Page 1

ise e r rp

en z t u

!

n

Anzeige: asdf t| e 14.2.2011, 17:48 | 90 mm * 42,86 mm 68623 Lampertheim

in

W tzt

Wilhelm-Herz-Ring 7 Tel. 06206 - 45 80 Fax 06206 - 26 64

Je

www.peglow-fenster.de

Versetzungsendspurt!

D

etma - Transporte & Umzüge • Umzüge, Transporte • Küchen-, Büromöbel-Montage • Entsorgungen

KW 8 · Mittwoch, 23. Februar 2011 · Auflage: 26.880 · 36. Jahrgang

BERATUNGSWOCHE 21.-25. Febr. von 14:00 bis 17:00 Uhr

Bürstädter Straße 107 · 68623 Lampertheim 0 62 06 - 15 54 61 · Fax -15 54 63

• Motivierte und erfahrene Nachhilfelehrer/-innen • Individuelles Eingehen auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen B Ü R S T A D T • Mainstr. 17 • 06206/19418 L A M P E R T H E I M • Kaiserstr. 7 • 06206/1306940

• Haushaltsauflösungen • Umzüge ins Seniorenheim • keine Anfahrtskosten

GRATIS INFO-HOTLINE, 8–20 Uhr

0800-19 4 18 08

www.schuelerhilfe.de

Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Worms-Alzey-Ried, Dr. Marcus Walden (rechts), und Filialdirektor Willi Sztorc (links) verteilten 6.800 Euro an die Vertreter wohltätiger Vereine im Ried. Foto: Vanessa Heß

Sparkasse Worms-Alzey-Ried hatte zur traditionellen Spendenübergabe an wohltätige Vereine im Ried eingeladen

CAR-AUTOGLAS

„Spenden sind wie ein warmer Regen“ LAMPERTHEIM - „Spenden sind wie ein warmer Regen und wir brauchen sie an allen Ekken“, erklärte Walburga Jung von der Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Lampertheim. Am gestrigen Dienstag hatten sich Vertreter wohltätiger Vereine im Ried in den Räumen der Sparkasse in der Römerstraße versammelt. Der neue Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Worms-AlzeyRied, Dr. Marcus Walden, und Filialdirektor Willi Sztorc hatten zur traditionellen Spendenübergabe eingeladen. „Ich freue mich sehr, zu Beginn meiner Amtszeit diese schöne Aufgabe übernehmen zu dürfen“, begrüßte Walden die Anwesenden. Insgesamt gingen 6.800 Euro über den Tisch. Das Geld stammt aus dem PS-Gewinnsparen.

Die Vertreter der Vereine freuten sich sehr über die Finanzspritze und betonten alle, wie wichtig diese Spende für ihre Arbeit sei. „Wir möchten demnächst eine Gruppe für Demenzkranke einrichten und benötigen ausgebildetes Personal. Hierfür werden wir das Geld verwenden“, erklärte Karl Huthmann, VdK Ortsverband Lampertheim. Die Ökumenische Diakoniestation Lampertheim investiert das Geld in den Fuhrpark. „In diesem Jahr müssen insgesamt fünf Fahrzeuge aus Altersgründen ausgetauscht werden. Für uns als ambulanter Dienst ist die Mobilität besonders wichtig“, betonte Werner Hahl, Vorstand der Diakoniestation. Für den Vdk Ortsverband Nordheim nahm der Vorsitzende Gottfried Piverka dankend die Spende entgegen.

Hier wird das Geld für die Pflege älterer Menschen eingesetzt. „Wir haben viele Anschaffungen, die getätigt werden müssen. Diesen Betrag werden wir einsetzen, um einen Wärmewagen zu kaufen, mit dem das Essen aus der Küche in die Wohnungen transportiert werden kann“, erklärte Günter Schwering vom Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth in Bürstadt. Britta Richter, Alten- und Pflegeheim Mariä Verkündigung in Lampertheim, und ihr Team träumen davon mit den Bewohnern im Frühjahr einen Ausflug zu machen. Hierfür haben sie bereits in den vergangenen Monaten gesammelt und werden diese Spende ebenfalls für diesen Anlass verwenden. Das DRK Ortsvereinigung Lampertheim wird das Geld in die Anschaf-

Auf alle reduzierten Artikel !

fung eines neuen EKG-Gerätes investieren. Insgesamt wurden die Spenden an folgende Vereine verteilt: Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Lampertheim sowie Ortsverein Hüttenfeld, Ökumenische Diakoniestation Lampertheim, an die DRK Ortsvereinigungen Lampertheim, Bürstadt, Biblis und Groß-Rohrheim, an VdK Ortsverbände Lampertheim, Hofheim-Ried, Bürstadt, Biblis, Nordheim sowie Groß-Rohrheim, Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth in Bürstadt und Stiftung Alten- und Pflegeheim Mariä Verkündigung Lampertheim. Neben diesen Spenden wurden im Geschäftsgebiet auch andere Einrichtungen im Bereich Kultur, Kunst und Sport sowie Schulen unterstützt. Vanessa Heß

Metzgerei und Partyservice Biblis

Ihr Spezialist für Reparatur oder Neueinbau Ihrer Windschutzscheibe. Bis zu 150,- Euro zahlen wir Ihnen für Ihre defekte Windschutzscheibe.

www.

Lampertheim · Otto-Hahn-Straße 6 Tel. 0 62 06 / 91 07 33

.de

OH HAPPY DAY!

Angebote 8% – 38% billiger Prager Schinken, roh Schlemmerschnitzel Zigeunergulasch Fleischwurst, rot + weiß gekochter Hinterschinken Paprikafleischkäse

24.02. - 26.02. 8% 1 kg 6,90 28% 1 kg 6,90 38% 1 kg 5,90 17% 1 kg 5,90 10% 1 kg 8,90 34% 1 kg 5,90

Freitag ab 10 Uhr: gegr. Haxen und Kartoffelsalat

TIP verlost Karten LAMPERTHEIM - Der TIP verlost für die neuen Liveshow „Party Sisters” am 7. April um 19.30 Uhr in der Hans-Pfeiffer-Halle 11x2 Eintrittskarten. Falls Sie dabei sein wollen, wenn sechs Nonnen, ein Priester und der junge Bruder Lukas stimmgewaltig die Bühne und Halle rocken, senden Sie bis zum 10. März eine Postkarte mit dem Kennwort „Oh happy day” an den TIP Verlag, Schützenstraße 50, 68623 Lampertheim. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt.

Angebote vom 28.02. - 02.03. 2011 Stielkotelett 35% 1 kg 3,90 Schlachtfr. Schweineleber 21% 1 kg 3,90 Hackfleisch, gemischt, 10% Fett 14% 1 kg 5,50 Zwiebel-, Leber- u. Fleischkäse 25% 1 kg 4,90 Hausmacher Blutwurst 22% 1 kg 5,90 Bürstädter Str. 11 · ☎ 06245-7707 · Fax -200858

Unserer heutigen Ausgabe liegen (in Voll- oder Teilbeilage) Prospekte folgender Firmen bei:

Auf reduzierte

Wir bitten um freundliche Beachtung.

Auf alle ! Nim Nimm 3 reduzierten Artikel 

Auf alle reduzierten Artikel !

Nimm 3

Auf alle uzierten Artikel !

Auf alle reduzierten Artikel !

2

zahl 2zahl Das günstigste Nimm 3 Teil bekommen Sie geschenkt ! Tischläufer 50x140 cm 36,90 € 19,- €

Das as günstigste Teilgünstigste bekommenTeil Sie geschenkt ! bekommen Sie geschenkt !

Mode & mehr Mode & mehr Glas & Porzellan Bügel BH 39,- € 19,- € Wäsche & Dessous Glas & Porzellan

zahl 2

Herren-Hemd Herren-Hemd 49,95 € 29,- € 49,95 € 29,- €

Rotwein Kelch Julia Paola Rotwein Kelch € Julia 3,- € Paola 19,50 Rotwein Kelch € Julia 3,- € Paola 19,50 19,50 € 3,- €

Strick-Kleid Strick-Kleid 75,00 € 49,- € 75,00 € 49,- €

Trinkflasche Trinkflasche 15,70 € 7,- € Trinkflasche 15,70 € 7,- € 15,70 € 7,- €

Wäsche & Dessous zwischen Domkirche und Schillerplatz

gste bekommen Sie geschenkt ! Tel.:Teil -2239 Lampertheim, Kaiserstraße

Mode & mehr Bettwäsche Glas & Porzellan Tel.: -2239 Lampertheim, Kaiserstraße 71,90 € 39,- € Wäsche & Dessous zwischen Domkirche und Schillerplatz

jeans

Nimm 3

Auf alle reduzierten Artikel !

69,95 € 35,- €

zahl 2zah Das günstigste Teil be Langarm-Shirt Nimm 3 79,95 € 19,- €

Das Das günstigste Teilgünstigste bekommenTeil Sie geschenkt bekommen Sie geschenkt !

Mode & mehr Glas & Porzellan Wäsche & Dessous G

zahl 2

Wä Jeans zwischen Domkirche und Schillerplatz Glasschalen Mode & mehr Glasschalen 69,95 € 35,- € 7,50 € 3,- € Glas & Porzellan Tel.: -2239 Lampe Glasschalen € 3,€ 7,50 Alle Angebote solange Vorrat reicht ! Wäsche & Dessous zwischen Domkirc 7,50 € 3,- € Das günstigste bekommen Sie geschenkt ! Tel.:Teil -2239 Lampertheim, Kaiserstraße

Damen Hose Damen 89,95 € Hose 39,- € 89,95 € 39,- €

Bitte mit einem roten Kaiserstraße Rahmen Telefon 0 62 06 - 22 39 · Lampertheim, Kaiserstraße, zwischen Domkirche und Schillerplatz Tel.: -2239 Lampertheim,

tte mit einem roten Kaiserstraße Rahmen 39 Lampertheim, ese Inserat am Rand rechts platzieren. n Domkirche und Schillerplatz

rscheinungstermine:

Bitte mit einem roten Rahmen

DieseDomkirche Inserat am und RandSchillerplatz rechts platzieren. zwischen

Bitte mit einem roten Rahmen Bitte mit einem roten Rahmen

Bitte mit einem roten Rahmen

Erscheinungstermine:


lokales

seite 2

Mittwoch, 23. Februar 2011

Auf dem Weg zu mehr Lebensqualität / Bürger wählten Amberbäume

Dorferneuerung Bobstadt – Wirbel um Bäume und Laubfall

Der alte Vorstand tritt für ein weiteres Jahr an: Marc Schall, Tobias Bräuler, Werner Hahl (hintere Reihe, v. l.), Adolf Nalbach, Bärbel Kronauer und Frank-Rüdiger Kirschner (vordere Reihe, v.l.) vor dem Gemeindezentrum der Lukasgemeinde. Foto: Kai Mühleck

Mitgliederversammlung des Fördervereins zur Renovierung der Domkirche / Vorstand für ein weiteres Jahr im Amt bestätigt

„2010 war ein gutes Jahr“ LAMPERTHEIM – Die Mitgliederversammlung des Fördervereins zur Renovierung der Domkirche, die am Sonntag stattfand, war eher verhalten besucht. Nur eine Handvoll der derzeit 104 Mitglieder kam im Anschluss an den Gottesdienst der Lukasgemeinde im Gemeindezentrum in der Römerstraße zusammen, um sich über die Aktivitäten und die finanzielle Situation des Vereins im vergangenen Jahr und die Pläne für das neue Jahr zu informieren. Zum Auftakt der jährlichen Mitgliederversammlung sprach Pfarrer Adam Herbert ein Gebet und bat um Gottes Segen für die Aktivitäten des Fördervereins auch in diesem Jahr. Auch verlieh er der Hoffnung Ausdruck, dass möglichst viele der 6.000 Gemeindemitglieder auch 2011 so aktiv „mitbauen am Wohl der Gemeinde“. Der 1. Vorsitzende, Frank-Rüdiger Kirschner, gab den Anwesenden einen Überblick über die durchgeführten Veranstaltungen im letzten Jahr und zeigte sich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Durch verschiedene Aktivitäten wie die Weinprobe im April, die Orgelkonzerte ab Juni, das Herbstfest im Oktober und ein feierliches Abendessen konnte ein ordentliches Finanzpolster erwirtschaftet werden. Weitere Einnahmen kamen durch Mitgliedsbeiträge (in freiwilliger Höhe), Spenden, Zinsen vom Tagesgeldkonto und natürlich den Verkauf des sogenannten „Orgelweins“ zusammen. Aus all diesen Einnahmen konnte die achte Rate (in Höhe von 6.000 Euro) für das Darlehen der 2002 angeschafften Orgel zur Verfügung gestellt und weitere 4.000 Euro „auf die Seite“ gelegt werden.

Bis Ende 2012 sollen nämlich die erforderlichen 12 bis 13.000 Euro für ein neues Glockenregister für die Orgel zusammengespart sein. Außerdem wurden insgesamt 1.600 Flaschen Wein aus der Winzergemeinschaft Wachtenburg aus Wachenheim (Grauer Burgunder, Weißbur-

eine Weinprobe in der Notkirche (am 13. Mai) zum Thema „Weine aus dem Rheingau“, die Orgelkonzerte mit Organistin Heike Ittmann ab August, ein Ausflug auf Werthers Spuren nach Wetzlar und in die Glockengießerei Rincker in Sinn. Am 21. Oktober will man das Herbst-

aNZeIGe

HÖRGERÄTE WIEDHÖFT & HORN GBR | WILHELMSTR. 61 | 68623 LAMPERTHEIM | TEL. 0 62 06 - 90 90 843

gunder, Saint Laurent) erworben, die z.B. auf den Gemeindefesten ausgeschenkt werden. Auch Privatpersonen können den ebenso günstigen wie schmackhaften Tropfen erwerben und damit ihr Schärflein zum Erhalt der Domkirche, zweifelsohne einem Wahrzeichen und Perle der Spargelstadt, beitragen. Im letzten Jahr wurden vier neue Mitglieder hinzugewonnen. Ziel des Fördervereins ist es, sich auch in Zukunft auf über 100 Mitgliedern stabil zu halten. Das Darlehen für die neue Orgel (insgesamt über 160.000 Euro) soll weiter planmäßig abbezahlt werden. Als nächster großer Ausgabeposten wurde das Thema „Kirchenglocken“ unlängst ins Visier genommen. Auch 2011 soll durch die gut angenommenen Gemeindefeste Geld zum Wohle der Gemeindeprojekte und der Domkirche erwirtschaftet werden. Auf dem Programm stehen

fest in der Notkirche veranstalten. Die beiden Kassenprüfer Holger Sauerwein und Hermann Schneibel hatten nichts an der Kassenführung zu beanstanden. Als positiv ist ebenfalls zu bewerten, dass der eingespielte Vorstand in seinem Amt für weitere 12 Monate bestätigt wurde. Kassenwart Mark Schall, Schriftführer Werner Hahl, die Beisitzer Bärbel Kronauer, Adolf Nalbach und Tobias Bräuler werden also auch an den Vorbereitungen zum 20-jährigen Bestehen des Fördervereins beteiligt sein. Dieser wurde 1992 gegründet. In Abwesenheit wurde auch Rudolf Steffan erneut zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt und auch Vereinsoberhaupt Frank-Rüdiger Kirschner stellte sich für weitere 12 Monate zur Verfügung, kündigte aber an, dass er im nächsten Jahr sein Amt gerne an einen geeigneten Kandidaten weitergeben würde. Kai Mühleck

BOBSTADT – Licht und Schatten liegen dicht beieinander, wie der Wirbel um Bäume und Laubfall zeigte. Der Arbeitskreis Dorferneuerung hatte vergangene Woche zu einer öffentlichen Sitzung in das Feuerwehrgerätehaus in Bobstadt eingeladen. Zwei Themen standen auf der Tagesordnung: Das Projekt Verkehrsberuhigung mit Umgestaltung der Frankfurter und Mannheimer Straße und der Fortschritt beim geplanten Naherholungsgebiet Chausseeallee. Eine kräftige Brise der Empörung war zuvor durch das weitgehend verkehrsberuhigte Bobstadt gefegt. Denn einige Anwohner hatten erst vor kurzem festgestellt, dass vor ihrem Haus eine Bauminsel entstehen soll. Auch die eingezeichnete Caféoder Biergartenmöblierung auf einem erweiterten Gehweg für die Gastronomie, gedacht als Werbung und möglicher Treffpunkt, kam in der nahen Nachbarschaft nicht gut an. Laubfall auf Gehweg und Dach, Verschattung von Wohnraum und Lärmbelästigung durch lautstarke Gäste sind einigen Anwohnern unerwünscht. Auch die Parkplatzgestaltung erscheint Einigen unbefriedigend. Über ihre Arbeit und Ergebnisse hatten die Arbeitskreise zur Dorferneuerung die Öffentlichkeit wiederholt informiert. In der etwa eineinhalbstündigen öffentlichen Arbeitskreissitzung im voll besetzten Schulungsraum der Feuerwehr meldeten sich Anwohner zu Wort, einige kontra, andere pro Umgestaltung mit Baumbepflanzung. Die Idee eines Anwohners: Er will eine Baumpatenschaft zur Entlastung übernehmen. Ein anderer erklärt, er würde sich sogar über zwei Bäume vor seinem Anwesen freuen. In der zum Teil emotional aufgeladenen Debatte nahmen Arbeitskreismitglieder, Stefan Lösch als Moderator der Dorferneuerung in der mehrjährigen Umsetzungsphase, Ortsvorsteher und Arbeitskreismitglied Ewald Stumpf sowie Diplom-Ingenieur Carsten Scholz von der Ingenieurpartnerschaft Schweiger + Scholz in Bensheim zu den vorgebrachten Argumenten Stellung. Im Gipfelpunkt der

Diskussion stellten Stumpf und Lösch die Konsequenz des Scheiterns einer Dorferneuerung in den Raum. Die Ausschreibung für die Umgestaltung der Frankfurter und Mannheimer Straße hat stattgefunden, der Magistrat wird beschließen, an wen die Aufträge vergeben werden. Das ist der derzeitige Stand, über den Moderator Lösch die Sitzungsteilnehmer informierte. „Zum ersten Mal gibt es die Chance, dem Straßenraum Qualität zu geben“, gab Lösch zu bedenken

engt. Den Kreuzungsbereich zur Bergstraße habe man so konzipiert, dass die Sattelschlepper mit ihrer Fracht für das Industriegebiet ausholen können und müssen wie bisher. Die vorgesehenen Stellplätze könnten bei Bedarf anders angeordnet werden. Die Gehwegverbreiterung am Lokal könne bei entsprechender Genehmigung der Verwaltung von der Gastronomie genutzt werden. An der Zufahrt Frankensteinstraße werde mit einer Baumpflanzung die Torwirkung erhalten. Die Fahr-

Diplom-Ingenieur Carsten Scholz erläuterte den Anwesenden die Planungen. Fotos: Hannelore Nowacki und wies auf den multifunktionalen Nutzen der Maßnahmen hin. Es sei nicht darum gegangen, die Straße schöner zu machen, im Vordergrund stehe die Sicherheit. Nicht Schwellen, Markierungen und Schilder bringen mehr Verkehrssicherheit, sondern Bauminseln, die den Straußenraum verengen. Das habe auch das Land Hessen bei der Genehmigung des Projekts mit 75.000 Euro so gesehen. Die alte B 44 zwischen Frankensteinstraße und Nordstraße habe bislang unverändert den Charakter einer Bundesstraße, obwohl sie inzwischen zur Stadtstraße geworden sei. Drei Baumarten stellte Lösch vor, die als stadttauglich und robust anerkannt und geprüft sind. Mit einer Stimmenanzahl von 6:8:11 gewann der Amberbaum. An der Wand hing der Plan für die Umgestaltung der Frankfurter und Mannheimer Straße, den Carsten Scholz erläuterte. Durch die Baumscheiben werde die jetzige Fahrbahnbreite von 8,50 Meter auf 6,50 Meter ver-

Unter den rund 50 Teilnehmern der öffentlichen Arbeitskreissitzung waren auch Anwohner, die sich gegen die Umgestaltung ihrer Straße wehrten.

bahnsanierung wird nicht aus Mitteln der Dorferneuerung finanziert. Für die spätere Breitbandversorgung übernimmt die Telekom an der Querung Bergstraße das Verlegen eines Leerrohres. Wie Ortsvorsteher Stumpf ankündigte, wird die umgestaltete Strecke zur Tempo30-Zone mit einer Rechts-vorlinks-Vorfahrtregelung. Bobstadt soll ein Naherholungsgebiet bekommen – der Namen Chausseeallee wurde in einem Bürgerwettbewerb ermittelt. Ursprünglich kam die Idee der Naherholung vom Agendatisch, dann nahmen die Arbeitskreismitglieder den Plan in ihr Dorferneuerungskonzept auf. Die Gestaltung der Chausseeallee wird noch in diesem Jahr begonnen, allerdings nicht als Projekt der Dorferneuerung, wie Lösch bedauernd feststellte. Mit dem reduziertem Etat von etwa 100.000 Euro für Ausgleichsmaßnahmen wird das Gelände im Norden Bobstadts an der Bahnlinie nun sparsamer modelliert. Der geplante Hügel wurde gestrichen, die Gewässerfläche wird kleiner ausfallen. „Ich bin optimistisch, dass Geld zusammenkommt“, erklärte Stefan Lösch und geht davon aus, dass es Eigenleistung von Bürgern und weiterhin Baumspenden geben wird. Auch Ewald Stumpf hofft auf weitere Spenden, zum Beispiel für Ruhebänke. Bisher waren bei ihm Baumspenden für den nun nicht mehr realisierbaren Hügel eingegangen. Hannelore Nowacki


LOKALES

Mittwoch, 23. Februar 2011

Seite 3

Rotary Club startet am Samstag seine Benefiz-Veranstaltung „Race and Help“ / Start ab 11 Uhr in der Notkirche

Spaß und Unterhaltung für einen guten Zweck LAMPERTHEIM – Rasen und Helfen ist wörtlich zu nehmen, denn der Club baut am Samstag im Gemeindesaal der Lukasge-

meinde, Römerstraße, eine rund 40 Meter lange, vierspurige Rennstrecke mit spektakulären Kurven, schnellen Geraden und

Schikanen auf. Auf ihr werden die kleinen Boliden ihre Runden drehen und die Gummireifen qualmen lassen. Die Hilfe, das

Runden drehen für den guten Zweck lautet das Motto beim 6. „Race and Help“, das der Rotary Club am Samstag in der Notkirche veranstaltet. Archivfoto: Vanessa Heß

heißt der Erlös der Veranstaltung, ist in diesem Jahr für das Kinderhospiz Sterntaler e.V. in Mannheim bestimmt, weil der Club dem Engagement der ehrenamtlich geführten Einrichtung großen Respekt zollt. An den Start gehen können jeweils aus vier Fahrern bestehende Mannschaften. Anmeldungen werden noch am Renntag entgegen genommen. Das Startgeld pro Mannschaft beträgt 100 Euro und kommt ohne Abzüge dem Kinderhospiz zugute. Erstmals hat der RCL auch einen Politiker-Cup ausgeschrieben, die Fraktionen/Parteien schriftlich eingeladen und hofft nun die Teilnahme von Mannschaften aus der Kommunalpolitik. Für diese Teams sind Startzeiten zwischen 12 und 13 Uhr reserviert. Das Rennspektakel, bei dem sich der Club auch um die Bewirtung der Teams und Besucher kümmert, beginnt am Samstag um 11 Uhr. Weitere Infos unter www.rotary-lampertheim.de. zg

36. Sportlerehrung der Gemeinde Biblis im Bürgerzentrum

Nur wer durchhält, kann gewinnen schütze Sport im Verein vor Einsamkeit. Johanna Iovine übernahm die Ehrungen in ihrer Funktion als Vorsitzende des Ausschusses für Jugend, Senioren, Kultur und Sport, unterstützt von Gemeindevertretungsvorsteherin Rita Schramm. Heinz Janson vom TV Groß-Gerau hatte bei den Europameisterschaften in Ungarn im Fünfkampf Werfen in der Klasse M 70 den 6. Platz errungen. Doch nicht allein hierfür erhielt Heinz Janson die besondere Auszeichnung. Seit 35 Jahren hat er ununterbrochen bei Meisterschaften Erfolge erzielt und wurde von der Gemeinde Biblis geehrt. Eine außergewöhnliche Dauerleistung, zu der ihm Iovine, Schramm und CorneliusGaus herzlich gratulierten. Zu Ehrenpreis und Urkunde überreichte Rita Schramm ihm die Silbernadel der Gemeinde in Form einer großen Medaille. Janson kann sich als Reiseziel eine Meisterschaft seiner Wahl mit Übernachtung aussuchen. Weiter wurden Sportlerinnen und Sportler sowie Trainer dieser Vereine geehrt: Turngemeinde 1906 Biblis, Radfahrer-Verein „Vorwärts“ Biblis 1923, Reitund Fahrverein Biblis, Schachverein Biblis 1981, Segelverein Biblis, Tennisclub Biblis 1973. Zunächst erhielten Einzelsportler und Sportlerinnen ihre Urkunden. Die jungen Radfahrerinnen und Radfahrer der Schülergruppe mussten noch am Vormittag zu einem Wettkampf fahren, sie wurden deshalb als erste Gruppe geehrt. Die TG erhielt zehn Ehrenurkunden für Einzelerfolge und 23 Urkunden für Mannschaftssiege sowie vier Urkunden und Ehrenpreise für Erfolge bei Landesmeisterschaften. Bei 38 Mannschaftserfolgen zeigte der Tennisclub seine Stärke. Fünf Radsportler erhielten Ehrenurkunden und Ehrenpreise für ihre Erfolge bei Hessenmeisterschaften. Für ihre Erfolge in der Offenen Deutschen Meisterschaft im Einradfahren wurden zwei Sportler und eine Sportlerin ausgezeichnet. Hannelore Nowacki

Hermann Müller · Nibelungenstraße 72 · 68642 Bürstadt Tel. 0 62 06 - 61 96 · Fax 70 71 44 · www.apomueller.de Aktion-Exclusive_2011_abPreise_Layout 1 14.12.10 10:40 Seite 4

Schreinerei Antes 68623 La.-Hofheim, Bensheimer Str. 10

HT A 515

Aktion-Exclusive_2011_abPreise_Layout 1 14.12.10 10:39 Seite 3

Ex-Bundesligaschiedsrichter Lutz Wagner im Gespräch mit Andreas Kunz vor einem aufmerksamen Publikum. die Frage der Gerechtigkeit, die er eindrucksvoll ausleuchtete. Respekt zeigen, aufeinander zugehen, zuhören, sachlich bleiben seien einige der wichtigen Verhaltensweisen. „Sport hat in Biblis seit Jahrzehnten einen hohen Stellenwert“, betonte Bürgermeisterin Dr. Hildegard Cornelius-Gaus in ihren einleitenden Worten. Den Vereinen bescheinigte sie eine sehr gute Jugendarbeit und dankte allen, die das Vereinsleben mitgestalten und damit einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten. Besonders, aber nicht nur im Sport gelte: „Nur wer durchhält, kann gewinnen“. Hervorragende Leis-

tungen stellten sich nicht ohne Ehrgeiz und Trainingsfleiß ein, auch den Eltern danke sie für ihre Mithilfe. Mit ihrer von Humor getragenen Rede erntete die Bürgermeisterin Applaus. Gemeindevertretungsvorsteherin Rita Schramm zeigte sich von den Leistungen beeindruckt und ermunterte die Sportler in ihrem Schlusswort mit einem herzlichen „Machen Sie weiter so“. Gewinnen und verlieren können im Sport sei eine Erfahrung, die auch in der Welt außerhalb des Sports zu Teamfähigkeit und Selbstbewusstsein verhelfe. Sport im Verein wirke bei gesellschaftlichen Veränderungen auch integrativ. Nicht zuletzt

Auf der Erfolgsskala hat sich Heinz Janson (rechts) über 35 Jahre oben gehalten. Diese ungewöhnliche Ausdauer und Leistung brachte ihm nun einen besonderen Ehrenpreis der Gemeinde Biblis ein. Bürgermeisterin Dr. Cornelius-Gaus (rechts) und Gemeindevertretungsvorsteherin Rita Schramm (links hinten) gratulierten ihm. Fotos: Hannelore Nowacki

@

Mehr Fotos in unserer

Online-Galerie

www.tip-verlag.de

Farbe RAL 7016 Anthrazitgrau, Ornamentglas Madras Pave, Edelstahl-Lisenen, Griff Edelstahl mit Echtholz Jatoba*

Telefon 0 62 41 / 30 69 13

3

ab

4.350,–

Mitglied der

Aktions_Alu-Kunst_11_abPreise_Layout 1 14.12.10 10:35 Seite 2

Farbe RAL 7016 Anthrazitgrau

Die neuen AktionsHaustüren 2011 sind da !

■ ■

HT A 516

Farbe RAL 7016 Anthrazitgrau, Applikationen Edelstahl, Griff Edelstahl mit Holzdekor Nussbaum

3

ab

3.750,–

Farbe RAL 7016 Anthrazitgrau

■ ■ HT A 517 Farbe RAL 3013 Tomatenrot, Edelstahlsockelblech, Griff Edelstahl

3

ab

3.600,– Farbe RAL 7016 Anthrazitgrau

ALUMINIUM

HOLZ

KUNSTSTOFF

SCHREINER INNUNG BERGSTRASSE

Fenster/Türen Innenausbau Möbel Parkett Reparaturen Rollläden Verglasungen

www.schreinerei-antes.de

Diskrete Beratung

in persönlicher Atmosphäre

Perückenstudio Lahr LA · Friedrichstr. 39 · Ecke Falterweg Telefon 06206-2646 od. -58619

29

jb.08sa10

BIBLIS – Sportliche Erfolge sind in Biblis keine Einzelfälle, wie die 36. Sportlerehrung der Gemeinde wieder einmal zeigte. Die zahlreichen Sportvereine machen Biblis zu einer sportlichen Gemeinde mit vielen Spitzenergebnissen. Unter den Geehrten sind vom Kindesalter bis in die reifen Jahrgänge alle Altersklassen vertreten. In einer etwa zweistündigen Feier am Sonntagmorgen im Bürgerzentrum ehrte die Gemeinde Biblis ihre Sportler mit Urkunden, Mannschaftspreisen und Ehrenpreisen. Nach dem offiziellen Teil der Feier waren alle und die Angehörigen zu einem Imbiss eingeladen. Zum Rahmenprogramm gehörten ein Auftritt der Hip-Hop-Gruppe der TG Biblis und die Ziehung der Tombolagewinner mit Gurkenkönigin Marie I. als Glücksfee. Andreas Kunz, bekannt als Moderator bei RPR 1, begleitete die Feier musikalisch am Flügel. Als Überraschungsgast war Ex-Bundesligaschiedsrichter Lutz Wagner eingeladen, der in seinem Vortrag auf unterhaltsame Weise lehrreich die Tücken und Vorzüge des Sports, besonders auch des Fußballs, erklärte und mit Bildern illustrierte. Einstellung, Anerkennung und Umfeld machte Wagner als Eckpunkte aus. Durchaus problematisch sei

Inh. A. Kaytan

Annastraße 6 · 68647 Biblis Telefon 06245 / 8979

FEBRUAR-AKTION:

Jeden Freitag

von 17.30 – 19.30 Uhr

Herren Special

waschen · schneiden · fönen

incl. Kopfmassage

Probleme

mit Computer, Netzwerk, Internet oder Telefon ? Schnelle Hilfe - direkt vor Ort zum fairen Preis - www.sbcom.de Lampertheim - Friedrichstr. 6

Tel. 0 62 06-15 88 28 Barankauf Gold & Silber SCHMUCK · MÜNZEN · BESTECK

ZAHNGOLD + ALTGOLD

auch mit Zähnen

Agentur Hollerbach Darmstädter Str. 74 · BIBLIS Tel. 06245 - 75 84 · i. A. der GVG® Handelt im Namen und auf Rechnung der GVG Goldverwertungs-Gesellschaft mbH, Linnéstraße 2, 75172 Pforzheim

Clean Car Lampertheim

AutopflegeService

Behringstraße 9

Tel. 06206-307 407

Progressive Muskelentspannung Präventionskurse der Krankenkassen Start-Termine zur Stressbewältigung Mi., 23. Februar, 18:00 h Di., 1. März, 18:30 h bei Prüfungsangst in Schule und Ausbildung Do., 3. März , 17:00 h bei Schlafstörungen Fr., 4. März, 18:30 h

Weitere Termine und Anmeldung bei Annette Kaufmann Heilpraktikerin für Psychotherapie Wilhelmstraße 44 68623 Lampertheim Telefon 06206 130 98 25 www.geist-seele.de


NOTDIENSTE • WAS ? WANN ? WO ?

Seite 4

Gold + Silber

Ab 21.02.2011

Ankauf in Lampertheim

Mittagsbuffet

Sofort Bargeld

Zur Linde

Bestell-Shop Weidenauer, Neue Schulstr. 2 für Zahngold, Schmuck, Ringe, Münzen. i.A. der NEW ICE Deutschland GmbH.

30 Jahre Goldankauf Bitte Ausweis mitbringen.

Alte Viernheimer Straße 26

Tel. 06206 - 5 75 08

NOTDIENSTE ÄRZTLICHE NOTDIENSTE Bei akut lebensbedrohlichen Zuständen wenden Sie sich sofort an die Rettungsleitstelle in Heppenheim, Tel. 06252 / 19222. Ärztlicher Bereitschaftsdienst Lampertheim-Bürstadt An Werktagen wird der Ärztliche Bereitschaftsdienst (ÄBD) von allen Ärzten durchgeführt. In Lampertheim und seinen Vororten erreichen Sie den ÄBD unter 0800 - 5 88 98 41. In Bürstadt und Biblis mit den Vororten erfahren Sie den diensthabenden Arzt vom Anrufbeantworter Ihres Hausarztes. Die Bereitschaftsdienstzentrale in Lampertheim ist ab Freitag 20 Uhr bis Montag 7 Uhr (vor Feiertagen 19 Uhr bis zum folgenden Werktag 7 Uhr) unter der Nummer 0800-5889841 oder 06206-51434 erreichbar.

Kreiskrankenhaus Heppenheim, Viernheimer Str. 2, Tel. 06252 / 7010

APOTHEKEN 23. Februar: 24. Februar: 25. Februar: 26. Februar: 27. Februar:

Stadt-Apotheke, Worms, Kämmererstr. 46, Tel: 06241-24516 Nibelungen-Apotheke, La.-Hofheim Bahnhofstr. 58, Tel: 06241-985098 Adler-Apotheke, Worms, Neumarkt 1, Tel: 06241-24600 Apotheke im Kaufland, La -Rosengarten, Laubwiese 10, Tel: 06241-411110 Apotheke Klose im Wormser Einkaufspark, Worms, Schönauer Str. 8, Tel: 06241-23355

ZAHNÄRZTE Für Bürstadt, Lampertheim (Hofheim), Viernheim, Groß-Rohrheim und Biblis (Bergstraße West) am 26. und 27. Februar: Dr. Günter Hook, Viernheim, Rathausstr. 139, Tel. 06204/76800 privat: 06204/74975 Zahnärztliche Notfallvertretung Kreis Bergstraße ist unter der Service-Nr. 0180 - 5 60 70 11 erfragbar. (14 Cent / Mobil 42 Cent) (Sprechzeiten: An Samstagen, Sonn- und Feiertagen von 11 bis 12 Uhr und von 17 bis 18 Uhr. Telefonische Rufbereitschaft in dringenden Notfällen: von Freitag 18 Uhr bis Montag 8 Uhr. An Feiertagen: vom Vorabend 18 Uhr bis zum anderen Morgen 8 Uhr.)

AUGENÄRZTE Bereitschaftsdienst der Augenärzte Kreis Bergstraße am 23. Februar nachmittags: Dr. Müller, Bensheim, Hauptstr. 55, Tel. 0 62 51 / 34 97

Weitere Helfer für NABU-Aktion am Samstag gesucht

Schutzzaun für Amphibien LAMPERTHEIM - Noch herrschen kalte Temperaturen und die Amphibien halten ihren Winterschlaf. Doch schon bald buddeln sich Kröten, Frösche und Molche wieder aus der Erde, um sich auf die Wanderungen zu ihren Laichplätzen zu begeben. Dazu müssen sie oftmals Straßen überqueren, was ihren sicheren Tod bedeuten würde.

Noch vor Eintritt ihrer gefährlichen Wanderungen werden daher bundesweit Amphibienschutzzäune aufgebaut. Auch in Lampertheim stellt die Ortsgruppe des NABU wieder die Zäune an der Sandgrube Feuerstein und am Sandtorfer Weg auf. Am Samstag, 26. Februar, baut der NABU Lampertheim ab 9 Uhr die Amphibienschutzzäu-

ne an der Sandgrube Feuerstein bzw. am Sandtorfer Weg (Nähe Gasthaus Heide) auf. Wer mithelfen möchte, bringt bitte einen Spaten bzw. eine Hacke mit. Mitfahrgelegenheit ist vorhanden. Infos unter Telefon 062063728 oder www.nabu-lampertheim.de Auch die Naturschutzjugend wird wieder ab 9.30 Uhr aktiv und hilft mit. zg

Ein Stilmix zwischen Soul, Rock und Blues ist am 26. Februar im Bürstädter „Ratskeller” zu hören

Alex Auer-Trio kommt BÜRSTADT - Im Bürstädter „Ratskeller“ gastiert am Samstag, 26. Februar, um 20.30 Uhr das Alex Auer-Trio. Das Trio um Alex Auer, der zur Band von Xavier Naidoo zählt, verspricht einen sehr intensiven Stilmix zwischen Soul, Rock und Blues, der sehr modern vorgetragen vorgetragen wird. Seit rund 20 Jahren ist Alex Auer in der deutschen Musikszene aktiv. Musikstilen

ist Alex Auer sehr aufgeschlossen, mag vor allem lateinamerikanische Einflüsse und findet auch Afrikanisches großartig. Viele Musikfreunde kennen Alex Auer „als Gesicht der Band Lava”, die mit ihren ungewöhnlichen Songinterpretationen schon mehrfach in Bürstadt aufgetreten ist. Die Trio-Besetzung bietet an die Musiker seit jeher große musikalische Freiheiten und Herausforde-

rungen. Auer wird in der Scheune des „Ratskellers“ mit Andrew „The Bullet” Lauer am Bass und Boris Angst am Schlagzeug einen Querschnitt seines musikalischen Schaffens präsentieren. Viele eigene Songs, Neues und Altes und natürlich einige messerscharfe Interpretationen von bekannten Titeln. Karten im Vorverkauf gibt es im „Ratskeller“. 9 Euro kostet der Eintritt. zg

Mitmachen weiterhin erwünscht ne, die sich beteiligen wollen, werden gebeten, sich zwecks Besprechung am 28. Februar um 19.30 Uhr im Clubhaus des CC Rot-Weiß Lampertheim im

Sandtorfer Weg einzufinden oder sich mit der Vorsitzenden, Margit Selb, telefonisch unter der Rufnummer 06206/4090 in Verbindung zu setzen. zg

Teilnahme bei Kursen der Volkshochschule Lampertheim noch möglich

Airbrush und Mangazeichnen LAMPERTHEIM - Die Volkshochschule Lampertheim bietet im Fachbereich „Kultur“ verschiedene Kurse, an denen eine Teilnahme noch möglich ist. „Comic- und Mangazeichnen“ findet am Samstag, 5. März, von 9 bis 16 Uhr statt. Der Kurs wendet sich an Teilnehmer aller Altersstufen, die das Comiczeichnen erlernen möchten. Es werden folgende Themen behandelt: Licht und Schatten, Perspektive und Verkürzung, Aufteilung des Körpers, Skizzieren

des menschlichen Körpers, der Mensch in Bewegung, Entwurf eigener Comics (Titelbild, Rohentwurf, Reinzeichnung). Außerdem wird das Wochenend-Seminar „Airbrush für Anfänger und Fortgeschrittene“ am Samstag und Sonntag, 5. und 6. März, von 9 bis 12 und 13 bis 16 Uhr angeboten. Von der Werbeillustration über Customund Bodypainting bis hin zum Modellbau: Die Airbrush-Technik wird heute in den unterschiedlichsten Bereichen ange-

wandt. Im Kurs werden die richtige Handhabung, Möglichkeiten und Techniken im Umgang mit der Spritzpistole sowie die Farbenlehre vermittelt. Es werden Acrylfarben auf Wasserbasis verwendet. Nähere Auskünfte gibt es in der Geschäftsstelle der vhs, Tel.: 06206-935204 oder -364, im Rathaus-Service, Haus am Römer, Domgasse 2 in Lampertheim; per Internet: www. lampertheim.de oder vhs.lampertheim.de; E-mail: vhs@lampertheim.de. zg

KITA „Am Graben“ gestaltet den Gottesdienst am Sonntag in Domkirche

„Wachsen, Säen und Gedeihen“ LAMPERTHEIM - Am Sonntag, 27. Februar, um 10 Uhr gestaltet die KITA „Am Graben“ der evangelischen Lukasgemeinde den sonntäglichen Gottesdienst im Dom. Er steht unter ANZEIGE

dem Thema: „Wachsen, Säen und Gedeihen“. Zum Jahresanfang hat sich dieses Thema angeboten und dieser Gottesdienst soll bewusst gefeiert werden als Gemeinschaft mit Kindern, El-

tern und Gemeindemitgliedern. Die Kinder wirken aktiv an der Gestaltung mit durch Liedbeiträge und einem Anspiel. Gottlieb Ohl wird den Gottesdienst halten. zg

CGT-Prunksitzung wird Jahnhalle zum Beben bringen / Bustransfer gratis

Jecken in ihrem Element LAMPERTHEIM - Endspurt beim Carnevals Gremium des Turnverein Lampertheim (CGT): Am Samstag, 5. März, steigt Lampertheims größtes Fastnachts-Event in der Jahnhalle unter dem Motto „Beim CGT zu dem Event – ist Fastnacht unser Element. Wir Narren halten fest das Steuer durch Erde, Wasser, Luft und Feuer.“ Die Akteure geben ihren Darbietungen gerade den letzten Schliff – und auch der KartenVorverkauf geht aktuell in die letzte Runde. Auf das treue CGTPublikum warten neben einer proppenvollen Jahnhalle wieder hochkarätige Programmpunkte, bestehend aus Bütten, Gesang, Tanz und Gruppenbeiträgen. Zudem locken ein tolles Ambiente mit Weinlaube, Cocktailbar sowie Biergarten – und der einzigartige, kostenlose Busservice in ganz Lampertheim, der alle Besucher kostenlos in die Jahnhalle und wieder zurück bringt. „Wir sind guter Dinge für unsere Veranstaltung. Alle Mitwirkenden hängen

sich voll rein“, freut sich Jakob „Jockel“ Röhrig über das Engagement der Fastnachter. Er ist für die Regie und den Programmablauf zuständig, gemeinsam mit Sabine Gärtner: „Die Proben machen gute Fortschritte“, ergänzt diese. „Ich sehe Haupt- und Generalprobe nächste Woche sowie der Sitzung sehr positiv entgegen.“ Die Lachmuskeln strapazieren auch in diesem Jahr wieder die Büttenredner. In die Bütt steigen neben den Reimtalenten Steffen Götz (Protokoll) und Markus Perissinakis die Stimmungsgaranten Andreas Kirsch, Andreas Veltman und Philipp Seelinger. Neben dem Elferrat und den Bänkelsängern sorgen auch die Jungkarnevalisten (JUKAS) für Entertainment. Jedes Jahr ein Highlight beim CGT sind die Songs von Peter und Peter, Matthias Braun, Kathrin Karb oder Kristina Sellmann, die zum ausgelassenen Mitmachen animieren. Bei den Tänzen hat das CGT mitunter Fernsehniveau: Neben dem traditionellen Funkentanz sehen

WilhelmLeuschner-Str. 20 67547 Worms 06241/22336

www.kino-worms.eu Aktuelles Programm 24.02. - 02.03.2011 Meine erfundene Frau Täglich 17.15 & 20 Uhr; Fr bis So auch 14.30 Uhr

Kokowääh

Täglich 17.15 & 20 Uhr; Fr bis So auch 14.30 Uhr

Gullivers Reisen - Da kommt was Großes auf uns zu Täglich 17.15 Uhr; Fr bis So auch 15 Uhr

Dschungelkind Täglich 20 Uhr

Lindwurm mit Straßenfastnacht steigt am 8. März

LAMPERTHEIM – Noch werden Anmeldungen für den närrischen Lampertheimer Lindwurm am 8. März entgegengenommen. Gruppen und Verei-

Mittwoch, 23. Februar 2011

die Gäste die Formationen „Celebration“, „Sensation“ und den Drölferrat in Aktion. Traditionell den Schlusspunkt wird auch in diesem Jahr die hockarätige Gruppe „Dance Fever“ setzen, ehe es zum großen Finale kommt, das alle Akteure auf der Bühne vereint. Im Anschluss kann bis tief in die Nacht zur Musik der Band „Schuckeria“ das Tanzbein geschwungen werden. Seit Jahren sorgt das CGT generationenübergreifend für ein tolles Beisammensein und Fastnacht vom Feinsten. Für die kleinen Jecken gibt es eine eigene Veranstaltung: Das liebevoll gestaltete Kinderkostümfest für die ganze Familie steigt am am Sonntag, 27. Februar, ab 14.11 Uhr. Kartenbestellung für die Prunksitzung beim Autohaus Rauch unter Telefon 06206-94380 oder im Internet unter www.cgt-lampertheim.de. Kartenabholung am Mittwoch, 2. März, 19 bis 21 Uhr im Geschäftszimmer der Jahnhalle. zg

Hexe Lilli - Reise nach Mandolan Täglich 17.15 Uhr; Fr bis So auch 15 Uhr

Black Swan

Täglich 20 Uhr

TERMINBOARD

24. Februar Närrischer Seniorennachmittag im Jugendheim Mariä Verkündigung, Hagenstraße, 14.11 Uhr Feierstunde mit Ehrung der Feuerwehr Bürstadt, Geräte haus, 18 Uhr 25. Februar Narrenschau beim Lampertheimer Karnevalverein 2008 im Schwanensaal Römerstr., ab 20.11 Uhr Bäschdedder-Fraue-Sitzung „Die drei alten Weiber“ in der Tanzschule Kohler, 19.45 Uhr Langer Freitag beim Kanu– Club Lampertheim ab 20.11 Uhr. 26. Februar Tag der offenen Tür und Flohmarkt in der „Kita Rosenstock“, ab 14 Uhr Prunksitzung des WSV in der Bootshalle, AlbrechtDürer-Straße, ab 20.11 Uhr 1. Kindermaskenball, der Bürstädter Sackschdoahogger, beim Kaninchenzuchtverein H18, 14.11 Uhr FC Boys Wattenheim lädt zur Kinderfaschingsparty ins Vereinsheim, 14.11 Uhr „Fastnacht in Fernost“ bei der SG Riedrode, 18.11 Uhr 2. Große Sitzung des SKK 50 im Bürgerhaus Bürstadt, 19.11 Uhr The Incredible Firecacadoos im Alten Kino Lampertheim ab 20.30 Uhr Feuerwehrfastnacht in der Fahrzeughalle Bürstadt, ab 19.11 Uhr Hexenball - Liederkranzfastnacht des MGV Liederkranz Biblis, Bürgerzentrum, 20.11 Uhr 27. Februar 2. Kindermaskenball, der Bürstädter Sackschdoahogger, beim Kaninchenzuchtverein H18, 14.11 Uhr Kinderkostümfest des CGT Lampertheim, Jahnhalle, 14.11 Uhr Fastnachtsturnier des Tennisclub Biblis, ab 14.11 Uhr 3. März Weiberfastnacht des CCRW in der Zehntscheune Lampertheim, 20.11 Uhr „Allgäu Power“ heizen zur Weiberfastnacht im Bürgerhaus Bürstadt ein, 20.11 Uhr

Weitere Termine auf www.tip-verlag


LOKALES

Mittwoch, 23. Februar 2011

Seite 5

Gute Laune und ausgelassene Stimmung beim SKK 50 / Mit Vollgas in den närrischen Abend

Knackige Bütten und tolle Tänze BÜRSTADT – Ein volles Programm hatten die zahlreichen Akteure des Spiel- und Kulturkreis 50 (SKK) am letzten Samstag bei der ersten Prunksitzung mal wieder auf die Beine gestellt. Satte 25 abwechslungsreiche Nummern sorgten dafür, dass bei den Zuschauern den Abend über kaum ein Auge trokken blieb. Die Sitzungspräsidenten Isabell Ruh und Michael Morweiser leiteten gekonnt durch den prall gefüllten Abend und verteilten eifrig Küsschen sowie Orden. Bereits ab 18.30 leitete die „KKM Hofkapelle“ den Abend mit Stimmungsmusik ein. Nach der Begrüßung durch die beiden Sitzungspräsidenten und den

Grußworten des Stadtprinzen Marcel I., ging es mit Vollgas in den ereignisreichen Abend. Mit einer witzigen Bütte stand Vassili Voukelatos als „Harry Potter“ auf der Bühne und versuchte dem Publikum einige Zaubersprüche beizubringen. Politiker seien schon an ihn herangetreten, um bei der anstehenden Kommunalwahl doch möglichst viele Wählerstimmen einzufangen. Aber auch der Stadtprinz hat sein Glück versucht: „Fragt mich doch vorhin glatt der Kilians Marcel, ob ich ihn verzaubern könnt ganz schnell – in einen Faschingsprinzen, schlank und adrett, doch für so etwas reicht meine Zauberkraft net“, berichtete der Zauberlehrling.

Auch beim Auftritt der „Stroosekehrer“ Jürgen Brenner und Hans Ludwig, die das Ortsgeschehen gesanglich aufbereitet hatten, wurde kräftig gelacht. Von Kommentaren zu der neu gegründeten grünen Partei bis hin zur Biogasanlage sowie den zahlreichen „Bäschdädder“ Kreiseln und der leeren Kassen ließen die beiden nichts aus. Beim „Stammdischgebabbel“ von Karl-Heinz Meeh, Sigi Schuster, Andreas Mallig und Hans Ludwig regnete es wieder spitzüngige Witze über das weibliche Geschlecht. Zwischendrin setzten die zahlreichen Tanzgruppen des SKK immer wieder tänzerische Glanzpunkte. Neben den „Crazy Legs“, der „Wilden

Spitzenstimmung und Spitzen in der Bütt’ und bei den Beiträgen – beim SKK wurden wieder alle närrischen Register gezogen. Fotos: Eva Wiegand

13“, „Fortissimo”, „Funky Maries“ und „Enigmatic“ stand schlussendlich das Männerballett „Stecke un Steif“ auf der Bürgerhaus Bühne und eroberte das Parkett. Auch Marita Kilian als „Marktfraa“, hatte wieder ihren Auftritt. Nach einem kurzen Resume stellte sie doch glatt fest, dass viele ihrer in den letzten Jahren närrisch vorgetragenen Punkte, bereits umgesetzt wurden. Und sollte sich Alfons Haag in den Ruhestand verabschieden, sieht die Marktfraa ihre Chance. „Bei mir, do spur’n die uff de Stadt, bei mir, do leefts, do bischte platt, bevor kandidiere manch komische Geister, mach ich in Bäschdadd Bürgermeister“, stellte sie in ihrer Bütt‘ fest. Aber auch über ihre neue Rolle als „Prinzeamme“ ließ sie sich noch aus. Jetzt bestimme nur noch die Fastnacht ihr Leben. Sie sorge dafür, dass ihr Sohn, der Stadtprinz, immer gut aussehe. Dieser stand dann am späteren Abend ebenfalls noch in der Bütt‘ und berichtete von seinen gesammelten Erfahrungen als Stadtprinz. Mit seinem Gesang, begleitet von seinem Vater Jürgen Kilian, begeisterte er das Publikum. Als Stimmenimitator begab er sich dann in die Rolle des Bürgermeisters Alfons Haag, der eine an den Magistrat gesendete Postkarte des Stadtprinzen zu verlesen hatte und sorgte damit für herzhafte Lacher. Eva Wiegand

@

Bildergalerie auf www.tip-verlag.de

„Närrischer Saustall“ bei den Sackschdoahogger kommt bestens an

Feiern bis die Schwarte kracht BÜRSTADT – Ganz im Zeichen des diesjährigen Mottos „Närrischer Saustall“ zeigte sich auch das selbstentworfene Bühnenbild von Vereinsmitglied Klaus Brenner. Am Freitag und Samstag eröffneten die Sackschdoahogger ihre Sitzung im Kaninchenzuchtverein H18 pünktlich um 20.11 Uhr. Während am Freitag gerade mal zehn Plätze frei blieben, war die ausverkauft. In bester Laune und in einfallsreiche Kostüme gewandet, zeigten sich dabei nicht nur die Gäste von ihrer besten Seite. Im Frack kam der Vorsitzende der Sackschdoahogger Joachim Huy auf die Bühne und begrüßte die angerückten Narren sowie einige Ehrengäste. Auch die „Putze“ Frau Schmitt (Karin Huy) war wieder mit dabei, quittierte ihren Dienst als Reinemachefrau schon zu Beginn der Veranstaltung und setzte sich mit ihrem Köfferlein in die Karibik ab. Schnell war aller-

dings Ersatz gefunden. An ihre Stelle rückte die verschrobene Alma (ebenfalls Karin Huy) mit dicker Brille, üblen Zähnen und lautem Mundwerk, die den gesamten Abend über mit ihren kurzen Einlagen für viele Lachtränen sorgte. Den ersten Auftritt des Abends meisterten die Sackschdoa-Minis im Schäfchenkostüm. Mit reichlich Applaus, einer Rakete, dem Vereinsorden und einem kleinen Präsent für den gelungenen Auftritt wurden die Minis dann nach der Zugabe verabschiedet. Weiter ging es mit einer Bütt’ von Stefan Köglmeier, dem Ersten Vorsitzenden des Bobenheimer Carneval Verein „Die Zellerieköpp“, der sich als Bodyguard präsentierte und unter anderem von seinen „unmöglichsten Jobs für die Reichen“ plauderte. Zwischen den diversen Programmpunkten waren die Narren immer wieder aufgefordert, den mittlerweile gut bekannten

Bildergalerie auf www.tip-verlag.de

@

Eine witzige Bütte hatte Irma Kessler dabei. Sie berichtete von ihrem Urlaub in der Wüste. Fotos: Eva Wiegand Trinkspruch „Humbe hewe, Nachbar stumbe, korz’ gewunke, Humbe bumbe“ anzustimmen. Das ließ sich das Publikum selbstverständlich nicht zweimal sagen. Dann rockten die Sackschdoa-Kids die Hütte mit einem Hip-Hop-Tanz. Nach einer ausgelassenen Schunkelrun-

Tänzerische Glanzpunkte setzten unter anderem die Sackschdoascherwe als Bauersfrauen.

de eroberten dann die Sackschdoascherwe das Parkett.Zu einem Stimmungmusik-Medley ließen die Damen die Hüften kreisen. Für richtig gute Laune sorgten auch die Guggemusiker „Die Äschebäscher“ und brachten den Saal vor der Pause mit Pauken, Trompeten und vielem mehr nochmal richtig zum Kochen. Die Narren sangen begeistert mit und tanzten auf den Stühlen, bis die Guggemusiker ihren Auszug zelebrierten. Auch nach der Pause ging es mit ungeminderter Feierlaune weiter. Weitere Tänze und Bütten standen auf dem Programm. Außerdem mischte das Publikumsspiel wieder die Tischreihen auf. Von jedem Tisch wurden zwei Spieler auserkoren, die für ihre Tischreihe antreten durften. Insgesamt sechs Mannschaften fanden sich dann auf der Bühne ein. Alle Teilnehmer gaben ihr Bestes bei den drei Spielen, denn schließlich gab es für den Gewinnertisch eine Runde Pfläumchen. Eva Wiegand


lokales

seite 6 VERMIETUNGEN

IMMOBILIEN

LAMPERTHEIM: 1 ZKB, Blk., 45 m², EBK, ren., 310,- € • 2 ZKB, Blk., 54 m², EBK, ren., 330,- € • 2 ZKB, Blk., 70 m², 430,- €• 2 ZKB, 65 m², EBK, 350,- € • 2 ZKB, Winterg., 70 m², EBK, 450,- € • 3 ZKB, Blk., 82 m², 530,- € • 3 ZKB, Blk., 87 m², 480,- € • 4 ZKB, 116 m² + Blk. 86 m², Kaminof., 720,- € • 4 ZKB, Blk., 71 m², ren., 460,- €

Immobilien im

BÜRSTADT: 2 ZKB, 52 m², EBK, 350,- € • 2 ZKB, 75 m², 380,- € • 3 ZKB, Blk., 90 m², 500,- € zzgl. NK

Tel. 06206 - 94 50 - 0 Fax 06206 - 94 50 10 Wir suchen

Häuser, ETW und Mietwohnungen

Mittwoch, 23. Februar 2011

Kinder aus dem ehemaligen Heim am Biedensand planen ein Treffen

Ein Wiedersehen nach 35 Jahren LAMPERTHEIM - Vor zwei Jahren wurde in einem Internetportal die Gruppe „Kinderheim am Biedensand“ gegründet. 13 ehemalige Heimkinder verstreut über ganz Deutschland fanden sich auf diesem Weg wieder. Am 12. März findet nun das erste „Ehemaligen Treffen“ in Lam-

pertheim statt. Schon bei kleineren Treffen oder Telefonaten wurden verschiedene Erinnerungen ausgetauscht und man freut sich sehr auf das Wiedersehen. Wer noch Kontakte zu ehemaligen Heimkindern hat oder Fotos von diesen aus der Zeit von 1973 bis 1976 besitzt, kann

sich gerne bei M. Marinschek melden, Tel. 06201-69890. Über Grüße von Familien oder ehemaligen Mitschülern würden sie sich sicher auch freuen. Alle Beteiligten freuen sich riesig auf ein Wiedersehen in ihrer ehemaligen Heimatstadt Lampertheim. zg

IMMOBILIENagentur STEFFAN

für vorgemerkte Kunden. Keine Kosten für Vermieter bzw. Verkäufer.

Large Immobilien Tel. 0 62 45 - 200 96 14

Immobilienservice-Partner der Volksbank eG Darmstadt • Kreis Bergstraße

Dieter Goll

HÄUSER IN LAMPERTHEIM 1. EFH, freist. Wfl. 98 m², 2 Bäder, renoviert, Grdstk. 192 m². HOFHEIM Euro 165.000,2. DHH. Wfl. 106 m², renoviert, 2 Bäder, Garage. Grd. 293 m². Euro 195.000,-

HÄUSER IN BÜRSTADT Euro 150.000,-

HÄUSER IN BIBLIS UND GROSS-ROHRHEIM Euro 139.000,-

2. BUNGALOW, Ernst-LuBiblis, dwig-SWfl traß.e156 5 m², ruhige Lage, Grdstk.Te522 l.: 0 6m² 2 06 /Euro 9 37 4215.000,0 51

Langer Freitag beim KCL

68623 Lampertheim Fax: 0 62 06 / 9 37 40 53 dg@goll-immobilienmakler.de • www.goll-immobilienmakler.de WENN SIE DAS BESONDERE SUCHEN

FREISTEHEND, TOP RENOVIERT, NAHE ZUM WALD! Lampertheim. Eintreten - Wohlfühlen! Saniertes Wohnhaus mit modernem und hellem Ambiente. Große Wohnküche – 29 m², Fliesenböden, Kaminofen, geräumiges Bad. Sehr schön angelegter Garten mit Olivenbäumen. Doppelgarage mit vielImmobilienservice-Partner Platz. 5 Zimmer, Wfl Euro 310.000,der. rd. 120 m², Grundstk. ca. 518 m².

Dieter Goll

Volksbank eG Darmstadt • Kreis Bergstraße

BAUPLÄTZE IN LAMPERTHEIM - SÜDWESTLAGEN, FELDRANDLAGEN Für Reihenhäuser, Doppelhaushälften, freistehende Häuser und Zweifamilienhäuser. Mit Flachdach, Puttdach, Walmdach. Grundstück mit Idealmaßen: Baufenster 18 Meter breit und 14 Meter tief. Optimal auch für BUNAGLOWS !

Details zu den genannten Immobilien, weitere Häuser und Wohnungen, sowie Mietangebote finden Sie im Internet unter: www.goll-immobilienmakler.de Ernst-Ludwig-Straße 5 68623 Lampertheim dg@goll-immobilienmakler.de

Ein Foto aus der damaligen Zeit. Nun freuen sich alle auf das Ehemaligen-Treffen in Lampertheim. Foto: oh

ImmobilienmaklerInfo-Veranstaltung stieß auf reges Interesse

BESTE LAGE FÜR FAMILIEN! Großzügige Doppelhaushälfte in kleinem aber feinem Neubaugebiet in einer der besten Lagen Lampertheims. Schulen, Schwimmbad und Naturschutzgebiet liegen um Ecke. 6 Zimmer, Wfl. 156 m², Grundstk. 280 m², Garage. Baujahr 1991. Euro 320.000,-

Tel.: 0 62 06 / 9 37 40 51 Fax: 0 62 06 / 9 37 40 53 www.goll-immobilienmakler.de

Baugebiet Rosenstock III Wir kaufen Grundstücke für Doppel- Reihen- und Einfamilienhäuser. Bitte Ihre Anfrage/Angebote an WEKA Wohnbau GmbH Sophienstraße 10, 68165 Mannheim, Tel. 0621-4258 110, Fax 0621- 4258 115

Seniorengerechtes Wohnen vor Ort GROSS-ROHRHEIM - „Wir sollten alles dafür tun, dass die Groß-Rohrheimerinnen und Groß-Rohrheimer hier in ihrer angestimmten Heimat alt werden können und nicht wegziehen müssen, nur weil es bei uns keine seniorengerechten Wohnungen gibt“, begrüßte Walter Öhlenschläger bei der Infoveranstaltung der Freien Wähler zum Thema Seniorengerechtes Wohnen in Groß-Rohrheim die interessierten Zuhörer. Wenn die Bewirtschaftung des Hauses zur täglichen Last wird, wenn Treppensteigen, enge Flure oder Türen sowie ungeeignete Badezimmer den Senioren das Leben unnötig erschweren, dann macht man sich Gedanken über alternative Wohnformen. Gustav Bylow, der sachund fachkundige Referent der Firma FWG-Hausbau informierte detailliert darüber, was man eigentlich unter „seniorengerechtem Wohnen“ versteht. Insbesondere stellte er den Unterschied zwischen einer Heimunterbringung und selbst bestimmtem Wohnen in einer speziell

auf die Bedürfnisse der älteren Menschen zugeschnittenen Wohnanlage heraus. „Wir werden immer älter und Menschen im Alter von 70 Jahren sind heute deutlich aktiver und fitter als früher. Deshalb müssen sich große und kleine Kommunen künftig noch stärker um die Belange der älteren Mitbürger kümmern“, so Gustav Bylow, der selbst Vertreter der Generation 70plus ist. Bei so genannten Mehrgenerationenhäusern sieht Bylow, der bei der Errichtung von mehr als 50 Wohnanlagen vielfältige Erfahrung sammeln konnte, zu viele unterschiedliche Interessen aufeinander stoßen. Die Praxis zeige deutlich auf, dass seniorengerechte Wohnanlagen erhebliche Vorteile gewähren. Seniorengerechte Wohnungen können sowohl als Eigentum oder auch als Mietobjekte ermöglicht werden. Die Herstellungskosten pro Quadratmeter wurden mit ca. 2.400 Euro der mögliche Mietzins mit ca. 6 bis 7 Euro pro qm – je nach Ausstattung – angegeben.

Zusatzleistungen, wie z. B. für den Hausmeister oder die Betreuung können zusätzlich „bestellt“ werden. Grundsätzlich führen die Bewohner ihren Haushalt eigenständig, müssen jedoch im Pflegefall nicht automatisch die Wohnanlage verlassen. Soziale Dienst- und Pflegeleistungen lassen sich dort problemlos wahrnehmen. „Seniorengerechtes Wohnen gehört in die Mitte des Dorfes. Dort wo sich die Ladengeschäfte befinden und wo Menschen unterwegs sind, da fühlen sich auch die Senioren wohl. Nicht abgeschoben irgendwo am Rande des Dorfes“, machte Gustav Bylow eine zentrale Forderung für ein solches Projekt deutlich. An den Vortrag anknüpfend wurden eine ganze Reihe gezielter Fragen gestellt und vom Referenten umfangreich beantwortet. Im nächsten Schritt soll eine Besichtigungsfahrt zu einer bereits bestehenden Wohnanlage in der näheren Umgebung durchgeführt werden. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. zg

Zum Saison-Auftakt präsentierte sich die Kämpferin vom 1. Judo-Club Bürstadt in hervorragender Form

Turniersieg für Kimberley Hertling VERKÄUFE

LA.: Großzügiges 1-2 FH mit Garten und Garage, Wfl. 250 m², Areal 568 m² VKP 200.000,- € LA.: Sehr gepfl. EFH, Bj. 64, 84 kompl. renov., Wfl. 120 m², Garage, Areal 262 m² VKP 199.000,- € LA.: Gepfl. RMH, Bj. 64, Wfl. 100 m², Areal ca. 200 m², 4 ZKB, G-WC, Balk. + Terr., kl. VKP 148.000,- € Garten LA.: Gut eingeführtes Kegelzentrum mit Gaststätte, Areal ca. 2.748 m², Nfl. 824 m², VKP 320.000,- € BÜ.: Sehr gepfl. ETW, Bj. 2000, zentr. Lage, 3 ZKB, EBK, 70 m², EG, kl. Garten, 2 PKWStellpl. VKP 130.000,- € Bobstadt: Sehr gepfl. DHH mit Carport und Garten, Wfl. 120 m², Areal 400 m², Wintergarten 50 m², (auch als Büro oder Gewerbefl. geeignet) VKP 195.000,- € Hofheim: ETW im 2-FH, 3 ZKB, 116 m², gr. Dachterrasse, 1. OG VKP 112.500,- €

VERMIETUNGEN Biblis: Sehr geräumige 3 ZKB, 90 m², gr. Süd-Balkon, EBK, 1. OG im 2-FH KM 580,- € jeweils zzgl. NK + KT

FRÜH IMMOBILIEN • Tel. 0 62 06 - 5 99 49

laMPeRTHeIM - Das seniorenteam der katholischen Pfarrgemeinde Mariä Verkündigung lädt alle senioren zu einem närrischen seniorennachmittag am Donnerstag, 24. Februar, um 14.11 Uhr in das Jugendheim in der lampertheimer Hagenstraße ein. Das Team freut sich auf viele närrische Gesichter und hat wieder einiges zur Unterhaltung auf die Beine gestellt. zg

BÜRsTaDT - Im auftrag des Netzbetreibers eWR Netz GmbH werden im März in Teilen von Bürstadt die stromzähler abgelesen. ableserin Magdalena kilian steht bei Fragen zur Verfügung, Tel. 06206-8722. es wird gebeten die eWR-Mitarbeiter zu unterstützen und einen problemlosen Zugang zum Zähler zu ermöglichen. Um die berufstätigen kunden anzutreffen, wird auch in den frühen abendstunden sowie am Wochenende abgelesen. zg

Immobilienmakler

1. EFH mit Nebengeb., Groß-Rohrheim. Wfl. 176 m², renov.bed., Grdstk. 370 m²

Närrischer Seniorennachmittag

Ablesung der Stromzähler

Tel.: 06206/5 50 90 www.steffanimmobilien.de

1. EFH, freist. Wfl. 95 m², renoviert, Garage. Grdstk. 611 m²

Kurz notiert

BÜRSTADT - Bereits zum Saison-Auftakt präsentierte sich Kimberley Hertling vom 1. JudoClub Bürstadt in hervorragender Form. Beim Freiburger Pokalturnier der Jugend U12/U14 konnte sie sich erfolgreich gegen ihre Konkurrenten durchsetzen und das Turnier gewinnen. Die beiden ersten Kämpfe führte sie souverän und gewann beide mit einem Haltegriff. Auch im Finale blieb sie die bestimmende Kämpferin und gewann mit einem angesetzten O-utchi-gari, einer großen Innensichel, für den sie einen vollen Punkt (Ippon) erhielt. Die überzeugende Leistung und der 1. Platz wurden mit einer Urkunde und einem großen Pokal belohnt. zg

laMPeRTHeIM - Unter dem Motto „Jubel-Trubel-Heiterkeit“ findet am Freitag, 25. Februar ab 19.11 Uhr der karnevalistische „lange Freitag“ des kCl statt. Die Gäste erwartet neben Tanzvorführungen und Büttenreden der Mitglieder Tanzmusik, Getränke und herzhafte snacks. Beginn am „langen Freitag“ ist ab 19.11 Uhr (einlass). Beginn ist um 20.11 Uhr. karten gibt es für 7,50 eUR im Vorverkauf bei karlHeinz Münch (Tel. 0620651577) oder per e-Mail: kerstintobicelin@aol.com zg

KinderfaschingsParty WaTTeNHeIM - FC Boys Wattenheim lädt zur kinderfaschingsparty ins Vereinsheim ein: Die närrische Veranstaltung findet am samstag, 26. Februar, um 14.11 Uhr statt. Clowns werden vor ort sein und es gibt Musik, spaß und Unterhaltung für die kleinen Gäste. zg

Kindermaskenball BÜRsTaDT - kindermaskenball findet am samstag, 26. Februar, und am sonntag, 27. Februar, jeweils um 14.11 Uhr statt. eintritt für kinder 3,50 euro und für erwachsene 2,50 euro. Die kinderdisco findet am 26. Februar von 17.33 bis 20.11 Uhr im kaninchenzuchtverein in Bürstadt statt. Der eintritt ist frei. kartenvorverkauf bei karin Huy unter Tel. 06206-75416. zg

Kräppelkaffee BÜRsTaDT - Die CDU Bürstadt lädt alle interessierten Bürger am Montag, 28. Februar, um 15 Uhr zu einem kräppelkaffeenachmittag im Briebelsaal des seniorenzentrums st. elisabeth ein. Bärbel schader wird die Zukunftsvisionen der CDU für Bürstadt vorstellen. erster kreisbeigeordneter Thomas Metz präsentiert das Wahlprogramm der CDU Bergstraße. zg

Friedensgebet

Strahlende Kimberley Hertling vom 1. Judo-Club Bürstadt auf Platz 1 in Freiburg. Foto: oh

laMPeRTHeIM - Die stadtökumene lampertheim lädt herzlich ein zum Friedensgebet am Montag, 28. Februar, um 7 Uhr in die katholische st. andreas Gemeinde, Römerstraße 73 in lampertheim. ein gemeinsames Frühstück schließt sich an. zg


GESUNDHEIT, SCHÖNHEIT UND WELLNESS

LEISTUNGSFÄHIGE FACHGESCHÄFTE FÜR GESUNDHEIT, SCHÖNHEIT UND WELLNESS AUS DER REGION

ANZEIGE

Das Team um Friseurmeisterin Annika Reißig sucht immer nach neuesten Trends

The Hairstylists wurden als Online-Top-Salon ausgezeichnet LAMPERTHEIM – Beratend steht das Team des Friseursalons „The Hairstylists Annika&Coiffeur Franz“ ihren Kunden zur Seite, um für jeden den ganz persönlichen Look zu finden. In den modern eingerichteten Räumlichkeiten in der Wilhelmstraße 38 kümmert sich das vierköpfige FriseurTeam mit besonderer Hingabe um die Kunden, damit diese sich rundum wohl fühlen. Zuverlässigkeit, Kreativität, Kundenberatung und Freundlichkeit werden in dem Lampertheimer Salon groß geschrieben und liegen der Inhaberin Annika Reißig besonders am Herzen. Die 23-Jährige hat am 5. Oktober 2009 den Schritt

in die Selbstständigkeit gewagt und ist seitdem die Vertraute für Stilberatung und Styling ihrer Kunden. Und das wurde belohnt: Durch www.FriseuR.com wurde „The Hairstylists Annika&Coiffeur Franz“ als Online-Top-Salon 2011 des Monats Januar“ ausgezeichnet. Damit das Team um Friseurmeisterin Annika Reißig auch weiterhin den hohen Standard halten kann, sind die Mitarbeiterinnen oft auf Seminaren, um sich weiterzubilden. Am Ende des vergangenen Jahres waren sie sogar auf der Friseur-Weltmeisterschaft in Paris. In der „Stadt der Mode“ schauten sie sich die neuesten Trends an

und brachten viele Ideen mit nach Lampertheim. Aus verschiedenen Färbe- und Schneideangeboten können die Kunden wählen und werden individuell beraten für einen typgerechten Look. Auch für junge Männer hat das Team immer trendige Styling-Tipps. Ein weiterer Frisier-Platz wurde kürzlich im Salon eingerichtet, um zusätzliche Kunden zu bedienen. Um das Wohlbefinden außerdem zu steigern wurde der Salon klimatisiert. „Wir möchten, dass die Kunden zufrieden und glücklich den Salon verlassen“, ist das Anliegen der Saloninhaberin. Vanessa Heß

Im modern eingerichteten Salon können sich die Kunden rundum wohl fühlen.

Foto: oh

a Reißig terin Annik Friseurmeis eltmeis W ie Friseurbesuchte d rachte b d n u Paris terschaft in e“ viele dt der Mod aus der „Sta Foto: oh mit. neue Ideen

Das Team um Friseurmeisterin Annika Reißig (3. von links) freut sich auf Ihren Besuch bei „The Hairstylists Annika&Coiffeur Franz“ in Lampertheim. Foto: Vanessa Heß

Im Salon in der Wilhelmstraße 38 in Lampertheim werden die Kunden individuell beraten. Foto: Vanessa Heß

... damit ihr Haar Zukunft hat!

OPTIK+AKUSTIK GRÄTZ – JETZT AUCH IN LAMPERTHEIM, WORMSER STR. 10

A n g e b o te

Neueröffnungs-Paket

Neueröffnungs-Paket

kostenfreie Augenprüfung inkl. professioneller Sehberatung Erstellung eines individuellen Sehprofils

58,Waschen, Schneiden & Föhnen € 28,Waschen, Schneiden, Föhnen & Farbe € 48,Wella Dauerwelle komplett €

Wir bieten • Individuelle Beratung für Jung und Alt • Hol- und Bringservice für die ältere Generation uvm.

Rodenstock-Gleitsichtgläser mit Zufriedenheitsgarantie + Brillenfassung nach Wahl

Annika Reißig · Friseurmeisterin Wilhelmstraße 38 · Lampertheim

10g0sge€schenk

#

10g0sge€schenk*

www.thehairstylists.de

un Eröffn

Bildquelle: Hansaton Akustik GmbH

un Eröffn

Tel. 0 62 06 - 952 71 71

Öffnungszeiten: Mo. 13 - 19 Uhr Di.-Fr.: 9 - 13 und 14 - 19 Uhr Sa. 8 - 15 Uhr · Sa., Mo., Di. ohne Termin

kostenfreier Hörtest inkl. professioneller Hörberatung unverbindliches Probetragen von Hörgeräten namhafter Hersteller

* Diese Prämie wird vom Kaufpreis einer Gleitsichtbrille abgezogen und gilt bis 7.3.2011 in allen Fililalen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. #

Diese Prämie wird vom Kaufpreis des Hörgerätes oder der Hörgeräte ab 500 privater Zuzahlung/Privatpreis abgezogen. Dieses Angebot gilt bis 7.3.2011 in den Filialen Biblis und Lampertheim. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Guido Hartmann

Marktstraße 10 • 68642 Bürstadt Telefon: 0 62 06 - 96 98 36

E-mail: guidohartmann@msn.com • internet: www.imstudio.de

Mutsch Ungarn Reisen

Kur- und Wellnessreisen

von April bis Oktober im Nonstop-Flug mit Lufthansa von Frankfurt/Main nach Héviz

Pauschalpakete mit Flug, Transfer in Ungarn, 14 Nächte Hotelaufenthalt, Kurpaket, Haustür abholung, schon ab 680,- € www.mutsch-reisen.de Jetzt Katalog anfordern:

MUTSCH UNGARN REISEN Zentralbuchungsbüro

GmbH

Mainstr. 72, 68642 Bürstadt Tel.: 06206-90 960-0, Fax: 06206 -90 960-20

info@mutsch-ungarn-reisen.de, www.mutsch-reisen.de


LOKALES

Seite 8

Mittwoch, 23. Februar 2011

Freies Ensemble der Musikschule zu Gast in der Seniorenwohnanlage

Premiere in der Wilhelmstraße

Mehr Fotos in unserer

Online-Galerie

www.tip-verlag.de

LAMPERTHEIM – Am Mittwochabend waren die Musikerinnen und Musiker des freien Ensembles der Lampertheimer Musikschule zu Gast im Seniorenwohnheim in der Wilhelmstraße. Für diesen Besuch wurde der Aufenthaltsraum kurzerhand zum Konzertsaal umfunktioniert. Die Bewohner freuten sich bereits im Voraus und haben fleißig mit geholfen, die Stuhlreihen aufzustellen. „Wir haben heute Premiere“, erklärte die Betreuerin der Ökumenischen Diakoniestation ,Angelika

@

Pfrang-Kempf, vor dem Konzert. Unter der Leitung von Joachim Sum folgte ein abwechslungsreiches Programm aus fast vergessenen Schlagern und Klassikern. Neben dem „kleinen grünen Kaktus“ durften Titel wie „Am Sonntag will mein Süßer mit mir Segeln gehen“ und „Marina“ nicht fehlen. Und spätestens nachdem „Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt“, erklungen war, gingen die meisten Besucher des Konzerts der Aufforderung mit zu singen gerne nach und verstärk-

ten den Chor der Musikschule von Lied zu Lied mehr. Sowohl unter den Senioren, als auch unter den rund 18 Musikern und Sängerinnen, die durch drei Sängerinnen des Seniorenchors unterstützt wurden, war der Spaß an der Sache spürbar. Nach fast 40 Minuten aber verabschiedeten sich die Musikerinnen und Musiker sehr zum Bedauern der Senioren. Schluss war dennoch nicht, Angelika Pfrang-Kempf griff auf Musik von der Platte zurück. Manuel Ding

Zur Faschingsparty in der Bootshalle gesellte sich die gute Laune und stimmungsvolle Musik. Eine gelungene Mischung, die zum kurzweiligen Abend beim WSV beitrug. Fotos: Manuel Ding

Wassersportverein und das Carnevals-Gremium Blau-Weiß luden zur Faschingsparty in die Bootshalle ein

Es blieben keine Wünsche offen

Eine Faschingsparty für Jedermann. So tanzten Schlümpfe neben Bienen, Cowgirls neben Teufel und Engel und die neben Bauarbeitern. Elferratspräsident Guter Saeger ist sich sicher: Die erste Faschingsparty des Vereins wird sicherlich eine Wiederholung finden.

die Discjockeys Michael Müller und Erik Messirek aus Lampertheim. Die beiden ließen keine Wünsche offen. Eine Wunschliste sorgte dafür, dass neben den üblichen Faschingshits die Lieblingsstücke der Partygemeinde gespielt wurden. Die Faschingsfete des WSV ersetzte in diesem Jahr zum ersten Mal eine der gewohnten zwei Prunksitzungen des Vereins. Da diese aber in den letzten Jahren nicht ausverkauft waren, wollte man dieses Jahr ein neues Konzept ausprobieren. Und das ging auf. Über hundert Karten für die Faschingsparty wurden bereits im Vorverkauf abgesetzt, erklärte Saeger, der sich auch mit dem spontanen Besuch am Abend zufrieden zeigte. Eine Wiederholung 2012 gilt daher als wahrscheinlich. Zur Prunksitzung am 26. Februar, sowie beim Kindermaskenball am 5. März ist ebenfalls wieder mit viel Stimmung in der WSV-Halle zu rechnen. Manuel Ding

VERSCHIEDENES Brunnenbohren Winterpreise

auch im Keller

Info-Tel. 0176 - 59 16 09 64

Wer weiß, wo Frau Roswitha Waller wohnt? Bitte beim Tip-Verlag melden! Tel. 06206-9450-0

PINNWAND

STELLEN

ACHTUNG aufgepasst! Schminkmodelle gesucht! Ab 30 Jahren aufwärts! Info: 06206-1307590

Hole Schrott · Öltanks Haushaltsauflösung vom Dachboden bis zum Keller.

Tel. 0 62 45 / 49 99

Suche Schüler / Student, der mir hilft bei meiner Homepage. Tel. 0172-6594995 Suche Putzstelle in Lampertheim. Tel. 0176-96469512 Suche dringend Arbeit als LkwFahrer oder Sprinter, Klasse 3 alt in Vollzeit. Tel. 0163-7384361

PRIVATE KLEINANZEIGEN

Schreiben Sie in jedes Kästchen nur einen Buchstaben oder ein Satzzeichen.

 *Je drei  Zeilen  5,-€ bis  *sechs  Zeilen  10,usw.

Die Anzeige soll erscheinen: Mittwoch ❏ Samstag ❏ Mittwoch + Samstag ❏

...zielsicher werben im IMMOBILIEN VERMIETUNGEN Biblis: 2 ZKB, 50 m² im ZFH, KM 320,- ¤ + NK 125,- ¤ + KT, frei ab 01. Mai. Tel. 06245-4302 LA.: Ernst-Ludwig-Str. Ladengeschäft ab sofort zu vermieten. Tel. 06206-156368 od. 0176-25269685 Bobstadt: Nähe Bhf., schöne 3,5 ZKB, G-WC, sep. Waschkü., Keller KM 550,- ¤ + NK + KT, ab 03/11. Tel. 06206-707522 Bi.-Wattenh., zu verm. 3,5 ZKBB, 95 m², ruhige Lage. KM 450,- ¤ + NK + 2 MM KT. Tel. 06241-80055 Hüttenfeld: 4 ZKB, 105 m², OG, zu verm. priv. Tel. 0175-1206024 BÜ-Bo.: 4 ZKBB im DG, Wohngebäude mit 6 WE, Ortskern, ruhige Lage, Keller, Stellplatz, großer Balkon, keine Hunde, Fläche ca. 90 m², KM 485,- € + NK 155,- € + 3 MM KT zu vermieten. Tel. 0171-5203533 Hüttenfeld: 3 ZKB, 81 m², Terrasse, Stellplatz, evtl. Gartennutzung zvm. priv. Tel. 0175-1206024

VERMIETUNGEN LA.: 4 ZKBB, 2. OG, 3-FH, 82 m², renoviert, Bad mit DU & BW, Böden: Laminat und Fliesen, Fußbdhzg. i. K., B, Flur, Haus isoliert, Sat-TV, Waschk., 550,- € + NK + KT, ab sofort. Tel. 06206-937569 LA.: Direkt vom Eigentümer, 2 ZKB, ca. 45 m², inkl. Singleküche, KM 370,- € + NK 50,- € + KT, ab sofort frei für 1 Pers. Tel. 06218280415 oder 0177-2888154 LA.: Direkt vom Eigentümer, 3 ZKBB, EBK, mit Garten und 2 PkwStpl., ca. 70 m², ab sofort an 2 Pers. zvm., KM 600,- € + NK 150,- € + 2 MM KT. Tel. 0621-8280415 oder 0177-2888154 LA.: 3 ZKBB, 90 m², neu renoviert, EBK, ab 20.03.2011 zu vermieten. Tel. 0152-29040238

VERMIETUNGEN 1-Zi-Apartm. (möbl.) und möbl. Zi. zvm. für Mont. + Wochenendheimfahrer in Biblis. Tel. 0163-4415045

GESUCHE Suche in Biblis od. Groß-Rohrheim EFH ohne Hzg., zu mieten. Innenrenov. wird übern. Tel. 06245-3852 Ord. Familie mit kl. Hund sucht ab 3 ZW od. kl. Haus in Lampertheim. KM bis 600 Euro, ab 1.4. Tel. 06241-309959, 0174-3215595

VERKAUF BÜ: 1-FH von priv., ohne Garten mit Hof + Garage, 100 m² Wfl., 3 ZKB, G-WC, überdach. Freisitz (umbaubar zum Zimmer), Dämmung, 06/07 saniert. Preis: 139.990,- ¤. Tel. 0163-9299957 (ab 18 Uhr)

Kaminholz · Kaminholz · Kaminholz Jansohn GmbH · Hafenstr. 42 A · WO · 0172/6212690 · www.kamin-brennholz.de

jb.01sa09

Für 5,- bzw. 10 Euro (Barzahler/Abbuchungstarif) veröffentlichen wir Ihre Anzeige im TIP über 26.750 mal (!) in unserem kompletten Verbreitungsgebiet. Wenn Sie ohne Namen oder Telefonnummer inserieren wollen, also Ihre Anzeige vertraulich bleiben soll, dann plazieren wir Ihren Text mit einer Chiffre-Nr. Unter dieser Nummer sammeln wir dann alle Zuschriften an Sie. Anzeigenschluß ist jeweils montags, 17 Uhr. Den Coupon schicken Sie bitte per Post oder Fax an den Verlag: Schützenstraße 50, 68623 Lampertheim, Fax 06206 - 94 50 10. Auch auf unserer Internet-Seite (www.tip-verlag.de) gibt es die Möglichkeit, Anzeigen online aufzugeben.

Große Begeisterung beim Konzert des freien Ensembles der Musikschule. In der Seniorenwohnanlage Wilhelmstraße unterstützten drei Frauen des Seniorenchors die Musiker. Die Senioren waren begeistert. Foto: Manuel Ding

PROFESSIONELLE KONTAKTANZEIGEN ❤

Sextherapie ❤ ❤ Die 2 = 1 Preis ❤ Massagen aller Art u.v.m.❤❤ Dringend Kollegin gesucht! (0 62 41) 95 41 53 ❤

cf05mi11

Elferratspräsident Gunter Saeger am Samstag, als nach und nach die mehr oder weniger kostümierten Geäste in die Bootshalle eintrafen. Bunt ging es zu in der Halle des Wassersportvereins, als die Gäste zur Stimmungsmusik das Tanzbein schwangen. Für die akustische Unterhaltung waren

LO LUN VE A -HO ’S US E

LAMPERTHEIM – Schlümpfe und Bienen schwangen am Samstagabend ebenso gemeinsam das Tanzbein, wie Engel und Teufel. In diesem Jahr erweiterte der Wassersportverein seine Karnevalskampagne um eine Faschingsparty für Jung und Alt. „Einfach nur eine Faschingsparty für Jedermann“, so

nnen Sie

kö Bei Chiffre-Anzeigen (Aufschlag 3,- €) hier ankreuzen: Ihre Anzeige Uhr ❏ Ich hole die Zuschriften persönlich ab ❏ Ich bitte um Zusendung per Post rund um die eben: rnet aufg ❏ Betrag liegt in bar bei auch im Inte -v e rl a g .d e *Anzeigenpreis pro Ausgabe ip .t w ww ❏ Betrag abbuchen

Bitte buchen Sie den Betrag von meinem Konto ab:

Name, Vorname:

Konto-Nr.:

Straße, Nr.:

Bankleitzahl:

PLZ, Ort:

bei:

Unterschrift:

©

awa33mi09


lokales

Mittwoch, 23. Februar 2011

seite 9

Aus der Geschäftswelt

ANZeIGe

Mehr als ein Augenschmaus:

Tage der offenen Tür zogen die Besucher aus nah und fern an

Kunden schätzen Meisterqualität von WIGA-BAU Blickpunkt Radtke präsentiert sich in neuem Gewand HÜTTeNFelD – Informationen, einblicke und angebote – zweimal im Jahr feiert WIGa-BaU mit seinen kunden und interessierten Besuchern die Tage der offenen Tür, mit Besucherrekorden wie am vergangenen Wochenende. Der Frühling naht und damit der Wunsch, wetterunabhängig die schöne Zeit in der Natur zu verlängern. In der ausstellung konnten sich die Besucher einen Überblick über die Vielfalt der Möglichkeiten verschaffen, erhielten umfangreiche Informationen – und zehn Prozent Rabatt auf alle

Wintergärten und Überdachungen. Wetterunabhängig in der Werkstatt- und lagerhalle war für das leibliche Wohl an beiden Tagen gesorgt, das machte auch den kindern spaß, die mit ihren eltern einen ausflug zu WIGa-BaU gemacht hatten. Weit über die Region hinaus ist der Fachbetrieb bekannt für seine Meisterqualität. Wintergärten und Überdachungen, Pergolen und aluminiumGeländer gehören zum Programm, ebenso Faltfenster und Faltwände, Markisen und Jalousien-Beschattungen für den Innen-

und außenbereich und vieles mehr. Jeder Wintergarten ist ein Unikat. Denn konstruktion, Dachform, Farbe und Glassorte werden nach individuellen Wünschen und baulichen Gegebenheiten geplant und gebaut. Pulverbeschichtete Faltwände sind in vielen Ral-Tönen erhältlich. spezialverglasungen schützen vor sonne oder verhindern den Wärmeverlust. alle arten von Vertikal- und Dachverglasungen, konstruktionen mit Holz, kunststoff und aluminium werden von den spezialisten der Firma WIGa-BaU verarbeitet.

Beliebt für die Terrasse ist die Pergola als Holz-Leimbinder-Konstruktion in Kieferoptik lasiert. Die Eindeckung mit Stegdoppelplatten in verschiedenen Stärken gibt es in vielen Ausführungen, auch wärmeabweisend. Foto: Hannelore Nowacki

WIGa-BaU hat sich als Handwerksbetrieb mit hervorragenden leistungen einen Namen gemacht, denn konsequent setzt das Familienunternehmen seinen Grundsatz um: Top-Qualität zum vernünftigen Preis. Die kunden wissen zu schätzen, dass sie von WIGa-BaU eine Top-Beratung bekommen. Wünsche werden wahr, umgesetzt von fachkundigen und kundenorientierten Mitarbeitern in Verkauf und Montage. „Über uns kann alles gemacht werden“, erklärt Verkaufsleiter Roland Werle, „von der kostenlosen Beratung und kompletten Planung bis zum Genehmigungsverfahren und Zeichnungen, wenn Bauämter sie verlangen. WIGa-BaU präsentiert seine leistungsfähigkeit, Musterwintergärten und Überdachungen jedes Jahr auf fünfzehn Fach- und Verbrauchermessen einem breiten Publikum – die kunden kommen mittlerweile aus einem Umkreis von etwa 150 kilometern. eine große ausstellung hat WIGa-BaU auch dieses Jahr wieder auf dem Mannheimer Maimarkt an Halle 11 im Freigelände vom 30. april bis zum 10. Mai. Die experten von WIGa-BaU freuen sich auf Ihren anruf und beraten sie auf Wunsch gerne auch am Wochenende. Hannelore Nowacki WIGa-BaU sCHUMaCHeR an der Tuchbleiche 40 68623 lampertheim-Hüttenfeld Telefon: 06256 - 859680 e-Mail:bauelemente_ schumacher@t-online.de

laMPeRTHeIM – Das optik- sign zu einem anspruchsvollen fachgeschäft Blickpunkt Radt- ambiente. Den kunden erwarke kann auf eine lange Traditi- ten neu gestaltete Räume zur on zurückschauen. seit über Prüfung der Refraktion und 40 Jahren zählt das renom- Bildschirmarbeit. auch der mierte Haus in der Bürstädter modernisierte kontaktlinsenstraße zu den größten Fach- raum ist ein echter Blickfang. händlern der Region. Genau so attraktiv wie der Vor 15 Jahren nutzte axel rundumerneuerte Blickpunkt Buchner die guten Perspektiven b ebruAr des Traditionsunternehmens. können die modernisierten Der engagierte äumlichkeiten von augenoptikermeister bewies lickpunkt Adtke in Weitblick und ugenschein genommen entwickelte den Betrieb zu ei- werden nem modernen Dienstleister rund um das gute Radtke sind auch die in der sehen weiter. Zusammen mit Region einzigartigen angeboder Meister-kollegin alexandra te. so steht Brille24plus für ein Pasch führt er heute im Tan- kreatives konzept, bei dem dem das vierköpfige Team. Die man sich seine Brille selbst zufachliche kompetenz der Dop- sammenstellen kann. pelspitze wurde bereits preis- Die Finanzierung kann sich gekrönt. Der Branchendienst- auch sehen lassen: Die Brillemarkt intern prämierte das 24plus lässt sich zinslos über serviceorientierte Geschäft be- 12 bzw. 24 Monate finanziereits mehrere Jahre in Folge als ren und absichern. 1a-augenoptiker. Der kreisse- Blickpunkt Radtke hat ab 24. niorenrat rühmt es als senio- Februar wieder an gewohnter renfreundliches Fachgeschäft. stelle geöffnet: Montag, ende Januar 2011 wurde der Dienstag, Donnerstag und Umbau in angriff genommen. Freitag von 9 bis 19 Uhr. MittGemäß der Philosophie von woch und samstag von 9 bis Blickpunkt Radtke, verbinden 13 Uhr. Termine sind nach sich jetzt modernste Technik Vereinbarung bis 20 Uhr mögund kundenfreundliches De- lich. mp

A 24. F

r b A

2011

r

.


lokales

seite 10

StellenAnzeigen

Mittwoch, 23. Februar 2011

JMD Formation knüpft an Erfolgsserie an und holt beim Auftakt Gold

Unglaublicher Start für „Piccola“

Stellen Jobs

Große Auflage · Kleiner Preis

Suche Aushilfe auf 400-Euro-Basis für das Hallenbad-Café (Biedensand) in Lampertheim

Tel. 0 62 06 - 130 90 02

BOBSTADT - Nach dem Direktaufstieg in ihrem ersten Jugendligajahr in der vergangenen Saison, trainierten die Nachwuchstänzerinnen der Formation „Piccola“ die letzten Monate fleißig und hoch motiviert. Eine neue Choreographie wurde einstudiert und die Vorfreude auf ihr erstes Turnier in der Saison 2011 wuchs stetig. In der neuen Liga, der höchsten ihrer Altersklasse, haben sich die Tänzerinnen zunächst den Klassenerhalt als Saisonziel festgesetzt. Die zehn- bis zwölf-Jährigen aus Bobstadt zählen in ihrer Liga, mit Tänzerin-

nen bis zu 15 Jahren, zu den jüngsten Formationen. Am vergangenen Samstag beim Saisonauftakt konnten sich die elf Tänzerinnen um Trainerin Lisa Ritzert trotz großer Nervosität bereits in der Vorrunde eine beeindruckende Leistung zeigen. Ohne Probleme sicherten sie sich einen Platz im Finale der besten sieben Formationen. Voller Freude präsentierten sie hier ihre neue anspruchsvolle und energiegeladene Choreographie zu dem Titel „Technologic“ von Daft Punk. Mit viel Power, tollen Hebungen und ei-

ner fehlerfreien Darbietung begeisterten die kleinsten Publikum und Wertungsrichter gleichermaßen. Zufrieden über die gezeigte Leistung fieberten alle der offenen Wertung entgegen. Unglaublich aber wahr, „Piccola“ konnte sich gleich in ihrem ersten Turnier die Goldmedaille sichern. Ein überragender Erfolg der noch so jungen Tänzerinnen aus Bobstadt, den keiner der mitgereisten Fans erwartet hatte. Am 13. März findet bereits das nächste Turnier der Jugendverbandsliga statt. Bis dahin wird weiter fleißig trainiert. zg

Unser Kundenstamm wächst ständig. Wir suchen weiterhin:

Kraftfahrer (m/w)

mit FSK CE (II) für Tagestouren, Infos: Matthias Mittag: 06242 / 504-10

Sie sind zuverlässig, kontaktfreudig und suchen eine Nebentätigkeit? Ich biete Ihnen diese mit freier Zeiteinteilung! (Auto von Vorteil) Nähere Infos bei: Sibylle Schmenger, HAKA-Bezirksleitung Tel. 06206-964534

Suchen Servicekraft und Küchenhilfe männl./weibl. Telefon 0171/4365184

cf.01mi11

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zuverlässige Mitarbeiter/-innen, auch Studenten, Schüler und Rentner zur telefonischen Betreuung für Firmenkunden. Wir bieten eine leistungsgerechte Bezahlung, hohe Provision, langfrist. Arbeitsplatz, persönliche Betreuung, Einarbeitung in ein erfahrenes Team! Mo.-Fr. von 8.30 bis 19 Uhr · (0 62 06) 90 900 30

{}

Für „Piccola“ tanzten: Sarah Brewer, Zoe Bünning, Olivia Englert, Eva Heidenreich, Lena Kunzmann, Alica Landgraf, Giulia Laurendi, Emily Niederhöfer, Laura Proft, Alena Weidinger und Sophie Wolf. Foto: oh

Sie Sucht ihn

ab

An alle, die noch an die wahre Liebe glauben! Bin Ende 50 J., mittelschlank, herzlich, treu, ehrlich, habe aber auch Verstand, suche einen Lebenspartner zw. 58-61 J., ab 176 cm. Finde ich dich hier? TEL.-MAILBOX 3420220 Allein erziehende Mutter von 2 Kids, 35/170, schlk., berufst., blaue Augen, braune Haare, sucht ehrl., warmh., liebev. Partner bis 46 J. für gemeins. Unternehmungen... Vielleicht wird ja mehr daraus. TEL.-MAILBOX 0906912 Bin eine sympathische Witwe, 64 J., gut aussehend, mittlere Figur, blond, mache Sport u. schwimme gerne, suche einen liebev. Partner bis 70 J. Freu mich auf deine Antwort. TEL.-MAILBOX 5236684

Wo finde ich dich? Weibl. 52/168, zwei Kinder, lieben die Natur, gehe gerne wandern, mache Sport, male u. singe gerne, suche dich, zw. 50-60 J., NR, einfühlsamen, adäquaten Partner. TEL.-MAILBOX 8445154

Mischung aus Engel + Teufel, 51/160, Powerfrau + Hausfrau, Romantikerin mit Herz + Verstand, attr., natürl., sportl., frech bis lieb, eine, die mit dir den Alltag zum Abenteuer macht! TEL.-MAILBOX 2504865 Foto

Liebe und Glück auf morgen verschieben? Bin 50 J., nett auss., romant., tanze gerne, suche einen sportl., humorv. Partner bis 54 J., ab 175 cm, gerne mit Haaren auf dem Kopf, um das Leben zu genießen. TEL.-MAILBOX 2253859 Foto

Suche Single-Mann/Tanzpartner für Tanzsportclub! Er sollte mind. 185 cm +, zw. 48-60 J. sein u. ein angenehmes Äußeres haben. Ich bin Anfg. 50/180. Bei Gefallen kann mehr daraus werden. TEL.-MAILBOX 7830555 Jung gebliebene 60erin, gr., schlk., flugbegeistert, sucht passende Gegenstück mit Interesse am Fliegen fürs gemeins. Abheben. Bei Gefallen kann mehr daraus werden. TEL.-MAILBOX 0868064 Hübsche Frau, 47 J., sucht Mann, der die schönen Seiten des Lebens kennt und dem Kuscheln wichtig ist. Freue mich schon auf deinen Anruf. TEL.-MAILBOX 7689068 Ich bin eine humorvolle, relativ unkonventionelle Frau, 58/172, athletische Figur u. suche einen Mann mit ähnlichen Interessen: z.B. Babbeln, Rocken, Wellness, Fahrradfahren, Urlaub. TEL.-MAILBOX 0153355 Ich bin kein Engel, nichts Besonderes, mache Fehler, bin nicht perfekt, manchmal verrückt, aber wenigstens bin ich: Ich selbst! Wenn du, zw. 28-37 J., Interesse hast mich kennen zu lernen, melde dich! TEL.-MAILBOX 2377119 Unternehmungslustige Sie, Ende 50/165, schlk., wünscht sich liebev., zuverl., humorv. Partner, mind. 180 cm, zw. 58-65 J., für alles Schöne im Leben. TEL.-MAILBOX 2243771

Unkomplizierte Sie sucht spontanen und humorvollen Ihn für interessante und aufregende Beziehung. Bin 46/170, R und freue mich auf deinen Anruf! TEL.-MAILBOX 9247291 Bin 44 Jahre, etwas verrückt, aber mit beiden Beinen im Leben, lache und feier gerne und kenne keine Langeweile, mag aber auch die ruhigen Momente im Leben. Und du? Lust auf ein erstes Kennenlernen? TEL.-MAILBOX 5019469 temperamentvolle, aufgeschlossene Ü-40erin, lange dunkle Haare, grüne Augen, R, lacht gerne, voll berufstätig, mit 2 Kids, 16+21 J., sucht das passende Gegenstück zw. 45-55 J., mit 3-Tage-Bart. TEL.-MAILBOX 7596262 Charmante, jung gebliebene Witwe, 61/172, frauliche Figur, möchte noch einmal ihr Herz verschenken an einen unternehmungslustigen Mann zw. 5565 J., ab 182 cm, mit Stil u. Humor. TEL.-MAILBOX 7638587 Hallo, ich bin 20/170, habe lange dkl.-br. Haare, bin lieb, nett, ehrlich u. treu. Suche auf diesem Wege einen netten, jungen Mann zw. 20-30 J. zum Kennenlernen u. auch für eine feste Beziehung. TEL.-MAILBOX 0342903 Hi, ich heiße Steffi, bin 27/160, schlank, trage eine Brille. Suche einen ehrli-

chen, treuen, verständnis- und liebevollen Mann fur eine gemeinsame Zukunft. TEL.-MAILBOX 9788661 Irgendwie geht es weiter, Zeit vergeht + ich bin immer noch allein - viell. kann ich dich hier finden?! Ich, 23 J., Polin, habe einen 2 1/2-jähr. Sohn, aber das ist doch kein Problem für Liebe, oder? TEL.-MAILBOX 2123447 Foto Sie, 58 Jahre, 168/65, zuverlässig, ehrlich, gut aussehend, sucht Ihn für eine harmonische Zweisamkeit... TEL.-MAILBOX 6713079 Humorvolle, ehrliche, zuverlässige, nette, unternehmungslustige Sie, 41/163, normale Figur, kurze braune Haare, wünscht sich einen Partner, NR, zw. 170185 cm, ca. 37-46 J., für feste Beziehung. TEL.-MAILBOX 3034389

{}

Sie Sucht Sie

Bin 55 Jahre, 72 kg, sportlich, zurzeit recht einsam und suche eine nette Sie zum Kennenlernen. TEL.-MAILBOX 1883373

{}

er Sucht ihn

Er, 45 Jahre, 173 cm, 72 kg, schwarze Haare, braune Augen, sucht netten Boy zwischen 18-25 Jahren zum Kennenlernen u.v.m. TEL.-MAILBOX 2524142

{}

er Sucht Sie

Sportlicher, naturverb., romant. Mann mit christl. Grundeinstellung, 57/180, br. Haaren, bl.-grauen Augen, Hobbys: Reisen, Musik u. verschiedene Sportarten, sucht warmherzige Frau für feste Beziehung. TEL.-MAILBOX 2410462 Foto Lebenslustiger Pensionär, Anfg. 60/177/74, R, mit Herz, Haus u. kleinem Hund, wünscht sich eine liebev., schlk., ehrl. Partnerin, zw. 38-49 J., gerne mit

Polizeimeldung In der närrischen Zeit kein „Narr“ sein Verstärkte Alkoholkontrollen in der „Fünften Jahreszeit“ DarMstaDt/süDhessen - antonio Vivaldis Meisterwerk „Die vier Jahreszeiten“ in ehren, gibt es doch für viele nur die eine, wahre Jahreszeit im kalender. nicht sommer, Winter, nicht Frühling, nicht herbst - um es mit Beethoven zu sagen: die „Fünfte“ muss es sein. Für manche ist es die schönste Zeit des Jahres. ausgelassen, heiter und beschwingt geht es von Umzug zu Feier, von sitzung zu kappenabend. Dabei spielt das ein oder andere Gläschen für närrin und narr eine entscheidende rolle. Zu tief ins Glas geschaut, hat der vermeintliche spaß jedoch oftmals unerwünschte Folgen. Dabei dürfte der morgendliche kater noch die harmloseste sein. Gibt es gegen solch übel immerhin noch schmerztabletten, muss man mit den möglichen Folgen einer alkoholisierten heimfahrt hingegen leben – im Falle eines schweren Unfalls vielleicht ein leben lang. Damit die närrische Zeit ein frohes Fest für Groß und klein bleibt, sorgt auch in diesem Jahr Ihre Polizei in südhessen für sichere Verhältnisse im straßenverkehr. Beamte aller Direktionen führen an den „tollen tagen“ verstärkt kontrollen im gesamten Zuständigkeitsgebiet durch und werfen dabei ein besonderes augenmerk auf das Umfeld der bekannten Veranstaltungsorte. Denn nach wie vor ist alkohol eine der häufigsten Unfallursachen. Fahrer sollten wissen: Gilt für die Probezeit und alle unter 21 Jahren grundsätzlich die magische 0,0-Promille-Grenze, kann jedoch bereits ab 0,3 Promille der Führerschein in Gefahr sein. Im Falle eines Unfalls zum Beispiel. Genau wie bei der so genannten absoluten Fahruntüchtigkeit ab 1,1 Promille heißt es dann in aller regel: „aderlass“ und lappen weg. hinzu kommen eine teure Geld- oder gar haftstrafe sowie ganze sieben Punkte in Flensburg. Für viele im nachhinein ein schock: Wer betrunken einen Unfall verursacht, verliert den kaskoversicherungsschutz. Vorsicht sei für alle geraten, die sich mit dem rad auf der sicheren seite wähnen. ab 1,6 Promille gilt auf dem Drahtesel die absolute Fahruntüchtigkeit, was auch in diesem Fall die einleitung eines strafverfahrens zur Folge hat. Damit also nicht schon vor aschermittwoch „alles vorbei“ ist, rät die Polizei eindringlich, kein echter narr zu sein und empfiehlt beim Vorhaben, alkohol zu trinken, auf öffentliche Verkehrsmittel und taxen umzusteigen. auch die gute alte Fahrgemeinschaft mit einem vernünftigen Fahrer am steuer ist eine alternative, die im ernstfall nicht nur den Führerschein, sondern leben retten kann. Ihr Polizeipräsidium südhessen wünscht eine frohe närrische Zeit und viel spaß beim Feiern. In anlehnung der guten tradition der Präventionstipps schließen wir folglich: an Fastnacht richtig feiern gehen, das auto, das bleibt besser stehen. ots

eine Stimme Für die Liebe

Kind, für ein Kennenlernen u. hoffentl. mehr. TEL.-MAILBOX 3679359 Foto

45-55 J., für eine Beziehung mit Zukunft. TEL.-MAILBOX 8686082

Hi, bin der Alex, komme aus Hessen, bin 38/186, habe kurzes Haar, suche eine Frau ab 160 cm, treu, unternehmungslustig und mit gesundem Selbstbewusstsein, zum Kennenlernen oder auch mehr. TEL.-MAILBOX 4663577 Foto

topfiter Er, 69/165, mittelschlk., lustiger, aufgeschl. Typ, mit Hausboot - im Sommer auf dem Wasser, sucht Sie zw. 50-69 J., unternehmungsl., mobil, mit FS + ähnlichen Interessen, für Beziehung. TEL.-MAILBOX 9888153

Suche dich für liebev., harmon. Beziehung! Ich bin 59/190, NR, schlank, sportlich, elegant u. weltoffen u. wünsche mir eine liebe, schlanke Frau zw. 4555 J., ab 170 cm, NR, gerne für immer. TEL.-MAILBOX 1912736 Foto

Ich möchte aufwachen, neben mich sehen und glücklich sagen können, danke, der Traum ist wahr geworden. Bin 35/178, unternehmungsl., für Spaß zu haben, mag es auch gemütlich zu zweit auf der Couch... TEL.-MAILBOX 3663427 Foto

Antworten – so geht’s: Wählen Sie täglich von 9-22 uhr:

i I

0180-525 13 68 617 0,14 EUR/Min. Festnetz, Handy max. 0,42 EUR/Min.

Nach einer kurzen Anmeldung können Sie auf jede Anzeige antworten.

Oder wählen Sie:

09003-001 065 1,99 EUR/Min. Festnetz ggf. Handy abw.

Sonne, Mond u. Sterne, wo bist du - ich hätte dich so gerne! Er, 43/186, schlank, NR, studiert, Hobbys: Tanzen, Natur, Kino, Spaziergänge, sucht liebe Sie, zw. 3046 J., zum Kennenlernen u. Verlieben. TEL.-MAILBOX 0033337

Hallo, ich heiße Artur! Bin 64/177, NR, suche dich zum Neuverlieben. Treue + Ehrlichkeit, wie auch bei mir, sollten bei dir vorhanden sein. Ich gehe gerne wandern und liebe die Geselligkeit. TEL.-MAILBOX 3021211

Gut aussehender, sympathischer, unternehmungslustiger, sportlicher StierMann, 48/186/94, NR, sucht attraktive, feminime, unternehmungslustige Frau zw. 30-45 J. für eine feste Beziehung. TEL.-MAILBOX 6206534

Wunschzettel ans Glück! Ich, 43/177/79, sportl., tierlieb, suche nette, schlk., treue, aufgeschl. Partnerin, zw. 35-45 J., zum Kennenlernen. Kind angenehm. Tausche mein Ich für ein gemeins. Wir. TEL.-MAILBOX 6803648

Foto anfordern – bei K k allen Anzeigen mit FOtO-Kennzeichnung:

Magst du fetzigen Sound, lieber Langlauf als Alpin, lieber Biken + Skaten als Hallenhalma, lieber Natur als Tastatur? Hast du Herz, Hirn u. Humor? Sportiver, 49/191/NR, freut sich auf deine Antwort. TEL.-MAILBOX 0397983

Für Freundschaft, gerne auch für eine Beziehung sucht netter Er, 46/180, schlank, eine nette Sie, gerne auch schlank. Nationalität nebensächlich. TEL.-MAILBOX 8690210

84384 (1,99 EUR/SMS

Welche liebevolle Sie zw. 30-40 J. möchte mich kennen lernen? Bin Ende 30, 170 cm, schlank, attraktiv, berufstätig und freue mich auf deine Antwort. TEL.-MAILBOX 8808166 Single-Dasein ade! Bin 36/170/75, sportl., spontan, flexibel, mache Kampfsport, gehe gerne Spazieren, suche dich, zw. 30-45 J., treu und ehrlich, gerne mit Kind, für ein Kennenlernen u. viell. mehr. TEL.-MAILBOX 0185912 Naturverbundener, tierlieber Mann, 50/175, schlk., handwerkl. begabt, sucht häusl., aber auch spontane, schlk. Frau, zw.

Wer ist schon gerne allein? Bin 55/194, normale Figur, bl. Augen, kinder- u. tierlieb, mag Schwimmen, Natur, kuschelige Abende u. wünsche mir dich die ehrl., treue Partnerin bis 53 Jahre. TEL.-MAILBOX 8765454 Foto Manfred, 49/185, R, berufst. und ohne Altlasten, Schmusebär, sucht nette Partnerin zwischen 45-49 Jahren. Würde mich über eine Antwort freuen. Bis bald? TEL.-MAILBOX 9159474 Hallo, ich, 37 J., suche auf diesem Wege eine Frau, die es satt hat, alleine zu sein. Es ist manchmal schwer für mich, eine Frau kennen zu lernen. TEL.-MAILBOX 5966372

Hinweis: Anzeigen mit sexuellen Inhalten, für erotische Kontakte und gewerbliche Anzeigen werden nicht veröffentlicht. Inserenten müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Schriftliche Antworten sind nicht möglich und werden weder weiter- noch zurückgesendet. Die Ablehnung oder Änderung von Anzeigen auch ohne besonderen Grund behalten wir uns vor. Tele-Chiffre ist ein Service der ADT Telefonservice, Hamburg. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter www.adt-telefonservice.de.

Hier können Sie direkt ohne Anmeldung antworten.

noch mehr Singles aus Ihrer Region hören Sie unter:

09003-001 118 1,52 EUR/Min. Festnetz ggf. Handy abw.

Senden Sie eine SMS mit dem Wort FOTO, gefolgt von den Buchstaben HV und der Tel.-Mailbox-Nr. an die inkl. T-Mobile Transportleistung) Beispiel : FOTO HV7890923

Auch mit dabei sein – so geht‘s:

() i

einfach bei uns anrufen, inserieren und den richtigen Partner finden: Täglich von 9-22 Uhr unter:

0180-525 13 68 617 0,14 EUR/Min. Festnetz, Handy max. 0,42 EUR/Min.

oder per Mail:

kontakt@amio.de Noch mehr Singles online finden:

www.amio.de


Ihre Gesundheit ist unser Ziel!

VEREINSKALENDER

Mittwoch, 23. Februar 2011 Anzeige

Al

d u n ms u r s e l

Erstes HaustierKrematorium eröffnet

ierarztpraxis Dr. Gabriele Hackl

Ernst-Ludwig-Str. 38 · 68623 Lampertheim Tel. 06206 / 3161 Termine nach Vereinbarung

Hund, Katze, Heimtier, Vögel und Reptilien

- & Welpenschu e d n le Hu Polenz Ihre Familienhundeschule für alle Rassen und Mischlinge Ein Komplettpaket für alle unsere Angebote

• Labor • Naturheilverfahren •

• Laser • Magnetfeldtherapie •

www.palm-reittherapie.de

T

„Die Erde war einst ein Glutball Feuer. Das Leben ist ein Rest des Feuers“. Dieses Zitat von Oswald Spengler sagt aus, welche Schönheit und wie viel Leben im Feuer stecken. Das Leben ist vergleichbar mit dem Feuer. Ein deutsches Sprichwort besagt, dass das Leben mit Rauch beginnt und mit Asche endet. Sobald ein geliebter treuer Begleiter und Freund uns verlässt, möchte man seinen Körper auf eine edle Art der Natur zurückzugeben: Hierzu dient die Feuerbestattung. Seit den 90er Jahren ist es in Deutschland möglich Tiere zu kremieren. In Laudenbach wurde vor Kurzem das erste Tierkrematorium „CREMPET“ der Metropolregion Rhein-Neckar eröffnet. Der telefonische 24-StundenBereitschaftsdienst des Betriebes bietet auch an Sonn- und Feiertagen Kundenfreundlichkeit in höchstem Maß. Die CREMPETMitarbeiter holen das verstorbene Haustier von zu Hause oder der Tierarztpraxis ab oder der Halter

Hundeschule

Killmaier ! Probleme mit Ihrem Hund ? Wir haben Kurse für Anfänger, Fortgeschrittene, einzeln o. in kl. Gruppen ! Gezieltes Training (bei Agression, Wildern, Raufen etc.)

06206-28 33 oder 0173-3026160

Ermäßigung bei jedem Einkauf für Ihren Hund Weitere Infos unter:

www.hp-hundeschule.de 0 1 5 2 - 0 6 17 9 5 4 5

Ihre Gesundheit ist unser Ziel!

In Laudenbach eröffnete erstes Haustierkrematorium in der Metropolregion

Tier

EKG • Röntgen • Chirurgie • Ultraschall

Seite 11

…unbezahlbar!

LAMPERTHEIM

Foto: djd/EMIKO

HOFHEIM

bringt das verstorbene Tier selbst. In aller Ruhe hat man im hauseigenen, geschmackvoll eingerichteten Abschiedsraum die Möglichkeit sich pietätvoll zu verabschieden. Selbstverständlich gehen die Mitarbeiter von CREMPET freundlich, flexibel, offen und engagiert auf die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Kunden ein. Sachkundige Beratung über das umfangreiche Sortiment an Urnen und Särgen und einfühlsame Begleitung bis zum Schluss werden in diesem Unternehmen groß geschrieben. Der Tierhalter entscheidet selbstverständlich, ob die Urne bestattet wird oder zum Beispiel auf dem Lieblingsplatz des Tieres als dekoratives Accessoire dient. Auf die Hilfe dieses pietätvollen Dienstleistungsbetriebes können Sie sich am Ende des Weges mit Ihrem treuen Gefährten verlassen.

Ihre Gesundheit ist unser Ziel! Ihre Gesundheit ist unser Ziel!

Unser Service für Sie: · Messung Blutdruck, Blutzucker, Gesamtcholesterin Wir beraten Sie gerne.

· Homöopathie, Bachblüten, Aromatherapie · Beratung über Arznei-Wechselwirkung

NEU · Besorgungen ausländischer Medikamente für natürliche Unser Service für Sie: Unser Service für Sie: Tierarzneimittel bei uns · Pflanzliche · Messung Blutdruck, Blutzucker, Gesamtcholesterin · Messung Blutdruck, Blutzucker, Gesamtcholesterin Tiergesundheit · Kostenlose Rücknahme abgelaufener Arzneimittel erhältlich: · Homöopathie, Bachblüten, Aromatherapie · Homöopathie, Bachblüten, Aromatherapie Unser Service für Sie:

· Messung Blutdruck, Blutzucker, Gesamtcholesterin · Homöopathie, Bachblüten, Aromatherapie · Beratung über Arznei-Wechselwirkung

· Besorgungen ausländischer Medikamente · Pflanzliche Tierarzneimittel

· Parkplätze vor der Apotheke · Kostenlose Rücknahme abgelaufener über Arzneimittel · Beratung Arznei-Wechselwirkung · Beratung über Arznei-Wechselwirkung · Parkplätze vor der Apotheke

Naturprodukte GmbHMedikamente · Besorgungen ausländischer

· Besorgungen ausländischer Medikamente · Pflanzliche Bürstädter Str. 51 · 68623 Lampertheim · Tierarzneimittel Telefon 06 – 5 32Lampertheim 25 Bürstädter Str. 51 ·0 62 68623 · Telefon 0 62 06 – 5 32 25 · Pflanzliche Fax 0 62 06Tierarzneimittel – 5 97 82 · www.hubertus-apotheke-la.de · Kostenlose abgelaufener Arzneimittel Fax 0 62 06 – Rücknahme 5 97 82 · www.hubertus-apotheke-la.de · Kostenlose Rücknahme abgelaufener Arzneimittel · Parkplätze vor der Apotheke · Parkplätze vor der Apotheke

Bürstädter Str. 51 · 68623 Lampertheim · Telefon 0 62 06 – 5 32 25 Fax 0 62 06 – 5 97 82 ·· www.hubertus-apotheke-la.de Bürstädter Str. 51 · 68623 Lampertheim Telefon 0 62 06 – 5 32 25 Fax 0 62 06 – 5 97 82 · www.hubertus-apotheke-la.de

Die Zeckenzeit beginnt

Alle Jahre wieder arbeiten sich die Zecken bei den ersten warmen Sonnenstrahlen aus den tiefen Bodenschichten, in denen sie überwintert haben, nach oben. Sofort halten die weiblichen Zecken nach einem Warmblüter AusCREMPET GmbH schau, der ihnen das für die EiTelefon: 06201 / 4709777 www.tierkrematorium-crempet.de reifung nötige Blut liefern soll. Da bieten sich Hund und Katze an, die auf ihren Spaziergängen Wald und Wiese durchstreifen und werden gerne als sogenannter „Wirt“ genutzt. Aber längst nicht jeder ist für Zecken interessant, das richtet sich nach dem individuellen Buttersäuregeruch der Haut. Deshalb gibt es Tiere, die stark befallen und andere, die fast nie von Zekken befallen werden. Leider saugt die Zecke nicht nur Blut, sondern überträgt in ihrem Speichel möglicherweise auch einige Krankheitserreger. Sie können zu Erkrankungen wie FSME, Babesiose, Borrelliose u.v.m. füh-

BÜRSTADT

BIBLIS

ren. Für den Hund gibt es Impfstoffe gegen Borrelliose, diese decken aber leider nicht alle vorkommenden Stämme der Borrellien ab. Deshalb ist das oberste Ziel, den Biß der Zecke generell zu verhindern. Dafür stehen inzwischen für den Hund einige Präparate (u. a. auf Permethrinbasis) als Spot on und Halsband zur Verfügung, die eine sog. „Repellant“ Wirkung haben, d. h. die Berührung mit diesem Wirkstoff ist der Zecke so unangenehm, daß sie wieder vom Hund abfällt oder ihn gar nicht erst besiedelt. Hat die Zecke erst einmal gebissen, muß sie fachmännisch mit einer Zeckenzange entfernt und die Bißstelle danach desinfiziert werden. Bei Entzündungen sollte umgehend ein Tierarzt aufgesucht werden. Glücklicherweise mögen Zecke keine Hitze, weshalb sie im Frühjahr und Herbst am zahlreichsten sind. Dr. Gabriele Hackl

NORDHEIM

Kath. Kirchengemeinden

Senioren „Alte Schule“

Evang. Kirche Hofheim

Kath. Kirchengemeinden Obst- und Gartenbau

Volkschor 1861/1924

Mi., 23. Februar, 15.30 Uhr St. Andreas Schülergottesdienst Do., 24. Februar, 16 Uhr Mariä Verkündigung Eucharistiefeier Altenheimkapelle; 19 Uhr St. Andreas Beichtgelegenheit; 19.30 Uhr St. Andreas Abendamt Fr., 25. Februar, 8.30 Uhr Mariä Verkündigung Aussetzung des Allerheiligsten in der AH-Kapelle; 9 Uhr Mariä Verkündigung Eucharistiefeier in der AH-Kapelle; 16 Uhr St. Marienkrankenhaus Anbetung des Allerheiligsten u. Rosenkranzgebet; 16.30 Uhr St. Marienkrankenhaus Eucharistiefeier; 18.30 Herz-Jesu Heilige Messe

Do. 24. Februar, Gedächtnistraining von 9.30 bis 10.30 Uhr im Obergeschoss der Begegnungsstätte; Offener Cafeteriabetrieb mit Kaffee-/Kuchenbewirtung und Programm von 14.30 bis 16.30 Uhr; Seidenmalerei im Obergeschoss der Begegnungsstätte

Mi., 23. Februar, 19 Uhr Abendandacht; Do., 24. Februar, 19.30 Uhr Frauentreff; Fr., 25. Februar, 9.30 Uhr Krabbelgruppe; 19.30 Uhr Posaunenchor

Do., 24. Februar, 18 Uhr St. Peter Hl. Messe Fr., 25. Februar, 17 Uhr Altenheim Hl. Messe Sa., 26. Februar, 17 Uhr St. Peter Beichtgelegenheit; 18 Uhr St. Peter Hl. Messe

Donnerstag, 24. Februar, um 19 Uhr Popchor, um 20.30 Uhr Gem. Chor. Am Freitag, 25. Februar, ist um 20 Uhr Probe „Der selige Josef“ und am Montag, 28. Februar, um 20 Uhr Probe „Der Fehltritt .....“

VfB Lampertheim

Kaninchenzuchtverein H65

Am Samstag, 26. Februar, findet unsere außerordentliche Mitgliederversammlung mit Vorstandsneuwahlen statt. Beginn: 15 Uhr im Vereinsheim am Weidweg 4a.

Am Samstag, 5. März, um 14.30 Uhr findet im Vereinsheim in der Gaußstr. 33 in Lampertheim unsere Jahreshauptversammlung statt. Tagesordnung hängt im Vereinsheim aus.

Das nächste Seminar zum Thema „Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein“ findet am Samstag, 26. Februar, ab 11 Uhr in der Begegnungsstätte Haus Billau, Bahnhofstr.12 in Hofheim, satt. Weitere Infos gibt es per Email: otto-keller@online.de.

Jahrgang 1947/48

Jahrgang 1935/36

Jahrgang 1946/47

Unser erstes Klassentreffen (Lehrer: Herr Schmitt und Frau Priese) 2011 findet am 2. März um 16 Uhr in der Gaststätte „Zum Fährhaus“ statt. Kontakt: Irmgard Tel. 9860405 und Hildegard Tel. 06241-22225.

Zu unserem nächsten Treffen laden wir herzlich ein am Mittwoch, 2. März, 19 Uhr im Gasthaus Krone. Anlässlich unseres halbrunden Geburtstages, den wir in diesem Jahr feiern, wollen wir uns Gedanken machen und besprechen, wann wir ein gemeinsames Beisammensein ermöglichen können.

Heute, 23. Februar ab 19.30 Uhr Organisationstreffen, im Gasthaus „Zur Rose“ in der Lindenstr. 57 statt.

AWO OV Lampertheim Am Freitag, 4. März, findet ab 14.30 Uhr unsere beliebte Faschingsveranstaltung in der Zehntscheune statt. Hierzu laden wir alle Mitglieder und Freunde recht herzlich ein.

Naturfreunde Am Sonntag, 27. Februar, findet um 15 Uhr die Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen im Naturfreundehaus statt.

Fasching beim Kanu-Club Langer Freitag am 25. Februar ab 19.11 Uhr: Alljährlich zur Faschingszeit öffnet der KCL seine Türen und lädt zum närrischen treiben ein. Karten im Vorverkauf bei Karl-Heinz Münch, Tel. 06206 51577

GZV „Phönix” 03 Jahreshauptversammlung des GZV „Phönix“ 03 am Samstag, 5. März um 19 Uhr auf der Zuchtanlage, Gaußstr. 37, mit Neuwahl des Vorstandes. Tagesordnung hängt am Vereinslokal aus. Wünsche und Anträge bitte in schriftlicher Form bis zum 1. März an den Vorstand richten.

Tennisclub Hofheim Am 4. März findet die Jahreshauptversammlung des Tennisclub Hofheim statt. Beginn ist um 19 Uhr im Bürgerhaus Hofheim, es stehen u.a. Teilneuwahlen des Vorstandes an. Anregungen/Tagesordnungspunkte können gerne an den Vorstand herangetragen werden.

Haus Billau

BOBSTADT SPD Bürstadt Politischer Aschermittwoch mit Heringsessen am 9. März. Beginn ist um 19 Uhr im Foyer der Sporthalle in Bobstadt. Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung bei Daniel Ludwig, Tel. 06245- 4160.

GV Liederkranz 07 Am Freitag, 25. Februar, im Kath. Pfarrzentrum Bobstadt Gemischter-Chor um 19 Uhr.

Freiwillige Feuerwehr An folgenden Tagen haben wir Arbeitsdienst: Mittwoch, 23. Februar, um 17 Uhr und Freitag, 25. Februar, ab 15 Uhr. Mit der Bitte um rege Teilnahme.

Evang. Kirche Bürstadt Mi., 23. Februar, 14.30 Uhr Seniorennachmittag; 19.30 Uhr Posaunenchor; 20 Uhr Bibelgesprächskreis Thema: „Modernes Sektentum“.

OG Favorit e.V. Bürstadt Schlachtfestbuffet: Am Samstag, 26. Februar, ab 12 Uhr. Bitte mit Voranmeldung unter der Rufnummer 06206-71289.

Diabetiker Selbsthilfe Mitglied der IG in speziellen Lebenslagen. Wir treffen uns am Mittwoch, 23. Februar, um 19.45 im Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth (Team-Raum) in der Rathausstr. 4. Das Thema des Abends lautet: „Sicherheit durch Hausnotruf und CO“. Referent: Hr. Pachner vom DRK Kreisverband. Alle Interessenten sind herzlich willkommen.

Freiwillige Feuerwehr Do., 24. Febr., um 18 Uhr bekommt die FFW die Auszeichnung „Feuerwehr des Monats“. Erscheinen in Dienstuniform. Kinder und Jugend im Kombi, Aktive in Hupf und Krawatte, Musiker, Ehrenund Altersabteilung im 1. Rock.

Zu unserer Jahreshauptversammlung am 13. März um 14.30 Uhr laden wir alle Mitglieder in die Obstanlage Gipfelhorst sehr herzlich ein. Anträge müssen eine Woche vor der Jahreshauptversammlung bei dem Vorstand schriftlich vorliegen.

GV Frohsinn Biblis Heute, 23. Februar, trifft sich um 19 Uhr der Frauenchor, um 20 Uhr der Männerchor.

Turngemeinde Biblis TG Biblis Männersportgruppe: Training für Rücken und Bewegungsapparat jeden Freitagabend um 20 Uhr in der Jahnturnhalle. Ballspiele und Badminton runden das Training ab. Neue Gesichter sind stets willkommen.

Evang. Kirche Biblis Mi., 23. Februar, 18 Uhr Bibelgesprächskreis ; Do., 24. Februar, 16 Uhr Gottesdienst im Altenheim; Sa., 26. Februar, 10 bis 11.30 Uhr Jungschar für Kinder 7-10 J. Thema: Auf die Töpfe fertig los!

Landfrauen Nordheim Am Samstag, 12. März, findet die Jahreshauptversammlung des Bezirksvereins in der Kulturund Sporthalle ab 14 Uhr statt. Um Voranmeldung bis zum 28. Februar. bei Lore (Tel. 3929) oder bei Elisabeth (Tel. 8960) wird gebeten. Für die Theaterfahrt nach Leiselheim am Freitag, 18. März, wurde ein Bus organisiert. Der Preis für Eintritt und Fahrt beträgt pro Person 11 Euro und wird im Bus kassiert. Abfahrt ist in Wattenheim um 18 und in Nordheim am Rathaus um 18.10 Uhr. Die 5-Tages-Fahrt der Landfrauen nach Bautzen findet vom 27. April bis zum 1. Mai statt. Anmeldungen sind noch bis zum 25. Februar bei Lore Blaß (Tel. 06245-3929) Möglich. Der Preis beträgt pro Person 420 Euro.

Geflügelzuchtverein 1903 Evang. Kirche Am Freitag, 4. März, findet um 20 Uhr im Vereinsheim die Jahresversammlung des GZV statt. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen.

TC Biblis Am Sonntag, 27. Februar, ab 14.11 Uhr findet für alle Vereinsmitglieder ein Fastnachtsturnier statt. Es besteht Kostümpflicht. Gastspieler sind herzlich willkommen. Anschließend: gemütlicher Ausklang im Vereinslokal „Zum Netzroller“.

Nordheim/Wattenheim Mi., 23. Feb., 14.30 Uhr Frauenhilfe „Wir feiern Fasching“; 16.30 Uhr Handarbeitskreis

GROSS-ROHRHEIM Liederkranz 1864 Mo., 28. Februar: Chorproben gemeinsame Probe 19 Uhr Fr., 11. März, 20 Uhr Generalversammlung im Sängerheim, Fohlenweide, Es stehen Vorstandswahlen an.


KURZ NOTIERT Gemeindevertretung GROSS-ROHRHEIM - Die Sitzung der Gemeindevertretung ist am heutigen Mittwoch um 20 Uhr im großen Sitzungssaal. zg

Gemeindevertreter tagen BIBLIS - Heute, am 23. Februar, findet um 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Biblis statt. Auf der Tagesordnung steht u. a. der Kanalumbau Seensiedlung. zg

Bäume bestellen GROSS-ROHRHEIM - Die Gemeinde Groß-Rohrheim bietet die Möglichkeit, ein Bäumchen auf der „Hochzeitswiese“ an der Bibliser Straße zu pflanzen. Interessenten können sich noch mit Herrn Lohr, Tel. 2832 oder 9077726, in Verbindung setzen. Pflanztermin ist am 5. März um 11 Uhr vorgesehen. zg

Weltgebetstag in Biblis BIBLIS - Frauen aller Konfessionen sind herzlich zu einem Gottesdienst am Weltgebetstag am Freitag, 4. März, um 18 Uhr in der Evangelischen Kirche in Biblis eingeladen. Dieser steht unter dem Motto „Wie viele Brote habt ihr“ Chile 2011. Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle zu einem kleinen Imbiss eingeladen. Auch bietet der EineWelt-Kreis eine Auswahl von fair gehandelten Waren an. zg

Alle wichtigen Informationen am Mittwoch in Ihrem Briefkasten.

Sprechstunden des Bürgermeisters

Ihr DurchblIck ck In sachen GaspreIse! se! Wie Sie bereits erfahren haben, stellt die e-ben GmbH & Co. KG aus Bensheim ihren Erdgasvertrieb in Bürstadt zum 31. März 2011 ein. Das Wichtigste vorab: Sie brauchen sich keine Sorgen vor Lieferausfällen machen. Ihre Versorgung mit Strom oder Erdgas bleibt ununterbrochen bestehen! Alle Energien Wasser, Erdgas und Strom aus einer Hand Jetzt können Sie zu ENERGIERIED wechseln und von den günstigen Tarifen Ihres kommunalen Energieversorgers profitieren!

BOBSTADT / RIEDRODE - Die Sprechstunde des Bürgermeisters in der Verwaltungsstelle Bobstadt findet am Donnerstag, 10. März, von 17 bis 18 Uhr statt. In Riedrode steht Alfons Haag am Donnerstag, 17. März, in der Zeit von 17 bis 18 Uhr zum Gespräch zur Verfügung. zg

Karten für Weiberfastnacht

Wechseln geht schnell und so einfach Am 24.02. (Do) und 25.02. (Fr) beraten wir Sie gerne vor Ort im Rathaus Bürstadt (Trauzimmer). Bitte bringen Sie Ihre letzte Erdgas- und Stromabrechnung mit.

LAMPERTHEIM - Für Weiberfastnacht am Donnerstag, 3. März, um 20.11 Uhr in der Zehntscheune können Karten vorbestellt werden. Ansprechpartner sind Ilonka Grosch, Tel. 01733022399, und Margit Selb, Tel. 06206-4090. zg

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe? Unter der Telefonnummer (06206) 9284-836, /-837 und /-840 helfen Ihnen unsere freundlichen und kompetenten Mitarbeiter sehr gerne weiter. Gerne können Sie uns auch in Lampertheim, Industriestraße 40 besuchen. Hier erledigen wir für Sie alle Formalitäten sofort und natürlich völlig kostenlos.

TG Faschingsparty BOBSTADT - Die große TG Faschingsparty findet am 5. März ab 20.11 Uhr mit Musik, Tanz, Schowacts und Köstlichkeiten aus der Waka Waka Bar statt. Unter dem Motto „Afrika” freut sich die TG Bobstadt auf die närrischen Besucher. Karten bei allen Vorstandsmitgliedern und bei Spielwaren Blodt Bobstadt, Tel. 06245-4333, Vereinslokal „Zur Traube” Bobstadt, Tel. 06245-8634 oder B. Lau, Tel. 06245-3400. zg

www.energieried.de

Gut versorgt. Dank enerGIerIeD.

Comic-Tauschtag

AUS DER GESCHÄFTSWELT: ENERGIERIED INFORMIERT Die Firma e-ben, Bergstraße beendet die Gasversorgung in Bürstadt zum 31. März 2011. Für Bürstädter Gaskunden droht die Einstufung in den Grundversorgungstarif, wenn diese keinen neuen Erdgas-Liefervertrag bis zum 28. Februar 2011 abschließen. Wie können Kunden das verhindern? Wir haben alle Bürstädter Haushalte mit einer Sonderausgabe

unseres „magazins“ angeschrieben. Der Briefumschlag enthält einen Lieferauftrag für Strom- und Gas, sowie ein kostenloses Rückantwortkuvert. In einem Preisbeispiel können Sie Ihre möglichen Ersparnisse prüfen. Wenn auch Ihnen wie vielen anderen Kunden aus Bürstadt unser Angebot zusagt, füllen Sie bitte den Lieferauftrag aus und senden diesen kostenlos zu ENERGIERIED.

Mehr müssen Sie nicht tun. Alles Andere erledigen wir dann für Sie. Zusätzlich erhalten Sie dann, sofern Ihr Lieferauftrag bis zum 28. Februar 2011 bei uns eingegangen ist, 500 kWh Erdgas auf Ihrem Verbrauchskonto gutgeschrieben. Bitte beachten Sie, dass Sie das Kuvert auch bei ENERGIERIED, in Lampertheim in der Industriestraße 40, in unseren Briefkasten einwerfen können!

ANZEIGE

Was passiert, wenn ich nicht reagiere? Dann werden Sie ab dem 31. März 2011 in den Grundversorgungstarif (voraussichtlich bei der Firma ENTEGA) eingestuft. Der Grundversorgungstarif ist der teuerste Tarif dieses Versorgungsunternehmens. ENERGIERIED möchte Ihnen helfen, dass Sie nicht zu viel für Ihre Energie bezahlen. Wir werden

deshalb am Donnerstag, 24. Februar und Freitag, 25. Februar 2011 in der Zeit von 8.30 bis 12. Uhr, im Bürstädter Rathaus, im Erdgeschoss, Zimmer 110 (Trauzimmer), interessierte Kunden beraten. Zum Beratungsgespräch bringen Sie bitte Ihre letzte Strom- und Gasrechnung mit. Ihre ENERGIERIED GmbH & Co. KG

MANNHEIM - Am Samstag, 5. März findet in der Zeit von 9 bis 15 Uhr wieder der traditionelle Mannheimer Comic-Tauschtag statt. Diese Veranstaltung besteht seit über 30 Jahren und findet im Großen Saal der Jakobus-Pfarrei in Mannheim-Sandhofen, Domstiftstraße 40, statt. Das Angebot besteht wie immer aus deutschen und amerikanischen Comics sowie aus ScienceFiction Romanen und Taschenbüchern. Außerdem werden dort Trading Cards zu finden sein. Der Eintritt ist frei. zg

Tip08mi11  

Mittwoch, 23. Februar 2011, 08. Woche

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you