Page 1

AUSGABE

122er

31 12/2015

Das Informationsblatt der Freiwilligen Feuerwehr Krumpendorf

Wir w端nschen Ihnen einen erfolgreichen Start in ein neues, unfallfreies Jahr! Ihre Feuerwehr Krumpendorf


SEITE 2

WISSENSWERTES AUS DER FEUERWEHR Feuerwahlen in Abschnitt, Bezirk und Land!

Liebe Leserinnen & Leser Die vergangenen Monate seit dem Erscheinen des letzten 122-er kurz vor dem Oktoberfest waren für unsere Kameradschaft eine sehr ereignisreiche und aufregende Zeit. Die Freude über ein mehr als gelungenes Oktoberfest, welches ohne nennenswerte Vorfälle an beiden Tagen vorüber ging, wurde allerdings kurz darauf etwas getrübt - zumal wir uns mit einer anonymen Anzeige bei der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft konfrontiert sahen. Ich musste gemeinsam mit Kameradschaftsführer Egydius Bernhart bei der Finanzbehörde „aufsalutieren“, um uns die „angeblich“ unrechtlichen Verhaltensweisen vorzuhalten. Schnell konnten wir die Vorwürfe entkräften, sodass es schon im Keim zur Einstellung eines allfälligen Erhebungsverfahrens kam. In diesem Zusammenhang möchte ich nochmals betonen, dass die Einnahmen sowohl aus den von der FF Krumpendorf veranstalteten Festen als auch durch die jährliche Sammelaktion im Jänner zum überwiegendem Teil für einsatzwichtige Geräte verwendet werden. So wird im Jahre 2017 das „Hauptfahrzeug“ unserer Wehr, das Tanklöschfahrzeug (Kostenpunkt ca. € 400.000,-) ausgetauscht, wozu die FF Krumpendorf zumindest einen Betrag von € 50.000,- beisteuern wird. Diese Art der Finanzierung ist im Feuerwehrwesen üblich und wird auch in Krumpendorf in Übereinstimmung mit den übergeordneten und politischen Gremien vollzogen. Einen weiteren Höhepunkt der Ereignisse bildeten die Wahlen auf den übergeordneten Feuerwehrebenen, aus denen wiederum jene überregionalen Kommandanten hervorgingen, die bereits eine enge Freundschaft und ein korrektes dienstliches Verhältnis mit der FF Krumpendorf verbindet. Unsere Feuerwehr geht aus dem Jahre 2015 gestärkt und mit steigender Motivationskraft an die zukünftigen Aufgaben heran, was nur durch Ihre ständige und anhaltende Unterstützung möglich ist. Ich möchte mich dafür nochmals seitens der Kameradschaft recht herzlich bedanken. Ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2016 wünscht Ihnen Hauptbrandinspektor Mag. Ulrich Nemec Kommandant der FF Krumpendorf

In der vorigen Ausgabe des 122-er haben wir Sie über die Wahlen in der Freiwilligen Feuerwehr Krumpendorf informiert und Ihnen den neuen Feuerwehr-Ortsausschuss vorgestellt. Erst jüngst fand die Wahl des Landesfeuerwehrkommandanten und dessen Stellvertreter sowie der Rechnungsprüfer des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes (kurz KLFV) statt. Landesbranddirektor Josef Meschik wurde mit überwältigender Mehrheit zum ranghöchsten Feuerwehrmann in Kärnten wieder gewählt. Zu seinem Stellvertreter bestimmten die Gemeindefeuerwehrkommandanten den Bezirkskommandant des Bezirkes Hermagor/Landesbranddirektor-Stellvertreter Ing. Rudolf Robin. Gleichzeitig mit der Wahl des Landesfeuerwehrkommandanten wurden auch die zwei Rechnungsprüfer und deren Stellvertreter den Wahlgängen unterzogen und es konnte sich der Kommandant der FF Krumpendorf, Hauptbrandinspektor Mag. Ulrich Nemec für weitere sechs Jahre in seiner Funktion als Rechnungsprüfer des KLFV behaupten. Bereits zuvor sind auch die Wahlen in den einzelnen Kärntner Bezirken über die Bühne gegangen. Zur gleichen Zeit, als am 19. September 2015 das Oktoberfest auf der Rathauswiese seinen Höhepunkt entgegenging, fanden die Wahlgänge des Bezirksfeuerwehrkommandanten und dessen Stellvertreter sowie der Abschnittsfeuerwehrkommandanten und dessen Stellvertreter, nur wenige Meter vom Zeltplatz entfernt, im Festsaal der Gemeinde Krumpendorf am Wörthersee statt. Zum Bezirksfeuerwehrkommandanten wurde Oberbrandrat Gerfried Bürger und zu seinem Stellvertreter Brandrat Josef Matschnig wiedergewählt.

Der Bezirk Klagenfurt-Land ist 765,59 km2 groß und umfasst 19 Gemeinden. Der Bezirk ist zusätzlich in drei Abschnitte aufgegliedert 50 Freiwillige Feuerwehren in diesem Bezirk und eine Betriebsfeuerwehr sind allzeit für den Schutz der Bevölkerung zuständig.

122er - Das Informationsblatt der Freiwilligen Feuerwehr Krumpendorf

Da die Funktion des Abschnittsfeuerwehrkommandanten des Abschnittes Wörthersee frei wurde, haben die Ortsfeuerwehrkommandanten des Abschnittes, Abschnittsbrandinspektor DI Rudolf Berg in diese Funktion gewählt. Als Abschnittsfeuerwehrkommandant-Stellvertreter wurde Hauptbrandinspektor Mag. Ulrich Nemec für weitere sechs Jahre in seiner Funktion bestätigt. Es freut die Kameradschaft der Freiwilligen Feuerwehr Krumpendorf besonders, dass seit Ende September 2015 der Bezirkskommandant des Bezirkes Klagenfurt Land, Oberbrandrat Gerfried Bürger als Mitglied zur Freiwilligen Feuerwehr Krumpendorf wechselte. Damit ist seit Oberbrandrat Hans Koch, nun wieder ein Bezirkskommandant Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Krumpendorf. Wir heißen unseren lieben Freund Oberbrandrat Gerfried Bürger in unseren Reihen auch hiermit offiziell recht herzlich willkommen, wünschen ihm viel Freude in der Kameradschaft der FF Krumpendorf und viel Geschick bei der Bewältigung der Belange des Feuerwehrbezirkes Klagenfurt-Land - welches er ja bereits in den letzten sechs Jahren als Bezirksfeuerwehrkommandant bewiesen hat. Aber auch unserem neu gewählten Abschnittsfeuerwehrkommandant DI Rudolf Berg, gleichzeitig Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Pritschitz, gratulieren wir herzlichst zur Wahl in diese Funktion und freuen uns auf eine gedeihliche und gute Zusammenarbeit zum Wohle des Feuerwehrabschnittes Wörthersee und der FF Krumpendorf.


SEITE 3

Gastkommentar

WIR BLICKEN ZURÜCK ...

Liebe Kameradinnen und Kameraden der FF Krumpendorf! Als neuer Abschnittskommandant des Feuerwehrabschnitts Wörthersee möchte ich der Feuerwehr Krumpendorf meinen Dank für ihre Tätigkeit sowohl zum Wohle der Krumpendorfer Bevölkerung als auch der angrenzenden Orte aussprechen. Ich bitte auch, das neue Abschnittskommando weiterhin zu unterstützen. Als Kommandant der Nachbarfeuerwehr in Pritschitz – diese betreut auch einen Teil der Krumpendorfer Gemeinde als Pflichtbereich – freue ich mich über die unkomplizierte Zusammenarbeit der beiden Wehren. Ob in der Jugendausbildung, im Wasserdienst oder beim Gerätebedarf - stets wurden gemeinsame Lösungen gefunden.

Brandeinsatz: Müllcontainer in Vollbrand

Besichtigung der Regionalwärme Krumpendorf

Großübung in Pritschitz: Hotelbrand mit Vermisstensuche im alten Hotel Kapellari

Sternfahrt, Feuerwehrball, Oktoberfest – diese Termine sind in meinem Kalender längst fix eingetragen und ich konnte dadurch schon viele Freundschaften in Krumpendorf knüpfen. Auch heuer darf ich der FF Krumpendorf wieder zum Gewinn des Feuerwehrcups 2015 und auch des Wanderpokals gratulieren. Zum zehnten Mal seit 1994 konnte die Feuerwehr die Gesamtwertung gewinnen. Diese Veranstaltung dient der Kameradschaft unter den benachbarten Feuerwehren. Besonders würdigen möchte ich als Bezirksbeauftragter im Kameradschaftsausschuss die Leistungen der Kameradinnen und Kameraden, welche sich aufgrund der Altersregelung nicht mehr im aktiven Dienst befinden können, jedoch mit ganzem Herzen das Feuerwehrwesen weitertragen.

Einsatz: Fahrzeugbrand am SPAR-Parkplatz

Hochzeit(en) bei der Feuerwehr Krumpendorf Unser Kamerad Bernhard Warmuth „Würzi“ hat sich am 3. Oktober 2015 mit seiner Dorina getraut. Am 17. Oktober 2015 war dann David Pfingstl mit seiner Jasmin an der Reihe.

Wir haben bei beiden Hochzeiten eine sensationelle Hochzeits-Maut organisiert und wünschen beiden Paaren natürlich eine glückliche & schöne Zeit!

Abschließend wünsche ich allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie ein unfallfreies und gesundes Jahr 2016.

ABI DI Rudolf Berg

Bernhard Warmuth mit Dorina

Abschnittsfeuerwehrkommandant Abschnitt Wörthersee

David Pfingstl mit Jasmin

www.ff-krumpendorf.at


SEITE 4

UNSERE VERANSTALTUNGEN 11. Krumpendorfer Oktoberfest 2015 Das heurige Fest übertraf alle bisherigen! An beiden Festtagen war das gesamte Zelt mit bester Stimmung gefüllt - vielen Dank an alle Besucher!

Alle Fotos gibt‘s im Internet unter www.ff-krumpendorf.at Alle Fotos gibts im Internet unter

Nächstes Oktoberfest am 16. & 17.9.2016!

SchneeBall

der FREIWILLIGEN FEUERWEHR Krumpendorf

30. Januar 2016, 19 Uhr Festsaal Krumpendorf Eintritt: freiwillige Spende - unsere einnahmen werden ausschließlich zur anschaffung DES NEUEN TANKFAHRZEUGES verwendet! 122er - Das Informationsblatt der Freiwilligen Feuerwehr Krumpendorf


SEITE 5

EIN AUSZUG AUS UNSERER FEUERWEHR-CHRONIK Von der Wirtschaftskrise zum Krieg Ende der zwanziger Jahre begann für die FF Krumpendorf die Ära des Feuerwehrhauptmannes Josef Ressmann. Er bekleidete diese Funktion von 1927 bis 1959 und war der bis heute am längsten dienende Chef der Feuerwehr in Krumpendorf. Auch gab es in seiner Ära jede Menge neues umzusetzen: so gründete man 1930 die Außenstelle Gurlitsch der Feuerwehr, um die Ausrückungszeiten etwas zu verringern, war man ja noch immer mit der von Pferden gezogenen Spritze unterwegs: so brauchte man z.B. bei einem Alarm nach Drasing und Görtschach 30 Minuten, nach Pirk und Brenndorf 15 Minuten! Eine weitere Neuerung war ein Telefonanschluss, der auf Betreiben der Feuerwehr beim Hotel Koch installiert wurde und die Alarmierung doch wesentlich erleichterte. Bemerkenswert auch, dass bereits in dieser Zeit eine Feuerwehr-Musikkapelle gegründet wurde, die bis in die 1960er Jahre immer wieder fleißig musizierte.

ze nieder, obwohl die Feuerwehr Krumpendorf tapfer im Einsatz war. Auch die Gebäude des Transportunternehmers Josef Spick fielen dem Feuer zum Opfer, wobei leider auch der dort untergestellte Sanitätswagen der Feuerwehr verbrannte. Aus diesem Anlass veranstalteten die Hotelangestellten der Krumpendorfer Betriebe ein Kränzchen, dessen Erlös der Feuerwehr gespendet wurde. Eine weitere Einnahmequelle bedeutete die Übernahme der Bestattung durch die Feuerwehr, Baron Walterskirchen hatte u.a. den Ankauf eines Leichenwagens ermöglicht. Mitte der 30er Jahre gab es dann einen gewaltigen Schritt nach vorne für die Feuerwehr: mit der Anschaffung eines Steyr XII N begann die Automobilzeit für die Feuerwehr in Krumpendorf, die Ausrückungszeiten verringerten sich stark (im Winter sprang das Fahrzeug leider nicht sehr gerne an).

schen Feuerwehr-Verband angeschlossen wurde, es gab auch entsprechende neue Uniformen und der Ortsausschuss musste sich zu „Wehrbeiratssitzungen“ treffen, später wurde die Feuerwehr dann zur Feuerschutzpolizei umfunktioniert und die Vereinsjahre schlossen „mit treudeutschem Gruß“. Ende 1937 erschreckte ein extrem heller Schein über Moosburg die Bürger von Krumpendorf. Sofort rückte die Feuerwehr aus, konnte aber in Hohenfeld wieder umkehren, denn es handelte sich um ein (seltenes aber umso stärkeres) Nordlicht. Viele Menschen munkelten, dass dies ein schlechtes Zeichen sei und man schwierigen Zeiten entgegen gehen würde – sie hatten nicht Unrecht! Bald schon mussten viele Feuerwehrkameraden in den Krieg ziehen, viele kehrten leider nicht mehr zurück.

Aber auch die politischen Änderungen spürten unsere tapferen Feuerwehrmänner immer stärker: nicht nur dass man dem Deut-

Nach mehreren Bränden im Ort wurde 1930 das 50 jährige Bestehen der Feuerwehr gefeiert. Bald danach kam es wieder zu einem Großbrand: der Schloßstadel (wo heute u.a. die Sparkasse untergebracht ist) brannte lichterloh – die Bewohner erfuhren davon allerdings erst aus dem Radio! Vermutlich waren sie dann ganz schön erschrocken. Ebenfalls brannte die ehem. Militärschwimmschule (heute Ruderverein Albatros) zur Gän-

Panoramaaufnahme von Krumpendorf im Jahre 1932

www.ff-krumpendorf.at


SEITE 6

MENSCHEN, DIE DAHINTER STEHEN „Wir dürfen vorstellen“ - unsere Kategorie geht in die nächste Runde! Diesmal stellen wir wieder drei neue Feuerwehrkameraden vor. In der nächsten Ausgabe gibt es dann weitere neue Gesichter zu sehen.

Christopher Wultsch, 16 Jahre

Stephan Wang, 16 Jahre

Nicolas Amberger, 16 Jahre

Welche Schule besuchst du?

Euregio HTBLVA Ferlach

Euregio HTBLVA Ferlach

Europagymnasium Klagenfurt

Was sind deine Hobbies?

Skifahren, Wasserrettung und Sportschießen

Trainieren und Laufen

Ski fahren und Wandern

Warum bist du bei der Feuerwehr?

Hauptsächlich durch meinen Vater, durch ihn habe ich mich immer schon für die Feuerwehr und Wasserrettung interessiert.

Weil es mir gefällt Menschen zu helfen.

Weil ich anderen Menschen helfen möchte.

Was interessiert dich am meisten bei der Feuerwehr?

Die Ausbildung, die Kameradschaft sowie die Möglichkeit Personen in Not zu helfen.

Die Übungen und die Hilfeleistungen.

Es ist faszinierend wie sich alle bei der Feuerwehr gegenseitig helfen und unterstützen.

Wir gratulieren unserem Dipl.-Ing. Dr. techn. Klaus Die Feuerwehr Krumpendorf hat seit kurzem einen Doktor mehr. Unser langjähriger Kamerad Klaus Hörmaier hat innerhalb von 5 Jahren zusätzlich zu seinem Job und seinem vollem Engagement bei der Feuerwehr promoviert. Seine Doktorarbeit hat folgenden Titel: “Excessive Electromagnetic Interferences as Fault - Methodology for Automotive Electromagnetic Compatibility with Respect to Functional Safety” - auf Deutsch: “Exzessive elektromagnetische Störungen als Fehler – Methoden für elektromagnetische Verträglichkeit im Kontext von funktionaler Sicherheit”. Wir gratulieren Dipl.- Ing. Dr. techn. Klaus Hörmaier nochmals auf diesem Wege recht herzlich zu seiner einmaligen Leistung.

FEUERWEHR

SPORT

KRUMPENDORF AM WÖRTHERSEE

Halbmarathon in Moosburg Auch heuer nahm wieder die Feuerwehr Krumpendorf beim Staffellauf in Moosburg teil und erlangte den ausgezeichneten vierten Platz.

Unsere Lauftruppe in Moosburg (v.l.n.r.): Thomas Konrprat, Egydius Bernhart, Carmen Mohrenschildt, Christian Torker und Clemens Gradnig.

122er - Das Informationsblatt der Freiwilligen Feuerwehr Krumpendorf


SEITE 7

AUFGABEN DER FEUERWEHR

Atemschutzuntersuchung Alle 3 Jahre müssen sich Atemschutzträger bei einer Gesundenuntersuchung ihre Fitness und Gesundheit bescheinigen lassen. Denn man ist bei Atemschutzeinsätzen sehr oft körperlich und psychisch am Limit.

Jeder 7te Atemschutzträger aus dem Abschnitt Wörthersee ist bei der Feuerwehr Krumpendorf.

Auch in diesem Herbst wurden diese Untersuchungen für den gesamten Abschnitt Wörthersee bei uns im Feuerwehrhaus durchgeführt. In 5 Tagen wurden über 160 Atemschutzträger untersucht. Dabei wurde neben der Gesundheit auch die Leistungsfähigkeit durch ein Belastungs-EKG auf dem Ergometer getestet. Ca. 5 % der Untersuchten erfüllen nicht alle geforderten Kriterien und scheiden somit als Atemschutzträger aus. Nicht so bei der Feuerwehr Krumpendorf, alle Angetretenen haben die Untersuchung positiv abgeschlossen und so haben wir auch in Zukunft 23 aktive Atemschutzträger, das entspricht 40 Prozent der Mannschaft. So freut es uns, dass wir im Brandfall ein schlagkräftiges Team haben, das schnell zum Brandherd vordringen und helfen kann.

www.ff-krumpendorf.at


SEITE 8

GERÄTSCHAFTEN DER FF KRUMPENDORF Technisc he Fahrzeug Daten: : Mercede s Sprinte r 313CDI, 9 5 kW Baujahr: 2003 Eigengew ich Sitzplätze t: 2,6 t :5

Klein Rüst Fahrzeug-Straße (KRF-S) Das KRF-S ist das jüngste Fahrzeug der Feuerwehr Krumpendorf, obwohl es schon seit 2003 im Dienste steht. Das Haupteinsatzgebiet des KRF-S sind technische Einsätze bei Verkehrsunfällen. Aufgrund der geringen Größe gelangt man schneller an Staus vorbei zu den Verkehrsunfällen. Oftmals ist es nur mit der Bergeschere und dem Spreizer möglich, Verunfallte aus ihrem Wrack zu befreien. Zusätzlich zu dem schweren Gewicht dieser Geräte, stellen heutzutage die technisch immer komplexer ausgestatteten Neufahrzeuge eine Herausforderung für unsere Kameraden da. Deswegen gibt es auch eigene Fortbildungskurse für diese hydraulischen Rettungsgeräte. Auch durch oftmaliges Üben werden die erlernten Handgriffe gefestigt. Entscheiden doch, vor allem bei Verkehrsunfällen, nur Sekunden über Leben oder Tod.

Fahrzeug-Ausstattung: Hydraulischer Rettungssatz der Firma Lukas: Das Hydraulikaggregat hat 2,2 kW Leistung und 630 bar Betriebsdruck. Spreizer LSP 60 EN: Gewicht 25 kg - 23 t Spreizkraft - 5,6 t Zugkraft Rettungsschere LS 330 EN: Gewicht 15 kg - 44 t Schneidkraft (Rundstahl bis 30 mm Durchmesser) Rettungszylinder RZT 2: Gewicht 17 kg - bis 1.290 mm Länge - 13,7 t Spreizkraft Notstromaggregat GEKO 12000 ED-S/SEBA Gewicht: 150kg - 13,7 kW (12,5 kVA) Leistung Weiters: Ausfahrbarer Lichtmast mit 4 x 1.000 W-Fluter, Husqvarna Motorsäge, 3 Feuerlöscher und div. Werkzeug - unter anderem auch zum Abdichten und Auffangen von Flüssigkeiten. Diese Fahrzeug kann im Einsatz auch als Kommandofahrzeug verwendet werden. Impressum: Offenlegung nach § 25 Mediengesetz: Herausgeber und Medieninhaber: Freiwillige Feuerwehr Krumpendorf, Hauptstraße 200, 9201 Krumpendorf am Wörthersee, www.ff-krumpendorf.at, Blattlinie: Informationsmedium, Layout, Satz & Reinzeichnung: Thomas Holzer. Fotos: FF Krumpendorf, IFSO. Irrtümer, Satz und Druckfehler vorbehalten. Vertrieb: Postzustellung, Erscheinungsort: Krumpendorf am Wörthersee | Nummer 31 - 12/2015

122er - Das Informationsblatt der Freiwilligen Feuerwehr Krumpendorf

www.ff-krumpendorf.at

122er - Dezember 2015  

Die August-Ausgabe des 122er - Das Infoblatt der FF Krumpendorf am Wörthersee

122er - Dezember 2015  

Die August-Ausgabe des 122er - Das Infoblatt der FF Krumpendorf am Wörthersee

Advertisement