Issuu on Google+

Verlauf von 15%Cyan zu 95%Cyan Sterne Pantone 123 | HKS 4 | RAL 1003 | 30%Magenta, 100%Gelb Schatten 45º versetzt Pantone 268 | HKS 36 | RAL 4008 | 70%Cyan, 100%Magenta weiss schwarz

Pantone 268 | HKS 36 | RAL 4008 | 70%Cyan, 100%Magenta

DE

S

RE

PA

SE RA

RI

E

Pantone 1505 | Fläche HKS 7 | RAL 2008 | 60%Magenta, 100%Gelb

A

Typo Pantone 268 | HKS 36 | RAL 4008 | 70%Cyan, 100%Magenta

AB SOFORT

Die Unfallprofis mit Rundum-Service

Fläche Pantone 254 | HKS 33 | RAL 4006 | 30%Cyan, 100%Magenta

Typo Pantone 123 | HKS 4 | RAL 1003 | 30%Magenta, 100%Gelb Logo mit 0,5 mm Blendkante und weisser Fläche hinterlegen. Pantone 293 | HKS 44 | RAL 5017 | 100%Cyan, 65%Magenta Schrift negativ weiss

• 24-Std.-Abschleppservice • Bei Reparaturauftrag kostenloses Abschleppen und kostenloser Mietwagen • 3 Jahre Garantie auf alle Arbeiten

Drucksachen Farben Logos

EINZELTEILE

50 % REDUZIERT Weiß

Pantone 340 | HKS 54 K | RAL 6024 | 100%Cyan, 70%Gelb Pantone 108 | HKS 3 K | RAL 1023 | 100%Gelb Schwarz

Pantone 293 | HKS 44 | RAL 5017 | 100%Cyan, 65%Magenta

Pantone 293 | HKS 44 | RAL 5017 | 100%Cyan, 65%Magenta

ie- und Lackierzentr

Verlauf von 15%Cyan zu 95%Cyan Sterne Pantone 123 | HKS 4 | RAL 1003 | 30%Magenta, 100%Gelb Schatten 45º versetzt Pantone 268 | HKS 36 | RAL 4008 | 70%Cyan, 100%Magenta

ss e r aro

Pantone 268 | HKS 36 | RAL 4008 | 70%Cyan, 100%Magenta

DE

S

RE

PA

SE RA

RI

E

A

Pantone 1505 | Fläche HKS 7 | RAL 2008 | 60%Magenta, 100%Gelb

K

Typo Pantone 268 | HKS 36 | RAL 4008 | 70%Cyan, 100%Magenta

um

Pantone 293 | HKS 44 | RAL 5017 | 100%Cyan, 65%Magenta

UHREN + SCHMUCK + BRILLEN

Fläche Pantone 254 | HKS 33 | RAL 4006 | 30%Cyan, 100%Magenta

Typo Pantone 123 | HKS 4 | RAL 1003 | 30%Magenta, 100%Gelb Logo mit 0,5 mm Blendkante und weisser Fläche hinterlegen. Pantone 293 | HKS 44 | RAL 5017 | 100%Cyan, 65%Magenta Schrift negativ weiss

www.

.de

Pantone 293 | HKS 44 | RAL 5017 | 100%Cyan, 65%Magenta

Otto-Hahn-Straße 6 • 68623 Lampertheim Tel. 0 62 06 / 91 07 33

KW 05 · Samstag, 5. Februar 2011 · Auflage: 26.880 · 36. Jahrgang

Stand: Januar 2009

Weiß

Wiederwahl von Stadtbrandinspektor Klaus Reiber / Neuer Stellvertreter Dieter Steffan Pantone 340 | HKS 54 K | RAL 6024 | 100%Cyan, 70%Gelb Pantone 108 | HKS 3 K | RAL 1023 | 100%Gelb Schwarz

Feuerwehr zur Wahl der Leitung einberufen Pantone 293 | HKS 44 | RAL 5017 | 100%Cyan, 65%Magenta

LAMPERTHEIM – Nach achtzig Minuten und drei Wahldurchgängen stand das Ergebnis fest: Stadtbrandinspektor Klaus

Reiber wurde von seinen Kameraden wiedergewählt. Sein bisheriger Stellvertreter Rainer Jakob verlor gegen den vorge-

schlagenen Gegenkandidaten Dieter Steffan, der im zweiten Wahlgang mit einfacher Mehrheit gewann. Die FeuerwehrverPantone 293 | HKS 44 | RAL 5017 | 100%Cyan, 65%Magenta

Pantone 293 | HKS 44 | RAL 5017 | 100%Cyan, 65%Magenta

Pantone 293 | HKS 44 | RAL 5017 | 100%Cyan, 65%Magenta

sammlung der drei Lampertheimer Feuerwehren Mitte, Hofheim und Hüttenfeld war am Donnerstagabend im Stützpunkt in der Florianstraße zusammengekommen, um nach Ablauf der fünfjährigen Wahlperiode den Stadtbrandinspektor und seinen Stellvertreter neu zu wählen. Stadtbrandinspektor Klaus Reiber und sein bisheriger Stellvertreter Rainer Jakob stellten sich zur Wiederwahl. Während Klaus Reiber als einziger Kandidat vorgeschlagen und mit 64 Ja-Stimmen der 111 Wahlberechtigten in seinem Amt bestätigt wurde, bekam Rainer Jakob mit Dieter Steffan einen Gegenkandidaten, der nach dem zweiten Wahlgang mit einfacher Mehrheit gewählt wurde. Noch im ersten Wahlgang lag Rainer Jakob mit zwei Stimmen Vorsprung vor Dieter Steffan – doch die Bestimmungen verlangen für den Sieg im ersten Wahlgang eine qualifizierte Mehrheit. Er hätte demnach 56 Stimmen benötigt. Im zweiten Wahlgang Fortsetzung auf Seite 5

Stand: Januar 2009

Die neue Leitung der drei Feuerwehren mit Kreisbrandinspektor Wolfgang Müller (rechts). Stadtbrandinspektor Klaus Reiber (links) wurde im Amt bestätigt, neu gewählt wurde sein Stellvertreter Dieter Steffan. Foto: Hannelore Nowacki

D I A K O N I E S TAT I O N Lampertheim

Ambulante Krankenpflege und mehr !

Wir sind da, wenn Sie uns brauchen.

☎ 06206 - 90970 Auf alle reduzierten Artikel !

Nimm 3 zahl 2 Das günstigste Teil bekommen Sie geschenkt !

Mode & mehr Glas & Porzellan Wäsche & Dessous Tel.: -2239 Lampertheim, Kaiserstraße zwischen Domkirche und Schillerplatz

Familie Wahlig mit Julian zurück aus Peru / Kliniktermin in Mainz wegen Medikament

Warten und Hoffen auf die Wirkung NORDHEIM – Eine aufregende Zeit liegt hinter Angelika und Markus Wahlig seit ihrem Flug Anfang Januar mit Julian nach Lima in Peru, aber zur Ruhe kommen sie auch nach ihrer Rückkehr vor zehn Tagen nicht und das Bangen um Julian geht weiter. Denn es braucht seine Zeit, bis die Stammzellentherapie Wirkung zeigen kann. Die gute Nachricht: Julian hat die zweimalige Operation unter Vollnarkose inzwischen gut überstanden. „Er lacht wieder viel und ist zufrieden“, freut sich Angelika Wahlig. Nach der ersten Vollnarkose plagten ihn schwere Übelkeit und Schmerzen in den Beinen, er weinte viel. Da war die Sorge groß. Am Freitagvormittag dieser Woche haben die Eltern einen Termin mit Julian in der Mainzer Klinik für Stoffwechselkrankheiten „Villa Metabolica“ bekommen. Nun kommt es darauf an, dass der zuständige Professor das teure Medikament verschreibt, das

Ökumenische

Rundum Service im Trauerfall

Julian auf Empfehlung der Ärzte Kompetent beraten und betreut in Peru bis zur nächsten StammPreiswerte Sterbekassen zellenbehandlung in etwa fünf mit einem roten Rahmen bis sechs Monaten einnehmen Bitte Kostenfreie BestattungsVorsorgeverträge soll. Die in Deutschland zugelasAuf allen Friedhöfen tätig sene Arznei ist teuer – 84 Kapseln kosten 9.000 Euro. HoffBestattungshaus nung, dass ihre Krankenkasse diese Kosten übernimmt, hat Bürstadt & Lampertheim Tag & Nacht Familie Wahlig vorerst nicht. Samstag den 05.02.2011 Titelblatt 06206 Doch gibt ihnen das Geld aus der großen Spendenaktion, das von der Bürgerstiftung Biblis • Baustoffe, Bedachungen • Baustoffe, Bedachungen verwaltet wird, die Sicherheit, • Fertigbauelemente • Fertigbauelemente Zu WINTERPREISEN Mo.-Fr. auch die weiteren Behandlungs15-18 Uhr • Chem. Baustoffe, • Chem. Baustoffe, Türen-Center Sa. schritte bezahlen zu können.Dämmstoffe Dämmstoffe 9-12.30 Uhr Julian ist jetzt anderthalb Jahre • Eisen, Fliesen, Holz • Eisen, Fliesen, Holz · Kassettenmarkisen · Stoffe uvm. alt und leidet an der sehr selte-Kunststoffe Kunststoffe 68647 Biblis · Berliner Str. 32 Telefon: 0 62 45 /und 81 72 nen Stoffwechselkrankheit Mor• Elemente zur Hof• Elemente zur Hof- und www.tuerencenter-hebling.de bus Tay-Sachs, die nach schwe-Gartengestaltung Gartengestaltung rem Leiden innerhalb weniger Öffnungszeiten Öffnungszeiten NEUERÖFFNUNG Mo-Fr 7.30-12.00 und Jahre tödlich verläuft. Im GeMo-Fr 7.30-12.00 und 13.00-17.30 spräch mit dem TIP berichtete 13.00-17.30 Sa Sa 8.00-12.00 8.00-12.00 Angelika Wahlig von der Reise und der Behandlung des kleinen kleine Küche Julian in der Privatklinik in LiFeiern Sie mit uns ma. Die Reise nach Lima begann und mit tollen Angeboten in Frankfurt mit einem unfreiam Montag, 7. Februar Fortsetzung auf Seite 2

Erscheinungstermine: KERN 2282

MARKISEN? HEBLING

Müller‘s

Nach der Behandlung in Peru und zweimaliger Operation heißt es weiter Daumen drücken für den kleinen Julian. Foto: oh

D

25% auf ALLES

Bürstädter Straße 107 · 68623 Lampertheim 0 62 06 - 15 54 61 · Fax -15 54 63

etma - Transporte & Umzüge • Umzüge, Transporte • Küchen-, Büromöbel-Montage • Entsorgungen

• Haushaltsauflösungen • Umzüge ins Seniorenheim • keine Anfahrtskosten

Unserer heutigen Ausgabe liegen (in Voll- oder Teilbeilage) Prospekte folgender Firmen bei:

Waldgartenstraße 15 Riedstraße 1 · Imbiss neben TÜV · 68649 Groß-Rohrheim 68642 Bürstadt 0151-11597949 Telefon 06245· Tel. 3035

06245 7235 Telefax 06245 8801 info@stay-baustoffe.de www.stay-baustoffe.de

RÖHRIG Holzfachmarkt - Schreinerei

Besuchen Sie unsere Ausstellung

SchrankSysteme nach • Baustoffe, Bedachungen Maß

Wir bitten um freundliche Beachtung

• Fertigbauelemente Lampertheim · Telefon 4003 • Chem. Baustoffe, Otto-Hahn-Straße 23 Dämmstoffe • Eisen, Fliesen, Holz Kunststoffe

Riedstraße 1 68649 Groß-Rohrheim Telefon 06245 3035 06245 7235 Telefax 06245 8801 info@stay-baustoffe.de www.stay-baustoffe.de

Brunnenbohren Winterpreise

auch im Keller

Info-Tel. 0176 - 59 16 09 64

Gelernter Metallbauer und Schlosser • Baustoffe, Bedachungen

macht alle Arbeiten am und im Haus. • Fertigbauelemente Edelstahl etc. – Gut und günstig. • Chem. Tel. 01 52Baustoffe, - 23 78 52 67 Dämmstoffe • Eisen, Fliesen, Holz Kunststoffe


lokales

seite 2

Warten und Hoffen auf die Wirkung Fortsetzung von Seite 1 willigen Zwischenstopp mit Hotelübernachtung, die von der Fluggesellschaft bezahlt wurde. Wegen eines technischen Defekts hob der Flieger erst am nächsten Tag ab. Als sie am Sonntag im sommerlichen Lima aus dem Flugzeug stiegen, war der Empfang von der Klinik bestens organisiert. Ärzte und Fahrer Peter standen bereit und kümmerten sich hilfsbereit um Familie Wahlig. Nach einer Nacht im Hotel bezogen die Eltern mit Julian für fünf Tage ein Zimmer in der Privatklinik, wo Julian am Montag mit der ersten Behandlung eine Infusion von rund zehn Millionen Stammzellen in den Spinalkanal der Wirbelsäule bekam. Ein ganzes Ärzteteam und ein Neurologe behandelten Julian. Angelika Wahlig begleitete ihn jeweils bis vor den OP-Be-

reich. Nach einem Tag Pause erhielt Julian die nächste Infusion. „Die Ärzte und das Pflegeteam waren sehr liebevoll“. Der leitende amerikanische Arzt aus Florida, der täglich nach Julian schaute, sprach mit ihnen Deutsch – er war früher als Soldat in Deutschland stationiert. Jeden Tag hat Julian Krankengymnastik bekommen. Auch zu Hause sind jetzt zweimal in der Woche die krankengymnastischen Übungen genehmigt und gesichert. Frühstücken konnten sie in der Krankenhauskantine, doch die weiteren Mahlzeiten ließen sich die Eltern lieber liefern, so gab es schmackhaft zubereitetes Hähnchen, Pommes frites und Pizza. „Wir waren sehr gut aufgehoben“, erzählt Angelika Wahlig. Das zeigte sich auch, als sie und ihr Mann ärztliche Hilfe brauchten, weil sie eine kräftige Magenverstimmung be-

kommen hatten. Vor dem Rückflug verbrachten sie noch ein paar Tage in Lima im Hotel, wo sie sich auf die Hilfe von Angelika Wahligs Mutter Elke Knokhar stützen konnten. Hier erholte sich Julian zusehends, auch die sommerlichen Temperaturen mit 28 Grad Celsius bekamen ihm sehr gut. Zu Hause wartete die sechsjährige Selina sehnsüchtig mit Oma Reinhilde Wahlig auf ihre Rückkehr. „Sie hat uns sehr vermisst, aber wir konnten uns jeden Tag sehen“, erklärt Angelika Wahlig. Denn sie hatten ihren Laptop mitgenommen und telefonierten mit Webkamera. Nächste Woche fahren sie zu einem Spezialisten in Oggersheim, der sich bei ihnen gemeldet hatte. Julian könnte vielleicht von seiner Erfahrung mit einem Tay-Sachs-Kind profitieren. Hannelore Nowacki

In der Privatklinik in Lima fühlten sich Angelika und Markus Wahlig mit Julian sehr gut aufgehoben. Foto: oh

Jugend-Sommerfreizeit 2011 des Dekanats Ried auf Sardinien

Feiner Sand und viel Sport RIED - Die Evangelische Jugend im Dekanat Ried bietet eine Freizeit für Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren an. Dieses Mal geht es auf die italienische Mittelmeerinsel Sardinien. Die Reise findet vom 26. Juni bis zum 8. Juli statt. „Auf der traumhaft schönen Insel Sardinien reiht sich ein ‚Karibikstrand‘ an den nächsten. Hier kommen Sonnenanbeter und Wasserratten voll auf ihre Kosten“, schwärmt Jugendreferent Jörg Lingenberg. Über das reine Badevergnügen hinaus sorgt die Dekanatsjugend

für ein buntes Programm während der Zeit auf der Insel. So steht für sportliche Aktivitäten ein Mehrzweckplatz für Fußball, Basketball und Volleyball zur Verfügung. Zudem werden einige Ausflüge angeboten, darunter eine kombinierte Kajak- und Mountainbike-Tour zum Secret Beach, einer Traumbucht, die zum Baden, Schnorcheln und Relaxen einlädt und eine Bootstour zur Neptuns-Grotte. Im Gesamtpreis von 450 Euro sind die Fahrt im Fernreisebus, die Fährüberfahrt, der Transfer sowie zehn Übernachtungen im

Bungalow mit Halbpension, Materialien und Versicherung enthalten. Für die Ausflüge wird ein geringer Mehrbetrag erhoben, sofern die Jugendlichen daran teilnehmen. Wer mitfahren möchte oder weitere Informationen benötigt, wendet sich an Jörg Lingenberg vom Evangelischen Dekanat Ried unter der Rufnummer 06258- 989715. Anmeldeschluss ist der 9. Mai. Ein Vortreffen für Eltern, Teilnehmerinnen und Teilnehmer wird einige Wochen vor der Freizeit stattfinden. zg

samstag, 5. Februar 2011

Solardraisine ist Preisträger beim Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“

Auszeichnung durch Bundespräsident Christian Wulff KREIS BERGSTRASSE - Jetzt ist es offiziell. Mit Ablauf des Monats Januar steht das Ergebnis fest. Beim Bundeswettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ ausgelobt durch die Initiative Deutschland – Land der Ideen in Kooperation mit der Deutschen Bank konnte sich das Projekt der Solardraisine durchsetzen und ging als einer der Preisträger hervor. Damit zählt das für den Überwald geplante und in seiner Form einzigartige Tourismusprojekt zu den innovativsten Ideen die es derzeit in Deutschland gibt. Freudig und bestätigt sieht sich Ideengeber Landrat Matt-

hias Wilkes als er vom Ergebnis dieses Wettbewerbs erfuhr. „Dass wir mit der Solardraisine einen solch tollen Erfolg erzielen und als Preisträger aus dem Wettbewerb hervorgehen, zeigt einmal mehr, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben. Wir sind einer der innovativsten und zukunftsfähigsten Landkreise in Deutschland, so Wilkes. „Dank und Anerkennung gilt vor allem den innovativen Ingenieuren von Mobikon, die die beiden Prototypen hergestellt haben“. Mit der „Überwaldbahn“ wird eine rund 11 Kilometer lange, seit 1994 stillgelegte, unter

Denkmalschutz stehende Bahnverbindung zwischen den Gemeinden Wald-Michelbach und Mörlenbach im Kreis Bergstraße für eine touristische Nutzung reaktiviert. Mit Solardraisinen, einer Weltneuheit, sollen Touristen die Möglichkeit haben die herrliche Landschaft zu erkunden. Und dies ohne Alters- und Mobilitätseinschränkung. Die Überwaldbahnstrecke liegt inmitten der beiden Metropolregionen Rhein-Main und Rhein-Neckar mit rund 8 Millionen Einwohnern und zugleich im „UNESCO Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald“. zg

Regentschaft der Lampertheimer Spargelkönigin neigt sich dem Ende zu

Nachfolgerin für Julia I. gesucht! LAMPERTHEIM - Die Regentschaft der Lampertheimer Spargelkönigin Julia I. neigt sich so ganz allmählich dem Ende zu. Aus diesem Grund hat sich der Spargelrat getroffen, um die Eckdaten für die neu zu wählende Spargelkönigin festzulegen. Insgesamt lässt sich ein äußerst positives Resümee ziehen – nicht nur für Lampertheim, sondern auch für die Region ist die Spargelkönigin eine charmante und werbewirksame Botschafterin, so Bürgermeister Erich Maier. Neben zahlreichen Auftritten in Lampertheim selbst, hat Julia I. sehr viele Termine im Umkreis wahrgenommen und damit sehr erfolgreich und sympathisch für ihre Heimatstadt geworben. Zu den besonderen Highlights zählten u.a. in Mannheim der Maimarkt, der Hessentagsumzug in Stadtallendorf, ein Empfang beim Hess. Ministerpräsidenten Volker Bouffier in Wiesbaden oder auch die After-Show-Party bei Sebastian-Vettels-Homerun in Heppenheim. Diese Auftritte hat Julia I. zum Teil gemeinsam mit anderen Hoheiten benachbarter Kommunen wahrgenommen, wodurch die Vielfalt der Region werblich perfekt zum Ausdruck kommt. Für die kommende Spargelsaison wird nun eine geeignete Nachfolgerin für Julia I. gesucht. Wer sich für das Amt der Spargelkönigin interessiert, sollte zwischen 18 und 30 Jahre alt sein, in Lampertheim wohnen und über Kenntnisse in Sachen Spargel verfügen. In besonderer Weise ist darauf hinzuweisen, dass für das Amt eine hohe zeitliche Flexibilität erforderlich ist, denn durchschnittlich nimmt die derzeitige Spargelkönigin

Wer wird Nachfolgerin von Julia I.? Der Spargelrat freut sich auf zahlreiche Bewerbungen. Foto: Steffen Heumann vier Termine im Monat wahr. Die interessierten Kandidatinnen sind aufgerufen, sich bis spätestens 25. Februar mit einem tabellarischen Lebenslauf und einer aktuellen Fotografie beim Spargelrat zu bewerben. (Ansprechpartner: Fachbereich Kultur, Herr Eichenauer Tel. 935233 oder Wirtschaft, Investorenservice und Stadtmarketing, Frau Ganter Tel. 935383). Ermuntern möchte der Spargel-

rat auch die Bewerberinnen aus dem vergangenen Jahr sich erneut zu bewerben. Der Spargelrat hat sich bereits auf den 13. April als Inthronisierungs-Termin im Heimatmuseum verständigt. Zeitnah wird die neue Spargelkönigin ihre erste Amtshandlung vollziehen, indem sie die Spargelsaison im Spargelhäuschen auf dem Kleinen Schillerplatz eröffnet. zg

NISSAN FRÜHJAHRS-ANGEBOTE!

JUKE VISIA 5-Türer monatl. Rate ab

PIXO ACENTA 5-Türer

NOTE VISIA mit Comfort-Paket

QASHQAI VISIA

monatl. Rate ab

monatl. Rate ab

monatl. Rate ab

€ 59,–1)

€ 119,–2)

€ 159,–3)

€ 129,–4)

Weitere Infos unter www.nissan.de

Autohaus Heydasch GmbH Horchheimer Straße 125 • 67547 Worms • Tel.: 0 62 41/3 35 92 • www.autohaus-heydasch.de

SHIFT_ the way you move

Gesamtverbrauch l/100 km: kombiniert von 8,2 bis 4,2; CO2-Emissionen: kombiniert von 194,0 bis 103,0 g/km. (Messverfahren gem. EU-Norm). Abb. zeigen Sonderausstattungen. 1)Finanzierungsbeispiel PIXO (repräsentativ): Anzahlung: 2.500,– €, Netto-Darlehensbetrag: 6.878,– €, monatliche Rate: 59,– €, Laufzeit: 47 Monate, Gesamtlaufleistung: 40.000 km, Schlussrate: 4.637,– €, Gesamtbetrag: 7.351,– €, effektiver Jahreszins: 1,99 %, Sollzinsatz (gebunden): 1,04 %, Bearbeitungsgebühr: max. 3 %. 2)Finanzierungsbeispiel NOTE (repräsentativ): Anzahlung: 4.250,– €, Netto-Darlehensbetrag: 9.841,– €, monatliche Rate: 119,– €, Laufzeit: 47 Monate, Gesamtlaufleistung: 40.000 km, Schlussrate: 5.267,– €, Gesamtbetrag: 10.741,– €, effektiver Jahreszins: 2,99 %, Sollzinsatz (gebunden): 1,92 %, Bearbeitungsgebühr: max. 3 %. 3)Finanzierungsbeispiel QASHQAI (repräsentativ): Anzahlung: 3.350,– €, Netto-Darlehensbetrag: 14.140,– €, monatliche Rate: 159,– €, Laufzeit: 47 Monate, Gesamtlaufleistung: 40.000 km, Schlussrate: 8.615,– €, Gesamtbetrag: 15.929,– €, effektiver Jahreszins: 3,99 %, Sollzinsatz (gebunden): 2,92 %, Bearbeitungsgebühr: max. 3 %. 4) Finanzierungsbeispiel JUKE (repräsentativ): Anzahlung: 3.650,– €, Netto-Darlehensbetrag: 12.095,– €, monatliche Rate: 129,– €, Laufzeit: 47 Monate, Gesamtlaufleistung: 40.000 km, Schlussrate: 7.306,– €, Gesamtbetrag: 13.240,– €, effektiver Jahreszins: 2,99 %, Sollzinsatz (gebunden): 1,96 %, Bearbeitungsgebühr: max. 3 %. Finanzierungsangebote der NISSAN BANK. Angebote gültig bis 31.03.2011. 21-030-290x100-4c-EINZEL.indd 1

31.01.11 15:34


lokales

samstag, 5. Februar 2011

Änne Wetzel und Kurt Wetzel erhielten für 40 Jahre Mitgliedschaft die Ehrennadel in Silber mit Goldkranz und eine Ehrenurkunde. Als Präsente überreichten Vereinsvorsitzender Georg Flörchinger (rechts) und stellvertretender Vorsitzender Thomas Zimpfer eine Orchideenpflanze und Wein.

seite 3

In seinem Bericht zur Jahreshauptversammlung zog KAB-Vorsitzender Georg Flörchinger für 2010 eine positive Bilanz der Vereinsarbeit mit zahlreichen gut besuchten Veranstaltungen. Fotos: Hannelore Nowacki

KAB-Neujahrsempfang: Ehrungen und Jahreshauptversammlung / Freizeitvergnügen, Information und Weiterbildung

Erfolgreiche Arbeit und prall gefülltes Jahresprogramm BIBLIS – Der Einladung zum Neujahrsempfang und Jahreshauptversammlung der Katholischen Arbeitnehmerbewegung Biblis (KAB) am Samstagabend waren mehr als fünfzig Mitglieder gefolgt. Zum ersten Mal hatte der Verein die Hauptversammlung mit einem Neujahrsempfang verbunden. Sekt, Wein und pikante Häppchen mit Gebäck rundeten den gemütlichen Teil des Treffens im großen Saal im Erdgeschoss und Foyer des Bürgerzentrums ab. Stellwände mit Fotos und Zeitungsberichten gaben Auskunft über das lebhafte Vereinsgeschehen im vergangenen Jahr.

Vereinsvorsitzender Georg Flörchinger begrüßte die Mitglieder, die erfreulich zahlreich gekommen seien, wie er betonte. Nachdem mit Gebeten den Verstorbenen gedacht worden war, ehrte der Verein seine Jubilare. Maria Sauer und Toni Sauer, die dem Verein 25 Jahre angehören, konnten aus familiären Gründen nicht dabei sein. Ihnen sollte die Ehrung am Sonntag persönlich überbracht werden. Änne Wetzel und Kurt Wetzel halten dem Verein seit 40 Jahren die Treue. Ihnen dankte Georg Flörchinger für die Unterstützung des Vereins über eine so

lange Zeit und verlieh den beiden Jubilaren die Ehrennadel in Silber mit Goldkranz. In seinem Jahresbericht konnte Flörchinger für das zurückliegende Jahr eine durchweg positive Bilanz ziehen – erfolgreiche Veranstaltungen mit stetig zunehmenden Teilnehmerzahlen und aufwärts tendierende Mitgliederzahlen prägen das Jahr. Freizeiten für mehrere Zielgruppen, Bildung und Information, Gottesdienste und Andachten in besonderer Form sowie das soziale Engagement sind Teil dieser Erfolgsgeschichte. Wie sich aus dem Bericht des Rechners Heinrich Männl ergab,

bestätigt von der Kassenprüfung, kann der Verein auch finanziell in eine gesunde Zukunft blicken. Dem Antrag auf Entlastung stimmten die Vereinsmitglieder einstimmig zu. Auf Antrag des Vorstandes wurde Friedel Berg, lange Jahre erster Vorsitzender der KAB sowie Gründer und Leiter der beliebten Kinderfreizeit, wegen seines besonderen Engagements einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Er habe sehr viel zum Erscheinungsbild der KAB beigetragen, wie Flörchinger hervorhob. Da der Geehrte wegen einer Familienfeier nicht kommen

konnte, sollte er am nächsten Morgen von der Überraschung erfahren. Ein prall gefülltes Jahresprogramm 2011 stellte Georg Flörchinger in seiner Vorschau vor. Zwölf Themenkreise bestimmen das Jahr. Allein zum Themenkreis Bildung sind fünf Angebote in den Bereichen KAB und Arbeitswelt, Gesundheit, junge Familien sowie KAB kreativ vorgesehen. Die Wallfahrt in Maria Einsiedel, ein Besuch der Molkerei Hüttenthal, ein Frauenwochenende, Herbstfest und Oasentag sind neu im Programm. Zum sehr aktuellen Thema Migration und Integration

bei „KAB aktuell“ finden drei Veranstaltungen statt. Im Fokus als bleibende Herausforderung referiert Dirk Römer am 30. März zu Migration, Flucht und Vertreibung. Ein Impulsreferat zum Leben in „Geteilten Welten“ hält Ursula Schmitt, Lehrerin in Rüsselsheim, am 13. April. Einige ihrer Schüler mit Migrationshintergrund werden sie begleiten. In Kooperation mit der „Filminsel“ in Biblis wird am 10. Mai der Kinofilm „Die Fremde“ gezeigt. In der anschließenden Diskussion moderiert Wolfgang Luley, Theologe und Mitarbeiter des katholischen Filmwerks. Hannelore Nowacki

SONNTAG - TAG DER OFFENEN TÜR VON 13 BIS 17 UHR NERO ASSOLUTO

GRANIT ARBEITSPLATTE

INKLUSIVE

Geschirrspüler Mehrpreis 498.-

Designerküche grifflos,

Fronten Lack hochglanz weiss, Arbeitsplatte 2 cm Naturstein NERO ASSOLUTO, mit Profi-Neff-Geräteausstattung.

GÜLTIG VOM 02.02 BIS 19.02.2011

INKLUSIVE

*Gültig nur bei Neuauftrag ab einem Einkaufswert von 3500 EURO. Ausgenommen sind Granitwandanschluß sowie die Bearbeitung der Kanten und Ausschnitte – dieses erfolgt gegen Mehrpreis.

✔ NEFF Mehrfunktions-Einbaubackofen Edelstahl

*

✔ NEFF autarkes Glaskeramik-Kochfeld ✔ NEFF Dunstabzugshaube Edelstahl ✔ NEFF Einbau-Kühlgerät mit ****-Fach ✔ BLANCO Edelstahl Einbauspüle

13.900.-

-50% MARKEN

RABATT

6950.INKLUSIVE LIEFERUNG

LUXUS-GRATIS-AKTION BEI KÜCHEN CAMPUS

GRANIT-ARBEITSPLATTE OHNE MEHRPREIS ZU IHRER NEUEN KÜCHE!* Beim Kauf einer neu geplanten Küche gewähren wir Ihnen vom 02.02.2012 bis zum 19.02.2011 bis zu 50% Rabatt. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.

KÜCHEN CAMPUS

Heidelberger Straße 24 68519 Viernheim (am Rhein-Neckar-Zentrum) fon 0 62 04 / 789 66-0 info@kuechen-campus.de www.kuechen-campus.de

ÖFFNUNGSZEITEN:

Mo – Sa: 10.00 – 20.00 Uhr Sonntag: 13.00 – 17.00 Uhr (Sonntag ohne Beratung und Verkauf)

Sonntag

6TA.FG DeERb

R ENUhrTÜ OFFVonEN . 13 bis 17 Ohne Beratung & Verkauf.

IHR KÜCHEN-FACHMARKT IN VIERNHEIM - DIE KOMPETENZ IN KÜCHEN!


Seite 4

Liebe Chiara  .



Puste fest … und aus sind neun Kerzen, wir wünschen Dir von ganzem Herzen, von Glück und Freuden reichlich, und jede Menge Geschenke  auf Deinem Geburtstagstisch.



 

Layla, Mama, Papa, Manu, Michaela, Ta, Tobi, Omas und Opas



Ein liches „Dankeschön“ ALLEN, die an meinem

60. Geburtstag

mit Geschenken, Karten und Worten an mich dachten. Es war einfach Klasse. Es war „Wunderbar“. Eure Ursel Beck

NOTDIENSTE ÄRZTLICHE NOTDIENSTE Bei akut lebensbedrohlichen Zuständen wenden Sie sich sofort an die Rettungsleitstelle in Heppenheim, Tel. 06252 / 19222. Ärztlicher Bereitschaftsdienst Lampertheim-Bürstadt An Werktagen wird der Ärztliche Bereitschaftsdienst (ÄBD) von allen Ärzten durchgeführt. In Lampertheim und seinen Vororten erreichen Sie den ÄBD unter 0800 - 5 88 98 41. In Bürstadt und Biblis mit den Vororten erfahren Sie den diensthabenden Arzt vom Anrufbeantworter Ihres Hausarztes. Die Bereitschaftsdienstzentrale in Lampertheim ist ab Freitag 20 Uhr bis Montag 7 Uhr (vor Feiertagen 19 Uhr bis zum folgenden Werktag 7 Uhr) unter der Nummer 0800-5889841 oder 06206-51434 erreichbar.

Kreiskrankenhaus Heppenheim, Viernheimer Str. 2, Tel. 06252 / 7010

APOTHEKEN 5. Februar:

Apotheke Groß-Rohrheim, Groß-Rohrheim Bahnhofstr. 7, Tel: 06245-7277 Nibelungen-Apotheke, Lampertheim-Hofheim Bahnhofstr. 58, Tel: 06241-985098 Dom-Apotheke, Worms, Obermarkt 10, Tel: 06241-925191 Hagen-Apotheke, Lampertheim, Hagenstr. 20, Tel: 06206-2354 Engel-Apotheke, Bürstadt, Heinrichstr. 1a, Tel: 06206-6372

6. Februar: 7. Februar: 8. Februar: 9. Februar:

ZAHNÄRZTE Für Bürstadt, Lampertheim (Hofheim), Viernheim, Groß-Rohrheim und Biblis (Bergstraße West) am 5. und 6. Februar: Dr. Eduard Hans Krahe, Lampertheim, Bürstädter Str. 43, Tel. 06206/2830 Zahnärztliche Notfallvertretung Kreis Bergstraße ist unter der Service-Nr. 0180 - 5 60 70 11 erfragbar. (14 Cent / Mobil 42 Cent) (Sprechzeiten: An Samstagen, Sonn- und Feiertagen von 11 bis 12 Uhr und von 17 bis 18 Uhr. Telefonische Rufbereitschaft in dringenden Notfällen: von Freitag 18 Uhr bis Montag 8 Uhr. An Feiertagen: vom Vorabend 18 Uhr bis zum anderen Morgen 8 Uhr.)

AUGENÄRZTE Bereitschaftsdienst der Augenärzte Kreis Bergstraße am 5. und 6. Februar: Dr. Buschendorff, Lampertheim, Kaiserstr. 38, Tel. 0 62 06 / 95 15 24

%

TOTALRÄUMUNGSVERKAUF wegen Geschäftsaufgabe

Wir gehen in die Verlängerung

Alles zum ½ Preis

Einzelteile bis zu 70 Prozent reduziert

Greifen Sie jetzt zu !!!

Miederwaren und Trikotagen - 40 %

Marktstr. 8 · Bürstadt · Tel. 06206-63 48

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30 - 12.30 Uhr · 14.30-18.30 Uhr Sa. 9.30 - 13 Uhr

IMPRESSUM

TIP Verlag GmbH Schützenstraße 50, 68623 Lampertheim zugleich auch ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen. Postfach 1627, 68606 Lampertheim Tel.: 0 62 06 - 94 50-0 · Fax: 0 62 06 - 94 50-10 www.tip-verlag.de · info@tip-verlag.de Vertrieb: TIP Verlag GmbH Redaktion: Steffen Heumann E-Mail: redaktion@tip-verlag.de Vereinskalender: vereine@tip-verlag.de Verantwortlich für den Anzeigen- und Redaktionsteil: Frank Meinel Anzeigenberatung für gewerbliche Kunden Hildegard Schwara Tel.: 06206 - 94 50 26, Fax: 06206 - 94 50 10 E-Mail: schwara@tip-verlag.de Heiko Steigner Tel.: 06206 - 94 50 18, Fax: 06206 - 94 50 10 E-Mail: steigner@tip-verlag.de

Geschäftszeiten: Mo. + Do. von 8.30 bis 17 Uhr, Di., Mi., Fr. von 8.30 bis 12.30 Uhr Redaktions- und Anzeigenschluss: Montag und Donnerstag 17 Uhr Druck: Reiff Zeitungsdruck GmbH, Offenburg Auflage: 26.880 Exemplare Erscheinungsweise: mittwochs und samstags Verteilung: kostenlos in Biblis (mit Nordheim, Wattenheim), Bürstadt (mit Bobstadt, Riedrode), Groß-Rohrheim, Lampertheim (mit Hofheim, Rosengarten, Neuschloß, Hüttenfeld). Kein Recht auf ungekürzte Manuskriptveröffentlichungen. Bei Nichterscheinen infolge Streiks oder höherer Gewalt kein Recht auf Zustellung. Zurzeit ist die Kombipreisliste Nr. 2, vom 01. 01. 2011 gültig Auflage geprüft durch:

NOTDIENSTE • WAS ? WANN ? WO ?

Samstag, 5. Februar 2011

„Konferenz der Tiere“ in 35mm-Breitwandformat am 10. Februar

Kinderkino in der Zehntscheune LAMPERTHEIM - Am Donnerstag, 10. Februar, um 15 Uhr steht aktuelles Kino auf dem Programm der Begegnungsstätte „Zehntscheune“ in Lampertheim. Gezeigt wird der Film „Konferenz der Tiere“ in 35mm-

Breitwandformat. Einlass ist um 14.45 Uhr. Der Eintritt beträgt 2,50 Euro. Es wird empfohlen, sich im Vorverkauf eine Karte zu sichern. Vorverkaufskarten sind im Rathaus-Service/Haus am Römer

erhältlich. Für nähere Informationen und Fragen steht die Stadtjugendpflege unter der Telefonnummer 06206-951754 oder via E-Mail unter Jugendpflege@Lampertheim.de gerne zur Verfügung. zg

Seniorenbegegnungsstätte lädt am 8. Februar zur Kaffee und Kuchen

Vortrag in der „Alten Schule“ LAMPERTHEIM - Am Dienstag, 8. Februar, um 14.30 Uhr lädt der Seniorenbeirat der Stadt Lampertheim zum monatlichen Vortrag in die „Alte Schule” ein. Referent ist Erich Maier (Bürger-

meister). Alle interessierten Seniorinnen und Senioren sind hierzu recht herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Für Kaffee- und Kuchenbewirtung sowie Getränke ist dank der Mit-

arbeiter der Seniorenbegegnungsstätte „Alte Schule” Römerstr. 39, gesorgt. Nähere Informationen gibt es mittwochs unter der Telefonnummer 06206-935445. zg

Was in der Filminsel Biblis an diesem Wochenende läuft

Programmhinweis „Der Auftragslover“ Samstag, 5. Februar und Sonntag, 6. Februar, je 20 Uhr Frankreich / Monaco 2010, 105 Min., FSK: o.A.; Regie: Pascal Chaumeil; Mit Romain Duris, Vanessa Paradis, Julie Ferrier, François Damiens, Helena Noguerra, Andrew Lincoln, Jacques Frantz Alex‘ Job besteht darin, im Dienst von besorgter Familie oder fürsorglichen Freunden Frauen klarzumachen, dass sie den falschen Mann an ihrer Seite haben. Bisher lief das delikate Geschäft, diskret unterstützt von Schwester und Schwager, zur größten Zufriedenheit der Kunden. Jede Frau erlag dem Charme des Profi-Verführers und degradierte den Ehemann, Verlobten oder Freund zum Ex. Nur der neueste Fall entpuppt

sich als kompliziert. Juliette, Tochter eines reichen Blumengroßhändlers, der ihren Verlobten nicht mag, liebt den Zukünftigen inniglich. Dem Herzensbrecher bleiben nur zehn Tage, die beiden auseinanderzubringen. „Gregs Tagebuch - Von Idioten umzingelt“ Sonntag, 6. Februar, 15 Uhr USA 2010, 93 Min., FSK: o.A.; Regie: Thor Freudenthal; Mit Zachary Gordon, Robert Capron, Rachael Harris, Steve Zahn, Devon Bostick, Chloe Moretz Greg Heffley verbringt sein erstes Jahr an der Middle School und sieht sich als etwas ungelenker Außenseiter mit einer Vielzahl von Regeln und Riten kon-

frontiert, mit denen sich die Kids ihre Hierarchie in der Schule eingerichtet haben. Greg ist ganz unten in der Hackordnung. Er hat in Rowley einen übergewichtigen besten Freund, in Rodrick einen schrecklichen älteren Bruder und in Patty eine Erzfeindin, die ihn spielend aufs Kreuz legen kann. Seine Erfahrungen hält er in einem Journal fest - Tagebuch klingt zu sehr nach Weichei. Dann lernt er die etwas ältere Angie kennen, und eine völlig neue Welt tut sich auf. Demnächst in der „Filminsel“: „Burlesque“, „Love and other Drugs“, „The Green Hornet“ uva. Viel Spaß im Kino! Mehr Infos gibt es unter www.filminsel-biblis.de ! zg

Mitmachen erwünscht am Freitagabend in der Jahnturnhalle

Sport für Männer BIBLIS - Die Männersportgruppe der Turngemeinde Biblis lädt zum Mitmachen ein. Die Teilnehmer treffen sich jeden Freitag um 20 Uhr in der Jahnturnhalle. Dieter Kempff, Valentin Barth und Peter Mohler sind

vom Deutschen Sportbund ausgebildete sowie geprüfte Übungsleiter für Rücken und Bewegungsapparat. Nach der Gymnastik gibt es immer noch einige Ballspiele, die zusätzlich locker und beweglich machen.

Außerdem leitet Dieter Kempff die Reha-Sportgruppe mittwochs um 14 Uhr in der Pfaffenauhalle. Interessierte können einfach mal beim Training vorbeischauen. zg

Anmeldungen bei der Volkshochschule Lampertheim noch möglich

Computerkurse für Kinder LAMPERTHEIM - Die Volkshochschule Lampertheim bietet im Bereich „EDV“ Kurse für Kinder, an denen noch eine Teilnahme möglich ist: Computerschreiben am PC für Zehn- bis Zwölfjährige findet ab Donnerstag, 10. Februar, um 16.45 bis 18.15 Uhr.

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. „Computerkids Kreatives Arbeiten am PC“ für Kinder im Alter von 8 bis 10 Jahre wird ab Donnerstag, 10. Februar, von 15 bis 16.30 Uhr angeboten. Die Kurse finden im vhs eigenen EDV-Schulungsraum statt.

Nähere Auskünfte gibt es in der Geschäftsstelle der vhs, Tel. 06206-935204 oder -363, im Rathaus-Service, Haus am Römer, Domgasse 2 in Lampertheim; per Internet – http.//www. lampertheim.de oder vhs.lampertheim.de; E-mail: vhs@lampertheim.de. zg

Karten für 26. Februar können vorbestellt werden

MGV Liederkranz-Fastnacht BIBLIS - HELAU! Am Samstag, 26. Februar, ist es soweit: Der MGV Liederkranz lädt zum „Hexenball“ ins Bürgerzentrum in Biblis ein. Beginn ist um 20.11 Uhr und der Eintritt beträgt 7 Euro. Die Fastnachtstruppe hat in dem Jahr mal wieder ein kleines Programm zusammengestellt: eine Büttenrede, Gesangs- und

Tanzeinlagen, sowie die „Karlsterner Hexen“ sollen beim Publikum für Kurzweile sorgen. Damit auch alle Narren ausgiebig das Tanzbein schwingen können, spielen die „Chaosmusiker“ zum Tanz auf. Köstümierung ist kein Pflicht – eine Jury wird aber die drei schönsten Köstüme des Abends prämieren.

Der MGV Liederkranz freut sich schon heute auf den Besuch von vielen gut gelaunten Narren! Karten gibt es bei allen Sängerinnen und Sängern, an der Abendkasse oder können telefonisch bei Ottilie Gräf, Tel. 06245-7320 oder Erika Ritter, Tel. 06245-7062, bestellt werden. zg

Drei Termine zur Fastnacht / Karten im Vorverkauf

Der BFC lädt ein BÜRSTADT - BFC lädt am Samstag, 19. Februar, um 20.11 Uhr in die Tanzschule Kohler zur Fastnachtsparty ein. Für 9,99 Euro erleben die närrischen Gäste ein buntes Programm mit Büttenreden, Tanzrunden und Überraschungen.

Die 17. Fraue-Sitzung findet am Freitag, 25. Februar, um 19.44 Uhr in der Tanzschule Kohler statt. Zur ROMOPA - Rosenmontagsparty - mit Inspirit lädt der BFC am Montag, 7. März, um 20.11 Uhr ins Bürgerhaus Ried-

rode ein. Karten für 9,99 Euro und gibt es bei: Fortmann Mascerade, Tel. 6174, Edith Appel Thomas, Tel. 6739, sowie Silke Heiser, Tel. 79969 und allen Mitgliedern. Bei allen Veranstaltungen pro Karte ein Flying Hirsch als Jubiläumsgeschenk. zg

TERMINBOARD 5. Februar Kinderkleider- und Spielzeug-Basar der KAB in der Riedhalle Biblis, 13 Uhr Bürstädter Hochzeitsausstellung im Historischen Rathaus, von 13 bis 18 Uhr Prunksitzung des 1. FCC Dumm gelaufen, in der Siedlerhalle Lampertheim, um 20.11 Uhr 2. Prunksitzung des HCV im Bürgerhaus Bürstadt,19.11 6. Februar Bürstädter Hochzeitsausstellung im Historischen Rathaus, von 11 bis 18 Uhr 8. Februar Blutspendetermin in Hofheim, Nibelungenschule, in der Balthasar-NeumannStr., von 16 bis 20 Uhr 9. Februar Kräppelkaffee im Dorfgemeinschaftshaus Rosengarten, um 15 Uhr 10. Februar Kinderkino in der Zehntscheune, Großer Saal, Römerstr. 51, 15 Uhr Energieberatung im Bürgerhaus Bürstadt 11. Februar Fastnacht der KKM Bürstadt bei den Garten und Naturfreunden, 19.31 Uhr Hexenfastnacht im Hofheimer Bürgerhaus ab 20 Uhr 12. Februar Mutter-Kind-Flohmarkt in der Zehntscheune, Römerstraße 51, Lampertheim, von 13 bis 16 Uhr 3. Prunksitzung des HCV im Bürgerhaus Bürstadt Hofheimer Carnevalverein lädt zur Prunksitzung ins Hofheimer Bürgerhaus Prunksitzung des CCRW Lampertheim in der HansPfeiffer-Halle, 19.11 Uhr 13. Februar Klassikkonzert Franz Schubert Liederzyklus "Die Winterreise", Gemeindesaal Ev. Johannesgemeinde, Neuschloß, 17 Uhr 17. Februar Moderner Blues im akustischen Gewand, im Alten Kino, 20.30 Uhr 18. Februar Kräbbelkaffee der DSH Bürstadt, Garten- + Naturfreunde-Haus, 15 Uhr Kappenabend des VfR Bürstadt in der Stadiongaststätte, 20.11 Uhr 1. Sitzung der Bürstädter Sackschdoahogger, beim Kaninchenzuchtverein H18, um 20.11 Uhr 19. Februar Flohmarkt „rund ums Kind“ im Bürgerhaus Hüttenfeld, von 19 bis 21 Uhr Winter-Schnittkurs des Obst- und Gartenbauvereins Biblis in der Anlage am Gipfelhorst, 10 Uhr Tag der offenen Tür für Jugendliche bei Geflügelzuchtverein Biblis, Am Werrtor, 15 Uhr Fastnachtsparty des WSV, in der Bootshalle, AlbrechtDürer-Straße, ab 20.11 Uhr 2. Sitzung der Bürstädter Sackschdoahogger, beim Kaninchenzuchtverein H18, um 20.11 Uhr Fastnacht mit dem BFC, Tanzschule Kohler, Bürstadt, 20.11 Uhr


LOKALES

Samstag, 5. Februar 2011

KURZ NOTIERT GemeindeVersammlung LAMPERTHEIM - Zur alljährlichen Gemeindeversammlung lädt die Martin-Luther-Gemeinde in Lampertheim am Sonntag, 6. Februar, ein. Nach dem Gottesdienst mit Abendmahl um 10 Uhr können die Gemeindemitglieder im Saal des Luther-Hauses, Fragen, Anregungen oder auch Kritik an die Gemeindevertreter stellen. zg

Beisammensein in der Notkirche LAMPERTHEIM - Der Club des Goldenen Alters trifft sich am Montag, 7. Februar, um 14.30 Uhr in der Notkirche. Zu diesem geselligen Beisammensein mit Kaffe und Kuchen sind alle älteren Gemeindeglieder und interessierte Bürger herzlich eingeladen. Ein buntes Programm wird geboten. zg

Bauausschuss tagt im Stadthaus LAMPERTHEIM - Am Dienstag, 8. Februar, um 19 Uhr findet die nächste Sitzung des Stadtentwicklungs- und Bauausschusses der Stadt Lampertheim im Sitzungssaal des Stadthauses Lampertheim statt. Punkte auf der Tagesordnung sind u.a. der Bebauungsplan „Rheinlüssen III und IV” sowie des “Industriegebietes-Nord” sowie die Verkehrssituation in der Biedensandstraße. zg

Kräppelkaffee im Rosengarten ROSENGARTEN - Unter dem Motto: „Allen wohl und niemand weh – Fassenacht wie eh und je“ laden die ev. und kath. Kirchengemeinde Rosengarten alle Senioren zu einem Kräppelkaffee am Mittwoch, 9. Februar, um 15 Uhr ins Dorfgemeinschaftshaus Rheingoldstraße ein. Es soll gesungen und geschunkelt werden. Außerdem werden lustige Vorträge geboten. zg

Seite 5

Feuerwehrversammlung wählt… Fortsetzung von Seite 1 reichte dann die einfache Mehrheit von 54 Stimmen. Zum Wahlleiter hatte Stadtbrandinspektor Reiber den obersten Dienstherrn der Feuerwehr, Bürgermeister Erich Maier, berufen, der Erste Stadtrat Jens Klingler und Frank Willhardt, Stadtbrandinspektor a. D. wurden gebeten die Wahl als Beisitzer durchzuführen. Lange Schlangen bildeten sich vor den beiden Wahlkabinen. Nach jedem Wahlgang zählte die Wahlleitung die Stimmzettel aus den beiden Wahlurnen aus, eine Prozedur, die einige Zeit in Anspruch nahm. Andrea Volk, Mitarbeiterin beim Fachbereich Ordnung und Sicherheit protokollierte die Sitzung und assistierte bei der Stimmenauszählung. Vor der Wahl hörte die Feuerwehrversammlung zunächst den umfangreichen Bericht von Stadtbrandinspektor Klaus Reiber zum Jahr 2010, der mit einer Reihe von Schaubildern die Leistungen der drei Lampertheimer Feuerwehren veranschaulichte. Sie wurden zu 338 Einsätzen gerufen, das bedeutet eine Zunahme gegenüber dem Vorjahr um 24 Prozent. Bei den 106 Bränden und 232 technischen Hilfsleistungen kamen 4.576 Einsatzstunden zusammen. Zehn Großbrände und 139 Wasser- und Sturmeinsätze waren zu bewältigen. Fast alle 26 Stunden kam es zu einem Einsatz mit durchschnittlich elf Mann. Zur überörtlichen Hilfe im Kreisgebiet wurde die Feuerwehr zehnmal eingesetzt. Bei den Einsätzen 2010 wurden 65 Menschen gerettet, sechs Tote sind zu beklagen. Drei Tiere konnten verletzt gerettet werden. Dank ihres gu-

WAS MACHT DER STADTBRANDINSPEKTOR? Als Leiter aller drei Feuerwehren der Stadt Lampertheim ist der Stadtbrandinspektor in sechs Bereichen tätig. Zur sehr umfangreichen Personalführung und Organisationsplanung kommt die Überwachung von Haushaltsgeldern und Investitionsplanungen. Den Bürgermeister und die städtischen Gremien berät er in allen Fragen des Brandschutzes und der allgemeinen Hilfe. Der vorbeugende Brandschutz, besonders auch in Kindergärten, Schulen, Altenheimen usw. umfasst einen großen Aufgabenbereich wie auch der Katastrophenschutz mit überörtlicher Einsatzplanung. Im Bereich Dienstbesprechungen sind örtliche und überörtliche Gremien, die Kreisebene und überregionale Stellen einzubeziehen. ten Ausbildungs- und Wissensstandes haben die Feuerwehrleute aller drei Wachen die Schadenslagen schnell und sicher abgearbeitet, wie Reiber hervorhob. Weit über 7.000 Ausbildungsstunden zeigen hier Wirkung. Mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit gewährleisten die 165 Einsatzkräfte die Leistungsfähigkeit der Lampertheimer Feuerwehr und sorgen für die Sicherheit aller Lampertheimer Bürger. Reiber macht klar: „Dazu braucht die Feuerwehr vor allem Menschen, die dies leisten wollen“. Die Nachwuchsorganisationen, die Kinder- und Jugendfeuerwehren sind auf 99 Mitglieder angewachsen. Reiber zeigte sich optimistisch, dass aus dem Stadthaushalt auch in den nächsten Jahren die finanziellen Mittel für die benötigten neuen Fahrzeuge, die bedarfsgerechte Ausstattung, Umbauten und Neuerungen in den Feuerwachen zur Verfügung stehen. Die Zusammenarbeit der Ortsteile untereinander wie auch die Zusammenarbeit in der Metropolregion, mit den Nachbarwehren Bürstadt, Viernheim, Worms und Mannheim sei für den Erfolg wichtig.

Im Rückblick auf die letzten fünf Jahre nannte Reiber zwölf Großeinsätze und 504 Brände. 336 Personen konnten verletzt gerettet werden, 31 Personen waren tot. Gerettet wurden fünfzehn Tiere. Stadtbrandinspektor lobte die Förderung der ehrenamtlich Tätigen durch die Stadt Lampertheim, die dazu beitrage die Mitgliederzahlen zu halten. Den Hilfsorganisationen und Feuerwehren, besonders der Werkfeuerwehr der heutigen BASF Lampertheim dankte er für ihre Unterstützung. Auffällig sei die Zunahme der Unwetterereignisse mit jeweils 20 bis 50 Einsätzen etwa drei- bis viermal jährlich im ganzen Stadtgebiet. Bürgermeister Erich Maier dankte den Feuerwehren für ihren Einsatz, der durch nichts zu ersetzen sei. Auch Kreisbrandinspektor Wolfgang Müller dankte den Feuerwehren für die Gefahrenabwehr und ihren unermüdlichen Einsatz in der Freizeit. „Sie können stolz auf Ihre Feuerwehr sein“, wandte er sich an Bürgermeister Maier. Hannelore Nowacki

@

Bildergalerie auf www.tip-verlag.de

KinderKirchenmorgen BÜRSTADT - „Vom guten Samariter mit dem weiten Herzen“ ist das Thema des Kinderkirchenmorgens am Samstag, 12. Februar, von 9.30 bis 12 Uhr in der evangelischen Kirche in Bürstadt. Nach einem gemeinsamen Frühstück folgen der Kindergottesdienst und ein Kreativteil. Alle Kinder ab vier Jahren sind herzlich eingeladen. zg

SeniorenNachmittag LAMPERTHEIM - Das Seniorenteam von der katholischen Pfarrgemeinde Mariä Verkündigung lädt wieder zum Seniorennachmittag am Donnerstag, 10. Februar, um 14 Uhr im Jugendheim in der Lampertheimer Hagenstraße ein. Es sind alle Senioren herzlich willkommen. zg



    • • • • • • •

      

HILO

®

Haben Sie schon (bei ausschließlich Einkünften aus nichtselbständiger Tätigkeit) an Ihre

Arbeitnehmersteuern überall in Deutschland www.hilo.de

Einkommensteuererklärung

Fundsachen in Hofheim HOFHEIM - Beim Fundbüro der Stadt Lampertheim – Außenstelle Hofheim – wurden in der Zeit vom 1. Oktober 2008 bis zum 31. Dezember 2010 folgende Gegenstände abgegeben: 5 Herren-Fahrräder, 11 Damen-Fahrräder, 3 Kinder-Fahrräder. Eigentumsansprüche können bei der Außenstelle Hofheim, BalthasarNeumann-Str. 1-3, - Zimmer 3 -, geltend gemacht werden. zg

Hermann Müller · Nibelungenstraße 72 · 68642 Bürstadt Tel. 0 62 06 - 61 96 · Fax 70 71 44 · www.apomueller.de

gedacht ? Wir beraten Arbeitnehmer als Mitglieder ganzjährig.

Die Feuerwehrleute waren sehr zahlreich zur Versammlung erschienen, wie Stadtbrandinspektor Klaus Reiber erfreut anmerkte. Foto: Hannelore Nowacki

Volkshochschule bietet Kurs ab 10. Februar an vier Abenden

LOHNSTEUERHILFEVEREIN HILO Hilfe in Lohnsteuerfragen e.V. Beratungsstelle Leiterin: Gisela Müller

Homöopatische Hausapotheke LAMPERTHEIM - Die Volkshochschule Lampertheim bietet im Bereich „Gesundheit“ ab Donnerstag, 10. Februar, von 19.30 bis 21.30 Uhr, einen Kurs „Homöopatische Hausapotheke

für Anfänger“ an. Eine Teilnahme ist noch möglich. Der Kurs findet an vier Kursabenden statt. Nähere Auskünfte gibt es in der Geschäftsstelle der vhs, Tel. 06206-935204 -364, im Rathaus-

Schleegasse 11 68647 Biblis-Nordheim Tel.: 0 62 45 - 90 52 43 Fax: 0 62 45 - 90 52 44 HiloNordheim@aol.com www.hilo-nordheim.de

Service, Haus am Römer, Domgasse 2 in Lampertheim; per Internet – http.//www.lampertheim.de oder vhs.lampertheim. de; E-mail: vhs@lampertheim. de. zg

Selbsthilfegruppe trifft sich am 12. Februar in Bensheim

Verein lädt zu Gesprächsrunde KREIS BERGSTRASSE - Zu einer Gesprächsrunde mit Selbsthilfevertretern lädt der Verein für Tinnitusbetroffene und Hörgeschädigte Bergstraße am Samstag, 12. Februar, um 15 Uhr zu Kaffee und Gebäck ins Berufs-

bildungszentrum, Werner-vonSiemens Str. 30 in Bensheim, ein. Betroffene können sich an diesem Tag in entspannter Atmosphäre informieren und austauschen. Die Teilnahme ist ko-

stenlos. Der vorerst geplante Vortrag über Indien, am gleichen Tag, entfällt somit. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Infos unter der Rufnummer 06251-78659, oder Mail klaus. dickerhof@t-online.de. zg

Vortrag am 16. Februar im Gemeindezentrum Biblis

Eine Reise durch den Körper BIBLIS - Die Reise durch den Körper geht auch 2011 weiter. Sabine Schuldes, Heilpraktikerin aus Reichelsheim beschäftigt sich am am Mittwoch, 16. Februar um 20 Uhr im Gemeinde-

zentrum St. Bartholomäus in Biblis mit dem Motor unseres Lebens, dem Herz. Frau Schuldes betrachtet den Körper auf ihre ganz eigene Art und Weise; nicht die Krank-

heiten stehen im Vordergrund, der Fokus liegt auf dem Wohlergehen und dem Positiven unseres Daseins. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. zg

WoChEnAngEBoT

gültig vom 07.02. bis 19.02.2011

Der Weg zu H&P immer lohnt, auch wenn man etwas weiter wohnt.

Cordon bleu

p.kg € 7,90

vom Schwein, paniert

Gyrosspieße

p.kg € 8,90

für Grill oder Pfanne

Putentaschen

gefüllt m. Schafskäse + Petersilie - die leichte Kost

Putengeschnetzeltes leicht und lecker

Fleischsalat 250g Becher

p.kg € 7,90 p.kg € 7,90 St. € 1,59

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10.00 - 17.00 Uhr Samstag von 09.00 - 13.00 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Inhaber: Rolf Jäger • Carl-Benz-Straße 9 • 64683 Einhausen Tel. 06251 / 85591 - 14 info@hpfleisch.de · www.hpfleisch.de


BAUEN

WOHNEN

UND

Winteraktion 2011

GT N U IENS Z I D E • H NDEN

(gültig bis 31.03.2011)

Das Schüco-Wärmeschutzfenster für die kalte Jahreszeit ① 6-Kammer Profilsystem Schüco THERMO 6 Classic Passend zum Fenster: (in der Aktion ohne Aufpreis) Insektenschutz von Neher ② 3-Scheiben Isolierglas Ug=0,6 W/(m²K) LIGHT

auch zu Winterpreisen.

(mit reduziertem Gewicht, in der Aktion zum Sonderpreis)

③ max. mögliche Stahlverstärkung auf Maß geschnitten bis in jede Ecke (Standard ohne Aufpreis) ④ Gehrung mit schmaler V-Nut in perfekter Optik Fenster und Haustüren Zimmertüren Überdachungen Rollladen

⑤ mindestens 7 Pilzkopf-Verriegelungen mit Sicherheitsschließblech im Stahl verschraubt (ab RAM 980 X 920 mm, Standard ohne Aufpreis)

· Wintergärten · Markisen · Pergolen · Carports · Faltelemente · Fenster · Haustüren · Zimmertüren · Einbauschränke · Möbel vom Feinsten · Treppen · Wand-/Deckenverkleidung · Innenausbau - Meisterarbeit zahlt sich aus - seit 65 Jahren Ihr Partner -

E-Mail: info@schreinereihuber.de

GmbH www.maler-henkel.de Gaußstraße 26 68623 Lampertheim Tel. 06206 / 5 10 45, Fax 5 30 75 Wir beraten Sie gerne: Malermeister Markus und Michael Henkel

Versicherungen

MEISTERBETRIEB SEIT 1946

Tel. 0 62 06 / 63 52 Tel. 0 62 06 / 66 90

Sanitär – Heizung – Klima Finkenstraße 8 · Lampertheim

Tel. (0 62 06) 94 07-0

E-mail: info@bienefeld-lampertheim.de

Heizung Schwimmbad Fliesen Ludwigstr. 68 67547 Worms Tel (0 62 41) 9 20 44-0

Ihr Dienstleister

Hausmeisterservice Raumausstatter

Nicole Wolf

Tel. 06206-703630 Handy 0178-4081373

www. hausmeisterservice-wolf. de

Wohlige Wärme (djd/pt). Schon die alten Römer schätzten ihre wohlige Wärme: Die Fußbodenheizung zählt zu den technischen Errungenschaften der Antike, die in ihrem Grundprinzip bis heute überdauert haben. Die Funktionsweise moderner Systeme freilich hat mit dem historischen Vorbild nicht mehr viel gemeinsam. Die Flächenheizung spendet heute nicht nur Behaglichkeit, sondern ist zugleich eine sparsame Alternative zu konventionellen Heizkörpern. Dies gilt nicht nur für den Neubau, sondern auch für die Modernisierung: Zeitgemäße Heizsysteme wie beispielsweise von Variotherm sind so kompakt, dass sie sich auch nachträglich installieren lassen. Zur Montage werden zunächst die vorgefertigten Gipsfaserplatten auf dem Boden verlegt. Vorgefräste Installationsöffnungen er-

möglichen eine flexible und schnelle Einführung der Heizrohre. Sind die Rohre installiert, wird im letzten Arbeitsgang die Kompakt-Füllmasse aufgegossen - fertig ist das komplette System, bereits nach 24 Stunden kann gefliest werden. Aufgrund seiner schlanken Linie spendet das System in kurzer Zeit die gewünschte Wärme und lässt sich zudem exakt regeln. Alle technischen Details und Bezugsquellen sind unter www.variotherm.at abrufbar. Im Übrigen ist nicht nur die Wärme, die eine Fußbodenheizung spendet, besonders gesund. Auch die verwendeten Materialien sind sorgsam ausgewählt - das wurde durch das IBR-Prüfsiegel des Instituts für Baubiologie in Rosenheim bestätigt. Die Experten testeten die Kompaktplatten in Bezug auf ihre baubiologische Unbedenklichkeit.

Zertifizierter TÜV-Fachbetrieb für Tankraumbeschichtungen

Jetzt anpacken: Jetzt anpacken: damit Sie Ihre damit Sie verwirklichen. Ihre Träume

jb.08sa10

Versicherungen

HUBER

TankraumBeschichtungen

Maler- und Verputzerbetrieb

SH02mi09

Bäder SCHREINEREI

Insektenschutz Klappläden Verglasungen

Otto-Hahn-Straße 17 · 68623 Lampertheim

IHR SPEZIALIST

Alles aus einer Hand Schreinerei Huber Telefon 06206-12583

G ÖL- UND

Moderne Fußbodenheizungen arbeiten besonders energieeffizient

(Standard ohne Aufpreis)

⑥ optional Griffolive und Bandabdeckungen in Edelstahl-Look (Standard ohne Aufpreis)

IONEN • KU Mainstraße 80 T A L L A INST ASFEUERUNG 68642 Bürstadt

29

Träume verwirklichen.

Mit Wohnriester in die eigenen Mit Wohnriester in die eigenen vier Wände. Wir beraten Sie gern. vier Wände. Wir beraten Sie gern. Hauptvertretung Nicole Kindler Hauptvertretung Nicole Kindler Telefon 06206 1566826 Telefon 06206 1566826 Telefax 06206 1566916 Telefax 06206 1566916 nicole.kindler@hdi-gerling.de nicole.kindler@hdi-gerling.de www.hdi-gerling.de/nicole_kindler www.hdi-gerling.de/nicole_kindler

Die Profile moderner Rollladenpanzer aus Kunststoff isolieren deutlich besser als ältere Modelle. Foto: djd/Robert Schweiker

In der Übergangszeit auf reflektierende Rollladenprofile umrüsten

Tuning fürs Haus AUS DER GESCHÄFTSWELT

ANZEIGE

Thermographie-Aufnahmen erweitern das Serviceangebot von Farben Kissel BIBLIS - Seit nunmehr 30 Jahren ist Farben Kissel Spezialist für Wärmedämmverbund-Systeme und bietet als neuen Service Thermographie-Aufnahmen der Fassade an. Diese Aufnahmen machen kalte und warme Stellen an Gebäuden sichtbar und zeigen, wo Wärme entweicht. „Es gibt Problembereiche an Fassaden, die mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen sind“ lautet die Analyse von Timo Kissel. Damit bezieht sich der Malermeister unter anderem auf Schimmel, Feuchtigkeit, schlechte Dämmung, die ernste Bedro-

hungen für die Baustruktur sowie die Energieeffizienz von Gebäuden sind. Mit Hilfe der Thermographie-Aufnahmen lassen sich diese Probleme sichtbar machen ohne Schaden an der Fassade zu verursachen. Die Einsatzmöglichkeiten von Thermografie-Aufnahmen sind vielseitig. Besonders die Visualisierung von Wärmeverlusten, Feuchtigkeit und Luftundichtigkeit sind dabei zu nennen. Sie helfen außerdem Baumängel aufzuspüren, Sanierungsmaßnahmen zielgerichtet zu planen und Schimmelbefall frühzeitig

zu verhindern. Das entstehende Infrarotbild ist eine perfekte Möglichkeit um Schwachstellen am Objekt zu erkennen, was die Grundlage für die Erstellung eines maßgeschneiderten und objektbezogenen Angebotes bildet. Um Wärmebrücken von außen ermitteln zu können, ist ein Temperaturunterschied von Außenluft zum beheizten Raum erforderlich. Je stärker der Unterschied, um so genauer ist die Auswertung der Bilddaten. Deshalb bietet sich die kalte Jahreszeit für die Aufnahme an. zg

(rgz). Bald ist draußen das erste Grün zu sehen, doch in den eigenen vier Wänden ist es immer noch nicht selten empfindlich kühl. Die Heizperiode will und will nicht enden. Mancher Hausbesitzer denkt daher intensiv darüber nach, welche Optimierungspotenziale sich im Haus verbergen und wie sie sich einfach und preiswert nutzen lassen. Will man etwa den Wärmeschutz an den Fenstern verbessern, muss es nicht immer gleich der Austausch des ganzen Fensters sein. Wirkungsvolles Einsparpotenzial Schon der Einbau neuer und besser gedämmter Rollladenbehänge kann spürbare Einsparungen bringen. Er verursacht nur überschaubare Kosten und ist mit einem

geringen Aufwand verbunden. Die Profile moderner Rollladenpanzer aus Kunststoff isolieren deutlich besser als ältere Modelle oder Profile aus Holz und Aluminium. Besonders wirkungsvoll sind Rollladenprofile, beispielsweise von Schweiker, die innen mit einer speziellen Reflektorfolie kaschiert sind. Diese Profile verbessern den Wärmedurchgangswert der Fenster gegenüber einem vergleichbaren Profil, das keine Folienkaschierung besitzt, noch einmal um rund 25 Prozent. Verantwortlich dafür ist der Effekt, dass die Folie die auftreffende Wärmestrahlung aus dem beheizten Innenraum zu großen Teilen in den Raum zurückreflektiert. So wird weniger Wärmeenergie nach draußen abgegeben. Wenn die Rollläden nachts oder während der Abwesenheit am

Tage geschlossen sind, leisten sie damit einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung der Energiekosten. KfW-Förderung erleichtert energetische Verbesserungen KfW-Förderungen für energieeffizientes Sanieren und Modernisieren bekommen nicht nur Hausherren, die ihr gesamtes Gebäude auf einen besseren energetischen Standard bringen. Auch Einzelmaßnahmen sind förderfähig. Dazu zählt etwa der Austausch alter, schlecht gedämmter Fenster gegen moderne Isolierglasfenster. Da alte Verglasungen große Energieverluste verursachen, kann sich der Austausch mit staatlicher Hilfe schon nach einigen Jahren bezahlt machen. Unter www. schweiker.de gibt es einen Förderwegweiser.


BAUEN

Anzeige

WOHNEN

UND

Stahl-Anbau-Balkone

nseren ie mit u ewannen S n e b Erle aus chen Br superfla nsionen des ime schens neue D hen Du ic le g n bode

www.treppenwolf.de

www.bad-quintett.de

DAS BAD-QUINTETT: ALLES AUS EINER HAND - STAUBFREI DANK AIRCLEAN Das Bad-Quintett bietet

Unser Partner für Sanitär- und Heizungstechnik

6.500,-

zum Festpreis Termin-Hotline:

direkt an der B 44 Lampertheim Tel. 0 62 06 - 28 80

06206 - 2880

Otto-Hahn-Str. 15

Lampertheim Tel. 0 62 06 - 34 69

Sandtorfer Weg 65

Kaiserstr. 37

Lampertheim Tel. 0 62 06 - 5 43 83

Lampertheim Tel. 0 62 06 - 24 47

BERATUNG · PLANUNG · AUSFÜHRUNG · BAUSCHUTTENTSORGUNG · AUSFÜHRUNG IN WENIGEN TAGEN · EIGENLEISTUNGEN SIND MÖGLICH

rung nicht mehr als nötig verändern und erreicht dennoch einen hohen Energiestandard. Leistungsfähige, dünne Dämmschichten vergrößern den nutzbaren Wohnraum. Historisch niedrige Zinsen und Fördergelder nutzen „Immobilieneigentümer können jetzt die Chance nutzen und in einer Zeit historisch niedriger Zin-

sen in die Gebäudesanierung investieren“, rät der Leiter des unabhängigen Instituts für Vorsorge und Finanzplanung, Professor Dr. Thomas Dommermuth. Er weist darauf hin, dass Sanierungsmaßnahmen, wie zum Beispiel eine nachträgliche Dämmung des Dachs, sogar förderfähig sind. So könne der Sanierer neben seinen Heizkosteneinsparungen auch

Erträge aus staatlich geförderten Krediten oder Zuschüssen erzielen. „Ein gut gedämmtes Haus erwirtschaftet eine echte ,Dämm-Rendite‘ für seine Eigentümer - mehr als jede seriöse Finanzanlage das zur Zeit bieten kann“, ergänzt Dommermuth. Im Internet unter www.daemmrendite.de gibt es weitere Informationen zum Thema.

FENSTER TÜREN ROLLÄDEN INNENAUSBAU EINBAUSCHRÄNKE EINZELMÖBEL BARRIEREFREI WOHNEN

Jürgen Krämer Tischlermeister

Wir beraten, planen, fertigen, liefern und montieren Werkstatt: Büro:

Industriestraße 1 Karlstr. 4 · 68623 Lampertheim · Tel. 0 62 06-42 84 · Fax 124 50

KOCH Bäder & Heizung

KARL HEINZ

Geld verdienen mit der „Dämm-Rendite“

Nachträgliche Dämmung älterer Häuser Ältere, nicht sanierte Immobilien belasten das Budget mit hohen Energiekosten, die sich längst zur „zweiten Miete“ entwickelt haben. Die Investition in eine energetische Verbesserung verspricht daher langfristig eine gute Rendite. Je schneller die Energiekosten künftig klettern, desto früher rechnet sich die Investition. Gut geeignet für die nachträgliche Dämmung älterer Häuser sind beispielsweise Hochleistungsdämmstoffe aus Polyurethan. Durch ihre hocheffiziente Dämmleistung genügen hier im Vergleich zu anderen Materialien schlankere Aufbauten. So muss man die bestehende Bausubstanz im Rahmen der energetischen Modernisie-

Unser Fachmann für Holz

Unser Experte für Malerarbeiten

Unser Spezialist in allen Elektrofragen

Die Investition in Hochleistungsdämmung lohnt sich langfristig

(djd/pt). Immobilienbesitz ist für die Deutschen schon immer die sicherste Art der Altersvorsorge gewesen. Statt Miete zu zahlen, baut man durch die Finanzierung eines Hauses oder einer Wohnung wertbeständiges Vermögen auf. In fortgeschrittenem Alter lebt man miet- und finanzierungsfrei, zudem kann das eigene Haus oder die eigene Wohnung auch für die nächsten Generation nützlich sein. Wie bei anderen Geldanlagen kommt es aber auch bei Immobilien darauf an, wie clever man sein Geld investiert.

Lampertheim Tel. 0 62 06 - 34 68

Wormser Str. 42

Unser Bad "Quinto" fix und fertig

Unser Fliesenprofi

Albert-Schweitzer-Str. 5

Ihnen alle Sanitär-, Heizungs-, Fliesen-, Maler-, Elektro- und Holzarbeiten

Inhaber: Ralf Jährling

Zeppelinstr. 3 · Industriegebiet Ost · 68642 Bürstadt · Tel. 06206-7103 52

www.koch-jaehrling.de - email: info@koch-jaehrling.de

Otto-Hahn-Straße 5 68623 Lampertheim Telefon 0 62 06-5 27 69 · Fax 0 62 06-5 65 58 fensterbau-schuster@gmx.de

Mo.- Fr. 8 – 12 Uhr und 13.30 – 17 Uhr · Sa. nach Vereinbarung

Schwimmbadtechnik Heinz-Jürgen Kruusamägi

Schwimmbäder • Schwimmbad-Überdachungen Filteranlagen • Wasserpflege • Zubehör 68623 La.-Hofheim · Carlo-Mierendorff-Str. 26 · Tel. 0 62 41 - 8 04 79 · Fax: 8 34 33

Energetisch saniertes Wohneigentum ist eine der besten Formen, fürs Alter vorzusorgen. Foto: djd/Industrieverband Polyurethan-Hartschaum e. V.

UZER

Mehr Behaglichkeit und bis zu 35% weniger Heizkosten.*

Gipser & Stukkateurmeister Betrieb Innenputz · Außenputz Vollwärmeschutz Anstrich

Fliesendesign 2011 setzt auf zeitlos schönes Wohnambiente

Schön, komfortabel und gesund wohnen mit Fliesen (djd/pt). Wohnlich, sinnlich und natürlich sollen sie sein, zugleich aber auch pflegeleicht, hygienisch und schadstofffrei! All das verlangt der Mensch von den Materialien, mit denen er sich in den eigenen vier Wänden umgibt. Wand- und Bodenbeläge aus Keramik sind wohl das einzige Material, das diese Ansprüche ohne Kompromisse erfüllt.

Anders als Holz benötigt die gebrannte Oberfläche der Fliese keine aufwendige Pflege mit Ölen oder Wachsen und auch keine Versiegelungen, die möglicherweise flüchtige Stoffe an die Luft abgeben. Während Flüssigkeiten in die feine Kapillarstruktur von Natursteinen eindringen und Flecken hinterlassen können, nehmen Fliesen

selbst Fettspritzer, Fingerfarben oder ein umgestürztes Rotweinglas nicht übel. Zur Pflege ist nichts weiter nötig als klares Wasser und ein einfacher Haushaltsreiniger. Das ist komfortabel - und nicht nur den Bewohnern, sondern auch der Umwelt bleibt das umfangreiche Chemie-Arsenal mit speziellen Flecklösern oder Pflegepolituren erspart.

Neue Farben und Strukturen für ein neues Wohngefühl Noch mehr als durch diese praktischen Seiten überzeugen die deutschen Hersteller mit der Vielgestaltigkeit und Eleganz ihrer aktuellen Fliesenkollektionen. Die Dekore greifen die Anmutung von Naturmaterialien auf und präsentieren sich in Holz- oder Natursteinoptik, in Leder- oder Textilstruktur. Ein Wechsel von matter und glänzender Oberfläche sorgt für optisch lebendige Flächen. Selbst barocke Üppigkeit in Form und Farbe erlebt eine Renaissance. Unter www.deutsche-fliese.de gibt es zahlreiche Einrichtungsideen sowie eine regionale Händler- und Handwerkersuche. Vielseitigkeit ist Trumpf

Edel in Grau: Strukturierte Oberflächen sprechen die Sinne an und schaffen Exklusivität. Foto: djd/IV-Nordceram

Ihre Vielseitigkeit hat die Fliese längst über ihre angestammten Einsatzfelder im Bad, in der Küche oder im Flur hinauswachsen lassen. Sie schafft Atmosphäre im Wohnund Essbereich, mit einer Fußbodenheizung macht sie auch im Schlafzimmer eine gute Figur. Egal, wo sie eingesetzt ist, durch ihre bequeme Reinigung und ihre nachhaltigen Materialeigenschaften lässt sie jeden Wohnbereich für viele Jahre im besten Licht erscheinen.

* Kostenersparnis bezieht sich auf die durch die Außenwände abgegebene Heizenergie.

Bonifatiusstr. 84 Bürstadt 68642 Tel. 0 62 06 / 71 01 67 Fax 0 62 06 / 96 46 51 Mobil 01 71 / 6 21 49 61

Sparen Sie mindestens 30% an Heizkosten mit eiskalter Luft !

Sonnenstr. 2 68642 Bürstadt Tel. 06206/912219 Fax 06206/912089 www.k-kkw.de

Unsere Luftwärmepumpe gewinnt bis zum 75% der Heizenergie von der Außenluft. Selbst bei Temperaturen von -17,9° C und tiefer arbeitet unser patentierter 3-Zonen-Wärmetauscher mit sehr hoher Effizienz ohne Zusatzheizung. Optimal bei Fußbodenheizung, aber auch bei fast allen anderen Systemen im Haus einsetzbar. Unsere Musteranlage in Bürstadt hat einen Verbrauch von weniger als 1,- €/Tag. Hagenstraße 51 68623 Lampertheim Tel. 0 62 06 / 59 931 Fax 0 62 06 / 15 87 96 seit über 10 Jahren Mobil 01 71 - 458 75 38 e-mail: fdajaku@aol.com

• Beratung, Planung, Ausführung • Pflasterarbeiten jeder Art • Natursteinabeiten • Trockenmauern, Mauerarbeiten • Baumfällung, und -beschneidung • Rückschnitte aller Art, • Häckselarbeiten • Rasenpflege und Neuanlage • Böschungssicherung • Teiche, Zaunanlagen

BAIER Otto-Hahn-Straße 5 68623 Lampertheim Tel. 0 62 06 - 951 32 86 Fax 0 62 06 - 951 32 87

www.baier-ueberdachungen.de

• Abbrucharbeiten • Kanalarbeiten • Revisionsschächte • Mauertrockenlegung • Aushubarbeiten • Kehr- und Winterdienst • Dachrinnenreinigung • Entrümplungsarbeiten • Hausmeistertätigkeiten • sämtliche Transportarbeiten

• Überdachungen • Markisen / Jalousien • Wintergärten • Carports • Fliegenschutz • Falt- und Schiebetüren / Alu • Pergolen • Seitenteile • Vordächer • Eindeckungen


Seite 8

ANZEIGE

LOKALES

Samstag, 5. Februar 2011

Weihnachtsgewinnspiel: Glücksfee ermittelte Gewinner Nibelungen Kurier und TIP – die Gratiszeitungen für das Nibelungenland – hatten auch im Dezember 2010 zur Teilnahme am traditionellen Weihnachtsgewinnspiel aufgerufen und hunderte von Lesern sind der Einladung gefolgt. Auf dieser Seite präsentieren wir Ihnen die Sponsoren unseres Weihnachtsgewinnspiels und die glücklichen Gewinner.

Edeltraud Braun (re.) freut sich über ihren Fitnessgutschein über 250 Euro, den ihr Simone Schmidt von MyLife in Lampertheim überreicht. Die Wormserin will ihrem Rücken etwas Gutes tun und informierte sich gleich über entsprechende Kurse. Foto: Kai Mühleck

Rebekka und Denise Schäfer von der Bürstadter Firma „Platten Noll“ übergaben der glücklichen Gewinnerin Carina Schmitt (von rechts) das Kaffee-Service von der Firma Villeroy & Boch. Foto: Judith Oberle

Nicole Weyel freute sich sehr über das Armband der Marke „Trollbeads“, dass sie von Safak Uhren & Schmuck Geschäftsinhaber Selahattin Acvi überreicht bekam. Bestückt war das Armband mit Bead`s im Wert von 500 Euro. Foto: Judith Oberle

Gleich mal Probesitzen. Giuseppe Sanfilippo von Auto Sanfilippo in der Gaußstraße 4 in Lampertheim übergibt den Gewinnern Gerhard Beck und Ehefrau Stephanie aus Worms-Pfeddersheim einen schicken neuen 50er Roller von Rieju. Foto: Steffen Heumann

Die 24-jährige Sabine Bärdges tanzt bereits seit sie 7 Jahre alt ist Rock‘n‘Roll. Mit ihrem Gutschein, überreicht durch Tanzlehrer Stefan Ungefehr, hat sie nun die Möglichkeit aus dem breiten Kursangebot des Schmitt-Seehaus sich einen herauszusuchen. Foto: Judith Oberle

Heike Ille ist begeistert – sie trägt gerne Silberschmuck und nun kann sie mit dem gewonnenen Einkaufsgutschein über 300 Euro bei Sabine Riechers, Inhaberin von Silver Line in Biblis, in der großen Auswahl ausgefallener Schmuckstücke schwelgen. Foto: Hannelore Nowacki

Die glückliche Gewinnerin Gabriele Diehl-Bischer aus Lampertheim mit Brigitte Bardutzky, Inhaberin des 5-Sterne-Instituts „Skin active“ in Bensheim. Zum Gutschein über 250 Euro bekam sie auch noch einen Frühlingsstrauß überreicht. Foto: Hannelore Nowacki

Denis Frottier freute sich über den Gewinn, den seine Freundin Stephanie Bungard gewann. Melanie Donner-Kiesewetter, Mitinhaberin der Tanzschule im Park übergab den 3-monatigen Tanzkursgutschein an Frottier, der bereits schon bis zur Stufe „Gold“ getanzt hat. Foto: Judith Oberle

Über einen Gutschein für einen Grundtauchschein bei der Tauchschule Ozeanic freute sich Tobias Schaich, der bei der Gewinnübergabe gleich von Inhaberin Martina Kranich die ersten Schritte erklärt bekam. Foto: Marcel Pfeiffer

Michael Nagel (links) nimmt sichtlich begeistert den Reisegutschein im wert von 300 Euro aus den Hände von Heidemarie Techet vom gleichnamigen Reisebüro in Bürstadt entgegen. Foto: Gernot Kirch

Simone Tremmel (links) nimmt freudestrahlend einen Reisegutschein im wert von 300 Euro aus den Händen von Gerda Walther vom Reisebüro Top Sun in Bürstadt entgegen. Foto: Gernot Kirch

Melanie Jenning (rechts) nimmt das original Mercedes-Kinderfahrrad im wert von 299 Euro aus den Hände von Franz Hüter vom Autohaus Torpedo Garage in Mannheim-Sandhofen entgegen. Foto: Gernot Kirch

Burkhard Vetter (2.v.l.) überreichte im Bürstädter Modehaus eine warme Jack Wolfskin-Jacke im Wert von 250 Euro an die freudige Gewinnerin Elena Hees (Mitte) aus Monsheim. Foto: Eva Wiegand

Bisher war sie in der Rückenschule des Westendbades Friess. Jetzt kann Petra Zimmermann (r.) dort auch das Trainingsangebot umfassend nutzen. Martin Friess übergab der glückliche Gewinnerin einen Gutschein für ein halbes Jahresabo im Wert von 480 Euro. Foto: Marcel Pfeiffer

Über einen modernen Flachbildfernseher der Marke Grundig von Media Markt freute sich Familie Wierer aus Flörsheim-Dalsheim bei der Übergabe mit Grundig Gebietsverkaufsleiter Tim Schüttler (r.) und Benjamin Krumrein vom Media Markt-Team (2.v.l.). Foto: Marcel Pfeiffer

Nachdem sein eigener Fotoapparat kaputt ging, freute sich Jörg Brecht (l.) umso mehr über eine neue hochwertige Digitalkamera mit Wechselobjektivsystem. Benjamin Krumrein vom Media Markt-Team erklärte dem Hobbyfotografen die Möglichkeiten des Gerätes. Foto: Marcel Pfeiffer

Wir allenallen Sponsoren Wirdanken danken Sponsoren undunseren unseren und Lesern für´s Mitspielen! Lesern für‘s mitspielen !


Ihr Partner für Fassaden-WärmedämmIhr PartnerJETZT für Fassaden-Wärmedämm-Ve informieren und schnell Seite Heizko 9

LOKALES

Samstag, 5. Februar 2011

JETZT informieren und schnell Heizkoste Grimm GmbH

Geselliger Nachmittag im evangelischen Gemeindehaus

Grimm GmbH

Ihr Partner für Fassaden-Wärmedämm-Verbundsysteme! Geburtstagskaffee für die Gemeindemitglieder 70plus JETZT informieren und schnell Heizkosten sparen!

Maler- und Tapezierarbeiten Wärmedämmverbundsysteme Malerbetrieb & Shop Fassadenrenovierungen Bodenbeläge Industriestraße 1· & Lampertheim Malerbetrieb Shop • Industriestraße 1 · Fax 910679 KfW-Fördermittel: Tel. 06206 - 9106 69 Containerservice E-Mail: maler-grimm@t-online.de • Telefon: 0 162 06 / 91 06 69 und Außenputze Gerne helfen wir Ihnen• Innen• Industriestraße KfW-Fördermittel: Maler-Fachmarkt • Fax: 06206 91 06 79 weiter! • Malerund Tapezierarbeiten Malerund Tapezierarbeit Malerund Tapezierarbeiten • Telefon: 0 62 06 / 91 06 69 GerneGrimm helfen wir Ihnen und Tapezierarbeiten GmbH Grimm GmbH Grimm GmbHMalerund vieles mehr Grimm GmbH

Grimm GmbH

TV Lampertheim benötigt moderne Spielfläche

Projekt Kunstrasen bald realisieren LAMPERTHEIM – Dem Turnverein Lampertheim steht in diesem Jahr das bislang größte Projekt bevor, das sogar den Bau der Jahnhalle vor dreißig Jahren übertreffen wird. Wie auch andere Vereine in der Umgebung möchte der TVL für die Fußballabteilung einen pflegeleichten Kunstrasenplatz errichten. Denn eines steht fest: Der alte Hartplatz des Vereins ist nicht mehr nutzbar „und“, so der erste Vorsitzende Frank Schall, „State of the art, sind im Moment eben Kunstrasenplätze.“ Wegen instabilen Untergrund ist der Spielbetrieb auf dem Hartplatz bis auf weiteres eingestellt und der Verein teilt sich seither das AdamGünderoth-Stadion mit anderen Vereinen der Stadt, was zu zeitlichen Engpässen führt. Die Suche nach der Ursache der Unebenheiten bis zu 70 Zentimetern führte in die Vergangenheit zurück. 1981 wurde das Gelände des TVL auf dem der Kreismülldeponie errichtet, die noch in den 70er-Jahren in Betrieb war

und der Untergrund habe sich unregelmäßig gesetzt. Bevor also der Kunstrasen gelegt werden kann, muss der Untergrund stabilisiert werden, das übernimmt die Stadt. Ein Mammutprojekt, das finanziert werden muss. Die Kosten werden sich auf 770.000 Euro belaufen, von denen der Verein selbst noch 400.000 Euro zu stemmen hat. Um die Finanzierung zu ermöglichen, geht der Verein in die Offensive. Der Verein verkauft Patenschaften für die Quadratmeter des neuen Grüns. Für 10 Euro kann man auf der Homepage: www.tvl-kunstrasen.de Pate für einen Quadratmeter werden. Bisher seien 19.905 Euro gespendet worden. Ein enormer Betrag, „doch“, so Schall, „wir müssen einen sechsstelligen Betrag erwirtschaften.“ Und bis dahin sei noch viel zu tun. Alle sind zuversichtlich, dass das Ziel, den Kunstrasenplatz im August diesen Jahres fertig zu stellen, erreicht wird. Manuel Ding

Ihr Partner für Fassaden-Wärmedämm-Verbundsysteme! Partner Ihr für Partner Fassaden-Wärmedämm-Verbundsysteme! für mit Fassaden-Wärmedämm-Verbundsysteme Weihnachtszeit istIhr zu Ende. Der schmackvoll jahreszeitliJETZTinformieren informieren undschnell schnell Heizkosten sparen! sparen! JETZT JETZT informieren und und Heizkosten schnell Heizkosten sparen! liturgische Kalender spricht vom chem Blumenschmuck gedeckt. „Tag der Darstellung des Herrn“, Das ehrenamtliche Fünferteam Wärmedämmverbundsysteme Wärmedämmverbundsysteme • • Fax: 06206 - 91Wärmedämmverbundsyste 06 79 weiter! Wärmedämmverbundsysteme von der Botschaft der Bibel „Je- mit Sabine Karb, Birgit Malerbetrieb &MitterShop Fassadenrenovierungen Fassadenrenovierungen Fassadenrenovierungen Fassadenrenovierungen sus ist angekommen“, „Gott ist meier, Corinna Schmitzer, Jutta • Bodenbeläge 68623 Lampertheim Bodenbeläge Bodenbeläge • Industriestraße 1 KfW-Fördermittel: Bodenbeläge wirklich da“. Menschen seien Herbold und Ingrid Braun ist Containerservice Containerservice • Containerservice 0621 / 122 5 333 Gerne helfen wir Ihnen • Telefon: 0 62 06 / 91 06 69 Containerservice aufgerufen, ihr Leben im Lichte berufstätig und InnenAußenputze Innenund Außenputze • InnenEmail:und maler-grimm@t-online.de und Außenputze • Fax: 06206 - 91 06 79 weiter! überwiegend Innenund Außenputze Maler-Fachmarkt Maler-Fachmarkt Maler-Fachmarkt Gottes zu sehen. Mit dem Gebet deshalb in wechselnder BesetMaler-Fachmarkt vieles mehr und vieles mehr und vieles mehr und vieles mehr „Jesus, wir danken dir, dass wir zung tätig.Malerbetrieb Die Einladungen tra- & Shopund & Malerbetrieb Shop Malerbetrieb & Shop Malerbetrieb & Shop heute mit dir reden dürfen“, das gen sie immer persönlich aus. In •• •68623 Lampertheim • 68623 Lampertheim •• •Industriestraße •11 Industriestraße 1 KfW-Fördermittel: KfW-Fördermittel: 68623 Lampertheim 68623 Lampertheim die Bitte um Frieden in der Welt den angeregten Unterhaltungen Industriestraße Industriestraße 1 KfW-Fördermittel: KfW-Fördermittel: // 122 55 333 •5 333 0621 / 122 5 333 •• •manche Telefon: 00 62 06 • 06Telefon: // 91 06 69 62wie06 / 91 06 69 •• •0621 Gerne Gerne wir helfen Ihnen 0621 122 333 0621 / 122 Telefon: 62 06 91/ 91 0606 690 69 einschließt und dem helfen Vaterunser wurdewir Telefon: 0 Erinnerung 62 Gerne helfen wir Ihnen Gerne helfen wirIhnen Ihnen •• Computer, maler-grimm@t-online.de • Email: maler-grimm@t-online. Netzwerk, •• •Fax: -- 91 06 79 06206 - 91 06 79 mit Email: maler-grimm@t-online.de •Email: Email: maler-grimm@t-online.de Fax: 06206 91-•91 06Fax: 7979 weiter! Fax:06206 06206 06 weiter! endete die Andacht.weiter! Stefan weiter! der lebendig. So erinnerte sich Internet oder Telefon ? Spreitzenbarth, der aus seiner Edith Brutscher, mit 83 Jahren Schnelle Hilfe - direkt vor Ort ökumenischen Tätigkeit als Or- die Älteste in der Runde, an die zum fairen Preis - www.sbcom.de ganist bekannt ist, begleitete die Zeit in Biblis, bevor 1953 die Lampertheim - Friedrichstr. 6 gemeinsam gesungenen Kir- Kirche eingeweiht wurde. Zum Tel. 0 62 06-15 88 28 chenlieder am Klavier. Gesun- Volksliedersingen bringt Stefan gen wurde unter anderem „Wie Spreitzenbarth immer die jahschön leuchtet der Morgen- reszeitlich passenden LiederhefOksana‘s stern“ und „Lobe den Herren“. te mit. Das aktuelle grüne LieGesteck Paradies Zu den vierteljährlichen Ge- derheft verhieß „Frühlings AnGrab- und burtstagskaffeerunden backen kunft“. Mit großem Elan und Urnengestecke die ehrenamtlichen Helferinnen bekennendem Nachdruck sang Hochzeitsgestecke begeistert Kuchen und brühen die Geburtstagrunde die Lieder Innen- & Außendekoration wunderbaren Kaffee auf. Die Gä- „Winter ade“, „Der Winter ist Kaiserstraße 29 · Lampertheim ste waren sichtlich angetan. Tra- vergangen“, „Grün, grün“ und Telefon 06206-9374732 ditionell wird der Tisch ge- „Kein schöner Land“. Nicht nur 0163 - 7239413 Sigrid Wolf schaut zufrieden. Öffnungszeiten „Sehr schön“, sagt sie. Mo.-Fr. 9-18 Uhr · Sa. 8.30-16 Uhr Feiertage 9-14 Uhr Im Internet unter www.biblisevangelisch.de bietet die Kirchengemeinde Biblis vielfältige Informationen an. Hannelore Nowacki

Probleme

PC-Kurs für Senioren

Clean Car Lampertheim

AutopflegeService

Behringstraße 9

Tel. 06206-307 407 Nachhilfe-Lehrer erteilt Unterricht, überwacht Hausaufgaben bis 10. Klasse sowie alle Berufsschulen. Ich komme zu Ihnen ins Haus, nur Einzelunterricht. Tel. 0177-7464375

Eine Andacht, Gebete und gemeinsames Singen von Kirchen- und Volksliedern gehören zum Geburtstagskaffee, zu dem die evangelische Kirchengemeinde ihre über 70-jährigen Mitglieder vierteljährlich zum Feiern einlädt. Foto: Hannelore Nowacki

Am 14. Februar ist

Valentinstag

In gemütlicher Atmosphäre findet unser Unterricht am PC statt. Lernen Sie das Internet kennen und alles was Sie interessiert.

CSB

Die beteiligten Vorstände und die Abteilung Fußball sind zuversichtlich, dass das Ziel, den Kunstrasenplatz im August diesen Jahres fertig zu stellen, erreicht wird. Foto: Manuel Ding

BIBLIS – Zum Geburtstagskaffee hatte die evangelische Kirchengemeinde den Frühling mit Weidenkätzchen, Primeln und Liedern ins Haus geholt, während der Winter die Bibliser am Morgen noch mit einer pulvrigen Schneedecke überrascht hatte. Im großen Saal des evangelischen Gemeindehauses waren am Mittwochnachmittag einige der eingeladenen Gemeindemitglieder an der frühlingsfreundlich gedeckten Kaffeetafel versammelt, die im letzten Quartal des vergangenen Jahres ihren 70. oder einen höheren Geburtstag gefeiert hatten. Kerzen leuchteten auf dem Tisch und eine große rote Kerze brannte vor dem Kreuz. Dieser 2. Februar ist auch aus einem anderen Grund ein ganz besonderer Tag, wie Pfarrer Dr. Klaus Wetzel in seiner Andacht erklärte: Es ist Mariä Lichtmess, im evangelischen Gesangbuch als Lichtmess verzeichnet - die

Computerschulung, Service, Internet G. Billau - Nordheim

Telefon: 06245/90 50 84 Email: gerhard@billau.de www.computerschulung-billau.de

Anzeigenauftrag:

Überraschen Sie Ihr Herzblatt oder einen lieben Menschen mit einer

Veröffentlichen Sie meine privaten Valentinsgrüße am 12. Februar 2011 im TIP. Bitte schreiben Sie hier Ihren Text hinein:

Valentins-Grußanzeige

an den Tip-Verlag: Schützenstraße 50, 68623 Lampertheim, Fax: 06206 - 94 50 10. Erscheinungstermin:

ENGEL,

45 x 30 mm

€*

Ich liebe Dich!

DeiN BENGEL

Samstag, 12. Februar 2011 Motiv 1

Motiv 2

Motiv 6

ICH LIEBE DICH Für immer Dein Knuddlbär

Mein Schmetterling

Ich bin so glücklich mit Dir.

94 x 30 mm

Danke, dass es Dich in meinem Leben gibt. Dein Spatz

Motiv - Eigenes Foto Sie können bei den Anzeigen-Größen 3 + 4 auch ein eigenes Foto veröffentlichen! (Aufpreis 5,- € / Fotos per E-Mail an info@tip-verlag.de) * Die genannten Preise gelten nur für private Valentinstagsgrüße auf unserer Sonderseite am 12. Februar 2011

Betrag liegt bar bei

Mein Hase,

Motiv 3

€*

Motiv 5

und Ihre Motiv-Nr.

Bitte buchen Sie den Betrag von meinem Konto ab: 94 x 25 mm

Motiv 4

Wählen Sie Ihre Größe

94 x 40 mm

*

€*

Liebsten Für meinen tscher

nu tausendntiK nstag zum Vale

Ich liebe Dich

Name: Telefon: Straße, Nr.: PLZ, Ort:

Konto-Nr.: Bankleitzahl: bei:

9. Februar 2011, 17 Uhr

Sie können unter vier verschiedenen Größen und sechs verschiedenen Motiven wählen. Für den Text bringen Sie Ihre eigenen Ideen ein oder lassen Sie sich von uns beraten. Den ausgefüllten Coupon schicken Sie bitte per Post oder Fax bis zum

Ma Wä Fas Fa Bo Co Inn Ma un

Unterschrift:

Eigenes Bild


LOKALES

Seite 10

LAMPERTHEIM

BÜRSTADT

Samstag, 5. Februar 2011

HOFHEIM

Kath. Kirchengemeinden

Jahrgang 1936/37

Martin-Luther-Gemeinde

Kath. Kirchengemeinden Jahrgang 1946/47

Sa., 5. Februar, 17 Uhr St. Andreas Beichtgelegenheit; 18 Uhr St. Andreas Vorabendmesse; 17.45 Uhr Mariä Verkündigung Beichtgelegenheit; 18.30 Uhr Mariä Verkündigung Vorabendmesse z. 5. Sonntag im Jahreskreis Stiftungsfest des Kirchenchores Mariä Verk., Mitw: Kirchenchor Mariä Verkündigung So., 6. Februar, 9 Uhr St. Andreas Hochamt-Familienkommunion der Kolpingfamilie; 10 Uhr Mariä Verkündigung Hochamt, Mitw: Minigottesdienstkreis; 10 Uhr St. Marienkrankenhaus Eucharistiefeier; 10.30 Uhr Herz-Jesu Familiengottesdienst Mo., 7. Februar, 9 Uhr St. Andreas Heilige Messe Di., 8. Februar, 9 Uhr St. Andreas Gemeinschaftsmesse der Frauen, anschl. Rosenkranzgebet; 18 Uhr Mariä Verkündigung Eucharistiefeier in der AH-Kapelle Mi., 9. Februar, 8.30 Uhr Mariä Verkündigung Rosenkranzgebet in der AH-Kapelle; 9 Uhr Mariä Verkündigung Eucharistiefeier in der AH-Kapelle; 15.30 St. Andreas Schülergottesdienst

Unser Fischessen findet am Samstag, 12. Februar, ab 18 Uhr beim Angelportverein am Badeweiher statt. Anmeldungen bitte bis Samstag, 5. Februar, unter Telefon 06206-51076 oder 3271.

Sa., 5. Februar, 16 Uhr ErlebnisGottesdienst „Vom Wachsen und größer werden“ Martin-Luther-Kirche So., 6. Februar, 9.30 Uhr Gebetskreis, Martin-Luther-Haus; 10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl, Pfarrer Sémon im Anschluss Gemeindeversammlung im Martin-Luther-Haus Mo., 7. Februar, 8 Uhr Beginn Kleidersammlung Niederramstädter-Heime Martin-LutherHaus bis 18 Uhr; 18 Uhr Funktionsgymnastik Di., 8. Februar, 8 Uhr Kleidersammlung NiederramstädterHeime Martin-Luther-Haus bis 18 Uhr; 15.30 Uhr Treffen der Konfirmanden am Bahnhof in Lampertheim Mi., 9 Februar, 8 Uhr Kleidersammlung NiederramstädterHeime Martin-Luther-Haus bis 18 Uhr; 17 Uhr Gottesdienst in Altenheim Mariä Verkündigung, Pfr. Sémon

Sa., 5. Februar, 18 Uhr, St. Peter, Hl. Messe Sonntag, 6. Februar, 9 Uhr St. Peter Hl. Messe; 10.30 Uhr St. Michael Hl. Messe; 10.30 Uhr St. Michael Minigottesdienst im Pfarrzentrum; 18 Uhr St. Michael Hl. Messe Mo., 7. Februar, 18 Uhr St. Michael Hl. Messe Di., 8. Februar, 9 Uhr St. Peter Hl. Messe Mi., 9. Februar, 8.30 Uhr St. Michael Eucharistische Anbetung; 9 Uhr Hl. Messe

Am 23. Februar ab 19.30 Uhr findet eine Besprechung zur Goldenen Konfirmation / Jahrgangstreffen 2011, im Gasthaus „Rose“, Lindenstr. 57, statt. Alle ehemaligen Mitschüler, die dem Klassenverband ab 1953 angehörten, sind zu dem Treffen eingeladen. Bilder aus der gemeinsamen Jugendzeit sind mit zu bringen. Ansprechpartner sind Dieter Bickelhaupt, Tel. 06241-81528, und Theo Lameli, Tel. 06241-80548, E-Mail: theolameli@gmx.de.

Evang. Kirche Bürstadt

Evang. Kirche Hofheim

So., 6. Februar, 10 Uhr Gottesdienst, Predigt: Pfarrer Friedolf Jötten, Kollekte für die eigene Gemeinde Mo., 7. Februar, 20 Uhr Kirchenchor Di., 8. Februar, 15 Uhr Konfirmandenunterricht Mi., 9. Februar, 19.30 Uhr Posaunenchor; 20 Uhr Weltgebetstagsvorbereitung

So., 6. Februar, 9.30 Uhr Gottesdienst, Gestaltung: Thilo Götz, Mitwirkung: Posaunenchor; 10.30 Uhr Kindergottesdienst Di., 8. Feb. 20 Uhr Kirchenchor; 20 Uhr Treff „junger“ Frauen

Senioren „Alte Schule“

Evang. Lukas-Gemeinde

Di., 8. Februar, Vortrag von Bürgermeister Erich Maier

So., 6. Februar, 10 Uhr Gottesdienst Mo., 7. Februar, 9.45 Uhr Funktionsgymnastik; 14.30 Uhr Club des Goldenen Alters; 16 Uhr Konfirmandenunterricht, Pfr. Hesse-Keil Di., 8. Februar, ab 14.30 Uhr Flötengruppen, Frau Harres; 15 Uhr Blockflöten-Ensemble, Frau Hege; 16 Uhr Flötenunterricht, Frau Hege; 17 Uhr Konfirmandenunterricht, Pfr. Herbert; 19.30 Uhr Dekanatskantorei Mi., 9. Februar, ab 13.30 Uhr Trompetenschüler; ab 14.30 Uhr Flötengruppen, Frau Harres; ab 18 Uhr Pfadfindergruppen „Sippe Wolf“ und „Sippe Luchs“; 20.15 Uhr Kindergartenausschuss der Kita „Am Graben“ im Gemeinderaum3

Jahrgang 1932/33 Wir treffen uns mit unseren Partnern und Freunden am Dienstag, 15. Februar, um 18 Uhr im Hotel Kaiserhof zur Besprechung unserer Jahresfahrt. Unser Fischessen findet am Samstag, 12. März, um 18.30 Uhr beim Angelsportverein Lampertheim am Badeweiher statt. Wer sich noch anmelden möchte, bitte den Betrag von 9 Euro pro Person bis 28. Februar auf das Konto Anita Sellmann Jahrg 32/33, Kto.Nr. 2054230, BLZ 508 900 00, Volksbank Darmstadt/Bergstraße, einzuzahlen.

Vogelfreunde 1955 Am Samstag, 5. Februar, um 10 Uhr findet dann unser Arbeitseinsatz statt.

Landfrauenverein Die Landfrauen werden vom 24. bis zum 28. Februar nach Florenz fahren. Ausflüge ins Umland sind geplant. Wer teilnehmen möchte (auch Nichtmitglieder) kann sich bei Andrea Strauss Tel. 4513 anmelden.

FC Waldesruh e. V. Wir laden alle Mitglieder zur Generalversammlung am Samstag, 19. Februar, um 17 Uhr ins Vereinslokal Neckartal, Alte Viernheimer Straße 8, ein.

1. FCC Dumm gelaufen Willkommen im Neandertal: Prunksitzung am Samstag, 5. Februar, um 20.11 Uhr in der Siedlerhalle Lampertheim.

1. Carneval-Club Rot Weiß Für die Prunksitzung am Samstag, 12. Februar, 19.11 Uhr in der Hans-Pfeiffer-Halle und die Weiberfastnacht am Donnerstag, 3. März, 20.11 Uhr in der Zehntscheune kann man Karten bei Ilonka Grosch vorbestellen. Montags, dienstags und donnerstags, jeweils zwischen 12 und 15 Uhr. Telefon 062069114-24 oder 0173-3 02 23 99.

1. FC Waldhorn Am 6. März findet ab 14.11 Uhr in der Zehntscheune der diesjährige Kindermaskenball des 1. FC Waldhorn statt. Bei tollen Spielen und Bonbonregen, werden wir den Kindern einen schönen Tag bereiten. Eintritt ist FREI. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Über euer kommen würden wir uns sehr freuen. Der Vorstand

FC Waldesruh Wir laden alle Mitglieder zur Generalversammlung am Samstag, 19. Februar, um 17 Uhr ins Vereinslokal Neckartal, Alte Viernheimer Straße 8, ein.

Jahrgang 1946/47

Heimatmuseum

ASV 1933 e.V. Bürstadt

Das Heimatmuseum Lampertheim öffnet seine Räume am Sonntag, 6. Februar, von 10 bis 12.30 Uhr für Besucher.

Der ASV 1933 e.V. lädt seine Mitglieder zur ordentlichen Generalversammlung am 26. Februar ins Vereinsheim am Groß Loch um 15 Uhr ein.

Fasching beim Kanu-Club Langer Freitag am 25. Februar ab 19.11 Uhr: Alljährlich zur Faschingszeit öffnet der KCL seine Türen und lädt zum närrischen treiben ein. Karten im Vorverkauf bei Karl-Heinz Münch, Tel. 06206 51577

Karten für Prunksitzung und Weiberfastnacht LAMPERTHEIM - Für die Prunksitzung des 1. Carneval-Club Rot Weiß Lampertheim am Samstag, 12. Februar, um 19.11 Uhr in der Hans-Pfeiffer-Halle und die Weiberfastnacht am Donnerstag, 3. März, um 20.11 Uhr in der Zehntscheune können Karten vorbestellt werden. Ansprechpartner sind Ilonka Grosch, Tel. 0173-3022399, und Margit Selb, Tel. 06206-4090. zg

UNSERE PRIVATEN KLEINANZEIGEN SIND GÜNSTIG

PRIVATE KLEINANZEIGEN

Für 5,- bzw. 10 Euro (Barzahler/Abbuchungstarif) veröffentlichen wir Ihre Anzeige im TIP über 26.750 mal (!) in unserem kompletten Verbreitungsgebiet. Wenn Sie ohne Namen oder Telefonnummer inserieren wollen, also Ihre Anzeige vertraulich bleiben soll, dann plazieren wir Ihren Text mit einer Chiffre-Nr. Unter dieser Nummer sammeln wir dann alle Zuschriften an Sie. Anzeigenschluß ist jeweils montags, 17 Uhr. Den Coupon schicken Sie bitte per Post oder Fax an den Verlag: Schützenstraße 50, 68623 Lampertheim, Fax 06206 - 94 50 10. Auch auf unserer Internet-Seite (www.tip-verlag.de) gibt es die Möglichkeit, Anzeigen online aufzugeben.

Schreiben Sie in jedes Kästchen nur einen Buchstaben oder ein Satzzeichen.

 *Je drei  Zeilen  5,-€ bis  *sechs  Zeilen  10,usw.

nnen Sie

kö Bei Chiffre-Anzeigen (Aufschlag 3,- €) hier ankreuzen: Ihre Anzeige Uhr ❏ Ich hole die Zuschriften persönlich ab ❏ Ich bitte um Zusendung per Post rund um die eben: fg au et rn ❏ Betrag liegt in bar bei auch im Inte -v e rl a g .d e *Anzeigenpreis pro Ausgabe w w w.t ip ❏ Betrag abbuchen

Bitte buchen Sie den Betrag von meinem Konto ab:

Name, Vorname:

Konto-Nr.:

Straße, Nr.:

Bankleitzahl:

PLZ, Ort:

bei:

Unterschrift:

SPD Bürstadt SPD lädt zum Seniorenstammtisch am Montag, 14. Februar, ab 18.30 Uhr im Briebelsaal im Seniorenheim St. Elisabeth, Rathausstraße in Bürstadt, ein.

Evang. Kirche Bobstadt Sa., 5. Februar, 9.30 bis 12 Uhr Kinderkirchenmorgen So., 6. Februar, 9 Uhr Gottesdienst, Predigt: Pfarrer Friedolf Jötten, Kollekte für die eigene Gemeinde Di., 8. Februar, 14.30 Uhr Singkreis; 15 Uhr Konfirmandenunterricht in Bürstadt; 19.30 Uhr Kirchenvorstandssitzung

TG Bobstadt Einladung zur Abteilungsversammlung Tennis TG-Bobstadt am 18. Februar ab 19.30 Uhr im Vereinsheim (Tennisanlage). Anträge können schriftlich bis Donnerstag, 17. Februar, beim Abteilungsleiter M. Mühling eingereicht werden.

Zanderessen bei Vorwärts Bobstadt BOBSTADT - Am Samstag, 12. Februar, veranstaltet der SV „Vorwärts“ Bobstadt um 18.30 Uhr im Sportheim sein beliebtes Zanderessen. Alle Mitglieder und Freunde des Vereins sowie die Mitbürger sind recht herzlich eingeladen. Voranmeldung ist bei Werner Hüter, Tel. 062458282, oder Kurt Jakob, Tel. 06245/3342, erforderlich. Der Vorstand freut sich über einen zahlreichen Besuch. zg

BIBLIS GV Frohsinn Biblis Am Mittwoch, 9. Februar, findet um 19.30 Uhr die Mitgliederversammlung mit Neuwahlen in der großen Altentagesstätte des Bürgerzentrums statt.

Evang. Kirche Biblis So., 6. Februar, 10 Uhr Gottesdienst gehalten von Präd. Helmut Loof, Kollekte: für die eigene Gemeinde Di., 8. Februar, 9.30 bis 11 Uhr internationaler Frauentreff Mi., 9. Februar, 9 bis 9.45 Uhr Sprechzeit von Pfr. Dr. Wetzel fällt aus; 18 Uhr Bibelgesprächskreis

Jahrgang 1931/32 Herzliche Einladung! Wir treffen uns am Mittwoch, 9. Februar, um 16.30 Uhr in der Alten Post zum gemütlichen Beisammensein.

Jahrgang 32/33 Biblis Kräppelkaffee mit Partner am Mittwoch, 23. Februar, im Hotel Lindenhof. Beginn: 15 Uhr.

IMMOBILIEN

KURZ NOTIERT

Die Anzeige soll erscheinen: Mittwoch ❏ Samstag ❏ Mittwoch + Samstag ❏

Am Samstag, 28. Mai, unternehmen wir eine „Tagesfahrt“ nach Trier (Anmeldung bis Dienstag, 1. März).

BOBSTADT

KURZ NOTIERT

VERMIETUNGEN 1-Zi-Apartm. (möbl.) und möbl. Zi. zvm. für Mont. + Wochenendheimfahrer in Biblis. Tel. 0163-4415045 Bobstadt: 3 ZKB, großer Südbalkon, Einbauküche, sehr ruhige Ortsrandlage, 80 m², von privat, ab 1.5 evtl. früher zu vermieten. 510,- ¤ + NK + KT. Tel. 06251-941171 LA: 3 ZKBB, ca. 80 m² im 2-FH, 1. OG, WC extra, Abstellk., großer Hof, ruhige Wohnlage, ab sofort frei. KM 510,- ¤ + NK 190,- ¤ + 2 MM KT. Tel. 0151-55170531 BÜ-Bo.: 4 ZKBB im DG, Wohngebäude mit 6 WE, Ortskern, ruhige Lage, Keller, Stellplatz, großer Balkon, keine Hunde. Fläche ca. 90 m². KM 485,- ¤ + NK 155,- ¤ + 3 MM KT, ab 1.5. zvm. Tel. 0171-5203533 LA.: 2 ½ ZKB, 75 m², 3. OG, TGLBad, EBK, Laminatboden, Loggia, Keller, Stpl., Gartenanlage, 10-Parteienhaus mit Fahrstuhl, Nähe Stadion, ab 1.5. zu vermieten. 550,- ¤ + NK + 2 MM KT. Tel. 0177-8707286

VERMIETUNGEN Groß-Rohrheim: 3 ZKB, 75 m², 2 Balkone, ab sof. zu verm., KM 450,€ + NK + KT. Tel. 0178-9832012 Von privat in Bürstadt zu vermieten: 3 ZKBB, Parterre, Wakü, Kellerraum, 70 m², zum 01.05.11, KM 390,- € + NK + KT. Tel. 06206-6809 Biblis: 2 ZKB, 50 m² im ZFH, KM 320,- € + NK 125,- € + KT, frei ab 1.5.2011. Tel. 06245-4302 BÜ: ruhige Wohnlage, 1 ZKBB, ca. 50 m², KM 350,- ¤ + NK + 2 MM KT. ab 01.03.11. Tel. 06241-25852 Hüttenfeld: 3 ZKB, 81 m², Terrasse, Stellplatz, evtl. Gartennutzung zvm. priv. Tel. 0175-1206024 BÜ: 2 ZKB, EBK, großer Balkon, ca. 60 m², KM 340,- ¤ + NK + KT. Tel. 06131-479360 Hüttenfeld: 4 ZKB, 105 m², OG, zvm., priv. Tel. 0175-1206024 BÜ: 1 ½ ZKB, möbl., EBK, 24 m², DG, Waschk., KM 180,- ¤ + NK 70,- ¤ + KT. Tel. 06131-479360

VERKAUF Haus am See (Riedsee) von privat zu verkaufen, 60 m² Wfl., neuw. Küche, gr. WiGa, gr. Garage, komfort. Ausstattung, Preis 195.000,- €. Tel. 0160-92235317 LA: Nähe Biedensand, 92 m², 3 ½ Zi. Kü., 2 Bäder, großer Balkon, Keller, Fahrrad-, Waschmaschinen- u. Trockner-Raum. VKP: 115.000,- ¤. Tel. 01520-2088790

GESUCHE 2- bis 3-Zi.-Whg. f. rüst. Renterin gesucht. WZ, SZ, KÜ, Bad, City-Nähe Lamperth. Tel. 01525-4797290 Suche 2-3 Zi.-Whg. in Bürstadt, Balk. od. Terr. Pkw-Stpl. od. Garage. Tel. 06251-75754 o. 015204398845 Suche in Biblis od. Groß-Rohrheim EFH ohne Hzg., zu mieten. Innenrenov. wird übern. Tel. 06245-3852 Suche Haus bis 180.000,- ¤ im Raum Lampertheim. Tel. 0620612120 oder 0179-9491168

VERSCHIEDENES PINNWAND Sammler kauft Zinn-Krüge, -Teller usw. Tafelsilber und militärische Sachen aus dem 1. und 2. Weltkrieg. Tel. 0163-1370189 Gebrauchter Elektro-Speicher zu verk. 230 V + 400 V geeignet. 2 Jahre Junkers, 120,- ¤. 06256-348 Truhenbank gepolstert, ca. 160 cm br., gesucht. Tel. 06206-55509

STELLEN-ANGEBOTE Rollstuhlfahrerin sucht Hilfe (Frau) für Haush., einkaufen usw., n. Abspr., Pkw erwünscht. Chiffre 5/2 Ordentl. Frau für Bügelarbeiten (im Hause) deutschsprechend 1-2x p. Woche gesucht. Chiffre 5/3 LA: Nachhilfe von privat ab sofort gesucht, Student/in, 2-3x wöchentl. Tel. 0152-53875162

PROFESSIONELLE KONTAKTANZEIGEN

STELLEN-GESUCHE Suche Putzstelle in Lampertheim. Tel. 0176-96469512 RENTNER (Techniker) FS.Kl. 2/CE sucht 400-Euro-Job im Raum Lampertheim. Tel. 06206-2296 … immer mittwochs und samstags


LOKALES

Samstag, 5. Februar 2011

@

Bildergalerie auf www.tip-verlag.de

Seite 11

IMMOBILIEN

Ein Kundenhaus live erleben

Innovative ärmeWohnfühlW Technik: . Gas ohne Öl u e haus.d www.weber

im Tel. 06206 - 94 50 - 0 Fax 06206 - 94 50 10 5 Zi.-Whg. in Bürstadt ca.110 m² abgeschl. Wohneinheit, gr. Wohnküche, 2 Ebenen, ab sofort. Miete 650,- ¤ + 190,- ¤ NBK. Tel. 0157- 84 99 90 26

Town & Country Haus www.hausausstellung.de

Dialog und Gespräche: 550 Gäste beim Neujahrsempfang der Wirtschaftsförderung Bergstraße in Heppenheim

Den Wandel aktiv gestalten und als Chance begreifen Mondes die Notwendigkeit privaten Engagements. „Wir sitzen alle in einem Boot”, freute sich Wilkes, dass der WFB gut aufgestellt sei und durch die gemeinsame Entschlossenheit aller Beteiligten in den vergangenen drei Jahren eine erfreuliche Bilanz vorweisen könne. Die niedrige Arbeitslosenquote von 4,9 Prozent sei eine rekordverdäch-

Kreis wertete Fuchtel die Optionskommune als Erfolgsmodell. „Der Mittelstand ist fundamental für Politik im Sozialministerium”, führte Fuchtel weiter aus. Beim Bildungspaket gelte es deutliche Akzente zu setzen. Insbesondere müsse man sich der Situation des Kindes in der Gesellschaft annehmen. Nicht Geldleistungen sondern das

Sophie-Scholl-Str. 7

  Sonntag, 06.02. 13 - 17 Uhr

Anfahrt: Im Neubaugebiet Rosenstock III, bitte beachten Sie die WeberHausHinweisschilder

 

Von Privat:

DEVK Versicherungen  Helle 4 Zimmer, Küche, Egon Hulbert Bad, Gäste-WC. Bahnhofstr 1a DG-Wohnung, Miete 620,€ 67578 Gimbsheim + Nebenkosten + Kaution. 945272 Weitere Informationen: www.weberhaus.de oder in Ihrem Bauforum Tel. 06245-5162 Telefon: 06249  68163 Mannheim, Xaver-Fuhr-Str. 111/10, Tel. 06 21/4 19 46-0 egon.hulbert@vtp.devk.de

Beruflich gefestigter Abteilungsleiter sucht für sich und seine Familie eine

4-Zimmer-Wohnung

mit Balkon in Lampertheim, bestenfalls Nähe Gymnasium. Wir freuen uns auf jeden Kontakt. 0176-83232395 od. brfl. 0621-38045504

Bü.-Bobstadt: 4 ZKBB im 2-FH ca. 120 m², Pkw-Stpl., Kleingarage, ab 01.03.11 zu vermieten. KM 680,- ¤ + NK 250,- ¤ + 2 MM KT. Tel. 06245-5468 ab 18 Uhr

  

Immobilienfinanzierung – von niedrigen Zinsen profitieren – Zinsen bis 30 Jahre festschreiben Agentur M. Dinger (0 62 47) 99 18 04

WS.05sa11

La.-Hofheim: Erstbezug, neu renov., EFH, 5 ZKB, sep. G-WC, Wfl. ca. 137 m², mit Nebengebäude, Energieausweis, Vollwärmeschutz, Kachelofen, große Terrasse, neues Dach usw., von privat zu verkaufen oder zu vermieten. VKP: 179.000,- €. Tel. 0173-3431771

Wir sind die erfolgreichste Matratzenkette Europas mit über 750 Filialen in Deutschland.

Für unsere Filialen in Worms suchen wir ab sofort mehrere:

Verkäufer/-innen in Teilzeit (evtl. Springerfunktion)

im

K.H.A. Werbeservice sucht zuverlässige

Prospektverteiler

für Groß-Rohrheim, Bürstadt, Bobstadt, Lampertheim, Biblis und Ortsteile.

Tel. 06206 - 5 30 62

tige Zahl und ein Indiz für die gelungene Anstrengungen weitere Arbeitsplätze zu schaffen. Die Bestandspflege und Unternehmensnachfolgen zu begleiten seien neben dem Bestreben nach gewerblichen Neuansiedlungen wesentliche Aufgaben. 74 Schulen im Kreis habe man auf Vordermann gebracht, hob Matthias Wilkes als Paradebeispiel für regionale Wirtschaftsförderung hervor, dass 87 Prozent aller Aufträge mit einem Volumen von 131 Millionen Euro von hiesigen mittelständischen Firmen ausgeführt worden seien. Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel warb für die christlichliberale Sozialpolitik. Die Krise sei überwunden, dankte der Staatssekretär den Unternehmern für die Sicherung von Arbeitsplätzen. Mit Blick auf den

Neben vielen „Kapitänen aus der Wirtschaft” waren auch zahlreiche Repräsentanten aus der Politik der Einladung zum Neujahrsempfang der Wirtschaftaftsförderung Bergstraße nach Heppenheim gefolgt. Fotos: Steffen Heumann

Konzept der Sachleistung könne durch den Paradigmenwechsel als erste wichtige Weichenstellung Impulse auslösen. „In Zeiten des demographischen Wandels fehlen bis 2030 über 6 Millionen Arbeitnehmer”, mahnte Fuchtel, dass das fehlende Arbeitskräftepotential zu Lasten des Wohlstandes gehe. Man müsse sich daher aufmachen, um die Zukunft in die Hand nehmen und ein ganzes Bündel von Aufgaben erledigen. „Das Resultat einer unglaubliche Zusammenarbeit auf vielen Ebenen”, lobte Wirtschaftsminister Posch die aktuelle Leistung der deutschen Wirtschaft. Zugleich mahnte Posch mit Blick auf Entwicklungs- und Schwellenländer, dass man sich auf Veränderungen einstellen müsse und ähnlich hohe Wachstumsraten nicht zu erwarten seien. Hessen habe mit dem umfassendsten Konjunkturprogramm Ausfälle durch Aufträge der öffentlichen Hand schnell kompensiert. Trotz der euphorischen Stimmung müsse man jedoch berücksichtigen, dass man gegenwärtig keine Schulden abbaue, sondern lediglich die Netto-Neuverschuldung bis 2020 reduziere. Leistungsgerechtigkeit sei daher Voraussetzung für künftige Investitionen, betonte Dieter Poch, der auch der frühestmöglichen Qualifikation Priorität einräumt. „Bildung hat eine enorme Bedeutung für die ökonomische Entwicklung”, so Posch abschließend. Steffen Heumann

Bauzeichnerin mit Kenntnissen im

CAD-Progamm und im kaufm. Bereich per sofort

Wir suchen eine freundliche

in Teilzeit gesucht

Bedienung Ke lte lte für 1 bis 2 Tage pro Woche Römerstr. 123 Lampertheim Tel. 06206 - 1 33 57

A

Die Bilanz kann sich sehen lassen: Landrat Matthias Wilkes sieht den Kreis Bergstraße und die Wirtschaftsförderung gut aufgestellt.

Kompetente

(Mo. – Fr. von 8.30 bis 18.00 Uhr)

mindestens 3 - 4 volle Tage

mit Biss und Engagement. Führerscheinklasse 3 Voraussetzung Wir erwarten: - Freundlichkeit - Zielstrebigkeit und Flexibilität - Freude im Umgang mit Menschen - eigenverantwortliches Arbeiten - Erfahrung im Verkauf Wir bieten: - ein gutes Festgehalt mit erfolgsorientierten Prämien - ein sehr gutes Betriebsklima - die sozialen Sicherheiten eines erfolgreichen Unternehmens Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Lichtbild: Matratzen Concord GmbH zu Händen Herrn Emde, Schönauer Str. 20, 67547 Worms

Wir sind Ihr Partner in Worms

Bürstadt: 2 Zimmer-Wohnung, ca. 40 m². Miete 350,- ¤ + 80,- ¤ NBK (pauschal ohne NBK-Abrechnung) + 500,- ¤ Kaution, ab sofort. Tel. 0157- 84 99 90 26

STELLEN-Anzeigen

r

KREIS BERGSTRASSE – Der Empfang der Wirtschaftsförderung Bergstraße (WFB) zu Beginn des neues Jahres zählt an der Bergstraße bereits zur guten Tradition. Am Mittwochabend gaben sich Unternehmer, Entscheider aus dem politischen Umfeld und Persönlichkeiten im Ballsaal des Halben Mondes in Heppenheim ein Stelldichein. Sogar bundespolitische Prominenz hatte sich angesagt. Hauptrednerin Dr. Ursula von der Leyen, Bundesministerin für Arbeit und Soziales, musste wegen Verhandlungen über die geplanten Hartz IV-Reformen von Kanzlerin Angela Merkel kurzfristig absagen. Ihren Part übernahm Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel aus dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales. „Mit dem Neujahrsempfang wollen wir unseren Gästen vor allem eine Plattform zum Dialog bieten”, so WFB-Geschäftsführer Dr. Carl-Christian Beckmann. Den Halben Mond wolle er in Bälde wieder in alten Glanz erstrahlen lassen, verwies Gastgeber Jürgen Streit auf die geschichtsträchtige Bedeutung des Ortes, der seine Funktion als Haus für alle Bürger bald wieder erfüllen soll. Außerhalb formeller Strukturen im Gespräch zu bleiben sei das Ziel des Empfangs, erläuterte Bürgermeister Gerhard Herbert, dass die Bedeutung und Notwendigkeit von Entscheidungen im Laufe der Zeit nicht geringer geworden sei. Freiheitsrechte über die im Halben Mond vor über 160 Jahren debattiert worden seien, könne man durchaus mit Wirtschaftsförderung in Einklang bringen, so Herbert, der allerdings bedauerte, dass der Handlungsspielraum der Kommunen wegen fehlender finanzieller Mittel begrenzt sei. Landrat Matthias Wilkes unterstrich am Beispiel des Halben

 Lampertheim

Bitte rufen Sie an: Telefon 06241 / 8 10 43

Die Kath. KiTa Arche Noah stellt ab sofort ein: eine(n)

Erzieher(in)

für 39 Wo/Std. und 21 Wo/Std. befristet bis März und Dezember 2012.

Bewerbungen richten Sie bitte an das

Kath. Pfarrbüro St. Michael, St. Michael Str. 1 in 68642 Bürstadt

WIR SUCHEN SIE

aUCH qUEREINStEIgER SINd HERzlICH WIllkommEN

Eingebunden in die FIEGE-Gruppe mit ihrer über 138 jährigen Unternehmensgeschichte und 20.000 Mitarbeitern (m/w) in 18 Ländern, haben wir uns auf die Entwicklung und Realisierung ganzheitlicher Personallösungen für namhafte Kunden spezialisiert. Für den Großraum Worms, Ludwigshafen und Bürstadt suchen wir Sie als n n n

vERPAcKER/-IN STAPLERFAHRER/-IN ELEKTRIKER/-IN

n n n

KoMMISSIoNIERER/-IN HELFER/-IN ScHLoSSER/-IN

Im Rahmen unserer Großprojekte eröffnen wir Ihnen die Perspektive für eine neue berufliche Zukunft. IHR PRofIl: Sie haben bereits fundierte Erfahrung in mindestens einem der oben aufgeführten Tätigkeitsfelder gesammelt und sind bereit auch in einem Schicht-System zu arbeiten. Flexibilität und Pünktlichkeit setzen wir voraus. WIR bIEtEN: n Einen unbefristeten Arbeitsvertrag n Übertarifliche Bezahlung n Schicht-, Feiertags- und Wochenendzuschläge n Einen festen und sicheren Arbeitsplatz n Einen Staplerschein n Weihnachts- und Urlaubsgeld Falls Sie Interesse haben, freuen wir uns über Ihren Anruf unter Tel.-Nr. 0 62 41 / 937 - 110; 0 62 41 / 937 - 111 oder 0 62 41 / 937 - 118. WIR fREUEN UNS aUf SIE! FIEGE uni/serv GMBH | MAINZER STRASSE 178 | 67547 WoRMS | WoRMS@FIEGE-UNISERv.dE | WWW.FIEGE-UNISERv.dE

js05sa11

550 wichtige Entscheider und Multiplikatoren des Kreises sowie aus der Metropolregion Frankfurt/ Rhein-Main und Rhein-Neckar hatten im Anschluss an den offiziellen Teil reichlich Gelegenheit, um Inhalte der Vorträge zu vertiefen und Kontakte zu pflegen.

Bürstadt: 3 Zi.-Whg., ca. 100 m². Flur, Abstellraum, ab 01.04. zvm. Miete 450,- ¤ + 120,- ¤ NBK (pauschal) + 800,- ¤ Kaution. Tel. 0157- 84 99 90 26

Erleben Sie WeberHaus-Qualität zum Anfassen und sprechen Sie mit der Baufamilie über die clevere, ökologische Bauweise sowie das faire Preis-/ Leistungsverhältnis.


Aus der Geschäftswelt

ANZeIGe

Einzigartige Luft-/Wasser-Wärmepumpe ermöglicht effizientes und PLANBAR komfortables Heizen Auf Wunsch auf Ihre Raummaße

Heizungsbau Eberle hilft Energiekosten sparen BÜRSTADT - Natürliche Ressourcen sind von zentraler Bedeutung, um sowohl den Geldbeutel als auch die Umwelt zu schonen. Bis zu 80 Prozent der gelieferten Energie verheizen private Haushalte bei der Wärmeerzeugung und Warmwasseraufbereitung. Heizungsbau Eberle, ihr kompetenter Partner für Wärme und Gemütlichkeit in Bürstadt, empfiehlt für effizientes und komfortables Heizen eine Luft-/Wasser-

hochwertiger

Inkl. Lieferung

benötigte Heizleistung abgerufen wird. „Und das bei Außentemperaturen von minus 15 Grad und Vorlauftemperaturen bis 60 Grad”, erklärt der Fachmann. „Ein Elektroheizstab ist nicht erforderlich”, ergänzt Michael Eberle und verweist auf die Effizienz einer Luft-/Wasser-Wärmepumpe als sinnvollste Variante, selbst bei vorhandenen Heizkörpern. Mit Blick auf die Kostenentwicklung bei fossilen Brennstoffen sei die neue Kombination für Neubauten ebenso unerlässlich, Montage gegen Aufpreis. Ohnewie bei geplanten ModernisieDekoration, Armatur und Geschirrspüler. rungen. Zudem sei die Anlage Edelstahl-Dunsthaube ohne ·großen Aufwand auf dem Glaskeramik-Kochfeld · Grundstück oder im Gebäude zu Hochbau-Backofen · installieren. Inklusive · Kühlschrank Im Vergleich zu herkömmlichen hochwertiger · Einbauspüle Elektro Alternativen können mit den sparsamen undPreis hocheffizienten Alles im enthalten! Ausstattung Heizungssystemen bis zu 50 Prozent Energie eingespart werden. Die geringen Wartungskosten und eine lange Betriebssicherheit durch die Verwendung hochwertiger und robuster Bauteile sind weitere Pluspunkte. Desweiteren entfallen Schornstein, Gasanred Heizsysteme mit Effizienz: die Luft-/Wasser-Wärmepumpe. Das schluss oder Heizöllager. Außengerät (links) verfügt über ein neuentwickeltes patentiertes Verdichtersystem. Der Pufferspreicher (rechts) als Zentral- Weitere Infos bei: gerät der Heizungsanlage optimiert die Funktion der Wärme- Heizungsbau Eberle pumpe durch einen integrierten Kondensationswärmetauscher. Goethestraße 9, 68642 Bürstadt Foto/Grafik: oh Telefon 06206/8646

Brennwerttechnik Sparen Sie bis zu 50% Heizkosten mit der Solaranlagen neuen Luft-Wasser-Wärmepumpe und dem Fußbodenheizungen Energie-Speicher Opti-Cop. Heizkessel Öl-Gas Diese Kombination ist besonders effizient Photovoltaik im Badsanierung Neubau und bei der Sanierung im Altbau.

Ohne Elektro-Zusatzheizung Wasserbehandlung Tankanlagen auch bei Heizkörper.

Wir präsentieren Ihnen die neueste Technik derGoethestr. Kaminöfen. 7- 9

Tel. 06206/8646 Goethestr. 7-9 68642 Bürstadt Tel. 06206/8646

Heizung/Sanitär - Installation - Kundendienst Heizung/Sanitär - Installation - Kundendienst

0% 0. Zinsen

* Einbauküche in Crema Hochglanz/amerikanische Walnuss Nachbildung, ca. 290 cm Inklusive hochwertiger Elektrogeräte und Edelstahl-Einbauspüle. Geschirrspüler auf Wunsch erhältlich.

Alles im Preis enthalten!

24 Monate Laufzeit ohne Anzahlung ohne Gebühren

Auswahl

Fronten und Farben

Auf Wunsch auf Ihre Raummaße

PLANBAR

2298.-

Montage gegen Aufpreis. Ohne Dekoration, Reling Armatur und Geschirrspüler.

Attraktive Küchenzeile, in Eiche graphit Nachbildung/ Magnolia matt, ca. 245x305 cm. Inklusive hochwertiger Elektrogeräte und Edelstahl-Einbauspüle. Geschirrspüler auf Wunsch erhältlich.

Inkl. Lieferung Geräte

Die beste Alternative Behaglichkeit zuWärme Öl,undGas oder Holz

FINANZIERT

Edelstahl-Dunsthaube Glaskeramik-Kochfeld Edelstahl-Einbauherd Mikrowelle Kühlschrank Einbauspüle

verschiedene

3998.®

Geräte Ausstattung Elektro

· · · · · ·

Inklusive

hochwertiger

Inkl. Lieferung Geräte Ausstattung Elektro

· · · · ·

Edelstahl-Dunsthaube Glaskeramik-Kochfeld Edelstahl-Einbauherd Kühlschrank Einbauspüle

Alles im Preis enthalten! 107002-303-A4P 09.07.10 09:20

KurZ NotIert Mutter-KindFlohmarkt LAMPERTHEIM - Die Elterngruppe des Spielmobils der Stadtjugendpflege Lampertheim bietet am Samstag, 12. Februar von 13 bis 16 Uhr einen MutterKind-Flohmarkt in der Zehntscheune, Römerstraße 51, Lampertheim an. Aufbau der Stände ist ab 11.30 Uhr möglich. Kleidung und Spielsachen können verkauft werden. Die Standgebühr beträgt 6 Euro. Für das leibliche Wohl wird im Elterncafe gesorgt. Die Ansprechpartnerin ist Jutta Seelinger, Tel. 0620652826 zg

3498 ,–

*

• • • • •

Edelstahl-Dunsthaube Glaskeramik-Kochfeld Hochbau-Backofen Kühlschrank Einbauspüle

KOCHEN WIE DIE PROFIS! BRANDHEISS! Kai der Koch

Unsere nächsten Termine

Mittwoch, 16. März 2011

Thema: „Feines von der Wiesen“ – 4 Gänge Beginn: 17.30 Uhr, 55,50 €/Person (max. 10 Teilnehmer)

Hauptspeise: Knusprige Maispoulardenbrüstchen, Indisches Eblysotto

Im Gemeindesaal Neuschloß wird am 13. Februar ein Klassikkonzert zu hören sein

Mittwoch, 13. April 2011

Thema: „Frühlingserwachen“ – 4 Gänge Beginn: 17.30 Uhr, 65,– €/Person (max. 10 Teilnehmer)

Franz Schubert: „Die Winterreise“ NEUSCHLOSS - Am Sonntag, musikalische Rahmen darf dabei Helmut Schmiedel (Tenor) 13. Februar, um 17 Uhr laden nicht unbeachtet bleiben. Aber und seine Begleiterin Oxana die Ev. Johannesgemeinde und nicht nur der Sänger allein ist Schmiedel (Klavier) stellen sich „cultur communal“ der Stadt entscheidend. Auch an die Kla- schon seit langem diesen musiLampertheim zu einem kalisch-interpretatoriklassischen Konzert in schen Herausforderunden Gemeindesaal in gen. Seit mehr als zehn Neuschloß ein. Das Jahren gestalten sie in Künstlerehepaar Helmut Weinheim a. d. BergstraSchmiedel (Tenor) und ße sehr erfolgreich eine Oxana Schmiedel (Flüeigene Konzertreihe, die gel) wird den Liederzyeinen ausgezeichneten klus „Die Winterreise“ Ruf genießt. von Franz Schubert zu Die Veranstaltung soll Gehör bringen. Liebe, Auftakt zu einer kleinen Einsamkeit, Sehnsucht, kammermusikalischen Trennung, Trauer sind Reihe in dieser Räumdie Lebensthemen, die lichkeit sein, die als KoSchubert immer wieder Tenor Helmut Schmiedel und Oxana Schmiedel operation von Johannesbeschäftigten und die er am Flügel präsentieren den Liederzyklus „Die gemeinde und „cultur Foto: oh communal“ geplant ist. in „Die Winterreise“ Winterreise“ in Neuschloß. nach Gedichten von Weitere Veranstaltungen Wilhelm Müller auf geniale Wei- vierbegleitung werden höchste sind in Vorbereitung. Die Verse zu einem Liederzyklus von 24 Ansprüche gestellt. In gleichem antwortlichen hoffen sehr, dass Liedern zusammengefasst hat. Maße wie die Gesangsstimme dieses gemeinsame KulturproJedes für sich ein kleines Mei- muss sie über alle nur erdenkli- jekt auf Interesse stößt und es sterwerk. Um dieser Kompositi- chen Abstufungen der An- gelingt, die Reihe im Stadtteil on gerecht zu werden, sollte der schlagsdynamik verfügen, eige- Neuschloß erfolgreich zu platinterpretierende Sänger über ei- ne Akzente setzen und doch zieren. Karten im Vorverkauf ne äußerst flexible und bewegli- immer wieder auf die von dem sind beim Rathaus-Service (Haus che Stimme verfügen, die vom Sänger eingebrachten sponta- am Römer, Tel.: 06206-935100) zartesten Pianissimo bis hin zu nen, der Versinnbildlichung die- oder bei der Ev. Johannesgeeinem immer noch modulierba- nenden, gesanglichen Wendun- meinde (Frau I. Hoppner, Tel. ren Forte reicht. Der kammer- gen adäquat reagieren. 06206-52795) erhältlich. zg

Alles im Preis enthalten:

Inklusive Lieferung Designküche in Lack Magnolia matt, ca. 240 x 344 cm + 180 cm. Inklusive hochwertiger Elektrogeräte - und Edelstahl-Einbauspüle. Geschirrspüler auf Wunsch erhältlich.

Hauptspeise: Saltimbocca von der Hähnchenbrust, Weinbergspfirsichjus, Mediterranes Gemüse, Rosmarinkartoffeln

Mittwoch, 11. Mai 2011

Thema: „Mai-Tanz“ – 4 Gänge Beginn: 17.30 Uhr, 60,– €/Person (max. 10 Teilnehmer)

Anmeldung Ich melde mich hiermit verbindlich an für das Kochevent am Vorname, Name

Hauptspeise: Rosa gebratener Kalbstafelspitz, Quittenrahm, Vanillekarotten, Kartoffelblinis

Str., Hausnr.

Dienstag, 21. Juni 2011

PLZ

Thema: „Zünftiges Sommerfest“ – 3 Gänge Beginn: 17.30 Uhr, 49,– €/Person (max. 10 Teilnehmer) Hauptspeise: Österreicher Rindergulasch, Wurzelgemüse, schwäbische Spätzle, Kapmalayen-Bobotie mit Blattsalate

Donnerstag, 11. August 2011

Ort

Telefon E-Mail Bitte Coupon ausfüllen, ausschneiden und einsenden an:

Thema: „Italienische Träume“ – 3 Gänge Beginn: 17.30 Uhr, 58,– €/Person (max. 10 Teilnehmer)

Möbel Gradinger, Von-Steuben-Str. 7, 67549 Worms

Einführungspreise: Enthalten sind alkoholfreie Getränke, zum Menü passende Weine, Aperitif und Kaffeespezialitäten!

per Tel. 06241/950101 per Fax an: 06241/950102 per E-Mail: info@moebel-gradinger.de Bankverbindung: Möbel Gradinger KoNr. 1434900, BLZ 55390000 Ihre Reservierung wird erst mit dem Geldeingang bei Möbel Gradinger wirksam.

Hauptspeise: Afrikanische Putenspieße, Maurische Spieße vom Schweinefilet

Die passende Küche gibt´s bei

Die komplette Menüfolge, Infos und den Anmeldebogen finden Sie auch im Internet: www.moebel-gradinger.de/neu-kochschule/ lr04sa11

®

Inklusive

Wärmepumpe der neuesten Generation. Michael Eberle ist überzeugt von der Leistungsfähigkeit der Geräte und verweist auf die optimierte Technologie, die unter anderem auf einem invertergesteuerten Verdichtersystem und Opti-Cop Pufferspeicher basiert. Dabei gewährleistet eine stufenlose Regelung, dass nur die tatsächlich

Der Profi für gemütliche

-

– GROSSE MARKEN 1898.KLEINE PREISE Montage gegen Aufpreis. Ohne Dekoration, Armatur, Reling und Geschirrspüler.

…über

70 x in Deutschland!

Auswahl. Planung. Markenküche.

WORMS

Westseite Bahnhof • Von-Steuben-Straße 7 06241-2058181 • www.kueche-aktiv-worms.de


Tip05sa11