen sind die besonders transparenten, wie aus der Wand gewachsenen „Flying Steps“ mit Stufenstärken bereits ab nur 50mm. Dieser außergewöhnliche Treppentyp verfügt über die Europäische Technische Zulassung (ETA).

Die FHS Treppen GmbH verfügt über eine eigene Planungsabteilung, eine eigene Produktionslinie für Massivholzplatten, ein großes klimatisiertes Holzlager mit auch außergewöhnlichen Holzarten, mehrere hochmoderne CNC-Fertigungsanlagen im Holz- wie im Metallbereich, sowie hoch qualifizierte und erfahrene Mitarbeiter. So kann FHS sowohl optisch als auch technisch perfekte Lösungen für jeden Treppenwunsch und in jeder Materialkombination anbieten. n

Bolzentreppe

Spindeltreppe

Stahlwangentreppe mit Glasstufen

Ganz egal, welche Treppe, welches Geländer oder welchen Balkon Sie sich für Ihr Zuhause wünschen – Wir beraten Sie gerne. Anzeige


30 WohnSinn 03/13

Jahre

WohnSinn: eine Erfolgsstory

mit vielen Facetten.

Als einer von rund 350 TopaTeam Partnern in ganz Deutschland bieten wir unseren geschätzten Kunden mit der WohnSinn bereits seit vielen Jahren eine hochwertige Kundenzeitschrift. Die WohnSinn – das sind erstklassige Impressionen und Impulse aus dem Holzhandwerk, immer druckfrisch, immer top-aktuell, und natürlich immer inspirierend.

Kaleidoskop der Möglichkeiten. Das Angebot der WohnSinn ist dabei fast so vielfältig wie unsere eigenen Leistungen: Beratungs-, Planungs- und Umsetzungsbeispiele für Ihre Wohn(t)räume machen Lust auf Veränderung, dazu wertvolle BackgroundInformationen rund um die Herstellung und Herkunft der verschiedenen Produkte und Hölzer. Zahlreiche Servicerubriken wie z.B. ein kompetenter und qualifizierter Leserservice sowie wertvolle Tipps und Tricks zu den Themen Terrasse und Garten, Holzpflege sowie Energiesparen runden das Heft ab.


WohnSinn 03/13

31

10 Jah

Wohn re Sinn

1

Interieur & Ambiente

t & Ma ßarbe 370

x

it

Impre

Wohnen

Rubriken

& Impu lse

aus dem Holzh

andw erk

Imp

Hopfen TopaTeam str. 57, AG 85283 / 92 82 Wolnza - 0 ˘ Fax: ch 08442 info@topatea / 92 82 - 22 m.de ˘ www.topatea m.de

Hol zha

ndw

erk

Wärme & Wohlfühlen

r

Wohnen

heute

Spezial: Die Wel t der

˘ Multim edia-M öbel ˘ Neue Holzböden ˘ Begeh

Küchen

˘ Die Well-C uisine ˘ Gesell ige ˘ Küche Wohnküche

2007

tw

ort

ninnovatione n

e

˘ Reis

elus Weekendt Sevilla -Städteto

ur

Wohn

en heu

˘ „Inte

, Nr.

ort hn PL

ail E-M

te

lligentes Wohnen“ per a – meh mit Char akte r als Entspann r ˚ Abe Die ung nsb ˚

Flats

˘ Echt creen ˘ Saun holzböden

Wo

aße

dem

Servic

Z,

Str

aus

+ Natu

ich schri möch te Wo Pa ft vo rtn ern n de hnSin

Ja

ulse

An

Die gra r Topa n, die nac verein tis abon Team Kund bar Zus h 1 Jah AG die endung r (3 te Ab nie en oda näc ren un zeithst ein Ausga uer d ihr . en er neu ben end 3 Au en et ). sga en Ab Ich autom ben o-A kan atis , Vor kos nfo n dur ch ten rde ch nam los run e bes g wie tell en. der

me

Na

En tge Em zahlt lt pfä ng er

/10 03

ort tw An e nam , Vor

me

, Nr.

ort

aße

hn

Str

Z,

n

PL

efo Tel

ail E-M

n & Imp

munter stimmen

bare Schrä nke

Wo

Bit te me schic gewühr Inf ken nschormati Sie ten onen mir Lese zu rse m um rvice se itig . Na

ione

Wellness pur ° Bademöbel, die

° Infrarot, die vitale

° Sauna zum Entspannen

Garten me Sitzkis möbel sen hafte Sonne nschirme

˘ Traum

Tel.: 08442

ress

Spezial

03

En tge Em zahlt lt pfä ng er

Garten

ssion en

Spezia zu Ha l: Wohn en use

Top˘˘ ˘ De s

& Arb

Mult ifunk tiona Vom ler Arbe Kind eritspl Gesu

ign

eiten

zum atz Ade nd kr erg Stud ˚ Ahr lsdo e a arbeiten! sitzen – ierzi tiv entspann mmer ˚ Aich ensburrf-Neuh en aus ˚ Aich en g t Sc ˚ Aid wal hr ˚ Aixh ling d ˚ Ege ein en ˚ Alli eim er ˚ Eisl nko fen un ˚ Alte ng ˚ Elsd ingen D ˚ Alth nwe / Fils ˚ Em orf tiS ˚ Alth eim ddinge ˚ Em mer ch ke n le ˚ Alts eng ˚ Em pfin gen r ˚ And hau stett ˚ Eng sdetten ˚ Kal vo n ˚ App ern sen ˚ Ess en ˚ Kap chreut ach top ˚ Aul enw ˚ Ettl en h pel˚ Kar at ˚ Baa endorfeier-Ur ˚ Fell ingen ˚ Kar lshu Grafen ea loff hau ˚ Bad r-Eb m, ˚ Fich bac ˚ Kelk lsta ld en h sen dt 35 ˚ Bad Dür enhaus ˚ Fluo ten ˚ Ket heim ber 0x ˚ Bad Dür kheim en ˚ Fra rn-W g ˚ Kief ters hau ˚ Neu ˚ Bad Kro rheim˚ Fra nkfurt inze in ˚ Kirc ersf sen ln ˚ Neu ried De ˚ Bad Nau zingen- Öfin ˚ Frei nkfurt ˚ Kirc hdo elden gen rf ut ˚ Neu säß ˚ Bad Old heim Tun ˚ Frei bur ˚ Kirc hen Sc sel g / Main sitt ˚ Neu sta ˚ Bad Rod esloe / Steinfu ˚ Fric ens hl ˚ Kirc hhe dt tein im enbach an ˚ Nid -Ulm a. d. ˚ Bad Sta ach rth ˚ Frie king ˚ Klei hwe au D Don ˚ Nie egg ˚ Bad Ste ffelstei ˚ Frön dbe en ˚ Köln nlanghidach au enrg-O ˚ Nög fern ˚ Bad Ura ben/Bo n ˚ Für den ˚ Kön eim ttm -Ös Embke ˚ Sieg ˚ Nor gen ˚ Bal Win ch-Wit bengrü ˚ Gac sten berg-N arin ˚ Kon igsw sch chelbro n feld g dsh tlin the ˚ Son en inte eim ˚ ˚ Bam ve n hen sta ˚ Nür ˚ Kre eim gen im wiel nn Gai nz r bac bruck en ˚ Spa thofen ˚ Nuß nbe ˚ Bar ber ˚ Ger enh ˚ Kre feld rg ofen h ˚ St. ichi ˚ Obe loch ˚ Bar bing g ˚ Ger mer ˚ Küp uzta nge ing l-Bu ˚ Stie Vith ˚ Obe rdie n ˚ Bas ver ˚ Ger stet ˚ Kür s sch ten ˚ Stu fen ˚ Obe reis bach ˚ Bau sum ten hüt ˚ Glo sthofen -He ˚ hof Kul enh ten lden ˚ Stu ttga en ˚ Obe rha ˚ Bay nat -Neubr ˚ Göd nn ˚ Kur mbach Spitze rt use eim fing al ˚ Stu ttga uch ˚ Obe rne ˚ Bee erbach ˚ Goy a en ˚ Lah ort Har rt-F ukir n hau ˚ Sul ttga ˚ Olb rsu ˚ Ber rfel ˚ Gra atz sen ˚ Lah r Rei tha rt-W eue lm/ che den ˚ Sul zbach- eilimrbach ˚ Old ernhau Will n ˚ Ber lin /Air ˚ Gra fing ˚ Lan r-Su chenba z-D sba lenb ˚ Sul ˚ Old enb ˚ Bet nau ˚ Gre sbrunn ch ürre Barten dorf ˚ Lan gen lz ch urg ach bru ˚ Tarp zem ˚ Ost sum ˚ Bitz tenhau ˚ Gro venbro ˚ Lan gen oos nmetts bach feld ck ˚ Tau ˚ Ost fildern ˚ Bla sen tett ˚ Gro ßalmer ich ˚ Lan gen en geis ˚ Teis nus ˚ Pas fildern (Ke ˚ Boc ustein˚ Hac ßen ode ˚ Lap gen stei ling mn asp nac selb ˚ sau hum n ˚ (Ru at) ˚ Boc Ten Wip ˚ Hal ken Pet ˚ Lau persdo old en h it) heim e pin ˚ Tha ingen ˚ Pfa ersb ˚ Bra kho ˚ Hal lsta ˚ Lau chh gen erg rn dt am rf-H ˚ Tha lmä ˚ Pfa ffen ˚ Bre uns ˚ Ham senbac ˚ Lau f - Neu mer ainsac ssin -Sc chw ˚ The nning g ˚ Pla lzgr ˚ Bre cht ker ˚ Ham ber eig h ˚ Leb ingen nho afe hwa ˚ Tief ilen f ˚ Plei nkstad nwe benheim ˚ Bre den ˚ Ham bur gen ˚ Leh ach hof bek iler ˚ Titis enb t ˚ Rat swe ˚ Bril isac ˚ Ham bur g ˚ Leid rte ach en iler h ˚ Titt ee˚ Reg tenkirc ˚ Bru on ˚ Ham eln g-Fran ˚ Leu ersb Neu ˚ Troc ing-Ka sta cop ˚ Reg en hen ˚ Buc chs ˚ Han min ˚ Lev tenbacach al/H -Ha ldor dt ˚ Trol hte ˚ Reh ens ˚ Bur ken ˚ Har nov keln ˚ Lg.- erku un h lfin bur hof elmshe er ˚ Uet lenh gen f ˚ Rei feld ˚ Cad sch g ˚ Har burg ˚ Lim Alte sen im eid ˚ Unt erse agen - Ebe ˚ Rei chenbae ˚ Cal olzb ˚ Has dt ˚ Lind bac nhassla n h-O rme ˚ Unt erei ˚ Rei nfeld ch ˚ Cel w-S urg ˚ Hav lach u ˚ Loh enf sen rge tam els- berfroh ˚ Vaih ersi ˚ Rem nha n ˚ Che le ˚ Hee ixbe mh ˚ Loll feld ema heim rds eim en Schlier na ˚ Verl ing ˚ Rem sch hag ˚ Cra mn ˚ Hee de ck ˚ Los ar en/ u itz bac en ˚ Vöh Enz ˚ Ren sec eid ˚ Cux ilsh ˚ Her slin ˚ Lud sbu h eim OT Grü -Ho gen rg-W ˚ VS ring ˚ Ric nin k-Aldin ˚ Dau hav rrhe ˚ Hilp xheim na ˚ Lüt wig gen en sha ittendo gen im ˚ Wai - Vill en ˚ Rim kenbac ˚ Del n ˚ Hilz olts ˚ Lut zelb fen ing dha tein rf ach ˚ ligs bac ˚ en h - Opp ˚ Den Wal ˚ Hirs ingen Rod ˚ Mai h. Eisl us en˚ Wal dbr ˚ Röd enb h au ˚ Die ken ebe ˚ Hirs cha ˚ Mal nzöl ach dor Kaierd Kas n ˚ Wal dec ˚ Ros erm ˚ Din ters ˚ Hirz chf u ˚ Mar sfel k-S kirc f-Bitz e eld d-M tel ˚ Wal dkir ˚ Rös enfeldark ˚ Dis gels ˚ Hoh enh ˚ Mar chch achsen täd h ain Hug osheim ˚ Wan zba ˚ Roß rath ˚ Don sen hau ˚ Höh enf t ˚ Mar l-Po cht stet els / Glashü sen ˚ War ger ˚ Rot la ˚ Dor aue ˚ Hoh enk ˚ Mas xzel lsum ten lan al 2 sch irch tten l-Pf ˚ War end ˚ Rot hen ˚ Dör tmu ˚ Hol enli ˚ Mei elhe orf d affe buc nd ingen nde en˚ Weg mis ˚ Rüt hen ˚ Ebe zbach ˚ Hor zkirche n Sieg ˚ Mel nhe im-Äpfi nrot ried bur h erts im ˚ Weh ber ˚ Saa hen g o.d. ˚ Eck nsfeld ˚ Hün n n nge ˚ Mep sba bru g ch n ˚ Wei reta nn ˚ Sal rbrü ˚ Edi ernförd Tau ˚ Hüt stet ˚ Mer pen ber ˚ Wei che l - Hoh nge ˚ San zweg cken ˚ Ihlo tlingenten ˚ Mon dingen-Bokelo nrie n-N e ˚ Wel mar d eneiche ˚ Sar ger eck h ˚ Illin w ˚ Moo der hau arh can ˚ Wie l am Wenkba ˚ Sch sted sen ˚ Imm gen aus ˚ Mor ren -We wei ge ˚ Wie fels Rhein ch en ˚ Sch ede t ˚ Imm ens ˚ Mün sch ted lsch n en s ˚ Wim sba ˚ Sch elkl bac ˚ Ing ens taad ˚ Nau che Kon den e ing am h ˚ Win she nef ˚ Sch erst en˚ Jork olstadttadt-W Bod ˚ Nec heim n eld ette Jus ˚ Win dsb im erd ens ˚ Sch ilta ting ˚ Nec karbisc ach ch n ens ee nen en ˚ lan ˚ Win tein Sch ˚ Neu karsulm hof den gen ˚ Wip terh she ˚ Sch mallen bad -Hö ˚ Neu enb imurg ˚ Wür pstetteausen fen ˚ Sch öna Hel ˚ Neu enk ich berg OT mh irch ˚ Wun zbu ˚ Sch öng of ˚ Neu hau rg n en Obe eisi ˚ Wup stor ˚ Sch orndor ng rkir ˚ Neu kirc s a. Rwg che ˚ Wur per f ˚ Sch ütto f-Sc ler hen n . tal hlic ˚ Zwe zen ˚ Sch wab rf hte ibrü n ˚ Sch wab ach cke ˚ Sch wal hausen n mta ˚ See wen l ˚ Selm on di ˚ Sels -Bo Tel.: ing rk en 084

42

info@

top

/ 92

ate

,M

ark

enq

uali

tät

&M

aßa

rbe

it Im pre

ss ion

0€

ü ber

3.5

eam ,

|

t opa t

en

&I mp

uls

e au s de m

010

nqualitä

von

Ho lzh

e 3/2

t i S c hler

in D ˘ Hesedor eut S c hlan ˘ Hilpoltst f D ein ˘ Melsbac ˘ Hilzinge n ddingen ˘ Meppen h ˘ Hirscha ˘ Altheim /Bokeloh u ˘ Merding ˘ Hirschfe ˘ Ebensfe ˘ Salzweg ˘ Altomün en ld ˘ Mögling ˘ Hohenfe ld ˘ Eckernfö ˘ Sangerh ˘ Altshaus ster en ausen ˘ Münche ˘ Hohenk ls ˘ Edingen rde ˘ Sarstedt ˘ Ammers en n ammer -Nkh. ˘ Nagold˘ Höhenk ˘ Eichena ˘ Schelkli ˘ Anderna beck Emming irchen-S ngen u ˘ Neckarb ˘ Hohenli en iegertsb ˘ Eislingen ˘ Scherste ˘ Anröcht ch runn nden e ˘ Neckars ischofsheim-Hel ˘ Hünstet ˘ Ellerstad ˘ Schiltac tten ˘ Appenw mhof ulm ten h eier ˘ Neuenb ˘ Ihlow ˘ Elsdorf t ˘ Schlang ˘ Aschend urg enbad ˘ Neuenk orf ˘ Illertisse ˘ Empfing ˘ Schmall ˘ Aue irchen n enberg en ˘ ˘ Neufer Immens ˘ Engen ˘ Schönai - Oberkirc ˘ Augsbur tadt-We ch hen ˘ Neuhau ˘ Ingolsta rdenstei ˘ Erding ˘ Schornd ˘ Baar-Eb g n s dt enhause ˘ Neukirc ˘ Jork ˘ Ernsdett ˘ Schwab orf-Schlichten ˘ Babenh n hen / Hemau ach en ausen ˘ Neumar ˘ Kalchreu ˘ Ettlingen ˘ Schwab ˘ Bad Dürrheim kt hausen/ ˘ Neumün i. d. Opf. ˘ Kaldorf th ˘ Feldkirc ˘ Seeon Stetten ˘ Bad Endbach - Öfingen hen ˘ Neunkh ster ˘ Kappel˘ Feldkirc ˘ Selm ˘ Bad Krozinge - Hartenro ausen d ˘ Fellbachhen-Westerham ˘ Neunkir ˘ Karlshul Grafenhausen ˘ Siegen ˘ Bad Lippspri n chen-Se d ˘ Neuried ˘ Karlstad elscheid ˘ Fichtenb ˘ Sonthofe ˘ Bad Nauheimnge 2 t ˘ Neustad ˘ Kefenro ˘ Fischac erg ˘ Spaichin n ˘ Bad Rodach – Steinfur d h/ th ˘ ˘ Nidegge t / Donau ˘ Kelkheim ˘ Speikern gen Fluorn-W Wollmetshofen ˘ Bad Staffelst n-Embk ˘ Niefern˘ Kiefersfe en ˘ Frankfu inzeln ˘ St. Vith ˘ Bad Steben ein Öschelb rt ˘ Nöggen ˘ Kirchdo lden ronn / Bobeng ˘ Freiburg ˘ Staufenb ˘ Bad Tölz schwiel rf rün ˘ Northeim ˘ Kirchen ˘ Freienst ˘ Stutense erg ˘ Bad Urach sittenba einau ˘ Nürnber ˘ Kirchwe ch ˘ Fricking ˘ Stuttgar e ˘ Bad Windshe idach t en ˘ Oberdie g ˘ Kirchzar ˘ Friedber ˘ Sulz im ˘ Balgheim bach ten Dürrenm ˘ Obereise ˘ Kleineib ˘ Friedrichg ˘ Sulzbac ettstette ˘ Balve stadt n h ˘ Oberhau nheim ˘ Kleinlan ˘ Friolzhe sdorf - Köppern ˘ Tarp ˘ Bamber gheim im g ˘ Obernbu sen ˘ Köln ˘ Frönden ˘ Teisnac ˘ Barbing h ˘ Oberneu rg ˘ Konstan ˘ Fürstene berg ˘ Thalmäs ˘ Barver z ˘ Obersul kirchen ˘ Konz ˘ Fürstenf ck ˘ Thannin sing ˘ Bassum m-Willsb eldbruck g ˘ Olbernh ˘ Korntalach ˘ Gachen ˘ Theilenh ˘ Bayerba Neubruchhausen au bach ch ˘ Oldenbu ˘ Krastel Münchingen ˘ Gaggena ˘ Tiefenba ofen ˘ Bayreut h ˘ Ostfilder rg ˘ Kulmba ˘ Gaienho u ˘ Tittisee- ch ˘ Berlin n (Kemna ch Neustad fen ˘ Passau ˘ Kumhau t) ˘ Gerlinge ˘ Trochtel t ˘ Bernau sen n fingen i. ˘ Petersbe ˘ Küps ˘ Germeri ˘ Trollenh ˘ Bettenh Schww. ng agen ausen ˘ Pfaffen- rg ˘ Kurort ˘ Gerstett ˘ Tussenh Buchho ˘ Bitz Hartha Schwab f en - Heldenf ˘ Pfalzgra enheim ˘ Kürten ˘ Glonn ˘ Ueterse ausen ˘ Blaustei ingen fenweile n n ˘ Pfungsta ˘ Lahr r ˘ Göda ˘ Untereis ˘ Bochum ˘ Planksta dt ˘ Langenb ˘ Goldbac ˘ Untersie enheim ˘ Bockbor dt ruck h mau n ˘ ˘ Pleiswei Langenf ˘ Goyatz ˘ Vaihinge ˘ Braunsc ° Massivler-Ober Tisch eld n/Enz-H ˘ Pöttmes schön: ˘ Langens hofen + Stuhl˘ Verl ˘ Grafing orrheim ˘ Brecht hweig ° Küche: ˘ Quirsch ˘ Lappers elbold Durchblick + Einblick ˘ Grasbru ˘ Vöhringe ˘ Bredenb ° Zeitlos ied Fischba dorf-Hai nn ˘ Ratingen ästhetisch: ˘ Lauchha nsacker ˘ Grevenb ˘ VS-Villin n ch ˘ Breisach ek gen ° Rezepte: ˘ Rattenk ˘ Laufach mmer-Mitte ˘ Grieshei roich ˘ Waidhau Winterdeftiges ˘ Bremen irchen-H Blickfang m Pendelleuchte ˘ Regen ˘ Lauf-Ne aun ˘ Großalm ˘ Waldbrö s ˘ Brilon unhof l ° Information: Heizen ˘ Regensb ˘ Lauinge ˘ Grüna erode ˘ Waldeck ˘ Bruchsa ° Natürlich urg gemütlich: n mit Pellets ˘ Rehfeld ˘ Lebach ˘ Hallstad ˘ Waldkirc -Sachsenhausen ˘ Bucken l - Helmsheim e t hof ˘ Reichen ˘ Lehrte ˘ Halsenb ˘ Walzbac h ˘ Burgobe bach a. Lebensraum ach ˘ Reinhar ˘ Leidersb d.Schlafzimmer˘ Wangerl htal ˘ Hambur ˘ Burkhar rbach dshagen Fils g and dtsdorf ˘ Remsch ˘ Leutenb ach ˘ Hameln ˘ Warend ˘ Bursche eid ach orf ˘ Remsec ˘ Leverku ˘ Hamm ˘ Wehreta ˘ Cadolzb id k-Alding sen l urg ˘ Renning ˘ Limbach en ˘ Hammin ˘ Weibhau ˘ Calw-Sta mmheim ˘ Richenb en ˘ Lindenfe - Oberfrohna ˘ Hannov keln - Dingden ˘ Weichen sen ˘ Celle er ried ˘ Rimbac ach / Junghol ˘ Linseng ls-Schlierbach ˘ Harburg ˘ Weicher ˘ Chemni z h ericht/A -Eberme ing tz ˘ Rodenb ˘ Lohfelde ltenhaßl ˘ Hardt ˘ Weimarrgen ˘ Crailshe / Altenhain au ach im ˘ Röderm ˘ Lossbur n ˘ Haslach ˘ Wiefelst Wenkbach ˘ Cuxhave ark g-Witten ede n ˘ Röhrnba ˘ Ludwigs dorf ˘ Havixbe i. K. ˘ Wiesbad ˘ Daun ch hafen-O ck en ˘ ˘ Rosenfe ppau Luth. Eisleben ˘ Heede ˘ Wildenb ˘ Denken ld erg dorf - Bitz ˘ Rosenhe ˘ Malsfeld ˘ Heppen ˘ Windsba ˘ Dietersk im heim irch ˘ Roßla ˘ Mammin-Mosheim ˘ Herrenb ˘ Winterh ch ausen erg-Kayh ˘ Röthenb ˘ Marxzel g / Bubach ˘ Herxhei ˘ Wippste l m tten ˘ Rothenb ach ˘ Maselhe ˘ Wunstor f ˘ Rothenb uch ˘ Meinhei im - Äpfingen ˘ Wupper m tal ˘ Rüthen urg o.d.T. ˘ Wurzen ˘ Saarbrü ˘ Zeitolfs ˘ Einlad cken ende ˘ Zweibrü cken ˘ Beque

an dw

erk

gab

Marke

un D

S c hreiner

˘ Dingelst ädt ˘ Dissen ˘ Donaue schinge ˘ Dortmun n ˘ Dörzbac d h ˘ Düren

Aus

©www.ad

kreativen

6 | 3.50

Top De sign,

˘ Abensbe ˘ Adelsdo rg rf – Neuhau ˘ Aichen s

˘ Aichwal d ˘ Aidlinge n ˘ Aixheim ˘ Altenwe

| 3.50 €

Seite

be 3/200

ura

06-0273/

hrift Untersc Datum,

Uhr

Ausga

von ProNat

verma.de

Antwort e

t

Vornam

Nr.

Name,

Straße,

PLZ, Wohnor

9:38

e 2/2007

2006

Ausgab

Antwort

hrift t Nr.

Untersc

PLZ, Wohnor

Straße,

21.12.

D ie

Datum,

ich möcht e KundenzeitscWohnSinn, die hrift von und ihren der TopaT Partnern eam AG

gratis abonn Die vereinba ieren. rte Abodau nach 1 er Jahr (3 Ausgabe endet automat Zusendu n). Ich isch ng kann durch die nächste einer neuen n 3 Ausgabe Abo-Anforderun n kostenlo g wieder s bestellen Vornam . e Name,

Ja

x297

Schon mal Rund ein überlegt? Drittel unseres Lebens verbrin gen wir im Bett. Grund genug, sich darauf optimal einzurichten Damit Körpe . r und Seele pur ein richtig ergonomisch zur Ruhe Die System vorbild komm aufeinanderteile Matratze liches Bettsystem en hat natur geschaffen. abgestimmt und Federe lement . sind individ uell

Hergestellt

02/07

Entgelt zahlt Empfänger

Impressionen & I mpulse aus dem Holzhandwer k

tur100

Qualität von natur pur ■ natürlic Die Matratz ■ Schads he Materialien e toff-Fre ■ Rohstof iheit der Punktge Rohstof fe aus nau abgestim fe nachwa Anbau sie die chsend mt bringt Vorteile em ■ 100% des Bettsys erst richtig metallf tems rei ■ auch zum tragen. für Allergik und recyclebar er sensibl Das Federel e Persone und kontakt ement n Professi Ein ganzes onelle Systemp und Lagerun Abstützung optimal en Schlafk rogramm für Das patentie g der Wirbelsä omfort ule. ■ Bett-Ei rte natur Federel nlegrah pur ement ■ Ergokis men kann wenigen sen & Kopfkis Handgri mit ■ Zudeck ffen Bedürfn sen en mit issen entspre Ihren oder Kamelf Schafschurwoll individu chend ell eingeste laumha e– ■ Spannarfüllun llt werden. Unterbe g ■ Bettwäs tten che

Telefon

Bitte schick Info-Materialen Sie mir angekreuzte zu den umsei tig n Theme n:

Anz.Na

/10

02/07

Entgelt zahlt Empfänger

-0273_

Ausgabe 3/2009 | 3.50 €

TOA-06

Gesund Sc Bettsys hlafen – teme vo n

Int

eri

eu r

& Am

bie

nte

Hop

82

am

fen

-0

str.

m

Fax

°

ww

57, Top 852 aTe am 83 Wolnz AG 42 ach / 92 82 w.topa - 22 tea m.c om

°

.co

: 084

Woh

nen

° Lic ht die

zim

ht nu

ges talten – e Ein fac hheit r– Jun gen !

neu

° Kin der

nic

r für

Küch

e

me

° Re

tro-Kü che Da eitspl Vin atten ci in Ma ssivho lz

° Arb

Spez

ial

Mei von n schö Dach der Di nes Zu gesc ele bi haus hoss s zu e – m

Auch in Zukunft wollen wir mit der WohnSinn vor allen Dingen ein großes Ziel erreichen: ganz nah dran sein – an Ihren persönlichen

!

Wünschen und an Ihren Träumen.

WohnSinn-Jubiläums-Aktion „Schönste Küchenplanung“. Im Rahmen des 10jährigen WohnSinn-Jubiläums haben wir in unserer Mai-Ausgabe unter allen Lesern und TopaTeam Partnern die Aktion „Schönste Küchenplanung“ ausgeschrieben. Die Gewinner finden Sie auf den nächsten Seiten.

Ü


32 WohnSinn 03/13

Gewinner Die

1.

Platz

Familie Blaumeiser darf sich über einen Gutschein im Wert von 5.000,- EURO freuen – herzlichen Glückwunsch!

tion m-Ak – a e T a nn op der T re WohnSi h e a J h c n „10 ste Kü n ö h c S ng“ planu

Raffinierte

Kontraste. Harmonie konträrer Materialien: Die geölten Nussbaumfronten vermitteln Wärme und Wohnlichkeit. Sie bilden in Kombination mit den weißen Hochglanzfronten einen raffinierten Kontrast.

Vorher


WohnSinn 03/13

33

unserer Jubiläums-Aktion

„Küchenplanung“ Aus einem ganz gewöhnlichen Küchenraum entwickelte der TopaTeam Partner in enger Absprache mit dem Kunden eine moderne offene Wohnküche. Die weiße Wohnküche überzeugte die Jury durch ihre betont ruhige, durchdachte Architektur und ihre große Offenheit. Weiße Hochglanzfronten bilden in Kombination mit geöltem amerikanischem Nußbaum sowie rückseitig lackierten Glasarbeitsplatten einen raffinierten Kontrast. Zur luftigen Stimmung trägt aber nicht nur die offene Architektur dieser hochwertigen Wohnküche bei, sondern auch die große, halbtransparente Schiebeglastür als Verbindung zur Diele auf der einen Seite sowie die fast schwellenlose „Erweiterung“ der Küche in den Sommermonaten hin zur Terrasse auf der anderen Seite. n

Besonderheiten bei der Planung und Umsetzung der Küche: • Die Wand zum Wohnzimmer wurde entfernt; die Grundfläche der Küche von 14,3 m² hat sich dadurch um die Wandstärke vergrößert. • Der Stehtisch wurde zum Wohnbereich hin versetzt. • Die bestehende massive Zimmertür wurde durch eine große, halbtransparente Glasschiebetür ersetzt

! • • • •

Ausgeführte Arbeiten: Ralf Frank, Küchenbauer Fa. Willi Jung, Bauunternehmung, Abriss Wand Fa. Wolfgang Jung, Fliesenarbeiten/Erneuerung Fußbodenbelag Fa. Enders + Zuhl, Elektrofachbetrieb, Beleuchtung und Elektroinstallation

Aufgabenstellung: Umwandlung der bestehenden Küche in eine Wohnküche Auftraggeber: Familie Nicole und Sascha Blaumeiser Planung & Realisierung: Tischlerei Ralf Frank, 55546 Hackenheim (Rheinland-Pfalz)

www.frank-ideenausholz.de

Küche: Bax Multicolor Luce Hochglanz weiß in Kombination mit Bax Franka Nußbaum geölt. Grifflos Quadre. Zeitraum: November-Dezember 2012 Fortsetzung auf Seite 34


34 WohnSinn 03/13 Durch den Wegfall eines Gästebades und der damit verbundenen Entfernung von insgesamt 3 Wänden konnte der TopaTeam Partner bei dieser Küchenplanung die Grundfläche der neuen Küche verdoppeln. Ein besonderes Highlight der neuen Küche ist der um den Kamin angeordnete 360Grad Küchenblock, welcher der Kornmüller-Küche in edlem schiefergrau einen Hauch von Lagerfeuerromantik verleiht. Hier finden sich Steamer, Backofen, „Jaki“-Fleischbrater sowie Schwedenofen (Kaminofen), ein Inventar aus der vormaligen Küche. n

2.

Platz

Besonderheiten bei der Planung und Umsetzung der Küche: • Für die neue Küche wurden die Wände zum Wohn- und Esszimmer sowie eine Zwischenwand Küche-Bad (zum Gästebadezimmer) entfernt • Durch den Wegfall des einstiges Gästebades konnte die Grundfläche der Küche von einstmals 4 m² auf jetzt 11 m² mehr als verdoppelt werden

! • • • • • • •

Ausgeführte Arbeiten:

Vorher

Helmut Hässle, Küchenbauer Frei Joseph, Maurer Schreier, Sanitär Schneider, Elektronik Meier, Plattenleger Dick, Dampfabzug Salvisberg, Granitabdeckung

ktion am-A n – e T a p n o der T re WohnSi n h e a J h c 0 „1 e Kü t s n ö Sch ng“ planu

Lagerfeuerromantik inklusive. Aufgabenstellung: Umwandlung der bestehenden Küche in eine Küche unter Miteinbeziehung der Fläche des bisherigen Gästebades. Auftraggeber: Familie Ramiro Vecchié Planung & Realisierung: Helmut Hässle, Küchen & Möbel & Mehr, 79736 Rickenbach-Jungholz (Baden-Württemberg) www.helmut-haessle.de Küche: Kornmüller, Ferrara, in schiefergrau, mit Edelstahlkanten Zeitraum: März - Juli 2012

Alles, was das Herz begehrt: Der pfiffige Grundriss der Kornmüller-Küche in Verbindung mit dem 360-GradKüchenblock rund um den Kamin machen diese Küche zu einem echten Unikat.


WohnSinn 03/13 Edle Materialien und Kontraste auf höchstem Niveau zeichnen diese sehr selbstbewusste Wohnküche aus: Die Zeyko-Küche mit den Hochglanzfronten in weiß und den Natursteinarbeitsplatten in schwarz vermitteln Spannung pur. In Verbindung mit den sandfarbenen, jeweils 100 x 100 cm großen Fliesen (in Szene gesetzt durch die raffinierte Unterschrankbeleuchtung!) sowie der neu gestalteten Decke entsteht die spannungsgeladene Kombination von Moderne und Tradition, von Glanz und Matt, Hell und Dunkel.

3.

Platz

ktion am-A n – e T a p n o der T re WohnSi n h e a J h c 0 „1 e Kü t s n ö Sch ng“ planu

35

Die Holzumrahmungen der Hochschränke sowie der perfekt auf die anderen Möbel abgestimmte Thekenbau wurden von der Schreinerei Flaig komplett in Eigenregie gefertigt und vermitteln der Zeyko-Küche einen unverwechselbaren Charakter. n Besonderheiten bei der Planung und Umsetzung der Küche: • Der Grundriss der neuen Küche konnte von 8 m² auf 12,2 m² erweitert werden • Die Decke wurde in den Modernisierungsprozess mit einbezogen

!

Ausgeführte Arbeiten:

• Schreinerei Flaig, Küchenbauer • Fa. Armbruster, Natursteinarbeitsplatten • Elektro, Sanitär und Malerarbeiten wurden Fremd vergeben

Vorher

Selbstbewusstes

Statement.

Stein & Holz: Die Natursteinarbeitsplatten in schwarzem Marmor-Look fungieren als optische Gürtellinie zwischen den weißen Hochglanzfronten der Zeyko-Küche und der neu gestalteten Decke.

Aufgabenstellung: Aus einer recht rustikalen Wohnküche sollte eine moderne Wohnküche mit sehr hochwertigen Materialien werden. Auftraggeber: Familie Schallock Planung & Realisierung: Schreinerei Flaig – kreativer Innenausbau, 78739 Hardt (Baden-Württemberg) www.flaig-schreinerei.de Küche: Zeyko Horizon Accento in Kombination mit Flaig Eigenfertigung Zeitraum: November 2011 - April 2012

Familie Ramiro Vecchié und Familie Schallock dürfen sich jeweils über eine hochwertige Küchenkleinmaschine von Siemens freuen herzlichen Glückwunsch!


36 WohnSinn 03/13

Mosaik

Fotos: ProNatura

Ideal für den HWSBereich: Ergonomiekissen Classic Edition „EPO“.

Bezug: 100% Baumwolle Organic Cotton Feinsatin mit ProNatura Bio-Milbenstopp, Feinversteppung mit 200g/m2 reinem Baumwollvlies, Reißverschluss stirnseitig mit Trikot-Innenhülle, Hülle waschbar mit 60° C. Füllung: „Latexspaghetti“ aus Mischlatex Naturanteil ca. 20 – 50 Prozent, geruchsneutral, perfekte Feuchtigkeitsregulierung.

In jeder Lage perfekt schlafen – ein Versprechen, welches das ergonomische EPO-Classic-EditionKissen vom Schlafspezialisten Pro Natura ohne Wenn und Aber hält, weil es sich auf die individuellen Schlafbedürfnisse jedes Einzelnen optimal einstellt – und damit eine Wohltat für Ihre Halswirbelsäule ist. Perfekte Schlafergonomie und Anatomie inklusive. Das Classic Edition Ergonomiekissen „EPO“ nimmt auf die ergonomischen Bedürfnisse und auf die individuellen Schlafgewohnheiten Rücksicht. Es ist sowohl für Rücken-, Bauch- als auch für Seitenschläfer geeignet. Die Kissenhöhe kann durch die Füllmenge individuell angepasst werden. Das Erfolgsgeheimnis von „EPO“: Die spezielle Schulterzone sorgt für die notwendige Entlastung der Schulter-/Nackenzone bei gleichzeitiger Stützung der Halswirbelsäule. Und noch eine gute Nachricht: Das EPO-Kissen ist speziell für Allergiker geeignet, waschbar und enthält keine tierischen Haare. n www.pronatura.at

! Biologischer Milbenstopp Die Wirkstoffe des biologischen Milbenstopps sind natürliche Ölessenzen, basierend auf den Auszügen von Eukalyptus, Zitrone und Lavendel. Der ProNatura bio-Milbenstopp enthält weder chemische Fixiermittel, noch chemische Wirkstoffe oder Formol, sowie weder synthetische Pestizide, Nitrosamine, PCP, noch sonstige Schwermetalle. Die pflanzlichen Moleküle, die in der Ausrüstung enthalten sind, werden durch Hitzeeinwirkung während des Trocknens der Stoffe fixiert und sitzen im Kern der Faser fest. Bei Kontakt mit der ausgerüsteten Stofffaser stirbt die Staubmilbe ab und die Population wird zu 100% reduziert. Ein angenehmer Zusatznutzen: Eine Wirksamkeit der Ausrüstung gegen Stechmücken wurde ebenso nach 10 Wäschen bei 60° C festgestellt, eine Wirksamkeit gegen Kleidermotten (Tineola Bisselliella), deren Larven und Eier, sowie Bettwanzen wurde ebenso festgestellt. Die natürliche Ausrüstung ist auch nach 30 mal waschen bei 30° C aktiv.


38 WohnSinn 03/13

K

C E H C

E T S I L

nder u s e G f Schla

Check-

Liste für gesunden und erholsamen Schlaf.

Der Mensch verbringt im Schnitt etwa jede 3. Minute seines Lebens im Bett – insgesamt sage und schreibe 24 Jahre unseres Lebens! Wir meinen: Grund genug, sich bei der Frage nach dem richtigen Schlafsystem ganz genau zu informieren und sich persönlich beraten zu lassen.


WohnSinn 03/13

1

Was unterscheidet eine einfache Matratze von einem Schlafsystem?

Auch qualitativ hochwertige Matratzen sind – sofern Sie nicht über eine Modulbauweise verfügen – letztlich für eine bestimmte Normgröße bzw. für ein bestimmtes Normgewicht entwickelt und hergestellt worden. Ein Bettsystem oder Schlafsystem hat dagegen den Vorteil, dass es im Bedarfsfall auch nachträglich auf Ihren Körper eingestellt bzw. nachjustiert werden kann, z.B. wenn sich Ihr Gewicht verändert oder für Frauen in der Schwangerschaft.

2

Woran erkenne ich ein

qualitativ hochwertiges Bettsystem?

39

Ort oder das Testen eines Bettsystems „auf Probe“ bei Ihnen zu Hause für 1 oder 2 Wochen ist zwar grundsätzlich keine schlechte Idee. Sie sollten sich allerdings bewusst sein, dass Ihr Körper unter Umständen bis zu 3 Monaten benötigt, ehe er sich an ein neues System gewöhnt hat.

5

harte oder weiche Matratze

Soll ich eine

nehmen?

Diese Frage ist so alt wie die Geschichte der Matratzen. Jedenfalls sollte man sich vor scheinbaren Fachaussagen wie „harte Matratzen sind gut für die Wirbelsäule“ nicht beeindrucken lassen, denn schließlich gleicht keine Wirbelsäule exakt der anderen. Viel wichtiger ist es, dass der

Ein gutes Bettsystem sollte nicht nur alle orthopädischen und schlafmedizinischen Anforderungen erfüllen, sondern auch in punkto Bettklima, Umwelteigenschaften und Elektrobiologie Zeichen setzen. Grundsätzlich gilt: Naturlatexmatratzen (Naturkautschuk) sind punktelastischer und flexibler als normale Schaumstoffmatratzen. Wenn Sie sich unsicher sind, ob eine Naturmatratze oder eine synthetische Matratze für Sie die bessere Wahl ist, fragen Sie einfach Ihren TopaTeam Partner.

3

Warum benötige ich eine Matratzenauflage?

Jeder Mensch verliert im Schlaf im Schnitt etwa 0,5 – 0,75 l Wasser pro Nacht. Aus exakt diesem Grund sollte ein vernünftiges Bettsystem – neben der Matratze – auch über eine passende Auflage verfügen. Diese nimmt über Nacht sowohl den Schweiß als auch die feuchte Atemluft auf und sorgt damit für ein gesundes, hygienisches und erholsames Schlafklima. Damit die Feuchtigkeit wieder ablüften kann, sollte die Auflage tagsüber an der frischen Luft oder über einer Heizung gelüftet und getrocknet werden. Als Matratzenauflage empfehlen sich naturreine, atmungsaktive Baumwolle sowie 100 % organische, schadstofffreie Schafschurwolle für Auflagen, Decken und Kissen.

4

Beratung oder

Probeliegen –

was ist wichtiger?

Ein intensives Beratungsgespräch vor dem Kauf eines neues Bettsystems, das sich exakt nach Ihren Bedürfnissen orientiert, ist das A und O, damit Sie am Ende ein Bettsystem erwerben, das wie für Sie gemacht ist. Das Probeliegen vor

Körper an den Stellen entlastet wird, wo eine Entlastung sinnvoll ist (z.B. Schulterzone), und dort unterstützt wird, wo es nötig ist (z.B. Lordosenbereich, Nacken). Schulter und Hüfte müssen ausreichend einsinken können und der Lordosenbereich sollte gestützt werden, damit sich Ihre Bandscheiben nachts wieder mit Flüssigkeit vollsaugen können. Am Ende entscheidet immer Ihr persönliches Wohlbefinden, ob für Sie eher eine harte oder eine weiche Matratze die richtige Wahl ist.

6

Kalt oder warm?

Ebenso entscheidend für einen erholsamen Schlaf ist das Mikroklima in der Betthöhle. Bleibt die Frage: Frierer oder Schwitzer? Bei einem zum Frösteln neigenden Schläfer oder einem, der bevorzugt in kälteren Räumen schläft, sollte die Körperwärme durch Bettwaren und Versteppung so lange wie möglich und ganz ohne Überhitzung gehalten werden.

Fortsetzung auf Seite 40


40 WohnSinn 03/13

K C E CH

E T S I L r

nde u s e G f Schla 7

Wie wichtig ist der

Lattenrost?

Ein Kriterium, das für gesunden Schlaf eine wichtige Rolle spielt, ist die Wahl des richtigen Lattenrostes. Je nach Schlafposition, Vorerkrankungen im Rückenbereich oder der Lunge sowie anderen individuellen Faktoren eignen sich manche Lattenroste besser als andere. Einige Lattenroste sind sogar speziell für Seitenschläfer, Rückenschläfer oder Bauchschläfer entwickelt. Ebenfalls wichtig: die Anpassung des Lattenrostes auf das jeweilige Körpergewicht.

8

Welche Größe sollte die Matratze mindestens haben?

Produktfotos: ProNatura

Als Faustregel gilt: Körpergröße plus 20 cm soll die Mindestlänge des Bettes sein und man sollte die Mindestbreite von 90 cm, bei Doppelbetten 160 cm nicht unterschreiten. Die Mindesthöhe des Bettes sollte vor allem bei älteren Menschen bei mindestens 50 cm Höhe liegen. Als Faustformel gilt: Ein französisches Bett (ab 125 cm Matratzenbreite) sollte grundsätzlich nur als „Gästebett“ für das Wochenende genutzt werden; denn je schmaler eine Matratze ist, desto mehr werden die Bewegungen des Partners wahrgenommen und desto häufiger finden Berührungen statt. Als Folge davon wachen sensible Personen auf, oder fühlen sich morgens nicht richtig ausgeruht.


WohnSinn 03/13

9

Wann sollte eine

Matratze gewechselt werden?

Keine Matratze ist für die Ewigkeit gemacht. Schon allein der Hygiene wegen sollte eine Matratze nach spätestens 8-9 Jahren ausgetauscht werden. In dieser Zeit hat die Matratze bis zu 3.000 Liter Schweiß, angereichert mit Salzen und Schlacken, aufgenommen und teilweise wieder abgegeben. Ein Grund mehr, sich über einen Austausch Gedanken zu machen....

10

Für was steht das

QUL-Zeichen?

Achten Sie nach Möglichkeit darauf, dass die neue Matratze das QULZeichen hat. Das QUL-Zertifikat verhindert, dass schädliche Inhaltsstoffe in den Matratzen verarbeitet wurden. Achten Sie ebenfalls nach Möglichkeit darauf dass Ihr Schlafsystem metallfrei ist. Metalle im Bett stören das natürliche Magnetfeld und Sie schlafen nicht so ruhig und entspannt – vor allem für feinfühlige Menschen kann dies eine deutliche Einschränkung der Schlafqualität bedeuten.

Schlafsystem nehme ich für mein Kind?

!

15 bis 65 mal pro Nacht

wird die Schlaflage verändert. Dieses Hin und Her im Schlaf ist wichtig für die Gesundheit, denn dadurch versorgt sich der Körper mit dem nötigen Sauerstoff - Wirbelsäule und Bandscheiben entspannen und erholen sich. Um Weckreize zu verhindern, muss eine gewisse Elastizität von Matratze und Lattenrost gegeben sein. Das Drehen des Körpers soll reflexartig erfolgen und nicht auf Grund von Druckschmerz. Extrem weiche Matratzen, die tiefe Mulden bilden, behindern die Bewegung. Zu harte Matratzen verhindern, dass die Wirbelsäule in die entspannende, gerade Position gelangt. Zusätzlich stören muskuläre Verspannungen die Tiefschlafphasen.

Welches

11

Gerade für Kinder ist ein erholsamer, gesunder Schlaf besonders wichtig. Ihr Organismus ist empfindlich, sie reagieren sensibel auf äußere Einflüsse, die Knochen sind noch weich, die Wirbelsäule noch verformbar und das Immunsystem in der Bildung. Ausreichend guter Schlaf ist daher eine der Grundvoraussetzungen für die gesunde Entwicklung des Kindes. Eine nicht unterschätzbare Rolle spielt dabei die richtige Schlafunterlage! Die menschliche Wirbelsäule bildet sich in den ersten 20 Lebensjahren aus. Dies bedeutet, dass es für die spätere Entwicklung entscheidend ist, wie und worauf der junge Mensch in diesen ersten 20 Lebensjahren geschlafen hat!

12

Kann die Zirbe meinen Schlaf verbessern?

Mit Zirbenholz zeigt sich eine deutlich bessere Schlafqualität und Regenerationsphase bereits im ersten Schlafzyklus, die Zirbe ist antibakteriell und motten-abwehrend; sie wirkt zudem harmonisierend auf Personen mit Wetterfühligkeit und schafft Behaglichkeit. Tipp: Zirbenflocken, in reiner Schafschurwolle eingearbeitet, sorgen für ein natürliches Schlafklima. n

Gerne beraten wir Sie in der Zusammenstellung des für Sie perfekt geeigneten Bettsystems.

41


42 WohnSinn 03/13

Spezial Alles für den perfekten Traumraum

Traumhafte

Fußböden Echtholz. aus

Holzböden von Dennebos – das ist Liebe auf den ersten Blick: individuelle Oberflächen, einmalige Ästhetik, natürliche Haptik.


Holz im Namen. Und im Blut.

Dennebos wurde 1991 als Sägewerk im niederländischen Raalte gegründet. Kurz darauf begann das Unternehmen mit der Produktion unnachahmlicher Holzböden. Schließlich hat die Bearbeitung des Werkstoffes Holz in Holland eine lange Tradition. Mehr noch: Wer wie Dennebos Gründer und Inhaber Jos Dennebos den Begriff „Tannenwald“ im Namen trägt, dem liegt das Thema Holz einfach im Blut. Und am Herzen. Mit dementsprechender Leidenschaft findet bei uns die Herstellung individueller und einmalig schöner Parkettböden statt.

Fotos: Dennebos

!

Doch bei einem ersten Blick sollten Sie es nicht belassen. Schauen Sie ruhig genau hin und entdecken Sie die massive, über 5mm starke Deckschicht der Dennebos Böden. Oder die bewährte, aus zwei Schichten bestehende Konstruktion. Oder die hervorragende Eignung für Fußbodenheizung. Gute Gründe für Dennebos Parkett gibt es reichlich. Die fünf wichtigsten: Individuell & authentisch Holzböden gibt es viele. Holzböden für Persönlichkeiten gibt es nur einen: Dennebos. Jahrelange Erfahrung mit eigens entwickelten Veredelungsverfahren lassen Böden entstehen, die ihresgleichen suchen. So einzigartig wie unsere Kunden. Keine Kopien, nur Originale!

Dennebos Flooring – Highlights • Große Formstabilität durch Multiplexträger - weniger Fugenbildung • Lange Haltbarkeit durch starke 5,5 mm Nutzschicht aus deutscher Eiche • Geeignet für Fußbodenheizung • Individuelle Oberflächen, auch nach Wunsch

Natürlich & nachhaltig Dennebos Böden sind aus Holz – einem der ältesten, natürlichen Baustoffe überhaupt. Dennebos Böden halten bei entsprechender Pflege ein Leben lang. Kontrollierte Forstwirtschaft stellt sicher, dass niemals mehr Bäume entnommen werden als nachwachsen. Robust & wirtschaftlich Dennebos Böden halten richtig viel aus. Schließlich soll auf ihnen das Leben toben. Starke Nutzschichten und die solide Konstruktion sorgen für längst mögliche Haltbarkeit. Zeitlos & schön Dennebos Böden werden mit den Jahren immer schöner. Sonne und Gebrauch machen den Holzboden noch attraktiver und unvergleichlicher, als er ohnehin schon ist und verleihen ihm eine einzigartige Patina. Hygienisch & pflegeleicht Es gibt kaum Böden, die leichter zu pflegen sind als Dennebos Holzböden. Die einzigartigen Oberflächen machen die Hölzer unempfindlich gegen äußere Einflüsse. Die Pflege ist kinderleicht. Außerdem sind Dennebos Böden bestens für Allergiker geeignet. n

Bei der Auswahl und Beratung nach dem idealen Holzboden unterstützen wir Sie gerne.


44 WohnSinn 03/13

Spezial Alles für den perfekten Traumraum

Traumpaar: Das

Bett und die Zirbe.

Zirbenholz hat ausgesprochen positive Auswirkungen auf die Schlafqualität des Menschen. Zirbe wirkt schlaffördernd, kreislaufentlastend, stärkend, bakterienhemmend und zugleich mottenvertreibend. Es stärkt die Lebensenergie und Erholungsfähigkeit, wirkt beruhigend auf den Organismus und hebt die Stimmung. Zirbe wirkt außerdem gegen Wetterfühligkeit.

Messeneuheit 2013: Das ProNatura Zirbenbett mit Polsterkopfhaupt. Das ProNatura Motto „Gesund Schlafen mit natürlichen Rohstoffen“ steht auch bei dieser Innovation an oberster Stelle: ProNatura verwendet ausschließlich Materialien, die zu 100 % aus der Natur kommen und dem natürlichen Kreislauf wieder zurückgegeben werden können.


WohnSinn 03/13

45

Vier gewinnt: Das perfekte Zusammenspiel von Basis-, Ergonomie-, Komfort- und Klimazone ist die Grundlage für einen erholsamen und natürlichen Schlaf. JOKA/ProNatura – ergonomisch besser schlafen – kann in diesem Bereich auf die Erfahrung und das Know-how von mehr als 100 Jahren verweisen.

aus natürlichen Materialien bestehen. Mit beiden Ansprüchen setzt man sich deutlich von den üblichen Matratzenangeboten ab. Das gelingt mit dem ergonomischen Schlafsystem, das sowohl die körperlichen Eigenheiten des Schläfers berücksichtigt, als auch den orthopädischen Grundprinzipien des Körperaufbaus gerecht wird. Auch im Nachhinein, also z.B. bei Gewichtsveränderungen, können die Schlafsysteme von pro Natura ganz einfach an die neue Situation angepasst werden. Zu hart oder zu weich? Gibt es nicht.

Fotos: ProNatura

Intelligente Schlafsysteme von ProNatura – auch nachträglich veränderbar. Ein besonders erfolgreiches Beispiel für Schlafsysteme mit Zirbenholz ist der österreichische TopaTeam Partner ProNatura. Der Grundgedanke von ProNatura war von Beginn, einerseits ein funktionales Schlafsystem anzubieten und andererseits sollte dieses Schlafsystem ausschließlich

Naturlatex statt Mischlatex. Dass die ProNatura-Schlafsysteme den absolut höchsten Anforderungen an ökologische Maßstäbe entsprechen, liegt auf der Hand. Mit dem QUL-zertifizierten Naturlatex hält sich der Hersteller die konsumentenverwirrenden MischlatexProdukte vom Leib. Denn Mischlatex-Produkte verbrauchen rund 10mal mehr Energie in der Herstellung als Naturlatex und können beim Schläfer allergische Reaktionen verursachen. Auch die sehr gute Punktelastizität spricht für Naturlatex. Die verwendeten Hölzer stammen bei ProNatura ergonomisch besser schlafen - aus nachhaltiger europäischer Forstbewirtschaftung. Neben der Ergonomie steht die CO2-neutrale Produktgestaltung im Vordergrund. Beides sind Eigenschaften, die neben der nachträglichen Anpassungsmöglichkeit die Entscheidung für ein ProNatura-Schlafsystem sehr einfach machen. n

! Die Zirbe: Erholsamer Schlaf für Groß und Klein. Die Zirbelkiefer (Pinus cembra) ist ein echter Tausendsassa: Stolze 25 Meter kann die Zirbe hoch werden, welche vor allen Dingen in den Alpen und in den Karpaten auf rund 1.400 bis 2.600 Metern Seehöhe beheimatet ist. Bis zu 1.000 Jahre kann sie auf dem Holz haben – und trotzt dabei den extremen klimatischen Bedingungen in den Alpen auf vorbildliche Art: ob heiße Sonne oder strenger Frost, ob heftige Stürme oder tiefer Schnee – die Zirbe ist ein echtes Natur-Wunder. Beruhigende Wirkung auf Herz und Kreislauf. Der herrliche Zirbengeruch – hervorgerufen durch die ätherischen Öle – fällt sofort auf und ist ein ebenso anregender wie beruhigender Rahmen bei Gesprächen und in Erholungsphasen. Die in Bettwaren verarbeiteten Zirbeflocken wirken beruhigend auf Herz und Kreislauf und steigern die Schlafqualität nachweislich.


46 WohnSinn 03/13

Spezial Alles für den perfekten Traumraum

Schweben

Wolke 7. wie auf

Preisfrage: Wann sind Sie das letzte Mal so richtig „schwebend“,sprich wie auf Wolke 7 eingeschlafen? Die PRADO-Kollektion der oberfränkischen „HOLZSCHMIEDE“ realisiert diesen Wunsch im Handumdrehen...


Anzeige

47

Fotos: Holzschmiede

WohnSinn 03/13

Mit schwebendem Fußteil, metallfreier Eckverbindung und elegant gepolstertem Kopfteil verfügt „PRADO“ bereits ab Werk serienmäßig über eine ganze Reihe von herausragenden Details, welche das Ein- und Durchschlafen deutlich einfacher machen. n

Zeitlos und schön: Die Kollektion PRADO (Abbildung mit schwebendem Fußteil und metallfiere Eckverbindung) verkörpert die Kernwerte der „Holzschmiede“ par excellence: konsequent kreativ, kompromisslos anders. Mit einzigartigem Charakter und individueller Ausstrahlung. Hochwertige Massivholzmöbel, natürlich aus nachhaltiger Forstwirtschaft dafür steht die Holzschmiede.

Holzschmiede

!

Innovation 2013

Kluge Lösung: Die metallfreie Bettverbindung über Eck, komplett aus Massivholz. Betten werden üblicherweise mit Metallteilen (Schrauben, Bolzen, Minifix, etc.) verbunden. Aus gesundheitlicher, baubiologischer Sicht sind solche nicht-metallfreien Verbindungen bedenklich. Gleichzeitig sollte jedoch die gewünschte, metallfreie, Bettverbindung so konstruiert sein, dass das Bett meh zfach auf und ab gebaut werden kann (z.B. für Umzüge), ohne dass dabei die Passgenauigkeit und Stabilität der Teile eingeschränkt wird. Die Lösung dieses Problems gelingt dadurch, dass die Passgenauigkeit der Verbindung der Bettteile über exakt positionierte Verbindungsdübel und dazugehörige Verbindungsbohrungen erfolgt. Die dauerhafte Festigkeit erfolgt über Grat- bzw. Klemmverbindungen der Teile. Durch das Verkeilen der Verbindungsklötze mit dem Verbindungsteil wird eine dauerhaft starke Verbindung zwischen den beiden Bettumrandungen geschaffen.

Anzeige


48 WohnSinn 03/13

Spezial Alles für den perfekten Traumraum

Refugium der Geborgenheit: das

Tiroler

Zirbenbett.

Im Zirbenbett schläft sichs nicht nur besser, sondern auch schöner – wie der osttiroler TopaTeam Hersteller FORCHER eindrucksvoll beweist...


WohnSinn 03/13

!

49

Die FORCHER-Philosophie: Wohnen ist Leben.

Wenn Wohnkultur zum persönlichen Freiraum wird, wenn sich traditionelle Handwerkskunst mit modernster Technik paart und Ästhetik auf funktionelles Design trifft, dann entwickeln sich daraus FORCHER-Möbel. Schönheit in Form und Funktion werden zum Zeichen persönlichen Freiraums und lassen gleichzeitig ein Refugium der Geborgenheit entstehen.
 Seit mehr als 80 Jahren wird in der Firma FORCHER in Lienz/ Osttirol das Tischlerhandwerk gepflegt und ausgeübt. Das über Generationen übermittelte handwerkliche Wissen bildet auch heute noch die Basis für die Ausbildung von mehr als einem Dutzend Lehrlinge auf einer Betriebsfläche von über 9000 m².

Entspannt einschlafen, im Tiefschlaf Lebensenergie tanken und am Morgen erholt aufwachen ist zweifellos ein Menschheitstraum. Geborgenheit pur erfahren. Die besonders regenerative Wirkung von Zirbenholz im Schlafbereich bringt Genussschhläfer diesem Traum einen entscheidenden Schritt nähe.

Positive Auswirkungen für Körper, Geist und Seele. Die positiven Auswirkungen von Zirbenstuben und Zirbenbetten sind beeindruckend: eine niedrigere Herzfrequenzrate bei körperlichen und mentalen Belastungen, eine Beschleunigung des vegetativen Erholungsprozesses in Ruhephasen und weniger Wetterfühligkeit. Und auch die Schlafqualität mit Zirbenholz ist deutlich höher: besser erholt, spart sich der Körper pro Tag ca. 3.500 Herzschläge oder eine Stunde Herzarbeit. n

Schwalbenschwanzverbindung Design: Forcher Materialien: 100% Tiroler Zirbenholz roh geschliffen, speziell entwickelte, metallfreie Schwalbenschwanzverbindung

Puzzleverbindung Design: Forcher Materialien: 100% Tiroler Zirbenholz roh geschliffen, speziell entwickelte, metallfreie Puzzle verbindung

Fotos: Forcher

Von wissenschaftlicher Seite bestätigt: gesünderer Schlaf im Zirbenbett. Die außergewöhnliche Lebenskraft der Zirbe – Österreichs Baum des Jahres 2012 – und ihre positive Wirkung auf den Menschen gilt in Tirol schon seit Jahrhunderten als gesichertes Wissen. Ein umfangreiches wissenschaftliches Projekt am Joanneum Research belegt und beweist diese Erkenntnisse nun mit Zahlen und Fakten: Dabei wurde der Effekt auf die Belastungs- und Erholungsfähigkeit an 30 Personen getestet.


50 WohnSinn 03/13

Spezial Alles für den perfekten Traumraum

Produktneuheit 2013

AIRfolgs-Te für gesunden Schlaf:

Matratze AIR

Eigentlich ist es eine Binsenweisheit: Die richtige Matratze trägt ganz entscheidend zur Schlafqualität und damit zum allgemeinen Wohlbefinden bei. Die neue, einzigartige Matratze AIR aus dem Hause Relax Natürlich Wohnen GmbH sorgt jetzt für viel frischen Wind am Markt der nachhaltigen Schlafsysteme.


WohnSinn 03/13

51

echnologie Prima Klima durch permanente Luftzirkulation. AIR sorgt mit großen, durchgehenden Luftschleusen für permanente Luftzirkulation. Dies gewährleistet eine optimale Entlüftung der Matratze rund um die Uhr. Bedenkt man, dass der menschliche Körper bis zu einen Liter Flüssigkeit pro Nacht durch Verdunstung verliert, ist dieser Aspekt gar nicht hoch genug einzuschätzen. Die eingebauten Luftschleusen verleihen der Matratze eine hohe Atmungsfähigkeit und die durchgehenden Luftzonen verhindern einen Feuchtigkeitsstau. Dadurch entsteht ein angenehm trockenes, hygienisches Schlaf­klima.

!

Traumkombination: AIR plus Naturlattenroste von RELAX. In Verbindung mit der speziellen Kerntechnologie gewährleistet diese 7-Zonen-Matratze aus Naturlatex eine gleichmäßige Druckverteilung. Das bietet eine optimale Unterstützung des Körpers sowie eine gute Blutzirkulation und vermeidet Schmerzen. Die unübertroffene Elastizität des Naturlatex passt sich perfekt den natürlichen Schlafbewegungen an, die Wirbelsäule ruht dadurch immer in korrekter Position und kann sich so optimal entspannen. n

Die Matratze AIR gibt es in den Ausführungen „fest��� und „mittelfest“ sowie mit folgenden Bezügen:

Produktfoto: Relax

Melodie: Hochelastisches Baumwollgewebe aus kontrolliert biologischem Anbau mit 300 g/m² Baumwollvlies wellenförmig versteppt. Der Bezug ist abnehmbar und bis 30° C waschbar. Harmonie: Der Bezug ist aus einem hochelastischen Baumwolldoppeltuch und wellenförmig mit 500 g/m² Schafschurwolle abgesteppt. Nicht waschbar. Silverness: Ein neuartiger Matratzenstoff mit antibakterieller Silberausrüstung. Wellenförmig mit 400 g/m² Tencel* abgesteppt. Der Bezug ist abnehmbar und waschbar bis 60° C. Sinfonie: Neuartiger Matratzenstoff mit Tencel* – Schafschurwoll-Doppeltuch. Wellenförmig mit 400 g/m² Tencel* abgesteppt. Der Bezug ist abnehmbar und waschbar bis 60° C. Matratze AIR: Die Matratze AIR ist 16 cm hoch. Die eingebauten Luftschleusen bieten eine hohe Atmungsfähigkeit. Das Schlafklima ist angenehm trocken und hygienisch. AIR besteht aus 100% Naturlatex und bietet sowohl individuelle Entlastung als auch eine druckpunktelastische Oberfläche, welche dem Schlafenden das Gefühl des Schwebens vermittelt.

* Das gesamte Relax Tencel-Sortiment ist Träger des FAIRTRADEGütesiegels.


52 WohnSinn 03/13

Spezial Alles für den perfekten Traumraum

Für Schönschläfer:

Faszination

Polsterbetten. Form follows function – nach diesem Gestaltungsleitsatz aus Design und Architektur fertigt MOON Designmöbel aus hochwertigen Materialien sowie zeitlose Polsterbetten. Variable Höhen der Seitenwangen von 23 und 30 cm, sowie wählbare unterschiedliche Fußhöhen ermöglichen komfortable Bettrahmenhöhen bis zu 50 cm.


WohnSinn 03/13

53

Hierdurch sind alle MOON-Polsterbetten für alle Matratzen- und Einlegesysteme geeignet. Alle Polsterbetten sind mit dem von MOON entwickelten einteiligen FrameOff-Bezug ausgestattet, der das schnelle Wechseln der Bezüge im Handumdrehen ermöglicht.

Fotos: MOON Polsterbetten

Traumhafte Bezugsstoffe aus Stoff und Leder werden mit größter Sorgfalt von den erfahrenen MOON Polsterern ausgewählt und konfektioniert. MOON Beistelltische erhält der Kunde wahlweise in den Holzarten Kernbuche, Buche gebeizt, Splintnussbaum, amerikanischer Nussbaum, amerikanischer Kirschbaum, amerikanische Eiche oder in weiss-lackierter Ausführung. n

Ö konom is c h und ökolog is c h nac hhalt ig : Naturbelassene Oberflächen, schadstofffreie Lacke, edle Stoffe, schonender Umgang mit den Ressourcen sind die Grundbausteine für alle Möbel aus den MOONKollektionen, und das bereits seit nunmehr über 25 Jahren. Langlebigkeit und Nachhaltigkeit mit ausgewählten Massivhölzern wie Kernbuche, amerikanischer Nussbaum, amerikanische Kirsche oder Eiche prägen das Gefühl, sich an schönen Möbeln erfreuen zu können. MOON – das ist das Bekenntnis zu Leichtigkeit, klarer Formensprache und zur Natur.


54 WohnSinn 03/13

Spezial Alles für den perfekten Traumraum

Cornice: Perfekter Rahmen für jedes

Schlafzimmer.

Individuelles Wohndesign auf Maß gefertigt, Perfektion in Design, Qualität im Detail mit exzellent aufeinander abgestimmten Materialien – dafür steht das SchlafzimmerInnensystem Cornice.


WohnSinn 03/13 Cornice (ital. = „Rahmen“) ist der preisgekrönte Star unter den Innensystemen. Es kombiniert eine in der Höhe frei wählbare AluminiumrahmenKonstruktion je nach Wunsch und Einsatzzweck mit verschiedenen Kommodenmodulen, speziellen Leichtbau-Böden, Drehrahmen und Rollböden. Ebenso gehört ein Sockel für das gesamte Regalsystem zu den Optionen des von Burkhard Hess und Gerhard Bernhold entwickelten Cornice. Raffinierte Technik trifft innovatives Material. Das Zusammenspiel von raffinierter Technik und neuartigen Materialien ermöglicht Lösungen im „Breitbildformat“. Einlegeböden aus extraleichten Stäbchenplatten überspannen bis zu 200 cm Breite. Eine extrem belastbare Kleiderstange in Überlänge rückt die Garderobe nahtlos in Reichweite und Blickfeld. Optische Leichtigkeit erzielen auch die

Materialien: Der Rahmen aus Aluminiumstrangpressprofil wirkt aus der Frontansicht ganz schmal, weshalb selbst Regalaufbauten in großer Breite nicht kompakt oder massiv erscheinen. Ideale Raumausnutzung inklusive. Die Leichtbauböden werden an nahezu unsichtbaren, im System liegenden Trägern befestigt und können in jeder Wunschposition arretiert werden. Frei positionierbare Kommoden in zwei Höhen (58 und 83 cm) sowie drei Breiten (49, 72, 95 cm) bringen Kleinteile wohlsortiert unter und rücken sie gleichzeitig aus dem direkten Blickfeld. Das häufig verschenkte Platzpotenzial der Eckposition wird mit einem speziell entwickelten Drehrahmen genutzt, der auf der Rückseite eines Spiegels mit weiteren Fächern zusätzlichen Raum bietet. n

Echte Maßarbeit: Die raumplus-Innensysteme.

Hier manifestieren sich Ordnung und Funktion, hier muss man beweisen, dass die elegante Hülle nicht bloße Fassade bleibt. Ein raumplus-Einbauschrank wird immer passgenau für die jeweilige Raumsituation des Kunden angefertigt. Ob von Wand zu Wand, vom Boden bis zur Decke oder als raumunabhängige Anwendung. Kurz gesagt: raumplus passt in jeden Raum und in jede Nische. Entsprechend werden auch die raumplusInnensysteme nach Maß gefertigt. Bei Fragen zu Maßen, Technik und Design, aber auch zu Sonderlösungen, beraten wir Sie gerne umfassend. Dort kommen Sie auch in den Genuss fotorealistischer 3D-Darstellungen unserer Planungssoftware – für eine perfekte Planung.

Klare Sache: Elementbreiten von bis zu zwei Metern, kombiniert mit einer filigranen Rahmenkonstruktion, das sind die Hauptaugenmerke des preisgekrönten Innensystems Cornice. Für das preisgekrönte Design (reddot design award 2009 und IF product design award 2009) mit dem klaren, reduzierten Architektenlook zeichnen Burkhard Heß und Gerhard Bernhold verantwortlich.

Fotos: raumplus

!

55


56 WohnSinn 03/13 Raffinierte Kontraste inklusive: Das Doppelbett mit den dazugehörigen Nachtkästchen wurde passend zu den Möbeln in Kernbuche ausgeführt und schafft einen angenehm natürlich-erdigen Kontrast zu den roten Tönen von Wänden und Schrankelementen.

Fotos: Schreinerei Niebler

Nachher

Ein Einfamilienhaus in Mittelfranken aus den 60er Jahren. Im 1.OG befindet sich ein recht rustikales Schlafzimmer, das sowohl in punkto Optik als auch in punkto Funktionalität etwas in die Jahre gekommen ist. Ein Ehepaar, das über eine Anzeige auf den Partnerbetrieb aufmerksam geworden ist. Ein Partner, welcher den Kunden mit modernster CADTechnik, viel Einfühlungsvermögen und nicht zuletzt handwerklicher Perfektion zum Schlafzimmer mit „Happy End“ führte – all das sind die Zutaten für unsere Vorher-Nachher-Story „Schlafzimmer“.

Die Ausgangssituation. Der Kunde, ein Ehepaar, kam auf eine Anzeige in die Ausstellung des TopaTeam Partners in Adelsdorf. Bereits einige Zeit vorher hatte er sich während eines Schausonntages vor Ort bereits ein Bild von dem Portfolio und der Leistungsfähigkeit des TopaTeam Partners machen können. Die Aufgabenstellung: Ruhepol mit funktionalem Mehrwert. Die Aufgabenstellung an den TopaTeam Partner seitens des Ehepaars war klar und eindeutig formuliert: Das alte, recht rustikale Schlafzimmer galt es durch ein neues, zeitgemäßes Schlafzimmer zu ersetzen. Die Optik sollte einerseits frisch


WohnSinn 03/13

57 Wohnen

Vorher-/NachherStory

Schlafzimmer mit

Happy End.

und modern wirken, andererseits aber auch nicht zu trendig. Gleichzeitig sollte bereits bei der Planung möglichst viel Stauraum berücksichtigt werden – und das in einem Zimmer, das über recht viele Ecken, Dachschrägen und Winkel verfügt. Es musste also jeder Winkel optimal genutzt werden. Planung & Realisation: Aufmaß und CAD-Design. Nach einem Besuch des Kunden in der Ausstellung folgte eine kurze Wohn- und Stilberatung von den qualifizierten Wohnberatern des TopaTeam Partners sowie eine vorläufige Festlegung der Farben und Fronten. Anschließend wurde ein exaktes Aufmaß des Raumes mit Laser und Nivelliergerät vor-

Vorher

genommen. Mit der Spiegelreflexkamera wurden zahlreiche Bilder gemacht und im Anschluss mit dem iPad vor Ort exakt ausgemessen und vermaßt. Weiter auf Seite 58 Anzeige


58 WohnSinn 03/13

Schlafsystem: ProNatura Bett und Nachtkästchen: T-Drei Schränke: Robin Wood Schiebetüren: Raumplus Idee und Design: Schreinerei Niebler

Schlafzimmer mit Happy End. Dann wurde der komplette Raum mit CAD gezeichnet und mit den entsprechenden Schränken bestückt. Gemeinsam mit dem Kunden wurde nun am PC das Farbkonzept und eine erste Kostenschätzung erstellt. Die CAD-Planung hat den entscheidenden Vorteil, dass der Kunde alles exakt bildlich vor Augen hat, was später für ihn realisiert wird – einschließlich Originalmuster und Farben. Das Weinrot der Wände korrespondiert auf angenehme Weise mit den rot lackierten Schrankelementen. Außerdem wurde das Material für den Fußboden bestimmt und die Farben für die Wände festgelegt. Klare Linie: Die verschiebbaren LED-Leuchten im Schienensystem sorgen für beste Perspektiven ins Innere des begehbaren Kleiderschranks.

Die Realisierung: Raffinierte Kontraste inklusive. Das Doppelbett mit den dazugehörigen Nachtkästchen wurde passend zu den Möbeln in Kernbuche ausgeführt. Natürlich durfte auch das passende Schlafsystem von ProNatura noch mit ins Bett und passgenau in die Dachschräge wurde ein begehbarer Kleiderschrank integriert, der durch eine elegante Spiegeltüre verborgen ist. Die Ankleide ist bestückt mit Kleiderliften, Fachböden und Kleiderstangen sowie einer praktischen Abstellmöglichkeit für größere Koffer. Die Beleuchtung: verschiebbare LEDs und Unterbauleuchten. Natürlich wurde auch an die Beleuchtung gedacht. Damit die dunklen Ecken und Winkel des Zim-

mers auch bei Dämmerung und nachts gut ausgeleuchtet werden, wurden verschiebbare LEDLeuchten an der abgehängten Decke zwischen den Schränken angebracht. Die Schränke wurden zum Teil mit LED-Beleuchtung der Fachböden gelöst. Prima: die komplette Lichtausführung wurde in energiesparender Weise ausgeführt und über die vorhandene Elektroinstallation schaltbar gemacht. Perfektes Timing inklusive. Besonderes Lob seitens der Auftraggeber gab es für die exakte Umsetzung aller Ideen und Anregungen. Auch Termintreue und pünktliches Erscheinen zum Montagetermin zeichnet hervorragende Handwerker aus. n

!

Das Spektrum der gesamten Handwerksarbeiten auf einen Blick:

• Beratung • Planung & Entwurf inkl. CAD-Design/ -Visualisierung • Möbelausbau • Deckenbeleuchtung & Beleuchtung begehbarer Kleiderschrank • Elektrikarbeiten (inkl. Licht/Sensorschaltermontage und Umlegung von Steckdosen)


60 WohnSinn 03/13 Leben

Crème brûlée Tonkabohne. von der

Klassiker mit heißem Kopf: Crème brûlée. Zubereitungszeit: Ca. 30 Minuten Garzeit: ca. 50 Minuten Zutaten für 5 Portionen: 700 ml Sahne 8 Eigelb 175 g Zucker 3 Vanilleschoten 1 Tonkabohne 2-3 EL brauner Zucker • Tonkabohne an einer Muskatreibe zerreiben und in die Sahne geben. • Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark auskratzen • Vanillemark zusammen mit der Sahne kurz erhitzen (nicht Kochen!) und bei kleiner Hitze 30-35 Minuten ziehen lassen • Eigelb unter den Zucker rühren – nicht aufschlagen! • Vanille-Sahnemischung in die Eiermasse passieren, verrühren und in 5 feuerfeste Schälchen geben • Schälchen im vorgeheizten Backofen bei etwa 120 Grad Celsius für gut 50 Minuten ziehen lassen • Schälchen kalt stellen, mit braunem Zucker oder Rohrzucker bestreuen und sofort mit einem Bunsenbrenner/Quarzgrill oder einem Salamander karamellisieren, bevor der Zucker Feuchtigkeit zieht.

Crème brûlée (französisch „gebrannte Creme“). Die beliebte Süßspeise ist vor allen Dingen in der französischen und spanischen Küche ein „Evergreen“, seit einigen Jahren entdeckt man Crème brûlée aber auch bei uns auf immer mehr guten Dessertkarten. Je nach individuellem Geschmack kann die Crème wahlweise mit echter Vanille, Zimt, Orangen bzw. Orangenschale oder mit Ingwer verfeinert werden. In unserem Rezept haben wir uns für Vanille entschieden.

!

Tipp für Feinschmecker: Passend zur Crème brûlée von der Tonkabohne empfehlen wir Eiscrème der Sorten Burbon Vanille, Nuss oder Crème brûlée (z.B. von Mövenpick).

W IC HTIGE HINW EISE ZUR TONKA B OHNE: Die Tonkabohne (Toncabaum = Dipteryx odorata) hat ein sehr besonderes, feines Aroma. Die geriebenen Tonkabohnen entfalten einen Geschmack in Richtung Vanille und Bittermandel.
Die Tonkabohnen finden bei Desserts, Gebäck, Süßspeisen und einigen ausgefallenen Gerichten ihren Einsatz als Gewürz bzw. Aromaverstärker, allerdings nur in sehr geringen Mengen. Man reibt die Tonkabohne wie eine Muskatnuss, aber bitte vorsichtig und ausschließlich nach Anleitung. W IC HTIG:Tonkab ohnen NIEM A LS als g anze B ohne zu s ic h nehm en / es s en und in jed em Fallfü r Kind er unzug äng lic h aufb ew ahren!


62 WohnSinn 03/13

l Publikumsmesse l Fachmesse

Messen & Events

Diese Messen sind ausschließlich Fachbesuchern zugänglich; detaillierte Infos entnehmen Sie bitte der jeweiligen Homepage des Veranstalters.

und l Gartenschauen -ausstellungen

Winter 2013/14 – Frühling 2014

1

l

Touristik & Caravaning International, Messegelände Leipzig 20. – 24. November 2013 Unter dem diesjährigen Messe-Motto Motto „Urlaub Dich gesund!“ geht ab Mittwoch, den 20. November (Buß- und Bettag = Feiertag in Sachsen) Ostdeutschlands größte Reisemesse an den Start. Schwerpunkt-Themen sind 2014 neben der Touristik die Teilbereiche Caravaning, Camping, Wassersport, Fahrradtourismus, Triathlon. n www.touristikundcaravaning.de

2

l

Freizeit Messe Nürnberg 26. Februar – 02. März 2014 Der Klassiker unter den Publikumsmessen für Garten, Touristik, Caravaning, Boote & Autos lockt seit 1968 Endverbraucher und Fachbesucher aus Nah und fern in die Noris. Partnerland der Messe wird 2014 Brasilien sein – Ausrichter der Fußball-WM 2014 und zwei Jahre darauf Gastgeber der Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro. Grund genug also, dieses exotische Reiseziel zum Mittelpunkt einer attraktiven Länderpräsentation zu machen, bei der sich die Fröhlichkeit und das Temperament der Brasilianer sicher auf die Messebesucher übertragen wird. n www.freizeitmesse.de

Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.


WohnSinn 03/13

l

3 Salzburger ReiseMarkt Messe Salzburg 25. – 27. Oktober 2013 Premiere in Salzburg! Rund 200 ausstellende Unternehmen, Organisationen und Verbände präsentieren an den 3 Tagen auf über 8.500 qm ein ausgesprochen vielseitiges Angebot mit den Schwerpunkten Reisen, Fahrrad und Kulinarik. Veranstalter der Messe ist TMS, der größte private Veranstalter von Touristikmessen in Deutschland. www.salzburger-reisemarkt.de

4

Information

l

6 f.re.e Neue Messe München 19. - 23. Februar 2014 Die Reise- und Freizeitmesse zum Anfassen! 2013 waren an den vier Tagen 110.000 Besucher auf dem Münchner Messegelände mit von der Partie! Die erfolgreiche Kombination von f.re.e / Münchner Autotage aus 2013 wird auch 2014 fortgeführt. www.free-muenchen.de

7

ll

Garten München Neue Messe München 12. - 18. März 2014 Ausstellung für Gartenkultur und Gartengestaltung: von Gartengestaltung und -architektur bis zur Gartenreise „Skandinavischer Frühling“ ist allerhand geboten. www.garten-muenchen.de

l

ReiseMarkt Rhein-Neckar-Pfalz Mannheim, Maimarktgelände 04. – 06. Januar 2014 320 Ausstellern aus über 20 Ländern präsentierten 2013 ihre Angebote: Reiseziele weltweit, Urlaubskino, Tombola u.v.m. Familienfreundliche Eintrittspreise inklusive! www.reisemarkt-rhein-neckarpfalz.de 5

63

5

1

l

bauen + wohnen Messe Hannover 25. Januar - 02. Februar 2014 ABF – Die größte Freizeit- und Einkaufsmesse Norddeutschlands – begeisterte in 2013 an den 9 Messetagen mehr als 130.000 Besucher. Vor allem die Themenbereiche „Garten & Ambiente“, „Aktiv & Fit“ sowie „bauen + wohnen“ erwiesen sich traditionell als echte Publikumsmagneten. www.ab-in-den-fruehling.de

4

2

6 7

3

Anzeige


64 WohnSinn 03/13

Tipps & Infos

20 Tipps für die perfekte

Nacht.

Bleibt die Frage: Was benötigt der Mensch – neben einem hervorragenden Schlafsystem – um perfekt regenerieren zu können? Was erleichtert das Einschlafen und schenkt zugleich Sinnlichkeit, Ruhe und Geborgenheit?

Tipp 1: Das Schlafzimmer richtig ausstatten.

Regelmäßiger Schlaf ist das A und O für unsere Gesundheit. Denn schließlich „tanken“ wir während der Nacht nicht nur neue Kräfte für den manchmal nicht ganz stressfreien Alltag, sondern verarbeiten während der Nacht auch kleinere und größere Probleme, die sich im Privat- und Berufsleben immer mal wieder stellen.

Im Mittelpunkt eines guten Schlafzimmers sollte grundsätzlich der Schlaf stehen. Achten Sie deshalb darauf, dass alles, was Sie von diesem Ziel ablenken kann (Handy/Computer/Festnetz/Fernseher/ Spielkeonsole), konsequent aus diesem Raum verbannt wird. Auch aufregende Farben und Muster sind fehl am Platz. Dagegen sorgen warme, natürliche Farben und Materialien für Ruhe, Geborgenheit und Entspannung.

Tipp 2: Die richtige Umgebungstemperatur finden.

Guter Schlaf beginnt mit der richtigen Raumtemperatur. Achten Sie darauf, dass diese nicht zu kalt und nicht zu warm ist. Als Richtwert gelten ca. 15 – 19 Grad Celsius. Wird diese Temperatur deutlich überschritten, so wühlt sich der Mensch nachts permanent durch sein Bett, auf der Suche nach kühlen Stellen.


WohnSinn 03/13

65 Information

Tipp 3: Auf frische Luft achten.

Wer bei geschlossenem Fenster schläft oder sogar schlafen muss, sollte vor dem zu Bett gehen unbedingt kurz, aber intensiv lüften – übrigens auch dann, wenn es draußen bereits sehr kalt sein sollte. Gekippte Fenster bringen dagegen für die Luftzirkulation nur wenig bis gar nichts, besser Stoßlüften!

Tipp 4: Feste Einschlafzeiten definieren.

Achten Sie auf feste Schlafzeiten und gehen Sie idealerweise immer um dieselbe Stunde ins Bett. Wenn Erwachsene erst um zwei oder drei Uhr morgens zu Bett gehen, schlafen sie meist nur noch ca. vier bis sechs Stunden. Legen sie sich noch später hin, verkürzt sich ihr Schlaf weiter.

Tipp 5: Nikotin und Alkohol nur in geringen Maßen.

Ein Glas Bier, ein Gläschen Rotwein oder eine Zigarette können durchaus entspannend wirken und insofern das Einschlafen fördern. Größere Mengen an Alkohol und Nikotin sind dagegen kontraproduktiv: Zwar schläft man schnell ein, doch bleibt der Schlaf flach und unruhig. Die Folge: Häufig wacht man in der zweiten Nachthälfte auf – und kann nicht mehr einschlafen.

Tipp 6: Nicht zu schwer und zu spät essen.

Wer abends erst sehr spät und dann noch schwer Verdauliches isst, regt den Stoffwechsel an und gefährdet den Schlaf erheblich. Tipp: Wer berufsbedingt erst spät Abendessen kann, sollte dafür sehr langsam kauen und sich bewusst auf das Essen konzentrieren – ohne Nebentätigkeiten wie zum Beispiel Fernsehen, Computer etc. Wichtig: auf Knoblauch nach Möglichkeit ganz oder teilweise verzichten – ist ein echter Wachmacher!

Tipp 7: Den Schlaf gezielt durch positive Erinnerungen vorbereiten.

Wer bis weit nach Mitternacht auf Hochtouren arbeitet, feiert oder tanzt, darf sich nicht wundern, wenn das Einschlafen danach nicht „auf Knopfdruck“ klappt. Gönnen Sie sich 1 h vor dem zu Bett gehen eine „Auszeit“: Lesen Sie ein gutes Buch, schmökern Sie in alten Urlaubsbildern oder planen Sie im Geiste schon mal den nächsten Familienur-

laub. Auch autogenes Training, Meditation oder Yoga können beim Einschlafen helfen.

Tipp 8: Ein Abendritual zulegen.

Ein persönliches, wiederkehrendes abendliches Ritual kann das Einschlafen positiv beeinflussen. Dabei scheint es nicht unbedingt auf das „Was“ anzukommen, sondern auf die (monotone) Wiederholung eines ganz bestimmten Rituals: Das kann ein Bad sein, ein Glas warme Milch mit Honig, eine Tasse Kräutertee aber auch eine bestimmte Melodie oder eine bestimmte Zeitung oder Zeitschrift.

Tipp 9: Spät rein – früh raus.

Wer glaubt, nach einer langen Nacht am nächsten Tag besonders lange schlafen zu müssen, tut sich und seinem individuellen Rhythmus keinen Gefallen. Versuchen Sie – auch am Wochenende – nicht allzu spät aufzustehen, um den werktäglichen Rhythmus nicht durcheinander zu bringen. Im Zweifel besser mittags ein kurzes Nickerchen halten, wenn der Nachtschlaf nicht ausgereicht hat.

Tipp 10: Paradoxe Intervention hilft beim Einschlafen.

Sie haben Probleme mit dem Einschlafen und versuchen „mit aller Gewalt“ einzuschlafen? Probieren Sie doch einfach mal das Gegenteil und versuchen Sie möglichst lange wachzubleiben – viele Menschen schlafen paradoxerweise gerade dann besser und schneller ein. n

Die Tipps 11 – 20 verraten wir Ihnen in Heft 1/2014.


66 WohnSinn 03/13

Fero Freym Galerie

Dialog

(Skulpturen/Zeichnungen)

Fotos: foto@bernhard-friese.de

Das bildhauerische Werk des K端nstlers Fero Freymark hat seine tiefen Wurzeln in der Provence.

Foto: Fero Freymark

mit der Natur.


WohnSinn 03/13

ark

Zeichnungen vom Meer

Das Leben des Malers und Bildhauers Fero Freymark ist geprägt von Bewegung, wechselnden Orten, vielleicht auch von einer forschenden Unruhe: Geboren in Köln, Kindheit in Westpommern, Studium in München. Dann jahreslanges „Pendeln“ zwischen Pforzheim und dem Atelier in Gordes in der Provence. Hier lässt er sich von der sonnendurchglühten Landschaft und dem flirrenden Licht ebenso inspirieren wie von den Steinbrüchen der Region mit ihren bizarren Rissen, Kanten sowie den Vor- und Rücksprüngen. Hier findet er nach unzähligen Stunden des Staunens, Reflektierens und Kreierens eine 2. Heimat. Von Steinbrüchen, Meereswellen und Menschen. Einer seiner liebsten Werkstoffe ist ein relativ heller Kalkstein aus den Provence-Steinbrüchen, aber auch der härtere Savonniere Kalksandstein aus den Vogesen ist für Fero Freymark ein gern gesehenes Material. Diese Schichtungen aneinander und zueinander stehender Steinmassen stellen die Grundlage dar für den Formenkanon späterer Skulpturen in Bronze. Gänzlich anders, nahezu meditativ, ist die Arbeitsweise im zeichnerischen Werk. In teils monatelangen Arbeitszyklen schichtet Fero Freymark zigtausende grafischer Kürzel übereinander. In diesem geradezu meditativen Prozess entstehen Bilder mit feinsten Graustufen. Meist waagrechte Strukturen und Linien, die uns Freymarks Rezeption der Meeresoberfläche offenbaren. n

„Meine Mutter hatte einen engen und begeisternden Bezug zum Meer“, erzählt Fero Freymark. Er betont, dass deshalb seine intensive Beschäftigung mit Wellen- und Horizontlinien auch ein Stück Erinnerungsarbeit rund um Heimat und Familie ist.

Fero Freymark VITA • 1939 geboren in Köln • aufgewachsen in Neustettin, Westpommern im großelterlichen Anwesen am Streitzigsee • Praktikant in der „Bauhütte“ (Prof. Werner Ruhnau, Jean Tinguely, Yves Klein, Prof. Norbert Kricke, Robert Adams, Prof. Paul Dierkes) am Stadttheater Gelsenkirchen • Studium der Architektur sowie der Bildhauerei (Prof. Fritz Koenig) an der TU München • Aufbau des eigenen Ateliers in Gordes (Provence) • Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland („DAM“ Frankfurt/Main, Skulpturen im Entwicklungszentrum der Firma Porsche, Weissach) • ART KARLSRUHE (Galerie Ewald Schrade) • ART EXPO NEW YORK (Galerie Artodrome) • 219ter Salon des Artistes Francais im Grand Palais Paris vom 21. Nov. 2008 - 30. Nov. 2008 Auszeichnung mit der Medaille de Bronze für das gesamte Ausstellungswerk von Fero Freymark mit den 3 Broncen • November 2009 Teilnahme mit 1 Stahlskulptur „Haus des Bildhauers“ beim „SALON D‘AUTOMNE“ in Paris.

www.archart.de

67


68 WohnSinn 03/13 Reise

Sylvester in Bamberg.

Faszination Welterbe:

Bamberg Die tausendjährig Kaiser- und Bischofsstadt, im Städtedreieck zwischen Würzburg, Nürnberg und Bayreuth gelegen, ist für so manch überraschenden Superlativ gut – und nicht zuletzt deshalb zu jeder Jahreszeit einen Ausflug wert.


WohnSinn 03/13

69

Bambergs UNESCO Welterbe: Der Stadtkern.

Es ist ein besonderer Glücksfall der Geschichte, dass Bamberg alle Kriege nahezu unbeschadet überstanden hat. Das Gesamtensemble mit mehr als 2.300 Einzeldenkmälern ist schon 1993 auf die UNESCO-Liste der Welterbestätten in Deutschland gekommen, repräsentiert es doch modellhaft die auf einer frühmittelalterlichen Grundstruktur entwickelte mitteleuropäische Stadt.

Foto: BAMBERG Tourismus & Kongress Service, Foto: Bernd Oelsner

Bamberg kann sich rühmen, den größten unversehrt erhaltenen historischen Stadtkern Deutschlands zu besitzen. Die Welterbe-Fläche ist ca. 136 ha groß und umfasst Teile der drei Siedlungszentren Berg,- Insel- und Gärtnerstadt. Zum Schutz des UNESCOWelterbes wurde die Fläche des Stadtdenkmals Bamberg als Pufferzone ausgewiesen; so umfasst das Stadtdenkmal eine Fläche von ca. 444 ha mit rund 23.500 Einwohnern. Spektakuläre Beispiele der Baukunst im Stadtensemble Bambergs sind z.B. der viertürmige spätromanisch-frühgotische Kaiserdom, das im Fluss errichtete Alte Rathaus, die ehemalige Fischersiedlung „Klein Venedig“ oder das Barockpalais Böttingerhaus.

Mehr als 1.000 Jahre Geschichte.

Die Bedeutung der Stadt verdankt Bamberg, urkundlich erstmals im Jahre 902 als „Castrum Babenberch“ erwähnt, seinem Gründer und Förderer Kaiser Heinrich II. Dieser erhob Bamberg zum Mittelpunkt seines Machtbereichs. 1007 erfolgte die Gründung des Bamberger Bistums durch Kaiser Heinrich II., den Sohn Heinrichs des Zänkers und im gleichen Jahr ließ er den ersten Dom errichten, der aber zweimal abbrannte und durch den heutigen, aus dem 13. Jahrhundert stammenden Bau ersetzt wurde. Eine zweite Blüte erlebte die Stadt zur Barockzeit, als Bamberger Fürstbischöfe einige der bekanntesten Vertreter des deutschen Barock beauftragten, die Stadt um herausragende Bauwerke zu bereichern. 14 Museen von teils europäischem Rang und großem Facettenreichtum präsentieren einzigartige Sammlungen und dokumentieren die Kulturvielfalt der Stadt. www.museum.bamberg.de

!

Weiter auf Seite 70

Termine Bamberg 2013/2014:

Weihnachtsstadt Bamberg 28.11. – 23.12.2013 Kleinkunstfestival „Bamberg-zaubert“ 18. – 20.07.2014 Altstadt/Bierfest „Sandkerwa“ 21. – 25.08.2014 Die genauen Termine finden Sie hier:

www.bamberg.info

Anfahrt Bamberg.

Die 70.000-Einwohner Stadt im Herzen Oberfrankens ist aus nahezu allen Richtungen durch den direkten Autobahnanschluss an die A70 und A73 (Frankenschnellweg) erreichbar und ist zugleich IC-, ICE- und EC-Halt der Bahn (ICE-Strecke München-Nürnberg-Leipzig-Berlin). Das landschaftlich reizvolle obere Maintal, der Steigerwald sowie die Fränkische Schweiz sind von hier aus in wenigen Minuten zu erreichen.


70 WohnSinn 03/13

Bambergs flüssiges Gold: Die Bierstadt. Bambergs Bierkultur hat einen nahezu legendären Ruf. Denn nirgends auf der Welt gibt es eine Brauereien-Dichte, wie man sie in Bamberg und seinem Landkreis findet: An die 300 verschiedenen Biere, die von den rund 80 klein- und mittelständischen hier ansässigen Privatbrauereien hergestellt werden, warten geradezu darauf, vom Connaisseur entdeckt zu werden. Bambergs Bierwelt umfasst außerdem zwei Mälzereien und die älteste Brauereimaschinenfabrik der Welt, Caspar Schulz. Vom weltbekannten Bamberger Rauchbier, dem sogenannten Schlenkerla, ganz zu schweigen... Neu im Programm: Die Bamberger Bierakademie. Was liegt hier also näher, als eine Bierakademie zu gründen? Einer der Träger des Bamberger Bierordens, der Journalist Markus Raupach, seines Zeichens ausgewiesener Bierprofi und Autor vieler regionaler Bierführer, bietet mit seinen Partnern und fachkundigen Dozenten ein breites Angebot für Bierfans und Profis. „Bierwillige“ Teilnehmer

Außer einer faszinierenden Stadtlandschaft erwartet den Gast eine Fülle an Festen, kulturellen Highlights und Gaumenfreuden. Letztere werden neben den typischen fränkischen Spezialitäten und den frischen Produkten aus der Gärtnerstadt, die auch Teil des Welterbes ist, vor allem durch das Bier repräsentiert. Es gibt heute in der Stadt noch neun Brauereien, die rund 50 verschiedene Biere herstellen, darunter auch das berühmte „Schlenkerla“ (Rauchbier).

können dabei zwischen informativen Bierkennertouren und unterschiedlichen Bierseminaren wählen – das Programm reicht von der Verkostung mit einem Biersommelier bis hin zum selbstständig gebrauten Gerstensaft. Die Termine der kommenden Kurse starten im November und reichen bis ins kommende Jahr 2014.

Domizil der Bamberger ­Symphoniker ist die 2009 umfassend neu gestaltete Konzerthalle Bamberg, deren großer Konzertsaal, der Joseph-Keilberth-Saal, 1.400 Konzertbesuchern Platz bietet.

Bambergs Exportschlager: Die Symphoniker der Bayerische Staatsphilharmonie.

www.bierakademie.net

Die Wurzeln der Bamberger Symphoniker liegen in der böhmischen Musikkultur, reichen genauer gesagt zurück nach Prag. Die Mehrzahl der Gründungsmitglieder waren Musiker der 1945 aufgelösten Deutschen Philharmonie Prag, die auf eine nahezu 200-jährige Vorgeschichte zurückblicken konnte. Viele Musiker verschlug es nach dem Zweiten Weltkrieg nach Bamberg. Sie bildeten den Kern eines neu formierten Orchesters, das seit Juli 1946 „Bamberger Symphoniker“ heißt und im Juli 2003 zur „Bayerischen Staatsphilharmonie“ ernannt wurde. Als erstes deutsches Orchester gingen die Bamberger Symphoniker schon kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs auf Tourneen durch Europa, nach Nord- und Südamerika und A ­ sien. Heute wie damals tragen die Bamberger Symphoniker den Namen ihrer Heimatstadt hinaus in die großen Konzertsäle der Welt. Mehr als 6300 Konzerte in insgesamt 60 Ländern und über 500 Städten haben die Bamberger Symphoniker bis heute gegeben. www.bamberger-symphoniker.de


72 WohnSinn 03/13 Service

Leser fragen – Experten antworten

Schreiben Sie uns! Unsere TopaTeam-Experten stehen für alle Fragen zum Holz­ handwerk, Innenausbau und Einrichten zur Verfügung.

Leserfrage: Claudia Kutsch aus Erlangen (Bayern): „Vor etwa fünf Monaten habe ich mir - nach eingehender Beratung - eine orthopädische Matratze geleistet, welche sogar über das begehrte IGR-Prüfsiegel (Anmerkung der Redaktion: IGR = Interessengemeinschaft der Rückenschullehrer/innen e.V) verfügt. Ich schlafe mit der Matratze immer sehr gut ein, trotzdem fühle ich mich morgens nicht richtig erholt, manchmal sogar ein bisschen erschlagen. Woran kann das liegen?“

Hier die Antwort:

Mailen, faxen oder schreiben Sie uns: SB Konzept GmbH Lilienthalstraße 4, D-85399 Hallbergmoos Tel.: 0811 541 556-0, Fax: 0811 541 556-20 E-Mail: info@sb-konzept.de

Sehr geehrte Frau Kutsch, Neben dem geeigneten Schlafsystem gibt es eine ganze Reihe von weiteren Faktoren, die insbesondere den Schlaf von sehr feinfühligen Menschen positiv oder negativ beeinflussen können: Elektromagnetische Felder, ausgelöst durch technische Geräte wie zum Beispiel Smartphones und Mobiltelefonteile in unmittelbarer Umgebung der Schlafzone, zählen hierzu ebenso wie Wasseradern und Wasserquellen. Auch geologische Verwerfungszonen können durch ihre erhöhte ionisierender Strahlung eine Rolle spielen. Wenn Sie sich unsicher sind, welche Faktoren in Ihrer persönlichen Umgebung eine Rolle spielen, empfehlen wir Ihnen das Hinzuziehen eines qualifizierten Wohn- und Lebensraumberaters oder eines geprüften Radiästheten. Mit freundlichen Grüßen Handwerksmeister Thomas Schwaderer Schreinerei Schwaderer 71397 Leutenbach (Baden-Württemberg)


WohnSinn 03/13

Impressum

73

Bildernachweis © doris oberfrank-list - Fotolia.com

WohnSinn – die Mitgliederzeitschrift von TopaTeam – erscheint 3 x jährlich.

© senkaya - Fotolia.com © Deklofenak - Fotolia.com © Maridav - Fotolia.com

Verlag:

SB Konzept GmbH Lilienthalstraße 4 D-85399 Hallbergmoos Tel.: 0811 541 556-0 Fax: 0811 541 556-20 E-Mail: info@sb-konzept.de www.sb-konzept.de

Redaktionsleitung: Ronnie Eigenbrodt Joachim Kaufmann Anzeigenleitung: Bildredaktion:

Mareike Hingerle Ronnie Eigenbrodt Siebrand Rehberg Fotostudio Vogelsänger

© sfmthd - Fotolia.com

Art Direktion:

Felix Eigenbrodt

Layout: Leser-Dienst und Sekretariat:

Maria Bander Dominik Burkhart Babette Doneck Sandra Miethke Karin Neukirch

© by-studio - Fotolia.com

Druck:

SB Konzept GmbH

© LanaK - Fotolia.com

Auflage:

90.000 Ex.

© Brian Jackson - Fotolia.com

Vertrieb:

TopaTeam AG Wolnzach

© Gordon Bussiek - Fotolia.com

Projektleitung:

www.topateam.com

Mareike Hingerle

© The Photos - Fotolia.com © detailblick - Fotolia.com © Steffen Sinzinger - Fotolia.com © Svenja98 - Fotolia.com © Kzenon - Fotolia.com © Anton Maltsev - Fotolia.com © Africa Studio - Fotolia.com © XtravaganT - Fotolia.com © Ideenkoch - Fotolia.com © Kzenon - Fotolia.com © davis - Fotolia.com © arthurdent - Fotolia.com © VRD - Fotolia.com Anzeige


74 WohnSinn 03/13 Service

Vorschau

Die nächste WohnSinn Heft 1-2014 erscheint im Februar 2014.

SPEZIAL:

Zu Tisch!

• Die schönsten Essplätze • Die raffiniertesten Küchen • Die sparsamsten Einbaugeräte

Terrasse: Die Outdoormöbel der Saison 2014

Reise: Mecklenburgischer Ostseestrand: design|Baumhausdorf Grüne Wiek. Alle bisherigen Ausgaben der WohnSinn können Sie hier bestellen: SB Konzept GmbH Lilienthalstraße 4, D-85399 Hallbergmoos Tel.: 0049 (0) 811/541 556-0 Fax: 0049 (0) 811/541 556-20 E-Mail: info@sb-konzept.de


Schreinerei Flaig

Unser Leistungsportfolio

Innenarchitektur, Design, Privat- & Objekteinrichtung, Bauschreinerei & Serienfertigung

…alles aus einer Hand!

Privateinrichtung

Objekteinrichtung

Bauschreinerei

Serienfertigung

Raumplanung und Beratung: Dielen, Küchen, Bäder, Wohnzimmer, Ess- und Schlafzimmer, Ankleideräume, Arbeitszimmer, Kindermöbel und Gardinen.

Konzeptentwurf, Innenarchitektur, Design, Beratung, HandwerkerGewerke-Koordination, Empfangstheken, Büroeinrichtungen, Konferenzräume, Cafeteria, Arztpraxen, Ladenbau, Gaststätten und Trennwandsysteme.

Fenster aus Holz, Holz-Alu oder Kunststoff, Zimmertüren, Haustüren, Wand- und Deckenverkleidungen, Bodenbeläge, Rollläden, Insektenschutz, Jalousien, Reparaturen.

Materialzuschnitte, Möbelfronten, Möbelkorpusse, CNC-Fräsarbeiten, Formleimungen, Paletten, Verpackungen.

www.flaig-schreinerei.de info@flaig-schreinerei.de


Die etwas andere Schreinerei

Ohne Fortschritt keine Tradition: Bereits seit drei Generationen führen wir den Betrieb in Familienhand fort. Die gezielte Investition in neue Technologien ist ein Teil unserer Philosophie und sichert uns die Stellung in einem bewegten Markt. Die moderne Technik hält uns den Rücken frei, damit wir kreativ für Sie arbeiten können. Doch bei aller Innovation haben wir die Qualität und die Individualität im Auge behalten. Das erfordert Fachkompetenz und Flexibilität – alles Eigenschaften, auf die wir bei unserem Team mit 30 Mitarbeitern stolz sind.

Full Service: Alles aus einer Hand

Wir berücksichtigen alle Aspekte: von der optimalen Beleuchtung bis hin zu passenden Accessoires. Priorität hat bei uns die Auswahl der Materialien: ungewöhnliche Kombinationen aus Stein, Metall, Holz und Stahl setzen effektvolle Akzente. In der Fertigung bieten wir Ihnen technischen Know-how auf höchstem Niveau. Dank unseres modernen und flexiblen Maschinenparks mit CAD-Konstruktion und CNC-Fertigung haben wir für jede Anforderung die ideale Lösung. Im letzten Schritt montieren erfahrene Schreiner die einzelnen Teile passgenau und termingerecht.

Unsere Partner vor Ort Partner von

Rempp – Nolte – Siemens – Bauknecht Köhnlein – Arabella – MHZ

• Pfaff Elektrotechnik • Fehrenbacher Sanitäreinrichtung • Haas Malerwerkstätte • Wolfgang Zimmermann Innenarchitekt

Wir hören Ihnen zu

Sie haben Ihren Stil und wissen, was Ihnen gefällt. Schildern Sie uns, wie Sie sich Ihre neue Einrichtung vorstellen. Wir verknüpfen Ihre Ideen mit unserer Erfahrung – Sie werden überrascht sein, welche Synergieeffekte dabei entstehen. Und wenn Sie nur eine vage Vorstellung haben: Sprechen Sie mit uns. Gemeinsam finden wir die passende Lösung.

78739 Hardt St. Georgener Straße 1-7 Telefon 07422 / 280110 Telefax 07422 / 2801150 info@flaig-schreinerei.de www.flaig-schreinerei.de

Öffnungszeiten: Mo-Fr. 7–17.30, Sa 10–13 Uhr oder nach Vereinbarung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Die etwas andere Schreinerei


Wohnsinn flaig gmbh 0313