Issuu on Google+

Verlauf von 15%Cyan zu 95%Cyan Sterne Pantone 123 | HKS 4 | RAL 1003 | 30%Magenta, 100%Gelb Schatten 45º versetzt Pantone 268 | HKS 36 | RAL 4008 | 70%Cyan, 100%Magenta weiss schwarz

Pantone 268 | HKS 36 | RAL 4008 | 70%Cyan, 100%Magenta

DE

S

RE

PA

SE RA

RI

E

A

Pantone 1505 | Fläche HKS 7 | RAL 2008 | 60%Magenta, 100%Gelb Typo Pantone 268 | HKS 36 | RAL 4008 | 70%Cyan, 100%Magenta

Die Unfallprofis mit Rundum-Service TE HEU mit

• 24-Std.-Abschleppservice • Bei Reparaturauftrag kostenloses Abschleppen und kostenloser Mietwagen • 3 Jahre Garantie auf alle Arbeiten

Meiens

n Schöuhause Z

D

Bürstädter Straße 107 · 68623 Lampertheim 0 62 06 - 15 54 61 · Fax -15 54 63

Fläche Pantone 254 | HKS 33 | RAL 4006 | 30%Cyan, 100%Magenta

etma - Transporte & Umzüge

Typo Pantone 123 | HKS 4 | RAL 1003 | 30%Magenta, 100%Gelb Logo mit 0,5 mm Blendkante und weisser Fläche hinterlegen. Pantone 293 | HKS 44 | RAL 5017 | 100%Cyan, 65%Magenta Schrift negativ weiss

• Umzüge, Transporte • Küchen-, Büromöbel-Montage • Entsorgungen

Weiß

• Haushaltsauflösungen • Umzüge ins Seniorenheim • keine Anfahrtskosten

Pantone 340 | HKS 54 K | RAL 6024 | 100%Cyan, 70%Gelb Pantone 108 | HKS 3 K | RAL 1023 | 100%Gelb Schwarz Pantone 293 | HKS 44 | RAL 5017 | 100%Cyan, 65%Magenta

Für unser neues Stück

Drucksachen Farben Logos

„Ärre is doch menschlich“

Pantone 293 | HKS 44 | RAL 5017 | 100%Cyan, 65%Magenta

und Lackierzen trum sserieo r a

Verlauf von 15%Cyan zu 95%Cyan Sterne Pantone 123 | HKS 4 | RAL 1003 | 30%Magenta, 100%Gelb Schatten 45º versetzt Pantone 268 | HKS 36 | RAL 4008 | 70%Cyan, 100%Magenta Pantone 268 | HKS 36 | RAL 4008 | 70%Cyan, 100%Magenta

DE

S

RE

PA

SE RA

RI

E

A

Pantone 1505 | Fläche HKS 7 | RAL 2008 | 60%Magenta, 100%Gelb

K

Typo Pantone 268 | HKS 36 | RAL 4008 | 70%Cyan, 100%Magenta

Fläche Pantone 254 | HKS 33 | RAL 4006 | 30%Cyan, 100%Magenta

Typo Pantone 123 | HKS 4 | RAL 1003 | 30%Magenta, 100%Gelb Logo mit 0,5 mm Blendkante und weisser Fläche hinterlegen. Pantone 293 | HKS 44 | RAL 5017 | 100%Cyan, 65%Magenta Schrift negativ weiss

www.

.de

Otto-Hahn-Straße 6 • 68623 Lampertheim Tel. 0 62 06 / 91 07 33

KW 03 · Samstag, 22. Januar 2011 · Auflage: 26.880 · 36. Jahrgang

Weiß

Beatrice I. übernimmt Regentschaft in der Spargelstadt / Mit Vollgas ins Jubiläumsjahr Pantone 340 | HKS 54 K | RAL 6024 | 100%Cyan, 70%Gelb Pantone 108 | HKS 3 K | RAL 1023 | 100%Gelb Schwarz

Rathaus kapituliert vor Narrenansturm Pantone 293 | HKS 44 | RAL 5017 | 100%Cyan, 65%Magenta

Pantone 293 | HKS 44 | RAL 5017 | 100%Cyan, 65%Magenta

Pantone 293 | HKS 44 | RAL 5017 | 100%Cyan, 65%Magenta

Lustspiel in 3 Akten (Bürstädter Mundart) verkaufen wir nunmehr Karten für folgende Termine: 26. März, 1./2./8./9./13./14./15. April 2011 Eintritt: 7,- € Ort: BÜRGERHAUS RIEDRODE

Seit über

25 Jahren

Pantone 293 | HKS 44 | RAL 5017 | 100%Cyan, 65%Magenta

Stand: Januar 2009

www.sainaewwel.de

Bahnhofstraße 2, Bürstadt-Riedrode

Beginn: jeweils um 20 Uhr Infos unter: www.sainaewwel.de Karten-Vorverkauf: Samstag, 29. Januar 2011, in der Zeit von 8 bis 12 Uhr, Pfarrsaal St. Peter Bürstadt, Siegfriedstraße - neben der Kirche. Vorraumöffnung: 6.00 Uhr. Telefonische Kartenreservierung am Vorverkaufstag von 8.30 – 12 Uhr unter Tel.-Nr. 0152 - 089 180 04 möglich

Pantone 293 | HKS 44 | RAL 5017 | 100%Cyan, 65%Magenta

Pantone 293 | HKS 44 | RAL 5017 | 100%Cyan, 65%Magenta

RÖHRIG

Stand: Januar 2009

Unserer heutigen Ausgabe liegen (in Voll- oder Teilbeilage) Prospekte folgender Firmen bei:

Holzfachmarkt - Schreinerei

Besuchen Sie unsere Ausstellung

SchrankSysteme nach Maß

@

Lampertheim · Telefon 4003 Otto-Hahn-Straße 23

Mehr Fotos in unserer

Online-Galerie

www.tip-verlag.de

Stadtprinzessin Beatrice I. nebst Gefolge setzt zur erfolgreichen Erstürmung des Lampertheimer Rathauses an. Kurze Zeit später wurden bereits die 11 närrischen Paragraphen verkündet und die Regentschaft proklamiert. Fotos: Steffen Heumann LAMPERTHEIM - Punkt 14.11 Uhr war es mal wieder so weit. Getreu der närrischen Tradition blies der Carneval-Club am Freitag zum Sturm auf das Rathaus, um für Beatrice I. die Herausgabe des Stadtschlüssels zu erzwingen. Allerdings leisteten die Verteidiger um Bürgermeister Erich Maier und Stadtverordnetenvorsteherin Brigitte Stass erhebli-

chen Widerstand, ehe das Krachen von Böllern eingestellt und mit dem Schwenken der weißen Fahne auf dem Balkon die Übergabe an die Narren eingeläutet wurde. „Wir haben uns mit Bravour verteidigt, hatten letztlich aber keine Chance”, kommentierte Bürgermeister Erich Maier die freundliche Übernahme, die mit dem Überreichen des Stadt-

schlüssels dokumentiert wurde. Dass die Macht und Verfügungsgewalt bis Aschermittwoch an die Narren übergehe, sehe man seitens der Politik eher gelassen. Schließlich weiß er um den Kassenbestand der Kommune. „Da ist schon längst nichts mehr zu holen”, so Maier. „Nächstes Jahr geben wir Vollgas”, erklärte CC-Chefin Margit Selb, dass die Vorbereitungen für

5x11 Jahre Carneval-Club RotWeiß in vollem Gange seien. Daher habe man sich in diesem Jahr mit der Eroberung der Regentschaft etwas schwer getan. „Schließlich steht uns noch eine lange und anstrengende Kampagne ins Haus”, freut sich Margit Selb auf viele stimmungsvolle Höhepunkte bis zum Aschermittwoch. Steffen Heumann

Aktion mit kostenloser Energieberatung bis 20. Februar / Auftakt mit 280 Kindern im Stadtpark

Die Energiekarawane kommt ! LAMPERTHEIM – Kompetente, neutrale und kostenlose Energieberatung – die gibt es bis zum 20. Februar in Lampertheim im Wohngebiet rund um den Stadtpark. Bei der Aktion „Energiekarawane“, die mit der Veranstaltung am Donnerstag am Café Stadtpark begann, kommt ein Energieberater nach telefoni-

scher Terminvereinbarung für maximal eine Stunde kostenlos ins Haus. Mit einem Ankündigungsschreiben des Bürgermeisters hatte die Stadt Lampertheim über 400 Haus- und Wohnungseigentümer über die Aktion informiert. Das Kooperationsprojekt der Stadt Lampertheim und der Initiative Energieeffizienz Metropolregion Rhein-

Neckar kann sich dabei auf die Länder Hessen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und die Europäische Union als Sponsoren stützen. Ansprechpartnerin beim Magistrat der Stadt Lampertheim ist Gudrun Ganter, zuständig für Wirtschaft, Investorenservice und Stadtmarketing. Die Initiative „Energiekarawane“ arbeitet mit örtlichen Ener-

@

Mehr Fotos in unserer

Online-Galerie

www.tip-verlag.de

Bürgermeister Erich Maier und Clustermanager Bernd Kappenstein von der Metropolregion RheinNeckar waren beeindruckt von den vielen Wunschzetteln, auf denen die Kinder ihre Vorschläge für eine bessere Umwelt aufgeschrieben hatten. Foto: Hannelore Nowacki

Wir bitten um freundliche Beachtung

WoChEnAngEBoT

gültig vom 24.01. bis 05.02.2011

Der Weg zu H&P immer lohnt, auch wenn man etwas weiter wohnt.

Schlemmerpfännchen vom Schwein, herzhaftes Ofengericht

p.kg € 7,99

Schnitzel aus der Oberschale

p.kg € 4,99

Gulasch gemischt

p.kg € 5,99

Griechische Hacksteaks mit Schafskäse gefüllt

p.kg € 6,49

Schweine-Mett frisch

p.kg € 5,99

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10.00 - 17.00 Uhr Samstag von 09.00 - 13.00 Uhr

gieberatern zusammen, die anbieter- und produktneutral über Energieeinsparmaßnahmen informieren. So erfahren die Eigentümer, wie man steigenden Energiepreisen gelassener begegnen kann und dabei auch noch dem Klimawandel entgegenwirkt: Bei der kostenlosen Energieberatung werden energetische Schwachstellen bei Wärmeschutz und Haustechnik aufgezeigt, Einsparpotenziale durch energetische Sanierung benannt und aktuelle Fördermöglichkeiten erläutert. Alle Modernisierungsempfehlungen werden in einem Kurzprotokoll dokumentiert. Die Energieberater der „Energiekarawane“ hatten Informationsmaterial mitgebracht und standen für Gespräche zur Verfügung. Energiegeladen waren nicht nur die Kinder der Pestalozzischule, die am Donnerstagvormittag eine Winterwanderung zum Stadtpark unternahmen. Mit den je zwei Klassen der Goetheschule und der Schillerschule sowie den Schülerinnen und Schülern aus dem MINTUnterricht der 8. Jahrgangsstufe am Lessing-Gymnasium hatten sich zur Auftaktveranstaltung der „Energiekarawane“ etwa 280 Fortsetzung auf Seite 2

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Inhaber: Rolf Jäger • Carl-Benz-Straße 9 • 64683 Einhausen Tel. 06251 / 85591 - 14 info@hpfleisch.de · www.hpfleisch.de WS.03sa11

SAISON-RÄUMUNGSV E R K A U F

HAMMER-PREISE KINDER-STIEFEL

50%

DAMEN – HERREN

29,–

HAMMER-PREISE

V E R K A U F

Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 9.00–19.00 Uhr · Sa. 9.00–18.00 Uhr

WORMS – Im Katterloch 6 – Tel. (0 62 41) 2 78 75


LOKALES

Seite 2 Vandalismus verursacht Schaden von rund 1.500 Euro Strafantrag gestellt

Feierabendhalle heimgesucht

Unbekannte trieben am Wochenende in der Feierhalle im Sportzentrum Ost ihr Unwesen. Foto: oh LAMPERTHEIM - Mit großer Verärgerung reagiert Bürgermeister Erich Maier auf einen Fall von Vandalismus in der Lampertheimer Feierabendhalle beim Sportgelände Ost. Am Wochenende wurde dort mut-

willig Mobiliar zerstört und weiterer Sachschaden durch Schmierereien verursacht. Sogar eine versuchte Brandlegung sei nicht auszuschließen, so Maier. Etwa 1.500 Euro müssten für Reparaturen aufgewen-

det werden, ärgert sich Erich Maier nicht nur über die Kosten, sondern über das Verhalten von Mitmenschen. Schließlich diene die Halle der Allgemeinheit. Steffen Heumann

Die Energiekarawane kommt! Fortsetzung von Seite 1 Schulkinder mit ihren Schulleitern und Lehrern am Café Stadtpark versammelt. Es geht um sehr viel – mehr aus der Energie machen, in lohnende Energiesparmaßnahmen investieren, die bares Geld zurückbringen, das Klima und die natürlichen Ressourcen schonen – und das Bewusstsein zu schärfen, aktiv zu werden. Damit kann man nicht früh genug beginnen, wie die Erfolge an den Lampertheimer Schulen zeigen. So engagieren sich an der Pestalozzischule, die das Prädikat Umweltschule führt, viele motivierte junge Energiesparer. Eigene Giraffendetektive spüren dort energetische Schwachstellen auf und suchen nach Lösungen. Die Schillerschule ist stolz auf den erreichten Standard eines „Niedrigenergiehauses plus“. Wie man aus Solarmodulen strahlend helles elektrisches Licht gewinnt und wie eine Fotovoltaikanlage funktioniert zeigten Schüler und Schülerinnen des Lessing-Gymnasiums zahlreichen interessierten Veranstaltungsteilnehmern an ihren Bausatzmodellen. Die stimmungsvolle Eröffnung der Aktion „Energiekarawane“ mit dem Lied „Wie die Welt leuchtet“, gesungen und vorgetragen von den Kindern der Pestalozzischule unter der Leitung von Stefan Spiesberger, begeisterte die Zuhörer. Großes Lob zollte ihnen Bürgermeister

Erich Maier. Unter den Gästen begrüßte Maier die Schulleiter, Torsten Volkert, Referatsleiter beim Hessischen Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, den Maxdorfer Oberbürgermeister Reiner Reiß und Claudia Felske von der Energieagentur Bergstraße. Die Stadt Lampertheim nimmt als eine von vier Pilotgemeinden am Projekt „Energiekarawane“ teil, wie Maier berichtete. „Die Entscheidung war richtig, dass Lampertheim als Mittelzentrum sich in das Projekt eingeklinkt hat“, betonte Maier und wies darauf hin, dass bei der „Energiekarawane“ die unverbindliche Beratung und Information der Haus- und Wohnungseigentümer zur Energieeinsparung im Vordergrund stehen – „ein weltumspannendes Thema, mit dem Ziel CO²Emissionen zu senken“. Bernd Kappenstein, Clustermanager für Energie und Umwelt der Metropolregion Rhein-Neckar, ebenso begeistert vom Rahmenprogramm der Schülerinnen und Schüler sparte nicht mit Lob zur gelungenen Veranstaltung der Stadt Lampertheim. Den jungen Zuhörern erklärte er sehr anschaulich, worauf es bei dem Projekt ankommt. In der Metropolregion gehe es darum, über Lampertheim, Heddesheim, Neckargemünd und Maxdorf hinaus 2,4 Millionen Menschen für Energieeinsparung

und Klimaschutz zu begeistern. Wie die Schillerschule durch neue Fenster und einen neuen Brennwertkessel, kombiniert mit computergesteuerter Einzelraumregulierung, zum „Niedrigenergiehaus plus“ wurde, berichtete Schulleiterin Renate Brückner. Ulrike Schulz, Schulleiterin der Pestalozzischule, machte die Klimaerwärmung zum Thema. Schwungvoll intonierte der Schulchor das Lied „Kinder an die Macht“. Wenn Kinder-Wünsche wahr werden würden, dann würde mehr auf die Umwelt geachtet, weniger Plastik verbraucht und mehr Fahrrad gefahren. Davon konnten sich Bürgermeister Erich Maier und Bernd Kappenstein persönlich überzeugen, als sie einige der vielen Wunschzettel auf der Wäscheleine studierten. Die anschließende Verköstigung war für die Kinder kostenlos. Umweltgerecht hatten die Kinder ihre Trinkbecher selbst mitgebracht. Hannelore Nowacki

Samstag, 22. Januar 2011

8. Empfang im Stadthaus / 200 Gäste zum Dialog eingeladen

Lampertheimer Wirtschaft geht auf Wachstumskurs LAMPERTHEIM - Der Empfang für die Lampertheimer Wirtschaft im Sitzungssaal des Stadthauses zu Jahresbeginn hat sich mittlerweile zu einer bewährten Tradition entwickelt. Information und das intensive Gespräch miteinander standen auch am Dienstagabend im Mittelpunkt. Der Empfang als Forum zur Begegnung und Kommunikation zwischen den führenden Vertretern der Lampertheimer Wirtschaft und Repräsentanten von Magistrat und Stadtverordnetenversammlung war wieder ein voller Erfolg, wie die angeregten Gesprächsrunden an den Stehtischen bewiesen. Die heitere Stimmung entsprach voll und ganz der diagnostizierten Wirtschaftslage. Rund 200 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung waren der Einladung von Bürgermeister Erich Maier gefolgt. Spargelkönigin Julia I. bezauberte die Gäste mit hoheitlichem Glanz. Der Lampertheimer Autor Manfred Krämer bot mit einer Kostprobe seines neuen Krimis „Spargelmord“ eine kurzweilige Lesung in Lampertheimer Mundart. Die Hochspannung im Saal war greifbar, die Gespräche waren verstummt, um jedes Wort genießen zu können. Nahrhafte Häppchen und süße Verführungen hatte das Team vom „Bootshaus“ Lampertheim dekorativ auf dem Buffet angerichtet. Das frisch gezapfte Bier kam von der Radeberger Gruppe AG. Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Musikschule Lampertheim mit ihrer Lehrer- und Schülerband. Dunkle Gestalten tummelten sich beim „Kriminaltango“, echt war der Schuss, den Nina Laut aus ihrer (Spielzeug-)Pistole abfeuerte. Mit dem Lied „Schön ist es auf der Welt zu sein“, das Anita mit Roy Black zusammen gesungen hatte, begeisterte sie die Zuhörer. „Money, money“, schwungMehr Fotos in unserer

Online-Galerie

www.tip-verlag.de

voll nahm der Abba-Hit die Gäste in Empfang, mitreißend von der Lehrer- und Schülerband gespielt, passend zur Einstimmung auf einen interessanten Abend. Um den Aufschwung ging es im Grußwort von Bürgermeister Erich Maier. Bei den Lampertheimer Unternehmen, die er im letzten Jahr besucht hatte, war der Aufschwung schon angekommen. Um 3,6 Prozent ist die deutsche Wirtschaft gewachsen und wird 2011 um weitere 2,5 Prozent zulegen - rosige Aussichten für den Konjunkturverlauf. Die dezente Dekoration mit ro-

In Zukunft werde die Wirtschaft vor dem Problem stehen, nicht genügend qualifizierte Fachkräfte zu finden. Die Schülerzahlen werden sinken, wie Förster mit Zahlen des Bundesamtes für Statistik belegte. Mit ihrem Arbeitgeberservice bietet sich die Agentur für Arbeit Darmstadt den Unternehmen als kompetenter Ansprechpartner für Fragen zum Thema Personal an. Für regelmäßige Informationen empfahl sie den kostenlosen Newsletter für Arbeitgeber. Als Standort mit vielfältiger und hoch entwickelter Infra-

Bürgermeister Erich Maier begrüßte die Gäste mit vielen positiven Nachrichten. An seiner Seite Stadtverordnetenvorsteherin Brigitte Stass und Spargelkönigin Julia I. Fotos: Hannelore Nowacki ten Rosen, die Maier lobend ansprach, könnte man als weiteren Hinweis deuten. Auch im Vortrag von Birgit Förster, Vorsitzende der Agentur für Arbeit Darmstadt, ging es um Aufschwung. Vom „Tatort Arbeitsmarkt“ berichtete sie in ihrem Vortrag. Die Arbeitslosenquote bei den unter 25-Jährigen sei innerhalb eines Jahres von 5,2 Prozent auf 4,3 gesunken ist. Am positiven Trend hätten die über 50-jährigen Arbeitslosen jedoch nicht teilhaben können.

struktur - auch im schulischen Bereich, für Gesundheit und Freizeit - sei Lampertheim mit seiner Nähe zum Wirtschaftszentrum Rhein-Main und inmitten der Metropolregion RheinNeckar sowohl für die Wirtschaft als auch für die Mitarbeiter interessant, betonte Bürgermeister Maier die Vorzüge Lampertheims. „Lampertheim ist eine gute Adresse“ ist sein Fazit. Für die weitere Entwicklung suche Lampertheim aber auch den Schulterschluss mit Bürstadt. Hannelore Nowacki

@

INFORMATIONEN Die örtlichen Energieberater sind Peter Hensel, Manfred Hertel, Walter Kirsch und Heiko Weyand aus Lampertheim sowie Jürgen Strupp aus Viernheim. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.mehr-aus-energie.de. In heiterer Spannung verfolgten die Zuhörer die Lesung von Manfred Krämer aus seinem neuen Rhein-Neckar-Krimi „Spargelmord“.

Nichtschwimmerbecken muss ausgebessert oder weitergehend saniert werden / Varianten werden geprüft

Biedensandbad: Beckenkörper verliert Wasser

„Die Energiekarawane kommt in Ihr Wohngebiet“ – die Ankündigung von Bürgermeister Erich Maier wurde schon verschickt und die Energieberater des Pilotprojekts freuen sich auf eine rege Teilnahme der Haus- und Wohnungseigentümer. Foto: Hannelore Nowacki

LAMPERTHEIM - Auch am Nichtschwimmerbecken im Freibereich des Biedensandbades nagt der Zahn der Zeit. Bereits in der laufenden Saison waren Ausbesserungsarbeiten nötig. Nach Beendigung der Frostperiode stehen weitere Maßnahmen an, um das Becken für die neue Saison zu präparieren. Bis 20.000 Euro seien notwendig, um die dringlichsten Arbeiten zu erledigen, erklärte Jens Klinger, Geschäftsführer der Biedensandbäder. „Alternativ wird über eine Komplettsanierung

nachgedacht”, so Klingler. Ein Architekt sei damit beauftragt die Möglichkeiten zu prüfen, um dem Becken nach 40 Jahren ein „Facelift” zu verpassen. Denkbare Varianten sei dabei ein Ausfliesen, das Einsetzen eines Edelstahlbecken oder ein Auskleiden mit Kunststoff. „Die Folgekostenermittlung und die Betriebskosten spielen eine nicht unerhebliche Rolle”, schätzt Klinger die Investition auf rund eine Million Euro. Zudem gebe es eine geänderte DIN Norm, so dass ein neues

Betriebssystem sowieso überfällig sei, um mehr Qualität beim Unterhalt des Beckens zu gewährleisten. Mitte der Woche tagte der Aufsichtsrat, um sich ein exaktes Bild über den Stand der Dinge zu machen und über weitere Maßnahmen zu befinden. Über deren Umsetzung muss jetzt im Haupt- und Finanzausschuss und im Stadtparlament befunden werden, erklärte Jens Klinger am Freitag auf TIPNachfrage. Steffen Heumann


lokales

samstag, 22. Januar 2011

40.000 Euro für Behebung von bisherigen Straßenschäden veranschlagt

Mit blauem Auge davongekommen LAMPERTHEIM - Obwohl weitere Frostperioden und daraus resultierende Schäden an Straßen nicht ausgeschlossen sind, zeigt sich Bürgermeister Erich Maier zuversichtlich, dass sich die veranschlagten Kosten, die der Winter bisher verursacht hat, auf höchstens 40.000 Euro belaufen. „In der Biedensandstraße oder im Bereich der Hagenstraße und Bürstädter Straße seien die Spuren sichtbar”, erläuterte Maier, dass man insgesamt jedoch mit einem blauen Auge davon ge-

seite 3

Schon gehört?

„Alles ist schön, was neugierig macht.“ K. Klages

kommen sei, was das Thema Winterschäden betreffe. Dass die Bilanz nicht schlimmer ausfällt, führt Erich Maier auf die sorgfältige Arbeit der städtischen Dienste bei anfallenden Ausbesserungsarbeiten zurück. „Wir werden unsere Ansprüche geltend machen”, hofft Erich Maier, dass ein Teil der Kosten durch zusätzliche Mittel des Bundes gedeckt werden kann. Eine Entscheidung steht indes noch aus. „Hoffentlich zu Gunsten der Kommune”, so Maier. Steffen Heumann

Das Kompetenzzentrum für Optik und Akustik ab Februar 2011 auch in Lampertheim, Wormserstraße 10!

Umweltministerin Lucia Puttrich stellt klare Anforderungen für das AKW

Nachrüstung für den RWE Weiterbetrieb BIBLIS - Umweltministern Lucia Puttrich hat klare Anforderungen an den Betreiber des Kernkraftwerkes Biblis formuliert. „Die vom Bundesumweltministerium formulierten sicherheitstechnischen Anforderungen und Maßnahmen zur weiteren Vorsorge gegen Risiken sind für Block A und Block B anlagenspezifisch umzusetzen“, machte Puttrich deutlich. „Vor der Inanspruchnahme des neuen Stromkontingents müssen 95 Prozent der WeimarAuflagen für Biblis A erreicht sein“, so die Ministerin. Die restliche Erledigung der Auflage für Block A habe laut der Ministerin betriebsbegleitend und in der Folgerevision in 2013 zu erfolgen. „Der verlängerte Betrieb des Kernkraftwerks Biblis hängt von der Erfüllung der Forderungen ab“, fand die Ministerin klare Worte und forderte eine kurzfristige Stellungnahme von RWE. Bei den noch abzuarbeitenden Punkten der Weimar-Auflage insgesamt handelt es sich neben Objektsicherungsmaßnahmen insbesondere um den Abschluss der Erdbebennachrüstungen im Bereich des Maschi-

nenhauses, den Einbau basissicherer Behälter im Maschinenhaus und die Modernisierung der Krananlage im Reaktorgebäude. Beim Kraftwerk Biblis B habe der Betreiber in der Revision ab Februar 2011 laut Puttrich weitere Ergebnisse der Periodischen Sicherheitsüberprüfungen umzusetzen. Dabei handelt es sich beispielsweise um die Optimierung der Störfallsicherheit hinsichtlich Belastungen aus Erdbeben, Strahl- und Reaktionskräften bei Behälter- und Rohrleitungslecks und die Erhöhung der Standsicherheit von sicherheitstechnischen Komponenten. Im Zusammenhang mit der Laufzeitverlängerung sollen in Biblis anlagenspezifisch die dort relevanten mittel- und langfristigen Forderungen aus dem Katalog des Bundesumweltministeriums bis 2015/2016 umgesetzt werden. Sie umfassen insbesondere die Erhöhung der Reserven und Optimierung der Redundanzen im Bereich der Speisewasserversorgung der Dampferzeuger, der Boreinspeisung zur Abschaltung des Reaktors und der Notstromkapazitäten. zg

Ausstattung für die Schutzmänner erneuert

Bergsträßer Polizei gut gerüstet KREIS BERGSTRASSE - „Es ist für das Funktionieren unseres Rechtsstaates ganz wesentlich, dass die öffentliche Sicherheit und Ordnung gewährleistet wird. Unsere hessischen Polizistinnen und Polizisten sind hierfür Tag und Nacht im Einsatz. Damit sie bei ihrer anstrengenden Arbeit Erfolg haben, müssen sie sich auf ihre Ausrüstung verlassen können. Der Dienstwagen muss anspringen, der PC nicht abstürzen und die Schutzweste im Notfall halten“, so der Landtagsabgeordnete und innenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion Alexander Bauer. „In den vergangenen Jahren hat das Land daher viel Geld in die materielle Ausstattung unserer Polizei investiert. Die Polizisten im Landkreis Bergstraße, die auf vier Polizeistationen in Bensheim, Heppenheim, Lampertheim-Viernheim und Waldmichelbach verteilt sind, haben davon profitiert“, informiert Bauer zu einer Anfrage zu den Investitionen in die Ausstattung der Polizei im Kreis Bergstraße, die er gemeinsam mit seinem Kollegen Peter Stephan (CDU) an das Innenministerim gerichtet hatte. Wie der Innenminster den bei-

den Abgeordneten mitteilt, wurden zwischen 2005 und 2009 insgesamt 55 neue Funkstreifenwagen beschafft, zu denen in 2010/2011 noch acht weitere Fahrzeuge hinzukommen. Zu den Streifenwagen kommt für die Polizeiarbeit unverzichtbares technisches Gerät. Zu nennen wären hier fünf Live-Scanner für Finger- und Handflächenabdrücke, die für 100.000 Euro angeschafft wurden. Für weitere 181.000 Euro bekamen die Beamten neue Digitalkameras, Atemalkoholtestgeräte und andere technische Gerätschaften. Aber auch in den Eigenschutz der Beamten wurde investiert. Dazu gehören unter anderem neue schwere Schutzwesten sowie schwer entflammbare Einsatzanzüge, für die in den vergangenen vier Jahren rund 92.000 Euro aufgewendet wurden. Zur Zeit findet der Austausch der seit über 20 Jahren genutzten Dienstpistolen statt. In diesem Jahr soll zudem die komplette Ausstattung mit Standardarbeitsplätzen der Dienststellen erneuert werden. Hessens Polizei ist gut ausgestattet, das gilt auch für den Kreis Bergstraße. zg

Biblis I Bensheim I Lampertheim

Joscha Grätz | Geschäftsführer

NEU

Dipl.-Ing. Augenoptik, Hörgeräteakustik-Meister

Impulse zur Belebung und Kräftigung der Paarbeziehung

Kurz notIert

Ein Kurs für Paare: „Zeit für Partnerschaft“ LAMPERTHEIM – Sich etwas Gutes tun, zu sich kommen. An drei Samstagen sich Zeit füreinander nehmen. Impulse für neue Perspektiven in der Paarbeziehung nutzen, Alternativen erkennen, sich wieder kennen lernen, sich miteinander entwikkeln können. Besser miteinander reden. Mit bewährten Kommunikationsmethoden verdeutlichen und einüben, was man dem Partner oder der Partnerin sagen möchte. Erkennen, was Vorwürfe eigentlich mitteilen wollen. Den „informativen Austausch“ pflegen. Zuhören. Dem Partner besser von sich erzählen können. Für Paare, die sich dafür interessieren, bieten Heidi Lißner, diplomierte psychologische Paar-, Familien- und Lebensberaterin und Familientherapeut Wolfgang Kasubek wieder einen Kurs an, der an drei Samstagen in der Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensberatung in der Blücherstraße 26 stattfindet – am 19. März, 9. April und 7. Mai, jeweils von 10

Flötengruppe spielt in Hüttenfeld

bis 18 Uhr einschließlich Pausen. Die Teilnahme sollte an allen drei Terminen möglich sein und ist unabhängig vom Alter der Paare und von der Dauer der Partnerschaft. Der Kurs ist für sechs Paare ausgelegt, deshalb lohnt sich eine frühzeitige Anmeldung zur Terminvereinbarung für ein persönliches Vorgespräch bei Heidi Lißner und Wolfgang Kasubek (Telefonkontakt: 06206-910 411). Bei größerer Nachfrage wird im Herbst ein weiterer Kurs angeboten. Der Kurs „Zeit für Partnerschaft“ richtet sich an Paare, die vorsorgend etwas für sich tun wollen oder nach überstandenen Krisen, wie Heidi Lißner erklärt. Bei aktuellen Konflikten und Krisen kommen die Beratungsangebote infrage. Die psychologische Beratung bietet die Möglichkeit, verschiedene Lebensthemen zu besprechen. Dank einer Kooperation des Diakonischen Werkes Bergstraße mit dem Kreis Bergstraße konnte seit 2005 das Beratungs-

angebot erweitert werden. SeitHÜTTeNFelD - am sonntag, dem gibt es an der Beratungs23. Januar, findet in der evanstelle für Eltern, Kinder und Jugelischen kirchengemeinde gendliche des Kreises Bergstraße Hüttenfeld – wie an jedem vierin der Blücherstraße 26 auch die ten sonntag im Monat – der Ehe-, Paar- und Lebensberatung Gottesdienst abends um 18 zur Lebensplanung, Klärung von Uhr statt. Für diesen sonntag Konflikten und Erarbeitung von hat sich die Flötengruppe von Lösungsstrategien, unabhängig Gudrun Hege der lukasgevon Religion und Staatsangehömeinde lampertheim angerigkeit. Die Kurse und Beratunkündigt, die den Gottesdienst gen werden ohne Kostenbeteiliin der Gustav-adolf-kirche mugung angeboten, Spenden sind sikalisch mitgestalten will. es jedoch willkommen. „Wir freuwerden barocke Werke von Geen uns, wenn Sie unsere Arbeit org Philipp Telemann und Jomit Ihrer Spende unterstützen“, hann Valentin Rathgeber zu sagt Heidi Lißner. hören sein. ehr Warum kommen Partnerschaften vom Kurs ab? Was kann man tun, wenn man sich Sitzung aus den Augen verliert, obwohl in Lampertheim man zusammen lebt? Heidi LißlaMPeRTHeIM - eine sitzung ner und Wolfgang Kasubek hades Haupt- und Finanzausben eine Erklärung: Gelingende schusses der stadt lampertheim Partnerschaft lebt von der Bafindet am Mittwoch, 26. Januar, lance zwischen den Bedürfnisum 18 Uhr, im sitzungssaal des sen der Partner und den Anforstadthauses, Römerstraß e 102 derungen des Alltags. Durch Bein lampertheim, statt. zg lastungen, die gemeinsame Zeiträume einschränken, missverständliche Kommunikation und Unzufriedenheit, weil Wünsche nicht verwirklicht werden, können Spannungsfelder entstehen. Die Partnerschaft wird nicht mehr als bereichernd erlebt, sondern belastet. Jede Partnerschaft braucht Pflege und Zeiten der Besinnung – dadurch kann eine Weiterentwicklung wieder gelingen. Die Partnerschaft könne man sich wie einen Garten vorstellen, sagt Heidi Lißner, der Ihr Partner für Fassaden-Wärmedämmbrauche kontinuierliche Pflege, es Ihr PartnerJETZT für Fassaden-Wärmedämm-Ve informieren und schnell Heizko gibt immer etwas zu tun und zu JETZT informieren und schnell Heizkoste entscheiden - was möchte man Grimm GmbH Ma neu pflanzen, was möchte man Grimm GmbH Wä Hannelore Nowacki ernten. Fas Fa Ihr Partner für Fassaden-Wärmedämm-Verbundsysteme! Bo JETZT informieren und schnell Heizkosten sparen!

Info

Co

Maler- und Tapezierarbeiten Inn Wärmedämmverbundsysteme Ma Malerbetrieb & Shop Fassadenrenovierungen un Bodenbeläge Industriestraße 1· Lampertheim Malerbetrieb & Shop • Industriestraße 1 · Fax 910679 KfW-Fördermittel: Tel. 06206 - 9106 69 Containerservice E-Mail: maler-grimm@t-online.de • Telefon: 0 162 06 / 91 06 69 und Außenputze Gerne helfen wir Ihnen• Innen• Industriestraße KfW-Fördermittel: Maler-Fachmarkt • Fax: 06206 -Tapezierarbeiten 91 weiter! • Malerund Tapezierarbeiten Malerund • Telefon: 0 62 06Maler/ 91060679und 69 Tapezierarbeit GerneGrimm helfen wir Ihnen Maler- und Tapezierarbeiten GmbH Grimm GmbH Grimm GmbH und vieles mehr Grimm GmbH

Grimm GmbH

Beratungsstelle für eltern, IhrPartner Partner für Fassaden-Wärmedämm-Verbundsysteme! Ihr Ihr für Partner Fassaden-Wärmedämm-Verbundsysteme! für Fassaden-Wärmedämm-Verbundsysteme kinder und Jugendliche des

JETZTinformieren informieren undschnell schnell Heizkosten sparen! sparen! JETZT JETZT informieren und und Heizkosten schnell Heizkosten sparen! kreises Bergstraße

ehe-, Familienweiter! Malerbetrieb & Shop und lebensberatung Blücherstraße 26 1 • Industriestraße KfW-Fördermittel: Heidi Lißner berichtete über die Arbeit der Beratungsstelle und wir 68623 • Telefon: 0 62 06 / 91 06 69 Gerne helfen Ihnen lampertheim 91 06 79 Telefon: •(0Fax: 6206206 06)- 910 411 stellte den Paarekurs „Zeit für Partnerschaft“ vor, der am weiter! 19. www.eb-lampertheim.de März beginnt. Foto: Hannelore Nowacki

Wärmedämmverbundsysteme Wärmedämmverbundsysteme • • Fax: 06206 - 91Wärmedämmverbundsyste 06 79 Wärmedämmverbundsysteme Fassadenrenovierungen Fassadenrenovierungen Fassadenrenovierungen Fassadenrenovierungen • Bodenbeläge 68623 Lampertheim Bodenbeläge Bodenbeläge Bodenbeläge Containerservice Containerservice • Containerservice 0621 / 122 5 333 Containerservice InnenAußenputze Innenund Außenputze • InnenEmail:und maler-grimm@t-online.de und Außenputze Innenund Außenputze Maler-Fachmarkt Maler-Fachmarkt Maler-Fachmarkt Maler-Fachmarkt und vieles mehr und vieles mehr und vieles mehr und vieles mehr

Malerbetrieb & Malerbetrieb Shop & Shop Malerbetrieb & Shop Malerbetrieb & Shop

•• •68623 Lampertheim • 68623 Lampertheim •• •Industriestraße •11 Industriestraße 1 KfW-Fördermittel: KfW-Fördermittel: 68623 Lampertheim 68623 Lampertheim Industriestraße Industriestraße 1 KfW-Fördermittel: KfW-Fördermittel: // 122 55 333 •5 333 0621 / 122 5 333 • Telefon: 0 62 06 • Telefon: / 91 06 690 62 06 / 91 06 69 •• •0621 Gerne helfen Gerne wir Ihnen helfen wir Ihnen 0621 122 333 0621 / 122


NOTDIENSTE • WAS ? WANN ? WO ?

Seite 4

Mittwoch, 22. Januar 2011

Karten können bis 28. Januar im Haus am Römer abgeholt werden

Tel. 06206-1306817

„Kappe owend“ 11.2. ab 20.30 Uhr „Nachthemdenball“ 25.2. ab 20.30 Uhr „Single-Party“ 28.1. ab 20.30 Uhr

pp Fl i

rd

„Kappenabend“

lia

Am Samstag, den 22.1.11 ist

Bil

er

68623 Lampertheim · Ringstraße 99 · gegenüber Autohaus Rauch

Live Music

(ehemaliges Hemmingway)

lds

pie

ler

mit der

„AC-DC Coverband“

ll

fast so gut wie das Original ab 20.30 Uhr

Ge

ba

hf

c Tis

ab 20.11 Uhr

Töpfern mit Kindern R. Jacoby · Tel. 06206-52554

Auflage 26.900

… mittwochs und samstags

Reitpädagogische Kindergruppe (ab 4 Jahren) Reitpädagogik Palm

Lampertheim • ☎ 06206-306880 • 0172-670 02 37

NOTDIENSTE ÄRZTLICHE NOTDIENSTE Bei akut lebensbedrohlichen Zuständen wenden Sie sich sofort an die Rettungsleitstelle in Heppenheim, Tel. 06252 / 19222. Ärztlicher Bereitschaftsdienst Lampertheim-Bürstadt An Werktagen wird der Ärztliche Bereitschaftsdienst (ÄBD) von allen Ärzten durchgeführt. In Lampertheim und seinen Vororten erreichen Sie den ÄBD unter 0800 - 5 88 98 41. In Bürstadt und Biblis mit den Vororten erfahren Sie den diensthabenden Arzt vom Anrufbeantworter Ihres Hausarztes. Die Bereitschaftsdienstzentrale in Lampertheim ist ab Freitag 20 Uhr bis Montag 7 Uhr (vor Feiertagen 19 Uhr bis zum folgenden Werktag 7 Uhr) unter der Nummer 0800-5889841 oder 06206-51434 erreichbar.

Kreiskrankenhaus Heppenheim, Viernheimer Str. 2, Tel. 06252 / 7010

APOTHEKEN 22. Januar: 23. Januar: 24. Januar: 25. Januar: 26. Januar:

LAMPERTHEIM - In diesem Jahr findet zum ersten Mal ein Anerkennungsabend für Ehrenamtliche statt. Die Einladung wurde im November des vergangenen Jahres an die Vereine und verschiedenen Organisationen verschickt. Bis zum jetzigen Zeitpunkt sind noch nicht alle Karten für die Veranstaltung am 5.

Februar abgeholt worden. Vereine, Organisationen und Personen, die eine Einladung für diesen Abend von der Stadt Lampertheim erhalten haben, werden gebeten die Karten bis Freitag, 28. Januar, persönlich abzuholen. Die Karten gibt es im Fachdienst 40-1 Kultur, Jugend und

Vereine, bei Frau Schmiedel oder Herrn Eichenauer, Haus am Römer, 2. OG, Zimmer 215 bzw. 216, Domgasse 2. Für eventuelle Fragen oder Auskünfte stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des FD 40-1, Tel.: 06206935233 oder 935394, vereine@ lampertheim.de, gerne zur Verfügung. zg

Samstag, 22.01.2011

„Kalle`s Stubb“ Es freut sich das Team

„Klebstuhl“

Lampertheim (Nähe Bahnhof) Ernst-Ludwig-Str. 67

mit närrischem Tischfußballturnier Ihr fragt wo? In

Anerkennungsabend für Ehrenamtliche

DocMorris-Apotheke, Biblis, Darmstädter Str. 51, Tel: 06245-90180 Hubertus-Apotheke, Lampertheim Bürstädter Str. 51, Tel: 06206-53225 Apotheke im Kaufland, La -Rosengarten, Laubwiese 10, Tel: 06241-411110 Marien-Apotheke, Bürstadt, Nibelungenstr. 72, Tel: 06206-6196 Stadt-Apotheke, Lampertheim, Kaiserstr. 18, Tel: 06206-57035

ZAHNÄRZTE Für Bürstadt, Lampertheim (Hofheim), Viernheim, Groß-Rohrheim und Biblis (Bergstraße West) am 22. und 23. Januar: Erich Kiesinger, Groß-Rohrheim, Wingertstr. 30, Tel. 06245/997799 privat: 0172/6278444 Zahnärztliche Notfallvertretung Kreis Bergstraße ist unter der Service-Nr. 0180 - 5 60 70 11 erfragbar. (14 Cent / Mobil 42 Cent) (Sprechzeiten: An Samstagen, Sonn- und Feiertagen von 11 bis 12 Uhr und von 17 bis 18 Uhr. Telefonische Rufbereitschaft in dringenden Notfällen: von Freitag 18 Uhr bis Montag 8 Uhr. An Feiertagen: vom Vorabend 18 Uhr bis zum anderen Morgen 8 Uhr.)

AUGENÄRZTE Bereitschaftsdienst der Augenärzte Kreis Bergstraße am 22. und 23. Januar: Dipl.-Phys. Bartke, Bensheim, Rodensteinstr. 22, Tel. 0 62 51 / 6 88 55

IMPRESSUM TIP Verlag GmbH Schützenstraße 50, 68623 Lampertheim zugleich auch ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen. Postfach 1627, 68606 Lampertheim Tel.: 0 62 06 - 94 50-0 · Fax: 0 62 06 - 94 50-10 www.tip-verlag.de · info@tip-verlag.de Vertrieb: TIP Verlag GmbH Redaktion: Steffen Heumann E-Mail: redaktion@tip-verlag.de Vereinskalender: vereine@tip-verlag.de Verantwortlich für den Anzeigen- und Redaktionsteil: Frank Meinel Anzeigenberatung für gewerbliche Kunden Hildegard Schwara Tel.: 06206 - 94 50 26, Fax: 06206 - 94 50 10 E-Mail: schwara@tip-verlag.de Heiko Steigner Tel.: 06206 - 94 50 18, Fax: 06206 - 94 50 10 E-Mail: steigner@tip-verlag.de Geschäftszeiten: Mo. + Do. von 8.30 bis 17 Uhr, Di., Mi., Fr. von 8.30 bis 12.30 Uhr

Redaktions- und Anzeigenschluss: Montag und Donnerstag 17 Uhr Druck: Reiff Zeitungsdruck GmbH, Offenburg Auflage: 26.880 Exemplare Erscheinungsweise: mittwochs und samstags Verteilung: kostenlos in Biblis (mit Nordheim, Wattenheim), Bürstadt (mit Bobstadt, Riedrode), Groß-Rohrheim, Lampertheim (mit Hofheim, Rosengarten, Neuschloß, Hüttenfeld). Kein Recht auf ungekürzte Manuskriptveröffentlichungen. Bei Nichterscheinen infolge Streiks oder höherer Gewalt kein Recht auf Zustellung. Zurzeit ist die Kombipreisliste Nr. 2, vom 01. 01. 2011 gültig Auflage geprüft durch:

Am 24. und 25. Januar Filmvorführung im Lampertheimer Stadthaus

Filmtage mit „Alten Lampertheimer Filmen“ LAMPERTHEIM - Der Heimat-, Kultur- und Museumsverein lädt in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Lampertheim am Montag, 24. Januar und Dienstag, 25. Januar, jeweils um 19 Uhr in das Stadthaus, Sitzungssaal, Römerstraße 102, zu den Filmtagen „Alte Lampertheimer Filme“ ein. Mit dieser Veranstaltung setzten die Organisatoren die 2006 begonnene Filmreihe mit alten und neuen Lampertheimer Filmen fort.

Je Filmabend ist mit ca. 90 Minuten Dauer zu rechnen. Der Heimat-, Kultur- und Museumsverein und die Volkshochschule Lampertheim laden alle Interessenten recht herzlich zu den Filmtagen ein. Eintritt frei! Nachfolgend die Titelliste zu den jeweiligen Veranstaltungstagen: Montag, 24. Januar, „Welschkornschlappe machen“; Bilderbogen Hessen: „Heimatmuseum Lampertheim“; „Unser Verein“; (Filme des Hessischen Rundfunks)

Dienstag, 25. Januar: „Motorsport in Lampertheim“; „Lampertheimer Motorsportclub“ Geländelauf Bonnau in den 50er; „Wilhelm Herz“ – Weltrekord in Ingolstadt 1951; Empfang am Lampertheim Rathaus. Nähere Auskünfte gibt es in der Geschäftsstelle der vhs (Tel. 06206-935204364), im RathausService, Haus am Römer, Domgasse 2, Lampertheim; im Internet unter www.lampertheim.de oder vhs.lampertheim.de; EMail: vhs@lampertheim.de zg

Kartenvorverkauf für die Sainäwwel am 29. Januar im Pfaarsaal St. Peter

„Ärre is doch menschlisch“ RIEDRODE - Ein Lustspiel in drei Akten in Bürstädter Mundart bieten die Sainäwwel im Bürgerhaus Riedrode (Bahnhofstraße 2). Für acht Abende können Interessierte sich noch Karten sichern. Spiel-Termine sind Samstag, 26. März; Freitag, 1. April;

Samstag, 2. April; Freitag, 8. April; Samstag, 9. April; Mittwoch, 13. April; Donnerstag, 14. April und Freitag, 15. April. Der Eintritt beträgt 7 Euro. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Kartenvorverkauf ist am Samstag, 29. Januar in der Zeit von 8

bis 12 Uhr im Pfarrsaal St. Peter Bürstadt, Siegfriedstraße (Öffnung Vorraum um 6 Uhr). Eine telefonische Kartenreservierung ist am Vorverkaufstag von 8.30 bis 12 Uhr unter der Rufnummer 0152-08918004 möglich. Weitere Infos gibt es unter www. sainaewwel.de zg

Prunksitzung beinahe ausverkauft / Faschingsparty am 19. Februar

Faschingsgaudi beim WSV LAMPERTHEIM - Mit zahlreichen Veranstaltungen, Sitzungen und Events läutet der WSV den Fasching ein. So lädt der Wassersportverein ein zur Faschingsparty am Samstag, 19. Februar, Beginn: 20.11 Uhr. Karten: 4 Euro (Vorverkauf), bzw. 6 Euro (Abendkasse). Weiter geht es mit der Prunksitzung am Samstag, 26. Februar, Beginn: 20.11 Uhr. Der Kartenpreis be-

trägt hier 11 Euro. Es sind nur noch wenige Karten erhältlich. Für die Kleinen gibt es den Kindermaskenball am Samstag, 5. März, um 14.11 Uhr. Der Eintritt beträgt für Kinder 2 und Erwachsene 3 Euro. Alle Veranstaltungen finden in der Bootshalle, Albrecht-Dürer-Straße statt. Die Karten können bei Sascha Stollhofer, Tel.: 0151-26988830 oder bei Gunter

Saeger Tel.: 06206-912320 vorbestellt werden. Abholung und Vorbestellung für den Kindermaskenball auch am Kiosk Nibelungenplatz in der Bürstädter Straße. Die Abholung der Karten für die Prunksitzung sowie für die Faschingsparty findet am Sonntag, 6. Februar und am 13. Februar, von 11 bis 12 Uhr im Bootshaus, Albrecht-Dürer-Straße, statt. zg

Vernissage von Barbara Fuchs-Schneeweiss in Bensheim am Sonntag

Siebdrucke in der Ausstellung BENSHEIM - Am kommenden Sonntag lädt die Stadtkultur Bensheim – Galeriewesen um 11 Uhr zu einer neuen Ausstellung in die Galerie am Markt, Marktplatz, in Bensheim ein. Stadtrat Matthias Schimpf wird die Gäste und die Künstlerin begrüßen und Jörg Borges hält die einführenden Worte. Musikalisch umrahmt wird die Vernissage von Clara Morweiser, Violine und Gabriele Morweiser, Klavier. Unter dem Titel „Ein Bild ist ein Bild ist ein Bild“ stellt die Heppenheimer Künstlerin Barbara Fuchs-Schneeweiss ihre Siebdrucke aus. Wer sich – beruflich oder privat – mit digitaler Bildbearbeitung befasst, kennt meist die Aufteilung des digitalen Bildes in die vier Farbebenen CMYK. „Übereinander gelegt“ ergeben diese vier Ebenen das komplette farbige Bild. Man kann aber auch die vier Ebenen jeweils einzeln betrachten: jetzt sieht man einen „Farbausschnitt“ des kompletten Bildes, der gewisser-

maßen reduziert und dadurch meist sehr abstrakt wirkt. Mit der Technik des Siebdrucks, deren Ursprünge zurückgehen auf alte japanische Schablonentechniken aus dem 18. Jahrhundert, gestaltet Barbara Fuchs-Schneeweiss nun Bilder,

die der moderne PC- und Internetmensch auf den ersten Blick durchaus für eine CMYK-Farbebene halten könnte. Die Ausstellung ist bis zum 27. Februar jeweils samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. zg

Siebdrucke von Barbara Fuchs-Schneeweiss sind in Bensheim ausgestellt. Foto: oh

TERMINBOARD 22. Januar Tag der offenen Tür an der Alfred-Delp-Schule, 10 Uhr Jugendfußballturnier des FV Biblis in der Pfaffenauhalle, Josef-Seib-Straße 23. Januar Ordensfest mit der Verleihung des Courage-Ordens an Frau Sabatina James im Bürgerhaus Bürstadt Jugendfußballturnier des FV Biblis in der Pfaffenauhalle, Josef-Seib-Straße 24. Januar Alte Lampertheimer Filme: „Welschkornstrohschlabbe machen“ u. a. werden gezeigt im Sitzungssaal, Stadthaus, Römerstr. 102, 19 Uhr 25. Januar Alte Lampertheimer Filme: „Motorsport in Lampertheim“ gezeigt im Sitzungssaal, Stadthaus, Römerstr. 102, 19 Uhr 29. Januar 1. Prunksitzung der HCV im Bürgerhaus Bürstadt Festkommers des Hofheimer Carnevalverein im Bürgerhaus, 19.11 Uhr 30. Januar „Die Kleine Meerjungfrau“ Gastspiel der Musikbühne Mannheim (ausverkauft) im Bibliser Bürgerzentrum Filmmusikrevue - Musikprojekt der Musiker-InitiativeLampertheim und den Chören „Ephata“, „Joyful“, „Chorisma“, Hans-PfeifferHalle, Weidweg, 17 Uhr 5. Februar Prunksitzung des 1. FCC Dumm gelaufen, in der Siedlerhalle Lampertheim, um 20.11 Uhr 2. Prunksitzung des HCV im Bürgerhaus Bürstadt 8. Februar Blutspendetermin in Hofheim, Nibelungenschule, in der Balthasar-NeumannStr., von 16 bis 20 Uhr 11. Februar Fastnacht der KKM Bürstadt bei den Garten und Naturfreunden, 19.31 Uhr Hexenfastnacht im Hofheimer Bürgerhaus ab 20 Uhr 12. Februar 3. Prunksitzung des HCV im Bürgerhaus Bürstadt Hofheimer Carnevalverein lädt zur Prunksitzung ins Hofheimer Bürgerhaus Prunksitzung des CCRW Lampertheim in der HansPfeiffer-Halle, 19.11 Uhr 18. Februar 1. Sitzung der Bürstädter Sackschdoahogger, beim Kaninchenzuchtverein H18, um 20.11 Uhr 19. Februar Winter-Schnittkurs des Obst- und Gartenbauvereins Biblis in der Anlage am Gipfelhorst, 10 Uhr Fastnachtsparty des WSV, in der Bootshalle, AlbrechtDürer-Straße, ab 20.11 Uhr 2. Sitzung der Bürstädter Sackschdoahogger, beim Kaninchenzuchtverein H18, um 20.11 Uhr Fastnacht mit dem BFC, Tanzschule Kohler, 20.11 Uhr 1. Große Sitzung des SKK 50 im Bürgerhaus Bürstadt, 19.11 Uhr


lokales

samstag, 22. Januar 2011

seite 5

WENIG GELD

nraum Küche

Willkommen im

elstahlltlich.

.

VIIIIIIEL KÜCHE KEINE ZINSEN

FINANZIERT

0% 0. Zinsen

*

24 Monate Laufzeit ohne Anzahlung ohne Gebühren

Auswahl

verschiedene

KücheUnsere n-Kolle k tio

Fronten und Farben

n

Der Neujahrsempfang bedeutete neben dem ersten Ansturm des Wahlkampfes auch geselliges Beisammensein. Fotos: Hannelore Nowacki

Auf Wunsch auf Ihre Raummaße

PLANBAR

Richtungsweisendes Jahr 2011 / Hohe Wahlbeteiligung bei der Kommunalwahl erhofft

Neujahrsempfang der SPD mit positiver Bilanz für Lampertheim LAMPERTHEIM – „Schon wieder ist ein Jahr vorbei“. KarlHeinz Horstfeld, SPD-Ortsvereinsvorsitzender und stellvertretender Fraktionsvorsitzender traf mit dieser Feststellung das allgemeine Grundgefühl seines Publikums, das ansonsten keineswegs wehmütig in die Vergangenheit schaute, sondern offensichtlich gut gestimmt und gelassen ins das neue Jahr geht. Mitglieder, Freunde und Bürger waren der Einladung zum Neujahrsempfang in das Alte Rathaus gefolgt, mehrere prominente SPD-Genossen aus der Politik waren gekommen, unter ihnen Landtagsabgeordneter Norbert Schmitt und Katrin Hechler, SPD-Fraktionsvorsitzende im Kreistag. Der Rückblick auf die Ereignisse des vergangenen Jahres mündete in eine sehr positive Betrachtung der SPD-Politik in Lampertheim. „Für die Lampertheimer SPD und die Bürgerinnen und Bürger war das Jahr sicherlich ein gutes Jahr“. Die Krise sei überwunden, ® nun sei es an der Zeit dass die Arbeitnehmer vom Aufschwung profitieren. Dem Vorwurf der örtlichen CDU-Spitze, die SPD hätte nichts erreicht, setzte Horstfeld bewusst eine umfangreiche Erfolgsbilanz von 2006 bis 2011 entgegen: Die Kinderbetreuung mit dem Ausbau der Krippen fällt darunter, der Seniorenbeirat, die Seniorenbegegnungsstätte, das Förderprogramm für junge Familien beim Bau oder Erwerb eines Eigenheims, das Neubaugebiet Rosenstock III, das Gewerbegebiet Wormser Landstraße und vieles mehr. „Wenn die Lampertheimer Bürger das auch so sehen, werden wir ein tolles Ergebnis einfahren“, zeigte sich Horstfeld überzeugt. 2011 sei für Lampertheim ein richtungweisendes Jahr. Kandidatenliste und Programm dokumentieren, dass es weitergehe. Den Vereinen stellte er weiterhin Unterstützung und den Bestand der Vereinsförderrichtlinien in Aussicht, da Verei-

ne vom Danke sagen nicht leben niger in die Kasse gekommen könnten. So könne der Turnver- wären. Sein Vorwurf an die poliAuf Wunsch auf Raummaße PLANBAR ein beimIhreBau eines Kunstrasen- tischen Wettbewerber:„Was dem platzes auf die SPD zählen. Für Staat gehört, wird weggedie Sanierung des Altrheins sei schenkt“. Sein Dank sprach er ein Betrag von 500.000 Euro in Bürgermeister Erich Maier aus, den Haushalt eingestellt. der ihn in den beiden Jahren Erster Stadtrat Jens Klingler unterstützt habe. Katrin Hechler stimmte die Zuhörer kämpfe- lobte den Elan der Lampertheirisch auf die Kommunalwahl mer SPD und die gute Bilanz. ein. Auch diesmal werde die SPD Der CDU-Kreisspitze möchte sie erfolgreich abschneiden. „Wir die rote Karte zeigen, die Schulsind an den Themen dran, die den von 50 Millionen Euro zu die Bürger interessieren, zeigte verantworten habe. Sie spricht sich Klinger überzeugt. Doch sich für die Vereinsförderung vor allem wegen der Berliner aus und macht Front gegen den Politik habe er „etwas Bauch- Steuersenkungswahn der politiweh“, wie in Deutschland das schen Konkurrenz. Krankheit Produkt Politik verkauft werde. könne man sich nicht mehr leis„Da zieht es mir als Bürger die ten, so ihr Vorwurf. Im Kreis Schuhe aus“, ruft er und ist em- werde Geld für die Vermarktung pört über die fehlende Verläss- von Nibelungenland und Draisilichkeit der Berliner und hessi- ne verschwendet, kritisierte sie schen Landespolitik. scharf, an der Qualifikation der Eine geringe Wahlbeteiligung Arbeitslosen werde jedoch geMontage gegen könnte die Folge sein, so Klingspart. Bürgermeister Erich Maier, Aufpreis. Ohne Dekoration, Armatur lers Befürchtung. Die Zinsdienstder als Wahlleiter keinen Wahlund Geschirrspüler. Edelstahl-Dunsthaube umlage aus dem Konjunkturpro- kampf · machen könne, wie er · Glaskeramik-Kochfeld gramm schlage in Lampertheim erklärte, meinte parteineutral: · Hochbau-Backofen jedes Jahr mit 100.000 Euro zu „Die Kommunen müssen alles · Kühlschrank Inklusive Buche, obwohl es geheißen ha- ausbaden, was in Land und hochwertiger · Einbauspüle be, das Land Hessen fördert. ElektroBund falsch entschieden wurDass mit der Kreisschulumlage de“. Elan, Herz und Verstand in Allesattestierte im Preis enthalten! Ausstattung die Solardraisine im Odenwald der Sache SPD-Landbezahlt worden sei, erfüllt Kling- tagsabgeordneten Norbert ler mit Zorn, den er in freier Re- Schmitt dem Ersten Stadtrat ande zur Hochform kommen ließ. erkennend. Mit Sekt, pikanten Der Lampertheimer CDU hält er Schnittchen und angeregten Geentgegen, dass sie Baugrund- sprächen begann der gemütliche stücke zu billig verkauft hätte Teil des Neujahrsempfangs. und so 1,25 Millionen Euro weHannelore Nowacki

3998.®

Inkl. Lieferung Geräte

1898.-

Montage gegen Aufpreis. Ohne Dekoration, Armatur, Reling und Geschirrspüler.

Inklusive

hochwertiger

Geräte Ausstattung Elektro

Inkl. Lieferung

Alles im Preis enthalten!

Fronten und Farben

Auf Wunsch auf Ihre Raummaße

PLANBAR

BRANDHEISS! 2298.Montage gegen Aufpreis. Ohne Dekoration, Reling Armatur und Geschirrspüler.

Attraktive Küchenzeile, in Eiche graphit Nachbildung/ Magnolia matt, ca. 245x305 cm. Inklusive hochwertiger Elektrogeräte und Edelstahl-Einbauspüle. Geschirrspüler auf Wunsch erhältlich.

Inklusive

hochwertiger

Inkl. Lieferung Geräte Ausstattung Elektro

· · · · ·

Edelstahl-Dunsthaube Glaskeramik-Kochfeld Edelstahl-Einbauherd Kühlschrank Einbauspüle

Alles im Preis enthalten!

107002-303-A4P 09.07.10 09:20

Winkelküche Auswahl Front creme vanilleverschiedene HochFrontencm. glanz, ca. 215x310x155 und Farben Inklusive CONSTRUCTA Elektrogeräte und EdelstahlEinbauspüle. Geschirrspüler auf Wunsch erhältlich. Wählen Sie aus verschiedenen

Viel Beifall gab es - den Zuhörern gefiel, was die Parteispitze zu sagen hatte.

AR

Sportjugend Hessen bietet abwechslungsreiche Reisen für junge Leute an

Sport am Strand und in den Bergen

Designküche in Magnolia matt, ca. 300 + 191 cm.

Einbauküche in Crema Hochglanz/amerikanische Walnuss Nachbildung, ca. 290 cm Inklusive hochwertiger Elektrogeräte und Edelstahl-Einbauspüle. Geschirrspüler auf Wunsch erhältlich.

Auswahl

Fronten und Farben

in großer Auswahl

ge Sport- und Jugendreisen für junge Leute im Alter von acht bis 25. Auch in diesem Jahr führen sie wieder zu attraktiven Zielen im In- und Ausland. Wassersport am Mittelmeer, Kanutouren in Schweden, Jugendbegegnungen in Russland sind ebenso im Angebot wie Sportcamps in Österreich, „Kick and Talk“ in England und integrative Freizeiten an der Ostsee.

Edelstahl-Dunsthaube Glaskeramik-Kochfeld Edelstahl-Einbauherd Mikrowelle Kühlschrank Einbauspüle

verschiedene

enqualität HESSEN - Ohne Eltern verreisen, viel Ferienspaß mit reichlich Sport und dabei sicher und gut versorgt sein. Gerade die gute Betreuung ist sowohl für junge Leute wie auch Eltern eine wichtige Voraussetzung für den (ersten) Urlaub ohne Familie. Die Sportjugend Hessen ist dafür seit über 40 Jahren eine gute Adresse und bietet vielseiti-

· · · · · ·

Dabei werden die Teilnehmer von erfahrenen SportjugendTeamern begleitet, die auch für ein jugendgemäßes Freizeit- und Sportprogramm sorgen. Alle Angebote stehen im Internet unter www.sportjugendhessen.de und in einem Katalog, der bei der Sportjugend bestellt werden kann: info@sportjugend-hessen.de oder unter der Rufnummer 069-6789269. zg

Auf Wunsch auf Ihre Raummaße

2598.-

Montage gegen Aufpreis. Ohne Regale, Dekoration, Nischenrückwand, Armatur und Geschirrspüler.

Inklusive

· · · · ·

PLANBAR

Edelstahl-Dunsthaube Glaskeramik-Kochfeld Hochbau-Backofen Kühlschrank Einbauspüle

DieInkl. passende Küche gibt´s bei Lieferung Geräte Alles im Preis enthalten! hochwertiger Elektro

Ausstattung

…über

Auf Wunsch auf Ihre Raummaße

70 x

PLANBAR

in Deutschland!

Auswahl. Planung. Markenküche.

WORMS Westseite Bahnhof • Von-Steuben-Straße 7 06241-2058181 • www.kueche-aktiv-worms.de


LOKALES

Seite 6

Oksana‘s Gesteck Paradies Grab- und Urnengestecke Hochzeitsgestecke Innen- & Außendekoration Kaiserstraße 29 · Lampertheim Telefon 06206-9374732 0163 - 7239413 Öffnungszeiten Mo.-Fr. 9-18 Uhr · Sa. 8.30-16 Uhr Feiertage 9-14 Uhr

Clean Car Lampertheim

AutopflegeService

Behringstraße 9

Tel. 06206-307 407

Samstag, 22. Januar 2011

Erweiterung der Kindertagesstätte Villa Kunterbunt

Die Bagger sind bereits angerückt

Nachhilfe-Lehrer erteilt Unterricht, überwacht Hausaufgaben bis 10. Klasse sowie alle Berufsschulen. Ich komme zu Ihnen ins Haus, nur Einzelunterricht. Tel. 0177-7464375 Günstiger

Brunnenbohren Winterpreise

auch im Keller

Info-Tel. 0176 - 59 16 09 64

Handwerker

Tel. 0176-67058474

Probleme

mit Computer, Netzwerk, Internet oder Telefon ? Lampertheim - Friedrichstr. 6

Tel. 0 62 06-15 88 28 Geprüfte

Bilanzbuchhalterin (IHK) übernimmt das Buchen laufender Geschäftsvorfälle. Tel. 0160 - 99 43 22 17

Mauertrocknung ohne Erdarbeiten Info-Tel. 0176 - 59 16 09 64

jb.37sa10

Schnelle Hilfe - direkt vor Ort zum fairen Preis - www.sbcom.de

WSM Polsterwerkstätte Wohnraumstudio Michaela GmbH Wir polstern und beziehen Ihre Polstermöbel aus Stoff u. Leder !

Der Erweiterungsbau ist von der bisherigen Kindertagesstätte komplett getrennt und soll dann bis Ende Oktober 2011 für die unter Dreijährigen zur Verfügung stehen. Foto: Eva Wiegand

• Stühle • Sessel • Sofas • Antike Polstermöbel • Auto- und Motorradsitze Schnell – Preiswert – Fachgerecht Pankratiusgasse 6 · 67547 Worms gegenüber Einfahrt Parkpl. Bauhaus Tel. (0 62 41) 8 24 46 · Fax (0 62 41) 8 25 43

BÜRSTADT – Die Arbeiten in der Kindertagesstätte Villa Kunterbunt haben begonnen. Die Baugenehmigung für den Erweiterungsbau erfolgte am 3.Januar, seither läuft die öffentliche Ausschreibung für die Vergabe der Rohbauarbeiten sowie der weiteren Gewerke. Schon im Dezember wurden die ersten Vorbereitungen auf dem Baufeld getroffen, derzeit wird ein Wall auf dem Außengelände abgetragen, damit die Freifläche besser genutzt werden kann. Das neue Gebäude wird nach dem Plan des beauftragten Ingenieurbüros Glanzner eine bebaute Fläche von 423 Quadratmetern haben. Die Kosten für das Projekt liegen bei rund 850.000 Euro. „800.000 Euro stehen im Haushalt zur Verfügung. Hinzu kommt noch der Landeszuschuss“, informierte Bürgermeister Alfons Haag. Die Einrichtung selbst ist komplett unabhängig von der bisherigen Kindertagesstätte Villa Kunter-

TOTALRÄUMUNGSVERKAUF

% wegen Geschäftsaufgabe Sparen Sie jetzt

Damen- und Herren-Oberbekleidung

½ Preis Miederwaren, Damen- und Herrenschlafanzüge

(auch in den Sondergrößen 56, 58, 62 und 64 noch vorrätig)

40% reduziert auch Trachtenmode 40% reduziert

Marktstr. 8 · Bürstadt · Tel. 06206-63 48

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30 - 12.30 Uhr · 14.30-18.30 Uhr Sa. 9.30 - 13 Uhr

Flohmarkt „rund ums Kind“ HÜTTENFELD - Am Samstag, 19. Februar, findet von 19 bis 21 Uhr im Bürgerhaus Hüttenfeld ein Flohmarkt „rund ums Kind“ statt. Die Flohmarktartikel können bei Alexandra Plenert, 06256-217474 oder Jana Mayer, 06256-859494, angemeldet werden. Hier wird auch die Verkäufernummer vergeben. Die Waren müssen mit Preisen und der Verkäufernummer versehen werden. Die Artikel werden dann von den Veranstaltern an diesem Abend verkauft. Die Anmeldegebühr beträgt 10 Prozent vom Umsatz, mindestens jedoch 5 Euro. Diese kommt der Kinderfeuerwehr Hüttenfeld zugute. ehr

Wormser Str. 84 68623 Lampertheim

Tel. (0 62 06) 92 92 14

24. bis 27.2.2011

Abrechnung Konjunkturprogramm Im Rahmen des Pressegespräches informierte der Verwaltungschef gemeinsam mit dem Leiter des Kämmerei-Amtes, Gregor Ruh, außerdem über die Abrechnung des Konjunkturprogramms. Zahlreiche öffentliche Gebäude wurden im Rahmen des Programms energetisch saniert, die Feuerwehr hat einen Erweiterungsbau erhalten. „Aus unserer Sicht hat das Programm geholfen, zahlreiche Projekte durchzuführen und damit die Krise in Deutschland zu verkürzen“, resümierte Haag. Langfristig sei das Geld allerdings wieder an anderer Stelle einzuspa-

ren. „Die Gelder waren keine Geschenke“, betonte der Rathauschef. Insgesamt standen 1,46 Millionen Euro zur Verfügung, davon wurden 17 Aufträge mit einem Volumen von rund einer Million Euro an Bürstädter Firmen vergeben. Weitere Aufträge mit einem Volumen von 131.000 Euro wurden an Firmen aus der näheren Umgebung erteilt. Die Tilgung des Darlehens schlagen sich in den nächsten 30 Jahren im Haushalt nieder. Für das Haushaltsjahr 2011 ist ein Gesamtbetrag von knapp 50.000 Euro an Zinsen und Tilgung vorgesehen. Vollstreckungsaufgaben: Vereinbarung mit der Stadt Viernheim Künftig sollen die Vollstrekkungsmaßnahmen effektiver gestaltet werden. In der Zusammenarbeit mit der Stadt Viernheim soll eine effizientere Vorund Nachbereitung der Vollstreckung im Innendienst und

die größere Präsens des Vollziehungsbeamten im Außendienst erreicht und damit auch die Zahlungseingänge gesteigert werden. „Die Viernheimer sind erfahrener und haben einen Hausjuristen, auf den wir nun auch zurückgreifen können“, informierte Ruh. Die Kosten für die interkommunale Zusammenarbeit belaufen sich auf jährlich 17.200 Euro, das erklärte Ziel ist allerdings, keine Mehrbelastung herbeizuführen. Statistik des Einwohneramtes Derzeit zählt Bürstadt, einschließlich der Stadtteile Bobstadt und Riedrode, 16.123 Personen. Das sind 92 Einwohner weniger als am 31. Dezember des Vorjahres. „Allerdings sind hier die Zweitwohnsitze mit erfasst“, erläuterte BürgeramtsLeiter Matthias Größler. In den Jahren zuvor verzeichnete das Einwohneramt deutliche Zuwächse aufgrund der Neubaugebiete. Eva Wiegand

Sternchengruppe der KiTa Am Graben auf Erkundungstour / Gulaschsuppe in Grillhütte

Neujahrsempfang im Lampertheimer Wald

cf.03sa11

Reise Center Beth

bunt und steht für unter Dreijährige zur Verfügung. Geplant sind zwei Gruppen mit jeweils 20 Kindern, für die drei Erzieher benötigt werden. Bis Ende Oktober 2011, sofern das Wetter mitspielt, soll die Baumaßnahme abgeschlossen sein.

LAMPERTHEIM - Bei der letztjährigen Exkursion in den Wald waren noch Schlitten auf dem schneebedeckten Boden im Einsatz. Am Samstag herrschten frühlingshafte Temperaturen. Ideale Voraussetzungen für die Sternchengruppe der Kindertagesstätte Am Graben, die zusammen mit Eltern und Erziehern eine Erkundungstour durch den Wald unternahm. Ziel am Mittag war die Grillhütte an der Trimmstrecke, wo Eltern den Neujahrsempfang mit vorgeheizten Räumlichkeiten nebst schmackhafter Gulaschsuppe, Getränken und Brezeln hervorragend vorbereitet hatten. Und die Kinder nutzten die milde Witterung zum Spielen und Toben. red

Der Neujahrsempfang der Sternchengruppe im Lampertheimer Wald war für Kinder und Erwachsene ein kurzweiliges Vergnügen. Foto: oh


lokales

samstag, 22. Januar 2011

seite 7

Lessing-Gymnasium bietet exzellente Lernbedingungen / Breite Netzwerkarbeit anerkannt

Statistik für das Jahr 2010 liegt vor / Rückgang bei Sterbefällen

Erneut für MINT-Schwerpunkt zertifiziert LAMPERTHEIM – Am LessingGymnasium (LGL) ist die Faszination für die modernen Naturwissenschaften zu Hause. Viele Schülerinnen und Schüler, der Fachbereiche Mathematik und Naturwissenschaften unter der Leitung von Dr. Gabriele Waldkircher und Schulleiter Dr. Jürgen Haist begeistern sich für Fächer, die in der Abkürzung MINT die Mathematik, Informatik, Biologie, Chemie, Physik und Technik umfassen. Diese Abkürzung hat es in sich, denn ohne Anstrengung und immenses Engagement von Lehrern und Schülern bis in die Freizeit hinein geht es bei der Mitgliedschaft im Netzwerk des Vereins MINT-EC nicht, wie in einem Pressegespräch am vergangenen Mittwoch mit Vertretern des Kollegiums und einigen Schülern deutlich wurde. Das Lessing-Gymnasium kann jedoch eine Erfolgsserie für sich verbuchen, denn seit die Schule vor drei Jahren zum ersten Mal für das MINT-Netzwerk zertifiziert wurde, haben Schüler an vielen naturwissenschaftlichen Wettbewerben erfolgreich teilgenommen. Im Dezember 2008 wurde die Schule für ihre hervorragende Arbeit im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich mit dem bundesweit für MINT-Schulen ausgeschriebenen Siemens-Award ausgezeichnet – dotiert mit 10.000 Euro. Ein lang gehegter Wunsch kann dadurch in Erfüllung gehen: Das LGL schafft eine eigene Sternwarte an. Wie die MINTKommission bei ihrer Prüfung 2010 anerkennend feststellte, werde der MINT-Schwerpunkt unter den insgesamt fünf Schul-

Mehr Eheschließungen und Geburten

Ein Teil der MINT-begeisterten Schüler und Lehrer freut sich mit Schulleiter Dr. Jürgen Haist über die erneute Zertifizierung. Foto: Hannelore Nowacki schwerpunkten klar hervorgehoben. Der seit 2007 in der Oberstufe im Fach Biologie angebotene bilinguale Unterricht in englischer und deutscher Sprache wird äußerst positiv bewertet, dazu kommt der zweisprachige Unterricht ab dem Schuljahr 2010/2011 in den Fächern Physik und Informatik. Die MINT-Klassen, in denen verstärkt experimentell ausgerichteter Projektunterricht angeboten wird, kamen bei der Jury ebenfalls gut an. Und wie sehen Schüler aus der Mittelstufe dieses Angebot? Maximilian Mehner gefällt die besondere Förderung, Benjamin Blumhofer findet gut, dass mehr Experimente und bes-

sere Projekte angeboten werden und Matthias Kühr sieht die Gelegenheit an Wettbewerben teilzunehmen. Schulleiter Dr. Haist freut sich über den Erfolg: „Wir sind sehr stolz darauf“. Das Konzept, das auch die Kooperation mit Firmen und Universitäten beinhalte, lohne sich für die Schüler, die mit guten Berufsaussichten die Schule verlassen. Noch während der Schulzeit sei es möglich, an der Universität Scheine für das Studium zu erwerben. Auch die Breitenförderung funktioniere beim LessingGymnasium, betont Dr. Haist, niemand müsse vor G8 Angst haben. Die fächerübergreifende Vernetzung innerhalb der Schule

funktioniere sehr gut. Im erfolgreichen Lampertheimer Bildungsnetzwerk TTT (Technik, Teams, Talente) mit seinen Forscherwerkstätten in Kindergärten und Grundschulen legt das LGL seinen Schwerpunkt in die frühkindliche Förderung als Ausdruck der Breitenförderung. MINT-EC ist eine Initiative der Arbeitgeber. Hannelore Nowacki

InformatIon Das Lessing-Gymnasium Lampertheim lädt heute ein zum Tag der offenen Tür von 10 bis 14 Uhr.

LAMPERTHEIM – Im Jahr 2010 sind bei der Stadt Lampertheim insgesamt 216 Geburtsmitteilungen eingegangen. Von den Geburten sind 106 männlichen und 110 weiblichen Geschlechts. Im Jahr 2009 waren es 187 Geburtsmitteilungen. Davon waren 101 männlichen und 86 weiblichen Geschlechts. Vergleicht man die Gesamtzahl der Geburten stellt man fest, dass es im Jahr 2010 insgesamt 29 Geburten mehr waren als 2009. Zu bemerken ist noch, dass im Jahr 2010 in Lampertheim zwei Geburten aus dem Ausland nachbeurkundet wurden. Im Jahr 2009 wurde eine Geburt nachbeurkundet. 2010 wurden in Lampertheim drei Kinder geboren und beurkundet. Im Jahr 2009 wurde ein Kind in Lampertheim geboren. 234 Geburtsmitteilun-

gen wurden 2010 von anderen Standesämtern (Geburtsort außerhalb Lampertheims) übermittelt (in 2009 waren dies 217). Beim Standesamt Lampertheim haben im Berichtsjahr 2010 insgesamt 152 Paare die Ehe geschlossen. Im Jahr 2009 wurden 140 Paare getraut. Dies bedeutet, dass 2010 in Lampertheim 12 Ehen mehr geschlossen wurden. 2010 wurden beim Standesamt drei Lebenspartnerschaften begründet, ebenso wie 2009. Insgesamt wurden im abgelaufenen Jahr 250 Sterbefälle beurkundet. Davon waren 140 weibliche und 110 männliche Personen. Im Jahr 2009 wurden 273 Sterbefälle beurkundet, 153 weiblich und 120 männlich. Insgesamt wurden 2010 in Lampertheim 23 Sterbefälle weniger beurkundet. zg

Ihr zuverlässiger Werbepartner Dekanatskantorei Ried sucht Chorsänger

Bässe gesucht LAMPERTHEIM - Die Dekanatskantorei Ried probt seit Januar ein neues Programm. A cappella – Motetten aus verschiedenen Stilen und Zeiten werden erarbeitet und dann im April in einem Konzert in Stockstadt und Lampertheim zu Gehör gebracht. Der Chor sucht dafür noch erfahrene Chorsänger mit No-

tenkenntnissen, vor allem aber Bässe. Die Proben finden jeden Dienstag, 19.30 bis 22 Uhr im Chorraum der Lukasgemeinde Lampertheim, Römerstraße 94 statt. Bei Interesse kann man sich bei Kantorin Heike Ittmann melden, Tel. 06206-157301 oder unter kantorat.lukasgemeinde. lampertheim@ekhn-net.de zg

WSV-MASSENRÄUMUNG Über 180x in Deutschland!

7-Zonen-Búltex-Matratze, 14 cm Búltex-Kern, abnehmbarer und waschbarer Doppeltuchbezug. In 90x190, 90x200 und 100x200 cm.

Dekor Nussbaum

7

10

Jahre

GARANTIE

Jahre

DÄMMUNG INTEGRIERT!

GARANTIE

5.

99

9.

98

m2

Sie sparen 40%

Laminatboden, für den gesamten Wohnbereich, mit integrierter Dämmung, Nutzungsklasse 31/AC3, Gesamtstärke 6 mm + 1 mm Dämmung, mit Click-Verbindung, Paneelformat: 1292x192x7 mm.

NIMM 2 ZAHL 1!

798.-

398.Sie sparen 50%

WINTERSCHLUSS-VERKAUF bis zum 19.02.2011 26_HAM_342938_HS04a-11_290x220.indd 1

HS04a_11

... weil ich schöner wohnen will!

17.01.11 08:57


LOKALES

Seite 8

AUS DER GESCHÄFTSWELT

Samstag, 22. Januar 2011

ANZEIGE

KW-Kino wieder geöffnet / TIP verlost 2 Karten zur offiziellen Eröffnungsfeier am 3. Februar

„Wenn hier kein Kino geht, wo dann?“ WORMS - Nach einem Inhaberwechsel und der Renovierung der Sanitäranlagen ist das KWKino wieder geöffnet. Kinobetreiber Patrick Mais hat sich für das Wormser Lichtspielhaus ins Zeug gelegt und sich einiges vorgenommen. Spätestens im Mai soll ein 3-D-System die Zuschauer in die Filmwelt hinein versetzen. Offizielle Eröffnung mit Sekt und Häppchen feiert man am 3. Februar zum Filmstart von Til Schweigers „Kokowääh“. TIP verlost 2 Karten zur offiziellen Eröffnungsfeier am 3. Februar. Bitte senden Sie bis zum 28. Januar eine Postkarte mit dem Kennwort: „KW-Kino Worms“ an den Tip-Verlag, Schützenstraße 50, 68623 Lampertheim. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt! Die vergangenen Wochen waren für Patrick Mais gelinde gesagt stressig. Noch immer gilt es Handwerker zu koordinieren, Pläne zu schmieden, Entscheidungen zu treffen. Beim großen Reinemachen legte der ambitionierte Cineast selbst mit Hand an. Und auch in Zukunft will Mais „direkt mit anpacken“, weshalb er seinen Wohnsitz nun von der einen ältesten deutschen Stadt in die andere verlegt, also von Trier nach Worms zieht. Er stammt aus einer, wie er selbst sagt, „KinoFamilie“ und hat den Kinobetrieb in den vergangenen zehn Jahren von der Pike auf gelernt.

Man spürt seine Begeisterung für das Thema, wenn er die alte Filmrollen-Technik erklärt oder über die gewisse Kino-Atmosphäre spricht. Erstere werde in den kommenden Wochen durch ein digitales System ersetzt, welches die sperrigen Filmrollen überflüssig macht und den Weg zu weiteren technischen Errungenschaften ebnet, wie der aktuellen 3-D-Technik, die erstmals im Frühjahr zu erleben sein wird. Vom Potenzial der Nibelungenstadt ist der künftige WahlWormser überzeugt. Bereits 2009 stellte er eine Anfrage zur Übernahme des hiesigen Kinobetriebs. „Wenn hier kein Kino geht, wo dann?“, ist sich Mais sicher. Ein Großteil des „alten“ Personals, wie der seit 30 Jahren beschäftigte Filmvorführer, konnte übernommen werden. Um auch den kleinen Gästen eine

gute Sicht zu gewähren stehen nun wieder Sitzerhöhungen zur Verfügung. Zusammen mit benachbarten Geschäftstreibenden und weiteren Partnern will Mais die „KW“ wieder mit Leben füllen. Auch ein Programm- und ein Fremdsprachenkino sind angedacht. Die Spielzeiten im KW-Kino wurden vorerst beibehalten. An Wochentagen gibt es zwei Vorstellungen, um 17 und um 20 Uhr. Freitags und samstags kommt dazu eine Spätvorstellung um 22 Uhr. Samstags und sonntags beginnt um 15 Uhr eine Kindervorstellung. Beim Kinotag (dienstags, donnerstags) kostet ein Besuch statt der üblichen 6,50 Euro nur 4,60 Euro. Das aktuelle Programm und viele weitere Informationen finden sich auch im Internet unter www. kino-worms.eu. Marcel Pfeiffer

Die Filmrollen müssen bald digitaler Technik weichen: der neue Kinobetreiber Patrick Mais im Vorführraum des KW-Kinos. Foto: Marcel Pfeiffer

Am 14. Februar ist

Valentinstag

Mit einem ansprechenenden Außenbereich sowie einer bewegungsfreundlichen Innenraumgestaltung hat die KiTa Sonnenschein vielseitige Bewegungsmöglichkeiten für die Kinder geschaffen.

Qualitätssiegel „Hessischer Bewegungskindergarten“ für die Kindertagesstätte Sonnenschein

Gesunde, fitte, glückliche Kinder BIBLIS – Die Kindertagesstätte Sonnenschein hat es in idealer Weise vorgemacht. Dort ist die Entwicklungsförderung der Kinder durch Bewegung und Spiel ein zentraler Bestandteil der pädagogischen Arbeit geworden. Darüber hinaus kooperiert die KiTa seit über zehn Jahren erfolgreich mit dem Radverein Biblis und der Sportjugend Bergstraße. Am Montag wurde der Kindergarten mit dem Qualitätssiegel „Hessischer Bewegungskindergarten“ ausgezeichnet. Die gemeinsame Initiative der Sportjugend Hessen, der DAK und des Hessischen Innenministeriums will mit der Aktion die Kindergärten hessenweit noch stärker motivieren, die Bewegungsförderung zu einem zentralen Bestandteil zu machen.

Mit Anreizen durch Bewegungslandschaften, Zirkus, Tanz sowie Bewegungs- und Mannschaftsspielen soll die motorische, seelische und geistige Entwicklung von Kindern bereits im Vorschulalter gefördert werden. Der von einem Naturpädagogen gestaltete Außenbereich der KiTa bietet dabei viele Anreize für die Kinder und schafft eine erlebnisreiche und naturnahe Umgebung. Außerdem haben die Mitarbeiterinnen spezielle Fortbildungen der Sportjugend besucht, um die Kriterien des Qualitätssiegels zu erfüllen. Wenig Bewegung, zuviel und vor allem das falsche Essen sorgen derzeit dafür, dass die Deutschen immer dicker werden. „Neueste Studien haben gezeigt, das zehn Prozent der Kinder, die in die Schule

kommen, Probleme mit ihrem Gewicht haben“, berichtete Norbert Golzer, Dezernent für Gesundheit, Veterinärwesen und Verbraucherschutz im Kreis Bergstraße. Schokolade, Chips und Cola stehen bei Kindern und Jugendlichen hoch im Kurs, den Preis für ihre ungesunden Vorlieben zahlen die Heranwachsenden allerdings erst später. Diabetes, Gicht und Stoffwechselstörungen sind die häufige Folge. Genau hier will das Siegel ansetzen und ist dabei selbstredend auch auf die Mithilfe der Eltern angewiesen. Das Siegel gilt für die nächsten drei Jahre und schon während dieses Zeitraums muss sich das Kindergarten-Team ständig fortbilden, damit das Siegel seine Gültigkeit Eva Wiegand behält.

Anzeigenauftrag:

Überraschen Sie Ihr Herzblatt oder einen lieben Menschen mit einer

Veröffentlichen Sie meine privaten Valentinsgrüße am 12. Februar 2011 im TIP. Bitte schreiben Sie hier Ihren Text hinein:

Valentins-Grußanzeige

Den ausgefüllten Coupon schicken Sie bitte per Post oder Fax bis zum an den Tip-Verlag: Schützenstraße 50, 68623 Lampertheim, Fax: 06206 - 94 50 10. Erscheinungstermin:

ENGEL,

45 x 30 mm

€*

Ich liebe Dich!

DeiN BENGEL

Samstag, 12. Februar 2011 Motiv 1

Motiv 2

Motiv 6

ICH LIEBE DICH Für immer Dein Knuddlbär

Mein Schmetterling

Ich bin so glücklich mit Dir.

94 x 30 mm

Danke, dass es Dich in meinem Leben gibt. Dein Spatz

Motiv - Eigenes Foto Sie können bei den Anzeigen-Größen 3 + 4 auch ein eigenes Foto veröffentlichen! (Aufpreis 5,- € / Fotos per E-Mail an info@tip-verlag.de) * Die genannten Preise gelten nur für private Valentinstagsgrüße auf unserer Sonderseite am 12. Februar 2011

Betrag liegt bar bei

Mein Hase,

Motiv 3

€*

Motiv 5

und Ihre Motiv-Nr.

Bitte buchen Sie den Betrag von meinem Konto ab: 94 x 25 mm

Motiv 4

Wählen Sie Ihre Größe

94 x 40 mm

*

€*

Liebsten Für meinen tscher

nu tausendntiK nstag zum Vale

Ich liebe Dich

Name: Telefon: Straße, Nr.: PLZ, Ort:

Konto-Nr.: Bankleitzahl: bei:

9. Februar 2011, 17 Uhr

Sie können unter vier verschiedenen Größen und sechs verschiedenen Motiven wählen. Für den Text bringen Sie Ihre eigenen Ideen ein oder lassen Sie sich von uns beraten.

Unterschrift:

Eigenes Bild


Samstag, 22. Januar 2011

TIP

Seite 9

Weihnachtsgewinnspiel: Glücksfee ermittelte Gewinner Nibelungen Kurier und TIP – die Gratiszeitungen für das Nibelungenland – hatten auch im Dezember 2010 zur Teilnahme am traditionellen Weihnachtsgewinnspiel aufgerufen und hunderte von Lesern sind der Einladung gefolgt. Auf dieser Seite präsentieren wir Ihnen die Sponsoren unseres Weihnachtsgewinnspiels und die glücklichen Gewinner „Teil 1“. In einer unserer nächsten Ausgaben folgt Teil 2.

Heidi Graf (r.) aus Pfeddersheim freut sich über eine Lederjacke im Wert von 400 Euro von Hochwald Felle in Hofheim. Inhaberin Ingrid Marsch half beim Aussuchen. Foto: Eva Wiegand

Glück in jeder Hinsicht hatte Günther Müller aus Worms: Er gewann einen Gutschein für Wochenendseminar und Nachbereitungssitzung bei Claudia Klag (Glücksfinder, Herrnsheim).

Brigitte Hammerstein aus Worms (re) ist die glückliche Gewinnerin eines Gutscheins von Klang legère für mehrere Klangmassage-Sitzungen bei Birgit Hamm in Herrnsheim.

Anna Seel (rechst) nimmt für ihre kleine Tochter einen Gutschein für frühkindliche Musikerziehung aus den Händen von Ludger Heilig, dem Inhaber der 3db Music School in Osthofen/Abendheim entgegen. Foto: Gernot Kirch

Harald und Anja Wenz haben bei Gräf Gardinen Bürstadt einen Gutschein über 300 Euro gewonnen. Seniorchef Edgar Gräf überreicht den Gutschein mit Kundenberaterin Katharina Kraus. Gräf bietet an, bei einem Vor-Ort-Besuch zuhause individuell zur beraten.

Im Sommer möchte Matthias Hirth (r.) mit dem Motorrad durch die Region touren. Umso mehr freute er sich über den Gutschein für eine Fahrausbildung in der Academy Fahrschule im Wert von 500 Euro. Den Gewinn übergab Inhaber Michael Henn. Foto: Marcel Pfeiffer

Der Thule-Fachverkäufer Herwig Kesseler (rechts) von Auto-TeileVertrieb übergab an den glücklichen Gewinner Thomas Geyer die Thule Dachbox, die dieser in zwei Wochen im Familienurlaub sehr gut gebrauchen kann. Foto: Judith Oberle

Die bereits an mehreren Gewinnspielen des Nibelungen Kuriers teilnehmende Elke Hörtz nahm den Gutschein von Peter Bartsch über einen viermonatigen Gitarrenkurs mit Freuden entgegen. Ihr 16-jähriger Sohn Daniel wird den Gutschein einlösen. Foto: Judith Oberle

Die 9-jährige Hannah Thomas (3. von rechts) freut sich über ein neues Aquarium Komplettsystem. Mit ihrer Mutter Andrea und ihrem Bruder Nils holte sie ihren Preis bei Jürgen Volkmar von Aquaristik-Partner in Lampertheim ab. Foto: Vanessa Heß

Richard Becker (links) vom Brauhaus 12 Apostel in Worms überreicht der strahlenden Gewinnerin Marion Lindemann als Gewinn einen Verzehrgutschein in Höhe von 250 Euro. Foto: Gernot Kirch

Der neue Siemens-Wäschetrockner kam für Claudia und Michael Nickel aus Bobenheim-Roxheim wie gerufen. Ralf Klotz vom gleichnamigen Küchen-Center in Lampertheim erläuterte die Vorzüge der innovativen Technik. Foto: Steffen Heumann

Elke Barth freute sich nicht nur über den gewonnen Gutschein in Höhe von 250 Euro, sondern auch über einen Blumenstrauß, den sie aus den Händen von Lothar Pfeiffer, dem Geschäftsinhaber des Rad Hauses in Lampertheim, erhielt. Foto: Gernot Kirch

Christel Jakob aus Bürstadt (li) freut sich wie eine Schneekönigin über eine kostbare Pelzdecke, überreicht von Kundenberaterin Graciella Ramirez („Mode für Sie“/ Worms). Foto: Regina Urbach.

BA-Student Thomas Schwerdtfeger hat das erste Mal an unserem Weihnachtsgewinnspiel teilgenommen und gewann sogleich ein Car-Hifi-System von Bassworx, das er von Reinhard Schneider von SP Schneider überreicht bekam. Foto: Judith Oberle

Familie Hannelore und Manfred Baaden haben Klavierunterricht im Wert von 250 Euro in der 3db Music School in Abenheim/Osthofen gewonnen. Inhaber Ludger Heilig (rechts) gratulierte dem Ehepaar. Foto: Gernot Kirch

Ralf Gauck (links) gratuliert Harald Szameit zum Gewinn des Gutscheins in Höhe von 330 Euro. Harald Szameit wird dafür ein halbes Jahr Gitarrenunterricht von Ralf Gauck erhalten. Foto: Gernot Kirch

Eine edle silberne Gucci Damenuhr im Wert von 595 Euro überreichte Brigitte Münch (rechts) von Juwelier und Optik Bisch in Lampertheim an die Wormserin Marliese Kloster. Foto: Vanessa Heß

Andrea Gerhardt, Inhaberin des Heppenheimer Fitness-Sudios „Frauenzimmer“ (li), überreicht Gewinnerin (und Kerwe-Mädchen) Mira Koch einen Gutschein über 330 Euro. Dafür kann die Gewinnerin ein halbes Jahr kostenlos bei „Frauenzimmer“ trainieren. Foto: Regina Urbach


VEREINSKALENDER • KLEINANZEIGEN

Seite 10

LAMPERTHEIM

HOFHEIM

Samstag, 22. Januar 2011

NORDHEIM

BÜRSTADT

BIBLIS

Naturfreunde

Evang. Kirchengemeinde

Diabetiker Selbsthilfe

Nordheimer Vereine

Evang. Kirche Biblis

Am Sonntag, 23. Januar, wandern wir ab 13.30 Uhr (Treffpunkt Bahnhof Lampertheim) in die Lampertheimer Heide wo wir eine ca. einstündige Wanderung in idyllischer Natur rund um die Gemarkung unserer Heimatstadt unternehmen. Nach der Rückkehr in unser Klubheim schließen wir die Wanderung gemütlich ab, für Speisen und Getränke wird gesorgt.

So. 23. Januar, NFH von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Mo. 24. Januar, 19 Uhr, Gymnastikgruppe, Altrheinhalle. Di. 25. Januar, 14 Uhr, Seniorentreff, NFH. Do. 27. Januar, 20 Uhr, Mitt-

So., 23. Januar, 9.30 Uhr Gottesdienst, mit Kirchenchor Mo., 24. Januar, 15 Uhr Kindergruppe 6-10 Jahre Di., 25. Januar, 19.30 Uhr Kirchenchor (Jahreshauptversammlung) Mi., 26. Januar, 15 Uhr Seniorenkreis; 19 Uhr Abendandacht

Wir treffen uns am Mittwoch, 26. Januar um 19.30 Uhr im Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth (Team-Raum) in der Rathausstr. 4. Das Thema des Abends lautet: Kribbeln, Brennen, taube Füße? - Hochtontherapie. Auch Demonstration dieser Therapieform findet statt, durch die Fa. gbo aus Rimbach. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.

Der Terminkalender der Nordheimer Vereine wurde bereits in den Nordheimer Haushalten verteilt. Leider hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen: Der Termin des Eichbaumfestes der SPD Nordheim wird am 11. Juni auf dem Sportplatz stattfinden. Das Kuckucksfest des Gesangvereins Volkschor Nordheim wird am 18. und 19. Juni auf dem Vereinsgelände ausgeführt. Interessierte können die Termine nachlesen auf der Homepage www.nordheimer-vereine.de.

So., 23. Januar, 10 Uhr Gottesdienst gehalten von Präd. H. Loof, Kollekte: für die eigene Gemeinde Di., 25. Januar, 9.30 bis 11 Uhr internationaler Frauentreff Mi., 26. Januar, 9 bis 9.45 Uhr Sprechzeit von Pfr. Dr. Wetzel;

Kath. Kirchengemeinden Sa., 22. Januar, 17 Uhr St. Andreas Beichtgelegenheit; 18 Uhr St. Andreas Vorabendmesse; 17.45 Uhr Mariä Verkündigung Beichtgelegenheit; 18.30 Uhr Mariä Verkündigung Vorabendmesse So., 23. Januar, 9 Uhr St. Andreas Hochamt; 10 Uhr Mariä Verkündigung Hochamt; 10 Uhr St. Marienkrankenhaus Eucharistiefeier; 10.30 Uhr Herz-Jesu Familiengottesdienst

VERSCHIEDENES

Unser diesjähriges Fischessen findet am Samstag, 5. Februar, ab 19 Uhr beim Angelsport-Verein am Badeweiher statt. Anmeldung bzw. Einzahlungsschluss ist am Samstag, 29. Januar. Preis pro Person: 9 Euro. Konto: 15025905; BLZ: 50890000, Volksbank Darmstadt.

Jahrgang 1935/36 Liebe Jahrgangsangehörige und Freunde herzliche Einladung zu unserem Kräppelnachmittag am 3. Februar um 15 Uhr im Gasthaus Wacker. Für Kaffee, Kräppel und Unterhaltung ist gesorgt. Anmeldung bis spätestens 26. Januar unter Tel. 06206-52618 oder 06206-9374000.

1. Carneval-Club Rot Weiß Große Aktivensitzung am Mittwoch, 26. Januar, um 19.30 Uhr im Clubhaus, Sandtorfer Weg 139.

... wo der Spaß ins Rollen kommt ...

Fit in den Tag: Mo. u. Do. 10.15-12.15 Uhr

BOBSTADT Evang. Kirchengemeinde So., 23. Januar, 9 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl, Predigt: Pfarrer Friedolf Jötten, Kollekte für die eigene Gemeinde Di., 25. Januar, 14.30 Uhr Frauenkreis; 15 Uhr Konfirmandenunterricht in Bürstadt

BÜRSTADT Evang. Kirchengemeinde So., 23. Januar, 10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl; Predigt: Pfarrer Friedolf Jötten; Kollekte für die eigene Gemeinde Mo., 24. Januar, 20 Uhr Kirchenchor Di., 25. Januar, 15 Uhr Konfirmandenunterricht Mi., 26. Januar, um 14.30 Uhr Seniorennachmittag;

STELLEN-ANZEIGEN

NACHHILFE Student gibt Nachhilfe in Mathe und Englisch für Realschule und Gymnasium. Nur Einzelunterricht, dadurch effektiveres Lernen, 60 Min. Tel. 0172-6175648

AUTO Zvk.: Audi A6 Avant, Bj. 1994, Klimaanlage, WR, VHB 1.200,- €. Tel. 06206-59536 o. 0170-9237925

Rentner, (Techniker) FS Kl. 2 / CE sucht 400-Euro-Job im Raum Lampertheim. Tel. 06206-2296 Wir suchen eine polnische Krankenschwester für Ganztagspflege in Auerbach. Sie sollten Erfahrung in Verbandswechsel, Stomaausgänge und Infusionswechsel haben. Tel. 0171-4142514 Pflegesitter/Altenpflege, stdw. nach Bedarf für älteren Herrn (nicht bettläg.) gesucht. T. 01578-2596053

Suche deutschspr. Putzfrau, 1x wö., freitags vorm. Tel. 0620612381 Zuverlässige Putz- und Bügelhilfe gesucht, 1mal wöchentlich, donnerstags, 5-6 Std. in Bobstadt. Tel. werktags ab 18.30 Uhr: 06245995689 Versierte Putzhilfe, möglichst mobil, ab sofort in Lampertheim gesucht, 1x wöchentlich von 8-12 oder 9-13 Uhr. Tel. 0163-7200926

PRIVATE KLEINANZEIGEN Für 5,- bzw. 10 Euro (Barzahler/Abbuchungstarif) veröffentlichen wir Ihre Anzeige im TIP über 26.750 mal (!) in unserem kompletten Verbreitungsgebiet. Wenn Sie ohne Namen oder Telefonnummer inserieren wollen, also Ihre Anzeige vertraulich bleiben soll, dann plazieren wir Ihren Text mit einer Chiffre-Nr. Unter dieser Nummer sammeln wir dann alle Zuschriften an Sie. Anzeigenschluß ist jeweils montags, 17 Uhr. Den Coupon schicken Sie bitte per Post oder Fax an den Verlag: Schützenstraße 50, 68623 Lampertheim, Fax 06206 - 94 50 10. Auch auf unserer Internet-Seite (www.tip-verlag.de) gibt es die Möglichkeit, Anzeigen online aufzugeben. Schreiben Sie in jedes Kästchen nur einen Buchstaben oder ein Satzzeichen.

 *Je drei  Zeilen  5,-€ bis  *sechs  Zeilen  10,usw. Die Anzeige soll erscheinen: Mittwoch ❏ Samstag ❏ Mittwoch + Samstag ❏

können Sie

Ihre Anzeige Bei Chiffre-Anzeigen (Aufschlag 3,- €) hier ankreuzen: um die Uhr ❏ Ich hole die Zuschriften persönlich ab ❏ Ich bitte um Zusendung per Post rund rnet aufgeben: auch im Inte -v e rl a g .d e ❏ Betrag liegt in bar bei w w w.t ip *Anzeigenpreis pro Ausgabe ❏ Betrag abbuchen Name, Vorname:

Konto-Nr.:

Straße, Nr.:

Bankleitzahl:

PLZ, Ort:

bei:

Unterschrift:

Am Montag, 24. Januar, treffen sich die Krabbelkäfer in der Gaststätte „Ratskeller“ in Bürstadt ab 20 Uhr zur Jahresmitgliederversammlung. Eingeladen sind alle Mitglieder, um zahlreiches Erscheinen der wird gebeten. Jede Gruppe sollte mindestens durch die Gruppensprecherin vertreten sein.

... wo der Spaß ins Rollen kommt ...

Ausflüge oder Firmenevents

Kath. Kirchengemeinden Sa., 22. Januar, 18 Uhr St. Peter Hl. Messe So., 23. Januar, 9 Uhr St. Peter Hl. Messe; 10.30 Uhr St. Michael Hl. Messe; 10.30 Uhr St. Michael Kinderwortgottesdienst im Pfarrzentrum; 18 Uhr St. Michael Hl. Messe Mo., 24. Januar, 18 Uhr St. Michael Hl. Messe Di., 25. Januar, 9 Uhr St. Peter Hl. Messe Mi., 26. Januar, 8.30 Uhr St. Michael Eucharistische Anbetung; 9 Uhr St. Michael Hl. Messe

Kindergeburtstagsfeier – auch als Geschenkgutschein

... wo der Spaß ins Rollen kommt ...

Vogelschutzverein Biblis Am Mittwoch, 2. Februar, machen wir unsere jährliche Winterwanderung. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Stadioneingang. Die Wanderstrecke führt uns durch die Pfaffenaue nach Bobstadt und endet beim Hühner-Heiner. Wer nicht wandern kann oder will, ist herzlich willkommen ab 16.30 Uhr.

Evang. Kirche

Jahrgang 1931/32

So., 23. Januar, 10 Uhr Gottesdienst gehalten von Pfr. Polzer, Kollekte: für die eigene Gemeinde Mo., 24. Januar, 19 bis 20 Uhr Flötenkreis Di., 25. Januar, 15.15 bis 16.45 Uhr Jungschar im Ev. Gemeindehaus, Thema: wir basteln; 16 bis 17.30 Konfirmandenunterricht im Gemeindehaus Mi., 26. Januar, 10.45 bis 11.30 Uhr Sprechstunde von Pfr. Dr. Wetzel; 14.30 Uhr Frauenhilfe; 16.30 Uhr Handarbeitskreis

Herzliche Einladung! Wir treffen uns am Mittwoch, 9. Februar, um 16.30 Uhr in der Alten Post zum gemütlichen Beisammensein.

GV Volkschor Nordheim Mo., 24. Januar, 20 Uhr Theaterprobe „Der Fehltritt ...“

NABU und Vogelfreunde Zum ersten Stammtisch im neuen Jahr sind alle Mitglieder und Freunde am Freitag, 28. Januar, um 19.30 Uhr ins Sportheim in Nordheim herzlich eingeladen.

GROSS-ROHRHEIM Liederkranz 1864 Der Vereinsausflug ist vom 5. bis 10. Juli geplant, es geht nach Ostfriesland. Es sind noch einige Plätze frei, bitte melden Sie sich schnell bei Günther Barsties, Tel. 062458522, Richard-Wagner-Str. 14. Weitere Termine sind: Montag, 24. Januar, sind Chorproben, gemischter Chor 19 Uhr. Samstag, 29. Januar: Der gemischte Chor trifft sich in Sängerkleidung in Gernsheim am Rheingold um 20.30 Uhr zum Ständchensingen. Dirigent ist Heinz Henzel.

IMMOBILIEN

UNSERE PRIVATEN KLEINANZEIGEN SIND GÜNSTIG

Bitte buchen Sie den Betrag von meinem Konto ab:

Krabbelkäfer Bürstadt

06251-7057700

Am Samstag, 22. Januar, ab 16 Uhr lädt der Kaninchenzuchtverein zusammen mit den Motorradfreunden „Niemands Land“ zum Glühweinabend ein.

Jahrgang 1938

Am Freitag, 28. Januar, findet unsere Jahreshauptversammlung statt. Beginn ist um 19 Uhr im Bürgerhaus Hofheim. Die Neuwahl des gesamten Vorstandes steht auf der Tagesordnung.

Für Ihre

Kaninchenzuchtverein H65

... wo der Spaß ins Rollen kommt ...

Formel 1 Bowling: Do. ab 20 Uhr mit Musik der 80er

Reitverein Hofheim

06251-7057700

Sa., 22. Januar, 16.50 Uhr Konfi-Teamer Ausflug nach Mannheim, Treffpunkt am Bahnhof So., 23. Januar, 10 Uhr Gottesdienst Di., 25. Januar, 18.30 Uhr Treffen des Gemeindeleben-Ausschuss im Sitzungszimmer; 19 Uhr Treffen des Jugendausschuss im Gemeinderaum 1; 19.30 Uhr Dekanatskantorei

Die Volksbühne Lampertheim e.V. spielt heute abend das Stück „A dou waa doch als noch ebbes?!“ Beginn: 20 Uhr in der Notkirche, Römerstr. 84. 06251-7057700

Evang. Lukas-Gemeinde

Volksbühne Lampertheim

06251-7057700

Odenwaldclub

VERMIETUNGEN Biblis: EFH, Bj. 2005, 4 ½ ZKB, ohne Keller, Wfl. 112 m², Grdst. 494 m². VHB 245T¤. T. 0176-62029860 Hüttenfeld: 3 ZKB, 76 m², großer Balkon, Stellplatz, zu verm. priv. T. 0175-1206024 Hüttenfeld: 4 ZKB, 105 m², ab sofort zvm. priv. Tel. 0171-9904141 Von privat in LA, ab 01.04. zu verm. im EG mit ca. 102 m² Wfl., Wohnraum mit Essbereich, drei Zimmer, Küche, neues Bad und WC, Kellerraum und Abstellplatz. Miete 550,¤ + NK + KT. Tel. 06245-8940 LA, Nähe Dom: 2 ZKBB, 67 m², ab sofort zu vermieten. KM 350,- ¤+ NK + KT. Tel. 0172-9579727 Von privat in Bürstadt zu vermieten: 4 ZKBB, 100 m², Gäste-WC, kompl. gefliest, Fußbdenhzg., KM 550,- ¤ zzgl. NK 150,- ¤ + 2 MM KT. Tel. 0177-5346317 Biblis: 2 Zimmer, Küche, Bad, ab 01.02.2011 zu vermieten. KM 340,¤. Tel. 0151-20429436 Bobstadt: EFH ca. 160 m², 8 ZK, 2 Bäder, G-WC, Garage, kl. Garten. KM 750,- ¤ + NK + KT. 06245-8119 La: 3 ZKB, 100 m², G-WC, Abst.Raum, gr. Balkon, 7. OG, ruhige Lage, Nähe Naturschutzg. Biedensand. KM 490,- ¤ + NK 160,- ¤ + 2 MM KT, ab 01.04. zvm. Tel. 062061307558 od. Mob. 0173-6049552 LA.: Direkt vom Eigentümer, 2 ZKB, ca. 45 m², incl. Singleküche, KM 370,- €, NK 65,- €, 2 MM KT ab sofort frei. Tel. 0621-8280415 oder 0177-2888154

VERMIETUNGEN 1-Zi-Apartm. (möbl.) und möbl. Zi. zvm. für Mont. + Wochenendheimfahrer in Biblis. Tel. 0163-4415045 LA.: Direkt vom Eigentümer, 3 ZKBB, ca. 70 m², EBK, Garten und 2 Pkw-Stellpl., ab sofort, KM 600,- €, NK 200,- €, 2 MM KT. Tel. 0621-8280415 oder 0177-2888154 Biblis: 4 ZKB, ca. 115 m², gr. Terr., Keller, Waschküche, Pkw-Stpl., an Ehepaar mittl. Alters zvm., ab 1.2.2011, KM 600,- € + NK + KT. Tel. 06245-6378 LA:: 2 ½ ZKB, 75 m², 3. OG, TGLBad, EBK, Laminatboden, Loggia, Keller, Stpl., Gartenanlage, 8-Parteienhaus mit Fahrstuhl, Nähe Stadion, ab 1.5.11 zu vermieten. 550,- ¤ + NK + 2 MM KT. Tel. 0177-8707286 LA.: 2,5 Zi., Du., sep. WC, 54 m², Innenstadt, helle Ausst., KM 350,- € + NK 100,- €. Tel. 06251-789267 LA., Ernst-Ludwig-Str.: Ladengeschäft ab sofort zu vermieten. Tel. 06206-156368 o. 0176-25269685

26.900 Exemplare ein guter Grund für Ihre

IMMOBILIEN-

PROFESSIONELLE KONTAKTANZEIGEN

Anzeige im

VERKÄUFE Haus am See (Riedsee) von privat zu verkaufen, 60 m² Wfl., neuw. Küche, gr. WiGa, gr. Garage, komfort. Ausstattung, Preis 195.000,- €. Tel. 0160-92235317 Lampertheim: Ren.-bed. freist. EFH, 329 m² Grdst., ca. 145,16 m² Wfl., Bauj. ca. 1900, VHS 145.000,- €, wahlweise auch in Form von 2 ETWs zu kaufen Andrea Helfmann Immobilien, Tel. 06206-54753 od. 0172- 7239593 info@helfmann-immobilien.de

GESUCHE Älteres Ehepaar sucht gepfl. Bungalow, EFH od. DHH evtl. ETW (EG) mit Garten in LA zum Kauf. Tel. 06206-1589497 oder 01726244888 Garage in Groß Rohrheim gesucht. Möglichst Nähe ev. Kirche. T. 06245-299080 o. 0175-2916916 Fam. sucht Wochenendhaus am See zu kaufen oder pachten zwischen Hofheim, Biblis oder Lampertheim (oder nur Grundstück). Tel. 06241-974297 Suche in Biblis od. Gr.-Rohrheim EFH, ohne Hzg. zu mieten, Innenrenov. wird übern. Tel. 06245-3852 Ord. Familie mittleren Alters mit festem Einkommen und kl. Hund sucht 4-ZW oder kl. Haus in La.heim und Umgebung ab 01.04.11 zur Miete. Tel. 06241-309959 od. 0174-3215592


LOKALES

Samstag, 22. Januar 2011

AUS DER GESCHÄFTSWELT

ANZEIGE

Griechische Spezialitäten in angenehmster Atmosphäre genießen

Essen und Feiern wie die Götter HÜTTENFELD - Griechenland ist nicht nur die Wiege der europäischen Kultur, sondern auch eine Fundgrube kulinarischer Genüsse. Hiervon hat Familie Dimoglou in ihrem Restaurant „Mykonos“ Am Brunnenbuckel 8 einen wunderbaren Ausschnitt für ihre Gäste ausgewählt. Seit bereits 20 Jahren führt die Familie das „Restaurant am Seefeld“ mit großem Erfolg. „Wir sind sehr zufrieden und haben hier ein sehr gutes Publikum“, freut sich Charalampos Dimoglou. Im Restaurant Mykonos erwartet die Gäste griechische Gastronomie, ein famili-

äres Lebensgefühl und ein charmantes Ambiente. Alle Speisen werden stets frisch zubereitet. Auf der Speisekarte stehen verschiedene Fisch- und Fleischgerichte zur Auswahl. „Besonders beliebt sind bei unseren Gästen die „Pfännchen-Gerichte“, weiß Charalampos Dimoglou. Diese Spezialität des Hauses gibt es in den verschiedensten Variationen mit Hacksteak, Schweinerücken oder Schweinemedaillons in köstlicher Rahmsoße. Die Gaststätte bietet Platz für rund 130 Personen. Der als Raucherraum genutzte Nebenraum

verfügt über 20 Sitzplätze. Im Sommer werden die Gäste noch zusätzlich auf der Terrasse mit idyllischem Seeblick bewirtet. Der große Parkplatz bietet reichliche Parkmöglichkeiten für die Gäste und wird derzeit sogar noch erweitert. Bis Ende April hat das Restaurant von Dienstag bis Sonntag von 11.30 Uhr bis 14 Uhr sowie 17 Uhr bis 23 Uhr geöffnet (Montag Ruhetag). Reservierungen, Bestellungen und weitere Anfragen werden gerne unter der Telefonnummer 06256-312 entgegen genommen. Eva Wiegand

Seite 11

IMMOBILIEN-Anzeigen Town & Country Haus www.hausausstellung.de ETW in LA-Rosenstock von privat:

Helle offene 3 ZKB + G-WC + gr. Balkon, 96 m², 2 Stellplätze, Keller. Hochwertige Ausstattung: Fußbodenheizung, Dielenboden, Kamin, VHB 188.000,- Euro. Tel. 06206-702605 od. 0170-9040232

Halle oder Werkstatt

in Lampertheim zu pachten oder kaufen gesucht Chiffre 3/01

Lampertheim - Rosenstock 3 Neubau, helle Doppelhaushälfte mit KELLER als weiße Wanne - EG & OG Fußbhzg., SÜD-Grdst., 267 m², SOLAR, 3-Fachverglasung, 130 m² Wfl.

zzgl. Kauf-/Baunebenkosten

ab 249.450 €

MHB Klee · Tel. 06327-601024 www.Massivhaus-Kurpfalz.de

Vereinswirt gesucht Der Tennisclub Hofheim sucht für seine Vereinsgaststätte (mit großer Terrasse) einen engagierten Wirt. Von Anfang April bis Ende Oktober bietet sich hier die Chance für einen lukrativen Zusatzverdienst. Interessenten melden sich bitte bei: P. Bischer, Tel. 06241/936701 oder P. Schmitt, Tel. 06241/81705

STELLEN-Anzeigen

NACHPÄCHTER ab 1.4.2011, für Lokal in Lampertheim

Tel. 0151 - 20198181

GESUCHT!

Zu vermieten: Ladengeschäft, 95 m² in Lampertheim, Hauptstr., 2 Schaufenster, 3 Parkplätze, mit Personalraum und WC, Internet! Ideal für Büro, Verkauf, Ausstellung, Lager, frei ab sofort. Tel. 06206-4337 · Mobil 0172-3536960 La.-Hofheim: Erstbezug, neu renov., EFH, 5 ZKB, sep. G-WC, Wfl. ca. 137 m², mit Nebengebäude, Energieausweis, Vollwärmeschutz, Kachelofen, große Terrasse, neues Dach usw., von privat zu verkaufen oder zu vermieten. VKP: 179.000,- €. Tel. 0173-3431771

im

Wir suchen freundliche

Bedienung

im

Ihre Perspektive bei

Teil- und Vollzeit in

+ 1 Aushilfskoch mit Berufserfahrung

Zur Linde Alte Viernheimer Str. 26 · Tel. 0157 - 75280592

WS.03sa11

• Produktionshelfer (versch. interessante Tätigkeiten) • Staplerfahrer (mit Schein & Erfahrung) • Lagerhelfer • Maschinenführer Frau Stolzki freut sich über Ihren Anruf.

(0 62 41) 30 97 20

In der herrlichen Atmosphäre des Restaurant Mykonos lässt es sich Schlemmen wie in Griechenland. Foto: Eva Wiegand

Ihre Perspektive bei

Frühjahrsaktion läuft / Neue Angebote in 2011 / Infoveranstaltungen nutzen

Erfolgreich trainieren mit „Fit und in Form” me. Besuchen Sie die verschiedenen Yoga- und Pilateskurse, um Ihre Rücken und Schultermuskulatur zu dehnen und entspannen, oder nehmen Sie an den Aktionen auf der Trainingsfläche (Bauchweg-Training, Blockaden lösen durch Mobilisation, Stretch und Relax) teil. Sie sehen: Es gibt vieles zu entdecken – vor allem für den eigenen Körper. Unverbindliche Schnuppertermine können gebucht werden unter 06206-7038279 in Bürstadt, Nibelungenstraße 105 oder 06206-58894 in Lampertheim, Gaußstraße 39. zg

KÜCHEN CAMPUS: Weitere Aktionen geplant / Barmixer zeigte sein Können

Leckere Genussgarantie verzaubert Gourmetfreunde

· Schlosser · Industriemechaniker · Schweißer · Gärtner · Tiefbautechniker

Dipl. informatiker(in) gesucht Zur Verstärkung unseres Entwicklungs-Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n) Entwickler(in) in Festeinstellung Ihre Aufgaben: Planung und Umsetzung von Web-Anwendungen und komplexer Entwicklungsaufgaben • Qualitätssicherung und Deployment von Webapplikationen • Weiterentwicklung firmeneigener Softwarelösungen • Performance- und Stabilitätsoptimierungen • Evaluierung neuer Technologien im Umfeld unserer Lösungen Ihr Profil: Erfolgreich abgeschlossenes Hoch- bzw. Fachhochschulstudium als Informatiker(in) oder eine vergleichbare Ausbildung bzw. ein vergleichbarer Kenntnissstand • Erfahrungen als PHP-Anwendungs-Entwickler(in) • Überdurchschnittliche Kenntnisse im Bereich der Webtechnologien PHP5, MySQL5, JavaScript / Ajax / HTML, CSS • verantwortungsvoller, lösungsorientierter und effizienter Arbeitsstil verbunden mit sehr guten kommunikativen Fähigkeiten • Team- und Handlungskompetenz – auch in turbulenten Situationen • Nutzung fachlicher Netzwerke und Bereitschaft zur selbständigen Weiterbildung • Hintergrundwissen zur zielführenden Nutzung sozialer Netzwerke Ihre aussagefähige Bewerbung mit Referenzen (Beispielprojekte, Beispielcode, Facebook Account) richten Sie bitte an:

VMG, Vertriebs-Marketing-Gesellschaft mbH zu Händen von Frau Bund Niedesheimer Straße 18 • 67547 Worms E-Mail: bewerbung@vmg-mbh.de

zur Terminvereinbarung für unseren Außendienst mit Anzeigenkunden des

und lecker schmeckten. Kein Wunder, dass die zubereiteten Essen schnell vergriffen waren. zg Weitere Infos bei: KÜCHEN CAMPUS Heidelberger Straße 24

68519 Viernheim am Rhein-Neckar-Zentrum Telefon: (0 62 04) 789 66-0 info@kuechen-campus.de www.kuechen-campus.de Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10 bis 20 Uhr

Aufsichtspersonal gesucht !!! Für unser Team in den Spielotheken

in Lampertheim und Bensheim suchen wir

Unterstützung als Vollzeit, Teilzeit und auf 400-Euro-Basis. Bewerbung sollte telefonisch erfolgen unter: Automaten Jäger OHG

0 62 09 - 79 66 40 (Mo.-Fr. von 9-17 Uhr)

Wir sind die erfolgreichste Matratzenkette Europas mit über 750 Filialen in Deutschland.

Für unsere Filialen in Worms suchen wir ab sofort mehrere:

Verkäufer/-innen in Teilzeit mindestens 3 - 4 volle Tage

Terminierer/in gesucht

Treffpunkt für Gourmetfreunde: Barmixer Alexander Michel zauberte nicht nur leckere Cocktails. Foto: oh

Frau Seeber freut sich über Ihren Anruf.

(evtl. Springerfunktion)

Telefonische Terminvereinbarung mit Anzeigenkunden sowie Terminplanung für den Außendienst in Vollzeit. Daten- und Kundenverwaltung. MS-Office-Kenntnisse sind Voraussetzung. Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche Tätigkeit in vollklimatisierten Räumen. Gehalt: 1450 € brutto!

Schriftliche Bewerbung: VMG mbH, Postfach 2063, 67510 Worms Telefonische Bewerbung: 0 62 41 - 20 26 109 / Frau Gros Bewerbung per E-Mail: bewerbung@schlemmerblock.de Bewerbung per Web: www.schlemmerblock.de/jobs

04910

VIERNHEIM – Gourmetfreunde kamen am Dreikönigs-Wochenende im KÜCHEN CAMPUS in der Heidelberger Straße auf ihre Kosten. Von Donnerstagvormittag bis Samstag war Barmixer und Barista Alexander Michel im Küchen Campus in Aktion. Michel, der in verschiedenen Bars in Deutschland sein Handwerk erlernt hat und jetzt zusätzlich in Potsdam für „die Espressonisten“ den Gourmetfreunden des Kaffees, die verschiedenen Geschmackssorten näherbringt, mixte drei Tage lang vor Ort leckere Cocktails für die Gäste. Weitere Aktionen in Sachen Kaffee und Cocktails sind für das Jahr 2011 geplant. Doch damit nicht genug. Don Banaskiwitz, Leiter des KOCH CAMPUS Rhein-Neckar, bekochte die zahlreichen Gäste mit Leckereien, die optisch hervorragend aussahen, wunderbar dufteten

Rufen Sie an. Tel. (0 62 41) 3 09 72-0 www.persona.de

05011

kassen bezuschusst werden. Derzeit werden Teilnehmer für diese Kurse auf einer Interessentenliste erfasst, um bald starten zu können. Seit dem 15. Januar 2011 läuft die Frühjahrsaktion zum Thema Herz-Kreislauf-Training und Fettverbrennung. Für die Verbesserung der eigenen Leistungsfähigkeit wird ein begleitetes Drei-Monats-Programm angeboten. Das Paket ist buchbar für nur 80 Euro, ohne weitere Verpflichtungen einzugehen. Gerne berät Sie das Trainerteam vor Ort zu den Themen Halswirbelsäulensyndrom, Schulter-ArmSyndrom oder Antistressprogram-

WS.03sa11

BÜRSTADT/LAMPERTHEIM Auch im Jahr 2011 bieten ihre Treffpunkte für Gesundheit und Bewegung in Bürstadt und Lampertheim neue Angebote, um fit und gesund durch das Jahr 2011 zu gelangen. Besonderes Augenmerk wollen die Trainer der Fit und in Form GbR in diesem Jahr auf Wirbelsäulenschäden sowie Gelenk- und Knochenerkrankungen richten. Dazu werden Informationsveranstaltungen und Übungsstunden angeboten. Auch werden in der Nibelungenstraße 105 in Bürstadt wieder Präventionskurse stattfinden, die von den Kranken-

mit Biss und Engagement. Führerscheinklasse 3 Voraussetzung Wir erwarten: - Freundlichkeit - Zielstrebigkeit und Flexibilität - Freude im Umgang mit Menschen - eigenverantwortliches Arbeiten - Erfahrung im Verkauf Wir bieten: - ein gutes Festgehalt mit erfolgsorientierten Prämien - ein sehr gutes Betriebsklima - die sozialen Sicherheiten eines erfolgreichen Unternehmens Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Lichtbild: Matratzen Concord GmbH zu Händen Herrn Emde, Schönauer Str. 20, 67547 Worms

Stellen · Jobs Große Auflage · Kleiner Preis


SONDERAUSGABE

Mein Schönes Zuhause

Neue Insektenschutzgitter auch bei der Firma Wenzel

Ästhetisch und funktional: Sicherheitsglas im Innenbereich

Für jeden Geschmack die passende Fliese

Seite 3

Seite 6

Seite 8

R ATG E B E R R U N D U M S B A U E N · W O H N E N · E I N R I C H T E N

Foto: epr/CS Schmalmöbel

22. Januar 2011


2

M EI N SCHÖN E S ZU H AUSE

ANZEIGE

Mafi - begehbare Kunstwerke

Fensterleitfaden für stilvolle Energiesparfenster

Architektonische Lichtblicke

der “etwas andere” Holzfußboden

einmalig schön da natürliches Holz extrem strapazierfähig und besonders pflegeleicht auch fürs Bad geeignet

22. JANUAR 2011

Fachhändler BD Holz

Der aktuelle MAFI Katalog online unter www.Holz-Bluem.de

Besuchen Sie unsere Ausstellung

Wilhelm Blüm - Holzhandlung GmbH

In den Weißen Aspen 2 - 68642 Bürstadt-Bobstadt

Tel. 0 62 45 - 62 45 - Fax 0 62 45 - 66 45

Mehr im Internet: www.holz-bluem.de

jb.08sa10

Fachhändler GD Holz

Wir unterstützen Sie bei - Öl- und Gasheizungen - Komplett-Badsanierungen - Seniorengerechter Badplanung - Solaranlagen - Pelletanlagen

Bernd Lösch Erzbergstraße 19 68623 Lampertheim-Hofheim Tel. (0 62 41) 8 00 97 Fax (0 62 41) 8 33 34 info@sanitaer-heizung-loesch.de www.sanitaer-heizung-loesch.de

Ein wahrer Lichtblick: Mit wärmegedämmten und energiesparenden Fenstern und Türen lassen sich wertvolle Augenblicke umso leichter genießen. Foto: epr/HBI

FENSTER TÜREN ROLLÄDEN INNENAUSBAU EINBAUSCHRÄNKE EINZELMÖBEL BARRIEREFREI WOHNEN

Jürgen Krämer Tischlermeister

Wir beraten, planen, fertigen, liefern und montieren Werkstatt: Büro:

Industriestraße 1 Karlstr. 4 · 68623 Lampertheim · Tel. 0 62 06-42 84 · Fax 124 50

Unsere Leistungen Unsere Leistungen:

> Qualifizierte Beratung in den Einzelbereichen: Innendämmung

Elektrosmog Qualifizierte Renovierung Beratung in den Einzelbereichen: Schimmel

• Innendämmung • Elektrosmog • Renovierung • Schimmel > Professionelle Messungen, Probenahmen, Baudiagnostik

> Untersuchung von Wohnung, Schlafplatz, Arbeitsplatz

Untersuchung von Wohnung, Schlafplatz, Arbeitsplatz Elektrosmog-Abschirmungen bei Privat, Gewerbe, Professionelle Messungen, Probenahmen, Baudiagnostik EEG, EKG … FürSchimmelsanierung Ihr wohngesundes Zuhause führen wir aus: feuchteregulierende Innendämmung

> Für Ihr wohngesundes Zuhause führen wir aus:

Inh. Alexander Wiegand Töpferstraße 6

67549 Worms Töpferstraße 6 Tel.: 06241 – 97 79 800 67549 Worms Fax: 06241 – 97 79 801

www.emv-shop.com info@emv-shop.com

• Elektrosmog-Abschirmungen • Schimmelsanierung Maler- und Tapezierarbeiten • feuchteregulierende Innendämmung • Maler- und Tapezierarbeiten „Wolle von Wand zu Wand“ Verarbeitung von Baumwollputzen

Die nächste Ausgabe

Mein

Schönes Zuhause

erscheint am 26. Februar 2011

©Alexander Wiegand

I M PR E SSU M

WS.03sa11

Tel.: (0 62 41) 9 77 98 00 www.emv-shop.com info@emv-shop.com Fax: (0 62 41) 9 77 98 01

TIP Verlag GmbH Schützenstraße 50, 68623 Lampertheim Tel.: 0 62 06 - 94 50-0 · Fax: 0 62 06 - 94 50-10 www.tip-verlag.de · info@tip-verlag.de Geschäftszeiten: Mo. + Do. von 8.30 bis 17 Uhr, Di., Mi., Fr. von 8.30 bis 12.30 Uhr Anzeigenberatung für gewerbliche Kunden: Hildegard Schwara, Tel.: 06206 - 94 50 26, E-Mail: schwara@tip-verlag.de und Heiko Steigner, Tel.: 06206 - 94 50 18 E-Mail: steigner@tip-verlag.de ViSdP für den Anzeigen- und Redaktionsteil: Frank Meinel Druck: Reiff Zeitungsdruck GmbH, Offenburg Auflage: 26.900 Exemplare

Die Gestaltungsvorliebe und Fantasie von Hausbesitzern und -renovierern spiegelt sich zunehmend in Fenstern wider. Individuelle Maßanfertigungen in Form, Farbe und Material machen sie zu wahren Lichtblicken. Doch ein zeitgemäßes Fenster muss heute viel mehr können. Motiviert durch Umweltschutzaspekte und gestiegene Energiekosten, wird mehr denn je nach Einsparpotenzialen im Bereich Wärmedämmung gesucht. Diese Tatsache ist auch dem Markenhersteller HBI bekannt, der in seinem neuen Fensterleitfaden die faszinierende Fenster- und Türenvielfalt aus eigener Manufaktur aufzeigt. Die praktische Lektüre präsentiert in neuen Produktlösungen umgesetztes Know-how und bietet Informationen zu Schall-, Sicherheits- und Denkmalschutz. Vor allem aber informiert der Leitfaden darüber, wie mit energiesparenden Fenstern und Türen schon heute die Anforderungen der künftig geltenden Energieeinsparverordnung 2012, kurz EnEV, erfüllt werden können. Die gesetzliche Situation mit der Verschärfung der EnEV 2009 wirkt sich deutlich auf das Verhalten beim Fensterkauf aus. Mit den steigenden Anforderungen an den Wärmeschutz verändern sich allge-

mein die Bautiefen bei Fensterrahmen. So verbessert eine höhere Bautiefe nicht nur den Dämmwert des Rahmens, sondern ermöglicht auch den Einbau dickerer Gläser mit besseren Wärmedämmwerten. Ob aus Holz, Holz/Aluminium oder Kunststoff: Mit unterschiedlichen Bautiefen in den einzelnen Materialgruppen sind Energiesparfenster für höchste qualitative und optische Ansprüche erhältlich. Den passenden Rahmen aus Holz bilden die Bautiefen 68, 80 und 110 Millimeter, die sich durch Aluminium-Vorsatzschalen erhöhen lassen. HBI.ENERGY-Fenster aus Kunststoff sind in den Tiefen 70 und 86 Millimeter erhältlich. Der neue Fensterleitfaden zeigt, in welchen Glas-Rahmen-Kombinationen Fenster schon heute die Anforderungen der für 2012 geplanten EnEV-Novellierung erfüllen. Dass bei der Materialwahl alle Freiheiten bleiben, belegen Fensterlösungen wie zum Beispiel das HBI-ENERGY 2000 aus Holz/Aluminium. Hier lassen sich auf der Innenseite verschiedene Holzarten ganz nach eigenem Geschmack abstimmen. Das Material Aluminium verzaubert mit eleganten Außenansichten. Mehr unter www. hbi-fenster.de. epr


M EI N SCHÖN E S ZU H AUSE

22. JANUAR 2011

ANZEIGE

3

Winteraktion 2011 (gültig bis 31.03.2011)

Das Schüco-Wärmeschutzfenster für die kalte Jahreszeit r e t s n e F zum d n ① 6-Kammer Profilsystem Schüco THERMO 6 Classic e s s a P tz u h (in der Aktion ohne Aufpreis) c s n e t Insek u z h ② 3-Scheiben Isolierglas Ug=0,6 W/(m²K) LIGHT c u a r (mit reduziertem Gewicht, in der Aktion zum Sonderpreis) von Nehe preisen. Winter ③ max. mögliche Stahlverstärkung auf Maß geschnitten bis in jede Ecke (Standard ohne Aufpreis)

④ Gehrung mit schmaler V-Nut in perfekter Optik (Standard ohne Aufpreis)

⑤ mindestens 7 Pilzkopf-Verriegelungen mit Sicherheitsschließblech im Stahl verschraubt (ab RAM 980 X 920 mm, Standard ohne Aufpreis)

⑥ optional Griffolive und Bandabdeckungen in Edelstahl-Look (Standard ohne Aufpreis) Flächenheizsysteme wie Wand- und Fußbodenheizungen bringen viele Vorteile mit sich

Flach halten Angefangen mit der Energieeinsparverordnung 2009 über die Abschaffung der klassischen Glühbirne bis hin zu Stand-bySteckdosenschaltern: Alle Zeichen deuten in der heutigen Zeit auf energieeffizientes Handeln. Sowohl beim Neubau als auch bei Sanierungen setzen Bauherren und Besitzer einer Eigentumswohnung verschiedenste Maßnahmen ein, um Energie zu sparen. Hierzu zählt unter anderem auch eine moderne und ökonomische Heiztechnik. Vor allem Flächenheizungen sind dabei sehr zu empfehlen. Sie bringen etliche Vorteile mit sich und ersetzen daher zunehmend konventionelle Heizkörper. In Form von Fußboden- und Wandheizungen kommen sie in jedem beliebigen Raum zum Einsatz. Sperrige Heizkörper fallen vor allem als Staubfänger und durch ihre Größe auf. Schmutz und Staubpartikel setzen sich schnell

fest und lassen sich nur mühsam entfernen. Wesentlich wohngesünder und für Allergiker eine deutliche Erleichterung sind im Gegensatz dazu Flächenheizungen, die sich mit nur wenigen Millimetern über den Boden legen. Die Installation einer innovativen Wand- oder Fußbodenheizung spart außerdem anderweitig nutzbare Wohnfläche. Musste man bei konventionellen Fußbodenheizungen lange auf angenehme Wärme warten, so reagieren moderne Systeme dank integrierter Aluminiumwärmeleitbleche innerhalb weniger Minuten. Dank der Strahlungswärme fühlt man sich hingegen mit einer Wandheizung auch in weniger beheizten Räumen wohl. Bei richtiger Planung mit einem kompetenten Fachberater lassen sich Hindernisse, wie zum Beispiel kalt strahlende Außenwände, leicht vermeiden. pb

Fenster und Haustüren Zimmertüren Überdachungen Rollladen

Insektenschutz Klappläden Verglasungen

Otto-Hahn-Straße 17 · 68623 Lampertheim

Neue Insektengitter machen sich fast unsichtbar und lassen Luft und Licht herein

Ungebetene Gäste Sobald der Frühling mit steigenden Temperaturen ins Freie lockt, melden sich auch Stechmücken und Fliegen aus ihrem Winterschlaf zurück. In der Natur sind Insekten zwar unverzichtbar - doch aus den eigenen vier Wänden möchte man den ungebetenen Besuch gerne verbannen. Mückenstiche sind unangenehm, summende Fliegen können buchstäblich den Schlaf rauben. Ein probates Gegenmittel sind neuartige Schutzgitter für Fenster und Türen, die zwar die Eindringlinge stoppen, aber den Durchblick nicht beeinträchtigen. Der Insektenschutz fürs Fenster war schon immer die bessere und umweltfreundliche Alternative zur chemischen Keule - hielt aber immer auch einen Teil des einfallenden Sonnenlichts aus den Räumen fern. Aus diesem Grund hat die Forschungsabteilung des Herstellers Neher nun ein neues, hauchdünnes Gewebe namens „Transpatec“ entwickelt, das buchstäblich unsichtbar ist. Dank patentierter Webtechnik ist es möglich, reiß-

feste Fäden von nur 0,13 Millimetern Durchmesser herzustellen - sie sind damit kaum dicker als ein menschliches Haar. Dennoch bieten die Gitter aus dem feinen Material wirksamen Schutz vor Fliegen, Mücken und Co. Das Fenster kann somit stets geöffnet bleiben. Frische Luft strömt Tag und Nacht fast ungehindert ins Zimmer: Im Vergleich zu konventionellen Fiberglasgeweben verbessert die Innovation den Luftdurchlass um rund 140 Prozent. Trotz seiner feinen Fäden ist das Gewebe besonders robust. Die Witterungsbeständigkeit und Reißfestigkeit wurden von einem unabhängigen Prüfinstitut getestet und bestätigt. Da bei der Herstellung zudem auf PVC verzichtet wird, ist der Hightech-Insektenschutz zudem besonders wohngesund. Unter www.transpatec.de gibt es im Internet mehr Informationen, Bezugsquellen und Videos. Hier kann man auch ein kostenloses Muster des haarfeinen Gewebes bestellen, um sich selbst ein Bild davon zu machen. djd/pt


4

M EI N SchöN E S ZU h AUSE

ANZEIGE

22. JANUAr 2011

Sonnenschutz für die Terrasse rechtzeitig planen

Der nächste Sommer kommt bestimmt ... kisen hochsaison haben. Ob man frei tragenden Gelenkarm- und cassettenmarkisen oder Pergolamarkisen mit einer tragenden Konstruktion aus filigranen Aluminiumprofilen dabei den Vorzug gibt, hängt vom geplanten Einsatz und vom persönlichen Geschmack ab. Sinnvoll ist es auf jeden Fall, Komfortfunktionen wie Motorantrieb und Wettersensoren einzuplanen, die je nach Witterung automatisch für Sonne oder Schatten sorgen. Sie machen die Bedienung der Markise sicherer und einfacher. Frühzeitig geplant und bestellt, ist eine maßgeschneiderte Markise oder ein individuelles Glasdachsystem rechtzeitig zum Saisonstart geliefert und fix und fertig am haus montiert. Unter www.klaiber.de finden Interessierte Anregungen, Ideen und Informationen. pb

Foto: djd

Strahlender Sonnenschein und hochsommerliche Temperaturen - das kann man sich nur mit viel Fantasie vorstellen, wenn draußen Schmuddelwetter herrscht oder die Natur sich unter einer dicken Schneedecke verbirgt. Doch der nächste Sommer kommt bestimmt, und er wird wieder heiße Tage mit sich bringen, an denen man den Schatten einer textilen Markise über der Terrasse zu schätzen weiß. clevere warten mit der Planung ihres privaten Outdoorbereichs nicht so lange, bis warme Tage wieder ins Freie locken, sondern nutzen die kalte Jahreszeit dafür, dass zum Frühjahrsbeginn alles perfekt für die Outdoorsaison ist. Während draußen Väterchen Frost regiert, haben die Fachhändler mehr Zeit für eine ausführliche und intensive Beratung als im Frühjahr und Sommer, wenn Mar-

Naturholzmöbel vereinen Ursprünglichkeit mit modernem Zeitgeist

Info unter: 06206-910727

Sanitär – Heizung – Klima Finkenstraße 8 · Lampertheim

Tel. (0 62 06) 94 07-0

E-mail: info@bienefeld-lampertheim.de SH02mi09

Bäder

Ludwigstr. 68 67547 Worms Tel (0 62 41) 9 20 44-0

IHR SPEZIALIST

Fliesen

Möbel im Spaltholzdesign schaffen ein warmes und gemütliches Ambiente und sind dennoch zeitlos. Foto: epr/Voglaue Es ist der Wunsch nach harmonie und Wohlbefinden, der die Menschen dazu veranlasst, bei ihrer Einrichtung auf Möbel aus Naturholz zurückzugreifen. Naturnah wohnen ist ursprünglich und modern zugleich: holz strahlt Wärme und Geborgenheit aus, schafft ein entspanntes Ambiente und bildet einen ruhepol im hektischen Alltag. Naturholzmöbel überzeugen durch exklusives, modernes Design. Sie setzen auffällige Akzente im Wohnraum und entsprechen dem aktuellen Zeitgeist – und dies mit gebührendem respekt vor der Natur. Die nachhaltigen Naturholzmöbel des Traditionsunternehmens Voglauer bekommen ihren einzigartigen charakter dadurch,

dass das holz zum Beispiel gespalten wird, bevor daraus Schrank, Sitzbank oder Tisch gemacht werden. Aus der Spaltung, der natürlichen Maserung und dem individuellen Wuchs des holzes entsteht der „Used Look“: Dieser verleiht den authentischen Massivholzmöbeln ihren unverwechselbaren charakter. Kein Möbelstück gleicht dem anderen, denn die Bearbeitung des holzes garantiert, dass nur Unikate entstehen. Für den modernen Zeitgeist werden klare Formen und kontrastierende Materialien wie Satinato-Glas mit Kernbuche oder Wildeiche eingesetzt. Natur pur trifft unverwechselbares Design. Mehr unter www.voglauer. com. epr

· Wintergärten · Markisen · Pergolen · Carports · Faltelemente · Fenster · Haustüren · Zimmertüren · Einbauschränke · Möbel vom Feinsten · Treppen · Wand-/Deckenverkleidung · Innenausbau

Heizung Schwimmbad

Natürlich wohnen

LEISTUNGSGEMEINSCHAFT

- Meisterarbeit zahlt sich aus - seit 65 Jahren Ihr Partner -

Alles aus einer Hand Schreinerei Huber Telefon 06206-12583

E-Mail: info@schreinereihuber.de

SCHREINEREI

HUBER

MEISTERBETRIEB SEIT 1946


M EI N SCHÖN E S ZU H AUSE

22. JANUAR 2011

Sicherheitsglas beim Modernisieren

Variantenreiche Möglichkeiten

ANZEIGE

5

HAUSTÜREN? Die Haustürenadresse

Türen-Center

Mo.-Fr. 15-18 Uhr Sa. 9-12.30 Uhr

HEBLING über 50 Ausstellungs-Haustüren 68647 Biblis · Berliner Str. 32 Telefon 0 62 45/ 81 72 www.tuerencenter-hebling.de Heppenheimer Straße 4 68623 Lamp.-Hüttenfeld

GmbH

Tel. 06256 / 1425

Fax 06256 / 1485

Carports

Überdachungen Stahlbalkone · Treppen · Geländer · Tore · Zäune · Elektroantriebe

www.treppenwolf.de

Gleichermaßen ästhetisch und funktional: Sicherheitsgläser im Innenbereich. Foto: CLIMAplusSECURIT-Partner/CASA wöhnliche Vielfalt aufweist: Mit Innentüren, Trennwänden und Wandverkleidungen, Fußböden, Fliesen, Duschen, Türen und Vordächern, Möbeln, Treppen, Spiegeln und selbst Heizkörpern aus Glas sind den Ideen kaum Grenzen gesetzt. Bei einer Modernisierung des Zuhauses besteht zudem die Chance, die Sicherheit zu verbessern. Im Innenbereich ist Sicherheitsglas wie beispielsweise Securit - anders als im Außenbereich - nicht überall vorgeschrieben. Gerade in Haushalten mit Kindern ist die Wahl von

Kompetenz Glas Kompetenz in Glas Entspannung wird zum Erlebnis

Sicherheitsglas jedoch angeraten, da einfaches Glas zum Beispiel „Bobbycar-Attacken“ schon nicht standhält. Securit-Glas dagegen kann den Glasbruch nahezu vollständig verhindern. Auf variantenreiche Möglichkeiten müssen Modernisierer dabei nicht verzichten. Verbesserte Techniken der Glasverarbeitung sorgen dafür, dass ein Höchstmaß an Sicherheit einhergeht mit ästhetisch anspruchsvollem Design. Auf www.das-kannglas.de gibt es mehr Informationen. bbs

29

@

Lokalberichte

www.tip-verlag.de

Gipser & Stukkateurmeister Betrieb

Duschkabinen aus Glas, natürlich von SystemSystemGlas & Spiegel Partner Partner

Innenputz · Außenputz Vollwärmeschutz Anstrich

FZ Glas & Spiegel Tel.Tel. (0 62 47)47) 90 90 51 51 1919 (0 62 FZ Glas & Spiegel Berliner 10-12 www.fz-glas-spiegel.de www.fz-glas-spiegel.de Berliner Str. Str. 10–12 67551 Wo.-Pfeddersheim 24-h-Glasbruch-Notdienst 24-h Glasbruch-Notdienst 67551 Wo.-Pfeddersheim • Türen • Überdachungen • Duschkabinen • Ganzglastürenu.u.-Anlagen -Anlagen FensterFenster • Türen • Überdachungen • Duschkabinen • Ganzglastüren

awa48mi09

Täglich aktuelle

UZER

Mehr Behaglichkeit und bis zu 35% weniger Heizkosten.*

Entspannung wird zum Erlebnis mit Duschkabinen aus Glas natürlich von

F Z

jb.08sa10

Für immer mehr Menschen wird das Zuhause zum sozialen Lebensmittelpunkt. Man trifft sich mit Freunden und macht die eigenen vier Wände zu einem Wohlfühlort, an dem es sich sowohl gemeinsam genießen als auch in Ruhe abschalten lässt. Zu diesem Trend, auf Englisch „homing“ genannt, trägt auch eine Modernisierung oder Renovierung bei, um das Haus oder die Wohnung heller, freundlicher und großzügiger zu gestalten. Glas steht dabei konstant hoch im Kurs, da das Material eine außerge-

* Kostenersparnis bezieht sich auf die durch die Außenwände abgegebene Heizenergie.

Bonifatiusstr. 84 Bürstadt 68642 Tel. 0 62 06 / 71 01 67 Fax 0 62 06 / 96 46 51 Mobil 01 71 / 6 21 49 61

www.bad-quintett.de

DAS BAD-QUINTETT: ALLES AUS EINER HAND - STAUBFREI DANK AIRCLEAN Das Bad-Quintett bietet Ihnen alle Sanitär-, Heizungs-, Fliesen-, Maler-, Elektround Holzarbeiten

Unser Partner für Sanitär- und Heizungstechnik

Albert-Schweitzer-Str. 5

zum Festpreis

Termin-Hotline:

direkt an der B 44 Lampertheim Tel. 0 62 06 - 28 80

Unser Fachmann für Holz

Otto-Hahn-Str. 15

Lampertheim Tel. 0 62 06 - 34 69

6.500,-

06206 - 2880

Lampertheim Tel. 0 62 06 - 34 68

Wormser Str. 42

Quinto"

Unser Bad " fix und fertig

Unser Fliesenprofi

Unser Spezialist in allen Elektrofragen

Kaiserstraße 37

Lampertheim Tel. 0 62 06 - 24 47

Unser Experte für Malerarbeiten

Sandtorfer Weg 65

Lampertheim Tel. 0 62 06 - 5 43 83

BERATUNG · PLANUNG · AUSFÜHRUNG · BAUSCHUTTENTSORGUNG · AUSFÜHRUNG IN WENIGEN TAGEN · EIGENLEISTUNGEN SIND MÖGLICH


6

M EI N ScH öN E S ZU H AUSE

ANZEIGE

22. JANUAR 2011

Farben wirken unterbewusst

ABC der Farbpsychologie

Farbtöne von Violett bis Lila liegen derzeit in jedem Bereich voll im Trend. Foto: tdx/Akzo Nobel/Glasurit

BAIER Otto-Hahn-Straße 5 68623 Lampertheim Tel. 0 62 06 - 951 32 86 Fax 0 62 06 - 951 32 87

www.baier-ueberdachungen.de

• Überdachungen • Markisen / Jalousien • Wintergärten • Carports • Fliegenschutz • Falt- und Schiebetüren / Alu • Pergolen • Seitenteile • Vordächer • Eindeckungen

Bei der Farbwahl für einen Raum ist die eigene Lieblingsfarbe nicht unbedingt die beste Wahl. Farben wirken sich auf unsere Stimmung aus und können diese beeinflussen. Farbpsychologie findet sich überall in unserem Leben wieder. Führungskräfte wie Manager oder Politiker achten bei ihrer Kleidung bewusst auf die Wirkung der Farben. Blau beispielsweise erweckt beim Betrachter die Assoziation von Ehrlichkeit, während man in Rot eher energisch und bestimmt wirkt. Restaurants werden ebenfalls gerne in Rot- und Orangetönen gehalten, da diese Farben appettitanregend wirken. Die Wände von Krankenhäusern und Schulen werden dagegen oft in Grün gestrichen, da dies Ruhe, Hoffnung und Natürlichkeit ausstrahlt. Die richtige Farbe am richtigen Ort sorgt für eine besser Stimmung und ein gesteigertes Wohlbefinden. Eine anregende Wirkung verbreiten generell alle Rot- und Orangetöne. Rot ist die

Farbe des Tuns. Fühlt man sich träge und antriebslos, kann ein roter Wohnraum Abhilfe schaffen. Ansonsten eignet sich Rot sehr gut für den Hobby- oder Fitnessraum. Es lässt den Puls steigen und vermittelt Energie. Orange wirkt apettitanregend, fröhlich, kommunikativ und harmonisch. Die Experten empfehlen diese Farbe daher in Räumen, in denen viele Menschen zusammenkommen. Ideal passt Orange als Grundfarbe im Esszimmer. Kühle Farben wie Grün und Blau verbreiten entgegen der allgemeinen Annahme keine kalte Atmosphäre. Ganz im Gegenteil: Sie tragen zu einer entspannten, ruhigeren Grundstimmung bei. Sowohl für den Schlafbereich als auch das Badezimmer sind Blau- und Grüntöne daher absolut empfehlenswert. Grün kann als Wandfarbe in Zimmern von hyperaktiven Kindern zu deren Beruhigung beitragen und für mehr Ausgeglichenheit sorgen. pb

MÖBEL-SONDERPOSTEN

www.moebel-sonderposten.de

Garten- Landschaftsbau und Pflege Ihre Experten für Garten & Landschaft

Mitglied im Fachverband Ga-La-Bau Hessen-Thüringen e.V.

Hecken- und Baumpflege Baumfällung Seilklettertechnik Wurzelrodung Entsorgung u.v.m.

Stefan Friedrich • 68623 Lampertheim - Hofheim Tel. 06241 / 2001-566 • Handy 0172 - 873 53 51

KARL HEINZ

KOCH Bäder & Heizung

Inhaber: Ralf Jährling

Zeppelinstr. 3 · Industriegebiet Ost · 68642 Bürstadt · Tel. 06206-710352

www.koch-jaehrling.de - email: info@koch-jaehrling.de

stigen n ü g n a l h a w Riesige Aus tergruppen Pols

20%

*

auf alles

* ausgenommen Matratzen, Lattenroste und bereits reduzierte Ware

Große Auswahl an indischen Möbeln Seehofstraße 64 a 64653 Lorsch (Gewerbegebiet Süd)

Tel. 06251 / 588848

Öffnungszeiten: Mo.-Fr.: 10-18 Uhr, Sa.: 10-16 Uhr Jeden Sonntag = Schautag von 13-17 Uhr (keine Beratung, kein Verkauf)


22. JANUAR 2011

M EI N SCHÖN E S ZU H AUSE

ANZEIGE

7

Laminatböden erobern jetzt auch die Badezimmer und Küchen

Natur am Boden Holz hat im Bereich der Innengestaltung der eigenen vier Wände schon längst die Herzen der Bauherren und Architekten gewonnen. Ob an Boden, Wand und Decke oder in Form von Einrichtungsgegenständen – die natürliche und warme Anmutung überzeugt in jedem Wohnraum. Problematisch wurde es bisher in Feuchträumen, denn ohne geeignete Lasur oder Beschichtung sind der direkte Kontakt mit Wasser oder die ständige Feuchtigkeit Gift für viele Baustoffe und Materialien. Doch auf die sinnliche Ausstrahlung eines Bodens in Holzdekor muss selbst in Küche und Bad nun nicht mehr verzichtet werden. Wie auch bei der Herstellung von Wasser abweisender Kleidung gibt es eine Feuchtigkeit abweisende Technologie für Laminatböden. MRTech lautet das Prinzip und prädestiniert neue Kollektionen für den Einsatz in Feuchträumen wie Badezimmer und Küche.

Denn das Wasser wird durch das Auftragen einer speziellen Rezeptur in die Fugen der Laminatdielen daran gehindert, an den kritischen Stellen in das Material einzudringen. Testreihen unter realen Bedingungen, in denen der Laminatboden feucht gewischt wurde und Wasserspritzern sowie längere Zeit stehenden Wasser ausgesetzt wurde, waren durchweg erfolgreich. Neben diesen positiven Ergebnissen in puncto Aufquellen der Laminatplanken überzeugt das Wasser abweisende Laminat durch eine rutschsichere Oberfläche, erhöhte Widerstandsfähigkeit gegen Stöße und eine verbesserte Resistenz der Oberfläche gegen Schmutz und Flecken. Denn gerade in Küchen und Bädern gilt es, besonderen Beanspruchungen standzuhalten. Wer es lieber klar und puristisch mag, wird mit einem modernen Steindekor auf seine Kosten kommen. pb

Umzüge - Transporte - Entsorgungen

Küchen- und Büromöbelmontage

Wormser Straße 13 · 68623 Lampertheim Telefon 06206-951656 · Fax 06206-951697 E-Mail mvw-transporte@gmx.de

Valon Bodenbeläge Verlegung von Laminat, Parkett, PVC, Kork, Linoleum, Teppich, uvm. Verkauf auf Anfrage Valon Bajrami Beinestraße 1a 68642 Bürstadt

Handy 0174-8944370 Privat 06206-75629 Hagenstraße 51 68623 Lampertheim Tel. 0 62 06 / 59 931 Fax 0 62 06 / 15 87 96 seit über 10 Jahren Mobil 01 71 - 458 75 38 e-mail: fdajaku@aol.com

• Beratung, Planung, Ausführung • Pflasterarbeiten jeder Art • Natursteinabeiten • Trockenmauern, Mauerarbeiten • Baumfällung, und -beschneidung • Rückschnitte aller Art, • Häckselarbeiten • Rasenpflege und Neuanlage • Böschungssicherung • Teiche, Zaunanlagen

• Abbrucharbeiten • Kanalarbeiten • Revisionsschächte • Mauertrockenlegung • Aushubarbeiten • Kehr- und Winterdienst • Dachrinnenreinigung • Entrümplungsarbeiten • Hausmeistertätigkeiten • sämtliche Transportarbeiten

Otto-Hahn-Straße 5 68623 Lampertheim Telefon 0 62 06-5 27 69 · Fax 0 62 06-5 65 58 fensterbau-schuster@gmx.de

Mo.- Fr. 8 – 12 Uhr und 13.30 – 17 Uhr · Sa. nach Vereinbarung

Wenn Sie Ihre Kunden schnell und effizient en 0 Jahr erreichen wollen … ber 3 Seit ü d im Rie

Foto: djd/Hamberger Flooring

www.tip-verlag.de


8

ANZEIGE

M EI N SCHÖN E S ZU H AUSE

- 300 m² große Ausstellung - Komplett Bad- und Wohnraumsanierung - Verlegung von Wand- und Bodenfliesen aller Art - Sanitärarbeiten - staubfreies Arbeiten - professionelle Beratung

KURZ NOTIERT Dampfbad Derzeit boomen Erkältung, Schnupfen und Heiserkeit. Betreibt man regelmäßig Wellness, muss man das Bett jedoch nur selten hüten: Fühlen Körper und Geist sich wohl, reduziert dies den Stressfaktor und macht resistent gegen Krankheiten. Ein luxuriöses, alle Sinne ansprechendes Dampfbad zum Beispiel bietet Entspannung, erhöht die Zufriedenheit und beugt gesundheitlichen Beschwerden vor. Ein besonderes Wellness-Vergnügen genießt, wer das neue, multifunktionale Erlebnis-Dampfbad SenseSation von Hoesch installiert. Die Wärme des Wasserdampfes wirkt wohltuend auf Körper und Geist: Die Schwitzkur befreit den Atem, beruhigt die Bronchien und macht Erkältung und Co gehörig Dampf. Ähnlich wie eine herkömmliche Sauna, verbessert das Dampfbad den Stoffwechsel, die Durchblutung, das Immunsystem und den Kreislauf. Während acht Seitenbrausen einen sanften Massageeffekt erzielen, sorgen eine Regen- sowie eine Handbrause und ein Kneipp-Schlauch für belebende Wassergüsse. Ein besonderes Highlight sind die „sinnlichen“ Anwendungen: Der sanfte Klang leiser Musik, anregendes Farblicht und dezenter Duft werden komfortabel über ein integriertes Bedientableau mit moderner Menüführung gesteuert. Mehr unter www.hoesch-design. com. epr

Besuchen Sie uns, wir beraten Sie gerne.

jb.38sa10

Ihr neues Bad aus einer Hand

22. JANUAR 2011

Mo.–Fr. 8–12 Uhr + 14–18 Uhr Sa. 8–12 Uhr

Fliesen Schmidt GmbH

Lampertheim · Spargelweg 6 Tel. (0 62 06) 5 29 82 / 3 · www.fsfliesenschmidt.de

Für jeden Geschmack die passenden Fliesen

Gesund leben dank Keramikboden

Kreative Köpfe können ihre Ideen mit CERO®CREATIV an Wand und Boden verwirklichen. Foto: Homeplaza/cero-epr.de Krebserzeugende Chemikalien, allergene Stoffe oder gesundheitsschädigende Weichmacher stecken oft in Textilien und Bodenbelägen und wirken sich negativ auf unsere Gesundheit aus. Zum Glück kann man dieses Gesundheitsrisiko vermeiden, indem man sich für einen wohngesunden Bodenbelag entscheidet. Fliesen stellen dabei eine optimale Alternative zu konventionellen Bodenbelägen wie Parkett, Laminat und Teppich dar – und das nicht nur in Küche und Bad. Denn dank ihrer vielfältigen Optik und flexiblen Oberfläche machen sie auch im Wohn-, Schlaf- und Arbeitszimmer eine gute Figur. Gemäß dem Motto „Gesundes Wohnen mit Keramik“ bringen Fliesen eine Handvoll wohngesunder Vor-

teile mit sich. Sie enthalten weder gesundheitsschädliche Stoffe noch nehmen sie welche aus der Umwelt auf. Sie dünsten nicht aus und sind zudem noch unglaublich pflegeleicht. Auch Krankheitserreger wie Grippeviren oder Bakterien und Pilze haben keine Chance. Höchste Ansprüche an ein gesundes Leben ohne Niesen, Jucken oder rote Augen können damit erfüllt werden. Die Keramik Union AG bietet mit ihrer großen Auswahl an verschiedenen Fliesensorten etwas für jeden Geschmack. Die „Holzfliese“ beispielsweise legt sich in der Optik eines Echtholzbodens in warmen Braun- und Holztönen in jeden Raum. Wer es etwas bunter mag, für den ist CERO®CREATIV etwas. Bei die-

ser Fotofliese kann man jedes beliebige Motiv individuell an Wand und Boden realisieren. Die Fliesenserie CERO®CAFE erwärmt Herz und Auge von Kaffeefreunden. Ob dunkles „Choco“, sanftes „Cappuccino“ oder helles „Latte“ – die Steinzeugfliesen in den warmen Farbtönen lassen sich auf unterschiedlichste Weise miteinander kombinieren. Über Kratzer oder Flecken braucht man sich übrigens auch nicht zu ärgern, denn dank seiner Widerstandsfähigkeit ist der keramische Bodenbelag resistent gegen Schrammen, Macken und Missgeschicke. Weitere Informationen zu einer wohngesunden Lebensweise sowie zu den verschiedenen Fliesenmodellen gibt es unter www.homeplaza.de. epr


Tip03sa11